PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AMD/ATI - Polaris: Marktsituation und Mining


Seiten : [1] 2 3 4

(del)
2017-06-08, 09:02:08
Übrigens bietet AMD den Boardpartnern wieder RX 470 Chips an. Frisch vom Packaging, also neu produzierte. Mit dem dezenten Hinwies, das auf speziellen Mining-Karten nutzen zu sollen. Ich kommentiere das mal nicht, sonst gehen wieder alle gleich durch die Decke. Ist aber verifiziert. :)

In dem Zusammenhang ist es lustig, dass in einigen asiatischen Firmen, wo ich die Wochen war, fleißig auf Firmenkosten gemint wird. Allerdings nicht mit AMD-Karten. Offensichtlich waren die anderen gerade vorrätig vorhanden (meist 1080 Ti SLI aus eigener Produktion) ;)

Screemer
2017-06-08, 09:20:29
na sicher weil die yield von p20 so schlecht ist...

Complicated
2017-06-08, 10:18:51
Übrigens bietet AMD den Boardpartnern wieder RX 470 Chips an. Frisch vom Packaging, also neu produzierte. Mit dem dezenten Hinwies, das auf speziellen Mining-Karten nutzen zu sollen. Ich kommentiere das mal nicht, sonst gehen wieder alle gleich durch die Decke. Ist aber verifiziert. :)

Na was für eine Insider Info

http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Kryptowaehrung-AMD-und-Nvidia-planen-gesonderte-Grafikkarten-zum-Minen-1229658/

Schnoesel
2017-06-08, 10:40:02
Nun neu ist dass es sich um 470er chips handelt nicht um 570er (wobei sich da wohl nur der Takt unterscheidet).

Isen
2017-06-08, 11:03:41
In dem Zusammenhang ist es lustig, dass in einigen asiatischen Firmen, wo ich die Wochen war, fleißig auf Firmenkosten gemint wird. Allerdings nicht mit AMD-Karten. Offensichtlich waren die anderen gerade vorrätig vorhanden (meist 1080 Ti SLI aus eigener Produktion) ;)


ZCash halt.
Zu sonst ist die TI nicht zu gebrauchen. Auf Firmenkosten umso toller, kann man nett verschleiern :D
Die Blase allerdings Platzt noch diesen Monat. Und ist auch nur deswegen so Populär, weil es Anonymität gewährleistet bzw. die Transaktionen dies sind, was bei BitCoin wieder nicht der Fall ist.

Bei Ethereum wiederum hängt es davon ab, wann der Entwickler von Proof of work zu Proof of share wechselt, weil erst dann platzt die Blase (wo eben AMD zu großen Teilen noch Profitiert) Man geht in der Szene von Anfang 2018 aus.
Es wird bis dahin auch so weiter gehen wie jetzt auch und es wird keinen ASIC geben. Der Ansturm wird sogar noch steigen... man will halt noch soviel Minen, bis gewechselt wird, dann ist Zahltag für die glücklichen.
Ether wird noch seinen Höhenflug bekommen, den hat Bitcoin noch nicht gesehen. Mal davon ab, dass Welt Weit das Digitale Geld gepusht wird ohne Ende, man will schließlich das Bargeld abschaffen. Seit vielen Jahren ist Indien der Testkandidat, und man kommt jetzt bis spätestens 2019/20 zum Fazit und zieht die Abschaffung des Bargeldes durch - an dem dafür notwendigen Schalter arbeitet man ja schon seit 16 Jahren, was sich dieses jahr noch zuspitzen wird. Aber zwischen all dem Trubel wird erstmal Gold und Silber durch die Decke gehen, wer dies und das Minen hat, hat doppelt vorgesorgt und egal wie das Enden wird, man ist der Gewinner.
Die Silberlinge eher weniger, die erkennt man ja schließlich schon von weiten :D (Schweres Zeug)


http://zcash-zec.de/wp-content/uploads/2017/01/Pascalcoin_trading_volumen_Zcash.png

(del)
2017-06-08, 14:23:13
Na was für eine Insider Info0
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Kryptowaehrung-AMD-und-Nvidia-planen-gesonderte-Grafikkarten-zum-Minen-1229658/
In diesem Link steht absolut nichts zum Umstand, dass AMD die RX 470 wieder in Massen aufgelegt hat. Ich habe das Ganze auch mit Ansicht nicht kommentiert, da ich nicht weiß, wer die Teile wirklich abnimmt.

Ich finde es eher belustigend, dass du genau so reagierst, wie ich es erwartet habe. Aber so kennen wir Dich ja. :D

TerrorZivi
2017-06-08, 15:02:14
Haben Sie auf einem Verladebahnhof noch nen paar vergessene Frachtcontainer gefunden oder wo wollen Sie die jetzt her haben?

(del)
2017-06-08, 15:38:30
Haben Sie auf einem Verladebahnhof noch nen paar vergessene Frachtcontainer gefunden oder wo wollen Sie die jetzt her haben?Sie kommen direkt vom Packaging bei ASE, sind also neu. Bis auf die maximal mögliche Taktfrequenz unterscheiden sie sich ja nicht von den 570ern. Auch das werde ich nicht groß kommentieren, weil sonst bestimmte Leser wieder anfangen, berufsmäßig zu hyperventilieren. Wobei man natürlich gerade fürs Mining auch als 470er noch all das verkaufen kann, was sonst durchs 5er Taktraster fällt. Dem Miner ist es am Ende ja eher Wurst. Kostenoptimierung durchs Weiterverwenden sonst nicht zu nutzender, langsamerer Chips bzw. sogar die Erweiterung der Kapazitäten um einen älteren Prozess. Oder beides. Bringt am Ende ja alles Geld. Mit den Blasen sehe ich es ähnlich wie Isen. Spätestens Mitte 2018 werden wohl massenweise Gerbrauchtkarten den Markt fluten. Da kann man dann sicher richtig fette Schnäppchen machen :)

Ex3cut3r
2017-06-08, 16:29:24
Toll mein Vater, wollte sich eine Rx 570 holen für den alten Phenom 2 mit 8gb RAM. Aber nichts lieferbar, dann wirds wohl eine 1050ti. Mining so ein Schwachsinn, neuer trend der Hartz4 Empfänger?

][immy
2017-06-08, 16:31:02
Mit den Blasen sehe ich es ähnlich wie Isen. Spätestens Mitte 2018 werden wohl massenweise Gerbrauchtkarten den Markt fluten. Da kann man dann sicher richtig fette Schnäppchen machen :)
eben darum muss AMD auch was neues bis dahin rausbringen, was deutlich flotter ist. So können sie verhindern, das die Massen an gebrauchtkarten den markt übersättigen.

Toll mein Vater, wollte sich eine Rx 470 holen für den alten Phenom 2 mit 8gb RAM. Aber nichts lieferbar, dann wirds wohl eine 1050ti. Mining so ein Schwachsinn, neuer trend der Hartz4 Empfänger?
Naja, bei den aktuellen Preisen (für virtuelle Währungen) hast du den Preis der Karte sogar bei unseren Stromprisen nach ein paar 2-3 Monaten raus. Minen war noch nie so lukrativ. Vor allem verliert die Karte in dieser zeit auch kaum an ihrem verkaufwert. D.h. sollte es sich jetzt kurzfristig doch nicht mehr lohnen, kann man die hardware auch wieder verkaufen. Nur wenn es alle gleichzeitig machen .. naja gehen die Preise halt runter. Derzeit sieht es aber nicht so aus. Illegalen Geldwäsche- und Erpressungs-Geschäften "sei dank" erleben die Währungen halt grad ein ziemliches hoch. Vor kurzem war der Ether noch bei <10€ jetzt bei >200€.
Aber nein, ich habe kein Interesse daran meine seltene 570 dafür zu verwenden. Ich könnte mir allerdings schon vorstellen die doch erst mal noch bei eBay einzustellen :)

dildo4u
2017-06-08, 16:35:42
pätestens Mitte 2018 werden wohl massenweise Gerbrauchtkarten den Markt fluten. Da kann man dann sicher richtig fette Schnäppchen machen :)
Wer will gebrauchte Mining Karten?

von Richthofen
2017-06-08, 16:39:12
Wer will gebrauchte Mining Karten?

Niemand, deshalb steht das auch nicht dabei.

Ex3cut3r
2017-06-08, 16:39:17
[immy;11396278']

Naja, bei den aktuellen Preisen (für virtuelle Währungen) hast du den Preis der Karte sogar bei unseren Stromprisen nach ein paar 2-3 Monaten raus. Minen war noch nie so lukrativ. Vor allem verliert die Karte in dieser zeit auch kaum an ihrem verkaufwert. D.h. sollte es sich jetzt kurzfristig doch nicht mehr lohnen, kann man die hardware auch wieder verkaufen. Nur wenn es alle gleichzeitig machen .. naja gehen die Preise halt runter. Derzeit sieht es aber nicht so aus. Illegalen Geldwäsche- und Erpressungs-Geschäften "sei dank" erleben die Währungen halt grad ein ziemliches hoch. Vor kurzem war der Ether noch bei <10€ jetzt bei >200€

Wäre mir viel zu gefährlich, arbeiten zu gehen, und zuhause drei oder sogar noch mehr Karten minen zu lassen, und hoffen das wenn ich nachhause gehe, die Bude noch steht.

Ganze Zeit Streife halten, kann ich nicht. Deswegen ist es klar, etwas für Hartzer die diese Zeit locker aufbringen können. :biggrin: Mal abgesehen, dass ich Strom zahlen muss, (hartzer werden hier ja noch unterstützt) und die Anschaffungskosten der GPUs ja auch nicht ohne sind.

Von daher was soll das eigentlich? Ich sag dir was, zeig mir einen "Check" des Gewinns (abzüglich der Kosten) und ich kündige sofort? ^^

Asaraki
2017-06-08, 16:40:06
Wer will gebrauchte Mining Karten?

Sind die denn so spürbar durchgenudelt oder was soll damit sein?

dildo4u
2017-06-08, 16:46:40
Sind die denn so spürbar durchgenudelt oder was soll damit sein?
Natürlich die Wenigsten werden 24/7 GPU Last erzeugen wenn sie ihre GPU als Gamerkarte nutzen.Die Mining GPU's sollen deswegen nur 90 Tage Garantie haben.

http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Kryptowaehrung-AMD-und-Nvidia-planen-gesonderte-Grafikkarten-zum-Minen-1229658/

][immy
2017-06-08, 16:51:44
Wäre mir viel zu gefährlich, arbeiten zu gehen, und zuhause drei oder sogar noch mehr Karten minen zu lassen, und hoffen das wenn ich nachhause gehe, die Bude noch steht.

Ganze Zeit Streife halten, kann ich nicht. Deswegen ist es klar, etwas für Hartzer die diese Zeit locker aufbringen können. :biggrin: Mal abgesehen, dass ich Strom zahlen muss, (hartzer werden hier ja noch unterstützt) und die Anschaffungskosten der GPUs ja auch nicht ohne sind.

Von daher was soll das eigentlich? Ich sag dir was, zeig mir einen "Check" des Gewinns (abzüglich der Kosten) und ich kündige sofort? ^^
Nach einer Rechnung die ich letzte Tage gelesen habe, schafft bei dem aktuellen Ether wert eine 570er ~70-90€ Gewinn pro Monat (bereits abzüglich aller Stromkosten). Die Anschaffungskosten sind da aber noch nicht drin. Da der Kurs auch weiter gestiegen ist, dürfte sich der Wert noch etwas nach oben verschoben haben.
Aber nein, ich mache den misst auch nicht mit (und in ein paar Monaten ärgere ich mich dann das der Kurs im vierstelligen Bereich angekommen ist) :)

Natürlich die Wenigsten werden 24/7 GPU Last erzeugen wenn sie ihre GPU als Gamerkarte nutzen.Die Mining GPU's sollen deswegen nur 90 Tage Garantie haben.

http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Kryptowaehrung-AMD-und-Nvidia-planen-gesonderte-Grafikkarten-zum-Minen-1229658/
Im Grunde tust du der hardware damit nix an, solange die gut gekühlt ist. Der verzicht auf Video-ausgänge ist lächerlich, diese verursachen zu wenig kosten als das sich eine sonderauflage deshalb lohnen würde. Nur hätte man die karten dann hinterher nicht bei eBay als Spiele-karte.

Ex3cut3r
2017-06-08, 17:04:18
[immy;11396296']Nach einer Rechnung die ich letzte Tage gelesen habe, schafft bei dem aktuellen Ether wert eine 570er ~70-90€ Gewinn pro Monat (bereits abzüglich aller Stromkosten). Die Anschaffungskosten sind da aber noch nicht drin. Da der Kurs auch weiter gestiegen ist, dürfte sich der Wert noch etwas nach oben verschoben haben.
Aber nein, ich mache den misst auch nicht mit (und in ein paar Monaten ärgere ich mich dann das der Kurs im vierstelligen Bereich angekommen ist) :)


Im Grunde tust du der hardware damit nix an, solange die gut gekühlt ist. Der verzicht auf Video-ausgänge ist lächerlich, diese verursachen zu wenig kosten als das sich eine sonderauflage deshalb lohnen würde. Nur hätte man die karten dann hinterher nicht bei eBay als Spiele-karte.

Also bräuchte ich 20-25 RX 570er um mein jetziges Gehalt zu bekommen? Und das ist so toll? Lächerlich imo...ich sags ja ist was für Hartzer und Studenten.

][immy
2017-06-08, 17:10:31
Also bräuchte ich 20-25 RX 570er um mein jetziges Gehalt zu bekommen? Und das ist so toll? Lächerlich imo...ich sags ja ist was für Hartzer und Studenten.
Jetzt rate mal warum die grad alle ausverkauft sind ;)
verstehen kann ich es aber auch nicht.

dildo4u
2017-06-08, 17:14:21
Also bräuchte ich 20-25 RX 570er um mein jetziges Gehalt zu bekommen? Und das ist so toll? Lächerlich imo...ich sags ja ist was für Hartzer und Studenten.
Hä wo haben Leute die Harz 4 beziehen Geld Massig GPU's zu kaufen,das ganze macht vorallem für Leute Sinn,die in Länder wohnen wo man deutlich weniger für Strom bezahlt.Deutschland ist für's Mining eher Worst Case.

Ex3cut3r
2017-06-08, 17:14:22
[immy;11396313']Jetzt rate mal warum die grad alle ausverkauft sind ;)
verstehen kann ich es aber auch nicht.

Verstehe. :freak:

Bei den Netzteilen mit 1000W und Co. musste mal langsam auch ein Engpass eintreten. Die Temperatur im Raum bei 25 GPUs und mehr will ich gar nicht wissen. ;D

Ich kotz hier schon bei einer GTX 1070 und 4770k mit 1.0V im Sommer ^^

Hä wo haben Leute die Harz 4 beziehen Geld Massig GPU's zu kaufen,das ganze macht vorallem für Leute Sinn,die in Länder wohnen wo man deutlich weniger für Strom bezahlt.Deutschland ist für's Mining eher Worst Case.

KA. Aber eine pro Monat geht wohl irgendwie. Ansonsten wird der Kollege/Familie angepumpt.

Daredevil
2017-06-08, 17:14:22
Ist doch nett.
Man kann basteln, ein wenig Geld verdienen und Games im Crossfire zocken. :D

Complicated
2017-06-08, 18:13:50
Ich finde es eher belustigend, dass du genau so reagierst, wie ich es erwartet habe. Aber so kennen wir Dich ja. :D
Das einzig belustigende ist dass du dich darauf verlassen kannst dass ich auf Unfug reagiere den du verbreitest - das nennt sich Integrität, was für dich offensichtlich ein Fremdwort ist.

Erkläre du besser mal wie du 470er und 570er Chips unterscheiden willst....und vor allem warum du den Zusammenhang nicht verstehst zwischen AMDs und Nvidias Ankündigung Chips für Miner herzustellen und dann den Boardpartnern zu raten sie sollen bestimmte Chargen für Mining nutzen. Und vor allem was daran seltsam sein soll, dass man süffisant bemerken muss man lies dies unkommentiert. Offensichtlich verstehst du so einige Zusammenhänge sehr schlecht und schleppend. Vermutlich ist es wieder ein Yield-Problem :freak:

(del)
2017-06-08, 18:23:38
Der einzige, etwas fehlerhaft arbeitende (oder falsch programmierte) Interpreter bist Du :D

Man hat angeregt, Karten für Miner herzustellen, es ging nicht um spezielle Chips.

Erkläre du besser mal wie du 470er und 570er Chips unterscheiden willst
Ach, auf einmal? Als ich damals schrieb, es ist der gleiche Chip, gab es Prügel. Man kann es aber am Package sehen. Zumindest vorm Auflöten am PCB. ;)

vinacis_vivids
2017-06-08, 18:31:34
Ändert nichts an der Tatsache, dass Mining die Hauptursache für die Verknappung ist und nicht irgendein Prozess.

Denniss
2017-06-08, 18:50:21
Die Hartz4er/ALG2er müssen den Strom übrigends selbst bezahlen, nur bei Stromheizung gibt's Zuschuss.

(del)
2017-06-08, 19:08:07
Die Hartz4er/ALG2er müssen den Strom übrigends selbst bezahlen, nur bei Stromheizung gibt's Zuschuss.Grafikkarten sind eine sehr effiziente Strom-Heizung. Man muss es dem Amt nur plausibel verkaufen ;)

N0Thing
2017-06-08, 19:52:00
Also bräuchte ich 20-25 RX 570er um mein jetziges Gehalt zu bekommen? Und das ist so toll? Lächerlich imo...ich sags ja ist was für Hartzer und Studenten.

Hierzulande werden die meisten ihre Gaming-Karte im nebenher laufen lassen, wenn sie gerade nicht zocken.
Die armen isländischen Studenten kaufen dagegen direkt palettenweise Grafikkarten, weil sie außer Vulkane entlüften und warme Quellen umzurühren, keine Nebenjobs finden. :freak:

https://youtu.be/SJgWqbZBn6I?t=3m3s

Complicated
2017-06-08, 20:59:21
Man hat angeregt, Karten für Miner herzustellen, es ging nicht um spezielle Chips.
Wo schrieb ich etwas anderes?

Wenn AMD die Partner zu Miner-Modellen motivieren möchte, dann bieten sie wohl am besten das 470-Package den OEMs an, weil dies dann eben nicht das neueste Modell für den Gamer ist. Kannst du den Chip unterscheiden? Das war meine Frage.

Als du damals im Vorfeld schriebst die werden sich nicht unterscheiden gabs Prügel. Du schriebst man kann sich die 570/580 sparen da sie auch nicht mehr leisten wird. Über 10% mehr Basis-Takt ist alles andere als vernachlässigbar und dein Ratschlag die RX 480 zu kaufen weil sich sowieso nichts ändert war ein Fail. Aber was interessiert dich dein Geschwätz von gestern ;) Nicht wahr?

Iruwen
2017-06-08, 21:15:01
Natürlich die Wenigsten werden 24/7 GPU Last erzeugen wenn sie ihre GPU als Gamerkarte nutzen.Die Mining GPU's sollen deswegen nur 90 Tage Garantie haben.

http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Kryptowaehrung-AMD-und-Nvidia-planen-gesonderte-Grafikkarten-zum-Minen-1229658/

Können dadurch soviel günstiger nicht werden, Gewährleistung gilt zumindest bei uns ja trotzdem.

Alexander
2017-06-08, 21:24:20
Können dadurch soviel günstiger nicht werden, Gewährleistung gilt zumindest bei uns ja trotzdem.
Dann werden diese Karten in Deutschland nicht angeboten.

Der_Korken
2017-06-08, 22:34:51
Gewährleistung ist keine Garantie. Die greift nur dann, wenn eine Karte bereits bei der Auslieferung fehlerhaft ist und man das erst im Betrieb merkt. Wenn etwas durch reinen Verschleiß kaputtgeht, hilft einem die Gewährleistung nicht. Abgesehen davon ist man als Händler in Deutschland nach 6 Monaten wegen der Beweislastumkehr sowieso meist fein raus.

Kriton
2017-06-09, 17:35:52
Gewährleistung ist keine Garantie. Die greift nur dann, wenn eine Karte bereits bei der Auslieferung fehlerhaft ist und man das erst im Betrieb merkt. Wenn etwas durch reinen Verschleiß kaputtgeht, hilft einem die Gewährleistung nicht. Abgesehen davon ist man als Händler in Deutschland nach 6 Monaten wegen der Beweislastumkehr sowieso meist fein raus.

Ganz so einfach ist es mit dem Verschleiß nicht. Das kann auch durchaus ein Mangel sein.

Iruwen
2017-06-09, 19:07:36
Gerade wegen der Beweislastumkehr müsste der Händler das erstmal nachweisen, was bei den Beträgen keiner tun wird. Also praktisch schonmal mindestens sechs Monate. Und die größeren Händler stellen sich normalerweise auch danach nicht an, in Zeiten von Bewertungsportalen.

Klevapalis
2017-06-09, 19:34:06
Ändert nichts an der Tatsache, dass Mining die Hauptursache für die Verknappung ist und nicht irgendein Prozess.
Ach und ich dachte die RX-Karten würden auch ohne Miner weggehen wie warme Semmeln und die Miner die Situation nur noch verschlimmern.

Aber stimmt ja, bei Steam geht es mit AMD ja immer noch weiter runter:
http://store.steampowered.com/hwsurvey?l=german

Mal wieder fast ein Prozentpunkt auf NVIDIA verloren. Und das innerhalb eines Monats.

Linmoum
2017-06-09, 19:37:38
Ach und ich dachte die RX-Karten würden auch ohne Miner weggehen wie warme Semmeln und die Miner die Situation nur noch verschlimmern.
Gehen sie natürlich, dafür muss man sich nur die Quartalszahlen von AMD seit dem Polaris-Launch näher anschauen. Schade, dass du das nicht tust sondern stattdessen auf eine freiwillige und willkürlich auftauchende Umfrage verweißt.

Von JPR und MR mal ganz abgesehen.

vinacis_vivids
2017-06-09, 19:43:54
AMD's GPU Anteil am Gesamtmarkt ist u.a. durch Polaris kontinuierlich angestiegen.

dildo4u
2017-06-09, 19:45:54
AMD's GPU Anteil am Gesamtmarkt ist u.a. durch Polaris kontinuierlich angestiegen.
?
http://wccftech.com/nvidia-amd-discrete-gpu-market-share-q1-2017/

Klevapalis
2017-06-09, 19:52:39
AMD's GPU Anteil am Gesamtmarkt ist u.a. durch Polaris kontinuierlich angestiegen.
Nö.

vinacis_vivids
2017-06-09, 19:59:57
?
http://wccftech.com/nvidia-amd-discrete-gpu-market-share-q1-2017/

q1 ist ja schon vorbei. Jetzt im q2 ist Polaris ausverkauft.

dildo4u
2017-06-09, 20:03:36
q1 ist ja schon vorbei. Jetzt im q2 ist Polaris ausverkauft.
Also hat sie als Gameing GPU versagt?

vinacis_vivids
2017-06-09, 20:06:29
Also hat sie als Gameing GPU versagt?

?
Polaris ist ne wunderbare Gaming GPU und wäre auch so weggegangen.
Die 2% Rückgang sind auf dem High-End Bereich zurückzuführen und nicht auf dem Mainstream Consumer.

Klevapalis
2017-06-09, 20:08:42
q1 ist ja schon vorbei. Jetzt im q2 ist Polaris ausverkauft.
Wenn die Marktanteile im Q1 gefallen sind - wie können sie dann "kontinuierlich" (deine Behauptung) gestiegen sein?

vinacis_vivids
2017-06-09, 20:11:57
Im Vergleich zum letzten Jahr und über die Jahre hinweg natürlich koninuierlich gestiegen.

Klevapalis
2017-06-09, 20:14:02
Im Vergleich zum letzten Jahr und über die Jahre hinweg natürlich koninuierlich gestiegen.
Q2/2014 hatte AMD noch fast 40% Marktanteil, jetzt nicht mal mehr 30%. Wo ist da etwas "gestiegen"?

vinacis_vivids
2017-06-09, 20:17:25
Ich denke du bist wirr im Kopf und wirfst mit Zahlen wovon du keine Ahnung hast.

Vor allem q2/2014, also kurz vor dem Absturz. Wieso nicht Q2/2015?

Iruwen
2017-06-09, 20:22:32
q1 ist ja schon vorbei. Jetzt im q2 ist Polaris ausverkauft.
Ich weiß ja nicht wieviel AMD sonst auf Vorrat produziert, aber da sie die Produktion wohl nicht kurzfristig massiv steigern können ist dadurch der Marktanteil wohl nicht nennenswert gestiegen. Zumal die Leute natürlich auch verstärkt andere Produkte kaufen.
Wenn "Discrete GPU Market Down By 29.8%" stimmt haben sie womöglich sogar die Produktion gerade erst runtergefahren.

vinacis_vivids
2017-06-09, 20:23:41
Ja, die Leute kaufen verstärkt Gebrauchte AMD Karten...

Klevapalis
2017-06-09, 20:27:37
Vor allem q2/2014, also kurz vor dem Absturz. Wieso nicht Q2/2015?
Was denn nun? Ist der Marktanteil von AMD in den letzten Jahre nun "kontinuierlich gestiegen" oder wars ein "Absturz"?

Troll detected.

vinacis_vivids
2017-06-09, 20:39:28
Was denn nun? Ist der Marktanteil von AMD in den letzten Jahre nun "kontinuierlich gestiegen" oder wars ein "Absturz"?

Troll detected.

Du bist ja ein Hans.
Natürlich kontinuierlich gestiegen und es war nach dem Absturz.

Klevapalis
2017-06-09, 21:43:44
Natürlich kontinuierlich gestiegen und es war nach dem Absturz.
Von Q2/2015 an? Ebenfalls falsch. Und selbst wenn man Q2/15 nimmt - warum diese völlig willkürliche Wahl? Und warum soll man den Absturz ignorieren?

Fragen über Fragen. Aber irgendwelche BS-Behauptungen aufstellen, um AMD besser da stehen zu lassen. Peinlich.

vinacis_vivids
2017-06-09, 22:05:37
Alter...
In der Polaris Zeit geht es mit AMD's Anteilen kontinuierlich aufwärts.
20,9% -> 22,7% -> 29,9% -> 27,5%

Dass jetzt im vergangenen Q1/17 etwas zurückgegangen ist, liegt am fehlenden high-end angebot.

gedi
2017-06-09, 22:37:58
Also hat sie als Gameing GPU versagt?

Mal ganz davon abgesehen, dass deine Aussage "Quatsch" ist - es heißt "gaming" nicht "gameing"!

iuno
2017-06-09, 23:37:27
Auf die Statistiken zum Marktanteil kann eh nichts mehr geben wenn es stimmt dass zigtausende Karten in Minen verschwinden. AMD verkauft so viel sie koennen, besser kann es fuer die gar nicht laufen. Dass es Abnehmer gibt, die auf den Vertriebswegen schon frueh und massenhaft Ware abgreifen macht die Karten natuerlich nicht fuer Gaming schlechter, so eine Aussage ist mal absoluter Unfug.

Ich bin mal gespannt, ob wirklich noch extra Mining-Karten kommen. Ohne Displayausgaenge und sogar ohne Luefter waere eigentlich denkbar. Dann koennte man das nochmal etwas billiger machen, wobei die Nachfrage offen bleibt, wenn der Wiederverkaufswert so noch deutlicher sinkt.

Complicated
2017-06-09, 23:48:53
Wieso denkst du dass die Miner-Karten in den Verkaufs-Statistiken nicht erfasst werden? Lediglich die Steam-Statistiken sind eben nicht das wofür sie viele immer gehalten haben.

Auch bisher hatten die Gamerkarten lediglich ca. 75% Anteil an den AIBs.

dildo4u
2017-06-09, 23:51:41
AMD braucht noch R3 Ryzen und wirklich optimal zu profitieren,normal sollte jetzt doch der neue 60€ Pentium für's Mining reichen?

Kein Plan ob es solche AMD Boards geben wird.

https://www.pcper.com/news/General-Tech/Computex-2017-ASRock-Launching-H110-Pro-BTC-Motherboard-13-PCI-E-Slots

Mancko
2017-06-10, 11:19:20
Wieso denkst du dass die Miner-Karten in den Verkaufs-Statistiken nicht erfasst werden? Lediglich die Steam-Statistiken sind eben nicht das wofür sie viele immer gehalten haben.

Auch bisher hatten die Gamerkarten lediglich ca. 75% Anteil an den AIBs.

Die Steam Statistiken erfassen Gaminggrafikkarten. Die Karte die fürs Minen weggegangen sind, werden dort logischerweise nicht enthalten sein. Bei JPR & Co. dagegen sind sie enthalten und bei den eigenen Bilanzzahlen sowieso und da hat AMD das letzte mal auch schon nicht profitieren können und es ist auch klar wieso. Wenn der Boom kurzfristig kommt und ich die Kapazitäten nicht kurzfristig hochfahren kann, dann verdienen nur die AIBs und insbesondere die Händler. AMD und Nvidia aber nicht. Deren Abnahmemenge/Preis Verträge sind da schon längst ausgehandelt. Die können höchstens im Nachgang daran verdienen. Dazu muss der Boom aber längerfristig anhalten und nicht nur ein paar Monate. Ansonsten ergeht es einem so wie AMD beim letzten Mal. Da wurden GPUs ohne Ende verramscht und in der Bilanz Werte abgeschrieben.

Am Ende des Tages steht die Wahrheit sowieso in den Bilanzen. Marktanteile hin oder her. Letztendlich hat AMD auch mit Polaris hier nicht richtig zugelegt. Denn der Markt ist in Bezug auf das zu verteilende Geld in den letzten 2 Jahren ordentlich gewachsen. Profitiert davon hat aber nur Nvidia, denn die RTG Gruppe krebst nach wie vor mit verhältnismäßig mickrigem Umsatz vor sich hin. Polaris würde ich als Erfolg bezeichnen wenn AMD dort vom Kuchen einen ordentlichen Batzen abbekommen hätte. Haben sie aber nicht. Das steht schwarz auf weiß in den Bilanzen insbesondere im direkten Vergleich zur Konkurrenz. Denn beides zusammen ergibt die Menge des für dedizidierte GPUs insgesamt zu verteilenden Geldes im Markt.

MadManniMan
2017-06-10, 11:41:33
Kann mal irgendwer für mich verargumentieren, warum Mining keine unfassbare Stromverschwendung ist, also - verglichen mit anderen ... Dingen, die wir Menschen so ... machen - in Hinblick auf, äh, Effizienz die Menschheit voranbringt?

Oder ist es letztlich doch nur individuelle Bereicherung wo "der Markt" noch nicht so weit reguliert hat, dass sich solche Investitionen nicht mehr lohnen?

Complicated
2017-06-10, 11:51:03
Polaris hat einen großen Anteil am Zugewinn von AMDs Marktanteilen. Das zu negieren widerspricht allem was die Branche berichtet.

https://www.extremetech.com/wp-content/uploads/2016/11/JPR-QuarterlyShipments.png

Kann mal irgendwer für mich verargumentieren, warum Mining keine unfassbare Stromverschwendung ist, also - verglichen mit anderen ... Dingen, die wir Menschen so ... machen - in Hinblick auf, äh, Effizienz die Menschheit voranbringt?
Du meinst so wie Computerspiele? Oder 80kg Mensch in ein 1200 kg Blechgehäuse zu stecken um es 8 km weit zu bewegen? Oder so wie eine Spielhalle die hunderte von Automaten für das Glücksspiel laufen lässt? Rauchen?

Eine Blockchain ist bei Geldexperten die anerkannte Zukunft der Währung und vieler anderer Bereiche. Auch Grundbücher würden mit einer solchen Systematik lückenlose Dokumentation von Transaktionen ohne Manipulationsmöglichkeit gewährleisten. Es gibt nun eine Schnittstelle von Microsoft um Dokumente über Bitcoin oder Etherum verifizieren zu lassen:
https://www.btc-echo.de/stampery-neue-blockchain-anwendung-fuer-microsoft-office/
Gerade Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Verträge oder sonstigen sensiblen Dokumente unverfälscht sind bzw. es keine Änderungen im Vorfeld gab. Stampery bietet dazu einen Verifizierungsservice an, der gewährleistet, dass die Dokumente “gestempelt” sind – mit Eintragungen auf der Bitcoin- und Ethereum-Blockchain.

Entscheidend ist hier, dass keiner mehr die zentrale Kontrolle darüber hat. Das gibt Sicherheit vor Manipulation sowohl im Finanzwesen, Verwaltung als auch im Geschäftsbereich.

Loeschzwerg
2017-06-10, 11:54:55
Kann mal irgendwer für mich verargumentieren, warum Mining keine unfassbare Stromverschwendung ist, also - verglichen mit anderen ... Dingen, die wir Menschen so ... machen - in Hinblick auf, äh, Effizienz die Menschheit voranbringt?

Oder ist es letztlich doch nur individuelle Bereicherung wo "der Markt" noch nicht so weit reguliert hat, dass sich solche Investitionen nicht mehr lohnen?

Schließe mich der Frage an.

Die Aussagen in der Bitcoin FAQ bezüglich Sinn und Zweck sind irgendwie wenig erfüllend.

Complicated
2017-06-10, 12:05:18
Weitere interessante Anwendungen:
http://ceenews.info/anwendungen-der-blockchain-in-der-energiewirtschaft/
So wurden im April 2016 in New York schon erste Stromhandelsgeschäfte zwischen Nachbarn mittels Blockchain-Technologie getätigt. Die Abrechnung und Bezahlung von Strom aus erneuerbaren Energien in einem dezentralen auf erneuerbaren Energien basierenden Energiesystems könnte somit ohne den „Umweg“ über die Versorger direkt zwischen Erzeugern und Verbrauchern abgewickelt werden. Die Basis dafür sind vordefinierte elektronische Verträge, also Smart Contracts, die eine Automatisierung von Prozessen ermöglichen. Die durch die Blockchain möglichen direkten Transaktionen zwischen Anbietern und Nachfragern kann die Rollen von Intermediären, also Handelsplattformen, Händler, Energieversorgern und Banken deutlich einschränken. Sinkende Systemkosten könnten dadurch einhergehen. Viele Tätigkeiten würden dann elektronisch und automatisiert ausfährbar sein.

Die New Yorker sind nicht die einzigen, die Blockchain in die Energiewirtschaft bringen wollen. Das Startup Oneup aus den Niederlanden verfolgt ein ähnliches Ziel und hat einen Prototyp eines dezentralen Transaktions- und Energieliefersystem entwickelt. Die Energiedaten von zehn Haushalten werden somit verglichen und bei Überschuss von Solarstrom kann dieser an die Nachbarn weitergegeben und mithilfe einer Blockchain abgerechnet werden.

Loeschzwerg
2017-06-10, 12:12:55
Entscheidend ist hier, dass keiner mehr die zentrale Kontrolle darüber hat.

Deswegen ist es auch das Zahlungsmittel für illegale Tätigkeiten ^^

---

Die Idee dahinter ist ja schön und gut, aber warum müssen hier Privatleute mit eigenen Systemen dazu beitragen? Das leuchtet mir nur ein wenn ein Energieüberschuss vorhanden ist, der nicht gespeichert werden kann.

Complicated
2017-06-10, 12:18:37
Das ist eigentlich das dümmste Zahlungsmittel bei illegalen Tätigkeiten. Es ist nicht anonym wie manche meinen, sondern ist auf immer und ewig in der Blockchain nachvollziehbar. Jeder der in der Blockchain mined hat eine Kopie sämtlicher Transaktionen - nur so wird die Blockchain erhalten. Das nennt sich Transparenz. Bargeld ist deutlich sicherer für illegale Geschäfte, doch das kann man nicht über Internet nutzen. Deswegen verbieten wir aber Bargeld nicht, oder? ;)

Um Bitcoins bei illegalen Geschäften nutzen zu können braucht man auch Strohmänner um den Zahlungsfluß zu vertuschen, wenn die Bitcoins wieder ausgegeben werden sollen. Das ist sogar noch schwieriger als Schwarzgeld zu waschen.

Loeschzwerg
2017-06-10, 12:22:47
Und die Strohmänner gibt es genügend. Da finde ich es schwieriger mehrere Koffer voll Geld in der Gegend herumzufahren.

MadManniMan
2017-06-10, 13:13:51
Du meinst so wie Computerspiele? Oder 80kg Mensch in ein 1200 kg Blechgehäuse zu stecken um es 8 km weit zu bewegen? Oder so wie eine Spielhalle die hunderte von Automaten für das Glücksspiel laufen lässt? Rauchen?

Ich kann Deine Entgegnung sehr gut nachfühlen, es bleiben meines Erachtens aber unzulässige Vergleiche.

Zocken ist Zeitvertreib und Freude (ja, auch Mining kann befriedigend sein), Individualverkehr ist teils unfassbar ineffizient ohne Selbstzweck zu sein, Glücksspiel ~ Zocken, über Rauchen brauchen wir nicht zu diskutieren.

Ich verstehe auch, dass Blockchain-Zeugs Erkenntnisgewinn schafft - aber ich frage mich dennoch, ob wir unsere Zeit und Mühe nicht anderweitig investieren könnten.

Z.B. in Forenposts :D

Complicated
2017-06-10, 13:19:15
Ich finde es ist das sinnvollste worin wir unsere Energie, Geld und Zeit investieren können. Unabhängig zu werden vom Bankensystem um mit unseren Mitmenschen direkt Geschäfte abzuwickeln die sinnvoll sind. Emanzipation vom großen System und vom Staat. Zurück gewinnen der Individualität. Lies mal das verlinkte Beispiel mit dem direkten Handeln von erzeugtem Strom aus New York und Holland mit der direkten Nachbarschaft ohne Zwischenhändler. Wenn ich Solarstrom nutze zum minen, dann verschwende ich nicht einmal Ressourcen ;)

d2kx
2017-06-10, 15:02:54
Das ist eigentlich das dümmste Zahlungsmittel bei illegalen Tätigkeiten. Es ist nicht anonym wie manche meinen, sondern ist auf immer und ewig in der Blockchain nachvollziehbar. Jeder der in der Blockchain mined hat eine Kopie sämtlicher Transaktionen - nur so wird die Blockchain erhalten. Das nennt sich Transparenz. Bargeld ist deutlich sicherer für illegale Geschäfte, doch das kann man nicht über Internet nutzen. Deswegen verbieten wir aber Bargeld nicht, oder? ;)

Um Bitcoins bei illegalen Geschäften nutzen zu können braucht man auch Strohmänner um den Zahlungsfluß zu vertuschen, wenn die Bitcoins wieder ausgegeben werden sollen. Das ist sogar noch schwieriger als Schwarzgeld zu waschen.

Als großer Händler vielleicht. In der Praxis macht das doch kein Mensch. Bitcoins werden von den üblichen Börsen (z.B. bitcoin.de) gekauft, aufs Blockchain Wallet geschoben und von da aus wird dann direkt eingekauft. Könnte man das verfolgen? Vermutlich schon. Macht aber niemand, warum auch. Den Aufwand tut sich keine Behörde an, nur weil irgendwer ein paar Tabletten kauft.

vinacis_vivids
2017-06-10, 15:19:42
Deswegen ist es auch das Zahlungsmittel für illegale Tätigkeiten ^^

---

Die Idee dahinter ist ja schön und gut, aber warum müssen hier Privatleute mit eigenen Systemen dazu beitragen? Das leuchtet mir nur ein wenn ein Energieüberschuss vorhanden ist, der nicht gespeichert werden kann.


müssen?

*illegale Tätigkeiten* gehen auch mit Bargeld, Spenden, Schenkungen usw....
Das ist überhaupt kein Argument.

Mortalvision
2017-06-10, 15:54:37
Korrekt, die Illegalität eines Zahlungsmittels macht es nicht automatisch illegitim. Nicht jeder verwendet Bitcoins für Böses.

Es ist einfach nur ein Scheunentor mehr für Geldwäsche. Ganz genauso wie die 10€-Haarschnitt Salons in Frankfurt-Innenstadt. Aber da kommen wir ins Politische.

Loeschzwerg
2017-06-10, 19:58:35
@vinacis: Wofür stehen wohl die "---" in meinen Posting... Doch klar als Trennung der beiden Aussagen ;)

Also nochmal: Warum müssen Privatleute wie verrückt durch Mining am Geldsystem arbeiten? Das ist, sofern vom normalen Stromnetz gespeist, Verschwendung ^3 und einfach ineffizient (zumal das bestehende Geldsystem ja nicht abgelöst wird).

Zudem wird die ganze Sache ja immer komplizierter zu berechnen, wo ist denn da das Ende und ist es in 10 Jahren überhaupt noch tragfähig?

=Floi=
2017-06-10, 20:45:16
wenn die großen firmen noch reicher werden macht es auch keinen sinn. ;)

Blediator16
2017-06-10, 22:08:08
Hab die am 29.12.16 für 277€ gekaufte Red Devil meines Cousins jetzt für 315€ verkauft und 70€ drauf gelegt für eine MSI 1070 :freak:

Total Krank

][immy
2017-06-11, 00:06:23
Was passiert eigentlich wenn das Maximum beim mining so gut wie erreicht ist?
Wer lässt dann noch minen wenn es sich nicht mehr lohnt. Und wie geht es dann mit der virtuellen währung weiter?
Soweit ich mitbekommen haben stellen die miner ja quasi Rechenleistung zur Verfügung damit
damit die ganzen Transaktionen etc durchgeführt werden können. D.h. wenn niemand mehr mined weil es sich einfach nicht mehr lohnt, geht die Rechenleistung relativ schnell gegen 0 und es könnten keine Transaktionen mehr durchgeführt werden.
Oder hab ich da nen Denkfehler?

MadManniMan
2017-06-11, 00:36:21
Dann kommt die nächste Crypto-Währung ¯\_(ツ)_/¯

iuno
2017-06-11, 02:13:01
Diejenigen, die davon profitieren, dass die Waehrung existiert und benutzt wird.
Ausserdem gibt es Alternativen

Iruwen
2017-06-12, 12:09:40
Banknoten haben auch keinen reellen Wert. Und werden auch nicht plötzlich wertlos, nur weil gerade keine neuen gedruckt werden.

vinacis_vivids
2017-06-12, 12:30:49
Banknoten haben auch keinen reellen Wert. Und werden auch nicht plötzlich wertlos, nur weil gerade keine neuen gedruckt werden.

Naja, die alte Währungen wurden teilweise 90% abgewertet.
Erst ab 1971 hatte der $ keinen reellen Wert (Gold) mehr.

Theoretisch kann eine Krypto-Währung auch ohne die offizielle existieren und sie auch ersetzen/überleben. Das hat schon seinen Reiz.

Dino-Fossil
2017-06-12, 13:23:24
Also nochmal: Warum müssen Privatleute wie verrückt durch Mining am Geldsystem arbeiten? Das ist, sofern vom normalen Stromnetz gespeist, Verschwendung ^3 und einfach ineffizient (zumal das bestehende Geldsystem ja nicht abgelöst wird).?

Privatleute machen das, weil es sich finanziell lohnt und das ist aktuell mal wieder der Fall. Ob sie damit ein alternatives Finanzsystem am Laufen halten interessiert doch kaum jemanden. Das sie Geld verdienen schon.

Die Blockchaintechnologie ist schon sehr interessant (gerade für andere Anwendungen), aber letztlich doch eher ein Nebenprodukt der Kryptowährungen und könnte ja unabhängig funktionieren, taugt also mMn nicht als Argument pro-Mining.

zer0fx
2017-06-12, 14:09:15
Mich nervt der ganze Kram nur noch. Ich brauch für Systeme paar Grafikkarten zu erschwinglichen Preisen. :freak: Ich kann die Leute nicht ewig vertrösten.

Complicated
2017-06-12, 14:28:19
Die Blockchaintechnologie ist schon sehr interessant (gerade für andere Anwendungen), aber letztlich doch eher ein Nebenprodukt der Kryptowährungen und könnte ja unabhängig funktionieren, taugt also mMn nicht als Argument pro-Mining.
Die Blockchain war vor der Währung ;)
Und ohne Mining gibt es keine Blockchain, da keine Hashes für die Transaktionen der Blockchain vorhanden wären.

Ich verlinke mal die beiden Wikipedia-Einträge die sich jeder der mit diskutieren will mal als Basis durchlesen sollte :)
https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain
Erste Grundlagen zur kryptografisch abgesicherten Verkettung einzelner Blöcke wurden 1991 von Stuart Haber & W. Scott Stornetta, 1996 von Ross J. Anderson und 1998 von Bruce Schneier (https://de.wikipedia.org/wiki/Bruce_Schneier) & John Kelsey beschrieben.[2] (https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain#cite_note-:0-2) Parallel dazu arbeitete 1998 auch Nick Szabo an einem Mechanismus für eine dezentralisierte digitale Währung, die er „Bit Gold“ nannte.[3] (https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain#cite_note-3) Im Jahr 2000 entwickelte Stefan Konst eine allgemeine Theorie zu kryptografisch abgesicherten Verkettungen und leitete daraus verschiedene Lösungen zur Umsetzung ab.[2] (https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain#cite_note-:0-2)
Das Konzept der Blockchain als verteilte Datenbank (https://de.wikipedia.org/wiki/Verteilte_Datenbank) wurde erstmals 2008 von Satoshi Nakamoto (https://de.wikipedia.org/wiki/Satoshi_Nakamoto) im White Paper (https://de.wikipedia.org/wiki/White_Paper) zu Bitcoin (https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin) beschrieben.[4] (https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain#cite_note-paper-4) Im Jahr darauf veröffentlichte er die erste Implementierung der Bitcoin-Software und startete dadurch die erste öffentlich verteilte Blockchain.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin

Dino-Fossil
2017-06-12, 14:53:10
Die Blockchain war vor der Währung ;)
Und ohne Mining gibt es keine Blockchain, da keine Hashes für die Transaktionen der Blockchain vorhanden wären.


Dann ist das erste theoretische Konzept einer Blockchain also älter - zeigt doch nur das man in der Tat keine Kryptowährung benötigt um sie zu generieren.

Die Verkettung mag zwar naheliegen (wie man ja auch an der praktischen Realisation sieht), eine Blockchain liese sich aber doch wohl trotzdem ohne Kryptowährung dahinter betreiben.
Ergo: zu sagen Mining brauchen wir um eine Blockchain zu generieren trifft so nicht zu.

Complicated
2017-06-12, 15:07:31
Dein Denkfehler ist dass du das Minig der Währung zu schreibst. Es ist aber so, dass es ohne minig keine Blockchain gibt. Klar kann man die Kryptowährung weg lassen um eine reine Blockchain zu betreiben - nur das Mining kann man nicht weg lassen.

Ohne hashwerte die man minen muss keine Blockchain.

Dino-Fossil
2017-06-12, 15:12:43
Für eine Blockchain die nach Bitcoin-Art realisiert ist trifft das wohl zu, ich würde aber annehmen, dass andere Ansätze denkbar (und sicher) sind, abhängig von der jeweiligen Anwendung.

Complicated
2017-06-12, 15:51:22
Es gibt keine Blockchain ohne mining der Hashwerte - wie soll das gehen? Lies doch einfach mal die Funktionsweise in dem Wikiartikel.

Dino-Fossil
2017-06-12, 16:11:53
Es gibt verschiedene Arten eine Blockchain zu realisieren und zu legitimieren.
Der Ansatz hinter Bitcoin z.B. ist eben einer der so gewählt wurde, weil er bestimmten Anforderungen (öffentlich, viele gegenseitig unbekannte Teilnehmer) genügen sollte.
Andere Realisationen einer Blockchain müssen nicht zwangsläufig mit derart hohem Aufwand (also per zeitaufwendigem Mining) Hashes generieren, wenn die Anforderungen anders sind (z.B. geringere Menge an Teilnehmern, weitere Identitätsnachweise).

Complicated
2017-06-12, 16:32:48
Es gibt verschiedene Arten eine Blockchain zu realisieren und zu legitimieren.
Nein gibt es nicht - wo hast du davon schon gelesen und bitte einen Link zu einem Beleg für die Behauptung.

Definition Blockchain:
Unter einer Blockchain (auch Block Chain, englisch (https://de.wikipedia.org/wiki/Englische_Sprache) für Blockkette) wird eine Datenbank (https://de.wikipedia.org/wiki/Datenbank) verstanden, deren Integrität (Sicherung gegen nachträgliche Manipulation) durch Speicherung des Hashwertes (https://de.wikipedia.org/wiki/Kryptologische_Hashfunktion) des vorangehenden Datensatzes im jeweils nachfolgenden, also durch kryptographische Verkettung, gesichert ist.[1] (https://de.wikipedia.org/wiki/Blockchain#cite_note-1)Ohne Speicherung eines Hashwertes keine Blockchain. Den Hashwert kannst du auch auf einem Blatt Papier ausrechnen, doch das dauert einige Jahre zu lang um praktikabel zu sein. Ergo ohne Hash-Mining keine Blockchain.

Warum behauptest du solche Unwahrheiten einfach aus dem Bauch heraus ohne zumindest zu versuchen eine Quelle dafür zu finden? Bei der Suche würdest du merken dass du falsch liegst mit deiner Vermutung und ich müsste hier nicht zum fünften mal das selbe schreiben trotz verlinkter Quellen die du augenscheinlich nicht gelesen hast.

So funktionieren Foren nicht und alle anderen Leser sind genervt, ebenso wie ich mittlerweile. Also wenn du weisst wie ein Blockchain ohne Hashwerte funktioniert, dann bitte eine Quelle hier verlinken und ich lerne gerne dazu.

Dino-Fossil
2017-06-12, 16:45:15
Nein gibt es nicht - wo hast du davon schon gelesen und bitte einen Link zu einem Beleg für die Behauptung.

Also gut, hier z.B. zum Unterschied private-vs-public Blockchain
https://blog.ethereum.org/2015/08/07/on-public-and-private-blockchains/
oder hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/Blockchain#Openness
Weitere googlebare Ansätze sind die "proof-of-..." Methoden hinter der Authentifizierung in Blockchains (z.B. proof-of-work für Bitcoin).

Die Frage ist eben, was genau eine bestimmte Blockchain bezwecken soll und welche Vor- und Nachteile (z.B. deutlich weniger Rechenpower nötig, aber dafür auch weniger Sicherheit) man in Kauf zu nehmen bereit ist.
Aber die grundsätzliche Technologie ist eben nicht an großangelegtes, dezentralisiertes Mining gekoppelt.
Nur zur Verdeutlichung: ich behaupte nicht, du könntest eine Blockchain (sinnvoll) komplett ohne kryptographische Ansätze Aufbauen, ich sage (und das die ganze Zeit), dass du dafür keinen öffentlichen, großangelegten und extrem rechenaufwändigen Ansatz benötigst wie ihn z.B. Bitcoin fährt.
Damit hast du dann natürlich ein anderes Niveau was Sicherheit und Manipulationsanfälligkeit angeht, aber das kann die u.U. für deine Zwecke schon reichen.

So funktionieren Foren nicht und alle anderen Leser sind genervt, ebenso wie ich mittlerweile. Also wenn du weisst wie ein Blockchain ohne Hashwerte funktioniert, dann bitte eine Quelle hier verlinken und ich lerne gerne dazu.

Oh die Ironie... :rolleyes:

Edit: Kleine Anmerkung noch: Ich habe ursprünglich sogar nur gesagt, dass Blockchains nicht einer Kryptowährung bedürfen um sinnvoll eingesetzt werden zu können. Die mag einen Anreiz darstellen, mehr aber auch nicht.

Complicated
2017-06-12, 17:43:09
Alle Links zu den Blockchains die du gepostet hast beruhen auf Mining. Da geht es lediglich um die Einschränkung ob öffentlich oder privat gemined wird. Ohne Hashes auch dort keine Blockchain. Das dezentrale ist nicht die Bedingung für Mining.

Und was du sagtest ist:

Die Blockchaintechnologie ist schon sehr interessant (gerade für andere Anwendungen), aber letztlich doch eher ein Nebenprodukt der Kryptowährungen und könnte ja unabhängig funktionieren, taugt also mMn nicht als Argument pro-Mining.Der Nebensatz macht das eben nicht sinnvoll. Man kann nicht für Blockchain sein aber gegen Mining. Ausser du bezeichnest mit Mining ausschließlich das public dezentralisierte Mining. Das stimmt halt nicht.

uweskw
2017-06-12, 19:28:50
[immy;11398420']Was passiert eigentlich wenn das Maximum beim mining so gut wie erreicht ist?
Wer lässt dann noch minen wenn es sich nicht mehr lohnt. Und wie geht es dann mit der virtuellen währung weiter?
Soweit ich mitbekommen haben stellen die miner ja quasi Rechenleistung zur Verfügung damit
damit die ganzen Transaktionen etc durchgeführt werden können. D.h. wenn niemand mehr mined weil es sich einfach nicht mehr lohnt, geht die Rechenleistung relativ schnell gegen 0 und es könnten keine Transaktionen mehr durchgeführt werden.
Oder hab ich da nen Denkfehler?

Ich hab im Spiegel vor kurzem mal gelesen, dass der Energiebedarf für eine Bitcoin Transaktion höher sei als der Wert des Bitcoin.
Wieso sollte ich viel Rechenleistung benötigen um meinem Vermieter ein von mir vorher gekauftes Bitcoin zu übertragen? (Transaktion)
Oder wurden da Begrifflichkeiten durcheinander gebracht?

greetz
US

Complicated
2017-06-12, 20:10:29
Das ist das größte Problem der dezentralen Aufbewahrungsweise. Eine Transaktion muss ja in jeder der Millionenfachen Kopien der Blockchain abgeglichen werden.
Hier ein sehr informativer Artikel dazu:
https://motherboard.vice.com/de/article/das-oeko-problem-von-bitcoin-darum-ist-die-krypto-waehrung-nicht-nachhaltig-3920

Dino-Fossil
2017-06-12, 22:01:12
Alle Links zu den Blockchains die du gepostet hast beruhen auf Mining. Da geht es lediglich um die Einschränkung ob öffentlich oder privat gemined wird. Ohne Hashes auch dort keine Blockchain. Das dezentrale ist nicht die Bedingung für Mining.

Macht der Begriff "Mining" außerhalb von Kryptowährungen überhaupt Sinn?
Du musst nicht "minen" um die für Verschlüsselungen notwendigen Hashes zu generieren, die Rechnung dahinter muss auch nicht Stunden oder Tage in Anspruch nehmen.
Aber ich denke das Problem ist eher, dass du sowieso nicht bereit bist einzugestehen, dass jemand mit einer von dir abweichenden Meinung recht haben könnte (wie du ja immer wieder demonstrierst).

Von daher: beenden wir die Diskussion, es hat keinen Sinn. Du bleibst bei deiner Einschätzung, dass Blockchains automatisch des Minings bedürfen, ich bleibe bei meiner, dass eine Blockchain auch anders realisiert werden kann und gut ist...

Complicated
2017-06-12, 22:26:34
Mining= Hashes berechnen.
Was ist "Mining"?

Bitcoin mining ist ein Rechenprozess bei dem sogenannte Blöcke generiert werden. Die sich dadurch ergebende Aneinanderreihung dieser Blöcke heißt blockchain. Das proof of work beim mining besteht darin, für den Block durch zweifache SHA-256 Berechnung einen hashwert zu finden, der einen bestimmten Zielwert unterschreitet. Dieser Zielwert ergibt sich aus der variablen Difficulty.

Dies geschieht folgendermaßen: Es wird ein Block initialisiert, indem alle seit dem letzten Block stattgefundenen Transaktionen eingebunden werden und der hashwert berechnet wird. Unterschreitet jetzt eine Berechnung diesen Zielwert, veröffentlicht es sein Ergebnis und dieser neue Block wird der blockchain hinzugefügt, wenn nicht, startet es nochmal von vorne mit der Initialisierung eines Blocks.
Ohne Mining GIBT es keine Blockchain, da der Hashwert der Blockchain berechnet wird und der neu Block der Transaktion. Egal ob bei Währungen oder anderen Transaktionen.

Ich habe keine Einschätzung, sondern belegte Quellen dafür was Mining bedeutet. Da gibt es keine Meinungen sondern klare Definitionen - du hast Unsinn erzählt und nun machst du daraus eine Seite Rückzugs-Wort-Gefecht mit abschließendem Nachtreten gegen meine Person, die geduldig versucht dir zu erklären wo du dich einfach irrst. Na du bist ein toller Forist. Gratuliere.

PrivateCeralion
2017-06-13, 13:12:20
Mining= Hashes berechnen.

Ohne Mining GIBT es keine Blockchain, da der Hashwert der Blockchain berechnet wird und der neu Block der Transaktion. Egal ob bei Währungen oder anderen Transaktionen.

Ich habe keine Einschätzung, sondern belegte Quellen dafür was Mining bedeutet. Da gibt es keine Meinungen sondern klare Definitionen - du hast Unsinn erzählt und nun machst du daraus eine Seite Rückzugs-Wort-Gefecht mit abschließendem Nachtreten gegen meine Person, die geduldig versucht dir zu erklären wo du dich einfach irrst. Na du bist ein toller Forist. Gratuliere.


Hör doch mal bitte auf, so aggressiv zu sein. Außerdem hast du unrecht, es gibt Blockchain ohne Mining.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Proof-of-stake

Complicated
2017-06-13, 13:58:01
Also bitte. Aggressiv nachdem 5 mal das selbe gesprochen wurde und dann auch noch eine unnötige persönliche Spitze folgte. Ich werde wohl darauf hinweisen dürfen, dass mir das nicht gefällt.

Auf jeden Fall Danke für den Link nach dem ich ja mehrfach gefragt hatte. Das ist interessant und basiert tatsächlich nicht auf dem Hash-Mining. Allerdings ist das System auch nicht nachhaltig tauglich für Blockchain wie man schon festgestellt hat und findet wohl deshalb nur noch im Wiki Erwähnung:
https://cointelegraph.com/news/the-inevitable-failure-of-proof-of-stake-blockchains-and-why-a-new-algorithm-is-needed
This being said, even if a PoS currency is safe for up to 99.9999999999999999999999999%, someone will eventually get enough stake to manipulate the blockchain.

deekey777
2017-06-13, 14:55:04
Hört auf zu minen und fangt an zu folden!

vinacis_vivids
2017-06-13, 17:36:56
Hat jemand hier einen rig mit 4-6xGTX1070 laufen?
Habe gehört, dass Nvidia's Karten eher zicken als AMD's ... Was die Installation angeht.

iuno
2017-06-14, 14:58:36
Das ist interessant und basiert tatsächlich nicht auf dem Hash-Mining. Allerdings ist das System auch nicht nachhaltig tauglich für Blockchain wie man schon festgestellt hat und findet wohl deshalb nur noch im Wiki Erwähnung
Ist dir klar, dass PoW genau dasselbe Problem hat (Manipulierbarkeit bei Aggregation von >50% der Rechenleistung bei einer Instanz)? Das wurde auch in Kauf genommen, war bei ETH schon mal kritisch und bei BTC bereits drueber.
Bei Eth ist schon lange und immer noch geplant auf PoS umzusteigen.

bardh
2017-06-14, 17:20:07
Vorhin ging auf Ricardo gerade eine RX 480 für 500.- CHF weg, (umgerechnet etwa 450.- Euro).

Ich habe noch eine RX 480. Soll ich jetzt das Gleiche verlangen? :freak:

Messias
2017-06-14, 17:33:34
Vorhin ging auf Ricardo gerade eine RX 480 für 500.- CHF weg, (umgerechnet etwa 450.- Euro).

Ich habe noch eine RX 480. Soll ich jetzt das Gleiche verlangen? :freak:

Ich überlege auch, meine zweite 480 genau jetzt zu verhökern.
Oder gleich beide? :freak:

Kriton
2017-06-14, 17:41:50
Die 300er Reihe geht leider nicht so gut.

Sven77
2017-06-14, 17:50:33
Äh das macht gar keinen Sinn.. da kann man auch direkt ne 1070 zum minen nehmen

Troyan
2017-06-14, 17:54:50
Hat jemand hier einen rig mit 4-6xGTX1070 laufen?
Habe gehört, dass Nvidia's Karten eher zicken als AMD's ... Was die Installation angeht.

Warum soll es da zicken geben? Karten in die PCIe Slots, Treiber installieren, Cuda-Programm starten. Angeblich sollen bei AMD zur Zeit nur 8 Karten unterstützt werden. Bei nVidia geht es wohl auf mindesten 16. ;D

Sven77
2017-06-14, 18:02:00
Hat jemand hier einen rig mit 4-6xGTX1070 laufen?
Habe gehört, dass Nvidia's Karten eher zicken als AMD's ... Was die Installation angeht.

Was für ne Installation :confused:

Kriton
2017-06-14, 18:07:01
Zur blockchain: Was ich mich frage bei einer Cryptowährung wie Bitcoin mit endlicher Anzahl an Coins: Wenn alle Coins "geschaffen" wurden, wer hat dann noch Interesse Rechenleistung für die Validierung des Hashs aufzubringen (hat ja keinen unmittelbaren Geldwert mehr)?
Und sieht das System dann auch wieder einen reduzierten Rechenaufwand vor (der nach meinem Verständnis künstlich steigt mit zunehmender Coinanzahl)?

iuno
2017-06-14, 18:22:45
Wenn alle Coins "geschaffen" wurden, wer hat dann noch Interesse Rechenleistung für die Validierung des Hashs aufzubringen?
Und sieht das System dann auch wieder einen reduzierten Rechenaufwand vor (der nach meinem Verständnis künstlich steigt mit zunehmender Coinanzahl)?
Diejenigen, die davon profitieren, dass die Waehrung existiert und benutzt wird.
Ansonsten koenne Protokolle geaendert werden; um die Zahl zu erhoehen und die Deflation einzudaemmen oder um z.B. Transaktionsgebuehren zu etablieren, wodurch die Rechnerei weiterhin lohnenswert bleiben kann. Vor allem bei BTC, wo es sowieso schon lange ASICs gibt.
Es kann auch sein, dass eine Waehrung dann voellig unbedeutend wird, dann gibt es ja noch andere.

Kriton
2017-06-14, 18:25:15
Vielleicht habe ich schlecht formuliert. Mir geht es um die Frage ob das (bereits von Anfang an) konzeptionell in den jeweiligen Währungen berücksichtigt ist.

Complicated
2017-06-14, 18:27:21
Ist dir klar, dass PoW genau dasselbe Problem hat (Manipulierbarkeit bei Aggregation von >50% der Rechenleistung bei einer Instanz)?
Ja natürlich. Das gilt es ja zu vermeiden und ist ja auch das bestreben. Bei PoS kann es nur systematisch dazu führen weil derjenige der am meisten hat wiederum den nächsten Block exklusiv zum "forgen" erhält. Bei PoW ist es nicht systembedingt, sondern initiativ bedingt und nicht beabsichtigt. Hier soll das Mining für die weite Distribution sorgen im Gegensatz zu den PoS Forgern welche die Kontrolle über die Blockchain privat halten wollen, und diese irgendwann auch manipulieren können. Hier muss das Vertrauen anderweitig hergestellt werden oder wie bisher bei Banken/Notaren einfach gegeben sein. Bei PoW ergibt sich das Vertrauen aus dem System, solange es eben nicht über die 50% geht. Das wird nicht ohne Grund als "Attacke" auf das System gewertet.

Dino-Fossil
2017-06-14, 18:36:08
Hier muss das Vertrauen anderweitig hergestellt werden oder wie bisher bei Banken/Notaren einfach gegeben sein.

Sowas, das ist doch praktisch was das Dino-Fossil die ganze Zeit gesagt hat... :rolleyes:

TerrorZivi
2017-06-14, 19:29:25
Vielleicht habe ich schlecht formuliert. Mir geht es um die Frage ob das (bereits von Anfang an) konzeptionell in den jeweiligen Währungen berücksichtigt ist.

Grob vereinfacht.

Bei Bitcoin wir dann gehofft, dass der Wert des Bitcoin dann hoch genug ist. Dann könnte Mining pur über die Transfergebühren profitabel sein. Damit würde die Blockchain fortgesetzt ohne neue Bitcoin zu generieren.

Wird Ethereum irgendwann auf PoS umgestellt, darf ein per "Zufall" gewählter Node die nächste Berechnung durchführen und bekommt dafür generiertes ETH.
Zufall ist hier aber nicht rein zufällig sondern hängt von dem Wert des Kontos ab zu welchem der Node gehört. Dieses Vorgehen ist von Beginn an geplant gewesen. Wer viel ETH besitzt bekommt dann auch weiter viel und wer wenig besitzt bekommt wenig.

Bei IOTA muss ein Node für eine Transaktion zwingend Transaktionen anderer Nodes bestätigen und das kostenlos.

Complicated
2017-06-14, 19:33:44
Nein du sagtest es gäbe Blockchains ohne mining weil du dachtest mining wäre an Währungen gekoppelt.

Dino-Fossil
2017-06-14, 20:33:00
Nein du sagtest es gäbe Blockchains ohne mining weil du dachtest mining wäre an Währungen gekoppelt.

Jetzt legst du mir aber was in den Mund - was ich dachte hast du jedenfalls offenbar nicht richtig verstanden. :wink:

GSXR-1000
2017-06-14, 21:56:38
Der Witz dabei ist doch, das es, auch wenn alle im hehre Ziele vorgeben, es den allermeisten um den simplen Profit geht. Was man auch hier im Thread sieht.
Es geht doch den meisten wenig bis garnicht darum primär BTC oder was auch immer für Kryptowährung tatsächlich als Währung zu benutzen. Nö. Es geht um den schnöden Profit beim Wechsel der Kryptowährung in die Realwährung. Warum sonst rechnen hier alle nicht in BTC sondern in EUR um ihren potentiellen Profit zu proklamieren?
Die pure Inflation verschiedenster Kryptowährungen macht das vorgebliche Ziel, nämlich eine Alternative zu Staatlich kontrollierten Währungen zu schaffen immer unrealistischer, interessiert nur niemanden. tatsächlich wird immer nur das gemint, was momentan den grössten Profit verspricht. Das hat nix, aber auch wirklich nix mit dem Streben nach einer besseren freieren Welt zu tun, sondern ausschliesslich mit höchst egomanen profitstreben.
Diese Verlogenheit nervt absolut.
Die selben Leute die hier davon reden, das Bitcoin ein schritt zu einer freieren und unkontrollierteren welt ist, nutzen zeitgleich whatsapp und FB, sind bei 5 online streaming diensten registriert, die viel mehr an daten über den Nutzer sammeln (und direkt an Behörden weiterleiten, wie im falle whatsapp) als jede reguläre Zahlung, es jemals tut.
Es gibt keine wirkliche notwendigkeit für eine Bitcoin oder sonstige Währung, die den Aufwand und den damit einhergehenden Energieverbrauch rechtfertigen würde.
Nachhaltigkeit scheint für einige hier ein Fremdwort zu sein.
Wir verschwenden ja noch nicht genug sinnlose energie, nö. wir müssen nun auch noch minen. Anstatt nachhaltig zu wirtschaften, in den stromsparenden Kühlschrank oder waschmaschine oder gar einen spritparendes Auto zu investieren, oder mal die dutzenden stromsparmechanismen zu nutzen die wirklich in jedem Haushalt hunderte KWh stunden sparen, wird noch mehr energie verbraten. Es ist ja nun nicht so das unser Strom immer noch zu mehr als 50% aus fossilen Brennstoffen stammt, mit allen damit verbundenen Folgen.
Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH verdiene ein paar hundert euro im Jahr und verbrats sinnlos. Das Erbe in form von den vorhersagbaren Umweltfolgen, Energieträgermangel etc überlassen wir dann mal schön unseren Kindern und Folgegenerationen. Feine Sache das. Oder mag das daran liegen, das der Grossteil der Pro-Minern eher keine Kinder und Familie hat?
Vielleicht kann mich ja mal jemand erleuchten.
Danke

MadManniMan
2017-06-14, 23:15:10
Ich mach sowas selten, aber: *unterschreib*

vinacis_vivids
2017-06-14, 23:38:47
tatsächlich wird immer nur das gemint, was momentan den grössten Profit verspricht.

Hä, alle möglichen Coins werden gemint. Diese Aussage ist kompletter Unsinn.

Was den Rest betrifft, steckt sehr viel Frust und Gemecker im Beitrag, dass man ihn nicht ernst nehmen kann.

Am besten auch kein Brot und Rindfleisch mehr essen und damit die Welt retten....

GSXR-1000
2017-06-15, 00:01:54
Hä, alle möglichen Coins werden gemint. Diese Aussage ist kompletter Unsinn..

Aha? deshalb wird hier auch staendig die Frage aufgebracht, welche Coins man denn momentan grad am sinnvollsten minen sollte? Deshalb gibts aufgrund des ETH hypes einen expliziten Thread zu dieser waehrung hier, wo genau diese Frage immer wieder gestellt wird? Schau dir reddit an, da gehts zu 95% um genau diese Frage. Mit komplexesten Rechenmodellen.
Aber klar, diese Beobachtung ist "kompletter Unsinn". Is klar boss.


Was den Rest betrifft, steckt sehr viel Frust und Gemecker im Beitrag, dass man ihn nicht ernst nehmen kann.
Also das ist doch mal der prototyp souverän sachlichen umgang mit abweichenden Meinungen in einer diskussion. Sehr erwachsen mein gutster. Die aussagen des anderen sind eben nur gemecker und durch frust motiviert.
Läuft bei dir.


Am besten auch kein Brot und Rindfleisch mehr essen und damit die Welt retten....
Tja, wenn du mal gelesen haettest geht es weniger darum die Welt zu retten, sondern sie vielleicht nicht ganz so schnell zugrunde zu richten. Die welt zu retten werden wir mit Leuten deiner Argumentationskompetenz nicht mehr schaffen. Das halte ich fuer ausgeschlossen. Dann doch lieber an Profit mitnehmen was noch geht, was Keule?

Ich bin aber auch wieder raus. Ich hab verstanden, die Sinnfrage zu stellen ist lediglich frustbasiert und grundsätzlich zu absurd um diskutiert zu werden.
Sachlich erklaeren mags auch keiner. So ist das halt wenn Gier Hirn frisst.
In diesem Sinne: frohes Minen noch.

von Richthofen
2017-06-15, 00:10:11
Du hast ja Recht, trägst deine Meinung aber mit etwas viel Feuersbrunst hier rein.

Und dies
Tja, wenn du mal gelesen haettest geht es weniger darum die Welt zu retten, sondern sie vielleicht nicht ganz so schnell zugrunde zu richten.
...ist für mich das selbe Paar Schuhe. ;)

vinacis_vivids
2017-06-15, 00:14:33
@GSXR-1000

Deine ganzen Stammtischparolen interessieren mich nicht, irgendwie schon gefühlt mind. 1000 Mal gehört und irgendwo gelesen.

Wie dem auch sei: Jeder verfügt frei über sein Geld bzw. Vermögen und darf damit anstellen was er will. Da gibs einfach nichts zu erklären.

Ex3cut3r
2017-06-15, 00:15:13
Der Witz dabei ist doch, das es, auch wenn alle im hehre Ziele vorgeben, es den allermeisten um den simplen Profit geht. Was man auch hier im Thread sieht.
Es geht doch den meisten wenig bis garnicht darum primär BTC oder was auch immer für Kryptowährung tatsächlich als Währung zu benutzen. Nö. Es geht um den schnöden Profit beim Wechsel der Kryptowährung in die Realwährung. Warum sonst rechnen hier alle nicht in BTC sondern in EUR um ihren potentiellen Profit zu proklamieren?
Die pure Inflation verschiedenster Kryptowährungen macht das vorgebliche Ziel, nämlich eine Alternative zu Staatlich kontrollierten Währungen zu schaffen immer unrealistischer, interessiert nur niemanden. tatsächlich wird immer nur das gemint, was momentan den grössten Profit verspricht. Das hat nix, aber auch wirklich nix mit dem Streben nach einer besseren freieren Welt zu tun, sondern ausschliesslich mit höchst egomanen profitstreben.
Diese Verlogenheit nervt absolut.
Die selben Leute die hier davon reden, das Bitcoin ein schritt zu einer freieren und unkontrollierteren welt ist, nutzen zeitgleich whatsapp und FB, sind bei 5 online streaming diensten registriert, die viel mehr an daten über den Nutzer sammeln (und direkt an Behörden weiterleiten, wie im falle whatsapp) als jede reguläre Zahlung, es jemals tut.
Es gibt keine wirkliche notwendigkeit für eine Bitcoin oder sonstige Währung, die den Aufwand und den damit einhergehenden Energieverbrauch rechtfertigen würde.
Nachhaltigkeit scheint für einige hier ein Fremdwort zu sein.
Wir verschwenden ja noch nicht genug sinnlose energie, nö. wir müssen nun auch noch minen. Anstatt nachhaltig zu wirtschaften, in den stromsparenden Kühlschrank oder waschmaschine oder gar einen spritparendes Auto zu investieren, oder mal die dutzenden stromsparmechanismen zu nutzen die wirklich in jedem Haushalt hunderte KWh stunden sparen, wird noch mehr energie verbraten. Es ist ja nun nicht so das unser Strom immer noch zu mehr als 50% aus fossilen Brennstoffen stammt, mit allen damit verbundenen Folgen.
Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH verdiene ein paar hundert euro im Jahr und verbrats sinnlos. Das Erbe in form von den vorhersagbaren Umweltfolgen, Energieträgermangel etc überlassen wir dann mal schön unseren Kindern und Folgegenerationen. Feine Sache das. Oder mag das daran liegen, das der Grossteil der Pro-Minern eher keine Kinder und Familie hat?
Vielleicht kann mich ja mal jemand erleuchten.
Danke

+100

Abschaffen dieses Mining!!! Wegen ein paar Kröten mehr, kann ein normaler Gamer keine GPU kaufen, unfassbar und lächerlich, bin mal gespannt wenn der erste Miner seine Bude abfackelt, weil er 20 Grafikkarten unbeaufsichtigt minen lässt.

whetstone
2017-06-15, 00:31:41
+100

Abschaffen dieses Mining!!! Wegen ein paar Kröten mehr, kann ein normaler Gamer keine GPU kaufen, unfassbar und lächerlich, bin mal gespannt wenn der erste Miner seine Bude abfackelt, weil er 20 Grafikkarten unbeaufsichtigt minen lässt.

Ach bei dir hörts dann beim mining auf ? Wenn man die ausführungen von gsrx konsequent weiterdenkt kann man eigentlich nur zu dem schluss kommen das man gaming grafikkarten als ganzes abschaffen sollte und solche hardware nur noch produktiv oder zu wissenschaftlichen zwecken einsetzt.

GSXR-1000
2017-06-15, 00:31:59
@GSXR-1000

Deine ganzen Stammtischparolen interessieren mich nicht, irgendwie schon gefühlt mind. 1000 Mal gehört und irgendwo gelesen.

Wie dem auch sei: Jeder verfügt frei über sein Geld bzw. Vermögen und darf damit anstellen was er will. Da gibs einfach nichts zu erklären.
Tja Burschi. Das Problem ist, das unsere Ressourcen, unsere Zukunft und die unserer Kinder eben nicht zu deinem Vermögen gehören. Und auch das grösste Vermoegen dieser Erde gibt dir nicht das Recht, diese zu deinem eigenen Vergnuegen und Profit sinnlos zu vernichten. Das mag dir jetzt moralisch erscheinen. Leider ist es eben so.
Vielleicht wird es ja eine politische Initiative geben, die solch egomaner Verschwendung allgemeiner Ressourcen Einhalt gebietet.
Glauben tu ich nicht dran, aber man darf ja noch Hoffnung auf menschlichen Verstand haben.

@ von Richthofen:
Vermutlich ist das zuviel Feuersbrunst.
Vermutlich sind es auch nicht die richtigen Worte. Aber denkst du wirklich es macht einen Unterschied, wenn du siehst wie bei solchen Themen schnöde Gier das Hirn im Minutentakt frisst?
Ankommen tut davon doch eh nix. Egal wie argumentativ eloquent du es verpackst.
Stattdessen kommt man mit Frust oder neid oder was auch immer.
Es ist sinnlos. Das ist mir auch klar. Aber sorry, es geht nicht mal so sehr um meine Zukunft, mich wird das alles bis zu meinem Ende nicht so wahnsinnig treffen. Meine Kinder und Enkel schon. Und das ist etwas, was ich schwer so akzeptieren kann und will.
Es kann doch nicht sein, das sich deutschland und die Welt klimaziele setzt, das auch politisch mit zwaengen und einschränkungen verbunden ist fuer jeden einzelnen, und wie immer ein paar unverbesserliche meinen: Scheiss drauf was fuer bemühungen andere betreiben um die welt noch ein paar jahr laenger lebenswert zu halten, ich zieh meinen Profit raus wenn ich kann und scheiss auf das alles, wie ich auf jeden meiner Mitmenschen scheisse, wenns mir nur hilft.
Das ist nunmal eine einstellung die ich nicht nachvollziehen kann.

GSXR-1000
2017-06-15, 00:32:24
Auch bei dir hörts dann beim mining auf ? Wenn man die ausführungen von gsrx konsequent weiterdenkt kann man eigentlich nur zu dem schluss kommen das man gaming grafikkarten als ganzes abschaffen sollte.
wo genau sagte ich das?

whetstone
2017-06-15, 00:35:51
wo genau sagte ich das?

Bezieht sich auf Ex3cut3r, den rächer der armen gamer, denen es an überlebenswichtigen grafikkarten mangelt. Ich kann deine kritik, auch wenn ich selber im kleinem stil trade/mine, im übrigen nachvollziehen

Sven77
2017-06-15, 00:37:47
Abschaffen dieses Mining!!! Wegen ein paar Kröten mehr, kann ein normaler Gamer keine GPU kaufen, unfassbar und lächerlich, bin mal gespannt wenn der erste Miner seine Bude abfackelt, weil er 20 Grafikkarten unbeaufsichtigt minen lässt.

Was soll da abfackeln :confused:

GSXR-1000
2017-06-15, 00:45:42
Was soll da abfackeln :confused:
Wenn du die elektroinstallationen vieler Altbauten kennen wuerdest, wuerdest du die frage nicht stellen.
Elektronikbraende sind uebrigens gerade im Computerbereich oder auch im mobilen bereich nicht sooo selten, wenn du dir mal statistiken anschaust. Ich hatte selbst die tolle erfahrung im letzten Jahr machen duerfen, als ein auf dem Sofa ladendes Tablet aus nicht klärbarem Grund einen Schwelbrand in der Wohnung auslöste. Zu Schaden kam Gottseidank keiner. Aber knapp 20 TEUR Schaden. Auch durch den Feuerwehreinsatz.
Wie gesagt: Obs ursächlich durch die Hauselektrik oder das Tablet verursacht wurde, konnte nicht mal ein Brandsachverstaendiger final klären.
Und je mehr Saft aus den teilweise maroden Leitungen einiger Altbauten gezogen wird, desto wahrscheinlicher wirds. Dafuer sind die Dinger auch einfach nicht ausgelegt. Und schon garnicht unbeaufsichtigt und im dauerbetrieb.

Darkseth
2017-06-15, 03:04:55
Einfach ein halbwegs gescheites Netzteil nutzen, und kein 23€ Netzteil mit 750 Watt von Amazon kaufen, was 2006 gebaut wurde.... ;)

Gutes Netzteil --> Da fackelt gar nichts ab. Außer VOR dem Netzteil.
Denn sobald zu viel spannung oder strom fließt, macht das Netzteil dicht, und gut ist.

Btw: Die 1060 ist zumindest immernoch relativ normal lieferbar, gegenüber der RX 580.

Ex3cut3r
2017-06-15, 04:34:10
Bezieht sich auf Ex3cut3r, den rächer der armen gamer, denen es an überlebenswichtigen grafikkarten mangelt. Ich kann deine kritik, auch wenn ich selber im kleinem stil trade/mine, im übrigen nachvollziehen

Mein Vater wollte sich vor 2 Wochen eine RX 570 kaufen, für sein betagtes Phenom 2 System. Aber rate mal? Keine war lieferbar.

Mit Rächer hat das wenig zu tun.

Frohes schaffen noch! Wie viele Stunden musst du noch Minen lassen bis du Millionär bist?

gravitationsfeld
2017-06-15, 05:21:18
Einfach ein halbwegs gescheites Netzteil nutzen, und kein 23€ Netzteil mit 750 Watt von Amazon kaufen, was 2006 gebaut wurde.... ;)

Gutes Netzteil --> Da fackelt gar nichts ab. Außer VOR dem Netzteil.
Denn sobald zu viel spannung oder strom fließt, macht das Netzteil dicht, und gut ist.

Btw: Die 1060 ist zumindest immernoch relativ normal lieferbar, gegenüber der RX 580.
Er meint nicht das Netzteil fakelt ab, sondern die marode Leitung in der Wand wenn du konstant >1kW durchnuckelst.

user0815
2017-06-15, 05:29:06
Also mal ehrlich, die Gefahr dass die Leitung in der Wand abfackelt ist doch laecherlich.

Mining Rigs ziehen 700W. Da gibts doch massenhaft Geraete im Haushalt die mehr verbrauchen. Wasserkocher, Espressomaschine, Geschirrspueler, Waeschetrockner etc. Und die Geraete haben in den meisten Haeusern nichtmal ihren eigenen Schaltkreis.
Im Winter laeuft dann der 2000Watt Heizluefter und im Sommer die 3000Watt Klimaanlage.


Das einzige was heiss laeuft ist der Stromzaehler :D

(del)
2017-06-15, 06:55:34
Die Leitung in der Wand ist eher unwahrscheinlich, völlig richtig. Da reicht allerdings manchmal auch schon ein beknacktes Gehäuse und ein sogenanntes Single-Rail-Markennetzteil, um aus Versehen Feuer und Flamme zu sein.

Mein Mining-PC 2014 nach dem Löschen (waren nur drei Karten):
http://www.tomshardware.de/aerocool-strikex-st-gehause-feuer-brand,testberichte-241497.html

Wobei so etwas heute eigentlich nicht mehr passieren sollte. Allerdings habe ich einen Höllenrespekt vor Netzteilen ab 1000 Watt. Das alter Corsair AX1200 steht z.B. bei mir im Keller als Punktschweißgerät und Starthilfe, wenn im Winter beim Nachbarn der alte Benz-Kastenwagen nicht anspringt. Schutzschaltungen? Noch nie angesprungen. Vorher schmelzen die Kabel weg. :D

uweskw
2017-06-15, 08:43:41
@GSXR-1000

Deine ganzen Stammtischparolen interessieren mich nicht, irgendwie schon gefühlt mind. 1000 Mal gehört und irgendwo gelesen.

Wie dem auch sei: Jeder verfügt frei über sein Geld bzw. Vermögen und darf damit anstellen was er will. Da gibs einfach nichts zu erklären.

Genau, es ist einfach schön mal auf der Seite der großen Ausbeuter zustehen, denen die Mitmenschen und die Umwelt einfach egal sind. Hauptsache dir geht's ein bisschen besser.
Jetzt kann endlich auch der kleine Mann aus Energie/Geld mehr Geld erzeugen.
Gibt es eigentlich irgendwo Berechnungen wie viel Energie im Augenblick in Deutschland ins Mining gesteckt wird? Oder europaweit oder weltweit?
Rechnet man das in Leistung von Kohlekraftwerken oder schon in Leistung von Kernkraftwerken?

Greetz
US

Malabolge
2017-06-15, 09:21:40
Rechnet man das in Leistung von Kohlekraftwerken oder schon in Leistung von Kernkraftwerken?


Nicht doch, sowas muss man immer in "Fussballfeldern" rechnen :biggrin::D
Weiss übrigens jemand den Aktienkurs unserer Stromerzeuger :redface:

Wäre es jetzt nicht besser in (RWE,Vattenfall,...)Aktien zu investieren ?:wink:

Wenn das ganze wenigstens einen Gemeinschaftlichen Sinn hätte (Proteine "Folden" oder Ähnliches). Aber so nur wieder Gewinnmaximierung für Leute die sowieso zuviel Geld haben.
(Wer sich 4-X Graka kaufen kann, wird sicher nicht "hungern" müssen)

MikePayne
2017-06-15, 09:29:58
Der Witz dabei ist doch, das es, auch wenn alle im hehre Ziele vorgeben, es den allermeisten um den simplen Profit geht. Was man auch hier im Thread sieht.
Es geht doch den meisten wenig bis garnicht darum primär BTC oder was auch immer für Kryptowährung tatsächlich als Währung zu benutzen. Nö. Es geht um den schnöden Profit beim Wechsel der Kryptowährung in die Realwährung. Warum sonst rechnen hier alle nicht in BTC sondern in EUR um ihren potentiellen Profit zu proklamieren?
Die pure Inflation verschiedenster Kryptowährungen macht das vorgebliche Ziel, nämlich eine Alternative zu Staatlich kontrollierten Währungen zu schaffen immer unrealistischer, interessiert nur niemanden. tatsächlich wird immer nur das gemint, was momentan den grössten Profit verspricht. Das hat nix, aber auch wirklich nix mit dem Streben nach einer besseren freieren Welt zu tun, sondern ausschliesslich mit höchst egomanen profitstreben.
Diese Verlogenheit nervt absolut.
Die selben Leute die hier davon reden, das Bitcoin ein schritt zu einer freieren und unkontrollierteren welt ist, nutzen zeitgleich whatsapp und FB, sind bei 5 online streaming diensten registriert, die viel mehr an daten über den Nutzer sammeln (und direkt an Behörden weiterleiten, wie im falle whatsapp) als jede reguläre Zahlung, es jemals tut.
Es gibt keine wirkliche notwendigkeit für eine Bitcoin oder sonstige Währung, die den Aufwand und den damit einhergehenden Energieverbrauch rechtfertigen würde.
Nachhaltigkeit scheint für einige hier ein Fremdwort zu sein.
Wir verschwenden ja noch nicht genug sinnlose energie, nö. wir müssen nun auch noch minen. Anstatt nachhaltig zu wirtschaften, in den stromsparenden Kühlschrank oder waschmaschine oder gar einen spritparendes Auto zu investieren, oder mal die dutzenden stromsparmechanismen zu nutzen die wirklich in jedem Haushalt hunderte KWh stunden sparen, wird noch mehr energie verbraten. Es ist ja nun nicht so das unser Strom immer noch zu mehr als 50% aus fossilen Brennstoffen stammt, mit allen damit verbundenen Folgen.
Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH verdiene ein paar hundert euro im Jahr und verbrats sinnlos. Das Erbe in form von den vorhersagbaren Umweltfolgen, Energieträgermangel etc überlassen wir dann mal schön unseren Kindern und Folgegenerationen. Feine Sache das. Oder mag das daran liegen, das der Grossteil der Pro-Minern eher keine Kinder und Familie hat?
Vielleicht kann mich ja mal jemand erleuchten.
Danke

*unterschreib*

Sehr schönes Posting!

Sven77
2017-06-15, 09:52:29
...

Ich lade manchmal Geräte während ich NICHT zuhause bin :eek: living on the edge 2017

Pirx
2017-06-15, 12:34:44
... living on the edge 2017
nö, du selbst bist ja dann in Sicherheit (mehr oder weniger)

Sven77
2017-06-15, 12:49:02
Ich übe noch andere Extremsportarten wie z.B. esse ich Erdnüsse ohne Aufsicht wegen der Erstickungsgefahr..

Iruwen
2017-06-15, 13:55:09
:biggrin:

=Floi=
2017-06-15, 14:30:25
das thema energie sollte man aber durchaus ansprechen.
Es gibt mehrere bereiche dazu.
Solaranlagen drosseln bei dem schönen wetter genug strom weg. Das interessiert hier auch keinen. Speicherung will auch keiner.
Aufgrund der 2gb mining grenze werden ältere und uneffizientere karte auch ausgeschlossen.

Bucklew
2017-06-15, 14:34:47
*unterschreib*

Sehr schönes Posting!
Witzig :biggrin:

Wenn das doch so schlimm ist mit der Leistungsaufnahme, warum hast du dir dann eine RX480 gekauft, statt der deutlich sparsameren GTX1060? Ach so, weil die RX480 5€ billiger war? Und beim Zocken ist die Leistungsaufnahme dann ja plötzlich "egal"? Warum eigentlich?

Um das von dir zitierte Posting mal leicht zu modifizieren:
"Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH spare ein paar euro beim Kauf und verbrat sinnlos Strom."

GSXR-1000
2017-06-15, 14:51:19
Witzig :biggrin:

Wenn das doch so schlimm ist mit der Leistungsaufnahme, warum hast du dir dann eine RX480 gekauft, statt der deutlich sparsameren GTX1060? Ach so, weil die RX480 5€ billiger war? Und beim Zocken ist die Leistungsaufnahme dann ja plötzlich "egal"? Warum eigentlich?

Um das von dir zitierte Posting mal leicht zu modifizieren:
"Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH spare ein paar euro beim Kauf und verbrat sinnlos Strom."
Der begriff verhaeltnismaessigkeit ist dir gelaeufig?
Zudem es verschiedene andere gruende gibt um.sich fuer die eine oder andere karte zu entscheiden ausser dem.preis. sei es nun freesynch, treiber, persoenliche erfahrungen etc etc.

Screemer
2017-06-15, 14:55:59
Um das von dir zitierte Posting mal leicht zu modifizieren:
"Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH spare ein paar euro beim Kauf und verbrat sinnlos Strom."
Das sind doch völlig andere Verhältnisse. Meine übertaktete 480 verbraucht mit UV ca. 30w mehr als eine handoptimierte und gleich schnelle 1060. dafür war sie mehr als 50€ günstiger als eine vergleichbare 1060. dafür zocke ich 5 Jahre bei meiner zockgewohnheit. Du willst doch nur stänkern.

x-force
2017-06-15, 15:09:52
Das sind doch völlig andere Verhältnisse. Meine übertaktete 480 verbraucht mit UV ca. 30w mehr als eine handoptimierte und gleich schnelle 1060. dafür war sie mehr als 50€ günstiger als eine vergleichbare 1060. dafür zocke ich 5 Jahre bei meiner zockgewohnheit. Du willst doch nur stänkern.

die doppelmoral ist trotzdem für jeden nicht beteiligten offensichtlich ;)

verhältnismäßigkeit ist fast schon zynisch, wenn man von luxusartikeln redet.

Bucklew
2017-06-15, 15:20:09
Der begriff verhaeltnismaessigkeit ist dir gelaeufig?
Zudem es verschiedene andere gruende gibt um.sich fuer die eine oder andere karte zu entscheiden ausser dem.preis. sei es nun freesynch, treiber, persoenliche erfahrungen etc etc.
Wenn es für dich Gründe gibt, um Energie zu verschwenden, dann dürfen andere Menschen auch andere Gründen haben.

Ich sehe keinen großen Unterschied im moralischen Kompass, ob man nun Energie verschwendet für das Spielzeug Bitcoin oder für das Spielzeug Gaming.

Das sind doch völlig andere Verhältnisse. Meine übertaktete 480 verbraucht mit UV ca. 30w mehr als eine handoptimierte und gleich schnelle 1060. dafür war sie mehr als 50€ günstiger als eine vergleichbare 1060. dafür zocke ich 5 Jahre bei meiner zockgewohnheit. Du willst doch nur stänkern.
Klar ist es stänkern eure Doppelmoral zu kritisieren. Hier kritisiert jemand, dass man mit einer Leistungsaufnahme von 150W selbst hier in D knapp 100€ pro Monat verdienen kann und erklärt das für völlig egoistisch. Nun kommst du hin und erklärst, für nicht mal nen Euro im Jahr bist du bereit 30W zu verbraten - wo ist da der Unterschied? Im Gegenteil: Die Energiekosten pro € sind beim Mining deutlich besser, als bei deiner 480. Und genau das meine ich. Dann kauft euch bitte schön die sparsamere Karte, bevor ihr andere Leute kritisiert :rolleyes:

Doppelmoral at its best.

Asaraki
2017-06-15, 15:46:44
Wenn es für dich Gründe gibt, um Energie zu verschwenden, dann dürfen andere Menschen auch andere Gründen haben.

Ich sehe keinen großen Unterschied im moralischen Kompass, ob man nun Energie verschwendet für das Spielzeug Bitcoin oder für das Spielzeug Gaming.


Klar ist es stänkern eure Doppelmoral zu kritisieren. Hier kritisiert jemand, dass man mit einer Leistungsaufnahme von 150W selbst hier in D knapp 100€ pro Monat verdienen kann und erklärt das für völlig egoistisch. Nun kommst du hin und erklärst, für nicht mal nen Euro im Jahr bist du bereit 30W zu verbraten - wo ist da der Unterschied? Im Gegenteil: Die Energiekosten pro € sind beim Mining deutlich besser, als bei deiner 480. Und genau das meine ich. Dann kauft euch bitte schön die sparsamere Karte, bevor ihr andere Leute kritisiert :rolleyes:

Doppelmoral at its best.

Es hat niemand von Leuten geredet, die eine einzige Karte minen lassen und das vielleicht nicht mal 7x24h. Meine Güte, ich ignoriere persönlich 99% von GSXRs Postings, aber da hat er Recht, ob einem das passt oder nicht.
Wie so oft werden in unserer Gesellschaft sämtliche ökologischen Bedenken in Aussicht eines noch so kleinen Profits über Bord geworfen. Das ist nichts neues, das wird sich nicht so schnell ändern, aber erlaubt "euch" auch nicht alle Kritik einfach mit "Pah, aber du hast auch einen Ventilator zuhause stehen, also beschwer dich mal nicht über meine 24 SUVs in der Garage" zu bagatellisieren.

Es stimmt, dass eine Doppelmoral in Bezug auf ökologische Themen bei praktisch jedem westlichen Bürger existiert. Aber in diesem Fall gibt es eben nicht nur Schwarz und Weiss und einer der für ein paar Müde Euros übertrieben viel Strom verbraucht, der ist halt weniger weiss als einer der nur eine popelige 480er zum zocken betreibt für 4h/Tag. Wer das nicht sieht der sollte mal seine rosarote Brille ausziehen und sich selbst hinterfragen.

vinacis_vivids
2017-06-15, 16:05:22
Im Gegenteil: Die Energiekosten pro € sind beim Mining deutlich besser, als bei deiner 480.

Die GTX1060 ist effizienter beim Mining als die RX480? Gilt das auch für die 1070?

RX480 sollen ja 29-30 MH/s machen und die GTX1060 ja nur 20 MH/s.
Bei dem Mehrverbrauch von 30W (150W vs 120W) ist Polaris doch effektiver.... ?

RX480: 5W pro MH/s
GTX1060: 6W pro MH/s

dildo4u
2017-06-15, 16:11:19
Die 1060 ist hier besser was Ethereum angeht liegt bei 0.22 cent,die 480 0.32 cent man muss erst Calculate drücken um den Korrekten Wert zu bekommen.


https://whattomine.com/

bun
2017-06-15, 16:11:23
Ich habe zu Bitcoin Hochzeiten 21 BTC gemined. Heute steht der BTC Kurs bei 3000 Dollar pro Stück.

"Spielzeug Kryptomining" ... "Hobby für Hartzer und Studenten" ... scheinbar sind hier Einige schwer fehlinformiert oder schlicht neidisch. :cool:

Die Argumente sind so blödsinnig, es ist zum Heulen. Sich über Energieverbrauch von ein paar Watt aufregen, aber ein SUVs mit 2.5 Tonnen und 300kW verteufelt Niemand. In den Urlaub wird natürlich auch geflogen und die 500m zum Bäcker werden gefahren.

whetstone
2017-06-15, 16:24:55
Gilt das auch für die 1070?


Meine 1070 schafft 29 mh/s bei 800mv, kA was das genau in watt ist , schätze so 110-120w.

Bucklew
2017-06-15, 16:32:04
Es hat niemand von Leuten geredet, die eine einzige Karte minen lassen und das vielleicht nicht mal 7x24h.
Er schrieb von "hauptsache ICH ICH ICH verdiene ein paar hundert euro im Jahr" - wer sonst ist das, wenn nicht "ich lasse meine einzige Karte mal 24x7 laufen, wenn ich nicht zocke"?

Wie so oft werden in unserer Gesellschaft sämtliche ökologischen Bedenken in Aussicht eines noch so kleinen Profits über Bord geworfen.
Und genau deshalb ist es Doppelmoral, wenn jetzt genau die Leute laut aufschreien, die sonst den Unterschied in der Leistungsaufnahme von Grafikkarten mit dem Worten "Ist doch egal" kommentieren. Und dann noch freimütig erzählen, für 10€ im Jahr haben sie auch kein Problem mit 30W Mehr Leistungsaufnahme ;D

Die GTX1060 ist effizienter beim Mining als die RX480?
Nein, schrieb ich nicht. Bitte den Kontext lesen (Tipp: Das sind die Sätze vorher!)

Asaraki
2017-06-15, 16:48:48
Ich habe zu Bitcoin Hochzeiten 21 BTC gemined. Heute steht der BTC Kurs bei 3000 Dollar pro Stück.

"Spielzeug Kryptomining" ... "Hobby für Hartzer und Studenten" ... scheinbar sind hier Einige schwer fehlinformiert oder schlicht neidisch. :cool:

Die Argumente sind so blödsinnig, es ist zum Heulen. Sich über Energieverbrauch von ein paar Watt aufregen, aber ein SUVs mit 2.5 Tonnen und 300kW verteufelt Niemand. In den Urlaub wird natürlich auch geflogen und die 500m zum Bäcker werden gefahren.

Null Neid, gönne ich dir gerne. Aber deine Argumentation geht trotzdem nicht auf, aber netter Versuch erstmal alle mit der Neidkeule zu erschlagen, war furchtbar relevant für die Diskussion wieviel zu "verdient" hast. Naja, wer im Glashaus sitzt und so ^^
Nur weil es Leute gibt, die einen SUV nicht ankreiden, kannst du damit trotzdem nicht Argumente entkräften ohne dass DU beweist, dass dieselbe Person auch einen SUV super findet.



Und genau deshalb ist es Doppelmoral, wenn jetzt genau die Leute laut aufschreien, die sonst den Unterschied in der Leistungsaufnahme von Grafikkarten mit dem Worten "Ist doch egal" kommentieren. Und dann noch freimütig erzählen, für 10€ im Jahr haben sie auch kein Problem mit 30W Mehr Leistungsaufnahme ;D


Auch bei dir gilt dasselbe... nur weil es Leute gibt, die Wasser predigen und Wein trinken entkräftet das nicht die grundsätzliche Argumentation. Ich habe noch nie eine GPU gekauft nur weil sie billiger war, wenn sie gleichzeitig ineffizienter ist. Aber klar, ich hab früher auch mein Zeugs bis zum Anschlag getaktet und mir war der vCore egal, solange es gekühlt werden konnte. Das war aber vor 10 Jahren, heute bin ich reifer und mir meiner Eigenverantwortung bewusst. Auch hier gilt, nur weil jemand mal dumm war, heisst das nicht, dass die Person nicht auch Recht haben kann. Wenn ich dir erzähle, dass Motorradfahren ohne Helm dumm ist, weil ich das früher machte, dann nimmst du meinen Hinweis "Trag nen Helm du Depp" auch nicht ernst? Ist das wirklich dein Standpunkt? ^^

Ihr diskutiert hier wie Zehnjährige, statt mal ernsthaft auch den eigenen Standpunkt zu hinterfragen. Kein persönlicher Angriff, nur mein Eindruck.

vinacis_vivids
2017-06-15, 16:57:47
Meine 1070 schafft 29 mh/s bei 800mv, kA was das genau in watt ist , schätze so 110-120w.

Ja, 29 mh/s schaffen RX470/480 auch - bei 130-150W. Der Preisvorteil ist ja mittlerweile nur noch sehr gering (350€ vs 430€). Aber 6x430€ ~ 2580€ ist halt ein dicker Batzen. 6x350€ sind 2100€ und man hat 480€ Stromreserve.

Ich überlege ja gerade auf 6xGTX1060 zu minen, weil Polaris ja nicht mehr verfügbar ist. Leider weiß icht nicht ob 3GB oder 6GB Version was bringen?

Schwere schwere Entscheidungen mittlerweile...

x-force
2017-06-15, 17:22:44
Leider weiß icht nicht ob 3GB oder 6GB Version was bringen?

Schwere schwere Entscheidungen mittlerweile...

speicher ist wohl egal, aber die 6gb variante hat auch mehr shaderpower ;)

Nuon
2017-06-15, 17:46:21
Der Höhepunkt ist überschritten, die verschiedenen Währungen lassen seit gestern deutlich nach:


Bitcoin -16%
Ethereum -19%
Ripple -22%
Zcash .24%
Litecoin -10%
Next -24%
Dash -18%
Monero -19%

aus dem Heise Forum (https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Ethereum-statt-Nebenjob-Anleitung-zum-Geldverdienen-mit-Gaming-PCs/Mittlerweile-eher-20/posting-30544402/show/) :freak:
Jetzt machen anscheinend die Leute ihre Coins zu Geld.

Bucklew
2017-06-15, 17:53:13
Auch bei dir gilt dasselbe... nur weil es Leute gibt, die Wasser predigen und Wein trinken entkräftet das nicht die grundsätzliche Argumentation.
Die Moralkeule ist immer entkräftet, wenn es um Luxusprobleme geht.

Warum sollte wer seine Karte zum Mining nutzt jetzt ein egoistisches Arschloch sein, aber 300W für ne Grafikkarte verballern, damit Crysis5 auf Ultra statt Hoch läuft ist es nicht?

Sven77
2017-06-15, 17:56:45
Der Höhepunkt ist überschritten, die verschiedenen Währungen lassen seit gestern deutlich nach:


aus dem Heise Forum (https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Ethereum-statt-Nebenjob-Anleitung-zum-Geldverdienen-mit-Gaming-PCs/Mittlerweile-eher-20/posting-30544402/show/) :freak:
Jetzt machen anscheinend die Leute ihre Coins zu Geld.

Ja das war aber klar..

Nuon
2017-06-15, 18:04:33
Ich würde nicht mehr in ethereum investieren, der Kurs geht rapide abwärts:

Troyan
2017-06-15, 18:40:33
Normale Korrektur, wenn der Kurs in Tagen sich verdoppelt.

GSXR-1000
2017-06-15, 20:25:45
Normale Korrektur, wenn der Kurs in Tagen sich verdoppelt.
Q.e.d.
Danke dafuer. Eindeutiger kann man nicht zeigen worum es den freiheitsliebenden weltverbessernden bitcoinpiraten eigentlich geht.... Natuerlich wollen alle nur eine freie, unabhaengige waehrung. Is klar, pft pft pft.
Interessant waere doch mal folgende frage: wieviele der angeblichen anhaenger von digitalen waehrungen wuerden denn den umgekehrten weg mitgehen? Statt den letzten cent profit rauspressen zu wollen, geld zu zahlen um.eine freie waehrung zu schaffen.
Das interesse an digitalen waehrungen wuerde auf 0.x fallen.

iuno
2017-06-15, 20:52:18
Es gibt ja auch gar keine Menschen, die fuer ein E-Auto mehr zahlen als fuer ein konventionelles. Oder fuer gruenen Strom, fuer lokal erzeugte Lebensmittel oder die alles aufgeben und in einem Land umziehen, wo sie ihre Rechte wahrnehmen koennen. Es gibt ja keine Leute, die gemeinnuetzige Arbeit verrichten. :rolleyes:

Natuerlich machen all das viele, weil es sich auch anderweitig lohnt, genauso gibt es aber auch Menschen mit Ueberzeugung und Prinzipien. Es ist voellig normal dass erstere Personengruppe auf so einen Zug aufspringt, ich verstehe aber gar nicht warum du so deshalb hier so am Rummaulen bist. Zumal es keine voellige Verschwendung ist, sondern etwas von Wert geschaffen wird. Wenn du Videospiele oder Filme konsumierst verbrauchst du gleich viel Strom wie die Leute die hier mit ihrem Spielerechner am Schuerfen sind und traegst nichts fuer die Nachwelt bei. Du kannst dich uebrigens auch bei jedem Produkt das neu auf den Markt kommt und fuer dich keinen ersichtlichen Nutzen hat beschweren, bei allen Luxusguetern, bei allen Menschen mit Hobbies usw. Wirst du aehnlich ausfaellig, wenn jemand Zockt, eine Motorradausfahrt macht, in den Urlaub faehrt oder mit dem Auto zur Arbeit?

Ausserdem braucht man sich nur aktuelle mal umzuschauen. Zentral- und Geschaeftsbanken betreiben Geldschoepfung. Kohle kommt immer dorthin, wo schon viel Kohle ist. Das aendert sich bei so einer Waehrung halt nicht, wenn es Instanzen gibt die vorher schon reich waren und sich entsprechend die Hardware leisten konnen um sich weiter zu bereichern. Dass es Leute gibt, die auch was vom Kuchen abhaben wollen wenn sich die Gelegenheit schon bietet, liegt doch auf der Hand. Wieso beschwerst du dich nicht, dass man dafuer offenbar keine Loesungen sucht, versuchst dich auch nicht einzubringen, sondern beschuldigst nur weiter unwesentlich Beteiligte hier?

Das interesse an digitalen waehrungen wuerde auf 0.x fallen.
Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Genau deshalb wurde es aber so designt, dass es eine Belohnung gibt wenn man das System am Laeufen haelt, daher interessiert dieses Szenario doch ueberhaupt nicht. Wenn ein Elektromotor eine schlechtere Drehmomentkurve haette als ein Benziner wuerden sich auch noch weniger dafuer interessieren. Wenn Oel zu verbrennen auf alle Zeit billiger waere als nachhaltige Energietraeger wuerde man das auch machen. So funktioniert die Welt in der wir leben halt. Wo liegt also das Problem daran, Anreize zu schaffen, die mehr Leute abholen?

GSXR-1000
2017-06-15, 21:23:52
Zumal es keine voellige Verschwendung ist, sondern etwas von Wert geschaffen wird.
Das erklär mir doch mal bitte genauer, was genau bei einem Mining Rig "von Wert" (im sinne von WERT, nicht von schnöden Mammon) geschaffen wird.
Ich bin gespannt.

Wenn du Videospiele oder Filme konsumierst verbrauchst du gleich viel Strom wie die Leute die hier mit ihrem Spielerechner am Schuerfen sind und traegst nichts fuer die Nachwelt bei.
Hab ich was gegen diese Leute gesagt? Damit wirst du allerdings auch keinen Nennenswerten Profit erzielen. Ich sage auch nichts gegen die Leute, die ihre Rechner für Seti@home rechnen lassen, stell dir mal vor.



Du kannst dich uebrigens auch bei jedem Produkt das neu auf den Markt kommt und fuer dich keinen ersichtlichen Nutzen hat beschweren, bei allen Luxusguetern, bei allen Menschen mit Hobbies usw. Wirst du aehnlich ausfaellig, wenn jemand Zockt, eine Motorradausfahrt macht, in den Urlaub faehrt oder mit dem Auto zur Arbeit?
Welche von diesen Tätigkeiten die du nennst, verballert nochmal genau ausschliesslich absurd viel energie nur für den eigenen (monitären) Profit?


Ausserdem braucht man sich nur aktuelle mal umzuschauen. Zentral- und Geschaeftsbanken betreiben Geldschoepfung.
Ach was? Ist dem so? Stell dir vor, das ist sogar Teil ihr Volkswirtschaftlichen Aufgabe? Was genau soll dieser Satz nun sagen?
Das jeder privatmann nun auch Geldschöpfung betreiben können muss?



Kohle kommt immer dorthin, wo schon viel Kohle ist. Das aendert sich bei so einer Waehrung halt nicht, wenn es Instanzen gibt die vorher schon reich waren und sich entsprechend die Hardware leisten konnen um sich weiter zu bereichern.
Aeh was??? Von welcher Währung genau sprichst du jetzt? Möchtest du sagen, das die befreienden und weltverbesserenden Digitalwährungen garnix besser, freier und fairer machen, sondern lediglich bestehende Ungleichheit noch verschärfen? Jo, das is ja mal ein argument.


Dass es Leute gibt, die auch was vom Kuchen abhaben wollen wenn sich die Gelegenheit schon bietet, liegt doch auf der Hand. Wieso beschwerst du dich nicht, dass man dafuer offenbar keine Loesungen sucht, versuchst dich auch nicht einzubringen, sondern beschuldigst nur weiter unwesentlich Beteiligte hier?

Für mich sind leute, die Mining rigs laufen lassen, die 1000W und mehr jede Stunde fressen keine "unwesentlich Beteiligten". Ich würde eine Lösung gerne unterstützen. Zum beispiel in dem bei jeder geminten Währung beim Wechsel oder der Verwendung ein Strafaufschlag in Form einer Steuer zu zahlen ist, der dem für die erstellung des entsprechenden Coins verwendeten Energieaufwandes entspricht. Und zwar mit dem allgemeinkostenansatz, der auch Folgekosten berücksichtigt. Das wäre ein Anfang, würde für 0 Profit sorgen, und die, die wirkliches interesse an digitalen währungen haben, könnten das ja weiter betreiben.
Oder aber man unterbindet den wechsel von digitalen Währungen in andere gleich ganz. Auch dann würde man es schonmal auf die reduzieren, die die währung auch tatsächlich nutzen wollen und das ganze spekulantengesocks hält man fern.
Ich denke mit genau solchen Aussagen bringe ich mich hier vollkommen legitim ein. Entschuldige das ich mich nicht an den diskussionen zur profitmaximierung beteilige. Ist nicht mein ding, sorry.
Das besondere an diesem Punkt ist einfach, das hier einige wenige egomanische Profitgeier hier sich die taschen voll machen, zu lasten der Kosten für die allgemeinheit. Nämlich der sinnlosen vernichtung von energie.
Genau die argumentation also, die den Bitcoin gross gemacht hat als alternativwährung. Als die gängige meinung war, das eben grossbanken geschäfte zu lasten der allgemeinheit, sprich der steuerzahler machen.
Ist ja kein zufall, das diese Idee in der Krisenzeit gross wurde.
Jetzt macht aber Karl Müller genau dasselbe. Er macht sich die Taschen voll, mit sinnlosen Energieverballern, dessen Kosten in der Folge die allgemeinheit, und in diesem Falle global zu bezahlen hat. Interessiert ihn aber nicht. Karlchen Müller ist glücklich, hat die taschen voll, und fühlt sich als toller rebellischer Bitcoin pirat der es des böhsen Banken mal so richtig gezeigt hat, und für eine bessere und freiere welt gearbeitet hat. Läuft.
Noch dazu, das die potentiellen folgekosten solch ignoranten verhaltens potential global deutlich höher sein werden, als alles was uns die bankenkrise bisher gekostet hat.
Aber Karlchen Müller ist glücklich. Das zählt.

uweskw
2017-06-15, 21:36:25
die doppelmoral ist trotzdem für jeden nicht beteiligten offensichtlich ;)

verhältnismäßigkeit ist fast schon zynisch, wenn man von luxusartikeln redet.

was ein Käse. Es gibt nicht nur schwarz und weiß.
Ob du es glaubst oder nicht. Es macht einen Unterschied ob tausende beim Zocken 10 h die Woche 30W mehr verbrauchen oder ob tausende 900W 168h die Woche verballern.
So ziemlich genau Faktor 1500 bei einem knappen Gut.
Aber für manche macht das keinen Unterschied. Es geht ja ums Prinzip...:freak:

greetz
US

bun
2017-06-15, 21:39:50
Ihr diskutiert hier wie Zehnjährige, statt mal ernsthaft auch den eigenen Standpunkt zu hinterfragen. Kein persönlicher Angriff, nur mein Eindruck.

Ernsthafte Diskussion ist in dem Thread nicht zu erwarten, dafür tragen die Leute hier schon viel zu viele Emotionen rein.

Man ist sauer weil Grafikkarten schlecht verfügbar sind? Nachvollziehbar. Deswegen Miner als Idioten, Hartzer und Studenten beschimpfen? Macht keinen Sinn. Die Leute die die Karten massenhaft fürs Mining Kaufen sind Unternehmer in China mit billigem Strom und ganzen Lagerhallen voll Karten. Die paar Leute in Europa und den USA die Zuhause 1-4 Karten laufen haben fallen da gar nicht ins Gewicht. Wo muss ich da jetzt meinen eigenen Standpunkt hinterfragen?

Und dann fehlt vollständig die Verhältnismäßigkeit bei Argumentationen um den Stromverbrauch.

Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Föhn, alles was heiß macht: 1.500-2.500 Watt
Durchlauferhitzer: 20.000 bis 30.000 Watt
Auto: 100.000 Watt bis 500.000 Watt

Bitcoin Mining Rig mit 4 Grafikkarten: 600 Watt

Jetzt noch bedenken das private Haushalte im Energieverbrauch im vergleich zur Industrie nur einen kleinen Prozentsatz Energie verbrauchen.

Natürlich kommt der Faktor 24/7 dazu, aber Crypto Miner fallen in keiner Stromverbrauchsstatistik auf.

Wenn ihr etwas für die Umwelt tun wollt, gibt es jede Menge effizientere Ansätze. Weniger Konsumgüter verbrauchen, Dinge reparieren statt Wegschmeißen, langlebige Produkte kaufen, sparsameres leichteres Auto kaufen und lange fahren, etc. Das ist um Größenordnungen effizienter, als crypto Miner.

Meint hier Irgendjemand wirklich das 39€ Tintenstrahldrucker mit 79€ DRM Patronen, duzende Iphone und Intel CPU Generationen mit minimalem Unterschied und erzwungenem Neuen Sockel etwas anderes als Gewinnmaximierung zu Lasten der Allgemeinheit sind? Damit wird auch nur Elektroschrott erzeugt der vermieden werden könnte. Das Argument akzeptiere ich nicht, entweder man empört sich unparteiisch über alle Schweinereien, oder gar nicht.

Auch, wer weiß, crypto Währungen haben zumindest das Potential die Gesellschaft positiv zu verändern, und natürlich sind die Miner aus Profitgier dabei, das ändert dann aber nichts daran das sie effektiv dazu beitragen die Währungen weiter zu verbreiten.

Viele Internetservices kann man schon mit BTC bezahlen.

Ex3cut3r
2017-06-15, 22:36:09
Wenn der Privatnutzer nur 1-4 Karten laufen hat, wie du sagst, wo ist dann der Sinn? Der Erlös - Anschaffungspreis - Stromkosten ist lächerlich. Wie kann man das als Erwachsener mit Frau und Kind (ern) rechtfertigen?

Deswegen sag ich ja, ob dir das schmeckt oder nicht, dass kann nur was für "Betrüger" sein, sei es Sozial oder Single Leute wie Studenten usw. Jetzt rein vom Privaten Haushalt gesehen.

Und wenn dieser Hype so weiter geht, dann ist das eine Schande für die Umwelt und eine Schande für den Miner.

iuno
2017-06-15, 22:54:24
Das erklär mir doch mal bitte genauer, was genau bei einem Mining Rig "von Wert" (im sinne von WERT, nicht von schnöden Mammon) geschaffen wird.
Ich bin gespannt.
Dann diskutierst du also gegen das Geldsystem im Allgemeinen, nicht gegen eine bestimmte Waehrung. Das kannst du gern machen, aber ohne mich.

Nur noch eine Sache dazu: es sind andere Werte beteiligt, Freiheitlichkeit, Unabhaengigkeit, darueber redest du doch die ganze Zeit selbst. Auch wenn das fuer die meisten Leute keine Rolle spielt, findet es statt, weil die Entwickler sich eben was gedacht haben.

Hab ich was gegen diese Leute gesagt? Damit wirst du allerdings auch keinen Nennenswerten Profit erzielen. Ich sage auch nichts gegen die Leute, die ihre Rechner für Seti@home rechnen lassen, stell dir mal vor.
Ja, die hatte ich vergessen zu erwaehnen, die wollte ich auch noch rein nehmen.
Naja, was ist "nennenswert"? Wenn man schon frueh dabei war, kann man jetzt richtig Geld abgreifen, da eben die Preise so gestiegen sind. Aber auch sonst lohnt es sich, sonst wuerden es ja nicht so viele machen. Selbst auf heise gibt es einen Artikel mit einer (fragwuerdigen) Anleitung dazu, wie man zuhause Eth minen kann und im Forum wurde dort auch schon einiges geschrieben.

Welche von diesen Tätigkeiten die du nennst, verballert nochmal genau ausschliesslich absurd viel energie
Jede. Wenn du einen Tag lang Motorrad faehrst kannst du fuer den Energieverbrauch lange schuerfen oder zocken. Es ging doch um die "sinnlose vernichtung von energie", warum ist es ploetzlich so wichtig, aus welchen Motiven das passiert? Wuerde ich Motorrad fahren hast du genauso nichts davon, es schadet deiner Umwelt aber genauso. Dasselbe ist der Fall, wenn ich Billigfleisch von irgendeinem anderen Kontinent kaufe statt teureres, lokal erzeugtes oder einfach verzichte, weil man auch ohne leben kann. Wenn du das nicht verurteilst, weil es egoistisch und unnoetig ist, kann man dir genauso Doppelmoral vorwerfen. Ich wuerde gerne verstehen, warum du bei der einen Sache so emotional wirst und bei der anderen nicht.

Ach was? Ist dem so? Stell dir vor, das ist sogar Teil ihr Volkswirtschaftlichen Aufgabe? Was genau soll dieser Satz nun sagen?
Das jeder privatmann nun auch Geldschöpfung betreiben können muss?
Ja, es ist Teil des jetzigen Systems, mit dem nicht jeder einverstanden ist. Es muss uberhaupt keiner irgendwas, aber das ist durchaus von Einigen so erdacht und gefordert. Es ist im Uebrigen nicht nur eine Pflicht, sondern geht eben mit der Unabhaengigkeit einher.

Aeh was??? Von welcher Währung genau sprichst du jetzt? Möchtest du sagen, das die befreienden und weltverbesserenden Digitalwährungen garnix besser, freier und fairer machen, sondern lediglich bestehende Ungleichheit noch verschärfen? Jo, das is ja mal ein argument.
Natuerlich ist das aktuell so der Fall, aus o.g. Gruenden. Sie moegen weitere Vorteile bieten, loesen die grundsaetzlichen, oben genannten Probleme aber nicht. Wenn eine einzelne Instanz ueber die 50% kommt, kann sie die Blockchain manipulieren. Wenn wenige sehr einflussreiche Instanzen derart viel investieren, verliert jeder Kleinere an Einfluss, dann lohnt sich auch fuer den Einzelnen das Mining nicht, also laesst man es bleiben und das Problem verschaerft sich noch weiter. Nur wer vorher reich war, kann auch nachher wieder reich sein, einfach weil er die Hardware leisten kann.

Für mich sind leute, die Mining rigs laufen lassen, die 1000W und mehr jede Stunde fressen keine "unwesentlich Beteiligten".
Und wieviele sind das hier? Ich sehe hauptsaechlich Spieler, die halt mal miner laufen lassen. Siehe auch den Post von bun ueber mir. Die ganze Thematik betrifft doch die grossen Farmen und nicht die Privatnutzer, die hier als Suendenbock, Profitgeier und sonstwas dargestellt werden.

Ich würde eine Lösung gerne unterstützen. Zum beispiel in dem bei jeder geminten Währung beim Wechsel oder der Verwendung ein Strafaufschlag in Form einer Steuer zu zahlen ist, der dem für die erstellung des entsprechenden Coins verwendeten Energieaufwandes entspricht. Und zwar mit dem allgemeinkostenansatz, der auch Folgekosten berücksichtigt. Das wäre ein Anfang, würde für 0 Profit sorgen, und die, die wirkliches interesse an digitalen währungen haben, könnten das ja weiter betreiben.
Oder aber man unterbindet den wechsel von digitalen Währungen in andere gleich ganz. Auch dann würde man es schonmal auf die reduzieren, die die währung auch tatsächlich nutzen wollen und das ganze spekulantengesocks hält man fern.
Ich denke mit genau solchen Aussagen bringe ich mich hier vollkommen legitim ein.
Das ist auch voellig in Ordnung, ist aber was anderes und zielfuehrender als das reine Geschimpfe was zuvor zu lesen war.

Und wie soll man an die neue Waehrung kommen, wenn man sie nicht tauschen kann?
Ein weiteres Problem ist, dass zwar inzwischen einige Haendler (auch offline) BTC annehmen, es aber trotzdem sehr schwer ist als Zahlungsmittel zu benutzen, eben weil so viel Spekulation darin steckt und die Kurse so schwanken. Aber wie soll man das in den Griff bekommen? Was einen Gegenwert hat und gehandelt wird, wird fuer Profit genutzt.

GSXR-1000
2017-06-15, 23:47:38
Dann diskutierst du also gegen das Geldsystem im Allgemeinen, nicht gegen eine bestimmte Waehrung. Das kannst du gern machen, aber ohne mich.
Sorry, aber das ist eine Nebelkerze.
Ich fragte dich EXPLIZIT nach dem von dir unterstellten !WERTEN! die durchs mining geschaffen werden. Nicht nach dem Profit. Geld als solches stellt WERT im sinne der gewählten Formulierung dar.


Nur noch eine Sache dazu: es sind andere Werte beteiligt, Freiheitlichkeit, Unabhaengigkeit, darueber redest du doch die ganze Zeit selbst. Auch wenn das fuer die meisten Leute keine Rolle spielt, findet es statt, weil die Entwickler sich eben was gedacht haben.


Stimmt. die "Entwickler" sind mitunter die, die ihre schaefchen als erste ins trockene gebracht haben nachdem man den Hype ins rollen gebracht hat. Auch darüber gabs schon einige kontroversen...



Ja, die hatte ich vergessen zu erwaehnen, die wollte ich auch noch rein nehmen.
Naja, was ist "nennenswert"? Wenn man schon frueh dabei war, kann man jetzt richtig Geld abgreifen, da eben die Preise so gestiegen sind. Aber auch sonst lohnt es sich, sonst wuerden es ja nicht so viele machen. Selbst auf heise gibt es einen Artikel mit einer (fragwuerdigen) Anleitung dazu, wie man zuhause Eth minen kann und im Forum wurde dort auch schon einiges geschrieben.

Sage ich was dagegen, das early birds gewinne mitgenommen haben? Ich gönne auch jedem Lottogewinner sein glueck. So what?



Jede. Wenn du einen Tag lang Motorrad faehrst kannst du fuer den Energieverbrauch lange schuerfen oder zocken. Es ging doch um die "sinnlose vernichtung von energie", warum ist es ploetzlich so wichtig, aus welchen Motiven das passiert? Wuerde ich Motorrad fahren hast du genauso nichts davon, es schadet deiner Umwelt aber genauso. Dasselbe ist der Fall, wenn ich Billigfleisch von irgendeinem anderen Kontinent kaufe statt teureres, lokal erzeugtes oder einfach verzichte, weil man auch ohne leben kann. Wenn du das nicht verurteilst, weil es egoistisch und unnoetig ist, kann man dir genauso Doppelmoral vorwerfen. Ich wuerde gerne verstehen, warum du bei der einen Sache so emotional wirst und bei der anderen nicht.

So und an dieser stelle teile ich dir mit, das es definitiv der letzte Dialog mit dir ist. Du hast wirklich die unterste schwelle der diskussion deutlich unterschritten. Das was du tust ist das letzte.
Mein Ursprungspost sagte:
"Welche von diesen Tätigkeiten die du nennst, verballert nochmal genau ausschliesslich absurd viel energie nur für den eigenen (monitären) Profit?"

Du antwortest darauf unter bezug auf ein absolut sinnentstellendes zitat:
"Welche von diesen Tätigkeiten die du nennst, verballert nochmal genau ausschliesslich absurd viel energie"
Sorry, DAS ist wirklich das allerletzte. Auf diesem Niveau diskutierst du am besten mit dir selbst oder mit der Badewannenente.
Nimmst du den teil: "nur für den eigenen (monitären) Profit" dazu ist das auch erschöpfende Antwort auf deine abschliessende scheinheilige Frage nach dem Unterschied der dinge die du nanntest.




Ja, es ist Teil des jetzigen Systems, mit dem nicht jeder einverstanden ist. Es muss uberhaupt keiner irgendwas, aber das ist durchaus von Einigen so erdacht und gefordert. Es ist im Uebrigen nicht nur eine Pflicht, sondern geht eben mit der Unabhaengigkeit einher.
Nein. Geldschöpfung ist volkswirtschaftliche Aufgabe von Banken und Zentralbanken. Zumindest gilt das für das global angewandte und praktizierte Wirtschaftssystem. Nur mal des reinen Interesse halber: wie glaubst du sollte unser Wirtschaftssystem ohne Geldschöpfung der Banken funktionieren? Was sollte denn das Geschäft und die Aufgabe der Banken sein? Kreditvergabe ohne Geldschöpfung? Erklaerst du mir bitte wie das geht? Technisch? Wirtschaftlich?
Und das argument der Geldschöpfung ist also das argument fuer digitale waehrungen? In dem man massive geldschöpfung lediglich dezentral betreibt und unkontrolliert und rein spekulativ auf wechselkurse abschoepft? Seriously? dein ernst?



Natuerlich ist das aktuell so der Fall, aus o.g. Gruenden. Sie moegen weitere Vorteile bieten, loesen die grundsaetzlichen, oben genannten Probleme aber nicht. Wenn eine einzelne Instanz ueber die 50% kommt, kann sie die Blockchain manipulieren. Wenn wenige sehr einflussreiche Instanzen derart viel investieren, verliert jeder Kleinere an Einfluss, dann lohnt sich auch fuer den Einzelnen das Mining nicht, also laesst man es bleiben und das Problem verschaerft sich noch weiter. Nur wer vorher reich war, kann auch nachher wieder reich sein, einfach weil er die Hardware leisten kann.

Tolle freie und "unabhängige" Waehrung. das hat die Welt gebraucht... lol:)



Und wieviele sind das hier? Ich sehe hauptsaechlich Spieler, die halt mal miner laufen lassen. Siehe auch den Post von bun ueber mir. Die ganze Thematik betrifft doch die grossen Farmen und nicht die Privatnutzer, die hier als Suendenbock, Profitgeier und sonstwas dargestellt werden.

Jemand der sich explizit dezidiert 24/7 mining rigs hinstellt (und davon haben sich hier einige geäussert) hat mit einem gamer nix zu tun der irgendwas mitlaufen laesst. Das sind geraete, die ausschliesslich zum minen laufen. Und ueber die rede ich hier. Jemand der seine gamingkiste in den freien Zeiten zum mining laufen laesst, wird eh keinen nennenswerten profit erzielen koennen, sondern maximal die stromkosten reinkriegen. Zumindest langfristig betrachtet.
Insofern geht es mir um diese Leute nicht. Ob Sie 24/7 zocken, seti@home laufen lassen, oder minen, macht tatsaechlich kaum einen unterschied.



Das ist auch voellig in Ordnung, ist aber was anderes und zielfuehrender als das reine Geschimpfe was zuvor zu lesen war.

Und wie soll man an die neue Waehrung kommen, wenn man sie nicht tauschen kann?

Was interessiert mich das als miner? Warum sollte ich als miner denn in reguläre währungen wechseln können?
Und wenn man den BTC doch pushen will, dann kann man doch durchaus den tausch in richtung BTC erlauben. Der Rücktausch in EUR kann doch dann nur der realisierung von Spekulationsgewinnen dienen?
Wozu muss ein Rücktausch in EUR möglich sein? Ein echter BTC Rebell, will doch weg von den Zentralbanken und den regulären Währungen.


Ein weiteres Problem ist, dass zwar inzwischen einige Haendler (auch offline) BTC annehmen, es aber trotzdem sehr schwer ist als Zahlungsmittel zu benutzen, eben weil so viel Spekulation darin steckt und die Kurse so schwanken. Aber wie soll man das in den Griff bekommen? Was einen Gegenwert hat und gehandelt wird, wird fuer Profit genutzt.

Tja siehst du, und genau damit eine waehrung eben nicht zum reinen spekulationsobjekt wird, sondern fair und sinnvoll als zahlungsmittel genutzt werden kann, gibt es die pöhsen pöhsen Zentralbanken, die genau dafuer sorgen und spekulation abwehren und geldwertstabilitaet garantieren.
Aber klar. Der BTC ist die bessere, freierer und ehrlichere währung... merkst du vielleicht jetzt selbst, was der eigentliche existenzgrund von den inflationaer aus dem boden spriessenden digitalwährungen ist? Es geht nur darum in der jeweiligen blütezeit maximalen profit abzugreifen. Um eine wirklich sinnvoll nutzbare alternative waehrung geht und ging es nie.

Zum rein praktikablen Nutzwert: Sag mir doch mal irgendetwas, was ich mit BTC zahlen kann, was ich mit regulären zahlungswegen und währungen nicht kann? Darknetgeschaefte und Lösegeld für Cryptoware mal ausgenommen. Wenn man meint, der markt brauche eine alternative, dann muss man doch regulaer auch einen mehrwert bieten? Sonst scheitert die alternative vorhersehbar. Einen Mehrwert bietet BTC nicht. Was ihn jetzt noch am Markt haelt, ist ausschliesslich die Profitgier. Nicht das Produkt. Selbst du nennst nahezu ausnahmslos nachteile. Bestreitest aber dennoch, das minen unter vollkommener missachtung der schaeden fuer die allgemeinheit vollkommen okay sei? Schraege ansicht.

24p
2017-06-16, 02:14:53
Coins zu minen ist nichts anderes als früher Tulpen zu Pflanzen und damit zu spekulieren. Das ganze ist nichts wirklich neues.

MikePayne
2017-06-16, 16:13:17
Witzig :biggrin:

Wenn das doch so schlimm ist mit der Leistungsaufnahme, warum hast du dir dann eine RX480 gekauft, statt der deutlich sparsameren GTX1060? Ach so, weil die RX480 5€ billiger war? Und beim Zocken ist die Leistungsaufnahme dann ja plötzlich "egal"? Warum eigentlich?

Um das von dir zitierte Posting mal leicht zu modifizieren:
"Aber scheiss der Hund drauf, hauptsache ICH ICH ICH spare ein paar euro beim Kauf und verbrat sinnlos Strom."

Deine Vermutungen sind schlichtweg falsch. Aber schön das Du Dir die Zeit genommen hast. Abgesehen davon ist meine Karte undervoltet, ergo schwacher Versuch.

Hier wird von den Minern einfach mal ausser Acht gelassen, dass man den Verbrauch von Mining-Rigs tatsächlich schon in Kernkraftwerken rechnen muss - wenn die Währung failt haben sich einige wenige wirklich satt gefresen & haben profitiert - der Rest hat Strom verschwendet plus worst case "ich zahle nix für den Strom" und ineffizient gemined (maximun win für einen selbst, zu Lasten der Umwelt und z.B. der Firma, die den Strom kostenlos bereitstellt). Kippt doch gleich einen Ölkanister in den Gully.

Ja, auch zocken verbraucht KKW-mäßig Saft, aber die Kommunikation + Spielspass und der Mehrwert guter Erinnerungen an tolle Spiele kann Mining einfach nicht aufwiegen. Nichtmal ansatzweise - und dann noch ja unabhängige Währung und scheiss Kapitalismus oder über Flüchtlingssmartphones lästern. Echt krass.

EDIT: Wg RX 480: Die 8GB vs 6GB wurden einfach mal beiseite gelassen...

Coins zu minen ist nichts anderes als früher Tulpen zu Pflanzen und damit zu spekulieren. Das ganze ist nichts wirklich neues.

Top :up:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tulpenmanie

GSXR-1000
2017-06-16, 17:48:17
Coins zu minen ist nichts anderes als früher Tulpen zu Pflanzen und damit zu spekulieren. Das ganze ist nichts wirklich neues.
Mit dem wesentlichen Unterschied, das vor allem bei damaliger Landwirtschaft die Ökobilanz ganz sicher nicht so verheerend ausgesehen hat, wie im Falle BTC. Im gegenteil. U.U war sie sogar positiv.

Mortalvision
2017-06-16, 18:48:57
http://www.businessinsider.de/nach-allzeithoch-bitcoins-stuerzen-auf-tiefsten-kurs-seit-monaten-2017-6

whetstone
2017-06-16, 19:57:04
http://www.businessinsider.de/nach-allzeithoch-bitcoins-stuerzen-auf-tiefsten-kurs-seit-monaten-2017-6

clickbait headline.

(del)
2017-06-17, 06:56:04
Die Geschichte wiederholt sich doch immer wieder:
Jeder Goldrush hat Verlierer und Gewinner. Und im wahren Leben sind das nie die Schürfer der gelobten Nuggets, sondern das ganze Geklüngel drumherum. Der eine verkauft Spitzhacke und Schaufeln, der andere bietet Nutten, Schnaps, Koks oder Marmeladenbrote feil. Von den Goldgräbern ist selten jemand reich geworden. Außer an Erfahrungen. Es gewinnen am Ende immer nur die Händler und Zuhälter. Aber man muss nur fest genug daran glauben, um am Anfang damit glücklich zu sein. :D

Wer jetzt einsteigt, hat eigentlich gar keine Chance mehr. Rechnet man die steigende Komplexität gegen, ist der Verlust doch schon garantiert. Dann kann einen nur noch ein satter Kursanstieg retten - nur dass man da fast schon besser fährt, das Kryptozeug einfach nur zu kaufen, wenn man spekulieren will. Wer seinen Jahrensverbrauch an elektrischer Energie jetzt signifikant steigert, wird nächstes Jahr mit saftigen Abschlägen belohnt, die er auch dann noch vorauszahlen muss, wenn das Rig längst zerlegt und mit Verlust in der Bucht versenkt wurde. Klar, man bekommt nicht verbrauchte Abschlagszahlungen irgendwann auch zurück, nur muss man den Schmarrn mit etwas Pech trotz mangelnder Einnahmen bis zur nächsten Jahresabrechnung noch ein paar Monate vorhalten. Mal abgesehen vom Umstand, dass es am Ende auch ein satter Steuerbetrug ist, da es ein zu versteuerndes Einkommen ist. Ich musste bereits beim Finanzamt plausibel darlegen, warum ich mit fast 6.000 KWh pro Jahr durchs Ziel schieße, denn dieser Posten taucht in meinen Betriebsausgaben ja wieder auf. Ein Bild der laufenden Testsysteme hat sie dann beruhigt. Und was Energieversorger wem und wann weitermelden, das das steht auf einem ganz anderen Blatt. :D

Es ist fast schon das klassische Schneeballsystem, bei dem man sich immer mehr reinhängen müss, um noch was vom Kuchen abzubekommen. Kryptozeug ist das moderne Amway, Hamburg-Mannheimer war gestern. Arme Irre, denn wenn man überhaupt was abbekommen will, muss man richtig groß und vor allem zeitig genug einsteigen. Wenn erst einmal alle darüber reden, so wie jetzt mal wieder, ist es doch schon Monate zu spät. :D

Ich habe meine Kohle u.a. in ein paar guten Flaschen Alkohol und Beton angelegt. Satte Wertsteigerung garantiert. Und notfalls trinkt man das Zeug eben selbst. Versucht das mal mit Coins & Co. ;)

Morale
2017-06-17, 07:28:08
eine Schande für die Umwelt
Dann kann man doch hunderte Sachen aufzählen die das auch sind.

PS:
Mache kein Mining, ist mir zu "doof" ;)

(del)
2017-06-17, 08:00:17
Dann kann man doch hunderte Sachen aufzählen die das auch sind...Ja, z.B. Pupsen. Ich plädiere dafür, Hülsenfrüchte als primäre Usache zu verbieten und Kühe gleich noch mit. Soja-Milch FTW, die aber gar nicht mehr so heißen darf :D

Morale
2017-06-17, 08:07:35
http://www.br.de/themen/wissen/klima-landwirtschaft-kuehe-co2-100.html
Also Fleisch sollte man verbieten bzw pro Bürger 1x die Woche max 150g zuteilen

Soja ist aber auch nicht gut ;)
jedenfalls nicht der wo im ehemaligen Regenwald angebaut wird (gut da geht eh 80% von direkt in den Magen der Tiere)

Das war jetzt nur 1 von 1000 Beispielen, aber mining ist natürlich mega schlimm.
(Weil man dann keine billige Grafikkarte fürn Onkel bekommt!!!)

Mortalvision
2017-06-17, 10:42:12
Ich befürchte auch, dass der Zug schon abgefahren ist. Die Gewinnmitnahme erfolgt demnächst in großem Stil!

Kriton
2017-06-17, 12:46:21
Das moralische Gegenargument ist aber dennoch keines.

Beispiel der (vermeintlichen Logik):

Dir in den Fuß zu schießen ist nicht schlimm, weil anderen der Arm gebrochen wird.

Sven77
2017-06-17, 12:50:28
Wenn ich den Energieverbrauch unserer Renderfarm anschaue um ein paar Minuten Animationsfilm für Kinder zu produzieren... ;D

nikk
2017-06-18, 01:29:29
Und dann fehlt vollständig die Verhältnismäßigkeit bei Argumentationen um den Stromverbrauch.

Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Föhn, alles was heiß macht: 1.500-2.500 Watt
Durchlauferhitzer: 20.000 bis 30.000 Watt
Auto: 100.000 Watt bis 500.000 Watt

Bitcoin Mining Rig mit 4 Grafikkarten: 600 Watt

Jetzt noch bedenken das private Haushalte im Energieverbrauch im vergleich zur Industrie nur einen kleinen Prozentsatz Energie verbrauchen.

Der größte Energieverschwender ist das Militär. Allein das US-Militär verbraucht soviel Erdöl wie die gesamte BRD und das bei keinerlei Nutzen bzw. im Kriegseinsatz: Millionen von Toten (http://www.ag-friedensforschung.de/themen/Terrorismus/tote.html) und Vertriebenen, chemische (https://www.youtube.com/watch?v=3h9BViA-sbU&t=65) und radioaktive Verseuchung (https://www.youtube.com/watch?v=ERmabAyg4X0) der Umwelt, Zerstörung ganzer Länder und deren Infrastruktur und die Auslöschung der gesamten Menschheit in einem nuklearen Holocaust (http://www.paulcraigroberts.org/2014/05/30/lethality-nuclear-weapons/).

user0815
2017-06-18, 02:48:58
Ich finde die Diskussion ueber die moralischen Gruende laecherlich. Aber da hier von den Beteiligten sowieso alles ueber einen Haufen geworfen wird, tue ich das mal auch.

Ich denke die "Empoertheit" ueber das Minen kommt aus der Angst dass man den grossen Boom verpasst hat. Und bevor man sich mal schlau zu machen ueber dass was man eh nicht mehr erreichen kann, beschwert man sich einfach darueber. Es ist einfach und man fuehlt sich gleich besser. Letztendlich werden da irgendwelche Gruende aus der Nase gezogen um seine eigene Ueberlegenheit zu rechtfertigen. Minen lohnt sich fuer den Normalnutzer eh nicht, man verdient ja nur 5Euro pro Tag (aber gleichzeitig kauft man im Supermarkt die grosse Familienpackung die man nach der Haelfte wegschmeisst weil man da ja 10 Cent pro KG spart!). Achja, die arme Umwelt, und ach Gott, die Brandgefahr und alle Miner sind sowieso Sozial-Schmarotzer die sich keine Gedanken ueber Familie, Frau und Kinder machen. Es sind ja sowieso alles Hartzer die zu viel Zeit haben, die ueberlaufen mit Gier den Zugang zur Realitaet verloren haben. Aber eigentlich gehts einem ja nur dadrum dass man seine geliebte AMD Grafikkarte nicht kaufen kann...



Ausserdem macht man sich zu keiner Zeit ueberhaupt Gedanken was Minen und Blockchain eigentlich ist. Das wird kategorisch erstmal als Schwachsinn abgestempelt. Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.


Als Kurzuzusammenfassung was Minen tut: Minen erzeugt krytpografische Hashwerte die das komplette System absichern. Erst durch das Minen kann man soetwas wie die Blockchain erst 100% sicher gestalten. Jeder Miner traegt dazu bei und im Gegenzug bedeutet dass jemand der das System ausbeuten/veraendern will, mehr als 50% der Rechenpower aufwenden muss. Im Endeffekt bedeutet das, dass das System von keiner einzigen Person oder Organisation angegriffen werden kann.
Natuerlich ist der aktuelle Kurs durch Spekulation getrieben, aber der "Grundwert" von Bitcoin und Ethereum, oder jeder anderen Cryptocoin, kommt durch die Absicherung der Blockchain.

Die Blockchain als Technologie ist unglaublich interessant und hat das Potential extrem viele Ablaeufe 100%ig sicher und transparent zu gestalten. Bitcoin hat seinen Anwendungsfall in digitaler Waehrung, die mit extrem niedrigen Kosten und ohne Zensur an jeden verschickt werden kann. Ethereum erweitert das Konzept und bietet komplette Programme an die in der Blockchain leben. Letztendlich ist es ein Server der in Cloud lebt, aber nicht die Cloud wie man sie von Amazon, Google oder Microsoft kennt, sondern eine Cloud die niemanden aber gleichzeitig allen gehoert, die keine Ausfaelle, Serverprobleme oder Zensur kennt.


Mag sein dass der normale Miner daran garnicht interessiert ist, aber genau deswegen gibts ja die Belohnung in Ether. Letztendlich ist Ethereum als Technologie nichts anderes als ein verteilter Server dessen Hardware eben nicht in einem Serverraum steht, sondern in der Garage. Ob nun Amazon bezahlt wird, oder der Miner, ist ja egal.


Ethereum wechselt ueber die naechsten Jahre/Monate von Proof of Work (Minen) zu Proof of Stake, wo dann keine neuen Muenzen mehr erzeugt werden. Das vereinfacht dann die Kalkulation und der Stromverbrauch sinkt weiter. Dafuer muss es aber erstmal genug Muenzen geben die kryptografisch erzeugt werden muessen.


Aber scheiss drauf, denn alle Miner sind ja asoziale Schmarotzer die die Umwelt verschmutzen und Wohnungsbraende herbei schwoeren. Und das Schlimmste: der Onkel kann seine Grafikkarte nicht kaufen.

Isen
2017-06-18, 05:41:17
+1

Ich gehe ja von 2018 Q1 aus, wo die Umstellung erfolgt, da die Kurs-Reaktionen von Ethereum, Bit Coin und anderen, gegenüber den Märkten noch viel zu stark reagieren - derartige Reaktionen hat man üblicherweise nur bei Gold; Zeiten ändern sich.

Früher war es die Arbeitskraft und die den ganzen Laden bisher noch zusammenhält, die schwindet aber mittlerweile und zukünftig sieht es dahingehend extrem düster aus. Die jungen Leute können doch alle nicht mehr richtig arbeiten.
Also muss was neues her, was eine vergleichbare Kraft bietet.


Daher auch unwahrscheinlich, dass das dieses Jahr geschehen wird.
Es hängt auch davon ab, wie nun AMD und Nvidia reagieren, gerade weil beide ja angekündigt haben, entsprechende Karten fürs Minen anzubieten, denn bisher haben das beide nur als kurzlebige Trends betrachtet (einerseits richtig, andererseits aber auch nicht) - mal sehen wie sie das zukünftig regulieren wollen, damit der eine Markt den anderen kein Auge aussticht, man möchte natürlich sowohl als auch melken wollen und den Markt für sich erschließen und nach Möglichkeit steuern können, was sie speziell bei Ethereum tun können, da hierfür ASICs nicht möglich sind.


Die Tragweite dahinter wollen so einige nicht erkennen.
Das ist beileibe nicht stupides Strom verbrauchen, sondern dahinter steckt System.
Es ist beabsichtigt, dass Bargeld abgeschafft wird und durch Digitales ersetzt wird.

Kleine Randnotiz:

Bitcoin-Chefentwickler Gavin Andresen, hat in einem Interview darüber gesprochen, wieso er 2011 im CIA-Hauptquartier war.
Er unterhielt sich dort u.A mit einem Wirtschaftswissenschaftler von der Federal Reserve und war überrascht wie aufgeschlossen sie gegenüber Bit Coin waren.

Er lernte, dass die Zentralbanken auf der Welt die Macht über das Geldvolumen verlieren, da eine reihe von Geldersatzprodukten immer einflussreicher werden.

Ziel sei es, dass die Währung stabil sein muss, damit es eine gute Währung ist. Geld soll langweilig und vorhersehbar sein.


Der Ausstieg aus dem "Bargeld" ist schon lange eingetütet. Folgen soll eine digitale Währung.

Bernard Lietaer, der ehemalige Zentralbanker und über den ECU Mitverantwortlicher des Euro schrieb 1999 in seinem Buch:

„Darüberhinaus wird noch ein neues Experimentierfeld für unsere Währungen untersucht, die Cybersphäre, die Entwicklungsmöglichkeiten für zahlreiche Währungsinnovationen bietet


“Die Firma Digital Equipment will ihr Zahlungsmittel Millicent als Konkurrenz zu CyberCoin auf den Markt bringen und verspricht jetzt schon, damit die Kosten für eine Transaktion im Internet von 26 Cent auf 0,1 Cent zu drücken.
Von anderen Unternehmen wie Citibank, Verifone und Microsoft weiß man, dass sie ähnliche Produkte entwickeln.“

Auch Bill Gates sprach in einem Interview über digital mining techniques


Wie sagte früher, Frank Schäffler bereits, nachdem er Informationen vom Bundesfinanzministerium nach seiner Anfrage über Bit Coin erhielt:

Hayek hätte seine helle Freude daran. Die Geld Privatisierung beginnt.

GSXR-1000
2017-06-18, 06:04:01
@user0815
Gut gebrüllt löwe.
Nur leider am Thema vorbei.
Kannst du mal erläutern, was genau der grosse, global relevante selbstwert einer Blockchain ist, die dezidiert eben nur für die jeweilige Währung benutzt werden kann? Was genau ist der weltverbessernde selbstwert einer Blockchain, die eine solche Ressourcenverschwendung rechtfertigt? Das das grundsätzliche Objekt Blockchain funktioniert, ist bekannt. Muss nicht bewiesen werden. Wozu also müssen hunderttausende Rechner dieser Welt dezentral daran mitverschluesseln und dabei die Ressourcen verballern? Wo ist der Selbstzweck der Blockchain?
Und wenn es nur um die Blockchain selbst ginge, warum soll die mit der Geldschöpfung einhergehen? ich kanns dir sagen. Weil sonst keiner seine Rechenleistung dermassen sinnlos zur verfügung stellen würde und das projekt würde in sich selbst kollabieren. Der einzige Träger der digitalen Währungen bisher ist die Profitgier der beteiligten. Wir werden ja sehen, wie gross das interesse an ETH bleiben wird, wenn die Geldschöpfung stoppt. Ich prognostiziere dir, wie durch zufall wird einfach die nächste kryptowährung auf der bildflächer erscheinen.

Das "System" wird übrigens durch Organisationen und Menschen mehr angegriffen, als jede reguläre Währung es jemals getan wurde. Was ist denn das primäre element von regulären Währungen in dieser Welt, und was das primärziel von Zentralbanken? Geldwertstabiltät. Und die schafft man momentan bei allen grossen Währungen. Selbst in den absoluten Krisenzeiten. Wo bitte siehst du das Hauptelement einer Währung, nämlich geldwertstabiltät in den digitalen Währungen? Du hast Spekulationseffekte unfassbaren ausmasses, Und spekulation IST genau der Angriff auf währungen, von dem du eigentlich sprachst, was auch die sorge der Systemkritiker 2008 war. Und durch das Konstrukt digitaler Währungen vervielfacht man diesen Effekt, den man eigentlich verhindern wollte, nämlich die Einflussnahme um einen unfassbaren Faktor. Bist du echt zu blind das zu sehen? Oder möchtest du aus eigeninteresse den Hype an digitalen Währungen aufrechterhalten? Logisch ist das nicht, was du sagst.
"Extrem niedrige Kosten" sind auch sehr sehr zynisch, denn das stimmt nur, wenn man die allgemeinkosten, nämlich die, die von der allgmeinheit in form der unfassbaren Ressourcenverschwendung getragen werden müssen ausblendet. Und Zensur? Von welcher Zensur redest du bitte? Kannst du mal bitte einen Duden deiner Wahl nehmen (falls du sowas im Haus hast) und einfach mal nachschlagen was "Zensur" heisst? Danke.
Zudem: Die Transparenz oder aus deiner sicht die Verfolgbarkeit von Zahlungen, ist primär eine Frage der Zahlungsmethode, nicht der verwendeten Währung. Man könnte Blockchain mechanismen oder andere Verschlüsselungsmethoden problemlos auch für reguläre Währungen bzw Transfers benutzen. Nur, da würden ja zuwenige mitverdienen und das waere auch zu unspannend.
Im übrigen: die anonymst mögliche Zahlung, die ich auch soweit es geht immer und überall nutze ist immer noch die bare Zahlung. Da weiss im zweifel nur ich und der empfänger, wann wieviel wie geflossen ist. Dieses system ist auch nicht kompromittierbar. Nur exakt diese Zahlungsmethode bieten deine heiligen digitalen währungen nicht an. Seltsam gelle?
Nebenbei: Das ganze basiert auf der annahme, das das system nicht korumpierbar waere. Was noch zu beweisen waere. DAS Geld kann ich mir im zweifelsfalle eben NICHT unters kopfkissen legen, wenn ich zweifel habe. Wenn das System kollabiert, ist es einfach weg. Unwiederherstellbar. Wech. Und anders als bei regulären Währungen habe ich nicht mal einen Haftungsanspruch gegen auch nur irgendjemanden oder Sicherungsmechanismen.
Läuft.
Aber gib mal ruhig gas junge, blockchain wird uns die Erlösung bringen. Auch für all unsere Zukunftsprobleme und Energieprobleme. Man muss nur stark genug dran glauben.

Auf die von dir unterstellte Neiddebatte geh ich garnicht ein. Das ist das Dummfug argument schlechthin.

Mark3Dfx
2017-06-18, 08:45:05
heise meint es lohnt sich trotz der Stromkosten
Ethereum statt Nebenjob: Anleitung zum Geldverdienen mit Gaming-PCs (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ethereum-statt-Nebenjob-Anleitung-zum-Geldverdienen-mit-Gaming-PCs-3743725.html)

....einen Windows-10-Rechner mit zwei Radeon RX 480 erfolgreich in eine Schürf-Maschine verwandelten, die konstant 51 Megahashes pro Sekunde (MH/s) errechnet und dadurch im 24-Stunden-Betrieb pro Monat laut aktuellem Kurs rund 340 Euro erzeugt.

Davon müssen Sie allerdings noch rund 80 Euro Stromkosten abziehen.

user0815
2017-06-18, 08:50:54
@user0815
Gut gebrüllt löwe.
Nur leider am Thema vorbei.
Kannst du mal erläutern, was genau der grosse, global relevante selbstwert einer Blockchain ist, die dezidiert eben nur für die jeweilige Währung benutzt werden kann?

Genau Ethereum ist eben nicht der reine Selbstzweck. Ethereum unterscheidet sich von anderen Blockchains eben dadurch dass es Schnittstellen bietet um die Blockchain nuzten zu koennen ohne separate Infrastruktur aufbauen zu muessen.

Als Beispiel:

RWE laedt Autos mit Blockchain (in Deutschland): http://www.trustnodes.com/2017/04/29/germanys-energy-giant-launches-100s-ethereum-based-electric-cars-charging-stations
Singapur nutzt Ethereum in nem Pilotprojekt um die eigene Waehrung zi digitalisieren: https://coinjournal.net/singapore-central-bank-uses-ethereum-digitalize-national-currency/
Finanzen: http://www.coindesk.com/thomson-reuters-power-blockchain-contracts-new-experimental-service/

Du kannst dir innerhalb von wenigen Minuten deine eigene verteilte Annwendungen schreiben und in die Blockchain laden:
https://www.ethereum.org/greeter
und
https://medium.com/@mvmurthy/full-stack-hello-world-voting-ethereum-dapp-tutorial-part-1-40d2d0d807c2


Ob jetzt nun Ethereum die "letzte" Cryptocoin sein wird, die als dezentrale Computing Plattform fungiert ist fraglich. Aber Blockchain als Technologie ist imho die Zukunft, vorallen in ner Welt wo jeder versucht Marktmacht zu konsolidieren.

Ich bin mir sicher dass langfristig Ethereum von nem anderen System abgeloest wird, und das System dann von dem Naechsten, usw. Das spannende ist aber dass hier jeder Mitwirken und sogar Mitverdienen kann. Das Projekt wird der Community getragen und nicht von Grosskonzernen.

Expanse(EXP) ist eine weitere Cryptowaehrung die aehnlich zu Ethereum Schnittstellen bietet: http://www.expanse.tech/
Bin gerade selber nicht darueber informt was nun die Vorteile von Expanse sind, will aber nur zeigen dass es da deutlich Bewegung im Sektor gibt. Bitcoin ist die "duemmste" aller Coins, aber es gibt unzaehlige Projekte wo man eben versucht die Blockchain fuer was nueztlichen zu verwenden.


Achja, und hier mal die Mitglieder der Enterprise Ethereum Alliance:
https://entethalliance.org/members/
Alles Firmen, gross und klein, die Ethereum oder Ethereum-aehnliche Projekte und Experimente am laufen haben.

esqe
2017-06-18, 09:35:02
Das Problem einer Währung sind doch immer die Selbstkosten, die in den Produktivkreislauf eingebracht werden müssen.

Wenn das aktuelle System den Kreislauf schon an den Kollaps bringt, und die neue bislang mehr Kosten verursacht als überhaupt getauscht wird, wo führt das hin?

Dann doch lieber sinnlos Strom beim Zocken verballern.

dildo4u
2017-06-18, 14:38:50
Mindfactory hat nur noch 1070 für 500€.

https://www.mindfactory.de/Hardware/Grafikkarten+(VGA)/GeForce+GTX+fuer+Gaming/GTX+1070.html

von Richthofen
2017-06-18, 14:55:00
Auch die Durchschnittspreise von 1060 und 1070 steigen an. Womöglich sehen viele aufgrund des Runs auf die Polaris10/20-Karten und den mittlerweile aufgerufenen Preispunkten von teils über 400,- €, für kurz- bis mittelfristige Miningzwecke mehr und mehr eine Alternative in den NV-Karten.

Morpheus2200
2017-06-18, 15:07:03
Auch die Durchschnittspreise von 1060 und 1070 steigen an. Womöglich sehen viele aufgrund des Runs auf die Polaris10/20-Karten und den mittlerweile aufgerufenen Preispunkten von teils über 400,- €, für kurz- bis mittelfristige Miningzwecke mehr und mehr eine Alternative in den NV-Karten.

Dann werde ich meine 1070 auch bald für nen guten Preis verkaufen können :-)

Sumpfmolch
2017-06-18, 20:20:47
Vielleicht wird die 1070 aus dem Warehouse von letzter Woche für 360€ ja noch ein Gewinngeschäft und ich kann auf eine 1080 ohne Mehrkosten aufrüsten... :biggrin:

5CH4CHT3L
2017-06-18, 21:28:46
Da die miner ja keinen GDDR5X mögen könnte die 1070 preislich ja sogar kurzfristig über der 1080 liegen

d2kx
2017-06-19, 05:28:00
Das Zeitfenster, überhaupt noch eine bezahlbare GTX 1070 zu finden, schließt sich langsam. Bald bleibt nur noch die GTX 1080, die zwar für Miner uninteressant ist, aber mangels Alternativen für tatsächliche Gamer auch noch etwas im Preis steigen wird.

horn 12
2017-06-19, 08:03:23
Da wird wohl Veag aufräumen müssen und dieser soll laut d2kx extrem gut fürs Mining sein.
Also sofort abstauben den Chip!
Ansonsten ist wieder alles weg.

Isen
2017-06-19, 08:52:53
Übertreib halt... du legst ihm gerade Worte in den Mund, die er nie sagte.

Dorn
2017-06-19, 08:59:38
Das Zeitfenster, überhaupt noch eine bezahlbare GTX 1070 zu finden, schließt sich langsam. Bald bleibt nur noch die GTX 1080, die zwar für Miner uninteressant ist, aber mangels Alternativen für tatsächliche Gamer auch noch etwas im Preis steigen wird.
Ist auch schon gestiegen. Kein Wunder wenn alles andere Teurer wird oder nicht mehr Lieferbar ist steigt der Rest automatisch. :mad:

Da wird wohl Veag aufräumen müssen und dieser soll laut d2kx extrem gut fürs Mining sein.
Also sofort abstauben den Chip!
Ansonsten ist wieder alles weg.
Toll entweder sofort kaufen oder bis Weihnachten warten? Hat jemand ne Glaskugel wann sich die Situation wieder entschärft? :confused::freak:

Sardaukar.nsn
2017-06-19, 12:06:24
Auch die Durchschnittspreise von 1060 und 1070 steigen an. Womöglich sehen viele aufgrund des Runs auf die Polaris10/20-Karten und den mittlerweile aufgerufenen Preispunkten von teils über 400,- €, für kurz- bis mittelfristige Miningzwecke mehr und mehr eine Alternative in den NV-Karten.

Ich verkaufe gerade eine Gainward 1060 6GB auf eBay und wurde schon mehrfach nach Sofortkauf gefragt. Läuft erst nächsten Freitag aus und ist jetzt schon bei über 180€, mal sehen wo die endet.

w0mbat
2017-06-19, 12:06:30
Man wird auf jeden Fall die Miner erstmal auf HBM2 anpassen müssen, davor läuft gar nix.

Mark3Dfx
2017-06-19, 12:22:26
Meine 1070 gibts bei eGay erst ab 450€ WTF? :ulol:
Das nenn ich mal eine astreine Blase!

N0Thing
2017-06-19, 14:15:09
Wenn das so weitergeht, kann ich meine RX 480 für die Bezahlung von einer Vega-Karte nutzen. :ugly:
Bei eBay geht ja sogar eine Karte mit dem Referenzlüfter für 400€ weg...

Troyan
2017-06-19, 14:16:52
Habe vor zwei Wochen noch für 300€ zwei GTX1070 bei Ebay gekauft. Eine kann jetzt wieder weg... :D

TerrorZivi
2017-06-19, 14:23:45
Ich glaub ich pack meine 7 RX 480 später mal mit SK rein, auf nen zweiter Miner für Vega hab ich eh keine Lust. Verzichte ich halt mal auf nen halben Goldbarren...

The_Invisible
2017-06-19, 14:25:57
Meine 1070 gibts bei eGay erst ab 450€ WTF? :ulol:
Das nenn ich mal eine astreine Blase!

Hm, ob sich jemand finden würde der 1070 gegen 1080 tauscht? :freak:

2Ms
2017-06-19, 14:33:16
Wenn das so weitergeht, kann ich meine RX 480 für die Bezahlung von einer Vega-Karte nutzen. :ugly:
Bei eBay geht ja sogar eine Karte mit dem Referenzlüfter für 400€ weg...
Dann hab ich meine quasi auch verschenkt. :eek:

Nee ist schon ok, 290 Schleifen sind schon 10 Euros über EK.

Aber schon verrückt der ganze Hype bei den AMD-Karten.
So kann man auch Werbung für sich machen. Ob das von AMD so gewollt war ? ^^

N0Thing
2017-06-19, 14:40:22
Die würden sicher lieber die Nachfrage befriedigen können, anstatt bei eBay für gebrauchte Ware Preise oberhalb des UVP zu sehen bekommen.

2Ms
2017-06-19, 14:52:11
Die würden sicher lieber die Nachfrage befriedigen können, anstatt bei eBay für gebrauchte Ware Preise oberhalb des UVP zu sehen bekommen.
Da ist was dran !

d2kx
2017-06-19, 22:11:02
Grafikkarten: Mining beschert gebrauchten Grafikkarten Mondpreise (https://www.computerbase.de/2017-06/ethereum-mining-amd-grafikkarten-preise-rekord/)
ComputerBase

Move Over, Bitcoin. Ether Is the Digital Currency of the Moment. (https://www.nytimes.com/2017/06/19/business/dealbook/ethereum-bitcoin-digital-currency.html)
The New York Times

Iruwen
2017-06-22, 14:44:39
https://www.cnbc.com/2017/06/22/ethereum-price-crash-10-cents-gdax-exchange-after-multimillion-dollar-trade.html
Upsi :cool:

Mortalvision
2017-06-22, 16:32:42
Ja, saugeil ;D

Dorn
2017-06-22, 16:47:14
Naja hat halt alle trader welche sich mit einem stopp Loss abgesichert haben, gekostet.
Nun dumm gelaufen da ja gleich wieder gekauft wurde.

(del)
2017-06-22, 16:55:35
Ist es nicht. Siehe entsprechenden Polaris Thread wo es aufgedröselt wurde.Es wurde gar nichts aufgedröselt, weil keiner, aber auch wirklich keiner, belastbare Zahlen zu bieten hatte. Nur Links zu Links auf irgendetwas und massenweise Loops zum Ausgangspunkt der Geschichte. Wie Hasenpfote richtig wiederholt hat: Earningscall für Q2 (http://quarterlyearnings.amd.com/phoenix.zhtml?c=74093&p=quarterlyearnings) im August, wobei dort natürlich nicht steht, welche Chips in welcher Stückzahl hergestellt, gesockelt und verkauft wurden. 470er bekommt man als Boardpartner aktuell fast schon hinterhergeworfen, 5xxer sind nicht in Stückzahlen verfügbar. Genau das aber erklärt der ganze Drösel-Thread nicht, weil es jeder Logik entbehrt und als Frage immer noch im Raum steht. Und nur darauf zielte mein kurzer Post mit dem Lack of PCB. Umsätze kann man auch mit dem alten Prozess generieren und die Gewinne sollten sogar deutlich höher ausfallen.

Complicated
2017-06-22, 17:04:12
Was der Logik entbehrt ist dass du den Blödsinn nun hier weiter verfolgst. RX 470 gibts wie Sand am Meer und RX 570 hat Yield Probleme? Und "Lack of PCB" ist ja der größte Hohn - was hat das PCB mit den Yields von der Chipfertigung zu tun - auch das wurde dir schon mitgeteilt, doch du scheinst ja in deinem Elfenbeinturm recht gemütlich zu sitzen. Wenn man keine Ahnung hat von den Zusammenhängen sollte man auch aufhören FUD zu streuen. Erst recht Threadübergreifend.

(del)
2017-06-22, 17:08:24
Und "Lack of PCB" ist ja der größte Hohn - was hat das PCB mit den Yields von der Chipfertigung zu tun... schreibt einer, der offensichtlich noch nie eine Produktionsstätte von innen gesehen hat. Ohne Chip von der Rolle kein PCB für die Insertion Line. Ohne PCB keine Grafikkarte. Normalerweise wird der ganze SMT-Prozess bei großen Firmen auf einer separaten Linie gefahren, manche mit langen Hallen haben es auch linear hintereinander. Trotzdem wird nach dem Reflow erst einmal gesammelt. Fehlt auch nur eine Komponente in der ganzen Linie, gibt es keine PCBs und an einer Stelle einen Stau. So einfach ist das.

http://i.imgur.com/1rgeHph.jpg

RX 470 gibts wie Sand am Meer und RX 570 hat Yield Probleme?Wo ist da der Widerspruch? Zwei Prozesse (falls überhaupt), zwei Ergebnisse. Forecast + Wafer, gebuchte Kapazitäten, Yield ... such Dir was aus. Das werden wir beide hier nicht klären können, weil es bei AMD sicher auch nur ganz wenige wissen. Nur sind die Folgen leider für Gamer wirklich eklig.

decimad2
2017-06-22, 17:16:39
Es gibt dann kein bestücktes PCB, ich nehme diese Kleinigkeit einfach mal vorweg, bevor darauf jetzt noch 20 posts rumgeritten wird :P

=Floi=
2017-06-22, 17:16:56
Was der Logik entbehrt ist dass du den Blödsinn nun hier weiter verfolgst. RX 470 gibts wie Sand am Meer und RX 570 hat Yield Probleme? Und "Lack of PCB" ist ja der größte Hohn - was hat das PCB mit den Yields von der Chipfertigung zu tun - auch das wurde dir schon mitgeteilt, doch du scheinst ja in deinem Elfenbeinturm recht gemütlich zu sitzen. Wenn man keine Ahnung hat von den Zusammenhängen sollte man auch aufhören FUD zu streuen. Erst recht Threadübergreifend.


und du kapierst nicht, dass er das nicht zum spass erzählt. :facepalm:

(del)
2017-06-22, 17:23:28
Es gibt dann kein bestücktes PCB, ich nehme diese Kleinigkeit einfach mal vorweg, bevor darauf jetzt noch 20 posts rumgeritten wird :PEs gibt bei den Boardpartnern aktuell viel totes Kapital und nicht abgearbeitete Bestellungen. Kühler müssen z.B. vorab bestellt und bezahlt werden, nur passen die nicht mal eben so auf andere Karten. Der ganze OEM-Kram, der modellspezifisch geordert wurde, ist ein echter Klotz am Bein. Von Lagerkapazitäten mal abgesehen. Wir reden hier auch nicht von einigen Cent, sonder ein paar USD pro Stück. Wer das nicht kapieren will, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Ich sehe es nun mal mit der Brille der Fertiger, die ein wenig auf dem Schlauch stehen und sich auch schon mal extern auskotzen. AMD-Exclusive haben es etwas einfacher, aber ich nehme jetzt schon Wetten entgegen, was die TUL Corporation 2018 mit Powercolor macht. Oops... Club3D ist bereits zum Peripherie-und Kabelanbieter umstrukturiert worden bzw. ist gerade auf dem besten Weg dorthin. Mal die Daten ab März 2017 checken ;)

Gipsel
2017-06-22, 17:26:23
470er bekommt man als Boardpartner aktuell fast schon hinterhergeworfen, 5xxer sind nicht in Stückzahlen verfügbar.Falls das so ist, warum meint Geizhals denn, daß in ganz Europa keine einzige RX470 auf Lager ist? Und für die einzige 470er, die angeblich innerhalb einer Woche lieferfähig werden soll, will der Shop 481€. :freak:

Das sieht mir nicht wirklich danach aus, als wenn die Boardpartner die Dinger in Massen rumliegen haben. Und falls Deine Antwort darauf ist, daß es an anderen Komponenten als der GPU mangelt, dann ist der Mangel an RX5xx-Karten vielleicht auch nicht unbedingt fehlenden GPU-Dies zuzuordnen?

(del)
2017-06-22, 17:34:31
Falls das so ist, warum meint Geizhals denn, daß in ganz Europa keine einzige RX470 auf Lager ist? Und für die einzige 470er, die angeblich innerhalb einer Woche lieferfähig werden soll, will der Shop 481€. :freak:Die 470er laufen mit Sicherheit nicht als Consumer-Grafikkarten vom Band und ob eine Firma wie Asus, GB, MSI, Powercolor, XFX/HIS oder Sapphire wirklich willens ist, die Last-Gen in den Consumermarkt zu pumpen, nachdem alles bereits umgestellt wurde? Hüh und Hott ist teuer. Frag aber mal China-Butzen wie Afox, was die gerade produzieren ;)

Aber Pirx hat Recht, das hat mit Vega nichts zu tun :)

Troyan
2017-06-22, 18:24:19
Overclockers.uk hat wohl in den letzten Wochen fleißig die RX 470/480 Karten gesammelt: https://forums.overclockers.co.uk/threads/amd-rx-mining-series-from-sapphire.18783863/

Tja, sieht wohl so aus als ob Format_C redeemed ist. ;D

Gipsel
2017-06-22, 18:48:50
Overclockers.uk hat wohl in den letzten Wochen fleißig die RX 470/480 Karten gesammelt: https://forums.overclockers.co.uk/threads/amd-rx-mining-series-from-sapphire.18783863/Die haben Preorder-Status, auf Lager ist auch da nichts (und für größere Bestellungen verlangen die gar Vorkasse und geben 4 Wochen Lieferfrist an).

Das sind halt die Mining-Karten ohne Display-Ausgang (gibt es auch für einige Modelle von nV; eventuell werden da auch ein paar noch rumliegende Chips verwurstet, die irgendeinen Defekt in den Display-Engines hatten). Daß es die nun demnächst geben soll, spricht eigentlich ein wenig gegen das Argument, daß es zuviel Aufwand wäre, eine Fabrikationslinie umzustellen bzw. neu in Betrieb zu nehmen. Erst wenn die wirklich massenhaft abgesetzt werden (was bisher halt noch nicht der Fall ist) und nicht auch gleich wieder alle sind, wäre das ein Beleg.

(del)
2017-06-22, 18:52:50
@Troyan:
Was glaubst Du, was ich hier liegen hatte, allerdings nicht mit Sapphire-Label. :D
Aber der Markt in DE ist zumindest für die 4GB-Karten nicht mehr wirklich lukrativ. Die 470er mit 8GB ist signifikant schneller beim Hasche spielen...

Daß es die nun demnächst geben soll, spricht eigentlich ein wenig gegen das Argument, daß es zuviel Aufwand wäre, eine Fabrikationslinie umzustellen bzw. neu in Betrieb zu nehmen
Der Aufwand dafür tendiert gegen Null. Das Einzige, was neu kommt, ist die Slot-Blende und man nimmt ein paar Rollen mit überflüssigen Komponenten aus der Line. Am PCB ändert sich doch nichts. Das sollte in weniger als einer Stunde lösbar sein. Wenn die Dinger Bulk verpackt werden, braucht man nicht mal neue Kartons und Handbücher. Im Gegenteil, man kann mit wenig Aufwand anstelle der 570er abgespeckte 470er rausballern und auch die Lagebestände an Komponenten wie Kühlern abarbeiten. Besser geht es doch fast gar nicht. Beim Consumer-Produkt sieht es anders aus. Nachdem die PR monatelang erklärt hat, dass die 5 über der 4 steht, wird man kaum darauf zurückkommen (können). Den Minern ist es egal, die Effizienz der 4er ist sogar besser.

Was mich brennend interessieren würde, wären die Speicherumsätze, sauber aufgeschlüsselt nach Modellen.

BTW:
Afox hat mittlerweile auch 470er mit Strangalu-Kühler und Permanentlüfter. Das ist Cost-Down in Hochform :D

Complicated
2017-06-22, 23:28:23
... schreibt einer, der offensichtlich noch nie eine Produktionsstätte von innen gesehen hat. Ohne Chip von der Rolle kein PCB für die Insertion Line. Ohne PCB keine Grafikkarte.
Und weiteres Bla das nicht auf den Punkt eingeht wie da schlechte Yields auf dem PCB zustande kommen. Und seit wann AMD PCBs produziert oder auch nur im entferntesten einen der Produktionsschritte verantwortet die du genannt hast - ich bin sicher du hast ein Foto davon wie beim Wafer schnippeln die GPUs kaputt gehen in der Montagehalle die du in China/Taiwan fotografieren durftest. Völlig am Thema vorbei schwadroniert.

Yields in der GPU Produktion sind die einzigen, welche AMD verantwortet. Die sind übrigens im selben 14nm Fertigungsverfahren für Ryzen so gut, dass laut Quellen über 80% mit 8 funktionierenden Kernen auf dem Die aus der Fab kommen. Aber den Polaris Refresh den sie ein Jahr eingefahren haben, den bekommen sie nicht gebacken laut dir.

@mal was sinnvolles.
http://www.barrons.com/articles/nvidias-market-for-ethereum-surges-by-100m-in-11-days-says-rbc-1497996598
Steves, who has written numerous reports of late about Nvidia’s use in performing calculations for Ethereum, wrote on June 9th (http://www.barrons.com/articles/nvidia-rbc-sizes-the-market-for-mining-crypt-currencies-1497044258) that the market for chips useful to Ethereum may be worth $875 million for Nvidia and Advanced Micro Devices (AMD (http://www.barrons.com/quote/stock/AMD)) and others.

Nur die letzten 11 Tage betrachtet:
If the network hash rate is 10,000 GH/s this would represent 10,000,000 MH/s. The 10,000,000 and dividing by 30 MH/s would lead to 333,333 GPUs. Assume each GPU has an ASP of $275 and this would represent $91.7M spent on GPUs. To be more specific, the network hash rate has increased by 10.057 GH/ S in 11 days.
Pi mal Daumen - warum der Heini allerdings meint Nvidia hat damit mehr zu tun als AMD wird nur er wissen.

(del)
2017-06-23, 06:24:19
Und weiteres Bla das nicht auf den Punkt eingeht wie da schlechte Yields auf dem PCB zustande kommen. Und seit wann AMD PCBs produziert oder auch nur im entferntesten einen der Produktionsschritte verantwortet die du genannt hast - ich bin sicher du hast ein Foto davon wie beim Wafer schnippeln die GPUs kaputt gehen in der Montagehalle die du in China/Taiwan fotografieren durftest. Völlig am Thema vorbei schwadroniert.Du erfreust uns erneut mit permanenter Leseschwäche, das aber in absoluter Höchstkompetenz. DAS ist jetzt wirklich das absolute Highlight der gewaltsamen Missinterpretation. Zeig mir doch bitte mal die Stelle, wo ich von AMDs Chiproduktion schrieb, der die PCBs ausgehen? Na? Ich lehne mich tiefenentspannt zurück und harre der nächsten Pirouette, mit der Du dich um Dich selbst drehst. Es ging vom ersten Post an einzig und allein darum, dass Produktionsschritte beim Boardpartner nicht mehr möglich sind, weil der wichtigste Bestandteil des PCBs fehlt und als Folge davon keine fertigen Consumer-Karten mehr die Fabrikation verlassen konnte. Und wer CPU- und GPU-Fertigung in einen Topf wirft, ist ohne fremdes Zutun sowieso draußen. Das ist mir jetzt wirklich zu albern. Ein Prozess, der für eine große CPU gut ist, kann schon bei einem kleinen SoC scheitern und umgekehrt. Aber auch das wirst Du natürlich wie immer besser wissen. :D

Für den Rest der Neueinsteiger, denen die ständigen Eiereien zu complicated sind: Es ging einzig und allein darum, dass bei den Boardpartnern zu diesem Zeitpunkt nichts ankam was zur PCB-Fertigstellung hätte dienen können und ein möglicher Grund dafür. Als Zitat eines Fertigers. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wenn man so etwas in einem Forum noch nicht einmal emotionslos schreiben darf, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
Hier nachlzulesen (auch als kleine Wiederholung nach der Werbepause geeignet, wenn die Handlung zwischendurch RTL II-Niveau erreicht hat) (https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11385697&postcount=250)

Complicated
2017-06-23, 08:35:16
Was soll da Missinterpretiert sein wenn du etwas von schlechten Yields bei Polaris schreibst, was aber nicht zutrifft. Nur mal zur Erinnerung:
Oder um es mal so auszudrücken: die Boardpartner könnten sicher auch deutlich mehr produzieren, wenn es mehr Chips gäbe.
Da trifft es leider wieder die AMD-Only-Partner wie TUL, Pine und Sapphire. Das mit den Minern ist auszuschließen, denn die Kontingente der Hersteller für Europa sind fix und es gibt nicht umsonst (Vor-)Verträge mit Distributoren und Händlern. Da kann kein chinesischer order nordkoreanischer Miner mal eben alles wegkaufen.
Von wegen Missinterpretation:
Also hat AMD einfach nicht genug (bessere) Chips für das OC?
Der Prozess ist doch schon älter. Ist die nachfrage dort so hoch, dass es nicht reicht, oder sind die Prozessverbesserungen doch nicht so gut?
Jede Wette, dass die Karten in ein paar Wochen problemlos Verfügbar sein werden. Zu Format_C sage ich nichts mehr, der hat überall sein angebliches Insiderwissen, warum AMD scheiße ist.

Aber was interessiert dich dein Bullshit von gestern wenn du heute einen noch größeren Haufen hinlegen kannst.

Und du wirst immer fragwürdiger mit deinen Aussagen. Es gibt Gründe warum SoCs in der Fertigung zu erst kommen und GPUs auch vorneweg produziert werden. Die schwerste Architektur in einem Prozess sind Highend CPUs/APus

(del)
2017-06-23, 09:26:27
Und seit wann AMD PCBs produziert oder auch nur im entferntesten einen der Produktionsschritte verantwortet die du genannt hastDies ist an Absurdität kaum noch zu toppen. Du legst Dir neuerdings die Themen selbst vor und anderen in den Mund, um immer noch einen konfus hinterherzublubbern und Panoptikum zu spielen. Auch wenn der Unterhaltungsfaktor ja ganz nett ist, ziehe ich an dieser Stelle einfach mal einen Strich. In Abwägung von Zeit und Nutzen übrigens, denn es ist mittlerweile pure Verschwendung. Der Rest kann denken, was er will. Es hat mich noch nie gestört, wenn Dritte eine eigene Meinung haben, im Gegenteil :D

Denniss
2017-06-23, 11:10:07
Igor - einfach auf ignore setzen und fertig. Manchen ist halt nicht mehr zu helfen.
Kein Grund sich graue Haare wachsen zu lassen.

(del)
2017-06-23, 12:43:29
Die habe ich eh schon, also das, was noch übrig ist, aber das ist sicher eher stress- und altersbedingt. :D

Ich nutze die Ignore-Funktion aus Achtung vor dem Gegenüber, so verschieden Meinungen auch sein können, eigentlich sehr ungern. Aber hier ist echt der Grenzwert überschritten worden, weil er permanent persönlich wird und Dinge behauptet, die so nie geschrieben wurden. Er darf ab jetzt gern Selbstgespräche führen oder versuchen, sich von Dritten noch irgendwie bewundern zu lassen. Blende und Schnitt :)

Complicated
2017-06-23, 12:57:27
Deine Behauptungen erzeugen IMMER noch keine Realität. Auch deine dauernden persönlichen Angriffe um sich nicht mit den Fakten zu beschäftigen sind nur noch als bashing zu bezeichnen. Erst gegen AMD mit deinen unbelegten Gerüchten und nun gegen mich weil ich das im Detail aufzeige.

Deine Behauptungen dass Mining an der Verknappung nicht Schuld ist sondern irgendwelche Produktionsprobleme mit schlechter Yield sind in jedem Fall nur heisse Luft. Jedes Presseorgan auf der ganzen Welt hat das mitlerweile bestätigt ausser dir und deiner ominösen Quelle.

=Floi=
2017-06-23, 16:00:59
Deine Behauptungen erzeugen IMMER noch keine Realität.

es gibt auch so etwas wie geschäftsgeheimnisse! Fotos sind quasi auch so gut wie nicht erlaubt und schlechte presse will auch keiner.
Er hat sicherlich schon mehr gesagt wie er eigentlich dürfte. Es kann nicht geliefert werden und warum hat uns nicht zu interessieren.
Sei doch einfach froh über diese informationen.

24p
2017-06-23, 17:13:01
So sieht es aus, aber einige scheinen Durchzudrehen, wenn etwas ihrer Meinung nicht entspricht.
Hier wird ja auch quasi jeder angepöbelt, der nicht auf den Vega-Hypetrain aufsteigt, obwohl es bislang nichts handfestes außer den hohen Stromverbrauch gibt.

(del)
2017-06-23, 17:29:12
http://i.imgur.com/j7SFfjX.png

Schlammsau
2017-06-23, 17:50:26
Hab vorgestern meine genrauchte HIS RX470 für 280€ in der Bucht verschnalzt, vor 6 Monaten hab ich für sie neu für 180€ erstanden,

Ist schon ein Ende in Sicht?

Kriton
2017-06-23, 19:55:11
Die persönlichen Angriffe gibt es auf beiden Seiten. Es geht mir nicht um die Frage wer angefangen hat, oder wer Recht hat. Aber gefühlt reden die Beteiligten munter aneinander vorbei und "würzen" ihre semantischen Betrachtungen mit persönlichen Angriffen. Mal mehr, mal weniger eloquent, aber in der Sache eher persönlich als inhaltlich.
Mag schwieriger sein, wenn man sich erst mal angegriffen fühlt, aber eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Argumenten des Anderen hätte vielleicht mal deeskalierend gewirkt. Und auch Außenstehende bekleckern sich nicht mit Ruhm, wenn sie den einen bestärken, wenn beide die persönliche Schiene fahren.
Meine ganz simplen (inhaltlichen) Fragen im Rahmen der Diskussion sind:

1. Gibt es ein Yield-Problem bei den Wafern (möglicherweise aufgrund der höheren Taktungen der 500er Reihe?
2. Falls ja: Warum?
Falls ja und falls es an der Taktung liegt: Wie konnte ein solcher Fehler so spät im Prozess geschehen?

Gipsel
2017-06-23, 20:17:51
Die persönlichen Angriffe gibt es auf beiden Seiten. Es geht mir nicht um die Frage wer angefangen hat, oder wer Recht hat. Aber gefühlt reden die Beteiligten munter aneinander vorbei und "würzen" ihre semantischen Betrachtungen mit persönlichen Angriffen. Mal mehr, mal weniger eloquent, aber in der Sache eher persönlich als inhaltlich.
Mag schwieriger sein, wenn man sich erst mal angegriffen fühlt, aber eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Argumenten des Anderen hätte vielleicht mal deeskalierend gewirkt. Und auch Außenstehende bekleckern sich nicht mit Ruhm, wenn sie den einen bestärken, wenn beide die persönliche Schiene fahren.+1
Meine ganz simplen (inhaltlichen) Fragen im Rahmen der Diskussion sind:

1. Gibt es ein Yield-Problem bei den Wafern (möglicherweise aufgrund der höheren Taktungen der 500er Reihe?
2. Falls ja: Warum?
Falls ja und falls es an der Taktung liegt: Wie konnte ein solcher Fehler so spät im Prozess geschehen?Im Prinzip ist das recht komplex und man müßte das vielleicht noch weiter aufdröseln.
Als Yield wird ja erstmal nur die Funktionsfähigkeit als solche bezeichnet (zumindest wenn man es formal korrekt verwendet). Dazu kommt dann ja noch das Binning in die verschiedenen Speed Grades (anhand multipler Kriterien, wie z.B. auch des Verbrauchs). Bei GPUs wird das nun meist irgendwie verwurstet, einfach weil es oft nur zwei, maximal drei Modelle einer GPU überhaupt gibt, so daß Salvage-Modelle meist auch mit reduziertem Takt kommen (bei CPUs gibt es dagegen im Normalfall mehrere Speedgrades für jedes [Salvage-]Modell). Die können nun eigentlich voll funktionsfähig sein, aber z.B. einfach nicht den Takt des höheren Modells im Rahmen des spezifizierten Verbrauchs schaffen.
Also auch wenn der Yield sehr gut ist (beinahe alle Dies sind voll funktionsfähig), kann es trotzdem einen Mangel an Dies im Top-Bin (hier also RX580) geben, z.B. weil die Verteilung der erreichbaren Taktraten (innerhalb des Powerlimits) durch einen schlecht beherrschten Prozeß (oder zu aggressiver Planung) zu tief liegt. In dem Fall müßten dann überproportional viele Dies zum Salvage-Modell (RX570) wandern. In dem Fall sollten die RX570 also tendentiell besser verfügbar sein. Aber ohne interne Einblicke in die Vorgänge bei den Herstellern oder in die Verkaufszahlen ist wegen dem Mining-Craze (es wird schlicht Alles weggekauft, so daß praktisch nichts verfügbar ist) schwer zu sagen, woran es nun genau liegt und wie schwer sich das Problem insgesamt darstellt.

Armaq
2017-06-23, 20:40:46
So sieht es aus, aber einige scheinen Durchzudrehen, wenn etwas ihrer Meinung nicht entspricht.
Hier wird ja auch quasi jeder angepöbelt, der nicht auf den Vega-Hypetrain aufsteigt, obwohl es bislang nichts handfestes außer den hohen Stromverbrauch gibt.
Das ist schon wieder wertend.

Hoch ist der Verbrauch nur dann, wenn die Leistung nicht dementsprechend hoch ist.
Korrekt wäre, Vega zieht viel Strom, wenn man 300 Watt als sinnvolles Maximum im Verbraucher-PC ansieht.
Achtung Fantasie! - Vega liefert "1080TI FPS"x2 und schon ist es ein Stromsparwunder.

Bösewicht
2017-06-23, 21:53:27
Hab vorgestern meine genrauchte HIS RX470 für 280€ in der Bucht verschnalzt, vor 6 Monaten hab ich für sie neu für 180€ erstanden,

Ist schon ein Ende in Sicht?
Ich wollte eine Jetstream 1060 6gb bestellen die kostet jetzt teilweise ueber 300 euro auch an vielen orten vergriffen und ich bin nicht bereit 50-80 euro mehr zu zahlen als die karte noch vor ca. 1 Monat kurzzeitig gekostet hat.

hoffentlich hat das bald ein ende.

Birdman
2017-06-23, 22:39:08
Hoch ist der Verbrauch nur dann, wenn die Leistung nicht dementsprechend hoch ist.
Eigentlich nein.
Den Verbrauch kann man auch ganz ohne Relation zur Leistung als zu hoch einstufen, denn das hat grundsätzlich nichts miteinander zu tun.

Gipsel
2017-06-23, 23:16:52
Der vermutete Verbrauch von Vega ist nicht das Thema in diesem Thread.

CompuJoe
2017-06-25, 15:09:15
Der Markt ist doch echt kaputt. Habe meine alte 290er mit zerflashten BIOS, erste Gen. Referenzküler von powercolor bei eBay für 212€ verkauft. Startpreis war 1 €.

Alexander
2017-06-25, 15:42:39
Wie rentabel ist die Sache eigentlich wenn die Preise mittlerweile so absurd hoch sind?

Dalai-lamer
2017-06-25, 15:50:31
Mit so einer Grafikkarte macht man im Monat 140 Euro- Stromkosten von etwa 30-40 Euro? Also nach 3 Monaten ist die Karte drin 😁

BlackArchon
2017-06-25, 15:58:18
Mit so einer Grafikkarte macht man im Monat 140 Euro- Stromkosten von etwa 30-40 Euro? Also nach 3 Monaten ist die Karte drin 😁
Das setzt natürlich voraus, dass die Ethereum-Blase nicht in zwei Wochen platzt und es plötzlich nicht mehr lohnend ist, das zu minen.

Schlammsau
2017-06-25, 16:29:01
Genau das ist der Punkt, dass ganze Ding kann morgen schon platzen ....

Mir zu risikoreich ....

(del)
2017-06-25, 16:47:25
Mich würde eher interessieren, was die Energieversorger mit den erhobenen Abrechnungsdaten machen ;)

Das müssen noch nicht mal Smart-Geräte sein. Das LKA wird ja auch über potentielle Plantagen und verdächtige Kunden informiert. In Zeiten, wo sogar Finanzamt und Krankenkassen kooperien, würde ich mir da schon Gedanken machen. Big Data, da wird mir übel. ;)

Sven77
2017-06-25, 16:53:56
Genau das ist der Punkt, dass ganze Ding kann morgen schon platzen ....

Mir zu risikoreich ....

Ich glaube fast alle hier sind sich einig dass es Blödsinn ist dafür in Hardware zu investieren.. vorhandenes Equipment einzusetzen dagegen ist realtiv risikofrei, die paar Eur Stromrechnung tun bei platzen der Blase nicht weh..

iuno
2017-06-25, 17:21:02
Genauso viel oder wenig "Blödsinn" wie jedes spekulative Geschäft halt. Kann man schon mal machen wenn man Spielgeld hat.

Bösewicht
2017-06-25, 17:24:28
Mich würde eher interessieren, was die Energieversorger mit den erhobenen Abrechnungsdaten machen ;)

Das müssen noch nicht mal Smart-Geräte sein. Das LKA wird ja auch über potentielle Plantagen und verdächtige Kunden informiert. In Zeiten, wo sogar Finanzamt und Krankenkassen kooperien, würde ich mir da schon Gedanken machen. Big Data, da wird mir übel. ;)
also ich würde bei eon anrufen und bescheid geben das ich große Aquarien Terrarien oder Server in die Wohnung stelle und mit ihnen die Mehrkosten berechnen aber ob das wirklich nötig ist?

bei uns würde die Polizei zu erst mit ihren Wärmebild Kamera am Heli über die Wohnung/haus kreisen aber spätestens dann würde ich mir Gedanken machen...;D

dabei sind mini Plantagen heute dank led Technik theoretisch stromsparender als ein pc...

horn 12
2017-06-25, 19:12:33
Kann für den Preis bestellen
Wer will bitte mittels PN Bescheid geben!

So kurz vor Vega
PS: 19 Stück Verfügbar!

http://www.computercityhw.it/schede-video/146906-radeon-rx-580-8g-ltd-edition-4895106281851.html

Birdman
2017-06-26, 19:38:14
Das setzt natürlich voraus, dass die Ethereum-Blase nicht in zwei Wochen platzt und es plötzlich nicht mehr lohnend ist, das zu minen.
Stell ich mir spassig vor für alle welche eine extra Mining-Karte ohne Display Anschlüsse gekauft haben...die sind dann direkt Hardwarschrott.

Normale Polaris/Pascal Karten kann man dann immerhin noch als Gamingkarten auf Ebay weiterverticken.

24p
2017-06-26, 19:46:24
Aber eben nicht mehr zum Preis, den man bezahlt hat. :D

dildo4u
2017-06-26, 20:36:05
Sapphire RX 470 Mining Edition.


https://www.overclockers.co.uk/sapphire-radeon-rx-470-mining-edition-4096mb-gddr5-pci-express-graphics-card-gx-37y-sp.html

RavenTS
2017-06-26, 23:45:24
Mich würde eher interessieren, was die Energieversorger mit den erhobenen Abrechnungsdaten machen ;)

Das müssen noch nicht mal Smart-Geräte sein. Das LKA wird ja auch über potentielle Plantagen und verdächtige Kunden informiert. In Zeiten, wo sogar Finanzamt und Krankenkassen kooperien, würde ich mir da schon Gedanken machen. Big Data, da wird mir übel. ;)


Wenn das nur ein paar Wochen lang so geht dürfte das im Jahresverbrauch untergehen und der wird ja typischerweise erfasst. Da musst du schon eine ganz massive Abweichung von deinem letztjährigen Wert haben, dass du irgendeine Logik auslöst! ;-)

Simon Moon
2017-06-27, 01:36:18
Stell ich mir spassig vor für alle welche eine extra Mining-Karte ohne Display Anschlüsse gekauft haben...die sind dann direkt Hardwarschrott.

Normale Polaris/Pascal Karten kann man dann immerhin noch als Gamingkarten auf Ebay weiterverticken.

Och das könnte so geil werden, daran dacht ich ja bisher noch gar nicht. GEIL GEIL GEIL

hoffentlich taucht ETH jetzt richtig tief und genügend lang, dass die Karten verkauft in die Preise für Gebrauchtkarten in den Boden fallen. Hinz und Kunz dürfen einfach nicht zu früh ihr Erspartes in BTC schmeissen, damit der Hypetrain nicht zu früh explodiert und die Kurse zum Mond wandern X-D

Geil das ich sowas erleben darf - zur Dotcom-Blase war ich leider noch etwas jung :biggrin::biggrin::biggrin::biggrin:

Leonidas
2017-06-27, 04:18:54
Kann man die speziellen Mining-Karten ohne Display-Ausgänge eigentlich für CrossFire/SLI nutzen? Müsste eigentlich gehen, oder?

Isen
2017-06-27, 04:31:48
Jo.
Müssten aber immens günstiger sein, sodass es sich lohnt.
Man kriegt sie schwerer los und die Garantie soll ja auch erheblich verkürzt sein.