PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der 3DC Häuslebauer-Thread


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8]

JFZ
2020-09-01, 20:51:07
(das reicht für die max. 640 m³ Volumsenstrom/std pro Raum ;) )

Ok, das ist eine Menge.
Meine KWL macht auf höchster Stufe ca. 500m³/h fürs ganze Haus und läuft normalerweise auf der Sparstufe mit 200m³/h
d.h. du hast den 10fachen Volumenstrom und kannst dann doch ganz angenehm Leistung bringen.

Florida Man
2020-09-01, 20:54:57
Es ist aber "nur" eine Klimaanlage, keine Lüftungsanlage. Mal sehen: Wenn mein Obergeschoss/Dach geeignet ist, würde ich das gerne machen. Aber mit viel Eigenleistung, da die Klimatechniker astronomische Preisvorstellungen von der Hardware haben. Befüllen / testen ohne HArdware zu verkaufen wollen die dann auch nicht :freak: Ganz merkwürdige Klientel diese Kältetechniker. Im x-beliebigen Webshop kosten die Komponenten gut 4.000 Euro, die Firma will 9.000 für die exakt gleiche Hardware und dann noch 3.500 für den Einbau :eek:

Rush
2020-09-28, 13:54:31
Moin,

Dübelspezislisten hier? :D

Ich möchte ein WC-Vorwandelement an einer 6cm dicken Gipswandbauplatte (Click (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/66/Gipswandbauplatten.JPG)) befestigen.
Die beigelegten Dübel lösten sich direkt bzw. kamen mit raus als man aufdrehen musste.

https://i.imgur.com/lpng2cl.png

Ich denke so ein Hohlraumdübel wäre brauchbar, allerdings kann nirgends etwas mit einer derartigen Länge finden.

Jemand eine Idee wo man sowas auftreiben könnte oder eine Alternative Befestigungsidee?

Yggdrasill
2020-09-28, 14:33:20
Moin,

Dübelspezislisten hier? :D

Ich möchte ein WC-Vorwandelement an einer 6cm dicken Gipswandbauplatte (Click (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/66/Gipswandbauplatten.JPG)) befestigen.
Die beigelegten Dübel lösten sich direkt bzw. kamen mit raus als man aufdrehen musste.

https://i.imgur.com/lpng2cl.png

Ich denke so ein Hohlraumdübel wäre brauchbar, allerdings kann nirgends etwas mit einer derartigen Länge finden.

Jemand eine Idee wo man sowas auftreiben könnte oder eine Alternative Befestigungsidee?
Entweder normale Dübel mit Gips oder geeigneten Montagekleber in die Wand einsetzen, warten bis der fest ist und dann das Vorwandelement anschrauben oder nach Metallspreizdübeln schauen und gucken ob da passende Längen dabei sind wenn der Überstand des Dübels da nicht stört. Es wäre dann auch möglich eine Gewindestange oder lange Schraube von der Rückseite durchzustecken und das Element mit Muttern zu befestigen.
Dann aber mit Holz/Unterlegscheiben die Kraft besser auf der Wand verteilen.

/dev/NULL
2020-09-28, 14:40:34
Hohlraum ist ja nur für Hohlräume (haha) also z.B. bei ner Gipskartonwand. Deine Wand schaut nach YTONG aus?

Da gibt es spezielle Dübel, aber Haltkraft in Porenbeton ist generell eher begrenzt.
Was meinst Du mit WC Vorwandelement?

https://www.test.de/Duebel-Der-richtige-Typ-fuer-jeden-Zweck-5142113-5142122/

Würde Fachhandel/Firma fragen.
Persönlich bin ich der Meinung dass die Fischerdübel (grad im Vergleich zu den Baumarkt 5€ für 1000 Stück div Dübel) echt wertig sind.

Rush
2020-09-28, 14:47:35
Entweder normale Dübel mit Gips oder geeigneten Montagekleber in die Wand einsetzen, warten bis der fest ist und dann das Vorwandelement anschrauben oder nach Metallspreizdübeln schauen und gucken ob da passende Längen dabei sind wenn der Überstand des Dübels da nicht stört. Es wäre dann auch möglich eine Gewindestange oder lange Schraube von der Rückseite durchzustecken und das Element mit Muttern zu befestigen.
Dann aber mit Holz/Unterlegscheiben die Kraft besser auf der Wand verteilen.

Danke für die schnelle Rückmeldung.

1.) Die Idee mit dem Montagekleber habe ich auch bereits gelesen und ist aktuell wohl noch am praktikabelsten. Frage hierzu: Mit eingedrehter Schrauber aushärten lassen oder ohne?

2.) Überstand geht leider nicht, da die Wandbefestigung des Elements plan aufliegen muss.

3.) Rückwand ist nicht erreichbar, da verbauter Versorgungschacht.

Hohlraum ist ja nur für Hohlräume (haha) also z.B. bei ner Gipskartonwand. Deine Wand schaut nach YTONG aus?

Da gibt es spezielle Dübel, aber Haltkraft in Porenbeton ist generell eher begrenzt.
Was meinst Du mit WC Vorwandelement?

https://www.test.de/Duebel-Der-richtige-Typ-fuer-jeden-Zweck-5142113-5142122/

Würde Fachhandel/Firma fragen.
Persönlich bin ich der Meinung dass die Fischerdübel (grad im Vergleich zu den Baumarkt 5€ für 1000 Stück div Dübel) echt wertig sind.

Es ist ja auch ein Hohlraum dahinter (Versorgungschacht). Nur sind die Gipsbausteine aus welchen die Wand besteht eben 6cm dick. ^^

Vorwandelement:

https://www.obadis.com/media/catalog/product/cache/3568734e756dbbef1a68ebf052f728ba/k/a/kataloge_geberit_vgabild_geb_d458103001.jpg___/Geberit-Duofix-Wand-WC-Element-458103001--Bauhoehe-112-cm,-mit-Delta-UP-Spuelkasten.jpg

Naja, die beigelegten Geberit Dübel waren sicher kein "Billigkram", daher denke ich nicht, dass ein Fischerdübel da plötzlich Wunder wirken würde.

Yggdrasill
2020-09-28, 15:06:57
Danke für die schnelle Rückmeldung.

1.) Die Idee mit dem Montagekleber habe ich auch bereits gelesen und ist aktuell wohl noch am praktikabelsten. Frage hierzu: Mit eingedrehter Schrauber aushärten lassen oder ohne?

Wenn deine Dübel sich beim Eindrehen der Schrauben nicht in den Löchern mitdrehen, dann mit eingedrehter Schraube. Falls zu befürchten ist (weil das Loch schon zu ausgerissen ist) das sich der Dübel mitdreht erst aushärten lassen, dann vorsichtig die beigelegten Schrauben eindrehen und evtl. dann geringfügig dünnere Schrauben nehmen weil sich der Dübel nicht mehr aufspreizen kann.

Rush
2020-09-28, 16:52:27
Wenn deine Dübel sich beim Eindrehen der Schrauben nicht in den Löchern mitdrehen, dann mit eingedrehter Schraube. Falls zu befürchten ist (weil das Loch schon zu ausgerissen ist) das sich der Dübel mitdreht erst aushärten lassen, dann vorsichtig die beigelegten Schrauben eindrehen und evtl. dann geringfügig dünnere Schrauben nehmen weil sich der Dübel nicht mehr aufspreizen kann.

Danke!

Florida Man
2020-09-28, 22:37:11
Moin,Jemand eine Idee wo man sowas auftreiben könnte oder eine Alternative Befestigungsidee?

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61VtNXa64OL._AC_SL1500_.jpg

https://www.amazon.de/Knauf-Hohlraumd%C3%BCbel-Befestigung-Schr%C3%A4nken-Flachbildschirmen/dp/B00OZP9HLO

Annator
2020-09-29, 09:21:50
Warum nimmst du nicht einfach die Knauf Befestigungsschrauben? Die Kleinen halten schon 10kg pro Schraube. Einfach reinschrauben fertig.

Rush
2020-09-29, 13:31:41
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61VtNXa64OL._AC_SL1500_.jpg

https://www.amazon.de/Knauf-Hohlraumd%C3%BCbel-Befestigung-Schr%C3%A4nken-Flachbildschirmen/dp/B00OZP9HLO

Im Prinzip geht das in die richtige Richtung, allerdings wirkt das irgendwie nicht so stabil als könnten diese Dübel die Last eines (im Worst Case) 120kg+ Menschen aushalten (ich weiß, viel Gewicht geht über die Stützen, trotzdem). :confused: Davon ab ist M5 deutlich zu klein für mein 10er Loch.

Warum nimmst du nicht einfach die Knauf Befestigungsschrauben? Die Kleinen halten schon 10kg pro Schraube. Einfach reinschrauben fertig.

Geh weiter Fenster streichen, Scusi. ;D

Annator
2020-09-29, 14:36:33
Im Prinzip geht das in die richtige Richtung, allerdings wirkt das irgendwie nicht so stabil als könnten diese Dübel die Last eines (im Worst Case) 120kg+ Menschen aushalten (ich weiß, viel Gewicht geht über die Stützen, trotzdem). :confused: Davon ab ist M5 deutlich zu klein für mein 10er Loch.



Geh weiter Fenster streichen, Scusi. ;D

Da werde ich nie fertig mit. :freak:


Mir ist noch nicht ganz klar was du da machen willst. Die Vorwandelemente werden doch auf einen Metalrahmen verschraubt der dann dann nicht nur einmal an der Wand befestigt wird. Der Metallrahmen wird dann mit GK Platten überbaut. Bei der Inwandinstallation baut man Stützbalken an die Seiten wo dann das Geberitelement verschraubt wird.

Screemer
2020-09-29, 15:24:02
es gibt von fischer auch klapp- bzw. federdübel aus metall. die sind ähnlich der oben verlinkten naylon-dinger.

https://www.fischer.de/de-de/produkte/hohlraum-befestigungen/kippduebel-klappduebel/kippduebel-km-10
https://www.fischer.de/de-de/produkte/hohlraum-befestigungen/kippduebel-klappduebel/kipp-und-federklappduebel-kd-kdh

bei weniger platz im holraum nimmt man die federdübel.

damit hab ich bisher vieles bombenfest an vor holräumen fixiert.

gibt's auch in günstiger von tox. in folgendem pdf auf seite 7 und seite 9: https://www.tox.de/downloads/katalog_2020_2021/TOX_2020_2021_Hohlraum.pdf

und die finde ich für deinen fall auch eine gute lösung: https://www.amazon.de/TOX-Hohlraumklappd%C3%BCbel-Spagat-Plattenbaustoffe-036600041/dp/B01IRE1F4A (sind im pdf auf seite 11).

ein problem könnten aber allgemein deine 10er löcher sein.

Rush
2020-09-29, 18:45:27
Da werde ich nie fertig mit. :freak:


Mir ist noch nicht ganz klar was du da machen willst. Die Vorwandelemente werden doch auf einen Metalrahmen verschraubt der dann dann nicht nur einmal an der Wand befestigt wird. Der Metallrahmen wird dann mit GK Platten überbaut. Bei der Inwandinstallation baut man Stützbalken an die Seiten wo dann das Geberitelement verschraubt wird.

Für gewönlich wird es andersrum gemacht, Vorwandelement an die Wand und und dann mit Profilen einen Rahmen bauen und verkleiden.

Aber die Möglichkeiten sind natürlich vielfältig je nach Ausgangssituation.

vn2qXpcon-s

ilPatrino
2020-09-29, 19:24:26
das problem dürfte eher sein, ob die wand die lasten aufnehmen kann - wir hatten hier auch so nen pfusch - das klo hielt fest an der wand, aber die wand selber hat sich merklich bewegt.

ALTAY
2020-10-02, 01:07:30
Die Toilette etc. haben doch sowieso schon die Ankerpunkte an der Vorwandinstallation, ist jetzt die Wand an der die VWI kommt aus 6cm Gips? Wer baut sowas und warum?

cartman5214
2020-10-02, 07:45:16
Mal eine Frage in die Runde um ein paar Gedanken Anstöße zu erhalten:

Wir planen gerade die Sanierung nachdem wir endlich die Schlüssel haben. Einfamilienhaus, freistehend aus den 1930ern. Es geht um das wunderbare und ewige Thema dämmen. Stand jetzt: null. Dazu Gasthermen von Anfang der neunziger. Also nichts mit Brennwert.

Definitiv gemacht wird die Dämmung der obersten Geschossdecke, Aufarbeitung und Modernisierung der Kasten Fenster. Neuer Haustür. Dämmung Fußboden Erdgeschoss. Solarthermie für BaFa

Der letzte Verbrauch, zwei Rentner, lag bei knapp 30.000 kWh im Jahr.

Preisfrage: was machen mit der Fassade? Ich bin momentan etwas skeptisch was diese Investitionen angeht. Natürlich erst mal das finanzielle, aber dann natürlich auch Optik und so weiter.

JFZ
2020-10-02, 08:05:47
Preisfrage: was machen mit der Fassade?

Mit all den anderen Massnahmen dürftest du den Verbrauch sicher halbieren können.
D.h. weitere Dämmung der Fassade wird sich vermutlich finanziell wenig rechnen.

Machst du die Fassade eh neu, weil nach den Fenster- und Türenarbeiten alles wie ein schweizer Käse aussieht?

Wenn nicht, würde ich es so lassen und ein, zwei Jahre das ganze beobachten, insbesondere auch vom Raumklima her (neue Fenster und Türen machen ja alles schon dichter wie vorher. Ein Auge auf potentielle Schimmelecken werfen)

cartman5214
2020-10-02, 08:28:28
Die Fassade könnte mittelfristig einen neuen Anstrich vertragen, momentan ist es halt ungestrichener Putz in lebensbejahendem DDR-grau. Von der Substanz her ist sie aber noch völlig in Ordnung. Die Fenster werden wir nach aktueller Planung nicht tauschen sondern tüchtigen. Dadurch entfallen die damit verbundene Eingriff in die Fassade.

Ich hatte sowas ähnliches schon vermutet. Aber dann können wir die dafür vorgesehene Kohle erst mal auf Seite packen.

universaL
2020-10-02, 08:36:52
Die Fassade könnte mittelfristig einen neuen Anstrich vertragen, momentan ist es halt ungestrichener Putz in Lebensbejahende DDR-grau. Von der Substanz her ist sie aber noch völlig in Ordnung. Die Fenster werden wir nach aktueller Planung nicht tauschen sondern tüchtigen. Dadurch entfallen die damit verbundene Eingriff in die Fassade.

Ich hatte sowas ähnliches schon vermutet. Aber dann können wir die dafür vorgesehene Kohle erst mal auf Seite packen.

auch wenn wahrscheinlich sowieso bekannt: bei der kfw gibt es förderung für die (energetische)-sanierung ;-)

/dev/NULL
2020-10-02, 08:53:09
Was heißt ertüchtigen?
Ich hab bei mir die 40Jahre alten Holzfenster auch ertüchtigen wollen, da undicht und teils blind. 2 Schreinereien habe abgewunken - Es waren keine Dichtungen vorgesehen, die Rahmen waren krumm/verzogen, hätte die Undichtigkeit nur an eine andere Stelle verschoben. Wurden dann neue Kunststofffenster (mit Bafa förderung, was aber nur wegen (dünner) aussenwanddämmung überhaupt ging ) :-/

Wenn Du das Dach nicht nutzen kannst/willst Geschossdecke. Wenn Du es (irgendwann) ausbauen willst ist Dachdämmen (statt Geschossdecke) sinnvoller.

Generell ist dämmen zweischneidig. Du kriegst das Geld nie wieder rein, holst dir uU Schimmelprobleme ins Haus, wenn es dicht ist.
Auf der anderen Seite ist der Wohlfühlfaktor, wenn es nicht mehr kalt und zugig ist enorm. Fußbodenheizung ohne Dämmung ? Nicht wirklich sinnvoll machbar..

jxt666
2020-10-02, 10:26:53
Was heißt ertüchtigen?
Ich hab bei mir die 40Jahre alten Holzfenster auch ertüchtigen wollen, da undicht und teils blind. 2 Schreinereien habe abgewunken - Es waren keine Dichtungen vorgesehen, die Rahmen waren krumm/verzogen, hätte die Undichtigkeit nur an eine andere Stelle verschoben. Wurden dann neue Kunststofffenster (mit Bafa förderung, was aber nur wegen (dünner) aussenwanddämmung überhaupt ging ) :-/

Wenn Du das Dach nicht nutzen kannst/willst Geschossdecke. Wenn Du es (irgendwann) ausbauen willst ist Dachdämmen (statt Geschossdecke) sinnvoller.

Generell ist dämmen zweischneidig. Du kriegst das Geld nie wieder rein, holst dir uU Schimmelprobleme ins Haus, wenn es dicht ist.
Auf der anderen Seite ist der Wohlfühlfaktor, wenn es nicht mehr kalt und zugig ist enorm. Fußbodenheizung ohne Dämmung ? Nicht wirklich sinnvoll machbar..

Der letzte Absatz ist wahr - allerdings kann man auch rein mineralisch dämmen, ohne sich den Schimmel ins Haus zu holen ;) und nein, das kostet dann nicht mehr als das scheiß Polystirol

cartman5214
2020-10-02, 17:31:36
Hier heißt es tatsächlich ertüchtigen. Die Fenster sind holzseitig gut. Dichtung einfräsen, Lack & Kitt komplett erneuern, Wassernase neu und Glas innen als Isolierung. Ich weiß, ist teurer als Kunststoff neu aber uns gefällt es.

phizz
2020-10-03, 21:17:18
Unsere Bude ist von 1950.
Wir machen quasi alles neu (Fenster, Türen, Heizung, Dachboden Dämmen, Fassadedämmung mit feinstem Plastik,) :biggrin:

Ob das gut ist, ob das schimmelt... hoffentlich nicht.

Wir hatten eine Bimssteinwand mit 24/27cm Stärke.
Im Sommer zu warm, im Winter zu kalt.
Wenn das Wohngefühl nicht stimmt, macht das kein Spaß.

Rush
2020-10-04, 00:09:18
Die Toilette etc. haben doch sowieso schon die Ankerpunkte an der Vorwandinstallation, ist jetzt die Wand an der die VWI kommt aus 6cm Gips? Wer baut sowas und warum?

Warum nicht? Die Gips-Wandbauplatten (https://de.wikipedia.org/wiki/Gipswandbauplatte) sind ja nicht das übelste. Besser als eine Gipskartonwand.

Bei mir sind alle nicht-tragenden Wände aus 6 bzw. 10cm dicken Bausteinen.

ALTAY
2020-10-04, 12:47:02
Warum nicht? Die Gips-Wandbauplatten (https://de.wikipedia.org/wiki/Gipswandbauplatte) sind ja nicht das übelste. Besser als eine Gipskartonwand.

Bei mir sind alle nicht-tragenden Wände aus 6 bzw. 10cm dicken Bausteinen.

Ich persönlich sehe da absolut keine Vorteile in Bezug zu einer Trockenbauwand aus Fermacell.
Der Vorteil beim Trockenbau ist ja gerade die Installationsebene, bei einer 6cm bzw. 10cm starken Wand kriegt man ja fast unmöglich Hohlraumdosen eingesetzt.
Dann kann man auch gleich eine KS Wand hochziehen, preislich wahrscheinlich sogar günstiger.

littlejam
2020-10-05, 20:09:32
Moin,

Dübelspezislisten hier? :D

Ich möchte ein WC-Vorwandelement an einer 6cm dicken Gipswandbauplatte (Click (https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/66/Gipswandbauplatten.JPG)) befestigen.
Die beigelegten Dübel lösten sich direkt bzw. kamen mit raus als man aufdrehen musste.

https://i.imgur.com/lpng2cl.png

Ich denke so ein Hohlraumdübel wäre brauchbar, allerdings kann nirgends etwas mit einer derartigen Länge finden.

Jemand eine Idee wo man sowas auftreiben könnte oder eine Alternative Befestigungsidee?
Wenn die Wand dick genug ist würd ich die hier nehmen:
https://www.fischer.de/de-de/produkte/stahlanker/weitere-stahlanker/porenbetonanker-fpx-i
Wenn nicht und dahinter kaschiert werden kann ein Blech oder Holzbalken/Brett dahinter als Lastverteilung und per Mutter/Schraube oder Gewindestange fixieren.

Grüße

NiCoSt
2020-10-05, 20:18:16
Ich persönlich sehe da absolut keine Vorteile in Bezug zu einer Trockenbauwand aus Fermacell.
Der Vorteil beim Trockenbau ist ja gerade die Installationsebene, bei einer 6cm bzw. 10cm starken Wand kriegt man ja fast unmöglich Hohlraumdosen eingesetzt.
Dann kann man auch gleich eine KS Wand hochziehen, preislich wahrscheinlich sogar günstiger.

Bei uns sind alle nicht tragenden Wände aus solchen 8cm Wänden. Ich finde sie gut. Bei weitem besser als gipskarton. Elektrik ist da kein Problem gewesen.

John Woo
2020-10-09, 20:46:12
Hat wer schon Glasfaser bekommen? Ich bekomme von Greenfiber 10.000Mbit gelegt. Der Anschluss kostet dann in der Förderungsphase auch nur 100€. Telekom erspare ich mir dann für 900€. Oder sehe ich das falsch?

phizz
2020-10-18, 09:42:54
Unsere nicht-tragenden Wände sind zum Glück 11,5cm. Da ist elektrik und co kein Thema.

Demnächst gibts endlich die FBH und Estrich.
So langsam wird es eiskalt auf dem Bau und feucht.
Ohne Trocknungsgeräte gehts schon nicht mehr.

Gibt es gute Argumente gegen eine Trauerweide im Garten? Ich find die irgendwie cool

Scream
2020-10-18, 09:58:55
Gibt es gute Argumente gegen eine Trauerweide im Garten? Ich find die irgendwie cool

Wenn du sie weit weg vom Haus pflanzen kannst (wegen der Größe und den Wurzeln) und es die Nachbarpflanzen bzw. Nachbarn drumherum nicht stört, dass sie die ganze Feuchtigkeit aus dem Boden zieht, dann nur zu. Rein optisch würde mir so ein Baum auch gefallen.

littlejam
2020-10-18, 10:00:24
Gibt es gute Argumente gegen eine Trauerweide im Garten? Ich find die irgendwie cool
Oh ja, hätt ich auch gern gehabt.
ABER:
- dreckiger Baum, sieht selbst schön aus darunter ist aber immer harken angesagt
- großer Baum, nimmt eben echt viel Platz weg
- säuft wie ein Loch, wenn du nicht gerade am Wasser wohnst ist das aufwändig bis unmöglich, gerade mit den nächsten trockenen Jahren

Die Idee ist geil, rational ists aber eher nicht.

Grüße

phizz
2020-10-18, 10:53:35
Ich habe einen Bach hinterm Haus und 1800qm Platz. Die Bedingungen sollten passen.
Den Baum wollte ich auch mehr oder weniger direkt an den Bach pflanzen (eben wegen der Wasserthematik, die stehen ja auch gerne an Teichen und Weihern).
Der Dreck (alte Blätter) würde in die Bach fallen und hinfort schwimmen :freak:.
Ich muss man schauen wo eine "wild" steht und wieviel Dreck da drunter liegt, ist mir aber bisher nie besonders aufgefallen.

Ph03n!X
2020-10-18, 10:57:52
Hier geht es bald auch langsam los.

Grundstücksvertrag soll Ende Oktober / Anfang November aufschlagen.

Sind gerade noch mit paar Massivhaus Herstellern ( Viebrock, Wegener , Donsche , Unser Haus, Favorit Haus) am quatschen wie das Haus etc. ausschauen soll.

Im Endeffekt wissen wir das schon mehr oder weniger und konnten immer Zeichnungen vorlegen ( einer meiner Onkel ist Architekt)

Sobald der Vertrag für das Grundstück unterschrieben ist können wir die nächsten Schritte angehen wie Bodengutachten und den interpolierenden Vermesser. Sobald dann die finalen Pläne vorliegen können wir diese an das Bauamt weitergeben zwecks Genehmigung. Dann ist ein halbes Jahr Wartezeit ( Den Baugewerbe geht es sehr sehr gut) und dann ist auch schon kurz davor der Umzug aus München in die alte Heimatstadt geplant.

Aufregende Zeiten und schon urkomisch wie lange so eine Planungsphase für einen Hausbau dauern kann ( 6 Monate nun) Wir haben aber auch sehr hohe Ansprüche an unser zukünftiges gebautes Haus ( KW 40 plus , Ringgrabenkollektor, Doppelgarage mit Tür, Waschbecken und Treppen sowie Starkstromanschluss , Home Office im Keller mit Fenster etc.)

Ggf. Balkon auf der Doppelgarage.

Das einzige wo Freundin und Ich noch uneins sind ist, ob wir Toilette plus Bad auch im Keller haben wollen. Der Keller ist beheizt. Auf EG und OG sind jeweils welche geplant.

Sieht ihr eine Zisterne im Garten als sinnvoll an?

Kinderplanung sieht 2 maximal 3 Kinder vor.
Und sollte es möglich sein dann nächstes Jahr Heirat.

Soviel Veränderungen die da auf einen zukommen aber wir werden das Beste daraus machen.

Muc-ster
2020-10-18, 11:12:08
Also ich mag mein Klo im Keller sonst müsste ich immer hoch zum Vormittag Termin.

rokko
2020-10-18, 11:22:21
Gibt es gute Argumente gegen eine Trauerweide im Garten? Ich find die irgendwie cool
Ja. Viel Laub, da muss man viel harken und das Laub sammelt sich auch sonst überall. Am Auto überall wo es nicht hingehört. Im Garten Pool/Grill etc.
Regenrinne.

Und das hübsche Bäumchen wird auch recht groß. Kommt natürlich darauf an wie groß dein Garten ist.
Würde etwas anderes im Garten pflanzen.:smile:

Ph03n!X
2020-10-18, 11:29:59
Also ich mag mein Klo im Keller sonst müsste ich immer hoch zum Vormittag Termin.

hast du auch Badewanne oder Dusche unten im Keller?

Funktioniert das soweit gut ?

Gimmick
2020-10-18, 11:50:49
hast du auch Badewanne oder Dusche unten im Keller?

Funktioniert das soweit gut ?

Was meinst Du mit "funktionieren"?
Je nach Höhenunterschied zwischen Keller und Kanal in der Straße braucht man halt eine Abwasserhebeanlage. Mit oder ohne Toilette entscheidetet dann darüber ob Schwarz- oder Grauwasserhebeanlage.

Wir haben auf eine Toilette unten verzichtet. War uns zuviel Aufwand dafür, dass die eh kaum benutzt werden würde.

Ph03n!X
2020-10-18, 11:51:57
Nun ja ich werde zukünftig 8-10 Stunden jeden Tag unten im Keller im Home Office verbringen. Glaube da ist der Gedanke einer Toilette oder Dusche nicht ganz so verwegen. Mit der Pumpe ist uns bekannt.

ALTAY
2020-10-18, 12:36:15
Hier geht es bald auch langsam los.

Grundstücksvertrag soll Ende Oktober / Anfang November aufschlagen.

Sind gerade noch mit paar Massivhaus Herstellern ( Viebrock, Wegener , Donsche , Unser Haus, Favorit Haus) am quatschen wie das Haus etc. ausschauen soll.

Im Endeffekt wissen wir das schon mehr oder weniger und konnten immer Zeichnungen vorlegen ( einer meiner Onkel ist Architekt)

Sobald der Vertrag für das Grundstück unterschrieben ist können wir die nächsten Schritte angehen wie Bodengutachten und den interpolierenden Vermesser. Sobald dann die finalen Pläne vorliegen können wir diese an das Bauamt weitergeben zwecks Genehmigung. Dann ist ein halbes Jahr Wartezeit ( Den Baugewerbe geht es sehr sehr gut) und dann ist auch schon kurz davor der Umzug aus München in die alte Heimatstadt geplant.

Aufregende Zeiten und schon urkomisch wie lange so eine Planungsphase für einen Hausbau dauern kann ( 6 Monate nun) Wir haben aber auch sehr hohe Ansprüche an unser zukünftiges gebautes Haus ( KW 40 plus , Ringgrabenkollektor, Doppelgarage mit Tür, Waschbecken und Treppen sowie Starkstromanschluss , Home Office im Keller mit Fenster etc.)

Ggf. Balkon auf der Doppelgarage.

Das einzige wo Freundin und Ich noch uneins sind ist, ob wir Toilette plus Bad auch im Keller haben wollen. Der Keller ist beheizt. Auf EG und OG sind jeweils welche geplant.

Sieht ihr eine Zisterne im Garten als sinnvoll an?

Kinderplanung sieht 2 maximal 3 Kinder vor.
Und sollte es möglich sein dann nächstes Jahr Heirat.

Soviel Veränderungen die da auf einen zukommen aber wir werden das Beste daraus machen.

Falls eine Brunnenbohrung möglich ist, würde ich diese immer einer Zisterne vorziehen.

Alternativ plane für den Gartenanschluss einen Gartenwasserzähler ein und sei nicht zu geizig mit den Aussenwasserhähnen, lege zusätzlich an verschiedenen Stellen Aussensteckdosen an.

Für das E-Auto solltest du falls möglich einen 64A Drehstromanschluss einplanen, so kannst du sowohl per Kabel laden oder in einigen Jahren eine brauchbare Wallbox anschließen.

Toilette und Dusche ist im Keller sinnfrei, wenn man nicht gerade ein Büro dort unten hat, falls der Abfluss nicht über die Hebeanlage abgesichert ist, sondern ohne auskommt, darfst du nicht vergessen, dass bei einem Starkregen bei so tief liegenden Abflüssen die Gefahr eines Rückstaus besteht.

Könnte man kostengünstig mit einer mechanischen Rückstauklappe lösen, aber auf die Funktion würde ich keinen Heller verwetten. :freak:

PV würde ich bei einer Wärmepumpe immer mit einplanen.

Muc-ster
2020-10-18, 12:37:15
Dusche ist auch unten.
Da wir da auch Party Raum haben und öfter mal Leute übernachten macht das schon Sinn.
Wenn man es natürlich nur 5x im Jahr her nimmt lohnt es sich nicht

Lethargica
2020-10-18, 12:40:52
Wieso ein Büro im Keller?

Klar, kann auch von Vorteil sein wenn man etwas „getrennter“ arbeiten kann, persönlich finde ich es trotzdem angenehmer das Büro in der Wohnebene zu haben (habe selbst „nur“ 15m2 Büro, was mir persönlich reicht)

Muc-ster
2020-10-18, 12:53:26
Wir haben ein MFH da ist in der Wohnung kein Platz mehr.

Scream
2020-10-18, 14:04:09
Wieso ein Büro im Keller?

Haben wir auch. Hauptsächlich aus dem Grund, da die Zimmer oder das Büro im EG ansonsten zu klein geworden wären oder wir alternativ einen Erker oder Anbau im EG benötigt hätten, was uns beides nicht gefällt.
Generell bin ich nach einem Jahr sehr zufrieden. Schön ruhig und schön hell, allerdings ist unser Lichtgraben sehr groß, was natrülich auch hohe Kosten beim Gartenbauer verursacht hat :wink:

Yggdrasill
2020-10-18, 16:29:27
Gibt es gute Argumente gegen eine Trauerweide im Garten? Ich find die irgendwie cool
Ich habe einen Bach hinterm Haus und 1800qm Platz. Die Bedingungen sollten passen.
Den Baum wollte ich auch mehr oder weniger direkt an den Bach pflanzen (eben wegen der Wasserthematik, die stehen ja auch gerne an Teichen und Weihern).
Der Dreck (alte Blätter) würde in die Bach fallen und hinfort schwimmen :freak:.
Ich muss man schauen wo eine "wild" steht und wieviel Dreck da drunter liegt, ist mir aber bisher nie besonders aufgefallen.

Bei den Bedingungen? Da spricht nichts dagegen sondern alles dafür. Die Blätter fallen halt wie bei jedem anderem Laubbaum runter, verfallen/verrotten aber sehr leicht und bilden keinen matschigen, klebrigen oder schmierigen Boden. Wenn du an dieser Stelle keinen englischen Rasen planst ist alles gut. Kleiner Tipp, du kannst dir ja beim Standort überlegen ob du später wenn der Baum groß genug ist eine kleine Sitz- oder Kaffeeecke darunter einrichten willst. Ist frühestens in 10-20 Jahren der Fall aber im Sommer unter so einem Baum zu sitzen ist unwahrscheinlich schön.

phizz
2020-10-19, 05:39:25
Weitere kurze recherche zum Thema Trauerweide haben auch keine besonderen Nachteile ergeben. Ich denk das mach ich.

Hier geht es bald auch langsam los. .....
Wir haben aber auch sehr hohe Ansprüche an unser zukünftiges gebautes Haus ( KW 40 plus , Ringgrabenkollektor, Doppelgarage mit Tür, Waschbecken und Treppen sowie Starkstromanschluss , Home Office im Keller mit Fenster etc.)

Ggf. Balkon auf der Doppelgarage.

Das einzige wo Freundin und Ich noch uneins sind ist, ob wir Toilette plus Bad auch im Keller haben wollen. Der Keller ist beheizt. Auf EG und OG sind jeweils welche geplant.

Waschbecken und Treppen in einem Haus... na dann mal viel Glück ;D

Zum Thema Toilette im Keller, unbedingt machen.
Ich bin immer froh, wenn mal bei uns gegrillt wird, dass ich die Leute auf diese Toilette schicken kann.
Erstens kommen die Oma´s die Treppen nicht mehr gut hoch, zweitens läuft mir keiner durch die Wohnung. Ich würd´s wieder machen, nie bereut.
Im Keller Duschen? Nee, das brauchs dann tatsächlich nicht.

Viel Spaß beim Hausbau.
Ich hab gestern wieder bis 22Uhr an irgendwelchen Angeboten rumgesessen. Es gibt fast kein Gewerk das seine Aufgabe komplett richtig macht.
Gestern kam eine Rechnung vom Fliesenleger, der mir 8h für einen zweiten Mitarbeiter abrechnen wollte, der aber garnicht da war.
Kommentar: "ach stimmt, der hatte an dem Tag Urlaub" ... 400€ ups, passiert.
Augen auf und prüf alles doppelt.
Der Abouchaker Clan ist lächerlich gegen das Baugewerbe....

Ph03n!X
2020-10-19, 07:26:37
Danke für den Tipp mit der Rechnungskontrolle.
Überlegung wegen Dusche im Keller ist wegen meinem Büro , für Gäste die übernachten und falls später eines der Kinder in den Keller ziehen möchte hätte es direkt ein Bad dabei.

Sardaukar.nsn
2020-10-19, 07:53:16
Kleiner Tipp, du kannst dir ja beim Standort überlegen ob du später wenn der Baum groß genug ist eine kleine Sitz- oder Kaffeeecke darunter einrichten willst. Ist frühestens in 10-20 Jahren der Fall aber im Sommer unter so einem Baum zu sitzen ist unwahrscheinlich schön.

Bei mir steht in der Nähe des Hauses eine alte, große Trauerweide mit einer Bank darunter. Ich finde einer der schönsten Plätze im Dorf.

sun-man
2020-10-19, 08:44:41
Baum ist nett, man sollte jedoch auch mal drüber nachdenken ob er dann halbwegs frei in alle Richtungen fallen kann. Ich hab hier 7 Fichten.....und ich kann die Nachbarn verstehen das die 15m hohe Fichten doof finden da bei einem Sturm deren Versicherung zahlen muss. Vom Dreck mal ganz zu schweigen, die haben noch nen Pool im Garten.

Ph03n!X
2020-10-20, 13:17:08
Ist Lehmboden auf dem Grundstück ein Problem? Konnte gerade mal ganz kurz zwischendurch einen Nachbarn anrufen und fragen was der Boden für eine Beschaffenheit hat.

Laut Ihm konnte er ganz normal baggern auf seinem Grundstück.

Wir müssen das Bodengutachten noch beantragen demnächst.

Flyinglosi
2020-10-20, 13:39:30
Baum ist nett, man sollte jedoch auch mal drüber nachdenken ob er dann halbwegs frei in alle Richtungen fallen kann. Ich hab hier 7 Fichten.....und ich kann die Nachbarn verstehen das die 15m hohe Fichten doof finden da bei einem Sturm deren Versicherung zahlen muss. Vom Dreck mal ganz zu schweigen, die haben noch nen Pool im Garten.
So jemand sollte einfach in der Stadt bleiben. Würde ja heißen, dass Bäume nur noch 15-20m entfernt von Gebäuden wachsen sollten. Ein gesunder Baum fällt auch bei Sturm sehr sehr selten einfach um.

sun-man
2020-10-20, 13:53:49
So jemand sollte einfach in der Stadt bleiben. Würde ja heißen, dass Bäume nur noch 15-20m entfernt von Gebäuden wachsen sollten. Ein gesunder Baum fällt auch bei Sturm sehr sehr selten einfach um.
Was ein Quatsch. Klima, Boden, Nachbarn usw ändern sich. Hinter unserem Garten wurde der Privatweg neu aufgebaut. Seitdem haben die Fichten Probleme. Die fallen natürlich NICHT auf das Gelände hinten, sondern zu den anderen Nachbarn. Klar, jetzt sollen alle umziehen die das doof finden.

Das hier war auch gesund:
https://goo.gl/maps/YrWqfouzm9t2odD98

Unser Ort wurde 2 Jahre hintereinander von starken Wind"böen" heimgesucht. @Medi wohnt ja im gleichen Ort wie ich.

Flyinglosi
2020-10-20, 13:58:14
Ich hab ja nicht gesagt, dass sie nie umfallen. Und natürlich muss man auf Veränderungen reagieren (bin selbst Waldbesitzer und weiß, dass z.B. ein umgefallener Baum ne Art Kettenreaktion auslösen kann, weil eben der Windschutz fehlt) und im Zweifelsfall fällen.

Aber: Das kann doch nicht heißen, dass man Bäume nur noch pflanzt, wo sie frei fallen können. Wer so denkt und mit dem Risiko nicht leben kann, soll in der Stadt bleiben!

sun-man
2020-10-20, 14:00:53
Aber: Das kann doch nicht heißen, dass man Bäume nur noch pflanzt, wo sie frei fallen können.
Das stimmt. Mal abgesehen davon musst Du doch eh einen Mindestabstand halten, meine ich. Früher hast Du gesetzt und das wars. Möchte gar nicht wissen wieviele Klagen heute alleine wegen nem Ast rumliegen der über den Zaun ragt :D

Flyinglosi
2020-10-20, 14:07:21
Das stimmt. Mal abgesehen davon musst Du doch eh einen Mindestabstand halten, meine ich. Früher hast Du gesetzt und das wars. Möchte gar nicht wissen wieviele Klagen heute alleine wegen nem Ast rumliegen der über den Zaun ragt :D
Ich hab selbst zwei Nachbarn hier, die entlang "meines" Waldrands leben, und mich ständig volljammern wieviel Dreck die Bäume doch machen würde. Dabei war der Wald schon da, bevor sie gebaut haben. Und Laub ist kein Dreck. Umgekehrt: wenn jemand zu mir kommt, und mir erklären würde, dass er wegen einem meiner Bäume nachts nicht gut schlafen kann, wär ich der letzte, der ihm/ihr nicht den Gefallen tut und den Baum fällt (wenns denn Sinn macht).

Bin da eventuell etwas empfindlich, aber die letzten Jahre scheinen die Leute vermehrt aufs Land zu ziehen um ihre 750m² zum erweiterten Wohnzimmer zu erklären und darauf alles mit Ausnahme von englischem Rasen abzutöten. Das geht auf Dauer nicht gut...

phizz
2020-10-20, 20:42:17
Ein echtes Landei/Dorfkind hat ab 16 eh seine eigene Stihl/Husky
Wenn ein Baum umfällt, dann wird halt Grillholz draus gemacht :cool:

In meinem Holzfundus sind, Kirsche, Apfel, Birne (da brenne ich aber nicht, das kriegt der Nachbar zum Schnitzen), Wahlnuss.

Aufgrund der immer öfter auftretenden Freak-Böen hats hier schon öfter mal was umgehauen. Aber i.d.r. keine gesunden Bäume