PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LED-Lampen: Welche empfehlenswert?


Seiten : 1 2 3 [4] 5

Andi_669
2015-11-27, 20:41:58
das Quecksilber ist in dem Glasrohr, u. kann nur raus kommen wenn das beschädigt wird, dann leuchtet die Lampe aber nicht mehr da dann auch das Gas ausgetreten ist,
da wird irgend ein Versiegelungsmasse bröselig geworden sein

Wurschtler
2015-11-27, 21:02:21
das Quecksilber ist in dem Glasrohr, u. kann nur raus kommen wenn das beschädigt wird, dann leuchtet die Lampe aber nicht mehr da dann auch das Gas ausgetreten ist,
da wird irgend ein Versiegelungsmasse bröselig geworden sein

Die Glasrohre waren teilweise "wackelig", da könnte schon was rausgekommen sein. (vielleicht nur so geringe Mengen, dass es die Funktion noch nicht beeinträchtigt hat?)
"Ausgelaufen" war außerdem der falsche Begriff, das weiße Zeug haftete am Lampensockel und zwar auch in die obere Richtung. (gegen die Schwerkraft)
Es sieht so aus als wäre das durch "Kondensation" entstanden. Daher meine Vermutung, dass das gebundenes Quecksilber ist. Egal was es ist, gesund ist es sicher nicht. :freak:

Eisenoxid
2015-11-27, 22:33:57
So eine Kompaktleuchtstofflampe enthält nur wenige Milligramm an Quecksilber. Zu wenig, als dass dort groß etwas kondensieren könnte, was du mit bloßem Auge erkennen kannst.

Da das Glasrohr "wackelig" saß, würde ich auf Glasabrieb, oder Abrieb vom Sockelmaterial (teilweise ist das ja Keramik), oder bröseligen Klebstoff tippen.
Man sollte KLLs btw. auch nie an der Glasröhre festhalten beim einschrauben, sondern immer nur am Sockel drehen.

Natürlich ist wegen der wackelnden Röhre nicht auszuschließen, dass etwas Quecksilberdampf ausgetreten ist - aber das würdest du nicht sehen.

Sumpfmolch
2015-11-28, 08:59:16
Jemand Erfahrung mit LED-Lampen an einem Dimmer?
Ich habe testweise mal eine der dimmbaren IKEA LED von einer anderen Lampe zum Dimmer umgesteckt und die brummt einfach bestialisch.

Wurschtler
2015-11-28, 09:12:29
Jemand Erfahrung mit LED-Lampen an einem Dimmer?
Ich habe testweise mal eine der dimmbaren IKEA LED von einer anderen Lampe zum Dimmer umgesteckt und die brummt einfach bestialisch.


Das war der Fehler, du hast Billigschrott gekauft.
Kauf eine ordentliche Lampe, z.B. von Osram, dann läufts.

Eisenoxid
2015-11-28, 10:54:31
Das ist so ein Thema für sich...Es gibt ja verschiedene Arten von Dimmern. Es kommt wohl sehr auf die Kombi Dimmer <--> Lampe an. Hier habe ich ebenfalls eine IKEA-Birne an einem Dimmer: Brummen tut sie nicht, aber wirklich runterdimmen lässt sie sich auch nicht.
Justierbare Phasenabschnittsdimmer sollen i.d.R. am besten geeignet sein.

Sumpfmolch
2015-11-28, 12:35:42
So. Hab jetzt mal die Abdeckung vom Dimmer runter.

Marke Vorkriegsmodell. Mindestlast 50 VA. Hätte ich mir auch denken können, denn ich habe noch nie einen Vermieter erlebt, der in der Wohnung irgendwelche eingebaute Elektrik erneuert. Weder die beliebten Spots im Bad noch Sachen wie den Dimmer.
Werde den alten Dimmer mal gegen einen neuen mit LED-Tauglichkeit im Datenblatt ersetzen. Wenn ich irgendwann 202x ausziehe, können sich Vermieter/Nachmieter ja überlegen, ob Sie meinen Dimmer abkaufen oder ich baue den alten Krempel wieder ein. :rolleyes:

Pinoccio
2015-11-28, 20:51:18
Marke Vorkriegsmodell. Mindestlast 50 VA. Hätte ich mir auch denken können, denn ich habe noch nie einen Vermieter erlebt, der in der Wohnung irgendwelche eingebaute Elektrik erneuert. Weder die beliebten Spots im Bad noch Sachen wie den Dimmer.
Werde den alten Dimmer mal gegen einen neuen mit LED-Tauglichkeit im Datenblatt ersetzen. Wenn ich irgendwann 202x ausziehe, können sich Vermieter/Nachmieter ja überlegen, ob Sie meinen Dimmer abkaufen oder ich baue den alten Krempel wieder ein. :rolleyes:Wenn du einen hast, würde ich mich über einen Bericht hier im Thread sehr freuen.
Ich hab im Flur für 4 Spots zu 50 Watt auch zwei(!) Trafos mit je 30 W Mindestlast. Würde die auch gerne tauschen.

mfg

maximAL
2015-11-28, 21:06:26
"Ausgelaufen" war außerdem der falsche Begriff, das weiße Zeug haftete am Lampensockel und zwar auch in die obere Richtung. (gegen die Schwerkraft)
Es sieht so aus als wäre das durch "Kondensation" entstanden. Daher meine Vermutung, dass das gebundenes Quecksilber ist. Egal was es ist, gesund ist es sicher nicht. :freak:
Das hab ich nach einiger Zeit an jeder ESL. Ist meines Erachtens nach einfach Kunststoff, der sich durch die Hitze zersetzt.

frankkl
2015-12-23, 00:32:38
Ich hatte Jahrzehnte lang Energiesparbirnen eingesetzt dabei waren die mir noch nie weggebrösselt !

Ich habe noch einige sehr alte Energiesparbirnen im Schrank liegen alles kein problem.

Dorn
2015-12-31, 07:08:16
So meine erste LED von Ikea ist nach ca. 3 Jahren kaputt gegangen. Gibt es auch nicht mehr im Verkauf.
IKEA LED-Lampe LEDARE E14, Kerze, 4.3W

Knuddelbearli
2015-12-31, 10:57:22
Das ist was mich mom noch vom Großeinsatz von LEDs abhält.
Wenn eine kaputt geht kann man eigentlich gleich den ganzen Raum tauschen da man niemals wieder die genau Lichtfarbe bekommen wird. Selbst wenn es das Modell noch geben würde hätte es durch "Produktoptimierungen" inzwischen eine andere Lichtfarbe / stärke.

Dorn
2015-12-31, 11:48:08
Das ist was mich mom noch vom Großeinsatz von LEDs abhält.
Wenn eine kaputt geht kann man eigentlich gleich den ganzen Raum tauschen da man niemals wieder die genau Lichtfarbe bekommen wird. Selbst wenn es das Modell noch geben würde hätte es durch "Produktoptimierungen" inzwischen eine andere Lichtfarbe / stärke.

Da hatte noch mal Glück, da ich eine funktionierende welche nur alleine für sich in einer anderen Lampe war ersetzen konnte.

Zudem kommt noch dazu, das die LEDs ja alle Unterschiedlich auch noch aussehen. Könnte in Zukunft etwas doof aussehen bei dem Leuchter meiner Eltern, falls die nächste kaputt gehen sollte.

Kallenpeter
2016-01-01, 14:46:29
Das ist was mich mom noch vom Großeinsatz von LEDs abhält.
Wenn eine kaputt geht kann man eigentlich gleich den ganzen Raum tauschen da man niemals wieder die genau Lichtfarbe bekommen wird. Selbst wenn es das Modell noch geben würde hätte es durch "Produktoptimierungen" inzwischen eine andere Lichtfarbe / stärke.


Meine ältesten LEDS sind jetzt seit ca. 3,5 Jahren im Einsatz, noch ist keine ausgefallen. Ich glaube auch wenn die noch ein Jahr durchhalten haben sie sich eh amortisiert.

Eisenoxid
2016-01-21, 23:02:18
Hat jemand zufällig einen Geheimtipp für einen dimmbaren Filament-Globe?

Also so etwas, nur eben dimmbar:
www.amazon.de/Kugel-Filament-LED-Fäden-Verbrauch-warmweiss/dp/B013O1IISW/

Das einzige was ich bisher gefunden habe ist der hier: www.amazon.de/ONDENN-Glühlampe-LED-Glühlampe-dimmbar-Leuchtmittel/dp/B015H7Y0AQ/
leider teuer und schlecht verfügbar...

Soll insgesamt 4 45W Halogenglobes ersetzen.
Inzwischen gibts wenigstens ein Paar Birnen:

www.amazon.de/bonlux-G45%C2%A0G125%C2%A0Glühlampe-Filament-Warmweiß-wattsW/dp/B016VSTS2K/
Von den Werten her sieht diese gut aus - ist aber halt "no-name"...bisher finde ich jedoch keine Alternative von einem namenhaften Hersteller mit vergleichbarer Lichtleistung.
edit: Hab mal 4 bestellt - bin gespannt.

Von einem "Markenhersteller" finde ich aktuell nur ein Modell mit knapp 400lm:
www.amazon.de/SIGOR-LED-Filament-Globelampe-ø80mm-dimmbar/dp/B019702VPU/

G80 wäre auch fast etwas klein; G125 wäre ideal.

Impia
2016-01-22, 06:59:46
Vorsicht bei den hohen Leistungsangaben auf Amazon, vor allem wenn es sich um chinesische Händler handelt. Die werden idR nicht erreicht. In Deutschland muss man eigentlich die Wirkleistung angeben, die chinesischen Händler geben bei den "Hochleistungslampen" jedoch gerne mal die Blindleistung an.

Ich hatte mal eine 15W E14 Lampe von Mengs bestellt und getestet. Sie wurde mit 15W und ~1100Lm beworben. Zuhause angekommen leuchtete die Lampe etwas dunkler als eine 4W Osram mit 440Lm. Die elektrischen Werte bestätigten dies. Die Lampe hatte 3.6W Wirkleistung und 14W Blindleistung. Ein klassischer Fall von unlauteren Wettbewerb.

Eisenoxid
2016-01-22, 14:16:58
Ja, ich hätte auch lieber eine Birne eines Markenherstellers genommen - da kann man wenigstens davon ausgehen, dass die angegebenen Werte einigermaßen hinkommen. Aber es gibt hier schlicht (noch) keine Produkte.
Meine größte Sorge ist, dass sie mit dem Dimmer nicht gescheit zusammenarbeiten und flackern. Aber zwei neue Halogenglobes wären ebenfalls auf je ~6-10€/Stück gekommen und würden wieder nur max. ~2 Jahre halten - da gehe ich jetzt einfach das Risiko ein. Bei 4 Stück sind es immerhin ~130W weniger an Verbrauch. Amortisieren werden sich die Birnen also relativ schnell (nach ~1500h Brenndauer - locker innerhalb eines Jahres).

Ich werd sie mal testen und ggf. gehen sie dann eben zurück. Verschickt worden sind sie schon. Werde berichten.

Kamarama Farmer
2016-01-23, 18:21:43
Hallo.
Ich habe hier eine alte Deckenleuchte, die ich auf LED umstellen möchte. Anfangs waren dort drei 40 W Halogenlampen mit G10 Sockel drin. Dann kamen Sparlampen mit 7 W & 286 Lumen zum Einsatz. Die gingen aber ständig kaputt und weder Helligkeit noch Farbwiedergabe haben mir gefallen. Nachdem jetzt mein Vorrat aufgebraucht ist möchte ich zu LED wechseln.
Welche Produkte sind da zu empfehlen? Die Leuchten sind seitlich mit Glas umschlossen also dürfen die LED nur minimal größer sein als normale Halogenlampen. Könnte es da auch Probleme mit der Wärmeabgabe geben?

Kallenpeter
2016-01-23, 18:37:52
Hallo.
Ich habe hier eine alte Deckenleuchte, die ich auf LED umstellen möchte. Anfangs waren dort drei 40 W Halogenlampen mit G10 Sockel drin. Dann kamen Sparlampen mit 7 W & 286 Lumen zum Einsatz. Die gingen aber ständig kaputt und weder Helligkeit noch Farbwiedergabe haben mir gefallen. Nachdem jetzt mein Vorrat aufgebraucht ist möchte ich zu LED wechseln.
Welche Produkte sind da zu empfehlen? Die Leuchten sind seitlich mit Glas umschlossen also dürfen die LED nur minimal größer sein als normale Halogenlampen. Könnte es da auch Probleme mit der Wärmeabgabe geben?
Wärmeabgabe bei LEDs ist so gut wie nie das Problem, erst recht nicht wenn da mal 40Watt starke Heizkörper drinne waren. Was die Baugröße angeht sind LEDs nicht gößer als Halogen G10er.

Achten musst du auf den Abstrahlwinkel. Wenn du einen Raum gut ausleuchten will sollte der 120° sein.

Kamarama Farmer
2016-01-24, 15:30:40
Hallo.
Welche Hersteller sind denn ihr Geld wert? LED Beleuchtung gibt es ja sogar schon im Supermarkt aber ich möchte nicht den Schrank wieder voll Schrott haben wie bei den Sparlampen.

Kallenpeter
2016-01-24, 15:36:28
Habe zwar nie welche selber gehabt, aber zumindest sind sie gut bewertet:
http://www.amazon.de/Lampen-Halogenlampen-Warmweiß-Abstrahwinkel-Leuchtmittel/dp/B00LN0RRZW/

Eisenoxid
2016-01-24, 15:47:44
Bei den großen Herstellern kannst du eigentlich nicht viel fasch machen: Philips, Osram, LG, Toshiba, Samsung.
Danaben gibt es aber auch kleinere Marken/Modelle, welche man durchaus empfehlen kann, wobei diese gar nicht unbedingt billiger sein müssen.

Bei GU10 gibt es einen ganzen Haufen Auswahl. Zu Beachten ist hier der Abstrahlwinkel (neben Lichtleistung und Farbwiedergabeindex).

Mit großem Abstahlwinkel für Allgemeinbeleuchtung kann ich aus eigener Erfahrung diese hier empfehlen: www.amazon.de/SEBSON-10er-Pack-GU10-Lampe/dp/B00C2RWLPG/
14 Stück davon sind hier seit ~2,5 Jahren im Einsatz mit relativ hoher Brenndauer. Bis jetzt kein einziger Defekt.
edit: Die von Kallenpeter verlinkten sehen rein von den Werten her auch gut aus. Sind halt etwas dunkler (imo eher Ersatz für max. 25-30W Halogen), dafür sehr sehr günstig. Die Firma sagt mir jetzt nix, aber bei sovielen guten Bewertungen kann man das Risiko mMn. eingehen.

Mit kleinerem Abstahlwinkel könnte man z.B. diese hier in Erwägung ziehen: www.amazon.de/Philips-ersetzt-warmweiß-Doppelpack-8718696516959/dp/B0112A1HQW/

yardi
2016-01-24, 17:03:32
Hat jemand ne Empfehlung für ein LED Stimmungslicht mit Fernbedienung?
Sowas wie Philips Living Colors nur etwas günstiger bzw. Living Colors Micro nur mit Fernbedienung?
Ich hatte ein paar Jahre zwei Grundig Comfort Colours Lampen im Einsatz. Leider ist eine davon schon zum zweiten Mal nach ~ 1 Jahr defekt. Noch eine möchte ich deshalb ungern kaufen...

Kamarama Farmer
2016-01-26, 19:57:01
Hallo.
Danke für die Antworten. Ich habe mir für den Anfang eine Packung von Sebson bestellt. Die Bewertungen sind auch bei Amazon sehr positiv und ich bin sehr gespannt wie die sich in meiner Lampe machen werden.

Eisenoxid
2016-01-30, 15:09:38
www.amazon.de/bonlux-G45%C2%A0G125%C2%A0Glühlampe-Filament-Warmweiß-wattsW/dp/B016VSTS2K/
Von den Werten her sieht diese gut aus - ist aber halt "no-name"...bisher finde ich jedoch keine Alternative von einem namenhaften Hersteller mit vergleichbarer Lichtleistung.
edit: Hab mal 4 bestellt - bin gespannt.

Sind angekommen...

Also: Zunächst mal ist die Verarbeitung ok - die Leuchteinheiten sitzen teilweise nicht 100%ig gerade in dem Lampen, was aber bei nicht zu genauer Betrachtung kaum auffällt.
Die Helligkeit ist top; die angegebenen 800lm nehme ich der Lampe ab.
Auch Dimmen funktioniert entgegen meiner Erwartung recht gut. Bei ganz niedriger Stufe neigen sie leider etwas zum Flackern; ab ~1/3 Helligkeit aber völlig i.O.
Etwas ärgerlich ist, dass sich die Lampen mit unserem Funkdimmer (www.amazon.de/Intertechno-Funk-Einbaudimmer-ITL-300-300-Watt/dp/B0031KC4KA/) nicht koplett abschalten lassen. Sie verbleiben immer auf minimaler Helligkeit. Der Fakt ist aber sehr wahrscheinlich dem Dimmer geschuldet.
Bei der Halogenbirne im selben Stromkreis gehen die Lampen dagegen komplett aus...etwas creepy. :freak:

Ganz großes aber(!):
Die Lichtfarbe ist sehr gewöhnungsbedürftig. Die Lampen haben einen extremen Gelbstich. Ich würde schätzen ~2200K. Die daneben befindlichen ~45W Halogenbirnen mit ihren ~3000K wirken dagegen extrem weiß.
Den CRI von 85Ra nehme ich den Lampen nicht ab. Würde subjektiv eher auf ~70-75 tippen.

Vorerst sind die Birnen nun in Verbindung mit jeweils ein-zwei Halogenbirnen in den Lampen. Sieht allerdings auch etwas komisch aus. Die Gesamtlichtfarbe ist aber auf diese weise recht angenehm.

Ice-Kraem
2016-01-30, 15:48:33
Die beiden habe ich im Einsatz:

http://www.amazon.de/dp/B00M60YVFC/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=3JPGIHD60KQY8&coliid=I2CBN502NP55E3&psc=1

http://www.amazon.de/dp/B0055HVKN4/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=3JPGIHD60KQY8&coliid=I3NG7RNMY9F83Y

Die machen super hell und der Winkel ist top...
Kann ich empfehlen.

Philipus II
2016-01-30, 17:31:10
Von den 8 Stück GU10 LED die bei meinen drei Billig-Lampen von Obi dabei waren sind jetzt immerhin 6 Stück tot nach 14 Monaten. Die Lebensdauer ist also nur im Vergleich zu Glühlampen etwas länger.

sun-man
2016-01-30, 17:37:16
Also ich hab in der Küche die ersten (ich glaube) GU10 Sockel von Aldi (zwei Stifte, H-Strahler) von vor 3 Jahren. Null Ausfälle und gerade im Herbst/Winter sicherlich 20-40x pro Tag geschaltet. Die Dinger sind einfach megaklasse.

Eisenoxid
2016-01-30, 18:00:58
Von den 8 Stück GU10 LED die bei meinen drei Billig-Lampen von Obi dabei waren sind jetzt immerhin 6 Stück tot nach 14 Monaten. Die Lebensdauer ist also nur im Vergleich zu Glühlampen etwas länger.
14 Monate --> innerhalb der gesetzlichen Gewährleistung.
Würde ich also reklamieren.
Und in Zukunft ein anderes Modell nehmen :freak:

Philipus II
2016-01-30, 18:04:52
Ich finde den Kassenzettel nicht auf Anhieb. Zudem ist der Obi rund 450 km entfernt, einmal quer durch halb Deutschland umgezogen. Kommt davon, wenn man nicht online kauft...;(

Pinoccio
2016-02-02, 22:42:01
Hat jemand Erfahrung mit einem Unterputz-Dimmer und E27-LED? Ich überlege, im Wohnzimmer einen einzubauen im Zusammenspiel mit heller LED-Beleuchtung.
Als Glubirnen-Variante erschien mir das immer absurd, da dort hohe Heligkeit ja auch hohen Stromverbrauch bedeutet und ESL in dimmbar waren auch nicht so verlockend. Aber mit LED könnte das was werden.

mfg

maximAL
2016-02-03, 20:24:08
Was genau willst du jetzt hören?
Ich habe eine dimmbare Standleuchte mit E27 LEDs von Osram, funktioniert wunderbar.

Eisenoxid
2016-02-03, 22:39:47
Dass "Dimmbare" E27-retrofit-LEDs mit herkömmlichen Dimmern gut zusammenarbeiten ist ein bisschen Glücksspiel. Kann super funktionieren, kann aber auch Flackern, Surren, sich überhaupt nicht dimmen lassen. Ausprobieren und wenns nicht geht einen anderen Dimmer/LEDs versuchen. Die möglichen Kombinationen sind hier ja schier unendlich.


Davon abseits gibt es mWn. 2 mögliche Optionen für 100% zuverlässiges und stufenloses Dimmen von E27-LEDs:

"LEDOTRON" Dimmer und Lampen einsetzen - hier sendet der Dimmer ein digitales Signal an die Lampen. Leider relativ teuer. Neue Produkte werden mWn. auch nicht mehr entwickelt, da sich die Allianz aufgelöst hat. Ich sehe auch gerade, dass es kaum noch verfügbare Produkte gibt...

"Smarte" Leuchtmittel, wie die Philips HUE, oder Osram LIGHTIFY. Leider noch teurer als es LEDOTRON war. Man zahlt hier zwischen ~15€ und ~60€ pro Leuchtmittel (http://geizhals.de/?cmp=1178077&cmp=1363613&cmp=1375814&cmp=1329062&cmp=1174147&cmp=1201181&cmp=1374659&cmp=1193374) - je nach Featureset. Allerdings hat man die Vorteile zahlreicher Zusatzfeatures, wie ggf. Einstellen der Lichtfarbe, Steuerung über App usw. Verwaltet werden die Lampen über eine zentrale Bridge, welche ins Heimnetzwerk eingebunden wird. Beide Systeme nutzen einen offenen Stadard und sind miteinanander halbwegs kompatibel. Schalter mit Dimmfunktion gibts dafür natürlich auch.

Einfaches Beispiel für drei weiße E27er:
2er Starter Set inklusive Bridge (www.amazon.de/Philips-Starter-inklusive-app-gesteuert-8718696449615/dp/B016151J3E/) + Philips Hue Wireless Dimming Kit (www.amazon.de/Philips-Wireless-komfortabel-Installation-8718696452547/dp/B014HGOB98/)
Erweiterung falls es mehr sein sollen:
Philips Hue White Einzellampe 9.5 W (www.amazon.de/Philips-Einzellampe-Standard-Verpackung-8718696449578/dp/B0152WXI0E/)

Mit dem Osram-System fährt man leicht günstiger, aber viel nimmt es sich nicht.

Zugegeben kein billiger Spaß...
Wenn zu teuer, dann einfach "normale" Dimmer und dimmbare Leuchtmittel namenhafter Hesteller einsetzen; mit dem Restrisiko dass es nicht 100%ig einwandfrei funktioniert.


edit:
Wer GU10 LEDs als Ersatz für ~20W Halogenlampen sucht: Bei Conrad gibts gerade ein 3er Set von LG extrem günstig (auch da heute keine VSK anfallen): https://www.conrad.de/de/led-einfarbig-58-mm-lg-electronics-230-v-gu10-4-w-35-w-warmweiss-eek-a-reflektor-inhalt-3-st-1286195.html?sc.ref=Product%20Details
Mit 230lm nicht die hellsten (die Angabe "entspricht 35W" ist natürlich Käse) und mit nichtmal 60lm/W auch nicht sonderlich effizient für LEDs; aber mit unter 1,50€ pro Leuchtmittel unschlagbar günstig. Bestellt man 18 Stück und wendet den Newsletter-Gutschein an, kommt man auf ~23€ für 18 Leuchtmittel. Vielleicht für den ein oder anderen interessant.

Wer E27er brauchen kann: https://www.conrad.de/de/led-einfarbig-110-mm-osram-e27-9-w-60-w-warmweiss-eek-a-gluehlampenform-inhalt-3-st-1404240.html
3,33€/Birne ist auch nicht zu verachten.

Pinoccio
2016-02-04, 21:01:50
Was genau willst du jetzt hören?
Ich habe eine dimmbare Standleuchte mit E27 LEDs von Osram, funktioniert wunderbar.Ich will hören, mit welchen Dimmern sowas gut geht. LEDs kann ich bei <10 € und der Chance, sie woandeers zu vernwedne selber ausprobieren. Aber wenn ich mir einen Dimmer kaufe, dann muss der schon funktionieren.
Z.B. Busch Jöger LED-Dimmer 6523 U (PDF) (http://www.busch-jaeger-katalog.de/files_ONLINE/6523_BA_BJE_DinA4-Online_ger.pdf): Dimmbare Retrofit LEDi, 230 V~, Min. Last 2 W. Finde ich etwas viel. Und was heißt LEDi genau? Und Retrofit?
Z.B.LEDTRON (https://www.schalter-steckdosen-shop24.de/neuheiten/ledtron.html): Toll! Ein Stadnard ... Naja. Aber auch schon wieder vorbei ... (http://ledotron.de/)
(Eisenoxid hats ja erwähnt.) Inzwischen ist eine Vielzahl anderer sicherer und innovativer Lösungen der Allianz-Partner im Markt erhältlich, welche das Dimmen moderner Leuchtmittel ermöglichen.Daran habe ich eben Zweifel.

Und geht mir weg mit "Smart" :P

Ich will keinen Dimmer, der brummt. Ich will nicht, dass die LEDs daran dann flackern. Usw.

mfg

Eisenoxid
2016-02-04, 22:12:04
Die großen Hersteller stellen i.d.R. für ihre dimmbaren Leuchtmittel Kompatibilitätslisten mit geeigneten Dimmern zusammen.
Osram: http://www.osram.de/osram_de/tools-und-service/services/dimming-conformity/index.jsp?mkturl=dim
Philips: http://download.p4c.philips.com/files/8/8718696481240/8718696481240_dmc_deude.pdf
Toshiba: https://www.toshiba.eu/lighting/de/service

Der von dir verlinkte Busch Jöger 6523 U scheint z.B. mit einigen Osrambirnen Probleme zu machen.
Obwohl nicht als LED-Dimmer ausgewiesen, scheint z.B. der Busch-Jaeger 2250U (www.amazon.de/Busch-Jaeger-2250U-Busch-Dimmer-Einsatz-2250/dp/B000ONPBVQ/) recht gut mit gängigen Osram- und Philipsbirnen zusammenzuarbeiten.

Zu den Begriffen:
LEDi ist im Manual beschrieben: "LED Leuchtmittel mit integriertem Vorschaltgerät"
"Retrofit" heißt einfach Leuchtmittel für klassische Glühlampen/Halogensockel. Also z.B. E27, E14, GU10 usw.

frankkl
2016-02-09, 23:32:12
Nicht nur das ich habe schon einige Osram Parathom Classic A60 AVD sind auch von der Lichtqualität sehr gut :smile:
insgesamt sind die Technischen Daten auch sehr gut.

- Lichtstrom 810 Lumen
- Anzahl der Schaltzyklen 200.000
- Nennlebensdauer 30.000 Stunden

http://s14.directupload.net/images/130705/5igwlzrx.jpg

frankkl
.
Leider ist eine meiner Osram Parathom Classic A60 AVD mit 4 Jahren Garanie schon defekt flackert nur noch vor sich hin und die helligkeit hat exstem abgenommen
die Osram Parathom Classic A60 AVD hatte ich im Frühjahr 2013 gekauft sehr schade.

frankkl

Pinoccio
2016-02-09, 23:56:22
Die großen Hersteller stellen i.d.R. für ihre dimmbaren Leuchtmittel Kompatibilitätslisten mit geeigneten Dimmern zusammen.
Osram: http://www.osram.de/osram_de/tools-und-service/services/dimming-conformity/index.jsp?mkturl=dim
Philips: http://download.p4c.philips.com/files/8/8718696481240/8718696481240_dmc_deude.pdf
Toshiba: https://www.toshiba.eu/lighting/de/service

Der von dir verlinkte Busch Jöger 6523 U scheint z.B. mit einigen Osrambirnen Probleme zu machen.
Obwohl nicht als LED-Dimmer ausgewiesen, scheint z.B. der Busch-Jaeger 2250U (www.amazon.de/Busch-Jaeger-2250U-Busch-Dimmer-Einsatz-2250/dp/B000ONPBVQ/) recht gut mit gängigen Osram- und Philipsbirnen zusammenzuarbeiten.

Zu den Begriffen:
LEDi ist im Manual beschrieben: "LED Leuchtmittel mit integriertem Vorschaltgerät"
"Retrofit" heißt einfach Leuchtmittel für klassische Glühlampen/Halogensockel. Also z.B. E27, E14, GU10 usw.Danke.

mfg

frankkl
2016-03-29, 19:34:12
Meine Eltern sind 80 Jahre jung und Vater hat sich im Handel sich eine E27 Birne für die Badezimmerdeckenlampe verkaufen lassen,
die Birne brauchte Minuten bis sie richtig hell war bis dahin war das Geschäft schon erledigt dunkel war sie von lichtqualität konnte man nicht spechen.

Habe meinen Eltern meine sehr gute Osram LED Birne eingebaut mögen es nicht sehr hell deshalb sind sie im kleinen Bad sehr zufrieden.

• Lichtstrom: 600 Lumen
• Lichtfarbe: warmweiß (2700K)
• Farbwiedergabe: Ra90
• Lebensdauer: 25000 Stunden
• Schaltzyklen: 100000
• Dimmbar
• 4 Jahre Garantie
• Made in Italy

Und da meine Osram Parathom auch kaputt gegangen ist brauche ich jetzt doch nochmal hochwertige E27 LED Birnen ~ 800 Lumen !

Wo Osram jetzt wohl qualitätsprobleme hat dachte an LEDON die Lichtqualität soll ja richtig gut sein,
aber welche LEDON erfahrungen habt ihr bei der Haltbarkeit gemacht ist die Garantieabwirklung anständig ?

frankkl

frankkl
2016-06-30, 14:57:00
Hatte es letztens mal mit preiswerten LED Streifen versucht die Farbe Warmweiss hat einen leichten Grünstich zum erfahrung sammeln war das inordnung.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81oipwhPA4L._SL1500_.jpg

Und das verkehrte Steckernetzteil wurde geliefert das auch noch schrott war habe reklamiert und sofort wurde das bestellte heile Steckernetzteil nachgeliefert.

https://www.amazon.de/gp/product/B003ZDV9XG/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

frankkl

Eisenoxid
2016-07-06, 19:51:18
Gestern beim Angebot dieses 6er-GU10-Set mitgenommen: https://www.amazon.de/Reflektorlampe-Warmwei%C3%9F-Abstrahlwinkel-Reflektor-Geh%C3%A4use-Energiesparlampe/dp/B019F6GER2/
Dazu gleich noch 2 neue Deckenlampen um die alten MR16 Halogenstrahler zu ersetzen.
Erscheint mir einfacher als die Trafos der alten Billiglampen gegen LED-Trafos auszutauschen.

Dazu noch ein paar E14 Reflektorlampen für den Flur: https://www.amazon.de/VINSUN%C2%AE-Ersetzt-Leuchtmittel-warmwei%C3%9F-Reflektor/dp/B00UNOQ20K/

frankkl
2016-09-14, 12:06:18
Leider hat sich die Osram E27 Birne mit 600 Lumen auch schon verabschiedet :(

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=10985966&postcount=788

Werde in den nächsten Tagen nochmal bei Ikea eine LEDARE mit 1000 Lumen kaufen die sind deutlich zuverlässiger als Osram,
meine verschieden LEDARE LED Birnen mit 400 Lumen , 600 Lumen , 1000 Lumen laufen seid Jahren zuverlässig ohne ausfälle !

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00257482/

http://www.ikea.com/de/de/images/products/ledare-led-lampe-e-lm-wei-__0276400_PE414838_S4.JPG

frankkl

Heelix01
2016-09-14, 21:32:41
Bin jetzt im Wohnzimmer umgestiegen... G9 Sockel von Halogen zu LED.
Erste Erkenntnis, meiner Frau passen 3000k Farbtemperatur absolut nicht !
Direkt neue bestellt mit 2600 bis 2800k ... Bin ja gespannt ob sie noch immer der Meinung ist es wirkt wie in einer Zahnarzt Praxis.

Plutos
2016-09-14, 21:58:04
Werde in den nächsten Tagen nochmal bei Ikea eine LEDARE mit 1000 Lumen kaufen die sind deutlich zuverlässiger als Osram,
meine verschieden LEDARE LED Birnen mit 400 Lumen , 600 Lumen , 1000 Lumen laufen seid Jahren zuverlässig ohne ausfälle !

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00257482/

http://www.ikea.com/de/de/images/products/ledare-led-lampe-e-lm-wei-__0276400_PE414838_S4.JPG

frankkl
Ich würde ja vieles bei Ikea kaufen, aber LED-Lampen gehören nicht dazu. Aber wenn es bei dir funktioniert, gut für dich. :smile:
Bin jetzt im Wohnzimmer umgestiegen... G9 Sockel von Halogen zu LED.
Erste Erkenntnis, meiner Frau passen 3000k Farbtemperatur absolut nicht !
Direkt neue bestellt mit 2600 bis 2800k ... Bin ja gespannt ob sie noch immer der Meinung ist es wirkt wie in einer Zahnarzt Praxis.
In Aufenthaltsräumen kann ich auch nur 2.700K "ertragen", alles darüber ist mir dann schon zu kalt. In Küche oder Keller wiederum ist es egal.

Sumpfmolch
2016-09-14, 22:31:45
Teilweise sind die IKEA Lampen nicht schlecht. Die RYETs sind eher Mau aber die Ledare sind oft sehr brauchbar (Zulieferer: Carus aus Deutschland).

Und auf ein paar älteren Modellen steht immerhin "CRI > 92" drauf.

Dimon
2016-09-14, 22:45:14
Zurzeit sind die Müller-Licht Lampen wohl die besten LED leuchten für ihr geld:

HD95 LED E27

• Lichtstrom: 806
• Lichtfarbe: warmweiß (2700K)
• Farbwiedergabe: Ra95
• Lebensdauer: 30000 Stunden
• Schaltzyklen: 100000
• Nicht Dimmbar


Ansonsten die Aldi Leuchten


• Lichtstrom: 806
• Lichtfarbe: warmweiß (2700K)
• Farbwiedergabe: Ra90
• Lebensdauer: 30000 Stunden
• Schaltzyklen: 100000
• Dimmbar

Laut spektralmessung ziemlich gute Farbwiedergabe (CRI 91,75) und R9 Index von CRI 61,68, ansonsten keinerlei flimmern. Zu meinem bedauern haben wir nicht die spektralverschiebung beim dimmen getestet...

mfg

Korfox
2016-09-15, 06:25:31
Leider hat sich die Osram E27 Birne mit 600 Lumen auch schon verabschiedet :(

Meine Osram ist auch kaum ein Jahr alt geworden.
Habe mir jetzt wieder einen weiteren Satz greenandco® Filament-Leuchtmittel geholt. Der letzte Satz hält bisher seit über 2 Jahren. Ist zwar noch keine Langzeiterfahrung, aber allemal besser, als 1 Jahr, bei ähnlichen Anschaffungskosten.

Eine von den G9 von MENGS im Wohnzimmer hat auch ihr Leben schon ausgehaucht.
Bei insgesamt 16 GU10 und 3 G9, die ich zeitgleich eingesetzt habe, finde ich das aber noch nicht tragisch, wenn da eine nicht so lange hielt. Potentiell einfach ein Einzelfall, wird sich weisen.
(Ich weiß, die Osram könnte auch ein Einzelfall sein, da sind es aber halt 100% Ausfall :D).

joe kongo
2016-09-15, 13:03:33
Zurzeit sind die Müller-Licht Lampen wohl die besten LED leuchten für ihr geld:

HD95 LED E27



scheints noch nicht zu geben, find nur die HD mit einem CRI>90

Dimon
2016-09-15, 13:52:33
scheints noch nicht zu geben, find nur die HD mit einem CRI>90

Ist mir auch aufgefallen, werde darüber berichten falls mir eine in die hände fällt, evtl. lässt sich ein spektraltest arrangieren...


mfg

Eisenoxid
2016-09-15, 14:15:00
Wenn euch die Leuchtmittel nach <2 Jahren kaputtgehen, versucht Garantie- bzw. Gewähleistungsansprüche geltent zu machen.
Bei teilweise über 10€/Leuchtmittel lohnt das schon.

@IKEA Lampen: Habe ich auch zuhauf (>20 Stück) seit Jahren im Einsatz (LEDARE-Serie) und hatte bisher keinen einzigen Ausfall. Kann ich also auch nur empfehlen.
Die billigen RYET hab ich noch nicht gestestet.

Mit G9 und G4-LED-Leuchtmitteln habe ich eher schlechte Erfahrungen was die Haltbarkeit angeht. Vor allem bei solchen mit "Maiskolbenanordnung".
Generell sind Halogensockel nicht wirklich toll auf LED nachzurüsten (kleine Bauform --> Abwärme schwer abzuführen; bei 12V-Systemen muss zudem teilweise das Netzteil getauscht werden).
Ganz schlimm sind hier R7s Halogenlampen (Deckenfluter).
Da ist es meist einfacher die ganze Lampe zu ersetzen als das Leuchtmittel zu tauschen.

Jüngst habe ich in einer Deckenlampe im Flur diese G4er verbaut: https://www.amazon.de/Liqoo®-Lampe-Warmweiß-Ersetzt-Abstrahlwinkel/dp/B00ZU03N4K/
Klappte zum Gück ohne Netzteilwechsel. Mal sehen wie lange die halten.

frankkl
2016-09-17, 00:29:41
@IKEA Lampen: Habe ich auch zuhauf (>20 Stück) seit Jahren im Einsatz (LEDARE-Serie) und hatte bisher keinen einzigen Ausfall. Kann ich also auch nur empfehlen.
Die billigen RYET hab ich noch nicht gestestet.


Ja habe auch sehr gute erfahrungen mit den Ledare gemacht laufen zuverlässig und die qualität stimmt und nicht nur die technischen Daten sind gut,
das Licht ist sehr ausgewogen dazu ist der abstrahlwinkel auch gut insgesamt überzeugt die Ledare nur die Lichtstärken sind mit 400 , 600 , 1000 Lumen ungewöhnlich praktischerweise fehlt ein 800 Lumen Model.

Deshalb hatte ich mir heute mal wieder eine Ledare mit 1000 Lumen für 8,99 Euro gekauft :smile:

• Lichtstrom: 1000 Lumen
• Lichtfarbe: 2700K
• Farbwiedergabe: Ra90
• Lebensdauer: 25000 Stunden

http://www.ikea.com/de/de/images/products/ledare-led-lampe-e-lm-wei-__0276400_PE414838_S4.JPG


Diese minderwertigen Rynet tut man sich doch niemals an !

Ich würde ja vieles bei Ikea kaufen, aber LED-Lampen gehören nicht dazu. Aber wenn es bei dir funktioniert, gut für dich. :smile:


Das hätte ich auch nicht erwartet aber meine ausgibigen erfahrungen mit dem Ikea Ledare Leuchtmitteln waren alle positiv,
nur beim kauf sollte man sehr genau hinschauen die erste Ledare mit 1000 Lumen die ich in der Hand hatte war am Sockelrand ausgefranzt die zweite war einwandfrei konnte man durch die Plastikverpackung gut sehen.

frankkl

frankkl
2016-10-07, 12:53:43
Es wird draussen Kalt und nächsten Monat ist Advent,
also es wird langsam Zeit sich um Weihnachten gedanken zumachen und eines der nervigsten Sachen auf Weihnachten ist die Lichterkette am Weihnachtsbaum anzubringen.

Deshalb schaute ich nach kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen da sind mir die KRINNER Lumix Classic Mini aufgefallen und meiner Frau gefallen die KRINNER Lumix Premium Gold besonders gut.

https://www.amazon.de/kabellose-LED-Mini-Christbaumkerzen-Infrarot-Fernbedienung-elfenbein-75422/dp/B00SWSRY9C/ref=dp_ob_title_light

https://www.amazon.de/gp/product/B01F7ECEXY/ref=pd_sim_sbs_201_3?ie=UTF8&psc=1&refRID=ME0FQZ0K0KZH1Y8H9JBY

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41n8NO2JXyL.jpg


Welche erfahrungen habt ihr mit kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen gemacht ?

frankkl

Plutos
2016-10-07, 13:08:18
Welche erfahrungen habt ihr mit kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen gemacht ?

frankkl

Man braucht für einen anständigen Baum mindestens zwei Packungen; zumindest die Teile vom Aldi sind totale Funzeln; die mitgelieferten Batterien sehr schnell leer; es lassen sich (hängt wohl ebenfalls von der Baumgröße ab) nie alle Kerzen auf einmal ein- oder ausschalten, man muss mehrmals in verschiedene Richtungen drücken um alle zu "erwischen"; und das Nervigste: sie reagieren auch auf die (Philips-) Fernseher-Fernbedienung. :facepalm:

frankkl
2016-10-07, 13:24:13
Man braucht für einen anständigen Baum mindestens zwei Packungen; zumindest die Teile vom Aldi sind totale Funzeln; die mitgelieferten Batterien sehr schnell leer; es lassen sich (hängt wohl ebenfalls von der Baumgröße ab) nie alle Kerzen auf einmal ein- oder ausschalten, man muss mehrmals in verschiedene Richtungen drücken um alle zu "erwischen"; und das Nervigste: sie reagieren auch auf die (Philips-) Fernseher-Fernbedienung. :facepalm:
Bei Aldi gibt es sowas dort habe ich praktisch seid Jahren nicht mehr gekauft das hört sich nach minderwertiger qualität an :confused:

Zu Weihnachten gönnt man sich doch was gutes,
unser wunderschöner Weihnachtsbaum ist um die 130 cm der soll mit kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen noch verschönt werden !

http://abload.de/img/derschnste2015qyblo.jpg

frankkl

Plutos
2016-10-07, 13:36:38
Ich hab halt mein ganzes Geld für ein Handy ausgegeben ;(

Für so ein Bäumchen reicht bestimmt auch eine Packung und das Ein-/Ausschalt-Funkbereichsproblem wird man wahrscheinlich auch nicht haben. (y)

frankkl
2016-10-07, 13:45:28
Ich hab halt mein ganzes Geld für ein Handy ausgegeben ;(


Das wird mir nicht passieren !

Was kosten den die kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen bei Aldi,
obwohl bevorzuge zu Weihnachten ehr qualität das ist es mir wert.

frankkl

Korfox
2016-10-07, 13:47:57
https://www.discounter-archiv.de/Kabellose-LED-Weihnachtskerzen-ALDI-Nord_p1411484.php

Der Preis wird seit 2010 ausgerufen, wenn ich das gerade richtig einsehen kann.

@Plutos: Darf ich deinen Sarkasmus ausdrucken und als gutes Beispiel einrahmen, sowie deinen Post für immer in Erinnerung behalten?

Plutos
2016-10-07, 16:34:30
Was kosten den die kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen bei Aldi,
obwohl bevorzuge zu Weihnachten ehr qualität das ist es mir wert.

https://www.discounter-archiv.de/Kabellose-LED-Weihnachtskerzen-ALDI-Nord_p1411484.php

Der Preis wird seit 2010 ausgerufen, wenn ich das gerade richtig einsehen kann.

@Plutos: Darf ich deinen Sarkasmus ausdrucken und als gutes Beispiel einrahmen, sowie deinen Post für immer in Erinnerung behalten?

Ich weiß es nicht mehr genau...40€ kommt mir viel vor, ich hätte eher 25-30€ gesagt bei Aldi Süd.

Du darfst! ;D

frankkl
2016-10-10, 13:53:56
Ich weiß es nicht mehr genau...40€ kommt mir viel vor, ich hätte eher 25-30€ gesagt bei Aldi Süd.

Du darfst! ;D
Bei diesen Preisen erwarte ich schon einwandfreie qualität das hört sich bei Aldi weniger danach an sondern schon ehr bei KRINNER Lumix,
möchte mich bei meinen wunderschönen Weihnachtsbaum auf keinenfall verschlechtern !


:smile:


Und noch was anderes zum Thema LED,
zu MÜLLER-LICHT (http://www.mueller-licht.de/) hatte ich bisher keine gute meinung sah überall nach bescheiden mangelhaften billigkram aus,
aber jetzt hatte ich von einer neuen MÜLLER-LICHT HD 95 LED Produktserie gelesen die meinen vorstellen theorisch sehr nahe kommt was ist davon zuhalten ?

http://www.mueller-licht.de/hd95-led/

http://www.mueller-licht.de/fileadmin/_processed_/csm_HD95-LED_Vergleich_01_a51d5d799b.jpg

http://www.mueller-licht.de/_tool-gesamt_/index.php?Artikel=400251&L=de

http://www.mueller-licht.de/_tool-gesamt_/index.php?Artikel=400252&L=de

• Farbwiedergabe: Ra95
• Lichtfarbe: warmweiß ~ 2700K
• Lebensdauer: 30000 Stunden
• Schaltzyklen: 100000
• 3 Jahre Garantie

frankkl

minos5000
2016-10-10, 14:17:28
was ist davon zuhalten ?

Der Blauanteil ist nach wie vor zu hoch, ich warte weiterhin auf RGB LEDs mit "echtem" Weiß.

Mr.Miyagi
2016-10-10, 14:50:44
was ist davon zuhalten ?

bescheiden mangelhaften billigkram

Das sind auch wieder nur billigste LEDs, Effizienz ist grottig.
Aber da du dich voll auf den Ra-Wert eingeschossen zu haben scheinst, wirst du das eh wieder ignorieren.
Aber vielleicht liest du mal etwas genauer nach, was Ra100 eigentlich bedeuten kann oder auch, was die Nachteile eines hohen Ra-Wertes sein könnten. ;)

Allein schon das Bild mit den Buntstiften... Das linke müsste/könnte heller sein wie das rechte. ;)

Korfox
2016-10-10, 15:22:17
Wo kann man sich denn über die Nachteile eines hohen Farbwiedergabeinexes erschlauen? Kurzes Googlen ergab nichts...
@Bild - Auf dem linken Bild liegt halt kurzerhand ein Grauschleier. Das ist wohl eher weniger das, was bei schlechtem/geringem Ra-Wert geschieht.

frankkl
2016-10-10, 15:42:28
Das sind auch wieder nur billigste LEDs, Effizienz ist grottig.
Aber da du dich voll auf den Ra-Wert eingeschossen zu haben scheinst, wirst du das eh wieder ignorieren.

Das ist falsch für mich ist auch eine anständige Haltbarkeit wichtig,
als Anhaltspunkt schaue ich nach zum beispiel der Lebensdauer und den Schaltzyklen wie auch den RA Wert die Effizienz finde ich ehr nebensächlich will hauptsächlich gutes Licht möglichst lange !

Letztens brauchte ich nur auf die schnelle noch eine anständige LED Birne weil mehrere Osram LED Birnen kurz hintereinander kapput gegangen sind deshalb die gute bewährte LEDARE,
tendiere sonst ehr zu LEDON.

:smile:

Habt ihr sonst noch Vorschläge zu kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen ?

frankkl

Eisenoxid
2016-10-10, 16:15:00
Wo kann man sich denn über die Nachteile eines hohen Farbwiedergabeinexes erschlauen? Kurzes Googlen ergab nichts...
@Bild - Auf dem linken Bild liegt halt kurzerhand ein Grauschleier. Das ist wohl eher weniger das, was bei schlechtem/geringem Ra-Wert geschieht.
Einen hohen Ra-Wert (CRI) erkauft man sich über eine etwas geringere Effizienz der LEDs. Eine Lampe mit 800 Lumen braucht bei Ra 80 nur ~8W, bei Ra 95 eher 10-12W (beispielhafte, typische Werte).
Was einem wichtiger ist kann jeder selbst entscheiden.

Websites mit einigen ganz anschaulichen Bildern:
https://www.superbrightleds.com/blog/what-is-cri/849/
https://www.cnet.com/products/ikea-ledare-led/review/2/

Der Blauanteil ist nach wie vor zu hoch, ich warte weiterhin auf RGB LEDs mit "echtem" Weiß.
Die verlinkten sind doch weiß und keine RGB-Leds :confused:
Btw. haben z.B. die Philips Hue zusätzlich weiße LEDs verbaut. Sind also RGBW.
___

Hat jemand mal die Philips SceneSwitch ausprobiert? Die lassen sich durch einen normalen Lichtschalter in drei Stufen dimmen, wobei dabei zusätzlich die Farbtemperatur sinkt. Im Prinzip eine gute Idee wie ich finde.
https://www.amazon.de/gp/product/B01IP8R6Y6/

Korfox
2016-10-10, 16:24:58
Danke... so mal kurz recherchiert habe ich dann wohl Wunderkinder...
6 Watt, 800lm und Ra >80...
Will man >Ra90 gibt es 700lm bei 6 Watt.

Hab' immer gedacht, dass die eher so Mittelmaß seien, sie halten aber ewig (im Gegensatz zu Osram).

minos5000
2016-10-11, 07:54:37
Die verlinkten sind doch weiß und keine RGB-Leds :confused:
Btw. haben z.B. die Philips Hue zusätzlich weiße LEDs verbaut. Sind also RGBW.


Die derzeit erhältlichen weißen LEDs sind alles blaue LEDs, die mit einer weißen Phosphorschicht angemalt wurden. Daher auch die hohen Wert beim Blauanteil des Lichts.
Ein Weiß aus den 3 Grundfarben wäre das natürlichste, was es aber derzeit, soweit ich weiß, nicht zu kaufen gibt.

Eisenoxid
2016-10-11, 12:08:57
Die derzeit erhältlichen weißen LEDs sind alles blaue LEDs, die mit einer weißen Phosphorschicht angemalt wurden. Daher auch die hohen Wert beim Blauanteil des Lichts.
Achso. Ja, richtig
Viel störender als der Peak im blauen Bereich ist aber wohl eher die typische Lücke bei ~470-490nm.

Ein Weiß aus den 3 Grundfarben wäre das natürlichste, was es aber derzeit, soweit ich weiß, nicht zu kaufen gibt.
Kommt drauf an wie wie diese drei Grundfarben spektral zusammengesetzt sind.
Jeweils ein Peak bei rot, blau und grün ergeben zwar insgesamt weißes Licht, das Gesamtspektrum wäre aber lückenhaft.

edit:
Aktuell hab ich keinen Bedarf, aber ich wenn ich mal wieder E27-er LED für einen Wohnraum brauche, werde ich mir mal die Carus "warm by click" (http://www.carus-world.de/led-lampe-warm-by-click-470-lumen-e27.html) rauslassen.
Effizienz mit ~65lm/Watt eher schlecht...aber ein CRI von 95 Ra und man spart sich einen Dimmer.

Blackpitty
2016-10-16, 22:53:42
Kann mir jemand einen Tipp geben?

Ich benötige richtig helle E14 LED Birnen.

Möchte in der Wohnung 4 Birnen wo aktuell 60W drin sind ersetzen da diese öfter länger an sind und sich somit was sparen lässt.

Gibt es da etwas was an die 60W ran kommt?

Lichtfarbe Warm wie Glühbirne ist gewünscht, kein Krankenhaus Weiß

Korfox
2016-10-17, 06:50:08
Aktuell hab ich keinen Bedarf, aber ich wenn ich mal wieder E27-er LED für einen Wohnraum brauche, werde ich mir mal die Carus "warm by click" (http://www.carus-world.de/led-lampe-warm-by-click-470-lumen-e27.html) rauslassen.
Effizienz mit ~65lm/Watt eher schlecht...aber ein CRI von 95 Ra und man spart sich einen Dimmer.
Wie funktioniert da die Dimm-/Temperaturfunktion?
Ist da eine Nervbedienung dabei?

Andi_669
2016-10-17, 07:42:41
ist doch in dem Werbevideo zu sehen das wird mit herum geklicke am Lichtschalter gelöst,
was ich persönlich auch als sehr nervig empfinde

Korfox
2016-10-17, 07:51:41
Werbevideos kann ich tagsüber nicht schauen...

frankkl
2016-10-17, 11:46:21
Kann mir jemand einen Tipp geben?

Ich benötige richtig helle E14 LED Birnen.

Möchte in der Wohnung 4 Birnen wo aktuell 60W drin sind ersetzen da diese öfter länger an sind und sich somit was sparen lässt.

Gibt es da etwas was an die 60W ran kommt?

Lichtfarbe Warm wie Glühbirne ist gewünscht, kein Krankenhaus Weiß
Einige wenige recht helle E14 Leuchtmittel gibt es schon.

Zum beispiel:

" TAMAYKIM C35 6W Dimmbar Glühfaden LED Kerze Lampe, 2700K Warmweiß 600 Lumen, Ersatz für 60W Glühlampen, E14 Fassung "

https://www.amazon.de/TAMAYKIM-Gl%C3%BChfaden-Warmwei%C3%9F-Gl%C3%BChlampen-Abstrahlwinkel/dp/B01AUIQNE8/ref=sr_1_5?s=lighting&ie=UTF8&qid=1476696907&sr=1-5&th=1

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/613r9S-7obL._SL1500_.jpg

Aber 600 Lumen sind etwas weniger wie eine 60 Watt Glühbirne laut Norm ... !

oder


" LED E14, LED lampe E14, 8W Warmweiss, 790 Lumen "

https://www.amazon.de/lampe-Warmweiss-Lumen-Ersetz-LumenTEC/dp/B01LJEFD20/ref=sr_1_20?s=lighting&ie=UTF8&qid=1476697791&sr=1-20&th=1

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/31LRIUzIaWL.jpg




https://www.discounter-archiv.de/Kabellose-LED-Weihnachtskerzen-ALDI-Nord_p1411484.php

Der Preis wird seit 2010 ausgerufen, wenn ich das gerade richtig einsehen kann.

@Plutos: Darf ich deinen Sarkasmus ausdrucken und als gutes Beispiel einrahmen, sowie deinen Post für immer in Erinnerung behalten?

Kenne das Aldi Angebot nicht so,
deshalb hatte ich das im Auge behalten dieses Jahr soll es billiger werden aber die qualität ist wohl nicht so gut und es soll auch total unangebracht für einen Weihnachtsbaum Bunt und hässlich zur Auswahl stehen !

https://www.discounter-archiv.de/Kabellose-Christbaumkerzen-ALDI-Nord_p1893702.php

Und welcher Sarkasmus ?



frankkl

Korfox
2016-10-17, 12:47:38
Kenne das Aldi Angebot nicht so,
deshalb hatte ich das im Auge behalten dieses Jahr soll es billiger werden aber die qualität ist wohl nicht so gut und es soll auch total unangebracht für einen Weihnachtsbaum Bunt und hässlich zur Auswahl stehen !

https://www.discounter-archiv.de/Kabellose-Christbaumkerzen-ALDI-Nord_p1893702.php

Und welcher Sarkasmus ?



frankkl
Ich dachte, das Thema sei erstmal durch, bis dann die Weihnachtsangebote auch wirklich kommen (auch die Amazon-Bumsdingskerzenblah bekommst du in der Adventszeit meist um die 20-30% günstiger als Blitzangebot... nahezu jeden Tag).

Sarkasmus? Welcher Sarkasmus? Der einzige, den es gab, wurde von mir eingesackt und eingerahmt an die Wand gehängt.

Eisenoxid
2016-10-17, 16:21:00
ist doch in dem Werbevideo zu sehen das wird mit herum geklicke am Lichtschalter gelöst,
was ich persönlich auch als sehr nervig empfinde
Naja, wie würdest du eine Dimmfunktion ohne Dimmer implementieren? Imo noch besser als per Fernbedienung, die dann immer irgendwo rumfliegt.


Ich benötige richtig helle E14 LED Birnen.

Möchte in der Wohnung 4 Birnen wo aktuell 60W drin sind ersetzen da diese öfter länger an sind und sich somit was sparen lässt.

Gibt es da etwas was an die 60W ran kommt?
Die Philips WarmGlow E14-Kerze (https://www.amazon.de/Philips-WarmGlow-Lampe-ersetzt-warmwei%C3%9F/dp/B01H1C0HSY/) verspricht 806 Lumen, was recht genau einer 60W-Glühbirne entspricht.
Leider etwas teuer wenn man sie nicht dimmen möchte.

Blackpitty
2016-10-17, 19:42:11
danke euch,

also wenn ich grob rechne, dann kosten mich die teureren Birnen mit um die 10-12€ rund 40-45€ für 4 Stück.

Ich hab jetzt mal ausgerechnet ganz grob mit irgendwelchen Richtwerten, dass die 4 Birnen bisher am Tag 2 Stunden Brennen, das ergibt laut Stromrechner im Jahr mit Durchschnittsstrompreis rund 48€ wenn sie jeden Tag so brennen würden.

Also runter gerechnet grob 30€ im Jahr schätze ich.

Mit den 4 Birnen mit je 8W Verbrauch und der gleichen Rechnung wären das nur 6,50€ also grob 4€ und somit hätten sich ganz grob gesagt in 1-1,5 Jahren die Birnen bezahlt gemacht.


Kann mir jemand von den Experten noch sagen, was der Unterschied ist, wenn eine Birne 4€ kostet und die andere 12€?

Warum sollte ich 8€ pro Stück mehr bezahlen(was ich bei guten Gründen tun würde)

hier nochmal eure 3

TAMAYKIM C35 6W Dimmbar (https://www.amazon.de/TAMAYKIM-Gl%C3%BChfaden-Warmwei%C3%9F-Gl%C3%BChlampen-Abstrahlwinkel/dp/B01AUIQNE8/ref=sr_1_5?s=lighting&ie=UTF8&qid=1476696907&sr=1-5&th=1)

Philips LED WarmGlow Lampe ersetzt 60 W, (https://www.amazon.de/dp/B01H1C0HSY)

E14, LED E14, LED lampe E14, 8W Warmweiss, (https://www.amazon.de/lampe-Warmweiss-Lumen-Ersetz-LumenTEC/dp/B01LJEFD20/ref=sr_1_20?s=lighting&ie=UTF8&qid=1476697791&sr=1-20&th=1)

Eisenoxid
2016-10-17, 22:52:12
Die Philips ist zum einen knapp die hellste; zum anderen ist etwas komplexere Technik, und vermutlich verschiedene LEDs verbaut (die Birne wird beim Dimmen "wärmer" --> ähnlich einer Glühbirne). Außerdem ists schlicht eine Markenbirne und man zahlt das Marketing mit.

Die TAMAYKIM als Fadenlampe würde ich nicht unbedingt empfehlen, da es etwas mehr Glückssache ist wie lange diese halten. Die "Fäden" werden schlicht sehr warm und verlieren damit schneller an Helligkeit.

Die LumenTEC ist nicht dimmbar = einfachere Elektronik. Sie geht mit 3000K von der Lichtfarbe her schon in Richtung von sehr heller Halogenlampen.
Wenn man nicht dimmen will und mit 3000K glücklich ist, kann mans mit der schon mal versuchen...

Dazu zu sagen ist noch, dass man die Birnen am besten selbst einmal gesehen haben muss. Es gibt ziemliche Unterschiede was Abstrahlcharakteristik, Lichtfarbe und subjektive Helligkeit angeht. Auch die angegebenen lm-Werte müssen nicht immer der Realität entsprechen. Dabei habe ich durchaus positive Erfahrungen mit relativ günstigen LED-Leuchtmitteln.

Der sicherste Vorgehen wäre wohl je eine Kandidatin zu bestellen und auszuprobieren. Die, dies nicht wird kommt dann eben in den Keller, Klo oder whatever.

Korfox
2016-10-18, 07:05:06
Ich habe bisher mit den "Faden"birnen (Filament) deutlich bessere Erfahrungen gemacht, als mit den "Linsen(?)"birnen.
Letztere haben bei mir kein Jahr gehalten (womit die Ersparnis < 0€ ist), während erstere jetzt seit über 2 Jahren völlig problemfrei ihren Dienst tun. Bei einer von 6 der Birnen ist ein Faden "ausgefallen", das war es. Sieht man nicht, da hinter Deckel.

RoNsOn Xs
2016-10-18, 17:21:10
Von 6 Leuchtmittel ist die einzige die ausgefallen ist (unter einem Jahr) die Filament-Variante. Aber auch verglichen mit den anderen machte sie das bescheidenste Licht.
Kann natürlich von Hersteller zu Hersteller variieren.

Blackpitty
2016-10-18, 17:32:08
ok, also bei mir wäre jetzt das Lichtbild nicht so entscheidend. Die Birnen sitzen alle nicht sichtbar verbaut

-die eine wäre in der Abzugshaube vom Herd hinter Milchglas
-eine in einer orange verklasten Tischlampe am Frühstückstisch
-2 im Bad in runden weiß milchigen Klaskugeln am Spiegelschrank
und eine im Schlafzimmer in einer Lampe am Bett die durch ein bedrucktes Kunststoffrohr strahlt.

Ich will da auch keine Wissenschaft draus machen, für so ein unbeachtetes Teil im Haushalt und jetzt Abendeweise Tests lesen oder mich erkundigen.

Ich möchte nur kein Krankenhausweiß, kein summen, kein flimmern oder sonst was, also einfach einen Glühbirnenersatz.

Dimmen brauche ich auch nicht, nur an und aus.

Was taugen denn Leuchtmittel von Müller Licht?

Kann man eigentlich sagen, dass das Sortiment eines Herstellers gut ist und man Lampen nach Helligkeit und Form frei aussuchen kann oder muss man bei jeder Birne Form und Stärke wieder neu schauen?


Habe nochmal geguckt, ich habe nur eine Birne mit 60W, die anderen haben 40W, also gäbe es da etwas mehr Auswahl.

was wäre da mit dieser?
https://www.amazon.de/M%C3%BCller-Licht-Kerzenform-470lm-ML400023/dp/B016WITQD0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1476734810&sr=8-1&keywords=m%C3%BCller%2Blicht%2B400023&th=1

Es gibt da einige Birnen von Müller Licht mit 470l in allen Formen, als Billigvariante essentials, dann bessere Version dimmbar und nicht dimmbar mit 80RA und die HD Version mit 90RA.

Eco
2016-10-18, 18:19:47
Bei Kerzen-LEDs auf jeden Fall den verfügbaren Platz prüfen (Durchmesser, Länge). Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es z.B. bei Deckenlampen mit Glasröhren um die Leuchtmittel gerne mal (zu) eng werden kann.

Annator
2016-10-18, 20:17:11
Ca. 10 Stücken leuchten hier seit:"Sie haben diesen Artikel am 26. Juni 2014 gekauft."

https://www.amazon.de/gp/product/B0096MB2KA/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Absolut zufrieden mit der Helligkeit und den 3000K.

Pinoccio
2016-10-18, 20:31:40
Bei Kerzen-LEDs auf jeden Fall den verfügbaren Platz prüfen (Durchmesser, Länge). Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es z.B. bei Deckenlampen mit Glasröhren um die Leuchtmittel gerne mal (zu) eng werden kann.Das kann ich so unterstützen.

Ich habe hier fast überall Sebson oder IKEA drin. Kann ich beides empfehlen. Andererseits habe ich bei Haushaltselektronik und -elektrik leider auch keine allzu großen Erwartungen mehr. Wenn von 10 Stück eine gleich defekt ist und eine weitere brummt, dann ist das mittlerweile gewohnter Schwund.

Ich hab auch eine 2,5-W-E14-Filament-LEDs in einem Holzstern. Hat den großen Vorteil, dass ich gegenüber der vorherigen 20-W-Glühbirne kaum noch Angst habe, dass der abbrent.

mfg

Blackpitty
2016-10-18, 20:46:23
ich glaub ich nehm die hier.

https://www.amazon.de/Gl%C3%BChlampen-Abstrahlwinkel-Leuchtmittel-Kerzenlampen-Kerzenleuchten/dp/B01J801PCY/ref=sr_1_128?s=lighting&ie=UTF8&qid=1476816193&sr=1-128&keywords=led+factory+e14

10 Stück für 23€, wenn ich lese, wie viel andere Birnen laut Bewertungen dauernd kaputt gehen, dann macht es 0 Sinn, wenn der Großteil der Birnen keine 2 Jahre überlebt und somit teurer sind als Glühbirnen brennen zu lassen.

maßlich genau so lang wie die alten Birnen, also passt das

kennt die jemand?

Annator
2016-10-18, 20:48:32
Garantie Abwicklung sollte aber gut gehen wenn man direkt bei Amazon kauft.

Korfox
2016-10-19, 07:16:32
Kann natürlich von Hersteller zu Hersteller variieren.
E27: https://www.amazon.de/gp/product/B01ELE6VDU/ref=oh_aui_detailpage_o04_s00?ie=UTF8&psc=1
E14: https://www.amazon.de/gp/product/B00K9UW9MS/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Von den SEBSON G9 ist mir bisher eine (von drei) innert eines Jahres gestorben, von den MENGS G9 noch keine von 4 und von den National Electronics GU10 noch keine von 10. Aber unter einem Jahr empfinde ich für LED-Leuchtmittel eh als ärmlich (besagte Philips - hatte nur eine aber da dann 100% Ausfall innert 1 Jahres).

Plutos
2016-10-19, 09:36:45
Ich hatte kürzlich was gelesen von einer Lampe, die man ohne Dimmer in drei Stufen via Lichtschalter dimmen kann, indem man schnell aus- und wieder einschaltet. Dabei ändert sich dann auch entsprechend der Helligkeitsstufe die Farbtemperatur. Ich dache, das wäre sogar hier im Thread gewensen...aber meinst, ich würd das wieder finden? :freak:

Hersteller/Modell, wer kann mich draufstoßen?

Eisenoxid
2016-10-19, 11:41:33
ich glaub ich nehm die hier.

https://www.amazon.de/Gl%C3%BChlampen-Abstrahlwinkel-Leuchtmittel-Kerzenlampen-Kerzenleuchten/dp/B01J801PCY/ref=sr_1_128?s=lighting&ie=UTF8&qid=1476816193&sr=1-128&keywords=led+factory+e14
Ich gebe den Hinweis, dass diese nicht die Helligkeit haben um ~60W zu ersetzen. 60W-Äquivalent wären ~800 Lumen und die schaffen nicht viele E14-LED-Birnen.
Diese sind mit 400 Lumen angegeben was eher einer ~35W-Glühlampe entspricht (nicht 50W wie in der Beschreibung steht).

Wenn dir ~400-500 Lumen reichen ist die Auswahl natürlich sehr sehr viel größer. Günstig und gut bewertet wären auch die Amazon-Basic-Teile: https://www.amazon.de/AmazonBasics-LED-E14-Leuchtkraft-Dimmbar-6er-Pack/dp/B01GRYKC5A/
Hab ich aber selbst auch noch nicht getestet.


Von den SEBSON G9 ist mir bisher eine (von drei) innert eines Jahres gestorben
Jau, die hatte ich auch in ner geschlossenen Lampe in der sie sehr schnell an Helligkeit verloren. Vermutlich wurden die Chips zu heiß.
Alle anderen Sebsons hier (~15x GU10, ein paar E27er & E14er) tun ihren Dienst aber schon sehr lange (>3 Jahre) zuverlässig und ohne Ausfälle.



@Plutos:

Ich zitier mich mal selber :)

Philips SceneSwitch...lassen sich durch einen normalen Lichtschalter in drei Stufen dimmen, wobei dabei zusätzlich die Farbtemperatur sinkt.
https://www.amazon.de/gp/product/B01IP8R6Y6/

Carus "warm by click" (http://www.carus-world.de/led-lampe-warm-by-click-470-lumen-e27.html)
Effizienz mit ~65lm/Watt eher schlecht...aber ein CRI von 95 Ra und man spart sich einen Dimmer.

VfBFan
2016-10-19, 13:32:42
Günstig und gut bewertet wären auch die Amazon-Basic-Teile....


Vorsicht, die Bewertungen sind allesamt von Vine-Kunden und daher sehr begrenzt aussagekräftig.

frankkl
2016-10-19, 13:50:20
Noch ein Tip von mir :smile:

In den ' LED Anfangstagen ' hatte ich in E14 Fassungen mit E27 LED Birnen über Adapter gearbeitet wenn der Platz nicht zubeengt war das eine gute lösung !

Zum beispiel:

https://www.amazon.de/lux-pro-Leuchtmitteladapter-Konverter-Adaptersockel-Lichtadapter/dp/B00DS5MBWY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1476877307&sr=8-1&keywords=e14+zu+e27

https://www.amazon.de/gp/product/B01E76IVYY/ref=pd_cp_60_1?ie=UTF8&psc=1&refRID=Z2A7WCW39DXT151R50NS


https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51YWcYY96jL._SL1000_.jpg

frankkl

Eisenoxid
2016-10-19, 17:05:47
Das macht die Konstruktion allerdings insgesamt um einiges länger.
Daher passt das oft nicht mehr in geschlossene Lampengehäuse.
Bei z.B. großen Stehlampen mit viel Platz aber nicht schlecht.

Vorsicht, die Bewertungen sind allesamt von Vine-Kunden und daher sehr begrenzt aussagekräftig.
Oh, richtig.
Ich bin aktuell voll ausgestattet...sonst würde ich die ja selbst mal testen.

Blackpitty
2016-10-19, 17:24:18
Ich merk schon, wie bei allen neuen Dingen... Das gelbe vom Ei isses nicht. Der Vorteil weniger Strom zu Verbrauchen bringt fast nur Nachteile....

Michalito
2016-10-19, 17:32:10
´Diese Seite finde ich hilfreich:

http://fastvoice.net/led-testberichte/

RoNsOn Xs
2016-10-19, 18:12:53
DAnke, eigtl gute Seite.
Doch darf man sich dies gar nicht antun nach nem kleinen Überblick. Totale Wissenschaft aus so nem LED-Gedöns geworden und die Glühfadenlampen von Osram scheiden dort auch miserabel ab.

frankkl
2016-10-19, 18:15:30
Ich merk schon, wie bei allen neuen Dingen... Das gelbe vom Ei isses nicht. Der Vorteil weniger Strom zu Verbrauchen bringt fast nur Nachteile....
Das stimmt nicht,
der Stromverbrauch ändert sich kaum und ich als Verbraucher habe viele Vorteile die LED Lebensdauer ist meist mindestens doppelt ehr dreimal so hoch,
bei hochwertigen LED Leuchtmittelen ist die Lichtqualität deutlich besser hat mich einfach überzeugt man muss sich nur etwas informieren und qualität kaufen.

http://abload.de/img/img_03103ts6j.jpg

frankkl

RoNsOn Xs
2016-10-19, 18:18:34
Das stimmt nicht,
der Stromverbrauch ändert sich kaum und ich als Verbraucher habe viele Vorteile die LED Lebensdauer ist mindestens doppelt ehr dreimal so hoch
frankkl
in der Theorie!

+dafür sind die Kosten 3-10x so hoch wie bei herkömmlichen Glühbirnen.


bei hochwertigen LED Leuchtmittelen ist die Lichtqualität deutlich besser hat mich einfach überzeugt man muss sich nur etwas informieren und qualität kaufen.
Im Vergleich zu was? Herkömmlichen Glühbirnen? Wohl eher zu billigen LEDs-Pendants.
Womit dann wieder Faktor 10 von oben greift.

Herzlichen Glühstrumpf.


Das stimmt nicht
eben alles relativ.

Eisenoxid
2016-10-19, 18:19:08
Ich merk schon, wie bei allen neuen Dingen... Das gelbe vom Ei isses nicht. Der Vorteil weniger Strom zu Verbrauchen bringt fast nur Nachteile....
Ja, naja. Nicht nur.
Zumindest in der Theorie halten LED-Lampen deutlich länger (man hat ja auch Gewährleistung und teilw. Garantie drauf).
Zudem hat man die Möglichkeit frei über die Lichtfarbe zu entscheiden.
Die Möglichkeiten was Abstrahlcharalkteriatik und Bauformen angeht sind auch größer.

Der größte Nachteil ist imo, dass man sich erstmal mit dem Thema befassen muss, weil es so viele Unterschiede gibt.
Es ist nicht mehr so einfach wie bei Glühbirnen wo man einfach nur die richtige Bauform und Leistung kaufen musste.
Die Investitionskosten sind natürlich auch erstmal höher (wobei man die recht schnell über den Verbrauch wieder drin hat).

die LED Lebensdauer ist meist mindestens doppelt ehr dreimal so hoch
Wenn die Elektronik nicht hopps geht und die Lampe nicht zu heiß wird eher 10-20 mal so hoch.

frankkl
2016-10-19, 18:28:41
in der Theorie!


Im Vergleich zu was? Herkömmlichen Glühbirnen? Wohl eher zu billigen LEDs-Pendants.

Nein wie kommste darauf,
ich als Verbraucher hatte von meinen Ernergiesparbirnen auf LED Beleuchtung umgestellt !



Wenn die Elektronik nicht hopps geht und die Lampe nicht zu heiß wird eher 10-20 mal so hoch.
Das stimmt einfach nicht !


frankkl

Korfox
2016-10-20, 07:05:59
Das stimmt einfach nicht !
Naja...
http://www.guter-rat.de/test/leds-im-dauertest-strahlende-vorbilder
https://blog.notebooksbilliger.de/licht-oder-nicht-sind-led-lampen-wirklich-so-langlebig/
http://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/led-lampen-im-langzeit-test-neue-birnen-mit-schattenseiten

Im Vergleich zu Glühobst sind selbst die billigen LED-Leuchtmittel mit ~4000-5000h (bis 70% Leuchtkraft) gegen 1000h (bis 0% Leuchtkraft) deutlich im Vorteil. Bei den hochpreisigeren Modellen ist man dann doch deutlich im plus.
Ich denke, sowohl gegen Sparbirnen, als auch gegen Glühbirnen ist bei den meisten Herstellern die Preissteigerung äquivalent zur Lebensdauersteigerung. Dazu kommt eben die Energieersparnis (vs. Glühbirne) oder das Lichtspektrum (vs. Leuchtstoffröhre).

frankkl
2016-10-20, 13:19:03
Naja das Leuchtmittel nicht die volle angegebene Lebensdauer erreichen war schon bei Energiesparbirnen so ist doch üblich,
aber so schlecht wie du die LED Leuchtmittel machst sind die nicht.

Zum beispiel unsere am meisten genutze Osram LED Leuchte im Wohnzimmer hatten wir im November 2011 gekauft,
die ist meist jetzt etwa von 17 Uhr bis etwa 23 Uhr an im Sommer etwas kürzer da gibt es überhaupt keine Ausfallerscheinungen.

Bei hochwertigen stabilen guten LED Leuchtmitteln würde ich in der praxis von einer mindesthaltbarkeit von realen 15000 bis 20000 Stunden ausgehen !

---

Aber ihr Geizhälse grade in dieser Jahreszeit ist eine hochwertige Beleuchtung doch sehr wichtig da kann man diesen billig LED Kram vergessen !

frankkl

Korfox
2016-10-20, 13:24:10
Ich mache die LED-leuchtmittel doch garnicht schlecht O.o
Ich untermauere den Faktor 10-20, den du verneinst. Und selbst nach diesem Faktor 10-20 kommt wahrscheinlich noch Licht raus, während die konventionellen Techniken ja komplett ausfallen.

Dimon
2016-10-20, 13:30:54
Im Vergleich zu Glühobst sind selbst die billigen LED-Leuchtmittel mit ~4000-5000h (bis 70% Leuchtkraft) gegen 1000h (bis 0% Leuchtkraft) deutlich im Vorteil. Bei den hochpreisigeren Modellen ist man dann doch deutlich im plus.
Ich denke, sowohl gegen Sparbirnen, als auch gegen Glühbirnen ist bei den meisten Herstellern die Preissteigerung äquivalent zur Lebensdauersteigerung. Dazu kommt eben die Energieersparnis (vs. Glühbirne) oder das Lichtspektrum (vs. Leuchtstoffröhre).

Naja du darfst nicht vergessen das die 1000h nur die geplante obsoleszenz entsprechen, ein lämpchen in NewYork in der Feuerwache brennt schon seid 110Jahren ohne pause, einfach weil der Glühfaden um ein vielfaches dicker ist wie bei den normalo Lämpchen...

Warte nur ab, mit den LED´s kommt auch noch was für die Lebensdauer :biggrin:

frankkl
2016-10-20, 14:11:01
Mich haben seid Jahren die hochwertigen bewährten LED Leuchtmittel einfach überzeugt !


Und die meisten probleme machen wohl diese neumodernen LED Fadenlampen ist ja auch nachvollziehbar bei den geringen kühlmöglichkeiten der Elektronik im kleinen Sockel.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/616RZq6S4rL._SL1134_.jpg
https://www.amazon.de/gp/product/B015T5307K/ref=pd_sim_201_45?ie=UTF8&psc=1&refRID=XT2BX08AYWZT9XW889P0


http://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/led-lampen-im-langzeit-test-neue-birnen-mit-schattenseiten#

frankkl

Korfox
2016-10-20, 14:20:20
Du hast dir aber schon die genauen Ergebnisse angeschaut und siehst, dass die eine zum Vergleich hinzugenommene klassische Philips fast-identisch zu der Philips Filament getestet wurde und schlechter, als die Testsieger?
Ich würde nicht sagen, dass Fadenlampen Probleme machen, sondern, dass sie teurer sind.
Wo hat denn eine Fadenlampe mehr Elektronik?
Und wo ist eine Fadenlampe neumodern?
Wikipedia:Die erste LED-Fadenlampe wurde 2008 vom japanischen Hersteller Ushio Lighting, Inc. auf den Markt gebracht.

frankkl
2016-10-20, 14:29:21
Wo hat denn eine Fadenlampe mehr Elektronik?
Und wo ist eine Fadenlampe neumodern?

Nicht mehr Elektronik sondern diese ist oft schlechter kühlbar weil meist nur ein kleiner Schraubsockel zur wärmeabfuhr genutz wird
und diese Faden LED Lampen sind bei uns noch nicht sehr lange im Handel.

frankkl

Eisenoxid
2016-10-20, 14:34:45
Naja du darfst nicht vergessen das die 1000h nur die geplante obsoleszenz entsprechen, ein lämpchen in NewYork in der Feuerwache brennt schon seid 110Jahren ohne pause, einfach weil der Glühfaden um ein vielfaches dicker ist wie bei den normalo Lämpchen...
Klar kann man Glühbirnen auch mit hoher Haltbarkeit konstruieren. Dafür geht die Effezienz dann aber in den Keller und ist dann noch schlechter als ohnehin schon.
Die in NewYork ist eine Kohlefadenlampe. Die mag zwar seit über 100 Jahren brennen, Licht macht die aber nicht wirklich.
Wobei man sicherlich auch Glühbirnen mit besserer Effezienz und etwas längerer Lebersdauer herstellen könnte. Ist aber nicht gewollt und das Leuchtmittel wäre dann auch entsprechend teurer - womit dieser Vorteil zur LED flachfallen würde.

Man sieht das an Halogenlampen. Diese sind etwas besser was die Haltbarkeit und Effizienz angeht (da sich verdampfte Wolframatome wieder an den Glühdraht anlagern). Damit kommt man auf ~2000-3000h Betriebszeit.
Die Birnen kosten dafür auch 2-4€ und sind damit kaum billiger als günstige LEDs.



Zu den Filaments:

Bei LED-Chips gilt die Faustregel: 10°C weniger erhöht die Lebensdauer um 10 000h.
Bei LED-Lampen mit Chips auf einem Sockel kann dieser die Wärme abführen. Bei den Filaments geht das nicht, da diese ja frei im Kolben aufgehängt sind.
Es würde mich daher wundern, wenn die Filament-Lampen auf die gleiche Temp (und damit auch die gleich Lebensdauer) kommen würden wie LED-LMs mit Chips auf Sockel.
Die Kolben bei Filaments sind zwar auch mit einem Gas mit relativ hoher Temperaturleitfähigkeit gefüllt, was das Problem verringern sollte - aber kein Gas kann im Vergleich zu Feststoffen Wärme wirklich gut abführen.

Naja, wir werden sehen. Die Filaments sind ja noch nicht sehr lange im breiten Markt.

Korfox
2016-10-20, 14:36:07
Bei Faden-LED-Lampen wird das in dem Glühkörper enthaltene Gas zum Abtransport der Wärme genutzt... die Wärmeenergie wird also (auch) über das umgebende (Glas) Material abgestrahlt. Weswegen sie lange nicht sehr langlebig waren ist, dass früher höhere Leistungen gefahren werden mussten und dadurch die Temperatur im allgemeinen stieg.
Und sie sind hier bei uns nicht lange im Handel, aber ähnlich alt, wie die 'klassischen' LED-Leuchtmittel. Sie verfolgen einfach nur eine anderen Philosophie.

Btw.: Fieser Edit :P

Eisenoxid
2016-10-20, 14:59:16
Btw.: Fieser Edit :P
Ja, sry :freak:

Idee:
Man könnte ja auch über Phasenübergang die Fäden kühlen. Eine niedrig siedende Flüssigkeit (inert und nicht leitfähig) würde in den Kolben eingebracht, würde an den Fäden verdampfen und an der Kolbenwand wieder kondensieren.
--> Wärmetransport wie bei einer Heatpipe.
Jetzt müsste man die Flüssigkeit nur noch zuverlässig zu den Fäden zurückführen können :uponder:

Korfox
2016-10-20, 15:04:12
Deinen Edit meinte ich nicht (mein Edit mit dem fiesen Edit war vor deinem Edit, oder?)

In dem von frankkl und mir verlinkten Test haben die Filament-Leuchtkörper, die teuer waren, keine geringere Leuchtdauer gehabt.

EDIT :P:
Die Glühfäden haben dafür halt auch eine sehr große Fläche, an der Wärme abgegeben werden kann, im Vergleich zu den LEDs/SMDs in den Sockelbrennern. Und Leistungslektronik und Leuchtstoff sind räumlich stärker getrennt.

Eisenoxid
2016-10-20, 15:13:29
Zu meiner Verteidigung: Ich hab den Edit geschrieben vor ich deinen Beitrag gelesen hatte :)
Das verwendete Gas dürfte wohl Helium sein.

Stimmt, die Fläche könnte einiges wieder gut machen. Dadurch ist die Leistungsdichte natürlich sehr viel geringer.
Für eine genaue Aussage müsste man mal Temperaturmessungen der Chips beider Systeme machen.

Korfox
2016-10-20, 15:17:23
Man könnte natürlich ein ähnliches Prinzip anwenden, wie es bei Quecksilber- oder Natriumdampflampen angewandt wird. Passt auch zu deiner Flüssigkühlung.
Der Träger verdampft dann (wobei hier das Temperaturspektrum ja recht klein ist) und das Gas-Träger-Gemisch kann die Wärme besser ableiten, als das reine Gas. Wo der Träger kondensiert ist dann erstmal sekundär, wobei direkt auf dem Glühfaden natürlich optimal wäre, um ihn schnellstmöglich zu verdampfen.

frankkl
2016-10-21, 09:06:35
´Diese Seite finde ich hilfreich:

http://fastvoice.net/led-testberichte/
Ja dort wurden jetzt die ganz neuen Müller Licht HD95-LED getestet !

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11180462&postcount=808

http://www.mueller-licht.de/hd95-led

:smile:


Und sonst hat mich die LED Beleuchtung voll überzeugt ist meist langlebrig dabei oft von guter qualtät !

frankkl

Michalito
2016-10-21, 11:31:00
Also, ich habe bei uns im Haus ( 8 Mietparteien )vor 2 Jahren im Treppenhaus alle Lampen, 13 Stck a 9,99 durch LED by Müller/Aldi Süd ersetzt, das 75? Watt Modell. Bisher 2 Ausfälle. Klar, Treppenhaus, viele Schaltungen. Eine war innehalb der esten 2 Wochen platt, direkt getauscht, eine nun vor 14 Tagen, muss ich mal zu Aldi schicken. Insgesamt deutlich weniger Glühlampentausch, die Led halten auf alle Fälle deutlich länger. Sind ja nun zum Glück im Preis gesunken, denn für 10€ will ich schon mehr als 2 Jahre, gut, die anderen 12 laufen ja noch..
Zuhause setze ich aber, nach Müller und Phillips, mehrheitlich auf MeLiTec Ra 95+

frankkl
2016-10-21, 11:45:58
Also, ich habe bei uns im Haus ( 8 Mietparteien )vor 2 Jahren im Treppenhaus alle Lampen, 13 Stck a 9,99 durch LED by Müller/Aldi Süd ersetzt, das 75? Watt Modell.
Das ist auch eine besondere Anwendung mit vielen Schaltungen,
dafür wären diese Müller Licht HD-95 LED mit theorischen angegeben Schaltzyklen " bis Ausfall von 100.000 x " auch eine überlegung und der Preis vpn 6,99 Euro ist das gebotene sehr gut.

http://www.mueller-licht.de/_tool-gesamt_/index.php?Artikel=400252&L=de

http://www.mueller-licht.de/produktinformationen/artikel/400252/

frankkl

Piffan
2016-10-21, 12:30:36
Derzeit kaufe ich Leichtmittel bei Ikea oder Aldi. Bei Aldi gibts Lampen, die ich vorher noch nie sah: Ersatz für Reflektorlampen R80 und Stufendimmer- LED. Diese liefern 1000 lumen und das Schalten über die drei Helligkeitstufen ist komfortabel
Bei Ikea gibts Globe- LEDs mit 1800 Lumen für 12 Euro....kann man eigentlich nichts falsch machen. Wie lange die halten, kann ich noch nicht sagen, habe mit den Globes die Hütte meiner 90jährigen Eltern erleuchtet. Die waren fast geschockt, nachdem sie jahrelang in der dunklen Höhle hausten.......

Pinoccio
2016-10-21, 13:50:54
Wobei man sicherlich auch Glühbirnen mit besserer Effezienz und etwas längerer Lebersdauer herstellen könnte.Die Effizenz ist physikalisch am Limit. Halogenlampen schieben das noch etwas, aber auch da ist irgendwann Schluss, weil thermische Strahler halt ganz überweigend thermisch strahlen, sprich heizen. Halogenlampen holen einen etwas (Licht-)Wirkungsgrad aus höheren Temepraturen, aber auch das geht nicht beliebig. Irgendwann (bei mit Feststoffen nicht erreichbaren Temperaturen) würde sich das Sprektrum ins UV verschieben und der Wirkunsggrad wieder sinken.
Und Lebensdauer geht wieder auf die Effizenz. Eine 230-V-Glühbirne bei 100 V betrieben lebt deutlich länger, leuchte aber kaum noch und hat einen (geschätzt) 10x schlechteren Wirkungsgrad.
Lebensdauerverlängernd wäre auch ein langsames Einschalten. Wirde dann wie eine ESL wirken, die ja auch erst nach einiger Zeit richtig hell ist.

mfg

frankkl
2016-10-22, 00:30:05
Derzeit kaufe ich Leichtmittel bei Ikea oder Aldi.
Nur leider bietet Ikea in der letzten Zeit auch sehr minderwertige LED Leuchtmittel an aber mit den Ledare habe ich sehr gute erfahrungen gemacht
und das Aldi Angebot kenne ich nicht kaufe überwiegend bei Rewe , Edika , Real !

frankkl

Florida Man
2016-10-22, 09:35:43
Ich kaufe bei www.banggood.com weil:

Die QUalität nicht schlechter ist als bei "Markenprodukten" und die Leuchtmittel nur 1/10 bis 1/5 von dem kosten, was Amazon bzw. der EInzelhandel haben will.

Piffan
2016-10-24, 12:23:52
Nur leider bietet Ikea in der letzten Zeit auch sehr minderwertige LED Leuchtmittel an aber mit den Ledare habe ich sehr gute erfahrungen gemacht
und das Aldi Angebot kenne ich nicht kaufe überwiegend bei Rewe , Edika , Real !

frankkl

Die LEDs bei Aldi sind auch immer nur kurze Aktionen. Nachdem ich jahrelang nach einer R80 Led suchte und man mir in den Baumärkten versicherte, dass es die nie geben wird, hatte ich schon resigniert und dachte dran, die Lampen zu wechseln.

In diesem Jahr dann zugeschlagen bei Aldi, nachdem ich letztes Jahr nur eine einzige ergattern konnte. Nächste Woche ist wieder eine Aktion. Die Stufendimmer sind eine geniale Sache: Kein Sirren oder Fiepen eines Dimmers mehr. Die Elektronik zum Dimmen sitzt komplett in der Lampe, gesteuert wird nur durch kurzes Aus- und Wiedereinschalten. Die drei Stufen sind auch genug, Voll, Halb und gefühlt Viertel....Nach dem Abschalten "vergisst" die Elektronik, dass heißt man hat Anfangs die volle Helligkeit von ca. 1000 Lumen...Einfach nur geil und empfehlenswert.

Zu den Ikea - Lampen kann ich nur sagen: Günstiger gibts nicht. Allerdings musste ich von 6 Lampen eine ersetzen, die war schon nach wenigen Tagen hin. Ikea macht da aber keinen Stress, mit Bon und Lampe zur Info und es gab ne Gutschrift.
Am Freitag einen Doppelpack gekauft a 1000 Lumen für 6.99. Natürlich ohne Dimmer, aber weils für Waschküche und Vorratskeller ist, auch völlig entbehrlich.

sun-man
2016-10-24, 12:51:50
Kann einer mal nen Dimmer empfehlen? Ich hab jetzt 2 Stück gehabt und beide haben gesummt, obwohl sie angeblich auch für LEDs waren. Hab versucht mit etwas einzulesen, komme da aber nicht weiter.

Muss in die Wand als Ersatz für einen normalen Lichtschalter und von nem Kind bedienbar sein. Sowas mit lange und kurz drücken zum dimmen fand ich in der Ex-Wohnung total nervig.

frankkl
2016-10-24, 13:30:32
Die LEDs bei Aldi sind auch immer nur kurze Aktionen..
Das hatte ich jetzt auch gemerkt !

War heute Vormittag mal bei Aldi und die Kabellosen LED Weihnachtsbaumkerzen waren ausverkauft,
hatte auch exstra eine Verkäuferin gefragt aber der Korb war leer es war nur noch das Preisauszeichnungsschlid dran konnte mir so kein eindruck von der qualität machen.

Ich werde wohl auch die nächsten Jahre nicht bei Aldi kaufen das macht kein spass
und habe auch keine lust Donnerstag vor Aldi zu Zelten um das Mobilfunktelefon Angebot anzuschauen !

frankkl

Eisenoxid
2016-10-24, 15:15:38
Kann einer mal nen Dimmer empfehlen? Ich hab jetzt 2 Stück gehabt und beide haben gesummt, obwohl sie angeblich auch für LEDs waren. Hab versucht mit etwas einzulesen, komme da aber nicht weiter.

Muss in die Wand als Ersatz für einen normalen Lichtschalter und von nem Kind bedienbar sein. Sowas mit lange und kurz drücken zum dimmen fand ich in der Ex-Wohnung total nervig.

Es kommt auf die jeweilige LED an, obs funktioniert. Die großen Hersteller geben da teilweise Listen mit kompatiblen Dimmern für die jeweiligen Leuchtmittel raus.

Ich hab vor ner Weile mal ein paar Listen verlinkt.

sun-man
2016-10-24, 15:18:08
Ach? So schwierig ist das? große güte :freak: ;(

Eisenoxid
2016-10-24, 15:20:58
Gefunden: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10933944#post10933944

Es kann natürlich auch mit einem anderen Dimmer klappen. Ist aber etwas Glücksspiel.

sun-man
2016-10-24, 15:37:06
Thx !

frankkl
2016-11-21, 19:12:41
So habe 12 neue LED bestellt :smile:

Es wurde das KRINNER Lumix Classic Mini Basis Set, 12 kabellose LED-Mini-Weihnachtsbaumkerzen mit Infrarot-Fernbedienung in elfenbein,
habe ich bei Amazon bestellt die KRINNER Lumix Classic Mini sind es mir für meinen wunderschönen Weihnachtsbaum wert werde über meine erfahrungen noch genau berichten !

http://lumix.krinner.com/

atjRhOtN6ik

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81T2hBUPO0L._SL1500_.jpg

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/917D0USgifL._SL1500_.jpg

frankkl

Sumpfmolch
2016-11-21, 19:45:25
Zu den Ikea - Lampen kann ich nur sagen: Günstiger gibts nicht. Allerdings musste ich von 6 Lampen eine ersetzen, die war schon nach wenigen Tagen hin. Ikea macht da aber keinen Stress, mit Bon und Lampe zur Info und es gab ne Gutschrift.
Am Freitag einen Doppelpack gekauft a 1000 Lumen für 6.99. Natürlich ohne Dimmer, aber weils für Waschküche und Vorratskeller ist, auch völlig entbehrlich.

Von meinen 5 teureren 1000 Lumen Dinger (je 8,99€) waren nach 11 Monaten 2 Stück am wild herumflackern nach einigen Minuten Betrieb. Hab ich aber ebenfalls direkt gegen eine Gutschriftkarte umgetauscht bekommen.

Gefunden: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10933944#post10933944
Es kann natürlich auch mit einem anderen Dimmer klappen. Ist aber etwas Glücksspiel.

Und wirklich gut wird das mit dem Dimmen bei LEDs auch nicht.

frankkl
2016-11-23, 12:50:32
Meine Zwölf neuen LED sind heute gekommen und machen einen sehr hochwertigen eindruck freue mich schon auf Heiligabend :smile:

http://fs5.directupload.net/images/161123/7kqwem6m.jpg

http://fs5.directupload.net/images/161123/ao6um87e.jpg

frankkl

Unyu
2016-11-26, 16:58:29
Gibts keine einfachen, brauchbaren E27 Fassungen für Decke und Wand mehr? Irgendwas günstiges, minimalistisch ohne komische Schirme usw.

Hab heute mehrere Baumärkte, Möbelhäuser besucht, aber da sieht man nur Gxx oder gar zugeklebten Zeug. Daneben natürlich reichlich E27 Birnen. Aber wo zum Henker soll man die denn reinschrauben, wenn man sich bei dem neuen Kram bedient?

n00b
2016-11-26, 17:33:05
http://www.hornbach.de/shop/Kugelleuchte-EEK-A-weiss/4027252/artikel.html :tongue:

Unyu
2016-11-26, 17:40:40
Ist ja schrecklich. Meine sowas: http://www.hornbach.de/shop/LED-Deckenspot-nickel-matt-mit-Leuchtmittel-3-flammig-3x250-lm-3000-K-warmweiss-B-494-mm/8483388/artikel.html

Etwas einfaches ohne Verdunklungselemente oder Schnick Schnack.

n00b
2016-11-26, 18:03:43
E27 Leuchtmittel sind von der Bauform halt schon ziemlich gross und klobig, da ist es wenig verwunderlich dass Designer diese in neuen Designs für LEDs eher ungern einsetzen. E27 gibts ja noch in Hängeleuchten. Bei Spots eher nicht.

Tyrann
2016-11-26, 18:10:59
das müsste sein was du suchst http://www.ebay.de/itm/Britop-2741328-Strahlerleiste-INGA-E27-Chrom-Metall-Decken-Leuchte-Lampe-3er-/262699337728?hash=item3d2a19c800:g:YmAAAOSwMVdYF2WZ

Unyu
2016-11-26, 18:11:29
Gerade mit den Fillaments gefallen mir die E27er. Gibts auch im Markt wie Sand am Meer.

E14 Birnen sind eben doch deutlich schlapper und teurer. Mal abgesehen davon gibts selbst sowas nicht wirklich.

frankkl
2016-11-26, 19:25:04
Gibts keine einfachen, brauchbaren E27 Fassungen für Decke und Wand mehr? Irgendwas günstiges, minimalistisch ohne komische Schirme usw.


Weis nicht genau was du dir vorstellst aber es gibt noch einiges für E27 Fassungen im Internet am besten suchen.

https://www.amazon.de/RZB-211006002-Decken-Wandleuchte-wei%C3%9F/dp/B000J3WYOS/ref=sr_1_3?s=lighting&ie=UTF8&qid=1480184348&sr=1-3&keywords=deckenleuchte+e27

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/2134SQAFKNL.jpg

oder

http://www.hornbach.de/shop/Spotrondell-EEK-A-3-flammig-weiss-26-cm/5589357/artikel.html

http://www.hornbach.de/data/shop/D04/001/780/495/810/78/DV_8_5589357_02_4c_DE_20150305045608.jpg

frankkl

Unyu
2016-11-26, 22:26:44
Ich such sowas wie das von mir verlinkte für G10. Oder sowas: https://www.roller.de/M%C3%B6bel/Lampen-und-Leuchten/Deckenleuchten/Deckenstrahler-EASY---silber/p/1015078200
Also nur für E27 und preislich muss es nicht soo teuer sein. Für 2, 3 oder 4 Birnen. Rund oder als Stange.

Was ist denn da los, eine Fassung kostet nicht die Welt, dann noch etwas Plastik und fertig ist der Schnee.

Keine Schirme, keine Abdeckungen! Ich hasse solche Abdeckungen, verbraten einem nur das ganze Licht und schöner wirds auch nicht. Im Wohnzimmer ok, da hab ich Lampions gespeist durch E27er Baufassungen.

Daher frage ich mich gerade auch: Wozu sind die Berge an E27 Birnen in den Geschäften gut? Wenn alle Welt auf Gxx setzt oder gar die fertig zusammen geklebten Lampen nimmt. Sind die E27 in den Geschäften nur zum Spass?

n00b
2016-11-26, 23:02:04
Beim Neukauf stehen die meisten halt auf was stylisches, nicht auf die elektrotechnische Ästhetik nackt hervortretender E27 Birnen, schliesslich ist so eine Lampe auch ein Einrichtungsgegenstand und Steampunk als Trend nicht sehr weit verbreitet. Gerade LEDs bieten hier ganz neue Möglichkeiten des Designs und das wird von den Kunden geschätzt, deshalb finden sich die alten E27 Monster vermutlich immer seltener in den Baumärkten. Dass es die Leuchtmittel dennoch in sehr grosser Zahl zu kaufen gibt liegt schlicht am grossen Altbestand vorhandener E27 Leuchten in den Wohnungen, die Nachschub benötigen.

Tante Edith: Ha... Ich glaube ich habe das was für dich, dürfte mit Filament LEDs gut kommen ;D

https://www.etsy.com/de/listing/181668338/steampunk-industrial-deckenleuchte?ga_order=most_relevant&ga_search_type=all&ga_view_type=gallery&ga_search_query=industrial%20pipe%20light&ref=sr_gallery_1

Eisenoxid
2016-11-26, 23:18:43
E27 hat man halt in quasi allen geschlassen Lampen, bzw. großen Schirmlampen.

Strahler mit 27 wie du suchst, sind vermutlich aus designtechnischen Gründen eher selten.
"Nackte" E27-Leuchtmittel werden wohl nicht als schön angesehen, weswegen die quasi immer unter einem Schirm versteckt werden.
Bei sowas hier schluckt der Schirm auch nicht wirklich viel Licht:
https://www.amazon.de/Brilliant-Spotrondell-3-flammig-maximal-07534T05/dp/B001B4QENQ/
Wenn man Leuchtmittel mit ~180° Abstrahlwinkel nimmt quasi gar nicht.

Die Spot hier hätte E27 und keinen Schirm, muss allerdings in ein Schienensystem integriert werden:
https://www.amazon.de/3-Phasen-Strahler-Toshiba-warmweiß-dimmbar/dp/B014X7CY86/

oder du hängst einfach 3 Stück in dem Stil hier auf: https://www.amazon.de/Lampenfassung-Pendelleuchte-H%C3%A4ngelampe-Vintage-Stil-Textilkabel/dp/B01FZ0OGUO/

Aber ich weiß was zu meinst. Ne schlichte Deckenlampe mit 2-4 "nackten" E27-Fassungen finde ich auf Anhieb auch nicht.
Du kannst natürlich GU10 bzw. E14 per Adapter auf E27 "konvertieren". Nur würde das komplett bescheuert aussehen.

edit:

https://www.etsy.com/de/listing/181668338/steampunk-industrial-deckenleuchte?ga_order=most_relevant&ga_search_type=all&ga_view_type=gallery&ga_search_query=industrial%20pipe%20light&ref=sr_gallery_1
Glaube die ist ihm zu teuer :D

Ich hab auch noch was gefunden: https://www.amazon.de/ledscom-Deckenleuchte-3-flammig-Kopfspiegel-Lampen-warm-weiß/dp/B01LW7X7K1/
Simpler gehts wohl nicht :freak:

Andi_669
2016-11-26, 23:29:23
Ich such sowas wie das von mir verlinkte für G10. Oder sowas: https://www.roller.de/M%C3%B6bel/Lampen-und-Leuchten/Deckenleuchten/Deckenstrahler-EASY---silber/p/1015078200
Also nur für E27 und preislich muss es nicht soo teuer sein. Für 2, 3 oder 4 Birnen. Rund oder als Stange.
so was habe ich auch von der zeit von LEDs nicht für E27 gesehen, das gab es nur für E14, u. da gab es da dann auch meist gleich die GU10 mit Halogenbirne, diese Schienen sind ja primär für Strahler vorgesehen,

E27 Strahler im Heimbereich sind ja R63/R80 Birnen, u. die kenne ich von früher praktisch nur mit Schirm um die Birne, macht ja auch keine Sinn wenn man die Fassung in alle Richtungen ausrichten kann um dann eine 360° Kugelbirne einzuschrauben

frankkl
2016-11-26, 23:33:29
Ich such sowas wie das von mir verlinkte für G10. Oder sowas: https://www.roller.de/M%C3%B6bel/Lampen-und-Leuchten/Deckenleuchten/Deckenstrahler-EASY---silber/p/1015078200
Also nur für E27 und preislich muss es nicht soo teuer sein. Für 2, 3 oder 4 Birnen. Rund oder als Stange.



Aha sowas etwa !

https://www.roller.de/;m=is;f=jpg;q=70/medias/sys_master/root/h82/h5b/8974371979294/1015078200-1600Wx1600H-598Wx598H-468Wx468H.jpg



Wie wäre der hier:

https://www.amazon.de/Brilliant-06330T05-Minor-Spotbalken-3-flammig/dp/B001BB1RMC/ref=pd_sim_sbs_201_4?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=8KV21TAJNH82ZP9M6WP9

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/615J-lWcvjL._SL1500_.jpg

Habe ein sehr ähnliches 2er Model auf meinen L-Flur mit zwei E27 LED Birnen !

frankkl

n00b
2016-11-26, 23:46:46
Glaube die ist ihm zu teuer :D


Selbst ist der Mann. Die Rohre plus Fassungen gibts billig bei Obi in der Sanitärabteilung und für den Deckenabschluss nimmt man ne Radkappe vom W123 200D Daimler, entweder vom Verwerter oder mal beim pinguin nachfragen :tongue:

Unyu
2016-11-28, 21:34:49
Aber ich weiß was zu meinst. Ne schlichte Deckenlampe mit 2-4 "nackten" E27-Fassungen finde ich auf Anhieb auch nicht.
Danke. :(
Das ist die Antwort auf die ich gewartet habe. Ich sehs ein, ich komme so nicht zum Ziel. Schöne neue Welt... Muss ich notfalls wohl doch auf diese Gxx Strahler setzen.

Wobei der Tipp mit den Retro Röhren ist gar nicht mal soo schlecht. Gibt ein paar nette Fassungen (leider nur für eine Birne)
https://www.amazon.de/Signstek-Industrie-Industrielampe-Wandleuchte-Messing/dp/B018XAN69A/ref=sr_1_17?s=lighting&ie=UTF8&qid=1480256972&sr=1-17&keywords=e27+leuchte

Basteln kommt weniger in Frage. Das wird nie hübsch. ;D

Korfox
2016-11-29, 07:06:38
Bei mir gibt jetzt die erste greenandco Filament offensichtlich den Geist auf (nach 1,5-2 Jahren). Einer der Stäbe flackert... ist gerade schöne Kerzenbeleuchtung im Bad :D Weibchen flucht beim Schminken.

Andi_669
2016-11-29, 08:18:43
ich habe mir letzte Woche eine OSRAM LED Retrofit CLASSIC A 12W 1420 Lumen Filament für die Küche meiner Oma geholt, mal sehen wie lange die durchhält :rolleyes:

vor 2-Monaten ist eine von den HIGH LUX GU10 ~420 Lumen in meiner Küche ausgefallen, ich bin in der Küche aber ein Energieschwein, soll heißen wenn ich nach Haus kommen wird da das licht angemacht u. bleibt an bis ich schlafen gehe,
die hat 4-Jahre gehalten also so ca. 10.000-15.000 h ;)

Blackpitty
2016-11-29, 17:29:32
ich hab immer noch keine Birnen gekauft.... eigentlich so ein einfaches und schnödes Produkt so eine olle Birne, bei glühbirnen hat man sie nie ne Platte gemacht und irgendeine gekauft und die brannte halt bis es mal Wupp gemacht hat.

Und nun könnte ich 5 Jahre an LED Birnen Zeit verbringen um dann immer noch keine zu kaufen, weil bei jeder Marke und Birne zu 50% Ausfälle als Kommentare da stehen.

Und ich hab eigentlich keinen Bock, Leuchtmittel für 5-12€ zu kaufen, die nach kurzer Zeit die Hufe hoch machen und ich mit so einem"einfachen" Artikel dann noch Rücksendeaufwand habe:freak:

Eisenoxid
2016-11-29, 17:33:57
Pech kann man immer haben. Aus meiner Erfahrung raus sind Ausfälle eher selten (~3 Ausfälle bei inzwischen sicher >50 Leuchtmitteln über die letzten 5 Jahre).
Bei wirklich fehlerhaften Serien siehte das meist an den Bewertungen - diese dann eben meiden.
Die LEDs rentieren sich auch relativ flott. Wenn die auch nur 1000 Stunden durchhält haste den Kaufpreis über den Minderverbrauch wieder drin.

Zur Auswahl:
Im Endeffekt kann man inzwischen fast alles kaufen und wird kaum komplett unzufrieden sein.
Quasi alle namenhaften Birnen haben min. Ra80 und ~800 Lumen (60W-Äquivalent). Reicht für "normale" Beleuchtung völlig.

Man kann nur darüber hinaus viel optimieren - und das macht die Sache u.U. kompliziert.
Das gabs aber bei Glühbirnen auch schon in ähnlicher Form (matt/klar; Abstahlwinkel, Wattstärke usw.).

Blackpitty
2016-11-29, 17:39:08
heißt ich kann bei Müller Licht bedenkenlos irgendwelche kaufen?

Eisenoxid
2016-11-29, 17:44:30
Ja - wenn du eben nicht spezielle Ansprüche an bspw. Dimmbarkeit o.Ä. stellst, oder besonders hohen Wert auf supertolle Farbwiedergabe legst schon.
Kannst ja dann nochmal posten bevor du kaufst.

Blackpitty
2016-11-29, 17:55:57
ich dimme nichts, Farbe soll nicht wie im Krankenhaus sein, einfach normal.

Rauschen, Summen, flackern kann ich nicht gebrauchen.

Ich mache eigentlich nicht viel Licht an Daheim, in meinem Hobbyzimmer wo ich abends oft sitze habe ich eine 11W LED Lampe die für den Basteltisch ist und ich beim am PC sitzen immer an habe. In der Zeit brennt in der ganzen Wohnung kein Licht.

Umrüsten wollte ich nur die Birnen, die ich morgends und abends im Schnitt eine halbe bis Stunde an habe weil bei den anderen im flur, die nichtmal eine Minute am Tag an sind lohnt sich das nicht.

Einmal wäre das meine Nachttischlampe, dann fürs Wohnzimmer in der TV Ecke, für die Küche am Frühstückstisch, am Herd in der Abzugshaube und im Badezimmer.


ausgesucht hatte ich diese hier:

Für TV Ecke, Küchentisch und Schlafzimmer und im Bad(da bleiben aber zusätzlich 2 Ahlogenbirnen vorhanden, sonst sieht man nichts.
http://www.ebay.de/itm/371327000539?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Für die Abzugshaube
http://www.ebay.de/itm/371238540471?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

die hier noch für den Esstisch im Wohnzimmer
http://www.ebay.de/itm/371178307389?_trksid=p2060353.m1438.l2649&var=640326116179&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

habe immer die 80iger ausgesucht und nicht die Billig essentials Linie von Müller Licht.

Allerdings auch nicht die teuren HD Lampen.

Verbaut sind aktuell überall mit dem kleinen Sockel grob 25-40W Birnen und die eine Große Birne hat 60W

sun-man
2016-11-29, 18:10:35
Ärgerlich. Am Montag gibts bei Aldi ne scheinbar recht schnuckelige LED-Pendelleuchte
https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-montag-5-dezember/detailseite-kw49-mo/ps/p/horstmann-led-pendelleuchte-dimmbar-20161205/
"1600 lm, 3000 K, Ra>80, Lebensdauer 20.000 Stunden, 15.000 Schaltzyklen"

...und was steht etwas weiter unten? "Eingebaute Leuchtmittel die nicht austauschbar sind". Ganz großes Kino :(

frankkl
2016-11-29, 18:39:15
heißt ich kann bei Müller Licht bedenkenlos irgendwelche kaufen?
Beim Blog Fastvoice.net wurden die sehr hochwertigen HD95-LED-Lampen von Müller-Licht (http://www.mueller-licht.de/hd95-led/) vor kurzen getestet must dir mal anschauen.

Mich reizen die Müller-Licht E27 mit 806 Lumen und 1055 Lumen HD95 LED Modele schon länger sollen bald auch bei Conrad verfügbar sein :smile:

http://www.mueller-licht.de/produktinformationen/artikel/400251/

http://www.mueller-licht.de/produktinformationen/artikel/400252/

http://www.mueller-licht.de/_img_/400250_a01_000_M.jpg


Achja die angeblich hochwertigen Osram E27 LED Birmen mit 25000 bis 30000 Stunden ausgezeichneter Lebendsdauer kann ich nicht empfehlen sind mir etwa 5 Stück schon kaputt gegangen !

frankkl

Mr.Ice
2016-11-29, 19:02:14
Hat jemand erfarhung mit der lampe ?

https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-montag-5-dezember/detailseite-kw49-mo/ps/p/horstmann-led-pendelleuchte-dimmbar-20161205/

würde sie gerne für den Esstisch kaufen allerdings weis ich nicht ob das Hell genug ist...

sun-man
2016-11-29, 19:06:11
2 Einträge über Deinem???

Zudem:
https://www.amazon.de/Pendelleuchte-H%C3%A4ngeleuchte-Wohnzimmerlampe-Esstischlampe-h%C3%B6henverstellbar/dp/B01HXO7742

Wir lassen sie hängen. Bei jedem einschalten 100%, Dimmen nur mit der Taste an der Seite und dann muss man ewig drücken. Och nö.

Mr.Ice
2016-11-29, 19:14:59
2 Einträge über Deinem???

Zudem:
https://www.amazon.de/Pendelleuchte-H%C3%A4ngeleuchte-Wohnzimmerlampe-Esstischlampe-h%C3%B6henverstellbar/dp/B01HXO7742

Wir lassen sie hängen. Bei jedem einschalten 100%, Dimmen nur mit der Taste an der Seite und dann muss man ewig drücken. Och nö.

sorry hab ich nicht gesehen.

Danke aber die gefällt mir jetzt nicht wirklich...

sun-man
2016-11-29, 19:19:38
Hätte ich auch nicht gesehen ;)

Ich fand die Idee an sich cool. Aber alleine das man die mit 100% startet wenn man das Licht an macht ist Quatsch. Für die paar Euro kann ich ggfs mit der Nicht-Austauschbarkeit leben.

Wir haben leider Rev-Ritter Schalter überall und da kann ich wenig gleichfarbiges finden/kaufen und z.B. einen Dimmer einsetzen.

Eisenoxid
2016-11-30, 00:25:43
ausgesucht hatte ich diese hier:

...

habe immer die 80iger ausgesucht und nicht die Billig essentials Linie von Müller Licht.

Allerdings auch nicht die teuren HD Lampen.

Verbaut sind aktuell überall mit dem kleinen Sockel grob 25-40W Birnen und die eine Große Birne hat 60W

Ja, passt schon.
Du wirst vermutlich keinen großen Unterschied zu deinen aktuellen Glühbirnen sehen.
Für Küchentisch und Abzughaube könnte man evtl. die HD-Version nehmen. Sind noch etwas besser vom Licht her. Muss man aber auch nicht.


...und was steht etwas weiter unten? "Eingebaute Leuchtmittel die nicht austauschbar sind". Ganz großes Kino :(
Mei. Was für einen Sockel willste denn bei dem Lampendesign verbauen?
Da passt kein Standardsockel.

Bei 60€ für die ganze Lampe ists auch halb so wild.

sun-man
2016-11-30, 06:50:31
Stimmt. Aber die Lampe hat doch noch den Nachteil das sie, abgeschaltet und gedimmt, nur mit 100% wieder an geht. Das ist mir dann auch zu doof.

Kann leide rnicht so ohne weiteres nen Dimmer am Schalter verbauen. Zum einen müsste es ein LED-Kompatibler sein UND er müsste in den ollen Rev-Ritter Doppelschalter passen.

Andi_669
2016-11-30, 07:54:18
Kann leide rnicht so ohne weiteres nen Dimmer am Schalter verbauen. Zum einen müsste es ein LED-Kompatibler sein UND er müsste in den ollen Rev-Ritter Doppelschalter passen.
ein externer Dimmer würde bei der Lampe wohl sowieso nicht funktionieren :rolleyes:

sun-man
2016-11-30, 08:07:44
warum nicht? Bin da tatsächlich sehr unbedarft.

Andi_669
2016-11-30, 08:14:49
weil die Elektronik von den LEDs darauf ausgelegt sein muss auf die Spannungsänderung die der Dimmer macht mit einer Helligkeitsänderung zu reagieren,
bei einer Leuchte mit eingebauten Dimmer gehe ich davon aus das das eben nicht macht, da ja der eingebaute Dimmer das übernimmt, würde mich nicht wundern wenn die Lampe auch problemlos im 110V Stromnetz funktioniert.

bei den LED Birnen mit Fassung muss ja auch explizit dabei stehen das sie mit einen Dimmer dimmbar sind,

sun-man
2016-11-30, 08:30:45
Hmm, verstehe.

Jetzt weiß ich auch wie ich drauf gekommen bin. Bei Amaz ist einer der Fragen nämlich genau die, ob ein ext Dimmer funzt. Einer sagte "Hallo, ja der müsste dann funktionieren. Bei uns klappt alles". Ich weiß es aber halt nicht.

Aber da ich den guten alten Rev-Doppelschalter nicht wirklich austauschen kann (2 übereinander) oder will, ist das eh obsolete. Man muss wohl an der Lampe relativ lange drücken damit gedimmt wird. Uns, wie gesagt, beim einschalten geht der direkt wieder auf 100%.

Andi_669
2016-11-30, 08:44:20
habe eben nach den Fragen bei Amazon geschaut, genau in bei der Frage gibt es dann noch eine Antwort das es mit eine externen Dimmer nicht funktionirt

Florida Man
2016-11-30, 17:21:01
Ich habe von LED die Schnauze voll: Entweder die Funzeln bringen wenig Licht, oder sie fallen Reihenweise aus. Ich habe verschiedene Leuchten durchprobiert, fast alle Preisklassen (Kritierien: Min. 1000 lm, Tagweslichtweiß). Es ist nichts dabei, was länger als 1 Jahre funktioniert - bestenfalls. Zuletzt sind 5 "Maiskolbenlampen" partiell ausgefallen, inkl. lautem Gezischel.

Ich wechsle wieder zurück auf eSmart Germany Fotoleuchten (https://www.amazon.de/eSmart-Germany-Schnellstart-Energiesparlampe-Tageslichtwei%C3%9F-Durchmesser/dp/B006H2QYUU/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1480522810&sr=8-15&keywords=esmart) für die Wohnungsbeleuchtung. Die sind sofort hell und scheinen auch sehr schaltfest zu sein. Im Arbeitszimmer funktioniert das Teil seit über drei Jahren.

127.0.0.1
2016-11-30, 18:01:09
Ich habe von LED die Schnauze voll: Entweder die Funzeln bringen wenig Licht, oder sie fallen Reihenweise aus.


Hmmmm. Ja. Vielleicht liegt es aber auch daran:

Ich kaufe bei www.banggood.com weil:

Die QUalität nicht schlechter ist als bei "Markenprodukten" und die Leuchtmittel nur 1/10 bis 1/5 von dem kosten, was Amazon bzw. der EInzelhandel haben will.

Nix für ungut, aber wenn man China-Billigschrott kauft sollte man sich auch nicht wundern dass es nix taugt. Nicht nur dass die Dinger dort minderwertig sind, zu einem guten Teil mangelt es auch an der elektrischen Sicherheit. Freiliegende, Netzspannungsführende Metallteile, nicht angeschlossene Schutzleiter, lose im Gehäuse rumrappelnde Netzteile und dergleichen Spässe mehr. Natürlich bekommt man solchen Schrott auch in Deutschland aber zumindest bei den Big Brands kann man schon davon ausgehen dass eine gewisse Qualität und vor allem Betriebssicherheit gegeben ist. Und dass die Lumenangaben einigermassen korrekt sind. Und nicht Chinalumen und Chinawatt.

Florida Man
2016-11-30, 18:03:42
Der China-Schrott war mein letzter Versuch. Zuvor sind schon die etablierten Hersteller krachend durchgefallen. Insbesondere deshalb, weil deren Tageslichtfunzeln viel zu wenig Licht machen, extrem starken Gilb ansetzen bzw. merkwürdig riechen.

Die Banggood-Dinger funktionieren übrigens noch einwandfrei, sie sind nur zu dunkel.

sun-man
2016-11-30, 18:16:37
Alles sehr sehr subjektiv. Ich hab die Aldi-LED Leuchten fast überall wo es Sinn macht. Die in der Küche werden seit 3 oder 4 Jahren zigfach ein und ausgeschaltet. Wir finden die gut, ausgefallen ist bisher davon noch nicht eine (von 10 LED).

frankkl
2016-11-30, 18:19:06
Ich habe von LED die Schnauze voll: Entweder die Funzeln bringen wenig Licht, oder sie fallen Reihenweise aus.
Das kann ich nicht bestättigen nutze weit über 6 Jahre LED als Beleuchtung einige Modele ständig seid Jahren bin sehr zufrieden :smile:

(Nur die hochwertigeren Osram E27 Birnen mit 600 bis 810 Lumen gingen sehr schnell kaputt)

frankkl

127.0.0.1
2016-11-30, 18:32:03
Bei uns ist auch noch keine einzige Philips kaputtgegangen, die Lichtfarbe ist gut und sie sind so hell wie erwartet. ALDI habe ich auch hier, aber nicht im Wohnbereich weil die (zumindest die welche wir vor 3 Jahren gekauft hatten) einen mir unangenehmen Grünstich aufweisen. Aber kaputtgegangen ist von den ALDI auch noch keine. Alles in allem laufen die meiner Erfahrung nach wesentlich länger als die Kompaktleuchtstofflampen die davor drinwaren. Und als Glühbirnen sowieso. Irgendwas machst du falsch. Möglicherweise zu hohe Betriebstemperatur durch Einbau in enge, geschlossene Lampengehäuse?

Korfox
2016-12-01, 07:30:08
Die 1000+ lm könnten halt auch der kritische Punkt sein ;).
Meistens findet man doch nach wie vor zumindest die Retro-Leuchtmittel eher zwischen 600 und 850lm...

frankkl
2016-12-01, 11:39:46
Die 1000+ lm könnten halt auch der kritische Punkt sein ;).
Meistens findet man doch nach wie vor zumindest die Retro-Leuchtmittel eher zwischen 600 und 850lm...
Kann ich mir nicht vorstellen normale Sockel E27 LED Leuchtmittel mit 1000 Lumen sind eine übliche grösse und machen bei mir auch keine probleme !

Übrigends gängig sind selbst E27 Modele um die 1500 Lumen und 'Marken'hersteller bieten auch schon LED Birnen mit 2500 Lumen an (http://geizhals.de/osram-led-superstar-classic-a-150-dim-21w-827-e27-dimmbar-959200-a1520331.html?hloc=de).

frankkl

frankkl
2016-12-14, 13:08:54
Meine Zwölf neuen LED sind heute gekommen und machen einen sehr hochwertigen eindruck freue mich schon auf Heiligabend :smile:

http://fs5.directupload.net/images/161123/7kqwem6m.jpg

http://fs5.directupload.net/images/161123/ao6um87e.jpg

frankkl
Och Weihnachen soll ja richtig schön werden deshalb habe ich zu mein KRINNER Lumix Classic Mini Basis Set, 12 kabellose LED-Mini Weihnachtsbaumkerzen für 42,07 Euro,
jetzt noch zusetzlich das KRINNER Lumix Classic Mini Erweiterungs Set, 6 kabellose LED-Mini-Weihnachtsbaumkerzen für 19,99 Euro bestellt das ist es mir wert !

https://www.amazon.de/Erweiterungs-kabellose-LED-Mini-Christbaumkerzen-elfenbein-75432/dp/B00SWSS0NG/ref=pd_bxgy_201_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=GJ0Y0WAN7B1D24DWYESR

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81FtPw-3iKL._SL1500_.jpg

frankkl

frankkl
2016-12-24, 15:31:55
Alle neuen 18 LED's der Krinner Lumix Weihnachtsbaumkerzen leuchten !

http://abload.de/img/derschnste2016lck80.jpg

Die gut 62 Euro für 18 LED Kerzen waren es mir wert ist genauso wie ich es erwartet hatte bin sehr zufrieden mit der qualität :smile:

frankkl

Lowkey
2016-12-24, 15:34:25
Die sind nicht im rechten Winkel. Das stört das Auge ;)

desperado2000
2016-12-24, 20:39:32
Habe gerade erst alle ESL (11W) und Halogen Spots (50W) durch GU10 3.5 Watt Paulmann Spots bzw. eine 2x E14 4Watt Paulmann LED ersetzt.
Fazit : Mehr Licht, sofort "gezündet" ich bin absolut begeistert !

Edit : Sind diese
https://de.paulmann.com/leuchtmittel/led-lampen/led-reflektorlampe-3-5-watt-gu10-230-v-warmweiss/28299
https://de.paulmann.com/leuchtmittel/led-lampen/led-tropfen-4w-e14-230v-2700k/28293

frankkl
2017-01-13, 21:02:05
Alle neuen 18 LED's der Krinner Lumix Weihnachtsbaumkerzen leuchten !

http://abload.de/img/derschnste2016lck80.jpg

Die gut 62 Euro für 18 LED Kerzen waren es mir wert ist genauso wie ich es erwartet hatte bin sehr zufrieden mit der qualität :smile:

frankkl
Bisher hatte ich durchgehalten und seid fast 3 Wochen praktisch täglich stundenlang meine neue LED Weihnachtsbaumbeleuchtung an gehabt an meinen Wunderschönen Weihnachtsbaum,
wollte ünbedingt wissen wie lange die halten aber die Dinger gehen einfach nicht aus ?

frankkl

M4xw0lf
2017-01-13, 21:43:04
Wir haben seit ein paar Wochen drei Osram LED-Lampen mit je ~1000 Lumen am Start. Einmal Filament/Klarglas, zweimal milchig. Mit letzteren sind wir äußerst zufrieden, zusammen machen die es taghell in unserem Eingangsflur, auch die Farbtemperatur kommt Tageslicht ziemlich nahe.
Die Filament-Birne sieht leider ausgeschaltet schöner aus als im Betrieb. Das Licht ist enorm gelb-grünlich statt neutral weiß.

joe kongo
2017-01-14, 03:08:13
Ja dort wurden jetzt die ganz neuen Müller Licht HD95-LED getestet !

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11180462&postcount=808

http://www.mueller-licht.de/hd95-led

:smile:


Und sonst hat mich die LED Beleuchtung voll überzeugt ist meist langlebrig dabei oft von guter qualtät !

frankkl


Hab ein paar über Amazon gekauft, alle deutlichen Gelbstich,
von warm-weiß keine Spur.

frankkl
2017-01-14, 12:57:48
Hab ein paar über Amazon gekauft, alle deutlichen Gelbstich,
von warm-weiß keine Spur.
Ah danke dann vielleicht doch Ledon es gibt in der letzten Zeit immer weniger hochwertiges.

frankkl

Korfox
2017-01-14, 13:51:39
Bisher hatte ich durchgehalten und seid fast 3 Wochen praktisch täglich stundenlang meine neue LED Weihnachtsbaumbeleuchtung an gehabt an meinen Wunderschönen Weihnachtsbaum,
wollte ünbedingt wissen wie lange die halten aber die Dinger gehen einfach nicht aus ?

frankkl
Steht doch in der Anleitung: ~56h für die mini, ~80h für die normalen.
Wobei das eh eher an den Batterien, denn an den LEDs liegt.
*Mein Weihnachtsbaum ist am 6.1. rausgeflogen... bin ich der einzige hier, der -ganz klassisch - am Dreikönigstag sämtliche Weihnachtsdeko wieder einmottet?

n00b
2017-01-14, 13:57:44
*Mein Weihnachtsbaum ist am 6.1. rausgeflogen... bin ich der einzige hier, der -ganz klassisch - am Dreikönigstag sämtliche Weihnachtsdeko wieder einmottet?

Ist in BaWü eigentlich überall so üblich. Jedenfalls bei den Eingeborenen :tongue:

edit: Wie lange eine LED an einer Batterie leuchtet hängt natürlich davon ab was man so unter "nicht mehr leuchten" versteht. Die Dinger sind sehr effizient und glimmen auch noch mit ein paar dutzend uA sichtbar vor sich hin. Das schafft auch eine normale AA (Mignon) zwei oder mehr Jahre...

frankkl
2017-01-14, 17:16:42
Ja ja ich will es unbedingt wissen wie lange die brennen ohne zuschwächeln,
normalerweise wollte ich den schon längst abbauen aber jetzt halte ich durch und wenn es bis Ostern ;D dauert !

Wenn man jetzt mit rund 20 Tagen rechnet und die meist deutlich über 5 Stunden täglich an sind wären das schon mehr als 100 Stunden und schwächeln immer noch nicht ?

frankkl

n00b
2017-01-14, 17:30:42
100 Stunden Brenndauer bei angenommenen ~10mA Stromaufnahme pro Kerze (sagt die Glaskugel) wären ja gerade erst 1Ah entnommene elektrische Ladung aus der Zelle. De isch jo brakdisch goarnix, selbst die billigen ALDI Alkalines dürften irgendwas um ~2Ah Kapazität aufweisen. Bis die Helligkeit deutlich sichtbar nachlässt kanns also noch was dauern, nur Geduld :tongue:

Korfox
2017-01-14, 19:20:44
Sind Blaupunkt Batterien, keine Alkaline, meine ich.
Dazu verbrauchen die Kerzen dank Infrarot-Empfänger ja auch im ausgeschalteten Zustand etwas.

Allerdings wären mir die Kerzen zu teuer, um auszuprobieren, was als erstes nachgibt - die LEDs oder die Batterien.

n00b
2017-01-14, 20:03:43
Blaupunkt, au weia. Auf das Blaupunkt Autoradio in meinem ersten Auto damals war ich noch richtig stolz, inzwischen drucken sie den Namen wohl auf jeden Ramsch der sich irgendwo finden lässt ;(

Und nach normalen Zink-Kohle AA muss man ja echt suchen, spricht nicht für die Firma wenn die sowas dazugeben. Wie auch immer, die LEDs werden die Batts wohl ziemlich sicher überleben und hernach kann man ja die guten ALDI Alkalines nachkaufen :tongue:

Korfox
2017-01-14, 20:08:49
Grad auf der Homepage nachgeschaut. Sind doch Alkaline...
Die AAA von frankkl haben 1270 mAh, die AA haben 2800 mAh.
Ich denke, Krinner ist recht gut. Macht zumindest einen sehr wertigen Eindruck, hat eine edle Verpackung (ok, haben Chinesen auch oft, aber auch Anker z.B. :)) und fasst sich halbwegs robust an.

n00b
2017-01-14, 20:25:35
Ich würde frankkl trotzdem zuraten die tägliche Betriebsdauer zu erhöhen. Sonst steht der Baum zu Ostern immer noch illuminiert :tongue:

frankkl
2017-01-14, 23:03:22
Ich würde frankkl trotzdem zuraten die tägliche Betriebsdauer zu erhöhen. Sonst steht der Baum zu Ostern immer noch illuminiert :tongue:
Ja zwischen den Tagen
hatte ich die oft auch über 8 Stunden im betrieb inmomend 5 bis 6 Stunden und das mit Ostern ist kein problem der Osterstrauß steht sowieso immer in der Küche aber der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer !

Dann kann ich in diesen Jahr Weihnachten ja die billigsten AAA Batterien kaufen bei Edika hatte ich letztens eine gross Packung AAA Batterien für 1,59 Euro gesehen
und eure Aldi Batterien kenne ich nicht bin alle paar Jahre mal bei Aldi zuletzt bm Oktober 2016 wo ihr mir die billig LED Weihnachtskerzen anschnacken wolltet aber Aldi Angebote kann man sowieso vergessen.

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11192997&postcount=869

frankkl

n00b
2017-01-14, 23:51:13
Die ALDI und LIDL Batterien sind gar nicht übel für die ~20 Cent pro Zelle, die man da latzen muss, die kann man bedenkenlos kaufen. Die deutlich teureren Marken ala Duracell oder Energizer haben auch keine wesentlich höhere Kapazität, das ist rausgeschmissenes Geld mMn. Ich kaufe ausschliesslich die ALDI (weil ich eh oft da bin) und hatte noch nie Probleme mit denen. Nur für den Aussensensor der Funkwetterstation nehme ich kackteure Energizer Lithium, aber auch nur weil Lithiums selbst bei strengstem Frost nicht nennenswert einbrechen, wo normale Alkalines, egal ob Marke oder Discounter, längst alle Hufe hochgenommen haben.

Korfox
2017-01-15, 09:04:40
Ich habe tatsächlich eh fast hinreichend viele Akkus, dass ich meinen Weihnachtsbaum damit illuminieren kann... 80 Mal aufgeladen sind die Kosten raus und ich fange an, das Ladegerät abzuzahlen...
~10000 Ladungen später (auf alle Akkus verteilt) ist das dann auch bezahlt... naja... mal schaun, ob ich so weit komme :).

Eisenoxid
2017-01-15, 13:24:01
Was hast du denn für Akkus, dass die das 80-fache einer normalen Batterie kosten? Oo
Zumal man aus den meisten Mignon-Akkus mehr Energie rausbringt als aus Alkaline-Zellen:

Alkaline: https://www.akkuline.de/test/mignon-batterie-vergleich.aspx
NiMH: https://www.akkuline.de/test/mignon-akku-vergleich.aspx
Die Preisdifferenz pro Wattstunde bewegt sich hier eher im Bereich um den Faktor 3-6. Nicht 80...

Normalerweise hat man also nach spätestens 10 Ladungen den Preis wieder drin. Selbst ggü. den Aldizellen.

Beispiel: Sanyo Eneloop - 1,32€/Wh vs. GP Super Alkaline LR6 - 0,21€/Wh (das billigste was ich in der Auflistung gefunden habe) --> Amortisation nach 7 Ladungen.
Nimmt man keine Markenakkus, sondern z.B. die vom IKEA (die wahrscheinlich umgelabelte Eneloops sind), gehts noch deutlich schneller.

edit: Für den Weihnachtsbaum würde ich natürlich trotzdem Einmalzellen verwenden :p

Korfox
2017-01-15, 13:36:05
Keine Ahnung, ich habe einfach mal geschätzt.

Eine Alkaline AA-Batterie hat ca. 3000 mAh für 20ct. Ich habe eneloops mit 1900 mAh.
Bei Akkus muss man gerade in dem Anwendungsfall dann noch obendrein recht gut aufpassen, dass man sie wechselt, bevor die LEDs nachgeben - sonst sind die Akkus mit hoher Wahrscheinlichkeit danach platt, da tiefenentladen.

127.0.0.1
2017-01-15, 13:36:50
Zumal man aus den meisten Mignon-Akkus mehr rausbringt als aus Alkaline-Zellen:
Alkaline: https://www.akkuline.de/test/mignon-batterie-vergleich.aspx
NiMH: https://www.akkuline.de/test/mignon-akku-vergleich.aspx


Bei 500mA Entladestrom. Hier macht sich der wesentlich geringere Innenwiderstand des Akkus bemerkbar, bei Verbrauchern mit geringer Stromaufnahme (wie den genannten Kerzen) ist der Unterschied vermutlich deutlich geringer oder kehrt sich sogar zugunsten der Primärzelle um (Bauchgefühl, müsste ich selbst erst genauer recherchieren).

Ich habe hier auch ein paar Eneloop aber ehrlichgesagt, viel Verwendung habe ich dafür nicht. Kameras, Telefone usw. haben inzwischen alle eigene Akkus in eigenen Formaten oder sind teilweise fest verbaut. Und Uhren, Fernsteuerungen, Wetterstationen usw. haben alle eine so geringe Stromaufnahme dass sie mit einer Bestückung teilweise mehrere Jahre berieben werden können, da rentiert sich ein Akku auch nicht, da kommen billige Primärzellen rein. Meine eneloop verwende ich in der LED-Taschenlampe und im Kinderspielzeug :uponder:

Korfox
2017-01-15, 13:45:53
Nervbedienungen, Kinderspielzeug, Babyfon, Kindersitz im Auto :-O und XBox-Controller am PC und diverse Uhren haben hier die Eneloops, genau

Eisenoxid
2017-01-15, 13:48:59
Bei 500mA Entladestrom. Hier macht sich der wesentlich geringere Innenwiderstand des Akkus bemerkbar, bei Verbrauchern mit geringer Stromaufnahme (wie den genannten Kerzen) ist der Unterschied vermutlich deutlich geringer oder kehrt sich sogar zugunsten der Primärzelle um (Bauchgefühl, müsste ich selbst erst genauer recherchieren).Stimmt. Es gibt für die AA-Batterien auch einen Test mit 45mA Entladestrom: https://www.akkuline.de/test/mignon-batterie-vergleich.aspx
leider mit nicht so vielen Testkandidaten.

Viel mehr als 2,5Wh schafft aber auch dort kaum eine Zelle. Bestenfalls ziehen sie also gleich.

Blackpitty
2017-01-16, 22:22:00
ich habs nun endlich geschafft mal Birnen zu bestellen.

Musste bei Völkner was bestellen und die haben Müller Licht Birnen, da habe ich nun mal 4 Stück bestellt, darunter eine aus der Billigreihe essentials, die kommt in die Dunstabzugshaube.

Mal sehen ob ich mit den Dingern zufrieden bin und wie lange sie halten.

Blackpitty
2017-01-18, 18:37:40
Birnen grad erhalten, verbaut und für gut befunden.

Schön hell, Lichtfarbe ist gut(kein Unterschied zur Glühbirne).

Nun ma gucken ob sie auch halten.

frankkl
2017-01-29, 16:52:41
ich habs nun endlich geschafft mal Birnen zu bestellen.

Musste bei Völkner was bestellen und die haben Müller Licht Birnen, da habe ich nun mal 4 Stück bestellt, darunter eine aus der Billigreihe essentials, die kommt in die Dunstabzugshaube.

Und welche Müller Licht Birnen haste genau bestellt und wie sind deine genauen erfahrungen damit ?


:smile:


Übrigends es ist geschaft noch vor Ostern ;D
nach etwa 4 Wochen gingen die ersten Krinner Weihnachtsbaumkerzen aus nach 4,5 Wochen waren alle dunkel,
dieses Jahr zu Weihnachen kaufe ich irgendwelche billig AAA Batterien die halten dann vieleicht gut 3 Wochen was vollkommen reicht !

Blackpitty
2017-01-29, 17:29:41
ich hab normale 470Lumen Kerze und Miniglobe gekauft mit 80RA

Die Kerze ist ne Essentials(Billigreihe)

Hab sie nun Paar Tage im Einsatz und habe positive und negative Erfahrungen.

Positiv:

-Licht ist von der Farbe brauchbar, zwar sieht man im direkten Vergleich dass ne Glühlampe echter wirkt, aber ansonsten ist das ok
-Hellligkeit ist sehr gut für die kleinen Birnen


Negativ:

-die Mini Globe produzieren ein ganz leises Summgeräusch im Betrieb. Das höre ich nicht in der Küche und auch nicht im Wohnzimmer, aber Abends wenn ich im Schlafzimmer 50cm neben meinem Kopf beim Lesen die Birne an habe nervt es.
-Die Birnen riechen im Betrieb nach Elektrik, eventuell gibt sich das mit der Zeit, merkt man aber nur wenn man die Nase über die Lampe hält.


Ob die Essentials Kerze auch brummt weis ich noch nicht, da die in der Dunstabzugshaubenbeleuchtung ist und ich die ungern nochmal raus hole. Da konnt ich nur nix hören bis jetzt.


Also wie bei allem im Leben hat man zwar Vorteile, muss aber auch Nachteile in Kauf nehmen:rolleyes:

:edit:

hab doch nochmal die essentials Kerze ausgebaut, diese macht keine Geräusche, weshalb ich sie mit der Birne im Schlafzimmer getauscht habe.

Muss aber dazu sagen, dass ich extrem Geräuschempfindlich bin und das eventuell jemand anderes gar nicht hört.

M4xw0lf
2017-02-13, 20:41:42
Hier sind inzwischen auch Bad und Küche beLEDet. Haben 3xGU10 Halogenreflektor-Lampen und 3xE14 Leuchtstoffröhren ersetzt. Im ersten Fall mindestens genauso hell bei etwa einem Zehntel des Stromverbrauchs, im anderen Fall doppelt so hell und das sofort, bei halbem Strombedarf. Neiß.

Unyu
2017-02-13, 21:07:40
Die bei den ganzen Strahler beigelegten G10er sind eine Katastrophe. 3W, 200 Lumen. Echt ein Witz. Also darf man nach dem Lampenkauf direkt noch Leuchtmittel dazu kaufen.

Ice-Kraem
2017-02-13, 21:12:58
Ich kaufe diese für in die GU10 Strahler:

SEBSON GU10 LED 3,5W Lampe vgl. 35W Halogen

oder mit 5W

Halten ewig und machen ein schönes helles Licht bei einem super Winkel. Und bis jetzt noch keine kaputt (gekauft im Januar 2016).

Unyu
2017-02-13, 21:24:19
Ich hab schon 2x Paulmann 425 lumen, 6,5W besorgt. Ist schon bedeutend besser, aber weil es Spots sind, sind die beim direkten Reinschauen fast wieder zu hell. Während der Raum ungleichmässig hell wird. Im Wohnzimmer gehts, da sind ja neben den insgesamt 1600 Lumen Spots noch 2500 Lumen in Form von (gedämpften) Birnen. Aber nur Spots sind irgendwie nicht so der Knaller.

Warum sind eigentlich die Dimmer so teuer? Etwas Elektronikgerümpel in einem kleinen Gehäuse und im Baumarkt will man ab 40€.

Eisenoxid
2017-02-13, 23:29:57
Bei den GU10 Spots kommt es mitunter sehr auf den Abstrahlwinkel an. Je nachdem ob zu flächig beleuchten, oder Akzente setzen willst.

Für fächige Belauchtung sind die von Ice-Kraem genannten Sebson imo top - weil sehr breiter Abstrahlwinkel bei manchen Modellen.
Aber auch hier gibts verschiedene:
110° Abstrahwinkel --> gleichmäßige Raumbeleuchtung: https://www.amazon.de/warmweiß-ersetzt-Halogen-Strahler-Leuchtmittel/dp/B00M60YVFC
36° Abstrahlwinkel --> akzentuierte Beleuchtung: https://www.amazon.de/SEBSON-4er-Pack-GU10-Lampe/dp/B0126Z7FFY

edit: Wobei deine Paulmann mit 90° schon relativ weit abstrahlen. Ich nehme mal an du hast diese hier: https://de.paulmann.com/leuchtmittel/led-lampen/led-reflektorlampe-6-5-watt-gu10-230-v-warmweiss/28300

Unyu
2017-02-14, 20:35:23
Erstmal geht es mir um die Alleinige Beleuchtung mit Spots. Da hängt ein 4er an der Decke, das muss doch irgendwie reichen. Also Power und breiter Winkel.
Schade allerdings um die beigelegten "Starter-Spots".
Bei den Paulmann sind einmal 90° Lichtstromwinkel, einmal 38° Ausstrahlwinkel genannt. Ist der Lichtstromwinkel gleich Abstrahlwinkel?

Aber noch viel dringender hätte ich auch gerne Ersatz für die Röhren im Bad. Sind 2x 15W "Phillips Master TL-D 15W/827"
https://www.amazon.de/Leuchtstofflampe-TL-D-15-Watt-827/dp/B000ONJQUI/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1487099677&sr=8-4&keywords=tl_D+15w
Leider nicht mehr sonderlich hell, dazu wird das Meiste Licht wegen der vorgesehen Abdeckung vergeudet. Eine Röhre, die wirklich nur zu einer Seite leuchtet könnte da ihre Stärke voll ausspielen.

Bei der Länge habe ich bislang Probleme etwas zu finden. Mir scheint es ginge erst ab 600mm los.

Eisenoxid
2017-02-15, 20:59:32
Ah, hatte mich im Datenblatt verguckt. Auf die 38° Abstrahlwinkel kommt es natürlich an.
Die 90° Lichtstromwinkel spielen wohl nur für die Messung des Lichtstroms eine Rolle: https://de.paulmann.com/beratung/licht-tipps/helligkeit-vergleichen/
Alle Reflektorlampen mit einem Ausstrahlwinkel bis max. 90° sind mit Lichtstrom im 90°-Winkel ausgezeichnet und sind somit vergleichbar. Es wird die Helligkeit innerhalb des 90°-Winkels gemessen, auch wenn der tatsächliche Ausstrahlwinkel kleiner ist.



LED-Ersatz für 44cm Leuchtstoffröhren sind recht selten, es gibt sie aber. Auf die schnelle gefundenes Beispiel: https://www.amazon.de/LED-Leuchtstoff-Röhre-matt-tageslichtweiß/dp/B007TII6RU/
Bedenke, dass du den Starter der Fassung auch austauschen musst.

koffeinjunkie
2017-02-18, 03:18:09
Sailun Deckenleuchte 36w Dimmbar. Ist schon in abgerundeter quadratischer Form. großflächig und optimal für jede Zeit.

frankkl
2017-03-01, 11:31:32
Möchte einfarbige warmweiße LED Streifen als indirekte Beleuchtung an der Wand anbringen und es soll hochwertig aussehen,
wie habt ihr das gemacht und was ist von diesen Aluprofilen zuhalten ?

Zum beispiel von Paulmann oder welche würdet ihr empfehlen ?

https://de.paulmann.com/leuchten/led-stripes/profile/duo-profil-1m-alu-eloxiert-aluminium/70268

http://www.hornbach.de/shop/Duo-Profil-1-m-alu-eloxiert-702-68/8827044/artikel.html

http://www.hornbach.de/data/shop/D04/001/780/497/231/09/DV_8_8827043_06_4c_NL_20151006174854.jpg http://www.hornbach.de/data/shop/D04/001/780/495/130/52/DV_8_8827044_02_4c_AT_20141023163841.jpg

frankkl

Blackpitty
2017-03-04, 20:04:30
Nachdem ich diese Woche an Müller Licht ne Mail schrieb bezüglich des Brummens von 3 Miniglobe Birnen kam nur ne plumpe Antwort zurück.



ein leises Brummen ist bei elektrischen und elektronischen Geräten nicht zu vermeiden.

Bitte geben Sie die Lampen bei Ihrem Händler zurück.


Also gehen die davon aus dass es normal ist....
Wenn ich die 3 Birnen nun zum Shop schicke,dann werden die 3 neuen auch brummen,zumindest geh ich stark davon aus.

Was mach ich nun?
Im Wohnzimmer nervt mich die eine Birne nun sogar beim Tv gucken und die Lampe ist 1.5Meter vom Ohr weg


Ich hätt jetzt erwartet dass ich die Birnen zum Hersteller schicke und die mir nicht brummende geben.

Eisenoxid
2017-03-05, 11:58:55
Möchte einfarbige warmweiße LED Streifen als indirekte Beleuchtung an der Wand anbringen und es soll hochwertig aussehen,
wie habt ihr das gemacht und was ist von diesen Aluprofilen zuhalten ?

Zum beispiel von Paulmann oder welche würdet ihr empfehlen ?

Jeder Baumarkt hat einfache Aluprofile für kleines Geld. Such dir dort einfach passende aus.
Für einfache indirekte Beleuchtung in Richtung Decke kannst du z.B. ein simples L-Profil nehmen.
Beispiel: https://www.obi.de/profile/winkelprofil-ungleichschenklig-silber-10-mm-x-15-mm-x-1000-mm-staerke-1-5-mm/p/8750200

Kurze Seite an die Wand montieren und auf lange Seite den Streifen aufkleben.
Falls du die Kabel selbst anlötest musst du natürlich wegen Kurzschlüssen aufpassen.


Für Beleuchtung nach unten habe ich hier J-Profile verwendet:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=59084&stc=1&d=1488711449

Die Streifen sind somit nur sichtbar, wenn man sehr steil von unten reinschaut:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=59085&stc=1&d=1488711449


Das von dir verlinkte Profil ist natürlich sehr universell einsetzbar (Beleuchung nach oben und/oder unten). Aber entsprechend teuer.


Nachdem ich diese Woche an Müller Licht ne Mail schrieb bezüglich des Brummens von 3 Miniglobe Birnen kam nur ne plumpe Antwort zurück.
...
Das ist natürlich nervig. Dass du die Lampe aber noch aus 1,5m Entfernung hörst, ist mMn. nicht normal. Ein ganz leichtes Surren/Brummen kann ich bei vielen meiner LED-Lampen wahrnehmen - aber nur wenn ich wirklich mit dem Ohr sehr sehr nahe rangehe.

Blackpitty
2017-03-05, 14:11:15
Oder es liegt daran dass ich zu gute Ohren hab.

Also wenn ich eine Birne in die Lampe am Bett stecke kann ich nichts in Ruhe lesen und höre nur Brummen....

Die dazu gekaufte Kerzenform von Müller Licht aus deren billig Reihe Essentials macht dagegen 0 aber auch absolut 0 Geräusche selbst wenn ich 5cm mit dem Ohr dran bin

frankkl
2017-03-05, 16:55:55
Jeder Baumarkt hat einfache Aluprofile für kleines Geld. Such dir dort einfach passende aus.
Für einfache indirekte Beleuchtung in Richtung Decke kannst du z.B. ein simples L-Profil nehmen.
Beispiel: https://www.obi.de/profile/winkelprofil-ungleichschenklig-silber-10-mm-x-15-mm-x-1000-mm-staerke-1-5-mm/p/8750200

Kurze Seite an die Wand montieren und auf lange Seite den Streifen aufkleben.
Falls du die Kabel selbst anlötest musst du natürlich wegen Kurzschlüssen aufpassen.


Für Beleuchtung nach unten habe ich hier J-Profile verwendet:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=59084&stc=1&d=1488711449

Die Streifen sind somit nur sichtbar, wenn man sehr steil von unten reinschaut:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=59085&stc=1&d=1488711449


Das von dir verlinkte Profil ist natürlich sehr universell einsetzbar (Beleuchung nach oben und/oder unten). Aber entsprechend teuer.


Danke,
direkt unter der Decke wollte ich die nicht setzen aber diese U-Form an der Wand wäre auch eine überlegung nur ist die befestigung an der Wand ist dann umständlicher
und was ist bei den Paulmann Duo Profil auch sehr schön finde das die indirekt nach oben und unten indirekt abstahlen können da hat man sehr schöne gestalltungsmöglichkeiten denke ich mir preislich gut 10 Euro pro meter finde ich inordnung.

Nur leider habe ich mit LED Streifen wenig erfahrung,
bei meinen LED Streifen Test (https://www.amazon.de/SET-Leiste-warmwei%C3%9F-NETZTEIL-MFYLED2-5-WW/dp/B003ZDV9XG) muste ich trotz warmweiss einen leichten Grünstich festellen.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81oipwhPA4L._SL1500_.jpg

frankkl

Eisenoxid
2017-03-05, 17:59:14
Wenn du schon relativ viel für die Profile ausgibst (~10€/m), würde ich auch hochwertige LED-Streifen mit entsprechendem CRI verbauen. Damit sind Farbstiche o.Ä. auch nahezu ausgeschlossen.

Beispiel:
https://www.amazon.de/Mextronic-Streifen-Strip-Warmweiß-2700K/dp/B01CCEJM2I/

oder:
https://www.amazon.de/High-Quality-IPNANO-Rolle-Energieklasse/dp/B01MZIH9TU


Oder mit RGBW-Anodnung (zusätzlicher Controller erforderlich):
https://www.amazon.de/Nano-Beschichtet-hochwertiger-LED-Streifen-selektiert-NANO-beschichtet/dp/B01K4C1ZDO/

frankkl
2017-03-05, 20:05:00
Wenn du schon relativ viel für die Profile ausgibst (~10€/m), würde ich auch hochwertige LED-Streifen mit entsprechendem CRI verbauen. Damit sind Farbstiche o.Ä. auch nahezu ausgeschlossen.

Beispiel:
https://www.amazon.de/Mextronic-Streifen-Strip-Warmweiß-2700K/dp/B01CCEJM2I/

oder:
https://www.amazon.de/High-Quality-IPNANO-Rolle-Energieklasse/dp/B01MZIH9TU


Oder mit RGBW-Anodnung (zusätzlicher Controller erforderlich):
https://www.amazon.de/Nano-Beschichtet-hochwertiger-LED-Streifen-selektiert-NANO-beschichtet/dp/B01K4C1ZDO/
Danke für die Tips
und hatte sowieso vor nach recht hochwertigen LED Streifen ausschau zuhalten weist doch die LED Beleuchtung ist mir einiges Wert,
die billigen waren nur ein erster Test um ein Gefühl dafür zubekommen !

(Nur diese bunten 'Lichtorgel' Ledstreifen mag ich überhaupt nicht.)

frankkl

bnoob
2017-03-06, 14:12:15
Ich habe in meiner Wohnung überall Ikea Aläng (http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60176039/) Deckenleuchten verbaut (waren bei Einzug drin). Die sehr kaltweißen aber relativ schwachen Philips Energiesparlampen habe ich, außer in der Küche, recht schnell mit Ikea Ledare E27 "warmweiß" 600 lm ersetzt (scheint es auf der Website so nicht mehr zu geben).

Vor einer Woche dann beim Aldi Müller-Licht, warmweiß E27 gesehen und mitgenommen, laut Spezifikationen waren die recht ähnlich zu den Ledare. Pustekuchen... was für Funzeln :D Und extrem gelbstichig dazu.

Bleiben jetzt trotzdem drin, Hauptsache kein OP-Feeling mehr in der Küche.

Plutos
2017-03-08, 14:00:56
Zuhause setze ich aber, nach Müller und Phillips, mehrheitlich auf MeLiTec Ra 95+

Wie machen die sich so, vor allem im Vergleich zu Philips?

-Muuz-
2017-03-10, 13:41:00
meine philipps e14 kerzen leds sterben eine nach der anderen...nicht so schön.

aufällig: von den in pappverpackung 1 von 6 defekt. während die in den blister mittlerweile alle defekt sind...

Plutos
2017-03-10, 21:43:52
Wie machen die sich so, vor allem im Vergleich zu Philips?

Kann ich mir jetzt selbst beantworten: MeLiTec L103 (13W, 1055 Lumen, Ra95, integrierter Stufendimmer, 75W-Äquivalent) gegen Philips (9W, 806 Lumen, Ra80, nicht dimmbar, 60W-Äquivalent), beide E27, 2700K.

Die MeLiTec-Lampe ist ganz offensichtlich deutlich heller, überrascht ja auch nicht. Was mir beim ersten Einschalten sofort aufgefallen ist, ist die lange Zündzeit, ich würde schätzen etwa die Hälfte einer halben Sekunde, also 0,2-0,3s. Das könnte (s.u.) dem Stufendimmer geschuldet sein. Die Philips-Lampe ist sofort an, ohne sicht- oder spürbare Verzögerung. Dafür summt die Philips wenige Minuten lang ganz leise (bis sie auf "Betriebstemperatur" ist), die MeLiTec ist stumm.

Im direkten Vergleich kommt mir das Licht der MeLiTec marginal grünlicher, respektive das der Philips marginal gelblicher vor. Ich würde aber keineswegs so weit gehen, von einem Grünstich zu sprechen...ohne direkten Vergleich sind beide Lampen angenehm warmweiß.

Bzgl. Farbwiedergabe erscheinen mir im Licht der MeLiTec Rottöne deutlich gesättigter. Ich bin mir unsicher, ob/inwiefern das konsistent mit o.g. gefühlt grünlicherem Licht ist. Vielleicht kommt es auch rein psychologisch durch meine Erwartungshaltung zustande, andererseits hatte ich lange Zeit viel mit farbkritischen Anwendungen zu tun und maße mir schon an, in der Hinsicht evtl. etwas trainierter/empfindlicher zu sein. Schaltvorgänge sind mit 50.000 angegeben, durch den Stufendimmer bekommt man die natürlich relativ schnell zusammen, überschlägig erwarte ich, diese 50.000 in 5-10 Jahren zu erreichen und mithin deutlich eher als die spezifizierten 25.000 Betriebsstunden.

Genial finde ich den Stufendimmer. Kurioserweise gibt es beim Dimmen keine auffällig lange Zündzeit mehr, wenn man aus- und wieder einschaltet geht die Lampe (dann in der mittleren bzw. niedrigen Stufe) verzögerungsfrei aus und auch wieder an. Aber: schaltet man die Lampe von der niedrigsten Stufe aus, geht sie auch erst wieder mit einer geringen, aber spürbaren Verzögerung aus.

Alles in allem bin ich technisch zufrieden, der Preis (MeLiTec ≈ 3×Philips) ist heftig, aber durch Stufendimmer und höhere Helligkeit gerade noch so akzeptabel. Ich habe große Wohnräume, die ich je nach Fall richtig einladend hell oder gemütlich-kuschlig schummrig haben will. Natürlich könnte man auch mit der Anzahl der Lampen skalieren, aber die Anzahl der Schalter und Wand-/Decken-Anschlüsse ist nunmal begrenzt, da kommt mir der Stufendimmer sehr entgegen. Die Abstufungen sind für meinen Geschmack auch sehr gut gewählt.
Nettes Detail am Rande: leicht zu öffnende Papp-Verpackung statt fucking Blister des Todes. :smile:

Eisenoxid
2017-03-10, 23:02:57
Danke für den Bericht.
Meine Theorie zu den Ein- & Ausschaltverzögerungen: Aufladen/Entladen eines Kondensators.

Blackpitty
2017-03-20, 20:42:13
nochmal kurz zu meiner Müller Licht Geschichte mit den 3 brummenden Birnen.

Nachdem mich der Müller Licht Servicemitarbeiter nach 3 Mails relativ unfreundlich darauf hingewiesen, hat, dass ich nur über den Händler neue Birnen bekommen kann, war ich schon sauer.

Dann hatte ich den Shop angeschrieben und hätte sie nur gegen die gleichen Birnen wechseln können, hätte den Rückversand aber zahlen müssen(bei 9€ Artikelwert eigentlich sinnfrei)

Hatte das Thema schon abgehakt und wollte die Birnen schon fast weg schmeißen, da kam Mitte letzter Woche nach 2 Wochen eine Mail von Müller Licht, diesmal aber von einer Frau:

Sehr geehrter Herr Pitty,

vielen Dank für Ihre Nachricht und bitte entschuldigen Sie die zeitliche Verzögerung.

Es tut uns leid, dass Sie mit unseren Produkten Probleme hatten und diese nicht Ihren Erwartungen entsprachen.

LED-Lampen sind Massenprodukte.
Trotz umfangreicher qualitätssichernder Maßnahmen kann es auf Grund der Vielzahl der verwendeten Komponenten und Bauelemente im Einzelfall zu Frühausfällen / Defekten kommen.
Dieses ist und sollte nicht die Regel sein!
Letztendlich können wir alle Transportwege und Fehlerquellen nicht nachvollziehen.

Gerne senden wir Ihnen neue LED-Lampen zu.

Nachdem ich meine Adresse angegeben habe, bekam ich heute ein Paket, darin 3 neu verpackte Miniglobe Birnen.

Die Bauform ist gleich, allerdings sind es von der Produktnummer her andere Birnen(aber mit den selben Werten).

Habe gleich eine ausgepackt und getestet und da ich keinerlei Geräusche hören kann bin ich so wie es nun ausgegangen ist sehr happy:cool:

Korfox
2017-03-21, 09:07:55
Dann sei so nett und melde dich bei Müller nochmal zurück, dass du mit Baunummer/Chargennummer B jetzt keine Störgeräusche mehr hast :).

Ich denke immer, dass das für die Geld wert ist, wenn sie sowas wissen.

Blackpitty
2017-03-21, 22:26:18
das hatte ich mich eh schon, da ich mich bedankt habe:wink:

Plutos
2017-03-26, 23:37:00
Hat jemand eine Idee, welche LED-Leuchtmittel mit mindestens 800 Lumen für den obskuren B15d-Sockel existieren/empfehlenswert sind?

Edit: gibt's wohl nicht. ;(

Plutos
2017-03-29, 23:39:16
Mir ist inzwischen aufgefallen, dass alle dimmbaren Melitec-Birnen (egal ob normaler oder Stufendimmer) eine gewisse Einschaltverzögerung aufweisen – gerade lang genug, um mich persönlich zu stören. Bei den nicht dimmbaren gibt es keine spürbare Einschaltverzögerung. :uponder:

Woran erkennt man eigentlich defekte LED-Birnen? Reinschauen kann man ja nicht…ich hatte eine, die anging, ein paar Sekunden leuchtete und dann sehr schnell schwächer wurde und ausging. Ist das ein typisches Fehlerbild einer "ausgebrannten" LED-Birne?

Korfox
2017-03-30, 08:37:26
Ich erkenne das immer daran, dass sie nicht mehr leuchten O.o

Im Zweifelsfall kann eine ungünstig 'durchgebrannte' LED wohl auch die Sicherung werfen, da sie einen Kurzschluss verursacht.

Dein Fehlerbild würde ich jetzt nicht auf die LED, sondern auf die Schaltelektronik schieben... zumindest, wenn es reproduzierbar ist. Irgendein Kondensator oder so...

Plutos
2017-04-05, 01:58:16
Denke auch, dass es eher an der Elektronik als an den LEDs selbst liegt...naja, egal. Habe anstandslos Ersatz erhalten und bei 2-3€/Lampe lohnt es sich ja nun wirklich nicht, sich da tiefergehende Gedanken zu machen.
In den letzten Tagen habe ich ca. 70 Melitec-LED-Leuchtmittel in Betrieb genommen und bin vom Licht selbst (Helligkeit, Temperatur und Farbe) und dem Preis (im Schnitt ca. 2,30€ pro Birne) höchst angetan! :usweet: Jetzt müssen sie nur noch entsprechend einigermaßen halten. Kann aber jetzt schon sagen, dass ich keine Ra<90/95-Leuchtmittel mehr kaufen würde, der Unterschied ist einfach zu deutlich sichtbar. Die olle Ra80-LED von Philips habe ich in die Waschküche verbannt.

Nächste Frage: gibt es Leuchtmittel mit einem Durchmesser <48 mm, E27 (oder E14), >600 Lumen, CRI>90 (oder besser 95)? Von Melitec leider nicht, wie ich das sehe. :uponder:

M4xw0lf
2017-04-05, 07:29:01
Hat jemand eine Idee, welche LED-Leuchtmittel mit mindestens 800 Lumen für den obskuren B15d-Sockel existieren/empfehlenswert sind?

Edit: gibt's wohl nicht. ;(
Hab ich auch schon mal gesucht :D
Letztendlich wurde es eine neue Lampe mit 2xE27 Sockeln.

Deinorius
2017-04-14, 21:32:55
Ich hoffe selber immer noch, dass irgendwann für den R7s Sockel mit 78 mm ein LED Leuchtmittel rauskommt, das zumindest 1000 lm erreicht. Leider immer nur mit 118 mm Länge. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, das zu erweitern bzw. etwas selber zu basteln, wäre es eine Alternative, aber gerade letzteres wird wohl nicht gehen.

Eisenoxid
2017-04-15, 13:02:10
Halogensockel wie R7s, oder auch G4 und G9 sind leider eher suboptimal durch LEDs zu ersetzen. Die Bauform ist einfach so kompakt, dass bei hohen Leistungen die Hitzeentwicklung zum Problem wird. Deswegen gibt es auch z.B. kaum G4-LED-Leuchtmittel mit viel mehr als 2-3W.

Beispielsweise Deckenfluter mit R7s-Halogen-Leuchtmitteln lassen sich mit entsprechendem Aufwand aber durchaus umbauen:

Beispielsweise so ein Array (http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/High-Power-LED-Leisten/SmartArray-Q12-75W-12-LEDs-warmweiss.html) mit Wärmeleitpad auf einen alten Boxed-Kühler kleben. Stromversorgung erfolgt über eine dimmbare Konstantstromquelle (http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-und-Spannung/Konstantstromquelle-IP30-16W-Serie-dimmbar-700mA.html). Das ganze wird dann in der Lampe montiert und sollte auch kompakt genug sein.
Kosten und Aufwand sind natürlich höher, als ein einfaches Leuchtmittel zu kaufen. Zudem sollte man sich etwas mit Elektrik auskennen. Die Frage ist, ob man da nicht lieber gleich die ganze Lampe austauscht.

Wir haben hier auch so eine Hängleuchte mit 5x G4-Halogenlampen. Das elektronische Netzteil taugt jedoch nicht für die LEDs...auf einen Austausch habe ich auch wenig Lust.

Deinorius
2017-04-16, 17:01:19
Tja, wäre eine Überprüfung wert. Mein Westinghouse Bendan müsste dann ziemlich zerlegt werden. Wäre schön, wenn sie das Modell überarbeiten würden, aber ich habe wenig Lust, den auszutauschen.

Schwammtaucher
2017-06-15, 23:28:29
Vielleicht kann mir von euch jemand eine Empfehlung geben.

Für meine Gartenleuchte benötige ich ein E27 Leuchtmittel in Stabform. Die bisher verwendete Sebson hat sich gerade (nach sehr wenig Nutzung) verabschiedet. Sie hatte diese Werte:
https://www.amazon.de/gp/product/B00O7VDUMI/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Sockel E27
810 lumen
Farbtemperatur 3000 kelvin
11cm x 4cm x 4cm

Vom Licht her gefiel sie mir ganz gut (warmweiss), der Durchmesser von 4cm passte genau, die Länge hätte größer ausfallen dürfen (ca. 20cm).

Heller wäre nicht schlimm, eine andere Farbtemperatur wäre im Zweifel auch okay.

Hat jemand eine Empfehlung?

Eisenoxid
2017-06-16, 12:06:15
Ich vermute, der Sebson wurde es in dem Gehäuse zu warm. Das Problem hatte ich auch mal mit G9-Leuchtmitteln von denen.

Soche Filament-Tubes könntest du dir mal ansehen: https://www.amazon.de/Glühfaden-Lampe-warmweiß-Filament-Glühbirne/dp/B06WLR4J6N/
Dann bleibt noch etwas "Luft" zwischen Leuchtmittel und Gehäuse. Die Auswahl an Leuchtmitteln mit dieser Bauform ist allerdings leider relativ klein.

Schwammtaucher
2017-06-16, 14:18:10
Ich vermute, der Sebson wurde es in dem Gehäuse zu warm.


Da die Sebson ihren Geist in meiner Anwesenheit aufgegeben hat, hatte ich das Gehäuse der Gartenlampe direkt aufgemacht. "Es roch nach Elektrik" und die Birne war sehr (!) heiss.

Ich hatte das bei LEDs garnicht erwartet. Und eigentlich ist in derGgartenlampe schon noch recht viel Luft - um das Leuchtmittel herum sind Metallringe angebracht, welche etwa 12cm Durchmesser haben - um sie herum ist dann ein durchsichtiger Kunststoff Zylinder.
Ich vermute, dass es vor allem daran liegt, dass die warme Luft sich staut - ist eine IP44 Lampe und damit recht dicht verschlossen.

Danke für den Tipp mit dem Filament Stab. Da sollte die Luft besser zirkulieren können. Setze ich auf jeden Fall mal auf die Kandidatenliste. :)

Eisenoxid
2017-06-17, 11:44:46
Gerne.

Da die Sebson ihren Geist in meiner Anwesenheit aufgegeben hat, hatte ich das Gehäuse der Gartenlampe direkt aufgemacht. "Es roch nach Elektrik" und die Birne war sehr (!) heiss.

Ich hatte das bei LEDs garnicht erwartet.Naja, auch LEDs inkl. Vorschaltelektronik haben entsprechend Verlustleistung.
Typischer Wirkungsgrad liegt bei 25-40% (Glühlampen haben <5%).
Bei 8W müssen daher immerhin noch ~5W an Wärme abgeführt werden.

Annator
2017-06-24, 23:28:24
Hat einer eine Empfehlung für ein E27 LED Leuchmittel mit matten Glas, ca. 300° und ca. 350-400 Lumen?

Habe derzeit diese in der Außenbeleuchtung und sind etwas zu hell:

https://www.amazon.de/gp/product/B00S8FU0A4/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1


Das sind unsere Außenleuchten:

https://www.amazon.de/gp/product/B003IHS06S/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Durch das klare Glas muss ich matte Leuchtmittel einsetzen sonst wird man blind wenn man reinschaut.

joe kongo
2017-07-06, 00:22:28
Weis nicht, in schöne Aussenlampen täte ich solche Lampen reingeben die
ein etwas brillianteres Licht abgeben.
https://www.amazon.de/Philips-ersetzt-warmwei%C3%9F-Kelvin-8718696505762/dp/B01129WRBC/ref=sr_1_51?ie=UTF8&qid=1499292841&sr=8-51&keywords=philips+led+lampe

p.s. falsche Leistung erwischt, gibts auch mit 250 Lumen

Annator
2017-07-06, 09:12:38
Weis nicht, in schöne Aussenlampen täte ich solche Lampen reingeben die
ein etwas brillianteres Licht abgeben.
https://www.amazon.de/Philips-ersetzt-warmwei%C3%9F-Kelvin-8718696505762/dp/B01129WRBC/ref=sr_1_51?ie=UTF8&qid=1499292841&sr=8-51&keywords=philips+led+lampe

p.s. falsche Leistung erwischt, gibts auch mit 250 Lumen


Hab jetzt die drin:

https://www.amazon.de/gp/product/B01I0R2TM6/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

frankkl
2017-07-12, 17:37:29
Ich war gestern mal wieder bei Ikea schauten nach einen Kallax Regal,
bei der gelegenheit habe ich nochmal eine LEDARE mit 1000 Lumen E27 für 8,99 Euro eingepackt :smile:
die LEDARE sind sehr gut habe einige unterschiedliche Modele davon seid Jahren laufen die sehr zuverlässig ohne Ausfälle.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00257482/

http://www.ikea.com/PIAimages/0276400_PE414838_S2.JPG

frankkl

Hacki_P3D
2017-07-13, 09:26:05
Hat mir jmd. ne Empfehlung für einen GU10 Ersatz im Küchenbereich?

Aktuell habe ich 2 x 50 W von Philips drin, TWIST ALU 40D L8 (330 Lumen, 2800K, 40°)

Jego
2017-07-13, 10:02:59
Ich war gestern mal wieder bei Ikea schauten nach einen Kallax Regal,
bei der gelegenheit habe ich nochmal eine LEDARE mit 1000 Lumen E27 für 8,99 Euro eingepackt :smile:
die LEDARE sind sehr gut habe einige unterschiedliche Modele davon seid Jahren laufen die sehr zuverlässig ohne Ausfälle.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00257482/

http://www.ikea.com/PIAimages/0276400_PE414838_S2.JPG

frankkl

Von denen hab ich 5 Stück im Wohnzimmer im Einsatz, gute Helligkeit bei angenehmer Lichtfarbe. Bin sehr zufrieden. :)
Aus der LEDARE-Reihe habe ich jetzt 21 Stück über die Wohnung verteilt, damit ist die Umstellung auf LED gänzlich abgeschlossen.

Hacki_P3D
2017-08-02, 17:05:26
Hat mir jmd. ne Empfehlung für einen GU10 Ersatz im Küchenbereich?

Aktuell habe ich 2 x 50 W von Philips drin, TWIST ALU 40D L8 (330 Lumen, 2800K, 40°)


Habe mir jetzt mal zwei

Philips MASTER LEDspot ExpertColor 5.5-50W GU10 930 36D

bestellt, bin mal gespannt :)

cos
2017-09-07, 21:56:07
Hallo,

brauche Empfehlungen für folgende Leuchtmittel:

- E14 um die 6Watt und
- E27 mit ca 10Watt.

Wichtig ist mir dass sie nicht brummen.

Danke im Voraus.

Plutos
2017-09-07, 23:40:56
https://www.leuchtenservice-shop.de/epages/62177547.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62177547/Categories/Leuchtmittel/LED-Leuchtmittel
Habe davon in den verschiedensten Bauformen und Leuchtkraftklassen ca. 60 Stück im Einsatz, alle perfekt. :uup:



Gibt es eigentlich schon bezahlbare LED-"Leuchtstoff"röhren mit 4000K und Ra/CRI > 90 für EVG?

frankkl
2017-09-08, 18:40:14
Hallo,

brauche Empfehlungen für folgende Leuchtmittel:

- E14 um die 6Watt und
- E27 mit ca 10Watt.

Danke im Voraus.
Wieviel Lumen brauchste welche Lichtfarbe bevorzugt du welche Lichtqualität soll es sein wie gut soll der Abstahlwinkel sein
welche Lebendsdauer soll technisch angegeben sein welche Technik bevorzugt du Klassisch oder Filament u.s.w.

frankkl

Eisenoxid
2017-09-09, 16:17:20
Hallo,

brauche Empfehlungen für folgende Leuchtmittel:

- E14 um die 6Watt und
- E27 mit ca 10Watt.

Wichtig ist mir dass sie nicht brummen.

Danke im Voraus.

Die von Plutos verlinkten sehen gut aus. I.d.R. auch mit hoher Farbwiedergabe.

Aus persönlicher Erfahrung verweise ich mal wieder auf die LEDARE-Reihe von IKEA. Nur gute Erfahrungen damit bisher, kein einziger Ausfall seit Jahren. Ebenfalls hohe Farbwiedergabe. Brummen tut auch nix. Allerdings haben die eher eine mittelmäßige Effizenz (für LED).

Bezüglich Helligkeit, Abstahlverhalten usw. musst du dir halt entprechende Modelle raussuchen. Die meisten Modelle mit mattem Schirm stahlen etwa im 180° Winkel um diesen herum ab. Filament-Lampen Haben fast 360°, sind aber seitlich etwas heller als nach oben und unten. Oft ist das Lichtbild auch nicht zu 100% gleichmäßig.

frankkl
2017-09-09, 19:26:22
Aus persönlicher Erfahrung verweise ich mal wieder auf die LEDARE-Reihe von IKEA. Nur gute Erfahrungen damit bisher...
Das geht mir ähnlich,
aber da muss man aufpassen Ikea bietet auch andere minderwertige LED-Modelreihen an !

Sehr gut finde ich die LEDARE E27 mit 1000 Lumen / 2700 Kelvin :smile:

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00257482/


Oder auch die LEDARE E14 mit 400 Lumen / 2700 Kelvin.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10266754/


frankkl

F5.Nuh
2017-09-09, 22:11:12
Hatte 3 Ledare leuchten von Ikea. Alle 3 haben sich verabschiedet.

Als ich damals meine Wohnung auf LED umgestellt hatte, hatte ich mich für SEBSON entschieden und biaher noch keiner defekt.

Habe alles von GU10 E14 E27 und sogar auf dem Balkon die klassischen fädchen LED's als e27

Kann ich sehr empfehlen

Plutos
2017-09-09, 23:55:06
Nuja, Sebson ist halt 08/15-Chinazeugs, das hierzulande wegen dem nachträglich aufgedruckten CE-Zeichen für das 5- bis 10-fache verkauft wird. Dann kaufe ich lieber direkt an der Quelle in Hongkong oder so. :freak:

Meinen oben verlinkten Melitec-Lampen (die wahrscheinlich von einer nicht weit von Sebson entfernten Produktionsstraße vom Band fallen :freak:) vertraue ich auch nur insbes. deshalb, weil sie "die" Aldi-(Nord)-LEDs sind und Aldi i.d.R. qualitativ saugut ist. Von Filamentlampen habe ich hingegen bzgl. Lumen pro Watt und Farbwiedergabe noch nix Gutes gehört.

frankkl
2017-09-10, 11:46:42
Nuja, Sebson ist halt 08/15-Chinazeugs, das hierzulande wegen dem nachträglich aufgedruckten CE-Zeichen für das 5- bis 10-fache verkauft wird. Dann kaufe ich lieber direkt an der Quelle in Hongkong oder so. :freak:


Ähnlich schlecht wie das 08/15-Chinazeugs ist Osram da sind mir schon einige kaputt gegangen.

---

Von Ledon hört man viel gutes die wären auch mal eine überlegung.


http://www.ledon.de/led-lampe-a60-10-5w-e27-ledon

http://www.ledon.de/led-lampe-a66-12-5w-e27-ledon

http://www.ledon.de/led-kerze-b35-6w-e14-ledon

frankkl

F5.Nuh
2017-09-16, 09:22:37
Wenn man danach geht, kommen die alle aus China :D

Aber Sebson würde ich nicht als 0815 abstempeln. Habe diese seit 2010 und bisher nicht eine ausgefallen von zig Leuchten.

Marodeur
2017-09-16, 09:49:25
Seid ihr auch von den ganzen Lampen mit fest verbauten Leuchtmitteln genervt? Man findet kaum mehr hübsche Lampen mit Wechselbaren. :(

Plutos
2017-09-16, 10:01:05
Nuja, Sebson ist halt 08/15-Chinazeugs, das hierzulande wegen dem nachträglich aufgedruckten CE-Zeichen für das 5- bis 10-fache verkauft wird. Dann kaufe ich lieber direkt an der Quelle in Hongkong oder so. :freak:
Kleines Update: meine erste Noname-Hongkong-LED (http://www.ebay.de/itm/E27-69-Led-5730-SMD-Lampe-20W-Glühbirne-Birne-Licht-220V-Warmweiß-Leuchtmittel/142190581067) hat wenige Tage bei geschätzt (Bewegungsmelder) 50 Schaltvorgängen/15min Leuchtdauer gehalten. Danach nur noch ein von der Helligkeit her kaum wahrnehmbares gelegentliches Flackern. X-D
Dass die angegebene Leistung von 20W sicher nicht erreicht wird, war mir natürlich vorher schon klar - gemessen habe ich (an einer funktionierenden!) aber gerade mal 4,3W. Zumindest etwas mehr (um die 7-8W) hatte ich schon erwartet. Wenn man die Leistung als "ersetzt 20W-Glühbirne" interpretiert, kommt das eher hin. Fazit: Brauchbarkeit sehr eingeschränkt (dummerweise brauche ich für meine Außenbeleuchtung Leuchtmittel in dieser oder ähnlich schmaler Bauform).

Seid ihr auch von den ganzen Lampen mit fest verbauten Leuchtmitteln genervt? Man findet kaum mehr hübsche Lampen mit Wechselbaren. :(
Ja, aber solche kaufe ich deshalb einfach nicht. Die Auswahl ist trotzdem noch sooo riesig.

Marodeur
2017-09-16, 11:44:35
Weis ned, immer wenn ich was finde sind sie fix. Hätt gern Ersatz für unsere Ringlampe mit Halogenring. Mag diese gleichmäßige Ausleuchtung des Raumes. Das ganze Spot-Gedöns nervt mich oft