PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rauchverbot wird zunehmens ignoriert - verantwortliche Lokalitäten anzeigen?


Seiten : 1 [2]

Poekel
2012-04-19, 17:42:05
Ich frage mich schon, ob hier nicht einige auf ihre subjektive Wahrnehmung reinfallen (man stellt sich immer an lange Schlange an...). Ich persönlich gehe recht häufig aus (kleine bis mittlere Großstadt) und habe so gut wie nie solche Erfahrungen gemacht.

In Kneipen, die nicht aufgrund ihrer Größe allgemein Rauchen erlauben, sehe ich eigentlich nie jemanden Rauchen, in größeren Kneipen nur in den entsprechenden Räumen oder draußen vor der Kneipe. Selbes in Clubs. In wenigen Fällen ist mir auch mal 1 (!) Person aufgefallen, die außerhalb des Raucherbereichs geraucht hat (das dann, wenn der Laden völlig überfüllt war). An größeren Bahnhöfen sammeln sich die Raucher auch so gut wie immer an den dafür ausgeschriebenen Plätzen (nicht genau in der gelben Zone, aber in nahem Abstand drumrum).

Aufm platten Land siehts halt etwas anders aus, vor allem bei größeren Festen und Kneipen mit alteingesessenen Kunden (wer die sturen Landleute nicht mag, muß halt nicht dahin ziehen).

Meiner Erfahrung nach, werden die Rauchverbote zumindest in größeren Städten ziemlich gründlich eingehalten und ehrlich weiß ich nicht warum man hier was groß verschärfen sollte. Wenn man sich natürlich sofort aufregt, weil man einmal in 4 Wochen innen Club geht, und dann den zufällig einen Tag erwischt, an dem eine Person sich außerhalb der Raucherräume eine anzündet, sieht das vielleicht anders aus.

Morale
2012-04-19, 17:46:26
Ich glaube um die Nichteinhaltung des Gesetzes gings hier nur die ersten Seiten, danach war für-wieder Gesetzt bashing etc pp :D
Aber ja in Bayern halten sich fast alle dran, kein Grund sich zu beschweren. Selbst aufm Oktoberfest gings gut;)

Wolfram
2012-04-19, 18:12:45
In meiner Stadt hat irgendein Penner den Wirt meiner Stammkneipe vor drei Monaten beim Ordnungsamt denunziert. Ergebnis: Meine beste Freundin, die stark raucht, geht da nicht mehr mit mir hin. Wenn wir uns treffen, landen wir woanders. Also doppelter Umsatzverlust, und wir konsumieren beide gut. Der Denunziant bleibt natürlich anonym. Feiger und unaufrichtiger geht es kaum.

Poekel
2012-04-19, 18:27:12
Ich glaube um die Nichteinhaltung des Gesetzes gings hier nur die ersten Seiten, danach war für-wieder Gesetzt bashing etc pp :D
Aber ja in Bayern halten sich fast alle dran, kein Grund sich zu beschweren. Selbst aufm Oktoberfest gings gut;)
Irgendwann hab ich aufgehört zu lesen. :D In der Praxis siehts für mich erstmal so aus, dass das Gesetz sehr gut funktioniert und die wichtigsten Ziele durchaus erreicht wurden. Pragmatisch (nicht ideologisch!) gesehen, also durchaus ein Erfolg, der den Interessen der verschiedenen Parteien wohl recht nah kommt ohne eine Seite komplett zu vergraulen (für Raucher ists tatsächlich nicht so schlimm, mal in nen anderen Raum oder nach draußen zu gehen; Nicht-Raucher erhalten praktisch Rauchfreiheit in geschlossenen Gebäuden).

Morale
2012-04-19, 18:32:45
In meiner Stadt hat irgendein Penner den Wirt meiner Stammkneipe vor drei Monaten beim Ordnungsamt denunziert. Ergebnis: Meine beste Freundin, die stark raucht, geht da nicht mehr mit mir hin. Wenn wir uns treffen, landen wir woanders. Also doppelter Umsatzverlust, und wir konsumieren beide gut. Der Denunziant bleibt natürlich anonym. Feiger und unaufrichtiger geht es kaum.
Mal vom Denunziantentum abgesehen, warum geht ihr da nicht mehr hin?
Nur weil nun nicht mehr drinnen geraucht werden kann?
Ganz ehrlich kann mir das (als Nichtraucher) nicht vorstellen, wenn ich eine Kneipe/Bar etc mag dann wegen Atmosphäre, essen/trinken, guter Bedienung, nette Leute.

Wolfram
2012-04-19, 19:01:39
Mal vom Denunziantentum abgesehen, warum geht ihr da nicht mehr hin?
Nur weil nun nicht mehr drinnen geraucht werden kann?
Ganz ehrlich kann mir das (als Nichtraucher) nicht vorstellen, wenn ich eine Kneipe/Bar etc mag dann wegen Atmosphäre, essen/trinken, guter Bedienung, nette Leute.

Mit ist das auch nicht so wichtig wie ihr, aber sie will halt nicht, und damit ist die Sache entschieden. Ich werde ihr auch ganz sicher nicht die Pistole auf die Brust setzen und sagen, "Hier oder gar nicht", wenn ich das Rauchverbot selbst idiotisch finde.

Für mich muß ich aber auch sagen, daß ich den Laden seither weniger attraktiv finde. Weil der soziale Zusammenhang am Tresen dauernd zerrissen wird. Jetzt gehen Leute immer in unterschiedlichen Konstellationen zum Rauchen raus oder in den jetzt dafür freigegebenen Keller. Dadurch wirkt der Laden insgesamt leerer, was wiederum andere Gäste abschreckt, gerade wenn nicht soviel los ist. Außerdem gibt es wegen der draußen stehenden Leute Ärger mit den Nachbarn.

Insgesamt ist es wesentlich ungemütlicher geworden. Kneipe heißt nicht nur für mich: Am Tresen stehen, Bier trinken und rauchen. Kann mir keiner erzählen, daß das keinen Umsatz kostet, wenn das gestört wird. Aufgrund der räumlichen Situation kann auch nicht jeder Wirt dafür eine Lösung finden (hier in NRW gilt aktuell immer noch eine Kompromißregelung).

Morale
2012-04-19, 19:11:03
Für mich muß ich aber auch sagen, daß ich den Laden seither weniger attraktiv finde. Weil der soziale Zusammenhang am Tresen dauernd zerrissen wird. Jetzt gehen Leute immer in unterschiedlichen Konstellationen zum Rauchen raus oder in den jetzt dafür freigegebenen Keller. Dadurch wirkt der Laden insgesamt leerer, was wiederum andere Gäste abschreckt, gerade wenn nicht soviel los ist. Außerdem gibt es wegen der draußen stehenden Leute Ärger mit den Nachbarn.
Kenn ich so gar ned, wenn man zusammenhockt und die Raucher gehn halt raus, wenns gerade ein wichtiges Thema gab geht man halt mit, sonst sind die in 2 Minuten eh wieder da. Vielleicht bei Kettenrauchern dramatisch wenn die alle 10 Minuten raus müssen, aber sonst? Von Zerissen kann ich ned reden wenn die vielleicht alle 30 Minuten mal kurz rausgehen.
TJa Ärger mit den Nachbarn ist klar a) sinds ultragenaue Nachbarn oder b) halt unfreundliche Raucher, wenn die sich draussen lautstark unterhalten und dann noch nicht mehr nüchtern.

Insgesamt ist es wesentlich ungemütlicher geworden. Kneipe heißt nicht nur für mich: Am Tresen stehen, Bier trinken und rauchen. Kann mir keiner erzählen, daß das keinen Umsatz kostet, wenn das gestört wird. Aufgrund der räumlichen Situation kann auch nicht jeder Wirt dafür eine Lösung finden (hier in NRW gilt aktuell immer noch eine Kompromißregelung).
Viel Verlust gibts beim generellen Verbot nicht.
NRW hat das ja (leider) nicht. Die Regelung ist natürlich kacke.

Mosher
2012-04-19, 19:13:11
Mal vom Denunziantentum abgesehen, warum geht ihr da nicht mehr hin?
Nur weil nun nicht mehr drinnen geraucht werden kann?
Ganz ehrlich kann mir das (als Nichtraucher) nicht vorstellen, wenn ich eine Kneipe/Bar etc mag dann wegen Atmosphäre, essen/trinken, guter Bedienung, nette Leute.


Guter Punkt, für mich (als Raucher) gehört aber zur Atmosphäre auch dazu, sich beim Bier auch mal eine Kippe anstecken zu können und sich gemütlich zurückzulehnen.
Nicht, dass ich mir ein Bein dabei ausreiße, zum Rauchen raus zu gehen (zu Hause praktiziere ich das auch so), aber zu Hause zahle ich auch keine 2,40€ für´s Bier.

Falls für einige der Vergleich hinken sollte:
Der Vorteil an Kneipen ist, dass mehr Platz ist, man sich um nichts zu kümmern braucht und sich auch etwas mehr Rechte rausnehmen kann, als zu Hause. Deshalb rechtfertigt das für mich die hohen Ausgaben im Vergleich zur Saufrunde zu Hause. Zum Rauchen aufstehen zu müssen ist für mich ein Grund, ein kleines bisschen weniger bereit zu sein, diese Ausgaben zu tragen

Wolfram
2012-04-19, 19:23:37
Viel Verlust gibts beim generellen Verbot nicht.
NRW hat das ja (leider) nicht. Die Regelung ist natürlich kacke.

Wie hoch der Verlust ist, wird vom einzelnen Laden abhängen. Für viele der noch verbliebenen Eckkneipen wird das hier im Ruhrgebiet des komplette Aus bedeuten. Der Systemgastronomie ist das natürlich Wurscht. Alles, was dazwischen ist, verliert a) dadurch, daß vermutlich im Endeffekt wirklich weniger geraucht wird, und wer nicht raucht, säuft auch weniger (alte Wirte-Weisheit) und b) dadurch, daß die Leute dann auch eher mal zu Hause zusammensitzen, zumindest für einen Teil des Abends. Und in Gegenden, wo die Leute weniger Geld haben (wie hier) gilt dann auch: "In der Kneipe ist das Bier eh so teuer, wenn ich da nicht mehr rauchen kann, geh ich erst recht nicht mehr hin".

Filp
2012-04-19, 19:24:52
In meine 50 Jahre habe ich genug menschen Verrecken sehen mit Lungen krebs. Meine Mutter inklusive. Davon waren nicht mal 2% raucher.
Es sind aber so um 90% der Lungenkrebspatienten Raucher, deine subjektiven Erfahrungen liegen also weit ab der Realität.

Morale
2012-04-19, 19:37:20
Wie hoch der Verlust ist, wird vom einzelnen Laden abhängen. Für viele der noch verbliebenen Eckkneipen wird das hier im Ruhrgebiet des komplette Aus bedeuten. Der Systemgastronomie ist das natürlich Wurscht. Alles, was dazwischen ist, verliert a) dadurch, daß vermutlich im Endeffekt wirklich weniger geraucht wird, und wer nicht raucht, säuft auch weniger (alte Wirte-Weisheit) und b) dadurch, daß die Leute dann auch eher mal zu Hause zusammensitzen, zumindest für einen Teil des Abends. Und in Gegenden, wo die Leute weniger Geld haben (wie hier) gilt dann auch: "In der Kneipe ist das Bier eh so teuer, wenn ich da nicht mehr rauchen kann, geh ich erst recht nicht mehr hin".
Also mich würde es nicht stören wenn man in Kneipen! rauchen dürfte aber wenn ich ehrlich bin wenn die Leute pleite machen nur wegen dem Rauchverbot (wenns für ALLE gilt) dann bringt es der Laden halt ned.
Vielleicht muss man dann einfach aus dem "Loch" was anständiges amchen wo alle gerne hinkommen um guten Service, essen/trinken in guter Gesellschaft zu haben. So wie sich das anhört sind die meisten Kneipen einfach Crack/Optiumhöhlen, und jetzt wird die Droge halt weggenommen. Klar das da dann keiner mehr hingeht.

Es sind aber so um 90% der Lungenkrebspatienten Raucher, deine subjektiven Erfahrungen liegen also weit ab der Realität.
Wenn er nur 1! rauchenden Menschen an Lungenkrebs verrecken hat sehen, dann hat er dank seiner 2% schon 50 Leute an Lungenkrebs sterben sehen.
Also das finde ich schon unwahrscheinlich.
Bei CyberCSX Posts schalte ich mein Hirn eh auf Durchzug, wenn ich ehrlich bin :freak:


Guter Punkt, für mich (als Raucher) gehört aber zur Atmosphäre auch dazu, sich beim Bier auch mal eine Kippe anstecken zu können und sich gemütlich zurückzulehnen.
Nicht, dass ich mir ein Bein dabei ausreiße, zum Rauchen raus zu gehen (zu Hause praktiziere ich das auch so), aber zu Hause zahle ich auch keine 2,40€ für´s Bier.

Falls für einige der Vergleich hinken sollte:
Der Vorteil an Kneipen ist, dass mehr Platz ist, man sich um nichts zu kümmern braucht und sich auch etwas mehr Rechte rausnehmen kann, als zu Hause. Deshalb rechtfertigt das für mich die hohen Ausgaben im Vergleich zur Saufrunde zu Hause. Zum Rauchen aufstehen zu müssen ist für mich ein Grund, ein kleines bisschen weniger bereit zu sein, diese Ausgaben zu tragen
Ok klar aber dann lohnt sich das Konzept doch einfach nicht.
Ist halt wie die zigtausend PC Läden die es früher so gab.
Heuer sind viele weg weil die Menschen so kleinkram besser und billiger können.
Da verdienen die Wirte einfach auch an der Sucht der Leute.
Wie ich oben sagte quasi Crack/Opiumhöhle.

Plage
2012-04-19, 19:41:02
Es ist einfach unglaublich, was hier geschrieben wird. Besonders CyberCSX hebt sich mit grob asozialer und gesellschaftsfeindlicher Einstellung ab, aber auch andere User sind teilweise nicht weit davon entfernt.

[...] denunziert [..]
Deine Ansprache zähle ich zwar nicht zu meiner Einleitung, kanns trotzdem nicht unkommentiert lassen. Ich zitiere mich mal selbst... :rolleyes:

@ Denunziantenschreier: Würdet ihr es auch als Petzen betiteln, wenn einer sein Altöl im nahegelegenen Wald / See / Fluss entsorgt und jemand dies den Behörden mitteilt? Wenn ja, ab wann ist es legitim dies zu melden? Wenn er es regelmäßig tut? Wenn es eine Firma ist?
Das bisschen Öl im Badesee wäre doch nicht schlimm, sollte sich ein Ölfilm bilden könnt ihr ja duschen nachdem ihr im Wasser gebadet habt (vgl. stinkende Klamotten). :rolleyes:

Nun zu CyberCSX.
[Viel unfug] STEUERSTAAT DEUTSCHLAND ein Desaster.

Da frage ich mich wo ist die Fairness in den Ah, so SOZIALEN STAAT was sich (zum schein) alls Babysitter der Nation aufspielt?

Währe dieser Sogenannter Sozialstaat tatsächlich so sozial wie er behauptet, wurde er hier ein klaren strich zihen und dann währen solche lecherliche gesetze was nur die menschen gegeneinander aufhätzen nicht notwendig.

Du bist mir jetzt schon mehrfach mit einer äußerst negativen Einstellung gegenüber Deutschland aufgefallen, dieses Zitat soll jetzt nur mal stellvertretend sein. Wenn dir Deutschland nicht passt, dann geh bitte zurück in dein geliebtes Rumänien. Ich finde es unerträglich, dass jemand, der hier freiwillig lebt, nach vielen Jahren immernoch kein vernünftiges Deutsch zustande bringt, nettgemeinte Tipps bzgl. Deutschkurs als lächerlich (oder so) in den Wind schlägt, jedoch bei jeder Gelegenheit kund tut wie scheiße doch hier alles ist. Ehrlich, du musst hier doch nicht leben.

Dein Gesabbel von wegen "viel zu viele Gesetze und Bürokratie in Deutschland" und gleichzeitig wirre Forderungen nach noch mehr (in deinem Fall dann tatsächlich unverständlichen) Gesetzen und Regelungen widerspricht sich übrigens.

Rauchen nur noch in den fier wänden - ZUHAUSE, der was von der nikotin sucht weg kommen wil, bekommt E-zigarette auf rezept, bezahlt von der Krankenkasse mit enzug Nikotin Dosierungen so das er von den mist weg kommt. Das währe der Korrekte weg.
Na aber sicher doch, Drogenkonsum bitte auf Rezept. Niemand hat die Raucher gezwungen zu rauchen, wieso sollen sie dann auf Kosten der Allgemeinheit auch noch dabei unterstützt werden? Deine E-Zigarette darfst du ruhig selbst bezahlen, ist schließlich auch nur Suchtbefriedigung bzw. Hobby. Der "korrekte Weg" wäre da wohl eher Rauchen in der Öffentlichkeit zu verbieten, dann dürften deutlich weniger damit erst anfangen. Aber das willst du ja irgendwie auch nicht.
Es ist aber ein unterschied zwischen gesetze und zwang durch bevollmundung, placebo mäsige panikmache mit finantielle und macht hintergründe.

Das Tabako rauchen began im 17 JAHRHUNDERT.
(Bis dahin war es alls heilmittel angesehen)

Seitden 17 Jahrhundert bis jetzt hat sich keiner gedanken gemacht über die.... ah, so geschädigten nichtraucher, ne?
Die nichtraucher könnten sich 400 jahre lang selber dagegen schützen aber jetzt, plözlich können die es nicht mehr. Warum? Ist die bevölkerung im 21 jahrhundert sodermassen verblödert das sie ein politischen babysitter benötigt oder was ist los? [...]
Ich bitte dich, welcher Normalbürger konnte sich denn Tabakkonsum bis zur industriellen Massenfertigung (wann war das? Anfang des 20. Jahrhunderts?) von Zigaretten leisten? Nur die Oberschicht, und die haben bestimmt nicht bei jeder Gelegenheit auf der Straße geraucht. Das Problem sind die Qualmwolken, denen man auf der Straße, an Haltestellen und (als noch kein Rauchverbot galt) in Räumlichkeiten wie Gaststätten oder Diskos nicht entgehen kann! Wie soll man "sich selbst schützen", wenn man gar keine Möglichkeit dazu bekommt? Und fang bloß nicht an von wegen "zuhause bleiben". :rolleyes:


volgendes Szenario, Spielt sich täglich mehrfach in unseren leben ab:

- Raucher Steht in der Bus Haltestelle, ist Alein und Qualmt sich eine.
- Nichtraucher kommt dazu, stellt sich 30 cm vom raucher und pist den ans bein er soll weiter gehen weil der rauch stört.

Nun. NORMAL WÄHRE, Raucher war zu Erst da. Wen ich alls Nicht raucher den Sehe, dann gehe ich nicht und Stelle mich 30 cm Entfernt nur um ein grund zu haben debn an zu schnauzen, sondern eher so entfernt das mich den sein Qualm nicht beeinflüst und alle sind glücklich.

Fakt ist das nichtraucher derartig Täglich Tausendfach Provotieren und erwarten immer das der Raucher ein schritt zur seite machen soll und das ist unfair. Man muss auch ein wenig DEFENSIV LEBEN und nicht immer Offensiv und erwarten immer auf Verständniss zu stoßen.


Du hast eine seltsame Wahrnehmung. Ich nehme die Situation immer genau andersherum wahr:

Kurze Haltestelle, egal wo man steht... wenn ein Raucher an der Haltstelle steht weht der Wind den Dreck quasi immer in die Richtung, in der man steht. Das nervt dann auch noch wenn man am anderen Ende der Haltestelle steht, so lang sind die in der Regel auch nicht.

Folgendes Szenario, mehrfach erlebt: Schlechtes Wetter, es regnet und ist kalt, ein Wartehäuschen, welches voll mit Menschen ist, gerne auch Kinder dabei. Ein Raucher kommt, stellt sich drunter und zündet sich ne Kippe an. Wenn man ihn bittet sie auszumachen kommt ein dummer Kommentar. Nun müssen die Nichtraucher, die es zu sehr stört, sich nach draußen in den Regen stellen?! Da würde ich immer sehr gerne meine guten Manieren vergessen und diesem Menschen meine Meinung zu solch einem Verhalten einprügeln.

Selbst wenn es gutes Wetter ist kommen solche Menschen unter das Wartehäuschen und stellen sich neben die Nichtraucher, um diese dann zu vertreiben.

In Umgekehrter reienvolge, Steht der Nichtraucher in der "H", Kommt der Raucher hinzu und ist so Dämlich und stellt sich neben den, dann kann der nichtraucher den HÖFLICH Bitten etwas abstand zu halten weil letztendlich war er, der Nichtraucher zuerst da.
Wenn ein Raucher an eine Haltestelle kommt und rauchen möchte, so hat er zuerst jeden Anwesenden freundlich! zu fragen, ob er sich eine anstecken darf und wenn jemand etwas dagegen hat, so hat er dies zu respektieren. Wieso soll der Nichtraucher den Raucher auffordern müssen, das Rauchen wieder einzustellen? Dein "höflich" kannst du dir dabei eigentlich auch schon stecken lassen, denn der Raucher hat bereits auf unfreundlichste Art angefangen zu provozieren, nämlich indem er ungefragt anfängt andere zu belästigen.

Sollte es regnen, so hat ein Raucher nicht im Wartehäuschen zu rauchen, auch wenn er zuerst dort war. Punkt, aus. Es kann doch nicht sein, dass (wie oft gesehen und erlebt) zehn Nichtraucher im Regen stehen, weil ein Raucher das Wartehäuschen allein zuqualmt.

Falsch!
In den UBAHN Haltelstellen ist es Verboten aber nicht in den Oberirdischen am Strassenrand und auch wen Passivrauchen Schädlich ist, wen der Raucher zu erst da ist, hast du nichts zu Melden. Du bist verpflichtet dich selbst zu Schützen. Du kannst dich nicht neben den Hinstellen und Erwarten das Er sich Verpisst weil das wird er mit sicherheit nicht tun weil er zuerst da war.
Es Verpflichtet dich keiner dich neben den Hin zu stellen und mit den Hendhien halten.

Das was du willst, dich neben den hin zu stellen obwohl du platz genug hast dich selbst zu schützen und erwartest dann auch noch das er sich verpisst, nennt sich körperliche bedrohung und dann wen du den auch noch anschnauzt, soltest du dich nicht wundern wen er dir eine herein pfeffert.

Junge, mäßige doch mal deinen Umgangston. Wieso bist du in all deinen Antworten so aggressiv? Rauchen an öffentlichen Orten ist und bleibt eine Provokation, da es jeden in der Umgebung massiv beläsigt. Es besteht selten die Möglichkeit dem auszuweichen, wenn man an einer Haltestelle steht. Entweder weil diese nicht groß genug sind (wieso müssen die Nichtraucher eigentlich irgendwo abseits stehen, haben Raucher mehr Rechte oder was soll das?) oder weil alle paar Meter ein Raucher steht und somit die Haltestelle über die gesamte Länge zugequalmt ist.

Filp
2012-04-19, 19:42:21
Wenn er nur 1! rauchenden Menschen an Lungenkrebs verrecken hat sehen, dann hat er dank seiner 2% schon 50 Leute an Lungenkrebs sterben sehen.
Also das finde ich schon unwahrscheinlich.
Bei CyberCSX Posts schalte ich mein Hirn eh auf Durchzug, wenn ich ehrlich bin :freak:
Naja ich kenne auch keinen Raucher persönlich der an Lungenkrebs erkrankt oder gestorben ist, leider gibts bei mir im Bekanntenkreis auch nur eine Nichtraucherin... Allerdings sehe ich darin nicht den Beweis, dass rauchen gesund sein muss :p

Amarok
2012-04-19, 20:27:37
Es ist aber ein unterschied zwischen gesetze und zwang durch bevollmundung, placebo mäsige panikmache mit finantielle und macht hintergründe.

Das Tabako rauchen began im 17 JAHRHUNDERT.
(Bis dahin war es alls heilmittel angesehen)

Seitden 17 Jahrhundert bis jetzt hat sich keiner gedanken gemacht über die.... ah, so geschädigten nichtraucher, ne?
Die nichtraucher könnten sich 400 jahre lang selber dagegen schützen aber jetzt, plözlich können die es nicht mehr. Warum? Ist die bevölkerung im 21 jahrhundert sodermassen verblödert das sie ein politischen babysitter benötigt oder was ist los?

Plötzlich wird damit in unsere Modernen gesellschaft, gut 400 Jahre Später, ein risigen fass aufgemacht und wird damit jeden vorgeschrieben was er zu tun und zu lassen hat, dazu wird noch auch ein medienwirksames PLACEBO verbreitet um die masse auf zu heitzen.

400 Jahre lang hat sich keiner darüber gedanken gemacht das er ANGEBLICH von Lungen Krebs Verreckt wen er raucht und weis der geier noch welchen schwachsinn an panik machende gesundheit statistiken.

Die ärzte labern sich hier ein vom pferd von wegen lungen krebs usw. Fakt ist das auf unseren Planet verrecken an lungenkrebs genau so fiel raucher wie nicht raucher. Um fest zu Stellen das Das rauchen mindestens 60% der Todesfälle Verursacht, müste man hier ein Perfekt Sauberes steriles Planet haben ohne Chemische und sonstige toxische einwirkung was das gleiche leiden verursacht. Haben wir aber nicht, hatten wir nie und werden es auch nie haben.

In meine 50 Jahre habe ich genug menschen Verrecken sehen mit Lungen krebs. Meine Mutter inklusive. Davon waren nicht mal 2% raucher.

Das es einige gibt was derartige kranken nicht nachvollzihbare gesetze nicht respektieren kann ich sehr gut nachvollzihen weil die lassen sich mit placebo schwachsinn nicht Bevolmunden bzw. DIKTIEREN was sie zu tun und zu lassen haben.
Letztendlich leben wird nicht in eine politische DIKTATUR.
Wen das aber so weiter geht mit diese Gesellschaftliche babysitter artige Bevolmundung, wird es bald eine Diktatur geben.
(Hoffentlich lebe ich aber dann nicht mehr weil so ein scheiss hatte ich mal erlebt und auf den zweiten hab ich echt keine lust.)


Ich bin immer wieder verwundert wie manche Menschen Fakten einfach ignorieren, sie lächerlich machen. Sie leben wohl in einer Art Traumwelt...

Fakt ist:

Patienten mit Lungenkrebs sind zu ca. 90% (!!) Raucher.

Man kann es auch andersrum sehen: 20% aller Raucher bekommen in ihrem Leben einmal Lungenkrebs. (der Rest Schlaganfall, COPD, Blasenkrebs, Nierenkrebs, Herzinfarkt oder mehrere Erkrankungen gleichzeitig..)

5 Zigaretten pro Tag erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer koronaren Herzerkrankung um 25%.

Noch etwas zu deinem Tabakkonsum der vor 400 Jahren begann...

Fakt ist, dass erst so Anfang des 20 Jahrhunderts mit dem Rauchen "bevölkerungsdeckend" begonnen wurde. Vorher war der Lungenkrebs eine echte Rarität! Sicher, die Menschen wurden damals nciht so alt, aber bei denjenigen die älter wurden war Lungenkrebs dennoch extrem selten.

Und: Bei Männer wird immer weniger diese Diagnose gestellt, bei Frauen immer häufiger, rate mal warum....


Aber wie gesagt: Viele Raucher haben hier eine eingeschränkte Wahrnehmung. Ob das Selbstschutz, Blindheit oder Sturheit ist, das hängt immer von der jeweiligen Person ab.

Eines noch: Ein Lob an ein paar von hier die rauchen. Ihr seid nicht das Problem, es sind leider andere.

Aber auch das sehen viele nicht ein.

Wolfram
2012-04-19, 20:28:35
Also mich würde es nicht stören wenn man in Kneipen! rauchen dürfte aber wenn ich ehrlich bin wenn die Leute pleite machen nur wegen dem Rauchverbot (wenns für ALLE gilt) dann bringt es der Laden halt ned.

Der Laden scheitert ja nicht am Markt. Der Laden scheitert am Eingriff des Staates in den Markt.

Es gibt einen Markt für Raucherkneipen. Es gibt dagegen keinen Markt für Nichtraucherkneipen, ansonsten gäbe es sie schon längst.

CyberCSX
2012-04-19, 20:37:15
Es sind aber so um 90% der Lungenkrebspatienten Raucher, deine subjektiven Erfahrungen liegen also weit ab der Realität.Ah, ja?!
Wo sind die beweise? Papier (und html) ist geduldig.

Wie fiel menschen leben auf diesen Planet? 6 Miliarden? Davon verrecken 90% wegen Lungenkrebs? Das glaubste wohl nicht im ernst, oder? :tongue:

@ Amarok

Das sind alles MUTMASIGE Statistiken. Die Krankheiten was du aufzählst können genau so gut auch aus andere gründen kommen aber weil Rauchen das BREAKING NEWS Nr. 1 der Gesellschaft ist, wird es eben gerne darauf abgewelzt. Weist du das man Lungenkrebs auch in Volge von SILIKOSE machen kann auch wen man raucher ist wo die Lunge vom Abgelegten Silyzium Staub den krebs entwickelt und nicht in volge des rauchens? Es gibt. z.B. MILLIONEN fälle dieser art. Betroffen sind i.d.r. mitarbeiter aus der metal industrie welt weit.
Bei so ein silikose toten wen man die lunge aufschneidet, gibt es so fiel silizium vorhanden das'te gleich 5 CPUs für rechnern machen könntest.
Magnesium staub verursacht Gewebe riss in den Lungen mit vereiterungen was krebs geschwulze Bilden. Von Kupfer Ablagerungen will ich nicht mehr reden. Dagegen ist das rauchen Harmlos.

Nur die aussage "KÖNNTE" oder ES KANN PASSIEREN" ist es noch immer nicht berechtigt das die Justitia die bevölkerung Bevolmundet.

PS:

Die "E" Stoffe, CHEMIE was sich in alles Ab Coca-Cola in Unsere Lebensmitteln befindet, verursacht die Gleichen Krankheiten was du Auflistest.

Morale
2012-04-19, 20:40:58
Der Laden scheitert ja nicht am Markt. Der Laden scheitert am Eingriff des Staates in den Markt.

Es gibt einen Markt für Raucherkneipen. Es gibt dagegen keinen Markt für Nichtraucherkneipen, ansonsten gäbe es sie schon längst.
Es scheitert daran dass es Nichtraucher eben oftmals egal ist, bzw. sie es tolerieren dass man nur in Raucherlokalitäten geht.
So wie du (falls du NR bist) mit deiner Freundin.
Raucher wollen immer in Raucherlokale -> Nichtraucher gehen halt mit, weil oftmals vernünftig reden ist nicht -> Nichtraucherlokale sind leer.

Und der Kneipenmarkt ist heuer eh gut "überfüllt". Da ist die Rauchersache auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Mosher
2012-04-19, 20:41:35
Ah, ja?!
Wo sind die beweise? Papier (und html) ist geduldig.

Wie fiel menschen leben auf diesen Planet? 6 Miliarden? Davon verrecken 90% wegen Lungenkrebs in volgen von rauchen? Das glaubste wohl nicht im ernst, oder? :tongue:


sachma....

Es erkranken X Menschen jährlich an Lungenkrebs und 90% dieser X Menschen sind Raucher.

Der Sandmann
2012-04-19, 20:44:11
Ah, ja?!
Wo sind die beweise? Papier (und html) ist geduldig.

Wie fiel menschen leben auf diesen Planet? 6 Miliarden? Davon verrecken 90% wegen Lungenkrebs in volgen von rauchen? Das glaubste wohl nicht im ernst, oder? :tongue:

Du bist so ein Pro. Wo steht den das man mit der Diagnose Lungenkrebs auch zu 100% stirbt?

Ausserdem hat er geschrieben das 90% aller Lungenkrebspatienten Raucher sind / waren. Und nicht das was du da von dir gegeben hast.

CyberCSX
2012-04-19, 20:51:25
sachma....

Es erkranken X Menschen jährlich an Lungenkrebs und 90% dieser X Menschen sind Raucher.
Von wo weist du das? Bist du ARZT in dieser Branche?
Ich hab auch GEHÖRT das Gestern ein UFO in Berlin gelandet ist. Glaubst du mir? :biggrin:

CyberCSX
2012-04-19, 20:54:06
Fakt ist, dass erst so Anfang des 20 Jahrhunderts mit dem Rauchen "bevölkerungsdeckend" begonnen wurde. Genau dann hat auch der Boom der Auto Industrie "bevölkerungsdeckend" Begonnen und fast jeder Dorftrottel vom Dienst hatte eine MOTORISIERTE KUTSCHE ohne Kat. Trotzdem bekamen Alle Lungenkrebs NUR wegen des Rauchens ;D

Morale
2012-04-19, 20:54:25
http://3.bp.blogspot.com/_0X1ggm5ZqsA/TKdJPmlwI2I/AAAAAAAAIvo/bArYGQh755E/s580/third_party_facepalm.jpg

Amarok
2012-04-19, 20:54:38
Von wo weist du das? Bist du ARZT in dieser Branche?
Ich hab auch GEHÖRT das Gestern ein UFO in Berlin gelandet ist. Glaubst du mir? :biggrin:

Ich bin Arzt, ich bin sogar Onkologe der Lungenkrebs behandelt.

Was jetzt?

Genau dann hat auch der Boom der Auto Industrie "bevölkerungsdeckend" Begonnen und fast jeder Dorftrottel vom Dienst hatte eine MOTORISIERTE KUTSCHE ohne Kat. Trotzdem bekamen Alle Lungenkrebs NUR wegen des Rauchens ;D

Hm, wieso sind dann die Menschen die an Lungenkrebs erkranken und Auto fahren immer noch zu 90% Raucher?

mofhou
2012-04-19, 20:55:14
Es gibt einen Markt für Raucherkneipen. Es gibt dagegen keinen Markt für Nichtraucherkneipen, ansonsten gäbe es sie schon längst.
Das funktioniert deswegen nicht:
Meine beste Freundin, die stark raucht, geht da nicht mehr mit mir hin. Wenn wir uns treffen, landen wir woanders.
Der Raucher sagt "Nö, ich will rauchen" und der unmilitante Nichtraucher sagt dann halt "Okay, dann gehen ich halt mit in ne Raucherkneipe".

Es mag zwar noch eine kleine Gruppe Nichtraucher geben, die Qualm und passivrauchen mögen und deswegen auch alleine in Raucherkneipen gehen.

Filp
2012-04-19, 20:55:41
Ich bin Arzt, ich bin sogar Onkologe der Lungenkrebs behandelt.

Was jetzt?
Das kann ja jeder behaupten ;D

CyberCSX
2012-04-19, 20:59:00
grob asozialer und gesellschaftsfeindlicher Einstellung Köntest du dir BITTE derartige Moral Apostolismus Sprüche Verkneifen?
Du klingst wie ein Politiker am Abstellgleis und es könnte passieren das ich noch ein lachkrampf bekomme. :biggrin:

Eine Persönliche meinung zu haben, wen die nicht nach der geselschaftliche pfeife klingt, ist nicht Grob Asozial und auch nicht Gesellschaftsfeindlich.

Wolfram
2012-04-19, 21:01:30
Es scheitert daran dass es Nichtraucher eben oftmals egal ist, bzw. sie es tolerieren dass man nur in Raucherlokalitäten geht.
So wie du (falls du NR bist) mit deiner Freundin.
Raucher wollen immer in Raucherlokale -> Nichtraucher gehen halt mit, weil oftmals vernünftig reden ist nicht -> Nichtraucherlokale sind leer.

Ja. Was aber nur heißt: Es gibt zuwenig militante Nichtraucher, die in Kneipen gehen wollen, hingegen gibt es genug militante Raucher, denen genau das wichtig ist. Im Umkehrschluß: Kneipen sind ein Geschäft mit Rauchern. Da liegt der Schwerpunkt des Marktes. Die Lokale, die die Raucher nicht brauchen, sind keine Kneipen im eigentlichen Sinne. Da geht es dann eher um Essen, Karaoke oder was weiß ich. Wenn es irgendwann keinen Markt mehr für Lokale geben sollte, in denen es primär darum geht, daß man am Tresen hockt, säuft und raucht: Gut. So ist es aber derzeit nicht. Es gibt genug Leute, die genau das wollen, und denen verbietet es der Staat. Das finde ich nicht in Ordnung.

Nicht ohne Grund ist ja der willkürlich herangezogene Hebel der Schutz des Personals. Wiederum den Markt ignorierend. Niemand wird gezwungen, in einer Raucherkneipe zu arbeiten, und in den Läden, in die ich gehe, raucht das Personal meist mehr als jeder Stammgast. Deswegen finde ich das Argument, das Personal schützen zu wollen, vollkommen verquer.


Und der Kneipenmarkt ist heuer eh gut "überfüllt". Da ist die Rauchersache auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Ist leider hier in Dortmund nicht so. Hier gibt es einen Haufen Systemgastronomie und nur drei oder vier brauchbare Kneipen, die nicht nur Kraut- und Rüben-Publikum und -Musik bieten. Und das ist schon optimistisch gezählt...:ugly:

-=Popeye=-
2012-04-19, 21:03:19
Ich wäre dafür alle Nichtraucher wegen Steuerhinterziehung und Belastung der Rentenkasse anzuzeigen.

CyberCSX
2012-04-19, 21:04:12
Ich bin Arzt, ich bin sogar Onkologe der Lungenkrebs behandelt.Na, wunderbar. Dann sizt du direkt an der Quelle und kannst mehr informationen bereitstellen.

Seziert Ihr jeden Lungenkrebs toten um die Lungenkrebs uhrsache zu Ermitteln ob rauchen oder anderes es verursacht hat?

Warum ich das Frage kann ich dir auch sagen:

Meine Mutter ist Voriges Jahr in September von Lungenkrebs Verstorben. Die Frau war Kettenraucherin, hat bis zu 10 Stangen Pro monat verbrannt. Letztendlich bei der Sezierung hat sich Heraus Gestellt das Der lungenkrebs (wie ich vermutete) von Silizium Staub Verursacht wurde und nicht von Ihre Qualmerei.

Die Qualmerei hat ihr Eher die Leben Angegriffen aber nicht so extrem das sie daran Verstirbt.

-=Popeye=-
2012-04-19, 21:06:31
Das darf ein Arzt nur wenn er die Einwilligung der Angehörigen hat.

MarcWessels
2012-04-19, 21:07:42
In meiner Stadt hat irgendein Penner den Wirt meiner Stammkneipe vor drei Monaten beim Ordnungsamt denunziert. Ergebnis: Meine beste Freundin, die stark raucht, geht da nicht mehr mit mir hin.Sie hätte die Geschichte natürlich auch zum Anlass nehmen können, von ihren lebensgefährlichen Drogen wegzukommen.

CyberCSX
2012-04-19, 21:08:08
Ich wäre dafür alle Nichtraucher wegen Steuerhinterziehung und Belastung der Rentenkasse anzuzeigen.

+ 1 :up:

Das sind die gestalten was in Zombie DESIGN noch mit der Karre durch der gegend Brettern, gas mit bremse verwechseln und kindern überfahren oder verkehrt herum auf der autobahn einfahren (geisterfahrer), die was jeden Morgen um 9 Uhr beim Hausartzt in Panik hocken weil sie nicht pubsen können ;D

mofhou
2012-04-19, 21:11:31
Na, wunderbar. Dann sizt du direkt an der Quelle und kannst mehr informationen bereitstellen.

Seziert Ihr jeden Lungenkrebs toten um die Lungenkrebs uhrsache zu Ermitteln ob rauchen oder anderes es verursacht hat?

Warum ich das Frage kann ich dir auch sagen:

Meine Mutter ist Voriges Jahr in September von Lungenkrebs Verstorben. Die Frau war Kettenraucherin, hat bis zu 10 Stangen Pro monat verbrannt. Letztendlich bei der Sezierung hat sich Heraus Gestellt das Der lungenkrebs (wie ich vermutete) von Silizium Staub Verursacht wurde und nicht von Ihre Qualmerei.

Die Qualmerei hat ihr Eher die Leben Angegriffen aber nicht so extrem das sie daran Verstirbt.
Meine Güte, du hättest auch gleich sagen können, dass auf einem Verschwörungstheorientrip bist, dann hätte ich mir meine Posts sparen können.... :/

CyberCSX
2012-04-19, 21:14:07
Das darf ein Arzt nur wenn er die Einwilligung der Angehörigen hat.
Und genau deswegen leuft alles BEWEISLOS nur auf Statistiken hinaus nach den motto:

Raucher + TOD = MUSS Lungenkrebs wegen rauchen sein. Punkt und ab damit in der Statistiken Schublade.


Genau das ist nun der Punkt was ich in der Diskussion Erreichen wolte.
Die BEWEISLOSE SCHABLONIERTE MASSENSTATISTIK basiet auf VERMUTUNGEN und IPOTHESEN.
Damit kann man echt nichts anfangen.

Bei meine Mutter wollte ich es genau wissen Dazu gab es 2 Gründe:

1 - Ich war auch rauchen und wollte wissen ob mich das gleiche erwartet
2 - Die hat ein leben lang in ein Mittelalterlichen Metalindustrie bereich gearbeitet wo Magnezium u. silizium staub von der Kokerei, Wahrlos und ungefiltert in der luft gepustet wurde.

Ich habe selber etwas silizium in der lunge aber nichts gravierendes was zu mein verrecken beitragen könnte. (Das wen ich den Arzt glauben soll).

Meine Güte, du hättest auch gleich sagen können, dass auf einem Verschwörungstheorientrip bist, dann hätte ich mir meine Posts sparen können.... :/

Nein man aber ich will, BEWEISE, BEWEISE, BEWEISE und wieder BEWEISE weil von Panik Machende Massen Lügnereien hab ich die schnauze voll bis am rande.

Morale
2012-04-19, 21:18:10
Ja. Was aber nur heißt: Es gibt zuwenig militante Nichtraucher, die in Kneipen gehen wollen, hingegen gibt es genug militante Raucher, denen genau das wichtig ist. Im Umkehrschluß: Kneipen sind ein Geschäft mit Rauchern. Da liegt der Schwerpunkt des Marktes. Die Lokale, die die Raucher nicht brauchen, sind keine Kneipen im eigentlichen Sinne. Da geht es dann eher um Essen, Karaoke oder was weiß ich. Wenn es irgendwann keinen Markt mehr für Lokale geben sollte, in denen es primär darum geht, daß man am Tresen hockt, säuft und raucht: Gut. So ist es aber derzeit nicht. Es gibt genug Leute, die genau das wollen, und denen verbietet es der Staat. Das finde ich nicht in Ordnung.
Eine Lösung finden ist aber nicht so einfach.
Erlaubt man es dem einen wird bald wieder überalle geraucht.
Ich hab nix dagegen wenn man in wirklich 100% Kneipe rauchen darf.
Aber so Bars, Discotheken, Clubs etc brauch ich das ned wirklich.
Mitm Raucherclub das hat ja nix gebracht dann macht jeder so einen auf.

Nicht ohne Grund ist ja der willkürlich herangezogene Hebel der Schutz des Personals. Wiederum den Markt ignorierend. Niemand wird gezwungen, in einer Raucherkneipe zu arbeiten, und in den Läden, in die ich gehe, raucht das Personal meist mehr als jeder Stammgast. Deswegen finde ich das Argument, das Personal schützen zu wollen, vollkommen verquer.

Naja wenns ned verboten ist ist rauchen eben in 99% der Kneipen erlaubt. Dann finde mal eine wo man arbeiten kann.
Insofern könnte man ja auch rauchen im Büro erlauben wers ned will soll sich eine Firma suchen wo der Chef das verbietet.
Auch wenn man raucht hat man ja Anrecht auf einen gesundheitlich nicht belastenen Arbeitsplatz. Im Chemiewerk sagt man ja auch ned dem Raucher " Du gehst ohne Maske rein, du rauchst eh schon" ;)


Ist leider hier in Dortmund nicht so. Hier gibt es einen Haufen Systemgastronomie und nur drei oder vier brauchbare Kneipen, die nicht nur Kraut- und Rüben-Publikum und -Musik bieten. Und das ist schon optimistisch gezählt...:ugly:
Ich sag ja der Markt an 08/15 Bars ist voll. Und diese gehen mitm Rauchverbot evtl. dann auch pleite, oder auch so weil wer zahlt 2,50 fürn Bier im Drecksloch bei Justin Bieber, wenn er das zuhause billiger haben kann. Die brauchbaren Kneipen die bestehen weiter.

Watson007
2012-04-19, 21:18:26
Die BEWEISLOSE SCHABLONIERTE MASSENSTATISTIK basiet auf VERMUTUNGEN und IPOTHESEN.

oh mein Gott :upicard:

-=Popeye=-
2012-04-19, 21:35:12
Naja, ganz Unrecht hat CyberCSX nicht. Mein Vater ist auch vor 5 Jahre offiziell an Lungenkrebs verstorben, wobei ich erwähnen muss das er wohl die schlimmste Art dieser Krankheit hatte, Metastasen im ganzen Körper (vor allem im Kopf) welche ziemlich stark auf das Gehirn (stellenweise Gedächtnisverlust) einwirkten.

Die Ärzte haben damals auch gefragt ob sie ihn aufschnippeln dürfen um die genaue Todesursache zu klären, was meine Mutter und ich verneint haben.

mofhou
2012-04-19, 21:52:04
Naja, ganz Unrecht hat CyberCSX nicht. Mein Vater ist auch vor 5 Jahre offiziell an Lungenkrebs verstorben, wobei ich erwähnen muss das er wohl die schlimmste Art dieser Krankheit hatte, Metastasen im ganzen Körper (vor allem im Kopf) welche ziemlich stark auf das Gehirn (stellenweise Gedächtnisverlust) einwirkten.

Naja, ob jemand Lungenkrebs hat oder nicht, ist ja etwas anderes als die Frage, ob der Lungenkrebs durch das Rauchen verursacht worden ist. Ich bin kein Arzt und aber vermute, dass sich erstere Frage relativ sicher beantworten lässt.


Dass es aber zwischen Rauchen und Lungenkrebs einen Zusammenhang gibt, dürfte man ja alleine aus der schieren Menge an Daten von Nichtrauchern und Rauchern bei Lungenkrebs und anderen Erkrankungen bestimmen können. Amarok hat ja schon ein paar Zahlen genannt.

Ein ähnliches Beispiel aus meiner Familie:
Meine Tante hat Mundhöhlenkrebs und unten den anderen Mundhöhlenkrebspatienten hat es interessanterweise verdammt viele Pfeiffenraucher. Ich kann jetzt aber natürlich nicht wasserdicht beweisen, dass es einen Zusammenhang zwischen Pfeiffenrauchen und Mundhöhlenkrebs gibt, aber man kann eben auch wasserdicht ausschließen, dass es einen gibt. Aber es ist eben viel wahrscheinlicher, dass es einen Zusammenhang gibt. ;)

edit:
Gerade gefunden, dass sich die Lungenkrebstumore von Rauchern gegenüber von Nierauchern unterschieden:
http://iaslc.technetrics.com/assets/WCLC-348-4-July-1430.pdf

Amarok
2012-04-19, 22:00:25
Ich wäre dafür alle Nichtraucher wegen Steuerhinterziehung und Belastung der Rentenkasse anzuzeigen.
Hm...

Raucher belasten aber das Budget jährlich in Ö mit ca. einer halben Milliarde Euro.

Warum sollen dann die Nichtraucher zahlen?

-=Popeye=-
2012-04-19, 22:09:15
Das Rauchen eine Ursache für Lungenkrebs ist streitet doch auch keiner ab aber das es die Hauptsächliche ist ist schlicht weg gelogen.

Der Spruch mit der Steuerhinterziehung war doch ein Witz.

IchoTolot
2012-04-19, 22:21:24
Ich wäre dafür alle Nichtraucher wegen Steuerhinterziehung und Belastung der Rentenkasse anzuzeigen.

Und ich bin dafür alle Raucher wegen Belastung der Krankenkassen anzuzeigen. ;)

Amarok
2012-04-19, 22:22:15
Na, wunderbar. Dann sizt du direkt an der Quelle und kannst mehr informationen bereitstellen.

Seziert Ihr jeden Lungenkrebs toten um die Lungenkrebs uhrsache zu Ermitteln ob rauchen oder anderes es verursacht hat?

Warum ich das Frage kann ich dir auch sagen:

Meine Mutter ist Voriges Jahr in September von Lungenkrebs Verstorben. Die Frau war Kettenraucherin, hat bis zu 10 Stangen Pro monat verbrannt. Letztendlich bei der Sezierung hat sich Heraus Gestellt das Der lungenkrebs (wie ich vermutete) von Silizium Staub Verursacht wurde und nicht von Ihre Qualmerei.

Die Qualmerei hat ihr Eher die Leben Angegriffen aber nicht so extrem das sie daran Verstirbt.

1)Wie wurde im Obduktionsbefund festgestellt, das Siliziu die Ursache war?

2) Lungenkrebs ist nicht Lungenkrebs: Welchen hatte sie? (z.B. Plattenepithelkarzinom, Adenokarzinom, großzelliges Karzinom, kleinzelliges Karzinum....)

3) So an die 60 - 70 Zigaretten pro Tag rauchen und das Silizium soll schuld sein?


Wie gesagt: Du negierst Fakten. Aber wie gesagt, das kenne ich leider nur allzu gut...

Amarok
2012-04-19, 22:23:24
Das Rauchen eine Ursache für Lungenkrebs ist streitet doch auch keiner ab aber das es die Hauptsächliche ist ist schlicht weg gelogen.


Dann beweise deine Behauptung mit harten Daten.

Ich werde mal über das Wochenende für euch ein paar Studien zusammen suchen. Wird ein bisserl dauern, bitte um Geduld, aber mein Wochenende ist mit Arbeit gesegnet...;)

Morale
2012-04-19, 22:36:38
Dann beweise deine Behauptung mit harten Daten.

Ich werde mal über das Wochenende für euch ein paar Studien zusammen suchen. Wird ein bisserl dauern, bitte um Geduld, aber mein Wochenende ist mit Arbeit gesegnet...;)
Dachte Ärzte golfen immer am WE :eek:

Plage
2012-04-19, 22:38:01
PS:

Die "E" Stoffe, CHEMIE was sich in alles Ab Coca-Cola in Unsere Lebensmitteln befindet, verursacht die Gleichen Krankheiten was du Auflistest.
E-Stoffe bezeichnen auch sowas wie Zitronensäure, muss also nix Schlimmes sein.
<edit> Und die anderen "E-Stoffe" sind auch nicht krebserregend oder ähnliches, sonst wären sie ja nicht für Lebensmittel zugelassen. Mach dich nicht lächerlich und behaupte Sachen, die du nicht stimmen und die du demzufolge nicht beweisen kannst. </edit>
Köntest du dir BITTE derartige Moral Apostolismus Sprüche Verkneifen?
Du klingst wie ein Politiker am Abstellgleis und es könnte passieren das ich noch ein lachkrampf bekomme. :biggrin:

Eine Persönliche meinung zu haben, wen die nicht nach der geselschaftliche pfeife klingt, ist nicht Grob Asozial und auch nicht Gesellschaftsfeindlich.
Ähm, ein soziales Verhalten definiert sich für mich daraus, dass man auf andere Menschen Rücksicht nimmt und nicht auf sein (vermeintliches) Recht pocht. Außerdem belästigt man niemanden. Wer, wie du, dies missachtet, verhält sich demzufolge asozial.

Wenn du dich nicht an gesellschaftliche Normen und Regeln halten möchtest, darf ich dich auch als gesellschaftsfeindlich bezeichnen.

Meine Bemerkungen waren also durchaus korrekt.
Bezeichnend ist, dass du nicht auf meine Argumente eingehst und stattdessen lieber Beleidigungen hervorholst. Das disqualifiziert dich als ernstzunehmenden Diskussionspartner, aber dazu gleich mehr:


Ah, ja?!
Wo sind die beweise? Papier (und html) ist geduldig.

Wie fiel menschen leben auf diesen Planet? 6 Miliarden? Davon verrecken 90% wegen Lungenkrebs? Das glaubste wohl nicht im ernst, oder? :tongue:

@ Amarok

Das sind alles MUTMASIGE Statistiken. Die Krankheiten was du aufzählst können genau so gut auch aus andere gründen kommen aber weil Rauchen das BREAKING NEWS Nr. 1 der Gesellschaft ist, wird es eben gerne darauf abgewelzt. Weist du das man Lungenkrebs auch in Volge von SILIKOSE machen kann auch wen man raucher ist wo die Lunge vom Abgelegten Silyzium Staub den krebs entwickelt und nicht in volge des rauchens? Es gibt. z.B. MILLIONEN fälle dieser art. Betroffen sind i.d.r. mitarbeiter aus der metal industrie welt weit.
Danke, ich musste herzhaft lachen. :freak: ;D ;D ;D


Genau dann hat auch der Boom der Auto Industrie "bevölkerungsdeckend" Begonnen und fast jeder Dorftrottel vom Dienst hatte eine MOTORISIERTE KUTSCHE ohne Kat. Trotzdem bekamen Alle Lungenkrebs NUR wegen des Rauchens ;D
Autos konnte sich die breite Bevölkerung erst ab den 60er Jahren leisten. :rolleyes:

-=Popeye=-
2012-04-19, 22:38:28
Und ich bin dafür alle Raucher wegen Belastung der Krankenkassen anzuzeigen. ;)


Genau, deshalb machen die Krankenkassen seit Jahren Milliardengewinne.
Weil wir gerade dabei sind, zeigen wir doch alle Radfahrer wegen Straßenabnutzung und nicht zahlen der Ökosteuer an. :P

Dann beweise deine Behauptung mit harten Fakten.

Ich werde mal über das Wochenende für euch ein paar Studien zusammen suchen. Wird ein bisserl dauern, bitte um Geduld, aber mein Wochenende ist mit Arbeit gesegnet...;)


Was soll ich denn beweise? Die Beweispflicht liegt eher bei den Leuten die behaupten das Rauchen die alleinige Ursache für Lungenkrebs ist, was nicht der Wahrheit entspricht.

Amarok
2012-04-19, 22:39:58
Was soll ich denn beweise? Die Beweispflicht liegt eher bei den Leuten die behaupten das Rauchen die alleinige Ursache für Lungenkrebs ist, was nicht der Wahrheit entspricht.

Nein, du musst jetzt mal beweisen, dass "wir" unrecht haben.

Nachtrag: Ich habe auch nie behauptet dass es die alleinige Ursache ist...(siehe die Sache mit den 90%)

-=Popeye=-
2012-04-19, 23:01:45
Schonmal verschieden Berufsgruppen in Betracht gezogen?

Maler-und Lackierer, Bergleute, Stahlwerkarbeiter, Chemiearbeiter und Leute die täglich auf unseren Straßen arbeiten... all diese Menschen können betroffen sein da sie nicht gerader Gesundheitsfördernden Einflüssen ausgesetzt sind.

Aber Rauchen als alleinige Ursache zu erklären ist einfach Falsch und gelogen.

edit: das du es behaupte hast hab ich doch gar nicht geschrieben

CyberCSX
2012-04-20, 00:04:35
1)Wie wurde im Obduktionsbefund festgestellt, das Siliziu die Ursache war?

2) Lungenkrebs ist nicht Lungenkrebs: Welchen hatte sie? (z.B. Plattenepithelkarzinom, Adenokarzinom, großzelliges Karzinom, kleinzelliges Karzinum....)

3) So an die 60 - 70 Zigaretten pro Tag rauchen und das Silizium soll schuld sein?


Wie gesagt: Du negierst Fakten. Aber wie gesagt, das kenne ich leider nur allzu gut...Um deine fragen zu beantworten, muss ich die Unterlagen heraus krempeln und dir eventuell einige scans per PM zukommen lassen weil von den Fach Chinesich verstehe ich nur "Bahnhof".
nach der obduktion wurde mir vom arzt der Papierkram Ausgehändigt und es fand stat ein Gespräch mit diesen wo er mich aufklärte so das ich es auch verstehe.

Vor der obduktion war ich mir 100% sicher das es die kippen waren und ich war echt überrascht das es nicht so war.

Bei mein Opa war auch ein ähnlicher fahl. Der ist verstorben in 1984 im altenr von 86 Jahre. Der war sogar in Russland Deportiert (Zwangsarbeiter in der kriegszeit), der hat alles Mögliche geraucht von Ausgetrocknete Kuhscheisse bis Mahorka und Versorben ist er wegen gehirnblutung weil er zu fett gefressen hat. bei der damalige obduktion (In Rumänien war es damals Pflicht) wurden keine Krebsbefunde im Lungen Bereich Festgestellt, kein krebs.

Meine Oma, Verstorben genau zu mein 18 Jährigen Geburztag im Alter von 76 während ich frölich am fajern war, auch eine Ketten raucherin, ist draufgegangen wegen niren versagen. Bei der obduktion fand man die lungen recht verraucht aber kein Krebs.

Meine Uhroma, versorben in 1975 in Alter von 102 Jahre, Hat ein leben lang Geraucht, Bei der obduktion, keine Befunde = Alterschwäche

Wie du sihest, die gesammte famillie, rauchte wie die idioten aber kein einziger ist deswegen verreckt.

Ich bestreite nicht das man vom Rauchen kein Lungen krebs bekommen kann aber sobald zumindest hier in deutschland keine Obduktionspflicht ist wie in Andere Länfdern, kann man auch nicht 100% Feststellen ob es tatsächlich das ist oder nicht und genau das ist mein Problem. Diese Spekulierende statistischen mutmasungen ohne klare fakten.

Was mich jedoch am meisten beunruigt und warum ich mit den rauchen aufgehört habe, ist die chemie.

Der tabako aus den Zigaretten was vor 20 - 30 - 40 jahre im umlauf waren, hatte weniger chemie beigefügt im vergleich mit den dreck was heute im handel ist und es stand der inhalt an Teer u. Nikotin sogar auf der Verpackung.
Bei den heutigen sind brennelemente dabei jede menge krank macher, Brenn Stopper - Schutz gegen abfackeln der bude, Geschmacksverstärker und weis der gajer noch welchen müll, auf der Verpackung anstat Inhalt an Teer u. Nikotin ist nun ein Blöder Spruch was keiner Beachtet in ein weisen feld mit eine schwarze umrahmung und genau diese chemischen zusätze sind die übelltätern. und nicht das tabakko.

Voriges Jahr in 2011 wie das gesetz heraus gekommen ist das die zigaretten diese brenschutz chemie hinzugefügt werden muss wo die ausgehen müssen beim nicht zihen ging es bei mir loß mit Problemen. Danach ich 2 - 3 packungen mit diese neuartigen zigaretten rauchte beginnte ich zu husten mit blut begleitung und da haben bei mir alle alarmglocken geläutet. Da ist klar das dieser chemischer hinzugefügter scheiss irgendwas verursachte das es zu derartiges husten mit blutungen kam.

Nach der untersuchung beim Artzt stelle dieser fest das es im Lungen bereich zur Gefäserweiterungen kommt während ich rauche.

Für mich sind die heutigen zigaretten regelrechte CHEMISCHE KILLER und nicht Zigaretten.

derpinguin
2012-04-20, 00:09:12
Der Teer und Nikotingehalt steht immer noch auf den Packungen. :rolleyes:

CyberCSX
2012-04-20, 00:11:06
Ähm, ein soziales Verhalten definiert sich für mich daraus, dass man auf andere Menschen Rücksicht nimmt und nicht auf sein (vermeintliches) Recht pocht. Außerdem belästigt man niemanden. Wer, wie du, dies missachtet, verhält sich demzufolge asozial.Betrifft mich trotzdem nicht. Du unterscheidest nicht zwischen Theorie und Praxis. Die Theorie ist meine Persönliche meinung und was die Praxis Betrifft, wiederhole ich nun speziell für dich zum x-ten mal, ich rauche seit 4 Monate nicht mehr sondern DAMPFE, Dampf was für nichtraucher KEINE Negative Wirkungen hat. Ich bin in der Übergangsphase zum Volständigen Nichtraucher. Habe angefangen zu Dampfen am 31.12.2011 mit 24 mg Nikotin Liquids und bin jetzt abgestuft bei 8 mg nikotin. In der zwischenzeit hab ich keine Echte zigarette mehr berührt und hofe das bis jahres ende ist es auch mit den Dampfen schluß.

Mehr rücksicht auf deine so geliebte soziale gesellschaft, geht kaum noch.

CyberCSX
2012-04-20, 00:13:15
Der Teer und Nikotingehalt steht immer noch auf den Packungen. :rolleyes:
Wo ? Auf das was ich geraucht habe (Mini Cigarilos ohne Papier bei 1,90 EURO die Packung) zumindenst, steht nichts drauf.
Hab extra danach gesucht wie ich auf Elektrisch Umgestiegen bin um die quantität an Nikotin in mg zu Ermitteln.

derpinguin
2012-04-20, 00:18:07
Seitlich auf der Packung
Siehe auch wikipedia:
Weiterhin ist die Angabe des Teer-, Nikotin- und Kohlenmonoxidgehalts vorgeschrieben.

Auf Den Zigarillos stehts natürlich nicht drauf, weil Zigarren und Zigarillos nicht dieser Pflicht unterliegen.

Poekel
2012-04-20, 00:18:50
Oh je, es sollte eigentlich jedem klar sein, dass es "bewiesen" (so weit wie halt etwas wissenchaftlich bewiesen kann), dass Rauchen gesundheitsschädlich ist und die Wahrhscheinlichkeit, irgendwann im Leben an bestimmten Krebskrankheiten zu erkranken stark erhöht. Wer das bestreitet, muss eigentlich Vollblutesoteriker sein. Warum rauchen trotzdem viele Leute? Wir reden hier über langfristige Risiken, die über die lange Frist zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann eintreten können, aber kurzfristig keinen Unterschied machen (kurzfristig keine Wahrscheinlichkeit an irgendwas zu erkranken, langfristig höhere Wahrscheinlichkeit). Einige Leute können hier gerne Parallelen ziehen, warum Rauchen verteufelt wird, aber Atomkraft toll sein soll.

Schlussendlich lebt man mit einem Risiko und die Frage sollte sein, ob man es Menschen erlaubt, solche Risiken einzugehen oder ob man es ihnen verbietet. Vielfach liest man hier zumindest, dass z. B. das höhere Risiko an Krebsarten zu erkranken, nicht duchr die Krankenkassenbeiträge reflektiert wird. Dagegen kann recht einfach gesagt werden, dass unser Versicherungssystem eben nicht einfach alles nach Individualrisiken versichert, sondern zu relative großen Teilen eine Solidargemeinschaft bildet.

Würde sich z. B. jemand beschwerden, dass Raucher mehr Krankenkassenbeiträge zahlen sollten, Nichtraucher aber auf keinen Fall höhere Rentenbeiträge (ob sich das jetzt nun ausgleicht ist erstmal egal), dann ist das einfach kein in sich konsistentes Argument (und ich persönlich wäre ziemlich stark gegen ein Modell, in dem nur noch individuelle Risiken versichert werden müssten (Raucher, Extremsportler, Autofahrer, Computerspieler ( die zahlen dann höhere Beiträge weil die Wahrscheinlichkeit für Nerfs, an Depressionen zu erkranken, höher ist, wenn man sich hier das soziale Angelegenheiten Forum anguckt ;)); dann bräuchte man eigentlich keine Versicherungen mehr).

Für mich ist eine freiheitliche Gesellschaft auch eine, die Individuen erlaubt, auch Dummheiten zu begehen (solange diese Dummheiten in ihrer Gesamtheit nicht die Gesellschaft kaputt machen) und nicht wie Roboter leben zu müssen, weil irgendeine Handlung vielleicht in irgendeiner Weise zu Kosten führen könnte, die durch ein Roboterleben nicht entstanden wären.

ShadowXX
2012-04-20, 02:35:44
Genau, deshalb machen die Krankenkassen seit Jahren Milliardengewinne.
Weil wir gerade dabei sind, zeigen wir doch alle Radfahrer wegen Straßenabnutzung und nicht zahlen der Ökosteuer an. :P

Auch wenn es vielleicht dein Weltbild zerstört:
Weder die KFZ-Steuer, noch die Mineralöl-Steuer und auch der Teil der Ökosteuer beim Bezin gehen zwingend in den Strassenbau bzw. die Instandhaltung ein.

Das Gegenteil ist sogar eher der Fall, ein nur sehr geringer Teil der oben genannten Steuern wird für sowas verwendet (es ist nämlich nirgendwo gesetzlich festgelegt wofür diese Steuern verwendet werden müssen.....was die meisten aber denken).

jxt666
2012-04-20, 10:26:10
Also ich hau das jetz mal ohne Zitate raus, weils ja von einigen Seiten kam. An ner normalen Bushaltestelle existiert kein Rauchverbot und keine Raucherzone, wie es sie an Bahnhöfen ect. gibt. Also kann ich da rauchen. Wenn ich da rauche und es kommt ein Nichtraucher dazu, dann hat er sich gefälligst woanders hinzustellen, wenn es ihn stört. Andersherum stelle ich mich auch nicht direkt neben die Leute, um eine zu rauchen. Rücksichtnahme und gut is.

Allerdings geht mir hier die Galle hoch, wenn ich so manches lese. Raucher und Nichtraucher koexistieren ja nun doch schon einige Jahre hier in Deutschland. Rauchen ist erlaubt, und ich kotze langsam echt, wenn ich noch ein paarmal lesen muss "wenn ein Raucher vor mir läuft kriege ich das ab" und das passiert ja nun an jeder Ecke blablablub!

Mal ehrlich, hört Ihr euch eigentlich mal zu!? Militantes Nichtrauchertum ok, aber das ist doch langsam ein schlechter Witz! Ich bin oft zu Fuß in der Stadt, und mir wäre nicht bewusst, dass man in der Fußgängerzone auch nur annähernd zweimal am ganzen Tag vom Rauch eines Rauchers belästigt wird! Rennt Ihr denen 1 m hinterm Buckel hinterher oder was!? Man kann s echt auch übertreiben. Überdies wird man von eben jenen Leuten hier mit allen Rauchern in einen Topf geschmissen, die sich an keinerlei Regeln halten, jeden absichtlich vollqualmen und nur asozial sind - was soll denn der Shit!?

CyberCSX
2012-04-20, 10:40:34
Auf Den Zigarillos stehts natürlich nicht drauf, weil Zigarren und Zigarillos nicht dieser Pflicht unterliegen.Schön. Dazu kann man echt nichts mehr dazu sagen. Da weis man nicht mal was man sich herein pfeift.

Zum glück bin ich weg von den zeug. Regt mich aber trotzdem auf weil paralel wird ein riesen fass aufgemacht weil angeblich bei den liquids nichts drauf steht was nicht der realität entspricht. Na ja.... Steuerstaat politik.

@ ShadowXX

Auch wenn es vielleicht dein Weltbild zerstört:
Weder die KFZ-Steuer, noch die Mineralöl-Steuer und auch der Teil der Ökosteuer beim Bezin gehen zwingend in den Strassenbau bzw. die Instandhaltung ein.

Das Gegenteil ist sogar eher der Fall, ein nur sehr geringer Teil der oben genannten Steuern wird für sowas verwendet (es ist nämlich nirgendwo gesetzlich festgelegt wofür diese Steuern verwendet werden müssen.....was die meisten aber denken). Da haben die sich ja die steuergesetze fein gestrikt. Wir Blechen, Grichen kassieren, In Afganistan muss man sich ja auch wichtig tun ;D


Ich bin oft zu Fuß in der Stadt, und mir wäre nicht bewusst, dass man in der Fußgängerzone auch nur annähernd zweimal am ganzen Tag vom Rauch eines Rauchers belästigt wird! Rennt Ihr denen 1 m hinterm Buckel hinterher oder was!? Man kann s echt auch übertreiben. Überdies wird man von eben jenen Leuten hier mit allen Rauchern in einen Topf geschmissen, die sich an keinerlei Regeln halten, jeden absichtlich vollqualmen und nur asozial sind - was soll denn der Shit!?

Genau das ist der punkt was mich hier in dieser diskusion ja auch so aufregt, punkt was ich auch mehrfach angesprochen habe. Trotzdem dreht man mir die wörter im mund um und bin angeblich asozial ;D

Wurde mir so ein nichtraucher auf der pelle rücken bei weniger alls 1 meter wurde ich ihn schon fragen was er will. Ob er mich umarmen will oder hat er interesse an das was ich in meine taschen habe? ;D

MarcWessels
2012-04-20, 11:02:36
Also ich hau das jetz mal ohne Zitate raus, weils ja von einigen Seiten kam. An ner normalen Bushaltestelle existiert kein Rauchverbot und keine Raucherzone, wie es sie an Bahnhöfen ect. gibt. Also kann ich da rauchen. Wenn ich da rauche und es kommt ein Nichtraucher dazu, dann hat er sich gefälligst woanders hinzustellen, wenn es ihn stört.Dann gehört das schnellstmöglich geändert.

Und: Man muss nicht einem Raucher in der City in die Hacken laufen, um seinen Rauch abzubekommen, der bleibt schon noch länger in der Luft stehen oder weht einem entgegen.

Ich wüsste nicht, warum es wegen irgendwelcher dummen Drogenabhängigen in Ordnung sein sollte, mich der Gefahr einer Lungenkrebserkrankung aussetzen zu müssen.

Watson007
2012-04-20, 11:05:38
von einmal einatmen bekommt man noch keinen Lungenkrebs, sonst hätten wir alle viel mehr Probleme mit Abgasen :freak:

MarcWessels
2012-04-20, 11:09:03
Einmal im Leben gehe ich also zum Einkaufen in die City.

Die Abgasausrede wurde vor Jahren schon gerne gebracht und schon da hat Amarok Euch den Zahn mal ganz schnell gezogen.

jxt666
2012-04-20, 11:09:42
Da gehört rein garnix geändert, weil es einfach ein öffentlicher Platz ist - und ich denke das aktuelle Rauchverbot (in Bayern wohlgemerkt) ist mehr als genug. Das werden hoffentlich auch die militantesten Nichtraucher wie Du nicht ändern. Kommt es jemandem wie Dir eigentlich mal in den Sinn, dass es irgendwann mal gut ist!?

Ich merke hier wie immer mal an, dass ich so weit es geht Rücksicht auf jeden Nichtraucher nehme, und auch dafür bin, dass es ein Verbot für Autofahrer mit Kindern im Wagen gibt. Ich kann mit dem Rauchverbot in Kneipen leben....... aber meine Fresse, wieso muss denn NOCH mehr her!? Weil es jemandem wie Dir nicht passt!? Sorry, aber manche Menschen nehmen sich anscheinend wirklich wichtiger, als sie in Wirklichkeit sind.

Mich würde echt mal interessieren wie das so aussieht, wenn ein MarcWessels durch die Fußgängerzone rennt, um den Rauch eines jeden der tausenden von Rauchern einzufangen, damit er sich hier darüber beschweren kann. Muss echt ne sprotliche Herausforderung sein! Und sei es nur der Slalomlauf um die ganzen stehenden Rauchwolken herum, um gesund und unbelästigt einen Laden zu erreichen, in dem nichts an RAuch zu finden ist. Obwohl, da hängt dann sicher noch der lebensgefährliche Rauch des Rauchers vor Dir in seiner Jacke, und zieht Dir direkt in die Lunge, wo er ein Karzinom auslöst.

Ich würd mir mal Gedanken machen, was Du in einer Stadt, wo die bösen Raucher rumlaufen, noch alles einatmest, was Dich krank macht. Das ist doch einfach nur noch lächerlich, was manche Nichtraucher hier vom Stapel lassen - wäre das was politisches, würde man glatt von Stammtischgelaber sprechen.

Watson007
2012-04-20, 11:09:45
@MarcWessels: ich habe noch nie geraucht im Leben ;)

onkel2003
2012-04-20, 13:01:38
Einmal im Leben gehe ich also zum Einkaufen in die City.

Die Abgasausrede wurde vor Jahren schon gerne gebracht und schon da hat Amarok Euch den Zahn mal ganz schnell gezogen.

du kannst auch täglich einkaufen gehen, davon wirst du kein Lungenkrebs bekommen.

es gibt keine Abgasausrede, es gibt nur eine Gegenüberstellung von Rauchern gegen Nichtraucher, du wilst mir die kippe weg nehmen, ok ich nehme dir das auto weg.

du möchtest kein Raucher vor dir laufen haben, ich möchte nicht den Geruch der abgase in meiner Wohnung haben.
rauchen macht kein krach, Auto schon, Wohnung an einer Hauptverkehrsstraße.
rechts noch ne Tankstelle.

du sagst mir jetzt dann zieh doch nicht dahin.
ich sage dir geh doch 1 Meter weiter rechts von den Raucher der grade vor dir herläuft.

mbee
2012-04-20, 13:15:44
Ich merke hier wie immer mal an, dass ich so weit es geht Rücksicht auf jeden Nichtraucher nehme, und auch dafür bin, dass es ein Verbot für Autofahrer mit Kindern im Wagen gibt. Ich kann mit dem Rauchverbot in Kneipen leben....... aber meine Fresse, wieso muss denn NOCH mehr her!? Weil es jemandem wie Dir nicht passt!? Sorry, aber manche Menschen nehmen sich anscheinend wirklich wichtiger, als sie in Wirklichkeit sind.
Die Krakeeler nach "noch mehr" sind vornehmlich Kellerkinder, die sich künstlich aufregen und ggf. 3 mal im Jahr eine Kneipe von innen sehen. Ein paar scheinen hier auch gerne einfach zu trollen und/oder zu viel Freizeit zu haben.

Wolfram
2012-04-20, 16:51:48
Sie hätte die Geschichte natürlich auch zum Anlass nehmen können, von ihren lebensgefährlichen Drogen wegzukommen.

Sie hat nun mal Spaß an lebensgefährlichen Drogen. Und ich auch!:biggrin:


Auch wenn man raucht hat man ja Anrecht auf einen gesundheitlich nicht belastenen Arbeitsplatz. Im Chemiewerk sagt man ja auch ned dem Raucher " Du gehst ohne Maske rein, du rauchst eh schon" ;)

Man hat aber nicht ein Anrecht auf einen bestimmten Arbeitsplatz. Und so wie Bürojobs die Gefahr von Haltungsschäden mit sich bringen, Bauarbeit die Gefahr von kaputten Knochen und Polizist sein die Gefahr, angegriffen zu werden, so bringt dann eben der Job in der Kneipe seine Risiken mit sich. Der Staat hat nur die bedenkliche Tendenz, so zu tun, als könnte und sollte man das Leben von allen Risiken befreien. Das führt dann auch zum Bürger zu einer Vollkaskomentalität, die wirtschaftlich nicht bezahlbar ist, und das werden wir in Deutschland noch deutlicher zu spüren bekommen als jetzt schon.


Ich sag ja der Markt an 08/15 Bars ist voll. Und diese gehen mitm Rauchverbot evtl. dann auch pleite, oder auch so weil wer zahlt 2,50 fürn Bier im Drecksloch bei Justin Bieber, wenn er das zuhause billiger haben kann. Die brauchbaren Kneipen die bestehen weiter.

Ach, schön wär's... hier ist das Publikum so bekloppt, daß es lieber in die Systemgastronomie geht, und die wenigen coolen Szeneläden kriseln. Scheiß-Stadt, warum bin ich hier nur großgeworden und nie weggegangen?:biggrin:

Amarok
2012-04-20, 18:11:29
Um deine fragen zu beantworten, muss ich die Unterlagen heraus krempeln und dir eventuell einige scans per PM zukommen lassen weil von den Fach Chinesich verstehe ich nur "Bahnhof".
nach der obduktion wurde mir vom arzt der Papierkram Ausgehändigt und es fand stat ein Gespräch mit diesen wo er mich aufklärte so das ich es auch verstehe.

Wenn es für dich OK ist kannst du mnir den Bericht schicken, dann übersetze ich ihn dir mal...


Bei mein Opa war auch ein ähnlicher fahl. Der ist verstorben in 1984 im altenr von 86 Jahre. Der war sogar in Russland Deportiert (Zwangsarbeiter in der kriegszeit), der hat alles Mögliche geraucht von Ausgetrocknete Kuhscheisse bis Mahorka und Versorben ist er wegen gehirnblutung weil er zu fett gefressen hat. bei der damalige obduktion (In Rumänien war es damals Pflicht) wurden keine Krebsbefunde im Lungen Bereich Festgestellt, kein krebs.


Du musst bei den Obduktion immer eines bedenken: Obduziert wird nach Angaben des Arztes. Sprich: Wenn dein Opa plötzlich umgefallen ist mit einer entsprechenden Symptomatik machgt man sich daran hier die Ursache zu suchen. Herzinfarkt, Schlaganfall (wie bei deinem Opa), ev. Lungeninfarkt , danach wird einmal gesucht. In der Regel wird nicht einmal die Blase aufgeschnitten, wenn du weißt was ich meine.


Meine Oma, Verstorben genau zu mein 18 Jährigen Geburztag im Alter von 76 während ich frölich am fajern war, auch eine Ketten raucherin, ist draufgegangen wegen niren versagen. Bei der obduktion fand man die lungen recht verraucht aber kein Krebs.


Es muss nicht immer Krebs sein....Warum hatte sie Nierenversagen? Diabetes? Entzündungen?

Und: Gilt für beide: Wurde eine Histologie gemacht? Erst das beweist einen Tumor...

Es gibt Studien bei älteren Personen die versterben, da haben z.b. fast alle Männer Prostatakrebs. Was ich sagen will:

Man sucht bei der Obduktion die Todesursache und nicht nach "was hat er noch".


Meine Uhroma, verstorben in 1975 in Alter von 102 Jahre, Hat ein leben lang Geraucht, Bei der obduktion, keine Befunde = Alterschwäche


Es freut mich immer wenn Menschen "gut" alt werden. Aber ein einzelner ist nicht der Durchschnitt (deshalb erwähne ich auch nie die durchschnittliche Lebenserwartung bei Tumorpatienten...)


Wie du sihest, die gesammte famillie, rauchte wie die idioten aber kein einziger ist deswegen verreckt.

Ich möchte nicht dein Weltbild zerstören: Aber medizinisch ist das nicht haltbar: Insult + Nierenversagen ist raucherassoziert...


Der tabako aus den Zigaretten was vor 20 - 30 - 40 jahre im umlauf waren, hatte weniger chemie beigefügt im vergleich mit den dreck was heute im handel ist und es stand der inhalt an Teer u. Nikotin sogar auf der Verpackung.
Bei den heutigen sind brennelemente dabei jede menge krank macher, Brenn Stopper - Schutz gegen abfackeln der bude, Geschmacksverstärker und weis der gajer noch welchen müll, auf der Verpackung anstat Inhalt an Teer u. Nikotin ist nun ein Blöder Spruch was keiner Beachtet in ein weisen feld mit eine schwarze umrahmung und genau diese chemischen zusätze sind die übelltätern. und nicht das tabakko.


Hier stimme ich dir zu...


Voriges Jahr in 2011 wie das gesetz heraus gekommen ist das die zigaretten diese brenschutz chemie hinzugefügt werden muss wo die ausgehen müssen beim nicht zihen ging es bei mir loß mit Problemen. Danach ich 2 - 3 packungen mit diese neuartigen zigaretten rauchte beginnte ich zu husten mit blut begleitung und da haben bei mir alle alarmglocken geläutet. Da ist klar das dieser chemischer hinzugefügter scheiss irgendwas verursachte das es zu derartiges husten mit blutungen kam.


Hier wieder nicht: Der Grund warum die Zigaretten ausgehen ist eine höhere Dichte des Papiers an einigen Stellen, keine Chemie....

Aber gut, dass du aufhören willst, ich drücke dir die Daumen dass du es schaffst

CyberCSX
2012-04-20, 18:35:40
@ Amarok

Ok. Ich habs nun kapiert. Es geht dabei nicht um mein weltbild aber ich bin in der letzten zeit extrem mistraurisch geworden weil ich immer mehr von irgend welche lügen umgeben bin und füle mich ...... gesellschaftlich regelrecht verarscht. Wurde ich nur 10 Jahre jünger, wurde ich von Hier auswandern genau so wie ich in 1990 aus Rumänien ausgewandert bin.

Was der brennstopper betrifft bei den heutigen zigaretten, das hier wolbungen im papier sind, wuste ich nicht. In den medien wurde etwas berichtet von chemische zusätze was hier das brennen stoppen, sind ANGEBLICH nicht gesundheit Schädlich (das können die meiner Oma Erzählen).

Trotzdem, auch diese papierwolbungen sind giftig. Beim zihen brennt an der Stelle mehr Papier = mehr Rauch aus verkohltes Papier was noch schädlicher ist alls tabako.

Mit den Aufhören klappt es wunderbar und ich füle mich auch besser auch wen ich mir Nikotin via Elektrische Herein Pfeife.

Ich kann besser durchatmen, schlafe ruiger, muss nicht jeden morgen gelben schleim auskotzen usw. Ganz zu schweigen das die Klamotten und die bude nicht mehr stinkt, ich muss auch kein geld mehr ausgeben für feuerzeuge und stinkender aschenbecher gibt es auch nicht mehr.

Wen nun ein raucher neben mir vorbei zihet, da stört mich um erlich zu sein nicht den sein rauch im sinne sondern der gestamk.
Es stinkt regelrecht wie verbranter Kuhscheiss.
Diesen gestank hab ich selber während ich rauchte nie mitbekommen und dieser gestank ist echt unzumutbar. Der geruch von verbranten bezin was bei eine karre aus den auspuf kommt, richt angenehmer, wie...... deo ais den discounter, im vergleich.

ollix
2012-04-22, 08:34:35
Kein Mensch hat was gegen ein Rauchverbot auf Bahnhöfen und Co. Aber das Rauchverbot in der Gastronomie (speziell Bars, Wirtshäuser und Cafés) war wohl die grösste Idiotie der EU seit der Einführung einer Richtlinie zur Bananenkrümmung.
Und das sehen auch Gott sei Dank enorm viele Nichtraucher so.Ich bin kein Raucher und empfand diese Regelung absolut dämlich, wenn man sieht was man dafür bekommen hat (Schließende Läden, um die es echt schade wäre; Partys vor der Kneipe und leere Innenräume; miese Stimmung und Schweiß und Dreckgeruch allerorten). Zum Glück gab es die Regelung für die Einraumläden und das hat die Situation wieder deutlich entspannt. Große Läden gibt es ja gefühlt gar nicht mehr und man würde sowieso nicht reingehen.

Mal abgesehn von solchen denunziantischen Charaktermenschen wie dem Threadstarter.Das sowieso.

Mark3Dfx
2012-04-22, 09:28:04
In geschlossenen Räumen (außer der eigenen Wohnung) bin für in absolutes Rauchverbot.
Was jemand unter FREIEN Himmel macht geht den Staat dann aber nichts mehr an.

jxt666
2012-04-23, 10:35:45
Schön, das haben wir ja in Bayern - wenn der Rest Deutschlands das dann auch hat, was suchst Du Dir dann für ein Ziel?

@ mbee
Ich hab das Gefühl, dass hier wirklich zu 95 % Nerds am maulen und krakelen sind, die im Leben höchstens mal zum Einkaufen vors Haus gehen, und ne Kneipe nicht von innen gesehen haben, weil sie denken, dass die da sowieso nur ein paar aufs Maul kriegen - sorry ;) is einfach so

hmx
2012-04-23, 11:45:20
Komisch, fast ganz England scheint nur aus nerss zu bestehen.
ist schon toll, wie man sich das hier zurechtrückt. Entweder die Nichtraucher gehen immer in die Raucherkneipe, dann kann man sagen, dass es sie doch nicht gestört haben muss. Bleiben sie fern, sind es Nerds. :ugly:
Ich rauche nicht und finde das Rachverbot toll. Ich bin nämlich verdammt oft in Bars, Kneipen und Pubs unterwegs und es hat mich immer derb gestört.
Und um mal auf das Niveau der Raucher hier herabzusinken: Alle Raucher kommen eh aus der Unterschicht und benehmen sich entsprechend. Wobei da noch mehr dran sein sollte als an der "Nerd-Hypothese". Es ist zwar nicht jeder ein Assi der raucht, aber fast alle Assis rauchen. Wenn man mal schaut wie die getroffenen Hunde hier bellen kann ich mir meinen Teil denken. ;) In die Kneipen in die ich gehe wird zum Glück das Rauchverbot eingehalten. Ich kenne auch ein paar Kneipen, in denen das per Hinterzimmer nicht so ist. Das sind halt die üblichen Harzer-Spelunken. Da können sich ja einige hier hingesellen. ;)

Filp
2012-04-23, 12:15:30
Je höher der Bildungsgrad, desto geringer der Anteil an Rauchern ;)

Surtalnar
2012-04-23, 12:32:17
Seit dem Rauchverbot haben die Gastronomiebetriebe im meinem Stammkino einen Umsatzverlust von 60% zu beklagen, 2 mussten schon Konkurs anmelden.
Warum?
Weil seitdem sogar die Nichtraucher ausbleiben, nachdem sie erkannt haben das dort nichts mehr los ist....
Eine unglaublich gute Idee dieses Gesetz, wirklich.
Angebot bestimmt Nachfrage. Branchen kommen und gehen halt...

Threadstarter: geh zum Ordnungsamt, zeig die Wirte an und erfreu dich daran eine Existenz zu zerstören, und dann leb damit das du ein Denunziant bist!
...Nicht. Ich finde Raucher einfach nur störend. Jedes Mal wenn ein Raucher in meiner Nähe ist, kratzt mein Lunge. Ich bin für ein europaweites Rauchverbot an allen Haltestellen, wenigstens tagsüber.

Daran sollte man sich mal ein Vorbild nehmen:
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2011-07/newuseeland-rauchverbot-zigaretten

Wobei so schlimm muss es schon gar nicht sein.

jxt666
2012-04-23, 12:40:32
Komisch, fast ganz England scheint nur aus nerss zu bestehen.
ist schon toll, wie man sich das hier zurechtrückt. Entweder die Nichtraucher gehen immer in die Raucherkneipe, dann kann man sagen, dass es sie doch nicht gestört haben muss. Bleiben sie fern, sind es Nerds. :ugly:
Ich rauche nicht und finde das Rachverbot toll. Ich bin nämlich verdammt oft in Bars, Kneipen und Pubs unterwegs und es hat mich immer derb gestört.
Und um mal auf das Niveau der Raucher hier herabzusinken: Alle Raucher kommen eh aus der Unterschicht und benehmen sich entsprechend. Wobei da noch mehr dran sein sollte als an der "Nerd-Hypothese". Es ist zwar nicht jeder ein Assi der raucht, aber fast alle Assis rauchen. Wenn man mal schaut wie die getroffenen Hunde hier bellen kann ich mir meinen Teil denken. ;) In die Kneipen in die ich gehe wird zum Glück das Rauchverbot eingehalten. Ich kenne auch ein paar Kneipen, in denen das per Hinterzimmer nicht so ist. Das sind halt die üblichen Harzer-Spelunken. Da können sich ja einige hier hingesellen. ;)

Ich weiß nicht wo Dein Problem liegt!? Wenn Du einer derjenigen bist, die oft ausgehen, fällst Du da doch raus?

hmx
2012-04-23, 12:46:40
Ich weiß nicht wo Dein Problem liegt!? Wenn Du einer derjenigen bist, die oft ausgehen, fällst Du da doch raus?

Das Problem ist die Argumentation einiger hier. Nichtraucher, der sich beschwert => Nerd.

Je höher der Bildungsgrad, desto geringer der Anteil an Rauchern ;)


Ich weiß. Daher meinte ich ja, dass an meiner plakativen Behauptung wenigstens ein Stückchen Wahrheit steckt, im Gegensatz zur steilen Hypothesen einiger Raucher.

ollix
2012-04-23, 15:34:09
Ich rauche nicht und finde das Rachverbot toll. Ich bin nämlich verdammt oft in Bars, Kneipen und Pubs unterwegs und es hat mich immer derb gestört.
Du lebst doch in Bremen oder? Welche meinst Du da? Weil zumindest in den IMHO "guten" ('weiß Geschmackssache) kann man aber überall Rauchen (mir fallen auch echt wenig ein wo nicht):

Heartbreak-Hotel, Capri Bar, Rum Bumpers, Lemans, Litfass, Auszeit, Eisen, Römer, Woodstock, Lightplanke, Haifischbecken/Plantage z.B.

Beim "Urlaub" weiß ich es gerade nicht genau, würde mich aber überraschen wenn nicht. Der einzige Bar/Kneipen-Laden, der mir einfällt ist das "Wohnzimmer" und das "Fehrfeld", aber da kann man in der Küche rauchen. Beim Litfass ist aber auch der einzige Laden, wo ich es schade fand, daß man dort nur noch Rauchen kann—weil sie für das Rauchen dort das Frühstück eingestellt haben müssen (um als Einraumkneipe zu gelten). Muß sich anscheinend trotzdem lohnen, weil sonst war der Laden morgens bis nachmittags immer recht voll mit Frühstückern.

hmx
2012-04-23, 15:49:07
Du lebst doch in Bremen oder? Welche meinst Du da? Weil zumindest in den IMHO "guten" ('weiß Geschmackssache) kann man aber überall Rauchen (mir fallen auch echt wenig ein wo nicht):

Heartbreak-Hotel, Capri Bar, Rum Bumpers, Lemans, Litfass, Auszeit, Eisen, Römer, Woodstock, Lightplanke, Haifischbecken/Plantage z.B.

Beim "Urlaub" weiß ich es gerade nicht genau, würde mich aber überraschen wenn nicht. Der einzige Bar/Kneipen-Laden, der mir einfällt ist das "Wohnzimmer" und das "Fehrfeld", aber da kann man in der Küche rauchen. Beim Litfass ist aber auch der einzige Laden, wo ich es schade fand, daß man dort nur noch Rauchen kann—weil sie für das Rauchen dort das Frühstück eingestellt haben müssen (um als Einraumkneipe zu gelten). Muß sich anscheinend trotzdem lohnen, weil sonst war der Laden morgens bis nachmittags immer recht voll mit Frühstückern.

Ich wohne seit ein paar Jahren nicht mehr fest in Bremen. Für mich war es aber so, dass das Paddys Pit zB erst nach dem Rauchverbote vernünftig besuchbar gewesen ist. Vorher war die Luft da derart schlecht, dass ich nach einer halben Stunde Kopfschmerzen bekommen habe. Die anderen Kneipen habe ich ewig nicht mehr besucht bzw bin ich in der Bremer Innenstadt sehr lange nicht mehr aus gewesen. Da wo ich die letzte Zeit gewohnt habe wird nicht geraucht (Göttingen). Das ist aber eben ein anderes Bundesland. In Raucherkneipen gehe ich sehr ungern. Ebenso finde ich es angenehm, dass ich, meine Haare und meine gesamten Klamotten nicht nach Rauch stinken, wenn ich aus dem Club/Bar/der Disco komme. Das geht mal gar nicht. Wenn eine Bar dann auf einmal ihre Kunden verliert, weil man da nicht rauchen kann hat sie wohl sonst nichts zu bieten gehabt. Hier bei uns ist die Gastro nicht zusamengebrochen durch das Rauchverbot.

MarcWessels
2013-12-19, 15:33:46
Dieser Quark wird derzeit von eingen Dumköpfen quer durch facebook gepostet->

https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1479039_682714268428697_570899309_n.jpg

Tja, genau wegen solcher asozialen und dummen Selbstmordattentäter wurde die Einführung des Gesetzes notwendig.

mbee
2013-12-19, 15:39:14
http://www.tweakpc.de/gallery/data/500/goldene-schaufel.gif

Davon abgesehen: Ich find's geil ;)
Die ganzen Jammerlappen sind eh zumeist Stubenhocker, die keinen Fuß vor die Tür bekommen und ergo in den meisten Kneipen auch für keinen großen Umsatz gesorgt hatten. Deshalb eben auch der Protest der Kneipenbesitzer...die können halt nicht von Leuten leben, die mal jedes Schaltjahr oder zur Weihnachtsfeier ein/zwei Gläser trinken.

hesTeR-
2013-12-19, 16:41:06
ich rauche auch nicht und bin oft in bars/kneipen/discotheken...

desweiteren hab ich wiederum 3-4 freunde die noch rauchen und die gehen dann halt raus wo ich dann sogar mal mit gehe weil ich bock auf frische luft habe.

Ich glaube ja eher das ihr die nerds seid die nie in einer großraum disco unterwegs sind wenn dort 500+ menschen rauchen. Das finden selbst die raucher wiederlich wenn man nicht mehr athmen kann !!!!

Argo Zero
2013-12-19, 16:56:47
Ach Gott... soll jede Kneipe selbst entscheiden. Wenn mehr Kundschaft mit einem Rauchverbot kommt, dann sollens das durchsetzen. In vielen Kneipen wird das so gehandhabt. Wenn Gäste noch speisen wird nicht geraucht, sprich bis 21 Uhr hat das keiner zu machen sonst gibt es "hinter die Ohren".
Wer das als Kneipenbesitzer nicht geregelt bekommt hat den Beruf verfehlt. Bei uns klappt das wunderbar und stört niemanden und die richtigen Raucherkneipen meide ich persönlich eh.

mbee
2013-12-19, 17:03:00
ich rauche auch nicht und bin oft in bars/kneipen/discotheken...

desweiteren hab ich wiederum 3-4 freunde die noch rauchen und die gehen dann halt raus wo ich dann sogar mal mit gehe weil ich bock auf frische luft habe.

Ich glaube ja eher das ihr die nerds seid die nie in einer großraum disco unterwegs sind wenn dort 500+ menschen rauchen. Das finden selbst die raucher wiederlich wenn man nicht mehr athmen kann !!!!

Ich schrieb von Kneipen: Großraumdissen finde und fand ich schon immer ziemlich beknackt ;)
Dort und in Restaurants bin ich auch für ein absolutes Rauchverbot.

Aber gerade bei (kleineren Eck-) Kneipen soll das doch bitte jeder Wirt selbst entscheiden können. Die haben nämlich in der Tat enorme Umsatzeinbußen bis hin zur Insolvenz seit der Gesetzesänderung.

@Argo Zero: Die "Raucherclubs" gibt's ja in NRW eben auch nicht mehr, nicht mal mehr die abgetrennten Raucherbereiche.

Sumpfmolch
2013-12-19, 17:39:38
Aber gerade bei (kleineren Eck-) Kneipen soll das doch bitte jeder Wirt selbst entscheiden können. Die haben nämlich in der Tat enorme Umsatzeinbußen bis hin zur Insolvenz seit der Gesetzesänderung.

@Argo Zero: Die "Raucherclubs" gibt's ja in NRW eben auch nicht mehr, nicht mal mehr die abgetrennten Raucherbereiche.

Aus Arbeitsschutzgründen müsste eigentlich sämtlichen Bedienungen die Arbeitstätigkeit in Raucherkneipen untersagt sein. Und nein...der Arbeitnehmer darf auch mit seiner Zustimmung nicht den Arbeitsschutz missachten.

Schon bei 1/4 der Luftverschmutzung in einer Kneipe gibt es in Städten erste Fahrverbote.

mbee
2013-12-19, 17:51:09
Ja, und?
Das kannst Du auch auf jeden Bäcker, Tunnel-Arbeiter und sogar Schweißer anwenden, um nur ein paar aufzuzählen. Das ist nun wahrlich nichts neues...
Aber nachdem MarcWessels den Thread hier wieder nach über einem Jahr aus der Versenkung geholt hat, wird sich eh wieder alles im Kreise drehen...;)

pest
2013-12-19, 17:53:35
Ich als Raucher finde das Gesetz nach wie vor gut. Wenn ich an die Zeit zurückdenke in der ich in einer 30m² Bar 8h im Rauch gestanden habe.
Ist doch super, wenn man nachm Konzert nicht wie ein Aschenbecher stinkt - außerdem steigt der Coolheitsfaktor weil Raucher außer in H4-Kreisen vom Austerben bedroht sind

Gut ich wasche mir auch die Hände nachm rauchen und mich stören andere Raucher :D

(del)
2013-12-19, 18:12:58
Ist doch super, wenn man nachm Konzert nicht wie ein Aschenbecher stinkt - außerdem steigt der Coolheitsfaktor weil Raucher außer in H4-Kreisen vom Austerben bedroht sind
Beobachte ich auch seit einigen Jahren mit Begeisterung. Rauchen wird zunehmend uncool, mehr und mehr macht man sich über Raucher lustig. Eine Entwicklung, die ich mit Häme und Schadenfreude begleite. :D

pest
2013-12-19, 18:17:38
hehe, nee...der Coolheitsfaktor der Raucher steigt :D

Gestern bei einer Feier auch...ich als einziger Raucher mit dem erhellenden Feuerzeug :>

Natürlich achte ich darauf nur biologisch angebauten Tabak zu rauchen, und bin sportlicher als meine gesamten Kollegen

(del)
2013-12-19, 18:45:57
Natürlich achte ich darauf nur biologisch angebauten Tabak zu rauchen, und bin sportlicher als meine gesamten Kollegen
War ich in meiner Zeit als Raucher auch. Nicht weil meine genetische Disposition so ausgeprägt war, sondern weil die Inhaltsstoffe von Zigaretten schlicht und einfach als Appetithemmer wirken. Daher kommt auch die weitverbreitete Furcht vor der Gewichtszunahme beim Entzug.

w0mbat
2013-12-19, 18:50:46
Natürlich achte ich darauf nur biologisch angebauten Tabak zu rauchen

Ich ess auch nur biologisch-organische Fliegenpilze. Will ja nicht, dass ich einen Schaden davon trage!!!

pest
2013-12-19, 18:58:55
War ich in meiner Zeit als Raucher auch. Nicht weil meine genetische Disposition so ausgeprägt war, sondern weil die Inhaltsstoffe von Zigaretten schlicht und einfach als Appetithemmer wirken. Daher kommt auch die weitverbreitete Furcht vor der Gewichtszunahme beim Entzug.

dünn != sportlich. ich mache ja sport

Ich ess auch nur biologisch-organische Fliegenpilze. Will ja nicht, dass ich einen Schaden davon trage!!!

In normalen Zigaretten sind diverse zusätzlich Stoffe drin, wie Abbrennhilfen, Parfüme und Aromen. Ein Krebs reicht mir

Crazy_Bon
2013-12-19, 19:07:00
So vor 2 Wochen wollte ich mit meiner Partnerin essen, wir wollten in eine Gastronomie mit traditioneller deutschen Küche gehen.. ich habe die Eingangstür gleich wieder zufallen lassen als ich den blauen Dunst roch, ich habe keinen Deut vom Inneren der Lokalität gesehen.

Ekelerregend wie man dabei auch noch essen kann.

MarcWessels
2013-12-19, 19:18:23
Wo war das denn heutzutage?

Cubitus
2013-12-19, 19:25:15
So vor 2 Wochen wollte ich mit meiner Partnerin essen, wir wollten in eine Gastronomie mit traditioneller deutschen Küche gehen.. ich habe die Eingangstür gleich wieder zufallen lassen als ich den blauen Dunst roh, ich habe keinen Deut vom Inneren der Lokalität gesehen.

Ekelerregend wie man dabei auch noch essen kann.

Passt doch, dann wollen die eben nicht dein Bestes!

derpinguin
2013-12-19, 19:35:08
Würd mich auch interessieren, wo es heute noch Restaurants gibt, in denen geraucht wird.

roadfragger
2013-12-19, 20:00:20
Bin selber auch Raucher und finde das Rauchverbot auch gut.

Dieses an Beleidigungen grenzende Gebashe mancher hier finde ich aber unter aller Kanone. :mad:

Mosher
2013-12-19, 20:10:22
Denk dir bei Typen wie Marc Wessels nix. Die kehren gern den Robin Hood der Unterdrückten raus, scheren sich aber in Wahrheit nur um ihren eigenen Dreck. Sie kennen ihre Rechte immer und überall, wissen, was sie fordern können und teilen ganz schön aus, wenns mal gegen ihre Vorstellungen geht. Einstecken können sie hingegen nicht, da wird dann gleich der Verfassungsschutz zitiert.
Ich persönliche halte solche Leute für überflüssigen Abfall, aber das ist ja nur meine Meinung.

Morale
2013-12-19, 20:47:52
Würd mich auch interessieren, wo es heute noch Restaurants gibt, in denen geraucht wird.

War letztens in einem Hotel mit Raucherzimmern. Hatten für eine Nacht nur so eins frei, da hab ich mich gewundert, dass es sowas noch gibt.
Man, da hat es gestunken, nach 30 Minuten lüften ging es dann aber für eine Nacht.

derpinguin
2013-12-19, 21:02:39
War letztens in einem Hotel mit Raucherzimmern. Hatten für eine Nacht nur so eins frei, da hab ich mich gewundert, dass es sowas noch gibt.
Man, da hat es gestunken, nach 30 Minuten lüften ging es dann aber für eine Nacht.
Ja, Raucherzimmer kann ich mir noch eher vorstellen als Gastronomie in der generell geraucht wird, sodass es schon an der Tür unerträglich ist. Raucherräume gibts ja noch in manchen Ländern, z.B. bei uns, aber da riecht es nirgends so stark, dass man direkt wieder gehen will.

Flyinglosi
2013-12-19, 21:17:56
Ich versteh das Problem nicht. Wo geraucht wird, esse ich nicht. Ob ich nun jemanden als Kunden fehle oder nicht, ist mir egal.

Wenn jemand neben mir zu rauchen beginnt und der Kellner dagegen nichts unternimmt, wars dass mit der Bezahlung. Ich hab das bis dato zweimal so gehandhabt, es war unterhaltsame Szene und die beiden Lokale sehen mich nicht mehr -> ob es die nun kümmert oder nicht, ist mir wiederum egal.

Crazy_Bon
2013-12-19, 21:36:27
Würd mich auch interessieren, wo es heute noch Restaurants gibt, in denen geraucht wird.War im Schwarzwald, hinter Offenburg.

No.3
2013-12-19, 21:41:32
und bin sportlicher als meine gesamten Kollegen

ist halt die Frage, ob die positiven Effekte des Sports die negativen Effekte des Rauchens überwiegen :wink:

nichtsdestotrotz, stinken am nächsten Tag die Klamotten :udown:

derpinguin
2013-12-19, 21:46:26
War im Schwarzwald, hinter Offenburg.
Das wundert mich, denn in Restaurants gilt ja ein allgemeines Rauchverbot. Ich weiß nicht in wie weit in BaWü noch abgetrennte Raucherräume erlaubt sind, aber selbst wenn, stinkt das eigentlich nicht. Mein Stammlokal hat seit Einführung des Rauchverbots einen abgetrennten Raum eingerichtet und man merkt davon fast nichts. Manchmal, wenn der Raum voll besetzt ist und man in der Nähe der Tür sitzt merkt man ein bisschen was.

kiX
2013-12-19, 22:29:37
War letztens in einem Hotel mit Raucherzimmern. Hatten für eine Nacht nur so eins frei, da hab ich mich gewundert, dass es sowas noch gibt.
Man, da hat es gestunken, nach 30 Minuten lüften ging es dann aber für eine Nacht.
Und andersrum ist es schon eine Herausforderung, noch Hotels mit Raucherzimmern in zentraler Lage zu finden. Hab ich gerade erst mit Hamburg durch. Das Problem dabei ist, dass man zwar überall auf den Suchseiten nach "Nichtraucherhotel"/-"zimmer" suchen kann, aber nirgendwo nach Raucherzimmern. :D
Ich (als Raucher) find es nachvollziehbar und ok, wenn man (kA) 80% aller Zimmer rauchfrei macht, aber in ein rauchfreies Hotel? Und dann vor der Tür rauchen oder was? Ne danke, ohne mich. :cool:

Knaax
2013-12-20, 02:51:08
Also in Restaurants sollte nu echt drauf Verzichtet werden , da hol ich selbst meine E-Kippe nicht raus....Ansonsten frage ich mich noch warum du nicht die die dich stören direkt im Laden Ansprichst , Angst vor " Dicke Backen " ? kein MfG

Raucher sind ja meistens asoziale Menschen aus unteren Schichten. Da ist das Risiko erhöht, dass sie einem ein Messer in den Bauch oder ihre Faust in's Gesicht rammen, wenn man sie darauf anspricht ;)

Kein Mensch hat was gegen ein Rauchverbot auf Bahnhöfen und Co. Aber das Rauchverbot in der Gastronomie (speziell Bars, Wirtshäuser und Cafés) war wohl die grösste Idiotie der EU seit der Einführung einer Richtlinie zur Bananenkrümmung.
Der Schutz der Kinder und Nichtraucher geht vor. Es kann nicht sein, dass Kinder von Rauchern mittels induzierter Bronchial-Karzinome gekillt werden.


Mal abgesehn von solchen denunziantischen Charaktermenschen wie dem Threadstarter.
Ich finde, der TS sagt viel Schlauches.
Denunziantentum ist ja nicht per se falsch. Wenn ein Killer eine Frau vergewaltigt und danach aufschlitzt, denunzierst Du ihn danach ja auch bei der Polizei :D

Knaax
2013-12-20, 03:01:49
Wodde war aber so fest davon überzeugt, dass es ausschließlich am Rauchverbot liegt, dass ich dazu nen Gedanken mit aufschreiben wollte.
Naja, Wodde sucht ja jeden Grashalm, an dem er sich festhalten kann, um seine Rauch-Sucht zu rechtfertigen. Das ist bestimmt so einer, der, wenn er 5min lang keine Zigarette im Maul hat, sofort Schweißausbrüche und Panikschübe bekommt und agressiv wird und im Anschluss ein paar Leute haut, einfach um seine Agressionen abzubauen. Ich kenne diese Sorte Menschen. Die sind einfach nicht gut für den zwischenmenschlichen Umgang. Man sollte sie am besten meiden oder noch besser: ihnen jeden Tag eine Zigarettenschachtel zusätzlich schenken, damit sie noch schneller von entartetem Zellwachstum dahingesiecht werden und die Rentenkassen nicht zu stark belasten.


Seit dem Rauchverbot sind Diskos richtig toll geworden, die Luftqualität ist bei dne meisten auch super. Dort, wo immernoch schlechte Luft herrscht, wird das Rauchverbot nicht konsequent durchgesetzt. Die Schuld bleibt also bei den Rauchern.
Kann ich bestätigen. Man fühlt sich richtig wohl, keine tränenden Augen, keine Hustenanfälle, keine stinkende Kleidung. Einfach nur toll! :)

Unter freiem Himmel rauchen?
Nicht in Bayern!

http://www.br.de/themen/aktuell/inhalt/dampfer-rauchverbot100.html

"...Söder, der als Finanzminister auch für die staatliche Seenschifffahrt verantwortlich ist, stellt mit seinem Vorstoß das erste Außen-Rauchverbot auf....Ziel des Verbots sei es, vor allem Kinder an Bord vor dem Qualm zu schützen, sagte Söder. udem habe es Kritik gegeben, Raucher ließen ihre Kippen vom Deck in die Seen fallen :ulol:..."

Nicht das wir uns falsch verstehen IM Schiff ist Rauchen schon ewig verboten
(was ich auch beführworte) aber jetzt auch AN Deck?
Naja, es ist aber schon so, dass Raucher ihre scheiß Fluppen überall liegen lassen. Wenn ich im Sommer in's Freibad gehe oder an den Badesee, dann ekel ich mich davor, mich auf das Gras zu setzen, einfach weil da pro qm² hunderte von Zigaretten liegen... das ist so widerlich... wissen Raucher nicht, was ein Mülleimer bzw. Ascher ist? Ich scheiße und pisse doch auch nicht auf die Bade-Wiese, sondern gehe auf's Klo...

Echt, bei solchen Leuten, die ihre scheiß Fluppen ständig auf den Boden werfen, würde ich am liebsten ständig meine Faust in deren Fresse beamen, aber kann man ja nicht machen, weil dann eine Anzeige wegen Körperverletzung droht. Deswegen bin ich dafür, solche Verstöße knallhart zu bestrafen. Einmal Zigarette auf den Boden schnippen = 500€ Bußgeld, Wiederholungsfall 500€ Bußgeld, bei dreimal Entzug des Führerscheins für einen Monat + 500€ Bußgeld.... man, das wäre effektiv und würde wirken. Ordnung durch Erziehung nennt man das.


Ach so wegen der KINDER, die AAAAAARMEN verqualmten KINDER...
/Totschlagargument ..win
Naja, Kinder müssen geschützt werden. Deutschland ist eh schon kinderfeindlich, da können wir ja wenigstens mal was positives für die Kinder tun.

Knaax
2013-12-20, 03:25:03
Nunja, diese Zahlen sind leider Tatsachen.
Woran das wohl liegt?
Nein, die Zahlen hast Du dir jetzt selektiv rausgesucht.
Wenn man das ganze allgemeine betrachtet, hat sich nicht viel verändert.


Intolerant sind da eher die Nichtraucher denen es schlicht scheissegal ist, wie die Gastronomen mit den Umsatzverluste klar kommen sollen.

Hahaha, ja... weil's dir um das Wohl der Gastronomen geht... *lol*
Das ist doch einfach nur ein Nullargument. Die Gastronomen gehen dir am Arsch vorbei, aber weil es gut in deine Argumentation passt, benutzt DU "das Leid" der Gastronomen als Rechtfertigung für deine Art der rücksichtslosen Körperverletzung, Du umsichtiger toleranter Mensch.


Ich persönlich finde, dass dieser Fakt durch Raucher immer sehr gerne verdrängt wird. Mal ganz abgesehen vom Anblick der ganzen Stummel.
Man redet es sich halt gerne schön, um seinen falschen Süchten zu frönen.
Ist doch genauso wie bei Pädos: die reden sich das auch immer schön, dass die Kinder das ja wollen und toll finden :freak:


Die Grenze überschritten ist für mich nur am Flughafen...diese exponierten Glaskästen, Camel Smoking Lounge und wie sie alle heißen, da fühle ich mich nach jedem Flug schon fast an den Pranger gestellt dadrin. Man kommt sich wie ein Zootier vor, vor allem wenn Eltern reinkommen und deren Kinder von draußen ihr Gesicht gegen die Glasscheibe drücken X-D.
Raucher, eine aussterbende Spezies *lol*

Vielleicht müsste man einen Mittelweg finden, z.B. Grenzwerte vorschreiben, die auf Anzeige geprüft werden. Damit könnte eine Discothek durch geeignete Belüftungsanlagen auch wieder Raucher im Innen-/Hauptbereich zulassen. Nur Bereiche, deren Hauptzweck der Verzehr von Speisen ist, sollte weiterhin dem strikten Rauchverbot unterliegen.

in Japan gibt's doch so geile Abzugsanlagen... warum nicht auch in Deutschland?

Cubitus
2013-12-20, 03:40:49
Wir sollten schon unterscheiden.

Restaurants: Vollstes Verständnis, also pro Nicht-Raucher-Schutz

Kneipen: Sollte jedem Wirt selbst überlassen werden.

Die Clientel welche gerne trinkt und raucht, geht meist einher.
Von daher ist das verheerend für den Wirt! Umsatzeinbußen!

Es soll aber auch Wirte geben, welche selbst nicht rauchen...
Oder keinen Qualm in der Kneipe wollen...
Also können diese sich auf das Hausrecht+Rauchverbot berufen und den Dunst ausschließen.

Nichtraucher müssen eben abwägen wo sie Ihr Geld lassen.
Und wenn eben in einer Kneipe geraucht wird, zwingt einen niemand rein zu gehen.

Findige Wirte haben ja schon eine Lösung gefunden, abgetrennte Bereiche oder Kabinen.

Knaax
2013-12-20, 04:44:34
Raucherzonen in den Gastros nicht machbar, da pro Gastro Kosten in Höhe von ca 60.000€ .

So ein kleiner Plasteglas-Kasten kostet doch nie im Leben 60 000 €.
Sowas kannst Du dir für 5000€ beim nächsten kleinen Masch-Bauer im Gewerbe-Gebiet machen lassen, inkl. Abzugsschlauch für den Rauch.

http://666kb.com/i/ck8ye0igjyhxnj0ut.gif


Oder viel einfacher und günstiger: Der Raucher geht kurz vor die Tür. Find's eh komisch, dass diese Süchtis es nicht mal für 2 Std ohne Kippe aushalten :freak:


Dieser Status-Quo ist imo eine gute Lösung für beide Seiten.
Der Meinung bin ich nicht. Eine gute Lösung ist die Vernichtung des Rauchertums in Deutschland. Ich möchte, dass Raucher ein so schlechtes Image bekommen, dass man sie sozial ausstößt, sobald sie sich in der Öffentlichkeit eine Fluppe anzünden. :P

Und genau das ist der perfekte Kompromiss.
Wodde, es kann nicht das Ziel dieses Gesellschaftssystems sein, dir deine destruktive Sucht möglichst komfortabel zu gestalten. Sucht, die auch andere schädigt, muss unkomfortbabel sein.

Und ja, es gibt einen Unterschied zwischen Rauchen und Alkohol. Wenn jemand sich totsäuft, schädigt er mich damit nicht. Jedenfalls nicht direkt.


und wenns ein club ist wo geraucht werden darf, dann hat der arbeitnehmer nun mal die freie wahl sein arbeitgeber zu wechseln.
Cool, ich mach demnächst ein Atomkraftwerk auf und nehm's nicht so genau mit der Abschirmung und Sicherheitsvorschriften. Die Arbeitnehmer und Anwohner, die verstrahlt werden, können sich ja einen neuen Arbeitgeber/Wohnort suchen. Seems legit ;D


[x] militante Nichtraucher zum Mond schießen.
[x] uneinsichtige Raucher vergasen


Ich persönliche halte solche Leute für überflüssigen Abfall, aber das ist ja nur meine Meinung.
NS-Gedankengut wird mit Freiheitsstrafe geahndet, also ganz vorsichtig, mein lieber Brauner! ;)

Beobachte ich auch seit einigen Jahren mit Begeisterung. Rauchen wird zunehmend uncool, mehr und mehr macht man sich über Raucher lustig. Eine Entwicklung, die ich mit Häme und Schadenfreude begleite. :D
Ich ebenalls! :D

Ja, und?
Das kannst Du auch auf jeden Bäcker, Tunnel-Arbeiter und sogar Schweißer anwenden, um nur ein paar aufzuzählen. Das ist nun wahrlich nichts neues...
Aber nachdem MarcWessels den Thread hier wieder nach über einem Jahr aus der Versenkung geholt hat, wird sich eh wieder alles im Kreise drehen...;)
Hast Du überhaupt gelesen, was er da schrieb?
Dumm im Kopf?

War im Schwarzwald, hinter Offenburg.
Und ich hab an Ausschwitz gedacht ;D

Knaax
2013-12-20, 04:47:43
Kneipen: Sollte jedem Wirt selbst überlassen werden.

Nö, so einfach ist das nicht. Die Arbeitnehmer (Kellner, Aushilfen) dürfen nach Arbeitsschutzrecht nicht dem Rauch ausgesetzt werden. D.h. man könnte sowas ggf. nur duchsetzen, wenn man diesen Arbeitskräften Gasmasken zur Verfügung stellt, während sie ihrer Arbeitstätigkeit nachgehen. Hättest Du was dagegen, wenn die Kellner eine Gasmaske tragen, während sie dich bedienen? :freak:

http://www.stern.de/politik/deutschland/passiv-rauchen-kellner-sollten-gasmasken-tragen-582828.html

http://www.sueddeutsche.de/leben/passivrauchen-gasmasken-fuer-kellner-1.734130

hesTeR-
2013-12-20, 08:30:03
alter knaxx auf einer seite tripple und double post ? und alles voll mit zitaten ?

mbee
2013-12-20, 08:45:15
Mir kommt es so vor als hätte sich da ein "alter Bekannter" mal wieder unter einem neuen Nick registriert, der Spaß an solchen Jihads hat ;)

Knaax
2013-12-20, 08:57:40
alter knaxx auf einer seite tripple und double post ? und alles voll mit zitaten ?

Im Kampf gegen die arroganten Raucher bin ich kompromisslos!
Das ganze erinnert mich hier dran: http://youtu.be/31pqJKUpPdk
Wenn man das mit 'ner agony booth kombiniert... ;D

Mir kommt es so vor als hätte sich da ein "alter Bekannter" mal wieder unter einem neuen Nick registriert, der Spaß an solchen Jihads hat ;)
Jihad, alter Bekannter? :confused:
Was soll das?

jxt666
2013-12-20, 10:24:13
@ Knaax
Bei Deinen Kommentaren, Anfeindungen und Beleidigungen würd ich mich nicht drauf verlassen, dass Du nichtmal von einem der zu vergasenden Raucher so richtig eine reingedrömmelt kriegst ;)

Surrogat
2013-12-20, 11:07:35
Mir kommt es so vor als hätte sich da ein "alter Bekannter" mal wieder unter einem neuen Nick registriert, der Spaß an solchen Jihads hat ;)

sieht nach dem guten alten Marmic(on) aus...

Wodde
2013-12-20, 12:36:36
alter knaxx auf einer seite tripple und double post ? und alles voll mit zitaten ?


Süß nicht?
Scheint ein Fan von mir zu sein :biggrin:

PS: Von den von mir in meinem ersten Post erwähnten 5 Gastronomiebetrieben in meinem Kino, mussten mittlerweile 4 schliessen.
Denen ging es vor dem Gesetz prächtig...

kiss
2013-12-20, 13:52:50
Wir wohnen über einer Eisdiele und diese hat momentan geschlossen, aber die Besitzerin ist jeden Tag da. Sie raucht mehrere Kippen am Tag und es zieht ständig alles in den Flur und hoch zu uns. Vor unserer Tür bleibt der scheiss stehen und zieht bei uns langsam in die Bude. Wir haben zwei Kinder und das interessiert die alte Null. Ordnungsamt kann nichts machen, da Eisdiele geschlossen hat.

Vermieter haben Zettel im Flur ausgehangen mit der Mitteilung das im Flur nicht mehr geraucht werden darf und die Türen geschlossen sein müssen. Leider bringt das nichts da die alte in der geschlossen Eisdiele mit geschlossener Tür raucht und alles unter der Tür herzieht.

Zum kotzen :mad:

Wir haben sie mehrmals drauf angesprochen und sie wurde extrem aggressiv. Sie sagt: "Ich darf in meiner Eisdiele rauchen, da geschlossen und keine Kunden empfangen werden".

Kann die Vermieterin nicht die Hausordnung ändern und festlegen das im ganzen Gebäude nicht geraucht werden darf?

Die Eisdielen Tante kann doch vor der Tür rauchen... Ich hasse die alte sehr und verstehe Ihre Ignoranz nicht. Hauptsache ihr geht es gut und alle anderen im Haus müssen leiden.
Neben der Eisdiele ist ein Klamotten Geschäft und der Inhaber beschwert sich auch ständig (Gleiches Treppenhaus). Der rauch zieht bei ihm rein und ist echt nicht toll wenn Kunden sein Geschäft betreten und es stinkt nach Kippen.


Ich habe Jahre lang geraucht und bin immer vor die Tür gegangen. Mittlerweile dampfe ich zwischendurch und gehe auch vor die Tür. Was ist daran so schwer andere Leute mit dem Scheiss nicht zu belästigen!

:ubash3:

Flyinglosi
2013-12-20, 14:03:34
Wir wohnen über einer Eisdiele und diese hat momentan geschlossen, aber die Besitzerin ist jeden Tag da. Sie raucht mehrere Kippen am Tag und es zieht ständig alles in den Flur und hoch zu uns. Vor unserer Tür bleibt der scheiss stehen und zieht bei uns langsam in die Bude. Wir haben zwei Kinder und das interessiert die alte Null. Ordnungsamt kann nichts machen, da Eisdiele geschlossen hat.

Vermieter haben Zettel im Flur ausgehangen mit der Mitteilung das im Flur nicht mehr geraucht werden darf und die Türen geschlossen sein müssen. Leider bringt das nichts da die alte in der geschlossen Eisdiele mit geschlossener Tür raucht und alles unter der Tür herzieht.

Zum kotzen :mad:

Wir haben sie mehrmals drauf angesprochen und sie wurde extrem aggressiv. Sie sagt: "Ich darf in meiner Eisdiele rauchen, da geschlossen und keine Kunden empfangen werden".

Kann die Vermieterin nicht die Hausordnung ändern und festlegen das im ganzen Gebäude nicht geraucht werden darf?

Die Eisdielen Tante kann doch vor der Tür rauchen... Ich hasse die alte sehr und verstehe Ihre Ignoranz nicht. Hauptsache ihr geht es gut und alle anderen im Haus müssen leiden.
Neben der Eisdiele ist ein Klamotten Geschäft und der Inhaber beschwert sich auch ständig (Gleiches Treppenhaus). Der rauch zieht bei ihm rein und ist echt nicht toll wenn Kunden sein Geschäft betreten und es stinkt nach Kippen.


Ich habe Jahre lang geraucht und bin immer vor die Tür gegangen. Mittlerweile dampfe ich zwischendurch und gehe auch vor die Tür. Was ist daran so schwer andere Leute mit dem Scheiss nicht zu belästigen!

:ubash3:

Sorry, aber was du hier ankreiden solltest ist ein bautechnischer Mangel in eurem Wohnhaus. Ich kann in diesem Fall beide Seiten verstehen, aber es ist Aufgabe des Vermieters hier eine Lösung zu finden.

Ich bin selbst quasi militanter Nichtraucher und würde mich sofort für ein generelles Rauchverbot (bzw. ein Verkaufsverbot für Zigaretten) aussprechen, aber ich kann die Dame auch verstehen, wenn sie in ihren vier Wänden ihre (legalen) Freiheiten genießen will.

Zum Thema belästigen: Es betrifft dich selbst, daher regst du dich auf. Wie jeder Mensch gehst du aber vermutlich auch desöfteren mal anderen auf den Wecker (du hast ja zb. Kinder :wink:). Also: Leben und leben lassen.

Eisenoxid
2013-12-20, 14:13:51
Sie soll halt so eine anti-durchzugsrolle an dem Türspalt anbringen oder der Vermieter die Tür vernünftig abdichten. Dann zieht auch nix mehr raus.

kiss
2013-12-20, 14:14:39
Sorry, aber was du hier ankreiden solltest ist ein bautechnischer Mangel in eurem Wohnhaus. Ich kann in diesem Fall beide Seiten verstehen, aber es ist Aufgabe des Vermieters hier eine Lösung zu finden.

Ich bin selbst quasi militanter Nichtraucher und würde mich sofort für ein generelles Rauchverbot (bzw. ein Verkaufsverbot für Zigaretten) aussprechen, aber ich kann die Dame auch verstehen, wenn sie in ihren vier Wänden ihre (legalen) Freiheiten genießen will.

Zum Thema belästigen: Es betrifft dich selbst, daher regst du dich auf. Wie jeder Mensch gehst du aber vermutlich auch desöfteren mal anderen auf den Wecker (du hast ja zb. Kinder :wink:). Also: Leben und leben lassen.


Wir werden die Vermieterin darum bitten die Türen abzudichten. Recht hast du, aber das ist ein Geschäft wo Pizza und Eis verzerrt wird. Wenn der Laden wieder geöffnet hat, wird das Ordnungsamt zur Prüfung kommen.

Was hat das mit Kindern zutun. Kinder vergiften anderen Menschen nicht!

Sie soll halt so eine anti-durchzugsrolle an dem Türspalt anbringen oder der Vermieter die Tür vernünftig abdichten. Dann zieht auch nix mehr raus.

Wir haben bei uns schon eine installiert... Hat zum Glück bei uns eine deutliche Verbesserung gebracht.

mbee
2013-12-20, 14:17:30
Was hat das mit Kindern zutun. Kinder vergiften anderen Menschen nicht!
Aber, wenn's verzogene Blagen mit entsprechenden Arschlocheltern sind, den Frieden anderer Menschen ;)

hansfrau
2013-12-20, 14:42:13
ich war dieser Woche in einer Bar in Köln. Habe mich mit nem Kollegen an den Tresen gesetzt und gepflegt ein Bierchen getrunken. Die Zeit verging bis plötzlich ne Tussi auf die Idee kam sich ne Kippe anzuzünden (es war so ca. 2h).
Das nahmen dann andere Gäste dankend zum Anlass sich ebenfalls die Glühstängel an zumachen und innerhalb von 10min stand die ganze Bude unter Dampf. Ich habe dann mal einen Kellner auf das in NRW geltende umfassende Rauchverbot aufmerksam gemacht. Der meinte nur: Das ist jetzt ne Privatparty/Geschlossene Gesellschaft.
Aha...! haben gezahlt und wollten gehen... konnten wir aber nicht! Die Tür war abgeschlossen. Wir mussten mehrere Minuten warten bis einer der Kellner den Schlüssel gefunden hatte und wir den Laden verlassen konnten.
Ohne Nachfragen einfach Tür verrammeln und das ganze zur Privatparty umwandeln... :mad: Was passiert wenn Panik ausbricht? es brennt?
das wird leider zur gängigen Praxis hier....

hesTeR-
2013-12-20, 14:59:14
direkt die polizei rufen oder das ordnungsamt, man darf fluchtwege nicht absperren....

MiamiNice
2013-12-20, 15:06:20
Gott, seid ihr alle typisch deutsch :freak:

Mimimimimimimimimimimimimi ...

Wenn ich die Wahl zwischen rauchenden Nachbarn oder Nachbarn mit Kindern hätte, würde ich mit Kusshand lieber die Raucher nehmen ;)
Eine Wohnungstür kann man legal und schnell abdichten, die Blagen bekommt man aber weder legal noch schnell ruhig gestellt.

Cubitus
2013-12-20, 15:17:19
ich war dieser Woche in einer Bar in Köln. Habe mich mit nem Kollegen an den Tresen gesetzt und gepflegt ein Bierchen getrunken. Die Zeit verging bis plötzlich ne Tussi auf die Idee kam sich ne Kippe anzuzünden (es war so ca. 2h).
Das nahmen dann andere Gäste dankend zum Anlass sich ebenfalls die Glühstängel an zumachen und innerhalb von 10min stand die ganze Bude unter Dampf. Ich habe dann mal einen Kellner auf das in NRW geltende umfassende Rauchverbot aufmerksam gemacht. Der meinte nur: Das ist jetzt ne Privatparty/Geschlossene Gesellschaft.
Aha...! haben gezahlt und wollten gehen... konnten wir aber nicht! Die Tür war abgeschlossen. Wir mussten mehrere Minuten warten bis einer der Kellner den Schlüssel gefunden hatte und wir den Laden verlassen konnten.
Ohne Nachfragen einfach Tür verrammeln und das ganze zur Privatparty umwandeln... :mad: Was passiert wenn Panik ausbricht? es brennt?
das wird leider zur gängigen Praxis hier....

Das die Tür versperrt wird geht nicht! Gebe ich dir vollkommen Recht!
Aber im Prinzip hast du es selbst gemerkt. In Kneipen wird eben geraucht.

So gesehen bleiben dir nur 3 Möglichkeiten:

Nicht mehr hingehen
Selber rauchen
Oder es ertragen

Aber mit Regeln den Leuten was aufzwingen wollen, klappt nicht!

Rauchen muss einfach noch weiter verpönt werden. Die Illusion eines coolen Rauchers muss aus den Köpfen der Gesellschaft verschwinden!
Aber dies dauert eben noch einige Jährchen. Die heutige Jugend ist ja zum Teil schon auf dem richtigen Weg.

In Großraumdiscotheken sollte es natürlich auch abgetrennte Bereiche geben. Und zu den Armen (Kneipen)Kellner muss ich sagen, sucht euch einen anderen Job.
Ihr würdet ja auch nicht freiwillig in einer Baumwollfabrik arbeiten wollen. Hier in DE hat man ja fast immer die Wahl!

Rooter
2013-12-21, 01:11:14
direkt die polizei rufen oder das ordnungsamt, man darf fluchtwege nicht absperren....+1, wo sind wir denn!? :ucrazy:

MfG
Rooter

MarcWessels
2013-12-21, 01:24:59
Und zu den Armen (Kneipen)Kellner muss ich sagen, sucht euch einen anderen Job.
Ihr würdet ja auch nicht freiwillig in einer Baumwollfabrik arbeiten wollen. Hier in DE hat man ja fast immer die Wahl!Und sonst geht's aber noch?! Seit das komplette Rauchverbot gilt, kann sich jeder, der sich als Kellner bewirbt, darauf verlassen, einen nicht gesundheitsgefährdenden Arbeitsplatz zu bekommen.

Zudem ist es sowieso ein Unding, dass jarhzehntelang einfach in der Gastronomie Arbeitsschutzrechte missachtet wurden. Jeder AN hat ein Recht auf ausbleibende Gesundheitsgefährdung am Arbeitsplatz und jeder Arbeitgeber hat die Pflicht, die Gesundheit siner Angestellten zu schützen.

Du sagst ja auch nicht einem Chemiefabrikmitarbeiter "Such Dir doch ne andere Arbeitsstelle, wenn es Dir hier nicht passt!", wenn dort die entsprechenden Richtlinien zu Schutzkleidung und Co. nicht eingehalten werden.

anddill
2013-12-21, 01:56:15
Ich wär ja dafür in Raucherkneipen die Arbeitsschutzgesetze konsequent anzuwenden. Dann läuft die Bedienung halt mit so nem Folienanzug (http://en.wikipedia.org/wiki/Hazmat_suit) mit Außenbelüftung über unter der Decke aufgehängte Schläuche rum.
:D
Das würde vielleicht manchen Rauchern zeigen was sie da ihrer Umgebung antun.

edit:
http://www.respirex-users.org/DE/products_detail.asp?catID=1&ID=9
Beschreibung passt doch:
Der Respirex GTA ist ein nicht für Notfalleinsätze konzipierter, gasdichter Chemikalienschutzanzug des Typs 1c/Form A in einteiliger Ausführung, der für Langzeiteinsätze in gesundheitsschädlichen Umgebungsatmosphären vorgesehen ist.Der Schutzanzug wird mit Atemluft über ein Druckluftschlauchsystem, das mit Überdruck arbeitet, versorgt.

Colin MacLaren
2013-12-21, 02:06:49
Ich habe kaputte Nasenschleimhäute. Ein Abend in einer verrauchten Umgebung und ich liege zwei Wochen mit Nebenhöhlenentzündung, 39°C Fieber und Antibiotika darnieder. Wenn das Rauchverbot nicht eingehalten wird fällt quasi jeder Disco- oder Kneipenbesuch flach. Also darf ich, weil es ein paar arrogante Raucher nicht auf die Reihe bekommen, sich an geltendes Recht zu halten, auf mein komplettes soziales Leben jenseits von Videoabend daheim verzichten. Danke schön.

Rooter
2013-12-21, 02:18:26
Ich wär ja dafür in Raucherkneipen die Arbeitsschutzgesetze konsequent anzuwenden. Dann läuft die Bedienung halt mit so nem Folienanzug (http://en.wikipedia.org/wiki/Hazmat_suit) mit Außenbelüftung über unter der Decke aufgehängte Schläuche rum.
:D
Das würde vielleicht manchen Rauchern zeigen was sie da ihrer Umgebung antun.

edit:
http://www.respirex-users.org/DE/products_detail.asp?catID=1&ID=9
Beschreibung passt doch:Es macht aber die Trinkgeldquote kaputt wenn die Bedienung nicht mehr so aussieht:

http://pic13.picturetrail.com/VOL489/4138106/9090576/203848044.jpg
;)

MfG
Rooter

aufkrawall
2013-12-21, 02:47:40
Weil ja auch kein anderer Beruf die Gesundheit belastet.

Aber trotzdem rigoros dagegen vorgehen, ich hasse Kippenrauch
Direkte Demokratie ist, wenn die Mehrheit zum Knüppel greift. Sollen die Raucher mal blöd aus der Wäsche schauen.

rmdd53
2013-12-21, 03:02:54
Dann schick ich dir den auf den Hals ;)

http://application.denofgeek.com/pics/games/list/gmm.dn.jpg

EdRu$h
2013-12-21, 06:01:11
Ich habe kaputte Nasenschleimhäute. Ein Abend in einer verrauchten Umgebung und ich liege zwei Wochen mit Nebenhöhlenentzündung, 39°C Fieber und Antibiotika darnieder. Wenn das Rauchverbot nicht eingehalten wird fällt quasi jeder Disco- oder Kneipenbesuch flach. Also darf ich, weil es ein paar arrogante Raucher nicht auf die Reihe bekommen, sich an geltendes Recht zu halten, auf mein komplettes soziales Leben jenseits von Videoabend daheim verzichten. Danke schön.

Ich habe extrem empfindliche obere Atemwege. Wenn ich einen Abend in einem verrauchten Club oder einer verrauchte Kneipe verbringe, bin ich den übernächsten Tag krank und lieg mit Fieber und Nebenhöhlenentzündung minimum 3 Tage flach. Jedesmal. Kommt noch Alkoholkonsum ins Spiel landete ich nach einem Busch im verrauchten Club auch schon mal mit 40,7 Fieber, blutigem Auswurf und Lungenentzündung im Krankenhaus.


Alle Jahre wieder :freak:

#44
2013-12-21, 08:02:20
Alle Jahre wieder :freak:
Beeindrucken, welche Blüten fehlende Argumente so treiben.

Ich hoffe du weißt noch genau was du vor 20 Monaten zu welchem Diskussionsthema beigetragen hast - nicht das du dich mal wiederholst...

Oh wait, dein einziger "Beitrag" war: *trommelwirbel*

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-snc4/276478_127226884025549_4922046_n.jpg

Dann halte dich halt dort nicht auf! ISt schon das 2. mal das du hier deine "Nebenhöhlenstory" erzählst, als ob die Raucher was dafür können das Du ein Immunsystem wie ne Blattlaus hast!

Cubitus
2013-12-21, 08:19:25
Zudem ist es sowieso ein Unding, dass jarhzehntelang einfach in der Gastronomie Arbeitsschutzrechte missachtet wurden. Jeder AN hat ein Recht auf ausbleibende Gesundheitsgefährdung am Arbeitsplatz und jeder Arbeitgeber hat die Pflicht, die Gesundheit siner Angestellten zu schützen.


Okay der Vergleich mit der Baumwollfabrik hinkt etwas.
Aber Rauchen und Kneipen nimmt einfach ne Sonderstellung ein.

Das Gleiche gilt auch für den Alkohol. Also fast alle Kneipen-Wirte die ich so kenne haben ein massives Alkoholproblem. Wie gesagt wir reden hier von den kleinen Kneipen und Spelunken. Nicht von den größeren Etablissements. Diese haben ja Raucher-Lounges was völlig okay ist. Aber in so ne kleine Eck-Kneipe bewirbt man sich einfach nicht, wenn man nicht trinkfest und verraucht ist, punkt. Und derjenige der sich in so ne Kneipe hockt und den Zeigefinger hebt, ist einfach nur spießig und ein Korinthenkacker..

Filp
2013-12-21, 08:20:40
Dass ihr immernoch versucht mit schwer suchtkranken Menschen zu diskutieren. Es hat keinen Sinn, bei nem Junkie muss erst die Droge weg sein, bevor sich was bewegt und nicht mehr einzig die Droge aus ihm spricht.

mbee
2013-12-21, 08:23:27
Und derjenige der sich in so ne Kneipe hockt und den Zeigefinger hebt, ist einfach nur spießig und ein Korinthenkacker..
Wobei anzumerken wäre, dass die meisten Hobby-Blockwarte, die hier genau deswegen rumproleten, da wahrscheinlich eh keinen Fuß reinsetzen würden...

Arcanoxer
2013-12-21, 09:18:22
Wurde sich nach 20 Seiten immer noch nicht auf Weltfrieden geeinigt?

PHuV
2013-12-21, 10:15:39
Wir wohnen über einer Eisdiele und diese hat momentan geschlossen, aber die Besitzerin ist jeden Tag da. Sie raucht mehrere Kippen am Tag und es zieht ständig alles in den Flur und hoch zu uns. Vor unserer Tür bleibt der scheiss stehen und zieht bei uns langsam in die Bude. Wir haben zwei Kinder und das interessiert die alte Null. Ordnungsamt kann nichts machen, da Eisdiele geschlossen hat.
Das Problem haben wir mittlerweile auch, 3 Geschäfte unter uns, alle Rauchen, und bei uns stickt es richtig ecklig. :frown: Nur kann man nichts dagegen machen, außer wegziehen.

Cubitus
2013-12-21, 10:33:46
Wobei anzumerken wäre, dass die meisten Hobby-Blockwarte, die hier genau deswegen rumproleten, da wahrscheinlich eh keinen Fuß reinsetzen würden...

So sieht es aus. Aber Hauptsache das Recht einfordern.
Apropos ein aktuelles Bild meiner (Stamm)Kneipe... Man beachte die Aschenbecher :freak: FuckYou Nichtraucherschutz ;D
Wie es gibt ein Nichtraucherschutzgesetz :eek: Eeeecht hmm hier zählt es nicht. :D Ah ja unsere männliche Politesse vom Ordnungsamt ist übrigends Raucher ;D Diesen Herren sehe ich da ab und dann in zivil ^^

Wobei ich zugeben muss: Seit ich selbst nicht mehr rauche ist mein Bedürfnis dahin zu gehen stark gesunden. Da stinken später sogar die Socken nach Rauch ..;(
http://abload.de/img/535470_244522982349680icid.jpg (http://abload.de/image.php?img=535470_244522982349680icid.jpg)

bleipumpe
2013-12-21, 10:47:28
Nichts gegen dich und deine Stammkneipe und ich möchte dir in keinem Fall auf dem Schlips treten aber besonders einladend sieht das jetzt nicht aus. Kein Wunder, dass solche Lokale kaputtgehen, sobald man ihnen die Raucher nimmt.

Cubitus
2013-12-21, 10:59:41
Nichts gegen dich und deine Stammkneipe und ich möchte dir in keinem Fall auf dem Schlips treten aber besonders einladend sieht das jetzt nicht aus. Kein Wunder, dass solche Lokale kaputtgehen, sobald man ihnen die Raucher nimmt.

Ehh ja das ist ne Spelunke wie aus dem Bilderbuch. :freak:
Denke mal man könnte es auch eher als Alkohol-Hölle bezeichnen.
Das Pendant dazu wäre die berüchtigte Opium-Höhle.

Ich sage doch, solche Läden suchen hier wohl die Wenigsten auf.
Das ist genau das was mbee und ich meinen :wink:

Ja du hast Recht, wenn da niemand mehr rauchen darf, ist der Umsatz im Arsch. Aber so eine Art von Kneipe gibt es sehr sehr häufig. In jeder Stadt in jedem Dorf..
Und wer in so einem Laden arbeiten möchte, der kann dies tun! Aber bitte ohne Gasmaske!

Turper
2013-12-21, 16:34:31
Es stimmt, viele Wirte lenken ein und das aus einem ganz einfachen Grund. Es ist noch kein Nichtraucher erstickt-aber es werden viele Raucher erfrieren, denn sie vorm Lokal stehen und eine dampfen wollen. Ganz im Ernst-der Umsatz ist einfach zurück gegangen. Die Raucher haben Bier bestellt, Karten gespielt und geraucht. Mir würde es reichen, wenn es rauchfreie Zeiten geben würde. So von 12-14 Uhr und am Abend von 18-20Uhr. Dann hat jeder gegessen und wer will, der Raucht.

Lemon Wolf
2013-12-21, 16:46:14
Es ist noch kein Nichtraucher erstickt
Aber genügend Nichtraucher sterben jährlich durch Passivrauchen.
aber es werden viele Raucher erfrieren, denn sie vorm Lokal stehen und eine dampfen wollen.
Ja klar die werden zu tausenden erfrieren denn wir leben hier ja am Südpol bei -80 Grad.

Ganz im Ernst-der Umsatz ist einfach zurück gegangen.
Geld ist wichtiger als Menschenleben? Hmm obwohl in der heutigen Zeit ist das ja mehr oder weniger schon Realität.

Rooter
2013-12-21, 17:53:29
Mir würde es reichen, wenn es rauchfreie Zeiten geben würde. So von 12-14 Uhr und am Abend von 18-20Uhr. Dann hat jeder gegessen und wer will, der Raucht.Klar, ich gehe um 18:10 Uhr in einen Laden essen, in dem von 14-18 Uhr dauer-gequarzt wurde... :ulol3:

MfG
Rooter

Wodde
2013-12-21, 18:58:04
Ja klar die werden zu tausenden erfrieren denn wir leben hier ja am Südpol .

Nein, aber sie werden da einfach nicht mehr hingehen, und die Kneipe geht pleite.
Mag sein das die Kneipe dann einfach nur nicht attraktiv genug ist, das trifft aber trotzdem auf sehr sehr viele dieser Kneipen zu.

Man hätte imho alle diesen Kneipen Sondergenehmigungen für Raucherclubs erteilen sollen, wer dann als Nichtraucher noch rein will ist imho selber Schuld.

Die Nichtraucher sollen logischerweise geschützt werden, aber sie vor Orten zu schützen wo eh keiner von ihnen rein will, weil die Kneipe ja eh nur von der Raucherlaubnis lebt ist halt Schutz am falschen Ort ;)

Lemon Wolf
2013-12-21, 19:15:17
Nein, aber sie werden da einfach nicht mehr hingehen, und die Kneipe geht pleite. Dann müßte man sich halt damit arrangieren und eine neue Beschäftigung anfangen. Am besten wäre es wenn in solchen Fällen der Staat unterstützend hilft und damit meine ich nicht H4.Die Grundlage für Raucher in solchen Kneipen zu rauchen in Geselligkeit darf ruhig abgeschafft werden, vielleicht macht dies das rauchen etwas unattraktiver.

Morale
2013-12-21, 20:23:20
Die meisten gehen doch dahin, weil sie dann nicht zuhause alleine RTL gucken müssen.
Läden die Pleite gehen, weil man eben nicht mehr von 11 Uhr aufstehen bis 23 Uhr bett gehen sich ein Bier zischen kann, saufen und rauchen und dabei Stammtischgeblubbler pflegen.
Quasi Moes Taverne Simpsonsstyle.
Nur weil man kurz vor die Türe "muss" nicht mehr dahinzugehen ist genauso wenn ein Geschäft pleite geht, weil es seinen Angestellten keine 3 Mark 50 zahlen kann.
Fehlplanung.
Opiumhöhlen sind damals auch pleite gegangen, so ähnlich seh ich das hier bei den Raucherkabuffen.
Im Grunde ist es mir aber egal, das Problem ist halt nur man kann nicht rauchen in "Spelunken" erlauben und in anderen Kneipen o.Ä. verbieten.
Und in so manche Kneipe geht man (bzw. ich) gerne rein, wegen netter Unterhaltung,(kleinem) Essen und Trinken. Und die Dinger sind voll, auch mit Rauchverbot.
Spelunken machen halt zu, wenn der Drogensüchtige da seine Drogen nicht nehmen kann und wenn das der einzige Anreiz war reinzugehen.

mbee
2013-12-21, 20:30:27
Spelunken machen halt zu, wenn der Drogensüchtige da seine Drogen nicht nehmen kann und wenn das der einzige Anreiz war reinzugehen.
IMO eine ziemlich schwachsinnige Argumentation, da vor dem Rauchverbot auch überall sonst gequarzt wurde...da hätten die ja auch schon Pleite gehen müssen.
Auch ist eben nicht jede Eckkneipe eine "Spelunke". Es trifft halt eher die räumlich und personell kleineren Kneipen.

MarcWessels
2013-12-21, 20:33:26
Da gebe ich Morale hundertprozentig Recht.

Rooter
2013-12-21, 20:40:00
Man hätte imho alle diesen Kneipen Sondergenehmigungen für Raucherclubs erteilen sollen, wer dann als Nichtraucher noch rein will ist imho selber Schuld.Finde ich okay, solange solche Lokale von außen deutlich erkennbar sind! Würde da eh nicht lange drinn bleiben und so lange es noch Raucher gibt können sie ihr Geschäftsmodel gerne durchziehen! ;)

Die meisten gehen doch dahin, weil sie dann nicht zuhause alleine RTL gucken müssen.Ich fürchte, die meisten RTL-Zuschauer sind in solchen Lokalen eh Stammgäste... X-D

Quasi Moes Taverne Simpsonsstyle.Das Bild hatte ich schon den halben Thread vor Augen. :D

MfG
Rooter

Morale
2013-12-21, 20:45:11
IMO eine ziemlich schwachsinnige Argumentation, da vor dem Rauchverbot auch überall sonst gequarzt wurde...da hätten die ja auch schon Pleite gehen müssen.
Auch ist eben nicht jede Eckkneipe eine "Spelunke". Es trifft halt eher die räumlich und personell kleineren Kneipen.
Was dicht macht, ist eben das was nix über "rauchen,saufen,Stammtisch" hinaus anzubieten hat.
Eine Disco macht nicht zu, ein (gutes) Restaurant macht nicht zu, und eine gute "Kneipe" macht auch nicht zu.
Ich kenn genug Bars, Kneipen o.Ä. die sind voll wie eh und je nur dass es jetzt da eben nicht mehr stinkt.

So kenn ich es jedenfalls aus meinem Bekanntenkreis, wobei da jetzt auch kein Kettenraucher dabei ist. An einem Abend sind die 2-3 mal draussen je 5 Minuten, also 15 Minuten von ~3 Stunden. Ja, das ist schon hart...
Gut, wer sich 2 Minuten anch der letzten Fluppe die nächste anmacht und deswegen eben in so einer Moes Taverne ist, die wird dann vermutlich dicht machen.

Im Prinzip hätte ich ja auch nix dagegen, dass die Leute in so Kaschemmen rauchen. Aber wo eine AUsnahme ist sind dann bald 1000.

Wodde
2013-12-21, 21:45:30
Was dicht macht, ist eben das was nix über "rauchen,saufen,Stammtisch" hinaus anzubieten hat.



Aber auch das war ein funktionierendes Geschäftsmodell.
Bis zu dem Zeitpunkt als manch militanter Nichtraucher verlangte das auch den Orten das rauchen eingestellt wird, an denen er sich eh nie aufhält.
Weil: es geht ja ums Prinzip ;)

(del)
2013-12-21, 22:26:55
Aber auch das war ein funktionierendes Geschäftsmodell.
Bis zu dem Zeitpunkt als manch militanter Nichtraucher verlangte das auch den Orten das rauchen eingestellt wird, an denen er sich eh nie aufhält.
Weil: es geht ja ums Prinzip ;)
Geschäftseigentümer sollten selbständig darüber entscheiden dürfen. Auch Restaurantinhaber.

Es wird immer genügend Angebote und Lokalitäten für Nichtraucher geben, diese Zielgruppe ist finanziell deutlich lukrativer zu bewirten, dass weiß jeder.

Kladderadatsch
2013-12-22, 08:32:42
man favorit: sich bei strömendem regen zwischen regen und verqualmtem bushalte-häuschen entscheiden.

Sumpfmolch
2013-12-22, 11:56:43
Geschäftseigentümer sollten selbständig darüber entscheiden dürfen. Auch Restaurantinhaber.


Nur wenn Sie keine Angestellte solchen Bedingungen aussetzen. Im Chemiewerk kann man sich auch nicht als Geschäftseigentümer aussuchen, ob man die Arbeiter ohne Schutz an die Säureleitungen lässt.

Black-Scorpion
2013-12-22, 21:52:53
Immer das Scheinargument mit dem Arbeitsschutz.
Ich kenne keinen Kellner/-in die gezwungen wurde in einer Kneipe zu arbeiten wo geraucht wird. Die haben sich dafür selbst entschieden.
Und brauchen sicher keinen der sie für seine Zwecke missbrauchen will um seine Stammtischparolen durchzusetzen.
Bei einigen Beiträgen fragt man sich echt ob sie sonst keine Probleme haben.

Tyrann
2013-12-22, 22:06:47
Immer das Scheinargument mit dem Arbeitsschutz.
Ich kenne keinen Kellner/-in die gezwungen wurde in einer Kneipe zu arbeiten wo geraucht wird. Die haben sich dafür selbst entschieden.
Und brauchen sicher keinen der sie für seine Zwecke missbrauchen will um seine Stammtischparolen durchzusetzen.
Bei einigen Beiträgen fragt man sich echt ob sie sonst keine Probleme haben.

so eine Kneipenbedienung hat meist nur die Wahl zwischen Arbeit und keine Arbeit, also müssen die geschützt werden.

Black-Scorpion
2013-12-22, 22:14:26
so eine Kneipenbedienung hat meist nur die Wahl zwischen Arbeit und keine Arbeit, also müssen die geschützt werden.
Die haben sich in der Kneipe/Gaststätte beworben wo sie sind. Und wenn da gequalmt wird wussten sie das schon vor der Einstellung.

No.3
2013-12-22, 22:29:31
Die haben sich in der Kneipe/Gaststätte beworben wo sie sind. Und wenn da gequalmt wird wussten sie das schon vor der Einstellung.

mit dieser Argumentation würde kein Chemie-Betrieb durchkommen! Und Angestellenschutzgesetze gelten für alle Branchen.

(und wenn man selbst noch nie in der Kneipe war, muss/kann man nicht wissen, dass in dieser geraucht wird).

genom_s
2013-12-22, 22:40:09
Es ist schon gut und richtig das für die Gesundheit der Mitarbeiter und dem Erhalt der Arbeitskraft gesetzliche Regelungen getroffen wurden, z.B.
- Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer
- Gesetz über die Zahlung des Arbeitsentgelts an Feiertagen und im Krankheitsfall
- Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit
Außerdem lohnt es sich für die Gemeinschaft in den Arbeitsschutz zu investieren, da die Folgekosten von Unfällen/Erkrankungen am Arbeitsplatz sehr hoch sind und die Maßnahmen für den Arbeitsschutz oft mit geringen Kosten verbunden sind.

Schrotti
2013-12-23, 00:00:51
Einfach den Preis für den Mist noch weiter anheben so das es noch mehr schmerzt (10€ die Schachtel).

Dann hat das ganze hoffentlich bald ein Ende (ich bin seit 9 Jahren Nichtraucher).

duty
2013-12-23, 01:04:37
diese s.g. Rauchverbot Diskussionen ist nur eine Ablenkungskampagne , alles ist Gesundheitsschädlich alles das was man in Übermaßen übertreibt, insbesondere Alkohol
Alkoholiker werden nie älter als 60
das zu viele essen, in den Lebensmitten ist oft Gift drin u.a Krebserregende Sachen wie Glutamat so was essen auch Kinder muß man sich mal vorstellen , das Glutamat ist oft in der Wurst drin.

kommt darauf an was man rauschst und wie viel,
in den s,g Packungen ist der Tabak mit Künstlichen Aroma Stoffen versetzt das ist wenn man so will Plastik wenn das verbrennt das ist stark Krekberrengend was weniger schädlich ist, ist loser Tabak da sind keine Aroma Stoffen drin,

die sollten mal lieber diesen billigen Tabak verbieten der mit reichlich Aroma Stoffen versetzt ist und alle E Sachen in den Lebensmitteln, ja sogar im frischem Brot vom Bäcker ist das drin weil der zu faul ist selber und Backmischungen verwendet, Zucker ist auch Gift 1 x Vitamin Killer und schwächt den Muskel und Knochen Bau ,
am besten man packt sich in Watte ein :D

MarcWessels
2013-12-23, 01:18:39
Die haben sich in der Kneipe/Gaststätte beworben wo sie sind. Und wenn da gequalmt wird wussten sie das schon vor der Einstellung.1. Darf ein AN auch nicht freiwiilig auf Arbeitsschutzmaßnahmen verzichten

2. Muss er beim geltenden Rauchverbot zu Recht davon ausgehen, dass an seinem Arbeitsplatz nicht geraucht wird.


Wenn sich da nun irgendwelche gehirnamutierten Vollidioten nicht an das Verbot halten und dadurch die Gesundheit des Kellners gefährden, sind sie nichts anderes als Selbstmordattentäter.

Cubitus
2013-12-23, 02:53:20
1. Darf ein AN auch nicht freiwiilig auf Arbeitsschutzmaßnahmen verzichten

2. Muss er beim geltenden Rauchverbot zu Recht davon ausgehen, dass an seinem Arbeitsplatz nicht geraucht wird.


Wenn sich da nun irgendwelche gehirnamutierten Vollidioten nicht an das Verbot halten und dadurch die Gesundheit des Kellners gefährden, sind sie nichts anderes als Selbstmordattentäter.

Nochmal, es geht hier um kleine Kneipen welche nicht durch Zonen getrennt werden können.
Bzw. um so abgefuckte Buden, wo sich eh kein Nichtraucher hin verirrt.
Und da soll der Wirt selbst entscheiden dürfen.

Will er eine Nichtraucher Kneipe, kann er sich auf das Hausrecht berufen.
Will er eine Raucher Kneipe, kann er sich auf das Hausrecht berufen.

Das Angebot ist groß, wenn ein Nichtraucher da nicht hin möchte, kann er wo anders hin gehen.
Wenn ein Raucher in eine Nichtraucher Kneipe gehen will, muss er sich an das Gesetz des Hauses halten.

Zum Arbeitsschutz, wieso müssen eigl die Köche oder Kellner an gesetzlichen Feiertagen arbeiten?
Jeder weiß das, wer im Gastro-Gewerbe arbeitet weiß was auf Ihn zukommt ;=)

niveaGTX
2013-12-23, 04:09:27
Man muss unterscheiden zwischen Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen und Rauchverbot in privaten Einrichtungen.
Ein Lokal ist keine öffentliche Einrichtung sondern ein privater Betrieb im Bereich der Gastronomie.

Und daher gilt:"Inhaber/Inhaberin haben dafür zu sorgen, dass im Verbotsbereich nicht geraucht und die Kennzeichnungspflicht eingehalten wird. Es muss ein ernsthaftes Bemühen geben, das Rauchverbot durchzusetzen (Bemühungspflicht). Bei Widersetzen könnte im äußersten Fall ein Lokalverweis oder ein Lokalverbot ausgesprochen werden. Die Polizei ist für die Kontrolle der Bestimmungen des Tabakgesetzes nicht zuständig."

Wenn der Betreiber nichts darauf gibt und seiner "Bemühungspflicht" nicht nachkommt - Pech gehabt.

Grundsätzlich wird das Rauchverbot aber überall eingehalten... Mir ist da als Raucher nichts negatives aufgefallen.
Wenn überhaupt handelt es sich um Einzelfälle.
Und wer meint überall rauchen zu müssen ist sowieso nicht ganz dicht.

Einfach den Preis für den Mist noch weiter anheben so das es noch mehr schmerzt (10€ die Schachtel).

Das bringt überhaupt nichts. Durch die Preiserhöhungen kaufen immer mehr illegal ein. Der Staat hat dadurch mehr Kleinkriminelle, mehr Aufwand und nimmt weniger Steuern ein.

Sumpfmolch
2013-12-23, 07:28:07
Einfach den Preis für den Mist noch weiter anheben so das es noch mehr schmerzt (10€ die Schachtel).

Dann hat das ganze hoffentlich bald ein Ende (ich bin seit 9 Jahren Nichtraucher).

Ist nicht zielführend. Viel eher muss Rauchen einfach richtig "uncool" werden und mitleidige Blicke auf sich ziehen, wie man sie auch Leuten entgegen bringt, die am Tage mit dem Flachmann in der Hand durch die Stadt ziehen.

Trauriges hat ja auch oft was komisches. Leute, die beim aussteigen aus dem Bus schon schnell eine Kippe anzünden, 2-3 mal ziehen und diese dann wegwerfen, weil der Anschlussbus kommt. Oder Leute, die aus der U-Bahn aussteigen und schon auf der Rolltreppe hektisch die Zigarette auspacken müssen.

Crazy_Bon
2013-12-23, 07:43:47
Ist nicht zielführend. Viel eher muss Rauchen einfach richtig "uncool" werden und mitleidige Blicke auf sich ziehen, wie man sie auch Leuten entgegen bringt, die am Tage mit dem Flachmann in der Hand durch die Stadt ziehen.

Trauriges hat ja auch oft was komisches. Leute, die beim aussteigen aus dem Bus schon schnell eine Kippe anzünden, 2-3 mal ziehen und diese dann wegwerfen, weil der Anschlussbus kommt. Oder Leute, die aus der U-Bahn aussteigen und schon auf der Rolltreppe hektisch die Zigarette auspacken müssen.
Ja stimmt, oder schon die nahende Strassenbahn kommen sehen und dennoch die Zigarette anzünden für die 2-3 mal dran ziehen und sie wieder wegwerfen, ein irgenwie assoziales Verhalten sich schnell einen Schuss zu verpassen für die nächsten 10min rauchfreie Zeit. Da sollte doch mal überlegt werden, ob es nicht besser wäre eine Suchtberatung aufzusuchen, zum eigenen Wohl.
Wobei dann wären wir beim nächsten Problem, sie müssten eingestehen können, daß man der Sucht unterliegt, schwierig.

No.3
2013-12-23, 10:56:00
Zum Arbeitsschutz, wieso müssen eigl die Köche oder Kellner an gesetzlichen Feiertagen arbeiten?

Äpfel und Birnen (und zwei unterschiedliche Arbeitsgesetze). Arbeiten am Sonntag und Feiertag bringt Dich nicht um / macht Dich nicht krank (das Arbeitszeitgesetz verlangt aber eine entsprechende Kompensation der Feiertagsarbeitszeit).

Ansonsten macht dem Stahlwerker die Sonntagsarbeit am Hochofen vermutlich weniger Sorgen als die Gefahren die von diesem Job ausgehen.

(del)
2013-12-23, 12:09:59
diese s.g. Rauchverbot Diskussionen ist nur eine Ablenkungskampagne , alles ist Gesundheitsschädlich alles das was man in Übermaßen übertreibt, insbesondere Alkohol
Alkohol ist ein staatlich legalisiertes Rauschmittel, dessen Funktion es ist, den Jahrtausende alten Brauch nach Entfesselung der Sinne zu befriedigen und hat somit eine gesellschaftlich bedeutsame Funktion.

Rauchen hingegen hat keinerlei Funktion.

Wobei dann wären wir beim nächsten Problem, sie müssten eingestehen können, daß man der Sucht unterliegt, schwierig.Das tun die allermeisten. Nur die Konsequenz daraus zu ziehen, dass tun die wenigsten. Weil es Kraft und Willen benötigt. Die meisten Raucher sind aber schwach.

Cubitus
2013-12-23, 12:40:19
Das tun die allermeisten. Nur die Konsequenz daraus zu ziehen, dass tun die wenigsten. Weil es Kraft und Willen benötigt. Die meisten Raucher sind aber schwach.

Ich sage, es fehlt einfach die nötige Einstellung.
Im Prinzip ist aufhören lächerlich einfach! :)

@NO3
Wie gesagt Gastronomie ist eben ein Sonderfall.
Und solange der Suff und das Gequalme 1 in 1 gehen wird es auch immer so sein.
Der Kellner kann sich ja auf auf das Schutzgesetz beruhen und dagagen klagen ;D
Wenn er pech hat erwischt er einen Richter welcher selbst Raucher ist :(

Lyka
2013-12-23, 13:01:47
Wenn er pech hat erwischt er einen Richter welcher selbst Raucher ist

da muss ich überlegen, ob ein Richter über dem Gesetz steht... :/

No.3
2013-12-23, 13:36:36
Der Kellner kann sich ja auf auf das Schutzgesetz beruhen und dagagen klagen ;D

Das ist ein Fehler in unserer Gesellschaft, dass es - ganz egal welche Thematik - mit dem Recht haben und Recht bekommen eine Sache des Stärkeren und des Geldes ist. Und selbst wenn ne Rechtschutz die Klage des Kellners zahlt und er gewinnt, kann es immer noch passieren, dass er den Job verliert. (Wogegen er auch wieder klagen könnte).

Ich wünsche Dir jetzt ausnahmsweise mal nicht, dass Du mal in so eine rechtliche Lage kommst :rolleyes:

MarcWessels
2013-12-23, 21:56:38
Wie gesagt Gastronomie ist eben ein Sonderfall. Nö. Nur weil es für sie Ausnahmen im Arbeitszeitgesetz neben ein paar anderen Branchen ist, hat das nullkommanullnix mit dem Arbeitsschutz zu tun.

Der Kellner kann sich ja auf auf das Schutzgesetz beruhen und dagagen klagen ;D Der braucht nicht zu klagen, der macht den Gast auf den Nichtraucherschutz aufmerksam und informiert das Ordnungsamt, wenn der Chef solche Gäste nicht des Lokals verweist.

duty
2013-12-24, 00:05:17
Alkohol ist ein staatlich legalisiertes Rauschmittel, dessen Funktion es ist, den Jahrtausende alten Brauch nach Entfesselung der Sinne zu befriedigen und hat somit eine gesellschaftlich bedeutsame Funktion.

Rauchen hingegen hat keinerlei Funktion.

Das tun die allermeisten. Nur die Konsequenz daraus zu ziehen, dass tun die wenigsten. Weil es Kraft und Willen benötigt. Die meisten Raucher sind aber schwach.
schlimm genug es gibt mehr Alkoholiker als Raucher ,
ein Bier in maßen ist dagegen was anderes das ist sogar gesund wenn es ein Weizen ist,
das Rauchverbot ist meiner Meinung Unsinn wenn die Lokalität z.b. eine gute Belüftung hat ,
kannte da mal so einen Club da haste das ganicht gemerkt wenn da geraucht wurde ,
es hatte ja auch nicht jeder geraucht sondern nur jeder 10. oder 15. aber jeder gut gesoffen