PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krankenkasse will ein Bild von mir - bin ich verpflichtet dazu?


Seiten : [1] 2 3

PHuV
2012-05-09, 19:27:10
Meine Krankenkasse will für die neue Gesundheitskarte ein Bild von mir haben. Bin ich dazu überhaupt verpflichtet?

Ich habe gar keine Lust, denen mein Bild zu geben, und will das eigentlich verweigern. Sie soll angeblich vor Mißbrauch schützen, aber nach der Logik müßte man jede EC oder Kreditkarte so kennzeichnen.

Weiß dazu jemand mehr?

mofhou
2012-05-09, 19:30:07
http://www.ccc.de/de/elektronische-gesundheitskarte
Der letzte Absatz

basti333
2012-05-09, 20:42:43
Ich hab meiner damals nen urlaubsfoto geschickt, sah richtig cool aus. Leider haben sie es abgelehnt. Der bitte, ein neues foto zu schicken, bin ich aber nicht nachgekommen, mal gucken was noch so passiert.

Watson007
2012-05-09, 20:44:53
verdammt die hatten mir doch auch sowas geschickt, schon wieder vergessen....

das muss man also mitmachen?!

Der Sandmann
2012-05-09, 20:47:38
verdammt die hatten mir doch auch sowas geschickt, schon wieder vergessen....

das muss man also mitmachen?!

Der Link oben sagt doch alles.

Hast du eine gültige Karte kannst auf das Foto scheissen.

Wenn du aber, aus welchen Gründen auch immer, eine neue Karte brauchst wird ein Foto fällig.

KinGGoliAth
2012-05-09, 22:18:40
http://www.ccc.de/de/elektronische-gesundheitskarte
Der letzte Absatz

gut zu wissen, son mist macht man nebenbei und nicht "bitte kurzfristig". tzzz...ist noch über ein jahr gültig.
sollen mal lieber die beiträge senken. dann reden wir weiter.

GBWolf
2012-05-09, 22:20:21
Nein!

foobi
2012-05-10, 00:38:06
Hier werden deine Fragen beantwortet:
-> http://www.foebud.org/gesundheitskarte/faq-egk

Auf http://www.diekrankheitskarte.de und http://www.stoppt-die-e-card.de sind etwas chaotisch noch weitere Informationen zu finden.

Ob man verpflichtet ist ein Bild einzuschicken oder nicht ist praktisch belanglos, da die gesetzlichen Krankenkassen sowieso keine Sanktionsmöglichkeiten (Strafen) haben. Für die meisten hier dürfte eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenkasse bestehen, das heißt weder darf man austreten, noch darf die Krankenkasse einen rausschmeißen. Ohne irgendeine gültige Versicherungskarte gibt es nur keine direkte Abrechung mit der Versicherung. Das heißt man muss sich die Kosten dann selbst von der Versicherung erstatten lassen oder soweit möglich ein Ersatzverfahren nutzen mit Mitgliedsbescheinigung auf totem Baum.

Allerdings versuchen einzelne Krankenkassen nach jahrelanger Verzögerung wohl nun die EGK mit der Brechstange einzuführen und verschicken mittlerweile die elektronischen Karten wahllos auch ohne Bild, obwohl es dafür (bis auf Ausnahmen) überhaupt keine Rechtsgrundlage gibt. Kein Foto einzuschicken ist also eventuell keine Garantie mehr dafür, sich die EGK weiterhin vom Hals zu halten.

Piffan
2012-05-10, 00:50:15
Die Krankenkassen wollen die egk genau so wenig wie die Ärzte oder meisten Patienten. Ist mal wieder so ein Gesetz von weitsichtig planenden Fachleuten. Letzten Endes geht es darum, auf bequemere Art Daten zu sammeln. Ich finde es bemerkenswert, dass hier imho auch zu Recht ein gewisser Widerstand geleistet wird, andererseits manche Menschen aus unersichtlichen Gründen ihre gesamten Daten bei Fratzenbuch öffentlich ausstellen. Ob diese Leute auch bedenken, dass Behörden und andere Institutionen auch mitlesen und fleißig sammeln/vernetzen?

PHuV
2012-05-10, 00:53:50
Ich habe ja (noch nichts) gegen die neue Karte, ich will nur kein Bild raufmachen. Wenn die nach einer Weile aufgeben und mir eine Karte ohne Bild geben, ist das ja ok.

Rooter
2012-05-10, 01:15:59
Wer dringend eine neue Karte benötigt, kann probieren, beim Foto seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.Nett, da kommen mir doch gleich viele Ideen...! :-D

Ich habe ja (noch nichts) gegen die neue Karte, ich will nur kein Bild raufmachen. Wenn die nach einer Weile aufgeben und mir eine Karte ohne Bild geben, ist das ja ok.Warum regen sich hier alle so über ein Lichtbild auf!? Den Fingerabdruck auf der Karte fände ich irgendwie schlimmer... :-D

MfG
Rooter

PHuV
2012-05-10, 01:26:59
Warum regen sich hier alle so über ein Lichtbild auf!? Den Fingerabdruck auf der Karte fände ich irgendwie schlimmer... :-D


Mich regt alles auf, was unnötig ist und angeblich Sicherheit vorgaukeln soll, so wie beispielsweise die zeitweilige Macke vom Blödmarkt, von mir mein Geburtsdatum zu verlangen.
(http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=505191&highlight=Media+Markt+Geburtsdatum)
Ich will nicht ständig irgendwo Sachen von mir preisgeben, die weder was bringen noch nötig sind. Bei der Bahncard kommt man ja mittlerweile auch wieder ohne Foto aus.

Stormtrooper
2012-05-10, 08:07:29
Mich regt alles auf, was unnötig ist und angeblich Sicherheit vorgaukeln soll,
Der einzigste der Sicherheit bekommt ist die Krankenkasse, in der Hoffnung das die Arzthelferinnen das Bild auch kontrollieren.

DEAF BOY
2012-05-10, 08:09:54
Mein Karte ist bis 2017 gültig. Foto werde ich nicht senden.

Mark3Dfx
2012-05-10, 08:13:35
Die IKK Classic willl nun auch ein Foto von mir.
Zu dumm das meine Karte noch 2 Jahre gültig ist

-> Ablage Rund

Annator
2012-05-10, 08:59:10
Mh habe gestern eine neue Karte bekommen, weil sich meine Adresse geändert hat. Die wollten kein Bild. :-)

Detritus
2012-05-10, 09:20:26
Meine Krankenkasse verlost immerhin unter allen Fotoeinsendern monatlich einen 50€-Einkaufs-Gutschein.

Franconian
2012-05-10, 09:35:38
Um Gottes Willen, die eigene Krankenkasse will ein Foto...was für ein Skandal....:rolleyes:

medi
2012-05-10, 09:38:57
Um Gottes Willen, die eigene Krankenkasse will ein Foto...was für ein Skandal....:rolleyes:

Korrekt! Zumal es einzig dafür ist Missbrauch zu verhindern...sprich das Nicht-Beitragszahler (illegale Einwander etc.) auf Kosten der Gemeinschaft (also unserer Kosten) behandelt werden, was momentan wohl ziemlich oft vorkommt.

sei laut
2012-05-10, 09:42:08
Die Alternative wäre, von euch den Perso in der Arztpraxis zu verlangen, während ihr die Karte rüberreicht. Ich glaube, da wäre der Aufstand noch größer.

Reneeeeeee
2012-05-10, 09:58:54
Wo ist das Problem? Ich habe ein´s hingeschickt und kurze Zeit später habe ich meine neue Karte bekommen mit einer neuen Versicherungsnummer.

JaDz
2012-05-10, 10:12:31
Was bedeutet "ein´s"?

Mein 7-jähriger Sohn hat gestern eine bekommen ohne Bild und obwohl seine alte noch gültig bis 2015 ist.

Sven77
2012-05-10, 10:22:29
Man muss seine alte Karte sowieso noch behalten, da die neue Gesundheitskarte nicht in jeder Praxis funktioniert

Wurschtler
2012-05-10, 10:37:22
Ich hab noch eine alte Versichertenkarte, die läuft aber in einem Jahr aus. :(

Überall nur noch Datenkraken, egal wo man hinschaut! Die totale Vergläserung ist ganz offensichtlich das Ziel.
Eine eGK will ich jedenfalls nicht.
Wie ist das, wenn man sich erfolgreich gegen die eGK wehrt, dann aber mal keine gültige „alte“ Versichertenkarte mehr hat?
Kann man sich dann beim Arzt gegen Rechnung behandeln lassen und diese bei der Krankenkasse einreichen? Oder wie ist hier der Plan B, mit dem man zur Not auch längerfristig auskommt? (wenn die eGK sich etabliert)

Unioner86
2012-05-10, 13:33:44
Gegen das Foto auf der egK habe ich garnichts,im Gegenteil,da ist dann der Mißbrauch geringer.Viel schlimmer ist doch die egK an sich.Ist ja dann fast so wie damals in der DDR mit dem grünen SV Ausweis.

Piffan
2012-05-10, 15:24:36
Korrekt! Zumal es einzig dafür ist Missbrauch zu verhindern...sprich das Nicht-Beitragszahler (illegale Einwander etc.) auf Kosten der Gemeinschaft (also unserer Kosten) behandelt werden, was momentan wohl ziemlich oft vorkommt.

Das ist sicher ein Argument pro. Nicht immer ist der Schwindel anhand des Geburtsdatums offensichtlich, auch das Geschlecht ist bei ungewohnten Namen nicht für unsereins ersichtlich.

Ich persönlich habe einfach eine sture Abneigung gegen Datensammelwut und Vernetzung. Ist mein Bild unter meinem Klarnamen erst mal in irgendwelchen Datenbanken, dauert es nicht lange und die Verknüpfung macht die Runde im Internet. Sei es nur, dass ein korrupter Mitarbeiter bei den Kassen meine Daten, also mit Bild, an einen Marketing- Dienstleister verkauft....

Es geht ums Prinzip und es passiert mir auch zu viel Scheiße in den Social- Networks. Siehe wieder den letzten Fall des im Inet zu Unrecht des Mordes angeklagten jungen Mannes, dem nur noch die Flucht blieb vor dem stinkenden Mob.

Die Dynamiken des Internets manchen mir einfach Angst, vor allem ist es etwas, was nicht nötig ist. Wäre ich ein Aktivist mit einer Message, ein Guru oder auch nur Scharlatan, wäre ich dabei. So kann mir die "Welt" gerne aus meinem Privatleben fern bleiben.

JaDz
2012-05-10, 16:42:07
Man muss seine alte Karte sowieso noch behalten, da die neue Gesundheitskarte nicht in jeder Praxis funktioniert
Sicher? Uns schrieb die AOK wir sollten nur noch die neue verwenden und die alte vernichten. Ist die nicht abwärtskompatibel? ;(

Piffan
2012-05-10, 17:11:26
Sicher? Uns schrieb die AOK wir sollten nur noch die neue verwenden und die alte vernichten. Ist die nicht abwärtskompatibel? ;(

Meine Erfahrung mit der neuen Karte: Im Prinzip funktioniert das, aber es gibt leider immer wieder Fälle, da sind Angaben in der neuen Karte falsch eingegeben. Sei es, dass der Name mit Tippfehler ist und die Software sofort losschreit, sei es, dass die Gültigkeit zwar auf der Oberfläche der karte vermerkt ist, aber nicht digital eingespeichert wurde....Die Karten an sich funktionieren, aber es hapert immer noch an der Schnittstelle Mensch/Digitaltechnik.

Falls man so eine Montagskarte erwischt hat, spart man sich viel REnnerei, wenn die alte Karte noch vorhanden ist. Also NICHT vernichten, die Dame von der AOK liegt falsch. Übrigens: Die meisten Fehler tippt die AOK ein, vielleicht liegts aber auch daran, dass wir von denen so viele Patienten haben....

derpinguin
2012-05-10, 17:19:30
Die TK sagte mir auch ich solle die alte vernichten. Von daher...nicht mein Problem.

FeuerHoden
2012-05-10, 17:26:15
Die TK sagte mir auch ich solle die alte vernichten. Von daher...nicht mein Problem.

Wie sieht das aus wenn du mit einer nicht funktionierenden Karte beim Arzt steht? Ist dann trotzdem in jedem Fall eine Behandlung garantiert oder kann es einem passieren dass man erstmal humpelnd nach Hause muss und Montagmorgen bei der zuständigen KK vorstellig wird um eine funktionierende Karte zu erhalten?

derpinguin
2012-05-10, 17:27:01
Behandeln wird dich der Arzt. Im schlimmsten Fall wirst du eine Rechnung erhalten, die du bei der KK einreichst.

rotkäppchen
2012-05-11, 09:08:52
ich finde die egk klasse.
auch wir bei der arbeit.
haben vor kurzem bei uns einige fälle aufgedeckt wg. kassenbetrug.
unter anderem stand bei einer akte drin "pat. verstorben" dennoch wurde er zu uns wg. gutachten einbestellt, wg. rentenzahlung.
und auch bei kindern wird oft einfach eine andere KVK genutzt, weil das eine kind (warum auch immer) nirgends gemeldet ist (und das nicht nur bei den "ausländern").
ok kinder und jugendliche bis 14 jahren haben kein foto auf der KVK, aber ab dann und so soll betrug vorgebeugt werden.



wenn die KVK fehlt/defekt ist, muss von der KK eine mitgliedsbescheinigung geholt werden.
anruf der bei kasse und unsere faxnummer geben, fertig.
die kvk benötigen wir dann so bald wie möglich nachgereicht.


hat ein patient nichts von alledem, und ist auch nicht gewillt was zu tun, wg. mitgliedsbescheinigung sagen wir denen, dass wir das dann solange privatabrechnen bis die karte kommt, ist die karte zum letzten tag im quartal nicht da, gehts an die pvs.



Was bedeutet "ein´s"?

Mein 7-jähriger Sohn hat gestern eine bekommen ohne Bild und obwohl seine alte noch gültig bis 2015 ist.

die kassen stellen jetzt alle auf die egk um, die ist ab, ich glaube, 2013 pflicht.
die arztpraxen haben schon seit 1 jahr neue lesegeräte gestellt bekommen, die die neuen karten auch lesen können.

bleipumpe
2012-05-11, 10:57:41
Man muss seine alte Karte sowieso noch behalten, da die neue Gesundheitskarte nicht in jeder Praxis funktioniert
In der Theorie soll jeden Praxis in Deutschland ab dem 01.10.2011 zur eGK kompatible Geräte haben. Praktisch gibt es durchaus Praxen, welche noch nicht umgestellt haben. Diese stellen aber die Ausnahme dar (siehe folgendes Zitat).
Wie sieht das aus wenn du mit einer nicht funktionierenden Karte beim Arzt steht? Ist dann trotzdem in jedem Fall eine Behandlung garantiert oder kann es einem passieren dass man erstmal humpelnd nach Hause muss und Montagmorgen bei der zuständigen KK vorstellig wird um eine funktionierende Karte zu erhalten?
Du bekommst deine Behandlung, musst aber einen entsprechenden Abrechnungsschein unterschreiben. Allerdings wird das ungern gemacht, weil es zusätzliche (und ja eigentlich unnötige) Bürokratie bedeutet.

Die kassen stellen jetzt alle auf die egk um, die ist ab, ich glaube, 2013 pflicht.
die arztpraxen haben schon seit 1 jahr neue lesegeräte gestellt bekommen, die die neuen karten auch lesen können.
Gestellt wird hier nichts. Die Praxisinhaber müssen die Lesegeräte kaufen. Allerdings gab es bei zeitgerechter Anschaffung und bei entsprechendem Nachweis Zuschüsse seitens der KVen.

mfg b.

Lyka
2012-05-11, 10:58:26
habe gestern auch so eine Anfrage bekommen :| super, jetzt darf ich neue Bilder machen lassen :mad:

bleipumpe
2012-05-11, 11:01:09
habe gestern auch so eine Anfrage bekommen :| super, jetzt darf ich neue Bilder machen lassen :mad:
Mach doch einfach selber ein Bild oder scanne einfach ein BIld ein. Es gibt keine Vorgaben ähnlich dem Reisepass. Ich hab schon Karten mit (wahrscheinlich) Bewerbungsfotos gesehen. Und in den Heimen habe die Angehörigen auch einfach ein Foto vor einer weißen Wand geschossen.
"Lustig" sind die Bilder mit Trachealkanüle (bzw wurde dann auf das Foto verzichtet).

rotkäppchen
2012-05-11, 11:09:16
Gestellt wird hier nichts. Die Praxisinhaber müssen die Lesegeräte kaufen. Allerdings gab es bei zeitgerechter Anschaffung und bei entsprechendem Nachweis Zuschüsse seitens der KVen.

mfg b.


wir brauchten nichts zu zahlen, bzw. haben das geld komplett zurückerstattet bekommen.
dann hab ich mich falsch ausgedrückt.

derpinguin
2012-05-11, 11:14:45
Ich warte ja noch auf die erste Karte eines langzeitbeatmeten mit Tubus im Hals.

bloody`
2012-05-11, 11:23:41
Hatte vor 2-3 Jahren nen Bild geschickt und da kam bis heute keine neue Karte... (und vor nen halben Jahr hab ich dann eh gewechselt...)

Piffan
2012-05-11, 11:43:12
wir brauchten nichts zu zahlen, bzw. haben das geld komplett zurückerstattet bekommen.
dann hab ich mich falsch ausgedrückt.

Es gab einen Zuschuss. Ob der deckend war, weiß ich nicht mehr. Was viel teurer war für mich: Ich musste neue Hard- und Software einrichten lassen. Das war ein ziemlicher Schluck.......

rotkäppchen
2012-05-11, 11:58:13
Es gab einen Zuschuss. Ob der deckend war, weiß ich nicht mehr. Was viel teurer war für mich: Ich musste neue Hard- und Software einrichten lassen. Das war ein ziemlicher Schluck.......

neue software brauchten wir auch, und das für 21 pcs, hardware zum glück nur die leser, 3 stck.

bleipumpe
2012-05-11, 14:52:07
Bei uns gab es bis zum Stichtag 100% erstattet, danach keine Cent mehr. Allerdings musste wir auch das Einrichten und Konfigurieren der Software bezahlen. Ging aber schnell, da schon alle Schnittstellen und entsprechende Treiber vorhanden waren.

Vader
2012-05-11, 15:05:29
Schick ihn doch einfach ein Goatsebild von Dir :D

AHF
2012-06-10, 15:03:16
Mich nerven sie jetzt schon zum zweiten Mal. Wie lange ist denn die alte Karte noch gültig?

rotkäppchen
2012-06-10, 15:14:49
Mich nerven sie jetzt schon zum zweiten Mal. Wie lange ist denn die alte Karte noch gültig?

2013 sollen die alten KVKs auslaufen, dann gelten nur noch die neuen EGKs.
ansonsten ist deine KVK noch solange gültig, bis sie das "ablaufdatum" überschritten hat.

Weyoun
2012-06-10, 15:33:29
Ah...erinnert mich daran, dass ich vor Ewigkeiten auch mal so eine Aufforderung bekommen habe. Habe sie nicht weiter beachtet und bisher ist nichts passiert. Kommt vielleicht nochmal.

derpinguin
2012-06-10, 15:43:09
Spätestens dann, wenn deine aktuelle Karte abläuft.

Grauluchs
2012-06-10, 16:01:05
wer kommt eigentlich für die Kosten auf die mir entstehen ?
Muss ja Bilder machen lassen, ev dahin fahren und Zeit opfern, wer zahlt mir das ?

derpinguin
2012-06-10, 16:01:32
Keiner. Dein Problem.

Grauluchs
2012-06-10, 16:08:28
warum soltle das mein Problem sein?
Schließlich wollen DIE ja was von mir.
Ich würde da einfach mal eine Rechung mitschicken.

rotkäppchen
2012-06-10, 16:13:31
warum soltle das mein Problem sein?
Schließlich wollen DIE ja was von mir.
Ich würde da einfach mal eine Rechung mitschicken.

kannst es ja versuchen.
aber wer zahlt denn die fotos für bewerbungsmappen und deinen ausweis?

Schrotti
2012-06-10, 16:44:28
Man kann sich auch allem verweigern ;).

Ich habe es gemacht weil es nicht weh tut und Geld wollte auch keiner. Wir sind eh schon gläserne Menschen.

resistansen
2012-06-10, 17:17:47
da kann man doch ganz schick online ein bild hochladen und schicken. ich schickte ein bild von mir mit süßen 18 jahren und hundeketten um den hals und definitv alles andere als biometrisch. super sache so ein anti-krankenkassen-bild ;)

Stormtrooper
2012-06-10, 17:21:26
kannst es ja versuchen.
aber wer zahlt denn die fotos für bewerbungsmappen und deinen ausweis?
Das ist nicht das gleiche, das Bild wird ihm vom Gesetzgeber auferlegt, daß er sich bewirbt nicht.
Wenn er klagen würde, denke ich hätte er gute Chancen Geld dafür zu bekommen.

greeny
2012-06-10, 17:41:55
AOK nervt nun auch damit. So lang meine alte Karte noch gültig ist, seh ich aber keinen Grund dafür; und die läuft noch bis 2016.

@Kosten: Zumindest bei der AOK kann man in jeder Geschäftsstelle n Bild machen lassen.

Spirou
2012-06-10, 17:43:03
ein bild von mir mit süßen 18 jahren und hundeketten um den hals


Das würde mich auch interessieren.

resistansen
2012-06-10, 17:54:33
gibt es hier sogar im forum. such, spirou, such!

oowwww...ich hätte dieses bild nehmen sollen. alles falsch gemacht :(

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=6963135&postcount=1528

Spirou
2012-06-10, 18:05:59
Ich vermisse die Ketten. Ketten sind essentiell!

Ansonsten scheint mir das durchaus ausbaufähig :biggrin:

rotkäppchen
2012-06-10, 18:07:07
Das ist nicht das gleiche, das Bild wird ihm vom Gesetzgeber auferlegt, daß er sich bewirbt nicht.
Wenn er klagen würde, denke ich hätte er gute Chancen Geld dafür zu bekommen.

ok bewerbung ist ein schlechtes Beispiel.
Aber für den Ausweis gibt einen auch keiner das Geld für das Foto zurück.

basti333
2012-06-13, 13:17:17
Bei mir war es ganz kurios. Ende letzten jahres wollte man ein bild von mir. Mit einigen monaten verspätung hab ich denen dann ein Urlaubsfoto geschickt, dummerweise wollten sie das nicht nehmen und stattdessen ein anderes haben (ich nehme an die sonnenbrille war zu störend). Ein neues habe ich ihnen aber nicht geschickt. Diesen Monat wäre dann aber meine Karte abgelaufen, gleichzeitig bin ich umgezogen. Ohne das ich der Kasse also das mit der Karte gesagt und ohne meine neue Adresse anzugeben und ohne das sich die kasse wieder bei mir gemeldet hätte, kam heute ganz unvermittelt eine neue Karte an meine neue Adresse. Gültig bis 2014. Ohne foto und auch keine elektronische dingsda. Sachen gibs :D

Handelt sich übrigens um die TK, bin mal wieder positiv beeindruckt :)

drexsack
2012-06-13, 13:46:07
Das mit den Fotos ist btw ein großes Problem, ein Bekannter arbeiten in der Kartenfertigung. Die kriegen mitunter Fotos von Chuck Norris, Promis, Partybilder und Haustieren. Und eigentlich sind kaum Kapazitäten vorgesehen, dass zu kontrollieren. Irgendwie scheinen die Leute das nicht so ernst zu nehmen.

00-Schneider
2012-06-13, 13:49:45
Das mit den Fotos ist btw ein großes Problem, ein Bekannter arbeiten in der Kartenfertigung. Die kriegen mitunter Fotos von Chuck Norris, Promis, Partybilder und Haustieren. Und eigentlich sind kaum Kapazitäten vorgesehen, dass zu kontrollieren. Irgendwie scheinen die Leute das nicht so ernst zu nehmen.


Traumhaft! ;D

basti333
2012-06-13, 14:47:56
Das mit den Fotos ist btw ein großes Problem, ein Bekannter arbeiten in der Kartenfertigung. Die kriegen mitunter Fotos von Chuck Norris, Promis, Partybilder und Haustieren. Und eigentlich sind kaum Kapazitäten vorgesehen, dass zu kontrollieren. Irgendwie scheinen die Leute das nicht so ernst zu nehmen.

Die informieren sich anscheinend alle im 3DC :freak:

Wie viele von diesen Bildern wohl unendeckt bleiben, so nen foto von der Katze hat schon was, da will ich mal die Arzthelferin sehen;D

ShadowXX
2012-06-13, 15:10:42
AOK nervt nun auch damit. So lang meine alte Karte noch gültig ist, seh ich aber keinen Grund dafür; und die läuft noch bis 2016.

Naja...wenn der Arzt zu dem du willst nur noch die neue Karte akzeptieren kann weil er nur noch die neue HW hat sieht das dann aber schlecht aus für dich.

Gilt übrigens auch andersherum: Die TK hat extra geschrieben das man um himmels willen auch die alte Karte noch weiter aufbewahren soll, da die Ärzte die noch nicht das neue equipment haben wiederum mit der neuen Karte nichts anfangen können.


Wie viele von diesen Bildern wohl unendeckt bleiben, so nen foto von der Katze hat schon was, da will ich mal die Arzthelferin sehen;D
Mal ernsthaft: die kann die Karte dann ablehen, da das auf dem Foto ja eindeutig nicht du bist.

Tomi
2012-06-13, 15:34:04
Das mit den Fotos ist btw ein großes Problem, ein Bekannter arbeiten in der Kartenfertigung. Die kriegen mitunter Fotos von Chuck Norris, Promis, Partybilder und Haustieren. Und eigentlich sind kaum Kapazitäten vorgesehen, dass zu kontrollieren. Irgendwie scheinen die Leute das nicht so ernst zu nehmen.
hier passt der "gefällt mir" Button ;D

"Kaum Kapazitäten zu kontrollieren", heißt ja dann, dass mancher demnächst mit Chuck Norris oder Spongebob auf der Karte beim Arzt seines Vertrauens auftaucht. Geil :up:

Ich hab von der TK auch schon Post wegen der EGK bekommen, meine aktuelle ist nur noch bis 31.12.12 gültig, aber ich schick kein Bild, antworte denen nicht mal. So werden die mir wohl oder übel ne normale Karte, hoffentlich mit weiteren 5 Jahren Gültigkeit, schicken.

basti333
2012-06-13, 16:59:15
Mal ernsthaft: die kann die Karte dann ablehen, da das auf dem Foto ja eindeutig nicht du bist.


Dann musste halt die katze zum arzt bringen. Die erste gesetzlich krankenversicherte katze deutschlands;D;D;D

greeny
2012-06-13, 20:17:32
Die TK hat extra geschrieben das man um himmels willen auch die alte Karte noch weiter aufbewahren soll, da die Ärzte die noch nicht das neue equipment haben wiederum mit der neuen Karte nichts anfangen können.
*nick*, selbiges empfehlen auch AOK und Knappschaft.

Ganz toll: Meine Muter wohnte in Westfalen, wo die GK von der Knappschaft schon eingeführt wurde. Dann ist sie Ende März ins Rheinland umgezogen, und wollte die Adresse auf dem Chip der GK ändern lassen. Dummerweise haben die aber noch keine Geräte, die sowas können; also sollte meine (ursprünglich) Mutter ne neue alte Versichertenkarte bekommen. Als die nach 2 Monate noch nicht da war, haben wir nochmal nachgefragt. Ergebnis: Die stellen nun doch keine alten Karten mehr aus; meine Mutter bekäme ne neue GK. Allerdings sind erstmal die dran, die die neue GK noch nicht haben. Wenn die alle versorgt sind, bekommte meine Mutter dann also ne neue Karte auf der auch ihre aktuellen Daten stehen. ^^
Ganz tolles System ... :-/

Tomi
2012-06-13, 20:55:47
Gilt übrigens auch andersherum: Die TK hat extra geschrieben das man um himmels willen auch die alte Karte noch weiter aufbewahren soll, da die Ärzte die noch nicht das neue equipment haben wiederum mit der neuen Karte nichts anfangen können.

das würd ich ignorieren..neue Karte da, soll angeblich jeder benutzen bzw. muss jetzt benutzt werden hat Bahr gesagt und wenn der Arzt nicht behandeln kann die KK verklagen. Nur so lernen die, was das für ein riesen Unfug mit der EGK ist.

Captian Sheridan
2012-06-13, 23:08:06
Das mit den Fotos ist btw ein großes Problem, ein Bekannter arbeiten in der Kartenfertigung. Die kriegen mitunter Fotos von Chuck Norris, Promis, Partybilder und Haustieren. Und eigentlich sind kaum Kapazitäten vorgesehen, dass zu kontrollieren. Irgendwie scheinen die Leute das nicht so ernst zu nehmen.
Die Leute sind sympathisch.:biggrin:

Siehs positiv, die Sofas leiden nicht unter Unterbeschäftigung.


Meine Karte ist bis 2014 gültig, bis dahin die rechtliche Situation klarer sein.
Im Zweifelsfalle werde ich die Krankenkasse verklagen.

Wurschtler
2012-06-27, 09:45:00
Jetzt ist es so weit.
Ich hab Post von meiner Krankenkasse bekommen, ich solle doch bitte ein Foto für meine neue EGK einsenden.
Dazu muss man sagen, dass meine alte Karte nur noch bis 06/2013 gültig ist, daher kann ich das nicht allezu lange ignorieren.

Ich werde aber maximalen Widerstand gegen diese elektronische Stasi-Karte ausüben und wie hier beschrieben vorgehen:
http://wiki.liste-neuanfang.org/index.php5?title=Mit_Widerspruch_und_Klage_gegen_die_EGK
http://www.foebud.org/gesundheitskarte/faq-egk
http://www.stoppt-die-e-card.de/

DerböseWolf
2012-06-27, 10:35:48
Frage: Was kann die KK mit deinem Bild machen?


Check das nicht .......

sei laut
2012-06-27, 10:41:58
Gibt wohl viel, wofür man Widerstand leisten kann, aber jetzt mal ernsthaft: Die eGK ist beschlossen, dafür sind Millionen Gelder geflossen, sie wird eingeführt und es lässt sich nicht verhindern.

Sinnvoll wären Demonstrationen gewesen, BEVOR das Gesetz durchging und BEVOR die Millionen geflossen sind.
Außerdem fällt das Kartenhaus eh alleine zusammen, weil die Einführung doch nie und nimmer klappt. ;D

radi
2012-06-27, 11:02:26
Lauft ihr im Alltag mit ner Maske rum? So schön, dass Dritte euer Bild für Werbeeinnahmen von Haarschampoos verwenden, seid ihr bestimmt nicht.

Wurschtler
2012-06-27, 11:06:12
Frage: Was kann die KK mit deinem Bild machen?


Check das nicht .......

Es geht doch nicht nur ums Bild, es geht um die EGK an sich.

Wurschtler
2012-06-27, 11:47:36
Gibt wohl viel, wofür man Widerstand leisten kann, aber jetzt mal ernsthaft: Die eGK ist beschlossen, dafür sind Millionen Gelder geflossen, sie wird eingeführt und es lässt sich nicht verhindern.

Sinnvoll wären Demonstrationen gewesen, BEVOR das Gesetz durchging und BEVOR die Millionen geflossen sind.
Außerdem fällt das Kartenhaus eh alleine zusammen, weil die Einführung doch nie und nimmer klappt. ;D


Die EGK steht auf sehr wackeligen Beinen. Ein großangelegter Widerstand kann das Fass durchaus zum überlaufen bringen.
Wenn sich genug Leute wehren, dann besteht eine Chance.

Und es ist doch nicht viel Aufwand:
http://wiki.liste-neuanfang.org/index.php5?title=Mit_Widerspruch_und_Klage_gegen_die_EGK

Copy & Paste, personalisieren, ausdrucken, abschicken.

Powl
2012-06-27, 12:44:02
Die EGK steht auf sehr wackeligen Beinen. Ein großangelegter Widerstand kann das Fass durchaus zum überlaufen bringen.
Wenn sich genug Leute wehren, dann besteht eine Chance.

Und es ist doch nicht viel Aufwand:
http://wiki.liste-neuanfang.org/index.php5?title=Mit_Widerspruch_und_Klage_gegen_die_EGK

Copy & Paste, personalisieren, ausdrucken, abschicken.
diese gestrichelten linien in dem link machen mich krank

Palpatin
2012-06-27, 12:49:49
Dann musste halt die katze zum arzt bringen. Die erste gesetzlich krankenversicherte katze deutschlands;D;D;D
Ob die dann beim Tierarzt eine deutlich schlechtere Behandlung bekommt als die Katzen mit privater Tierkrankenversicherung. :D

Tomi
2012-06-27, 13:10:45
Ich hab Post von meiner Krankenkasse bekommen, ich solle doch bitte ein Foto für meine neue EGK einsenden.
Dazu muss man sagen, dass meine alte Karte nur noch bis 06/2013 gültig ist, daher kann ich das nicht allezu lange ignorieren.


Meine ist sogar nur bis Ende Dez. 2012 gültig. Und ich mache nichts bzw. verlange dann Mitte Dezember die neue (alte) Karte, falls sie bis dahin nicht eh schon vorliegt oder alternativ wenn sie die nicht rausgeben wollen, dann eben den Papierwisch, dass ich dort versichert bin. Die rufen sogar schon wegen meines "Versäumnisses" an, aber ich geh nicht ran. Die Nummer ist jedenfalls als DIE Krankenkasse bekannt + Meldungen von Angerufenen die rangegangen sind, dass die gefälligst ihr Passbild schicken sollen.

Wurschtler
2012-06-27, 13:41:59
diese gestrichelten linien in dem link machen mich krank


http://liste-neuanfang.org/widerspruch.php

Da schauts schöner aus.

Dr.Doom
2012-06-27, 13:45:43
Hmm, ich habe vor zwei oder drei Wochen meine neue Karte von der TK bekommen, aber nie eine Aufforderung erhalten, ein Bild zu schicken.

Aber ob da nun ein Bild rauf ist oder nciht, ist mir wurscht, schlimmer ist, dass ich dann nciht mehr sehen kann, was für einen Scheiss die da Abrechnen.
Wenn ich mir die Zahl der Fehler auf den bisherigen Papierberichten ansehe...
"Leistenhernie, rechts", nein, der Bruch war links.
"OP durchgeführt vom Leiter der Chirurgie" Nein, war einer der Oberärzte.
"Röntgen und Ultraschall Thorax" Hallo? Da wurde nichts geröngt und wenn, dann sicherlich nichts "da oben", sondern weiter südlich... :ugly:

Da könnte man fast meinen, dass der Bericht zu einem anderen Patienten gehört hat. ;D

Das schlimme ist dann zusätzlich noch, dass die Krankenkasse das einen Scheiss interessiert. Wenn man Akteneinsicht nimmt, dann steht das Jahre später immer noch falsch in den Akten - trotz Meldung an die Krankenkasse.
Ok, so gesehen, ist es dann wirklich egal, wenn ich den Chip der Karte nicht auslesen kann - interessiert eh niemanden, was da steht.
Geld kommt ja so oder so rein und wenn was falsches da steht, sogar noch mehr... :ugly:

Wurschtler
2012-06-27, 13:54:46
Meine ist sogar nur bis Ende Dez. 2012 gültig. Und ich mache nichts bzw. verlange dann Mitte Dezember die neue (alte) Karte, falls sie bis dahin nicht eh schon vorliegt oder alternativ wenn sie die nicht rausgeben wollen, dann eben den Papierwisch, dass ich dort versichert bin. Die rufen sogar schon wegen meines "Versäumnisses" an, aber ich geh nicht ran. Die Nummer ist jedenfalls als DIE Krankenkasse bekannt + Meldungen von Angerufenen die rangegangen sind, dass die gefälligst ihr Passbild schicken sollen.

Glaubst du den Papierwisch bekommst du so einfach? Immerhin kannst du sie spätestens dann nicht mehr ignorieren, wenn du was von ihnen brauchst.

Aber zumindest eine Weile kann man so noch Zeit schinden und eine Menge Arbeit verursachen. :D
Ich werde dann auch vorerst abwarten. Widersprechen und klagen kann man dann immer noch.

Wurschtler
2012-06-27, 13:57:28
Hmm, ich habe vor zwei oder drei Wochen meine neue Karte von der TK bekommen, aber nie eine Aufforderung erhalten, ein Bild zu schicken.

Aber ob da nun ein Bild rauf ist oder nciht, ist mir wurscht, schlimmer ist, dass ich dann nciht mehr sehen kann, was für einen Scheiss die da Abrechnen.


Du kannst immer noch Widerspruch einlegen, auch wenn du die EGK schon bekommen hast.

http://liste-neuanfang.org/widerspruch.php

Tomi
2012-06-28, 06:48:09
Glaubst du den Papierwisch bekommst du so einfach? Immerhin kannst du sie spätestens dann nicht mehr ignorieren, wenn du was von ihnen brauchst.


Die brauchen was von mir...KK Beiträge. Also habe ich Anspruch auf KV samt Karte oder ggf. schriftliche Bestätigung wenn ich KV Beiträge zahle.

alkorithmus
2012-07-02, 10:44:19
Die TKK schrieb mir nun auch, dass sie gerne für die neue Karte ein Bild von mir hätte. Meine jetzige Karte ist aber noch bis März 2016 gültig. Bis dahin sollte das Thema egk vom Tisch sein, richtig?

Piffan
2012-07-02, 10:53:13
Die TKK schrieb mir nun auch, dass sie gerne für die neue Karte ein Bild von mir hätte. Meine jetzige Karte ist aber noch bis März 2016 gültig. Bis dahin sollte das Thema egk vom Tisch sein, richtig?
Behalt die Alte. Ob die ekg Bestand hat, ist in der Tat fraglich. In vier Jahren passiert noch recht viel. :wink:

Rooter
2012-07-02, 11:06:20
Habe vor kurzem auch so einen Brief von der GEK bekommen ("Fordern Sie jetzt ihr neue eGK an!"). Alte Karte ist noch gültig bis 2015 --> Brief entsorgt.

MfG
Rooter

Tomi
2012-07-02, 12:46:59
Die TKK schrieb mir nun auch, dass sie gerne für die neue Karte ein Bild von mir hätte. Meine jetzige Karte ist aber noch bis März 2016 gültig. Bis dahin sollte das Thema egk vom Tisch sein, richtig?
Ob vom Tisch ist ne andere Frage, aber bis dahin musst Du vor allem eins nicht..ein Bild schicken. Es besteht ja kein Bedarf an einer neuen Karte.

PHuV
2012-07-05, 17:35:41
Bei mir war eine erneute Aufforderung oder "Erinnerung" drin. Nix da ->Mülleimer. Die bekommen kein Bild von mir.

Boris
2012-07-05, 17:41:01
Wieso eigentlich nicht?

PacmanX100
2012-07-06, 15:09:12
Wieso eigentlich nicht?

Weils einfach Schwachsinn ist, nichts bringt und Rechte des Bürgers aushebelt, so lang er nicht selbst darüber bestimmen darf. Es ist noch gar nicht klar, in welcher Form diese Karte bestand haben wird nach all den Klagen.

Wenn diese unterbemittelten Entscheidungsträger angeblich Bilder benötigen um Mißbrauch vorzubeugen, sollen die Idioten sich ím Zweifelsfall mal den Ausweis zum Abgleich zeigen lassen. Als Arzt sollte es ohnehin gleich sein welche Kranken* er behandelt, da das sein Job ist. Bei den ganzen Geldern die fließen, sollte man sich fragen, ob sie auch am rechten Ort ankommen. In der Verwaltung nützen sie KEINEM etwas.

MiamiNice
2012-07-06, 16:00:30
Es scheint nicht wirklich ein Problem zu sein das Foto zu verweigern.
Nach der 2 Erinnerung seitens der IKK habe ich dort einfach angerufen und gesagt das die niemals ein Foro von mir bekommen werden, so lange es nicht gesetzlich vorgeschrieben wird.

Der Typ hat mich direkt ausgetragen und gut ist. Bei dem Gespräch habe ich mir gleich noch den analogen Spamm, der monatlich in meinem Briefkasten landet, abstellen lassen. Thats it.

drexsack
2012-07-13, 19:07:08
Die Techniker hat sich nun auch mal bei mir gemeldet. Man kann das Ganze auch einfach hochladen, das finde ich zumindest recht bequem.

iceQ
2012-07-15, 10:49:30
Wie kann man sich über sowas aufregen.

Option 1: Man mag sich selber nicht sehen
Option 2: Man ist so geizig das die Hölle zufriert.

greeny
2012-07-15, 13:54:00
Krankenkasse hat am Freitag nun doch n Bild von mir bekommen; nachdem sie mir gesagt haben, dass meine alte Versichertenkarte, trotz Gültigkeit bis Mitte 2016, zum Jahresende ungültig wird. ;( Danach gilt ausschließlich die neue Gesundheitskarte, für die sie eben das Bild brauchten...

Heeragon
2012-07-15, 16:07:34
Krankenkasse hat am Freitag nun doch n Bild von mir bekommen; nachdem sie mir gesagt haben, dass meine alte Versichertenkarte, trotz Gültigkeit bis Mitte 2016, zum Jahresende ungültig wird. ;( Danach gilt ausschließlich die neue Gesundheitskarte, für die sie eben das Bild brauchten...

Du bist auch OHNE Karte versichert.
Dein Chef und du zahlen schlieslich die Beiträge!

drexsack
2012-07-15, 16:31:04
Dann geh mal ohne die Karte zum Arzt.

rotkäppchen
2012-07-15, 16:35:00
Du bist auch OHNE Karte versichert.
Dein Chef und du zahlen schlieslich die Beiträge!
Dann geh mal ohne die Karte zum Arzt.

richtig.
wenn du keine kvk/ekg dabei hast, benötigst du eine mitgliedsbescheinigung, dass du bei der kk versichert bist.
ob du die bekommst, wenn du die egk nicht erhalten hast (sprich du kein bild hingeschickt hast, weil ohne das bekommst du die karte nicht), ist natürlich noch rauszufinden.

falls du diese dann nicht bekommst, hast du natürlich die wahl zu gehen oder aber dich als selbstzahler (privat) behandeln zu lassen.
erfolgt bis zum letzten tag im quartal keine kvk/egk darf eine rechnung gestellt werden über die behandlungskosten.

unser lesegerät bzw. unser programm zeigt sogar an, wenn wir die "alte" noch gültige kvk einlesen, dass bereits eine egk vorhanden ist und diese doch dann zu benutzen ist, bisher haben auch alle patienten beide karten dabei gehabt.
unser programm zeigt allerdings auch die option (falls die egk nicht dabei ist) die kvk zu benutzen.


ich habe noch immer keine egk bekommen, trotz bild. und hingeschickt hatte ich dies im märz.

MarcWessels
2012-07-15, 16:48:25
Krankenkasse hat am Freitag nun doch n Bild von mir bekommen; nachdem sie mir gesagt haben, dass meine alte Versichertenkarte, trotz Gültigkeit bis Mitte 2016, zum Jahresende ungültig wird. ;( Danach gilt ausschließlich die neue Gesundheitskarte, für die sie eben das Bild brauchten...Da biste ja schön eingeknickt. :tongue:

Wurschtler
2012-07-15, 18:33:05
unser lesegerät bzw. unser programm zeigt sogar an, wenn wir die "alte" noch gültige kvk einlesen, dass bereits eine egk vorhanden ist und diese doch dann zu benutzen ist, bisher haben auch alle patienten beide karten dabei gehabt.
unser programm zeigt allerdings auch die option (falls die egk nicht dabei ist) die kvk zu benutzen.

Aber das heißt doch, dass man eine noch gültige KVK bis zum aufgedruckten Ende nutzen kann....?

NiCoSt
2012-07-15, 19:30:05
Wie kann man sich über sowas aufregen.

Option 1: Man mag sich selber nicht sehen
Option 2: Man ist so geizig das die Hölle zufriert.

das problem ist, dass sich dein "Datensatz" bei der KK, der imo noch sensiblere Daten als bankdaten enthält, leichter mit anderen Datensätzen verknüpfen lässt. Stell dir mal vor was man mit den Infos, die du im inet hinterlässt, verknüpft mit deinen Einkäufen über EC oder Kreditkarten verknüpft mit den Infos deiner Krankenkasse so reininterpretieren kann. Das wird sicher am ende nicht zu deinem Vorteil genutzt wenn es drauf ankommt

foobi
2012-07-15, 19:39:26
falls du diese dann nicht bekommst, hast du natürlich die wahl zu gehen oder aber dich als selbstzahler (privat) behandeln zu lassen.
erfolgt bis zum letzten tag im quartal keine kvk/egk darf eine rechnung gestellt werden über die behandlungskosten.
..die man dann wiederum bei seiner Kranenkasse einreicht.
Für abhängig Beschäftigte mit einem Jahreseinkommen unter 50000 EUR gibt es ohenhin einen Versicherungszwang in der gesetzlichen Krankenversicherung, Kündigung von Beiträgen oder Leistungen ausgeschlossen.

rotkäppchen
2012-07-16, 04:46:11
Aber das heißt doch, dass man eine noch gültige KVK bis zum aufgedruckten Ende nutzen kann....?

Falsch.
Naja, fast.
Ab 2013 sollen die kvk ungültig sein und nur noch die egk funktionieren.
Die lesesysteme zeigen (zumindest bei uns) auch an, wenn es ne neue karte gibt.

rotkäppchen
2012-07-16, 04:49:52
..die man dann wiederum bei seiner Kranenkasse einreicht.
Für abhängig Beschäftigte mit einem Jahreseinkommen unter 50000 EUR gibt es ohenhin einen Versicherungszwang in der gesetzlichen Krankenversicherung, Kündigung von Beiträgen oder Leistungen ausgeschlossen.

Ja, man reicht diese dann ein.
Allerdings übernimmt for kk dann auch nicht alles, wenn Sie sieht, dass es ne gültige karte gibt (nach Verlust zugeschickt, nicht gemeldet bei Verlust. Sprich Faulheit des versicherten).

Die Verwaltungskosten zahlst du dann selbst.
Also wenn im Juli beim Arzt und die recjnung, die im Oktober kommt wird eingereicht.
Und zwischendurch werden die Patienten erinnert dass die karte fehlt.

Tomi
2012-07-16, 09:11:18
Falsch.
Naja, fast.
Ab 2013 sollen die kvk ungültig sein und nur noch die egk funktionieren.

Steht wo? Meines Wissens gibt es keinerlei konkretes Ende für die Übergangsphase. Aber mit dieser Panikmeldung können Kassen natürlich Wechselunwillige, zumindest die mit weniger Informationen, an Land ziehen.

richtig.
wenn du keine kvk/ekg dabei hast, benötigst du eine mitgliedsbescheinigung, dass du bei der kk versichert bist.
ob du die bekommst, wenn du die egk nicht erhalten hast (sprich du kein bild hingeschickt hast, weil ohne das bekommst du die karte nicht), ist natürlich noch rauszufinden.



Selbstverständlich. Verbreite doch hier bitte keine Panik. Es besteht in Deutschland KV Pflicht seit 2009, die Kasse kann niemals eine Mitgliedsbescheinigung verweigern, wenn man versichert ist und (fette) Beiträge zahlt.

Zudem werden die Kläger gegen die eGK, die zunächst vor dem Sozialgericht Düsseldorf gescheitert sind (erwartungsgemäß, da das Gericht eine höherinstanzliche Grundsatzentscheidung für angeraten hält), wahrscheinlich zum BVerfG ziehen und bevor das nichts entschieden hat, besteht kein eiliger Grund, sich eine eGK zuzulegen.

rotkäppchen
2012-07-16, 09:17:58
ich verbreite keinerlei panik.
ich schreibe das nieder, womit wir bisher die erfahrungen gemacht haben.

Wurschtler
2012-07-16, 09:38:07
Falsch.
Naja, fast.
Ab 2013 sollen die kvk ungültig sein und nur noch die egk funktionieren.
Die lesesysteme zeigen (zumindest bei uns) auch an, wenn es ne neue karte gibt.

Wenn man die EGK verweigert, dann kann es aber auch nichts anzeigen. ;)
Also müsste die KVK bis zum Ende nutzbar sein.


Und zur Not hat man immer noch die Möglichkeit, sich eine papierhafte Bescheinigung von der Krankenkasse auszustellen zu lassen.

rotkäppchen
2012-07-16, 09:40:11
Wenn man die EGK verweigert, dann kann es aber auch nichts anzeigen. ;)
Also müsste die KVK bis zum Ende nutzbar sein.


Und zur Not hat man immer noch die Möglichkeit, sich eine papierhafte Bescheinigung von der Krankenkasse auszustellen zu lassen.


das stimmt, das fenster ploppt auch nur auf, wenn eine neue karte schon ausgestellt wurde oder die karte anderweitig gesperrt wurde. ;)

Wurschtler
2012-07-16, 10:29:49
das stimmt, das fenster ploppt auch nur auf, wenn eine neue karte schon ausgestellt wurde oder die karte anderweitig gesperrt wurde. ;)


Okay, d.h. die KK kann die KVK sperren, wenn sie will.
Aber dann kann man von der KK immer noch verlangen, eine papierhafte Bescheinigung auszustellen.


Ich werds jedenfalls darauf ankommen lassen. Ich muss eh nur sehr selten zum Arzt.

rotkäppchen
2012-07-16, 11:02:56
Okay, d.h. die KK kann die KVK sperren, wenn sie will.
Aber dann kann man von der KK immer noch verlangen, eine papierhafte Bescheinigung auszustellen.


Ich werds jedenfalls darauf ankommen lassen. Ich muss eh nur sehr selten zum Arzt.


richtig.
ich weiß nur nicht, wenn die kvk abgelaufen ist, und man dann keine neue zugeschickt bekommt (eben wg. nun aktuell der gkv) ob die kk da nicht irgendwas sagt.
müsste man mal bei einer kk nachfragen. :D

Tomi
2012-07-16, 12:38:46
Ich werds jedenfalls darauf ankommen lassen. Ich muss eh nur sehr selten zum Arzt.
Ich hab der TK auf ihre 1. Erinnerung einen Brief geschrieben, warum ich keine eGK brauche. Mal sehen was nun kommt.

MarcWessels
2012-07-17, 11:30:46
http://www.fr-online.de/wissenschaft/elektronische-gesundheitskarte-seid-ungehorsam--stoppt-die-e-card,1472788,16472274

Ferengie
2012-09-04, 14:10:16
So nachdem ich zwei Briefe ebenfalls ignoriert habe, habe ich spaßeshalber mal ein Kinderfoto von mir hochgeladen...mei habe ich heut gelacht als ich die Post aufgemacht habe.

Wozu der Schwachsinn mit dem Foto ist, frage ich mich schon. Ich habe ein gültiges Ausweisdokument, welches ich vorzeigen kann!
Entweder laden die Kasse alle Bürger vor, um die Echtheit des Fotos zu bestätigen oder es ist egal von wem das Foto ist.

Tomi
2012-09-04, 14:30:54
Kinderfoto auf der Karte?

Bei mir hat bereits die TK Propaganda-Abteilung auf meinen Brief hin angerufen, mit (diesmal) unterdrückter Nummer, da ich bei der offiziellen Nummer nicht rangegangen bin. Aber die "Schlauheit" hat sie auch nicht weitergebracht. Blöderweise bin ich übers SGB und den Mantelvertrag der Ärzte recht gut informiert :D, daher hatte die Dame es unverhältnismäßig schwer. Ergebnis...ich brauche keine eGK, sie meinte ich müsse eine bekommen. So sind wir also in Unfrieden geschieden und ich harre der Dinge die nun folgen.

nemesiz
2012-09-04, 14:58:56
interessant, bei der AOK (4ter Brief) steht im onlineformular auch mal garnix dass das Foto der Wahrheit entsprechen muss oder welche Anforderungen es hat.

Kann man mir da rechtlich (Knast, Sibirien, Geld) passieren wenn ich mein Xbox Live Avatar Profilbild (also Profil, Figur sieht aus wie ich nur halt Gesichtauszug) hochlade?

:freak:

new_vision
2012-09-04, 16:11:45
Meine Versicherung hat mir die eGK ohne Foto zugeschickt, nachdem sie von mir keins bekommen hat.

Kosh
2012-09-06, 03:44:37
interessant, bei der AOK (4ter Brief) steht im onlineformular auch mal garnix dass das Foto der Wahrheit entsprechen muss oder welche Anforderungen es hat.

Kann man mir da rechtlich (Knast, Sibirien, Geld) passieren wenn ich mein Xbox Live Avatar Profilbild (also Profil, Figur sieht aus wie ich nur halt Gesichtauszug) hochlade?

:freak:

Soviel ich weiß,gibts einige Karten mit Obama,Lady Gaga oder Micky Maus Bildern drauf.

Das wurde eingeschickt und ging durch :D

Kladderadatsch
2012-09-06, 07:02:12
ich habe der tk einfach bei ihrer ersten anfrage ein foto von mir hochgeladen. ich weiß, sehr unrevoluzzerhaft..

Dktr_Faust
2012-09-06, 08:53:03
Kann man mir da rechtlich (Knast, Sibirien, Geld) passieren wenn ich mein Xbox Live Avatar Profilbild (also Profil, Figur sieht aus wie ich nur halt Gesichtauszug) hochlade

Grundsätzlich müsste Dir jeder Arzt die normale Behandlung als Patient der gesetzlichen Kasse verweigern --> das Bild dient dazu den Besitzer der Karte eindeutig zu identifizieren um Leistungsbetrug vorzubeugen.

Wenn Dich jemand bei der Polizei hinhängt, dass Du mit einem "gefälschten Foto" unterwegs bist, bringt Dir das u.U. ein Ermittlungsverfahren ein. Ob es schon den Straftat der Urkundenfälschung erfüllt, wenn Du sowas machst, weiß ich nicht.

Grüße

dreas
2012-09-06, 09:24:18
Grundsätzlich müsste Dir jeder Arzt die normale Behandlung als Patient der gesetzlichen Kasse verweigern --> das Bild dient dazu den Besitzer der Karte eindeutig zu identifizieren um Leistungsbetrug vorzubeugen.

der arzt darf die behandlung bei nachweislich vorhandener kassenmitgliedschaft in keinem fall verweigern. vom hippokratischen eid ganz zu schweigen.
schon mit dem kassenmitgliedschaftsformular ist eine behandlung immer garantiert. da ist auch kein foto drauf.


Wenn Dich jemand bei der Polizei hinhängt, dass Du mit einem "gefälschten Foto" unterwegs bist, bringt Dir das u.U. ein Ermittlungsverfahren ein. Ob es schon den Straftat der Urkundenfälschung erfüllt, wenn Du sowas machst, weiß ich nicht.

Grüße

gilt nur wenn man sich irgendwelche leistungen und falscher vorgabe der eigenen person erschleichen will. die rahmenbedingungen wer ein solches foto, in welcher qualität und mit welchem realitätsbezug, auf der karte nutzen kann, sind nicht eindeutig. eine pflicht sich an die realität zu halten gibt es sanktioniert bisher nicht.

boidzerg
2012-09-06, 09:33:35
der arzt darf die behandlung bei nachweislich vorhandener kassenmitgliedschaft in keinem fall verweigern. vom hypokratischen eid ganz zu schweigen.

Der Typ hieß Hippokrates (Eid des Hippokrates) und der Eid wird hierzulande nicht geleistet. Und die Behandlung darf durchaus abgelehnt werden (von Notfällen jetzt mal abgesehen), muss aber der KK dargelegt werden warum er das tut/getan hat.

dreas
2012-09-06, 10:04:34
Der Typ hieß Hippokrates (Eid des Hippokrates) und der Eid wird hierzulande nicht geleistet. Und die Behandlung darf durchaus abgelehnt werden (von Notfällen jetzt mal abgesehen), muss aber der KK dargelegt werden warum er das tut/getan hat.

schön das trotzdem klar ist, um was es geht. :wink: (schande über mich^^) ändert natürlich trotzdem an der sachlage nix.

PHuV
2012-09-06, 10:15:50
Grundsätzlich müsste Dir jeder Arzt die normale Behandlung als Patient der gesetzlichen Kasse verweigern --> das Bild dient dazu den Besitzer der Karte eindeutig zu identifizieren um Leistungsbetrug vorzubeugen.

Darf er eben nicht. Es gibt zudem für ein Bild auf der Karte keine gesetzliche Grundlage.

desert
2012-09-06, 10:36:14
Darf er eben nicht. Es gibt zudem für ein Bild auf der Karte keine gesetzliche Grundlage.

Was ist eigentlich so schlimm an diesem Bild auf der Karte? Die zeigt man vor, und die gute Dame am der Rezeption kann auf einen blick erkennen, das der der vor ihr steht, auch der ist der versichert ist und wir alle dann nicht durch kriminelle machenschaften geschädigt werden, weil einer seiner Krankenkarte verleiht oder vermietet etv.

Wieso müssst ihr das immer unnötig komplizieren und euch als Querulanten aufführen. Ihr macht den Menschen das Leben unnötig schwer und freut euch diebisch, wenn menschen wegen euch probleme bekommt. Gott was seit ihr für Menschen, aber in anderen Threads immer den Menschenverbesserer raushängen lassen, echt erbärmlich sowas.


Kein Wunder das unser Land immer weiter vor die Hunde geht, bei solch einer Bevölkerung.

Mr.Magic
2012-09-06, 10:41:21
Wieso müssst ihr das immer unnötig komplizieren und euch als Querulanten aufführen.

Das nennt sich „Wehret den Anfängen!" („Principiis obsta“).

Wollte der Staat, dass man sich bei Arzt identifiziert, müsste man das bereits mit seinem Personalausweis/Reisepass. Dafür sind Ausweise nämlich da.

boidzerg
2012-09-06, 10:42:05
Was ist eigentlich so schlimm an diesem Bild auf der Karte? Die zeigt man vor, und die gute Dame am der Rezeption kann auf einen blick erkennen, das der der vor ihr steht, auch der ist der versichert ist und wir alle dann nicht durch kriminelle machenschaften geschädigt werden, weil einer seiner Krankenkarte verleiht oder vermietet etv.

Wieso müssst ihr das immer unnötig komplizieren und euch als Querulanten aufführen. Ihr macht den Menschen das Leben unnötig schwer und freut euch diebisch, wenn menschen wegen euch probleme bekommt. Gott was seit ihr für Menschen, aber in anderen Threads immer den Menschenverbesserer raushängen lassen, echt erbärmlich sowas.


Kein Wunder das unser Land immer weiter vor die Hunde geht, bei solch einer Bevölkerung.

Ich muss zugeben, dass mir so ziemlich dasselbe durch den Kopf geht bei dem Thread hier...

Dktr_Faust
2012-09-06, 10:43:54
@PHuV: Selbstverständlich gibt es für das Foto eine gesetzliche Grundlage: Das steht im §291 Abs. 2 des SGB 5 (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__291.html)

Die Krankenversichertenkarte enthält neben der Unterschrift und einem Lichtbild des Versicherten in einer für eine maschinelle Übertragung auf die für die vertragsärztliche Versorgung vorgesehenen Abrechnungsunterlagen und Vordrucke (§ 295 Abs. 3 Nr. 1 und 2) geeigneten Form vorbehaltlich § 291a ausschließlich folgende Angaben (...)

Ansonsten: Solange es kein Notfall ist, hat nicht nur der Patient freie Arztwahl sondern auch der Arzt freie Patientenwahl* --> kein Arzt muss Dich außerhalb der Notsituation behandeln. Die meisten tuns (ist ja schließlich ihr Beruf), aber zwingen kannst Du keinen.

@dreas: Das ist ja das Problem, wenn ein eindeutig gefaktes Foto (z.B. irgendwelche Promis) auf der Karte ist, hast Du keinen Nachweis des ordentlich bestehenden Versicherungsschutzes. Da würde ich mir an Stelle des Arztes auch nicht mit irgendwelchen anderen Zetteln unter der Nase rumwedeln lassen - Du kannst ja auch nicht zur Polizei sagen "auf meinem Perso ist ein Bild von Mickey Mouse, das Bild von Goofy auf meinem Führerschein ist aber das richtige" ;).

Was den Eid des Hippokrates angeht, der wird tatsächlich nicht mehr geleistet. Stattdessen gibt es heute die Genfer Deklaration (https://de.wikipedia.org/wiki/Genfer_Deklaration_des_Welt%C3%A4rztebundes) und auch dort steht nicht drin, dass man jeden als Patienten annehmen muss.

Grüße

*Natürlich geht es nicht so "ihre Nase gefällt mir nicht" (da greift dann die Behandlungspflicht der Vertragsärzte für die GKV), aber es gibt genügend Gründe --> am häufigsten dürfte heute wohl das Erreichen der Behandlungskapazität der Praxis oder das verlorene Vertrauensverhältnis (z.B. nach Klage) sein.

desert
2012-09-06, 10:56:12
Das nennt sich „Wehret den Anfängen!" („Principiis obsta“).

Wollte der Staat, dass man sich bei Arzt identifiziert, müsste man das bereits mit seinem Personalausweis/Reisepass. Dafür sind Ausweise nämlich da.

Nein das ist anstellerei und Querulantentum. Wenn dann wieder eine Behörde von Euch Bescheinigungen haben wollte, meckert ihr auch wieder rum, warum sie sich das einfach nicht von der anderen Behörde holen. Oder wenn wieder mal was schief läuft, weil eine behörde die andere aus datenschutzgründen nicht informieren darf, ist das gemecker auch wieder gross.

Euch kann man es einfach niemals recht machen.

Natürlich ist datensammeln nicht schön, aber die Karte hat auch einfach unendlich viele vorteile. Man hat einen unfall und der Arzt schiebt die karte rein und hat gleich deinen ganzen Krankheitsverlauf vor sich. Kann dann abwägen welche Vorsorgung die beste ist, welche allergien bestehen etc. und ja missbraucht werden kann es. Aber mal ehrlich missbraucht werden kann auch schon ein Frühstücksmesser, essen wir deswegen nur mit den fingern?

boidzerg
2012-09-06, 11:01:14
Nein das ist anstellerei und Querulantentum. Wenn dann wieder eine Behörde von Euch Bescheinigungen haben wollte, meckert ihr auch wieder rum, warum sie sich das einfach nicht von der anderen Behörde holen. Oder wenn wieder mal was schief läuft, weil eine behörde die andere aus datenschutzgründen nicht informieren darf, ist das gemecker auch wieder gross.

Euch kann man es einfach niemals recht machen.

Natürlich ist datensammeln nicht schön, aber die Karte hat auch einfach unendlich viele vorteile. Man hat einen unfall und der Arzt schiebt die karte rein und hat gleich deinen ganzen Krankheitsverlauf vor sich. Kann dann abwägen welche Vorsorgung die beste ist, welche allergien bestehen etc. und ja missbraucht werden kann es. Aber mal ehrlich missbraucht werden kann auch schon ein Frühstücksmesser, essen wir deswegen nur mit den fingern?

Ich will nicht wissen was so manch einer hier an der Kasse von irgend nem Laden für nen Aufstand machen, wenn die nach der Postleitzahl fragen... ;)

Dktr_Faust
2012-09-06, 11:06:15
die Karte hat auch einfach unendlich viele vorteile. Man hat einen unfall und der Arzt schiebt die karte rein und hat gleich deinen ganzen Krankheitsverlauf vor sich. Kann dann abwägen welche Vorsorgung die beste ist, welche allergien bestehen etc.

Davon sind wir leider noch Jahrzehnte entfernt bis das umgesetzt wird. Im Augenblick die die Karte nur ein "Krankenschein zum einlesen". Alle anderen Dinge sind z.Z. auf Eis gelegt, u.a. weil noch nicht mal die grundlegensten Regelungen zum Datenschutz fertig sind. Auf Wikipedia gibt es eine Zusammenfassung (https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Gesundheitskarte#Kritik_am_Sachstand).

Sich jetzt allerdings ausgerechnet wegen einem Foto so anzustellen (das ja dank Perso, Pass und Führerschein ohnehin allen staatlichen Stellen - theoretisch - digital zugänglich ist), ist einfach nur albern.

Grüße

Kladderadatsch
2012-09-06, 11:26:42
schickt doch einfach euer facebook-foto. das kennt eh jeder..

Tomi
2012-09-06, 11:29:36
@PHuV: Selbstverständlich gibt es für das Foto eine gesetzliche Grundlage: Das steht im §291 Abs. 2 des SGB 5 (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__291.html)

Das gilt für die Kasse. Für die Versicherten gibt es keinen Passus, dass sie dieses Foto in jedem Fall einreichen müssen, nur dass die Kasse eine Karte mit Bild ausgeben muss. Und hier gehts los. Es muss ein identitätsgeprüftes Bild sein!! Dies ist im Mantelvertrag der Ärzte normiert.

Genau das, die Identität prüfen, machen die Kassen nicht (sagt die BARMER), damit bereits ein Rechtsbruch seitens der Kassen und man sieht es z.B. daran, dass Karten mit Micky Mouse Bildern verschickt werden. Ergo wie soll bitte Missbrauch eingedämmt werden, wenn das Bild was eingeschickt wird garnicht überprüft wird, ob es den Karteninhaber zeigt? Und wer mit einer Micky Mouse Karte beim Arzt ankommt, der muss seinen Perso zeigen. Ergo..wer ohne Bild kommt, zeigt auch Perso und damit erübrigt sich mind. ein Bild auf der Karte, zumal das Bild allein eben nicht ausreichend zur Identitätsprüfung ist.

Darüberhinaus sieht der Mantelvertrag der Ärzte vor, dass Patienten ohne jegliche Karte (also auch eGK Verweigerer, deren alte Karte abgelaufen ist), in der Praxis zur Abrechnung lediglich Stammdaten wie Kasse, Name, Versicherungsnummer (steht auf der alten Karte) angeben und schriftlich bestätigen müssen. Dann erfolgt eine normale Behandlung ohne Vorkasse. Der Druck der von den Kassen aufgebaut wird, geht also ständig ins Leere. Die Kassen müssen das eingesandte Bild mit dem Karteninhaber nachweislich abgleichen (machen sie nicht), weder darf eine Behandlung ohne Karte ausgeschlossen werden, noch muss der Patient in Vorkasse treten. Natürlich sind die Kassen bemüht die tariflich vereinbarten Ersatzverfahren unter der Decke zu halten, weil das die Verweigerer bestärken würde, die dann merken, dass ihnen die Kassen Lügen auftischen, um ihre Strafzahlungen an das Gesundheitsministerium zu minimieren, die sie leisten müssen, wenn sie die Vorgaben bei der Ausstattung der Versicherten mit der eGK nicht erfüllen.

Lawmachine79
2012-09-06, 12:00:29
Schick ihnen irgendein fieses Lepraphoto.

Wurschtler
2012-09-06, 12:09:25
Sich jetzt allerdings ausgerechnet wegen einem Foto so anzustellen (das ja dank Perso, Pass und Führerschein ohnehin allen staatlichen Stellen - theoretisch - digital zugänglich ist), ist einfach nur albern.


Es ist die einzige effektive Abwehr, die elektronische Stasi-Gesundheitskarte zu blockieren.
Von mir gibts kein Foto, solange es keine ausreichende Rechtsgrundlage dafür gibt, dieses bei mir einzufordern.
Ich nehme lediglich meine Rechte wahr - mehr nicht.
Seine Rechte wahrzunehmen findest du also albern?


schickt doch einfach euer facebook-foto. das kennt eh jeder..

Tja, bin zum Glück nicht auf diesem Stasi-Book angemeldet.

boidzerg
2012-09-06, 12:31:44
Es ist die einzige effektive Abwehr, die elektronische Stasi-Gesundheitskarte zu blockieren.
Von mir gibts kein Foto, solange es keine ausreichende Rechtsgrundlage dafür gibt, dieses bei mir einzufordern.
Ich nehme lediglich meine Rechte wahr - mehr nicht.
Seine Rechte wahrzunehmen findest du also albern?

Tja, bin zum Glück nicht auf diesem Stasi-Book angemeldet.

Manche hier machen mir echt Angst....:freak:

EL_Mariachi
2012-09-06, 12:34:54
Patienten Daten auf einer Karte zu speichern finde ich grundsätzlich scheisse...

Wozu genau soll das gut sein?
Was verbessert sich dadurch und für wen?

Ist auf dem Personalausweis denn mein Vorstrafenregister gespeichert oder mein Punktekontostand in Flensburg?

Sind auf meiner EC oder Kreditkarte Schufa Informationen gespeichert?
Oder ist da ein Bild von mir drauf um mich als Zahlungsbefugte Person zu identifizieren...

Ist es nicht fürchterlich steinzeitlich, wichtige Daten auf einer Plastikkarte mit sich herum zu tragen?

Ich finde das dezentrale Daten Konzept der Gesundheitskarten grundsätzlich sinnlos...

.

Tomi
2012-09-06, 12:52:08
Manche hier machen mir echt Angst....:freak:
Warum? Ich bin auch in keinem Soschel-Netwerk ;), da wäre es ja absurd, wenn ich mir andererseits einen Krankheitsatlas reindrücken lasse, auf den eine Menge Leute Zugriff haben und wo heute keiner weiß, was dort künftig per Gesetz (und gegen die Meinung der Patienten) gespeichert wird. Aber wahrscheinlich herrscht bei vielen in punkto eGK dieselbe scheissegal Haltung wie bei FB, wenn man da seine Adresse nennt oder Kreditkartennummer postet.

boidzerg
2012-09-06, 13:05:43
Warum? Ich bin auch in keinem Soschel-Netwerk ;), da wäre es ja absurd, wenn ich mir andererseits einen Krankheitsatlas reindrücken lasse, auf den eine Menge Leute Zugriff haben und wo heute keiner weiß, was dort künftig per Gesetz (und gegen die Meinung der Patienten) gespeichert wird. Aber wahrscheinlich herrscht bei vielen in punkto eGK dieselbe scheissegal Haltung wie bei FB, wenn man da seine Adresse nennt oder Kreditkartennummer postet.

Man postet also seine Kreditkartennummer? Aha....aber gut: Selbst wenn - na und?! ;)

PHuV
2012-09-06, 13:11:31
@PHuV: Selbstverständlich gibt es für das Foto eine gesetzliche Grundlage: Das steht im §291 Abs. 2 des SGB 5 (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__291.html)


Wie leitest Du daraus ab, daß ich verpflichtet bin, ein Bild zu liefern?
http://www.foebud.org/gesundheitskarte/faq-egk
Bin ich gesetzlich verpflichtet, ein Foto einzusenden?

Die rechtliche Frage, ob Sie zur Einreichung eines Fotos verpflichtet sind, ist umstritten. Wir – und viele andere Gegner – der eGK sind der Auffassung, dass keine ausreichende Rechtsgrundlage für das Anfordern des Fotos besteht.
Geregelt ist dies im SGB V §291 Abs. (2). Wörtlich heißt es dort: „Versicherte bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres sowie Versicherte, deren Mitwirkung bei der Erstellung des Lichtbildes nicht möglich ist, erhalten eine Krankenversichertenkarte ohne Lichtbild.“

Insbesondere besteht keine Rechtsgrundlage für ein sogenanntes „biometrisches Passbild“, das von manchen Krankenkassen ausdrücklich gefordert wird.

Ich will nicht wissen was so manch einer hier an der Kasse von irgend nem Laden für nen Aufstand machen, wenn die nach der Postleitzahl fragen... ;)

Ich mache sehr wohl einen Aufstand, wenn von mir Daten gefordert werden, die nicht erforderlich sind, z.B. Geburtsdatum Blödmarkt. (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=505191&highlight=Media+Markt+Geburtsdatum).

Warum müssen diese Daten gesammelt werden? Es gibt keine Berechtigung und keinen Grund dafür.

Nein das ist anstellerei und Querulantentum.

Dann wünsche ich Dir mal viel Ärger, so wie bei mir, weil unnötig und dann auch noch falsche oder veraltete Daten gespeichert werden. Das hat nichts mit Querulantentum zu tun, sondern mit berechtigtem Selbstschutz. Wenn Daten falsch gespeichert werden, oder unberechtigt weitergegeben Daten in andere Hände kommen, hast Du den Aufwand, die Kosten und die Rennerei, das wieder gerade zu biegen! Und glaub mir, das ist nicht lustig! Wenn man schon bei vermeidlichen Lapalien unschuldig in so eine Maschinerie gerät, wo man überhaupt keinen Einfluß und auch keine Möglichkeiten hat, was glaubst Du, was dann los ist, wenn es wirklich ernst wird!

Mach Dir mal einen Spaß und fordere mal Deine Daten bei diversen Stellen an, streng nach Datenschutzgesetz! Dann wirst Du schnell merken, daß dieses Gesetz ein Papptiger ist.

Wozu soll ein Bild auf einer Versichertenkarte etwas bringen? Warum gibts kein Bild auf der EC- oder Kreditkarte? Das ist doch viel kritischer vom Mißbrauch betroffen als eine Versichertenkarte!

Manche hier machen mir echt Angst....:freak:
Er hat leider recht. Es werden heute viel mehr Daten und Informationen gesammelt als zu Stasi-Zeiten. Das ist sehr wohl erschreckend. Nimm nur mal die Funkzellenauswertung in Dresden (http://www.fr-online.de/datenschutz/funkzellenauswertung-datensammlung-nicht-erst-seit-dresden,1472644,8586596.html)und in Berlin (http://www.golem.de/1201/89231.html), oder die Überprüfung von Kreditkarten (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Millionen-von-Kreditkartendaten-bei-Aktion-gegen-Kinderpornografie-ueberprueft-132032.html). Von Vorratsdatenspeicherung und weiteres mal ganz zu schweigen.

Dktr_Faust
2012-09-06, 14:57:42
Wie leitest Du daraus ab, daß ich verpflichtet bin, ein Bild zu liefern?

Du hast gesagt, es würde die Rechtsgrundlage fehlen eine Karte mit Foto zu erstellen. Dem ist nicht so. Das Du diese Rechtsgrundlage anzweifelst (was selbstverständlich Dein gutes Recht ist) ändert nichts an der Tatsache.

Grüße

Wurschtler
2012-09-06, 16:19:45
Du hast gesagt, es würde die Rechtsgrundlage fehlen eine Karte mit Foto zu erstellen. Dem ist nicht so. Das Du diese Rechtsgrundlage anzweifelst (was selbstverständlich Dein gutes Recht ist) ändert nichts an der Tatsache.

Grüße

Diese Rechtsgrundlage ist selbst wenn man sie anerkennt total schwammig.
Es gibt sicher eine Rechtsgrundlage dafür, dass ein „Lichtbild“ auf die Karte gehört. Mehr aber nicht.
Es gibt keine Aussagen dazu, welche Form das Bild haben muss, womit der „Kreativität“ fürs Foto keine Grenzen gesetzt sind. Ein biometrisches Foto kann definitiv nicht verlangt werden.
Außerdem wurden keinerlei Mitwirkungspflichten des Versicherten für das Foto festgelegt. Wo steht, dass man als Versicherter ein Foto liefern muss?
Es gibt keine Pflicht, ein Bild einsenden zu müssen.

Wenn dem so wäre, dann müsste das Verweigern mindestens eine Ordnungswidrigkeit sein, ist es aber nicht. Es ist garnichts, weil es keine Pflicht dazu gibt.

Übrigens: Dass diese Rechtsgrundlage völlig wertlos ist, zeigen selbst die Krankenversicherungen.
Das Lichtbild müsste identitätsgeprüft werden, wird es aber nicht! Wie sonst kommen Batman-Fotos auf die EGK?
Außerdem liest man, dass die einem eine EGK ohne Lichtbild ausstellen, wenn man angibt, dass man das aus „religiösen Gründen“ nicht will.
Wo steht bitte dafür die Rechtsgrundlage?
Das ist reine Willkür und nichts weiter!
DAS nenne ich übrigens albern!

PHuV
2012-09-06, 16:43:28
Du hast gesagt, es würde die Rechtsgrundlage fehlen eine Karte mit Foto zu erstellen. Dem ist nicht so. Das Du diese Rechtsgrundlage anzweifelst (was selbstverständlich Dein gutes Recht ist) ändert nichts an der Tatsache.

Moment, wir reden - glaube ich - aneinander vorbei. Das Gesetz ( §291 Abs. 2 des SGB 5) hat die Karte mit Lichtbild, so wie Du es hier geschrieben hast, definiert. Richtig! Aber aus diesem Gesetz für diese Karte geht eben nicht hervor, daß man gesetzlich verpflichtet ist (!), ein Bild zur Verfügung zu stellen, wie Wurschtler es ja ausführlich darlegt. Nimm als Unterschied Gesetz über Personalausweise (PersAuswG) (http://www.gesetze-im-internet.de/pauswg/index.html), wo es zur Identifikation einer natürlichen Person mit Hilfe des biometrischen Lichtbildes dient.

Soweit mir bekannt ist und auch dem Gesetz zu entnehmen ist, dient ausschließlich der Personalausweise und der Reisepaß zur Eindeutigen Identifikation einer natürlichen Person. Das darf eine Gesundheitskarte eben nicht! Ansonsten möchte ich mal gerne sehen, wie jemand mit einer Gesundheitskarte ein Konto eröffnet oder bei Behörden Dokumente anfordern möchte. Damit ist die eG mit Lichtbild unnötig.

desert
2012-09-06, 16:54:37
Moment, wir reden - glaube ich - aneinander vorbei. Das Gesetz ( §291 Abs. 2 des SGB 5) hat die Karte mit Lichtbild, so wie Du es hier geschrieben hast, definiert. Richtig! Aber aus diesem Gesetz für diese Karte geht eben nicht hervor, daß man gesetzlich verpflichtet ist (!), ein Bild zur Verfügung zu stellen, wie Wurschtler es ja ausführlich darlegt. Nimm als Unterschied Gesetz über Personalausweise (PersAuswG) (http://www.gesetze-im-internet.de/pauswg/index.html), wo es zur Identifikation einer natürlichen Person mit Hilfe des biometrischen Lichtbildes dient.

Soweit mir bekannt ist und auch dem Gesetz zu entnehmen ist, dient ausschließlich der Personalausweise und der Reisepaß zur Eindeutigen Identifikation einer natürlichen Person. Das darf eine Gesundheitskarte eben nicht! Ansonsten möchte ich mal gerne sehen, wie jemand mit einer Gesundheitskarte ein Konto eröffnet oder bei Behörden Dokumente anfordern möchte. Damit ist die eG mit Lichtbild unnötig.

Und ihr wundert euch echt das in diesem Land selbst der allerkleinste Mist geregelt wird, und das nur weil sich irgendwo und irgendwann immer ein "klugscheisser" findet und meint das das ja so nicht explizit niedergeschrieben steht und sich dann diebisch freut wenn er es den anderen mal wieder gezeigt hat.. Mit euch als Bevölkerung ist echt jede zivilisation zum untergang verdammt. Bei dir habe ich immer das gefühl das man später über dich als Knöllchen PHuv berichtet werden wird.

Wurschtler
2012-09-06, 17:10:26
Und ihr wundert euch echt das in diesem Land selbst der allerkleinste Mist geregelt wird, und das nur weil sich irgendwo und irgendwann immer ein "klugscheisser" findet und meint das das ja so nicht explizit niedergeschrieben steht und sich dann diebisch freut wenn er es den anderen mal wieder gezeigt hat.. Mit euch als Bevölkerung ist echt jede zivilisation zum untergang verdammt. Bei dir habe ich immer das gefühl das man später über dich als Knöllchen PHuv berichtet werden wird.

Meinetwegen braucht man das nicht "regeln"....
Nichts wäre mir lieber, als wenn man diese sinnlose Regelung einfach zurücknimmt.

Wenn man Missbrauch bekämpfen will, dann soll der Arzt eben neben der Krankenversicherungskarte den Personalausweis verlangen. Dazu ist er da, um sich zu identifizieren. Die EGK ist nicht dafür gedacht.

Es gibt keine Rechtfertigung für die EGK.

Lassen wir es doch einfach so, wie es ist. Das ist am allereinfachsten und kostengünstigsten.

Es ist dieser EGK-Wahnsinn, der nur zusätzliche Bürokratie und Kosten mit sich bringt!

PHuV
2012-09-06, 17:59:46
Und ihr wundert euch echt das in diesem Land selbst der allerkleinste Mist geregelt wird, und das nur weil sich irgendwo und irgendwann immer ein "klugscheisser" findet und meint das das ja so nicht explizit niedergeschrieben steht und sich dann diebisch freut wenn er es den anderen mal wieder gezeigt hat.

Denkst Du wirklich, mir geht es um Klugscheißerei oder so eine Nichtigkeit, um mein Ego zu puschen? :|

Nochmals, darum geht es mir nicht, auch nicht um Rechthaben oder jemanden eins auszuwischen. Ich habe konkrekte Erlebnisse, die mich umdenken ließen. Wie gesagt, gerate selbst mal unschuldig in so eine Mühle, und Du wirst es garantiert auch anders sehen.

Mit euch als Bevölkerung ist echt jede zivilisation zum untergang verdammt. Bei dir habe ich immer das gefühl das man später über dich als Knöllchen PHuv berichtet werden wird.

Nö, weil wir uns nicht jeden Unsinn bieten lassen wollen. Nenne mir nochmal einen Grund, warum auf jeder eG ein Bild sein muß? Warum muß auf einer Kreditkarte oder EC-Karte kein Bild. Warum mußte auf eine Bahncard vorher ein Bild, und nun plötzlich nicht mehr? Dazu möchte ich noch den Aspekt bedenken, daß mit jedem Lichtbild auch Unsinn getrieben werden kann.

Oder findest Du blinde Vorratsdatenspeicherung, oder die Weitergabe von Meldedaten ohne Deine Zustimmung etwa richtig und gut? :|

Ganz im Gegenteil, so vermeidliche Schafe wie Du, die alles hinnehmen, machen eine Gesellschaft oder Zivilisation kaputt. Wenn man schon aktiv wenig ändern kann, halte ich passiven Widerstand für ein legitimes Mittel.

desert
2012-09-07, 10:30:14
Denkst Du wirklich, mir geht es um Klugscheißerei oder so eine Nichtigkeit, um mein Ego zu puschen? :|

Nochmals, darum geht es mir nicht, auch nicht um Rechthaben oder jemanden eins auszuwischen. Ich habe konkrekte Erlebnisse, die mich umdenken ließen. Wie gesagt, gerate selbst mal unschuldig in so eine Mühle, und Du wirst es garantiert auch anders sehen.



Nö, weil wir uns nicht jeden Unsinn bieten lassen wollen. Nenne mir nochmal einen Grund, warum auf jeder eG ein Bild sein muß? Warum muß auf einer Kreditkarte oder EC-Karte kein Bild. Warum mußte auf eine Bahncard vorher ein Bild, und nun plötzlich nicht mehr? Dazu möchte ich noch den Aspekt bedenken, daß mit jedem Lichtbild auch Unsinn getrieben werden kann.

Oder findest Du blinde Vorratsdatenspeicherung, oder die Weitergabe von Meldedaten ohne Deine Zustimmung etwa richtig und gut? :|

Ganz im Gegenteil, so vermeidliche Schafe wie Du, die alles hinnehmen, machen eine Gesellschaft oder Zivilisation kaputt. Wenn man schon aktiv wenig ändern kann, halte ich passiven Widerstand für ein legitimes Mittel.

Und wenn du dann den personalausweis vorzeigen sollst, bist du auch am meckern, warum du der arzthelferin den ausweis zeigen sollst, dafür gibt es doch überhaupt keine rechtliche Grundlage usw usw. Ich persönlich halte das nunmal für keinen unsinn, ich finde das verdammt sinnig. So kann die Arzthelferin gleich sehen, ob das alles korrekt abläuft. Ich weiss nicht wieso man sich darüber so aufregen kann.

Und ja alles kann in das gegenteil verkehrt werden, ist das die regel, noe. Ist es die Regel das daten vollkommen verkehrt sind, noe. Du tust aber so, als ob das grundsätzlich passiert. Und ich finde auch auch eine digitale Krankenakte auf die der jeweilige Arzt zugreifen kann, klasse. Natürlich wird man immer gläsener, aber das ist eine logische Folge unserer Technologie. Die zeit lässt sich nunmal nicht zurückdrehen, und wenn es einfach zu nutzen geht, warum soll man drauf verzichten.

Und auch auf ec karten würde ich fotos begrüssen, dann könnte man auch damit viel schindluder unterbinden.

Sorry alleine in deinem Thread über das Geburtsdatum kommt das querulantum zum Vorschein. Zeig doch einfach mal verständnis für die gegenüberliegende Seite und pocht nicht immer so verbohrt auf euer vermeintliches "Recht".

We schon mal gesagt, alles lässt sich in das gegenteil verkehren. Deswegen sollte man aber nicht alles boykottieren, was mit dem Fortschritt zusammenhängt.

boidzerg
2012-09-08, 08:02:18
Und wenn du dann den personalausweis vorzeigen sollst, bist du auch am meckern, warum du der arzthelferin den ausweis zeigen sollst, dafür gibt es doch überhaupt keine rechtliche Grundlage usw usw. Ich persönlich halte das nunmal für keinen unsinn, ich finde das verdammt sinnig. So kann die Arzthelferin gleich sehen, ob das alles korrekt abläuft. Ich weiss nicht wieso man sich darüber so aufregen kann.

Und ja alles kann in das gegenteil verkehrt werden, ist das die regel, noe. Ist es die Regel das daten vollkommen verkehrt sind, noe. Du tust aber so, als ob das grundsätzlich passiert. Und ich finde auch auch eine digitale Krankenakte auf die der jeweilige Arzt zugreifen kann, klasse. Natürlich wird man immer gläsener, aber das ist eine logische Folge unserer Technologie. Die zeit lässt sich nunmal nicht zurückdrehen, und wenn es einfach zu nutzen geht, warum soll man drauf verzichten.

Und auch auf ec karten würde ich fotos begrüssen, dann könnte man auch damit viel schindluder unterbinden.

Sorry alleine in deinem Thread über das Geburtsdatum kommt das querulantum zum Vorschein. Zeig doch einfach mal verständnis für die gegenüberliegende Seite und pocht nicht immer so verbohrt auf euer vermeintliches "Recht".

We schon mal gesagt, alles lässt sich in das gegenteil verkehren. Deswegen sollte man aber nicht alles boykottieren, was mit dem Fortschritt zusammenhängt.

Moin!

Absolut richtig!

So manch einer hier glaubt gar nicht, wie viel Schindluder mit den Karten getrieben wird (und was für ein finanzieller Schaden dadurch entsteht). Hab schon alles in der Praxis erlebt, von Patienten, die gleich mehrere Karten haben, bis hin zum ‚Chip-Sharing‘ bei Leuten ohne Versicherungsschutz (ja, gibt es nämlich immer noch zu genüge) oder ‚Gesundheits-Touristen‘ aus dem Ausland. Und das sind keine Einzelfälle, das passiert dauernd! Aber wenn dann in Zukunft auf der Karte ein Foto ist, wird für diese Leute schwierig – ist wohl nicht sooo schwer zu verstehen. Und auch die Krankengeschichte (in welcher Form auch immer sie gespeichert wird) einzusehen schadet im Fall des Falles nicht wirklich. Kenne nen Kollegen, der ne Patientin behandelt hat, die direkt bei 5 (!!!) Hausärzten in Behandlung war – ohne dass die voneinander wussten, natürlich. Ist durch Zufall rausgekommen. So etwas wäre ausgeschlossen, wenn die Besuche auf den Karten gespeichert wäre. Auch das sollte nachvollziehbar sein.

Und nur mal nebenbei: Ich erspare mir jetzt mal die Ausführung, warum es im Notfall nicht ganz unpraktisch wäre, wenn die Krankengeschichte eines Patienten auf der Karte gespeichert wäre. Es ist nicht immer jeder ansprechbar oder in Begleitung, wenn was passiert. Und auch hier wäre mit einem Foto die Identität, ohne dass der Patient ansprechbar sein muss sofort feststellbar.

Muselbert
2012-09-08, 12:43:32
Wer meine Krankenkassenkarte anschauen kann, während ich unansprechbar bin, der kann mich genauso gut über meinen Führerschein oder meinen Personalausweis identifizieren. Die sind nämlich, Überraschung Überraschung, alle drei im Geldbeutel ;)

Blediator16
2012-09-08, 12:52:43
ich habe der tk einfach bei ihrer ersten anfrage ein foto von mir hochgeladen. ich weiß, sehr unrevoluzzerhaft..

Du weisst schon, dass du nicht mehr so Hipp bist wie die anderen?

bleipumpe
2012-09-08, 12:53:24
Wer meine Krankenkassenkarte anschauen kann, während ich unansprechbar bin, der kann mich genauso gut über meinen Führerschein oder meinen Personalausweis identifizieren. Die sind nämlich, Überraschung Überraschung, alle drei im Geldbeutel ;)
Im Notfall wird niemand eine Behandlung davon abhängig machen, ob du deine Karte zur Hand hast. Ganz abgesehen vom Zeitfaktor.
Der große Beschiss läuft bei den ambulanten Bahandlungen. Und da könnte man in Ruhe prüfen.

MarcWessels
2012-09-08, 17:24:16
Manche hier machen mir echt Angst....:freak:Komisch, dass viele Deiner Kollegen die Geschichte genauso sehen, wie die Mehrheit hier im Thread. Naja, auch bei Euch muss es Angepasste geben.

Ferengie
2012-09-08, 20:38:07
Es werden hunderte Millionen in diese f***ing IT Infrastruktur gesetzt, nur damit da so ein ziemlich grob aufgelöstest daumennagelgroßes Bild drauf ist und man damit u.a. den Versicherungsbetrug unterbinden will, verstehe ich die Troll Einwände da richtig?
Meine Ärzte bzw. Sprechstundengehilfen sollten mich erkennen bzw. eine Akte haben.
Wenn ein neuer Patient zum ersten Mal in die Praxis kommt, könnte man dies mit Vorzeigen eines richtigen Ausweisdokumentes lösen. Bei diesem besteht nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass das Foto die richtige Person zeigt.
Deshalb verstehe ich nicht den Aufwand / Kosten / Zentrale Speicherung des Fotos auf dieser Karte.

Tomi
2012-09-10, 08:08:53
Das Foto + angebliche Senkung des Missbrauchs ist nur vorgeschoben, um der Karte überhaupt was abgewinnen zu können. Ziel ist eine umfangreiche elektronische Patientenakte, bundesweit zu jeder Zeit für einen großen Personenkreis verfügbar, auch einfach so zum reingucken.

Wurschtler
2012-09-10, 09:30:21
Das Foto + angebliche Senkung des Missbrauchs ist nur vorgeschoben, um der Karte überhaupt was abgewinnen zu können. Ziel ist eine umfangreiche elektronische Patientenakte, bundesweit zu jeder Zeit für einen großen Personenkreis verfügbar, auch einfach so zum reingucken.

Richtig, der gläserne Patient als weiterer Baustein für die totale Überwachung ist das Ziel. Das ist mehr als Grund genug, die EGK soweit wie möglich zu bekämpfen.

drexsack
2012-09-10, 19:01:24
Oh Gott dann schmeißt mal lieber euer Handy aus dem Fenster und kappt das Internet. Wenn sich jemand ernsthaft für eure vollkommen belanglosen Daten interessieren sollte, kommt er da auch schon heute ran.

foobi
2012-09-10, 23:15:47
So manch einer hier glaubt gar nicht, wie viel Schindluder mit den Karten getrieben wird (und was für ein finanzieller Schaden dadurch entsteht).
Mit dem Geld, das für die elektronische Gesundheitskarte und die dahinterstehende Überwachungsinfrastruktur ausgegeben wird, könnte dieses "Schindluder" nicht nur in Deutschland, sondern in halb Europa dauerhaft bezahlt werden.

PacmanX100
2012-09-11, 11:05:50
Mit dem Geld, das für die elektronische Gesundheitskarte und die dahinterstehende Überwachungsinfrastruktur ausgegeben wird, könnte dieses "Schindluder" nicht nur in Deutschland, sondern in halb Europa dauerhaft bezahlt werden.

Ganz genau, es wird viel mehr Geld durch den Verwaltungsaufwand VERBRANNT als durch Schutzmaßnahmen eingespart werden. Die Praxisgebühr genau das selbe, die 10€ landen weder bei den Ärzten noch bei den Patienten.

Wenn sich jemand ernsthaft für eure vollkommen belanglosen Daten interessieren sollte, kommt er da auch schon heute ran.

Deswegen muss mans nicht einfacher machen... lässt du die Tür offen stehen, obwohl es Sicherheitsschlößer gibt?

registrierter Gast
2012-09-11, 11:18:36
Oh Gott dann schmeißt mal lieber euer Handy aus dem Fenster und kappt das Internet. Wenn sich jemand ernsthaft für eure vollkommen belanglosen Daten interessieren sollte, kommt er da auch schon heute ran.
Diese Aussage hat schon fast einen Picard verdient.

Es besteht ein Unterschied darin, ob jemand freizügig mit seinen Partyfotos auf facebook umgeht, sich unterwegs mit seinem Handy an jedem Ort markiert und der intimen Privatsphäre von Krankheiten.
Ich habe noch nie jemanden gesehen, welcher auf facebook postet, dass er Hämorrhoiden hat oder wie schlimm die chronische Krankheit heute mal wieder durchschlägt.

derpinguin
2012-09-11, 14:11:02
Und wer postet das mit der eGK?

PHuV
2012-09-11, 16:08:25
Sorry alleine in deinem Thread über das Geburtsdatum kommt das querulantum zum Vorschein. Zeig doch einfach mal verständnis für die gegenüberliegende Seite und pocht nicht immer so verbohrt auf euer vermeintliches "Recht".

Dann erkläre mir doch bitte mal genau, worin die Notwendigkeit bestehen soll, mein Geburtsdatum beim Kauf einer Ware in einem System festzuhalten oder zu speichern? Es gibt dafür keine gesetzliche oder rechtliche Grundlage! Man muß sich beim Verkauf vergewissern, daß die Abgabe an eine berechtigte Person über 18 Jahre erfolgt, mehr nicht!

Klar, Du gibst auf Anfrage natürlich allen Deine persönliche Daten. :rolleyes:

We schon mal gesagt, alles lässt sich in das gegenteil verkehren. Deswegen sollte man aber nicht alles boykottieren, was mit dem Fortschritt zusammenhängt.

Wer sagt, daß ich etwas gegen Fortschritt habe? Ich habe was gegen diese Datensammelwut, und gegen Mißbrauch dieser Daten oder schludriger Umgang damit. Wie gesagt, werde mal selbst Opfer von so einer Schludrigkeit, und dann reden wir nochmal.

Fakt ist, daß die eG mit all ihren Mechanismen eben nicht ausgereift ist, und viele Lücken da sind. Ich mag hier nicht Betatester spielen, wenn es zu meinen Ungunsten geht.

Morale
2012-09-11, 16:28:23
Und wer postet das mit der eGK?
Ich hacke mich in die Server um dann hier über jeden User private Krankeiten zu wissen. In der nächsten Diskussion kann ich damit ganz schnell die Leute von meiner Sichtweise überzeugen. Dann bin ich King of 3DC.

desert
2012-09-11, 16:28:33
Dann erkläre mir doch bitte mal genau, worin die Notwendigkeit bestehen soll, mein Geburtsdatum beim Kauf einer Ware in einem System festzuhalten oder zu speichern? Es gibt dafür keine gesetzliche oder rechtliche Grundlage! Man muß sich beim Verkauf vergewissern, daß die Abgabe an eine berechtigte Person über 18 Jahre erfolgt, mehr nicht!

Klar, Du gibst auf Anfrage natürlich allen Deine persönliche Daten. :rolleyes:

Das liegt doch sonnenklar auf der hHnd. Damit sich sich auch gegen Querulanten absichern können. Wenn sie schreiben, das sie einen Alterscheck vorgenommen haben, kommt der nächste vollidiot um die ecke und behauptet das sein sohn das trotzdem gekauft haben und die Kassiererin das nur so bestätigt hat. Also fragen sie nach dem Geburtsdatum damit auch ja kein vollidiot sich beschweren kann, so hat man dann einen eindeutigen Beweis/Indiz in der Hand das man die Altersangabe überprüft hat.

Das kommt halt dabei raus wenn immer mehr leute querulantum betreiben. Die Firmen müssen sich vor den Querulanten schützen und da müssen sie halt zu solchen massnahmen greifen um sich ja nicht angreifbar zu machen.

Und ja das sollte sie auch bei deutlich über 18 Jährigen tun, den es gab wohl auch wohl wieder genug "kluge" menschen die das ausgenutzt haben um das Spiel/Film umzutauschen, nachdem sie ihn getestet haben. Solche Menschen sind der untergang jedweder Zivilisation, den sie leben nicht nach dem Sinn des Gesetzes, sondern nur nach dem exakten Wortlaut und was nicht explizit verboten ist, ist für sie explizit erlaubt. Unsere ganzen Verordnungen, Gesetze haben wir größtenteils dieser Menschengruppe zu verdanken.

Deswegen müssen die ganzen Altenpfleger mittlerweile mehr zeit mit bürokratie verbringen als mit Patienten, weil irgendwer sich wieder empört hat, das nicht explizit festgehalten worden ist, was getan worden ist. Also werden die Patienten immer unwichtiger und die Akten immer wichtiger, damit einem ja keiner ans Bein pissen kann.

desert
2012-09-11, 16:29:49
Ich hacke mich in die Server um dann hier über jeden User private Krankeiten zu wissen. In der nächsten Diskussion kann ich damit ganz schnell die Leute von meiner Sichtweise überzeugen. Dann bin ich King of 3DC.

dann mach das doch einfach mal auf die schnelle, die daten sind ja sowieso schon bei den krankenkassen hinterlegt. Bin gespannt.

Morale
2012-09-11, 16:32:30
dann mach das doch einfach mal auf die schnelle, die daten sind ja sowieso schon bei den krankenkassen hinterlegt. Bin gespannt.
Ohoh desert. Huldige mich und entschuldige dich dafür das du meinst sowas kann ich nicht. Was da so auf deinem Chip steht. Peinlich.

Hier steht dein Ironiesinn wurde entfernt. Tja du wolltest es ja so!

Wurschtler
2012-09-11, 16:50:13
Also fragen sie nach dem Geburtsdatum damit auch ja kein vollidiot sich beschweren kann, so hat man dann einen eindeutigen Beweis/Indiz in der Hand das man die Altersangabe überprüft hat.


Das erinnert mich an diese Internetseiten, wo vorher gefragt wird:
"Sind sie über 18?"

[ ] Ich bin über 18, Webseite betreten.
[ ] Ich bin unter 18, Webseite verlassen.

=> Altersangabe "überprüft" :freak:

Wenn bei einer Bestellung in einem Onlineshop nach dem Alter gefragt wird, dann ist das ungefähr genauso effektiv.
Sowas nennst du eine "Altersprüfung" bzw. einen "Beweis"? Das ist nicht mal ein Indizienbeweis.

UND: Es ist nur völlig nutzlose zusätzliche Bürokratie, also genau das, was du anprangerst.

desert
2012-09-11, 16:52:50
Ohoh desert. Huldige mich und entschuldige dich dafür das du meinst sowas kann ich nicht. Was da so auf deinem Chip steht. Peinlich.

Hier steht dein Ironiesinn wurde entfernt. Tja du wolltest es ja so!

Viellecht solltest du mal selber einen entwickeln, du hast dich bisher nicht an der diskussion beteiligt und schon gar nicht als gegner erkennen zugeben. Und darauf beruht ironie, vorallem schriftliche. Bei der sprachlichen ist es viel einfacher weil meisten und immer auch die aussprache verändert, aber schön zu wissen das jeder wissen soll das das Ironie sein soll. Woher denn auch wenn die gegner 100 % die gleiche argumentation vorbringen. Vielleicht solltest du noch etwas über den begriff Ironie und wie man sie anwendet nachdenken.

desert
2012-09-11, 17:00:14
Das erinnert mich an diese Internetseiten, wo vorher gefragt wird:
"Sind sie über 18?"

[ ] Ich bin über 18, Webseite betreten.
[ ] Ich bin unter 18, Webseite verlassen.

=> Altersangabe "überprüft" :freak:

Wenn bei einer Bestellung in einem Onlineshop nach dem Alter gefragt wird, dann ist das ungefähr genauso effektiv.
Sowas nennst du eine "Altersprüfung" bzw. einen "Beweis"? Das ist nicht mal ein Indizienbeweis.

UND: Es ist nur völlig nutzlose zusätzliche Bürokratie, also genau das, was du anprangerst.

Ja und mittlerweile ist das nicht mehr zulässig, eben weil es menschen wie euch gibt die alles und jeden beanstanden. DA hat sich nämlich einer wie du und Phuv beschwert und gesagt das das ja kein richtiger Altersnachweis ist, und ist er ja auch nicht, deswegen musste er durch was anderes ersetzt werden, und das ist auch der Grund für die Geburtstagsangabe beim Media Markt. Das geht relativ schnell und ist relativ zuverlässig.

Aber das wirst du wohl selbst in tausend Jahren nicht verstehen. Der Gesetzgeber ist dann doch gezwungen härter und rigoroser vorzugehen. Deswegen gibt es ja den Quatsch das es bestimmte Spiele bei Origin nur zwischen 22 - 6 Uhr zu kaufen gibt etc. Inhalt im netz mit vorheriger Altersprüfung zugänglich sind. Irgendjemand hat sich vorher beschwert. Dabei kann kein minderjähriger einen Internetanschluss herstellen, dafür muss man nämlich min. 18 Jahren und voll geschäftsfähig sein. Das ist normalerweise vorraussetzung um ins internet zu kommen, und alles andere unterliegt der Aufsichtspflicht der eltern, weiss nicht warum sich der Staat da einmischen müss muss und die Kinder schützen soll/muss.

Wurschtler
2012-09-11, 17:10:36
Ja und mittlerweile ist das nicht mehr zulässig, eben weil es menschen wie euch gibt die alles und jeden beanstanden. DA hat sich nämlich einer wie du und Phuv beschwert und gesagt das das ja kein richtiger Altersnachweis ist, und ist er ja auch nicht, deswegen musste er durch was anderes ersetzt werden, und das ist auch der Grund für die Geburtstagsangabe beim Media Markt. Das geht relativ schnell und ist relativ zuverlässig.

Aber das wirst du wohl selbst in tausend Jahren nicht verstehen. Der Gesetzgeber ist dann doch gezwungen härter und rigoroser vorzugehen. Deswegen gibt es ja den Quatsch das es bestimmte Spiele bei Origin nur zwischen 22 - 6 Uhr zu kaufen gibt etc. Inhalt im netz mit vorheriger Altersprüfung zugänglich sind. Irgendjemand hat sich vorher beschwert. Dabei kann kein minderjähriger einen Internetanschluss herstellen, dafür muss man nämlich min. 18 Jahren und voll geschäftsfähig sein. Das ist normalerweise vorraussetzung um ins internet zu kommen, und alles andere unterliegt der Aufsichtspflicht der eltern, weiss nicht warum sich der Staat da einmischen müss muss und die Kinder schützen soll/muss.


Ich bin liberaler als du denkst, aber Gesetze müssen eingehalten werden.
Unsinnige Gesetze sollte man abschaffen anstatt sie mit einer völlig nutzlosen oder einer Stasi-Lösung durchzusetzen.

Ich halte jegliche Altersprüfung für absoluten Schwachsinn, weil diese nicht effektiv ist. Das Ziel (Jugendschutz) wird völlig verfehlt. Die Jugend kommt trotzdem an sowas ran, wenn sie will.

Mein Vorschlag: Die ganze Altersprüfung gesetzlich komplett abschaffen. Bürokratie weg. Datenschutzbedenken weg. Problem gelöst.

Es könnte so einfach sein....

registrierter Gast
2012-09-11, 19:19:57
Und wer postet das mit der eGK?
Ich verstehe die Frage in dem von dir verwendeten Zusammenhang nicht.

greeny
2012-09-25, 20:40:51
http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2012/0924/00_gesundheitskarte.jsp
Der Gesetzgeber hat ja den Krankenkassen auferlegt, bis Ende des Jahres, bis Ende 2012, an 70 Prozent ihrer Versicherten die neue elektronische Gesundheitskarte auszugeben.
...
Der Versicherungsschutz bleibe auch ohne Karte bestehen, beruhigt der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen. Allerdings könnten Ärzte dann eine Privatrechnung stellen, die die Krankenkasse nicht zu 100 Prozent begleichen müsse.

derpinguin
2012-09-25, 20:52:01
Ich verstehe die Frage in dem von dir verwendeten Zusammenhang nicht.
Du hast Angst, dass deine Krankheiten publik werden. Warum sollten sie? Die eGK hat keine automatische Weiterleitung auf facebook, dein Arzt hat weiter Schweigepflicht und die Krankenkasse kannte deine Diagnose auch bisher schon.

Tomi
2012-12-14, 15:42:06
Ich hab der TK auf ihre 1. Erinnerung einen Brief geschrieben, warum ich keine eGK brauche. Mal sehen was nun kommt.
Meine Argumente waren offensichtlich überzeugend :D. Heute meine neue Karte bekommen (die alte läuft am 31.12.12 ab). Altbewährte Technik und Style ohne Bild oder elek. Patientenakte und bis Ende 2014 gültig.

Berliner Pflanze
2012-12-25, 18:43:07
Und wenn du dann den personalausweis vorzeigen sollst, bist du auch am meckern, warum du der arzthelferin den ausweis zeigen sollst, dafür gibt es doch überhaupt keine rechtliche Grundlage usw usw. Ich persönlich halte das nunmal für keinen unsinn, ich finde das verdammt sinnig. So kann die Arzthelferin gleich sehen, ob das alles korrekt abläuft. Ich weiss nicht wieso man sich darüber so aufregen kann.

Und ja alles kann in das gegenteil verkehrt werden, ist das die regel, noe. Ist es die Regel das daten vollkommen verkehrt sind, noe. Du tust aber so, als ob das grundsätzlich passiert. Und ich finde auch auch eine digitale Krankenakte auf die der jeweilige Arzt zugreifen kann, klasse. Natürlich wird man immer gläsener, aber das ist eine logische Folge unserer Technologie. Die zeit lässt sich nunmal nicht zurückdrehen, und wenn es einfach zu nutzen geht, warum soll man drauf verzichten.

Und auch auf ec karten würde ich fotos begrüssen, dann könnte man auch damit viel schindluder unterbinden.

Sorry alleine in deinem Thread über das Geburtsdatum kommt das querulantum zum Vorschein. Zeig doch einfach mal verständnis für die gegenüberliegende Seite und pocht nicht immer so verbohrt auf euer vermeintliches "Recht".

We schon mal gesagt, alles lässt sich in das gegenteil verkehren. Deswegen sollte man aber nicht alles boykottieren, was mit dem Fortschritt zusammenhängt.

Mal gucken ob du immernoch so denkst wenn plötzlich alle welt weiss inkl. deiner familie, dass du jedes jahr nach deinen Thailandurlaub einen Tripper behandeln lässt, weil die daten alle im Internet rumfliegen.

gnahr
2012-12-25, 18:50:48
es ist so diletantisch gestaltet... ich überlege immer noch vielleicht doch einfach ein borat-bild einzusenden. die spaßbefreiten spießer bei meiner krankenkasse kennen doch bestimmt den unterschied nicht und freuen sich endlich keinen brief mehr schicken zu müssen. ein student im tiefen osten ist damit bei seinem uni-ausweis wohl auch durchgekommen...

Black-Scorpion
2012-12-25, 18:54:32
Mal gucken ob du immernoch so denkst wenn plötzlich alle welt weiss inkl. deiner familie, dass du jedes jahr nach deinen Thailandurlaub einen Tripper behandeln lässt, weil die daten alle im Internet rumfliegen.
Das einzige was rumfliegt ist deine Paranoia.

MarcWessels
2012-12-25, 19:11:09
Meine Argumente waren offensichtlich überzeugend :D. Heute meine neue Karte bekommen (die alte läuft am 31.12.12 ab). Altbewährte Technik und Style ohne Bild oder elek. Patientenakte und bis Ende 2014 gültig.Herzlichen Glückwunsch! :D

Der Sandmann
2012-12-25, 19:16:46
Musste jetzt leider eine neue Karte beantragen da meine Alte nicht mehr lesbar war.

Habe also ein Bildchen in der örtlichen DAK Stelle abgegeben und eine neue beantragt.

Das ist nun 4 Wochen her.

Früher gab es eine neue karte immer innerhalb von ein paar Tagen. Hat sonst noch jemand eine neue Karte mit Bild beantragen müssen und hat das auch so lange gedauert?

FeuerHoden
2012-12-25, 19:42:49
Du hast Angst, dass deine Krankheiten publik werden. Warum sollten sie? Die eGK hat keine automatische Weiterleitung auf facebook, dein Arzt hat weiter Schweigepflicht und die Krankenkasse kannte deine Diagnose auch bisher schon.

Wenn es Banken hinkriegen dass man durch Änderung von 4 Zahlen in der Adressleiste des Browsers Zugriff auf ein fremdes Konto bekommt, wenn Amazon Kreditkartendaten verliert, wenn die Adressdaten aller Wiener Polizisten im Internet landen und eine kleinstädtische Versicherung aller Daten aller Versicherten beraubt wird, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis auch diese Daten im Web sind.

Ich habe nichts zu verbergen, ich hatte dieses Jahr eine Zahnbehandlung, eine Kontrolle beim Ohrenarzt und eine Blutannahme, aber es ist geltendes Recht dass es meine Entscheidung ist wer davon erfährt und wer nicht, und du sagst dieses geltende Recht existiere nicht oder gehöre abgeschafft.

StefanV
2012-12-25, 20:34:54
Du hast Angst, dass deine Krankheiten publik werden. Warum sollten sie? Die eGK hat keine automatische Weiterleitung auf facebook, dein Arzt hat weiter Schweigepflicht und die Krankenkasse kannte deine Diagnose auch bisher schon.
Weil Datenbanken, die erstelt werden, wegkommen werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Datenbank im Netz zu finden sein wird...

Und wenn das erst einmal der Fall sein wird, wird es extremst übel für uns alle werden...
Denn im Prinzip hat jeder AG Interesse daran...
Das einzige was rumfliegt ist deine Paranoia.
Ich halte seine Bedenken für berechtigt...
Denn die Rechner mit dieser Datenbank werden am Netz hängen und das ganze wird völlig unzureichend gesichert werden, wie es bisher auch der Fall war, bei anderen Dingen (Ausweis App...)

Berliner Pflanze
2012-12-25, 20:38:19
Das einzige was rumfliegt ist deine Paranoia.

Wenn ein Weltkonzern wie Sony es nichtmal schafft die daten seiner Kunden zu sichern, kann man davon ausgehen das sowas auch mit den Daten der EGK passieren kann.

Total Paranoid....ich weiss :freak:

sw0rdfish
2012-12-26, 15:55:41
Wenn ihr sämtliche Politiker eues Wahlkreises nur halbso ausdauernd bearbeiten würdet, wie die Sachbearbeiter euere KK - dann wäre die eGK wahrscheinlich schon Geschichte. :cool:

Just my 2 cents, der sicherlich auch bald ein Bild einsenden darf, da zwangsweiser Wechsel in GKV nach dem Studium...

alkorithmus
2012-12-26, 16:10:39
Das einzige was rumfliegt ist deine Paranoia.

Wirf nicht mit Wörter umher von denen du keine Ahnung hast. Es wäre naiv zu glauben, dass "the big data" nur Frieden und Eierkuchen bringt.

Philipus II
2012-12-26, 18:06:01
Um im politischen Bereich was zu erreichen, muss man richtig viel Einsatz zeigen. Um sich selbst vor dem Bild zu retten, muss man nur standhaft bleiben. Letzteres macht kaum Arbeit. Die Kosten zahlt man eh nicht selber...

Black-Scorpion
2012-12-26, 20:40:25
Wenn ein Weltkonzern wie Sony es nichtmal schafft die daten seiner Kunden zu sichern, kann man davon ausgehen das sowas auch mit den Daten der EGK passieren kann.

Total Paranoid....ich weiss :freak:
Sony ist auch bekloppt. Das Spiel haben sie schon dreimal durch und nichts begriffen. Bei denen ist der ungelernte Pförtner für die Datensicherheit zuständig.
Und die Beispiele sind alle schön und gut. Nur glaubt doch nicht wirklich einer von euch das die Datenbank der KK im Netz zu erreichen ist?

schokofan
2012-12-27, 19:02:58
Sony ist auch bekloppt. Das Spiel haben sie schon dreimal durch und nichts begriffen. Bei denen ist der ungelernte Pförtner für die Datensicherheit zuständig.
Und die Beispiele sind alle schön und gut. Nur glaubt doch nicht wirklich einer von euch das die Datenbank der KK im Netz zu erreichen ist?

Die nötige Infrastruktur wird von der gematik bereitgestellt. Da diese weder die Kapazitäten noch das know-how hat dieses selbst zu stemmen, müssen dazu zwangsläufig externe Dienstleister in Anspruch genommen werden. Wenn man nun sieht, daß ein Bechtle Mitarbeiter über Monate im BMG gezielt Vorlagen zu bestimmten Themen einfach mitgenommen hat, ist mein Vertrauen in das Sicherheitsdenken in öffentlichen Einrichtungen eher gering. Offen im Netz zu erreichen also vermutlich nicht, sicher deswegen aber noch lange nicht.

Annator
2012-12-27, 19:22:18
Sony ist auch bekloppt. Das Spiel haben sie schon dreimal durch und nichts begriffen. Bei denen ist der ungelernte Pförtner für die Datensicherheit zuständig.
Und die Beispiele sind alle schön und gut. Nur glaubt doch nicht wirklich einer von euch das die Datenbank der KK im Netz zu erreichen ist?

Eine Netzanbindung wird man schon brauchen wenn jede Arztpraxis Zugang haben soll. Ist ja nicht so wie bei Eon die ihr eigenes Netz legen.

Berliner Pflanze
2012-12-28, 17:34:29
Nur glaubt doch nicht wirklich einer von euch das die Datenbank der KK im Netz zu erreichen ist?

Und die Arztpraxen kommunizieren per Brieftaube mit der Zentrale?

Zergra
2012-12-28, 18:46:35
DP

Zergra
2012-12-28, 18:47:55
Und die Arztpraxen kommunizieren per Brieftaube mit der Zentrale?
Okay, danke jetzt weiß ich was die Brieftaube aus dem 2nd World War
dabei hatte :D Die müssen einfach den Code der Krankenkasse darauf Anwenden :eek:

Natürlich werden die im Normalen Netz hängen...

Tomi
2012-12-29, 22:30:58
Just my 2 cents, der sicherlich auch bald ein Bild einsenden darf, da zwangsweiser Wechsel in GKV nach dem Studium...
"Dürfen" ist schon richtig, "müssen" nicht. Die Ärzte können auch Name auf der Karte (ohne Bild) mit Perso abgleichen. Selbes Ergebnis. Aber das darf man ja nicht erzählen, da sonst die Panikmache der KK ("ohne Bild geht garnix") nicht funktioniert. Zudem bekommt man ohne Bildeinsendung und standhaft bleiben die alte Karte, denn eine eGK ohne Bild gibt es nicht. Wenn die Kasse kein Bild bekommt, muss sie (wenn sie möchte) ne alte Karte ausgeben. So war es auch bei mir, wobei ich allerdings wie erwähnt noch ein Schreiben dazugepackt hatte mit "Erläuterungen", warum ich keine eGK brauche.

WhiteVelvet
2013-04-09, 12:32:51
Muss ich jetzt wohl auch mal machen. Habe gerade den 2. Brief bekommen. Also stimmt es, dass es keine rechtliche Grundlage für die gibt? Ich kann es einfach ignorieren und wenn ich nett bin denen auch begründen?

Niall
2013-04-09, 12:37:15
Muss ich jetzt wohl auch mal machen. Habe gerade den 2. Brief bekommen. Also stimmt es, dass es keine rechtliche Grundlage für die gibt? Ich kann es einfach ignorieren und wenn ich nett bin denen auch begründen?

Ich glaube ich hab zwei Schreiben, wobei im zweiten bereits ein etwas
harscherer Ton pfiff, ignoriert.

Nachdem meine "alte" Karte allerdings kurz vorm auseinanderbrechen ist und
dieses Jahr eh eine neue anstünde, hab ich nun auch eine
"Gesundheitskarte" beantragt. :freak:

Ehrlich gesagt ist es mir aber auch egal, wenn die Meldeämter sogar zu
Werbezwecken etc. meine Adresse u.s.w. ungefragt rausrücken,
kann die Krankenkasse meinetwegen auch eine Bild von mir haben.
Das ist wie beim Perso eh nur eine Verzögerung bis man zwangsläufig
mitgezogen wird. Denke ich jedenfalls.

Filp
2013-04-09, 12:41:11
Ich glaube ich hab zwei Schreiben, wobei im zweiten bereits ein etwas
harscherer Ton pfiff, ignoriert.
Mein 2. Schreiben war super nett formuliert, "man kann ja mal nen Brief verlegen, hier nochmal einer".

Niall
2013-04-09, 12:45:45
Mein 2. Schreiben war super nett formuliert, "man kann ja mal nen Brief verlegen, hier nochmal einer".

Bei mir hieß es eher (frei):
"Mehrfach haben wir Sie darauf hingewiesen, dass..."

WTC
2013-04-09, 12:47:14
ihr habt erst ZWEI stück bekommen? Meine Frau und ich mit sicherheit ungelogen schon 10 stück jeder, minimum! Das die karte demnächst ungültig wird weil sie ja ausläuft... barmer gek. Aber unsere karten sind noch bis 2016 gültig, daher: gemach gemach... wenn ich mal (zuviel) zeit hab werd ich mich mal paar fotos schießen lassen...

edit: aber jeder brief sogut wie identisch... "sicher haben sie es verpasst blablub..."

Filp
2013-04-09, 12:49:06
ihr habt erst ZWEI stück bekommen? Meine Frau und ich mit sicherheit ungelogen schon 10 stück jeder, minimum! Das die karte demnächst ungültig wird weil sie ja ausläuft... barmer gek. Aber unsere karten sind noch bis 2016 gültig, daher: gemach gemach... wenn ich mal (zuviel) zeit hab werd ich mich mal paar fotos schießen lassen...

edit: aber jeder brief sogut wie identisch... "sicher haben sie es verpasst blablub..."
Ebenfalls Barmer und die machen bei mir ansonsten nichts, meine Karte ist noch bis 2014 gültig und die werd ich auch bis dahin behalten.

medi
2013-04-09, 12:50:03
wenn ich mal (zuviel) zeit hab werd ich mich mal paar fotos schießen lassen...

Das würde ich nur machen wenn ich die Kosten dafür ersetzt bekäme. Andernfalls können die froh sein ein selbstgemachtes zu bekommen.

Niall
2013-04-09, 12:58:34
Das würde ich nur machen wenn ich die Kosten dafür ersetzt bekäme. Andernfalls können die froh sein ein selbstgemachtes zu bekommen.

Naja, jeder hat mittlerweile ein Photo von sich, ob das jetzt EU Norm
bliblablubb entspricht ist relativ egal.
Da ich noch ein Passbild gefunden habe, habe ich es einfach mit dem
Smartphone abfotografiert, ein bisschen sauber gemacht und das ganze
Geraffel online fertig gemacht. Das hat mich keine 10 Minuten gekostet.

Bei manchen (Nicht auf euch bezogen), hat man das Gefühl man erwartet
dass die Krankenkassen einen Fotografen samt Maske zu sich nach Hause
schickt, der dann ein Foto macht und einem noch 100€ in die Hand drückt.
Für die Umstände!? :freak: :D

Die Krankenkassen bieten einem i.d.R. auch an, in die Filliale zu kommen um
ein Foto machen zu lassen. Seid ihr alle so busy oder wat? :D

Ich finde das alles genauso bescheuert, eigentlich sollte der Perso reichen,
ist doch eh alles vernetzt und gespeichert. Trotzdem hält sich was die
Karte angeht der Aufwand meiner Meinung nach in Grenzen.

medi
2013-04-09, 13:06:26
Seid ihr alle so busy oder wat? :D

You've got the point! :up:

jxt666
2013-04-09, 13:15:01
Hier posten Leute Fotos von sich im entsprechenden Thread, haben Facebook-Accounts und weiß ich noch alles - aber wenn die KK n Foto für die scheiß Karte will gibts nen Aufstand, als würd die Stasi vor der Tür stehen... goldig :lol:

Andi_669
2013-04-09, 13:21:21
Ich werde das noch weiter aus sitzen auch wenn ich im Februar den 2. Brief bekommen habe,
meine Karte ist noch bis 12/2017 Gültig,

wenn man sich anschaut wie gerade die Kosten für die neue Karte explodieren, da kann man die Schmarotzer die man damit weg bekommen will, 20-30 Jahre mit schleppen. :mad:

new_vision
2013-04-09, 13:23:07
Ich habe einfach kein Foto geschickt (zum Identifizieren gibt's in D 'nen Personalausweis!) und habe irgendwann 'ne Gesundheitskarte OHNE Bild drauf bekommen. Schon mit beim Arzt gewesen, keiner hat was gesagt.

Überflüssige Bürokratie und keinen Nutzen.

Niall
2013-04-09, 13:28:15
You've got the point! :up:

:D

alkorithmus
2013-04-09, 15:00:09
6 Briefe.. wer bietet mehr?

WhiteVelvet
2013-04-09, 15:43:35
Mein 2. Schreiben war super nett formuliert, "man kann ja mal nen Brief verlegen, hier nochmal einer".

Genauso klang es bei mir auch ;) Da meine Karte aber bis 2016 gültig ist (ebenfalls Barmer), sehe ich nicht ein, dass ich irgendwas machen muss... der Umwelt zuliebe :) ich werfe doch nicht unnötig wertvolle Rohstoffe weg...

PHuV
2013-04-09, 16:02:05
6 Briefe.. wer bietet mehr?
Soviele sind es bei mir mittlerweile auch, und der letzte kam vor 2-3 Wochen!

hesTeR-
2013-04-09, 16:30:17
ich habe glaube ich auch 5-6 und ich finde die auch nicht grade freundlich geschrieben ...

drexsack
2013-04-09, 16:42:09
Ich hab ne Karte mit'm Foto^^

KinGGoliAth
2013-04-10, 01:27:56
hab mich auch noch nicht darum gekümmert, jetzt wo ich das lese habe ich mal nachgeguckt und siehe da, die karte ist doch seit anfang des jahres abgelaufen und ich habe noch immer keine neue bekommen?!

das ist ja auch toll. wie lange dauert das bis man eine neue bekommt und vor allem: wird man nach hause geschickt bzw bekommt die rechnung nach hause wenn man mit abgelaufener karte beim arzt ankommt? :rolleyes:
ich fall hier gerade echt vom glauben ab. jeden monat wird gierig abgebucht und gefühlt alle 6 monate wird es teurer und ich renn seit 3 monaten mit einer ungültigen karte in der tasche rum. wenn ich mal eine lastschrift zurückbuchen lasse bekomme ich unter garantie in weniger als 2 tagen kontakt mit dem "kundenservice" aber andersum wird auch nach 3 monaten kein finger krumm gemacht. :|
dafür bekomme ich programmheftchen für diabeteskochen, rückenschule, yoga und alle möglichen arten von hausfrauen- / rentnerbespaßung. das ist natürlich auch wichtig und interessant für mich, so eine karte braucht man ja auch nie wenn man rechtzeitig anfängt mit vorbeugen!

Annator
2013-04-10, 09:23:25
3 Briefe hatte ich bis jetzt. Meine Karte ist aber noch bis 12/15 gültig. Sehe keinen Grund für eine neue.

hesTeR-
2013-04-10, 09:35:01
KinGGoliAth

wenn deine karte ungültig ist kann sie dein arzt nicht mehr einlesen.

würde mich da schnell um eine neue kümmern das wichtig

Tomi
2013-04-10, 09:35:18
hab mich auch noch nicht darum gekümmert, jetzt wo ich das lese habe ich mal nachgeguckt und siehe da, die karte ist doch seit anfang des jahres abgelaufen und ich habe noch immer keine neue bekommen?!
Das ist schlecht. Eigentlich sollten das die internen Vorgänge der Kasse automatisch erledigen, weil die wissen ja wann welche Karte abläuft und wie bei EC Karte gibts dann rechtzeitig ne Neue. Meine lief auf Ende 2012 ab, allerdings weiß ich nicht ob ich die neue alte nur deswegen rechtzeitig bekam, weil ich vorher mit der Kasse bzgl. der eGK in Kontakt stand und die mich deswegen auf dem Schirm hatten. Aber eigentlich wars die Jahre vorher auch so, dass ne neue Karte rechtzeitig ohne Nachfrage vor Ablauf der alten Karte zugesandt wurde.

und vor allem: wird man nach hause geschickt bzw bekommt die rechnung nach hause wenn man mit abgelaufener karte beim arzt ankommt?
So würde ich das sehen. Der Arzt weiß ja nicht, ob ev. deine Versicherung aus irgendeinem Grund abgelaufen ist (und daher keine neue Karte), daher wird er dich sicher nicht mit einer abgelaufenen Karte behandeln und am Ende auf den Kosten sitzenbleiben.

WTC
2013-04-10, 10:02:50
6 Briefe.. wer bietet mehr?

MINIMUM 10! Die trudeln hier im 3 Wochen rythmus ein... :freak:

Wurschtler
2013-04-10, 10:24:54
Ich hab mittlerweile auch schon 5 Briefe erhalten. Zwischenzeitlich waren es auch schon „bösere“ Briefe, der letzte Brief war allerdings der gleiche wie der erste. :ugly:

Die beigelegten Rückversandkuverts mit „Empfänger bezahlt Porto“ hebe ich mir übrigens auf.
Darin kann man später völlig gratis seine Widersprüche, Beschwerden oder Krankmeldungen an die Krankenkasse schicken. :D

Mark3Dfx
2013-04-10, 12:13:54
Alte Karte ist gültig bis 12/2016
Bisher 3x mimimi Briefe ala "Wehe wenn sie nicht... blabla..."
-> Ablage: Rund

EvilOlive
2013-04-10, 12:23:12
Ohne jetzt 11 Seiten durchzulesen, wo genau liegt das Problem der KK ein winziges Foto online hochzuladen? Es gibt weitaus schlimmere "Datenkraken"
(Google, Facebook etc.) ist das Foto für euch eine so große Verletzung der Privatsphäre, die KK wissen eh wesentlich mehr über euch als ihr wahrscheinlch glaubt.

Andi_669
2013-04-10, 13:11:04
Ohne jetzt 11 Seiten durchzulesen, wo genau liegt das Problem der KK ein winziges Foto online hochzuladen? Es gibt weitaus schlimmere "Datenkraken"
(Google, Facebook etc.) ist das Foto für euch eine so große Verletzung der Privatsphäre, die KK wissen eh wesentlich mehr über euch als ihr wahrscheinlch glaubt.
es geht nicht um das Bild, sondern um die Karte an sich, die dahinter steht,
wenn die Daten erst mal irgendwo zentral lagern dann kommen ganz von selber die Versuche darauf zuzugreifen,
möchtest du das irgend wann z.B. dein neuer Arbeitgeber erfährt das du dir nen Tripper eingefangen hast, oder das du schon mehrfach unter Depressionen gelitten hast :frown:

alkorithmus
2013-04-10, 13:22:54
Ohne jetzt 11 Seiten durchzulesen, wo genau liegt das Problem der KK ein winziges Foto online hochzuladen? Es gibt weitaus schlimmere "Datenkraken"
(Google, Facebook etc.) ist das Foto für euch eine so große Verletzung der Privatsphäre, die KK wissen eh wesentlich mehr über euch als ihr wahrscheinlch glaubt.


Wenn ich krankgeschriebener Weise im Bett liegen sollte und dann plötzlich von einer Parkplatzüberwachungskamera in Las Vegas beim Saufen gefilmt werde, vergleichen die Gesichtserkennungsalgorithmen in Windeseile die Merkmale des Gesichts und der Arbeitsgeber bekommt ne Mail, dass ich besoffen Nutten anbaggere statt krank im Bett zu liegen.

EvilOlive
2013-04-10, 13:38:09
es geht nicht um das Bild, sondern um die Karte an sich, die dahinter steht,
wenn die Daten erst mal irgendwo zentral lagern dann kommen ganz von selber die Versuche darauf zuzugreifen,
möchtest du das irgend wann z.B. dein neuer Arbeitgeber erfährt das du dir nen Tripper eingefangen hast, oder das du schon mehrfach unter Depressionen gelitten hast :frown:

Die elektronische Gesundheitskarte speichert aber nicht mehr als die alte Karte.

WTC
2013-04-10, 13:52:53
Die elektronische Gesundheitskarte speichert aber nicht mehr als die alte Karte.

im ersten step nicht, weil das schon einkassiert wurde aus sicherheitsbedenken, aber das wird in Zukunft mit sicherheit kommen... arbeite im gesundheitssektor und die größte Zeit geht für archivierung der bilder, weitergabe von arztbriefen usw. drauf, wenn das zentral gespeichert werden würde, und jeder arzt könnte theoretisch auf deine befunde blicken, und damit auch theoretisch die krankenkasse...

NiCoSt
2013-04-10, 14:33:14
Die elektronische Gesundheitskarte speichert aber nicht mehr als die alte Karte.

das problem ist auch nicht der eine datensatz, sondern wenn andere datensätze mit diesem dann vermengt werden. das wird durch ein-eindeutige einträge ermöglicht, und das Bild des Gesichts ist dann ein weiterer Punkt mit dem das möglich ist.

Stell die mal vor, es liegen dir Gesundheitsdaten, das zugehörige Facebookprofil und dessen Google-Suchanfragen vor. Dann weißt du praktisch alles über die Person.

Berliner Pflanze
2013-04-10, 17:41:34
Ohne jetzt 11 Seiten durchzulesen, wo genau liegt das Problem der KK ein winziges Foto online hochzuladen? Es gibt weitaus schlimmere "Datenkraken"
(Google, Facebook etc.) ist das Foto für euch eine so große Verletzung der Privatsphäre, die KK wissen eh wesentlich mehr über euch als ihr wahrscheinlch glaubt.

Es geht nicht um das Foto, sondern darum, dass durch die zentrale speicherung aller Daten irgendwann diese auch mal im Internet landen (könnten/werden)

Das dann potentielle Arbeitgeber sofort wissen wie oft du im Jahr 2012/2013/2014 krank warst oder deine Freundin erfährt das du nach dem Thailandurlaub mal nen Tripper hattest....naja, den rest kannst du dir einfach selber denken :wink:

Bei Google und FB bestimme immer noch ICH wieviel die welt von mir erfährt.

alkorithmus
2013-04-10, 17:45:32
Bei Google und FB bestimme immer noch ICH wieviel die welt von mir erfährt.

Interessant an diesem Argument ist, dass kaum Jemand weiß wie die Daten quer gerechnet werden können um nicht doch mehr aus daraus zu erfahren. Es reicht ja, deine Verbindungen zu anderen Menschen einmal genau zu untersuchen.. bist du schwul, verrät am Ende nicht dein Outing auf Facebook sondern deine Teilnahmen an Veranstaltungen und deine Freunde.

PHuV
2013-04-10, 17:46:18
Ohne jetzt 11 Seiten durchzulesen, wo genau liegt das Problem der KK ein winziges Foto online hochzuladen?

Weil auf so einem Dokument ein Foto nichts verloren hat! Wen mich jemand identifizieren will, gibt es den Ausweis. Nach der Identifizierungslogik müßte ich dann bei jeder Bankkarte auch ein Foto haben.


Es gibt weitaus schlimmere "Datenkraken"
(Google, Facebook etc.) ist das Foto für euch eine so große Verletzung der Privatsphäre, die KK wissen eh wesentlich mehr über euch als ihr wahrscheinlch glaubt.
Nutze ich auch nicht- Und hier - was die meisten wohl nicht wissen - gehen automatisch alle Rechte an den Betreiber. Sprich, in dem Moment, wo Du das Bild da hochlädst, dürfen die damit machen, was sie wollen, z.B. verkaufen!

BluessMan
2013-04-10, 18:24:04
Es geht nicht um das Foto, sondern darum, dass durch die zentrale speicherung aller Daten irgendwann diese auch mal im Internet landen (könnten/werden)

Das dann potentielle Arbeitgeber sofort wissen wie oft du im Jahr 2012/2013/2014 krank warst oder deine Freundin erfährt das du nach dem Thailandurlaub mal nen Tripper hattest....naja, den rest kannst du dir einfach selber denken :wink:


Genau das ist das Problem und die große Gefahr daran!
Es geht meinen potentiellen Arbeitgeber nix an, ob ich mal Depressionen hatte oder an einer (harmlosen!) chronischen Stoffwechselerkrankung leide. Sobald aber dieses Zentralregister kommt, können wir mit 99%iger Wahrscheinlickeit davon ausgehen, dass diese Daten dem Arbeitgeber "über dunkle Kanäle" zugänglich werden. Ist doch die gleiche Geschichte wie mit der IP-Zuordnung. Die TK-Unternehmen dürfen's nicht rausgeben, tun's aber trotzdem am laufenden Band(GEZ, ePiraterie, Werbefirmen usw.)

RoNsOn Xs
2013-04-10, 18:33:07
This!

Aber genau das wird passieren. Weil Menschen verlernen Hirn einzuschalten und sich sowas denken wie el machito. "Ist doch nichts bei". Was ich schade finde. Ohne das beleidigend zu meinen.

Die langsame Erwärmung wird kommen. Global. Erwärmung=Überwachung
http://www.youtube.com/watch?v=Diq6TAtSECg

drexsack
2013-04-10, 18:39:43
Ich glaube eher einige hier haben schon jetzt bisschen viel Hitze abbekommen.

Berliner Pflanze
2013-04-10, 18:47:27
Interessant an diesem Argument ist, dass kaum Jemand weiß wie die Daten quer gerechnet werden können um nicht doch mehr aus daraus zu erfahren. Es reicht ja, deine Verbindungen zu anderen Menschen einmal genau zu untersuchen.. bist du schwul, verrät am Ende nicht dein Outing auf Facebook sondern deine Teilnahmen an Veranstaltungen und deine Freunde.

Gut...dann weiss man jetzt das das Psydonym xyz schwul ist. Wow :freak:

EvilOlive
2013-04-10, 19:10:57
Bei Google und FB bestimme immer noch ICH wieviel die welt von mir erfährt.

Tust du nicht, lies dir mal die gmail AGBs durch von facebook will ich gar nicht erst anfangen. Wenn du nur eine E-Mail an eine gmail Adresse versendest akzeptierst du schon die weitere Verwertung der Inhalte deiner E-Mail. :freak:

FlashBFE
2013-04-10, 19:35:13
Ich habe das umgedrehte Problem. Ich habe der Krankenkasse jetzt schon vier verschiedene Porträtfotos von einem professionellen Fotografen aus einem Fotostudio geschickt, eines davon habe ich auch auf dem Perso. Aber keines war denen gut genug. Immer gabs was zu meckern, natürlich erst nach expliziter Nachfrage meinerseits am Telefon, denn die Briefe waren immer wieder die gleichen. Also z.B. Seiterverhältnisse stimmen nicht exakt, zu wenig Kontrast, falsche Auflösung (zu hoch!). Dabei gibt es laut offizieller Anleitung nahezu keine Vorgaben. Sogar S/W ist erlaubt. Das Vorletzte war extra deswegen ein S/W Foto in exakter Minimalauflösung mit Maximalkontrast. War aber auch nicht recht. Zuletzt habe ich noch ein nagelneues biometrisches Foto von meinem neuen Reisepass hingeschickt. Die KK ist seitdem still geblieben und ich warte auf den nächsten Brief. :mad:

Berliner Pflanze
2013-04-11, 06:28:43
Tust du nicht, lies dir mal die gmail AGBs durch von facebook will ich gar nicht erst anfangen. Wenn du nur eine E-Mail an eine gmail Adresse versendest akzeptierst du schon die weitere Verwertung der Inhalte deiner E-Mail. :freak:

Sorry aber was erzählst du für einen blödsinn? Facebook hat mit sicherheit keinen zugriff auf meinen E-Mailserver, ich wüsste auch nicht das mein E-Mailverkehr über Facebook abläuft :freak:

EvilOlive
2013-04-11, 08:49:30
Sorry aber was erzählst du für einen blödsinn? Facebook hat mit sicherheit keinen zugriff auf meinen E-Mailserver, ich wüsste auch nicht das mein E-Mailverkehr über Facebook abläuft :freak:

Ich rede ja auch von gmail -> Google. :rolleyes:

Nochmal, wenn du an gmail-Konten senden möchtest werden deine Mails von Google gescannt, auch wenn du nie den Gmail Nutzungsbedingungen oder Datenschutzbestimmungen zugestimmt hast!

Argo Zero
2013-04-11, 08:55:22
Nochmal, wenn du an gmail-Konten senden möchtest werden deine Mails von Google gescannt, auch wenn du nie den Gmail Nutzungsbedingungen oder Datenschutzbestimmungen zugestimmt hast!

Macht in der Regel jeder E-Mail Server (wenn es nicht dein eigener ist).

EvilOlive
2013-04-11, 09:09:46
Macht in der Regel jeder E-Mail Server (wenn es nicht dein eigener ist).

Um Spam Inhalte zu prüfen ja, gmail aber verknüpft deine Mails mit deinen Internet-Recherchen und deine Google Books und erstellt ein Profil über dein ganzes Verhalten und speichert es noch als Backup auch wenn du alle deine Daten löschst. :freak:

Berliner Pflanze
2013-04-11, 09:13:57
Verwechselst du E-Mails mit briefe?

Briefe wurden bei der Stasi gescannt.

E-Mails werden überall gescannt.

edit: hast ja geantwortet. Dann formulier deine aussagen hier doch mal aus und knall uns nicht einfach irgendwelche behauptungen auf den Tisch.

WIE Soll google was von mir verknüpfen wenn sie mich nicht kennen? Ich checks nicht. Für die bin ich ein Psydonym, nicht zu verknüpfen mit meinem wirklichen ICH. Zumal ich nicht mal weiss was Google-Books ist, wie sollen sie mich dann damit verknüpfen. Irgendwie erzählst du hier ziemlichen müll

alkorithmus
2013-04-11, 09:19:38
Ich glaube eher einige hier haben schon jetzt bisschen viel Hitze abbekommen.

Mach die Augen auf. Die vierte Gewalt ist jetzt das Internet. Wer das Internet kontrolliert kontrolliert das Volk. Daten sammeln, interpretieren und einsetzen ist heute wichtiger als Politik.

Argo Zero
2013-04-11, 09:20:21
@El Machito
Spam, Viren, Terroristische Aktivitäten...
Bei Google sucht ein Bot nach Keywords in deinen Mails und blendet dann, sofern kein Adblocker drauf ist, relevante Werbung ein. Daraus macht Google kein Geheimnis, denn Google möchte Geld verdienen mit Adwords.

Wenn du zum Beispiel eine E-Mail bekommst mit dem Inhalt "Autowaschen, Autos" etc. ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Werbung zum Thema Autopflege erscheint.

Mal angenommen ich habe kein AdBlock drauf, was ich zwar verwende, aber bei Google aus beruflichen Gründen deaktiviert habe, sehe ich sehr wahrscheinlich Werbung, die mich interessieren könnte. Das nehme ich, neben Exchange (Push u.s.w.) und einem massiv großen Postfach (10.1GB mittlerweile) gerne in Kauf.

Mach die Augen auf. Die vierte Gewalt ist jetzt das Internet. Wer das Internet kontrolliert kontrolliert das Volk. Daten sammeln, interpretieren und einsetzen ist heute wichtiger als Politik.

Das nennt sich Marketing und wird seit den 60ern gezielt betrieben. Das Internet macht den Job schwieriger, jedoch aber auch interessanter :)
Allerdings ist das Gefasel mit "vierte Gewalt" leicht, nun ja... *hust* -- Den meisten Einfluss hat der Konsument und ich behaupte das wird sogar dann noch der Fall sein, falls jemand Internet 2.0 erfinden sollte. Der Konsument lässt sich heutzutage schwieriger verarschen und ein Vertrauensverlust ist dramatischer als zur "offline" Zeit. Amazon Rezessionen sind mittlerweile entscheidungs- und kaufentscheidender als die Beratung im Ladengeschäft vor Ort.

EvilOlive
2013-04-11, 09:43:24
@ Argo Zero

Was du schreibst ist ja allgemein bekannt, es geht bei der Datenschutzdebatte ja nicht um Werbung oder Marketing, sondern um den eventuellen Missbrauch der gesammelten Daten
und erstellten Profile durch Behörden und Unbefugte bzw. den Eingriff in die Privatsphäre und die Furcht als gläserner Mensch irgendwann dazustehen.

Berliner Pflanze
2013-04-11, 09:52:44
Darum genau geht es hier doch. Was ist schlimmer. Wenn Google mein Kaufverhalten kennt oder ob Google und die Welt meine Krankengeschichte kennt.

Wer google für Böse hält, sollte bei der Elektronischen Krankenkassenkarte erst recht aufhorchen. :freak:

Argo Zero
2013-04-11, 10:05:15
@El Machito
Verstehe schon :)
Erinnere mich gerne an diese besonders "CD" mit Steuersündern.
Nur, wer Behörden bzw. die Allgemeinheit bescheißt, muss sich nicht wundern, wenn es irgendwann mal raus kommt.

Datenschutz ist ein wichtiges Thema und wird beispielsweise von Google extrem ernst genommen. Aber selbst wenn beispielsweise Google von Yahoo gehackt werden würde, hätte Yahoo reichlich wenig davon. Erstens wären die Daten statisch und zweitens besucht kein Schwein Yahoo, also sind Daten ohne Reichweite nutzlos.

Im Bereich online macht das Horten von Daten jedoch nur wenig Sinn. Wenn der User im Jahr 2012 nach Autos gesucht hat und das Wort im Jahr 2013 wenig genutzt hat in der Suchmaschine, in seinen Mails. Dann ist das Wort uninteressant und kann aus der Datenbank gelöscht werden. Aus wirtschaftlicher Sicht sind immer aktuelle Daten interessant und relevant.

Aber wem würde ein Datenleck wirklich schaden? Dem Verbrecher oder dem ehrlichen Bürger?

@Berliner Pflanze
Aus privater Sicht kannst du davon profitieren. Es ist zwar der berühmte Einzelfall, aber hätte meine Freundin vor 10 Jahren schon eine elektronische Karte gehabt mit Informationen zu Allergien etc., hätten die Ärzte sie nicht mit Antibiotika vollgepumpt in der Notaufnahme, trotz Allergie (sie lebt noch).

Okay, die berühmte Phrase: Der Arbeitgeber weiß vorher über mich Bescheid.
Wenn er solche illegalen Aktivitäten betreibt, würde ich es mir zwei mal überlegen dort arbeiten zu wollen. Wahrscheinlich verwendet er dann auch noch illegale Software Lizenzen und behandelt seine Mitarbeiter schlecht. Ein Drecksack ist nun mal ein Drecksack. Vielleicht auch ein Vorteil, deswegen genau dort nicht arbeiten zu müssen.

Aber betrachten wir uns nun mal das Szenario: Es gibt im Netz einen Anbieter, der illegal Krankenkassendaten verkauft. Der muss erst mal im Ausland sitzen damit er nicht einkassiert wird. Zur Zeit ist wohl Nordkorea am sichersten für einen Hacker (:freak:). Gut, der Hacker ist sich dessen Wert bewusst. Also wird er viel Geld dafür verlagen. Okay, der Arbeitgeber, der überhaupt Zeit für so etwas hat, wird stark bürokratische Buchhaltungssysteme haben. Der Personalleiter muss daher durchsetzen, dass
a) eine illegale Aktivität stattfindet
b) die Buchhaltung dazu bringen Buchungen durchzuführen ohne rechtlich gültige Belege (Im Falle einer Prüfung bist du doppelt gearscht und kannst den Laden schließen)
c) hoffen, dass der Datenbestand gültig ist und er nicht vom Nordkoreaner beschissen wird

----
Ganz ehrlich... das ist sehr unwahrscheinlich.

Lieber schau ich im Facebook / Google+ ob ich vielleicht "seltsame" Inhalte über die Person finde. Denn dann weiß ich ob die Person intelligent genug ist mit den Privatsphäre-Einstellung der sozialen Medien umzugehen.

ShadowXX
2013-04-11, 10:20:29
Darum genau geht es hier doch. Was ist schlimmer. Wenn Google mein Kaufverhalten kennt oder ob Google und die Welt meine Krankengeschichte kennt.

Wer google für Böse hält, sollte bei der Elektronischen Krankenkassenkarte erst recht aufhorchen. :freak:
Und du meinst die Krankkasse sammelt die Daten nicht wenn du keine von den neuen Karten hat?
Ziemlich naiv.

Der einzige Unterschied ist das die Daten nicht auf der Karten sind. Auf dem Rechner der Krankasse sind Sie sowieso schon.

Berliner Pflanze
2013-04-11, 10:24:54
Und du meinst die Krankkasse sammelt die Daten nicht wenn du keine von den neuen Karten hat?
Ziemlich naiv.

Der einzige Unterschied ist das die Daten nicht auf der Karten sind. Auf dem Rechner der Krankasse sind Sie sowieso schon.

ja, aber dezentral. Bei einem Hack werden nicht gleich alle Daten öffentlich.

@ Argo Zero

Wenn die Daten öffentlich im netz liegen, was jederzeit passieren kann, macht sich niemand strafbar oder muss seinen vorgesetzten fragen.

EvilOlive
2013-04-11, 10:29:39
Mach die Augen auf. Die vierte Gewalt ist jetzt das Internet. Wer das Internet kontrolliert kontrolliert das Volk. Daten sammeln, interpretieren und einsetzen ist heute wichtiger als Politik.

Google und facebook werden sowieso bald verstaatlicht, dann liegen eh alle Daten in einer Hand. :wink:

Berliner Pflanze
2013-04-11, 10:37:41
Hast du auch quellen für solche behauptungen?

greeny
2013-04-29, 20:57:51
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gesundheitskarte-der-zweiten-Generation-spezifiziert-1851527.html
Befindet sich kein Foto auf der Gesundheitskarte, soll der Hinweistext "eGK ist ohne Lichtbild gültig" als Platzhalter für das Lichtbild aufgebracht werden. Dieser Schriftzug ist offenbar die Konsequenz aus der Dauerdebatte über das "verpflichtende Lichtbild".
Dann geht's also doch wieder ohne??

yardi
2013-07-17, 17:51:20
Ich habe ebenfalls alle Aufforderungen meiner KK nicht beachtet und seit einem halben Jahr nichts mehr von denen gehört. Karte läuft bis Dezember 2013.
Wie geht es danach weiter? Hatte das so verstanden das ich nach Verweigerung des Bildes eine "normale" Karte zugeschickt bekomme. Ganz ohne Karte möchte ich am Ende auch nicht dastehen...

KinGGoliAth
2013-07-17, 18:02:00
Ich habe ebenfalls alle Aufforderungen meiner KK nicht beachtet und seit einem halben Jahr nichts mehr von denen gehört. Karte läuft bis Dezember 2013.
Wie geht es danach weiter? Hatte das so verstanden das ich nach Verweigerung des Bildes eine "normale" Karte zugeschickt bekomme. Ganz ohne Karte möchte ich am Ende auch nicht dastehen...

von alleine kommt da gar nix. jedenfalls nicht bei mir. ich hab im april eher durch zufall gesehen, dass meine karte seit anfang des jahres ungültig ist und ich seither ohne brauchbare karte unterwegs war. ersatzkarte ohne bild fehlanzeige aber vom konto abbuchen können sie natürlich auch wenn man keine karte hat.

derpinguin
2013-07-17, 18:13:32
von alleine kommt da gar nix. jedenfalls nicht bei mir. ich hab im april eher durch zufall gesehen, dass meine karte seit anfang des jahres ungültig ist und ich seither ohne brauchbare karte unterwegs war. ersatzkarte ohne bild fehlanzeige aber vom konto abbuchen können sie natürlich auch wenn man keine karte hat.
Meine Kasse schickt mir automatisch kurz vor Ablauf immer eine neue zu.

KinGGoliAth
2013-07-17, 18:35:19
Meine Kasse schickt mir automatisch kurz vor Ablauf immer eine neue zu.

auch ohne bild? ;)
naja so ist das halt in den deutschen zwangssystemen. alle anderen bereiche der wirtschaft können sich so ein verhalten nicht leisten.

Tomi
2013-07-18, 06:41:58
Ja auch ohne Bild. Bei mir wars wie "yardi". Ständig Befehlsbriefe mit "sofort Bild her", Karte lief im Dez 2012 ab, war also auch eng. Ich hab dann irgendwann einen Brief aufgesetzt mit Begründung, warum ich keine eGK brauche. Und Mitte Dezember kam dann wie immer mit freundlichem Brief die neue alte Karte ohne Bild, gültig 2 Jahre bis Ende 2014.

Kladderadatsch
2013-07-18, 07:14:10
ich verstehe ja beide seiten nicht. wenn die krankenkassen ihr system ändern/erweitern und in dem zug den missbrauch u.a. durch ein lichtbild einschränken wollen, soll doch einfach die wahl geboten werden: wer kein lichtbild abgibt, verzichtet im falle eines missbrauchs auf irgendwelche ansprüche (oder was weiß ich, was einem da zusteht). vielleicht ziehen die banken mit diesem modell nach, und bieten endlich zweistellige pin-codes an. mehr ist imo reine schikane.

Andi_669
2013-07-18, 08:01:14
ich verstehe ja beide seiten nicht. wenn die krankenkassen ihr system ändern/erweitern und in dem zug den missbrauch u.a. durch ein lichtbild einschränken wollen, soll doch einfach die wahl geboten werden: wer kein lichtbild abgibt, verzichtet im falle eines missbrauchs auf irgendwelche ansprüche (oder was weiß ich, was einem da zusteht). vielleicht ziehen die banken mit diesem modell nach, und bieten endlich zweistellige pin-codes an. mehr ist imo reine schikane.
Du hast da gar nichts von, es geht um den Mißbrauch der Karte, also das irgendwelche illegale Asylbewerber die keine Karte haben mit der Karte von Achmet zum Arzt gehen :freak:
das letzte was ich gehört habe liegt der Schaben für solche Fällen bei ca. 4,5M im Jahr,
die Kosten für die Karte werden aber mittlerweile mit ca. 725M angesetzt, man muß wohl davon ausgehen das die laufenden Kosten sollte die Karte denn mal richtig eingeführt sein mehr als die 4,5M im Jahr sind :mad:

diese an Sich brauchbare Ideen, das der Arzt dann auf Diagnosen von Kollegen zugreifen kann, kommt übrigens erst mit Version 2 der eGK, die wird jetzt wohl gerade eingeführt,
also bei allen die sie schon haben ist nur der Mißbrauchsschutz gegeben ,

Die Diagnosen usw. sind nicht auf der Karte, die liegen auf einen Server u. werden dann verschlüsselt über das I-Net übertragen,
drauf kann ich in Anbetracht der NSA Diskussion gerne verzichten, :frown:
was auch wiederum total unlogisch ist, 8GB auf der Karte worden das Teil um geschätzte 5% teurer machen, u. das reicht auch für Schwerstkranke aus,
ein Satz CT Bilder kommt z.B. so viel ich weiß immer noch auf CD

die Ärzte haben da übrigens auch nicht so recht Lust drauf, die haben die eGK auch schon immer mehrheitlich abgelehnt :rolleyes: