PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GEZ Zwangssteuer 2013 – Fragen


Seiten : 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9

x-force
2014-06-30, 12:54:07
"Gespart" ist eine schoene umschreibung fuer die allgemeinheit beschissen.
Genau das hat sich meister hoeness eben auch gedacht.
Das ist doch einen schulterklopfer wert... damit muss man hier rumprollen.
Zehn jahre lang mit beschiss durchgekommen, zu lasten der allgemeinheit. Das ist allen respekt wert.
Genausolche asozialen subjekte (vor meldung dieses posts: asozial=unsozial=gegen die gemeinschaft gerichtet) wie du sind der grund das die haushaltsabgabe unumgaenglich war. Der einzige weg dauerbescheisser wie dir die grundlage zu entziehen.
Sprich du hast das wenigste recht rumzumaulen... denn leute wie DU sind der grund warum es die haushaltsabgabe gibt.
Danke.


das war jetzt aber ein bisschen platt, aber das kann ich auch:
asozial ist der, der asoziale ausbeute(r) unterstützt.

euer größter und erster trick ist immer fakten zu verdrehen und damit dann zu argumentieren.
du tust immer so als solle der rundfunk der allgemeinheit "dienen" dabei dient er nur dazu, sie "richtig" zu informieren. das habt ihr von onkel adolf gelernt ;)

basti333
2014-06-30, 12:58:07
"Gespart" ist eine schoene umschreibung fuer die allgemeinheit beschissen.
Genau das hat sich meister hoeness eben auch gedacht.
Das ist doch einen schulterklopfer wert... damit muss man hier rumprollen.
Zehn jahre lang mit beschiss durchgekommen, zu lasten der allgemeinheit. Das ist allen respekt wert.
Genausolche asozialen subjekte (vor meldung dieses posts: asozial=unsozial=gegen die gemeinschaft gerichtet) wie du sind der grund das die haushaltsabgabe unumgaenglich war. Der einzige weg dauerbescheisser wie dir die grundlage zu entziehen.
Sprich du hast das wenigste recht rumzumaulen... denn leute wie DU sind der grund warum es die haushaltsabgabe gibt.
Danke.


Ohh nein, jetzt geht das wieder los. Jetzt wird ein Normalerbürger der ein Schlupfloch nutzt wieder gleichgestellt mit einem der reichsten Männer Deutschlands der statt 700 Millionen aufm Knoto zu haben lieber den Knast riskiert hat um dann 740 Millionen aufn Konto zu haben. Sorry, bei vergleichen bitte rational bleiben.

Und wenn du es so genau nehmen willst. Wer die GEZ um ihre Beiträge bescheißt begeht eine Ordnungswidrigkeit, da die die GEZ-Gebühr KEINE Steuer ist. Der Steinreiche Bayrische Wurstfabrikant hingegen hat Steuern in unglaublichem ausmaß hinterzogen und Steuerhinterziehung ist eine Straftat.


Warum konnte man frühers denn die Grundversorgung mit ARD, ZDF und den Dritten nachgehen und heutzutage braucht man zig Spartensender?
Nun, erstmal interpretiert das Bundesverfassungsgericht (welches schon mehrfach letztinstanzlich darüber entschieden hat) die Grundversorgung nicht als "Basisversorgung" (was nur das nötigste wäre), sondern als all umfassende Versorgung, die alles bietet was die Bürger brauchen.

Dann wiederum ist es wie bei vielen andere Dingen, auch bei den ÖR so das sie Ihre Gesetze bzw. ihren Versorgungsauftrag so interpretieren wie sich die Gesellschaft entwickelt. Früher war dies nur Radio, dann kam ein TV-Sender hinzu, dann zwei, drei...das Internet etc. etc. Und auch hier gibt das Bundesverfassungsgericht den ÖR recht.

Bitte beachte das ich nur die IST-Situation, nicht aber meine eigene Meinung wiedergebe.

GSXR-1000
2014-06-30, 13:06:01
das war jetzt aber ein bisschen platt, aber das kann ich auch:
asozial ist der, der asoziale ausbeute(r) unterstützt.

euer größter und erster trick ist immer fakten zu verdrehen und damit dann zu argumentieren.
du tust immer so als solle der rundfunk der allgemeinheit "dienen" dabei dient er nur dazu, sie "richtig" zu informieren. das habt ihr von onkel adolf gelernt ;)

Vor allem aber wird er von der allgemeinheit finanziert. Darum gehts mir. Und das ist zwingend so. Das besagt unsere verfassung, und die ist nichr von adolf.
Ist ziemlich absurd was du sagst.
Ich verdrehe zudem auch nix. Ich nehme lediglich das auf mit dem du dich selbst ruegst.

Commander Keen
2014-06-30, 13:07:17
Können die Herren Betroffenen bitte auf diese Frage eingehen?

Die Nachzahlung kann aber in jedem Fall nur rückwirkend bis zum 01.01.2013 verrechnet werden oder wie ist das?

Da ja anscheinend die GEZ mittlerweile die Daten der Einwohnermeldeämeter systematisch abgleicht, würde mich (für einen Bekannten natürlich) interessieren, ob man nur bis zum 01.01.2013 nachzahlen muss oder auch darüberhinaus, wenn man z.B. schon länger an diesem Wohnsitz gemeldet ist.

Andi_669
2014-06-30, 13:08:48
es geht nur rückwirkend bis zum 01.01.2013 :wink:

GSXR-1000
2014-06-30, 13:13:30
Können die Herren Betroffenen bitte auf diese Frage eingehen?



Da ja anscheinend die GEZ mittlerweile die Daten der Einwohnermeldeämeter systematisch abgleicht, würde mich (für einen Bekannten natürlich) interessieren, ob man nur bis zum 01.01.2013 nachzahlen muss oder auch darüberhinaus, wenn man z.B. schon länger an diesem Wohnsitz gemeldet ist.

LEIDER nur rueckwirkend bis zum 01.01.2013, da ja vorher die haushaltssbgabe nicht galt sondern ein geraetebezug. Daher wird wohl zugunsten der betroffenen(und mangels anderer eindeutiger nachweise) davon ausgehangen das vorher keine gebuehrenpflicht im.sinne der vorherigen regelung bestand.

mbee
2014-06-30, 13:22:35
Was heißt hier leider und zugunsten?
Man war zuvor nicht mal verpflichtet, den beknackten Fragebogen auszufüllen (den ich übrigens trotz Zahlung des Beitrags immer wieder in der Post finden konnte, eine tierische Ressourcen-Verschwendung) und die GEZ musste standardmäßig vom Nichtvorhandensein empfangsfähiger Geräte ausgehen.

Wäre ja auch völlig irre, das rückwirkend nichtig zu machen...auf welcher Basis denn?

x-force
2014-06-30, 13:52:43
Das besagt unsere verfassung, und die ist nichr von adolf.
Ist ziemlich absurd was du sagst.
Ich verdrehe zudem auch nix. Ich nehme lediglich das auf mit dem du dich selbst ruegst.

bist du wirklich historisch so ungebildet, daß du nicht erkennst, warum der staatliche rundfunk in deutschland so groß ist?

natürlich verdrehst du. wie kann man sonst den staatlichen rundfunk als was anderes als politische meinungsmache darstellen?

GSXR-1000
2014-06-30, 14:05:34
bist du wirklich historisch so ungebildet, daß du nicht erkennst, warum der staatliche rundfunk in deutschland so groß ist?

natürlich verdrehst du. wie kann man sonst den staatlichen rundfunk als was anderes als politische meinungsmache darstellen?
Rofl. Du bist echt ein suesser troll. Klar haben wir in deutschland einen staatsrundfunk zwecks politischer meinungsmache. Ja genau...und deshalb ist der örr auch historisch exakt so entstanden wie er enstanden ist, nach vorbild der bbc. Eben exakt NICHT staatsfinanziert und staatskontrolliert...rofl. wirklich ein brillianter trollversuch um.deinen beschiss moralisch zu legitimieren. Hammer.

Dawn on Titan
2014-06-30, 14:08:53
Man sollte die Abgabe in eine Steuer verwandeln, dann wäre der Betrug eben eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit.

Franconian
2014-06-30, 14:16:01
"Gespart" ist eine schoene umschreibung fuer die allgemeinheit beschissen.
Genau das hat sich meister hoeness eben auch gedacht.
Das ist doch einen schulterklopfer wert... damit muss man hier rumprollen.
Zehn jahre lang mit beschiss durchgekommen, zu lasten der allgemeinheit. Das ist allen respekt wert.
Genausolche asozialen subjekte (vor meldung dieses posts: asozial=unsozial=gegen die gemeinschaft gerichtet) wie du sind der grund das die haushaltsabgabe unumgaenglich war. Der einzige weg dauerbescheisser wie dir die grundlage zu entziehen.
Sprich du hast das wenigste recht rumzumaulen... denn leute wie DU sind der grund warum es die haushaltsabgabe gibt.
Danke.

:smile:

Damit kann ich leben. schließlich geht es um mein Geld, welches ich lieber für sinnvolle Dinge ausgebe als für solch Unsinn.

GSXR-1000
2014-06-30, 14:18:31
Man sollte die Abgabe in eine Steuer verwandeln, dann wäre der Betrug eben eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit.

Faende ich in.ordnung. nur haettest du dann das potentielle problem das die trennung zwischen staat und örr nicht scharf genug ist im.sinne der gesetzgebung.

GSXR-1000
2014-06-30, 14:22:56
:smile:

Damit kann ich leben. schließlich geht es um mein Geld, welches ich lieber für sinnvolle Dinge ausgebe als für solch Unsinn.
Tja. Leider haben leute wie du exakt leider nicht die eier exakt diesen.spruch vor ner politesse oder nem gruenen maennchen rauszuhauen wennse wegen irgendwas ein dran kriegen. Bist halt doch leider nur die marke strauchdieb ohne eier der sich nur im verborgenen durchbescheissen kann und sich in anonymen foren damit bruesten. Sorry. Aber mein mitleid hast du. Lieber 17 euro im monat als auf diese art durchs leben gehen zu muessen.um.ueberhaupt eine freude zu haben.

x-force
2014-06-30, 14:24:18
Klar haben wir in deutschland einen staatsrundfunk zwecks politischer meinungsmache. Ja genau...und deshalb ist der örr auch historisch exakt so entstanden wie er enstanden ist, nach vorbild der bbc. Eben exakt NICHT staatsfinanziert und staatskontrolliert...rofl. wirklich ein brillianter trollversuch um.deinen beschiss moralisch zu legitimieren. Hammer.

hör doch mal auf den leuten hier wissentlich scheiße zu erzählen: :mad:
er ist staatsfinanziert(die gelder werden nach staatlicher order verteilt und eingezogen) und auch kontrolliert(bildung der rundfunkräte werden durch länder festgelegt).

(afaik ist arte das einzige nicht direkte staatsfernsehen.)

Lemon Wolf
2014-06-30, 14:24:41
Die einfachste Lösung wäre wenn die Leute die die Dienste der ÖR nutzen die volle Gebühr bezahlen und die sie nicht nutzen nur 2€ oder so. So erfüllt man seine heilige Pflicht zu einem vernünftigen Preis.

GSXR-1000
2014-06-30, 14:30:35
hör doch mal auf den leuten hier wissentlich scheiße zu erzählen: :mad:
er ist staatsfinanziert(die gelder werden nach staatlicher order verteilt und eingezogen) und auch kontrolliert(bildung der rundfunkräte werden durch länder festgelegt).

(afaik ist arte das einzige nicht direkte staatsfernsehen.)

Bitte. Erkundige dich ueber aufbau und organisation sowie die relevanten entscheidungsgremien des örr. Danke.
Wenn du dann weiter vin staatsfernsehen sprichst koennen wir es lassen. Denn offensichtlicher kann man nicht trollen.

Dawn on Titan
2014-06-30, 14:37:09
Faende ich in.ordnung. nur haettest du dann das potentielle problem das die trennung zwischen staat und örr nicht scharf genug ist im.sinne der gesetzgebung.

Nennen wir es Kommunikationssteuer. Diese wird pro Haushalt fällig, ein fester Anteil geht an den ÖRR, ein anderer Teil wird zum Ausbau der Netze in ländlichen Gebieten genutzt. Sagen wir 300 Euro pro Jahr und Haushalt.

Franconian
2014-06-30, 14:37:24
Tja. Leider haben leute wie du exakt leider nicht die eier exakt diesen.spruch vor ner politesse oder nem gruenen maennchen rauszuhauen wennse wegen irgendwas ein dran kriegen. Bist halt doch leider nur die marke strauchdieb ohne eier der sich nur im verborgenen durchbescheissen kann und sich in anonymen foren damit bruesten. Sorry. Aber mein mitleid hast du. Lieber 17 euro im monat als auf diese art durchs leben gehen zu muessen.um.ueberhaupt eine freude zu haben.

Aha. Schön dass du soviel über mich und meine Eier soviel weißt. Als Sprücheklopfer bist ja eher du hier bekannt und beweist das ja fast täglich. Du tust mir eher leid mit deinen Ansichten, es muss dir ja eine unglaubliche Befriedigung geben hier ständig deine Kommentare und Aufreger abzuladen.

Weißt du, mir tun die 17,98 im Monat nicht mal weh, die merke ich gar nicht. Mir (und vielen anderen) geht es einfach ums Prinzip dieses Mist nicht zu unterstützen, zumal ich die Leistungen auch gar nicht in Anspruch nehme. Nachdem es keine Steuer ist, umgehe ich die Abgabe somit gern - einfach weil ich's kann (bzw. konnte.) Und ja, eine gewisse Freude will und kann ich gar nicht bestreiten.

Eine vernünftige Lösung wäre es gewesen, die Kanäle generell kostenpflichtig zu machen (siehe Sky/KD/T-Home), dann zahlt jeder der sie in Anspruch nehmen will - und der Rest eben nicht.

x-force
2014-06-30, 14:40:18
Denn offensichtlicher kann man nicht trollen.

falls du wirklich intellienter bist als ich glaube, dito :biggrin:

falls nicht sry, ich vergaß daß du als deutscher untertan deine eigene meinung bei der geburt abgegeben hast.

es ging mir aber auch weniger darum dich zu belehren, als andere vor deinem bullshit zu warnen :freak:

GSXR-1000
2014-06-30, 14:40:20
Nennen wir es Kommunikationssteuer. Diese wird pro Haushalt fällig, ein fester Anteil geht an den ÖRR, ein anderer Teil wird zum Ausbau der Netze in ländlichen Gebieten genutzt. Sagen wir 300 Euro pro Jahr und Haushalt.
Faend ich in ordnung wenn die mittelverwendung transparent und zweckgebunden ist. Gleichzeitig koennte man den betrag ja wieder abzugsfaehig machen. Wie kirchensteuer auch.

GSXR-1000
2014-06-30, 14:51:11
Aha. Schön dass du soviel über mich und meine Eier soviel weißt. Als Sprücheklopfer bist ja eher du hier bekannt und beweist das ja fast täglich. Du tust mir eher leid mit deinen Ansichten, es muss dir ja eine unglaubliche Befriedigung geben hier ständig deine Kommentare und Aufreger abzuladen.

Weißt du, mir tun die 17,98 im Monat nicht mal weh, die merke ich gar nicht. Mir (und vielen anderen) geht es einfach ums Prinzip dieses Mist nicht zu unterstützen, zumal ich die Leistungen auch gar nicht in Anspruch nehme. Nachdem es keine Steuer ist, umgehe ich die Abgabe somit gern - einfach weil ich's kann (bzw. konnte.) Und ja, eine gewisse Freude will und kann ich gar nicht bestreiten.

Eine vernünftige Lösung wäre es gewesen, die Kanäle generell kostenpflichtig zu machen (siehe Sky/KD/T-Home), dann zahlt jeder der sie in Anspruch nehmen will - und der Rest eben nicht.
Und weil dir das geld nicht weh tut pellst dir ein ei drauf um wieviel du beschissen hast.
Und weil es dir ja nur ums prinzip geht hast die die summe natuerlich gemeinnuetzigen einrichtungen gespendet. Regeln gelten fuer alle...nur fuer dich nicht solange du dich davor druecken kannst. Sure dude.
Das mit dem verschluesseln scheinst du nicht zu begreifen, das dies schon verfassungsrechtlich nicht moeglich ist. Der rundfunk MUSS frei und allgemein empfangbar sein, was verschluesselung und ein payperview modell konkludent ausschliesst. Was ist daran so schwer zu verstehen?
Desweiteren ist örr weit mehr als nur fernsehen...wie stellst du dir das bei radiosendern vor? Und natuerlich habt ihr helden der welt alles niemals genutzt. Bei keiner olympiade, fussballwm, niemals im auto radio gehoert oder auch ueber den navi tmc infos verwendet. Blllaaa.
@dawn: waere ich dafuer. Aber dazu muss transparenz da sein und mittelverwendung nachvollziehbar.

GSXR-1000
2014-06-30, 14:57:37
falls du wirklich intellienter bist als ich glaube, dito :biggrin:

falls nicht sry, ich vergaß daß du als deutscher untertan deine eigene meinung bei der geburt abgegeben hast.

es ging mir aber auch weniger darum dich zu belehren, als andere vor deinem bullshit zu warnen :freak:

Ohje. Bevor man andere vor angeblichem bullshit warnt sollte man sich die organisationsstrukturen und rechtlichen umsetzungen erstmal selbst anschauen.
Jemand der ob dieser auch verfassungsrechtlichen konstellation allen ernstes von staatsrundfunk und adolfs zeiten spricht... dem ist kaum noch zu helfen.
Nichts ist der wirklichkeit ferner als solche aussagen. Man kann dem örr sicher viel vorwerfen, DAS aber ganz sicher nicht. Sonst gaebe es sendungen wie monitor oder report aus muenchen ganz sicher nicht. Um mal beispiele zu nennen.

Franconian
2014-06-30, 15:05:01
Das mit dem verschluesseln scheinst du nicht zu begreifen, das dies schon verfassungsrechtlich nicht moeglich ist. Der rundfunk MUSS frei und allgemein empfangbar sein, was verschluesselung und ein payperview modell konkludent ausschliesst. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Aha, er muss frei empfangbar sein, aber sich soll hintenrum dafür bezahlen. Nö, hab ich keinen Bock drauf. Was ist daran so schwer zu verstehen? Das ist einfach keine 216 € jährlich wert.

StevenB
2014-06-30, 15:35:35
TMC senden auch die Privatsender.

GSXR du solltest einfach lernen es zu akzeptieren, dass es Menschen gibt die keinen Bock haben für so etwas zu bezahlen.

Jetzt spült die Abgabe die jeder entrichten muss eine Menge Geld rein. Ändert sich was? Nein der Beitrag wird nur minimal gesenkt, um ganze 48cent und das Frühestens Anfang 2015.

Ich zahle gerne 20€ im Monat für einen Kitaplatz oder für Förderprogramme für Kinder. Aber 18€ für Rote Rosen, Musikanten stadel etc. Nee danke

Es geht vielen um die Qualität und die ist nicht vorhanden (im TV). Die Akzeptanz für etwas zu bezahlen was nicht genutzt wird, ist nun einmal sehr gering.

crazymind
2014-06-30, 15:56:14
Nennen wir es Kommunikationssteuer. Diese wird pro Haushalt fällig, ein fester Anteil geht an den ÖRR, ein anderer Teil wird zum Ausbau der Netze in ländlichen Gebieten genutzt. Sagen wir 300 Euro pro Jahr und Haushalt.

Das ist dann schon so viel, da müsste man wirklich auch Geringverdiener usw ausschliessen. Das kann sich doch sonst bald niemand mehr leisten.
Für 300 Euro fahren manche Familien lieber 1 Woche an die Ostsee - anstatt in der Bude zu hocken und Tatort zu gucken.

GSXR-1000
2014-06-30, 16:15:25
Aha, er muss frei empfangbar sein, aber sich soll hintenrum dafür bezahlen. Nö, hab ich keinen Bock drauf. Was ist daran so schwer zu verstehen? Das isit einfach keine 216 € jährlich wert.
Und du scheinst nicht zu begreifen das es vollkommen wurscht ist ob du darauf bock hast oder nicht und ob es dir das wert ist. Unsere verfassung ist der meinung das muss uns unsere demikratie wert sein. Aber gotrseidank hat sich das thema ja jetzt erledigt und auch du zahlst schoen brav das was du zu zahlen hast und es interessiert keine sau worauf du bock hast oder nicht. So einfach kann gerechtigkeit sein.
@sven: wieviel privatsender senden denn tmc und fuer welche region? Zum navigieren gerade auf der autobahn reicht mir die auskunft ueber die naechsten 30,40 km nicht. Sorry.

Und ob am ende wirklich soviel mehr geld reinkommt oder nicht werden wir ja sehen. Es gibt j a oeffentliche rechenschaftsberichte. Zudem ist das geld ja erst da wenns auch gezahlt ist. Was ja viele hier noch nicht tun. Im moment spuelt da garnix grossartig. Und wenns dann dazu fuehrt das der beitrag um 48 cent sinkt und dafuer lange zeit stabil bleibt kommts doch am ende aufs selbe raus?

mbee
2014-06-30, 16:29:01
@sven: wieviel privatsender senden denn tmc und fuer welche region? Zum navigieren gerade auf der autobahn reicht mir die auskunft ueber die naechsten 30,40 km nicht. Sorry.
TMCPro (jetzt Navtec Traffic) so gut wie alle. Die ÖRs senden im Gegensatz zu den Privaten nämlich nur den Standard-TMC-Mist, da kann man dann auch gleich nur auf die Durchsagen hören...

crazymind
2014-06-30, 16:36:09
Und du scheinst nicht zu begreifen das es vollkommen wurscht ist ob du darauf bock hast oder nicht und ob es dir das wert ist. Unsere verfassung ist der meinung das muss uns unsere demikratie wert sein. Aber gotrseidank hat sich das thema ja jetzt erledigt und auch du zahlst schoen brav das was du zu zahlen hast und es interessiert keine sau worauf du bock hast oder nicht. So einfach kann gerechtigkeit sein.


Also wenn ein paar Verfassungsrichter in 10 Jahren bestimmen die Haushaltsgebühr wird auf 200 Euro im Monat erhöht und Taubblinde zahlen doppelt,
dann haben 80 Millionen Deutsche Pech gehabt? Weil, es steht ja in der Verfassung und Gerechtigkeit muss sein? Hört sich irgendwie nicht nach Demokratie an..

StevenB
2014-06-30, 16:53:00
@steven: wieviel privatsender senden denn tmc und fuer welche region? Zum navigieren gerade auf der autobahn reicht mir die auskunft ueber die naechsten 30,40 km nicht. Sorry.

Und ob am ende wirklich soviel mehr geld reinkommt oder nicht werden wir ja sehen. Es gibt j a oeffentliche rechenschaftsberichte. Zudem ist das geld ja erst da wenns auch gezahlt ist. Was ja viele hier noch nicht tun. Im moment spuelt da garnix grossartig. Und wenns dann dazu fuehrt das der beitrag um 48 cent sinkt und dafuer lange zeit stabil bleibt kommts doch am ende aufs selbe raus?

Fixed :D

Aktuell senden über 90 Sender, Abdeckung sollte ganz gut sein. Nutze es selbst, allerdings nicht mehr so häufig.

Karümel
2014-06-30, 18:06:48
Das Problem ist doch (hatte ich vor einiger Zeit schon einmal geschrieben) das Wort "Grundversorgung". Die Öff. rechtlichen Sendern definieren ja selber bzw. deren Aufsichtsräte was sie senden also eigentlich auch was sie selber als "Grundversorgung" ansehen. Und da dort niemand denen ein Riegel vorschiebt gibt es eben die ganzen Auswüchse mit X Spartensendern die eine so geringe Einschaltquote haben das die teilweise nicht mal messbar ist. Aber es gehört ja zur Grundversorgung.

Hier wäre meiner Meinung nach weniger mehr und vor allendingen eine bessere Qualität.
Habe das die Tage wieder von Bekannten gehörrt wie schlecht die ganze (Vor) berichterstattung der Fußball-WM sein soll.

GSXR-1000
2014-06-30, 18:14:17
Das Problem ist doch (hatte ich vor einiger Zeit schon einmal geschrieben) das Wort "Grundversorgung". Die Öff. rechtlichen Sendern definieren ja selber bzw. deren Aufsichtsräte was sie senden also eigentlich auch was sie selber als "Grundversorgung" ansehen. Und da dort niemand denen ein Riegel vorschiebt gibt es eben die ganzen Auswüchse mit X Spartensendern die eine so geringe Einschaltquote haben das die teilweise nicht mal messbar ist. Aber es gehört ja zur Grundversorgung.

Hier wäre meiner Meinung nach weniger mehr und vor allendingen eine bessere Qualität.
Habe das die Tage wieder von Bekannten gehörrt wie schlecht die ganze (Vor) berichterstattung der Fußball-WM sein soll.

Nein. Auch wenns ein weitverbreiteter irrtum ist: wie hier schonmal wer angemerkt hatte hat selbst das verfassungsgericht (also weder die sender selbst noch die politik) festgestellt, das verfassungsmaessig geboten keine grundversorgung im sinne einer basisversorgung ( also ein minimum) ist, sondern eine moeglichst umfassende und sinnvolle.
Wohlgemerkt, meinung des verfassungsgerichts. Nicht der politik.
Vielleicht sollten das manche mal erkennen und ihre feindbilder etwas begraben.

Karümel
2014-06-30, 18:17:05
umfassende und sinnvolle.

Ist auch festgelegt was "umfassend und sinnvoll" ist?

Umfassend kann auch z.B. ein Pornokanal bedeuten (würde bestimmt genügend Zuschauer bekommen) oder ist z.B. ne Daily Soap sinnvoll?

Dawn on Titan
2014-06-30, 19:20:46
Das ist dann schon so viel, da müsste man wirklich auch Geringverdiener usw ausschliessen. Das kann sich doch sonst bald niemand mehr leisten.
Für 300 Euro fahren manche Familien lieber 1 Woche an die Ostsee - anstatt in der Bude zu hocken und Tatort zu gucken.

Wenn es ne Steuer ist kann man es ja prozentual am Haushaltseinkommen festmachen. Sagen wir 1% vom Brutto.

Stormtrooper
2014-06-30, 21:08:16
Ich kann jeden verstehen, der die GEZ das Geld vorenthalten hat und auch weiterhin dies versucht.
Denn der ÖR ist nicht der Staat und einer nicht staatlichen Institution das Geld vorzuenthalten ohne es in Anspruch zu nehmen ist in meinen Augen rechtmäßiger ziviler Ungehorsam.
Zumal man schon sehr weit interpretieren muß um aus dem Grundgesetz eine Ableitung zu erfinden das es einen öffentlich rechtlichen Rundfunk geben MUSS.

@ GSXR ... ich warte immernoch auf deine Begründung warum eine Befragung der Bürger ob man den öffentlich rechtlichen Rundfunk abschaffen soll gegen das Grundgesetz verstoßen soll.

ShadowXX
2014-07-01, 10:13:52
Jemand der ob dieser auch verfassungsrechtlichen konstellation allen ernstes von staatsrundfunk und adolfs zeiten spricht... dem ist kaum noch zu helfen.
Nichts ist der wirklichkeit ferner als solche aussagen. Man kann dem örr sicher viel vorwerfen, DAS aber ganz sicher nicht. Sonst gaebe es sendungen wie monitor oder report aus muenchen ganz sicher nicht. Um mal beispiele zu nennen.
Natürlich ist das ÖR Staatsrundfunk....nur weil es ein zwei Alibisendungen gibt die ab und zu mal was regierungskritisches Berichten wird das nicht plötzlich ein unparteiisch.

Und das ZDF hat ja letztens erst gezeigt was Sie von Urteilen des Verfqassungsgerichtes hält: nix.....machen einfach so weiter (und nein, Ihre Begründung des warum ist so fadenscheinig das es unglaublich weh tut das irgendjemand das glaubt).

Nein. Auch wenns ein weitverbreiteter irrtum ist: wie hier schonmal wer angemerkt hatte hat selbst das verfassungsgericht (also weder die sender selbst noch die politik) festgestellt, das verfassungsmaessig geboten keine grundversorgung im sinne einer basisversorgung ( also ein minimum) ist, sondern eine moeglichst umfassende und sinnvolle.
Wohlgemerkt, meinung des verfassungsgerichts. Nicht der politik.
Vielleicht sollten das manche mal erkennen und ihre feindbilder etwas begraben.
Das das Verfassungsgericht in Bezug auf GEZ & ÖR nicht nachvollziehbar Urteilt haben Sie schon oft gezeigt. Man kann das Verfassungsgericht in dem Bereich (leider) einfach nicht erst nehmen.

Dorn
2014-07-01, 18:15:37
Also wenn ein paar Verfassungsrichter in 10 Jahren bestimmen die Haushaltsgebühr wird auf 200 Euro im Monat erhöht und Taubblinde zahlen doppelt,
dann haben 80 Millionen Deutsche Pech gehabt? Weil, es steht ja in der Verfassung und Gerechtigkeit muss sein? Hört sich irgendwie nicht nach Demokratie an..

Ein gutes Argument.

basti333
2014-07-01, 18:44:55
Also wenn ein paar Verfassungsrichter in 10 Jahren bestimmen die Haushaltsgebühr wird auf 200 Euro im Monat erhöht und Taubblinde zahlen doppelt,
dann haben 80 Millionen Deutsche Pech gehabt? Weil, es steht ja in der Verfassung und Gerechtigkeit muss sein? Hört sich irgendwie nicht nach Demokratie an..

Die Verfassungsrichter Urteilen über Gesetze, nicht über die höhe der GEZ-Gebühr. Die Richter würden Urteil also nur über die Gesetze die festlegen wie die höhe ermittelt wird.

Also Bundesregierung beschließt Gesetz --> bringt es in den Bundestags ein --> muss evtl. noch durch den Bundesrat --> muss vom Bundespräsidenten unterschrieben werden --> erscheint im Bundesgesetzblatt (oder so ähnlich) --> wenn jemand klagt kann es vom Verfassungsgericht für nichtig erklärt werden, ganz oder in teilen.

Wo kann da jetzt ein Verfassungsgericht willkürlich und eigenmächtig festlegen das Blinde benachteiligt werden, obwohl behinderte ja nach unserer Verfassung eher Sonderrechte besitzen und ausdrücklich nicht Diskriminiert werden dürfen??


Kommt mal runter Leute, ich bin auch gegen die GEZ-Gebühr bzw. ihre Ausgestaltung, aber jetzt tut mal nicht als würde man euch zwingen eure hässliche Cousine dritten Gerades zu heiraten.

Eisenoxid
2014-07-01, 19:55:31
Btw...: Danke liebes ÖR-Fernsehen für den tollen WM-Livesteam...:freak:

basti333
2014-07-01, 20:03:26
Btw...: Danke liebes ÖR-Fernsehen für den tollen WM-Livesteam...:freak:

Nun die Online-Auftritte, Mediatheken etc. sind auch eines meiner größten Probleme mit den ÖR, aber bei stotternden Streams muss man auch mal sagen das da nicht unbedingt der Anbieter was für kann.

Commander Keen
2014-07-01, 20:04:39
Sich bspw. erst zum 01.05.2014 anzumelden klappt wohl eher nicht? Wird auch das Meldedatum an die GEZ übermittelt oder der reine Adresssatz?

StevenB
2014-07-01, 20:14:36
Sich bspw. erst zum 01.05.2014 anzumelden klappt wohl eher nicht? Wird auch das Meldedatum an die GEZ übermittelt oder der reine Adresssatz?

Kommt darauf an ob du vorher befreit warst. Also durch nicht eigene Wohnung, Student etc.

Ansonsten tauschen sich Einwohnermeldeamt um GEZ regelmäßig untereinander aus.

Commander Keen
2014-07-01, 20:18:34
Kommt darauf an ob du vorher befreit warst.

Sagen wir derjenige, um den es geht, war innerlich befreit von dem Zwang zahlen zu müssen.

StevenB
2014-07-01, 20:21:13
Sagen wir derjenige, um den es geht, war innerlich befreit von dem Zwang zahlen zu müssen.

Wenn er nichts nachweisen kann rückwirkend zum 01.01.13 :(

(Also wenn er eine eigene Wohnung hat und dort gemeldet war, nicht befreit war als Student oder H4er)

Oder man hat ihn vergessen, ich kenne jemanden den scheint die GEZ vergessen zu haben.

Filp
2014-07-01, 21:03:21
Oder man hat ihn vergessen, ich kenne jemanden den scheint die GEZ vergessen zu haben.
Wenn man vorher nie reagiert hat, haben sie einen irgendwann nicht mehr belästigt. Ich habe auch über 10 Jahre keine Post etc. bekommen, aber letzte Woche kam dann doch mal Post.

Blackland
2014-07-02, 14:48:53
Sich bspw. erst zum 01.05.2014 anzumelden klappt wohl eher nicht? Wird auch das Meldedatum an die GEZ übermittelt oder der reine Adresssatz?
Nochmal das Ganze:

Die ex GEZ geht davon aus, bzw. darf vermuten, dass Jeder, der sich bisher nicht angemeldet hat, seit 01.01.2013 beitragspflichtig ist. Genau aus dem Grund werden die Einwohnermeldedaten bei den Behörden mit den Beitragszahlern verglichen.

Sollte man also vorher bei jemand anderen gemeldet gewesen sein, oder jemand anderes hat gezahlt, oder erst später einen eigenen Haushalt ERSTMALIG eröffnet haben, so ist ein anderes Datum zur Beitragspflicht anzunehmen und ggü. der ex GEZ nachzuweisen!

Kann der Nachweis nicht erbracht werden = Beitragspflicht rückwirkend ab 01.01.2013.

VOR 2013 werden keine säumigen Beiträge verlangt, da man nicht verpflichtet ist, hier Auskunft zu geben.


Konkret Deine Frage:

Nein nützt nix, da im Datensatz der ex GEZ im Zeitraum von 01/2013 - 05/2014 von Dir keine Zahlung zu ersehen ist. Das heißt also 17 Monate x 17,98 € Nachzahlung + lfd. Beitrag ab 01.06.2013.

Nachzahlung ist in 6 Raten erlaubt.

Stormtrooper
2014-07-02, 15:56:00
Naja, wer intelligent war, hätte zumindest die Kohle schonmal auf die Seite gelegt.
einfach mal so über 300€ für diesen *Piep*verein abzudrücken is scho heftig.

Commander Keen
2014-07-07, 21:13:56
Im zweiten Schreiben der netten Damen und Herren vom Beitragsservice heisst es wortwörtlich:

Sollten Sie uns nicht innerhalb von vier Wochen antworten, gehen wir davon aus, dass eine Anmeldung für diese Wohnung erforderlich ist. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit Zahlungsinformationen.

Öhm, okay. Dürfen die das überhaupt ohne Einwilligung/Unterschrift? Ein Vertrag kann doch nur durch Willenserklärungen beider Seiten zu Stande kommen. Und wie soll das dann überhaupt aussehen? Schicken die dann eine Rechnung, wie soll die Zahlweise vereinbart werden usw.? Wird dann einfach in die Bürgerunfreundlichste Variante (1x jährlich im Voraus) ausgewählt oder wie stellen die sich das vor? Vielleicht hat ja jemand hier das Prozedere schon hinter sich ;)

doublehead
2014-07-07, 23:35:58
Öhm, okay. Dürfen die das überhaupt ohne Einwilligung/Unterschrift? Ein Vertrag kann doch nur durch Willenserklärungen beider Seiten zu Stande kommen.

Was für ein Vertrag?

Blackland
2014-07-09, 15:41:15
Öhm, okay. Dürfen die das überhaupt ohne Einwilligung/Unterschrift?
Ja dürfen sie - da sie grundsätzlich "vermuten" dürfen, dass jeder "Nichtzahler" ab 01.01.2013 auch zahlen muss.

Diesen Anschein muss man übrigens ggf. per eigen beigebrachten Nachweis entkräftigen, sonst bleibt es bei Vermutung = Zahlung. :(

Wurde alles prima zum 01.01.2013 zum Nachteil der Zahler abgeändert.

GSXR-1000
2014-07-09, 16:21:35
Noe. Nicht zum nachteil.des zahlers. Fuer den aendert sich nix. Zum nachteil des bisher bescheissenden nichtzahlers. Nur das aergert dich. Wenn ich fuer denzeitraum nicht beitragspflichtig war ist das sehr einfach nachzuweisen. Wo ist dein problem?

Karümel
2014-07-09, 16:27:26
Ist auch festgelegt was "umfassend und sinnvoll" ist?

Umfassend kann auch z.B. ein Pornokanal bedeuten (würde bestimmt genügend Zuschauer bekommen) oder ist z.B. ne Daily Soap sinnvoll?

:confused:

Lyka
2014-07-09, 16:33:44
die Sender zeigen Dinge an, die manch einer als nicht wirklich sinnvoll empfinden mag. Daher die Frage, ob Volksmusik sinniger ist als Erwachsenenunterhaltung.

x-force
2014-07-09, 17:27:15
von der öffentlichkeit finanziert ist beides nicht sinnvoll.

argumentativ ist maximal der bildungsauftrag logisch haltbar.

mbee
2014-07-09, 17:32:49
Hey, Florian Silbereisen gehört einfach zu einer guten Allgemeinbildung! ;)

Kordm9VT4eg

Stormtrooper
2014-07-11, 18:05:59
Jaja ... und beim öffentlich rechtlichen Rundfunk läuft ja alles sauber und absolut neutral ab.
Die sind ja noch schlimmer als die Privaten.
Der Laden gehört dicht gemacht.
http://www.n-tv.de/leute/ZDF-manipuliert-bei-Deutschlands-Beste-article13197291.html

Lokadamus
2014-07-19, 20:09:42
Dafür soll doch einer gekündigt worden sein und dann ist alles ganz toll dort.

Ist es nicht toll, wie unabhänig und neutral sie sind?
http://www.focus.de/politik/deutschland/umstrittenes-diaetengesetz-im-schatten-des-wm-finals-fiel-die-unpopulaere-entscheidung_id_4000821.html
http://www.huffingtonpost.de/2014/07/16/joerg-pilawa-kritik-zdf-betrug-deutschland-beste_n_5591073.html
Da können wir doch nur auf den nächsten Sender hoffen und dann darf jeder wieder mehr bezahlen.

In Griechenland haben sie es richtig gemacht. ;(

Franconian
2014-07-25, 12:54:22
Heute kam der 3. Brief an, keine Infopost mehr. Hab ihn bisher nicht aufgemacht, da ich ihn am liebsten zurückgeben würde. Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt? Vermutlich hätte ich aber wohl gleich von Beginn an alle Briefe zurückgeben müssen...

M@ddog
2014-07-25, 13:23:15
Ich habe Anfang der Woche auch einen Brief gehabt, mit Zahlungserinnerung. 323€ oder so.
Überlege ob ich es überhaupt zahlen soll. Was meint ihr?
Wenn dann hätte man irgendwie alles zurückgeben müssen, denke ich. Hab ich auch nicht gemacht gehabt, war leider immer schneller im aufmachen

StevenB
2014-07-25, 16:09:46
Heute kam der 3. Brief an, keine Infopost mehr. Hab ihn bisher nicht aufgemacht, da ich ihn am liebsten zurückgeben würde. Hat hier schon jemand Erfahrungen gesammelt? Vermutlich hätte ich aber wohl gleich von Beginn an alle Briefe zurückgeben müssen...

Probier es doch mit einem Verzogen/Anschrift unbekannt Stempel aus. :D

Ein bekannter hat immer noch keine Post bekommen.

Franconian
2014-07-26, 11:45:52
Habs jetzt einfach mal aufgemacht. Ist die "Bestätigung der Anmeldung" ab 01.01.2013 und einem offenen Betrag von 359,60 EUR.

Naja ich bezahle jetzt natürlich nicht und werd mich mal bei GEZ-Boykott einlesen. Denke ignorieren und irgendwann beim Zahlungsbescheid Widerspruch einlegen...

hansfrau
2014-07-27, 16:20:31
Nochmal das Ganze:

Die ex GEZ geht davon aus, bzw. darf vermuten, dass Jeder, der sich bisher nicht angemeldet hat, seit 01.01.2013 beitragspflichtig ist. Genau aus dem Grund werden die Einwohnermeldedaten bei den Behörden mit den Beitragszahlern verglichen.

Sollte man also vorher bei jemand anderen gemeldet gewesen sein, oder jemand anderes hat gezahlt, oder erst später einen eigenen Haushalt ERSTMALIG eröffnet haben, so ist ein anderes Datum zur Beitragspflicht anzunehmen und ggü. der ex GEZ nachzuweisen!

Kann der Nachweis nicht erbracht werden = Beitragspflicht rückwirkend ab 01.01.2013.

VOR 2013 werden keine säumigen Beiträge verlangt, da man nicht verpflichtet ist, hier Auskunft zu geben.


Konkret Deine Frage:

Nein nützt nix, da im Datensatz der ex GEZ im Zeitraum von 01/2013 - 05/2014 von Dir keine Zahlung zu ersehen ist. Das heißt also 17 Monate x 17,98 € Nachzahlung + lfd. Beitrag ab 01.06.2013.

Nachzahlung ist in 6 Raten erlaubt.

Darf ich fragen wie einsolcher Nachweis aussieht?
Bei mir sieht es so aus. Habe bis Anfang 2013 zusammen mit meiner damaligen Freundin gewohnt und schön brav GEZ gezahlt. Ich hab damals den Wisch mit ihren Daten ausgefüllt (eheähnliche Partnerschaft) Dann kam die Trennung. Umzug zurück ins Elternhaus. Meine Eltern zahlen auch schön brav. Dann nix mehr von denen gehört... Bis heute. Habe mich umgemeldet beim Amt USW. Aber nix. Wenn ich mich demnächst wieder ummelde in meine eigene Wohnung habe ich kein bock nachzuzahlen. Wie gesagt. Bin offiziell umgemeldet...
Gruß!

RoNsOn Xs
2014-07-27, 16:38:53
Es ist und bleibt einfach ein unorganisierter Misthaufen. Nach 1,5 Jahren wurden immer noch nicht alle lückenlos benachrichtigt. Kann normalerweise nicht sein.

edit:
Sorry, du hast Recht. Danke für die Korrektur, Andi.

Andi_669
2014-07-27, 18:10:33
sind nur 1,5 Jahre, ist aber trotzten ein Unding

Lokadamus
2014-07-27, 18:42:23
Bis heute. Habe mich umgemeldet beim Amt USW. Aber nix. Wenn ich mich demnächst wieder ummelde in meine eigene Wohnung habe ich kein bock nachzuzahlen. Wie gesagt. Bin offiziell umgemeldet...
Gruß!Beim Schreiben sollten als Auswahl drinne stehen, ab wann du in dieser Wohnung wohnst und das kannst du dann mit der Ummeldung belegen. Dann solltest du auch erst ab diesem Zeitpunkt bezahlen.

hansfrau
2014-07-27, 19:19:42
Welches Schreiben? :confused: habe ich noch keines erhalten... und ist jetzt ja schon ne Weile her. :freak:

Der Sandmann
2014-07-27, 19:33:13
Wenn du nichts bekommen hast was solls? Und seit Anfang 2013 wohnhaft bei den Eltern die zahlen? Dann kommt da auch nichts.

Erst wenn du wieder umziehst. Und dann musst ab dem Datum des Einzuges zahlen.

Cheesandonion
2014-08-09, 13:57:00
wie schauts in folgendem Fall aus. Jemand wird angeschrieben und auf die neue Rundfunkgebühr hingewiesen. Angeschriebener antwortet, dass schon jemand aus dem Haushalt zahlt (Zahlende Person ist aber woanders gemeldet bzw. zahlt den Rundfunkbeitrag für die nicht bewohnte andere Wohnung)

Wochen später kommt die Antwort seitens dem Beitragservice, dass die zahlende Person eben für eine andere Wohnung als die angegebene zahlt. Man möge bitte seine Angaben kontrollieren..usw..darunter steht dann:
Sollten Sie uns nicht innerhalb von vier Wochen antworten, gehen wir davon aus, dass eine Anmeldung für diese Wohnung erforderlich ist. Sie erhalten dann eine Anmeldebestätigung mit Zahlungsinformationen.

Person denkt sich ok, dann muss man eben zahlen und wartet einfach bis die 4 Wochen verstreichen und der Beitragsservice die Anmeldebestätigung wie angekündigt zusendet.

Allerdings haben wir jetzt fast mitte August, das letzte Schreiben vom Beitragsservice war von mitte Juni.

Meint Ihr man sollte den status quo so lassen wie es ist und sich nicht melden oder kann das später "teuer" werden?

RoNsOn Xs
2014-08-09, 14:31:20
Sagte ja unorganisierter haufen. Da wird schon noch iwann mal was kommen. Wann wird dir aber nicht mal der haufen selber sagen können. Geld beiseite legen. Ratenzahlungmmöglich wie ein paar posts vorher schon geschrieben.

Philipus II
2014-08-09, 14:39:01
Geld beiseite legen und abwarten.

Commander Keen
2014-08-10, 11:21:29
Allerdings haben wir jetzt fast mitte August, das letzte Schreiben vom Beitragsservice war von mitte Juni.

Meint Ihr man sollte den status quo so lassen wie es ist und sich nicht melden oder kann das später "teuer" werden?

Das kommt schon noch schätze ich mal. Als aufrichtiger, ehrenhafter und stolzer Bürger dieses gelobten Landes bin ich nach dem zweiten Schreiben eingeknickt und hab mir den GEZ-Dildo analsondiert, sprich eine Anmeldung zurückgeschickt, weil ich diesen Bazillen nicht die Genugtuung der Zwangsanmeldung gönnen wollte. Was kam daraufhin zurück? "Sie haben nicht reagiert, wir haben sie deshalb zwangsangemeldet." :| Dreckiger Sauhaufen, alle direkt in die Sonne schießen, das ganze Pack von den öffentlich-rechtlichen Propagandaanstalten gleich mit dazu.

Tomi
2014-09-03, 08:18:36
Und jetzt werden auch bis Ende 2014 die Letzten angemeldet, das übernimmt auch servicehalber die GEZ selber ;)

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article131848508/GEZ-Verweigerer-werden-jetzt-zwangsangemeldet.html

Noebbie
2014-09-03, 08:28:10
Dann geht der Trend bei denen wohl klar zum Zweitstudio. Denn das letzte bei der ZDF hat doch erst (nur) 30 Mio gekostet. Bin ich wohl nochmal 18 Euro im Monat los.

Die schwimmen im Geld ohne Leistungsnachweis. So viel Mistsendungen ... ach ich reg micht nicht auf.

ShadowXX
2014-09-03, 08:38:12
Und jetzt werden auch bis Ende 2014 die Letzten angemeldet, das übernimmt auch servicehalber die GEZ selber ;)

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article131848508/GEZ-Verweigerer-werden-jetzt-zwangsangemeldet.html
Wie Legal ist das eigentlich das die Einwohnermeldeämter mit der (ex)GEZ so zusammenarbeiten?
Denn offiziell ist die (ex)GEZ keine staatliche Stelle/Organisation.

Da würde mich doch gerne mal der Gesetzestext zu interessieren........

basti333
2014-09-03, 14:58:25
Und jetzt werden auch bis Ende 2014 die Letzten angemeldet, das übernimmt auch servicehalber die GEZ selber ;)

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article131848508/GEZ-Verweigerer-werden-jetzt-zwangsangemeldet.html

Gut das ich letzten Monat umgezogen bin, so spare ich mir hoffentlich 20 Monate Nachzahlung :freak::freak:

Lurtz
2014-09-03, 16:22:32
Ich habe jetzt drei Briefe bekommen, mit Entschuldigung dass es so lange gedauert hat (18 Monate überfällig!!) und bin endlich abgemeldet und habe sogar noch einen Scheck über 32€ bekommen :umassa: :facepalm:

Tomi
2014-09-03, 20:03:15
Wie Legal ist das eigentlich das die Einwohnermeldeämter mit der (ex)GEZ so zusammenarbeiten?
Denn offiziell ist die (ex)GEZ keine staatliche Stelle/Organisation.

Da würde mich doch gerne mal der Gesetzestext zu interessieren........
Steht im Rundfunkstaatsvertrag, ohne Widerspruchsmöglichkeit. Es geht dort um den großen Abgleich 2013/2014, bei dem 70 Millionen Datensätze in mehreren Tranchen übermittelt wurde. Die letzte Tranche jetzt im September, daher rollt nun die letzte große Briefwelle.

Dorn
2014-09-06, 19:36:14
Und jetzt werden auch bis Ende 2014 die Letzten angemeldet, das übernimmt auch servicehalber die GEZ selber ;)


Und da sag noch einer Service Wüste Deutschland!:freak:

So habe jetzt auch den dritten Brief mit der Zwangsrekrutierung bekommen.

Soviel ich gelesen habe kann man noch einen Brief abwarten, danach kommt zu dem tollen Abo noch Sonderzahlungen etc...

Meine Fresse hab immer noch kein Bock zu zahlen. Aber überall was ich so lese hat man keine Chance dagegen, früher oder später bekommen Sie uns alle!

Zahl der Wohnungen – Wie viele Wohnungen gibt es in Deutschland?

Nach den Ergebnissen des letzten Zensus liegt die Zahl der Wohnungen in Deutschland bei 41.3 Millionen.

41.3 Millionen mal 17,98 € = 742.574.000 € +- im Monat

Commander Keen
2014-09-06, 20:18:41
Wie Legal ist das eigentlich das die Einwohnermeldeämter mit der (ex)GEZ so zusammenarbeiten?
Denn offiziell ist die (ex)GEZ keine staatliche Stelle/Organisation.

Da würde mich doch gerne mal der Gesetzestext zu interessieren........
Steht im Rundfunkstaatsvertrag, ohne Widerspruchsmöglichkeit. Es geht dort um den großen Abgleich 2013/2014, bei dem 70 Millionen Datensätze in mehreren Tranchen übermittelt wurde. Die letzte Tranche jetzt im September, daher rollt nun die letzte große Briefwelle.

Ihr würdet euch wundern, was die Einwohnermeldeämter alles an dubiosesten Anfragen (von Branchenverzeichnisse, Parteien, Religionsgemeinschaften, you name it) per default beantworten müssen. Googlet nach Opt Out, nein, ich mach das für euch: http://wiki.piratenpartei.de/OptOutDay und staunt.

Ich kann euch allerdings sagen, dass das nicht gegen die GEZ hilft. Hat scheinbar nur länger etwas länger gedauert...

Captian Sheridan
2014-09-07, 01:08:36
Ihr würdet euch wundern, was die Einwohnermeldeämter alles an dubiosesten Anfragen (von Branchenverzeichnisse, Parteien, Religionsgemeinschaften, you name it) per default beantworten müssen. Googlet nach Opt Out, nein, ich mach das für euch: http://wiki.piratenpartei.de/OptOutDay und staunt.

Ich kann euch allerdings sagen, dass das nicht gegen die GEZ hilft. Hat scheinbar nur länger etwas länger gedauert...

Die Abfragen der Mitarbeiter des Einwohnermeldeämter werden nicht protokolliert.
z.B die CSU ruft an, weil Mitglieder verzogen, die Freiwillige Feuerwehr ebenso etc.

Interessanterweise hab ich inzwischen 2 Bescheide von denen bekommen.
Ich werde noch abwarten und den weg übers Gericht gehen.
Der Sauhaufen von "Gez" bekommt ganz zufällig einiges an Post nicht...

Stormtrooper
2014-09-07, 08:26:53
Jeder kann zum Einwohnermeldeamt wenn er eine konkrete Person erfragt und wissen will wo diese wohnt, dann bekommt er auch anstandslos die neue Anschrift.

Blackland
2014-09-08, 22:30:46
Ich habe den ultimativen Beweis (für mich) dass nach wie vor die GEZ ein purer Sauhaufen, Dummschwätzer und Betrügerverein ist:

Habe 2 Gewerbe an Adresse A angemeldet und an Adresse B in einer anderen Stadt nur einen Briefkasten mit jeweiliger Firmierung. Seltsamerweise erhielt ich 5 verschiedene Beitragsschreiben mit jeweils durcheinander gewürfelten Firmen- und Adressdaten von Adresse B. Das stellte sich so dar, dass Namen in Groß- und Kleinschreibung, zusammengeschrieben oder ganz und gar falsch geschrieben auf dem Brief standen.

Erbärmlich daran, dass auf nicht einem einzigen Brief die korrekte Firmierung stand!

Da hat jemand was vom Briefkasten falsch abgeschrieben und nun wird es in allen möglichen Kombinationen als Adressat genutzt. :ugly2:

Ein Freund hat an gleicher Adresse (B) ebenfalls eine Firma als Nebenstelle mit nur Briefkasten - den riefen sie sogar telefonisch mit unterdrückter Nummer an und meldeten sich als "Kreishandwerkskammer" und wollten Auskünfte. Natürlich gab es keine und nach Rückruf bei selbiger stellte sich dann heraus, dass niemand von denen angerufen hatte und der Name des Anrufers natürlich dort auch nicht bekannt war.

Sie betuppen also nach wie vor. :(

Darf ich fragen wie einsolcher Nachweis aussieht?
Einfach die Teilnehmerkontonummer (oder so ähnlich) von exakt gleicher Adresse natürlich angeben. Das wäre der Nachweis - vorausgesetzt Du hattest dort eben KEINEN eigenen Hausstand zu der Zeit!

Marscel
2014-09-08, 22:37:06
Da hat jemand was vom Briefkasten falsch abgeschrieben ...

Und wer? Ich meine, wenns jemand von der Einzugszentrale wäre, dann würde der vermtl. nicht so schlampig gearbeitet haben.

Blackland
2014-09-08, 22:41:57
Und wer? Ich meine, wenns jemand von der Einzugszentrale wäre, dann würde der vermtl. nicht so schlampig gearbeitet haben.

Ach klar waren die das. Wie sollten sonst die Daten von der Adresse in deren bestand kommen, wenn weder Gewerbeamt, noch irgendeine andere Behörde davon weiß??

Die wollten die Daten meines Freundes abgleichen bzw. ihn direkt "erwischen" und haben die Chance genutzt, mal eben alle Daten von den Briefkästen abzuschreiben - wahrscheinlich nicht unbedingt in sauberer Schrift (ich hätte es ja fotografiert mit Handy ... ) :ugly: !

Zudem ist dort auffällig jemand mit Notizblock umher geschlichen und hat sich Notizen gemacht - Info durch "aufmerksame" Nachbarn sei Dank!

Captian Sheridan
2014-09-08, 22:42:57
Jeder kann zum Einwohnermeldeamt wenn er eine konkrete Person erfragt und wissen will wo diese wohnt, dann bekommt er auch anstandslos die neue Anschrift.
Nicht wenn eine Auskunft sperre vorliegt und normalerweise kostet das 10 Euro.

Blackland
2014-09-08, 22:48:26
Nicht wenn eine Auskunft sperre vorliegt und normalerweise kostet das 10 Euro.
Das kannste knicken, bei berechtigtem Interesse gibt es trotzdem Daten. Die "Berechtigung" wird teilweise noch nicht mal genau geprüft.

Habe das selber durch - trotz Auskunftssperre und der um Auskunft ersuchende RA hat auch noch die Geschlechter verwechselt. Mein Name klang halt so ähnlich und da kann man doch mal flink einen Mahnbescheid versenden - könnt ja klappen. :crazy2:

Hat am Ende niemanden interessiert, weder Datenschutzbeauftragten noch Anwaltskammer - ist ja nix passiert. :mad:

Marscel
2014-09-08, 22:49:45
Die wollten die Daten meines Freundes abgleichen bzw. ihn direkt "erwischen" und haben die Chance genutzt, mal eben alle Daten von den Briefkästen abzuschreiben - wahrscheinlich nicht unbedingt in sauberer Schrift (ich hätte es ja fotografiert mit Handy ... ) :ugly: !

Dachte, man wolle auf diesen Schnüffeldienst mittlerweile verzichten und hätte bestenfalls Schülerjobs dafür vergeben. Schweine.

Blackland
2014-09-08, 22:58:34
Dachte, man wolle auf diesen Schnüffeldienst mittlerweile verzichten und hätte bestenfalls Schülerjobs dafür vergeben. Schweine.
Vielleicht für Privathaushalte - bei Gewerbe gibt es ja mehr "zu holen", da nach Anzahl der Beschäftigten "tarifiert" wird. Da können schon mal paar tausend Euro Nachzahlung fällig werden - da MUSS man einfach manuell bearbeiten und mit Anreiz (€€€€€) versehen!

Es ist ein erbärmliches System, ich rege mich nur wieder sinnlos auf.

€: Ich will es nur mal verdeutlichen, damit es auch mal klar ist:

Habe ich 2 Firmen mit Angestellten, muss ich wie folgt zahlen:

1. Privat
2. als Firmeninhaber 1
3. als Firmeninhaber 2
4. für Angestellte Firma 1
5. für Angestellte Firma 2

Wenn ich Pos. 1 zahle, warum dann die anderen Positionen?? Die Angestellten zahlen doch eh schon Privat?!

Lustig wird es, wenn ich z.B. den gleichen Angestellten in 2 Firmen habe.

Dann zahle ich 3x für mich und es wird 3x für den Angestellten bezahlt - er selbst privat und ich 1x je Firma.

Somit erhält die Zockerbande 6x Beiträge für zwei Personen - wenn auch etwas weniger, aber es muss gezahlt werden. :ugly:

Es ist nur ein Beispiel, wie es sein könnte. Genau hängt es mit der Anzahl der Beschäftigten und den Beschäftigungsorten zusammen.

Natürlich kommen dann noch Beiträge für jedes gewerblich genutzte Auto hinzu.

Quelle: http://www.meldebox.de/GEZ/gebuehren-unternehmen.php

Captian Sheridan
2014-09-08, 23:41:49
@ Blackland.

Du weißt doch. Kleine Firmen sind in Deutschland sind doch unerwünscht.
Nur Großkonzerne sind wichtig.

downforze
2014-09-14, 02:07:42
Die Pissnelken werden mich sicher auch bald anschreiben. Meine Frau bekommt BAB. Ich hoffe das reicht, um mich von der Zwangssteuer zu befreien.

Wurschtler
2014-10-02, 11:14:18
AUFRUF ZUM DEUTSCHLANDWEITEN GEZ-BOYKOTT!
http://www.postswitch.de/wissenswertes/anonymous-legt-gez-lahm.htm
Google-Cache: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http://www.postswitch.de/wissenswertes/anonymous-legt-gez-lahm.htm

Jeder ist eingeladen mitzumachen. ;)
Ein Musterschreiben ist dabei, sieht sehr gut aus.

Mr.Fency Pants
2014-10-02, 11:29:09
Ich habe auch den Eindruck, dass die GEZ aktuell recht zahm ist, was Forderungen angeht. Tut sich da evtl. etwas? Ich soll seit Anfang 2013 nachzahlen, wurde von der GEZ zwangsangemeldet, habe aber immer nur Aufforderungen zur Zahlung bekommen, keine Mahnung o.ä. Jetzt haben sie mir geschrieben, ich hätte mich für eine Ratenzahlung entschieden (so ein Käse, habe denen gar nichts geschrieben oder geantwortet) und solle doch bitte (alles ohne Mahnung oder echte Aufforderung) jetzt zahlen.

Finde das etwas merkwürdig. Würden die das Geld nicht diekt einfordern inkl. Zusatzgebühren anstatt eher nett zu fragen? Bin da gerade etwas verwirrt, wie meine nächsten Schritte aussehen sollten. Besser zahlen, um zukünftigen Ärger zu vermeiden oder aussitzen und im schlimmsten Fall nachzahlen?

Wurschtler
2014-10-02, 12:07:11
Nimm doch gleich das von mir verlinkte Musterschreiben.

Ignorieren ist jedenfalls keine gute Idee.

VooDoo7mx
2014-10-17, 23:48:54
AUFRUF ZUM DEUTSCHLANDWEITEN GEZ-BOYKOTT!
http://www.postswitch.de/wissenswertes/anonymous-legt-gez-lahm.htm
Google-Cache: http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http://www.postswitch.de/wissenswertes/anonymous-legt-gez-lahm.htm

Jeder ist eingeladen mitzumachen. ;)
Ein Musterschreiben ist dabei, sieht sehr gut aus.

Alles schön und gut. Nur was macht man wenn die GEZ diese ganzen Briefe ignoriert (und das werden sie) weiter mahnt und dies alles irgendwann bis zur Lohnpfändung geht?

downforze
2014-10-18, 21:19:23
So der Brief ist angekommen. Meine Frau bekommt BAB. Ich hoffe das reicht, um mich davon zu befreien.

Thunderhit
2014-10-19, 08:04:31
Warum sollte es? Dann musst eben du zahlen.

mbee
2014-10-19, 10:10:32
Vor allem eine super Einstellung: BAB, was andere durch ihre Steuern finanzieren, greift man natürlich ab, aber wenn's dann selbst an's Zahlen von Abgaben wie bei allen anderen geht, hofft man, sich durchzumogeln...einfach asozial...

PacmanX100
2014-10-19, 10:35:57
Das ist nicht asozial, sondern völlig korrekt.
Schließlich ist die Gebühr "pro Haushalt". Es ist also völlig latte ob da jetzt 2 oder 5 Personen wohnen. Und auch so vorgesehen.

Außerdem ist die GEZ nachwievor keine Steuer.

mbee
2014-10-19, 10:54:55
Das ist nicht asozial, sondern völlig korrekt.
Schließlich ist die Gebühr "pro Haushalt". Es ist also völlig latte ob da jetzt 2 oder 5 Personen wohnen. Und auch so vorgesehen.
Was ist das bitte für eine bescheuerte Logik: Wenn eine Person im Haushalt und einer Ehegemeinschaft die Gebühr aufbringen kann und eine nicht (wegen BAB), soll also keiner zahlen?

Außerdem ist die GEZ nachwievor keine Steuer.
Das sind Müllgebühren auch nicht. Schmeißt Du deshalb Deinen Müll immer schön in Nachbars Tonne, weil Du Dir die Gebühren zu hoch erscheinen und die Leistung zu gering oder Du weniger Müll als er produzierst? Ist in Bezug auf den Nachbarn absolut vergleichbar und genauso asozial.

Crazy_Bon
2014-10-19, 11:01:09
Demnächst erwartet uns wieder eine Zahlungsaufforderung.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/17/ard-und-zdf-machen-ernst-gez-verweigerer-werden-zwangsweise-angemeldet/

PacmanX100
2014-10-19, 11:09:36
Wenn eine Person im Haushalt und einer Ehegemeinschaft die Gebühr aufbringen kann und eine nicht (wegen BAB), soll also keiner zahlen?

Richtig. Derjenige der befreit ist, befreit den Haushalt.
Ist auch nur logisch. 2 Personen heißt nicht das es auch 2+ Fernseher sind!

Hast du das in "deiner Logik" etwa vergessen?

PS: Bei der Müllabfuhr kann ich selber bestimmen welche Leistung ich erhalte.

Stormtrooper
2014-10-19, 11:37:17
Richtig. Derjenige der befreit ist, befreit den Haushalt.
Falsch, nur bei Ehegatten und eingetragenen Lebenspartnern.
Selbst wenn dein Kind Hartz4 bekommt müssen die Eltern trotzdem zahlen.
@ downforce ...
Du mußt aber selbst aktiv werden, steht dir eine Befreiung zu, hast sie aber nicht beantragt bist du trotzdem zur Zahlung verpflichtet.

PacmanX100
2014-10-19, 12:00:49
Das scheint nicht so einfach zu sein! Kinder unter 18 zahlen nicht. ;) Dürfte in seinem Fall ohnehin gelten wenn er von Frau spricht. ;)
Wenn eine Beitrags ID vorhanden ist, lassen sie dich erstmal in Ruhe. Und der WG Passus ist auch interessant, das ist aber keine Ehesituation?!

Zudem gilt sie für Mitbewohner, die gemeinsam mit dem Antragsteller eine Einsatzgemeinschaft im Sinne des § 19 des Zwölften Buches des Sozialgesetzbuches bilden.
Studierende, die in einer WG leben, müssen nicht mehr wie früher einzeln für ihre Rundfunkgeräte zahlen. Nun gilt: Pro Wohnung ist nur einmal der Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,98 Euro monatlich zu zahlen – unabhängig davon, wie viele Rundfunkgeräte vorhanden sind und wie viele Personen zusammenleben.
• Eine volljährige Bewohnerin oder ein volljähriger Bewohner der Wohngemeinschaft muss angemeldet sein und den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung zahlen. Wer das ist, entscheidet die WG selbst. Alle anderen Bewohner, die eventuell noch angemeldet sind, können sich dann abmelden.

Familien mit erwachsenen Kindern sparen durch das neue Modell: Unabhängig davon, wie viele Personen mit eigenem Einkommen in der Wohnung leben und wie viele Rundfunkgeräte es dort gibt, zahlen alle Bewohner zusammen nur einen Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,98 Euro pro Monat.
• Einer zahlt für alle: Ein Familienmitglied entrichtet den Rundfunkbeitrag für die gemeinsame Wohnung und muss angemeldet sein. Beitragspflichtig sind nur volljährige Personen.
• So zahlen erwachsene Kinder, die ein eigenes Einkommen haben, keinen eigenen Rundfunkbeitrag, wenn sie noch in der Wohnung ihrer Eltern leben und für diese bereits der Beitrag geleistet wird.

Was gilt für unverheiratete Paare?
Es gilt die einfache Regel: Pro Wohnung ist ein Rundfunkbeitrag von 17,98 Euro pro Monat zu entrichten. Davon profitieren nichteheliche Lebensgemeinschaften, die bislang mehrfach gezahlt haben. Denn welche Geräte in einer Wohnung vorhanden sind und auf wen zum Beispiel ein Kraftfahrzeug mit Autoradio zugelassen ist, spielt keine Rolle mehr.
• Einer zahlt für beide: Ein Bewohner leistet den Beitrag für die gemeinsame Wohnung und muss angemeldet sein. Beitragspflichtig sind nur volljährige Personen.
• Der andere Bewohner, der ebenfalls angemeldet ist, kann sich dann abmelden – per Formular oder formlosem Schreiben beim Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Dabei müssen die eigene Beitragsnummer sowie der Name und gegebenenfalls die Beitragsnummer des entsprechenden Beitragszahlers angeben werden.
• Der Beitrag für die Wohnung deckt auch die privaten Autos aller Bewohner ab.

Mr.Fency Pants
2014-10-20, 08:58:52
Alles schön und gut. Nur was macht man wenn die GEZ diese ganzen Briefe ignoriert (und das werden sie) weiter mahnt und dies alles irgendwann bis zur Lohnpfändung geht?

Das würde mich auch mal interessieren. Das liest sich alles recht gut, logisch und nachvollziehbar. Aber dadurch dass ich so einen Brief an die GEZ schicke, werden ja sicherlich weiter Forderungen von denen kommen.

Da werd ich wohl leider doch nachzahlen müssen. Dazu noch eine Frage: seit Anfang Ausgust wohne ich mit meiner Freundin zusammen, das müsste ich der GEZ dann sicherlich auch noch mitteilen, damit wir nicht doppelt zahlen müssen. Ist dazu noch eine weitere Info an die GEZ notwendig? Zwei Leute unter der gleichen Adresse wird denen doch sicherlich nicht reichen, oder?

mbee
2014-10-20, 09:09:33
Doch, das reicht zumindest zum Abmelden einer Person bei der GEZ, wenn man die Nummer der dann oder schon zahlenden Person angibt. Ich hatte meine kaum noch genutzte Wohnung in Köln kürzlich aufgegeben und mich "offiziell" mit Wohnsitz im Haus meiner Freundin angemeldet, obwohl ich da inoffiziell eh schon eine ganze Zeit gewohnt hatte. Der Gebühren-Einzug wurde auch prompt pünktlich gestoppt.

Mr.Fency Pants
2014-10-20, 13:01:14
Das verstehe ich nicht so ganz. Dann könnte man ja einfach behaupten, man wohne mit jemandem aus dem gleichen Haus zusammen (gleiche Adresse) und teilt sich dann die Gebühren. :confused:

WTC
2014-10-20, 13:17:33
Das verstehe ich nicht so ganz. Dann könnte man ja einfach behaupten, man wohne mit jemandem aus dem gleichen Haus zusammen (gleiche Adresse) und teilt sich dann die Gebühren. :confused:

Jap, für WGs und große Haushalte ist es nun günstiger da nur eine Abgabe geleistet werden muss!

RoNsOn Xs
2014-10-20, 13:55:16
Das verstehe ich nicht so ganz. Dann könnte man ja einfach behaupten, man wohne mit jemandem aus dem gleichen Haus zusammen (gleiche Adresse) und teilt sich dann die Gebühren. :confused:
Nö, wird doch mit dem Einwohnermeldeamt abgeglichen.
Zudem gibt man bei der Anmeldung auch eine Etage bzw. genauere Info an wo genau man dort wohnt.
(Gilt jetzt nur für Mietwohnungen)

Gleiches haus: Ja türlich nur eine Abgabe. Kontext: Abgabe pro Haushalt.

Lokadamus
2014-10-20, 17:11:01
Das verstehe ich nicht so ganz. Dann könnte man ja einfach behaupten, man wohne mit jemandem aus dem gleichen Haus zusammen (gleiche Adresse) und teilt sich dann die Gebühren. :confused:So weit ich es mitbekommen habe, wird der Hausmeister auch beauftragt die Haushalte zu überprüfen.

Mr.Fency Pants
2014-11-17, 11:23:15
Nochmal eine Frage: macht es jetzt das Musterschreiben zu schicken? http://www.postswitch.de/wissenswert...t-gez-lahm.htm

In wieweit ist das besser als die Breife der Gez zu ignorieren? Das habe ich noch nicht ganz verstanden.

maximum
2014-11-17, 12:28:06
Nochmal eine Frage: macht es jetzt das Musterschreiben zu schicken? http://www.postswitch.de/wissenswert...t-gez-lahm.htm

In wieweit ist das besser als die Breife der Gez zu ignorieren? Das habe ich noch nicht ganz verstanden.

Das eine bringt genauso wenig, wie das andere.

Cheesandonion
2014-11-23, 14:14:22
bislang immer noch nichts von denen gehört.. *g*

wie schauts in folgendem Fall aus. Jemand wird angeschrieben und auf die neue Rundfunkgebühr hingewiesen. Angeschriebener antwortet, dass schon jemand aus dem Haushalt zahlt (Zahlende Person ist aber woanders gemeldet bzw. zahlt den Rundfunkbeitrag für die nicht bewohnte andere Wohnung)

Wochen später kommt die Antwort seitens dem Beitragservice, dass die zahlende Person eben für eine andere Wohnung als die angegebene zahlt. Man möge bitte seine Angaben kontrollieren..usw..darunter steht dann:


Person denkt sich ok, dann muss man eben zahlen und wartet einfach bis die 4 Wochen verstreichen und der Beitragsservice die Anmeldebestätigung wie angekündigt zusendet.

Allerdings haben wir jetzt fast mitte August, das letzte Schreiben vom Beitragsservice war von mitte Juni.

Meint Ihr man sollte den status quo so lassen wie es ist und sich nicht melden oder kann das später "teuer" werden?

Philipus II
2014-11-23, 14:21:17
Geld mal in Reserve halten. Schlimmstenfalls zahlt man nach.

Cheesandonion
2014-11-23, 14:47:33
rückwirkend ab Januar 2013?

Philipus II
2014-11-23, 15:23:54
Wenn man ab dann gebührenpflichtig war und das beweisbar ist, ja.

Cheesandonion
2014-11-23, 15:25:26
noch weiter zurück als Januar 2013 jedenfalls nicht, oder?

Philipus II
2014-11-23, 15:51:51
Es ist sehr schwer bis unmöglich, dir vorhandene Geräte für noch frühere Zeiträume nachzuweisen.

M@ddog
2014-11-23, 18:54:01
also bei mir kam jetzt eine "letzte Aufforderung" , ca. 439€ oder so ... Von Jan 2013 bis Dato.
Haben mir Ratenzahlung angeboten. Die Tage soll ein Schreiben kommen, ohne das ich antworte , wo drin steht wie das mit welcher Rate monatlich gemacht wird :D

Lokadamus
2014-11-23, 19:12:37
noch weiter zurück als Januar 2013 jedenfalls nicht, oder?Weiter zurück berechnen dürfen sie nicht. Die "neuen" Gesetze sind zum 01.01.2013 gültig geworden und sollen ab diesem Zeitpunkt berechnet werden.

Wofür die das Geld dringend brauchen, weiß man ja.
http://www.stern.de/kultur/tv/medienkolumne-die-ard-macht-es-wie-die-raupe-nimmersatt-2141407.html

Auch interessant.
http://hallelife.de/nachrichten/verbraucher/news/items/rundfunkbeitrag-vollstreckungsversuch-unwirksam.html?page=5

basti333
2014-11-23, 22:06:57
So weit ich es mitbekommen habe, wird der Hausmeister auch beauftragt die Haushalte zu überprüfen.

Dann müsste die Stadt ja auch die Daten vom Vermieter rausrücken, bin mir auch unschlüssig wie und ob das wirklich überprüft wird.

Zumal, was bestimmt denn einen "Haushalt", ich kann ja auch behaupten ich bin mit meiner Nachbarin ein paar und wir benutzen die beiden Wohnungen wie eine einzelne :freak:

Ich glaube wenn man es wirklich drauf anlegt könnte man auf diese weise tatsächlich Gebühren sparen.

Lokadamus
2014-11-23, 22:34:12
Dann müsste die Stadt ja auch die Daten vom Vermieter rausrücken, bin mir auch unschlüssig wie und ob das wirklich überprüft wird.

Zumal, was bestimmt denn einen "Haushalt", ich kann ja auch behaupten ich bin mit meiner Nachbarin ein paar und wir benutzen die beiden Wohnungen wie eine einzelne :freak:Naja, ich hab der GEZ letztes Jahr ein paar Mails geschrieben und nachgefragt, was der Mist soll.
Irgendwann hab ich keine Antwort mehr erhalten, aber unser Hausmeister hatte mich gefragt, was meine Meinung zu diesem Thema ist. :ugly:

WGs und ähnliches sind dem Vermieter bekannt und deshalb dürfte so was wohl über diesen Weg überprüft werden.

Filp
2014-11-23, 23:27:48
also bei mir kam jetzt eine "letzte Aufforderung" , ca. 439€ oder so ... Von Jan 2013 bis Dato.
Haben mir Ratenzahlung angeboten. Die Tage soll ein Schreiben kommen, ohne das ich antworte , wo drin steht wie das mit welcher Rate monatlich gemacht wird :D
Vermutlich 50€ im Monat, so bekomme ich die Zahlungsaufforderungen mit Überweisungsträger auch geschickt ;)

M@ddog
2014-11-24, 00:15:42
das kann durch aus sein, ist halt nen Betrag den man sich leisten kann, eigentlich.
Also da kann man nicht sagen ist zu viel und es ist wenigstens ein bisschen für die. Naja wie auch immer, mal sehen wann der brief kommt, kann ja nicht mehr lang sein :D

Blackland
2014-12-10, 09:30:29
Dann müsste die Stadt ja auch die Daten vom Vermieter rausrücken, bin mir auch unschlüssig wie und ob das wirklich überprüft wird.

Zumal, was bestimmt denn einen "Haushalt", ich kann ja auch behaupten ich bin mit meiner Nachbarin ein paar und wir benutzen die beiden Wohnungen wie eine einzelne.

Ich glaube wenn man es wirklich drauf anlegt könnte man auf diese weise tatsächlich Gebühren sparen.

Nein, es gab die Erhebung (Zensus 2011) des statist. Bundesamtes, bei der jeder Hausbesitzer zu seinen Räumlichkeiten Auskunft geben musste. Hier wurden nicht nur Anzahl, Ausstattung und Größe der Wohnung abgefragt, sondern auch konkret der Name des Mieters.

Wer also seit 2011 nicht umgezogen ist - na das könnt Ihr Euch selbst ausmalen ... ;)

maximum
2014-12-10, 10:34:29
Bei nem Kumpel hat die Stadtkasse wegen Schulden bei GEZ/ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice derzeit eine Gehaltspfändung vorgenommen.

Blackland
2014-12-10, 13:15:02
Bei nem Kumpel hat die Stadtkasse wegen Schulden bei GEZ/ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice derzeit eine Gehaltspfändung vorgenommen.
Das dürfen die aber nicht.

Der Beitragsservice ist keine Behörde, sondern nur Beauftragter (Verwaltungsgemeinschaft) im Sinne der öff. rechtl. Landesfunkanstalten .... und somit nicht rechtsfähig! Die Stadtkasse kann da gar nichts einbehalten, weil schlicht und einfach die Rechtsgrundlage fehlt!

maximum
2014-12-10, 14:28:54
Das dürfen die aber nicht.

Der Beitragsservice ist keine Behörde, sondern nur Beauftragter (Verwaltungsgemeinschaft) im Sinne der öff. rechtl. Landesfunkanstalten .... und somit nicht rechtsfähig! Die Stadtkasse kann da gar nichts einbehalten, weil schlicht und einfach die Rechtsgrundlage fehlt!

Machen se scheinbar aber trotzdem. :wink:

basti333
2014-12-10, 18:45:30
Nein, es gab die Erhebung (Zensus 2011) des statist. Bundesamtes, bei der jeder Hausbesitzer zu seinen Räumlichkeiten Auskunft geben musste. Hier wurden nicht nur Anzahl, Ausstattung und Größe der Wohnung abgefragt, sondern auch konkret der Name des Mieters.

Wer also seit 2011 nicht umgezogen ist - na das könnt Ihr Euch selbst ausmalen ... ;)

Und diese Daten wurden oder werden der GEZ zugespielt? hmm.....kann ich mir nicht ohne weiteres vorstellen.

basti333
2014-12-10, 18:47:26
Das dürfen die aber nicht.

Der Beitragsservice ist keine Behörde, sondern nur Beauftragter (Verwaltungsgemeinschaft) im Sinne der öff. rechtl. Landesfunkanstalten .... und somit nicht rechtsfähig! Die Stadtkasse kann da gar nichts einbehalten, weil schlicht und einfach die Rechtsgrundlage fehlt!


Hmm, AFAIK darf jede Person, Firma und Institution per Gericht eine Gehaltspfändung durchführen. Das Gericht muss natürlich zustimmen und die betreffende Person muss mehr als die Pfändungsgrenze verdienen.

Arcanoxer
2014-12-11, 19:15:04
An die GEZ Verweigerer, wie löst ihr das mit den Post Spam von den Verein?

Ungeöffnet zurückschicken, nur wie genau läuft das ab? :confused:

Lokadamus
2014-12-11, 20:38:40
Und diese Daten wurden oder werden der GEZ zugespielt? hmm.....kann ich mir nicht ohne weiteres vorstellen.Warum sollten sie nicht?

Über die Erhebung 2011 weiß ich nichts, brauch ich auch nicht. Der Vermieter weiß, wie groß die Wohnung ist und wer hier wohnt/ wohnen sollte.
GEZ/ Beitragsservice kann man mit der Stasi gleichsetzen. Früher waren es Wohnungsschnüffler, jetzt bespitzeln sie mit erlaubter Rechtsgrundlage und als Bürger wird man nur angelogen.

Wer erinnert sich noch an die angekündigte Senkung für den Januar 2015?
http://www.quotenmeter.de/n/69549/politik-beschliesst-rundfunkbeitragssenkung
Geht nur nicht, weil ein paar Länder noch nicht zustimmen konnten.
http://www.hr-online.de/mobil/nachrichten/sd/53794931
Geht frühestens ab April, verdammt. Wie konnte so etwas passieren?
Dazu fragen wir am besten GSXR1 oder wie er heißt.

Und immer an die Rentner denken, die müssen auch brav löhnen.
http://www.focus.de/finanzen/news/inkassofirmen-alarmiert-arme-alte-generation-65-plus-kann-ihre-rechnungen-nicht-mehr-zahlen_id_4316129.html
Mit 65 in Rente heißt schließlich nicht, dass man nicht noch nebenbei sein Gehalt aufbessern kann. Da muss man sich nur die Politiker als Vorbild nehmen.
Der Schröder zum Beispiel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Schr%C3%B6der#Weitere_gesch.C3.A4ftliche_T.C3.A4tigkeiten
Agenturen vermitteln Schröder als Redner, zu Preisen zwischen 50.000 und 75.000 Euro.
Roland Koch fehlen noch ein paar Jahre, aber das klappt noch.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/roland-koch-verlaesst-bilfinger-spektakulaer-gescheitert-13081623.html
Da kann man selber überlegen, von wem man in Zukunft getreten werden will. Das sind "unsere", gewählten Volksvertreter. Den Begriff Vertreter kennt man doch, sind die Leute, die dauernd vor der Tür rumlungern und ein Geschäft abschließen wollen. Am Ende sitz man da im Haufen Scheiße und darf sich auf ein Abo, was niemand will, freuen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Vertreter

ollix
2014-12-16, 13:24:50
Meine Frau hat mir gerade erzählt, dass sie immernoch eine Lastschrift von der GEZ hat wo von ihrem Konto abbucht wird, trotzdem wir seit knapp 4 Jahren einen gemeinsamen Haushalt haben.

Die Abmeldung ist ausgefüllt und ich weiß, dass die Frage vermutlich grotesk ist: aber hat schonmal jemand irgendwann, irgendwo Geld von der GEZ erfolgreich zurückbekommen?

Stormtrooper
2014-12-16, 13:36:30
https://www.rundfunkbeitrag.de/aktuelles/rueckforderung_zu_viel_gezahlter_rundfunkbeitraege/

ollix
2014-12-16, 15:47:07
Geil. Danke!

Timolol
2014-12-18, 16:26:57
Hm heute nen Vollstreckungsbescheid bekommen. Kenne sowas gar nicht :freak:. Handelt sich um etwas über 200€ :freak:. Sollte ich nicht "sofort" bezahlen (Bis weihnachten muhaha) wird der Betrag durch persönliches erscheinen der netten Person durch "Pfändung" eingetrieben. Und ich muss mit min. 50€ Strafe rechnen.

Das lohnt sich für den Staat doch fast nicht. Aber die 250€ kann ich gerne Bar an der Haustüre bezahlen. Für eine nicht genutzte Leistung wohlgemerkt. :rolleyes:

Hatte das hier schon jemand?

Stormtrooper
2014-12-18, 16:38:38
Das lohnt sich für den Staat doch fast nicht. Aber die 250€ kann ich gerne Bar an der Haustüre bezahlen. Für eine nicht genutzte Leistung wohlgemerkt. :rolleyes:

Das muß sich für den Staat auch gar nicht lohnen, denn die kosten sind gedeckt, die bezahlst du ja.
Desweiteren spielt es keine Rolle mehr ob du was nützt, du hast ne Wohnung und zahlst deswegen.

Timolol
2014-12-18, 16:43:36
Ich könnte dann quasi auch in 25.000 1Cent Münzen bezahlen? Bekommt man das bei der Bank?

GBWolf
2014-12-18, 16:44:29
Hm heute nen Vollstreckungsbescheid bekommen. Kenne sowas gar nicht :freak:. Handelt sich um etwas über 200€ :freak:. Sollte ich nicht "sofort" bezahlen (Bis weihnachten muhaha) wird der Betrag durch persönliches erscheinen der netten Person durch "Pfändung" eingetrieben. Und ich muss mit min. 50€ Strafe rechnen.

Das lohnt sich für den Staat doch fast nicht. Aber die 250€ kann ich gerne Bar an der Haustüre bezahlen. Für eine nicht genutzte Leistung wohlgemerkt. :rolleyes:

Hatte das hier schon jemand?


Zahl es und freu Dich dass du so günstig weg kommst. Normal müssten um die 400 sein.

Mr.Miyagi
2014-12-18, 16:48:13
Ich könnte dann quasi auch in 25.000 1Cent Münzen bezahlen? Bekommt man das bei der Bank?

Da die keine Verkäufer im eigentlichen Sinne sind, dürfte die Regel mit max. 50 Münzen hier nicht greifen. ;D

Arcanoxer
2014-12-18, 16:49:28
Ich könnte dann quasi auch in 25.000 1Cent Münzen bezahlen? Bekommt man das bei der Bank?
Was für eine ausgezeichnete Idee. :D

Timolol
2014-12-18, 16:52:02
Ok also ich hole mir diese münzen, vorausgesetzt das geht und stecke die in ein übergroßes Sparschwein. Bei erscheinen des Geldeintreibers tue ich erstmal mitleidig und suche alles nach Ersparnissen ab, finde dann irgendwann das Schwein, schlachte ich dann widerwillig und verteile alles auf dem Boden.
;D

Andi_669
2014-12-18, 16:52:36
und dann ? gibst du denen den Sack mit 25.000 Münzen oder was ?

die stecken die Münzen in eine Zählmaschine u. gut ist, dich dürfte das auspacken der 25.000 Münzen aus den Papierrollen deutlich mehr Zeit kosten :crazy:

Timolol
2014-12-18, 16:56:38
und dann ? gibst du denen den Sack mit 25.000 Münzen oder was ?

die stecken die Münzen in eine Zählmaschine u. gut ist, dich dürfte das auspacken der 25.000 Münzen aus den Papierrollen deutlich mehr Zeit kosten :crazy:

Kann schon sein. Aber ich finde das höchst amüsant. Kann mir die frage jemand beantworten ob ich diese anzahl an münzen vor neujahr noch bei der bank bekomme? Kann ich mir nicht vorstellen.

Stormtrooper
2014-12-18, 16:57:57
Sicher kannst du in Cent Münzen zahlen.

die stecken die Münzen in eine Zählmaschine u. gut ist, dich dürfte das auspacken der 25.000 Münzen aus den Papierrollen deutlich mehr Zeit kosten :crazy:

Und auch Geld, denn ich kenne keine Bank die kostenlos Münzrollen rausrückt.
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/kreditinstitute-fordern-gebuehren-fuer-gerolltes-muenzgeld-id4772272.html
Zitat:"Ein-Cent-Münzen hat einen Wert von 50 Cent. Für die Ausgabe der Rolle verlangt die Sparkasse Duisburg beispielsweise eine Gebühr von 30 Cent."

Da zahlt er nochmal 150€.
Naja viel Spaß

Arcanoxer
2014-12-18, 17:00:57
und dann ? gibst du denen den Sack mit 25.000 Münzen oder was ?

die stecken die Münzen in eine Zählmaschine u. gut ist, dich dürfte das auspacken der 25.000 Münzen aus den Papierrollen deutlich mehr Zeit kosten :crazy:
die münzen sind zuvor natürlich nicht offiziell abgezählt.
und ich würde den eintreibern mit sicherheit kein sack mit geld in die hand drücken, ohne zuvor zu wissen wieviel es ist.

also müssen Sie es vor dein augen durchzählen oder ablehenen.
und das ablehnen ist imho nicht rechtens, weil du ja bereit bist zu zahlen. :D

das ganze würde ich dann auch als video aufnehmen (ist ja in dein vier wänden) und auf youtube und co. publik machen, so das sich möglichs viele nachahmer finden. ;D

Timolol
2014-12-18, 17:06:42
Genau so stelle ich mir das vor ;D

Also hätte ich dann quasi 5.000 1 cent Geldrollen hier im "Wert" (dehnbarer Begriff) von 400€?

Ich kann mir das vom Gewicht und den Ausmaßen gar nicht vorstellen. Das wäre ja locker ein Schubkarren voll oder?

GBWolf
2014-12-18, 17:07:57
Machst du doch sowieso nicht.:rolleyes:

Arcanoxer
2014-12-18, 17:27:31
@Timolol

Ich habe mal ein wenig gegoogelt, die Zwangsvollstreckungen sind sowieso nicht rechtens.

GEZ: Zwangsvollstreckungen von ARD/ZDF-Beitragsservice könnten unwirksam sein (http://www.shortnews.de/id/1102523/gez-zwangsvollstreckungen-von-ard-zdf-beitragsservice-koennten-unwirksam-sein)

Gute Nachrichten für alle GEZ-Beitragsverweigerer. ARD und ZDF versuchen zunehmend ihre Beiträge per Zwangsvollstreckung einzutreiben. Dabei missachten sie nach Ansicht des LG Tübingen Az. 5 T 81/14 vom 19.05. zahlreiche Formvorschriften, die dazu führen, dass die Zwangsvollstreckungen ungültig sind.

Zu den fehlenden Formsvorschriften gehört, dass ARD/ZDF einen falschen Gläubiger in das Vollstreckungsersuchen schreiben. Weiterhin fehlen Siegel und Unterschrift auf den Vollstreckungsunterlagen und der Beitragszahler muss nachweislich einen Beitragsbescheid (Verwaltungsakt) erhalten haben.

Wenn die noch nichts geändert haben (wovon ich ausgehe), würde ich erstmal gegenan gehen.

Andi_669
2014-12-18, 17:29:53
die münzen sind zuvor natürlich nicht offiziell abgezählt.
und ich würde den eintreibern mit sicherheit kein sack mit geld in die hand drücken, ohne zuvor zu wissen wieviel es ist.

das ist dem Eintreiber egal, der nimmt dann einfach alles mit, u. wenn es es nicht reicht muss er noch mal kommen was dann wieder 50€ Gebühren kostet,

vergiss den Blödsinn wenn die erst mal eine Titel haben hast du verloren :freak:


PS: die 25000 Münzen wiegen übrigens 57,5Kg :tongue:

Timolol
2014-12-18, 17:35:04
@Timolol


Zu den fehlenden Formsvorschriften gehört, dass ARD/ZDF einen falschen Gläubiger in das Vollstreckungsersuchen schreiben. Weiterhin fehlen Siegel und Unterschrift auf den Vollstreckungsunterlagen und der Beitragszahler muss nachweislich einen Beitragsbescheid (Verwaltungsakt) erhalten haben.[/I]

Wenn die noch nichts geändert haben (wovon ich ausgehe), würde ich erstmal gegenan gehen.

In dem Schreiben steht das es "trotz des fehlenden Siegels" Gültigkeit haben soll. Das irritiert mich schon etwas.
Ich würde es gerne darauf anlegen das (bei mir zumindest) die nette Dame an der Haustüre erscheint :).
Bargeld ist da. Aber in großen Scheinen verliert das an Lustigkeit. Wenn ich nun entscheide Kleingeld anzufordern und die Dame gar nicht kommt hätte ich nen Schubkarren voll Kleingeld rummliegen. Das wäre auch nicht Sinn der Sache.

Arcanoxer
2014-12-18, 17:57:00
In dem Schreiben steht das es "trotz des fehlenden Siegels" Gültigkeit haben soll. Das irritiert mich schon etwas.
Denn lass das doch von ein Anwalt prüfen, dass sollte keine 5min dauern.

Stormtrooper
2014-12-18, 19:08:05
Also du kannst das wechseln bleiben lassen.
Der Gerichtsvollzieher wird wieder gehen und dann wird wahrscheinlich dein Lohn oder Gehalt gepfändet, da er nicht mehr als 50 Münzen annehmen muß.

Disconnected
2014-12-18, 20:11:18
Kauf dir von dem Geld lieber eine schöne Kettensäge und überrasche den Besuch, wenn er kommt. :)

Philipus II
2014-12-22, 02:37:40
Gibts jetzt eigentlich noch einen Außendienst oder nur noch Datenabgleich?

Stormtrooper
2014-12-24, 07:52:55
http://www.bild.de/politik/inland/gez/gebuehren-koennten-abgeschafft-werden-schaeuble-berater-empfehlen-39095048.bild.html

Arcanoxer
2014-12-24, 08:46:44
Ein Geniestreich!
Bezahlung nur von denen, die ARD, ZDF wirklich sehen wollen. :eek:

Ich glaube das aber erst wenn es so weit ist.

Karümel
2014-12-24, 08:53:36
Das wird nie kommen.
Dafür sind ARD und Co zu mächtig.

Stormtrooper
2014-12-24, 08:56:52
lEin Geniestreich!
Bezahlung nur von denen, die ARD, ZDF wirklich sehen wolen. :eek:

Ich glaube das aber erst wenn es so weit ist.
Naja, das muß ja nicht mal seien.
Es würde ja wirklich reichen, so wie es drin steht, das die öffentlich rechtlichen nur noch das Aussenden sollen, was die Privaten nicht bieten.
Also kann man die ganze Unterhaltungssparte sich sparen.

Karümel
2014-12-24, 08:59:31
Es würde ja wirklich reichen, so wie es drin steht, das die öffentlich rechtlichen nur noch das Aussenden sollen, was die Privaten nicht bieten.


Nur dann stellt sich die Frage wer definiert die Unterschiede in den Angeboten?
Was passiert wenn auf einmal VOX eine Art Sendung bringt die vorher auf den öff. rechtlichen Sendern läuft. Muss diese dann eingestellt werden?

RoNsOn Xs
2014-12-24, 12:28:16
Dann sinkt der Beitrag sicher maximal um 17ct. Genial!

Stormtrooper
2014-12-24, 14:36:41
Nur dann stellt sich die Frage wer definiert die Unterschiede in den Angeboten?
Was passiert wenn auf einmal VOX eine Art Sendung bringt die vorher auf den öff. rechtlichen Sendern läuft. Muss diese dann eingestellt werden?
Das wäre eine logische und sinnvolle Konsequenz.
Denn der Staat darf eigentlich nicht in Konkurrenz zu privaten Unternehmen treten.

Tomi
2014-12-24, 14:37:07
Naja, das muß ja nicht mal seien.
Es würde ja wirklich reichen, so wie es drin steht, das die öffentlich rechtlichen nur noch das Aussenden sollen, was die Privaten nicht bieten.
Also kann man die ganze Unterhaltungssparte sich sparen.
Scripted Reality ist also die Definition von "Unterhaltung"? Die dann die Privaten bereits zu 100% besetzen?

Stormtrooper
2014-12-25, 11:55:08
Scripted Reality ist also die Definition von "Unterhaltung"? Die dann die Privaten bereits zu 100% besetzen?
Aso, Scripted Reality ist keine Unterhaltung?
Was denn dann?
Dokumentationen?

Mr.Fency Pants
2015-01-28, 12:46:51
Da ich mit meiner Freundin seit August 2014 zusammenwohne, habe ich das der GEZ mitgeteilt mit der Forderung, dass die Nachzahlung seit 2013 rückwirkend angepasst wird, also nur bis August 2014. Ich habe die Mail allerdings erst im Dezember geschrieben. Habe jetzt die Info bekommen, dass das rückwirkend nicht möglich ist.

Ist das rechtens, oder kann man einfordern, dass ich nur bis August zahlen muss?

Timolol
2015-02-01, 20:33:06
Is nu so weit, wenn ich in den nächsten 2 Wochen nicht bezahle bekomme ich nen Eintrag ins Schuldnerverzeichnis und eine Vorladung beim Gericht. Beläuft sich auf nun 257€.
Persönlich war niemand bei mir obwohl das angedroht wurde.

Habe jetzt halt nen Rückzieher gemacht, denn für so eine elendes geschies bin ich net der Typ dafür. Muss mir ja das Leben nicht unnötig schwer machen.

Man liest ja immer nur vom "Boykott" aber jemand der das wirklich durchzieht mit den ganzen Konsequenzen. Hm?!

Blase
2015-02-01, 20:36:49
Würde mich zumindest auch mal interessieren, wie das bei einigen "Verweigerern" hier aussieht.

Ich habe bisher nicht GEZahlt und entsprechend bisher einige Zahlungsaufforderungen bekommen. Vorgeschlagen wurden bisher einige Raten, wenn ich das noch richtig auf dem Schirm habe. Das letzte Schreiben ist schon ein paar Wochen her.

Wie ist denn aktuell Stand bei anderen Nicht-Zahlern hier? Was kam bisher, was wurde mit den Schreiben gemacht? Bisher ausgesessen?

MfG Blase

Lokadamus
2015-02-01, 20:44:34
Man liest ja immer nur vom "Boykott" aber jemand der das wirklich durchzieht mit den ganzen Konsequenzen. Hm?!Im Internet gibt es ein paar, die ihren Weg beschreiben.
Zum Beispiel:
http://www.petra-timmermann.de/Meinung/2013/GEZ.html
http://www.gez-abschaffen.de/kampf-gegen-den-beitragsbescheid.htm
https://helmutenz.wordpress.com/

Ich selber zahle, schreib aber bei jeder Überweisung irgendwas rein, um klar zu stellen, dass mir das nicht passt.
Zum Beispiel, dass es Staatsfernsehen ist.
Edit: Und zum Staatsfernsehen noch ein bischen mehr, damit man mir nichts so schnell anhängen kann.

Timolol
2015-02-01, 20:54:04
Ok interressant Danke. Aber da muss man schon mehr als nur Hobbyrebell sein ;D. Ist ja ne richtige Lebensaufgabe. Und wie das ganze dann irgendwann ausgeht steht ja auch in den Sternen.

Selbst wenn die GEZ abgeschafft würde. Würde sich der Staat, die abgezwackten Einnahmen über irgendeine verkappte Steuererhöhung sowieso wieder reinholen. Und da würde sich dann kaum einer drüber beschweren, weil es gar nicht als solches wahrgenommen wird.

Lokadamus
2015-02-01, 21:00:00
Ok interressant Danke. Aber da muss man schon mehr als nur Hobbyrebell sein ;D. Ist ja ne richtige Lebensaufgabe. Und wie das ganze dann irgendwann ausgeht steht ja auch in den Sternen.
Das ist einer der Gründe, warum ich da nach einigen Beschwerden (wo ich seitens des Beitragsservices auch falsch informiert wurde) angefangen habe zu zahlen. Waren solche Sachen wie bräuchte erst ab dem 01.08. zahlen, wenn ich es jetzt unterschreiben würde usw. War natürlich nicht der Fall, hätte ich falsch verstanden und nur solche Sachen.

Von einem Propaganda- Apparat sind die auch nicht mehr weit weg. Wenn ich sehe, dass sie per Twitter und ähnliches versuchen ihr Image aufzupolieren, geht es meiner Meinung nach für dieses staatliche Gebilde zu weit.

Timolol
2015-02-01, 21:11:59
Die Steuer als solches ist einfach zu offensichtlich. So sehe ich das. Vermutlich verschwindet das Konstrukt irgendwann von der Bildfläche und die Gebühren werden anderweitig und von den Bürgern weitestgehend unbemerkt eingezogen.
Das wäre die logische Konsequenz.
Ein Sieg über die GEZ würde uns vermutlich noch mehr schaden als ohnehin schon.

Ich bin ein kleiner Furz und kann gegen die Gebühr nicht Fachmännisch anstinken. Die Lebenszeit nutze ich lieber anderweitig.
Diese 260€ sind in Arbeitszeit bei mir auch wieder 3 "verlorene" Arbeits-Tage. Ich rechne gerne in Arbeitstagen und nicht in €. Das ist genau das was mich stört.

Naja eh nen scheiß Monat. 260€ fürs quasi nicht genutzte TV bzw. Allgemeinsteuer und dazu noch die Energiekostenrechnung. Und dabei war ich den Meinung recht wenig Öl gebraucht zu haben.
Da finde ich die Energiekosten einen viel größeren Skandal. Das sich die Bevölkerung das überhaupt noch leisten kann erstaunt mich immer wieder aufs neue.

Sir Silence
2015-02-01, 21:19:13
Denen ist das eh egal. Ich hab denen nie eine explizite Erlaubnis zur Abbuchung von meinem Konto gegeben, aber die machen es trotzdem ;) Mal sehen ob ich die Asche irgendwann einklagen kann, wenn der Verein den Bach runtergeht :ugly:

Lokadamus
2015-02-01, 21:23:21
Naja, ich geh davon aus, dass diese kleine Rebellion durch die ganzen Leute dazu geführt hat, dass die PKW- Maut und einige andere Sachen bisher nicht einfach durchgewunken wurde. Hier in HH gibt es wenigstens ein paar Umfragen, wo noch etwas Einfluß genommen werden kann (Verstaatlichung/ Rekommuniliserung des Stromnetzes war zum Beispiel eine Umfrage).

Schon etwas älter bezüglich ZDF, Betriebsrat und Staatsfernsehen, ist aber das einzige, was ich zur Ausführung des Urteils vom 03.2014 gefunden habe.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/15/hoechstgericht-ignoriert-cdu-und-spd-festigen-staatliche-kontrolle-des-zdf/

Edit:Sir Silence
Das kannst du vergessen. Dadurch, dass sie es abbuchen dürfen, hast du ihnen komplett zugestimmt. Wenn es da nicht ein grundlegendes Urteil gibt, hast du so gut wie keine Chance. Ich hab so noch eine kleine Chance, das Geld wiederzusehen.
Eventuell den Antrag falsch ausgefüllt?

Sir Silence
2015-02-01, 21:36:25
ne ich glaube, dass dort steht, wenn man lastschrift angibt, dass die einem noch so nen wisch schicken für die erlaubnis. den hab ich 3 mal nicht ausgefüllt und bestimmt hat jetzt einfach einer von den holzköppen meine unterschrift gefälscht :usad: (mein deutsch is heute behindert)

MarcWessels
2015-02-01, 21:59:07
Is nu so weit, wenn ich in den nächsten 2 Wochen nicht bezahle bekomme ich nen Eintrag ins Schuldnerverzeichnis und eine Vorladung beim Gericht. Beläuft sich auf nun 257€.
Persönlich war niemand bei mir obwohl das angedroht wurde.

Habe jetzt halt nen Rückzieher gemacht, denn für so eine elendes geschies bin ich net der Typ dafür. Muss mir ja das Leben nicht unnötig schwer machen.

Man liest ja immer nur vom "Boykott" aber jemand der das wirklich durchzieht mit den ganzen Konsequenzen. Hm?!
Würde mich zumindest auch mal interessieren, wie das bei einigen "Verweigerern" hier aussieht.

Ich habe bisher nicht GEZahlt und entsprechend bisher einige Zahlungsaufforderungen bekommen. Vorgeschlagen wurden bisher einige Raten, wenn ich das noch richtig auf dem Schirm habe. Das letzte Schreiben ist schon ein paar Wochen her.

Wie ist denn aktuell Stand bei anderen Nicht-Zahlern hier? Was kam bisher, was wurde mit den Schreiben gemacht? Bisher ausgesessen?

MfG BlaseWie's aussieht, weiss ich im Grunde garnicht, weil ich alle Briefe der GEZ - genauo wie früher auch - ungeöffnet in Ablage P befördere. :freak:

basti333
2015-02-02, 00:30:18
Naja, ich bezahle jetzt seit einem Halben Jahr, davor konnte ich mich 20 Monate durchmogeln. Aber die Zahlung zu weigern, das ist mir den Aufwand und den ganzen Ärger nicht Wert. Letztendlich nehme die ÖR ja auch ein stellenweise in Anspruch.

resistansen
2015-02-02, 05:49:09
Würde mich zumindest auch mal interessieren, wie das bei einigen "Verweigerern" hier aussieht.

Ich habe bisher nicht GEZahlt und entsprechend bisher einige Zahlungsaufforderungen bekommen. Vorgeschlagen wurden bisher einige Raten, wenn ich das noch richtig auf dem Schirm habe. Das letzte Schreiben ist schon ein paar Wochen her.

Wie ist denn aktuell Stand bei anderen Nicht-Zahlern hier? Was kam bisher, was wurde mit den Schreiben gemacht? Bisher ausgesessen?

MfG Blase

es kam irgendwann ein brief mit 300 irgendwas, die ich dann zahlte. dann kam im november der brief über 53€, vor 2 wochen die erinnerung an diesen brief. ich zahl die dann mal nächste woche. man muss das alles sehr gemächlich angehen.

WhiteVelvet
2015-02-04, 09:10:32
Die Sender haben mal wieder viel zu viel Geld eingenommen:

http://www.golem.de/news/kef-rundfunkbeitrag-bringt-ueber-1-2-milliarden-euro-zu-viel-1502-112128.html

Ändern wird sich nur wieder nichts...

Karümel
2015-02-11, 12:15:59
Mehreinnahmen: ARD und ZDF bald ganz ohne Werbung?

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.werbeverbot-im-oeffentlichen-tv-mehreinnahmen-ard-und-zdf-bald-ganz-ohne-werbung.47c44be2-f9f0-474d-9b05-f514ad99e2bb.html

1,5 Milliarden Euro Mehreinnahmen durch den neuen Haushaltsbeitrag. Einem Zeitungsbericht zufolge überlegen die Ministerpräsidenten der Länder ein Werbeverbot für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk einzuführen.

:freak: Anstatt den monatlichen Zwangsbetrag zu verringern kommen die auf solche Ideen.

Der Sandmann
2015-02-11, 13:43:14
Naja. Die wollten den Beitrag ja nur um 50-80 €-Cent senken.

Dann nehme ich lieber ein Programm ohne Werbung.

Ob ich die Sender eh nicht schaue wenn da noch Werbung läuft. Also auch egal.

Lokadamus
2015-02-11, 19:19:19
Naja. Die wollten den Beitrag ja nur um 50-80 €-Cent senken.

Dann nehme ich lieber ein Programm ohne Werbung.

Ob ich die Sender eh nicht schaue wenn da noch Werbung läuft. Also auch egal.Um 48 Cent, kein Cent mehr. Sie hätten den Beitrag auch um einen Euro senken können, aber das hätte wie Schwäche ausgesehen.

http://www.golem.de/news/rundfunkkommission-ministerpraesidentin-gegen-nutzungsabhaengige-rundfunkgebuehr-1502-112307.html
Zitat:Die öffentlich-rechtlichen Sender brauchen die gesellschaftliche Akzeptanz. Sie benötigen sie auch als Legitimation für die solidarische Finanzierung.

Ich musste erst mal nachschlagen, was solidarisch heißt. Bei Agitrop (http://de.wikipedia.org/wiki/Agitprop) hab ich dann verstanden, wie es zu verstehen ist.

Butter
2015-02-11, 20:26:23
Naja. Die wollten den Beitrag ja nur um 50-80 €-Cent senken.

Dann nehme ich lieber ein Programm ohne Werbung.

Ob ich die Sender eh nicht schaue wenn da noch Werbung läuft. Also auch egal.

Radio ohne Werbung wäre schön

schreiber
2015-02-11, 20:30:00
Die genügsamen Politschmarotzer aus den Aufsichtsräten schmeißen und das Geld für fähige Leute ausgeben, wäre mein Vorschlag.

papachrischi
2015-02-12, 07:13:55
Wie's aussieht, weiss ich im Grunde garnicht, weil ich alle Briefe der GEZ - genauo wie früher auch - ungeöffnet in Ablage P befördere. :freak:

Na was denkst du, wie es endet?
Die geben den Fall irgendwann zum Amtsgericht. Wenn du dich dann nicht rührst, stehen bald Polizei und Gerichtsvollzieher vor deiner Tür.
Ablage P war einmal, jetzt besteht Zahlpflicht, auch wenn du dich auf den Kopf stellst.
Ich könnte auch immer kotzen, wenn ich den Mist zahle. Mit einer wirklichen Medien- Grundversorgung hat das ja auch nichts mehr zu tun. Diese ganzen Regional, Kultur und pseudo Informationskanäle sollte man einfach abschalten, dann würden auch 5€ Gebühr im Monat ausreichen.
Grundversorgung wäre für mich: 2 Hauptkanäle, ein Nachrichtenkanal, evtl. ein Sportkanal und pro Bundesland einen TV- und Radio- Regionalsender.

miller
2015-02-12, 08:19:22
bis zum festsetzungsbescheid kann man alles in die tonne werfen. diesen muss man allerdings widersprechen :) dann auf den negativbescheid warten und klagen.

msilver
2015-02-26, 13:53:28
ich weis nicht ob die frage hier schon war.

muss ich das wirklich so hinnehmen? ich zahle nun schon einige jahre, aber ich sehe es nicht mehr ein. ich höre kein radio oder schaue fern. ich schaue nur dvds und habe nur internet für dinge wie das 3dc und netflix etc.

blackbox
2015-02-26, 14:22:27
Ja, musst du. Es spielt keine Rolle, ob du es nutzt.

Lemon Wolf
2015-02-26, 14:36:07
Meine Frage mag zwar blöd erscheinen aber was wäre denn wenn man kein deutscher Staatsbürger wäre? Müsste man dann immer noch zahlen?

Franconian
2015-02-26, 14:37:43
Die Staatsbürgerschaft ist irrelevant.

RoNsOn Xs
2015-02-26, 15:44:48
Einfache Antwort: Ja.

Lokadamus
2015-02-26, 16:06:23
ich weis nicht ob die frage hier schon war.

muss ich das wirklich so hinnehmen? ich zahle nun schon einige jahre, aber ich sehe es nicht mehr ein. ich höre kein radio oder schaue fern. ich schaue nur dvds und habe nur internet für dinge wie das 3dc und netflix etc.Aus diesem Grund wurde das ganze Ding umgestellt. :(

RattuS
2015-02-26, 17:01:46
Meine Mitbewohnerin wurde vor mehrere Wochen angeschrieben und hat auch brav alles ausgefüllt. Wir teilen uns den Beitrag, sobald die erste Rechnung anfällt. Jetzt habe ich kurze Zeit später allerdings ebenfalls Post bekommen. Ich kann allerdings nicht antworten, da mir noch die Beitragsnummer meiner Mitbewohnerin fehlt (sie behauptet, dass sie noch keine erhalten hätte). Auf das erste Schreiben habe ich also erstmal nicht reagiert, jetzt erreichte mich allerdings auch schon das zweite "Erinnerungsschreiben". Hm... wie komme ich da raus ohne unter Vorbehalt zusätzlich zu zahlen?

Lokadamus
2015-02-26, 17:05:05
Meine Mitbewohnerin wurde vor mehrere Wochen angeschrieben und hat auch brav alles ausgefüllt. Wir teilen uns den Beitrag, sobald die erste Rechnung anfällt. Guck dir die Rechnung von ihr einmal genau an. Da müsste eine Bearbeitungsnummer oder Kundennummer rechts oben stehen. Auch sollte bei Überweisungen im Betreff eine bestimmte Zahl genannt werden, das dürfte die Kundennummer ebenfalls sein.

RattuS
2015-02-26, 17:07:42
Guck dir die Rechnung von ihr einmal genau an. Da müsste eine Bearbeitungsnummer oder Kundennummer rechts oben stehen. Auch sollte bei Überweisungen im Betreff eine bestimmte Zahl genannt werden, das dürfte die Kundennummer ebenfalls sein.
Es gab bisher noch keine Rechnung bzw. auch noch keinen Bescheid. Sie hat lediglich geantwortet mit Option halbjährlich zu zahlen auf Rechnung - das wars.

Lokadamus
2015-02-26, 17:16:43
Es gab bisher noch keine Rechnung bzw. auch noch keinen Bescheid. Sie hat lediglich geantwortet mit Option halbjährlich zu zahlen auf Rechnung - das wars.Hat sie noch ein Schreiben von denen? Die Beitragsnummer steht schon beim ersten Schreiben drauf. Bei deinem Schreiben müsste die Bearbeitungsnummer ebenfalls drauf stehen. Zu finden rechts, oben/mittig.

Siehe hier, auch wenn das nicht von denen kommt.
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/gez/polizei-warnt-vor-gefaelschtem-gez-brief-35152576.bild.html

RattuS
2015-02-26, 17:39:01
Hat sie noch ein Schreiben von denen? Die Beitragsnummer steht schon beim ersten Schreiben drauf. Bei deinem Schreiben müsste die Bearbeitungsnummer ebenfalls drauf stehen. Zu finden rechts, oben/mittig.
Habe nur ein Aktenzeichen im Angebot, 10-stellig. :(

Lokadamus
2015-02-26, 18:01:34
Habe nur ein Aktenzeichen im Angebot, 10-stellig. :(Hab gerade bei mir einmal nachgeschaut, das Aktenzeichen bringt nichts. Hast du noch das Schreiben da, wo sie darum bitten, dass du den Kram ausfüllst?

Das einzige, was mir spontan einfällt, wäre es eine Mail an die zu schreiben mit der Bitte um Mitteilung der Nummer für sie.

Morbid Angel
2015-02-26, 18:32:21
Hat eben einer im fb geteilt, 1.300.000 Aufrufe. Kann natürlich auch Quatsch sein. :D

https://www.facebook.com/video.php?v=727965050643899

Theorien gibt es ja zur BRD genug. Mal abwarten. :freak:

Der Sandmann
2015-02-26, 19:02:51
Meine Mitbewohnerin wurde vor mehrere Wochen angeschrieben und hat auch brav alles ausgefüllt. Wir teilen uns den Beitrag, sobald die erste Rechnung anfällt. Jetzt habe ich kurze Zeit später allerdings ebenfalls Post bekommen. Ich kann allerdings nicht antworten, da mir noch die Beitragsnummer meiner Mitbewohnerin fehlt (sie behauptet, dass sie noch keine erhalten hätte). Auf das erste Schreiben habe ich also erstmal nicht reagiert, jetzt erreichte mich allerdings auch schon das zweite "Erinnerungsschreiben". Hm... wie komme ich da raus ohne unter Vorbehalt zusätzlich zu zahlen?

Warte halt die erste Rechnung an sie ab. Die kommen ja pünktlich alle 3 Monate. So schnell pissen die dir nicht ans Bein.

foobi
2015-03-04, 22:20:57
Die GEZ möchte von mir "nur" noch 17,50 EUR pro Monat haben. Habe ich etwas verpasst? Laut verschiedenen Nachrichten-Seiten und Wikipedia haben die Parlamente dieser Änderung noch gar nicht zugestimmt, oder waren das alles U-Boot-Verfahren?

Tomi
2015-03-05, 08:12:44
Aus diesem Grund wurde das ganze Ding umgestellt. :(
Eben nicht. Sondern weil die "ich habe gar keinen TV" Leute nicht selten übers Internet TV schauen. Das ist anders als früher. Die HH Abgabe trägt den veränderten Empfangsmöglichkeiten Rechnung. Früher hieß "kein TV" auch wirklich "kein Empfang", heute ist das anders.

Tomi
2015-03-05, 08:15:19
Die GEZ möchte von mir "nur" noch 17,50 EUR pro Monat haben. Habe ich etwas verpasst? Laut verschiedenen Nachrichten-Seiten und Wikipedia haben die Parlamente dieser Änderung noch gar nicht zugestimmt?
Da gibts in zweierlei Hinsicht was Positives und ist auch wieder nicht richtig ;). Zweierlei, da erstens Senkung und zweitens noch vor Beschluss der Landesparlamente berücksichtigt. Richtig. Sollten die Länder der Senkung generell oder dem Zeitpunkt (ab 01.04.15) widersprechen, gibt es entsprechende Neuberechnungen.

Lokadamus
2015-03-05, 17:39:11
Die GEZ möchte von mir "nur" noch 17,50 EUR pro Monat haben. Habe ich etwas verpasst? Laut verschiedenen Nachrichten-Seiten und Wikipedia haben die Parlamente dieser Änderung noch gar nicht zugestimmt, oder waren das alles U-Boot-Verfahren?Das ist die große Senkung.Eben nicht. Sondern weil die "ich habe gar keinen TV" Leute nicht selten übers Internet TV schauen. Das ist anders als früher. Die HH Abgabe trägt den veränderten Empfangsmöglichkeiten Rechnung. Früher hieß "kein TV" auch wirklich "kein Empfang", heute ist das anders.Verschlüsselung oder "Anmeldung" sagt dir schon etwas?
Kann ich netflix, maxdome oder Sky langfristig ohne zu zahlen schauen?
Komisch, wozu zahl ich Geld an einen Anbieter, der mir nichts bietet?
Warum hatten die meisten wohl damals nur ein Radio angemeldet? Weil niemand dem Laden Geld hinterherwerfen möchte.
Darum haben sie solche Staffelungen abgeschafft.

Immerhin machen sich die Vorsitzenden weiterhin lustig über ihre Geldverschwendung.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rundfunkbeitrag-bringt-1-5-Milliarden-Euro-mehr-Weitere-Senkung-2569001.html
"Wir haben nun eine deutlich höhere Beitragsgerechtigkeit, da die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks jetzt von allen getragen wird."

Ich weiß, ich weiß. Tagesschau24, Phönix, EinsFestival und so ein paar andere Spartensender sind eure Topsender. Was würde nur passieren, wenn man die abstellen würde?

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentlich-rechtlicher_Rundfunk
Das Gesamtbudget der öffentlich-rechtlichen Anstalten beträgt etwa 9,1 Milliarden Euro, davon 6,3 Milliarden Euro für die ARD-Anstalten.[16][17] Gemessen am Budget ist die ARD damit der größte nicht-kommerzielle Programmanbieter weltweit.

Tomi
2015-03-09, 10:44:42
Verschlüsselung oder "Anmeldung" sagt dir schon etwas?
Kann ich netflix, maxdome oder Sky langfristig ohne zu zahlen schauen?
Komisch, wozu zahl ich Geld an einen Anbieter, der mir nichts bietet?

Wozu zahle ich Lohnsteuer, wenn das u.a. für Kindergeld, Straßenbau oder BaföG "verschwendet" wird, wo ich selber keine Kinder oder Auto habe. Unsere Gesellschaft besteht nunmal nicht nur aus Egomanen.

Andi_669
2015-03-09, 10:49:12
Wozu zahle ich Lohnsteuer, wenn das u.a. für Kindergeld, Straßenbau oder BaföG "verschwendet" wird, wo ich selber keine Kinder oder Auto habe. Unsere Gesellschaft besteht nunmal nicht nur aus Egomanen.
was wider bestätigen würde das es eine Steuer ist :mad:
das wäre aber wiederum unrechtmäßig,
außerdem haben wir das zur genüge diskutiert :freak:

Matrix316
2015-03-15, 01:18:08
Ich finde man sollte das mal von einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Es heißt ja immer, die ÖR seine zur Grundversorgung da und man sollte kein Geld verschwenden etc. pp.

Nun zahlen wir aber halt mal diese Gebühr, warum auch immer.

Könnte man da nicht etwas mehr erwarten als die Grundversorgung? Sky kostet zwar im Vollausbau monatlich ca. 4 mal mehr als die 17,50, aber dafür haben die ÖR ca. 10 Mal mehr "Beitragszahler". Und Sky hat die Rechte für Bundesliga, für Championsleague, für den kompletten DFB Pokal und die relativ neuesten Film etc. pp. Klar haben die ÖR mehr Mitarbeiter (für jeden 3. Sender, Live Sendungen etc.) aber sollte man nicht für das Geld etwas mehr erwarten? Die Rechte für die BULI sind 630 Millionen Euro im Jahr. Das wären die GEZ Einnahmen von nur einem Monat!

Worauf ich hinauswill, WENN wir schon bezahlen müssen, sollten wir nicht nur die Grundversorgung, sondern Premium extraklasse TV bekommen mit allem was es an Sport gibt und den neuesten Filmen. Oder? Dann würde sich auch keiner über die GEZ beschweren.

RattuS
2015-03-15, 04:37:25
Worauf ich hinauswill, WENN wir schon bezahlen müssen, sollten wir nicht nur die Grundversorgung, sondern Premium extraklasse TV bekommen mit allem was es an Sport gibt und den neuesten Filmen. Oder? Dann würde sich auch keiner über die GEZ beschweren.
Theoretisch ist das Angebot doch gar nicht so schlecht, nur deckt es nicht mal annähernd alle Alters- und größeren Interessengruppen ab. Da liegt der Hund begraben.

Kladderadatsch
2015-03-15, 08:16:45
Worauf ich hinauswill, WENN wir schon bezahlen müssen, sollten wir nicht nur die Grundversorgung, sondern Premium extraklasse TV bekommen mit allem was es an Sport gibt und den neuesten Filmen. Oder? Dann würde sich auch keiner über die GEZ beschweren.
Welchen Vorteil habe ich, wenn die ÖR bei der Vergabe der Champions League-Senderechte Sat1 überbieten? Die Gebühren sollten mmn in jedem Fall für Programminhalte ausgegeben werden, die sich im Privaten aufgrund (vermeintlich) niedriger Quote nicht rentieren- alles andere erzeugt unnötig Konkurrenz zwischen Privaten und ÖR, bei der ausschließlich Dritte profitieren (siehe Fußball-Rechte), aber sicherlich nicht wir, die letztlich je nach dem drei Sender weiter oder zurück zappen. Interessant wird es natürlich bei den Programminhalten, die sich für die ÖR anbieten, also z.B. niveauvolleres und/oder experimentelleres Fernsehen. Und hier tut sich ja tatsächlich was, siehe Eins Plus/Festival, Phöenix, alpha. Und würde man die etlichen Rundfunkanstalten auf einen zentralen Laden, der dann immerhin über fast das 3-fache Budget der Deutschen Forschungsgemeinschaft (also Europas größter Forschungsförderungsanstalt) verfügt, kondensieren und Kompetenzen bündeln, wäre vielleicht sogar die Produktion wirklich guter Serien und Filme drin. Dass das größte öffentlich finanzierte Fernsehen der Welt im Kerngeschäft nämlich ausschließlich ansehnliche Krimis produzieren kann und den Rest aus dem Ausland kauft, empfinde ich persönlich als das größte Armutszeugnis. Eigens produzierte Filme liefen dann vielleicht auch zu Tageszeiten, an denen sich die (arbeitende) Bevölkerung noch nicht Tiefschlaf befindet.

Tomi
2015-03-15, 09:29:44
Worauf ich hinauswill, WENN wir schon bezahlen müssen, sollten wir nicht nur die Grundversorgung, sondern Premium extraklasse TV bekommen
Aha..und wer zahlt dafür 100 Euro im Monat? Sky kostet mit seinem unvollständigen Premium Programm 70 Euro im Monat. Selbst Bundesliga allein kostet 36 Euro im Monat. Und komm mir bitte nicht mit den Rabattpreisen, bei der Haushaltsabgabe gibts auch keine Rückholangebote.

Lokadamus
2015-03-15, 09:36:19
Oder? Dann würde sich auch keiner über die GEZ beschweren.Doch, weil wir dann nur noch die ÖRs hätten und keine privaten Sender. Nebenbei würden die ÖRs daraufhin die Kosten so ansetzen können, wie sie wollen. Wer soll dann noch sagen können, wie die richtigen Kosten wären, wenn es keinen Vergleich mehr gibt?

Wie gesagt, Sky, Netflix usw. kannst du selber entscheiden, ob du es sehen und dementsprechen Zahlen willst. Bei den ÖRs nicht, das ging mal.

Und wer alles am System ÖRs verdient, ist wohl bekannt.
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentlich-rechtlicher_Rundfunk#Verflechtung_mit_der_Politik
Dass das ZDF Staatsfernsehen (http://www.zeit.de/kultur/film/2014-03/zdf-gremien-verfassungsgericht-brender) genannt werden kann, ist bekannt oder hat jemand gelesen, dass sie dieser Sache nachgekommen sind?

Würden die nur die Grundversorgung machen, würde das Ding 2€ im Monat kosten.

Blase
2015-03-15, 10:31:37
Aus aktuellem Anlass mal ne Frage in die Runde hier.

Ich habe jetzt erneut ein Schreiben von denen bekommen - einen FESTSETZUNGSBESCHEID - um genau zu sein.

Auszug:

Dieser Bescheid ist ein vollstreckbarer Titel. Damit ist eine der Voraussetzungen für die Zulässigkeit der Zwangsvollstreckung gegeben.

Wenn Sie nicht umgehend bezahlten bla bla bla...

Rechtsbelehrung auf der Rückseite.

Meine Frage, ist jemand anders hier bereits auch so "weit", bzw. was kommt anschließend? Zwangsvollstreckung? :wink:

MfG Blase

Philipus II
2015-03-15, 12:23:55
Ich denke, langsam wird es Zeit zu zahlen.;(

Ich finde euren Kampf toll, sehe aber wenig Erfolgschancen.

Lu
2015-03-15, 12:30:12
@ Blase, den Bescheid hab ich vor einem Monat bekommen also im Februar.
Jetzt kam die Woche wieder eine normale Zahlungsaufforderung^^
Lass dich nicht stressen.

Joe
2015-03-15, 14:03:18
Ich zahle 1x pro Jahr, dass ist dann der Bescheid vom Obergerichtsvollzieher.

War letztes Jahr so und wird dieses Jahr wieder so sein.

Matrix316
2015-03-15, 15:27:33
Aha..und wer zahlt dafür 100 Euro im Monat? Sky kostet mit seinem unvollständigen Premium Programm 70 Euro im Monat. Selbst Bundesliga allein kostet 36 Euro im Monat. Und komm mir bitte nicht mit den Rabattpreisen, bei der Haushaltsabgabe gibts auch keine Rückholangebote.
Sky hat aber auch nur ca. 4 Millionen Abonnenten. Und die zahlen auch nicht alle die 70 Euro.

Die ÖR haben 40 Millionen "Abonnenten". Das wäre so wie wenn Sky 175 Euro kosten würde - und alle Abonnenten das bezahlen würden. Da kann ich doch auch erwarten ein ähnliches Programm zu bekommen. Und für die Programme die die Privaten nicht zeigen (Dokus, Politische Diskussionen etc. pp) wäre sicher auch noch genügend Geld übrig.

Lurtz
2015-04-02, 18:24:38
Der BR hat ein Video gedreht wie der Tatort ohne Rundfunkbeitrag aussehen würde, in den Kommentaren wird jetzt heftig hin- und hergeschossen :ugly:

https://www.facebook.com/video.php?v=1102373893113010

Der Sandmann
2015-04-02, 18:59:15
Man muß sich die Summe von 9.000.000.000€ / Jahr aber ersteinmal vor Auge führen wieviel das ist.

Gibt es eigentlich eine Aufstellung wofür das Geld verwendet wird?

Wieviel versandet den schon in den Gehältern der Verwaltung?

Die 9 Landesrundfunkanstallten + ZDF haben ca. 26.000 Angestellte.

Stormtrooper
2015-04-02, 19:58:06
Wieviel versandet den schon in den Gehältern der Verwaltung?

Viel zu viel.
Ich finde es eine bodenlose Frechheit, daß ein Intendant des ÖR etwa das doppelte bekommt als unsere Kanzlerin.
In meinen Augen dürfte kein Staatsbediensteter mehr bekommen als der Präsident/Kanzler.

prinz_valium
2015-04-02, 20:43:34
Ich finde man sollte das mal von einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Es heißt ja immer, die ÖR seine zur Grundversorgung da und man sollte kein Geld verschwenden etc. pp.

Nun zahlen wir aber halt mal diese Gebühr, warum auch immer.

Könnte man da nicht etwas mehr erwarten als die Grundversorgung? Sky kostet zwar im Vollausbau monatlich ca. 4 mal mehr als die 17,50, aber dafür haben die ÖR ca. 10 Mal mehr "Beitragszahler". Und Sky hat die Rechte für Bundesliga, für Championsleague, für den kompletten DFB Pokal und die relativ neuesten Film etc. pp. Klar haben die ÖR mehr Mitarbeiter (für jeden 3. Sender, Live Sendungen etc.) aber sollte man nicht für das Geld etwas mehr erwarten? Die Rechte für die BULI sind 630 Millionen Euro im Jahr. Das wären die GEZ Einnahmen von nur einem Monat!

Worauf ich hinauswill, WENN wir schon bezahlen müssen, sollten wir nicht nur die Grundversorgung, sondern Premium extraklasse TV bekommen mit allem was es an Sport gibt und den neuesten Filmen. Oder? Dann würde sich auch keiner über die GEZ beschweren.

top idee.
eigentlich weiß doch auch niemand, wo die oör ihre milliarden verprassen.
die müssen halt leider nicht aufs geld schauen, wie normale unternehmen. das lässt einen nur nachlässig werden

immerhin gibt es noch weltmeisterschaften und olympia.

Tomislav
2015-04-02, 21:03:16
Hallo

sondern Premium extraklasse TV bekommen mit allem was es an Sport gibt und den neuesten Filmen. Oder? Dann würde sich auch keiner über die GEZ beschweren.
Wie kommst du auf die Idee das Premium extraklasse TV aus Sport und den neuesten Spielfilmen besteht ? Nur weil du das so siehst ?
Stell dir mal vor, es gibt Menschen die gucken null Sport im TV und maximal 1-2 Spielfilme die Woche.
Ich finde z.B. Sky komplett uninteressant und raus geschmissenes Geld, von dem Geld kaufe ich mir lieber zwei DVD/BluRay im Monat, mir wäre das zu langweilig jeden Tag 1-2 Spielfilme zu sehen.
Wenn ich zwischen den ÖR und Sky wählen müsste, ich würde immer die ÖR wählen, ich bin froh das die ÖR nicht so ein stumpfer Konservenabspieler sind wie Sky und dafür zahle ich gerne die GEZ Gebühr.

Grüße Tomi

Lurtz
2015-04-03, 07:24:43
Man muß sich die Summe von 9.000.000.000€ / Jahr aber ersteinmal vor Auge führen wieviel das ist.

Gibt es eigentlich eine Aufstellung wofür das Geld verwendet wird?

Wieviel versandet den schon in den Gehältern der Verwaltung?

Die 9 Landesrundfunkanstallten + ZDF haben ca. 26.000 Angestellte.
http://www.br.de/unternehmen/transparenz-offensive-rundfunkbeitrag-104.html

Und wie sie gestern so schön bei Facebook posteten, alles andere ist halt gesetzlich legitimiert :) Der Auftrag der öffentlich-rechtlichen geht ja weit über Filme und Serien hinaus :)
Und weil das halt so ist, ist es halt gut. Immerhin funktioniert es seit 1948 und 1993 wurde es sogar schon reformiert.
(http://www.br.de/unternehmen/inhalt/organisation/rechtsgrundlagen102.html)
:ulol:

Am allertollsten ist ja dass sich selbst Grundversorger wie Stromdienstleister (und bald sogar Wasserversorger?!) offenem Wettbewerb stellen müssen. Aber das Luxusgut Fernsehen muss natürlich ohne jeden Wettbewerb fürstlich entlohnt werden, das ist extrem wichtig. Aber wenn den Kommunen bisschen Geld fehlt muss halt mal wieder eine Bibliothek geschlossen werden...

Lokadamus
2015-04-05, 19:13:04
Gibt es eigentlich eine Aufstellung wofür das Geld verwendet wird?Gibt es, mir fällt der Begriff nur nicht ein, wie der jährliche Bericht bei denen heißt.
Macht aber eh keinen Spaß, den zu lesen (Rente, Werbung usw. sind auch dabei), was sich über die 20 Sender mit ihren 30 Kanälen verteilt.

Es gibt auch eine Übersicht, wie teuer die eine oder andere Sendung bzw. Serie ist. Tatort zum Beispiel wird mit ca. 52Millionen € jedes Jahr finanziert. Jede einzelne Folge kostet ca. 1,2 - 1,3€ und es werden ca. 33 Folgen pro Jahr gedreht. Im Sommerloch werden alte Folgen ausgestrahlt.

Müsstest du mal den Beitragsservice anschreiben und nachfragen.Ich finde z.B. Sky komplett uninteressant und raus geschmissenes Geld, von dem Geld kaufe ich mir lieber zwei DVD/BluRay im Monat, mir wäre das zu langweilig jeden Tag 1-2 Spielfilme zu sehen.Komisch, das selbe denke ich von den ÖRs. Frage ist, hast du jemals das Programm von Sky gesehen?

Tomislav
2015-04-06, 02:36:01
Hallo

Frage ist, hast du jemals das Programm von Sky gesehen?

Ich hatte noch nie ein Sky Abo, ich schaue hin und wieder bei denen vorbei und sehe mir an was bei denen so läuft aber ich entdecke da nichts was mich hinter dem Ofen hervor locken könnte.

Grüße Tomi

135i
2015-04-27, 22:52:27
Nach Tübinger Urteil, bezüglich Zwangsvollstreckung:
10Punkte-Plan GEZ:
https://www.youtube.com/watch?v=E_QK5kHsIbQ

Captian Sheridan
2015-04-28, 18:15:34
hab einen Brief vom Gerichtsvollzieher bekommen. Die GEZ hat ein Zwangsvollstreckungsgesuch
an das hiesige Amtsgericht geschickt.Gebührenbescheid war keiner dabei, der Gerichtsvollzieher hat auch keinen.
werde morgen zum Amtsgericht gehen und Aussetzung der Zwangsvollstreckung beantragen,
Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand, und Widerspruch gegen den nicht erhaltenden Bescheid einlegen.
Wenn der Bescheid vorliegt, werde ich den Widerspruch begründen.

Franconian
2015-04-28, 18:19:52
Nachdem seit 6-7 Monaten monatlich die Bettelbriefe kamen und ich nie reagiert habe kam jetzt letztens kam der Festsetzungsbescheid für die Beiträge von Januar 2013 bis Februar 2015, hab dann kommentarlos überwiesen. Sei einem Monat aber umgezogen, bislang nix mehr gehört. Mal sehen.

Lokadamus
2015-04-28, 18:28:48
hab einen Brief vom Gerichtsvollzieher bekommen. Die GEZ hat ein Zwangsvollstreckungsgesuch
an das hiesige Amtsgericht geschickt.Gebührenbescheid war keiner dabei, der Gerichtsvollzieher hat auch keinen.
werde morgen zum Amtsgericht gehen und Aussetzung der Zwangsvollstreckung beantragen,
Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand, und Widerspruch gegen den nicht erhaltenden Bescheid einlegen.
Wenn der Bescheid vorliegt, werde ich den Widerspruch begründen.Ihr seid meine Helden unserer Zeit. :)

Politiker wissen, dass sie nicht unserem Wissen handeln (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-deutsche-fuehlen-sich-von-politik-unverstanden-a-1030481.html), aber es interessiert sie nicht. Ihr eigenes Geld ist wichtiger als das Wohl aller. Irgendwie finde ich die Grundsätze eines Thing (http://de.wikipedia.org/wiki/Thing) prima. So weit haben wir uns entfernt, dass Vogelfrei (http://de.wikipedia.org/wiki/Vogelfreiheit) eine schöne Geste wäre. Danach arbeitet unser heutiges Gesetz. Einbruch, Diebstahl, hauptsache Täterschutz, kein Opferschutz. Sklaverei darf nicht sein, außer man ist selber betroffen. Dann ist man ein braver Sklave der Gesetze und darf zusehen, wie der Täter bestr ... belächelt wird.Nachdem seit 6-7 Monaten monatlich die Bettelbriefe kamen und ich nie reagiert habe kam jetzt letztens kam der Festsetzungsbescheid für die Beiträge von Januar 2013 bis Februar 2015, hab dann kommentarlos überwiesen. Sei einem Monat aber umgezogen, bislang nix mehr gehört. Mal sehen.Kommt noch, die stellen dir nachher beides in Rechnung. Wahrscheinlich bist du zwischen deiner alten und neuen Wohnung hin und hergependelt, um TV zu glotzen. So billig kommst du nicht davon, versprochen. :D ... *ubrechreiz*

Edit: Brief geöffnet. Fängt mit einem Bildchen für "Info für Beitragssenkung" an. Und dann kommt nur die Rechnung, die man wegen *Vergewaltigung, Prostitution, Erpressung, Mord und Totschlag, *beliebiges Wort einsetzen* begangen hat. Als Zuhälter oder Aufsichtsrat hat man ein besseres Leben, erst recht, wenn man für TV verantwortlich ist.

135i
2015-04-28, 19:53:18
hab einen Brief vom Gerichtsvollzieher bekommen. Die GEZ hat ein Zwangsvollstreckungsgesuch
an das hiesige Amtsgericht geschickt.Gebührenbescheid war keiner dabei, der Gerichtsvollzieher hat auch keinen.
werde morgen zum Amtsgericht gehen und Aussetzung der Zwangsvollstreckung beantragen,
Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand, und Widerspruch gegen den nicht erhaltenden Bescheid einlegen.
Wenn der Bescheid vorliegt, werde ich den Widerspruch begründen.



Cool bleiben.

Lokadamus
2015-05-08, 15:39:47
Wie begeistert die GEZ Gebühr aufgenommen wurde.
Nur 3,6Millionen Haushalte wurden dieses Jahr noch aufgenommen.
Also wenn das nicht die 50% sind, muss Deutschland ca. 120Millionen Haushalte bei 80 Millionen Einwohnern haben. Anders kann man sich die Zufriedenheit mit der Abgabe von rund 18€ nicht nennen.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/korruptionsvorwuerfe-gegen-beitragsservice-von-ard-zdf-und-deutschlandradio-13502006.html <-- März 2015

Dazu diese Kompetenz, die uns immer wieder vorgeführt wird.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/DVB-T2-Ausbau-NDR-Produktionsdirektor-bremst-und-fordert-Geld-von-der-Politik-2634720.html
Die Umstellung von DBV-T nach DBV-T2 geht nicht so schnell wie "gewünscht".
Darum gibt es folgende Aussage:
Von der Politik forderte Rombach eine Beteiligung an den Umstellungskosten, die er nach dem derzeitigen Planungsstand auf circa 20 Millionen Euro bezifferte. Man dürfe diese Kosten nicht auf die Beitragszahler ab.

Also soll sich die Politik mit Steuerngelder an der Verschwendung beteiligen,anstatt dass Sparmaßnahmen ergrifen werden.
Nicht vergessen, dieser Mann gehört zu der Vereinigung, die für Bildung zuständig ist. Alleine für die Aussage gehört der Mann vom Posten enthoben. Jeder weiß, dass Steuergelder von den Bürgern kommen und die sollen sich nicht noch weiter an deren Verschwendung beteiligen? Aber Steuergelder haben wollen ... *crunch, crunch, mein Hirn versucht diesen Widerspruch zu verstehen*

Lokadamus
2015-05-13, 19:43:06
Hallo?
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hamburg-gefahrengebiete-verstossen-gegen-die-verfassung-a-1033703.html
Auch die Feststellung ihrer Identität und die Durchsuchung ihres Rucksacks seien rechtswidrig gewesen, urteilte das Oberverwaltungsgericht nun.

Aha, die Polizei darf nicht die Identität feststellen, aber die GEZ darf den Hausmeister fragen, wer wo wohnt und was er für Geräte hat. Die Geräte sind egal, der Hausmeister darf als Stasi- Spitzel eingesetzt werden. Hauptsache die Renten, Tschuldigung, Pensionen unserer Abgenordneten/ Politiker sind in Aufsichtsräten und in der allgemeinen Presse/ TV/ Meinung sicher. Niemand braucht 20 Sender mit 30 Kanälen, wo sie immer behaupten, sie wären Doku- Kanäle. Naja, wer da noch über Finanzierungsprobleme spricht, hat nur Probleme mit seinem 3. Ferrari, um ihn in einer Garage zu parken. Die Sorgen unserer Politiker hätte ich auch gerne. Ich wär gern Millionär, klar, schmeiß ein paar Leute raus und du bekommst das Gehalt. Siehe Roland Koch, Bilfinger und Vodafone. Wer ein Vorbild sucht, sollte sich an Verbrecher, Lügner, also Politiker oder Banker orientieren.

135i
2015-05-13, 20:14:44
http://heimatundrecht.de/ard_zdf_deutschlandradio_gez

Arcanoxer
2015-06-04, 13:37:11
Bargeldzahlungen sollen GEZ stoppen (http://www.gulli.com/news/26096-bargeldzahlungen-sollen-gez-stoppen-2015-06-03)

135i
2015-06-04, 18:24:37
Es sollen sich hier bitte die Selbständigen, mit eingetragener Umsatzsteuernummer, melden, ob sie einen Verwaltungsakt, ala Bescheid , tätigen dürfen, denn nichts anderes ist der Beitragsservice- eine Firma

Ausserdem: Der Rundfunksstaatsvertrag ist kein Gesetz ;)
Wer ein entsprechendes Gesetzblatt findet, soll es hier bitte unbedingt veröffentlichen.

Und sich immer verinnerlichen: Die Gebühr finanziert den Mitarbeitern auch eine Zusatzrente von 1500€.

Zitat: "Die ARD hat derzeit rund 23 000 festangestellte Mitarbeiter, davon entfallen auf den BR (2012) 3350. Das ZDF hat 3600 Mitarbeiter. Rund 16 000 Ruheständler der Öffentlich-Rechtlichen kassieren monatlich im Durchschnitt 1500 Euro Betriebsrente – zusätzlich zur gesetzlichen Altersrente"
http://www.merkur.de/tv/gez-nehmen-oeffentlich-rechtlichen-3257894.html

:hammer:

Stormtrooper
2015-06-04, 19:24:05
Es sollen sich hier bitte die Selbständigen, mit eingetragener Umsatzsteuernummer, melden, ob sie einen Verwaltungsakt, ala Bescheid , tätigen dürfen, denn nichts anderes ist der Beitragsservice- eine Firma

Hast du schonmal etwas von Beliehen gehört?

135i
2015-06-04, 20:40:01
Welche gesetzliche Ermächtigung regelt , dass der Beitragsservice , im übrigen eine nicht rechtsfähige Firma, befugt ist?

Lokadamus
2015-06-12, 11:16:03
Wenn ich so etwas lese, bekomm ich die Krise. Wir müssen es so wie die Franzosen machen, die haben die VDS. Die Finanztransaktionssteuer haben die auch, die bekommen wir aber nicht.
Und was macht der Grieche wegen der GEZ?
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-tsipras-wird-bei-staatssender-eroeffnung-gefeiert-a-1038443.html
... Insgesamt soll das 30 Millionen Euro im Jahr kosten. Doch die werden nicht aus der Staatskasse, sondern wie in Deutschland über eine eigene Abgabe finanziert, die in Griechenland allerdings über die Stromrechnung eingezogen wird.

Ich hätte da einen Vorschlag, woher man das Geld nehmen könnte. Allerdings würde der Bürger dann nicht mehr für den Staatsfunk bezahlen. Das kann nicht sein, weiß ich. Schließlich muss es dem Bürger egal sein, warum er zur Kasse gebeten wird. Egal, ob Steuer oder Abgabe, Hauptsache der Pöbel zahlt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/eugh-billigt-berennelementesteuer-a-1037097.html

Lokadamus
2015-06-19, 15:46:17
Die bildungsferne GEZ ist mal wieder in den Nachrichten. Nachdem die Demokratie Abgabe (geben Sie die Demokratie ab und sie bekommen den Überwachungsstaat zurück. VDS lässt grüßen) und Kurtaxe (so wie die das interpretieren nennt man es Hausbesetzer) kommt nun die nächste Aussage zur Verarschung des Pöbels.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Einnahmen-aus-dem-Rundfunkbeitrag-wachsen-um-mehr-als-8-Prozent-2717403.html
Man müsse nun erst einmal abwarten, wo sich die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag einpendelten, sagte Eicher.

Er warnte deshalb davor, schon in nächster Zeit neue Entscheidungen von großer finanzieller Tragweite zu treffen. Dazu gehöre auch der Vorschlag, die Werbung bei ARD und ZDF einzuschränken. "Was für eine Chance, den Rundfunkbeitrag jetzt auf Jahre hinaus stabil zu halten", sagte Eicher. "Niemand hätte das vor der Reform erwartet und das sollte man jetzt auch nicht ohne Not aufs Spiel setzen."

Kurz gesagt, die bisherigen Mehreinnahmen waren noch nicht genug. Mehr Geld für weniger Leistung und mehr Sender, die keiner braucht.

Tomislav
2015-06-19, 23:06:18
Hallo
Bargeldzahlungen sollen GEZ stoppen (http://www.gulli.com/news/26096-bargeldzahlungen-sollen-gez-stoppen-2015-06-03)
Schön das einige nicht wissen was Barzahlung bedeutet, eine Überweisung in der entsprechenden Währung bezeichnet man auch als Barzahlung, Aktien z.B. sind kein Bargeld: http://www.focus.de/finanzen/videos/nach-aufregung-im-netz-solmecke-klaert-auf-das-ist-dran-am-bargeld-kniff-bei-der-gez_id_4761687.html

Grüße Tomi

Arcanoxer
2015-06-20, 06:28:19
Barzahlung trifft Nerv der "GEZ" - Rechtslage aber offenbar klar (http://www.gulli.com/news/26166-barzahlung-trifft-nerv-der-gez-rechtslage-aber-offenbar-klar-2015-06-19
)

Stormtrooper
2015-06-20, 08:02:12
Schön das einige nicht wissen was Barzahlung bedeutet, eine Überweisung in der entsprechenden Währung bezeichnet man auch als Barzahlung, Aktien z.B. sind kein Bargeld:
Schön das du nicht mal etwas lesen und verstehen kannst.
Hier geht es nicht um Barzahlung, sondern hier geht es darum das BANKNOTEN das einzig unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel ist.
Oder willst du mir jetzt erzählen das eine Überweisung auch mit Banknoten passiert.

Edit: Und der Vergleich von dem Rechtsanwalt von wegen Internetgeschäften ist auch an den Haaren herbeigezogen.
Er sollte nämlich auch wissen das ein Kauf eine gegenseitige Willenserklärung ist und eben der Händler vorgaben machen kann.

Tomislav
2015-06-20, 09:35:52
Hallo

Schön das du nicht mal etwas lesen und verstehen kannst.

Für dich reicht es locker.


Hier geht es nicht um Barzahlung, sondern hier geht es darum das BANKNOTEN das einzig unbeschränkte gesetzliche Zahlungsmittel ist.

In dem Link den ich kommentiert habe steht: http://www.gulli.com/news/26096-bargeldzahlungen-sollen-gez-stoppen-2015-06-03 Zitat: "Denn laut dem Bundesbankgesetz muss auch eine Barzahlung angenommen werden."

Eine Barzahlung bedeutet nicht automatisch Bargeld in Form von Scheinen und Münzen.


Und der Vergleich von dem Rechtsanwalt von wegen Internetgeschäften ist auch an den Haaren herbeigezogen.

Stimmt du weißt es besser als ein Rechtsanwalt.

Grüße Tomi

Dimon
2015-06-20, 09:47:13
Hier mal was...

http://www.mzw-widerstand.info/ard-zdf-der-zwangs-rundfunkbeitrag-hat-sich-erledigt/

Tomislav
2015-06-20, 09:59:02
Hallo
Hier mal was...

http://www.mzw-widerstand.info/ard-zdf-der-zwangs-rundfunkbeitrag-hat-sich-erledigt/
Hast du mal beim Logo die Linke und die rechte Seite vertauscht und diese dann an den Mittellinien übereinander gelegt und dich durch die Artikel durch geklickt ? Nein ? Solltest du mal tun.
Wundert mich nicht das die kein Impressum haben.
Nach kurzem Googeln habe ich auch Verbindungen zu "Pro NRW" und "Die Rechte" gefunden.

Grüße Tomi

Stormtrooper
2015-06-20, 11:12:39
Hallo
Für dich reicht es locker.

Das merkt man. :D


In dem Link den ich kommentiert habe steht: http://www.gulli.com/news/26096-bargeldzahlungen-sollen-gez-stoppen-2015-06-03 Zitat: "Denn laut dem Bundesbankgesetz muss auch eine Barzahlung angenommen werden."

Eine Barzahlung bedeutet nicht automatisch Bargeld in Form von Scheinen und Münzen.

Was in deinem Link steht ist völlig irrelevant.
Bei der ganzen Thematik gehts um Banknoten, es wird ja explizit auf den §14 Bundesbankgesetz verwiesen, hier steht nichts von Bargeld, sondern von Banknoten und diese müssen sie annehmen.
Im übrigen steht sogar bei der GEZ der Beitrag ist Bargeldlos zu bezahlen.
Ähh, nach deiner Auffassung her dürftest du also gar nicht überweisen.
Komisch :D
Hast du deinen Rundfunkbeitrag bis jetzt mit Naturalien bezahlt??? :D



Stimmt du weißt es besser als ein Rechtsanwalt.

Das hat nichts mit Besserwissen zu tun.
1. Ist der Anwalt für seine, sagen wir komischen Ansichten bekannt.
2. Hab ich dir eine gesetzliche Grundlage genannt, warum man das Ganze nicht mit einem Kauf im Internet vergleichen kann, da es eine gegenseitige Willenserklärung ist und wenn der Verkäufer nur Knöpfe annehmen will, ist das eben so.
3. Ist das ein Medienanwalt, der muß so eine Meinung haben.

krötenfresse
2015-06-20, 11:58:51
hat jemand von euch schon eine methode getestet, mit der man sich der schutzgelderpressung der gez-mafia entziehen kann?

würde gerne wissen, was erfolgsversprechend ist :confused:

Disconnected
2015-06-20, 13:11:56
Artillerieschlag auf ihr Hauptquartier dürfte einiges bringen.

Lokadamus
2015-06-20, 15:51:01
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/gez/millionen-zahlen-beitrag-nicht-41432310.bild.html
http://www.focus.de/finanzen/videos/widerstand-gegen-zwangsgebuehren-sie-zahlen-einfach-nicht-millionen-deutsche-verweigern-die-gez-abgabe_id_4764622.html
Mehr als vier Millionen Haushalte haben 2014 die Rundfunkgebühr einfach nicht gezahlt

Oh, da ist wohl irgendwas in der Demokratie falsch gelaufen. Wir haben doch extra seit dem 01.01.2013 neue Gesetze. Wie kann man die 4 Millionen am besten bestrafen? Mit Fernsehkonsum in HD? Ganz solidarisch? :udevil:

krötenfresse
2015-06-21, 17:02:41
Artillerieschlag auf ihr Hauptquartier dürfte einiges bringen.
alles klar. besorg du mir die artillerie-geschütze und die munition, dann haben wir bald eine mafia weniger.

135i
2015-06-21, 17:21:56
hat jemand von euch schon eine methode getestet, mit der man sich der schutzgelderpressung der gez-mafia entziehen kann?

würde gerne wissen, was erfolgsversprechend ist :confused:

Einzugsermächtigung entziehen!

Lemon Wolf
2015-06-21, 17:46:31
Ganz so schlimm scheinen die doch nicht zu sein.
Mir wurde die Gebühr von 01/13 bis 06/15 nachträglich erlassen wegen meiner Ausbildung.

RoNsOn Xs
2015-06-21, 21:46:32
Na was bleibt denen übrig? Nicht anerkennen?

Wo ist eigtl der gsxr-typ? Fehlt mir ein wenig :D

135i
2015-06-21, 22:32:08
Wo ist eigtl der gsxr-typ? Fehlt mir ein wenig :D

Vielleicht schon stellvertretender GF beim Beitragsservice? :biggrin: