PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DHL - die Ausgeburt der Hölle!


Seiten : 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10

Philipus II
2012-06-12, 16:45:04
Ein Mindestlohn für die Paketzustellung funktioniert nur begrenzt. Die wirklich mies bezahlten Zusteller sind meist Selbstständige / Subunternehmer. Einem Unternehmer zu verbieten, sich selbst auszubeuten, ist rechtlich nicht möglich. Da der Subunternehmer allerdings viele Kunden hat, nämlich alle, die ein Paket versenden, und nur Marketing und Abrechnung an den Paketdienst, Annahme, Sortierung und Streckentransport an andere Unternehmen auslagert, ists nichtmal Scheinselbstständigkeit, wenn sauber gestaltet. Kurz: Ohne massivem Einschnitt bei der wirtschaftlichen Entfaltungsmöglichkeit ist kein Mindestlohn möglich.

-/\-CruNcher-/\-
2012-06-12, 18:08:24
Möchte hier nichts rechtfertigen aber die Fahrer stehen unter enormen Stress das sowas mal passiert ist nicht unüblich wer denkt das ist zu verhindern der Lebt nicht in der wirtschaftlichen Realität und dann kommt noch die Bearbeitung, schon jemand mal in einem Briefpostzentrum oder bei einem Paketdienst gewesen, da geht die Lutzi ab und das nicht nur bei DHL.
Paket Logistik ist imho mit eins der härtesten Geschäfte, das es überhaupt sogut funktioniert verdanken wir jedem einzelnen Mitarbeiter auch den Fahrern in diesen Jobs, ehrlich ich kann gerne 1 Tag länger warten und wer das wirklich absolut nicht kann der soll 24 stunden express in Anspruch nehmen aber solche sachen wie Paketzusteller fährt direkt in die Filiale oder schmeist das Paket in den Hausflur, das wird jemanden immer treffen (ich würd das salop mal als Kollateralschaden bezeichnen), wenn es natürlich häufiger vorkommt also wirklich regelmässig dann kann man verstehen wenn sich jemand aufregt und dann würd ich selbstverständlich beschwerde einlegen.
Und immer dran denken gut verpacken wenn ihr was auf die Reise schickt ;)

Flyinglosi
2012-06-12, 18:12:56
Irgendwie zählt das Argument für mich nicht. Wer seinen Job nicht erfüllen kann (egal wieviel er dafür bekommt) soll kündigen. Ansonsten könnte ja jeder selbst festlege, wieviel und mit welcher Qualität er fürs aktuelle Gehalt zu arbeiten hat.

Nasenbaer
2012-06-12, 23:14:41
Irgendwie zählt das Argument für mich nicht. Wer seinen Job nicht erfüllen kann (egal wieviel er dafür bekommt) soll kündigen. Ansonsten könnte ja jeder selbst festlege, wieviel und mit welcher Qualität er fürs aktuelle Gehalt zu arbeiten hat.
Du lebst auch nicht in der Realität. ;)
Wer kündigt muss Einbußen beim ALG1 hinnehmen - keine Ahnung ob vielleicht sogar beim ALG2 sanktioniert wird. Zudem ist die soziale Demütigung - unfähig die eigene Familie zu ernähren - auch für so manche ein Problem. Ihr stellt euch das alle sooo leicht vor ...

Die Wahl hat man meistens nur theoretisch. Natürlich wäre das das einzig vernünftige. Würde niemand mehr zu diesen Konditionen arbeiten so würden die Preise automatisch steigen. In der Realität zwängt dich dann aber spätestens die Arge in so einen Job. ;)

Flyinglosi
2012-06-12, 23:27:16
Du lebst auch nicht in der Realität. ;)
Wer kündigt muss Einbußen beim ALG1 hinnehmen - keine Ahnung ob vielleicht sogar beim ALG2 sanktioniert wird. Zudem ist die soziale Demütigung - unfähig die eigene Familie zu ernähren - auch für so manche ein Problem. Ihr stellt euch das alle sooo leicht vor ...

Mir ist die Problematik schon klar. Solche Leute arbeiten ja selten, weil der Job soviel Freude bereitet, oder die Bezahlung gut ist. Aber einfach zu sagen: "Die haben viel zu tun, die können sich derartige Schlampigkeiten leisten", ist mir auch zu einfach. Entweder man erfüllt die Anforderungen und Leistungen für die man bezahlt wird, oder man lässt es sein.

mfg Stephan

Morale
2012-06-12, 23:33:42
Mir ist die Problematik schon klar. Solche Leute arbeiten ja selten, weil der Job soviel Freude bereitet, oder die Bezahlung gut ist. Aber einfach zu sagen: "Die haben viel zu tun, die können sich derartige Schlampigkeiten leisten", ist mir auch zu einfach. Entweder man erfüllt die Anforderungen und Leistungen für die man bezahlt wird, oder man lässt es sein.

mfg Stephan
Man lässt es sein -> Sozialer Abstieg, kein H4, Famillie muss Hungern, null Kohle, Miete kann nicht bezahlt werden, etc.

Erfülle die Anforderungen ->80 Std. Woche für 1500 Brutto

:freak:

Da will ich nicht wählen müssen. Zum Glück muss ich es auch nicht.

Flyinglosi
2012-06-12, 23:37:42
Da will ich nicht wählen müssen. Zum Glück muss ich es auch nicht.

Da hast du recht, die Wahl wünsche ich niemanden. Furchtbar ist ja vorallem, dass der Gesetzgeber solche Zustände ermöglicht.

w0mbat
2012-06-13, 00:26:39
Man lässt es sein -> Sozialer Abstieg, kein H4, Famillie muss Hungern, null Kohle, Miete kann nicht bezahlt werden, etc.

Erfülle die Anforderungen ->80 Std. Woche für 1500 Brutto

:freak:

Da will ich nicht wählen müssen. Zum Glück muss ich es auch nicht.

Komisch, dass es andere Leute schaffen. Und man muss eben auch die richtigen Entscheidungen treffen...

Morale
2012-06-13, 07:35:40
Komisch, dass es andere Leute schaffen. Und man muss eben auch die richtigen Entscheidungen treffen...
Was schaffen andere?
Ich bin schon sehr hart eingestellt in bezug auf Faulheit und Geld bekommen, aber wer arbeitet sollte davon auch halbwegs leben können. Und es ist ja nicht so dass kein Geld da wäre. Die normalen Dhl Postboten verdienen ja i.o.

Nasenbaer
2012-06-13, 09:07:28
@Morale
Ich denk mal er meint, dass manche Zusteller es hinbekommen und manche nicht.

@w0mbat
Naja es gibt auch Zusteller, die direkt bei DHL arbeiten und dort auch vergleichsweise humane Arbeitsbedingungen vorfinden. Aber DHL hat halt auch Subunternehmen zur Auslieferung beauftragt. Man weiß also nie wen man vor sich hat.
Aber es mag natürlich auch immer den ein oder anderen Faulenzer geben - pauschal Faulheit zu unterstellen kann man in dieser Branche so leicht aber wohl kaum.

Lurelein
2012-06-13, 10:26:58
@Morale
Ich denk mal er meint, dass manche Zusteller es hinbekommen und manche nicht.

Jeder Zusteller baut mal Mist, ist egal ob die DHL, Hermes, UPS oder DPD heißen. Jeder baut mal scheiße bei der Zustellung.

Ich hatte schon mit jedem Paketdienst mal Probleme wegen einem Paket, trotzdem nutze ich die immer noch. Fehler passieren nun mal, sie sollten sich nur nicht häufen.

Am zuverlässigsten finde ich immer noch UPS, wenn sie auch nicht immer die schnellsten sind.

DHL dagegen ist immer verdammt schnell. Pakete die ich verschicke oder erhalte, brauchen in der Regel 1-2 Tage.

Flyinglosi
2012-06-13, 10:35:44
Es kommt ja auch stark drauf an, wie die baulichen Voraussetzungen aussehn. In meiner alten Wohnung lebte ich im zweiten Stock und hatte nur ne Klingel (keine Gegensprechanlage). Da fand ich immer nur Zettel vor, auch wenn ich meist daheim war (arbeite als Student viel daheim).

Jetzt wohne ich 4 Häuser weiter im Erdgeschoss und alles landet sofort bei mir.

Grauluchs
2012-06-13, 10:36:20
kann mich über unsere DHL Boten eigentlich nicht beschweren. Kommt mal vor das die gelbe Karte im Briefkasten liegt obwohl ich da war, kann ich aber mit Zeiten wo ich laut Musik oder mit Kopfhörer gezockt habe verbinden.

Im Gegenteil unsere Herren geben sich wirklich Mühe das Paket auch loszuwerden, hab schon mehrmals meine Pakete bei der Nachbarin abholen könnnen oder sie bei mir.
Bin aber auch immer freundlich zu denen und geb bei Nachnahmen auch mal "Trinkgeld" und Pflege einen freundlichen Umgang mit den Paketzustellern.
Das soll auch manchmal helfen!
Hab nur schon mehrmals gehört das wenn Aushilfen liefern artet es in Chaos aus.

Das einzige was ich bis heute noch nicht rauskriegen konnte ist wenn keiner daheim ist, wanns in die Filiale geht und wann in diese sche## Paketstation.

Keine Ahnung wo da die Kriterien liegen, auf jeden fall hatte ich schon einmal eine gefrorene Grafikkarte in der Paketstation holen dürfen.

Nasenbaer
2012-06-13, 10:50:08
Jeder Zusteller baut mal Mist, ist egal ob die DHL, Hermes, UPS oder DPD heißen. Jeder baut mal scheiße bei der Zustellung.
.
Mit Zusteller meinte ich jetzt die Paketboten und nicht Logistikunternehmen. Also dass mancher Bote das Paket ordenungsgemäßg abgibt und manche nur nen Zettel reinschmeißen (sowas hatte ich persönlich aber noch nie erlebt - bei keinem Unternehmen).

Cubitus
2012-06-13, 10:56:51
@Cubitus

Naja er hatte ja schon deine Unterschrift, dass alles ordentlich ankam. Nee stimmt ja nicht, dann hätte er es ja vor der unterschrift hätte einscannen müssen. Also wäre es weggekommen, wäre er in Erklärungsnot. War also ne ganz dumme Idee von ihm zu seinem Nachteil.


Vor 10 Minuten war der gute Herr wieder da, ich sprach Ihn darauf an warum er sich gestern wie ein Partisan verhalten hatte ;D Und das ich es toll fand das er extra nochmals vorbeigekommen ist. Extrem roter Kopf, sonst keine weitere Äußerungen :freak:

@Harmann
Mir erging es aber ähnlich , als ich für mein Velo ;) Ersatzteile aus der Schweiz bestellte. 8 Wochen lang war das Paket verschollen. Irgendwie packt das die DHL nicht so wirklich reibungslos mit dem hiesigen Zoll.

@Thread
Zu UPS, hatte damit bisher keine guten Erfahrungen. Ich musste schon zwei mal ca 30km zum Zustellzentrum fahren, da einfach nicht geklingelt wurde.
Einmal bestellte ich von Dell direkt einen 24er TFT, damals noch schweine teuer. Und die UPS-Dame warf das Paket mindestens in einem zwei Meter hohen Bogen aus ihrem Lieferwagen. Der habe ich was erzählt ^^

Cubitus
2012-09-01, 13:17:12
So heute wieder schon ein Aufreger.

Bestellte mir ein BitFenix ShenobiXL von caseking. DHL
Beide Pakete Gehäuse+Zubehörteile wurden gleichzeitig raus gehauen.

Der Tower dümpelt noch im Startpaket-Zielzentrum rum, während das Paket mit den Zubehörteilen schon bei mir ist. Also wird das heute nix mit dem Case umbau argh:D

Sven77
2012-09-05, 11:18:15
Super.. mein One X verkauft, Online frankiert und in die Paketbox geschmissen.. das war gestern um 13Uhr. Bis jetzt ist im Tracking nicht mal der Eingang in der Filiale registriert. Verfickter Scheiß, wenn das Teil weg ist zerleg ich den Laden..

Fairy
2012-09-05, 11:23:55
Hast es persönlich abgegeben und als Paket versendet?
Edith: Ja haste, da Tracking.

Sven77
2012-09-05, 11:36:17
Nur bei der Paketbox kriegst du kein Beleg dafür das du es abgegeben hast.. aber verschwunden kann es kaum sein..

Eco
2012-09-05, 11:43:50
Woher hast Du denn dann die Tracking-Nummer? Mit Tracking sollte es jedenfalls versichert sein.

Sven77
2012-09-05, 11:48:57
Bei der Online-Frankierung bekommen

Morale
2012-09-05, 15:18:46
Das dauert, habs auch mal in der Paketstation abgegeben, nach 2 Tagen oder so ging dann die Sendungsverfolgung. GLaub abends kommt der DHL mann holt das ab und irgendwann am nächsten Tag bringt der das mal rein und dann irgendwann ghets halt mal raus und dann erscheints irgendwann auch mal online.

Sven77
2012-09-05, 16:45:07
Ja, jetzt wurde es abgeholt.. dachte ich spare mir damit Zeit wenn ich mich nicht in die Schlange stelle und das Ding einwerfe. Briefkasten wird ja auch abends regelmäßig geleert.. Paketbox offenbar nicht..

Hamster
2013-04-09, 21:19:49
Status vom Mo, 08.04.2013 08:54 Uhr: Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
Nächster Schritt: Die Sendung wird dem Empfänger voraussichtlich heute zugestellt.


Heute ist Dienstag und das Paket ist immer noch nicht da. Ich kann warten, so ungeduldig bin ich dann auch nicht. Aber mich wundert, dass es bereits seit gestern morgen in meiner Stadt ist und es bis heute noch nicht den Weg zu mir gefunden hat.

Strange. Hoffentlich kommt es bald (und vor allem heile) an.

dertyp
2013-04-09, 21:22:30
Vielleicht hat er die falsche Klingel gedrückt oder nur ganz kurz und du hast es nicht gemerkt.

Paketzusteller sind auch nur Menschen und meistens sind das arme Schweine die jeden Tag 12-13 Stunden arbeiten müssen und dann vor lauter Stress auch ma was schief gehen kann.

Sollte man Verständnis für haben. :wink:

Nasenbaer
2013-04-09, 21:31:02
Habe mal bei einem Telefon-Gespräch eines DHL-Zustellers mitbekommen, dass sie nicht gezwungen sind alle Pakete auszuliefern, bspw. wenn durch bestimmte Umstände die Tour einfach zu lange dauert (z.B. bei viel Stau könnte ich mir das gut vorstellen).
Hatte in der Nachweihnachtszeit auch schon einmal einen solchen Fall. Dann stand in der Paketverfolgung am Ende des Tages sinngemäß etwa "Es erfolgte kein Zustellversuch. Zustellung wird am nächsten Werktag erneut versucht." (so in etwa jedenfalls).
Bei dem mitgehörten Gespräch hieß es nämlich nur, dass er nur mit "Amazon Prime" markierte Pakete zwingend am selben Tag ausliefern muss. Obwohl, bei mir kamen auch schon Prime-Pakete ein Tag später als durch Amazon angegeben bei mir an.

Seitdem ich weiß wie die Zusteller meist buckeln müssen, bin ich aber wesentlich gelassener was das angeht.

Hamster
2013-04-09, 21:33:17
Glaub mir: ich bin gelassen. Ich habe schon soviel komisches mit DHL/Post erlebt, da wird man mit der Zeit ruhig. Ich bin nur verwundert: diesen Fall hatte ich bisher nicht.

[dzp]Viper
2013-04-09, 21:36:10
Der DHL-Mann fährt seine Tour. Die Pakete die er nicht abgeben konnte, aber die Kunden informiert hat (Zettel im Briefkasten) müssen noch bis zum Ladenschluss in den DHL-Läden gebracht werden. Das heißt, dass der DHL Mann spätestens 17:30 Uhr zu den Läden fahren muss.

Hat er bis dahin nicht alle Pakete geschafft, werden die restlichen Pakete am nächsten Tag abgeliefert.

Blöd ist das eigentlich nur, wenn man bei der Tour als Kunde am "Ende" der Tour liegt (also immer Nachmittags bzw. Spätnachmittags seine Pakete bekommt). Da kann es mal passieren, dass man sein Paket erst einen Tag später bekommt.

Hamster
2013-04-09, 21:42:13
Viper;9727140']Der DHL-Mann fährt seine Tour. Die Pakete die er nicht abgeben konnte, aber die Kunden informiert hat (Zettel im Briefkasten) müssen noch bis zum Ladenschluss in den DHL-Läden gebracht werden. Das heißt, dass der DHL Mann spätestens 17:30 Uhr zu den Läden fahren muss.

Hat er bis dahin nicht alle Pakete geschafft, werden die restlichen Pakete am nächsten Tag abgeliefert.

Blöd ist das eigentlich nur, wenn man bei der Tour als Kunde am "Ende" der Tour liegt (also immer Nachmittags bzw. Spätnachmittags seine Pakete bekommt). Da kann es mal passieren, dass man sein Paket erst einen Tag später bekommt.

Schon klar. Allerdings ist es auch heute, also bereits einen Tag später, ebenfalls nicht eingetroffen. Vielleicht lagen wir ja heute schon wieder am Ende der Tour und es hat nicht gereicht :freak:

(wobei ich kein Muster erkennen kann, auf welcher Tour wir liegen: Unsere gelieferten Pakete haben ne Bandbreite von ca. 9h bis 18h)

Und nochmal: ich will mich gar nicht beschweren (bisher ;)), ich bin nur SEHR über den Status verwundert.

[dzp]Viper
2013-04-09, 21:45:26
War auch gar nicht bzgl. des Beschwerens bezogen.

Wenn die Bandbreite eurer Lieferzeit stark variiert, dann liegt das meist daran, dass deine Tour wahrscheinlich von studentischen Aushilfskräften gefahren wird. Die fahren die Tour mal so und mal so ;)

Wenn es Morgen noch nicht da ist, dann google mal nach dem Paketzentrum in deiner Nähe und ruf da an oder fahr direkt hin - die schauen dann nach.

Nasenbaer
2013-04-09, 21:53:31
Also bei mir schwankt die Zustellung ähnlich stark - von 10:00 bis 17:00 aber der Zusteller ist fast immer der gleiche und auch schon etwas älter und sicher kein Student (höchstens Dauerstudent ^^).

barracuda
2013-04-09, 22:12:10
Ich habe vergangenen Freitag ein Paket einfach so in die Hand gedrückt bekommen, ohne Unterschrift. "Tach, ein Päckchen, und tschüss" sagte der Postbote. Obwohl das Paket ordnungsgemäß und unbeschädigt ausgeliefert wurde, fährt es laut Sendungsverfolgung seit 5.4. im Zustellfahrzeug spazieren.

Vor ca. einem Jahr lag ein Brief in meinem Briefkasten, der an eine Person gerichtet war die weder den gleichen Vor- noch Nachnamen wie ich hatte, in einem anderen Ort in einer andersnamigen Staße wohnt. Das einzige, was gestimmt hat, war die Hausnummer :freak:

zAm87
2013-04-09, 22:28:32
Bisher hatte ich mit DHL quasi den perfekten Zusteller im Ort. Besser ging es nicht.
Nun bin ich umgezogen und der Zusteller hier toppt echt alles im negativen Sinne. Nicht nur, dass er mir ständig Pakete für meine Nachbarn andrehen will, obwohl sie nachweislich zuhause sind und sich somit den Weg sparen will, nein gestern hat er als ich nicht da war sogar selbst für mich in meinem Namen unterschrieben. Großzügigerweise hat er das herrenlose Paket dann unter meiner Fußmatte "versteckt". Ich hätte allein wegen der Lacher schon ein Foto machen sollen. Meine Fußmaßmatte ist etwa 80cm lang und nicht wirklich breit. Das Paket auf dem sie lag war ungefähr doppelt so groß (Regal) und dementsprechend "unauffällig" sah das ganze natürlich aus :rolleyes::freak:
Zum Glück gibt es bei meinem neuen Wohnort für normal große Pakete die Packstation um die Ecke ;)

Skorpion
2013-04-10, 01:17:38
Ich habe das Glück in einer sehr netten Gegend zu wohnen. Mir wird das Paket vor die Haustüre gelegt (EG) und da liegt es auch Abends noch auch ohne Karte im Briefkasten :)

Nasenbaer
2013-04-10, 17:18:39
Bisher hatte ich mit DHL quasi den perfekten Zusteller im Ort. Besser ging es nicht.
Nun bin ich umgezogen und der Zusteller hier toppt echt alles im negativen Sinne. Nicht nur, dass er mir ständig Pakete für meine Nachbarn andrehen will, obwohl sie nachweislich zuhause sind und sich somit den Weg sparen will, nein gestern hat er als ich nicht da war sogar selbst für mich in meinem Namen unterschrieben. Großzügigerweise hat er das herrenlose Paket dann unter meiner Fußmatte "versteckt". Ich hätte allein wegen der Lacher schon ein Foto machen sollen. Meine Fußmaßmatte ist etwa 80cm lang und nicht wirklich breit. Das Paket auf dem sie lag war ungefähr doppelt so groß (Regal) und dementsprechend "unauffällig" sah das ganze natürlich aus :rolleyes::freak:
Zum Glück gibt es bei meinem neuen Wohnort für normal große Pakete die Packstation um die Ecke ;)
Bei allem Verständnis für den stressigen Job, würde ich sowas, also den letzten geschilderten Fall, sofort bei der Beschwerdestelle melden. Die Tel-Nummer findet man auf der Seite der Sendungsverfolgung.
Nicht nur, dass es total verantwortungslos ist und das Paket in manch einem Mehrfamilienhaus sofort weg ist, es ist sogar eine Urkundenfälschung nach §267 StGB.

@Skorpion
Ja sowas kann man mit dem Zusteller vereinbaren aber das wird dann, sollte es wenigstens sein, auch schriftlich festgehalten damit im Zweifel die Rechtslage klar ist. Auf den "Konnte nicht zugestellt werden"-Zetteln gibt es den Punkt soetwas zu vereinbaren.

[dzp]Viper
2013-04-10, 17:36:47
Bisher hatte ich mit DHL quasi den perfekten Zusteller im Ort. Besser ging es nicht.
Nun bin ich umgezogen und der Zusteller hier toppt echt alles im negativen Sinne. Nicht nur, dass er mir ständig Pakete für meine Nachbarn andrehen will, obwohl sie nachweislich zuhause sind und sich somit den Weg sparen will, nein gestern hat er als ich nicht da war sogar selbst für mich in meinem Namen unterschrieben. Großzügigerweise hat er das herrenlose Paket dann unter meiner Fußmatte "versteckt". Ich hätte allein wegen der Lacher schon ein Foto machen sollen. Meine Fußmaßmatte ist etwa 80cm lang und nicht wirklich breit. Das Paket auf dem sie lag war ungefähr doppelt so groß (Regal) und dementsprechend "unauffällig" sah das ganze natürlich aus :rolleyes::freak:
Zum Glück gibt es bei meinem neuen Wohnort für normal große Pakete die Packstation um die Ecke ;)
Unbedingt(!!!!) DHL melden (Zustellbasis informieren)! Solche Typen werden bei DHL nicht geduldet und fliegen sofort, wenn das 2-3x passiert.

Hamster
2013-04-10, 20:34:22
Heute kam das Paket wohlbehalten an :)

Vikingr
2013-04-11, 01:30:41
Bei mir sind in der letzten Zeit auch hin & wieder mal regelmäßige Briefe abhanden gekommen. Ich vermute mal stark irgendwelche Studenten, denn die meisten kenn ich persönlich aus der Vergangenheit.
In aller Regel läufts aber ganz normal ab. Nur selten wird ein Päckchen in den Flur abgelegt.

Auf jeden Fall sollte man das aber melden, wie [dzp]Viper schon sagte. Sowas ist unter aller Sau. So Leute fliegen sehr flott. Kenn ich aus eigener Vergangenheit, wo man sich wunderte, WER da plötzlich geflogen ist und man später erfuhr warum. Solche stehlen dann auch meistes, weil sie irgendwelche finanziellen Probleme haben...

Rooter
2013-04-13, 14:42:32
Viper;9728319']Solche Typen werden bei DHL nicht geduldet und fliegen sofort:up:

Viper;9728319']wenn das 2-3x passiert.:| :facepalm:

MfG
Rooter

urpils
2013-09-21, 08:18:56
muss mich jetzt auch mal über DHL beschweren - eigentlich hatte ich von denen bisher doch einen eher positiven Eindruck - vor Allem im Gegensatz zu den Alternativen...
(mal abgesehen davon, dass es schon öfters vorkam, dass nicht geklingelt wurde und die "nicht angetroffen"-Benachrichtigung direkt ohne Versuch eingeworfen wurde)...

aktuell scheint DHL mein Paket irgendwie verschlampt zu haben ;) wurde im selben Zentrum 2 Mal bearbeitet wobei es sich vom Paketzentrum zum Start-Zentrum verwandelt hat, nur um anschließen in ein 300km entferntes Paketzentrum verschippert wurde (was noch weiter von mir weg ist als das erste) und DHL nicht so recht weiß, was nun mit dem Paket los ist ;)

DerKleineCrisu
2013-09-21, 09:16:33
Ach die anderen Paket(Dienst)zusteller sind doch auch nicht besser.
Im Betrieb haben wir einen Paketdienst (*Hust* DPD ) der haut nach 2 Minuten nach Klingeln ab. Ist ja auch unverschämt das er vielleicht mal 3 Minuten warten muss weil man Ausersehen was Arbeiten darf was nicht mit ihm zu tun hat.

gnahr
2013-09-21, 10:14:11
wenn man alles zu ner packstation lenkt geht es schon viel besser mit den boten.
große sachen (und unversichertes) gehen dann eben in die filiale. auch gut,
bekommt man trotzdem seinen hinweis und hat tage zeit, statt sich schnell nen frack überwerfen zu müssen und zur tür zu sprinten in der hoffnung, dass noch jemand da ist.

Heelix01
2013-09-21, 10:44:21
Ach die anderen Paket(Dienst)zusteller sind doch auch nicht besser.
Im Betrieb haben wir einen Paketdienst (*Hust* DPD ) der haut nach 2 Minuten nach Klingeln ab. Ist ja auch unverschämt das er vielleicht mal 3 Minuten warten muss weil man Ausersehen was Arbeiten darf was nicht mit ihm zu tun hat.

Ehrlich? Ich kann die verstehen. Die nunmal unterbezahlten Boten müssen hunderte Pakete ausliefern und wenn man bei jedem 1 Minute länger wartet ... naja ausrechnen kannst es dir da.

DerKleineCrisu
2013-09-21, 12:13:00
Ehrlich? Ich kann die verstehen. Die nunmal unterbezahlten Boten müssen hunderte Pakete ausliefern und wenn man bei jedem 1 Minute länger wartet ... naja ausrechnen kannst es dir da.

Das ist aber nicht mein als Mitarbeiter der Firma.
Die meinen Teilweise das sie die Könige der Lüfte sind und wenn Sie Klingel
soll man alles fallen lassen und rennen damit sie ihre Ladung an den Mann bekommen.
Wenn man dann sagt " Hatte was anderes noch zu tun " sind sie auch noch beleidigt.

Grüße

FeuerHoden
2013-09-21, 13:53:33
Das ist aber nicht mein als Mitarbeiter der Firma.
Die meinen Teilweise das sie die Könige der Lüfte sind und wenn Sie Klingel
soll man alles fallen lassen und rennen damit sie ihre Ladung an den Mann bekommen.
Wenn man dann sagt " Hatte was anderes noch zu tun " sind sie auch noch beleidigt.

Grüße
Du bist doch derjenige der das Paket so schnell wie möglich haben will. Wenn du noch so viel anderen Kram zu tun hast, kannst ja über Hermes liefern lassen. ;)

Jemand der sich darüber beschwert das Zusteller Zeit sparen müssen ist nichts anderes als ein verwöhntes Kind. Die Leute machen den Job nicht als ultimatives Karriereziel sondern weil der Arbeitsmarkt nicht viel mehr hergibt. Wenn ein Zusteller morgens im Berufsverkehr viel Zeit verliert muss er die über den ganzen Tag wieder aufholen, als Zusteller ist man eigentlich immer in Verzug.
Überhaupt bei mir in der Innenstadt, viel Verkehr, lauter Einbahnen, keine Parkplätze, viel Altbau ohne Aufzug und ab 8:00 ist eigentlich fast niemand mehr zuhause.
Und dann soll ich mich darüber beschweren dass die Typen keine Zeit haben?

Nasenbaer
2013-09-21, 15:07:32
Zumal die durchschnittliche tägliche Arbeitszeit bei Paktzustellern irgendwo bei 11-13 stunden liegt (die wenigen tariflich bezahlten DHL-Fahrer, die direkt bei DHL angestellt sind, mal ausgenommen) und dafür einen Stundenlohn von ~5€ bekommen.

Sich dann noch hinzustellen und zu verlangen, dass sie 5 Minuten auf dich warten ist dreist. Natürlich kannst du nichts für deren prekäre Lage am Arbeitsmarkt (FDP- und CDU-Wähler mal ausgenommen ;) ) aber etwas gegenseitige Rücksichtnahme sollte man schon zeigen, vielleicht auch mal ein Trinkgeld springen lassen - bei privaten Lieferungen.

DerEineHades
2013-09-21, 15:19:17
Die Freundin meines Mitbewohners war Prostituierte, hat ihm zuliebe bei DHL angefangen. Wenn euer Paket zu Bruch geht: Das machen die mit Absicht, weil sie euch nicht mögen.

x-force
2013-09-21, 16:03:25
da sieht man dann mal wie clever der gemeine bote ist.
der versender haftet für den versand. das ist mir als kunde doch scheiß egal.

wenn das aber zu häufig bei dem boten vorkommt, macht der seinen job garantiert nicht lange, weil das weder versicherung noch controlling lustig finden.

Hacki_P3D
2013-09-23, 15:29:28
Hätte am Samstag eigentlich auch ein Paket bekommen sollen, um 15:57 Uhr stand dann online, dass das Paket nicht zugestellt werden konnte. Die nette Hotline-Frau, mit dem ostdeutschen Dialekt, konnte nur sagen, dass die Zustellung aus unvorhersehbaren Gründen abgebrochen wurde...(zB Unfall, Auto defekt, Feierabend :D , etc.. )

Jut jut...alles halb so wild... wäre halt gut gewesen, da ich eh daheim bin...dann halt am Montag ;)

Also schau ich heute rein, Sendung konnte nicht zugestellt werden - 14:55 Uhr...langsam wirds lustig...

urpils
2013-09-23, 15:38:19
DHL weiß bei mir überhaupt nicht mehr ob das Paket überhaupt irgendwo ist und falls es da weitergeht. Nachforschungsantrag ist gestellt. Paket ist seit Donnerstag Mittag unterwegs.
Nerv...

Nasenbaer
2013-09-23, 21:25:21
Hatte sowas auch mal, allerdings bei GLS - da hat sich ein ganzer Big Tower in Luft aufgelöst. ^^

Zum Glück passiert sowas wohl äußerst selten. Wenn Staturn und MEdia Markt nicht die ganze lokale Konkurrenz totgetrampelt hätte, dann könnte man ja auf den Versandhandel verzichten aber heutzutage ist das wenigstens bei Hardware kaum noch möglich.

Hacki_P3D
2013-09-24, 20:02:30
Sa, 21.09.2013 04:09 Uhr
Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

Sa, 21.09.2013 07:51 Uhr
Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

Sa, 21.09.2013 15:57 Uhr
Die Sendung konnte heute nicht zugestellt werden.

Mo, 23.09.2013 07:04 Uhr
Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

Mo, 23.09.2013 14:55 Uhr
Die Sendung konnte heute nicht zugestellt werden.

Mo, 23.09.2013 15:52 Uhr
Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

Di, 24.09.2013 09:14 Uhr
Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.


2x wurde die Zustellung unvorhergesehen abgebrochen, und heute kommt sicher auch nix mehr ;) Interessant das sich der Status nicht mehr ändert....

Die Hotline Frau war auch recht begeistert, der Fahrer wird sich auf was gefasst machen dürfen..bekomme dann morgen im Laufe des Tages einen Anruf eines Vorgesetzten, bin mal gespannt.

USS-VOYAGER
2013-11-26, 14:46:29
Die sollen mal endlich ihre scheiss Sendungsverfolgung auf die reihe kriegen. Weil der scheiss nicht vernünftig funktioniert konnte ich heute mein Paket nicht annehmen.
Zwischen 9 und 9:30 Uhr kommt bei uns die Post und um 9 Uhr habe ich bei der Sendungsverfolgung nach mein Paket geschaut und da stand immer noch von gestern "Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt" Also habe ich gedacht das Paket liegt noch beim Händler rum und es kommt heute nicht also bin ich weg gefahren und als ich nach Hause kam hatte ich eine Karte im Briefkasten das das Paket nicht zugestellt werden konnte und ich es erst morgen abholen kann. Dann auf der Sendungsverfolgung Seite noch mal nachgeschaut und da ging es direkt von "Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt" zu "Die Sendung konnte nicht zugestellt werden, der Empfänger wurde benachrichtigt."
Würde die scheisse mal vernünftig funktionieren dann hätte ich gewusst das mein Paket heute kommt und wäre zuhause geblieben. Saftladen!

pest
2013-11-26, 20:11:03
Seit ich die Packstation verwende, ist das alles total bequem. Win/Win sozusagen.
Selbst als mein NT retour ging: Schein ausgedruckt, an der Packstation gescannt und rein damit.

Die Packstation liegt günstigerweise auf der anderen Straßenseite

lipp
2013-11-27, 16:47:46
hab da auch noch mal ne nette geschichte^^

mitte oktober eine musik cd vorbestellt als deluxe limited edition mit allem schnick und schnack für knapp 55€. release war dann der 22.11.13 wo es auch ankommen sollte. am 20.11. die mitteilung bekommen dass das paket versand wurde und sollte mir am 21.11. zugestellt werden ... ich so ,,fuck yeah!"
sendungsverfolgung verfolgt und was steht am 21.11. gegen 16 uhr dann drin? ,,Empfänger unbekannt" und das paket zurück zum Absender (Amazon) ... WTF??? ich kriege so oft pakete, meine wohnung ist super leicht zu finden und war nie ein problem, auch der nachname nicht^^

bei DHL angerufen und ein riesen fass aufgemacht, bei amazon n riesen fass aufgemacht. DHL beschwerdemanagement hat sich gemeldet, ich denen das alles geschildert und die meinten ,,na der kann sich warm anziehen!" ... Amazon das gleiche, nur das ich jetzt der idiot bin, da amazon die platte nicht mehr rausschickt, wenn sie zurück kam, sondern einem anderen vorbsteller rausschickt und diese box nicht mehr kriegen kann, weil sie einfach überall ausverkauft ist. tolle nummer ... naja, von amazon n 10eur gutschein bekommen, andere box der cd gekauft für 22eur, also schlussendlich für 12 eur, meinem geldbeutel solls recht sein.

aber ich war so sauer auf diesen miesen DHL boten!!! :mad: :mad:
wenn ich wüsste wie der aussieht oder heißt ...
http://24.media.tumblr.com/tumblr_ksqkhdKZ4e1qztjn5o1_500.jpg

NiCoSt
2013-11-27, 18:10:26
mir soeben passiert:

https://pbs.twimg.com/media/BaF4vVqIgAA_Vm7.jpg:large

:uclap:

derpinguin
2013-11-27, 18:15:17
Würd ich auch direkt mal bei DHL anrufen.

Annator
2013-11-27, 19:48:04
Die "Service Partner von DHL" können sicherlich bei <5€ Stundenlohn nicht so gut Deutsch. Und wenn doch haben die keine Zeit zu lesen sonst kommen die auf <1€ Stundenlohn.

derpinguin
2013-11-28, 00:26:57
Die "Service Partner von DHL" können sicherlich bei <5€ Stundenlohn nicht so gut Deutsch. Und wenn doch haben die keine Zeit zu lesen sonst kommen die auf <1€ Stundenlohn.
Jeder hat sein Päckchen zu tragen.

Pun not intended.

resistansen
2013-11-28, 00:58:49
mir soeben passiert:

https://pbs.twimg.com/media/BaF4vVqIgAA_Vm7.jpg:large

:uclap:


was bestellt man denn da, wenn man nicht will dass es beim nachbarn abgegeben wird?

Dicker Igel
2013-11-28, 01:14:43
Da geht es wohl eher um die Nachbarn an sich ^^

Nightspider
2013-11-28, 01:17:25
Da geht es wohl eher um die Nachbarn an sich ^^

Deswegen steht es auf dem Paket? :|

Teh logic is missed!

Morale
2013-11-28, 06:38:14
Bei Medikamenten steht das oft drauf oder halt 18er Zeug, wo man persönlich es in Empfang nehmen muss ;)

Annator
2013-11-28, 10:46:43
Bei Medikamenten steht das oft drauf oder halt 18er Zeug, wo man persönlich es in Empfang nehmen muss ;)

Oder bei Apple Produkten.

Paran
2013-11-28, 10:48:11
Apple von DHL?

derpinguin
2013-11-28, 10:48:28
Oder allgemein bei teurem bzw. persönlichem Kram, der möglichst nicht in falsche Hände geraten sollte.

StefanV
2013-11-28, 12:36:49
Was einem da so als erstes einfallen würde, wäre beate-uhse.de...

Gimmick
2013-11-28, 14:05:17
Diese Woche bei mir:

War von ca. 10-14Uhr zu Hause und erwartete ein Paket. Musste um ca. 14Uhr aus dem Haus, schaue in den Briefkasten, liegt ein DHL-Zettel drin, dass ich nicht anzutreffen war um kurz nach 12 :| und das Paket bei einem Friseur-Salon ums Eck abgegeben wurde (was an sich ok ist, ich kenne die Leute). Also bin ich hin, aber die hatten kein Paket.
Laut Sendungsverfolgung ging es zurück zur Poststelle, wo ich es dann auch abholen konnte.

Aber hat da der Bote erst gar nicht bei mir geklingelt, dann in guter Hoffung (:freak:) den Zettel eingeworfen, es dann nicht abgeben können und dann zurück gebracht? :rolleyes:

Wobei ich schon beeindruckt bin, dass mein Briefkasten gefunden wurde. Musste schon 2 mal meiner Bank bestätigen, dass ich wirklich nicht umgezogen bin weil Post zurück ging :freak: Dabei wohne ich wirklich nicht versteckt.

Lemon Wolf
2013-11-28, 14:36:10
Ich kann mich eigentlich nicht beklagen über die DHL. Der Bote hier ist immer sehr pünktlich und zuverlässig. Wenn der aber mal in Urlaub ist etc sieht es ganz anders aus. Vor einer Weile fand ich meine Medizin in einer Kiste direkt vor meiner Wohnung im Hausflur. Frage mich wer da wohl für Unterschrieben hat.

kadder
2013-11-28, 15:05:29
"Mein" DHL-Bote ist auch extrem zuverlässig: morgens 07:45 steht er auf der Matte, +/- 5min. Da bin ich noch aus dem Haus, von daher perfekt. Irgendwelche Verirrungen von Paketen habe ich noch nicht erlebt.

Habe allerdings auch vertrauenswürdige Nachbarn, wo dann UPS, Hermes usw. abliefern.

THEaaron
2013-11-28, 15:11:13
Was einem da so als erstes einfallen würde, wäre beate-uhse.de...

Einschlägige Seiten geben dem Kunden die Möglichkeit Handy-Zubehör.de und co als Absender anzugeben. :tongue:

feflo
2013-11-28, 16:24:11
Die sollen mal endlich ihre scheiss Sendungsverfolgung auf die reihe kriegen. Weil der scheiss nicht vernünftig funktioniert konnte ich heute mein Paket nicht annehmen.
Zwischen 9 und 9:30 Uhr kommt bei uns die Post und um 9 Uhr habe ich bei der Sendungsverfolgung nach mein Paket geschaut und da stand immer noch von gestern "Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt" Also habe ich gedacht das Paket liegt noch beim Händler rum und es kommt heute nicht also bin ich weg gefahren und als ich nach Hause kam hatte ich eine Karte im Briefkasten das das Paket nicht zugestellt werden konnte und ich es erst morgen abholen kann. Dann auf der Sendungsverfolgung Seite noch mal nachgeschaut und da ging es direkt von "Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt" zu "Die Sendung konnte nicht zugestellt werden, der Empfänger wurde benachrichtigt."
Würde die scheisse mal vernünftig funktionieren dann hätte ich gewusst das mein Paket heute kommt und wäre zuhause geblieben. Saftladen!


Das kommt mir gerade bekannt vor. Seit Gestern 13:14 Uhr steht in der sendungsverfolgung das es in die Filiale eingeliefert wurde. Seitdem hat sich nichts geändert.
Ich hoffe mal es kommt dann morgen einfach an.

Vor knapp einem Jahr hatte ich sowas Ähnliches aber als Verkäufer. Es war ein großes und schweres Paket was gerade noch unter Sperrgut lag. Da ging es bis zum Startzentrum und danach gab es nur Ärger. knapp 3 Wochen danach kam es doch noch beim Käufer an. Komischerweise kam es erst in die Gänge als mein Schadensersatzantrag einging. Als Erklärung gab es dass das Ettiket fast komplett abgerubbelt war. Aha sehr vertrauenswürdig. Dazu kamen noch die widersprüchlichen aussagen der Hotline dass das Paket mal im Startzentrum und mal im Zielzentrum sei.

Naja ich hoffe mal hier geht alles gut. War nicht gerade wenig Geld was ich bezahlt habe. Keine Lust wieder auf solchen Ärger.

Aber gut. In Berlin wird momentan sicher ein wenig mehr los sein als in anderne Startzentren oder Depots.

Dicker Igel
2013-11-28, 17:32:18
Deswegen steht es auf dem Paket? :|

Teh logic is missed!

Nicht wirklich, aber das ist ja das :smile:

The_Strip
2013-11-28, 17:48:08
mir soeben passiert:

https://pbs.twimg.com/media/BaF4vVqIgAA_Vm7.jpg:large

:uclap:
Und jetzt?
Wer als Versender möchte, dass seine Pakete nur an den Empfänger zugestellt werden, der soll die entsprechenden Services nutzen. Dafür gibt's die schließlich :rolleyes: Kostet halt wieder extra...

Ansonsten geht es dem Zusteller am Allerwertesten vorbei, was da auf den Medikamenten-Sendungen steht.

hansfrau
2013-11-28, 23:07:07
Bei mir haben sie ein Paket bei einem Nachbar abgegeben obwohl ich nicht im Haus wohne. Es stand weder mein Name auf dem Klingelschild noch war ich dort gemeldet... ;D
Der Onlinehändler hatte fälschlicherweise an meine alte Adresse versandt. Blöd nur das ich via Vorauskasse gezahlt habe...


Warte immer noch auf die Rückabholung von DHL! :mad:

Deathcrush
2013-12-11, 15:03:44
Kann es sein, das DHL derzeit lange Lieferzeiten hat? Mein Paket hängt seit Mo. im Start Paketzentrum (Augsburg) fest. (Ziel Bremen)

[dzp]Viper
2013-12-11, 15:17:36
Nein eigentlich nicht.
Nummer des Paketzentrums rausfinden, anrufen und freundliche Fragen wieso das Paket schon so lange dort nicht bearbeitet wird.

Natürlich ist jetzt, vor Weihnachten, die Paketzahl enorm gestiegen. Es kann also schon mal vorkommen, dass ein Paket 1-2 Tage länger braucht als sonst - obwohl DHL jetzt mit ca. doppelter Belegung arbeitet.

The Nemesis
2013-12-11, 15:18:20
Witzig, eine Freundin von mir hat ein Paket im Paketzentrum Augsburg in einer Endlosschleife :D

urpils
2013-12-11, 16:43:11
heute hatte ich mal eine erfreuliche Begegnung - soll ja auch bei all dem Bashing nicht unerwähnt bleiben, wenn es mal läuft:

heute kam ein Paket, auf das ich noch Zoll bezahlen musste (ohne es vorher zu wissen) - hatte aber nicht genug Bargeld zuhause. Der Fahrer war sehr freundlich und hat sich bereit erklärt, dass ich Geld holen gehe und er einfach beim nächsten Haus (wo er eh hinmusste) auf mich warten würde. Hat er gemacht - nicht schlecht! :)

Plutos
2013-12-11, 18:17:14
heute hatte ich mal eine erfreuliche Begegnung - soll ja auch bei all dem Bashing nicht unerwähnt bleiben, wenn es mal läuft:

heute kam ein Paket, auf das ich noch Zoll bezahlen musste (ohne es vorher zu wissen) - hatte aber nicht genug Bargeld zuhause. Der Fahrer war sehr freundlich und hat sich bereit erklärt, dass ich Geld holen gehe und er einfach beim nächsten Haus (wo er eh hinmusste) auf mich warten würde. Hat er gemacht - nicht schlecht! :)

Hat der dich irgendwie abgezockt :|? Woher hätte denn der Paketbote die Rechnung? Landen diese Pakete nicht normalerweise beim örtlichen Zoll, wo man sie dann gegen Gebührenbezahlung abholen kann? Und Gebühren verauslagen tun doch auch nur UPS, FedEx und Konsorten (die sich das Geld dann per Rechnung an den Empfänger natürlich wiederholen)? Also für mich hat DHL noch nie die Zollabwicklung übernommen :freak:.

[dzp]Viper
2013-12-11, 18:19:39
Jup ist normal. Manche Zollpackete können von DHL (bzw. müssen) direkt bei Abgabe abgerechnet werden.

Deathcrush
2013-12-11, 18:33:51
Witzig, eine Freundin von mir hat ein Paket im Paketzentrum Augsburg in einer Endlosschleife :D

vom Mi, 11.12.2013 09:38
Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet.

Das merken die ja echt früh :(

F5.Nuh
2013-12-11, 18:48:17
Seit 2 Tagen ist mein Paket im Zielzentrum und wartet darauf abgeholt und zu mir gebracht zu werden :freak::frown:

x-force
2013-12-12, 23:04:11
mein paket ist heute auch eine ehrenrunde im wagen gefahren.

8:30 in den wagen geladen
15:54 zweiter zustellversuch

da war wohl die arbeitszeit rum und jemand rechnet seine stunden genau ab...

trotzdem scheiße sowas, wenn denen das häufiger passiert, gibts keinen grund mehr nicht hermes unc co zu nehmen.

nalye
2013-12-12, 23:16:38
Wobei ich schon beeindruckt bin, dass mein Briefkasten gefunden wurde. Musste schon 2 mal meiner Bank bestätigen, dass ich wirklich nicht umgezogen bin weil Post zurück ging :freak: Dabei wohne ich wirklich nicht versteckt.
Same here... Binnen 2,5 Monaten 2x keinerlei Post bekommen :mad: Jetzt beim letzten Mal ein riesen Fass aufgemacht und der zuständige Zusteller kriegt hoffentlich eines mit der Sackkarre über seinen Sack.

[dzp]Viper
2013-12-13, 00:08:33
mein paket ist heute auch eine ehrenrunde im wagen gefahren.

8:30 in den wagen geladen
15:54 zweiter zustellversuch

da war wohl die arbeitszeit rum und jemand rechnet seine stunden genau ab...

trotzdem scheiße sowas, wenn denen das häufiger passiert, gibts keinen grund mehr nicht hermes unc co zu nehmen.

Was hast du? Er hat 2x versucht das Paket bei dir abzugeben aber er hat dich nicht angetroffen und von deinen Nachbarn war wohl auch niemand da sonst hätte er es (wenn er darf) das Paket bei den Nachbarn ausgeliefert.
Was kann DHL also dafür, wenn weder du noch deine Nachbarn da sind? Zaubern können sie auch nicht ;)

Und ja gegen 16 Uhr bis maximal 16:30 Uhr liefern die DHL Fahrer die Pakete aus. Das heißt aber nicht, dass danach gleich Feierabend ist. Nein...
Sie müssen im Anschluss zu einer Postfiliale fahren, dort Pakete noch abliefern und abholen. Danach gehts in die Zustellbasis wo die Pakete, die der DHL-Mann mitgebracht hat, noch ausgeladen und ins System übernommen werden müssen.
Vor 18 Uhr ist er zur Weihnachtszeit also selten draussen.
Wenn er das Paket 08:30 Uhr in das Auto geladen hat, wird seine Schicht wohl 8 Uhr oder 7:30 Uhr angefangen haben. Macht also mindestens 10 Stunden Arbeitszeit.... wie lange arbeitest du nochmal am Tag? ;)

Es ist schön und leicht über manche Berufsgruppen herzuziehen. Wenn man aber 1x bei DHL in der Vorarbeitszeit gearbeitet hat, dann wird man nie, nie wieder, etwas schlechtes über die DHL Leute sagen. Was die an Körperlichen und Psychischen Stress zur Vorweihnachtszeit erleben ist nicht feierlich. Ich habe das selber erlebt als ich vor 2 Jahren DHL Paketausträger in der Vorweihnachtszeit war (Nebenjob..).

x-force
2013-12-13, 00:12:06
nein er hat es gar nicht versucht. den zeitlichen ablauf hab ich aus der sendungsverfolgung.

nur leider waren meine nachbarn und ich da ;)

wie gesagt, da hat wohl wer recht exakt dienstschluss gemacht... warum sollte man es sonst nicht ausliefern, wenns schon im wagen ist?

[dzp]Viper
2013-12-13, 00:21:38
Vorweihnachtszeit. Ich bezweifel stark, dass er es nicht versucht hat. Vielleicht warst du und deine Nachbarn mal kurz nicht da und schon hat der Zufall zugeschlagen. Technisch wäre das auch nicht möglich da nachvollziehbar für DHL wenn er es wirklich nicht versucht hat. Natürlich gibt es immer schwarze Schafe.. aber das ist eher die Ausnahme als die Regel.

Die DHL Fahrer schaffen es zur Vorweihnachtszeit manchmal nicht alle Pakete, die sie ins Auto bekommen haben, auszuliefern. Das ist normal in der Vorweihnachtszeit wo sich die Paketanzahl vervielfacht (ca. 4-5x so viele Pakete wie ausserhalb der Vorweihnachtszeit..)

Die Zustellbasen stellen zur Vorweihnachtszeit schon massiv Nebenjobber ein. In einer Zustellbasis arbeiten dann schnell mal die doppelte Menge an Paketauslieferern. Dazu werden bei Autoleihfirmen eine Menge Transporter ausgeliehen da es einfach nicht mehr genug DHL-Autos gibt.

Beispiel:

Zustellbasis ZB01 in Dresden:
Normal ca. 40 Paketausliefer ausserhalb der Vorweihnachtszeit mit ca. 40 Autos. Paketaufkommen absolut normal. Trotzdem sind die DHL Leute oftmals 9-10 Stunden unterwegs bevor sie Feierabend haben.
Zur Vorweihnachtszeit laufen in der Zustellbasis ca. 100 Paketzusteller rum (also ca. 50-60 Nebenjobber) und es werden ca. 25-30 weitere Transporter gemietet.
Oftmals fahren dann in einem Auto 2 Paketzusteller da ein Paketzusteller die Menge an Paketen nicht schaffen würde.
An guten Tagen hast du kurz vor Weihnachten gerne mal 250-300 Pakete in deinem Auto.....

Wie gesagt.. Paketausträger ist ein sehr sehr anstrengender Job und sogut DHL ausserhalb der Weihnachtszeit meist funktioniert, zur Weihnachtszeit gelten andere Regeln weil es einfach ein absolutes Paketchaos ist :ugly:
Man sollte zur Weihnachtszeit also mit den Paketzustellern nicht zu hart ins Gericht gehen.. ehrlich.

Das sage ich jetzt nicht nur um DHL zur Vorweihnachtszeit in Schutz zu nehmen sondern vor allem weil ich selber schon bei DHL als Nebenjob zur Vorweihnachtszeit Pakete ausgetragen haben und ich ziemlich genau weiß was da abgeht

x-force
2013-12-13, 00:46:07
ich war die ganze zeit da. da kann kein zufall zuschlagen.

trotzdem bleibt die frage wieso das als zustellversuch zählt, tut es das überhaupt, oder ist das eine ungeschickte formulierung auf der seite? ich hatte keine möglichkeit das paket in empfang zu nehmen, daher wäre ich nicht damit einverstanden wenn der junge das so gebucht hat.

btw: wie will dhl überprüfen ob ers versucht hat?

Tidus
2013-12-13, 10:55:20
Eine Frage: Mein Paket ist angeblich in Zustellung durch den Kurier. (80% Status).
Allerdings steht dort, dass das in Dortmund sei, ich wohne 40 km von Dortmund entfernt. Die Adressdaten für das Paket sind aber richtig.

Ist das üblich, dass ein Kurier aus Dortmund das zustellt oder ist der DHL da ein Fehler unterlaufen? Kann man die irgendwie kontaktieren, dieses Paket betreffend?

[dzp]Viper
2013-12-13, 11:03:31
Wahrscheinlich ist die Zustellbasis am Rand von Dortmund. Es ist nicht unüblich, dass DHL Fahrer, die nicht in der Stadt ausliefern, am Tag 200-300km fahren.

Tidus
2013-12-13, 11:07:55
Viper;10039739']Wahrscheinlich ist die Zustellbasis am Rand von Dortmund. Es ist nicht unüblich, dass DHL Fahrer, die nicht in der Stadt ausliefern, am Tag 200-300km fahren.
Ok, danke dir. Dann warte ich mal ab. Wäre blöd wenn das Weihnachtsgeschenk für meine künftigen Schwiegereltern nicht rechtzeitig da wäre. :upara:

Edit: Das hier macht mich so stutzig: Fr, 13.12.2013 06:32 Uhr Dortmund, Deutschland Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Hier mal der Verlauf:

Do, 12.12.2013 20:05 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
Do, 12.12.2013 20:06 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung hat das Paketzentrum verlassen.
Do, 12.12.2013 22:36 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung ist im Paketzentrum eingetroffen.
Do, 12.12.2013 22:37 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 13.12.2013 00:12 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung hat das Paketzentrum verlassen.
Fr, 13.12.2013 06:32 Uhr Dortmund, Deutschland Sendung ist im Zustellstandort eingegangen
Fr, 13.12.2013 06:34 Uhr Dortmund, Deutschland --
Fr, 13.12.2013 06:40 Uhr Dortmund, Deutschland --
Fr, 13.12.2013 08:27 Uhr Dortmund, Deutschland in Auslieferung durch Kurier

Gimmick
2013-12-13, 11:10:17
Und wieder ists passiert:

Es war den ganzen Tag jemand da, aber am Abend liegt ein Zettel im Briefkasten, dass ich das Paket beim Nachbarn abholen kann...
Meine Klingel ist genau neben dem Briefkasten und funktioniert auch :|
Dann war auch noch die Adresse auf dem "Paket-beim-Nachbarn-Zettel" falsch und ich dachte schon ich muss mein Paket jetzt bei einem Typen 2 Orte weiter abholen Oo

Witziger Weise klingeln Paketboten relativ oft bei mir und fragen wo sie Herrn XYZ finden. Irgendwie komisch :freak:

[dzp]Viper
2013-12-13, 11:22:48
Ok, danke dir. Dann warte ich mal ab. Wäre blöd wenn das Weihnachtsgeschenk für meine künftigen Schwiegereltern nicht rechtzeitig da wäre. :upara:

Edit: Das hier macht mich so stutzig: Fr, 13.12.2013 06:32 Uhr Dortmund, Deutschland Sendung ist im Zustellstandort eingegangen

Hier mal der Verlauf:

Do, 12.12.2013 20:05 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
Do, 12.12.2013 20:06 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung hat das Paketzentrum verlassen.
Do, 12.12.2013 22:36 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung ist im Paketzentrum eingetroffen.
Do, 12.12.2013 22:37 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung wurde im Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 13.12.2013 00:12 Uhr EINDHOVEN, Niederlande Die Sendung hat das Paketzentrum verlassen.
Fr, 13.12.2013 06:32 Uhr Dortmund, Deutschland Sendung ist im Zustellstandort eingegangen
Fr, 13.12.2013 06:34 Uhr Dortmund, Deutschland --
Fr, 13.12.2013 06:40 Uhr Dortmund, Deutschland --
Fr, 13.12.2013 08:27 Uhr Dortmund, Deutschland in Auslieferung durch Kurier

Jup passt doch alles. Mit Zustellstandort ist nicht deine Stadt oder dein Dorf gemeint sondern die Zustellbasis die für deine Region verantwortlich ist.
Je nach Größe und Lage der Zustellbasis kann das Einzugsgebiet für eine Zustellbasis schon mal locker einen Umkreis von 50-80km haben ;)

Von dort aus fährt dann jeder DHL Zusteller in seine Region/Gebiet und liefert die Pakete aus.

Beispiel:
Dresden ist ja in der Mitte durch die Elbe getrennt.
Die ZB01 (Zustellbasis 01) ist für eine Seite verantwortlich und diese Zustellbasis liegt direkt in Dresden in der Nähe vom Hauptbahnhof.
Die andere Seite der Elbe wird von einer anderen Zustellbasis beliefert. Diese ist in Ottendorf Okrilla - ca. 40km von Dresden entfernt.

[dzp]Viper
2013-12-13, 11:27:00
Und wieder ists passiert:

Es war den ganzen Tag jemand da, aber am Abend liegt ein Zettel im Briefkasten, dass ich das Paket beim Nachbarn abholen kann...
Meine Klingel ist genau neben dem Briefkasten und funktioniert auch :|
Dann war auch noch die Adresse auf dem "Paket-beim-Nachbarn-Zettel" falsch und ich dachte schon ich muss mein Paket jetzt bei einem Typen 2 Orte weiter abholen Oo

Witziger Weise klingeln Paketboten relativ oft bei mir und fragen wo sie Herrn XYZ finden. Irgendwie komisch :freak:
Klingt danach als würde sich da einer der Nebenjobler den Job einfach machen.

Wenn du freundlich bist bekommst du die Adresse bzw. Telefonnummer deiner Zustellbasis raus und rufst dort an. Die können dann ohne Probleme schauen wer für die Tour zuständig war. Passiert das bei Nebenjobbern mehrmals fliegen sie raus.
Leider ist das bei der Anzahl der Nebenjobbern in der Vorweihnachtszeit immer wieder mal der Fall.. ;(

Tidus
2013-12-13, 11:28:10
Viper;10039754']Jup passt doch alles. Mit Zustellstandort ist nicht deine Stadt oder dein Dorf gemeint sondern die Zustellbasis die für deine Region verantwortlich ist.
Je nach Größe und Lage der Zustellbasis kann das Einzugsgebiet für eine Zustellbasis schon mal locker einen Umkreis von 50-80km haben ;)

Von dort aus fährt dann jeder DHL Zusteller in seine Region/Gebiet und liefert die Pakete aus.

Beispiel:
Dresden ist ja in der Mitte durch die Elbe getrennt.
Die ZB01 (Zustellbasis 01) ist für eine Seite verantwortlich und diese Zustellbasis liegt direkt in Dresden in der Nähe vom Hauptbahnhof.
Die andere Seite der Elbe wird von einer anderen Zustellbasis beliefert. Diese ist in Ottendorf Okrilla - ca. 40km von Dresden entfernt.
Gut, dann bin ich vorerst beruhigt. ;)

Danke für die Infos.

Cubitus
2013-12-13, 13:47:00
Man merkt das die DHL Leuts unter Druck stehen.

Heute es klingelt, ich gehe zu Tür. Ok habe etwas länger gebraucht weil ich pinkeln war.. Dennoch komme ich raus liegt das Paket genau vor der Eingangstür in ner kleinen Pfütze.
Ich wohne hier mit 10 Parteien. Was soll der Scheiß!? :mad: Und dann noch im Wasser.

Sah nur noch das DHL Auto von hinten wie es wegführ.
Normalerweise, klingen warten.. Wenn nicht Paket bei Nachbarn abgeben.. Oder eben wieder mitnehmen!!

Ahh ja und der Frankieservice von DHL iss gerade down.
Bricht im Warenkorb ständig ab. :mad:

x-force
2013-12-13, 14:06:17
genaugenommen hast du die annahme des paketes nich quittiert... da könnte jemand probleme bekommen, wenn du behauptest es ist nichts angekommen.

[dzp]Viper
2013-12-13, 14:36:41
Kommt drauf an ob es ein Päckchen ist oder ein Paket. Nur ein Paket wird quittiert...

M3NSCH
2013-12-13, 14:46:28
Viper;10039989']Kommt drauf an ob es ein Päckchen ist oder ein Paket. Nur ein Paket wird quittiert...

hehe, hier nicht, hab jetzt jede Menge für Weihnachten bestellt und ich weiss, dass die so gegen 10 -d.h. wenn kein Schwein zu Hause ist -liefern, ab und zu kommt ein Anruf mit der Frage wo sie es abstellen sollen, es kam aber auch schon vor, dass die das Paket einfach vor die Tür gelegt haben. Hab mich auch schon oft gefragt was passiert wenn ich jetzt behaupte, ich hätte nichts bekommen.

Tidus
2013-12-13, 15:46:55
Mein Paket ist soeben angekommen. :)

Gimmick
2013-12-13, 19:45:42
Viper;10039761']Klingt danach als würde sich da einer der Nebenjobler den Job einfach machen.

Wenn du freundlich bist bekommst du die Adresse bzw. Telefonnummer deiner Zustellbasis raus und rufst dort an. Die können dann ohne Probleme schauen wer für die Tour zuständig war. Passiert das bei Nebenjobbern mehrmals fliegen sie raus.
Leider ist das bei der Anzahl der Nebenjobbern in der Vorweihnachtszeit immer wieder mal der Fall.. ;(

So bin ich nicht :>

Wenn es Dauerzustand wird, ja dann mach ich das wohl mal. Aber noch nicht ^^

Air Force One
2013-12-16, 08:16:57
Also wenn das Paket abgestellt wurde und dann verschwindet kann man bei der DHL durch den Händler eine Eidesstattliche Versicherung abgeben.
Damit ist man dann aus dem Schneider, kommt dann per Post von DHL und der Händler rückt dann i.d.R die Kohle raus.
Selber schon zwei mal gehabt.

Bei DHL muss man allerdings wirklich unterscheiden, ob da wirklich DHL ausliefert oder ein Servicepartner. Das erkennt man meist hinten auf dem Rücken.
In der ihrer Haut möchte ich nicht stecken.
Gibt eine sehr gute Doku zu auf YouTube, kann gerade leider nicht verlinkten da ich mit dem Handy Online bin.

[dzp]Viper
2013-12-16, 08:49:41
Jup.. gibt:

DHL Festangestellt
DHL Nebenjobber (z.b. Studenten, ..)
DHL Servicepartner

Die DHL Festangestellten erkennt man eigentlich immer daran, dass sie auch die komplette DHL Kleidung anhaben. Die bekommen Nebenjobber und die Servicepartner nämlich sogut wie nie ;)

Sidius
2013-12-16, 13:54:29
Also mit der DHL bin ich bisher immer am besten gefahren. Die GLS kann ich nicht leiden.

Grade wieder aktuell: Vor 1,5 Wochen etwas bei nem Händler bestellt der nur über GLS liefert. Und ratet mal was noch nicht da ist. Der Status im Tracking auf deren HP sieht so aus:

12.12.13 17:28 Daten übertragen, Paket noch nicht erhalten. Deutschland Bornheim

F5.Nuh
2013-12-20, 01:08:58
Also wer Probleme mit DHL hat, einfach anrufen und die Paketnummer durchgeben. Bei mir war das Paket innerhalb einer halben Stunde unterwegs mit dem Kurrier!! :)

P.S. Natürlich morgens angerufen!

interzone
2013-12-25, 01:16:25
DHL?
Kein Problem, zumindest nicht seit ich die Packstation nicht mehr verwende.
Meine epic fails...
- Zielpackstation ist voll Nr. 1
Winter, Schnee, Stadt, Verkehr. Mein Paket ist praktisch zum anderen Ende der Stadt verfrachtet worden. Zeitaufwand ca. 2,5 Stunden, Klasse!

- Zielpackstation ist voll Nr. 2
Ich fahre 20 Minuten mit ÖPNV, muss von der Haltestelle 15 Minuten zur Alternativstation laufen, und...Packstation außer Betrieb. WTF!

Ansonsten hier alles klar, zumindest klingeln die nicht Sonntag nachmittag bei mir an, wie Hermes (WTF?).

Reaping_Ant
2013-12-25, 09:23:10
DHL?
Kein Problem, zumindest nicht seit ich die Packstation nicht mehr verwende.

Zu der Einsicht komme ich langsam auch. Letzte Woche insgesamt vier Pakete bestellt, eines davon nach Hause (Händler bot keine Lieferung an Packstation an und ich wusste auch nicht wo ich es sonst her bekommen sollte), drei an eine Packstation.
Wegen dem ersten Paket habe ich extra einen Tag von zu Hause aus gearbeitet. Obwohl ich den ganzen Tag da war und die Klingel garantiert gehört hätte, hatte ich abends die berüchtigte Benachrichtigungskarte im Briefkasten: "Sendung wurde an Ihren Nachbarn ausgeliefert."
Die restlichen drei Pakete sollten eingentlich an die selbe Packstation gehen, eines kam auch tatsächlich dort an. Die anderen beiden wurden in zwei unterschiedlichen Packstationen deponiert. Glücklicherweise sind die Dinger in Berlin ja recht nah beisammen, so dass es mich "nur" eine dreiviertel Stunde Fussmarsch durch Steglitz gekostet hat, bis ich alle drei Pakete beisammen hatte.
Vielleicht sollte man doch den Einzelhandel wieder etwas stärker frequentieren, ist im Endeffekt wahrscheinlich stressfreier.

Thor1987
2013-12-25, 10:29:56
So jetzt meldet sich mal ein DHL Fahre zu Wort ;-)

Ich finde es wirklich trauig, wie manche hier über die Fahrer herziehen ohne sic mal in die Lage hineinzuversetzen..

zur Weihnachtszeit hat man quasi an die 200 - 220 Pakete im Auto und das alles zu 150-170 Stopps (jedes mal Anhalten...weg bringen und zum nächsten)

im Schnitt gibt es eine 2 Minuten Taktung pro Kunde (inklusive Zeit zum Nachbarn zu rennen)

Tägliche Arbeitszeit von im Schnitt 9 - 10 Stunden...

stress im Verkehr

druck vom Arbeitgeber

wenn man Krank ist oder die Zustellung abgebrochen wird gibt's massive Einbrüche in der Jahresprämie

und das alles für ein mageres Jahresgehalt von gerade mal 33000 - 36000€ (+ monatlich ca. 100€ Trinkgeld ) (mit allen Sonderzahlungen und Prämien..Grundlohn ist gerade mal 14-15€ die Stunde wenn man so par Jahre da is..Stundenlohn steigert sich nur alle 2Jahre)..heißt man hat einen sehr sehr harten Job für magere 1800€ netto (Stkl 1) im Schnitt wo man täglich erst um 17Uhr Zuhause ist...(Neulinge gehen gerade mal mit 1300-1400€ netto nach Hause...wie soll man davon leben?)


vielleicht seht ihr das ganze jetzt mal mit anderen Augen

[dzp]Viper
2013-12-25, 11:14:00
Leben kann man von dem Gehalt auch als "Neuling" ohne Probleme. Aber wie gesagt, für so einen anstrengenden und stressigen Job sind natürlich 1300-1400 Netto zu wenig. Die 1800-1900€ netto sind da schon eher angemessen. Das ist, je nach Bundesland, nämlich doch eine Menge Geld bzw. in einigen wenigen Bundesländern eher gerade so ausreichend.

Bzgl. zum Stress.

Die meisten können sich eben gar nicht vorstellen was für ein Druck das als Postbote ist. Klar man liest und hört es hier und dort mal aber solange man nicht selber das mal erlebt hat ist es schwer sich in die Leute reinzuversetzen.
Leider ist es in der heutigen "ich"- bezogenen Gesellschaft auch so, dass viele Menschen sich gar nicht mehr in die Situation der anderen Leute reinversetzen wollen. Sie wollen gar nicht mehr verstehen wieso so manches nicht funktioniert weil sie selber schon genug Probleme haben.

Trotzdem kann ich die DHL Fahrer nicht verstehen bzw nicht tollerieren die die Pakete nicht direkt an die Person bringen sondern direkt Karten in den Briefkasten werfen. Das ist meiner Meinung nach nicht in Ordnung.

Morale
2013-12-25, 13:10:16
Also das Gehalt was oben genannt wurde ist mehr als in Ordnung.
Selbst die 1300-1400 netto.
Da können viele Subs von DHL und Co. nur von träumen und von 1800-1900 netto können die meisten mit Ausbildung nur träumen.
Meine Schwägerin ist Bürokauffrau hat auch sehr gut abgeschlossen (gut ist jetzt nicht die Kunst) und hat von ihrer Firma (großes Küchenhaus) 1800 BRUTTO angeboten bekommen. Sie hat dann gewechselt und hat jetzt wenigstens 2000 BRUTTO.
Als Paketfahrer hat man ja jetzt auch nicht die endslange Ausbildung.
Führerschein und kurze Einweisung, dann kann das jeder machen (oder nicht?).
Da finde ich 36k brutto auch mit Stress durchaus mehr als ok.
Das sind sonst Gehälter da kommt man idR mit Ausbildung nur dran, wenn man sich weiterbildet zum Meister/Techniker. Klar hat man dann idR nur ne 40h Woche statt 45-50.
Aber Stress haben andere auch genug auf der Arbeit, gehört ja zum Teil dazu, nur Eierschaukeln geht nicht.

Als Kunde muss man natürlich dem Boten das Leben nicht noch stressiger machen, aber kurz klingeln sollte jeder Paketbote.

[dzp]Viper
2013-12-25, 13:16:09
Als Paketfahrer hat man ja jetzt auch nicht die endslange Ausbildung.
Führerschein und kurze Einweisung, dann kann das jeder machen (oder nicht?).Jup das stimmt.
Aber wie gesagt, der körperliche und mentale Stress von Paketfahrern wird meistens immens unterschätzt.
Ganz zu schweigen davon, dass Paketfahrer oft Überstunden machen müssen.
Ich kenne auch keine Paketfahrer die alter als 55 sind... meist müssen die Leute schon deutlich eher aufhören (wegen Gesundheitlicher Probleme.. Knie, Rücken, ...)

Morale
2013-12-25, 14:04:27
Klar, der Job geht auf die Knochen.
Wie viele andere wo man schleppen muss auch.
Aufm Bau gibts 11 Eur brutto Mindestlohn. Denke da ackert man auch gut.
Mit 36k ist man da z.b. deutlich drüber. (Was ja auch nicht alle Postleute haben).
Selbst mit 1300 netto ist man noch relativ "gut" bedient.
Jetzt sind ja gerade die 8,50 durch (wenn die dann irgendwann mal kommen für alle), das sind bei 50 Std. nichtmal 1300 netto.

Thor1987
2013-12-26, 11:27:57
Viper;10052259']Jup das stimmt.
Aber wie gesagt, der körperliche und mentale Stress von Paketfahrern wird meistens immens unterschätzt.
Ganz zu schweigen davon, dass Paketfahrer oft Überstunden machen müssen.
Ich kenne auch keine Paketfahrer die alter als 55 sind... meist müssen die Leute schon deutlich eher aufhören (wegen Gesundheitlicher Probleme.. Knie, Rücken, ...)

naja alles Mythen...bei uns sind einige über 55 und trauiger weise sind die weniger "krank" wie die jungen Mitarbeiter bei uns...kenn auch viele die bis zu ihre Vollrente jeden Tag noch ihre Tour geschafft haben...gibt ja jetzt auch ein Altersteilzeitmodell wo man mit vollem Lohnausgleich ab 59 nur noch die hälfte Arbeiten geht und dann sogar noch 2 Jahre eher gehen darf...

und 36000€ ist zwar ok aber trotzdem Unterbezaht für die Arbeit..das miese an der Sache ist...das die alten Mitarbeiter die schon 20 30Jahe dabei sind und noch damals von der Bundesbehörde sind über 40.000€ verdienen...und weniger Leistung bringen...da sie ihr Gehalt nicht wie ich über eine Jahresprämie aufbessern müssen.

Es gibt eine totale mehrere Klassengesellschaf bei DHL oder auch genrell in dieser Branche...wo es die Leute gibt die für Hermes,DPD GLS für nichtmal 1200€ jeden Tag 12Stunden arbeiten müssen....die "normal" bezahlten wie mich und die ziemlich gut bezahlten Mitarbeiter der ehemaligen Bundesbehörde

alle machen den selben Job...das ist einfach nur trauig

bin ja noch froh das ich 30 Tage Urlaub hab und für jeden Neuling den ich anlerne bekomm ich einen Tag Urlaub geschenkt so komm ich auch Jährlich auf 35-40Tage Urlaub...das ist dann ganz schön wenn man mal im Sommer 5 Wochen am Stück frei hat :) und die Batterien wieder aufladen kann

Mr.Freemind
2013-12-26, 12:12:43
Sorry, aber auch ich finde das 36k überaus angemessen ist. Was soll denn bitte ein Paketbote verdienen? 50k? Und hört mir bitte auf mit Stress.....

Wenn ich das "Gejammer" von dem Herrn lese, dass er mit 1800 netto in Stk 1 nicht leben könne, dann kann ich nur sagen; dann hätte er lieber die Energie in eine Ausbildung stecken sollen......

Zeig lieber Demut, dass du mit dem Job 36k bekommst, es gibt imo keinen einzigen Grund warum da noch Spielraum nach oben sein sollte!

Thor1987
2013-12-26, 12:35:58
Sorry, aber auch ich finde das 36k überaus angemessen ist. Was soll denn bitte ein Paketbote verdienen? 50k? Und hört mir bitte auf mit Stress.....

Wenn ich das "Gejammer" von dem Herrn lese, dass er mit 1800 netto in Stk 1 nicht leben könne, dann kann ich nur sagen; dann hätte er lieber die Energie in eine Ausbildung stecken sollen......

Zeig lieber Demut, dass du mit dem Job 36k bekommst, es gibt imo keinen einzigen Grund warum da noch Spielraum nach oben sein sollte!

erst mal hab ich meine Ausbildung bei der Deutschen Post gemacht so viel schon mal da zu....

also in der heutigen Zeit sind 36k ziemlich wenig

Demut zeigen? Das ich nicht lache...

hier sind auch viele Leute wenn ich die Threads so durchlese die sich mit unter 40k unterbezahlt bekommen ;)

ist halt scheiße zu wissen wenn ich in 4 Jahren in meiner letzten Gehaltsstufe bin und dann mit 39000€ pro Jahr es keine Luft mehr nach oben gibt (außer werde befördert und Ver.di holt Inflationsausgleich raus)....also als ob hier jeder damit zufrieden wäre...


das ist schon von manchen eine Bodenlose Frechheit...verlangen einen Tadellosen Zusteller....finden aber das Gehalt schon "zuviel" was soll denn ein Paketbote verdienen ? 1700€ Brutto oder was?..

das sind die richtigen...einwandfreien Kundenservice verlangen...aber das Gehalt am besten so klein wie möglich..damit die Portokosten auch schön unten bleiben

Mr.Freemind
2013-12-26, 12:58:21
Dann ist halt bei 39K Ende. Ich finde das Gehalt für das Ausliefern von Paketen mehr als gerecht, sogar zu hoch. Doch und Demut solltest du zeigen, da deine Aussagen für die Art des Jobs einfach nur selten dämlich sind. Wenn dir der Gehaltsdeckel bei 39k nicht passt, kündige oder sei zufrieden.

Thor1987
2013-12-26, 13:03:01
Dann ist halt bei 39K Ende. Ich finde das Gehalt für das Ausliefern von Paketen mehr als gerecht, sogar zu hoch. Doch und Demut solltest du zeigen, da deine Aussagen für die Art des Jobs einfach nur selten dämlich sind. Wenn dir der Gehaltsdeckel bei 39k nicht passt, kündige oder sei zufrieden.
Zu hoch ;)? Wir reden hier von 39k mit ALLEN Sonderzahlungen...das ist nicht das Grundgehalt...was is daran zu hoch? Denke mal hier bekommen das einige nur als Gehalt + Sonderzahlungen....

Es ist also zu hoch ein Gehalt zu bekommen, wo man einigermaßen seine Familie ernähren kann? Eine kleine Rente zu bekommen und vllt sich den ein oder anderen Urlaub zu gönnen?

Ist kla...und dann soll man eine einwandfreie Dienstleistung erwarten...das sind die Leute die erwarten, dass der Zusteller zum dritten Nachbar geht und am besten mit 1200€ nach Hause geht...

Unverschämtheit ;)

Morale
2013-12-26, 13:10:29
Frisch angemeldeter User, das ist doch idR ein Troll um hier bisschen "Action" zu verbreiten.
39k brutto und dann ist Ende, ja schlimm...

Ich bin jemand der eher für "hohe" Gehälter ist, bin auch für 10 Euro Mindestlohn statt 8,50.
Aber Paket ausliefern kann nunmal jeder. Tadellose Arbeit sehe ich als Grundvoraussetzung an.
Solls da einen Boni geben, weil man die Pakete auch noch beim Kunden abliefert und nicht vor die Tür stellt, oder was? ;)
hier sind auch viele Leute wenn ich die Threads so durchlese die sich mit unter 40k unterbezahlt bekommen
Ja mit einem Bachelor oder Master.
Wenn die Taxi fahren oder Pakete ausliefern bekommen die auch keine 60k.
Es wird immer nach Job bezahlt und nicht nach Ausbildungsstand.
Zeitungen/Zeitschriften hab ich als kleiner Bub schon ausgeteilt, pünktlich, nett und freundlich.
Viele mit Ausbildung sind froh wenn sie die 30k irgendwann mal voll machen.
Zum Einstieg sind oft 20-22k nur drin. Ausbildungsberufe bzw. Stellen dafür.

1700€ Brutto oder was?
Zwischen deinen 39k und da 20400 ist jawohl noch Luft, oder?
~2300-2500 wäre z.b. schon ein guter Wert.

Aber da hier eh nur getrollt wird ist der Post eh für Nüsse...

Flyinglosi
2013-12-26, 13:15:58
Versteht ich irgendwas bei der Diskussion falsch? Geht es hier um 39000€ (Brutto?) Jahresgehalt für einen Paketboten? Wenn ich das auf Österreich umrechne (14 Jahres-Gehälter) wären das ca. 2700€ im Monat. Ich nehme auch nicht an, dass sich die Steuerlast und Lebenshaltungskosten zwischen den beiden Ländern groß unterscheiden. Also wo denke ich hier falsch?

Morale
2013-12-26, 13:17:21
Versteht ich irgendwas bei der Diskussion falsch? Geht es hier um 39000€ (Brutto?) Jahresgehalt für einen Paketboten? Wenn ich das auf Österreich umrechne (14 Jahres-Gehälter) wären das ca. 2700€ im Monat. Ich nehme auch nicht an, dass sich die Steuerlast und Lebenshaltungskosten zwischen den beiden Ländern groß unterscheiden. Also wo denke ich hier falsch?
Ja Brutto.
Wie ich sagte neuer User, keine anderen Posts -> idR Troll
Wird hier in ein paar Tagen nix mehr posten.

Thor1987
2013-12-26, 13:19:24
Frisch angemeldeter User, das ist doch idR ein Troll um hier bisschen "Action" zu verbreiten.
39k brutto und dann ist Ende, ja schlimm...

Ich bin jemand der eher für "hohe" Gehälter ist, bin auch für 10 Euro Mindestlohn statt 8,50.
Aber Paket ausliefern kann nunmal jeder. Tadellose Arbeit sehe ich als Grundvoraussetzung an.
Solls da einen Boni geben, weil man die Pakete auch noch beim Kunden abliefert und nicht vor die Tür stellt, oder was? ;)

Ja mit einem Bachelor oder Master.
Wenn die Taxi fahren oder Pakete ausliefern bekommen die auch keine 60k.
Es wird immer nach Job bezahlt und nicht nach Ausbildungsstand.
Zeitungen/Zeitschriften hab ich als kleiner Bub schon ausgeteilt, pünktlich, nett und freundlich.
Viele mit Ausbildung sind froh wenn sie die 30k irgendwann mal voll machen.
Zum Einstieg sind oft 20-22k nur drin. Ausbildungsberufe bzw. Stellen dafür.


Zwischen deinen 39k und da 20400 ist jawohl noch Luft, oder?
~2300-2500 wäre z.b. schon ein guter Wert.

Aber da hier eh nur getrollt wird ist der Post eh für Nüsse...

Wieder jemand der keine Ahnung hat^^

also jeder kann den Job definitiv nicht :D

bewerb dich mal bei uns ;) und mach mal einen "Schnuppertag" dann wirst du ganz schnell merken...das es NICHT jeder kann.

150-200Kunden täglich in Reih und Ordnung Sortieren und merken (OHNE Ladeliste)....Akkordarbeit..körperliche Anstrengung...alle Auslieferungsvorschriften behalten..immer freundlich bleiben ;)...die Auslieferquoten erfüllen..den Nachbar mit Geschick überreden die Pakete anzunehmen...fast wöchentliche Neugerungen die man auch alle behalten und anwenden kann..einwandfrei sich im Verkehr mit dem großen Fahrzeug bewegen..usw

von den ganzen Bewerbern die wir jedes Jahr zu Weihnachten bekommen...bekommen gerade mal die hälfte einen Arbeitsvertrag. Ich geb selber die Einstellungstest und lass die Leute bei mir mitfahren zu einem Schnuppertag

und eins kannst du mir wirklich glauben...NEIN es kann nicht jeder (wie oben schon gesagt)

das sind es die Leute..die wahrscheinlich selber nur inne Uni gehockt haben und sich denken "ach is ja nur ne Runde fahren aussteigen wegbringen nach Hause" genau solche Leute kommen wenn sie sich mal bei der Post bewerben weil sie ihr Studium nicht gepackt haben ganz schnell auf den Boden der Tatsachen.

Ich hab nicht umsonst eine Lehre gemacht und bin froh mein Fachwissen weitergeben zu können.

Ja und wofür bekommt man einen Boni? Denk mal scharf nach...wenn man seine Quoten erfüllt (95% Auslieferquote), KEIN mal Abbricht, sich engagiert, keine Kundenbeschwerden hat, keine großartigen Überstunden macht, nicht krank ist, kein Unfall baut, Zusatzaufgaben macht...hat man sich einen Boni verdient...oder nicht?

ich hab nach der Ausbildung auch nur einen Einstiegslohn von 25k bekommen...

-------------------------------------------------------------------------------

by the Way....die Fließbandarbeiter von Opel...VW oder sonst was die mit weit weit über 40.000€ sehr sehr viel verdienen und nur blöde Akkordarbeiten machen sind also nicht zu hoch bezahlt für eine weit aus stupidere Arbeit? Und streiken sogar noch für mehr Lohn?

oder wieso verdienen Flugbegleiter bei Lufthansa die nur Cola und Kekse ausgeben ihre 30.000 bis 40.000€ ?

Mr.Freemind
2013-12-26, 13:22:46
Ich betrachte das Gehalt an sich und nicht den Lebensstandard den jemand meint zu Leben. Da sind imo 39k fürs Paketschubsen ein sehr gutes Gehalt und meiner Meinung nach deutlich zu viel.

Wo kommen wir hin wenn jeder nach der Gewerkschaft schreit weil 39k angeblich zu wenig zum Leben sind? Ich habe es schon erwähnt, wenn dein Anspruch an den Lebensstandard höher sind, dann hättest du die Weichen in deinem Leben anders stellen müssen... Klingt hart, ist aber so!

Thor1987
2013-12-26, 13:29:12
Ich betrachte das Gehalt an sich und nicht den Lebensstandard den jemand meint zu Leben. Da sind imo 39k fürs Paketschubsen ein sehr gutes Gehalt und meiner Meinung nach deutlich zu viel.

Wo kommen wir hin wenn jeder nach der Gewerkschaft schreit weil 39k angeblich zu wenig zum Leben sind? Ich habe es schon erwähnt, wenn dein Anspruch an den Lebensstandard höher sind, dann hättest du die Weichen in deinem Leben anders stellen müssen... Klingt hart, ist aber so!
Du verstehst mich falsch..ich mag den Job an sich..weil ich meine Ruhe hab..und wenn keine Weihnachtszeit ist bin ich auch täglich um 16Uhr Zuhause...wenn wir früher reinkommen gibt's kein Lohnabzug...wenn ich mein mich mal 30minuten hinzustellen dann mach ich es im Rahmen meiner Pausenregelung...

sind ja nicht alle 40 50Stunden am Arbeiten die Woche..würde ja Irre werden...mir bietet der Job viel Freizeit...

es ging mir nur darum das Gehalt als zu hoch zu bezeichnen...es reicht gerade für ein normales Würdevolles Leben...

würde hier jeder dafür arbeiten? Ich denke nicht..und nur darum gehts

Morale
2013-12-26, 13:43:31
150-200Kunden täglich in Reih und Ordnung Sortieren und merken (OHNE Ladeliste)....Akkordarbeit..körperliche Anstrengung...alle Auslieferungsvorschriften behalten..immer freundlich bleiben ...die Auslieferquoten erfüllen..den Nachbar mit Geschick überreden die Pakete anzunehmen...fast wöchentliche Neugerungen die man auch alle behalten und anwenden kann..einwandfrei sich im Verkehr mit dem großen Fahrzeug bewegen..usw

Als ob man jetzt dafür den Doktor in Lagerwirtschaft brauch.
Sorry, das kann eben JEDER. Klar Oma Helge ohne Beine im Rohstuhl ist davon ausgeschlossen, ebenso wie Helmut der Null Bock hat sich morgens 5 Bierchen reinkippt und lieber H4 hat. Wer will und körperlich noch halbwegs fit ist, der packt den Job locker.

von den ganzen Bewerbern die wir jedes Jahr zu Weihnachten bekommen...bekommen gerade mal die hälfte einen Arbeitsvertrag. Ich geb selber die Einstellungstest und lass die Leute bei mir mitfahren zu einem Schnuppertag
Wenn sich bei Siemens auf eine Stelle 500 Leute bewerben, bekommen 499 die Stelle nicht...
Soll heißen, wieviele Stellen sind frei und wieviele davon wollen den Job auch (Thema Bewerbungszwang H4)

Ja und wofür bekommt man einen Boni? Denk mal scharf nach...wenn man seine Quoten erfüllt (95% Auslieferquote), KEIN mal Abbricht, sich engagiert, keine Kundenbeschwerden hat, keine großartigen Überstunden macht, nicht krank ist, kein Unfall baut, Zusatzaufgaben macht...hat man sich einen Boni verdient...oder nicht?
Boni sollten im Gehalt drin sein, aber heuer braucht man ja anscheined Boni, damit man nicht die Pakete gleich in der Filliale abgibt oder sich gelben Urlaubszettel ausfüllt. Freundlich, nett, zuverlässig sollten STANDARD Sachen sein. Ich selber war 10 Jahre Monteur/Techniker. Und war schon bei so manchem Kunden (Alarmanlagen/Sicherheitsanlagen), wo es schwer war nett zu sein, aber man ist es halt. Dafür gibt es eben Gehalt. Gehört zum Job dazu.

ich hab nach der Ausbildung auch nur einen Einstiegslohn von 25k bekommen...
Was schon mehr ist als so manch andere. So schauts eben aus in DE.
Und in den meisten Regionen gehts mit dem Gehalt auch.

Wieder jemand der keine Ahnung hat^^
Zeigst du dann aber auch gleich selber:
by the Way....die Fließbandarbeiter von Opel...VW oder sonst was die mit weit weit über 40.000€ sehr sehr viel verdienen und nur blöde Akkordarbeiten machen sind also nicht zu hoch bezahlt für eine weit aus stupidere Arbeit? Und streiken sogar noch für mehr Lohn?
Die meisten mit Altverträgen, die eben wie deine anderen Postbeamtenkollegen Glück haben.
Heute bekommt das keiner mehr sondern Zeitarbeit oder Werksvertrag für weitaus weniger. Ausserdem sind da eben auch Schichten dabei. Fährst du nachts um 24 Uhr Pakete aus? Am Feiertag? Sonntags?

oder wieso verdienen Flugbegleiter bei Lufthansa die nur Cola und Kekse ausgeben ihre 30.000 bis 40.000€ ?
Die Gehälter gibt es auch schon ewig nicht mehr.
~22-25k
Dazu ständig unterwegs und null Freizeit.
Klar dein Job ist der härteste (bist ja auch erst um 16 Uhr zuhause, manchmal erst um 17! Uhr), alles andere ist überbezahlt und pillepalle.

es ging mir nur darum das Gehalt als zu hoch zu bezeichnen...es reicht gerade für ein normales Würdevolles Leben...

Allgemein zu hoch ist es nicht, in Relation zu anderen Gehältern dann aber schon.
Und in den meisten Städten kann man damit sehr gut leben.
In SK1 sind das 1860 netto im Monat.
Fixkosten sind je nach Bude, Essen, Auto usw. ~1000 Euro im Monat.
Es stehen also fast 900 Euro zur freien Verfügung.
Also schon nicht wenig.

Was machen erst Leute mit 1500 netto?
Oder 1300?
Leben die nicht in Würde?

würde hier jeder dafür arbeiten? Ich denke nicht..und nur darum gehts
Für 36k(und dann später bis zu 39k) würden die meisten mit Ausbildung sehr gerne arbeiten.
Und alle ungelernten Arbeitswilligen würden sich die Finger lecken.
Im Osten evtl. sogar manche Akademiker.

Schau doch zu den Leiharbeitpaketsausträgern oder Scheinselbstständige.
Die haben massiv weniger und machen es trotzdem.
Wo das beladen des Autos morgens nicht bezahlt wird.
Das ist scheisse, aber 36k und pünktlich 16 Uhr zuhause ist schon (sehr) gut.
Der Hermes Bote klingelt teilweise bei mir um 21 Uhr abends!
Hat der bis 12 Uhr geschlafen oder was?

Flyinglosi
2013-12-26, 13:44:33
Tja, es ist eben ein Unterschied wie viel jemand verdient, und wie viel jemand bekommt. Und nach meiner Einschätzung bekommt Thor schon jetzt weit mehr, als er verdient :wink:

Das Argument mit der zu erhaltenen Familie darf man sowieso nicht gelten lassen. Das würde dann heißen, Alleinverdiener müssten automatisch mehr verdienen als jene Pärchen, die gemeinsam den Lebensunterhalt bestreiten (oder ist man in letzterem Fall aktuell ohnehin automatisch reich?).

Morale
2013-12-26, 13:49:47
Da ich gerade ja studiere und nur einen kleinen Nebenjob habe (300 netto) muss meine Frau auch alleine alles tragen.
Sie hat auch "nur" 40k brutto. Steuerfachwirtin und Bilanzbuchhalterin ist sie. 17 Uhr Feierabend, 18:30 ist sie zuhause. Unsere 3 Zimmerbude mit 70qm kostet 850 warm. In München könnte man nochmal 300-400 Euro drauflegen. Wir kommen trotzdem gut über die Runden.
Müssen nicht aus der Mülltonne das Essen klauben oder nebenbei betteln.

Thor1987
2013-12-26, 13:50:07
Schau doch zu den Leiharbeitpaketsausträgern oder Scheinselbstständige.
Die haben massiv weniger und machen es trotzdem.
Wo das beladen des Autos morgens nicht bezahlt wird.
Das ist scheisse, aber 36k und pünktlich 16 Uhr zuhause ist schon (sehr) gut.
Der Hermes Bote klingelt teilweise bei mir um 21 Uhr abends!
Hat der bis 12 Uhr geschlafen oder was?

Bei Hermes sind sehr viele Rentner und Leute die es nebenbei machen..die bekommen dann 50ct pro Paket und packen sich Ihren Polo voll..und ja viele arbeiten wirklich nachmittags..der Hermes Fahrer in meinem Bezirk..war am Heiligabend schon um 10Uhr wieder Zuhause wärend ich bis 16 Uhr gearbeitet hab...beschwere mich nicht...aber Hermes und DHL kann man null vergleichen da wirklich ein geringer Teil von der Arbeit als Hauptjob lebt...

Thor1987
2013-12-26, 13:51:43
Da ich gerade ja studiere und nur einen kleinen Nebenjob habe (300 netto) muss meine Frau auch alleine alles tragen.
Sie hat auch "nur" 40k brutto. Steuerfachwirtin und Bilanzbuchhalterin ist sie. 17 Uhr Feierabend, 18:30 ist sie zuhause. Unsere 3 Zimmerbude mit 70qm kostet 850 warm. In München könnte man nochmal 300-400 Euro drauflegen. Wir kommen trotzdem gut über die Runden.
Müssen nicht aus der Mülltonne das Essen klauben oder nebenbei betteln.
ist doch auch gut...betteln muss man damit auch nicht..und du würdest doch zu deiner Frau auch nicht sagen, dass sie zuviel verdient oder?

()V()r.Freeze
2013-12-26, 14:04:57
ist doch auch gut...betteln muss man damit auch nicht..und du würdest doch zu deiner Frau auch nicht sagen, dass sie zuviel verdient oder?

Mal anders herum gefragt: Was wäre denn in deinen Augen der angemessene Lohn für deine Arbeit zum jetzigen Zeitpunkt sowie in 10, 20 Jahren/dem Renteneintritt?

MarcWessels
2013-12-26, 14:06:07
Das Argument mit der zu erhaltenen Familie darf man sowieso nicht gelten lassen. Das würde dann heißen, Alleinverdiener müssten automatisch mehr verdienen als jene Pärchen, die gemeinsam den Lebensunterhalt bestreiten (oder ist man in letzterem Fall aktuell ohnehin automatisch reich?).Du hast grad, ohne es zu merken, einen der ausschlaggebenden Gründe entdeckt, warum die Reallöhne in den vergangenen 18 Jahren steil abwärts gerauscht sind.

Morale
2013-12-26, 14:22:33
ist doch auch gut...betteln muss man damit auch nicht..und du würdest doch zu deiner Frau auch nicht sagen, dass sie zuviel verdient oder?
Objektiv haben wir nur die Hälfte wie du. Plus vermutlich deutlich teurere Wohnung?!

Und Paketausfarer und Steuerfachwirtin/BIlanzbuchhalterin willst du ja nicht wirklich vergleichen?
Zwar sitzt man da nur im Büro, aber die Arbeit können deutlich weniger Leute machen. Bei den ganzen Steuergesetzen und Finanzkram bekomm ich jedenfalls das Kotzen.

(del)
2013-12-26, 14:28:13
Bei den ganzen Steuergesetzen und Finanzkram bekomm ich jedenfalls das Kotzen.
Bei dem ganzen Gebuckel und Gehetze der Paketlieferer sicherlich auch. Ob das wesentliche Merkmal der Arbeit physischer oder psychischer Natur ist, spielt überhaupt keine Rolle. Es hat sich nur fatalerweise in den Köpfen dieser Republik eingenistet, dass Arbeit, die mit zupackenden Händen erledigt werden muss, gefälligst den Dummen vorbehalten sein soll und dazu noch mit einem Hungerlohn abgespeist zu werden hat. Du gehörst mit deiner abwertenden Attitüde zu genau der fehlgeleiteten Personengruppe, die von nichts ne Ahnung haben, dafür aber umso lieber überall mit reden.

Thor1987
2013-12-26, 14:34:53
Bei dem ganzen Gebuckel und Gehetze der Paketlieferer sicherlich auch. Ob das wesentliche Merkmal der Arbeit physischer oder psychischer Natur ist, spielt überhaupt keine Rolle. Es hat sich nur fatalerweise in den Köpfen dieser Republik eingenistet, dass Arbeit, die mit zupackenden Händen erledigt werden muss, gefälligst den Dummen vorbehalten sein soll und dazu noch mit einem Hungerlohn abgespeist zu werden hat. Du gehörst mit deiner abwertenden Attitüde zu genau der fehlgeleiteten Personengruppe, die von nichts ne Ahnung haben, dafür aber umso lieber überall mit reden.

genau so seh ich das auch...ich sag mal so Steuergesetze hin oder her..aber hab selber einen sehr guten Realschulabschluss und meine Lehre mit 1,3 abgeschlossen...und für einen Bürojob bin ich sicher nicht zu doof...es ist sprich einfach langweilig und öde...

Gesetze auswendig lernen ;) Entscheidungen fällen Beraten usw...ich denke wenn man sich da reingräbt..bekommt man das als "durchschnittsdeutscher" mit einem normalen IQ genau so hin:rolleyes:

es ist ja alles eine Frage des willens...

wir haben bei uns Leute am Arbeiten aus allen Schichten...vom Hauptschüler bis zum Akademiker...und ich kann sicher sagen, dass der Großteil der Leute die bei mir in der Zustellbasis arbeiten nicht blöd sind...es ist halt alles eine breite Mischung von Leuten aus allen Schichten...

Flyinglosi
2013-12-26, 14:42:16
Du hast grad, ohne es zu merken, einen der ausschlaggebenden Gründe entdeckt, warum die Reallöhne in den vergangenen 18 Jahren steil abwärts gerauscht sind.
Das war mir sehr wohl bewusst. Ist ja auch klar, dass zwei Einkommen pro Familie Gesamtwirtschaftlich betrachtet einen Nachteil für den einzelnen (weniger Freizeit, weniger Lohn pro Zeiteinheit) bedeuten.

Nebenbei fertigen wir immer automatisierter, benötigen immer weniger menschliche Arbeitskraft. Würde nicht jeder einzelne nach mehr Geld streben, müsste die Arbeitszeit pro Person stetig sinken.

()V()r.Freeze
2013-12-26, 14:44:51
Bei dem ganzen Gebuckel und Gehetze der Paketlieferer sicherlich auch. Ob das wesentliche Merkmal der Arbeit physischer oder psychischer Natur ist, spielt überhaupt keine Rolle. Es hat sich nur fatalerweise in den Köpfen dieser Republik eingenistet, dass Arbeit, die mit zupackenden Händen erledigt werden muss, gefälligst den Dummen vorbehalten sein soll und dazu noch mit einem Hungerlohn abgespeist zu werden hat. Du gehörst mit deiner abwertenden Attitüde zu genau der fehlgeleiteten Personengruppe, die von nichts ne Ahnung haben, dafür aber umso lieber überall mit reden.

Meine Freundin verdient keine 40k Brutto im Jahr (ausgelernt, arbeitet seit über 10 Jahren), kann aber mit ihrem Geld ein vollkommen angenehmes Leben führen. Sie finanziert sich beispielsweise eine Eigentumswohnung als Teil der Altersvorsorge und fährt ein ordentliches, wenn auch gebrauchtes Auto.

Es hat sich fatalerweise auch in den Köpfen dieser Republik eingenistet, dass Arbeit, egal welcher Art, dazu reichen muss, sich permanent jeden neuen Quatsch zu kaufen...

Morale
2013-12-26, 14:53:05
Bei dem ganzen Gebuckel und Gehetze der Paketlieferer sicherlich auch. Ob das wesentliche Merkmal der Arbeit physischer oder psychischer Natur ist, spielt überhaupt keine Rolle. Es hat sich nur fatalerweise in den Köpfen dieser Republik eingenistet, dass Arbeit, die mit zupackenden Händen erledigt werden muss, gefälligst den Dummen vorbehalten sein soll und dazu noch mit einem Hungerlohn abgespeist zu werden hat. Du gehörst mit deiner abwertenden Attitüde zu genau der fehlgeleiteten Personengruppe, die von nichts ne Ahnung haben, dafür aber umso lieber überall mit reden.
Pakete ausfahren kann jeder der einen FS hat und da 2 Wochen angelernt wird. Steuerfachwirt erfordert eine Ausbildung plus dementsprechend noch eine Weiterbildung.
Wer da keinen unterschied sieht...
Wenn ich einen Doktor als Taxifahrer einstelle zahle ich dem auch keine 100k weil der bei Siemens ja soviel verdienen könnte. Wie gesagt bin ich selber für einen 10 Euro Mindestlohn.
Ein Bauarbeiter schleppt sicher schwerer und hat 11 Euro brutto. Und in jedem job hat man stress.
Herr Postbote beschwert sich, dass er nur knapp 40k verdienen wird und manchmal erst um 17 Uhr zuhause ist.
Der Lohn ist vollkommen ok(und im Vergleich eben schon "hoch") und man kann in den meisten städten davon sehr gut leben.

(del)
2013-12-26, 17:51:36
Herr Postbote beschwert sich, dass er nur knapp 40k verdienen wird und manchmal erst um 17 Uhr zuhause ist.
Und Onkel Doktor muss auch an Heiligabend Vorlesungen durchführen oder sitzt er da i.d.R. schon gemütlich zu Hause bei seinen Liebsten und schlürft sich Austern und Dom Perignon?

Es geht mir gar nicht um das konkrete Beispiel vom Threadstarter, dass ist ohnehin nicht repräsentativ für die Branche. Es geht mir um die allgemeine Geringschätzung von Berufsfeldern, die sich nicht über die geistige Komponente definieren (diese herablassende "Passt-schon-Mentalität"). Ein Paketlieferer benötigt sicherlich keine tiefgehenden Kenntnisse bzgl der Quantenmechanik aber die Nachteile dieses Berufsbildes müssen sich in der Bezahlung niederschlagen. Angefangen von der körperlichen Beanspruchung, über die ungünstigen Arbeitszeiten (verkürztes WE, Heiligabend!), erhöhte Unfallgefahr bis zu schlechten Aufstiegschancen und einer damit einhergehenden dramatisch schlechteren Rentenquote. All das muss im Lohn eingepreist sein. Und dann wären Paketlieferer und Doktor gehaltstechnisch gar nicht so weit auseinander - das wäre Gerechtigkeit und nichts anderes.

()V()r.Freeze
2013-12-26, 17:53:43
Und Onkel Doktor muss auch an Heiligabend Vorlesungen durchführen oder sitzt er da i.d.R. schon gemütlich zu Hause bei seinen Liebsten und schlürft sich Austern und Dom Perignon?

Es geht mir gar nicht um das konkrete Beispiel vom Threadstarter, dass ist ohnehin nicht repräsentativ für die Branche. Es geht mir um die allgemeine Geringschätzung von Berufsfeldern, die sich nicht über die geistige Komponente definieren (diese herablassende "Passt-schon-Mentalität"). Ein Paketlieferer benötigt sicherlich keine tiefgehenden Kenntnisse bzgl der Quantenmechanik aber die Nachteile dieses Berufsbildes müssen sich in der Bezahlung niederschlagen. Angefangen von der körperlichen Beanspruchung, über die ungünstigen Arbeitszeiten (verkürztes WE, Heiligabend!), erhöhte Unfallgefahr bis zu schlechten Aufstiegschancen und einer damit einhergehenden dramatisch schlechteren Rentenquote. All das muss im Lohn eingepreist sein. Und dann wären Paketlieferer und Doktor gehaltstechnisch gar nicht so weit auseinander - das wäre Gerechtigkeit und nichts anderes.

Auf welchem Niveau wären genannte Beschäftigungen denn deiner Meinung nach fair bezahlt? Was für ein Lebensniveau erachtest du als angemessen für jemanden mit einer derartigen Beschäftigung?

Thor1987
2013-12-26, 18:03:29
Auf welchem Niveau wären genannte Beschäftigungen denn deiner Meinung nach fair bezahlt? Was für ein Lebensniveau erachtest du als angemessen für jemanden mit einer derartigen Beschäftigung?
dir ist schon bewusst ;) was man allein für eine Verantwortung mit dem Fahrzeug und dem ganzen Warenwert hat oder ;)?

ich würde mich schon mit den Gehalt meiner langjährigen Kollegen was allein vom Grundgehalt über 3000€ liegt zufrieden geben...

Soll es etwa angemessen sein für einen Paketzusteller nur 2000€ zu zahlen und dann sieh zu ?

Das die Diebstahlrate höher ist bei niedrigem Lohn, Kundenunzufriedenheiten nehmen zu...usw...

Morale
2013-12-26, 18:19:10
Grundgehalt 3000 dann aber ohne boni oder was?
Oder so dass man dann mit boni auf 50k kommt?
Warenwert? Die paar Euro?
Wenn ich eine Alarmanlage gebaut hab für ne Halle wo mehrere Millionen drin sind oder Bundesdruckerei bekommen ich dann mehr Geld?

@Blurks
Klar alle Doktoren sitzen am 24 mit Champagner und leckerereien zuhause.
Da sieht man doch schon deine Einstellung.
Idr kommt es auf die Firma an.
Hat die zu oder nicht.

(del)
2013-12-26, 18:55:57
Soll es etwa angemessen sein für einen Paketzusteller nur 2000€ zu zahlen und dann sieh zu ?
Brutto wäre ziemlich mager. 2000 € netto finde ich, in Anbetracht der Strapazen, für diesen Beruf sehr fair. Ich weiß jedoch, dass diese Summer kaum einer bekommt.

Da sieht man doch schon deine Einstellung.Gott, bist du schlecht... :rolleyes:

Thor1987
2013-12-26, 19:04:50
Brutto wäre ziemlich mager. 2000 € netto finde ich, in Anbetracht der Strapazen, für diesen Beruf sehr fair. Ich weiß jedoch, dass diese Summer kaum einer bekommt.

Gott, bist du schlecht... :rolleyes:
ganz ehrlich ich find das hier wirklich sehr trauig, dass man hier 35000 - 40000€ für einen Paketzusteller zu viel findet...überhaupt, dass es Jobs gibt (außer Manager und Co.) wo man angeblich zu viel verdient..

eine Anspruchsvolle Tätigkeit...mit viel Stress, Verantwortung, druck, Einsatzbereitschaft, arbeiten bis in den Nachmittag rein, man weiß morgens nie wann man genau Feierabend hat...(Dienstbeginn ist immer 7:45) wenn es gut läuft 15uhr wenn es scheiße läuft 17uhr....es kann auch mal vorkommen, dass man morgens auf seinen freien Tag angerufen wird ob man einspringen muss...die ersten Jahre fährt man nur als Springer....

mach den Job jetzt 10Jahre fast und hab erst seinem Jahr eine feste Tour...

Morale
2013-12-26, 19:06:05
Steinebuckler auf der baustelle dann 3500 netto.
2000 netto sind in sk1 40k.
Das hat der Kollege Postbote doch bald und ist ihm zu wenig.

Wenn faire Bezahlung dann wie z.b. bei IGM nach punkten.was muss man können wieviel Verantwortung Personalführung Ausbildung Studium etc.
Paketbote ist sicher nicht der leichteste job aber auch nicht der schwerste. Über 2000 netto würde sich z.b. ein Feuerwehrmann freuen. Der brauch neben handwerklicher Ausbildung dann nochmal paar Jahre Ausbildung und dessen Arbeit und Arbeitszeiten sind noch bescheidener als der paketbote.

Eher würde ich mal zusehen, den Druck zu verringern und eben diese leiharbeitspostboten gescheit zu bezahlen.
Die können von 30k nämlich auch nur träumen.

Thor1987
2013-12-26, 19:10:35
Steinebuckler auf der baustelle dann 3500 netto.
2000 netto sind in sk1 40k.
Das hat der Kollege Postbote doch bald und ist ihm zu wenig.

Wenn faire Bezahlung dann wie z.b. bei IGM nach punkten.was muss man können wieviel Verantwortung Personalführung Ausbildung Studium etc.
Paketbote ist sicher nicht der leichteste job aber auch nicht der schwerste. Über 2000 netto würde sich z.b. ein Feuerwehrmann freuen. Der brauch neben handwerklicher Ausbildung dann nochmal paar Jahre Ausbildung und dessen Arbeit und Arbeitszeiten sind noch bescheidener als der paketbote.

Eher würde ich mal zusehen, den Druck zu verringern und eben diese leiharbeitspostboten gescheit zu bezahlen.
Die können von 30k nämlich auch nur träumen.

selber schuld wenn sie für die Konkurrenz arbeiten ;)

und die 30k hat man wie gesagt auch nicht sofort bei uns...Gehalt steigert sich alle 2 Jahre wie in SEHR VIELEN Berufen auch...wer Jahrelang für die selbe Kohle schuften geht ist ja selber schuld ;)


es muss niemand für wenig Geld arbeiten gehen..und was ich sehr komisch find..angeblich kann ja jeder DHL Paketzusteller machen weil es ja so einfach is also kann ja jeder Bundesbürger mit einem Führerschein 35000€ verdienen

sehr sehr komisch

Morale
2013-12-26, 19:15:11
ganz ehrlich ich find das hier wirklich sehr trauig, dass man hier 35000 - 40000€ für einen Paketzusteller zu viel findet...überhaupt, dass es Jobs gibt (außer Manager und Co.) wo man angeblich zu viel verdient..

eine Anspruchsvolle Tätigkeit...mit viel Stress, Verantwortung, druck, Einsatzbereitschaft, arbeiten bis in den Nachmittag rein, man weiß morgens nie wann man genau Feierabend hat...(Dienstbeginn ist immer 7:45) wenn es gut läuft 15uhr wenn es scheiße läuft 17uhr....es kann auch mal vorkommen, dass man morgens auf seinen freien Tag angerufen wird ob man einspringen muss...die ersten Jahre fährt man nur als Springer....

mach den Job jetzt 10Jahre fast und hab erst seinem Jahr eine feste Tour...
Jetzt entlarvt sich sich doch der troll.
Arbeiten bis in den Nachmittag hinein. Uiiii
Wenns doof läuft 17 Uhr Feierabend....
Och du armer.
Soll ich dir mal sagen wie lang so meine längsten " wenns doof läuft" Arbeitstage waren?
Morgens 7 Uhr gehts los und abends 23-24 Uhr .
Natürlich mit Pause dazwischen.Wenns dringend war auch sonntags. Und wo ich Werkstudent bin da haben in der it die Kollegen auch 100-200 Überstunden. 17 Uhr ist da normal Feierabend. Wenn der Server wie Letztens crasht dann steht man da auch am heiligen abend auf der matte. Oder wenn früher die Alarmanlage irgendwo gesponnen hat. Kannste nachts um 3 Uhr raus.
Als ob jetzt paketträger 5 Jahre Studium, mukkis wie Arnie und rund um die Uhr Einsatzbereitschaft erfordert...

Da jetzt klar ist (jedenfalls für mich) dass nur getrollt wird, bin ich raus.

@thortroll
Als ob DHL(massig) einstellt.
Wenn dann eben billig.
Deinen "miesen" Lohn bekommt heute fast keiner.

derpinguin
2013-12-26, 19:18:32
Hier stehen grad einige Doktoren um mich rum. 24h 365 Tage im Jahr. Was ist denn das für ne dämliche Vorstellung, dass nur die armen paketfahrer an Weihnachten arbeiten müssen.

Lyka
2013-12-26, 19:18:54
hmm, komisch, ich mit meinen 8h am Tag Techhotline und Kreischkunden bekommen um Einiges weniger als ein DHL-Fahrer :uponder:

Morale
2013-12-26, 19:25:21
Hier stehen grad einige Doktoren um mich rum. 24h 365 Tage im Jahr. Was ist denn das für ne dämliche Vorstellung, dass nur die armen paketfahrer an Weihnachten arbeiten müssen.
Und heute muss der paketbote nicht mal arbeiten:eek:
hmm, komisch, ich mit meinen 8h am Tag Techhotline und Kreischkunden bekommen um Einiges weniger als ein DHL-Fahrer :uponder:
Du sitzt ja nur faul rum und hast kein stress...

Lyka
2013-12-26, 19:26:32
stimmt und ich darf auch zurückschreien, wenn Sie mich beschimpfen :D

()V()r.Freeze
2013-12-26, 19:36:26
@Thor: Was fehlt dir denn? Also was kannst du dir nicht leisten, solltest du dir deines Erachtens aber durch deine Arbeit leisten können? Woran fehlt es dir im Leben?

Wert der Ladung? Was müsste dann ein Lokführer verdienen der einen Zug voller Autos herumfährt...

Muselbert
2013-12-26, 19:37:29
hmm, komisch, ich mit meinen 8h am Tag Techhotline und Kreischkunden bekommen um Einiges weniger als ein DHL-Fahrer :uponder:

Dein Tag besteht ja auch nur aus "Hello IT, have you tried turning it off and on again?" (http://www.youtube.com/watch?v=PtXtIivRRKQ) sagen...

@Thor: Was fehlt dir denn? Also was kannst du dir nicht leisten, solltest du dir deines Erachtens aber durch deine Arbeit leisten können? Woran fehlt es dir im Leben?

Wert der Ladung? Was müsste dann ein Lokführer verdienen der einen Zug voller Autos herumfährt...

Überhaupt nichts, der faule Sack muss ja nicht mal lenken, der fährt ja nur auf Schienen!!!!1111elf


scnr (gilt für beide Kommentare) :freak:

GBWolf
2013-12-26, 20:13:25
Wenn ein Postbote 50.000 kriegt muss der Rest nat. auch angehoben werden. Sonst haben wir nur noch Postboten ;)

Bin dafuer! Die arbeitende Bevoelkerung sollte viel mehr vom Wohlstand in Deutschland abbekommen.

Tyrann
2013-12-26, 20:24:53
Die arbeitende Bevoelkerung sollte viel mehr vom Wohlstand in Deutschland abbekommen.
stimmt schon irgendwie, aber das führt zu einer heftigen Inflation

(del)
2013-12-26, 20:50:43
Hier stehen grad einige Doktoren um mich rum. 24h 365 Tage im Jahr. Was ist denn das für ne dämliche Vorstellung, dass nur die armen paketfahrer an Weihnachten arbeiten müssen.
Jo, das trifft die Mediziner, Apotheker und Ärzte, die Bereitschaft schieben. Die werden für ihre Extraschichten aber auch ein klitzekleines bisschen besser entlohnt. Die Mehrheit der studierten Spitzenkräfte, die nicht im medizischen Sektor untergekommen sind, hat ganz überwiegend humanere Arbeitszeiten, bzw. kann sich häufig durch Gleitzeit bzw. flexible Arbeitszeitmodelle ganz bequem nach ihren Bedürfnissen richten.

Sind wir doch einfach mal ehrlich: Die beschissensten Arbeitszeiten und Arbeitsumfelder haben nun einmal diejenigen, die zu der ganzen Kacke als I-Tüpfelchen auch noch am schlechtesten bezahlt werden. Das ist doch kein Geheimnis. Das ist doch eigentlich Allgemeinwissen und keine Diskussionsgrundlage...

GBWolf
2013-12-26, 21:52:41
Und die schlechteste Ausbildung. Darf man in dem Zusammenhang nicht vergessen.

Morale
2013-12-26, 23:37:07
Und die schlechteste Ausbildung. Darf man in dem Zusammenhang nicht vergessen.
Das zählt ja nicht.
2 Wochen anlernen, 3 Jahre Ausbildung oder 5 Jahre Studium. Ist doch egal. Der Diplom Ing. der gemütlich von 9 bis maximal 13 Uhr in seinem buro arbeitet soll eben weniger verdienen als der paketbote der bei Wind und Wetter bis 17 Uhr! Arbeiten muss. Und das sogar am heiligen Abend oder noch schlimmer: Samstags.
Andere arbeiten da ja nie. Oder später als 17 Uhr. Oder sogar Feiertags... Neee.

Wir können gerne über ein allgemeines Problem mit dem Lohnniveau reden(in einem anderen faden). Aber auch da geh ich nicht mit, das 36k als paketbote zu wenig sind oder gerade mal ein würdevolles leben erlauben.
Die Politik und AG streiten ja jetzt quasi noch über 8,50.
Ich selber sehe 10 Euro in der Pflicht.
Das sind bei 50 Std. Aber auch keine 36k. Sondern ~26k

Flyinglosi
2013-12-27, 00:45:48
Das zählt ja nicht.
2 Wochen anlernen, 3 Jahre Ausbildung oder 5 Jahre Studium. Ist doch egal. Der Diplom Ing. der gemütlich von 9 bis maximal 13 Uhr in seinem buro arbeitet soll eben weniger verdienen als der paketbote der bei Wind und Wetter bis 17 Uhr! Arbeiten muss. Und das sogar am heiligen Abend oder noch schlimmer: Samstags.
Andere arbeiten da ja nie. Oder später als 17 Uhr. Oder sogar Feiertags... Neee.

Natürlich ist das in der Neidgesellschaft egal. So wie mir immer wieder "andere" Akademiker in den Ohren liegen, wie unfair es nicht sei, dass Techniker soviel verdienen und so einfach an gute Jobs rankommen.

Dieselben Leute haben aber während des Studiums auch nicht verstanden, warum man in den "Ferien" lernen muss, oder 6 Tage die Woche zu tun hat.

Ich würde es so sehen: Es wäre ne tolle Sache, wenn jeder fair bezahlt werden würde. Wir Leben aber in einer (sozialen) Marktwirtschaft, und da verdient jeder, was jemand anderer bereit ist für ihn zu bezahlen. Da steht man als Paketbote eben nicht weit oben auf der Prioritätenliste.

Warum es diese Berufsgruppe (in dieser Form) noch gibt ist mir ohnehin ein Rätsel. Packstationen zur Post und gut ist. Wer seine Pakete nach Hause zugestellt haben will, braucht dann entweder eine Bescheinigung vom Arzt (alt, krank,...) Arbeitsamt (zu arm für ne Karre, Weg zur Post in dieser Form nicht zumutbar) oder greift ordentlich in die Tasche.

(del)
2013-12-27, 01:17:13
Warum es diese Berufsgruppe (in dieser Form) noch gibt ist mir ohnehin ein Rätsel. Packstationen zur Post und gut ist. Wer seine Pakete nach Hause zugestellt haben will, braucht dann entweder eine Bescheinigung vom Arzt (alt, krank,...) Arbeitsamt (zu arm für ne Karre, Weg zur Post in dieser Form nicht zumutbar) oder greift ordentlich in die Tasche.
Das System kommt ja jetzt in Kanada. Dort soll die Briefzustellung wegen Renditegründen vollständig eingestellt werden. Die Frage sei allerdings erlaubt, wie die Bürger über neue Post informiert werden sollen...
Aus datenschutzrechtlichen Gründen, mitteleuropäischen Anspruches, kann schonmal keine Pflicht zur Angabe einer Mobilfunknummer abgeleitet werden, über die man mit Textnachrichten angetriggert wird. Ein postalisches Informationsschreiben würde das System ad absurdum führen.

Ich gebe dem wenig Chancen.

Und, mal unter uns zwei Pastorentöchtern: mit der Rendite, die die Deutsche Post jährlich über DHL abgreift, fände ich es ganz schön dreist, wenn die Lieferung bis zur Wohnungstür nicht mehr in den 7 € pro innerdeutschem Paket eingepreist wäre (das ist nicht wenig Geld!).

Flyinglosi
2013-12-27, 01:57:30
Was spricht dagegen einmal pro Woche die Post aufsuchen zu müssen, wenn man denn überhaupt noch schriftliche Post erwartet?

Schrotti
2013-12-27, 02:03:38
Die Affen haben nichts hinbekommen und selbst meine Frau (Post) ist sauer auf die Idioten.

Meine Sendung von Saturn in die Packstation eingeliefert. Ich schau nach der Spätschicht rein und steht da ein anderer Empfänger (Sendung vertauscht).

Meine Frau bestellt per Prime bei Amazon mit garantierter Lieferung zum 19.12.2013. Die Post, oder DHL, liefert am 22.12.2013 wo keiner mehr da ist.

Scheiss LADEN!

Kurgan
2013-12-27, 02:50:36
Die Affen haben nichts hinbekommen und selbst meine Frau (Post) ist sauer auf die Idioten.

Meine Sendung von Saturn in die Packstation eingeliefert. Ich schau nach der Spätschicht rein und steht da ein anderer Empfänger (Sendung vertauscht).

Meine Frau bestellt per Prime bei Amazon mit garantierter Lieferung zum 19.12.2013. Die Post, oder DHL, liefert am 22.12.2013 wo keiner mehr da ist.

Scheiss LADEN!
mich wundert eine lieferung am 22. :confused:

0815
2013-12-27, 03:04:34
mich wundert eine lieferung am 22. :confused:
jo mich auch :confused:

Mr.Fency Pants
2013-12-27, 09:02:08
War wohl normal dieses Jahr. Bei einem Kollegen von mir hat auch am 22ten abends der DHL Fahrer geklingelt und noch ein Amazon Paket vorbei gebracht.

Lyka
2013-12-27, 09:06:09
Was spricht dagegen einmal pro Woche die Post aufsuchen zu müssen, wenn man denn überhaupt noch schriftliche Post erwartet?

1. Keiner verdient Geld damit
2. Samstag würden das Schlangestehen an der Post mehrere Stunden dauern
3. für alle Packstation-Nutzer: Es gibt schon zuwenige Packstationen da draußen, so dass ich teilweise zur Post musste (vor der Arbeit) und dann das Paket mit zur Arbeit schleppen musste, da ja leider die Post 23 Uhr nimmer offen hat :freak:

derpinguin
2013-12-27, 09:31:38
Jo, das trifft die Mediziner, Apotheker und Ärzte, die Bereitschaft schieben. Die werden für ihre Extraschichten aber auch ein klitzekleines bisschen besser entlohnt. Die Mehrheit der studierten Spitzenkräfte, die nicht im medizischen Sektor untergekommen sind, hat ganz überwiegend humanere Arbeitszeiten, bzw. kann sich häufig durch Gleitzeit bzw. flexible Arbeitszeitmodelle ganz bequem nach ihren Bedürfnissen richten.

Sind wir doch einfach mal ehrlich: Die beschissensten Arbeitszeiten und Arbeitsumfelder haben nun einmal diejenigen, die zu der ganzen Kacke als I-Tüpfelchen auch noch am schlechtesten bezahlt werden. Das ist doch kein Geheimnis. Das ist doch eigentlich Allgemeinwissen und keine Diskussionsgrundlage...
unsere Ass.-Ärzte bekommen 3600 brutto. das ist natürlich eine phänomenale Bezahlung für die Arbeitszeiten und den Stress.

Morale
2013-12-27, 09:35:56
Natürlich ist das in der Neidgesellschaft egal. So wie mir immer wieder "andere" Akademiker in den Ohren liegen, wie unfair es nicht sei, dass Techniker soviel verdienen und so einfach an gute Jobs rankommen.

Dieselben Leute haben aber während des Studiums auch nicht verstanden, warum man in den "Ferien" lernen muss, oder 6 Tage die Woche zu tun hat.

Ich würde es so sehen: Es wäre ne tolle Sache, wenn jeder fair bezahlt werden würde. Wir Leben aber in einer (sozialen) Marktwirtschaft, und da verdient jeder, was jemand anderer bereit ist für ihn zu bezahlen. Da steht man als Paketbote eben nicht weit oben auf der Prioritätenliste.

Ich gönne auch jedem sein Gehalt. Auch unserem Postler(troll?).
Aber sich hinzustellen und zu meinen 36k (oder dann bald 39k) ist zuwenig für die harte, forderne, stressende, absolut belastende Arbeit, die ja auch zu unmöglichen Zeiten (bis 17 Uhr!) stattfindet, nee.
Damit kann man ja auch (sehr) gut leben. Bin gerade zuhause im Pott, da bekommt man ne schicke Bude für 500 warm. Bleiben bei 39k fast 1500 Euro für den Rest. Soviel haben andere nichtmal.

Warum es diese Berufsgruppe (in dieser Form) noch gibt ist mir ohnehin ein Rätsel. Packstationen zur Post und gut ist. Wer seine Pakete nach Hause zugestellt haben will, braucht dann entweder eine Bescheinigung vom Arzt (alt, krank,...) Arbeitsamt (zu arm für ne Karre, Weg zur Post in dieser Form nicht zumutbar) oder greift ordentlich in die Tasche.
Siehe Lykas Post.
Da müsste die Post aber massiv ausbauen.
Wohne in Freising, wir haben eine richtige Post und eine Packstation für 45k Einwohner.
Gut davon bekommen nicht alle ein Paket, aber es ist zuwenig.
Die Packstation ist idR voll und dann gibt der Bote das wenn nicht beim Nachbarn oder eben der Station in der Filliale ab. Da kann man dann schonmal 30 Minuten warten mit kaum Parkplätzen.
Gut ich kann da zum Glück zu Fuß hin.
In München war es nicht anders, unter 20 Minuten kommt man aus einer Postfilliale nur mit Glück oder unter der Woche vor 14 Uhr raus. Ab 16 Uhr kann man es eh knicken.
Schlange bis draussen, 20-30 Leute vor einem.

Für die Post ist doch das derzeitige System das beste, treibe die billigen Subs an, die sollen die Pakete möglichst beim Nachbarn lassen oder im Hausflur, das verursacht kaum Kosten, der Rest dann Paketstation und der letzte Rest dann in der Filliale. So und jetzt haben wir schon so Schlangen, das geht niemals gut, wenn dann alle Ihr Paket in der Filliale holen müssten.
Ich hätte kein Problem damit, dahinzulaufen. Aber dann vermutlich 60 Minuten warten, damit schon.

Meine Frau bestellt per Prime bei Amazon mit garantierter Lieferung zum 19.12.2013. Die Post, oder DHL, liefert am 22.12.2013 wo keiner mehr da ist.
Bei Amazon habs doch einen Streik?!
Muss nicht zwingend DHL Schuld sein.

Mr.Fency Pants
2013-12-27, 10:32:49
Bei Amazon habs doch einen Streik?!
Muss nicht zwingend DHL Schuld sein.

Das hat Amazon schon im Vorfeld einkalkuliert. Klar kann immer mal was schief gehen, aber unvorbereitet hat der Streik Amazon zum Weihnachtsgeschäft nicht erwischt.

GBWolf
2013-12-27, 10:46:44
unsere Ass.-Ärzte bekommen 3600 brutto. das ist natürlich eine phänomenale Bezahlung für die Arbeitszeiten und den Stress.

Einstieg und kein Facharzt.

anorakker
2013-12-27, 11:30:00
Ach lasst die Leute doch verdienen was sie wollen. Ich bin froh, dass ich einen Job habe, der mir eben nicht nur Kohle zum Leben und - heute massgeblich - Konsum bringt. Viel wichtiger ist die implizite "geistige" Belohnung für einen selber, d.h. ich kann/darf Sachen machen, die meine Birne beschäftigen, wo ich kreativ mit anderen Meschen zusammen arbeiten kann.
Ich würde auch nicht für 70k mein Leben lang Pakete ausliefern wollen, um mich dann danach nach 20 Jahre Restkonsum irgendwann in die Kiste zu legen.

feflo
2013-12-27, 12:17:37
Meine Freundin verdient keine 40k Brutto im Jahr (ausgelernt, arbeitet seit über 10 Jahren), kann aber mit ihrem Geld ein vollkommen angenehmes Leben führen. Sie finanziert sich beispielsweise eine Eigentumswohnung als Teil der Altersvorsorge und fährt ein ordentliches, wenn auch gebrauchtes Auto.

Es hat sich fatalerweise auch in den Köpfen dieser Republik eingenistet, dass Arbeit, egal welcher Art, dazu reichen muss, sich permanent jeden neuen Quatsch zu kaufen...

Hört sich vernünftig an.

Ich würde froh sein 36 Tsd Brutto im Jahr zu verdienen. Leider arbeite ich eher für einen winzigen Hungerlohn 40 Stunden (eher für 20 Stunden die Woche angemessener) die Woche und der ist weit, weit, weit (also gaaaaaaanz weit) unter 30 Tsd pro jahr ohne Bonusmodell und das in der höheren technischen Stufe (die merkwürdigerweise gleich verdienen wie die erste Stufe bei viel mehr Verantwortung).

Oft ist es auch zu leicht zu sagen sich was anderes zu suchen, auch wenn man Industriekaufmann gelernt hat. Ich sehe es auch nicht ein Arbeitslos zu sein oder dem Staat auf der Tasche zu liegen. (Leider ein weit verbreiteter Teufelskreis)
Klar ist, dass man das jetzt auch nicht sein ganzes Leben durchziehen kann, weil der mentale Stress in meinem Job nicht ohne ist. Alles prallt auch nicht von einem ab.


Aber ansonsten bin ich mit der DHL hier in meiner Region und wo ich bisher wohnte immer zufrieden.


@Lyka

Du sagst es.

Thor1987
2013-12-27, 12:37:03
wie gesagt die 36k hat man bei DHL auch nicht sofort das macht halt alles die Berufserfahrung und die Jahre und das ist ja in vielen Berufen eine gängige Praxis...ist ja auch klar das man nach 10 Jahren zb eine ganz andere Leistung bringt wie nach 1 oder 2...

aber naja mein Gehalt hier als Hoch zu bezeichnen find ich halt ein Witz...ist halt unterer Durchschnitt. Wenn man so sieht das der Durchschnittsdeutsche laut Presse 3400€ Brutto verdient und ich mit meinem Durchschnittsjob halt nicht dran komme...frage ich mich halt schon ob es "fair" ist. Klar ich hab ne kleine Eigentumswohnung nen kleinen bezahlten Civic von Baujahr 09 vor der Tür und nen Urlaub ist auch mal drin aber das war es dann auch. Große Sprünge gibt's auch nicht. Und ich denke wenn man seinen Körper für seine Arbeit hin gibt und das machen wir Paketzusteller ja auch kann man schon ein faires Gehalt verlangen.

Wie hier ja gesagt wird...warum soll geistiges mehr entlohnt werden wie körperliches ? Der körplich arbeitende hat sogar ein höheres Risiko Berufsunfähig zu werden..allein schon deswegen sollte eine hohe Entlohnung statt finden um sich mit genug Geld einzudecken falls man im Alter früh in Rente gehen muss ;)

ist an die Leute im Bau für 11€ die Stunde gemeint die auch in meinen Augen einen deutlich höheren Lohn verdient haben.

Die Aufstiegschancen bei DHL sind halt auch nicht rosig...bin bei mir halt Teamleiter aber die 150€ Brutto Gruppenleiterentgelt sind echt ein Witz:rolleyes: später nach vielen Jahren hat man dann die Chance Personalsachbearbeiter oder Zustellbasenleiter zu werden aber dafür muss man sich echt ins Zeug legen. Quasi fast alle Chefs und Personaldisponenten sind ehemalige Zusteller (klar müssen sie nicht so ein höheren Lohn zahlen wie BWL Studenten)

ob es jetzt gut oder schlecht ist lassen wir mal dahin gestellt

WTC
2013-12-27, 12:42:09
ich versteh das nicht, du bist 10 Jahre bei DHL, mit miesem Gehalt, schonmal auf die Idee gekommen dich nebenbei weiterzubilden? Wer sowas sein Leben lang machen will soll dies gerne tun, aber dann bitte nicht beschweren.

feflo
2013-12-27, 12:45:26
ich versteh das nicht, du bist 10 Jahre bei DHL, mit miesem Gehalt, schonmal auf die Idee gekommen dich nebenbei weiterzubilden? Wer sowas sein Leben lang machen will soll dies gerne tun, aber dann bitte nicht beschweren.

Da stimme ich dir zu. Irgendwann, wenn es wirklich nicht mehr geht muss man versuchen aus dem Teufelskreis auszubrechen. Dem Teufelskreis hauptsache Arbeit, nicht Arbeitslos sein zu wollen und das die Region nicht mehr hergibt.

Wird mir sicher auch nochmal passieren. Versuchen muss man es jedenfalls, sonst braucht man nicht zu meckern. Aber trotzdem schlimm das es in Deutschland noch genug Arbeitsstellen zu 40 Stunden die Woche gibt, die nur 6 Euro die Stunde bekommen oder so. Dazu zählt die DHL ja zum Glück nicht.

GBWolf
2013-12-27, 12:46:55
aber naja mein Gehalt hier als Hoch zu bezeichnen find ich halt ein Witz...ist halt unterer Durchschnitt. Wenn man so sieht das der Durchschnittsdeutsche laut Presse 3400€ Brutto verdient und ich mit meinem Durchschnittsjob halt nicht dran komme...f

Den Durchschnittsdeutschen gibts nicht und 3400 im Monat kriegt auch nicht jeder, im Gegenteil das ist schon ein gutes Gehalt, was auch ein Großteil hier im Forum nicht hat, gab auch da schon Umfragen zu, und das trotz verantwortungsvoller Arbeit inkl- Überstunden und guter Ausbildung. In diesem Durchschnitt sind wohl zuviele Großverdiener, denn die normalen Arbeitnehmer erreichen den zum Großteil nichtmal zum Ende der "Karriere". Lass dich doch von solchen schwachsinns Statistiken nicht jeck machen.

feflo
2013-12-27, 12:49:36
Den Durchschnittsdeutschen gibts nicht und 3400 im Monat kriegt auch nicht jeder, im Gegenteil das ist schon ein gutes Gehalt, was auch ein Großteil hier im Forum nicht hat, gab auch da schon Umfragen zu, und das trotz verantwortungsvoller Arbeit inkl- Überstunden und guter Ausbildung. In diesem Durchschnitt sind wohl zuviele Großverdiener, denn die normalen Arbeitnehmer erreichen den zum Großteil nichtmal zum Ende der "Karriere". Lass dich doch von solchen schwachsinns Statistiken nicht jeck machen.

Jupp. Laut Presse. Hat er sicher, so wie ich, letzens auch bei Galileo gesehen. Da konnte ich auch nur den Kopf schütteln.

3400 Brutto im Durchschnitt. Sicher in Rubel.

Ice04
2013-12-27, 12:50:04
"warum soll geistiges mehr entlohnt werden wie körperliches ?"

Ganz einfach - Weil nicht jeder in der der Lage ist die gefragten geistigen Leistungen (als Beispiel ein Ingenieur, der die Statik ein Brücke berechnet) zu erbringen. Nichts gegen dich, aber Pakete ausfahren kann jeder der körperlich dazu in der Lage ist. Angebot und Nachfrage.

Scheinbar der Heulthread für den geplagten Arbeiter hier.

Morale
2013-12-27, 12:59:52
Wenn man so sieht das der Durchschnittsdeutsche laut Presse 3400€ Brutto verdient und ich mit meinem Durchschnittsjob halt nicht dran komme
Jo, da sind ja auch die ganzen Manager, Bankster, Millionäre, Beamte im hD und Co. dabei.
Doktoren, Master und andere Akademiker. Freiberufliche.
Fürn Beruf ohne Ausbildung hast du es sehr sehr gut. Selbst mit Ausbildung verdienen viele weniger. Rechne dir doch den neuen Mindestlohn durch, was du da bekommen würdest!
Schau zu deinen Kollegen die nicht direkt bei DHL arbeiten, sondern auf eigene Rechnung, die das beladen nicht bezahlt bekommen. Die könnten sich zu Recht beschweren und wären über dein Gehalt mehr als froh. Klar gibt es Leute die verdienen mehr, auch mit weniger "harter" Arbeit. Aber da sind dann nochmal 3 Jahre Schule sowie 4-6 Jahre Studium draufgegangen. Also 7-9 Jahre.

Du hast ne Eigentumswohnung, das können sich auch nicht viele leisten.
Dazu Urlaub, ein Auto, kannst was weglegen. Und das eben mit einem Job der einen FS und ne 2 Wochen anlerung erfordert. Und ein paar Muckies.

Und ich denke wenn man seinen Körper für seine Arbeit hin gibt und das machen wir Paketzusteller ja auch kann man schon ein faires Gehalt verlangen.
Ach komm, biste Möbelpacker oder Steineschlepper?
Klar ist das kein 0815 Bürojob, aber bitte. Als ob du den ganzen Tag 120kg Pakete in den 10ten Stock zu Fuß schleppst und mit 30 in Frührente gehst.
Das Gehalt was du nennst ist sehr fair. Unfair sind die ganzen ZA Ausbeuter und Scheinselbstständigen.
wie gesagt die 36k hat man bei DHL auch nicht sofort das macht halt alles die Berufserfahrung und die Jahre und das ist ja in vielen Berufen eine gängige Praxis...ist ja auch klar das man nach 10 Jahren zb eine ganz andere Leistung bringt wie nach 1 oder 2...
Woanders ist das eben genauso. Da machst du 3 Jahre Ausbildung und steigst mit 1700 brutto ein und hast dann nach Jahren deine 2500. Also nochmal 6000 weniger als du, der ich sags nochmal, auf einem Job sitzt, den man ohne Ausbildung machen kann.

Da kann ich WTC eben auch teilweise Recht geben.
Du sitzt auf einem Job der für Hauptschüler gedacht ist und beschwerst dich dass du nur ein Gehalt bekommst, was viele Mit Ausbildung und BE nicht haben.
Wer will, der macht den Job. Bis 17 Uhr biste ja daheim, gehst Abendschule, dann Fernuni und hast dann auch deinen Bachelor oder Master.

Thor1987
2013-12-27, 13:16:11
Jo, da sind ja auch die ganzen Manager, Bankster, Millionäre, Beamte im hD und Co. dabei.
Doktoren, Master und andere Akademiker. Freiberufliche.
Fürn Beruf ohne Ausbildung hast du es sehr sehr gut. Selbst mit Ausbildung verdienen viele weniger. Rechne dir doch den neuen Mindestlohn durch, was du da bekommen würdest!
Schau zu deinen Kollegen die nicht direkt bei DHL arbeiten, sondern auf eigene Rechnung, die das beladen nicht bezahlt bekommen. Die könnten sich zu Recht beschweren und wären über dein Gehalt mehr als froh. Klar gibt es Leute die verdienen mehr, auch mit weniger "harter" Arbeit. Aber da sind dann nochmal 3 Jahre Schule sowie 4-6 Jahre Studium draufgegangen. Also 7-9 Jahre.

Du hast ne Eigentumswohnung, das können sich auch nicht viele leisten.
Dazu Urlaub, ein Auto, kannst was weglegen. Und das eben mit einem Job der einen FS und ne 2 Wochen anlerung erfordert. Und ein paar Muckies.


Ach komm, biste Möbelpacker oder Steineschlepper?
Klar ist das kein 0815 Bürojob, aber bitte. Als ob du den ganzen Tag 120kg Pakete in den 10ten Stock zu Fuß schleppst und mit 30 in Frührente gehst.
Das Gehalt was du nennst ist sehr fair. Unfair sind die ganzen ZA Ausbeuter und Scheinselbstständigen.

Woanders ist das eben genauso. Da machst du 3 Jahre Ausbildung und steigst mit 1700 brutto ein und hast dann nach Jahren deine 2500. Also nochmal 6000 weniger als du, der ich sags nochmal, auf einem Job sitzt, den man ohne Ausbildung machen kann.

Da kann ich WTC eben auch teilweise Recht geben.
Du sitzt auf einem Job der für Hauptschüler gedacht ist und beschwerst dich dass du nur ein Gehalt bekommst, was viele Mit Ausbildung und BE nicht haben.
Wer will, der macht den Job. Bis 17 Uhr biste ja daheim, gehst Abendschule, dann Fernuni und hast dann auch deinen Bachelor oder Master.


naja also ich hab ja ne 2 Jährige Ausbildung bei der Post gemacht deswegen ist meine Vergütung auch ein klein wenig höher..wäre ja schön blöd wenn jemand der ne Ausbildung als Paketzusteller gemacht hat genau so viel bekommt wie jemand der nur Quereinsteiger ist...

ja an Abendschule usw hab ich auch schon gedacht...spare ja derzeit für ein Fernstudium im Bereich Logistik damit ich mal ne Chance hab in den Höherwertigen Stellen von DHL rein zu kommen :) aber ist halt alles nicht so einfach. Bin ja mit dem Gehalt echt unzufrieden und auf lange Sicht will ich auf jeden fall was ändern...aber ein Festvertrag mit Kündigungsschutz usw. schmeißt man auch nicht so eben hin...

über Lange Sicht würd ich mich gern so Weiterbilden das mein Zielgehalt von 36k auf 50k steigert (in 5-7Jahren gerechnet)

Morale
2013-12-27, 13:34:22
Bei dem Gehalt brauch man nicht sparen für ein Fernstudium.
BWL Richtung Logistik and er FU Hagen kostet 1800 oder so.
Auf 6 Jahre Teilzeit verteilt sind das im Jahr 300 Euro.

Muselbert
2013-12-27, 13:57:41
Ja, du hast ne 2-jährige Ausbildung gemacht. Ich hab 5 Jahre studiert. In der Zeit hab ich +- nichts verdient. Jetzt promoviere ich noch 3 Jahre und sitze auf einer 50% Ausbeuterstelle (offizielle Arbeitszeit 50%, reale Arbeitszeit über 100%, und wenn ich in der Zeit nicht fertig werde bin ich halt arbeitslos und darf weiter machen wenn ich nicht hinschmeißen will). Rechne jetzt mal das Gehalt deiner ersten 8 Jahre mit rein, die muss ich Akademiker erst mal nachholen.

WTC
2013-12-27, 14:04:00
+ Abiturzeit nicht vergessen, ne? ;)

Thor1987
2013-12-27, 14:09:42
mag sein das ich einen kleinen Vorsprung habe...laut Rentenbescheid der zufällig letzte Woche kam hab ich von 2004 (damals war ich 17) bis heute ca. 270.000€ Brutto verdient (inklusive Ausbildung)

mag sein das ich erst mal ganz gut da stehe ;)

aber Akademiker je nach Beruf verdienen ja späte doch ziemlich viel...

wenn dann bei mir mit knappen 40k Ende ist....haben die ja sehr oft 70 - 80k und dann ist mein Vorsprung in 10Jahren eingeholt ;)

also auf lange Sicht (muss und sollte) sich ja auch Abi + Studium rechnen...

WTC
2013-12-27, 14:12:07
mag sein das ich einen kleinen Vorsprung habe...laut Rentenbescheid der zufällig letzte Woche kam hab ich von 2004 (damals war ich 17) bis heute ca. 270.000€ Brutto verdient (inklusive Ausbildung)

mag sein das ich erst mal ganz gut da stehe ;)

aber Akademiker je nach Beruf verdienen ja späte doch ziemlich viel...

wenn dann bei mir mit knappen 40k Ende ist....haben die ja sehr oft 70 - 80k und dann ist mein Vorsprung in 10Jahren eingeholt ;)

also auf lange Sicht (muss und sollte) sich ja auch Abi + Studium rechnen...

Der Akademiker steigt aber auch nicht mit 70k ein, sondern vielleicht erstmal mit 40k+, und bei 70k ist er dann auch erst nach 10 Jahren. So schnell geht das also nicht ;)

Flyinglosi
2013-12-27, 14:18:14
mag sein das ich einen kleinen Vorsprung habe...laut Rentenbescheid der zufällig letzte Woche kam hab ich von 2004 (damals war ich 17) bis heute ca. 270.000€ Brutto verdient (inklusive Ausbildung)

mag sein das ich erst mal ganz gut da stehe ;)

aber Akademiker je nach Beruf verdienen ja späte doch ziemlich viel...

wenn dann bei mir mit knappen 40k Ende ist....haben die ja sehr oft 70 - 80k und dann ist mein Vorsprung in 10Jahren eingeholt ;)

also auf lange Sicht (muss und sollte) sich ja auch Abi + Studium rechnen...

Als Akademiker ist mein Arbeitsplatz auch ein Schreibtisch bzw. ein Labor und kein Auto / ein Stiegenhaus / eine Einfahrt. Diese kleinen Unterschiede sollte man auch würdigen :cool:

Wenn du übrigens nach einem höheren Gehalt verlangst, solltest dieses eigentlich direkt in eine Versicherung fließen. Wer garantiert mir denn, dass du deinen körperlich derart harten Job bis zur Rente erträgst. Und mit deiner Ausbildung braucht dich nachher in dieser Form niemand sonst. Also muss dich ja jemand erhalten. Ich habe 2 Jahre in einem Schulungszentrum unterrichtet, wo genau solche Leute (zwischen 40 und 65, Fliesenleger, Lageristen etc.) umgeschult wurden. Natürlich ohne großen Erfolg, denn es hat schon einen Grund warum manche Menschen körperlich arbeiten. Da gewinnt man im Alter mit einer weiteren Ausbildung wenig.

Muselbert
2013-12-27, 14:24:08
mag sein das ich einen kleinen Vorsprung habe...laut Rentenbescheid der zufällig letzte Woche kam hab ich von 2004 (damals war ich 17) bis heute ca. 270.000€ Brutto verdient (inklusive Ausbildung)

mag sein das ich erst mal ganz gut da stehe ;)

aber Akademiker je nach Beruf verdienen ja späte doch ziemlich viel...

wenn dann bei mir mit knappen 40k Ende ist....haben die ja sehr oft 70 - 80k und dann ist mein Vorsprung in 10Jahren eingeholt ;)

also auf lange Sicht (muss und sollte) sich ja auch Abi + Studium rechnen...

Also 70-80k sind in meinem Fall nun wirklich nicht realistisch (als Einstiegsgehalt schon mal gleich gar nicht), und dafür hab ich dann nen Doktortitel gemacht und quäl mich aktuell auch noch für nen Hungerlohn mit giftigen Labormaterialien rum...

Thor1987
2013-12-27, 14:28:33
aber mal by the way ;) das klingt schon echt alles sehr egoistisch...das man einem kleinen Arbeiter der Ordnungsgemäß seine Arbeit macht nicht mal einen normalen Facharbeiter Lohn gönnt...hab ja nicht umsonst meine Lehre gemacht.

Morale
2013-12-27, 14:40:21
Jeder(oder fast) hier gönnt es dir, aber dein rumgetrolle wie du hast ja den schwersten job in Deutschland und musst teilweise bis 17 Uhr arbeiten für dann bald nur 39k...
Das ist es...

Muselbert
2013-12-27, 14:42:50
Hat nix mit nicht gönnen zu tun ;) Und dir gehts, wie hier viele schon angemerkt haben im Gegensatz zu den armen Zeitarbeitssklaven in deiner und anderen Branchen verdammt gut. Die werden wirklich ausgebeutet und würden deine Situation mit Kusshand nehmen. Allein deine Jobsicherheit hätten vermutlich auch viele gerne und die wäre mir z.B. durchaus auch ein paar 1000er im Jahr wert...

Thor1987
2013-12-27, 14:50:48
Hat nix mit nicht gönnen zu tun ;) Und dir gehts, wie hier viele schon angemerkt haben im Gegensatz zu den armen Zeitarbeitssklaven in deiner und anderen Branchen verdammt gut. Die werden wirklich ausgebeutet und würden deine Situation mit Kusshand nehmen. Allein deine Jobsicherheit hätten vermutlich auch viele gerne und die wäre mir z.B. durchaus auch ein paar 1000er im Jahr wert...
das sind aber die Ausnahmen..selbst bei DHL sind nur 990 Bezirke von über 12000 ausgelagert...UPS hat ein par ausgelagert...und wer bei Hermes und Co. arbeitet ist selber schuld...

wir nehmen gerne Leute mit Berufserfahrung von Konkurrenzfirmen...wenn sie rumjammern und bei DPD fahren..sag ich auch selbst schuld

GBWolf
2013-12-27, 15:54:36
Hm, natürlich gönnt man Dir das, eigentlich ist ja das Problem, das echte Facharbeiter oft weniger verdienen, trotz entsprechender Ausbildung und und und, wie gesagt, alle sollten mehr vom Kuchen haben die arbeiten. Ich finde, jeder der Arbeitet sollte schonmal mindestens das doppelte eines Arbeitslosen haben, egal wie einfach die Arbeit ist, ohne irgendwo was zu kürzen, außer vielleicht bei denen die ihre Millionen nichtmal mehr überblicken können...

Tyrann
2013-12-27, 16:03:53
Ich finde, jeder der Vollzeit arbeitet sollte schonmal mindestens das doppelte eines Arbeitslosen Harz-IV-Beziehers haben, egal wie einfach die Arbeit ist, ohne irgendwo was zu kürzen, außer vielleicht bei denen die ihre Millionen nichtmal mehr überblicken können...
fixed

Morale
2013-12-27, 16:44:48
Wer bei Hermes arbeitet ist selber schuld, aber wer pakete bei DHL Ausfahrt soll gefälligst 50k verdienen.
Klar...

Thor1987
2013-12-27, 16:50:20
Wer bei Hermes arbeitet ist selber schuld, aber wer pakete bei DHL Ausfahrt soll gefälligst 50k verdienen.
Klar...
naja ....jeder kann arbeiten wo er will ;)

aber bis jetzt kenn ich nur UPS (wo die Fahrer die direkt bei UPS arbeiten übrigens noch mehr verdienen wie die bei DHL) und DHL die einigermaßen vernünftige Löhne zahlen in der Paketbranche

wenn sich keiner bei diversen Unternehmen wie Hermes und Co. bewirbt...muss ja zwangsläufig der Lohn angehoben werden ;) Angebot und Nachfrage...

und bevor jetzt die Frage kommt wieso ich nicht bei UPS arbeite...unsichere Arbeitsverhältnisse, sehr schwer an eine Stelle als Fahrer dran zu kommen (teilweise muss man sich erst im Lager "hocharbeiten")...da wird das fast schon so gehandhabt..als sei es ne hochgradige Doktorstelle;D

da verstehe ich selbst nicht mal wieso man da von Außerhalb selbst mit Berufserfahrung 0 Chancen hat....

Wodde
2013-12-27, 16:59:32
Was ich immer super finde ist das Argument "dafür muss man nix lernen, das kann doch jeder. Also ist eine geringe Bezahlung gerechtfertigt."

Wenn alle hochqualifizierte Ausbildungen haben, wer soll dann die ganze Drecksarbeiten erledigen?
Holt ihr euch eure Pakete dann direkt bei Amazon ab?
Den Müll bringt ihr selbst zur Deponie?

Tyrann
2013-12-27, 17:05:19
wenn sich keiner bei diversen Unternehmen wie Hermes und Co. bewirbt...muss ja zwangsläufig der Lohn angehoben werden ;) Angebot und Nachfrage...


die ARGE sorgt schon dafür dass es nicht dazu kommt

Tyrann
2013-12-27, 17:06:27
Was ich immer super finde ist das Argument "dafür muss man nix lernen, das kann doch jeder. Also ist eine geringe Bezahlung gerechtfertigt."

Wenn alle hochqualifizierte Ausbildungen haben, wer soll dann die ganze Drecksarbeiten erledigen?
Holt ihr euch eure Pakete dann direkt bei Amazon ab?
Den Müll bringt ihr selbst zur Deponie?

es gibt genügend Leute die an Bildung kein Interesse haben, die werden nie aussterben.

Morale
2013-12-27, 17:06:56
Was ich immer super finde ist das Argument "dafür muss man nix lernen, das kann doch jeder. Also ist eine geringe Bezahlung gerechtfertigt."

Wenn alle hochqualifizierte Ausbildungen haben, wer soll dann die ganze Drecksarbeiten erledigen?
Holt ihr euch eure Pakete dann direkt bei Amazon ab?
Den Müll bringt ihr selbst zur Deponie?
Im theoretischen Fall wurden die Löhne dafür eben steigen.
Ich spreche jetzt mal für mich, ich schrieb nirgends dass eine geringe Bezahlung gerechtfertigt ist. Aber eine geringere doch schon (als ein Arzt, Doktor oder auch nur Bachelor), oder? Wie gesagt Mindestlohn würde ich auf 10 Euro setzen. Davon kann man sich eine Wohnung leisten, gesund und lecker essen und kleinere hobbies haben. Ab und an mal weg fahren. Bisschen sparen.
Teile der Politik und Wirtschaft sträuben sich ja jetzt schon bei 8,50. Herr Paketträger hat ca. 15-18 Euro Stundenlohn.
Da brauchen wir doch nicht von wenig reden?

Wodde
2013-12-27, 17:10:07
@Morale:

Ich spreche nicht dich direkt an, du hast eh faire Vorstellungen.
Mir geht es um die abgehobene Arroganz einiger in dieser Gesellschaft, die glauben sie wären was besseres.



es gibt genügend Leute die an Bildung kein Interesse haben, die werden nie aussterben.

Nein, aber irgendwann werden sie die Scheissjobs nicht mehr machen, es sei denn die Löhne gehen in die Höhe.
Dann möchte ich mal sehen wie dieses System ohne diese Menschen funktioniert :rolleyes:

Lyka
2013-12-27, 17:10:33
also ich habe um Einiges weniger als der Paketmann o_O

interessant :uponder:

Thor1987
2013-12-27, 17:12:02
die ARGE sorgt schon dafür dass es nicht dazu kommt
das ist halt das trauige dran...

was soll man denn sagen von Leuten die bei der Stadt als Müllmann arbeiten...die verdienen auch gut oder generell Leute mit einfachen Tätigkeiten im Öffentlichen Dienst ;)

soll man die Bezahlung also wirklich davon abhängig machen..wie viel Prozent der Menschheit sie ausführen kann?

Das wäre schon ziemlich fatal...

so geht die Schere zwischen Arm und Reich noch weiter auseinander ...

wie viele Leute gibt's für die ein Studium nicht in Frage kommt..weil es nicht am IQ liegt sondern die Hindernisse zu groß sind ;)

soll es die einzige Möglichkeit sein um ein Job zu kommen mit Würdevollen Gehalt?

Sag ja dann muss man den Leuten die am Fließband bei VW usw arbeiten auch die hälfte ihres Gehalts kürzen ;) die übrigens über meins mit Sicherheit lachen und eine WEIT WEIT aus stupidere Arbeit machen wie ich...
---------------------------------------------------

und noch mal mein Grundgehalt ist auch "gerade" mal 14€ die Stunde es sind halt die 14Gehälter, Urlaubsgeld, Spesen, Zulagen sowie Trinkgeld was das Gehalt so "hoch" aussehen lässt...oder geh mal nen ganzen Sommer durcharbeiten ohne freien tag damit ich nen bissl mehr für nen größeren Urlaub hab ....ich bekomm hier keine 18€ die Stunde..damals nach der Lehre gings mit 9.85€ los...

ich hab bestimmte Zielvorgaben die ich über das ganze Jahr einhalten muss...halte ich sie ein gibt's halt eine Prämie von ca. 3500€.....brech ich ab..bin ich krank usw...wird davon halt massiv was abgezogen..und dann sinds nicht mehr 36000 sondern vllt "nur" 33000€ oder 34000€...ich geb das ganze Jahr 110%..geschenkt wird nix ;) aber Hauptsache erst mal sagen..."jaa bissl rumfahren Pakete wegbringen nach Hause gehen"

und das System ist fair...Leute die nen tadellosen Job machen bekommen halt mehr wie die die nur Dienst nach Vorschrift machen...ist halt schade, dass dieses Modell nicht in vielen Firmen angewendet wird...

ich verdien nicht mehr und nicht weniger wie ne Durchschnittskrankenschwester oder einfachen Bürojunky im Monat...

die meisten von euch werden doch auch Zulagen Weihnachtsgeld Bonusbeteiligen bekommen...

und ich finde es ganz natürlich das man 7-8Jahre nach der Lehre nen Stundenlohn von 14€ bekommt...das ist weder zu hoch noch zu überheblich für die Tätigkeit...es zeigt von Wertschätzung gegenüber Mitarbeiter die langjährig treu Ihrem Arbeitgeber sind

Morale
2013-12-27, 17:26:07
was soll man denn sagen von Leuten die bei der Stadt als Müllmann arbeiten...die verdienen auch gut oder generell Leute mit einfachen Tätigkeiten im Öffentlichen Dienst
Also für einfache Tätigkeiten hat man im öD ~11-13 Euro Stundenlohn.
Du hast derzeit 15-18 Euro.
Ein Müllmann hat auch nicht 36k brutto im Jahr und darf keine Geschenke annehmen (über 5 Euro glaube ich), wegen Bestechlichkeit.

Wegen Fließband schrieb ich ja schon, das sind die Glücklichen die noch alte Veträge haben, heute gibt es das nicht mehr und die hohen Löhne (ja 50k für Fließband o.Ä. ist schon hoch - ich gönne es ihnen aber trotzdem) werden durch Zeitarbeiter und Werksverträge aufgewogen.

soll es die einzige Möglichkeit sein um ein Job zu kommen mit Würdevollen Gehalt?
Du mit deinem würdevollen.
Heute braucht man je mindestens jedes Jahr das neue I-Gedöns, die PSX und/oder Xbox soweiso und 3 mal im Jahr muss man mindestens aus Europa raus.
Würdevoll wäre bei mir: Bude, gesundes Essen, kleine Hobbies, mal Urlaub, sparen.
Wären wir bei ca. 1200 netto, also SK1 ca. 1800 brutto. Kommt man mit 10 Euro fast hin.
Ich hab selber mal 2 Jahre in Magdeburg von 1300 gelebt. Da konnt ich jeden Monat 300-500 Euro zurücklegen, je nachdem wieviel neue Hardware und Games ich mir gerade gekauft hatte.
Hab noch letztens Rechnungen gesehen, 1000 Euro damals fürn dicken Core2Quad 8GB Ram und dicke Graka.
Ich wünsche jedem ein würdevolles Leben und dass sich arbeiten auch lohnt. Aber das geht nicht bei 50k brutto erst los.

[dzp]Viper
2013-12-27, 17:29:10
ich verdien nicht mehr und nicht weniger wie ne Durchschnittskrankenschwester oder einfachen Bürojunky im Monat...

die meisten von euch werden doch auch Zulagen Weihnachtsgeld Bonusbeteiligen bekommen...
Auch wenn ich dir in vielen Bereichen deiner Posts bisher zustimme (nicht in allen). Aber bei dem Satz liegst du vollkommen falsch.

Bonusbeteiligungen, Weihnachtsgeld oder ein 13. oder sogar 14. Gehalt sind Sachen, die eher wenige Arbeitnehmer in Deutschland bekommen (und wenn doch, dann nur eines davon aber nicht alles zusammen).

Und die Durchschnittskrankenschwester oder einfache "Bürojunkies" verdienen auch eher selten 36 000 bis 39 000€ im Jahr....

In dem Bereich hast du wohl ein klein wenig falsches Gehaltsbild ;)

Glaub mir - 40 000€ im Jahr sind wirklich viel Geld für einen normalen Arbeitnehmer. Es ist eine wirklich gute Bezahlung für Paketmänner. Das sind bei 39 000€ knapp 2000€ netto Monatlich. Das bekommen die wenigstens "durchschnittsarbeitnehmer" in Deutschland.

Nur mal für dich.
Der Durchschnittslohn in Deutschland lag 2013 bei ca. 30 000€. Damit wärst du mit 39 000€ knappe 10 000€ drüber! Hier also von "zu wenig" zu reden ist wirklich nicht richtig. Es ist die genau richtige Entlohnung (wie ich finde).
Krankenschwestern verdienen, wenn sie Glück haben, um die 30 000 bis 35 000€ und müssen dafür aber auch in 12 Stunden Schichten arbeiten.. ohne die Schichtzulagen würden Brutto vielleicht noch 24 000€ übrig bleiben..

Thor1987
2013-12-27, 17:33:20
hm...mir wird halt immer vorgelebt...egal wen man so trifft und quatscht..das ich ja für ein Hungerlohn arbeiten gehe..und es für die Arbeit halt zu wenig ist..gib zu hat mich halt alles was geprägt..weil jeder Hinz und Kunz mir versucht den Job bei der Post schlecht zu machen und auszureden..."das man ja davon nicht leben kann" bla bla und blubb..klar irgendwann zweifelt man an sich selber und wenn die Medien noch das Durchschnittsgehalt von 3400€ vorleben..fragt man sich schon "hey was is man denn wenn man nicht mal mit ner Durchschnittstätigkeit nen Durchschnittsgehalt bekommt"

ich selber komme so weit zurecht..hab nen teueres Hobby, Wohnung, Auto, Reise, gutes Essen und ma ne Frau ausführen ist auch drin

aber so mein Umfeld und generell wenn es um Beruf geht..komme ich mir insbesondere was das Gehalt angeht echt ins schämen...leider...es wird so gelebt als wenn ich für einen Hungerlohn arbeiten würde

letztens noch ne Krankenschwester kennen gelernt...die sagte zu mir "wat für so wenig Geld gehst du arbeiten;D"

ich geb sogar zu ich mag meinen Job...kann man sich wahrscheinlich an euerer Stelle kaum vorstellen..ich liebe meine Kunden...dieses offene herzliche..bin gern allein..gerne draußen..beweg mich gern..und da ich gern flirte ist der Job wie ein Paradies was das angeht...auch so mit meinen Arbeitskollegen was richtige Freunde sind..kommt man sehr gut klar und hat nen super Arbeitsklima...

ich finds sehr schade das halt der Job immer wieder da gestellt wird...als wenn alle so Arbeitsbedingungen haben wie bei Hermes oder DPD...wo man für Özüüüzmet Spedition fährt 12Stunden und für 4€ die Stunde...

[dzp]Viper
2013-12-27, 17:37:37
Glaube mir - es gibt viele Menschen die tun so als würden sie mehr verdienen um nicht noch "blöder" da zu stehen. Also wird einfach mal gesagt, dass du ja so wenig verdienst und wie du so leben könntest.
Wenn sie dann aber an ihren eigenen Gehaltszettel denken.. ohoh ;)
In der Gesellschaft wird heutzutage eben gerne "geprallt". Und das geht am besten über das Gehalt. Die Leute haben Angst wegen zu wenig Geld ausgeschlossen zu werden und merken dabei nicht, dass sie sich mit solchen Lügen über kurz oder lang selber ausschliessen.

1900€ netto sind sehr viel Geld. Damit kann man wunderbar leben (Würdevoll). Ja man kann sich vielleicht nicht jedes Jahr ein neues Auto kaufen, ja man kann nicht 3x im Jahr für 2000€ in den Urlaub fliegen, .....
Aber lebt man deswegen "unwürdevoll"? Imho hat das dann eher was von "Mein Haus, mein Auto, mein Flugzeug, Meine Pool, ..." :ulol:

Beispiel:
ICh wohne mit meiner Freundin in einer neuen 3-Raumwohnung. Warmmiete knapp 800€ (70m²) in Dresden. Mit Fussbodenheizung, ...
Dazu ein Auto wo ich aktuell 224€ bezahle. Dazu noch ca. 200€ Spritkosten. Beides zahle ich selber. Nur die Miete und die restlichen Fixkosten werden geteilt.
Hinzu kommen noch Internet, Essen, Trinken, Telefon, Handy, Rentenvorsorge (100€ im Monat), ..

Ich komme trotz "Luxussachen" wie Auto auf Raten, Rentenvorsorge und gutes Essen, auf 1300€ im Monat an Fixkosten.

Würde ich auf Luxussachen wie Rentenvorsorge und das Auto auf Raten verzichten, würde ich nur noch 1000€ Fixkosten haben. Und selbst dann würde ich immernoch Würdevoll leben - nur mit weniger Luxus.
Ich wüsste dann gar nicht was ich monatlich mit 900€ Überschuss anfangen sollte ;D

Morale
2013-12-27, 17:37:58
ich verdien nicht mehr und nicht weniger wie ne Durchschnittskrankenschwester oder einfachen Bürojunky im Monat...
Schrieb ja viper schon was dazu.
Bürokräfte steigen je nach Region und AG bei 1700 brutto ein und haben dann nach vielen jahren mal 2500. Krankenschwester ebenso, wenn sie öD sind und Glück haben mit Beförderung kommen sie da mal an wo du jetzt bist.

Zur Ausbildung schrieb ich ja schon was.
Es ist schön, dass du eine hast, aber die braucht man nicht. Jede Krankenschwester könnte deinen beruf in max. 1 Monat erlernen und wenn diese sich dann anstrengt auch gut machen.
Mach du mal in 1 Monat den Job der Krankenschwester.
Das will ich sehen.

Keiner hat von bisschen rumfahren und Pakete verteilen gesprochen, aber viele Jobs sind anstrengender und viele Jobs brauchen mehr Planung und Hirnschmalz + eben Ausbildung / Studium.

Das Gehalt gönne ich dir, du solltest dir aber bewusst werden, dass das Gehalt eben überdurchschnittlich ist für die Anforderungen.

PS:
Ne KRankenschwester steigt im öD(und die zahlen noch am besten) mit ca. 28100.46 Euro Jahresgehalt ein. Da kommen evtl. halt noch Schichtzlagen drauf, aber mehr ned. Nach 15 Jahren ist die dann auch bei 38k.
Vielleicht welche mit dicken Hupen und Privatklinik. Oder man macht halt ne Weiterbildung und steigt dann auf, dann ist die aber auch keine normale kranke Schwester mehr ;)

Thor1987
2013-12-27, 17:44:34
Find selber das Leute in sozialen Berufen wenig verdienen...meine Tante macht Altenpflegerin examiniert für 12€ ohne Nacht und Schichtzuschlag oder Zulagen...zu Weihnachten gabs ne Flasche sekt:freak:...so was ist undankbar und da wäre der Arbeitseifer deutlich gedämpfter...

bei mir ist Gehalt halt Motivation...ich fahr für meine Kunden auch 2 3 mal am Tag hin wenn sie nicht da sind...renne zum 3 4 Nachbarn...helf auch mal die Einkaufstaschen hoch , oder würde nicht mal im Traum an Diebstahl denken obwohl es denkbar einfach ist (und nein das ist in dieser Branche keine Selbstverständlichkeit glaubt mir) usw...man ist halt das Aushängeschild der Firma...und wen ich von der Firma fair entlohnt werde trag ich das auch nach außen

nur machen Konkurrenzfirmen oder leider auch eigene Undankbare unzufriedene Mitarbeiter den Beruf sehr kaputt

nicht jeder Zusteller schmeißt sofort ne Karte rein...pöbelt rum...oder fährt wie ne Sau...

[dzp]Viper
2013-12-27, 17:48:28
Jeder, absolut jeder, sieht sein Gehalt immer Kritisch. Ich habe eigentlich bisher selten jemand sagen hören, dass er zu 100% mit seinem Gehalt zufrieden ist.
Das ist wie mit der Autoleistung - man gewöhnt sich dran und dann will man mehr - obwohl die Leistung meist schon vollkommen aussreichend ist ;)

Aber trotzdem sollte man nicht die Relation zu anderen ähnlichen Jobs aus den Augen verlieren. Das geht sehr sehr schnell.

Man passt seinen Lebenstil eben dem Gehalt an. Noch "oben" anpassen geht meist deutlich einfacher und man gewöhnt sich schnell dran. Aber nach "unten" anpassen ist meist nicht vorstellbar ;)

Morale
2013-12-27, 17:59:39
Viper;10054079']Jeder, absolut jeder, sieht sein Gehalt immer Kritisch. Ich habe eigentlich bisher selten jemand sagen hören, dass er zu 100% mit seinem Gehalt zufrieden ist.
Das ist wie mit der Autoleistung - man gewöhnt sich dran und dann will man mehr - obwohl die Leistung meist schon vollkommen aussreichend ist ;)

Aber trotzdem sollte man nicht die Relation zu anderen ähnlichen Jobs aus den Augen verlieren. Das geht sehr sehr schnell.

Man passt seinen Lebenstil eben dem Gehalt an. Noch "oben" anpassen geht meist deutlich einfacher und man gewöhnt sich schnell dran. Aber nach "unten" anpassen ist meist nicht vorstellbar ;)
Mehr geht immer, und dann zack hat man sich dran gewöhnt.
Kenne auch entfernt welche die haben zusammen 120k Einkommen, aber nie Geld. Und man hat ja nix, also man lebt ja wie ein Hund.
Die fliegen am WE öfters in EU Hauptstädte zum schoppen, haben beide einen Sportwagen (zwar gebraucht), 2-3x Urlaub für 5000 Euro pro Person.
Gehen idR abends essen, kochen nicht.
Das ist dann bei denen Standard. Andere haben ja mehr, essen Kaviar zum Frühstück und haben einen neuen Porsche Panamera.
Man selber kann ja kaum einen Euro weglegen.

GBWolf
2013-12-27, 18:16:25
Jau, nicht umsonst hat mal ein weiser Mann gesagt, dass der Reich ist, der mit wenig auskommt....

Lyka
2013-12-27, 18:34:04
"Annual income twenty pounds, annual expenditure nineteen pounds nineteen and six, result happiness. Annual income twenty pounds, annual expenditure twenty pounds nought and six, result misery."

Wilkins Micawber

Der Sandmann
2013-12-28, 20:43:05
Also bisher hatte ich kaum Probleme mit unseren Logistigunternehmen. Auch DHL nicht. Aber heute war ich etwas erstaunt.

Habe mir über Weihnachten etwas bei caseking per Nachnahme bestellt. Freitag verschickt und Samstag angekommen. Alles in allem 204,79€ (inkl. Nachnahme). Hatte das Geld in 4*50€ + 1*5€ da.

War der angepisst das ich es nicht passend hatte. Habe der Post dann die 21Cent geschenkt.

Bin ja nun keine 20 mehr und habe schon viel bestellt. Aber das hat mich heute arg überrumpelt.

Nasenbaer
2013-12-28, 22:27:45
Also bisher hatte ich kaum Probleme mit unseren Logistigunternehmen. Auch DHL nicht. Aber heute war ich etwas erstaunt.

Habe mir über Weihnachten etwas bei caseking per Nachnahme bestellt. Freitag verschickt und Samstag angekommen. Alles in allem 204,79€ (inkl. Nachnahme). Hatte das Geld in 4*50€ + 1*5€ da.

War der angepisst das ich es nicht passend hatte. Habe der Post dann die 21Cent geschenkt.

Bin ja nun keine 20 mehr und habe schon viel bestellt. Aber das hat mich heute arg überrumpelt.
Es ist natürlich nicht zu entschuldigen, falls er dich angemacht hat, und dann hat er auch kein Trinkgeld verdient.
Als ich aber damals noch per Nachnahme geordert habe, da hatte ich immer aufgerundet. Wenn man 2€ über hat (das ist die DHL-Nachnahmegebühr), dann hat man auch die paar Cent zum Aufrunden über. Da mein damaliger Bote äußerst freundlich war, habe ich auch kein Problem damit gehabt. Er hatte sich sogar für die paar Cent trotzdem noch immer höflich bedankt.
Naja aber es gibt halt auch A...löcher, die in einer Dienstleisterbranche nichts zu suchen haben.

Thor1987
2013-12-28, 22:36:16
eben...

also wir bekommen kein Trinkgeld vom Arbeiter für die Nachnamen...wenn dann strecken wir das selber vor und tauschen das an der Post um.

Das er dich angemacht hat ;) ist eine Unverschämtheit und macht man nicht

ich freue mich selbst über 10ct...leppert sich doch alles. Trinkgeld macht natürlich nach wie vor nur einen kleinen Teil des "Gehalts" aus..sind vllt 5-10€ am Tag..eher aber Richtung 5€..ich finanzier mir so jeden Tag mein Frühstück beim Bäcker. Zu Weihnachten kommste dann mal auf 500€ aber das is ja leider nicht das ganze Jahr so :freak:

Morale
2013-12-29, 09:24:00
Bei mir kamen vor kurzem die Möbelpacker mit der neuen Couch.
Restbetrag, der offen war, war 740 Euro.
Die hatten morgens eine Reifenpanne und kamen später und wir waren die ersten, deswegen hatten die auch null Geld zum wechseln dabei, wir hatten nur 800 in 100 Euro Scheinen da.
10 Euro Trinkgeld wollte ich denen eh geben (jederm), so haben sie halt jeder 30 bekommen.
Da haben sie sich gefreut, der Job wird bestimmt schlechter bezahlt als 36k und ist in meinen Augen schwerer. Bei Möbeln und Co. muss man nämlich schon hart schleppen.
Zu Weihnachten kommste dann mal auf 500€ aber das is ja leider nicht das ganze Jahr so
Andere arbeiten an Heiligabend und bekommen 0 Euro extra dafür. Ist halt ein Werktag.

Thor1987
2013-12-29, 10:08:53
Bei mir kamen vor kurzem die Möbelpacker mit der neuen Couch.
Restbetrag, der offen war, war 740 Euro.
Die hatten morgens eine Reifenpanne und kamen später und wir waren die ersten, deswegen hatten die auch null Geld zum wechseln dabei, wir hatten nur 800 in 100 Euro Scheinen da.
10 Euro Trinkgeld wollte ich denen eh geben (jederm), so haben sie halt jeder 30 bekommen.
Da haben sie sich gefreut, der Job wird bestimmt schlechter bezahlt als 36k und ist in meinen Augen schwerer. Bei Möbeln und Co. muss man nämlich schon hart schleppen.

Andere arbeiten an Heiligabend und bekommen 0 Euro extra dafür. Ist halt ein Werktag.

Möbelpacker sind meistens zu zweit und verdienen sich echt eine goldene Nase am Trinkgeld...hatte mal ein ehemaligen Möbelpacker im Auto mit und der sagt 70 bis 100Euro Trinkgeld am Tag ist fast schon Minimum...Gehalt ist zwar nicht so rosig aber selbst bei 70Euro Trinkgeld am Tag sinds ja schon 1400 nebenher...netto steuerfrei...


job mag hart sein aber zu zweit kannst du die meisten Sachen rückenschonend heben und die haben viele hilfsmittel..

generell Berufe wo es "viel" Trinkgeld gibt..wird das Gesamtgehalt Unterschätzt ;). Kenne Friseurin...kriegt zwar nur 1000€ raus aber allein im Laden wird mal eben 400-500€ im Monat Trinkgeld gemacht + "Nebenbei" mal eben so 300-400€. Auch da find ich fällt es einem schwer zu sagen "oh die arme Friseurinnen"....

Morale
2013-12-29, 10:32:45
Möbelpacken kann man halt wirklich nicht lange machen. Paketboten hab ich auch schon jenseits der 50 gesehen. Möbelpacker eher nicht. Wie schwer ist denn im Durchschnitt so ein DHL Paket?
~5 KG?
Wenn ich mal für mich schaue, wa ich bestelle und eben per Paket bekomme, da sind die schweren (10KG) Sachen die Ausnahmen.
Was wiegt so eine Couch, Waschmaschine, Schrankwand und Co?
Da bist du locker bei mehr als 10KG pro Person.
Ein Paket bekommt man auch locker durch ein Treppenhaus, bei Möbeln kanns mal 10 Minuten dauern bis dass oben ist.

Thor1987
2013-12-29, 10:56:33
Möbelpacken kann man halt wirklich nicht lange machen. Paketboten hab ich auch schon jenseits der 50 gesehen. Möbelpacker eher nicht. Wie schwer ist denn im Durchschnitt so ein DHL Paket?
~5 KG?
Wenn ich mal für mich schaue, wa ich bestelle und eben per Paket bekomme, da sind die schweren (10KG) Sachen die Ausnahmen.
Was wiegt so eine Couch, Waschmaschine, Schrankwand und Co?
Da bist du locker bei mehr als 10KG pro Person.
Ein Paket bekommt man auch locker durch ein Treppenhaus, bei Möbeln kanns mal 10 Minuten dauern bis dass oben ist.

Durchschnittsalter von Paketzustellern ist 47 (letztens noch in unserer Mitarbeiter Zeitschrift gelesen)...die meisten machen das auch mindestens noch bis 61 62..wer will denn schon krasse Renteneinbußen haben?!

so von den 180Paketen täglich (im Schnitt) sind die meisten 2-3kg...die meisten Sachen sind halt so der Kleinkram Bücher CDs und so. 5-10 Sachen am Tag wiegen über 20Kg....

das anstrengende an dem Job sind auch gar nicht die Pakete sondern NUR das Treppensteigen :freak:

Muselbert
2013-12-29, 18:32:49
Also bei mir kam noch kein DHL-Paketausträger die Treppe (bzw mit dem vorhandenen Aufzug) hoch, ich musste immer bis zur Haustür runter. Müsst ihr das normalerweise machen? Mich stören die paar Meter zwar nicht, zumal ja auch ein Aufzug da ist, aber wäre mal interessant zu wissen.

Thor1987
2013-12-29, 18:43:08
Also bei mir kam noch kein DHL-Paketausträger die Treppe (bzw mit dem vorhandenen Aufzug) hoch, ich musste immer bis zur Haustür runter. Müsst ihr das normalerweise machen? Mich stören die paar Meter zwar nicht, zumal ja auch ein Aufzug da ist, aber wäre mal interessant zu wissen.
natürlich müssen wir bis zur Wohnungstür...und wenn das im 5 Stock ohne Aufzug ist...dann ist das so ;)

ich warte doch nicht unten bis der unten ist..wie unverschämt ist das denn ;D

derpinguin
2013-12-29, 19:08:46
Ich kenn das auch nur so, dass die Zusteller bis zur Wohnungstür kommen. Ich bezahle ja auch dafür, dass es an der Wohnungstür abgeliefert wird.

Morale
2013-12-29, 19:20:51
das anstrengende an dem Job sind auch gar nicht die Pakete sondern NUR das Treppensteigen
Kommt ja dann auch aufs Gebiet an, wer nur Wohngebiete mit Häusern hat oder mal 2-3 Stöckige Wohngebiet, der hat es leichter als der, der die ganzen Plattenbausiedlungen abklappern muss.

Muselbert
2013-12-29, 19:23:14
natürlich müssen wir bis zur Wohnungstür...und wenn das im 5 Stock ohne Aufzug ist...dann ist das so ;)

ich warte doch nicht unten bis der unten ist..wie unverschämt ist das denn ;D

Vielleicht muss ich mal mit meinem Paketzusteller reden, der macht das so :freak:

Thor1987
2013-12-29, 19:33:57
Kommt ja dann auch aufs Gebiet an, wer nur Wohngebiete mit Häusern hat oder mal 2-3 Stöckige Wohngebiet, der hat es leichter als der, der die ganzen Plattenbausiedlungen abklappern muss.
ist ja auch so...

gibt Gebiete da bis du weniger im Eimer und welche da kommste mit richtigen Wadenschmerzen nach Hause :D

hab mal für 3 Wochen in Hamburg zugestellt..wo es viele Altbauten gibt mit 4-5Etage....ohne Aufzug..Abends biste einfach nur fertig :freak:


mein Stammbezirk in Recklinghausen ist ne gute Mischung aus Industrie, 1 Familienhäuser und par wenigen Straßen mit Hochhäusern...

die Pakete machen eigentlich null aus...weil es ein ganz geringer Teil ist der schwer ist..sind vllt mal 2 Weinkisten und 2-3Säcke mit Hundefutter..vllt noch nen großen Fernseher Rest ist alles Bücher, Klamotten usw...

basti333
2013-12-29, 21:10:38
Möbelpacken kann man halt wirklich nicht lange machen. Paketboten hab ich auch schon jenseits der 50 gesehen. Möbelpacker eher nicht. Wie schwer ist denn im Durchschnitt so ein DHL Paket?
~5 KG?

Durchschnitt weiß ich nicht, aber maximum ist 32KG bei DHL.

XtraLarge
2013-12-29, 21:13:02
Wer mal einen geschönten Einblick bei UPS haben möchte: http://www.prosiebenmaxx.de/tv/super-factories/video/14-folge-6-ups-ganze-folge

Das ist aber auch fast nur im Hauptdrehkreuz der USA so. In einem einfachen "Center" geht´s da ganz anders ab ;) Da wird noch alles von Hand erledigt. Nur die Architektur der Bandanlage ist ähnlich gehalten. Aber da läuft null automatisch. Dementsprechend ist teilweise die Paketbehandlung :freak:

Ich hab da auch schon aus lauter Frust das eine oder andere Paket seiner Bestimmung "zugeworfen" ;D

Bin echt froh, dass ich da nicht mehr bin und ich war immerhin 8 Jahre da...

LOL 32kg... Wenn man bei UPS die Fahrzeuge entlädt, kommt man am Abend auf etliche Tonnen... Die gelben sind echt Weicheier ;)

Flyinglosi
2013-12-29, 21:20:37
Ich hab da auch schon aus lauter Frust das eine oder andere Paket seiner Bestimmung "zugeworfen" ;D

Soviel zum Thema Verantwortung in dieser Branche. Und auch wenn Thor so was andeutet, so trägt der Hilfsarbeiter hinterm Steuer wohl kaum selbst die Verantwortung für die Ladung. Und wenn ist dieser wohl nur bei schwerer Fahrlässigkeit haftbar.

basti333
2013-12-29, 21:24:55
Soviel zum Thema Verantwortung in dieser Branche. Und auch wenn Thor so was andeutet, so trägt der Hilfsarbeiter hinterm Steuer wohl kaum selbst die Verantwortung für die Ladung. Und wenn ist dieser wohl nur bei schwerer Fahrlässigkeit haftbar.


Naja, als Paketbote ist man in vielerlei Hinsicht der Arsch vom dienst, schlechte Bezahlung, schlechte Arbeitsbedingungen, viel Druck und oft genug undankbare Paktempfänger. Wer da nach 2 Jahren immernoch jedes Paket behandelt als wären rohe Eier drinne ist wohl die absolute Ausnahme.

Flyinglosi
2013-12-29, 21:29:36
Naja, als Paketbote ist man in vielerlei Hinsicht der Arsch vom dienst, schlechte Bezahlung, schlechte Arbeitsbedingungen, viel Druck und oft genug undankbare Paktempfänger. Wer da nach 2 Jahren immernoch jedes Paket behandelt als wären rohe Eier drinne ist wohl die absolute Ausnahme.

Tja dann sollte man aber nicht auf die Idee kommen, beim von Thor erwähnten Lohn von schlechter Bezahlung zu sprechen. Wenn ein Paketbote mit den Paketen nicht ordentlich umgeht, ist er nutzlos und hat rein gar nichts verdient, da er seinen Grundzweck nicht erfüllt.

derpinguin
2013-12-29, 22:10:05
Schlechte Bezahlung oder Frust ist kein Grund anderer Leute Eigentum zu beschädigen. Ich hau ja auch keinem Patienten in die fresse, weil er mich nervt oder ich beschissen verdiene.
Übrigens weniger als 40k im Jahr ;) soll ich jetzt auch ne heulkampagne starten?

basti333
2013-12-29, 22:26:23
Ich hau ja auch keinem Patienten in die fresse, weil er mich nervt oder ich beschissen verdiene.

Hmm, vielleicht liegt da unser Fehler? :freak:

derpinguin
2013-12-29, 22:38:33
Hmm, vielleicht liegt da unser Fehler? :freak:
Du meinst ich soll in Zukunft einfach jeden nörgelnden privaten vom op Tisch klatschen? Interessanter Ansatz :uponder:

Timolol
2013-12-30, 00:01:41
Schlechte Bezahlung oder Frust ist kein Grund anderer Leute Eigentum zu beschädigen. Ich hau ja auch keinem Patienten in die fresse, weil er mich nervt oder ich beschissen verdiene.


Naja ich find meinen Paketbooten lustig. Der jammert zwar immer viel und verplempert dadurch schnell mal 2-3 Minuten durch "mimimi" aber er ist mir symphatisch und ich kann ihn ja auch verstehen.
Mir hat auch schonmal einer das Paket vor die Füße fallen lassen. Es war definitv ein Gegenstand den man hätte nicht fallen lassen sollen. Und dann der Spruch dazu: "Ist ja nix passiert".

Aber der Abschuss war die letzte größere Lieferung. War ne Krubelwelle und hat rund 15Kg gewogen. 3 Treppenstufenund nur 10 Meter bis zur Haustüre.
Ich öffne die Türe. Keine Hallo und nix... "Könnt ihr eure scheiße nichtmal im Laden kaufen"

Obs DHL oder sonstwer war weis ich auch net, das sind alles nur Menschen.

Paran
2013-12-30, 00:15:44
Seit ich meiner Postbotin angeboten habe schwere Pakete selbst aus dem Wagen zu holen, ist sie sehr freundlich. Da darf sie auch zwei mal klingeln, das Mäuschen :ulove:

20kg-Säcke Vogelfutter muss sie nicht durch die Gegend tragen...

derpinguin
2013-12-30, 00:52:55
What now? Sie wird dafür bezahlt, den scheiß zu schleppen. Am Anfang stand die freie Berufswahl.

Wodde
2013-12-30, 02:22:28
Tja dann sollte man aber nicht auf die Idee kommen, beim von Thor erwähnten Lohn von schlechter Bezahlung zu sprechen. Wenn ein Paketbote mit den Paketen nicht ordentlich umgeht, ist er nutzlos und hat rein gar nichts verdient, da er seinen Grundzweck nicht erfüllt.

Und du glaubst das ist nur in der Paketbranche so? ;D

Schlecht bezahlte Knochenjobs werden oft so "gehandhabt", so sieht die Realität leider aus.
Wobei Thor natürlich alles andere als schlecht bezahlt ist ;)

Vielleicht sollte man auch mal begreifen das der Gedanke "Ich bin dankbar eine Arbeit zu haben, egal welche" kaum noch existiert.

derpinguin
2013-12-30, 06:38:45
Vielleicht sollte man auch mal begreifen das der Gedanke "Ich bin dankbar eine Arbeit zu haben, egal welche" kaum noch existiert.
Vielleicht sollten die Leute aber auch begreifen, dass man fremdes Eigentum nicht beschädigt und in einem Dienstleistungsjob eben Dienstleister ist. Da gehörts halt dazu freundlich zu sein und seinem Kunden den Arsch zu pudern. Dafür mird man bezahlt.

Knuddelbearli
2013-12-30, 08:37:38
Seit ich meiner Postbotin angeboten habe schwere Pakete selbst aus dem Wagen zu holen, ist sie sehr freundlich. Da darf sie auch zwei mal klingeln, das Mäuschen :ulove:

20kg-Säcke Vogelfutter muss sie nicht durch die Gegend tragen...

Du Sexist ....

kiX
2013-12-30, 13:32:11
und so trifft kindliche Freude auf harte DHL-Realität...

Heute sollte mein PS4-KZ-Bundle kommen. Pakete kommen normalerweise bei uns gegen 11:00. Um 13:00 parkte vorm Haus der DHL-Transporter, Fahrer und Beifahrer blieben 15 Minuten drin sitzen. Währenddessen hab ich wie ein kleines Kind auf die Türklingel gewartet.
Dann endlich klingelt es, ich mach auf, halte den Perso (ab18 -Sendung) bereit, DHL-Mann steht vor der Tür.
Ich freu mich, begrüße ihn, reiche ihm den Perso und warte. 3 Minuten später:
"Sorry, das Gerät ist abgestürzt. Dann kommt morgen nochmal ein Kollege vorbei."
"Aber das Paket lassen Sie hier?"
"Ne, das muss ich leider mitnehmen!"
Klemmt sich das Paket untern Arm und geht.

So ne Kacke! ;(

John Williams
2013-12-30, 13:35:12
und so trifft kindliche Freude auf harte DHL-Realität...

Heute sollte mein PS4-KZ-Bundle kommen. Pakete kommen normalerweise bei uns gegen 11:00. Um 13:00 parkte vorm Haus der DHL-Transporter, Fahrer und Beifahrer blieben 15 Minuten drin sitzen. Währenddessen hab ich wie ein kleines Kind auf die Türklingel gewartet.
Dann endlich klingelt es, ich mach auf, halte den Perso (ab18 -Sendung) bereit, DHL-Mann steht vor der Tür.
Ich freu mich, begrüße ihn, reiche ihm den Perso und warte. 3 Minuten später:
"Sorry, das Gerät ist abgestürzt. Dann kommt morgen nochmal ein Kollege vorbei."
"Aber das Paket lassen Sie hier?"
"Ne, das muss ich leider mitnehmen!"
Klemmt sich das Paket untern Arm und geht.

So ne Kacke! ;(

Oh man, ich würde ja wo reinschlagen.

kiX
2013-12-30, 13:39:28
Oh man, ich würde ja wo reinschlagen.
Ich bin Pazifist. ;(

derpinguin
2013-12-30, 13:51:38
Wegen eines abgestürzten Geräts kann der seinen Job nicht mehr machen? Kann man das Teil nicht neu starten?

kiX
2013-12-30, 14:00:45
Wegen eines abgestürzten Geräts kann der seinen Job nicht mehr machen? Kann man das Teil nicht neu starten?
Doch, hätte ihm aber zulange gedauert.
Die gute Nachricht:

ER KAM WIEDER!! UND ES GING!! :D

http://abload.de/thumb/ps4ktojk.jpg (http://abload.de/image.php?img=ps4ktojk.jpg)

Muselbert
2013-12-30, 14:02:40
Ich bin Pazifist. ;(

Man kann auch ne Wand verprügeln. Die schlägt halt leider zeitgleich zurück :freak: Aber hast ja doch noch Glück gehabt ;)

alkorithmus
2013-12-30, 16:30:58
Am Anfang stand die freie Berufswahl.

Den letzten Funken Realität mal wieder weggesoffen, was?

Wodde
2013-12-30, 19:09:56
Vielleicht sollten die Leute aber auch begreifen, dass man fremdes Eigentum nicht beschädigt und in einem Dienstleistungsjob eben Dienstleister ist. Da gehörts halt dazu freundlich zu sein und seinem Kunden den Arsch zu pudern. Dafür mird man bezahlt.

Ist aber nicht so.

Fast jeder der in der Dienstleistungsbranche ist wird dir versichern das Kunden im allgemeinen (Ausnahmen bestätigen die Regel) in den letzten Jahren immer "schlimmer" geworden sind, speziell bei Dienstleistungen wo man mit Massen an Kunden zu tun hat, zb Handel.

Woran es liegt weiss ich nicht, aber ich beobachte das selbst seit gut 15 Jahren bei meinem Brötchengeber (Multiplexkino), bzw bei Freunden/Bekannten die in dieser Branche arbeiten.

Überzogene Erwartungshaltungen, Überforderung, Unfreundlichkeit bis hin zur Agressivität, das ist heute leider fast schon die Norm.
Das Personal dann immer mehr frustriert wird, teilweise bis in den Burnout hinein, ist die Folge.

Wilkommen in der Geiz ist Geil Gesellschaft ;)

GBWolf
2013-12-30, 19:16:16
Das hat aber nix mit Geiz zu tun, freundlich sein kostet nichts. Aber so einfache Grundsaetze, dass man jedem andern Menschen erstmal soviel Respekt entgegen zu bringen hat wie man selbst erwartet lernen scheinbar nicht mehr alle in der Erziehung.

genom_s
2013-12-30, 19:24:58
Wenn man, weil man ja nur eine Dienstleistung erbringt, wie Dreck behandelt wird ist das immer freundlich sein nicht so einfach. Wenn das Ganze wenigstens mit einem einfachen Job, bei geregelten Arbeitszeiten und guter Bezahlung einhergehen würde wäre das freundlich sein einfacher.

Wodde
2013-12-30, 19:27:51
Das hat aber nix mit Geiz zu tun, freundlich sein kostet nichts. Aber so einfache Grundsaetze, dass man jedem andern Menschen erstmal soviel Respekt entgegen zu bringen hat wie man selbst erwartet lernen scheinbar nicht mehr alle in der Erziehung.


Anscheinend leider nicht.
Viele dieser Kunden erwarten sich bevorzugt behandelt zu werden, bzw sich über gewisse Dinge einfach hinwegsetzen zu können.
Weisst man sie darauf hin das dies nicht möglich ist, wird der Frust ihres gesamten Umfelds an den Dienstleister abgeladen.

Sehe ich so fast täglich.

The Arbiter
2013-12-30, 19:31:36
Ich arbeite auch im Dienstleistungssektor und bin mit Sicherheit zu keinem Kunde noch freundlich, wenn dieser unfreundlich zu mir ist.

Ganz einfach.