PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Win 10 - Warum versucht Microsoft den Leuten Windows 10 aufzuzwingen?


Seiten : 1 [2] 3

Piffan
2016-03-04, 12:54:22
Dieses Posting zeigt aber durchaus eine Doppelmoral der Konsumenten. Und HOT hat damit IMHO recht, dass diese mit zweierlei Maß messen.

Die Antwort auf dieses Posting steht genau hier über Deinem Posting. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Nix Doppelmoral, nur wieder ein Scheinargument.

Als Konsument mache ich mit dem Smartphone beim Halligalli mit. Als Bürger, der Privatsachen und Behördenkram per PC erledigt, oder als Lehrer für die Schule, da möchte ich schon, dass mir keiner über die Schulter schaut und schon gar nicht will ich Dinge plötzlich hören, dass heute in Hannover auf Straße X ein Stau ist. Diesen Quatsch habe ich mit Here erlebt. Ich wollte gar nicht nach Hannover, aber dieses übereifrige Programm hatte sich gemerkt, dass ich eine Wocher vorher die besagte Straße benutzt hatte. Tolle Hilfe, aber leider überflüssig und bedrückend, dass man für solche Mätzchen sammelt und sammelt und sammelt...
Zum Glück ist Here isoliert auf dem Smartphone, aber es zeigt, was da im Hintergrund abläuft, wenn man auf dem PC alles mitmacht.

Here hat immerhin einen Schalter zum deaktivieren, bei MS kommt man aus der Nummer nicht so leicht raus. Wie gesagt, ob man Hilfe will oder nicht und zu welchem Preis, soll jeder selbst entscheiden können.
Die Lizenzbestimmungen sind so umfangreich und nebulös, dass ich gar nicht ausschließen kann, ob MS sich nicht einseitige Änderungen der Bestimmungen, die auch ohne Zustimmung wirksam werden, nicht explizit reserviert hat. Die IT- Welt ist schlimmer als die Rotlichtszene. Nur im zweiten Fall habe ich die Wahl, ob ich abgezockt werde, ich kann mich entziehen. Ohne Computer geht leider nichts mehr. Aber ohne MS.....bis aufs Spielen.

Wie Zephiroth das handhabt, ist der goldene Weg: Für Arbeiten am PC Linux, fürs Zocken einen andere Maschine.

blaidd
2016-03-04, 12:57:00
Im Guardian lässt sich Tim Sweeny in einen Gastbeitrag über Microsofts Bullshit aus (http://www.theguardian.com/technology/2016/mar/04/microsoft-monopolise-pc-games-development-epic-games-gears-of-war?CMP=twt_a-technology_b-gdntech)

Ich hab auch langsam die Faxen dicke... Der Win-10-Explorer ist kacklahm, weil ich die ganzen Schnüffel"features" deaktiviert habe, Windows funkt trotzdem noch alle paar Minuten Microsoft-IPs an, der crApp-Store ist ein schlechter Witz, überall stinkt's nach schmierigen Deals... ich hab keinen Bock mehr auf den Scheiß. Direct X 12 können sie auch behalten - eventuell klappt's dank Vulkan ja diesmal wirklich mit Linux, sonst zock ich eben älteren Kram auf einem älteren OS... klappt XP 64 eigentlich noch halbwegs vernünftig?

Matrix316
2016-03-04, 13:02:27
Im Guardian lässt sich Tim Sweeny in einen Gastbeitrag über Microsofts Bullshit aus (http://www.theguardian.com/technology/2016/mar/04/microsoft-monopolise-pc-games-development-epic-games-gears-of-war?CMP=twt_a-technology_b-gdntech)

Ich hab auch langsam die Faxen dicke... Der Win-10-Explorer ist kacklahm, weil ich die ganzen Schnüffel"features" deaktiviert habe, Windows funkt trotzdem noch alle paar Minuten Microsoft-IPs an, der crApp-Store ist ein schlechter Witz, überall stinkt's nach schmierigen Deals... ich hab keinen Bock mehr auf den Scheiß. Direct X 12 können sie auch behalten - eventuell klappt's dank Vulkan ja diesmal wirklich mit Linux, sonst zock ich eben älteren Kram auf einem älteren OS... klappt XP 64 eigentlich noch halbwegs vernünftig?

Natürlich funkt Windows 10 Microsoft an. Macht Windows 8 und 7 und Vista und XP auch. Oder woher solls wissen, dass die Lizenz aktiviert ist? Oder ob der Rechner mit dem Internet verbunden ist? =)

Die Frage ist nicht, ob Windows Microsoft anfunkt, sondern WELCHE Daten denn gesendet werden.

Dein LINK ist ein ganz anderes Kaliber und da geht ja auch mein verlinktes Video drauf ein. Das hat aber nicht unbedingt direkt was mit Privacy zu tun, sondern mit der Blödheit Microsofts, die aus Games for Windows Live nichts gelernt haben und es noch schlimmer wird.

ANDERERSEITS, fand ich die Idee, XBOX Spiele auf dem PC laufen zu lassen eigentlich ziemlich gut. Aber dass man jetzt nicht die Spiele direkt sondern nur aus dem Store spielen kann...

Botcruscher
2016-03-04, 13:03:56
Aber wenn jemand Linux installiert nur um damit dann Facebook, Twitter, Steam, Google und Amazon zu nutzen... hauptsache Microsoft kriegt keine Daten.:rolleyes:

Ist es denn so schwer zu kapieren?! MS bekommt mit der Schnittstelle Betriebssystem _ALLE_ Daten und du kannst dich nicht durch Löschen von Cockies usw. entziehen. Du bist immer sichtbar und dauerhaft identifizierbar. Durch die Monopolstellung bist du technisch an MS gebunden.

FB, Twitter, Steam, Google und Co sitzen außerhalb, bekommen nur Daten bei Nutzung, die Nutzung ist eine freie Entscheidung, es gibt Alternativen, haben KEINE SUPERADMINRECHTE auf dem Gerät und der Mist kann so weit wie möglich umgangen werden.
PS: Und absolut: die Wirkung von Datenschutzmaßnahmen kann kontrolliert werden.

Die Frage ist nicht, ob Windows Microsoft anfunkt, sondern WELCHE Daten denn gesendet werden.
AAAACCCCHHHHH. Jetzt überlege mal woran sie die Kritiker seit W8 explizit stören...

Unless Microsoft changes course, all of the independent companies comprising the PC ecosystem have a decision to make: to oppose this, or cede control of their existing customer relationships and commerce to Microsoft’s exclusive control.

Gründet eine Vereinigung Linux Games und spezifiziert Normen bzw. eine Distro. Valve hat den ersten großen Schritt ja gemacht. MS kann euch nur ficken wenn ihr die Gleitcreme selber mitbringt.

blaidd
2016-03-04, 13:06:31
Natürlich funkt Windows 10 Microsoft an. Macht Windows 8 und 7 und Vista und XP auch. Oder woher solls wissen, dass die Lizenz aktiviert ist? Oder ob der Rechner mit dem Internet verbunden ist? =)

Die Frage ist nicht, ob Windows Microsoft anfunkt, sondern WELCHE Daten denn gesendet werden.

Ist aber auch nicht so, dass es abkackt, wenn ich die IPs sperre - also funktioniert's auch so. Außerdem ist's mir jetzt egal, der Mist fliegt dieses Wochenende von der Platte - Schluss, aus, ich von hab Microsofts schmierigen Machenschaften die Faxen dicke - ich probier mal Linux aus.

iuno
2016-03-04, 13:07:36
Im Guardian lässt sich Tim Sweeny in einen Gastbeitrag über Microsofts Bullshit aus (http://www.theguardian.com/technology/2016/mar/04/microsoft-monopolise-pc-games-development-epic-games-gears-of-war?CMP=twt_a-technology_b-gdntech)

Ich hab auch langsam die Faxen dicke... Der Win-10-Explorer ist kacklahm, weil ich die ganzen Schnüffel"features" deaktiviert habe
;D
In meinem kurzen Test in einer VM ist mir auch aufgefallen dass die Suche in Startmenue/Taskabr offenbar einen riesigen Rueckschritt gemacht hat, wenn cortana und die online Suche bzw. die Internetverbindung aus ist. Wenn ich beispielsweise "Maus" eingegeben habe hat es nicht mal die Mauseinstellungen in der Systemsteuerung gefunden, lediglich vorgeschlagen online nach "Maus" zu suchen.

ich probier mal Linux aus.
Viel Erfolg ;) Wenn das langfristig erfolgreich verlaeuft gibt es ja vielleicht endlich auch mal ordentliche Linux Tests von einem deutschen Magazin *SCNR*

aufkrawall
2016-03-04, 13:09:03
ich probier mal Linux aus.
Mach dann aber besser keine Frametime-Analyse. X-D

Matrix316
2016-03-04, 13:11:46
Ist es denn so schwer zu kapieren?! MS bekommt mit der Schnittstelle Betriebssystem _ALLE_ Daten und du kannst dich nicht durch Löschen von Cockies usw. entziehen. Du bist immer sichtbar und dauerhaft identifizierbar. Durch die Monopolstellung bist du technisch an MS gebunden.

FB, Twitter, Steam, Google und Co sitzen außerhalb, bekommen nur Daten bei Nutzung, die Nutzung ist eine freie Entscheidung, es gibt Alternativen, haben KEINE SUPERADMINRECHTE auf dem Gerät und der Mist kann so weit wie möglich umgangen werden.
PS: Und absolut: die Wirkung von Datenschutzmaßnahmen kann kontrolliert werden.


AAAACCCCHHHHH. Jetzt überlege mal woran sie die Kritiker seit W8 explizit stören...

Und warum wird dieses Fass erst bei Windows 10 aufgemacht und nicht schon seit Windows 8? Da waren ja schon viele "Spionageoptionen" eingebaut.

Außerdem muss keiner Cortana nutzen. Wenn man Start10 verwendet, hat man im Startmenü auch eine Suche, die 100 Mal besser funktioniert, um Programme zu finden. (ich glaube dass das zwei verschiedene Suchen sind)

Botcruscher
2016-03-04, 13:15:32
Weil du unter selektiver Wahrnehmung leidest. Die Kritik zu W8 war genau so da. Beim Store ganz besonders. Danach ist das Thema einfach den Weg des Verbreitungsgrades von W8 gegangen.

iuno
2016-03-04, 13:17:22
Mach dann aber besser keine Frametime-Analyse. X-D
Koennte man schon mal machen, lohnt sich aber nicht. Was aktuell dabei raus kommt ist ja klar. Sowas wird erst interessant, wenn es mal wirklich ernsthafte Bestrebungen der publisher gibt, auch fuer Linux zu releasen. Fuer einen Ausblick gibt aber zur Zeit einfach zu viele offene Baustellen wie Wayland, Vulkan, amd's Treiber stack...

blaidd
2016-03-04, 13:30:56
Mach dann aber besser keine Frametime-Analyse. X-D

Ich zock grad eh hauptsächlich Indie-Kram, für viel mehr hab ich momentan keinen Nerv ;)
u_avgU1u6yM

Um meine Soundhardware mach ich mir eher ein bisschen Sorgen, aber mal sehen...

aufkrawall
2016-03-04, 13:32:53
Fuer einen Ausblick gibt aber zur Zeit einfach zu viele offene Baustellen wie Wayland, Vulkan, amd's Treiber stack...
Agreed.
Btw. nervt mich Windows 10 hier persönlich mit Tweaks kein Stück.
Diese ModernUI-Apps sind ein Thema für sich.

Gast
2016-03-04, 13:33:20
Mach dann aber besser keine Frametime-Analyse. X-D
Stell dir mal vor, es soll Leute geben die den PC auch noch für was anderes als Benchmarks benutzen.

aufkrawall
2016-03-04, 13:57:53
Das hört sich langweilig an.

MuLuNGuS
2016-03-04, 16:31:22
heute das erste mal unter linux(ubuntu) gezockt,

war zwar nur mein uralter 2.rechner mit dualcore 3.3ghz + gtx260 aber left4dead und portal1 rannten dafür ganz ok...geht doch :D:D

ich habe ein oder zwei (crap)spiele für meine kinder über den win8 store gekauft, man wie ich das bereue. ach, könnte ich doch die zeit zurückdrehen dann hätte ich lieber neue 3ds spiele gekooft.^^

lumines
2016-03-04, 16:44:35
war zwar nur mein uralter 2.rechner mit dualcore 3.3ghz + gtx260 aber left4dead und portal1 rannten dafür ganz ok...geht doch :D:D

Du willst damit sagen … du hast ernsthaft weniger FPS in Kauf genommen? Sind dir die Augen nicht sofort rausgefallen!? Spielen wie so ein … Casual!

Im 3dc anmelden und dann nicht OCen und nicht jeden Mikroruckler dokumentieren. Wo sind wir denn hier?
Lass das mal bloß keinen Mod lesen, sonst gibt es einen sofortigen Bann.

aufkrawall
2016-03-04, 16:48:26
Ich glaub, auch Casuals mögen keine harten Stocker oder Crashes.

MuLuNGuS
2016-03-04, 16:56:28
Du willst damit sagen … du hast ernsthaft weniger FPS in Kauf genommen? Sind dir die Augen nicht sofort rausgefallen!? Spielen wie so ein … Casual!

Im 3dc anmelden und dann nicht OCen und nicht jeden Mikroruckler dokumentieren. Wo sind wir denn hier?
Lass das mal bloß keinen Mod lesen, sonst gibt es einen sofortigen Bann.

war ja nur 'ne testinstallation auf einer freien platte, wollte mal steam unter linux testen. mein eigentlich gamingrechner bleibt erstmal bei win7.

mit dem cinnamon desktop lässt sich das ganze auch recht komfortabel bedienen.

edit:
und nein, die augen fallen einem nicht raus:D

Gast
2016-03-05, 09:26:52
Das hört sich langweilig an.
Sich immer wieder Wiederholendes ist langweilig...

Gast
2016-03-05, 09:44:50
Btw. nervt mich Windows 10 hier persönlich mit Tweaks kein Stück.
"Das Problem" lässt sich mit Tweaks nicht lösen.

Und was "nerven" oder "Stocker" (also dein voran geschaltetes Gaming) angeht bist du der nächste mit selektiver Wahrnehung. Man muß sich nur alleine hier die Threads zu Grakatreibern und das glasklar nicht alleine bei AMD anschauen. Linux zb. müßte zwar erstmal soweit kommen :) das sich da ständig wiederholendes Theater zu haben, aber von irgendeiner heilen Welt kann keine Rede sein.

Wenn man wirklich seine Ruhe haben will geht das nur über Xbox oder PS.

Gast
2016-03-05, 10:39:58
"Das Problem" lässt sich mit Tweaks nicht lösen.
Einige Leute sind eben die geborenen Opfer.

Gast
2016-03-05, 11:35:58
“Microsoft Is Moving Against The Entire PC Industry”, Says Epic Founder

https://www.rockpapershotgun.com/2016/03/04/microsoft-is-moving-against-the-entire-pc-industry-says-epic-founder/

Ich_bin_ein_Roboter
2016-03-05, 11:55:58
Ohne mich durch die gesamten 14 Seiten des Threads durchkämpfen zu wollen:
Ist es nicht so, dass wenn man von Win 7/8 auf win 10 upgradet, das Betriebssystem quasi mit dem Rechner "verheiratet" wird. Sprich: Kann man Windows freischalten, wenn man zuviel (oder die gesamte) HW ändert?
Habe da mal was in der Richtung gehört, weiß aber nicht was letztlich daraus geworden ist.

Botcruscher
2016-03-05, 12:11:15
Für eine Retailversion ist das in Deutschland so weit nicht zulässig. Der Knackpunkt für die Leute mit Upgrade ist, das sie keine Retail von Microsoft gekauft haben.
Im Moment bekommt alles ein Update was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Da wird selbst deine Kopie legalisiert. Mit dem möglichen Ende des Updates könnte es sich noch ändern.
Das sich das Marktkonzept von MS inzwischen auf Dienste und Datenhehlerei stützt, glaube ich nicht an eine Einschränkung der Installation.

Ich_bin_ein_Roboter
2016-03-05, 12:25:44
@Botcrusher:
"Im Moment bekommt alles ein Update was nicht bei 3 auf dem Baum ist. Da wird selbst deine Kopie legalisiert. Mit dem möglichen Ende des Updates könnte es sich noch ändern."

Ich habe gar kein Windows. Wie kommst Du auf solche Schlüsse?

Botcruscher
2016-03-05, 12:29:42
Warum sollte es sich alleine auf dich beziehen? MS braucht Marktanteil.

Ich_bin_ein_Roboter
2016-03-05, 12:34:30
Vielleicht habe ich Dich ja missverstanden aber Du hast doch geschrieben:

"Da wird selbst deine Kopie legalisiert."

Botcruscher
2016-03-05, 13:21:30
Ah ok. Das war metaphorisch gemeint.

Gast
2016-03-05, 13:49:35
https://www.reddit.com/r/Games/comments/48wryt/tim_sweeney_epic_microsoft_wants_to_monopolise/d0naxle
They're fundamentally altering the function (and associated social/legal contracts) of an established product and phasing out the (relatively) open/unrestricted versions. You depend on their existing product which is being phased out, and thus must accept their new terms. In the case of W10, you sometimes don't even have a choice; as is the case with old machines being forced to update to W10 through Windows update.


https://www.reddit.com/r/Games/comments/48wryt/tim_sweeney_epic_microsoft_wants_to_monopolise/d0ncbfm
UWP apps also require DirectX. So if you're developing your game and want a broad surface area (multiple UWP platforms) you develop your game for DirectX. This hinders porting efforts to other consoles and prevents Linux from achieving a foothold with OpenGL or Vulkan. It's a market wedge.

Phil sagt es sei offen ...

Die W7 und W8 User werden gezwungen ihr System zu aktualisieren, sofern sie "geil" auf die XB Spiele sind die nun auch fuer den PC erscheinen werden. Zweiter Nachteil ... Win10 Store .... also Phil dat is nix mit offen sein. Eher im Gegenteil.

Gast
2016-03-05, 17:30:10
Einige Leute sind eben die geborenen Opfer.Das sind wir alle, du überhebliches Stück Sch... Nur eben nicht alle auf gleichen Gebieten. Mal ist es der Rechner, mal das Auto, mal das Eigenheim, mal die vermeindliche Geldeinlage, mal die Lebengefährten :), mal dies, mal jenes.

Du blickst paar Regeinträge die dir das Netz hingeworfen hat und hast ShutUp10 laufen lassen und meinst du wärest jetzt der Checker?

Gast
2016-03-05, 17:32:54
Du blickst paar Regeinträge die dir das Netz hingeworfen hat und hast ShutUp10 laufen lassen und meinst du wärest jetzt der Checker?
Oder es war eher aufkrawall damit gemeint ;)

Gast
2016-03-05, 17:34:48
also Phil dat is nix mit offen sein. Eher im Gegenteil.
Golem zu UWP
http://www.golem.de/news/universal-windows-platform-epic-chef-warnt-vor-microsoft-monopol-1603-119583.html

Botcruscher
2016-03-05, 17:43:50
Du blickst paar Regeinträge die dir das Netz hingeworfen hat und hast ShutUp10 laufen lassen und meinst du wärest jetzt der Checker?

Auf dem Level bewegen sich doch inzwischen auch die Fachblätter aka Cheerleader wie CT.

Da wir das ganze Problem von Spyware bis Botnet dann so zusammengefasst:

Als Endanwender ist man der Versions-Beglückung durch Microsoft also auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Die viel beschworene Datensammelwut von Windows 10 mag polarisieren – immerhin bietet Microsoft reichlich Möglichkeiten, die Überwachung des Nutzerverhaltens zu unterdrücken. Die vermutlich einfachste ist, Windows 10 gar nicht erst mit einem Microsoft-Beutzerkonto zu verwenden. Dienste wie Cortana und OneDrive können dann gar nicht funktionieren.
heise (http://www.heise.de/ct/artikel/Das-Gratis-Upgrade-auf-Windows-10-3049911.html)

Was soll sich Inge Müller da auch für Gedanken machen. Kein Konto und schon können die Dienste nicht funken äh funktionieren. :uup:

Eidolon
2016-03-06, 10:27:20
Golem zu UWP
http://www.golem.de/news/universal-windows-platform-epic-chef-warnt-vor-microsoft-monopol-1603-119583.html

Und das ist genau das wovor man seit einiger Zeit warnt, aber dann kommen Leute wie aufkrawall und fordern eine angenehme Frametime :freak:

Nichts verstanden..

nn23
2016-03-06, 10:48:57
Prinzipiell ist erstmal wenig gegen den MS Store zu sagen, jeder will irgendwo Geld verdienen. Geben tut es den auch schon lange.
Ist ja nicht so, als ob wir nicht schon genug Stores hätten, mit Uplay, Steam, Origin, GoG, Oculus Store, etc...

Ich wähle mit meinem Geldbeutel, also einfach nichts da kaufen.

Zum Problem wird es, sobald Microsoft nicht Microsoft-Store Programmen Features vorhält und die Spieler/Entwickler quasi dazu "zwingt" den MS Store zu benutzen. Wer weiß, VSync nur noch für MS Store Apps? Direkter Zugriff auf Hardware (Hotas, Controller, etc.) nur noch via UWP?
Erschreckend, aber imo durchaus denkbar.
Man muss sich ja nur die Aktionen seitens MS der letzten Jahre anschauen, XBoxOne Online- & KinectZwang, Forcierter W10 Rollout, Update- und Informationspolitik, Sammeln von Telemetrie Informationen.

Alles stark bedenklich.

Matrix316
2016-03-06, 11:09:34
Prinzipiell ist erstmal wenig gegen den MS Store zu sagen, jeder will irgendwo Geld verdienen. Geben tut es den auch schon lange.
Ist ja nicht so, als ob wir nicht schon genug Stores hätten, mit Uplay, Steam, Origin, GoG, Oculus Store, etc...

Ich wähle mit meinem Geldbeutel, also einfach nichts da kaufen.

Zum Problem wird es, sobald Microsoft nicht Microsoft-Store Programmen Features vorhält und die Spieler/Entwickler quasi dazu "zwingt" den MS Store zu benutzen. Wer weiß, VSync nur noch für MS Store Apps? Direkter Zugriff auf Hardware (Hotas, Controller, etc.) nur noch via UWP?
Erschreckend, aber imo durchaus denkbar.
Man muss sich ja nur die Aktionen seitens MS der letzten Jahre anschauen, XBoxOne Online- & KinectZwang, Forcierter W10 Rollout, Update- und Informationspolitik, Sammeln von Telemetrie Informationen.

Alles stark bedenklich.
Aber im Moment ist es ja sogar umgekehrt, dass die Store Apps WENIGER Hardware Zugriff erlauben. Ich glaube das ist die größere Gefahr, dass echte Anwendungen zu Mobilen Apps mutieren, die garnix dürfen.

nn23
2016-03-06, 11:25:32
Aber im Moment ist es ja sogar umgekehrt, dass die Store Apps WENIGER Hardware Zugriff erlauben. Ich glaube das ist die größere Gefahr, dass echte Anwendungen zu Mobilen Apps mutieren, die garnix dürfen.

So lange es die anderen Stores gibt, who cares?
W10 ohne Store, dafür mit Steam (imo auch nicht die Eierlegende Wollmilchsau) und gut ist.

An Vsync & den anderen Problemen arbeitet MS wohl schon.
Interessant ist hier eher das Gesamtbild, bzw. wie MS sich das in ein paar Jahren vorstellt. Die wollen mit Apple und Google gleichziehen. Bisher klappt das (selbst wohlwollend formuliert) eher schlecht als recht, aber Microsoft hat halt den Vorteil, dass sie quasi Alleinherrscher auf dem PC Markt sind.
Man muss gucken, wie sich das weiter entwickelt.

Matrix316
2016-03-06, 12:09:49
So lange es die anderen Stores gibt, who cares?
W10 ohne Store, dafür mit Steam (imo auch nicht die Eierlegende Wollmilchsau) und gut ist.

An Vsync & den anderen Problemen arbeitet MS wohl schon.
Interessant ist hier eher das Gesamtbild, bzw. wie MS sich das in ein paar Jahren vorstellt. Die wollen mit Apple und Google gleichziehen. Bisher klappt das (selbst wohlwollend formuliert) eher schlecht als recht, aber Microsoft hat halt den Vorteil, dass sie quasi Alleinherrscher auf dem PC Markt sind.
Man muss gucken, wie sich das weiter entwickelt.
Aber die Spiele die nur im Windows Store erhältlich sind...

Gast
2016-03-06, 13:50:50
Aber die Spiele die nur im Windows Store erhältlich sind...Die man dann doch nicht holt, und der HErsteller merkt, das klappt nicht, daß man nur darüber vertreibt...

Eidolon
2016-03-06, 16:42:50
Die man dann doch nicht holt, und der HErsteller merkt, das klappt nicht, daß man nur darüber vertreibt...

DX 12 nur im Store und die Meute kauft es.

aufkrawall
2016-03-06, 16:47:21
Es gibt DX12 nicht nur für Store-Apps.

Eidolon
2016-03-06, 16:53:44
Noch ;)

aufkrawall
2016-03-06, 16:56:36
Höchstwahrscheinlich auch in Zukunft. Wobei ich dann auch eher hoffe, dass von unabhängigen Publishern und Entwicklern Vulkan genutzt wird.

MuLuNGuS
2016-03-07, 18:02:08
ich verspüre mehr und mehr den drang keine MS produkte mehr zu benutzen, geschweige denn zu erwerben^^

Microsoft schließt mehr Studios: Aus für Fable Legends & Knoxville
http://winfuture.de/news,91318.html

Gast
2016-03-07, 22:31:05
Das kommt dabei heraus wenn Microsoft versucht den PC zu "helfen".

"Reasons for the cancellation of Fable Legends, which was touted for cross-platform play between the PC and the Xbox One"

http://www.pcgamer.com/fable-legends-is-cancelled-lionhead-studios-to-close/

Das war glaube ich zugleich der letzte DX12 Exklusivtitel.
Da kann man ja schon fast von Totgeburt sprechen.

MuLuNGuS
2016-03-08, 10:55:43
auch gut zu lesen: Why PC games should never become universal 'apps'
http://www.pcgamer.com/why-pc-games-should-never-become-universal-apps/

Topha
2016-03-08, 12:08:10
Ich möchte gar nicht wissen, wieviele kreative Ideen und Menschen in den Niederungen von einer riesigen Firma wie MS (aber eben nicht nur MS) vor sich hin darben.

Es gibt ja diese schöne Theorie, nach der Unternehmen ähnlich wie biologische Organismen verschiedene Lebensphasen durchlaufen. Bei Microsoft ist eigentlich ziemlich klar, dass sie sich nicht mehr in einer Hochphase befinden. Und durch die schiere Größe betrifft dieses langsame (aber durchaus nicht unaufhaltbare) Sterben dann eben auch andere Firmen, wie z.B. Nokia.

Und daraus resultieren dann eben Verzweiflungstaten wie Windows 10. Mit allem was dazugehört. Die Öffentlichkeit macht aber auch schön mit, schließlich hat sie sich ja gegen Windows 8/8.1 mit fast schon irrationaler Sturheit gesträubt, so dass jetzt das in vielerlei Hinsicht ähnliche (zumindest ähnlicher zu 8.1 als zu 7) Windows 10 deutlich besser angenommen wird. Trotz Updatezwang, Umsonstaktion und Werbekampagne allerdings um einiges schlechter als MS lieb sein wird.

In ihrem Bedürfnis Google und Apple zu imitieren hat MS leider vergessen, dass man das ja gerne tun kann, aber dann doch nicht indem man eines seiner Kerngeschäfte kaputtmacht. Da kann sich doch nicht ernsthaft jemand wundern, dass die vielen Unternehmen die nichtmal von Windows XP auf 7 wechseln wollten jetzt eben nicht auf 10 wechseln, auch wegen der fragwürdigen Informations- und Einstellungspolitik.

Ich selbst nutze Windows 10 als Tertiärinstallation, neben Linux und Windows 8.1, um meine Produktivsysteme von Betatreibern, Steam etc. freizuhalten. Bei der Installation kann man ja schon diverse "Datenschutz"einstellungen vornehmen. Lustigerweise sind die dann nach der Installation aber nicht unbedingt auf der Einstellung die man gewählt hat, beispielsweise die Einstellung wie man seine Updates erhält.

MS versucht den Leuten Windows 10 aufzuzwingen, weil sie von ihrem Management, ihren Aktionären und was weiß ich wem noch dazu gezwungen werden. MS fehlt vielleicht ein diktatorischer Visionär, aber davon gibt es ja auch nicht mehr viele in der Branche. MS ist einfach zu groß geworden, zu alt und zu träge um noch vernünftig auf die Schnellebigkeit der Marktes reagieren zu können, gleichzeitig nicht geduldig und konsequent genug um sich im Markt zu etablieren und vermutlich auch zu zerfasert. Da kommen oft so widersprüchliche Meldungen innerhalb kürzester Zeit, ich bezweifle jetzt einfach mal, dass da große Einvernehmlichkeit und gute Kommunikation zwischen den verschiedenen Parteien innerhalb des Managements herrscht.

Gleichzeitig geben sie lieber unvorstellbare Summen für Dinge wie Minecraft aus (2,5 Milliarden? echt jetzt?) anstatt mit ein paar tausend Dollar dafür zu sorgen, dass Firmen wie Canon und Nikon ihre Kameras auch über Windowsphone ansteuerbar machen. Was denen nämlich mMn eher schadet, ist nicht die Tatsache, dass es ein paar hunderttausend dämlche Apps weniger für Windows Phone gibt als für iOS und Android, sondern die Tatsache, dass wenn man sich eine 2500€ Spiegelreflexkamera kauft diese mit einem Windows Phone oder Surface Book (Universal Apps) nicht ansteuerbar ist, mit einem billig Androiden aber schon.

Fast schon ironisch ist ja die Tatsache, dass Surface Pro und Surface Book fast universelles Lob für Verarbeitung, Haptik, Formfaktor, Innovation und Hardware im Allgemeinen bekommen, aber im Fazit dann nicht selten auf die verbuggte Software hingewiesen wird. Ebenso ironisch, aber vielleicht etwas übertrieben, dass Windows 10 am Ende seiner Umsonstphase (falls sie endet) dann vielleicht mal die Betaphase verlässt :rolleyes:

Am ironischsten ist aber, dass MS sich gerade alle Mühe gibt dafür zu sorgend, dass Linux endlich der große Durchbruch gelingt (https://blogs.microsoft.com/blog/2016/03/07/announcing-sql-server-on-linux/)

iuno
2016-03-08, 14:10:17
Die Entwicklung gibt es aber schon laenger. Wurde auch Zeit langsam zu erkennen, dass Win auf Server/Data Center usw. nichts verloren hat. Das war ja nicht zu uebersehen und erst recht nicht abzuwenden. Man versucht halt dadurch trotzdem noch die eigene Software unterzubringen.
Auch z.B. dass .net offengelegt wurde war ja frueher undenkbar aber einfach ein Weg der heutzutage gegangen werden musste. Zum Allgemeinwohl passiert sowas nicht

Gast
2016-03-08, 19:25:26
Am ironischsten ist aber, dass MS sich gerade alle Mühe gibt dafür zu sorgend, dass Linux endlich der große Durchbruch gelingt (https://blogs.microsoft.com/blog/2016/03/07/announcing-sql-server-on-linux/)
Wenn man darüber bissl tiefgründiger grübelt, wird es klarer warum ;)

Gast
2016-03-08, 19:30:08
Am ironischsten ist aber, dass MS sich gerade alle Mühe gibt dafür zu sorgend, dass Linux endlich der große Durchbruch gelingt (https://blogs.microsoft.com/blog/2016/03/07/announcing-sql-server-on-linux/)
Welcher Durchbruch?
http://www.heise.de/open/meldung/Grosse-Unternehmen-Linux-gewinnt-zu-Lasten-von-Windows-2480971.html

linux muß da nirgendwo mehr durchbrechen. Der Durchbruch wäre, wenn ein AMD/NV Treiber unter Vulcan auf der glöeichen gRaka die gleichen und gleich stabilen Frameraten wwie unter Windows liefern würde. Und dann Fifa17 dafür rauskommt :) Mal klein angefangen :D

aufkrawall
2016-03-08, 19:37:33
Mit Vulkan sollte der Performance-Aspekt weitestgehend auf Seiten der Spieleentwickler liegen.
Dass Spiele unter Linux so kacke laufen, liegt ja nicht an Linux, sondern an OpenGL. Wenn Spiele auch unter Windows OpenGL anbieten, läuft das häufig ebenso oder ähnlich beschissen.

Ich will eine Art CM für den Desktop. Mit dem gewohnten Linux-Wirrwarr um alle Komponenten, außer dem Kernel selbst, wird das einfach nichts.
Die Linux-Distributionen werden nicht mit dem Gedanken entwickelt, eine möglichst abgerundete Gesamterfahrung anzubieten. Genau hier liegt das Problem. Es werden einfach alle möglichen Komponenten zusammengeschüttet, rudimentär verknüpft und das wars dann.
Wenn man es böse verkürzen wollte, könnte man sagen: Linux-Distris = Terminal. Häufig ist das einfach so.

Gast
2016-03-08, 19:52:37
@aufkrawall
Aha. Du schreckst nicht mehr auf, wenn du dich durch 2 windwoseigenen ModernGuin (sic!!) Dialoge durchklickst und auf einmal poppt ein Win7-like Fenster auf?... ...und man atmet wieder durch... :ulol:

Wäre mir jetzt neu, daß unter OpenGL der Treiber von der Verantwortung für die Leistung ausgeschlossen ist (?)
Sonst hatten wir vor aber vor Vista noch so einige einige Kracher und Meilensteine in der Grafik, die unter OpneGL leifen ;)

lumines
2016-03-08, 19:58:30
Die Linux-Distributionen werden nicht mit dem Gedanken entwickelt, eine möglichst abgerundete Gesamterfahrung anzubieten.

Genau das ist eigentlich das Ziel der meisten Distributionen für den Desktop.

IMHO schaffen sie das sogar besser als Windows. Windows ist ja eher ein Enterprise-OS, das auf Consumer getrimmt ist. Das merkt man leider auch.

Matrix316
2016-03-08, 21:30:06
Genau das ist eigentlich das Ziel der meisten Distributionen für den Desktop.

IMHO schaffen sie das sogar besser als Windows. Windows ist ja eher ein Enterprise-OS, das auf Consumer getrimmt ist. Das merkt man leider auch.

Das letzte auf Consumer getrimmte Consumer Windows war ME und das hat man gemerkt. Ich fands eigentlich damals ziemlich gut, dass man bei XP NT/2000 genommen hat und das Consumer OS außen rumgebaut hat. So hatte man eine solide Basis. Ist ja bei OSX auch nicht anders. Der Kern muss stabil sein und es muss für alles bereit sein, inkl. AD Verwaltung. Und wer nur Home installiert, kriegt ja auch nicht alle Features. Wird ja keiner zu Professional gezwungen. Ich will aber auch nicht 500 Euro ausgeben nur um ein "Professional" Windows dann zu kriegen.

Gast
2016-03-10, 12:25:55
Wer noch gegrübelt hat was das mit SQL mit Linux soll... Hier der Nachschlag ;)
http://www.theregister.co.uk/2016/03/09/microsoft_sonic_debian/

Windows(10) taugt ja nicht mehr für sowas.

lumines
2016-03-10, 12:30:39
Und wer nur Home installiert, kriegt ja auch nicht alle Features. Wird ja keiner zu Professional gezwungen. Ich will aber auch nicht 500 Euro ausgeben nur um ein "Professional" Windows dann zu kriegen.

Ich wollte mich eigentlich nicht aufs Marketing beziehen. An vielen Stellen ist Windows einfach ganz klar nicht auf Consumer ausgerichtet. Schau dir nur einmal die Systemeinstellungen beim Mac und dann unter Windows an oder auch nur die Netzwerkeinstellungen. Bei Windows alles Kraut und Rüben und irgendwie historisch so gewachsen. Da steckt kein System hinter, aber Unternehmen wollen eben solche Dinge, die sich nicht großartig ändern. Bei OS X macht Apple auch manchmal größere, klare Umbrüche, die aber dann dazu dienen, dass man Sachen besser macht. Bei Windows hat man das Gefühl, dass manche Dinge so vor sich hin gammeln und jeder Consumer-freundliche Ansatz durch festgefahrene, interne Strukturen bei MS erdrückt wird.

Windows ist ein Koloss, der unter seinem eigenen Gewicht leidet.

Matrix316
2016-03-10, 12:53:10
Ich wollte mich eigentlich nicht aufs Marketing beziehen. An vielen Stellen ist Windows einfach ganz klar nicht auf Consumer ausgerichtet. Schau dir nur einmal die Systemeinstellungen beim Mac und dann unter Windows an oder auch nur die Netzwerkeinstellungen. Bei Windows alles Kraut und Rüben und irgendwie historisch so gewachsen. Da steckt kein System hinter, aber Unternehmen wollen eben solche Dinge, die sich nicht großartig ändern. Bei OS X macht Apple auch manchmal größere, klare Umbrüche, die aber dann dazu dienen, dass man Sachen besser macht. Bei Windows hat man das Gefühl, dass manche Dinge so vor sich hin gammeln und jeder Consumer-freundliche Ansatz durch festgefahrene, interne Strukturen bei MS erdrückt wird.

Windows ist ein Koloss, der unter seinem eigenen Gewicht leidet.


Dafür kann jeder, der sich mit Windows 95 auskennt auch Windows 10 noch in den (alten) Systemsteuerungen bedienen. (auch wenn sich da schon ein bißchen was geändert hat, gerade von XP zu Vista und dann noch mal zu 7) ;)

Windows ist halt einfach zu groß und zu wichtig, als dass Microsoft radikale Schnitte machen kann.

Apple hat wie viele Kunden die OSX nutzen? Und wie viele davon in Firmen?

Wie viele Rechner nutzen Windows? Und wie viele davon in Firmen?

Das ist halt Apple mit Birne verglichen.

Windows ist halt quasi "Standard" auf PCs. Deswegen müssen sich eigentlich auch andere nach dem "Standard" richten, wenn sie mit diesem konkurrieren wollen und nicht umgekehrt.

Und egal wie verbreitet iPads und Smartphones und Android Tablets auch sind, in Firmen wird keiner wirklich produktiv damit arbeiten, weswegen ich da auch garkeinen Grund sehe, dass Microsoft das Desktop Windows an Tablets und Smartphones anpassen muss. Das hat sogar Apple erkannt, dass OSX und iOS nicht gleichartig bedient werden.

Das Problem ist aber auch, dass Microsoft mit den Universal Apps in die Richtung "einfaches Konsumer Windows" geht und wir dann rummeckern wenn Spiele nicht mehr im Vollbild laufen, kein SLI/Crossfire/Vsync abschalten mehr geht.

Was Microsoft IMO hätte machen sollen:

Windows 7 optisch modernisieren, schlanker und schneller machen, aber von dem Grundaufbau gleich lassen (Ähnlich wie Office 2013 zu 2010) und als Windows 8 verkaufen -> hätte sich bestimmt besser verkauft als Windows 8 mit Metro.

Windows 8 Modern für Smartphones und Tablets ohne direkten Zusammenhang zu Windows Desktop.

Man hätte die Universal Apps für Smartphones und Tablets einführen können inkl. Continuum - ist ja im Moment auch nur ein "Arm" Windows was nicht X86 kompatibel ist.

Einfach zwei Schienen gehen, die alle Kunden zufrieden stellt.

lumines
2016-03-10, 13:21:46
Das hat sogar Apple erkannt, dass OSX und iOS nicht gleichartig bedient werden.

Mein Punkt war eher der, dass OS X sehr viel anders aufgebaut ist als Windows und es viele Leute trotzdem mögen.

Du bringst immer Gewohnheit als Argument, aber ich glaube nicht, dass das besonders relevant ist, wenn die meisten Leute Windows sowieso nicht richtig bedienen können. Woran das wohl liegt?

Dr.Doom
2016-03-10, 13:50:59
Was Microsoft IMO hätte machen sollen:

Windows 7 optisch modernisieren, schlanker und schneller machen, aber von dem Grundaufbau gleich lassen (Ähnlich wie Office 2013 zu 2010) und als Windows 8 verkaufen -> hätte sich bestimmt besser verkauft als Windows 8 mit Metro.

Windows 8 Modern für Smartphones und Tablets ohne direkten Zusammenhang zu Windows Desktop.
[...]
Einfach zwei Schienen gehen, die alle Kunden zufrieden stellt.Du hast immer noch nicht verstanden, warum Windows 8 passiert ist.
MS wollte eine Verschmelzung beider Welten (mobil & Desktop). Ein OS für beides.

Das wurde (imo) nur deswegen "versemmelt", weil noch kaum jemand für Touch am Desktop bereit ist und weil MS "nicht voraussehen" konnte, dass Vollbild-Einstellungsdialoge mit drei Optionen links oben auf einem 30"-Bildschirm etwas unbeholfen wirken und mehr nach einer Touch-am-Desktop-Machbarkeitsstudie aussehen als ein perfekt durchdachtes und "durchdesigntes" Kombi-OS für Mobile und Heim-PC.

Gast
2016-03-10, 14:30:51
Du hast immer noch nicht verstanden, warum Windows 8 passiert ist.
MS wollte eine Verschmelzung beider Welten (mobil & Desktop). Ein OS für beides.

Das wurde (imo) nur deswegen "versemmelt", weil noch kaum jemand für Touch am Desktop bereit ist und weil MS "nicht voraussehen" konnte, dass Vollbild-Einstellungsdialoge mit drei Optionen links oben auf einem 30"-Bildschirm etwas unbeholfen wirken und mehr nach einer Touch-am-Desktop-Machbarkeitsstudie aussehen als ein perfekt durchdachtes und "durchdesigntes" Kombi-OS für Mobile und Heim-PC.

IMHO ist es völliger Quatsch die zwei Bedienkonzepte (Touch auf der einen Seite + Maus und Tastatur auf der anderen) mit Gewalt zu vereinen. Und wer will am Schreibtisch unergonomisch auf dem Bildschirmrumtatschen. Dürfte mit der Zeit ziemlich anstrengend werden.
Das Ergebnis ist dann eher, dass es für beide Seiten suboptimal ist.
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.


Der Grund warum MS das aus meiner Sicht vor allem gemacht hat:

Bei Smartphones und Tablets hat man den Anschluss verpasst und hinkt hinterher. Bei Desktop-OS ist man aber Marktführer. Windows kennt jeder.
Und diesen Effekt versucht MS mitzunehmen in die mobile Welt.

Wäre MS rechtzeitig auf den Zug der Smartphones aufgesprungen bzw. hätte nicht geschlafen, dann bin ich mir nicht so sicher, ob MS den jetzigen Weg gehen würde (vielleicht würden sie es auch trotzdem machen).

tobife
2016-03-10, 23:15:41
Jetzt geht es doch langsam zu weit. Jetzt kommt Werbung für Windows 10 per Sicherheits-Update.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Werbung-fuer-Windows-10-kommt-per-Sicherheits-Update-3125661.html



tobife

Eidolon
2016-03-11, 18:01:54
Jetzt geht es doch langsam zu weit. Jetzt kommt Werbung für Windows 10 per Sicherheits-Update.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Werbung-fuer-Windows-10-kommt-per-Sicherheits-Update-3125661.html



tobife

Das ist schon eine heftige Nummer, erst Recht da es auch Unternehmen zu betreffen scheint:

http://www.gamestar.de/software/news/windows/3269211/werbung_fuer_windows_10_upgrade.html

Alleine für das Bild dort ... das ist frech.

Botcruscher
2016-03-11, 18:23:36
Was fällt diesem drecks Sysadmin auch ein. Was behindert der die glorreiche Assimilation ins MS Botnet.

Fuchs
2016-03-11, 19:22:40
Finde ich auch etwas krass. Mich nervt's auch mittlerweile an. Auf Arbeit wie im Privaten...

Gast
2016-03-12, 17:25:48
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Upgrade-hardwaregebunden-Clean-Install-1166285/

Matrix316
2016-03-12, 17:58:42
Du hast immer noch nicht verstanden, warum Windows 8 passiert ist.
MS wollte eine Verschmelzung beider Welten (mobil & Desktop). Ein OS für beides.

Das wurde (imo) nur deswegen "versemmelt", weil noch kaum jemand für Touch am Desktop bereit ist und weil MS "nicht voraussehen" konnte, dass Vollbild-Einstellungsdialoge mit drei Optionen links oben auf einem 30"-Bildschirm etwas unbeholfen wirken und mehr nach einer Touch-am-Desktop-Machbarkeitsstudie aussehen als ein perfekt durchdachtes und "durchdesigntes" Kombi-OS für Mobile und Heim-PC.
Mir ist vollkommen klar, dass Microsoft eine Verschmelzung beider Welte wollte, aber genau das ist der größte Fehler den sie gemacht haben: Annehmen, dass das die User das auch wollen. Das wollte die Mehrheit nämlich IMO garnicht. Die wollten lieber auf allen Geräten die gleichen Dienste nutzen, aber nicht die gleiche Oberfläche haben.

Matrix316
2016-03-12, 18:09:17
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Upgrade-hardwaregebunden-Clean-Install-1166285/
Typisch Microsoft. Heißt: Entweder man rüstet bis Sommer auf - oder geht halt zurück auf 8.1 oder 7, wenn man neue Hardware einbaut.

Einerseits wollen sie es allen aufzwingen - andererseits darf mans nicht mehr behalten bei Hardwarewechsel. :freak:

Gast
2016-03-13, 19:39:04
Für Win10 wie für Win7 zu bezahlen wäre kein Thema. Mittlerweile hat amn schon soviel gelitten, daß man das auch gerne machen würde :) VORAUSGESETZT man könnte die "Telemetrie" :D die nicht direkt mit Cortana zu tun hat bei der Installation abwählen und bei Deaktivierung von Cortana auch deren Teil. Endgültig. Ohne, daß noch was davon mitläuft bzw. die Kommunikation mit MS höher liegt als bei XP.

Ich glaub das Zeug würde weggehen wie warem Semmeln...

Gast
2016-03-14, 19:48:21
MS löscht offenbar verschlüsselte Daten in deren Cloud. Siehe hier:
http://www.heise.de/forum/Mac-i/News-Kommentare/Cryptomator-Konkurrent-fuer-Boxcryptor/Meine-Files-wurden-geloescht/posting-24715598/show/

So so. Man soll anscheinend die Cloud nutzen aber ja nicht verschlüsseln.

aufkrawall
2016-03-14, 19:56:20
Klar, jemand aus dem heise-Forum lädt bestimmt was bei MS hoch...

Gast
2016-03-15, 12:12:42
Wenn es verschlüsselt ist oder war, kann ihm das auch egal sein. Wobei hier einfach nur der Beweis fehlt.
Bis dahin ist das halt nur virales Antimarketing...

Wer von euch Nerds möchte das mit einem VeraCrypt-Container verifizieren? :)

Gast
2016-03-16, 00:29:59
Windows 10 : Berichte über kurzzeitig automatisches Upgrade
http://www.computerbase.de/2016-03/windows-10-berichte-ueber-kurzzeitig-automatisches-upgrade/

Die ganzen Windows 10 Skandale stumpfen ein ganz schön ab. :(

Gast
2016-03-16, 01:35:27
Le LOL?!:
http://www.makeuseof.com/tag/x-programs-windows-10-may-remove-device/
https://www.reddit.com/r/Windows10/comments/3sk32v/new_update_automatically_removing_software
Bestimmte Software wird automatisch deinstalliert.

lumines
2016-03-16, 01:40:43
Le LOL?!:
http://www.makeuseof.com/tag/x-programs-windows-10-may-remove-device/
https://www.reddit.com/r/Windows10/comments/3sk32v/new_update_automatically_removing_software
Bestimmte Software wird automatisch deinstalliert.

Ja, weil die Alternative bei manchen Programmen bei einem Upgrade ein BSOD wäre. Macht OS X nicht anders und halte ich auch für sinnvoll.

Ehrlich gesagt finde ich es sogar extrem sinnvoll, dass sie bei abgelaufenen Antiviren-Programmen einfach den Windows Defender aktivieren. Die Settings bleiben ja sogar erhalten. So ist wenigstens in jedem Fall ein signaturbasierter Scanner am Laufen.

Gast
2016-03-16, 03:19:27
Älterer Foxit Reader bringt Win10 zum Abschmieren? Was haben die für ein KErnel, was für eine Architektur? Was ist daran "extrem sinnvoll", oder wtf welchen Beitrag kommentierst du da?

Und wenn ich im Foxit nachladen, Script und Linkausführung deaktiviert habe, welche Gefahr droht mir da nochmal, mit einem 5.4.5?

Die sollen erstmal ihren eigenen shice wenigstens grob zunähen, bevor sie auf meinem System was selbst killen.
Wobei, hej, das ist nicht mehr mein System. Ich lease das OS ja quasi nur noch und die Eula macht mich eher zum Gast als zum Besitzer. Misson "verarscht" done.

Wobei, nochmal hej. Da doppelt verarscht. Von lumines. Es lies sich leider unter dem Mantel der objektiv geschmückter Meinungsmache doch nicht verbergen, daß alles wo MS irgendwo eine eigene Idee hat, Mist an Win10 ist und alles aber wo sie es ähnlich OSX machen, "extrem sinnvoll" ist.

SO wird Objektivität geschrieben, Herrschaften. Nix Jünger und so.

Und ich Idiot bin vor paar Seiten noch auf diese aalglatte Schleimspur reingefallen :mad: -> Wenn Win10 nur halb so zum Kotzen wäre, wäre es schon langsam gut.

Gast
2016-03-16, 08:27:32
Ja, weil die Alternative bei manchen Programmen bei einem Upgrade ein BSOD wäre. Macht OS X nicht anders und halte ich auch für sinnvoll.

:???:
Wo macht OS X das?
XProtect verhindert das Ausführen von malware und nicht normalen Programmen.


Apples XProtect-Mechanismus

sucht nicht aktiv nach Malware
kann Malware (und auch alles andere) nicht löschen oder ändern
ist nur ein Anhängsel für die Launch Services
prüft ausführbare Dateien nur beim Aufruf
informiert den User, wenn er eine bekannte Malware zu öffnen versucht
verhindert das normale Starten von bekannter Malware
läuft mit Userrechten
http://www.macmark.de/osx_security.php#xprotect

Botcruscher
2016-03-16, 09:35:43
Macht OS X nicht anders und halte ich auch für sinnvoll.
Macht es nicht. Es gibt keinen Updatezwang. Alleine der Versuch zeigt die Ankunft im Botnet.

Ehrlich gesagt finde ich es sogar extrem sinnvoll, dass sie bei abgelaufenen Antiviren-Programmen einfach den Windows Defender aktivieren. Die Settings bleiben ja sogar erhalten. So ist wenigstens in jedem Fall ein signaturbasierter Scanner am Laufen.
Der korrekte Weg wäre eine Warnung vor dem Update mit den üblichen Alternativen.

lumines
2016-03-16, 10:47:58
Wobei, nochmal hej. Da doppelt verarscht. Von lumines. Es lies sich leider unter dem Mantel der objektiv geschmückter Meinungsmache doch nicht verbergen, daß alles wo MS irgendwo eine eigene Idee hat, Mist an Win10 ist und alles aber wo sie es ähnlich OSX machen, "extrem sinnvoll" ist.

OS X hatte lange Zeit Probleme mit Kernelmodulen, die bei OS-Upgrades zu nicht mehr bootenden Systemen geführt haben. Google mal nach Little Snitch. Viel Spaß.

Inkompatible Software vor einem Upgrade in einen entsprechenden Ordner zu packen und sie nicht auszuführen hat das gefixt.

Würdest du nicht bootende Systeme in Kauf nehmen?

Warum sie auch PDF-Viewer entfernen, verstehe ich zwar auch nicht, aber die Idee dahinter finde ich grundsätzlich nicht schlecht.

:???:
Wo macht OS X das?
XProtect verhindert das Ausführen von malware und nicht normalen Programmen.

Wer hat etwas von XProtect geschrieben?

Hier entlang: https://support.apple.com/de-de/HT201861

Der korrekte Weg wäre eine Warnung vor dem Update mit den üblichen Alternativen.

Würde dazu führen, dass Leute, die sich nicht mit ihrem Rechner auskennen und auch nicht wissen, wie sie die Konflikte auflösen, einfach keine OS-Updates mehr einspielen.

Mr.Fency Pants
2016-03-16, 13:32:04
Was mich mal interessieren würde: bleibt man wenn die Zeit für ein kostenloses Win10 Update abgelaufen ist, dann endlich von dem ständigen Mist verschont?

Botcruscher
2016-03-16, 13:42:10
Würde dazu führen, dass Leute, die sich nicht mit ihrem Rechner auskennen und auch nicht wissen, wie sie die Konflikte auflösen, einfach keine OS-Updates mehr einspielen.

Mehr Sicherheit für die Vollnoobs rechtfertigt nicht den totalen Kontrollverlust aller anderen Nutzer samt Blankorechten für MS.

Nebenbei wird es auch nicht besser wenn der Gruppe mal eben der Treibersupport abgeklemmt wird.

Zergra
2016-03-16, 13:46:39
Was mich mal interessieren würde: bleibt man wenn die Zeit für ein kostenloses Win10 Update abgelaufen ist, dann endlich von dem ständigen Mist verschont?

Das wird nicht enden... ^^:confused:

Die wollen damit die Nutzer unter Druck setzen, damit die denken "oh bald kostet das Geld, schnell Updaten".

Gast
2016-03-16, 14:01:01
Was mich mal interessieren würde: bleibt man wenn die Zeit für ein kostenloses Win10 Update abgelaufen ist, dann endlich von dem ständigen Mist verschont?

Irgendwann läuft der Support von Windows 7 aus. Spätestens dann musst du handeln...
Entweder handelt man jetzt oder fängt an sich umzuschauen, damit man dann am Tag X nicht "überrascht" da steht.
Ich glaube man braucht nicht allzu viel zu hoffen, dass MS eine Rückzieher macht. Die Masse der User wird das wahrscheinlich nicht oder nur kaum interessieren oder es gar nicht wissen. Viele derer, die sich jetzt darüber aufregen, werden wohl früher oder später auch umfallen.

Also ist wahrscheinlich der einzige Weg weg von MS.

Was bleibt als Alternativen (mit Vor- und Nachteilen):

- Apple, zumindest wenn die nicht auch die Richtung wechseln. Nach den aktuellen Entwicklungen und Äußerungen sehe ich da jetzt derzeit nicht so die Gefahr.
- Linux

Gast
2016-03-16, 14:10:10
@Lumines:

Dass die automatisch entfernte Software zwangsweise zu Problemen geführt hätte ist ja nicht gesagt.

Software nach dem Update und nach dem Autoremove ohne Probleme nochmal neu installiert:
http://www.ghacks.net/2015/11/24/beware-latest-windows-10-update-may-remove-programs-automatically/

http://betanews.com/2015/11/24/windows-10-uninstalling-user-programs-without-permission/

Außerdem: wenn das System vor dem Update mit der betreffenden Software stabil war, kann dieser Software ja nicht die alleinige Schuld in die Schuhe geschoben werden.

Unschön wird's wenn HW nicht funktioniert, weil zuvor die Treiber auto-deinstalliert wurden.

Lurtz
2016-03-16, 14:29:43
Was mich mal interessieren würde: bleibt man wenn die Zeit für ein kostenloses Win10 Update abgelaufen ist, dann endlich von dem ständigen Mist verschont?
Das bezweifle ich stark. Jetzt hat man sich ja schon in die Nesseln gesetzt.

Dann heißts halt "upgraden Sie jetzt und zahlen Sie in drei Monaten" oder ähnliches.

Gast
2016-03-16, 15:12:03
Was mich mal interessieren würde: bleibt man wenn die Zeit für ein kostenloses Win10 Update abgelaufen ist, dann endlich von dem ständigen Mist verschont?
Diesen feuchten Traum kannst du vergessen.

Gast
2016-03-16, 19:27:35
Was bleibt als Alternativen (mit Vor- und Nachteilen):

- Apple, zumindest wenn die nicht auch die Richtung wechseln. Nach den aktuellen Entwicklungen und Äußerungen sehe ich da jetzt derzeit nicht so die Gefahr.
- Linux
Ich hoffe bis 2018 ist PC-BSD/Lumina auch soweit

EL_Mariachi
2016-03-16, 19:48:14
Irgendwann läuft der Support von Windows 7 aus. Spätestens dann musst du handeln...
Entweder handelt man jetzt oder fängt an sich umzuschauen, damit man dann am Tag X nicht "überrascht" da steht.
Ich glaube man braucht nicht allzu viel zu hoffen, dass MS eine Rückzieher macht. Die Masse der User wird das wahrscheinlich nicht oder nur kaum interessieren oder es gar nicht wissen. Viele derer, die sich jetzt darüber aufregen, werden wohl früher oder später auch umfallen.

Also ist wahrscheinlich der einzige Weg weg von MS.

Was bleibt als Alternativen (mit Vor- und Nachteilen):

- Apple, zumindest wenn die nicht auch die Richtung wechseln. Nach den aktuellen Entwicklungen und Äußerungen sehe ich da jetzt derzeit nicht so die Gefahr.
- Linux

Als Gamer kommt man an Windows halt leider nicht vorbei atm...
Wenn man sich beherrschen kann und auf Windows Spiele verzichtet, dann natürlich schon!

Ich werd meine Steam Library mal noch durchspielen (fange mit den Windows only titeln an)

wenn ich da dann durch bin, dann steig ich um auf Linux.
Für aktuelle Spiele die nicht für PC erscheinen, hab ich dann noch meine Konsolen...

:)

Der_Korken
2016-03-16, 21:00:22
Irgendwann läuft der Support von Windows 7 aus. Spätestens dann musst du handeln...

Und wenn nicht? Explodiert dann der PC?

Das einzige, was Probleme machen könnte ist, dass Microsoft aktiv wird und die Aktivierungsmöglichkeit für Nicht-Windows-10 abschaltet, sodass man es nicht mehr neu installieren kann. Oder schwere Sicherheitslücken, die nicht mehr gefixt werden. Gegen ersteres kann man sich kaum schützen (wobei mich die rechtliche Lage da mal interessieren würde, Kaufvertragsrecht und so), bei zweiterem muss man Windows 7 als Spiele-only-System in einer VM oder eigenem System laufen lassen.

ChaosTM
2016-03-17, 16:51:13
Zum Thema Zwangs-Defender.:
Ein Script-Blocker + Hirn 1.0 macht weit mehr Sinn als dieses völlig nutzlose Programm, das sich immer wieder einschaltet - selbst wenn man das nicht will.
Für unerfahrene User natürlich sinnvoll - für andere ein Graus..

Das stört mich an 10 mit Abstand am meisten.

Gast
2016-03-17, 17:48:48
"To block the upgrade to Windows 10 through Windows Update, specify the following registry value....."

"Hide the Get Windows 10 app"

https://support.microsoft.com/en-us/kb/3080351

aufkrawall
2016-03-17, 18:04:54
Das stört mich an 10 mit Abstand am meisten.
Kann man in der Pro mit dem Gruppenrichtlinieneditor abschalten.

ChaosTM
2016-03-17, 18:30:13
In den Gruppenrichtlinien ist leider kein Defender Eintrag.

Mit "DisableAntiSpyware" als DWORD unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Defender" auf 1 gesetzt scheint es jetzt zu funktionieren bzw. eben nicht mehr ...

edit.: Danke für den Tip

aufkrawall
2016-03-17, 19:05:53
computerkonfiguration->administrative vorlagen->windows komponenten->endpoint protection->endpoint protection deaktivieren auf aktivieren stellen

Gast
2016-03-17, 20:38:10
Warum versucht Microsoft den Leuten Windows 10 aufzuzwingen?
1) Weil sie mit Win10 unbedingt und möglichst schnell eine vereinheitlichte Plattform wollen
2) Weil sie durch (1) einfacher Progs/Apps programmieren können da sie dabei dann nicht mehr auf ältere OS Rücksicht nehmen müss(t)en.
3) Weil sie durch 1) und 2) nicht zuletzte auch bei den Entwicklungskosten und dem Support (Updates,etc.) nennenswert sparen könn(t)en.
4) Weil allein durch den Verkauf von Win10 nicht mehr so viel hereinkommt da für viele das Upgrade ja nichts kostet und Die Daten von Win10 wertvoll sind (wir schon wissen was damit gemeint ist...)
4) Punkt 3) und 4) zumal es ja bei MS in einigen Sparten derzeit nicht so gut läuft und mehr Kohle in die Kassa soll.
6) Schlicht : Weil sie es per Updatefunktionen einfach nunmal können. Du hast nur eingeschränkte Kontrolle über deinen PC, die wirkliche Macht in die Tiefen des Systems einzugreifen hat MS.

Rooter
2016-03-18, 15:39:49
Das einzige, was Probleme machen könnte ist, dass Microsoft aktiv wird und die Aktivierungsmöglichkeit für Nicht-Windows-10 abschaltet, sodass man es nicht mehr neu installieren kann.
Selbst wenn das passieren sollte - was ich nicht glaube - ist dieses Problem durch "die Community" doch schon lange gelöst. :wink:

MfG
Rooter

wn612953
2016-03-21, 13:31:12
Was mich mal interessieren würde: bleibt man wenn die Zeit für ein kostenloses Win10 Update abgelaufen ist, dann endlich von dem ständigen Mist verschont?


Viel interessanter ist doch eigentlich, ob die Zeit für ein kostenloses Windows 10 Update überhaupt auslaufen wird..., siehe dazu auch:

http://www.zdnet.com/article/what-happens-free-windows-10-upgrades-after-july-29-2016/

Irgendwann läuft der Support von Windows 7 aus. Spätestens dann musst du handeln...
Entweder handelt man jetzt oder fängt an sich umzuschauen, damit man dann am Tag X nicht "überrascht" da steht.


Der Support von Windows 7 läuft 2020 aus, der von Windows 8.1 sogar erst 2023...

Eigentlich genug Zeit um auf Windows 10 + DX12 zu verzichten in der Hoffnung, dass sich Linux + Vulkan durchsetzen werden, was ja garnicht mal so extremst unwahrscheinlich wäre, wenn man bedenkt, dass es mittlerweile schon Steam für Linux gibt, die Unreal Engine, CRYENGINE und Unity bereits auf Linux lauffähig sind, AMD einen brandneuen Hybrid-Grafiktreiber für Linux rausbringt und und und...

Nur leider werden die meisten doch eh schon sehr bald auf Windows 10 umsteigen um Forza Motorsport 6: APEX und Quantum Break in DX12 spielen zu können...

aufkrawall
2016-03-21, 13:36:31
Mehr DX12-Spiele könnten für den Anfang Vulkan eher hilfreich als hinderlich sein.

wn612953
2016-03-21, 13:43:59
Mehr DX12-Spiele könnten für den Anfang Vulkan eher hilfreich als hinderlich sein.


Nein? DX12 wird nur dazu beitragen, dass sich Windows 10 weiter verbreitet, und somit wird Windows und DirectX wieder der Status Quo bleiben, da es dafür den größten Markt gibt...

aufkrawall
2016-03-21, 13:48:30
Nach der Logik hätte es bisher überhaupt keine Linux-Spiele gegeben.

wn612953
2016-03-21, 13:55:42
Nach der Logik hätte es bisher überhaupt keine Linux-Spiele gegeben.


Gibt es ja auch so gut wie garkeine.

Und jetzt wo es langsam anfängt wird es mit einem "kostenlosen" Windows 10 und dazugehöriger ultra mega coolen Low Level API die jeder haben muss zu nichte gemacht...

aufkrawall
2016-03-21, 14:13:52
Gibt es ja auch so gut wie garkeine.

Ein paar gibts schon, die laufen nur halt furchtbar.
Vielleicht auch ein Grund, warum in letzter Zeit so ziemlich gar nichts mehr kam.

Eidolon
2016-03-21, 14:51:20
Laufen furchtbar? Hm, also ich habe ja keine Ahnung wie praxisnah diese Aussage ist, aber meine ganzen Linuxspiele laufen alles andere als furchtbar.

aufkrawall
2016-03-21, 15:56:11
Wie wärs mit genauem Lesen? Ich sprach von AAA-Titeln.

Zephyroth
2016-03-21, 16:04:18
Die meisten Spiele laufen problemlos, nur eben nicht alle aktuellen AAA-Titel (die ich nicht kenne, die mich nicht interessieren).

Grüße,
Zeph

iuno
2016-03-21, 17:12:29
naja, ms hat dx12 halt derart gepusht, dass es frueher da war...
so gravierend sind die Unterschiede ja nun nicht. Erstmal ist es positiv, dass Entwickler sich mit low level beschaeftigen, meintest du das, aufkrawall? Danach sollte Vulkan auch leichter fallen, das stimmt schon. Fuer die Spiele, die kurz- mittelfristig kommen, kann es mit dem noch juengeren Vulkan nichts werden. Bloed wird es halt, wenn sie ohne vorhandene technische Gruende dann nur noch dx12 machen wollen, so wie das auch eine Zeit lang mit DX vs OGL war

sakul
2016-03-21, 17:14:00
Gibt es ja auch so gut wie garkeine.

Und jetzt wo es langsam anfängt wird es mit einem "kostenlosen" Windows 10 und dazugehöriger ultra mega coolen Low Level API die jeder haben muss zu nichte gemacht...

Glaub ich nicht!
Windows Gaming ist wie die Antarktis die im Klimawandel langsam aber stetig abschmilzt. Daran ändert auch ein kurzzeitiger kälteeinbruch in Form von W10/DX12 nichts. Nie gab es beim erscheinen eines neuen Windows so viele Spiele für andere Plattformen (Android, Linux, usw.) wie beim erscheinen von Win 10.
Gerade deshalb versucht ja M$ so verzweifelt und mit allen (fairen und z.T. auch unfaire mittel) ihr Produkt an den Mann zu bringen.

Stanger
2016-03-21, 18:04:12
Warum versucht Microsoft den Leuten Windows 10 aufzuzwingen?


Weil Sie es können !

Ganz ehrlich, jeder hat das Recht seine Bedenken in Wort und Schrift zu äußern.
Dem Threadtitel nach fühlst Du dich da bevormundet. Bringt dir aber nix wenn du AAA-Titel zocken willst und für den Rest gibt's genug kostenfreie Alternativen.

Nur was ist kostenlos heutzutage ? In irgendeiner Form zahlt man immer.
Ich habe MS damit belohnt sämtliche persönliche Daten aus dem MS-System exportiert und
auf Linux umgestellt. Jetzt dürfen Sie mir beim zocken zuschauen, eine Hand wäscht die andere....oder wie war das ? ;D

mfg
Stanger

Matrix316
2016-03-21, 18:14:30
Die meisten Spiele laufen problemlos, nur eben nicht alle aktuellen AAA-Titel (die ich nicht kenne, die mich nicht interessieren).

Grüße,
Zeph
Die meisten Spiele, die keiner spielen will oder schon gespielt hat. ;)

Ich kauf doch keinen PC um dann nur Indy Kram und altes Zeug zu spielen. Wenn dann müssen AAA Titel her.

Ich frage mich, warum Valve da nicht vorprescht und Exklusivtitel für Steam holt, die es halt nur unter Linux gibt.

Eidolon
2016-03-21, 19:37:09
Wie wärs mit genauem Lesen? Ich sprach von AAA-Titeln.

Steht wo?

aufkrawall
2016-03-21, 19:55:50
Zwischen den Zeilen, zugegebenermaßen. Ich denke aber, von Tetris müssen wir nicht reden?

Zephyroth
2016-03-21, 20:12:48
Die meisten Spiele, die keiner spielen will oder schon gespielt hat. ;)

Du gehst immer davon aus, das das was für dich zutrifft auch unumstößlich auf den Rest zutrifft.

Aber darum geht's nicht. Hier geht's darum, warum MS versucht den Leuten Win10 aufzuzwingen.

Grüße,
Zeph

Matrix316
2016-03-21, 20:36:31
Du gehst immer davon aus, das das was für dich zutrifft auch unumstößlich auf den Rest zutrifft.

Aber darum geht's nicht. Hier geht's darum, warum MS versucht den Leuten Win10 aufzuzwingen.

Grüße,
Zeph
Das schlimme ist ja, dass Microsoft die Leute garnicht zwingen MÜSSTE Windows [10] zu nutzen, wenn man nicht selbst so einen Bullshit wie die ganze Spyware und Zwangsupdates und so Sache forcieren würde.

Die Leute waren doch nach dem Windows 8 Debakel froh endlich ein neues Windows mit Startmenü zu kriegen um ihr Windows 7 zu beerben, aber dann muss man unbedingt den ganzen Smartphone Spionier Zwangsupdate Quatsch einführen und damit die Leute noch mehr zu vergraulen als mit Windows 8.

Zephyroth
2016-03-21, 20:44:27
Das schlimme ist ja, dass Microsoft die Leute garnicht zwingen MÜSSTE Windows [10] zu nutzen, wenn man nicht selbst so einen Bullshit wie die ganze Spyware und Zwangsupdates und so Sache forcieren würde.

Das ist der Punkt. Ohne dies hätte ich keine Sekunde an Linux verschwendet, oder wäre gar umgestiegen. Es war gut wie es war. Kein Grund hier die grobe Keule auszugraben.

Bei mir haben sie nur das Gegenteil erreicht. Glücklicherweise bin ich durch meine Computerkenntnisse (und vorallem dem Willen auch Alternativen zu finden) in der Lage auszuweichen. Viele andere können dies nichtmal. Nicht weil sie auf Anwendungen verzichten müßten (so wie du auf's AAA+-Zocken, was legitim ist), sondern schlicht und einfach weil es für sie unmöglich ist ein neues System zu erlernen, oder gar mal eine andere Office-Suite auszuprobieren.

Grüße,
Zeph

Der_Korken
2016-03-21, 20:54:06
Ich frage mich, warum Valve da nicht vorprescht und Exklusivtitel für Steam holt, die es halt nur unter Linux gibt.

Das ist doch totaler Unsinn. Damit sägt man das Spiel bei der aktuellen Marktsituation imho völlig ab. Das wird kein Entwickler mit sich machen lassen. Wenn dann müsste Valve das komplett subventionieren und das kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Wenn man wirklich Linux mit Gewalt in den Markt drücken will, dann fängt man vllt mit Exklusiv-Content (DLCs) an. Allerdings gibt das bestimmt einen Shitstorm der Windows-User, was Valve sicher auch nicht will.

Matrix316
2016-03-21, 21:26:21
Das ist doch totaler Unsinn. Damit sägt man das Spiel bei der aktuellen Marktsituation imho völlig ab. Das wird kein Entwickler mit sich machen lassen. Wenn dann müsste Valve das komplett subventionieren und das kann ich mir auch nicht so recht vorstellen. Wenn man wirklich Linux mit Gewalt in den Markt drücken will, dann fängt man vllt mit Exklusiv-Content (DLCs) an. Allerdings gibt das bestimmt einen Shitstorm der Windows-User, was Valve sicher auch nicht will.
Valve selbst muss da nichts subventionieren - die müssen nur SELBST IHRE Marken exklusiv für Linux bringen. Half Life 3 zum Beispiel.

Gast
2016-03-21, 22:19:42
Microsoft nutzt Malware-Methoden für Windows-10-Werbung

http://www.gulli.com/news/27250-microsoft-nutzt-malware-methoden-fuer-windows-10-werbung-2016-03-18

Zephyroth
2016-03-21, 23:16:28
Zeigt sich deutlich das man an einem Win10-Rechner nur geduldet, bzw. als User 2. Klasse behandelt wird. Win10 arbeitet für MS und führt gnadenhalber noch ein paar Programme für den User aus.

Grüße,
Zeph

Lurtz
2016-03-22, 10:07:43
Die meisten Spiele laufen problemlos, nur eben nicht alle aktuellen AAA-Titel (die ich nicht kenne, die mich nicht interessieren).
Du hast dir eine PS4 gekauft weil AAA dich nicht interessiert?

Valve selbst muss da nichts subventionieren - die müssen nur SELBST IHRE Marken exklusiv für Linux bringen. Half Life 3 zum Beispiel.
Solange die Leute bei Steam einkaufen ist es Valve völlig egal auf welchem Betriebssystem Steam läuft.

Zephyroth
2016-03-22, 10:21:26
Du hast dir eine PS4 gekauft weil AAA dich nicht interessiert?

Ja, ab und an gibt's ein AAA-Spiel das ich nicht missen möchte. Dieses Jahr beispielsweise Deus Ex: Mankind Divided, eventuell noch The Rise of the Tombraider. Das war's aber für dieses Jahr mit AAA-Games für mich.

Nur versteife ich mich wegen zweier Spiele nicht auf Windows.

Grüße,
Zeph

Lurtz
2016-03-22, 10:54:22
Aber du kaufst dir extra eine Konsole dafür, also kann es dir ja nicht so egal sein.

lumines
2016-03-22, 10:57:44
Aber du kaufst dir extra eine Konsole dafür, also kann es dir ja nicht so egal sein.

Vielleicht schwer nachvollziehbar, aber die meiste Zeit interessieren mich AAA-Titel auch nicht wirklich. Das ist eine absolut homöopathische Menge, wenn überhaupt. Und selbst wenn: Mir tut es auch nicht weh zu verzichten. Wenn es einen für mich interessanten AAA-Titel für meine Plattform gibt, dann ist das gut und wenn nicht, dann eben nicht.

wn612953
2016-03-22, 11:00:02
Eigentlich genug Zeit um auf Windows 10 + DX12 zu verzichten in der Hoffnung, dass sich Linux + Vulkan durchsetzen werden, was ja garnicht mal so extremst unwahrscheinlich wäre, wenn man bedenkt, dass es mittlerweile schon Steam für Linux gibt, die Unreal Engine, CRYENGINE und Unity bereits auf Linux lauffähig sind, AMD einen brandneuen Hybrid-Grafiktreiber für Linux rausbringt und und und...


So, nun hat NVIDIA auch noch einen Wayland/Mir Treiber für Linux rausgebracht:

http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NVIDIA-364.12-Linux
http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NVIDIA-Wayland-Weston-Patches
https://devtalk.nvidia.com/default/topic/925605/linux/nvidia-364-12-release-vulkan-glvnd-drm-kms-and-eglstreams/

:)

lumines
2016-03-22, 11:08:26
So, nun hat NVIDIA auch noch einen Wayland/Mir Treiber für Linux rausgebracht:

http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NVIDIA-364.12-Linux
http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NVIDIA-Wayland-Weston-Patches

:)

Wow, das beeindruckt mich jetzt gerade. Ich kann ihrem proprietären Treiber zwar nicht viel abgewinnen, aber sie kümmern sich auf jeden Fall darum. Damit dürften dann wohl alle großen GPU-Hersteller für die Zukunft am Linux-Desktop gerüstet sein.

Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass alle da so geschlossen mitziehen. Wenn man mit Windows nicht einverstanden ist, dann steht einem auf jeden Fall eine rosige Zukunft unter Linux bevor.

wn612953
2016-03-22, 11:14:33
Hier auch noch NVIDIA's Public Announcement mit weiteren Details, für die die es interessiert:

https://devtalk.nvidia.com/default/topic/925605/linux/nvidia-364-12-release-vulkan-glvnd-drm-kms-and-eglstreams/

;)

Matrix316
2016-03-22, 11:31:36
Du hast dir eine PS4 gekauft weil AAA dich nicht interessiert?


Solange die Leute bei Steam einkaufen ist es Valve völlig egal auf welchem Betriebssystem Steam läuft.
Warum haben sie noch mal SteamOS gemacht? Soooo egal, kanns ja nicht sein.

Lurtz
2016-03-22, 11:47:44
Warum haben sie noch mal SteamOS gemacht? Soooo egal, kanns ja nicht sein.
Weil sie die Gefahr gesehen haben, dass Microsoft Einkäufe nur noch über ihren eigenen Store erlauben würde.

Zephyroth
2016-03-22, 12:21:54
Aber du kaufst dir extra eine Konsole dafür, also kann es dir ja nicht so egal sein.

Was an: "Es gibt ab und an AAA-Spiele, die ich nicht missen möchte." ist denn so schwer zu verstehen.

Ich habe für mich eine Lösung gefunden, die meine Bedürfnisse vollkommen abdeckt. Und diese ist MS-frei, das war das Ziel.

Grüße,
Zeph

MuLuNGuS
2016-03-22, 16:45:37
kein beweiß,

http://winfuture.de/news,91556.html
aber beängstigent. (wo ist bloß meine narren...ermm allukappe :-/)

Mr.Fency Pants
2016-03-22, 16:45:54
Das ist der Punkt. Ohne dies hätte ich keine Sekunde an Linux verschwendet, oder wäre gar umgestiegen. Es war gut wie es war. Kein Grund hier die grobe Keule auszugraben.

Bei mir haben sie nur das Gegenteil erreicht. Glücklicherweise bin ich durch meine Computerkenntnisse (und vorallem dem Willen auch Alternativen zu finden) in der Lage auszuweichen. Viele andere können dies nichtmal. Nicht weil sie auf Anwendungen verzichten müßten (so wie du auf's AAA+-Zocken, was legitim ist), sondern schlicht und einfach weil es für sie unmöglich ist ein neues System zu erlernen, oder gar mal eine andere Office-Suite auszuprobieren.

Grüße,
Zeph

Exakt so war das auch bei mir. Durch das ganze Win10 Generve läuft jetzt Linux Mint auf meinem Notebook und dem meiner Freundin. Bei Zockrechner bleibe ich so lange es eben geht bei Win7 und ich hoffe wenn dann 2020 Schluß ist mit Win7, stehen Alternativen auf Linuxbasis bereit.

Disconnected
2016-03-22, 18:55:23
Es wird dann eh darauf hinauslaufen, dass dann in Zukunft zwei Systeme verwendet werden. Ein Windows Version wasweißich nur für Spiele und ein Linux für den Rest.

Advanced
2016-03-24, 20:57:41
Kostenloses Windows 10 Upgrade stellt praktisch nur eine OEM-Lizenz dar (http://ht4u.net/news/31956_kostenloses_windows_10_upgrade_stellt_praktisch_nur_eine_oem-lizenz_dar/)

lol

Matrix316
2016-03-24, 21:44:18
Wäre es nicht lustig, wenn im Sommer plötzlich die Windows 10 installationen wieder massiv rückläufig werden würden? Irgendwie hätten sie es verdient.

Ich hab im Moment zu Hause wieder mal eine frische Windows 8.1 Version installiert und auch wenn die Spionagesachen ähnlich wie in Windows 10 gelagert sind, geht's hier langsam ums Prinzip. DX 12 hin oder her.

Botcruscher
2016-03-24, 22:54:43
lol
Was erwartet ihr denn welchen Zweck die Anfixaktion hat? Alle Keys bis auf die Retail sind hardwaregebunden. Für die Retail und das Deutsche Recht steht laut Aussage von MS noch nicht mal das Tool bereit.

Geächteter
2016-03-24, 23:03:36
Ich hab im Moment zu Hause wieder mal eine frische Windows 8.1 Version installiert und auch wenn die Spionagesachen ähnlich wie in Windows 10 gelagert sind, geht's hier langsam ums Prinzip. DX 12 hin oder her.
Hoffentlich denken viele so, muss ja nicht lange sein, max. 1,5 Jahre Abstinenz inkl. Store reichen völlig, dass es ordentlich Miese bei Windelweich einfährt, dann ziehen sich wieder zurück in ihr Schneckenhaus und verkünden reumütig, dass sie geläutert wären und den Markt angeblich verstanden haben, bis sie sich wieder zur nächsten noch größeren Schweinerei raustrauen. Sie versuchen es immer wieder die User für blöd zu verkaufen, mal gucken, wer am Ende gewinnt. Ich tippe Windelweich, das Konsumvieh ist in der Masse schon so verblödet und noch weicher in seiner Standhaftigkeit als Windelweich selber.

MuLuNGuS
2016-03-25, 19:00:37
die können mich.
ich werde mich nach und nach aller ms produkte entledigen:

win7 auf gaming pc(kann noch eine weile bleiben, dann weg)
win10 auf office pc (upgraded von win 8.1, demnächst weg)
xbox 360 (auch bald weg)

wird ersetzt durch:
GNU/linux (nutze ich eh in der arbeit)
ps4

ich war immer scharf darauf die komplette gow franchise auf dem pc zu zocken, aber selbst damit können die mich nicht mehr locken, fu ms.

Boris
2016-03-25, 19:13:50
Ich verstehe gerade das Problem nicht (so ganz). Der Lizenzschlüssel behält doch weiterhin seine Gültigkeit für Windows 7 oder 8/8.1, man kann lediglich kein Windows 10 mehr damit aktivieren. Ist zwar ärgerlich, aber aktuell sehe ich nicht, dass MS die Kunden schädigt.

Matrix316
2016-03-25, 19:30:35
Ich verstehe gerade das Problem nicht (so ganz). Der Lizenzschlüssel behält doch weiterhin seine Gültigkeit für Windows 7 oder 8/8.1, man kann lediglich kein Windows 10 mehr damit aktivieren. Ist zwar ärgerlich, aber aktuell sehe ich nicht, dass MS die Kunden schädigt.

Naja, man wirbt ein Jahr für Windows 10 und will unbedingt jeden darauf updaten lassen und dann tauscht jemand sein Mainboard im Sommer und "Ups - jo dann müssen sie wohl eine neue Windows 10 Lizenz kaufen - oder das alte Windows weiter verwenden."

Das macht überhaupt keinen Sinn wie Microsoft das macht.

Das lässt das freie und kostenlose lebenslange Windows 10 Update wie einen Werbeappetizer wirken, wie eine Trial die halt abläuft, wenn deine HW sich ändert.

aufkrawall
2016-03-25, 19:35:16
Soll Länder geben, wo es ziemlich egal ist, wie das Windows aktiviert wurde.
Vielleicht einfach pragmatischer denken?

Will den Mist, den MS mal wieder abzieht, natürlich keinesfalls schönreden.

Zephyroth
2016-03-25, 19:55:13
Das lässt das freie und kostenlose lebenslange Windows 10 Update wie einen Werbeappetizer wirken, wie eine Trial die halt abläuft, wenn deine HW sich ändert.

Genau das war Sinn der Aktion. So schnell und viel Abhängigkeit wie möglich erzeugen. Die Leute mit Windows fluten bevor sie drüber nachdenken können. Wie einst die Griechen, bietet MS dem Volk ein Geschenk an, das willig in die Stadt gezogen wurde. Wir kennen es unter dem Namen "Trojanisches Pferd".

Grüße,
Zeph

Boris
2016-03-25, 20:03:46
Genau das war Sinn der Aktion. So schnell und viel Abhängigkeit wie möglich erzeugen.
Glaube ich nicht, so erzeugst du keine Abhängigkeit, immerhin bleibt noch immer die Möglichkeit des Downgrades auf Version 7 oder 8/8.1 von Windows. Wenn das nicht möglich wäre, wäre ich voll deiner Meinung. Aber so ist das in meinen Augen nur ein Versuch den Leuten Windows 10 schmackhaft zu machen ("Kostet ja nichts, dann kann ichs mir mal anschauen") und das finde ich durchaus ok.

Ein normaler Anwender wird mehrere Jahre mit Windows 10 arbeiten können, Hardwarebindung hin ode rher.

Die Leute mit Windows fluten bevor sie drüber nachdenken können. Wie einst die Griechen, bietet MS dem Volk ein Geschenk an, das willig in die Stadt gezogen wurde. Wir kennen es unter dem Namen "Trojanisches Pferd".
:freak:

Es ist eher so, dass man das Upgrade an gewisse Bedingungen knüpft, was in meinen Augen durchaus legitim ist. MS macht sicherlich nicht alles richtig, aber an der Stelle kann ich die Kritik nicht nachvollziehen.

Matrix316
2016-03-25, 20:13:17
Glaube ich nicht, so erzeugst du keine Abhängigkeit, immerhin bleibt noch immer die Möglichkeit des Downgrades auf Version 7 oder 8/8.1 von Windows. Wenn das nicht möglich wäre, wäre ich voll deiner Meinung. Aber so ist das in meinen Augen nur ein Versuch den Leuten Windows 10 schmackhaft zu machen ("Kostet ja nichts, dann kann ichs mir mal anschauen") und das finde ich durchaus ok.

Ein normaler Anwender wird mehrere Jahre mit Windows 10 arbeiten können, Hardwarebindung hin ode rher.


:freak:

Es ist eher so, dass man das Upgrade an gewisse Bedingungen knüpft, was in meinen Augen durchaus legitim ist. MS macht sicherlich nicht alles richtig, aber an der Stelle kann ich die Kritik nicht nachvollziehen.

Es ist legitim - genauso wäre es legitim gewesen für ein vollwertiges Update, was auch den Hardwarewechsel überlebt - 30 Euro zu nehmen, wie bei Windows 8 damals.

Was aber Bullshit ist, dass man einerseits den Leuten Windows 10 aufdrängt und alles dafür tut, damit jeder wechselt, dann aber gleichzeitig das an die HW bindet und anscheinend nicht dran denkt, dass gerade die Enthusiasten diese so wechseln wie die Unterhose.

Boris
2016-03-25, 20:22:36
Es ist legitim - genauso wäre es legitim gewesen für ein vollwertiges Update, was auch den Hardwarewechsel überlebt - 30 Euro zu nehmen, wie bei Windows 8 damals.
Klar, könnte man machen. Aber kostenlos kommt halt besser an.

Was aber Bullshit ist, dass man einerseits den Leuten Windows 10 aufdrängt und alles dafür tut, damit jeder wechselt, dann aber gleichzeitig das an die HW bindet und anscheinend nicht dran denkt, dass gerade die Enthusiasten diese so wechseln wie die Unterhose.
Naja, 50% dieser Enthusiaten hängen sowieso am heiligen Windows 7. Allgemein ist doch der Anteil der Leute die häufig ihr Mainbord tauschen recht gering.

Wie oft hast du denn in den letzten Jahren dein Mainboard gewechselt? Dein i7 reicht vermutlich bis 2020...

Commander Keen
2016-03-25, 20:31:23
Dieses ganze rumgeeiere seitens MS ist doch wieder mal Bullshit².

Wenn sie den Trojaner mit aller Macht unters Volk bringen wollen, dann sollen sie doch einfach Windows 10 für Privatanwender ohne wenn und aber kostenlos zum Download anbieten und fertig.

Matrix316
2016-03-25, 20:49:19
Klar, könnte man machen. Aber kostenlos kommt halt besser an.


Naja, 50% dieser Enthusiaten hängen sowieso am heiligen Windows 7. Allgemein ist doch der Anteil der Leute die häufig ihr Mainbord tauschen recht gering.

Wie oft hast du denn in den letzten Jahren dein Mainboard gewechselt? Dein i7 reicht vermutlich bis 2020...

Ja aber denen die Windows 7 und so behalten wollen, drängt ja Microsoft mit Updates noch und nöcher Windows 10 auf und wenn man pech hat, sogar ganz automatisch. Und man kann zwar sogar wieder zurückrudern, wenn einem das Update nicht gefällt, aber es kann passieren, dass das rollback nicht funktioniert.

Naja, die Enthusiasten wechseln Hardware ja nicht, weil sie neue "brauchen", sondern weil sie was neues wollen. Oder was ist wenn das Mainboard kaputt geht? Oder bald kommt Broadwell E und AMDs neuer Zen. Ich würde mal behaupten, dass gerade hier die Mainboards auch zum Teil jährlich gewechselt werden.

EDIT: JAAA, man könnte sich Windows 10 auch einfach kaufen, aber will man 150 Euro oder so für ein OS ausgeben, was einen ausspioniert? =) DAS kommt ja auch noch dazu.

Der Sandmann
2016-03-25, 20:59:12
EDIT: JAAA, man könnte sich Windows 10 auch einfach kaufen, aber will man 150 Euro oder so für ein OS ausgeben, was einen ausspioniert? =) DAS kommt ja auch noch dazu.

Windows 10 Pro gibt es laut Liste schon für 70€. Ist das legal? :rolleyes:

Windows 10 Pro 32/64bit (https://www.mysoftware.de/microsoft-windows-10-pro-oem-version-32-64-bit-windows?utm_campaign=Windows-10-Pro-OEM-Version-32%2F64-Bit%2C-ESD-Download-PC&utm_medium=referral&utm_source=geizhals)

Botcruscher
2016-03-25, 21:03:03
Wenn sie den Trojaner mit aller Macht unters Volk bringen wollen, dann sollen sie doch einfach Windows 10 für Privatanwender ohne wenn und aber kostenlos zum Download anbieten und fertig.
So weit ist der Umbau zu den Diensten noch nicht.

Im Moment geht es nur um Marktanteile. Die Hardwarebindung verstärkt zukünftig die Abhängigkeit und zementiert die Windowssteuer im OEM Markt.

Commander Keen
2016-03-25, 21:23:57
So weit ist der Umbau zu den Diensten noch nicht.

Wieso? Wenn MS das OS "as a service" sieht, dann sollen/können sie den Service auch jetzt schon umsonst anbieten (um den unbedarften Anwender dann hinterher auszunehmen).

Botcruscher
2016-03-25, 22:33:24
Windows wird zum Service weil dadurch die Kundschaft sämtliche Bestimmungsmöglichkeiten verliert. Das ist eine der Reaktionen auf das W8 Desaster. Mit dem Service gäbe es keine XP Nutzer, die eigene Konkurrenz aus W7 wäre lange Geschichte, Metro wäre der Schiit für Softwaredesigner schlechthin, der Store die Bezugsquelle für Software, Werbung in Windows Normalität und Win Phone hätte 1/3 Marktanteil. Alle Fortschrittsverweigerer einfach per Zwangsupdate ruhig gestellt.

maximus_hertus
2016-03-25, 22:37:23
Windows wird zum Service weil dadurch die Kundschaft sämtliche Bestimmungsmöglichkeiten verliert. Das ist eine der Reaktionen auf das W8 Desaster. Mit dem Service gäbe es keine XP Nutzer, die eigene Konkurrenz aus W7 wäre lange Geschichte, Metro wäre der Schiit für Softwaredesigner schlechthin, der Store die Bezugsquelle für Software, Werbung in Windows Normalität und Win Phone hätte 1/3 Marktanteil.

Kapiere ich nicht? Und zwar jeden Satz :(

Commander Keen
2016-03-26, 00:04:18
Ich auch nicht so wirklich. Meine These ist doch, dass M$ seine Vision (und unseren Alptraum) von "Windows as a service" nur durchdrücken kann, wenn sie den Mist umsonst für alle Privatuser anbieten.

Ich persönlich finde es ja gut, dass sie wiedermal failen, weil ich diese Vision in der Form ganz sicher nicht teilen, geschweige denn mitmachen will. Wird halt nicht leicht von Windows als liebgewonnenes Daddel-OS Abschied zu nehmen, aber letztlich ist es unausweichlich. Für MS wird es keinen Weg zurück mehr geben, der Weg ist klar definiert und wie immer werden sie den auch durchziehen. Kurskorrekturen sind dabei nur im minimalen Rahmen möglich, ein Öltanker ist halt nicht so wendig wie ein Jetski.

Matrix316
2016-03-26, 12:12:19
Die Frage ist ja auch, will man als Firma ein OS was nicht fertig ist und sich konstant ändert? Selbst wenn es "Langzeitreleases" von Windows 10 gibt, wann wird man gezwungen upzudaten, wenn Windows 10 das letzte Windows ist? :uponder:

Dieses OS als Service ist für Businesskunden so überhaupt keine Option.

Botcruscher
2016-03-26, 12:49:52
Kapiere ich nicht? Und zwar jeden Satz :(
Was gibt es da nicht zu verstehen? Ein Produkt hat definierte Eigenschaften und ist nach dem Kauf in der Verfügungsgewalt des Käufers. Veränderungen sind nur mit seiner Zustimmung möglich. Ein Service kann jeder Zeit vom Verkäufer fast beliebig verändert werden.

Wenn Windows früher schon ein Service gewesen wäre, dann hätte MS bereits alle feuchten Träume umsetzen können. Das größte Problem für MS ist nicht die Konkurrenz, es sind die Vorgängerprodukte mit teilweise deutlich besseren Eigenschaften.
MS würde nichts lieber tun als alle XP, W7 und W8 Nutzer einfach per Zwangsdownload zu beglücken. Mit W10 haben sie die totale Kontrolle. Veränderungen zum alleinigen Vorteil von MS wie Metro, Spyware und Werbung können vom Nutzer durch Upgrade- boykott nicht mehr verhindert werden. Marktmacht und volle Durchdringung sind immer gegeben.

Matrix316
2016-03-26, 16:31:24
Was gibt es da nicht zu verstehen? Ein Produkt hat definierte Eigenschaften und ist nach dem Kauf in der Verfügungsgewalt des Käufers. Veränderungen sind nur mit seiner Zustimmung möglich. Ein Service kann jeder Zeit vom Verkäufer fast beliebig verändert werden.

Wenn Windows früher schon ein Service gewesen wäre, dann hätte MS bereits alle feuchten Träume umsetzen können. Das größte Problem für MS ist nicht die Konkurrenz, es sind die Vorgängerprodukte mit teilweise deutlich besseren Eigenschaften.
MS würde nichts lieber tun als alle XP, W7 und W8 Nutzer einfach per Zwangsdownload zu beglücken. Mit W10 haben sie die totale Kontrolle. Veränderungen zum alleinigen Vorteil von MS wie Metro, Spyware und Werbung können vom Nutzer durch Upgrade- boykott nicht mehr verhindert werden. Marktmacht und volle Durchdringung sind immer gegeben.

Wobei mich schon wundert, dass man das Windows 10 Update nicht auch für XP und Vista anbietet. Immerhin konnte man diese auch schon auf Windows 8 Upgraden.

starsnake
2016-03-29, 10:24:32
So weit ist der Umbau zu den Diensten noch nicht.

Im Moment geht es nur um Marktanteile. Die Hardwarebindung verstärkt zukünftig die Abhängigkeit und zementiert die Windowssteuer im OEM Markt.

Hab ich das richtig verstanden ?
Wenn ich nach dem Upgrade auf Win 10 das Mainboard tausche, ist es nicht mehr aktiviert ?
Dann bliebe ja nur eine erneute Installation von Win 7 mit meiner Lizenz. Das kann doch so nicht gewollt sein ?!

Der_Korken
2016-03-29, 11:20:29
Hab ich das richtig verstanden ?
Wenn ich nach dem Upgrade auf Win 10 das Mainboard tausche, ist es nicht mehr aktiviert ?
Dann bliebe ja nur eine erneute Installation von Win 7 mit meiner Lizenz. Das kann doch so nicht gewollt sein ?!

Was ist daran so abwegig? Microsoft will schließlich Geld verdienen und wenn Windows 10 Geld gekostet hätte, hätte sich das keiner geholt. Also "verschenkt" man es lieber und holt sich das Geld, sobald die Leute ihren PC das nächste Mal aufrüsten. Bis dahin haben sich die Leute so an Windows 10 gewöhnt, dass sie keine Lust haben wieder zu Windows 7 zurückzugehen und drücken nachträglich das Geld an Windows 10 ab.

Mich würde allerdings mal die rechtliche Situation interessieren, wenn man Windows 10 als Software im Laden gekauft hat. Eigentlich müssten sämtliche Zwangsupdates doch dann unzulässig sein, da ich mit einem Kaufvertrag auch sämtliche Rechte an meiner Kopie erwerbe. Das einzige was MS noch darf, sind Updates zur Beseitigung von Mängeln anzubieten. Das Entfernen von Features wäre dagegen schon wieder unzulässig, weil ich sonst für etwas bezahlt hätte, was ich gar nicht bekommen habe. Das fände ich lustig, wenn sich Microsoft hier juristisch mal wieder ordentlich aufs Maul legt und vom deutschen oder europäischen Verbraucherschutz abgemahnt wird.

Topha
2016-03-29, 12:24:44
Hab ich das richtig verstanden ?
Wenn ich nach dem Upgrade auf Win 10 das Mainboard tausche, ist es nicht mehr aktiviert ?
Dann bliebe ja nur eine erneute Installation von Win 7 mit meiner Lizenz. Das kann doch so nicht gewollt sein ?!

MS wird sich wohl denken, dass sie auf die paar % die überhaupt noch bereit und in der Lage sind ein Mainboard zu wechseln auch verzichten können. Und dazu kommt dann noch der fehlende Support (wie auch immer geartet) für kommende CPU- und damit wohl auch Mainboard Generationen unter den einstelligen Windows Versionen.

N0Thing
2016-03-29, 13:14:45
Mich würde allerdings mal die rechtliche Situation interessieren, wenn man Windows 10 als Software im Laden gekauft hat. Eigentlich müssten sämtliche Zwangsupdates doch dann unzulässig sein, da ich mit einem Kaufvertrag auch sämtliche Rechte an meiner Kopie erwerbe. Das einzige was MS noch darf, sind Updates zur Beseitigung von Mängeln anzubieten. Das Entfernen von Features wäre dagegen schon wieder unzulässig, weil ich sonst für etwas bezahlt hätte, was ich gar nicht bekommen habe. Das fände ich lustig, wenn sich Microsoft hier juristisch mal wieder ordentlich aufs Maul legt und vom deutschen oder europäischen Verbraucherschutz abgemahnt wird.

Bisher war nie die Rede davon, dass auch bei Retail-Versionen von Windows 10 nach einem Mainboardwechsel die Lizenz verfällt.

Ich bin aber mal gespannt, wie es sich in Deutschland verhält, da gab es ja extra Passagen in der EULA, dass dortige OEM-Versionen keine Einschränkungen beim Upgrade hätten und quasi zu Retail-Versionen werden würden.

Botcruscher
2016-03-29, 13:59:53
Das Deutsche Recht greift bei Updatelizenzen nicht.

sakul
2016-03-29, 15:46:20
Bisher war nie die Rede davon, dass auch bei Retail-Versionen von Windows 10 nach einem Mainboardwechsel die Lizenz verfällt.

Ich bin aber mal gespannt, wie es sich in Deutschland verhält, da gab es ja extra Passagen in der EULA, dass dortige OEM-Versionen keine Einschränkungen beim Upgrade hätten und quasi zu Retail-Versionen werden würden.

Was regt man sich jetzt auf?
Schließlich hat man sein Win10 doch kostenlos geschenkt bekommen :D
Nee aber ma im ernst nach dem Nokia Debakel und dem quasi scheitern der XBox hat M$ ja nur noch Win10.
Win10 darf also auf keinen Fall scheitern darum auch dieses aggressive Marketing.

Man wird sehen wie M$ bei Win10 in Zukunft auch noch andere Geldquellen eröffnen wird. Ich denke da an kostenpflichtige Updates und Service Pakete mit Verbesserungen und neuen Funktionen.

Erinnert dann irgendwie an einen Item Shop in einem MMORPG ;D

Matrix316
2016-03-29, 16:59:37
Ich habe zumindest am Anfang gehört, dass eine Retail Lizenz nach dem Upgrade auch eine Retail Lizenz bleibt.

Allerdings nutzen wir hier ja zu 99,9% nur eine OEM bzw. System Builder Version, die keine Retailversion und in den USA zumindest an die Hardware gebunden ist.

Botcruscher
2016-03-29, 19:00:10
Eine W10 Retail bliebt auch eine W10 Retail. Unterm Fazit wurden Bezahlsystem, "Abo" und Spyware kombiniert.

StefanV
2016-03-29, 20:32:37
Naja, ich denke, dass M$ versuchen wird, es so zu machen wie Google und einerseits vom Store leben wird, andererseits von Supportverträgen mit Firmen.

Sie haben ja auch schon eine spezielle (Debian basierte) Linux Distribution in der Pipeline :ugly:

Gast
2016-03-30, 00:13:18
Das ist doch schon seit 2015 bekannt, ich weiß nicht warum sich darüber jetzt alle empören, was wollt ihr noch alle geschenkt haben? Windows 8/8.1 haben die meisten doch gar nicht gekauft und darüber gelacht, seit froh das Windows 7 Nutzer auch wechseln können. "Geiz ist geil", echt...:freak:


Ist das Windows 10-Upgrade an die Hardware gebunden?

Microsoft gibt an, dass Windows 10 für die Lebenszeit des Geräts kostenlos ist. Der Austausch einer Grafikkarte oder ein RAM-Wechsel sind nach bisherigem Wissen unschädlich. Der Austausch der Festplatte bedingt, dass ein Win 10-Backup verfügbar ist oder der Upgrade-Prozess über die Vorgängerversion des Betriebssystems erfolgte. Es wird nach einem erfolgreichen Upgrade die Möglichkeit eines Download einer Windows 10-ISO-Datei geben, mit dem man dann neu auf der betreffenden Maschine installieren kann.

Ist das Betriebssystem an die Hardware (z.B. des Mainboard) gebunden (Beispiel OEM-Key in den ACPI-SLIC-Tabellen), wird beim Mainboard-Wechsel die Lizenz erlöschen (es sei denn, der OEM wird ein Mainboard mit dem gleichen OEM-Key einbauen).

In folgendem MS-Answers-Thread wird die Frage angerissen - möglicherweise gibt es dort dedizierte Antworten seitens Microsoft, die dann nachgetragen werden.

Update:[B]Laut diesem MS Answers-Forenposting von Andre Da Costa wird eine Volllizenz von Windows 7/8.1 beim Upgrade zu einer Windows 10 Volllizenz - kann also auf andere Hardware übertragen werden.[B]

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/wiki/windows_10-win_upgrade/windows-10-faq/afb9523f-5a46-4a05-bf67-98c48d2b5532

M$ hat das jetzt einfach nochmal bestätigt.

Was das Urteil angeht, ging es da um den Weiterverkauf von DSP Versionen als OEM Software (als vollwertige Produktexemplare) auch ohne Hardware, durch den Nutzer selbst und wenn dieser Handel nicht über M$ direkt abgewickelt wird (als sogenannten Urhebervorbehalt und Herstellerrecht hatte M$ das angesehen), was der BGH nicht bestätigt hat.

Die dingliche Beschränkung eines Produkts bei Erwerb, wird nach dem Erschöpfungsgrundsatz damit im Allgemeinen nicht aufgehoben und hat der BGH so auch nicht ausgeführt, sondern genau die Verfahrensweise des Weiterverkaufs, rechtlich nicht dem Urheberrecht unterstellt, sondern diese mit Hardware verkauften angeblich OEM aber trotzdem DSP-Versionen als vollwertig angesehen und damit auch zum privaten Weiterverkauf als geeignet angesehen.

Heißt dann wohl, dass "wirkliche" OEM Versionen, die nur großen Herstellern vorbehalten sind, eben an die Hardware gebunden bleiben. Das Geschäft wird eh nicht direkt mit Microsoft abgewickelt, um eine entsprechende Version zu erhalten, müsste man sich ja an den OEM wenden. Heißt Festplatte oder Mainboard beim Acer-Laptop kaputt, dann schreibe ich nicht an Microsoft sondern an Acer.

starsnake
2016-03-30, 08:37:58
Frage, hat denn jemand hier schon einmal ein Mainboard mit einer win 10 Lizenz, die aus einer gekauften Win 7 Lizenz hervorging, ausgetauscht ?

Dr.Doom
2016-03-30, 09:01:31
Frage, hat denn jemand hier schon einmal ein Mainboard mit einer win 10 Lizenz, die aus einer gekauften Win 7 Lizenz hervorging, ausgetauscht ?Ja, da gab's schon ein paar Lü, die das machten und es hier im Forum berichteten.
Nur hilft die Information derzeit(!) noch nicht, da wir immer noch im "kostenlosen Windows 10 Update-Jahr" sind und das neue Mainboard mit der alten Win7/8>>>10-Installation einfach problemlos nutz- und aktivierbar ist.
Spannend wird es, wenn das "kostenlose Windows 10 Update-Jahr" vorbei ist; das soll irgendwann im Juli (oder schon Juni?) vorbei sein.

starsnake
2016-03-30, 10:33:19
ah, okay, nachvollziehbar, tja muss man sehen, ich gehe ja eigentlich davon aus, dass auch ein Mainboardwechsel zumindest mit einer vorher gekauften win 7 oder win 8 Lizenz problemloser läuft als wir jetzt denken.
Aber das ist Kaffeesatzleserei. Ich werde betroffen sein, denn ein MB Wechsel steht vor dem nächsten Winter sicherlich nicht an.

Der_Korken
2016-03-30, 13:52:51
Bisher war nie die Rede davon, dass auch bei Retail-Versionen von Windows 10 nach einem Mainboardwechsel die Lizenz verfällt.

Das habe zumindest ich auch nicht behauptet. Mir ging es bei den Rechtsfragen eher darum, ob Microsoft überhaupt nachträglich die Software auf meinem Rechner verändern darf, auch wenn ich das nicht will. Bei kostenlosen Upgrade-Versionen kann ich mir das noch vorstellen, wenn es keinen Kaufvertrag gab. Wenn ich mir Windows 10 aber kaufe, dann gilt auch deutsches Kaufvertragsrecht. Und was Microsoft in irgendwelche EULAs und AGBs reinschreibt, muss noch lange nicht rechtlich gültig sein.

wn612953
2016-03-30, 23:39:02
LOL...:


O4XHCg1NxzM


:usad: :upicard:

Bukowski
2016-03-31, 07:37:21
Mucke ist ganz cool. Erinnert mich an den Audi A3 Commercial: https://www.youtube.com/watch?v=6b9Wlq6eH50

Ansonsten halt typischer Marketing BS...welche Firma würde ihr derzeitiges Produkt nicht als DAS BESTE abfeiern.

Topha
2016-03-31, 09:12:11
Wobei der Spruch "Biggest year in XBox History. Ever." schon fast cool ist. :freak:

starsnake
2016-03-31, 18:32:43
Also ich muss sagen, dass ich doch etwas enttäuscht bin. Gut, die Datensammelei, kann man ja einschränken, ob das was bringt, sei mal dahingestellt. Die ewige Nerverei von GWX, geschenkt, clickt man weg und gut ist.
Aber die alltäglichen Ungenauigkeiten, gerade mit den neuen Apps, stören doch sehr. Beispiele , Groove Player, Musik stoppt beim minimieren, was soll das ?
Standard Apps einstellen für Photo, Bild, Musik, Web ? Die anscheinend willkürlich eingestellten Programme ändern sich nicht, auch wenn man auf das Gewünschte clickt, so etwas geht gar nicht. Also da hätte ich wirklich mehr erwartet. Wie war das früher schön, rechtsclick "Öffnen mit", "dieses Programm speichern" fertig. Ich glaube, die Vermischung mit Mobile OS tut einem Desktop OS nicht gut, die Entwickler verlieren den Überblick, nicht umsonst hat ja Apple auch 2 Systeme. Was denkt Ihr ?

Lurtz
2016-03-31, 21:31:34
Kann nichts davon nachvollziehen. Klingt eher nach problematischer Installation. Aber ja, viele der Apps haben ihre nervigen Eigenheiten...

starsnake
2016-03-31, 21:55:10
Was die Standard Apps angeht, hast Du recht Lurtz, da überschneiden sich offenbar die Einstellungen von Windows und die Möglichkeiten von Irfan View und vlc, bestimmte Dateien diesen Programmen zuzuordnen.
Dass der Groove Player minimiert aufhört zu spielen, ist allerdings hier nachvollziehbar immer wieder so. Ist allerdings nicht so ein Riesending jetzt, da ich kein MS Musik Konto besitze, dass auf diesen Player angewiesen wäre.

Lurtz
2016-03-31, 22:32:10
Was die Standard Apps angeht, hast Du recht Lurtz, da überschneiden sich offenbar die Einstellungen von Windows und die Möglichkeiten von Irfan View und vlc, bestimmte Dateien diesen Programmen zuzuordnen.
Dass der Groove Player minimiert aufhört zu spielen, ist allerdings hier nachvollziehbar immer wieder so. Ist allerdings nicht so ein Riesending jetzt, da ich kein MS Musik Konto besitze, dass auf diesen Player angewiesen wäre.
Hm, ich nutze den regelmäßig für Podcasts, bei mir hat der noch nie ungefragt pausiert :uponder:

Rooter
2016-04-01, 19:14:05
Ja, da gab's schon ein paar Lü, die das machten und es hier im Forum berichteten.
Nur hilft die Information derzeit(!) noch nicht, da wir immer noch im "kostenlosen Windows 10 Update-Jahr" sind und das neue Mainboard mit der alten Win7/8>>>10-Installation einfach problemlos nutz- und aktivierbar ist.
Spannend wird es, wenn das "kostenlose Windows 10 Update-Jahr" vorbei ist; das soll irgendwann im Juli (oder schon Juni?) vorbei sein.Mussten diese Leute denn mit ihrem Win7/8-Key neu aktivieren oder lief es "einfach so"? Ersteres wäre ja schlecht...

MfG
Rooter

wn612953
2016-04-07, 00:26:28
Oh man:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-7-Aktivierungsprobleme-bei-gebrauchten-Recovery-DVDs-3163528.html

Lurtz
2016-04-07, 08:57:06
Oh man:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-7-Aktivierungsprobleme-bei-gebrauchten-Recovery-DVDs-3163528.html
Windows 10 aktivieren geht damit noch? ^^

wn612953
2016-04-07, 13:41:37
Windows 10 aktivieren geht damit noch? ^^


Keine Ahnung, aber der ein oder andere kauft dann vielleicht Windows 10... (so ala "Das alte Windows 7 tuts nicht mehr, also muss wohl neues Windows 10 her.") ;).

Gast
2016-04-09, 10:05:32
Keine Ahnung, aber der ein oder andere kauft dann vielleicht Windows 10... (so ala "Das alte Windows 7 tuts nicht mehr, also muss wohl neues Windows 10 her.") ;).Sogar hier im forum wird ja auch schon zu Windows 10 geraten, wenn ein pseudo DX12 Spiel nicht läuft, da wundert mich nichts mehr.

exzentrik
2016-04-09, 12:49:26
Standard Apps einstellen für Photo, Bild, Musik, Web ? Die anscheinend willkürlich eingestellten Programme ändern sich nicht, auch wenn man auf das Gewünschte clickt, so etwas geht gar nicht.

Und ich dachte schon, ich sei mit dem Problem alleine. Es muss sich aber um einen Fehler handeln, denn nach einer Neuinstallation lassen sich Standard-Apps problemlos zuweisen. Kürzlich stellte ich dann fest, dass das nur noch über einen Umweg (Standardeinstellungen nach App festlegen) funktioniert. Echt nervig.

exxo
2016-04-10, 13:20:28
Oh man:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-7-Aktivierungsprobleme-bei-gebrauchten-Recovery-DVDs-3163528.html

Ja nun, wer eine geklauten Key bei PC-Fritz gekauft hat, sollte in den letzten Jahren mitbekommen haben das der Laden nicht ganz koscher war.

Aber Microsoft sind ja so nett und handeln sehr kulant gegenüber den Leuten die eine Windows Kopie dort zu einem Preis gekauft haben der jedem halbwegs intelligentem Menschen suggeriert hat das es nur ein geklauter Key sein kann.

Gast
2016-04-10, 14:00:45
Das ist ja nie klar geworden, ob die Keys bei PC Fritz wirklich geklaut waren. Die Lizenzen insgesamt waren illegal, aber da haben sich unsere Gerichte eine ziemlich weltfremde Konstruktion ausgedacht: Selbst das Vertauschen der Original-DVDs zwischen zwei legalen Lizenzen führt zum Erlöschen beider. Und welche Firma macht sich die Mühe, bei jedem gelieferten PC alle Unterlagen getrennt und markiert aufzubewahren?

Ein Urteil zu der heutigen Praxis, meist überhaupt keine physischen Datenträger mehr zu versenden, gibt es AFAIK bisher nicht, was MS & Co. sicherlich auch vermeiden werden. So ist schlicht nicht bekannt, wie dabei eine legale gebrauchte Lizenz auszusehen hätte. Das macht es MS natürlich leicht, so gut wie alle Fälle aus ihrer juristischen Sicht als illegal hinzustellen, denn dem Urteil des BGH kann gar nicht mehr entsprochen werden.

Matrix316
2016-04-11, 14:43:11
Bei uns in der Firma hat jetzt jeder PC das Windows 10 Herunterladen Symbol im Tray (alle Windows 7) obwohl alle Computer in einer Domäne sind. Ist das normal? :ugly:

EDIT: Scheint wohl zu sein https://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/windows-10-automatisches-upgrade-ad-domaene-gpo-verhindern kommt nur etwas später

EDIT2: Das ist tatsächlich in den WICHTIGEN Updates dabei... ich glaube es geht los! :mad:

http://abload.de/img/schweinereithnkjn.jpg (http://abload.de/image.php?img=schweinereithnkjn.jpg)

Gast
2016-04-11, 16:06:36
...und dem Screenshot nach kommt bei euch noch das alte Office 2007 zum Einsatz.

Dazu Win10, siehe :
https://support.office.com/de-de/article/Bekannte-Probleme-mit-Office-und-Windows-10-28d56d84-c16c-4763-8eac-e51e05a37a16

Na dann, viel Spaß KMUs...

Gast
2016-04-11, 16:10:08
Dazu Win10, siehe :
https://support.office.com/de-de/article/Bekannte-Probleme-mit-Office-und-Windows-10-28d56d84-c16c-4763-8eac-e51e05a37a16

https://www.google.at/search?sclient=tablet-gws&num=20&newwindow=1&q=office+2007+windows+10+probleme&oq=office+2007+windows+10+probleme&gs_l=tablet-gws.3...3630.7467.0.8305.9.3.0.6.6.0.145.338.1j2.3.0....0...1c.1.64.tablet-gws..0.8.313.ESaXQQJJIy0

Matrix316
2016-04-11, 22:42:54
...und dem Screenshot nach kommt bei euch noch das alte Office 2007 zum Einsatz.

Dazu Win10, siehe :
https://support.office.com/de-de/article/Bekannte-Probleme-mit-Office-und-Windows-10-28d56d84-c16c-4763-8eac-e51e05a37a16

Na dann, viel Spaß KMUs...
War mal drauf. Hab ich aber auf 2013 upgegradet. Alle anderen PCs nutzen aber in der Regel Office 2010. Trotzdem würde ich nicht wollen, dass alle PCs der Firma Windows 10 automatisch runterladen.

exxo
2016-04-11, 23:25:35
Das ist ja nie klar geworden, ob die Keys bei PC Fritz wirklich geklaut waren.

So ist schlicht nicht bekannt, wie dabei eine legale gebrauchte Lizenz auszusehen hätte. Das macht es MS natürlich leicht, so gut wie alle Fälle aus ihrer juristischen Sicht als illegal hinzustellen, denn dem Urteil des BGH kann gar nicht mehr entsprochen werden.

Eine legale gebrauchte Lizenz erkennt man daran das sie nur auf einem einzigen PC aktivert wird.

PC-Fritz wird wohl Keys aus China verkauft haben die fleißige aber unterbezahlte Wanderarbeiter am Fließband von OEM PC abgeschrieben haben.

Und nun kommt der unbedarfte und gutgläubige Geizhals und kauft bei R****** eine Windows 7 Pro Key für 11,99. Und schwups ist der Key nicht nur 2x aktiviert sondern es sind auch noch auf zwei verschiedene Rechner zur gleichen Zeit online....

Im letzten Sommer wurde ein Chinese dabei erwischt. Man konnte ihm nachweisen das er 100.000 Keys an seinem Fließband abgeschrieben und für 1$/Stück weiter gegeben hat.

Von daher sollte man sicherheitshalber davon ausgehen das alle gebrauchten Keys geklaut sind. Zumindest wenn man den PC produktiv verwendet und das eigene Einkommen davon abhängt.

Fusion_Power
2016-04-11, 23:46:03
Bei uns in der Firma hat jetzt jeder PC das Windows 10 Herunterladen Symbol im Tray (alle Windows 7) obwohl alle Computer in einer Domäne sind. Ist das normal? :ugly:

EDIT: Scheint wohl zu sein https://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/windows-10-automatisches-upgrade-ad-domaene-gpo-verhindern kommt nur etwas später

EDIT2: Das ist tatsächlich in den WICHTIGEN Updates dabei... ich glaube es geht los! :mad:

http://abload.de/img/schweinereithnkjn.jpg (http://abload.de/image.php?img=schweinereithnkjn.jpg)
Ist das Absicht dass da keinerlei "Windows 10" Bezeichnung/Bezug im Namen des Updates steht? :ugly:

Gast
2016-04-12, 04:06:08
Vielleicht sollte MS langsam bei den Updates eine neue Kategorie einführen :

* Wichtig
* Empfohlen
* Optional
* Werbung

Matrix316
2016-04-12, 10:03:47
Ist das Absicht dass da keinerlei "Windows 10" Bezeichnung/Bezug im Namen des Updates steht? :ugly:
Das wäre ja zu einfach. ;)

Vielleicht sollte MS langsam bei den Updates eine neue Kategorie einführen :

* Wichtig
* Empfohlen
* Optional
* Werbung

Und du kannst alles deaktivieren, bis auf die Werbung. ;D:biggrin::deal::weg:

Ectoplasma
2016-04-12, 16:22:37
Wobei mich schon wundert, dass man das Windows 10 Update nicht auch für XP und Vista anbietet. Immerhin konnte man diese auch schon auf Windows 8 Upgraden.

Wegen der Downgrade-Funktionalität, ist doch klar. Du kannst Windows 10 nicht einfach ohne diese Möglichkeit anbieten. Auf der anderen Seite hat MS einfach kein Interesse daran, dass jemand sein System auf XP oder Vista Downgraden kann.

Matrix316
2016-04-12, 16:27:27
Wegen der Downgrade-Funktionalität, ist doch klar. Du kannst Windows 10 nicht einfach ohne diese Möglichkeit anbieten. Auf der anderen Seite hat MS einfach kein Interesse daran, dass jemand sein System auf XP oder Vista Downgraden kann.
Ja aber mit Windows 8 wars doch auch möglich. Was ist da jetzt der große Unterschied? Oder ist das nur der Wegfall vom Support quasi?

Microsoft kann doch nur wollen, dass quasi jeder auf Windows 10 upgradet. Warum versperren sie da den Weg?

Ectoplasma
2016-04-12, 16:40:40
Bei XP liegt es mit Sicherheit am Support. Vista läuft auch nicht mehr sehr lange (2017) und es haben wohl auch nicht mehr sehr viele Leute installiert (Marktanteil: Vista 2,66%; XP 3,61%; Win7 38,52% Qulle:http://de.statista.com/statistik/daten/studie/158102/umfrage/marktanteile-von-betriebssystemen-in-deutschland-seit-2009/). Da steckt wohl auch politischer Wille seitens M$ dahinter.

Botcruscher
2016-04-12, 17:01:08
Eine legale gebrauchte Lizenz erkennt man daran das sie nur auf einem einzigen PC aktivert wird.
Höchst Richterlich nein.
Von daher sollte man sicherheitshalber davon ausgehen das alle gebrauchten Keys geklaut sind. Zumindest wenn man den PC produktiv verwendet und das eigene Einkommen davon abhängt.
Genau das hätte MS ja gerne. Hätte Fritz nicht die DVDs selber erstellt, wären die noch immer voll im Geschäft.
Warum versperren sie da den Weg?
Ein bis zweimal ein kleiner "Bug" im Windowsupdate bringt mehr Nutzer als die paar ollen Rechner.

exxo
2016-04-12, 21:50:42
^^Wo hat den ein Richter entschieden das es legitim ist eine Lizenz mehrfach an verschiedene Käufer zu veräußern :confused:

Aber wahrscheinlich habe ich das falsch ausgedrückt:

Ein gebrauchte Lizenz ist nur dann legitim wenn sie nicht mehr auf dem PC verwendet wird auf dem sie ursprünglich ausgeliefert wurde...

Fixed it.

Gast
2016-04-12, 22:45:34
Was mich zur Zeit stört, das Microsoft wieder mit Windows 10 so beschissen dasteht mit einer Systemreparatur seit Vista.

Bei einen Start Problem, kann man sich behelfen mit einer DVD oder einen USB Stick, dann aber fängt das jonglieren zwischen den Versionen 10240 und 10586 an.

Die meisten wissen nicht welche Version bei ihnen installiert ist. Und die Versionen sind mit ihren Boot Dateien zueinander nicht kompatibel.

Das kann es echt nicht sein.

Gast
2016-04-13, 00:01:42
^^Wo hat den ein Richter entschieden das es legitim ist eine Lizenz mehrfach an verschiedene Käufer zu veräußern :confused:

Aber wahrscheinlich habe ich das falsch ausgedrückt:

Ein gebrauchte Lizenz ist nur dann legitim wenn sie nicht mehr auf dem PC verwendet wird auf dem sie ursprünglich ausgeliefert wurde...
Das hat ja keiner behauptet, dein Punkt ist jedoch nur ein kleiner Teil einer legalen Lizenz. Das Urteil des BGH bezieht sich noch auf die Zeit, als ein physikalisches Medium geliefert wurde, auf dem sich die entsprechende Software befand. Und eine legale Lizenz ist nur dann gegeben, wenn EXAKT DIESE physikalischen Bestandteile auch wieder gemeinsam weiterveräußert werden. Dabei muss jedes Handbuch und jeder Datenträger genau mit dem Lizenzkey verkauft werden, der damit geliefert wurde.

Ich kenne eine Menge Firmen, die einen großen Schrank oder Kisten hatten voll mit den ganzen CDs, Handbüchern, Lizenzzettelchen, etc., aber getrennt hat das nie jemand. Und schon seit vielen Jahren hat eigentlich keine etwas größere Firma überhaupt noch Datenträger rumfliegen. Und zu diesem heutzutage üblichen Vertriebsmodell gibt es AFAIK gar keine Urteile. Deshalb haben wir zwar einen Erschöpfungsgrundsatz, der uns erlaubt, erworbene Lizenzen wieder zu verkaufen, es gibt jedoch keinerlei Handhabe, was zu beachten ist, damit die Lizenz beim Käufer weiterhin legal ist.

Und bei PC Fritz wurde immer "nur" bestandet, dass die gesamte Lizenz in dieser Form illegal ist, u.a., weil PC Fritz versucht hat, diese physikalische Form der Erstauslieferung in ganz klar illegaler Weise selbst wieder herzustellen, indem sie z.B. die DVDs haben pressen lassen. Ob die Keys selber illegal waren, also geklaut, doppelt und dreifach vergeben oder was auch immer, dazu hat sich MS nie geäußert, was Leonidas auch mehrfach auf der Startseite angemerkt hat.

Matrix316
2016-04-13, 09:52:12
Hat da eigentlich keiner den großen Widerspruch gemerkt von wegen "Windows 7 Lizenz ist nur mit Datenträger gültig" vs "Windows 8, 8.1 und 10 kann man als ISO direkt von Microsoft einfach runterladen"? :rolleyes:

Gast
2016-04-13, 18:43:36
Das Urteil ist vor der Verfügbarkeit von offiziellen Downloads erfolgt, außerdem dauert es ja einige Jahre, bis so etwas durch die Instanzen bis zum BGH geklagt wurde. Schon bei W7 hat MS begonnen, vom rein physikalischen Vertrieb Abschied zu nehmen.

Lurtz
2016-04-20, 08:36:39
Alleine 31 Prozent der Firmen entschieden sich für Windows 10, da es gezielt auf Datenschutz ausgerichtet ist.
http://news.microsoft.com/de-de/techconsult-research-note-windows-10-im-fokus-kleiner-und-mittelstandischer-unternehmen/

Matrix316
2016-04-20, 13:05:13
http://news.microsoft.com/de-de/techconsult-research-note-windows-10-im-fokus-kleiner-und-mittelstandischer-unternehmen/
Ich glaube die Firmen haben da was falsch verstanden. :freak:

Rente
2016-04-20, 13:24:22
Im Firmeneinsatz mit entsprechenden Vorkehrungen und Anpassungen (GPOs etc.) ist es sicherlich nicht "schlimmer" als Windows 7.

Botcruscher
2016-04-20, 13:25:16
Ich hätte mal gerne Quellen zu den Zahlen da. Alleine die 34 Prozent W10 Geräteanteil. :freak:
PS; Da hat die Heisetochter aber ein schönes Gefälligkeitsgutachten gemacht. Fein wie die Datengrundlage immer variiert.
Im Firmeneinsatz mit entsprechenden Vorkehrungen und Anpassungen (GPOs etc.) ist es sicherlich nicht "schlimmer" als Windows 7.
Die bei jedem Update mal schnell zurückgesetzt werden können.

Gast
2016-04-20, 15:11:52
http://news.microsoft.com/de-de/techconsult-research-note-windows-10-im-fokus-kleiner-und-mittelstandischer-unternehmen/
Das ist Satire, oder?

iuno
2016-04-20, 15:29:28
;D
Da ist noch mehr spassiges Zeug drin, z.B. das:
Zudem gibt ein Drittel der Befragten das einheitliche Betriebssystem über alle Geräteklassen als einen Grund für den Umstieg an.
Steht etwas im Widerspruch zu den Verkaufszahlen von Windows Phones wuerde ich behaupten :lol:

koffeinjunkie
2016-04-22, 12:19:54
MS kann einbauen was Sie wollen, dass einzige was mir wichtig ist, dass die mir mit den eingebauten Sachen nicht auf die nerven gehen. Sieht man ja an der bescheuerten Implementierung von Metro. Statt es richtig zu machen und dem vorhandenen bekannten Desktop der Arbeitsoberfläche schlechthin, die Möglichkeit variable Fenster für Mobile Funktionen, Store etc. einzugliedern, hat man eine zweite Oberfläche gemacht wo der User hin und herschaltet oder ungewollt je nach Programminstallation umgeschaltet wird. Dazu noch das zu Metro gehörende Menü (grau) was ich Scheiße finde. Kurz gesagt hat man hier 2 Oberflächen und 2 Menüstrukturen und das ist Mist.

Ich hoffe die ändern das und überlassen dem Kunden was er wie einstellt und sehen möchte. Daher betreibe Windows 7 noch lange und für den Spiele PC den ich mir jetzt zusammenbaue, kann Windows 10 drauf sein, das wird nur zum zocken benutzt.

Gast
2016-04-23, 16:24:30
Noch mal zur Erinnerung:

Microsoft liest Skype-Chats mit

Die Lizenz zum Mitlesen ist Teil der Geschäftsbedingungen von Microsofts Chatdienst Skype. Der Konzern macht davon tatsächlich Gebrauch
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/skype-microsoft-liest-chats-mit-a-899912.html


Vorsicht beim Skypen - Microsoft liest mit
http://www.heise.de/security/meldung/Vorsicht-beim-Skypen-Microsoft-liest-mit-1857620.html

Matrix316
2016-04-28, 12:42:03
Das ist auch geil:

http://www.n-tv.de/technik/Windows-10-Info-stoert-Wetterbericht-article17577151.html

Wann die Hinweise aus der Taskleiste nach oben schießen, ist nicht vorhersehbar. Das musste jetzt auch ein Nachrichtensender im US-Bundesstaat Iowa feststellen: Als die Moderatorin der Wettervorhersage die Regen-Karte für die kommenden zwölf Stunden präsentierte, zeigte ihre Hand plötzlich nicht mehr auf Wolkenfelder, sondern auf ein riesiges Fenster mit Microsofts Upgrade-Aufforderung.

:ugly:

MuLuNGuS
2016-05-02, 15:14:56
die richtung wird immer deutlich würde ich mal sagen:


Microsoft: Direkter Download von Updates wird eingeschränkt

Microsoft will Updataes für Windows und seine anderen Produkte künftig offenbar nicht mehr in vollem Umfang über sein Download-Center zur Verfügung stellen.

http://winfuture.de/news,92143.html

Lurtz
2016-05-02, 16:32:35
Komplette Abhängigkeit von der Cloud.

Gast
2016-05-02, 17:00:45
Das ist auch geil:

http://www.n-tv.de/technik/Windows-10-Info-stoert-Wetterbericht-article17577151.html

:ugly:
haha OMG Microsoft ;D

Gast
2016-05-04, 22:08:42
Irgendwie läuft man mit den Updates (7, 8.1) jetzt den s.g. Spießroutenlauf. Da kann man schonmal ein WindowsUpdate Update übersehen, wenn man versucht die Win10-Upgradewürmer auszusoriteren.

Oder was auch immer... Jedenfalls geht bei imemr mehr Leuten das per Hand angestossene Update nicht. Da, wo man per Hand nach Updates suchen klickt, und sich dann die Lsite anzeigen lässt, und dann die wählt, die man in Patchday-Berichten als OK befunden hat (security meist).

Ok. Läuft immer mieser wie gesagt. Nicht nur bei mir :) Das Umfeld hier berichtet auch von 2h warten, und keine Updates vorgeschalgen. Läuft sich tot, CPU-Lüfter dreht (wtf?) usw.
Man denkt sich also noch, ok, kann man sich ja noch einfach so einen monatlichen Pack wie z.B. von Winfuture saugen. Da sind nur security.

ODER, man sucht sich die 4-5 securitys aus, und lädt sie konventionell und einzeln runter und startet sie dann nacheinander ab.

Auf jede dieser Weisen, wenn man die KB Nummern nicht völlig verpielt, kann man sich keinen Win10-Upgradewurm fangen.

Das erzählt sich das Netz der gebeuteten so gegenseitig in den vielen Selbsthilfegruppen :) Schonmal Befallene, Leute die Angst vor dem Wurm haben oder einfach nur hilfsbereite Durchblicker.
Und das, das kriegt Mickey natürlich mit. Und deswegen gibt es jetzt diese Meldung:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-will-Angebot-von-Updates-umorganisieren-3197082.html

An der Stelle drängt es sich selbstverständlich auf paar entsprechende Sätze virtuell an Satya Nadella zu richten.
Mir selbst fällt außer den Satzzeichen leider nicht eine einzige Silbe ein die für unter 21jährige geeignet wäre und damit etwas was dem Mod ermöglichen würde den Beitrag doch stehen zu lassen.

Vielleicht seit ihr diesbezüglich kreativer... Um das zu verarbeiten hab ich heute im Garten schon ~100kg Holz gehackt, es ging mir danach aber nicht wesentlich besser. Diese W....

Schrotti
2016-05-04, 22:50:17
Die Datensammler bekommen euch trotzdem auch wenn ihr euch Windows 10 widersetzt.

Auf meiner Kiste sind keine persönlichen Daten. Warum geht ihr nicht so an die Sache ran?

Botcruscher
2016-05-04, 23:28:19
Auf meiner Kiste sind keine persönlichen Daten. Warum geht ihr nicht so an die Sache ran?
:facepalm:

Gast
2016-05-04, 23:42:39
1. Die Datensammler bekommen euch trotzdem auch wenn ihr euch Windows 10 widersetzt.

2. Auf meiner Kiste sind keine persönlichen Daten. Warum geht ihr nicht so an die Sache ran?
1. Die Frage ist sicherlich, wo fängt es an und wo hört es auf, ich denke das es darum geht. Wichtig ist auch, wie wird mit dem Input umgegangen? Wenn man offenlegt was damit passiert, ist das denke ich, auch nicht das Problem.

2. Ist Bullshit, weißt du selbst Schrotti! Selbst deine IP ist mittlerweile "personengebundener Datensatz"! Deinen Rechner oder eine File brauche ich überhaupt nicht, mal drüber nachdenken, was dabei oder davon bei der NSA landen könnte? Die M$ Server stehen in deren Verwaltungsgebäude.

Für Spieler und Enthusiasten macht Windows 10 absolut Sinn. Für den Rest eher nicht. Das M$ ab jetzt so viral vorgeht, macht sie mehr und mehr "unsympatisch" (wird Zeit die alternative Linuxkeule auszupacken, solange das niemand tut machen sie einfach weiter!). Das hat was Zwanghaftes, nicht nur um Marktanteile zu sichern!

lumines
2016-05-04, 23:57:31
Auf meiner Kiste sind keine persönlichen Daten. Warum geht ihr nicht so an die Sache ran?

Weil es nicht der Ausgangslage entspricht?

Gast
2016-05-05, 08:49:27
An der Stelle drängt es sich selbstverständlich auf paar entsprechende Sätze virtuell an Satya Nadella zu richten.
Mir selbst fällt außer den Satzzeichen leider nicht eine einzige Silbe ein die für unter 21jährige geeignet wäre und damit etwas was dem Mod ermöglichen würde den Beitrag doch stehen zu lassen.

Vielleicht seit ihr diesbezüglich kreativer...
Gefunden
https://www.twitch.tv/fl0m/v/63999467

Botcruscher
2016-05-05, 10:13:44
Weil es nicht der Ausgangslage entspricht?
Weil er mit jedem Mausschubser persönliche Daten erzeugt und die ganz problemlos seinen anderen Datenspuren zugeordnet werden können! So viel Dummheit und Ignoranz hat schon einen Preis verdient.

Gast
2016-05-05, 13:33:18
Gefunden
https://www.twitch.tv/fl0m/v/63999467
Hier in Kurzform und mit Artikel (https://www.theguardian.com/technology/2016/may/04/windows-10-updates-ruining-pro-gaming-streams)
https://uploads.guim.co.uk/2016/05/04/Windows-10-Flom-compressor.gif

Gast
2016-05-05, 13:44:11
Zitat:
Hier in Kurzform und mit Artikel

Holy shit. lol.
Stellt Euch vor, sowas passiert während einer Meisterschaft, wo es um richtig Kohle geht. Müsste theoretisch Schadensersatz geben. (Klar irgendwo in den AGB wird sicherlich eine Klausel für diesen Fall vorhanden sein).

Gast
2016-05-05, 23:15:48
1. Die Frage ist sicherlich, wo fängt es an und wo hört es auf, ich denke das es darum geht. Wichtig ist auch, wie wird mit dem Input umgegangen? Wenn man offenlegt was damit passiert, ist das denke ich, auch nicht das Problem.

2. Ist Bullshit, weißt du selbst Schrotti! Selbst deine IP ist mittlerweile "personengebundener Datensatz"! Deinen Rechner oder eine File brauche ich überhaupt nicht, mal drüber nachdenken, was dabei oder davon bei der NSA landen könnte? Die M$ Server stehen in deren Verwaltungsgebäude.

Für Spieler und Enthusiasten macht Windows 10 absolut Sinn. Für den Rest eher nicht. Das M$ ab jetzt so viral vorgeht, macht sie mehr und mehr "unsympatisch" (wird Zeit die alternative Linuxkeule auszupacken, solange das niemand tut machen sie einfach weiter!). Das hat was Zwanghaftes, nicht nur um Marktanteile zu sichern!
Ich habe in den letzten 13 Jahren Windows XP und Windows 7 benutzt und bin Microsoft bisher treu gewesen, auch wenn mich die paar Spy-Funktionen genervt haben, aber denen konnte man mit AntiSpy recht gut beikommen. Aber diese 100%ige personalisierte Überwachung seit Windows 10 geht einfach mal gar nicht, vor allem seit öffentlich geworden ist was da zwischen MS, NSA und BND so läuft... wird Zeit zu Linux zu wechseln (blöd nur, dass Linus aktuell keine wirkliche Alternative ist, weil sich die Dutzenden von Distri-Nerd-Gruppen gegenseitig die Köpfe einschlagen...)

Gast
2016-05-06, 03:19:05
OMG - DER Peinlichkeiten-Thread schlechthin. Glaubt ihr wirklich irgendeine Sau in Timbuktu interessiert es was ihr auf euerem Rechner habt. Ihr nehmt euch tatsächlich zu wichtig

Finanzamt
2016-05-06, 04:15:36
Windows 10 Pro erlaubt jetzt Admins in Firmennetzen nicht mehr, Zugang zum Windows Store zu verbieten.

http://www.zdnet.com/article/microsoft-no-longer-allows-administrators-to-block-windows-store-access-in-windows-10-pro/

Zergra
2016-05-06, 08:56:59
Windows 10 Pro erlaubt jetzt Admins in Firmennetzen nicht mehr, Zugang zum Windows Store zu verbieten.

http://www.zdnet.com/article/microsoft-no-longer-allows-administrators-to-block-windows-store-access-in-windows-10-pro/
Das wird nicht so gut ankommen. MS ist einfach unglaublich dreist.

Der_Korken
2016-05-06, 10:50:41
Microsoft macht unmissverständlich klar, wer der Herr auf dem eigenen Rechner ist. Dadurch dass Updates nicht manuell installiert (bzw. deinstalliert) werden können, wird Microsoft in Zukunft immer wieder unliebsame Features entfernen und den Leuten aufzwingen. Dagegen ist jeder non-Windows-10-User ein Dorn im Auge. Die Spionagefunktionen sind zwar auch schlimm, aber nicht das eigentliche Problem. Ich würde gerne mal wissen, wie die Leute reagieren, wenn Microsoft tatsächlich anfängt besimmte Programme auszusperren, obwohl sie vorher perfekt liegen. Zum Beispiel Open Office, um MS Office Lizenzen über den Store zu verkaufen. Wahrscheinlich warten sie aber noch bis der Marktanteil von Windows 7/8 gering genug ist und es genug DX12-Titel gibt. Sonst wechseln die Leute alle wieder zurück auf Win 7/8.

Rooter
2016-05-06, 11:00:54
Ich würde gerne mal wissen, wie die Leute reagieren, wenn Microsoft tatsächlich anfängt besimmte Programme auszusperren, obwohl sie vorher perfekt liegen. Zum Beispiel Open Office, um MS Office Lizenzen über den Store zu verkaufen. Wahrscheinlich warten sie aber noch bis der Marktanteil von Windows 7/8 gering genug ist und es genug DX12-Titel gibt. Sonst wechseln die Leute alle wieder zurück auf Win 7/8.Wenn M$ sich dabei genug Zeit lässt werden die Leute es schlucken. Wie der Frosch im Kochtopf, bei dem man die Hitze langsam doch dreht...

MfG
Rooter

Botcruscher
2016-05-06, 11:15:18
Die Salamitaktik ist doch Kern des Lockangebots. Wer sich richtig tief bückt und selbst noch die Hose runterzieht wird halt ran genommen.

Wunderschön von MS. Da zerbröselt die von den Stockholmsyndrom- Zombies aufgebaute Fata Morgana der letzten Kontrollfunktionen. Der MS-Superadmin ist der einzige der euch etwas abschaltet. Der Store ist eine Kernfunktion. Dank MS werdet ihr ihn so lieben lernen, dass ihr nichts anderes mehr wollt.

Das wird nicht so gut ankommen. MS ist einfach unglaublich dreist.
Die Masse checkt überhaupt nicht was abgeht. Warte mal ab bis der erste hier auftaucht und das mit einem Antispyware-tool kleinredet.

OMG - DER Peinlichkeiten-Thread schlechthin. Glaubt ihr wirklich irgendeine Sau in Timbuktu interessiert es was ihr auf euerem Rechner habt. Ihr nehmt euch tatsächlich zu wichtig
Von Google bis zur Schufa machen morgen die Geschäfte zu...

wn612953
2016-05-06, 12:07:32
ROFL, "Time is running out!":

wVo9Vdpk23g

https://blogs.windows.com/windowsexperience/2016/05/05/windows-10-now-on-300-million-active-devices-free-upgrade-offer-to-end-soon/

Frechheit dass die bei der EULA überhaupt Geld dafür verlangen...

Lurtz
2016-05-06, 12:20:10
Die Salamitaktik ist doch Kern des Lockangebots. Wer sich richtig tief bückt und selbst noch die Hose runterzieht wird halt ran genommen.

Wunderschön von MS. Da zerbröselt die von den Stockholmsyndrom- Zombies aufgebaute Fata Morgana der letzten Kontrollfunktionen. Der MS-Superadmin ist der einzige der euch etwas abschaltet. Der Store ist eine Kernfunktion. Dank MS werdet ihr ihn so lieben lernen, dass ihr nichts anderes mehr wollt.

Die Masse checkt überhaupt nicht was abgeht. Warte mal ab bis der erste hier auftaucht und das mit einem Antispyware-tool kleinredet.
Es gibt doch keine Alternative. Wer heute kein Win10 installiert, arbeitet morgen halt mit Chrome OS oder iOS.
Beides wäre ein heftiger Einschnitt und kein Desktop, wie Windows ihn die letzten Jahrzehnte definiert hat. Nur ist Win10 aktuell noch näher dran.

Das ist doch genau das Szenario, das viele Experten skizzieren. Keiner glaubt an einen Desktop, wie er noch unter Win7 vorhanden war.

Botcruscher
2016-05-06, 12:29:52
Was hindert dich an Linux? Valve ist inzwischen auch dabei.

Selbst die kritischste Gruppe aus Rentnern und PC- Analphabeten kommt in ihrem 0815 Altag damit super klar. Administrationsaufwand durch Viren, Crapware und anderen Mist gleich null. Für dringende Fälle gibt es ein W7 dualboot. Das vergammelt aber überwiegend ungenutzt.

Der Konsument ist an seiner Unmündigkeit ganz alleine Schuld.

Lurtz
2016-05-06, 12:52:14
Ich persönlich könnte schon Linux nutzen, aber den Gesamtmarket betrachtet ist es irrelevant auf dem Desktop (gut, das ist Chome OS auch, aber da haben sie es noch nicht wirklich versucht).

Mit weiter Verbreitung halte ich viele Distributionen zudem sehr anfällig für Malware.

Ganon
2016-05-06, 13:37:12
Und wie weit muss Microsoft dich deiner Meinung nach noch entmündigen, bis sie dir zu weit gegangen sind? Ich finde es persönlich recht erschreckend was Leute sich hier alles gefallen lassen und trotzdem bittedankend davor knien...

StefanV
2016-05-06, 14:49:47
Was hindert dich an Linux? Valve ist inzwischen auch dabei.
Was auch notwendig ist.

Ohne dass ein großes Unternehmen sich dem Haufen annimmt und die Entwickler tritt, wird es nicht mit Windows konkurieren können.
Da beschäftigt man sich lieber mit Bullshit und Mobbing, statt sich um die Software zu kümmern.

Siehe dazu auch mal das:
https://www.youtube.com/watch?v=9gJTsipu37g

Und auch was man so hört, schaut es so aus, dass irgendwelche Egos und Kleinkriege wichtiger sind als die Software selbst.

Und wie weit muss Microsoft dich deiner Meinung nach noch entmündigen, bis sie dir zu weit gegangen sind? Ich finde es persönlich recht erschreckend was Leute sich hier alles gefallen lassen und trotzdem bittedankend davor knien...
Seltsam, bei iOS und Android stört das irgendwie niemanden...

Jetzt, wo M$ nachzieht, ist es auf einmal von Interesse?!

Wobei gerade die ersten beiden ja das eigentliche Problem sind...

Gast
2016-05-06, 15:00:32
Was auch notwendig ist.

Ohne dass ein großes Unternehmen sich dem Haufen annimmt und die Entwickler tritt, wird es nicht mit Windows konkurieren können.
Da beschäftigt man sich lieber mit Bullshit und Mobbing, statt sich um die Software zu kümmern.

Siehe dazu auch mal das:
https://www.youtube.com/watch?v=9gJTsipu37g

Und auch was man so hört, schaut es so aus, dass irgendwelche Egos und Kleinkriege wichtiger sind als die Software selbst.


Seltsam, bei iOS und Android stört das irgendwie niemanden...

Jetzt, wo M$ nachzieht, ist es auf einmal von Interesse?!

Wobei gerade die ersten beiden ja das eigentliche Problem sind...
Da macht Linus auch mit Stefan! Das hat schon dramatische Züge, wenn Führungspersönlichkeiten Machtmißbrauch betreiben, dabei an der Belegschaft ihren Frust ablassen und so eine schwache Führungsleistung abliefern, muss man sich nicht wundern das darunter auch noch Grabenkriege stattfinden als sinnvolles Miteinander. Da kann passieren, Du wirst mal als blöder Idiot oder pissige Dumpfbacke angeschrien, oder als alte dumme Fot*e bezeichnest. Kein Wunder das gestandene Entwickler dann die Segel streichen und jeder irgendeinen Opensourceansatz weiter verfolgt. Für die Linux-Community um so schwerer.

M$ kann so aber auch nicht weiter machen, wenn ich Apple OS wollte kann ich mir das woanders vom Original besorgen. Nur weil Millarden in irgendwelchen modilen Hardwareprojekten verpulvern und damit scheitern, muß ich diesen Krempel als Anwender nicht ausbaden und ein Ökösystem unterstützen das vielfach nur die Profitgier einger dort befriedigt und Ausgleiche für verpulvertes Kapital schaffen soll.

Das Blau das uns glücklich machen soll und ewig bindet, NEIN danke! Das hat Intel doch schon!

Lurtz
2016-05-06, 15:02:27
Und wie weit muss Microsoft dich deiner Meinung nach noch entmündigen, bis sie dir zu weit gegangen sind? Ich finde es persönlich recht erschreckend was Leute sich hier alles gefallen lassen und trotzdem bittedankend davor knien...
Bitte was? Ich spreche momentan gar nicht von mir.

Übrigens bin ich Spieler und im Gesundheitswesen IT-technisch tätig, da führt kein Weg an Microsoft vorbei, auch auf absehbare Zeit nicht.

Gast
2016-05-06, 15:14:57
Bitte was? Ich spreche momentan gar nicht von mir.

Übrigens bin ich Spieler und im Gesundheitswesen IT-technisch tätig, da führt kein Weg an Microsoft vorbei, auch auf absehbare Zeit nicht.
Was sollte das wichtiges sein, als irgendwelcher Sharepoint oder Office Krempel den die liefern? Das ist reine Verwaltung und Datensammlerei, genau das was hier angeprangert wird, hat man dort schon zielgerichtet umgesetzt.

Daten nutzen, um Patientenbedürfnisse zu verstehen! Ja du mich auch, das geht den Arzt was an und mich selbst, bestimmt nicht M$!

Früpher hat der Arzt das in deine Kartei geschrieben heute hat diue Krankenkasse und jeder Pimpf darauf Zugriff und sogt dir wann du die letzten 20 Jahre krank warts und was du hattest und entwicklet eine Chronologie für deinen Arbeitgeber und die Versicherungssysteme. Tolle Leistung!

Der Mensch als gläsernes Gefäsa ohne jedes Recht über seine persönlichen Daten und abgezockt ohne Ende, heute stochern sie mit einem Strohhalm - in 5 Jahren mit einem Rohr und saugen ab, was sie brauchen um dich gläsern zu machen!

Wird schwer dann noch eine private Kasse zu finden die nicht schon alles über dich weiß, wo bleibt da das Vertrauen! Genau mit diesem Krempel verdient man sein Geld und sowas wird hier noch bejubelt. TRAURIG.

Ganon
2016-05-06, 15:21:13
Seltsam, bei iOS und Android stört das irgendwie niemanden...
Jetzt, wo M$ nachzieht, ist es auf einmal von Interesse?!
Wobei gerade die ersten beiden ja das eigentliche Problem sind...

Smartphones und Tablets sind von beginn an schon geschlossene Systeme. Das ist sehr wohl vielen ein Dorn im Auge. Dass iOS und Android das "oben drauf" nicht besser machen, ist dann nur ein weiterer Faktor. Das Problem liegt aber schon eine Ebene tiefer. Und hier fehlt es tatsächlich an Alternativen. Ein Telefon ist recht essentiell.

Der PC ist aber seit jeher offen und MS zieht solche Nummern ab. Und es gibt Tonnen von Alternativen. Aber scheinbar stört es ja keinen...

Bitte was? Ich spreche momentan gar nicht von mir. Übrigens bin ich Spieler und im Gesundheitswesen IT-technisch tätig, da führt kein Weg an Microsoft vorbei, auch auf absehbare Zeit nicht.

Naja, aber du nutzt ja scheinbar noch Windows, wenn du sagst "du könntest Linux nutzen". Klingt für mich, könntest du, tust du aber nicht. Muss ja einen Grund haben. Entweder dich stören die Aktionen von MS nicht, oder es ist noch keine Schmerzgrenze erreicht.

Was im speziellen an Windows gebraucht wird ist hierbei eher unerheblich. "AKW-Software läuft auf Windows, darum brauche ich zu Hause auch Windows" ist irgendwie kein logischer Schluss.

Botcruscher
2016-05-06, 15:40:30
Übrigens bin ich Spieler und im Gesundheitswesen IT-technisch tätig, da führt kein Weg an Microsoft vorbei, auch auf absehbare Zeit nicht.

Gerade dort ist es ein Unding. Dank Zertifizierung gibt es dazu nie wieder Updates der Systeme.

Die Briten stellen die Patientendaten übrigens ab heute einer Google Tochter bereit.

N0Thing
2016-05-06, 15:52:55
Naja, aber du nutzt ja scheinbar noch Windows, wenn du sagst "du könntest Linux nutzen". Klingt für mich, könntest du, tust du aber nicht. Muss ja einen Grund haben. Entweder dich stören die Aktionen von MS nicht, oder es ist noch keine Schmerzgrenze erreicht.

Was im speziellen an Windows gebraucht wird ist hierbei eher unerheblich. "AKW-Software läuft auf Windows, darum brauche ich zu Hause auch Windows" ist irgendwie kein logischer Schluss.

Ist doch eigentlich recht simpel. Wenn ich momentan am PC spielen will, bin ich mit Windows besser dran, was die Auswahl der Spiele und in vielen Fällen auch die Performance angeht.
Noch kann man Windows offen nutzen, noch kann ich alle Programme installieren, wie ich will.
Ich könnte wieder zu Linux wechseln, aber dann müßte ich bei meinem Hobby eben auch eine Schmerzgrenze überwinden, auf Spiele verzichten, auf das gemeinsames Zocken mit Freunden. Ich habe die kleine Hoffnung, dass Vulkan eine echte Alternative wird und von der Spieleindustrie auf breiter Basis angenommen wird. Dann bestünden auch bessere Chance für Linux in dem Bereich.

Wenn im beruflichen Umfeld Programme zum Einsatz kommen, für die es auf Linux keinen Ersatz gibt, ist eine Umstellung auch nicht von heute auf morgen drin.

Ganon
2016-05-06, 15:57:55
Ist doch eigentlich recht simpel. Wenn ich momentan am PC spielen will, bin ich mit Windows besser dran, was die Auswahl der Spiele und in vielen Fällen auch die Performance angeht.
Noch kann man Windows offen nutzen, noch kann ich alle Programme installieren, wie ich will.

Spricht ja nichts gegen ein Dualboot. Windows an, Spiel an, Spiel aus, Windows aus. Das was auf Linux läuft eben auch in Linux spielen.

Oder man sagt eben: "OK, ist mir egal wie sehr Microsoft in meine Privatsphäre eindringt, ich bleibe bei Windows, für immer".

Gast
2016-05-06, 16:10:33
Dualboot ftw.

Hier:

Aktuelles Lubuntu (für alles Wichtige + Internet). Ist im übrigen mit den Systemressourcen genügsamer als Win XP. Wer anderes behauptet, macht irgendwas falsch.
+
Win XP (für alte Spiele und ein paar Multimediaspielereien)
(Wird man mir im Übrigen nie mehr wegnehmen können, da kein Internetzugang.)
+
Ernsthaftes Gaming fast ausschliesslich über Konsole.
=

Bitteschön dankeschön MS.

Gast
2016-05-06, 17:22:15
Nachtrag von oben:

Das mit dem "nicht mehr Wegnehmen können" muss man wohl etwas differenzierter betrachten. Da war ich wohl etwas zu schnell mit meinen Vorhersagen. Wer weiß nämlich, wie lange man (sein btw. teuer gekauftes) Windows Xp noch über Microsoft Server bzw. telefonisch aktivieren kann.
Weiß da jemand was Genaueres?
Ewigen Support kann man sicherlich keinen erwarten. Aber wenigstens sollte die Aktivierungsmöglichkeit auch für ältere BSysteme erhalten bleiben.

Gast-009
2016-05-06, 17:25:08
Kurze Frage, würdet ihr auf einem alten Notebook wo Windows 7 stabil läuft auf Windows 10 umsteigen ???

Microsoft-007-Gast
2016-05-06, 18:02:42
Kurze Frage, würdet ihr auf einem alten Notebook wo Windows 7 stabil läuft auf Windows 10 umsteigen ???
1. Kurze Antwort - NÖ. ;)

2. Bei einer Kollegin von mir, ging die Tastatur nach dem Upgrade nicht mehr. Der treiber hat sich quergestellt. Toller Effekt, sie hat sich dann, weil sie nicht wußte wie, von so einer MM-Koryphäe Windows als DSP Version Windows 10 für 129 Euro richtig aufschwatzen lassen und es ging trotzdem nicht (was ja klar war). Ich hätte dem Deppen beim zurückgeben bald eine gescheuert (die Impertinenz in Person :P). Also nicht nur MS arbeitet da mit Gängelei und harten Bandagen. Die anderen kriegen wohl auch Verkaufsprämien.

Zurückgesetzt und alles läuft so sicher wie vorher. Gab schön Kaffee und Kuchen umsonst =). Lecker, und ich bin jetzt der Held meiner Kollegin. Leider schon vergeben.:tongue:

Matrix316
2016-05-06, 18:30:52
It ain't over till it's over

https://www.thurrott.com/windows/windows-10/66995/microsoft-will-turn-off-windows-10-upgrade-nagware-july

“Details are still being finalized, but on July 29th the Get Windows 10 app that facilitates the easy upgrade to Windows 10 will be disabled and eventually removed from PCs worldwide. Just as it took time to ramp up and roll out the Get Windows 10 app, it will take time to ramp it down.”

Gast
2016-05-06, 18:38:33
Ich habe mein Lenovo T420 vom W7 auf W10 umgestellt, ebenso ein ausgemustertes Dell Latitude 6500. Bei beiden waren nicht alle Treiber für Windows 10 zu finden, mit etwas Nachhilfe und genug Wissen über die Hardware IDs konnte man jedoch funktionierende Treiber auftreiben. Seitdem keinerlei Probleme mit den Notebooks.

Lurtz
2016-05-06, 19:02:10
Was sollte das wichtiges sein, als irgendwelcher Sharepoint oder Office Krempel den die liefern? Das ist reine Verwaltung und Datensammlerei, genau das was hier angeprangert wird, hat man dort schon zielgerichtet umgesetzt.

Daten nutzen, um Patientenbedürfnisse zu verstehen! Ja du mich auch, das geht den Arzt was an und mich selbst, bestimmt nicht M$!

Früpher hat der Arzt das in deine Kartei geschrieben heute hat diue Krankenkasse und jeder Pimpf darauf Zugriff und sogt dir wann du die letzten 20 Jahre krank warts und was du hattest und entwicklet eine Chronologie für deinen Arbeitgeber und die Versicherungssysteme. Tolle Leistung!

Der Mensch als gläsernes Gefäsa ohne jedes Recht über seine persönlichen Daten und abgezockt ohne Ende, heute stochern sie mit einem Strohhalm - in 5 Jahren mit einem Rohr und saugen ab, was sie brauchen um dich gläsern zu machen!

Wird schwer dann noch eine private Kasse zu finden die nicht schon alles über dich weiß, wo bleibt da das Vertrauen! Genau mit diesem Krempel verdient man sein Geld und sowas wird hier noch bejubelt. TRAURIG.
Gastrage :cool:

Wir arbeiten mit aktuellen Visual-Analytics-Tools, sowas läuft nur unter Windows oder höchstens noch OS X. Und auch das Office-Paket ist in der Form halt konkurrenzlos, da kann man LibreOffice in der Pfeife rauchen.

Da musst du dich nicht bei MS oder uns bedanken, sondern beim Gesetzgeber der seit mehr als einem Jahrzehnt fordert, dass Krankenhäuser wie jedes andere Wirtschaftsunternehmen handeln soll. Dazu sind nunmal Marktanalysen nötig.

Wobei wir sowieso nur mit Daten arbeiten, die sowieso erhoben werden. Da würde ich mir eher Gedanken über Spezialisten machen, die solche Daten per ungesichertem E-Mail-Anhang, CD etc. verschicken. Gibts öfter als man denkt.

Naja, aber du nutzt ja scheinbar noch Windows, wenn du sagst "du könntest Linux nutzen". Klingt für mich, könntest du, tust du aber nicht. Muss ja einen Grund haben. Entweder dich stören die Aktionen von MS nicht, oder es ist noch keine Schmerzgrenze erreicht.

Was im speziellen an Windows gebraucht wird ist hierbei eher unerheblich. "AKW-Software läuft auf Windows, darum brauche ich zu Hause auch Windows" ist irgendwie kein logischer Schluss.
Das Problem ist eher, dass die Schmerzgrenze bei Linux immer noch so niedrig liegt. Man kann ja nicht mal davon ausgehen, VSync auf dem Desktop zu bekommen.
Nein danke, das ist mir zu viel Steinzeit. Aber schön dass es da ist falls MS doch mal groben Mist baut ;) Grober Mist a la tatsächliche Entfernung relevanter Systemfunktionen per Update. Das wird aber sehr wahrscheinlich auf absehbare Zeit nicht passieren, da bin ich mir ziemlich sicher.

Ich arbeite aber auch mal von zu Hause aus und zudem ist es ein Mehraufwand mich in Linux einzuarbeiten, der mich beruflich kein Stück weiterbringt. Da wäre selbst OS X relevanter.

Dualboot ist viel zu umständlich, zudem ändert es nichts an den Grundproblemen.

Gerade dort ist es ein Unding. Dank Zertifizierung gibt es dazu nie wieder Updates der Systeme.

Die Briten stellen die Patientendaten übrigens ab heute einer Google Tochter bereit.
Bei uns ist nichts zertifiziert. Habe ich auch so noch nicht erlebt.

Deutschland ist ja eh noch ein shining beacon was Datenschutz angeht, andere Länder schmunzeln da eher drüber.

Ectoplasma
2016-05-09, 16:29:25
Naja, aber du nutzt ja scheinbar noch Windows, wenn du sagst "du könntest Linux nutzen". Klingt für mich, könntest du, tust du aber nicht. Muss ja einen Grund haben. Entweder dich stören die Aktionen von MS nicht, oder es ist noch keine Schmerzgrenze erreicht.

Was im speziellen an Windows gebraucht wird ist hierbei eher unerheblich. "AKW-Software läuft auf Windows, darum brauche ich zu Hause auch Windows" ist irgendwie kein logischer Schluss.

Du und Avalox sollten mal auf den Boden der Realität zurück kommen. M$ ist Mist ja, aber Linux, bzw. deren Distris und insbesonere die echten Nerds, die sich in diesem Umfeld bewegen, sind genau so ein Mist. Das Thema wird ja ellenlang in diesem Thread (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=565950) ausführlich diskutiert. Man kann sehr wohl alle Probleme über M$ ansprechen und zerlegen, man sollte aber nicht gebetsmühlenartig immer mit Linux als Ausweg argumentieren. Linux ist eben noch lange kein Ausweg, dann schon eher OSX.

BBig
2016-05-09, 19:26:33
...Man kann sehr wohl alle Probleme über M$ ansprechen und zerlegen, man sollte aber nicht gebetsmühlenartig immer mit Linux als Ausweg argumentieren. Linux ist eben noch lange kein Ausweg, dann schon eher OSX.

Das nenne ich mal eine Endlösung!
Von einem proprietären System in das Nächste: Von Windows zu OSX, :freak:

...
Die Briten stellen die Patientendaten übrigens ab heute einer Google Tochter bereit.

Der Hammer, oder? Als ich das bei Heise las und es nicht in den Topnews war, hab' ich schon gedacht, irgendwie stimmt hier die Welt nicht! Und es gibt nicht nicht mal ein Opt-out für die Patienten!
==> http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grossbritannien-Google-Tochter-DeepMind-darf-Millionen-Patientendaten-auswerten-3197137.html

Gast
2016-05-09, 19:51:51
Du und Avalox sollten mal auf den Boden der Realität zurück kommen. M$ ist Mist ja, aber Linux, bzw. deren Distris und insbesonere die echten Nerds, die sich in diesem Umfeld bewegen, sind genau so ein Mist. Das Thema wird ja ellenlang in diesem Thread (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=565950) ausführlich diskutiert. Man kann sehr wohl alle Probleme über M$ ansprechen und zerlegen, man sollte aber nicht gebetsmühlenartig immer mit Linux als Ausweg argumentieren. Linux ist eben noch lange kein Ausweg, dann schon eher OSX.

Linux ist schon eine feine Sache für Leute die Computer und Hardware lieben. Die Hürde selbst dort in irgendeiner Form aktiv zu werden ist halt extrem niedrig, und man kann schon sehr tief in die Materie eintauchen wenn man denn will.

Windows und OS X ist eher was für die die mit Computern so wenig wie möglich zu tun haben wollen, wo es nur um die Tätigkeit geht für die der Computer herhalten muss, wie in diesem Forum eben eher Gaming und die damit verbundene Hardware. Ich würde mich zur Gruppe zählen die mit Computern so wenig wie möglich am Hut haben will, da Ich das Hobby rund um PCs, Schrauben, Tweaken etc. seit einiger Zeit aufgegeben habe. Für mich ist OS X perfekt. Gedaddelt wird auf ner Konsole bzw. Mobilgerät, reeeicht :)