PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : The Legend of Zelda: Breath of the Wild (WiiU/Switch)


Seiten : 1 2 3 [4]

Gebrechlichkeit
2017-04-04, 16:43:38
Ja und? Was soll die Leserschaft im Forum nun dagegen tun? Ändert nichts dran, dass man Cemu nicht verklagen kann, weil sie nichts illegales tun.

Die Leserschaft? Vielleicht "Common Sense" haben und verstehen, dass Zelda Wii U nicht fuer den PC gemacht wurde.

Die Frage ist hier, wie das Cemu arbeitet ... emulieren, bis wo? Irgendwie muessen sich doch alles interpretieren, wie die Wii U funktioniert. Was wenn die Mechanismen ausgehebelt haben, um Zugang zu haben ... wissen wir alles nicht. Und soviel ich weiss ist CEMU CLOSED SOURCE ..., das alleine sagt schon vieles ueber das "messiah emu" aus. Warum nicht die Community um Hilfe bitten? Nö ... wir koennen das schon .. natuerlich entgeltlich.

Nie werden wir erfahren, wie sie die Wii U "geknackt, kopiert, emuliert" haben. Firmware, Bios "hackz" etc. das OS emuliert, die Hardware ... werden wir nie wissen weil "CS". Verstehe nicht, warum Nintendo hier nicht eingreift ..(wenn die nix "gecrackt" haben, muessen die sich auch nicht verstecken? Aber ist Closed Source wie mit Bleem|Cast, all over again, wo wart ihr alle ... N64, PS1, SS damals gab es keinen "Aufschrei / Online Petition". Die hatten doch die PS1 Bios? gecrackt oder aehnliches und hatten es die ganze Zeit verneint.

Ich wuerde, sofern ich "backer" waere, am gleichen Tag die neueste Version "frei erhaetlich publizieren" ...

Lass die leute doch den EMU entwickeln! Ich finde es super das wir in 5-10 Jahren einen Emulatur für die WiiU haben der perfekt läuft.


In 10 Jahren soll´s mir recht sein, aber nicht DAY 1 100% Unterstuetzung wenn die Console noch "semi-aktiv" verkauft, Spiele dafuer erscheinen. :=)

Dimitry
2017-04-04, 16:47:50
Da ist ein Nintendofanboy aber richtig hart getriggert.
Mimimimi, ich habe mir ein Spiel gekauft, aber die bösen Piraten dürfen das jetzt mit besserer IQ spielen und das ganz für gratis. :P

THEaaron
2017-04-04, 16:48:07
Die Frage ist hier, wie das Cemu arbeitet ... emulieren, bis wo? Irgendwie muessen sich doch alles interpretieren, wie die Wii U funktioniert. Was wenn die Mechanismen ausgehebelt haben, um Zugang zu haben ... wissen wir alles nicht. Und soviel ich weiss ist CEMU CLOSED SOURCE ..., das alleine sagt schon vieles ueber das "messiah emu" aus. Warum nicht die Community um Hilfe bitten? Nö ... wir koennen das schon .. natuerlich entgeltlich.

Nie werden wir erfahren, wie sie die Wii U "geknackt, kopiert, emuliert" haben. Firmware, Bios "hackz" etc. das OS emuliert, die Hardware ... werden wir nie wissen weil "CS". Verstehe nicht, warum Nintendo hier nicht eingreift ..(wenn die nix "gecrackt" haben, muessen die sich auch nicht verstecken? Aber ist Closed Source wie mit Bleem|Cast, all over again, wo wart ihr alle ... N64, PS1, SS damals gab es keinen "Aufschrei / Online Petition". Die hatten doch die PS1 Bios? gecrackt oder aehnliches und hatten es die ganze Zeit verneint.


Ich denke der größte Teil läuft über Reverse Engineering und das ist in Deutschland erlaubt.

Dazu ist Open-Source Sourcecode extrem mühselig zu verwalten, da du unter Umständen hunderte Pull Requests haarklein überprüfen und mergen musst. Manche Projekte sind, vor allem wenn man in Ruhe entwickeln will, einfach besser mit einem closed source Modell zu handhaben.

Ganon
2017-04-04, 16:55:50
Die Frage ist hier, wie das Cemu arbeitet ... emulieren, bis wo? Irgendwie muessen sich doch alles interpretieren, wie die Wii U funktioniert.

Ja... und das macht weiterhin Emulatoren nicht illegal. Wie du schon sagtest... wenn ich jemandem mit einem Hammer erschlage, dann wird nicht der Hersteller des Hammers verklagt.

Es gibt auch einen Open Source Wii U Emulator decaf-emu (->https://github.com/decaf-emu/decaf-emu ) der durchaus das eine oder andere Spiel starten kann. Da aber hier die Entwickler nicht mit 35000$ / Monat unterstützt werden, dauert es halt alles etwas länger.

Aber ich kann dich beruhigen. Auch wenn jemand sagt er spiele BotW in hoher Auflösung total toll in Cemu... Nein, tut er nicht. 1.7.4 hat gerade mal die ganz harten Bugs beseitigt. Da sind noch genug andere Bugs drin.

_Gerade_ bei der Wii U ist nicht der Emulator das Problem. Die Wii U selbst ist das Problem, da sie in ihrem momentanen Zustand das Abspielen von Raubkopien so gar nicht unterbindet. Dinge die Nintendo mit Zelda hätte ganz einfach fixen können. Also eine neuere Firmware verlangen und einfach die Lücken in all den Apps schließen können. Die meisten Exploits sind sogar OpenSource :ugly: Nintendo tut es einfach nicht.

w0mbat
2017-04-04, 18:56:02
Patch 1.1.1 Test: https://www.youtube.com/watch?v=w6NkNgI1ssw

Ganon
2017-04-04, 19:09:40
Patch 1.1.1 Test: https://www.youtube.com/watch?v=w6NkNgI1ssw

Wer es sich nicht komplett angucken will: ca. 20% Mehrleistung durch den Patch auf der Switch im Docked Modus, ohne grafische Abstriche. Die Wii U Version läuft nicht sonderlich besser.

THEaaron
2017-04-04, 21:33:49
Stimmt also wohl, dass man in die Switch Version keine große Arbeit für Optimierungen und co. gesteckt hat.

Bin gespannt was wir mit Mario sehen werden. Das ist mal ein First Party Titel der was zeigen kann. :)

Gebrechlichkeit
2017-04-04, 22:11:42
Da ist ein Nintendofanboy aber richtig hart getriggert.
Mimimimi, ich habe mir ein Spiel gekauft, aber die bösen Piraten dürfen das jetzt mit besserer IQ spielen und das ganz für gratis. :P

http://i.imgur.com/MhOTz5z.gif



Aber ich kann dich beruhigen. Auch wenn jemand sagt er spiele BotW in hoher Auflösung total toll in Cemu... Nein, tut er nicht. 1.7.4 hat gerade mal die ganz harten Bugs beseitigt. Da sind noch genug andere Bugs drin.


Braucht man sowieso nicht die Console (geleiht) um an die "Daten" der Disc ranzukommen bzw. auslesen zu koennen? Wenn ja ... genuegt es halt nicht einfach die Kopie zu kaufen, wenn man diese nicht am PC (DVDrom) auslesen kann. Von heute an, sollte jeder der Bilder von emulierten Games postet auch verifiziert werden (kaufbeleg) :tongue:

Was ich so von neogaf und Co. entnommen habe, ist dass Zelda eigentlich sehr gut laufen soll. Was auch immer das bedeuten mag.

DeadMeat
2017-04-05, 00:12:47
Was ich so von neogaf und Co. entnommen habe, ist dass Zelda eigentlich sehr gut laufen soll. Was auch immer das bedeuten mag.


Das Bedeutet auf einem 6. oder 7.gen Quad mit >4ghz startet das Spiel und grundlegende Effekte und Mechaniken funktionieren. Mit 30 FPS bist du aber dann auch schon sehr gut dabei momentan.

DrFreaK666
2017-04-05, 00:15:59
Ich habe eine Wii U aber das Geruckele will ich mir ehrlich nicht antun.
Würde natürlich das Spiel kaufen, habe ich damals auch (PS 1 Games)

DeadMeat
2017-04-05, 00:28:43
Ich habe eine Wii U aber das Geruckele will ich mir ehrlich nicht antun.
Würde natürlich das Spiel kaufen, habe ich damals auch (PS 1 Games)

Daran wäre in dem Fall dann ja auch nichts auszusetzen, aber wie gesagt aktuell ist es selbst mit entsprechender Framerate alles viel hakeliger und unrunder als auf der Switch.
Wird wohl noch ein paar Monate dauern bis alles wirklich Rund läuft.
Zur Zeit wärst du vermutlich mit der Wii U Version immer noch besser dran.

ezzemm
2017-04-05, 06:48:41
Ich spiele auf der WiiU noch mit der Release-Version. Hat sich denn inhaltlich was getan mit den Updates, neben den Performance-Tweaks?

Lightning
2017-04-05, 07:56:00
Von heute an, sollte jeder der Bilder von emulierten Games postet auch verifiziert werden (kaufbeleg) :tongue:

Na soweit kommts noch. Nein. Genausowenig, wie ein PC-Spieler oder Spieler anderer gecrackter Konsolen seine Käufe belegen muss.
Ich würde dann auch darum bitten, das Thema (Legalität von Emulatoren) hier nicht weiterzuführen, bevor es noch weiter OffTopic führt. Wenn es noch weiteren Diskussionsbedarf gibt, so wäre es in einem Thread im "Nostalgiehardware, Retrogaming und Emulatoren"-Forum besser aufgehoben.

Ich spiele auf der WiiU noch mit der Release-Version. Hat sich denn inhaltlich was getan mit den Updates, neben den Performance-Tweaks?

Habe noch nichts dazu gehört, und mir ist auch nichts aufgefallen.
Generell ist das Spiel, abgesehen von der stellenweise hakeligen Performance, sehr ausgereift. Ich kann mich auch nach > 60 Spielstunden nicht an einen Bug erinnern.

Mr.Miyagi
2017-04-05, 08:52:25
Vielleicht "Common Sense" haben und verstehen, dass Zelda Wii U nicht fuer den PC gemacht wurde.

Dein Ernst? Und da redest du von Common Sense?

Es wurde nicht FÜR den PC gemacht. Aber überleg zB mal, auf welchem System das entwickelt wurde. Ganz klar dass da bei den Entwicklern der Emulatoren auch eben der technische Reiz da ist, eine lauffähige Umgebung zu schaffen.

Daß du das nun komplett auf die ROM Raubkopierer-Schiene abwälzt, ist deine Sicht der Dinge. Dabei weißt du doch gar nicht, wieviele der Nutzer von Emulatoren die Originale besitzen. Und mit den Emulatoren an sich und dem Gedanken dahinter hat hat das herzlich wenig zu tun.

Bei mir schlummert die N64 eingemottet im Schrank, daneben die goldene OoT Cardridge. Und daneben die von Majora's Mask. Gamecube hab ich, weil kaputt gezockt, vor Jahren auf den Schrott geschmissen, Twilight Princess ist trotzdem noch vorhanden. Bei Sohnemann liegt die 3DS mit OoT 3D und A Link between Worlds. Nintendo kann sich nun wirklich nicht beschweren. ;)
Und trotzdem freu ich mich tierisch, dass ich heutzutage OoT oder Twilight Princess, wenn gewünscht, in 4K mit knackigen Texturen (Texturpacks in denen eine Menge Arbeit und Liebe steckt) spielen kann. Natürlich mit N64 Controller.
Und so werd ich mich evtl. auch mal in einigen Jahren über BotW freuen, wenn auch die WiiU schon lange wieder eingemottet ist.

Das Problem dabei ist. Das weißt du eigentlich alles. Zelda/Nintendo Fanboys sind Fanboys fürs Leben.
Trotzdem ziehst du hier ernsthaft diesen Schwachsinn mit "von heute an Kaufbeleg zeigen" ab? ;D :freak:
Da kommen ja fast schon nostalgische Gefühle auf... ;D

starfish
2017-04-05, 09:40:24
Na soweit kommts noch. Nein. Genausowenig, wie ein PC-Spieler oder Spieler anderer gecrackter Konsolen seine Käufe belegen muss.
Ich würde dann auch darum bitten, das Thema (Legalität von Emulatoren) hier nicht weiterzuführen, bevor es noch weiter OffTopic führt. Wenn es noch weiteren Diskussionsbedarf gibt, so wäre es in einem Thread im "Nostalgiehardware, Retrogaming und Emulatoren"-Forum besser aufgehoben.



Habe noch nichts dazu gehört, und mir ist auch nichts aufgefallen.
Generell ist das Spiel, abgesehen von der stellenweise hakeligen Performance, sehr ausgereift. Ich kann mich auch nach > 60 Spielstunden nicht an einen Bug erinnern.

Doch, wenn der Blutmond um 8 oder 10 Uhr morgens aufsteigt oder wenn er in einer Nacht 3-4 hintereinander kommt.

Aber das ist der einzige Bug, den ich selbst mitbekommen habe.
Hab auch sonst von keinem Bug gehört.

Ganon
2017-04-05, 09:54:38
Doch, wenn der Blutmond um 8 oder 10 Uhr morgens aufsteigt oder wenn er in einer Nacht 3-4 hintereinander kommt.

Ich hatte den Bug nach 100h nicht ein mal. Würde mich echt interessieren was den Bug triggert.

DeadMeat
2017-04-05, 11:06:12
Ich spiele auf der WiiU noch mit der Release-Version. Hat sich denn inhaltlich was getan mit den Updates, neben den Performance-Tweaks?

Soweit ich weiß waren die Tweaks nur für die Switch Version, und dort hat es echt viel gebracht, bis auf Korok Wald gibt es in der Hinsicht nichts mehr zu beanstanden.

tilltaler
2017-04-05, 11:33:32
Doch, wenn der Blutmond um 8 oder 10 Uhr morgens aufsteigt oder wenn er in einer Nacht 3-4 hintereinander kommt.

Aber das ist der einzige Bug, den ich selbst mitbekommen habe.
Hab auch sonst von keinem Bug gehört.
& @Ganon:

Der Blutmond ist nicht nur Gameplay-Feature, sondern ein geschickter
Schachzug der Entwickler, die Ram-Entlastung bzw. das Cache-Cleanup
der Switch unbemerkt in's Spiel zu integrieren. Wenn bei Spielern also der
Blutmond auch tagsüber oder mehrmals in der Nacht auftritt, liegts höchst-
warscheinlich daran dass die Spieler das Spiel sehr lange ohne Pause spielen,
oder aber statt auch mal zu beenden ständig nur "minimieren"/im Hintergrund
offen lassen. ;)

Blutmond wird normalerweise nur nachts aktiviert, aber je nach Auslastung
dann auch unabhängig von solchen Richtlinien.

Find ich sehr faszinierend das Feature. Da es die wenigsten wissen, wollt
ich's mal teilen.

Ganon
2017-04-05, 11:45:02
Der Blutmond ist nicht nur Gameplay-Feature, sondern ein geschickter
Schachzug der Entwickler, die Ram-Entlastung bzw. das Cache-Cleanup
der Switch unbemerkt in's Spiel zu integrieren. Wenn bei Spielern also der
Blutmond auch tagsüber oder mehrmals in der Nacht auftritt, liegts höchst-
warscheinlich daran dass die Spieler das Spiel sehr lange ohne Pause spielen,
oder aber statt auch mal zu beenden ständig nur "minimieren"/im Hintergrund
offen lassen. ;)


Ich hab locker 10-12h am Tag gespielt, eine Woche lang, ohne das Spiel hart zu beenden. Pause war nur Essen und Klo :D Trotzdem kam der "Fehler" nicht.

Dass der Blutmond ein üblicher World-Reset ist, ist klar. Macht Fallout ja auch nicht anders, nur ohne Meldung. Passiert dann irgendwann. Braucht man ja, falls mal ein Quest-Gegenstand im Meer versunken ist oder sowas.

Mr.Miyagi
2017-04-05, 11:58:46
Hab auch über 100 Stunden und die Blutmonde kamen bisher immer mit gut Abstand.
Bis ich angefangen hatte, Sternensplitter zu farmen.
Nachdem ich rausgefunden hatte, dass die immer nur bei Vollmond zu fallen scheinen und das bei einem Zyklus von 4 Monden (Viertel,Halb-, Dreiviertel- und Vollmond), hab ich erstmalig auch ausgiebig die Zeit vorgespult. D.h. häufige, selbst (zB per Lagerfeuer) herbeigeführte Wechsel von Tag/Nacht. Und dabei ist mir erstmals aufgefallen, dass da was zu spinnen scheint. Dann kam nämlich einmal die Animation für den Blutmond und danach war es 15 Uhr Ingame-Zeit. Und nach weiterem "Vorspulen" kam nach 2 weiteren Tagen Ingamezeit schon wieder ein Blutmond.
Seither allerdings wieder im üblichen Turnus (keine Ahnung... wird so etwa 4-5 komplette Mondzyklen sein, schätz ich).

Mr.Miyagi
2017-04-10, 09:41:30
Schon alle durch, oder wie? Bin immer noch kräftig dran und hab vielleicht 60-70%. Gerade den dritten Titan und nun erst mal wieder Gegend erkunden & aufrüsten.

ravage
2017-04-10, 10:08:31
Ich bin schon etwas länger durch. Aktuell suche ich die letzten Schreine und mache Nebenquests. Ich steh jetzt bei 117 Schreinen und noch weigere mich in Guides zu gucken. :D

Ganon
2017-04-10, 10:21:51
Ja, ich bin auch durch und bei ca. 90 Schreinen. Ich warte jetzt im Endeffekt auf das Story DLC.

Ich könnte zwar neben den Schreinen noch so einiges machen wie Rüstung upgraden oder Krogs suchen... aber puh... für was? :D

Mr.Miyagi
2017-04-10, 11:57:01
Ich könnte zwar neben den Schreinen noch so einiges machen wie Rüstung upgraden...

Ahso... Naja Rüstung upgraden gehört bei mir eigentlich immer auch dazu. Ich möchte wenigstens den Zusatzeffekt überall aktiviere. Nur jetzt bin ich an einem Punkt, wo ich für's Upgrade etwas (Glutkraut oder so) brauche, dass es wohl nur in der Gerudo Wüste (und vereinzelt in den Fässern bei den Fahnen in den Schneebergen) gibt. Und Gerudo Dingens da war ich noch gar nicht. Auch nicht im Süden am Hylia See (außer bis zur Brücke um dem Drachen eins aufs Horn zu ballern) oder Faron oder auch dieses Fleckchen westlich von Hyrule. Fee Nr.4 hab ich noch nicht gefunden. Das dritte Labyrinth mit wahrscheinlich dem letzten Teil der Barbarenrüstung auch noch nicht. Auch hab ich noch keinen silbernen Leunen gesehen, laut Shiekah Kamera sind das alles noch weiße Leunen.
Dafür bereits genau 80 Schreine. Da geh ich immer erst in ein neues Gebiet, wenn ich mir sicher bin, dass ich alle gefunden hab.

Ganon
2017-04-10, 12:22:16
Ja, ich kann auch noch rumlaufen und Fotos machen, etc. pp. Aber das ist dann Sammeln für Dinge die ich an sich nicht mehr brauche. Klar, kann man machen, aber ich hab schon bei Diablo 3 nach der Story aufgehört :D

Ab und zu mache ich es schon noch mal an, laufe etwas rum... vielleicht findet man ja noch was... aber das "Intensive zocken" ist nach der Story nach knapp 90h Spielzeit jetzt auch erst mal vorbei :D

Mr.Miyagi
2017-04-10, 13:01:55
Nach allen 120 Schreinen gibts zumindest das grüne Gewand. Also das muss schon noch sein, mein lieber Ganon. ;)

Ganon
2017-04-10, 13:39:35
Klar ist das verlockender als irgend ein stupides Achievement, aber es bleibt im großen und ganzen ist es eine Belohnung die einem nicht viel bringt. Immerhin ist der Rüstungswert dieser Rüstung relativ gering, soweit ich weiß.

Ich lasse es einfach noch offen für "Future Use" :D

Momentan spiele ich in meiner "Spielefreizeit" Thimbleweed Park.

Flyinglosi
2017-04-10, 14:16:44
Hab auch über 100 Stunden und die Blutmonde kamen bisher immer mit gut Abstand.

Auf der Insel mit der "Robinson Crusoe"-Challenge (Start bei Null-Ausrüstung) kam der Blutmond bei mir gefühlt im Minutentakt. Woran das lag, kann ich nicht sagen.

Mr.Miyagi
2017-04-10, 15:43:37
Da hatte ich gewartet, bis der Blutmond gerade vorbei war und bin dann erst auf diese Insel. Denn genau das wollte ich vermeiden, dass der mich dort mit wenig Herzen und nackig "überrascht".
Aber das mit dem häufig wiederkehrenden Blutmond hatte doch einige.
Hab jetzt nicht drauf geachtet aber wär mal interessant, ob das mit dem Patch behoben wurde.
Framerate auf der WiiU hatte ich erst gedacht, dass es auch da irgendwie stabiler geworden ist. Jetzt momentan bei den Orni sieht das aber wieder nach sehr tiefen 20 fps und darunter aus.

ravage
2017-04-10, 15:49:19
Das mit dem unregelmäßigen Blutmond hatte mein Neffe gestern Abend noch. Einmal um ca. 20 Uhr Ingame Zeit und dann noch mal um 0 Uhr. Bei mir ist das bisher noch nicht vorgekommen. Und ich hab bestimmt schon 150 Stunden auf dem Tacho.

Drexel
2017-04-10, 16:53:55
Ich hab auch nach der Story aufgehört. Bin größtenteils in 2 Schnellkletter Rüstungsteilen und der Rüstung mit der Healthanzige rumgerannt, einmal aufgerüstet. Andere Rüstung hatte ich für wenige Spezialfälle zwar dabei, aber da brauchts dann in der Regel kein Upgrade. Hatte zum Schluss 2 Ausdauerkringel und die zweite Herzreihe mit 4 Herzen oder so. Also 70 Schreibe oder so glaub ich. Für mich gabs dann keinen Reiz mehr, da widme ich mich lieber anderen Spielen...

cR@b
2017-04-15, 19:04:36
Deswegen hole ich erst alle 120 Schreine! Ich kenn das wenn man das Spiel beendet. Dann hat man meistens keine Lust mehr auf den Rest.

Habe nun 89 Schreine (alle ohne Lösungshilfe gefunden/gemacht und das möchte ich auch so weiter führen) + drei Titanen und nur noch 4 Orte der Erinnerung fehlen. Das Game macht nach wie vor Fun/Bock wie am ersten Tag! Ich hätte es schon längst beenden können, mache dies aber bewusst nicht ;) Den DLC werde ich wohl doch kaufen müssen. Das Game ist einfach zu gut!

EdRu$h
2017-04-17, 16:45:51
Death of the Wild: Glitch zerstört die Spielwelt in Zelda dauerhaft


Quelle: http://winfuture.de/news,97153.html


Y0bdTezkeHc

John Williams
2017-04-17, 19:26:55
Somit kann er komplett von vorne beginnen. ^^

EdRu$h
2017-04-17, 19:42:07
Somit kann er komplett von vorne beginnen. ^^
Jep, schon beeindruckend wie manche Leute so was finden.:biggrin:

John Williams
2017-04-17, 20:11:14
Bin auch immer wieder beeindruckt wie manche Gameplay Elemente aushebeln.

ezzemm
2017-04-18, 06:44:59
Ich finde es schade, daß man nachdem man Ganon besiegt hat, nicht wieder zurück in die Spielwelt darf. Ich hätte noch gern mein Haus ausgebaut :(

Rancor
2017-04-18, 08:29:51
Ich finde es schade, daß man nachdem man Ganon besiegt hat, nicht wieder zurück in die Spielwelt darf. Ich hätte noch gern mein Haus ausgebaut :(

Ich dachte das geht ?

Zethos
2017-04-18, 08:44:19
Du startest wieder vor dem Kampf gegen Ganon.

Mr.Miyagi
2017-04-18, 13:27:01
Deswegen hole ich erst alle 120 Schreine! Ich kenn das wenn man das Spiel beendet. Dann hat man meistens keine Lust mehr auf den Rest.

Habe nun 89 Schreine (alle ohne Lösungshilfe gefunden/gemacht und das möchte ich auch so weiter führen) + drei Titanen und nur noch 4 Orte der Erinnerung fehlen. Das Game macht nach wie vor Fun/Bock wie am ersten Tag! Ich hätte es schon längst beenden können, mache dies aber bewusst nicht ;) Den DLC werde ich wohl doch kaufen müssen. Das Game ist einfach zu gut!

+1
Momentan geniesse ich es wieder, ohne wirkliche Aufgabe einige Gebiete abzugrasen bevor es dann irgendwann mal in die Wüste zum letzten verbleibenden Titan geht.
Nur den DLC... den hab ich mir am WE schon geholt. Auch wenns da momentan (DLC1) nur nutzloses Zeux hat.
Im Moment hänge ich an einem Schrein, der was mit dem Blutmond zu tun hat (möchte nicht all zu viel verraten). Braucht man mal einen Blutmond, kann man anscheinend ewig warten. Hab sicher schon 20-30 Mondzyklen "vorgespult" (d.h. 80-120x am Lagerfeuer übernachten).

Ich würde auch durchaus für eine Version mit allem, was freizuschalten ist, noch einiges zahlen.
Oder evtl. hat man später mittels Emulator die Möglichkeit, mal den gesamten Content zu betrachten.



Was diese Glitches betrifft... Hab auch schon gesehen, wie wieder jemand am Rand dieser Energie-Barriere beim Endkampf vom Pferd stieg und sich somit außerhalb des eingezäunten Schlachtfelds befand, was dieselben Konsequenzen wie in dem Video oben zur Folge hatte.

ravage
2017-04-18, 14:09:23
[...]
Im Moment hänge ich an einem Schrein, der was mit dem Blutmond zu tun hat (möchte nicht all zu viel verraten). Braucht man mal einen Blutmond, kann man anscheinend ewig warten. Hab sicher schon 20-30 Mondzyklen "vorgespult" (d.h. 80-120x am Lagerfeuer übernachten).[...]
An dem Schrein hab ich auch länger geknobelt. Ich schreib mal einen Tip in den Spoiler.

Du musst nicht beim Blutmond auf dem Kreis stehen. Man muss etwas zwischen den Zeilen lesen :)

Mr.Miyagi
2017-04-21, 16:44:48
An dem Schrein hab ich auch länger geknobelt. Ich schreib mal einen Tip in den Spoiler.

Du musst nicht beim Blutmond auf dem Kreis stehen. Man muss etwas zwischen den Zeilen lesen :)

Die, ich sag mal, Rahmenbedingungen waren eigentlich klar. Das Problem war, dass kein Blutmond kommt, wenn man immer nur am Lagerfeuer sitzt und bis zum nächsten Abend wartet (also quasi vorspult).
Für einen Blutmond müssen auch genügend Gegner kaputt gemacht werden, damit ein überhaupt ein Reset (also Blutmond) nötig wird.

D.h. zb. einmal kurz alle Schreine mit Kampfprobe machen und dann kommt auch direkt wieder ein Blutmond. ;)

Daredevil
2017-05-03, 09:53:10
Das DLC1 Paket von Zelda macht schon Lust auf mehr, wenn man sich das so durchließt.
Gerade diese "Waypoints", die dir angezeigt werden, machen nochmal Sinn, damit man weiß, wo man noch nicht gewesen ist.

cR@b
2017-05-03, 13:28:13
Bin noch immer nicht durch von daher erstmal kein DLC. Hab nun 104 Schreine aus eigener Kraft ohne jegliche Hilfe aber langsam wird es hart weitere zu finden...
Alle vier Titanen sind mein... könnte also theoretisch zur Prinzessin aber ich will alle Schreine!

ravage
2017-05-03, 13:42:01
Ich stehe mittlerweile bei 118 Schreinen. Dabei fehlen mir laut Anzeige noch 4 Schrein Quests :confused:

Viele Nebenquests sind auch nicht mehr übrig, aber so langsam ist die Luft raus. Seit MK8 da ist hab ich kein Zelda mehr gespielt.

Ganon
2017-05-03, 14:02:09
Falls ich jetzt nicht der totale Slowpoke bin, aber mit einem neueren Patch kann man nun Sprache von Text und Audio unabhängig einstellen. D.h. Japanisch mit deutschen Untertiteln geht jetzt. Ebenso Englisch, Französisch, Russisch und Co.

Mr.Miyagi
2017-05-03, 14:09:57
Hab alle 120 Schreine und ca 380 von diesen Korok-Samen.
Einige wenige Nebenquests sind auch noch übrig. ZB das Versteckspiel von Priko in Kakariko (kotzt mich an sowas) oder das mit dem Waffennarr. Da fehlt mir nämlich nun ne Windklinge und ich hatte bisher noch nicht einen Gegner, der sowas hatte. Ich hatte auch diese Yiga-Obersten getippt. Aber die sind nun alle wech in deren Versteck. Ab und an tauchen die schlankeren noch auch. Evtl. ist da ja dann mal einer der Obersten dabei.
Dafür sind wirklich alle Kleidungsstücke auf der letzten Stufe (was bedeutet, dass man, nachdem man alle Schreine hat, noch ein bißchen Sammeln gehen darf ;)).

Gegen das "Luft raus" Gefühl hab ich mir extra das komplette Schloss bis zum Schluss aufgespart. War nur kurz mal drin für die eine Erinnerung. ;)

Heimscheißer
2017-05-18, 13:25:48
Also dieses Spiel ist echt GOAT Stoff. Man kann einfach alles machen was man möchte und das Gameplay ist so intuitiv und cool. Es ist ästhetisch eine Wucht, es ist stylish aber gleichzeitig auch pittoresk. Die Stunden vergehen wie im Fluge und es gibt soviel zu entdecken überall. Das Kampfsystem ist richtig klug durchdacht. Man hat so viele Möglichkeiten. Ganz großes Kino.

Find ich auch...ein Monstergame! Soviel Spaß hatte ich nicht mehr seit Ewigkeiten.

cR@b
2017-05-21, 14:34:49
Hab es seit gestern inkl. Hylia Schild und 119 Schreine + 11 Erinnerungen durch. Ganon ist ne herbe Enttäuschung :( und die ganze Schlusssequenz ist eher "meh" während das ganze Spiel bis dahin der absolute Hammer war/ist. Hatte ein etwas epischeres Ende erwartet aber gut... ist evtl. Geschmackssache. Hab vor dem Thronsaal gespeichert und hole jetzt noch den letzten Schrein und die letzte Erinnerung. Evtl. kommt dann eine bessere Schlusssequenz!?!? Ich bin gespannt :D

Phantom1
2017-05-21, 20:19:32
Hab vor dem Thronsaal gespeichert und hole jetzt noch den letzten Schrein und die letzte Erinnerung. Evtl. kommt dann eine bessere Schlusssequenz!?!? Ich bin gespannt :D
gut geraten... denn das stimmt (brauchst alle 13 erinnerungen)

cR@b
2017-05-22, 19:03:02
gut geraten... denn das stimmt (brauchst alle 13 erinnerungen)

Hatte es mir unmittelbar nach dem schwachen Ende gedacht. Naja mal die Tage richtig beenden :D aber warum 13 Erinnerungen, sind das nicht nur 12?

Phantom1
2017-05-23, 06:33:17
aber warum 13 Erinnerungen, sind das nicht nur 12?ich muss doch nicht alles verraten oder? :wink:

Mr.Miyagi
2017-05-23, 11:21:20
Die Erinnerungen schalten die schöne Szene nach dem Abspann (nach "THE END") frei.

Dann gibt es aber noch eine zusätzliche Szene, die direkt an den üblichen Abspann anschließt (und Link auch noch die zuletzt getragene Kleidung an hat).
Dazu muss man alle Hauptmissionen erledigt haben (d.h. alle 4 Titanen).

Da ich das alles schon hatte, hab ich direkt den gesamten Abspann sehen dürfen. War vollkommen OK und ich war echt zufrieden.
Es lohnt sich aber auch noch, nach dem ersten Besiegen von Ganon an diesem Savegame weiter zu spielen.
In Hateno gibt's noch was fürs Hyrule Handbuch und Kilton verteilt auch noch Medaillen für das Killen der Oberwelt-Monster.
Da war ich echt verwundert, dass ich erst so wenige gefunden hatte. Sowohl Iwaroks wie auch Hinox hatte ich jeweils erst knapp 30 von 40 gefunden. Obwohl ich gefühlt auf jedem Quadratzentimeter der Karte gewesen bin.

Edit: Am letzten Wochenende hab ich nach sicher 300 Stunden Spielzeit tatsächlich noch ein unbekanntes Insekt (also mit ???, wenn man sich nähert) gefunden, was nur bei Regen auftaucht.
Und ich hab den ersten "Dämonenring" überhaupt bekommen. Kannte bisher nur diese Kopfsammler aber der Ring ist ja mal stylish.

beats
2017-05-23, 16:46:34
Ich gehe davon aus das Ihr mit der 13 Erinnerung nicht das Foto auf Impas Wand meint oder? Habt Ihr gemerkt das die Sequenz der Erinnerung unterschiedlich verläuft?

Ich hatte das fotografiert und bei mir holte er den Shiakah Tab raus, meine Tochter meinte das Link ohne Foto sich einfach nur Umschaut und die Erinnerung auch ausgelöst wird, wenn er das Foto kennt.

Wahnsinnig detailverliebt.

Mr.Miyagi
2017-05-23, 17:53:59
Doch. Genau um dieses Foto gehts.
Und danke für's Ausprobieren. Hatte mich nämlich genau das gefragt, da ich auch ein Foto davon geknipst hatte und mir aufgefallen ist, dass er dann an der Stelle auf den Sheikah Stein guckt, obwohl es sozusagen kein "offizielles" Bild ist.

Mr.Miyagi
2017-06-29, 09:16:33
Morgen kommt das erste dicke DLC Pack. *hypetrain_incoming*
Auf der Switch beträgt der Download 456 MB, auf der WiiU sind es mit 3,7 GB extrem viel mehr.
Wieso auch immer. Evtl. war auf der Switch Scheibe ja schon mehr Content, der nun nur noch freigeschaltet wird oder so.
Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es Unterschiede geben wird.
Wär natürlich endgeil wenn die WiiU den Sheikah Stein auf dem Zweitdisplay abbilden würde, aber das wird wohl ein feuchter Traum bleiben.

Showtime
2017-06-29, 10:54:56
Morgen schon wtf... Ich ertrinke in Spielen. ARMS, Quake, Diablo 3, Mario Kart und jetzt Zelda, und nebenbei will ja auch noch gearbeitet werden. Brauche das Upgrade auf den 36-Stunden-Tag.

Mr.Miyagi
2017-06-29, 11:41:16
...36-Stunden-Tag.

:D
Meine Rede. Endlich jemand, der das auch so sieht.
30 Stunden/Tag könnt ich mich ebenfalls mit anfreunden.

Daredevil
2017-06-29, 11:42:35
Morgen kommt das schon? Fein! :D
Bin das Wochenende bei Muttern und hab keinen PC dabei, Cheeeck!

Colin MacLaren
2017-06-29, 12:28:10
Hat die kein Internet? Streaming per Moonlight und gut. Hat mich über die ersten Monate unserer Beziehung gerettet, wenn ich am WE immer bei ihr war.

Showtime
2017-06-29, 14:11:37
Morgen kommt das schon? Fein! :D
Bin das Wochenende bei Muttern und hab keinen PC dabei, Cheeeck!

Hat die kein Internet? Streaming per Moonlight und gut. Hat mich über die ersten Monate unserer Beziehung gerettet, wenn ich am WE immer bei ihr war.


Freut mich, dass Moonlight die ersten Monate der Beziehung mit deiner Mutter so angenehm gestaltet hat :).

Daredevil
2017-06-30, 22:41:43
wtf? :D

Reaping_Ant
2017-08-07, 05:41:33
Ich habe jetzt am Wochenende auch mal die ersten "paar" (wohl eher >10) Stunden mit Breath of the Wild verbracht. Ich bin total hin und weg. Ich fuehle mich in die Anfangszeiten meiner Videospielkarriere zurueckversetzt, als alles noch neu und spannend war. Wie sehr die Spielwelt nicht nur Kulisse sondern Teil des Gameplays ist, ist einfach nur beeindruckend. Das stellt selbst meine bisherige persoenliche Open World Referenz Arkham Knight in den Schatten.

Nachdem die letzten Teile (Twilight Princess und Skyward Sword) zwar gut, aber doch irgendwie Schema F waren, haette ich nie damit gerechnet, dass ein Zelda Spiel nochmal ein Genre revolutioniert - und erst recht nicht das der Open World Spiele. Wer auch immer in der Chefetage bei Nintendo dem Zelda-Team erlaubt hat, so ein ambitioniertes Projekt zu wagen, hat meinen hoechsten Respekt - wie natuerlich auch das Team selbst, es in dieser Form durchzuziehen.

phoenix887
2017-08-07, 08:40:37
Ich habe jetzt am Wochenende auch mal die ersten "paar" (wohl eher >10) Stunden mit Breath of the Wild verbracht. Ich bin total hin und weg. Ich fuehle mich in die Anfangszeiten meiner Videospielkarriere zurueckversetzt, als alles noch neu und spannend war. Wie sehr die Spielwelt nicht nur Kulisse sondern Teil des Gameplays ist, ist einfach nur beeindruckend. Das stellt selbst meine bisherige persoenliche Open World Referenz Arkham Knight in den Schatten.

Nachdem die letzten Teile (Twilight Princess und Skyward Sword) zwar gut, aber doch irgendwie Schema F waren, haette ich nie damit gerechnet, dass ein Zelda Spiel nochmal ein Genre revolutioniert - und erst recht nicht das der Open World Spiele. Wer auch immer in der Chefetage bei Nintendo dem Zelda-Team erlaubt hat, so ein ambitioniertes Projekt zu wagen, hat meinen hoechsten Respekt - wie natuerlich auch das Team selbst, es in dieser Form durchzuziehen.

Kann ich nur so unterschreiben. Nach Witcher 3 habe ich gedacht, es wird nie wieder ein Spiel geben, dass ich so mit Herz und Seele verschlinge. Aber Nintendo hat es geschafft. Deswegen liebe ich Nintendo seit meiner Kindheit dafür.

Nur habe ich im Moment wenig Zeit zum Zocken, dass ich fast schon ein schlechtes Gewissen habe, diese gute Software liegen zu lassen. Wird Zeit das ich im September Urlaub habe;)

Aber Breath of the Wild, fängt auch Perfekt den Geist von Shigeru Miyamoto ein. Hinter jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken und man weiss nie was man entdeckt.

Habe mal ein Interview in den den 90er von Miyamoto gelesen, so erinnere ich mich, dass er viel in der Natur als Kind unterwegs war. Weil er immer etwas neues entdecken wollte, dadurch wurde er auch zu Zelda inspiriert. Mit der heutigen Technik, wird dieser Spirit perfekt umgesetzt:)

Mr.Miyagi
2017-08-10, 08:43:33
Habe mal ein Interview in den den 90er von Miyamoto gelesen, so erinnere ich mich, dass er viel in der Natur als Kind unterwegs war. Weil er immer etwas neues entdecken wollte, dadurch wurde er auch zu Zelda inspiriert. Mit der heutigen Technik, wird dieser Spirit perfekt umgesetzt:)

Fast perfekt. Manches "traditionelle" fehlt einfach und gerade die kleinen versteckten Mini-Dungeons fehlen mir auch immer noch ziemlich arg.
Oder das Fehlen von richtigen Dungeons/Tempeln. Als ich im ersten Titanen stand und die erste Schatztruhe aufging... Das fühlte sich einfach vertraut an. Und das fehlt dann doch schon auch imho.

Trotzdem ein echtes Meisterwerk. Denn es entlohnt auch mit tollen neuen Elementen und ner Menge Emotionen.

Reaping_Ant
2017-08-10, 09:21:15
Fast perfekt. Manches "traditionelle" fehlt einfach und gerade die kleinen versteckten Mini-Dungeons fehlen mir auch immer noch ziemlich arg.

Stimmt, das ist etwas schade, gerade bei der wunderbar gestalteten Welt wären so ein paar organisch integrierte Dungeons perfekt. Die Rätsel in den Schreinen machen mir zwar auch viel Spaß, aber richtig in die Welt integrieren sie sich nicht. Aber irgendwelche Verbesserungsmöglichkeiten müssen sie sich ja für einen Nachfolger offen halten.

Abgesehen davon setzt Breath of the Wild genau das in tatsächliches Gameplay um, was beim ersten Spielen von A Link to the Past in meinem Kopf vorging... und geht dann noch einen Schritt weiter.

phoenix887
2017-08-10, 11:46:12
Fast perfekt. Manches "traditionelle" fehlt einfach und gerade die kleinen versteckten Mini-Dungeons fehlen mir auch immer noch ziemlich arg.
Oder das Fehlen von richtigen Dungeons/Tempeln. Als ich im ersten Titanen stand und die erste Schatztruhe aufging... Das fühlte sich einfach vertraut an. Und das fehlt dann doch schon auch imho.

Trotzdem ein echtes Meisterwerk. Denn es entlohnt auch mit tollen neuen Elementen und ner Menge Emotionen.

Das hat mich am Anfang auch gestört, genau wie das die Waffen kaputt gehen. Aber nach ein paar Spielstunden war das vergessen. Das spricht Bände für das Spiel.

Wird Zeit das mein Spätdienstblock heute vorbei geht und ich endlich weiter zocken kann :)

Dorn
2017-08-10, 11:58:02
Link dürfte im nächsten Teil gerne auch sprechen, finde ich aktuell nicht so toll zum Rest gelöst.

DarkSoldier
2017-08-10, 13:41:24
Link dürfte im nächsten Teil gerne auch sprechen, finde ich aktuell nicht so toll zum Rest gelöst.

Ich muss sagen ich bin froh, dass Link nicht spricht.
Auch die anderen Charaktere fände ich unvertont besser ... fand die deutsche Synchronisation nicht besonders toll, englisch habe ich noch nicht gehört.

Ganon
2017-08-10, 20:35:34
Die offizielle Standpunkt dazu, warum Link nicht spricht, ist ja, dass der Spieler sich besser mit ihm identifizieren kann. Generell bei einer solchen Open World Idee gar nicht so verkehrt, der Gedanke.

"Glaubwürdigkeit der Welt" ist ja immer noch ein ziemlich großes Problem in Rollenspielen.

TheCounter
2017-09-24, 19:23:47
Konnte jetzt nicht mehr wiederstehen und hab mir eine Nintendo Switch mit Zelda geholt. Nach den ersten zwei Stunden bin ich total begeistert :)

Drexel
2017-09-25, 10:07:55
Gz :)

Ganon
2017-09-25, 10:15:01
Hab gestern auch mal wieder gespielt und noch 2 Schreine gefunden... ich glaube mir fehlen noch 10 oder 12 :D Mir fehlen aber auch noch an die 10 Nebenquests *grübel* Wo auch immer die sein sollen. Aber dank der Funktion, dass man seinen Weg zurückverfolgen kann, sieht man ja, wo man noch nicht großartig gesucht hat.

Mr.Miyagi
2017-09-27, 11:40:58
Ich war mittlerweile wirklich überall, aber hab auch noch 5 oder 6 Nebenquests nicht gefunden.
Weiß jemand, ob diese Minispielchen wie Schildschlittern, Schneeballkegeln, Goronengolf etc. auch dazu zählen? Denn da hatte ich für einige irgendwie noch keinen Nerv.

Ganon
2017-09-27, 11:51:21
Das müsste man mal ausprobieren. Hab die ganzen Mini-Spiele auch noch nicht gemacht. Habe aber auch in Sachen Schrein-Quests schon Leute mit rotem Zeichen gefunden und die Schrein-Quest war sofort erledigt nachdem ich sie angesprochen hatte. Zumindest die Zahl bei den Schreinquests kann sich etwas mit den noch zu findenden Schreinen unterscheiden.

beats
2017-09-27, 12:30:38
Schneebalkegeln gibt nur Geld. Gibt dafür sogar n Trick wo man jedes mal richtig absahnt.

Mr.Miyagi
2017-09-27, 14:15:08
Ja das Video kenn ich.
Hab Rubine aber immer lieber mit Edelsteinen gemacht. Gibt ja genug, die in den Bergen kostenlos rumliegen. Und sobald man ein paar der Iwaroks mit dem seltenen Stein obendruff gefunden hat oder auch die Leunen alle silber sind, hat man eh keine Geldsorgen mehr. Sind ja nach jedem Blutmond wieder da und geben oft sogar einen Diamanten.

Mr.Fency Pants
2017-10-09, 10:24:52
Konnte jetzt nicht mehr wiederstehen und hab mir eine Nintendo Switch mit Zelda geholt. Nach den ersten zwei Stunden bin ich total begeistert :)

Ebenso, unfassbar wie gut das Spiel ist. So viel Spaß habe ich mit keinem Spiel in den letzten Jahren gehabt, toll was Nintendo da gezaubert hat. :)

Habe eine Frage: ich habe gerade meinen Sheika Stein aufgerüstet im Labor und diesen dann auf Glutlinge (Pilze) eingestellt, so dass der Stein Zeichen gibt, wenn diese in der Nähe sind. Wie kann ich dies jetzt wieder ausstellen, bzw. den Stein wieder auf Schreine einstellen? Ich kann nur ein anderes Bild auswählen im Hyrule Buch, aber nirgendwo den Stein quasi ausschalten oder auf Schreine switchen. Da steht zwar "Y" drücken zum Einstellen, das funktioniert aber nicht. Jemand eine Idee?

Ganon
2017-10-09, 10:36:57
Auf der Karte unten mal bei der Tasten-Beschreibung gucken. Da gibt es einen Punkt Sensor und dann kannst du wieder auf Schreine stellen. Ich glaube es war Y auf der Karte drücken.

TheCounter
2017-10-12, 20:35:19
Ist das Masterschwert keine Hauptquest?

Hab die vier Titanen befreit und wurde dann direkt zu Ganon geschickt. Der Endkampf war allerdings sehr leicht, selbst ohne großartige Ausrüstung bzw Herzen/Ausdauer.

Muss ich wohl noch etwas weiter suchen, nach dem MS. Aber das Spiel ist schon MEGA :) :)

Ganon
2017-10-12, 21:50:46
Ist das Masterschwert keine Hauptquest?

Wie du ja selbst rausgefunden hast: Nope.

Reaping_Ant
2017-10-13, 11:28:34
Ebenso, unfassbar wie gut das Spiel ist. So viel Spaß habe ich mit keinem Spiel in den letzten Jahren gehabt, toll was Nintendo da gezaubert hat. :)

Ich bin jetzt seit zwei Monaten dran und das Spiel kann mich immer noch ueberraschen. Einerseits was den Inhalt angeht - es ist schier unglaublich wie viel Content dieses Spiel hat und wie hoch dessen allgemeine Qualitaet ist. Ich habe schon viele Open-World Titel gespielt, aber keiner hat es bis jetzt geschafft, so sehr meinen Entdeckergeist zu wecken. Gestern erst habe z.B. ich den "Gerudo Secret Club" (bzw. das Passwort fuer den Eingang) gefunden und bin zum ersten Mal auf Mount Lanayru geklettert. Anschliessend wollte ich auf Mount Gerudo klettern aber der Lynel hat, oben angekommen, kurzen Prozess mit mir gemacht.

Andererseits ist auch die Grafik teils wunderschoen - was das Spiel aus der vergleichsweise schwachbruestigen Hardware herausholt, ist beindruckend. So oft wie in Breath of the Wild bin ich selbst in Witcher 3 und Mass Effect Andromeda nicht stehengeblieben um einfach die Aussicht zu geniessen, obwohl letztere Spiele auch tolle Panoramen bieten und rein von der Technik her eine Generation weiter sind.

Mr.Miyagi
2017-10-13, 13:41:58
Ich wollte bei Gelegenheit mal die Stelle suchen, an der der letzte Abspann (aka True Ending) stattfindet?
Hat die schon jemand genau herausfinden können?
https://www.youtube.com/watch?v=luGgTCXRPsQ
(Mit Absicht nicht eingebettet sondern nur als URL.)
Nähe Popla Foothills evtl?

Mr.Fency Pants
2017-10-16, 11:17:50
Ich bin jetzt seit zwei Monaten dran und das Spiel kann mich immer noch ueberraschen. Einerseits was den Inhalt angeht - es ist schier unglaublich wie viel Content dieses Spiel hat und wie hoch dessen allgemeine Qualitaet ist. Ich habe schon viele Open-World Titel gespielt, aber keiner hat es bis jetzt geschafft, so sehr meinen Entdeckergeist zu wecken. Gestern erst habe z.B. ich den "Gerudo Secret Club" (bzw. das Passwort fuer den Eingang) gefunden und bin zum ersten Mal auf Mount Lanayru geklettert. Anschliessend wollte ich auf Mount Gerudo klettern aber der Lynel hat, oben angekommen, kurzen Prozess mit mir gemacht.

Andererseits ist auch die Grafik teils wunderschoen - was das Spiel aus der vergleichsweise schwachbruestigen Hardware herausholt, ist beindruckend. So oft wie in Breath of the Wild bin ich selbst in Witcher 3 und Mass Effect Andromeda nicht stehengeblieben um einfach die Aussicht zu geniessen, obwohl letztere Spiele auch tolle Panoramen bieten und rein von der Technik her eine Generation weiter sind.

Geht mir genauso, ich bleibe immer mal stehen und genieße die Aussicht.

Lohnt es sich eigentlich das Haus zu kaufen? Bringt das was abgesehen davon, dass man dort Waffen etc. lagern kann?

Ganon
2017-10-16, 11:29:43
Lohnt es sich eigentlich das Haus zu kaufen? Bringt das was abgesehen davon, dass man dort Waffen etc. lagern kann?

"Lagern".... naja, es gibt dir eine kostenlose Unterkunft/Bett und nunja... ein Zuhause. Damals als ich das rausgefunden hatte, dass das geht, hat mich das schon irgendwie bewegt :D

Aber sonst ist das halt eine weitere Sache wo du Tonnen von Geld reinpulvern kannst über längere Zeit.

JackBauer
2017-10-21, 14:25:57
https://www.youtube.com/watch?v=-74mhiC2N18&lc=z23xtzywvljeglx3xacdp4322hnje2di5r2fxofzhldw03c010c.1508511035673893

Hammer was auf PC möglich ist

Ganon
2017-10-21, 16:41:30
Joahr, Atmosphärenfilter entfernt und Sättigung überdreht... Bin eher kein Freund von übermäßiger Sättigung, aber wie jeder mag. :) Aber solange man einen > 4.5Ghz PC für sowas braucht, nehme ich lieber die Switch.

DeadMeat
2017-10-21, 17:40:43
https://www.youtube.com/watch?v=-74mhiC2N18&lc=z23xtzywvljeglx3xacdp4322hnje2di5r2fxofzhldw03c010c.1508511035673893

Hammer was auf PC möglich ist

Das sollte auch so sein bei vermutlich 25+ mal höherem Verbrauch und dementsprechender Hardware.

Gegen höhere Auflösung kann man kaum was sagen , die eingriffe in das Artwork sind dagegen pure Geschmackssache, in den meisten Scenen fehlt irgendwie einfach ein Teil des schlechten Wetters.

Am ende die Scene im Wald dagegen ist durchaus schick.

Aber Zelda ist nicht unbedingt ein Spiel welches gefrickel beim Artwork nötig hat.

ravage
2017-10-23, 12:55:46
Mir gefällt bei den meisten Bildern auch die Switch Version besser. Durch die Veränderungen sehen manche Szenen einfach nur viel dunkler aus. Die höhere Auflösung macht aber schon einiges her.

Unterm Strich kann man nur sagen, dass Zelda ein echt hübsches Spiel geworden ist.

Drexel
2017-10-23, 13:03:19
Don‘t feed the troll plz!

Mr.Miyagi
2017-10-23, 15:16:44
Vollkommen unpassend @ Drexel. Regt sich doch überhaupt niemand auf hier wegen dem, was per Emu und dickem PC möglich ist. Alles prima. :)

BaggiBox
2017-10-30, 20:01:56
Bekommt man diesen ekligen grau Schleier irgendwie weg?

Naitsabes
2017-10-30, 20:56:29
Der Schleier ist wetterabhängig. Leider ist das Wetter aber oft sehr grau/kontrastarm.
Aber wenn man Glück hat, kann man auch die buntesten Sonnenuntergänge erleben.

doublehead
2017-10-30, 21:09:21
Bekommt man diesen ekligen grau Schleier irgendwie weg?
In der österreichischen Version dürfte er jetzt ja nicht mehr vorkommen.

BaggiBox
2017-10-30, 21:15:12
Wahnsinn. Spiel hat mich gepackt!!

Mr.Miyagi
2017-11-08, 10:34:20
https://www.youtube.com/watch?v=iyEaWqYklHk

Kommt wohl ein Sidequest + passendes Outfit für BotW, um für's kommende Xenoblade 2 bissl Werbung zu machen.

Ganon
2017-11-08, 10:45:15
Vermutlich auch wieder eine Rüstung ohne Features und ohne Aufrüstbarkeit, sodass es im Regelfall total nutzlos ist :D Nett sieht es ja aus, aber ich hab keine Lust gleich zu sterben, nur weil mich ein Gegner nur schief anguckt :D

Hatake
2017-11-08, 15:00:22
https://www.youtube.com/watch?v=iyEaWqYklHk

Kommt wohl ein Sidequest + passendes Outfit für BotW, um für's kommende Xenoblade 2 bissl Werbung zu machen.
Wäre andersum besser gewesen....also Link Outfit für den XB2 Protagonist.

Drexel
2017-11-14, 21:28:05
Ich stelle fest, dass ich beim ersten Durchgang quasi mit verschlossenen Augen durch die Welt gegangen sein. Habe jetzt die Switch Version und muss dementsprechend nochmal neu anfangen und bin noch nicht mal in Kakariko und habe schon 1.000 Mal mehr Dinge gefunden wie beim ersten Durchgang. Allein auf dem Plateau habe ich schon ewig verbracht und dort 6 oder 7 dieser Samen gefunden, da wusste ich im ersten Durchgang noch gar nicht, dass es die gibt... Und einfach nur, weil mir Dinge aufgefallen sind, nicht weil ich gezielt gesucht habe...

Mr.Fency Pants
2017-12-07, 10:08:51
Obwohl Mario Odyssey auch ein exterm gutes Spiel ist, wird wohl Breath of the Wild mein Spiel des Jahres. Kam in letzter Zeit leider wenig zum Zocken, und habe jetzt Zelda wieder weiter gespielt, unglaublich wie schnell man wieder reinkommt und wie groß, toll und liebevoll gestaltet die Welt ist. Da habe ich wieder gemerkt, was für ein Meisterwerk das Spiel ist. Wie ich spiele bleibt mir überlassen, habe den zweiten Titanen geschafft aber es gibt noch so viel abseits der Hauptquest zu tun...:)

Bei anderen Open World Spielen wie Witcher 3 war ich nach einer Pause immer komplett raus und hatte auch keine Lust mich dann wieder "einzuspielen", bei Zelda geht auch mal eine halbe Stunde Schreine machen und das dann abends im Bett anstatt vorm PC, das ist echt genial. Hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Spiel und einer Konsole, das schafft echt nur Nintendo.

EdRu$h
2017-12-08, 06:37:45
4lh1iTroqjw

Hatake
2017-12-08, 07:12:47
War ja klar das sie es raushauen kaum das ich mit Xenoblade 2 angefangen habe.

Hah.....

Mr.Fency Pants
2017-12-28, 14:22:39
Bin jetzt auch durch, wow, was für ein Spiel. :) Gehört auf jeden Fall in meine Top 10 aller Zeiten.

Lohnen sich die beiden DLCs für 20€? So wahnsinnig positiv sind die Reviews ja leider nicht...

Ganon
2017-12-28, 17:47:14
Lohnen sich die beiden DLCs für 20€? So wahnsinnig positiv sind die Reviews ja leider nicht...

Nur wenn du eine Herausforderung suchst... die DLCs sich kackschwer und relativ kurz.

Mr.Fency Pants
2017-12-30, 16:46:20
Ok, Danke, also eher nix für mich. Will eher entspanntes Erkunden mit ein paar Herausforderungen. Habe mir jetzt im Sale noch Shantae und Steamworld Dig 2 angeschafft, da bin ich erst mal versorgt.

msilver
2018-01-30, 18:32:55
pc spieler: ich zocke das neue zelda
ich: "klar"
er: ich habe das wii und original daheim und spiele die rom
ich: :eek:

wusste gar nicht das ein starker pc ne wiiu emulieren kann.

cR@b
2018-01-30, 18:41:40
Ein starker PC kann sogar ne PS4 Pro emulieren :D Muss aber sagen, dass ich sowas wie Dolphin kacke finde. Sowas unterstütze ich generell nicht und zocke lieber das Original!

Deathcrush
2018-01-30, 19:19:55
wusste gar nicht das ein starker pc ne wiiu emulieren kann.

Das Ergebnis ist aber mehr schlecht als recht. Habe das mal selbst getestet und die Framerate ist echt bescheiden

satanicImephisto
2018-01-30, 19:50:09
Das Ergebnis ist aber mehr schlecht als recht. Habe das mal selbst getestet und die Framerate ist echt bescheiden


Mittlerweile gehts eigentlich. Ich hab letzes Wochenende mal Zelda in CEMU probiert und die Framrate lag bei 4k zwischen 25 - 30 FPS. Ich finde es aber trotzdem schade, dass es so zeitnah einen Emulator für die Wii U gibt, persönlich spiele ich trotzdem lieber auf der Konsole, auch wenn ich dort nur 720p habe. Aber dort weiß ich, dass es 100%ig läuft.

Ravenhearth
2018-01-30, 19:50:36
Das Ergebnis ist aber mehr schlecht als recht. Habe das mal selbst getestet und die Framerate ist echt bescheiden
Schlechter als auf WiiU? ;D

Nein ernsthaft: CEMU hat ziemlich große Fortschritte gemacht, mittlerweile ist die Performance gar nicht mal so schlecht.

msilver
2018-01-30, 20:18:58
1lYhm2_rqxk

krass,auch wenn ich lieber auf der konsole spiele :eek:

StefanV
2018-01-30, 22:31:36
Mittlerweile gehts eigentlich. Ich hab letzes Wochenende mal Zelda in CEMU probiert und die Framrate lag bei 4k zwischen 25 - 30 FPS.
Was hast du nur fürn Rechner?
Ich schaff nur 15fps max...

Ich finde es aber trotzdem schade, dass es so zeitnah einen Emulator für die Wii U gibt,
WiiU ist ja auch nur 'nen höher getakteter + breiterer Gamecube.
Daher ist die ganze Basis dafür schon vorhanden gewesen.


Aber du darfst auch nicht vergessen, dass nur 'ne hand voll Spiele wirklich gut läuft, viele bescheidenst (niedrige Framerate usw) und ein großer Teil gar nicht erst.

phoenix887
2018-04-02, 19:40:43
So, bin jetzt soweit das ich nur noch Ganon besiegen muss. Wegen etwas Leerlauf habe ich Zelda weiter gespielt.

1. Wie ist Ganon als Endgegner? Habe ja öfters gelesen er soll relativ leicht sein. Aber habe hier das fette gebundene Lösungsbuch liegen, scheint mir etwas komplizierter zu sein.

2. Lohnt es sich danach die DLCs noch zu spielen? Sollen ja nicht soviel zur Story beitragen, eher Beschäftigungsmaßnahmen. Darauf hätte ich eher keine Lust, nur wenn es was für die Story bringt.

gr0w
2018-04-03, 17:46:31
So, bin jetzt soweit das ich nur noch Ganon besiegen muss. Wegen etwas Leerlauf habe ich Zelda weiter gespielt.

1. Wie ist Ganon als Endgegner? Habe ja öfters gelesen er soll relativ leicht sein. Aber habe hier das fette gebundene Lösungsbuch liegen, scheint mir etwas komplizierter zu sein.

2. Lohnt es sich danach die DLCs noch zu spielen? Sollen ja nicht soviel zur Story beitragen, eher Beschäftigungsmaßnahmen. Darauf hätte ich eher keine Lust, nur wenn es was für die Story bringt.

Sei dir bewusst, dass das Game nach Ganon an sich vorbei ist. Es gibt (wie immer) kein post-game.

An deiner Stelle wuerde ich erst noch weiter die Welt erforschen und questen und wirklich wenn dir die Lust an dem Game vergeht erst dann Ganon besiegen.

DLC finde ich nicht empfehlenswert, mich hat's mehr genervt als das es Spass gebracht hat. Die Items sind nicht mehr wirklich nuetzlich wenn du das Game soweit fertig gespielt hast und nicht vorhast noch Ewigkeiten ingame zu verbringen.

satanicImephisto
2018-04-03, 19:23:16
[QUOTE=StefanV;11618127]Was hast du nur fürn Rechner?
Ich schaff nur 15fps max...

Hab nur nen 3570k (4.2Ghz) mit einer GTX1080

@phoenix887: ich fand den 2.DLC nicht schlecht, man hat halt nochmal in den Titanen paar Rätsel. Aber nach mehr als 100h im normalen Spiel war dann irgendwann doch mal Zeit für was neues.

phoenix887
2018-04-04, 04:33:39
Ok danke für das Feedback. Ich werde dann mir mal Ganon vorknüpfen. Nach insgesamt 80 Stunden, habe ich nicht wirklich noch weiter Lust auf die Welt und ab Mai kommt ja die nächste Welle gute Switch Games.

Roadrunner3000
2018-04-04, 10:17:52
Sei dir bewusst, dass das Game nach Ganon an sich vorbei ist. Es gibt (wie immer) kein post-game.

An deiner Stelle wuerde ich erst noch weiter die Welt erforschen und questen und wirklich wenn dir die Lust an dem Game vergeht erst dann Ganon besiegen.

Wenn ich mich recht erinnere, konnte man doch z.B. erst nachdem man Ganon ein mal besiegt hat, diesen Kilton finden und nachts aufsuchen. Für den kann man alle großen Monster jagen gehen.
DLC Champions Ballad ist doch auch gut, auch wenn das Mofa so lala ist. Ich war jedenfalls froh über neues und gutes Futter.

Ganon
2018-04-04, 10:44:17
Wenn ich mich recht erinnere, konnte man doch z.B. erst nachdem man Ganon ein mal besiegt hat, diesen Kilton finden und nachts aufsuchen. Für den kann man alle großen Monster jagen gehen.

Ne, der Typ ist auch nur eine ganz normale Quest mit Hinweisen von Leuten aus der Akkala Region. Den kann man sofort nach dem Verlassen des Plateaus finden. Nach dem Endkampf ist vor dem Endkampf. Nur, dass eine Prozentanzeige auf der Karte hinzugefügt wird.

phoenix887
2018-04-04, 12:52:44
Ne, der Typ ist auch nur eine ganz normale Quest mit Hinweisen von Leuten aus der Akkala Region. Den kann man sofort nach dem Verlassen des Plateaus finden. Nach dem Endkampf ist vor dem Endkampf. Nur, dass eine Prozentanzeige auf der Karte hinzugefügt wird.

JA den habe ich auch schon ein paar mal getroffen.

Roadrunner3000
2018-04-04, 13:40:06
Ne, der Typ ist auch nur eine ganz normale Quest mit Hinweisen von Leuten aus der Akkala Region. Den kann man sofort nach dem Verlassen des Plateaus finden. Nach dem Endkampf ist vor dem Endkampf. Nur, dass eine Prozentanzeige auf der Karte hinzugefügt wird.

Stimmt nicht ganz. Die Option, ihn auf die Monstermedaillen anzusprechen und diese zu erhalten, ist erst nach dem Endkampf möglich. Bin ich mir doch ziemlich sicher.

Ganon
2018-04-04, 14:18:05
Stimmt nicht ganz. Die Option, ihn auf die Monstermedaillen anzusprechen und diese zu erhalten, ist erst nach dem Endkampf möglich. Bin ich mir doch ziemlich sicher.

Die Möglichkeit dieser Medaillen war mir bis jetzt auch gar nicht bekannt :D

maximAL
2018-04-04, 18:43:48
Sehr schön, mit meinem 5-Herzen Link die Schwierige Kraftprobe im Schrein auf der Insel im Südosten gemeistert. Hat mich nur 2-3 Feen, ein paar Gerichte mit extra-Herzen und einen 50er Zweihänder gekostet :biggrin:

phoenix887
2018-04-05, 20:10:43
So habe Ganon gelegt vorhin, war wirklich leicht, sah in der Komplettlösung schwerer aus wie es war, wahrscheinlich weil da jedes Detail beschrieben war, so dass es vom Kleinkind bis zum Senior jeder schafft;)

Habe die DLCs noch offen, aber wirklich keinen Trieb mehr. 80 Stunden langen mir....Der Abspann, naja Zelda typisch etwas schwach( alle 13 Erinnerungen ) Aber insgesamt sehr gutes Spiel.

Nur hoffe, dass das nächste Zelda wieder lebendiger wird, mit mehr NPCs und Story, teilweise kommt mir die Welt etwas leer vor.

Ganon
2018-05-02, 09:24:51
Ich hab dann mal das DLC "Ballade der Recken" durch. Insgesamt gibt's ein "ist Okay" von mir. Es teilt sich ja auf in 3 Phasen aber das gehe ich mal im Spoiler durch:


Die erste Phase ist, dass man mit einer Waffe "Der Zerstörer" 4 gegnerische Basen plätten muss. Hierbei muss man jede Basis für sich schaffen ohne ein mal getroffen zu werden. Die Waffe funktioniert in etwa so wie Feuer/Eis/Strom Waffen. Ist sie voll aufgeladen dann besiegt sie Gegner mit einem Schlag. Das alles findet auf einer alternativen Variante des vergessenen Plateaus statt.
Generell halte ich diese Phase für einen schlechten Einstieg ins DLC. Sie ist imo viel zu schwer und wenig motivationsreich.

Die zweite Phase ist, dass nun pro Titan 3 Steinsäulen aus dem Boden kommen. Auf diesen werden verschiedene Orte auf der Welt gezeigt, die man finden muss. Kommt man dort an, bekommt man jeweils einen Schrein. Schafft man alle 3 wird die Aufladezeit der Recken-Fähigkeit des entsprechenden Titans verkürzt und man bekommt eine Story-Sequenz mit Hintergrund-Infos.
Generell ist die Phase ganz nett, hauptsächlich wegen der Sequenzen. Spielerisch sind es einfach Schreine und ein bisschen Suchen.

Die dritte Phase ist ein neuer "Titanen-Dungeon". Als Endboss kommt einer der Schrein-Mönche. Hat man das geschafft bekommt man:
a) eine nette Story-Sequenz
b) ein Bild was man sich im Haus aufhängen kann
c) ein jederzeit herbeirufbares Motorrad. Man muss es betanken mit Zeug (z.B. 10xHyrule-Pilz)
Generell ist der Dungeon ganz OK und das Motorrad ganz praktisch.


Die ganzen Bonus-Sachen sind aber hauptsächlich für "Completionist"-Spielertypen interessant, da man das Spiel ja mehr oder weniger durchgespielt haben muss, um den ganzen Kram überhaupt zu erhalten. Muss halt jeder für sich entscheiden ob sich die ganzen Euros für die DLCs lohnen.

Hatake
2018-08-10, 19:43:17
https://www.youtube.com/watch?v=5gWiGhTa4Xo

Sachen gibts.... :o

THEaaron
2018-08-17, 14:50:21
Endlich mit allen Erinnerungen fertig geworden. Bin bei etwas über 90 Schreinen und ca 120 Korok Samen gelandet. Hab soweit die wichtigsten Sidequests (für mich) abgeschlossen (z.B. Tarrey Town) und habe dann irgendwann letzte Woche Nachts um 3 Uhr den Abspann über die Switch flimmern sehen.

Was ein schönes Spiel. Wirklich ein tolles Erlebnis ohne dass man groß an die Hand genommen wird. Man erkundet einfach ein Gebiet und erlebt tatsächlich interessante Dinge. Die Welt ist ein nahezu perfekter Kompromiss zwischen leere und PoIs. Erst schweift man durch die schönen Landschaften und plötzlich gerät man in schön designte Encounter an dessen Ende ein Schrein oder ähnliches wartet.

Einerseits schade dass es vorbei ist andererseits hat nach ca. 80-90 Stunden auch langsam eine Art Erschöpfung eingesetzt, da ein Großteil der Schreine und Orte einfach schon abgegrast sind. Gegen Ende konnte ich dann sogar die Lynnel mit verbundenen Augen besiegen, da das Timing für die Parries ziemlich schnell zu erlernen ist. Das hat dann auch den Weg ins Schloss und zu Ganon gegen Ende des Spiels schon fast lächerlich leicht erscheinen lassen.

Für das Gesamtwerk fällt mir jedoch nur eins ein: wow. :)

Käsetoast
2018-08-27, 22:12:14
Ich habe erst vor 1-2 Wochen angefangen zu spielen. Gefällt mir doch sehr gut soweit, aber ich fand es gibt immer wieder einige Einknicker. Zu Beginn hat es mir die Geschichte mit dem Frieren in der Tutorial Region erstmal geboten das Rezept für den Wintermantel im Internet nachzugucken. Diese ganzen Resistenzen auf Zeit sind für mich nämlich ein riesiger Störfaktor, zumal ich da am Beginn noch nicht wusste, inwiefern Ressourcen überhaupt respawnen (was übrigens generell etwas ist, das richtig mies erklärt wird). Die Welt dann ein wenig zu entdecken ist wirklich nett, aber ich muss sagen ich bin nicht der große Pferde Fan und fast immer ohne unterwegs. Das ein Pferd nicht mit teleportiert ist dann auch ziemlich nervig. Mein bisher größtes Ärgernis war aber der Lava Eidechsen Titan. Mal abgesehen davon, dass mir nicht klar ist wie man an ein / zwei Stellen das von den Suchern detektiert werden verhindern können soll war der Titan selbst bzw. das Rätsel eine Frechheit. Bin da ewig rumgeirrt und habe mich geärgert bis ich dann verzweifelt ins Internet geschaut habe und rausgefunden habe, wie man den Titanen drehen kann per Karte. Hinzu kam dann im Bosskampf natürlich noch, dass ich in einer Phase nicht wusste wie es weitergehen soll, weil das Bombenaufsaugen irgendeinen Glitch hatte und ich dachte mit Bomben gehts auch nicht, auch wenn das natürlich die Lösung war. Rätsel sind generell ja gut und schön, aber einiges ist echt zu kryptisch. Die Lost Woods genau dasselbe Spiel - das mit dem Wind war so minimalistisch und unauffällig, das ist für mich kein gutes Rätseldesign...

Bin mal gespannt wie es weitergeht, aber gerade nachdem ich heute lange um den Donnerberg rumgekrakselt bin und da quasi gar nichts gefunden habe auf einer Riesenfläche finde ich die Welt teilweise doch zu groß und zu leer. Auch viele Designentscheidungen finde ich nicht gut. An das mit den Waffen habe ich mich gewöhnt, aber wirklich erträglich wurde das erst, nachdem die Taschen eine gewisse Größe erreicht haben. Einen Horror finde ich auch noch das mit dem Kochen. Ganz unsäglich gelöst - vor allem wenn es dann auch noch regnet und die blöden Feuerstellen ausgehen. Ansonsten fehlt halt schlicht und ergreifend ein Rezeptsystem wo ich dann sagen kann bitte 10x gekochte Früchte anstatt dann wieder eine handvoll Äpfel in die Hand zu nehmen und die ganzen Animationen wegzuklicken für einmal was zu essen. Schlimm wird's auch wenn sich die Nahrungsmittel im mehrseitigen Inventar verteilen und man anfängt zu suchen. Weiß nicht was die sich dabei gedacht haben - ich sehe da null Mehrwert und nur lästige Fleißarbeit die einen Minuten kosten kann...

Drexel
2018-08-28, 14:43:31
Ich kann das schon nachvollziehen. Dass es einen nicht überall an die Hand nimmt, damit kann ich noch leben, aber insgesamt ist es auch nicht mehr meins, ich kopiere dazu einfach Mal, was ich auch in einem anderen Forum geschrieben habe:

Ich werfe hier mal Zelda Breathe of the Wild als weiteren Kandidaten in den Ring. Die offene Welt an sich ist schon eine klasse Entwicklung, aber diese Micro Dungeons absolut nicht, es gibt einfach keine Belohnung die das Brimborium beim öffnen einer Kiste rechtfertigt. Ständig bekommt man nur ein Fitzelchen und aus Truhen eh nur Schrott. Dann muss man sich entscheiden zwischen Leben und Ausdauer, führt anfangs dazu daß man laufend stirbt oder nirgends hinkommt. Zu den abnutzen den Waffen sage ich mal nix.

Generell fehlt mir auch einfach der Progress beim Erschließen der Welt, wie es in den alten Teilen oder bei Metroid der Fall ist, dass man ein neues Item oder eine neue Fähigkeit bekommt, die Dir einfach neue Teile der Welt Erschließen auch in schon besuchten Gegenden. Stattdessen bekommt man am Anfang alles was geht und kann theoretisch direkt zum Endgegner durchlaufen...

Mich hat es auf jeden Fall nicht erreicht, ich bin aber auch nicht so der Sandbox Typ. Den zweiten Durchgang hab ich irgendwann abgebrochen, das ist mir sonst bei Zelda nicht passiert.

Ganon
2018-08-28, 15:00:10
Joahr man kann es so oder so machen. Entweder die Welt ist wirklich offen, verkappt offen oder eben dicht. Egal wie, alles auf einmal geht nicht. Irgendjemanden enttäuscht man immer.

Rancor
2018-08-28, 15:54:40
Eine echte Openworld mit den klassischen Dungeons und klassichen Items wäre wohl der Kompromiss.

Drexel
2018-08-28, 19:52:04
Das wäre in der Tat meine Idealvorstellung, man könnte ja auch so machen, dass sich zumindest die großen Dungeons was Zutritt und Rätsel angeht in einer bestimmten Reihenfolge bedingen und dass evtl kleinere Gebiete/Secrets gibt, die bestimmte Items brauchen, die dann auch anständige Belohnungen geben.

Aber denke der Zug ist erstmal abgefahren, der Director sagte doch, dass sie beim jetzigen Ansatz bleiben wollen. Ist auch okay für mich, kann ja nicht jedes Spiel nur für mich gemacht sein. ;)

Ganon
2018-08-28, 22:28:16
Wird halt mit der "Belohnung" schwer, wenn sie hinterher nichts bringt, weil du eh überall hin kannst, von Anfang an. Also entweder du machst den Laden dicht und das Spiel linearer, oder es ist halt komplett offen.

Man hätte natürlich die vier Dungeons größer / abwechslungsreicher gestalten können, aber am Grundprinzip ändert das ja nichts. Darum finde ich die Belohnungen aus den Tempeln an sich ganz OK.

Mir persönlich fällt da gerade konkret nichts ein, was man da noch an Items hinzufügen könnte, ohne gleich wieder die halbe Welt unzugänglich zu machen, mal so gesagt. Also als Beispiel, dass man keine Bomben hat und die erst im Tempel bekommt oder so. Letztendlich kommen deine Belohnungen in BotW nicht aus Tempeln, sondern eben aus der Welt selbst. Als Beispiel mal Rüstungen die dir bestimmte Sondereffekte geben. Und damit meine ich nicht die Story-Relevanten Resistenzen, sondern der optionale Kram. Ebenso das Master-Schwert selbst. Oder das Schild. Alles optional, aber sehr hilfreich. Die DLCs fügen da noch ein paar Dinge hinzu.

Ich vermute mal "euch" wäre rein seelisch schon geholfen, wenn die Tempel etwas "pompöser" wären, auch wenn der ganze Rest gleich bleibt. Das kann ja durchaus noch eintreten. ;)

Ansonsten glaube ich, dass man sich mit "im Internet nachschauen wie etwas geht", sich das Spiel eher nachhaltig kaputt, und sich selbst die erhoffte "Belohnung" zunichte macht. Muss halt jeder selbst abschätzen wie oft er zur Lösung gegriffen hat. Dass man z.B. den Titanen steuern kann, wird einem ja gesagt. Gut, nicht direkt mit fettem Pfeil, aber eben, dass man ihn nun steuern kann. Dass mit dem Wind im Wald ist halt ein optionales Rätsel, ist mir aber nach ein paar Minuten schon ins Auge gesprungen. Ist ja sonst nichts da außer die Fackeln. Mit etwas mehr Geduld kommt man sicherlich auch selbst drauf. ;)

Käsetoast
2018-08-29, 00:01:03
Naja ich finde schon, dass die permanenten Gegenstände dem Spiel doch sehr fehlen. Ich baue meinen Helden nur aus durch mehr Herzen und Ausdauer. Mehr ist nicht außer vielleicht bessere Rüstungen zu finden, aber auch das geht ja nur sehr begrenzt bzw. man ist darauf angewiesen die Feen zu finden um weiter upgraden zu können...

Mir fehlen schon Dinge wie z.B. der Enterhaken, die einfach mein Repertoire erweitern. Muss ja nicht mal zwingend so restriktiv sein wie in den alten Spielen, aber dass ich durch den Enterhaken einfach ein paar Sachen machen kann die vorher nicht gingen was einem zum Beispiel einen Shortcut irgendwo ermöglicht oder dergleichen wäre schön gewesen. So wie das derzeit ist finde ich das recht ernüchternd bzw. mir fehlt die Neugier auf's Neue, denn irgendwann ist einem klar, dass man im Wesentlichen alles gesehen und gemacht hat und man vielleicht noch ein paar visuell austauschbare Versionen der bekannten Waffen etc. finden kann wo ein paar Stats anders sind oder wo irgendein Spezialeffekt, der jetzt aber auch nicht weltbewegend ist, draufgeklatscht wird. Eine konstante Erweiterung des Inventars bzw. der Möglichkeiten im Laufe des Spiels finde ich einfach wichtig für eine richtig gute Langzeitmotivation. Dass man direkt von Anfang an alles Wichtige bekommt geht ja irgendwo in Ordnung als Konzept, aber Breath of the Wild gibt mir da zu wenig obendrauf, dass für mich als Spieler am Gameplay und den Möglichkeiten noch was verändert. Mit den Updates für die Shieka Module hat man da ja probiert was zu machen, allerdings war das dann doch ein wenig fad was dabei rumkam mit nur Updates für Bomben und Stasis...

Kreative Möglichkeiten was zu machen gäbe es ja schon - ich hoffe in zukünftigen Spielen wird versucht da eine Balance zu finden zwischen den grundsätzlichen Basisfähigkeiten die man haben soll und zusätzlichen Dingen, die man sich im Laufe des Spiels freispielt, die auch gerne komplett optional sein können...

Ganon
2018-08-29, 08:04:53
Naja, was ich meine:

- die vollständige Kletter-Ausrüstung erweitert deinen Kletterradius enorm
- die vollständige Zora-Ausrüstung erweitert deinen Schwimmradius enorm
- diverse Rüstungsteile machen dich "unsichtbar" für bestimmte Feinde
- eine Rüstung erhöht deine Laufgeschwindigkeit
- eine andere Rüstung macht dich unempfindlich vor Blitzen
- je nachdem ob man die DLCs hat oder nicht noch 2-3 andere Sachen

usw. usw. einige von denen kann man schlicht kaufen, andere nur finden bzw. erspielen. Ich verstehe schon was du meinst, aber ich finde halt solche Sachen auch in BotW. Nur halt nicht so wie du es dir halt vorstellst. Und wie gesagt... versuchen nicht dauernd im Internet nachzuschlagen wie etwas geht. :D

Ansonsten halt Twilight Princess als Nächstes spielen, sofern nicht schon geschehen. Das ist im groben so wie hier beschrieben.

Drexel
2018-08-29, 08:58:51
Ja Twilight Prinzessin war mega. Wie gesagt auch wenn BotW mich auch nicht 100%ig erreicht hat bin ich dennoch gespannt wohin die Reise weitergehen wird.

Reaping_Ant
2018-08-29, 09:50:18
Ich hatte unmittelbar vor Breath of the Wild nochmal Twilight Princess und Skyward Sword gespielt (quasi als Einstimmung). Es stimmt schon, Twilight Princess ist im Gegensatz zu Breath of the Wild der Inbegriff des "klassischen" Zeldas: Etwas duestere Atmosphaere, ausladende Dungeons, viele Items, die einem nach und nach immer neue Moeglichkeiten und Wege eroeffnen.

Das alles wuerde ich eher als Meta-Gameplay bezeichnen, also die Motivation fuer einzelne Aktionen im Spiel (rumrennen, klettern, Monster kloppen). Das Gameplay an sich (also das, was man im Spiel eigentlich tut) ist aber leider relativ schlecht gealtert und gewinnt gerade im Vergleich mit BotW heute keinen Blumentopf mehr. Was BotW in dieser Hinsicht, vor allem durch die sehr enge Verzahnung von Spielwelt und Gameplay, an Dynamik und Abwechslung bietet, gab es so noch in keinem Zelda. Dadurch habe ich mich die 120 Stunden, die ich BotW gespielt habe, eigentlich nie gelangweilt, waehrend sich die 50 Stunden in TP teilweise deutlich gezogen haben - obwohl ich das Spiel damals beim ersten Spielen verschlungen habe.

Ich finde dieser Schritt, etwas weg vom Meta-Gameplay und hin zum puren Gameplay, ist, mehr noch als die offene Welt an sich, der eigentliche Unterschied zwischen BotW und den Vorgaengern. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet und ob man aus dem Experimentieren mit dem Gameplay alleine genug Motivation ziehen kann, ist natuerlich eine andere Sache. Ich persoenlich halte es fuer die richtige Entscheidung.

Ich koennte mir allerdings durchaus vorstellen, dass man jetzt, wo man eine fantastische Gameplay-Basis hat, auch wieder etwas mehr Meta-Gameplay ins Spiel bringt. Gerade bei den Dungeons ist da ja durchaus noch Potential. Auch Items, die das Gameplay veraendern, koennen durchaus zu einer offenen Welt passen. Wie Kaesetoast schon sagte, vielleicht kommt man auch ohne Enterhaken ueberall hin, aber mit geht es halt schneller oder macht mehr Spass.

Drexel
2018-08-29, 10:36:40
Ich fänds auch durchaus OK optionale Secrets mit Zugangsbeschränkungen in der offenen Welt zu haben, Höhlen o.ä. wo man nur mit Bomben oder Enterhaken reinkommt, wo sich dann gerne auch Mikro Dungeons hinter verbergen, die einem ein Herzteil, mehr Tragekapazität, Flaschen oder was auch immer geben. Backtracking ist ja an sich schon in Ordnung.

In Teilen war es ja auch mit dem Endschloss so, direkt am Anfang dahinzulaufen lässt einen angesichts der Gegner und seinem eigenen Leben und Rüstung doch recht wahrscheinlich abnippeln...

Crop Circle
2018-08-29, 20:15:18
Sagt mal, machen Elektropfeile nur Elektroschaden oder auch normalen Pfeilschaden?

DinosaurusRex
2018-11-06, 07:02:11
Ich hab gestern ein neues Spiel angefangen. Hab es damals komplett im Handheld-Mode durchgezockt und jetzt spiele ich es mal auf dem TV durch.

Unfassbares Spiel. Bereits nach ner Viertelstunde setzt ein richtiger Suchtsog ein, dem man sich nicht entziehen kann. Das Gameplay ist einfach unfassbar intuitiv. Und die Steuerung ist so genial: Trotz der 30Hz haut man einen Headshot nach dem anderen raus, weil das Gyro-Aiming so perfekt funktioniert. Geile Spielwelt, die den Erkundungsdrang voll bedient. Hammer Grafikstil. Das Kochen ist sowieso das Coolste überhaupt. Man fühlt sich irgendwie wieder wie zuhause. Für mich nach wie vor das Game of the Gen. Würden die Waffen nicht so schnell kaputt gehen (gegen die Mechanik hab ich ja nix, aber es geht vor allem am Anfang zu schnell) und würde man das Pferd immer und jederzeit herbei rufen können (scheiß AMIIBO Abzocke), dann wäre es für mich das GOAT Game schlechthin.

F5.Nuh
2018-11-07, 19:07:55
Habe das Spiel recht neu angefangen und mich als alten Zelda Fan wunderte das gleich am Anfang Bogen Bomben usw. verfügbar sind.

Ich möchte zwar überall hin aber so richtig geführt fühle ich mich nicht.. ich kriege immer recht grobe Questbeschreibungen, klicke dann auf verfolgen und die Markierung zeigt mir nur den Typen der mir die Quest gegeben hat.

Wo ist Epona? Muss man das Master Schwert selbständig finden oder gibt es nachher eine Quest dazu?

Fühle mich irgendwie fehl am Platz aber das Spiel scheint sehr gut zu sein.

Gibt halt Kleinigkeiten wie das Kochen einzelner Gerichte... man müsste die menge wählen können usw.

Ganon
2018-11-07, 19:27:06
BotW ist ein Open-World Exploration Spiel. Das führt dich nicht mit einer Kompass-Nadel die Quests entlang, du musst es schon selbst finden. Auch die Quest-Orte musst du anhand der dir gegebenen Beschreibung selbst finden. Es ist im Grunde durch und durch Zelda 1 vom NES.

Also ja, es gibt keine Führung.

maximAL
2018-11-07, 20:54:17
Ich möchte zwar überall hin aber so richtig geführt fühle ich mich nicht..
Du siehst die Türme. Von den Türmen siehst du die Schreine. Der Rest ergibt sich unterwegs.

DinosaurusRex
2018-11-07, 23:57:26
ich kriege immer recht grobe Questbeschreibungen, klicke dann auf verfolgen und die Markierung zeigt mir nur den Typen der mir die Quest gegeben hat.

Der Grund dafür ist, dass die Chars, die dir die Quests geben, den Zielort deutlicher beschreiben als es das Quest Log macht.

Hör genau zu, was dir die Chars in der Spielwelt sagen und dann geh einfach mal dahin. Der Rest ergibt sich von ganz alleine.

Die Story in BOTW ist nicht linear. Du kannst direkt überall hin wo du willst und alles in deiner eigenen Reihenfolge machen.


Wo ist Epona? Muss man das Master Schwert selbständig finden oder gibt es nachher eine Quest dazu?


Epona ist mit riesengroßem Abstand das beste Pferd im Spiel und die bekommst du leider nur, wenn du dir das entsprechende AMIIBO kaufst. Epona ist auch das einzige Pferd im Spiel, das du immer herbeirufen kannst. Ne riesengroße und vollkommen unnötige Abzocke.

Das Master Schwert musst du selbstständig finden. Ist auch extrem schwer zu finden.

maximAL
2018-11-08, 00:05:13
Das Master Schwert musst du selbstständig finden. Ist auch extrem schwer zu finden.
Hmm? Auch das ergibt sich von allein.

Drexel
2018-11-08, 00:06:44
Epona ist mit riesengroßem Abstand das beste Pferd im Spiel und die bekommst du leider nur, wenn du dir das entsprechende AMIIBO kaufst. Epona ist auch das einzige Pferd im Spiel, das du immer herbeirufen kannst. Ne riesengroße und vollkommen unnötige Abzocke.

WTF, das wusste ich noch nicht und ich hab mich immer über die bescheurter Pferd Mechanik geärgert, die die Viecher voll überflüssig macht. jetzt weiß ich wenigstens warum es so ist.


Das Master Schwert musst du selbstständig finden. Ist auch extrem schwer zu finden.
Kann ich nicht bestätigen. Habs zumindest ohne gezielt danach zu suchen gefunden, irgendwelche Leute sagen einem doch wo es ist.

DinosaurusRex
2018-11-08, 00:08:34
Wenn man die gesamte Welt erkunden möchte, dann findet man das Master Schwert früher oder später auch, klar. Aber einfach zu finden ist es definitiv nicht.

maximAL
2018-11-08, 00:10:55
Wenn man die gesamte Welt erkunden möchte, dann findet man das Master Schwert früher oder später auch, klar. Aber einfach zu finden ist es definitiv nicht.
Wenn man gezielt danach sucht ist es vielleicht schwer zu finden. Aber das Gebiet schreit ja gerade zu danach erkundet zu werden ;)

DinosaurusRex
2018-11-08, 00:34:42
Ach und ich möchte auch unbedingt das Pro HUD empfehlen (einstellbar in den Optionen des Spiels). Damit wird alles nochmal ein ganzes Stück intensiver, da man auf Sonnenstand, Wetter, Wolkenbildung und Links Reaktionen auf die Spielwelt achten muss, anstatt einfach nur das Standard HUD abzulesen.

WTF, das wusste ich noch nicht und ich hab mich immer über die bescheurter Pferd Mechanik geärgert, die die Viecher voll überflüssig macht. jetzt weiß ich wenigstens warum es so ist.


Ja, echt ätzend. Wenn ich der Chef-Entwickler von BOTW wäre, ich wäre stinksauer auf Nintendo gewesen. Eine vollkommen unnötige Verschlechterung eines Meisterwerks und das aus reiner Profitgier.

Ganon
2018-11-08, 00:45:37
Wegen sowas hab ich das Spiel auch gleich Day 1 gespielt und innerhalb von 9 Tagen durchgezogen (~10h pro Tag ;D). Niemand kannte das Spiel, es gab keine Lösungen im Netz, niemand diskutierte über irgendwelchen Late-Game Kram. Eine komplett unbekannte Welt ohne Spoiler, ohne Let's Plays/Streams von betuchten Spielern, die schon eine Woche vor Release loslegen durften. Trailer und Co. natürlich auch gemieden. Man war das herrlich. Ich wusste ja so ziemlich nichts über das Spiel.


Ich hab z.B. lange das Master-Schwert in der Wald-Gegend Süd-Östlich vermutet, als ich den Bereich erkundet habe. Plötzlich war da sogar ein komplett neuer, unerwarteter Ort (Angelstedt). Dann hab ich gedacht, dass es vielleicht die Belohnung von der Insel ganz im Süd-Osten ist... Irgendwann dann doch mal zum Wald nördlich vom Schloss gegangen und plötzlich steht da "Verlorene Wälder"... Gänsehaut pur als alter Zelda Fan. Dann knobelt man am Rätsel etwas rum und plötzlich ist es da... das Podest... das Schwert, die Kulisse... es war der Wahnsinn! :D

Und was meint ihr wie ich ausgeflippt bin, als ich im Schloss das Hyrule Schild gefunden habe. ;D


Am Master-Schwert vorbeirennen ist eigentlich eher unwahrscheinlich, außer man liest die Dialoge echt nicht. Je nachdem wie weit man in der Hauptstory vorangeschritten ist, wird es dir in den Dialogen quasi schon direkt ins Gesicht gedrückt wo du es findest. So in der Art: "Du hast es nicht... na irgendwo ist es".... "Immer noch nicht, irgendwo in der Richtung" .... "Wie, NOCH nicht? Schau doch mal daha!!". Gut, die Dialoge muss man natürlich auch erst mal triggern.

Ansonsten ist in BotW, bis auf das "Tutorial" am Anfang sowieso quasi alles optional. Nach Erhalt das Parasegels kann man direkt zum finalen Endboss latschen... wenn man es schafft. Gibt dann halt nur nicht das "Final Ending".

DinosaurusRex
2018-11-08, 01:01:49
Vor allem das Gameplay hat so viel Tiefe. Wenn du die Idee dazu hast, dann funktioniert es auch. Hier mal ein paar Beispiele

SPOILER WARNUNG

AlH7wIhS0WU

frix
2018-11-13, 21:30:08
nachdem ich paar monate irgendwie raus war und pausiert hatte mit zelda bin ich nun wieder richtig drin und hab knappe 70h auf dem zähler.

Und ich muss zustimmen, das gameplay/steuerung an sich ist schon super.

Es ist auf jeden fall ein sehr gutes spiel aber für mich ist es jetzt nicht das große meisterwerk, gerade im vergleich mit the witcher3 zum beispiel.
Hier ein paar punkte die ich eher nicht so gelungen finde.

- bisher lahme, geradlinige schon 100x gesehen/gelesen/gehörte story.
- nebenquests bieten keinen/wenig erzählerischen inhalt.
- textboxen ohne vertonte dialoge finde ich nicht mehr zeitgemäß und mühsam.
- wenig gegnertypen
- streckenweise leere welt
- derbe pop-ups
- die schreine bieten zwar schöne rätsel, aber nach ca. 60 stück vergeht mir so langsam darauf auch die lust

das spiel lebt vom erkunden und experimentieren und lässt einem viele freiheiten. Das ist seine große stärke.

Hatake
2018-11-14, 11:52:31
BotW ist halt kein RPG sondern ein Action Adventure - klar kann und will es bei den Punkten garnicht mit TW3 konkurrieren. TW3 ist das Ende einer Trilogie und baut auf der Handlung dessen Vorgänger auf - BotW ist quasi ein Reboot der Zelda Serie.

Ganon
2018-11-14, 12:12:10
Es wird vermutlich auch für die Spiele der nächsten Jahre noch ein Problem sein storytechnisch an Witcher 3 heran zu kommen. Darum versuchen es die Meisten auch nicht mal. :D Aber ja, BotW will kein RPG oder gar Witcher 3 Konkurrent sein und versucht es auch nicht und darum ist das Gesamtpaket halt so gut. Für das was es sein will ist es super und genau in dem Kontext wurde es auch allgemein bewertet. Witcher 3 hat halt im Vergleich Mängel in anderen Kategorien.

Technische Mängel sind natürlich dann trotzdem Mängel, aber hier muss man auch bedenken, dass BotW im Grunde ein Wii U Spiel ist und somit auf eine sehr limitierte Plattform hin entwickelt wurde.

frix
2018-11-14, 12:46:58
mir fallen aber auch action adventure ein die ebenfalls in sachen präsentation und story deutlich mehr bieten.

genre begrifflichkeiten hin oder her.
Es ist in sachen präsentation meiner meinung nach nicht zeitgemäß (damit meine ich nicht die technik).
Muss jetzt dem spielspaß an sich keinen abbruch tun.
Aber das fehlt mir halt, damit ich es persönlich als meisterwerk sehen würde.

Ganon
2018-11-14, 12:49:17
mir fallen aber auch action adventure ein die ebenfalls in sachen präsentation und story deutlich mehr bieten.

Sagt ja jetzt auch keiner, dass du unrecht hast. Aber du hast den Witcher 3 Vergleich gebracht :D

F5.Nuh
2018-11-23, 17:05:42
Also bin inzwischen gut weit gekommen, bisher meine Pro und Con's

Pro:


Switch Hardware wirklich sehr sehr gut genutzt
Taktisch hat man sehr viele Möglichkeiten
Offene Welt wo alles erforscht werden kann
Gerade am Anfang finde ich gut das die ersten Waffen kaputt gehen.



Con's:


Epona fehlt
"Tempel" sind leider der WITZ... (näheres unten)
Das Masterschwert ist auch ein Witz
Die Gegner sind sehr SEHR eintönig
Hätte größere und lebendigere Städte erwartet... in ganz Hyrule leben gefühlt 10 Leute :freak:
Finde es mist das nachher selbst die sehr guten Waffen sofort kaputt gehen :frown:


Ich hatte bammel vor dem Wassertempel also dem Titanen... man kennt es ja OoT oder Windwaker usw. Wassertempel war DER Tempel :D. Aber hier hatte ich diesen in 5 Minuten fertig. :freak:

Allgmein sind die Tempel / Titanen der witz, jetzt kommt mir nicht mit den Schreinen, ja die sind manchmal echt witzig aber es ist kein Tempel wo man auch mal verzweifeln muss. Wie oft hatte ich mich bei OoT im Wassertempel verlaufen :freak:

Die Städte hätten gerne imposanter und mit mehr Leben sein müssen... eine riesen Landkarte aber gefühlt nur 10 Leute.

Ich habe jetzt noch den letzten Titanen vor mir und habe 14 Herzen + 2 Ausdauerringe und das Masterschwert... die Lust hat stark nachgelassen, möchte kaum noch weiter daddeln.

Schade es steckt so viel Potenzial in dem Spiel, welches kaum genutzt wurde meiner Meinung nach.

Butter
2018-11-26, 15:27:26
TW3 und Meisterwerk...lol

Planescape: Torment ist eins Punkt.

Rancor
2018-11-26, 15:36:10
Das nächste Zelda kann gerne wieder ählich sein. Aber dann bitte wieder 8 Tempel inkl. einzigartige Gegenstände und Waffen die nicht kaputt gehen.

F5.Nuh
2018-11-26, 17:33:49
Das nächste Zelda kann gerne wieder ählich sein. Aber dann bitte wieder 8 Tempel inkl. einzigartige Gegenstände und Waffen die nicht kaputt gehen.

So sehe ich es auch.

Drexel
2018-11-26, 17:54:26
Also mir fehlt die klassische Struktur schon. Die zusammenhängende Welt ist schon toll, aber das typische Prinzip von Zelda und Metroid fehlt mir, dass man mit der Zeit Items bekommt die neue Pfade und Möglichkeiten eröffnen, auch wo man schon war... Und ja mehr Dungeons als 4 wären auch nett, die die da sind find ich nicht so schlecht, ich hab schon ein bisschen gebraucht manchmal...

F5.Nuh
2018-12-27, 20:44:14
Ich habe es leider nicht mehr weiter spielen können... der Season Pass ist total überteuert für das gebotene.... Epona muss man sich durch ein Amibo holen :udown::ufinger: "Tempel" sind der Witz. Gegner extrem eintönig... immer noch diese komischen Gegner aus Windwaker... kaum neue Ideen. Riesen Welt mit kleinen Städten wo kaum was los ist (wir sind im Jahre 2018).

Man hätte so viel mehr aus diesem Spiel machen können.... Es wirkt so als wollten die macher umbedingt eine riesen Open World Map erschaffen und ZWINGEND was neues aus Zelda machen... hat bei mir nicht geklappt.

Habe es bei Kleinanzeigen verkauft, mir war die Zeit einfach zu schade um mich noch weiter zu pushen. Majoras Mask, Ocarina of Time, WindWaker und Twillight Princess

DAS waren wirklich sehr gute Teile :frown:

IC3M@N FX
2018-12-27, 22:48:23
Mich haben eigentlich die kaputten Waffen auch sehr genervt und sehr gestört alles andere war wirklich genial insbesondere Kochrezepte, Klamotten gegen Hitze/Kälte usw. mit Statuswerten wie bei einem richtigen RPG.

Vielleicht sollten sie sogar weiter gehen, und Hunger/Durst, Müdigkeit/Schlaf Ausdauer einbauen beim nächsten teil, aber in einer Light Version um Atribute zu verstärken oder schwächen.
Es sollte sich aber in grenzen halten und nicht zu tief gehen wie bei einem Survival Spiel, eher wie bei den Goldenen Herzen bei Zelda BotW und zusätzlich bessere oder schlechtere Statuseffekte.

Ein Skilltree wäre auch mal was feines aber auch hier nicht in die Tiefe gehen und das bewährte Zelda System zerstören.
Auf keinen Fall EXP und Levelup System für Link das wäre der falsche weg, das Herzsystem sollte bleiben es ist gut so wie es ist!
Mir wäre aber ein System von Elder Scrolls lieber bei Benutzung einer Waffengattung gibt es Kampferfahrung und bekommt eine Spezialisierung der Waffe die erarbeitet werden müssen.
Diese kann man dann in Schwert/Axt/Lanze /Bogen/Schild Skilltrees verteilen.

Mir wäre es lieber wenn sie ein Craftingsystem einbauen in form von Schwerter & Bogen usw. und Schilde Schmieden und Juwelen in anzubringen bzw. Sockeln lieber um Atribute und Elemente an der Waffe zu ändern um taktisch gegen Gegner vorzugehen.
Auch das Kampfsystem können sie bisschen weiter verbessern und überarbeiten aber auch hier nicht zu krass, nur ein bisschen von Dark Souls/Nioh und God of War abkupfern vor allem können sie von The Surge von Deck13 sehr viel lernen.
Mann muss ja nicht in die extremen gehen beim Kampfsystem aber ein bisschen mehr tiefe wäre schon schön.

Rancor
2019-01-07, 08:37:21
Bezgl. leere Welt:

Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Man trifft unzählige NPCs auf den Wegen. in den Städten ist auch genug los. Man darf nicht vergessen, das die Verheerung Ganon halt komplett Hyrule in Schutt und Asche gelegt hat. Da sind sicherlich einige bei drauf gegangen.

00-Schneider
2019-03-09, 19:39:02
Moin, wo finde ich den Typ, dem ich die Samen geben kann?

Hab den einmal getroffen, und afair hat er danach gesagt, dass er erstmal nach Hause geht. Wo wohnt der Depp?

#44
2019-03-09, 19:43:15
Moin, wo finde ich den Typ, dem ich die Samen geben kann?

Hab den einmal getroffen, und afair hat er danach gesagt, dass er erstmal nach Hause geht. Wo wohnt der Depp?
Der steht immer mal in der Nähe gewisser Ställe. Nächstes mal zuhören, wohin er nach hause will :wink:

Naitsabes
2019-03-09, 20:43:30
Es gibt da so einen bestimmten Wald.
Mehr verrate ich nicht.

The_Invisible
2019-03-10, 09:07:55
Bezgl. leere Welt:

Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Man trifft unzählige NPCs auf den Wegen. in den Städten ist auch genug los. Man darf nicht vergessen, das die Verheerung Ganon halt komplett Hyrule in Schutt und Asche gelegt hat. Da sind sicherlich einige bei drauf gegangen.

Ein vorher/nachher wäre irgendwie geil gewesen, also wie in OOT. Ja, ich weiß, hätte den Rahmen massivst gesprengt aber das Hyrule-Schloß hätte mich in "schön" schon interessiert.

00-Schneider
2019-04-07, 15:20:16
Wieder ein Spiel was mir einfach zu groß und umfangreich ist. Ich habe nichts gegen Open-World, aber ich kann mich an kein OW-Spiel erinnern, wo ich so planlos war, wo ich als nächstes hin muss, bzw. was so grob zu erledigen ist. Hab jetzt fast alle Türme erklomen, unzählige Shrines gemacht und ein Divine-Beast befriedet.(Zora)

Seit dem hab ich keinen Plan, wo ich als nächstes hin muss. Ich war gefühlt überall, aber man wird ja mit Aufgaben teilweise erschlagen. Überall gibt es Zeug zu erledigen und Sachen zu finden. Wird man mit weniger als 100h mit dem Spiel überhaupt einigermaßen fertig?

Ganon
2019-04-07, 16:19:40
wo ich so planlos war, wo ich als nächstes hin muss, bzw. was so grob zu erledigen ist.

Aktiviere halt die Haupt-Quest und renne zum Punkt, der auf der Karte blinkt? :ugly:

Wird man mit weniger als 100h mit dem Spiel überhaupt einigermaßen fertig?

Klar. Das Spiel schafft man mit allen Titanen locker in <50h.

JackBauer
2019-04-09, 12:11:26
Wieder ein Spiel was mir einfach zu groß und umfangreich ist. Ich habe nichts gegen Open-World, aber ich kann mich an kein OW-Spiel erinnern, wo ich so planlos war, wo ich als nächstes hin muss, bzw. was so grob zu erledigen ist. Hab jetzt fast alle Türme erklomen, unzählige Shrines gemacht und ein Divine-Beast befriedet.(Zora)

Seit dem hab ich keinen Plan, wo ich als nächstes hin muss. Ich war gefühlt überall, aber man wird ja mit Aufgaben teilweise erschlagen. Überall gibt es Zeug zu erledigen und Sachen zu finden. Wird man mit weniger als 100h mit dem Spiel überhaupt einigermaßen fertig?

dann kann ichs mir ja für die Zukunft sparen, mir war schon Horizon zu viel Leerlauf

auch diese 0815 Gegner am Wegesrand die ständig da sind sowas gibts ja wohl auch bei Zelda

00-Schneider
2019-04-09, 22:24:33
auch diese 0815 Gegner am Wegesrand die ständig da sind sowas gibts ja wohl auch bei Zelda


Grundsätzlich ist das Spiel sehr gut, mir persönlich aber zu groß. Mehr wie 10h Zocken pro Woche ist bei mir aktuell auch zeitlich nicht drin. Vielleicht ist es besser, wenn man jeden Tag zocken kann.

Die meisten Feinde tauchen nach dem Besiegen nicht mehr auf. Das gefällt mir sehr gut am neuen Zelda. Kein Kampf ist nutzlos, da Feinde immer was dropen.

phoenix887
2019-04-09, 22:38:42
Grundsätzlich ist das Spiel sehr gut, mir persönlich aber zu groß. Mehr wie 10h Zocken pro Woche ist bei mir aktuell auch zeitlich nicht drin. Vielleicht ist es besser, wenn man jeden Tag zocken kann.

Die meisten Feinde tauchen nach dem Besiegen nicht mehr auf. Das gefällt mir sehr gut am neuen Zelda. Kein Kampf ist nutzlos, da Feinde immer was dropen.

Doch die Feinde tauchen wieder auf, wenn der Blutmond kommt.

JackBauer
2019-04-10, 09:43:13
https://www.youtube.com/watch?v=s9rIemSuc0g

hier ein gutes Video warum aktuelle open world spiele scheiße sind ^^

THEaaron
2019-04-10, 09:51:10
Zelda ist allerdings 'nen ganz anderes Kaliber von Open World Spiel als die aktuellen Trendtitel, imho.

Roadrunner3000
2019-04-10, 09:54:14
https://www.youtube.com/watch?v=s9rIemSuc0g

hier ein gutes Video warum aktuelle open world spiele scheiße sind ^^

Vielleicht guckst du das Video mal bis zum Ende und in welchem Thread du das gepostet hast. :upicard:

msilver
2019-04-10, 10:14:19
ja, behaind hat das gut auf den nenner gebracht. er findet aber auch immer wieder den richtigen punkt zum ansetzen!

ist zelda echt so gut? fuck mann, brauch wohl doch ne switch.

Ganon
2019-04-10, 10:19:55
Sehr wirres Video. Es wird immer wieder auf "zu viel" gepocht, obwohl man eigentlich eher meint "kein Inhalt". Das ist ein Widerspruch. RPGs und Co. hatten auch 1995 schon eine Spielzeit von 40-80h. Das hat sich bis heute nicht großartig geändert.

Auf der einen Seite kritisieren, dass alles zu viel ist und auf der anderen Seite kritisieren, dass es keinen spannenden Inhalt hat... keine Ahnung was der Autor hier nun genau sagen will. Assassins Creed Odyssey wegen all der Fragezeichen schlecht reden, aber Wither 3 mit ebenso vielen Fragezeichen hervorheben. Klar ist Witcher 3 das bessere Spiel, aber das hat nichts mit der vorgebrachten Kritik zu tun.

Oder tl;dr: Das Video kritisiert nicht das "zu viel", sondern "das Meiste ist sinnlos".

THEaaron
2019-04-10, 10:23:19
ja, behaind hat das gut auf den nenner gebracht. er findet aber auch immer wieder den richtigen punkt zum ansetzen!

ist zelda echt so gut? fuck mann, brauch wohl doch ne switch.


Kommt drauf an was man erwartet. Die Welt ist voll mit Dingen die es zu entdecken gilt. Wie viel man davon entdecken will hängt von einem selbst ab. Man kann auch einfach der Story folgen und das Spiel ohne Probleme in 10-20 Stunden beenden.

Allerdings lädt die Welt dazu ein erkundet zu werden. Man kann zu jedem Zeitpunkt den Weg verlassen und entdeckt durch die Welt erzählte kleine Geschichten, Schauplätze und kleine Quests.

Es gibt Rätsel die es mit Physik zu lösen gilt und/oder mit Beobachtung der Umgebung.

Das Spiel nimmt einen aber nicht groß an die Hand oder pflastert die Welt mit Fragezeichen oder Aktivitäten zu.

Ob man was damit anfangen kann hängt von einem selbst ab. Ich persönlich bin ziemlich resistent gegen künstlich aufgeblasene Ballons. Wenn Leute an den Fragezeichen in Witcher 3 ausbrennen spielen sie meiner Meinung nach halt auch falsch. Ich persönlich habe nach 70 oder 80 Stunden irgendwann gemerkt, dass ich langsam die Lust verliere und habe dann die Story beendet. Wäre das nach 40 oder 50 Stunden passiert wäre ich immer noch zufrieden gewesen.

Das Spiel gibt einem die enorme Freiheit sein eigenes Pacing anzulegen und vor allem bietet es so viel Content in der Welt, dass man sich selbst einfach seine eigene Grenze zugestehen muss. Um wirklich alles zu sehen und mitzubekommen ist es eher nicht gemacht.. außer man hat Lust 200 Stunden reinzustecken.

Ganon
2019-04-10, 10:39:14
Ich persönlich bin ziemlich resistent gegen künstlich aufgeblasene Ballons. Wenn Leute an den Fragezeichen in Witcher 3 ausbrennen spielen sie meiner Meinung nach halt auch falsch. Ich persönlich habe nach 70 oder 80 Stunden irgendwann gemerkt, dass ich langsam die Lust verliere und habe dann die Story beendet. Wäre das nach 40 oder 50 Stunden passiert wäre ich immer noch zufrieden gewesen.

Ich denke du triffst es mit dem Burnout ganz gut. Man sollte sich eine Ebene darüber einfach vom Gedanken verabschieden jedes Spiel spielen zu müssen. Das Leben wird nicht schlechter, wenn man irgend ein Hype-Spiel nicht gespielt hat. Stattdessen sollte man das was man hat einfach mehr genießen und nicht kritisieren, dass das alles zu lang oder zu viel ist.

Für die Leute, die sich in das jeweilige Spiel hineinversetzen können, ist es nämlich oftmals genau richtig.

Ansonsten lese ich immer wieder von Leuten die 200,300,400,500 und mehr Stunden in Kram wie Overwatch, Fortnite, PUBG und Co. haben, aber bei einem ~80h Spiel mit Story geht das Gejammer los :ugly:

msilver
2019-04-10, 11:40:05
Sehr wirres Video. Es wird immer wieder auf "zu viel" gepocht, obwohl man eigentlich eher meint "kein Inhalt". Das ist ein Widerspruch. RPGs und Co. hatten auch 1995 schon eine Spielzeit von 40-80h. Das hat sich bis heute nicht großartig geändert.

Auf der einen Seite kritisieren, dass alles zu viel ist und auf der anderen Seite kritisieren, dass es keinen spannenden Inhalt hat... keine Ahnung was der Autor hier nun genau sagen will. Assassins Creed Odyssey wegen all der Fragezeichen schlecht reden, aber Wither 3 mit ebenso vielen Fragezeichen hervorheben. Klar ist Witcher 3 das bessere Spiel, aber das hat nichts mit der vorgebrachten Kritik zu tun.

Oder tl;dr: Das Video kritisiert nicht das "zu viel", sondern "das Meiste ist sinnlos".
er meint da, dass die Fragezeichen in witcher sich lohnen, da es gut geschrieben ist, ac aber einfach zu seicht ist vom content.

Ganon
2019-04-10, 11:56:00
er meint da, dass die Fragezeichen in witcher sich lohnen, da es gut geschrieben ist, ac aber einfach zu seicht ist vom content.

Wie ich ja sagte, hat das mit "zu viel"-Thema nichts zu tun. Die Kritik ist hier dann doch nicht, dass AC zu groß/zu viel ist, sondern eher dass es zu wenig ist. Es wird in viele Richtungen viel angedeutet, aber ich vermisse einen klaren Punkt. Das Video ist letztendlich nicht mehr als "Das Spiel ist besser als das andere Spiel", tut aber so als gäbe es ein grundlegendes Problem in den Open World Spielen allgemein.

BaggiBox
2019-04-10, 12:47:34
Wie ich ja sagte, hat das mit "zu viel"-Thema nichts zu tun. Die Kritik ist hier dann doch nicht, dass AC zu groß/zu viel ist, sondern eher dass es zu wenig ist. Es wird in viele Richtungen viel angedeutet, aber ich vermisse einen klaren Punkt. Das Video ist letztendlich nicht mehr als "Das Spiel ist besser als das andere Spiel", tut aber so als gäbe es ein grundlegendes Problem in den Open World Spielen allgemein.

Sry aber du hast ihn immer noch nicht verstanden...
Er hat da schon recht.

THEaaron
2019-04-10, 12:54:47
Hm, die Fragezeichen in Witcher 3 sind auch nur Variationen der gleichen 5-7 verschiedenen Ereignisse. Das ist absoluter Füllcontent.

Die Sidequests/Witcher Contracts sind da schon was anderes. Hinter den Fragezeichen verstecken sich aber nur Sachen wie bewachte Truhen, Monsternester, ... ohne jegliche Story bis auf seltene Ausnahmen.

Ganon
2019-04-10, 13:23:22
Sry aber du hast ihn immer noch nicht verstanden...
Er hat da schon recht.

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass er unrecht hat, ich hab nur gesagt, dass seine Schlüsse/Behauptungen/Beispiele sehr wirr sind und das Video (viele) andere Dinge kritisiert als es den Anschein hat.

Ich vermisse grundlegende Beispiele für "Warum Open Worlds nur noch in Arbeit ausarten". Dass AC Odyssey mies ist und eine Welt in Dragon Age Inquisition hätte toller sein können, reicht mir da schlicht nicht. Ansonsten zählt er Open World Spiele auf, ohne auf diese konkret einzugehen und redet nur sehr oberflächlich vom Thema.

Warum sind die hunderten Fragezeichen in Witcher 3 denn nun besser als die in AC? Nicht hinter jedem Fragezeichen in Witcher 3 steckt eine große Story. Und warum werden Sidequests in Witcher 3 mit Fragezeichen in AC verglichen? Das ist auch Käse.

Sorry, aber das Video überzeugt mich halt nicht. Die behaupteten Probleme sehe ich in den meisten Open World Spielen nicht und das Video liefert halt auch nichts.

edit:
Oder anderes gefragt: Wo ist der Unterschied zwischen den Fragezeichen in ACO und W3 und den Krogs in BotW? Wo ist der Unterschied in der Auto-Reitmechanik, die alle drei bzw. vier mit RDR2 Spiele haben? Wo ist das Problem an der Open World, die alle drei Spiele haben und die verdammt groß ist? Wo ist der Unterschied in den Laufwegen zwischen allen Spielen?

BaggiBox
2019-04-10, 17:13:18
Ich hab ja auch nicht gesagt, dass er unrecht hat, ich hab nur gesagt, dass seine Schlüsse/Behauptungen/Beispiele sehr wirr sind und das Video (viele) andere Dinge kritisiert als es den Anschein hat.

Ich vermisse grundlegende Beispiele für "Warum Open Worlds nur noch in Arbeit ausarten". Dass AC Odyssey mies ist und eine Welt in Dragon Age Inquisition hätte toller sein können, reicht mir da schlicht nicht. Ansonsten zählt er Open World Spiele auf, ohne auf diese konkret einzugehen und redet nur sehr oberflächlich vom Thema.

Warum sind die hunderten Fragezeichen in Witcher 3 denn nun besser als die in AC? Nicht hinter jedem Fragezeichen in Witcher 3 steckt eine große Story. Und warum werden Sidequests in Witcher 3 mit Fragezeichen in AC verglichen? Das ist auch Käse.

Sorry, aber das Video überzeugt mich halt nicht. Die behaupteten Probleme sehe ich in den meisten Open World Spielen nicht und das Video liefert halt auch nichts.

edit:
Oder anderes gefragt: Wo ist der Unterschied zwischen den Fragezeichen in ACO und W3 und den Krogs in BotW? Wo ist der Unterschied in der Auto-Reitmechanik, die alle drei bzw. vier mit RDR2 Spiele haben? Wo ist das Problem an der Open World, die alle drei Spiele haben und die verdammt groß ist? Wo ist der Unterschied in den Laufwegen zwischen allen Spielen?

Achsooo okkayy :)
Habe dich dann falsch verstanden haha :redface:
Also das stimmt schon, da ist schon was dran.

wolik
2019-04-10, 18:38:21
Ein Spiel aus Top 5 Forever. Jetzt noch mal in 5K oder mit 60 Fps macht richtig spass.

JackBauer
2019-04-11, 09:58:56
Vielleicht guckst du das Video mal bis zum Ende und in welchem Thread du das gepostet hast. :upicard:


ja er sagt ja keine Story keine Missionen in Zelda, also das Spiel scheint gar keinen roten Faden zu haben, schlimmer gehts für mich nicht mehr

Rancor
2019-04-11, 10:11:57
ja er sagt ja keine Story keine Missionen in Zelda, also das Spiel scheint gar keinen roten Faden zu haben, schlimmer gehts für mich nicht mehr

Naja aber das ist ja schlicht falsch. Das Spiel hat sehr wohl einen roten Faden.

Ganon
2019-04-11, 10:38:15
ja er sagt ja keine Story keine Missionen in Zelda, also das Spiel scheint gar keinen roten Faden zu haben, schlimmer gehts für mich nicht mehr

Roter Faden schon. Story Events und Zwischensequenzen gibt es auch. Das ganze Spiel ist halt nur wesentlich freier ausgelegt. Bis auf das Tutorial am Anfang gibt es kein "du kannst dort noch nicht hin". Das Spiel sagt dir für die Haupthandlung schon "geh jetzt da und da hin" mit blinkendem Marker auf der Karte (sofern man die Quest aktiviert hat). Ein anderer Teilaspekt des Spiels ist es, dass du dich auf hohen Punkten umsiehst und quasi deine eigenen Marker auf der Karte setzt (mittels Fernglas auf den Punkt den du gerade zeigst). Dann gibt es noch einen optionalen Aspekt der dich in der Welt bestimmte Punkte suchen lässt, anhand von Bildern und/oder Ortsbeschreibungen.

"Planlos rumlaufen" gibt's eigentlich nicht, außer man hat vergessen wie man Quests aktiviert oder wie man das Fernglas nutzt. Aber hier sitzt das Problem dann eher vor dem Bildschirm. Außer natürlich man will planlos rumlaufen.

Aber ja, wenn du es schlauchiger haben willst, dann ist es nichts für dich. Ein gewisses Maß an Erkundungsdrang muss man schon haben.

#44
2019-04-11, 10:41:55
Naja aber das ist ja schlicht falsch. Das Spiel hat sehr wohl einen roten Faden.
Es fühlt sich aber unter Umständen nicht so an. Ich hatte das selbe Problem.

Ich habe die Orni ewig lange nicht gefunden - schlicht weil einen nichts im Spiel in deren Richtung weist. Zu den Zora wird man noch einigermaßen gelenkt - danach ist schluss.
An der Stelle bin ich 10-20 Spielstunden durch die Welt geirrt und habe Nebenquests gemacht. In der Hoffnung, dass ich über irgendwelche Hinweise stolpere, wie ich mit den Titanen weiter komme.
Ich habe effektiv alles bis auf Gerude/Todesberg und das Gebiet der Orni aufgedeckt denn:

Dass für diverse Areale spezielle Kleidung nötig ist, hat mich nämlich direkt davon abgehalten, in die Nähe dieser zu gehen.

Bis auf das Tutorial am Anfang gibt es kein "du kannst dort noch nicht hin".
Wenn man erfrieren und verbrennen nicht als entsprechenden Hinweis sieht... Dann hast du recht.


Und sorry: Eine Liste in beliebiger Reihenfolge abarbeitbarer Ziele ist kein roter Faden. Besonders nicht, wenn diese Quests wenig miteinander interagieren. Ich habe auch direkt versucht, zuerst einmal meine Erinnerungen zurück zu erlangen :ugly:
Schien mir ein wichtiges Ziel. Ist zudem eine der ersten Hauptquests.
Stellt sich raus: Ist es nicht und gerade am Anfang eigentlich auch nicht machbar. Wieder 10 Spielstunden dafür, dass das Spiel mir nicht sagte, dass meine Erinnerungen für den Spielfortschritt/Fähigkeitenentwicklung alles andere als elementar ist. Mainquest my ass...

THEaaron
2019-04-11, 10:57:10
Mir fiel es nicht schwer zu verstehen dass sich der rote Faden durch die Befreiung der Divine Beasts bis hin zum Ende im Schloss zieht. ¯\_(ツ)_/¯

Wird außerdem stets mit Quests und Erinnerungen begleitet... da keinen roten Faden zu erkennen grenzt imho schon an Ignoranz. :D

JackBauer
2019-04-11, 10:57:24
https://www.youtube.com/watch?v=ypa8rdl6SyQ

hier noch ein schönes Video über OPEN WORLD FLAWS, stimmt mit denen völlig ein, kann zB bei metal gear 5 die Kritikpunkte 1 zu 1 unterschreiben

Ganon
2019-04-11, 10:59:40
Ich habe die Orni ewig lange nicht gefunden - schlicht weil einen nichts im Spiel in deren Richtung weist.

Du hast einen blinkenden Punkt auf der Karte nicht gefunden? Was genau war denn hier das Problem?

Wenn man erfrieren und verbrennen nicht als entsprechenden Hinweis sieht... Dann hast du recht.

Dort liegen in der Regel die entsprechenden Gegenmittel rum. Sind natürlich ggf. zeitlich begrenzt, aber es hindert dich halt trotzdem nichts daran dort entlang zu gehen. Ob du den Weg nach einer Stunde Spielzeit gehst oder nach 40h ist in der Regel für den Effekt selbst egal. Die entsprechenden Schutzrüstungen findest du sowieso erst in dem entsprechenden Gebiet.

Und sorry: Eine Liste in beliebiger Reihenfolge abarbeitbarer Ziele ist kein roter Faden.

Du kannst es auch abkürzen, direkt zum Endboss gehen und 90% der ganzen Handlung verpassen. Das ist halt ein Element der Freiheit in dem Spiel. Alles wirst du so nicht unter einen Hut kriegen.

#44
2019-04-11, 11:08:05
Du hast einen blinkenden Punkt auf der Karte nicht gefunden? Was genau war denn hier das Problem?
Das der gelbe Punkt genau nichts darüber aussagt, ob man aktuell schon in der Lage ist, dieses Gebiet zu meistern?

Ich habe auch versucht mich mit 6 Herzen Türme zu erklimmen, die von Wächtern umgeben waren ;D

Das Spiel macht sehr klar, dass du ganz auf dich alleine gestellt bist.

Dort liegen in der Regel die entsprechenden Gegenmittel rum.
Bisherige Zelda-Titel haben halt auch immer so funktioniert, dass du erst gewisse Ausrüstung gebraucht hast, um mit bestimmte Situationen umgehen zu können.
Mit dem Winter-Wams und dem Parasegel am Anfang tut das Spiel halt auch erst mal so, als ob das weiterhin gilt...

Bis auf den Todesberg braucht man die Mittel ja auch nicht einmal. Man muss nur entlang der Wege gehen und alles ist gut. Blöd nur, wenn man anfänglich etwas Querfeldein läuft und dann natürlich nicht der Meinung ist, dass man auf dem Weg auf magische Weise sicher vor Temperaturen ist, die wenig neben dem Weg tödlich sind und stattdessen versucht die nötige Ausrüstung aufzutreiben...

Das ist halt ein Element der Freiheit in dem Spiel. Alles wirst du so nicht unter einen Hut kriegen.
Andere Open World Titel haben das schon wesentlich besser gemacht. Z.B. indem man wichtige Areale in Konversationen eingebunden hat - man gefragt wird, ob man denn da schon war oder es z.B. auch durch Nebenquests Hinweise gibt, was sich als nächstes anbietet.

Das passiert in BotW nur bei den Zora.

Ganon
2019-04-11, 11:13:39
Das der gelbe Punkt genau nichts darüber aussagt, ob man aktuell schon in der Lage ist, dieses Gebiet zu meistern?

Du bist immer in der Lage das Gebiet zu meistern. Musst du eben entsprechende Sachen kochen, oder kaufen. Es gibt keine feste Reihenfolge bei den Titanen. Zuerst zu den Orni oder Zora gehen, rüstet dich für die Goronen genau Null.

Ich habe auch versucht mich mit 6 Herzen Türme zu erklimmen, die von Wächtern umgeben waren ;D

Die Türme decken nur die Karte auf. Der Punkt blinkt dort trotzdem und zeigt dir trotzdem wo du zumindest grob hin musst. Der Rest ist Augen auf. Gerade die Orni sind doch kaum zu übersehen. :ugly: Die sieht man doch schon auf 10km Entfernung.

Andere Open World Titel haben das schon wesentlich besser gemacht. Z.B. indem man wichtige Areale in Konversationen eingebunden hat - man gefragt wird, ob man denn da schon war...

Es ist mir halt weiterhin unverständlich wie man Areale nicht finden kann, die auf der Karte blinken, selbst ohne die Karte aufgedeckt zu haben. Du kannst irre weit schauen, die Titanen sind über Kilometer weit sichtbar... sorry, ich verstehe es nicht :D

#44
2019-04-11, 11:26:18
Es gibt keine feste Reihenfolge bei den Titanen. Zuerst zu den Orni oder Zora gehen, rüstet dich für die Goronen genau Null.
Und das Spiel macht vom Start weg einen wunderbar schlechten Job klar zu machen, dass das eben nicht wie früher ist.

Die Türme decken nur die Karte auf. Der Punkt blinkt dort trotzdem und zeigt dir trotzdem wo du zumindest grob hin musst. Der Rest ist Augen auf. Gerade die Orni sind doch kaum zu übersehen. :ugly: Die sieht man doch schon auf 10km Entfernung.



Es ist mir halt weiterhin unverständlich wie man Areale nicht finden kann, die auf der Karte blinken, selbst ohne die Karte aufgedeckt zu haben. Du kannst irre weit schauen, die Titanen sind über Kilometer weit sichtbar... sorry, ich verstehe es nicht :D
Schloss Hyrule sieht man auch von anfang an. Trotzdem ist und bleibt es bockschwer da als erstes hin zu rennen.

THEaaron
2019-04-11, 11:28:43
Warum sollte sich das Spiel auch in so einen Kontext einbetten? Das Spiel startet mit einem Blick in die weite offene Welt und man wird quasi "losgelassen". Es ist eine Hommage wenn nicht sogar eine Neuerfindung des ersten Zelda auf dem NES. Man betritt die Welt und in die Narrative gezogen.

Hat bei mir persönlich wunderbar funktioniert.

Roadrunner3000
2019-04-11, 16:23:28
Das der gelbe Punkt genau nichts darüber aussagt, ob man aktuell schon in der Lage ist, dieses Gebiet zu meistern?

Ist schon eine Weile her aber ich bin mir sehr sicher, dass die Gegnerstärke und deren Waffen immer automatisch an deinen Fortschritt angepasst wird.
So dass du dir also über genau diesen Punkt praktisch gar keinen Kopf zerbrechen musst (vom letzen Endboss im Schloss mal abgesehen).
Auch die Leunen, die anfangs die schwierigsten Gegner darstellen, passen sich immer an dich an. Du wirst zu Beginn zB nie einem Silver Lynel über den Weg laufen können.

Und wenn es aufgrund der Umwelteinflüsse nicht weiter geht, findest du das doch auch raus, wenn Link zu schwitzen anfängt oder die Füsse brennen o.ä..
Und dann gehst du halt woanders hin oder redest mit jemandem. Ich bin mir sicher, dass dir die Goronen zB auch was andrehen wollen, um auf dem Teufelsberg in der Hitze zu überleben. Spätestens, wenn du was kochst und in der Nähe des Lagerfeuers stehst, siehst du direkt, wie deine Temperatur hoch geht. Dasselbe, wenn Feuer- oder Eiswaffen ausgerüstet sind. Oder dass es nachts in der Wüste kälter ist.
Das alles siehst du direkt auf dem Bildschirm vor dir. Musst nur hingucken. ;)

Schloss Hyrule sieht man auch von anfang an. Trotzdem ist und bleibt es bockschwer da als erstes hin zu rennen.

Und das sollte nicht so sein? :confused:
Du erwartest ja sicher nicht ernsthaft, dass man, ohne irgendeinen Fortschritt im Spiel gemacht zu haben, leichtes Spiel mit dem Endboss hat, oder? Wieso hast du dich plötzlich hier nicht auch an vorherige Teile erinnert und wie viel Schaden so ein Endgegner macht?


Andere Open World Titel haben das schon wesentlich besser gemacht. Z.B. indem man wichtige Areale in Konversationen eingebunden hat - man gefragt wird, ob man denn da schon war...

Und in BotW gibt es das nicht? Bist du dir da wirklich sicher?
"Geheimnis der drei Zedern" mit diesen Bäumen in einer Reihe z.B., um einen Schrein zu finden. Und davon gabs doch wirklich einige.
Dieser Vogeltyp, der überall rumsteht und auf seiner Klampfe spielt, macht doch nix anders wie Hinweise zu geben.
Also was hast du da gespielt? :confused:

Und das Spiel macht vom Start weg einen wunderbar schlechten Job klar zu machen, dass das eben nicht wie früher ist.

Wieso sollte es das tun? Bzw wieso probierst du dann nicht einfach, was möglich ist? Es gibt eigentlich in jeder Blickrichtung auf jedem Fleck der Karte immer etwas, was optisch hervorsticht und irgendwie das Interesse weckt. Das war wahnsinnig gut gemacht, finde ich.

Dass einem mal was nicht gefällt ist ja normal. Aber irgendwie gehst du extrem schräg an die Sache ran. Denke weniger an alte Teile (wobei ich vermute, du hast da nur OoT im Hinterkopf) und deren Beschränkungen sondern "spiele" einfach, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn dafür bietet BotW so viele Möglichkeiten, wie noch keins dieser Openworld-Spiele zuvor. :smile:

#44
2019-04-11, 16:26:54
Dass einem mal was nicht gefällt ist ja normal.
Zu akzeptieren, dass anderen etwas nicht gefällt bzw. diese ein anderes Spielerlebniss hatten aber nicht. Got it.



Und wenn es aufgrund der Umwelteinflüsse nicht weiter geht, findest du das doch auch raus, wenn Link zu schwitzen anfängt oder die Füsse brennen o.ä..
Ja, natürlich :confused: Das ist alles offensichtlich. War aber auch nie mein Kritikpunkt.

Und das sollte nicht so sein? :confused:
Du erwartest ja sicher nicht ernsthaft, dass man, ohne irgendeinen Fortschritt im Spiel gemacht zu haben, leichtes Spiel mit dem Endboss hat, oder? Wieso hast du dich plötzlich hier nicht auch an vorherige Teile erinnert und wie viel Schaden so ein Endgegner macht?
Hast du gelesen, worauf ich geantwortet habe? Die Frage war doch, wieso ich nicht zu allem renne, was ich sehe. Antwort ist: Weil "sichtbar" nicht "machbar" bedeutet.

Und in BotW gibt es das nicht? Bist du dir da wirklich sicher?
"Geheimnis der drei Zedern" mit diesen Bäumen in einer Reihe z.B., um einen Schrein zu finden. Und davon gabs doch wirklich einige.
Dieser Vogeltyp, der überall rumsteht und auf seiner Klampfe spielt, macht doch nix anders wie Hinweise zu geben.
Also was hast du da gespielt? :confused:
Auch das war nicht der Kritikpunkt. Man wird mit Quests nach Kakariko und dann zu den Zora gelenkt. Danach aber nicht weiter. Ich habe jede Menge Nebenquests direkt gemacht - hat mich aber nicht entlang des roten Fadens weiter gebracht.

Wieso sollte es das tun? Bzw wieso probierst du dann nicht einfach, was möglich ist? Es gibt eigentlich in jeder Blickrichtung auf jedem Fleck der Karte immer etwas, was optisch hervorsticht und irgendwie das Interesse weckt.
Verstehst du, das deinem 2. Absatz etwas widerspricht? Die Wege, die ich versucht habe zu nehmen, waren halt nicht gangbar. Darum bin ich da dann wieder weg. Das Spiel will ja offensichtlich, dass ich erst mehr Ausrüstung finde...


€: Nochmal kurz und knackig: Zelda erlaubt mir bis auf wenige Ausnahmen nicht zu Entdecken - z.B. indem ich Quests machen kann, die mich kreuz und Quer an Orte führen. (Eine dieser Ausnahmen wäre das Akkala Institut)
Sondern es zwingt mich, Orte zu finden, an denen ich dann Quests erledigen kann die in der nahen Umgebung sind.

Nicht falsch verstehen: Ich finde das Spiel toll. Trotzdem kann ich Schwächen anerkennen.

Roadrunner3000
2019-04-11, 16:52:57
sry. war zu langsam und mittlerweile hast du edititert.

Roadrunner3000
2019-04-11, 16:56:18
Hast du gelesen, worauf ich geantwortet habe? Die Frage war doch, wieso ich nicht zu allem renne, was ich sehe. Antwort ist: Weil "sichtbar" nicht "machbar" bedeutet.

Ist schon klar. Dafür geht es irgendwo anders weiter. Ich muss es auch echt erst noch mal spielen. Ich kann mich an "nicht gangbar" nicht erinnern. Sry.
Und klar, das muss einem nicht gefallen. Alles gut. :D

Gerade was die Beschränkungen durch Umwelteinflüsse betrifft, findet man doch aber in den jeweiligen Gebieten Zutaten zum Kochen, die oft den zu erzielenden Effekt vermuten haben lassen.
Will mich aber hier nicht mit dir über ein Spiel kabbeln. Ich wollte es nur etwas besser verstehen. Und da bin ich jetzt nicht wirklich weiter.

Cyv
2019-04-12, 18:53:39
Hat jemandal einen Tip für mich, wie ich mit extremen Temperaturen in Zelda klar komme?
Ich nutze bisher hauptsächlich die 3x verzauberte Hyrule-Rüstung welche inzwischen echt gute Rüstungswerte hat. Aber mit extremer Hitze und Kälte komme ich nicht gut klar. Irgendwie schaffe ich es immer nur Gerichte mit lvl Hitze/Kälteschutz zu kochen. Kombiniert mit dem Winterwams komme ich dann auf lvl2 Kälteschutz, bin aber mit 2 Hits kaputt, da der Winterwams keinen Rüstungswert hat :/

Ganon
2019-04-12, 22:55:42
Fast jeder Ort hat einen Laden wo man Rüstungen kaufen kann.

Cyv
2019-04-13, 13:27:07
Ja, hab jetzt mal zähneknirschend 2 Rüstungsteile der Orni gekauft. Sauer verdiente Kohle:freak:

Flyinglosi
2019-04-13, 13:30:42
Ja, hab jetzt mal zähneknirschend 2 Rüstungsteile der Orni gekauft. Sauer verdiente Kohle:freak:

wenn du nebenbei immer brav Edelsteine sammelst (typischerweise im Gebirge) hast du eigentlich nie Geldsorgen im Spiel.

Cyv
2019-04-13, 16:37:53
Da ich nich nicht weiß, ob und wofür ich die Edelsteine brauche, habe ich bisher keine verkauft:freak:
Sind die nachher notwendig um die Rüstung zu verzaubern?

Ganon
2019-04-13, 21:27:29
Sind die nachher notwendig um die Rüstung zu verzaubern?

Teilweise ja, aber mach dir da mal keinen Kopf. Hab erst mal die grundlegende Ausrüstung um dich in der Welt zu bewegen :D

Flyinglosi
2019-04-14, 07:44:57
Da ich nich nicht weiß, ob und wofür ich die Edelsteine brauche, habe ich bisher keine verkauft:freak:
Sind die nachher notwendig um die Rüstung zu verzaubern?
Ab zum Händler damit, du wirst noch genug davon finden ;)

00-Schneider
2019-04-27, 12:49:43
So, komplette Karte aufgedeckt, Master Sword gezogen, jetzt in der Wüste beim zweiten Beast.

Mittlerweile halte ich dank der 2x aufgelevelten "Ritterrüstung" auch deutlich mehr aus. Dass sich das Master Sword immer wieder aufläd reduziert auch diesen nervigen Stress mit der Waffenhaltbarkeit. Mit Stasis+ werden Kämpfe auch deutlich trivialer, was ich aber gut finde. Dann noch einige Accessoires in der Wüste gekauft, was den Stress mit den Temperaturen deutlich reduziert. Da immer vorher immer zwanghaft Tränke etc. trinken zu müssen und vorallem vorher zu generieren, hat einfach nur genervt.

Da jetzt so ziemlich alle Survival-Elemente wegfallen, ist das Spiel deutlich angenehmer zu spielen. :)

Drexel
2019-04-27, 14:48:04
Ich denke Du musst hier nix mehr in Spoiler setzen. ;)

DrFreaK666
2019-09-24, 17:47:24
Hello, ich stehe kurz vor dem Kauf der Wii U Version, bin mir aber noch unsicher.
Und zwar geht es um die Performance: wurde sie seit dem Release verbessert oder gibt es immer noch starke Slowdowns? Ich weiss dass die Switch-Version verbessert wurde, aber wie sieht es mit der Wii U Version aus???

Ganon
2019-09-24, 17:55:45
Ich hab zwar keine persönlichen Erfahrungen, aber an der Performance wurde nicht nicht großartig geschraubt. Hatte einen Stream zur Wii U Version gesehen und starke Slowdowns sind je nach Ort weiterhin vorhanden.

Der Stand ist weiterhin der hier: https://www.youtube.com/watch?v=w6NkNgI1ssw&t=286

DrFreaK666
2019-09-24, 18:25:15
Schade, denn das Spiel reizt mich sehr...
Ich schaue mal wie weit man mit emulieren ist. Habe dann auch kein schlechtes Gewissen wenn ich es auf Disk habe. Danke noch :)

Drexel
2019-09-24, 18:43:02
Ich hab's auf der Wii U durchgespielt, das ist kein Games wo es auf die letzten FPS ankommt. Gibt einige schlechte Szenen wie im Dorf, aber überwiegend spielt es sich gut. Die Szenen in dem Video sind auch die extremsten Stellen und selten rushst Du ja so durch die Landschaft sonderst schaust links und rechts...

Darkman]I[
2019-09-24, 20:35:30
Habe auch weit über 250 Stunden in der Wii U Version verbracht (und auch in der durch Version). Fazit: Die Wii U Version ist super gelungen und absolut spielbar. (y)

DrFreaK666
2019-09-24, 21:21:42
Ok. Dankeschön. Am Besten ich schaue es mir einfach mal an

Roadrunner3000
2019-09-25, 09:18:11
Hatte auch die WiiU Version bis zum Erbrechen gezockt. Da gibts nix, was man als nervig empfinden könnte imho.

Nur an eine Stelle kann ich mich noch genau erinnern. Die gabs auch noch nach dem Patch. Es gibt diese Ruine eines Kolosseums, in der ein Leune mit Feuerschwert wartet. Kämpft man gegen den während es regnet und macht dann während er mit seinem Feuerschwert schwingt diese Zeitlupenattacke, gehen die fps auf niedrige einstellige Werte runter. Also so 2-3 frames für die Dauer der Zeitlupenattacke.