PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : The Witcher 2: Assassins of Kings - Sammelthread


Seiten : 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10

Piffan
2011-05-28, 19:25:05
Was meint Uli K. mit "Witchertum"? Wie viele Spiele, wo man "witchern" kann gibts denn noch? Afaik ist das Thema mit dem ersten Teil das erste Mal computertechnisch bearbeitet worden, von daher finde ich Ulis "Meinung" etwas herbeigezogen.
Es ist ja nicht so, dass nicht schon im ersten Teil viel gelabert und gelesen wurde. Imho aber ein Qualitätsmerkmal. Tumbe Aktion gibts wo ander, in Arcania zum Bleistift.

Ulli K
2011-05-28, 19:52:49
Kennst du die Bücher? Das KS hat seine Macken, JA, aber es ist defintiv nicht für den Arsch.

Ja ich wusste das die Frage kommt, nein ich habe die Bücher nicht gelesen. Erzählt mir nun bitte nicht das sei ein Muss!
In meiner Kritik orientiere ich mich am Witcher 1 ja und da waren auch politische Ränkespiele in der Story aber bei Weitem nicht so intensiv und Storygebunden wie in Witcher 2.
Mir tut es schon ein wenig leid hier Kritik an dem Spiel geübt zu haben. Leute, das ist meine persönliche Meinung.
Nochmal zum Kampfsystem, das war und ist im Witcher 1 besser geregelt, dabei bleibe ich.

rade0n
2011-05-28, 20:15:35
Nochmal zum Kampfsystem, das war und ist im Witcher 1 besser geregelt, dabei bleibe ich.
da stimm ich eigentlich zu, aber ich finde das im 2er jetzt nicht umbedingt schlecht, halt eine kleine umgewöhnung.
allerdings hat mir das mit dem "brennenden"mauszeiger, den verschiedenen stilen und VORALLEM die wichtigkeit der schwertwahl im 1er besser gefallen.
im 2er spielt es sich "gefühlt" egal welches schwert man benutzt, er zieht eh immer das richtige für menschen/monster und sie waren auch mehr oder weniger gleich stark.
mag vielleicht auch der neuen "vielfalt" an schwertern geschuldet ist, irgendwo muss man halt immer abstriche machen.
die kämpfe ansich konnte man sich im zweier aber dann doch recht abwechslungsreich gestalten wenn man eben bomben und zeichen benutzt, also gefallen hat es mir "auf action getrimmt" schon auch, wenn ich die wahl hätte aber sofort wieder das alte.

Haremhab
2011-05-28, 22:21:03
Ja ich wusste das die Frage kommt, nein ich habe die Bücher nicht gelesen. Erzählt mir nun bitte nicht das sei ein Muss!
In meiner Kritik orientiere ich mich am Witcher 1 ja und da waren auch politische Ränkespiele in der Story aber bei Weitem nicht so intensiv und Storygebunden wie in Witcher 2.
Mir tut es schon ein wenig leid hier Kritik an dem Spiel geübt zu haben. Leute, das ist meine persönliche Meinung.
Nochmal zum Kampfsystem, das war und ist im Witcher 1 besser geregelt, dabei bleibe ich.

Was sollen wir denn machen, außer uns direkt bei CDP beschweren? NICHT HIER, die lesen hier nicht.

Da eher http://www.en.thewitcher.com/community/

Du willst mehr und besser haben? S.o.; du bist der Kunde!

Deinorius
2011-05-28, 23:17:21
Aber ja. W1 Spielzeit > W2 Spielzeit, ganz klar.


Kann man aber auch relativieren. TW2 könnte man wohl häufiger spielen als TW1, wenn man will. Das ist halt der Vorteil, wenn man die Entscheidungsfreiheit in einem Spiel hat.

Aber die meisten zahlen das selbe ja auch für Shooter, die nicht mal eine halb so lange Spielzeit haben. :rolleyes:

Lightning
2011-05-28, 23:38:08
So klar ist das für mich nicht. Ich weiß noch, dass ich für den ersten Teil auch nicht so richtig lange gebraucht habe; jedenfalls nicht so lange wie bspw. für Gothic 2. 30-35 Stunden, würde ich sagen.
In Witcher 2 bin ich jetzt im dritten Akt gelandet. Der soll zwar kurz sein, insgesamt dürften es trotzdem wieder fast 30 Stunden werden.

Ich kann aber schon jetzt sagen, dass mehr Spielzeit natürlich toll gewesen wäre. Das Spiel ist einfach gut und macht Spaß, da hätte ich gerne mehr von.

GSXR-1000
2011-05-29, 00:03:59
Was sollen wir denn machen, außer uns direkt bei CDP beschweren? NICHT HIER, die lesen hier nicht.

Da eher http://www.en.thewitcher.com/community/

Du willst mehr und besser haben? S.o.; du bist der Kunde!
a propos Kunde:

Um nochmal auf die Jubelarie auf CDPROJEKT abzuheben, die hier ja angestimmt wurde bezüglich dem tollen Kundenfreundlichen Umgang mit DRM etc.
Ich empfinde das ganz und garnicht so.
Ich hab das Spiel am Releasetag gekauft (auch wenn ich erst später dazu gekommen bin mich wirklich ausgibig damit zu beschäftigen.
Direkt bei der installation, als releasepatch ständig rumgesponnen hat, die server ständig überlastet waren, hab ich den rechner ne nacht laufen lassen und mir das da schon verfügbare release gezogen. (Bitte keine diskussion moralischer art an dieser stelle, ich habe das spiel als premion edition gekauft, also hab ich bei dieser vorgehensweise kein schlechtes gewissen).
der direkte vergleich der beiden versionen war schon beeindruckend:
In der originalversion extreme probleme mit der patcherei, den dlcs, der registrierung, frustrierende ladezeiten, sporadische abstürze. Mit dem illegalen Release? Nichts davon... alle dlcs, keine wartezeiten, superkurze ladezeiten. Sprich: das spiel so wie es hätte sein sollen (und wie ich es eigentlich gekauft hatte).
Wer also hatte die ganzen tage wiedermal das nachsehen? der ehrliche kunde.
Wozu soll ich also cdprojekt beglückwünschen? Ich finds traurig das sie überhaupt entgegen ihrer ursprünglichen aussagen auf den DRM zug aufgesprungen sind. (ich weiss, sowas entscheidet der publisher... aber wer weiss welches mitspracherecht man hat) Zudem war es sinnlos, der release war schon zu verkaufsstart verfügbar.
Ich kann jedenfalls nicht in die Jubelarien einstimmen.
Ich bin gespannt was jetzt noch an versprochen "kostenlosen" DLCs kommt, damit könnten sie sicher einigen Boden gut machen und Verbesserungspotential ist definitiv auch noch da.
Storymässig find ichs inzwischen auch recht gut, wobei ich mir an manchen stellen denke, daß bioware das eigentliche storytelling besser beherrscht.
Und zum Thema "freie Welt"... also ich hab selten ein spiel erlebt an dem die "unsichtbaren wände" so nerven konnten wie in diesem spiel. Zusammen mit der eher suboptimalen Karte kann das schon ziemlich nerven, wenn man erstmal dutzende male im Kreis rennen muss um zu wissen wie man wo eigentlich hinsoll.
Das war aber beim W1 im Sumpf schon so.
Ich find das spiel sein Geld mehr als wert, aber ein unvergleichlicher Meilenstein ist es nicht.

Döner-Ente
2011-05-29, 01:31:05
So, bin nun (leider schon :eek:) durch.
Mehr Worte zum (genialen) eigentlichen Spiel spare ich mir evtl. mal für die Tage auf, aber im Moment ist mir spontan beim Screenies anschauen und mal diverse Spielstände laden, mit den Tageszeiten rumspielen nochmal so richtig bewusst geworden, wie genial das Spiel aussieht.

Das ist imho nicht nur die bisher beste Grafik in einem RPG, sondern auch genreübergreifend ganz weit vorne.
Texturen, Shader, Lichteffekte, Charaktere...in Verbindung mit dem ohnehin über jeden Zweifel erhabenen Artwork dachte ich mir öfters: So muss ein PC-Spiel heutzutage aussehen.
Die Performance finde ich für das Gebotene absolut okay.
Besonderes Lob an das ingame (MLAA ?)-AA: Glättet gut und stört ansonsten nicht. Wenn jede ingame-AA-Lösung so gut aussehen würde, wäre es wahrlich fein.

Ulli K
2011-05-29, 07:49:02
mit den Tageszeiten rumspielen....

Wie geht denn das?

Lurelein
2011-05-29, 09:23:47
Wie geht denn das?

Meditieren und dann Zeit vorspulen ;)

x5
2011-05-29, 10:35:39
Viel zu kurz find ich persönlich falsch. Ja, es ist einiges kürzer als W1, aber W1 war auch ziemlich episch lange wenn man wirklich alles gemacht hat, was man so konnte.

Mein einziger grosser Kritikpunkt : In W2 ist es bisher nicht belohnt worden, die Welt zu erkunden bevor man Quests angenommen hatte, etwas was ich normalerweise gerne mache. In W2 aber kam ich an alle Stellen früher oder später mit einem Quest, soweit habe ich bis auf einzelne Kisten noch nichts gefunden, wo man nicht wegen eines Qs sowieso mal hin müsste.

Das ist aber zu verschmerzen, da dies in allen RPGs seit 2000 eigentlich so ist, ich hätte aber für W2 gehofft, hier etwas Innovation (eigentlich Back to the Roots) zu kriegen.

Also ich fand es auch zu kurz.Paar Quests hab ich auch nicht gemacht.Aber bei der reinen Spielzeit sind ja auch die ewig gleichen Laufwege dabei.
Und von Welterkunden kann ja beim Witcher 2 nicht mal ansatzweise die Rede sein.

Cowboy28
2011-05-29, 11:30:35
http://www.escapistmagazine.com/news/view/110469-Polish-Prime-Minister-Gives-Obama-Witcher-2

:biggrin:

Ob Obama das wirklich zockt? Kaum vorstellbar, und wenn dann Triss wie Gott sie schuf über den Bildschirm flimmert, dann kann ich nur hoffen das Michelle nicht in der Nähe ist... :tongue:


die kämpfe ansich konnte man sich im zweier aber dann doch recht abwechslungsreich gestalten wenn man eben bomben und zeichen benutzt, also gefallen hat es mir "auf action getrimmt" schon auch, wenn ich die wahl hätte aber sofort wieder das alte.


Yepp, wenn man alle Möglichkeiten nutzt sind die Kämpfe

a) Abwechslungsreicher
b) Herausfordernder --> Schwierigkeit "Schwer", man muss alle Register ziehen, sonst geht man unter

Auf "Leicht" mit Klick-Klick-Tot macht das keinen Spass...

Hier auch ein schönes Video mit Einsatz von Zaubern und Bomben:

http://www.youtube.com/watch?v=jqTyFxVdPvs

Marodeur
2011-05-29, 13:17:40
Gegen Politik, Ränkespielchen, etc. hab ich nix einzuwenden.

Ehrlich gesagt ist das z.B. etwas was ich damals in der Mechwarrior-Serie immer vermisst habe. Hab da alle Romane der alten Serie von Entscheidung am Thunder Rift bis Finale alle daheim und fand diese Zankerei zwischen den Häusern immer wieder schön zu lesen. Das ging mir in den Spielen immer etwas ab. Bei Mechcommander 2 wurds etwas angeschnitten.

Wenn sich der Witcher hier nah an die Romane hält finde ich das sehr angenehm. Muss mir die endlich mal bestellen.

spike.sp.
2011-05-29, 13:38:45
Ist die deutsche (im handel erhältliche) Version multilingual und uncut?

Nazar
2011-05-29, 13:47:24
Natürlich, aber das ist kein Manko am Spiel ;) Oder ist das Spiel schuld, dass du nicht mehr über die Welt weisst??
Und verwechsel nicht Lore mit Politik. Die politischen Sachen in W2 versteht man eig. alle wenn man W1 aufmerksam gespielt hat. Natürlich, die Buch-Referenzen muss man nicht verstehen, tat aber soweit es mir auffiel nie der Verständlichkeit grossen Abbruch.



Naja, das System aus W1 war halt viel komplexer.
NOT

Das ist doch Blödsinn!
Natürlich ist es ein Fehler des Spiels, wenn man Zusatzinfos von Büchern benötigt, um die politischen Ränkespiele zu durchschauen und einen Bezug dazu aufzubauen.
Was Du nicht verstehst ist schlicht, dass das eigentliche Handwerk des Witchers, so wie wir in "lieben" gelernt haben, nicht mehr vorhanden ist.
Das "Hexerhandwerk" wird missbraucht, um schnöde Ränkespiele der Reichen und Schönen zu unterstützen und nicht, um mystische Monster zu besiegen.
Das "Märchen" um den Hexer und die Monsterjagd ist einfach nicht mehr vorhanden!

GSXR-1000
2011-05-29, 13:56:31
Das ist doch Blödsinn!
Natürlich ist es ein Fehler des Spiels, wenn man Zusatzinfos von Büchern benötigt, um die politischen Ränkespiele zu durchschauen und einen Bezug dazu aufzubauen.
Was Du nicht verstehst ist schlicht, dass das eigentliche Handwerk des Witchers, so wie wir in "lieben" gelernt haben, nicht mehr vorhanden ist.
Das "Hexerhandwerk" wird missbraucht, um schnöde Ränkespiele der Reichen und Schönen zu unterstützen und nicht, um mystische Monster zu besiegen.
Das "Märchen" um den Hexer und die Monsterjagd ist einfach nicht mehr vorhanden!
Ich denke ich verstehe was er meint, und ich kann das auch nachvollziehen.
In Teil 1 haben wir den Witcher als jemanden kennengelernt, dessen oberste Priorität die Neutralität ist. Jemand der seinen eigenen Weg, nach seinen eigenen Prinzipien geht. Der nichts und Niemandem Rechenschaft schuldet, und wenn er es für richtig hält auch engsten Freunden vor den Kopf stösst (Shani/Triss). Nicht umsonst war im Witcher1 auch explizit der Weg der Neutralität möglich und eigentlich auch der nachvollziehbarste.
In Teil1 hat sich der Witcher eben nicht zum Spielball von Politik und Intrigen machen lassen. In Teil 2 hingegen ergreift er sehr früh und durchgängig Partei und vertritt auch interessen die nicht wirklich seine eigenen sind. Das passt nicht zu dem Bild, das man in Witcher 1 gezeichnet hat.
Und es passt auch nicht zum Bild des einsamen weissen Wolfs.

Asaraki
2011-05-29, 14:08:14
Das ist doch Blödsinn!
Natürlich ist es ein Fehler des Spiels, wenn man Zusatzinfos von Büchern benötigt, um die politischen Ränkespiele zu durchschauen und einen Bezug dazu aufzubauen.
Was Du nicht verstehst ist schlicht, dass das eigentliche Handwerk des Witchers, so wie wir in "lieben" gelernt haben, nicht mehr vorhanden ist.
Das "Hexerhandwerk" wird missbraucht, um schnöde Ränkespiele der Reichen und Schönen zu unterstützen und nicht, um mystische Monster zu besiegen.
Das "Märchen" um den Hexer und die Monsterjagd ist einfach nicht mehr vorhanden!

1. Lies mein Posting nochmal. Ich sage explizit, dass für das Verständnis der Politik keinerlei Zusatzwissen nötig ist. Wenn du also Probleme damit hattest, dann hast du bereits in W1 zuwenig aufgepasst / zuwenig erinnern können.

2. Bezüglich "Hexerhandwerk" missbraucht etc. Das ist eben etwas, was man besser versteht, wenn man die Bücher auch kennt. W1 war da noch etwas anders, ja, aber das ist auch der Anfang der Geschichte. Der Punkt (und auch eine Moral der Geschichte ^^) ist eben, dass Geralt nicht für immer und ewig neutral bleiben kann. Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass es gewollt ist, dass man manchmal da sitzt und denkt "ICH WILL DA ABER NICHT MITMACHEN VERDAMMT NOCHMAL".

Aber auch ein Geralt kann nicht immer Einzelkämpfer bleiben. Erstens hat er ein politisches Ziel, seinen Namen rein zu waschen und das geht wohl kaum indem er sich irgendwo eine Höhle zurückzieht und sich nie mehr blicken lässt.

Was ihr äusserst ist Kritik an der Geschichte von Witcher (1,2 und die Bücher) und ist keine Kritik im Sinne von "Das haben die Entwickler falsch gemacht".
Es war imho nie vorgesehen, dass Geralt über 3 Spiele hinweg stets neutral bleibt. Afaik gab es auch in Witcher 1 genug kleine Hinweise, dass sich Geralt eines Tages auf eine Seite stellen muss.


Und es passt auch nicht zum Bild des einsamen weissen Wolfs.
Es passt nicht zum Bild des weissen Wolfes, welches DU dir gemacht hast. Keine Tatsachen verdrehen hier ;)

GSXR-1000
2011-05-29, 14:31:08
Es passt nicht zum Bild des weissen Wolfes, welches DU dir gemacht hast. Keine Tatsachen verdrehen hier ;)

*gähn*

Es passt nicht in das Bild das die Entwickler selbst im Teil 1 gezeichnet haben.
Bevor du von Tatsachenverdrehung sprichst, lies dir bitte einfach mal selbst die gesammelten Kodexeinträge aus Teil 1 durch. Auch in den Comikeinlagen wird genau dies immer wieder betont.

BTW: Wenn du "seinen Namen reinwaschen" als politischen Ziel definierst, ist der Begriff wohl sehr weit gefasst für dich.
Warum betont Gerald immer wieder "er sei auch zukünftig kein Königsmörder, warum betont er immer wieder keinen Krieg gegen Menschen oder Elfen zu führen und tut es trotzdem? Das ist weder konsequent noch nachvollziehbar.
Vergleich mal die Zahl der getöteten Ungeheuer in relation zu getöteten Menschen/Elfen in Teil 1 und 2. Fällt dir was auf? Allein das Gemetzel was bei Verteidigung von Vergen angerichtet wird, das passt nicht zum Witcher.
Er lässt sich für Politik missbrauchen, nicht er verwendet Sie um ein Ziel zu erreichen. Und genau das ist nicht stimmig.

Merke: sowohl in den Büchern als auch in dem Spiel ist Geralt primär ein Ungeheuerjäger, der seinen Lebensunterhalt damit verdient.
Kein Kriegsherr, kein General oder Soldat. Und auch kein Menschenschlächter. Im ersten Teil noch in Rückblenden und Comics bereitet jedes menschliche oder elfische Opfer ihm noch sichtlich Bauchweh. Hier in Vergen metzelt er sie gleich zu hunderten nieder.

Ulli K
2011-05-29, 15:39:20
Meditieren und dann Zeit vorspulen ;)
Ja nee klar, das meinte ich nicht, dachte es gibt nen Trick, Zeit anhalten!

Haremhab
2011-05-29, 17:03:38
Ich denke ich verstehe was er meint, und ich kann das auch nachvollziehen.
In Teil 1 haben wir den Witcher als jemanden kennengelernt, dessen oberste Priorität die Neutralität ist. Jemand der seinen eigenen Weg, nach seinen eigenen Prinzipien geht. Der nichts und Niemandem Rechenschaft schuldet, und wenn er es für richtig hält auch engsten Freunden vor den Kopf stösst (Shani/Triss). Nicht umsonst war im Witcher1 auch explizit der Weg der Neutralität möglich und eigentlich auch der nachvollziehbarste.
In Teil1 hat sich der Witcher eben nicht zum Spielball von Politik und Intrigen machen lassen. In Teil 2 hingegen ergreift er sehr früh und durchgängig Partei und vertritt auch interessen die nicht wirklich seine eigenen sind. Das passt nicht zu dem Bild, das man in Witcher 1 gezeichnet hat.
Und es passt auch nicht zum Bild des einsamen weissen Wolfs.

Es gibt im zweiten Teil keinen neutralen Weg mehr. Warum?
http://en.thewitcher.com/community/

PS: Um sich zu beschweren.


Yepp, wenn man alle Möglichkeiten nutzt sind die Kämpfe

a) Abwechslungsreicher
b) Herausfordernder --> Schwierigkeit "Schwer", man muss alle Register ziehen, sonst geht man unter

Auf "Leicht" mit Klick-Klick-Tot macht das keinen Spass...


Du wirst in den Kämpfen gefordert dein Gehirnschmalz zu nutzen, umzu überleben! Witcher 1 war da deutlich mehr ne Stufe easygoing.

So, bin nun (leider schon :eek:) durch.
Mehr Worte zum (genialen) eigentlichen Spiel spare ich mir evtl. mal für die Tage auf, aber im Moment ist mir spontan beim Screenies anschauen und mal diverse Spielstände laden, mit den Tageszeiten rumspielen nochmal so richtig bewusst geworden, wie genial das Spiel aussieht.

Das ist imho nicht nur die bisher beste Grafik in einem RPG, sondern auch genreübergreifend ganz weit vorne.
Texturen, Shader, Lichteffekte, Charaktere...in Verbindung mit dem ohnehin über jeden Zweifel erhabenen Artwork dachte ich mir öfters: So muss ein PC-Spiel heutzutage aussehen.
Die Performance finde ich für das Gebotene absolut okay.
Besonderes Lob an das ingame (MLAA ?)-AA: Glättet gut und stört ansonsten nicht. Wenn jede ingame-AA-Lösung so gut aussehen würde, wäre es wahrlich fein.


Schade nur, dass keine neutrale Option gibt. Vielleicht kommt sie noch?

GSXR-1000
2011-05-29, 17:51:51
Es gibt im zweiten Teil keinen neutralen Weg mehr. Warum?
http://en.thewitcher.com/community/

PS: Um sich zu beschweren.




Bist du irgendwie ein bezahlter Communitybot oder so? Jedesmal kommst du mit dem doofen link zum Witcherforum, und das wir uns da beschweren sollten.
Welchen Sinn sollte das haben? Substantielles kommt von dir Recht wenig, wenn ich das bemerken darf.

Lightning
2011-05-29, 18:10:55
Ich bin jetzt auch durch. Der letzte Akt war wirklich enttäuschend kurz, aber darauf war ich ja schon vorbereitet.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Spiel. Besonders positiv hervorzuheben sind meiner Meinung nach die Dialoge (sowohl die englische Sprachausgabe als auch der Inhalt), die glaubwürdige Spielwelt und die liebevoll gestalteten Umgebungen. Aber auch das Gameplay ist ansprechend, der Umfang an (Ausrüstungs-)Gegenständen erfrischend groß.

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich durchaus einiges verbessert, aber es gibt auch Rückschritte. Am Auffälligsten finde ich hierbei das Interface bzw. die Bedienbarkeit. Keine Ahnung, was man sich dabei gedacht hat. Auch die Tutorials sind schlecht gelöst, weswegen der Einstieg ins Spiel unnötig schwer fallen kann (für mich kein ernsthaftes Problem, aber ich kann den Ärger anderer verstehen). Dann die Minigames und QTEs, die einfach zu belanglos wirken.

Insgesamt wie gesagt ein tolles Spiel mit einigen Macken, die für mich persönlich aber nicht arg Gewicht fallen. Es ist ein würdiger Nachfolger geworden. Müsste ich bewerten, ob das Spiel jetzt besser ist, als sein Vorgänger, würde ich das dennoch verneinen: Denn dort fand ich die Story einfach noch etwas fesselnder und die musikalische Untermalung wirkungsvoller.

Asaraki
2011-05-29, 18:15:10
Bist du irgendwie ein bezahlter Communitybot oder so? Jedesmal kommst du mit dem doofen link zum Witcherforum, und das wir uns da beschweren sollten.
Welchen Sinn sollte das haben? Substantielles kommt von dir Recht wenig, wenn ich das bemerken darf.

Und von dir kommt hauptsächlich Gemotze und ein schlechter Diskussionsstil. Hm. Da find ich seine Postings einiges gehaltvoller, immerhin zeigt er den Weg, das Feedback den Entwicklern zukommen zu lassen. Da du das nicht willst wirkst du jetzt ein wenig wie ein notorischer Nörgler der garnichts verändern will, sondern hauptsächlich was zum motzen haben will.

Nach deinem *gähn* habe ich übrigens nicht weitergelesen. Muss ich mir nicht geben, stand danach noch was interessanteres? ^^


Schade nur, dass keine neutrale Option gibt. Vielleicht kommt sie noch?

Es würde mich schwer wundern, wenn sie das einfach "vergessen" hätten. Wie gesagt, alles deutet darauf hin, dass Geralts Zeiten der Neutralität vorbei sind. Die Entscheidung, welcher Fraktion man sich anschliesst, wird vermutlich in W3 eine sehr grosse Rolle spielen. So cool die Neutralität in W1 ist, so ist das "ich entscheide mich nie für jemanden" der Tod für jede spannende Geschichte. Man könnte ja die Option anbieten am Anfang : "Ich bleibe Neutral" und dann kann man die Mainstory garnicht mehr spielen ^^

Piffan
2011-05-29, 18:23:57
Ich bin jetzt auch durch. Der letzte Akt war wirklich enttäuschend kurz, aber darauf war ich ja schon vorbereitet.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Spiel. Besonders positiv hervorzuheben sind meiner Meinung nach die Dialoge (sowohl die englische Sprachausgabe als auch der Inhalt), die glaubwürdige Spielwelt und die liebevoll gestalteten Umgebungen. Aber auch das Gameplay ist ansprechend, der Umfang an (Ausrüstungs-)Gegenständen erfrischend groß.

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich durchaus einiges verbessert, aber es gibt auch Rückschritte. Am Auffälligsten finde ich hierbei das Interface bzw. die Bedienbarkeit. Keine Ahnung, was man sich dabei gedacht hat. Auch die Tutorials sind schlecht gelöst, weswegen der Einstieg ins Spiel unnötig schwer fallen kann (für mich kein ernsthaftes Problem, aber ich kann den Ärger anderer verstehen). Dann die Minigames und QTEs, die einfach zu belanglos wirken.

Insgesamt wie gesagt ein tolles Spiel mit einigen Macken, die für mich persönlich aber nicht arg Gewicht fallen. Es ist ein würdiger Nachfolger geworden. Müsste ich bewerten, ob das Spiel jetzt besser ist, als sein Vorgänger, würde ich das dennoch verneinen: Denn dort fand ich die Story einfach noch etwas fesselnder und die musikalische Untermalung wirkungsvoller.


Ich bin immer noch im ersten Teil, dritter Akt gegen Ende und muss zum ersten Teil sagen: Nachdem nach Witcher 1 ja nun noch andere Spiele kamen (Gothic 3, Risen, Mass Effect 2, Drakensang 1/2 und Dragon Age1, von DAO 2 kann ich nicht reden): Der erste Teil ist im Grund nicht zu toppen. Grafik, Story, Dialoge und Musik sind über jeden Zweifel erhaben. Man hätte am Kerndesign nicht rütteln müssen, allenfalls die Zahl der Charakter- Klone mindern sollen. Ein gutes Spiel wird meist im zweiten Anlauf verschlimmbessert....

Dennoch freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil, der ist ab Pfingsten dran. :smile:,

Piffan
2011-05-29, 18:45:56
Und von dir kommt hauptsächlich Gemotze und ein schlechter Diskussionsstil. Hm. Da find ich seine Postings einiges gehaltvoller, immerhin zeigt er den Weg, das Feedback den Entwicklern zukommen zu lassen. Da du das nicht willst wirkst du jetzt ein wenig wie ein notorischer Nörgler der garnichts verändern will, sondern hauptsächlich was zum motzen haben will.

Nach deinem *gähn* habe ich übrigens nicht weitergelesen. Muss ich mir nicht geben, stand danach noch was interessanteres? ^^




Es würde mich schwer wundern, wenn sie das einfach "vergessen" hätten. Wie gesagt, alles deutet darauf hin, dass Geralts Zeiten der Neutralität vorbei sind. Die Entscheidung, welcher Fraktion man sich anschliesst, wird vermutlich in W3 eine sehr grosse Rolle spielen. So cool die Neutralität in W1 ist, so ist das "ich entscheide mich nie für jemanden" der Tod für jede spannende Geschichte. Man könnte ja die Option anbieten am Anfang : "Ich bleibe Neutral" und dann kann man die Mainstory garnicht mehr spielen ^^

Gleich früh im ersten Teil führt Geralt ein "tiefschürfendes Gespräch" mit Zoltan Chivay. Und da heißt es ja recht klar, dass die Zeit der klaren Trennungen vorbei sei. Monsterjagd im klassischen Sinne ist out, die Monster stecken heute im Ränkespiel der Menschen.....oder so ähnlich. Entweder passt Geralt sich an die modernen Zeiten an. oder er wird bedeutungslos. Fürs bloße Monsterkloppen war die Bezahlung doch schon im ersten Teil eher lausig, wie ein Gespräch mit dem königlichen Jägersmann im ersten Akt darlegt. :wink:

Cowboy28
2011-05-29, 19:09:44
Der erste Teil ist im Grund nicht zu toppen. Grafik, Story, Dialoge und Musik sind über jeden Zweifel erhaben. Man hätte am Kerndesign nicht rütteln müssen, allenfalls die Zahl der Charakter- Klone mindern sollen. Ein gutes Spiel wird meist im zweiten Anlauf verschlimmbessert....


Naja, wenn du über einen flotten PC verfügst, dann werden dir im 2ten Teil die Augen ausfallen (guck mal im Screenshot-Thread! :wink:).

Die Story ist im zweiten Teil "anders", sie ist sehr viel politischer, man hat aber immer noch genug Möglichkeiten zwischen "Gut" und "Böse" zu entscheiden (Option in Dialogen --> schlichte Gewalt, Bedrohen, Überreden), man kann aus Freundlichkeit helfen oder auch eine Belohnung verlangen (hat denke ich keinen Einfluss, ausser für´s eigene Gewissen), Handlungen haben auch wieder echte Konsequenzen.

Die Dialoge sind autentisch und oft derber als im ersten Teil, passt aber zur Welt.

Die Musik war im ersten Teil schon klasse, der zweite ist hier weder besser noch schlechter.

Was wirklich anders ist, ist das Kampfsystem (was aber nicht schlecht ist, wenn man es einmal verinnerlicht hat, und die Möglichkeiten zu nutzen weiss), das Interface ist auch anders, aber im Grunde nicht schlecht usw. Es ist in manchen Dingen "anders", aber schlechter würde ich nicht sagen, so zumindest meine Meinung!

Insgesamt wirst du vermutlich also auch mit Teil 2 sicher deinen Spass haben!

(Teil 1 will ich aber auch nochmal zocken, blöd das man sich zur Zeit nicht registrieren und somit die EE-Inhalte nicht installieren kann...) :smile:

Haremhab
2011-05-29, 19:16:16
Bist du irgendwie ein bezahlter Communitybot oder so? Jedesmal kommst du mit dem doofen link zum Witcherforum, und das wir uns da beschweren sollten.
Welchen Sinn sollte das haben? Substantielles kommt von dir Recht wenig, wenn ich das bemerken darf.

Du findest was in Witcher 2 nicht OK, dann sag das den Entwicklern, wo liegt ein Problem? Die lesen nicht in diesem Forum.

Drachentöter
2011-05-29, 19:32:04
Bitte hört auf den Troll zu füttern.

Die Hauptstory in Akt 3 hätte mehr Quests und vor allem längere Dialoge verdient gehabt, aber es ist ausreichend. Was soll's die Entscheidungen die man treffen kann machen das wieder wett und auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen: die Zeiten der Neutralität für Hexer, vor allem für Geralt, sind vorbei dagegen können sie sich nicht mehr wehren. Letho hat das schon früher begriffen. ;)

Nagelbrett
2011-05-29, 19:52:32
Wenn man im Inventar eine Formel/ein Rezept angewählt hat, muss man immer sehr lang warten bis der Beschreibungstext langsam nach ganz unten gescrollt ist, bevor man die benötigten Reagenzien/Rohstoffe sehen kann, was ich sehr nervig finde.
Kann man das irgendwie beschleunigen?

Grey
2011-05-29, 20:20:47
Wenn man im Inventar eine Formel/ein Rezept angewählt hat, muss man immer sehr lang warten bis der Beschreibungstext langsam nach ganz unten gescrollt ist, bevor man die benötigten Reagenzien/Rohstoffe sehen kann, was ich sehr nervig finde.
Kann man das irgendwie beschleunigen?

Ich meine ich bin mal über eine Mod gestolpert, die erstens die Anzeige-Area vergrößert und zweitens schneller scrollt.

Schau hier mal, ich finde sie auf Anhieb nicht wieder: http://www.gog.com/en/forum/the_witcher_2/full_list_of_mods/page1

GSXR-1000
2011-05-29, 20:22:06
Und von dir kommt hauptsächlich Gemotze und ein schlechter Diskussionsstil. Hm. Da find ich seine Postings einiges gehaltvoller, immerhin zeigt er den Weg, das Feedback den Entwicklern zukommen zu lassen. Da du das nicht willst wirkst du jetzt ein wenig wie ein notorischer Nörgler der garnichts verändern will, sondern hauptsächlich was zum motzen haben will.



Hmm.
schlechter Diskussionsstil ist wohl diskussionswürdig.
Wenn jede Kritik mit verweis auf das Witcherforum beantwortet wird, können wir den thread hier auch schliessen, und einen eröffnen: "Huldigt CDPROJEKT". Genau diese Art der auseinandersetzung halte ich nämlich für schlechten Diskussionsstil.
Und es ist ziemlich schizophren: Auf der einen Seite antwortest du und andere auf jede Form der Kritik an Umsetzung, Story oder ähnlichem mit dem Argument: Es ist halt der Witcher, das muss so sein, weil es eben vom romantechnischen Hintergrund im Witcheruniversum so ist. Damit wird begründet, warum Gerald eben nur Schwerter führen kann, keine grossartigen Rüstungen tragen, der Talentbaum so ist wie er eben ist. Klingt logisch und sehe ich ähnlich.
Nur der Stilbruch, der nunmal zwischen den beiden Witcherteilen stattfindet (basierend auf genau dieser eurer Argumentation) der widerum ist unantastbar und darf keinesfalls in frage gestellt werden.
Insofern ist das ganze nicht wirklich nachvollziehbar. Und auf diesen Punkt angesprochen ständig zu kontern wie: ja schreibs den entwicklern doch- oder ja man kann ja den Punkt einführen das man die ganze Mainquest nicht spielt ist nicht gerade gehaltsvoll und zeugt, um mit deinen Worten zu sprechen nicht wirklich von gutem Diskussionstil.

Nagelbrett
2011-05-29, 21:18:51
Ich meine ich bin mal über eine Mod gestolpert, die erstens die Anzeige-Area vergrößert und zweitens schneller scrollt.

Schau hier mal, ich finde sie auf Anhieb nicht wieder: http://www.gog.com/en/forum/the_witcher_2/full_list_of_mods/page1

Die Tooltip-Mod (http://www.gog.com/en/forum/the_witcher_2/tooltips_mod/page1) wars, danke. :)

Cowboy28
2011-05-29, 22:02:50
Ich hoffe es kommt noch ein Editor für neue Abenteuer... Ich glaube es gibt für Teil 1 Mods die Dinge aus den Büchern als Vorlage haben, sowas für den zweiten Teil... *sabber*

Piffan
2011-05-29, 22:19:43
Hmm.
schlechter Diskussionsstil ist wohl diskussionswürdig.
Wenn jede Kritik mit verweis auf das Witcherforum beantwortet wird, können wir den thread hier auch schliessen, und einen eröffnen: "Huldigt CDPROJEKT". Genau diese Art der auseinandersetzung halte ich nämlich für schlechten Diskussionsstil.
Und es ist ziemlich schizophren: Auf der einen Seite antwortest du und andere auf jede Form der Kritik an Umsetzung, Story oder ähnlichem mit dem Argument: Es ist halt der Witcher, das muss so sein, weil es eben vom romantechnischen Hintergrund im Witcheruniversum so ist. Damit wird begründet, warum Gerald eben nur Schwerter führen kann, keine grossartigen Rüstungen tragen, der Talentbaum so ist wie er eben ist. Klingt logisch und sehe ich ähnlich.
Nur der Stilbruch, der nunmal zwischen den beiden Witcherteilen stattfindet (basierend auf genau dieser eurer Argumentation) der widerum ist unantastbar und darf keinesfalls in frage gestellt werden.
Insofern ist das ganze nicht wirklich nachvollziehbar. Und auf diesen Punkt angesprochen ständig zu kontern wie: ja schreibs den entwicklern doch- oder ja man kann ja den Punkt einführen das man die ganze Mainquest nicht spielt ist nicht gerade gehaltsvoll und zeugt, um mit deinen Worten zu sprechen nicht wirklich von gutem Diskussionstil.

Du willst oder kannst es nicht einsehen, oder? Hier hat dir niemand die Meinung abgesprochen. Im Gegenteil. Warum siehst du allein ein Problem darin, wenn man dir einen Link zeigt, dass du deine Kritik direkt den Machern des Spieles unterbreitest.
Guck noch mal genau hin, und dann sieh, wer einen schlechten Stil hat. Gähn. :tongue:

Asaraki
2011-05-29, 22:20:24
Hmm.
schlechter Diskussionsstil ist wohl diskussionswürdig.
Wenn jede Kritik mit verweis auf das Witcherforum beantwortet wird, können wir den thread hier auch schliessen, und einen eröffnen: "Huldigt CDPROJEKT". Genau diese Art der auseinandersetzung halte ich nämlich für schlechten Diskussionsstil.
Und es ist ziemlich schizophren: Auf der einen Seite antwortest du und andere auf jede Form der Kritik an Umsetzung, Story oder ähnlichem mit dem Argument: Es ist halt der Witcher, das muss so sein, weil es eben vom romantechnischen Hintergrund im Witcheruniversum so ist. Damit wird begründet, warum Gerald eben nur Schwerter führen kann, keine grossartigen Rüstungen tragen, der Talentbaum so ist wie er eben ist. Klingt logisch und sehe ich ähnlich.
Nur der Stilbruch, der nunmal zwischen den beiden Witcherteilen stattfindet (basierend auf genau dieser eurer Argumentation) der widerum ist unantastbar und darf keinesfalls in frage gestellt werden.
Insofern ist das ganze nicht wirklich nachvollziehbar. Und auf diesen Punkt angesprochen ständig zu kontern wie: ja schreibs den entwicklern doch- oder ja man kann ja den Punkt einführen das man die ganze Mainquest nicht spielt ist nicht gerade gehaltsvoll und zeugt, um mit deinen Worten zu sprechen nicht wirklich von gutem Diskussionstil.

Ähm, nein. Du hast's offenbar nicht ganz verstanden. Du redest von einem Stilbruch - den sehen viele, mich eingeschlossen, offenbar nicht. Ich weiss nicht welches W1 du gespielt hast, aber es führt alles klar darauf hin, dass Geralt in W2 nicht mehr neutral sein können wird.

Vielleicht habe ich es falsch in Erinnerung, dann wäre ich froh du würdest mir aufzeigen, weshalb du so fest davon überzeugt bist, dass alles darauf hin deutete auch in W2 wieder komplett neutral sein zu können. Vielleicht hattest du andere Entscheidungen getroffen und eine ganz andere Story erlebt, kann gut sein.

Ich kann nur sagen, als jemand der W1 2,5x durchgespielt hat und die Bücher liebt : Die Aussage "Geralt hätte in W2 ganz klar wieder neutral sein müssen, denn DAS ist das Witchertum" stimmt so nicht.

P.S. : Das mit dem "Neutral wählen => GAME OVER" ist garnicht als reiner Witz gedacht. Iirc gab's in den alten, (richtigen ;)) RPGs wie BG1/2, IWD und so oftmals Entscheidungen welche zum Ende des Spiels führten. Das mag einem komisch erscheinen, aber im Endeffekt ist es toll, denn es zeigt dem Spieler auch auf welche Pfade überhaupt vorgesehen sind von den Entwicklern.

Drachentöter
2011-05-29, 22:43:08
P.S. : Das mit dem "Neutral wählen => GAME OVER" ist garnicht als reiner Witz gedacht. Iirc gab's in den alten, (richtigen ;)) RPGs wie BG1/2, IWD und so oftmals Entscheidungen welche zum Ende des Spiels führten. Das mag einem komisch erscheinen, aber im Endeffekt ist es toll, denn es zeigt dem Spieler auch auf welche Pfade überhaupt vorgesehen sind von den Entwicklern.

Eine ähnliche Entscheidung gibt es in Witcher 2 sogar:
Wenn man in Flotsam eine Wache tötet, wird man danach angehalten für den Schaden aufzukommen, tut man das nicht endet es für Geralt mit Pfeilen im Körper (Game Over).

Asaraki
2011-05-29, 22:45:19
Eine ähnliche Entscheidung gibt es in Witcher 2 sogar:
Wenn man in Flotsam eine Wache tötet, wird man danach angehalten für den Schaden aufzukommen, tut man das nicht endet es für Geralt mit Pfeilen im Körper (Game Over).

genau so muss das auch sein! :up:

GSXR-1000
2011-05-29, 23:18:48
Du willst oder kannst es nicht einsehen, oder? Hier hat dir niemand die Meinung abgesprochen. Im Gegenteil. Warum siehst du allein ein Problem darin, wenn man dir einen Link zeigt, dass du deine Kritik direkt den Machern des Spieles unterbreitest.
Guck noch mal genau hin, und dann sieh, wer einen schlechten Stil hat. Gähn. :tongue:
Wenn der Link zum Herstellerforum durchweg als jede kritische Meinungsäusserung kommt, hat das eben wenig mit diskussionskultur zu tun. Und in genau einem Diskussionsforum befinden wirs doch hier?
Nur wenn man nichts zu sagen hat, ausser ständig einen Link zu wiederholen, hat was wenig mit diskussion zu tun.

Nochmal ein anderer Punkt nachdem ich nun komplett durchbin:

Ich fands ehrlich gesagt schade, das die importierten Spielstände nur an sehr wenigen Punkten (und im Inventar) unterschiede ausmachten.
Ich hatte gehofft das zumindest die entscheidungen in W1 Triss/Shani und Elfen helfen oder nicht wesentliche unterschiede und vielleicht auch einige spezielle Quests bewirken würden.
Ist glaube ich aber auch ein delikates Problem, da man ja irgendwie auch alle die Leute zufriedenstellen muss mit der Story die den Vorgänger nicht haben.
Vielleicht könnte man für solche Fälle auch einen groben "savegameemulator" einbauen, bei dem man wesentliche entscheidungen des Vorgängers quasie über ein auswahlmenü einbinden kann.

Asaraki
2011-05-29, 23:22:15
Wenn der Link zum Herstellerforum durchweg als jede kritische Meinungsäusserung kommt, hat das eben wenig mit diskussionskultur zu tun. Und in genau einem Diskussionsforum befinden wirs doch hier?
Nur wenn man nichts zu sagen hat, ausser ständig einen Link zu wiederholen, hat was wenig mit diskussion zu tun.

Ja warst du denn schon dort und hast deine kritische Meinung kund getan? Weil, deine Meinung ist schon echt wichtig, weil wir haben ja nicht begriffen was Witchertum bedeutet =/ Vielleicht solltest du das daher mal den Entwicklern erklären? Und am besten schreibst du Andrej auch noch ne Mail, bevor er noch mehr vom dem Bullshit niederschreibt.

RainingBlood
2011-05-29, 23:27:07
kann man das Spiel auch als simples Dauerschnetzeln à la Assassins Creed zocken?

Asaraki
2011-05-29, 23:29:23
kann man das Spiel auch als simples Dauerschnetzeln à la Assassins Creed zocken?

Nope. Wirste keinen Spass dran haben. Ist schon noch ein richtiges RPG, d.h. relativ viel lesen etc. Wenn du nur durchklickst wirst du viele Quests garnicht lösen ohne Guide dazu, weil du k.a. hast wo du hin musst.

Lightning
2011-05-29, 23:33:29
Nope. Wirste keinen Spass dran haben. Ist schon noch ein richtiges RPG, d.h. relativ viel lesen etc. Wenn du nur durchklickst wirst du viele Quests garnicht lösen ohne Guide dazu, weil du k.a. hast wo du hin musst.

Naja. In der Regel hat man ja einen Questmarker, und auf dem leichten Schwierigkeitsgrad kann man sich sicher auch leicht "durchschnetzeln".
Ist natürlich eigentlich nicht so, wie das Spiel vorgesehen ist, aber wenn man einfach nur die Story mit hübscher Grafik und Vertonung erzählt bekommen will, könnte es trotzdem ganz ok sein.

Asaraki
2011-05-29, 23:57:55
Naja. In der Regel hat man ja einen Questmarker, und auf dem leichten Schwierigkeitsgrad kann man sich sicher auch leicht "durchschnetzeln".
Ist natürlich eigentlich nicht so, wie das Spiel vorgesehen ist, aber wenn man einfach nur die Story mit hübscher Grafik und Vertonung erzählt bekommen will, könnte es trotzdem ganz ok sein.

Hm, aber auf leicht ist es spassloss imho. Und er klingt nicht so, als würd er gerne x Häuser durchsuchen auf der Suche nach mehr Orens um ne neue Rüstung zu holen. Und es hat halt extrem viele Scripte etc... ich weiss ja ned. Alleine bei Dingen wie den Bomben für die Nekkernester etc...

Aber ja, ich will niemanden davon abhalten W2 zu spielen ^^ Nur mit AC hat's herzlich wenig zu tun

GSXR-1000
2011-05-29, 23:59:00
Ja warst du denn schon dort und hast deine kritische Meinung kund getan? Weil, deine Meinung ist schon echt wichtig, weil wir haben ja nicht begriffen was Witchertum bedeutet =/ Vielleicht solltest du das daher mal den Entwicklern erklären? Und am besten schreibst du Andrej auch noch ne Mail, bevor er noch mehr vom dem Bullshit niederschreibt.
Soviel zum Thema Diskussionskultur....

1. ist es sich nicht jedermanns sache sich in dutzenden foren anzumelden.
2. nehm ich mich auch nicht wichtig genug, mir einzubilden, meine meinung haette einfluss auf die entwicklung eines spiel.
3. ich weiss nicht was du mit dem begriff "witchertum" meinst, von mir stammt der nicht.
4. wusste ich nicht das andrej das spiel witcher1 oder witcher2 geschrieben haette?

Asaraki
2011-05-30, 00:03:52
Soviel zum Thema Diskussionskultur....

1. ist es sich nicht jedermanns sache sich in dutzenden foren anzumelden.
2. nehm ich mich auch nicht wichtig genug, mir einzubilden, meine meinung haette einfluss auf die entwicklung eines spiel.
3. ich weiss nicht was du mit dem begriff "witchertum" meinst, von mir stammt der nicht.
4. wusste ich nicht das andrej das spiel witcher1 oder witcher2 geschrieben haette?

Andrej gibt nunmal vor wie neutral Geralt ist ^^
Oder hast du bei LOTR erwartet, dass Frodo im Film plötzlich bei den Bösen mitmacht? Weil Tolkien hat ja die Filme nicht gemacht....(Falls dir das nicht klar ist, Andrej ist da unten ein sehr angesehener Autor. Die Entwickler werden sich hüten aus der "Volks-Saga" plötzlich was anderes zu machen,.

P.S. : Diese "Kultur" hast du selbst verschuldet. altes prinzip... Garbage In, Garbage Out. Fütterst du mich aber mit guten, wohl formulierten Beiträgen, dann kriegst du auch richtig nette Antworten zurück ;)


Ich fands ehrlich gesagt schade, das die importierten Spielstände nur an sehr wenigen Punkten (und im Inventar) unterschiede ausmachten.
Ich hatte gehofft das zumindest die entscheidungen in W1 Triss/Shani und Elfen helfen oder nicht wesentliche unterschiede und vielleicht auch einige spezielle Quests bewirken würden.
Ist glaube ich aber auch ein delikates Problem, da man ja irgendwie auch alle die Leute zufriedenstellen muss mit der Story die den Vorgänger nicht haben.
Vielleicht könnte man für solche Fälle auch einen groben "savegameemulator" einbauen, bei dem man wesentliche entscheidungen des Vorgängers quasie über ein auswahlmenü einbinden kann.

Das Problem dabei ist folgendes :
(Alle Zahlen sind reine Vermutungen)
Aus W1 Savegames gibts 2-3 grosse Entscheidungen, unzählige kleinere.
Auf jede grössere Entscheidung in W2 hätten die Entscheidungen aus W1 Einfluss.

D.h. wenn wir jetzt statt 1-2 Dingen aus W1 plötzlich ein Dutzend Entscheidungen haben, dann verfielfachen sich die möglichen Storypfade im W2 nochmal. Aus 12 möglichen werden plötzlich 36, kommt noch eine wichtige Entscheidung hinzu sind es schon 48. Diese Storypfade alle zu coden (Scripts), durch zu denken und noch korrekt umzusetzen übersteigt die aktuellen Möglichkeiten eines Entwicklungsteams.

Wir hätten alle gerne mehr davon. Ich würde gerne mit meinem Geralt vom Ende aus W1 starten, mit vollem Equipment und Skilltree. Das wär mal was. Aber das umzusetzen wird noch eine Weile dauern. Ich denke je länger je mehr werden wir gute Frameworks und Engines haben für die Games (zeichnet sich schon heute ab), so dass hoffentlich mehr Zeit für vielfältige Storybäume bleibt.

GSXR-1000
2011-05-30, 01:23:36
P.S. : Diese "Kultur" hast du selbst verschuldet. altes prinzip... Garbage In, Garbage Out. Fütterst du mich aber mit guten, wohl formulierten Beiträgen, dann kriegst du auch richtig nette Antworten zurück ;).

Zumindest komme ich damit aus, ohne andere als dumm, unwissend etc und deren Aussagen als "Müll" zu bezeichnen (falls du verstehst was du selbst sagst). Genau das ist es was ich nicht und Diskussionskultur verstehe. Zum anderen scheinst du im Regelfall das für gute, wohlformulierte Beiträge zu halten, die deine Meinung abbilden. Alles andere scheint für dich nunmal eher "Müll" zu sein, wie du selbst sagst.




Das Problem dabei ist folgendes :
(Alle Zahlen sind reine Vermutungen)
Aus W1 Savegames gibts 2-3 grosse Entscheidungen, unzählige kleinere.
Auf jede grössere Entscheidung in W2 hätten die Entscheidungen aus W1 Einfluss.

D.h. wenn wir jetzt statt 1-2 Dingen aus W1 plötzlich ein Dutzend Entscheidungen haben, dann verfielfachen sich die möglichen Storypfade im W2 nochmal. Aus 12 möglichen werden plötzlich 36, kommt noch eine wichtige Entscheidung hinzu sind es schon 48. Diese Storypfade alle zu coden (Scripts), durch zu denken und noch korrekt umzusetzen übersteigt die aktuellen Möglichkeiten eines Entwicklungsteams.

Wir hätten alle gerne mehr davon. Ich würde gerne mit meinem Geralt vom Ende aus W1 starten, mit vollem Equipment und Skilltree. Das wär mal was. Aber das umzusetzen wird noch eine Weile dauern. Ich denke je länger je mehr werden wir gute Frameworks und Engines haben für die Games (zeichnet sich schon heute ab), so dass hoffentlich mehr Zeit für vielfältige Storybäume bleibt.

Ich rede davon das zumindest wirklich grundsätzliche entscheidungen (wie eben die entscheidung "pro/contra Triss" oder auch eine entscheidung für oder gegen die Elfen (die ja nunmal storytragende und rudimentäre in W1 sind) durchgängig hätten umgesetzt werden können und durchgängige Konsequenzen und Storyentwicklungen nach sich hätten ziehen können.
Ich meine: am Ende von W1 (Hat man sich für Shani entschieden) sagt triss durchgängig nur "geh weg, ich will dich nicht mehr sehen", und wenige Monate später, in W2 ist sie plötzlich wachs in Geralts händen und für alle nur das Hexerliebchen. (Im übrigen auch am Ende, wenn man sich für die entzauberung Saskias entscheidet- da hätte man beim Temperament von Triss aus dem ersten Teil durchaus eine Reaktion/vorwürfe erwartet, vor allem dann wenn man ihr vorher als badenixe die grosse liebe gestanden hat.
Da kommt sehr wenig. Also gerade was die beziehungsentwicklung unter den hauptcharacteren selbst angeht, ist da einiges verbesserungswürdig. Das ist zum Teil wenig konsequent und nicht in sich stimmig. Zumindest da kann man sich zukünftig was von Bioware abschauen. Da zumindest ist das in aller regel besser gelöst.
Die einzig wirklich relevante (obwohl das auch eher weniger wichtig ist) einflussnahme durch den importierten spielstand ist, wenn man dem Orden der Flammenrose begegnet: hat man sich ihnen gegenüber loyal verhalten im ersten Teil hat man nichts zu befürchten, ansonsten muss man einen anderen schleichweg wählen.
Aber selbst das ist von der wichtigkeit her eine randnotiz.

GSXR-1000
2011-05-30, 01:27:54
Eine ähnliche Entscheidung gibt es in Witcher 2 sogar:
Wenn man in Flotsam eine Wache tötet, wird man danach angehalten für den Schaden aufzukommen, tut man das nicht endet es für Geralt mit Pfeilen im Körper (Game Over).
Hmm, wenn man das so will, kannst dus sogar schon früher haben.
Versuch, wenn Roche im Kerker mit dir redet, ihn anzugreifen... selbes ergebnis.
Wenn du jetzt alle möglichen enden, mit Geralts tot als alternative enden darzustellen... naja.
Noch eine Bemerkung zu den QTEs, ansich finde ich das garnicht so schlecht, obwohls bisweilen nervt, aber es gibt auch wirklich übertriebene stellen. Zum beispiel ein QTE weil ich im Prolog das Rad drehen muss, das das Burgtor öffnet. sowas zum beispiel ist wirklich überflüssig.

Asaraki
2011-05-30, 01:28:39
Zumindest komme ich damit aus, ohne andere als dumm, unwissend etc und deren Aussagen als "Müll" zu bezeichnen (falls du verstehst was du selbst sagst). Genau das ist es was ich nicht und Diskussionskultur verstehe. Zum anderen scheinst du im Regelfall das für gute, wohlformulierte Beiträge zu halten, die deine Meinung abbilden. Alles andere scheint für dich nunmal eher "Müll" zu sein, wie du selbst sagst.






Ich rede davon das zumindest wirklich grundsätzliche entscheidungen (wie eben die entscheidung "pro/contra Triss" oder auch eine entscheidung für oder gegen die Elfen (die ja nunmal storytragende und rudimentäre in W1 sind) durchgängig hätten umgesetzt werden können und durchgängige Konsequenzen und Storyentwicklungen nach sich hätten ziehen können.
Ich meine: am Ende von W1 (Hat man sich für Shani entschieden) sagt triss durchgängig nur "geh weg, ich will dich nicht mehr sehen", und wenige Monate später, in W2 ist sie plötzlich wachs in Geralts händen und für alle nur das Hexerliebchen. (Im übrigen auch am Ende, wenn man sich für die entzauberung Saskias entscheidet- da hätte man beim Temperament von Triss aus dem ersten Teil durchaus eine Reaktion/vorwürfe erwartet, vor allem dann wenn man ihr vorher als badenixe die grosse liebe gestanden hat.
Da kommt sehr wenig. Also gerade was die beziehungsentwicklung unter den hauptcharacteren selbst angeht, ist da einiges verbesserungswürdig. Das ist zum Teil wenig konsequent und nicht in sich stimmig. Zumindest da kann man sich zukünftig was von Bioware abschauen. Da zumindest ist das in aller regel besser gelöst.
Die einzig wirklich relevante (obwohl das auch eher weniger wichtig ist) einflussnahme durch den importierten spielstand ist, wenn man dem Orden der Flammenrose begegnet: hat man sich ihnen gegenüber loyal verhalten im ersten Teil hat man nichts zu befürchten, ansonsten muss man einen anderen schleichweg wählen.
Aber selbst das ist von der wichtigkeit her eine randnotiz.

Zu 1 : Nein, überhaupt nicht. Im Gegenteil find ich es spannender mit Leuten zu diskutieren, die meine Meinung nicht teilen. Aber : Nur wenn dies aufgrund Fakten passiert. Wenn ich also z.B. die Bücher kenne und ein andere nicht, dann ist es nicht schlechter Stil, wenn ich darauf hinweise, dass seine Kritik (aufgrund der Lore) nicht wirklich Sinn ergibt. Ich werd dir nicht mit der Lore kommen wenn du wie oben (und das sehe ich ebenso) die QTEs bemängelst.

Zu Entscheidungen :
1. Pack bitte gewisse Dinge in Spoiltertags, du weisst schon welche Stellen. Nicht alle hier sind schon durch.
2. Ja es hätte mehr sein sollen, aber ich glaube das lag einfach nicht mehr drin. Sie haben lange genug an W2 gewerkelt. Ich hätt's besser gefunden, sie hätten den Spielstand-Import ganz weggelassen als nur so halbpatzig einbauen, aber schaden tut es auch nicht wirklich. Was den Punkt mit Triss angeht : Zwischen W1 und W2 vergeht afaik einiges an Zeit... und du weisst doch wie die Frauen so sind ;-) Das fand ich jetzt nicht mal sooo schlimm, ausser man kommt halt direkt von W1 nach W2. Dann wirkt es natürlich etwas abrupt.

P.S. : Das "garbage" bezog sich einzig und allein auf dein *gähn*-Posting. Kannste von halten was du willst, aber für mich ist das einfach nur Müll sich in einem Forum so auszudrücken, wenn man denn diskutieren will.

SamLombardo
2011-05-30, 07:54:40
Har. lol. Gerade im PCGH Forum gefunden:biggrin:
http://extreme.pcgameshardware.de/user-news/156815-barack-obama-erhaelt-witcher-2-von-polnischer-regierung.html

Zephyroth
2011-05-30, 09:37:43
Das Spiel wird immer besser. Der Einstieg in den zweiten Akt ist ja wohl episch bis zum geht nicht mehr. Jetzt bin ich in Vergen (verdammte Felsenstadt, ich verlauf' mich dauernd) und prügle mich mit ein paar Nekkern herum...

Die ganze Stimmung, das Paket auf Grafik, Artwork, Sound und Musik setzt Maßstäbe. In den einzelnen Disziplinen wird TW2 vielleicht von anderen Spielen geschlagen, aber als Kombination wohl das Beste was es derzeit gibt...

Grüße,
Zeph

sun-man
2011-05-30, 10:12:41
Also ich bin in der Stadt auch am "verzweifeln".

Harpien töten. Da such ich erstmal nen "Buchladen" - keiner da. Trotzdem gefunden und nun soll ich Fallen basteln und hab keinen Plan wo ich ne Bauanleitung bekomme.

Paar kleiner Designschwächen stören aber doch ein ganz klein wenig. Arm drücken - man steht draußen, bietet es an und ist plötzlich in der Kneipe und danach wieder am Ort der Verabredung. Soldaten/NPCs pennen, man quatscht die an und die reden munter drauflos. Tür ist offen, nein durchgehen geht nicht, man wartet bis sie zu ist und geht dann durch. Ab und an geht er auch so direkt durch. Ich war mit 3 Zwergen unterwegs und die standen stellenweise so doof um mich herum das ich neu laden musste weil ich nicht weg gekommen bin.

Geht man zum ersten mal zum Kayran kommen ja von hinten so Untote an. Geht man dabei direkt wieder zurück und eine "Stufe" hoch kann man seelenruhig abwarten bis Triss die unten abgemetzelt hat. Klugerweise können die mit Stufen/Absätzen nix anfangen :D

Sind noch zwei drei andere, die aber so nicht extrem stören. Irgendwas ist ja immer :)

Haremhab
2011-05-30, 11:13:22
Das Spiel wird immer besser. Der Einstieg in den zweiten Akt ist ja wohl episch bis zum geht nicht mehr.

Die ganze Stimmung, das Paket auf Grafik, Artwork, Sound und Musik setzt Maßstäbe. In den einzelnen Disziplinen wird TW2 vielleicht von anderen Spielen geschlagen, aber als Kombination wohl das Beste was es derzeit gibt...

Grüße,
Zeph

Willkommen im Club Z.:smile:

Asaraki
2011-05-30, 12:47:53
Also ich bin in der Stadt auch am "verzweifeln".

Harpien töten. Da such ich erstmal nen "Buchladen" - keiner da. Trotzdem gefunden und nun soll ich Fallen basteln und hab keinen Plan wo ich ne Bauanleitung bekomme.


Irgendwer gibt dir einen Tipp wo du die Anleitung kriegst. Aber es ist einer, der ziemlich abgelegen (ich glaube auf der Karte ganz im Norden) steht, am Ende eines Weges der bergauf geht. Dort kriegst du Fallen oder die Anleitung.

Cowboy28
2011-05-30, 20:40:57
Wie kann man eigentlich die Mutationen verwenden? Muss ich da einen Slot im Charakterbaum offen lassen? Laut Handbuch kann ich die auf die Fähigkeiten der vier Talentbäume anwenden, aber wie?

sapito
2011-05-30, 20:50:12
Wie kann man eigentlich die Mutationen verwenden? Muss ich da einen Slot im Charakterbaum offen lassen? Laut Handbuch kann ich die auf die Fähigkeiten der vier Talentbäume anwenden, aber wie?

wenn eine verfügbare (erlernte) fähigkeit einen mutagen slot aufweist. aber vorsicht, vergeude keine niedrig stufigen da eine *überschreiben* bisher nicht möglich.

Sterni
2011-05-30, 20:55:48
Kann man eigentlich endlich TW2 registrieren?
Ich erhalte bei der Option im Launcher immer "Benutzername ungültig" (in der Art) sowohl mit meinem alten Acc (für die TW EE) als auch mit einem extra neu angelegten Acc.
Nur mein Problem?

Cowboy28
2011-05-30, 21:21:46
Bei Teil 2 ging es bei mir problemlos, habe mir auch einen neuen Account angelegt, bei Teil 1 geht es ja bekanntlich seit längerem schon nicht.

wenn eine verfügbare (erlernte) fähigkeit einen mutagen slot aufweist. aber vorsicht, vergeude keine niedrig stufigen da eine *überschreiben* bisher nicht möglich.

Okay, danke!

Hab gerade die beiden Endriagen-Königinnen geplättet, das waren die ersten knackigen Gegner im Spiel, hab da Bomben ohne Ende draufgeschmissen, und mein Schwert mit Insektoiden-Öl behandelt, war trotzdem ein schöner Fight! :)

jorge42
2011-05-30, 22:16:59
das Registrieren ging bei mir auch problemlos, nur kann ich meine DLCs nicht installieren per Starter, als Wiedergutmachung gibt es von den Entwicklern alle 6 nun zum manuellen installieren (die eh kostenlos sein sollten)
http://www.gog.com/en/forum/the_witcher_2/dlc_download_from_this_topic/page1

Döner-Ente
2011-05-30, 23:05:21
Das Spiel wird immer besser. Der Einstieg in den zweiten Akt ist ja wohl episch bis zum geht nicht mehr. Jetzt bin ich in Vergen (verdammte Felsenstadt, ich verlauf' mich dauernd) und prügle mich mit ein paar Nekkern herum...

Die ganze Stimmung, das Paket auf Grafik, Artwork, Sound und Musik setzt Maßstäbe. In den einzelnen Disziplinen wird TW2 vielleicht von anderen Spielen geschlagen, aber als Kombination wohl das Beste was es derzeit gibt...

Grüße,
Zeph

Hast du Teil 1 eigentlich gespielt ? Falls nein, unbedingt nachholen. Abgesehen von der im Vergleich zum zweiten Teil ist das Spiel imho mindestens gleichgut.

Shaft
2011-05-30, 23:16:30
Also beim ersten Durchgang ist mir wohl einiges an Quests/Aufträte entgangen.


Erstens die Weihrauchstube/Drogenbude, die gleich mit zwei Aufträge in Zusammenhäng steht. Dann wären die Banditen, für den einen sollte man ja das Rezept für Fisstech besorgen, mit den Bannditen wirds sicher noch interessanter, sowie deren Geheimes versteck.

Zweitens: Lager der Banditen in den Sümpfen, wusste gar nicht das man dieses Gebiet betreten kann. Bisher hatte mich immer eine Unsichtbare Mauer betreten gehindert.

Fündig wird man da auch an einer neuen Rüstung Rüstung und an einen Erntemesser (60% toxisch).

Drittens. Der Troll der mit den Neuaufbau der Brücke beauftragte wurde, dessen Weib ermordet wurde und wir die Täter nun finden müssen. Ich vermute hiermal die Banditen, den Auftrag muss ich weiter verfolgen.

Zum Prolog hatte ich den jungen zur Rüstung geraten, statt auf die Macht des Medallions zu vertrauen. Siehe da, mit der Rüstung erlebt er die Schlacht und man begegnet später erneut und ist einen behilflich.



Fasziniereng und Spannend, so muss das sein und ich habe gerade erst angefangen und schon soviel neues entdeckt. :eek:

Wie wird das erst im zweiten Akt? Da habe noch einges gesehen was ich machen wollte, aber nicht mehr geschafft.

Hiermit nehme ich "The Witcher 2" mit zu meinen Top Favoriten (GOTY Anwärter) auf, ich bin begeistert von diesem Spiel.

Grey
2011-05-30, 23:17:40
Hast du Teil 1 eigentlich gespielt ? Falls nein, unbedingt nachholen. Abgesehen von der im Vergleich zum zweiten Teil ist das Spiel imho mindestens gleichgut.

Was ich super finde, dass die Atmosphäre sehr gut transportiert wurde.

Imo verhält es sich mit TW2 zu TW1 so wie mit Gothic 2 zu 1. Die ersten Teile waren immer eine ganze Ecke düsterer und deprimierender, aber haben jeweils auch klar gemacht, dass sie nur einen Teil des Universums in denen sie Spielen wiedergeben. Und sowohl G2 als auch TW2 erweitern eben das Playfield wunderbar um einen neuen Teil des jeweiligen Universums.

Ich bin mir recht sicher, dass TW2 schon jetzt mein GOTY ist.

Asaraki
2011-05-30, 23:19:24
wenn eine verfügbare (erlernte) fähigkeit einen mutagen slot aufweist. aber vorsicht, vergeude keine niedrig stufigen da eine *überschreiben* bisher nicht möglich.

Noch genauer: Meditieren + Charakterbaum. Schau ob einer deiner Skills unten rechts ein kleines Kreischen hat. Wenn ja : auf die Fertigkeit gehen und "Mutate" (ich glaube Spacetaste).

NUR Greater Mutagens verwenden. Alles "Lesser" oder ohne Prefix (z.b. Critical Effects Mutagen ohne Lesser oder Greater) nicht verwenden.

Hier gibt's eine Liste welche Fertigkeiten Mutagens erlauben :
Training tree:

Arrow redirection
Fortitude
Swordsmanship tree:

Invincible
Combat Acumen
Whirlwind

Magic tree:

Enhanced Yrden Sign
Sense of Magic
Control over the Power

Alchemy tree:

Condensation
Metathesis
Berserker
Mutant
Amplification

Asaraki
2011-05-30, 23:21:56
Was ich super finde, dass die Atmosphäre sehr gut transportiert wurde.

Imo verhält es sich mit TW2 zu TW1 so wie mit Gothic 2 zu 1. Die ersten Teile waren immer eine ganze Ecke düsterer und deprimierender, aber haben jeweils auch klar gemacht, dass sie nur einen Teil des Universums in denen sie Spielen wiedergeben. Und sowohl G2 als auch TW2 erweitern eben das Playfield wunderbar um einen neuen Teil des jeweiligen Universums.

Ich bin mir recht sicher, dass TW2 schon jetzt mein GOTY ist.

Full Ack. Sollte TW2 nicht mein GOTY sein, dann wird das "A hell of a year" :D

Wobei G1 einen ganz ganz ganz eigenen Charme hatte, den G2 nicht mehr erreichte. Das find ich bei Witcher 2 nicht so extrem, wenn auch natürlich gewisse Düsterheiten aus TW1 nicht mehr da sind (der Dryadenwald und die erste Begegnung mit den Scoia'Tel z.B.)

BTW : Ich muss es einfach loswerden. IORVETH ist der geilste RPG Charakter ever. Stimme, der Look, sein Verhalten. Einfach nur... AWESOME. Ich glaub ich muss einen Poll aufmachen : Best Char in TW2.

Cowboy28
2011-05-30, 23:34:40
Ich bin zwar erst im ersten Akt, aber ich denke ich kann jetzt schon sagen das TW 2 ein würdiger Nachfolger von TW 1 ist.

Es gibt viel neues, aber dieses "Witcher Feeling" ist doch zum Grossteil erhalten geblieben. Ich laufe teilweise einfach nur durch die Wälder um Flotsam und staune Bauklötze. Was die da grafisch und vom Design her auf die Beine gestellt haben ist grandios.

Die Dialoge sind auch herrlich, ich hab eben herzlich gelacht als Geralt einem "Informanten" gedroht hat seine Gedärme an die Wände zu verteilen wenn er nix ausspuckt... Naja, ich hätte ihn auch einfach umhauen können! :biggrin:

Das Kampfsystem und ich sind längst dicke Freunde; Fallen stellen, Bomben werfen, die richtigen Öle und Tränke verwenden, durch die Reihen wirbeln, draufhauen, ausweichen... Insgesamt hektischer als in Teil 1, aber mehr Abwechslung und auch taktischer.

Dazu soviele Möglichkeiten was man sammeln kann, und was man daraus herstellen kann.

Bis jetzt wirklich grandios, und mit den verschiedenen Wegen sicher nicht mein letzter Durchgang, auch wenn noch einiges vor mir liegt.

Lurtz
2011-05-31, 00:10:52
Betonen muss man finde ich auch das Voice-Acting, zumindest in der englischen Version. Hervorragend ausgewählte Sprecher, die das ganze Spiel über wirklich einen ausgezeichneten Job machen, die mittelalterlich angehauchte Sprache mit den Unterschieden zwischen einfach Bauern, Banditen, Zauberinnen, Königen... Die Betonungen und Tonfälle passen immer zur gerade gezeigten Szene, absolut fantastisch.

Im Prolog, als Foltest ermordet wird, da musste ich von der ganzen Machart, aber vor allem auch vom Voice-Acting her, sofort an Blizzard denken, das bekommen wenige so gut hin.

Döner-Ente
2011-05-31, 00:53:56
BTW : Ich muss es einfach loswerden. IORVETH ist der geilste RPG Charakter ever. Stimme, der Look, sein Verhalten. Einfach nur... AWESOME. Ich glaub ich muss einen Poll aufmachen : Best Char in TW2.

Stimmt. Der Typ is einfach nur genial...wobei mir Roche auch sympathisch war, aber dessen Teil der Geschichte werde ich mir im zweiten Durchgang mit etwas Abstand anschauen.
Und sag nich nochmal AWESOME..das kann ich grad seit Dirt 3 nicht mehr hören :biggrin:.

Habe jetzt übrigens direkt nochmal den ersten Teil angefangen, und was Grey schon sagte, stimmt wirklich: Trotz aller Änderungen und Neuerungen haben sie Atmosphäre und Feeling 1a beibehalten, und das muss man ihnen imho hoch anrechnen...viel zuviele Spieleklitschen versauen sich bei dem krampfhaften Versuch, immer was neues und anderes zu bieten, alles.

Imho sind beide Teile echte RPG-Ausnahmewerke: Teil 1 umfangreicher mit einer längeren Story, mehr Quests und mehr Schauplätzen, Teil 2 kürzer und gradliniger, ohne dass das der Stimmung und dem Spiel irgendeinen Abbruch tun würde, noch perfekter dramatisch inszeniert und ballert nebenbei imho derzeit grafikmäßig alles an die Wand, technikmäßig und vom phantastischen Artwork her sowieso.

Asaraki
2011-05-31, 01:08:59
Stimmt. Der Typ is einfach nur genial...wobei mir Roche auch sympathisch war, aber dessen Teil der Geschichte werde ich mir im zweiten Durchgang mit etwas Abstand anschauen.
Und sag nich nochmal AWESOME..das kann ich grad seit Dirt 3 nicht mehr hören :biggrin:.

Habe jetzt übrigens direkt nochmal den ersten Teil angefangen, und was Grey schon sagte, stimmt wirklich: Trotz aller Änderungen und Neuerungen haben sie Atmosphäre und Feeling 1a beibehalten, und das muss man ihnen imho hoch anrechnen...viel zuviele Spieleklitschen versauen sich bei dem krampfhaften Versuch, immer was neues und anderes zu bieten, alles.

Imho sind beide Teile echte RPG-Ausnahmewerke: Teil 1 umfangreicher mit einer längeren Story, mehr Quests und mehr Schauplätzen, Teil 2 kürzer und gradliniger, ohne dass das der Stimmung und dem Spiel irgendeinen Abbruch tun würde, noch perfekter dramatisch inszeniert und ballert nebenbei imho derzeit grafikmäßig alles an die Wand, technikmäßig und vom phantastischen Artwork her sowieso.

Roche ist genial. Ich mag ihn nicht - und das ist gut so. Er kommt halt richtig rüber. Generell sind die Charaktere extrem lebhaft... besonders aufgefallen sind mir :

- Stennis - man merkt sofort, dass er zu jung ist. Wie er dann da steht und man nur damit rechnet, dass ihm der Schweiss von der Stirne läuft.

- Roche, besonders unten im Elfenbad. Manchmal dachte ich, ich schaue einen
Film mit echten Schauspielern. Nicht wegen der Grafik, sondern wegen des Voiceactings und der Mimik im Spiel.

- Der Typ.. verdammt, Namen vergessen xD Der Chef von Flotsam halt... bei der ersten Unterhaltung mit Silé noch.

- Die Wraith im Irrenhaus (!) - das erste Mal hatte ich in einem RPG das Gefühl, dass die Wratih mehr ist als ein Mob. Da war jemand mit Geschichte, einer Vergangenheit. Ich hatte Mitleid, hab's aber beim ersten Mal durchspielen trotzdem nicht übers Herz gebracht.

- Die Wraith von Dun Banner.


wo ich irgendwie unzufrieden war :

- Saskia. K.a., soll sie so derart steril sein? natürlich ist sie kein mensch und könnte daher etwas anders wirken, aber sie ist angeblich sehr beliebt und geschätzt, während sie (bis aus die Rede vor dem Kampf um Vergen) überhaupt keinerlei Sympathie holt bei mir.


btw. AWESOME :)
hier ein charakter den ich für witcher 3 will *hihi*
http://www.youtube.com/watch?v=iwjd_mpaEvE (zu 1:30 skippen)

GSXR-1000
2011-05-31, 01:21:53
Betonen muss man finde ich auch das Voice-Acting, zumindest in der englischen Version. Hervorragend ausgewählte Sprecher, die das ganze Spiel über wirklich einen ausgezeichneten Job machen, die mittelalterlich angehauchte Sprache mit den Unterschieden zwischen einfach Bauern, Banditen, Zauberinnen, Königen... Die Betonungen und Tonfälle passen immer zur gerade gezeigten Szene, absolut fantastisch.

Im Prolog, als Foltest ermordet wird, da musste ich von der ganzen Machart, aber vor allem auch vom Voice-Acting her, sofort an Blizzard denken, das bekommen wenige so gut hin.
?
"mittelalterlich angehauchte Sprache"? Hab ich was verpasst? Ein anderes Sprachpaket vielleicht? Könntest du das mal erläutern?

Zu den Sprechern ansonsten:
Iorvet ist wie oben schon gesagt, ganz klar der star. Selten ein spiel gesehen wo die (deutsche) stimme so exakt zum character passt.
Roche finde ich auch ziemlich gut.
Geralts stimme (aus dem ursprünglichem) ersten Teil trauere ich immer noch etwas nach, ist aber okay.
Stimmen von Zoltan und Rittersporn sind passend.
Welche stimme aber imho wirklich bedauerlich unpassend und vor allem unspektakulär ist, ist die von Triss.

Desweiteren: wenn ich bei gutem voiceacting an eine spieleschmiede denken würde, dann ganz sicher nicht an Blizzard. definitiv nö. Wenn dann eher schon an PB oder Bioware.

Asaraki
2011-05-31, 02:11:20
?
"mittelalterlich angehauchte Sprache"? Hab ich was verpasst? Ein anderes Sprachpaket vielleicht? Könntest du das mal erläutern?

Zu den Sprechern ansonsten:
Iorvet ist wie oben schon gesagt, ganz klar der star. Selten ein spiel gesehen wo die (deutsche) stimme so exakt zum character passt.
Roche finde ich auch ziemlich gut.
Geralts stimme (aus dem ursprünglichem) ersten Teil trauere ich immer noch etwas nach, ist aber okay.
Stimmen von Zoltan und Rittersporn sind passend.
Welche stimme aber imho wirklich bedauerlich unpassend und vor allem unspektakulär ist, ist die von Triss.

Desweiteren: wenn ich bei gutem voiceacting an eine spieleschmiede denken würde, dann ganz sicher nicht an Blizzard. definitiv nö. Wenn dann eher schon an PB oder Bioware.

Wir reden vom englischen Voiceacting, nur damit es da kein Missverständnis gibt.
Blizzard und Voiceacting : D2 Rendervideos! It doesn't get a lot better than this.

GSXR-1000
2011-05-31, 09:31:59
Wir reden vom englischen Voiceacting, nur damit es da kein Missverständnis gibt.
Blizzard und Voiceacting : D2 Rendervideos! It doesn't get a lot better than this.
.....
Also ich fand die Videos damals vom Grafischen her klasse, qualitativ. Das mich das voiceacting nun besonders beeindruckt hätte kann ich nicht sagen.

Zephyroth
2011-05-31, 10:24:15
Ich bin ja gespannt auf den zweiten Durchlauf, ob sich dann auch noch alle Entscheidungen so richtig anfühlen. Ich spiele derzeit die Scoia'Tel-Seite und fühle nicht, das ich einen Haufen verachtenswerter Rebellen unterstütze. Es fühlt sich richtig an, also auf der Seite der Gerechten.

Genauso richtig wäre es aber Roche zu unterstützen. Auch seine Motivation ist nachvollziehbar und genauso legitim wie die der Scoia'Tel.

Es gibt eigentlich kein richtig oder falsch. Man ist einfach. Man trifft Entscheidungen und muß mit den Konsequenzen leben.

Bei Mass Effect beispielsweise ist bei den Entscheidungen sehr offensichtlich, welche nun gut und welche böse sind. Schwarz/Weiß, bloß den Spieler nie verunsichern.

Bei TW2 ist das schwieriger. Allein die Situation wo ich vor der Wahl stand, Iorveth wieder das Schwert zu geben, oder unsere Abmachung zu brechen. Die Konsequenzen sind nicht absehbar. Hält man Wort gegenüber Roche, oder doch gegenüber Iorveth. Einfach cool, das ist richtiges Spielen...

Mit diesen Entscheidungen entwickelt man nicht nur den Charakter im Spiel mit, nein, man entwickelt sich selber auch weiter. Ist man der Gerechtigkeitsauffassung des Staates hörig, oder doch ein Rebell. Ist man skrupellos und läßt einer Wehrlosen abschlachten, weil man ihm die Waffe verweigert? Jagd man den korrupten Loredo oder rettet man die Frauen der Rebellen?

Grüße,
Zeph

Knacki99
2011-05-31, 13:02:34
Wo hält sich denn Vernon Roche gegen Ende des 1. Aktes auf??? In der Taverne ist er nicht und ich würde gerne versuchen ihm den Brief des Agenten aus der Troll Trouble Quest zu geben und nochmal mit ihm zu sprechen bevor ich mich an den Kayran mache...

Asaraki
2011-05-31, 13:55:58
.....
Also ich fand die Videos damals vom Grafischen her klasse, qualitativ. Das mich das voiceacting nun besonders beeindruckt hätte kann ich nicht sagen.

Hm vielleicht täuscht mich meine Erinnerung, ich meinte, dass mich der Narrator damals sehr beeindruckt hätte. Aber kann auch "good old times" Erinnerungsverfläschung sein :)

Wo er aber recht hat, kaum jemand kann Blizzard das Wasser reichen wenn es darum geht, dass die Cutscenes "wirken".

rade0n
2011-05-31, 15:30:56
http://www.youtube.com/watch?v=u1Zr1sEh1oE

übrigens das lied ausm trailer endlich gefunden..

Cowboy28
2011-05-31, 15:54:08
Na toll, jetzt hatte ich ein Besäufnis, alle Klamotten sind weg, und ich soll die Puffmutter fragen was passiert ist... :biggrin:

Der Kampf gegen den Kayman war echt heftig, zumindest bis ich rausgefunden hab was man machen muss. Das Ende hatte was von einer Szene aus Starship Troopers... :wink:

Grey
2011-05-31, 16:24:19
Hm vielleicht täuscht mich meine Erinnerung, ich meinte, dass mich der Narrator damals sehr beeindruckt hätte. Aber kann auch "good old times" Erinnerungsverfläschung sein :)

Wo er aber recht hat, kaum jemand kann Blizzard das Wasser reichen wenn es darum geht, dass die Cutscenes "wirken".

Ich kann mich zwar kaum an die D2 dinger erinnern, aber für WC3 und WoW gab es nur diesen relativ krassen Sprecher. Das ist zwar ein guter Narrator gewesen, hat aber mit dem interaktiven Voice-Acting innerhalb der Spiele doch nur wenig zu tun. Das war zwar auch immer klasse, aber es ist doch schon eine andere Sache bei RTS-Titeln. Dahingehend bietet TW2 naturgemäß mehr und es ist schon sehr ansehnlich, wie das Ganze umgesetzt ist und wie gut die Sprecher mit den Charakteren harmonieren.

joe kongo
2011-05-31, 22:52:42
Gibts einen Schmäh damit die Texturen in der Ferne nicht so unscharf sind oder die Grenze weiter weg rückt ?

Gibts einen Schmäh damit die Texturen in der Ferne nicht so unscharf sind oder die Grenze weiter weg rückt ?

p.s. und eventuell das die schwarzen Balken bei 16:10 Monitore verschwinden ?

mapel110
2011-05-31, 23:02:49
p.s. und eventuell das die schwarzen Balken bei 16:10 Monitore verschwinden ?
Das Game unterstützt noch keine 16:10-Auflösungen. Soll aber mit einem Patch noch nachgeliefert werden.

Eggcake
2011-05-31, 23:07:26
Ich würde gerne auf diese Frage nur ein "Ja, solltest du" oder "Nein, solltest du nicht", da ich etwas unsicher bin, ob ich was verpasst habe:

Ich muss gerade das "Seeungeheuer" jagen und Cedric hat mich zu einem Schiffswrack losgeschickt. Nun habe ich aber noch gar kein Silberschwert. Sollte ich das zu diesem Zeitpunkt bereits haben? Mir fehlt Silbererz um es mir bauen zu lassen...

Zum Spiel:

Gefällt mir bisher sehr gut, freue mich schon auf die vielen Potions und Bomben :)
Schwierigkeitsgrad geht, finde ich. Ist manchmal nicht ganz ohne, bzw. kleinere Fehler werden manchmal ziemlich hart bestraft. Aber mit Signs und bei grösseren Gruppen die ein oder andere Bombe geht's relativ easy.
Das "Tutorial" fand ich jetzt auch nicht wirklich schlimm. Obwohl ich Witcher 1 kannte, war ich ganz am Anfang zugegebenermassen etwas verwirrt. Aber nach und nach kommt man gut in's Spiel rein und die Tooltips verraten einem immer mehr (ich habe z.B. zuerst nicht kapiert, dass man mit E blocken kann). Kleinere Details können dann noch das Handbuch verraten, welches die Dinge imho kurz, aber verständlich erklärt.
Das einzige, was ich noch nicht begriffen habe ist das "Adrenalin", aber evt. kommt das auch erst noch.

DeaLie
2011-05-31, 23:11:38
Ja, solltest du

Eggcake
2011-05-31, 23:12:59
Damn, das hatte ich vermutet :D
Steh' grad auf dem Schlauch, da ich meine alles abgeklappert zu haben, aber evt. habe ich was verpasst. Wenn ich's morgen nicht habe, frage ich hier nochmals nach.

Vertigo
2011-05-31, 23:15:13
Damn, das hatte ich vermutet :D
Steh' grad auf dem Schlauch, da ich meine alles abgeklappert zu haben, aber evt. habe ich was verpasst. Wenn ich's morgen nicht habe, frage ich hier nochmals nach.
Silbererz gibt's auch bei den Händlern/Schmieden zu kaufen, ebenso Schemata für entsprechende Schwerter.

Lightning
2011-05-31, 23:15:46
Gibts einen Schmäh damit die Texturen in der Ferne nicht so unscharf sind oder die Grenze weiter weg rückt ?

Naja, AF über den Treiber erzwingen halt nicht vergessen. Wirkt aber nicht auf allen Texturen (keine Ahnung ob das an sowas wie POM liegt wie bei Crysis damals).

P.S.: Man kann Beiträge auch editieren, statt zwei untereinanderzusetzen. ;)

Vertigo
2011-05-31, 23:22:54
Ich bin ja gespannt auf den zweiten Durchlauf, ob sich dann auch noch alle Entscheidungen so richtig anfühlen. Ich spiele derzeit die Scoia'Tel-Seite und fühle nicht, das ich einen Haufen verachtenswerter Rebellen unterstütze. Es fühlt sich richtig an, also auf der Seite der Gerechten.

Genauso richtig wäre es aber Roche zu unterstützen. Auch seine Motivation ist nachvollziehbar und genauso legitim wie die der Scoia'Tel.

Es gibt eigentlich kein richtig oder falsch. Man ist einfach. Man trifft Entscheidungen und muß mit den Konsequenzen leben.

Bei Mass Effect beispielsweise ist bei den Entscheidungen sehr offensichtlich, welche nun gut und welche böse sind. Schwarz/Weiß, bloß den Spieler nie verunsichern.

Bei TW2 ist das schwieriger. Allein die Situation wo ich vor der Wahl stand, Iorveth wieder das Schwert zu geben, oder unsere Abmachung zu brechen. Die Konsequenzen sind nicht absehbar. Hält man Wort gegenüber Roche, oder doch gegenüber Iorveth. Einfach cool, das ist richtiges Spielen...

Mit diesen Entscheidungen entwickelt man nicht nur den Charakter im Spiel mit, nein, man entwickelt sich selber auch weiter. Ist man der Gerechtigkeitsauffassung des Staates hörig, oder doch ein Rebell. Ist man skrupellos und läßt einer Wehrlosen abschlachten, weil man ihm die Waffe verweigert? Jagd man den korrupten Loredo oder rettet man die Frauen der Rebellen?

Grüße,
Zeph
Das Blöde an den beiden Haupthandlungssträngen mit all ihren kleinen Variationen hier und da: Ich hatte nach dem ersten Durchspielen in erster Linie das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Es war zwar ein tolles Abenteuer mit großartiger Inszenierung und mit "meinem" Weg war ich eigentlich auch zufrieden. Trotzdem überwog schlussendlich doch die Ungewissheit, was man denn nun alles verpasst hat - ein Blick ins Inhaltsverzeichnis des beiligenden Lösungsbuchs war auch nicht hilfreich.

Eggcake
2011-05-31, 23:33:24
Silbererz gibt's auch bei den Händlern/Schmieden zu kaufen, ebenso Schemata für entsprechende Schwerter.

Ach, daran hatte ich noch nicht gedacht.


Ernsthaft jetzt :freak: Habe mich nur über die bescheidenen Waffen und Rüstungen geärgert und hab' adieu gesagt. *hust*

Megamember
2011-05-31, 23:33:34
Ich würde gerne auf diese Frage nur ein "Ja, solltest du" oder "Nein, solltest du nicht", da ich etwas unsicher bin, ob ich was verpasst habe:

Ich muss gerade das "Seeungeheuer" jagen und Cedric hat mich zu einem Schiffswrack losgeschickt. Nun habe ich aber noch gar kein Silberschwert. Sollte ich das zu diesem Zeitpunkt bereits haben? Mir fehlt Silbererz um es mir bauen zu lassen...

Zum Spiel:

Gefällt mir bisher sehr gut, freue mich schon auf die vielen Potions und Bomben :)
Schwierigkeitsgrad geht, finde ich. Ist manchmal nicht ganz ohne, bzw. kleinere Fehler werden manchmal ziemlich hart bestraft. Aber mit Signs und bei grösseren Gruppen die ein oder andere Bombe geht's relativ easy.
Das "Tutorial" fand ich jetzt auch nicht wirklich schlimm. Obwohl ich Witcher 1 kannte, war ich ganz am Anfang zugegebenermassen etwas verwirrt. Aber nach und nach kommt man gut in's Spiel rein und die Tooltips verraten einem immer mehr (ich habe z.B. zuerst nicht kapiert, dass man mit E blocken kann). Kleinere Details können dann noch das Handbuch verraten, welches die Dinge imho kurz, aber verständlich erklärt.
Das einzige, was ich noch nicht begriffen habe ist das "Adrenalin", aber evt. kommt das auch erst noch.

Silbererz kannste doch beim SChmied direkt auch kaufen wenn du keins hast.

Edit: Oh zu spät.

Cowboy28
2011-05-31, 23:52:20
Mit dem Crafting-System kann man sich eh endlos beschäftigen... Alleine die "Aufwertungen", z.B. Leder --> gehärtetes Leder --> Teile für Rüstungen usw. Mir fehlt im Moment nur Nekrophagenhaut, die brauche ich ja für Leder, ich hab ein Schema für eine richtig gute Lederrüstung, wenn ich da ein paar von herstellen lasse, das bringt gewiss ordentlich Orens.


Das einzige, was ich noch nicht begriffen habe ist das "Adrenalin", aber evt. kommt das auch erst noch.


Handbuch lesen hilft (S. 19)... ;)

Bin da auch mal gespannt, wenn ich eine der Fertigkeiten frei habe, denke dann wird Geralt ganz gut abgehen...

Weidi
2011-06-01, 07:04:34
Ich habe mal eine Frage bzgl. aufrüsten des Pc´s. Ich spiele Witcher 2 mit hohen Einstellungen bei ca. 20-30 fps. An manchen Stellen ist das schon etwas wenig.

Bei Alternate ist die 5850 Extreme von Sapphire wieder auf Lager.

Würde das Aufrüsten sich bemerkbar machen oder bremst meine CPU zu sehr ? Danke.

SamLombardo
2011-06-01, 07:50:24
Gibts einen Schmäh damit die Texturen in der Ferne nicht so unscharf sind oder die Grenze weiter weg rückt ?
Ich kann nochmal nur empfehlen: Sichtbegrenzungsnebel aus und DOF aus. Dazu das LOD für Vegetation und "meshes" ordentlich erhöhen. Siehe hier http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=8744026&postcount=697
Im ersten Akt noch nicht sooo gewaltig, da man sowieso nur Bäume sieht, im zweiten Akt beschert das aber eine enorme Weitsicht. Wirkt Imho viel schöner als mit der weissen Suppe:)

jorge42
2011-06-01, 08:00:40
einem immer mehr (ich habe z.B. zuerst nicht kapiert, dass man mit E blocken kann) ahhh, so ging es mir auch, ich hab mit der Drachenmission angefangen und hab das echt nicht geschafft. Als ich gemerkt habe, dass man BLocken kann, ging das doch deutlich besser.

Die Tooltips sind schnell wieder weg, aber es steht auch alles im Journal. Ich wusste z.B. nicht _mehr_ welches Sign was macht, da steht es aber zum Glück drin.

Eggcake
2011-06-01, 08:30:45
Haha, ja. Ich habe auch erst nach einem Tag kapiert, dass alles nochmals im Journal beschrieben wurde.
Naja, alles in allem war's schon etwas suboptimal, aber irgendwie belibt es einem schlussendlich auch besser, wenn man so viele "Aha"-Erlebnisse hat :D

Cowboy28
2011-06-01, 09:36:59
Ich finde die Questtexte cool, diese sind ja so geschrieben das sie sich auf vergangene Ereignisse beziehen, und von Rittersporn (?) niedergeschrieben wurden. Der lässt dort selbst in einfachste Aufträge Poesie und Wortwitz einfliessen. :wink:

joe kongo
2011-06-01, 10:39:34
Ich kann nochmal nur empfehlen: Sichtbegrenzungsnebel aus und DOF aus. Dazu das LOD für Vegetation und "meshes" ordentlich erhöhen. Siehe hier http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=8744026&postcount=697
Im ersten Akt noch nicht sooo gewaltig, da man sowieso nur Bäume sieht, im zweiten Akt beschert das aber eine enorme Weitsicht. Wirkt Imho viel schöner als mit der weissen Suppe:)

Danke für den Tipp, werd ich mal ausprobieren

Shaft
2011-06-01, 11:38:59
Unglaublich wie leicht die Kämpfe beim zweiten Durchgang vom statten gehen, trotz höheren Schwierigkeitsgrad (schwierig).

Allerdings sind mir beim ersten Gang (Prolog) auch Schwerter mit höheren Schaden wohl entgangen.

Selbst in Flotsame die Nekker oder Endriganer in Massen, lassen sich mit Leichtigkeit erledigen.

Ja mir kommts schon zu einfach vor.

Cowboy28
2011-06-01, 12:37:10
Ja mir kommts schon zu einfach vor.


Keine Sorge, über kurz oder lang wird es sicher auch Mods geben die den Schwierigkeitsgrad anheben, so wie die FCR-Mod für The Witcher.

Ich finde es bis jetzt auch nicht wirklich zu schwer, spiele aber im Moment auf Normal. Den zweiten Durchgang werde ich auch auf Schwer starten.

Ist der Schwierigkeitsgrad Wahnsinn eigentlich genauso wie Schwer, nur das einmal sterben halt Game Over bedeutet? Wenn der schwerer als Schwer ist müsste man ja nur ne Möglichkeit finden, das man normal weiterspielen kann wie auf den ersten drei Graden.

dildo4u
2011-06-01, 12:47:31
Nvidia hat ein neuen Treiber mit Fix für Witcher 2.

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=508864

Lurelein
2011-06-01, 13:00:05
Ist der Schwierigkeitsgrad Wahnsinn eigentlich genauso wie Schwer, nur das einmal sterben halt Game Over bedeutet? Wenn der schwerer als Schwer ist müsste man ja nur ne Möglichkeit finden, das man normal weiterspielen kann wie auf den ersten drei Graden.

Ich hab es auf Schwer durch und habe den Wahnsinn Durchgang schon angefangen. Bisher ist es genauso wie auf Schwer mMn. Bin aber auch erst mit Akt 1 durch.

Aber wenn man weiß wie man auf Schwer spielt, sollte Wahnsinn eigentlich auch nicht das Problem sein.

Cowboy28
2011-06-01, 13:15:47
Wie gesagt, da wird sicherlich einiges kommen an Mods, die bisherigen sind ja fast alle eher schon Cheats die das Ganze noch leichter machen...

Ich hoffe CD Project gibt hierfür in absehbarer Zeit einen Editor heraus, evtl. ändert der nächste Patch auch schon was in Richtung Balancing. Generell ist da noch viel Potenzial für Feinschliff, die Basis stimmt ja absolut. :smile:

Eggcake
2011-06-01, 14:14:56
Ich spiele zumindest mit dem Unlimited Carry Weight mod. Wenn's keine Truhe gibt, dann nervt es einfach nur.

Cowboy28
2011-06-01, 14:37:59
Jepp, das ist wirklich nervig... Wobei man vieles auch verkaufen kann, man findet einfach von allem zu viel, oder kann wirklich endlos hergehen und Sachen herstellen und verticken, dann geht´s auch.

Die Devs hätten da wunderbar einen NPC einbauen können der Lagerraum anbietet, evtl. dann gegen Orens erweiterbar. Naja, kommt vielleicht noch offiziell oder per Mod, das wurde aber so weit ich weiss mit vielen anderen Dingen bereits an CD Project weitergeleitet, und so wie ich die bisher kenne kommt da sicher noch einiges an Änderungen und Erweiterungen.

Vom Patch 1.2 hört man noch garnix, aber morgen gibt es ja die Pressekonferenz der Devs, dort kommt das bestimmt auch noch zur Sprache.

Lurelein
2011-06-01, 14:59:52
Spätestens in der Enhanced Edition :D

Eggcake
2011-06-01, 18:47:45
Ich weiss nicht ob ich's mir nur einbilde, aber irgendwie fehlt seit einiger Zeit die Musik im Hintergrund. Es ist vollkommen still, im Moment höre ich nicht mal Nebengeräusche. Bei Dialogen hallt es (mitten im Wald) - es klingt extrem merkwürdig.

Hatte das auch schon jemand?

Grey
2011-06-01, 18:50:45
Ich weiss nicht ob ich's mir nur einbilde, aber irgendwie fehlt seit einiger Zeit die Musik im Hintergrund. Es ist vollkommen still, im Moment höre ich nicht mal Nebengeräusche. Bei Dialogen hallt es (mitten im Wald) - es klingt extrem merkwürdig.

Hatte das auch schon jemand?

lol.

Exakt mein Gedanke in den letzten Stunden =) Entweder läuft da etwas mit der Engine schief, dass sie nicht richtig eingreift, oder es ist so gewollt. Über ein wenig mehr Musike würde ich mich freuen.

sun-man
2011-06-01, 18:56:00
Ich hatte mal keine Stimmen mehr. Selbst Reload und Restart half nicht - es musste ein alter Spielstand wieder her. Habe aber auch das Gefühl das da ganz oft irgendwo etwas fehlt.

Eggcake
2011-06-01, 19:29:47
Im Moment höre ich wirklich nur Effekte und Dialoge. Keine Nebengeräusche wie Vögel oder ähnliches. Das hatte ich jetzt schon 2x, kam irgendwann aber wieder.
Aber die Musik fehlt irgendwie total seit einiger Zeit. Ich weiss noch, dass ich zu Beginn die Lautstärke der Musik mehrfach heruntergesetzt habe, weil ich's zu laut und zu aufdringlich fand (und nein, die Lautstärke ist nicht auf 0 - das habe ich bereits kontrolliert :D )...

Sterni
2011-06-01, 20:16:29
(...) Bei Dialogen hallt es (mitten im Wald) - es klingt extrem merkwürdig.

Hatte das auch schon jemand?
Ja leider.
Bei Gesprächen in freier Natur (z.B. am Kai in Flotsam) hallt es als ob ich in einer Kirche o.ä. stehen würde.Stört die Immersion schon ein wenig.
Ansonsten bis jetzt grandioses Spiel.

Nur Registrieren geht immer noch nicht.Von Ungültiger Benutzername über Ungültiges Passwort (sicher nicht) bis hin zu Mailadresse schon in der Datenbank vorhanden (sicher auch nicht) hab ich wohl schon alle Fehlermeldungen die TW2 auf Lager hält gesehen.

GSXR-1000
2011-06-01, 20:57:25
Offensichtlich bin ich wirklich zu blöd.

Kann mir mal bitte jemand erklären, wo ich im 2. Akt (Roches Seite) das Lager von Vernon Roche und Ves finde?
Ich peils echt nimmer.
Danke

Megamember
2011-06-01, 21:27:38
Das ist direkt ausserhalb da neben dem Puff.

Lurtz
2011-06-01, 22:15:22
Offensichtlich bin ich wirklich zu blöd.

Kann mir mal bitte jemand erklären, wo ich im 2. Akt (Roches Seite) das Lager von Vernon Roche und Ves finde?
Ich peils echt nimmer.
Danke
Wenn du vom Lager des Königs gerade runterläufst, da zum Tor raus. Dann vor der kleinen Holzbrücke rechts laufen und am Fluss halten, dann müsstest du direkt draufstoßen.

Grey
2011-06-01, 22:26:36
Ja leider.
Bei Gesprächen in freier Natur (z.B. am Kai in Flotsam) hallt es als ob ich in einer Kirche o.ä. stehen würde.Stört die Immersion schon ein wenig.
Ansonsten bis jetzt grandioses Spiel.

Interessant. Gerade die Hall-Akustik in den Wäldern fand ich großartig. Ein gewisser Hall, der dann schnell von den organischen Blätter etc. verschluckt wird.
Hab demletzt für ein Projekt Soundaufnahmen von Sprache gemacht und hatte da mal einen direkten Vergleich zwischen vielen Räumen - da ist TW2 schon richtig gut gemastert.

Shaft
2011-06-01, 22:42:10
Irgendwie kann ich nicht mehr aufleveln. :confused:

Bin derzeit auf Level 7 (1 Akt) und habe 4 Punkte verfügbar, aber kein Zweig im Trainingsbaum lässt sich aktivieren.

Hatte in Prolog kurz das gleiche Problem, ging dann irgendwann wieder.

Das macht mich jetzt stutzig.

Eggcake
2011-06-01, 22:57:55
Bei mir wurden die erst aktiv, als ich die Punkte ausgegeben und den obersten Skill im allgemeinen Pfad erreicht hatte.

Shaft
2011-06-01, 23:16:50
Bei mir wurden die erst aktiv, als ich die Punkte ausgegeben und den obersten Skill im allgemeinen Pfad erreicht hatte.


Zwei Slots hatte ich im Prolog vergeben, mit Schwierigkeiten, jetzt geht gar nichts mehr, hatte da schon rumgezickt.

Ich warte mal bis zum nächsten Level ab, sind nur noch ein paar Punkte, dennoch etwas seltsam.

Megamember
2011-06-01, 23:31:09
Steht sogar in der Anleitung das erst alle oberen aktiviert sein müssen bevor ein neuer Pfad angefangen werden kann.

Grey
2011-06-01, 23:36:10
Steht sogar in der Anleitung das erst alle oberen aktiviert sein müssen bevor ein neuer Pfad angefangen werden kann.

Nö.

Training – the primary development path. To begin another path, you must spend at
least six talents on the talent path abilities.

Shaft
2011-06-01, 23:37:29
Steht sogar in der Anleitung das erst alle oberen aktiviert sein müssen bevor ein neuer Pfad angefangen werden kann.


Ich glaube du hast es nicht ganz verstanden, es geht um die "Hexerausbildung".

Das die anderen Fertigkeiten noch gesperrt sind ist klar.

Bild folgt gleich zum besseren Verständnis.


Edit:

Hier zu sehen das 4 Punkte verfügbar sind, weder eine vorhande Fertigkeit lässt sich aufwerten, noch eine weitere freischalten. Um zu verdeutlichen habe ich den Mauszeigen über eine Fertigkeit gesetzt.

http://www.abload.de/thumb/witcher22011-06-0123-3ek9m.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=witcher22011-06-0123-3ek9m.jpg)

denjudge
2011-06-02, 01:50:49
Wie kann man die Sichtweite erhöhen? Ich find's nicht wieder hier im Thread. Danke.

Grey
2011-06-02, 02:11:34
Wie kann man die Sichtweite erhöhen? Ich find's nicht wieder hier im Thread. Danke.

Hier ein bisschen:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=8744026&postcount=697

rade0n
2011-06-02, 04:45:38
Ich glaube du hast es nicht ganz verstanden, es geht um die "Hexerausbildung".

Das die anderen Fertigkeiten noch gesperrt sind ist klar.

Bild folgt gleich zum besseren Verständnis.


Edit:

Hier zu sehen das 4 Punkte verfügbar sind, weder eine vorhande Fertigkeit lässt sich aufwerten, noch eine weitere freischalten. Um zu verdeutlichen habe ich den Mauszeigen über eine Fertigkeit gesetzt.

http://www.abload.de/thumb/witcher22011-06-0123-3ek9m.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=witcher22011-06-0123-3ek9m.jpg)
hast auf schwer geschalten? versuchs über meditation - charakter, dann sollte es wieder gehen.

Eggcake
2011-06-02, 08:39:34
Mist:
Man kann ja mit Sandler vor Floatsam um den Trollkopf würfeln. Ich konnte aber noch nicht mit ihm spielen, als ich die Option ausgewählt habe ("Let's play dice" war danach aber nach wie vor "orange"). Als ich wiederkam, war's ein normales Würfelspiel, ohne Trollkopf...

GSXR-1000
2011-06-02, 08:45:44
Also ich machs nun bereits zum 2. mal (diesmal mit roche) und ich muss sagen, eines nervt mich inzwischen ziemlich:
Die wegfindung bzw diese pseudooffenheit der welt.
Letzlich ist das (wie da2 auch) schlauchlevel, mit einigen flächen auf denen du dich relativ frei bewegen kannst. Aber ansonsten? gerade die latscherei durch die wildnis in flotsam oder auch im kadwen lager ist zum teil extrem nervig. einmal den falschen schlauch genommen, kannst du nicht mal eben durch 2 büsche durchgehen um in den 5 meter danebenliegenden schlauch (weg) zu kommen, nein, du musst gefühlt kilometerlang zurücklatschen um dann an der richtigen stelle den schlauch zu wechseln. Das hat mit free world nicht wirklich was zu tun.
Soviel "unsichtbare mauern" wie in diesem spiel hab ich bisher selten gesehen. Da die map auch eher suboptimal ist, sind falsche wege vorprogrammiert. Gerade zum beispiel in vergen, wäre es sinnvoll die questmarkierung da zu setzen wo der eingang ist, und nicht irgendwo, wo sich die person (unterirdisch) befindet. Wie lang ich da gebraucht habe zu peilen wie ich zur eilhart komme, weil ich immer dachte ich muss da rein, wo die beiden elfen die tür versperren. Oder die questmarkierungen im quest "3 schwestern"... wirklich extrem nervig zum teil.
Was ich auch ziemlich immersionstötend finde, sind die paar stellen im spiel, wo ein weg den die entwickler nicht wollen, dadurch versperrt wird, das immer wieder neue gegner spawnen. Auch das kostet einen bisweilen einiges an spielzeit, bzw einige virtuelle tode, bis man einsieht: okay... hier gehts nicht lang. Das kann man anders lösen. UNd wenn man es so macht, wie an anderen stellen auch: es kommt eine sequenz, geralt 9 pfeile in die brust und fertig. Dann weiss man; aha, hier brauch ichs nicht zu probieren. Schnell und unkompliziert.

snakech
2011-06-02, 09:14:58
Wie kann man die Sichtweite erhöhen? Ich find's nicht wieder hier im Thread. Danke.

da ist vielleicht noch mehr drin http://www.pcgameshardware.de/aid,826978/Tipps-fuer-Witcher-2-Mehr-Frames-und-schoenere-Optik-durch-Config-Tuning/Rollenspiel-Adventure/Test/, mal ausprobieren :smile:

SamLombardo
2011-06-02, 10:38:45
da ist vielleicht noch mehr drin http://www.pcgameshardware.de/aid,826978/Tipps-fuer-Witcher-2-Mehr-Frames-und-schoenere-Optik-durch-Config-Tuning/Rollenspiel-Adventure/Test/, mal ausprobieren :smile:
Nicht schlecht, nur sind die viel zu zögerlich. Die FoliageDistanceScale kann ich problemlos auf 4.0 setzen, anstatt die hier empfohlenen 1.6 (GTX470@740mhz) Und den wichtigsten Tweak haben sie gar nicht erwähnt nämlich AllowFog=0:wink: Damit gibt es extreme Sichtweite weil der Begrenzungsnebel weg ist (alle Ingame Nebel etwa in Flussbetten usw sind natürlich noch da) Lohnt sich wirklich imho.

Eggcake
2011-06-02, 11:58:29
Ist das richtig, dass Ubersampling mit 1 deaktiviert wird, wie dort geschrieben? Für alles andere bedeutet 1 = aktiv, bei Ubersampling soll 0 aktiv sein?! Bei mir war es nämlich auf 0 (deaktiviert im Configtool), was demzufolge ja aktiviert sein sollte...hö.

Die Grafik finde ich wirklich fantastisch. Ab und zu einige Texturaussetzer, aber im grossen und ganzen wirklich extrem gut. Vor allem die Details in Gesichter, Rüstungen/Kleider und Waffen sind sensationell.

Shaft
2011-06-02, 12:07:14
hast auf schwer geschalten? versuchs über meditation - charakter, dann sollte es wieder gehen.


Toll, über Meditation gehts, danke.

SamLombardo
2011-06-02, 12:14:01
Ist das richtig, dass Ubersampling mit 1 deaktiviert wird, wie dort geschrieben? Für alles andere bedeutet 1 = aktiv, bei Ubersampling soll 0 aktiv sein?! Bei mir war es nämlich auf 0 (deaktiviert im Configtool), was demzufolge ja aktiviert sein sollte...hö.

Die Grafik finde ich wirklich fantastisch. Ab und zu einige Texturaussetzer, aber im grossen und ganzen wirklich extrem gut. Vor allem die Details in Gesichter, Rüstungen/Kleider und Waffen sind sensationell.
2 ist an, 0 und auch 1 sind aus (ka warum das bei ÜS nun gerade so ist;)...)

M4xw0lf
2011-06-02, 12:28:58
2 ist an, 0 und auch 1 sind aus (ka warum das bei ÜS nun gerade so ist;)...)

Eventuell ist es die intern berechnete Auflösung?
0 = einfach nur deaktiviert
1 = einfache Auflösung
2 = doppelte Auflösung (oder auch doppelte Horizontale und Vertikale, also dann 4fache Auflösung)
Schließlich ist dieses OGSSAA ja praktisch Downsampling...

Eggcake
2011-06-02, 12:49:43
Ah, okay...


Nun, wiedermal ein Problem, welches mich mächtig aufregt:
Wenn ich Tränke oder Öle herstellen will, werden die Zutaten ja automatisch ausgewählt. Nun kommt's vor, dass etwas ausgewählt wird, was sehr wertvoll wird (z.B. Amethyst Dust). Nebenbei habe ich aber irgendwie 80 Kräuter, welche genau dasselbe machen können - den Staub brauche ich aber auch für Schwerter zum Beispiel.
Nun. Ich kann's auswechseln, aber sobald ich den Trank hergestellt habe, wird's wieder zurückgesetzt (ehrlichgesagt weiss ich nicht mal, ob's auch wirklich "meine" Gegenstände verwendet hat). Das ist extrem nervig, wenn man direkt mal 10 Tränke herstellen will.
Gibt's da einen Umweg oder kann man das irgendwie deaktivieren?

denjudge
2011-06-02, 12:50:11
Dumme Frage... Ich finde das vierte Nekkernest nicht. Ich habe eines im Wald in der Nähe des Wasserfalls weggemacht und dann noch zwei im Wald, die recht dicht beieinander waren. Ich finde kein viertes, im Lösungsbuch steht in den Höhlen hinter dem Wasserfall, bzw unter de Stadt. Ich finde da nix. Tip? Danke.

Megamember
2011-06-02, 13:00:10
Doch, eins ist noch im Wald, etwas westlich der anderen beiden.

denjudge
2011-06-02, 13:13:24
Hab's danke. Schön das im Lösungsheft nur Blödsinn steht. Die Seitenzahlen, bzw. das Inhaltsverzeichnis ist auch dauernd falsch:freak:

Eggcake
2011-06-02, 13:38:10
Uff...durch einige wenige winzige Bugs ist der Nervfaktor gerade extrem hoch bei mir...
In den Tunneln bei den Zwergen soll man 3 Schächte mit "Beehive" Bomben kollabieren lassen. Ich habe keine solchen Bomben im Inventar gehabt, es hat trotzdem funktioniert. Also weiter gekämpft bis zum Raum am Ende, wo afaik der letzte Tunnel ist. Nun - es waren nicht "Beehive" Bomben sondern "Grapeshot" Bomben (wie bei den Nekkernestern). Blöderweise habe ich keine einzige mehr übrig am Schluss (auch in den Kämpfen verwendet) und ich habe praktisch nur Quicksave verwendet. Niiice.

Cowboy28
2011-06-02, 14:54:13
Heute Abend ab 19 Uhr gibt es einen Live-Stream, wo die Devs Neuigkeiten zu neuen Projekten enthüllen (höchstwahrscheinlich ein Konsolentitel, ob The Witcher 2 keine Ahnung, Neuigkeiten zu einer Zusammenarbeit mit einem neuen Publisher, Roadmap wie es mit The Witcher 2 weitergeht usw.)

http://www.ustream.tv/channel/cdp-summer-days

Hoffe mal der Stream ist nicht überlastet, würde mich aber nicht wundern...

Lyka
2011-06-02, 15:03:50
ich weiss nicht, ob die GOG-Ankündigung etwas damit zu tun hat... okay, ja auch die selbe Firma :D (Homepage-Countdown... auf 21:00 Uhr)

Lurtz
2011-06-02, 15:29:10
Soweit ich weiß war das mit dem neuen Publisher eine Falschübersetzung, CDP möchte einfach einen großen Publisher vorstellen, der seine Spiele in Zukunft bei GoG veröffentlichen wird.

dutchislav
2011-06-02, 21:19:58
Hör mir grad den Sountrack an

GÄNSEHAUT :eek:

Frage: Hat jemand das Spielhandbuch auf deutsch als PDF?
Ich hab zwar die CE, aber werde sie wieder verkaufen und möcht das handbuch net unbedingt benutzen

sun-man
2011-06-02, 21:32:03
Sagt mal ? Hattet Ihr am "Projektor" auch so Soundaussetzer ? Klang als wäre das Soundfile irgendwie im Eimer.

Cowboy28
2011-06-02, 21:33:56
Der Patch 1.2 kommt morgen, alle bisherigen DLC´s sind mit drin und Bugfixes etc.

Und ein neuer DLC, man kann Geralt dann beim Frisör 5 neue Frisuren verpassen... Naja, finde ich eher überflüssig, aber wer´s mag... :wink:

rade0n
2011-06-02, 21:36:25
wie war der spruch von dem kind aus teil1? wenn ich groß bin will ich auch mal so einen pferdeschwanz :D


+
his freakin ponytail is bouncin all the time

Knacki99
2011-06-02, 21:41:43
Hab den Anfang der Sendung verpasst. War das "big announcement" die Xbox360 Version des Spiels?

Lurtz
2011-06-02, 21:45:09
Hab den Anfang der Sendung verpasst. War das "big announcement" die Xbox360 Version des Spiels?
Und die Zusammenarbeit mit Electronic Arts auf gog.

Knacki99
2011-06-02, 21:46:25
Woher kommt die Patch Info?

Cowboy28
2011-06-02, 21:51:56
Woher kommt die Patch Info?

Vom noch laufenden Livestream... :wink:

Hier mal die bisherigen Infos zusammengefasst (aus dem Witcher-Forum)

- 400.000 verkaufte Spiele (TW2) in der ersten Woche
- Top-Wertungen
- nächster Patch (3.6.11) mit Balance-Fixes, Savegame-Import-Fixes, Key-Mapping, allen DLCs uvm. (kommt lt. Stream morgen)
- neuer DLC führt Friseur ein (bringt 5 neue Frisuren für Geralt)

- "große" Ankündigung: TW2 goes XBox 360 (im November)
- Rendervideos für die 360-Version (von den Machern des TW1 Intros/Outros)
- Live-Demo der 360-Version auf der E3

- viele neue Titel auf gog.com
- neues GOG-Downloadtool
- Zusammenarbeit von GOG und EA (--> Dungeon Keeper, Ultima 1+2, Wing Commander)

dutchislav
2011-06-02, 21:57:56
Frage: Hat jemand das Spielhandbuch auf deutsch als PDF?
Ich hab zwar die CE, aber werde sie wieder verkaufen und möcht das handbuch net unbedingt benutzen

wär klasse

Grey
2011-06-02, 21:59:33
Frage: Hat jemand das Spielhandbuch auf deutsch als PDF?
Ich hab zwar die CE, aber werde sie wieder verkaufen und möcht das handbuch net unbedingt benutzen

wär klasse

http://store.steampowered.com/manual/20920/?l=german&cc=DE&os=windows

rade0n
2011-06-02, 22:05:50
sind 400k verkauft 'gut'?

dutchislav
2011-06-02, 22:06:44
@grey:

besten dank

sapito
2011-06-02, 22:07:42
Vom noch laufenden Livestream... :wink:

Hier mal die bisherigen Infos zusammengefasst (aus dem Witcher-Forum)

- 400.000 verkaufte Spiele (TW2) in der ersten Woche
-

und damit hat man wohl bioware geschlagen oder besser deklassiert.

http://www.escapistmagazine.com/forums/read/9.274668-Dragon-Age-2-Sales

man bedenke hier *nur* pc only.

Cowboy28
2011-06-02, 22:17:50
sind 400k verkauft 'gut'?

Das dürfte für CDP ein Riesenerfolg sein.

Ich glaube Teil 1 hat sich insgesamt 1.000.000 mal verkauft, Teil 2 sollte das toppen. Wenn dann noch die XBox360 Version für Teil 2 kommt, dann dürfte das ne Ecke mehr sein insgesamt.

Hier der Trailer für die 360er Version:

http://www.youtube.com/watch?v=j49tRQxj33Q&feature=channel_video_title

EDIT: Zu dem DLC für neue Frisuren, man kann auch die Frisur aus The Witcher wählen, finde ich cool!

GSXR-1000
2011-06-02, 23:21:18
und damit hat man wohl bioware geschlagen oder besser deklassiert.

http://www.escapistmagazine.com/forums/read/9.274668-Dragon-Age-2-Sales

man bedenke hier *nur* pc only.

Oh weh.
Als ob ein entwicklungsstudio auch nur einen gedanken daran verschwendet ein anderes zu schlagen oder zu "deklassieren".
Ich denke CDP vergleicht sich selbst viel weniger mit BW als ihr es hier tut.
Zumal das wirklich auch sehr schlecht zu vergleichen ist.
Wieviel spiele hat BW in den letzten 5 jahren rausgebracht und wieviel CDP?
Wer hätte dann wohl wen in absoluten verkaufszahlen deklassiert? Desweiteren kennen wir keine Margen... also ist das für uns auch wirtschaftlich nicht zu bewerten.
Solche Vergleiche sind nur für Fanboys interessant. Für mich ist wichtig das weiter hochwertige spiele der Marke ME, DA oder witcher rauskommen. Welches Studio nun einem schw***längenvergleich die nase vorn hätte wär mir eigentlich egal.
Ganz abgesehen davon: spätestens beim 2. durchspielen von TW2 sollten jedem auch einige konzeptionelle und technische schwächen im spiel auffallen.
Es ist immer noch ein super spiel. aber zumindest für mich kann ich sagen, daß der wiederspielwert für mich persönlich deutlich hinter anderen (auch BW) spielen herhinkt.
Damit meine ich zum beispiel ME2 und DAO.
Das werd ich jetzt auch mal wieder spielen. Nachdem ich roches pfad auch begangen bin, find ich TW2 fürs erste doch storymässig etwas flach. Vielleicht nochmal wenn neue DLCs rauskommen oder aber eine art addon. Es sind ja eh noch einige fragen ungeklärt.
Ich hab zudem das gefühl das es zu einer endlosserie ausgebaut werden soll... soviel ungeklärte fragen die es um geralts gedächtnis gibt.
Ich mag solche cliffhanger spiele nicht. Nun wird es 2-3 jahre dauern bis es neuigkeiten gibt, und bis dahin ist der vorgänger schon wieder im gedächtnis angestaubt. Und ich wette auch im 3. Teil wird Geralt seine alte Liebe nicht finden und sein gedächtnis komplett da sein.
Ich fänds ehrlich gesagt cool wenn der nächste teil mal aus den mosaiksteinchen die story machen würde und man geralts historie spielen könnte... inkl. konfrontation mit der wilden jagd. Aber daran glaube ich nicht.
Ich erwarte das das thema wilde jagd auch für die nächsten 4-5 teile herhalten muss... es verkauft sich ja. Und wenn nun schon die kooperation mit EA bei gog stattfindet... dann ist leicht vorhersehbar was als nächstes passiert:)
Bin nur gespannt wie dann die leute reagieren die hier CDP hochleben lassen und BW seit dem deal mit EA verteufeln:)

Knacki99
2011-06-02, 23:45:06
Welche Fehler soll es denn beim Savegame Import geben?

Lurtz
2011-06-03, 00:13:30
Changelog für Patch 1.2:
http://en.thewitcher.com/patch1-2/

Klingt gut.

GSXR-1000
2011-06-03, 00:27:59
Changelog für Patch 1.2:
http://en.thewitcher.com/patch1-2/

Klingt gut.
Gut klingt daran genau was?

vor allen dingen wichtig sind natürlich changes wie dieser hier:

"17.Islamic–themed and similar textures have been deleted and/or replaced"

was das wohl wieder soll???

Haremhab
2011-06-03, 00:47:27
Ich glaube Teil 1 hat sich insgesamt 1.000.000 mal verkauft,

Du glaubst es :smile:

Lurtz
2011-06-03, 01:07:28
Du glaubst es :smile:
Laut dem Ankündigungs-Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=v4c1d0nRzWY)von The Witcher 2 hat sich Teil 1 über 1,5 Millionen Mal verkauft.

Grey
2011-06-03, 05:38:31
Laut dem Ankündigungs-Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=v4c1d0nRzWY)von The Witcher 2 hat sich Teil 1 über 1,5 Millionen Mal verkauft.

Seit Release. Die Millionen-Marke wurde innerhalb eines Jahres erreicht, nicht innerhalb von Wochen oder Monaten. http://gamasutra.com/view/news/20892/The_Witcher_Sells_One_Million_Copies_In_A_Year.php. Großer unterschied.

Piffan
2011-06-03, 08:49:36
Laut dem Ankündigungs-Trailer (http://www.youtube.com/watch?v=v4c1d0nRzWY)von The Witcher 2 hat sich Teil 1 über 1,5 Millionen Mal verkauft.

Wenn es so wäre, dann zeigt das doch eines: Qualität setzt sich am Ende doch durch. Zumal die Macher es verstanden haben, ihre "Unschuld" zu dokumentieren mit beispiellosem Support und ohne Abzock- Allüren. Diesbezüglich ist Bioware für mich unten durch.

Anders als bei Ballerspielen besteht bei Rollenspielen eine reelle Chance einer Langzeitverwertung. Einmal sind Rollenspieler eher geduldigere Menschen, und dann sicherlich deutlich zahlungsfreudiger als pubertierende Rulors.......

Dieser GSX- Knabe hier hat ein Nörgelsyndrom, oder sehe ich Gespenster? So langsam langt es.....:mad:

M4xw0lf
2011-06-03, 09:12:21
aber zumindest für mich kann ich sagen, daß der wiederspielwert für mich persönlich deutlich hinter anderen (auch BW) spielen herhinkt.
Damit meine ich zum beispiel ME2 und DAO.


Das sehe ich anders. ME2 hab ich nicht mal ein zweites Mal gespielt - wenn man einmal alle Begleiterquests gemacht hat, das Schiff komplett ausgebaut hat, alle Leute lebend durch die Selbstmordmission gebracht hat - was bleibt dann noch für einen zweiten Durchgang? Nichts. Höchstens jemand anderen flachlegen, eine andere Klasse wählen, den Illusive Man am Ende glücklich machen oder ärgern... Das verstehe ich nicht unter Wiederspielwert.
DA: O hat immerhin noch verschiedene Anfänge und unterscheidet sich durch die verschiedenen Klassen (vor allem Magier vs Krieger) schon stark im Spielgefühl. Abgesehen davon gibts dann aber auch schon wieder keine großen Unterschiede, die Story verläuft trotzdem auf festen Gleisen.

Bei TW2 hab ich stattdessen den zweiten Akt der je nach Entscheidung völlig unterschiedlich verläuft, also ist ein zweites Durchspielen auf jeden Fall angesagt - noch dazu kann man einige Leute um die Ecke bringen oder am Leben lassen, was die Geschichte auch immer etwas ändert. Zugegeben, besonders viel ändert sich dadurch nicht, aber die Geschichte fühlt sich schon anders an, finde ich.
Abgesehen davon steckt im Welt- und Charakterdesign von TW2 so viel Liebe zum Detail, dass man zwei Biowarespiele von der Art eines DA: O (I und II) damit ausstatten könnte.

Cowboy28
2011-06-03, 09:19:48
Jepp, als CDP damals die EE rausbrachte, und diese auch für lau für Besitzer der Vanilla-Version (wie zum Beispiel mir :wink:) angeboten hat, das war schon ein feiner Zug. :smile:

Vieles an der Story ist sicher verwirrend, und die Hintergrundinfos erschlagen einen zum Teil.

Stoff für weitere "Verspielungen" :biggrin: gibt es noch genug!

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_c_1_9?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=der+hexer&sprefix=der+hexer

Sapkowski soll ja The Witcher erst ablehnend gegenüber gestanden haben, als er aber gesehen hat, dass CDP da wirklich mit Elan und Liebe zum Detail drangeht, hat er wohl doch als Berater fungiert.

Mit dem Wissen aus den Büchern (die ich mir sicher mal kaufen werde) ist sicher so manches klarer.

Wenn CDP diese Gangart beibehält, dann werde ich jedenfalls sämtliche weitere Spiele oder evtl. Addons aus dem Witcher Universum mit Freuden kaufen!

L233
2011-06-03, 09:21:45
"17.Islamic–themed and similar textures have been deleted and/or replaced"

was das wohl wieder soll???
Naja, 'nen muslimischer Gebetsteppich im Puff ist schon ein peinlicher Ausrutscher.

tomtom
2011-06-03, 10:15:03
Gegenwärtig spiel ich grad noch Mafia II durch, allerdings bin ich von The Witcher ziemlich begeistert, daher meine Frage an euch: Brav mit dem ersten Teil anfangen, oder direkt mit Teil 2 einsteigen?
N!mrod hatte mir gegenüber erwähnt, dass die Story von Teil 1 in Assasins of Kings kurz erklärt wird, aber reicht das? Auch wenn es reicht, trägt ein Durchspielen von Teil 1 maßgeblich zur Spielerfahrung bei (Anspielungen, "Insider" etc.)?

Danke euch schon mal :)

L233
2011-06-03, 10:27:29
Gegenwärtig spiel ich grad noch Mafia II durch, allerdings bin ich von The Witcher ziemlich begeistert, daher meine Frage an euch: Brav mit dem ersten Teil anfangen, oder direkt mit Teil 2 einsteigen?
N!mrod hatte mir gegenüber erwähnt, dass die Story von Teil 1 in Assasins of Kings kurz erklärt wird, aber reicht das? Auch wenn es reicht, trägt ein Durchspielen von Teil 1 maßgeblich zur Spielerfahrung bei (Anspielungen, "Insider" etc.)?

Danke euch schon mal :)
Teil 2 kann man problemlos ohne Kenntnis von Teil 1 spielen, "maßgebliche" Spielerfahrungen entgehen einem nicht - wobei es natürlich schon nicht verkehrt ist, zuerst den 1. Teil zu spielen, da es in Teil 2 ein Wiedersehen mit einigen alten Freunden gibt...

Da The Witcher nach auch nach heutigen Maßstäben sowohl spielerisch als auch grafisch recht gut ist, gibt es eigentlich keinen Grund, Teil 1 nicht zuerst zu spielen.

Slipknot79
2011-06-03, 10:38:19
Gegenwärtig spiel ich grad noch Mafia II durch, allerdings bin ich von The Witcher ziemlich begeistert, daher meine Frage an euch: Brav mit dem ersten Teil anfangen, oder direkt mit Teil 2 einsteigen?
N!mrod hatte mir gegenüber erwähnt, dass die Story von Teil 1 in Assasins of Kings kurz erklärt wird, aber reicht das? Auch wenn es reicht, trägt ein Durchspielen von Teil 1 maßgeblich zur Spielerfahrung bei (Anspielungen, "Insider" etc.)?

Danke euch schon mal :)


Ich spiele gerade Teil 1 durch, man kann die Saves in Teil 2 importieren oO Gewisse Entscheidungen sollen dadurch in Teil 2 eingebracht werden, wie sich das auch immer auswirken mag.

Vertigo
2011-06-03, 10:39:27
Gegenwärtig spiel ich grad noch Mafia II durch, allerdings bin ich von The Witcher ziemlich begeistert, daher meine Frage an euch: Brav mit dem ersten Teil anfangen, oder direkt mit Teil 2 einsteigen?
N!mrod hatte mir gegenüber erwähnt, dass die Story von Teil 1 in Assasins of Kings kurz erklärt wird, aber reicht das? Auch wenn es reicht, trägt ein Durchspielen von Teil 1 maßgeblich zur Spielerfahrung bei (Anspielungen, "Insider" etc.)?

Danke euch schon mal :)
Auf jeden Fall! Man kann sogar einen Spielstand von Teil 1 in Teil 2 importieren, wobei die Entscheidungen aus Teil 1 dann Einfluss auf Teil 2 haben - etwa wie bestimmte Gruppen und Personen auf Geralt reagieren, je nachdem, wofür er sich im ersten Teil entschieden hat bzw. wer am Leben geblieben ist und wer nicht. Außerdem sieht man einige wichtige NPCs wieder, die in Teil 1 schon wichtig waren. Also falls man ohnehin vor hat, beide Teile zu spielen, dann sollte man definitiv mit Teil 1 anfangen, zumal dieser auch technisch noch okay ist.

tomtom
2011-06-03, 10:58:16
Super, danke euch für die Antworten - werd dann auf jeden Fall mit Teil 1 anfangen, zumal die Enhanced Edition auch recht günstig zu haben ist :)

GSXR-1000
2011-06-03, 11:24:34
Dieser GSX- Knabe hier hat ein Nörgelsyndrom, oder sehe ich Gespenster? So langsam langt es.....:mad:

Die Meinung anderer zu akzeptieren, sich mit ihnen argumentativ auseinanderzusetzen und nicht grundsätzlich allen anderen mit anderen Meinungen falsche Intentionen zu unterstellen, ist eine soziale kompetenz die nicht jedem gegeben ist.
Schade, würde der Diskussionskultur sehr gut tun.

GSXR-1000
2011-06-03, 11:37:13
Das sehe ich anders. ME2 hab ich nicht mal ein zweites Mal gespielt - wenn man einmal alle Begleiterquests gemacht hat, das Schiff komplett ausgebaut hat, alle Leute lebend durch die Selbstmordmission gebracht hat - was bleibt dann noch für einen zweiten Durchgang? Nichts. Höchstens jemand anderen flachlegen, eine andere Klasse wählen, den Illusive Man am Ende glücklich machen oder ärgern... Das verstehe ich nicht unter Wiederspielwert.
DA: O hat immerhin noch verschiedene Anfänge und unterscheidet sich durch die verschiedenen Klassen (vor allem Magier vs Krieger) schon stark im Spielgefühl. Abgesehen davon gibts dann aber auch schon wieder keine großen Unterschiede, die Story verläuft trotzdem auf festen Gleisen.

Bei TW2 hab ich stattdessen den zweiten Akt der je nach Entscheidung völlig unterschiedlich verläuft, also ist ein zweites Durchspielen auf jeden Fall angesagt - noch dazu kann man einige Leute um die Ecke bringen oder am Leben lassen, was die Geschichte auch immer etwas ändert. Zugegeben, besonders viel ändert sich dadurch nicht, aber die Geschichte fühlt sich schon anders an, finde ich.
Abgesehen davon steckt im Welt- und Charakterdesign von TW2 so viel Liebe zum Detail, dass man zwei Biowarespiele von der Art eines DA: O (I und II) damit ausstatten könnte.
Wie gesagt... nach dem 2. durchspielen hat man auch hier alles gesehen.
Und ich weiss nicht wirklich was in Welt- und Charakterdesign so viel mehr stecken soll, aber ich lass mich gerne aufklären, denn vielleicht überseh ich ja wirklich was.
Die zahl der wirklich interagierenden Figuren ist jetzt nicht wirklich so exorbitant hoch, der storypfad ist bis auf die entscheidungsstellen ebenfalls extrem gradlinig (bioware style sozusagen) und ich finde die charaktere zum grossteil relativ flach. Vor allem von triss kommt ausser der Badeszene deutlich zuwenig. Vor allem sieht man seine begleiter oft ewig lang nicht, was der charakterentwicklung nicht besonders förderlich ist.
Zudem ist die story zum teil zu extrem mit gegenseitigen intrigen gespickt, die zum teil am ende nicht wirklich klar machen, was nun wirklich hinter jedem steckt und warum jede person an entsprechender Stelle so gehandelt hat.
Zudem krankt die story bei genauer betrachtung an unlogik:
das fängt schon im prolog an.

Es gibt einen Zeugen für den Mord von Letho an Foltest:
Seine Tochter. Warum gibt Geralt das beim Verhör nicht an? Warum wird das überhaupt nie angebracht?
Desweiteren gehts am Ende (Roche) nur um die Tochter von Foltest, nicht um seinen Sohn, den Foltest selbst im Prolog als Thronfolger tituliert. Warum? Warum taucht der Sohn am Ende als möglicher Thronerbe garnicht mehr auf?

Logisch ist das nicht.

M4xw0lf
2011-06-03, 11:43:53
Wie gesagt... nach dem 2. durchspielen hat man auch hier alles gesehen.
Und ich weiss nicht wirklich was in Welt- und Charakterdesign so viel mehr stecken soll, aber ich lass mich gerne aufklären, denn vielleicht überseh ich ja wirklich was.


Also wenn man die Baukastenwelt von Dragon Age auf eine Stufe mit der handgemachten Welt von The Witcher stellt, dann übersieht man in der Tat was. Während in The Witcher die Städte lebendig und organisch wirken - gerade auch weil sie voller Schlamm und Dreck sind - hat Dragon Age Städte wie aus Playmobil, und ihre Bewohner stehen den ganzen Tag an Ort und Stelle wie angeklebt. In The Witcher laufen NPCs durch die Straßen, unterhalten sich, die Händler haben einen Tag-Nacht-Rhythmus, man kann Leute sehen die Angeln, Reparaturen vornehmen, sich ne Pfeife anstecken, Würfelpoker spielen, Kinder laufen einem hinterher oder vor einem weg...
Der Unterschied ist einfach der zwischen "lebendig" und "künstlich". Und ich finde das findet sich auch im Charakterdesign wieder, schon alleine die Klamotten in Dragon Age finde ich persönlich lächerlich - sie sollen mittelalterlich wirken, sehen dabei aber aus wie aus Plastik. Noch dazu sieht jedes Kleidungsstück aus wie ein Einteiler, Ganzkörperkondome sozusagen.
Auch die Kommentare die die NPCs in TW von sich geben passen einfach in die Mittelalteratmosphäre, besonders der geniale Akzent den die Landbevölkerung auf englisch hat.
Also für mich ist Dragon Age schon ein gutes Rollenspiel, aber die Atmosphäre kann The Witcher bei Weitem nicht das Wasser reichen. Auch die unheimlich innovative Geschichte von der Zombiearmee die von irgendeinem bösen Erzdämon angeführt wird, warum das Ganze? Weil der halt böse ist und böse Erzdämonen nun mal Zombiearmeen anführen um die Welt zu vernichten. In The Witcher hat JEDE Partei nachvollziehbare Motive und es ist nicht leicht zu entscheiden, wer "gut" und wer "böse" ist, denn alle haben auch ihre Leichen im Keller.

Die Diskussion ist eröffnet ;)


Desweiteren gehts am Ende (Roche) nur um die Tochter von Foltest, nicht um seinen Sohn, den Foltest selbst im Prolog als Thronfolger tituliert. Warum? Warum taucht der Sohn am Ende als möglicher Thronerbe garnicht mehr auf?

Logisch ist das nicht.

Dafür gibt es eine einfache Erklärung: der Sohn wurde ermordet. Roche oder Geralt vermuten, dass Radovid selbst dahintersteckt, weil er natürlich lieber seine Frau Adda auf dem Thron haben will - falls sie TW1 überlebt hat. Wenn sie tot ist, muss Boussy ebenfalls aus dem Weg geräumt werden, damit Radovid mit Anais die Thronfolgerin heiraten kann - logisch, oder? ;)

L233
2011-06-03, 12:23:02
Also wenn man die Baukastenwelt von Dragon Age auf eine Stufe mit der handgemachten Welt von The Witcher stellt, dann übersieht man in der Tat was.
TW2 hat in der Tat was organisches und bei DAO schimmert der Baukasten durch - was auch OK ist, wenn man 5x so viel Content bietet, der unterm Strich auch noch erzählerisch besser ist. Bioware erlaubt sich wenigstens nicht solche extremen Stümpereien wie Magier über Zellen, Genotypen und Gentherapie referieren zu lassen. Ich finde TW2 ja wirklich wirklich nett, aber das ist wohl soziemlich der immersions-vernichtenste, hanebüchendste und inhaltlich unpassendse Story-Schwachsinn der jüngeren RPG-Geschichte.

M4xw0lf
2011-06-03, 12:32:25
TW2 hat in der Tat was organisches und bei DAO schimmert der Baukasten durch - was auch OK ist, wenn man 5x so viel Content bietet, der unterm Strich auch noch erzählerisch besser ist. Bioware erlaubt sich wenigstens nicht solche extremen Stümpereien wie Magier über Zellen, Genotypen und Gentherapie referieren zu lassen. Ich finde TW2 ja wirklich wirklich nett, aber das ist wohl soziemlich der immersions-vernichtenste, hanebüchendste und inhaltlich unpassendse Story-Schwachsinn der jüngeren RPG-Geschichte.

Es ist halt anders, keine Standardfantasy. In den Büchern von Sapkowski ist es nunmal so, dass die Magier sich mit Genen auskennen :wink:
Das hat also nichts mit Stümperei zu tun.

L233
2011-06-03, 12:42:58
Es ist halt anders, keine Standardfantasy. In den Büchern von Sapkowski ist es nunmal so, dass die Magier sich mit Genen auskennen :wink:
Das hat also nichts mit Stümperei zu tun.
Dann ist es eben Stümperei seitens Sapkowski. Das ist einfach nur unpassend auf so vielen verschiedenen Ebenen, da kann man sich auch nicht mit "ist kein Standardfantasy" rauswinden.

Ich habe diese Stelle 5 Minuten vor meinem Posting gespielt und war gerade so richtig schön ins Spiel versunken und dieser Dialog hat sich wie ein Tritt in die Fresse angefühlt. Immersion, Atmosphäre - mit einem Schlag weg. Jede fiktive Story lebt von etwas, das man als "willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit" bezeichnet und damit man die eigenen Ungläubigkeit aussetzen kann, braucht es ein gewisses Maß an interner Schlüssigkeit und Konsistenz.

Gentherapien finde ich in einer mittelalterlichen Welt, in der Medizin bisher (TW1 und bis zu diesem Punkt in TW2) auch entsprechend mittelalterlich dargestellt wurde (plus Magie halt) ebenso unpassen, wie wenn plötzlich sowjetische T90-Panzer auf dem Schlachtfeld auftauchen würden oder Triss im Toyota Prius vorfahren und einen Vortrag über die Vorzüge moderner Hybrid-Antriebe halten würde.

Asaraki
2011-06-03, 12:52:32
Dann ist es eben Stümperei seitens Sapkowski. Das ist einfach nur unpassend auf so vielen verschiedenen Ebenen, da kann man sich auch nicht mit "ist kein Standardfantasy" rauswinden.

Ich habe diese Stelle 5 Minuten vor meinem Posting gespielt und war gerade so richtig schön ins Spiel versunken und dieser Dialog hat sich wie ein Tritt in die Fresse angefühlt. Immersion, Atmosphäre - mit einem Schlag weg. Jede fiktive Story lebt von etwas, das man als "willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit" bezeichnet und damit man die eigenen Ungläubigkeit aussetzen kann, braucht es ein gewisses Maß an interner Schlüssigkeit und Konsistenz.

Gentherapien finde ich in einer mittelalterlichen Welt, in der Medizin bisher (TW1 und bis zu diesem Punkt in TW2) auch entsprechend mittelalterlich dargestellt wurde (plus Magie halt) ebenso unpassen, wie wenn plötzlich sowjetische T90-Panzer auf dem Schlachtfeld auftauchen würden oder Triss im Toyota Prius vorfahren und einen Vortrag über die Vorzüge moderner Hybrid-Antriebe halten würde.

Also kurz gefasst : Du magst das Alleinstellungsmerkmal der Vorlage zu Witcher nicht und bemängelst das jetzt im Spiel. Valider Punkt, aber jo... dann ist Witcher einfach nichts für dich, was ändern wird sich da nie.

Ich denke viele - mich eingeschlossen - mögen Witcher genau deswegen. Magie ist nicht nur Feuerbällle und Schutzschilde sondern quasi das Mikroskop des Mittelalters. Die Sorceresses sind Politiker, Wissenschaftler und Berater - und können nebenbei noch Feuerbälle zaubern ^^

Für mich bedeuten genau die Stellen, die dich stören, ein Plus an Immersion mit der Welt von Witcher.

M4xw0lf
2011-06-03, 13:01:18
Dann ist es eben Stümperei seitens Sapkowski. Das ist einfach nur unpassend auf so vielen verschiedenen Ebenen, da kann man sich auch nicht mit "ist kein Standardfantasy" rauswinden.

Ich habe diese Stelle 5 Minuten vor meinem Posting gespielt und war gerade so richtig schön ins Spiel versunken und dieser Dialog hat sich wie ein Tritt in die Fresse angefühlt. Immersion, Atmosphäre - mit einem Schlag weg. Jede fiktive Story lebt von etwas, das man als "willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit" bezeichnet und damit man die eigenen Ungläubigkeit aussetzen kann, braucht es ein gewisses Maß an interner Schlüssigkeit und Konsistenz.

Gentherapien finde ich in einer mittelalterlichen Welt, in der Medizin bisher (TW1 und bis zu diesem Punkt in TW2) auch entsprechend mittelalterlich dargestellt wurde (plus Magie halt) ebenso unpassen, wie wenn plötzlich sowjetische T90-Panzer auf dem Schlachtfeld auftauchen würden oder Triss im Toyota Prius vorfahren und einen Vortrag über die Vorzüge moderner Hybrid-Antriebe halten würde.

Well... dann ist das Setting wohl nicht so das richtige für dich. Ich muss sagen, am Anfang (in The Witcher 1) musste ich mich auch erstmal damit arrangieren, aber inzwischen finde ich dass es einfach passt. Wie sollten die Leute sonst auch mutierte Monsterjäger erschaffen können, wenn sie keine Ahnung von Mutationen haben?

L233
2011-06-03, 13:01:58
Also kurz gefasst : Du magst das Alleinstellungsmerkmal der Vorlage zu Witcher nicht und bemängelst das jetzt im Spiel.
Gentherapien sind das Alleinstellungsmerkmal?

Ich denke viele - mich eingeschlossen - mögen Witcher genau deswegen.
GENTHERAPIE?

Magie ist nicht nur Feuerbällle und Schutzschilde sondern quasi das Mikroskop des Mittelalters. Die Sorceresses sind Politiker, Wissenschaftler und Berater - und können nebenbei noch Feuerbälle zaubern ^^
Ist ja alles schön und gut, aber ein wenig Feingefühl für das, was man mit diesem Ansatz in die Welt einführt, sollte schon gegeben sein. GENTHERAPIE??!?!?!

Für mich bedeuten genau die Stellen, die dich stören, ein Plus an Immersion mit der Welt von Witcher.
GENTHERAPIE?

dutchislav
2011-06-03, 13:02:33
Dann ist es eben Stümperei seitens Sapkowski


gehts noch? :eek:

wieso wirfst du ihm bitte stümperei vor?

L233
2011-06-03, 13:03:54
Wie sollten die Leute sonst auch mutierte Monsterjäger erschaffen können, wenn sie keine Ahnung von Mutationen haben?
Genauso wie Menschen jahrtausende lang Nutztiere und Nutzpflanzen gezüchtet haben, ohne etwas von dem Vorgang der Vererbung oder von Genen gewusst zu haben?

L233
2011-06-03, 13:04:41
gehts noch? :eek:

wieso wirfst du ihm bitte stümperei vor?

Les das Posting?

Aber ich kenne die Bücher nicht. Hat die jemand gelesen? Kommen da auch Gentherapien drin vor? Ja? Nein? Ich hatte mir ja mal vorgenommen, die zu lesen, aber wenn Gentherapien oder sonstwelche vermeintlichen Sci-Fi "Alleinstellungsmerkmale" (wie wärs mit Stealth Fightern? Atombomben? Interkontinentalraketen?) vorkommen, dann brauche ich das doch nicht.

GSXR-1000
2011-06-03, 13:10:47
Also wenn man die Baukastenwelt von Dragon Age auf eine Stufe mit der handgemachten Welt von The Witcher stellt, dann übersieht man in der Tat was. Während in The Witcher die Städte lebendig und organisch wirken - gerade auch weil sie voller Schlamm und Dreck sind - hat Dragon Age Städte wie aus Playmobil, und ihre Bewohner stehen den ganzen Tag an Ort und Stelle wie angeklebt. In The Witcher laufen NPCs durch die Straßen, unterhalten sich, die Händler haben einen Tag-Nacht-Rhythmus, man kann Leute sehen die Angeln, Reparaturen vornehmen, sich ne Pfeife anstecken, Würfelpoker spielen, Kinder laufen einem hinterher oder vor einem weg...
Der Unterschied ist einfach der zwischen "lebendig" und "künstlich". Und ich finde das findet sich auch im Charakterdesign wieder, schon alleine die Klamotten in Dragon Age finde ich persönlich lächerlich - sie sollen mittelalterlich wirken, sehen dabei aber aus wie aus Plastik. Noch dazu sieht jedes Kleidungsstück aus wie ein Einteiler, Ganzkörperkondome sozusagen.
Auch die Kommentare die die NPCs in TW von sich geben passen einfach in die Mittelalteratmosphäre, besonders der geniale Akzent den die Landbevölkerung auf englisch hat.
Also für mich ist Dragon Age schon ein gutes Rollenspiel, aber die Atmosphäre kann The Witcher bei Weitem nicht das Wasser reichen. Auch die unheimlich innovative Geschichte von der Zombiearmee die von irgendeinem bösen Erzdämon angeführt wird, warum das Ganze? Weil der halt böse ist und böse Erzdämonen nun mal Zombiearmeen anführen um die Welt zu vernichten. In The Witcher hat JEDE Partei nachvollziehbare Motive und es ist nicht leicht zu entscheiden, wer "gut" und wer "böse" ist, denn alle haben auch ihre Leichen im Keller.

Die Diskussion ist eröffnet ;) ;)
Genau das mit den nachvollziehbaren Motiven seh ich genau nicht so.
Aber das ist vermutlich ansichtssache. Deine Kritik an der Kleidung in DAO kann ich nicht wirklich verstehen... gerade wenn ich mir die vielfalt anschaue. Mit den städten kann ich zum teil nachvollziehen, ich find aber denerim beispielsweise auch nicht gerade unbelebt. Zudem gabs alles was du sagtest bereits in gothic und risen. Aber da eben in einer !echt freien welt!. Mich nerven beispielsweise die schlauchlevel mit der wirklich überdenkenswerten wegführung und questmarkern bei TW2 extrem. Das ist genau diese art von Schlauchlevel die mich nervt. Ich hab ne questmarkierung, kann aber erstmal rumprobieren wie ich dahin komme, weil ich über irgendeine blöde baumwurzel oder miniabhang (wobei ich an anderer stelle 2 meter runterspringen oder hochklettern kann) nicht vorbei. Sowas nervt und hat mit freier welt genau nichts zu tun. Zwar hat DAO das auch nicht, aber da wird wenigstens auch nicht so getan als ob und die questmarkierungen sind sinnvoll gesetzt.



Dafür gibt es eine einfache Erklärung: der Sohn wurde ermordet. Roche oder Geralt vermuten, dass Radovid selbst dahintersteckt, weil er natürlich lieber seine Frau Adda auf dem Thron haben will - falls sie TW1 überlebt hat. Wenn sie tot ist, muss Boussy ebenfalls aus dem Weg geräumt werden, damit Radovid mit Anais die Thronfolgerin heiraten kann - logisch, oder? ;)

Das ergibt sich genau woraus? ich habe entsprechende information im spiel nicht bekommen. Sagst du mir an welcher stelle das gesagt wird?
Und zumindest beim Verhör mit roche ist das (noch) nicht geschehen. Warum verweist geralt da nicht auf die zeugen als er explitit danach gefragt wird?

GSXR-1000
2011-06-03, 13:12:38
TW2 hat in der Tat was organisches und bei DAO schimmert der Baukasten durch - was auch OK ist, wenn man 5x so viel Content bietet, der unterm Strich auch noch erzählerisch besser ist. Bioware erlaubt sich wenigstens nicht solche extremen Stümpereien wie Magier über Zellen, Genotypen und Gentherapie referieren zu lassen. Ich finde TW2 ja wirklich wirklich nett, aber das ist wohl soziemlich der immersions-vernichtenste, hanebüchendste und inhaltlich unpassendse Story-Schwachsinn der jüngeren RPG-Geschichte.
Das ist genau mein problem mit der story auch. Es ist zum teil extrem an den haaren herbeigezogen und nicht wirklich nachvollziehbar... auch die entwicklung der charactere zum beispiel.

Also kurz gefasst : Du magst das Alleinstellungsmerkmal der Vorlage zu Witcher nicht und bemängelst das jetzt im Spiel. Valider Punkt, aber jo... dann ist Witcher einfach nichts für dich, was ändern wird sich da nie.

Ich denke viele - mich eingeschlossen - mögen Witcher genau deswegen. Magie ist nicht nur Feuerbällle und Schutzschilde sondern quasi das Mikroskop des Mittelalters. Die Sorceresses sind Politiker, Wissenschaftler und Berater - und können nebenbei noch Feuerbälle zaubern ^^

Für mich bedeuten genau die Stellen, die dich stören, ein Plus an Immersion mit der Welt von Witcher.

Mittelalter=Gentherapie?
Mikroskop aufs Mittelalter... mit Gentherapie?
Wenn das für dich Immersion ist...
Vielleicht ist genau das etwas was manchem aufstösst. Auf der einen Seite so detailverliebt und mit historischem Anspruch in der Darstellung... auf der anderen Seite dann derartige Ausreisser.

M4xw0lf
2011-06-03, 15:22:44
Das ergibt sich genau woraus? ich habe entsprechende information im spiel nicht bekommen. Sagst du mir an welcher stelle das gesagt wird?
Und zumindest beim Verhör mit roche ist das (noch) nicht geschehen. Warum verweist geralt da nicht auf die zeugen als er explitit danach gefragt wird?

Die Ermordung von Boussy wird glaub ich nur auf der Seite von Roche angesprochen, eventuell schonmal am Ende vom zweiten Akt als der Bote von Redanien bei Henselt ist; auf jeden Fall aber später, wenn man mit Roche Anais aus Dethmolds Klauen befreit ;)

Was die Zeugen angeht... Geralt ist wohl einfach zu cool um Kinder als Zeugen anzuführen - oder er hat gar nicht gesehen, dass Anais den Mord gesehen hat? Ich gebe zu, dafür gibt es keine richtig gute Begründung ^^

Cowboy28
2011-06-03, 15:37:30
Das Spiel polarisiert eben, bzw. beide Teile.

Man kann aber jedes Spiel solange zerpflücken bis man ein paar Haare findet, oder sich eben einfach darauf einlassen. Wenn einem das Setting nicht passt, das ist das eben so. Da aber endlos zu diskutieren ist vollkommen sinnfrei, da die wenigsten von ihrer Auffassung abweichen.

Ich mag generell RPG´s, das eine mehr, das andere weniger, manchmal ist auch Schrott dabei. Das ist Ansichtssache und persönliche Meinung.

L233
2011-06-03, 15:48:09
Jetzt kriegt euch mal wieder ein, Kinnas.

Ich habe erwähnt, dass ich den Gentherapie-Scheiss für einen massiven Immersion-Breaker halte, der absolut gar nicht zu dem passt, was bislang über die Welt bzgl. dem wissenschaftlichen und technologischen Stand kommuniziert wurde.

Da braucht jetzt auch keiner zukommen mit "Das Setting gefällt dir halt nicht, GTFO" - mein Punkt ist nämlich: ES PASST EBEN NULL INS SETTING und diesen Krampf zu einem "Alleinstellungsmerkmal" zu überhöhen (lol, wut?) ist Fanboy-Geschwurbel, mehr nicht.

Und ein erzählerischer Klogriff macht noch lange kein polarisierendes Spiel. Und schlecht macht das TW2 übrigens auch nicht, hat ja auch niemand behauptet. Aber wer an Dragon Age wg. bisschen Baukasten-Look rummosert, gleichzeitig aber ein Spiel, in dem sich mittelalterliche Kräuterhexen mit Gentechnik auskennen, in den Immersionshimmel lobt, ist etwas inkonsequent, tbh. Es ist ja nicht so, als wir es hier mit einer konsistenten Durchmischung von Stilelementen zu tun hätten wie z.B. bei Steampunk. Die Gentherapie passt IMO einfach nicht.

Cowboy28
2011-06-03, 16:17:20
Der 1.2er Patch ist draussen, wenn man den Launcher öffnet kann man ihn runterladen.

L233
2011-06-03, 16:23:18
Der 1.2er Patch ist draussen, wenn man den Launcher öffnet kann man ihn runterladen.

"Connection refused". Gibts irgendwo einen Standalone-Download?

Edit:
Habs gefunden - http://en.thewitcher.com/patch1-2/

Ist zwar nicht gerade schnell (<100KB/sec), aber über den Launcher bekomme ich gar nichts.

Grey
2011-06-03, 16:25:47
"Connection refused". Gibts irgendwo einen Standalone-Download?

http://en.thewitcher.com/patch1-2/

Cowboy28
2011-06-03, 16:26:48
Sollte hier auch manuell gehen:

http://www.en.thewitcher.com/the-witcher/2/

Sterni
2011-06-03, 16:40:45
Savegame-kompatibel?

Gibt es eine Mod Truhe/Aufbewahrung/mehr Gewicht tragen (oder halt Gewichtsreduzierung)?
Ich mach 3 Schritte,finde was und bin gleich wieder überladen weil ich nur am Limit rumkrauche.
Waffen/Rüstung habe ich schon nur das was ich am Körper trage,aber das ganze Crafting-Zeux verstopft mein Inventar....

gr0w
2011-06-03, 16:42:01
yuhuuuuu die analogsticks funktionieren nun einwandfrei in den ingame-menüs. man muss nich mehr aufs steuerkreuz wechseln.

frage:
hab den prolog beendet, und jetzt ist mein silberschwert weg. ist das normal, oder irgendwie ein bug? würd mir gerne eins schmieden lassen, aber keinen schimmer wo ich die rohstoffe herbekomme :/

Megamember
2011-06-03, 16:42:14
Wie installier ich den Patch denn? Hab ihn übner den Launcher geladen und jetzt steht da er ist installationsbereit. Wiw kann ich den jetzt installieren:confused:

Edit: Habs gefunden lässt sich aber trotzdem nicht installieren. Weder mit der exe noch mit der efigs datei. Was machen die eigendlich immer fürn Mist mit den PAtches?

Grey
2011-06-03, 16:42:50
yuhuuuuu die analogsticks funktionieren nun einwandfrei in den ingame-menüs. man muss nich mehr aufs steuerkreuz wechseln.

frage:
hab den prolog beendet, und jetzt ist mein silberschwert weg. ist das normal, oder irgendwie ein bug? würd mir gerne eins schmieden lassen, aber keinen schimmer wo ich die rohstoffe herbekomme :/

Das ist normal. Rohstoffe findest du oder kannst du beim Schmied oder anderen Händlern direkt kaufen.

Eggcake
2011-06-03, 16:49:08
Savegame-kompatibel?

Gibt es eine Mod Truhe/Aufbewahrung/mehr Gewicht tragen (oder halt Gewichtsreduzierung)?
Ich mach 3 Schritte,finde was und bin gleich wieder überladen weil ich nur am Limit rumkrauche.
Waffen/Rüstung habe ich schon nur das was ich am Körper trage,aber das ganze Crafting-Zeux verstopft mein Inventar....

Es gibt einen Unlimited Carry Weight Mod. Erleichtert das Ganze erheblich. Besonders ohne Truhe oder sonstige Lagerungsmöglichkeit finde ich eine Gewichtsbeschränkung bescheuert. Gegenstände ja, aber dann bitte nicht Craftingmaterialien.

--> http://www.gog.com/en/forum/the_witcher_2/unlimited_carry_weight_mod/page1


Edit: Und das Silberschwert steckt doch im Rachen des Drachen? ^^

Die Rohstoffe findet man selber, einzig Silbererz musst du zu diesem Zeitpunkt ziemlich sicher kaufen (direkt beim Schmied).

gr0w
2011-06-03, 16:50:25
Wie installier ich den Patch denn? Hab ihn übner den Launcher geladen und jetzt steht da er ist installationsbereit. Wiw kann ich den jetzt installieren:confused:

Edit: Habs gefunden lässt sich aber trotzdem nicht installieren. Weder mit der exe noch mit der efigs datei. Was machen die eigendlich immer fürn Mist mit den PAtches?


http://wpc.420c.edgecastcdn.net/00420C/files/Patch2/Patcher_1.2.exe

downloaden, installieren, funktioniert einwandfrei.
falls es probs gibt, beim 1.1er patch musste ich die DLC dateien löschen bevor er richtig patchen konnte!

gr0w
2011-06-03, 16:51:42
Edit: Und das Silberschwert steckt doch im Rachen des Drachen? ^^

Die Rohstoffe findet man selber, einzig Silbererz musst du zu diesem Zeitpunkt ziemlich sicher kaufen (direkt beim Schmied).

hmm stimmt mit drachen, macht sinn im nachhinein ;) was mich nur stutzig gemacht hat ist dass ein kind ankam und meinte "wieso trägt der zwei schwerter mit sich rum?" und ich hatte nur 1 aufm rücken ;)

Megamember
2011-06-03, 16:53:46
http://wpc.420c.edgecastcdn.net/00420C/files/Patch2/Patcher_1.2.exe

downloaden, installieren, funktioniert einwandfrei.
falls es probs gibt, beim 1.1er patch musste ich die DLC dateien löschen bevor er richtig patchen konnte!

Genau die Datei hab ich doch aber da kommt immer die Fehlermeldung das die launcher.exe nicht geupdated werden kann. DLCs oder so hab ich nicht installiert.

Eggcake
2011-06-03, 16:56:08
hmm stimmt mit drachen, macht sinn im nachhinein ;) was mich nur stutzig gemacht hat ist dass ein kind ankam und meinte "wieso trägt der zwei schwerter mit sich rum?" und ich hatte nur 1 aufm rücken ;)

Haha ok, gut - blöder Fehler. Das wirst du aber noch oft genüg von der Göre (?) hören :usad:

Edit: Patch lädt nicht runter - 19h remaining :(

Sterni
2011-06-03, 17:04:34
Es gibt einen Unlimited Carry Weight Mod. Erleichtert das Ganze erheblich. Besonders ohne Truhe oder sonstige Lagerungsmöglichkeit finde ich eine Gewichtsbeschränkung bescheuert. Gegenstände ja, aber dann bitte nicht Craftingmaterialien.

--> http://www.gog.com/en/forum/the_witcher_2/unlimited_carry_weight_mod/page1

Danke,genau das was ich suche.
Nichts gegen eine Gewichtsbegrenzung im Inventar,aber die fehlende Möglichkeit Sachen sicher zwischenzulagern macht dieses System irgendwie obsolet.

Cowboy28
2011-06-03, 19:22:25
Hmm, 4:3 wird immer noch nicht unterstützt, ich hab mich zwar an die Balken gewöhnt, ist aber trotzdem ärgerlich!

Naja, mal sehen was da noch kommt, eine Kiste zum lagern fehlt weiterhin, wobei das sicher auch die Modder über kurz oder lang basteln können.

Bis dahin mache ich so weiter wie bisher, immer schön Sachen herstellen und verticken, mit "Starker Rücken" geht das ja noch.

Die Mod wo Items kein Gewicht haben zerstört mir den Spass am Itemmanagement, das Inventar ist zwar fummelig, aber mir macht es Spass zu gucken was ich herstellen kann, und meine Orens über den Verkauf der "Produkte" zu verdienen, und zu gucken wie ich mein Inventar nutze.

Eggcake
2011-06-03, 19:54:35
Zumindest auf "Normal" wüsste ich gar nicht was ich mit den Orens anfangen sollte. Ich hab' die besten Schwerter und die beste Rüstung. Potions kann ich nun auch nicht ständig saufen und Öle verwende ich relativ häufig, ebenso Bomben, seltener Traps. Kann aber sein, dass das mit "Schwer" oder "Insane" anders aussieht, das werde ich dann sehen :D

Wenn ein Handelssystem anständig funktionieren soll, müssten die Gegenstände imho nicht so viel teurer einzukaufen sein. Finde es halt dann doch wieder nervig, wenn man in einer früheren Phase Materialien, die man scheinbar nicht braucht verkauft, nur um es dann später für das x-fache wieder einzukaufen...

gr0w
2011-06-03, 19:56:09
mal ne zwischenfrage, blocken:

bleibt das das ganze game so, dass pro block ein energiebalken weg geht? echt nervig, grade im sumpf unterwegs und sauschwer teilweise und das auf "normal"... ok mir ist schon klar, dass die entwickler das mit absicht gemacht haben, aber ohne heiltränke is das so ne sache. und vor jedem kampf hinhocken und meditieren is jetzt auch nich so der burner

Skusi
2011-06-03, 20:01:31
Die meisten Tränke halten 10min + Skillung!
Den Energiebalken kann man ausbauen.

Eggcake
2011-06-03, 20:22:44
Gibt auch Skills, welche die Kosten für einen Block reduzieren (ziemlich am Anfang des Skillbaums).
Arbeite unbedingt auch mit Rollen. Das ist "gratis" und unerlässlich sobald grössere Gegnermengen auf dich zukommen.

Megamember
2011-06-03, 20:29:05
Ich hab seit dem Patch plötzlich komplett neue Rüstungsteile im Inventar die ich nie gesammelt habe:confused:

L233
2011-06-03, 20:31:22
Ich hab seit dem Patch plötzlich komplett neue Rüstungsteile im Inventar die ich nie gesammelt habe:confused:

Der Patch installiert auch gleich alle DLCs. Gute Aktion, denn wenn mich eins nervt, dann ist es, dass heutzutage aufgrund der ganzen Marketing-Exklusiv-Anbieter-DLC-Scheisse nur noch die Raubkopierer alles bekommen. CDPr sind hier gewohnt kundenfreundlich und korrekt.

snakech
2011-06-03, 20:39:58
zu Hülfe :redface: stecke fest im 2. Akt

http://img804.imageshack.us/img804/3139/witcher2201106032031393.th.png (http://imageshack.us/photo/my-images/804/witcher2201106032031393.png/) Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Quest Schweren Herzens, ich suche Iorweth um ihm die Beweise für die Schuld von Ele'yas zu präsentieren, auf der Karte sehe ich ihn, aber da er ist nicht :mad:
Neuladen des Spielstandes und Zeitvorspulen haben nichts gebracht.

dogmeat
2011-06-03, 20:49:15
Der Patch installiert auch gleich alle DLCs. Gute Aktion, denn wenn mich eins nervt, dann ist es, dass heutzutage aufgrund der ganzen Marketing-Exklusiv-Anbieter-DLC-Scheisse nur noch die Raubkopierer alles bekommen. CDPr sind hier gewohnt kundenfreundlich und korrekt.
Wobei die Gratis Items wohl auch die Balance ein wenig zerstören.

zu Hülfe :redface: stecke fest im 2. Akt

http://img804.imageshack.us/img804/3139/witcher2201106032031393.th.png (http://imageshack.us/photo/my-images/804/witcher2201106032031393.png/) Uploaded with ImageShack.us (http://imageshack.us)

Quest Schweren Herzens, ich suche Iorweth um ihm die Beweise für die Schuld von Ele'yas zu präsentieren, auf der Karte sehe ich ihn, aber da er ist nicht :mad:
Neuladen des Spielstandes und Zeitvorspulen haben nichts gebracht.
Bei mir steht der immer entweder im Haus mit anderen Elfen oder irgendwo bei nem Eingang in diesem "Ghettoviertel". Nördlich des Tores zur Zwergenstadt, nicht dort wo deine Map hinzeigt.

Shaft
2011-06-03, 20:50:47
Wo finde ich die neuen Frisuren?

Ist mir eigentlich wurscht, da ich diese "grauen Wolf" Textur Mod verwende. Dennoch möchte ich gerne wissen wo die Frisuren versteckt sind.

snakech
2011-06-03, 20:57:13
Bei mir steht der immer entweder im Haus mit anderen Elfen oder irgendwo bei nem Eingang in diesem "Ghettoviertel". Nördlich des Tores zur Zwergenstadt, nicht dort wo deine Map hinzeigt.

habe die ganze Stadt abgesucht, der Kerl ist nirgends :P

snakech
2011-06-03, 21:12:01
Wo finde ich die neuen Frisuren?

Ist mir eigentlich wurscht, da ich diese "grauen Wolf" Textur Mod verwende. Dennoch möchte ich gerne wissen wo die Frisuren versteckt sind.

Im 2. Akt auf dem Marktplatz bei Felicitas Cori.

gr0w
2011-06-03, 21:16:00
Wo finde ich die neuen Frisuren?

Ist mir eigentlich wurscht, da ich diese "grauen Wolf" Textur Mod verwende. Dennoch möchte ich gerne wissen wo die Frisuren versteckt sind.

Im ersten Akt im Sumpf in der Stadt. Gegenüber vom Schmied ist ein Haus mit einem Zwergen drin bei dem du die Frisur wählen kannst. Gibt denk ich mal in jedem Akt irgendwo wen

Shaft
2011-06-03, 22:06:21
Ahso, danke euch, dachte es ist per Menü oder Inventar auswählbar.

miller
2011-06-03, 22:20:14
mal ne zwischenfrage, blocken:

bleibt das das ganze game so, dass pro block ein energiebalken weg geht? echt nervig, grade im sumpf unterwegs und sauschwer teilweise und das auf "normal"... ok mir ist schon klar, dass die entwickler das mit absicht gemacht haben, aber ohne heiltränke is das so ne sache. und vor jedem kampf hinhocken und meditieren is jetzt auch nich so der burner

ein tipp: quen benutzen. das is upgegraded zum schluss fast ein god mode :D

sun-man
2011-06-03, 23:04:50
Also ich steh gerade sowas von auf dem Schlauch. Ich weiß weder wo ich suchen soll noch wie es weiter geht.
Screenshost der Quests:
http://www.abload.de/thumb/witcher220110603225319yfth.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=witcher220110603225319yfth.jpg)

Poker, OK...nervig.
Wo ist Triss
Ich finde die Trollin nicht. In Richtung der Harpein/Steinbruch ist zwar ne Tür links oben...die krieg ich aber nicht auf. Unten gehts nur in das Labyrinth zu dem Projektor.

Bei den anderen steht auch nur "Warten die laufenden ereignisse ab".

Update: OK, trollin gefunden und nun gehts etwas weiter. Mal sehen.

schM0ggi
2011-06-03, 23:31:57
So endlich komme ich auch mal in die Gelegenheit The Witcher 2 zu daddeln :).

Dass jeder nun alle DLC hat ist schön und vorbildlich, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass im Launcher das DLC Menü bleibt und man selber auswählen kann ob man damit spielen möchte oder nicht... denn ich wollte das nicht! Das ist vor allem total nervig, weil Geralt bei mir zumindest immer mit der Kaputzen Rüstung anfänge die mMn scheisse aussieht. Das jedesmal zu ändern war, wie gesagt, einfach nervig aber naja.

Aber bis jetzt war es einfach nur Bombe! Die Grafik ist wirklich fantastisch, das ganze Settings ist total ernst und CD Projekt gelingt es einfach perfekt nackte Haut so in ein Spiel zu integrieren, dass es nicht fehl platziert wirkt. Das Kampfsystem war anfangs ziemlich naja... gewöhnungsbedürftig aber nun gehts geschmeidig von der Hand. Man muss einfach bedenken, dass es keine sinnlose Klopperei ist sondern geschicktes Blocken, Ausweichen und Köpfchen erfordert :).

Bei Foltests Mord war ich erstmal :eek: ... super inszeniert.. aaah ich bin agro und will den Kerl kriegen und erledigen!

Allerdings hänge ich gerade im Spiel :(... nicht, weil ich nicht weiter weiß sondern weil das Spiel an der selben Stelle jedesmal einfach abstürzt und ich auf dem Desktop lande! Direkt wenn ich aus dem Kerker fliehe und draußen stehe.... das ist total mies, weiß jemand Rat? Hatte ansonsten keine Probleme, läuft rund auf Höchste Details außer Uber Sampling.

EDIT:

Okay, Problem gelöst... habe in den Window mode geschaltet für diese Stelle, ging dann problemlos. Allerdings bin ich nun auf ein anderes Problem gestoßen... den DLC!
Mir scheint es, als sei das alles nicht durchdacht, was die zusätzlichen Items betrifft. Ich bin jetzt in Chapter 1, auf dem Schiff von Roche. Einer meiner Quest lautet, dass ich mir ein Silver Sword besorgen soll weil das andere ja beim Drachen geblieben ist. Und was sehe ich da? Ich habe ein Silver Sword schon im Inventar und ausgerüstet... plötzlich heißts im Tagebuch, dass ich mein Silver Sword nun bekommen habe.... ehh??? Fügt etwa einer der DLC ein Silver Sword hinzu? Ich finde das alles sehr komisch, versaut mir irgendwie das Spiel. Weiß jemand, wie ich gezielt die einzelnen DLC's außer den Finishing Movements löschen kann?

EDIT2:

Okay, bin dahinter gekommen. Das hängt mit meinem importierten Save aus Teil 1 zusammen. Das ist nämlich das Schwert von der Herrin vom See. Finde ich trotzdem total unlogisch gelöst... Nach dem Drachen hätte alle Silver Sword entfernt werden müssen, nicht nur das standard Sword. So nimmt man ja dem Spielen eine komplette Quest einfach weg... naja. Die DLC habe ich übrigens alle bis auf Finishing Moves gelöscht. Im Cooked PC Ordner im Spielverzeichnis sind die alle drin.

greetz

L233
2011-06-04, 10:42:05
Wobei die Gratis Items wohl auch die Balance ein wenig zerstören.
Finde ich nicht. Ganz im Gegenteil. Bei Dir klingt das so, als ob TW2 eine fein austarierte Balance hätte, die durch die DLC-Items zerstört wird - aber meiner Meinung bekleckert sich das Spiel in dieser Hinsicht eh nicht gerade mit Ruhm. Am Anfang ist es bockschwer, nach hinten hin wirds dank besserer Ausrüstung, Charakterentwicklung und dem allgemeinen Lerneffekt immer leichter (teils schon trivial). Also genau umgekehrt, wie es eigentlich sein sollte. Mit den DLC-Items wird die Schwierigkeitskurve ein wenig geglättet, was dem Spiel durchaus gut tut. Gegen Ende wird man dann eh im 5-Minuten-Takt mit Über-Items überhäuft, dann spielt der DLC-Kram sowieso keine Rolle mehr.

GSXR-1000
2011-06-04, 14:00:27
Finde ich nicht. Ganz im Gegenteil. Bei Dir klingt das so, als ob TW2 eine fein austarierte Balance hätte, die durch die DLC-Items zerstört wird - aber meiner Meinung bekleckert sich das Spiel in dieser Hinsicht eh nicht gerade mit Ruhm. Am Anfang ist es bockschwer, nach hinten hin wirds dank besserer Ausrüstung, Charakterentwicklung und dem allgemeinen Lerneffekt immer leichter (teils schon trivial). Also genau umgekehrt, wie es eigentlich sein sollte. Mit den DLC-Items wird die Schwierigkeitskurve ein wenig geglättet, was dem Spiel durchaus gut tut. Gegen Ende wird man dann eh im 5-Minuten-Takt mit Über-Items überhäuft, dann spielt der DLC-Kram sowieso keine Rolle mehr.
Da ist in der Tat was dran.
Ich hatte auch erwartet, das der Prolog einen in entspannten Rahmen an das Spiel, die Steuerung, Kampfsystem etc heranführt.
Das Gegenteil ist der Fall. Bei mir war an keiner Stelle das Frustpotential so hoch wie im Prolog. Dadurch zu kommen war echter Krampf und hat die Lust auf das Spiel nicht wirklich geweckt. Allein da haben auch schon viele Spieler weggeworfen (wie man in eigentlich allen Foren lesen kann).
Das ist schon ziemlich asymetrisch zu dem was man sonst zu sehen bekommt.

SamLombardo
2011-06-04, 14:05:53
Bin jetzt auch durch (Roche Weg) und muss sagen dass es in der Tat eines der faszinierendsten Spiele ist die ich bisher gespielt habe. Werde jetzt ab Akt 2 nochmal anfangen diesmal den Iorweth Weg (will endlich auch mal Saskia, Philippa usw besser kennenlernen:wink:)
Wirklich ein TOP game!

L233
2011-06-04, 14:16:07
Da ist in der Tat was dran.
Ich hatte auch erwartet, das der Prolog einen in entspannten Rahmen an das Spiel, die Steuerung, Kampfsystem etc heranführt.
Den Prolog kannste sowieso sowas von... was soll eigentlich dieser Unsinn mit dem nicht-linearen Prolog? Wo ist der Sinn dahinter, aus dem Dialog mit Roche gleich als erstes den Drachen auswählen zu können, nur um dann ohne Hinweise, Plan und hilfreiche Tutorialmeldungen gleich zu verrecken? Trägt das irgendwas zu Spiel bei?

Ich finde das Spiel an sich ja recht gut, aber bei so einigen Dingen im Spiel saß ich vor dem Rechner und habe wahrscheinlich wie das Männchen in meinem Avatar-Bild ausgesehen.

GSXR-1000
2011-06-04, 14:21:01
Den Prolog kannste sowieso sowas von... was soll eigentlich dieser Unsinn mit dem nicht-linearen Prolog? Wo ist der Sinn dahinter, aus dem Dialog mit Roche gleich als erstes den Drachen auswählen zu können, nur um dann ohne Hinweise, Plan und hilfreiche Tutorialmeldungen gleich zu verrecken? Trägt das irgendwas zu Spiel bei?

Ich finde das Spiel an sich ja recht gut, aber bei so einigen Dingen im Spiel saß ich vor dem Rechner und habe wahrscheinlich wie das Männchen in meinem Avatar-Bild ausgesehen.
na, das nervigtste fand ich einfach (gerade bei der Drachengeschichte im Prolog) das du teilweise verreckst, obwohl du garnicht weisst, warum?
Machst das nächste mal das gleiche, überlebst du, und verreckst an einer anderen stelle ebenfalls genauso sinnlos. Das war das was mich mit am meisten genervt hat.

rade0n
2011-06-04, 14:57:04
Allein da haben auch schon viele Spieler weggeworfen (wie man in eigentlich allen Foren lesen kann).

jo, in den papierkorb nich wahr :rolleyes:

GSXR-1000
2011-06-04, 15:03:30
jo, in den papierkorb nich wahr :rolleyes:
einige schon.
zumindest haben es einige, laut eigener Aussage erstmal wieder weit weg gelegt.
Einschlägige Foren sollten die bekannt sein.
Ich habs übrigens auch nach dem Prolog erstmal ein paar Tage ruhen lassen obwohl ich vorhatte an diesem Tag richtig durchzumachen.
Ich hatte danach aber erstmal ziemlich den Kaffee auf. Zum Glück wurde es danach ja besser.

Al-CAlifAX
2011-06-04, 16:10:42
einige schon.
zumindest haben es einige, laut eigener Aussage erstmal wieder weit weg gelegt.
Einschlägige Foren sollten die bekannt sein.
Ich habs übrigens auch nach dem Prolog erstmal ein paar Tage ruhen lassen obwohl ich vorhatte an diesem Tag richtig durchzumachen.
Ich hatte danach aber erstmal ziemlich den Kaffee auf. Zum Glück wurde es danach ja besser.

jau ich schrieb ja. für die konsole müssen sie das tutorial abändern und nochmal nen bissl was drauflegen in sachen erlärungen. bei den konsoleros funktioniert try and error selten und das spiel würde sich schlechter verkaufen als aufm PC. aber sie haben ja noch zeit was zu tun. ;)

das handbuch können sie bei der gelegenheit auch gleich noch anpassen und vor allem abchecken ob auch das beschriebene funktioniert. bei unseren tests hat sicher geben das so einiges nicht so funzt wie im handbuch und von vielen faktoren im spiel abhängig ist, rollentypisch toll, aber für konsoleros ein grauen.

aber wer einmal das spiel durchspielt wird auf jedenfall mit nem tollen spiel belohnt, wenn auch mit einigen mankos. aber die konkurrenz ist ja net grade so das sie das besser kann. :P

Sterni
2011-06-04, 17:04:47
Den Prolog fand ich gar nicht schlimm.
Gut,man wird da einfach ohne Infos hineingeworfen und muss sich alles selbst erarbeiten...aber eigentlich halb so wild.Sogar recht reizvoll das einem nicht alles vorgekaut wird.
Schlimmer fand ich den ersten Bossfights im 1.Akt.
Beim Kayran hat das mit dem QTE beim Ritt auf dem Tentakel nicht geklappt,immer wieder Tod an der Brücke.Bei Versuch 1x und stoischem Leertasten-Gehämmer ging das aber irgendwann zum Glück.
Und Letho...von "WTF wie soll ich den besiegen?" bis hin zur "richtige Taktik und dann lächerlich einfach" war das steinig aber befriedigend.
Mal sehen was mich im 2.Akt erwartet.

Die Zero Weight Mod hab ich wieder runtergeschmissen.Zwar praktisch aber irgendwie nicht passend.Mit der Change Max Weight Capacity (http://www.witchernexus.com/downloads/file.php?id=14) wird das Limit auf 500 erhöht,ein guter Kompromiss.

Eggcake
2011-06-04, 17:29:21
Bin jetzt in Kapitel 3 angelangt. Schade finde ich allgemein (bezieht sich auf Kapitel 2, Iorveth) :

Dass die Questdichte eigentlich extrem gering ist. Man hat ja in Vergen zwei "Seiten". Im nördlichen Teil ist man im Prinzip genau ein einziges Mal. Es gibt ansonsten auch nichts zu holen dort. Mobs hats praktisch keine. 6 Humanoide (einmalig) und ein paar Harpyen. Irgendwie wirkt es so leer.
Die südliche Seite...das abgebrannte Dorf. Nichts zu tun ausser die Quest mit der Succubus. Der gesamte Steinbruch. Nichts zu tun, ausser die Quest mit den Steinen als Wegweiser (welche ich im übrigen sehr gut fand, bitte mehr Quests mit "Rätseln"!). Auf der Seite der Trolle: (relativ) lange Laufwege nur für ein Quest (die "Trollin"). Sonst absolut nichts zu holen dort. Nichtmal eine abgelegene Truhe oder ähnliches.

Ich fand weite Teile sehr gut gemacht, auch die Quests in Vergen selber waren super, aber irgendwie ist es einfach schade, dass man nicht mehr kleinere Nebenquests eingebaut hat. Relativ viel Gebiet (wahnsinnig gross ist's ja nicht) mit wenig Quests oder Dinge, welche versteckt sind. Die Dungeons sind hier natürlich ausgenommen, die waren IMHO allesamt ziemlich gut gemacht.


Achja, was auch etwas nervt mit der Zeit ist, dass man die Animation beim Trinken von Tränken nicht unterbrechen kann. Ist eine Kleinigkeit, aber wenn man wirklich auf "Potions" gehen will und diese sehr oft benutzen will ist es doch etwas sich jedes Mal hinsetzen zu müssen und ihm zuzusehen wie er sein Fläschchen öffnet.

GSXR-1000
2011-06-04, 17:57:12
Den Prolog fand ich gar nicht schlimm.
Gut,man wird da einfach ohne Infos hineingeworfen und muss sich alles selbst erarbeiten...aber eigentlich halb so wild.Sogar recht reizvoll das einem nicht alles vorgekaut wird.
Schlimmer fand ich den ersten Bossfights im 1.Akt.
Beim Kayran hat das mit dem QTE beim Ritt auf dem Tentakel nicht geklappt,immer wieder Tod an der Brücke.Bei Versuch 1x und stoischem Leertasten-Gehämmer ging das aber irgendwann zum Glück.
Und Letho...von "WTF wie soll ich den besiegen?" bis hin zur "richtige Taktik und dann lächerlich einfach" war das steinig aber befriedigend.
Mal sehen was mich im 2.Akt erwartet.

Die Zero Weight Mod hab ich wieder runtergeschmissen.Zwar praktisch aber irgendwie nicht passend.Mit der Change Max Weight Capacity (http://www.witchernexus.com/downloads/file.php?id=14) wird das Limit auf 500 erhöht,ein guter Kompromiss.

Und irgendwie nicht passend ist relativ:)

Überleg dir überhaupt mal wieviel Zeugs Geralt selbst ohne Mod mit sich rumschleppt:) (was allerdings bei nahezu allen spielen so ist... das einzige Spiel wo das ansatzweise logisch gelöst ist ist ME2). Ich meine allein für die Waffen und Rüstungen die er selbst ohne Mod mit sich tragen kann, bräuchte er einen Packesel oder mindestens einen Bollerwagen:)

Naja. Ich fand allein beim Kayran den Fight schon ziemlich verbuggt. Vor allem wenn man die Tentakel auf dem Boden gebunden hatte. Konnte 2 mal nach dem 3. Tentakel neu anfangen weil der gelähmte Tentakel leider so auf dem Boden an den Steinen war, das ich ihn nicht abtrennen konnte. Ganz klasse.
ALso viel getestet wurden solche Stellen im Spiel jedenfalls nicht.

L233
2011-06-04, 18:24:01
Also ich bin jetzt durch und werde von nem Savegame aus das 2. Kapitel nochmal auf dem Vernon-Pfad spielen.

Erstes Fazit: ganz spaßig und grafisch fett, aber kann dem Vorgänger nicht das Wasser reichen. Story, Setting/Locations, Content, Atmosphäre... da fand ich TW1 um Längen besser.

TW2 ist mitnichten eine Sequel-Katastrophe wie Dragon Age 2, aber ich hatte mir ehrlich gesagt etwas mehr von dem Spiel erhofft.

Eggcake
2011-06-04, 20:16:43
Huch, das Kapitel 3 ist ja wirklich ein Witz. IMHO sieht das eindeutig danach aus, als ob sie deutlich mehr vorhatten...
Edit: So, bin nun durch.

Hat sehr viel Spass gemacht, Sound und Grafik waren sehr gut - werde es auf jeden Fall nochmals durchspielen.

rade0n
2011-06-04, 21:46:55
das einzige Spiel wo das ansatzweise logisch gelöst ist ist ME2).

witcher1?

@eggcake spoiler: seh ich ähnlich, mir hat der zweite akt aber insgesamt einfach nicht wirklich gefallen.
akt1 dagegen hat mir richtig spaß gemacht, da hat von den quests bis zu den npcs einfach alles gepasst

L233
2011-06-04, 23:21:15
Das zweite Kapitel fand ich auch recht lieblos (Iorveth-Pfad) und deutlich schlechter als Kapital 1.

Kapitel 1 hat zwar etwas mit einem irrelevanten Story-Sidetracking genervt (die Sache mit dem Seemonster - total sinnlos, IMO), hatte aber insgesamt interessante Charaktere und unterhaltsame Side-Quests.

Kapitel 2 hingegen bestand story-technisch größtenteils aus politischem Geschwurbel und dem trommelfeuerartigen Name-Dropping von Adligen, Königen, Ländern, Orten und Vorkommnissen, die man als Spieler nie gesehen oder besucht hat und zu denen man absolut keine emotionale oder sonstwie geartet Verbindung hat.

Wenn dann plötzlich irgendwelche Leute wie "Glevissig" erwähnt werden und man vor lauter Königs- und Ländernamen den Überblick verliert und bei der Hälfte der erwähnten Schlachten und Flussüberquerungen nicht mal sicher ist, ob das jetzt uralte Geschichte ist oder gestern passiert ist, dann schaltet man irgendwann geistig ab. Who the fuck cares? Das sind für mich Namen ohne Gesichter. Für Fans der Bücher vielleicht von Interesse... mir gings irgendwann nur noch am Arsch vorbei.

Kann man die Story eines Kampfes gegen überlegene Feinde eigentlich irgendwie öder erzählen, als CDProject das in Kapitel 2 geschafft haben? Aufgrund der Kürze des Spiels entfällt eine storymäßige Heranführung an die Situation, der Spieler wird einfach in diese Sache hineingeworfen und zumindest bei mir hats absolut nicht gezündet. Als Spieler hab ich mich ab dieser Stelle dann so nach dem Motto "jaja, ist ja ganz interessant *schnarch*" durchgeklickt. Was mich an dieser Stelle interessiert hat, war das Mysterium um den Königsmörder und weniger das politische Schicksal irgend eines Landstrichs (und einer stinklangweiligen Stadt) im nördlichen Aedirn, einem Land, in dem man als Spieler nie zuvor war und das man nicht kennt und wo man eigentlich nur durch Zufall hingerät.

Wie man politische Storylines effektiv erzählt und den Spieler emotional darin involviert sollten CD Project eigentlich wissen - sie habens wie in TW1 ganz gut hinbekommen. Zur Not hätten sie auch Richtigung Dragon Age schielen können, ein anderes Beispiel dafür, wie man den Spieler in eher trockenen Politikstoff (Landsmeet etc.) emotional involvieren kann.

Dazu kamen dann noch eher uninteressante Quests, exzessives Rumgerenne in langweiliger und immer der selben Umgebung und Dialoge, die so übertrieben sachfixiert waren, dass eigentlich keiner der in Kapitel 2 relevanten Charaktere wirklich gut charakterisiert wurde.

Nach Kapitel 1 war ich, trotz einiger Macken, noch ziemlich begeistert. Kapitel 2 empfand ich dann eher als Spaßkiller, da konnte auch Saskias niedlicher Akzent (in der EV) nichts dran ändern. Schade.

Hayab
2011-06-05, 00:39:08
Ich hab auch, das Game versuch das zweite Mal durchzuspielen, aber ich hab keine lust mehr auf den Witcher. Dafuer ist das Ende echt schlecht inszeniert.
Irgendwie haette ich erwartet, dass der Roche ein Verraeter ist, aber nein.
Den Drachen gekillt, den Witcher + Strongmanverschnitt gekillt und es ist aus.

Wie traurig, keine Intrige, kein Verrat.

sun-man
2011-06-05, 00:40:30
...meinst Du die Spoilertags sind nur was für Anfänger ? Nicht jeder hats durchgespielt.

jorge42
2011-06-05, 08:22:34
Ich hab auch, das Game versuch das zweite Mal durchzuspielen, aber ich hab keine lust mehr auf den Witcher. Dafuer ist das Ende echt schlecht inszeniert.
Irgendwie haette ich erwartet, dass der Roche...........

Wie traurig, keine Intrige, kein Verrat.ja danke, war noch nicht so weit, und mal schnell beim überfliegen und nun kann ich mir das Ende sparen ;(

L233
2011-06-05, 08:36:43
ja danke, war noch nicht so weit, und mal schnell beim überfliegen und nun kann ich mir das Ende sparen ;(
Dass es ein Showdown mit dem Königsmörder ansteht, ist ja wohl von Anfang an klar, und dass Roche kein Verräter ist, ist kein Spoiler, weil sowas ja niemals auch nur im Ansatz angedeutet war. Ein Spoiler wäre es gewesen, wenn er die Antworten auf die eigentlichen Fragen (warum, weshalb, wer steckt dahinter?) geschrieben hätte.

Das Ende kannst Du Dir eher deswegen sparen, weil die endgültige Auflösung der Fragen einfach nur sehr banal ist. Und es gibt nicht mal eine kleine Slideshow zum Ende, um die eigenen Entscheidungen und deren Konsequenzen noch mal Revue passieren zu lassen, wie im Vorgänger. Das Spiel endet sehr abrupt und ich fand das Ende ziemlich unzufriedenstellend.

DrMabuse1963
2011-06-05, 09:50:26
Hm. Alles klar. Ich finde immer noch (mittlerweile 2. Akt) dass der zweite Witcher in 3D fantastisch aussieht. Vielleich gibst Du 3d ja nach dem Patch nochmal ne Chance:)
.

Hab nun Patch 1.2 + 275.33 drauf und jetzt sieht es auch für mich Wirklich " Exzellent " aus , bei 50% Tiefe hab ich selten und Eigentlich auch nur in den Zwischensequenzen leichtes Ghosting . Leider musste ich ne 1366er Auflösung nehmen um Spielbare FPS zu bekommen , dafür konnte ich die Grafik-Einstellungen dann hoch lassen , für mich der beste Kompromiss . Aber der 3D Vision Treiber macht immer noch Probs , zb. 2ter Akt bei Philippa inner Bude eier ich mit 10FPS rum , Ansonsten Pendelt es so zwischen 20-45FPS . Macht auf jeden Fall mit Nv3d nen Heidenspaß das Game . MfG :D

SamLombardo
2011-06-05, 11:23:19
Hab nun Patch 1.2 + 275.33 drauf und jetzt sieht es auch für mich Wirklich " Exzellent " aus , bei 50% Tiefe hab ich selten und Eigentlich auch nur in den Zwischensequenzen leichtes Ghosting . Leider musste ich ne 1366er Auflösung nehmen um Spielbare FPS zu bekommen , dafür konnte ich die Grafik-Einstellungen dann hoch lassen , für mich der beste Kompromiss . Aber der 3D Vision Treiber macht immer noch Probs , zb. 2ter Akt bei Philippa inner Bude eier ich mit 10FPS rum , Ansonsten Pendelt es so zwischen 20-45FPS . Macht auf jeden Fall mit Nv3d nen Heidenspaß das Game . MfG :D
Schön, dass noch jemand den Witcher in 3D zu würdigen weiss:) Ich finde den "Eintaucheffekt" in die fremde Welt gerade in einem Rollenspiel nochmal deutlich erhöht gegenüber der platten Version. Und der zweite Witcher macht die 3D Vision Umsetzung wirklich Klasse. Die Tiefenwirkung ist fantastisch (Begrenzungsnebel ausgeschaltet) man möchte glatt in die Welt hineinlaufen:D (Spiele uebrigens auf 75 Prozent Tiefe) und die Konvergenz ist Top, auch in den Zwischensequenzen. So muss es sein!
Viel Spass weiterhin!

GSXR-1000
2011-06-05, 12:09:57
Dass es ein Showdown mit dem Königsmörder ansteht, ist ja wohl von Anfang an klar, und dass Roche kein Verräter ist, ist kein Spoiler, weil sowas ja niemals auch nur im Ansatz angedeutet war. Ein Spoiler wäre es gewesen, wenn er die Antworten auf die eigentlichen Fragen (warum, weshalb, wer steckt dahinter?) geschrieben hätte.

Das Ende kannst Du Dir eher deswegen sparen, weil die endgültige Auflösung der Fragen einfach nur sehr banal ist. Und es gibt nicht mal eine kleine Slideshow zum Ende, um die eigenen Entscheidungen und deren Konsequenzen noch mal Revue passieren zu lassen, wie im Vorgänger. Das Spiel endet sehr abrupt und ich fand das Ende ziemlich unzufriedenstellend.

Es werden ja wichtige Fragen garnicht aufgeklärt.
Im Gegenteil... für mich sind eigentlich noch mehr FRagen offen als zum Anfang des Spiels, vor allem die, die Geralt selbst und die wichtigstens Charactere betreffen. Selten ein Spiel mit so elendig heftigen Cliffhangern gesehen.
Für mich wirkt das so, als wolle man eine endlosserie aufziehen, mit minimalen Mosaiksteinchen zu Geralts Geschichte in jedem Sequel. Vielleicht wird es dann ja in 15 Jahren mal aufgeklärt was es mit den Geschehnissen um die wilde Jagd auf sich hat.
Falls es dann noch jemanden interessieren sollte...
Der Punkt ist der: solche cliffhanger sind absolut storytötend. Den nächsten Teil wirds in vielleicht 3 Jahren geben. Bis dahin ist man vollkommen raus aus der Story, die Grafik, Feeling und auch das Aussehen vieler Akteure wird anders sein. Damit ist letztendlich die ganze Story für den Arsch.
Was auch nervig ist, ist das letzlich alle offenen Fragen des spiels, die beantwortet werden, in einem einzigen dialog mit einer einzigen Person abgehandelt werden. Wo ist das abschliessende Gespräch mit allen relevanten Personen und Gefährten zum Abschluss? a la Dragon Age?

Axe Homeless
2011-06-05, 12:15:27
Ist schon etwas über Erweiterungen, DLCs oder sonstiges bekannt?

Von Story, Umfang und Inventar war ich schon etwas enttäuscht. Keine harten Entscheidungen, Ultranervige Alchemie und zwei gute Kapitel zu wenig (4+5) dazu noch ein unbefriedigender Epilog. Kein Hassgegner wie den Grand Master den man einfach erledigen will (ich habe Letho nur beim zweiten Mal getötet, weil ich nicht wollte dass es einfach so aufhört, hatte aber persönlich keinen Beef)

Und wieso um ALLES IN DER WELT waren die Entscheidungen so unglaublich dämlich? Kein Entscheiden für das kleinere Übel, kein ethisches Dilemma. Man soll die Bücher gelesen haben, sonst versteht man die ganze Yennefer und Ciri-Sache nicht, aber wenn man die gelesen hat sind alle drei halbwegs wichtigen Entscheidungen eigentlich vorgeben (wenn man wirklich dem Charakter versucht treu zu bleiben, wie es bei einem Rollenspiel eigentlich der Fall sein sollte)

Als Witcher ist man nunmal neutral und unpolitisch. Wieso sollte ich also Iorveth sein Schwert geben? Leute die mich versucht haben zu töten kriegen von mir doch freiwillig das Schwert nicht zurück. Genaugenommen entscheide ich mich nicht für eine Seite wie im ersten in Vivaldis Bank. Ein Schwert NICHT auszuhändigen ist keine Entscheidung FÜR die andere Seite sondern die Neutrale. Wieso sollte ich Roche helfen Temeria zu retten? Was interessiert einen Witcher das politische Temeria? Ich bin unpolitisch. Außerdem töten Witcher keine Drachen. Punkt. Wird in den Büchern sehr deutlich gemacht. Auch keine schwere Entscheidung (nichtmal eine mit irgendwelchen Auswirkungen). Und was habe ich gegen Letho? Er hat mich gehen lassen, er hat mir nichts angetan, wen interessiert Temeria, Aedirn und Kaedwen? Ein Witcher tötet nur wenn es etwas Persönliches ist oder die Monster des Überbleibsels der alten Welt, die, die keinen Platz in der natürlichen Welt haben. Das bringt er Ciri ganz deutlich bei.
Wenigstens ist Yarpen aufgetaucht, das war sehr cool.

Heute Abend den ersten nochmal anfangen und dann den zweiten nochmal, und bis dahin gibts hoffentlich noch irgend etwas was das Ende entschuldigt von CD Projekt.

GSXR-1000
2011-06-05, 13:39:38
Ist schon etwas über Erweiterungen, DLCs oder sonstiges bekannt?

Von Story, Umfang und Inventar war ich schon etwas enttäuscht. Keine harten Entscheidungen, Ultranervige Alchemie und zwei gute Kapitel zu wenig (4+5) dazu noch ein unbefriedigender Epilog. Kein Hassgegner wie den Grand Master den man einfach erledigen will (ich habe Letho nur beim zweiten Mal getötet, weil ich nicht wollte dass es einfach so aufhört, hatte aber persönlich keinen Beef)

Und wieso um ALLES IN DER WELT waren die Entscheidungen so unglaublich dämlich? Kein Entscheiden für das kleinere Übel, kein ethisches Dilemma. Man soll die Bücher gelesen haben, sonst versteht man die ganze Yennefer und Ciri-Sache nicht, aber wenn man die gelesen hat sind alle drei halbwegs wichtigen Entscheidungen eigentlich vorgeben (wenn man wirklich dem Charakter versucht treu zu bleiben, wie es bei einem Rollenspiel eigentlich der Fall sein sollte)

Als Witcher ist man nunmal neutral und unpolitisch. Wieso sollte ich also Iorveth sein Schwert geben? Leute die mich versucht haben zu töten kriegen von mir doch freiwillig das Schwert nicht zurück. Genaugenommen entscheide ich mich nicht für eine Seite wie im ersten in Vivaldis Bank. Ein Schwert NICHT auszuhändigen ist keine Entscheidung FÜR die andere Seite sondern die Neutrale. Wieso sollte ich Roche helfen Temeria zu retten? Was interessiert einen Witcher das politische Temeria? Ich bin unpolitisch. Außerdem töten Witcher keine Drachen. Punkt. Wird in den Büchern sehr deutlich gemacht. Auch keine schwere Entscheidung (nichtmal eine mit irgendwelchen Auswirkungen). Und was habe ich gegen Letho? Er hat mich gehen lassen, er hat mir nichts angetan, wen interessiert Temeria, Aedirn und Kaedwen? Ein Witcher tötet nur wenn es etwas Persönliches ist oder die Monster des Überbleibsels der alten Welt, die, die keinen Platz in der natürlichen Welt haben. Das bringt er Ciri ganz deutlich bei.
Wenigstens ist Yarpen aufgetaucht, das war sehr cool.

Heute Abend den ersten nochmal anfangen und dann den zweiten nochmal, und bis dahin gibts hoffentlich noch irgend etwas was das Ende entschuldigt von CD Projekt.


Genau das erklärt eben auch die so extrem angefeindete 84% Wertung beispielsweise bei 4players ohne Award.
Aber vermutlich liegt das daran, das die wenigsten, die sich da beschwert hatten das Spiel zu dem Zeitpunkt durchgespielt, oder gar ein 2. Mal beendet hatten.
Bei mir kam das nämlich auch erst beim 2. Durchlauf so richtig hoch alles.

Ist irgendwie genau der umgekehrte Verlauf wie bei DA2. Da wurde am Anfang extrem kritisiert und runtergeschrieben, im Laufe der Zeit mehrten sich aber durchaus auch die positiven Stimmen und Kritiken. Hier ist die Kurve genau umgekehrt.
Wobei festzuhalten bleibt das TW2 absolut ein gutes Spiel ist. Ein echter AAA Titel. Aber eben nicht "the outstandig performer" bzw das absolute Ausnahmespiel, als das es von vielen dargestellt wurde. Nichtsdestotrotz vermutlich ein GOTY Kandidat... wobei da sicherlich noch einige Spiele abzuwarten bleiben (Duke, TES 5 etc).

SamLombardo
2011-06-05, 13:50:01
Hm. komisch wie sich die Stimmung hier gewandelt hat. Auf den letzten Seiten fast nur noch Negativmeldungen. (und komischerweise fast immer von den selben zwei Personen.) Es ist für Leser dieses Threads laaaange bekannt dass GSXR-1000 The Witcher 2 aus manigfaltigen Gründen scheisse findet, es benötigt wirklich nicht immer noch ein und noch ein Posting umn weiter auf das Spiel einzudreschen.

Zur Abwechslung mal was positives: Ich wurde von The Witcher 2 erstklassig unterhalten, finde sowohl die Geschichte als auch die Präsentation und das ganze "Art Design" sehr gelungen. Das Spiel läuft gerade im zweiten Akt zu Hochform auf, die Geschichte um den zu brechenden Fluch mit den ganzen politischen Hintergründen fand ich als Nicht Buch Kenner keineswegs zu verworren. Ganz im Gegenteil verleiht die "Buchbasis" der Story der Welt auch im Spiel ein Plus an Glaubwürdigkeit. Ich habe bisher noch NIE in meiner persönlichen Spielegeschichte (und ich bin seit C64 Zeiten dabei:)) direkt nach Durchspielen eines Games nochmal angefangen um eine alternative Storyline zu sehen. In The Witcher 2 hatte/habe ich dieses Bedürfnis. Ein besseres Kompliment kann ich dem Spiel nicht machen.

Gruß Sam

Axe Homeless
2011-06-05, 13:52:03
Also ich liebe dieses Spiel, eines der wenigen die ich im letzten Jahr gespielt hatte. Und ich habe es noch kein zweites Mal gespielt, das kommt erst noch. Es hat auch richtig viele Punkte, welche mir persönlich wirklich sehr gut gefielen.
Deswegen ja die Fragen was für DLC vllt noch kommt oder auf was man hoffen mag.
Was vermutet ihr?

Das Interface wird wohl nicht gepatched, aber das ist ja das kleinste Übel. Aber Wenn noch etwas Add-On-iges kommen würde, in nicht all zu fernen Zukunft, das wäre wirklich sehr wünschenswert.

@ Sam.

Bitte versteh mich nicht falsch, ich WURDE erstklassisch unterhalten und ich habe das Bedürfnis auch, welches ich sonst nur einmal vorher hatte. Nämlich bei The Witcher 1. Ich würde das Spiel auch jedem sofort uneingeschränkt empfehlen.
Das ist einfach Kritik auf einem Niveau auf dem ich an PC-Spielen noch nie Kritik geübt habe, nämlich meinem persönlichen Höchstniveau.
The Witcher hat sehr viele kleinere Probleme des ersten Spiels ausgemerzt (keine austauschbaren Charaktere mehr, atmosphärische Bosskämpfe etc.), hat aber nun mal viel "entwitchert". Ich habe beim ersten Durchspielen von TW1 in Vivaldis Bank das Spiel pausiert, bin Radfahren gegangen, eine Dusche genommen, gegessen und mich erst dann entschieden, weil mir Charaktere und Verlauf so wichtig waren, dass das Dilemma für mich so groß war. Ich habe es nach 4 oder 5 Mal durchspielen noch nicht getraut den Werwolf zu töten, weil mir der Charakter zu sehr am Herz liegt. Es wäre einfach falsch, ganz gleich ob es nur ein Spiel ist. Leos Tod am Anfang ist so etwas wie Bambis Mutters Tod für mich. Oder wenn mir Zwerge von Zwergengalgen erzählen, oder Druiden vom Umweltverschmutzung, das Dilemma zwischen Rassismus und blinder Rampage. Diese Dinge waren in The Witcher 1 so unvorstellbar gut dargestellt und eingebracht. Dazu die ganzen Bücher im Spiel, die die Geschichte und die Welt erklärt haben. Dann viel mit Dandelion und Zoltan unterwegs, Thaler der die zwei besten Dialekte je nach Rolle innehatte. Siegfried, der Noble Ritter in der schlechten Organisation. So tief hatte ich nie ein Spiel empfunden, fuck, kaum einen Film oder Ähnliches.
Die Kritik kommt eben von Menschen die so etwas nochmal erwartet hatten und ein "nur" sehr sehr gutes Rollenspiel bekommen haben.

SamLombardo
2011-06-05, 14:22:12
@Axe, klar Du hast natürlich Recht dass es auch was zu kritisieren gibt, keine Frage. Ist schon nachvollziehbar was Du schreibst. Versteh es nicht falsch, mir ging es bei meinem vorherigen Posting auch nicht um Deine konstruktive Kritik.:)

Gruss Sam

Awrack
2011-06-05, 14:27:23
Spannend wäre es wenn jemand der den zweiten Teil zuerst spielt und dann den ersten ob der es genauso empfindet oder alles doch nur Einbildung ist, der Fluch der Fortsetzung.

L233
2011-06-05, 14:30:38
Unterm Strich hat mit TW2 auch Spaß gemacht - den Vorgänger fand ich halt einfach sehr viel besser. Bei mir sah das so aus:

Prolog: http://www.f2bb.com/images/smileys/smile.png Kapitel 1: http://www.f2bb.com/images/smileys/thumbup.gif Kapitel 2: http://www.f2bb.com/images/smileys/frown.gif Kapitel 3: http://www.f2bb.com/images/smileys/mad.gif

@Axe
Sehr schön zusammengefasst. Ich würde noch hinzufügen, dass sich die diversen Nebenstories und auch der politische Intrigenaspekt meines Empfindens nach in The Witcher 1 sehr schön und organisch in die Hauptstory eingefügt haben. Die Hauptstory ist eben gewachsen und das Rätsel wurde größer, es wurden neue Fragen aufgeworfen. In TW2 hingegen fühlen sich große Teile der Story wie derb herbeikonstruierte Blockierungen an. Man will den Königsmörder fangen - huch, da ist ein Seemonster/Rebellion/Fluch/Vergiftung im Weg, um die man sich halt kümmern muss, damit die eigentlich Story weitergeht.

GSXR-1000
2011-06-05, 14:32:58
Hm. komisch wie sich die Stimmung hier gewandelt hat. Auf den letzten Seiten fast nur noch Negativmeldungen. (und komischerweise fast immer von den selben zwei Personen.) Es ist für Leser dieses Threads laaaange bekannt dass GSXR-1000 The Witcher 2 aus manigfaltigen Gründen scheisse findet, es benötigt wirklich nicht immer noch ein und noch ein Posting umn weiter auf das Spiel einzudreschen.


Gruß Sam

Darf ich fragen warum du es so persönlich nimmst, wenn manche eine andere/differenzierte Meinung als deine?
Mir geht es nicht darum ein Spiel schlechtzureden.
Ich bin lediglich, wie einige andere hier auch, enttäuscht nachdem was ich nach dem ersten Teil erwartet habe.
Desweiteren wirst du wohl keine einzige stelle finden, wo ich behaupte, das das spiel in irgendeiner Form scheisse wäre. Im Gegenteil, lies bitte mal den letzten Post.
Ich und andere haben einfach mehr erwartet, vielleicht mehr erwarten dürfen.
Die Kurve verläuft bei diesem spiel für mich einfach auch anders als bei anderen. Nach dem ersten durchgang wäre meine wertung eine wesentlich bessere gewesen als nach dem 2. Einfach weil viele schwächen erst überdeckt werden und erst mit der zeit richtig nerven.
Nochmal: ich finde eine 84% wertung absolut angemessen, und das besagt wohl kaum, das ich das spiel scheisse finde.
Was ich scheisse fäne, ist wenn geralts story auf 5 teile und 15 Jahre gestreckt würde. Deshalb erhoffe ich mich auch recht bald entsprechende DLCs die die Story etwas vorantreiben.

L233
2011-06-05, 14:33:11
Spannend wäre es wenn jemand der den zweiten Teil zuerst spielt und dann den ersten ob der es genauso empfindet oder alles doch nur Einbildung ist, der Fluch der Fortsetzung.
Ist gut möglich - mir ist im Freundes-/Kollegenkreis bei Mass Effect so etwas aufgefallen. Die, die ME2 zuerst gespielt haben und dann erst ME1 finden tendenziell den 2. Teil besser als den 1. Bei den anderen ist es eher umgekehrt.

Axe Homeless
2011-06-05, 14:57:05
Hier sagt wohl auch niemand das objektiv der erste Teil das bessere Spiel ist. Jedes Spiel hat vor und Nachteile. Warum es hier trotzdem so einen "Negativen" Ruf gibt lässt sich wohl damit erklären, dass so kurz nach dem Release höchstwahrscheinlich fast nur die Fans des ersten Teils den zweiten bereits durchgespielt haben. Das liegt sehr Nahe.
Natürlich finden die Fans des ersten Teils den ersten Teil besser, sonst wären sie ja nicht Fans des ersten Teils.

Wenn eine Band zwei verschiedene Alben rausbringt und man ist Fan des einen ist man es ja genau deswegen WEIL es einem gefällt, ganz gleich welches vorher das Licht der Welt erblickte. Es ist also wohl eher unerheblich welchen Teil man zuerst spielt, aber nicht unerheblich welche Geschmäcker man innehat. Eine Art natürliche Selektion spielt hier mit rein imo.
Die Menschen, die TW1 blöd fanden und mit dem zweier glücklich sein könnten gehen natürlich unter, weil davon keiner zum Release TW2 durchspielt. Und wenn nur sehr wenige.

Lurelein
2011-06-05, 15:29:12
Bäm Wahnsinnig done!

Sehr sehr geiles Spiel der zweite Teil. Ich finde ihn genauso gut wie den Vorgänger, beide Spiele haben ihre Vor- und Nachteile. Aber das Gesamtpaket bei W2 überzeugt einfach.

Ich bin noch nie durch eine grafisch so schöne RPG Welt gelaufen und jeder Akt hat seinen gewissen Charme.

GSXR-1000
2011-06-05, 15:33:41
Spannend wäre es wenn jemand der den zweiten Teil zuerst spielt und dann den ersten ob der es genauso empfindet oder alles doch nur Einbildung ist, der Fluch der Fortsetzung.

Halte ich für gut möglich.
So wars bei mir bei ME.
Ich habs damals nicht gespielt, weil ich die idee eines Scifi Shooters als RPG ziemlich seltsam fand.
Teil2 hab ich mir dann angeschaut, fands absolut klasse und hab mir dann auch ME1 gekauft.
Fands recht schwer mich an ME1 zu gewöhnen, die Story war zwar auch klasse umgesetzt, trotzdem fand ich ME2 dann besser. Ich denke hätte ich die Spiele umgekehrt gespielt, wäre das vielleicht anders gewesen. Einfach weil meine Erwartungshaltung an ME2 eine andere gewesen wäre, und ich so vielleicht Unzulänglichkeiten gesehen hätte, die mir so nicht aufgefallen sind.
Ich denk also schon, das dies absolut eine Rolle spielt.

Eggcake
2011-06-05, 15:37:34
Gut, es hat etwas: man sucht weniger den "kingslayer" etc. sondern kriegt etwas viele nebensächliche Quests vor die Füsse geworfen (was als Hauptquest gehandelt wird). Von daher scheint der Hauptstrang schon etwas weniger durchdacht...

Und damn, auch beim zweiten Mal die Folterszene im Keep verpasst :ugly:

Haremhab
2011-06-05, 15:58:14
Unterm Strich hat mit TW2 auch Spaß gemacht - den Vorgänger fand ich halt einfach sehr viel besser. Bei mir sah das so aus:

Prolog: http://www.f2bb.com/images/smileys/smile.png Kapitel 1: http://www.f2bb.com/images/smileys/thumbup.gif Kapitel 2: http://www.f2bb.com/images/smileys/frown.gif Kapitel 3: http://www.f2bb.com/images/smileys/mad.gif

@Axe
Sehr schön zusammengefasst. Ich würde noch hinzufügen, dass sich die diversen Nebenstories und auch der politische Intrigenaspekt meines Empfindens nach in The Witcher 1 sehr schön und organisch in die Hauptstory eingefügt haben. Die Hauptstory ist eben gewachsen und das Rätsel wurde größer, es wurden neue Fragen aufgeworfen. In TW2 hingegen fühlen sich große Teile der Story wie derb herbeikonstruierte Blockierungen an. Man will den Königsmörder fangen - huch, da ist ein Seemonster/Rebellion/Fluch/Vergiftung im Weg, um die man sich halt kümmern muss, damit die eigentlich Story weitergeht.

Sag es doch laut, die haben es verkackT!:P

Mut zur Wahrheit :rolleyes:

Haremhab
2011-06-05, 16:04:01
Genau das erklärt eben auch die so extrem angefeindete 84% Wertung beispielsweise bei 4players ohne Award.
Aber vermutlich liegt das daran, das die wenigsten, die sich da beschwert hatten das Spiel zu dem Zeitpunkt durchgespielt, oder gar ein 2. Mal beendet hatten.
Bei mir kam das nämlich auch erst beim 2. Durchlauf so richtig hoch alles.

Ist irgendwie genau der umgekehrte Verlauf wie bei DA2. Da wurde am Anfang extrem kritisiert und runtergeschrieben, im Laufe der Zeit mehrten sich aber durchaus auch die positiven Stimmen und Kritiken. Hier ist die Kurve genau umgekehrt.
Wobei festzuhalten bleibt das TW2 absolut ein gutes Spiel ist. Ein echter AAA Titel. Aber eben nicht "the outstandig performer" bzw das absolute Ausnahmespiel, als das es von vielen dargestellt wurde. Nichtsdestotrotz vermutlich ein GOTY Kandidat... wobei da sicherlich noch einige Spiele abzuwarten bleiben (Duke, TES 5 etc).

Bleib doch einmal konsequent in deiner Ausführung. TW 2 ist "gut", aber nicht der erhoffte und von CDPR versprochene RPG-HIT, und schon gar keine AAA, dazu hat der Titel viel zu viele Schwächen (technische wie inhaltliche).