PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GEZ Zwangssteuer 2013 – Fragen


Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9

Black-Scorpion
2013-01-26, 11:05:21
Was hat der Rundfunkstaatsvertrag damit zu tun? Es geht um die Gebühren.

Stormtrooper
2013-01-26, 16:24:15
Was hat der Rundfunkstaatsvertrag damit zu tun? Es geht um die Gebühren.
Sorry, meinte den Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.

Morale
2013-01-28, 20:52:37
Klick mich (http://fernsehkritik.tv/folge-107/Start/#jump:1-40)

Wurschtler
2013-01-29, 20:13:52
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/29/notbremse-stadtverwaltung-koeln-verweigert-zahlung-der-gez/

Die Stadtverwaltung Köln hat die Zahlung der Rundfunkbeiträge gestoppt. Die Begründung der Stadt hat es in sich: Die Zahlung der GEZ wäre wegen der unklaren Bemessung Steuerverschwendung.

Saugeil! :D

aths
2013-01-29, 20:31:38
Bei aller Wut über die seltsame Praxis der GEZ, die jetzt anders heißt aber nach wie vor eine Zwangsabgabe einzieht die dem eigenen Rechtsempfinden stark widerstrebt: Es gibt dringendere Probleme, die einer Lösung harren. Die Rundfunkgebühr erfüllt wenigstens teilweise einen vernünftigen Zweck. Unser Geld wird an anderen Stellen viel schlimmer verschwendet.

Stormtrooper
2013-01-30, 06:35:00
Die Rundfunkgebühr erfüllt wenigstens teilweise einen vernünftigen Zweck. Unser Geld wird an anderen Stellen viel schlimmer verschwendet.

Du nimmst die ja ganz schön was raus.
In meinen Augen erfüllt die Gebühr überhaupt keinen vernünftigen Zweck.
Wegen mir kann der komplette ÖR eingestampft werden, bei mir ist ARD und ZDF nicht mal eingespeichert, weil die wirklich überhaupt nichts aussenden was ich anschau.

Grestorn
2013-01-30, 08:03:45
Du nimmst die ja ganz schön was raus.
In meinen Augen erfüllt die Gebühr überhaupt keinen vernünftigen Zweck.
Wegen mir kann der komplette ÖR eingestampft werden, bei mir ist ARD und ZDF nicht mal eingespeichert, weil die wirklich überhaupt nichts aussenden was ich anschau.

Dieses Argument hatten wir schon.

Du zahlst für das öffentliche Schwimmbad, auch wenn Du nie hingehst. Du zahlst für das Museum, auch wenn Du es nie besucht. Du zahlst für die Straßen, auch wenn Du kein Auto hast. Usw.

Das ist nun mal Teil unserer Gesellschaft. In der Summe ist die Gesellschaft der Meinung, dass das ÖR einen deutlichen Mehrgewinn für die Allgemeinheit bringt. Das magst Du nicht mögen, zahlen musst Du als Teil der Gesellschaft trotzdem. Anders funktioniert es nicht. Man kann sich nicht nur die Rosinen rauspicken...

Und, ja, die Abgabe für die ÖR Sender ist letztlich nur eine Steuer im anderen Gewandt. Es gibt einen Grund dafür, warum es so gemacht wird. Lies das nach in diesem Thread.

Kladderadatsch
2013-01-30, 08:31:28
Du zahlst für das öffentliche Schwimmbad, auch wenn Du nie hingehst. Du zahlst für das Museum, auch wenn Du es nie besucht. Du zahlst für die Straßen, auch wenn Du kein Auto hast. Usw.

es geht noch viel eindrücklicher: man finanziert vertreter extremer parteien wie die linke und die npd, und würde sie nie wählen. es geht auch noch absurd teurer: man finanziert ostdeutschland, und fährt trotzdem nie hin;)

auch, wenn das wort "demokratie-abgabe" von vielen als schlechter scherz aufgefasst wurde, trifft es absolut ins schwarze.

ps.: so viel zum "ja oder nein". die höhe des beitrags ist wieder eine ganz andere sache.

RoNsOn Xs
2013-01-30, 08:32:27
In der Summe ist die Gesellschaft der Meinung, dass das ÖR einen deutlichen Mehrgewinn für die Allgemeinheit bringt.

Lass mal sehen.

Oid
2013-01-30, 08:42:33
Wegen mir kann der komplette ÖR eingestampft werden, bei mir ist ARD und ZDF nicht mal eingespeichert, weil die wirklich überhaupt nichts aussenden was ich anschau.

Ich bin auch kein Freund des neuen Gebührenmodells, aber der ÖR besteht nunmal nicht nur aus ARD, ZDF, Florian Silbereisen und Rosamunde Pilcher.

Btw: Müsste ich mittlerweile nicht schon längst mal was von der Ex-GEZ gehört haben?

zaboron
2013-01-30, 09:19:12
Dieses Argument hatten wir schon.

Du zahlst für das öffentliche Schwimmbad, auch wenn Du nie hingehst. Du zahlst für das Museum, auch wenn Du es nie besucht. Du zahlst für die Straßen, auch wenn Du kein Auto hast. Usw.
Ich finanziere dies durch Steuern, nicht Gebühren. Das ist ein Unterschied. Zum Steuerneintreiben braucht man keinen seperaten "Gebührenservice", dafür gibt es schon das Finanzamt. :)

Iceman346
2013-01-30, 09:23:59
Btw: Müsste ich mittlerweile nicht schon längst mal was von der Ex-GEZ gehört haben?

Im März soll wohl der Abgleich mit den Einwohnermeldeämtern stattfinden, dann sollten also alle Leute die bisher nicht gezahlt haben Post bekommen inklusive Nachzahlungsforderung ab Januar. Also da schonmal 60€ einplanen ;)

Annator
2013-01-30, 10:30:58
Habt ihr schon alle gezahlt für Januar? Ich bin irgendwie nicht bereit ohne ein Schreiben von denen einfach die 18€ zu überweisen. Damit steh ich auch nicht alleine da. Kenne niemanden der schon für Januar etwas gezahlt hat.

WTC
2013-01-30, 10:41:15
Habt ihr schon alle gezahlt für Januar? Ich bin irgendwie nicht bereit ohne ein Schreiben von denen einfach die 18€ zu überweisen. Damit steh ich auch nicht alleine da. Kenne niemanden der schon für Januar etwas gezahlt hat.

ich warte schon seit jeher immer auf die erste Mahnung, und die hab ich dann immer überwiesen.

drexsack
2013-01-30, 10:43:17
Nö, ich warte auch noch. Wenn ich schon für etwas zahle, was ich nicht nutze, sollen die sich wenigstens darum kümmern. Soviel Beitragsservice erwarte ich dann doch.

Gandharva
2013-01-30, 10:45:23
Im März soll wohl der Abgleich mit den Einwohnermeldeämtern stattfinden, dann sollten also alle Leute die bisher nicht gezahlt haben Post bekommen inklusive Nachzahlungsforderung ab Januar. Also da schonmal 60€ einplanen ;)
Ich bin noch optimistisch das bis dahin die ersten Gerichtstermine der Popularklagen durch sind und sich die Sache dann von selbst erledigt bzw. man sehen kann in welche Richtung es weiter geht. Erstmal entspannt zurücklehnen und nichts machen. :)

Kladderadatsch
2013-01-30, 10:50:47
ich bin gespannt, wie das funktioniert. an wen wenden die sich denn z.b. in einer wg? was, wenn sich niemand angesprochen fühlt? muss der hauptmieter für alle die verantwortung/die kosten übernehmen? wird das problem auf den vermieter abgewälzt? das dürfte jedenfalls noch für viel aufregung sorgen:D

Gandharva
2013-01-30, 11:03:04
ich bin gespannt, wie das funktioniert. an wen wenden die sich denn z.b. in einer wg?
An alle von denen sie die persönlichen Daten haben bzw. bekommen können.

was, wenn sich niemand angesprochen fühlt?
Dann kommt irgendwann mal ne Mahnung.

muss der hauptmieter für alle die verantwortung/die kosten übernehmen?
Nein.

wird das problem auf den vermieter abgewälzt?
Nein.

Kampf-Sushi
2013-01-30, 11:04:04
ich bin gespannt, wie das funktioniert. an wen wenden die sich denn z.b. in einer wg? was, wenn sich niemand angesprochen fühlt? muss der hauptmieter für alle die verantwortung/die kosten übernehmen? wird das problem auf den vermieter abgewälzt? das dürfte jedenfalls noch für viel aufregung sorgen:D
Jeder muss zahlen es sei denn sie einigen sich ;)

Stormtrooper
2013-01-30, 11:04:14
Du zahlst für das öffentliche Schwimmbad, auch wenn Du nie hingehst. Du zahlst für das Museum, auch wenn Du es nie besucht. Du zahlst für die Straßen, auch wenn Du kein Auto hast. Usw.

Mag sein, aber das ganze läuft anders ab, ich zahl eben keine 5 € im Monat das es ein Schwimmbad gibt, aber man zahlt 18 € das es den ÖR gibt den man nicht will.


In der Summe ist die Gesellschaft der Meinung, dass das ÖR einen deutlichen Mehrgewinn für die Allgemeinheit bringt.

Kannst du das auch belegen?
Und zwar nicht einfach nur finden sie den ÖR gut, sondern sind sie bereit für den ÖR 18€ im Monat zu bezahlen, jede Wette das die Mehrheit sagt, der ÖR ist zu weit aufgeblasen.


Und, ja, die Abgabe für die ÖR Sender ist letztlich nur eine Steuer im anderen Gewandt.
Falsch, die Abgabe ist keine Steuer im anderen Gewandt, sondern es ist eine Steuer und ich hoffe das diese Steuer wegen Kompetenzmangel der Länder für verfassungswidrig erklärt wird, am besten nach 2 Jahren, dann muß der ÖR erstmal die letzten 2 Jahre Beiträge zurückzahlen und dann sind sie hoffentlich Pleite, weil der Staat darf ja kein Geld in sie reinbuttern.
HAHA.

Stormtrooper
2013-01-30, 11:06:36
ich bin gespannt, wie das funktioniert. an wen wenden die sich denn z.b. in einer wg? was, wenn sich niemand angesprochen fühlt? muss der hauptmieter für alle die verantwortung/die kosten übernehmen? wird das problem auf den vermieter abgewälzt? das dürfte jedenfalls noch für viel aufregung sorgen:D

Alle Mieter einer WG haften als Gesamtschuldner, auf deutsch die suchen sich einen raus und der muß zahlen, wenn ihr zu zweit seid mußt du dann das Geld von deinem Kumpel notfalls einklagen.

Kladderadatsch
2013-01-30, 11:07:05
An alle von denen sie die persönlichen Daten haben bzw. bekommen können.


Dann kommt irgendwann mal ne Mahnung.


Nein.


Nein.
Jeder muss zahlen es sei denn sie einigen sich ;)
die regel heißt: 1x pro haushalt. wisst ihr jetzt, wie das realisiert wird, oder nicht?

Alle Mieter einer WG haften als Gesamtschuldner, auf deutsch die suchen sich einen raus und der muß zahlen, wenn ihr zu zweit seid mußt du dann das Geld von deinem Kumpel notfalls einklagen.
interessant. alternative wgs werden viel zu diskutieren haben:D

hier steht was:
http://www.studis-online.de/StudInfo/rundfunkbeitrag-fuer-studenten.php

Gandharva
2013-01-30, 11:10:01
Es wird zu 100% im März (falls der Datenabgleich bis dahin über die Bühne ist) jeder angeschrieben werden der einen Haushalt gemeldet hat. Wenn ihr in ner WG hockt und dann hinterher z.B. 3x bezahlt ist das euer Problem.

Kladderadatsch
2013-01-30, 11:13:41
Es wird zu 100% im März (falls der Datenabgleich bis dahin über die Bühne ist) jeder angeschrieben werden der einen Haushalt gemeldet hat. Wenn ihr in ner WG hockt und dann hinterher z.B. 3x bezahlt ist das euer Problem.
das ist schon klar. ich frage mich nur, was bei verweigerern passiert. die strafen ja unmittelbar ihre mitbewohner. geschickter zug der gez;)

Gandharva
2013-01-30, 11:16:03
das ist schon klar. ich frage mich nur, was bei verweigerern passiert. die strafen ja unmittelbar ihre mitbewohner. geschickter zug der gez;)
Wieso? Der Mitbewohner der zahlen will, kann ja z.B. sein Drittel brav überweisen und ist rechtlich somit aus dem Schneider.

Kladderadatsch
2013-01-30, 11:19:12
Alle Mieter einer WG haften als Gesamtschuldner, auf deutsch die suchen sich einen raus und der muß zahlen, wenn ihr zu zweit seid mußt du dann das Geld von deinem Kumpel notfalls einklagen.
Wieso? Der Mitbewohner der zahlen will, kann ja z.B. sein Drittel brav überweisen und ist rechtlich somit aus dem Schneider.
Es fällt für die Wohnung insgesamt nur ein Beitrag in Höhe von 17,98 Euro monatlich an. Für diesen Betrag müssen alle Mitbewohner aufkommen, die nicht von der Beitragspflicht befreit sind. An den Beitragsservice abführen muss den Beitrag aber nur einer. Wer das ist, entscheidend Ihr.

am ende wirds schon schieflaufen..

Gandharva
2013-01-30, 11:27:28
An den Beitragsservice abführen muss den Beitrag aber nur einer.
Das hätten die wohl gerne. Du kannst denen den Betrag auch über drei Leute in der WG und in 50 Cent Beträgen überweisen ohne das sie dir an den Karren fahren können.

Kladderadatsch
2013-01-30, 11:31:33
Das hätten die wohl gerne. Du kannst denen den Betrag auch über drei Leute in der WG und in 50 Cent Beträgen überweisen ohne das sie dir an den Karren fahren können.
das behauptest du. ich frage hier in der hoffnung, dass jemand den rechtlichen hintergrund kennt. aber ich werde mich wohl doch reinlesen müssen..

mbee
2013-01-30, 11:31:39
Mag sein, aber das ganze läuft anders ab, ich zahl eben keine 5 € im Monat das es ein Schwimmbad gibt, aber man zahlt 18 € das es den ÖR gibt den man nicht will.
Du nicht, aber ansässige Unternehmen und auch nicht 5 €, sondern wesentlich mehr ;)
Das Argument ist also hirnrissig hoch zehn.
Ich wäre allerdings auch dafür, das ganze einfach über die Steuer auf die Allgemeinheit zu verteilen und die GEZ so obsolet zu machen.
Der ganze "Wasserkopf" der ÖR ist dann auch wieder ein anderes Thema. In England (BBC) bekommt man für vergleichbare Gebühren auch wesentlich mehr Qualität geboten und finanziert nicht eine derartige Extrem-Bürokratie.

Gandharva
2013-01-30, 11:33:16
das behauptest du. ich frage hier in der hoffnung, dass jemand den rechtlichen hintergrund kennt. aber ich werde mich wohl doch reinlesen müssen..
Das ist keine Spekulation oder so. Das ist Fakt. Gibt Leute die machen das schon seit Jahren so. Du musst dann aber damit rechen das alle Jahr mal ein Gerichtsvollzieher klingelt weil die es in der Verwaltung nicht gebacken bekommen mit der Stückelung. Sofern du dann aber belegen kannst das pro Monat der korrekte Betrag überwiesen wurde (Bankauszüge ;)) ist alles im Lot.

Stormtrooper
2013-01-30, 11:33:57
Wieso? Der Mitbewohner der zahlen will, kann ja z.B. sein Drittel brav überweisen und ist rechtlich somit aus dem Schneider.

Falsch, jeder ist für den vollen Beitrag verantwortlich.

Gandharva
2013-01-30, 11:35:12
*doppelpost*

Gandharva
2013-01-30, 11:35:41
Falsch, jeder ist für den vollen Beitrag verantwortlich.
Halte ich rechtlich für Bullshit und bin ziemlich sicher das im Fall der Fälle (z.B. ein Verweigerer in der WG) die Gerichte das genauso sehen werden.

x-force
2013-01-30, 11:36:31
Der ganze "Wasserkopf" der ÖR ist dann auch wieder ein anderes Thema. In England (BBC) bekommt man für vergleichbare Gebühren auch wesentlich mehr Qualität geboten und finanziert nicht eine derartige Extrem-Bürokratie.

ich denke das ist in wirklich das hauptthema.

klar für attenborough und co würde ich auch zahlen, aber nicht für silbereisen, gottschalk und seifenoper

reine information und bildung bitte,
unterhaltung und sport ist privatsache, gleichzeitig spart man damit extrem viel geld.

Gandharva
2013-01-30, 11:39:22
reine information und bildung bitte
Selbst der Punkt Information ist hier ein extrem zweischneidiges Schwert, wenn man sich mal ansieht wie viele Polithampelmänner beim TV in den hohen Posten sitzen. Mit "unabhängig" hat das nicht mehr viel zu tun...

Kladderadatsch
2013-01-30, 11:42:47
Falsch, jeder ist für den vollen Beitrag verantwortlich.
Halte ich rechtlich für Bullshit und bin ziemlich sicher das im Fall der Fälle (z.B. ein Verweigerer in der WG) die Gerichte das genauso sehen werden.
für beides gibt es starke argumente. ich fürchte, das kunden-unfreundlichere, bzw. das für die gez bequemere verfahren ist sache. aber statt selbst zu lesen und zu denken habe ich denen nun eine mail geschrieben:tongue:

mbee
2013-01-30, 11:56:22
ich denke das ist in wirklich das hauptthema.

klar für attenborough und co würde ich auch zahlen, aber nicht für silbereisen, gottschalk und seifenoper

reine information und bildung bitte,
unterhaltung und sport ist privatsache, gleichzeitig spart man damit extrem viel geld.
Yep, die BBC nimmt IMO ihren Bildungsauftrag um einiges ernster als unsere ÖR und hat da einen ganz deutlichen Schwerpunkt. Natürlich gibt's auch dort Unterhaltung (Topgear, Dr. Who und Co.), aber auch die ist qualitativ IMO nicht mit dem Schrott der ÖR zu vergleichen.

StevenB
2013-01-30, 11:56:26
Neue Rundfunkgebühr: Kommunalverbände drohen mit GEZ-Boykott rofl

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/neue-gez-rundfunkgebuehr-staedteverbaende-drohen-mit-boykott-a-880430.html

aths
2013-01-30, 12:34:09
Du nimmst die ja ganz schön was raus.
In meinen Augen erfüllt die Gebühr überhaupt keinen vernünftigen Zweck.
Wegen mir kann der komplette ÖR eingestampft werden, bei mir ist ARD und ZDF nicht mal eingespeichert, weil die wirklich überhaupt nichts aussenden was ich anschau.
Ja, von dir aus. Du wirst hier aber nicht als Einzelperson gefragt, sondern zur Finanzierung eines Allgemeinguts herangezogen. Das ist im gewissen Rahmen notwendig, ganz allgemein gesprochen, um eine Gesellschaft aufrechtzuerhalten. Zwar kann man bei der GEZ, die jetzt anders heißt, schon fragen ob das sinnvoll ist. Aber ich sehe Probleme die wesentlich größer wird.

Böse formuliert: Wer in die GEZ-Wut einsteigt, lässt sich leicht von echten Problemen ablenken.

Gandharva
2013-01-30, 12:36:39
Die Piel verpisst sich schon mal vorsorglich. Natürlich aus "persönlichen Gründen"... :rolleyes:

http://www.heise.de/tp/artikel/38/38454/1.html

RoNsOn Xs
2013-01-30, 13:05:02
Ja, von dir aus. Du wirst hier aber nicht als Einzelperson gefragt, sondern zur Finanzierung eines Allgemeinguts herangezogen. Das ist im gewissen Rahmen notwendig, ganz allgemein gesprochen, um eine Gesellschaft aufrechtzuerhalten. Zwar kann man bei der GEZ, die jetzt anders heißt, schon fragen ob das sinnvoll ist. Aber ich sehe Probleme die wesentlich größer wird.

Böse formuliert: Wer in die GEZ-Wut einsteigt, lässt sich leicht von echten Problemen ablenken.
fängt man einmal an, geht es woanders weiter. immer schön gemächlich, dass man auch ja nicht auf die Barikaden geht. dann wird es schon akzeptiert...
das ist das eigentliche Problem der Allgemeinheit. Das sind echte Probleme!
tut mir Leid, aber meist kommen solche Aussagen nur von denjenigen, die auch genug abgeben können.
Anderen schmerzt dies aber.

Heelix01
2013-01-30, 13:22:19
Genau GEZ Prozentual vom Einkommen abführen, Problem gelöst!
Man nehme den deutschen durchschnitt lege einen Prozensatz fest das diese ihre ca. 18€ Zahlen :) .

Einige hier sollten nicht vergessen das der GEZ Beitrag schlicht keine Steuer ist, damit ist die gesamte Argumentation / anbringen von Steuer Beispielen total hinfällig.

Franconian
2013-01-30, 13:36:36
Ich hab noch nix bezahlt, werde es auch nicht tun, sofern nicht 2-3 Mahnungen kommen. Die normalen Bettelbriefe, die immer in 3er Serien kamen hatte ich auch immer in Rundablage sortiert, dann war meist jahrelang Ruhe. Mal sehen wie lange sie nach der Umstellung brauchen.

PS: Mit meinem Glück hab ich garantiert die Zahlungsaufforderung im Briefkasten wenn ich heimkomme :D

Stormtrooper
2013-01-30, 14:09:21
Genau GEZ Prozentual vom Einkommen abführen, Problem gelöst!
Man nehme den deutschen durchschnitt lege einen Prozensatz fest das diese ihre ca. 18€ Zahlen :) .

Wo willst denn anfangen und aufhören?
Wie wärs mit allen staatlichen Leistungen an das Einkommen knöpfen.
Freibad, Bücherei etc.


Einige hier sollten nicht vergessen das der GEZ Beitrag schlicht keine Steuer ist, damit ist die gesamte Argumentation / anbringen von Steuer Beispielen total hinfällig.


Na sicher ist die GEZ eine Steuer, denn sie gilt allgemein, für jeden ohne Ausnahme und das ist eine Steuer und kein Beitrag.

Anadur
2013-01-30, 14:46:26
Na sicher ist die GEZ eine Steuer, denn sie gilt allgemein, für jeden ohne Ausnahme und das ist eine Steuer und kein Beitrag.


Es ist und bleibt ein Beitrag, da man eine Aufwandsersatz für die mögliche Inanspruchnahme einer konkreten Leistung einer öffentlichen Einrichtung leistet.

Es ist keine Steuer, weil mit Steuern kein Anspruch auf eine konkrete staatliche Gegenleistung zusammenhängt. Der Beitrag wird aber ganz eindeutig zweckgebunden bezogen.

Stormtrooper
2013-01-30, 16:04:09
Es ist keine Steuer, weil mit Steuern kein Anspruch auf eine konkrete staatliche Gegenleistung zusammenhängt. Der Beitrag wird aber ganz eindeutig zweckgebunden bezogen.

Nirgends steht das eine Steuer nicht zweckgebunden sein darf, aber es ist genau deswegen eine Steuer, weil man sie zahlen muß unabhängig davon ob ich eine Gegenleistung in Anspruch nehme.

Gandharva
2013-01-30, 16:07:52
Es ist und bleibt ein Beitrag, da man eine Aufwandsersatz für die mögliche Inanspruchnahme einer konkreten Leistung einer öffentlichen Einrichtung leistet.
Das ist imho falsch. Denn ein Beitrag (http://www.rechtslexikon.net/d/beitrag/beitrag.htm) ist immer an einen individuellen Vorteil gekoppelt. Genau der ist mit der neuen Regelung aber nicht mehr gegeben, denn man entrichtet den Beitrag nicht mehr im Bezug auf die Empfangsgeräte welche der alten Regelung nach den Vorteil ermöglichten, sondern nur noch im Bezug auf eine Räumlichkeit von der sich dieser Vorteil nicht direkt ableiten lässt. Ich wüsste nicht das eine Wohnung oder ein Haus per se den Rundfunkempfang ermöglichen.

So sehen es zumindest Degenhart und Geuer und für mich klingt das auch schlüssig.

http://www.einzelhandel.de/index.php/presse/aktuellemeldungen/item/download/4894_ad8f6ed5925bb1c8d935fd45df710e3c.html

Das die komplette Berechnungsgrundlage der Steuer auf gut Deutsch fürn Arsch ist kommt dann noch zusätzlich hinzu.

Morale
2013-01-30, 16:55:45
Die ör argumentieren ja dass ohne den beitrag keine demokratie in deutschland möglich wäre.
Es ist also ein beitrag zur erhaltung der demokratie in deutschland, das hört sich sehr nach steuer an ;)

aths
2013-01-30, 17:00:29
Die ör argumentieren ja dass ohne den beitrag keine demokratie in deutschland möglich wäre.
Es ist also ein beitrag zur erhaltung der demokratie in deutschland, das hört sich sehr nach steuer an ;)
Eine Steuer ist allerdings nicht zweckgebunden. Die Rundfunkgebühr ist in vielerlei Hinsicht wie eine Steuer, aber eben zweckgebunden.

x-force
2013-01-30, 17:13:11
Eine Steuer ist allerdings nicht zweckgebunden. Die Rundfunkgebühr ist in vielerlei Hinsicht wie eine Steuer, aber eben zweckgebunden.

ich hatte immer den eindruck, daß du eine sehr akribische person bist... wenn das so sein sollte, empfehle ich dir mal das von gandharva verlinkte gutachten.
es wundert mich zumindest, daß du darauf nicht eingehst.

dreas
2013-01-30, 17:14:41
Eine Steuer ist allerdings nicht zweckgebunden. Die Rundfunkgebühr ist in vielerlei Hinsicht wie eine Steuer, aber eben zweckgebunden.

zweckgebunden wäre sie, wenn sie die aufgabe der grundsicherung erfüllen würde. ich sehe inzwischen die grundsicherung mangels qualität nicht als gegeben und die massive umverteilung der grundsicherungsmittel in allerlei sparten und grundsicherungsfremde entertainmentangebote als missachtung der rechtlichen ursprünge grundsicheren medienzugangs. auch damit einhergehend eine eindeutig nicht gewollte konkurrenz zu freien medien. der derzeitige zustand ist ganz sicher nicht der ursprungsgedanke der grundsicherung an medialem basisangebot.

ich sehe die 5€ pro monat für grundsichernde radiosender als vernünftig und bedarfdeckend an. alles weitere ist zwangsfinanziertes medienmonopol.

Commander Keen
2013-01-30, 17:27:48
alles weitere ist zwangsfinanziertes medienmonopol.

Meinungsmonopol. Darum geht es doch letztendlich. Die Leute sollen doch gar nicht informiert, sondern gezielt verblödet und manipuliert werden. Ausnahmen um 2:30 Uhr nachts auf Arte bestätigen die Regel.

Oid
2013-01-30, 18:50:13
Kannst du das auch belegen?

Siehe z.B. die Quoten der Tagesschau.

Und zwar nicht einfach nur finden sie den ÖR gut, sondern sind sie bereit für den ÖR 18€ im Monat zu bezahlen, jede Wette das die Mehrheit sagt, der ÖR ist zu weit aufgeblasen.

Das steht auch nicht im Widerspruch dazu, dass viele den ÖR an sich für sinnvoll halten. Dass der ÖR hoffnungslos aufgeblasen ist steht wieder auf einem anderen Blatt.

Matrix316
2013-01-30, 21:00:06
Es wäre doch ganz einfach alle Probleme von ARD und ZDF zu lösen:

Weniger Gebühren + mehr jüngere Zuschauer. Beispiel fürs ZDF unter der Woche:

Es gibt nur noch eine Nachrichtensendung: Heute Journal um 19:30 bis 20:15.
Nachmittags zeigt man alte Folgen von Raumschiff Enterprise, Hart aber Herzlich, Magnum, Hey Dad, Ein Colt für Alle Fälle, Simon und Simon, Agentin mit Herz, die Simpsons und sowas.
Abends zeigt man US Filme und US Serien wie 30 Rock, Mad Man etc.
Nachts und Mittags zeigt man Dokus von Phoenix oder Zeichentrickserien wie Tom und Jerry etc..
Morgens die Wiederholung des Programms vom Vorabend.

Eigenproduktionen werden reduziert auf das allernötigste wie Championsleague, Wintersport, Wetten Dass und so. :)

Stormtrooper
2013-01-30, 21:21:17
Siehe z.B. die Quoten der Tagesschau.

An den Quoten siehst du höchstens das man die ÖR nicht braucht.
Genau, die Tagesschau wollen soviele sehen, das ARD vor Jahren Pro 7 verbieten ließ ihre Filme um 20 Uhr zu beginnen, weil sie Angst hatten Einschaltquoten zu verlieren.

Soviel zum Thema Einschaltquoten.
http://www.daserste.de/programm/quoten.asp
RTL sehen mehr als ARD und ZDF.
Man kann zwar RTL Aktuell und Tagesschau nicht ganz vergleichen wegen den Sendezeiten, dennoch sehen die Tagesschau nur 300.000 Menschen mehr, interessant wäre wenn RTL seine Nachrichtensendung auch um 20 Uhr ausstrahlen würde.

aths
2013-01-31, 00:12:43
zweckgebunden wäre sie, wenn sie die aufgabe der grundsicherung erfüllen würde. ich sehe inzwischen die grundsicherung mangels qualität nicht als gegeben und die massive umverteilung der grundsicherungsmittel in allerlei sparten und grundsicherungsfremde entertainmentangebote als missachtung der rechtlichen ursprünge grundsicheren medienzugangs. auch damit einhergehend eine eindeutig nicht gewollte konkurrenz zu freien medien. der derzeitige zustand ist ganz sicher nicht der ursprungsgedanke der grundsicherung an medialem basisangebot.

ich sehe die 5€ pro monat für grundsichernde radiosender als vernünftig und bedarfdeckend an. alles weitere ist zwangsfinanziertes medienmonopol.
Das ist eine andere Diskussion, als die Rundfunkgebühr grundsätzlich in Frage zu stellen. Natürlich wäre ich dafür, zum Beispiel Exklusivrechte für Sport nicht mehr vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu kaufen. Nun kannst du nicht als Einzelperson deine Gebühr festlegen. Du kannst Abgeordnete wählen die deinen Vorschlag unterstützen. Wenn es keine oder zu wenige Abgeordnete gibt die die Rundfunkgebühr senken wollen, ist es offentlichlich nicht das große gesamtgesellschaftliche Problem das jetzt dringend angepackt werden müsste.

Das heißt nicht, dass ich es gutheiße, wenn irgendein Typ stolz verkündet, wichtige Fußballübertragungsrechte für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gekauft zu haben. Warum gerade Fußball? Es gibt andere Sportarten. Warum Exklusiv- oder Erstübertragungsrechte? Wer Sportligen live verfolgen will, soll dafür gesondert zahlen. Hier werden Gebührengelder an Fußballclubs weitergereicht und durch die breite Berichterstattung wird so getan, als würde sich jeder für Fußball interessieren.

ich hatte immer den eindruck, daß du eine sehr akribische person bist... wenn das so sein sollte, empfehle ich dir mal das von gandharva verlinkte gutachten.
es wundert mich zumindest, daß du darauf nicht eingehst.
Ich schrieb nicht, dass die Rundfunkgebühr ein Beitrag im klassischen Sinne wäre, nur, dass sie zweckgebunden ist. Über die Vereinbarkeit mit dem Grundgesetz der Bundesrepublik gibt es meines Wissens nach den überwiegenden Konsens, der dies bejaht. Die unbenannte GEZ verstößt gegen mein intuitives Rechtsempfinden, aber mir würden Dinge einfallen die ich eher angepackt wissen wollten.

aths
2013-01-31, 00:28:09
Meinungsmonopol. Darum geht es doch letztendlich. Die Leute sollen doch gar nicht informiert, sondern gezielt verblödet und manipuliert werden. Ausnahmen um 2:30 Uhr nachts auf Arte bestätigen die Regel.
Du behauptest mit deinem Posting im Prinzip, im Besitz von Wissen zu sein das der breiten Öffentlichkeit verborgen ist.

Grestorn
2013-01-31, 07:16:19
Du behauptest mit deinem Posting im Prinzip, im Besitz von Wissen zu sein das der breiten Öffentlichkeit verborgen ist.

Das ist doch genau das, was alle Verschwörungstheoretiker für sich beanspruchen.

Stormtrooper
2013-01-31, 08:32:15
Du behauptest mit deinem Posting im Prinzip, im Besitz von Wissen zu sein das der breiten Öffentlichkeit verborgen ist.

Und was soll da was besonderes sein?
Das ist ganz normal in der Arbeitswelt, daß man über Wissen verfügt das der breiten Öffentlichkeit verborgen ist.

Kladderadatsch
2013-01-31, 17:38:42
Auch die alte GEZ-Gebühr war finanzverfassungsrechtlich hochstrittig - das Verfassungsgericht hat immer entschieden, dass es eine "Abgabe sui generis" ist, also weder Gebühr, Beitrag noch Steuer im eigentlichen Sinne.

aus Streit um neue Rundfunkgebühr (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/streit-um-gez-reform-medienrechtler-zum-neuen-rundfunkbeitrag-a-880536.html) mit stellungnahmen zu den fragen "Ist der neue Rundfunkbeitrag verfassungswidrig?" und "Kann die Reform gar kippen?".

GBWolf
2013-01-31, 17:43:10
bin echt gespannt wie das weitergeht....

StevenB
2013-01-31, 17:53:05
Auch die alte GEZ-Gebühr war finanzverfassungsrechtlich hochstrittig - das Verfassungsgericht hat immer entschieden, dass es eine "Abgabe sui generis" ist, also weder Gebühr, Beitrag noch Steuer im eigentlichen Sinne.

aus Streit um neue Rundfunkgebühr (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/streit-um-gez-reform-medienrechtler-zum-neuen-rundfunkbeitrag-a-880536.html) mit stellungnahmen zu den fragen "Ist der neue Rundfunkbeitrag verfassungswidrig?" und "Kann die Reform gar kippen?".

Warum nicht einfach einen Bezahlsender/Bezahlprogramm drauß machen?

Ich sehe in der Gebühr keinen Sinn. Auch wenn ich einen riesigen TV habe und eine Sat Schüssel habe. Ich bezahle meine 50€ für Sky im Monat und bin glücklich, für Fußball Spiele (Länderspiele z.b.) zahle ich gerne 2,99-4,99€ pro Spiel.

Von mir aus bezahle ich sogar für mein Autoradio (auch wenn ich nicht mehr Pendel und somit ca. nur noch 60km im Monat fahre). Aber einen Pauschalbetrag für Zeug was ich nicht will, nein danke. Florian Silbereisen kann auch wie jeder andere Mensch arbeiten gehen....

Kladderadatsch
2013-01-31, 17:56:02
die grundsatzdiskussion wird langweilig:rolleyes: da ändert sich eh nichts. interessanter wäre die frage, warum es keine öffentlich-rechtliche zeitung gibt. die finanzierungsgarantie der ör leitet sich laut verfassungsgericht aus der rundfunkfreiheit ab, die u.a. neben der pressefreiheit nur eine der vielen kommunikationsfreiheiten in deutschland darstellt. warum wird die rundfunkfreiheit zwangsweise gefördert, die pressefreiheit aber nicht?

Commander Keen
2013-01-31, 18:32:33
Du behauptest mit deinem Posting im Prinzip, im Besitz von Wissen zu sein das der breiten Öffentlichkeit verborgen ist.

Äh, nein? Das ist nur deine Interpretation. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass der Informations- und Bildungsauftrag der ÖR krass gescheitert ist und das Niveau insgesamt nur noch knapp über dem des Privatfernsehens liegt.

Ich erwarte ja nicht, dass der Tagesschausprecher zur Revolution aufruft, aber wenn man sich übers Internet international mit Informationen versorgt, dann sollte einem klar denkenden Menschen schon auffallen wieviele Sachverhalte entweder schlichtweg weggelassen oder aber sehr einseitig dargestellt werden. Dazu muß man ja nicht mal lügen, die zwei obigen "Stilmittel" reichen schon völlig aus um die gewünschte Reaktion beim Rezipienten hervorzurufen.

@Grestorn

Das hat nichts mit VT zu tun, auch wenn das natürlich eine beliebte Methode ist um Kritiker mundtot zu machen.

aths
2013-01-31, 22:48:47
Äh, nein? Das ist nur deine Interpretation. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass der Informations- und Bildungsauftrag der ÖR krass gescheitert ist und das Niveau insgesamt nur noch knapp über dem des Privatfernsehens liegt.

Ich erwarte ja nicht, dass der Tagesschausprecher zur Revolution aufruft, aber wenn man sich übers Internet international mit Informationen versorgt, dann sollte einem klar denkenden Menschen schon auffallen wieviele Sachverhalte entweder schlichtweg weggelassen oder aber sehr einseitig dargestellt werden. Dazu muß man ja nicht mal lügen, die zwei obigen "Stilmittel" reichen schon völlig aus um die gewünschte Reaktion beim Rezipienten hervorzurufen.

@Grestorn

Das hat nichts mit VT zu tun, auch wenn das natürlich eine beliebte Methode ist um Kritiker mundtot zu machen.
Kritik sollte imo nicht als (aus rhetorischen Gründen übersteigerte) Tatsachenbehauptung geäußert werden, die zu Missverständnissen führen könnte.

Im Internet findest du eher die Informationen, die deinem Weltbild entsprechen, weil du die Websites die nicht auf deiner Linie berichten, weniger oft besuchst. Ob die Nachrichtensendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wirklich gezielt und auf politischen Druck hin verfälschen, kann man nicht so einfach sagen.

Wurschtler
2013-03-01, 16:45:44
Petition zur Abschaffung der GEZ: https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-medienkonzernen

Grestorn
2013-03-01, 16:53:10
Au ja, ich starte eine Petition zur Abschaffung von Steuern :)

Wurschtler
2013-03-01, 17:06:16
Au ja, ich starte eine Petition zur Abschaffung von Steuern :)


Wo? Ich unterzeichne sofort. ;)

Eisenoxid
2013-03-01, 17:30:58
Könnt euch ja ausbürgern lassen, dann müsst ihr auch keine Steuern zahlen :)

nemesiz
2013-03-02, 09:31:59
Hab vor wenigen Tagen einen Beitrag im TV gesehen, war echt interessant wie die Bild da die Dinge gedreht hat um gegen die GEZ anzugehen,
Reporter die 2x GEZ zahlen und um Unruhe zu stiften nimmt man Abbuchung A die ein andere Datum als Abbuchung B hat und behauptet aber dass es nur einen Abbungstermin gab (schon immer) und der ja auf einem ganz anderen Datum lag.

Wo selbst andere Verlage gegen angehen, wobei ja dann noch hinzu kommt das gerade die Bild gut von der GEZ mitlebt wenn es um ihre GALAS im TV geht.

Was ich auch nicht wusste ist dass auch die Privaten mitunter von der GEZ leben, man soll es nicht glauben was da alles mit dran und drin hängt wenn man da mal nachforscht.

Oder die Orchester die ohne GEZ gar nicht mehr existieren würden,

war echt interessant.

Mark3Dfx
2013-03-02, 09:40:50
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten825.html

45min zum Thema, wie ich finde ganz neutral,
obwohl vom NDR.

Mr.Freemind
2013-03-03, 13:13:23
Wurde schon jemand angeschrieben? Ich warte und warte und warte, dass ich nun endlich aufgefordert werde zu zahlen!

GBWolf
2013-03-03, 13:46:11
Keine Angst, das wird schon kommen, die kriegen ja eh mindestens bis zum 01.01.13 aber vielleicht rechnen die ja auch noch aus, seit wann man eigentlich da wohnt und kriegt ne Nachzahlungsaufforderung, die dürften da recht kreativ sein was das angeht.

nemesiz
2013-03-03, 13:48:47
Also habe nun

Händler Kaufbestätigung Office 2010 mit Key
Microsoft Kaufbestätigung Office 2010 mit Key

32Bit Home and Student Install EXE
64 Bit Home and Student Install ExE

Wieso die kein ISO anbieten ist wohl deren Geheimnis

Ich habe nun

Bestätigung über die Aktivierung von Office 2013 Home and Student

sowie ein ISO mit 32 und 64 Bit.


Was mir nun noch fehlt zum glücklich werden ist etwas von Microsoft woraus hervor geht dass ich nun legal das 2013er erworben habe inkl. Key.

Vom 2010er habe ich das wenn ich das ISO runterlade, dann gibt es eine 0,- Rechnung inkl. Key, nur, bei 2013 finde ich so etwas leider nicht.

sw0rdfish
2013-03-03, 14:02:00
Falscher Fred!! ;)

@GEZ, darf schon schön meine 17,xx pro Monat blechen... :mad:

basti333
2013-03-03, 14:15:06
Hab vor wenigen Tagen einen Beitrag im TV gesehen, war echt interessant wie die Bild da die Dinge gedreht hat um gegen die GEZ anzugehen,
Reporter die 2x GEZ zahlen und um Unruhe zu stiften nimmt man Abbuchung A die ein andere Datum als Abbuchung B hat und behauptet aber dass es nur einen Abbungstermin gab (schon immer) und der ja auf einem ganz anderen Datum lag.

Wo selbst andere Verlage gegen angehen, wobei ja dann noch hinzu kommt das gerade die Bild gut von der GEZ mitlebt wenn es um ihre GALAS im TV geht.

Was ich auch nicht wusste ist dass auch die Privaten mitunter von der GEZ leben, man soll es nicht glauben was da alles mit dran und drin hängt wenn man da mal nachforscht.

Oder die Orchester die ohne GEZ gar nicht mehr existieren würden,

war echt interessant.

Naja, wo lief dieser TV-Beitrag?

Und das Orchester ohne GEZ garnicht mehr leben könnten spricht nicht gerade für die GEZ. Eine subvention für eine Minderheit die die masse zahlen muss. Eine höchst unsoziale Steuer ist das geworden.

F5.Nuh
2013-03-05, 12:22:42
Also es ist schon März und ich habe bisher noch nichts erhalten :freak: wie sieht es bei euch aus?

Iceman346
2013-03-05, 12:54:27
Bisher gabs nichts. Ich rechne aber im Laufe des Monats mit Post.

Mr.Freemind
2013-03-05, 13:01:26
Hier ist auch noch nichts angekommen.

drexsack
2013-03-05, 13:42:50
Ich glaub der Laden steht komplett still, der Wechsel kam ja sicherlich vollkommen überraschend. Aber irgendwann werden die Nachzahlungen schon eingefordert werden, da mach ich mir keine Sorgen.

blackbox
2013-03-05, 14:06:21
Natürlich kann noch nichts kommen, die fangen doch gerade erst an, die Daten von den Meldeämtern zu verarbeiten.

Mark3Dfx
2013-03-05, 14:15:55
Keine Angst, es geht schon los.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rundfunk-Beitragsservice-gleicht-Meldedaten-ab-1815635.html

Gandharva
2013-03-05, 21:29:13
Keine Angst, es geht schon los.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rundfunk-Beitragsservice-gleicht-Meldedaten-ab-1815635.html
Will abgleichen ... soll geklärt werden ... *gähn*

Auch hier ist noch nichts angekommen. Sobald ich den ersten Brief in die Rundablage lege sag ich auf jeden Fall hier Bescheid. :)

Kladderadatsch
2013-03-06, 06:35:55
ich wurde zwar auch nicht schriftlich informiert, die vierteljährliche abbuchung wurde aber bereits "angepasst"..

Commander Keen
2013-03-06, 09:57:16
Also es ist schon März und ich habe bisher noch nichts erhalten :freak: wie sieht es bei euch aus?
Bisher gabs nichts. Ich rechne aber im Laufe des Monats mit Post.
Hier ist auch noch nichts angekommen.

Ich vermute das liegt daran, dass erstmal die Firmen abgearbeitet werden. Dort ist idR seit der Umstellung am meisten zu holen.

Berni
2013-03-06, 21:15:10
Ich habe Anfang Februar mein Anmeldungsschreiben mit der Ankündigung erhalten, Zahlungsaufforderungen zu den Zahlungsterminen zu bekommen (ich zahle per Überweisung zur Quartalsmitte). Eigtl. wäre die Zahlung ja schon fällig aber offenbar gehen selbst solche automatisierten Schreiben nicht raus...

Estella
2013-03-23, 10:51:20
Ich habe jetzt meinen zweiten Brief mit den bei mir verdreifachten Gebühren (bisher nur den gemäßigten Tarif gezahlt, da weder TV noch Radio) erhalten. Ging recht fix. Der erste Brief kam im Februar etwas verspätet, der jetzt war dafür wie bisher in der Mitte vom Quartal.
Jetzt sind meine Jahresbeiträge von 69,12€ auf 215,76 hochgegangen. Für eine 99% Nichtnutzung ;)

RoNsOn Xs
2013-03-23, 10:57:28
Hab letzte Woche auch das Schreiben bekommen. Also März stimmte schon mal.
Ich warte aber noch ab.

beos
2013-03-24, 21:20:08
Pikante Doktorarbeit zur Zwangsabgabe
NDR-Mitarbeiterin hält Rundfunkbeitrag für verfassungswidrig

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/pikante-doktorarbeit-zur-zwangsabgabe-ndr-mitarbeiterin-haelt-rundfunkbeitrag-fuer-verfassungswidrig_aid_947155.html

Mr.Freemind
2013-03-24, 22:14:10
Hab letzte Woche auch das Schreiben bekommen. Also März stimmte schon mal.
Ich warte aber noch ab.

Hier ist noch immer nichts angekommen....

DEAF BOY
2013-03-26, 16:53:20
Polizei warnt vor GEZ-Abzocke

http://www.stern.de/digital/online/neue-betrugsmasche-polizei-warnt-vor-gez-abzocke-1989466.html

RoNsOn Xs
2013-03-26, 18:55:23
Meins ist echt.

Iceman346
2013-04-08, 14:45:18
Zweite Aprilwoche und ich habe immer noch keine Post.

Nicht das ich mich wirklich beklagen wollte, aber etwas überraschen tuts mich schon. Bin ordnungsgemäß gemeldet und hatte eigentlich schon im März mit nem Liebesbrief gerechnet.

Mr.Freemind
2013-04-08, 14:50:50
So sieht es bei mir auch aus. Bisher keine Post.

basti333
2013-04-08, 16:32:34
Hab auch noch keine Post, wobei ich überlege mich selber anzumelden um vielleicht die Nachzahlungen von Januar bis April zu umgehen.

resistansen
2013-04-08, 16:55:41
bis nach konstanz kan auch noch keine post. abwarten und nichtstun ist die devise. jede gebühr wird dann eh durch 2 geteilt, ist also nur halb so hoch, wenn ich die post dann in 10 jahren bekomme :D

StevenB
2013-04-26, 07:53:38
post von der gez war heut morgen im Briefkasten.

muss mich jetzt wohl oder übel anmelden, dass es noch nicht mal rabatt für studenten gibt ist eine frechheit.

(bekomm kein BAföG und wenn doch würden sie sich halt das geld von meiner frau holen)

x-force
2013-04-26, 11:09:09
post von der gez war heut morgen im Briefkasten.

muss mich jetzt wohl oder übel anmelden, dass es noch nicht mal rabatt für studenten gibt ist eine frechheit.

(bekomm kein BAföG und wenn doch würden sie sich halt das geld von meiner frau holen)

da studenten weniger als hartzer haben(vergleich der maximalen regelsätze), hartzer aber befreit werden, kann ich das als student nicht zahlen. ich muss sogar noch meine kk löhnen.

sowieso eine frechheit, daß man als student nichtmal sozialhilfe beantragen darf. ne gib lieber deine bildung und zukunft auf, sonst helfen wir nicht...

ich werde denen dann meine einkünfte offen legen und den shit zur not absitzen, aber abzocken lass ich mich nicht

drexsack
2013-04-26, 11:13:31
Viel Glück, wird erfahrungsgemäß nichts. Ich hab Bafög quasi von meinen Eltern bekommen, ohne offiziellen Bescheid stellen die sich da stur. Wäre das Geld einfach nur von einem anderen Konto gekommen, wäre ich sofort befreit worden, so halt nicht. Also hab ich alles abgemeldet und zahle seit Jahren nicht mehr, Nuttenladen.

x-force
2013-04-26, 13:25:05
ich habe einen offiziellen bescheid, daß ich kein bafög mehr bekomme, kein thema.

ich "halte natürlich auch kein empfangsgerät bereit", aber das juckt die ja auch nicht mehr.

Rancor
2013-04-26, 13:32:53
Ich endlich meine Bestätigung bekommen, das mein Teilnehmerkonto, auf Grund der neuen Gesetzteslage, zum 31.12.2012 gelöscht wurde :) YEAHH keine GEZ mehr !!!!

F5.Nuh
2013-05-01, 13:38:37
Bei mir ist gestern der Brief eingetrudelt... ICH SEHE ES NICHT EIN 18€ für etwas zu zahlen das ich NICHT nutze.

Ich bezahle bei Willhelm-Tel 7€ für das Türkei 1 Paket, weil ich es auch nutze. Aber 18 € für nichts zu bezahlen, ist der größte mist.

Man redet von einer Demokratie und einem freien Staat und muss für etwas zahlen das man nicht nutzt. Das ist Verfassungwiedrig.... :mad:

Wie seit ihr vorgegangen? Ich möchte widerspruch einlegen, bin mir jedoch wegen der weiteren Schritte unsicher.

Rancor
2013-05-01, 13:54:23
Bei mir ist gestern der Brief eingetrudelt... ICH SEHE ES NICHT EIN 18€ für etwas zu zahlen das ich NICHT nutze.

Ich bezahle bei Willhelm-Tel 7€ für das Türkei 1 Paket, weil ich es auch nutze. Aber 18 € für nichts zu bezahlen, ist der größte mist.

Man redet von einer Demokratie und einem freien Staat und muss für etwas zahlen das man nicht nutzt. Das ist Verfassungwiedrig.... :mad:

Wie seit ihr vorgegangen? Ich möchte widerspruch einlegen, bin mir jedoch wegen der weiteren Schritte unsicher.

Naja der Rundfunkbeitrag wurde doch demokratisch beschlossen. Ich finde die neue Reglung übringes dufte :) :biggrin:

F5.Nuh
2013-05-01, 14:16:34
Naja der Rundfunkbeitrag wurde doch demokratisch beschlossen. Ich finde die neue Reglung übringes dufte :) :biggrin:

Ich glaube kaum das die Bürger dieses Staates dafür wären... :freak:

drexsack
2013-05-01, 14:18:14
Du hast eine etwas naive Vorstellung von Demokratie :D

:usad:

F5.Nuh
2013-05-01, 14:28:20
Du hast eine etwas naive Vorstellung von Demokratie :D

:usad:

Ja anscheinend... Demokratie = Herrschaft des Volkes!! :usad:

Man zieht uns aus allen Himmelsrichtungen das Geld aus den Taschen.

Morale
2013-05-01, 14:42:20
Denke die meisten wären auch gegen ein Tempolimit in der Stadt, und nun?
Alle fahren wie sie wollen?

Eine Gebühr für das ÖR ist schon i.O., nur ist sie zu hoch und die ÖR mittlerweile zu verschwenderisch.

ux-3
2013-05-01, 14:46:43
Immer an den Uli denken!

GSXR-1000
2013-05-01, 15:43:37
Ja anscheinend... Demokratie = Herrschaft des Volkes!! :usad:

Man zieht uns aus allen Himmelsrichtungen das Geld aus den Taschen.
liebchen... nicht aufregen.
du wirst mir natuerlich erklaeren, das du niemals und unter keinen umständen die leistungen des ÖRR jemals nutzt. natürlich hast du kein autoradio... benutzt es nie und natürlich hörst du auch nie die verkehrsmeldungen während der fahrt bzw nutzt exakt selbe automatisch im navi, denn bei den meisten Systemen passiert das automatisch.
Natürlich wirst du auch nie und unter keinen umstaenden jemals eine fussball wm oder em im fernsehen schauen, oder einer Olympiade visuell beiwohnen.

Und selbst dann... hast du für diesen service zu zahlen. vollkommen unabhängig davon ob du ihn nutzt. weisst du... jeder bürger zahlt steuern. Und darunter sind gefühlt 80% verwendungszwecke die dem einzelnen bürger nicht passen oder unsinnig erscheinen. der kinderlose finanziert kita plätze mit. der Fussgänger finanziert den autobahnbau mit. Selbst wenn er gegen jedweden motorisierten verkehr ist. so funktioniert ein solidarsystem nunmal. Jahrzehntelang hat man es mit der einzelfallentscheidung versucht, um möglichst genau so zu belasten, wie es auch rechtens wäre. mit dem ergebnis das millionenfach leute sich der gebührenpflicht entzogen haben, auch wenn diese sachlich bestand. Genauso wie du offensichtlich auch, sonst wuerdest du dich heute nicht so ärgern das du jetzt zahlen musst, was du die jahre vorher auch haettest zahlen muessen. Letztlich sind diejenigen, die die lücken in dem system jahrelang ausgenutzt haben... also beispielsweise DU an dem jetzigen giesskannenprinzip schuld. denn es ist immer noch fairer, als wenn sich ein grossteil der pflicht einfach entziehen kann.
Insofern... nicht meckern... einfach mal zahlen. Wäre das vorher schon so gelaufen, haetten wir diese faktische steuer nicht.
Ich danke dir (und allen anderen in diesem forum die sich ueber all die jahre der umgehungstricks gerühmt haben) fuer das jetzige system. Klasse gemacht. War ja auch nicht abzusehen.

Eigentlich wuerd ich leuten wie dir dafür den 2 fachen beitrag wuenschen...
Aber geh du mal schoen gerichtlich vor. das wird sicher sehr sehr lustig.

GSXR-1000
2013-05-01, 15:47:49
bis nach konstanz kan auch noch keine post. abwarten und nichtstun ist die devise. jede gebühr wird dann eh durch 2 geteilt, ist also nur halb so hoch, wenn ich die post dann in 10 jahren bekomme :D
Darf ich fragen warum die geneigten hochverehrten Bundesbürger nicht einfach selber ihrer Pflicht nachkommen, wenn sie wissen das eine besteht? Zudem kommt so eine pflicht nicht von selbst, sondern sie hat in den vorjahren in geschätzt 90% auch bestanden, rechtlich? Reicht es nicht das man da schon genug geld der solidargemeinschaft vorenthalten hat? Aber so wie ich es sehe... eher nicht.

GSXR-1000
2013-05-01, 15:51:05
ich habe einen offiziellen bescheid, daß ich kein bafög mehr bekomme, kein thema.

ich "halte natürlich auch kein empfangsgerät bereit", aber das juckt die ja auch nicht mehr.

ahjo.
und vermutlich schreibst du jeden deiner beiträge hier im forum aus dem Internetcafe heraus, gelle? weil du hast ja keinerlei empfangsgeraete... auch nicht für neuartige medien... sprich internet...
Wie geht das ueberein? ich hab dich doch schonmal über steam spiele reden hören? Ach ja... die kaufst du ja und spielst sie auch ausnahmslos im internetcafe... ich vergass das...

Lemon Wolf
2013-05-01, 15:55:39
Und selbst dann... hast du für diesen service zu zahlen. vollkommen unabhängig davon ob du ihn nutzt. weisst du... jeder bürger zahlt steuern.

Ja dann kann ich doch gleich mal Kindergeld beantragen für 5 Kinder denn ich könnte ja theoretisch welche in die Welt setzen. :rolleyes:
Du würdest wahrscheinlich sogar eine Steuer unterstüzen das man Atmen darf.
Du weißt ganz genau wie unbeliebt deine Äußerungen hier sind,könntest dir die eigentlich auch sparen.

F5.Nuh
2013-05-01, 16:14:47
liebchen... nicht aufregen.
du wirst mir natuerlich erklaeren, das du niemals und unter keinen umständen die leistungen des ÖRR jemals nutzt. natürlich hast du kein autoradio... benutzt es nie und natürlich hörst du auch nie die verkehrsmeldungen während der fahrt bzw nutzt exakt selbe automatisch im navi, denn bei den meisten Systemen passiert das automatisch.
Natürlich wirst du auch nie und unter keinen umstaenden jemals eine fussball wm oder em im fernsehen schauen, oder einer Olympiade visuell beiwohnen.

Und selbst dann... hast du für diesen service zu zahlen. vollkommen unabhängig davon ob du ihn nutzt. weisst du... jeder bürger zahlt steuern. Und darunter sind gefühlt 80% verwendungszwecke die dem einzelnen bürger nicht passen oder unsinnig erscheinen. der kinderlose finanziert kita plätze mit. der Fussgänger finanziert den autobahnbau mit. Selbst wenn er gegen jedweden motorisierten verkehr ist. so funktioniert ein solidarsystem nunmal. Jahrzehntelang hat man es mit der einzelfallentscheidung versucht, um möglichst genau so zu belasten, wie es auch rechtens wäre. mit dem ergebnis das millionenfach leute sich der gebührenpflicht entzogen haben, auch wenn diese sachlich bestand. Genauso wie du offensichtlich auch, sonst wuerdest du dich heute nicht so ärgern das du jetzt zahlen musst, was du die jahre vorher auch haettest zahlen muessen. Letztlich sind diejenigen, die die lücken in dem system jahrelang ausgenutzt haben... also beispielsweise DU an dem jetzigen giesskannenprinzip schuld. denn es ist immer noch fairer, als wenn sich ein grossteil der pflicht einfach entziehen kann.
Insofern... nicht meckern... einfach mal zahlen. Wäre das vorher schon so gelaufen, haetten wir diese faktische steuer nicht.
Ich danke dir (und allen anderen in diesem forum die sich ueber all die jahre der umgehungstricks gerühmt haben) fuer das jetzige system. Klasse gemacht. War ja auch nicht abzusehen.

Eigentlich wuerd ich leuten wie dir dafür den 2 fachen beitrag wuenschen...
Aber geh du mal schoen gerichtlich vor. das wird sicher sehr sehr lustig.

Also ich höre nie Radio, ich höre keine Verkehrsmeldungen (Für meinen Arbeitsweg reicht mir www.Hamburg.de/elbtunnel ). Fußball schaue ich mir nie an und ich gucke mir auch keine Olympiaden an. Interessieren mich nämlich nicht, da ich besseres zu tun habe.

Aber wie schon erwähnt, weil ich diese ja sehen und hören und nutzen "könnte" muss ich doch dafür nicht zahlen.

Ja dann kann ich doch gleich mal Kindergeld beantragen für 5 Kinder denn ich könnte ja theoretisch welche in die Welt setzen. :rolleyes:


Sehr gutes Beispiel.

Mark3Dfx
2013-05-01, 16:44:01
Fans, ihr versteht das mit dem Rundfunkbeitrag völlig falsch.
Das ist eine "Demokratie-Abgabe (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Keine-Zwangsabgabe-sondern-gesellschaftliche-Solidaritaet-und-Demokratie-Abgabe-1775130.html).

Ohne ÖR schreien wir doch gleich wieder Sieg Heil und marrrrrrschieren im Stechschritt. ;D

mbee
2013-05-01, 16:50:11
Meine Fresse, ich gehe auch so gut wie nie in die Oper und finanziere auch diese über einen Haufen Abgaben mit. Gründe eine Partei, die u.a. eben die Abschaffung der Zwangsabgabe zum Ziel hat und schaue, ob Du dafür ine Mehrheit findest. Ich bin auch kein Fan der Rundfunkgebühren, aber diese jämmerliche Jammerei hier ist teilweise wirklich nicht auszuhalten...
Da gibt's weitaus "ungerechtere" Abgaben in diesem Staat.

Morale
2013-05-01, 16:52:18
Fans, ihr versteht das mit dem Rundfunkbeitrag völlig falsch.
Das ist eine "Demokratie-Abgabe (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Keine-Zwangsabgabe-sondern-gesellschaftliche-Solidaritaet-und-Demokratie-Abgabe-1775130.html).

Ohne ÖR schreien wir doch gleich wieder Sieg Heil und marrrrrrschieren im Stechschritt. ;D
Also gucken Nazis kein ÖR, mhhhh :D

drexsack
2013-05-01, 16:56:41
Das glaube ich nicht, im ÖR läuft schließlich jeden Tag irgendwo ne Doku über Hitler, seine Anhänger, Bauten, Chicks und whatever.

Stormtrooper
2013-05-01, 17:00:54
Und selbst dann... hast du für diesen service zu zahlen. vollkommen unabhängig davon ob du ihn nutzt. weisst du... jeder bürger zahlt steuern.

Der Rundfunkbeitrag ist aber eben keine Steuer, sondern ein Beitrag und seit wann zahlt man einen Beitrag wenn man etwas nicht nutzt?

zaboron
2013-05-01, 17:11:42
liebchen... nicht aufregen.
du wirst mir natuerlich erklaeren, das du niemals und unter keinen umständen die leistungen des ÖRR jemals nutzt. natürlich hast du kein autoradio... benutzt es nie und natürlich hörst du auch nie die verkehrsmeldungen während der fahrt bzw nutzt exakt selbe automatisch im navi, denn bei den meisten Systemen passiert das automatisch.
Natürlich wirst du auch nie und unter keinen umstaenden jemals eine fussball wm oder em im fernsehen schauen, oder einer Olympiade visuell beiwohnen.

Und selbst dann... hast du für diesen service zu zahlen. vollkommen unabhängig davon ob du ihn nutzt. weisst du... jeder bürger zahlt steuern. Und darunter sind gefühlt 80% verwendungszwecke die dem einzelnen bürger nicht passen oder unsinnig erscheinen. der kinderlose finanziert kita plätze mit. der Fussgänger finanziert den autobahnbau mit. Selbst wenn er gegen jedweden motorisierten verkehr ist. so funktioniert ein solidarsystem nunmal. Jahrzehntelang hat man es mit der einzelfallentscheidung versucht, um möglichst genau so zu belasten, wie es auch rechtens wäre. mit dem ergebnis das millionenfach leute sich der gebührenpflicht entzogen haben, auch wenn diese sachlich bestand. Genauso wie du offensichtlich auch, sonst wuerdest du dich heute nicht so ärgern das du jetzt zahlen musst, was du die jahre vorher auch haettest zahlen muessen. Letztlich sind diejenigen, die die lücken in dem system jahrelang ausgenutzt haben... also beispielsweise DU an dem jetzigen giesskannenprinzip schuld. denn es ist immer noch fairer, als wenn sich ein grossteil der pflicht einfach entziehen kann.
Insofern... nicht meckern... einfach mal zahlen. Wäre das vorher schon so gelaufen, haetten wir diese faktische steuer nicht.
Ich danke dir (und allen anderen in diesem forum die sich ueber all die jahre der umgehungstricks gerühmt haben) fuer das jetzige system. Klasse gemacht. War ja auch nicht abzusehen.

Eigentlich wuerd ich leuten wie dir dafür den 2 fachen beitrag wuenschen...
Aber geh du mal schoen gerichtlich vor. das wird sicher sehr sehr lustig.
Bub, jetzt pass mal auf. Du beschreibst da ausschließlich Steuern. Die GEZ ist aber entgegen deiner Behauptung keine. Die ist nämlich eine Gebühr. Und damit zweckgebunden. Wenn man daraus eine Steuer machen würde, dürfte diese nur das Finanzamt einziehen. Aber das wäre dann wenigstens ehrlich - und die GEZ wäre so auch abgeschafft.

GSXR-1000
2013-05-01, 18:58:05
Bub, jetzt pass mal auf. Du beschreibst da ausschließlich Steuern. Die GEZ ist aber entgegen deiner Behauptung keine. Die ist nämlich eine Gebühr. Und damit zweckgebunden. Wenn man daraus eine Steuer machen würde, dürfte diese nur das Finanzamt einziehen. Aber das wäre dann wenigstens ehrlich - und die GEZ wäre so auch abgeschafft.
Die GEZ IST abgeschafft, falls du es noch nicht mitbekommen hast.
es gibt so furchtbar viele dinge, die gesetzlich verpflichtend sind, die du zahlen MUSST, die keine steuern sind.
Der Staat hat einen BILDUNGSAUFTRAG. diesem kommt er unter anderem mit dem ÖRR nach. Was ist daran verwerflich, das diese Bildungsstätte dafür gebühren erhebt?
Du bist auch gesetzlich dazu verpflichtet einen Personalausweis zu haben. Ob du ihn zu nutzen gedenkst oder nicht. Du musst es bezahlen... und es sind gebühren. Du bist gesetzlich dazu verpflichtet KV zu zahlen. Beiträge. Und das auch dann wenn du niemals krank wirst oder es sich rechnen wuerde für dich diese faelle selbst abzuwickeln. Du musst auch rentenversicherungsbeiträge zahlen. Sogar dann, wenn sicher erscheint das du das rentenalter beispielsweise krankheitsbedingt nie erreichen wirst.
Ich weiss nicht wo euer seltsames problem liegt?

mbee
2013-05-01, 19:12:42
Ich schon: Daran wie die Beiträge verwendet werden. Bei dem Anteil an Kernschrott im Programm kann sicher nicht mehr alles mit dem Bildungsauftrag begründet werden, genau so wie die ausufernde Geldverschwendung, ja geradezu -Vernichtung der mit Korruption durchsetzten ARD-Anstalten. Ich nenne nur mal den WDR als Beispiel, wo Produktionsbudgets von höchster Stelle an entsprechende "Amigos" geflossen sind und die Intendantenposition mit mehr Geld und Altersbezügen vergütet wird als etwa unserem Bundespräsidenten zusteht.

Man werfe mal einen Blick nach England auf die BBC, wo die Gebühren vergleichbar hoch sind. Für solch ein Programm würde ich die Gebühren mit Kusshand zahlen. Bei unseren geldverschwendenden ÖRs mit ihrem Schrottprogramm ärgere ich mich auch, auch wenn es wie schon geschrieben Schlimmeres in dieser Hinsicht gibt.

Eisenoxid
2013-05-01, 19:34:33
Der Staat hat einen BILDUNGSAUFTRAG. diesem kommt er unter anderem mit dem ÖRR nach.
Der war gut ;D

Ernsthaft: Ich habe kein Problem mit dem Beitrag. Aber wenn ich sehe, für was für einen Dreck die Gelder hier vergeudet werden wird mir übel...

GSXR-1000
2013-05-01, 20:12:19
Der war gut ;D

Ernsthaft: Ich habe kein Problem mit dem Beitrag. Aber wenn ich sehe, für was für einen Dreck die Gelder hier vergeudet werden wird mir übel...
Leute. es ist euer gutes recht, eure eigene meinung von der qualität der umsetzung des bildungsauftrages zu haben. Ebenso wie es euer gutes recht ist, eure eigene meinung ueber die qualitaet der politik oder die verwendung von steueraufkommen zu haben. Genauso ist es euer recht eine eigene meinung ueber die qualitaet und mittelverwendung in der KV und RV zu haben. In allen faellen ist dies aber gottseidank kein grund die zahlung zu verweigern. Denn so funktionieren solidargemeinschaften nunmal.
Ich muss zugeben, das ich sehr gluecklich bin, das es diese inseln kollektiver verpflichtungen gibt. Man moege sich vorstellen, das alles wuerde nach dem neuen gesellschaftlichen konzept "geiz ist geil" im amazon stil gehandelt. Nene. dann doch lieber so. So verbesserungswuerdig die qualitaet an mancher stelle auch sein mag.

zaboron
2013-05-01, 23:25:00
Leute. es ist euer gutes recht, eure eigene meinung von der qualität der umsetzung des bildungsauftrages zu haben. Ebenso wie es euer gutes recht ist, eure eigene meinung ueber die qualitaet der politik oder die verwendung von steueraufkommen zu haben. Genauso ist es euer recht eine eigene meinung ueber die qualitaet und mittelverwendung in der KV und RV zu haben. In allen faellen ist dies aber gottseidank kein grund die zahlung zu verweigern. Denn so funktionieren solidargemeinschaften nunmal.
Ich muss zugeben, das ich sehr gluecklich bin, das es diese inseln kollektiver verpflichtungen gibt. Man moege sich vorstellen, das alles wuerde nach dem neuen gesellschaftlichen konzept "geiz ist geil" im amazon stil gehandelt. Nene. dann doch lieber so. So verbesserungswuerdig die qualitaet an mancher stelle auch sein mag.
Mit Solidargemeinschaft hat das Ganze doch nichts zu tun. So ein Unsinnsbegriff.

F5.Nuh
2013-05-01, 23:44:09
Es wird hier fleissig diskutiert aber wie kann man jetzt vorgehen? :frown:

Die ganze Geschichte reizt mich sehr. 200€ im Jahr die ich nicht aus dem Fenster werfen möchte.

Stormtrooper
2013-05-02, 06:10:44
Es wird hier fleissig diskutiert aber wie kann man jetzt vorgehen? :frown:

Die ganze Geschichte reizt mich sehr. 200€ im Jahr die ich nicht aus dem Fenster werfen möchte.

Kurz und knapp.
Gar nicht, irgendwann erwischen sie dich und dann kommt eventuell noch ein Bußgeld hinzu.

resistansen
2013-05-02, 07:08:05
Darf ich fragen warum die geneigten hochverehrten Bundesbürger nicht einfach selber ihrer Pflicht nachkommen, wenn sie wissen das eine besteht? Zudem kommt so eine pflicht nicht von selbst, sondern sie hat in den vorjahren in geschätzt 90% auch bestanden, rechtlich? Reicht es nicht das man da schon genug geld der solidargemeinschaft vorenthalten hat? Aber so wie ich es sehe... eher nicht.

och, ich zahl steuern in deutschland und der schweiz und keinen moment eher den GEZ-KRAM bis ich keinen brief bekomme.
mein letzter GEZ-kontakt, da gab es die gebühr für das "neuartige empfangsgerät" noch gar nicht, war ein "empfänger verstorben" auf einen brief gepinselt und retour geschickt. ich bin also offiziell tot, wenn der brief kommt schicke ich ihnen die "offenbarung der auferstehung der resi stansen" und stell ihnen das in rechnung :)

beos
2013-05-02, 09:42:31
Unabhängig, ob man sich tot oder lebendig gemeldet hat - die Gebührenzentrale hat Ende März von allen Meldeämtern neue Daten bekommen, und falls dort keine Sterbeurkunde vorliegt, werden die EX-GEZ'ler wissen, wo es einen Haushalt zum Abkassieren gibt ;)

Ich hatte mich am 3.1 dieses Jahres angemeldet - und bekam erst 3 Monate später Post mit der Bestätigung. 4 Tage später kam die erste Mahnung, da mein "Mitgliedskonto" einen Minusbetrag von "4x monatlich Zwangssteuer" aufwies. :freak: Dort wurde auch darauf hingewiesen, dass in Folge "Gebühren" auflaufen können, die diesen Betrag noch steigern könnten.

Daher spricht - aus meiner Sicht - einiges dafür, dass wenn sich in X Monaten die Briefe bei den "Resistance-Kämpfern" einfinden, zusätzliche Kosten anfallen könnten.

GSXR-1000
2013-05-02, 10:50:17
och, ich zahl steuern in deutschland und der schweiz und keinen moment eher den GEZ-KRAM bis ich keinen brief bekomme.
mein letzter GEZ-kontakt, da gab es die gebühr für das "neuartige empfangsgerät" noch gar nicht, war ein "empfänger verstorben" auf einen brief gepinselt und retour geschickt. ich bin also offiziell tot, wenn der brief kommt schicke ich ihnen die "offenbarung der auferstehung der resi stansen" und stell ihnen das in rechnung :)
Genau das ist mehr als erbärmlich und einfach asozial.
Mehr kann man dazu einfach nicht sagen.
Betrug am gemeinwesen. Was der Hoeness im grossen macht, wird hier genauso gemacht, kein wunder das niemand mehr unrechtsbewusstsein hat.

drexsack
2013-05-02, 10:56:36
Dann erkläre mir doch mal, warum ich GEZ nicht zahlen muss, wenn mein Geld vom Bafög Konto kommt. Wenn haargenau der gleiche Betrag von meinen Eltern kommt, muss ich aber zahlen. Da schlägt ehrlich gesagt mein Unrechtsbewusstsein an.

maximum
2013-05-02, 11:03:31
Dann erkläre mir doch mal, warum ich GEZ nicht zahlen muss, wenn mein Geld vom Bafög Konto kommt. Wenn haargenau der gleiche Betrag von meinen Eltern kommt, muss ich aber zahlen. Da schlägt ehrlich gesagt mein Unrechtsbewusstsein an.

Oder warum Leute, die "Meister-Bafög" beziehen zahlen müssen...
Gerade Leuten mit kleinem Einkommen tut der Betrag z.T. richtig weh. Verdient man ordentlich relativiert sich das Ganze natürlich. Darum ist der einheitliche Betrag eben schlicht ungerecht. (ja ich gehe vom Singlehaushalt aus!)

Was passiert eigentlich, wenn die nun mehr einnehmen, als zuvor? Meiner Meinung nach wird das zwangsläufig passieren, auch wenn sie das Gegenteil behaupten. Mein Tipp: Dann wird eben mehr Geld verbraten und die "Gebühr" wird natürlich nicht gesenkt.

new_vision
2013-05-02, 11:28:52
Es WIRD scheinbar nicht genug eingenommen... (http://www.n-tv.de/politik/Oeffentlich-Rechtlichen-fehlen-Millionen-article10569036.html)

maximum
2013-05-02, 11:37:28
Es WIRD scheinbar nicht genug eingenommen... (http://www.n-tv.de/politik/Oeffentlich-Rechtlichen-fehlen-Millionen-article10569036.html)

Prognose:

Und statt zu sparen (84 Mio und noch mehr hat man ruckzuck eingespart bei Sportrechten/dicken Intendantengehältern/Gehältern von Talkmastern und Volksmusikheinis), wird der Beitragszahler noch mehr gemolken werden.

GSXR-1000
2013-05-02, 11:39:02
Dann erkläre mir doch mal, warum ich GEZ nicht zahlen muss, wenn mein Geld vom Bafög Konto kommt. Wenn haargenau der gleiche Betrag von meinen Eltern kommt, muss ich aber zahlen. Da schlägt ehrlich gesagt mein Unrechtsbewusstsein an.
Ach Leute. Es gibt eine definition von Bedürftigkeit. Im Falle eines Bafög antrages ist diese nachgewiesen. Bei bezuschussung durch die eltern fehlt dieser nachweis eben.
Die wenigsten die "meister-bafög" beziehen können entsprechende Bedürftigkeit nachweisen.

GSXR-1000
2013-05-02, 11:40:40
Prognose:

Und statt zu sparen (84 Mio und noch mehr hat man ruckzuck eingespart bei Sportrechten/dicken Intendantengehältern/Gehältern von Talkmastern und Volksmusikheinis), wird der Beitragszahler noch mehr gemolken werden.
ja genau. läuft doch eh nur scheiss da... die privaten bieten eh qualitativ besseres Programm... und vor allem verfolgen die Bildungsanspruch aufrichtig.
Meine Fresse... was sich manche leute darüber aufregen koennen.

maximum
2013-05-02, 11:42:35
ja genau. läuft doch eh nur scheiss da... die privaten bieten eh qualitativ besseres Programm... und vor allem verfolgen die Bildungsanspruch aufrichtig.
Meine Fresse... was sich manche leute darüber aufregen koennen.

Ich zahle seit Jahren! Interessiere mich jedoch nicht/kaum für die gesendeten Inhalte. Nachrichten lese ich im Netz. Ich habe auch nichts gegen eine Gebühr, allerdings nicht in dieser Höhe! Ich habe zudem auch nichts über die Privaten geschrieben... lesen und verstehen.



Die wenigsten die "meister-bafög" beziehen können entsprechende Bedürftigkeit nachweisen.

aber nur weil die aktuelle Regelung keine "Nachweise" akzeptiert. Mach zB die Weiterbildung zum Techniker in Vollzeit. Du bekommst knapp 700€ "Meister-Bafög", wovon du 2/3 zurückzahlen musst. Nebenbei arbeiten okay, aber das geht nicht in großem Umfang.

Annator
2013-05-02, 11:50:22
kann weg :)

maximum
2013-05-02, 11:52:27
Ich finde, dass 54€ eine Frechheit sind. Damit bekommt man 50 Mbit und Sky Komplett. Was bieten mir die ÖR? Die Tagesschau. 54€ im Monat für die Tagesschau.... 108 DM!

Ich glaub da verwechselst du was... es wird immer die Gebühr für 3 Monate (54€) eingezogen. Das ist auch so eine Sache, die ich nicht gut finde. Wenn schon jeder zahlen muss, sollte eine monatliche Zahlweise möglich gemacht werden.

GBWolf
2013-05-02, 11:53:13
Ich finde, dass 54€ eine Frechheit sind. Damit bekommt man 50 Mbit und Sky Komplett. Was bieten mir die ÖR? Die Tagesschau. 54€ im Monat für die Tagesschau.... 108 DM!


Jupp, und die Betonung liegt hier auf UND nicht ODER.

Annator
2013-05-02, 11:56:32
Ich glaub da verwechselst du was... es wird immer die Gebühr für 3 Monate (54€) eingezogen. Das ist auch so eine Sache, die ich nicht gut finde. Wenn schon jeder zahlen muss, sollte eine monatliche Zahlweise möglich gemacht werden.

Nagut du hast mich. :D

drexsack
2013-05-02, 11:59:44
Ach Leute. Es gibt eine definition von Bedürftigkeit. Im Falle eines Bafög antrages ist diese nachgewiesen. Bei bezuschussung durch die eltern fehlt dieser nachweis eben.


Dieser Nachweis fehlt nicht, er wird nur einfach nicht akzeptiert.

maximum
2013-05-02, 12:05:41
Nochmal zum Bildungsauftrag:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/gez129.html

Eine neutrale Berichterstattung sieht meiner Meinung nach anders aus.

GSXR-1000
2013-05-02, 12:17:44
Dieser Nachweis fehlt nicht, er wird nur einfach nicht akzeptiert.
Dann stell einen Antrag auf Bafög, wenn du bedürftig bist, wird er auch gewährt mit entsprechender Auswirkung auch auf die Gebühren. Wenn er dir nicht gewährt wird, u.a. deshalb weil deine Eltern die Leistung erbringen, bist du nicht bedürftig. so einfach ist das.
Man kann sich auch dumm anstellen.

GSXR-1000
2013-05-02, 12:21:59
Ich zahle seit Jahren! Interessiere mich jedoch nicht/kaum für die gesendeten Inhalte. Nachrichten lese ich im Netz. Ich habe auch nichts gegen eine Gebühr, allerdings nicht in dieser Höhe! Ich habe zudem auch nichts über die Privaten geschrieben... lesen und verstehen..
Das Leben ist nunmal kein wunschkonzert. Ich finde die Höhe meine steuerzahlungen auch nicht korrekt. Bin ich damit zur Steuerhinterziehung moralisch legitimiert?
oder der Totkranke der trotzdem weiter die naechsten 10 jahre rentenversicherung zahlen muss, obwohl er TOTSICHER den Renteneintritt nie erleben wird?
Manche sind echt erstaunlich egozentriert hier.





aber nur weil die aktuelle Regelung keine "Nachweise" akzeptiert. Mach zB die Weiterbildung zum Techniker in Vollzeit. Du bekommst knapp 700€ "Meister-Bafög", wovon du 2/3 zurückzahlen musst. Nebenbei arbeiten okay, aber das geht nicht in großem Umfang.
Dann beklage dich über die zu geringen Bafög Leitsungen die das nicht berücksichtigen, deiner Meinung nach. btw: Wieviele andere Länder kennst du denn wo vergleichbare leistungen überhaupt gewährt werden? Zaehl mal auf...

drexsack
2013-05-02, 12:25:07
Dann stell einen Antrag auf Bafög, wenn du bedürftig bist, wird er auch gewährt mit entsprechender Auswirkung auch auf die Gebühren. Wenn er dir nicht gewährt wird, u.a. deshalb weil deine Eltern die Leistung erbringen, bist du nicht bedürftig. so einfach ist das.
Man kann sich auch dumm anstellen.

Genau, der Ursprung eines identischen Geldbetrags entscheidet, ob ich bedürftig bin. Dann bin ich wohl dumm.

zaboron
2013-05-02, 12:31:53
Genau das ist mehr als erbärmlich und einfach asozial.
Mehr kann man dazu einfach nicht sagen.
Betrug am gemeinwesen. Was der Hoeness im grossen macht, wird hier genauso gemacht, kein wunder das niemand mehr unrechtsbewusstsein hat.
Genau, wenn also Millionen einfacher Bürger gemolken werden, damit Fussballstars zig Millionen an Fernsehgeldern "verdienen" können, ist das Sozial und Gerecht.

Du bist erbärmlich.

Argo Zero
2013-05-02, 12:35:49
Die Fußballstars würden ihr Geld nicht bekommen, wenn sie auf die Masse nicht diese Wirkung erzielen würden.
Der Konsument entscheidet den Wert des Werbeträgers (a.k.a. Spieler) und Fußball ist beim Massenvolk nun mal sehr beliebt.

maximum
2013-05-02, 12:44:14
Die Fußballstars würden ihr Geld nicht bekommen, wenn sie auf die Masse nicht diese Wirkung erzielen würden.
Der Konsument entscheidet den Wert des Werbeträgers (a.k.a. Spieler) und Fußball ist beim Massenvolk nun mal sehr beliebt.

Die Fußballstars bekommen ihr Geld so oder so. Ob die Übertragungsrechte nun von Sky oder ZDF bezahlt werden. Das hat mit Bildungsauftrag genau wieviel zu tun?

GSXR-1000
2013-05-02, 12:45:00
Genau, der Ursprung eines identischen Geldbetrags entscheidet, ob ich bedürftig bin. Dann bin ich wohl dumm.
Äh ja. natürlich ist das so? An allen stellen?
denk mal an jede sonstige art staatlicher Zuschüsse? Bei einer H4 Hausgemeinschaft ist es dem amt auch egal, das das Geld von einer anderen Person eingebracht wird. Oder nimm unterhaltsverpflichtungen. Diese sind auch nicht mehr da, sobald für diese Geld faktisch jemand anders einspringt, zum beispiel im Falle einer neuen beziehung.
Ich weiss nicht was daran so unverstaendlich für dich ist?

GSXR-1000
2013-05-02, 12:47:06
Die Fußballstars bekommen ihr Geld so oder so. Ob die Übertragungsrechte nun von Sky oder ZDF bezahlt werden. Das hat mit Bildungsauftrag genau wieviel zu tun?
Ein gesellschaftliches Ereignis, wie Fussball oder Olympia fällt nach deiner definition also nicht in den Bildungsauftrag? Sorry, mit dieser meinung bist du exklusiv und es hat auch wenig mit der gesellschaftlichen realität zu tun.

drexsack
2013-05-02, 12:50:19
Äh ja. natürlich ist das so? An allen stellen?
denk mal an jede sonstige art staatlicher Zuschüsse? Bei einer H4 Hausgemeinschaft ist es dem amt auch egal, das das Geld von einer anderen Person eingebracht wird. Oder nimm unterhaltsverpflichtungen. Diese sind auch nicht mehr da, sobald für diese Geld faktisch jemand anders einspringt, zum beispiel im Falle einer neuen beziehung.
Ich weiss nicht was daran so unverstaendlich für dich ist?

Du selbst hast doch das Ungerechtigkeitsempfinden ins Spiel gebracht. Ich empfinde meinen Fall nun mal als ungerecht, mehr nicht.

maximum
2013-05-02, 12:53:21
Ein gesellschaftliches Ereignis, wie Fussball oder Olympia fällt nach deiner definition also nicht in den Bildungsauftrag? Sorry, mit dieser meinung bist du exklusiv und es hat auch wenig mit der gesellschaftlichen realität zu tun.

Es ist ein Unterschied teuer live zu übertragen oder viel günstiger später zusammenzufassen. Wers live haben will -> Sky.

Argo Zero
2013-05-02, 12:54:52
Die Fußballstars bekommen ihr Geld so oder so. Ob die Übertragungsrechte nun von Sky oder ZDF bezahlt werden. Das hat mit Bildungsauftrag genau wieviel zu tun?

Nichts. Das ist ein Thema der freien Marktwirtschaft bzw. Angebot und Nachfrage. Ein Fußballverein ist mittlerweile wie ein Unternehmen zu führen.

GSXR-1000
2013-05-02, 12:59:12
Du selbst hast doch das Ungerechtigkeitsempfinden ins Spiel gebracht. Ich empfinde meinen Fall nun mal als ungerecht, mehr nicht.
Dein gutes recht. Nur ist es objektiv gesehen nicht ungerecht, weil eben dieser sachverhalt grundsätzlich ueberall gleich behandelt wird. Wenn deine Eltern eben das leisten, was sie leisten können, besteht der Bafög anspruch eben auch nicht und es liegt keine bedürftigkeit vor. Wie in allen anderen faellen, in denen es um die gleiche Frage auch. Es wäre auch keine angemessene Vorgehensweise der Behörden oder des staates möglich. die nicht noch ungerechter wäre.

GSXR-1000
2013-05-02, 13:01:49
Es ist ein Unterschied teuer live zu übertragen oder viel günstiger später zusammenzufassen. Wers live haben will -> Sky.
Jo. Und genau das ist eben der Punkt... der Bildungsauftrag bedingt eben das es jedem Bürger ausnahmslos zur verfügung steht. Das kann sky nicht bieten.
Und nicht Sky hat den Bildungsauftrag. Sondern die Rundfunkanstalten. Abgesehen davon ist Sky wohl kaum billiger und mit dem Vollprogramm des ÖRR zu vergleichen.
Schaust du dir die einschaltquoten bei entsprechenden events an, dann wird dir wohl klar werden das zusammenfassungen nicht wirklich den anspruch erfüllen wuerden.

maximum
2013-05-02, 13:06:30
Jo. Und genau das ist eben der Punkt... der Bildungsauftrag bedingt eben das es jedem Bürger ausnahmslos zur verfügung steht. Das kann sky nicht bieten.
Und nicht Sky hat den Bildungsauftrag. Sondern die Rundfunkanstalten. Abgesehen davon ist Sky wohl kaum billiger und mit dem Vollprogramm des ÖRR zu vergleichen.
Schaust du dir die einschaltquoten bei entsprechenden events an, dann wird dir wohl klar werden das zusammenfassungen nicht wirklich den anspruch erfüllen wuerden.

Schonmal dran gedacht, dass einige auch drauf verzichten könnten/würden? Einige nehmen das Angebot nur wahr, weil sie es sowieso zahlen MÜSSEN. Wäre der Zahlzwang nicht gegeben, sähe das ganz anders aus. Außerdem gibts auch noch (Sky-)Sportbars und Kneipen für live-Übertragungen.

SamLombardo
2013-05-02, 13:11:38
Bei mir hat sich auch noch keiner gemeldet. Ich hoffe mal weiter;). Auch die GEZ hat mich noch nie heimgesucht (und ich wohne seit 1998 in meiner Wohnung). Vielleicht bin ich je bei denen irgendwie unter den Tisch gefallen *hoff*

Ich muss auch dazu sagen, dass ich nie das TV Programm schaue. Ich hab zwar ein richtig gutes Heimkino, aber da werden Blu Rays geschaut. Infos zum täglichen Geschehen bekomme ich auf den news Seiten im Netz. Und wenn ich mal Radio höre (eigentlich nur im Auto), dann sind das die "Antenne..." Programme, die sind privat. Ich denke, ich muss also kein schlechtes Gewissen haben, dass ich die teuren Fußballübertragungen (interessiert mich nicht die Bohne), Thomas Gottschalks Gage (pfft) , Tatort (noch nie einen gesehen), Musikantenstadel etc, und nicht zu vergessen die völlig unnötige Menge an Dritten Programmen nicht mitfinanziere:tongue:.

x-force
2013-05-02, 13:58:10
ahjo.
und vermutlich schreibst du jeden deiner beiträge hier im forum aus dem Internetcafe heraus, gelle? weil du hast ja keinerlei empfangsgeraete... auch nicht für neuartige medien... sprich internet...
Wie geht das ueberein? ich hab dich doch schonmal über steam spiele reden hören? Ach ja... die kaufst du ja und spielst sie auch ausnahmslos im internetcafe... ich vergass das...

der pc fungiert hier nicht als empfangsgerät sondern ist gesellschaftlich notwendig um am leben teilzunehmen.

zaboron
2013-05-02, 14:50:45
Jo. Und genau das ist eben der Punkt... der Bildungsauftrag bedingt eben das es jedem Bürger ausnahmslos zur verfügung steht. Das kann sky nicht bieten.
Und nicht Sky hat den Bildungsauftrag. Sondern die Rundfunkanstalten. Abgesehen davon ist Sky wohl kaum billiger und mit dem Vollprogramm des ÖRR zu vergleichen.
Schaust du dir die einschaltquoten bei entsprechenden events an, dann wird dir wohl klar werden das zusammenfassungen nicht wirklich den anspruch erfüllen wuerden.
Bayern gegen Dortmund live im Fernsehen anschauen zu dürfen hat aber nix mit Bildung zu tun. Das ist Fußball, Junge.

Argo Zero
2013-05-02, 15:00:35
Für das deutsche Volk ist es jedoch ein Kultur- und Massen-Sport und ist deswegen Aufgabe des öffentlichen Fernsehens dieses "Kulturgut" an die Leute zu bringen.

Stormtrooper
2013-05-02, 16:39:55
Das Leben ist nunmal kein wunschkonzert. Ich finde die Höhe meine steuerzahlungen auch nicht korrekt. Bin ich damit zur Steuerhinterziehung moralisch legitimiert?
oder der Totkranke der trotzdem weiter die naechsten 10 jahre rentenversicherung zahlen muss, obwohl er TOTSICHER den Renteneintritt nie erleben wird?
Manche sind echt erstaunlich egozentriert hier.


Mach dich doch nicht lächerlich.
1. Eine Steuer wird bezahlt, weil man irgendwas hat, nutzt oder kauft etc.
Mir ist keine Steuer bekannt, die ich zahlen muß, weil ich lebe.

2. Eine Versicherung ist eine Versicherung, hier wird ein Versicherungsbeitrag erhoben und im Versicherungsfall springt diese ein.

Aber ein Rundfunkbeitrag der erhoben wird, weil man eine Wohnung hat und vielleicht gar kein Rundfunkgerät besitzt ist schlicht und ergreifend verfassungswidrig.

Gandharva
2013-05-02, 18:47:32
Mach dich doch nicht lächerlich.
Der Zug ist in diesem Thread schon lange für ihn abgefahren.

On Topic:
Habe immer noch keine Post bekommen.

GSXR-1000
2013-05-02, 20:57:24
Mach dich doch nicht lächerlich.
1. Eine Steuer wird bezahlt, weil man irgendwas hat, nutzt oder kauft etc.
Mir ist keine Steuer bekannt, die ich zahlen muß, weil ich lebe.

2. Eine Versicherung ist eine Versicherung, hier wird ein Versicherungsbeitrag erhoben und im Versicherungsfall springt diese ein.

Aber ein Rundfunkbeitrag der erhoben wird, weil man eine Wohnung hat und vielleicht gar kein Rundfunkgerät besitzt ist schlicht und ergreifend verfassungswidrig.
1. aha? du hast also die moeglichkeit selbst ueber die verwendung deiner steuern zu verfuegen? soso.
Das heisst du zahlst also als kinderloser nicht auch fuer kitas? du zahlst als radfahrer nicht fuer autobahnen? soviel zum thema laecherlich machen. Ich denke steuern werden zu nicht geringem anteil fuer dinge verwendet für die genau der einzelne steuerzahler garkeine verwendung hat, diese nicht nutzt oder aehnliches.
2. Moment. Im falle der RV/LV handelt es sich um eine PFLICHTversicherung, die man selbst dann zahlen muss, wenn der versicherungsfall schlicht und ergreifend vom eintreffen her unmoeglich ist (zum beispiel renteneintritt).

Desweiteren HAST du ja den ÖRR rundfunk auch, und die leute die ihn faktisch NIE nutzen , also weder im navi, noch auch nur einmal eine webseite ansteuern, olympia oder fussball schauen oder allein auch nur die hochrechnungen bei wahlen auch mal bei ARD und ZDF anschauen, duerfte sich nahe dem nullmeridian bewegen. Jede andere behauptung ist schlichtweg BS.

GSXR-1000
2013-05-02, 20:57:54
Der Zug ist in diesem Thread schon lange für ihn abgefahren.

On Topic:
Habe immer noch keine Post bekommen.
wirst du noch:) verspreche ich dir... rueckwirkend und mit verzug:)

Stormtrooper
2013-05-02, 21:11:14
1. aha? du hast also die moeglichkeit selbst ueber die verwendung deiner steuern zu verfuegen? soso.
Das heisst du zahlst also als kinderloser nicht auch fuer kitas? du zahlst als radfahrer nicht fuer autobahnen? soviel zum thema laecherlich machen. Ich denke steuern werden zu nicht geringem anteil fuer dinge verwendet für die genau der einzelne steuerzahler garkeine verwendung hat, diese nicht nutzt oder aehnliches.

Nochmal für dich.
Ich hab nirgends geschrieben das ich über die Steuern bestimmen kann, ich kann aber sehrwohl auch wenn nur eingeschränkt darüber bestimmen ob und welche Steuern ich zahle.


2. Moment. Im falle der RV/LV handelt es sich um eine PFLICHTversicherung, die man selbst dann zahlen muss, wenn der versicherungsfall schlicht und ergreifend vom eintreffen her unmoeglich ist (zum beispiel renteneintritt).

PFLICHTversicherung hin oder her.
Es ist eine Versicherung die im Ereignisfalle zahlt.
Im übrigen kann ich mich sich sehrwohl davon drücken.
RV durch Selbständigkeit oder KV durch Arbeitslosigkeit.

Ganz im Gegensatz zum ÖRR, den muß ich bezahlen, nur weil ich ein Dach übern Kopf habe, das ist völlig krank.
Sollen sie doch gleich eine Wohnsteuer einführen.

Desweiteren HAST du ja den ÖRR rundfunk auch, und die leute die ihn faktisch NIE nutzen , also weder im navi, noch auch nur einmal eine webseite ansteuern, olympia oder fussball schauen oder allein auch nur die hochrechnungen bei wahlen auch mal bei ARD und ZDF anschauen, duerfte sich nahe dem nullmeridian bewegen. Jede andere behauptung ist schlichtweg BS.
Doch, ich benutze ein Navi, dieses hat aber kein TMC und selbst wenn, kann man immernoch nur Privaten Rundfunk für die Staumeldungen einstellen.
Die Webseiten vom ÖRR interessieren mich einen Pfurz.
Ich schau auch keine Hochrechnungen bei den Wegelagerern an, sondern nur bei N24 und N-TV.
Genausowenig interessiert mich die Olympiade und für Fußball hab ich Sky.

Gibs auf, ich leg dafür sogar notfalls ein Eid ab das ich den ÖRR nicht nutze.

Filp
2013-05-02, 21:14:43
Ganz im Gegensatz zum ÖRR, den muß ich bezahlen, nur weil ich ein Dach übern Kopf habe, das ist völlig krank.
Durch Arbeitslosigkeit oder als Aufstocker bist du auch hier befreit, du musst es nur wollen.

Gandharva
2013-05-02, 23:04:32
wirst du noch:) verspreche ich dir... rueckwirkend und mit verzug:)

Mit Verzug? Guter Witz. Allerdings befürchte ich das du das wie auch den restlichen Unsinn ernst meinst. Selbst wenn mal ein Brief kommt demnächst, dann landet er eben in der Rundablage. So lange bis die ersten Klagen gegen diese Steuer verhandelt wurden (sollte hier in Bayern nicht mehr allzu lange dauern) und absehbar ist wo die Reise hingeht, sehen die von mir keinen Cent.

resistansen
2013-05-02, 23:31:25
Genau das ist mehr als erbärmlich und einfach asozial.
Mehr kann man dazu einfach nicht sagen.
Betrug am gemeinwesen. Was der Hoeness im grossen macht, wird hier genauso gemacht, kein wunder das niemand mehr unrechtsbewusstsein hat.

ach gottchen. möchtest du uns vielleicht an deinen leichen im keller teilhaben lassen, edler ritter der GEZ?

"er war so ein guter nachbar. er hat immer die GEZ gezahlt. ich bin noch ganz aufgebracht, dass ich [....] jahrelang nicht mitbekommen habe.."

:D

ruhig blut, GEZler. ich muss das ja dann nachzahlen, schon ist der betrug am gemeinwesen und an florian silbereisen gegessen :smile:

Stormtrooper
2013-05-03, 07:06:55
Ich kann euch nur empfehlen das Buch von Bernd Höcker zu lesen.
Erfolgreich gegen den Rundfunkbeitrag.
Aber eines vorne weg, es steht nicht nicht drin wie man sich davor drücken kann, sondern nur wie man diesen Verein zur Verzweifelung bringen kann, weil man nicht so zahlt wie diese gerne wollen.

StevenB
2013-05-03, 07:23:21
Ich kann euch nur empfehlen das Buch von Bernd Höcker zu lesen.
Erfolgreich gegen den Rundfunkbeitrag.
Aber eines vorne weg, es steht nicht nicht drin wie man sich davor drücken kann, sondern nur wie man diesen Verein zur Verzweifelung bringen kann, weil man nicht so zahlt wie diese gerne wollen.

In kleinen Schritten überweisen... ;)

Ich habe jetzt noch 3 Wochen Zeit mich und meine Frau anzumelden. Diese 3 Wochen werde ich auch vergehen lassen um mich dann Online zu registrieren. Eine Briefmarke werde ich sicherlich nicht frei machen, nicht für diesen Verein.

Stormtrooper
2013-05-03, 08:19:38
In kleinen Schritten überweisen... ;)

Ich habe jetzt noch 3 Wochen Zeit mich und meine Frau anzumelden. Diese 3 Wochen werde ich auch vergehen lassen um mich dann Online zu registrieren. Eine Briefmarke werde ich sicherlich nicht frei machen, nicht für diesen Verein.

Ja und immer warten bis man eine Zahlungsaufforderung bekommt. Bis 6 Monate passiert erstmal gar nicht, oder einen Verrechnungsscheck schicken.

maximum
2013-05-03, 08:21:14
Ja und immer warten bis man eine Zahlungsaufforderung bekommt. Bis 6 Monate passiert erstmal gar nicht, oder einen Verrechnungsscheck schicken.

Naja mit solchen Methoden haben die mehr Arbeit und beim nächsten Mal wird dann wegen dem hohen Verwaltungsaufwand beschlossen dass mehr MA gebraucht werden und man die aktuellen Gebühren dafür nicht ausreichen. :freak:

Iceman346
2013-05-03, 08:36:47
Hier ist auch noch nichts angekommen. Na jo, ich lasse mich überraschen.

Rancor
2013-05-03, 09:32:24
Ich möchte nochmal ausdrücklich betonen das ich die neue Regelung super finde ! :cool:

GSXR-1000
2013-05-03, 09:52:31
Mit Verzug? Guter Witz. Allerdings befürchte ich das du das wie auch den restlichen Unsinn ernst meinst. Selbst wenn mal ein Brief kommt demnächst, dann landet er eben in der Rundablage. So lange bis die ersten Klagen gegen diese Steuer verhandelt wurden (sollte hier in Bayern nicht mehr allzu lange dauern) und absehbar ist wo die Reise hingeht, sehen die von mir keinen Cent.
Hahaha:))
versuchs mal:)))

hier werden sich noch einige Leute gewaltig umschauen:)

Es scheint zuwenig bekannt zu sein, das der hartnäckigste Vollstreckungsgläubiger deutschlands der ÖRR ist... mal schaun wie blass die leuts werden, wenn der GV vor der tuer steht, das Bankkonto gesperrt ist, oder sie ihrem arbeitgeber eine Lohnpfändung erklären muessen:)

Das wird ein spass:))

StevenB
2013-05-03, 09:54:55
Hahaha:))
versuchs mal:)))

hier werden sich noch einige Leute gewaltig umschauen:)

Es scheint zuwenig bekannt zu sein, das der hartnäckigste Vollstreckungsgläubiger deutschlands der ÖRR ist... mal schaun wie blass die leuts werden, wenn der GV vor der tuer steht, das Bankkonto gesperrt ist, oder sie ihrem arbeitgeber eine Lohnpfändung erklären muessen:)

Das wird ein spass:))

Arbeitest du für diesen Saftverein?

Macht den Anschein, na dann bin ich gespannt wie die GEZ von Studenten das Geld holen will, wenn eh nix auf dem Konto ist.

Haft? Um den Bildungsauftrag nach zu kommen? lol

GSXR-1000
2013-05-03, 09:57:35
Ich kann euch nur empfehlen das Buch von Bernd Höcker zu lesen.
Erfolgreich gegen den Rundfunkbeitrag.
Aber eines vorne weg, es steht nicht nicht drin wie man sich davor drücken kann, sondern nur wie man diesen Verein zur Verzweifelung bringen kann, weil man nicht so zahlt wie diese gerne wollen.
Jo. wenn man sich dabei nicht selbst zur verzweiflung treibt und wenn einem selbst das KOSTEN und ZEITAUFWAND wert ist... sprich, wenn man sonst keine Hobbies hat.
Ich zitiere mal Gulli der das in der Rezension des Buches gut auf den Punkt gebracht hat:
"Wer selbst alle 25 genanten Aktionen umsetzt, zahlt trotzdem weiterhin und dürfte zudem jede Menge Ärger am Hals haben. Wer sich nicht (wie Herr Höcker) an diesem Thema festgebissen hat, wird freiwillig keinen Mahnauftrag, keine Zwangsvollstreckung und auch kein Auskunftserzwingungsverfahren über sich ergehen lassen. Der zahlt lieber die paar Euro statt sich mit den Behörden im großen Stil anzulegen. Das ist leider auch der Grund, warum das System bislang so vorbildlich funktioniert hat. "

GSXR-1000
2013-05-03, 09:59:26
Arbeitest du für diesen Saftverein?

Macht den Anschein, na dann bin ich gespannt wie die GEZ von Studenten das Geld holen will, wenn eh nix auf dem Konto ist.

Haft? Um den Bildungsauftrag nach zu kommen? lol
EV. ist vollkommen ausreichend:)
Wie lange ein Vollstreckbarer Titel gilt (weiter verzinst versteht sich) ist dir bekannt?
Btw: notorische Schwarzfahrer die nicht zahlen oder auch Parksünder werden auch eingebuchtet. Auch wenns Studenten sind. Mag dir nicht bekannt sein, ist aber so.
Willkommen in der realen Welt:)

StevenB
2013-05-03, 10:04:28
EV. ist vollkommen ausreichend:)
Wie lange ein Vollstreckbarer Titel gilt (weiter verzinst versteht sich) ist dir bekannt?
Btw: notorische Schwarzfahrer die nicht zahlen oder auch Parksünder werden auch eingebuchtet. Auch wenns Studenten sind. Mag dir nicht bekannt sein, ist aber so.
Willkommen in der realen Welt:)

Nur nutzt man den Service wie Bahn fahren oder parken.

Was man von dem tollen service der ör nicht sagen kann. wenn man ihn nicht nutzt warum zahlen? Bildungsauftrag? welchen? tatort? Musikanten stadel? championsleauge? diese komischr zoo sendung?

der Bildungsauftrag findet in den schulen und in den unis statt und nicht im tv oder radio.

edit: danke für die Begrüßung ;)

Rancor
2013-05-03, 10:08:16
Also wie sich manche Leute hier anstellen. Ich habe auch lange genug GEZ gezahlt und das natürlich unfreiwillig.
Aber Zwangsvollstreckungen, Kontosperrungen/Pfändungen zu provozieren, nur weil man sein Dickkopf durchsetzen möchte, ist schon mehr als fraglich.

Solange diese Gebühr gesetzlich geregelt ist, könnt ihr mit den Beinen strampeln und noch so oft den Zwergenaufstand proben, ihr werdet damit nicht durchkommen. Früher oder später müsst ihr zahlen.. fragt sich nur wieviel :)

Ob die Gebühren sinnvoll und/oder gerecht sind wird an einer anderen Stelle diskutiert. Solange das Gesetz nicht geändert wird, wird man bluten müssen

Franconian
2013-05-03, 10:40:38
Ich habe auch lange genug GEZ gezahlt und das natürlich unfreiwillig.

Selber schuld. Bisher (bis 31.12.12) gabs genug Möglichkeiten das zu vermeiden, bei mir kamen seit 9-10 Jahren immerwieder gelegentliche Bettelbriefe an. Ich "wehre" mich solange wie es möglich ist, freiwillig zahl ich nichts, bin doch nicht blöd. Hätte ich klein bei gegeben, wären über 2.000 € weniger auf meinem Konto.

Gandharva
2013-05-03, 10:40:59
Aber Zwangsvollstreckungen, Kontosperrungen/Pfändungen zu provozieren, nur weil man sein Dickkopf durchsetzen möchte, ist schon mehr als fraglich.
Der User GSXR-1000 ist hier nur am Panik verbreiten und du scheinst ihm auch noch auf den Leim zu gehen. Ja, bei dem Frust der in seinen Beiträgen mitschwimmt möchte man fast glauben das er in dem Laden arbeitet. :D

Solange diese Gebühr gesetzlich geregelt ist, könnt ihr mit den Beinen strampeln und noch so oft den Zwergenaufstand proben, ihr werdet damit nicht durchkommen. Früher oder später müsst ihr zahlen.. fragt sich nur wieviel :)
Wie bereits X-Fach geschrieben. Erstmal die Klagen abwarten. Da kann noch sehr viel passieren. Sobald auch nur in einem Bundesland eine Klage eine Änderung nach sich zieht wackelt das ganze Steuerkonstrukt.

Rancor
2013-05-03, 11:15:31
Wie bereits X-Fach geschrieben. Erstmal die Klagen abwarten. Da kann noch sehr viel passieren. Sobald auch nur in einem Bundesland eine Klage eine Änderung nach sich zieht wackelt das ganze Steuerkonstrukt.

DIe Frage ist nur wie lange das dauert. Vllt. ist es bis dahin zu spät. Letzendlich müsst ihr es wissen. Ich würde es nicht drauf ankommen lassen :) Muss ich aber zum Glück auch net mehr :P

GSXR-1000
2013-05-03, 11:22:15
Also wie sich manche Leute hier anstellen. Ich habe auch lange genug GEZ gezahlt und das natürlich unfreiwillig.
Aber Zwangsvollstreckungen, Kontosperrungen/Pfändungen zu provozieren, nur weil man sein Dickkopf durchsetzen möchte, ist schon mehr als fraglich.

Solange diese Gebühr gesetzlich geregelt ist, könnt ihr mit den Beinen strampeln und noch so oft den Zwergenaufstand proben, ihr werdet damit nicht durchkommen. Früher oder später müsst ihr zahlen.. fragt sich nur wieviel :)

Ob die Gebühren sinnvoll und/oder gerecht sind wird an einer anderen Stelle diskutiert. Solange das Gesetz nicht geändert wird, wird man bluten müssen
exakt das ist der Punkt.
sollte man schon fast einen sticky draus machen.

GSXR-1000
2013-05-03, 11:23:41
Selber schuld. Bisher (bis 31.12.12) gabs genug Möglichkeiten das zu vermeiden, bei mir kamen seit 9-10 Jahren immerwieder gelegentliche Bettelbriefe an. Ich "wehre" mich solange wie es möglich ist, freiwillig zahl ich nichts, bin doch nicht blöd. Hätte ich klein bei gegeben, wären über 2.000 € weniger auf meinem Konto.
Die aussage "selbst schuld" könnte vom Hoeness kommen.
Wieso steuern zahlen? Gibt doch genug wege das zu umgehen?
Sich einfach an bestehende Gesetzgebung zu halten ist natürlich ein absurd abwegiger Gedanken. Ich versteh schon...

GSXR-1000
2013-05-03, 11:25:45
Der User GSXR-1000 ist hier nur am Panik verbreiten und du scheinst ihm auch noch auf den Leim zu gehen. Ja, bei dem Frust der in seinen Beiträgen mitschwimmt möchte man fast glauben das er in dem Laden arbeitet. :D.
hehe. wir sprechen uns noch:)
offensichtlich scheint dir nicht klar zu sein, wie einfach öffentlich rechtliche Forderungen beigetrieben werden koennen. Frag mal das Hauptzollamt oder den GV deiner wahl:))



Wie bereits X-Fach geschrieben. Erstmal die Klagen abwarten. Da kann noch sehr viel passieren. Sobald auch nur in einem Bundesland eine Klage eine Änderung nach sich zieht wackelt das ganze Steuerkonstrukt.
1. es ist keine steuer.
2. die erfolgschancen werden von allen rechtsexperten übereinstimmend als absolut aussichtslos angesehen.

Franconian
2013-05-03, 11:27:19
Es ist aber keine Steuern mein Lieber, zum x-ten Male. Bei Steuern hab ich wenigstens indirekt Vorteile.

Und ich zahle einfach nicht für Dinge, die ich nicht nicht nutze, schlimm genug dass ich es irgendwann in der Zukunft muss, sollte es nicht gekippt werden.

Eisenoxid
2013-05-03, 11:53:39
Warum ist es eigentlich immer noch so, dass die produzierten Sendungen in den Mediatheken nach wenigen Tagen gelöscht werden, bzw. gar nicht verfügbar sind?
Wenn man für das Zeug bezahlt hat, will ich auch das man Zugriff darauf hat :mad:
Es gibt schon einiges bei den ÖR, das mich interressiert, aber in den Mediatheken einfach nicht verfügbar ist...

Mich nervt auch immer sehr diese selbstgefällige Berichterstattung, wenn es um die Gebühren/ den Beitrag geht.

Die ÖRs sind einfach ein aufgeblasenes Monstrum geworden, das Geld verschlingt ohne Ende. Ich würde wetten, mit Entschlackung des Systems, ließe sich für die Hälfte des Geldes ein mindestens gleichwertiges Programm produzieren.

Mich stört also nicht der Beitrag an sich, mich stört 1. die Höhe und 2. wie die Gelder zu einem Großteil sinnlos rausgepustet werden (was mit 1. zusammenhängt).

GSXR-1000
2013-05-03, 11:58:03
Es ist aber keine Steuern mein Lieber, zum x-ten Male. Bei Steuern hab ich wenigstens indirekt Vorteile.

Und ich zahle einfach nicht für Dinge, die ich nicht nicht nutze, schlimm genug dass ich es irgendwann in der Zukunft muss, sollte es nicht gekippt werden.
Das tust du JEDEN tag... aber da du es nicht begreifen willst, lassen wirs an dieser stelle. Beispiele sind bereits genug genannt.
Viel spass noch bei deiner Form des "zivilen ungehorsams":)

irgendein Hobby muss man ja haben...

Eisenoxid
2013-05-03, 12:01:41
Dann sollen sie es doch einfach Steuer nennen, womit die Diskussion um Nutzen, oder nicht ein Ende hat...

Iceman346
2013-05-03, 12:16:32
Warum ist es eigentlich immer noch so, dass die produzierten Sendungen in den Mediatheken nach wenigen Tagen gelöscht werden, bzw. gar nicht verfügbar sind?
Wenn man für das Zeug bezahlt hat, will ich auch das man Zugriff darauf hat :mad:
Es gibt schon einiges bei den ÖR, das mich interressiert, aber in den Mediatheken einfach nicht verfügbar ist...

Da kann man sich bei der privaten Konkurrenz bedanken welche die Depublizierung durchgesetzt haben. Ich empfinde das auch als nicht angemessen.

Genaueres: http://de.wikipedia.org/wiki/Depublizieren

Stormtrooper
2013-05-03, 12:54:16
Das tust du JEDEN tag... aber da du es nicht begreifen willst, lassen wirs an dieser stelle. Beispiele sind bereits genug genannt.
Viel spass noch bei deiner Form des "zivilen ungehorsams":)


Nochmal...
Hör mal bitte mit den Unterstellungen auf, das jeder den ÖRR nutzt.

Zum zweiten, ja ich betreibe auch in deinen Augen zivilen Ungehorsam, indem ich meine Beiträge in krumme Teilbeträge überweise.
Und ja es macht mir Spaß und dank Finanzsoftware ist die Sache in ein paar Sekunden erledigt.

Dann sollen sie es doch einfach Steuer nennen, womit die Diskussion um Nutzen, oder nicht ein Ende hat...

Das geht nicht, sonst ist der ÖRR ja nicht mehr unabhängig von der Politik. :-D
Ist er zwar nicht, aber so denken sie es wenigstens.

Gandharva
2013-05-03, 13:10:56
hehe. wir sprechen uns noch:)
offensichtlich scheint dir nicht klar zu sein, wie einfach öffentlich rechtliche Forderungen beigetrieben werden koennen. Frag mal das Hauptzollamt oder den GV deiner wahl:))
OK, jetzt hast du mich. Gleich Morgen melde ich mich an. :freak:

GSXR-1000
2013-05-03, 13:10:58
Nochmal...
Hör mal bitte mit den Unterstellungen auf, das jeder den ÖRR nutzt..

keine unterstellung.
Aber egal. Wenn du das Bildungsangebot des staates nicht nutzt, ist es deine sache. Niemand zwingt dich autobahnen zu nutzen, wenn du sie durch deine steuern mitfinanzierst. Niemand zwingt dich eine Kita zu benutzen, auch wenn du sie mitfinanzierst. Ist eben so. Es ist ein angebot. Zu dem der staat verpflichtet ist und dessen finanzierung korrekterweise auf die Bürger umgelegt wird.


Zum zweiten, ja ich betreibe auch in deinen Augen zivilen Ungehorsam, indem ich meine Beiträge in krumme Teilbeträge überweise.
Und ja es macht mir Spaß und dank Finanzsoftware ist die Sache in ein paar Sekunden erledigt.



.
abgesehen davon das das extrem infantil ist (um es vorsichtig auszudruecken) vergisst du dabei vielleicht, das dieselbe Software auch auf der anderen Seite vorliegt? oder glaubst du im Ernst, das die Kontoauszüge manuell buchen? Nö. und irgendwo taucht deine telnehmernummer im verwendungszweck auf. das reicht dem Programm die Zahlung zuzuordnen.
Und wiederum verkennst du eins: DU bist im zweifwel in der Pflicht deine Zahlung nachzuweisen, nicht umgekehrt. Im zweifel mahnen sie dich zurecht an (wenn du deine Zahlung wissentlich so gestaltest das sie nicht zuordnenbar ist) und du musst deine Zahlung nachweisen. darfst mal überlegen für wen das am ende wohl mehr aufwand ist.
Du scheinst nicht zu verstehen, wie solch automatisierte Zahlungseingangssysteme arbeiten.

RoNsOn Xs
2013-05-03, 13:13:12
Wie ist das eigtl? Bald ist ja das halbe Jahr rum, dnach könnten ja schon Gebühren verlangt werden. Muss man nun (wenn man bisher kein Konto bei der GEZ hatte) sich dort eins machen und dann überweisen? Oder einfach überweisen reicht und nur namen angeben? Wahrscheinlich reicht das nicht bzw sie erstellen automatisch ein Kundenkonto?

edit:
@gsxr
Da ist nichts automatisiert. Gegengebucht bzw zugeordnet werden werden muss immer von Hand. Sonst gäbe es keine Buchhalter mehr. Das hat hier im Fred auch schon mal sehr schön jmd erklärt.
Er kann jederzeit beweisen, dass er Beträge überwiesen hat, indem er sich die Kontoauszüge aufbewahrt. Auf Nachfrage kann er seine Überweiser nachweisen.

mbee
2013-05-03, 13:14:30
@GSXR-1000:
Sag' mal, arbeitest Du eigentlich für den Laden und betreibst statt Spionage beim Bundesbürger nun Guerilla-Marketing in Internet-Foren als ABM-Maßnahme? ;)

GSXR-1000
2013-05-03, 13:34:48
edit:
@gsxr
Da ist nichts automatisiert. Gegengebucht bzw zugeordnet werden werden muss immer von Hand. Sonst gäbe es keine Buchhalter mehr. Das hat hier im Fred auch schon mal sehr schön jmd erklärt.
Er kann jederzeit beweisen, dass er Beträge überwiesen hat, indem er sich die Kontoauszüge aufbewahrt. Auf Nachfrage kann er seine Überweiser nachweisen.
Das glaubst du im ernst?
also wir arbeiten selbst mit automatisierten Zahlungssystemen, und unsere Zahlungseingängen sind in der Zahl deutlich geringer. 99% aller Zahlungen werden durch das system selbst zugeordnet. Was glaubst du eigentlich wie stadtverwaltungen arbeiten? Oder Finanzbehörden? Meinst du im ernst die buchen per Hand? Nur die Fehler werden manuell bearbeitet.
richtig. Er muss seine überweisung nachweisen. Die Gebührenzentrale muss nix machen ausser eine automatisierte mahnung rausballern, und später die auf dem zwischenkonto stehende Zahlung manuell zuweisen. Eine sache von ca. 10 sekunden. Wie viel mehr aufwand hat herr stormtrooper?
Desweiteren steht es der Verwaltung frei, bei wiederholt von den Vorgaben abweichenden Zahlungen erhöhte bearbeitungsgenühren zu erheben oder die Mahngebühren aufrecht zu erhalten. Auch diesbezüglich hat es (im Falle von Statdverwaltungen) schon urteile gegeben.

GSXR-1000
2013-05-03, 13:38:14
@GSXR-1000:
Sag' mal, arbeitest Du eigentlich für den Laden und betreibst statt Spionage beim Bundesbürger nun Guerilla-Marketing in Internet-Foren als ABM-Maßnahme? ;)
ROFL.
ist schon klasse, das man sich hier, als jemand der schlicht und ergreifend Gesetze als gegeben anerkennt, und der meinung ist, das es legale wege gibt, gegen ein gesetz vorzugehen, diffamiert wird:) Aber sicherlich nicht nur infantile dinge wie hier beschrieben oder durch simple zahlungsverweigerung: Oder wie die jahre davor durch letztlich fortgesetzten Betrug.
Aber offensichtlich scheint das Hoeness modell gesellschaftlich doch sehr anerkannt zu sein. Jedenfalls mehr, als das, sich einfach an gesetze zu halten.

Rancor
2013-05-03, 13:39:31
Es ist schon arg albern die Gebühren häppchenweise zu überweisen. Was soll das bitte bringen?
Das interessiert da niemanden und die haben deswegen auch nicht mehr Arbeit.

Alleine der Gegankengang ist krank:" Ich überweise jetzt schön irgendwelche krummen Kleckerbeträge, damit die scheiss Mitarbeiter mehr zu tun haben !"

Wie kleinkariert muss man bitte sein ? Außerdem kann der kleine Sacharbeiter auch nichts für die fragwürdige Gesetzeslage !

Gandharva
2013-05-03, 13:46:38
Das interessiert da niemanden und die haben deswegen auch nicht mehr Arbeit.
Natürlich haben die mehr Arbeit und zwar massiv. Oder glaubst du den Unsinn von GSXR-1000 das die SW das automatisch erkennen würde? Gar nichts wird da automatisch erkannt. Das macht denen auch erheblich mehr Kosten, weil sie a) Mehrarbeit investieren müssen um den Versuch zu unternehmen sich die Zahlungen Zusammenzuklauben und b) periodische Mehrkosten für Gerichtsvollzieher dessen Kosten Sie tragen müssen nachdem der besagte Häppchenzahler in aller Ruhe seine Belege ausgedruckt hat und sie dann dem GV unter die Nase hält.

GSXR-1000
2013-05-03, 13:55:01
Natürlich haben die mehr Arbeit und zwar massiv. Oder glaubst du den Unsinn von GSXR-1000 das die SW das automatisch erkennen würde? Gar nichts wird da automatisch erkannt. Das macht denen auch erheblich mehr Kosten, weil sie a) Mehrarbeit investieren müssen um den Versuch zu unternehmen sich die Zahlungen Zusammenzuklauben und b) periodische Mehrkosten für Gerichtsvollzieher dessen Kosten Sie tragen müssen nachdem der besagte Häppchenzahler in aller Ruhe seine Belege ausgedruckt hat und sie dann dem GV unter die Nase hält.
ROFL!!!!!!!!!!!!!
ey leute.
Jede billigbuchhaltungssoftware kann bereits heute elektronische bankbelege einlesen und automatisch verbuchen.
Die 1% zahlung die stehenbleiben werden auf cc konten geparkt.
dann gibts ne automatische Mahnung (die quasi nix kostet).
Sollte der Zahler daraufhin sich nicht von sich aus mit ihnen in verbindung setzen und seine zahlung nachweisen... kann es eine vollstreckung geben. Und leute... auch da scheint ihr wohl keinerlei erfahrung zu haben.
Du kannst dem GV vorlegen was du willst. das interessiert ihn nicht. Er hat einen titel in der hand, den er zu vollstrecken hat. Er kann und darf garnicht beurteilen ob die forderung beglichen ist. DAS hast du dann im nachgang mit dem Gläubiger zu klaeren. Glaubst du im ERNST das die Bank dein Konto freigibt bei einer Kontensperre, wenn du denen erkärst du haettest es bezahlt und irgendwas vorlegt? Das kann und darf die Bank garnicht beurteilen. Und das wird sie auch nicht. Das Konto ist dann frei wenn der Gläubiger es freigibt odre die Zahlung erfolgt.
Und ich weise nochmals darauf hin (diesen spass haben sich schonmal parksuender gemacht) werden Zahlungen regelmässig in nicht zuordnenbarer Form gemacht, so verletzt der Zahlende seine obliegenheitspflichten und ist auch für die dadurch entstehenden Kosten haftbar.

FlashBFE
2013-05-03, 13:57:09
Dann sollen sie es doch einfach Steuer nennen, womit die Diskussion um Nutzen, oder nicht ein Ende hat...
Das sehe ich auch so. Wäre es eine echte Steuer, würde sich kaum einer beschweren, außer vielleicht im Schwarzbuch über Steuerverschwendung.

Und die Begründung, dass es ja unabhängig und kein Staatfernsehen sein soll, ist sowieso nur ein blanker Witz, wenn man sich die Rundfunkräte anguckt.

GSXR-1000
2013-05-03, 14:00:52
Das sehe ich auch so. Wäre es eine echte Steuer, würde sich kaum einer beschweren, außer vielleicht im Schwarzbuch über Steuerverschwendung.

Und die Begründung, dass es ja unabhängig und kein Staatfernsehen sein soll, ist sowieso nur ein blanker Witz, wenn man sich die Rundfunkräte anguckt.
Da haette ich nichtmal was gegen.
Ich fänds okay, wenn das ganze als Steuer laufen wuerde.
Das problem bei steuern ist eben nur, das diese eben rechtlich nicht zweckgebunden vereinahmt werden können und duerfen. Es soll eben dem ÖRR vollständig und direkt zugute kommen. Das ist das Problem

RoNsOn Xs
2013-05-03, 14:06:31
ROFL!!!!!!!!!!!!!
ey leute.
Jede billigbuchhaltungssoftware kann bereits heute elektronische bankbelege einlesen und automatisch verbuchen.
Die 1% zahlung die stehenbleiben werden auf cc konten geparkt.
dann gibts ne automatische Mahnung (die quasi nix kostet).
Sollte der Zahler daraufhin sich nicht von sich aus mit ihnen in verbindung setzen und seine zahlung nachweisen... kann es eine vollstreckung geben. Und leute... auch da scheint ihr wohl keinerlei erfahrung zu haben.
Du kannst dem GV vorlegen was du willst. das interessiert ihn nicht. Er hat einen titel in der hand, den er zu vollstrecken hat. Er kann und darf garnicht beurteilen ob die forderung beglichen ist. DAS hast du dann im nachgang mit dem Gläubiger zu klaeren. Glaubst du im ERNST das die Bank dein Konto freigibt bei einer Kontensperre, wenn du denen erkärst du haettest es bezahlt und irgendwas vorlegt? Das kann und darf die Bank garnicht beurteilen. Und das wird sie auch nicht. Das Konto ist dann frei wenn der Gläubiger es freigibt odre die Zahlung erfolgt.
Und ich weise nochmals darauf hin (diesen spass haben sich schonmal parksuender gemacht) werden Zahlungen regelmässig in nicht zuordnenbarer Form gemacht, so verletzt der Zahlende seine obliegenheitspflichten und ist auch für die dadurch entstehenden Kosten haftbar.
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=9602154#post9602154
Vllt hat sich ja in 9 jahren etwas geändert, sodass deine Aussage nun Bestand hat.

GSXR-1000
2013-05-03, 14:09:36
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=9602154#post9602154
Vllt hat sich ja in 9 jahren etwas geändert, sodass deine Aussage nun Bestand hat.
Ich glaube die Frage kannst du dir selbst beantworten.
Wenn du dir die edv systeme und bankingsysteme von vor 9 Jahren anschaust, duerfte dir die antwort klar sein.
Nenn mir mal ein Buchhaltungsprogramm das halbwegs aktuell ist, welches nicht in der Lage ist elektronische Kontoauszüge einzulesen?

Rancor
2013-05-03, 14:10:39
Natürlich haben die mehr Arbeit und zwar massiv. Oder glaubst du den Unsinn von GSXR-1000 das die SW das automatisch erkennen würde? Gar nichts wird da automatisch erkannt. Das macht denen auch erheblich mehr Kosten, weil sie a) Mehrarbeit investieren müssen um den Versuch zu unternehmen sich die Zahlungen Zusammenzuklauben und b) periodische Mehrkosten für Gerichtsvollzieher dessen Kosten Sie tragen müssen nachdem der besagte Häppchenzahler in aller Ruhe seine Belege ausgedruckt hat und sie dann dem GV unter die Nase hält.

Lol also bitte :)
Selbst in unserer kleinen Firma macht das die FiBu Software automatisch. Da werden Zahlunseingänge nicht mehr manuell verbucht. Auch nicht wenn ein Kunde von einer 100€ Rechnung nur 37,89 € überweist.
Woher nimmst du denn bitte die Info, das das dort alles manuell gemacht wird.

Es sähe natürlich anders aus, wenn er bei dem Verwendungszweck mumpitz hinschreiben würde. Dann wäre es nicht mehr automatisch zuordbar.

RoNsOn Xs
2013-05-03, 14:12:51
Ich arbeite in einem Großhandel und ich bemerke hier regelmäßig Probleme (was so rüber kommt).

Gandharva
2013-05-03, 15:56:13
Es sähe natürlich anders aus, wenn er bei dem Verwendungszweck mumpitz hinschreiben würde. Dann wäre es nicht mehr automatisch zuordbar.
Natürlich. Statt ner 0 ein O, ner 7 ein T, eine Zahl weglassen etc... Das reicht schon um quasi jede SW auszuhebeln. Dann mal etwas zu viel und/oder mal etwas zu wenig. Natürlich immer so das man selbst nier im Minus ist. Lass das mal ein paar Hundert Leute oder besser noch mehr machen. Das Chaos und die Kosten sind da vorprogrammiert.

GSXR-1000
2013-05-03, 16:21:36
Natürlich. Statt ner 0 ein O, ner 7 ein T, eine Zahl weglassen etc... Das reicht schon um quasi jede SW auszuhebeln. Dann mal etwas zu viel und/oder mal etwas zu wenig. Natürlich immer so das man selbst nier im Minus ist. Lass das mal ein paar Hundert Leute oder besser noch mehr machen. Das Chaos und die Kosten sind da vorprogrammiert.
Du scheinst die Möglichkeiten moderner Finanzsoftware zu unterschaetzen. Wenn der Software der Aufbau der Nummer bekannt ist (alphanumerisch/nummerisch/zugelassene Zeichen/länge etc) dann werden auch solche Fehler meist korrekt bearbeitet.
Wie gesagt... dazu hat es bereits urteile gegeben. Wenn du mehrfach darauf hingewiesen wurdest, und vorsatz erkennbar ist (da du kein analphabet bist, darf man das annehmen) können dir die erhöhten bearbeitungskosten angelastet werden. Alternativ wirst du auf einzug verwiesen. Tust du dies nicht, ist es dein problem. Ebenso ist der aufwand extrem überschaubar: ist deine Schuld nicht ausgeglichen, wirst du automatisch angemahnt. Du teilst das mit und deine Zahlung wird zugeordnet. Dauert knappe 10 sekunden.
Die Beträge sind übrigens vollkommen egal. Sie sind kein zuordnungskriterium (wie sollten sie auch bei immer gleichen beträgen?) Die Zahlung wird auf den OP deiner Kundennummer verbucht. Bei Rückstand gibts ne mahnung, bei überzahlung wirds auf den naechsten Zeitraum angerechnet (was unanfechtbar ist, da es sich um ein dauerschuldverhältnis handelt). Insofern: du schadest nur dir selbst. Aber kindern ist sowas schwer begreiflich zu machen...

mbee
2013-05-03, 18:03:46
ROFL.
ist schon klasse, das man sich hier, als jemand der schlicht und ergreifend Gesetze als gegeben anerkennt, und der meinung ist, das es legale wege gibt, gegen ein gesetz vorzugehen, diffamiert wird:) Aber sicherlich nicht nur infantile dinge wie hier beschrieben oder durch simple zahlungsverweigerung: Oder wie die jahre davor durch letztlich fortgesetzten Betrug.
Aber offensichtlich scheint das Hoeness modell gesellschaftlich doch sehr anerkannt zu sein. Jedenfalls mehr, als das, sich einfach an gesetze zu halten.
Ich zahle schon seit Ewigkeiten Gebühren, um das mal klarzustellen. Ich kritisiere lediglich die Verwendung und Politik der ÖR.

Allerdings stellst Du gefühlsmässig hier das Extrem in Gegenrichtung zu den ganzen antisozialen Drückebergern mit ihren faulen Ausreden dar.

Lokadamus
2013-05-03, 18:13:12
Hab Post von denen bekommen. Fühle mich verarscht nachdem, was sie da im Brief schreiben.

Stormtrooper
2013-05-03, 18:17:43
abgesehen davon das das extrem infantil ist (um es vorsichtig auszudruecken) vergisst du dabei vielleicht, das dieselbe Software auch auf der anderen Seite vorliegt? oder glaubst du im Ernst, das die Kontoauszüge manuell buchen? Nö. und irgendwo taucht deine telnehmernummer im verwendungszweck auf. das reicht dem Programm die Zahlung zuzuordnen.
Und wiederum verkennst du eins: DU bist im zweifwel in der Pflicht deine Zahlung nachzuweisen, nicht umgekehrt. Im zweifel mahnen sie dich zurecht an (wenn du deine Zahlung wissentlich so gestaltest das sie nicht zuordnenbar ist) und du musst deine Zahlung nachweisen. darfst mal überlegen für wen das am ende wohl mehr aufwand ist.
Du scheinst nicht zu verstehen, wie solch automatisierte Zahlungseingangssysteme arbeiten.

Ich bin nur verpflichtet zu zahlen.
Das ich die Summe auf einmal zahlen muß oder das ich meine Teilnehmernummer draufschreiben muß.
Selbst wenn ich nur als Verwendungszweck geschrieben habe, ich schau kein ÖRR ist das in Ordnung.
Und im Zweifelsfall ist das nur ein Fax mit meim Kontoauszug an die GEZ.

GSXR-1000
2013-05-03, 18:35:47
Ich bin nur verpflichtet zu zahlen.
Das ich die Summe auf einmal zahlen muß oder das ich meine Teilnehmernummer draufschreiben muß.
Selbst wenn ich nur als Verwendungszweck geschrieben habe, ich schau kein ÖRR ist das in Ordnung.
Und im Zweifelsfall ist das nur ein Fax mit meim Kontoauszug an die GEZ.
Wenn du meinst, tu das.
Du wirst es selbst erleben. Gab schon genug schlaumeier wie dich.
Die Ihre Parkstrafen beispielsweise genau so gezahlt haben. und die sämtliche mahngebuehren etc selbst tragen mussten. Mahngebühren sind naemlich nix anderes als erhöhte bearbeitungskosten. Und dir sowohl Einzug, als auch ein Vordruck zur verfügung gestellt wird, den du nur bei deiner Bank abgeben musst, sind die erhöhten Kosten einzig nur dir zuzuschreiben. Eine Mahnung ist naemlich auch dann gerechtfertigt (auch dazu gibt es urteile) wenn die Zahlung nicht in der vereinbarten Form stattfindet. Denn erst dann ist sie auch nutzbar.
Aber du wirst es selbst erleben. Viel spass dabei.
Noch viel viel mehr wird sich deine Bank dann freuen, wenn die Empfängerbank deine Bank anschreibt, die dieses an dich weiterleitet, weil der Empfänger die Zahlung nicht zuordnen kann:) Dann haben alle Spass, insbesondere auch deine Bank. Und gerade Behörden machen das sehr gerne:)))


Du kannst im übrigen deine zahlung stückeln wie immer du magst. das bereitet niemandem probleme. Ausser das deine Bank dich irgendwann ansprechen wird. Denn den Aufwand bereitest du eher denen:)

Im uebrigen: wuerde die GEZ dir das geld zurueckueberweisen, weil sie es nicht zuordnen kann, gilt deine Schuld weiterhin als nicht gezahlt und du befindest dich im verzug. Irgendwie scheinst du die zusammenhaenge nicht wirklich zu begreifen.

Stormtrooper
2013-05-03, 22:05:32
Eine Mahnung ist naemlich auch dann gerechtfertigt (auch dazu gibt es urteile) wenn die Zahlung nicht in der vereinbarten Form stattfindet. Denn erst dann ist sie auch nutzbar.

Aktenzeichen?
Im übrigen wo steht denn im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag wie ich zahlen muß?

RoNsOn Xs
2013-05-03, 22:15:54
erinnert mich ein bisschen an LZ :anonym:

GSXR-1000
2013-05-03, 23:11:01
Aktenzeichen?
Im übrigen wo steht denn im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag wie ich zahlen muß?
?
Was bitte ist ein "Rundfunksbeitragsstaatsvertrag"? Sorry... von sowas hab ich nie was gehört.
Aber du magst dich weiterhin blöd stellen.
Im schreiben ist eindeutig der Zahlbetrag und auch der Verwendungszweck als eindeutige Vorgabe genannt. Für richtige Idioten gibts sogar eine Ausgedruckte Überweisung. Die kannst du entweder bei deiner Bank einreichen, oder Sie für deine Überweisung abschreiben. Bist du selbst dafür zu dämlich gehst du zu deiner Bank mit dem Wisch und dem Vordruck und laesst das fuer dich ausfüllen. Das machen die, das gehört zu service. Sorry, aber selbst einem renitenzheini wie dir, wird man soviel daemlichkeit, einen vordruck nicht abschreiben zu koennen nicht abnehmen.
Wie gesagt, auch wenn du es weiterhin nicht schnallen willst, die folgen einer nicht zuordnenbaren Zahlung traegst ausschliesslich nur du ganz allein. Nebenbei: ein GV würde einen Vordruck der nicht erkennen laesst, was und wofür das eigentlich ist, den du als zahlungsnachweis lieferst natürlich nicht mal mit dem popo anschauen. Das ist ja das laecherliche. Du sagst, du willst es so gestalten, das die Gläubiger das nicht zuordnen wollen, glaubst aber gleichzeitig einen GV oder deine Bank von erfolgter Zahlung ueberzeugen zu koennen mit dem selben wisch. Das ist so absurd, das es fast schon wieder witzig ist.
Egal. Zum Thema AZ: google ist dein freund. auch auf Juris.de wirst du fündig. Ich selbst hatte das kürzlich selbst in einer Schulung über aktuelles Forderungsrecht zu sehen bekommen. Man sehe mir aber nach, das ich mir die aktenzeichen nicht notiert habe.

crazymind
2013-05-04, 03:26:17
warum müssen betriebe eigentlich nochmal bezahlen, wenn die eigentlichen mitarbeiter privat schon gez bezahlen? womit wird das denn begründet? das ist ja nun mehr als offensichtlich doppelt gemoppelt!

ps: hoffentlich bekomme ich mein permanentes australien visum in diesem jahr. dort gibt es keine tv und internet gebühren

Stormtrooper
2013-05-04, 06:31:34
?
Was bitte ist ein "Rundfunksbeitragsstaatsvertrag"? Sorry... von sowas hab ich nie was gehört.


Naja, jetzt wird mir einiges klar...
Denkst du ARD, ZDF und DRadio sagen einfach so, das sie brauchen Geld??? :freak:

http://www.swr.de/unternehmen/wie-wir-uns-finanzieren/-/id=8066446/property=download/nid=7687256/e29ne0/index.pdf

PS: Extra für dich... Nein ich war nicht auf der Seite vom SWR, ich hab den Link nur aus einer Suchmaschine kopiert.

Und ja, ich werde es weiterhin machen, bei so einer bescheuerten Teilnehmer Nummer kann man sich ja auch mal schnell vertippen.

Lokadamus
2013-05-04, 07:30:19
Naja, jetzt wird mir einiges klar...
Denkst du ARD, ZDF und DRadio sagen einfach so, das sie brauchen Geld??? :freak:Im Prinzip ist es doch so. ARD und der Rest sagen, sie brauchen mehr Geld. Dann gibt es diese absolut unabhängige Behörde, die die Anträge überprüft und eine Empfehlung abgibt und gut ist.

Dass die Gelder eigentlich nicht benötigt werden, will keiner hören. Es muss genug Geld für Thomas Gottschalk, Monica Lierhaus und den anderen Typen da sein. Ansonsten könnten diese, oh wie schrecklich, zu den Privaten gehen.
Alleine als ich Günther Jauch auf einem Werbeplakat gesehen habe, wusste ich, dass die Gelder nicht sinnvoll eingesetzt werden.

F5.Nuh
2013-05-18, 02:36:10
Ich bin auf folgened Thema gestoßen KLICK!! (http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,4701.msg32455.html#msg32455)

Es geht um die Boykottierung von der GEZ. Ich habe noch bis nächste Woche Freitag Zeit und bin extrem über meinen nächsten Schritt verunsichert.:frown::mad:

GSXR-1000
2013-05-18, 14:26:22
Ich bin auf folgened Thema gestoßen KLICK!! (http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,4701.msg32455.html#msg32455)

Es geht um die Boykottierung von der GEZ. Ich habe noch bis nächste Woche Freitag Zeit und bin extrem über meinen nächsten Schritt verunsichert.:frown::mad:
Viel spass dabei. Und spar schonmal fleissig. Verfahren kosten naemlich Geld. etwas was der tippgeber hier gerne verschweigt. auch in dem Grundlagenlink sind angaben aufgrund der Situation 2012 angegeben, was sich aber, wie du auch lesen kannst seitdem geändert hat, da viele länder das verfahren geändert haben. damit sind dann auch die kosten unvorhersehbar.
Zum zweiten: hast du (und wir haben inzwischen mai) auch nur einen fall gehört in dem das gericht einen Bescheid abgelehnt hat und somit eine zahlungsanforderung der GEZ verneint hat? Zudem: da es sich immer nur um Bescheide für einen entsprechenden abschlagszeitraum handelt, musst du jedesmal gegen jeden einzelnen bescheid neu klagen (das ist naemlich ein Irrtum in dem Forumsbeitrag... das benannte verfahren bezieht sich nur auf den jeweiligen bescheid). da in jedem falle mit Ablehnung zu rechnen ist, zahlst du also jedes einzelne mal das 3 fache der eigentlichen rundfunkgebuehren. selbst in der alten günstigenfallrechnung im Forum. Na herzlichen glueckwunsch. Daneben ist zu bemerken, das bei diesem beschriebenen Verwaltungsrechtlichen weg, die 75 euro gebühren IN JEDEM FALLE anfallen, selbst wenn du obsiegst. das ist witzig, du willst dem Staat also 55 EURO boykottieren, schenkst ihm aber 75? Respekt.
Es wird irgendwann (wenn der erste sich komplett auf eigenes Risiko durch die Distanzen geklagt hat) ein Grundsatzurteil geben.
Bis dahin macht es absolut keinen sinn hier einen derartigen Eiertanz aufzuführen. Selbiges gilt im übrigen auch bei sämtlichen streitfaellen dieser art: Auch steuerregelungen die im nachhinein gekippt wurden (siehe pendlerpauschale) berechtigten NIEMALS dazu die Steuerzahlung einzustellen. Es gab einen vorlaeufigkeitsvermerk und im nachhinein eine Erstattung. Exakt so wird das bei der GEZ auch sein bis höchstrichterlich anders entschieden wird (was ich sehr bezweifle).
Auch vertrauenserweckend ist, das die links zu den klagegründen auf Einschätzungen bezüglich unternehmen verweisen, was etwas vollkommen anderes ist.
aber wenn du nix besseres mit deiner zeit anzufangen weisst, dem Staat lieber das vielfache an kohle schenkst und auch so naiv bist solchen links ohne sie wirklich zu lesen folgst, dann tu dies.
Ich gehe nicht davon aus, hier in diesem Forum jemals von einem erfolg deinerseits zu lesen. Aber es ist dein recht das zu tun, also viel spass:)

Gandharva
2013-06-12, 10:44:05
Also ich habe bis jetzt keinen Brief bekommen. Leider ist Geuers Eilantrag zur Aussetzung des Gebühreneinzugs in Bayern abgeleht worden. "Man könne es den anderen Ländern ja nicht zumuten das Bayern keine Gebühren einzieht." Die Hauptverhandlung steht noch aus. Bis dahin -> kein Cent von mir.

RoNsOn Xs
2013-06-12, 15:40:49
Für alle anderen Aufgeforderten wirds nun allmählich eng, bevor die Mahnung rein flattert. Wie handhabt ihr das nun?

StevenB
2013-06-12, 15:50:33
Für alle anderen Aufgeforderten wirds nun allmählich eng, bevor die Mahnung rein flattert. Wie handhabt ihr das nun?

Zahlen, trotzt das ich Student bin.

Ich würde mir ja so etwas wünschen...

http://www.spiegel.de/video/griechenland-staatsfernsehen-wegen-sparmssnahmen-abgeschaltet-video-1277573.html#oas.videobelegung=news


Aber na ja, großartig nerven hab ich momentan auch nicht um da etwas zu Boykottieren. Weil es bis jetzt nichts bringt, es wurde noch nichts, egal wo vor Gericht durchgedrückt.

Hätte jetzt schon einer Erfolg gehabt, wäre es sicherlich in den Privaten Medien gewesen. Von daher erst einmal Zahlen und auf Besserungen hoffen...

Iceman346
2013-06-12, 16:27:37
Ich bin auch noch nicht mit Post bedacht worden. Mal schauen wann sie sich melden.

Mr.Freemind
2013-06-12, 17:04:36
Hier auch noch keine Post bekommen.....

GSXR-1000
2013-06-12, 19:38:46
Hier auch noch keine Post bekommen.....
kommt schon noch liebe freunde. Seid euch sicher.
viel Spass:)

Mr.Freemind
2013-06-12, 19:41:14
kommt schon noch liebe freunde. Seid euch sicher.
viel Spass:)

Ja und wenn? Dann zahle ich halt, auch Rückwirkend ab Januar 2013......

piefke
2013-06-12, 19:41:19
kommt schon noch liebe freunde. Seid euch sicher.
viel Spass:)


Du tippst wohl schon fleißig.:)

GSXR-1000
2013-06-12, 20:10:55
Ja und wenn? Dann zahle ich halt, auch Rückwirkend ab Januar 2013......
ebend. deshalb versteh ich auch die seltsam infantile Vorfreude nicht?:) es kommt doch eh? also was gewinnst du? Ausser geplatzten Hoffnungen?

GSXR-1000
2013-06-12, 20:14:49
Du tippst wohl schon fleißig.:)
ich denke dazu besteht kein bedarf. das schoene ist ja: bei jeder relevanten aenderung, Personenstand, umzug etc besteht die nahezu tödliche Wahrscheinlichkeit, das die Daten dann hochpoppen. selbst wenn sie jetzt untergegangen werden. und dann wird's eben rueckwirkend nacherhoben. das wäre mir ganz persönlich deutlich unangenehmer, wenn dann zu einem moeglicherweise unangenehmen Zeitpunkt jahrelange beiträge sofort zahlbar faellig wuerden, als die laufende quartalszahlung. die Wahrscheinlichkeit, das man auf dauer drumrumkommt, halte ich fuer faktisch kaum gegeben. mit der Quote koennte man genausogut Lotto spielen....:)

Mr.Freemind
2013-06-12, 20:40:07
ebend. deshalb versteh ich auch die seltsam infantile Vorfreude nicht?:) es kommt doch eh? also was gewinnst du? Ausser geplatzten Hoffnungen?

Aus meinem Post geht nirgendwo hervor, dass ich mich darüber freue. Ich habe nur ein allgemeines Feedback gegeben. Die GEZ will Geld von mir, also soll sie mich auch auffordern. Mir geht es generell nur darum, dass ich nicht Pro-Aktiv werde. Solange die Herrschaften sich nicht melden, gibt es auch kein Geld.

GSXR-1000
2013-06-12, 21:37:53
Aus meinem Post geht nirgendwo hervor, dass ich mich darüber freue. Ich habe nur ein allgemeines Feedback gegeben. Die GEZ will Geld von mir, also soll sie mich auch auffordern. Mir geht es generell nur darum, dass ich nicht Pro-Aktiv werde. Solange die Herrschaften sich nicht melden, gibt es auch kein Geld.
Das ist ja auch nicht zu beanstanden. Dann habe ich das im allgemeinen Kontext hier missverstanden. Man sollte sich eben nur keinen Illusionen hingeben

GBWolf
2013-06-13, 07:56:24
Aber schon seltsam oder? Wir haben Juni und ich kenne niemanden der bisher von der GEZ angeschrieben wurde.

Mark3Dfx
2013-06-13, 08:28:34
Die Stasi braucht aktuell bis zu 3 Monaten für eine Antwort.

bloody`
2013-06-13, 08:35:02
Bei mir kam der GEZ Brief, da war das ummelden noch nichtmal 2 Wochen her..

Filp
2013-06-13, 09:03:06
Hab auch noch nichts bekommen, stört mich auch nicht, bis ende August habe ich eh noch eine Befreiung.

Kladderadatsch
2013-06-29, 17:42:40
also ich weiß jetzt, warum die 20 euro/monat gut investiert sind. 12:08 uhr, die tour de france 2013 beginnt. auf ard und zdf kann ich mich gar nicht recht zwischen "verrückt nach meer" und "der star auf meiner couch" entscheiden. nach höheflügen der deutschen tv-produktion wie "einmal toskana und zurück" oder "lafer!lichter!lecker! überrascht mich ard mit einem wahren sportlichen großereignis! noch eine stunde, bevor diese unmoralischen hobby-radler ins ziel fahren, sind tobende mengen zu sehen, die in aachen hehre hochleistungssportler auf kutschen bejubeln ("geländeritt der vielseitigkeit" genannt). wie die ihren karren durch den dreck ziehen! mir ist noch ganz kribbelig angesichts der lebhaften schilderungen des reporters und der mitreisenden hintergrundmusik, die diese mörderischen manöver in szene setzt! schade, dass die übertragung schon um 20 uhr vorbei ist.
edit: ach was. jetzt kommt frauenfußball. das wird ja immer besser:eek:

x-force
2013-06-29, 17:53:30
randgruppen tv...

wundert mich, daß sie tommy noch nicht wieder verwurstet haben... wovon soll der arme gottschalk denn jetzt leben

Lokadamus
2013-06-29, 20:35:58
edit: ach was. jetzt kommt frauenfußball. das wird ja immer besser:eek:Ach, verdammte Scheiße. Hab ich das verpasst. Und ich hatte vor ein paar Monaten auch noch die Papstwahl verpasst.
Die Zusammenfassung beginnen von 1:30 - 2:50 hat mir aber auch gereicht.
http://www.youtube.com/watch?v=7Te2j5ZBoBUwundert mich, daß sie tommy noch nicht wieder verwurstet haben... wovon soll der arme gottschalk denn jetzt lebenDer will doch dauernd, darf aber nicht, weil irgendwelche neuen Anschuldigungen wegen Geldverschwendung und in die eigene Tasche wirtschaften rausgekommen sind.
Alternativ wäre Neiddebatte ein guter Suchbegriff.

5tyle
2013-06-30, 02:40:15
Bin vor ein paar Monaten umgezogen, habe vor 2 Wochen einen Brief bekommen. Habe bisher nicht darauf geantwortet. Bin unschlüssig, ob ich überhaupt darauf antworten soll. Ich frage mich echt was dieser Unsinn soll, da ich bereits seit Jahren kein TV Gerät mehr besitze. Die Angebote im Internet habe ich mal benutzt, die sind aber so schlecht, dass ich die weder besuche noch benötige. Vielleicht noch ein radiofähiges Gerät im Fahrzeug aber das benutze ausschließlich für Verkehrsnachrichten, die ich auch über andere Kanäle erhalten könnte. Aber ich kann die Radio Einheit nicht gewaltsam entfernen, würde ich aber machen wenn es sein müsste. Jetzt muss man ja immer zahlen.

17,98 € x 12 Monate = 215,76 € pro Jahr

Das ist mehr als mein Rechtsschutz kostet. Kann man auch nicht absetzen nichts. Wahrscheinlich werde ich es aus Angst trotzdem bezahlen aber vielleicht komm ich dann mal mit nem Flammenwerfer bei der GEZ vorbei und brenne alles nieder. Ich kapiere überhaupt nicht warum die das machen dürfen, ich verstehe die rechtliche Grundlage für sowas nicht. Und es ist mir ein Rätsel, wofür die so viel Geld brauchen, wo es ja eben heutzutage doch billiger sein dürfte als noch vor 30 Jahren das Angebot zu produzieren.

2011 hatte die Einnahmen nur aus Rundfunkgebühren in Höhe von 7.298.927.000 Euro.
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/156418/umfrage/gez---einnahmen-aus-rundfunkgebuehren/

Was finanzieren die da überhaupt?
Ach ja, die Beitragsgebühren wurden schätzungsweise vervierfacht (im Mittel womöglich noch mehr):

7.298.927.000 Euro x 4 = 29.195.708.000

Das entspricht in etwa dem Verteidigungshaushalt in Deutschland
Oder wahlweise dem Staatshaushalt von Ägypten oder der Slowakei

Oder sehe ich das falsch?

SamLombardo
2013-06-30, 11:16:30
Was wäre denn der wahrscheinlich nächste Schritt wenn man den GEZ Brief einfach ignoriert? Mahnung? Wie hoch sind denn üblicherweise die Mahngebühren?

Danke.

Stormtrooper
2013-06-30, 11:43:30
Was wäre denn der wahrscheinlich nächste Schritt wenn man den GEZ Brief einfach ignoriert? Mahnung? Wie hoch sind denn üblicherweise die Mahngebühren?

Danke.

Die brauchen keine Mahnung schreiben.
Bist du 6 Monate zahlungsüberfällig können die automatisch eine Geldbuße verhängen lassen.

Lawmachine79
2013-06-30, 12:04:52
Es ist aber keine Steuern mein Lieber, zum x-ten Male. Bei Steuern hab ich wenigstens indirekt Vorteile.

Und ich zahle einfach nicht für Dinge, die ich nicht nicht nutze, schlimm genug dass ich es irgendwann in der Zukunft muss, sollte es nicht gekippt werden.
Bin auch stinksauer, daß ich für Kindergärten und Krankenhäuser zahle, obwohl ich die gar nicht nutze. Oder die ganzen Leute, die nie eine Uni besuchen werden, sie aber dennoch über ihre Abgaben mitfinanzieren. Oder die ganzen fetten Leute, die Sporteinrichtungen mitbezahlen, obwohl sie die gar nicht betreten wollen. "Rundfunk" ist in Deutschland eben eine öffentliche Aufgabe.
Und es ist DESHALB nicht als Steuer ausgestaltet, damit der Staat nicht unmittelbar über die Budgetierung das Programm bestimmen kann; er ist bei der Programmgestaltung zwar repräsentiert, aber nicht mehr und nicht weniger als andere Bereiche des öffentlichen Lebens.
Es ist aber DENNOCH eine staatliche Zwangsabgabe, weil es - obwohl der Inhalt nicht vom Staat bestimmt werden soll - eine ÖFFENTLICHE AUFGABE ist, wie es andere Bereiche der Daseinsvorsorge eben auch sind. DAS ist der Grund, warum der öffentlich-rechtliche Rundfunk über die Zwangsabgabe und nicht einfach aus Steuermitteln finanziert wird. Es soll und darf eben kein "Staatsfernsehen" sein, es ist aber Aufgabe des Staates, sicherzustellen, daß es eine Grundversorgung an Information - und das ist immerhin ein Grundrecht - gibt OHNE wiederum selbst unmittelbar bestimmen zu dürfen, wie der Inhalt gestaltet ist, denn das wäre ein Interessenkonflikt.
Auf einem anderen Blatt steht, daß der Laden es durch sein Auftreten geschafft hat, sich eine katastrophale Außenwahrnehmung zu "erarbeiten". Aber die Argumente die man hier liest, zeigen, daß sich 99% der Leute überhaupt gar nicht damit auseinandergesetzt haben, keinen Plan haben, was, wie und warum so ist wie es ist und daß es nur das übliche unsubstantiierte Gequengel ist.

SamLombardo
2013-06-30, 12:08:15
Die brauchen keine Mahnung schreiben.
Bist du 6 Monate zahlungsüberfällig können die automatisch eine Geldbuße verhängen lassen.
Wie hoch könnte die denn sein?

Stormtrooper
2013-06-30, 13:28:30
Und es ist DESHALB nicht als Steuer ausgestaltet, damit der Staat nicht unmittelbar über die Budgetierung das Programm bestimmen kann;

Und ob es eine Steuer ist und genau deswegen hoffe ich auch das sie gekippt wird.

Wie hoch könnte die denn sein?
Die Geldbuße kann bis zu 1.000€ betragen.
Zusätzlich kommen selbstverständlich noch die fälligen Beiträge.

Lawmachine79
2013-06-30, 13:39:09
Und ob es eine Steuer ist und genau deswegen hoffe ich auch das sie gekippt wird.

Steuern haben in der Regel keine Zweckbindung, die GEZ-Abgabe schon.
Ich meine aber damit die Art und Weise, wie der Betrag erhoben wird. Ist ja nicht ausgestaltet wie eine Steuer, eben aus den Gründen, die ich genannt habe. Fakt ist, daß die Grundversorgung mit Information eine öffentliche Aufgabe ist und daß die irgendwie bezahlt werden muss, wie andere öffentliche Aufgaben eben auch.

Stormtrooper
2013-06-30, 13:45:11
Ich meine damit die Art und Weise, wie der Betrag erhoben wird. Ist ja nicht ausgestaltet wie eine Steuer, eben aus den Gründen, die ich genannt habe. Fakt ist, daß die Grundversorgung mit Information eine öffentliche Aufgabe ist und daß die irgendwie bezahlt werden muss, wie andere öffentliche Aufgaben eben auch.

Na sicher ist die Runkfunksteuer ausgestaltet wie eine Steuer, denn man zahlt sie egal ob man den Runkfunk in Anspruch nimmt, nur nehmen könnte oder gar nicht nehmen kann und alle allgemeinen Abgaben die an keine Form gebunden sind, sind eben keine Beiträge sondern Steuern.

Dann hätten sie sie eben lassen sollen wie bisher, dann hätte jeder selbst bestimmen können ob er sich vom ÖR Bullshit zumüllen lassen soll oder nicht.

RoNsOn Xs
2013-06-30, 13:47:38
Dann hätte man aber nicht mehr abschröpfen können, wie nun derzeit.

zaboron
2013-06-30, 14:14:40
Fakt ist, daß die Grundversorgung mit Information eine öffentliche Aufgabe ist und daß die irgendwie bezahlt werden muss, wie andere öffentliche Aufgaben eben auch.
Ja, wenn die GEZ Gebühr auch einzig und allein dieser Grundversorgung mit Information diente und nicht für rigendwelche Bundesligaübertragungsrechte und Musikantenstadl und sonstigen Müllsendungen aus dem Fenster geworfen würde, dann würden sich auch bei weitem nicht so viele darüber beschweren.