PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GEZ Zwangssteuer 2013 – Fragen


Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9

Botcruscher
2012-11-06, 22:54:51
Ab 2013 kommt ja die Schergensteuer der GEZtapo für alle Haushalte.

Frage: Bin ICH verpflichtet mich dort bis 1.1.2013 anzumelden oder wird man Zwangsgemeldet und die Rechnung flattert ins Haus?

PS: Auf dem üblichen Wisch von dem Sauladen steht nur die derzeit gültige Regelung. Nicht was 2013 kommt.

EDIT: Da es hier in alle Richtungen ausartet:

DU bist nach Rundfunkvertrag verpflichtet dich anzumelden. Ab März beginnen die Schergen dann mit Rastserverahndungen. Eure Daten hat das Meldeamt ja bereits verhurt.

noid
2012-11-06, 23:08:43
http://www.golem.de/news/rundfunkbeitrag-neue-gez-wird-weiter-gebuehrenfahnder-an-die-tuer-schicken-1211-95554.html

Keine Angst, unangenehm sind die nicht mehr - dann nur noch mit Gleitgel damit es einfacher für dich wird.

Dicker Igel
2012-11-07, 00:19:05
Das ist sowas von krank, was dieser Sauladen für Rechte hat ...

http://www.golem.de/news/rundfunkbeitrag-neue-gez-wird-schwarzseher-nicht-rueckwirkend-verfolgen-1210-95375.html
GEZ-Sprecherin Nicole Hurst sagte Golem.de im Juli 2012: "Wir sind jetzt schon gesetzlich berechtigt, Änderungsdaten von den Einwohnermeldeämtern zu bekommen. Zu bestimmten Stichtagen erhalten wir die Daten der Einwohnermeldeämter. Das sind dann die aktuellsten Daten."

Der nordrhein-westfälische Landesdatenschützer Ulrich Lepper hatte erklärt: "Wegen dieser Umstellung wird gemäß Paragraf 14, Absatz 9, Rundfunkbeitragsstaatsvertrag, ein Stichtag festgelegt, zu dem im Verlauf der Jahre 2012/2013 einmalig die oben aufgeführten Melderegisterdaten und frühere Namen aller volljährigen Personen an die zuständige Landesrundfunkanstalt, beziehungsweise die GEZ, übermittelt werden." Übermittelt werden Vor- und Familienname, Doktorgrad, Tag der Geburt, gegenwärtige und frühere Anschriften, Haupt- und Nebenwohnung, Tag des Ein- oder Auszugs, Familienstand sowie Sterbetag.

Kaum biste volljährig, klick klack, GEZ weiß es und wartet bis die eigene Wohnung am Start ist, um ihre Sub-Sackgänger loszuschicken. Sieg Heil!

Grey
2012-11-07, 00:25:50
Ab 2013 kommt ja die Schergensteuer der GEZtapo für alle Haushalte.

Frage: Bin ICH verpflichtet mich dort bis 1.1.2013 anzumelden oder wird man Zwangsgemeldet und die Rechnung flattert ins Haus?

PS: Auf dem üblichen Wisch von dem Sauladen steht nur die derzeit gültige Regelung. Nicht was 2013 kommt.

Schau mal ob du hier eine Antwort findest, ich habe auf die Schnelle nur Infos zur Sachlage gefunden, wenn man ohnehin schon bezahlt:

http://www.rundfunkbeitrag.de/

Da braucht es nicht mal einen Artikel in der Presse, selbst diese offizielle Seite schlägt dem Fass den Boden aus.

Dicker Igel
2012-11-07, 01:00:34
Er kann quasi nix machen - ALLE müssen zahlen, Befreite mal ab ... Er kann die Typen jetzt wegschicken, wenn sie bei ihm auftauchen, aber dabei wird es nicht bleiben, gelbe Briefe etc pp ... Verschuldungen. Wie es da rechtlich aussieht, kA, letztlich haben diese Verbrecher doch eh die längere Hand ... Da kannste bloß in der Masse dagegen vorgehen. Als Einzelner nur, wenn man 100% nachweisen kann, dass man nix derartiges nutzt, Waldmensch kA, aber selbst das stell ich mir müßig vor.

/

Ich vergaß: Er wird 'ne Rechnung bekommen.

Grey
2012-11-07, 01:03:09
Jo klar muss er zahlen, nur wie das genau läuft weiß ich auch nicht. Das läuft nicht über Leute die antanzen, der Scheiß ist IIRC auf Unternehmen ausgerichtet...

Oid
2012-11-07, 01:07:48
Kann man nur hoffen, dass sich irgendjemand bis zur höchsten Instanz durchklagt, damit der Unsinn wieder ein Ende hat...

Dicker Igel
2012-11-07, 01:08:35
Nen Zwanni/Monat für bissl "Dritte Mediathek" und "Abendbrotberieslung" vom TV(wenn überhaupt), so würde ich auch gern mal mein Geld verdienen ^^ Kabelscheiß zahlt man noch obendrauf, obwohl ich das ja einsehe. Schon abgefahren ...

@ Oid

Wenn man überhaupt soweit kommt.

Grey
2012-11-07, 01:14:23
Ich fände es ok, wenn sich einiger der Prinzipien ändern würden so wie die Technik.

Darf nicht angehen, 20€ im Monat für "Diese Stelle können wir aus rechtlichen Gründen nicht zeigen" oder "Dieser Clip kann nicht geladen werden" ausgeben zu müssen.

Die gesamte Struktur, die sich langsamer entwickelt als das südamerikanische Dreifinger Faultier, muss endlich einer realistischen Struktur weichen. Ist halt in Deutschland immer ein Problem, sobald es um nichtkommerzielle, nichtkapitalistische Einrichtungen geht. Warum dort nicht gleichermaßen gedacht werden kann, ist mir ein Rätsel.

Naja mal abwarten was sich da mogeln lässt. Hab schon Geld von der GEZ zurück bekommen letztes Jahr :D

Knobina
2012-11-07, 01:31:29
Ich habe jetzt mal meine Kontoauszüge gecheckt: alle drei Monate buchen die bei mir 17,28€ ab, also 5,76 pro Monat. Laut Rundfunkbeitrag.de muss ich dann 17,98€ monatlich zahlen, also knapp mehr als das Dreifache.:ulol: Dabei habe ich weder einen Fernseher noch Radio zu Hause.:(

edit:

Jetzt habe ich auf deren Seite den Grund gefunden, warum ich eigentlich zahlen muss. Ich schütze wohl mit meinem Beitrag, die Demokratie gegen die Wiederauferstehung des Nationalsozialismus.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland ist ein unabhängiges und zuverlässiges Medium für alle Menschen. Entstanden als Gegenentwurf zu den Propagandamedien im Nationalsozialismus, berichtet er unabhängig und stützt Demokratie und moderne Gesellschaft.

F5.Nuh
2012-11-07, 01:39:19
Ach verdammt... wusste nicht das die GEZ die Zwangssteuer durchgesetzt bekommen haben..... :freak: in was für einem Staat leben wir, wo man für etwas zahlen muss was man nicht nutzt. :uattack4::ucrazy2:

Dicker Igel
2012-11-07, 01:41:26
Oouu - die bezeichnen die Privaten durch die Blume als Nazis! Skandal! Wenn man mit der Kohle wenigstens was vernüftiges machen würde ...

Ich fände es ok, wenn sich einiger der Prinzipien ändern würden so wie die Technik.

Darf nicht angehen, 20€ im Monat für "Diese Stelle können wir aus rechtlichen Gründen nicht zeigen" oder "Dieser Clip kann nicht geladen werden" ausgeben zu müssen.
[...]

Joar eben

Naja mal abwarten was sich da mogeln lässt. Hab schon Geld von der GEZ zurück bekommen letztes Jahr :D

Details plz ^^

Grey
2012-11-07, 01:51:07
Ich machs ja nicht gerne, aber am Ende des Tages ist das wichtig (nicht in der Art und Weise wie der Fall, sondern prinzipiell) und richtig, so etwas zu haben. Ich wäre jedenfalls kein Fan davon, RTL II News als Standard zu haben im Gegensatz zur Tagesschau. Egal welcher Dreck insgesamt veranstaltet wird.

Ein Beispiel wie es besser läuft wäre BBC, da beträgt sich das Ganze auf 18€ im Jahr. Allerdings funktioniert der Sender auch insgesamt ein wenig anders und ist weitaus größer als irgend eine deutsche Anstalt.



Details plz ^^

Abgemeldet via Formular aus irgend einer Volksbank. Zettel bekommen, was denn mit den "Geräten" passiert sei. Gedacht "none of your fucking business" und ignoriert. Wurde weiter abgebucht (entgegen dem Fakt, niemals die Berechtigung dafür erteilt zu haben), nach einigen Abbuchungen zur Bank, zurück gebucht. Mahnung gesammelt. Drohungen kassiert. Irgendwann einen freundlichen aber bestimmten Brief geschrieben, dass ich mich bereits vor 1 1/2 Jahren abgemeldet habe. Einen Brief à la "dann ist ja alles klar. kthxbye" zurück bekommen ebenso wie das bis dahin abgebuchte Geld seit Abmeldung.

Dicker Igel
2012-11-07, 02:02:18
Nice ^^ Ein ehemaliger WG-Mitbewohner hat denen mal erklärt, er sei in einer Sekte, die ihm verbiete TV etc zu nutzen ... hatte auch gepasst ^^

Ansonsten ist das ist hier dasselbe. Private laufen nie, nur Dritte, daher kann ich die Gebühr an sich schon mal nicht verweigern. Auf den Privaten kommt ja nur noch Müll, samt nervige Werbung ..., was früher auch mal anders war. Filme schaue ich eher selten im TV, eher Dokus usw ... Aber für 20,-/Monat erwarte ich halt auch mehr, ganz einfach.

Grey
2012-11-07, 02:06:47
Jup ditto. Da muss sich definitiv was ändern.

Hatte es schon mal an anderer Stelle angemerkt, die Tendenz der digitalen Spartenkanäle vom ZDF finde ich persönlich ganz gut und die richtige Richtung. Die ARD schafft das nicht bisher. Das ist eher Chaos.

Was immer bei dem Thema vernachlässigt wird ist das ÖR-Radio. Da weiß ich persönlich wenig drüber und kann es nicht beurteilen, aber es wird eben auch über die GEZ finanziert.

Dicker Igel
2012-11-07, 02:15:42
Stimmt, die Sparten sind ganz iO, Kultur usw ... Radio höre ich selten, wenn dann Streams aus dem Netz. Meine Frau hört manchmal, aber dann auch eher Sender, die der Kabelanbieter mitbringt, also nix GEZ-bezogenes. KA obs da spezifische Sender gibt, oder nur das übliche 80'er Gedudel oder halt Schlager und Schlageroldies ...

Kladderadatsch
2012-11-07, 07:40:04
natürlich ist die idee der öffentlich-rechtlichen vernünftig. aber zu dem preis? warum haben die vor ein paar jahren für hunderte millionen euro sat1 die bundesligarechte weggeschnappt? werten gagen von mehreren millionen euro, z.b. für harald schmidt, die berichterstattung auf? oder braucht kultur solche promis? warum gibt es gefühlte 100 dritte programme? UND WARUM MUSS ICH MIR AUF ARD EIGENTLICH REGELMÄßIG WERBUNG ANSCHAUEN?!?
wenn das kein derart ineffizienter, aufgeblähter beamtenapparat wäre, wäre ja schon viel getan. aber die mehreinnahmen durch die steuer führen ja nun unmittelbar dazu, dass noch mehr personal eingestellt wird. "Man müsse den Personalbestand "deutlich hochfahren", es handle sich um eine "sehr mächtige Reform", so Buchholz." zur selbstverwaltung also, in der ein guter teil des geldes verpufft.

boxleitnerb
2012-11-07, 08:08:44
Ach verdammt... wusste nicht das die GEZ die Zwangssteuer durchgesetzt bekommen haben..... :freak: in was für einem Staat leben wir, wo man für etwas zahlen muss was man nicht nutzt. :uattack4::ucrazy2:

Naja, du zahlst mit deinen Steuern auch für Vieles, was du nicht (direkt) benutzt. Aber dann sollen sie so ehrlich sein und es auch wirklich Steuer nennen, denn genau das ist es.

Mark3Dfx
2012-11-07, 08:20:48
Tja nun wacht der deutshe Michel langsam auf.
Ist ja ganz neu das ganze...beschlossen 2010.

http://de.wikipedia.org/wiki/GEZ#Geb.C3.BChrenerhebung

Sehr nice ist auch:
"Wie Anfang September 2010 bekannt wurde, sollen ab 2013 auch Behinderte Gebühren zahlen...
Bislang waren Schwerhörige, Ertaubte, Gehörlose und Blinde von der Gebühr befreit.
Künftig werden nur Taubblinde sowie Empfänger von Blindenhilfe nach § 72 SGB XII vollständig von der Zahlung des Rundfunkbeitrages befreit."

"Nur" Blind oder Taub reicht nicht. ;D

Botcruscher
2012-11-07, 09:06:44
Leute, beim Thema bleiben. Das es Abzocke ist damit abgehalfterte Politiker am Futtertrog bleiben und eh nix mit Grundversorgung gemein hat, sonder Propaganda, dürfte klar sein.

Zu der Frage wie "Nichtkunden" ab 1.1 mit einem "Abo" "betreut" werden gibt es keine Infos.

Mark3Dfx
2012-11-07, 09:10:41
http://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen-und-buerger/

"Eine Wohnung, ein Beitrag
Die Anzahl der Rundfunkgeräte und Personen in einer Wohnung spielt keine Rolle mehr."

Also bekommt er ein Abo, Ende.

GBWolf
2012-11-07, 09:24:32
Aber die Daten vom Einwohnermeldeamt haben die ohne Zustimmung des gemeldeten bisher nicht bekommen, sondern nur wenn man den Passus bei der Anmeldung stehen lassen hat. Wenn man den durchgestrichen bzw. widersprochen hat, hat man nie was von der GEZ gehört. Hat sich das geändert? Denke nicht oder?

Iceman346
2012-11-07, 09:28:05
Die Weitergabe deiner Daten von Seiten des Einwohnermeldeamtes ist ein Opt Out Verfahren. Sofern du dieser Weitergabe nicht ausdrücklich wiedersprichst dürfen die Ämter deine Daten rausgeben. Das tun die wenigsten (selbst ich muss zugeben es nicht getan zu haben bisher, einfach weil die Ämter normalerweise nur zu meinen Arbeitszeiten geöffnet haben...).

Geändert hat sich da aber bisher nichts, vor kurzem gabs ja den Skandal, dass bei der Änderung des Meldegesetzes schön werbewirtschaftsfreundlich die Auskunft vereinfacht werden sollte. An einem neuen Meldegesetz wird dementsprechend momentan gearbeitet.

Rancor
2012-11-07, 09:31:47
Weiss garnicht was ihr habt :) Für mich ist die neue Regelung gut, denn ich zahle ab dem 2013 keine GEZ mehr, da ich noch zu hause Wohne ( zwar separate Wohnung, aber gleiche Adresse :) aber die GEZ hat mich sogar darauf aufmerksam gemacht das ich am 2013 nicht mehr zahlen muss ) :biggrin:

Grey
2012-11-07, 09:35:41
Naja, du zahlst mit deinen Steuern auch für Vieles, was du nicht (direkt) benutzt. Aber dann sollen sie so ehrlich sein und es auch wirklich Steuer nennen, denn genau das ist es.

Dürfen sie ja nicht. Es ist kein Staatsfernsehen/radio, sondern eben "öffentlich rechtlich" (abseits der hässlichen politischen Besetzung der Räte... )

Das muss so laufen und kann nicht über Steuern oder andere staatliche Maßnahmen finanziert werden.


beschlossen 2010.

Nö. Die nötigen Zustimmungen der einzelnen Länder kamen erst Endgültig 2011 oder sogar erst 2012. Und die braucht es dafür.

Aber die Daten vom Einwohnermeldeamt haben die ohne Zustimmung des gemeldeten bisher nicht bekommen, sondern nur wenn man den Passus bei der Anmeldung stehen lassen hat. Wenn man den durchgestrichen bzw. widersprochen hat, hat man nie was von der GEZ gehört.

Hat sich das Amt bei mir noch nie drum geschert. Die GEZ wusste immer (und als einzige Institution) sofort nach Anmeldung den neuen Wohnort und hat Briefe geschrieben.

Franconian
2012-11-07, 10:03:49
Mich nervts extrem, dass ich jetzt 215,76 € im Jahr für nichts und wieder nichts rauswerfen muss. Geld, welches ich sinnvoller investieren kann.

Bin gespannt wie das läuft. Gemeldet bin ich bei denen nämlich noch nicht. Bei uns im Geschäft gingen schon vor Wochen zig Briefe über die Neuregelung und Anzeige der Geräte ein, bei mir daheim kam noch nichts.

Quadral
2012-11-07, 10:55:03
Weiss garnicht was ihr habt :) Für mich ist die neue Regelung gut, denn ich zahle ab dem 2013 keine GEZ mehr, da ich noch zu hause Wohne ( zwar separate Wohnung, aber gleiche Adresse :) aber die GEZ hat mich sogar darauf aufmerksam gemacht das ich am 2013 nicht mehr zahlen muss ) :biggrin:
Wirklich? Das sind doch dann zwei Haushalte/Wohnungen also muss auch zweimal gezhalt werden? Ich habe auch eine eigene Wohnung unter gleicher Adresse wie meine Mutter und hätte nichts dagegen, nicht zahlen zu müssen. So wie ich das verstehe müsste ich aber trotzdem zahlen.

Knobina
2012-11-07, 11:06:45
Auch Müttersöhnchen müssen hoffentlich zahlen!

JesusFreak_83
2012-11-07, 11:26:22
die frage mit dem Haus ist gut. wohne mit meinem Bruder in einem großen Einfamilienhaus. er oben, ich unten. ab wann zählt das als getrennter bzw zusammener Haushalt?

Dykstra
2012-11-07, 12:14:26
die frage mit dem Haus ist gut. wohne mit meinem Bruder in einem großen Einfamilienhaus. er oben, ich unten. ab wann zählt das als getrennter bzw zusammener Haushalt?

Auf eine gemeinsame Adresse gemeldet = ein gemeinsamer Haushalt. So würde ich das sehen. Woher wollen die GEZ-Fuzzies denn wissen ob es getrennte oder ein gemeinsamer Haushalt sind, wenn sie ihre Schergen nicht mehr ausschwärmen lassen.

alkorithmus
2012-11-07, 12:19:27
wenn sie ihre Schergen nicht mehr ausschwärmen lassen.

löl (http://www.golem.de/news/rundfunkbeitrag-neue-gez-wird-weiter-gebuehrenfahnder-an-die-tuer-schicken-1211-95554.html)

Botcruscher
2012-11-07, 12:25:40
Auf eine gemeinsame Adresse gemeldet = ein gemeinsamer Haushalt.

Damit würde in einem Mehrfamilienhaus nur noch eine Partei zahlen müssen.

Mich nervts extrem, dass ich jetzt 215,76 € im Jahr für nichts und wieder nichts rauswerfen muss. Geld, welches ich sinnvoller investieren kann.
Bin gespannt wie das läuft. Gemeldet bin ich bei denen nämlich noch nicht. Bei uns im Geschäft gingen schon vor Wochen zig Briefe über die Neuregelung und Anzeige der Geräte ein, bei mir daheim kam noch nichts.
Deswegen ja die Frage. Die derzeitigen Briefe enthalten zumindest bei mir noch keine Neuregelung. Da steht der olle Müll alla Radio, Fernseher, Anzahl... inkl. den alten rechtlichen Regelungen. Ich hab den verdacht, dass man sich dann bis Mitte Jan. selber anmelden muss, sonst wird man fein doppelt abgezockt.

PS: EXTREM WICHTIG:

Betrag NIEMALS einziehen lassen. Immer Überweisung -> bis Quartalsmitte. DANN: Betrag per Onlineüberweisung unendlich stückeln! Bei ~220 Euro im Jahr kann man da extrem kreativ sein. Buchhaltung und Geldeingang kann man nämlich nicht voll automatisieren. So 50 Überweisungen pro Quartal werden es wohl werden.

Rancor
2012-11-07, 12:34:16
Wirklich? Das sind doch dann zwei Haushalte/Wohnungen also muss auch zweimal gezhalt werden? Ich habe auch eine eigene Wohnung unter gleicher Adresse wie meine Mutter und hätte nichts dagegen, nicht zahlen zu müssen. So wie ich das verstehe müsste ich aber trotzdem zahlen.

Pro Haushalt muss nur noch 1x gezahlt werden und das es die gleiche Anschrift ist, wird es halt als 1 Haushalt gezählt. Es handelt sich allerdings auch um 1 1/2 Familienhaus ( geteilt wird halt Waschküche Keller/Garten und sowas )

Als ich bei der GEZ angerufen habe, weil die mir ne Mahnung geschickt haben obwohl ich bezahlt habe, hat der gute Mann mir gesagt, das ich ab 2013 sowieso nicht mehr zahlen muss, da auf meine Adresse noch ein zweiter Teilnehmer gemeldet ist und dann pro Haus nur 1 Teilnehmer zahlen muss.
Ruft an und fragt nach :)

Philipus II
2012-11-07, 12:37:15
Wer unter der gleichen Adresse wie Nahestehende wohnt, kann sich wohl in Zukunft drücken. Für alle anderen wird es sehr sehr schwer. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, sich nicht zu melden und stattdessen bei den Eltern gemeldet zu bleiben. Das ist allerdings ordnungswidrig und recht aufwändig.

Dr.Doom
2012-11-07, 12:37:46
Naja, hoffentlich bringen die ÖR dann auch mal was anderes/neues auf ZDFneo und nicht nur Enterprise, Magnum und Hart aber herzlich, etc - das läuft schon seit ~1980 immer wieder.
Und ein paar weniger selbstproduzierte Polizeiserien dürfen es auch sein. :ugly:

Annator
2012-11-07, 12:39:16
Das Briefkastenprinzip zählt. Habt ihr nur einen Briefkasten für """"2 Wochnungen""" dann zählt das als ein Haushalt. :-)

medi
2012-11-07, 12:39:41
Aber die Daten vom Einwohnermeldeamt haben die ohne Zustimmung des gemeldeten bisher nicht bekommen, sondern nur wenn man den Passus bei der Anmeldung stehen lassen hat. Wenn man den durchgestrichen bzw. widersprochen hat, hat man nie was von der GEZ gehört. Hat sich das geändert? Denke nicht oder?

Ich bin vor einem Jahr umgezogen und hab bei der Ummeldung jedweder Datenweitergabe widersprochen ... und trotzdem ne Woche später Post von der GEZ bekommen (bei denen ich meinen Umzug nicht gemeldet hatte aber schon Kunde bin)

Die Daten werden definitiv weitergegeben, egal wie man protestiert.

-Saphrex-
2012-11-07, 12:40:05
Naja, hoffentlich bringen die ÖR dann auch mal was anderes/neues auf ZDFneo und nicht nur Enterprise, Magnum und Hart aber herzlich, etc - das läuft schon seit ~1980 immer wieder.
Und ein paar weniger selbstproduzierte Polizeiserien dürfen es auch sein. :ugly:
Der war gut ;D

Mark3Dfx
2012-11-07, 12:40:33
Also wenn oben im EFH die H4 Tochter Mandy wohnt
und unten Papi Sparkassendirektor sind alle trotzdem befreit? :ulol:

medi
2012-11-07, 12:45:26
Damit würde in einem Mehrfamilienhaus nur noch eine Partei zahlen müssen.


Deswegen ja die Frage. Die derzeitigen Briefe enthalten zumindest bei mir noch keine Neuregelung. Da steht der olle Müll alla Radio, Fernseher, Anzahl... inkl. den alten rechtlichen Regelungen. Ich hab den verdacht, dass man sich dann bis Mitte Jan. selber anmelden muss, sonst wird man fein doppelt abgezockt.

PS: EXTREM WICHTIG:

Betrag NIEMALS einziehen lassen. Immer Überweisung -> bis Quartalsmitte. DANN: Betrag per Onlineüberweisung unendlich stückeln! Bei ~220 Euro im Jahr kann man da extrem kreativ sein. Buchhaltung und Geldeingang kann man nämlich nicht voll automatisieren. So 50 Überweisungen pro Quartal werden es wohl werden.

Jo, ich überweise momentan monatlich meine 5,xx fürs Radio/Internet und bekomm pünktlich immer im dritten Monat ein Schreiben über meinen aktuellen Schuldenstand. :freak:

Rancor
2012-11-07, 12:45:52
Also wenn oben im EFH die H4 Mandy wohnt
und unten Papi Sparkassendirektor sind alle trotzdem befreit? :ulol:

Ne alle nicht. Der Haushalt muss halt abdrücken

GBWolf
2012-11-07, 12:49:16
Ich bin vor einem Jahr umgezogen und hab bei der Ummeldung jedweder Datenweitergabe widersprochen ... und trotzdem ne Woche später Post von der GEZ bekommen (bei denen ich meinen Umzug nicht gemeldet hatte aber schon Kunde bin)

Die Daten werden definitiv weitergegeben, egal wie man protestiert.


Dann war diese Datenweitergabe aber Illegal. In manchen Kommunen klappts.

Mark3Dfx
2012-11-07, 12:55:31
Ne alle nicht. Der Haushalt muss halt abdrücken

Na wenn die H4ler befreit sind, ist doch damit auch der gesamte Haushalt/Wohnung befreit, oder? :confused:

JesusFreak_83
2012-11-07, 13:09:38
Das briefkastenprinzip ist einleuchtend. sonst wäre in der schalker plattenbausiedlung die GEZ Gebühr pro Person bei ein paar Cent.

Botcruscher
2012-11-07, 14:04:15
Also mal bei den Nachbarn im Reihenhaus Klinken putzen. Bei 6 Parteien gibt es dann als Briefkasten einen Sammelcontainer. :freak:

Rancor
2012-11-07, 14:59:38
Also mal bei den Nachbarn im Reihenhaus Klinken putzen. Bei 6 Parteien gibt es dann als Briefkasten einen Sammelcontainer. :freak:

Naja wenn man möchte das Fremde Leute seine eigene Post angrabbeln, könnte man das machen :)

Dicker Igel
2012-11-07, 15:08:53
Die GEZ wusste immer (und als einzige Institution) sofort nach Anmeldung den neuen Wohnort und hat Briefe geschrieben.

Echt? Bei mir ging das Theater mit denen erst los, als ich das 3. oder 4. Mal umgezogen bin. 1993 - 2004 hatte ich quasi Ruhe, da nur WGs.

Auch Müttersöhnchen müssen hoffentlich zahlen!

Jo, zudem könnten die Jungens ja auch ihren Anteil zahlen ^^

Filp
2012-11-07, 15:34:43
Echt? Bei mir ging das Theater mit denen erst los, als ich das 3. oder 4. Mal umgezogen bin. 1993 - 2004 hatte ich quasi Ruhe, da nur WGs.
Bei mir haben sie vor etwa 8 Jahren aufgehört mich überhaupt irgendwie anzuschreiben.

Dicker Igel
2012-11-07, 15:41:52
Und Du zahlst auch nix?

Grey
2012-11-07, 15:44:17
Echt? Bei mir ging das Theater mit denen erst los, als ich das 3. oder 4. Mal umgezogen bin. 1993 - 2004 hatte ich quasi Ruhe, da nur WGs.



Seit meiner ersten Wohnung war seit jeher immer das erste im Briefkasten der neuen Wohnung ein GEZ-Zettel. Immer, sobald ich beim Meldeamt war. Und denen wurde selbstverständlich untersagt, Daten an Dritte weiter zu geben.

Dicker Igel
2012-11-07, 15:51:31
Das war halt bei dem Typ der Fall, der dann auf Sekte gemacht hatte. Die haben dem quasi wöchentlich angeschrieben. Danach war aber auch Ruhe, weil die von den restlichen Parteien in der WG wohl noch nix wußten. Aber das waren auch andere Zeiten(mitte 90'er).

Na wenn die H4ler befreit sind, ist doch damit auch der gesamte Haushalt/Wohnung befreit, oder? :confused:

Wenn der ALGII-Empfänger Vorstand der Wohnung ist, jo.

Dr.Doom
2012-11-07, 15:56:25
Der war gut ;DDa fehlte der Absatz.
Die ganze Polizeisendungen kommen auch auf anderen Sendern (ARD usw). :freak:

Filp
2012-11-07, 15:59:29
Und Du zahlst auch nix?
Nö, haben mich 6 Jahre lang immer mal angeschrieben und dann aufgegeben.

Dicker Igel
2012-11-07, 16:32:50
Ok, ist notiert [/Stasi-Modus] :D

Wurschtler
2012-11-07, 17:08:29
Wenn der ALGII-Empfänger Vorstand der Wohnung ist, jo.

Es gibt keinen "Vorstand" der Wohnung.

Sofern jemand in der Wohnung gemeldet ist, der zahlungspflichtig ist, dann muss er auch zahlen, auch wenn es Zahlungsbefreite in der Wohnung gibt.

Dicker Igel
2012-11-07, 17:16:54
Es gibt keinen "Vorstand" der Wohnung.

Im Verständnis von SGBII schon. "Wohnung" war nur falsch ausgedrückt, es heißt eher "Vorstand der Bedarfsgemeinschaft", welcher eben auch dann "seine Position" behalten kann, wenn andere Parteien der Wohnung Gehalt odA beziehen.

Wurschtler
2012-11-07, 17:27:41
Im Verständnis von SGBII schon.

Ist ja schön und gut was im SGBII steht, aber mit dem neuen Rundfunkbeitrag hat das nichts zu tun.

Odal
2012-11-07, 18:04:12
Ist ja schön und gut was im SGBII steht, aber mit dem neuen Rundfunkbeitrag hat das nichts zu tun.

naja

Voraussetzung für eine Befreiung ist, dass Rundfunkgeräte zum Empfang bereitgehalten werden und der Antragsteller eine der unten aufgeführten Befreiungsvoraussetzungen erfüllt. Befreit werden kann der Haushaltsvorstand oder dessen Ehegatte. Ein Haushaltsangehöriger kann nur für von ihm selbst zum Empfang bereitgehaltene Geräte befreit werden:

http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index_ger.html

haushaltsvorstand ist hier sicher im sinne vom SGBII dann der Vorstand der Bedarfsgemeinschaft also daher ist die aussage schon korrekt

Schlecht ist es dann bei z.B. WGs wo einer befreit ist und die anderen die Befreiungsvorraussetzungen nicht erfüllen.

Da muss man dann eben sehen in wieweit man dem Meldegesetz genüge trägt.

Mein Mitbewohner ist z.b. befreit, ich aber nicht. Allerdings bin ich nur bei meinen Eltern im Haushalt gemeldet und werde daher vermutlich auch ab 2013 erstmal nicht zu den GEZahlt Melkkühen gehören.

Mark3Dfx
2012-11-07, 18:44:05
Sofern jemand in der Wohnung gemeldet ist, der zahlungspflichtig ist, dann muss er auch zahlen, auch wenn es Zahlungsbefreite in der Wohnung gibt.

Glaub ich nicht, da ja gilt.
http://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen-und-buerger/

Der neue Rundfunkbeitrag bringt klare Regeln.
Ab 2013 gilt: eine Wohnung, ein Beitrag. Die Anzahl der Rundfunkgeräte
und Personen in einer Wohnung spielt keine Rolle mehr.

Wurschtler
2012-11-07, 19:15:52
Glaub ich nicht, da ja gilt.
http://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen-und-buerger/

Solange auch nur ein Zahlungspflichtiger in der Wohnung wohnt, muss er zahlen. Auch wenn da noch 20 Zahlungsbefreite drin wohnen, das hat keinen Einfluss.
Eine Wohnung, ein Beitrag.

Der Unterschied ist: Wenn 20 weitere Zahlungspflichtige drin wohnen würden, dann hätte derjenige, der den neuen Rundfunkbeitrag bezahlt, einen anteiligen Anspruch gegenüber der anderen zahlungspflichtigen Bewohner.
D.h. der Zahlende könnte von jedem der 20 Mitbewohner 17,98/20= 0,90€ pro Monat einfordern. Von einem Zahlungsbefreiten kann er das nicht fordern.

Aber einen "Vorstand" der Wohnung in dem Sinne gibt es nicht. Die GEZ kann sich willkürlich einen zahlungspflichtigen Bewohner heraussuchen, da jeder einzelne Bewohner gesamtschuldnerisch für den kompletten Rundfunkbeitrag haftet.




http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenbefreiung/index_ger.html



Das ist die alte Regelung der GEZ bis 31.12.2012, genannt "Rundfunkgebuhr".
Ab 01.01.2013 gilt der neue "Rundfunkbeitrag", da hat sich viel geändert.

Aber du hast schon Recht, für Hartz4-Haushalte ist das im Normafall nicht relevant, da sie als Bedarfsgemeinschaften gelten und somit zur Hartz4-Sippe dazugehören. Aber WGs haben Pech gehabt, was vor allem Studenten treffen wird. Die müssen zahlen, wenn auch nur ein Zahlungspflichtiger in der WG wohnt.

Dicker Igel
2012-11-07, 19:33:10
Aber du hast schon Recht, für Hartz4-Haushalte ist das im Normafall nicht relevant, da sie als Bedarfsgemeinschaften gelten und somit zur Hartz4-Sippe dazugehören. Aber WGs haben Pech gehabt, was vor allem Studenten treffen wird. Die müssen zahlen, wenn auch nur ein Zahlungspflichtiger in der WG wohnt.

Sorry, aber das ist Unsinn. SGBII heißt nicht immer Hartz4 wie es RTL&BILD propagiert. Haste einen Haushalt, wo Mann voll verdient und Frau Aufstockung bekommt, ist das auch SGBII. Die SGBII-Partei ist dann auch automatisch BG-Vorstand, weil der Mann als Vollverdiener schlecht Antrag stellen kann. Und WG's können sich reinteilen, bei 4 Mann macht das ~5 Euro pro Partei. Dasselbe für Haushalte mit arbeitstätigen Kindern, ich mußte zumindest Kostgeld zahlen ...

PHuV
2012-11-07, 23:54:34
Ich verstehe das Gemotze nicht. Es gibt garantiert einen Haufen Schwarzseher, die sich vorher gedrückt haben, und durch die neue Steuer wird es IMHO etwas gerechter.

ShadowXX
2012-11-08, 00:04:54
Ich verstehe das Gemotze nicht. Es gibt garantiert einen Haufen Schwarzseher, die sich vorher gedrückt haben, und durch die neue Steuer wird es IMHO etwas gerechter.
OK...und nun erkläre mir mal bitte warum jemand der kein ÖR sieht oder hört was zahlen muss?

Und jetzt kommt nicht mit so einem scheiß wie "unabhängiges Fernsehen" & Co....guck mal wer in den Aufsichtsräten sitzt (ich muss mich jedesmal totlachen das da sogar die Kirchen drin sitzen...ich hab gar nicht so viel Munition wie ich bräuchte um mich von diesem Lachen zu befreien).

Die ÖR haben (wesentlich) mehr Geld zur Verfügung als alle Privaten zusammen....und das bevor der Werbeeinnahmen der ÖR.
Beim MDR haben Sie ein paar Millionen verspekuliert....das Geld war halt übrig.


Ich hab nicht gegen einen unabhängigen Sender (Fernsehen / Rundfunk) der vom Bürger finanziert wird....der soll aber bitte dann auch wirklich unabhängig sein.

noid
2012-11-08, 00:28:30
Ich verstehe das Gemotze nicht. Es gibt garantiert einen Haufen Schwarzseher, die sich vorher gedrückt haben, und durch die neue Steuer wird es IMHO etwas gerechter.

Stimmt, jetzt wo alle zahlen erhöhen wir mal deftig bei dem Großteil. Da entstehen ja sonst Verluste wenn man die _zusätzlichen_ Mitarbeiter bezahlen muss. :freak:

Franconian
2012-11-08, 07:43:43
Ich verstehe das Gemotze nicht. Es gibt garantiert einen Haufen Schwarzseher, die sich vorher gedrückt haben, und durch die neue Steuer wird es IMHO etwas gerechter.

Gerechter? Gerecht wäre eine Art Abo System (meinetwegen wie bei Sky oder wie beim Kabelfernsehen in den USA) = Jeder zahlt nur das was er sehen will.

Und nicht grundsätzlich. :mad: Ich *will* nicht 216 €/a für etwas zahlen was ich nicht regelmäßig (wenn überhaupt) nutze, so siehts mal aus.

Ich guck in der Woche 30-60 Minuten TV (das ist mal am WE zum Essen ne Doku auf N24 oder so). Weil mich die Scheiße einfach nicht interessiert und weil nichts läuft. Filme guck ich wegen Qualität und Werbung schon seit Jahren nicht mehr, dafür hab ich ne riesen DVD/BD Sammlung. ARD/ZDF schalte ich alle 2 Jahre mal ein wenn mal ein Deutschlandspiel kommt zu dem ich Zeit finde...

Er versteht das Gemotze nicht.....:rolleyes:

Kladderadatsch
2012-11-08, 07:52:45
ihr zahlt das x fache jeden monat für unser sozialsystem, um schmarotzer zu finanzieren, und auch euer krankenkassenbeitrag ist sehr hoch, weil ihr den lebensstil von rauchern, säufern und fressern subventioniert. und dennoch sind die beiträge gerecht, weil sie vielen zu gute kommen. und wenn in einem zivilisierten land ein beitrag zur schaffung von kultur und objektiver berichterstattung erhoben wird, finde ich da auch nichts verwerfliches dran. die frage ist imo nur, warum der beitrag so hoch ist...wie ich schon irgendwo auf seite 1 geschrieben habe.

Franconian
2012-11-08, 08:06:00
Mich interessiert die Kultur und objektive Berichterstattung einen Scheiß, ich habe keine Vorteile davon, ich nutze es nicht, es interessiert mich nicht. Abgaben für Sozialsystem sind schön und gut, das ist aber wirklich Äpfel mit Birnen verglichen.

Ich habe monatlich jetzt 18 € weniger zur Verfügung, nicht dass mir die weh tun würden, aber es ärgert mich maßlos! Die hätte ich in 2 Filme investiert oder wär mal schön Essen gegangen, aber nein, ich schmeiße sie den ÖR in den Rachen, damit sie noch mehr Müll produzieren.

Kladderadatsch
2012-11-08, 08:11:26
Mich interessiert die Kultur und objektive Berichterstattung einen Scheiß, ich habe keine Vorteile davon, ich nutze es nicht, es interessiert mich nicht. Abgaben für Sozialsystem sind schön und gut, das ist aber wirklich Äpfel mit Birnen verglichen.

Ich habe monatlich jetzt 18 € weniger zur Verfügung, nicht dass mir die weh tun würden, aber es ärgert mich maßlos! Die hätte ich in 2 Filme investiert oder wär mal schön Essen gegangen, aber nein, ich schmeiße sie den ÖR in den Rachen, damit sie noch mehr Müll produzieren.
zum ersten absatz: :crazy2:

zum zweiten: dass die ör nur müll produzieren ist halt vollkommener blödsinn. und wenn du nur ard und zdf kennst, ist das dein persönliches problem. meins ist, dass ich raucher und säufer unterstütze. und das ist deutlich teurer.

Franconian
2012-11-08, 08:22:36
Was stört dich am ersten Absatz? Ich nutze diese Medien einfach nicht für Kultur und Berichterstattung, a) interessiert mich das generell wenig und b) wenn ich was wissen muss/will, dann hole ich mir das auf andere Wege.

Zum zweiten: Gut *für mich* produzieren sie nur Müll. Ich will kein Musikantenstadel, Tatort, Wetten Dass und sonst was. Gut, gelegentlich läuft mal eine gute Kinoauswahl ala Kopfgeld und Face Off ohne Werbung, das ist das einzige (wobei auch das für mich uninteressant ist, da ich wenn ich was gucken will es dann gucke, wann ich will und das auch in besserer Qualität). Die Dritten und Arte, brauch ich auch nicht.

Wie gesagt, ich kann auf TV verzichten. Es gibt mir nichts, was ich nicht besser/schneller/bequemer/kostengünstiger auf anderen Wegen bekomme.

Iceman346
2012-11-08, 08:24:19
ihr zahlt das x fache jeden monat für unser sozialsystem, um schmarotzer zu finanzieren, und auch euer krankenkassenbeitrag ist sehr hoch, weil ihr den lebensstil von rauchern, säufern und fressern subventioniert. und dennoch sind die beiträge gerecht, weil sie vielen zu gute kommen. und wenn in einem zivilisierten land ein beitrag zur schaffung von kultur und objektiver berichterstattung erhoben wird, finde ich da auch nichts verwerfliches dran. die frage ist imo nur, warum der beitrag so hoch ist...wie ich schon irgendwo auf seite 1 geschrieben habe.

Ich habe absolut kein Problem mit unserem Sozialsystem (abgesehen davon, dass sich Leute mit hohen Einkommen zu wenig beteiligen müssen). Die öffentlich rechtlichen Sender sind aber imo stark kritisierenswürdig.

Ich halte die grundlegende Idee dahinter für absolut richtig. Eine unabhängige Presse welche frei berichten kann ist ein wichtiger Stützpfeiler einer Demokratie. Aber was über die Jahrzehnte daraus geworden ist spottet jeder Beschreibung. Angefangen von der Politikerschwemme in den Aufsichtsräten welche auch Einfluss auf die Personalien nehmen (sieht man an der Art wie Roland Koch den ZDF Intendanten geschasst hat), der unglaublichen Fülle von Sendern und dem Drang was Unterhaltungsfernsehen angeht mit den Privaten mitzuhalten.

Dafür dann beinah 20€ im Monat haben zu wollen finde ich einfach nicht in Ordnung.

Oid
2012-11-08, 08:28:39
Aber die Daten vom Einwohnermeldeamt haben die ohne Zustimmung des gemeldeten bisher nicht bekommen, sondern nur wenn man den Passus bei der Anmeldung stehen lassen hat. Wenn man den durchgestrichen bzw. widersprochen hat, hat man nie was von der GEZ gehört. Hat sich das geändert? Denke nicht oder?

Ich habe allem widersprochen was zu widersprechen war und ich bekomme seit meinem Umzug dennoch regelmäßig Post von der GEZ.

AHF
2012-11-08, 19:38:51
Was stört dich am ersten Absatz? Ich nutze diese Medien einfach nicht für Kultur und Berichterstattung, a) interessiert mich das generell wenig und b) wenn ich was wissen muss/will, dann hole ich mir das auf andere Wege.

Zum zweiten: Gut *für mich* produzieren sie nur Müll. Ich will kein Musikantenstadel, Tatort, Wetten Dass und sonst was. Gut, gelegentlich läuft mal eine gute Kinoauswahl ala Kopfgeld und Face Off ohne Werbung, das ist das einzige (wobei auch das für mich uninteressant ist, da ich wenn ich was gucken will es dann gucke, wann ich will und das auch in besserer Qualität). Die Dritten und Arte, brauch ich auch nicht.

Wie gesagt, ich kann auf TV verzichten. Es gibt mir nichts, was ich nicht besser/schneller/bequemer/kostengünstiger auf anderen Wegen bekomme.

Absolute Zustimmung!

Wie läuft das denn ab Januar nun für Nichtzahler? Kann man bei den Überweisungen wenigstens einen schön gehässigen Verwendungszweck angeben?

maximum
2012-11-15, 08:26:45
Ich muss zum Thema GEZ nochmal was sagen... Ein lokaler (!) Radiosender verlost bei uns seit Kurzem täglich 100€ bzw. 500€ und insgesamt 15 (!) x einen Audi A3.

Ganz ehrlich... SOWAS sehe ich überhaupt nicht ein. Das wird alles über die GEZ finanziert. Von mir aus können sie die 100€ verlosen, aber 15 Neuwagen... das kann sich ein werbefinanzierter Sender auch nicht leisten.

Und dann wird sich wieder beschwert, dass die Gelder angeblich nicht reichen würden und man auf keinen Fall senken kann.

G A S T
2012-11-15, 11:05:49
Ich verstehe das Gemotze nicht. Es gibt garantiert einen Haufen Schwarzseher, die sich vorher gedrückt haben, und durch die neue Steuer wird es IMHO etwas gerechter.

Ich prelle die GEZtapo schon erfolgreich seit fast 10 Jahren. Und ich sage das nicht ohne Stolz.
Und zwar weil ich nur ungern für überwiegend Müll bezahle. Das hat nichts mit Solidaritätsverweigerung oder Gerechtigkeit zu tun.
2003 mit Ausbildungsbeginn kamen sie das erste mal dreist angekrochen.
Mitte 2010 habe ich nach meiner "Brot für die GEZ-Aktion" das letzte Mal von ihnen gehört.
Bis jetzt auch noch nichts. Und ich hoffe es bleibt dabei. Auch 2013 werde ich nicht reagieren,
befürchte allerdings, dass ich nun leider auch in diesen Sumpf gezogen werde.

Wann ich meinen "Beitrag" bezahle, lasse ich mir allerdings nicht vorschreiben.
Ihre Quartalszahlungen können Sie sich anal einführen. Aber nicht von mir.
Ich werde zum Monatsletzten, allerhöchstens zum 15. des Monats meine 17,98 € überweisen.
Alles andere ist indiskutabel. Wenn sie sich beschweren dann werden daraus eben - pro rata temporis - 4,14 € Cent pro Woche daraus machen.
Viel Vergnügen GEZtapo! Verklagt mich doch!


Absolute Zustimmung!

Wie läuft das denn ab Januar nun für Nichtzahler? Kann man bei den Überweisungen wenigstens einen schön gehässigen Verwendungszweck angeben?
Naja, aus Gründen der Zuordnung sollte man die "Kundenreferenz" *muhahahah* schon im Verwendungszweck angeben.
Aber wie wär's im Verwendungszweck 2 bzw. den weiteren Formularfeldern z. B. mit:
"Fick dich GEZtapo, leck mich doch am Sack (...)" oder
"Vorsicht. Beitrag bitte nur anal einführen. Für Risiken und Nebenwirkungen (...)" oder
"Via GEZtapo an Degeto, Markus Lanz, Anne Will, [insert Arschgesicht, Serie oder Produktionsfirma] (...)"

Der eigenen Kreativität sind im Grunde keine Grenzen gesetzt! :biggrin:
Außer der maximal verfügbaren Freistellen im Überweisungsformular. :frown:

sw0rdfish
2012-11-15, 11:53:11
Ich weiß ja nicht... Ich kann prinzipiell gut verstehen, dass man den neuen Betrag nicht zahlen möchte - und dass man sich vorher erfolgreich vor der Gebühr gedrückt hat. Andererseits ist es auch recht infantil zu meinen man müsste im Verwendungszweck jetzt noch Beleidigungen einbauen. Im Grunde ist das ganze doch nur eine verkappte Steuer und die Steuern bezahlst du doch auch... oder? Wieviel von deinen Steuern wird wohl für Dinge aufgewendet, die DU nicht nutzt/ brauchst/ entbehrlich findest?

Nochmal, ICH habe auch keinen Bock in Zukunft 4mal soviel, wie bisher zu bezahlen - können wir das jetzt noch ändern? Ich denke nein. Abgesehen davon sieht es in vielen anderen europäischen Ländern da auch nicht besser aus.

blackbox
2012-11-15, 12:03:35
Die Rundfunkgebühr ist aber keine Steuer und genau da ist das Problem.
Man hat keine Wahl, man ist gezwungen, für etwas zu bezahlen. Es spielt keine Rolle, ob man es nutzt oder nicht. Das gibt es sonst nirgendwo im Leben. (außer natürlich bei Steuern)

Commander Keen
2012-11-15, 12:45:59
Gibts schon eine Sammelklage oder sowas in der Art?

Anadur
2012-11-15, 13:06:14
Die Rundfunkgebühr ist aber keine Steuer und genau da ist das Problem.
Man hat keine Wahl, man ist gezwungen, für etwas zu bezahlen. Es spielt keine Rolle, ob man es nutzt oder nicht. Das gibt es sonst nirgendwo im Leben. (außer natürlich bei Steuern)


Die Gebühr ist ja auch keine Gebühr, sondern ein Beitrag. Bei Beiträgen zahlt man nunmal unabhängig davon, ob man es am Ende auch nutzt.

boxleitnerb
2012-11-15, 13:09:51
Aber es ist ein Zwangsbeitrag. Gibts das sonst noch irgendwo?

blackbox
2012-11-15, 13:11:02
Aber auch Beiträge sind freiwillig........ sonst wären sie ja eine Steuer.

Kladderadatsch
2012-11-15, 13:13:53
Ich muss zum Thema GEZ nochmal was sagen... Ein lokaler (!) Radiosender verlost bei uns seit Kurzem täglich 100€ bzw. 500€ und insgesamt 15 (!) x einen Audi A3.

Ganz ehrlich... SOWAS sehe ich überhaupt nicht ein. Das wird alles über die GEZ finanziert. Von mir aus können sie die 100€ verlosen, aber 15 Neuwagen... das kann sich ein werbefinanzierter Sender auch nicht leisten.

Und dann wird sich wieder beschwert, dass die Gelder angeblich nicht reichen würden und man auf keinen Fall senken kann.
wie bitte?! wie heißt der sender denn? hast du direkt zu der aktion einen link?

Anadur
2012-11-15, 13:19:05
Aber es ist ein Zwangsbeitrag. Gibts das sonst noch irgendwo?

Versicherungsbeiträge und da gibt es ja durchaus die ein oder andere auch gesetzlich vorgeschriebene Zwangsversicherung (KFZ).
Letztendlich gehe ich aber auch davon aus, dass das ganze vor einem Gericht nicht zu halten ist. Zumindest der Zwangsbeitrag für Menschen, die definitiv kein Empfangsgerät zu Hause haben.

sw0rdfish
2012-11-15, 13:24:15
Die Rundfunkgebühr ist aber keine Steuer und genau da ist das Problem.
Man hat keine Wahl, man ist gezwungen, für etwas zu bezahlen. Es spielt keine Rolle, ob man es nutzt oder nicht. Das gibt es sonst nirgendwo im Leben. (außer natürlich bei Steuern)
Also ist es "so etwas" wie eine Steuer. Auch die Beiträge für deine Krankenkasse musst du zahlen bzw. dich irgendwie versichern - auch keine "normale" Steuer.

Aber es ist ein Zwangsbeitrag. Gibts das sonst noch irgendwo?
Mir fallen da wie oben geschrieben spontan die Krankenkassenbeiträge ein.

maximum
2012-11-15, 13:24:44
wie bitte?! wie heißt der sender denn? hast du direkt zu der aktion einen link?

Die Anrufthotline ist kostenlos, darüber kommt also nix rein. Angeblich bekommen sie alles geschenkt :rolleyes: ... naja wers glaubt:

http://www.radioszene.de/44785/zweifelhafte-%E2%80%9Ehitfahrzentrale-mdr-jump-auf-quotenjagd.html

Gandharva
2012-11-15, 13:27:52
In Bayern klagt bereits ein Jurist gegen die Abgabe:

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/interview-zu-gez-klage-der-rundfunkbeitrag-ist-rechtlich-fragwuerdig/7010336.html

http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bayrischer-jurist-klagt-gegen-rundfunkbeitraege/

http://www.tagesspiegel.de/medien/gez-rebell-ich-rechne-nicht-mit-einer-niederlage/7019074.html

blackbox
2012-11-15, 13:41:05
Versicherungsbeiträge und da gibt es ja durchaus die ein oder andere auch gesetzlich vorgeschriebene Zwangsversicherung (KFZ).
Ein KFZ zu besitzen ist keine Pflicht.

Also ist es "so etwas" wie eine Steuer. Auch die Beiträge für deine Krankenkasse musst du zahlen bzw. dich irgendwie versichern - auch keine "normale" Steuer.


Mir fallen da wie oben geschrieben spontan die Krankenkassenbeiträge ein.

Nein, das ist nicht ganz richtig. Du kannst die Kosten deiner Krankheiten auch komplett selbst aus eigener Tasche zahlen.

Anadur
2012-11-15, 17:24:29
Ein KFZ zu besitzen ist keine Pflicht.



Sicher nicht, aber wenn du ein KFZ besitzt, musst du es versichern. Deswegen sagte ich ja, dass die Neuregelung so sicher nicht bestand haben wird.





Nein, das ist nicht ganz richtig. Du kannst die Kosten deiner Krankheiten auch komplett selbst aus eigener Tasche zahlen.


Nur unter Ausnahmefällen. In der Regel ist man in den Sozialversicherungen pflichtversichert.

Black-Scorpion
2012-11-15, 17:44:09
Versicherungsbeiträge und da gibt es ja durchaus die ein oder andere auch gesetzlich vorgeschriebene Zwangsversicherung (KFZ).
Letztendlich gehe ich aber auch davon aus, dass das ganze vor einem Gericht nicht zu halten ist. Zumindest der Zwangsbeitrag für Menschen, die definitiv kein Empfangsgerät zu Hause haben.
Bei dem Satz musste ich echt lachen. Du kannst ja mal die Forensuche an werfen und die unzähligen Beiträge lesen wie Leute mit Geräten nach allen Möglichkeiten suchen sich zu drücken. Im übrigen ist es fast unmöglich kein Gerät zu besitzen. Und die drei die das sind kann man wohl nicht als Maßstab nehmen.

Commander Keen
2012-11-15, 18:25:39
Bei dem Satz musste ich echt lachen. Du kannst ja mal die Forensuche an werfen und die unzähligen Beiträge lesen wie Leute mit Geräten nach allen Möglichkeiten suchen sich zu drücken. Im übrigen ist es fast unmöglich kein Gerät zu besitzen. Und die drei die das sind kann man wohl nicht als Maßstab nehmen.

Es sind nicht nur die Privatpersonen, die von der unsäglichen neuen Regelung betroffen sind. Hauptsächlich trifft es Unternehmen, v.a. den Mittelstand.

Ich sehe das ja an meiner Firma: Wir haben so einige betriebliche KFZ (Sprinter, Kleinlaster u.ä.), in keinem(!) dieser Fahrzeuge ist ein Radio. Nach der neuen Regelung müssten wir aber für jedes(!) Auto zahlen.

Von daher gebe ich der Klage sogar gute Chancen, nicht nur weil das Gesetz sowieso äußerst brüchig ist, sondern eben weil mit den diversen Branchenverbänden durchaus eine Lobby dahintersteht, die das so nicht akzeptiert.

Kladderadatsch
2012-11-15, 18:31:11
für solche fälle wird es sicher ausnahmeregelungen geben. so wie banken auch für ihre internetfähigen automaten zahlen sollten und es doch nicht mussten..

Commander Keen
2012-11-15, 18:43:48
für solche fälle wird es sicher ausnahmeregelungen geben. so wie banken auch für ihre internetfähigen automaten zahlen sollten und es doch nicht mussten..

Gibt es nicht. Der ganze Scheiß liegt bei mir auf dem Schreibtisch, du musst für jedes Auto und jede Betriebsstätte zahlen. No exceptions.

dreas
2012-11-15, 18:44:16
Gerechter? Gerecht wäre eine Art Abo System (meinetwegen wie bei Sky oder wie beim Kabelfernsehen in den USA) = Jeder zahlt nur das was er sehen will.

Und nicht grundsätzlich. :mad: Ich *will* nicht 216 €/a für etwas zahlen was ich nicht regelmäßig (wenn überhaupt) nutze, so siehts mal aus.

Ich guck in der Woche 30-60 Minuten TV (das ist mal am WE zum Essen ne Doku auf N24 oder so). Weil mich die Scheiße einfach nicht interessiert und weil nichts läuft. Filme guck ich wegen Qualität und Werbung schon seit Jahren nicht mehr, dafür hab ich ne riesen DVD/BD Sammlung. ARD/ZDF schalte ich alle 2 Jahre mal ein wenn mal ein Deutschlandspiel kommt zu dem ich Zeit finde...

Er versteht das Gemotze nicht.....:rolleyes:

gerecht wäre es, die gesetzlich festgeschriebene grundversorgung wieder auf das zurückzuführen was sie sein soll, eine grundversorgung.
nachrichten und relvante beiträge mit einer spur unterhaltung, bei meinetwegen 2-3 bundesweiten programmen. und nicht wie derzeit, einer flut von tv-sendern, die sich regional und spartenmässig noch splitten und die bevölkerung mit einem wust abscheulichem und dilettantischen banalitäten einlullen. von den internetpräsenzen ganz zu schweigen.

das ginge letztlich sogar mit geringeren kosten und höherer journalistischer qualität einher. dafür zahle ich dann auch gern meinen obulus.
bis dahin unterschreibe ich alles was dagegen hält. wie in meiner sig erkenntlich.

Acid-Beatz
2012-11-15, 18:56:26
Ich hatte mit einem Freund auch erst kürzlich ein Gespräch und wir sind zu dem Standpunkt gekommen, dass wir auch gerne das bezahlen, was wir wirklich nutzen, quasi nach einem Schema, wie man es bei Sky hat: Sport, Kultur, Berieselung, ...
Mit der heutigen Technik ist es nicht schwierig, dass man irgendwelche Inhalte gezielt abrechnet. Aktuell ist es aber so, dass ich mit den Gebühren irgendwelche sinnlosen Tiersendungen, Soaps für ältere Herrschaften und den Musikantenstadl mitfinanziere und das ist in meinen Augen einfach ungerecht.
Ganz nebenbei ist die GEZ ein Unternehmen, das Milliarden verteilt und ich sehe absolut nicht, wo das Geld hingeflossen sein könnte (um genau zu sein, es sind 7,53 Milliarden Euro: Klick (http://www.gez.de/gebuehren/gebuehreneinzug/index_ger.html)



Greez

Marscel
2012-11-15, 19:07:19
Demokratische Mitwirkung über grobe Richtung der Mittelverwendung ist nicht in Aussicht, oder? Über Steuergelder kann man indirekt bei der nächsten Wahl abstrafen, tut man in D zwar irgendwie kaum, aber bei den Rundfunkgeldern?

NiCoSt
2012-11-15, 19:33:47
Ich muss zum Thema GEZ nochmal was sagen... Ein lokaler (!) Radiosender verlost bei uns seit Kurzem täglich 100€ bzw. 500€ und insgesamt 15 (!) x einen Audi A3.

Ganz ehrlich... SOWAS sehe ich überhaupt nicht ein. Das wird alles über die GEZ finanziert. Von mir aus können sie die 100€ verlosen, aber 15 Neuwagen... das kann sich ein werbefinanzierter Sender auch nicht leisten.

Und dann wird sich wieder beschwert, dass die Gelder angeblich nicht reichen würden und man auf keinen Fall senken kann.

naja, man kann sich auch über alles mögliche aufregen :rolleyes: Das Offizielle Sendegebiet von Jump umfasst Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und damit ca 8,5 Millionen Leute, das ist nicht lokal. Lokal ist Radio Teddy in Berlin vielleicht.

Gipsel
2012-11-15, 20:02:29
Ein KFZ zu besitzen ist keine Pflicht.Es ist auch keine Pflicht, einen Haushalt zu führen, man kann ja auch unter eine Brücke oder im Auto schlafen. :freak:

Nee, mal im Ernst. Ich halte die ganze GEZ für eine absurde Fehlkonstruktion. Man kann ja akzeptieren, daß der Staat es als eine hoheitliche Aufgabe sieht, eine Grundversorgung im Bereich Rundfunk sicherzustellen. Aber die Konsequenz daraus kann doch nicht diese komische Gebühr (bzw. ab nächstem Jahr ein "Beitrag") sein, deren Höhe sich einer effektiven staatlicher Kontrolle entzieht, weil die Rundfunkanstalten ihren "Bedarf" praktisch selbst bestimmen (wodurch es nicht wirklich starke Anreize für effektives und wirtschaftliches Arbeiten mit dem Geld im ursprünglich gedachten Sinne bei den Rundfunkanstalten gibt). Konsequenz aus der formulierten Intention des Staates müßte sein, daß sich unsere Volksvertreter darüber einigen, wie viel ihnen diese Aufgabe wert ist und einen entsprechenden Posten im Staats- bzw. Landeshaushalt beschließen. Also weg mit dieser sinnlosen Haushalts"steuer" und hin zu einer normalen Steuerfinanzierung (so wird auch die Erfüllung der anderen hoheitlichen Aufgaben des Bundes und der Länder finanziert). Dann benötigt man keine 160 Millionen im Jahr kostende GEZ, keine Datenschutzverletzungen in jedem Einwohnermeldeamt und auch keine umständliche Anmeldung/Abmeldung/Befreiung/Ermäßigung einzelner "Rundfunkteilnehmer" (was für ein bescheuertes Wort) von der Gebühr mehr. Und die soziale Komponente wird optimalerweise sogar automatisch mitberücksichtigt (weil leistungsfähigere Mitglieder der Gesellschaft mehr Steuern zahlen). Wo ist das Problem?

Acid-Beatz
2012-11-15, 20:37:35
Wie gesagt, insgesamt sind es 7,53 Milliarden an denen ein gewisser Verwaltungsapparat hängt (laut der GEZ-eigenen Seite, die ich weiter oben verlinkt habe)!

basti333
2012-11-15, 20:50:31
Was wird mit dem ganzen geld passieren was die millionen schwarzseher demnächst dann überweisen?


Andere frage: Wenn man sich einfach nicht meldet, und erst bei aufforderung (nach)zahlt, hat man dann auch ab 2013 keine strafe zu erwarten oder?

looking glass
2012-11-15, 21:31:32
Es wird keine Nachforderung an Schwarzseher ab 2013 geben, das hat die GEZ erst vor, puh, 3, 4 Tagen bekannt gegeben - golem oder heise mal schauen, da hab ich es zumindest gelesen, wen mich nicht alles täuscht.

maximum
2012-11-16, 07:50:40
naja, man kann sich auch über alles mögliche aufregen :rolleyes: Das Offizielle Sendegebiet von Jump umfasst Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und damit ca 8,5 Millionen Leute, das ist nicht lokal. Lokal ist Radio Teddy in Berlin vielleicht.

ja sorry meinte regional, nicht lokal.


Es wird keine Nachforderung an Schwarzseher ab 2013 geben, das hat die GEZ erst vor, puh, 3, 4 Tagen bekannt gegeben - golem oder heise mal schauen, da hab ich es zumindest gelesen, wen mich nicht alles täuscht.

Keine Nachforderung für Zeiten vor 2013. Ich glaube "basti333" meinte eher was passiert, wenn sie einen zB erst Mitte 2013 catchen. Dann muss imo auch bis zum Jan 2013 rückwirkend gezahlt werden.

Gandharva
2012-11-16, 09:26:48
Ich gehe davon aus das ab 2013 diverse Klagen in den Ländern gegen diese Zwansgssteuer angestrebt werden. Bisher ist das ja afaik nur in Bayern aufgrund der dort möglichen Popularklage schon vorab möglich.

Deshalb werde ich erstmal nicht zahlen und abwarten. Bekommen habe ich bis jetzt auch noch nichts von der GEZ. Ich denke wenn man Anfang 2013 zu schnell Daten rausrückt und mit Zahlungen anfängt, wirds hinterher schwer da wieder raus zu kommen, auch wenn die neue Steuer so wie sie kommen soll im Nachhinein für ungültig erklärt wird. ;)

Gandharva
2012-12-03, 14:28:30
Rundfunkanstalten im Sammelfieber (http://www.heise.de/tp/artikel/38/38121/1.html)
In der Gesamtschau offenbaren die neuen Regelungen große datenschutzrechtliche Mängel. Der Datenhunger des GEZ-Nachfolgers Beitragsservice ist noch größer als der seines Vorgängers. Es bleibt zu hoffen, dass die Gerichte dem im nächsten Jahr einen Riegel vorschieben werden.

sw0rdfish
2012-12-03, 16:59:03
Das wäre in der Tat wünschenswert, aber ich glaube nicht dran. ;(

Colin MacLaren
2012-12-03, 17:51:17
Was ich immer noch nicht verstehe ist die Situation in WGs. Ich hartze, bin befreit. Beide Mitbewohnerinnen bekommen keine Bafög und haben kein Einkommen außer Unterstützung der Eltern. Wieviel zahlt jetzt wer?

Kladderadatsch
2012-12-03, 18:06:20
6 euro pro kopf. es gibt keine befreiungen mehr. du bist theoretisch befreit, auch wenn ich dir als wg-kollege was erzählen würde;) (hartz 4 wäre für die meisten studenten ziemlich nobel)

RoNsOn Xs
2012-12-03, 18:10:03
Eigtl zahlt einer alles. Es gibt ja keine Verpflichtung sich dies aufzuteilen. Und wenn man arsch genug ist....

sw0rdfish
2012-12-03, 18:13:27
Ja nee is klar, die Mitbewohner um 6€ im Monat prellen... Wer in so einer WG wohnt, sollte schnellstens aus-/ umziehenl. ;D

Black-Scorpion
2012-12-03, 18:23:02
6 euro pro kopf. es gibt keine befreiungen mehr.
Klar gibt es die weiterhin. Erst informieren dann schreiben. :)

Nachtrag
Wo soll der größere Datenhunger herkommen? Die haben schon immer ihre Daten mit den Meldeämtern abgeglichen. Nur konnte man sich bist jetzt drücken weil Geräte bezogen. Jetzt zählt die Wohnung. Da fällt das drücken halt schwer. Warum schreien eigentlich die am lautesten die sich bis jetzt vornehm gedrückt haben? ;)

Kladderadatsch
2012-12-03, 18:51:22
Klar gibt es die weiterhin. Erst informieren dann schreiben. :)
da hast du recht: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/gez-befreiung-ab-2013-rundfunkbeitragsbefreiung.php

irgendwie hatte ich das mit irgendeinem faz-titel vermischt, nach dem nur noch taubblinde befreit gewesen wären. blödsinn.

GBWolf
2012-12-03, 20:38:49
Klar gibt es die weiterhin. Erst informieren dann schreiben. :)

Nachtrag
Wo soll der größere Datenhunger herkommen? Die haben schon immer ihre Daten mit den Meldeämtern abgeglichen. Nur konnte man sich bist jetzt drücken weil Geräte bezogen. Jetzt zählt die Wohnung. Da fällt das drücken halt schwer. Warum schreien eigentlich die am lautesten die sich bis jetzt vornehm gedrückt haben? ;)

Es zählt also die Wohnung, dann fällt das doch eigentlich in den Nebenkostenbereich den der Vermieter bzw. Eigentümer trägt (natürlich umgelegt in der Miete) wie z.B. die Müllgebühr (Wie passend :))

Gandharva
2012-12-03, 20:55:06
Das wäre in der Tat wünschenswert, aber ich glaube nicht dran. ;(
Warum glaubst du nicht daran? Weils dich am linken Fuß juckt?


Wo soll der größere Datenhunger herkommen? Die haben schon immer ihre Daten mit den Meldeämtern abgeglichen.
Ja klar, aber das steht doch auch im Artikel... den du offenbar nicht wirklich gelesen hast.

looking glass
2012-12-03, 21:24:58
Es zählt also die Wohnung, dann fällt das doch eigentlich in den Nebenkostenbereich den der Vermieter bzw. Eigentümer trägt (natürlich umgelegt in der Miete) wie z.B. die Müllgebühr (Wie passend :))

Nope, da die Wohnung nach abschließbarer Tür definieren, wen das so umgelegt würde, darf keiner von euch im Haus noch eine abschließbare Wohnungstür aufweisen - naja so irgendwie war das jedenfalls.

Colin MacLaren
2012-12-03, 21:38:36
6 euro pro kopf. es gibt keine befreiungen mehr. du bist theoretisch befreit, auch wenn ich dir als wg-kollege was erzählen würde;) (hartz 4 wäre für die meisten studenten ziemlich nobel)

Die eine sieht sowieso bald aus und die andere hätte eigentlich gutes Geld, wenn sie nicht Ihren Leistungsnachweis nach der Hälfte des Studiums um lässige 50% verfehlt hätte (und jetzt zu faul ist sich nen Nebenjob zu suchen). Das fällt dann unter persönliches Pech.

No.3
2012-12-04, 00:14:26
Sicher nicht, aber wenn du ein KFZ besitzt, musst du es versichern.

aber Du kannst zwischen verschiedenen Versicherungen und Versicherungsmodellen auswählen ;)

JesusFreak_83
2012-12-04, 07:22:06
aber Du kannst zwischen verschiedenen Versicherungen und Versicherungsmodellen auswählen ;)

was meinst du?

x-force
2012-12-04, 07:47:13
allianz huk &co

sowie haftpflicht, teil und vollkasko

Anadur
2012-12-04, 07:48:31
aber Du kannst zwischen verschiedenen Versicherungen und Versicherungsmodellen auswählen ;)

Wenn ich den Vergleich auf die Spitze treiben, dann: Nein, weil GEZ = Haftpflicht. Das was du meinst wäre die Teil- bzw. Vollkassko, was z.B. Telekom Entertain oder SKY entspricht.

No.3
2012-12-04, 08:09:00
Wenn ich den Vergleich auf die Spitze treiben, dann: Nein, weil GEZ = Haftpflicht. Das was du meinst wäre die Teil- bzw. Vollkassko, was z.B. Telekom Entertain oder SKY entspricht.

richtig, das ist ein Zwang, aber Du kannst Dir auswählen bei welcher Versicherung Du die Haftpflicht abschliesst.

kevsti
2012-12-04, 08:12:01
6 euro pro kopf. es gibt keine befreiungen mehr. du bist theoretisch befreit, auch wenn ich dir als wg-kollege was erzählen würde;) (hartz 4 wäre für die meisten studenten ziemlich nobel)
Naja, aber warum sollte ich etwas zahlen was ich nicht muss?
Wenn ich aus irgendwelchen Umständen von Gebühren/Beiträge befreit bin, habe ich auch das gute Recht diese nicht zahlen zu müssen.
Wüsste nicht wieso ich die Kosten anderer übernehmen sollte.

Vorher war es ja auch so das theoretisch jedes WG Mitglied selbst die volle Gebühr zahlen muss (solang nicht befreit) - es ist also schon jetzt eine Erleichterung wenn es 2 Zahlungspflichtige Mitglieder gibt die sich den Betrag teilen können, statt getrennt von einander jedes mal den vollen Beitrag (theoretisch...) blechen zu müssen.

Klar kann man aus Loyalität mit zahlen, aber prellen/hintergehen tut man wohl bei nicht bezahlen keinen seiner WG-Kollegen... muss aber am ende jeder mit seinen Leuten ausmachen - ich würde mit guten gewissen mich nicht daran beteiligen, hätte es ja auch vorher schon nicht gemacht, wo die Gesamtkosten durchschnittliche höher für die WG war.

x-force
2012-12-04, 08:14:45
trotzdem unsinnige argumentation,
beim auto kann schnell ein großer schaden entstehen, da liegt es im wohle der allgemeinheit, wenn man da eine pflicht draus baut.

mit einem tv kann ich aber content darstellen, wie ich möchte.
es ist ein dreist zu behaupten, man würde mit seinem tv zwangszweise den dvb schund(präziser nur öff. rechtlichte, private finanzieren sich ja selbst) sehen, auch wenn man vielleicht nur dadran zockt, den pc betreibt, oder blu-ray sieht.

Kladderadatsch
2012-12-04, 08:40:51
Naja, aber warum sollte ich etwas zahlen was ich nicht muss?

natürlich musst du nicht. das wäre für mich nur eine frage des anstands, meinen kollegen, der im monat 100-200 euro weniger zur verfügung hat, nicht für den ganzen haushalt alleine zahlen zu lassen.

Anadur
2012-12-04, 09:38:09
trotzdem unsinnige argumentation,
beim auto kann schnell ein großer schaden entstehen, da liegt es im wohle der allgemeinheit, wenn man da eine pflicht draus baut.

mit einem tv kann ich aber content darstellen, wie ich möchte.
es ist ein dreist zu behaupten, man würde mit seinem tv zwangszweise den dvb schund(präziser nur öff. rechtlichte, private finanzieren sich ja selbst) sehen, auch wenn man vielleicht nur dadran zockt, den pc betreibt, oder blu-ray sieht.


Wie jeder Vergleich, hinkt natürlich auch dieser. Nichts desto trotz dient ein unabhängiger Rundfunk natürlich auch dem Wohle der Allgemeinheit.
Das man das Unabhängig und den Preis mal hinterfragen sollte, will ich dabei auch gar nicht in Abrede stellen.

sw0rdfish
2012-12-04, 10:29:31
Warum glaubst du nicht daran? Weils dich am linken Fuß juckt?

Nein, ich glaube einfach nicht mehr an die Gerichte in diesem Land... schon gar nicht, wenn da so eine große Lobby dranhängt wie bei GEZ/ öffentlich rechtlichen...

demklon
2012-12-04, 13:00:20
Es ist unverschämt, und dass es eine Zwangssteuer ist sowiso.

Ich sehe seit 8 Jahren absolut kein TV, und bin somit auch nicht ein von deren Werbung beeinflusster Hansel.
Das einzigste ist, ich nutze das Netz recht intensiv.
Gibt es da keine Ausnahmen ?
Weil Ausnahmen bestätigen nun einmal die Regel. Echt nicht ?


mfg

WTC
2012-12-04, 13:07:09
Es ist unverschämt, und dass es eine Zwangssteuer ist sowiso.

Ich sehe seit 8 Jahren absolut kein TV, und bin somit auch nicht ein von deren Werbung beeinflusster Hansel.
Das einzigste ist, ich nutze das Netz recht intensiv.
Gibt es da keine Ausnahmen ?
Weil Ausnahmen bestätigen nun einmal die Regel. Echt nicht ?


mfg




Nein, denn du kannst ja theoretisch mit einem internetanschluss die mediatheken von ard und zdf anschauen...

x-force
2012-12-04, 16:57:07
Wie jeder Vergleich, hinkt natürlich auch dieser. Nichts desto trotz dient ein unabhängiger Rundfunk natürlich auch dem Wohle der Allgemeinheit.
Das man das Unabhängig und den Preis mal hinterfragen sollte, will ich dabei auch gar nicht in Abrede stellen.

man könnte sich mal fragen ob der rundfunk überhaupt der wohlfahrt dient.
das problem ist nämlich, daß die bratzen, die es nötig hätten, sowieso lieber rtl und berlin tag und nacht sehen.
das nächste beispiel zeigt sogar, daß öff/recht sogar zerstört:
lesch wurde kommerzialisiert, ist dadurch im niveau gesunken und nicht mehr brauchbar.

da wäre dann noch die freie berichterstattung, die dann zu frontal 21 usw führt. intendanten sorgen dafür, daß auch unsere "freien" medien nicht alles zeigen.

mal ganz im ernst: wenn die öff. rechtlichen zum bildungsfernsehen aka bayern alpha zu besten zeiten mutieren, wäre das noch halbwegs zu halten.

das geld wird für sport, florien silbereisen und thomas gottschalk zum fenster rausgeworfen, absolut unnötig und bei scharfer betrachtung auch nicht vor dem informationsgebot zu rechtfertigen.
ganz einfach, das sind staatliche brot und spiele fürs volk, damit es mit hartz4 lieber zu hause bleibt, anstatt zu demonstrieren.

und dafür soll ich zahlen?

Grey
2012-12-10, 03:06:02
Es ist unverschämt, und dass es eine Zwangssteuer ist sowiso.

Ich sehe seit 8 Jahren absolut kein TV, und bin somit auch nicht ein von deren Werbung beeinflusster Hansel.
Das einzigste ist, ich nutze das Netz recht intensiv.
Gibt es da keine Ausnahmen ?
Weil Ausnahmen bestätigen nun einmal die Regel. Echt nicht ?


mfg


IIRC gibt es für Behinderte weniger Erlassung mit dem neuen Gesetz. Müsstest du dann mal schauen, ob du in bestimmte Kategorien fällst... wenn nicht hast du Pech gehabt oder musst eben klagen. Letzteres ist imo nicht prinzipiell verkehrt.

Eisenoxid
2012-12-10, 03:24:39
Wenn nun sowiso diese Pauschale eingeführt wird...warum braucht man noch die GEZ? Unnötiges Verwaltungsmonster, das wahrscheinlich einen guten Prozentsatz der Gelder selbst verbraucht.
Mediensteuer einführen (wie z.B. Kirchensteuer vom Einkommen abziehen; evtl. 0,5% oder so), GEZ abschaffen --> weniger Verwaltungskosten, weniger Gelder nötig. Dazu dann aber auch bitte ein vernünftiges Angebot.

Grey
2012-12-10, 03:36:49
Immer wieder:

Die GEZ gibt es, weil es ÖFFENTLICH RECHTLICHER RUNDFUNK ist. Alles, was über Steuern geht ist direkt Staatlich. Und das ist exakt das Gegenteil, von dem was ÖR sein soll: Unabhängig.

Dass die Realität leider etwas anders aussieht und in den Räten viel zu viel Bias herrscht, ist eine andere Geschichte. Aber das Prinzip der GEZ ist an und für sich richtig so. Die Art und Weise so wie das Resultat nicht.

JesusFreak_83
2012-12-10, 07:18:49
Bis jetzt kam noch nix von denen. teile ein Haus mit meinem Bruder. mal schauen wie das gehandhabt wird. er zählt zumindest jetzt schon die gebühr.

Rancor
2012-12-10, 08:37:33
Bis jetzt kam noch nix von denen. teile ein Haus mit meinem Bruder. mal schauen wie das gehandhabt wird. er zählt zumindest jetzt schon die gebühr.

Dann wird garnix passieren. Dein Bruder zahlt weiterhin und du nicht :)

Blediator16
2012-12-12, 14:42:48
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1794584/Kostenfalle:-Kinderspiele-im-Internet

Für solche Beiträge wird u.a. Geld verschwendet. Lügen bis sich die Balken biegen. RTL Niveau.

MarcWessels
2012-12-12, 18:51:30
Wie jeder Vergleich, hinkt natürlich auch dieser. Nichts desto trotz dient ein unabhängiger Rundfunk natürlich auch dem Wohle der Allgemeinheit. Welcher unabhängige Rundfunk?! Lebst Du im LiLaLauneland??? :confused:

Botcruscher
2012-12-12, 19:05:33
Laut der Eigenwerbung kommt da nur das Beste. Effizient, Neutral, Unabhängig, Unbestechlich...
:freak:

Der Sandmann
2012-12-12, 19:09:16
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1794584/Kostenfalle:-Kinderspiele-im-Internet

Für solche Beiträge wird u.a. Geld verschwendet. Lügen bis sich die Balken biegen. RTL Niveau.

Wo wird den im dem beitrag gelogen? Kenne das Spiel nicht aber habe es bei Shakes & Fidget selbst erlebt wie schnell man sich die roten Pilze für Geld kauft.

Und das Spiel scheint ja ähnlich gestrickt zu sein.

Zu LoL kann ich allerdings nichts sagen.

Eisenoxid
2012-12-12, 21:13:43
Immer wieder:

Die GEZ gibt es, weil es ÖFFENTLICH RECHTLICHER RUNDFUNK ist. Alles, was über Steuern geht ist direkt Staatlich. Und das ist exakt das Gegenteil, von dem was ÖR sein soll: Unabhängig.

Dass die Realität leider etwas anders aussieht und in den Räten viel zu viel Bias herrscht, ist eine andere Geschichte. Aber das Prinzip der GEZ ist an und für sich richtig so. Die Art und Weise so wie das Resultat nicht.
Die Kirche ist auch nicht direkt staatlich und trotzdem zahlt man Kirchensteuer übers Einkommen.

Wo wird den im dem beitrag gelogen? Kenne das Spiel nicht aber habe es bei Shakes & Fidget selbst erlebt wie schnell man sich die roten Pilze für Geld kauft.

Und das Spiel scheint ja ähnlich gestrickt zu sein.

Zu LoL kann ich allerdings nichts sagen.

Betreffend LoL, verstehe ich den Beitrag auch in keinster Weise. Eventuell wurde hier nur willkürlich nach einem weiteren Beispiel für ein F2P-Spiel gesucht.

Du hast bei LoL keinen spielerischen Vorteil, wenn du Echtgeld investierst.
Kosmetische Änderungen am Helden sind damit möglich; alles andere lässt sich auch "erspielen".
Dass Spieler, die wiederholt vorzeitig das Spiel verlassen, abgemahnt werden, ist doch klar und richtig ... schließlich versauen sie den anderen 4 Teamkameraden das Spiel, da diese in Unterzahl nun kaum noch Chancen haben.
Ein normales Spiel dauert in der Regel 30-45min (im extremen Ausnahmefall mal 60min)...habe ich diese Zeit nicht, sollte ich eben kein Spiel starten.

Morale
2012-12-12, 21:19:00
schließlich versauen sie den anderen 4 Teamkameraden das Spiel, da diese in Unterzahl nun kaum noch Chancen haben.
Ein normales Spiel dauert in der Regel 30-45min (im extremen Ausnahmefall mal 60min)...habe ich diese Zeit nicht, sollte ich eben kein Spiel starten.
Im Internet gibts keine echten Menschen!
Alles was man im Internet macht hat eine ganz niedrige Priorität.
Nur Nerds bleiben online weil sie eben kein Leben haben.

Achtung Ironie. Aber so denken viele. Will mal sehen was passiert wenn man sich mit ein paar Leuten zum bolzen verabredet und dann abhaut weil man kein Bock mehr hat. Da hat man auch schnell Freunde gehabt. Aber das ist ja RL :rolleyes:

Grey
2012-12-12, 21:24:44
Die Kirche ist auch nicht direkt staatlich und trotzdem zahlt man Kirchensteuer übers Einkommen.


Das ist doch kein positives Gegenbeispiel. Das ist ein ganz bitterer Umstand der seine Wurzeln aber wesentlich tiefer in der Geschichte von Deutschland hat als die GEZ.

Eigentlich ein gutes Beispiel für mein Argument, denn die Trennung von Staat und Religion ist ebenso wichtig wie die Trennung von Staat und Medien.

Eisenoxid
2012-12-12, 21:30:55
Das ist doch kein positives Gegenbeispiel. Das ist ein ganz bitterer Umstand der seine Wurzeln aber wesentlich tiefer in der Geschichte von Deutschland hat als die GEZ.

Eigentlich ein gutes Beispiel für mein Argument, denn die Trennung von Staat und Religion ist ebenso wichtig wie die Trennung von Staat und Medien.
Und dennoch sind Staat und Kirche getrennt - die Kirche ist unabhängig (ob die Kirchensteuer selbst nun positiv, oder negativ zu sehen ist, lasse ich mal im Raum stehen). Aber warum kann es dann keine unabhängigen Medien über ein Steuer geben, wenn es bei der Kirche auch geht?

Morale
2012-12-12, 21:34:30
Schlimmer als die Steuern sind die Politiker in den Aufsichtsräten der Sender.
Selbst wenn das Geld vom Staat kommt, heißt ja noch nix, aber wenn der Hauptintendant von der CDU ist, dann weißt du was läuft.

Deswegen sind die Tagesthemen ja auch keine richtigen Nachrichten! Weil jeweils die Parteien den Inhalt entscheiden.

Kladderadatsch
2012-12-12, 21:41:07
aber wenn der Hauptintendant von der CDU ist, dann weißt du was läuft.

wahrscheinlich zur abwechslung keine links-ideologisch verbrämten inhalte.

siegemaster
2012-12-12, 21:44:23
Mich interessiert die Antwort auf die ursprüngliche Frage des Topics...
Wie werde ich denn dann Pflichtkunde ab Januar? Hat das schon jemand rausgefunden?

Black-Scorpion
2012-12-12, 21:56:09
Mieter = Zahler
Ist doch gar nicht so schwer oder?

Und keine Angst. Die melden sich schon wenn du es nicht tust. Spätestens beim nächsten Datenabgleich mit dem Melderegister. ;)

Anadur
2012-12-12, 22:14:41
Welcher unabhängige Rundfunk?! Lebst Du im LiLaLauneland??? :confused:


Wo hab ich denn gesagt, dass wir das hätten? Ich habe nur festgestellt, dass ein unabhängiger Rundfunk dem Allgemeinwohl dient. Würdest du dem widersprechen?

DaBrain
2012-12-12, 22:36:27
Ich habe gar nichts gegen die "Grundversorgung". Selbst wenn ich selber weder Fernsehe noch Radio höre, habe ich mit einer generellen Abgabe kein Problem.

Nur muss es dann auch bei einer Grunversorgung bleiben!
Was wird im nächsten Jahr an Rundfunkgebühren eingenommen? 8-10 Milliarden Euro?!

Wozu brauchen wir so unglaublich viele Sender?
Brauchen ARD und ZDF wirklich immer alle Lizenzen für Sportereignisse?
Wieso werden einigen Moderatoren viel zu hoch bezahlt?


Imho sind 5-6 Sender schon mehr als genug. Radio Sender vielleicht noch ein paar mehr. Die sind ja auch nicht ganz so teuer.


Reduziert die Gebühr auf 2-3€ und die Leute hören auf zu meckern.


In Zeiten, in denen viele Menschen immer weniger verdienen und die Inflation/Preise steigen, immer mehr und mehr Geld in ein sterbendes Medium zu stecken ist absolut weltfremd.

Mediathek... Iphone Apps... Das sind doch alles nur Versuche die Gebühr irgendwie noch zu rechtfertigen.


Irgendwo hatte ich etwas davon gelesen, dass man ab jetzt extrem sparsam sein wollte damit man die Gebühren erstmal nicht weiter anheben müsse.

:facepalm:
...(ohne Worte)


@Morale
Das ist der nächste Punkt.
Unabhängige Medien sollten unabhängig sein.

maximum
2012-12-13, 12:31:01
Ich finde die Gebühr einfach viel zu hoch. Ich zahle zwar auch bisher, aber höre eigentlich nur Radio. Die anderen "Services" nehme ich weder im TV noch im Internet wahr.

Was ich nicht verstehe... warum ist die Gebühr für alle gleichhoch? Das ist wirklich ungerecht und trifft mit über 200€ jährlich gerade die, die eh schon wenig haben.

Ein halbes Prozent vom Netto wäre das Maximale, was ich befürworte. Wenn man sich tatsächlich auf die Grundversorgung beschränken würde statt teure Sportrechte, eine 2-stellige TV-Senderzahl, zu allen Medienereignissen ein Großaufgebot von Kamerateams jeweils für ARD UND ZDF, teure Moderatoren und Promis zu zahlen, würde man auch locker mit einem Festbetrag von unter 5€ auskommen, wenn man unbedingt für alle den selben Betrag festschreiben will.

Aber das wurde ja alles schon 1000 Mal durchgekaut. Leider hat man als Bürger kein Mitspracherecht und es bleibt nur der teure Klageweg.

MarcWessels
2012-12-13, 20:11:10
Welcher unabhängige Rundfunk?! Lebst Du im LiLaLauneland??? :confused:
Wo hab ich denn gesagt, dass wir das hätten? Ich habe nur festgestellt, dass ein unabhängiger Rundfunk dem Allgemeinwohl dient. Würdest du dem widersprechen?Nö. :)

myrken
2012-12-13, 21:40:36
Ich war zu faul mich nach dem letzten Umzug umzumelden (da ich unter der anderen Anschrift quasi postalisch noch zu erreichen bin) und ich denke, das werde ich auch erst einmal nicht tun.

Mal gucken, ob's was bringt.

RoNsOn Xs
2012-12-13, 21:51:51
Ich war zu faul mich nach dem letzten Umzug umzumelden (da ich unter der anderen Anschrift quasi postalisch noch zu erreichen bin) und ich denke, das werde ich auch erst einmal nicht tun.

Mal gucken, ob's was bringt.
Jetzt wo ich so drüber nachdenke....wäre wohl das beste gewesen.
Hab mich gerade erst DIenstag umgemeldet.

Black-Scorpion
2012-12-13, 23:41:13
Mal gucken, ob's was bringt.
Ja eine Strafe bis 1000,00 und in besonderen Fällen bis 25.000,00 Euro. Meldegesetz NRW. Übrigens hat man genau eine Woche Zeit zum ummelden.

myrken
2012-12-14, 00:32:36
Die Woche ist vor einigen Monaten verstrichen, würde ich mich jetzt ummelden, würden dumme Fragen gestellt. Keine Lust.

Mal sehen, vielleicht beim nächsten Umzug.

mekakic
2012-12-14, 11:35:22
Wie ist das eigentlich... wir sind momentan doppelt angemeldet, d.h. meine Freundin zahlt auch obwohl sie keinen Fernseher etc hat und bei mir wohnt.

Man kann wohl kaum darauf hoffen, dass dies automatisch verschwindet? Muß sie trotzdem noch geschissen kriegen das regulär abzumelden oder wird das 2013 einfacher?

maximum
2012-12-14, 11:51:26
Ruf doch mal an... auf der Webseite stehen nur teure Hotlinenummern. Am Besten du rufst die Festnetznummer der Zentrale an:

022150610 und lässt dich weiterverbinden. Das dürfte dich dann nur die Festnetzkosten kosten.

Ich denke ihr müsst aktiv werden und einen abmelden.

e.v.o
2012-12-15, 13:12:33
Dann fasse ich mal zusammen:
- 20€/Monat
- Contra: Mehr als 100 Sender werden davon bezahlt
- Contra: Es gibt trotzdem Verträge zur Subventionierung der Sendungen
- Contra: Es wird trotzdem Werbung gezeigt
- Frage: Wie kann, trotz dieser Werbung unabhängigkeit gewährleistet werden?
- Contra: Inhalte werden nach 7 Tagen depubliziert
- Contra: Qualität der Mediatheken unterirdisch im Vergleich zur BBC
- Contra: Falsche Lizenzen. Inhalte sind für mich als Zahler nicht frei verfügbar
- Contra: Beitrage wegen fehlender Rechte fehlen ganz oder sind mitten in der Sendung geschnitten (beispiel Quarks & Co)
Pro: JEDER zahlt gleich viel (sozusagen eine Steuer)
Contra: Ich will im Ausgleich dafür mehr Mitbestimmungsrecht, weniger Werbung und eine höhere Qualität der Programme/Mediatheken

Ein paar Fakten:
- Auch der Widerspruch beim Einwohnermeldeamt schützt nicht vor Datenweitergabe zur GEZ. Das ist eine Fehlinformation. Kann ich aus eigener Erfahrung ebenfalls mehrfach bestätigen.

- Wenn ihr euch mit eurem Vermieter versteht und die anderen Mieter mitspielen macht aus dem Haus einfach eine WG (Briefkastenprinzip bei max. 4 Vermietern sollte da kein Problem darstellen)

- Von Botcrusher: Betrag NIEMALS einziehen lassen. Immer Überweisung -> bis Quartalsmitte. DANN: Betrag per Onlineüberweisung unendlich stückeln! Bei ~220 Euro im Jahr kann man da extrem kreativ sein. Buchhaltung und Geldeingang kann man nämlich nicht voll automatisieren. So 50 Überweisungen pro Quartal werden es wohl werden.

- Folgende Personengruppen sind befreit: Sozialhilfe, Hartz IV, BAföG, BAB, Taubblinde. Genaue Infos gibt es hier: GEZ-BEFREIUNG AB 2013: RUNDFUNKBEITRAGSBEFREIUNG (http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/gez-befreiung-ab-2013-rundfunkbeitragsbefreiung.php)

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie GEZ bezahlt und werde das auch weiterhin nicht tun. Meine Gründe dafür sind die Depublizierung von Inhalten, die miese und eben nicht unabhängige Qualität der ausgestrahlten Programme (man denke nur an Werbung, sowie an den Einfluss der Politiker die den Räten vorsitzen..). Desweiteren erachte ich den Beitrag als insgesamt zu hoch. Kultursender wie ARTE erhalten das wenigste Geld und ARD/ZDF produzieren damit Müll wie Musikantenstadel, Wetten Dass, Tatort, etc. die Millionen kosten und eine ganze Branche überleben lassen nur weil GEZ bezahlt wird. Das könnte man auch billiger produzieren, wenn die Strukturen und Verträge offen wären. Womit wir beim nächsten Punkt sind warum ich nicht zahle: Das ist genau wie beim Staat.. mein Geld, also möchte ich auch darüber verfügen können was mit den daraus entstanden Inhalten passiert.. freie Lizenzen bitte. Danke.

Botcruscher
2012-12-15, 13:39:39
Mich interessiert die Antwort auf die ursprüngliche Frage des Topics...
Wie werde ich denn dann Pflichtkunde ab Januar? Hat das schon jemand rausgefunden?

Laut Staatsvertrag bist du dazu verpflichtet dich bis 2 Wochen nach Einzug zu melden. also erst mal abwarten.

LivingAudio
2012-12-15, 14:09:26
@ e.v.o.

wenn du praktische Strategien hast wie du das durchsetzen willst - nur raus damit!

Ich werde für meinen Teil auf die erste Mahnung warten und dann die Situation neu bewerten. Vielleicht hat sich bis dahin die Sache verbessert.

Und Danke für deinen Beitrag - von allen 8 Seiten die ich gerade gelesen haben spricht mir dieser fast aus der Seele ;)

Black-Scorpion
2012-12-15, 18:53:53
Wenn er 20,00 Euro bezahlt ist das auch sein persönliches Problem. Wenn er sich darüber aufregt das er dem Verein 2,02 Euro Trinkgeld gibt, kann er keinem anderen die Schuld geben. ;)

Sumpfmolch
2012-12-26, 22:56:01
Inzwischen wurde ja Verfassungsklage eingereicht. Gibt es die Möglichkeit gezahlte Beiträge Schutzgelder Steuern Zahlungen zurückzuerhalten? Sollte man besser ein Schreiben aufsetzen, dass die Zahlungen vorbehaltlich sind?

Heelix01
2012-12-27, 10:29:06
Ich für meinen Teil werde erstmal nichts machen, will die GEZ was wird sie sich schon melden. (Zahle nichts weil nutze es nicht).

maximum
2012-12-28, 00:06:28
Ich für meinen Teil werde erstmal nichts machen, will die GEZ was wird sie sich schon melden. (Zahle nichts weil nutze es nicht).

Radio hörst du auch nicht? Wers glaubt.

kuj0n
2012-12-28, 00:49:13
Im Radio läuft doch eh immer dasselbe. Und das seit Jahren. Irgendwann hat man doch seinen Musikgeschmack, wenn man dazu nicht unbedingt aufs Auto angewiesen ist, wo Radio hören ja noch eher vor kommt, hat man damit praktisch keine Berührungspunkte. Fernsehen ist doch dasselbe.

Annator
2012-12-28, 00:55:33
Solange es Sendungen wie Frontal 21 gibt in der nur gelogen wird bin ich gegen die GEZ Gebühr.

Andi_669
2012-12-28, 03:34:15
heute auch wider, auf einen 3. Programm, es ging um Umtausch nach Weihnachten u. Garantie Gewährleistung usw.
eine Sache war dann das kaufen auf Flohmärkten, da haben die doch tatsächlich behauptet das die 2 Jahre Gewährleistung auch auf dem Flohmarkt bei Privat an Privat gilt u. man die nicht ausschließen könne ;(
u. noch einige Ungereimtheiten,
das ganze von einen angeblichen Rechtsexperten :mad:

Iceman346
2012-12-28, 07:10:34
Radio hörst du auch nicht? Wers glaubt.

Was findest du daran besonders? Wenn man einen Musikgeschmack etwas abseits des Mainstream hat dann läuft im Radio nichts was man hören will. Ich für meinen Teil habe selbst im Auto nie das Radio an, nichtmal die Umschaltung für den Verkehrsfunk ist aktiv.

Das einzige wofür ich hin und wieder Öffentlich-Rechtliche Angebote nutze ist die Mediathek bzw. Livestreams irgendwelcher Dinge (Fußball meist). Aber da die offiziellen Streams meist überlastet sind bin ich da schon auf zattoo umgestiegen...

Kladderadatsch
2012-12-28, 09:57:50
laut eines beitrags auf zdf werden durch die neue gebühr keine mehreinnahmen erwartet- die außerdem gar nicht erlaubt seien. kann das jemand bestätigen? das habe ich bisher nirgendwo gelesen.

RoNsOn Xs
2012-12-28, 10:01:22
gewohnte Anstandsbehauptung einer Einrichtung in Deutschland. Normal und gelogen.

Iceman346
2012-12-28, 10:10:17
Das Mehreinnahmen nicht erlaubt wären ist Quatsch. Und vor einigen Monaten war die offizielle Aussage auch noch, dass man abwartet wie die Einnahmen nach Einführung der neuen Struktur aussehen und dann darüber nachdenkt die Höhe anzupassen.

Das es Mehreinnahmen geben wird ist imo unzweifelhaft zu erwarten dadurch das nun alle Haushalte zahlen müssen unabhängig davon ob sie Geräte haben (bzw. angeben) oder nicht.

deekey777
2012-12-28, 11:20:59
Das ist die alte Regelung der GEZ bis 31.12.2012, genannt "Rundfunkgebuhr".
Ab 01.01.2013 gilt der neue "Rundfunkbeitrag", da hat sich viel geändert.

Aber du hast schon Recht, für Hartz4-Haushalte ist das im Normafall nicht relevant, da sie als Bedarfsgemeinschaften gelten und somit zur Hartz4-Sippe dazugehören. Aber WGs haben Pech gehabt, was vor allem Studenten treffen wird. Die müssen zahlen, wenn auch nur ein Zahlungspflichtiger in der WG wohnt.

Ich frage mich, ob die Personen, die von der GEZ-Gebühr befreit sind, die Befreiung vom Rundfunkbeitrag neubeantragen müssen.

WTC
2012-12-28, 11:29:29
Also wir haben keinen Fernseher sondern nur Radio und da haben wir bislang in 3 Monaten nur 17€ bezahlt, jetzt müssen wir das gleiche monatlich abdrücken. Ich brauch den käs nicht, Radio und Internet reicht mir!

deekey777
2012-12-28, 11:34:08
Also wir haben keinen Fernseher sondern nur Radio und da haben wir bislang in 3 Monaten nur 17€ bezahlt, jetzt müssen wir das gleiche monatlich abdrücken. Ich brauch den käs nicht, Radio und Internet reicht mir!
Und trotzdem zahlst du monatlich die gleichen Beiträge an die Krankenversicherung, obwohl du vielleicht einmal im Jahr zum Arzt gehst.

alkorithmus
2012-12-28, 11:40:21
Und trotzdem zahlst du monatlich die gleichen Beiträge an die Krankenversicherung, obwohl du vielleicht einmal im Jahr zum Arzt gehst.

Was meiner Meinung nach auch der letzte Mist ist.
Und die Prämienprogramme sind ein schlechter Scherz.

noid
2012-12-28, 11:43:50
Und trotzdem zahlst du monatlich die gleichen Beiträge an die Krankenversicherung, obwohl du vielleicht einmal im Jahr zum Arzt gehst.

Krankenversicherungen dienen aber einem realen Nutzen, was man bei dem Selbstbedienungsladen Fernsehanstalten mit "Regionalsendern" (deren Wasserkopf für 5min Tante Erna auf dem Markt schon absurd ist) nicht wirklich sagen kann.

Verschwendung von Steuergeldern *hust*

WTC
2012-12-28, 11:52:33
Und trotzdem zahlst du monatlich die gleichen Beiträge an die Krankenversicherung, obwohl du vielleicht einmal im Jahr zum Arzt gehst.

NOCHMAL: ich hab keinen Fernseher... also kann ich auch gar nicht zum Arzt gehen, ähhh, fernsehen gucken verleitet werden!

außerdem will ich damit nur sagen: ich zahle jetzt das dreifache... und sehr viele die ich kenne auch, das die da keine Mehreinnahmen haben werden können die sonstwem erzählen.

deekey777
2012-12-28, 12:29:19
NOCHMAL: ich hab keinen Fernseher... also kann ich auch gar nicht zum Arzt gehen, ähhh, fernsehen gucken verleitet werden!

außerdem will ich damit nur sagen: ich zahle jetzt das dreifache... und sehr viele die ich kenne auch, das die da keine Mehreinnahmen haben werden können die sonstwem erzählen.
Es ist ein Beitrag, du musst die Gegenleistung nicht nutzen. Das ist eben der Unterschied zu einer Gebühr.

Mark3Dfx
2012-12-28, 12:30:00
Die Politik hat für uns entschieden, that's Schörmanie ;)
Jeder HAUSHALT zahlt ab 1.1.2013 17,98€/Monat.
Egal ob Du im Bunker wohnst oder auf den Zugspitze etc.

Du bist da gemeldet = also zahlst Du.

alkorithmus
2012-12-28, 12:59:23
Jetzt noch einmal für ganz Blöde wie mich: GEZ und die Daten, wie läuft das? Haben die eine eigene Datei? Stecken die mit den Meldeämtern unter einer Decke? Welche sonstigen Quellen können noch genannt werden, außer die SS-Männer vor der Tür?

Oid
2012-12-28, 13:04:27
Jetzt noch einmal für ganz Blöde wie mich: GEZ und die Daten, wie läuft das? Haben die eine eigene Datei? Stecken die mit den Meldeämtern unter einer Decke? Welche sonstigen Quellen können noch genannt werden, außer die SS-Männer vor der Tür?

Meldeamt.

P.S.: Ist hier ein Arzt anwesend, der mir Taubblindheit bescheinigen könnte? ;) Taubheit oder Blindheit alleine reicht leider nicht ;D

Mark3Dfx
2012-12-28, 13:05:51
Zum 10134 x
Die GEZtapo hat Zugriff auf die Daten der Meldeämter.

http://de.wikipedia.org/wiki/GEZ#Datenerhebung_und_Datenspeicherung

alkorithmus
2012-12-28, 13:07:00
Aber nur das Meldeamt kann es ja nicht sein. Und was ist eigentlich wenn man die Weitergabe der eigenen Daten beim Meldeamt widersprochen hat? Geht das trotzdem zur GEZ? Ich glaube, ich muss mal ein Wörtchen mit der Kanzlerin reden.

Oid
2012-12-28, 13:11:31
Dein Widerspruch ist scheissegal. Ich bin auch erst vor kurzem wiedermal umgezogen und habe allem widersprochen, was zu widersprechen war. Auf die erste Post von der GEZ musste ich dennoch nicht lange warten.

RoNsOn Xs
2012-12-28, 13:23:37
Wenn man sich das Zeugs auf dem WIsch vom meldeamt zum Widersprechen durchliest, dann bekommt man auch mit, dass das nix mit der GEZ zu tun hat. Hatte ich kürzlich auch.

Mark3Dfx
2012-12-28, 13:25:50
Das Märchen vom wirksamen Widersprechen der Weitergabe personengebundener Daten des Meldeamts an Dritte
erzählt uns Mutti auch in jeder Talkrunde.
Blöd das es dieses Recht per se nicht existiert.

..Es gilt nicht, wenn die Informationen ausschließlich zur Bestätigung oder Berichtigung bereits vorhandener Daten verwendet werden...

PHuV
2012-12-28, 15:40:58
Ja eine Strafe bis 1000,00 und in besonderen Fällen bis 25.000,00 Euro. Meldegesetz NRW. Übrigens hat man genau eine Woche Zeit zum ummelden.
Ich kenne aber keinen praktischen Fall, wo das jemals verurteilt wurde oder gefordert wurde. Die mir bekannten Fälle in Berlin könnten auch länger ohne Probleme sich ummelden.

onkel2003
2012-12-28, 18:51:17
Ich kenne aber keinen praktischen Fall, wo das jemals verurteilt wurde oder gefordert wurde. Die mir bekannten Fälle in Berlin könnten auch länger ohne Probleme sich ummelden.

nach dem alten gesetz ging es auch nicht, die 1000 euro bussgeld war nur blödes gerede.
beim neuen gesetz sieht es anders aus da können bussgelder (Ordnungswidrigkeit) kommen.
und genau da ist jetzt das problem.

ich bin seit 7 jahren dort gemeldet habe aber bis heute nie bezahlt. immer nur leere drohungen bekommen.
seit gut 4 jahren kommt garnichts mehr von denen.

jetzt ab den 1.1.2013 darf ich aber zahlen weil sonst Ordnungswidrigkeit und ich kann ein drüber bekommen.

ich denke mal ich bin in deren system einfach nur untergegangen.

Gandharva
2012-12-28, 23:21:42
Eine Ordnungswidrigkeit? Für etwas wofür ich nie eine Zahlungsaufforderung bekommen habe? Das will ich mal sehen...

Habe bis dato keine Post von der GEZ bekommen. Mal sehen ob in den nächsten Tagen noch was eintrudelt.

Captian Sheridan
2012-12-28, 23:50:04
nach dem alten gesetz ging es auch nicht, die 1000 euro bussgeld war nur blödes gerede.
beim neuen gesetz sieht es anders aus da können bussgelder (Ordnungswidrigkeit) kommen.
und genau da ist jetzt das problem.

ich bin seit 7 jahren dort gemeldet habe aber bis heute nie bezahlt. immer nur leere drohungen bekommen.
seit gut 4 jahren kommt garnichts mehr von denen.

jetzt ab den 1.1.2013 darf ich aber zahlen weil sonst Ordnungswidrigkeit und ich kann ein drüber bekommen.

Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen liegt im Ermessen der Behörde.

Meint ihr ernsthaft, die würden alle Arbeitslose, denen die Schikane der halbjährlichen Befreiung zu aufwendig ist, verfolgen etc.
Dass die GEZ diese Anträge gern verschlampt, ist auch so ein Phänomen :upara:

Das wird sonst sehr lustig in etlichen Bezirken Berlins oder z.b. in Landkreis Regen.
Vor 2 Wochen waren einige dort so dreist und haben dem Polizeiauto vor der Polizeistation die Reifen geklaut.;D
Landkreis Regen liegt direkt an tschechischen Grenze, und hat daher mehr Drogentote pro Einwohner als Großstädte.

Nachdem die unter 25 jährigen Arbeitslosen gelernt haben, in Falle einer 100% Sanktion, kriminell zu werden,um im Knast Unterkunft und Essen zu haben
=>Gefängnisse überfüllt.

Erzwingungshaft (max 6 Wochen) kann angeordnet werden,falls man das Bußgeld der Ordnungswidrigkeiten nicht zahlt,
nur kostet das den Staat ordentlich Geld (150Euro/Tag) und belegt Platz im Knast,der für schwere Jungs gebraucht wird.


Ich vermute, sie schaffen es einige einzuschüchtern, schröpfen die Unternehmen,
die chronischen Nichtzahler zahlen weiterhin nichts.

Ich hab von der GEZ noch nichts bekommen, hab noch nie was bezahlt.
Der Rest des Hauses auch nicht.

Black-Scorpion
2012-12-29, 11:39:31
Im Normal hat man der GEZ eine Einzugsermächtigung erteilt. Bei jedem der seinen Antrag auf Befreiung nicht verlängert hat, wird automatisch die Gebühr abgebucht oder ohne Einzugsermächtigung eine Rechnung mit Zahlschein verschickt. Und nie so sicher sein. Das geht erst wenn die Verjährungsfrist vorbei ist. ;)

EvilOlive
2012-12-29, 20:05:40
Großartig, selbst Menschen die nicht sehen oder hören können müssen künftig GEZ-Beitrag zahlen.

Menschen, die gehörlos oder schwer sehbehindert sind, bekommen nur eine Ermäßigung. Sie zahlen 5,99 Euro pro Monat.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/sozialverbaende-kritisieren-rundfunkgebuehren-fuer-behinderte-a-875109.html

gnahr
2012-12-29, 20:23:06
also was ein "solidarbeitrag" ist darf man schon wissen und warum die hürden um davon ausscheren zu dürfen so hoch sein müssen.
ändert aber leider nix daran, dass die gebühren in ihrer höhe weiterhin inakzeptabel sind.

noid
2012-12-29, 20:36:58
also was ein "solidarbeitrag" ist darf man schon wissen und warum die hürden um davon ausscheren zu dürfen so hoch sein müssen.
ändert aber leider nix daran, dass die gebühren in ihrer höhe weiterhin inakzeptabel sind.

Nenn's doch Steuer, dann passt es zu dem was es ist. Wie unabhängig die Sender sind sieht man ganz klar an den Werdegängen der dortigen Entscheidungsträger. Parteibuchsoldaten, Filz - und das bei einem Etat womit die Privaten sicherlich Qualitätsfernsehen bieten könnten was sogar Oskarpreisträger Tom Hanks gefallen dürfte.

Stormtrooper
2012-12-29, 20:46:33
Großartig, selbst Menschen die nicht sehen oder hören können müssen künftig GEZ-Beitrag zahlen.



http://www.spiegel.de/kultur/tv/sozialverbaende-kritisieren-rundfunkgebuehren-fuer-behinderte-a-875109.html

Na und?
Sorry, aber das ist so lächerlich was die Sozialverbände jetzt machen.
Wenn die so blöd sind und merken gerade mal 1-2 Wochen vor Inkrafttreten was aus dem Rundfunkstaatsvertrag wurde ist ihnen echt nicht zu helfen.

noid
2012-12-29, 20:53:40
Na und?
Sorry, aber das ist so lächerlich was die Sozialverbände jetzt machen.
Wenn die so blöd sind und merken gerade mal 1-2 Wochen vor Inkrafttreten was aus dem Rundfunkstaatsvertrag wurde ist ihnen echt nicht zu helfen.

Ich glaube, dass man am 01.03. damit wenig News erhalten hätte. Vorrausschauend Handeln/denken ist ja idR nicht die Kernkompetenz.

Aber nur mal so als Hinweis: wir erinnern uns an die Radiogebühr für Internetgeräte, welche erst _nach_ in Kraft treten juristisch angefochten werden konnte. Klasse Sache...

Heelix01
2012-12-29, 20:56:41
Radio hörst du auch nicht? Wers glaubt.

Nutzen bezieht sich auf die von den ÖR Angebotenen Inhalte. (TV, Radio und Internet)
Radio läuft in der Tat nie, will ich was hören Pack ich ein Lied auf die playliste.

Gandharva
2012-12-29, 21:04:11
Na und?
Sorry, aber das ist so lächerlich was die Sozialverbände jetzt machen.
Wenn die so blöd sind und merken gerade mal 1-2 Wochen vor Inkrafttreten was aus dem Rundfunkstaatsvertrag wurde ist ihnen echt nicht zu helfen.
Wenn du so intelligent wärst wie du dich hier hinstellst, dann wüsstest du, das man vor Inkrafttreten des Gesetzes auf dem Rechtsweg nichts dagegen machen kann. Ausnahme Bayern. Es hat also überhaupt keinen Sinn vorher (vor allem in Berlin) Stimmung zu machen.

Stormtrooper
2012-12-29, 21:19:12
Wenn du so intelligent wärst wie du dich hier hinstellst, dann wüsstest du, das man vor Inkrafttreten des Gesetzes auf dem Rechtsweg nichts dagegen machen kann. Ausnahme Bayern. Es hat also überhaupt keinen Sinn vorher (vor allem in Berlin) Stimmung zu machen.

Das mag ja vielleicht sein, laufen aber genug Menschen gegen ein Gesetz sturm tritt es auch nicht in Kraft.
Darf ich an das Meldegesetz erinnern?
Bevor es in Kraft trat wurde es schon wieder gekippt und unterm Strich wollte es so keiner.
Und wenn es deiner Meinung damals nichts gebracht hat dagegen zu kämpfen, warum fängt man dann jetzt an? Es gilt ja immernoch nicht.

Black-Scorpion
2012-12-29, 22:10:11
Träum weiter.
Gegen das Meldegesetz sind die Datenschutzbeauftragten der Länder Sturm gelaufen und nicht die Leute auf der Straße.

Stormtrooper
2012-12-29, 22:28:01
Träum weiter.
Gegen das Meldegesetz sind die Datenschutzbeauftragten der Länder Sturm gelaufen und nicht die Leute auf der Straße.

Oder träum du weiter.
Zeig mir mal die Leute auf der Straße die gegen die neue Zwangssteuer sturm laufen.

Mit genug Menschen ist alles gemeint, Politiker, normale Bürger, Datenschützer, Verbände und was weiß ich noch alles.

Dykstra
2013-01-02, 12:55:16
War ja klar, dass die "GEZ" die Füsse nicht stillhalten kann:

Wer nicht zahlen will, dem wollen ARD und ZDF dabei mit einem großen Datenabgleich auf die Spur kommen: Mit dem Stichtag 3. März 2013 sollen 69 Millionen Datensätze in einer Art „Rasterfahndung“ mit den Einwohnermeldeämtern in ganz Deutschland abgeglichen werden.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/gez/so-will-die-gez-gebuehren-eintreiben-27919390.bild.html

Watson007
2013-01-02, 13:06:46
hm 3/4tel der bislang befreiten Schwerbehinderten müssen künftig 6 Euro im Monat bezahlen.... wie unsozial ist das denn? 6 Euro sind zwar nicht viel, aber gerade Schwerbehinderte haben keine Arbeit.

wenn sie gerade den Schwerbehinderten Mahnbescheide und sowas ins Haus schicken wünsche ich denen die Pest an den Hals.

drexsack
2013-01-02, 13:07:04
Und ich hab mich schon gewundert, dass ich noch keine Post bekommen habe. Freiwillig anmelden werde ich mich nicht für dieses Elend.

Oid
2013-01-02, 13:12:21
Bald sind ja wieder Wahlen. Hoffentlich findet sich eine brauchbare Partei, die gegen diesen Unsinn ist.

GBWolf
2013-01-02, 13:12:43
Na ne Rechnung sollten sie schon schicken wenn sie was wollen. Wäre ja dämlich sich selbst zu melden, solang die GEZ dies nicht tut.

Gibts eigentlich schon eine Klage gegen diese extrem überteuerte Zwangsabgabe für jedermann? KAnn mir gut vorstellen, dass das sowieso in eineim Jahr von einem Gericht einkassiert wird.

drexsack
2013-01-02, 13:14:04
Na ne Rechnung sollten sie schon schicken wenn sie was wollen. Wäre ja dämlich sich selbst zu melden, solang die GEZ dies nicht tut.

Gibts eigentlich schon eine Klage gegen diese extrem überteuerte Zwangsabgabe für jedermann? KAnn mir gut vorstellen, dass das sowieso in eineim Jahr von einem Gericht einkassiert wird.

Darauf spekulier ich auch. Aber die Nachzahlung plane ich trotzdem schon mal ein :rolleyes:

Watson007
2013-01-02, 13:40:45
Blinde sind nicht mehr befreit, schreibt auch dieser Heise-Poster:

http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Blinde-nicht-mehr-befreit/forum-245756/msg-22915051/read/

das ist mal asozial.

RoNsOn Xs
2013-01-02, 13:44:39
"Einzig gute Nachricht: Wer bislang die TV-Gebühren verweigerte, muss nicht mit Nachforderungen für die letzten Jahre rechnen."

Was soll denn dieser Spruch? Als wenn sie jemanden etwas für NACHzahlungen nachweisen könnten.
Natürlich wird erst ab jetzt abkassiert.

Acid-Beatz
2013-01-02, 14:07:27
Wie siehts eigentlich aus mit dummstellen, wenn sie mir keine Rechnung schicken: Da ich kein Fernsehen, Internet, Radio und auch keine Zeitung habe, kann ich ja schlecht wissen, dass diese Gebühr eingeführt wurde solange sie mir nichts schriftliches schicken?!


Greez

Iceman346
2013-01-02, 14:13:41
Das geht natürlich, aber im Endeffekt wird spätestens mit dem Abgleich durch die Meldeämter dann die Forderung bei dir in den Briefkasten flattern und das entsprechend mit Nachforderung seit dem 1.1.

Um die Zahlung wird man nicht herum kommen. Aber selbst anmelden tu ich mich auch nicht.

PatkIllA
2013-01-02, 14:18:24
Muss man denn überhaupt was machen, wenn jemand im Haushalt schon zahlt? Oder kann man das wie bisher einfach ignorieren.

Acid-Beatz
2013-01-02, 14:48:57
Woher wissen die eigentlich, wer in einer Wohnung wohnt? Das ist beim Meldeamt definitiv nicht hinterlegt?! Ansonsten kann man ja aus einem Haus mit einem Eingang eine schöne Multi-WG mit 10 Mitbewohnern bauen :)


Greez

RoNsOn Xs
2013-01-02, 15:10:04
Wenn der Vermieter das mit macht, geht das. Wurde hier auch schon erklärt. Es gilt quasi das Briefkastenprinzip. Je Briefkasten - ein Hauhalt.

Wurschtler
2013-01-02, 15:10:11
Wenn man schon GEZ zahlen muss, dann am besten wie folgt vorgehen:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Wenn-die-Gebuehr-kommt-wieso-nicht-einfach-bezahlen/forum-66851/msg-6635433/read/

Eine Form des friedlichen und legalen Protests.

Heelix01
2013-01-02, 15:10:38
Sagt mal ... wenn ich mich ummelde zu meinen Eltern, aber natürlich in meiner Wohnung wohnen bleibe, kommt man so drum herum ?

Ignorieren der Tatsache das man sich normal eh ummelden müsste!

Kladderadatsch
2013-01-02, 15:33:49
Wenn man schon GEZ zahlen muss, dann am besten wie folgt vorgehen:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Wenn-die-Gebuehr-kommt-wieso-nicht-einfach-bezahlen/forum-66851/msg-6635433/read/

Eine Form des friedlichen und legalen Protests.
sehr gluk. möglichst viel des geldes in die verwaltung fließen lassen. da hat man schließlich am meisten von.

Heelix01
2013-01-02, 15:53:05
sehr gluk. möglichst viel des geldes in die verwaltung fließen lassen. da hat man schließlich am meisten von.

Ob die ÖR nun als ABM für deutsche Schauspieler fungieren oder mehr Verwaltungspersonal einstellen ... lieber letzteres, Geld für ihr gesetzlich verankerte Aufgabe ist x Fach vorhanden.

CokeMan
2013-01-02, 15:57:00
Sagt mal ... wenn ich mich ummelde zu meinen Eltern, aber natürlich in meiner Wohnung wohnen bleibe, kommt man so drum herum ?

Ignorieren der Tatsache das man sich normal eh ummelden müsste!

Könnte evtl erst mal funktionieren, aber wenn die irgendwann herrausbekommen dass du doch dort wohnst musst du eben nachzahlen.

Eine Idee wäre: Jeden Monat die 17,95 € auf ein eigenes Konto legen, und erst allen nachzahlen wenn es nicht mehr geht. Dann kann man wenigstens die ganzen Zinsen abgreifen von dem Geld. :wink:

Black-Scorpion
2013-01-02, 18:30:11
Sagt mal ... wenn ich mich ummelde zu meinen Eltern, aber natürlich in meiner Wohnung wohnen bleibe, kommt man so drum herum ?

Ignorieren der Tatsache das man sich normal eh ummelden müsste!
Mit was willst du dich ummelden? Das der Vermieter seine Ein- und Auszüge auch genau führen muss ist dir schon klar? Du kannst nicht einfach ummelden wie du Lust und Laune hast. Außer natürlich du hast genug Kohle um die Strafen zu bezahlen. Ist ja auch sinnvoller die Strafe als GEZ zu zahlen.

Ist echt schlimm wie jeder versucht alles haben zu wollen und wenn es ans zahlen geht wird beschissen wo es nur geht.

NiCoSt
2013-01-02, 19:42:12
Könnte evtl erst mal funktionieren, aber wenn die irgendwann herrausbekommen dass du doch dort wohnst musst du eben nachzahlen.

Eine Idee wäre: Jeden Monat die 17,95 € auf ein eigenes Konto legen, und erst allen nachzahlen wenn es nicht mehr geht. Dann kann man wenigstens die ganzen Zinsen abgreifen von dem Geld. :wink:

looooooooooooool, ja, geniale idee. 18€ bei 2% die man derzeit nichtmal bekommt sind 36 Cent Zinsen pro Jahr, also 3 Cent pro Monat und 18€. Gratulation, sie sind reich ;D

Senfgnu
2013-01-02, 20:27:46
looooooooooooool, ja, geniale idee. 18€ bei 2% die man derzeit nichtmal bekommt sind 36 Cent Zinsen pro Jahr, also 3 Cent pro Monat und 18€. Gratulation, sie sind reich ;D

nichtmal, weil ja nur die ersten 18 EUR für ein Jahr verzinst werden ;)

Acid-Beatz
2013-01-02, 20:35:18
Ist echt schlimm wie jeder versucht alles haben zu wollen und wenn es ans zahlen geht wird beschissen wo es nur geht.
Sagt ausgerechnet jemand, der links angehaucht ist und sich über die unmenschlichen Bedingungen im und um das Arbeitsamt auslässt: Die einen streiten um das Geld, das sie meinen zu wenig zu bekommen, die anderen streiten um das Geld, das für nie erbrachte Leistungen einfach abgezweigt wird ... so what?


Greez

Black-Scorpion
2013-01-02, 20:44:02
Nie erbrachte Leistungen? Was haben die Threads im PoWi hier zu suchen?

Ich habe mich auch schon oft genug über die GEZ Gebühren aufgeregt. Das ändert aber nichts an der Sache das ich sie nun mal zahlen muss. Aufregen und meckern ist eine Sache. Drücken und selbst vor dem Meldegesetz nicht halt machen um keine GEZ zahlen zu müssen ist die andere.

Acid-Beatz
2013-01-02, 22:05:43
Nie erbrachte Leistungen? Was haben die Threads im PoWi hier zu suchen?

Ich habe mich auch schon oft genug über die GEZ Gebühren aufgeregt. Das ändert aber nichts an der Sache das ich sie nun mal zahlen muss. Aufregen und meckern ist eine Sache. Drücken und selbst vor dem Meldegesetz nicht halt machen um keine GEZ zahlen zu müssen ist die andere.

Nie erbrachte Leistungen: GEZ
Wenn ich auch nur etwas entferntes, der 17€ GEZ in Gegenwert bekommen würde, dann müssten wir hier nicht diskutieren, wie man sich drücken kann. Wahrscheinlich würden sogar die meisten ehrlich zahlen ... WENN!
Fakt ist aber, dass ich unter der Woche schon mal recht wenig Zeit habe, dass ich den Fernseher überhaupt anschalten kann. Wenn ich die Zeit und Lust habe, dann ist das um 18 Uhr rum wenn auf Pro7 die Nachrichten kommen und danach Simpsons. Das wars dann auch. Freitag und Samstag kommt ganztägig nur Scheiß, da schalt ich nicht mal ein und am Sonntag zur Tatort-Zeit fahr ich meistens Zug: Ich habe für meinem Fall also für die Gebühren NULL Gegenwert. Und wie wir alle wissen, heiligt der Zweck bekanntlich alle Mittel :cool:

Und den Thread aus dem PoWi hab ich aus dem Grund erwähnt, weil es da prinzipiell es um nichts anderes geht, nur vertrittst du da die andere Seite, wie ich in diesem Thread hier!


Greez

Annator
2013-01-02, 22:28:49
Bekommt man Post oder muss ich was machen?

Doomi
2013-01-02, 22:53:05
Mich kotzt es an, das ich mit meiner Nebenwohnung, welche ich aus beruflichen Gründen nehmen musste wohl jetzt zwei mal zahlen müsste. Das wären dann 36 Euro im Monat für nichts. Habe eine der Sendeanstalten per Email gefragt ob sie das fair finden. Die waren der Meinung das das neue System für die meisten Leute Vorteile bringt. Einige wenige wie ich bleiben halt auf der Strecke. Übelste Frechheit. Ich hoffe das System wird mal irgendwann vom Verfassungsgericht gekippt.

RoNsOn Xs
2013-01-03, 00:00:52
589 000 Deutsche, die laut Statistischem Bundesamt eine Zweitwohnung haben, werden ab sofort mit dem doppelten Satz (35,96 Euro pro Monat) belangt.

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/gez/so-will-die-gez-gebuehren-eintreiben-27919390.bild.html

du bist nicht allein :smile:

GBWolf
2013-01-03, 00:41:26
Wenn man schon GEZ zahlen muss, dann am besten wie folgt vorgehen:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Wenn-die-Gebuehr-kommt-wieso-nicht-einfach-bezahlen/forum-66851/msg-6635433/read/

Eine Form des friedlichen und legalen Protests.


Das ist eher total dämlich, aber wenn man sonst nix zu tun hat. Als Protest erkennt das sicherlich niemand an.

Doomi
2013-01-03, 00:58:36
das ist ja schön.. die Wickser von der GEZ inkl. dem Oberguru Kurt Beck wissen ganz genau das sie die Leute ausnehmen und stellen es noch so hin als sei es ihr gutes Recht diese "Sünder" doppelt zahlen zu lassen. Ab zum Scharfrichter mit den miesen Schweinen.. ich zieh auch am Hebel ..

Der Sandmann
2013-01-03, 01:21:10
Ich verstehe die Logik hinter Doppelwohnsitzbeiträgen einfach nicht.

Ich meine derjenige kann die Geräte doch jeweils nur an einem Ort nutzen.

Doomi
2013-01-03, 02:22:45
Da gibt es keine Logik. Da soll einfach nur abkassiert werden ohne das man großartig Beweise für die Nutzung von Geräten beschaffen muss. Sittenwiedrig nenn ich das. Wegelagerei ..
Ab März werd ich dann sehen ob mich meine Vermieterin beim Einwohnermeldeamt gemeldet hat. Habe gehört das nicht nur der Mieter selbst in der Pflicht steht seine Nebenwohnung bei der Stadt zu melden. Warum auch immer.. Wenn nicht, dann komm ich wohl noch nen Stück um die Scheiße drum rum und zahl erstmal nur 18 Euro im Monat wie es irgendwie noch ein wenig fair wäre, wenn man das irgendwie noch fair nennen kann ..

Mark3Dfx
2013-01-03, 05:18:56
Ihr versteht das völlig falsch.
Das ist Keine Zwangsabgabe, sondern gesellschaftliche Solidarität und "Demokratie-Abgabe" (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Keine-Zwangsabgabe-sondern-gesellschaftliche-Solidaritaet-und-Demokratie-Abgabe-1775130.html) ;D

Ohne WDR Siegen-Lippe, MDR Dunkeldeutschland inkl. 3456 Spartensender, 4x Brisant am Tag, Leute-heute,
die knalligen 5 Stunden Helene Fischer Shows oder 12 Stunden Wintersport am Tag geht sonst die Demokratie unter!!!

Herr Schönenborn, so eine Abgabe ist einfach nur ein staatliches durchgesetztes Finanzierungsmonopol.

resistansen
2013-01-03, 16:01:54
ich müsste nun also post bekommen...irgendwann. was ist, wenn ich keine post bekomme?

Stormtrooper
2013-01-03, 16:50:40
Ich verstehe die Logik hinter Doppelwohnsitzbeiträgen einfach nicht.

Ich meine derjenige kann die Geräte doch jeweils nur an einem Ort nutzen.

Ja, aber jemand anderes könnte sie nutzen.

Morale
2013-01-03, 16:54:06
Ja, aber jemand anderes könnte sie nutzen.
Ja, so Obdachlose, gratis TV schaun. Schlau, immer diese GEZ Hinterzieher. Am besten gleich das 4fache abkassieren von den mit 2 Wohnsitzen! Und anzeige wegen Gewerbe ohne Schein!


;D Wer soll denn das Fernsehen in der 2 Wohnung nutzen? Der Nachbar? Oh der zahlt ja auch weil jeder zahlt.
Abzocke ist das weiter nichts. Falls dein Post ironisch war, hab ich nix geschrieben ;)

resistansen
2013-01-03, 18:03:54
hat schon irgendeiner von euch, der bis dato auch nicht gemeldet war, post bekommen? oder kommt das dann im märz, wenn die geztasi die meldelisten durchgeht?

AHF
2013-01-03, 18:36:37
Bisher nix bekommen. Bin dafür, die verantwortlichen Politiker hinzurichten, und zwar kopfüber aufgehängt mit der Kettensäge.

Filp
2013-01-03, 18:39:57
hat schon irgendeiner von euch, der bis dato auch nicht gemeldet war, post bekommen? oder kommt das dann im märz, wenn die geztasi die meldelisten durchgeht?
Noch nichtsgekommen, sehe es aber auch gelassen, bis September muss ich so oder so noch nicht zahlen.

Commander Keen
2013-01-03, 18:49:30
Ja, so Obdachlose, gratis TV schaun. Schlau, immer diese GEZ Hinterzieher. Am besten gleich das 4fache abkassieren von den mit 2 Wohnsitzen! Und anzeige wegen Gewerbe ohne Schein!


;D Wer soll denn das Fernsehen in der 2 Wohnung nutzen? Der Nachbar? Oh der zahlt ja auch weil jeder zahlt.
Abzocke ist das weiter nichts. Falls dein Post ironisch war, hab ich nix geschrieben ;)

Die Logik dahinter ist doch ganz klar: Wer zwei Wohnsitze hat, verdient dementsprechend und soll daher auch 2x zahlen.

Das es dabei auch die hundertausenden Ronny Zwönschkes, 38 Jahre aus Zwickau, der in Bayern unter der Woche für eine Zeitarbeitsfirma für 6,38 € am Band steht und daher dort ein 12m² Zimmer angemietet hat, auch doppelt erwischt hat bei den volksnahen Volksverrätern halt niemand einkalkuliert. Denn Armut gibt es in Deutschland nicht, working poor schon gar nicht.

Morale
2013-01-03, 18:53:09
Die Logik ist aber beschissen,demnächst vor Bezahlung immer der Blick auf die letzte Gehaltsabrechnung?
Nahverkehrticket, 2,50- , ach sie verdienen mehr als 3000brutto? Dann 3,70-.

Die Gebührenhöhe ist schon mehr als frech, auch ohne 2 mal zahlen.

Black-Scorpion
2013-01-03, 19:25:52
Nie erbrachte Leistungen: GEZ
Wenn ich auch nur etwas entferntes, der 17€ GEZ in Gegenwert bekommen würde, dann müssten wir hier nicht diskutieren, wie man sich drücken kann. Wahrscheinlich würden sogar die meisten ehrlich zahlen ... WENN!
Fakt ist aber, dass ich unter der Woche schon mal recht wenig Zeit habe, dass ich den Fernseher überhaupt anschalten kann. Wenn ich die Zeit und Lust habe, dann ist das um 18 Uhr rum wenn auf Pro7 die Nachrichten kommen und danach Simpsons. Das wars dann auch. Freitag und Samstag kommt ganztägig nur Scheiß, da schalt ich nicht mal ein und am Sonntag zur Tatort-Zeit fahr ich meistens Zug: Ich habe für meinem Fall also für die Gebühren NULL Gegenwert. Und wie wir alle wissen, heiligt der Zweck bekanntlich alle Mittel :cool:

Und den Thread aus dem PoWi hab ich aus dem Grund erwähnt, weil es da prinzipiell es um nichts anderes geht, nur vertrittst du da die andere Seite, wie ich in diesem Thread hier!


Greez
Du willst also eine Gegenleistung von der GEZ? Vielleicht solltest du mal überlegen was die macht. Deine Vorstellung ist einfach lächerlich. Und dafür kann genau wer etwas das du in der Woche die Kiste nicht anmachst? Mach doch mal den Vorschlag das man genau nach Minuten abrechnest. Was meinst du wer sich dann genauso aufregt und sich drücken will? Was du veranstaltest ist Kindergarten in Reinkultur. Und nochmal ganz laaangsam für dich. Das hat mit dem PoWi rein gar nichts zu tun. Sondern mit dem drücken wo es nur geht.
EoD

Acid-Beatz
2013-01-03, 19:41:24
Du willst also eine Gegenleistung von der GEZ? Vielleicht solltest du mal überlegen was die macht. Deine Vorstellung ist einfach lächerlich. Und dafür kann genau wer etwas das du in der Woche die Kiste nicht anmachst? Mach doch mal den Vorschlag das man genau nach Minuten abrechnest. Was meinst du wer sich dann genauso aufregt und sich drücken will?
Das seh ich aber durchaus anders: Den ganzen Scheiß verschlüsseln und wer meint, dass er es nötig hat, der soll sich doch einen Reciever mit entsprechender Karte holen, technisch absolut kein Ding.

Was du veranstaltest ist Kindergarten in Reinkultur. Und nochmal ganz laaangsam für dich.
Das hat mit dem PoWi rein gar nichts zu tun. Sondern mit dem drücken wo es nur geht.
Ich veranstalte nichts, ich habe meine Meinung, genauso wie ich meine Meinung zu dem ganzen Mimimi rumgeheule wegen H4 habe aber das brauchen wir hier zum Glück nicht weiter aufführen weil du es sowieso nicht verstehen willst oder auch kannst.

drexsack
2013-01-03, 20:27:51
hat schon irgendeiner von euch, der bis dato auch nicht gemeldet war, post bekommen? oder kommt das dann im märz, wenn die geztasi die meldelisten durchgeht?

Noch nix angekommen, ich tippe auch auf den März/April.

resistansen
2013-01-03, 22:14:26
was für probleme kann die gute alte "empfänger verstorben, brief unzustellbar"-sache mit sich bringen? danach hat die GEZ aufgehört mir briefe zu schreiben, 2-3 jahre ist das her. vielleicht bin ich ja offiGEZiell tot. :ulove:

foobi
2013-01-03, 22:21:54
Die Rundfunkgebühr wird immer in der Mitte eines Quartals fällig (auch wenn man freiwillig früher zahlen kann). Für diejenigen, die kein Rundfunkgerät hatten oder glauben keins zu haben und daher bis zum 31.12.2012 nichts zahlten, ist daher der 15.02.2013 der erste Zahltag.
Ob die GEZ bis dahin aktiv wird ist natürlich eine andere Frage. Wer überhaupt nicht beim Einwohnermeldeamt registriert ist, wird ohnehin nichts erhalten, außer man meldet sich von sich aus bei der GEZ.

resistansen
2013-01-03, 22:28:49
unter welchen umständen ist jemand (wir gehen jetzt mal nicht von illegalen aus) nicht beim einwohnermeldeamt gemeldet?

da ich seit 5 jahren nicht zahle, werde ich mich zurücklehnen und auf die liebesbriefe warten :smile:

deepmac
2013-01-03, 23:53:00
man zieht um und lässts ummelden, aber irgendwann brauch man doch mal die eingetragene aktuelle wohnadresse:mad: (z.b. finanzamt etc)

Doomi
2013-01-03, 23:59:27
bei mir ist auch nix reingeflattert aber ich zahle ja auch schon so immer 5 Euro Monatlich für nen angemeldetes Radio .. ich geh einfach mal davon aus das mir im März 53,94 Euro fehlen werden und gut ist.

wer nicht gemeldet ist? Nun ja, all diejenigen die schon ne Hauptwohnung angemeldet haben und jetzt extra wegen der doppelten Zwangsabgabe die aus beruflichen Gründen genommene Nebenwohnung ebend nicht melden.. räusper ..

ich bin übrigens dafür, neben den Verantwortlichen, die Beführworter gleich noch mit an die Wand zu stellen.. wer ist noch dafür? :)

Mark3Dfx
2013-01-04, 05:19:06
Danke dem CDU Professor aus Heidelberg dafür.

Stormtrooper
2013-01-04, 06:34:45
wer nicht gemeldet ist? Nun ja, all diejenigen die schon ne Hauptwohnung angemeldet haben und jetzt extra wegen der doppelten Zwangsabgabe die aus beruflichen Gründen genommene Nebenwohnung ebend nicht melden.. räusper ..

Und dann kannst dir aussuchen, ob du lieber eine doppelte Haushaltsführung beim Finanzamt angibst und GEZ sparst oder ob es billiger ist, die doppelte Haushaltsführung nicht ansetzen und dafür GEZ sparen.

mekakic
2013-01-04, 11:44:32
Bisher nix bekommen. Bin dafür, die verantwortlichen Politiker hinzurichten, und zwar kopfüber aufgehängt mit der Kettensäge.
Man kann es aber auch etwas übertreiben.

Die ganze Struktur der Nummer ist definitiv scheiße, aber für die paar Kröten muss man auch nicht die Verhältnismäßigkeit verlieren.

Wurschtler
2013-01-04, 12:08:32
Ich wiederhole mich nochmal - hier die beste Form der Zahlungsweise:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Wenn-die-Gebuehr-kommt-wieso-nicht-einfach-bezahlen/forum-66851/msg-6635433/read/

RoNsOn Xs
2013-01-04, 12:46:10
Und immer noch: Das Geld biste trotzdem los...