PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dank an die EZB; comdirect erhebt ab Feb2016 Gebühren


PacmanX100
2015-12-12, 08:40:45
Es sind sicher einige Kunden dieser Bank hier. Das kostenlose Girokonto mit VISA und der Möglichkeit bei der Commerzbank Geld einzuzahlen.

Scheinbar ändert sich nun genau das:
https://kunde.comdirect.de/cms/media/Aenderungsdarstellung_PLV_online_3_1115.pdf

Ab dem Februar sind nur maximal drei Bareinzahlungen inklusive, die anderen Kosten Geld und nämlich satte 1,90 € (auch wenn das der Automat erledigt)! Wie war das noch, die Kappung der Kreditkartengebühren... aber Erhöhung der anderen?
Weiter unten steht auch noch ein Passus.. wer das Girokonto vor dem X.X.X nutzt, müsste bei unter 1250 wohl 4,90 € zahlen. Gilt das nun für alle Kunden ?

Mr.Y
2015-12-12, 09:05:54
Meine Bank hat für mein Girokonto 4 Euro Gebühren pro Monat eingeführt (y). Dazu die Leistungen bei den Kreditkarten deutlich runtergeschraubt. Also alles in allem toll. Von den 0,15% Zinsen sprechen wir nicht. Aber ehrlich gesagt: Das Leben ist zu kurz und schön sich wegen derlei aufzuregen. ;)

PacmanX100
2015-12-12, 09:10:14
Es geht mehr um die Medienwirksamkeit. Erzählt es weiter, es sollte überall stehen, die Kunden müssen sich beschweren, dann wird's vielleicht zurückgezogen.

Der einzige comdirect Vorteil war, das Filialsystem der Commerzbank mitnutzen zu können. Da dies nun extra Geld kosten soll, kann man gleich zur DKB und ähnlichen wechseln.

Außerdem find ich es nachwievor frech, das dieses Schweine 100 oder 150,- an Neukunden verschenken können, 8,95% Dispozinsen kassieren und es nicht schaffen einfachste Leistungen für Bestandskunden anzubieten!
Man stelle sich mal vor, was ohne Bargeld passieren würde. Wir wären diesen Anbietern ausgeliefert...

Dorn
2015-12-12, 09:12:31
Danke für die Info. Habe extra bei denen noch ein Girokonto angelegt weil ich immer mal wieder was bar einzahle...

Topha
2015-12-12, 10:27:37
Ha, erst dachte ich, dass drei mal Geld einzahlen pro Monat ja gar nicht so schlimm sei, es geht aber um dre mal pro Jahr, was dann doch etwas albern ist. Habe es zwar seltener genutzt in letzter Zeit, wird sie aber wohl den einen oder anderen Studenten mit Nebenjob KellnerIn kosten :wink:

Kosh
2015-12-12, 13:17:55
Wenn die Bank Gebühren will, kündigen. So einfach ist das. Wenn die Leute natürlich den Mist mitmachen und nur bissel rum maulen,aber keine Taten folgen lassen, dann haben sie es nicht anders verdient und die Gebühren sind noch viel zu niedrig für die Melkkühe.

/dev/NULL
2015-12-12, 13:51:14
Auch wenn ich Gebühren bei Konten überflüssig finde:

Ich kann mich ernsthaft nicht erinnern, wann ich das letzte mal Geld bar auf mein (Postbank) Konto eingezahlt habe.
Gehalt geht drauf, dann hole ich mir Bargeld für die Kantine und Einkäufe, aber eingezahlt?
Bargeld gebe ich i.d.R. aus (ziehe dann halt weniger am Automaten).

Wann zahlt man denn was ein?

Troyan
2015-12-12, 13:54:10
Auch wenn ich Gebühren bei Konten überflüssig finde:


Hm, wieso? :confused:
Du nimmst immerhin eine Dienstleistung war, die von anderen produziert und zur Verfügung gestellt wird.

PacmanX100
2015-12-12, 13:56:57
Wann zahlt man denn was ein?

Wenn du dich umentschieden hast und nicht mehr Bar kaufst oder viel wichtiger, wenn die Kreditkarte kostenlose Abhebungen ermöglicht, die Bank jedoch nicht. Überweisungen von der KK sind in der Regel sehr teuer bis zu 7€ gehen da schonmal drauf.
Die Advanzia Karte erlaubt z.B. nicht einmal die Überweisung.

/dev/NULL
2015-12-12, 13:59:28
Dafür gebe ich den Leute mein Geld und sie habe tagein tagaus ein paar tausend € von mir geliehen. Da will ich dann nicht noch Geld dafür bezahlen. Erst recht nicht, wenn andere Banken das auch ohne Gebühren schaffen. Eine "Beratung" bei der Postbank habe ich noch nie gehabt/gewollt und wäre auch längst komplett zur Diba gewechselt, wenn ich nicht zu faul wäre meine ganzen hinterlegten Bankdaten zu ändern.

PacmanX100
2015-12-12, 14:12:38
Meine Rede, die kassieren nachwievor 9% Zinsen für den Dispo, 4,4% für Kredite, Depotordergebühren und VISA Gebühren davon will eine Bank nicht leben können?
Ob der Geldautomat da steht oder noch zwei Leute mehr ihn nutzen, sollte keinen allzu großen Unterschied machen.

Topha
2015-12-12, 14:32:20
Wann zahlt man denn was ein?

Ist von man zu man unterschiedlich. Wann hebt man denn ab?

Ich für meinen Teil werde das tatsächlich als Grund nehmen die Bank zu wechseln.

derpinguin
2015-12-12, 14:38:07
Hm, wieso? :confused:
Du nimmst immerhin eine Dienstleistung war, die von anderen produziert und zur Verfügung gestellt wird.
Du zahlst doch quasi schon mit dem Geld, was auf dem Konto liegt und die Bank zum Spielen zur Verfügung hat. Warum also noch eine zusätzliche Kontoführungsgebühr?

Florida Man
2015-12-12, 14:44:50
Die Frage ist doch: Was sollen die Banken machen? Bislang sah der Kreislauf aus wie folgt:

Unternehmen leihen sich Geld von der Bank, dafür zahlen sie Zinsen an die Bank. Von den eignenommenen Zinsen hat die Bank Zinsen an private Sparer ausbezahlt (das ist natürlich verkürzt, es gibt auch Unternehmen mit Guthaben und private Schuldner, aber grundsätzlich haben die Banken nach dem einfachen Modell gelebt).

Es leihen jetzt aber kaum noch Unternehmen Geld bei den Banken. Und daher müssen die Zinsen gesenkt werden, um eine Nachfrage zu schaffen. Die EInnahmen gehen also doppelt zurück: Weniger Gläubiger, geringerer Zinssatz.

Lieschen Müller möchte aber weiterhin 4% auf das Tagesgeldkonto haben. Nur wie soll das gehen? Die Bank kann schlecht eigenes Geld drucken. Ich finde die Entwicklung auch äußerst bedenklich, aber ausnahmsweise kann ich mal nicht die Banken dafür bashen. Die sind am Arsch.
Du zahlst doch quasi schon mit dem Geld, was auf dem Konto liegt und die Bank zum Spielen zur Verfügung hat. Warum also noch eine zusätzliche Kontoführungsgebühr?
Weil die Bank keinen Gläubiger findet, der an Deinem Geld interessiert ist.

Fusion_Power
2015-12-12, 14:50:48
Ich zahle bei der Sparkasse schon immer 3,50€ "Kontoführunksgebühren" im Monat aufs Girokonto, dachte das sei normal. O.o" Und das ist bei denen schon der Spartarif, das dicke Paket kostet wohl 7-12 Euro hier. Hm, und ich dachte immer, die Sparkassen sind die Guten...

Florida Man
2015-12-12, 14:57:03
Ich zahle bei der Sparkasse schon immer 3,50€ "Kontoführunksgebühren" im Monat aufs Girokonto, dachte das sei normal. O.o" Und das ist bei denen schon der Spartarif, das dicke Paket kostet wohl 7-12 Euro hier. Hm, und ich dachte immer, die Sparkassen sind die Guten...
Die Sparkassen finde ich am schlimmsten. Die machen auf regionale Bodenständigkeit, verkaufen aber jedem der bei 2 nicht auf dem Baum ist Riesterverträge, Lebensversicherungen, Zahnzusatzversicherungen ... und das über Unternehmen, die den Sparkassen gehören oder an denen sie beteiligt sind. Azubis im ersten Lehrjahr bekommen es schon eingebläut: Verkaufen, verkaufen!

Im Grunde sind das Policenschieber mit angeschlossenem Bankschalter.

Topha
2015-12-12, 14:59:42
Und der hier angekreidete Dispo ist im Vergleich zu so mancher Sparkasse noch günstig. Die sind oft ein ganzes Stück über 10%.

kdvd
2015-12-12, 15:04:16
Hm, wieso? :confused:
Du nimmst immerhin eine Dienstleistung war, die von anderen produziert und zur Verfügung gestellt wird.

Ich geb der Bank mein Geld und die verleiht es gegen Zinsen.
Also Kontogebühren sind überflüssig.

derpinguin
2015-12-12, 15:06:04
Weil die Bank keinen Gläubiger findet, der an Deinem Geld interessiert ist.
Da müssen bei meiner Bank wohl Zauberer arbeiten. Die wollen keine Kontogebühren.

Florida Man
2015-12-12, 15:06:29
Da müssen bei meiner Bank wohl Zauberer arbeiten. Die wollen keine Kontogebühren.
Meine Bank auch nicht. Mal sehen wie lange noch.

PacmanX100
2015-12-12, 15:31:44
Das die Banken nichts verdienen halte ich für Quatsch. Wenn ihr Geld über habt, ich biete euch 1,7% Zins und verdiene selber noch dran ;-)

Ich zahle bei der Sparkasse schon immer 3,50€ "Kontoführunksgebühren" im Monat aufs Girokonto, dachte das sei normal.

Bei den Sparkassen ist das regional sehr unterschiedlich. Es gab kostenlose Konten bis 30 Jahre oder Studenten oder die die 5€ im Monat kosten. Zuletzt gabs deftige Preiserhöhungen. Es kann passieren das man 5-8€ Gebühr zahlt und 6€ für die Karte einmal im Jahr.
Bei manchen wollen sie sogar 10 Cent für jede TAN-SMS oder Überweisung haben. Das summiert sich ganz schnell!

Philipus II
2015-12-12, 16:37:19
Ich bin bereits wegen Gebühren gewechselt. Gerade bei Bankdienstleistungen sehe ich bisher keine angemessenen Leistungsunterschiede, die die Preisunterschiede rechtfertigen. Ich bin daher bei DKB und ING DiBa.

Troyan
2015-12-12, 17:09:30
Du zahlst doch quasi schon mit dem Geld, was auf dem Konto liegt und die Bank zum Spielen zur Verfügung hat. Warum also noch eine zusätzliche Kontoführungsgebühr?

Und wer bezahlt die Versicherung für die Einlagensicherung deines Geldes?
Was bringt dir ein "kostenloses" Konto, wenn dein Geld von heute auf morgen wegen einer falschen Kreditvergabe weg sein könnte? :freak:

Mal davon abgesehen, dass dahinter auch Technik steckt, die bezahlt werden muss: Rechenzentren, Datensicherung, Weiterentwicklung der Webseite, der Anwendungen etc.

looking glass
2015-12-12, 19:21:59
Bitte ja, das sind Erdnüsse und ureigenste Geschäftstechnik, das brauchen sie um überhaupt funktionieren zu können, das kostet mich als Kunde einen Scheiss.

Btw. dreht meine Sparkasse mal komplett am Rad:

1,50 € Kontogebühren im Monat (beinhalten allerdings NUR im Monat 5 Bareinzahlungen, 5 Kontoauszüge, 3 SMS/PushTANs

Jetzt kommts:
- 6. Bareinzahlung am Schalter 1 €
- Barauszahlung am Schalter 0,75 €
- Verfügung am Automaten 0,40 €
Überweisung beleghaft 0,75 €
Überweisung beleglos/SB Terminal 0,35 €
Sammelüberweisung je Geschäftsvorfall 0,35 €

- beleglose Buchungen (Lastschriften, Kartenzahlungen, Zahlungseingänge) 0,35 €

- ab 6. Kontoauszug am Drucker 0,40 €

- Sparkassenkarte (EC halt) im Jahr 6 €

- Kontowecker per SMS/Push Nachricht 0,10 €
- ab 4. SMS/PushTAN 0,08 €
- Zahlungsauftragnichtausführungsinformation 1 €

Das nenne ich Scheissdreck, bei jeder verfickten Überweisung halten diese Ficker ernsthaft die Hand auf und der Rest ist Rentnerficken in perfecta.

Sumpfmolch
2015-12-12, 19:35:30
3 Bareinzahlungen im Jahr bei der Comdirect?
Wird eindeutig Zeit die Bank zu wechseln...das geht garnicht.

Fusion_Power
2015-12-12, 19:38:10
Das die Banken nichts verdienen halte ich für Quatsch. Wenn ihr Geld über habt, ich biete euch 1,7% Zins und verdiene selber noch dran ;-)

Bei den Sparkassen ist das regional sehr unterschiedlich. Es gab kostenlose Konten bis 30 Jahre oder Studenten oder die die 5€ im Monat kosten. Zuletzt gabs deftige Preiserhöhungen. Es kann passieren das man 5-8€ Gebühr zahlt und 6€ für die Karte einmal im Jahr.
Bei manchen wollen sie sogar 10 Cent für jede TAN-SMS oder Überweisung haben. Das summiert sich ganz schnell!
Ich hab zum Glück kaum Überweisungen/Transaktionen aber ich glaub, Geld abheben und alles andere kostet schon extra. kann es sein dass die so frech sein können weils hier das einzige Geldinstitut im Kaff ist? :uponder: Die sollten ihre Konditioneen mal vereinheitlichen und immer detailliert angeben. Gibts sicher Gesetze für, gibt hier ja für alles Gesetze. *spekulier*

Topha
2015-12-12, 19:52:23
Bitte ja, das sind Erdnüsse und ureigenste Geschäftstechnik, das brauchen sie um überhaupt funktionieren zu können, das kostet mich als Kunde einen Scheiss.

Btw. dreht meine Sparkasse mal komplett am Rad:

1,50 € Kontogebühren im Monat (beinhalten allerdings NUR im Monat 5 Bareinzahlungen, 5 Kontoauszüge, 3 SMS/PushTANs

Jetzt kommts:
- 6. Bareinzahlung am Schalter 1 €
- Barauszahlung am Schalter 0,75 €
- Verfügung am Automaten 0,40 €
Überweisung beleghaft 0,75 €
Überweisung beleglos/SB Terminal 0,35 €
Sammelüberweisung je Geschäftsvorfall 0,35 €

- beleglose Buchungen (Lastschriften, Kartenzahlungen, Zahlungseingänge) 0,35 €

- ab 6. Kontoauszug am Drucker 0,40 €

- Sparkassenkarte (EC halt) im Jahr 6 €

- Kontowecker per SMS/Push Nachricht 0,10 €
- ab 4. SMS/PushTAN 0,08 €
- Zahlungsauftragnichtausführungsinformation 1 €

Das nenne ich Scheissdreck, bei jeder verfickten Überweisung halten diese Ficker ernsthaft die Hand auf und der Rest ist Rentnerficken in perfecta.

Privat- oder Geschäftskonto? Das ist in der Tat happig, wird aber hoffentlich nur beim günstigsten (1,50 pro Monat) Konto so sein.

looking glass
2015-12-12, 19:57:53
Privat.

AtTheDriveIn
2015-12-12, 20:04:04
Bitte ja, das sind Erdnüsse und ureigenste Geschäftstechnik, das brauchen sie um überhaupt funktionieren zu können, das kostet mich als Kunde einen Scheiss.

Btw. dreht meine Sparkasse mal komplett am Rad:

1,50 € Kontogebühren im Monat (beinhalten allerdings NUR im Monat 5 Bareinzahlungen, 5 Kontoauszüge, 3 SMS/PushTANs

Jetzt kommts:
- 6. Bareinzahlung am Schalter 1 €
- Barauszahlung am Schalter 0,75 €
- Verfügung am Automaten 0,40 €
Überweisung beleghaft 0,75 €
Überweisung beleglos/SB Terminal 0,35 €
Sammelüberweisung je Geschäftsvorfall 0,35 €

- beleglose Buchungen (Lastschriften, Kartenzahlungen, Zahlungseingänge) 0,35 €

- ab 6. Kontoauszug am Drucker 0,40 €

- Sparkassenkarte (EC halt) im Jahr 6 €

- Kontowecker per SMS/Push Nachricht 0,10 €
- ab 4. SMS/PushTAN 0,08 €
- Zahlungsauftragnichtausführungsinformation 1 €

Das nenne ich Scheissdreck, bei jeder verfickten Überweisung halten diese Ficker ernsthaft die Hand auf und der Rest ist Rentnerficken in perfecta.
Und sowas hat noch Kunden?

Schiller
2015-12-12, 20:11:53
Und sowas hat noch Kunden?
Rentner und sonstige Uninformierte. Das Gerücht der "guten Sparkassen" hält sich hartnäckig in der Gesellschaft. Dabei sind das dieselben Abzocker und Betrüger wie die restlichen Privatbanken, teilweise sogar schlimmer, da sie ihre (ehemalige) Glaubwürdigkeit ausnutzen. Die VR-Banken fahren dieselbe Schiene.

Und wer glaubt, dass sich die Banken bei einem Leitzins von 0,05% von dem Girokonto eines Michels Geld "leihen", um damit durch Kreditvergabe Gewinne zu erwirtschaften, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Die Banken erheben momentan sogar Negativzinsen ab einem gewissen Kontoguthaben, da sie das Geld garnicht anlegen können. Der Kapitalmarkt ist immer noch total im Arsch, das Geld wird einem hinterher geschmissen. Die goldenen Zeiten für Sparbuch- und Tagesgeldkapitalisten sind längst vorbei. Das Volk soll zum (unsinnigen) Konsumieren gezwungen werden, insbesondere in Deutschland, dem Land mit einer der höchsten Sparquoten.

looking glass
2015-12-12, 20:46:32
Kannst fast komplett alles inklusive bekommen, dann bist aber auch bei einer Monatsgebühr von 7,50 € (bis auf 6. Kontoauszug pro Monat und die Kontoweckernachrichten per SMS/Push).

Kallenpeter
2015-12-13, 13:49:01
Es sind sicher einige Kunden dieser Bank hier. Das kostenlose Girokonto mit VISA und der Möglichkeit bei der Commerzbank Geld einzuzahlen.

Scheinbar ändert sich nun genau das:
https://kunde.comdirect.de/cms/media/Aenderungsdarstellung_PLV_online_3_1115.pdf

Ab dem Februar sind nur maximal drei Bareinzahlungen inklusive, die anderen Kosten Geld und nämlich satte 1,90 € (auch wenn das der Automat erledigt)! Wie war das noch, die Kappung der Kreditkartengebühren... aber Erhöhung der anderen?

Was hat die EZB damit zu tun? Hat nicht die EU-Komission die Kappung der KK-Gebühren beschlossen? Und ob das eine wirklich mit dem anderen zusammenhängt vermutest du, aber wissen tust du es nicht. Und auch wenn es so ist, ist es gut. Besser transparente, vergleichbare Gebühren, bei dem jeder weiß wo er ist, als Kreditkarten Gebühren, von denen der Kunde nie mitbekommt das er sie bezahlt und die auch Leute bezahlen die keine KK benutzen

Weiter unten steht auch noch ein Passus.. wer das Girokonto vor dem X.X.X nutzt, müsste bei unter 1250 wohl 4,90 € zahlen. Gilt das nun für alle Kunden ?
Scheinbar, außer Auszubildende und Studenten. Und AFAIK gibts auch noch Konten für Minderjährige, welche sicher auch ausgenommen sind. Sozial sicher ein schwieriges Thema, da Geringverdiener noch schlechter gestellt werden, aber die comdirect ist ja nicht dafür da einen Klassenkampf zu führen.

Einen unterschied zur DKB gibt es aber nachwievor, auch wenn man die Commerzbank Filialen nicht mehr uneingeschränkt kostenlos nutzen kann, man kann sie nutzen. Bei der DKB geht sowas überhaupt nicht (oder hat sich da was getan?)


Übrigens sind auch die Sparkassen momentan gut mit dabei was Gebührenerhöhung betrifft. Eine bekannte arbeitet bei einer mittelgroßen Sparkassen, die hat gerade erst das Kostenlose Girokonto für Mitarbeiter gestrichen. Ich denke das hängt einfach damit zusammen das Banken -aufgrund zunehmender Regulierung- ihr Geld nicht mehr so leicht mit Geld verdienen können, sondern halt zum Dienstleister für den Kunden werden. Ich finde das nicht verkehrt.

Philipus II
2015-12-13, 13:55:06
Die Konten für Mitarbeiter zu streichen ist auch böse. Weg zu wechseln wird nicht gut ankommen...

Kallenpeter
2015-12-13, 14:00:31
Bitte ja, das sind Erdnüsse und ureigenste Geschäftstechnik, das brauchen sie um überhaupt funktionieren zu können, das kostet mich als Kunde einen Scheiss.

Btw. dreht meine Sparkasse mal komplett am Rad:[...]

Tja, so ist das halt, die Jungen und halbwegs schlauen gehen zu den Direktbanken o.ä.. Gleichzeitig können die Banken immer weniger durch Kreditvergabe verdienen. Da bleibt vielen keine andere Wahl. Und wie du schon sagst, bezahlen tun es die Rentner, Leute die Angst vor dem Internet haben und die Dummen.

Aber so ist das überall. Es sind immer die gleichen die zu viel für Internet, TV, Telefon, Handy bezahlen. Die keine Ahnung haben wie man seinen Stromverbrauch reduziert oder zumindest den Anbieter wechselt. Die die KFZ-Versicherung noch nie gewechselt haben und dementsprechend viel zahlen. Die keine oder eine ineffektive Altersvorsorge haben.....

Kallenpeter
2015-12-13, 14:02:26
Die Konten für Mitarbeiter zu streichen ist auch böse. Weg zu wechseln wird nicht gut ankommen...

Ja, vor allem ging das ohne vorankündigung und viele Mitarbeiten hatten mehr als ein Konto (war ja umsonst). Ausgenommen sind wohl nur Mitarbeiter die ausschließlich Onlinebanking betreiben.

Kenny1702
2015-12-13, 14:07:56
Vielen Dank für den Thread, so etwas in der Richtung habe ich erwartet. Glücklicherweise sind die Änderungen nicht so schlimm für mich. Bargeldeinzahlungen habe ich noch nie gemacht.

Dorn
2015-12-13, 17:56:37
http://www.mydealz.de/diverses/comdirect-alternative-649279

Hier wird auch gerade diskutiert. Aber ne alternative gibts noch keine...

x-force
2015-12-13, 18:42:25
Weiter unten steht auch noch ein Passus.. wer das Girokonto vor dem X.X.X nutzt, müsste bei unter 1250 wohl 4,90 € zahlen. Gilt das nun für alle Kunden ?

nein gilt nicht. lies nochmal genau!
nur wer das konto, das bis zum xxx angeboten wurde, nutzt, zahlt, wenn die bedingungen nicht erfüllt sind.

das heißt jeder der sein kto nach 22.4.09 eröffnet hat, kann davon nicht betroffen sein :wink:

@Kallenpeter du solltest auch nochmal genau lesen, falls es dich betrifft!

Gandharva
2015-12-13, 18:58:26
http://www.mydealz.de/diverses/comdirect-alternative-649279

Hier wird auch gerade diskutiert. Aber ne alternative gibts noch keine...
Klar gibts Alternativen. Norisbank z.B. Einfach mal 30 Sekunden google nutzen... ;)

Lowkey
2015-12-13, 19:24:01
Es ist absolute Willkür hinter den Gebühren. Die Sparkassen verlangen in manchen Filialen keine Gebühren und in anderen Filialen dann den höchsten Satz.

Du kannst mit deiner Bank verhandeln. Eine Tante von mir muss seitdem nichts mehr an Gebühren bezahlen. Aber heute, in Zeiten ohne den Zins, wird das schwer werden.

Kallenpeter
2015-12-13, 20:02:33
@Kallenpeter du solltest auch nochmal genau lesen, falls es dich betrifft!

Bin erst seit 2010 Kunde alle gut :)

Kathi
2015-12-14, 02:36:51
Ich hoffe doch mal stark, dass ING Diba auf keine dummen Ideen kommt...

Schlupp
2015-12-14, 09:59:06
Sehe ich es richtig, dass es keinerlei Änderungen gibt, bzw. weiterhin alles kostenlos ist, sofern man das Konto:

- nach dem 22.04.2009 abgeschlossen hat und es
- nur als "Online"-Konto verwendet?

ux-3
2015-12-14, 10:00:35
Sehe ich es richtig, dass es keinerlei Änderungen gibt, bzw. weiterhin alles kostenlos ist, sofern man das Konto:

- nach dem 22.04.2009 abgeschlossen hat und es
- nur als "Online"-Konto verwendet?

Prüf mal nach:
Mir war nach dem Lesen so, dass Bargeldabhebungen im Europäischen Ausland mittels Visa gebührenpflichtig werden.

Das ist aber nicht "online".

Wurschtler
2015-12-14, 10:47:20
Wieso beschwert ihr euch wegen paar € Gebühren und nicht über die wesentlich schmerzlicheren Zinsverluste durch die EZB-Politik?

Entgangene Einnahmen sieht keiner oder will keiner sehn. Gebühren schon.

ux-3
2015-12-14, 11:12:10
Wieso beschwert ihr euch wegen paar € Gebühren und nicht über die wesentlich schmerzlicheren Zinsverluste durch die EZB-Politik?

Entgangene Einnahmen sieht keiner oder will keiner sehn. Gebühren schon.

Fett Schulden? :freak:

JesusFreak_83
2015-12-14, 11:36:45
Gibt es bei der comdirect auch monatliche Gebühren? Hab dort nur ein Konto laufen wegen dem Beitrittsgeschenk.

Pro2k
2015-12-14, 13:52:22
Prüf mal nach:
Mir war nach dem Lesen so, dass Bargeldabhebungen im Europäischen Ausland mittels Visa gebührenpflichtig werden.

Das ist aber nicht "online".
Wenn ich das richtig interpretiere, ist zukünftig die Abhebung von Geld im EUR Raum mit der GiroCard kostenlos, dafür nicht mehr mit der Visa. Mit der Visa wiederum außerhalb des EUR Raumes.

Mei wenn man das nicht lißt, fällt man aber ordentlich auf die Fresse, wenn man weiterhin mit der Visa im EUR Raum Geld abhebt.

Da bin Ich froh, dass ich das Konto nur als 2. Konto habe und Bareinzahlungen nur für mein Münzglas nutze, das ohnehin nur einmal im Jahr, wenn überhaupt voll wird.

Sledgehammer0815
2015-12-14, 15:02:19
Die Streichung der kostenfreien VISA-Karte im EU-Raum als Mittel zur Bargeldversorgung empfinde ich schlimmer als die Beschränkungen der Einzahlungen.
Ich bin mitunter in Europa unterwegs und die Akzeptanz von VPAy ist deutlich geringer als VISA. Zudem heißen die nationalen Systeme anders, daher dard ich dann zukünftig vorher prüfen ob VPAY unterstützt wird. Super Sache >Kündigung Comdirect sobald eine Alternative gefunden ist.

PacmanX100
2015-12-14, 17:19:55
Die Idee mit dem zweiten, dritten Konto wird mir immer sympathischer. So kann man jederzeit wechseln, wenn der eine meint verrückt zu spielen ohne größeren Aufwand zu haben. ;) Und Prämien gibt's auch geschenkt.

Kreditkarte ist jetzt nicht so das Problem, die gibt's massig von unabhängigen Anbietern, Advanzia, Barclay usw. Da gibt's dann Bargeld.
Das Problem ist eben das Zeug wieder anderswo hinzubekommen, wenn keine Filiale oder kostenlose Möglichkeit zur Verfügung steht.

Sehe ich es richtig, dass es keinerlei Änderungen gibt, bzw. weiterhin alles kostenlos ist, sofern man das Konto:

- nach dem 22.04.2009 abgeschlossen hat und es
- nur als "Online"-Konto verwendet?

Die Änderungen mit dem Bargeld gilt für kostenlose Konten auch, ebenso wird die VISA schlechter. Vorallem haben sie erst vor einiger Zeit den Punkt eingeführt, das man für Lotto, Spielkasino und xy satte 3% Gebühren abdrücken soll.
Damit ist das ganze nur mehr eine Verarsche, jetzt hat man zwar ein Monatslimit zahlt aber eben auch mal 3% drauf.

ux-3
2015-12-14, 17:47:43
jetzt hat man zwar ein Monatslimit

Verstehe den Teil nicht! :confused:

Sledgehammer0815
2015-12-14, 17:50:57
Verstehe den Teil nicht! :confused:
Der Abrechnungszyklus der VISA-Karte wurde geändert, von WOchen auf Monatsrhythmus.

Kallenpeter
2015-12-14, 18:20:02
Die Streichung der kostenfreien VISA-Karte im EU-Raum als Mittel zur Bargeldversorgung empfinde ich schlimmer als die Beschränkungen der Einzahlungen.
Ich bin mitunter in Europa unterwegs und die Akzeptanz von VPAy ist deutlich geringer als VISA. Zudem heißen die nationalen Systeme anders, daher dard ich dann zukünftig vorher prüfen ob VPAY unterstützt wird. Super Sache >Kündigung Comdirect sobald eine Alternative gefunden ist.

Der Grund dafür liegt bei der EU meines Wissens, Zukünftig muss es bei Banken Europaweit das gleiche Kosten Geld abzuheben. Deshalb ist es mit der Girokarte in Europa überall kostenlos. Und der der VISA dann außerhalb der EU.

Kallenpeter
2015-12-14, 18:23:52
Sehe ich es richtig, dass es keinerlei Änderungen gibt, bzw. weiterhin alles kostenlos ist, sofern man das Konto:

- nach dem 22.04.2009 abgeschlossen hat und es
- nur als "Online"-Konto verwendet?

Dieser Stichtag betrifft nur die Kontoführungsgebühren wenn ich das richtig verstehe, also:

Konto vor dem 22.03.2009 eröffnet UND ein monatlicher Geldeingang unter 1250€ UND kein Student oder Auszubildender --> Kontoführungsgebühr

Konto nach dem Stichtag eröffnet ODER monatlicher Geldeingang >1250€ ODER Student/Azubi --> Keine Kontoführungsgebühr


Alle anderen Änderungen betreffen alle Kunden gleichermaßen

CokeMan
2015-12-14, 21:10:25
Bei mir war es so!

Konto vor dem 22.03.2009 eröffnet, kein Geldeingang von 1250€ --> Kontoführungsgebühr

2010 habe ich dann mitbekommen das die Gebühren bei neuen Konten nicht mehr vorhanden sind. Also angerufen und nachgefragt warum bei mit noch Geld abgezogen wird :mad:
Antwort: Das wird nicht automatisch sonder nur auf Anfrage umgestellt. :freak:
Hätte ich da nicht angerufen würden heute noch Gebühren berechnet.