PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radeon X1950 Pro 512MB AGP schneller als Gainward Bliss GeForce 7800 GS+ AGP 512MB


Seiten : [1] 2

Stefan 008
2006-12-30, 11:05:04
hallo

würde gerne wissen ob die neuen Ati AGP Karten ( Sapphire RADEON X1950 PRO 512MB DDR3 AGP ) schneller sind/ist als die Nvidia Gainward Bliss 7800GS+ AGP 512 (GeForce 7900 G71 chip)

Danke schonmal

gruß
Stefan

Gast
2006-12-30, 11:15:38
Hmm, eigentlich sollte zumindest die GS+ mit vollen 6 Quads schneller sein als die x1950pro.

Rolsch
2006-12-30, 11:18:20
http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/

Zumindest den Vergleich mit ner 7800 GS sieht man da und auch das PCIe wohl immer noch keine Geschwindigkeitsvorteile hat.

Gast
2006-12-30, 11:20:07
Naja, der Leistungsunterschied zwischen einer normalen 7800GS mit 16 Pipelines und der 7800GS+ mit vollwertigem G71 ist aber schon enorm.

BUG
2006-12-30, 13:45:49
..ich würde mal tippen, die beiden Karten sind in etwa gleich schnell. Bei älteren Spielen leichte Vorteile für die GS+, bei Shaderlastigen neueren Spielen die X1950Pro. Die X1959Pro hat dabei noch den Vorteil bessere Bildqualität (WUAF / HDR + FSAA). Stromverbrauch wird vermutlich ähnlich sein, bei der Kühlerkonstruktion sehe ich die GS+ etwas im Vorteil (Lautstärke).

Letztendlich ist die X1950Pro knapp 100,- Euro günstiger, also würde ich zu X1950Pro greifen. :)

cu
BUG

Melbourne, FL
2006-12-30, 13:49:45
Das hier sollte zumindest einen Anhaltspunkt geben:

http://www.hartware.de/review_668.html

Dort wird allerdings "nur" die 7800GS mitgetestet.

Alexander

AnarchX
2006-12-30, 13:56:35
Das hier sollte zumindest einen Anhaltspunkt geben:

http://www.hartware.de/review_668.html

Dort wird allerdings "nur" die 7800GS mitgetestet.


Die eben 45% weniger GPU-Power hat als die 7800GS+ und deswegen für die Fragestellung des Threads sinnlos.

Ich würde hier mal schauen:
http://www.digit-life.com/articles2/digest3d/index0609.html
Der Vergleich X1950Pro vs 7900GT sollte sich übertragen lassen.

Ansonsten gibt es auch noch Games wie NfS:C, AoE3, SC: DA wo sich die X1950Pro überdeutlich abhebt.

Gast
2006-12-30, 14:16:38
Davon abgesehen, ich würde nicht die übertaktbarkeit der 7800 GS+ unterschätzen.

Der geringe Chiptakt macht schon einiges aus... ich habe das mal getestet... damit lassen sich alleine steigerungen von >30% erzielen, ohne am Speicher zu schrauben! 450 MHz sind für so eine Karte ja ein Witz, die meisten dürften locker 500+ MHz machen.

Und bei 550/750 oder so sieht es dann ganz anders aus.

wie ist denn das potential der ati karte?

Gast
2006-12-30, 14:26:26
wie ist denn das potential der ati karte?Weniger gut bis nicht vorhanden. Beim RV570 sind meist gerade mal ein paar MHz drin.

up¦²
2006-12-30, 14:27:12
BTW: aufpassen, zunehmend Betrügereien mit der Bliss+!

Ebenfalls nur 20 statt 24 Pipelines, 11. Dez. 2006
Rezensentin/Rezensent: M. Alfes "Silversurfer" (Bad Neuenahr) - alle meine Rezensionen ansehen

Habe mir die Karte Anfang Dezember 2006 hier bei Amazon online per express bestellt. Lieferung war wirklich superschnell und pünktlich. Die Grafikkarte war auch absolut in Ordnung und ließ sich leicht installieren. Der beigefügte Stromadapter funktionert einwandfrei (man muß alle beiden Molex Stecker an-
schließen). Beim anschließenden 3DMark 03 kam dann die Ernüchterung: magere 13.500 Punkte !!! Und das mit 24 Pipelines?????? Das ließ nichts Gutes erahnen und die Bestätigung meiner Befürchtungen folgte dann prompt, als ich dann Rivat Tuner und Everest Ultimate Edition ins Spiel brachte: Lediglich 20 Pipelines: eine Frechheit für das Geld und vor allem entspricht die Karte nicht dem, was auf dem Karton steht. Karte ging natürlich sofort wieder zurück zu Amazon. Ich denke der Fehler liegt bei Gainward, die versuchen Karten mit defekten Pipelines als vollwertige 7800GS+ zu verhökern, echt gemein. Hier sollte Amazon sich wirklich einmal versichern lassen von der Firma Gainward, dass die eingekauften Karten auch tatsächlich das halten was der Karton verspricht. Ansonsten ist die Karte TOP, sehr leise, extrem gut zu übertakten (lief bei mir mit 620/1520 Mhz.)Tja, aber so kann ich leider nur einen Stern geben, Sorry Gainward, Sorry Amazon.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b000ftwurm/geizhalspre03-21/ref=nosim?m=A3JWKAKR8XB7XF

AnarchX
2006-12-30, 14:32:39
BTW: aufpassen, zunehmend Betrügereien mit der Bliss+!


Ja die GS+ scheint langsam durch die GHL-Version ersetzt zu werden, wobei diese aber dann mit 500/700MHz (http://geizhals.at/deutschland/a228633.html) daherkommt.
Was aber natürlich trotzdem ärgerlich ist, wenn man eine 24PP Karte bestellt hat.

up¦²
2006-12-30, 14:39:13
Ja die GS+ scheint langsam durch die GHL-Version ersetzt zu werden, wobei diese aber dann mit 500/700MHz (http://geizhals.at/deutschland/a228633.html) daherkommt.
Was aber natürlich trotzdem ärgerlich ist, wenn man eine 24PP Karte bestellt hat.

Tja - welche Kunde (Händler sind ja auch welche ... :biggrin: ) soll da noch durchblicken ...
http://geizhals.at/eu/?fs=7900+agp&in=&x=30&y=10

Die 30€ verführen dann schon mal zu einer kleinen versehentlichen Verwechslung. Wenn Gainward das aber selber "macht", wäre das einfach nicht ok.

Gast
2006-12-30, 14:56:43
Habe mir die Karte Anfang Dezember 2006 hier bei Amazon online per express bestellt. Lieferung war wirklich superschnell und pünktlich. Die Grafikkarte war auch absolut in Ordnung und ließ sich leicht installieren. Der beigefügte Stromadapter funktionert einwandfrei (man muß alle beiden Molex Stecker an-
schließen). Beim anschließenden 3DMark 03 kam dann die Ernüchterung: magere 13.500 Punkte !!! Und das mit 24 Pipelines?????? Das ließ nichts Gutes erahnen und die Bestätigung meiner Befürchtungen folgte dann prompt, als ich dann Rivat Tuner und Everest Ultimate Edition ins Spiel brachte: Lediglich 20 Pipelines: eine Frechheit für das Geld und vor allem entspricht die Karte nicht dem, was auf dem Karton steht. Karte ging natürlich sofort wieder zurück zu Amazon. Ich denke der Fehler liegt bei Gainward, die versuchen Karten mit defekten Pipelines als vollwertige 7800GS+ zu verhökern, echt gemein. Hier sollte Amazon sich wirklich einmal versichern lassen von der Firma Gainward, dass die eingekauften Karten auch tatsächlich das halten was der Karton verspricht. Ansonsten ist die Karte TOP, sehr leise, extrem gut zu übertakten (lief bei mir mit 620/1520 Mhz.)Tja, aber so kann ich leider nur einen Stern geben, Sorry Gainward, Sorry Amazon.:uhammer:
Wäre ich an Stelle von Amazon würde ich dem nicht einen Cent zurückzahlen.

Gast
2006-12-30, 15:13:29
hallo

würde gerne wissen ob die neuen Ati AGP Karten ( Sapphire RADEON X1950 PRO 512MB DDR3 AGP ) schneller sind/ist als die Nvidia Gainward Bliss 7800GS+ AGP 512 (GeForce 7900 G71 chip)

Danke schonmal

gruß
Stefan

Hör nich auf das Fanboy gequake.
Wenn du die Karte länger als 1 jahr nutzen möchtest, dann gibt nur eine antwort : ATI x1950pro

Gast
2006-12-30, 15:15:52
wie ist denn das potential der ati karte?

Wenn du zukunftige games flüssig zoggen möchtest.......ATI

Raff
2006-12-30, 15:52:04
..ich würde mal tippen, die beiden Karten sind in etwa gleich schnell. Bei älteren Spielen leichte Vorteile für die GS+, bei Shaderlastigen neueren Spielen die X1950Pro. Die X1959Pro hat dabei noch den Vorteil bessere Bildqualität (WUAF / HDR + FSAA). Stromverbrauch wird vermutlich ähnlich sein, bei der Kühlerkonstruktion sehe ich die GS+ etwas im Vorteil (Lautstärke).

Für alte Spiele ist ein G7x IMO besser geeignet als ein RV570. 16xS plus TSSAA und 16x HQ-AF bietet (auf Kosten der Leistung) eine absolut bessere Qualität. Bei neuen Spielen ist das natürlich irrelevant. Ich stimme zu, dass die X1950 Pro besser für aktuellen Kram ist.

MfG,
Raff

Gast
2006-12-30, 17:20:54
Für alte Spiele ist ein G7x IMO besser geeignet als ein RV570. 16xS plus TSSAA und 16x HQ-AF bietet (auf Kosten der Leistung) eine absolut bessere Qualität. Bei neuen Spielen ist das natürlich irrelevant. Ich stimme zu, dass die X1950 Pro besser für aktuellen Kram ist.

Was soll diese Quatsch Behauptung? Warum sollte die X1950 Pro besser sein?

Noch viel weniger verstehe ich das Argument, das bei hohen Qualitätseinstellungen und aktuellen Games die ATI besser sein soll. WARUM?

Das Ergibt für mich keinen Sinn! Denn zum einen ist die Leistung dieser Karte NICHT AUSREICHEND um diese Qualität auch mit vernünftiger Leistung nutzen zu können und zum anderen, sehe ich nun wirklich keinen anderen Vorteil an der ATI Karte.

Diese Karten werden sowieso nur unter DirectX 9 zum Einsatz kommen können und da ist das entscheidende Merkmal immer noch Rohpower und Shaderpower... aber die nV lässt sich gut übertakten, die X1950 Pro auch???

Raff
2006-12-30, 18:04:09
Diverse Tests neuerer Spiele zeigen, dass die G7x-Architektur da nicht so gut weg kommt wie R580-basierende Grafikkarten. Die Bliss ist maximal 7900-GT-Niveau (512 MiB), nicht mehr.

MfG,
Raff

up¦²
2006-12-30, 18:07:14
Was soll diese Quatsch Behauptung? Warum sollte die X1950 Pro besser sein?

Noch viel weniger verstehe ich das Argument, das bei hohen Qualitätseinstellungen und aktuellen Games die ATI besser sein soll. WARUM?

Das Ergibt für mich keinen Sinn! Denn zum einen ist die Leistung dieser Karte NICHT AUSREICHEND um diese Qualität auch mit vernünftiger Leistung nutzen zu können und zum anderen, sehe ich nun wirklich keinen anderen Vorteil an der ATI Karte.

Diese Karten werden sowieso nur unter DirectX 9 zum Einsatz kommen können und da ist das entscheidende Merkmal immer noch Rohpower und Shaderpower... aber die nV lässt sich gut übertakten, die X1950 Pro auch???

Was polterst du hier rum wie ein Fletz?
Les und informier dich erstmal :wink:
http://www.hartware.de/review_668.html

Raff
2006-12-30, 18:10:19
Den wollte ich auch gerade reineditieren. Da fehlt zwar die 6-Quad-7800-GS, aber man kann anhand der Rohleistungen grob erkennen, wohin die Leistung geht.

MfG,
Raff

Tinc
2006-12-30, 18:18:05
Mall eine Frage, wie viele modele gibt es den mit 512MB für AGP auser jetzt der Sapphire?

Gast
2006-12-30, 18:21:29
aber eine pro ist keine XT
generell frage ich mich was der user überhaupt spielen will, und ob nicht die cpu schon den flaschenhals darstellt?!

Gast
2006-12-30, 18:28:25
aber eine pro ist keine XT
generell frage ich mich was der user überhaupt spielen will, und ob nicht die cpu schon den flaschenhals darstellt?!

Na und, deswegen würde ich mir trotzdem die Zukunft leistungsfähigere Grafikkarte kaufen, auch wenn ich einen kleinen Prozessor hätte. Das kann sich ja genau so ändern, bzw sind die in Spiele in letzter Zeit immer GPU-lastiger geworden.

Gast
2006-12-30, 18:50:42
und wieder ein agp brett kaufen?
langsam wirds lächerlich

manche hängen wohl auch mit 20 noch an der mutterbrust... ;D

Stefan 008
2006-12-30, 19:29:48
momentan hab ich einen Pentium Mobile ( Dothan ) der mit 2,8Ghz läuft und die Bliss+
dachte mit der ATi kann ich vielleicht noch etwas Leistung rauskitzeln , da die Ati gerade mal 230.-EUR kostet und ich für meine Bliss+ bestimmt noch 200 bekomme wären 30.-EUR für etwas mehr Leistung und Bildquali für mich in Ordnung, deshalb wollte ich wissen ob die Ati mehr leistet als die Nvidia , momentan spiele ich G3 , Battlefield 2142,bischen Oblivion ,Warhammer MoC,Medieval 2,ab und zu Carbon usw.. alles soweit möglich mit der Auflösung von 1680:1050 +AA und Ani. Einen Core2Duo Rechner + PCIe will ich frühestens im Frühjahr wenn nicht sogar erst im Sommer anschaffen,mal sehen wie lange mein AGP System noch reicht .

StefanV
2006-12-30, 19:30:16
Für alte Spiele ist ein G7x IMO besser geeignet als ein RV570. 16xS plus TSSAA und 16x HQ-AF bietet (auf Kosten der Leistung) eine absolut bessere Qualität. Bei neuen Spielen ist das natürlich irrelevant. Ich stimme zu, dass die X1950 Pro besser für aktuellen Kram ist.

MfG,
Raff
Für ältere SPiele geht nichts über Crossfire AA ;) ;)

@Stefan008

Was du vor hast, ist finanziell gesehen nicht sinnvoll.
Für das Geld, was du für dein Zeugs bekommst, könnte durchaus ein Conroe (oder ALlendale) samt Brett drin sein...

BadFred
2006-12-30, 19:45:17
Für ältere SPiele geht nichts über Crossfire AA ;) ;)

@Stefan008

Was du vor hast, ist finanziell gesehen nicht sinnvoll.
Für das Geld, was du für dein Zeugs bekommst, könnte durchaus ein Conroe (oder ALlendale) samt Brett drin sein...
Fehlen aber noch Speicher und eine neue Graphikkarte... ;) Ändert aber nichts daran, daß das Umrüsten von GS+ auf die Pro keinen Sinn hat.

Stefan 008
2006-12-30, 19:57:20
so wie ich gerade bei ebay gesehen hab gibt es für die Bliss+ noch über 250.-EUR würde sich da der verkauf und neukauf der Sapphire X1950Pro 512 AGP nicht lohnen wenn sie etwas schneller ist ? ,zumal ich da noch gewinn mache : ) wenn Sie nur gleich schnell ist dann lohnt sich der Aufwand natürlich nicht

StefanV
2006-12-30, 20:14:10
Fürs Board bekommst auch noch mehr als 50€, eher so im Bereich des Neupreises.
Für die CPU bekommst ev. nicht so viel, hast aber noch den CT479, der auch noch einiges an Wert hat, genau wie dein OC RAM.

Kurz:
Du könntest locker dein System gegen einen schnelleren und besseren C2D tauschen, ohne wirklich viel drauf zu zahlen bzw überhaupt was drauf zu zahlen...

Raff
2006-12-30, 20:17:59
Für ältere SPiele geht nichts über Crossfire AA ;) ;)

Jo, vor allem auf einem AGP-Brett. Ich kenne da noch ganz andere AA-Kaliber ... ;)

Thema: Von GS+ auf X1950 Pro ist ziemlich sinnlos IMO.

MfG,
Raff

Gast
2006-12-30, 20:38:35
Was polterst du hier rum wie ein Fletz?
Les und informier dich erstmal :wink:
http://www.hartware.de/review_668.html

Ich sehe da keinen Vergleich zur 24 pipes 7800 GS+ mit 7900 GT Chip! Sinnlos!

Den wollte ich auch gerade reineditieren. Da fehlt zwar die 6-Quad-7800-GS, aber man kann anhand der Rohleistungen grob erkennen, wohin die Leistung geht.

Kann man eben nicht! Das liegt aber einzig und allein daran, das ihr nicht in der Lage seid, korrekte Einschätzungen abzuliefern!

Ich gebe euch mal einen Tipp! Lest diesen Artikel!
http://www.theinquirer.net/default.aspx?article=30502

Da sieht man bereits, was die 20 pipes Version an Performance zulegen kann, zur Standardversion! Bei der 24 pipes könnt ihr da noch ein paar Prozente draufrechnen und das Ende ist es nicht...

Ich habe die 7800 GS+ übrigens selber und allein durch erhöhen des Chiptaktes steigt die Leistung locker mal um >30% an!!!

Tomi
2006-12-30, 20:58:06
Die 24P Version gibt es aber nicht mehr.

Gerade aktuell wieder ein Fall im anderen Forum...24P bestellt, die "goes like Hell" (mit anderem Kühler) mit 20P bekommen, obwohl die real 20 Euro bei dem Händler billiger war. Die war sogar in der Verpackung der 24P Version. Das ist nicht der erste Fall. Es gibt auch Versionen mit Silencer (woran man eigentlich die 24P Version erkennen sollte), die nur 20P hatten. Solche Fälle wurden hier im Forum geschildert. Also Gainward betreibt da offenbar ein etwas undurchsichtiges Spiel. Ich glaub die Händler wissen garnicht, was Gainward da neuerdings in die Kartons packt.

Im übrigen..die X1950pro ist 100 Euro billiger als die Bliss+. Sollte man mal auch erwähnen und der angebliche Performancevorteil sieht dann schon wieder ganz anders aus. Und bitte nicht wieder übertaktete Karten vergleichen. Dieser Vergleich ist höchst sinnfrei.

Selbst wenn der Performancevorteil da ist, ist das P/L Verhältnis eindeutig zugunsten der 1950. Ich hab die Powercolor für 190 Euro bestellt, die übrigens den Accelero 2 ab Werk hat. Also auch für Leute die Wert auf im Grunde lautlose Karten legen, ist was dabei.

Gast
2006-12-30, 22:56:14
Ich habe die 7800 GS+ übrigens selber und allein durch erhöhen des Chiptaktes steigt die Leistung locker mal um >30% an!!!

Jetzt wissen wir hauptsache warum du so verbissen die Leute weiß machen willst das die GS besser ist.:rolleyes:

BadFred
2006-12-30, 23:10:10
Jetzt wissen wir hauptsache warum du so verbissen die Leute weiß machen willst das die GS besser ist.:rolleyes:
[...] den Leuten [...], daß [...]

Gast
2006-12-30, 23:21:42
Die 24P Version gibt es aber nicht mehr.

Willst du mich verarschen?
http://www.arlt.com/shop/warenkorb.php?subm=get_it&wg=131&wgname=vgacard&artnr=1020825
http://www.comtech.de/product_info.php?ref=2&pID=81557

sogar geizhals trennt die beiden versionen explizit voneinander:
http://geizhals.at/eu/?cat=gra256&sort=p&bpmax=&asuch=7900&filter=+Angebote+anzeigen+

Und bitte nicht wieder übertaktete Karten vergleichen. Dieser Vergleich ist höchst sinnfrei.

Habe ich nicht!!!
Ich habe gesagt, das die 20 pipes version schonmal fast doppelt so schnell sein kann, wie eine 16 pipes 7800 gs.
Siehe den verlinkten Artikel (11.1 vs 20 fps trotz gleichen taktes beider karten) und die 24 pipes version nochmal ne schippe drauflegt! Und dann kommt hier nen Member an, der behauptet, es sei ersichtlich, wie gut die 7800 gs+ anhand von benchmarkergebnissen einer nicht vergleichen 7800 GS ist. :crazy:
http://www.theinquirer.net/default.aspx?article=30502
(interessant sind eh nur die hohen auflösungen, da ist es sonst kein grafikbench ist!)

Übertaktet wird das noch viel krasser werden! Meine läuft ohne vcore mod mit 550/750 und einige hatten sie mit dem bleistift mod bereits auf 620/800+ laufen. Ich bezweifle, das eine X1950 dorthin kommt, ganz einfach deshalb, weil sie Hardwaretechnisch beschnitten ist!
Selbst wenn der Performancevorteil da ist, ist das P/L Verhältnis eindeutig zugunsten der 1950. Ich hab die Powercolor für 190 Euro bestellt, die übrigens den Accelero 2 ab Werk hat. Also auch für Leute die Wert auf im Grunde lautlose Karten legen, ist was dabei.[/QUOTE]

czuk
2006-12-30, 23:30:52
Dann hast du wohl ein gutes Exemplar erwischt. Ohne Bleistiftmod 550Mhz GPU Takt, das schaffen nicht viele.
Im Übrigen gibt es zumindest für die älteren GS+ Karten keine Verbesserungen des Speichertaktes bei Voltage Mods der GPU. 800Mhz Speichertakt, wovon träumst du Nachts? ;)
Das ist zumindest nicht die Regel.
Ich habe selber eine GS+ mit GPU Mod...

Andere haben es schon erwähnt, die X1950Pro ist 100€ günstiger. 100 EURO. Gibt es noch irgendeine Diskussionsgrundlage?

Und das Übertakten bringt zwar _etwas_ aber auch da sind klare Grenzen vorhanden. Soso, du erhöst also den Chiptakt um 22% (von 450 auf 550) und erreichst >30% Performancevorteil?
Is klar.

Gast
2006-12-30, 23:46:24
http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/

Zumindest den Vergleich mit ner 7800 GS sieht man da und auch das PCIe wohl immer noch keine Geschwindigkeitsvorteile hat.

[x] ich habe das Review genau gelesen und verstanden.

Gast
2006-12-31, 00:03:31
Dann hast du wohl ein gutes Exemplar erwischt.

Nö. Schön wärs.

Ohne Bleistiftmod 550Mhz GPU Takt, das schaffen nicht viele.

Siehe Forenberichte...

Im Übrigen gibt es zumindest für die älteren GS+ Karten keine Verbesserungen des Speichertaktes bei Voltage Mods der GPU.

Habe ich nie behauptet? Hat meine auch nicht, rennt aber trotzdem damit.

800Mhz Speichertakt, wovon träumst du Nachts? ;)

Habe ich irgendwas davon gesagt? Nein! Ich sagte, das irgendetwas um den dreh von 500-550 / 700 MHz drin sein sollte und das ist bei weitem nicht zu hoch gegriffen. Ich habe bei der computerbase, hwluxx und anderen foren schon gesehen, das einige ihre standard 7800 gs+ noch höher brachten. Die Ausnahme ist es definitiv nicht. Wohl eher, habt ihr dann ein schlechtes sample erwischt. ;D

Andere haben es schon erwähnt, die X1950Pro ist 100€ günstiger. 100 EURO. Gibt es noch irgendeine Diskussionsgrundlage?

Ja, sicher gibt es die.
Geld gemessen an Leistung. Wenn die 7800 GS+ ein paar Prozent schneller sein sollte, dann kann es sich lohnen.

Deswegen will ich ja wissen, wie gut die X1950 Pro im normalzustand und im oc-zustand ist!

Soso, du erhöst also den Chiptakt um 22% (von 450 auf 550) und erreichst >30% Performancevorteil?
Is klar.

Wie wärst mit lesen? Für dich zitiere ich nochmal die wichtigen Stellen:

Der geringe Chiptakt macht schon einiges aus... ich habe das mal getestet... damit lassen sich alleine steigerungen von >30% erzielen, ohne am Speicher zu schrauben! 450 MHz sind für so eine Karte ja ein Witz, die meisten dürften locker 500+ MHz machen.

Und bei 550/750 oder so sieht es dann ganz anders aus

Nächstes mal Augen auf!

czuk
2006-12-31, 01:25:43
und einige hatten sie mit dem bleistift mod bereits auf 620/800+ laufen.

Es gibt keinen Zusammenhang von V_GPU Bleistiftmod und Speichertaktfrequenz.

WO erzielst du Steigerungen von >30% nur durch die GPU Takt Steigerung? Du schreibst, du hast es getestet. Ich lese nur, du hast noch nirgends den Bleistiftmod gemacht. Und hängst irgendwo bei 550Mhz. Das geht schon rein rechnerisch nicht.

...und ich habe mich bereits vor nem guten halben Jahr bei guru3d, extremesystems, mvktech, overclockers und der vr-zone mit dem Thema und den anderen Usern auseinandergesetzt. 800Mhz Speichertakt sind die Ausnahme, >600Mhz GPU Takt ebenso, insbesondere bei den dann anfallenden Temperaturen an den Spannungswandlern.

Auch in Punkto Leistung pro Geld dürfte die GS+ nicht wirklich besser da stehen, als die X1950Pro.

Gast
2006-12-31, 01:37:58
Es gibt keinen Zusammenhang von V_GPU Bleistiftmod und Speichertaktfrequenz.

Habe ich auch niemals im Ansatz behauptet.

WO erzielst du Steigerungen von >30% nur durch die GPU Takt Steigerung?

Jo, habe ich auch, in FEAR, Q4 HQ und ein paar anderen.

Ich lese nur, du hast noch nirgends den Bleistiftmod gemacht.

Tjo, musst du auch nicht, geht dich schließlich gar nichts an. ;)

Und hängst irgendwo bei 550Mhz. Das geht schon rein rechnerisch nicht.

Klar geht das, deswegen habe ich doch extra für dich zitiert.
Ich schrieb: >30 % Steigerung allein durch Erhöhung des GPU Taktes. Ich schrieb nicht bei welchem Takt, nur das die meisten GPUs >500 MHz machen sollten und das es bei 550/750 (durchschnittswert) ganz anders aussehen würde.

...und ich habe mich bereits vor nem guten halben Jahr bei guru3d, extremesystems, mvktech, overclockers und der vr-zone mit dem Thema und den anderen Usern auseinandergesetzt. 800Mhz

Ähm, jo. Und was tut das zur Sache? Habe ich nie was anderes behauptet. Ich sagte nur, 450/625 sind ein Witz, da meist auch >500 MHz geht ohne änderungen.
Zudem kann ich dir aus meinen Meßergebnissen auch sagen, das der zuwachs bei den hohen taktraten sowieso stark abnimmt, daher nicht so bedeutend.
Fakt ist erstmal, das die ersten MHz bei der GPU den größten Unterschied machen, weil 450 MHz wirklich mickrig sind. Sieht man ja bereits an der 7950 GT, die schon recht weit auf die GTX aufschließen konnte. Da erstmal GPU Takt erhöhen und wenn Limit erreicht, auch den Speicher hoch...

Ich habe auch kein Problem damit, das die X1950 Pro eventuell besser ist, aber da möchte ich doch ganz gerne handfeste Benches sehen und keine haltlosen Behauptungen, die ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung ganz und gar nicht glauben kann.

Gast
2006-12-31, 01:55:44
Guck dir doch Benchmarks zu neuen Spielen an!;)Da siehts für deine achso tolle GS 24 PP sicherlich nicht grade rosig aus wenn man das ding mit einer X1950 Pro vergleicht!

czuk
2006-12-31, 01:57:26
http://www.gamepyre.com/reviewsd.html?aid=788&p=6

http://www.amdzone.com/modules.php?op=modload&name=Sections&file=index&req=viewarticle&artid=279&page=1

Reicht das?

Damit sollte klar sein, dass @default die X1950Pro zumindest gleich schnell, wenn nicht sogar je nach Spiel schneller als eine 7800GS+@7900GT GPU Takt ist.
Soviel mehr Übertakten kann man die GS+ garnichtmehr, dass diese dann zu zahlenden Aufpreis gegenüber der X1950Pro@default wettmachen könnte.



Tjo, musst du auch nicht, geht dich schließlich gar nichts an.
Wie du >30% Leistungssteigerung durch <=30% physikalisches OC erreichst bleibt wohl ebenso dein Geheimnis. Und das, wo sich weitere Takterhöhungen nur noch sehr begrenzt auswirken.
Geht uns aber vermutlich auch nichts an...

Jedenfalls sollte durch o.g. Links die Sache klar sein.

pajaa
2006-12-31, 02:22:30
Ob die 1950Pro durch die Bank besser ist, ist nicht eindeutig erkennbar.
Bei dem ersten Review sieht man es deutlich. Mal ist die 7900GT stärker, mal die 1950Pro, wenn wir die wenig aussagekräktigen synthetischen Benches weglassen, denn da wird ja wieder zuviel Treiberoptimierung betrieben. Das 2. hat genau ein Spiel getestet, RainbowSix:Vegas, und da war die 1950Pro schneller, aber die Seite scheint parteiisch zu sein, zumindest deutet der Name "AMDZone" daraufhin.

Das die 1950Pro ganz andere Probleme hat, ist nicht angeklungen: Die GPU wird zu heiß. Der Kühler von Sapphire, der anscheinend Standard st, schafft es nicht, die Karte unter dem Throttle-Punkt zu halten. Einzig Asus geht hier auf eine 2-Slot-Kühllösung, die aber auch nicht so gut sein soll.

Gast
2006-12-31, 03:23:34
Wie du >30% Leistungssteigerung durch <=30% physikalisches OC erreichst bleibt wohl ebenso dein Geheimnis. Und das, wo sich weitere Takterhöhungen nur noch sehr begrenzt auswirken.

Oh man. Ich habe den Takt meiner Karte nie genannt, wie kommst du dann darauf, es seien Leistungssteigerungen von über 30% bei weniger als 30 % oc gewesen (habe ich nie gesagt!) :confused: Leute gibts!

StefanV
2006-12-31, 04:58:43
Ob die 1950Pro durch die Bank besser ist, ist nicht eindeutig erkennbar.
Doch, ist sie...
Sei es durch 6x MSAA oder durch WUAF...


Das die 1950Pro ganz andere Probleme hat, ist nicht angeklungen: Die GPU wird zu heiß. Der Kühler von Sapphire, der anscheinend Standard st, schafft es nicht, die Karte unter dem Throttle-Punkt zu halten. Einzig Asus geht hier auf eine 2-Slot-Kühllösung, die aber auch nicht so gut sein soll.
Laut IVI ist der Kühler 'nur' bescheiden montiert...

Gast
2006-12-31, 06:40:18
Doch, ist sie...
Sei es durch 6x MSAA oder durch WUAF...

Wieder dieses Argument...
Es ist immer noch eine AGP Karte, da sind High End Systeme eher die Seltenheit und bei Oblivion, Gothic 3 wirds mit dieser Qualität generell schwierig... ich nutze niemals mehr als 4xAA und selbst das geht nur manchmal flüssig!

Tomi
2006-12-31, 10:01:36
Willst du mich verarschen?
http://www.arlt.com/shop/warenkorb.php?subm=get_it&wg=131&wgname=vgacard&artnr=1020825
http://www.comtech.de/product_info.php?ref=2&pID=81557

sogar geizhals trennt die beiden versionen explizit voneinander:
http://geizhals.at/eu/?cat=gra256&sort=p&bpmax=&asuch=7900&filter=+Angebote+anzeigen+




Bestell sie und Du wirst sehen.

Keiner der Besteller in den letzten 3-4 Wochen hat meines Wissens noch die 24P Version bekommen und zwar selbst dann, wenn er expliztit die 24P Version wie bei deinen Links bestellt hat. Entweder bekam er die mit Silencer und 20P oder gleich die "goes like Hell".

Ich hab doch gesagt...Gainward betreibt hier ein merkwürdiges Spiel. Gerade erst Freitag hat ein Besteller die "goes like Hell" im Bliss+ Karton mit Aufschrift "24Pipes" bekommen. Da die Karte dank höherer Takte nicht schlechter als die 24P Version ist, merkt das im Grunde keiner, der nicht mit Tools die Daten ausliest. Kein feiner Zug von Gainward. Mir scheint, dass ihnen die 24P Chips ausgegangen sind oder das Nvidia beabsichtigt, noch eine 7950GS rauszuhauen und da würde die Gainward Karte etwas stören.

Es mag sein, dass alte Lagerbestände noch die 24P Version beinhalten, wer also beim teuersten Händler bestellt ;), bekommt wahrscheinlich noch eine. Aber die letzten Wochen liefert Gainward offenbar nur noch die 20P Version und zwar nicht nur in der "GLH" Variante, sondern auch mit Silencer.

Tomi
2006-12-31, 10:10:53
Ob die 1950Pro durch die Bank besser ist, ist nicht eindeutig erkennbar.
Bei dem ersten Review sieht man es deutlich. Mal ist die 7900GT stärker, mal die 1950Pro,
Eben. Es kommt auf die Sicht der Dinge an.

Beide Karten sind meiner Ansicht nach auf demselben Performancelevel. Die Bliss+ räumt natürlich unter OpenGL ab (nur wie viele Spiele gibt es davon?) und unter D3D ist mal die eine, mal die andere vorn. Wenn bei 10 Benches je 5 eine Karte gewinnt, kann man nicht davon sprechen, dass eine der beiden der Abräumer ist. Der handelsübliche Fanboy aber sucht sich die 5 Benches raus, wo seine Karte gewinnt und bei den anderen 5 erklärt er, dass er mit wahnsinniger Übertaktung auch da voll krass alles abräumen würde. Und macht dann unsachlich im Forum alles nieder.

Deswegen auch mein Hinweis...Performance im Großen und Ganzen gleich, aber die ATI deutlich billiger und mit HQ AF ausgerüstet + der Möglichkeit, HDR und AA zu kombinieren. Für mich war die Bliss+ seit der X1950pro absolut kein Kaufthema mehr.

Das die 1950Pro ganz andere Probleme hat, ist nicht angeklungen: Die GPU wird zu heiß. Der Kühler von Sapphire, der anscheinend Standard st, schafft es nicht, die Karte unter dem Throttle-Punkt zu halten. Einzig Asus geht hier auf eine 2-Slot-Kühllösung, die aber auch nicht so gut sein soll.
Asus hat keine AGP Version.

Die PCGH hat der Sapphire auch keine ungewöhnlich hohen Temperaturen beschieden. 73 Grad unter Last mit Referenzkühler ist nicht eiskalt, aber auch nicht im roten Bereich. Gut möglich, dass bei einigen Serienkarten der Kühler nicht einwandfrei montiert wurde. So was gab es mal bei Nvidia vor garnicht langer Zeit. Da sind diverse Karten gestorben, weil der Referenzkühler und die Platine irgendwie nicht 100% zusammenpassten.

andererGast
2006-12-31, 10:58:56
Fassen wir mal zusammen: Wer eine neue AGP-Karte braucht, kauft die x1950pro, da dort das Preis-/Leistungsverhältnis besser ist, da sie deutlich billiger als die GS+ ist.

Wer aber (wie der Threadstarter) schon eine 6-Quad-GS+ hat, kann ruhigen Gewissens dabei bleiben.

Natürlich kann es je nach persönlichen Ansprüchen auch sinnvoller sein die GS+ neu zu kaufen, aber das muss jeder selbst entscheiden. Wer zum Beispiel einen TFT hat, der keine eigenen Skalierungseinstellungen bietet, ist wohl auch mit einer NV-Karte besser beraten.

Mr. Lolman
2006-12-31, 12:47:17
http://www.hartware.de/review_668.html


Kann mir vorstellen, dass sich bei den Benchmarks so mancher X800XT-7800GS Aufrüster geärgert hat.

Gast
2006-12-31, 13:31:03
http://anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=2884

Splinter Cell: Double Agent: A Performance Analysis

http://666kb.com/i/akk7bl0s7szqt3cj2.png

Noch Fragen?

Gast
2006-12-31, 13:44:49
Und weiter? Extremfälle gibts auf beiden Seiten. Soll ich Riddick-Benchmarks verlinken? ;)

Gast
2006-12-31, 13:49:10
Und weiter? Extremfälle gibts auf beiden Seiten. Soll ich Riddick-Benchmarks verlinken? ;)

Warte kann ich schon gerne für dich machen.;)
http://hardwarezone.com/articles/view.php?cid=3&id=2122
PS:Riddick ist schon ziemlich altbacken.Hast du vielleicht auch ein neues Spiel wo ne 7900 dominiert?:)
http://666kb.com/i/akk7rzai19ngw1yy6.gif
http://666kb.com/i/akk7s7n4gsr8j2e5q.gif

Tomi
2006-12-31, 15:51:28
http://www.hartware.de/review_668.html


Kann mir vorstellen, dass sich bei den Benchmarks so mancher X800XT-7800GS Aufrüster geärgert hat.
Die, die eine ebenso schwache Gurke als CPU haben....ja. Der P4 3,2 GHZ ist verglichen mit einem Dual Core A64 oder einem P-M deutlich schwächer. Auf stärkeren CPUs liegt die X1950pro deutlicher vor der Konkurrenz.

Firingsquad hat mit einem X2 4200+ gebencht

http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/default.asp

http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/images/fol1280.gif

http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/images/cod21280.gif

http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/images/coh1280.gif

http://firingsquad.com/hardware/powercolor_radeon_x1950_pro_agp_review/images/pf1280.gif

Gast
2006-12-31, 16:35:51
Firingsquad hat mit einem X2 4200+ gebencht

Wenn jetzt mal die inq-Benches mit der 20 pipes version als Maßstab genommen werden (bei gleichem Takt!!!), wo zwischen einer 7800 GS mit 16 und 20 pipes schonmal 80-90 % lagen, dann müssten bei den von dir genannten Benches, die echte 24 pipes version teilweise doppelt so gute ergebnisse abliefern und wäre damit vor der x1950 pro!
Was bleibt, ist die Erfahrung, das diese Benchmarks nichts taugen. ;)

FEAR High Quality FSAA 4X + Aniso 8X 1024x768 1280x960 1600x1200 2048x1536
Gainward Bliss 7800GS 460/1350 MHz 512MB 63 42 31 20
Gainward Bliss 7800GS 425/1200 MHz 512MB 59 41 28 19
EVGA 7800 GS 460/1350 MHz 256MB 47 32 22 11

Gast
2006-12-31, 16:52:20
Es mag sein, dass alte Lagerbestände noch die 24P Version beinhalten, wer also beim teuersten Händler bestellt ;), bekommt wahrscheinlich noch eine. Aber die letzten Wochen liefert Gainward offenbar nur noch die 20P Version und zwar nicht nur in der "GLH" Variante, sondern auch mit Silencer.

Bei Amazon gibt es eine 7800 GS+ mit 20 pipes, die anderen Shops schreiben jedoch 7800 GS+ mit 24 pipes. Daran sieht man eigentlich schon, das die Shops schon wissen was sie verkaufen, ich behaupte eher, das manche einfach nicht die Beschreibungen genau genug durchgelesen haben.

Gast
2006-12-31, 17:49:56
Etwas besseres als eine X1950pro kann man für den AGP nicht mehr kaufen. Punkt.
Aus P/L Sicht erst recht nicht.

Gast
2006-12-31, 18:03:37
Etwas besseres als eine X1950pro kann man für den AGP nicht mehr kaufen. Punkt.Das kann man so generell nicht sagen. Welche Karte besser ist, hängt stark von den individuellen Bedürfnissen ab.

Raff
2006-12-31, 18:05:03
Mich beeindruckt bei den letzten Diagrammen da oben primär, dass die 7800 GS die 6800 Ultra regelrecht deklassiert, obwohl letztere mehr Takt hat und zum Release der 7800 GS als "meist ebenbürtig bis paar Prozente langsamer" angesehen wurde.

Vielleicht bremst Nvidia ja wieder via Treiber. :naughty:

MfG,
Raff

Gast
2006-12-31, 18:07:34
Etwas besseres als eine X1950pro kann man für den AGP nicht mehr kaufen. Punkt.
Aus P/L Sicht erst recht nicht.

Falsch. Setzen, sechs!

Ein ganz wichtiger Punkt wird hier vollkommen unterschlagen: Sammlerwert!

Begrenzte Stückzahlen sind immer gut, wenn es darum geht, einen hohen Wiederverkaufswert zu erzielen! Die 24 pipes GS+, die ich damals gekauft habe, war selbst nach Monaten noch über 300 € wert, obwohl gebraucht! Selbst jetzt werden noch horrende Beträge dafür gezahlt, für die ich sogar eine deutlich bessere PCIe Karte bekommen würde, deren Wert jedoch viel schneller fällt! Da wäre ich reichlich doof, eine Massenkarte zu kaufen, deren Wert sehr schnell fällt, die keine entscheidenen Vorteile bietet und trotz geringeren Preises im Endeffekt teurer kommen kann!

AnarchX
2006-12-31, 18:10:06
Mich beeindruckt bei den letzten Diagrammen da oben primär, dass die 7800 GS die 6800 Ultra regelrecht deklassiert, obwohl letztere mehr Takt hat und zum Release der 7800 GS als "meist ebenbürtig bis paar Prozente langsamer" angesehen wurde.

Vielleicht bremst Nvidia ja wieder via Treiber. :naughty:


Das frage ich mich auch, 16GFLOP/s(MADD/ADD) und 50MHz mehr Speichertakt können kaum soetwas bewirken, zudem ist die Texel-/Pixelleistung der 7800GS ja auch noch um ~12%/56% niedriger als die einer 68Ultra.

Raff
2006-12-31, 18:17:13
Man sollte mal 'nen Extrathread machen, ob ein NV4x-User fiese Einbrüche bemerkt hat. Ich bau' mal einen. Schade, dass ich meine 6800 noch nicht wieder habe ...

€dit: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=341142

MfG,
Raff

Gast
2006-12-31, 18:43:04
Ich glaub das Thema hatten wir schonmal bei der 7900 GT.
Da hat diese die 7800 GT noch stärker abgehängt, als es sein dürfte, weil noch andere Optimierungen vorgenommen wurden.

Vielleicht triffts auch hier zu!

Tomi
2006-12-31, 19:33:26
Ein ganz wichtiger Punkt wird hier vollkommen unterschlagen: Sammlerwert!

Die einzige Karte mit Sammlerwert ist die V5 6000 ;).

Wenn es von der GS+ nur 50 Stück geben würde, dann stimmt deine Argumentation.

In 2 Jahren wirst Du deine GS+ für bestenfalls 100 Euro los, wenn überhaupt. denn bis dahin wird AGP wirklich nicht mehr der Bringer sein und Spieler sich eher ne 8800GTX für 300 Euro als deine GS+ für 280 kaufen.

Gast
2006-12-31, 19:49:05
rDie einzige Karte mit Sammlerwert ist die V5 6000 ;).

Blödsinn.

In 2 Jahren wirst Du deine GS+ für bestenfalls 100 Euro los, wenn überhaupt. denn bis dahin wird AGP wirklich nicht mehr der Bringer sein und Spieler sich eher ne 8800GTX für 300 Euro als deine GS+ für 280 kaufen.

Oh, betätigst du dich schon als Hellseher? Sag uns mal die Lottozahlen vorraus!
Mach dich nicht lächerlich, das was du hier preisgibst, ist allenfalls deine bescheidene Meinung oder besser gesagt, Spekulation, die nichts mit der Realität zu tun hat!

Dein Kommentar lässt zudem tief blicken, das du nicht den geringsten Schimmer hast, was Sammlerwert bedeutet.
Es ist dabei völlig unerheblich, welche Nachfolgeprodukte es gibt und wie teuer diese sind.
Selbst jetzt wird sogar für schlechtere PCIe Karten mehr Geld bezahlt, als für ihren schnelleren Nachfolger und dabei ist PCIe immernoch aktuell.

Tja, das kannst du wohl nicht erklären, was? Dachte ich mir.

Und den AGP Markt kannst DU erst recht nicht einschätzen, denn du hast nicht den geringsten Schimmer (genau wie alle anderen), wie er sich entwickeln wird. Es wird auch in 5 Jahren noch Leute geben, die ein AGP System ihr eigen nennen (inklusive mir) und eine Grafikkarte suchen und deshalb Unsummen dafür bezahlen werden. Aber wem erzähl ich das, du bist ja Gott und weißt alles... nur was Marktwirtschaft, Sammlerwerte und Logik sind, das weißt du noch lange nicht, Jungchen.. :)

Tomi
2006-12-31, 20:19:43
Professor hat gesprochen...how....

Viel Spaß noch mit deiner GS+ und mal dran denken, dass andere Meinungen nicht immer auf Dummheit und Nichtchecken beruhen

Gast
2006-12-31, 21:41:34
und mal dran denken, dass andere Meinungen nicht immer auf Dummheit und Nichtchecken beruhen

Nö. Denn du versuchst hier die Zukunft vorherzusehen, was schonmal gar nicht möglich ist.

Jeder kann deine Meinung teilen oder eine eigene haben, du versuchst deine jedoch als Allgemeingültig darzustellen, was absoluter und hirnrissiger Quatsch ist. Du kannst höchstens spekulieren, jedoch nicht vorhersagen.

Das solltest selbst Du einsehen, wenn du intelligent genug bist.

Gast
2007-01-01, 02:26:54
2 Gäste die die 7900 Gs verteidigen obwohl die benchmark Ergebnisse für X1950 Pro Sprechen.

Frohes neues!Auch denn 2 Gästen die vergebends die GS verteidigen.:rolleyes:

Gast
2007-01-01, 02:31:29
Hättest du den Thread gelesen, wäre dir aufgefallen, das bisher keinerlei Ergebnisse der nVidia Karte gepostet wurden ...

ein_anderer_Gast
2007-01-01, 11:40:03
2 Gäste die die 7900 Gs verteidigen obwohl die benchmark Ergebnisse für X1950 Pro Sprechen.Auch wenn ich den Kram mit dem Sammlerwert für err...etwas weit hergeholt halte (;)), muss man auch einsehen, dass auch die 7800GS+ einige Vorteile ggü. der ATI-Konkurrenz hat. Da muss jeder selbst entscheiden, wie er seine Prioritäten setzt. Meist ist wohl die x1950pro die bessere Wahl (vor allem wenn man den Preis betrachtet), aber es gibt durchaus auch Leute, für die die GS+ die bessere Karte ist. Deshalb ist es immer schwer zu sagen "Karte X" ist besser, nur weil sie in den Balkendiagrammen vorne liegt.

Gast
2007-01-01, 23:06:10
Mangels Tests der 24 pipes Version muss man erstmal genau vergleichen, was schwierig wird, da kaum eine Seite diese Karte getestet hat.

Ich habe mal ein paar Ergebnisse der echten 7800 GS+ zusammengetragen.

Benchmark Results - Intel P4 3.0GHz - 1GB RAM
GeForce 7800 GS AGP 3DMark06 Score
375/1200MHz (Ref) 2753

e-GeForce 7800 GS SuperClock 3DMark06 Score
460/1350MHz (SuperClock) 3213

BLISS 7800 GS+ Golden Sample 3DMark06 Score
375/1200MHz (Ref GS) 3392
450/1250MHz (Default) 3816
460/1350MHz (SuperClock) 3879
560/1400MHz (Overclock) 4263
575/1450MHz (Max Overclock) 4317


BLISS 7800 GS+ Golden (595/1500MHz) 3DMark06 Score
Intel P4 Prescott - 3.30GHz 4627
Intel P4 Prescott - 3.40GHz 4703
Intel P4 Prescott - 3.50GHz 4779
Intel P4 Prescott - 3.60GHz 4841


BLISS 7800 GS+ Golden (595/1500MHz) AquaMark 3 Score
Intel P4 Prescott - 3.30GHz 73613
Intel P4 Prescott - 3.40GHz 75738
Intel P4 Prescott - 3.50GHz 77879
Intel P4 Prescott - 3.60GHz 79838
Intel P4 Prescott - 3.70GHz 81479

Wie zu sehen ist, hatte diese Karte noch dicke Reserven und scheint dennoch sehr CPU Limitiert zu sein. Ein Pentium 4 ist nicht das wahre... mit einem Pentium M bekommt sie sicherlich nochmal Flügel!

Gast
2007-01-01, 23:31:32
hier mal meine zum vergleich!!
der 06 ist Bench leider nicht dabei!
aktuell sind es aber knappe 5500
http://www.forumdeluxx.de/forum/showpost.php?p=5082929&postcount=1720

Gast
2007-01-02, 00:29:44
Wie zu sehen ist, hatte diese Karte noch dicke Reserven und scheint dennoch sehr CPU Limitiert zu sein. Ein Pentium 4 ist nicht das wahre... mit einem Pentium M bekommt sie sicherlich nochmal Flügel!

Wenn intressieren denn 3dmark werte?Ich will Spielen!

Gast
2007-01-02, 00:42:14
Wenn intressieren denn 3dmark werte?Ich will Spielen!

*gähn*-Argument.

Dann such dir Spielebenchmarks. Viel Erfolg, wirst kaum welche finden.

Bei Vergleich einer Karte untereinander ist es fast egal, welchen Benchmark man wählt, da keine anderen Faktoren das Ergebniss beeinflussen.

czuk
2007-01-02, 00:44:11
Such dir deine Benchmarks doch selber.
Du könntest auch mal etwas freundlicher sein...

Gast
2007-01-02, 14:07:10
Du versucht mit Adrenalin deine Gs zu verteidigen......

czuk
2007-01-02, 17:03:01
Du versucht mit Adrenalin deine Gs zu verteidigen......

Moi? Ich bin eher pro X1950 Pro aus den genannten Gründen, habe aber die GS+...

Black-Scorpion
2007-01-02, 17:59:52
Bei einer stinknormalen Karte die tausendfach verkauft wurde von Sammlerwert zu sprechen ist einfach nur lächerlich.
Nur weil das Ding von Gaynward ist, was sicher kein Vorteil ist, wird das Ding auch nicht besser und zum Sammlerstück.
Manche versuchen wirklich mit den dämlichsten Argumenten ihre Anschaffungen zu rechtfertigen.

czuk
2007-01-02, 18:32:22
Bei einer stinknormalen Karte die tausendfach verkauft wurde von Sammlerwert zu sprechen ist einfach nur lächerlich.
Nur weil das Ding von Gaynward ist, was sicher kein Vorteil ist, wird das Ding auch nicht besser und zum Sammlerstück.
Manche versuchen wirklich mit den dämlichsten Argumenten ihre Anschaffungen zu rechtfertigen.


^^Full ack. Das ist ein schönes Wunschdenken, der Gedanke ansich gefällt mir als GS+ User natürlich sehr gut. :smile:
Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass die Karte rot ist und nen Silencer drauf hat, wenn sonst keine Argumente mehr kommen ;D

up¦²
2007-01-03, 01:16:45
Top-10 Artikel in Hardware

1 Intel Core 2 Duo E6600 Sockel-775 boxed, 2x 2.40GHz, 266MHz FSB, 4MB shared Cache (BX80557E6600)

2 Samsung SpinPoint T166 500GB 16MB SATA II (HD501LJ)
ASUS EN8800GTX/HTDP, GeForce 8800 GTX, 768MB GDDR3, 2x DVI, TV-out,

3 PCIe (90-C3CFP0-PUAY00T)

4 Iiyama ProLite E2200WS, 22", 1680x1050, analog/digital, Audio

5 Sapphire Hybrid X1950 Pro, 512MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, AGP, bulk/lite retail (11099-00-10/20) :biggrin:

http://geizhals.at/eu/?m=1

... alles klar? :rolleyes:

StefanV
2007-01-03, 01:29:26
Ja, schon interessant, vorallendingen wo doch eine 8800 2 Plätze vor der x1950 PRO ist.

Liegts vielleicht daran, das sich viele das Teil anschauen, den Kopp schütteln und den Browser schließen?!

Und dann ab und an mal wieder reinschauen, um zu schauen, ob der Preis besser wurd.

up¦²
2007-01-03, 04:40:42
Na endlich mal ein Klasse-Test!
Lostcircuits haben diesmal getestet:
X1950pro AGP
DFI 855 GME MGF
Intel Pentium M 735 (Dothan 1.7 GHz) at 2.26 GHz
http://www.lostcircuits.com/video/sapphire_x1950proagp/

Sehr lesenswert! :wink:

Gast
2007-01-03, 05:44:41
Nur weil das Ding von Gaynward ist, was sicher kein Vorteil ist, wird das Ding auch nicht besser und zum Sammlerstück.

Hast du eine Phobie gegen Gainward? Scheint so.
Was hat der Hersteller mit Sammlerwert zu tun? Nix!

Du solltest wissen, das die Stückzahl arg begrenzt war. Allein daran definiert sich Sammlerwert... dazu noch AGP, der langsam ausläuft und schon haste deinen Sammlerwert zusammen, in ein paar Jahren.

Aber anstatt das Maul aufzureißen, solltet ihr lieber erstmal die Preisentwicklung abwarten... könnt gerne auch drauf wetten. Das Geld bitte an mich!

[quote]Manche versuchen wirklich mit den dämlichsten Argumenten ihre Anschaffungen zu rechtfertigen.

Jo und du versuchst mit den dämlichsten Argumenten etwas abzustreiten, wovon du selber nicht wissen kannst, ob es so kommt.

Top-10 Artikel in Hardware

*gähn*
Pokemon war mal Platz 1. Das sagt jetzt was?

Tomi
2007-01-03, 07:16:12
Test in der aktuellen PCGH

X1950pro AGP Powercolor vs. 7800GS+ AGP "Goes like Hell" (die im Speed der 24P Version entspricht)

X1950pro: 256 MB RAM, 36 PS, 8 VS
GLH: 512 MB RAM, 40 PS, 7 VS

BF 2142 1280x1024
X1950pro: 50fps
GLH: 50fps

BF 2142 1280x1024 4xAA/8xAF
X1950pro: 40fps
GLH: 34fps

NFS Carbon 1280x1024
X1950pro: 52fps
GLH: 30fps

NFS Carbon 1280x1024 4xAA/8xAF
X1950pro: 32fps
GLH: 17 fps

Preis:
X1950pro: 190 Euro
GLH: 290 Euro

Lüfter der GLH ist lauter als bei der Powercolor

Du solltest wissen, das die Stückzahl arg begrenzt war.

Dann wundert es, dass es die Karte nach wie vor gibt. Wenn ich mich düster erinnere, wollte Gainward glaub ich 2.000 Karten weltweit bringen. Da aber schon einige dt. Shops zum Verkaufsstart mehr als 100 Karten am Lager hatten, darf man wohl mindestens noch ne Null an der Stückzahl ranhängen und wie Du ja selber weißt, gibt es die Karte nach wie vor bei allen Händlern. Wo da jetzt der Sammlerwert ist.....ne ISA Soundkarte bringt heute bei Ebay auch keine 500 Euro, nur weil es derartige Steckplätze nicht mehr gibt. Der ideelle Wert mag für Dich hoch sein, einen Sammlerwert hat die Karte aber nicht.

Sapphire hat mal gesagt, dass man mind. 10.000 Karten produzieren/abverkaufen muss, damit sich eine AGP Karte mit Brücke rentiert. "Limitiert" sorgt für Panikkäufe, weil jeder denkt, er kriegt keine mehr. Ob dann wirklich limitiert, ist ne andere Frage.

Gast
2007-01-03, 07:31:00
Andere Ergebnisse bitte!

Wie wir alle wissen, ist nVidia in NFS Carbon stark benachteiligt, gilt auch für alle PCIe Karten, außer vielleicht der 8800.
Siehe: http://www.3dcenter.de/images/2006/12-31_pic5.png


Dann wundert es, dass es die Karte nach wie vor gibt. Wenn ich mich düster erinnere, wollte Gainward glaub ich 2.000 Karten weltweit bringen.

Das war meiner Auffassung nach nur ein Gerücht. Von Gainward habe ich das nie gelesen, jedoch oft hier im Forum und bei manchen oc-Shops... könnte frei erfunden gewesen sein.
Ich rechne eher mit um die 5000 Stück oder so!

Man muss allerdings sehen, das die Karte vielleicht doch nicht so gefragt war, wegen des hohen Preises von fast 400 € damals... da wundert es mich nicht, das immer noch einige auf Lager sind.

Allerdings wurden die Shops bei Geizhals konstant weniger und einige haben bereits nur noch die GLH als Ersatz!
http://geizhals.at/eu/a198786.html
(z.B. Amazon)

http://www.3dcenter.de/images/2006/12-31_pic6.png

HOT
2007-01-03, 09:09:52
Die Auflage der 24 Pipe Version ist schon lange erschöpft, GW scheint den "Trend" nur ein wenig mit langsameren Versionen weitergenutzt zu haben (was ganz sicher nicht in Ordnung war und gut zeigt, was GW doch für ein Mistladen ist, dem ich keinen Cent vermachen würde). Aber von wegen Sammlerwert: Vielleicht hat das Ding einen gewissen Seltenheitswert, aber es gibt leider zu viele Karten für zu wenig Sammler, von daher hat sich das Thema damit sowieso erledigt. Das ist sammlertechnisch etwa auf V5 5500 Niveau würde ich sagen. Das Teil ist im Grunde also nichts wert und damit zu argumentieren ist lächerlich, zumal es die 24Pipe Version sowieso nicht mehr zu kaufen gibt.

Man kann es drehen und wenden wie man will: AGP Liebhaber sind mit der ATI am besten bedient. Die Performance ist einfach besser, sie unterstützt mehr Features um die BQ zu erhöhen und der Kühler ist ganz ok, der Preis macht dann den Rest.

Gast
2007-01-03, 09:23:57
Die Auflage der 24 Pipe Version ist schon lange erschöpft, GW scheint den "Trend" nur ein wenig mit langsameren Versionen weitergenutzt zu haben (was ganz sicher nicht in Ordnung war und gut zeigt, was GW doch für ein Mistladen ist, dem ich keinen Cent vermachen würde).

Wenn die Käufer nicht in der Lage sind, einfache Unterschiede zu erkennen, dann ist das ganz sicher nicht Gainwards Problem.

Dafür haben sie sogar unterschiedliche Bezeichnungen! Wenn ich höre, das jemand eine "falsche Karte" geliefert bekommen hat, frage ich mich zuerst:
Hat der User richtig gelesen?
Hat der Shop die Karte richtig ausgezeichnet?

Und in 99,9 % komme ich zu dem Ergebniss, das eines von beiden der Fall ist. Was hat das nun mit dem Hersteller zu tun? GAR NIX!

zumal es die 24Pipe Version sowieso nicht mehr zu kaufen gibt.

Wodurch deren Wert weniger schnell abnimmt und deshalb erst recht interessant wird.

Es bedeutet auch, das der "Wertverfall" nicht so stark eintritt und das ist definitiv der Fall. Schaut euch mal an, was die Karte jetzt noch neu kostet, obwohl sie nicht die schnellste ist in dieser Preisklasse oder gar eine bessere PCIe Karte mit Board drin wäre.

Wenn ich bei ebay reinschaue, sehe ich vorallem, das jetzt sogar für gebrauchte (!) 7800 GS+ noch 300 € gezahlt werden und teilweise mehr!!!

Ich brauche euch wohl nicht vorrechnen, wie hoch die Kosten der Karte sind, wenn man sie jetzt oder vor kurzem gekauft hat...
für 300-350 € gekauft... für 300 € verkauft... Kosten = 0-50 €.

Ich bezweifle, das eine X1950 Pro da mithalten kann, da es diese von mehreren Herstellern gibt und daher nichts besonders ist.

Zudem wird unterschätzt: Es ist die einzige nVidia Karte in dieser Performanceklasse. Das ist einigen Käufern bereits das Geld wert!

ollix
2007-01-03, 09:38:38
Hmm,

ich möchte wohl eine x1950Pro 512MiB AGP in eine Art Barebone/Mini-System einer Freundin einbauen, wo es keinen Sinn machen würde auf PCIe zu wechseln. Ich habe irgendwo gelesen, das die X1950Pro von den Abmessungen evtl. problematisch ist. Aktuell hat sie (auch) eine 6800LE aber mit nur 3 freigeschalteten Quads und 128MiB im System. Diese Karte paßt von der Länge gerade ins Gehäuse.

Wieviel mehr verbraucht eine X1950pro mit 512MiB wohl gegenüber oben genannter 6800er?

danke :smile:

The_Invisible
2007-01-03, 10:19:16
Ja, schon interessant, vorallendingen wo doch eine 8800 2 Plätze vor der x1950 PRO ist.

Liegts vielleicht daran, das sich viele das Teil anschauen, den Kopp schütteln und den Browser schließen?!

Und dann ab und an mal wieder reinschauen, um zu schauen, ob der Preis besser wurd.

das gleiche kann man von der x1950pro behaupten -> ergo dämliche aussage

mfg

Tomi
2007-01-03, 10:25:03
Wenn ich bei ebay reinschaue, sehe ich vorallem, das jetzt sogar für gebrauchte (!) 7800 GS+ noch 300 € gezahlt werden und teilweise mehr!!!


Aber nicht weil die Leute "Sammler" sind, sondern weil sie sich nicht über Preise informieren. Wahrscheinlich "werben" die Verkäufer noch mit der UVP von 400 Euro und da erscheinen dann 350 Euro fast als Schnäppchen.

Ich wette wenn ich meine X850 XT PE bei Ebay reinstelle, kriege ich dafür über 200 Euro.

Gast
2007-01-03, 10:54:25
Aber nicht weil die Leute "Sammler" sind, sondern weil sie sich nicht über Preise informieren.

Woher nimmst Du diese Weisheit?

Bei ebay gibt es genügend Leute, denen das Geld schlicht egal ist, weil sie genügend davon haben.

Scheinbar haben manche noch nicht begriffen, das sich dort auch Millionäre tummeln, die Hardware als ihr Hobby ansehen.

Tomi
2007-01-03, 11:38:21
Woher nimmst Du diese Weisheit?

Logik?

Nenn mir einen Grund, bei Ebay für eine gebrauchte GS+ 330 Euro zu bezahlen, wenn man sie neu für 290 Euro bekommt?

Isses der Geruch?

Gast
2007-01-03, 11:42:23
Logik?

Der Mensch ist nicht logisch.

Nenn mir einen Grund, bei Ebay für eine gebrauchte GS+ 330 Euro zu bezahlen, wenn man sie neu für 290 Euro bekommt?

Wenn den Käufern Geld egal ist, stellt sich diese Frage gar nicht.
Zudem ist es weniger Aufwand ein Produkt bei ebay zu ersteigern, wenn man sowieso gerade dort unterwegs ist, als darauf zu hoffen, das irgendein Händler seine Verfügbarkeit richtig angegeben hat.

Ich kaufe oft bei ebay aus diesen Gründen. Bin sicher nicht der einzige.

Tomi
2007-01-03, 11:47:10
Guck Dir die aktuelle Auktion bei Ebay an. Hat der Verkäufer natürlich nicht vergessen zu erwähnen....

Neupreis war bei 380€.

Die Karte steht schon bei knapp 270 Euro und da geht sicher noch was. Alles um 320 Euro wird der Käufer als guten Deal sehen. Dumm gelaufen. Ein Blick bei Geizhals und der derzeit Höchstbietende würde sich schon in den Allerwertesten beißen.

Gast
2007-01-03, 12:06:51
Die Karte steht schon bei knapp 270 Euro und da geht sicher noch was. Alles um 320 Euro wird der Käufer als guten Deal sehen. Dumm gelaufen. Ein Blick bei Geizhals und der derzeit Höchstbietende würde sich schon in den Allerwertesten beißen.

Ich bin mir ziemlich sicher, das der Käufer weiß, was er da tut. Denn es wird sich kaum jemand "unabsichtlich" in die AGP Rubrik verirren und dort auf irgendein High End Produkt bieten, das sie "nicht kennen".

Für manche ist es nunmal ein Hobby bei ebay zu bieten und bei einigen spielt Geld überhaupt keine Rolle. Da geht der Spaß am Auktionsgewinn vor dem Geld.
Wenn ich 25.000.000 € auf meinem Konto hätte, würde es mich auch nicht jucken, wenn ich für einen E6600 - 360 € oder für eine 7800 GS+ 350 € zahle. Es ist mir schlechtweg egal!

Es gibt sogar Leute, denen ist es ein Dorn im Auge, sich irgendwo zu registrieren um etwas bestellen zu können. Und wenn dann keine alternativen Shops mehr da sind, geht man halt über den bereits vorhandenen ebay Account rein ...

Zudem wird oft unterschätzt, das speziell im Ausland nur wenige Shops existieren, die spezielle Produkte im Angebot haben. Eine 7800 GS+ ist nicht leicht zu Normalpreisen zu bekommen, wenn ich in der Schweiz lebe ... dann besorg ich mir die Sachen halt !billiger! über ebay, auch wenn ich !mehr! zahle bei der eigentlichen Aktion.

Tjo, auf sowas geht ihr gar nicht ein. ;)

czuk
2007-01-03, 12:42:52
Zur Limitierung;

die 7800GS+ ist definitiv NICHT NICHT NICHT ein limitiertes Modell gewesen. Das war ein Hoax. Ich habe eine Zeit lang recht guten Kontakt zu Gainward gehabt und man hat mir mehrmals ausdrücklich bestätigt, dass diese Karte nicht limitiert war.
Zumindest nicht in der oft genannten Stückzahl von wenigen tausend. Es war wohl eher sowas wie eine "Kleinserie", mit wenigen zig tausend, aber das ja schon abzusehen, dass die Karte bei dem Preis nicht den Markt in nennenswerten Umfängen durchsetzen wird.

Soviel zum "Sammlerwert".

J0ph33
2007-01-03, 13:34:09
ebay als preismaßstab...dass ich nicht lache, da zahlt man momentan auch 120€ für ASRock 939Dual-SATA2...

Gast
2007-01-03, 13:40:40
die 7800GS+ ist definitiv NICHT NICHT NICHT ein limitiertes Modell gewesen.

Und? Habe ich doch gesagt, das ich nie daran geglaubt habe. Ändert aber nichts daran, das die Karte trotzdem nicht überall zu bekommen ist. :tongue:

ebay als preismaßstab...dass ich nicht lache, da zahlt man momentan auch 120€ für ASRock 939Dual-SATA2...

OMG! wie Peinlich deine Aussage! Wenn du das Board hättest und verkaufen willst, wärst du froh darüber!

Genau deshalb ist ebay ein Maßstab. Wenn jemand sein Kärtchen nicht mehr haben und verkaufen will, ist ebay die Anlaufstelle Nr 1! Denn dann kommt es nur darauf an, wieviel die Leute bereit sind zu zahlen ... und das tun sie bei ebay meistens gut!

HOT
2007-01-03, 15:30:22
Wenn die Käufer nicht in der Lage sind, einfache Unterschiede zu erkennen, dann ist das ganz sicher nicht Gainwards Problem.

Dafür haben sie sogar unterschiedliche Bezeichnungen! Wenn ich höre, das jemand eine "falsche Karte" geliefert bekommen hat, frage ich mich zuerst:
Hat der User richtig gelesen?
Hat der Shop die Karte richtig ausgezeichnet?

Und in 99,9 % komme ich zu dem Ergebniss, das eines von beiden der Fall ist. Was hat das nun mit dem Hersteller zu tun? GAR NIX!

jaja, die User sind alle doof und Gainward ist super toll... sorry, schwachsinn.


Wodurch deren Wert weniger schnell abnimmt und deshalb erst recht interessant wird.

Es bedeutet auch, das der "Wertverfall" nicht so stark eintritt und das ist definitiv der Fall. Schaut euch mal an, was die Karte jetzt noch neu kostet, obwohl sie nicht die schnellste ist in dieser Preisklasse oder gar eine bessere PCIe Karte mit Board drin wäre.

Wenn ich bei ebay reinschaue, sehe ich vorallem, das jetzt sogar für gebrauchte (!) 7800 GS+ noch 300 € gezahlt werden und teilweise mehr!!!

Ich brauche euch wohl nicht vorrechnen, wie hoch die Kosten der Karte sind, wenn man sie jetzt oder vor kurzem gekauft hat...
für 300-350 € gekauft... für 300 € verkauft... Kosten = 0-50 €.

Ich bezweifle, das eine X1950 Pro da mithalten kann, da es diese von mehreren Herstellern gibt und daher nichts besonders ist.

Zudem wird unterschätzt: Es ist die einzige nVidia Karte in dieser Performanceklasse. Das ist einigen Käufern bereits das Geld wert!

du laberst nen käse, die Karte, die was wert ist, gibt es nicht mehr zu kaufen. Demnach ist diese ganze Diskussion Sinnfrei. Zumal die x1950pro neu weit weniger kostet.

HOT
2007-01-03, 15:31:28
Hmm,

ich möchte wohl eine x1950Pro 512MiB AGP in eine Art Barebone/Mini-System einer Freundin einbauen, wo es keinen Sinn machen würde auf PCIe zu wechseln. Ich habe irgendwo gelesen, das die X1950Pro von den Abmessungen evtl. problematisch ist. Aktuell hat sie (auch) eine 6800LE aber mit nur 3 freigeschalteten Quads und 128MiB im System. Diese Karte paßt von der Länge gerade ins Gehäuse.

Wieviel mehr verbraucht eine X1950pro mit 512MiB wohl gegenüber oben genannter 6800er?

danke :smile:
Die sollte in etwa so hungrig sein wie eine 6800Ultra.

Zaffi
2007-01-03, 16:27:03
interessante Karte, zumal ich schlichtweg zu faul bin auf PCIe umzurüsten :D

Der preis geht schon jetzt Richtung 199 für die literetail... bei Geizknochen schon 213€ und paar Kleine... wird wohl bald bei 199 einpendeln

hmmm denke mal für den preis werd ich sie mir gönnen...

der dude
2007-01-04, 08:42:04
Moin zusammen,
würde mir die Karte auch gerne holen. Hab hier im Moment ne X800XT-PE nun Frage ich mich ob sich das Umsteigen den auch lohnen wird ?
Sonst hab ich noch nen A64 3500+ und 2GB Ram. Ich meine was größeres wird ja in absehbarer Zeit für AGP nicht rauskommen. Soll ich zuschlagen oder wäre der Unterschied nicht wirklich groß ?
Achso ich spiele eigentlich fast nur Source-Games also CSS und DoD und auch gerne ma BF2.

mfg
matze

Melbourne, FL
2007-01-04, 11:02:59
Moin zusammen,
würde mir die Karte auch gerne holen. Hab hier im Moment ne X800XT-PE nun Frage ich mich ob sich das Umsteigen den auch lohnen wird ?
Sonst hab ich noch nen A64 3500+ und 2GB Ram. Ich meine was größeres wird ja in absehbarer Zeit für AGP nicht rauskommen. Soll ich zuschlagen oder wäre der Unterschied nicht wirklich groß ?
Achso ich spiele eigentlich fast nur Source-Games also CSS und DoD und auch gerne ma BF2.

mfg
matze

Wenn meine schon vor Weihnachten versendete X1950Pro 512MB endlich mal ankommen würde, könnte ich Dir die Frage beantworten...

Alexander

Edit: Argh...ich hab jetzt gerade die Paketnummer bekommen und beim DPD angerufen...die haben einen Zahlendreher in meiner PLZ. Morgen soll es nun wohl endlich kommen...

[WEISSBIER]Moff
2007-01-04, 12:44:36
Ich hab leider nicht viel Erfahrung mit Benchmarks, aber vielleicht bringen ja auch die üblichen Verdächtigen die Diskussion ein wenig weiter:

7800GS+ 24/8@550/1400MHz FW93.81, X2 4800+@default, K8N Neo2 Plat., 2x1024MB OCZ@2,5-3-2-5-1

CS:S VST: 160,53
Lost Coast VST: 93,91
(Beide mit max. Details, 4xAA 16xAF, Treiber@HQ, Gammakorrektes TSSAA, Clamp)

F.E.A.R. Performance Test: Min: 31 Max: 123 Avg: 54
(max. Details incl. Soft Shadows, 4xAA 16xAF, Treiber@HQ, Gammakorrektes TSSAA, Clamp)

3DMark05: 9137
3DMark06: 5149
(Beide auf default, Treiber@HQ, Clamp)

Mir ist schon klar, daß man für diese Diskussion eigentlich nicht mit OC benchen dürfte, aber das würde der 24-Pipe Karte nicht gerecht. Durch ihren niedrigen Standardtakt und den guten Kühler hat sie einfach viel mehr Übertaktungsspielraum als die 20-Pipe GLH oder die 1950Pro.

P.S. die Karte hat keinen Voltmod und die Temperaturen sind auch bestens, nur die billige WLP hab ich routinemäßig gegen AS5 ausgetauscht.

Odal
2007-01-04, 13:05:20
Moin zusammen,
würde mir die Karte auch gerne holen. Hab hier im Moment ne X800XT-PE nun Frage ich mich ob sich das Umsteigen den auch lohnen wird ?
Sonst hab ich noch nen A64 3500+ und 2GB Ram. Ich meine was größeres wird ja in absehbarer Zeit für AGP nicht rauskommen. Soll ich zuschlagen oder wäre der Unterschied nicht wirklich groß ?
Achso ich spiele eigentlich fast nur Source-Games also CSS und DoD und auch gerne ma BF2.

mfg
matze

bringt devinitiv was....d.h. wenn du viel AA bzw. AAA und 16xHQAF in DoD:S und CSS fährst...

gerade wegen dem winkelunabhängigen AF und der Möglichkeit auf 6xAAA + ASBT in DoD:S wird die grafikqualität bei mir deutlich besser....da flimmert und flackert praktisch nix mehr....

was für dich gross und was nicht gross ist kann ich nicht beurteilen aber sie ist definitiv ein ganztes stück schneller....das merk ich besonders bei spielen wo ich leistung brauch (z.b. Company of Heroes)

Odal
2007-01-04, 13:07:54
Moff']Ich hab leider nicht viel Erfahrung mit Benchmarks, aber vielleicht bringen ja auch die üblichen Verdächtigen die Diskussion ein wenig weiter:

7800GS+ 24/8@550/1400MHz FW93.81, X2 4800+@default, K8N Neo2 Plat., 2x1024MB OCZ@2,5-3-2-5-1

CS:S VST: 160,53
Lost Coast VST: 93,91
(Beide mit max. Details, 4xAA 16xAF, Treiber@HQ, Gammakorrektes TSSAA, Clamp)

3DMark05: 9137
3DMark06: 5149
(Beide auf default, Treiber@HQ, Clamp)

Mir ist schon klar, daß man für diese Diskussion eigentlich nicht mit OC benchen dürfte, aber das würde der 24-Pipe Karte nicht gerecht. Durch ihren niedrigen Standardtakt und den guten Kühler hat sie einfach viel mehr Übertaktungsspielraum als die 20-Pipe GLH oder die 1950Pro.

P.S. die Karte hat keinen Voltmod und die Temperaturen sind auch bestens, nur die billige WLP hab ich routinemäßig gegen AS5 ausgetauscht.

bei 3DMurks05 hab ich über 11000 und das trotzt meiner lahmen single core CPU und teilweiser cpu limitierung

bei 3DMurks06 würden mich mal deine detailierten SM§ und SM2 werte interessieren da man singlecore mit dualcore nicht vergleichen kann....

[WEISSBIER]Moff
2007-01-04, 15:40:02
Meine genauen 3DMark06 Ergebnisse sind:

3DMark Score 5148
SM2.0 Score 2129
HDR/SM3.0 Score 2104
CPU Score 1786

GT1 - Return To Proxycon 17,113 FPS
GT2 - Firefly Forest 18,363 FPS
CPU1 - Red Valley 0,569 FPS
CPU2 - Red Valley 0,896 FPS
HDR1 - Canyon Flight 18,806 FPS
HDR2 - Deep Freeze 23,284 FPS

Die 1950Pro lässt sich ja doch besser übertakten als ich dachte...
11000 im 3DMark05 sind echt gut für ein AGP-System.
Was für einen Voltmod hast Du gemacht und wieviel Saft gibst Du dem Baby?

tobife
2007-01-04, 19:20:11
@Threadstarter:

Technisch gesehen hast du eine etwas schneller Karte, finanziell gesehen ist ein Wechsel weniger sinnvoll. Letztendlich mußt du selbst wissen, ob es dir das wert ist. Ansonsten: Bevor es die X1950Pro 512 AGP gab, war die Bliss 7800GS+ AGP das Nonplusultra. Ich finde es eher viel interessanter, daß es jetzt doch noch High-End-Karten für den AGP-Port mit Ati-Chip gibt. Denn das bedeutet letztendlich, daß AGP doch nicht so tot ist, wie viele immer behaupten.

tobife

Odal
2007-01-04, 19:25:35
Moff']Meine genauen 3DMark06 Ergebnisse sind:

3DMark Score 5148
SM2.0 Score 2129
HDR/SM3.0 Score 2104
CPU Score 1786

GT1 - Return To Proxycon 17,113 FPS
GT2 - Firefly Forest 18,363 FPS
CPU1 - Red Valley 0,569 FPS
CPU2 - Red Valley 0,896 FPS
HDR1 - Canyon Flight 18,806 FPS
HDR2 - Deep Freeze 23,284 FPS


http://666kb.com/i/ajqsz3stets1wuh80.jpg

Wie man sieht knickt der Singlecore bei sämtlichen CPU Tests extrem weg.

3DMark Score 5148 4937
SM2.0 Score 2129 2240
HDR/SM3.0 Score 2104 2487
CPU Score 1786 1023

GT1 - Return To Proxycon 17,113 FPS 17,075
GT2 - Firefly Forest 18,363 FPS 20,252
CPU1 - Red Valley 0,569 FPS 0,322
CPU2 - Red Valley 0,896 FPS 0.520
HDR1 - Canyon Flight 18,806 FPS 23,705
HDR2 - Deep Freeze 23,284 FPS 26.027


Die 1950Pro lässt sich ja doch besser übertakten als ich dachte...
11000 im 3DMark05 sind echt gut für ein AGP-System.
Was für einen Voltmod hast Du gemacht und wieviel Saft gibst Du dem Baby?

Ist ein PCI-E System allerdings nur mit 256MB X1950Pro bestückt...

Einen Performance Unterschied zwischen AGP und PCI-E mit gleicher CPU gibts hier faktisch nicht (laut dem X1950Pro AGP Review) allerdings wird man mit SingleCore CPU im 3DMurks06 derbe benachteiligt

Die Karte hat von mir einen HardwareVoltmod bekommen (löten) und bekommt 1.4Volt (default waren 1.25Volt)

ohne Voltmod geht die X1950Pro allerdings wirklich nicht sonderlich gut....
nun wäre hier die Frage ob die AGP Versionen auch diese mistigen Digitalen Spannungswandler hat welche sich scheinbar nicht per Software steuern lassen oder ob sie ein extra Spannungswandlerlayout bekommen hat.

Wie dem auch sein besonders in neuen Spielen sollte die X1950Pro schon davonziehen...

Gast
2007-01-04, 19:41:30
Laut Valves Hardwareumfrage (und die dürfte die tatsächlich im Umlauf befindliche Hardware recht gut aufzeigen) ist das Verhältnis AGP <-> PCIe nahezu 50:50. http://www.steampowered.com/status/survey.html

So sind auch DC CPUs noch massiv in der Unterzahl.

Ich verstehe jeden, der einen potenten Pentium M oder Athlon64 sein Eigen nennt, dass er diesen nicht für einen Schleuderpreis verkauft, sondern ihm mittels schneller AGP Grafikkarte nochmals auf die Sprünge helfen will, zumal die X1950pro preislich in Ordnung geht.

J0ph33
2007-01-05, 15:48:37
OMG! wie Peinlich deine Aussage! Wenn du das Board hättest und verkaufen willst, wärst du froh darüber!

Genau deshalb ist ebay ein Maßstab. Wenn jemand sein Kärtchen nicht mehr haben und verkaufen will, ist ebay die Anlaufstelle Nr 1! Denn dann kommt es nur darauf an, wieviel die Leute bereit sind zu zahlen ... und das tun sie bei ebay meistens gut!

ja zu gut, weil es ahnungslose trottel sind...ich meine es geht doch nicht, dass ein produkt für fast das dreifache seines urpsrünglichen neupreises verkauft wird...

ich habe damals mein für 55€ neu gekauftes ASRock 939Dual-SATA2 nach ein bisschen mehr als einem 3/4 Jahr für ~48€ weiterverkauft. das war ein fairer preis und ich bereue es keineswegs es für dieses geld verkauft zu haben...das board ist schlichtweg keine 120€ wert...froh kann man über einen solchen verlauf immer sein, die freude hat aber immer einen bitteren beigeschmack

Spasstiger
2007-01-05, 16:53:14
In der neuen PC Games Hardware (02/2007) wurden die X1950 Pro und die Gainward Bliss 7800 GS+ Golden Sample vergleichen. Die 7800 GS+ Golden Sample ist die aktuellste Version der 7800 GS+ und kommt nur noch mit 5 statt 6 Pixel-Quadpipes daher (40 statt 48 Shader-ALUs). Dafür sind die Taktraten mit 501/702 statt 450/625 ein Stück höher aus.

Erstmal zur Lautstärke: Die Powercolor X1950 Pro AGP wird 1 Sone laut, die 7800 GS+ GS dagegen 1,6 Sone. Die alte GS+ dagegen wurde nur 0,9 Sone laut (wird im Artikel erwähnt).

Thema Overclocking: Die X1950 Pro konnte gar nicht übertaktet werden, die Bliss 7800 GS+ GS dagegen ging auf satte 640/730 (+28%/+4%). In der Praxis kann man wohl ~15% Performancegewinn draufrechnen.

Benchmarks: Leider hat die PCGH nur Battlefield 2142 und Need for Speed Carbon jeweils auf maximalen Details getestet.
In Battlefield 2142 war 1024x768 noAA noAF auf beiden Karten CPU-limitiert (64-65 fps). In 1280x1024 noAA noAF ebenfalls kein Unterschied zwischen den Karten (51 bzw. 50 fps). In 1280x1024 mit 4xAA und 8:1 AF kann sich die Radeon X1950 Pro aber schon deutlich absetzen mit 40 fps gegenüber 34 fps bei der 7800 GS+ GS.
In Need for Speed Carbon wird die 7800 GS+ GS erwartungsgemäß von der X1950 Pro deklassiert. Schon in 1024x768 noAA noAF ein deutlicher Sieg für die X1950 Pro (52 fps gegenüber 30 fps). In 1280x1024 mit 4xAA und 8:1 AF wird der prozentuale Abstand noch größer, die 7800 GS+ GS landet mit 17 fps deutlich unter der Spielbarkeitsgrenze, während die X1950 Pro mit 32 fps gerade noch flüssiges Spielen erlaubt.

Selbst wenn man noch 15% fürs gute Overclockingpotential draufrechnet, reicht das nur in BF 2142 gerade so, um der X1950 Pro Paroli zu bieten. Angesichts des hohen Preises von über 300€ für die 7800 GS+ (die ja nur noch als GS+ GS mit 40 Pixel-Shader-ALUs ausgeliefert wird) kann man eigentlich nur die X1950 Pro für AGP empfehlen (die Powercolor X1950 Pro AGP gibts für unter 200€).

Falls es noch wen interessiert, zum Vergleich die 7600 GT AGP:
Battlefield 2142:
1280x1024 noAA noAF - 35 fps (X1950 Pro: 51 fps, 7800 GS+ GS: 50 fps)
1280x1024 4xAA 8:1AF - 24 fps (X1950 Pro: 40 fps, 7800 GS+ GS: 34 fps)
NfS Carbon:
1280x1024 noAA noAF - 15 fps (X1950 Pro: 39 fps, 7800 GS+ GS: 20 fps)
1280x1024 4xAA 8:1AF - 13 fps (X1950 Pro: 32 fps, 7800 GS+ GS: 17 fps)

Tomi
2007-01-05, 21:23:20
Thema Overclocking: Die X1950 Pro konnte gar nicht übertaktet werden
Hab das nochmal nachgelesen...stimmt.

Aber sehr komisch.

Firingsquad hat mit dem CAT 6.12 (PCGH 6.11) und "Overdrive" 621/796 bei der Powercolor rausgeholt. Und das war nur "Overdrive". Mit externen Tools geht da wahrscheinlich noch mehr, gerade bei der Powercolor.

zappenduster
2007-01-05, 23:34:06
hmm bin noch am ueberlegen die alte x850 xt pe rauszuwerfen aber bei nem athlon xp 3000+ lohnt sich das wohl eher nicht =(

Spasstiger
2007-01-05, 23:48:35
hmm bin noch am ueberlegen die alte x850 xt pe rauszuwerfen aber bei nem athlon xp 3000+ lohnt sich das wohl eher nicht =(
Kommt drauf an, was du spielst. Für Gothic 3 und Oblivion lohnt sich das wirklich nicht und auch bei neueren Strategie- und Aufbauspielen wie Anno 1701 macht es kaum Sinn.

Egoshooter, andere Actionspiele und Rennspiele wie NfS Most Wanted und Carbon kommen aber auch meist noch mit einem Athlon XP 3000+ gut klar, so dass man mit einem Grafikkartenupgrade bessere Optik rausholen kann. Außerdem kannst du dann auch Spiele zocken, die SM3 voraussetzen (Splinter Cell Double Agent, Rainbow Six Vegas).
Musst du abwägen, ob sich die Investition von ca. 100€ für dich lohnt (die X850 XT sollte noch so ca. 100€ einbringen, bei Ebay wohl auch 120-130€).

zappenduster
2007-01-05, 23:53:18
Kommt drauf an, was du spielst. Für Gothic 3 und Oblivion lohnt sich das wirklich nicht und auch bei neueren Strategie- und Aufbauspielen wie Anno 1701 macht es kaum Sinn.

Egoshooter, andere Actionspiele und Rennspiele wie NfS Most Wanted und Carbon kommen aber auch meist noch mit einem Athlon XP 3000+ gut klar, so dass man mit einem Grafikkartenupgrade bessere Optik rausholen kann. Außerdem kannst du dann auch Spiele zocken, die SM3 voraussetzen (Splinter Cell Double Agent, Rainbow Six Vegas).
Musst du abwägen, ob sich die Investition von ca. 100€ für dich lohnt (die X850 XT sollte noch so ca. 100€ einbringen, bei Ebay wohl auch 120-130€).

spiel eigentlich nix ausser counterstrike source sprich hl2 engine und battlefield 2 abundzu noch ne runde nfs most wanted koennte also doch noch was bringen (geht vorwiegend um 1920x1200)

up¦²
2007-01-05, 23:53:29
hmm bin noch am ueberlegen die alte x850 xt pe rauszuwerfen aber bei nem athlon xp 3000+ lohnt sich das wohl eher nicht =(
Wenn du die x850 xt pe für einen guten Preis los wirst, dann ist es nur eine kleine Investition :wink:

Spasstiger
2007-01-05, 23:56:13
spiel eigentlich nix ausser counterstrike source sprich hl2 engine und battlefield 2 abundzu noch ne runde nfs most wanted koennte also doch noch was bringen (geht vorwiegend um 1920x1200)
Bei CSS bringts eher nix außer du nutzt konsequent adaptives Antialiasing und anisotropes Filtern. Bei Battlefield 2 dürften sich aber in deiner Auflösung auch ohne AA und AF schon Vorteile einstellen. In NFS Most Wanted sowieso.

reunion
2007-01-06, 00:02:20
Thema Overclocking: Die X1950 Pro konnte gar nicht übertaktet werden, die Bliss 7800 GS+ GS dagegen ging auf satte 640/730 (+28%/+4%). In der Praxis kann man wohl ~15% Performancegewinn draufrechnen.


Was auch nur an PCGH liegt. Meine X1950pro geht auf 680/775.

up¦²
2007-01-06, 00:37:00
Mich würde mal interessieren, wie die PCGH die Wahl dieser beiden Spiele begründet :confused:

Es ist nunmal so, dass es sehr viele Leute mit schmaler Börse gibt; ist doch keine Schande, obendrein müssen viele ganz schön knabbern, bis mal "was" geupgraded werden kann.
Hinzu kommen jede Menge Leute, die einfach "auf dem Teppich bleiben" und bewußt das teuerste meiden.
Dann wäre es hilfreich, wenn man mal vergleichen könnte, was was wo konkret verbessert oder eben nicht.
Im Fall der X1950pro kann man einfach nicht drumherum, dass die Karte für 190€ fast alles wieder spielbar macht, auch bei AXP und P4 rund 3000 und teilweise darunter.
Wer dazu noch 1024x768 oder 1280x1024 zockt, kann nur drüber jubeln, für relativ wenig Geld, Spitzengrafik zu erleben.
Und bitte: jetzt nicht mit dem Hardwaregrab Oblivion ankommen...

Tomi
2007-01-06, 06:31:31
Was auch nur an PCGH liegt. Meine X1950pro geht auf 680/775.
Dacht ich mir.

Nette Werte. Max?

Die "garantierte" Reserve scheint ja mind. ~620/780 zu sein, wenn in allen Reviews "Overdrive" diese Werte einstellt. Welche Karte hast Du denn? PCI-E oder AGP? Bei der AGP begrenzt vielleicht die Brigde auch bisschen.

Gast
2007-01-06, 09:43:52
Dacht ich mir.
Nette Werte. Max?
Die "garantierte" Reserve scheint ja mind. ~620/780 zu sein, wenn in allen Reviews "Overdrive" diese Werte einstellt. Welche Karte hast Du denn? PCI-E oder AGP? Bei der AGP begrenzt vielleicht die Brigde auch bisschen.

Schau mal in den ATI Overclocking Thread rein. Dort gibt es weitere Ergebnisse. Z.B. meine GeCube 1950Pro AGP @ 660/864.

Master of Puppetz
2007-01-06, 09:45:11
Der Gast bin ich. :redface:

Odal
2007-01-06, 12:16:00
also das die karte sich da gar nicht übertakten lies ist ein eindeutiges indiz auf die verwendung falscher tools

als ich meine X1950pro mit einer früheren version des ATI Tools und einer früheren Version der ATT übertakten wollte gabs auch sofort einen Blackscreen und/oder freeze...besonders wenn man am speichertakt stellte...

reunion
2007-01-06, 12:23:51
Dacht ich mir.

Nette Werte. Max?

Die "garantierte" Reserve scheint ja mind. ~620/780 zu sein, wenn in allen Reviews "Overdrive" diese Werte einstellt. Welche Karte hast Du denn? PCI-E oder AGP? Bei der AGP begrenzt vielleicht die Brigde auch bisschen.

Ja, max. Beim Speicher scheine ich etwas Pech zu haben, was angesichts der ohnehin schon sehr hohen Bandbreite zu verschmerzen ist, dafür lässt sich der Chip sehr gut takten. Karte ist 'ne X1950pro PCIe von ASUS.

Tomi
2007-01-06, 12:51:45
Bei der AGP rechne ich wegen der Brigde mit weniger.

pajaa
2007-01-06, 13:24:01
Bei der AGP rechne ich wegen der Brigde mit weniger.
Mit weniger was? Bandbreite? Die AGP-Bridge schaltet PCIe<>AGP, da wird rein garnichts limitiert.

Odal
2007-01-06, 14:16:56
er meinte weniger übertaktungspotential bei der GPU da die bridge sicher über den kühler mit gekühlt wird und diesen mit aufheizt....

wobei ich eher ein problem der spannungsversorgung als OC hinderniss sehe als bei der temperatur...da mit anständigem kühler die dinger ziemlich kalt bleiben

Master of Puppetz
2007-01-06, 14:18:57
Ich denke meine Karte (ja, ich mag sie ;)), zeigt doch recht gut, dass der Unterschied (wenn vorhanden) ziemlich klein sein muss.
Wie es bei Spannungsänderungen aussieht, lässt sich allerdings nicht abschätzen.

Gast
2007-01-06, 17:31:40
Das NFS Carbon als Benchmark nichts taugt, sollte hier nun eindeutig geklärt worden sein. ;)

Laut 3DC Artikel ist selbst die viel schnellere 7950 GT teilweise nur halb so schnell, wie eine vergleichbare ATI Karte.

Das spiegelt aber nicht die Realität wieder. In allen anderen Anwendungen ist das eben nicht der Fall!

Das einzige was mir hier auffällt ist vorallem, das die 20 pipes 7800 sich scheinbar besser takten lässt?

>600 MHz Chiptakt sind schon nicht ohne! Das hätte ich gern auf jeder 7800 GS+ ;)

Spasstiger
2007-01-06, 18:58:41
Das NFS Carbon als Benchmark nichts taugt, sollte hier nun eindeutig geklärt worden sein. ;)

Laut 3DC Artikel ist selbst die viel schnellere 7950 GT teilweise nur halb so schnell, wie eine vergleichbare ATI Karte.

Das spiegelt aber nicht die Realität wieder. In allen anderen Anwendungen ist das eben nicht der Fall!
Klar spiegelt das die Realität wieder. Zwar nur von NfS Carbon und auch nur mit aktiviertem Motionblur, aber wer es genau auf dieses Spiele mit max. Details abgesehen hat, würde mit einer GeForce 6/7 einen glatten Fehlkauf landen.

Genauso wäre eine GeForce 6/7 auch für Gothic 3, Anno 1701 und Oblivion nicht gerade die sinnvollste Wahl.

Im Falle von AGP ist eigentlich eine Diskussion hinfällig. Spieler sollten die X1950 Pro klar vorziehen, da die 7800 GS+ 50% teurer und dabei meist langsamer bis teilweise deutlich langsamer ist. Die X1950 Pro gibt es ebenso leise gekühlt wie die alte 7800 GS+ und wer 512 MB Grafikspeicher braucht, findet bei der X1950 Pro ebenso sein Glück. Die 7800 GS+ wäre für 200€ eine in Betracht zu ziehende Alternative.

Odal
2007-01-06, 19:04:44
Klar spiegelt das die Realität wieder. Zwar nur von NfS Carbon und auch nur mit aktiviertem Motionblur, aber wer es genau auf dieses Spiele mit max. Details abgesehen hat, würde mit einer GeForce 6/7 einen glatten Fehlkauf landen.

Genauso wäre eine GeForce 6/7 auch für Gothic 3, Anno 1701 und Oblivion nicht gerade die sinnvollste Wahl.

von Company of Heroes, GTR2, Medieval2, Call of Juarez, FEAR usw.usw. mal erst gar nicht zu reden

huch das sind ja nun doch schon mehr als nur ein spiel ^^

btw: kostet motion blur bei NFS:Carbon auf einer X1900xt genausoviel wie auf einer 7950GT

Banshee18
2007-01-06, 19:27:46
...FEAR...
Bei Fear wäre ich mir auch nicht so sicher.
Hier hat vor kurzem mal jemand iirc eine X1900XT und eine 7800GTX verglichen. Die X1900XT war zwar im Benchmark schneller, aber in verschiedenen Savegames war die 7800GTX(!!!) schneller. Nachprüfen kann ich auch das nicht. Ich schau´ gleich mal, ob ich es finde.

€: Hier der Link:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=320638&page=4

dreamweaver
2007-01-06, 19:41:40
Also ich würde es ja fast in Betracht ziehen von meiner 7800GS+ auf die X1950pro zu wechseln. Leistungsmäßig verschlechtere ich mich ja nicht, eher im Gegenteil. Aber das entscheindende Argument wäre für mich endlich HDR + AA verwenden zu können. Mein AGP System muss noch eine Weile halten. Und finanziell würde ich ja nix verlieren, eher vielleicht noch etwas Gewinn machen.

Aber die entscheidende Sache ist die Lautstärke. Der Lüfter der 7800 ist sauleise. Und das bei meinem offenen Gehäuse. Die ATI mit 512 MB gibts aber momentan nur von Sapphire. Und da soll der Lüfter ja nicht gerade leise sein. Eine 256er Variante kommt mir aber nicht ins Gehäuse. Fast alle Spiele, die ich momentan am laufen habe (FSX, ArmA, MTW2, Anno1701, StrenggeheimeAutorennBeta) bringe ich locker auf über 256MB Vram Nutzung.

Wie sieht es denn aus, wird Sapphire der einzige Hersteller mit 512MB bleiben, oder ist da noch mehr zu erwarten? Wenn eine 512er mit ähnlich leisem Lüfter rauskommt, würde ich zugreifen.

Odal
2007-01-06, 19:44:29
das man in den meisten Spielen mal stellen findet wo eine Karte die im spiel schlechte Performance liefert mal einen kleinen lichtblick hat ist klar.

ich habe fear aber schon auf einer 7900GT gespielt und es war definitiv fühlbar deutlich schlechter zu spielen als bei mir

btw: der FEAR interne Benchmark taugt eh nur bedingt weil die min FPS fast immer CPU+Ram limitiert sind

da darf man nur die avg FPS vergleichen

Raff
2007-01-06, 19:45:03
Bei Fear wäre ich mir auch nicht so sicher.
Hier hat vor kurzem mal jemand iirc eine X1900XT und eine 7800GTX verglichen. Die X1900XT war zwar im Benchmark schneller, aber in verschiedenen Savegames war die 7800GTX(!!!) schneller. Nachprüfen kann ich auch das nicht. Ich schau´ gleich mal, ob ich es finde.

€: Hier der Link:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=320638&page=4

Na da kann man Ati ja zur erfolgreichen Optimierung des Benchmarks gratulieren. Sauber an der Praxis vorbeiprogrammiert. :up: Dass der Bench viel zu hohe Werte liefert, merkt man aber spätestens dann, wenn man mit den "flüssigen" Settings zum ersten Mal das eigentliche Spiel startet ...

MfG,
Raff

Odal
2007-01-06, 19:58:05
Aber die entscheidende Sache ist die Lautstärke. Der Lüfter der 7800 ist sauleise. Und das bei meinem offenen Gehäuse. Die ATI mit 512 MB gibts aber momentan nur von Sapphire. Und da soll der Lüfter ja nicht gerade leise sein. Eine 256er Variante kommt mir aber nicht ins Gehäuse. Fast alle Spiele, die ich momentan am laufen habe (FSX, ArmA, MTW2, Anno1701, StrenggeheimeAutorennBeta) bringe ich locker auf über 256MB Vram Nutzung.

Wie sieht es denn aus, wird Sapphire der einzige Hersteller mit 512MB bleiben, oder ist da noch mehr zu erwarten? Wenn eine 512er mit ähnlich leisem Lüfter rauskommt, würde ich zugreifen.

Nur weil die Speicherauslastungsanzeige bei einer 512MB Grafikkarte über 256MB liegt heisst dies noch lange nicht das man vom doppelten Grafikspeicher profitiert. Denn es wird nur was rausgeschmissen wenns unbedingt sein muss. D.h. dein Speicher läuft oft unnützer weise voll.

5% Unterschied zwischen X1900XT 256MB und 512MB (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2006/test_msi_geforce_7900_gto/22/#abschnitt_performancerating_qualitaet)

Banshee18
2007-01-06, 20:00:09
Wir könnten ja mal Madkiller ganz lieb fragen, ob er einen Vergleich mit mehreren Savegames machen würde. Er hat zwar keine 7800GTX, aber eine 7950GT.

Gast
2007-01-06, 20:01:47
Klar spiegelt das die Realität wieder.

Nö, falsch. Spiegelt es nicht.

Denn sonst würdest Du behaupten, die 7950 GT wäre immer nur halb so schnell, wie z.B. X1900 XT; was definitiv nicht stimmt! Schon gar nicht im Durchschnitt.

Im Gegenteil, in manchen Games wird die nV Karte besser sein, je nachdem auf was die optimiert haben.

Das die ATI Karte in jedem Falle >100 % schneller ist, ist absolut nicht realitätsbezogen.

NFS kann daher nicht als Maßstab, sondern nur als Ausnahme gesehen werden.

Zwar nur von NfS Carbon und auch nur mit aktiviertem Motionblur, aber wer es genau auf dieses Spiele mit max. Details abgesehen hat, würde mit einer GeForce 6/7 einen glatten Fehlkauf landen.

Du wirst lachen, aber das erste was ich sofort ausgestellt habe, war MB, weil das total nervt und absolut unrealistisch ist, schon bei 120 km/h einen Tunnelblick zu haben. Davon würde ich gerne mal Benches sehen, auf meiner 7800 GS+ liefs prächtig mit allen Details!

Die 7800 GS+ wäre für 200€ eine in Betracht zu ziehende Alternative.

Sie wäre selbst bei 250 € eine teils bessere Alternative.

Ganz einfach deshalb, weil der verbaute Kühler super ist. Zu meinem Pentium M System passt er wunderbar, ich höre ihn gar nicht.

Und so ein Grafikkartenkühler für die ATI kostet schließlich noch extra Geld, ganz zu schweigen von der Montage und dem Garantieverlust.

Odal
2007-01-06, 20:04:20
Na da kann man Ati ja zur erfolgreichen Optimierung des Benchmarks gratulieren. Sauber an der Praxis vorbeiprogrammiert. :up: Dass der Bench viel zu hohe Werte liefert, merkt man aber spätestens dann, wenn man mit den "flüssigen" Settings zum ersten Mal das eigentlich Spiel startet ...

MfG,
Raff

7800GTX: 26, 19 (TSSAA)
X1800XT: 21, 14 (Q-AAA)
1900XTX: 21, 15 (Q-AAA)
8800GTS: 52, 41 (TSSAA)

ein eindeutiger hinweis darauf das die stelle (im gegensatz zum allgemeinen bei fear) nicht shaderlimitiert ist.

Entweder limitiert bei diesem speziellem Savegame die Bandbreite oder die Füllrate oder was anderes ist im Sack

Allerdings sieht man an den gleichen Werten von X1800XT und X1900XTX das diese savegamestelle nicht stellvertretend für FEAR stehen kann

Odal
2007-01-06, 20:07:42
Wir könnten ja mal Madkiller ganz lieb fragen, ob er einen Vergleich mit mehreren Savegames machen würde. Er hat zwar keine 7800GTX, aber eine 7950GT.

das wäre natürlich schon toll ^^

allerdings möchte ich einemal mit AAA und mit nur AA sehen und auch eine X1800XT mit dabei sehen um mal abzuschätzen ob und wie stark FEAR shaderlastig ist

AnarchX
2007-01-06, 20:09:00
Ganz einfach deshalb, weil der verbaute Kühler super ist. Zu meinem Pentium M System passt er wunderbar, ich höre ihn gar nicht.

Und so ein Grafikkartenkühler für die ATI kostet schließlich noch extra Geld, ganz zu schweigen von der Montage und dem Garantieverlust.

Hast du auch den zusammengefassten Test von Spasstiger vollständig gelesen? :|
Erstmal zur Lautstärke: Die Powercolor X1950 Pro AGP wird 1 Sone laut, die 7800 GS+ GS dagegen 1,6 Sone. Die alte GS+ dagegen wurde nur 0,9 Sone laut (wird im Artikel erwähnt).

Die leise GS+ ist nunmal Geschichte...

Banshee18
2007-01-06, 20:10:49
Ob Fear wirklich so shaderlimitiert ist? Afaik hat das noch niemand bewiesen. Ein "Guru" hat hier iirc mal behauptet, dass eher die Schatten das Problem sind. Dem R580 wurden ja nicht nur mehr ALUs angeflanscht, es wurde noch mehr verbessert.
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=341520

Gast
2007-01-06, 20:15:19
Die leise GS+ ist nunmal Geschichte...

Wie oft muss dieses Märchen noch wiederholt werden?

2 Shops haben sie definitiv noch und bei ebay gibt es sie ebenfalls zu 100%.

AnarchX
2007-01-06, 20:22:56
Wie oft muss dieses Märchen noch wiederholt werden?

2 Shops haben sie definitiv noch und bei ebay gibt es sie ebenfalls zu 100%.

Aber es ging nun um die Konkurrenzfähigkeit einer preisgesenkten GS+, bei welcher es sich dann eher eben um die 20PP Version mit lautem Lüfter handeln wird.

Ich vermute doch schon, dass nV doch noch auf die X1950Pro AGP reagieren wird, vielleicht eine 7950GS... ;)

Gast
2007-01-06, 20:33:03
Aber es ging nun um die Konkurrenzfähigkeit einer preisgesenkten GS+, bei welcher es sich dann eher eben um die 20PP Version mit lautem Lüfter handeln wird.

Ich weiß nicht was du unter "preisgesenkt" verstehst, aber 20pipes mit höherem Takt und echte 7800 GS+ sind ähnlich teuer:
http://geizhals.at/eu/?cat=gra256&sort=p&bpmax=&asuch=Gainward+7800&filter=+Angebote+anzeigen+

Bei ebay habe ich die 24 pipes 7800 GS+ schon billiger weggehen sein... so um die 280-310 € wird man wohl zahlen müssen. Wenn man jetzt noch einen anständigen Kühler für die ATI und den Garantierverlust draufrechnet, ist der Unterschied kaum noch vorhanden.

Mir sind Garantie definitiv >50 € wert bei einem Stück Hardware, das dreistellige Summen gekostet hat.

AnarchX
2007-01-06, 20:42:48
Warum gehst du immer auf den Kühler ein, der ist wie schon nochmals gequotet, nur 0.1 Sone lauter als der Kühler der leisen GS+.

Ich weiß nicht was du unter "preisgesenkt" verstehst, aber 20pipes mit höherem Takt und echte 7800 GS+ sind ähnlich teuer:


Nur ist letzere am auslaufen und man bekommt nicht immer eine GS+, obwohl man sie bestellt.
Wenn Gainward eine Karte senkt, als Reaktion auf die X1950Pro, dann wird es die GS GLH sein.

Heimatloser
2007-01-06, 20:44:26
Das NFS Carbon als Benchmark nichts taugt, sollte hier nun eindeutig geklärt worden sein. ;)

Laut 3DC Artikel ist selbst die viel schnellere 7950 GT teilweise nur halb so schnell, wie eine vergleichbare ATI Karte.

Das spiegelt aber nicht die Realität wieder. In allen anderen Anwendungen ist das eben nicht der Fall

Ich hatte erst die "alte" Gainward 7800GS (20pp) für 4 Wochen im System.

Habe die dann gegen die Gainward 7800GS+ (24pp) ausgetauscht.

Und die Ati 1950Pro hatte ich in meinem System (XP-M 2600MHz) auch mal für 2 Tage testen können, als ich für einen Kollegen ein System zusammengebaut habe.

Da sowieso andere immer alles besser wissen, auch wenn sie die Karten gar nicht haben halte ich mich aus der Diskussion lieber raus.

Allerdings muß ich doch mal anmerken, daß das oben von dem Gast geschriebene wirklich stimmt und deshalb sollte das Spiel kein Maßstab sein.

Bei der 1950Pro würde ich übrigends dazu raten die Bausteine der Spannungsregulierung auf ihre Temperatur zu überprüfen (also wenn man übertaktet meine ich).

Die Dinger wurden schon bei geringer Takterhöhung so heiß, daß wir auf einen Voltage-Mod verzichtet haben.

Zum OCen ist die Karte nicht wirklich gut ausgelegt.

Deshalb wechsel ich auch nicht, weil das bei der 7800GS+ die ich erwischt habe ziemlich sinnfrei wäre.

DerHeimatlose

Gast
2007-01-06, 20:48:18
Warum gehst du immer auf den Kühler ein, der ist wie schon nochmals gequotet, nur 0.1 Sone lauter als der Kühler der leisen GS+.



Nur ist letzere am auslaufen und man bekommt nicht immer eine GS+, obwohl man sie bestellt.
Wenn Gainward eine Karte senkt, als Reaktion auf die X1950Pro, dann wird es die GS GLH sein.

Weil reine Messergebnisse niemald etwas über die Lautstärke aussagen. Klingt blöd, ist aber Fakt.

Es hängt in erster Linie davon ab, *welche* Geräusche entstehen und *welche* Wahrnehmung der Käufer hat. Manche reagieren z.B. recht allergisch auf fiepende Geräusche, da können sie noch so leise sind, es ändert nichts!

Also ohne Praxiseinsatz würde ich den Kühler der X1950 nicht beurteilen wollen. Aber wenn schon die Meßergebnisse sagen, er sei etwas lauter und die 7800 GS+ wirklich leise ist (ich habe sie hier), dann bezweifel ich, das sie es noch besser hinkommt. Höchstens gleichwertig ...

trotzdem würde ich dann noch die 7800 GS+ wählen, mich als Freak interessieren Werte nicht, sie ist halt kein Massenprodukt, wovon ich noch profitieren werde. Wir sprechen uns später mal wieder :)

Spasstiger
2007-01-06, 21:01:03
trotzdem würde ich dann noch die 7800 GS+ wählen, mich als Freak interessieren Werte nicht, sie ist halt kein Massenprodukt, wovon ich noch profitieren werde. Wir sprechen uns später mal wieder :)
Jaja, so wie die Leute, die ganz enttäuscht waren, kaum noch Geld für ihre 7800 GT Dual bekommen zu haben, nachdem die 7900 GX2 und 7950 GX2 raus waren.

Gast
2007-01-06, 21:06:54
Welch ein (nutzloser) Vergleich.
Bei PCIe wusste jeder von Anfang an, das es bessere Karten geben würde. Jetzt erzähl mir nicht, das es die nächsten 5+ Jahre für AGP jährlich neue und schnellere Karten wird? :)

Außerdem war die beim Launch noch viel teurer, deshalb überhaupt kein Vergleich! Je teurer ein Produkt, desto höher der mögliche Wertverlust.

Von 800 gehts bis 0 hinuter, von 300 jedoch nur noch 0 (jedoch bekommt man selbst für Schrott noch einiges gezahlt -> ebay. ;D), also ist der Verlust bei einem teuren Produkt ungleich höher, im schlimmsten Fall.

Spasstiger
2007-01-06, 21:11:02
Imo ist jetzt der günstigste Zeitpunkte seine 7800 GS+ zu verkaufen. Bei Ebay bekommt man immer noch 280-300€ dafür, es gibt eine schnellere und günstigere Alternative (selbst mit 512 MB und leisem Kühler, siehe madmoxx.de) und es macht auch keinen Sinn an Mainstreamhardware, die Alternativen technisch unterlegen ist, festzuhalten.
Die 7800 GS+ ist keine Voodoo 5 6000!

Gast
2007-01-06, 21:14:27
Wer weiß, vielleicht geht Gainward oder nVidia noch pleite. ;)

Warten wir es einfach mal ab. Voreilige Schlüsse zielen hilft niemanden. Ich gehe jedoch *immer* vom schlimmsten Fall aus, deswegen kann mir auch nichts passieren.
Der Rechner war sowieso für Retrosachen gedacht, deshalb kann ich die entweder drin lassen, wenn nichts besseres mehr kommt oder sie gewinnbringend verkaufen ... mal sehen. :)

Black-Scorpion
2007-01-06, 21:20:39
Spätestens wenn einer noch 20,- Euro haben will wenn er sie nimmt, merkt er wie viel sein Sammlerstück wirklich wert ist. ;)

Gast
2007-01-06, 21:22:41
Die Argumente von anderen Gast finde ich ja auch etwas komisch, aber es gibt trotzdem noch Punkte, die für die 7800GS+ sprechen. Das Killerargument für alle Besitzer von 5:4- und 16:10-TFTs ohne eigene Skalierungseinstellungen, dürfte die entsprechende Einstellung im NV-Controlpanel sein. Bei ATI gibts zwar auch eine derartige Einstellungsmöglichkeit, aber 1. funktioniert sie nicht und 2. ist sie selbst wenn sie funktionieren würde sehr eingeschränkt.

Leider gibt es heutzutage immer noch genug Spiele, die nur 4:3 als Seitenverhältnis unterstützen und eingestellte 1280x1024 oder 1680x1050 einfach strecken. Ein falsches Seitenverhältnis macht für mich ein Spiel unspielbar, deshalb ist die Funktion imho sehr wichtig. Nur die wenigsten PC-TFTs haben einen konfigurierbaren Scaler, also bleibt nur die Möglichkeit über den Grafiktreiber. Mir unverständlich warum ATI diese Funktion nicht endlich mal fehlerfrei implementiert.

Gast
2007-01-06, 21:23:59
Lesen, please!

Dann bleibt sie ganz einfach im Retro-Rechner, bis sie kaputt ist.
Verlust in jedem Falle = 0 Euro. :tongue:

Gast
2007-01-06, 21:41:47
Nur weil die Speicherauslastungsanzeige bei einer 512MB Grafikkarte über 256MB liegt heisst dies noch lange nicht das man vom doppelten Grafikspeicher profitiert. Denn es wird nur was rausgeschmissen wenns unbedingt sein muss. D.h. dein Speicher läuft oft unnützer weise voll.

5% Unterschied zwischen X1900XT 256MB und 512MB (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2006/test_msi_geforce_7900_gto/22/#abschnitt_performancerating_qualitaet)

Mag sein, aber das ist nur ein Bench.

Als der FSX raus kam, gabs viele Tests von Usern. Da hat sich rausgestellt, daß die Performance mit einer 256er Karte stark den Bach runtergeht, wenn der Vram voll ist. 512MB sind hier absolut Pflicht, zumindest wenn man nicht in 800x600 und niedrigste Details ohne AA/AF fliegen will. Ich werde auf keinen Fall einen Rückschritt auf 256 machen. Vor allem, weil ich ja noch einige Monate damit hinkommen will. Und die kommenden Spiele werden sicher nicht weniger anspruchsvoll.

Kann jemand was zu dem Zalman VF700-Cu von Madmoxx sagen? Ist ja momentan wohl die einzige alternative zur Sapphire 512er. Warum machen die da nicht auch den Silencer von der 7800GS+ drauf. Das Teil ist echt top. Hatte noch nie so eine leise Graka. Und das trotz guter Kühlung.

dreamweaver
2007-01-06, 21:43:31
Ups, der Gast war ich. Dachte, ich wäre noch angemeldet.

resonatorman
2007-01-06, 22:19:02
Ein Argument für nVidia wurde hier noch nicht genannt: man kann mit ihr in 3D zocken. Und das mit einer Shutterbrille für unter 30,-. Einfach mal probieren, ist der Hammer...:massa:

AnarchX
2007-01-06, 22:51:52
Ein Argument für nVidia wurde hier noch nicht genannt: man kann mit ihr in 3D zocken. Und das mit einer Shutterbrille für unter 30,-. Einfach mal probieren, ist der Hammer...:massa:

Für TFT-User und CRT-Besitzer deren Monitore nicht extrem hohe Hz-Zahlen bei annehmbaren Auflösungen schaffen, nicht wirklich ein Argument.
Also eher praxisfern, aber trotzdem ein nettes Gimmick für den der die Möglichkeiten hat es zu nutzen.

Da sehe ich doch HQ-AF, 6xMSAA, MSAA+HDR und die diversen AA-Spielereien die man per ATT nutzen kann, bei einer X1950Pro als handfestere Argumente.

Argumente die ich für eine 7800GS+/GS GLH sehe sind eher der gute Linuxsupport und das einstellbare Interpolationsverhalten im Treiber.

Aber ob dies und vielleicht eine nicht spürbare Mehrleistung in einigen Games, einen der Aufpreis von 50% gegenüber der X1950Pro wert ist sollte jeder selbst entscheiden.

Nicht desto trotz war die 7800GS+ in der Vergangenheit eine empfehlenswerte Karte für die User die bei AGP bleiben wollte und zeitweise vom P/L-Verhältnis locker auf dem Niveau vergleichbarer PCIe-GraKas.

Aber aktuell würde ich der Karte zu diesem Preise keine Empfehlung mehr aussprechen.

5% Unterschied zwischen X1900XT 256MB und 512MB

Ein Avg-FPS-Vergleich ist gerade hier nicht unbedingt brauchbar, da sich die 512MB meist im Min-FPS-Bereich bemerkbar machen.

resonatorman
2007-01-07, 00:21:52
HQ-AF und sonstige Spielereien in Ehren, alles Sachen, die man (wenn man geübt ist) meist nur bei genauem Hinschauen sieht.
3D: eine ganz neue Dimension des Zockens.

AnarchX
2007-01-07, 00:27:57
HQ-AF und sonstige Spielereien in Ehren, alles Sachen, die man (wenn man geübt ist) meist nur bei genauem Hinschauen sieht.
3D: eine ganz neue Dimension des Zockens.

Eins davon kann aber nahezu jeder User erleben. ;)

Zudem in welcher Auflösung und mit welcher Refreshrate zockst du denn in der neuen Dimension?

Übrigens könnte man sich zum Preis der 7800GS+ eine X1950Pro AGP und eine 7600GS AGP kaufen und theoretisch beides erleben. :biggrin:

resonatorman
2007-01-07, 00:44:37
3D ist halt in Diskussionen um Grafikkarten etwas unterrepräsentiert...und macht doch weit mehr her als das ganze AA/AF-Gedöns (was nicht heißt, das ich diese nicht schätze, aber - sorry - zwischen 4x und 6xMSAA bspw. sehe ich keinen Unterschied mehr, wenn ich nicht genau darauf achte).

AnarchX
2007-01-07, 00:49:53
3D ist halt in Diskussionen um Grafikkarten etwas unterrepräsentiert...und macht doch weit mehr her als das ganze AA/AF-Gedöns
Aber ist in der "aktuellen" Form nicht sonderlich alltagstauglich, in Zukunft tut sich da bestimmt dank 3D-Displays etwas.


(was nicht heißt, das ich diese nicht schätze, aber - sorry - zwischen 4x und 6xMSAA bspw. sehe ich keinen Unterschied mehr, wenn ich nicht genau darauf achte).
Aber zwischen HDR mit AA und HDR ohne AA siehst du sicherlich einen Unterschied.;)
6xMSAA war ja nicht das einzige Argument was ich oben nannte...

resonatorman
2007-01-07, 01:02:42
Aber ist in der "aktuellen" Form nicht sonderlich alltagstauglich...
Mal gesehen?
Ich habe nur ein HDR-Game, FarCry, und da ist es einfach nur Schrott. Wie man es besser machen kann, zeigt Matto in seiner neuesten Mod mit schönen Blendeffekten...und ganz ohne HDR.

deekey777
2007-01-07, 01:07:55
Mal gesehen?
Ich habe nur ein HDR-Game, FarCry, und da ist es einfach nur Schrott. Wie man es besser machen kann, zeigt Matto in seiner neuesten Mod mit schönen Blendeffekten...und ganz ohne HDR.
Es wurde ja in Far Cry mit Brecheisen reingequetscht.
MSAA+HDR gibt es in Source-Spielen mit jeder DX9-Grafikkarte (bis auf die mit einem F und einem X im Namen, aber das ist eine andere Geschichte).

Odal
2007-01-07, 03:03:06
Ein Avg-FPS-Vergleich ist gerade hier nicht unbedingt brauchbar, da sich die 512MB meist im Min-FPS-Bereich bemerkbar machen.


Warum sollte sich ausgerechnet die 512MB statt 256MB im bereich der MinFPS bemerkbar machen? Warum können die MinFPS nicht von der Füllrate, Bandbreite bestimmt, Shaderlimitiert sein oder weiss der Teufel was?

Hast du für deine Aussage Praxisbeispiele als Beleg?
AFAIK erinnere ich mich noch an einen Computerbase Artikel "Was bringen 512MB wirklich" wo auch max. 0-5% bei herauskamen...
ich glaube dort waren auch min FPS mit erwähnt

leider finde ich den artikel nicht mehr

*edit* also es sind da doch keine minfps erwähnt aber der artikel zu 256MB vs 512MB gibts hier:

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2006/test_asus_en7600gs_top_silent_512_mb/6/#abschnitt_vram_geschwindigkeit

Tomi
2007-01-07, 08:43:40
Wie oft muss dieses Märchen noch wiederholt werden?

2 Shops haben sie definitiv noch und bei ebay gibt es sie ebenfalls zu 100%.
Ebay ist was anderes, wenn es sich um Gebrauchte handelt. Da ist aber umso mehr ein Preis von 270 Euro und mehr zu hinterfragen, wenn die Karte schon ein halbes Jahr oder noch älter ist, übertaktet/gemoddet war und wie bei Ebay keine Ausnahme sogar defekt ist. Und nein, das steht bekanntlich nicht immer dazu.

Was die Shops angeht..wie oft muss ich noch sowas (das hat gestern einer im anderen Forum geschrieben) schreiben?

Ich hatte bei ebug bestellt, diese karte ist nun aber nicht mehr im angebot. Laut Produkt Beschreibung war die rede von 24 Pixel Piplines und 450/1300Mhz takt.

Bekommen habe ich die GLH mit G71 20pp 7vp 500/1400Mhz takt.

AnarchX
2007-01-07, 11:02:38
Mal gesehen?
Also kann ich annehmen, dass du mit deiner Shutterbrille tagtäglich auf Low-Res-Auflösungen mit flimmernden Bild spielst. :|



Ich habe nur ein HDR-Game, FarCry, und da ist es einfach nur Schrott. Wie man es besser machen kann, zeigt Matto in seiner neuesten Mod mit schönen Blendeffekten...und ganz ohne HDR.
Es geht ja nicht nur um dich, dass die GS+ zu dem Zeitpunkt wo du sie gekauft hast, keine schlechte Entscheidung war, steht ausser Frage.
Aber eben aktuell ist sie einfach nicht mehr empfehlenswert für den Großteil aller User und daran kann man nichts drehen und wenden, ausser die Karte fällt halt deutlich im Preis.

Gast
2007-01-07, 13:39:55
Aber eben aktuell ist sie einfach nicht mehr empfehlenswert für den Großteil aller UserDer Großteil aller Nutzer hat wohl einen 5:4-TFT ohne eigene Skalierungseinstellungen und muss sich bei ATI in gar nicht mal so wenigen Spielen mit einem verzerrten Bild abfinden. Das ist für mich einfach nicht akzeptabel. Warum fixt ATI nicht endlich mal diese Funktion im Treiber?

Sterems
2007-01-07, 13:58:14
Der Großteil aller Nutzer hat wohl einen 5:4-TFT ohne eigene Skalierungseinstellungen und muss sich bei ATI in gar nicht mal so wenigen Spielen mit einem verzerrten Bild abfinden. Das ist für mich einfach nicht akzeptabel. Warum fixt ATI nicht endlich mal diese Funktion im Treiber?

Hör auf zu hammern.....

AnarchX
2007-01-07, 13:58:26
Der Großteil aller Nutzer hat wohl einen 5:4-TFT ohne eigene Skalierungseinstellungen und muss sich bei ATI in gar nicht mal so wenigen Spielen mit einem verzerrten Bild abfinden. Das ist für mich einfach nicht akzeptabel. Warum fixt ATI nicht endlich mal diese Funktion im Treiber?

Mir sind aber nicht wirklich viele Spiele bekannt, bei welchen 1280x1024 gar nicht möglich ist. :|
Aber natürlich ist dies ein kleiner Nachteil von ATi und zudem etwas seltsam, da man diese Funktion bei den Mobile-Treibern anbietet.
Insgesamt sehe ich es aber nicht als erhebliches Problem.

Sterems
2007-01-07, 14:02:26
Es ist wirklich leicht zu erkennen das hier *nur* ein Gast die X1950 Pro richtich versucht schlecht zu machen....:smile:

Spasstiger
2007-01-07, 14:19:16
Der Großteil aller Nutzer hat wohl einen 5:4-TFT ohne eigene Skalierungseinstellungen und muss sich bei ATI in gar nicht mal so wenigen Spielen mit einem verzerrten Bild abfinden. Das ist für mich einfach nicht akzeptabel. Warum fixt ATI nicht endlich mal diese Funktion im Treiber?
Von was redest du? 1280x960 wird mit einer ATI-Karte auf einem Bildschirm mit 1280x1024 mit schwarzen Streifen oben und unten dargestellt, wenn man den DVI-Ausgang im CCC entsprechend konfiguriert hat.

Gast
2007-01-07, 14:24:38
Es ist wirklich leicht zu erkennen das hier *nur* ein Gast die X1950 Pro richtich versucht schlecht zu machen....:smile:Das ist sicherlich nicht meine Absicht. Die x1950pro ist durchaus eine gute Karte, hat allerdings auch ihre Schwächen. Trotzdem ist das Preis-/Leistungsverhältnis besser als bei der 7800GS+, das will ich gar nicht abstreiten.

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Argumenten, anstatt zu versuchen den Diskussionspartner irgendwie abzuwerten?

Mir sind aber nicht wirklich viele Spiele bekannt, bei welchen 1280x1024 gar nicht möglich ist. :|Ja, 1280x1024 ist fast immer irgendwie möglich, oft aber nicht mit korrektem Seitenverhältnis. Deshalb spiele ich oft in 1280x960 mit Balken. Ich bin da recht empfindlich, muss aber zugeben, dass es genug Leute gibt, denen nicht einmal auffällt, dass das Bild verzerrt ist.

Gast
2007-01-07, 14:26:27
Von was redest du? 1280x960 wird mit einer ATI-Karte auf einem Bildschirm mit 1280x1024 mit schwarzen Streifen oben und unten dargestellt, wenn man den DVI-Ausgang im CCC entsprechend konfiguriert hat.Funktioniert aber nicht bei jedem. Bei Widescreen-TFTs funktioniert es afaik überhaupt nicht, bei niemandem.

Sterems
2007-01-07, 15:03:29
Argumente habe hier schon zich andere gebracht,wenn bei dir nichts mehr in die Birne geht hast selbst schuld.....:smile:

Heimatloser
2007-01-07, 18:58:50
Also vom Preis-/Leistungsverhältnis spricht natürlich schon alles für die X1950Pro.

Zumindest wenn wie bei der Powercolor auch noch ein guter leiser Lüfter drauf ist.

Die Gecube soll ja mehr so den Rasenmähersound inklusive haben.

Aber das habe ich auch nur gelesen, da ich nur die Powercolor drin hatte.

Der einzigste Grund der heute noch für einige wenige Leute wie z.B. mich für die Gainward 7800GS+ spricht ist das Overclockingpotential.

Ich fummel halt nun mal gerne an allem was elektronisch ist herum.

Diese neue 7800GS GLH finde ich auch nicht so dolle.

Allerdings kann Gainward wohl kaum etwas dafür, daß die Shops nicht bei den verschiedenen Graka-Versionen und deren Leistungsdaten richtig durchblicken.

Das sieht man im Moment schon alleine wieder mal daran, daß z.B bei Alternate die "richtige" 7800GS+ mit nur 20pp angegeben wird.

Die haben übrigends noch einige wenige, falls jemand die suchen sollte.

DerHeimatlose

tobife
2007-01-17, 01:38:20
Hmpf. Obwohl ich geschrieben habe, daß es finanziell weniger Sinn macht, die Bliss Geforce 7800 GS+ AGP 512MB durch die Radeon X1950 Pro 512 MB AGP zu ersetzen, juckt es mich in den Fingern, den Bestellbutton zu klicken. Meine GS+ hat die 24 Pipes und den G71-Chip. ;(
Dann hätte ich hier zwei High-End-Karten für den AGP-Port.

tobife

StefanV
2007-01-17, 01:54:41
@tobife

Wenns Geld hast, dann verklopp was du hast und kauf dir was für PCIe, sollte unterm Strich +/-0 sein, vorallendingen da ein Dual Core K8 (AM2) fürn Hunni zu bekommen ist.

tobife
2007-01-17, 02:09:57
@tobife

Wenns Geld hast, dann verklopp was du hast und kauf dir was für PCIe, sollte unterm Strich +/-0 sein, vorallendingen da ein Dual Core K8 (AM2) fürn Hunni zu bekommen ist.

Nö. Hier werkelt ein Core 2 Duo (E6400) auf einem Asrock-Board wunderbar. Nur bei der Grafikkarte juckt es mich zu wechseln (obwohl es für AGP nicht mehr wirklich lohnt).

tobife

Stefan 008
2007-01-17, 07:13:52
tobife genau so gehts mir auch ,juckt auch in den Fingern obwohl ich die GS+ habe mit 24p und g71 chip

Gast
2007-01-17, 12:22:10
Ich denke nicht, dass es sich lohnt umzusteigen, wenn man schon eine GS+ hat. Das Geld würde ich eher sparen um dann irgendwann in Zukunft einen G80 oder R600 (wenn er denn gut wird) zu kaufen. Da spürt man dann auch ordentlich was. Für AGP würde ich erst recht kein Geld mehr ausgeben.

toontown
2007-01-17, 12:26:00
Ich hab noch ne FX5900 im Rechner und wollte eigentlich auf die GS+ mit 24pp wechseln nachdem ich einige Testberichte gelesen hatte. Wäre ja eine enorme Steigerung gewesen. Doch die Karten waren immer schnell ausverkauft. Dachte mir, ok, dann warteste noch bis sie in ausreichender Verfügbarkeit sind und die Preise werden auch noch runtergehen. Tja, jetzt gibts keine 24er mehr und 320€ für die 20pp, nö. Und jetzt gibts die X1950pro, die schneller sein soll und etwa 240€ kostet. Jedenfalls die 512MB Karten. Auch die sind immer wieder schnell vergriffen. Naja, irgendwann wirds schon klappen und ich kann wieder flüssig spielen (z.B. Oblivion).

Gast
2007-01-17, 12:30:28
Ja, bei den jetzigen Preisen ist bei einem Neukauf wohl die x1950pro die bessere Wahl. Erwarte dir aber nicht zu viel. Oblivion braucht auch eine ordentliche CPU, damit es flüssig läuft. Mit einem Athlon XP gibt es sich nicht zufrieden. Trotzdem sollte die x1950pro ordentlich was bringen, wenn man bedenkt, dass du bis jetzt eine FX5900 hattest.

toontown
2007-01-17, 12:40:06
Ja, bei den jetzigen Preisen ist bei einem Neukauf wohl die x1950pro die bessere Wahl. Erwarte dir aber nicht zu viel. Oblivion braucht auch eine ordentliche CPU, damit es flüssig läuft. Mit einem Athlon XP gibt es sich nicht zufrieden. Trotzdem sollte die x1950pro ordentlich was bringen, wenn man bedenkt, dass du bis jetzt eine FX5900 hattest.

Hab nen 3GHz Pentium4 HT und 1GB Ram. Könnte natürlich besser sein aber sollte wohl ausreichen für die Karte.

StefanV
2007-01-17, 14:17:09
Sockel LGA775?!
Wenn ja, dann lass es sein, ist bescheuert, gibt genug Bretter mit PCIe...

Wenn nicht:
Lass es sein, lohnt nicht, CPU zu lahm...

Gast
2007-01-17, 14:30:06
Sockel LGA775?!
Wenn ja, dann lass es sein, ist bescheuert, gibt genug Bretter mit PCIe...


Warum eine so agressive Wortwahl? und warum PCIe wenn es doch um AGP geht?

Die Radeon X1950 Pro für AGP ist schon eine gute Wahl.

Warum nicht mit dem eigenen Geld geizen?

der_roadrunner
2007-01-17, 14:32:45
Denke auch, dass die ATI eine gute Wahl ist. Für 250-300 EUR bekommt man leider keinen neuen Rechner.

der roadrunner

Gast
2007-01-17, 14:38:44
Denke auch, dass die ATI eine gute Wahl ist. Für 250-300 EUR bekommt man leider keinen neuen Rechner.

der roadrunner

richtig und nix anderes ist wirklich nötig.

StefanV
2007-01-17, 14:39:12
Warum eine so agressive Wortwahl? und warum PCIe wenn es doch um AGP geht?

Die Radeon X1950 Pro für AGP ist schon eine gute Wahl.

Warum nicht mit dem eigenen Geld geizen?
Weil man AGP GraKas nicht mehr weiterverwenden kann, für künftige Systeme.

Und weil man, wenn man 'nen LGA775 Brett hat, sich schonmal ein C2D kompatibles holen kann, dann ists nur noch ein sehr kleiner Schritt, bis man 'ne wirklich gute CPU hat...

@der_roadrunner
CPU (K8 X2), Brett und RAM schon, für 'ne GraKa müsst man nochmal 50€ drauflegen (7600/x1600)

der_roadrunner
2007-01-17, 14:43:41
Weil man AGP GraKas nicht mehr weiterverwenden kann, für künftige Systeme.

Wenn er sich dann mal einen neuen Rechner kauft, taugt die X1950 eh nix mehr, auch als PCIe nicht.

@der_roadrunner
CPU (K8 X2), Brett und RAM schon, für 'ne GraKa müsst man nochmal 50€ drauflegen (7600/x1600)

Das wird aber sehr eng, vor allem mit dem Ram. Alleine Board+CPU kosten ja schon 200 EUR. Und mit 2GB RAM ist man dann sogar schon bei 400 EUR. :rolleyes:

der roadrunner

Gast
2007-01-17, 14:46:44
Halt Leute bitte noch warten mit dem Kauf einer neuen AGP-Karte.
Es macht keinen Sin eine DirectX 9.0c, Shader Model 3.0 Karte jetzt noch durch eine vermeindlich etwas schnellere zu ersetzen.

Es werden dank Vista mit Sicherheit auch noch einige Direct3D10 Karten kommen um auch ältere AGP-Systeme noch einmal voll Vista tauglich zu machen.
Neue AGP-Karten wird es auch noch weiterhin geben auch wenn das einige hier nicht warhaben wollen. :D

der_roadrunner
2007-01-17, 14:50:48
Das halte ich auch für durchaus wahrscheinlich.

der roadrunner

Gast
2007-01-17, 14:51:48
Weil man AGP GraKas nicht mehr weiterverwenden kann, für künftige Systeme.


Auch PCI-e Karten haben ein kurzes Dasein. Die Refreshrate wird immer kürzer. Auch hier ist die Weiterverwendung nicht gegeben. Künftig Systeme werden künftiges erfordern. Ein Umstieg ist also nicht zwingend erforderlich.

Es bleibt also dieseits bei der Radeon X1950 Pro 512MB AGP.

Gast
2007-01-17, 14:53:56
Es werden dank Vista mit Sicherheit auch noch einige Direct3D10 Karten kommen um auch ältere AGP-Systeme noch einmal voll Vista tauglich zu machen.
Neue AGP-Karten wird es auch noch weiterhin geben auch wenn das einige hier nicht warhaben wollen. :D

Ziemlich sicher. AGP lebt.

Gast
2007-01-17, 14:54:33
D3D10-Karten für AGP? Was soll das Getrolle?

Gast
2007-01-17, 15:04:03
D3D10-Karten für AGP? Was soll das Getrolle?

Sei nicht so ängstlich. AGP tut nicht weh!

der_roadrunner
2007-01-17, 15:18:33
Sei nicht so ängstlich. AGP tut nicht weh!

Seh ich auch so. Solange die Hersteller damit Geld verdienen können werden sie es auch möglich machen.

Und wie war das? Es sollte doch auch keine Geforce 7 mehr für AGP geben. Nun gehen die weg wie warme Semmeln.

der roadrunner

StefanV
2007-01-17, 15:26:12
Auch PCI-e Karten haben ein kurzes Dasein. Die Refreshrate wird immer kürzer. Auch hier ist die Weiterverwendung nicht gegeben. Künftig Systeme werden künftiges erfordern. Ein Umstieg ist also nicht zwingend erforderlich.
Es bleibt also dieseits bei der Radeon X1950 Pro 512MB AGP.
Das ist doch Blödsinn, was du hier schreibst...
Denn PCIe GraKas wird man auch in 3 Jahren noch verwenden können, mit AGP Karten hat man jetzt schon arge Probleme, mit 'neuerem Zeugs'...

Ganz ab davon kann man mit einer x1950 PRO sicher noch so 1-2 Jahre überleben, wenn man mit niedrigen Auflösungen leben kann und eine Starke CPU hat!
Sei nicht so ängstlich. AGP tut nicht weh!
Das ist gelinde gesagt gelogen und das solltest eigentlich auch wissen, als aktiver Teilnehmer in diesem Forum!

Denn solangs AGP gibt, dürfen die Entwickler den Rükkanal für Spiele nutzen.
Wenns wissen willst, was man damit machen willst, frag tokugawa, Neomi und Demirug.

Es hat schon ein Grund, warum Neomi von den 'AGP Lebt!!!111einseinselfelf' Leuten wenig begeistert war, zumal er Entwickler ist und sich damit rumplagen darf...

Wechselbalg
2007-01-17, 15:34:56
Wobei man da wirklich auch unterscheiden sollte, ob jetzt noch eine X1950 Pro gekauft wird, oder man eine D3D 10 Karte fordert. Ersteres sollte nicht all zu große Auwirkungen haben, da auf diesem Techlevel es auch in unteren Segmenten schon genügend Karten gibt und man sich auf diese ohnehin einstellen muss.

Ein sauberer Schnitt zur nächsten Generation ist aber sicherlich schon angebracht, so dass D3D10 Karten wirklich nicht mehr auf AGP kommen sollten.

SimonX
2007-01-18, 18:18:04
Schön das die 1950Pro AGP so schnell und so billig ist.

Schlecht, das es sie erst jetzt gibt und nicht schon vor einem halben Jahr als ich mir die 7800GS+ gekauft habe.

ATI ist definitive zu spät mit der AGP-Variante auf den Markt gekommen. Die meisten Spieler haben jetzt schon eine 7800GS(+) oder ähnliches.

Gast
2007-01-18, 18:46:20
Schön das die 1950Pro AGP so schnell und so billig ist.

Schlecht, das es sie erst jetzt gibt und nicht schon vor einem halben Jahr als ich mir die 7800GS+ gekauft habe.

ATI ist definitive zu spät mit der AGP-Variante auf den Markt gekommen. Die meisten Spieler haben jetzt schon eine 7800GS(+) oder ähnliches.

Haben sie nicht. Der Shop, in welchem ich heute meine X1950pro abgeholt habe, bestätigte dies. Er habe 50 Bestellungen für AGP X1950pro Karten. Das habe er noch nie gehabt, weder PCI noch PICe.

der_roadrunner
2007-01-18, 18:58:35
Haben sie nicht. Der Shop, in welchem ich heute meine X1950pro abgeholt habe, bestätigte dies. Er habe 50 Bestellungen für AGP X1950pro Karten. Das habe er noch nie gehabt, weder PCI noch PICe.

Das bestätigt doch mal wieder, das AGP alles andere als tot ist.

der roadrunner

Gast
2007-01-18, 19:06:54
AGP wird nur totgeredet, tot ist er noch lange nicht.

Alle Systeme im (nicht versierten) Bekanntenpreis nutzen noch AGP. Die meisten finden die Umstellung unnötig, zurecht. Games mit hohem Verbreitungsgrad wie CS, CS:S, FIFA07, Sims 2 laufen auf gehobenen AGP Karten flüssig genug.

Allein für die Grafikkarte war der Umstieg nicht nötig, aber da langsam auch PCI limitiert, musste halt was neues her.

Mir wärs lieber gewesen, die hätten erstmal nur 1-2 PCI Slots weggelassen und diese durch PCIe x1-x8 ausgetauscht, anstatt es umgekehrt zu machen. Denn dann würden wir jetzt wahrscheinlich mehr Erweiterungskarten dafür sehen.

Gast
2007-01-19, 08:20:32
Allein für die Grafikkarte war der Umstieg nicht nötig, aber da langsam auch PCI limitiert, musste halt was neues her.Genau das ignorieren viele, wenn es darum geht PCIe als unnötig zu bezeichnen. Der olle PCI-Bus mit seinen 133 MB/s shared ist schon länger am Ende. Wenn diese 133 MB/s dann auch noch zwischen SATA-Controller, Gbit-LAN, X-Fi und der TV-Karte aufgeteilt werden müssen, wird klar warum PCIe eben doch nötig ist. Dass man den AGP dann auch gleich mitentsorgt hat, ist nur logisch. PCIe bietet ja auch für Grafikkarte einige Vorteile. Bis man auch in Spielen die Vorteile von PCIe zu spüren bekommt, wird noch ein wenig Zeit vergehen, da es sich kein Entwickler leisten kann, dass seine Spiele auf immer noch sehr verbreiteten AGP-System sehr langsam oder gar nicht vernünftig laufen.
Das bestätigt doch mal wieder, das AGP alles andere als tot ist.Siehst du heutzutage noch irgendwo einen Komplettrechner mit AGP? Die paar Bastler, die Retail-Grafikkarten kaufen, fallen doch kaum ins Gewicht.

czuk
2007-01-19, 09:11:54
^^ JA GENAU!
Der Umstieg auf PCIe von PCI war scheinbar bitternötig.

Das sieht man wohl auch daran, das es zwischenzeitlich keine PCI Karten mehr gibt und PCIe sich neben den Grafikkarten auch sonst breit durchgesetzt hat. Alle anderen Kartenhersteller haben wohl nur auf PCIe gewartet...

saddevil
2007-01-19, 09:35:59
Siehst du heutzutage noch irgendwo einen Komplettrechner mit AGP? Die paar Bastler, die Retail-Grafikkarten kaufen, fallen doch kaum ins Gewicht.

das merkt nur keiner weil es mal 50 kartenbestellungen gibt ...
aber geld wird im unteren mainstream und mit OEM gemacht


von den 50 karten kein kein hersteller leben
von den palettenweise rausgekarrten X1600 oder X1300 schon

der_roadrunner
2007-01-19, 10:22:51
Genau das ignorieren viele, wenn es darum geht PCIe als unnötig zu bezeichnen. Der olle PCI-Bus mit seinen 133 MB/s shared ist schon länger am Ende. Wenn diese 133 MB/s dann auch noch zwischen SATA-Controller, Gbit-LAN, X-Fi und der TV-Karte aufgeteilt werden müssen, wird klar warum PCIe eben doch nötig ist. Dass man den AGP dann auch gleich mitentsorgt hat, ist nur logisch. PCIe bietet ja auch für Grafikkarte einige Vorteile. Bis man auch in Spielen die Vorteile von PCIe zu spüren bekommt, wird noch ein wenig Zeit vergehen, da es sich kein Entwickler leisten kann, dass seine Spiele auf immer noch sehr verbreiteten AGP-System sehr langsam oder gar nicht vernünftig laufen.

Das ist doch wenigstens mal ein Argument, als immer zu behaupten AGP ist oll/lahm/doof etc.

Dann sieht es aber zb. mit Soundkarten/TV-Karten/Netzwerkkarten schlecht aus, zumindest im Moment. Soweit ich weiß gibt's da noch nix für PCIe. Und einige hier sind ja wehement gegen onboard.

der roadrunner

Odal
2007-01-19, 12:15:29
es geht ja meistens nicht um die pci/pcie Karten sondern um die Busanbindung...
gigabit LAN und SATA sitzen meist onboard und werden eben per pcie bus angebunden und nicht über den lahmen pci bus...

der_roadrunner
2007-01-19, 12:33:44
es geht ja meistens nicht um die pci/pcie Karten sondern um die Busanbindung...
gigabit LAN und SATA sitzen meist onboard und werden eben per pcie bus angebunden und nicht über den lahmen pci bus...

Ja nagut. Das ist natürlich ein Grund. Aber man bedenke auch mal wie alt PCI ist.
Mein nächste Rechner wird sowas sicher auch nicht mehr haben.

der roadrunner

StefanV
2007-01-19, 13:19:36
^^ JA GENAU!
Der Umstieg auf PCIe von PCI war scheinbar bitternötig.

Das sieht man wohl auch daran, das es zwischenzeitlich keine PCI Karten mehr gibt und PCIe sich neben den Grafikkarten auch sonst breit durchgesetzt hat. Alle anderen Kartenhersteller haben wohl nur auf PCIe gewartet...


PCI = 133MB/Sec durch X Geräte
PCI Express = 250MB/Sec pro Lane/Port
GBit LAN = 1Gbit/8 = 125 MB/Sec
PCI Bus Praxis = 60-100MB/Sec
S-ATA 150MB/Sec

So und wo reicht der PCI Bus jetzt noch?!

Was man eher unterstellen sollte ist, das man mit PCI Express zu lange gewartet hat...

€dit:
Ach übrigens:
USB 2.0 sind auch schon ~50MB/Sec (theoretisch)...
Bei Feuerdraht hätt man sogar 60MB/Sec (theoretisch)...

der_roadrunner
2007-01-19, 13:35:52
Was man eher unterstellen sollte ist, das man mit PCI Express zu lange gewartet hat...


Es muss doch gereicht haben. Ansonsten hätten sie es bestimmt schon früher eingeführt.

der roadrunner

StefanV
2007-01-19, 13:45:50
Es muss doch gereicht haben. Ansonsten hätten sie es bestimmt schon früher eingeführt.

der roadrunner
Was ist das denn für ein bescheuertes Argument?!

Und nein, es hat (im Consumerbereich) mitnichten gereicht, genau wie bei einigen anderen Dingen auch...
Siehe z.B. einführung von GBit LAN (zu KT266 Zeiten wurds AFAIK eingeführt), S-ATA ist ein weiterer Punkt, Firewire gibts noch viel länger...

Mr. Lolman
2007-01-19, 13:55:17
Sicher hats gereicht. Ich hab 2 Samsung 160GB im PCI Raid, eine Voodoo5 PCI und eine Terratec CinergyTV400. Für die Festplattenspeed machts keinen merkbaren Unterschied ob ich nur so benche, oder nebenbei auf der V5 PCI noch fernsehe.

100MB/sec im Burstmode sind jedenfalls drinnen (die Western Digitial 100GB waren sogar noch etwas schneller)

der_roadrunner
2007-01-19, 13:56:45
Was ist das denn für ein bescheuertes Argument?!

Nana, nicht gleich ausfallend werden.

Und nein, es hat (im Consumerbereich) mitnichten gereicht, genau wie bei einigen anderen Dingen auch...
Siehe z.B. einführung von GBit LAN (zu KT266 Zeiten wurds AFAIK eingeführt), S-ATA ist ein weiterer Punkt, Firewire gibts noch viel länger...

Ich kenne bis jetzt erst zwei Leute mit GBit Lan und die haben auch recht wenig davon, weil dazwischen noch ein 100Mbit Hub sitzt.
Ich habe auch noch nie gehört, dass die Leute mit solcher Ausstattung nicht alles nutzen konnten.

der roadrunner

StefanV
2007-01-19, 14:33:08
Dann schau mal hier (http://www.computerbase.de/artikel/hardware/mainboards/2006/test_asus_m2r32-mvp/8/#abschnitt_netzwerk), du siehst, die beiden PCI Chips im Test sind deutlich langsamer (Marvel 88E0001@M2R und RTL 8110@K9A Platinum) bei der Übertragung von Daten...
Du solltest auch nicht immer von dir ausgehen, denn woanders gibts Leute, wo sowas die Regel ist, ja die sogar (neben 2 Boards mit GBit LAN onboard) auch noch 2 GBit LAN Karten haben...
Daneben gibts noch anderes Zeugs, was in einem 32bit/33MHz PCI ausgebremst wird, ein SIL3114 wäre so ein Beispiel, mit 4 Platten...

der_roadrunner
2007-01-19, 14:41:39
Du solltest auch nicht immer von dir ausgehen, denn woanders gibts Leute, wo sowas die Regel ist, ja die sogar (neben 2 Boards mit GBit LAN onboard) auch noch 2 GBit LAN Karten haben...
Daneben gibts noch anderes Zeugs, was in einem 32bit/33MHz PCI ausgebremst wird, ein SIL3114 wäre so ein Beispiel, mit 4 Platten...

Das ist aber ganz sicher nicht die Regel.

der roadrunner

StefanV
2007-01-19, 14:46:21
Doch, ist es.

Es ist ja nicht nur so, das solche Teile den PCI Bus auslasten (können), es ist ja auch so, dass:
a) mehrere Geräte gleichzeitig was tun
b) es auch noch andere Karten sind die äußerst böse sind, sogar noch böser als Controller/NICs -> TV Karten!!
c) PCI auch bei Soundkarten nicht ganz ohne ist, teilweise...

Odal
2007-01-19, 16:11:42
Nana, nicht gleich ausfallend werden.



Ich kenne bis jetzt erst zwei Leute mit GBit Lan und die haben auch recht wenig davon, weil dazwischen noch ein 100Mbit Hub sitzt.
Ich habe auch noch nie gehört, dass die Leute mit solcher Ausstattung nicht alles nutzen konnten.

der roadrunner


mit einer GeForce FX5200 kann man auch noch alle neuen PC-Spiele "nutzen"
ich kann auch mit einem 486iger internet "nutzen"

czuk
2007-01-19, 16:42:05
@StefanV: Anstatt hier ausfallend zu werden, interpretiere doch mal richtig. :rolleyes:

Wenn es so WÄRE, dass PCI ein riesengroßes Problem für die Allgemeinheit darstellen würde, dann gäbe es schon längst eine riesengroße Produktpalette für PCIe Karten und das seit Jahren.

UND WO IST DIE BITTESCHÖN?

Deine Rechnung verstehe ich und habe ich auch schon längst verstanden.
Nur das man ausgerechnet mit der Grafikkarte anfangen musste, macht am wenigsten Sinn, wo die Bandbreiten von AGP 8x wohl auch heute noch locker ausgereicht hätten.

StefanV
2007-01-19, 16:53:04
@StefanV: Anstatt hier ausfallend zu werden, interpretiere doch mal richtig. :rolleyes:

Wenn es so WÄRE, dass PCI ein riesengroßes Problem für die Allgemeinheit darstellen würde, dann gäbe es schon längst eine riesengroße Produktpalette für PCIe Karten und das seit Jahren.
Das ist ein Irrtum, was absolut NICHT stimmt!!
Siehe auch andere Dinge in der Geschichte des Computers, sei es nun EISA, MCA oder andere Dinge...

Es ist eben nicht so, das sich das durchsetzt, was besser ist oder nötig ist, denn da war MCA durchaus nicht schlecht (wenn man jetzt böse ist, würd man behaupten, das PCI ein MCA Nachfolger wäre)...

UND WO IST DIE BITTESCHÖN?
Wie du schon gesehen hast, ists eben nicht so, das das was nötig ist gemacht wird.

Weil dann hätt man auch noch die Möglichkeit gehabt, einen 2. PCI Bus aufs Brett zu pappen, mit 66MHz Slots oder gar 64bit Slots, tat man aber nicht, weil zu teuer (ja, auch ein entscheidender Punkt!)
Aber huch, das hat man ja wirklich gemacht, einen 32bit/66bit PCI Slot aufs Brett gepappt, allerdings in stark verbastelter Form...


Deine Rechnung verstehe ich und habe ich auch schon längst verstanden.
Nur das man ausgerechnet mit der Grafikkarte anfangen musste, macht am wenigsten Sinn, wo die Bandbreiten von AGP 8x wohl auch heute noch locker ausgereicht hätten.
Weil man eine AGP Grafikkarte eben nur als Grafikkarte benutzen kann.
Während man eine PCI Express Grafikkarte auch als Coprozessor benutzen kann...

Ganz ab davon: Mit irgendwas muss man ja anfangen, zumal man bei PCIe Bretter den umgebastelten PCI Grafikport endlich mal entsorgt hat (funktionierte eh nie wirklich gut, von daher)...

Ganz ab davon ist AGP8x zwar in der Theorie, auf dem papier ganz nett, aber wie oft funktioniert das wirklich zuverlässig in der Praxis??
Den Rükkanal @66MHz nicht vergessen, der bei AGP ja nicht wirklich vorhanden ist!!

der_roadrunner
2007-01-19, 17:09:20
Wieso bist du eigentlich nicht in der Hardware-Entwicklung? Ich glaube das wäre echt mal was für dich und dann müssten wir uns nicht mit "uralter" Hardware rumschlagen.

Die Hersteller werden schon ihre Gründe haben (Kostenfaktor?) warum sie das so machen wie sie es machen.

Das man den AGP-Slot nur für eine Grafikkarte nutzen kann ist natürlich ein Argument für PCIe. Aber deswegen gleich alles alte zu verteufeln halte ich und viele andere auch für stark übertrieben.

Es ist eben nicht so, das sich das durchsetzt, was besser ist oder nötig ist, denn da war MCA durchaus nicht schlecht (wenn man jetzt böse ist, würd man behaupten, das PCI ein MCA Nachfolger wäre)...

Der PCI-Bus stellte sicher einen Kompromiss dar zwischen Kosten und Geschwindigkeit.

Doch, ist es.

Nein ist es nicht. Die Realität sieht so aus, dass die meisetn Leute einen Rechner von Mediamarkt etc. mit netter CPU, schwacher Graka, 1-2 Festplatten sowie einen Brenner zu Hause zu stehen haben. Und die interessiert es einen Dreck ob die Platte nun 100MB/s überträgt oder nur 80MB (Werte nur als Beispiel).

der roadrunner

StefanV
2007-01-19, 17:12:03
Aber sie interessiert es,w enn die TV Karte mal wieder mucken macht, sie interessiert es, wenn der Sound mal wieder knackst.
Auch das sind nebeneffekte von einem überlasteten PCI BUs (was er zweifelsohne nunmal ist!)

Und noch etwas zum PCI: bei seinem erscheinen war das Teil deutlich LANGSAMER als der bis dato verwendete Vesa Local Bus, der optimal bei 40MHz läuft und ab und zu auch mit 50MHz, ganz offiziell und spezifiziert wars auch.

Und nun sag uns mal, warum der PCI Bus den schnelleren (!!) VLB abgelöst hat...

der_roadrunner
2007-01-19, 17:23:17
Und noch etwas zum PCI: bei seinem erscheinen war das Teil deutlich LANGSAMER als der bis dato verwendete Vesa Local Bus, der optimal bei 40MHz läuft und ab und zu auch mit 50MHz, ganz offiziell und spezifiziert wars auch.

Das ist schon möglich. Aber PCI war vielleicht zukunftsicherer und man hatte eine Standard an sich fast alle hielten.

Aber sie interessiert es,w enn die TV Karte mal wieder mucken macht, sie interessiert es, wenn der Sound mal wieder knackst.

Hm, ich habe keine Probleme damit. Hab' in meinem Zweitrechner 'ne Sound-, TV - und Netzwerkkarte drin. Da knackst nichts und beim TV habe ich höchstens Probleme mit dem Kabelanbieter.

der roadrunner

P.S.: Ich weiß ich weiß, ich gehe mal wieder nur von mir aus. Ich habe auch solch einen speziellen Rechner, der nur auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist. :rolleyes:

StefanV
2007-01-19, 17:32:13
Das ist schon möglich. Aber PCI war vielleicht zukunftsicherer und man hatte eine Standard an sich fast alle hielten.
Wenn du nicht weißt, warum etwas ersetzt wurde, was in JEDEM PUNKT schneller ist (auch die Latenz war weitaus besser, neben der Bandbreite!), dann frag am besten nach und spekulier nicht rum, warum es so ist.

Kannst ja z.B. 'nen Thread aufmachen (oder danach suchen, ich hab das mal gemacht, irgendwann mal)


Hm, ich habe keine Probleme damit. Hab' in meinem Zweitrechner 'ne Sound-, TV - und Netzwerkkarte drin. Da knackst nichts und beim TV habe ich höchstens Probleme mit dem Kabelanbieter.

Und weil du kein Problem damit hast, ist alles in Ordnung und das Problem nicht vorhanden?!
Dann versuch doch mal deine TV Karte zu benutzten während du über GBit LAN was auf einen anderen Rechner zu schieben...


P.S.: Ich weiß ich weiß, ich gehe mal wieder nur von mir aus. Ich habe auch solch einen speziellen Rechner, der nur auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist. :rolleyes:
Eben, denn Fakt ist nunmal das der PCI vorn und hinten nicht mehr reicht und das schon zu Sockel A Zeiten!

der_roadrunner
2007-01-19, 17:32:47
Hier mal ein Artikel zum VLB: http://de.wikipedia.org/wiki/VESA-Local-Bus

Auszug:

Laut VESA-Spezifikation dürfen nur drei VLB-Slots auf der Hauptplatine vorhanden sein, und die Taktfrequenz darf nicht über 40 MHz betragen.Die Taktfrequenz leitet sich dabei von der externen Taktfrequenz des eingesetzten Prozessors ab. Durch diese Tatsache war der Einsatz eines 486DX mit 50 MHz äußerst kritisch, da es dadurch zu Fehlfunktionen bei VLB-Steckkarten wie zum Beispiel Grafikkarten oder Festplatten-Controllern kommen konnte.

Intel entschied sich, den VESA-Bus nicht zu unterstützen, und entwickelte stattdessen den prozessorunabhängigen PCI-Bus sowie eine PCI-ISA-Bridge, die den Einsatz älterer ISA-Karten, jedoch keine VESA-Karten, in jedem PCI-System ermöglicht, sofern der Hersteller entsprechende Steckplätze (Slots) einbaut. Dem VESA Local Bus war daher nur eine kurze Zeit des Erfolgs beschieden.

Das sollte erkären warum PCI so erfolgreich war.

der roadrunner

StefanV
2007-01-19, 17:50:18
Hättest die Forumssuche benutzt, hättest einen schöneren Thread gefunden, in dem soweit alles drin steht...

Kurzum: die Bandbreite vom PCI war schon bei erscheinen fürn Po, man hätte damals 33MHz weglassen sollen und nur 66MHz spezifizieren sollen, oder eben 50MHz...

der_roadrunner
2007-01-19, 18:20:15
Netter Artikel. Ber ich glaube bei Wikipedia bin ich trotzdem schneller fündig geworden.

Warum ist bei dir eigentlich Plug&Play ein minus?

Und ja, PCI war zwar mit 33Mhz langsamer als VLB, aber man kann ihn auf allen Systemen einsetzten. VLB eben nicht.

der roadrunner

AHF
2007-01-19, 20:56:20
könntet ihr euer offtopic-gelaber bitte woanders weiterführen? hier gehts um x1950 pro vs. 7800gs+.

deekey777
2007-01-19, 21:04:31
könntet ihr euer offtopic-gelaber bitte woanders weiterführen? hier gehts um x1950 pro vs. 7800gs+.*Word*
Sonst gibt's aua!

der_roadrunner
2007-01-19, 21:20:31
Joa. :biggrin:

Ich schätze die ATI wäre die bessere Wahl, da sie schneller ist zu einem günstigeren Preis. :wink:

der roadrunner

Gast
2007-01-20, 11:02:41
Kann man das "Offtopic-Gelaber" nicht einfach splitten? War ja irgendwie doch ganz interessant.

der_roadrunner
2007-01-20, 12:41:32
Man könnte ja mal einen dazugehörigen Thread aufmachen.
Dort könnte ich dann nach herzenslust mit StefanV debattieren. :biggrin:

der roadrunner

Gast
2007-01-22, 12:49:48
http://www.hardware-aktuell.com/viewtest.php?article=17

Futuremark 3DMark05
1280x1024, 4xAA / 8xAF

ATi Radeon X1950 Pro AGP 6070
nVidia GeForce 7800 GS+ AGP 5414


Futuremark 3DMark06
1024x768, 0xAA / 0xAF

nVidia GeForce 7800 GS+ AGP 3954
ATi Radeon X1950 Pro AGP 3818


Sierra F.E.A.R
1280x1024, 0xAA / 0xAF

ATi Radeon X1950 Pro AGP 64
nVidia GeForce 7800 GS+ AGP 61


Uns überzeugen konnte der Kühler der Grafikkarte jedoch nicht. Er ist im Leerlauf auch bei geschlossenem Gehäuse noch recht gut zu hören, unter Volllast sogar sehr deutlich. So ist die Radeon X1950 Pro AGP nichts für den leisen Rechner.


So eindeutig ist der Vergleich dann doch nicht! Bei 1600x1200 4xAA wird bei FEAR übrigens keine annehmbare Framerate mehr geliefert...

Leider haben die nicht dabei geschrieben, ob sie die echte 24 pipes oder 20 pipes 7800 GS+ getestet haben.

Gast
2007-01-22, 15:27:08
Also kriegt man für 100 Euro weniger eine schnelere karte.Das die Gecube laut ist weis schon jeder,deswegen Powercoler kaufen....

Odal
2007-01-22, 16:04:27
0xAA / 0xAF aja und 3DMurks sehr sinnige Tests ;)

Gast
2007-01-22, 16:09:53
0xAA / 0xAF aja1x AA und 1x AF. ;)

Gast
2007-01-22, 17:33:57
0xAA / 0xAF aja und 3DMurks sehr sinnige Tests ;)

Die Tests sind schon sinnig, weil die Karten bei teils höheren Auflösungen und AA schon nicht mehr genug Power haben.

FEAR wäre nicht gut spielbar mit 25fps im Durchschnitt...

Hauptsache die Testbedingungen bleiben gleich und FEAR ist ja nun wirklich nicht dafür bekannt, nur CPU lastig zu sein. :-)

eXodia
2007-01-22, 17:56:19
Die Tests sind schon sinnig, weil die Karten bei teils höheren Auflösungen und AA schon nicht mehr genug Power haben.

FEAR wäre nicht gut spielbar mit 25fps im Durchschnitt...

Hauptsache die Testbedingungen bleiben gleich und FEAR ist ja nun wirklich nicht dafür bekannt, nur CPU lastig zu sein. :-)

Also beide, die Radeon und die GeForce, sind sehr wohl zu höhren Auflösungen und auch zu AA/AF zu gebrauchen. Und selbst bei FEAR sind beide Grakas ohne AA/AF noch über _60_ fps, bieten also, speziell die Radeon, noch Reserven.

Regards

Gast
2007-01-22, 18:00:56
Also beide, die Radeon und die GeForce, sind sehr wohl zu höhren Auflösungen und auch zu AA/AF zu gebrauchen.

Nein, nicht bei FEAR.

Und selbst bei FEAR sind beide Grakas ohne AA/AF noch über _60_ fps, bieten also, speziell die Radeon, noch Reserven.

Und wen juckt das nun? Bei den genannten Settings sind sie es eben nicht mehr...

Also ich sehe keinen großen Sinn daran Auflösungen zu Benchen, die man eh nicht sinnvoll spielen kann...

Odal
2007-01-22, 18:09:07
Die Tests sind schon sinnig, weil die Karten bei teils höheren Auflösungen und AA schon nicht mehr genug Power haben.

FEAR wäre nicht gut spielbar mit 25fps im Durchschnitt...

Hauptsache die Testbedingungen bleiben gleich und FEAR ist ja nun wirklich nicht dafür bekannt, nur CPU lastig zu sein. :-)

lol? ich hab selbst auf meiner X800XT fear mit 2xAA und 4xAF spielbar gespielt
auf der X1950pro hab ich es noch nicht getestet aber müsste dank der dominanz X1900XT gegenüber X1800XT in fear sehr gut laufen....

wenn man natürlich unbedingt mit softshadows spielen muss könnte es vielleicht eng werden

aber wer spielt schon lieber mit softshadows und dafür ohne AA und AF?
naja egal...

eXodia
2007-01-22, 18:09:37
Nein, nicht bei FEAR.

FEAR ist auf einer X1950Pro mit 4AA/16AF auf 1280x1024 sehr wohl gut spielbar.

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_x1950_pro/13/#abschnitt_f_e_a_r

- 46fps

Und wen juckt das nun? Bei den genannten Settings sind sie es eben nicht mehr...

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_x1950_pro/23/#abschnitt_performancerating_qualitaet

Banshee18
2007-01-22, 18:52:46
FEAR ist auf einer X1950Pro mit 4AA/16AF auf 1280x1024 sehr wohl gut spielbar.

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_x1950_pro/13/#abschnitt_f_e_a_r

- 46fps



http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2007/test_ati_radeon_x1950_pro/23/#abschnitt_performancerating_qualitaet
Nein, es ist ganz sicher nicht mit dieser Karte in diesen Settings spielbar. Den eingebauten Benchmark kannst du in die Tonne treten, wenn du damit die wahre Leistung Ingame beurteilen willst. Du hast im Benchmark vielleicht 35 (fiktive Zahl) fps Minimum, im Spiel selbst liegen sie deutlich darunter.

Selbst auf meiner X1900XT ist es mit diesen Settings imho nicht spielbar, die fps fallen manchmal sogar unter die 20er-Marke und liegen oft im Bereich zwischen ca. 20-35 fps. Einige halten das für spielbar, darüber würde ich sogar noch mit mir reden lassen, aber die X1950Pro schafft das sicher nicht.

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=320638&page=4
(Posting Nr. 63)
Das ist auch noch interessant. Für Fear-Spieler könnte die Geforce sogar die bessere Wahl sein.

Gast
2007-01-22, 20:40:49
Bei einem Durchschnitt von 25 oder 30fps kann man bei einem Ballerspiel nicht mehr von gut spielbar reden.

Es muss berücksichtigt werden, das diese Werte zwei Grundaussagen zur Folge haben:

Der Benchmark hatte entweder dauerhaft 25 oder 30fps oder es schwankte mal deutlich darüber, mal deutlich darunter.

Bei einem Durchschnitt von 30 könnte es durchaus sein, das an einigen Stellen nur 20fps herrschen und an anderen dafür 40fps.

Und besonders unter Berücksichtigung der Tatsache, das bei Benchmarks meistens keine KI und kein Sound berechnet wird, welche die Performance generell nochmal drücken, sind wir hier von gut spielbar weit entfernt.

Also in 1600x1200 mit 4xAA möchte ich dort nicht zocken... das macht einfach keinen Spaß mehr.

Petergun
2007-01-24, 04:25:09
Hallo Gast
http://www.hardware-aktuell.com/viewtest.php?article=17
Das ist keine 20 oder 24 PP 7800GS sondern eine 16 PP mit 256 MB (siehe 3 seiten weiter)

Gast
2007-01-24, 05:06:29
Nicht ganz! Das ist nur die Gegenüberstellung!

Die 7800 GS+ ist dort gar nicht aufgelistet, wurde aber mitgebencht. Mit einer normalen 7800 GS wären die Ergebnisse wahnsinnig hoch :)

ux-3
2007-01-24, 09:12:03
Gleich vorweg, ich habe die echte GS+, bin also persönlich "betroffen" ;-). Allerdings bin ich kein Markenstammkunde, in meinem Notebook werkelt z.B. eine ati9700. Ich habe die Diskussion mit Interesse verfolgt und will noch ein paar Überlegungen beisteuern, die meine Entscheidungen mit beeinflusst haben.

Viele hier haben offensichtlich noch einen Zweitrechner. Wenn man soetwas braucht, dann erscheint mir ein Aufrüsten auf eine der beiden Kontrahenten schon sinnvoll, wenn der Rest des Systems noch halbwegs mithält. Die alten erprobten Komponenten werden dann irgendwann zum recht leistungsfähigen Zweitrechner, und ein ganz neues Sytem kommt ins Haus.

Ein Wechsel über Zwitterboards (AGP & PCIe) hab ich auch erwogen. Dort limitiert offenbar schon heute der pcie 4x in Benchmarks. Das ist für heutige Spiele offenbar unkritisch, diese Argumentation gilt dann aber vermutlich auch für AGP 8x. Ein weiteres Upgrade auf dem Zwitter ist somit aber schon wieder fragwürdig, denn wer kann schon sagen ob in einem Jahr der 4x PCIe mit neuen Karten nicht doch auch in Spielen deutlicher limitiert. Und auch 2 GB Ram sind möglicherweise bald nicht mehr genug.

Meine "Roadmap" sieht also so aus: Paare die GS+ mit einem Core2Duo und 2 GB DDR1. Das ist für mind. 1 Jahr die Hauptmaschine. Dann erfolgt irgendwann der komplette Neukauf auf dem dann angesagten Stand der Technik. Gleichzeitig steht dann wieder ein nettes, voll installiertes Zweitsystem zur Verfügung.

Eine andere Vorgehensweise würde mir ein deutlich schwächeres Zweitsystem bescheren, oder viele parallele Anschaffungen benötigen.

Vermutlich würde ich heute die günstigere der beiden Karte kaufen, wenn sie leise ist. Die GS+ ist mit diesem Riesenkühler jedenfalls schön leise und die warme Luft kommt raus aus der Kiste. Wenn ichs richtig gesehen habe, dann hat die ATI "nur" einen Quirl. Ich stehe aber nicht länger vor der Wahl...

Gruß
ux-3

Petergun
2007-01-24, 10:20:32
@ Gast
Ja,hast recht.

AtTheDriveIn
2007-01-24, 10:40:40
Vermutlich würde ich heute die günstigere der beiden Karte kaufen, wenn sie leise ist. Die GS+ ist mit diesem Riesenkühler jedenfalls schön leise und die warme Luft kommt raus aus der Kiste. Wenn ichs richtig gesehen habe, dann hat die ATI "nur" einen Quirl. Ich stehe aber nicht länger vor der Wahl...

Gruß
ux-3

Richtig leise fand ich meine GS+ leider nicht... Sie ist schon deutlich hörbar in einem sonst leisem System. Und es ist mir schließlich so auf die Eier gegangen das ich meine Kiste komplett verscherbelt und auf mein jetztig PCIe System umgestiegen bin. Ich hatte die Karte nur 3 Monate...

Für einen richtigen Silent-Freak ist die GS+ nichts. Regelbar ist der Lüfer ja leider auch nicht