PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AMD/ATI - Radeon R9 Fury X Pumpenfiepen


Seiten : [1] 2

Viper Zx
2015-06-26, 16:07:43
Hallo

Ich habe eine Radeon R9 Fury X von PowerColor (Mindfactory) hier.

Also das Pumpenfiepen (dieser 2KHz Ton) ist NICHT zum aushalten, einfach Wahnsinn. Das Konterkariert alles an dieser Kühllösung. Ich könnt so k... !!!

Es hilft auch nicht da irgendwo zu drücken usw. oder den Lüfter höher zu hängen als die Karte. Der Ton bleibt!

Man kann ein bischen auf das Pumpengehäuse drücken und hat manchmal den Eindruck es wird besser aber sobald man den Kopf leicht dreht hört man IHN wieder unverändert nervend.

Hier muss eine Lösung her, sonst Selbstmord nicht ausgeschlossen. :D:wink:

Gibt es noch was außer Karte zurückschicken?
Drehzahl der Pumpe reduzieren? Auf andere AIO-Lösung warten?

Gedämtes Gehäuse?
Ich hab eines bestellt (wollte eh mal Updaten, USB 3.0 usw.) aber das wird das Problem wohl nur leicht verbessern, wenn überhaupt.

Sonst gefällt mir die Karte aber DIESER TON tötet LEIDER alles!


Nochwas anderes zum ersten Start nach Einbau:

Bei mir geht das Bild per HDMI erstmal in einen AV-Receiver (Denon X4000) und von dort zum Monitor oder Beamer.

Da gab es nach Einbau der Fury aber kein BILD!?

Egal an welchem Eingang am Denon, kein BILD direkt das Kabel mit dem Beamer verbunden Bild da!?
Dann ist mir eingefallen das der Receiver noch einen HDMI-Eingang vorn unter der Blende hat, angesteckt-> Bild da!? Hinten keine Chance.

Windows Treiber installiert -> jetzt bringen auch hinten alle Eingänge ein Bild!

Aber bis der Treiber von Windows geladen wird gibt es nur ein Bild am HDMI-Eingang vorn.
Wenn man also ins Bios will muss ich das Kabel umstecken. Hallo?
Denon oder AMD Problem, jemand ne Idee?

Wir sind nicht allein.

http://ht4u.net/news/31221_amd_radeon_r9_fury_x_schon_ausverkauft/

Zitat:
Und bei uns?

Es fiept wie Sau – das Testen macht dadurch aktuell wirklich kaum Spaß, es sei denn, wir sind im Spiel mit Ton oder lassen Benchmarks mit Ton laufen. Ohne Ton ... na ja, wären wir lieber sonstwo.

mironicus
2015-06-26, 16:33:15
Ich hatte die Powercolor auch. Ist schon in Retoure.
akuji13 gibt sie auch zurück wegen des Fiepens.

akuji13
2015-06-26, 17:16:16
Drehzahl der Pumpe reduzieren?

Ich denke das würde helfen.

Es klingt eigentlich 1:1 so wie bei den ersten CPU AiOs wo die Pumpen immer mit 12V liefen.

Man könnte natürlich einen Stecker bestellen und mit einem Adapter/Widerstand das Ding auf 7V drosseln.
Allerdings habe ich keine große Lust bei einer neuen Karte so die Garantie aufs Spiel zu setzen.

Mein gedämmtes H630 schafft es jedenfalls nicht die Frequenz so zu dämmen das es erträglich für mich wäre.
Im umgedämmten HTPC wäre das kein Spaß mehr.

Raspo
2015-06-26, 18:13:44
Hab gelesen, dass etwas Schaumstoff unter das Pumpengehäuse klemmen schon helfen soll.
Mal probieren?

akuji13
2015-06-26, 18:17:19
Jup probiert.

Das senkt die Vibrationen des Pumpengehäuses, aber nicht das hochfrequente Pfeifen.

Viper Zx
2015-06-26, 18:24:15
Genau, der Schaumstoff hilft nicht gegen das pfeifen, leider!

Vielleicht liese sich die Drehzahl auch übers Bios (durch AMD) patchen?

Viper Zx
2015-06-26, 18:33:23
Man könnte natürlich einen Stecker bestellen und mit einem Adapter/Widerstand das Ding auf 7V drosseln.


Was müsste man da kaufen.
Ist der Anschluss genormt oder ist das eine AMD / CoolerMaster Eigenlösung?

anddill
2015-06-26, 18:58:38
Das erste Problem dürfte die Plasteabdeckung sein. Zwischen dem Pumpengehäuse und dem Deckel gibt es einen wunderbaren Resonanzraum. Die Abdeckung stahlt dann die Schallwellen schön großflächig ab. Ich würde da erst mal nicht nur Schaumstoff auf das Pumpengehäuse kleben, sondern die gesamte Abdeckung bedämpfen.
Kleiner Exkurs:
Ich hab zB. ein CM HAF Gehäuse, das hat auf Höhe der Graka ein riesen Loch, man blickt durch das Gitter direkt auf die Graka. Und meine Windforce macht reichlich Wind unter Last. Mit aufgesetztem Seitendeckel war das ganze störend laut, ohne Deckel deutlich erträglicher. Ursache war der Schall der zwischen Deckel und Board reflektiert wird. Etwas Dämmmaterial um die Lüfteröffnung herum angebracht hat gereicht um den Resonanzraum zu bedämpfen und vor allem die zischenden Untertöne loszuwerden. Das Problem war hier nicht der Direktschall, sondern Überlagerungen der Schallwellen zwischen den harten Flächen.

Ich hab da ein sehr preiswertes Dämmzeug (http://www.amazon.de/gp/product/B004UFEA84?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s00) gefunden, das anscheinend aus dem KFZ-Bereich stammt, klebt wie sau, hat eine staubdichte Oberfläche, ist dicht genug um auch Flächen leicht zu bedämpfen, weich genug für höhere Frequenzen und der Kleber ist offensichtlich recht hitzebeständig. Hab das Zeug schon auf alles mögliche geklebt, bis jetzt ist es noch nirgends abgefallen.
Das könnte man erst mal flächig in den Deckel kleben, das sollte den Luftschall erst mal deutlich mindern.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit. Irgendwo hab ich heute gelesen daß die Pumpe der Fury offensichtlich auch drehzahlgeregelt ist. In dem Fall spricht vieles dafür daß da eine externe PWM-Ansteuerung existiert. Und PWM und irgend was bewegliches mit Spulen ist immer eine hässliche Kombination.

Schaffe89
2015-06-26, 20:07:01
Soviel reinstopfen wie möglich, dann ist es leise. :D

HarryHirsch
2015-06-26, 20:12:54
Das erste Problem dürfte die Plasteabdeckung sein. Zwischen dem Pumpengehäuse und dem Deckel gibt es einen wunderbaren Resonanzraum. Die Abdeckung stahlt dann die Schallwellen schön großflächig ab. Ich würde da erst mal nicht nur Schaumstoff auf das Pumpengehäuse kleben, sondern die gesamte Abdeckung bedämpfen.
Kleiner Exkurs:
Ich hab zB. ein CM HAF Gehäuse, das hat auf Höhe der Graka ein riesen Loch, man blickt durch das Gitter direkt auf die Graka. Und meine Windforce macht reichlich Wind unter Last. Mit aufgesetztem Seitendeckel war das ganze störend laut, ohne Deckel deutlich erträglicher. Ursache war der Schall der zwischen Deckel und Board reflektiert wird. Etwas Dämmmaterial um die Lüfteröffnung herum angebracht hat gereicht um den Resonanzraum zu bedämpfen und vor allem die zischenden Untertöne loszuwerden. Das Problem war hier nicht der Direktschall, sondern Überlagerungen der Schallwellen zwischen den harten Flächen.

Ich hab da ein sehr preiswertes Dämmzeug (http://www.amazon.de/gp/product/B004UFEA84?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o03_s00) gefunden, das anscheinend aus dem KFZ-Bereich stammt, klebt wie sau, hat eine staubdichte Oberfläche, ist dicht genug um auch Flächen leicht zu bedämpfen, weich genug für höhere Frequenzen und der Kleber ist offensichtlich recht hitzebeständig. Hab das Zeug schon auf alles mögliche geklebt, bis jetzt ist es noch nirgends abgefallen.
Das könnte man erst mal flächig in den Deckel kleben, das sollte den Luftschall erst mal deutlich mindern.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit. Irgendwo hab ich heute gelesen daß die Pumpe der Fury offensichtlich auch drehzahlgeregelt ist. In dem Fall spricht vieles dafür daß da eine externe PWM-Ansteuerung existiert. Und PWM und irgend was bewegliches mit Spulen ist immer eine hässliche Kombination.

wenn man da eine dose bauschaum reindrückt ist garantiert auch ruhe. :freak:

anddill
2015-06-26, 20:18:41
Abgesehen vom endgültigen Charakter dieser Maßnahme ist das technisch nicht mal eine schlechte Idee.
btw, hab grad mal Fotos gewälzt. Wenn ich das richtig erkenne gehen da 6 Drähte in das Pumpengehäuse. Genug für eine komplett externe Synchronansteuerung, so daß im Pumpengehäuse nur noch zwei oder vier Spulen sitzen müssen. Dann müsste aber die Steuerelektronik komplett auf der eigentlichen Platine integriert sein, was ziemlich unwahrscheinlich ist. Muss mal schauen ob ich irgendwo höher aufgelöste Fotos finde.

HarryHirsch
2015-06-26, 20:21:51
die is von mir, wie kann die schlecht sein?

kommst du heute noch on? ich hab lust dinge zu töten... :uattack4:

anddill
2015-06-26, 20:33:39
PCGH hat gute Bilder. Hmm, da ist ziemlich viel diskretes Zeug um den Pumpenanschluss rum. Doch komplett extern angesteuert? Also keine schlichte PWM, sondern ähnlich wie ein Schrittmotor angetrieben.
Nicht gut, da könnte man dann außer mechanisch dämmen kaum was machen. Einfach Spannung reduzieren würde auch nicht gehen. Und der Hersteller kann da auch nicht mal schnell was fixen.

Hübie
2015-06-27, 00:10:44
Meinst dass is ein Synchronmotor? :| Der hätte ja dann allein schon vier Anschlüße, nech? Spulen im Gehäuse wäre aber sehr ungewöhnlich.

Schau mal:

http://abload.de/thumb/furyx_pcb39u61.jpg (http://abload.de/image.php?img=furyx_pcb39u61.jpg)

Leider ist das PCB etwas "durcheinander" und ich habe Schwierigkeiten dass zu lesen, aber du als Elektroniker solltest da weniger Schwierigkeiten haben :smile:

Edit: Ach ja dass da oben könnte doch ein JTAG access port sein oder? Zum flashen wäre das etwas fett da man ja nur eine serielle Schnittstelle bräuchte.

anddill
2015-06-27, 00:18:03
Klar Spulen, was sonst? Kreuzweise angeordnet und vergossen, der Rotor ist in Grunde ein einfacher Magnet, eingebettet ins Pumpenlaufrad und schwimmend im Medium. Zumindest gibt es solche Pumpen für diverse andere Anwendungen, und wozu sollte der Hersteller der Wakü das Rad neu erfinden? Nur daß bei den üblichen AIO-Pumpenblocks noch die Elektronik mit drin sitzt, daher sind die dicker als hier.
Wenn Du auf dem Foto mal die untere rechte Kante der Platine anschaust, zwischen den Spawas und den Anschlüssen für Lüfter und Pumpe sitzen einige SMD-Elemente, die schlichte Transistoren sein könnten. Und die könnten die Leistungsstufe für die Pumpe sein. Das wäre dann wirklich eine erstaunlich komplexe Integration, normalerweise legt jeder Hersteller immer größten Wert auf seine "Baugrenze", und da würde die Pumpenansteuerung normalerweise in den Bereich des Kühlungs-Herstellers fallen.
Ohne Messen wird man das kaum rausbekommen. Es sei denn AMD würde sich dazu äußern. Wenn die ihr Produkt überhaupt so gut kennen.

Hübie
2015-06-27, 00:23:23
Ach. Ich habe an (SMD-) Induktoren gedacht X-D Missverständnis.

Edit: Also für die Regelelektronik...

anddill
2015-06-27, 12:17:17
Ok, mal ein anderer Ansatz. Die Pumpe dreht ja angeblich im Idle mit etwas über 3500rpm. Das wären so ~ 60 Umdrehungen pro Sekunde. Selbst eine Ansteuerung mit 4 Polen würde dann ein Spektrum mit maximal 240Hz Grundfrequenz erzeugen, mit der Spitze bei 480Hz, wenn beim Abschalten der jeweiligen Spule auch ein Impuls entsteht. Das ist immer noch ca. eine Größenordnung unter der Frequenz die beschrieben wird.

Puh, was haben die da nur zusammengebastelt?

Hübie
2015-06-27, 12:42:02
Und bei einem asynchronen Motor? Wie verhielte es sich da? Dann müsste man sich jetzt nur was für vier Kabel überlegen :freak:

anddill
2015-06-27, 13:04:24
2x Sensor (für was auch immer), Masse, 12V, PWM, Tacho.

Loeschzwerg
2015-06-27, 15:11:53
Man könnte den kompletten Innenraum mit Dämpfungsmaterial aus dem Boxenbau (z.B. Visaton Dämmwolle) auskleiden, sollte eigentlich ausreichen.

Allerdings bin ich mir nicht sicher wie sich dieses Material mit den 100°C warmen Spulen verträgt... und natürlich könnte die Dämmung einen weiteren negativen Effekt auf die Temperaturen haben.

@Hübie: Weil du das Bild gepostet hast... kennst du Berichte zur Empfindlichkeit von Fiji beim Kühlertausch?

Viper Zx
2015-06-28, 03:26:52
So, alles in ein Gedämtes Gehäuse gebaut.

Es macht leider kaum einen Unterschied, die Dämpfung des Tones ist nicht der Rede wert. :frown:

Also entweder geht die Karte zurück oder andere Hersteller wie z.B aquacomputer kommt mit einer eigenen AIO-Lösung.

Hier hat jemand ein Video gemacht welches das Geräusch 1:1 wie bei mir wiedergibt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZQ-nYJLiEh0&feature=youtu.be

DerKleineCrisu
2015-06-28, 06:20:40
jo das Geräusch könnte in der tat ein wenig störend beim Spielen sein.

Die frage ist nun Einzelfälle oder gibt es dieses Geräusch auch bei
allen anderen Herstellern / Karten mit der AiO Lösung.
Auch stellt sich die Frage ist dieses Geräusch bei der Entwicklung nicht aufgefallen.

Grüße

BiG OnE
2015-06-28, 07:28:59
Nun offensichtlich hat Cooler Master bei den Verkaufskarten irgendwas an der Pumpe verändert/lässt die woanders fertigen. Die Jungs bei AMD hätten sonst das Pfeifen früher mitgekriegt und deshalb glaube ich das alle Hersteller zurzeit davon betroffen sind.

akuji13
2015-06-28, 09:00:43
So, alles in ein Gedämtes Gehäuse gebaut.

Es macht leider kaum einen Unterschied, die Dämpfung des Tones ist nicht der Rede wert. :frown:

"Schön" (wohl eher schlimm) zu wissen das andere ebenfalls keinen Erfolg hatten.

Auch das komplette Gehäuse der Karte auszufüllen ändert nicht wirklich etwas.
Die Frequenzen sind einfach zu stark und die Rückseite der Karte bietet da ja auch keine nennenswerte Dämmung.

Man muss irgendwie dafür sorgen das die Frequenzen gar nicht erst entstehen.

jo das Geräusch könnte in der tat ein wenig störend beim Spielen sein.

Wenn es richtig zur Sache geht geht es.

Sobald aber ruhige Stellen kommen oder man auf dem Desktop unterwegs ist wirds unangenehm.

AtTheDriveIn
2015-06-28, 10:07:06
AMD sollte ein Kopfhörer mit Noise Cancelling beilegen :ugly: Dieser Ton ist nahezu ideal zum rausfiltern geeignet.

Leonidas
2015-06-28, 15:11:51
Bisherige Erfahrungsberichte zur Geräuschentwicklung bei der Radeon R9 Fury X aus dem 3DCenter-Forum (darf gern ergänzt werden, gern auch Links zu anderen Foren):

Erfahrungsbericht 1 (AMD-Sample): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10680041#post10680041

Erfahrungsbericht 2 (PowerColor-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10680313#post10680313

Erfahrungsbericht 3 (Sapphire-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10681464#post10681464

Erfahrungsbericht 4 (PowerColor-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10681538#post10681538
extra verfrachtet in ein gedämmtes Gehäuse:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10683707#post10683707

Erfahrungsbericht 5 (Sapphire-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10681612#post10681612

Erfahrungsbericht 6 (Retail-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10685411#post10685411

Erfahrungsbericht 7 (XFX-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10685425#post10685425

Erfahrungsbericht 8 (Retail-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10684353#post10684353

Erfahrungsbericht 9: http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10680025#post10680025

Erfahrungsbericht 10 (Sapphire-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10688347#post10688347

Erfahrungsbericht 11 (Sapphire-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10688953#post10688953

Erfahrungsbericht 12 (Retail-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10690957#post10690957

Erfahrungsbericht 13 (Sapphire-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10690971#post10690971

Erfahrungsbericht 14 (Asus-Karte):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10695698#post10695698

Erfahrungsbericht 15 (Retail-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10694538#post10694538
die Karte konnte allerdings mit einigen intelligenten Dämmmaßnahmen ruhiggestellt werden:
http://www.3dcenter.org/news/pumpenfiepen-silentmod-die-wohl-leiseste-radeon-r9-fury-x-der-welt

Erfahrungsbericht 16 (Sapphire-Karte, offensichtlich neue Revision):
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10708335#post10708335

Erfahrungsbericht 17 (Sapphire-Karte): http://www.3dcenter.org/images/3dc/no.png
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10714927#post10714927

E.T.
2015-06-28, 15:36:31
Selbst eine Ansteuerung mit 4 Polen würde dann ein Spektrum mit maximal 240Hz Grundfrequenz erzeugen, mit der Spitze bei 480Hz, wenn beim Abschalten der jeweiligen Spule auch ein Impuls entsteht.


Kommt auf den Schrittwinkel bzw. Anzahl Rotorzähne an, nicht?

akuji13
2015-06-28, 16:06:35
Bisherige Erfahrungsberichte im 3DCenter-Forum (darf gern ergänzt werden, gern auch Links zu anderen Foren):

Einfach nur bitter.

Hat meine gesamten Pläne für diesen Sommer hinfällig gemacht.

Viper Zx
2015-06-28, 23:25:44
Ich bin kurz davor sie auszubauen und das Lager zu wechseln.
Da ich in absehbarer Zeit keine Lösung von AMD sehe und dieses Pfeifen nicht mehr aushalte.
Sobald der Rechner angeht hört man es sofort im ganzen Raum, trotz gedämten Gehäuse. :(

Was ist die leiseste 980Ti (Luft/Hybrid) auf dem Markt?

aufkrawall
2015-06-28, 23:27:20
Mach dazu am besten einen Kaufberatungs-Thread auf.

anddill
2015-06-28, 23:37:17
Kommt auf den Schrittwinkel bzw. Anzahl Rotorzähne an, nicht?

Ja. Wobei ich mir nicht vorstellen kann daß die bei einer Wasserpumpe einen echten Schrittmotor verbaut haben. Dazu wäre die magnetische Kopplung viel zu schwach, wenn da noch 2x Plaste und etwas Wasser zwischen dem Rotor und den Spulen ist.

Hübie
2015-06-29, 00:33:26
@Hübie: Weil du das Bild gepostet hast... kennst du Berichte zur Empfindlichkeit von Fiji beim Kühlertausch?

Sorry, hab vergessen wo das war. Google mal nach dem Bild :smile:

Viper Zx
2015-06-29, 01:14:29
Ich werd es wohl mal mit der Inno3D GTX 980 Ti iChill X3 AirBoss versuchen.

Im Idle und unter LAST sogar leiser wie die Fury X. :eek:
Wenn ich das hier richtig sehe.

http://www.computerbase.de/2015-06/geforce-gtx-980-ti-custom-test-partnerkarten-vergleich/4/
http://www.computerbase.de/2015-06/amd-radeon-r9-fury-x-test/9/

Saugbär
2015-06-29, 01:47:59
2x Sensor (für was auch immer), Masse, 12V, PWM, Tacho.
Corsair hat bei seinen Wasserkühlerpumpen einen Temperaturfühler mit eingebaut. Ist mit Heißkleber direkt im Wasserfluss im Oberteil des Pumpengehäuses befestigt.

Dawn on Titan
2015-06-29, 07:03:17
Die nächste Charge der Fury wird leise sein. Schickt die jetzige zurück und wartet auf Neulieferungen bevor ihr ne 980ti kauft. Insgeamt ist die Kühlung vin Fiji überlegen.

akuji13
2015-06-29, 07:31:08
Und wie lange soll man warten?
Das ist zumindest für mich keine Lösung.

Wenn ich sehe wie lange man auf so manchen Austauschmonitor wartet dann gute Nacht. :rolleyes:

So gut wie die Kühlung gemacht wird ist sie übrigens auch nicht.
Meine Fury war schon bei 73° GPU.
Da ist dann auch der Lüfter unangenehm.
Irgendwann kippt das gute Verhältnis und der kleine Radiator ist überfordert bei ungünstigen Bedingungen.

Das schaffen große 2.5-3 Slot Kühler auch.
Wer also nicht wie ich zwingend auf die geringen Ausmaße angewiesen ist kann sich auch ein entsprechendes 980 Ti LuKü Modell holen.

Loeschzwerg
2015-06-29, 07:45:12
Auch das komplette Gehäuse der Karte auszufüllen ändert nicht wirklich etwas.
Die Frequenzen sind einfach zu stark und die Rückseite der Karte bietet da ja auch keine nennenswerte Dämmung.


Schade, also strahlt der Ton über die Rückseite weg :( Sonst müsste Dämmwolle aus der Boxentechnik eigentlich etwas bringen.

@Hübie: Habs gefunden :) Leider steht da nichts von der "Gefahr" mit dem Interposer.

Dural
2015-06-29, 09:42:33
So gut wie die Kühlung gemacht wird ist sie übrigens auch nicht.
Meine Fury war schon bei 73° GPU.
Da ist dann auch der Lüfter unangenehm.
Irgendwann kippt das gute Verhältnis und der kleine Radiator ist überfordert bei ungünstigen Bedingungen.


Das war ja von Anfang an klar.



https://www.youtube.com/watch?v=ZQ-nYJLiEh0&feature=youtu.be

Das Spulenfiepen ist ja die Hölle :eek: Komisch das hier noch keiner was gesagt hat.

Birdman
2015-06-29, 09:48:41
Die nächste Charge der Fury wird leise sein. Schickt die jetzige zurück und wartet auf Neulieferungen bevor ihr ne 980ti kauft. Insgeamt ist die Kühlung vin Fiji überlegen.
DAS glaube ich erst wenn ich es sehe, bzw. das ganze von unabhängigen Quellen bestätigt bekomme, welche eine der "neuen" Charge in den Händen gehabt haben.

Dawn on Titan
2015-06-29, 09:57:06
Die Frage ist eher wie erkenne ich die neue Charge?

anddill
2015-06-29, 09:59:13
Schade, also strahlt der Ton über die Rückseite weg :( Sonst müsste Dämmwolle aus der Boxentechnik eigentlich etwas bringen.

@Hübie: Habs gefunden :) Leider steht da nichts von der "Gefahr" mit dem Interposer.

Dämmwolle hat keine Flächendämpfung. Besser festen Schaum nehmen, wie zB. das Zeug was zur Innendämmung von PC-Gehäusen genutzt wird.

Zum Interposer: Solange man nicht zwischen den HBM-Stacks den letzten Rest alte WLP runterkratzen will dürfte da nichts passieren. Einfach die alte Paste von der GPU und den Oberseiten der HBM-Stacks abwischen sollte doch reichen. Und wenn ich mir die Bilder vom Kühler anschaue dann haben die Stacks nicht mal direkten Kontakt mit der Kühlplatte.

akuji13
2015-06-29, 10:48:46
Das war ja von Anfang an klar.

Richtig (vor allem nach meinem Selbstversuch mit der X).

Wollte es nur nochmal klarstellen weil sich so mancher Wunder erhofft vor allem in Sachen OC.

Dämmwolle hat keine Flächendämpfung. Besser festen Schaum nehmen, wie zB. das Zeug was zur Innendämmung von PC-Gehäusen genutzt wird.

Genau das habe ich genommen, leider wie beschrieben ohne nennenswerten Erfolg.

Raff
2015-06-29, 10:56:06
Genau das habe ich genommen, leider wie beschrieben ohne nennenswerten Erfolg.

Also ich habe gerade die von PCGH gedämmte Fury X (http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/Tests/Radeon-R9-Fury-X-Test-1162693/#a3) in Aktion gehört und die ist subjektiv deutlich angenehmer als ohne Mod – in einem geschlossenen Gehäuse dürfte das nicht mehr auffallen.

MfG,
Raff

anddill
2015-06-29, 11:18:10
Könntet Ihr mal mit einem Oszi die Spannungen an den einzelnen Anschlüssen zur Pumpe im Betrieb messen?

@akuji13: Hast Du den Bereich um das Pumpengehäuse ausgeschnitten oder es einfach unter Druck verschraubt? So von weitem geraten müsste die effizienteste Methode sein die gesamte Innenfläche der Abdeckung mit Dämmschaum zu bekleben und dann unter Druck die Abdeckung wieder aufzusetzen. Dadurch bedämpft der Schaumstoff beide Flächen mechanisch und Luftschall kann sich in dem Gehäuse nicht ausbreiten.

Birdman
2015-06-29, 11:19:35
Die Frage ist eher wie erkenne ich die neue Charge?
Vermutlich ja nicht, was dann gerade in den ersten Wochen der "Übergangsphase" von alter zur neuen Charge sicher für viel Freude bei den Händlern sorgen wird.
Da wird dann jeder seine Fury's so lange zurückschicken und austauschen lassen, bis es eine aus der neuen erwischt.

akuji13
2015-06-29, 11:21:25
@Raff
Vielleicht ist die Pumpe auf eurer Karte etwas besser?

Das Stück Schaumstoff auf dem Gehäuse brachte bei mir fast überhaupt nichts.
Hab im laufen Betriebe ohne Abdeckung testweise auch mal mit den Fingern Druck ausgeübt...dadurch werden zwar die Vibrationen besser, nicht aber das Geräusch.

Die Dämmung des kompletten Fury-Gehäuses macht es etwas besser, aber nicht entscheidend.
Vor allem möchte ich nicht wissen wie lange das gut geht, Stichwort Geruchsbildung durch zu hohe Temperaturen. :freak:

Auch im gedämmten Gehäuse ist das mMn noch immer komplett nervtötend sobald es leise ist.
Mein Gehör ist im Gegensatz zu den Augen allerdings auch top. :redface:

Reine Sone Zahlen sagen ja auch nix über das Empfinden der Art des Geräusches aus.
Mein iChill Kühler auf der alten Titan ist lauter und dennoch weitaus angenehmer.

Hast Du den Bereich um das Pumpengehäuse ausgeschnitten oder es einfach unter Druck verschraubt? So von weitem geraten müsste die effizienteste Methode sein die gesamte Innenfläche der Abdeckung mit Dämmschaum zu bekleben und dann unter Druck die Abdeckung wieder aufzusetzen. Dadurch bedämpft der Schaumstoff beide Flächen mechanisch und Luftschall kann sich in dem Gehäuse nicht ausbreiten.

Ich habe ein Stück passend ohne Pumpengehäuse ausgeschnitten und rundherum im Gehäuse angebracht, also komplett ausfüllend.
Für das Pumpgenhäuse ein separates Stück ausgeschnitten was mit dem anderen Stück in der Höhe abschließt.
Zuletzt ein komplettes Element über allem aufgelegt was mit Druck auf die Dämmung wirkt.

In einem Rechner habe ich noch eine HDD verbaut.
Die steckt in einem extra & komplett gedämmten HDD-Gehäuse, welches wiederum in einem gedämmten tower steckt...läuft die an, höre ich sie.
Kein Vergleich mit der Fury natürlich. :D

Glaube nicht das das der richtige Weg ist, die Frequenzen müssen weg indem man sie gar nicht erst entstehen lässt.

Isen
2015-06-29, 11:45:52
Ich war vorhin bei meinem Kollegen ein wenig Fury Schnuppern.
Süßes Teilchen, verglichen mit meiner Lightning nen Spätzchen :D

Fiepen tut seine überhaupt nicht. Was mir auffiel waren die Geräusche des Lüfters im Idle. Je schneller der dreht je weniger wurde es.

Ich schaue mir noch den Omega V2 an der ja am 07.07. kommen soll oder erst zur Pro/Nano ( 17.07. ) dann bewerte ich die Karte für mich persönlich nochmal und hake das Thema ab, da keine auf dem Markt erhältliche Grafikkarte dem Geld entsprechende Mehrleistung für meine Anwendungen bieten würde.

Gekauft hat er bei Amazon.

Viper Zx
2015-06-29, 11:54:49
Glaube nicht das das der richtige Weg ist, die Frequenzen müssen weg indem man sie gar nicht erst entstehen lässt.

So sieht es aus.

Meine fliegt jetzt raus und geht zurück. Ein Ende mit Schrecken aber ein Ende.

Meine alte 7970Ghz von HIS erstmal wieder rein. Und Stille. Herrlich!


Inno3D GTX 980 Ti iChill X3 AirBoss bestellt.

Isen
2015-06-29, 12:01:19
Jo. Pech gehabt halt. Gar nicht lang rum ärgern. Viel Spaß damit :)

mironicus
2015-06-29, 12:48:51
Vielleicht sollte man der Fury X noch eine Chance geben und eine neue ordern und die alte geht zurück.

anddill
2015-06-29, 12:50:39
Lieber abwarten, erst mal muss die Ursache gefunden werden und beseitigt. Was mich wundert ist daß es ja anscheinend Exemplare gibt die deutlich leiser sind.

Birdman
2015-06-29, 13:07:08
Was mich wundert ist daß es ja anscheinend Exemplare gibt die deutlich leiser sind.
Hat da schon jemand die Abdeckung entfernt und geschaut ob ein andere Revision der Kühlerlösung zum Einsatz kommt? (sofern man dies überhaupt erkennen kann, ohne den Kühlerblock auseinanderzunehmen)

Viper Zx
2015-06-29, 13:09:37
Vielleicht sollte man der Fury X noch eine Chance geben und eine neue ordern und die alte geht zurück.

User Format_C hat sich ja gerade eine besorgt.
Und scheint auch sehr beeindruckt vom 2KHz Ton. ;D

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=10685425&postcount=1454

Matthias2304
2015-06-29, 14:35:21
Ich werde woh oder übel auf eine neue Rev warten. Oder doch noch Hand anlegen und für weiter 100€ nen Wakü Kühler kaufen.....:freak:

FuryNator
2015-06-29, 21:40:52
Hallo,

ich bin gerade durch Google auf diese Forum aufmerksam geworden, eventuell kann mir jemand helfen.

Ich habe heute (endlich!) meine Fury erhalten. Gar nicht so einfach hier in UK, wie man glauben könnte ;)

Bei meinem Glück betrifft mich natürlich auch das extrem nervige Fiepen der Pumpe. Ich habe als erstes den Schaumstofftrick versucht, der es durchaus besser gemacht hat - aber nicht völlig geholfen hat es nicht. Mein Gehäuse ist zwar gedämmt, kommt gegen das nervige Geräusch leider auch nicht vollständig an. Und wie es mit sowas so ist - sobald man weiß, dass es da ist, hört man es noch 10x lauter...

Hat jemand noch einen guten Tip, was man probieren kann? Bei mir ist es (Wohl auch anders als bei Anderen) auch völlig unabhängig von der Position des Radiators....

BlacKi
2015-06-29, 21:50:49
die höchsten chancen die ursache zu finden und möglicherweise zu lösen ist es diesem fred zu folgen, dort sind sie tatkräftig damit beschäftigt die ursache und lösung zu finden.

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=564554&page=77

ich pers. glaube nicht so recht an eine lösung ohne die garantie aufs spiel zu setzen. daher würde ich sie wohl leider zurückschicken.

Sadox
2015-06-30, 08:07:54
Hallo Zusammen! Ich lese schon seit einiger Zeit hier mit (Spekulationsthread zur Fury) und habe mich entschlossen, zum Thema Pumpenfiepen euch meine Erfahrungen mitzuteilen. Ich habe mir direkt am 24. eine Fury X von PowerColor bei Mindfactory geordert, konnte sie aber erst gestern testen.

Natürlich habe ich schon Sorge gehabt sie würde auch fiepen wie sonst was aber zu meiner Überraschung hörte ich nichts von der Pumpe! Was ich aber hören konnte, war ein Spulenfiepen nur bei hohen fps und das Lüfterrauschen unter Last beides sehr leise und gut zu vertragen. Mein Gehäuse ist alles andere als gedämmt und hohe Frequenzen höre ich durchaus gut.

Es scheint wirklich eine Lotterie zu sein, eine Fury X zu erhalten die nicht fiept. Ich vermute, dass aufgrund des Zeitmangels nicht alle Fury X überarbeitet werden konnten. Mein Karton war übrigens bereits geöffnet gewesen und es war eine kleine Macke am Radiator zu sehen (Überarbeitung?). Da ich sie direkt bestellt habe, als es möglich war, schließe ich einfach mal eine Kundenrückgabe aus :D. Ich werde sie auch wegen der kleinen Macke nicht zurück schicken, kann von Glück sprechen, dass sie nicht fiept..

So das wars erstmal von meinen Erfahrungen mit der Fury

akuji13
2015-06-30, 08:27:17
Mein Karton war übrigens bereits geöffnet gewesen und es war eine kleine Macke am Radiator zu sehen (Überarbeitung?).

Könntest du ein Bild davon für einen Vergleich hier reinstellen?

Meine hat sowas auch, ich dachte das ich das verursacht hätte.

Arcanoxer
2015-06-30, 08:30:04
Hat AMD gar nichts zum Pumpenfiepen zu sagen, z.B. wie die Kunden damit umgehen sollen?!
Das ist mal wieder typisch.

Die Rücklaufquote dürfte bei Fury sehr hoch sein.

Ätznatron
2015-06-30, 08:36:37
Die Rücklaufquote dürfte bei Fury sehr hoch sein.

Vielleicht.

Aber auch nur wegen des deutschen FAG innerhalb von 14 Tagen.

Denn ein Sachmangel liegt ja nicht vor, es ist halt das typische Geräusch.

Sadox
2015-06-30, 08:48:53
Könntest du ein Bild davon für einen Vergleich hier reinstellen?

Meine hat sowas auch, ich dachte das ich das verursacht hätte.

Klar, kann ich machen. Ich werte die Macke allerdings nur als Indiz DASS daran gearbeitet wurde, nicht an welcher Stelle genau. oder es ist Pfusch während der Verpackung :D

Marodeur
2015-06-30, 09:56:54
Denn ein Sachmangel liegt ja nicht vor, es ist halt das typische Geräusch.

AMD schreibt ja auf der HP:

Die Karte bietet satte Performance, bahnbrechende Technologie, wird mit Flüssigkeit gekühlt, ist flüsterleise und für die Zukunft mit extremen 4K- und VR-Gaming gerüstet.

Von flüsterleise kann bei diesen Exemplaren ja keine Rede sein. Wie ist denn das mit solchen Aussagen? Das Thema gabs hier und da ja schon einmal aber ich bin da rein gar nicht aktuell. Darf da ein Hersteller schreiben was er lustig ist ohne Konsequenzen oder nicht?

anddill
2015-06-30, 10:01:11
Flüstern sind ca. 35dBa. Die Fury dürfte leiser sein. Das sagt zwar nichts über die Nervigkeit des Geräuschs aus, aber den Buchstaben des Werbetextes ist damit genüge getan.

Marodeur
2015-06-30, 11:03:03
Das ist natürlich böse...

BlacKi
2015-06-30, 11:34:01
Vielleicht.

Aber auch nur wegen des deutschen FAG innerhalb von 14 Tagen.

Denn ein Sachmangel liegt ja nicht vor, es ist halt das typische Geräusch.
dann hätte nv bald ein paar neue jünger...

Matthias2304
2015-06-30, 13:21:06
So, alles in ein Gedämtes Gehäuse gebaut.

Es macht leider kaum einen Unterschied, die Dämpfung des Tones ist nicht der Rede wert. :frown:

Also entweder geht die Karte zurück oder andere Hersteller wie z.B aquacomputer kommt mit einer eigenen AIO-Lösung.

Hier hat jemand ein Video gemacht welches das Geräusch 1:1 wie bei mir wiedergibt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZQ-nYJLiEh0&feature=youtu.be

Welches Dämm-Material benutzt du bzw welches Gehäuse hast du?
AIO ist wohl eher unwahrscheinlich. Full-Cover sind dagegen schon angekündigt.LINK (http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/kuehlung-news/35860-alphacool-und-xspc-ebenfalls-mit-wasserkuehler-fuer-die-radeon-r9-fury-x.html)

Malabolge
2015-06-30, 17:34:52
Wie ist denn das mit solchen Aussagen? Das Thema gabs hier und da ja schon einmal aber ich bin da rein gar nicht aktuell. Darf da ein Hersteller schreiben was er lustig ist ohne Konsequenzen oder nicht?

Scheinbar : JA !!

http://www.nvidia.de/object/geforce-desktop-graphics-cards-de.html

Spezifikationen anzeigen 970 !

Dural
2015-06-30, 17:45:27
Rein Technisch gesehen stimmen die Angaben ja sogar ;)


für die Zukunft mit extremen 4K- und VR-Gaming gerüstet.

Das finde ich deutlich besser ;)

Megamember
2015-06-30, 18:31:18
Von flüsterleise kann bei diesen Exemplaren ja keine Rede sein. Wie ist denn das mit solchen Aussagen? Das Thema gabs hier und da ja schon einmal aber ich bin da rein gar nicht aktuell. Darf da ein Hersteller schreiben was er lustig ist ohne Konsequenzen oder nicht?

Aha und was hätten sie sonst als Werbetext schreiben sollen: "Flüsterleise Karte *jedoch mit nervig fiepender Pumpe um den man sich mit Bastelarbeit oder Umtausch kümmern muss?";)

Loeschzwerg
2015-06-30, 18:53:20
Der Werbetext passt schon, das Problem hätte nur entsprechend früh erkannt werden müssen, dafür hat man schließlich Labore zur Emissionsmessung.

Ich bin da echt auf die weiteren Messungen von Format_C gespannt.

DennisO2
2015-06-30, 23:12:15
Was mich wundert ist daß es ja anscheinend Exemplare gibt die deutlich leiser sind.
Ich könnte wetten, dass die Leisen Exemplare oft daran liegen, dass jemand zu oft inner Disco war. Ohne Scherz, gerade hohe Frequenzen leiden bei einer Schädigung, bzw. im Alter besonders.

Letztens saßen wir bei meiner Oma, die schaltete das Energiesparlampenlicht ein. Ein schrecklicher, halbwegs lauter Fiepton (gar nicht mal extrem hoch) durchdringt den Raum, meine Freundin und ich erschrecken und denken, die Lampe explodiert bald. Die anderen essen ohne Reaktion den Kuchen weiter. Selbst, als wir sie drauf hingewiesen haben, hören sie nichts, im totenstillen Raum.

Könnte bei der Karte ähnlich sein.

M4xw0lf
2015-06-30, 23:14:18
Fury X - Hörtest gratis dabei! :uup:

Schaffe89
2015-07-01, 01:23:37
Dass es nennenswert nichtfiepende Furys gibt, glauben auch nur du und die anderen Jubelperser der AMD-Fraktion.

Also ich weiß nicht, meine fiept sogut wie gar nicht und die Umfrage im Luxx zeigt dass wohl nur jede 3te Karte wirklich betroffen ist.

Zudem kommts auch drauf an, ob man nun darauf achtet oder nicht.

Leonidas
2015-07-01, 04:37:58
Der Thread ist nicht zum Herumschlagen gedacht. Hier soll es um Erfahrungsberichte und Lösungsansätze gehen.




Letztens saßen wir bei meiner Oma, die schaltete das Energiesparlampenlicht ein. Ein schrecklicher, halbwegs lauter Fiepton (gar nicht mal extrem hoch) durchdringt den Raum, meine Freundin und ich erschrecken und denken, die Lampe explodiert bald. Die anderen essen ohne Reaktion den Kuchen weiter. Selbst, als wir sie drauf hingewiesen haben, hören sie nichts, im totenstillen Raum.



Was darauf hindeutet: Bei einer Lautstärkeanalyse *vor* dem Produktrelease muß man mindestens einen dieser "Geschädigten" heranholen - damit der etwas sagen kann, was die anderen einfach nicht hören.

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-01, 05:05:23
Für die Fury ist unter Last Lautheit kein Problem.

Für die GTX 980 (Ti) schon. Die hat ja ein von ihren Fans bejubeltes Rauschen:

Um mehr geht's doch nicht...

An ein Rauschen gewöhnst du dich ultra schnell und dein hirn blendet es mit der Zeit aus selbst bei an die 2000 rpm funktioniert das recht ordentlich (je nach frequenz) bei so einem fiepton wirst du aber mit der Zeit verrückt dein hirn kann es nicht ausblenden.
Es kommt dir mit der Zeit vor wie Tinitus.
Spulenfiepen wie bei der GTX 970 tritt auch nicht dauernd auf es variert mit dem Last verhalten deswegen wird man da nicht ganz verrückt ;)
Hier ist das fiepen allerdings ein Dauerzustand und einer hat es ja sogar mit Selbstmord gedanken beschrieben, sowas darf einfach nicht sein das man sowas durch die QC auf Menschen los lässt.

Bie diesem Preis erwarte ich zumindestens das ich nicht übermorgen wegen sowas aus dem Fenster hüpfe das ist ja wohl das mindeste an Qualität das man erwarten kann, aber heutzutage kann man anscheinend garnichts mehr an Qualität verlangen egal wie tief man in die Tasche greift das trifft aber auch andere siehe NASA z.b 3 verluste hintereinander von 3rd Parties, da packt man sich nur noch an den Kopf.

Malabolge
2015-07-01, 07:54:03
Dass es nennenswert nichtfiepende Furys gibt, glauben auch nur du und die anderen Jubelperser der AMD-Fraktion.

Verallgemeiner nicht so unsinnig.

QED - Was zu beweisen wäre !!

Narrenfreiheit ! was besseres gibt es nicht !


Unter Last kann ich die Lüfter der 980Ti bei Stille! im Raum Rauschen hören. Nicht sehr laut aber wahrnehmbar.
Der Ton der Fury war sogar zu hören wenn Radio lief. Unerträglich!

Lautstärke R9 Fury X GTX Titan X GTX 980 Ti GTX 980 GTX 780 Ti R9 290X „Uber“
Leerlauf (Windows-Desktop) 1,4 Sone 0,3 Sone 0,3 Sone 0,3 Sone 0,6 Sone 0,6 Sone
Anno 2070 (3.840 × 2.160) 1,7 Sone 4,3 Sone 4,5 Sone 3,0 Sone 4,3 Sone 9,6 Sone
Risen 3 (3.840 × 2.160) 1,7 Sone 4,3 Sone 4,5 Sone 2,7 Sone 4,6 Sone 9,6 Sone

(Quelle PCGH:http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/Tests/Radeon-R9-Fury-X-Test-1162693/#a2)

Du behauptest hier ernsthaft ein 1.7 Sone lautes geräusch sei "hörbarer" als ein 4.3 Sone geräusch.
Trotz Störgeräuschen (Radio) ?

Jetzt bekommt das ganze aber einen "esoterischen" Touch !:rolleyes:




PS : Niemand bestreitet hier das die Fury "geräusche" macht, aber ein wenig "versiertheit" und Objetivität beim beschreiben
des Problem kann man doch von euch Verlangen.

Dawn on Titan
2015-07-01, 08:04:15
Das ist doch nicht vergleichbar.

4,3 Sone unter Last bedeutet meist, Spiele. Spielen tut man meist mit Sound und 4,3 Sone ist da zwar schon zu laut für mich, aber viele spielen halt mit lauterem Sound und finden das erträglich.

Die 1,4 Sone der Fury (mit ihrem hässlichen Geräusch) hingegen treten im Leerlauf auf, da wo man oftmals in einer stillen Umgebung arbeitet.

Von den Messwerten her ist die Fury besser, in der Praxis imho nicht.

anddill
2015-07-01, 09:10:01
Jungs, Cool bleiben!
Der nächste der hier was im Stil von "Du bist taub", Du bist *, Ich hab mir jetzt NV gekauft, Wie stell ich die Lüfter bei NV ein, Kauf Dir NV oder sonstwas unpassendes postet darf erst wieder zum Launch der Fury Nano mitdiskutieren!

akuji13
2015-07-01, 09:12:08
Also ich weiß nicht, meine fiept sogut wie gar nicht und die Umfrage im Luxx zeigt dass wohl nur jede 3te Karte wirklich betroffen ist.

Zudem kommts auch drauf an, ob man nun darauf achtet oder nicht.

Wer betroffen ist kann es gar nicht mißachten mMn.

Auch seltsam das hier ~80% der Leute betroffen sind obwohl nur ~30% der Karten betroffen sein sollen.

Von den Messwerten her ist die Fury besser, in der Praxis imho nicht.

Kann man im real-life auch nachvollziehen.

Man stelle sich z. B. ans Meer und lausche der starken Brandung.
Und dann dem Geschrei der anderen "Personen" in der Nähe.

Das Meer ist lauter, das Geschrei stört mehr.

FuryNator
2015-07-01, 09:15:53
Auch seltsam das hier ~80% der Leute betroffen sind obwohl nur ~30% der Karten betroffen sein sollen.
Da gibt es ja nun zig Möglichkeiten:

- die 30% sind falsch
- hier sind sehr viele early adaptor, die die erste Charge erwischt haben
- die Leute sind hier besonders aufmerksam

Wahrscheinlich eine Mischung aller drei Punkte.

Meine Fury geht auf jeden Fall zum Händler zurück, was ich mir statt dessen bestellt habe darf ich leider nicht sagen :D

Mr.Y
2015-07-01, 09:18:34
Wer betroffen ist kann es gar nicht mißachten mMn.

Auch seltsam das hier ~80% der Leute betroffen sind obwohl nur ~30% der Karten betroffen sein sollen.
Leute, die Probleme haben, melden sich. Von zufriedenen Kunden hoert man in der Regel nichts (ok, ungewolltes Wortspiel). Dennoch: Die Umfrage ist noch weit von repraesentativ entfernt.

akuji13
2015-07-01, 09:25:43
Leute, die Probleme haben, melden sich. Von zufriedenen Kunden hoert man in der Regel nichts (ok, ungewolltes Wortspiel).

Daran glaube ich nicht.

Mein ehemaliger Arbeitgeber VW hat dazu eine interne Studie in Auftrag gegeben die zu einem anderen Ergebnis kam.
Lob & Kritik hielten sich fast die Waage.

Außerdem widerspricht der fanboy-Typus dieser Theorie, der lügt ja sogar vorsätzlich.
Das Phänomen das eigene Produkte verteidigt werden ist auch verbreitet.

FuryNator hat schon Recht: die Mischung machts.
Nur eines ist sicher: es sind zu viele Karten betroffen.

Palpatin
2015-07-01, 09:27:28
Schon interessante Thematik, haben den AIO für den Prozessor auch mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, überlege schon lange mir mal so eine zu kaufen.
Die mit Abstand schlimmste Graka die ich je hatte war die Stock 670 GTX von Nvidia, die hatte wegen des verkürzten PCB ein total nerviges klacker Geräusch, das nicht sehr laut aber völlig unerträglich war.
Von daher kann ich den Ärger gut nachvollziehen. Hatte mich damals beim Kauf auch auf die Sone Messung von PCGamesHardware verlassen und die Karte nicht gleich zurück geschickt weil ich dachte man gewöhnt sich an das Geräusch. Naja nach ca einem Monat war dann ein Arctic Cooling drauf.

Mr.Y
2015-07-01, 09:33:43
Daran glaube ich nicht.

Mein ehemaliger Arbeitgeber VW hat dazu eine interne Studie in Auftrag gegeben die zu einem anderen Ergebnis kam.
Lob & Kritik hielten sich fast die Waage.

Außerdem widerspricht der fanboy-Typus dieser Theorie, der lügt ja sogar vorsätzlich.
Das Phänomen das eigene Produkte verteidigt werden ist auch verbreitet
Ist die Frage, wie die Studie gestellt war, sprich: Wurden die Kunden gefragt, oder haben sie sich selbst gemeldet? Denn wozu soll ich mich in einem Forum erkundigen und ggf. anmelden (wie es hier auch der Fall war), wenn alles wie gewuenscht laeuft?
Den Fanboy-Typus: Ja, aber auch Fanboy-ismus hat seine Grenzen - die Frage ist, ob die erreicht ist. Ich kann das Geraeusch nicht beurteilen, denn auch YT-Videos helfen dir da nicht wirklich weiter. Wenn ich mein Soundsystem voll aufdrehe ist da auch ein 120mm Luefter bei 300rpm stoerend ;)

Das Verteidigen der Anschaffung ist verbreitet ja, aber bei neutralen Kaeufern wird sich gerne ein Makel auch mal hinein gesteigert. Ich kann dir zu jeder Komponente meines PCs mind. einen Makel nennnen.

MadManniMan
2015-07-01, 09:51:16
Du behauptest hier ernsthaft ein 1.7 Sone lautes geräusch sei "hörbarer" als ein 4.3 Sone geräusch.

Du hast nicht verstanden, dass er eine Custom-980-Ti hat, richtig?

akuji13
2015-07-01, 09:54:01
Schon interessante Thematik, haben den AIO für den Prozessor auch mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, überlege schon lange mir mal so eine zu kaufen.

Bedingt.
Die pfeiffen auch ganz gerne.

Allerdings war keine Pumpe die ich je hatte auch nur annährend so laut, außerdem sind die ganz einfach zu drosseln mit einem low-noise Adapter.

Denn wozu soll ich mich in einem Forum erkundigen und ggf. anmelden (wie es hier auch der Fall war), wenn alles wie gewuenscht laeuft?

Bei der Studie musste ein Fragebogen ausgefüllt und eingeworfen werden, also durchaus ein gewisser Aufwand.
Das das natürlich nicht zwingend Rückschlüsse auf andere Bereich zulässt ist klar.

Ich behaupte mal das 95% aller Fury X Käufer in Foren aktiv sind.
Die anderen kaufen z. B. einen kompletten Rechner.

Das ist keine mainstream Karte sondern ein freak-Produkt.

Dawn on Titan
2015-07-01, 09:58:02
https://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke

Leider liegt die Pumpe wohl bei rund 2khz und damit in einem Bereich den wir besonders gut hören, der Lüfter der 980 dürfte deutlich niedrigere Frequenz liefern.

mironicus
2015-07-01, 10:06:28
Das ist keine mainstream Karte sondern ein freak-Produkt.

Und daher auch die massive (berechtigte) Kritik.

Ich war so dumm und hatte noch eine zweite Fury X von Sapphire bestellt, die jetzt auch wieder zurückgeht, weil sie genau so fiept wie die von Powercolor. Und noch schlechter übertaktbar, bei 1100 war schon Schluß. :freak:

AMD hätte den Mund wirklich nicht so voll nehmen sollen... wassergekühltes Produkt kaum übertaktbar und nervtötendes Fiepen. Da war meine letzte AMD-Erfahrung um so besser: R290 gekauft, zur R290x geflasht, Accelero drauf. :smile:

akuji13
2015-07-01, 10:49:34
Ach ja, die gute Vapor-X die ich verkauft habe. :redface:

Passt leider nicht in den HTPC.

Knuddelbearli
2015-07-01, 11:08:42
Da gibt es ja nun zig Möglichkeiten:

- die 30% sind falsch
- hier sind sehr viele early adaptor, die die erste Charge erwischt haben
- die Leute sind hier besonders aufmerksam

Wahrscheinlich eine Mischung aller drei Punkte.

Meine Fury geht auf jeden Fall zum Händler zurück, was ich mir statt dessen bestellt habe darf ich leider nicht sagen :D

Den wichtigsten Punkt haste vergessen.

Es melden sich prinzipiell vor allem die Leute die auch Probleme haben. Weshalb vermutlich selbst die 30% zu hoch gegriffen sind. Trotzdem, bereits 10% wären zuviel!

akuji13
2015-07-01, 11:27:49
Es melden sich prinzipiell vor allem die Leute die auch Probleme haben.

Wird oft behauptet aber nie bewiesen.

Knuddelbearli
2015-07-01, 11:30:07
dazu muss ich nur mich selbst anschauen oder meine Zeit im Studium als ich im callcenter gearbeitet habe. Die Quote ist bei so nem Enthusiast Produkt natürlich kleiner da solche Leute eh oft schon in Foren unterwegs sind. Aber sie ist immer noch da, Caseking bietet ja zB auch komplett Pcs mit Fury Xan

akuji13
2015-07-01, 12:05:16
Ich will deine Erfahrungen nicht in Abrede stellen, letztlich sind sie aber wie die Studie nicht beweisbar.
Das Ummünzen auf ein anderes Produkt sowieso grundsätzlich schwierig.

Casking bietet solche Rechner an, das ist richtig.
Aber wieviele verkaufen sie davon im Jahr? 1? 5?
Das wissen wir nicht.

Nochmal: eine Fury X ist keine mainstream Karte, ein Rechner damit schon gar nicht.
Die stehen da ja auch nicht auf Halde sondern werden nach Bestellung gefertigt, es entstehen also erstmal kaum Kosten.
Anbieten kann man alles.

Mein Händler vor Ort hat sowas auch stehen, verkauft wird sowas fast nie und dient vor allem der Werbung.
Damit vermittelt er: "Wir können sowas!".

Rein statistisch kann ich einfach nicht glauben das es 30% oder gar weniger sein sollen wenn ich mir anschaue was alleine die reviewer bekommen haben.
Andere hier bestellen sich zwei Karten und die sind zufällig beide aus den 30%?

Knuddelbearli
2015-07-01, 12:54:34
nach meiner Erfahrung mit fiependen 970 kann ich dazu nur ja sagen

akuji13
2015-07-01, 12:58:59
Meine Erfahrung sagt mir das alle 970 fiepen.
5 gehört, 5 fiepen.

Ist aber keine Beweis für ein allgemeingültige Aussage.

horn 12
2015-07-01, 13:09:45
Wann sollen bitte denn die "größeren" Mengen der Fury X Karten eintreffen, event. NEUE Charge mit gar überarbeiteter Pumpe.
Erst zum Fury Relase am 14 Juli, oder doch bereis nächste Woche ?

raffa
2015-07-01, 15:14:15
aus dem cb forum:

"Kleines Update: Hab jetzt noch eine Sapphire Fury X besorgt. Diese hat kein nerviges Pumpengeräusch mehr....
Wie sich herausstellt, ist kein Aufkleber mehr auf der Pumpe sondern ein ins Plastik eingelassenes Logo."
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1488005&p=17575972#post17575972

http://www.computerbase.de/forum/attachment.php?attachmentid=501110&d=1435689078

Falls das Fiepproblem damit erledigt ist, sollte AMD den großen Seiten eine Karte mit der neuen Pumpe zum Nachtest (vielleicht zum Erscheinen des 2. Omega am 7.7., sofern der wirklich was bringt) zusenden und allen Käufern der ersten Charge den Austausch anbieten. Naja, mal sehen ob sie so Klug sind ;)

N0Thing
2015-07-01, 15:25:12
Bei mir funktioniert der Link zum Bild nicht, habe es mal hier im Forum eingebettet.

Botcruscher
2015-07-01, 15:27:18
Uh. Das wäre ja deutlich schneller als erwartet.

Birdman
2015-07-01, 15:29:40
Nice, wenn dem wirklich so ist wie sich nun vermuten lässt, lassen sich die neuen Chargen an Pumpen ja relativ leicht erkennen.
Zwar nicht im Laden, bzw. vor dem Kauf, aber zumindest zuHause und ohne die Garantie zu verlieren.

maguumo
2015-07-01, 15:31:29
Wo er die her hat schreibt er leider nicht...

Wenn die von nem Händler kommt war's wohl wirklich nur eine defekte Charge. Innerhalb von einer Woche schaffen die keine anderen Karten aus Asien nach Europa... Oder kommt das Zeugs per Luftpost?

EDIT:Nice, wenn dem wirklich so ist wie sich nun vermuten lässt, lassen sich die neuen Chargen an Pumpen ja relativ leicht erkennen.
Zwar nicht im Laden, bzw. vor dem Kauf, aber zumindest zuHause und ohne die Garantie zu verlieren.

Braucht man noch nicht mal aufmachen, das hört man einfach :freak:

akuji13
2015-07-01, 15:33:35
Also das wäre wirklich eine sehr schnelle Lösung. :)

Wobei mich da schon das Gefühl beschleicht das das Problem zumindest beim Pumpenhersteller bekannt war und man vor bekannt werden umgestellt hat.

mironicus
2015-07-01, 15:34:27
Diese neue Sapphire ohne Aufkleber hatte ich auch (von Hardwareversand)... das ist keine neue Revision. Man sollte die Karte erst mal etwas länger in Betrieb nehmen damit sich die Pumpe einläuft. Und dann.... *Fieeeeep* :D

Knuddelbearli
2015-07-01, 17:14:20
Nice, wenn dem wirklich so ist wie sich nun vermuten lässt, lassen sich die neuen Chargen an Pumpen ja relativ leicht erkennen.
Zwar nicht im Laden, bzw. vor dem Kauf, aber zumindest zuHause und ohne die Garantie zu verlieren.

das erkennst doch eh sobald du den pc einschaltest ^^

anddill
2015-07-01, 18:10:21
Also das wäre wirklich eine sehr schnelle Lösung. :)

Wobei mich da schon das Gefühl beschleicht das das Problem zumindest beim Pumpenhersteller bekannt war und man vor bekannt werden umgestellt hat.

Die original- Aussage war ja daß nur die Review-Exemplare betroffen sind und die für den Handel i.Ö sein sollen.
Nur daß die Dinger statt zu den Reviewern zu den Händlern gegangen sind, um zum Launch was in den Regalen zu haben. Was rückblickend offensichtlich ein Fehler war.

Hübie
2015-07-01, 18:12:08
Es wäre genau so ein Fehler die nur an Reviewer zu schicken ;)

anddill
2015-07-01, 18:17:02
Es wäre genau so ein Fehler die nur an Reviewer zu schicken ;)

Ähhmmm.... ja.

Übrigens, Mindfactory hat seit heute vormittag genau 2 Exemplare. Was bedeutet daß keiner eine gekauft hat. Weil alle denken es sind Rückläufer mit Fieppumpe? Mir zumindest kam der Gedanke.

Menace
2015-07-01, 18:20:46
Die original- Aussage war ja daß nur die Review-Exemplare betroffen sind und die für den Handel i.Ö sein sollen.
Nur daß die Dinger statt zu den Reviewern zu den Händlern gegangen sind, um zum Launch was in den Regalen zu haben. Was rückblickend offensichtlich ein Fehler war.

Wirklich? Das bezweifle ich einfach mal, wenn ich mir bei Mindfactory die Menge anschaue, wie viele verkauft wurden und wie wenig hier im Forum eine leise bekamen.

Korvaun
2015-07-01, 18:25:22
So, habe meine Sapphire Karte nun eingebaut, funktioniert problemlos. Geräuschmäßig scheine ich ein leises Exemplar erwischt zu haben. Das fiepen ist zwar leise vorhanden, aber wenn ich ganz normal vor meinem Monitor sitze (PC ist untem Tisch ca. 1,5m weg) höre ich das fiepen nicht. Da ist das knurren vom WaKü-Lüfter "lauter" (ist absolut gesehen aber auch sehr leise).
Wenn ich nicht um die Diskussion mit den Pumpengeräuschen wüsste, dann würde ich das ganze so wie es bei mir ist als "normale" Laufgeräusche ansehen. Jetzt heisst es abwarten ob das so bleibt, oder ob sich die Pumpe noch einläuft und dann lauter oder sogar leiser wird...
Werde morgen mal den Deckel abschrauben und ein wenig aus Interesse mit Dämmmaterial experimentieren.

anddill
2015-07-01, 18:31:29
Wirklich? Das bezweifle ich einfach mal, wenn ich mir bei Mindfactory die Menge anschaue, wie viele verkauft wurden und wie wenig hier im Forum eine leise bekamen.


Ach, wie viele wurden denn verkauft? Bzw. wie viele Fury gibt es aktuell überhaupt in D? Gut möglich daß es unter 100 sind, alle aus dem ersten Container nach Europa. Die eigentlichen Launch-Karten kommen vielleicht jetzt gerade in den Handel.
Ich hab so das Gefühl daß alle Fury-Besitzer hier im Forum sind. Joe Sixpack wird sich so eine Karte nicht kaufen.

Menace
2015-07-01, 18:48:08
Also wenn ich diese Hinweise glauben sollte über 135 (http://www.mindfactory.de/Hardware/Grafikkarten+(VGA)/Radeon+R9+Serie/R9+FURY+X.html). Angenommen jede wurde 3x verkauft, wären es immer noch über 40. So viele Reviews gibt es doch in D gar nicht. :confused:

Viper Zx
2015-07-01, 19:08:37
Du behauptest hier ernsthaft ein 1.7 Sone lautes geräusch sei "hörbarer" als ein 4.3 Sone geräusch.
Trotz Störgeräuschen (Radio) ?

Jetzt bekommt das ganze aber einen "esoterischen" Touch !:rolleyes:




PS : Niemand bestreitet hier das die Fury "geräusche" macht, aber ein wenig "versiertheit" und Objetivität beim beschreiben
des Problem kann man doch von euch Verlangen.

Ich habe keine Standard Ti sondern die Airboss!

anddill
2015-07-01, 19:52:44
Also wenn ich diese Hinweise glauben sollte über 135 (http://www.mindfactory.de/Hardware/Grafikkarten+(VGA)/Radeon+R9+Serie/R9+FURY+X.html). Angenommen jede wurde 3x verkauft, wären es immer noch über 40. So viele Reviews gibt es doch in D gar nicht. :confused:

Irgendwas hast Du falsch verstanden.

Ich habe keine Standard Ti sondern die Airboss!
:nono:

mironicus
2015-07-01, 19:56:50
Es gibt auch erste Bewertungen zur Karte von Käufern auf Alternate, Mindfactory, Amazon. Alle beklagen das Fiepen, alle haben retourniert.

Loeschzwerg
2015-07-02, 14:15:26
Diese neue Sapphire ohne Aufkleber hatte ich auch (von Hardwareversand)... das ist keine neue Revision. Man sollte die Karte erst mal etwas länger in Betrieb nehmen damit sich die Pumpe einläuft. Und dann.... *Fieeeeep* :D

Hast du die Version ohne Logo oder mit dem "neuen" Logo (bzw. Gravur o.ä.)?

BlacKi
2015-07-02, 14:32:08
Es gibt auch erste Bewertungen zur Karte von Käufern auf Alternate, Mindfactory, Amazon. Alle beklagen das Fiepen, alle haben retourniert.


die kommentare sind häufig gefälscht es gibt teams die bezahlt werden um kommentare zu schreiben, bei den positiven kommentaren würde ich nen dreck drauf geben was dort steht. nur negative kommentare alleine sind halt auch nichts womit man was anfangen kann.

Duplex
2015-07-02, 16:05:33
Das Pumpenfiepen Fiasko ist neben den 4GB echt Peinlich für AMD.

Thowe
2015-07-02, 23:36:36
die kommentare sind häufig gefälscht es gibt teams die bezahlt werden um kommentare zu schreiben, bei den positiven kommentaren würde ich nen dreck drauf geben was dort steht. nur negative kommentare alleine sind halt auch nichts womit man was anfangen kann.

Nicht nur Teams die bezahlt werden, es addieren sich auch Fans der anderen Seite, die es aus Überzeugung tun und nein, nicht nur dort. Auch Foren werden "infiltriert". Die paar Euro, die ein "Mitarbeiter" kostet lohnen leider immer. Das zieht sich aber nicht nur durch die EDV und den Produkten, bei Fotografie und Fachbücher geht es beliebig weiter. Leider.


Das Pumpenfiepen Fiasko ist neben den 4GB echt Peinlich für AMD.

Die 4GB sind technisch bedingt und mMn im Moment auch nicht so kritisch. Mich hält es nicht davon ab eine Fury zu kaufen und ich kann/weiß wo Limits (jetzt und in Zukunft) liegen. Die Entscheidung pro HBM finde ich unterm Strich schlüssig und richtig, weil es etabliert werden muss. Schön das sie hier Vorreiter spielen.

Was das Pumpengeräusch angeht. Peinlich finde ich es nicht, aber es ist eben Pech, dass in der Kette (und bei einer Produktherstellung ist diese lang) jemand versagt hat. Das passiert aber sehr oft, dass weiß ich aus alltäglicher Erfahrung. Peinlich ist, wenn Steve Jobs erklärt wie man sein iPhone halten muss, damit man kein Gesprächsabbruch hat.

Jedenfalls hoffe ich, dass die betroffene Charge eher klein ist. Wovon ich ausgehe, so viele Karten wird es noch gar nicht geben. Ärgerlich ist es für alle und für mich bestätigt es wieder einmal, nicht der Early-Bird sein zu wollen und nein, AIOs werde ich mein Lebtag wohl nicht mögen. Dennoch, eine Referenzkarte die, wenn eben nicht das Fiepen wäre, aus dem Karton heraus eher leise ist, ist nun nicht selbstverständlich und schon gar nicht unter Last.

Jego
2015-07-04, 15:19:44
[...]
Die 4GB sind technisch bedingt und mMn im Moment auch nicht so kritisch. Mich hält es nicht davon ab eine Fury zu kaufen und ich kann/weiß wo Limits (jetzt und in Zukunft) liegen. Die Entscheidung pro HBM finde ich unterm Strich schlüssig und richtig, weil es etabliert werden muss. Schön das sie hier Vorreiter spielen.

Was das Pumpengeräusch angeht. Peinlich finde ich es nicht, aber es ist eben Pech, dass in der Kette (und bei einer Produktherstellung ist diese lang) jemand versagt hat. Das passiert aber sehr oft, dass weiß ich aus alltäglicher Erfahrung. Peinlich ist, wenn Steve Jobs erklärt wie man sein iPhone halten muss, damit man kein Gesprächsabbruch hat.

[...]

Die Entscheidung pro HBM und "lediglich" 4 GB sehe ich auch als richtigen Schritt an und keinenfalls als peinlich.

Das Fiepen der Pumpe ist aber dennoch peinlich. Am Ende hat an 3 Stellen die QS komplett versagt, beim Pumpenhersteller, bei Coolermaster und bei AMD/Boardpartnern. Das hat nichts mehr mit Pech zu tun, sondern ist entweder Versagen oder wissentlich ignoriert worden, um das Launch-Datum nicht zu gefährden.

Die Erklärung zum korrekten halten eines iPhone ist aber in der Tat die Krone der Peinlichkeit ;D

Thowe
2015-07-04, 17:21:32
Wenn AMD sich um das Problem der Kunden kümmert, finde ich es es weiterhin einfach Pech und es sieht ja danach aus. Sogar Rückrufaktionen werden ja heute eher positiv denn negativ betrachtet.

Peinlich wäre es, wenn AMD den Fury'o'Nator (http://www.ohropax.de/produkte/soft.html)Noise Killer an betroffene Kunden versenden würde. ;)

Mills
2015-07-05, 13:22:00
Meine Erfahrung sagt mir das alle 970 fiepen.
5 gehört, 5 fiepen.

Ist aber keine Beweis für ein allgemeingültige Aussage.
Nö, hab eine 08/15 Zotac (http://geizhals.de/zotac-geforce-gtx-970-zt-90101-10p-a1167955.html), da fiept nix, gar nix. ;)

Flüstern sind ca. 35dBa. Die Fury dürfte leiser sein. Das sagt zwar nichts über die Nervigkeit des Geräuschs aus, aber den Buchstaben des Werbetextes ist damit genüge getan.
Peinlich und schade, das AMD solch ein banales Problem nicht noch vor dem Release fixt, und sich damit ganz in Nvida-GTX970-Manier selber ins Knie schießt. Nicht das High-end-Karten nicht laut sein dürfen, aber dann kommt endlich ein eigentlich leises Modell, und der Hersteller scheitert an einer nervigen Pumpe. Und anstatt sich (neben der guten Performance) auf dieses Merkmal (also die Geräuscharmut, nicht die Pumpe... :D) zu fokussieren, und dann gescheit marketingtechnisch auszuschlachten, wird die Karte dreiviertelfertig in den Markt gerotzt. So ein Gehabe erinnert an Electronic Arts...

Raff
2015-07-05, 13:36:37
Nö, hab eine 08/15 Zotac (http://geizhals.de/zotac-geforce-gtx-970-zt-90101-10p-a1167955.html), da fiept nix, gar nix. ;)


Peinlich und schade, das AMD solch ein banales Problem nicht noch vor dem Release fixt, und sich damit ganz in Nvida-GTX970-Manier selber ins Knie schießt. Nicht das High-end-Karten nicht laut sein dürfen, aber dann kommt endlich ein eigentlich leises Modell, und der Hersteller scheitert an einer nervigen Pumpe. Und anstatt sich (neben der guten Performance) auf dieses Merkmal (also die Geräuscharmut, nicht die Pumpe... :D) zu fokussieren, und dann gescheit marketingtechnisch auszuschlachten, wird die Karte dreiviertelfertig in den Markt gerotzt. So ein Gehabe erinnert an Electronic Arts...

Jede Karte fiept mehr oder minder, wenn man sie mit 2.000 Fps betreibt. Das Ausmaß schwankt aber enorm, sodass man die besten Exemplare kaum wahrnimmt - in einem brüllenden Sommersystem geht vieles unter. ;) Aktuell bester Fieptest: Witcher-3-Hauptmenü ohne VSync.

MfG,
Raff

Thowe
2015-07-05, 14:09:24
Jede Karte fiept mehr oder minder, wenn man sie mit 2.000 Fps betreibt. Das Ausmaß schwankt aber enorm, sodass man die besten Exemplare kaum wahrnimmt - in einem brüllenden Sommersystem geht vieles unter. ;) Aktuell bester Fieptest: Witcher-3-Hauptmenü ohne VSync.

MfG,
Raff

Bei mir nicht, aber das ist Alter und Gehör geschuldet. Den optischen Weichzeichner habe ich mittlerweile auch eingebaut. Ergo: Vielleicht sollte man diverse Karten an Personen ab x Jahre verkaufen. :biggrin:

Mr. Lolman
2015-07-05, 14:20:48
Bei mir nicht
In Witcher 3 fiept auf meiner 290X auch nix.

mironicus
2015-07-05, 14:41:40
In Witcher 3 fiept auf meiner 290X auch nix.

Framelimiter eingeschaltet? :freak:

ChaosTM
2015-07-05, 15:08:44
Jede Karte fiept mehr oder minder, wenn man sie mit 2.000 Fps betreibt. Das Ausmaß schwankt aber enorm, sodass man die besten Exemplare kaum wahrnimmt - in einem brüllenden Sommersystem geht vieles unter. ;) Aktuell bester Fieptest: Witcher-3-Hauptmenü ohne VSync.

MfG,
Raff

Deshalb lauft auch immer der Nachbrenner mit FPS lock. Ein spezieller Tinnitus (~ 2.5khz) reicht mir derzeit völlig. ;)
edit.: letzterer wurde von einer pfeifenden IBM Deathstar verursacht.

akuji13
2015-07-05, 17:02:12
Ganz ruhig Leute. :D
Das sind nur meine Erfahrungen mit der 970 gewesen.

Damit wollte ich zum Ausdruck bringen das eigene Erfahrungen nicht zwingend für alle gelten müssen bezüglich der "nur Leute die unzufrieden sind melden sich" Diskussion. :wink:

aufkrawall
2015-07-05, 17:06:46
In Witcher 3 fiept auf meiner 290X auch nix.
Die Sapphires sind ja auch eher am summen.

Mr. Lolman
2015-07-05, 17:48:34
Framelimiter eingeschaltet? :freak:

Stimmt. Hoppla. :D

Aber auch ohne Limiter, bei ~2200fps fiept meine 290X Tri-X gerademal so leise, dass sie ab 46-49% Lüftergeschwindigkeit bereits von den GPU-Lüftern übertönt wird. BTW: Um das unlimitierte Menü wegkühlen zu können, gehen die bei der Hitze @1100/1500 aktuell auf ~53% hoch Bei 60fps rennt die GPU btw zwischen 420 und 440 MHz und der Kühler @flüsterleisen 30%.

Knuddelbearli
2015-07-05, 19:09:21
Nö, hab eine 08/15 Zotac (http://geizhals.de/zotac-geforce-gtx-970-zt-90101-10p-a1167955.html), da fiept nix, gar nix. ;)


also ich habe eine Zotac und die fiept! aber weit weniger als alle anderen 970 die ich vorher hier hatte. Nur in Skyrim ist es wirklich störend

Mills
2015-07-05, 21:57:17
Da hab ich wohl offenbar ein gutes Exemplar erwischt. :smile: Dabei hab ich die kleine Zotac nur wg. Preis u der damals lausigen Verfügbarkeit der Gamer-Versionen gekauft... :redface:

Da AMD aber bei der Fury explizit ein Silentkomzept verfolgt, darf so ein Pumpenfiepen definitiv nicht durch die Qualitätskontrolle rutschen, insbesondere da es wirtschaftlich ja nicht so rosig um AMD steht. Das ist Unfähigkeit oder Schlamperei.

RoughNeck
2015-07-05, 22:40:55
Die Sapphires sind ja auch eher am summen.

Wenn man eine schlechte erwischt.
Ich habe schon ein paar 290 Vapors verbaut und keine gibt unter Last irgendwelche Geräusche von sich.
Erst ab 1000 FPS kann man ein leichtes surren hören, aber da kommt man in der Regel nicht hin.
Meine Titan X macht schon bei um die 300 FPS leichte Geräusche.

aufkrawall
2015-07-05, 23:23:38
Ich hatte drei (oder mehr) Tri-X/Vapor-X da, und die summten alle.

Mr. Lolman
2015-07-06, 06:14:47
Netzteil und Mainboard haben zT auch Einfluß darauf, wie stark die Karte fiept.

Armaq
2015-07-06, 06:58:08
Werde meine Karte heute noch ausbauen und zurück geben.

Meine 290 VaporX ist in jedem Fall die rundere Karte. Warten auf Sapphire eigene Lösung heißt es dann.

horn 12
2015-07-06, 07:12:06
Diese Tage sollten die Neuen Karten, sprich die 2-te Charge eintreffen und dann auch weitaus besser lieferbar sein.
Schauen ob sich da KEINE Karte mehr die Blöse des Fiepen gibt!

Dawn on Titan
2015-07-06, 07:28:09
Sie sollen auch mehr OC können. Ich habe Werte gegen 1250-1300mhz gehört.

maguumo
2015-07-06, 09:25:08
Sie sollen auch mehr OC können. Ich habe Werte gegen 1250-1300mhz gehört.

Woher soll das denn kommen?

Raff
2015-07-06, 09:29:14
Aus schwitzigen Sommernachtsträumen, würde ich spontan sagen.

MfG,
Raff

Dural
2015-07-06, 09:55:08
Heute eine Asus bekommen, altes Modell. Habe es aber auch gar nicht anderes erwartet.

anddill
2015-07-06, 10:04:03
Ich hatte ja schon im Review-Thread berichtet:

Den Tinnitus hab ich schon und allzu geräuschempfindlich bin ich auch nicht dank 20 Jahren Arbeit in der Industrie.
Fachkundig ist schön und gut, aber da ja nun inzwischen klar ist daß das Geräusch eine rein mechanische Ursache hat nutzen mir meine elektronischen Tricksereien auch nichts. Was ich allerdings tun werde ist mal auszumessen was da über die Leitungen zur Pumpe geht, vielleicht findet sich da eine Möglichkeit zumindest die Drehzahl zu beeinflussen.
Meine Furie benimmt sich jedenfalls wie erwartet ihrem Namen entsprechend. Eine erste interessante Erkenntnis: Hauptschallquelle ist die verschraubte Abdeckung, gar nicht die Pumpe selbst. Die Pumpe erzeugt Vibrationen, die dann erst die Abdeckung anregen. Schon ein Finger leicht an die Mitte der Abdeckung gehalten dämpfet das Geräusch deutlich. Und bei abgenommener Abdeckung höre ich nur noch ein leises Sirren. Welches interessanterweise wieder deutlich lauter wird, sobald ich auf die Pumpe drücke. Anscheinend leite ich dadurch die Schwingungen kräftiger an das PCB weiter.
Muss mal schauen, wie man da den maximalen Effekt erzielen kann. Wenn ich meine Erfahrung verallgemeiner, dann hilft das Stück Schaumstoff auf der Pumpe zwar gegen die Anregung der Frontplatte, aber drückt andererseits auf die Pumpe und verstärkt damit das Geräusch, das an die Platine geleitet wird wieder.
Im Moment sieht es so aus, daß ich die Karte ohne Abdeckung problemlos betreiben könnte, obwohl mein PC rechts neben mir steht und seitlich große Gitter hat. Aktuell sitzt sie offen auf einem alten Mainboard (idelt im BIOS) ca 1m links von mir, und ich muss sehr genau hinhören um das Laufgeräusch wahrzunehmen.
Als nächstes werd ich mal probieren die Abdeckung so zu dämmen, daß nichts auf die Pumpe drückt.
Ich hab hier so eine Spektrumanalyseapp fürs Handy. Halte ich das Mic direkt vor die freiliegende Pumpe kann ich die Spitze bei 1,9kHz mit -50dB knapp über dem Geräuschteppich erkennen. Sobald ich auf die Pumpe drücke sticht die Spitze aus dem Gekrissel hervor und liegt bei -45dB.

Jetzt schraub ich die blanke Abdeckung nochmal drauf und mess nochmal. Irgendwie sollte es möglich sein einen screenshot zu machen, die alte Methode mit Leiser + Power ging nur nicht (wg neuem Android 5 vielleicht). Wenn ich das noch irgendwie hinbekomme kann ich da mal Messungen posten.
Hier die Spektren.

Bei der Messung mit Deckel hab ich das Mic vor den Deckel gehalten. Bei den anderen beiden Bildern hab ich das Handy vor der Karte auf den Tisch legen müssen, da mir einfach die Hände ausgegangen sind. Handy halten, mit Quickmemo rumwischen und auf die Pumpe drücken, das war dann etwas zu viel.

Die Pegelverhältnisse stimmen aber trotzdem etwa, eher war die Messung mit auf dem Tisch liegendem Handy sogar noch sensibler, dank der Schallführung durch die Tischplatte.

Bei der Messung mit Deckel sieht man viel mechanisches Gerumpel im Bereich von 150-600Hz, und dann den Peak vom Pumpenrotor. Ohne Deckel ist der Peak kaum noch zu erahnen, im höheren Frequenzbereich sind dann noch ein paar Oberwellen, die das Sirren erzeugen.

Bei der Messung mit Druck auf die Pumpe steht der Spike deutlich raus. Irgendwas wird da viel stärker angeregt. Wobei es nach Gehör immer noch minimal leiser ist als mit aufgesetztem Deckel, nur sehr deutlich definiert, von nichts überdeckt und richtig nervig.
Beim ersten Druck auf die Pumpe verschwand das Geräusch übrigens praktisch völlig. Der Grund? Ich hab einfach zufällig auf eine andere Stelle gedrückt. Drück ich in der Mitte oder weiter oben, dann wird es lauter, drücke ich unten links dann wird es leiser.

Zur Belegung der Pumpe: Es gibt tatsächlich nur eine 12V-Leitung, die oberste, rote. Keine PWM oder sonstigen digitalen Signale. Ein paar Leitungen führen 3,3V, das sieht nach einem Sensor, Freigabesignal, Überwachung oä. aus, jedenfalls irgendwas auf einer üblichen µC Spannungsebene. Der Spannungswandler für die Displaybeleuchtung meines Scopes ist übrigens lauter als die Pumpe meiner Fury :D
So, Ruhe ist. Wobei ich jetzt mit aufgesetzter gedämmter Front wieder das tiefere Summen höre.
Und noch zwei Anmerkungen:
Für die Schräubchen passt auch ein T6 Torx perfekt. Macht sich besser als mit einem fiddeligen 1,5mm Imbus oder einem Bit.
Und der DP zu DVI Adapter scheint standardmäßig beizuliegen. Damit dürfte die Kritik am fehlenden DP doch hinfällig sein.

Jetzt schnell noch nen Kaffee kippen, dann alten Treiber runter, R7-240 :ulol: Notkarte raus und Fury rein :ujump:
Womit ich nun überhaupt nicht gerechnet hätte: Ich hatte Probleme den Radiator in meinem Coolermaster HAF Bigtower unterzubringen. Eigentlich sollte er hinter den CPU-Kühler in die Rückwand. Aber da passt er nicht dank der Tanks die den Lüfter zu weit überragen. Das stößt an die Gehäusekonstruktion. Also nach oben. Dumm nur, daß da mein ausladender CPU-Kühler im Weg ist. Zum Glück fehlte da nur 1mm oder so, mit etwas Blechbiegearbeiten hat das dann gepasst.
Nun blockiert er nur die oberen Halteklipse der Speicherbänke.

Eingebaut, über Kopf hängend kann ich das fiepen jetzt wieder hören, wenn ich mich drauf konzentriere und den Kopf in der richtigen Position halte. Liegt vielleicht auch an der Radiatorposition? Dessen Lüfter den hängenden Betrieb anscheinend nicht mag, der knurrt jetzt hörbar, wird aber schon langsam leiser. Muss sich vielleicht erst einlaufen in der Position.

Ich lass das Teil jetzt erst mal ein paar Stunden rennen, mal schauen.
...

Nee, da sind Blechteile im Gehäuse im Weg. Und der Radiator überragt den Lüfter an zwei Seiten, wegen dem Sammler auf der einen und dem Ausgleichbehälter auf der anderen Seite. Auf der Schlauchseite brauchst Du bis ca. 3cm vom Befestigungsloch Freiraum, auf der Ausgleichsseite auch so etwa 2,7cm. Und da die ATX-Blenden bei meinem Gehäuse nur 2,4cm unter den Befestigungslöchern anfangen passt der Radi nicht hinter den CPU-Kühler. Das hat nichts mit dem CPU-Kühler an sich zu tun, da sind gut 10cm Platz bis zum Hecklüfter. Ist ja nur ein Brocken 2.

Ich hätt neue Löcher bohren können, aber bei eingebautem Board ist das immer so ner Sache mit der spanabhebenden Metallbearbeitung. Und in den Deckel konnt ich ihn ja noch reinquetschen.
Meine Karte ist mit etwas dämmen so leise, daß ich das Fiepen nur höre wenn ich mich bewußt darauf konzentriere. Im Moment stört mich eher das Summen des Lüfters, der anscheinend den hängenden Betrieb unterm Gehäusedeckel gar nicht mag. Ich denk mal ich werde nachher doch mal die Bohrmaschine nehmen und einen Satz leicht versetzter Befestigungslöcher beim "Hecklüfter" bohren, um den Radi mit senkrecht stehendem Lüfter betreiben zu können.
Von der Karte selbst hör ich aktuell eher die tieffrequenten Geräusche, die werden duch den Blechdeckel offensichtlich trotz Dämmung gut abgestraht. Werd ihn wohl doch demontieren.

Dawn on Titan
2015-07-06, 10:19:35
Woher soll das denn kommen?

Das behauptet einer mit einer Fury mit Gravur im Deckel, leider habe ich noch keine Beweise gesehen.

anddill
2015-07-06, 14:34:35
So, ich hab jetzt raus wie der Deckel vom Kühler abgeht. Leider erst nachdem ich so einen Handyaufknackhebel dran zerbröselt habe. Aber jetzt weiß ich wo der Deckel fest sitzt und wo nicht. Er ist entlang der oberen und unteren Kante verschraubt. Und wnn man zB. hier mal (http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/R9_Fury_X/5.html) das Bild von der Unterseite der Kühlplatte anschaut ( dieses hier (http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/R9_Fury_X/images/cooler6.jpg) ), dann sieht man da oben und unten je 2 Schrauben in den versenkten Taschen. Die halten den Deckel.

Schade, hatte gehofft man kommt da rein ohne den gesamten Kühler abzunehmen. Auch schade daß keiner der Reviewer mal weitergeschraubt hat, wenn er schon mal so weit war.

Übrigens hab ich jetzt wie angekündigt 4 zusätzliche Löcher um 1cm nach oben versetzt beim Hecklüfter gebohrt und konnte den Radiator jetzt dort senkrecht verschrauben. Nun ist der Lüfter wie erwartet deutlich leiser. Das knurrende Geräusch vom Antrieb ist fast weg, aus dem geschlossenen Gehäuse ist es nicht mehr zu hören bzw. geht im Mahlgeräusch des 20cm-Deckellüfters unter ;)

Von der Karte selber hab ich die Zierabdeckung entfernt, was das tieffrequente Maschinenraumrumpeln beseitigt hat. Die Lautstärke des Pumpenfiepens ist jetzt komplett ohne Deckel auf dem selben Niveau wie mit bedämpftem Deckel. Eine schöne Resonanzkammer hat AMD da gebaut.

Mal sehen, irgendwann in den nächsten Tagen werd ich das gute Stück sicher noch komplett zerlegen und unter die Pumpenabdeckung schauen. Im Moment ist der Leidensdruck aber gering, ich kann das Fiepen nur hören wenn es sonst absolut still ist.

Dural
2015-07-06, 16:11:26
Hier noch auf Deutsch:

http://www.computerbase.de/2015-07/fury-x-neue-revision-der-pumpe-soll-fiepen-weiter-eindaemmen/

anddill
2015-07-07, 19:24:23
So, Fiepproblem gefunden.
Mann, Coolermaster will wirklich nicht daß man da in die Pumpe kommt :D
Soviel vorneweg, es wird es für einen normal ausgerüsteten Bastler praktisch unmöglich sein das Problem alleine zu fixen. Vielleicht gibt es einen einfachen weg, muss das mal testen, aber der Kern des Problems ist echt übel.

maguumo
2015-07-07, 19:32:04
So, Fiepproblem gefunden.
Mann, Coolermaster will wirklich nicht daß man da in die Pumpe kommt :D
Soviel vorneweg, es wird es für einen normal ausgerüsteten Bastler praktisch unmöglich sein das Problem alleine zu fixen. Vielleicht gibt es einen einfachen weg, muss das mal testen, aber der Kern des Problems ist echt übel.
Bilder wären super ;)

anddill
2015-07-07, 20:33:40
Eigentlich wollte ich eine schöne Anleitung schreiben wie man unter den Deckel kommt und das Fiepproblem beseitigen kann. Nachdem ich meine Pumpe bei der Demontage fast vernichtet habe und nachdem mir klar geworden ist was da alles schief gehen kann lass ich es doch lieber.
Ich zeig hier aber mal zwei Bilder, die zeigen woher die Probleme kommen.

Der Weg unter den Deckel ist zwar aufwendig, aber erst mal recht einfach. Die Karte wird komplett zerlegt so wie das viele für die Reviews schon getan haben. Das Problem ist der Deckel der Pumpe, der ist mit 4 Sicherheitsschrauben befestigt. Eklige Dinger:

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52477&stc=1&d=1436293078


Das erste was im Deckel aufgefallen ist sind Druckstellen. Einmal vom Chip und zum anderen von einem der Anschlussdrähte die zur eigentlichen Pumpe gehen.
Damit hat der Deckel eine direkte akustische Verbindung zur Pumpenmechanik und wird schön säuberlich zum Schwingen angeregt:

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52475&stc=1&d=1436293078

Man könnte an dieser Stelle den Deckel einfach weglassen und alles andere wieder zusammen bauen. Packt man jetzt ein festes Dämmaterial auf den Außendeckel und schraubt das alles mit Druck wieder zusammen, dann sollte die Platine ordentlich fixiert werden und kann keine Schwingungen mehr nach außen übertragen.
Ich hätte es hierbei bewenden lassen können, aber neugierig wie ich bin hab ich noch die Platine runtergelötet. Obwohl ich das Zinn abgesaugt hatte, hingen zwei Pins doch noch fester an der Platine als an der Pumpe, und kamen mit hinterher. Schön, so hatte ich 2h Spaß in der Vergussmasse nach dem einen abgerissenen Anschlussdraht zu suchen.

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52476&stc=1&d=1436293078

Hier erkennt man jetzt schön was AMD mit "unpassende Menge Kleister" meint. Einen großen Hohlraum sieht man sofort, außerdem erkennt man rechts und oben kleine Blasen, unter denen weitere Hohlräume liegen.
Die ganze Spuleneinheit mit verlöteter Platine wurde offensichtlich mit dauerplastischer Vergussmasse in den Hohlraum im Pumpengehäuse eingesetzt, wobei sich die Masse nicht optimal verteilt hat. Unter den Blasen fanden sich Hohlräume mit teilweise komplett frei liegenden Spulendrähten. Und die sind verdammt locker und liederlich gewickelt - was egal wäre, wäre es ordentlich vergossen.

Das ganze ist kaum reparabel. Ich hab jetzt die obere Lage weitgehend entfernt, so daß ich an die Hohlräume rankomme. Morgen werde ich das dann mit Vergussgel oder säurefreiem Silikon auffüllen und mit der Platine ordentlich verkleben. Den Deckel werd ich entweder weglassen oder eine Lage dämpfendes Gel auf der Innenseite verteilen und dann montieren, aber da werd ich nochmal drüber schlafen.

Übrigens, ohne das ganze Blechgeraffel sieht so eine Fury richtig niedlich aus.

M4xw0lf
2015-07-07, 20:35:23
Krasse Funde in dem Pumpengehäuse, da dürfte man doch wohl etwas mehr Qualität erwarten.

maguumo
2015-07-07, 20:45:54
Danke für den ausführlichen Bericht und die Bilder, wirklich interessant.

Wie es dadurch zum pfeifen kommt verstehe ich aber immer noch nicht ganz. Vibrieren die Spulen weil sie locker gewickelt und nicht vollständig in Füllmasse eingebettet sind oder wie ist das zu verstehen?

Raff
2015-07-07, 20:47:20
Genau das. Spulen, die Schweinchen, tun das. Und das hört man dann. Sehr interessant, anddill. :up: Hoffentlich hat's beim Basteln nix gerissen und du kriegst die Kleine wieder flott (evtl. gar besser als vorher).

MfG,
Raff

Kartenlehrling
2015-07-07, 21:05:40
was wird den links wo der einzels Kühlpad ist gekühlt?


.....

ja jetzt sehe ich es auch das es 2 spannungwander sind,
aber wieso haben sie die nicht geordnet zu den andern gepackt damit wären sie Wassergekühlt, es wär ja ein leichtes gewesen,

.... so ist das wieder Fusch am Bau ... :confused:

maguumo
2015-07-07, 21:10:38
Was für einen Kleber benutzen die überhaupt (nicht unbedingt spezifisch für diese Pumpe, eher allgemein zum einbetten von Spulen)?

EDIT: was wird den links wo der einzels Kühlpad ist gekühlt?

Vermutlich VRMs für +3.3; 5 und 12V über den PCIe Slot. Erinnere mich zumindest daran das ich an ähnlicher Stelle beim Umbau meiner 290 da welche gesehen (und mit Kühlkörpern versehen) habe.

anddill
2015-07-07, 21:13:42
Da ist nochmal ein einzelner Spawa. Keine Ahnung was der versorgt. Das Pad ist so asymmetrisch weil daneben noch ein Platz für einen zweiten Wandler frei ist.
Außerdem stehen auf meiner Karte einige Spulen der Hauptspannungswandler kreuz und quer, und bei dem einzelnen ist eine Ecke des Spulenkerns abgeplatzt.
Das sieht alles zwar Scheisse aus, hat funktional aber keine Auswirkung.

Die Karte läuft längst wieder, der Beitrag oben ist schon an dem großen Rechner mit der Fury entstanden. Allerdings ist sie momentan nur ein Skelett, nur Platine und Kühlplatte. Ich muss ja nochmal unter die Pumpenplatine zum Verkleben (und dazu nochmal ablöten, oh je...), aber wollt schon wissen ob die Pumpe überhaupt noch lebt.

Pirx
2015-07-07, 21:17:47
Endlich mal jemand mit Kompetenz-Kompetenz und der nötigen Courage;-)

grobi
2015-07-07, 21:22:25
Jetzt habe ich mich entgültig entschieden sie nicht mehr zu kaufen. Was für ein Pfusch :rolleyes:

Matrix316
2015-07-07, 21:23:31
Anddill, du bist schon ein verrückter Bastler. :D

Ich meine, so teuer kann das Ding nicht sein, wenn die Karte im Vergleich zur 980TI sogar billiger ist und man mit dem HBM auf eine noch relativ neue technik setzt. Wie viel kann der Kühler kosten?

anddill
2015-07-07, 21:26:15
Genau das. Spulen, die Schweinchen, tun das. Und das hört man dann. Sehr interessant, anddill. :up: Hoffentlich hat's beim Basteln nix gerissen und du kriegst die Kleine wieder flott (evtl. gar besser als vorher).

MfG,
Raff


Im Moment pfeifts wie eh und je. Aber wenn ich die Platine an der Ecke im Bild links oben wo nur der Führungsstift ist dann ist Ruhe. Daher meine Überlegung mit dem Gel. Ich hab hier noch so ein altes Handgelenkpad liegen. Das ist aufgeplatzt, aber das Gel da drin bleibt in Form und ist sehr fest, das wäre dafür sicher brauchbar. Da schwingt nix mehr.

horn 12
2015-07-07, 21:29:34
Somit ist eine Update der Karte seitens AMD Kaum vollziehbar dass die Karte still werden könnte, also KEIN Fiepen und Rattern des Lüfters
Daumen Hoch für Dich @anddill, einfach Klasse!

anddill
2015-07-07, 21:31:29
Jetzt habe ich mich entgültig entschieden sie nicht mehr zu kaufen. Was für ein Pfusch :rolleyes:

Wenn die die Spulen vor dem einkleben in das Pumpengehäuse tränken würden wär die Konstruktion super. Kompakt, saubere Trennung vom Medium, keine Elkos im heißen Bereich und alles fest verbunden.

Anddill, du bist schon ein verrückter Bastler. :D

Ich meine, so teuer kann das Ding nicht sein, wenn die Karte im Vergleich zur 980TI sogar billiger ist und man mit dem HBM auf eine noch relativ neue technik setzt. Wie viel kann der Kühler kosten?

Nicht teuer? An der blöden Pumpe hängt eine 730€-Grafikkarte! Hab schon ganz schön Muffensausen gehabt.
Zum HBM: Bei meiner war nicht mal WLP auf allen Stacks. Die werden also nicht bewusst mitgekühlt.

Somit ist eine Update der Karte seitens AMD Kaum vollziehbar dass die Karte still werden könnte, also KEIN Fiepen und Rattern des Lüfters
Daumen Hoch für Dich @anddill, einfach Klasse!

Das Fiepen bekommt man fast weg mit ordentlichem Verguss und vor allem dürfen die Anschlussdrähte nicht den Deckel berühren, das überträgt die Schwingungen direkt aus der Spuleneinheit an den Deckel. Dann nutzt aller Verguss nichts. Der Lüfter rattert nur wenn man ihn hängend montiert. Steht der Radiator senkrecht ist Ruhe.

Die Fury X ist im Einsatz mal abgesehen von der Fieperei wirklich ungewohnt leise. Ich hör hier selbst beim Zocken mehr Geräusche aus dem Raum als je zuvor. Das lauteste hier im Raum ist jetzt mein Zyxel-NAS. Und das steht schon auf einer Dämmatte.

Matrix316
2015-07-07, 21:45:26
[...]

Nicht teuer? An der blöden Pumpe hängt eine 730€-Grafikkarte! Hab schon ganz schön Muffensausen gehabt.
Zum HBM: Bei meiner war nicht mal WLP auf allen Stacks. Die werden also nicht bewusst mitgekühlt.

[...]

Ich meine der Kühler kann nicht so viel kosten, weil die Fury X kostet mit Wasserkühlung so viel vie die Referenz 980TI mit Luftkühler. Und ich glaube nicht, dass die Fury X ohne Kühler so viel billiger als eine 980TI ist, als dass sich da eine "teurere" Wasserkühlung lohnen würde für AMD. 700 für eine Karte ist natürlich nicht billig und ich würde die wie ein rohes Ei behandeln. :D

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-07, 21:49:31
Wenn die die Spulen vor dem einkleben in das Pumpengehäuse tränken würden wär die Konstruktion super. Kompakt, saubere Trennung vom Medium, keine Elkos im heißen Bereich und alles fest verbunden.

Um himmels willen ein Arbeitsschritt mehr, abgelehnt so nicht super reicht auch ;)

Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln :/

Du solltest AMD kontaktieren und ihnen ein Angebot machen das du User Karten fixed, morgen kommt dann der 13 m LKW ;)

Aber ich glaube selbst dir reicht das 1x schon vollkommen ;)

(del)
2015-07-07, 22:00:04
Was für einen Kleber benutzen die überhaupt (nicht unbedingt spezifisch für diese Pumpe, eher allgemein zum einbetten von Spulen)?

EDIT:

Vermutlich VRMs für +3.3; 5 und 12V über den PCIe Slot. Erinnere mich zumindest daran das ich an ähnlicher Stelle beim Umbau meiner 290 da welche gesehen (und mit Kühlkörpern versehen) habe.
3.3V Aux wird bei der Fury X nicht verwendet. Schon mal ein Pluspunkt.

Schöne Bastelarbeit! Kompliment.
Ich hätte diese Geduld nicht aufgebracht.

Armaq
2015-07-07, 22:24:19
Auch von mir Kompliment. Ich schick meine zurück und hab dann keinen Frust 730 € versenkt zu haben. :D

Peter Gräber
2015-07-07, 22:28:11
So ein wichtiger Launch und AMD schießt sich mit so einem Mist in Negativ-Schlagzeilen. Unglaublich.

maguumo
2015-07-07, 22:38:18
So ein wichtiger Launch und AMD schießt sich mit so einem Mist in Negativ-Schlagzeilen. Unglaublich.
Unternehmenstradition :freak:

Screemer
2015-07-07, 22:49:34
anddill :up: vielen vielen dank! amd :down: warum nur?


Zum HBM: Bei meiner war nicht mal WLP auf allen Stacks. Die werden also nicht bewusst mitgekühlt.

soviel zu den spukulationen, dass der hbm zu weiteren hotspots führen wird. komisch ist das allerdings schon.

Da ist nochmal ein einzelner Spawa. Keine Ahnung was der versorgt. Das Pad ist so asymmetrisch weil daneben noch ein Platz für einen zweiten Wandler frei ist.

auf dem anderen verlinkten bild, aus einem der reviews, sind dort beide spawas dort verlötet. warum ist das denn bei anddills karte nicht der fall?!
->http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52478&d=1436297111

Thowe
2015-07-07, 23:02:48
Kompliment anddill! Wäre es meine Karte, hätte ich lange darüber nachgedacht die Arbeit zu tun. Obwohl ich keine Scheu habe und schon sehr viele Dinge auseinander genommen habe, es ja auch beruflich tun muss.

Wer das für Schlamperei mit der Pumpe hält, hat recht. Aber das ist weder selten, noch irgendein Gipfel. Auch Apple hatte ja mit dem Macbook Pro damals "Spaß" dadurch, dass in diesem Fall viel zu viel Wärmeleitpaste aufgetragen wurde. So schön Auftragsfertigung in China ist, sie ist eben optimiert auf Kosten und nicht auf Qualität. Leider.

Die Schrauben scheinen, soweit ich es auf dem Bild erkennen kann, eben One-Way-Screws oder eben Einwegschrauben zu sein. Je nach Typ gibt es seitens der Hersteller meist ein Werkzeug für diese, nur wird es in aller Regel nicht einfach so verkauft. Hat man es, bekommt man sie sogar relativ einfach runter, von daher wäre es gut vorstellbar, dass die Karten Edit: Pumpen natürlich, wirklich repariert werden.

So ein wichtiger Launch und AMD schießt sich mit so einem Mist in Negativ-Schlagzeilen. Unglaublich.

Habe gehört, ein gewisser Herr Jen-Hsun Huang hat AVC pro Tube Kleber 5 Dollar für die Hälfte dessen Inhalt bezahlt, der Rest durfte verwendet werden. ;)

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-07, 23:05:53
So ein wichtiger Launch und AMD schießt sich mit so einem Mist in Negativ-Schlagzeilen. Unglaublich.

Ist diese Karte wirklich soooo wichtig, würde sagen ein klares Nein ist sie nicht ;)

Aber das man für so einen Preis sowas den gut bezahlenden Gamern andreht hehe hätte ich nicht erwartet ;)

Matrix316
2015-07-07, 23:07:36
Ist diese Karte wirklich soooo wichtig, würde sagen ein klares Nein ;)
Für AMD ist die Karte schon wichtig. Man wird zwar keine Massen verkaufen, aber da geht's halt auch ums Prestige. Je schneller die Top Karten einer Marke sind, desto mehr verkauft man bestimmt auch von den Mainstreamkarten.

maguumo
2015-07-07, 23:47:21
auf dem anderen verlinkten bild, aus einem der reviews, sind dort beide spawas dort verlötet. warum ist das denn bei anddills karte nicht der fall?!
->http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52478&d=1436297111
Ist der Fall. Das Wärmeleitpad hat nur keinen Kontakt zu den linken VRMs. Täuscht etwas im Bild, das Leitpad ist nicht Plan.

Die linken VRMs dürften dann einfach für +3.3V aux sein, da zieht die Karte aber so gut wie nichts (<1W, siehe THG Test) drüber, entsprechend niedrig wird die Verlustleistung sein. Rechts wird der VRM für 12V sein, der muss je nach Lastszenario wohl an die 20W durchschaufeln, von daher das Wärmeleitpad für den.

Hatte übrigens Mist geschrieben, 5V gibts über PCIe nicht...

Kartenlehrling
2015-07-07, 23:52:48
LOL,
bei @anddill furyX fehlen ja wirklich Bauteile.

Screemer
2015-07-07, 23:53:57
Ist der Fall. Das Wärmeleitpad hat nur keinen Kontakt zu den linken VRMs. Täuscht etwas im Bild, das Leitpad ist nicht Plan.

Die linken VRMs dürften dann einfach für +3.3V aux sein, da zieht die Karte aber so gut wie nichts (<1W, siehe THG Test) drüber, entsprechend niedrig wird die Verlustleistung sein. Rechts wird der VRM für 12V sein, der muss je nach Lastszenario wohl an die 20W durchschaufeln, von daher das Wärmeleitpad für den.

Hatte übrigens Mist geschrieben, 5V gibts über PCIe nicht...
genau das was ich geschrieben habe ist der fall. bei anddills karte fehlen 2 bauteile, welche auf der anderen karte vorhanden sind. es fehlen zwei mosfets und eine spule und des ganze zeug unter dem vrm ist auch nicht da.

anddills karte links oben: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52479&d=1436298793

andere karte links oben:

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52478&d=1436297111


und nicht nur das fehlt. über der spule, am rand der karte neben spekulierten jtag-kontakten, sitzt noch eine reihe kondesatoren, welche bei anddills karte komplett leer ist und auf der anderen karte voll bestückt ist.

maguumo
2015-07-07, 23:55:34
ist nicht der fall:

links oben: http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52479&d=1436298793

Tatsächlich. Gar keine VRMs für 3.3V oder was? Kann ich mir nicht erklären...

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-08, 00:02:02
Da fehlen nicht nur 2 schaut mal genau hin die ganze seite fehlt die ist normal gespiegelt exakt identisch ;)

Screemer
2015-07-08, 00:02:47
es sitzt noch ein vrm direkt über den package. ganz schön verteilt das ganze. die zwei geteilten bereiche links und rechts gabs ja schon bei der 280/290 serie, aber der oben ist neu.

€dit: direkt unter der weißen anschlussbuchse oben fehlen auch noch bauteile, die auf der anderen karte vorhanden sind. je mehr ich suche um so mehr fehlende teile finde ich. bin mittlerweile bei >20 teilen.

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-08, 00:06:13
Also ich sehe inzwischen 14 unterschiede :D

Digidi
2015-07-08, 00:07:19
Ist das ein Gewinnspiel ? :)

Für was sind den die Bauteile zuständig. Bitte mal für Anfänger erklären.

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-08, 00:13:05
Naja wir können ja mal Raten bei den Review Karten waren sie noch da danach waren sie bei den Retail Weg ;)

Ist das da im Bild überhaupt ne Review Karte oder ein Production Sample ?

Denke mal nicht das ein Reviewer sich getraut hat das Review Sample so ausseinanderzunhemen wie anddill :D

Denke mal es ging um Stromversorgung das legt irgendwie nahe das man damit irgendwo vielleicht vor hatte höhere takte zu erreichen, villeicht plan b gegen Nvidia ;)
Wenn es noch härter gekommen währe oder aber man lässt sich noch eine Fury X offen das PCB kann man ja nicht wirklich für die Dual nutzen.

Hübie
2015-07-08, 00:24:59
Damit wird man wohl den JTAG-Port zum Schweigen gebracht haben ;)

Screemer
2015-07-08, 00:25:10
keine ahnung ob sichs bei den bildern bei ht4u um eigene oder welche aus der pressemappe handelt, aber da sind die bauteile alle vorhanden:

http://images.ht4u.net/reviews/2015/amds_furie_radeon_r9_fury_x_im_test/board.jpg


auf dem bild kann man sogar noch weit mehr fehlende teile finden, da die qualität der aufnahme wesentlich höher ist.

Korvaun
2015-07-08, 07:45:14
Die Probleme mit den Verkleben erklären auch den Umstand das manche Leute keinen Fiepstress mit ihren Karten aus dem 1ten Batch haben. Da ist wohl einfach durch Zufall der Kleber besser verteilt und es gibt wohl auch keinen kritischen Kontakt zwischen irgendwelchen Drähten/Schweißpunkten und dem Pumpendeckel.

anddill
2015-07-08, 07:58:42
Nachdem ich nochmal drüber geschlafen hab (war gestern ziemlich abrupt offline, da das Gewitter für 3h den Strom abgeschossen hat) denke ich es gibt zwei Problemzonen.
Wie gesagt, die ganze Einheit mit den Spulen und der verlöteten Platine dürfte in die Vergussmasse gedrückt werden. Dabei quillt etwas Masse oben raus und soll die Platine verkleben. Die wird aber nur an der Seite mit den Schrauben fixiert. Durch den Druck der Vergussmasse in der Mitte und den leicht erhöhten Kragen um das Loch in der Mitte sitzt die Platine aber nicht 100% plan, sondern steht auf der Seite mit den Führungen ca. 0,5mm ab.
Die Drahtstifte sitzen fest in der Spuleneinheit und nehmen die Schwingungen auf. Die geben sie zunächst an die Platine weiter. Das leicht frei stehende Ende wird dadurch zur Membran und strahlt die Schwingungen als Schall ab. Das kann man verhindern indem die Fläche unter der Platine komplett mit Vergussmasse benetzt wird. Was bei meiner Pumpe nicht der Fall war.
edit: sieht an auch an meinem Foto der Pumpe, daß da auf der linken Seite die Vergussmasse dicker ist als rechts, wo nur ein hauchdünner Film unter der Platine ist

Außerdem könnend die Drahtstifte wenn sie nicht sehr dicht über der Platine gekürzt wurden den Deckel berühren und Schwingungen aus der Spuleneinheit direkt an den Deckel weiterleiten, der dann auch zur Schallquelle wird.

Je nachdem welche Schallquelle dominiert und wo der Kontakt zum Deckel ist hilft das Stück Schaumstoff auf dem Pumpendeckel oder Dämmung des Innenraums. Oder die Lautstärke ist wie bei mir extrem abhängig davon wo man auf dem Deckel Druck ausübt.

ps: Und jetzt muss noch jemand den Deckel einer gefixten Pumpe aufknacken. Bin mal gespannt wo da die tatsächlichen Unterschiede sind.

akuji13
2015-07-08, 08:04:09
Du? :D

Deine jetzige verkaufst du vorher mit Gewinn als "Silent Edition!". =)

M4xw0lf
2015-07-08, 08:16:51
Ohne jeden Garantieanspruch? :uponder:
Ich nehm sie für 400 :ulol:

anddill
2015-07-08, 08:28:29
Wenn ich das sauber wieder zusammenbekomme, und nichts spricht dagegen, dann sieht man das von außen nicht. Und der Pumpendeckel ist normalerweise nicht mehr zu öffnen, so daß das ohne Anfangsverdacht keiner mitbekommen würde daß die schon mal offen war. Ich könnte sie jetzt auch einfach wieder zudeckeln und als fiepend reklamieren :devil:

Erst mal heute den Arbeitstag hinter mich bringen und dann gehts zur Spätschicht in den Bastelkeller :ujump:

akuji13
2015-07-08, 09:42:56
Ohne jeden Garantieanspruch? :uponder:


ebay macht vieles möglich. :D

Thowe
2015-07-08, 10:38:20
ebay macht vieles möglich. :D


Fury X mit UltraSilent Mod und verbessertem thermischen Übergang (wegen gleichmäßig verteilter Paste) für nur 899,90 Euro. Dafür spendiert man den Radiator sogar noch einen besseren Lüfter und Voila. ^^

akuji13
2015-07-08, 10:45:59
Mit 2ten Lüfter dann nur 999,95€. :D

foenfrisur
2015-07-08, 13:54:10
Dafür spendiert man den Radiator sogar noch einen besseren Lüfter und Voila. ^^


es gibt aber quasi keine besseren lüfter für einen radiator, als die scythe gentle typhoon, die AMD hier verwendet.
das wurde hier auch schon durchgekaut. leise, effizient und hoher statischer druck, ideal für radiatoren.

im grund wollte AMD hier alles richtig machen und coolermaster hat es leider gehörig versaut.

mfg

akuji13
2015-07-08, 14:07:47
es gibt aber quasi keine besseren lüfter für einen radiator, als die scythe gentle typhoon, die AMD hier verwendet.
das wurde hier auch schon durchgekaut. leise, effizient und hoher statischer druck, ideal für radiatoren.

Ich würde meine Noctuas (gleich welches Modell) denen vorziehen.

Statischer Druck ist zumindest für mich nicht alles, die Nebengeräusche sind ätzend.
Bei einem Lüfter mag das evtl. noch wichtig sein, bei vollbestückten großen Radis setze ich lieber auf Laufruhe.

foenfrisur
2015-07-08, 14:17:50
du hast hier aber nur einen lüfter ;)
das kompensieren keine anderen lüfter mehr, was dieser hier was schlechter macht.

als ob man hier mit 2erlei maß misst. bei nvidia wäre alles super und bei AMD sucht man das haar in der suppe. die kühlung ist übelst leise (fiepen außen vor) und es wird dennoch gemeckert und gehated. unfassbar sowas.
die lüfter sind extrem gut, da gibts wenig zu jammern.
außerdem sind noctuas eine ecke teurer.

mfg

anddill
2015-07-08, 14:27:22
Nochmal: Der Lüfter ist leise, solange man ihn nicht hängend montiert.

akuji13
2015-07-08, 14:28:51
bei nvidia wäre alles super und bei AMD sucht man das haar in der suppe. die kühlung ist übelst leise (fiepen außen vor) und es wird dennoch gemeckert und gehated. unfassbar sowas.

Übelst leise und nerviges Fiepen...wie soll das zusammen passen? ;)

Ansonsten das übliche blablabla vom armen AMD und der NVdianischen Weltverschöwung....gähn².

Meine Karte war vom Kühlsystem für mich so gut zu gebrauchen wie eine stock 980Ti oder TX: gar nicht.

Bist du nun zufrieden?

außerdem sind noctuas eine ecke teurer.

Entschuldige das ich bei einer ~700€ unverschämterweise einen laufruhigen Lüfter erwartet habe. :rolleyes:

Nochmal: Der Lüfter ist leise, solange man ihn nicht hängend montiert.

Mich stören auch die leisen Laufgeräusche im idle.
Wenns knallt und schepert hört man den Lüfter logischweise nicht mehr, da geht selbst die Pumpe unter.

foenfrisur
2015-07-08, 14:30:43
und auch dann wird ja nicht laut, sondern gibt eben nebengeräusche ab.
hab die lüfter ja auch.

das problem haben übrigens einige große lüfter, weil sie dann an ihrer inneren aufhängung schleifen oder so.

die kleinen, leichten lüfter von luküs haben dieses problem ehrer weniger.

mfg

anddill
2015-07-08, 14:31:03
@ akuji13
Dann hattest Du Pech. Ich kann meinen Lüfter nicht hören, da ist der Brocken 2 auf der CPU lauter.

Übrigens, bin grad mit ner Tube Kleistermasse aus dem Baumarkt gekommen ;)

foenfrisur
2015-07-08, 14:36:06
Übelst leise und nerviges Fiepen...wie soll das zusammen passen? ;)


weil das fiepen vieleicht die pumpe ist??


Entschuldige das ich bei einer ~700€ unverschämterweise einen laufruhigen Lüfter erwartet habe. :rolleyes:


der lüfter ist laufruhiger, als bei vielen "anderen" 700-1200€ grakas ;)


Mich stören auch die leisen Laufgeräusche im idle.
Wenns knallt und schepert hört man den Lüfter logischweise nicht mehr, da geht selbst die Pumpe unter.

vielleicht hast du ja ein montagsmodell gehabt.
du übertreibst jedenfalls völlig. der lüfter spielt in der oberen liga mit und du schreibst, als wäre er totaler schrott. :freak:

mfg

akuji13
2015-07-08, 14:43:37
@ akuji13
Dann hattest Du Pech. Ich kann meinen Lüfter nicht hören, da ist der Brocken 2 auf der CPU lauter.

90% aller Lüftermodelle am Markt haben hörbare Laufgeräusche. ;)
Korrigiere: 90% der Modelle die ich hatte oder hören durfte.
Meinen Noctuas ist es übrigens auch egal ob hängend oder stehend, es geht also besser.

Wenn die 2te Fury da ist werde ich ja sehen ob ich Pech hatte, glauben tue ich es aufgrund o. g. Erfahrungen nicht.
Oder ich bestelle mir ein paar Gentle Typhoon zwecks Vergleich.

weil das fiepen vieleicht die pumpe ist??

Weil das vielleicht zur Gesamtbetrachtung der Lautstärke gehört??
Oder kannst du Pumpe oder Lüfter ausschalten um mehr Ruhe zu bekommen? ;)

der lüfter ist laufruhiger, als bei vielen "anderen" 700-1200€ grakas ;)

Der Serienlüfter meiner X hatte keine Nebengeräusche.
Du verwechselst hier seine hohe Lautstärke mit Nebengeräuschen.

Und übersiehst, das ein leiserer Lüfter durchaus störender sein kann als ein lauterer.

vielleicht hast du ja ein montagsmodell gehabt.

Vielleicht höre ich besser oder mein Rechner ist leiser.
Vielleicht habe ich neuerdings einen Tinnitus.

Seltsam nur, das es andere bei Lüftern des Herstellers auch schon festgestellt haben.
http://www.hardwaremax.net/reviews/luefter/467-test-scythe-gentletyphoon-und-thermalright-x-silent-120-mm-luefter.html?showall=&start=6

du übertreibst jedenfalls völlig. der lüfter spielt in der oberen liga mit und du schreibst, der ist totaler schrott. :freak:

Obere Liga mit Nebengeräuschen?
Du solltest deinen Anspruch überdenken.

Nochmal: Das ist eine ~700€ Karte.

Der klingt wie ein 08/15 Corsair AF120 silent.
Aber wenn die WaKü Gemeinde drauf schwört muss der ja gut sein. :rolleyes:

Ich bin eh nur ein Einzelfall wie bei der Pumpe auch.
Das Wort "Schrott" habe ich wenn ich mich richtig erinnere auch noch nicht benutzt.

anddill
2015-07-08, 17:44:24
Weiter gehts. Inzwischen habe ich die Pumpe neu verklebt. Davor habe ich aber noch ein Video davon gemacht wie sich die Vibrationen der Spuleneinheit auf den Coolermaster-Werbedeckel übertragen.

eaXWqJq6XdE

Hübie
2015-07-08, 18:36:40
Es ist ja auch nicht gesagt dass der Lüfter baugleich mit deinen ist, foeni. Die, welche bei dir auf dem Radi sitzen, sind in der Tat extrem laufruhig und leise. Ich bin mir sicher dass es eine andere Revision gibt die für Fury X verwandt wurde.

@Andy: Ja man kann es sogar hier am Notebook deutlich hören. Ist echt zum Schreien wie AMD da mal wieder versagt hat. :( Ein schönen Resonanzkörper hat man sich da gebastelt.

anddill
2015-07-08, 19:01:46
Mit offener Platine kann man es kaum hören, es geht praktisch im Summen unter. Dummerweise hört man es dann im PC doch leicht, weil drunter halt harte Flächen liegen die das schön reflektieren und bündeln. Deshalb hab ich im Video auch nicht zeigen können wie sich das Geräusch ändert wenn man die freihängende Ecke der Platine festhält. Aber ich hab davon schöne Fotos gemacht, die kommen gleich noch.
Jetzt hab ich alles wieder zusammengebaut, hab auch den Coolermaster-Deckel wieder raufbekommen ohne den Kühler nochmal von der Karte nehmen zu müssen. Die Einweg-Sicherheitsschrauben sitzen nämlich zwar fest im Plaste-Grundkörper, aber nur einen Gewindegang im Deckel. Etwas Druck hat gereicht, und schon sitzt er wieder fast so fest wie vorher.
Und das blöde ist, sobald der ganze Deckelkram wieder drauf ist wird das Geräusch wieder lauter, trotz Dämmkram im großen Deckel. Am leisesten war sie bis jetzt im Skelett-Zustand. Hätte ich echt nicht gedacht.

Muss jetzt aber erst mal den Kleber trockenheizen, mal schauen wie sich die Sache morgen verhält. Ich kann mir inzwischen nicht mehr vorstellen daß die neuen Revisionen leiser sind als meine zerbastelte inzwischen. Die hör ich eigentlich auch nur noch weil mein HAF-Gehäuse praktisch nur aus Gittern besteht und das Gehäuse steht so neben mir, daß ich den Kopf 70cm neben der Grafikkarte hab.

Loeschzwerg
2015-07-08, 19:05:59
Ein schönen Resonanzkörper hat man sich da gebastelt.

Jo und zumindest dieser wäre absolut vermeidbar gewesen :(

foenfrisur
2015-07-08, 19:19:56
@andill
dann lass doch den deckel ab. da kommt doch sowieso noch eine weitere abdeckung druff :)

der körperschall wird dann wohl auch noch teilweise über die schrauben auf den deckel übertragen. es ist und bleibt eben ein resonanzkörper.

mfg

BlacKi
2015-07-08, 19:38:50
@andill
dann lass doch den deckel ab. da kommt doch sowieso noch eine weitere abdeckung druff :)

der körperschall wird dann wohl auch noch teilweise über die schrauben auf den deckel übertragen. es ist und bleibt eben ein resonanzkörper.

mfg

und inwiefern hilft das anderen?

garantie/gewährleistung ist im eigentlichen sinne weg. die kühlung ist so wie sie jetzt ausgeliefert ist einfach mist und man ist gut beraten zu warten.

anddill
2015-07-08, 19:45:55
@andill
dann lass doch den deckel ab. da kommt doch sowieso noch eine weitere abdeckung druff :)

der körperschall wird dann wohl auch noch teilweise über die schrauben auf den deckel übertragen. es ist und bleibt eben ein resonanzkörper.

mfg


Genau das werde ich auch noch probieren. Hab die Karte aktuell nicht mal verschraubt und der Radi steht noch auf dem Gehäuse.

Zu den Bildern. Das eine zeigt mal eine Ansicht der Spulen, nachdem ich die obere Lage Vergussmasse weggepult habe, um die Hohlräume freizulegen. Das mußte ich tun um sie neu verfüllen zu können. Außerdem hab ich versucht das überstehende Material auf der linken Seite wegzubekommen, das verhindert daß dort die Platine flach aufliegt. Leider ragen da Teile des Spulenkörpers nach oben. Offensichtlich wurde die ganze Baugruppe bei der Montage nicht gerade eingepresst, sondern nur reinfallen gelassen und dann verschraubt. Da die Schrauben aber unverständlicherweise nur auf einer Seite sind ist dieser Effekt vorprogrammiert.
Unten an der Kante erkennt man die nach oben stehenden Gewinde der Deckelschrauben, an die man nur von unten rankommt, wenn man den Kühler vom Chip nimmt, was ich aber nicht mehr tun wollte. Man muss sein Glück ja nicht zu sehr strapazieren ;)
Wie gesagt, ein bisschen Druck presst den ersten Gewindegang in die Plaste, und man kann ihn bei Bedarf mit etwas Gewalt wieder abziehen.

Das zweite Bild zeigt die fertig montierte Baugruppe von der Seite. Man sieht sehr schön wie da das Silkon Klebe- und Spachtelzeug das ich benutzt hab unter der Platine klebt. Ich hab natürlich versucht die Platine anzudrücken, daher ist der Spalt nicht mehr ganz gefüllt.
Die aktuelle Position hat sich so ergeben nachdem ich die Schrauben angezogen habe, und bevor ich die Lötstifte verlötet habe. Macht ja keinen Sinn das unter Spannung zu verlöten, die Stifte können keine Zugkräfte aushalten. Das ist also die natürliche Position der Platine.

Ich habe ja in dem Video demonstriert daß die Lötstifte die Hauptüberträger des Schalls sind. Wenn die Platine auf einer Seite frei in der Luft hängt strahlt sie den Schall dann ideal ab.

foenfrisur
2015-07-08, 20:05:31
und inwiefern hilft das anderen?

garantie/gewährleistung ist im eigentlichen sinne weg. die kühlung ist so wie sie jetzt ausgeliefert ist einfach mist und man ist gut beraten zu warten.


HÄÄÄ?? :confused:
hast du was geraucht? ist deine logikeinheit überhitzt?
wo steht denn, das es jemand anderen helfen soll?
lese noch mal langsam drüber....;D

mfg

BlacKi
2015-07-08, 20:18:59
der sinn und zweck war ursprünglich den grund für das fiepen zu finden natürlich aus neugier, aber er hatte doch sowie so vor einen full cover wasserkühler aufzuschnallen. und zum anderen hat er an einer anderen stelle geschrieben das er das fiepen nicht mehr so stark wahrnimmt.

wozu will/wollte man eine anleitung schreiben wenn man keinem helfen will?

foenfrisur
2015-07-08, 20:55:50
weil es VIEL zu kompliziert und AUFWENDIG ist, wenn man es selber macht. steht doch weiter vor.
ich denke du hast alles gelesen?

es wird also nix für alle... ;)

und selbst wenn dem so wäre, bezog sich mein comment NUR auf anddill und niemand anderen oder künftigen selbstbastler. steht da auch so.
beim selber basteln ist btw. die garantie eh futsch, also was bringt da dein kommentar überhaupt "garantie futsch"? da kann man das gehäuse tatsächlich ablassen ;)

das einzige, was für alle einfach wäre, den pumpendeckel zu entfernen und fertig^^
vermutlich dann zwar mit einem brauchbaren ergebnis, aber nicht so professionell & teilerfolgreich, wie bei anddill.

mfg

Hübie
2015-07-08, 21:16:59
Anddill's Intention war nach eigener Aussage durchaus ein fix für alle. ;) Nur ist es doch tiefgreifender als gedacht.

Kümmer dich mal lieber um die Kugel im Wohnzimmer als hier zu spammen ;D :biggrin:

foenfrisur
2015-07-08, 21:21:33
Anddill's Intention war nach eigener Aussage durchaus ein fix für alle. ;) Nur ist es doch tiefgreifender als gedacht.

;)
als ich kommentiert habe, hatte sich "die lösung für alle" bereits zerschlagen ;)
also immer schön im zusammenhang bleiben und nicht zerwürfeln.

mfg
p.s.
die kugel ist in der wanne :D

Hübie
2015-07-08, 21:24:38
Na wie du meinst. Anddill war in meinen Augen auch von Anfang an dazu prädestiniert überhaupt als einer der Wenigen hier den Fehler wirklich herauszufinden und - wenn möglich - zu beheben. Das es wiedermal kleiner Fehler mit großer Usache ist war dageben abzusehen.

Vielleicht sollten alle geschädigten ihm eine kleine Spende zukommen lassen ;D

anddill
2015-07-08, 21:39:47
Ich hatte nie vor da einen anderen Kühler zu montieren. Ich wollte das Ding zerlegen, rausfinden was das Problem ist, es fixen und eine Anleitung schreiben für alle die das auch selbst fixen wollen. Aus welchem Grund auch immer.

Das Problem ist, es gibt keine singuläre Ursache.
1. Die Vergussmasse ist blasig, das führt zu ungenügend verklebten Spulenwicklungen und zu viel Beweglichkeit der ganzen Einheit.
2. Die Stromzuführungen der Spulen sind gleichzeitig Montagehilfe und extrem steif, das überträgt Körperschall auf die Platine.
3. Die Drahtenden sind zu lang und der IC steht zu hoch, so daß Teile den Deckel berühren können. Bei mir war es der IC, einer der Spulenanschlüsse und einer der Kabelanschlüsse. Wobei die Spule sicher entscheidend ist
4. Die Platine hängt auf einer Seite in der Luft und kann da fröhlich schwingen
5. Der Pumpendeckel ist ein prima Resonanzboden für die Pumpengeräusche
6. Die Gesamtabdeckung ist auch ein prima Resonanzboden

Je nachdem welche Probleme davon wie stark bei individuellen Kühlern auftreten fällt das Fiepgeräusch aus. Eine allgemeine Anleitung zu schreiben ist dadurch nicht möglich. Die beste Empfehlung die man geben kann ist tatsächlich den Pumpendeckel zu entfernen und die Platine auf der Pumpe auf der linken Seite mit elastischem Kleber zu fixieren, das dürfte in den meisten Fällen zumindest etwas helfen. Aber ich kann dank meiner Statistik mit Samplezahl 1 nicht einschätzen wie groß da die Erfolgschancen sind.

Die Platine zu entfernen kann ich niemandem raten der noch minimal bei Verstand ist. Die Lötstellen sind mit massig hochschmelzendem, bleifreiem Zinn vollgematscht. Darunter sitzt direkt Vergussmasse, die verhindert daß man mit einer Entlötpumpe einen Luftstrom erzeugen kann, der das Zinn wirklich vollständig mitnimmt. Tief im Loch bleibt immer was von dem bröckligen Mistzinn hängen. Und dank der Hitze die man braucht um das Zinn aufzuschmelzen sind die Drahtstifte schön locker in der Plaste. Dann 1x zu viel oder zu doll gewackelt, und schon reißen Spulendrähte ab, die unten um die Stifte gewickelt sind und dann direkt eingegossen. Dadurch gibt es wunderschöne Sollbruchstellen.

Wer genug Sachverstand hat und sich rantraut dem reichen meine Schilderungen auch ohne Schritt- für Schritt -Anleitung. Und wer eine Anleitung braucht soll das Ding schlicht zurückschicken.
Wobei ich jetzt schon mal gerne eine "leise" Fury zum Vergleich hören würde. Die allgemeine Aussage ist ja nicht "Still", sondern "aus geschlossenem Gehäuse nicht rauszuhören". Und den Punkt hab ich mit meiner Bastelei inzwischen überschritten. Wahrscheinlich hab ich die leiseste Fury auf dem Planeten.

foenfrisur
2015-07-08, 21:51:34
Die Platine zu entfernen kann ich niemandem raten der noch minimal bei Verstand ist.

:ulol4::ulol4::ulol5::ulol3::ulol:

das schlimmste ist wohl echt, dass die pins beim entlöten gleichzeitig auch das lot auf der spulenseite erweicht und ggf. abreißt ...das ist echt heftig.

und GZ zu den erkenntnissen :idea: für uns alle und der leisesten fury x der welt :up: ;D

mfg

Thowe
2015-07-08, 23:07:20
Ich habe getrunken, entsprechend wirr sind dann manchmal meine Ideen, aber einen Exciter (Körperschallwandler) drauf und ordentlich Gegen-Körperschall erzeugen ... Prost.

Die Platine bzw. das Lot wird man vermutlich nur problemfrei abbekommen, wenn man gleichmäßig und schnell die komplette Reihe der Drähte aufheizt und die Platine abzieht. Das nötige Werkzeug für kontaktloses entlöten hat nicht unbedingt jeder Hobbybastler daheim liegen. Einen Hot Jet (Prinzip hier: http://pdf.directindustry.de/pdf/leister-technologies-ag/kontaktloses-loten-entloten-smd-bedrahteten-bauteilen/9088-127332.html) Nachbau gibt es aber für relativ wenig Geld aus China und diverse Aufsätze ebenso dazu, im Prinzip ist das ein Heißluftfön mit präzise einstellbarer Temperatur. Wobei die Nachbauten selbstredend nicht die Qualität der Leister haben. Ansonsten sollte ein Weller Pyropen WP 60K vielleicht auch geeignet sein.

anddill
2015-07-08, 23:16:49
Dumm nur daß da genau in der Mitte die Aufnahme des Wellenlagers sitzt. Da würde ich ungern mit 250°C Heißluft rumwüten.
Drähte aufheizen und Platine abziehen geht aber sowieso nicht. Die Spulenfädchen sind um die Stifte gewickelt und diese Wicklung geht bis in die Bohrlöcher. Verklemmt sich da was reißt man den Stift aus der Plaste und der Spulendraht bleibt in der Vergussmasse stecken.

Wenn ich nochmal eine zerlegen müsste würde ich es jetzt mal mit der guten alten Sauglitze versuchen.

Hübie
2015-07-08, 23:41:57
Sauglitze wollte ich auch vorschlagen, wobei man da wohl recht viel verbrauchen dürfte wie es aussieht.

foenfrisur
2015-07-09, 00:09:51
nicht wirklich.
oder deine definition von "viel" ist eine andere :D

mfg

Arcanoxer
2015-07-09, 00:15:26
andill, Gratz zu dein Mod, Mod. :up:
Bist ja nun richtig berühmt!

Damit könntest du auf Ebay möglicherweise ein Vermögen machen.
Darauf hätte mal AMD kommen sollen, Kleistermasse. :(

StefanV
2015-07-09, 00:57:11
es gibt aber quasi keine besseren lüfter für einen radiator, als die scythe gentle typhoon, die AMD hier verwendet.
Sorry, aber können wir aufhören, diese Teile 'Scythe Gentle Typhoon' nennen und anfangen, die Nidec D1225C zu nennen?
Meinetwegen auch Nidec Gentle Typhoon.

Denn das einzige, was Scythe mit diesen Lüftern gemacht hat, ist sie einzukaufen und in 'ne Retail Kartonage zu stecken. Selbst auf der Website von Scythe (http://www.scythe-eu.com/produkte/luefter/gentle-typhoon-120-mm.html) ist auf dem Aufkleber nicht ein Wort von Scythe zu lesen. Nur NIDEC.

Also bitte diesen Lüfter nicht mehr mit Scythe in Verbindung bringen, die vertreiben den nur und haben es daher auch nicht verdient, in diesem Fall mit dem Lüfter in Verbindung gebracht zu werden. Denn CM oder AMD wird die Lüfter ganz sicher nicht von Scythe kaufen sondern direkt an der Quelle -> Nidec Servo.
Denen und keinem anderen gebührt die Ehre diese Lüfter gemacht zu haben. Scythe wären in diesem Falle wohl eher fremde Federn...

foenfrisur
2015-07-09, 01:42:23
ja, wissen wir....
hast ja nicht unrecht, aber nidec kennt hier doch fast keiner.
ich btw. auch nicht, bis zu den reviews der fury :D

zu nidec findest du auch (fast?) keinen test ;)
deswegen ist auch der brand nicht gleich falsch.
fury x gibts auch von asus & co., obwohl es alle die gleichen sind :P

ich werd aber versuchen dran zu denken.

mfg

Hübie
2015-07-09, 02:12:22
Nidec hat afaik auch keinen Endkundenmarkt im Visier. Eher OEM. Welche RPM-Version hast du foen?

Loeschzwerg
2015-07-09, 07:15:33
Wenn ich nochmal eine zerlegen müsste würde ich es jetzt mal mit der guten alten Sauglitze versuchen.

Lötlitze ONLY :) Da hast zwar Materialverbrauch, aber dafür funktioniert das auch.

Ich hätte kein Problem damit die Pumpe zu zerlegen, will eh eine Fury X auf Luftkühler umrüsten. Dazu warte ich aber erst noch auf die Tests der Fury non X.

bardh
2015-07-09, 10:13:33
Kann es sein dass lagernde Fury X Karten zurückgezogen wurden?

Ich hätte meine eigentlich heute abholen können, wurde jetzt aber zurückgezogen und um über eine Woche verschoben. Sämtliche anderen lagernden Fury X sind ebenfalls nicht mehr lagernd (Schweiz).

Habe ich nur das Gefühl, dass das was mit dem Pumpenfiepen-Problem zu tun hat?

horn 12
2015-07-09, 10:48:25
Gut möglich, Italien erhält auch KEINE Neuen FURY X Karten mehr.
Kommen wohl mit FURY die Neuen, überarbeiteten
Sollten heute / morgen welche kommen, Rest Montag.

Malabolge
2015-07-09, 10:51:51
Tja , AMD scheint sich um die Sache zu kümmern.

Hätten vielleicht auch ne Pressemitteilung machen sollen.:wink:
"Works as Intended" "AWESOME"

Thomas Gräf
2015-07-09, 11:11:23
Tja , AMD scheint sich um die Sache zu kümmern.

Hätten vielleicht auch ne Pressemitteilung machen sollen.:wink:
"Works as Intended" "AWESOME"

Post #211 vom anddill können sie im Prinzip ihren Entscheidern direkt vorlegen.

Dural
2015-07-09, 12:26:59
Ist nicht das erste mal das AMD "spezielle" Presse Karten rausschickt die so nie in den Handel kommen.

Deswegen verstehe ich die Aufregung wegen den fehlenden Teilen nicht wirklich. Da geht es um jeden Cent, bei AMD so wie so.


@bardh

In der Schweiz gab es genau eine Karte bei einem Distributor die in den Verkauf ging, und die hab ich ;) Alles andere ging zurück. (sehr geringe Stückzahl)

Screemer
2015-07-09, 13:10:35
mich wundert eher, dass ich nicht mehr auf die thematik der fehlenden bauteile eingegangen wird.

anddill
2015-07-09, 13:13:15
Wozu? Irgendwann nach den ersten Prototypen hat man festgestellt dass da was überdimensioniert ist. Also hat man einfach die entsprechende Baugruppe halbiert. Man sieht es jetzt nur weil es sich nicht gelohnt hat deshalb eine neue Platinenrevision zu entwickeln.
Völlig normal.

Arsenal
2015-07-09, 13:27:18
Die Platine zu entfernen kann ich niemandem raten der noch minimal bei Verstand ist. Die Lötstellen sind mit massig hochschmelzendem, bleifreiem Zinn vollgematscht. Darunter sitzt direkt Vergussmasse, die verhindert daß man mit einer Entlötpumpe einen Luftstrom erzeugen kann, der das Zinn wirklich vollständig mitnimmt. Tief im Loch bleibt immer was von dem bröckligen Mistzinn hängen. Und dank der Hitze die man braucht um das Zinn aufzuschmelzen sind die Drahtstifte schön locker in der Plaste. Dann 1x zu viel oder zu doll gewackelt, und schon reißen Spulendrähte ab, die unten um die Stifte gewickelt sind und dann direkt eingegossen. Dadurch gibt es wunderschöne Sollbruchstellen.

Wer genug Sachverstand hat und sich rantraut dem reichen meine Schilderungen auch ohne Schritt- für Schritt -Anleitung. Und wer eine Anleitung braucht soll das Ding schlicht zurückschicken.
Wobei ich jetzt schon mal gerne eine "leise" Fury zum Vergleich hören würde. Die allgemeine Aussage ist ja nicht "Still", sondern "aus geschlossenem Gehäuse nicht rauszuhören". Und den Punkt hab ich mit meiner Bastelei inzwischen überschritten. Wahrscheinlich hab ich die leiseste Fury auf dem Planeten.

Das mit der Platine kann ich bestätigen, sehr schlechte Idee wie ich am Wochenende erfahren habe.

Mit der Lautstärke kann ich glaube ich mithalten. Meine Versuche die Pumpe auseinander zu nehmen haben einen ganz anderen Hintergrund - eigentlich wollte ich den Impeller herausbekommen um die Fury in meinen Wasserkreislauf zu integrieren und den Widerstand zu reduzieren - was mir schlussendlich nicht gelungen ist. Vielleicht weil ich im Vergleich zu zaghaft war und den falschen Schluss gezogen habe wozu das schwarze Zeug da ist. Meine Fury hat jetzt jedenfalls keine eigene Pumpe mehr und hängt mehr oder weniger fröhlich an meinem eigenen Kreislauf, deswegen macht sie auch für sich genommen keinen Laut mehr. 8/10 mm Schläuche passen sehr gut über die alten Anschlüsse, zwei Schlauchschellen und schon ist es dicht. ODER AUCH NICHT, wie ich festgestellt habe beim Furmark Burn In. Vermutlich sollte man sich was besseres überlegen oder gleich einen Block von EK kaufen.

Bilder von meiner Karte gibt's auf meiner Webseite hier: arsenal-of-wisdom.org (http://www.arsenal-of-wisdom.org/?p=927) Den Artikel hab ich allerdings in meinem besten *hust* Englisch verfasst, manche Schlussfolgerungen sind bestimmt nicht so korrekt - zumal ich das ganze auch nicht unter dem Aspekt des Fiepens untersucht habe.

Loeschzwerg
2015-07-09, 13:27:48
Die ersten Karten bzw. Review Samples werden noch aus dem Pre-Production Lauf sein und die waren halt u.a. zu Analysezwecken noch vollbestückt.

Die Einsparungen hier sind völlig normal.

bardh
2015-07-09, 13:33:36
@bardh

In der Schweiz gab es genau eine Karte bei einem Distributor die in den Verkauf ging, und die hab ich ;) Alles andere ging zurück. (sehr geringe Stückzahl)

Du meinst du hast die einzige Karte in der Schweiz?

Auf digitec wurde sie aber schon an mehreren Leuten verkauft und da gibts sogar Userbewertungen dazu. Das war nicht der einzigste Shop... Steg usw.

foenfrisur
2015-07-09, 13:45:51
...


nicht schlecht :)
bei dir sieht man aber, das hier der HBM gut mit WLP versorgt ist...

und zur flüssigkeit: ist der teller so dreckig oder ist es der inhalt ??
die platine hast du samt kabel unchirurgisch entfernt ? :freak:

mfg

anddill
2015-07-09, 13:59:47
Das mit der Platine kann ich bestätigen, sehr schlechte Idee wie ich am Wochenende erfahren habe.

Mit der Lautstärke kann ich glaube ich mithalten. Meine Versuche die Pumpe auseinander zu nehmen haben einen ganz anderen Hintergrund - eigentlich wollte ich den Impeller herausbekommen um die Fury in meinen Wasserkreislauf zu integrieren und den Widerstand zu reduzieren - was mir schlussendlich nicht gelungen ist. Vielleicht weil ich im Vergleich zu zaghaft war und den falschen Schluss gezogen habe wozu das schwarze Zeug da ist. Meine Fury hat jetzt jedenfalls keine eigene Pumpe mehr und hängt mehr oder weniger fröhlich an meinem eigenen Kreislauf, deswegen macht sie auch für sich genommen keinen Laut mehr. 8/10 mm Schläuche passen sehr gut über die alten Anschlüsse, zwei Schlauchschellen und schon ist es dicht.

Bilder von meiner Karte gibt's auf meiner Webseite hier: arsenal-of-wisdom.org (http://www.arsenal-of-wisdom.org/?p=927) Den Artikel hab ich allerdings in meinem besten *hust* Englisch verfasst, manche Schlussfolgerungen sind bestimmt nicht so korrekt - zumal ich das ganze auch nicht unter dem Aspekt des Fiepens untersucht habe.

Danke für Deine Meldung hier. Sehr interessanter Bericht und Bilder. Wenn da nicht was weggelaufen ist beim Erhitzen hatten Deine Spulen sogar noch weniger Vergussmasse drumrum.
An dem Flexband sitzt kein IC, sondern das ist ein kleiner Steckverbinder, wie er auch in Handys verwendet wird. Und ja, es ist ein Temp-Fühler, und da geht eine Alarm-Leitung zur Graka. Ich denke mal die soll für eine Notabschaltung bei Kühlerausfall sorgen. Das müsste die gelbe Leitung sein, wenn man der Beschriftung glauben kann. Ich glaube das war eine der Leitungen die auf 3,3V lagen. Ich kann das zu Hause nachher nochmal nachmessen. Hier liegt evtl. der Grund warum Deine Karte nicht mehr startet: Notabschaltung wg. Kühlerausfall.

Der Pumpenrotor sitzt unter oder innerhalb der Spulen. Die Spulen sitzen einfach in einem runden Graben, nur das Magnetfeld geht durch das Gehäuse und treibt innen den Rotor an. Die kleine Erhöhung in der Mitte ist das Lager des Rotors.

BlacKi
2015-07-09, 14:36:48
wenn das so wäre, hätten alle die einen fullcover aufschnallen wollen ein kleines problem oder?

Arsenal
2015-07-09, 14:39:00
nicht schlecht :)
bei dir sieht man aber, das hier der HBM gut mit WLP versorgt ist...

und zur flüssigkeit: ist der teller so dreckig oder ist es der inhalt ??
die platine hast du samt kabel unchirurgisch entfernt ? :freak:

mfg

Die Schüssel ist eine uralte emaillierte, da sind schon ein paar Stellen des Emaills abgeplatzt, die Flüssigkeit ist komplett klar. Die Schüssel an sich ist auch sauber :wink: Vielleicht sollte ich das noch ergänzen, sonst kriegen die Leute noch einen Anfall :D

Ich hatte versucht die Platine mithilfe eines Föns so warm zu kriegen, dass die Pins alle gleichzeitig gelöst werden können. Habe da geschäftlich mit Steckerleisten und normalem rauslöten schon schlechte Erfahrungen gemacht. In diesem Fall hat das nicht besonders gut geklappt... :frown:


An dem Flexband sitzt kein IC, sondern das ist ein kleiner Steckverbinder, wie er auch in Handys verwendet wird. Und ja, es ist ein Temp-Fühler, und da geht eine Alarm-Leitung zur Graka. Ich denke mal die soll für eine Notabschaltung bei Kühlerausfall sorgen. Das müsste die gelbe Leitung sein, wenn man der Beschriftung glauben kann. Ich glaube das war eine der Leitungen die auf 3,3V lagen. Ich kann das zu Hause nachher nochmal nachmessen. Hier liegt evtl. der Grund warum Deine Karte nicht mehr startet: Notabschaltung wg. Kühlerausfall.

Der Pumpenrotor sitzt unter oder innerhalb der Spulen. Die Spulen sitzen einfach in einem runden Graben, nur das Magnetfeld geht durch das Gehäuse und treibt innen den Rotor an. Die kleine Erhöhung in der Mitte ist das Lager des Rotors.

Danke für die schnelle Antwort, da werde ich wohl meinen Artikel noch etwas überarbeiten.

Tatsächlich funktioniert meine Karte noch, auch das muss ich noch aktualisieren - mein neues Mainboard kam gestern und damit habe ich dann alles zum Laufen bekommen. Sicherheitshalber habe ich die Platine aber wieder eingebaut und angeschlossen. Vielleicht ist die Warnung nur für Übertemperatur da, oder die Pumpenüberwachung erkennt gar nicht, dass keine Pumpe mehr dran hängt. Ich kann mal ausprobieren was ohne diese Leitung passiert.

Hast du eine Möglichkeit gesehen den Rotor zu entfernen? Ich habe keine Schraube oder Ritze erkennen können wo etwas zusammengefügt wurde. Aber ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust die Platte mit den Dreieckschrauben nochmal zu entfernen.

Ich muss noch Tests fahren wie die Temperaturen in meinem eigenen Kreislauf jetzt so aussehen und wenn das passt dann bleibt das so.

StefanV
2015-07-09, 15:31:26
ja, wissen wir....
hast ja nicht unrecht, aber nidec kennt hier doch fast keiner.
ich btw. auch nicht, bis zu den reviews der fury :D
Intel Box Kühler zur Hand?
Schau mal, was dort fürn Hersteller druff is.
Das is entweder Sanyo Denki oder eben Nidec...

Aber ist halt das gleiche wie mit Delta Electronics und Liteon, insbesondere bei Netzteilen...

zu nidec findest du auch (fast?) keinen test ;)
Ja, weil das keine Endkundenbastelbude ist sondern eine Großkunden Bude. Deren Lüfter findest daher nicht in billigsten Consumer Geräten sondern Schaltschränken, Servern, Druckern und so fort...


deswegen ist auch der brand nicht gleich falsch.
Doch, es sind fremde Federn, die man Scythe zuordnet, die haben NULL Entwicklungsleistung geleistet, sie haben nicht einmal einen eigenen Aufkleber auf den Lüfter drauf geklatschgt. Sie haben den Lüfter nur verpackt und verkaufen den im Endkundenmarkt.

-/\-CruNcher-/\-
2015-07-09, 15:52:04
Wozu? Irgendwann nach den ersten Prototypen hat man festgestellt dass da was überdimensioniert ist. Also hat man einfach die entsprechende Baugruppe halbiert. Man sieht es jetzt nur weil es sich nicht gelohnt hat deshalb eine neue Platinenrevision zu entwickeln.
Völlig normal.

Naja bis auf das da ein JTAG Interface ist was unterbrochen wurde und ehrlichgesagt JTAG auf einer GPU ist schon was wenn man da rankommt ;)

Nur muss man dann natürlich die Software und ihre Befehle kennen das das überhaupt nützlich währe aber ungewöhnlich ist es schon das es da so hevorblitzt :D

gut Bios zerschiesen so das man es von ner 2ten karte nicht mehr flashen könnte ist heute sogut wie ausgeschlossen (da bootloader im Chip selbst) dafür bräuchte man das JTAG nicht mehr wirklich :)

anddill
2015-07-09, 16:16:54
Danke für die schnelle Antwort, da werde ich wohl meinen Artikel noch etwas überarbeiten.

Tatsächlich funktioniert meine Karte noch, auch das muss ich noch aktualisieren - mein neues Mainboard kam gestern und damit habe ich dann alles zum Laufen bekommen. Sicherheitshalber habe ich die Platine aber wieder eingebaut und angeschlossen. Vielleicht ist die Warnung nur für Übertemperatur da, oder die Pumpenüberwachung erkennt gar nicht, dass keine Pumpe mehr dran hängt. Ich kann mal ausprobieren was ohne diese Leitung passiert.

Hast du eine Möglichkeit gesehen den Rotor zu entfernen? Ich habe keine Schraube oder Ritze erkennen können wo etwas zusammengefügt wurde. Aber ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust die Platte mit den Dreieckschrauben nochmal zu entfernen.

Ich muss noch Tests fahren wie die Temperaturen in meinem eigenen Kreislauf jetzt so aussehen und wenn das passt dann bleibt das so.

LOL, hätte ich eher sehen sollen. Ich hatte schon alles zusammen, dann fiel mir ein daß ich ja nochmal nachmessen wollte was da für Spannungen anliegen. Aber da ich den Innenraum inzwischen mit Schaumstoff verfüllt hab kam ich nicht mehr an den Stecker ohne das Zeug wieder rauszufummeln.
Also hab ich an der Platine gemessen. Und ja, der gelbe Draht führt 3,3V. Dann bin ich mit der Messpitze abgerutscht und bin auf die daneben liegende 12V-Lötfläche gekommen. Fatsch... Lüfter auf 100%, Board im Reset.
Der Temperaturfühler scheint noch ok. zu sein, ich mess da 160 Ohm, aber anscheinend ist die Auswerteschaltung angeschlagen. Zum Glück liegen bei abgelötetem Draht die 3,3V noch an und die Karte läuft.
Es sollte also auch komplett ohne die Pumpenplatine laufen. Im Fehlerfall wird der Temp-Fühler die Alarmleitung einfach auf Masse ziehen. Ohne Stecker geht das nicht.
Wenn es anders aufgebaut wäre könnte man die Karte ja auch nicht mit Nachrüstkühlern betreiben, es sei denn der Hersteller packt einen Dummy-Stecker bei.

Mad-Marty
2015-07-09, 16:59:50
Da krieg ich auch gleich lust zum basteln .... ;)


Evtl. gleich eine andere einbauen, wobei das mit dem Platz wahrscheinlich nicht klappt.

Wobei in dem Szenario anschluß an eine eigene Komplette WaKü wahrscheinlich praktikabler ist.

Arsenal
2015-07-09, 18:52:06
LOL, hätte ich eher sehen sollen. Ich hatte schon alles zusammen, dann fiel mir ein daß ich ja nochmal nachmessen wollte was da für Spannungen anliegen. Aber da ich den Innenraum inzwischen mit Schaumstoff verfüllt hab kam ich nicht mehr an den Stecker ohne das Zeug wieder rauszufummeln.
Also hab ich an der Platine gemessen. Und ja, der gelbe Draht führt 3,3V. Dann bin ich mit der Messpitze abgerutscht und bin auf die daneben liegende 12V-Lötfläche gekommen. Fatsch... Lüfter auf 100%, Board im Reset.
Der Temperaturfühler scheint noch ok. zu sein, ich mess da 160 Ohm, aber anscheinend ist die Auswerteschaltung angeschlagen. Zum Glück liegen bei abgelötetem Draht die 3,3V noch an und die Karte läuft.
Es sollte also auch komplett ohne die Pumpenplatine laufen. Im Fehlerfall wird der Temp-Fühler die Alarmleitung einfach auf Masse ziehen. Ohne Stecker geht das nicht.
Wenn es anders aufgebaut wäre könnte man die Karte ja auch nicht mit Nachrüstkühlern betreiben, es sei denn der Hersteller packt einen Dummy-Stecker bei.


Oje oje, ich hab wohl grade eine Killerausstrahlung und alles mögliche geht kaputt.

Ich kann aber bestätigen, dass es auch ohne die Pumpenelektronik läuft, die ganzen Umrüster können also beruhigt sein.

Die Temperaturen in meinem Case sind fürchterlich - aber das war eigentlich schon fast klar bei dem Mist den ich treiben musste um den Radiator einzubauen, hätte doch zu der vorgefertigten Lösung von EVGA greifen sollen. Die Karte wurde beim Furmark so heiß, dass man nicht mehr drauf fassen wollte (63°C angezeigt).

Ein Update auch zu den Schläuchen - so wie ich es gemacht habe ist es NICHT DICHT - beim Furmark wurd wohl alles so heiß, dass sich etwas ausgedehnt hat und undicht wurde, zum Glück hat die Fury ja schon ein Tropffangbehälter dabei :freak:

anddill
2015-07-09, 20:35:37
Arsenal, falls Du den Kühler nochmal aufmachst, könntest Du bitte mal schauen ob die Vergussmasse zwischen den Spulen auch so ein leicht zerbröselndes Material wie bei mir ist oder was festeres? Sieht auf dem Foto so aus wie Kunstharz.

Aber 63°C ist doch Kindergarten.

foenfrisur
2015-07-09, 20:45:42
meinst du das weiße zeugs dazwischen?

und ja, 63°C ist ok, aber auch nicht unbedingt für eine echte wakü :D
wobei ja der "echte waküblock" bei ihm fehlt ;)

mfg

anddill
2015-07-10, 00:43:29
Ich hab das Teil jetzt erst mal wieder zusammengesetzt und richtig im Gehäuse verbaut. Also verschraubt, Radiator befestigt usw.
Und soviel vorneweg: Ich hör das Fiepen immer noch. Das liegt aber wie schon weiter oben gesagt auch daran, daß mein Case, ein CM HAF genau gegenüber der Graka praktisch nur ein Gitter ist, und 1/2 Meter neben mir auf dem Tisch steht. Hätte ich ein geschlossenes Gehäuse oder würde es unter dem Tisch stehen wär Ruhe. Schon wenn ich irgendwas vor die Seitenlüfter-Öffnung stelle macht das einen deutlichen Unterschied. Vielleicht sollte ich das Gitter einfach rausschneiden und eine Plexi-Platte einkleben.
Außerdem fällt auf daß die Karte auf meinem Bastelplatz, senkrecht und rundherum frei stehend inzwischen sehr leise ist, im Gehäuse aber auf einmal wieder deutlich lauter. Leichter Druck auf verschiedene Stellen des Gehäuses ändert zT. sehr stark die Lautstärke und den Klang des Störgeräuschs. Da geht also noch was.

Ich hab mich heute allerdings weniger um das Fiepen gekümmert als um das "Maschinenraumgeräusch" das die Karte ebenfalls abgab. Rauschen, Zischen und tieferfrequentes Rumpeln und Summen. Wenigstens hier war die Ursache schnell gefunden und beseitigt.
Dazu bitte mal das 3. Bild mit der Ansicht der Karte mit Pumpeneinheit aufrufen. Ich will es jetzt nicht in den Text linken, denn es ist recht groß.
Der Schlauch, der links oben aus der Pumpe kommt, dann unten um die Pumpe läuft und mit dem Kühlrohr der Spannungswandler verbunden ist lag einerseits unten an, andererseits hat der verlötete Metallring die dahinter liegende Halteschiene der Pumpe berührt. Der Schlauch liegt auf der Druckseite der Pumpe und vibriert spürbar. Das hat sich so logischerweise auf das Gehäuse übertragen. Alles Dämmen des Gehäuses half da natürlich nicht, denn das wird ja direkt per Körperschall weitergeleitet. Und es war der Grund dafür daß der ganze mechanische Geräuschteppich weg war sobald die Karte komplett nackt war.
Zum Glück ist Kupfer gut formbar, also habe ich den Anschluss etwas nach oben und vorne gebogen. Der Schlauch berührt jetzt weder die Umhüllung noch die Halteschiene der Kühleinheit.

Das graue Zeug ist Dämmateriel wie es für Heizungsrohre verwendet wird. Damit habe ich den Raum über den Monitoranschlüssen praktisch komplett gefüllt, in der Hoffnung mit diesem festeren Material eine bessere Dämmwirkung an den Metallteilen zu bekommen. Hab aber nicht das Gefühl das es wirkt. Genausowenig wie den Außendeckel mit Dämmschaum zu bekleben. Da ist einfach zu viel Körperschall unterwegs.
Das erste Schallspektrum zeigt den Erfolg aller Maßnahmen.

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52507&stc=1&d=1436481919

Die gelbe Linie ist die Messung im Werkszustand, die selbe die ich schon mal im Review-Thread gepostet hatte. Man erkennt die tieffrequenten Laufgeräusche, den Spike bei knapp 2kHz vom Fiepen und ein paar Oberwellen und Rauschen darüber. Grün ist nach den Umbauten. Das Rumpeln ist weg, der Spike ist kleiner, Oberwellen und Rauschen sind auch niedriger.
Die Messungen entstanden leider nicht unter identischen Bedingungen, daher musste ich die "Vorher" Kurve etwas vermitteln.
Messabstand war übrigens ca. 7cm, der Rauschteppich in meinem Bastelkeller liegt bei ca. -80dB.

Ohne Gehäuse war die Karte von Anfang an deutlich leiser. Hier die entsprechenden Spektrogramme, diesmal unter identischen Bedingungen entstanden:

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=52508&stc=1&d=1436481919

Im Bereich unter 1,5kHz hat sich gar nichts getan, beide Kurven verlaufen sehr ähnlich. Die Maschineneraumgeräusche treten ohne Gehäuse nicht auf.
Der Spike bei 1,9kHz ist bei der grünen "nachher"-Kurve deutlich niedriger. Das dürfte hauptsächlich auf das Konte oder ausgebesserten Spulenverklebung und der jetzt fixierten Platine gehen. Die höherfrequenten Störungen kamen wahrscheinlich auch zT. von den Spulen, zT. vom Coolermaster-Deckel, den ich schlicht weggelassen habe.
Der Fiepton ist jetzt viel "reiner", ist eher ein Piepen. Das hat dann solche lustigen Folgen wie die daß sich Überlagerungen und stehende Wellen bilden. Bewegt man den Kopf im Schallfeld ändert sich alle paar cm die Lautstärke. Was nicht unbedingt besser ist als vorher ;)
Für die Verklebung der Spulen und Platine habe ich übrigens "Soudal Fix All Classic (http://www.fixall.eu/fixall/images/stories/tds/de/de_fix%20all%20classic_tds.pdf)" genommen. Wichtig war mir daß es nicht schrumpft, hitzefest ist, elastisch bleibt und vor allem neutral, dh. nicht korrosiv ist. Normales Bausilikon ist nicht geeignet.

Als ich dachte alle Geräuschquellen gefunden zu haben und die Karte wieder ins Gehäuse montiert habe gab es dann schon auf dem Prüfplatz nach der Montage der Backplate mehr Pfeifen als vorher. Also nochmal runter damit und genau nachgemessen. Die Abstendshalter der Blechplatte waren exakt genauso hoch wie die Federspange, die den Kühler von hinten hält. An zumindest einer Ecke, der direkt beim Radeon-Logo, konnte ich dass Pfeifen per Druck auf die Backplate wegbekommen. Anscheinend hat da die Feder die Backplate minimal berührt.
Nun, zwei der Schrauben waren mit Schraubensicherung versehen, und die Backplate hat eine leichte Wölbung. Kann es sein, daß da ab Werk die beiden Schrauben über und unter der Kühleinheit 2 Gewindegänge locker waren? Möglich, wenn dann hätte ich es beim ersten Zerlegen nicht gemerkt.
Zur Verdeutlichung hab ich noch ein Bild mit der Backplate und der Rückseite der Platine gemacht. Die beiden Schrauben wo ich die roten Kunststoffplättchen aufgelegt habe könnten die sein, die etwas Luft hatten, da sonst die Backplate die Feder berührt.
Ich hab dann aber unter jede Verschraubung eine Scheibe gepackt. Das reicht jetzt gerade so daß zwischen Feder und Backplate 1/4mm oder so Platz ist.

Was noch? Möglicherweise gibt es noch ein Problem mit der Ausrichtung der Kühleinheit. Die hat zu der umgebenden Kühlplatte (die die SpaWas abdeckt) ca. 1mm Luft. Bei der erneuten Montage konnte ich die Ausrichtung nicht beachten, daher wäre es möglich daß bei korrekter Originalmontage ein feiner Luftspalt zwischen diesen Metallteilen besteht, der als Geräuschisolation wirkt. Nachträglich ausrichten ist da nicht, wenn das Ding sitzt dann sitzt es. Der Anpressdruck ist enorm.

Was kann man ohne großes Risiko selbst machen, wenn man das Fiepproblem angehen will?
1. Bleche ab, zumindest Zierdeckel und Backplate.
2. Druckschlauch kontrollieren, ob er nicht anliegt, evtl Kupferrohr etwas hochbiegen.

Schon riskanter:
3. Deckel der Kühlpumpe abnehmen.
4. linke Platinenseite fixieren

Und das wars im Grunde.

Inzwischen bin ich wirklich extrem neugierig wie laut die ab Werk gefixten Kühlungen tatsächlich sind. Nach den Fotos von Arsenal hab ich den Verdacht daß meine schon eine neue Revision ist, ich hatte viel mehr Vergussmasse in der Spulengrube. Was bedeuten würde daß ich entweder großes Pech hatte (Der Pumpendeckel!?) oder doch noch nicht so taub bin wie meine Frau behauptet :D
Und wie laut sind dann die wirklich lauten?

foenfrisur
2015-07-10, 01:03:06
wahnsinns arbeit.
aber du hast wohl bock darauf, zumindest vermittelst den eindruck.

du hättest vielleicht mal die pumpe noch mit weniger spannung betreiben sollen ;)

das sollte dein nächstes projekt werden :D

danke.
mfg

anddill
2015-07-10, 01:09:14
Tja, wenn ich mich erst mal in ein Produkt verbeisse dann gehts meist nicht gut dafür aus (Nicht wahr, Cougar? ;) ). Wobei man fairerweise sagen muss daß man in jedem aufwendigerem Gerät jede Menge Kompromisse, Einsparungen und Blödsinn findet. Und perfektes Zeug ist langweilig.
Pumpe mit weniger Spannung wär kein Problem, aber das würde ja auch die Kühlleistung drosseln. Und die ist ja ab Werk... hmmm... optimal abgestimmt. Probieren könnte manns ja mal um der Erkenntnis willen. Ob die da überhaupt mit Drehzahländerung reagiert? Oder einfach irgendwann stehen bleibt?

Hübie
2015-07-10, 01:14:33
Cougar? :eek: Was is denn damit? Hab ein NT von denen...

Edit: Wie viel Spannung hat denn die Pumpe? Ist doch auf gepulst oder hab ich das vercheckt?

anddill
2015-07-10, 01:30:01
Mit Cougar gabs mal einen User-Test. Und ich hab das Flaggschiff erwischt. Den Thread gibts noch, nur leider konnte man damals im Forum noch keine Bilder anhängen, so daß die bei Bilderhostern lagen. Viel ist davon nicht mehr übrig, wenn überhaupt.

Die Pumpe hat glatte 12V. Die 1900 Hz dürften direkt die Frequenz sein mit der der Stator angesteuert wird. Wie genau weiß ich leider nicht. Ich hab intensiv nach dem blöden Chip gesucht und hätt 1000de davon kaufen können, aber nirgens gab es ein Datenblatt.

foenfrisur
2015-07-10, 01:30:09
also meine pumpe (egal ob H100 oder arctic cooling hybrid) kann man deutlich reduzieren, ohne einen wirklichen kühlverlust.

testen sollte man das auf jeden fall mal.
1. wegen des fiepens
2. auswirkung auf kühlung

mit vollen 12V sind quasi fast alle AIO-pumpen schrecklich.
k.p. ob sich das mittlerweile gebessert hat.

mfg

Hübie
2015-07-10, 01:34:38
Also die Kühlleistung solle eher einer Hysterese ähneln. Das heißt man kann durchaus Drehzahl / Durchfluss reduzieren ohne nennenswerten Kühlverlust. Ich kenne mich da aber nur mit CPUs praktisch aus, die ja völlig andere Wärmetransporteigenschaften haben (kleinerer Die->IHS->Lot->WLP->Kupfer->Wasser...

Bei GPUs sollte das also ähnlich sein, da IHS weg fällt, aber halt Fläche größer ist.

Edit: @foen: Redest du jetzt von der Pumpe vom Acc Hybrid oder von der H100?? Die Hybrid läuft auf 12 Volt? :|

foenfrisur
2015-07-10, 01:47:31
ich rede von beiden ;)

mfg