PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : spotify und co, welcher Musikdienst ist der Beste?


Simon Moon
2014-11-09, 19:45:34
Hallo zusammen

Ich hab mittlerweile die Musikdienste für mich entdeckt. Spotify ist ja recht ansprechend mit den Kategorien usw. Ich hab mich mit dem Thema aber noch nicht recht befasst, ausser das ich weiss, dass es auch noch etliche andere gibt. Nun die Frage, welcher ist euer Meinung nach der Beste?

Spotify find ich ja ansich toll und würde ihn auch abonnieren. Aber das ich dazu durch behinderte Werbungen quasi gezwungen werde, geht mir tierisch gegen den Senkel und ich will da mal noch Alternativen erfahren.

RLZ
2014-11-09, 20:00:23
Nun die Frage, welcher ist euer Meinung nach der Beste?
Spotify.

Aber das ich dazu durch behinderte Werbungen quasi gezwungen werde, geht mir tierisch gegen den Senkel und ich will da mal noch Alternativen erfahren.
Imo sollte man die kostenlose Angebote abschaffen oder noch stärker mit Werbung zuballern. Die kostenpflichtigen Angebote kann man dafür auch nochmal im Preis anheben.

Ich bin ja ein Gegner der Streaming-Gegner. Aber es ist offensichtlich, dass kein Geld mehr bei der ganzen Geschichte übrig bleibt. Spotify und die Künstler machen momentan keine Gewinne mehr. Also ist die eingenommene Summe für die Gegenleistung zu gering.
(Prinzipiell wäre die Lösung einfach: Die Publisher verlangen mehr Geld und geben das auch an die Künstler weiter. Der Rest ergibt sich automatisch.)

Simon Moon
2014-11-09, 21:00:22
Ich bin ja ein Gegner der Streaming-Gegner. Aber es ist offensichtlich, dass kein Geld mehr bei der ganzen Geschichte übrig bleibt. Spotify und die Künstler machen momentan keine Gewinne mehr. Also ist die eingenommene Summe für die Gegenleistung zu gering.
(Prinzipiell wäre die Lösung einfach: Die Publisher verlangen mehr Geld und geben das auch an die Künstler weiter. Der Rest ergibt sich automatisch.)

Find ich nur bedingt. Ich geh ja gerne an Parties etc. aber ich kauf mir doch kein Album für 20€, ohne überhaupt zu wissen, was der Künstler ausser dem Leadsong sonst noch drauf hat.

Ob nun jedoch spotify (oder ähnlich) 10, 20 oder 30CHF pro Monat kostet, ist aber effektiv relativ irrelevant. Ich will guten und abwechslungsreichen sound, darum gefällt mir spotify aktuell auch. Dennoch, wenns was Besseres gibt bin ich gerne offen

Annator
2014-11-09, 21:09:21
Die Zeiten gehen langsam vorbei in der die Leute los laufen und sich CDs kaufen.
Musikstreaming ist die Zukunft. Genauso wie Netflix und co. beim Filmen. Es ist zudem der einzige Weg Raubkopierer von der Raubkopiererei zu entlocken.

Spotify hat zudem iTunes im Umsatz überholt und ist somit auf Platz 1.

OT Ich benutze Spotify und bin zufrieden auch wenn ich nicht mehr Taylor Swift und Radiohead hören kann. :)
Das erstellen von Playlisten und dem offline laden aufs iPhone funktioniert einwandfrei und in guter Qualität.

Iamnobot
2015-02-05, 17:54:37
Ich nutze seit längerem Spotify und habe bisher anonym über Gutscheinkarten gezahlt. Mittlerweile hat Spotify jedoch die 5 Euro Variante ohne Mobilnutzung eingestellt. Da ich kein Mobile-Streaming brauche, ist für mich der Aufpreis recht sinnlos. Deshalb bin ich auf der Suche nach Alternativen.

Kann sein, dass es keinen Streaming Dienst mehr gibt, der a) ein möglichst umfangreiches Angebot hat und b) über Gutscheinkarten, Paysafecard o.ä. bezahlt werden kann c) ein vergünstigtes Non-Mobile Abo bietet?

-Spotify: nur noch ab 10 Euro
-Deezer: nur noch ab 10 Euro
-Simfy: 5 Euro Abo, aber keine anonyme Nutzung möglich
-Napster: 8 Euro, aber keine anonyme Nutzung möglich
-Wimp: 5 Euro Abo, aber keine anonyme Nutzung möglich
-Sony Music Unlimited: wird eingestellt, Spotify-Nachfolgetarife bisher nicht bekannt.

Fairy
2015-02-05, 18:18:04
Wenn du nur am PC Musik hören willst, reicht doch Spotify Free. Klar, dann ab und zu mit Werbung, aber so oft kommt die gar nicht.

Virtuo
2015-02-05, 18:29:39
+1 für Spotify
Ich nutze die Weboberfläche von Spotify in Chrome mit Adblock am PC und hab seit ewigen Zeiten keine Werbung mehr gehört.

Cubitus
2015-02-05, 18:35:57
Spotify inklusive Audials Software.

Also Spotify reicht imo normale Qualität, also Free
Audials schneidet bei der digitalen Analog-Aufnahme von Spotify praktischerweise die Werbung mit raus :)
Audials kümmert sich auch wunderbar um die Synchronisation zu diversen Mobil-Geräten.
Funktioniert wirklich 1A ^^

Nimmt zudem alles mögliche an Streams (auch Film) auf..

bei Audials Gold gibts noch den Radiotracker auch sehr nice..
Da hast schön aufbereitet hunderte Radio-Sender von den du auch aufnehmen kannst.

http://audials.com/de/one/funktionen_audials_one.html

Ansonsten gibts ja für dich als Schweizer noch Grooveshark

Hamster
2015-02-05, 20:40:58
Ich bin von Simfy zu Rdio auf Spotify gewechselt.
Immer in der Bezahlversion. Spotify hat mmn das beste Gesamtangebot (insbesondere Bedienung).

Zumal ich das auch mobil nutzen kann ohne den Datenverbrauch zu schmälern (Telekom).

Und ganz ehrlich: was sind 10€/Monat für das wirklich gute Angebot. Früher habe ich 2-3 CDs im Monat gekauft, das kam mich wesentlich teurer bei wesentlich weniger Musikumfang.

Niall
2015-02-05, 21:57:51
Durch meinen Umstieg auf Android bin ich bei Google Play Music gelandet.
Schön aufgeräumt, viel Auswahl, die Möglichkeit im Abo Alben runter zu laden um sie offline hören zu können, 9,99€ - passt. :D

Gibt viel Alternative Kram, Hardcore und Metalcore. Qualität ist auch jut.

Monkey
2015-02-05, 22:02:52
Hab Xbox Music für 9,99. Alles offline, alles gut. Könnte allerdings mal nach dem Jahresabo gucken, glaub das gab's letztens für afair 50€.

Iamnobot
2015-02-05, 22:05:40
Danke fürs Feedback. Ich werd mal checken, wie ich mit Spotify im Browser zurechtkomme, die Nutzung des Player-Programms find ich eigentlich schon komfortabler. Wenns mir nicht gefällt, kauf ich einfach weiter Karten. 10 Euro sind ansich echt kein Ding, nur doof wenn man die Hälfte gewohnt war :D

basti333
2015-02-05, 22:28:11
Spotify und die Künstler machen momentan keine Gewinne mehr.

Das Problem ist halt das nicht alle gleich viel Geld von Spotify bekommen. Kleine Labels und unabhängig Künstler kriegen recht wenig. Die Großen Labels wiederum kriegen deutlich mehr und geben natürlich längst nicht alles an die Künstler weiter.

MasterMaxx
2015-02-06, 12:10:46
Nutze zur Zeit Spotify, werde aber mal Deezer testen da die Spotify Software am Handy nur Ärger macht.

RaumKraehe
2015-02-06, 12:40:34
Nutze Spotify, bin Bezahlnutzer und sehr zufrieden.

Das bei den Künstlern kein Geld ankommt ist aber nicht dem Konzept der Streamingdienste an sich verschuldet sondern den Labels die einen großen Teil der Einnahmen für sich beanspruchen.

Knobina
2015-02-06, 12:54:32
Fahre derzeit mit Deezer. Dank Samsung Galaxy Note 4 kann ich es 6 Monate kostenlos nutzen. Gute Auswahl, Musikdownload für Offline Modus und tolle Klangqualität. Dank Like/Dislike lässt sich z.B. Negermusik komplett aus dem Flow entfernen.

Für mich sehr wichtig: Nicht nur Ami- oder Ami-ähnliche Musik. Sehr viel Musik aus Russland, China, Nordafrika, Thailand, Indonesien usw.

MiamiNice
2015-02-06, 13:36:14
Der beste Musikdienst den ich kenne ist der von meinem Qnap NAS. Läuft von überall und nirgendwo und auf allen Endgeräten. Kostet nichts und es spielt nur Musik die mir auch gefällt und zwar ohne Werbung oder Kosten. Es passen gute 2 TB drauf aktuell sind es um ca. 500 Alben im iTunes Server, komplett mit CD Cover und bestens sortiert.

Spotify und Co? Hau wech den Drech! Dann lieber ein iTunes Match Abo, wenn man sich selber keine Streaming Box hinstellen will.

THEaaron
2015-02-06, 13:41:17
Spotify und dabei werde ich auch bleiben. (y)

Rockhount
2015-02-06, 14:16:45
Spotify und Co? Hau wech den Drech! Dann lieber ein iTunes Match Abo, wenn man sich selber keine Streaming Box hinstellen will.

Match und Spotify sind ja mal schwer zu vergleichen:
Match stellt Dir im Endeffekt Deine Sammlung überall zur Verfügung und bei Spotify kannst Du von überall auf einen immer wachsenden Pool an Musik zugreifen und Streamen/Downloaden.
Bei Match muss man sich halt selbst darum kümmern, dass die Sammlung wächst und nicht über 25.000 Titel hinaus geht...

Ich bin nach wie vor gerne bei Spotify Premium.
10er im Monat geht klar, dafür das es täglich genutzt wird.
Die PC Anwendung ist gut, die iPhone App auch handlich und mittlerweile kann man sowohl Artists wie auch Alben "speichern", was den Favoriten bei Simfy entspricht. Davor gab es nur die Möglichkeit Playlisten anzulegen, was u.u. nervig war (wenn man bspw die Diskographie eines Künstlers durchgehen wollte, musste man vorher eine vollständige Playlist anlegen oder halt online sein und den Künstler suchen...das geht jetzt alles etwas einfacher).

Iamnobot
2015-02-06, 18:44:43
Ich bin ja ein Gegner der Streaming-Gegner. Aber es ist offensichtlich, dass kein Geld mehr bei der ganzen Geschichte übrig bleibt. Spotify und die Künstler machen momentan keine Gewinne mehr. Also ist die eingenommene Summe für die Gegenleistung zu gering.
(Prinzipiell wäre die Lösung einfach: Die Publisher verlangen mehr Geld und geben das auch an die Künstler weiter. Der Rest ergibt sich automatisch.)
Hier mal konkrete Zahlen:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/wer-mit-spotify-verdient-13413614.html

Der beste Musikdienst den ich kenne ist der von meinem Qnap NAS. Läuft von überall und nirgendwo und auf allen Endgeräten. Kostet nichts und es spielt nur Musik die mir auch gefällt und zwar ohne Werbung oder Kosten. Es passen gute 2 TB drauf aktuell sind es um ca. 500 Alben im iTunes Server, komplett mit CD Cover und bestens sortiert.

Spotify und Co? Hau wech den Drech! Dann lieber ein iTunes Match Abo, wenn man sich selber keine Streaming Box hinstellen will.
Ehm und wo kommen die 500 Alben her? Falls gekauft: 500 Alben à 10 Euro sind 5000 Euro, also 500 Monate oder >40 Jahre Spotify Abo. Und dort hat man Zugriff auf weit mehr als 500 Alben.

MiamiNice
2015-02-06, 19:12:56
Ehm und wo kommen die 500 Alben her? Falls gekauft: 500 Alben à 10 Euro sind 5000 Euro, also 500 Monate oder >40 Jahre Spotify Abo. Und dort hat man Zugriff auf weit mehr als 500 Alben.

Nun ich bin Musikliebhaber und sammle seit über 20 Jahren CDs, die ich alle digitalisiert habe. Zusätzlich lasse ich eine Menge Geld im Apple Store für aktuelle Musik die mich interessiert, wenn sie denn in iTunes verfügbar ist (habe ein sehr clubbigen Musikgeschmack, gibt es nicht unbedingt immer).

Ich stehe darauf wenn Musik mir gehört, mieten war noch nie mein Ding.

Iamnobot
2015-02-06, 19:18:20
Das ist dann eine andere Herangehensweise, aber letztlich kein Argument gegen Spotify, da man dort eine riesige Auswahl hat, die man zusätzlich nutzen kann. Niemand kann sich so viel Musik kaufen, wie man dort anhören kann. Und nicht jedes Album will man sich auch direkt kaufen. Ich nutze es jedenfalls als Ergänzung zur Plattensammlung, da ich doch gerne mal (legal) mehr Musikalben anhören will, als ich gekauft habe (ca. 300). Und wenn mir ein Album so gut gefällt, dass ich es oft höre, kaufe ich es auch trotz Spotify.

AtTheDriveIn
2015-02-06, 22:27:18
Seit ich Spotify Premium habe, verkümmert die lokale Musiksammlung. Hatte eine Zeit lang noch versucht mit Itunes Match zu hantieren, aber das war ein "schlechter" Zwischenschritt. Bin dann zu Spotfiy gewechselt und nach 3 Tagen den Premium Account genommen. Ein echter Mehrwert verglichen mit CD/Mp3/ItunesMatch

Nutze Spotify auf dem Laptop, Ipad und Android Handy und überall sehr zufrieden. So schon auf einigen Parties für gute Musik gesorgt. Gerade wenn man Klassiker aus der Jugend auffährt ist das wie Freibier für alle.
Die Möglichkeit Musik auch offline zu hören macht das ganze fast perfekt. Überlege gerade wegen Netzabdeckung und Spotify Option zur Telekom zu wechseln.

resistansen
2015-02-07, 15:55:02
ich mag ja immer noch meinen grooveshark. der, zumindest in der schweiz bei dir, noch legal ist. in deutschland funktioniert die webversion nur noch mäßig bis gar nicht mit diesem und jenem proxy, die app-version indes funktioniert auch in deutschland noch wunderbar und ich zahle 30 dollar pro jahr als ehemaliger vip-user und es hat alles was ich will und brauche an musik. selten dass ich über ein "no results found" stolpere.

Iamnobot
2015-03-16, 18:08:08
Wenn du nur am PC Musik hören willst, reicht doch Spotify Free. Klar, dann ab und zu mit Werbung, aber so oft kommt die gar nicht.
In der Tat.
Durch das neue Preismodell hat Spotify einen zahlenden Nutzer verloren. Der Unterschied Free zu Premium für 10€/Monat ist für Desktop User imho einfach viel zu gering.

Mr_Snakefinger
2015-03-18, 13:31:02
Hab Xbox Music für 9,99. Alles offline, alles gut. Könnte allerdings mal nach dem Jahresabo gucken, glaub das gab's letztens für afair 50€.

Bin gerade am Schauen, ob einer der gängigen Musik-Dienste für mich in Frage kommt und aktuell wäre Xbox Music auch meine erste Wahl, ganz einfach weil ich es out of the box auf sämtlichen Geräten bei mir bekomme, was ich sehr angenehm finde.

10 EUR/Monat wären jetzt nicht die Welt, im Jahresabo spart man ja sogar nochmal ein paar Euros, aber die genannten 50 wären schon ein Knaller...
Hört sich aber irgendwie nicht ganz so seriös an, wo hast Du das gesehen?

M3NSCH
2015-03-21, 14:12:51
Grooveshark reicht mir vollkommen aus. Direkt im Browser, auch ohne Konto, mehr brauche ich nicht.

zompel
2015-04-04, 08:29:14
Wem die Qualität der gestreamten Musik wichtig ist, der sollte mal bei http://www.qobuz.com (qobuz) vorbeischauen.
Über die Asuwahl kann ich nichts sagen, aber ausgewählte Alben sind sogar in Hi-Res (24 Bit – 96.00 kHz) verfügbar und man kann sie nicht nur als Flatrate streamen, sondern auch als Download kaufen.