PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DHL - die Ausgeburt der Hölle!


Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10

Lyka
2013-12-30, 19:33:42
ich schon. Ich weisse diese jedoch darauf hin, dass diese sich zu mäßigen haben und wenn ein Kunde beleidigt, lege ich mit dem Vermerk auf, sich bitte erneut melden, wenn der Sachverhalt sachlich besprochen werden kann.

Aber nur die Harten kommen in den Garten, ich arbeite im Techsupport seit 2008.

bleipumpe
2013-12-30, 19:59:00
Ist aber nicht so.

Fast jeder der in der Dienstleistungsbranche ist wird dir versichern das Kunden im allgemeinen (Ausnahmen bestätigen die Regel) in den letzten Jahren immer "schlimmer" geworden sind, speziell bei Dienstleistungen wo man mit Massen an Kunden zu tun hat, zb Handel.

Woran es liegt weiss ich nicht, aber ich beobachte das selbst seit gut 15 Jahren bei meinem Brötchengeber (Multiplexkino), bzw bei Freunden/Bekannten die in dieser Branche arbeiten.

Überzogene Erwartungshaltungen, Überforderung, Unfreundlichkeit bis hin zur Agressivität, das ist heute leider fast schon die Norm.
Das Personal dann immer mehr frustriert wird, teilweise bis in den Burnout hinein, ist die Folge.

Wilkommen in der Geiz ist Geil Gesellschaft ;)
Du hat dir die Antwort bereits selber gegeben. Viele sind mit sich und ihrer Umwelt einfach nur noch überfordert - emotional, sozial, finanziell, familiär - und das entlädt sich dann irgendwann an vermeintlich Schwächeren oder Dienstleistern ("ich bezahle ja dafür"). Bei mir machen die das exakt einmal - dann gibt es die rote Karte.

Wodde
2013-12-30, 20:03:31
Du hat dir die Antwort bereits selber gegeben. Viele sind mit sich und ihrer Umwelt einfach nur noch überfordert - emotional, sozial, finanziell, familiär - und das entlädt sich dann irgendwann an vermeintlich Schwächeren oder Dienstleistern ("ich bezahle ja dafür"). Bei mir machen die das exakt einmal - dann gibt es die rote Karte.

Ist auch bei uns so, einmal zu ungut -> Danke, Hausverweis.

tobife
2013-12-31, 00:41:01
Tja. Ich bin auch Dienstleister. Aber: Ich kann meinen Kunden keine rote Karte verpassen. Ich kann auch nicht einfach das Gespräch beenden.

Ich muss freundlich bleiben. Aber ich kann es bestätigen. Es ist in den letzten Jahren schlimmer geworden. Viele meinen, dass sie auf dem Dienstleister rumhacken können dürfen (der wird ja dafür bezahlt).

Was die 39000 Euro angeht: Die hätte ich gerne. Das würde mir reichen. Aber die werde ich erst mit 60 oder so erreichen (wenn überhaupt). Obwohl ich im kaufmännischen Bereich tätig bin, gehöre ich zu den Wenigverdienern (Logisitik-Branche).



tobife

masteruser
2013-12-31, 00:49:53
Da würde auch eine Premium Strategie helfen.

Kunden die ihre Waren ins Haus geliefert haben wollen, zahlen einen Aufpreis.
Plus eventueller Aufpreis mit Zeitavisierung.

Wer möglichst wenig Versandkosten zahlen will, der nimmt dann gerne in Kauf, das dass Paket gleich direkt in den Paketshop geliefert wird.

Letzteres macht ja GLS, nur leider hält man es dort nicht mal für nötig, eine Benachrichtigung einzuwerfen, und wohin geliefert wurde, ist auch nicht im Status ersichtlich.

Und an die Spezis die meinen, das körperlich unangenehme oder schwere Arbeit nichts wert ist, der soll sich dann nicht aufregen
wenn derart unangenehme Tätigkeiten niemand mehr machen möchte, weil Bezahlung zu niedrig; was zur Folge hätte das der Chef z.b. eventuell sein Klo selber Putzen muss. :P

Lyka
2013-12-31, 00:57:13
Dann sollten die Paketshops auch 24h aufhaben :D

(del)
2013-12-31, 18:06:16
DHL - Ausgeburt der Hölle?

Hab heute eine Versandbestätigung von UPS bekommen. Voraussichtliche Lieferung am 06.01. für die kümmerliche Strecke Amsterdam -> Berlin... :(

WTC
2013-12-31, 19:16:42
Da würde auch eine Premium Strategie helfen.

Kunden die ihre Waren ins Haus geliefert haben wollen, zahlen einen Aufpreis.
Plus eventueller Aufpreis mit Zeitavisierung.

Wer möglichst wenig Versandkosten zahlen will, der nimmt dann gerne in Kauf, das dass Paket gleich direkt in den Paketshop geliefert wird.

Letzteres macht ja GLS, nur leider hält man es dort nicht mal für nötig, eine Benachrichtigung einzuwerfen, und wohin geliefert wurde, ist auch nicht im Status ersichtlich.

Und an die Spezis die meinen, das körperlich unangenehme oder schwere Arbeit nichts wert ist, der soll sich dann nicht aufregen
wenn derart unangenehme Tätigkeiten niemand mehr machen möchte, weil Bezahlung zu niedrig; was zur Folge hätte das der Chef z.b. eventuell sein Klo selber Putzen muss. :P

Wenn den Job keiner mehr machen möchte gehen die Löhne hoch.

Aber wenn ich die neue Generation sehe die anwächst sehe ich viele potentielle Paketefahrer und Kloputzer. nicht so ernst nehmen ;)

sun-man
2014-01-05, 10:36:41
Naja, Hermes kriegt auch nichts mehr auf die Reihe. Ne Rücksendung hängst seit 30.12. in irgendeinem HUB fest.

Zum Thema Dienstleister: Kommt halt immer drauf an. Nenne keine Namen, aber im Grunde ist jeder Zulieferer mit oder auch ohne z.B. Rahmenvertrag ein Dienstleister. Wenn 2 Mio Hardware nicht funktioniert wird gemeckert. Letztens, bei nem 70% Ausfall, wurde der "Dienstleister" mit E-Klasse und 100k/Jahr gebeten vor dem Haus zu warten wenn er für sein Geld nichts weiter kann als schlaue Sprüche reißen. Nicht von mir, bin ich ein zu kleines Licht für :D

Einige arme Lichter lassen jedoch gerade beim Telefonsupport von XY echt ihrem Frust freien Lauf. Dabei können die Jungs und Mädels ja nun wirklich nichts dafür.

phizz
2014-01-05, 12:14:31
Also ich muss sagen unsere DHL/Post Frau ist super. Die bringt die Pakete immer in der Nachbarschaft unter wenn wir nicht da sind.
Unsere Post/DHL stelle ist ebenfalls super. Da darf ich auch mal in ein Paket reinschauen bevor ich es annehme.

DHL ist allgemein sehr gut und zuverlässig bei uns. GLS ist ebenfalls sehr gut.
UPS geht auch noch. Aber die echte Katastrophe ist Hermes.

Ich schaue beim Shoppen im Internet schon immer das ich bloß nichts über Hermes odere. Da zahle ich auch gerne 1-2 Euro Versand mehr, anstatt über diesen Hobbyversandladen liefern zu lassen.

derpinguin
2014-01-05, 15:37:33
Den letzten Funken Realität mal wieder weggesoffen, was?
Hat die zentrale berufsstelle dir deinen Job zugewiesen? Ich konnte mir aussuchen wo ich arbeite.
Ist aber nicht so.


Überzogene Erwartungshaltungen, Überforderung, Unfreundlichkeit bis hin zur Agressivität, das ist heute leider fast schon die Norm.
Das Personal dann immer mehr frustriert wird, teilweise bis in den Burnout hinein, ist die Folge.

Wilkommen in der Geiz ist Geil Gesellschaft ;)
Ich arbeite im Krankenhaus. Also Dienstleistung für Menschen in Ausnahmesituationen. Glaubst du ich weiß nicht was bei "den Kunden" so abgeht?

Ich arbeite auch im Dienstleistungssektor und bin mit Sicherheit zu keinem Kunde noch freundlich, wenn dieser unfreundlich zu mir ist.

Ganz einfach.
Dann bist du imho falsch. Als dienstleister muss man auch mal schlucken können. Man muss sich sicher nicht alles bieten lassen, aber nur weil ein Kunde nicht freundlich ist, ist das kein Grund ebenfalls unfreundlich zu sein. Zum einen wirkt man professioneller, wenn man trotzdem freundlich bleibt, zum anderen nimmt man dem aggressor damit leicht den sind aus den Segeln. Außerdem merkt sich der Kunde, wer nett war und kommt dann vielleicht auch eher wieder zu dir.

-/\-CruNcher-/\-
2014-01-05, 16:01:06
@pinguin
Naja wie du schon sagtest Ausnahmesituationen das ist aber schwer zu vergleichen mit jemandem der was weiss ich im Elektrofachgeschäft plötzlich den Ausraster des Kunden ertragen muss weil ihm die Bedienung des gekauften geräts jetzt doch nicht zusagt oder eben der DHL boote der plötzlich vor der Tür zur sau gemacht wird weil das paket nach der Meinung des Kunden viel zu spät ankommt, also bitte das ist schwer vergleichbar mit deiner Situation man muss abwägen können wo man wie reagiert und sollte den Kunden auch mal freundlich aber bestimmt darauf hinweisen das es so nicht geht.

Kunde ist König geht bis zu einem gewissen grad aber beschimpfen oder niedermachen gehört nicht zu den rechten und hier gilt ganz klar wie überall auch Selbstschutz geht vor und wie gesagt man muss den Kunden gegenüber ja nicht gleich vermöbeln ;)

derpinguin
2014-01-05, 16:08:40
Man kann Beschimpfungen auch einfach mal übergehen. Man wird hier regelmäßig beschimpft, weils zu lange dauert, weils essen scheisse ist, weil irgendwas nicht so läuft wie der Patient meint das es laufen müsste, auch wenn alles in Ordnung ist und so weiter. Wenn ich da jedes mal genau so aggressiv drauf reagieren würde, wie ich angegangen werde, hätte ich schon längst eine Abmahnung. Und das zurecht. Man kann auch mal fände grade sein lassen, oder seid ihr alle so gestresst, dass jeder Tropfen das Fass gleich zum überlaufen bringt.

Wodde
2014-01-05, 16:24:44
Ich wage zu bezweifeln das du im Krankenhaus täglich 2-3000 Leute abfertigen musst.
Davon sind 90% schon massivst gestresst und genervt weil sie an einer Kasse anstehen müssen um ihre Karten abzuholen.
Da sie reserviert haben halten sie es dann natürlich nicht für notwendig halbwegs rechtzeitig im Kino zu sein um die Karten abzuholen.

Wenn sie dann trotz telefonischen Hinweises, doch bitte einzukalkulieren das es zu Wartezeiten an der Kasse kommt und sie deshalb rechtzeitig erscheinen mögen, trotzdem erst eine Minute vor Ablauf der Reservierungsfrist auftauchen sind die Karten dann natürlich weg.
Und natürlich sind dann die Kassenkräfte schuld daran, eh klar.
Und das diese den Frust ertragen müssen weil der werte Kunde dann nicht mehr letzte Reihe Mitte sitzen kann, ist auch logisch.

Von den Dingen die Consessionkräfte ertragen müssen weil der werte Kunde vom Angebot am Counter hoffnungslos überfordert ist, oder weil er warten muss bis er dran kommt, will ich gar nicht erst anfangen ;)

Oder Billeteure die selbstverständlich Schuld daran sind das mitgebrachte Lebensmittel bei uns nicht gestattet sind.
Oder ich als Verantwortlicher für die Filmvorführung habe selbstverständlich dafür zu sorgen das weniger Werbung vor den Filmen gespielt wird, oder das Filme im Shakycam Verfahren ruhig und wackelfrei zu laufen haben.
Sich vorher über einen Film zu informieren, das geht ja gar nicht.
Und natürlich hat auch jeder Kunde das Recht am Ende des Films sein Geld zurückzuverlangen weil der Film ihm nicht gefallen hat.

Ich könnte einen ganzen Roman darüber verfassen was für eine maßlose Anspruchshaltung Kunden heutzutage haben, und wie aggressiv man angegangen wird wenn man diese klarerweise nicht erfüllen kann.

Dies geschieht bei uns 7 mal die Woche/10 Stunden täglich, das ganze Jahr durch.
Und glaub mir, irgendwann explodiert man oder zerbricht daran.

Wenn ich jedesmal wenn ein Kunde eine unserer Damen zum Weinen gebracht hat 10 Euro auf die Seite legen würde, könnte ich mir heute nach 15 Jahren wohl ein gebrauchtes Auto kaufen.
Das wir, trotz ganz guter Bezahlung und sehr gutem Betriebsklima eine hohe Personalfluktuation in diesen Bereichen haben, brauche ich wohl kaum erwähnen.....

-/\-CruNcher-/\-
2014-01-05, 16:26:34
Sicher ist das besser und ehrt dich nicht jeder hat eine psyche die alles wegstecken kann und später irgendwie verarbeitet, sage ja nur es ist absolut verständlich wenn jemand anders reagiert, je nachdem wie heftig das ganze wird zu passiv kann aber auch das Gegenteil zur deeskalation bewirken man muss halt immer abwägen.


Oder ich als Teil der Betriebsleitung habe selbsverständlich dafür zu sorgen das weniger Werbung vor den Filmen gespielt wird, oder das Filme im Shakycam Verfahren ruhig und wackelfrei zu laufen haben.
Sich vorher über einen Film zu informieren, das geht ja gar nicht.

You made my day :) :D

derpinguin
2014-01-05, 16:35:42
Natürlich fertige ich keine 3000 ab. Mir geht es nur gegen den Strich, wenn hier der arme dhl Paketbote dargestellt wird, der für einen Hungerlohn (über meinem), Pakete schleppen muss (max. 25kg, also weniger als die hälfte, der Menschen die ich wuchte) und immer von den blöden Kunden angemacht wird (was in jedem dienstleistubgsjob so ist) und außerdem mit der Pistole im Rücken dazu gezwungen wird den Job zu machen.
Fällt keinem auf, dass alle Jobs mehr oder weniger beschissene Aspekte haben? Andere Leute haben auch mies bezahlte knochenjobs und jammern nicht so viel.

(del)
2014-01-05, 16:42:41
Andere Leute haben auch mies bezahlte knochenjobs und jammern nicht so viel.
Es wird überall "gejammert", nur halt auf Kanälen, die du nicht mitbekommst. Jetzt stolperst du mal in einen Thread, in dem sich ein Member stellvertretend für eine Berufsgruppe auskotzt und leitest daraus ab, er wäre verweichlichter als andere? Mein Tipp: Geh mal in die einschlägigen berufsspezifischen Interwebz-Foren - dort steht das gleiche in grün. Aus gutem Grund.

Wodde
2014-01-05, 16:50:00
Es wird überall "gejammert", nur halt auf Kanälen, die du nicht mitbekommst. Jetzt stolperst du mal in einen Thread, in dem sich ein Member stellvertretend für eine Berufsgruppe auskotzt und leitest daraus ab, er wäre verweichlichter als andere? Mein Tipp: Geh mal in die einschlägigen berufsspezifischen Interwebz-Foren - dort steht das gleiche in grün. Aus gutem Grund.


So siehts aus.

Dienstleister, speziell im fast schon albtraumhaften Handel, sollten heutzutage eine Zulage wegen psychischen Belastungen am Arbeitsplatz bekommen.
Und ja, das meine ich absolut ernst.

Aber dies kann nur jemand nachvollziehen der selbst so eine Arbeit ausgeführt hat.
Ich selbst habe in meinem Betrieb 2 Jahre ausschließlich in der Kasse verbracht, bis ich das Glück hatte das der Posten als technischer Verantwortlicher frei wurde.
Nichtmal für 2500€ netto würde ich das jemals wieder machen.

-/\-CruNcher-/\-
2014-01-05, 16:53:48
Naja irgendwann werden so einige den Stress nicht mehr haben wenn sie durch Maschinen ersetzt wurden, "du scheiss teil scann den scheiss code ;)"

WTC
2014-01-05, 16:54:20
So siehts aus.

Dienstleister, speziell im fast schon albtraumhaften Handel, sollten heutzutage eine Zulage wegen psychischen Belastungen am Arbeitsplatz bekommen.
Und ja, das meine ich absolut ernst.

Aber dies kann nur jemand nachvollziehen der selbst so eine Arbeit ausgeführt hat.
Ich selbst habe in meinem Betrieb 2 Jahre ausschließlich in der Kasse verbracht, bis ich das Glück hatte das der Posten als technischer Verantwortlicher frei wurde.
Nichtmal für 2500€ netto würde ich das jemals wieder machen.

Will auch Zulage haben, meine Psychische Belastung ist sehr hoch, mit einem falschen Knopf schalte ich die komplette Krankenhaus IT ab... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Wodde
2014-01-05, 16:57:32
Will auch Zulage haben, meine Psychische Belastung ist sehr hoch, mit einem falschen Knopf schalte ich die komplette Krankenhaus IT ab... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


Sagte ich ja, kann man nur nachvollziehen wenn man das selbst erlebt.

Aber hast eh recht, eine finanzielle Zulage wird die Burnouts in dem Job auch nicht reduzieren.
Und auch die Antidepressiva nicht, die viele da nehmen.

Wodde
2014-01-05, 16:59:34
Naja irgendwann werden so einige den Stress nicht mehr haben wenn sie durch Maschinen ersetzt wurden, "du scheiss teil scann den scheiss code ;)"

Ich persönlich würde das sogar super finden.
Aber die Gäste die dann im Dreckberg der Vorrunde im Saal sitzen müssen wohl nicht ;)

derpinguin
2014-01-05, 17:00:49
Will auch Zulage haben, meine Psychische Belastung ist sehr hoch, mit einem falschen Knopf schalte ich die komplette Krankenhaus IT ab... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Pff mit dem falschen Knopf schalte ich Menschen ab :ugly:

Natürlich wird überall gejammert. Und ich bekomme das auch mit, aber die meisten die ich jammern höre jammern immer noch auf sehr hohem Niveau. Und wenn die Belastung so hoch ist, dass man es körperlich oder geistig nicht schafft muss man den Job wechseln bevor man kaputt geht. Das Leben ist halt weder Wunschkonzert noch ponyhof. DEN Traumjob gibt es nicht.

-/\-CruNcher-/\-
2014-01-05, 17:02:14
Ich persönlich würde das sogar super finden.
Aber die Gäste die dann im Dreckberg der Vorrunde im Saal sitzen müssen wohl nicht ;)


Keine sorge da kommt dan erstmal das Aufräumkommando automatisch aus der Wand, am Boden und in der Luft ;)

uj0v1BgzUdc

WTC
2014-01-05, 17:02:42
Sagte ich ja, kann man nur nachvollziehen wenn man das selbst erlebt.

Aber hast eh recht, eine finanzielle Zulage wird die Burnouts in dem Job auch nicht reduzieren.
Und auch die Antidepressiva nicht, die viele da nehmen.

ich verstehe das ja, und sehe das ja auch teilweise an unserem Helpdesk mit welchen Calls bzw. unverschämten Usern sie sich auseinander setzen müssen, und damit möchte ich nicht tauschen, dafür gehen diese Menschen nach Feierabend meistens ohne offene Aufgaben nach Hause, während ich selbst nach feierabend noch über Dinge grübele die ich morgen, die nächsten Wochen etc. noch zu tun hab. So hat jeder sein Päckchen zu tragen.

Wodde
2014-01-05, 17:03:28
Ja, da hast du wohl recht.
Aber es wäre sehr schön wenn der gemeine Kunde sein Hirn einschaltet bevor er seinen Frust an Leuten auslässt die nichts dafür können.

Leider tut das heute aber kaum noch einer.

WTC
2014-01-05, 17:04:16
Pff mit dem falschen Knopf schalte ich Menschen ab :ugly:

Natürlich wird überall gejammert. Und ich bekomme das auch mit, aber die meisten die ich jammern höre jammern immer noch auf sehr hohem Niveau. Und wenn die Belastung so hoch ist, dass man es körperlich oder geistig nicht schafft muss man den Job wechseln bevor man kaputt geht. Das Leben ist halt weder Wunschkonzert noch ponyhof. DEN Traumjob gibt es nicht.

Du kommst mir sehr vernünftig rüber bzw. deine Haltung, bin mit dir auf einer Linie :smile::smile:

Crushinator
2014-01-07, 14:36:59
Man-O-Mann, die NSA könnte es schon etwas unauffälliger angehen lassen, wenn sie meine Pakete abfangen will. Es ist diese Woche schon die 3. Sendung, die angeblich fehlgeleitet wurde. :upara:

Lyka
2014-01-07, 14:51:10
Will auch Zulage haben, meine Psychische Belastung ist sehr hoch, mit einem falschen Knopf schalte ich die komplette Krankenhaus IT ab... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

pffff.... -> Internet-Anschlüsse! :redface::freak:

Genau das ist ja die Sache, man sollte so gut bezahlt werden, weil man eben NICHT solche Fehler macht und Sachen abschaltet, die notwendig sind...

Hacki_P3D
2014-02-15, 13:21:33
Das hatte ich bisher auch noch nie

"Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet. "

:D

Flyinglosi
2014-02-15, 13:51:23
So siehts aus.

Dienstleister, speziell im fast schon albtraumhaften Handel, sollten heutzutage eine Zulage wegen psychischen Belastungen am Arbeitsplatz bekommen.
Und ja, das meine ich absolut ernst.

Aber dies kann nur jemand nachvollziehen der selbst so eine Arbeit ausgeführt hat.
Ich selbst habe in meinem Betrieb 2 Jahre ausschließlich in der Kasse verbracht, bis ich das Glück hatte das der Posten als technischer Verantwortlicher frei wurde.
Nichtmal für 2500€ netto würde ich das jemals wieder machen.

Dann warst du einfach nicht der richtige für den Job. Ich habe als Student ebenfalls im Handel gejobbt und meine Chefs haben mich bewusst auf jene Posten gestellt, wo die Kunden (teils aus verständlichen Gründen) regelmässig ausgerastet sind. Mir war das egal, warum sollte ich so was auch persöhnlich nehmen? Gerade im Einzelhandel ist der empfundene Druck eine reine Kopfsache. Die Verantwortung ist gleich null und die Anforderungen sind erfüllbar. Da müsste ich in meiner jetzigen Position weit mehr Druck empfinden. Das tue ich aber trotzdem nicht, weil ich mich der Herausforderung gewachsen fühle.

Zu dem Gejammere: Natürlich muss der eigene Arbeitsplatz gewisse Anforderungen erfüllen, aber als Arbeitgeber hat man auch die Aufgabe sich weiter zu entwickeln und an Herausforderungen zu wachsen. Wer meint dass er für das blosse Abarbeiten von leicht erfüllbaren Tätigkeiten Geld bekommt, lebt eben in der falschen Realität.

Nasenbaer
2014-05-18, 15:41:19
Muss den Thread mal wieder reaktivieren - hab gestern ne "tolle" Sache erlebt:

Habe gestern meinen DHL-Boten gefragt ob er ein Problem mit uns hat (Hintergrund: er erwiderte niemals ein "Guten Tag" und "Auf Wiedersehen"). Darauf schaute er mich vollkommen entgeistert an und erklärte mir, dass wir die faulsten Empfänger auf seiner Tour wären, weil wir die einzigen jungen Leute sind, die ihm nicht entgegen kämen (ja klar doch ...) und ihm sowas bisher noch nicht unter gekommen sei.
Und deswegen haben wir wohl kein freundliches Gegenüber verdient. Der glaubt also echt, dass ich jemandem Arbeit abnehme, der mich niemals grüßt und abgesehen von einem angepissten "Die Post!!!11%&" an der Wechselsprechanlage kein Wort sagt? -> Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus.
Wahreinlich noch so eine selbstsichere Beamten-Altlast, da er noch meinte, dass er bis zur Rente mit 60 aber auch ohne meine Hilfe auskäme.

Naja hab gleich Beschwerde eingereicht. Sowas dumm Dreißtes hab ich noch nicht erlebt. :rolleyes:

Annator
2014-05-19, 13:20:57
Muss den Thread mal wieder reaktivieren - hab gestern ne "tolle" Sache erlebt:

Habe gestern meinen DHL-Boten gefragt ob er ein Problem mit uns hat (Hintergrund: er erwiderte niemals ein "Guten Tag" und "Auf Wiedersehen"). Darauf schaute er mich vollkommen entgeistert an und erklärte mir, dass wir die faulsten Empfänger auf seiner Tour wären, weil wir die einzigen jungen Leute sind, die ihm nicht entgegen kämen (ja klar doch ...) und ihm sowas bisher noch nicht unter gekommen sei.
Und deswegen haben wir wohl kein freundliches Gegenüber verdient. Der glaubt also echt, dass ich jemandem Arbeit abnehme, der mich niemals grüßt und abgesehen von einem angepissten "Die Post!!!11%&" an der Wechselsprechanlage kein Wort sagt? -> Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus.
Wahreinlich noch so eine selbstsichere Beamten-Altlast, da er noch meinte, dass er bis zur Rente mit 60 aber auch ohne meine Hilfe auskäme.

Naja hab gleich Beschwerde eingereicht. Sowas dumm Dreißtes hab ich noch nicht erlebt. :rolleyes:

Du wartest also im 15. Stock bis der Servicepartner von DHL bis nach oben gelaufen ist? Bei dem Gehalt würde ich dich auch nicht Grüßen.

MiamiNice
2014-05-19, 13:28:01
Jo mache ich auch so, ist ja schließlich sein Job :biggrin:
Allerdings sagt unserer schon "Hallo" und "Ciao Ciao"-

Tomi
2014-05-19, 13:37:53
Du wartest also im 15. Stock bis der Servicepartner von DHL bis nach oben gelaufen ist? Bei dem Gehalt würde ich dich auch nicht Grüßen.
Wohnt er denn 15. Stock? Ausserdem gibts da dann sicher Fahrstuhl.

Flyinglosi
2014-05-19, 13:46:57
Du wartest also im 15. Stock bis der Servicepartner von DHL bis nach oben gelaufen ist? Bei dem Gehalt würde ich dich auch nicht Grüßen.
Wenn ich im Restaurant ne Pizza bestelle, frage ich den Koch auch nicht ob ich beim Schneiden der Zutaten helfen soll. Mir wärs aber auch egal ob mich der DHL-Bote grüsst, solange er tut wofür er da ist.

sei laut
2014-05-19, 13:52:43
Naja, ich bin in 3s nach unten gehüpft, bis dahin ist der Typ von DHL gerade an der Eingangstür. (muss am Hoftor klingeln)
Man muss es einfach als sportliche Maßnahme nehmen.

Deren Zeitplan ist so schon eng bemessen, auch ohne dass sie die Treppe sich hochquälen. (was mir zulange dauern würde)

sun-man
2014-05-19, 13:59:38
Leben und Leben lassen. Dem einen oder andere kann man auch mal so kackfreche Kunden wünschen oder einen Chef dem das egal ist. Sollte wirklich Beamter sein? Was soll Ihm denn passieren? Nix - gibt nen Anschiss und bestenfalls antwortet er seinem Chef noch.

Freund ist auch Beamter. Kind bekommen und seine beiden Chefs haben nichtmal gratuliert weil er mehr als 7 Tage weg war. Hat er Frühstück hingestellt und an alle geschrieben das jeder der gratuliert hat sich gerne was nehmen darf - unten drunter "Sorry Chef. Du nicht. Nur für nette Leute". Passiert? Nix...auch wenn der Chef eher wütete.

Flyinglosi
2014-05-19, 16:43:11
Deren Zeitplan ist so schon eng bemessen, auch ohne dass sie die Treppe sich hochquälen. (was mir zulange dauern würde)

Wo liegt der Unterschied? Wenn wir jetzt alle anfangen den Paketboten unter die Arme zu greifen, "optimieren" die Firmen das System weiter und am Ende hat sich nichts geändert.

Nasenbaer
2014-05-20, 20:46:25
Du wartest also im 15. Stock bis der Servicepartner von DHL bis nach oben gelaufen ist? Bei dem Gehalt würde ich dich auch nicht Grüßen.
Er ist kein Servicepartner, das erkennt man an Jacke und Auto (Servicepartner von DHL fehlt als Aufschrift). Er sagte zudem, dass er bereits 40 Jahre dort arbeitet, weswegen ich sogar vom Beamtenstatus ausgehe. D.h. er bekommt ein vernünftiges Gehalt.
Zudem, würdest du nicht haltlos unterstellen, sondern dich ein klein wenig mit Bauvorschriften auskennen, so wüsstest du, dass im Regalfall aber der 6. Etage ein Fahrstuhl Vorschrift ist.
Im Osten gabs diesbezüglich Tricks mit Hochpaterre, weswegen dort 6-stöckige Neubauten meist keinen Fahrstuhl brauchten, diese aber immer öfter nachgerüstet werden.

Ich wohne übrigens im 3. OG - das sollte machbar sein. Der Job ist für alle nahe am Renteneintrittalter schwer. Dachdecker/Fußbodenleger/Hausmeister etc. werden von der Arbeit auch nicht reich und machen Ihren Job auch soweit es geht bis zum Schluss - und meckern trotzdem nicht.

Naja, ich bin in 3s nach unten gehüpft, bis dahin ist der Typ von DHL gerade an der Eingangstür. (muss am Hoftor klingeln)
Man muss es einfach als sportliche Maßnahme nehmen.

Deren Zeitplan ist so schon eng bemessen, auch ohne dass sie die Treppe sich hochquälen. (was mir zulange dauern würde)
Gar kein Problem, habe ich ihm ja gesagt, dass er einfach hätte freundlich fragen sollen und ich ohne lange zu Überlegen ihm ab sofort entgegen gekommen wäre.
Aber er hat seit dem ersten Tag total genervt nur "Post!!!11" in die Sprechanlage gegrummelt und nie ein Hallo/Tschüß erwidert. Wer von mir Hilfsbereitschaft erwartet von dem erwarte ich im Gegenzug ein Mindestmaß an Freundlichkeit. Die von Hermes und DPD und seine URlaubsvertreter schaffen es ja auch freundlich zu sein und denen werde ich zukünftig auch entgegen gehen. DHL-Pakete kommen an die Packstation, dann hat der %&$?"ß seinen Frieden.

Wo liegt der Unterschied? Wenn wir jetzt alle anfangen den Paketboten unter die Arme zu greifen, "optimieren" die Firmen das System weiter und am Ende hat sich nichts geändert.
Das ist wohl gut möglich. Zumal ich ja auch für diesen Service bezahle. Unsere Kunden auf Arbeit sagen auch nicht, dass ich Freitags früher Schluss machen soll und sie sich um bestehende Probleme selbst kümmern.

Tomi
2014-05-21, 10:52:20
DHL-Pakete kommen an die Packstation, dann hat der %&$?"ß seinen Frieden.

Sofern er dich nicht kennt und die Packstation Pakete dann absichtlich mit "Packstation leider voll" in die Filiale karrt ;D

Ich habe hier auch stetigen Ärger, sobald Pakete eine gewisse Größe oder Gewicht überschreiten und damit für den Zusteller offenbar einen gewissen Nervfaktor erreichen. Denn bei angeblicher Anlieferung dieser Pakete sei ich immer nie daheim. Ist gelogen. Ich hab das letztens erst wieder live gehabt...20kg Paket erwartet, hatte an dem Tag aus anderen Gründen Urlaub (und so bestellt, dass es dann ankommt). In der Sendungsverfolgung gesehen, dass es um 9 angeblich ins Fahrzeug geladen wurde...ab und an F5 und gegen 12 dann "Empfänger leider nicht angetroffen..ab in die Filiale". Tja..schade aber auch, saß die ganze Zeit daheim und von DHL nix zu sehen und zu hören. Und so hieß es einmal mehr Filiale latschen. Beschwerden bei DHL bringen nur Standardantworten. Wären die anderen Dienste nicht noch schlimmer, würde ich ja ausweichen, aber DHL ist das kleinste Übel.

Nasenbaer
2014-05-21, 23:00:08
Die Packstation wird von einem anderen, sehr sehr netten Zusteller beliefert. Kenne den noch von früher udn hab ihn schon manchmal an der Packstation getroffen. Würden dort nur solche Leute arbeiten, so gäbe es diesen Thread nicht. :)

Bei der Postfiliale brauchst du dich aber nicht beraten - die gehören der Post nicht mehr, sondern sind eigenständige Unternehmer mit "Post-Lizenz". Würde das häufiger bei mir passieren würd ich denen in die Zustellbasis steppen und den Hintern aufreißen.

Tomi
2014-05-22, 09:42:46
Ich habe mich schon sehr wohl bei DHL beschwert und sogar briefliche Post dann bekommen. Aber eben nur Standard-BlaBla, man würde mit dem Zusteller nochmal ein lauteres Wort reden. Geändert hat sich nichts. Und ich bin kein Einzelfall, wie man netzweit nachlesen kann. "DHL Paket nicht zustellbar, angeblich nicht zuhause" Threads gibts massenweise. Der Witz dabei ist, dass sich DHL des Problems sehr wohl bewusst ist und daher auch die Benachrichtungen geändert hat. Da steht eben nicht mehr "leider um X Uhr nicht angetroffen" sondern nur noch dass was in die Filiale gebracht wurde. So hat man die Portion Zynismus + Lüge aus der Karte einfach nur rausgestrichen, das ist die DHL "Lösung" für das Problem.

sun-man
2014-05-22, 09:49:32
http://www.zeit.de/2013/50/dhl-paketboten/seite-2

Hier ist nett sein angesagt. Die armen Schweine haben nen miesen Job, gerade wenn sie nur mal eben so eingekauft sind.

Nasenbaer
2014-05-22, 22:46:12
Ich kenne die Zustände bei DHL Subunternehmen und quasi allen Zustellern der anderen Anbieter. Und nochmal, ich habe absolut kein Problem ihm entgegen zu kommen. Ein unhöflicher Sack, der die Klappe nicht aufbekommt und ständig schlecht gelaunt ist, braucht das von mir aber nicht erwarten.
Es geht nicht darum, dass er freude-strahlend mit Lächeln und am besten nem Blumenstrauß hinauf kommt aber eine Antwort auf ein "Hallo" bekommen auch alle seine Leidensgenossen hin. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus.

Zumal direkt bei DHL arbeitet und daher doch noch einigermaßen vertretbare Arbeitskonditionen hat.

1337
2014-05-24, 08:31:58
Hat mit DHL zwar nichts zu tun, will aber trotzdem mal Luft machen:

Montag bei ebay einen Vibrationsmotor fürs iPhone bestellt, Mittwoch kam ein aufgeschlitzter Brief an, VibMotor geklaut :usad:
Mail an Händler, gestern kam wieder ein aufgeschlitzter Brief an, wtf :ugly:

Brief ist natürlich nur ein 60ct Brief deklariert mit Händleradresse etc. So, wo geht das gute Stück verloren? Hab dem Händler grade geschrieben, sofern er bereit ist, das ganze noch mal an meine Eltern zu schicken. Geht zwar nur um 3EUR (mittlerweile 9) aber dennoch nervig.

Ferengie
2014-05-28, 18:22:50
Yeah,

DHL Sendungsverfolgungs E-Mail erhalten:
"Wir konnten Sie unter der folgenden Adresse nicht finden" und dann meine richtige Adresse aufgeführt.
10 min später bei DHL angerufen, "ja Paket musste umgepackt werden und wir haben die Adresse neu drauf gemacht - wahrscheinlich auch Adressaufkleber kaputt"... die Adresse klang leider nur ähnlich der meinen Adresse.
Statt nach zuschauen, haben die mal aufs Blaue hinaus die Adresse mal erraten.
Das Adressetikett war zu 100% maschinell erstellt worden und zu 50% mit Rechnungstasche draußen.

"Wir schicken das Paket wieder an den Absender!"
wtf, vor 10 Minuten hat der Paketler erkannt, dass die Adresse falsch ist, die Sie drauf geschrieben haben...
Die sind unfähig die elektronisch übermittelnde Empfängerdaten abzugleichen und erraten lieber Adressen, wenn die kaputt sind...lol... SAUHAUFEN!

Auch super für ein Logistikunternehmen, nirgendwo in die Kette eingreifen zu können (Fahrer, Ziel-Paketzentrum), statt dessen wie die drei Affen, gleich alles zurückzuschicken.

Plutos
2014-05-28, 21:38:24
Ich bin gerade schwer am überlegen, ob es wirklich sinnvoll wäre, "unterwegs" (in der Kette) telefonisch die Empfängeradresse einer Sendung ändern (lassen) zu können :freak:. Ich tendiere ja im Moment zu "nein"...

Ferengie
2014-05-29, 00:12:23
Die Empfangsadresse hat sich aber theoretisch nie geändert.
Der Postler kann wahrscheinlich mit seinem Unterschreibdings nicht in die elektronischen Daten schauen. Aber wenn ich so was sofort melde bei der Hotline, müsste das Zielpaketzentrum doch so was beheben können im Jahre 2014.
Theoretisch hätte es auch ein 20Jahre altes Telefonbuch getan :usad:

Das wäre so, wenn der Postler vor dir steht und sagt, "hmm Herr XY hier steht aber Straßeweg 14 drauf und Sie wohnen aber in Straßeweg 14b, da müssen wir es leider zurückschicken", auch wenn uns Herr XY in Straßeweg 14b elektronisch übermittelt worden ist.

XtraLarge
2014-05-30, 17:10:51
Ich bin gerade schwer am überlegen, ob es wirklich sinnvoll wäre, "unterwegs" (in der Kette) telefonisch die Empfängeradresse einer Sendung ändern (lassen) zu können :freak:. Ich tendiere ja im Moment zu "nein"...

Da tendierst du falsch.

Bei UPS funktioniert das in der Regel relativ problemlos. Da gibt es sogar intern ein extra System für. Wenn die Adressänderung innerhalb eines Zustellbezirks ist, dann geht das sogar meist am selben Tag. Ansonsten eben am nächsten Tag. Und in ganz besonderen Fällen gibt es sogar noch Horizont hinter dem Tellerrand :wink:

Bei DHL gibt es da allerdings wirklich kein pardon. Adressen lassen sich um´s Verrecken nicht mehr ändern... Wobei das bei DHL Express schonmal geklappt hat, aber das ist auch wieder ein eigener Verein...

Flyinglosi
2014-05-30, 17:50:30
Mich stört aktuell am meisten, dass ich bei der Abholung der Pakete bei der Post (Österreich) noch immer diskutieren muss, wenn ich auf Papier und nicht auf deren elektronischen Pad unterschreiben will. Diese Lösung ist so vorgesehen, nur weigern sich manche Mitarbeiter dies zu akzeptieren.

Neulich wollte sich einer sogar weigern, mir mein Paket zu übergeben. Dann fing er plötzlich an er bräuchte jetzt doch einen Ausweis von mir. Als ich ihn dann fragte, ob die Ausweiskontrolle seiner Meinung nach nur zur Schickanierung lästiger Kunde eingesetzt werde, war er dann still.

WTC
2014-05-30, 17:57:40
Mich stört aktuell am meisten, dass ich bei der Abholung der Pakete bei der Post (Österreich) noch immer diskutieren muss, wenn ich auf Papier und nicht auf deren elektronischen Pad unterschreiben will. Diese Lösung ist so vorgesehen, nur weigern sich manche Mitarbeiter dies zu akzeptieren.

Neulich wollte sich einer sogar weigern, mir mein Paket zu übergeben. Dann fing er plötzlich an er bräuchte jetzt doch einen Ausweis von mir. Als ich ihn dann fragte, ob die Ausweiskontrolle seiner Meinung nach nur zur Schickanierung lästiger Kunde eingesetzt werde, war er dann still.

??

1. wo ist das problem bei den elektronischen Pads?
2. in Deutschland kriegst du dein paket in der Filiale NUR gegen Vorlage deines Ausweises. Bei uns definitiv immer so, natürlich kennen die einen jetzt mittlerweile aber anfangs wollten die den immer sehen und haben das Paket dann auch nicht rausgerückt.

Flyinglosi
2014-05-30, 18:04:40
??

1. wo ist das problem bei den elektronischen Pads?
2. in Deutschland kriegst du dein paket in der Filiale NUR gegen Vorlage deines Ausweises. Bei uns definitiv immer so, natürlich kennen die einen jetzt mittlerweile aber anfangs wollten die den immer sehen und haben das Paket dann auch nicht rausgerückt.

1. Eine elektronsiche Unterschrift führt das Konzept an sich ad absurdum. Außerdem vertraue ich der Post genauso wenig wie zb. meinem Handyanbieter (der wollte das auch durchsetzen) was Datensicherheit angeht. Es geht mir da ums Prinzip. Wo druckt man diese Unterschrift dann drauf? Das setzt wieder Vertrauen voraus, und würde ich denen Vertrauen, bräuchten wir nichts unterschreiben.

2. In Österreich müssten sie den Ausweis verlangen, tun es aber nur, wenn man lästig ist.

Knuddelbearli
2014-05-30, 18:10:42
also ich bin nicht lästig und meinen Ausweis verlangen sie immer und das wo ich aktuell min 1 mal die Woche da bin

Flyinglosi
2014-05-30, 18:12:04
also ich bin nicht lästig und meinen Ausweis verlangen sie immer und das wo ich aktuell min 1 mal die Woche da bin

Ich habe damals sogar Pakete für meine Freundin abholen können: damals noch andere Adresse, anderer Name, andere Poststelle. Und das ohne jeden Ausweis.

Rubber Duck
2014-05-30, 20:38:37
also ich bin nicht lästig und meinen Ausweis verlangen sie immer und das wo ich aktuell min 1 mal die Woche da bin
Das denkst du. :rolleyes::biggrin:

Nasenbaer
2014-06-04, 21:29:26
Ich habe damals sogar Pakete für meine Freundin abholen können: damals noch andere Adresse, anderer Name, andere Poststelle. Und das ohne jeden Ausweis.
Dann freu dich doch, dass sie in der Hinsicht vielleicht geschult wurden. Könnte ja auch jemand zufällig sehen wie der Bote dir ne Benachrichtigung in den Briefkasten steckt. Dann fummelt der die raus und holt sich dein Paket.

Spätestens dann würdest du jammern, dass sie nie den Ausweis verlangen.

BTW: Wenn du den Paketdienst in Anspruch nimmst, um damit Pakete zu versenden oder bei jemandem bestellst, der damit versendet, damit musst du auch Wohl oder Übel deren AGBs und Datenschutzrichtlinien akzeptieren. Alternative musst du in die Innenstadt und dort etwas kaufen. ;)

Davon ab verstehe ich aber was du meinst. Mit so einer elektronisch erfassten Unterschrift kann man natürlich allerhand (un)lustige Sachen anstellen, wenn man da ran käme. Hab ich selber bisher noch gar nicht so genau drüber nachgedacht.

maximum
2014-06-04, 21:59:49
Seit ich den neuen Job hab ist das alles easy bei mir. Alles zur Arbeit liefern lassen. Bei meinem alten AG musste man jedesmal betteln/voranmelden. Somit ist es mir jetzt auch egal mit welchem Dienst es geliefert wird. Packstation benutze ich auch nicht mehr seitdem. Für Retour habe ich 100m von der Arbeit einen MacPaper, der DHL annimmt. Bestelle aber nicht soviel, dass ich viel zurückschicken müsste.

Einzig, wenn ich mir irgendwelchen Quatsch/Gagdets aus China ab und an bestelle, dann lass ich das nach Hause liefern. Das passt aber meistens in den Briefkasten. Naja neulich musste ich deswegen zur Post, weil da was per Einschreiben(!) kam. :freak:

Nasenbaer
2014-06-04, 22:08:06
Ich durfte für "Qutscht" aus dem Ausland schonmal zum Zollamt - liegt bei uns am Arsch der Welt (Bus fährt dort 1mal pro Stunde ab). Das war ein Spaß aber kan DHL in dem Fall natürlich nichts für.

maximum
2014-06-04, 22:14:32
Das hatte ich auch schonmal. Würde ich nicht nochmal machen, ist ca. 25km weg. Würde ich dann wohl verfallen lasse, wenn es sich nicht per E-Mail/Paypalrechnung klären ließe. Bestelle da nur Sachen unter der Grenze von 22€.

Flyinglosi
2014-06-04, 22:15:43
Dann freu dich doch, dass sie in der Hinsicht vielleicht geschult wurden. Könnte ja auch jemand zufällig sehen wie der Bote dir ne Benachrichtigung in den Briefkasten steckt. Dann fummelt der die raus und holt sich dein Paket.

Spätestens dann würdest du jammern, dass sie nie den Ausweis verlangen.

Ich bin natürlich dafür, dass der Ausweis jedes mal kontrolliert wird. Die von mir geschilderte Erfahrung zeigt aber etwas anderes. Mit der Ausweiskontrolle wird nicht die Identität gesichert, sondern nur der Kunde nach Lust und Laune schikaniert.

Wenn du den Paketdienst in Anspruch nimmst, um damit Pakete zu versenden oder bei jemandem bestellst, der damit versendet, damit musst du auch Wohl oder Übel deren AGBs und Datenschutzrichtlinien akzeptieren. Alternative musst du in die Innenstadt und dort etwas kaufen. ;)

Davon ab verstehe ich aber was du meinst. Mit so einer elektronisch erfassten Unterschrift kann man natürlich allerhand (un)lustige Sachen anstellen, wenn man da ran käme. Hab ich selber bisher noch gar nicht so genau drüber nachgedacht.

Die österreichische Post genießt noch immer zahlreiche Privilegien als ehemals vollstaatlicher Betrieb. Man ist auf diese Firma angewiesen. Daher kann man denen nicht jeden Schwachsinn durchgehen lassen. Würde man endlich Paketstationen bei uns einführen, wäre die Thematik ohnehin erledigt.

Paran
2014-06-21, 13:18:35
Bisher konnte ich nie etwas schlechtes über DHL sagen, aber heute nervt mich dieser Laden wirklich.

Bei amazon als Primekunde vorgestern Abend etwas bestellt. Versprochene Zustellung war heute. Also warte ich und warte und warte, bis ich 13 Uhr die Sendungsverfolgung mal wieder aktualisiere und sehe "Zustellversuch erfolglos, Kunde wurde benachrichtigt...."

WTF? Natürlich kann ein Paket nicht zugestellt werden, wenn man es überhaupt nicht versucht. Nun habe ich weder das Paket, noch weiß ich in welche Filiale es eingeliefert wird. Denn nicht einmal eine Benachrichtungskarte habe ich.

:angry:

Käsetoast
2014-06-21, 23:57:49
Ich wollte mich auch mal für die Nutzung der Packstation anmelden und habe das letzten Monat auch getan. Lief soweit auch erstmal alles gut, nur wollte das "Begrüßunspaket" wo halt die Goldkarte und die finalen Zugangsdaten drinstanden einfach nicht ankommen. Sollte eigentlich eine Sachen von Tagen sein, aber als nach 2 Wochen nix kam habe ich mich gemäß FAQ per Kontaktformular gemeldet. Keine Antwort. In Woche 3 war dann plötzlich auch der Account soweit er zugänglich / nutzbar war gesperrt. Nochmal Kontaktformular benutzt. Keine Antwort. Immerhin war die Sperre in Woche 4 dann aber aufgehoben - irgendwer muss also die Benachrichtigung gelesen haben. Inzwischen habe ich per Mail eine Versandbestätigung bekommen, nach der das Begrüßungspaket nächste Woche ankommen wird. Also nach ziemlich genau einem Monat...

Weiterhin bestätigt sich meine Abneigung gegenüber Kontaktformularen. Positiv ist anzumerken, dass meine Nachfragen immerhin irgendwo angekommen sein müssen - in der Regel war meiner Erfahrung nach ein Kontaktformular das Nutzloseste was man machen kann, weil's einfach kein Schwein liest, es kaputt ist oder was auch immer (selbst bei größeren Firmen)...

Wer sich also sonst noch für eine Anmeldung des Packstationdienstes interessiert: Plant mit einem Monat Wartezeit - da seid ihr auf der sicheren Seite... :(

Air Force One
2014-06-22, 10:39:04
war bei mir auch so.
Auf emails wird nie reagiert.

Die einzige mail wo bei mit dhl reagiert hat, war wo ich wusste wie man fröhlich von anderen die Pakete aus der Packstation entnehmen konnte.

Als dankeschön gab es nur:
Wir entschuldigen uns das Sie Probleme bei der Nutzung der Packstation hatten.

Gratis gab es dann eine 5,99€ Paketmarke.

Ahja...bei mir dauerte die Packstation Anmeldung ebenfalls 1 Monat.

Nasenbaer
2014-06-22, 12:23:57
Ich wollte mich auch mal für die Nutzung der Packstation anmelden und habe das letzten Monat auch getan. Lief soweit auch erstmal alles gut, nur wollte das "Begrüßunspaket" wo halt die Goldkarte und die finalen Zugangsdaten drinstanden einfach nicht ankommen. Sollte eigentlich eine Sachen von Tagen sein, aber als nach 2 Wochen nix kam habe ich mich gemäß FAQ per Kontaktformular gemeldet. Keine Antwort. In Woche 3 war dann plötzlich auch der Account soweit er zugänglich / nutzbar war gesperrt. Nochmal Kontaktformular benutzt. Keine Antwort. Immerhin war die Sperre in Woche 4 dann aber aufgehoben - irgendwer muss also die Benachrichtigung gelesen haben. Inzwischen habe ich per Mail eine Versandbestätigung bekommen, nach der das Begrüßungspaket nächste Woche ankommen wird. Also nach ziemlich genau einem Monat...

Weiterhin bestätigt sich meine Abneigung gegenüber Kontaktformularen. Positiv ist anzumerken, dass meine Nachfragen immerhin irgendwo angekommen sein müssen - in der Regel war meiner Erfahrung nach ein Kontaktformular das Nutzloseste was man machen kann, weil's einfach kein Schwein liest, es kaputt ist oder was auch immer (selbst bei größeren Firmen)...

Wer sich also sonst noch für eine Anmeldung des Packstationdienstes interessiert: Plant mit einem Monat Wartezeit - da seid ihr auf der sicheren Seite... :(
Lol habe das gerade meinem Freund erzählt. Beim ihm war genauso: Erst Account gesperrt, dann nach Mail über das Kontaktformular wieder entsperrt aber natürlich ohne Rückmeldung. Und jetzt wartet er seit 2 Wochen auf die Goldkarte.

Das lief bei mir vor 2,5 Jahren noch viel stressfreier ab. Kann mich da an keine nervigen Situationen erinnern.
Aber wer seine Mitarbeiter halt schlecht bezahlt und nur als Ressource betrachtet, der muss sich auch nicht wundern, wenn diese null Bock haben.

afk|freeZa|aw
2014-06-29, 07:10:07
muss gerade mal ein kleines lob an dhl express int. aussprechen >

Käsetoast
2014-06-29, 11:31:42
Lol habe das gerade meinem Freund erzählt. Beim ihm war genauso: Erst Account gesperrt, dann nach Mail über das Kontaktformular wieder entsperrt aber natürlich ohne Rückmeldung. Und jetzt wartet er seit 2 Wochen auf die Goldkarte.
Dann sag' ihm gleich, dass er sich auf mehr Wartezeit einstellen soll. Habe die Goldcard am Montag bekommen. DHL kriegt über die erfolgreiche Zustellung des Pakets als Einschreiben dann mit, dass die Karte angekommen ist und schaltet das Konto dann frei. Das soll innerhalb von 24 Stunden geschehen. Ist es aber natürlich nicht - auch nach Meldung per Kontakformular am Donnerstag. Vielleicht muss ich mich echt mal bei Facebook anmelden - wenn man googelt findet man da Diskussionen, wo Leute sich darüber beschweren und ihre Nummer angeben und jemand von DHL das dann weiterleitet und die Freischaltung dann meist binnen 24h geritzt ist. Schwung in den Laden scheint also nur zu kommen, wenn öffentliche Kritik vor der Tür steht...

Hucke
2014-06-29, 12:05:22
Fand DHL auch immer fein, aber nun ist mir auch mal ein Paket abhanden gekommen. Schuhe die seit 7 Wochen auf Tour sind als Retoure, dann endlich vom Hersteller getauscht wurden und jetzt angeblich seit 1 1/2 Wochen in der Filiale auf Abholung warten. Leider findet man in der Filiale nix, der Support über Telefon hat mir nen Rückruf vom Zusteller versprochen aber darauf warte ich, drei Anrufe beim Support später, noch immer. Also wieder an den Händler damit der nen Nachverfolgungsantrag stellt. Aber der Händler hat sich auch schon paar Tage nicht mehr gemeldet.

Ich finds echt zum Kotzen, dass das bei DHL so umständlich ist und ich nicht selber den blöden Antrag stellen kann.

Mal gespannt ob meine schönen Wanderschuhe noch mal wieder auftauchen. Glaub nächstes Mal gehe ich wieder ins Fachgeschäft.

Hucke
2014-07-01, 22:29:38
Fand DHL auch immer fein, aber nun ist mir auch mal ein Paket abhanden gekommen. Schuhe die seit 7 Wochen auf Tour sind als Retoure, dann endlich vom Hersteller getauscht wurden und jetzt angeblich seit 1 1/2 Wochen in der Filiale auf Abholung warten. Leider findet man in der Filiale nix, der Support über Telefon hat mir nen Rückruf vom Zusteller versprochen aber darauf warte ich, drei Anrufe beim Support später, noch immer. Also wieder an den Händler damit der nen Nachverfolgungsantrag stellt. Aber der Händler hat sich auch schon paar Tage nicht mehr gemeldet.

Ich finds echt zum Kotzen, dass das bei DHL so umständlich ist und ich nicht selber den blöden Antrag stellen kann.

Mal gespannt ob meine schönen Wanderschuhe noch mal wieder auftauchen. Glaub nächstes Mal gehe ich wieder ins Fachgeschäft.

Hach. Schon nach knapp 2 Wochen wurde das Paket in der Filiale gefunden. Tja, wär ich nicht nur 3 mal da hingeschlurft sondern 5 mal. Gut, dass ich dem Support meine Handynummer gegeben hab. Aber leider haben sie es nicht geschafft mich anzurufen. Oder es überhaupt versucht. Nummer ist korrekt, wurde zwei mal abgeglichen bei jeder erneuten telefonischen Nachfrage meinerseits.

Und schon ist das Paket wieder zurück auf dem Weg zum Händler. Mal gespannt obs da ankommt. Und ob der Händler es dann wieder zu mir zurück schickt und es dann ankommt. DHL bietet den Kunden immerhin Spannung. :)

Käsetoast
2014-07-02, 17:50:48
Mein Packstations-Account ist inzwischen auch tatsächlich mal freigeschaltet worden, allerdings in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ohne Benachrichtigung. Letztendlich hat sich DHL bei mir stets um eine zeitliche Größenordnung vertan: Zustellung des Krams war ein Monat statt eine Woche und Aktivierung war eine Woche anstatt einem Tag...

Ferengie
2014-07-24, 23:35:27
mal wieder ein bedauerlicher Einzelfall:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayerische-verwaltungsschule-post-laesst-prueflinge-zittern-1.2056867

tobife
2014-07-24, 23:57:54
mal wieder ein bedauerlicher Einzelfall:
http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayerische-verwaltungsschule-post-laesst-prueflinge-zittern-1.2056867


Das sind alles Einzelfälle. Hier gab es letztes Jahr was kurioses, was auch meine Eltern betraf. Es war Dezember und ein Paket war unterwegs. Es kam nur nie an. Rückfragen des Absenders (ein Familienmitglied aus Norddeutschland) bei DHL ergaben nur: Momentan nicht auffindbar. Die Standard-Antwort halt. Es tat sich weiterhin nichts.

Dann erschien auf einmal ein Leserbrief in einem Wochenblatt, das Samstags erscheint. Ein Mann beklagte sich über ein verschollenes Paket. DHL würde ihm nicht helfen. Das sei nicht sehr kundenfreundlich. Eine Woche später waren 7 Leserbriefe mit ähnlichem Inhalt in dem Wochenblatt. Weitere würden der Redaktion vorliegen. Dann wurden die ersten stutzig. Die Betroffenen wohnten alle im gleichen Gebiet.

Also fragte die Redaktion bei DHL an, wie es sein kann, dass so viele Pakete für ein Zustellgebiet verschwinden. DHL hatte keine Antwort, wurde aber aktiv. Zwei Wochen später hatte man das Rätsel gelöst. Der Zusteller hat die Pakete bei sich zu Hause gesammelt. Insgesamt 42. Alle Reklamationen wurden von DHL als Einzelfall abgetan.


tobife

Andi_669
2014-07-25, 08:19:55
na ja ein Zusteller der Pakete horte ist ja nicht die Regel, von daher ist es ein Einzelfall. :freak:

Nasenbaer
2014-07-25, 21:10:48
@tobife

Das passiert halt, wenn man seine Mitarbeiter schlecht bezahlt bzw. behandelt. So einen Fall gab es auch mal im TV (bei Sat1-Akte glaub ich). Da hat ein externer DHL-Zusteller auch Pakete geklaut.

Witzig wirds auch wenn man Briefe per Post verschickt und darin Geld ist. Dann noch "zum Geburtstag" draußen mit raufschreiben. Ich würde nicht drauf wetten, dass das Geld beim Empfänger ankommt. ;)

tobife
2014-07-26, 22:48:02
@tobife

Das passiert halt, wenn man seine Mitarbeiter schlecht bezahlt bzw. behandelt. So einen Fall gab es auch mal im TV (bei Sat1-Akte glaub ich). Da hat ein externer DHL-Zusteller auch Pakete geklaut.

Witzig wirds auch wenn man Briefe per Post verschickt und darin Geld ist. Dann noch "zum Geburtstag" draußen mit raufschreiben. Ich würde nicht drauf wetten, dass das Geld beim Empfänger ankommt. ;)



Die Pakete waren alle noch da. Verpackt und nicht geöffnet. Er hat sie einfach nicht zugestellt.



tobife

Nasenbaer
2014-07-27, 11:29:02
Achso er wollte nur seine eigene Postfiliale aufmachen, wo sich die Kunden den Mist dann gefälligst selbst abholen? :lol:

Knuddelbearli
2014-07-27, 12:30:02
je vermutlich hoffnungslos überfordert worden von DHL

Nasenbaer
2014-07-27, 21:56:41
Das schlimme ist, dass auch der Mindestlohn das nicht besser machen wird. Was nützen einem ein paar Euro mehr, wenn sie dafür noch mehr unbezahlte Überstunden bekommen ...

-/\-CruNcher-/\-
2014-07-27, 22:39:59
Och das ist doch alles erst der Anfang bei dem Onlineshopaufkommen niedrigerem lohn und weniger mitarbeiter wird der kollaps schon noch kommen ;)
Und wie war das (wir müssen erstmal sehen Infrastruktur zu reparieren ausbauen hat keinen vorang) und wenn jede kleine Gemeinde auch noch einen riesen terz wegen der schönen umwelt drumrum macht und Ausbau nicht voran kommt naja dann kommt halt alles zusammen und es macht KABOOM

Vielleicht einfach mal öfter ARSCH aus der Wohnung und in die Stadt oder im Baumarkt um die Ecke als wie Online zu Shoppen ;)

Dieses Weihnachten wirds witzig :D

Neosix
2014-07-27, 22:49:13
Ein Brief mit einem Auftrag den ich Per Einschreiben & Rückschein verschickt habe, kam nicht an. Angeblich unzustellbar. Die Adresse war zu 100% richtig. Hab mich Telefonisch bei der Beschwerde Hotline naja beschwert halt und alle Daten mitgeteilt. Man versprach mir den Vorfall zu Untersuchen weil es nicht sein kann, dass der Postbote bei nem Einschreiben zu faul war. Soll mich 2-3 Wochen gedulden und würde ne Gutschrift erhalten. Ist schon Monate her. Gehört hab ich von denen seit dem nichts. Mein Problem konnte ich dann per Fax klären wenn die Postboten zu faul werden :/

tobife
2014-07-27, 23:35:33
Vielleicht einfach mal öfter ARSCH aus der Wohnung und in die Stadt oder im Baumarkt um die Ecke als wie Online zu Shoppen ;)



Du bist lustig. Unsere Altstadt hier im Stadtteil besteht größtenteils aus leeren Geschäften.

Wenn ich in die City selber fahre, habe ich: Leere Geschäfte oder haufenweise Ramschläden, die alle 4 Wochen wegen Geschäftsaufgabe schließen und dann mit neuem Namen wieder aufmachen.

Dann haben wir noch so ein Einkaufscenter in der Innenstadt, in dem es zwar zig Geschäfte gibt, aber die Auswahl ist bescheiden.

Unseren Elektronikriesen, Baumarkt usw. kann man auch vergessen.

Und zu DHL/der Post:
Gestern musste ich ein Einschreiben abgeben. Ich habe es in der Hauptfiliale gemacht. 2 von 7 Schaltern geöffnet und es hat nur "22" Minuten gedauert, bis ich dran war.


tobife

Nasenbaer
2014-07-28, 20:46:39
Ich bin mir fast sicher, dass du in keine Postfiliale warst. Meines Wissens nach sind mittlerweile alle Filialen abgestoßen worden und werden nun durch Einzelhändler oder Postbankfilialen abgedeckt.
Den Unterschied sieht man praktisch nicht - unsere alte Hauptpost sieht auch noch genauso aus - aber so kann sich die Post immer rausreden und hat zudem das Risiko ausgelgert. Also für den Fall, dass irgendwann alle nur noch per Packstation Pakete verschicken/empfangen. ^^

Annator
2014-07-28, 20:59:54
Schrank bestellt über Amazon. Hat das Startpaketzentrum in Hagen verlassen.
7 Tage später immer noch und Amazon überweist das Geld zurück.
Ok ist wohl verschwunden und nochmal bestellt. Wieder das Gleiche.
Hat Donnerstag das gleiche Zentrum in Hagen verlassen. Irgendwas stimmt da nicht in Hagen... :/

tobife
2014-07-28, 23:24:31
Ich bin mir fast sicher, dass du in keine Postfiliale warst. Meines Wissens nach sind mittlerweile alle Filialen abgestoßen worden und werden nun durch Einzelhändler oder Postbankfilialen abgedeckt.
Den Unterschied sieht man praktisch nicht - unsere alte Hauptpost sieht auch noch genauso aus - aber so kann sich die Post immer rausreden und hat zudem das Risiko ausgelgert. Also für den Fall, dass irgendwann alle nur noch per Packstation Pakete verschicken/empfangen. ^^


Das ist hier bei uns in der Stadt die letzte verbliebene Postfiliale. Alle anderen sind irgendwelche Läden, die einen Postshop angeschlossen haben.

In den Postshops geht es kurioserweise nämlich immer schneller - trotz weniger Schalter.

tobife

M@ddog
2014-07-29, 00:54:42
Das ist hier bei uns in der Stadt die letzte verbliebene Postfiliale. Alle anderen sind irgendwelche Läden, die einen Postshop angeschlossen haben.

In den Postshops geht es kurioserweise nämlich immer schneller - trotz weniger Schalter.

tobife
Das stimmt wohl, musste ich auch schon mehrmals feststellen. Gehe nur noch in die Post-Filiale wenn ich dort was abholen "muss"! Sonst wenn ich was verschicken will/muss, nur noch Online-Frankierung und ab in BIO Laden oder Kiosk um de Ecke, kein Anstehen! ;)

Ferengie
2014-08-27, 10:54:51
DHL mit ihrem Paketverfolgung sind so peinlich.
Die stimmen hinten und vorne nicht.

Eine dicke Scheibe können die sich z.B. von DPD abschneiden, die haben sogar für Privatkunden Livetracking.
Dort sieht man auf Maps, wo der Auslieferwagen gerade steht.

Lyka
2014-08-27, 11:07:21
Hermes hat gar kein Tracking, ausser "Ausgeliefert", keine Info an wen etc.

Hacki_P3D
2014-08-27, 11:34:33
Mein Paket wurde beschädigt und muss zur Nachverpackung zurück ins Paketzentrum... :udevil:

Ferengie
2014-08-27, 11:35:17
Hermes hat gar kein Tracking, ausser "Ausgeliefert", keine Info an wen etc.

Herpes hat doch nicht mal eigne Lieferwägen.
Schon mal ein Paket von den bekommen aus einem Privatwagen mit derben Zigarettengestank.

Jego
2014-08-27, 11:36:08
Hier mal mein neustes DHL-Erlebnis:

Ich bin derzeit beruflich im Ausland und sollte eine Paketlieferung meines Unternehmens aus Deutschland bekommen. Versand erfolgte über DHL Express.

Donnerstag Abend wurde das Paket verschickt, Freitag habe ich es nicht erhalten und am Samstag wurde ich dann langsam misstrauisch. Also mit der Trackingnummer nachgesehen: das Paket wurde bereits am Freitag zugestellt. Unterschrieben hat auch jmd. dafür. Komisch, da es an mich und einen Kollegen adressiert war. Ich also los und auf dem Gelände rumgefragt, wo mein Päckchen ist, aber niemanden gefunden, der was wusste. Auch von der Verwaltung kannte niemand die Person, die angeblich dafür unterschrieben hat. Security hat nicht mal das DHL Auto gesehen an besagtem Tag.

Ein Anruf bei DHL ergab dann, dass die Hotline für DHL Express am Samstag nur bis 16 Uhr erreichbar ist, wohingegen die Hotline für DHL Paket auch am Wochenende bis 22 Uhr verfügbar ist. Wie ein unfreundlicher Dispatcher mir dann mitgeteilt hat, kann mir am Wochenende keiner weiterhelfen, weil DHL Paket nicht berechtigt ist, über DHL Express Auskunft zu geben. Auf die Frage, was das dann noch mit Express zu tun hat, wenn man am Wochenende keine Hilfe erhält, wollte er verständlicherweise nichts sagen.

Am Montag also bei DHL Express angerufen, der Mitarbeiter hat mich dann damit abgespeißt, dass für das Paket ja unterschrieben wurde und hat aufgelegt. Scheinbar spielt es keine Rolle, welcher Name auf dem Päckchen steht und wer dafür gegenzeichnet. Darauf hin hab ich nochmal angerufen und das Paket als nicht erhalten deklariert. Jetzt war aber auf einmal DHL Express Deutschland nicht mehr zuständig und ich wurde an DHL Express in den Niederlanden verwiesen, die wohl zuständig seien, weil ich als Empfänger anrufe und eben nicht in Deutschland bin.

Dort wurde nach einem Anruf dann ein Suchauftrag eingeleitet, der bis heute ergebnislos ist. :cool:

Long story short: Das Päckchen mit Inhalt mit vierstelligem Wert ist weg, DHL Express hat einen bescheidenen Service bei gleichzeitig hohem Preis und ich darf weiter auf das benötigte Ersatzteil warten. Mit Express hat das wirklich nichts zu tun...:freak:


Allgemein möchte ich DHL und die Post aber nicht verteufeln, im privaten Bereich hatte ich noch nie Probleme mit dem Erhalt meiner Päckchen.

Ferengie
2014-08-27, 11:46:45
Express verarscht....und es ist weg (https://www.youtube.com/watch?v=Kodems3yvdA).

Hacki_P3D
2014-08-27, 12:55:33
Bei solchen Anforderungen würde ich persönlich lieber auf UPS setzen, die kommen mir in der Hinsicht professioneller vor.

Tomi
2014-08-28, 08:11:52
Ja, so tolle Story hatte ich letzte Woche. Bei Amazon bestellt, mehrere Sachen, alles von Amazon selber. Amazon hat, trotz "alles komplett senden" das Zeug in 3 Pakete aufgeteilt. 2 lumpige Pakete mit Kleinzeug und ein goldenes Paket mit vierstelligem Warenwert. Die beiden Lumpenpakete waren am nächsten Tag da, das goldene Paket stand im Tracking mit "auf dem Weg zur Packstation". Nachdem es am 1. Tag nicht ankam, Nachfrage bei DHL. Jo..kommt morgen. Als es am nächsten Tag nicht kam (Tracking weiter auf "auf dem Weg zur Packstation") wieder Nachfrage "jo..ich werd ma dem Zusteller sagen der soll das in die Packstation legen". Aha..dachte das sei logisch bzw. selbstverständlich bei an Packstation adressierten Paketen bzw. dass Pakete ausgeliefert werden, sei üblich :ugly:, wozu nochmal der Hinweis. Nächster Tag abends..."auf dem Weg zur Packstation". Anruf bei DHL..."jo..is verschwunden, mach mal mit Amazon Deal, wir sind raus". Anruf bei Amazon, die ebenfalls so von DHL abgekanzelt, aber Ersatzlieferung angekündigt, wenn Paket am nächsten Tag immer noch nicht da. Am selben Tag nochmal Anruf von mir bei DHL....Strafanzeige wegen Diebstahl gegen Unbekannt würde morgen von mir auf den Weg gebracht, wenn Paket nicht bis 12.00 Uhr da....tags drauf 10.30 Uhr..pling auf dem Smartphone..ihre Sendung liegt zur Abholung bereit ;D. Braucht es echt solche Maßnahmen, damit der Zusteller seiner normalen Verpflichtung - Pakete auch wirklich auszuliefern - nachkommt?

Hacki_P3D
2014-08-29, 09:53:50
Mein Paket wurde beschädigt und muss zur Nachverpackung zurück ins Paketzentrum... :udevil:


Aktueller Stand ist immer noch der gleiche - Die Sendung wurde beschädigt und wird zur Nachverpackung in das Paketzentrum zurückgesandt.

juhu :rolleyes:


@Tomi
Die eigentliche Frage ist doch - was war in dem Paket...? :D

Marscel
2014-09-03, 17:02:35
Ganz faul hier neuerdings:

* Sendung August: Um 10:30 meldet DHL, dass es bei meinem Nachbarn abgegeben wurde - einem Nachbarn im anderen Haus, nicht etwa in meinem mit ~100 Nachbarn. Allerdings war ich um 10:30 hier und es hat niemand geklingelt.

* Sendung September: Um 16:30 meldet DHL, dass ein Zustellungsversuch unternommen wurde. Same shit, um 16:30 war ich hier, niemand hat geklingelt. Darf ich morgen zur Filiale.

Also irgendwie scheint die Aussicht auf 4. OG echt der Killer zu sein.

Tomi
2014-09-03, 19:52:27
@Tomi
Die eigentliche Frage ist doch - was war in dem Paket...? :D
Hochwertige Videoelektronik :D

Aber es ist dann 2 Tage später zufällig angekommen, als ich mit einer Anzeige gedroht habe.

@Marscel

Kommt mir auch bekannt vor. Ebenfalls 4. OG ohne Fahrstuhl und "zufällig" sind Pakete >10kg bei mir nie zustellbar, auch wenn ich daheim bin und es nicht klingelt. Ich hatte das glaub ich schon mal hier geschrieben, dass ich auf einen mehr als 20kg schweren Klotz wartete und zufällig an dem Tag Urlaub hatte. Lt. Sendungsverfolgung unterwegs zur Wohnung. Immer mal wieder F5 gedrückt, bis dann Mittags aufpoppte "leider nicht angetroffen, Paket geht in die Filiale". Is klar. Beschwerde ging im selben Moment raus, man versprach bei DHL den Zusteller nochmal zur Sorgfalt zu ermahnen ;D. Das wars auch schon.

Hacki_P3D
2014-09-04, 18:54:19
Hab heute ein Paket bekommen! Naja fast....ich war ja nicht daheim, soll aber unterschrieben haben.... was für ein Kack Postbote, echt :mad:

ShadowXX
2014-09-05, 08:45:43
Hab heute ein Paket bekommen! Naja fast....ich war ja nicht daheim, soll aber unterschrieben haben.... was für ein Kack Postbote, echt :mad:
Gleich wegen Betrug/Diebstahl anzeigen.....gar nicht erst bei der DHL was versuchen.

Tomi
2014-09-05, 12:35:49
Macht schon Spaß mit DHL..keine Woche vergeht ohne das was nicht klappt

Mögliche Lieferverzögerung aufgrund zusätzlicher Verarbeitung durch Transportdienstleister. - 4. September 2014 17:24:45

Ferengie
2014-09-05, 12:43:20
Hab heute ein Paket bekommen! Naja fast....ich war ja nicht daheim, soll aber unterschrieben haben.... was für ein Kack Postbote, echt :mad:

Hatte ich auch mal:
Den Unterschriftsscan angefordert und siehe da ein Nachbar hat das entgegengenommen. Ich hatte keine Benachrichtigung im Briefkasten und der Nachbar hat es mal ne Woche bei sich gebunkert...
Beste Nachbar war aber einer, der ein Paket angenommen hatte und dann für paar Tage geschäftlich weg war ...*Kugel*

Hacki_P3D
2014-09-05, 14:06:33
Naja, war jetzt doch halb so wild wie zuerst befürchtet..... der Komiker hat Rechnungs-, und Lieferanschrift miteinander vertauscht... :freak:

Bzw hat er die Lieferanschrift wohl erst garnicht gesehen, da der Aufkleber übers Eck ging... :rolleyes:

M@ddog
2014-09-05, 22:50:15
bei mir war mal solche Story,

DHL Fahrer hat kaum Pakete gebracht, hat alles überwiegend in ein Bürozeug Laden gebracht, täglich 20-30 Pakete :D ... hab mit dem Chef dort mal bisl gequatscht und dann meinte er zum Paketfahrer das das nicht sein kann in solchen Mengen und er kein Bock mehr drauf hat. Dann hat der Fahrer ganz dreist einfach alles in ein anderen Laden (Sonnenstudio) verfrachtet für 1-2 Wochen und dann haben die auch irgendwann mal gefragt was da los ist und warum immer so viel usw. nun kriegt man immer Benachrichtigung das Paket in der Filiale sind, die ist ca. 5 Min mit Auto weiterfahren. Kaum wird was gebracht. Mehrmals beschwert bei DHL, bringt ja natürlich nix. Nun ein anderer Fahrer bei mir in der Gegend, würde so um die 40 Jahre schätzen ... der klingelt unten und sagt immer : DHL Paket, kommen Sie runter und holen es?
Was da los? Wohne 3. Etage und bestelle kaum große schwere Sachen. Wo kommen wir denn da hin? Hab dem Typen mehrmals meine Meinung gegeigt .... krieg keine Pakete mehr , immer gleich Benachritigung im Briefkasten (entweder Nachbar oder Filiale) auch wenn man frei hat und zu Hause ist oder Urlaub o.ä. unglaublich. Mit Hermes auch nur Probleme ... aber mit GLS, UPS oder DPD noch nie Probleme gehabt.

Timolol
2014-09-05, 23:09:24
Also normal mache ich sowas ja nicht, aber ich mag "DHL" wirklich. Wobei ich mir da sicher bin das es da auf den Postbooten ankommt.
Meiner ist auch so Mitte 20-30 und jammert immer. Ist aber total Nett. Manchmal ist das Päckchen auch beim Nachbar was ich total super finde wenn ich nicht da bin.

Leider hab ich auch manchmal wohl andere Postbooten die dann das Paket gleich in die Filiale bringen und ich in die scheiß Innenstadt gurken muss. Das nervt dann schon.

Mit Glück treffe ich dann auf meine völlig gestreßte ehemalige Klassenkameradin am Schalter :biggrin:.

Es gibt definitiv schlimmere Paketservices. Definitiv.


Allgemein scheiß Business wenn man mal so überlegt.

Ferengie
2014-09-05, 23:35:44
Allgemein scheiß Business wenn man mal so überlegt.

3 Sachen bestellt bei Amazon, und 3 Pakete nacheinander bekommen. Die zwei andere Sachen waren paar EUR wert!

Wenn man bedenkt das dafür jemand dann paar Minuten seine Lebenszeit mit Rauf und Runter rennen geopfert hat, ist das pervers, von Ressourcen- und Umweltschonend mal zu schweigen.
Ich leg extra nur Amazon in den Korb, damit ich nicht 1000 Paket bekomme und am nächsten Tag noch auf Paket +1 warten muss..

Nasenbaer
2014-09-05, 23:57:11
Abgesehen vom Verpackungsmüll wird die Umwelt wohl auch kaum mehr belastet, wenn man bedenkt, dass die meisten bereits für kleinste Distanzen das eigene Auto nehmen. Da ist ein Bote mit über hundert Paketen im Auto vermutlich sogar effizienter, als 100 Leute, die zuvor noch Ewigkeiten nach nem Parkplatz in der Stadt suchen.

Pervers sind aber die Paketdienste, die im Preiskampf so weit nach unten gehen, dass die Mitarbeiter nichts verdienen und eine Regierung, die glaubt, dass mit einem Mindestlohn alles getan wäre. Werkverträge, Scheinselbstständigkeit und geköderte Subunternehmer werden sicher weiter ausgenutzt.

r1ch1
2014-09-06, 16:17:23
http://abload.de/img/unbenanntixklt.jpg

:frown:

WTC
2014-09-06, 16:19:04
er konnte die PACKSTATION nicht auffinden?

r1ch1
2014-09-06, 16:39:28
er konnte die PACKSTATION nicht auffinden?

Jupp, das ist der offizielle Grund warum mein Paket wieder zurück zu Amazon geht :hammer:

Ferengie
2014-09-06, 20:24:18
Noch besser wäre: "Konnte das Zustellfahrzeug nicht finden!"

Marscel
2014-09-06, 20:37:45
Kommt mir auch bekannt vor. Ebenfalls 4. OG ohne Fahrstuhl und "zufällig" sind Pakete >10kg bei mir nie zustellbar, auch wenn ich daheim bin und es nicht klingelt.

Ich rede ja bloß von Paketen, die man mit einer Hand nehmen kann. ;)

Dafür dass ich laut DHL-Tracker am Mittwoch informiert worden sein sollte, dass das nicht geklaptt hat, habe ich heute, Samstag, auch den gelben Zettel im Kasten gehabt. :uup: In der Filiale war zum Glück schon alles am Do. da, allerdings zieht das ja mal eben 2/3 Tage Aufbewahrungsfrist ab.

GBWolf
2014-09-06, 20:39:43
Bei mir kommt mit Prime kram ueber DHL wenn ich es gestern um 20 Uhr bestelle heute um 10 an.

Mit Hermes kann ich froh sein, wenns naechste Woche kommt....

Andi_669
2014-09-06, 22:18:58
@ r1ch1 hast du mal die Sendungsnummer bei DHL direkt eingegeben ?
nicht das die wider versucht haben das mit hermes an eine Packstation zu senden,

weil dieses Lieferadresse nicht auffinden habe ich seit 2-jahren regelmäßig mit Hermes

Muselbert
2014-09-06, 22:24:14
@ r1ch1 hast du mal die Sendungsnummer bei DHL direkt eingegeben ?
nicht das die wider versucht haben das mit hermes an eine Packstation zu senden,

weil dieses Lieferadresse nicht auffinden habe ich seit 2-jahren regelmäßig mit Hermes

Im Bild steht "Transportdienstleister: DHL", das sollte also nicht das Problem sein. :uponder:

r1ch1
2014-09-06, 23:52:58
http://abload.de/img/rtjhjhgfg2tojl.jpg :|

Plutos
2014-09-07, 00:12:58
Das hatte ich neulich auch mal, da lag es - aus welchen Gründen auch immer - an der Verpackung :|.

Flyinglosi
2014-09-07, 00:41:08
Meine ca. 500€ teuren NuPro-Boxen standen nun 3 Tage vor der Haustür (mitten in der Stadt) weil der Bote die Dinger trotz versichertem Versand in meiner Abwesenheit abgeladen hat :rolleyes:

Das Paket war auch nicht neutral verpackt, sondern der Inhalt war eindeutig gekennzeichnet.

Ist ja toll wenn die unerwarteterweise schon nach 24h liefern (angekündigt wurden 7 Tage), aber sowas muss nicht sein.

Kurgan
2014-09-07, 00:46:03
er konnte die PACKSTATION nicht auffinden?
die station wohl schon, allerdings dürfte die voll gewesen sein ...

BeetleatWar1977
2014-09-07, 10:58:23
http://abload.de/img/rtjhjhgfg2tojl.jpg :|
Das hatte ich neulich auch mal, da lag es - aus welchen Gründen auch immer - an der Verpackung :|.
Immer dann wenn das Paket nicht ins reservierte Fach für die Versandgröße passt........

r1ch1
2014-09-07, 20:56:37
Also ... nach etwas Recherche im Netz scheint es wohl so zu sein:
die Packstationen gehören DHL (ehemalige Post), die Schwesterfirma DHL Express (zugekauftes früheres DHL), worüber bei Amazon Prime gerne versendet wird, hat aber nur Zugriff auf eine Handvoll Fächer. Sind die Belegt sollte die Sendung zurückgehen ins Depot, von da aus wird DHL informiert und DHL sollte mit dem Kunden Kontakt aufnehmen. Was allerdings so gut wie nie funktioniert.

r1ch1
2014-09-09, 19:29:19
kurze statusmeldung zur ersatzlieferung von amazon:

9. September 2014, 05:09, Neumark -- Verzögerung bei der Auslieferung wegen Fehlleitung.

aaaaaaargh :usad:

Mr.Fency Pants
2014-09-09, 19:35:18
Meine ca. 500€ teuren NuPro-Boxen standen nun 3 Tage vor der Haustür (mitten in der Stadt) weil der Bote die Dinger trotz versichertem Versand in meiner Abwesenheit abgeladen hat :rolleyes:

Das Paket war auch nicht neutral verpackt, sondern der Inhalt war eindeutig gekennzeichnet.

Ist ja toll wenn die unerwarteterweise schon nach 24h liefern (angekündigt wurden 7 Tage), aber sowas muss nicht sein.

In so einem Fall hilft es mal zu sagen, man hat kein Paket bekommen. :D

Der Postbote hätte die Boxen ja übergeben und quittieren lassen müsen. Die Sachen einfach vor die Tür stellen geht ja mal gar nicht.

Flyinglosi
2014-09-09, 19:36:17
In so einem Fall hilft es mal zu sagen, man hat kein Paket bekommen. :D

Der Postbote hätte die Boxen ja übergeben und quittieren lassen müsen. Die Sachen einfach vor die Tür stellen geht ja mal gar nicht.
Ja ich spiele noch mit dem Gedanken. Wobei ich mich da wohl selbst strafbar machen würde.

Air Force One
2014-09-10, 09:18:29
Du wirst eine Eidesstattliche Versicherung abgeben müssen.
Wäre mir persönlich aber egal..das Gehört Bestraft.
Entweder mache ich meinen Job oder nicht.
Ein Fehler ist ok, aber gezielt Fahrlässigkeit. ..

Plutos
2014-09-10, 10:49:39
Und darauf mit Betrug zu reagieren ist dann in Ordnung :uhammer:

Air Force One
2014-09-10, 10:50:28
Und darauf mit Betrug zu reagieren ist dann in Ordnung :uhammer:

:udevil:

Marscel
2014-09-12, 22:53:59
Wie siehts denn so mit der Pin AG aus? Kein Pakettracking, keine Ahnung bzgl. Nichterreichbarkeits-Policy, sekundäres Liefergebiet (nicht Ex-Zone), könnte langsam mal da sein ...

Grey
2014-09-12, 23:00:39
Mein neuer DHL-Liefermann ist doof :( Ich will den Russen oder die knackige Lütte zurück :(

M@ddog
2014-09-12, 23:09:52
Wie siehts denn so mit der Pin AG aus? Kein Pakettracking, keine Ahnung bzgl. Nichterreichbarkeits-Policy, sekundäres Liefergebiet (nicht Ex-Zone), könnte langsam mal da sein ...
Das hab ich mich auch vor paar Tagen gefragt.
Prime Bestellung von Diablo 3 für pS4 wurde mit Pin AG geliefert, aber der DHL bote hat es gebracht ?! War bisl verwirrt. Keine Tracking Möglichkeit. Die Paket/Sendungsnummer von der Lieferung auch nicht über PIN Ag abfragbar. Komisch.

Timolol
2014-09-12, 23:19:00
In so einem Fall hilft es mal zu sagen, man hat kein Paket bekommen. :D

Der Postbote hätte die Boxen ja übergeben und quittieren lassen müsen. Die Sachen einfach vor die Tür stellen geht ja mal gar nicht.


Ich bin immer Gottfroh wenn die Pakete bei mir vor der Tür stehen. Auf dem Land ist das denke ich in Ordnung.
Ich bin eher angepisst wenn ich diese Drecks Zettel zum Pakete abholen im Briefkasten habe.

Also, differenzier mal bitte etwas. Wir aufm Land hier finden das ansich alle in Ordnung :wink:. In der Innenstadt ist das wieder was ganz anderes. Aber da wohnt man ja auch nicht :freak:

Muselbert
2014-09-12, 23:58:07
Ich bin immer Gottfroh wenn die Pakete bei mir vor der Tür stehen. Auf dem Land ist das denke ich in Ordnung.
Ich bin eher angepisst wenn ich diese Drecks Zettel zum Pakete abholen im Briefkasten habe.

Also, differenzier mal bitte etwas. Wir aufm Land hier finden das ansich alle in Ordnung :wink:. In der Innenstadt ist das wieder was ganz anderes. Aber da wohnt man ja auch nicht :freak:

Ähm nein!? Ich bin froh, wenns aufm Land im Nachbarhaus abgegeben wird, man kennt sich ja. Aber vor der Haustür hat ein Paket - meiner Meinung nach - NICHTS zu suchen, egal ob in der Stadt oder aufm Land. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur paranoid...

Marscel
2014-09-13, 01:11:26
Das hab ich mich auch vor paar Tagen gefragt.
Prime Bestellung von Diablo 3 für pS4 wurde mit Pin AG geliefert, aber der DHL bote hat es gebracht ?! War bisl verwirrt. Keine Tracking Möglichkeit. Die Paket/Sendungsnummer von der Lieferung auch nicht über PIN Ag abfragbar. Komisch.

In Prime-Zeit oder länger?

M@ddog
2014-09-13, 02:03:44
das gute war, dass es nur 1 tag gedauert hat. Aber der Typ hat es einfach in briefkasten geschmissen und nicht geklingelt.

DonVitoCorleone
2014-09-13, 12:56:40
Ich bin immer Gottfroh wenn die Pakete bei mir vor der Tür stehen. Auf dem Land ist das denke ich in Ordnung.
Ich bin eher angepisst wenn ich diese Drecks Zettel zum Pakete abholen im Briefkasten habe.

Also, differenzier mal bitte etwas. Wir aufm Land hier finden das ansich alle in Ordnung :wink:. In der Innenstadt ist das wieder was ganz anderes. Aber da wohnt man ja auch nicht :freak:


Ja, Pakete aufm Land zu bekommen ist echt deutlich stressfreier!
Meine Schwägerin hat neulich sogar die Nachnahme abgewickelt, ohne dass jemand zuhause war: Briefumschlag mit "für den Post/Paket-Boten" an den Postkasten gesteckt, darin genügend Geld und der Hinweis: "Der Rest ist Trinkgeld"
Antwort vom Postler auf der Rückseite: "Danke fürs Trinkgeld" :-)

derpinguin
2014-09-13, 17:27:27
Auf dem Land, wo jeder jeden kennt kann man das auch recht gut machen. In der mehr oder minder anonymen Stadt, wo sich viele nichtmal für das Interessieren, was direkt vor ihrer Nase passiert ist das eher schlecht.
Hier bei uns gehts auch noch, man kennt sich, man hilft sich, man passt auf. Hier kommen auch wenig "Fremde" durch. Ist aber auch Vorstadt.

Kosh
2014-09-13, 17:37:08
Mir ist DHL jedenfalls 1000 mal lieber als die ganzen anderen Dienste.

Der Sandmann
2014-09-13, 19:25:13
Also derzeit kann ich über die Zusteller in meinem Bezirk nichts negatives sagen. Und damit meine ich alle bekannten Firmen.

Ich habe aber auch den Vorteil das hier eine Rentern mit im Haus wohnt die inzwischen alles annimmt wenn man nicht da ist. Ist super bequem. Die macht das für das ganze Haus. Geht sogar so einkaufen das sie da ist wenn die Zustelldienste in etwa aufschlagen. Je nach wetterlage (im Winter weniger) ist sie meistens auf dem Balkon und winkt einem zu wenn man von der Arbeit kommt. Dann gibt es das Paket direkt am vorbei gehen an ihrer Wohnungstür (sie wohnt unten). Und hier im Haus wird recht viel bestellt.

arcanum
2014-09-13, 21:09:01
DHL mag zwar auch nicht perfekt sein, jedoch halten sich bei mir die probleme im verhältnis zu den verschickten und empfangenen sendungen in grenzen.

mit DPD und UPS hatte ich bislang keine probleme, wobei ich von denen jeweils nur eine handvoll pakete jährlich erhalte.

richtig übel wird es hingegen mit GLS - ich habe in den letzten 2 jahren mindestens 5 bestellungen via GLS "erhalten". das sieht dann so aus, dass pakete scheinbar direkt bei einem entfernten GLS shop hinterlassen werden - ohne bei mir zu klingeln oder eine benachrichtigungskarte zu hinterlassen.

über Hermes habe ich in letzter zeit fast nichts geliefert bekommen, was auch gut ist. die vorletzte lieferung hat riesenprobleme gemacht und mich jede menge zeit und nerven gekostet. kurz: totale unfähigkeit und dazu noch schuldvermutungen von Herpes gegenüber mir. aktuell bewegt sich eine amazon-bestellung seit einer woche nicht vom fleck. ich habe jetzt einfach neu bestellt und dem kundenservice bescheid gegeben - die waren so freundlich die alte bestellung zu stornieren und das geld wird direkt gutgeschrieben. super kundenservice und ich muss mich nicht mit Hermes rumärgern.

fazit: die ausfallrate ist bei DHL angenehm niedrig und der versand in der regel sehr schnell. es geht deutlich schlechter.

downforze
2014-09-14, 01:54:07
Ich finde, wenn man knapp 7€ bezahlt, kann man erwarten, daß das Paket nach Hause gebracht wird. Hermes ist das die billigere und inkompetentere Truppe. Letztens hat einer nen Zettel reingepackt mit "kein Nachbar da". Ist ja toll und wo ist nun mein Paket?

arcanum
2014-09-14, 18:15:16
Ich finde, wenn man knapp 7€ bezahlt, kann man erwarten, daß das Paket nach Hause gebracht wird. Hermes ist das die billigere und inkompetentere Truppe. Letztens hat einer nen Zettel reingepackt mit "kein Nachbar da". Ist ja toll und wo ist nun mein Paket?

ich hatte ein hammererlebnis mit hermes. mein paket wurde laut tracking zugestellt. allerdings war im tracking die unterschrift von jemandem vermerkt, der nichtmal im selben gebäude wohnt. der hermes-fritze stand dann irgendwann bei mir an der haustür und hat behauptet, er hätte das paket in meinem haushalt zugestellt. nach ~4 wochen und etlichen telefonaten wurde das paket dann endlich geliefert - mit teilweise geöffneter ware.
glücklicherweise war der versender dann recht kulant und hat das unkompliziert geregelt.
das letzte paket wurde laut tracking versucht in der nachbarstadt! zuzustellen. seitdem steht da nur noch fehlleitung und nichts bewegt sich.

fehlerquote in den letzten 12 monaten: 2 von 2

Ferengie
2014-09-14, 19:37:28
Du kaufst zu wenig online. Hatte das mit der falschen Stadt (mit gleichen Straßennamen) im letzten halben Jahr 3-4mal.^^

Marscel
2014-09-15, 19:45:41
Das hab ich mich auch vor paar Tagen gefragt.
Prime Bestellung von Diablo 3 für pS4 wurde mit Pin AG geliefert, aber der DHL bote hat es gebracht ?!

So, kam heute an. Highspeed ist was anderes, aber in Ordnung. Kam übrigens vom Postboten! :eek:

soLofox
2014-09-16, 19:19:03
DHL... die AUSGEBURT.... der HÖLLE!!!


mein OPO (http://oneplus.net/)!!!

https://nolp.dhl.de/nextt-online-public/report_popup.jsp?idc=6660937253&extendedSearch=true&lang=de


:freak::eek::freak:

jetzt fange ich schon an mich zu besaufen vor frust. kommt die ausgeburt der hölle auch noch nach 19uhr? :usad: :freak: :D



/edit

ah, geil, knapp 5 stunden später sehe ich dann, dass das paket um 15:10 zugestellt wurde an einen nachbarn.


:up: THX DHL !

Lurtz
2014-10-21, 07:03:21
Kam die Tage an die Packstation und so wie man sich einen passiv-aggressiven DHL-Mann vorstellt, hat der gerade eine Palette von sicher 30 Paketen in die Packstation geräumt, der meinte dann natürlich gleich mich als bösen Internetbesteller beim Warten zulabern zu müssen :ugly:

Meinte nächstes Jahr würde sich einiges ändern, weil der Mindestlohn kommt und Amazon auch bald Gebühren für den Rückversand verlangen würde.

"Weil ein Klick im Internet kostet ja nichts." :upara:

Tomi
2014-10-21, 10:20:00
Meinte nächstes Jahr würde sich einiges ändern, weil der Mindestlohn kommt
Ja klar...dann kommt noch mehr Hermes und DPD und nicht mehr mit DHL. Insofern ändert sich vor allem für ihn was ;).

Neosix
2014-10-21, 10:57:58
Und selbst wenn, wenn die Leute weniger im Internet bestellen und er "weniger zu tun hat". Dann wird DHL eben die hälfte der Zustell Boten entlassen damit der Rest noch gut beschäftigt bleibt... aber manche Leute können echt nicht 1+1 zusammen zählen.

Nasenbaer
2014-10-21, 20:18:29
aber manche Leute können echt nicht 1+1 zusammen zählen.
Ohne gemein sein zu wollen aber dies ist sicher auch der Grund warum so mancher als Paketzusteller arbeiten. Am Summa cum laude Diplom wird es jedenfalls nicht liegen. :freak:

Hatte letztens nen GLS-Zusteller, der sich aufgeregt hat weil er nen Miditower hochschleppen musste, und das als offensichtlicher Muckibudendauergast. Sein Kommentar "Ach da steht er ja und freut sich..." - echt ohne Worte.
Sofern möglich lass ich nur noch an Paketshops oder Packstationen liefern aber bei GLS geht das ja net. Auf das ständige Gemecker hab ich keinen Bock mehr. Dann müssen die ganzen Subunternehmer halt ne Branchenvereinigung gründen und mal geschlossen nen Tag nichts ausliefern. Dann würde die eigentlichen Konzerne auch mal fix dumm schauen.

EDIT: Ist ja nich so, dass ich jeden Scheiß bestelle, den ich auch vor Ort bekommen würde.

Lurtz
2014-10-22, 07:33:52
Hatte letztens nen GLS-Zusteller, der sich aufgeregt hat weil er nen Miditower hochschleppen musste, und das als offensichtlicher Muckibudendauergast. Sein Kommentar "Ach da steht er ja und freut sich..." - echt ohne Worte.
;D

Gehört es eigentlich zum Berufsethos des Paketzustellers nie etwas im Internet zu bestellen? Würde mich echt mal interessieren ;)

Sofern möglich lass ich nur noch an Paketshops oder Packstationen liefern aber bei GLS geht das ja net. Auf das ständige Gemecker hab ich keinen Bock mehr. Dann müssen die ganzen Subunternehmer halt ne Branchenvereinigung gründen und mal geschlossen nen Tag nichts ausliefern. Dann würde die eigentlichen Konzerne auch mal fix dumm schauen.

Ja bei mir geht mittlerweile auch alles was geht an die Packstation.

Andi_669
2014-10-22, 08:07:19
Ich finde das auch immer witzig, jedes mal wenn das Thema in den Nachrichten kommt heißt es die armen Paketzusteller müssen ja so viele Pakete ausliefern, u. weil wir immer mehr im iNet bestellen wird das ja immer mehr,
das ist für die ja nicht mehr zu schaffen usw. :freak:

als wenn wir Kunden einen Einfluss hätten, :mad:

die Zustellfirmen haben sich doch den Preiskampf geliefert, was kann ich als Kunde dafür das ein DHL Bote heute doppelt so viele Adressen wie vor 10-20 Jahren abklappern muss ?
das müsste es ja genau umgekehrt sein, wird das besser wenn wir weniger bestellen :confused:

eigentlich müsste es den Zuliefern immer besser gehen um so mehr verschickt wird, das es nicht so ist liegt einzig an den Paketfirmen :P

Bubba2k3
2014-10-24, 19:28:09
Hmm, sehr sehr ärgerlich, da ist das Paket dann doch nicht heute gekommen und ich bin umsonst während der angegebenen Zeit zu Hause gewesen. :mad:

Gestern stand da:

Do, 23.10.2014 15:53 Uhr --> Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

Und später abends und auch noch heute morgen:

Voraussichtliche Zustellung: Freitag, 24.10. zw. 11:30 und 14:30 Uhr

Wobei diese Zeile seit heute Mittag ca. 13:00 Uhr plötzlich verschwunden ist??? :confused:

Nasenbaer
2014-10-24, 23:38:06
@Lurtz
Das frag ich mich ehrlich gesagt auch. Aber das dort manche nicht ganz helle sind, erkennt man ja genau daran. Der pöse Kunde ist schuld und nicht der Chef, der ihm keinen anständigen Lohn zahlt.


Wieder was lustiges von DHL - diesmal Packstationen:
Am 21.10. kommt ein Paket und wurde dort hineingepackt. Am 22.10. um 13:30 dann diese SMS:

Guten Tag Herr XY,

leider steht Ihnen die PACKSTATION xy momentan nicht zur Verfügung, so dass die Abholung Ihres Pakets nicht möglich ist.
In der Regel werden Störungen zwar bis 18 Uhr des nächsten Werktages behoben, wir benachrichtigen Sie aber nochmals, sobald die Packstation wieder zu Ihrer Verfügung steht.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße
Ihr DHL Team


Seitdem keine neue Nachricht. Ich probiers morgen einfach mal - schließlich ist ein Paket für ein Geburtstag morgen noch da drin. :freak:

Bubba2k3
2014-10-25, 21:53:21
Hmm, sehr sehr ärgerlich, da ist das Paket dann doch nicht heute gekommen und ich bin umsonst während der angegebenen Zeit zu Hause gewesen. :mad:

Gestern stand da:

Do, 23.10.2014 15:53 Uhr --> Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

Und später abends und auch noch heute morgen:

Voraussichtliche Zustellung: Freitag, 24.10. zw. 11:30 und 14:30 Uhr

Wobei diese Zeile seit heute Mittag ca. 13:00 Uhr plötzlich verschwunden ist??? :confused:


Ok, das Paket kam heute, aber ...


25.10.2014, 07:47 Uhr
Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet.

:confused:

Nasenbaer
2014-10-26, 10:06:59
Vielleicht ein Zahlendreher bei der PLZ?

Wegen meiner defekten Patckstation:
Hab gestern einfach mal probiert ob ich wieder ran komme und die funktionierte natürlich tadellos. Soviel dann zur extra Benachrichtigung, die man mir zuschicken wollte, sobald ich mein Paket wieder abholen könnte ...

Bubba2k3
2014-10-26, 11:06:01
Vielleicht ein Zahlendreher bei der PLZ?


So etwas oder ähnliches hatte ich ja auch vermutet, aber auf dem Paket war immer noch der Original Adressaufkleber vom Absender und darauf wurde auch nichts geändert/verbessert, denn die Angaben auf dem Aufkleber waren ja vollkommen korrekt. :confused:

Nasenbaer
2014-10-26, 11:27:41
Vielleicht hat der Zusteller auch nur die falsche Option auf dem Pad ausgewählt. Hatte in seltenen Fällen schon, dass ein Paket als "in Zustellung" angezeigt wurde und dann abends drin stand "Konnte heute nicht zugestellt werden, voraussichtlich morgen" (ohne so ähnlich) und dann kams ein Tag später, weil er es in der Schicht nicht mehr geschafft hat oder was auch immer.

Einmal hatte ein Fahrer auch die Hausnummer nicht gefunden, weil er zu blöd war durch nen Tunnel zu laufen aber das war einer von UPS. ^^

Avalox
2014-10-29, 08:07:21
Der Stern hat einen Artikel oben und es ist der Knaller,


DHL Zusteller liefert gar nicht erst Zuhause, sondern nimmt das Päckchen gleich wieder mit, bzw. erst gar nicht mit ins Fahrzeug. Soweit bekannt.
Ein Regressgrund für DHL.
Nun ist es wohl so, dass DHL da gar nicht zögerlich ist, die eigenen Zusteller daraufhin zu verklagen.
Das ist nun soweit, dass DHL inzwischen so häufig die eigenen Zusteller verklagt, dass ein Millionen Euro Betrag Umsatz heraus kommt. Inzwischen nimmt DHL im Jahr 1,8 Millionen Euro Schadensersatz von den eigenen Zustellern ein.

Unglaublich, einfach mal lesen.

http://www.stern.de/wirtschaft/news/post-fordert-immer-haeufiger-regress-von-den-eigenen-zustellern-2148518.html

Lurtz
2014-10-29, 10:12:49
WTF, das ist ja absolut abartig. Und bei Fahrzeugbeschädigung, sind die nicht versichert?!

MonTanA
2014-10-29, 10:22:14
Hatte noch nie Probleme mit DHL. Im Gegenteil! Die wahre Ausgeburt der Hölle ist für mich Hermes.

Andi_669
2014-10-29, 10:25:30
ich habe auch praktisch nur Problem mit hermes, bei allen anderen Paketdiensten klappt das praktisch immer,

aber das was da in dem Stern Artikel steht ist schon krass, da muss man sich wundern das den Job überhaupt noch jemand macht.

maximum
2014-10-29, 11:14:50
ich habe auch praktisch nur Problem mit hermes, bei allen anderen Paketdiensten klappt das praktisch immer,

aber das was da in dem Stern Artikel steht ist schon krass, da muss man sich wundern das den Job überhaupt noch jemand macht.

Da brauchst du dich nicht wundern, 11,50€ Einstiegsgehalt ist immernoch besser als in der Zeitarbeitsklitsche für 7,86€ zu malochen. Da drücken die AfA/Jobcenter sonst nämlich gern mal die Leute rein.

Rooter
2014-11-01, 15:20:30
Der Stern hat einen Artikel oben und es ist der Knaller,


DHL Zusteller liefert gar nicht erst Zuhause, sondern nimmt das Päckchen gleich wieder mit, bzw. erst gar nicht mit ins Fahrzeug. Soweit bekannt.
Ein Regressgrund für DHL.
Nun ist es wohl so, dass DHL da gar nicht zögerlich ist, die eigenen Zusteller daraufhin zu verklagen.
Das ist nun soweit, dass DHL inzwischen so häufig die eigenen Zusteller verklagt, dass ein Millionen Euro Betrag Umsatz heraus kommt. Inzwischen nimmt DHL im Jahr 1,8 Millionen Euro Schadensersatz von den eigenen Zustellern ein.

Unglaublich, einfach mal lesen.

http://www.stern.de/wirtschaft/news/post-fordert-immer-haeufiger-regress-von-den-eigenen-zustellern-2148518.htmlOkay, das mit den Schäden am Auto ist nicht okay. Aber ich verstehe nicht warum man sich darüber wundert, dass man vom Arbeitgeber verklagt wird wenn man seinen Job nicht macht. :confused:

Ich sollte vielleicht auch Zusteller bei DHL werden, die verdienen immerhin mehr als ich... X-(

Hatte noch nie Probleme mit DHL. Im Gegenteil! Die wahre Ausgeburt der Hölle ist für mich Hermes.Außer, dass vor 10 Jahren mal ein Zusteller eine 200-Euro-Grafikkarte im Originalkarton einfach auf der Haustreppe "abgeliefert" hat, halte auch ich DHL noch für einen der besten Lieferdienste.
Meine Nemesis ist GLS, mir scheint die stellen generell nur Leute mit IQ <80 ein. X-D

MfG
Rooter

Geldmann3
2014-11-01, 15:26:04
Ich bekomme Lieferungen am liebsten von DHL, dort habe ich Transparenz, gute Timings und Zuverlässigkeit. Wobei DHL lange nicht perfekt ist. Oft werden meine Pakete beispielsweise bei meinem "Wunschnachbarn" abgegeben, obwohl ich zuhause bin. Zudem habe ich den Wunschnachbarn nirgends genauer spezifiziert und 100m von meiner Haustür entfernt befindet sich auch eine Packstation.

Hmmm, egal...

DerKleineCrisu
2014-11-01, 16:30:58
Meine Nemesis ist GLS, mir scheint die stellen generell nur Leute mit IQ <80 ein. X-D


Nee die haben Fahrer die nicht mal/kaum Deutsch reden oder lesen können.

Ich habe täglich im Geschäft mit Fahrern von Speditionen und auch von GLS zu tun im die kaum Deutsch können.
Außer Tag & Auf wiedersehen auf Deutsch können die meisten nichts sagen und Stecken dir nur den Frachtbrief oder
das Tablet ins Gesicht und blubbern irgendwas zu dir.

Einmal sagte der GLS Fahrer zu mir aus einem Mischmasch aus Deutsch,Englisch & Handzeichen das er, wo er angefangen hat
gerade mal 2 Wochen in Deutschland war.

Und Arbeitszeiten haben die, da fragt man sich warum da keine Regierung / Gewerkschaft was dagegen macht.
Da ist ein 13 Std Tag mehr die Regel aus Ausnahme.
Wohl gemerkt ununterbrochen oder vielleicht mit einem Minimum an einer Pause ( 45 Minuten ) .

Was man aber in diesem Paketzustellungsbereich sieht ist, das meistens Junge Mitarbeiter da Arbeiten , selten einer der über 50 ist.

Warum wohl :rolleyes:.

Grüße

Lurtz
2014-11-02, 13:16:51
Hm, hat der Zusteller das Paket mit nach Hause genommen? :usweet:

http://666kb.com/i/ct6qsio2yxkl0zlua.png

Edit: Jetzt steht im Tracking, dass es bereits gestern 13 Uhr eingeliefert wurde, die SMS kam aber erst heute... Seltsam.

Argo Zero
2014-11-02, 13:19:48
Und Arbeitszeiten haben die, da fragt man sich warum da keine Regierung / Gewerkschaft was dagegen macht.

Vielleicht sind die mit ihren fehlenden sprachlichen Kenntnissen froh überhaupt einen Job zu haben.

maximum
2014-11-18, 16:16:29
Preiserhöhungen 2015 (http://www.paketda.de/news-dhl-2015-paket-preise.html)

Ich frage mich, womit sie einen Aufschlag von zum Teil 25% rechtfertigen. Der Mindestlohn sollte ja bei DHl zumindest nicht greifen, da die Löhne schon vorher höher waren.

masteruser
2014-11-18, 16:19:11
Der Onlinehandel blüht, und damit will auch DHL partizipieren.
Leider gibt es auch bei DHL Drittdienstleister.

maximum
2014-11-18, 17:07:23
Das Briefporto steigt übrigens auch schon wieder auf nun 62 Cent. Die Post möchte gern jährlich die Preise erhöhen. (http://www.rp-online.de/wirtschaft/deutsche-post-dhl-will-jaehrliche-preiserhoehungen-aid-1.4665385)

Yay noch so eine auto-Preiserhöhungsmachinerie, wie beim öffentlichen Nahverkehr. Zumindest bei uns wird einmal im Jahr zum Stichtag der Preis angezogen.
Die Berichterstattungen zu den saftigen Preisaufschlägen bei den Paketen ist auch witzig. Die meisten Zeitungen titeln mit "DHL erweitert Angebot mit einem Leichtpäckchen". Da hat es die dpa geschafft das ganze noch positiv zu verpacken (scnr).

Nasenbaer
2014-11-18, 17:22:44
@Maxmimum
Jup wie masteruser schrieb, auch DHL hat genügend "Servicepartner" wie sie dort heißen - sprich unterbezahlte Subunternehmer.
Beim Nahverkehr ist es bei uns übrigens genau so - keine Sorge. :)

looking glass
2014-11-18, 18:23:35
Ich fürchte das die Post über kurz oder lang, ziemlich an Qualität verlieren wird - die sind da gerade bei, die ganzen festen Briefträger raus zu kanten und auf Befristete umzustellen + Ausweitung der Zustellbereiche auf kaum noch schaffbare Größen + Personaldeckung die komplett auf Kante genäht ist (wie war das noch, ausgelegt auf Kompensation von 8,5%, real sind aber meist 12%).


Das selbe läuft ja schon einige Zeit im Paketbereich mit den Subunternehmertum.

Ich sehe dahingehend schwarz für, was einen mittelfristigen Zeitraum von 5 Jahren anbelangt, sie werden es verkacken und soweit die Qualität absenken, bis die Post nicht besser als Hermes sein wird.

Chrisch
2014-11-18, 18:59:06
Das Briefporto steigt übrigens auch schon wieder auf nun 62 Cent. Die Post möchte gern jährlich die Preise erhöhen. (http://www.rp-online.de/wirtschaft/deutsche-post-dhl-will-jaehrliche-preiserhoehungen-aid-1.4665385)

Yay noch so eine auto-Preiserhöhungsmachinerie, wie beim öffentlichen Nahverkehr. Zumindest bei uns wird einmal im Jahr zum Stichtag der Preis angezogen.
Die Berichterstattungen zu den saftigen Preisaufschlägen bei den Paketen ist auch witzig. Die meisten Zeitungen titeln mit "DHL erweitert Angebot mit einem Leichtpäckchen". Da hat es die dpa geschafft das ganze noch positiv zu verpacken (scnr).
Super Preise, werde dann in Zukunft wohl nur noch mit GLS, DPD oder Hermes verschicken. Egal ob die 1 oder 2 Tage länger brauchen, aber DHL (obwohl immer damit zufrieden) werde ich dann kein Geld mehr in den Rachen werfen.

Ausser nen Käufer besteht darauf, der kennt dann ja aber auch die Preise.

Plutos
2014-11-19, 01:53:16
Absolut richtig, die Preiserhöhung. Kann ja nicht sein, dass es wirtschaftlich ist, für ungefähr 0,5ct pro Kilometer Pakete durch die Gegend zu kutschieren, wenn der eigene Transport (im Auto) größenordnungsmäßig 100x so viel kostet.

ShadowXX
2014-11-19, 07:35:48
Ich sehe dahingehend schwarz für, was einen mittelfristigen Zeitraum von 5 Jahren anbelangt, sie werden es verkacken und soweit die Qualität absenken, bis die Post nicht besser als Hermes sein wird.
Also bei uns ist Hermes 10x zuverlässiger als DHL.
Ich habe mich alleine innerhalb der letzten 3 Monate 8x bei DHL beschwert, weil Sie Pakete verschlampt oder nicht geliefert haben.
Hermes dagegen kommt immer, spät (gegen 18-19 Uhr), aber Sie kommen....und das meistens sogar auch noch schneller als DHL.

Andi_669
2014-11-19, 08:47:17
Also bei uns ist Hermes 10x zuverlässiger als DHL.
Ich habe mich alleine innerhalb der letzten 3 Monate 8x bei DHL beschwert, weil Sie Pakete verschlampt oder nicht geliefert haben.
Hermes dagegen kommt immer, spät (gegen 18-19 Uhr), aber Sie kommen....und das meistens sogar auch noch schneller als DHL.
hier ist es genau anders herum :redface:

Absolut richtig, die Preiserhöhung. Kann ja nicht sein, dass es wirtschaftlich ist, für ungefähr 0,5ct pro Kilometer Pakete durch die Gegend zu kutschieren, wenn der eigene Transport (im Auto) größenordnungsmäßig 100x so viel kostet.
das ist zwar Richtig, aber du hast ja auch nicht 100 Pakete im Auto :freak:



Das die Preise für Privatkunden erhöht werden bringt dem Zusteller leider nichts, denn mindestens 90% der Pakete sind vom Onlinehandel,
u. die zahlen keine 5,99€ für ein Paket,
ich meine mal was von rund 1,70€ bei kleinen Amazon Paketen gehört zu haben.

maximAL
2014-11-19, 12:42:31
Ich hab was in den USA bestellt, was dort mit USPS versand wurde und in Deutschland mit DHL ausgeliefert werden sollte. Seit einer Woche ist der Status bei USPS "Delivered", bei DHL ist der letzte Status vom 5.11. immer noch "Die Sendung wird ins Zielland transportiert und dort an die Zustellorganisation übergeben". Also wollte ich die Hotline anrufen. Beim ersten Anlauf habe ich es nach 10 Min in der Warteschleife aufgegeben. Beim 2. Anlauf hat mir das automatische Telefonssystem nach Angabe der Trackingnummer einfach gesagt, dass ich mich mit dem Absender in Verbindung setzen soll :mad:

Philipus II
2014-11-19, 14:02:03
Werden Paketmarken von 2014 auch 2015 gelten oder muss dann ein Zuschlag gezahlt werden? Würde mir dann ein paar bunkern...

sun-man
2014-11-19, 14:10:21
Nö, da müssen dann extra Marken drauf um den Unterschied auszugleichen. Ab Termin X heisst das dann alles XXXkostet

differenzdiskriminator
2014-11-19, 16:40:02
DHL sind auch manchmal echt Experten....

Bauen die einfach die Packstation ab und liefern die Pakete dann an eine kleine Filiale aus, die damit natürlich hoffnungslos überfordert ist.

Warum nicht dem Kunden eine SMS/E-Mail schicken, dass es die Station nicht mehr gibt, zumindest dann, wenn ein Paket umgeleitet wird?

looking glass
2014-11-19, 18:10:53
Warte, bezahlt man nicht für die Packstation, um die nutzen zu können? Wenn die jetzt Geld dafür nehmen, ohne das Du sie nutzen kannst, weil sie ja nicht mehr da ist, ähhh, dürfte rechtlich fragwürdig sein, gelinde gesagt.

Lyka
2014-11-19, 18:37:03
nein, die ist kostenfrei. Blöd dennoch: so ein Laden ist auch nicht verfügbar, wenn man nach der Spätschicht noch vorbeischauen will...

00-Schneider
2014-11-20, 11:32:55
Paketdienste im Crash-Test bei Stiftung Warentest - Bei 20 Prozent der Pakete ging der Inhalt zu Bruch

http://www.bild.de/ratgeber/verbrauchertipps/stiftung-warentest/stiftung-warentest-prueft-paketdienste-38641822.bild.html

looking glass
2014-11-20, 14:22:02
Was allerdings eine Verbesserung darstellt, im vorhergegangenen Test ein paar Jahre vorher, war 40% Bruch dabei.

sun-man
2014-11-28, 08:20:45
Hihi....
für Ihre Sendung XXXXXXXX von XYZ werden wir den bereits kommunizierten Zustellzeitpunkt leider nicht einhalten können. Der neue voraussichtliche Zustelltag ist Freitag, der 28.11. .

Kommuniziert war der 29.11.....schrecklich.

[dzp]Viper
2014-11-28, 08:28:23
Was allerdings eine Verbesserung darstellt, im vorhergegangenen Test ein paar Jahre vorher, war 40% Bruch dabei.
Bei DHL ging gar kein Inhalt (laut Bericht) kaputt.

Dafür haben die anderen Zulieferdienste umso mehr geschlampt.

Wobei der Test natürlich sehr mit vorsicht zu geniesen ist. Er bezieht sich wahrscheinlich auf ein Gebiet und 1-2 Zustellbasen. Das z.B. Hermes auf Platz 2 kommt (obwohl bekannt ist, dass Hermes Deutschlandweit einen sehr sehr schlechten Ruf hat) läßt mich diesen Test schon mit kritischen Augen betrachten ;D

Gimmick
2014-11-28, 10:40:54
Vorgestern Zettel im Briefkasten:

"Pakete stehen vor der Tür" :freak:

An sich eine ziemlich unschöne Sache, in diesem Fall kann ich das allerdings nach voll ziehen. Waren 3 Pakete mit je 30kg und in der Gegend hier wird eh nichts geklaut.

Hoffe nur, dass das nicht passiert wenn mal was teures verschickt wird.

GordonFreeman
2014-11-28, 11:31:15
Wenn ich die Geschichten hier lese bin ich ja echt froh, dass ich mit DHL noch nie Probleme hatte.

Matrix316
2014-11-28, 13:03:30
Hmmm, da hat man mal Urlaub und dann kommen die Kasper nicht mit dem Paket bei...:|

Mosher
2014-11-29, 19:51:12
Wer ist denn in diesem Fall zu tadeln:

Habe am Donnerstag, 27.11. um ca. 15:00 Uhr was bei Amazon bestellt, 6€ Versand bezahlt für diese Primelieferung.
Da stand dann irgendwas von garantiertem Liefertermin am 29.11., also heute.

Nun, jetzt ist seit heute morgen, 3.00Uhr der Versandstatus "Wird im Ziel-Paketzentrum bearbeitet" und irgendwas mit "Prio"

Amazon behauptet ja immer noch steif und fest "voraussichtlicher Liefertermin: 29.11." Ich glaube ja nicht mehr daran...

Soll ich deswegen jetzt DHL anmeckern, oder Amazon?
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass seit ein paar Wochen ein anderer Fahrer für mich zuständig ist.. Die Monate davor wars immer so:

05:00 wurde im Zielpaketzentrum bearbeitet
06:00 In Zustellung
~ 07:00 - 08:00 zugestellt.

Seit paar Wochen klappt das einfach absolut nicht mehr.

Oder aber es liegt am Weihnachtsgeschäft, aber dann sehe ich trozdem nicht ein, den teuren Versand bezahlt zu haben.

Paran
2014-11-29, 19:55:21
"Prio" ist eben kein Express. Da wird DHL der falsche Ansprechpartner sein. Wende dich an Amazon, i.d.R. gibt es Prime-Tage/Monate als Entschädigung.

Mosher
2014-11-29, 20:04:06
Jepp, ok, habe mal Amazon angeschrieben. Anscheinend haben die in solchen Fällen eh ein Standardprozedere.

Mr.Magic
2014-11-29, 22:56:45
Der Fahrer lädt normalerweise nicht im Zielpaketzentrum ein. Er startet von einem kleineren Depot im Zustellort.

Der Schritt Paketzentrum->Zustellbasis ist Online nicht sichtbar.

[dzp]Viper
2014-11-29, 23:00:44
Es ist Vorweihnachtszeit. Da ist auch bei DHL Chaos pur. Ich habe in dieser Zeit mal für 2 Monate ausgeholfen.

Die Paketanzahl steigt um das 3-4x an. Da kann es vorkommen, dass manche Pakete zwar Montags im Zielpaketzentrum angekommen sind, aber nicht gleich in die zuständige Zustellbasis übertragen werden. Spätestens einen Tag später passiert das dann aber.

Mosher
2014-11-30, 08:53:00
Amazon hat sofort reagiert und mir den Versand erstattet. Am Sonntag.
Die sind da echt zackig drauf. (Niedriglohn-Mitarbeitern sei Dank?)

new_vision
2014-12-01, 09:05:29
DHL Paketboten kriegen ALLES in ein Packstationsfach eingelegt. Beschwerde ist seit zwei Wochen raus, mit Fotodokumention - keine Reaktion.

[dzp]Viper
2014-12-01, 09:33:22
Autsch das ist übel :ugly:

M@ddog
2014-12-01, 09:43:43
DHL Paketboten kriegen ALLES in ein Packstationsfach eingelegt. Beschwerde ist seit zwei Wochen raus, mit Fotodokumention - keine Reaktion.
solch eine "Zustellung" hatte ich auch mal mit einem etwas größeren Karton, aber nicht an einer Packstation sondern Zustellung in Blumenladen um die Ecke. Hab dann gefragt was damit passiert ist, dann meinte die gute Dame sie hat alles notieren lassen bei der Annahme das es so angekommen ist. Was war drin? Richtig ... Geschirr. :D
Mehrere Teller waren kaputt und Anruf bei Amazon hat zwar direkt geholfen und habe Ersatz bekommen, aber sollte auch zusätzlich eine Dokumentation per Fotos und Stellungnahme dazu an denen schicken damit die eine Transportschadensmeldung machen können. Und Aufkleber "Vorsicht, Glas" war mit drauf ^^

War denn bei dir wenigstens alles in ordnung mit der Ware?

new_vision
2014-12-01, 15:25:44
Das schon (Glück im Unglück, weil die Ware selbst noch in einem stabilen Karton war (der allerdings nicht mehr verschenkt werden konnte)), trotzdem finde ich es eine Unverschämtheit, sowas abzuziehen. Ich habe die Kartons kaum aus dem Fach bekommen. Keine Ahnung, ob der Zusteller die Pakete reingetreten hat. Aber DHL nimmt sich bislang nichts davon an. Still ruht der See.

stav0815
2014-12-01, 16:51:24
Habe festgestellt dass nicht nur DHL sondern auch die Post nachlässt. Am Samstag war ein A4 Umschlag gefaltet bei mir im Briefkasten obwohl er auch ungefaltet reingegangen wär und Briefe vom Nachbarn lagen vor dem Briefkasten (habe sie dann eingworfen).
Gut, dass nichts wichtiges drin war...

[dzp]Viper
2014-12-01, 17:25:58
Auch wenn die Post und DHL jetzt extremen Stress haben... sowas sollte man bei der Post melden. Zumindestens Briefe sollten immer im Briefkasten landen.

Nasenbaer
2014-12-01, 20:09:52
Das schon (Glück im Unglück, weil die Ware selbst noch in einem stabilen Karton war (der allerdings nicht mehr verschenkt werden konnte)), trotzdem finde ich es eine Unverschämtheit, sowas abzuziehen. Ich habe die Kartons kaum aus dem Fach bekommen. Keine Ahnung, ob der Zusteller die Pakete reingetreten hat. Aber DHL nimmt sich bislang nichts davon an. Still ruht der See.
Weiter Druck machen!
Irgendwo auf der DHL-Seite gibt es ne Telefonnummer der Beschwerdehotline (gut versteckt im FAQ glaub ich war's)

Sowas hat man bei mir auch mal gemacht aber mit nem Maxibrief im Postkasten. War ein Spiel im schmalen Eurokarton drin und der dann gebrochen - also ähnlich wie bei dir: Ware verwendar aber nicht verschenkbar.
Lass dich bloß nicht mit scheiß Briefmarken abspeisen - so dumm war ich damals. Sag einfach, dass es ein Geschenk war und daher nicht mehr als solches verwendet werden kann.

arcanum
2014-12-01, 20:56:14
DHL Paketboten kriegen ALLES in ein Packstationsfach eingelegt. Beschwerde ist seit zwei Wochen raus, mit Fotodokumention - keine Reaktion.

ich regle sowas immer mit amazon... die sind super hilfsbereit und unbürokratisch.

new_vision
2014-12-02, 08:10:18
ich regle sowas immer mit amazon... die sind super hilfsbereit und unbürokratisch.

Amazon hat auch eine entsprechende Meldung von mir bekommen, samt Bild, da ich einfach vermute, dass die mehr erreichen können. Ob die sich den Streß antun, mit DHL zu kommunizieren, grade in der Vorweihnachtszeit, sei jetzt mal dahingestellt.

Weiter Druck machen!
Irgendwo auf der DHL-Seite gibt es ne Telefonnummer der Beschwerdehotline (gut versteckt im FAQ glaub ich war's)

Die ist in der Tat sehr gut versteckt. Wurde natürlich auch schon genutzt, aber DHL sitzt das weiter aus.

Vom Prinzip her verstehe ich natürlich, dass grade zu dieser Zeit DHL enorm unter Druck steht. Aber es ist ja nicht so, dass es mal wieder ganz überraschend Weihnachten ist. Wenn der Platz in der Packstation eng wird, sollen die Zusteller das halt in der zuständigen Sammelstelle abgeben. Habe ich vollstes Verständnis, auch wenn es für mich Mehraufwand bedeutet. Aber mit Paketen SO umzugehen geht gar nicht. Wenn die DHL sich nicht bei mir meldet ist der nächste Schritt halt die Verbraucherzentrale.

Soziale Netzwerke sind für sowas natürlich auch immer gut.

Tomi
2014-12-02, 09:50:36
Weiter Druck machen!
Irgendwo auf der DHL-Seite gibt es ne Telefonnummer der Beschwerdehotline (gut versteckt im FAQ glaub ich war's)


Diese "Beschwerdehotline" ist bestenfalls was fürs Gewissen, aber Hilfe oder gar aus Beschwerden folgende Verbesserungen gibt es dort ins keinster Weise. Das ist nur so ne Art Blitzableiter, der die frustrierten Kunden auffängt und mit Sprechblasen ruhigstellt.

Tomi
2014-12-02, 09:53:49
Soziale Netzwerke sind für sowas natürlich auch immer gut.
Es gibt die Facebook Seite von DHL. Allerdings bist Du da mit Beschwerden nur einer unter Vielen ;). Die gut gefüllte und stetig wachsende "Beiträge Dritter" Abteilung besteht zu 99% aus Beschwerden, auf die es normal auch keine Reaktion seitens DHL gibt. Wie auch sonst im Unternehmen. So lange man keinen Fall hat, für den sich das Einschalten von Verbauchermagazinen aus Zeitung und TV lohnt, passiert da rein garnix.

Arcanoxer
2014-12-04, 17:14:48
Da bezahlt man schon die überteuerte Nachnahmegebühr der DHL und die idioten haben nicht 1 Cent Wechselgeld dabei, geschweige denn 10€?!

Nun darf ich morgen das Paket von der Post abholen... :hammer:

Morale
2014-12-09, 22:50:52
So muss das, bislang sehr zufrieden, Paket soll am Donnerstag ankommen, wenn es heute in Leipzig ist kommt es vielleicht sogar morgen (wenn es nicht am Zoll scheitert).
Am Montag übrigens bestellt, gleich raus.

Andi_669
2014-12-09, 22:59:51
bei mir lasst es auch gerade nach mit der Qualität,
letzte Woche hat ein dienstliches Paket was normal am nächsten Tag da ist, 2 tage länger gebraucht,
u. der Bote hatte nach eigener Aussage um 12 Uhr mittags ~120 Pakete für das ganze UNI Gebiet dabei, blöd nur das das Technische Personal um 13Uhr Feierabend macht :freak:
von den Studentenwohnheimen mal ganz zu schweigen

heute hätte eigentlich was von Amazon kommen sollen, ist es aber nicht,
ich habe im Moment das Gefühl das die jetzt so wenig Personal haben das die nur noch alle 2-3 tage ausliefern :mad:

Nasenbaer
2014-12-09, 23:29:35
So muss das, bislang sehr zufrieden, Paket soll am Donnerstag ankommen, wenn es heute in Leipzig ist kommt es vielleicht sogar morgen (wenn es nicht am Zoll scheitert).
Am Montag übrigens bestellt, gleich raus.
Das ist echt schnell. Ich hab auch mal was aus den USA bestellt und über 2 Wochen hat es dann gedauert bis ich beim Zoll antanzen durfte. Der liegt dann auch noch so kacke, dass man ohne Auto kaum dort hin kommt. :mad:

Sumpfmolch
2014-12-09, 23:50:51
DHL Paketabholung für gestern terminiert. Kein DHL da, auch nichts im Briefkasten. Abholauftragsnummer zeigt in der Sendungsverfolgung immernoch "Der Abholauftrag wurde zur Durchführung am nächsten Werktag an den Zusteller übermittelt." und das wird vermutlich so bleiben.

Das "niemanden angetroffen" Schreiben lag heute im Briefkasten...als Brief per Post... :facepalm:

M@ddog
2014-12-10, 01:38:15
bei mir auch in letzter Zeit .. 3 Pakete (amazon, privat und media markt) total schief von der anzeige her.

alle drei Pakete hatten die Angabe "Zustellung am Dienstag 09.12.14" -> heut war nix dabei, kein Brief und keine Karte im Briefkasten. ALle drei Tracking-Ergebnisse sagen mir: Paket noch in Paketzentrum in Bearbeitung.... und neuer Zustellungstermin Mittwoch (sprich heute^^)
bin mal gespannt :D

letzte Woche genau das gleiche "Problem" bei 2 Paketen ... verzögert um 3 Tage. Echt krass.

Morale
2014-12-10, 07:49:48
Das ist echt schnell. Ich hab auch mal was aus den USA bestellt und über 2 Wochen hat es dann gedauert bis ich beim Zoll antanzen durfte. Der liegt dann auch noch so kacke, dass man ohne Auto kaum dort hin kommt. :mad:
Wenn ich ab und an Tshirts bestelle, dann dauert das auch ~2 Wochen.
Da wird dann auch normal mit der AMi Post verschickt.
Das hier ist jetzt DHL Express worldwide.
War gratis wegen Bestellhöhe.
Wenn es morgen kommt ist es ja fast so schnell wie innerdeutsch :biggrin:

[dzp]Viper
2014-12-10, 08:28:16
bei mir lasst es auch gerade nach mit der Qualität,
letzte Woche hat ein dienstliches Paket was normal am nächsten Tag da ist, 2 tage länger gebraucht,
u. der Bote hatte nach eigener Aussage um 12 Uhr mittags ~120 Pakete für das ganze UNI Gebiet dabei, blöd nur das das Technische Personal um 13Uhr Feierabend macht :freak:
von den Studentenwohnheimen mal ganz zu schweigen

heute hätte eigentlich was von Amazon kommen sollen, ist es aber nicht,
ich habe im Moment das Gefühl das die jetzt so wenig Personal haben das die nur noch alle 2-3 tage ausliefern :mad:
Nur um mal ein paar Zahlen zu nennen.

ZB01 in Dresden (eine der 3 Zustellbasen in Dresden) stellt in den 4 Wochen vor Weihnachten ca. 50 zusätzliche Hilfskräfte ein.
Ca. 30-35 davon bekommen ihren eigenen Transporter zum ausfahren der Pakete (gemietet von Autoverleihern) und die anderen 20 fahren bei festangestellten DHL Mitarbeitern mit welche zu viele Pakete für ihr Fahrzeug bekommen haben. Diese DHL Leute fahren nach dem Mittag nochmal in die Zustellbasis und laden die restlichen Pakete ein die früh nicht ins Fahrzeug gepasst haben.
Da können am Tag schon mal über 300 Pakete zusammenkommen (pro Fahrer). In der Zeit ausserhalb von Weihnachten sind es 70-150 Pakete pro Fahrer.

Die Zustellbasen (egal welche) würden meist gern noch mehr Hilfskräfte anstellen aber das Problem ist einfach der Platz. Es gibt einfach nicht genug Platz für zusätzliche Fahrzeuge.
Das ist auch der Grund wieso in der Vorweihnachtszeit die "2 Tages Regel" bei DHL oftmals nicht mehr eingehalten wird und auch wieso manchmal die Sendungsverfolgung nicht korrekt funktioniert. Es ist oft kein Platz mehr in den Zustellungsfahrzeugen. Die Pakete wurden zwar eingescannt aber passten nicht mehr ins Fahrzeug...

DHL sollte mal öffentliche Webcams in den 2 Wochen vor Weihnachten in den Zustellbasen aufstellen. Da würde die Leute sich wundern was für unmengen an Paketen aufeinmal hin und her gesendet werden.

Ganz lustig, gut riechend und nervig... die tausendenen Stollen. Heutzutage werden die Stollen ja per DHL in die ganze Welt verschickt. Die Mengen sind abartig.... Da kommen pro Tag gerne mal 1000-2000 Stollenpakete in der Zustellbasis an. :ugly:
Wie es dann in der ganzen Zustellbasis riecht könnt ihr euch sicher vorstellen - wie beim Bäcker ;D

Andi_669
2014-12-10, 08:42:57
das mag ja alles stimmen u. ich verstehe das auch, allerdings hat das letztes Jahr allen noch problemlos geklappt,

es gab auch im TV eine Bericht das gerade DHL in diesen Jahr extrem eingespart hat, u. keine Reserven mehr zur Verfügung stehen

[dzp]Viper
2014-12-10, 08:56:29
Könnte natürlich sein. Auch bei DHL wird sehr viel auf Subunternehmen gesetzt... Das rächt sich natürlich zu dieser Zeit da diese Subunternehmen wirklich nur an ihren Gewinn denken

Nasenbaer
2014-12-10, 21:17:31
Naja Gewinn als Subunternehmer macht man vermutlich nicht wirklich - die Subunternehmer-Zusteller werden meines Wissens nicht nach Tarif entlohnt, den DHL für die eigenen Leute ja abdrücken muss.
Und auch so muss es sicher ja rechnen einen Subunternehmer zu nutzen anstatt einen direkt einzustellen.

Diese ganze Leiharbeit, Werksvertrag und Scheinselbstständigkeitskacke gehört echt abgeschafft - zumindest weitgehend.

EDIT: Und außerhalb von DHL und UPS ist es noch viel viel schlimmer ...

-/\-CruNcher-/\-
2014-12-10, 21:37:01
Wir haben dieses riesen Online aufkommen aber es wird gespart ohne Ende an Personal das Endergebnis kann sich jeder Logisch denkende Mensch vorstellen

Exitus auf allen seiten

Früher oder Später führt das unweigerlich zum Systemkolaps und zuerst einmal brechen die überlasteten Menschen zusammen, es ist ein Unding was hier passiert aber keinen interessierts.

Die Tendenz geht immer mehr in Richtung "altes wegkehren" neues hinstellen

Morale
2014-12-15, 11:08:43
So heute kam die USA Sendung dann an, statt Donenrstag (was auch noch recht fix ist)

Aber was war, es gab 31,89 Euro ZOLL und der DHL Express Mensch kann keinen 50 Euro Schein wechseln. Also bitte, es gibt doch am Tag (in München) sicher mehrere Sendungen die Nachnahme oder so haben, und dann kein Geld dabei?

Jetzt kann ich das Paket mitten in der Pampa abholen.

sun-man
2014-12-15, 11:15:23
Ich find das in Ordnung. Mal ehrlich? Wie oft würden die ausgeraubt werden? EC Kartending wäre sicherlich toll - aber das die kein Geld dabei haben weiß man doch.

Morale
2014-12-15, 11:19:37
Wie oft würden die ausgeraubt werden?
Pakete mit mehreren 100.000 Euro drin -OK
Kleingeld für ~100 Euro - nicht ok?

sun-man
2014-12-15, 11:21:07
Die Pakete sind aber versichert - bestenfalls. Aber trotzdem? Die nehmen ja auch abgezählt das Geld entgegen, oder? Dann haben die ja doch was dabei. Hab ich übersehen. Wie weit kommst Du denn mit 100€ Kleingeld? Nach 4 Kunden ist doch dann auch alles weg.

[dzp]Viper
2014-12-15, 11:22:22
Eben weil es so viele Pakete mit Nachname sind hat der Postmann irgendwann kein Kleingeld mehr. Die wenigsten Kunden zahlen mit Kleingeld..

So ein DHL Fahrer hat am Ende seiner Tour öfters mal 200 oder sogar über 1000 Euro dabei.. Aber sogut wie alles in Scheinen..

EdRu$h
2014-12-15, 11:33:34
Ich find das in Ordnung. Mal ehrlich? Wie oft würden die ausgeraubt werden? EC Kartending wäre sicherlich toll - aber das die kein Geld dabei haben weiß man doch.


Wieso sollten die kein Geld dabei haben? Ich finde das nicht in Ordnung, wenn man so einen Service anbietet, hat man gefälligst dafür zu sorgen, dass man als Kunde auch davon gebrauch machen kann, was nützt es mir, wenn ich von 10 Nachnamensendungen bestimmt 7 davon in der Filiale abholen, muss nur, weil der Postbote kein Geld dabei hat, das ist nicht Sinn der Sache.

Morale
2014-12-15, 11:35:06
Um 9:00 war das bestimmt nicht der 20. Kunde ;)

Naja, gut ist verständlich, ärgert mich nur, dass ich morgen 1,5 Std! Mehraufwand habe deswegen.

[dzp]Viper
2014-12-15, 11:36:10
Bei der Bestellung steht immer dabei, dass man das Geld möglichst passend dabei haben sollte.
Soll der DHL mann mit 2-3 kg Kleingeld seine Tour anfangen? Ehrlich?

[dzp]Viper
2014-12-15, 11:38:18
Um 9:00 war das bestimmt nicht der 20. Kunde ;)

Naja, gut ist verständlich, ärgert mich nur, dass ich morgen 1,5 Std! Mehraufwand habe deswegen.
9 Uhr? Wenn er zwischen 7 uhr und 7:30 uhr seine Tour anfängt... Doch., da warst du mit Sicherheit schon der 20. Wenn nicht sogar 30. Kunde.

Manche haben hier echt total falsche Vorstellungen von paketdienst... Eieieiei

sun-man
2014-12-15, 11:39:37
Naja, ich meine man könnte den Boten sicherlich grob ausrechnen was er an Nachnahme im Auto hat. Aber das kann nun mal nicht vorhersehen das oder ob Oma Lise nicht doch bei 3,49 mit nem 50'er da steht und der nächste mit 100. Keine Ahnung wann ich das letzte mal Nachnahme bestellt habe, muss Jahre her sein. Würden die vermutlich liebend gerne abschaffen.

EdRu$h
2014-12-15, 11:41:06
Viper;10454445']Bei der Bestellung steht immer dabei, dass man das Geld möglichst passend dabei haben sollte.
Soll der DHL mann mit 2-3 kg Kleingeld seine Tour anfangen? Ehrlich?

Wer sagt was von 2-3 Kilo, es ging eben um ca 17 Euro Diferenz, wenn man die morgens um 9 uhr schon nicht mehr auszahlen kann läuft da etwas schief, ich bezahle Gebühren für die Nachnahme und hab im Endeffekt fast immer Mehraufwand, natürlich geht so was nicht wo kommen wir denn da hin ?

[dzp]Viper
2014-12-15, 11:42:26
Korrekt sun-man.
Nachname ist für DHL extrem unpraktisch. Es gibt auch immer wieder fälle wo die Leute mit einen 100 Euro oder gar 500 Euro Schein ein Paket für 20 Euro bezahlen wollen.
Wie gesagt, dass ist eher die Regel als die Ausnahme.

[dzp]Viper
2014-12-15, 11:46:55
Wer sagt was von 2-3 Kilo, es ging eben um ca 17 Euro Diferenz, wenn man die morgens um 9 uhr schon nicht mehr auszahlen kann läuft da etwas schief, ich bezahle Gebühren für die Nachnahme und hab im Endeffekt fast immer Mehraufwand, natürlich geht so was nicht wo kommen wir denn da hin ?
Erstens bist du nicht der einzigste der mit Nachnahme bestellt und bezahlen will und zweitens steht bei jeder Nachnahme Bestellung dabei, dass der Kunde das Geld passend vorhalten soll.

Aber in der heutigen Gesellschaft dreht sich halt alles nur um den eigenen Vorteil.
Das sind wie die Kunden die erwarten, dass der DHL mann bis in die 5. Etage mit dem 20kg Paket läuft und wenn er oben ankommt, sich dann noch beschweren wie lange das gedauert hat. Statt auf die Idee zu kommen dem DHL mann ein wenig entgegen zu kommen.. Nein..

Lustiger weise kommen die alten Leute immer dem DHL mann entgegen.. Die, die kaum noch laufen oder Treppen steigen können.

Und das ist dann immer der Moment wo ich mich frage was in deraktuellen Gesellschaft schief läuft

sun-man
2014-12-15, 11:48:22
Wer sagt was von 2-3 Kilo, es ging eben um ca 17 Euro Diferenz, wenn man die morgens um 9 uhr schon nicht mehr auszahlen kann läuft da etwas schief, ich bezahle Gebühren für die Nachnahme und hab im Endeffekt fast immer Mehraufwand, natürlich geht so was nicht wo kommen wir denn da hin ?
Tjoar. Und wenn er dann zurück fährt und Wechselgeld holt um dann die nächsten pakete auszuliefern wird wieder gemeckert weil das Paket den anderen Kunden eben hinten aus der Zeit rausfällt. Auf 32€ hätte er vielleicht rausgeben können, aber das wäre wohl wieder zuviel verlangt vom Kunden der wissen sollte das man kaum rausgeben kann. 9 Uhr oder 18 Uhr, Scheißegal.

EdRu$h
2014-12-15, 12:00:20
Tjoar. Und wenn er dann zurück fährt und Wechselgeld holt um dann die nächsten pakete auszuliefern wird wieder gemeckert weil das Paket den anderen Kunden eben hinten aus der Zeit rausfällt. Auf 32€ hätte er vielleicht rausgeben können, aber das wäre wohl wieder zuviel verlangt vom Kunden der wissen sollte das man kaum rausgeben kann. 9 Uhr oder 18 Uhr, Scheißegal.

Dann sollen die halt Nachnahme streichen, ist nicht mein Problem, die bieten das an, wenn sie das nicht gewährleisten können sind sie es selbst Schuld, was willst du hören?


Viper;10454468']Erstens bist du nicht der einzigste der mit Nachnahme bestellt und bezahlen will und zweitens steht bei jeder Nachnahme Bestellung dabei, dass der Kunde das Geld passend vorhalten soll.

Aber in der heutigen Gesellschaft dreht sich halt alles nur um den eigenen Vorteil.
Das sind wie die Kunden die erwarten, dass der DHL mann bis in die 5. Etage mit dem 20kg Paket läuft und wenn er oben ankommt, sich dann noch bescheren wie lange das gedauert hat. Statt auf die Idee zu kommen dem DHL mann ein wenig entgegen zu kommen.. Nein..

Lustiger weise kommen die alten Leute immer dem DHL mann entgegen.. Die, die kaum noch laufen oder Treppen steigen können.

Und das ist dann immer der Moment wo ich mich frage was in deraktuellen Gesellschaft schief läuft

So wie du das schreibst bist/warst du dort mal angestellt, gut zu wissen aber was soll das Besipiel mit dem eigenen Vorteil , das passt hier ganz und garnicht rein, hier geht es um eine Dienstleistung die mangehalft erfüllt wird und nicht um den Arbeitsalltag von einem DHL-Mitarbeiter.

[dzp]Viper
2014-12-15, 12:05:26
Ja ich habe mal ein paar Wochen ausgeholfen...

Und doch es geht um deinen eigenen Vorteil.
Das Argument, dass bei Nachname hingewiesen wird, dass man das Geld passend bereithalten soll hast du auch bisher ignoriert.
Es ist für den DHL mann schlicht und einfach unmöglich immer passendes Wechselgeld dabei zu haben. Er versucht das schon so gut wie es geht aber die Aufgabe die du da verlangst ist nicht immer und überall lösbar.
Deswegen auch der Hinweis bei Nachnahme!
Und da heißt es dann einfach ein wenig Rücksicht auf die Umstände nehmen und nicht nur seine Sicht versuchen durchzusetzen!

sun-man
2014-12-15, 12:09:10
Dann sollen die halt Nachnahme streichen, ist nicht mein Problem, die bieten das an, wenn sie das nicht gewährleisten können sind sie es selbst Schuld, was willst du hören?

Du brauchst es nicht zu nutzen - was war nun zuerst da, Henne oder Ei? Dann wird doch wiedr geheult das es nicht mehr angeboten wird wenn man z.B. aus den USA kauft.

arT_of_WaR
2014-12-15, 12:13:58
Euch ist schon bewußt das das Wechselgeld für die Nachnahme der Postbote selbst auslegen muss. Die Post gibt kein Geld an die Mitarbeiter aus. Das Geld bekommt er dann über die Kasse nach ein paar Tagen wieder. Und da es nicht selten passiert das da mal Geld "verschwindet" legt kein Postmitarbeiter da viel Wechselgeld rein. Ansonsten muss er sich das Geld selbst an der Tanke wechseln das er die Nachnahmebeträge passend abführen kann. Hat man nach dem 11h Tag natürlich echt Bock drauf, nur weil der Kunde es nicht gebacken bekommt das Geld passend bereitzuhalten.

EdRu$h
2014-12-15, 12:14:38
Viper;10454489']Ja ich habe mal ein paar Wochen ausgeholfen...

Und doch es geht um deinen eigenen Vorteil.
Das Argument, dass bei Nachname hingewiesen wird, dass man das Geld passend bereithalten soll hast du auch bisher ignoriert.
Soll man ja, wenn ich für 17 Euro was bezahle und er noch nicht mal auf 20 rausgeben kann ist das schon sehr bedenklich egal welche Uhrzeit.
Viper;10454489']
Es ist für den DHL mann schlicht und einfach unmöglich immer passendes Wechselgeld dabei zu haben. Er versucht das schon so gut wie es geht aber die Aufgabe die du da verlangst ist nicht immer und überall lösbar.
Deswegen auch der Hinweis bei Nachnahme!
Und da heißt es dann einfach ein wenig Rücksicht auf die Umstände nehmen und nicht nur seine Sicht versuchen durchzusetzen!
Klar hab ich für die Umstände Verständniss, aber nich nach dem 3. oder gar 4. Male, das hat nichts mit "Seine Sicht" durchsetzen zutun, hier wird man als Kunde einfach verarscht, man kann angeblich bequem an der Tür bezahlen, was so gut wie nie Funktioniert weil die Boten einfach nie Geld dabei haben.
Das ist ein meinen Augen einfach eine mangelhafte Dienstleistung die man sich auch noch mit einer Gebühr bezahlen lässt, da ist einfach so, da kannst du auch noch so viele Argumente bringen, das ändert nichts daran.

Du brauchst es nicht zu nutzen - was war nun zuerst da, Henne oder Ei? Dann wird doch wiedr geheult das es nicht mehr angeboten wird wenn man z.B. aus den USA kauft.

Was für eine lächerliche Argumentierung ist das denn jetzt, wenn man einen Service anbieten dann soll das doch bitte auch so wie gedacht funktioneren


nur weil der Kunde es nicht gebacken bekommt das Geld passend bereitzuhalten.

Klar ist das der Kunde Schuld, sonst noch alles klar bei dir ?

[dzp]Viper
2014-12-15, 12:17:53
Und nochmal...

Es steht bei Nachnahme immer dabei, dass man das Geld passend bereithalten soll. Wenn du das nicht lesen kannst oder willst, ist der Postmann nicht der schuldige.
Bezahlen kannst du immer per Nachnahme.. Aber eben mit passendem Geld. Und am Tag vorher das Geld passend zu organisieren ist eine Sache von ein paar Minuten..

EdRu$h
2014-12-15, 12:19:41
Viper;10454502']Und nochmal...

Es steht bei Nachnahme immer dabei, dass man das Geld passend bereithalten soll. Wenn du das nicht lesen kannst oder willst, ist der Postmann nicht der schuldige.
Bezahlen kannst du immer per Nachnahme.. Aber eben mit passendem Geld. Und am Tag vorher das Geld passend zu organisieren ist eine Sache von ein paar Minuten..


Und nochmal, ich hab oben bereits geschrieben, mann soll
das Geld passsend bereithalten, man wird darum gebeten, es steht nix davon dort das die Leute kein Wechselgeld dabeihaben.

Morale
2014-12-15, 12:23:42
Viper;10454449']9 Uhr? Wenn er zwischen 7 uhr und 7:30 uhr seine Tour anfängt... Doch., da warst du mit Sicherheit schon der 20. Wenn nicht sogar 30. Kunde.

Manche haben hier echt total falsche Vorstellungen von paketdienst... Eieieiei
Aber nicht der 20. mit Nachnahme.

Bzw. bei mir war es ja ZOLL
Letztes mal musste ich beim ZOLL das abholen, deswegen war ich jetzt auch überrascht und außerdem auch gar nicht am Platz.

No.3
2014-12-15, 19:01:17
Viper;10454502']Es steht bei Nachnahme immer dabei, dass man das Geld passend bereithalten soll.

ich unterstell Dir mal, dass Du hin und wieder auch mal per Nachnahme bestellst. ;)

Gehst Du dann immer zur Bank und holst Dir passendes Kleingeld?

[dzp]Viper
2014-12-15, 19:06:29
ich unterstell Dir mal, dass Du hin und wieder auch mal per Nachnahme bestellst. ;)
Gehst Du dann immer zur Bank und holst Dir passendes Kleingeld?
Mittlerweile eigentlich sogut wie gar nicht mehr. Bei unsicheren Händlern aber ja.

Zwischen Bestellung und Lieferung hat man meist 2-3 Tage Zeit. In diesem Zeitraum ist man eigentlich immer in irgendeinem Geschäft gewesen. Und wenn ich da bezahle, lasse ich mir das Geld einfach so rausgeben, dass ich es dann passend für DHL habe. Kostet mich nichts.. weder Zeit noch Geld ;)

Jedenfalls habe ich das bisher immer so gemacht... Aber meine Nachnahmebestellungen in den letzten 4-5 Jahren kannst du an einer Hand abzählen.

Arcanoxer
2014-12-15, 19:31:45
Es macht einfach kein Sinn das die DHL Paketmenschen kein Wechselgeld haben, jeder Pizzalieferant macht das besser.
Und die bekommen noch nicht mal den überzogenen Nachnahmeaufschlag von DHL.

No.3
2014-12-15, 19:55:58
Zwischen Bestellung und Lieferung hat man meist 2-3 Tage Zeit. In diesem Zeitraum ist man eigentlich immer in irgendeinem Geschäft gewesen. Und wenn ich da bezahle, lasse ich mir das Geld einfach so rausgeben, dass ich es dann passend für DHL habe. Kostet mich nichts.. weder Zeit noch Geld ;)

okay, wenn man mit dem Hintergedanken sich in einem Laden das Wechselgeld "passend" herausgeben lässt dann funktioniert das. :smile:

Aber wenn man sich das Wechselgeld "normal" geben lässt und man sich sagt, dass dann automatisch irgendwann genug Kleingeld vorhanden ist, wird das recht wahrscheinlich schief gehen. :freak:

[dzp]Viper
2014-12-15, 20:04:32
Korrekt No.3 - das geht dann schief.

Aber wahrscheinlich habe ich, dadurch, dass ich selber mal bei DHL für ein paar Wochen in der Vorweihnachtszeit mitgeschuftet habe (auf 400€ Basis nebenberuflich), ein ganz anderes Bild der DHL Leute und von dem was sie da jeden Tag schuften müssen.

Für Aussenstehende sieht der Job wahrscheinlich gar nicht so schlimm aus (keine Ahnung). Aber das ist Knochenarbeit und definitiv einer der körperlich härtesten Jobs in Deutschland.
Und als ich das gemacht habe, habe ich mich über jeden Kunden gefreut der mir entweder schon auf der Treppe entgegen gekommen ist, oder eben den Hinweisen (z.b. bei Nachnahme) nachgeht und das Geld bereits passend bereit hat.

Und genauso mache ich das jetzt einfach auch. Ich breche mir kein Bein aus wenn ich dem DHL Mann 1-2 Etagen entgegen Laufe und einen Tag vorher mich so organisiert habe, dass ich das Wechselgeld bereits so verlange, dass es dann passend für DHL ist. Ich weiß, dass ich dem DHL Typen damit ein wenig Stress nehme ohne, dass ich mir dabei eine Ecke aus der Krone ausbrechen musste ;)

Aber die Ansichten diesbezüglich sind halt nicht überall gleich. Das habe ich, wie ich schon schrieb, sehr oft in den paar Wochen bei DHL erlebt.

GBWolf
2014-12-15, 20:11:18
Wo ist eigentlich das Problem?

Wenn jemand Nachnahme bestellt und es nicht passend hat. Darf er's eben bei der Postfiliale am nächsten Tag abholen.

Morale
2014-12-15, 20:30:39
Wo ist eigentlich das Problem?

Wenn jemand Nachnahme bestellt und es nicht passend hat. Darf er's eben bei der Postfiliale am nächsten Tag abholen.

Bei mir ging es wie geschrieben um den Zoll, anscheinend.
Das Paket ist jedenfalls in Leipzig "gelandet", heute auf der Arbeit war ich unterwegs (IT halt) und der Empfang hatte nur einen 50 Euro Schein (für die 31,xx Euro Gebühren).
Das Paket kann ich jetzt mitten in der Pampa bei DHL Express direkt abholen, Filiale geht nicht.

[dzp]Viper
2014-12-15, 20:35:25
Ja das ist blöd Morale. Kann aber passieren. Aber bekommt man nicht vorher per Mail bescheid? *grübel* bin gerade am überlegen wie das war.

Bei einer Zollgebühr hätte ich das Geld natürlich auch nicht zuhause. Hätte ich dann auch abholen müssen. Aber wie oft passiert das? :ugly:

Morale
2014-12-15, 21:31:23
Eine Mail habe ich bisher nie bekommen, bei meinen anderen Lieferungen war es bisher so, dass ich sie beim Zoll abholen durfte, das war aber auch kein DHL Express sondern normale Post, also US-Post.
Tracking war online, da stand Donnerstag, gab aber dann wohl bei einem Paket Probleme.
Ich selber war gerade auch bei uns im Haus unterwegs als der DHL Mensch kam.
Hätte es also eh nicht zahlen können, der Empfang wollte auslegen, hatte aber nur 50 Euro.

Doof gelaufen, kann passieren, mich ärgert es nur, dass ich eben jetzt ~ 1h Mehraufwand habe. Dazu brauch ich die Hälfte in der Arbeit muss die Sachen also im ÖPNV wieder hinkarren.
Neuer Liefertermin ging nur an anderer Adresse...

feflo
2015-01-14, 12:37:04
Ich habe ja nicht wirklich etwas gegen die Deutsche Post und DHL. Ich hatte bisher kaum Probleme bei Lieferungen oder Sendungen die ich verschickte. Jedoch finde ich, was Gestern passiert ist, ziemlich dreist und unverständlich.

Ich musste also heute eine Briefsendung, die Gestern nicht in den Briefkasten gepasst hatte, von der Postfiliale abholen. Generell ist das kein Problem für mich. Die meiste Zeit ist man ja Arbeiten und die Post oder DHL kommt immer zwischen 11 und 12 Uhr. Jedoch finde ich es absolut dreist eine bei mir zu klingeln, mit meiner Briefsendung in der Hand und mir dann auf meine Anmerkung "Ich komme entgegen" zu sagen: "Nein, nein, ich muss nur was in die Briefkästen tun".
Echt jetzt? Die halbe Minute kann man nicht warten bis ich aus dem 4. Stock runter komme? Sowas habe ich bisher noch nie erlebt. Nur aus Erzählungen Anderer vernommen.

M@ddog
2015-01-14, 22:32:47
Ich habe ja nicht wirklich etwas gegen die Deutsche Post und DHL. Ich hatte bisher kaum Probleme bei Lieferungen oder Sendungen die ich verschickte. Jedoch finde ich, was Gestern passiert ist, ziemlich dreist und unverständlich.

Ich musste also heute eine Briefsendung, die Gestern nicht in den Briefkasten gepasst hatte, von der Postfiliale abholen. Generell ist das kein Problem für mich. Die meiste Zeit ist man ja Arbeiten und die Post oder DHL kommt immer zwischen 11 und 12 Uhr. Jedoch finde ich es absolut dreist eine bei mir zu klingeln, mit meiner Briefsendung in der Hand und mir dann auf meine Anmerkung "Ich komme entgegen" zu sagen: "Nein, nein, ich muss nur was in die Briefkästen tun".
Echt jetzt? Die halbe Minute kann man nicht warten bis ich aus dem 4. Stock runter komme? Sowas habe ich bisher noch nie erlebt. Nur aus Erzählungen Anderer vernommen.
Das ist echt heftig, dass hab ich auch noch nie gehabt, wobei ich schon viel Ärger und komische Situationen mit der ach so tollen DHL hatte. Krass.
Würde den Briefträger / Postboten mal ordentlich ne Ansage machen wenn ich den wiedersehen würde. ei ei ei

Tomi
2015-01-15, 12:57:12
Jedoch finde ich es absolut dreist eine bei mir zu klingeln, mit meiner Briefsendung in der Hand und mir dann auf meine Anmerkung "Ich komme entgegen" zu sagen: "Nein, nein, ich muss nur was in die Briefkästen tun".
Echt jetzt? Die halbe Minute kann man nicht warten bis ich aus dem 4. Stock runter komme?
Vermutlich hat er/sie gedacht, du ziehst jetzt erstmal den Ausgeh-Jogginganzug an, nimmst noch einen Zug von der Kippe, beantwortest noch "kurz" ne SMS und ach ja...da unten steht ja noch einer von der Post mit einem Brief ;). Das ist eben der Zeitdruck bei denen, da ist eine halbe Minute warten schon zuviel.

Nasenbaer
2015-01-18, 20:24:47
@Tomi
Warum hat er/sie denn überhaupt geklingelt? Dann hätte es auch gleich die Benachrichtigskarte im Briefkasten getan. Zudem ist der Zeitdruck erstmal nicht das Problem des Kunden, sondern das der Mitarbeiter. Man kann sie zwar verstehen, muss das aber keinesfalls hinnehmen. Briefzusteller bei der Post werden IMO auch nach Tarif bezahlt und sind in der Regel nicht über Subunternehmen angestellt, weswegen der Kündigungsschutz für dies Mitarbeiter besser ist. Ist die Belegschaft nicht zufrieden, dann gibt es bei der Post einen Betriebsrat.

Manchmal gibt es auch einfach Mitarbeiter, die gar nicht einsehen würden mehr zu machen als aus deren Sicht absolut notwendig - auch nicht fürs 3-fache Gehalt.