PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Elektronische Zigarette" Endlich Nichtraucher bzw. vom Raucher zum "Dampfer"


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19

whetstone
2015-03-13, 16:47:13
Mir ging es so mit sodbrennen, wurde ein wenig besser, kommt vom rauchstop.

majortom
2015-03-13, 22:41:35
Seither abends Heisshunger auf Äpfel. :freak:
Ich werd doll wenn meine Frau keine gekauft hat oder der letzte für die Tochter am nächsten Tag für die Schule ist. :P

Eisenoxid
2015-03-14, 00:27:12
Meine Cloupor mini kam endlich an.
Testen kann ich sie allerdings erst nächste Woche, da ich meine Akkus nicht da habe.

Macht aber schonmal einen guten Eindruck:

http://fs2.directupload.net/images/150314/temp/mrqdyzhn.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3926/mrqdyzhn_jpg.htm)

Unglaublich wie klein das Teil ist, dafür dass da ein 18650er reinpasst.

CrazyHorse
2015-03-14, 16:18:00
Ich habe mir nach langer Überlegung einen Eleaf iStick 20W und einen Nautilus Mini gegönnt. Habe mich gegen Kanger entschieden, da der Sub-ohm-Dampf mir zu warm ist. Bislang bin ich zufrieden, nur der Mini blubbert gelegentlich und er ist ganz schön durstig, der Kleine!

BK-Morpheus
2015-03-14, 20:01:53
Warum eigentlich den veralteten iStick 20W? Der hat doch Wildsaumodus und kostet in den meisten Shops quasi das gleiche wie die überarbeitete 30W Version mit vernünftigem RMS Modus?

majortom
2015-03-15, 17:12:25
bin mittlerweile sehr unzufrieden mit den BVC Nautilus Köpfen. Es knallt bis sich die Balken biegen. Das war mit den ersten 5 Coils nicht so. Zumindest mit den Coils mit den grossen Löchern ist das jetzt bei allen.

Passen in den Nautlilus Mini auch die bewährten BDC Köpfe anstelle der BVC?

Danke!

BK-Morpheus
2015-03-15, 17:31:35
bin mittlerweile sehr unzufrieden mit den BVC Nautilus Köpfen. Es knallt bis sich die Balken biegen. Das war mit den ersten 5 Coils nicht so. Zumindest mit den Coils mit den grossen Löchern ist das jetzt bei allen.

Passen in den Nautlilus Mini auch die bewährten BDC Köpfe anstelle der BVC?

Danke!
was gefällt dir am "knallen" der Coils denn nicht, außer der Sound?
Knistern und hin und wieder etwas "knallen" war bisher immer was gutes ;)

majortom
2015-03-15, 17:46:23
es knallt und wirft Liquid raus dass ich in Deckung gehen muss

BK-Morpheus
2015-03-15, 17:51:48
Ah okay, ab dem Moment, wo es einem dabei das Liquid in den Mund schießt, macht's natürlich keinen Spaß.

majortom
2015-03-15, 19:13:24
passen denn die BDC und hat dazu jemand eine Meinung oder Erfahrung?

nemesiz
2015-03-15, 20:20:55
Ich sage doch, die Aspire Nautilus Geschichte ist mysteriös, von den Kopien über die komischen BVCs die eigentlich gar nicht vorhanden sein dürften und dann doch schon Wochen vor offiziellem Marktstart vorhanden sind, über zum Füllmaterial was mal so mal so ist bis hin zum Gezicke.

Meiner hat vorhin die Idee verspürt nach dem Xten Puff einfach mal einen auf "ich lass mal alles ausm Löchle" zu machen, heisst, alles OK und plötzlich läuft mir so 0,5ml einfach mal unten raus. Danach wieder alles ok.

Was ich auch lustig finde, als mal frage ich mich, wo ist mein Liquid.

Tank vollgemacht, Treppe runter, 500m Fussweg, Tank nur noch halb voll aber nix gesifft :rolleyes:

PS: Mein iStick macht aber auch komische Sachen seit neustem, glaube da gibt betreffend der Akkus wohl auch ne Streuung.

majortom
2015-03-15, 20:39:19
die BVC Coil Streuung hinsichtlich Qualität, Geschmack, Langlebigkeit geht mir grad voll auf den S*ck, vor allem beim Preis der 5er Packung. Damn!
Daher die Frage, ob auch BDC kompatibel sind. Und bekommt man irgendwo noch die alten BVC mit den kleinen Löchern?

CrazyHorse
2015-03-15, 21:00:48
Ich habe nich vertan, habe doch auf den neuen 30W-Stick gesetzt. Geiles Teil, ist nicht länger als so ein stabförmiger Akku (hab noch einen eMow), aber hat richtig Dampf über den ganzen Tag :-)

Zum ersten Mal, seit meinem Umstieg vor drei Jahren, habe ich das Gefühl, dass die Hardware endlich was taugt. Muss jedoch zugeben, zuvor äußerst sparsam eingekauft zu haben. Allein beim Klicken beim Drehen des Ringes für die Luftzufuhr beim Nautilus weiß ich, dass das Teil mechanisch solide Qualität ist.

Eisenoxid
2015-03-15, 22:32:45
So, ich konnte den Cloupor mini nun testen...

Verwende Sony-Akkus, die gerade so reinpassen. Müssten diese hier sein: https://www.akkuteile.de/sony-us18650nc1-2900mah-3-7v-lithium-ionen-akku/a-100656/
Akkus mit erhabenem Pluspol, oder mit Schutzplatine sind zu lang.

Verarbeitungstechnisch wirkt die Box recht solide, der Feuertaster klackert ganz leicht, aber lange nicht so schlimm wie bei meinem Vamo. Im Akkufach waren ein paar Kratzer, welche mich aber nicht weiter stören.
Die Box ist schon ohne Akku recht schwer. Mit Akku und Verdampfer dürften es wohl über 200g sein.
Die Akkuabdeckung wird recht straff mit Magneten gehalten.
Der Pluspol besteht aus einer kleinen Schraube und kann verstellt werden.

Die Bedienung ist recht simpel, es lässt sich auch nicht viel einstellen. Man kann zwischen VW und VV umschalten und die Displayanzeige umkehren - das wars im Grunde.
Angezeigt auf dem OLED-Display werden Leistung, Widerstand, Akkuladung und beim Feuern die Zugzeit und die angelegte Spannung.
Das Display bleibt 2min aktiv. Danach welchselt die Box in den "sleep-mode", woraus sie mit einem Tastendruck wieder aufwacht.

Mit dem GS Air zusammen bildet er eine imo gute Einheit. Verdampfer bis 18mm passen mMn. größenmäßig am besten. 22mm-Verdampfer werden leicht überstehen.
Die Ausgegebene Leistung kann ich leider nicht messen, kommt mir aber von der Dampfentwicklung her schon korrekt vor.

Da ich keien iStick habe, kann ich leider nicht direkt vergleichen. Ein Nachteil ist wohl, dass die trotz ähnlicher Abmessungen etwas klobiger in der Hand liegen wird, da die Ecken nicht so stark abgerundet sind wie beim iStick.
Vorteil ist aber natürlich ganz klar, der sehr einfach auszutauschende Akku. So muss die Box nicht zwingend ans Kabel zum Laden (was natürlich trotzdem möglich ist).

Kurzum: Ich kann den Boxmod vorläufig also als Alternative zum iStick empfehlen.

BK-Morpheus
2015-03-15, 23:52:26
So, ich konnte den Cloupor mini nun testen...

Verwende Sony-Akkus, die gerade so reinpassen. Müssten diese hier sein: https://www.akkuteile.de/sony-us18650nc1-2900mah-3-7v-lithium-ionen-akku/a-100656/
Akkus mit erhabenem Pluspol, oder mit Schutzplatine sind zu lang.

Verarbeitungstechnisch wirkt die Box recht solide, der Feuertaster klackert ganz leicht, aber lange nicht so schlimm wie bei meinem Vamo. Im Akkufach waren ein paar Kratzer, welche mich aber nicht weiter stören.
Die Box ist schon ohne Akku recht schwer. Mit Akku und Verdampfer dürften es wohl über 200g sein.
Die Akkuabdeckung wird recht straff mit Magneten gehalten.
Der Pluspol besteht aus einer kleinen Schraube und kann verstellt werden.

Die Bedienung ist recht simpel, es lässt sich auch nicht viel einstellen. Man kann zwischen VW und VV umschalten und die Displayanzeige umkehren - das wars im Grunde.
Angezeigt auf dem OLED-Display werden Leistung, Widerstand, Akkuladung und beim Feuern die Zugzeit und die angelegte Spannung.
Das Display bleibt 2min aktiv. Danach welchselt die Box in den "sleep-mode", woraus sie mit einem Tastendruck wieder aufwacht.

Mit dem GS Air zusammen bildet er eine imo gute Einheit. Verdampfer bis 18mm passen mMn. größenmäßig am besten. 22mm-Verdampfer werden leicht überstehen.
Die Ausgegebene Leistung kann ich leider nicht messen, kommt mir aber von der Dampfentwicklung her schon korrekt vor.

Da ich keien iStick habe, kann ich leider nicht direkt vergleichen. Ein Nachteil ist wohl, dass die trotz ähnlicher Abmessungen etwas klobiger in der Hand liegen wird, da die Ecken nicht so stark abgerundet sind wie beim iStick.
Vorteil ist aber natürlich ganz klar, der sehr einfach auszutauschende Akku. So muss die Box nicht zwingend ans Kabel zum Laden (was natürlich trotzdem möglich ist).

Kurzum: Ich kann den Boxmod vorläufig also als Alternative zum iStick empfehlen.

Ja der Cloupor ist top für eine Box mit wechselbarem Akku. Die einzigen Nachteile sind der fehlende Step-Down und die kleine Verzögerung beim Feuern nach dem Sleep-Modus.
Der fehlende Stepdown führt natürlich dazu, dass man einen 0,5 Ohm Kopf mit einem voll geladenen Akku nicht unter ~25-30W befeuern kann, auch wenn man evtl. nur 15W eingestellt hat und das ist der Grund, warum ich nun doch lieber die Siegelei Mini 30W bestellt habe.

Eisenoxid
2015-03-16, 00:36:12
Step-Down heißt doch, dass eine geringere Spannung ausgegeben werden kann als der Akku hat, oder?
Zumindest meine kann das offenbar schon. Stelle ich z.B. 7W ein, gibt die Box laut Anzeige ~3,1V Spannung aus (Verdampfer hat 1,4Ohm). Also um einiges weniger als der Akku hat. Man merkt auch einen deutlichen Unterschied zu bspw. 9W (~3,6V).

whetstone
2015-03-16, 01:37:28
Kommt beim cloupur auf den widerstand an der anliegt. Der kann wohl nur eine minimal spannung von ~3.6 V ausgeben, darunter stimmen die angaben auf dem display dann nicht mehr. Bei ner 1.4 ohm ohm coil wird das nicht sooo auffallen, bei 0.5 ohm ballert er dann allerding die ganze zeit mit ~30w.

Wurde hier gemessen:
https://www.youtube.com/watch?v=hN1eUehCzfY&t=1006

BK-Morpheus
2015-03-16, 11:18:31
Kommt beim cloupur auf den widerstand an der anliegt. Der kann wohl nur eine minimal spannung von ~3.6 V ausgeben, darunter stimmen die angaben auf dem display dann nicht mehr. Bei ner 1.4 ohm ohm coil wird das nicht sooo auffallen, bei 0.5 ohm ballert er dann allerding die ganze zeit mit ~30w.

Wurde hier gemessen:
https://www.youtube.com/watch?v=hN1eUehCzfY&t=1006

Genau. Bei Wicklungen ab 1,4 Ohm würde mich das nicht stören und derzeit dampfe ich am liebsten genau in diesem Bereich (1,2-1,6 Ohm), aber vielleicht möchte ich doch später nochmal mit Wicklungen unter einem Ohm experimentieren und da fände ich es dann schon störend, keine niedrige Leistung benutzen zu können.

Schoof
2015-03-16, 12:46:15
hab meinen Flachdraht 0,4 bekommen. Ist auch nicht schlecht mit Watte. Ist zwar bisl ein gefummel den schön zu wickeln und dann die Watte durch zu ziehen aber Geschmacklich nicht schlecht. 0,4 ist aber fast zu hoch. Auch 2mm mit 5 Windungen komme ich so auf 1,8-1,9 Ohm.
Hab dann noch anstatt Watte mal auf Glasfaser gewickelt. Bähhh ganz schnell wieder zurück auf Watte. Geschmacklich und flash ist 1000x besser mit Watte.
Nächste Bestellung nehm ich noch 0,5 Flachdraht.

whetstone
2015-03-16, 14:11:50
Genau. Bei Wicklungen ab 1,4 Ohm würde mich das nicht stören und derzeit dampfe ich am liebsten genau in diesem Bereich (1,2-1,6 Ohm), aber vielleicht möchte ich doch später nochmal mit Wicklungen unter einem Ohm experimentieren und da fände ich es dann schon störend, keine niedrige Leistung benutzen zu können.

Jo würde dir empfehlen mal dual coil zu versuchen, also 2x 1.2-1.4ohm coils parallel, da bleibt der dampf noch relativ kühl.
Macht natürlich auf verdampfern die mehrere posts haben und drauf ausgelegt sind, mehr spass zu wickeln.

BK-Morpheus
2015-03-16, 14:17:08
Jo würde dir empfehlen mal dual coil zu versuchen, also 2x 1.2-1.4ohm coils parallel, da bleibt der dampf noch relativ kühl.
Macht natürlich auf verdampfern die mehrere posts haben und drauf ausgelegt sind, mehr spass zu wickeln.
Auf dem Subtank Mini RBA wird mir das zu eng/frickelig, aber wenn mein GT2 Clone irgendwann mal ankommt, werde ich evtl. mal in diese Richtung experimentieren ;)

Mit dem RBA und meine Single-Microcoil bin äußerst zufrieden (~2mm Durchmesser, 0,30er Kanthal D @ 1,3Ohm). Bin derzeit noch am rumprobieren mit versch. Watte (Muji, Cotton-Bacon und Rossmann Watte).
Die Cotton Bacon hatte die ersten Züge irgendwie einen komischen Beigeschmack (obwohl diese ja damit wirbt, genau das nicht zu haben) und ich wollte sie schon wieder herausnehmen, als das plötzlich nachgelassen hat.
Jetzt ist der Geschmack sehr klar und auf den Punkt. Außerdem scheint Sie mir etwas besseren Nachfluss zu liefern, als die Muji Watte, aber das kann evtl. täuschen.

Einziger Kritikpunkt, den ich beim Subtank Mini RBA sehe:
- Deck und Kamin (also ich meine nicht den kleinen Deckel, sondern die Außenwand) lassen sich nur sehr schwer und fummelig auseinander schrauben

Wenn ich nur den gesamten RBA am Stück aus der Basis schrauben will, dreht sich der Kamin manchmal ungewollt ab, aber wenn ich neu wickeln möchte, fummel ich ewig rum und bekomme den Kamin nicht aufgeschraubt (mit einem Seitenschneider halte ich das Deck an den Liquidlöchern in Position, aber der Kamin will sich nicht drehen lassen).
Vermutlich habe ich da aber einfach nur Peck und meine Gewinde sind etwas zickig. Nach 2-3 Minuten des Herumprobierens lässt sich der Kamin dann urplötzlich ganz sanft abdrehen.
Da ich aber höchstens einmal pro Woche neu wattiere, kann ich damit leben.

testmax
2015-03-16, 15:12:06
Hehe, kenne das Problem nur zu gut mit dem Subtank mini.
Die Hülse ist so dünn, dass sie sich sofort verzieht und dann klemmt.
Deckel lösen, aber drauf lassen, die andere seite auch lösen und dann auseinanderschrauben klappt bei mit sehr gut. Werkzeug ist dann nicht nötig.

Theo_Retisch
2015-03-16, 15:22:05
Warum eigentlich den veralteten iStick 20W? Der hat doch Wildsaumodus und kostet in den meisten Shops quasi das gleiche wie die überarbeitete 30W Version mit vernünftigem RMS Modus?

Du sprichst wohl diesen Test an: http://www.mountainprophet.de/2014/11/12/der-eleaf-istick-paar-mehr-zahlen-dazu/

Habe mir den 20W leider schon vor zwei Monaten gekauft ohne diesen Test gelesen zu haben... möchte mir nun den 30W zulegen und den 20W verschenken.
Finde leider zu dem 30W Modell keinen Test, deshalb wollte ich hier mal fragen, ob der 30er grundsätzlich kein PWM hat, oder ob man hier auf eine bestimmte Revision schauen muss.

testmax
2015-03-16, 15:29:54
Der 30iger ansich hat das "Wildsau" Problem nicht mehr...

http://dampferwittenberg.de/2015/02/27/eleaf-istick-30w/

Theo_Retisch
2015-03-16, 15:38:42
Nice :) Sogar Sub Ohm-fähig
Danke für den Link!

Eisenoxid
2015-03-16, 17:02:51
Kommt beim cloupur auf den widerstand an der anliegt. Der kann wohl nur eine minimal spannung von ~3.6 V ausgeben, darunter stimmen die angaben auf dem display dann nicht mehr. Bei ner 1.4 ohm ohm coil wird das nicht sooo auffallen, bei 0.5 ohm ballert er dann allerding die ganze zeit mit ~30w.

Wurde hier gemessen:
https://www.youtube.com/watch?v=hN1eUehCzfY&t=1006
Kann es sein, dass die nachträglich einen zusätzlichen Step-Down-Regler eingebaut haben?
Bei meiner Box blinkt die Anzeige für die Spannung unter 3,6V nicht. Und ich merke bei 7W im Vergleich zu 9W eine deutliche Leistungsabnahme, obwohl beide Leistungen unterhalb von 3,6V erreicht werden (3,16V bzw. 3,58V).

edit: Ok, die Anzeige blinkt doch, allerdings die für den Widerstand und nicht die für die Spannung :confused:
Im VV Mode geht sie auch nicht unter 3,6V - dann stimmt das wohl doch und ich bilde mir den Unterschied zwischen 9W und 7W nur ein :freak:

majortom
2015-03-16, 18:29:10
yeah, mittels Dryburn habe ich meine alten BFC Coils wieder zum Leben erweckt. Hab ich auf YT gefunden. Mit heissem Wasser durchspuelen, Coil ohne Tank einsetzen, und so oft mit kurzem Burnen den Coil reinigen dass kein Dampf mehr austritt und final das rote Gluehen zu sehen ist.Der Nachteil beim ersten Coil: es dauert mit Liquid rund einen halben Tank bis der Kokelgeschmack wieder weg ist. Muehsam, aber nun schmeckt und zischelt er wieder wie fabrikneu. Natuerlich nicht auf Lunge solange es noch komisch schmeckt. Geniale Sache und spart viel Geld. Mal schauen ob dies auch mit den neuen Coils geht denn diese haben ggf keine temp. unempfindliches Ceramic mehr.
Das Knallen ist auch weg. Das lag bei mir aber wohl am flaschen Driptip. Hatte seinerzeit auf einen duennen langen gewechselt. Mit dem originalen alles wieder in Ordnung.

The Dude
2015-03-16, 22:00:21
Weiß jemand ob E-Kippen in Irland erlaubt sind? (zwecks Urlaub)
Und wie läuft das beim Fliegen? Wohin mit den Liquids/E-Kippen? Handgepäck oder doch lieber in den Koffer?

testmax
2015-03-16, 22:37:18
Hi,
hier 2 Links zum Thema. Scheint Legal zu sein.
Zum Flieger kann ich nichts sagen, solltest Du bei der Fluggesellschaft anfragen.

http://liquid-news.de/reisezeit-und-die-e-zigarette-wo-dampfen-wann-erlaubt-ist/

http://ezigaretteninfo.de/?p=verboten


Gibt auch einige Shops zb. in Dublin
http://www.yelp.de/search?cflt=vapeshops&find_loc=Dublin

EmrysDragon
2015-03-17, 07:13:48
Zu DualCoil SW kann ich nur sagen besorgt euch den Orchid für 8$.
Recht einfach zu Wickeln und sau einfach nachzufüllen.

Das einzige Manko das ich finden konnte an dem Ding ist das er nur 3,5 ml fasst.

BK-Morpheus
2015-03-17, 13:26:26
Heute konnte ich meine Sigelei Mini 30W von der Post abholen.
Das Ding tut was es soll und ist gut verarbeitet. Ich denke, dass war eine gute Entscheidung.

Jetzt darf meine Vamo v5 in den Schrank, denn die Sigelei Mini ersetzt diese für den Heimgebrauch und für Unterwegs wird weiterhin der iStick 30W genutzt.

http://abload.de/img/img_20150317_10070088ubk.jpg

http://abload.de/img/img_20150317_11302403ugf.jpg


Da ich schon recht lange @6mg Nikotin dampfe, werde ich den Schritt jetzt wagen und es einfach mal ohne probieren (habe schon ein paar mal beim Kollegen Liquid ohne Nikotin gedampft und im Endeffekt ist das einfach nur milder, schmeckt aber genauso gut).

Schön ist dann natürlich der Preis: 1 Liter 55/35/10 Avoria Basis für 9,90€
Falls mir das doch nicht gefällt, wird halt später noch ne Pulle 100ml mit hohem Nikotinanteil zugekauft und gemischt.

Pro2k
2015-03-17, 17:40:53
Weiß jemand ob E-Kippen in Irland erlaubt sind? (zwecks Urlaub)
Und wie läuft das beim Fliegen? Wohin mit den Liquids/E-Kippen? Handgepäck oder doch lieber in den Koffer?
Also bei meiner letzten Fliegerei (nicht Irland) hatte ich die Hardware und eine 10ml Flasche Liquid im Handgepäck. Der Rest im Koffer.

r1ch1
2015-03-17, 19:51:08
Und wie läuft das beim Fliegen? Wohin mit den Liquids/E-Kippen? Handgepäck oder doch lieber in den Koffer?

Am besten alles in den Koffer (Liquidfläschchen in Ziplock Beutel), hatte so bisher keinerlei Probleme.
Wird von den Fluglinien auch so gefordert.

E-Zigaretten sind beim Personal an Flughäfen/Sicherheitskontrollen durchaus bekannt ..
notfalls eben erklären und vorführen

Ein kleineres Gerät hatte ich bisher auch immer im Handgepäck, gab bei mir auch nie Ärger deswegen.
Nimm dafür aber lieber ein Gerät auf dass du notfalls verzichten kannst, Flüssigkeiten und Akkus können bei der Sicherheitskontrolle Probleme machen!

Das Gerät im Handgepäck am besten auch in Ziplock Beutel, durch die Druckveränderung ist mir damals beim ersten Flug mit Dampfe die ViviNova ausgelaufen.

The Dude
2015-03-17, 22:57:10
@ textmax und r1ch1:
Vielen Dank für die Infos Leute!

msilver
2015-03-17, 23:21:58
ich rauche gerade liquid ohne aroma, denn meine apfel aromen schmecken alle abartig, selbst die fertigen. meine sorte aus der stadt ist mir zu teuer, obwohl sie gut schmeckt. schon komisch das mir nur dieses eine so gut schmeckt, aber die anderen sind kein apfel, eher anis, obwohl alle meinen in den bewertungen das es toll ist.

werde wohl bei reiner pg basis landen, da mir das den nötigen "flash" gibt. der vamo kommt mir langsam gut, schöner akkuträger. 15w geht mit dem nauti mini auf diesen, da kickt dann auch immer mal eine pg/vg basis.

Schoof
2015-03-19, 07:37:03
gestern Muji Watte und 0,6 Kanthal Flachdraht gekommen. Draht auf 2mm Bohrer a 5 Windungen = 1,2 - 1,3Ohm.
Muji Watte rein (naja Watte = Watte dachte ich mir). 0 eigen Geschmack von der Watte und das vom ersten Zug an. Liquidnachfluss ist 1A. Ich kann bis 18Watt hoch gehen ohne das ein kockeln oder anderer Beigeschmack entsteht. Bei der normalen Watte ist bei ~13Watt schluss.
Also ich bin 100% von der Muji Watte überzeugt und begeistert. Das gibt wirklich noch das i Tüpfelchen. Als nächstest noch mit 0,32 eine Microcoil testen, in 2-3 Tagen.
MujiWatte:
http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63862298/Products/MUJI-90x70

whetstone
2015-03-19, 14:07:15
Jo bin und war von der watte auch begeistert, das ist nochmal n kleiner schritt nachvorne zu nem besserem vape :) .

nemesiz
2015-03-20, 07:55:51
Sagt mal,

habe ich da nen Denkfehler oder meine Mischerbude?

10ml Fertigliquid mit 6mg
+
10ml Fertigliquid mit 3mg
=
20ml Fertigliquid mit 4,5mg

Lauf Mischerbude kommen 9mg raus.

Ich verdünne doch aber oder?

Schoof
2015-03-20, 08:36:48
jup, sollte passen mit 4,5mg.
kannst hier auch nachrechnen lassen
http://www.liquidmaker.de/liquid-tools.html#dilution-calculator
unter
Zweier Nikotin Basen-Herunterrechnen

nemesiz
2015-03-20, 09:39:16
jup, sollte passen mit 4,5mg.
kannst hier auch nachrechnen lassen
http://www.liquidmaker.de/liquid-tools.html#dilution-calculator
unter
Zweier Nikotin Basen-Herunterrechnen

Also die Liquids von denen sind echt lecker, ok manche nicht aber das ist ja Geschmackssache. Aber manche Aussagen sind als....naja

whetstone
2015-03-23, 16:34:35
Falls jemand noch günstig und gute basen zum bunkern erwerben möchte:

http://www.twisted-vaping.de/

Unter "Unsere Aktionen" . 1L 36mg für 42,90 euro, läuft noch paar tage die aktion.

Schoof
2015-03-24, 07:19:22
hab zur Zeit das Problem, das der Liquidfluss so nach 2-3 Tagen ziehmlich abnimmt und es auch bei 12 Watt kurz vor dem kockeln ist. Wenn ich neu gewickelt habe, kann ich die 2-3 Tage auf 18 Watt hoch (bleib aber meist nei 13-14). Ka woran das liegt. Muss dann immer neue Watte rein dann ist wieder gut.
Jemand nen Tipp? oder ist das normal?

majortom
2015-03-24, 09:18:50
Hi Leute,

die "neuen" BVC Coils mit grossen Löchern machen wieder Probleme. Die Coils mit kleinem Loch sind stets super. Doch die neuen Knallen wieder oben raketenmässig raus. Bzw der erste der 5er Packung. Den Coil habe ich aufsaugen lassen und langsam mit 9W gestartet. Bei meinen Lieblings-11W ist es wieder unsäglich. Bei 10W gehts. Die 1,8Ohm springen nach kurzer Zeit auf 2Ohm. Was ja eigentlich nichts zur Sache tut...Beim Ausschütteln der alten Coils kam kaum Liquid raus, bei den neuen gibts immer grosse Flecken im Tuch.

zu VG: hab mir mal VG 80/20 besorgt und wollte dieses auch mal probieren. Das schmeckt ja widerlich Leute. Auch mit mehr Aroma kaum genießbar mMn. Da kann ich PG/VG 55/35/10 pur dampfen. VG only ist ein NoGo.
Gabs da nicht mal Stimmen, die das so gerne mochten?

Schoof
2015-03-24, 09:39:09
das Problem was Du haben könntest:
VG ist dickflüssiger und das kann zu Liquidfluss Problemen führen was wiederum ein kockeln/schlechter Geschmack ergibt. Ausserdem ist PG der Geschmacksträger.
Ich konnte in meinem Nautilus mini nur die traditionale nehmen (55/35/10).
Als ich 50/50 nahm ging das auch nicht so richtig. Bei dem Selbstwickler geht wiederrum nur 50/50 da traditionale bei mir sift.
schön beschrieben der Unterschied zwischen PG und VG, falls es jemand nicht weis
http://www.powercigs-shop.de/wiki/pg-und-vg-unterschiede-und-eigenschaften

msilver
2015-03-25, 16:30:16
woran erkenne ich das ein "coil" am ende ist?

whetstone
2015-03-25, 16:30:54
Wenn es kokelig schmeckt.

Schoof
2015-03-25, 16:54:18
oder der Geschmack/flash einfach nach lässt. Bei mir waren es meist 1-1 1/2 Wochen (ca 20-30ml beim Nautilus mini.
Nun beim Selbstwickler mach ich eine neue Wicklung + Watte pro Woche (ca 40-50ml)

klutob
2015-03-25, 17:12:57
hab zur Zeit das Problem, das der Liquidfluss so nach 2-3 Tagen ziehmlich abnimmt und es auch bei 12 Watt kurz vor dem kockeln ist. Wenn ich neu gewickelt habe, kann ich die 2-3 Tage auf 18 Watt hoch (bleib aber meist nei 13-14). Ka woran das liegt. Muss dann immer neue Watte rein dann ist wieder gut.
Jemand nen Tipp? oder ist das normal?
Ist normal wenn man an der Grenze der Wicklung dampft. Die Watte setzt sich mit den Rückständen vom Aroma/Coil zu, bzw. wird die Baumwolle selbst durch die Hitzeeinwirkung zersetzt und bietet dann nicht mehr die notwendigen kapillaren Eigenschaften für einen ausreichenden Liquidtransport bei höheren Leistungen.

Schoof
2015-03-26, 07:33:48
Ist normal wenn man an der Grenze der Wicklung dampft. Die Watte setzt sich mit den Rückständen vom Aroma/Coil zu, bzw. wird die Baumwolle selbst durch die Hitzeeinwirkung zersetzt und bietet dann nicht mehr die notwendigen kapillaren Eigenschaften für einen ausreichenden Liquidtransport bei höheren Leistungen.

aha, ok Danke für den Tipp.
Gestern habe ich wieder eine neue Wicklung gemacht, Watte rein, dachte mir noch das es bisl wenig Watte ist, passt schon, alles zusammen geschraubt, Liquid rein, blubberte etwas, meine Pfeife hingestellt, 5min später sabberts aus dem Luftloch...... wahhhh war wohl doch zu wenig Watte :)

majortom
2015-03-26, 10:07:10
so, die neuen BVC sind echt Schrott meiner Meinung nach. Habe jetzt mehrere gegengetestet.
Die Coils mit kleinen Löchern sind prima, die Coils mit den grossen Löchern schiessen Liquid Salven oben aus dem Mundstück sobald man 5 Minuten nicht gedampft hat.
Den Airflow zwischendurch zu schliessen und nur mit 10W zu dampfen hilft ein wenig, kann aber keine Lösung sein. Es scheint als würde Liquid im Ruhezustand durch die Löcher nach innen dringen und sich im Coil zu sammeln was dann oben rausschiesst.
Habe PG, PG/VG sowie VG Basen probiert, mit und ohne Aroma. Alles gleiche Symptome.
Wo zum Teufel bekomme ich jetzt noch die "alten" Coils her?
Und wie wäre es mit den BDC Coils? Taugen die was?

mbee
2015-03-26, 11:01:27
Kann ich hier in keinster Weise nachvollziehen: Ich finde die neuen sogar besser, da sie anfangs keinen komischen Geschmack haben (der sich bei den "alten" recht lange hielt) und sich viel schneller vollsaugen.
Dampfe bei 11 Watt, kein Siffen, kein Blubbern.

majortom
2015-03-26, 11:06:55
soweit auch alles ok, kein Siffen, kein Blubber, nur Liquidsalven....echt strange das ganze.

mbee
2015-03-26, 11:30:27
Vielleicht hatten die Aspire in der Fertigung einen schlechten Tag...(bei den Kanger-Coils hatte ich auch mal fast ausschließlich "Nieten" in einer Packung).

Werde auf jeden Fall berichten, falls das bei mir auch auftreten sollte. Die erste Packung mit den neuen Coils haben meine Freundin und ich fast schon aufgebraucht und Nachschub ist unterwegs.

majortom
2015-03-26, 13:48:51
ist schon die zweite 5er Packung, diesmal von vapango. Die davor ausm Amazon Marketplace.
Beide verhalten sich identisch.
Ich hoffe ich hatte nur Pech mit dem 1. Coil aus der 2. Packung. Werds weiter testen.

msilver
2015-03-27, 00:02:15
mir ist gestern abend mein nautilus mini runter gefallen, auf fliesen. der glastank hatte sich damit erledigt gehabt.

da stand ich nun, habe mich dann drei stunden hingesetzt und fühlte die sucht in mir aufkommen. ich rauchte dann eine gestopfte kippe. das gefühl dabei, schlimm. heute eine schachtel kippen gekauft, die marke von früher, vor der ezig, aber pfui, eklig. wie konnte ich den scheiss nur so lange rauchen.

dampfen ist reiner, zarter, nicht so kratzend, flashiger, sparender, entspannter... morgen kommt mein 5ml nautilus, mit den BDC köpfen, aus sicherheit aber gleich noch mal BVC mitbestellt sowie diese Aspire Nautilus Design Edelstahl Hülse, damit ein sturz mich nicht gleich fertig macht.

welchen kopf, ausser den nauti, kann man mir noch empfehlen?

der subtank mini von kanger war mir zbsp nix. ich mag den nauti, aber ich denke das ich noch einen von einem anderen qualitativen hersteller kaufen möchte.

und zum akkuträger vamo: der ist ab und an ein wenig "verbogen". keine gute verarbeitung. ausserdem frage ich mich was ich mit 40w soll ohne subohm. ich denke das ein anderer akkuträger her muss, einer der besser zu mir passt. eventuell einen istick 30w?

majortom
2015-03-27, 08:08:29
das ist hart. Wie konntest Du denn auch keinen Ersatzverdampfer haben, sei es auch n Kanger etc. Oh, hab auch keinen :-/
Na wenigstens hab ich mir ebenso wie Du vor ein paar Tagen den Metalltank von Aspire gekauft ,um genau das zu verhindern. Mit dem istick 30w komme ich sehr gut klar. Hält sehr lange (auf 11W), sehr gut verarbeitet, kompakt, handlich. Würde ich mal ausprobieren. Und berichte mal über die BDC Coils. Die wollte ich auch mal probieren.

Nur mal so am Rande. Dampfe seit 3 Füllungen nur noch reines PG/VG ohne Aroma und es schmeckt mittlerweile echt ganz gut.
Ist diese Basis: http://www.avoria-liquids.de/deutsche-liquid-basen-12mg/ml?c=27

msilver
2015-03-27, 09:38:50
ich rauche auch nur noch die reine basen.

alles andere schmeckte mir nie, immer künstlich, was ich schade finde.

123liquid sende mir aber immer 1ml aromen mit. eine ist honig beer, die würde ich gerne mal testen, bin mir aber unsicher ob ich 1ml auf 30ml kippen soll ^^.

BK-Morpheus
2015-03-27, 10:01:17
Die ganzen 1ml Aromen von 123Liquid mische ich mir nur noch auf 5ml Base an, damit ich nicht so viel weg schütten muss, wenn mir der Geschmack überhaupt nicht gefällt. :wink:

EmrysDragon
2015-03-27, 11:57:29
Kommt man irgendwie an Nikotin ran was höher als 36mg in irgendwas verdünnt ist ?

Ich hab nen Freund der mir PG/VG kostenlos besorgen kann.
Er arbeitet irgendwo in ner Lebensmittel Herstellung.
Das wusste ich zwar hab mir da aber nie Gedanken zu gemacht.
Letztens in Bierlaune kamen wir irgendwie drauf das ich selber Mische usw usw.

Lohnt sich aber quasi nur wenn man irgendwie nokotin bekommen kann. oder eben 36er und dann verdünnen.

whetstone
2015-03-27, 12:08:38
Jo gibt paar läden die verkaufen 72mg, ist aber preislich fast das gleiche wie 36er. Bei PG/VG musst du drauf achten dass es pharmazeutische qualität hat (DAB). Ich hatte irgendwo mal gelesen das es auch industrielles PG gibt was nicht so fürs dampfen geeignet sein soll.

EmrysDragon
2015-03-27, 12:42:46
Okay werde ich drauf achten bzw mal nachfragen.
Bekomme anfang nächste Woche mal nen Liter VG und nen Liter PG.
Testen kann mans ja mal.

msilver
2015-03-27, 21:48:21
habe jetzt den normalen nautilus im einsatz.
er blubbert bisher mit dem coil, der drin war (BDC ), ein wenig. ich hoffe das gibt sich noch.
1 x Aspire Nautilus incl. 1,6 Ohm BDC Verdampfer


im lieferumfang hier war ein zweiter ersatzglastank. stand nicht dabei auf der seite.

ich melde mich ob das am coil oder am kopf selbst liegt wenn ich einen b

majortom
2015-03-27, 22:05:23
meine neuen BVC Coils spritzen und knallen nicht mehr. Hatte wohl ne "schlechte" Packung erwischt. Jetzt bin ich wieder froh ^^

msilver
2015-03-30, 19:50:07
meine neuen BVC Coils spritzen und knallen nicht mehr. Hatte wohl ne "schlechte" Packung erwischt. Jetzt bin ich wieder froh ^^
sehr gut, dass beruhigt mich wenn ich mal solche erwische, dann gebe ich nicht direkt auf.

ich habe wieder kippen rauchen angefangen, am wochenende. aus welchem grund?

die ezig schmeckt mir nicht, irgendwie wirkt es chemisch, ungewohnt, mir wird richtig schlecht... weis nicht ob es am reinem PG liquid liegt oder am aspire statt dem aspire mini. jedenfalls bin ich am ende und weis nicht mehr weiter.

hier meinte mal jemand das es facebook gruppen gibt mit leuten wie uns? finde keine

mbee
2015-03-30, 20:09:14
Also reine Basis könnte ich z.B. nicht dampfen...ich wechsle aber auch täglich zwischen 2 Trägern mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, sonst wird es mir zu eintönig. Da ist definitiv ein gewisser Gewöhnungseffekt bei den Aromen vorhanden, sprich es schmeckt nach einem halben Tag weniger intensiv.

Am Nautilus anstatt dem Mini liegt's sicher nicht: Der Unterschied ist marginal bis gar nicht vorhanden.

msilver
2015-03-30, 20:29:37
bis jetzt bin ich aber leider an keinen geschmack ran gekommen.

eventuell muss ich noch was finden, aber langsam nervt es mich das ich so eigen bin beim geschmack.

testmax
2015-04-14, 16:25:55
Hi,
an alle Selbstwickler....
Habe gestern mal wieder ein Päckchen bekommen......
Drin war unter anderem ein Tütchen mit Fiberfreaks Density1 Zellulose-Watte.

http://www.fiberfreaks.com/products/?lang=en

Produktinformationen "Fiber Freaks Density No.1"

Fiber Freaks ist eine Zellulose Faser, welche im schönen Frankreich hergestellt wird. Diese bemerkenswerte Faser hat eine deutlich höhere Kapillareigenschaft als eine uns Dampfern bisher bekannte Watte. Laut Hersteller und auch zahlreichen begeisterten Verwendern in der Dampfercommunity, soll diese Faser eine 2 bis 3 mal höhere Kapillarwirkung als Wattepads haben.

Der Rohstoff Lyocell wird aus Holz gewonnen und anschliessend in N-Methylmorpholin-N-oxid (NMO), einem untoxischen Lösungsmittel, gelöst. Dieser Herstellungsprozess ist besonders umweltschonend und deutlich weniger umweltbelastend im Vergleich zu Watte. Es wird dabei 95% weniger Wasser, 80% weniger Platz und 30% weniger Kohlenstoff benötigt.

Die Fiber Freaks Faser wurde speziell für Selbstwickel-Verdampfer konzipiert und hält alle Medizin- und Lebensmittelnormen ein:

- Zytotoxizitätstest der medizinischen Geräte (iso 10993-5:2009)
- Biocompabilität (iso 10993)
- OEKO-TEX® Standard 100 Produktklasse 1
- Lebensmittelecht bei hoher und niedriger Temperatur
- FDA 21 CFr kontrolliert (EU No 1935/2004 et No 10/2011)


Fiber Freaks ist in 2 verschiedenen Dichten erhältlich:

Density 1: Watteähnliche Dichte, ideal für alle Arten von Selbstwickel-Verdampfern (Empfohlen z.Bsp. für Kayfun SWVD).

Density 2: eine dichtere Faser die Flüssigkeit außerordentlich gut halten kann. Besonders geeignet für Tröpfler, Verdampfer die zum Siffen neigen und Docht-Einsatz in einem ESS Röllchen (Empfohlen z.Bsp. für Taifun GT SWVD).



Lieferumfang: 1 x Fiber Freaks Density No.1 in einem Beutel mit hermetisch wiederverschließbarer Öffnung

Verpackungsgröße: 80 x 130 mm
Inhalt: für ca. 100 bis 200 Dochte




Ich kann bis jetzt nur sagen....
In meinem Subtank mini genial.
Anders zu verarbeiten, besserer Nachfluss als Muji. Eindampfen ist nach 4-5 Zügen erledigt. Meiner Meinung nach (besserer) klarer Geschmack.
Außerdem soll sie länger halten als normale Watte (Aussagen von vielen Usern im Dampftreff-Forum).
Meine Meinung:
Biowatte vom DM quillt mit der Zeit etwas auf.
Muji fällt nach 1-2 Tagen etwas zusammen
Bei der Fiberfreaks passiert optisch nix.
Ich kann sie jedenfalls empfehlen....

Gruß, Rolf

Schoof
2015-04-15, 08:31:55
die wollte ich letztes mal, als ich Muji Watte bestellt habe, mit bestellen. Habs dann aber doch sein lassen.
Wo hast gekauft und wieviel hast bezahlt?
http://www.zivipf.com/Fiber-Freaks-1
5,50€
oder hier http://www.pipeline-store.de/zubehoer-fuer-e-zigaretten/507-fiber-freaks.html
4,50€

Die Muji Watte macht bei mir nach 1 Woche langsam dicht und der Nachfluss lässt nach

testmax
2015-04-15, 15:29:30
Hi,
habs bei www.vape-customs.de bestellt. 4,50€ hab ich bezahlt.
Kannte den Shop noch nicht. Brauchte eigentlich nur ein paar Aromen.
Ich finde den ganz gut aufgestellt von der Auswahl.
Freitag mittag bestellt > Montag da

(Hau zur Zeit ca. 8-10ml am Tag durch den Subtank mini. Nach spätestens 3 Tagen ist mit der Muji neue Watte fällig. Bin mal gespannt wie lange die Fiberfreaks hält. Hab bis jetzt nur gutes gehört. Bin ja jetzt auch schon im 3 Tag....bis jetzt wie neu....:smile:)

msilver
2015-04-16, 11:23:17
die basen bei http://www.vape-customs.de/ sind aber günstig. wo ist da der haken?

ngl
2015-04-16, 11:29:20
Was würdet ihr jemandem Empfehlen der nach mehreren Versuchen noch immer nicht von der Zigarette los gekommen ist und einfach mal die E-Version ausprobieren möchte?

Es geht um meinen 62 Jahre alten Vater, der jetzt täglich Zigarren raucht (vorher Davidoff Magnum) und imo langsam der Zeitraum gekommen ist wo man vielleicht etwas mehr auf seine Gesundheit achten sollte.

Ich suche nichts sauteures, sondern etwas einfaches, gerne günstiges, das ihm vielleicht die Lust nimmt noch einmal eine Schippe gesünder zu rauchen.

msilver
2015-04-16, 11:58:45
du brauchst einen gute "kopf" und einen guten akkuträger samt 2 akkus

elaf stick 30w oder vamo v5 akkuträger.
ich empfehle dazu den aspire nautilus kopf mit 5ml volumen.

BK-Morpheus
2015-04-16, 14:56:31
Mein Lemo 2 ist heute angekommen:
http://abload.de/img/img_20150416_14445171rou.jpg

Ist jetzt noch die Werkswicklung drauf, welche ich heute Abend gegen eine eigene tauschen werde. Die Werkswicklung dampft/schmeckt schon gut, aber ich stehe nicht so auf Subohm und außerdem sitzt diese sehr hoch über dem Luftloch, so dass der Flash etwas sehr kratzig ist.

testmax
2015-04-16, 15:56:47
@msilver
Die Basen kosten genausoviel wie auf der Homepage des Herstellers. Bin sehr zufrieden mit denen.
http://www.avoria-liquids.de/
Einen Haken kann ich nicht entdecken.


@ngl
Kann msilver nur zustimmen.
(Bin selber mit iStick 20W und Nautilus mini angefangen.)
Ist eine gute und einfach zu bedienende Kombination.


Gruß, Rolf

testmax
2015-04-19, 22:28:05
Verkaufe hier 2 Aqua Clone....

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10595940#post10595940

majortom
2015-04-22, 08:53:10
Hey, Sommerloch hier? Oder alle GTA5 zocken?

Mal ein Update meinerseits: seitdem ich mit dem Aspire Nautilus Mini nur noch das das Basis Liquid dampfe (avoria 55/35/10 12mg) gibt es keine Spritzer mehr und der Kopf hält schon mehr als 3 Wochen. Nachdem ich nach sehr sehr langer Zeit mal ein ganz klein wenig meines Vanille Aromas, welches bereits mit ner Basis gemischt war, zu der reinen Basis dazugetan habe kam mir das schon sehr extrem intensiv vor. Das brachte mich noch mehr dazu in der Überzeugung, weiterhin nur noch die reine Basis zu dampfen. Hätte ich nie gedacht, dass es sich mal so wenden würde. Probierts mal aus.

mbee
2015-04-22, 09:32:48
Hab' ich mal ausprobiert: Fand ich eher pfui (Standardmischungsverhältnis PG/VS/Wasser) ;)
Ich dampfe lieber 2 verschiedene Liquids an einem Tag im Wechsel. Dann muss das Aroma auch nicht so intensiv sein (max 2-3 %) und der "Gewöhnungseffekt" bleibt aus.

Eidolon
2015-04-22, 10:07:49
Hey, Sommerloch hier? Oder alle GTA5 zocken?

Mal ein Update meinerseits: seitdem ich mit dem Aspire Nautilus Mini nur noch das das Basis Liquid dampfe (avoria 55/35/10 12mg) gibt es keine Spritzer mehr und der Kopf hält schon mehr als 3 Wochen. Nachdem ich nach sehr sehr langer Zeit mal ein ganz klein wenig meines Vanille Aromas, welches bereits mit ner Basis gemischt war, zu der reinen Basis dazugetan habe kam mir das schon sehr extrem intensiv vor. Das brachte mich noch mehr dazu in der Überzeugung, weiterhin nur noch die reine Basis zu dampfen. Hätte ich nie gedacht, dass es sich mal so wenden würde. Probierts mal aus.

Eher ganz aufgehört, elektronische Zigarette war so 2-3 Tage nach den normalen Zigaretten interessant, aber nun seit über 3 Wochen nichts mehr was das Thema angeht. ;)

BK-Morpheus
2015-04-22, 11:20:53
Hab' ich mal ausprobiert: Fand ich eher pfui (Standardmischungsverhältnis PG/VS/Wasser) ;)
Ich dampfe lieber 2 verschiedene Liquids an einem Tag im Wechsel. Dann muss das Aroma auch nicht so intensiv sein (max 2-3 %) und der "Gewöhnungseffekt" bleibt aus.
Same here.
Ich mische recht moderat (2-3% bei Herrlan und Sasami Aromen, 6% bei Capella Vanilla Custard) und dafür wechsle ich nach jeder Tankfüllung das Liquid.
So werde ich nicht übersättigt mit von einer Sorte.

Impia
2015-05-17, 18:11:09
Hat Jemand einen Tipp für einen vernünftigen Verdampfer der eine große (!) Dampfmenge erzeugen kann und einen sehr geringen Zugwiderstand hat ?

Bisher nutze ich einen Subtank Mini und einen modifizierten Lemo mit größeren Lufteinlässen, mehr Dampf wäre aber nicht verkehrt.

whetstone
2015-05-17, 18:26:59
Orchid, billow, goblin und co. .

majortom
2015-05-17, 22:17:45
Same here.
Ich mische recht moderat (2-3% bei Herrlan und Sasami Aromen, 6% bei Capella Vanilla Custard) und dafür wechsle ich nach jeder Tankfüllung das Liquid.
So werde ich nicht übersättigt mit von einer Sorte.

Aspire Nautilus Mini auf istick 30W nun schon sehr lange im Einsatz.
Seitdem ich ohne Aroma dampfe hält ein Kopf nun mind. 6 Wochen.
Nur mal so als Zwischenstand.
Und krass ist die Tatsache, dass ich bereits ein Aromaflash im negativen Sinne bekomme wenn ich nur 1 Tropfen eines mit 10% gemischten Liquid auf mein pures Avoria Liquid hinzugebe. Das zum Thema Geschmacksnerven und Gewöhnung.
WTF, wie konnte ich anfangs nur 10% Mischungen dampfen? Aromen sind bei mir seither ein NoGo und nicht dampfbar....aber auch gut so...und sehr easy zu handhaben. Einfach pures Liquid einfüllen, fertig :-O

Schoof
2015-05-18, 08:22:48
der Orchid sieht echt klasse aus, aber das Nachfüllen..... Schraube aufdrehen und dann mit einer Spitze da rein. hmmmmm

Was ist mit dem Lemo 2? Den gibt es bei FT für 23,97€ https://www.fasttech.com/products/0/10011393/2256500-authentic-eleaf-lemo-2-rta-rebuildable-tank

BK-Morpheus
2015-05-18, 10:31:36
der Orchid sieht echt klasse aus, aber das Nachfüllen..... Schraube aufdrehen und dann mit einer Spitze da rein. hmmmmm

Was ist mit dem Lemo 2? Den gibt es bei FT für 23,97€ https://www.fasttech.com/products/0/10011393/2256500-authentic-eleaf-lemo-2-rta-rebuildable-tank
Habe meinen Lemo 2 von besserdampfen.de

Bin sehr zufrieden. Guter Geschmack, ordentlich Dampf und etwas mehr Flash als beim Subtank Mini (auch bei geringem Abstand zwischen Wicklung und Luftloch hat der Lemo 2 noch relativ viel Flash).

Nur die Base/Airflow sammelt bei mir immer relativ schnell Kondenswasser/Liquid an, so dass ich diese 1x / Tag abschraube und durchspüle bzw. mit Zewa trocken mache.

Schoof
2015-05-18, 10:48:09
wie klappt das mit dem Nachfüllen beim Lemo2?
Man dreht einfach oben bis das Fenster auf ist und füllt nach. Dann Fenster wieder zu und weiter?
Da dreht sich auch nix von alleine wieder auf?

BK-Morpheus
2015-05-18, 11:02:36
wie klappt das mit dem Nachfüllen beim Lemo2?
Man dreht einfach oben bis das Fenster auf ist und füllt nach. Dann Fenster wieder zu und weiter?
Da dreht sich auch nix von alleine wieder auf?

- Airflow zudrehen
- Tank gerade hinlegen, oder noch besser die Mundstückseite etwas tiefer halten, als die Base
- Schelle für Befüll-Öffnung aufdrehen
- befüllen
- Schelle für Befüllung wieder zudrehen
- Airflow wieder aufmachen und dampfen


Funzt sehr zuverlässig und man kann den Tankinhalt wirklich komplett leer dampfen, da die Öffnungen für die Verdampferkammer ganz unten sind.

Schoof
2015-05-18, 11:50:38
ok, danke, hört sich gut an. 40€ kostet das Original, glaub das investiere ich mal. Da schau ich mir heute Abend noch paar Videos an und entscheide dann.

whetstone
2015-05-18, 20:08:42
Den orchid kann man auch mit normalen flaschen aufüllen.

Schoof
2015-05-18, 22:54:57
ne frage noch zum lemo 2:
wie groß ist den die Öffnung vom DripTip-Einsatz?
Ich würde ein anderes DripTip nehmen (kunststoff) da ich diese Metal DripTips nicht mag.

whetstone
2015-05-18, 23:46:09
Sollte (fast) jedes 510ner driptip gehen.

Schoof
2015-05-19, 06:42:34
danke. Bin echt am überlegen..... laut Videos und Foren soll der echt gut sein und auch leicht zu wickeln.

BK-Morpheus
2015-05-19, 10:09:10
ne frage noch zum lemo 2:
wie groß ist den die Öffnung vom DripTip-Einsatz?
Ich würde ein anderes DripTip nehmen (kunststoff) da ich diese Metal DripTips nicht mag.
Mein Taifung DripTip und auch das vom Kanger Subtank Mini passen prima in den Lemo 2, falls das irgendwie hilft.

Schoof
2015-05-19, 13:14:26
Lemo2 ist bestellt :)

msilver
2015-05-19, 20:53:04
macht der dampf wie nen aspire oder eher wie ein kanger subohmer?

suohm war mir immer zu übel, will aber noch nen weiteren neben den aspire.

Schoof
2015-05-20, 12:45:10
paket müsste heute kommen. Falls es kommt, werd ich morgen mal meine Meinung dazu schreiben

BK-Morpheus
2015-05-21, 12:15:16
macht der dampf wie nen aspire oder eher wie ein kanger subohmer?

suohm war mir immer zu übel, will aber noch nen weiteren neben den aspire.
Dampfmenge ist je nach Wicklung quasi identisch zum Subtank Mini (egal ob 2,2 Ohm oder 0,5 Ohm gewickelt, auf jeden Fall dampft das wesentlich mehr als nen Nautilus).
Der Dampf ist aber eher kühl und das Aroma irgendwie etwas "runder". Der Flash ist tendenziell stärker als beim Subtank Mini.

Schoof
2015-05-21, 21:04:38
hab den Lemo 2 gestern bekommen und habe ihn nun gute 24h getestet.
Der Lemo 2 ist ein reiner Lungendampfer. Also man zieht den Dampf direkt in die Lunge. Ich bin/war immer ein Backendampfer.
Die Werkswicklung hatte 0,4 Ohm und war nix für meinen Vamo V5 (der geht blos bis 0,8Ohm).
Wicklung runter und selber eine Microcoil mit 0,32 Draht. Die Enden der Wicklung habe ich in die Löcher gesteckt und angeschraubt -> Fehler. Der Draht brach ab. Also habe ich die Wicklung wie beim GT-S um die Schrauben gelegt und befestigt.
Auch hier konnte ich keine Backenzüge machen, selbst wenn ich die AirControl fast ganz zu machte. Also die ersten Versuche mal auf Lunge. Am Anfang ungewohnt aber nach einer Zeit gings es dann.
Dampf und Geschmack waren echt super. Besser als beim GT-S. Wicklung war 10 auf 2mm mit 0,32er draht ca 1,4ohm, VG/PG 50:50 bei 14Watt.
Heute habe ich diese Anleitung (leider muss man im Forum angemeldet sein um es zu sehen) gefunden:
http://www.e-rauchen-forum.de/thread-88297.html?highlight=lemo+d%C3%BCst+auf
Lemo von Lungen auf Backendampfer umbau.
Klappt bis jetzt ganz gut. Die Zeit wirds bringen ob der Umbau bleibt oder ich wieder auf Lunge gehe.
Ist Lunge vielleicht Schädlicher als Backendampfen?

nemesiz
2015-05-22, 07:24:09
Ich werde ihn mir heute auch kaufen aber so ganz leuchtet mir immer noch nicht der unterschieder zwischen 0,4 Ohm und 1,4 Ohm ein. Bis heute hatte ich immer so 1,5-2,0 Ohm.

Wo liegt da real der unterschied? Ist es möglich mit dem vorhandenen Beipack auch auf 1,5 usw zu kommen?

Schoof
2015-05-22, 14:45:26
subohm Wicklungen sollen noch mehr dampfen bzw schmecken, glaub ich. Aber es machen nicht alle Akkuträger mit, wie meiner zB.
Ich glaube nicht, das man mit dem mitgelieferten Draht eine Wicklung über 0,6 Ohm schafft. Es waren 6 oder 7 Windungen. Also brauchst für 0,8 Ohm doppelt so viele und das bekommt man nicht in den Verdampfer eingebaut.
Ich habe vorhin meinen Umbau zum Backen Lemo wieder entfernt und ziehe nun auf Lunge.
0,32Draht, 9 Windungen auf 2mm = 1,3Ohm. 15W eingestellt und das reicht locker. Geschmack Super Top und Dampf auch.

whetstone
2015-05-22, 14:57:14
Für subohm find ich selbstwickler mit dual coil deck besser geignet, hab auch kA was der insulator beim lemo so mitmacht. Der 8 dollar orchid von FT (SKU 1850901) ist super um sowas mal zu versuchen.
Man sollte sich aber voher eingehend mit dem wickeln und subohm beschäftigen.

nemesiz
2015-05-22, 18:10:40
also interessanter weise gibt es Lemo 2 Videos wo mit dem Zubehör plötzlich dann 1,4 Ohm gewickelt werden ohne Probleme.

Sehe gerade, eLeaf hat was neues,... wenn ichs richtig verstehe, selbstwickler für


DUAL VERTICAL

Up to 80 Watt :rolleyes::freak:

nemesiz
2015-05-22, 18:16:22
mein erstes Buhh gibt es gleich mal,

keine Arretierung der Airflow, das finde ich ehrlich gesagt schade, hätte man doch sicher irgendwie besser lösen können so muss man immer wieder spielen wenn man ihn mal transportiert oder die perfekte Position hatte.


Was mich auch noch wundert, scheisse mein Liquid schmeckt ganz, wirklich ganz anders als aufm Nautilus.

beim AbWerk mit 0,7 Ohm (zeigt er mir) was issn da so das low high ideal an Watt?

nemesiz
2015-05-22, 18:17:12
mein erstes Buhh gibt es gleich mal,

keine Arretierung der Airflow, das finde ich ehrlich gesagt schade, hätte man doch sicher irgendwie besser lösen können so muss man immer wieder spielen wenn man ihn mal transportiert oder die perfekte Position hatte.


Was mich auch noch wundert, scheisse mein Liquid schmeckt ganz, wirklich ganz anders als aufm Nautilus.

beim AbWerk mit 0,7 Ohm (zeigt er mir) was issn da so das low high ideal an Watt?

Ah noch was, er knallt oft.

whetstone
2015-05-22, 18:25:49
Du kannst den lemo wickeln wie du magst, bis zur ner bestimmten untergrenze wo die coil dann zu heiss wird und den insulator (das plastik teil was +/- aufn deck trennt) wegschmilzt. Ich wickel keinen tankverdamper unter 0.5 ohm zb., da wirds mit dem nachfluss auch kritisch.
Wenn du selber noch nicht gewickelt hast versuch es erstmal mit ner standard wicklung um die 1.5 ohm:

https://www.youtube.com/watch?v=a0I10ZqfHic

Watt musst du selber dein idealmaß finden. Ab ner bestimmt wattzahl wirds aber irgendwann kockeln, weil das liquid nicht mehr nachkommt.
Die 0.7ohm die da drauf sind, sind schon recht niedrig.

nemesiz
2015-05-22, 18:30:49
Du kannst den lemo wickeln wie du magst, bis zur ner bestimmten untergrenze wo die coil dann zu heiss wird und den insulator (das plastik teil was +/- aufn deck trennt) wegschmilzt. Ich wickel keinen tankverdamper unter 0.5 ohm zb., da wirds mit dem nachfluss auch kritisch.
Wenn die selber noch nicht gewickelt hast versuch es erstmal mit ner standard wicklung um die 1.5 ohm:

https://www.youtube.com/watch?v=a0I10ZqfHic

Watt, musst du selber deinen idealmaß finden, ab ner bestimmt wattzahl wirds aber irgendwann kockeln...


irgendwie ist das Geschmacklich , vom Dampf und Temperatur was ganz anderes als der Nauti, aktuell muss ich sagen finde ich den Nauti noch besser aber mal sehen. Irritiert mich nur dass mein Custard ganz anders schmeckt, ok ist auch ein ganz frischer wird vllt. daran liegen. Der ist noch klar sonst sind die Liquids immer ganz dunkel. wurde erst vor 1h angemischt im Laden.

Naja wird jetzt noch ne enge Woche von der Kohle her aber mein BVC war am Ende und ich denke damit fahre ich ab jetzt biliger wenn ichs modding nicht übertreibe. Aber das mit der Airflow finde ich wirklich schade. Das fuchst mich aktuell ein bissl aber gewöhnt man sich wohl dran dass die nicht festgestellt werden kann.

whetstone
2015-05-22, 18:32:52
Kauf dir etwas wickel zeug und expirementier ein wenig. Der lemo schmeckt ,richtig gewickelt, anders/besser als fertigverdampfer.
Und ja selber wickeln ist billiger, da kostet ne wicklung vllt 10 cent.
Versteh ich das richtig , du dampfst grad die "werkswicklung" ?

Edit: jo hast du ja geschrieben, kA ich würde die sofort abmachen , den gründlich reinigen und dann selber wickeln.

Hucke
2015-05-22, 19:00:36
Was nimmt man denn so als Laie heutzutage? Ne Freundin von mir hat die EVOD 2 BDCC Kanger (http://www.amazon.de/gp/product/B00JDJ7QTC/ref=s9_simh_gw_p121_d0_i7?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1Q4426WW0EQBAR2MTFCS&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353807&pf_rd_i=301128). Oder gibts auch bessere Modelle für den Einsteiger für nen schmalen Euro? Würde selber von Pfeife auf E-Zigarette umsteigen.

nemesiz
2015-05-22, 19:06:51
Also sehe ich das richtig, beim selbstwickeln gilt das so wie sonst nicht dass man sagt...

x Ohm = x Watt als Maximum

Kommt also immer drauf an wie wo was usw.


Naja ich werds bald versuchen, weiß nicht wieso aber ich will über 1 Ohm, irgendwie ist mir das zu warm mit der 0,7er Werkswicklung

Der Knallt und Knallt und Knallt. Auch komisch. Habe auf halbem Airflow und 12 Watt (0,7 ohm) und ein kleineres Tip drauf. Aber ohne Witz ich denk als da macht einer nen Böller an.

nemesiz
2015-05-22, 19:08:03
Also sehe ich das richtig, beim selbstwickeln gilt das so wie sonst nicht dass man sagt...

x Ohm = x Watt als Maximum

Kommt also immer drauf an wie wo was usw.


Naja ich werds bald versuchen, weiß nicht wieso aber ich will über 1 Ohm, irgendwie ist mir das zu warm mit der 0,7er Werkswicklung

Der Knallt und Knallt und Knallt. Auch komisch. Habe auf halbem Airflow und 12 Watt (0,7 ohm) und ein kleineres Tip drauf. Aber ohne Witz ich denk als da macht einer nen Böller an. Saufen tut der auch ganz schön (klar mehr dampf) und Akku ziehen auch, da muss ich mal sehen was das soll aber nach ca. 10 Puffs schon ein freier Bereich aufm iStick30 kann normal nicht sein.

BK-Morpheus
2015-05-22, 19:41:53
http://www.steam-engine.org/coil.asp

Da kannst du nach Eingabe der gewünschten Werte auch eine Wattangabe für die Fluxzahl einstellen und sehen, ob die Coil dann am Ende eher kühl, warm oder grenzwertig/kokelig laufen wird.

Haut bei mir immer ganz gut hin.

nemesiz
2015-05-22, 20:44:23
wie lnge kommt ihr mit dem Lemo so hin?

Finde das schon krass, habe den vorhin gefüllt und schon ist er leer. Das waren vllt. 20-30 Puffs. Ist das normal? Mit dem Nautilus komme ich nen Tag aus bei 2 Füllungen.

BK-Morpheus
2015-05-22, 20:57:26
wie lnge kommt ihr mit dem Lemo so hin?

Finde das schon krass, habe den vorhin gefüllt und schon ist er leer. Das waren vllt. 20-30 Puffs. Ist das normal? Mit dem Nautilus komme ich nen Tag aus bei 2 Füllungen.
Mehr Dampf und Geschmack kommt halt nicht von ungefähr, außerdem sieht der Lemo schon bei 70% der maximalen Füllung aus, als wäre er randvoll, aber oben über der Selbstwickel-Kammer ist noch einiges an Platz für Liquid.

nemesiz
2015-05-23, 02:04:16
Mehr Dampf und Geschmack kommt halt nicht von ungefähr, außerdem sieht der Lemo schon bei 70% der maximalen Füllung aus, als wäre er randvoll, aber oben über der Selbstwickel-Kammer ist noch einiges an Platz für Liquid.

Muss nochmal fragen da ich ja beim Nautilus so Glücksgriffe hatte, ist es richtig dass das Airflow Stufenlos ist also ohne Arretierung (Feststellen ausser ganz auf und zu?)

Ein etwas größerer Tank wäre aber Snnvoll. Also Liquidfläschen müsste man schon mit auf Arbeit schleppen im Gegensatz zum Nautilus auch wenn es nur 2ml weniger sind.

BK-Morpheus
2015-05-23, 10:58:00
Muss nochmal fragen da ich ja beim Nautilus so Glücksgriffe hatte, ist es richtig dass das Airflow Stufenlos ist also ohne Arretierung (Feststellen ausser ganz auf und zu?)

Ein etwas größerer Tank wäre aber Snnvoll. Also Liquidfläschen müsste man schon mit auf Arbeit schleppen im Gegensatz zum Nautilus auch wenn es nur 2ml weniger sind.

Jap die Airflow ist stufenlos, das finde ich gerade gut. Von alleine verstellt die sich aber bei mir nicht (außerdem weiß ich ja, wie weit ich sie öffnen muss, damit es mir passt).

Eine Tankfüllung reicht bei mir knapp für den Bürotag, aber ich nehme eh immer eine Liquidflasche mit, wenn ich außer Haus bin und der Lemo ist halt fix und simpel nachgefüllt.

Schoof
2015-05-24, 08:19:37
also ich fahr beim Lemo (war auch bei meinem GT-S so) mit Microwicklung und Watte (Muji Watte).
0,32 Draht um 2mm Bohrer das ganze dann mit 9 oder 10 Wicklungen. Komme dann auf ca 1,3-1,5 Ohm. Das dampfe ich dann mit 13-15Watt.
MicroWicklungen sind, finde ich, einfacher zu machen als normale Wicklungen. Das Ergebniss ist fast immer das selbe. Bei normalen Wicklungen ist mal eine sau gut und die nächste wieder schlecht.
Das die AirFlow nicht einrastet ist nicht schlimm. Bei mir verstellt die sich nicht, auch nicht in der Hosen/Jakentasche

nemesiz
2015-05-24, 08:31:57
Habe mit dem Lemo 2 ein Problem, die Werkswattung (nicht Wicklung) ist nach 3 Tanks hinüber, kokeliger Geschmack und leicht bräunlich, wirklich nur leicht aber kokelig.

Habe den Draht gereinigt (geglüht und unter Wasser) und neu Wattiert, jetzt habe ich das Problem dass ich ab und zu einen Puff mit leichtem, hm, sagen wir mal so ne Art Geschmack von frischem hochwertigem Brennholz habe, sprich ich schmecke Nuancen von kokeln und breche ab. Das habe ich wie gesagt hin und wieder so dass ich echt bammel habe durchweg normal zu dampfen. Es ist auch nicht so dass ich genau dann etwas anders mache als sonst, sprich mehr Power oder nen anderen Zug.

Woran kann das liegen?

PS: Es betrifft immer den Bereich von 0-5mm im Tank an Füllung (also nachgemessen vom unteren Rand ab, meistens so bei 3mm Füllstand.

Als ob genau da irgendwas dann nicht stimmt, Unterdruck zu gering? Aber wieso nur 1-2x? Habe heute Nacht einfach nochmal weiter, also unter die 3mm gedampft und da kommt es nicht mehr, also auch nix mit ab 3mm kommt kein Nachfluss mehr weil er kommt ja weiterhin bis auf diese 1-2 in dem Bereich.

Merkwürdig, jemand eine Erklärung oder liegt das am Luftdruck, Laune des Lemo, Abstand zum Mond usw?

PS: Muss sagen dass man die Wicklung nicht bekommt ohne leeren Tank ist doof und wäre für eLeaf echt einfach lösbar gewesen. Da sich mein Kamin eh immer mitdreht wenn ich oben Abschraube hätte es gereicht wenn das glas unten eine richtige Befestigung hat. Notbehelf ist bei mir weiterhin , oben Abdrehen, Glas dabei fest nach unten pressen und Liquid abschöpfen/ausgießen in nen leeren Nautilustank.

Schoof
2015-05-24, 10:00:38
mit Werkswattung meinst die mitgelieferte Watte? Das ist eine Muji Watte. Es höhrt sich so an, als ob Du zu viel Watte genommen hast. Am Anfang geht sie ganz gut und nach einer Zeit ist der Liquidfluss schlecht. Es ist so das je nach Aroma sich die Watte langsam zusetzt. Wenn Du dann noch zuviel Watte genommen hast, verschlimmert sich das ganze. Also einfach nochmal neu Wicklen bzw neue Watte rein und diesmal weniger. Die Watte darfst Du nicht zwirbeln, nur an einem Ende um die Watte einfach in die Wicklung zu stecken. Dann sollte man die Watte immer noch hin und her schieben können, ohne das die Wicklung sich bewegt. Ist einfach nur Übungssache.

Was bei mir ist, am Anfang einer neuen Wicklung + Watte kann ich 15Watt drauf geben und fast alle 2sec dran ziehen. Nach 2-4 Tanks muss ich auf 13Watt runter und immer ca 5sec von Zug zu Zug warten, sonst fängt es auch etwas zu kokeln an.

Ist es auch normal das nur aus einem Loch Blasen auf steigen?
Bin ja auch noch Anfänger beim Lemo

whetstone
2015-05-24, 13:29:57
Bei solchen kayfun style decks muss man sehr darauf achten dass die liquid kanäle nicht vollständig geblockt werden, sonst kommt es dann zu nachfluss problemen.

Schoof
2015-05-24, 22:06:04
Ja das muss ich morgen mal schauen. Ich hab es so, das die 2 wattezipfel direkt an die Löcher dran habe. Soll ich die etwas mehr offen lassen? Auf YouTube sieht man das nicht so gut

whetstone
2015-05-24, 22:32:15
Solang die watte nicht in die kanäle gestopft ist und eher locker aber direkt darüber liegt sollte alles okay sein.

Ansonsten kannst du die watte auch im navy coil style als nest verlegen, funktioniert bei mir zumindest besser mit dem kayfun. So sieht es dann aus:

https://www.e-cigarette-forum.com/forum/threads/rip-trippers-chimney-microcoil-on-kfl-great-taste-lousy-clouds.505771/#post-11661215

msilver
2015-05-25, 10:46:37
Dampfmenge ist je nach Wicklung quasi identisch zum Subtank Mini (egal ob 2,2 Ohm oder 0,5 Ohm gewickelt, auf jeden Fall dampft das wesentlich mehr als nen Nautilus).
Der Dampf ist aber eher kühl und das Aroma irgendwie etwas "runder". Der Flash ist tendenziell stärker als beim Subtank Mini.
ich suche eher ein zweitgerät zum meinem 5ml aspire nautilus, um mal wechseln zu können. ich mag den flash von dem ding. subohm hatte ich mal, aber direkt wieder verkauft.

nemesiz
2015-05-25, 14:37:43
Wattierung = Watter erneuern (so nenne ich es)

Also die Werkswattierung habe ich raus, nach 3 Tanks kokelte es.

Meine zweite hatte das Problem dass alles 5-10 Puffs kokeln entstand.

Habe jetzt nochmal neu gemacht und, super allerdings habe ich einen leichten Beigeschmack, keine Ahnung irgendwie so bissl wie wenn man durch ein Plastikröhrchen Luft zieht.

Was mir aber aufstößt ist der Verbraucht. Mit 10ml kam ich mit dem Nautilus 3-6 Tage aus (jap) und jetzt, 3 Tage 20ml.

Auch mein iStick 30 wird arg ausgelutscht, 2 Ladungen brauche ich am Tag bei 0,6 Ohm auf 11-14 Watt.

So sieht es jetzt aus, ok vor ner Befüllung versteht sich. Wie gesagt, aktuell kein Kokeln (1-2mm Füllstand noch wobei mir das so vorkommt als ob das immer nur so viel aussieht, im Endeffekt ist es wohl nur noch ein Tröpchen). Dampf enorm aber dieser leichte Geschmackliche Unterton.

whetstone
2015-05-25, 22:29:02
Sieht doch ganz gut aus, vllt etwas zuviel watte. Die stränge aussen bekommen dann nicht mehr soviel liquid ab denk ich.
Ausserdem sollte man die watte noch realativ einfach durch die coil ziehen können.
Geschmack kann von der watte kommen, der sollte dann nach spätestens einem tank verschwunden sein.

nemesiz
2015-05-27, 18:54:42
So, hatte das mit diesem "wie gesägtes Holz" Geschmack wieder mehrmals,

ich weiß nicht woran es liegt, vielleicht fällt mir kokeln extrem auf oder auch weniger auf, könnte beides sein, das liegt dann an meinem Vanilla Custard da das Aroma so etwas hervorheben wie auch absenken könnte.

Das doofe ist halt beim Lemo, einfach mal aufmachen und schauen geht nicht wenn der Tank voll ist, die hätten das echt ganz einfach besser lösen können mensch. Muss mir mal was überlegen für solche Fälle.

Mal ne Frage, wo kann ich denn billig Muji Watte bekommen?

Bei Muji sind es ja 3 Euro + 6 Euro für 140 Teile. Jemand ne Ahnung mit was die liefern?

Auf Ebay ist einer der will 8,- für 140 Stück allerdings unversicherter Versand (also Versand kostenlos). Weiß halt nicht....

Schoof
2015-05-28, 08:52:13
hab hier die Watte bestellt:
http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63862298/Products/MUJI-90x70
3 Stück für 2,90€ inkl
Die Pads halten lange da ich das Pad eh nochmals teile. Also ich schneid mir ein ca 5mm breites und 40mm langes pad ab und dieses teile ich in der mitte nochmals.
Das mit dem Tank und rest Liquid ist wirklich der einzige und größte Nachteil. Ich mach dann immer die Öffnunf oben auf und stecke ein zusammen gedrücktes Fläschen rein. Dann halte ich ihn so schief, das das Liquid zur Öffnunf fliesst und sauge es sogut wie es geht mit dem Fläschen auf. Dann fummel ich wieder rum.
Was ich festegestellt habe:
Wenn ich die Watte aufflusche und diese an die Öffnung verteile, wird es schneller kokelig als wenn ich die Watte mehr wie ein Doch mache und so an die Öffnung verteile.
Ich bin aber auch noch in der Bastel-Phase wo ich immer wieder mal was probiere.
Gesamt bin ich aber mehr als zufrieden. Für 40€ bekommt man einen Top Selbstwickler mit super Geschmack und Top flash. Er ist ber etwas schwieriger zu wickeln als mein alter GT-S Clone.

MungoKang
2015-05-28, 11:42:15
Hat jemand von euch schon E-Zigaretten verkauft? Falls ja wo am besten?

Hab mir ein eClear SubTwin Set und Liquids gekauft bin aber leider nicht angetan davon und möchte es verkaufen.

nemesiz
2015-05-28, 12:38:00
hab hier die Watte bestellt:
http://www.zivipf.com/epages/63862298.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63862298/Products/MUJI-90x70
3 Stück für 2,90€ inkl
Die Pads halten lange da ich das Pad eh nochmals teile. Also ich schneid mir ein ca 5mm breites und 40mm langes pad ab und dieses teile ich in der mitte nochmals.
Das mit dem Tank und rest Liquid ist wirklich der einzige und größte Nachteil. Ich mach dann immer die Öffnunf oben auf und stecke ein zusammen gedrücktes Fläschen rein. Dann halte ich ihn so schief, das das Liquid zur Öffnunf fliesst und sauge es sogut wie es geht mit dem Fläschen auf. Dann fummel ich wieder rum.
Was ich festegestellt habe:
Wenn ich die Watte aufflusche und diese an die Öffnung verteile, wird es schneller kokelig als wenn ich die Watte mehr wie ein Doch mache und so an die Öffnung verteile.
Ich bin aber auch noch in der Bastel-Phase wo ich immer wieder mal was probiere.
Gesamt bin ich aber mehr als zufrieden. Für 40€ bekommt man einen Top Selbstwickler mit super Geschmack und Top flash. Er ist ber etwas schwieriger zu wickeln als mein alter GT-S Clone.

ist das dein Ernst? 1,20 + Versand?

Ebay 8,- für 140 stck inkl Versand, selbst bei Muji kosten 140 stck 3,- + 5,- Versand?


Mal was anderes, ist das normal dass beim iStick 50 (habe freundlicher Weise meinen 30er getauscht bekommen und nen 50er genommen*) die Tasten (Pfeile) ein unterschiedliches Druckempfinden hinterlassen? Mir kommt es so vor als ob der obere auch etwas höher liegt als der untere, generell rgendwie ein anderes Feeling wie beim 30er.

So, also mit meinem 30er muss was gewesen sein, der 50er steht auf 12 Watt und dampft kaum mit meiner Wicklung wo der 30er bei gleicher Einstellung schon die Wicklung knapp zum kokeln brachte. Das erklärt auch wieso der so schnell immer leer war anscheinend hat mein 30er mehr ausgegeben als er angezeigt hat.

whetstone
2015-05-28, 14:03:20
Bestell die watte einfach bei muji, viel günstiger bekommst du die nirgendwo, wenn du pech hast ist sie morgen wieder ausverkauft dort.
Ladengeschäfte gibt es nur in berlin, düsseldorf, hamburg und münchen glaub ich.
Kannst dir auch gleich 2 bestellen oder die L (90 stück sind das glaub ich) http://www.muji.de/de/store/goods/4548718561254, dann hast für 4-5 jahre ausgesorgt .... bis der nächste und bessere trend kommt ^^ .
Alternativ kann man diese watte hier versuchen: http://www.amazon.de/Cotton-Labo-ORGANIC-200pc-japan/dp/B000TCD51A

Schoof
2015-05-28, 14:24:00
ist das dein Ernst? 1,20 + Versand?


hab da was bestellt und hab die mit bestellt da auf muki.de immer ausverkauft war. Aber wenn ich das nun sehe auf muji.de 140Stk für 3€ ....

whetstone
2015-05-28, 14:42:10
Jo naja mit versand dann 9 euro.

nemesiz
2015-05-28, 15:19:39
Jo naja mit versand dann 9 euro.

Naja trotzdem...

140 stck 9,-
vs
3 stck 4,5,6 Euro

So bei meinem iStick weiß ich jetzt wo das Problem liegt mit dem Feeling, der oberePfeil sitzt wohl etwas komisch, wenn ich den betätige wackelt auch der andere, betätige ich en unteren dann wackelt der obere nicht mit.

Wohl nicht ganz passgenau das ganze aber bedienen lässt sich alles, fühlt sich nur halt unterschiedlich an die Bedienung der zwei Knöpfe.

Ist wohl ne Schwankung in der Montage und QS, aber das ist ja schon fast normal bei den iSticks, egal welche.

Ist halt wieder was wo man weiß und merkt, daher nervt es, egal ob nun wichtig oder nicht. Werde mich wohl dran gewöhnen oder es legt sich mit der Zeit. Bei meinem 30er war der Feuerbutton z.B. knallefest und irgendwann sowas von locker.

testmax
2015-05-28, 15:44:35
@ nemesiz
Ist bei meinem 50iger nicht so. Beide Tasten fühlen sich gleich an. Hab ich Glück gehabt. Ist wohl der Preis für den Preis....:freak:
Dafür kannst Du ihn sperren (langer Druck auf beide Pfeiltasten gleichzeitig). Beim 20iger & 30iger verstellt es sich schon mal, wenn man ihn nicht ganz aus macht.

Mal so nebenbei......
Ich bin kein Freund von Mikrocoils. Wem es auch so geht und optisch perfekte Wicklungen wünscht, ohne Nacharbeiten oder Fummelei..... kann ich nur empfehlen mal in seiner PC-Bastelkiste nach einer M4er Schraube zu suchen. (Lüfterbefestigung, oder Wasserkühler....)
Einfach auf dem Gewinde wickeln.....einbauen....Schraube herausdrehen...fertig.
Ergibt Wicklungen mit 2,5mm Innenmaß.

Im Bild: 0,20 Kanthal Twistet und 0,32 Kanthal

nemesiz
2015-05-28, 16:36:23
@ nemesiz
Ist bei meinem 50iger nicht so. Beide Tasten fühlen sich gleich an. Hab ich Glück gehabt. Ist wohl der Preis für den Preis....:freak:
Dafür kannst Du ihn sperren (langer Druck auf beide Pfeiltasten gleichzeitig). Beim 20iger & 30iger verstellt es sich schon mal, wenn man ihn nicht ganz aus macht.

Mal so nebenbei......
Ich bin kein Freund von Mikrocoils. Wem es auch so geht und optisch perfekte Wicklungen wünscht, ohne Nacharbeiten oder Fummelei..... kann ich nur empfehlen mal in seiner PC-Bastelkiste nach einer M4er Schraube zu suchen. (Lüfterbefestigung, oder Wasserkühler....)
Einfach auf dem Gewinde wickeln.....einbauen....Schraube herausdrehen...fertig.
Ergibt Wicklungen mit 2,5mm Innenmaß.

Im Bild: 0,20 Kanthal Twistet und 0,32 Kanthal

habe mal drauf geklopft, ist schon besser, einzig die Feuertaste macht mir sorgen aber da gibt es viele berichte dazu dass die immer mal weder aufhört zu feuern, irgendwie muss man da den richtigen Druckpunkt finden.

Bei mir ist es so, Fingerspitze vom Daumen und alles ok, flacher Daumen und er feuert hin und wieder nicht durchgängig. Da gibt's aber echt viele Berichte dazu.

testmax
2015-05-28, 21:06:28
Hatte in den letzten 1 1/2 Monaten vielleicht 2-3 Aussetzer. Bediene den allerdings mit dem Zeigefinger. Hoffe das bleibt so problemlos. Von den ganzen Negativberichten hatte ich auch gehört. Hab wohl ein problemloses Exemplar erwischt.

nemesiz
2015-05-28, 21:26:02
Hatte in den letzten 1 1/2 Monaten vielleicht 2-3 Aussetzer. Bediene den allerdings mit dem Zeigefinger. Hoffe das bleibt so problemlos. Von den ganzen Negativberichten hatte ich auch gehört. Hab wohl ein problemloses Exemplar erwischt.

Von den Berichten will halt nie jemand etwas wissen. Also ich kann das reproduzieren, so wie ich feuere habe ich es immer wieder dass er ohne dass ich den Finger bewege, nachlasse oder sonst was bei 04 06 07 oder 1, irgendwas einfach aufhört, manchmal auch dass er obwohl ich feuere kurz aufhört und dann direkt auf VV wechselt.

Das schlimme ist, ich habe in dem Laden schon 2x den Nautilus getauscht, heute den 3 Monate alten iStick 30 und den 50 mitgenommen und nun das.

Noch schlimmer ist, egal was ich kaufe, es ist immer so bei mir, das geht über TV, Tablet, PC, Handy, Pfanne, Töpfe usw....

und ich bin eh angepisst, muss mich mal kurz auskotzen...

Dell Tablet bekommen, durch Unachtsamkeit Win10 Update zugestimmt, Dell Tablet bricked...

eingeschickt, 2 Tage wieder da

eingeschaltet, Windows Updates gemacht, Treiberupdate per Windows Update, Black Screen nachm booten, also wieder zu Dell (betrifft nur Login, Recovery und Bios ging, nur kann man nix machen ohne Spezialkabel da kein Touch und beschränkter USB Port). Also zum Image << !! einspielen eingesendet, nach 4h Betrieb ^^, geplante Dauer... 2 Tage.

14 Tage später mal gefragt was los ist, Dell wartet auf ein neues Mainboard für das Tablet :confused:

Naja also morgen in den Laden, blamieren weil Dauergast mit Reklas und hoffen... ach morgen kommt ja mein 5 tes Waschmaschinen-Austauschgerät, stimmt da war ja was :freak:

testmax
2015-05-28, 21:40:55
Hast da wohl eine komische Phase im Leben.....
Da kann ich dir nur toitoitoi für Morgen und die Zukunft wünschen....

Immerhin laufen bei Dir die Sachen über Garantie/Gewährleistung. Ich zerstör meine immer durch Blödheit.....
Dieses Jahr:
iStick 20 .... Pluspol defekt nach Sturz (Konnte ich zum Glück selber beheben)
Subtank mini RBA .... Pluspol locker...nachgezogen...noch ein bisschen mehr... kaputt
Verdampferclon ...... (Name weiß ich nicht mehr) im Forum gekauft...Päckchen geöffnet Verdampfer zerlegt,gesäubert.....und beim Zusammenbau die Glashülse zerstört.

msilver
2015-05-28, 22:57:22
Hatte in den letzten 1 1/2 Monaten vielleicht 2-3 Aussetzer. Bediene den allerdings mit dem Zeigefinger. Hoffe das bleibt so problemlos. Von den ganzen Negativberichten hatte ich auch gehört. Hab wohl ein problemloses Exemplar erwischt.
du hast den elaf in der hand oder?

toll, den wollte ich mir nun auch kaufen ;)

whetstone
2015-05-28, 23:36:55
Hab zwar selber nen Istick 50w und der läuft auch super, würde den aber ich nicht mehr empfehlen. Gabs berichte das die irgendwann mit autofeuern anfangen und irgendwelche fehler mit dem ladeboard, sind sogar paar ausgegast.

testmax
2015-05-28, 23:52:52
@msilver

jupp, der ist es.


@all
Negative Berichte gibt es immer. Vorallem deutlich mehr, als die prositiven....;)
Für die 50€ die er gekostet hat, ist er super. Man bekommt, was man bezahlt.
Muß aber gestehen, dass ich generell meine Akkus (Lipos) auf einer Glasplatte lade. Hatte im Modellbaubereich schon mal einen kleinen "Unfall".
Von daher.......

msilver
2015-05-29, 00:03:28
welche akkuträger, neben dem vamo, kann man empfehlen?

whetstone
2015-05-29, 00:39:09
Warte mal auf die neue kanger subox, wenn die stepdown kann und sonst alles stimmt , ist die empfehlenswert. Wird bestimmt viele review geben die nächsten wochen, pbusardo sollte man abwarten, der wird alles messen.
Der sigelei 30w mini ist eigentlich auch super aufm papier, yihi chip, step down, aber da da die leute im e-rauchen-forum auch so ihre probleme mit, ausserdem ist der eckig , kein handschmeichler.
Die andren boxen unter 50 euro, ausser der istick 50/30w, können kein stepdown...
Sonst halt ipv2, mvp3 oder diese neue evic VT.

@msilver

jupp, der ist es.


@all
Negative Berichte gibt es immer. Vorallem deutlich mehr, als die prositiven....;)
Für die 50€ die er gekostet hat, ist er super. Man bekommt, was man bezahlt.
Muß aber gestehen, dass ich generell meine Akkus (Lipos) auf einer Glasplatte lade. Hatte im Modellbaubereich schon mal einen kleinen "Unfall".
Von daher.......

Lad den am besten auch mit abgeschraubten verdampfen ^^.

msilver
2015-05-29, 01:04:27
stepdown?

subox ist sicher für subohm dampfer oder? ist nicht so mein ding ;)

schade das es nicht den einen guten akkuträger gibt. scheinbar muckert alles bisher was es gibt.

whetstone
2015-05-29, 01:09:49
Step down heisst das du zb. 0.5 ohm auch mit 15w dampfen kannst und der den richtigen strom ausgibt.
Darauf kannst du quasi alles dampfen zwischen 0.2 und 5ohm, und es werden im gesammten spektrum die richtigen werte ausgegeben.

Es gibt viele gute akkuträger, kommt drauf an was du suchst und was du ausgeben möchstest.

phoenix887
2015-05-29, 01:10:41
http://www.amazon.de/gp/product/B00VG3NFZM?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o01_s00

Habe ich mir bestellt, da ich den Sub Tank Plus 7.0ml geschenkt bekommen habe, da er auf einem Spinner II ja nichtviel bringt. Bin mal gespannt:smile:

mbee
2015-05-29, 05:42:35
welche akkuträger, neben dem vamo, kann man empfehlen?
Die von Provape z.B. (die haben allerdings auch sehr ordentliche Preise): Haben hier mittlerweile 3 Provari P3s im Einsatz und würden nicht mehr gegen die Vorgänger (Sigelei) tauschen wollen. Die maximal 20W reichen mir mehr als nur locker aus, auch für den Subtank mini.
Die Verarbeitung ist einfach nur top: Mir ist eine aus voller Höhe im Stehen auf den Fliesenboden gefallen. Die Fliese hat eine Macke, die P3 nur einen kaum erkennbaren Kratzer. Mein Sigelei hingen hat damals nicht mal einen Fall aus Tischhöhe auf Teppich überstanden (Pol verbogen).

Schoof
2015-05-29, 09:55:23
mit was für eine Liquid/Base-Mischung befüllt ihr euren Lemo?
Ich benutze eine 50:50 Mischung und bei manchen gemischten Liquids wo ich unter 5% Aroma habe, habe ich nachfluss Probleme. Es fängt schon früher an zu kokeln als wie wenn ich ein Liquid mit 7-10% Aroma einfülle.
Wenn ich zb nach dem ziehen nach der Blase schau was aufsteigt, braucht diese gute 4-5sec von der Erstehung der Blase bis sie oben angelagt ist.
Vieleicht ist eine traditionale Base besser?

msilver
2015-05-29, 13:47:48
Die von Provape z.B. (die haben allerdings auch sehr ordentliche Preise): Haben hier mittlerweile 3 Provari P3s im Einsatz und würden nicht mehr gegen die Vorgänger (Sigelei) tauschen wollen. Die maximal 20W reichen mir mehr als nur locker aus, auch für den Subtank mini.
Die Verarbeitung ist einfach nur top: Mir ist eine aus voller Höhe im Stehen auf den Fliesenboden gefallen. Die Fliese hat eine Macke, die P3 nur einen kaum erkennbaren Kratzer. Mein Sigelei hingen hat damals nicht mal einen Fall aus Tischhöhe auf Teppich überstanden (Pol verbogen).
die dinger kosten 200+? krass, dass ist mir zu derbe, aber ja, da sollte dann echt alles passen!

also doch beim vamo bleiben? Oo

nemesiz
2015-05-29, 13:56:51
S, dritter iStick 50W , gleiche Gefühl bei der Pfeiltaste und auch die Feuertaste verhält sich gleich, immer mal wieder mag sie nicht oder ich habe plötzlich VV oder Tastensperre. Interessant. Angeblich kann es auch die Wicklung sein, naja , egal , ist es halt so.

Was ich ulkig finde, habe 3 Liquids, selbe Mischung, andere Aromen, eines Dampft wie Hulle eines nicht. Obwohl gleiche Mischung. Dampfen ist manchmal suspekt...

whetstone
2015-05-29, 14:03:54
In dem vamo segment machen sich die boxen breit, was man vllt noch erwähnen könne wäre der svd 2, der kommt sogar mit nem richtig guten 20w chip, aber kA wo man den günstig beziehen kann, wiegesagt, die boxen dominieren den markt grade.
Du kannst ruhig sone "subohm" box nehmen, sind die isticks ja auch, und deine gewühnschten widerstände mit dampfen.
Der provari ist schon gut, man liesst auch ziemlich selten von problemen, kommt aber selbst da vor. Mir pesöhnlich ist der zu teuer, am ende ist es auch nur ne metall röhre mit nem chip drinne, da bezahlt man dann für bessere QC, material und den namen.
Im hochpreissegment gibt es noch den dani aus .de , da kostet die 15w version 120 euro.

nemesiz
2015-05-31, 19:36:09
Sagt mal, da ich ja echt unglücklich bin mit meinen dauernden Mängeln die ich so erwische,

ist es beim iStick 50 normal dass da Verdampfer (Nautilus und Lemo 2) wackeln bis man sie bis ganz unten drauf hat (also bis unten raufgedreht)?

whetstone
2015-05-31, 20:29:32
Ja ist normal, ist mir selber jetzt noch nie aufgefallen, ich mag meine verdampfer flush sitzend, aber ist bei allen meinen akkuträgern so ^^ . BTW, hab mir da beim istick bischen modell klebeband hingemacht, als puffer, damit die chrome oberfläche nicht zerkratzt.

testmax
2015-05-31, 20:32:22
Ja, ist es..... wie bei jeder Schraube in einem Gewinde....
Meine Subtank minis auf ner Kangerbox wackeln da übrigens genau so, bis sie dann fest sind. Null Unterschied.

msilver
2015-06-01, 09:08:57
Sagt mal, da ich ja echt unglücklich bin mit meinen dauernden Mängeln die ich so erwische
du schaust genau hin und findest oft fehler wo andere keine finden, da sie es nicht so schlimm finden ;).

zum thema hier: habe mir noch einen weiteren vamo akkuträger bestellt, dieses mal keinen 40w, da ich eh nur maximal 20w dampfe, dieses mal den 20er. für unter 50€ sind die vamos bisher super.

Schoof
2015-06-08, 14:57:01
sagt mal, wie oft wickelt oder wattiert ihr euren Lemo 2 neu?
Ich dampfe so am Tag 2x den Tank leer (ca7-8ml) und nach ca 3-5 Tagen fängt es an im Hals zu kratzen. Egal welches Aroma ich nehme und auch wenn ich die Watt von 14 runter auf 10 gehe.
Google spuckt aus, das eben der Liquidnachfluss nach lässt und eine neue Wicklung/Wattierung fällig ist. Also beim GT-S habe ich so ca 1 Woche erst neu gewickelt.
Beim Lemo muss ich das nun öfters machen.
Wie siehts bei euch so aus? Ist das normal?

nemesiz
2015-06-08, 17:14:10
sagt mal, wie oft wickelt oder wattiert ihr euren Lemo 2 neu?
Ich dampfe so am Tag 2x den Tank leer (ca7-8ml) und nach ca 3-5 Tagen fängt es an im Hals zu kratzen. Egal welches Aroma ich nehme und auch wenn ich die Watt von 14 runter auf 10 gehe.
Google spuckt aus, das eben der Liquidnachfluss nach lässt und eine neue Wicklung/Wattierung fällig ist. Also beim GT-S habe ich so ca 1 Woche erst neu gewickelt.
Beim Lemo muss ich das nun öfters machen.
Wie siehts bei euch so aus? Ist das normal?

Willkommen im Club,

bei mir auch, kratzen und brennen.

Ich gebe Dir da mal meine persönliche Meinung.....
Nicht die Watte ist es (ich Wattiiere auch 1x die Woche ) sondern der Coil selbst ist es.

Wattierung neu = immer noch kratzen
Dryburn + Wasser + Wattierun = alles wieder gut für 3-4 Füllungen

Habe gestern erst genau deswegen mal im e-rauchen Forum gefragt,
mit 6mg habe ich das, mit 3mg nicht so sehr, ich vermute dass das Nikotin hier ne Rolle spielt je nachdem wie zugepappt der Coil ist (nicht die Watte).

Mein Lemo 2 geht mir aktuell auf den Sack, ich schraube den schon nicht mehr! so fest zusammen und trotzdem brauche ich immer mal wieder ne Zange um ihn zu zerlegen.

BK-Morpheus
2015-06-08, 17:42:32
sagt mal, wie oft wickelt oder wattiert ihr euren Lemo 2 neu?
Ich dampfe so am Tag 2x den Tank leer (ca7-8ml) und nach ca 3-5 Tagen fängt es an im Hals zu kratzen. Egal welches Aroma ich nehme und auch wenn ich die Watt von 14 runter auf 10 gehe.
Google spuckt aus, das eben der Liquidnachfluss nach lässt und eine neue Wicklung/Wattierung fällig ist. Also beim GT-S habe ich so ca 1 Woche erst neu gewickelt.
Beim Lemo muss ich das nun öfters machen.
Wie siehts bei euch so aus? Ist das normal?

Meine ersten Wicklungen mit Cotton Bacon als Watte und 0,30er Kanthal @ 1,8Ohm habe ich immer so 1-2 Wochen drin gelassen. Danach hatte ich mit dem mitgelieferten Draht (angeblich 0,40er, aber ich glaube der ist noch dicker) eine 0,6Ohm Wicklung gemacht und mit der habe ich dann auch nach 4 Wochen noch Top Geschmack gehabt.

Auch ich verbrauche ca. 2 Tankfüllungen am Tag (ich mache aber auch nie komplett Randvoll).

Subjektiv würde ich sagen, dass dünner Draht und Microcoils schneller zu sitzen, als dickere Drähte und Standard-Wicklungen.
Darum habe ich beim Lemo 2 jetzt auch keine Microcoil mehr drin. Natürlich hat das Liquid selbst auch Einfluss auf den Verschleiß der Wicklung/Watte.

kevsti
2015-06-08, 19:44:18
Ich mache alle ~3 Monate mal neue Watte rein und nen Dryburn. Aber auch mehr aus Prinzip, als das es wirklich nötig wäre. Also Watte nutze ich Fiber Freaks No. 1, als Wickeldraht V2A oder V4A (ich nutz beides abwechseln, was mir grad am nächsten auf dem Tisch liegt *g*). Alles in einem Taifun GT v.2 Clone. Den Draht wickel ich um 3,5mm damit schön viel Platz für die Watte ist. Und so läuft das dann eben quasi Monate ohne Probleme... An heißen Tagen habe ich allerdings ein bisschen Problem mit dem Siffen.
Achja dampfen tue ich @20W und mit ~4mg Nikotin

Schoof
2015-06-08, 20:44:43
ich hab vorhin mal mit dem Draht probiet was bei dem Lemo2 dabei war. Das ist niemals 0,4, eher 0,6 oder mehr. 7 Windungen auf 2,5mm. War 0,6 Ohm und da macht mein Vamo5 nicht mit.
Also meinen 0,32 Draht raus, auf 2,5mm waren es glaub 7 oder 8 Windungen = 1,5Ohm, normal gewickelt keine Microcoil. Das Kratzen ist weniger geworden, aber immer noch bisl da. Ich werde heute Abend und die Tage weiter testen mit der Wicklung und wieviel Watt geht (bin bei 12-14W).

Edit:
das habe ich auch noch gefunden
http://www.dampfer-forum.net/t9014f61-lemo-kratzt.html
das schwarze war bei mir auch, meist auch 1 Ende von der Watte. AFC ca 1/4 auf und 16Watt = gut bis jetzt

Edit2:
es liegt an der AFC. zu weit auf und dann fängt er das kratzen an. Auch 18W mit 1/4 oder 1/5 AFC auf ist so gut wie ohne kratzen aber flash das es mir die Schuhe fast auszieht :) Test geht weiter.....

Edit3:
kommando zurück. Nun nach ca halben Tag fängt es wieder an zu brennen.... selbst bei 13 Watt und AFC 1/5 offen. Bei 17 Watt kokelt es.....

EmrysDragon
2015-06-10, 11:35:58
Hmm bei mir Kratzt da gar nix und kokeln nach ein paar Tagen auch nicht.

Ich wickel den allerdings auf 3 und 3,5 mm 5/6 Windungen circa 0,5 Ohm AFC volle Hütte auf. Da geht auch 40 Watt wird nur etwas heiss der Dampf.

Kokeln ist mMn immer so ne Sache des Liquid Flusses.
Ich habe 50/50 und bei manchen Verdampfern ( zB den Orchid ) pack ich noch 2-4 Tropfen Wasser auf ne 20 ml Flasche weils teils nicht flott genug nach läuft.
Beim Lemo sollte man unbedingt 2 Dinge beachten.
Erstens die enden der Watte ziemlich ausfransen.
Zweitens wenn man die Watte das erste mal befeuchtet und dann die erste Hülse drüber stülpt mit nem langen dünnen Gegenstand die Liquid eintritts Löcher in die Verdampferkammer ein bisschen frei schieben so das die Watte nicht über den Einkerbungen liegt.
Das hab ich in nem YT Vid gesehen und seitdem fliesst es um einiges besser.

Für euch 2 Problem macker wäre vielleicht ein Akkuträger mit Temperatur kontrolle was.
Will ich nicht mehr missen. Nur der Preis tut etwas weh.
Yihi SX mini M-Class kostet schlappe 200 Euro ist im Moment die Referenz mit dem S350J Chipsatz.
Oder halt schauen nen "günstigen" kleinen DNA 40 zulegen.

Einziger Nachteil man kann je nach Gerät nicht mit allem Wickeln was man hat. Alle funktionieren mit Nickel 200 Draht manche noch zusätzlich mit V4A.
Dann hat man noch ein Problem wenn man nicht SubOhm Dampfen will wird das nichts mit Temperatur kontrolle denn der Nickel 200 Draht hat auf 1meter länge cirka 1 Ohm.
Wenn man jetzt ne Wicklung macht 3mm 8-10 Wicklungen kommt man irgendwo bei 1 Ohm aus.

Die Geräte funktionieren natürlich auch ohne Temperatur Überwachung und jedem anderen Draht dann eben ganz normal im Watt Modus.

Der Vorteil ist man kann sich die Watte nicht mehr Verkokeln wenn das Gerät merkt eingestellte Temp. erreicht regelt er runter.
Läuft der Verdampfer trocken passiert genau nichts er feuert einfach nur mit ein paar Watt und nix verbrennt.
Und man hat eigentlich immer gleichbleibenden Geschmack und Flash Stärke.

Ich möchte einmal damit angefangen das Feature nicht mehr missen. Einzig sollten die Hersteller noch in den nachfolgenden Versionen mehr Drähte einarbeiten.

Schoof
2015-06-10, 12:17:38
also, es war kein kokeln sondern wirklich ein kratzen im Hals/Rachen. Wenn ich zuviel Watt gegeben habe, dann kokelte es, ist klar, schmeckt man ja auch. Ich geh dann aber immer gute 1-2Watt unter kokeln.
Es kratz so stark, das man nach 2-3x inhalieren anfängt zu Husten.

Aber ich bin der Sache schon auf der Spur, glaube ich:
Ich habe den Verdampfer komplett auseinander gebaut und mit warmen Wasser sauber gemacht. Danach mit Druckluft trocken gepustet. Wicklung und Watte rein. Nach 3-4 Zügen fing es wieder an. Kratz, kratz, hust, hust.
Dann wieder auseinander und hab dann einfach mal die 3 Dichtungsringe getauscht. Da fiel mir gerade der schwarze Dichtungsring am Kamin auf. Der neue war nen Stück kleiner und fester.
Zusätzlich habe ich bei meiner Wicklung so ein Nest gebaut, also die 2 Wattestränge was nach unten gehen noch oben so kleine Wattewülste drauf gelegt.
Nun habe ich 1/2 Tank Apfel und 1/2 Tank Vanille gedampft und es ist nur noch das typische Nikotinkratzen da. Auch kein Husten mehr. Schmeckt wie am ersten Tag
Ich kann mir gut vorstellen, das die Dichtung am Kamin nicht mehr ganz dicht war und einfach das Vakuum nicht richtig zu stande kahm. Deswegen kahm auch nie so ein richtiger Liquidfluss zu stande. Der Lemo hat ja gute 2 Wochen super funktioniert, also muss es eine Veränderung am Verdampfer selber gegeben haben.
Aber ich bin noch in der Testphase. Ich denke aber, wenn er bis heute Abend so weiter dampft, ohne Kratzen und Husten, sollte es das gewesen sein.
Leider gibt es kein Dichtungssatz für Lemo 2, nur für den Lemo.
Ich bleib ab Ball und geb Bescheit

@Emrys
Danke für Deine Tipps. Hast den Link vom YT Video noch?
200€ für einen Akkuträger ist dann doch bisl zuviel des guten

testmax
2015-06-10, 12:49:28
Wenn fest eingebaute Akkus und die Farben kein Problem sein sollten....

http://www.dampfplanet.de/Joyetech-eVic-VT-60-Watt

Technische Daten eVic VT:
Material: Edelstahl
Maße: 85.6mm x 47mm x 25.5mm
Modus: VT-Ti (Titan) / VT-Ni (Nickel 200) / VW
Ausgangsleistung: 1.0 W bis 60 W
mögl. Widerstand VW Modus: 0.15 - 3.5 Ohm
mögl. Widerstand Temp Modus: 0,05 - 1.0 Ohm
Temperaturbereich: 100 - 315 Grad Celsius
Akku: 5000mAh (inbuilt)
Sicherheit / Schutzschaltungen: Temp Control, Tiefenentladung, Kurzschluss, Ausgasungslöcher
Anschluss: 510er Anschluss

EmrysDragon
2015-06-10, 13:12:41
Das kann natürlich sein das der Ring ne Macke hatte.
Ohne Unterdruck kommt das Liquid schwerer in die Kammer.

https://www.youtube.com/watch?v=XJpH0nmvsmM
Ab 18:15 kommt das mit der Watte.

Hat der Lemo 2 nicht die selben Dichtungen wie der erste ?
Ich mein ja.
Würde erklären warum es für den 2 keine Dichtungen separat gibt.

Gibt's ja auch um einiges günstiger als 200 Euro.
Vorallem ziehen gerade alle Hersteller und nachbauten nach.
Da purzeln bald die Preise für die Temp Steuerung.

Schoof
2015-06-10, 14:11:02
ich denke er hat die selben Dichtungen, bis auf eine. Die hat laut Bilder so komische Noppen.
Bis jetzt war ich 2x noch dampfen und ist immer noch gut. Wenn es das gewesen ist, dann bestelle ich mir von Lemo 1 halt die Dichtringe bzw ich schreib mal intaste an und schilder es denen mal.

So eine Box als Akkuträger gefällt mir schon. Möchte aber meine Akkus weiter betreiben und mehr wie 40-50€ möchte ich nciht ausgeben. Ich warte einfach noch ab und dann schau ma mal in 1/2 Jahr wieder.

@Emry
danke für das YT Video

Schoof
2015-06-11, 07:39:24
So ganz zufrieden bin ich nicht, es ist besser aber nicht so gut wie am Anfang.
Ich habe gestern noch eine Wicklung gemacht und die Watte so verteilt wie auf dem Video. Mit einem Zahnstocher dann die Kanülen frei gelegt. Nach 3-4 Zügen kratze es wieder und auch später ging es nicht so richtig weg.
Ich hab dann wieder eine MicroCoil gemacht. Die Watte relativ kurz gehalten = kratzen.
Dann neue Watte rein die so lang war, das sie gerade an die Kanäle herran kommt. Mit Liquid benetzt und modeliert das sie an der Wand des Verdampfer ist. Dann erst die Haube drauf und wieder ein Nest dazu gemacht. So geht es jetzt einigermassen, hab mir aber vorhin mal Traditional 55/35/10 Basis bestellt. Wenn es mit der besser geht als mit der 50:50 bin ich auch zufrieden.

Ich werd den Lemo aber noch mal komplett zerlegen und säubern. Irgendwas muss das teil doch haben....

Axo, ich hatte gestern auch das Problem, das ich die erste Haube manchmal nicht aufdrehen konnte. War kurz davor mit ner Zange rum zu fuchteln, so schwer ging es auf.

Schoof
2015-06-12, 08:22:55
wiedermal ein Update:
es ist wieder schlimmer geworden mit dem kratzen. Es ist der Liquidnachfluss der nicht so ganz will. Was etwas abhilfe bringt: AFC zu, anlegen und dann ziehen. Dann kann ich "normal" dampfen. Lass ich aber die AFC auf und stell den Dampfer für länger ab, will dann wieder dampfen, ist wieder kratzen angesagt. Dann muss ich wieder mit AFC zu erstmal ziehen.
Heute sollte die andere Liquid Base kommen und dann mache ich heute Abend gleich weiter.
Auf jedenfall habe ich viel gelesen und viele viele YT Videos gesehn und es hat alles nix geholfen. Viele Wicklungen und viele Wattierungen durch geführt....
Den ein und anderen habe ich mit den selben Problemen bei Lemo 1 gefunden, leider verläuft es sich dann im Forum und man weis nie, ob und wie das Problem gelöst wurde.
Intaste habe ich auch mal angeschrieben.

Schoof
2015-06-17, 08:51:11
ich hab mal wieder ein Update:
der Support von inTaste hat mir am Freitag noch geantwortet. Ich solle die Verdampferkammer mal abkochen oder in Alkohol einlegen (Liquidreste entfernen). Hat leider auch nix gebracht. Nach weiteren 2 Std rum probieren und fummeln, funktionierte der Nachfülldeckel nicht mehr richtig. Musste extrem Kraft aufwänden um dieses zu öffnen.
Nach einer weiteren Mail an den Support mit dem defekt, bot sie mir an den Lemo zu tauschen.
Montag wurde er gleich weg geschickt und gestern kahm der neue + Rückschein an.
Da muss ich ein großes Lob an inTaste abgeben. Support einfach nur Top. Selbst am Sonntag habe ich eine eMail von denen erhalten und Blitzversand (morgens bestellt, am nächsten Tag in den Händen) ist bei denen normal.
Der neue Lemo2 funktioniert nun wieder einwandfrei.
Das WE war echt schlimm mit meinen GT-S clone. Wenn man mal umgestellt hat auf Lungenzug und muss dann wieder Backenzug machen...... ne riesen umstellung.
@nemesiz
das mit der Zange und aufschrauben. Ich habe festgestellt, wenn man ihn dampft und dann will man ihn öffnen, ist es extrem schwer ihn zu öffnen. Lass ihn mal stehen für gute 15min nach dem dampfen, dann sollte er einfacher zu öffnen sein. Ich denke wegen der wärme ist er dann so fest zu.
Welches Liquid oder Base benutzt Du?

EmrysDragon
2015-06-17, 12:28:36
Da muss ich ein großes Lob an inTaste abgeben. Support einfach nur Top. Selbst am Sonntag habe ich eine eMail von denen erhalten und Blitzversand (morgens bestellt, am nächsten Tag in den Händen) ist bei denen normal.


Werde ich mir merken.
Denn ich bin gerade im klinsch mit dampfplanet.de
Akkuträger dort bestellt ( den gab es nur da und in einem weiteren shop in DE den ich auch nicht kannte ).
Kam defekt an der Display funktionierte nicht oder hat nur Punkte angezeigt.
Support kontaktiert ich soll ihn einschicken.
Eingeschickt und angekommen bekam ich eine Mail das der Akkuträger jetzt in der Technikabteilung verweilt und dort überprüft und ggf. repariert wird.
Sie würden mir dann wieder bescheid geben.
2 Tage später hab ich dann mal gefragt was denn jetzt Sache wäre schliesslich dauert die Überprüfung keine Minute.
Akku rein 5 mal klicken und sieht Punkte oder nichts also defekt.
Das war um die Mittagszeit.
Ein Tag später erst eine Antwort ....

"wir bitten Sie um Ihr Verständnis für die Prüfungsdauer, die durch die Bearbeitung einer Anzahl von Anliegen zustande kommt. Entgegen Ihrer Annahme, beschränkt sich die Prüfung der Berechtigung einer Reklamation nicht allein auf die Festellung der Infunktionalität, sondern ist mit der Suche nach der Ursache des Fehlers verbunden. Auch wir können unsere Ansprüche gegenüber dem Hersteller nur bei berechtigten Reklamationen geltend machen.

Die Technikabteilung hat den eingesandten Invader innerhalb von zwei Werktagen geprüft. Über das Ergebnis informieren wir Sie hiermit umgehend. Ihren Unmut über die Bearbeitungsdauer können wir nicht nachvollziehen.

Wir haben den von Ihnen eingesandten Invader geprüft, und dabei einen Defekt in der Elektronik festgestellt. Wir haben einen Garantietausch durchgeführt und den Artikel soeben für Sie in den Versand gegeben. Die Ihnen entstandenen Versandkosten in Höhe von 6,99 € werden wir auf Ihr Konto erstatten.
"

Also Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.
Er ist schliesslich defekt zu mir angekommen da erwarte ich eigentlich eine schnellere Abwicklung. Keine Ahnung was man da 3 Tage ( ja da steht 2 waren aber theoretisch 3 Tage ) lang prüft.
Ja ich weiss wird wahrscheinlich nach und nach abgearbeitet.
Aber sind wir mal ehrlich das Paket kam bei denen an um 14:xx und 15:xx hatte ich eine Mail das meine Reklamation eingetroffen ist.
In dem Paket war eine Fehlerbeschreibung mit allem pipapo von mir.
Wenn ich das entgegengenommen hätte und sehe aha defekt beim kunden angekommen ... Akkuträger ... Okay nehm ich nen Akku steck ihn rein und sehe okay ist defekt und zack neuen Verpackt und ab dafür.

Schoof
2015-06-17, 12:57:48
sehe ich genauso wie Du. Paket angekommen, mach ich auf, steck Akku rein, geht net, schreib eine email an Kunden und tausche. Das sollte innerhalb von ca 2-3Std auf jedenfall drin sein.
Ausser das sie erstmal alle Pakete annehmen und diese wo lagern bis Mitarbeiter X am Abend mal Zeit hat zum kuckn.

Wurst, Hauptsache Du bekommt einen neuen ohne wenn und aber.
Wie gesagt inTaste beide Daumen nach oben.

nemesiz
2015-06-17, 15:31:59
Mein Lemo 2 ist auch wieder Lustig.

Neue Watte rein FF D2 und alles schmeckte wie Sägespäne.

Also nochmal, etwas weniger dick, so...

Jetzt kommts, das hatte ich noch nie. Es kommen keinerlei! Luftblasen links oder rechts, nichtmal wenn ich mit AF zu dran ziehe.

Dafür kein Kokeln und auch Dampf ist gut. Merkwürdig. Ich hatte das noch nie dass da keine Blasen kommen.

Was mir beim Lemo 2 mit FF und Muji auffällt, manchmal ist es schwer das Kokeln zu schmecken, heisst, ich habe das Kratzen ja auch, manchmal kommts vom Nikotin (komischerweise nicht immer) und manchmal ganz klar von der Watte, die ist auch schwarz aber es schmeckt eben nicht so wie man es von den Fertigverdampfern kennt wenn die kokeln.

Es kann aber auch der Draht sein, ich denke so nach 10 Dryburns und Reinigungen sollte ich mal selbst einen wickeln. Des fühlt sich auch nicht mehr glatt an.

EmrysDragon
2015-06-19, 10:23:15
haha der Invader ist zurück gekommen.

Selbe Verpackung wie ich ihn losgeschickt habe ( Verpackung vom Invader selber )
Schrauben weisen öffnungsspuren auf ( Der Lack an den schwarzen Schrauben ist stellenweise "abgeplatzt" )
Alle Chromteile voller Fingerabdrücke.

Nun er wurde wohl repariert. Ich denke die haben einfach die Lötstellen die das Display mit der Elektronik verbindet nach gelötet.
Der Display funktioniert jetzt auch.
Auch der Watt Modus funktioniert.

Temperatur Steuerung funktioniert gar nicht ich komme nicht in den Modus rein.
Display drehen funktioniert nicht schmeißt mich aus dem Menü quasi raus.
Wer weiss was noch alles nicht funktioniert bzw nicht richtig funktioniert.

Wow der geht wieder Postwendend zurück und nun will ich Kohle zurück der Laden ist mir zu Blöd.
Never again.

nemesiz
2015-06-19, 13:00:11
was wäre denn ein guter Draht für den Lemo 2 um so mit 1,2 1,6 zu wickeln?

Laut Eleaf ist der beigelegte 0,5er NiCr, damit muss ich ja nen Kilometer Wickeln um auf 1,x zu kommen bei 3er Durchmesser.

Ist 4mm eigentlich schon pervers oder kann man das auch machen?

Schoof
2015-06-19, 13:10:05
also ich habe nun eine sehr gute Wicklung gemacht. 0,32 Kanthal auf M4 Schreibe mit hmmmmm 6 oder 7 Wicklungen mit Muji Watte. Sind dann 1,2Ohm. Normale Wicklung, keine MicroCoil. Das ganze dann bei 16Watt.
Ich hatte die ersten paar Züge wieder kratzen/brennen, aber es ging dann vorbei und der Geschmack kam voll durch. 1 Tank später musste ich nach dem befüllen wieder bisl kratzen feststellen, was aber dann wieder weg ging.
Ich habe ein Liquid (50:50Base und nur 2% Aroma) was im Lemo fast nicht geht ohne kratzen.
Also der Lemo ist ne kleine Zicke was Wicklungen angeht.
Was ich mich auch noch frage ob Muji oder diese Hartmann Watte besser ist.

BK-Morpheus
2015-06-19, 15:44:40
Ich nehme 0,30er oder 0,36er Kanthal D mit 6-9 Wicklungen um 2,5mm.
Ergibt je nach Draht meist 1,4-1,8 Ohm und dampft sich sehr gut (egal ob 55:35:10 oder 50:50 Basis).

WIrklich "gekratzt" hat bei mir noch keine einzige Wicklung im Lemo 2, aber generell ist der auch bei niedrigem Abstand zwischen Draht und Luftloch schon etwas bissiger, als der Subtank Mini mit RBA.

Er kann aber kratzig werden, wenn man auf großem Durchmesser wickelt (3mm und mehr). Ich bleibe daher bei 2,5mm.
Warum mir das ab 3mm so vorkommt weiß ich nicht, evtl. weil dann eine Hälfte der Coil entsprechend 3mm weiter weg vom Luftloch ist, als der untere Teil der Wicklung.

Schoof
2015-06-21, 09:22:09
anbei ein Bild von meiner Wicklung nach 2 Tagen (ca 4-5 Tanks) vom Lemo2.
Das ist doch nciht normal das die Wicklung so schwarz ist nach dieser kurzen Zeit, oder?
Also ich habe wieder/immer noch nachfluss Probleme. Jenachdem was ich für ein Liquid benutze funktioniert er mal Top und mal kratz er. Wenn ich ein Liquid habe was nach 4-5 Zügen kratz, halte ich ihn schief, mit einem Kanal nach oben, dann kommen 2-3 Blasen hoch. Wenn ich dann ziehe, passt wieder alles für 2-3 Züge, dann kratz es wieder. Dann muss ich ihn wieder schief halten und das spiel geht von vorne los.
Hab am Freitag nun einer Wicklung auf 2,5mm Bohrer gemacht mit mehr abständen zu den einzelnen Wicklungen. Nun habe ich keine mini Explosionen und es dampft sich gut, solange der Nachfluss passt.
Ich habe noch ca 500ml 50:50 Base die weg muss und die nächste wird dann wahrscheinlich eine Traditionale.
Was mir noch aufgefallen ist:
ich habe den Lemo mal in einer anderen Reihenfolge zusammen gebaut. Zuerst den Kamin, diesen dann in das oberste Teil und das ganze dann mit dem Glas in das untere Teil reingeschraubt. Nun habe ich unten einen ganz kleinen Spalt. Also der untere Kamin kommt nicht ganz an den Boden des Verdampfers.
Probiert es mal aus.

BK-Morpheus
2015-06-21, 12:52:09
Kommt auch auf das Aroma an. Manche setzen der Wicklung übel zu.

EmrysDragon
2015-06-22, 07:36:31
Also der Lemo2 ist schon eine kleine zicke aber bei 20PG80VG bekomm ich den noch ans laufen.
50/50 ist flüssig satt
Traditionale mit wasser würde ich gar nicht mehr kaufen.
Davon ab das ich eh PG und VG getrennt habe und mir das komplett selbst mischen kann.

Warum die Wicklung so Verkockelt aussieht liegt einfach am Aroma.
Ich hab hier ne 3/4 Jahr alte Pudding Mischung die ist schon fast schwarz.
Wenn ich die mal Dampfe kann ich erstens danach nix mehr anderes Dampfen weil der Geschmack nicht mehr aus dem Coil geht und zweitens sieht das dann noch extremer aus als bei dir :D

Schoof
2015-06-22, 10:21:43
will ungern auf Traditionale wechseln. 50:50 find ich gerade super. Dampf super, Geschmack isz auch genug da, bin zufrieden.
Aber wieso ist der Liquidfluss einfach nicht so wie er soll?
Vorallem man hört und liesst ja soviel gutes über den Lemo (sowohl 1 und 2). Selten das sich jemand beschwert über kratzen bzw Liquidfluss. Gerade Liquids mit unter 5% Aroma gehen fast gar nicht.
An der Wicklung bzw Watte kann es nicht liegen, da wenn ich ihn ja schief halte und das Liquid rein in die Kammer laufen kann, schmeckt es ja super. Ich vermutte das durch den Kanal zu wenig Liquid in die Kammer kommt, oder ka.....
Ich probiere und teste weiter

BK-Morpheus
2015-06-22, 14:34:23
In 50:50 und 20:80 ist übrigens in den meisten Fällen bereits Wasser mit drin, also nicht denken, dass da dann kein Wasser drin ist, weil dessen Anteil nicht genannt wird.

Ich mische viele Aromen mit nur 1,5-2% und die dampfen sich im Lemo 2 wunderbar, also von dem her kann ich die Probleme von Schoof gar nicht nachvollziehen.

Ich habe traditionale und 50:50 benutzt (außer dem dichteren Dampf mit weniger Geschmack, bringt mir high VG aber irgendwie nix).
Nikotin ~6mg und 0,32 bzw. jetzt 0,36er Kanthal D Draht auf 2,5mm gewickelt zwischen 1,4 und 1,8 Ohm.
Befeuert zwischen 14 und 17 Watt.
Bisher immer lecker.

Schoof
2015-06-22, 17:12:36
hmm, liegt es an der Zugtechnik?
Das ist ja mein erster Lungenzügler, aber ich denke ich mach das schon richtig. Einfach runter saugen, für ca 3-4sec, länger geht bei mir nicht.
Wie gesagt, ich habe keine Ahnung was ich falsch mache. Ich habe nun mehrere Wicklungen probiert. Von 3mm, 2,5mm und 2mm über MicroCoil und normale Wicklung. Bisl höher vom Luftloch bis ganz unten. Muji Watte und auch Bio Watte aus DM, mal viel Watte, mal so wenig wie möglich. 50:50 Base als auch Traditionale (beide von Avoria).
Ich bin ja nicht so ein Typ der gleich aufgibt, aber mir gehen langsam die Ideen aus, was ich noch probieren könnte.
Gerade auf dem Heimfahrt wieder, halte ich den Verdampfer gerade, fängt es nach 1 Zag an zu kratzen, halte ich ihn dann schief kommen gleich 3-4 Blasen hoch. Halte ich ihn während dem dampfen schief, funktionert er und schmeckt super.
Da es nun der 2te Lemo ist, denke ich nicht das es am Lemo liegt.
Aber ich bleibe am Ball und probiere weiter.

testmax
2015-06-23, 15:15:53
@ Schoof

Hab zwar nur den Lemo 1, aber versuche mal die Watte so zu legen, dass die Liquidkanäle frei bleiben und die Watte nur so eben die Basis berührt.
Auf dem Foto ist zwar ein Subtank mini, aber ich bewatte den Lemo genau so.
1,1Ohm und 30 Watt funktionieren problemlos. (Dampfe allerdings auf 20-25Watt)

Schoof
2015-06-23, 15:47:40
danke für das Bild und die Tipps.
Hab gestern eine fast perfekte Wicklung gemacht, leider habe ich ein Foto vergessen zu machen. 7 Wicklungen richtig schön auf 3mm Bohrer. Die geht nun eigentlich ganz gut.
Achja, welches DripTip benutzt ihr beim Lemo? Das was dabei ist oder ein anderes?

demklon
2015-06-23, 17:02:18
Echte Zigaretten sind so böse, wirken nur sehr wenig, und der eintretende Rausch ist gegen THC lachhaft.


Der eintretende Rausch ist eine Suchtbefriedigung, das ist der einzigste Effekt.

Der Tabakflash ist ja so madig, und Tabak ist so schlecht,
und ungesund.



Ich kann jetzt glücklich sein, endlich sagen zu können, yes, ich habe es mal wieder geschafft. Diesmal aber nachhaltig.

Die Probleme in der Lunge sind so weitreichend, und zu gravierend.


:ucrazy3: Zigarettenrauchen ist scheisse.
Der Marlboro Cowboy(der Kool geraucht hat) starb an Lungenkrebs.




Rauchen ist unterschichten Sache, nur Penner und China rauchen.




mfg

testmax
2015-06-23, 17:22:21
Ja demklon..... Glückwunsch zu deinem Rauchstop...und was soll uns Dampfern das jetzt sagen?


@Schoof

Benutze auf dem Lemo 1 das orginale Drip Tip. Auf meinen Subtank minis auch die orginalen. Auf dem Nautilus mini ebenfalls. Bei den diversen anderen Verdampfern....dito........
Fazit: Bin zu geizig für andere....:biggrin:

BK-Morpheus
2015-06-23, 17:26:48
Ich habe seit kurzem ein Teflon DripTip und bin hell auf begeistert. Haptisch ist das jedem Metall Driptip überlegen und der Speichel bleibt da nicht dran hängen, was ein großer Vorteil ist (die Metall Drip Tips musste ich sonst immer mind. 1x/Tag feucht sauber putzen).

klutob
2015-06-23, 17:32:55
anbei ein Bild von meiner Wicklung nach 2 Tagen (ca 4-5 Tanks) vom Lemo2.
Das ist doch nciht normal das die Wicklung so schwarz ist nach dieser kurzen Zeit, oder?
Also ich habe wieder/immer noch nachfluss Probleme. Jenachdem was ich für ein Liquid benutze funktioniert er mal Top und mal kratz er. Wenn ich ein Liquid habe was nach 4-5 Zügen kratz, halte ich ihn schief, mit einem Kanal nach oben, dann kommen 2-3 Blasen hoch. Wenn ich dann ziehe, passt wieder alles für 2-3 Züge, dann kratz es wieder. Dann muss ich ihn wieder schief halten und das spiel geht von vorne los.
Hab am Freitag nun einer Wicklung auf 2,5mm Bohrer gemacht mit mehr abständen zu den einzelnen Wicklungen. Nun habe ich keine mini Explosionen und es dampft sich gut, solange der Nachfluss passt.
Ich habe noch ca 500ml 50:50 Base die weg muss und die nächste wird dann wahrscheinlich eine Traditionale.
Was mir noch aufgefallen ist:
ich habe den Lemo mal in einer anderen Reihenfolge zusammen gebaut. Zuerst den Kamin, diesen dann in das oberste Teil und das ganze dann mit dem Glas in das untere Teil reingeschraubt. Nun habe ich unten einen ganz kleinen Spalt. Also der untere Kamin kommt nicht ganz an den Boden des Verdampfers.
Probiert es mal aus.
Entweder mit der Leistung runter oder Oberfläche vergrößern, der Draht wird einfach zu heiß für deine Liquidsorte.
Hast du mal eine Dualcoil probiert, oder eine Silikatschnur über die Singlecoil gelegt?
Bei meinem GT Klon hilft beides gegen schnelles verkockeln des Drahtes/Watte, effektiver (mehr Dampf ohne Absaufen nach langer Standzeit) ist für mich aber die Dualcoil (10-12W), auch wenn das ein arge Gefrickel beim befestigen der Drähte ist. Keine Ahnung wie gut man beim Lemo 2 Coils einklemmen kann.

Schoof
2015-06-24, 09:24:38
@BK-Morpheus
welches TripTip?

@klutob
auch wenn ich "nur" mit 10Watt dampfe, kratz es. Hab ja schon alles durch über Microcoil mit 10 Windungen oder nur 6, normale Coil mit 10 Windungen oder auch 6... 10Watt bis 20Watt, alles schon probiert.

ich habe seit anfang ein TripTip vom ViviNova drauf. Nun habe ich Seit 1 Tagen das Lemo drauf und was soll ich sagen, das kratzen ist sogut wie weg. Drauf gekommen bin ich nur, weil ich meinen GT-S Clone mal mit Lungenzug probiert habe und da fing es auch an zu kratzen.
Das ViviNova TripTip ist innen sehr eng, vieleicht liegt es daran.
Auf jedenfall ist es auch etwas Aroma abhängig wie arg man das kratzen spürt. Vanille Aromen merkt man es sehr schnell. Bei MaxBlend zb spürt man es nicht so stark.

Also hab nun das Lemo TripTip drauf + die Wattierung von testmax (Watte berührt nicht mehr den Boden) und ich bin bis jetzt glücklich.

Danke nochmal allen für die Tipps und hilfe.

BK-Morpheus
2015-06-24, 13:24:18
@BK-Morpheus
welches TripTip?

@klutob
auch wenn ich "nur" mit 10Watt dampfe, kratz es. Hab ja schon alles durch über Microcoil mit 10 Windungen oder nur 6, normale Coil mit 10 Windungen oder auch 6... 10Watt bis 20Watt, alles schon probiert.

ich habe seit anfang ein TripTip vom ViviNova drauf. Nun habe ich Seit 1 Tagen das Lemo drauf und was soll ich sagen, das kratzen ist sogut wie weg. Drauf gekommen bin ich nur, weil ich meinen GT-S Clone mal mit Lungenzug probiert habe und da fing es auch an zu kratzen.
Das ViviNova TripTip ist innen sehr eng, vieleicht liegt es daran.
Auf jedenfall ist es auch etwas Aroma abhängig wie arg man das kratzen spürt. Vanille Aromen merkt man es sehr schnell. Bei MaxBlend zb spürt man es nicht so stark.

Also hab nun das Lemo TripTip drauf + die Wattierung von testmax (Watte berührt nicht mehr den Boden) und ich bin bis jetzt glücklich.

Danke nochmal allen für die Tipps und hilfe.
Habe No.16 von den Veponauts: http://www.intaste.de/vaponaute-driptip-no-9-no-10-no-11-und-no-12.html

Werde mir auch mal noch so eins bestellen: http://www.intaste.de/taifun-driptip-gs-ptfe.html

Schoof
2015-06-24, 19:02:02
Das aus dem 2ten link habe ich (in schwarz aus Kunststoff aber mit diesen Massen) und genau mit diesem kratz es bei mir im Hals.
Das ist echt nachvollziehbar. Original TripTip passt, TripTip wechseln kratz, wieder originales passt.
Das aus dem 1ten link müsste das gleiche wie das original sein (Masse), oder?

BK-Morpheus
2015-06-24, 20:03:50
Das aus dem 2ten link habe ich (in schwarz aus Kunststoff aber mit diesen Massen) und genau mit diesem kratz es bei mir im Hals.
Das ist echt nachvollziehbar. Original TripTip passt, TripTip wechseln kratz, wieder originales passt.
Das aus dem 1ten link müsste das gleiche wie das original sein (Masse), oder?
Ja, das erste kommt dem originalen von den Maßen sehr nahe.

Freddi
2015-06-28, 15:13:24
Hallo,

ich beschäftige mich erst sehr kurz mit e-Zigaretten und habe direkt mal eine Frage. Gibt es auch Liquids ohne Formaldehyd? Weil das soll ja sogar krebserregend sein.

Ebenfalls würde ich mal gerne eine e-Shisha testen. Hat da jemand Erfahrungswerte, welches Gerät gut gut? Bei uns gibt es die teile für 10 - 20 Euro am Kiosk, aber ob die wirklich gut sind?

Bei e-Shishas braucht man ja Kartuschen und kein Liquid. Habe nun beispielsweise diese Kartuschen hier (https://www.fumada.de/) gefunden. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen klingen echt gut. Kann mir jemand sagen ob die Kartuschen genormt sind und somit auf alle Endgeräte passen?

Danke ;)

Schoof
2015-06-29, 08:26:31
@Freddi
was willst Du machen? Umsteigen von Ziggi auf E-Ziggi oder anfangen mit E-Ziggi. Zum letzteren kann ich Dir ganz klar sagen, FANG NICHT AN.
Zum Thema Formaldehyd. Das ist nicht im Liquid sondern es kann zu bildung von Formaldehyd kommen, wenn man zu viel Power auf den Verdampfer gibt. Es schmeckt dann kokelig und scharf. Wenn das aber passiert, dampft man nicht mehr weils einfach bäähhh schmeckt.
Wenn Du umsteigen willst, würde ich nicht diese E-Shishas kaufen. Schau mal bei Dir in der nähe ob es einen Laden gibt und schau Dir mal so Starter-Sets an bzw hier können wir Dir auch weiter helfen und Sets empfehlen.

@all
Ich habe nun seit 6 Tagen die selbe Wicklung + Wattierung und es funtzt. Nur beim nachfüllen fängt er an zu siffen. Heut oder Morgen mache ich mir wieder eine neue Wicklung, mal schaun ob das dann alles wieder so klappt.

mbee
2015-06-29, 08:38:19
Habe No.16 von den Veponauts: http://www.intaste.de/vaponaute-driptip-no-9-no-10-no-11-und-no-12.html

Werde mir auch mal noch so eins bestellen: http://www.intaste.de/taifun-driptip-gs-ptfe.html
Sieht gut aus, bis auf die Farbe leider und in schwarz scheint's die wohl nicht zu geben...:(


Auch noch mal an die Allgemeinheit: Mit dem Subtank-Mini und den 1,2 Ohm-Coils bei 14 Watt + Boost 1 an der P3 habe ich wohl meine "wunschlos glücklich"-Kombi gefunden.

- kein Siffen
- die Coils halten wirklich sehr lange
- Liquid-Verbrauch trotz der Coil-Größe geringer als erwartet, d.h. der Tankinhalt reicht mir aufgefüllt locker auch für lange Bürotage
- beste Geschmacks- und Dampfentwicklung bislang (z.B. gegenüber Aspire Nautilus).

Falls jemand also eine unkomplizierte Fertig-Verdampfer-Lösung für maximale Dampf- und Geschmacksentwicklung sucht, kann ich den Subtank mini und die Coils nur weiterempfehlen.

Ich sehe da eigentlich auch keinen Grund, jetzt noch mit "Selbstwickel-Experimenten" anzufangen oder den RBA des Tanks zu benutzen. Sub-Ohm, was ich mit den 0,5 Ohm Coils kurz getestet hatte, ist mir für's täglich Dampfen eh zu viel (Dampf, Liquid-Verbrauch).

testmax
2015-06-29, 15:30:42
@mbee

Ich kann Dir nur raten mal die RBA auszuprobieren. Auch auf 1,2Ohm gewickelt schmeckt diese deutlich intensiver als die Coils. Hab mittlerweile 3 Subtank minis und benutze keine Coils mehr. Wickeln und bewatten dauert mit Übung 5 Minuten.

Grüße...

mbee
2015-06-29, 15:40:38
Danke!
Vielleicht teste ich das wirklich mal, wenn ich viel Muße habe.

BK-Morpheus
2015-06-30, 01:04:29
Ging mir genauso. Da die RBA schon dabei war, einfach mal ausprobiert und bämm, seit dem Selbstwickler only :-)

msilver
2015-07-01, 08:21:06
kann mir noch mal jemand sagen ob vg oder pg den "flash" im hals/rachen verursacht, also den druck?

mbee
2015-07-01, 09:10:11
PG, das VG ist für die Dampfentwicklung zuständig. Der Nikotin-Gehalt spielt dabei allerdings auch eine Rolle. Mehr Nikotin = mehr Kratzen/Druck auf der Lunge.

BK-Morpheus
2015-07-01, 10:19:57
Und beim Selbstwickler kannst du den Flash zusätzlich durch den Abstand der Coil zum Luftloch regulieren (mehr Abstand zum Loch = mehr flash/kratziger).

Banshee18
2015-07-02, 22:40:19
Heute ging mir leider mein Genisis LV und mein Vamo VV-Akkuträger kaputt, jetzt bin ich auf der Suche nach nem möglichst günstigen Ersatz. Leider habe ich total den Überblick verloren. Den Genisis finde ich nicht mehr, was könnte man denn stattdessen nehmen? Ich hätte moglichst gerne wieder was, wo man keine Watte oder Glasfaserschnur braucht, finde das Genisisprinzip perfekt.
Gibt es Alternativen zum Vamo VV?
Wo bestellt man am besten?

msilver
2015-07-02, 23:07:25
ich habe bisher noch keine alternative in der region des vamo gesehen, wenn du eine findest sag bescheid. es gibt eine marke, die ist aber so teuer das ich den namen nicht mehr weis ^^.

die elaf dinger nutzen hier viele, ich lese aber immer wieder von problemen, hier im 3dc sind aber irgendwie alle happy.

es gibt köpfe/verdampfer die keine watte brauchen? wie geht das?

whetstone
2015-07-02, 23:22:49
Edelstahlsieb, bzw. "mesh" . Hat auch ziemlich gute kapilareigenschaften, mir persöhnlich schmeckt es nicht so. Ist auch schwerer zu wickeln, weil man hotspots entfernen muss, hält dafür aber ewig.

Alternative zum vamo, mmmh, du könntest es mit nem mechanischem mod + kick versuchen, wenn es keine box sein soll. Ist günstig, funktioniert super, hab ich immer einen im einsatz.

FT clone (links kopieren):

https://www.fasttech.com/products/0/10006524/1501000-variable-wattage-kick-module-for-mechanical-mod-pv

https://www.fasttech.com/products/3027/10009160/1448300-nemesis-style-mechanical-mod


Zusätzlich kann man noch magnete in den taster des nemisis einbauen, statt der feder , dann wird der schalter leichtgängiger:

https://www.fasttech.com/products/0/10005475/1558901-switch-magnets-for-nemesis-mod-10-pack

Der mechmod hat den vorteil, dass da nicht viel kaputt gehen kann, nur der kick, wobei meine seit 1.5 jahren laufen.

Boxen im low cost bereich ist schwierig:

http://www.prosteamer.de/Sigelei-30W-Mini-Box-Mod (hat auch seine macken, aber nen guten chip)

http://www.besserdampfen.de/Kanger-SUBBOX-Mini-50W-Watt (etwas ungenau, 510pin ist nicht gefedert)

Das set davon find ich garnicht soo schlecht, wenn man noch keine grosse sammlung hat:

http://www.besserdampfen.de/Kanger-SUBBOX-Mini-50W-Watt-Starter-Kit

Sonst den 30w istick, hat aber fest verbaute akkus. Der 50w istick fällt raus, zuviele probleme.

Genesis verdampfer sind fast vom markt, bei den selbstwicklern dominieren die kayfun style verdampfer (lemo, subtank etc. funktionieren nach dem gleichen prinzip). Der letzte geni der gut eingeschlagen hat war dieser hier:

https://www.fasttech.com/products/3028/10013593/2296300-nextgen-styled-rta-rebuildable-tank-atomizer

Der taifun ist auch nicht schlecht, kann man auch mit mesh wickeln. Allerdings kommt der nicht ganz an den kayfun geschmack ran:

https://www.fasttech.com/products/3028/10009199/2047800-gt-t-v2-rta-rebuildable-tank-atomizer-5-0ml

Hab jetzt fast nur links zu günstigen china clonen gepostet, die orginale sollten schnell zu finden sein...

edit: hab den post von banshee erst später gelesen.

BK-Morpheus
2015-07-03, 10:25:15
Ich habe den iStick 30W und es ist mein Lieblingsakku.
Schnell geladen, super handlich und das Teil hält mit seinen 2200mAh weit länger, als meine Akkuträger (Vamo und Siegelei Mini) mit 2500mAh High Drain Samsung Akkus.

Mittlerweile haben hier 3 weitere Kollegen den iStick und alle sind sehr happy damit.

Zu Hause nutze ich die genannten Akkus trotzdem sehr gerne in einer Siegelei Mini 30W, weil diese im Gegensatz zum Cloupor Mini und der aktuellen Kanger Subbox auch vernünftig RMS unterhalb der Akkuspannung kann.

Schoof
2015-07-03, 12:01:02
der iStick 30W sieht schon ganz net aus und ist auch nicht so teuer. Über den 50W liesst man ja nicht so ganz gute Sachen (Feuerknopf klappert, Feuerknopf geht nach einer Zeit gar nicht mehr....).
Meine Vamo V5 ist halt mit dem Lemo2 schon eine riesen Kanone mit knapp 21cm.


Edit: es gibt ja noch den iStick TC 40Watt (Temp Control), wie ist den der?
Mein Laden um die Ecke hat den iStick 30W für 40€. manmanman schon wieder Kohle raus hauen

BK-Morpheus
2015-07-03, 13:28:18
Mein Taster klappert auch etwas, aber der Druckpunkt ist gut und ich würde auch jederzeit den großen 4400mAh 50W oder den neuen TC 40W kaufen, wenn ich Verwendung dafür hätte (da ich ne Siegelei Mini und den iStick 30W schon habe, ist halt derzeit kein Bedarf da).

http://abload.de/img/img_20150703_132709qjkvo.jpg

klutob
2015-07-04, 08:41:54
Habe mir letzte Woche den eGrip von Joyetech (bzw. Innocigs Label in der EU) gekauft, hauptsächlich für unterwegs und Wörk.
Es ist die zweite Revision mit Display und 20W Maximalleistung und bisher kann ich nur Loblieder anstimmen, super kompakt trotzdem normale Leistung, mein Nauti Mini Klon ist gleich in die Junkkiste gewandert. :)
Ich dampfe meist so mit 8-10W und der 1500mAh Akku hält so für mehr als 3 Tankfüllungen (~8-10ml), die Geschmacksentwicklung der Köpfe ist mindestens ebenbürtig zum Nautilus, sollen aber länger halten. Verarbeitung ist massiv und exzellent, wenn auch dadurch das Gerät etwas schwerer ausfällt als man bei der Größe vermuten würde. Glastank und Edelstahlhülle sind halt keine Fliegengewichte.

Schoof
2015-07-04, 09:51:25
Gestern den iStick 30w gekauft. Tolles teil. Hab dann gleich die 0,6ohm coil was beim Lemo2 dabei war eingebaut. Bei 12-13watt voll super Geschmack. Vor allem ist eine box so klein und handlich.
Mal schauen wie lange der Akku hält.

Impia
2015-07-04, 10:07:09
Sonst den 30w istick, hat aber fest verbaute akkus. Der 50w istick fällt raus, zuviele probleme.

Welche Probleme wären das ?

Ich habe bereits den zweiten iStick 50W, dem ersten hat es nach einer Woche den Akku zerlegt und er lies sich nicht mehr laden. Den zweiten nutze ich seit Anfang März täglich und ich bin davon sehr begeistert. Die große Kapazität und die für mich perfekte Baugröße würden die Suche nach einer gleichwertigen Alternative schwer machen.

whetstone
2015-07-04, 14:11:14
Gab gehäuft berichte von ausgegasten isticks 50w, eleaf hat sich dazu nicht mal konkret geäussert, stattdessen facebook posts gelöscht. Auf reddit ging es ne zeit gut ab:

https://i.imgur.com/aj1kgmO.jpg

Ein gravierendes problem ist unter anderem, dass manche istick irgenwann anfangen pausenlos alleine zu feuern:

https://www.youtube.com/watch?v=vvRNQyG1EQ8

Wenn das unbeaufsichtig passiert (manche laden sowas über nacht o0), mit aufgeschraubten verdampfer, kann es fatal enden. Man liesst auch oft von low battery fehlern, bei vollem lade stand, im günstigsten fall geht der dann einfach nicht mehr, wenns schlecht läuft *peng* *zisch*...

Desweiteren sind die beiden akkus (lipos...),einfach parallel direkt am chip drann. Wenn die akkus mit der zeit schwächer werden, kann das zu problemen führen (die altern ja nicht alle gleich, wenn einer mehr einbricht will der chip trozdem noch die gleiche power von beiden akkus). Normalerweise misst man bei solchen configs die akkus einzeln, um sicherheit zu gewährleisten, das geht mit den festeingebauten akkus nunmal nicht.

Ich habe meinen istick 50w auch seit märz und keinerlei probleme, nehme aber über nacht und beim laden (das mach ich nie ungebaufsichtigt), den verdampfer ab.
Einer meiner freunde hatte nicht soviel glück, dem ist zwar nix ausgegast, musste aber den istick 2x tauschen. Beim ersten war direkt das display tod, der zweite ging nach ner woche garnicht mehr. Sein dritter läuft aber, noch ...

Impia
2015-07-04, 22:32:53
Ok, das ist ein Argument!
Mit dem Hintergrundwissen würde ich den iStick50 auch nicht mehr empfehlen.
Den Batteriefehler hatte ich bei dem ersten Modell und auch das selbstständige Feuern hatte ich einmal nachdem mir ein Verdampfer im Auto ausgelaufen war.
Schade eigentlich weil ich den iStick50 wirklich sehr mag. Die kleineren Varianten kamen für mich der Kapazität wegen nicht in Frage.

whetstone
2015-07-04, 23:56:38
Jo, ich finds auch schade, war am anfang sehr begeistert, bis mein kumpel dann probleme hatte. Die berichte warn für mich der grund das gerät nicht mehr weiter zu empfehlen.

Das siffen in den 510ner anschluss wird als einer der auslöser fürs autofeuern genannt, passt zu deiner beschreibung, am besten im auge behalten.

Impia
2015-07-05, 09:35:59
Das werd ich machen. Wenn das nochmal vorkommt werde ich mir wohl bei Conrad einen neuen Mikrotaster (JTP-1136) zulegen und ersetzen, der soll wohl dafür verantwortlich sein. Bei der Gelegenheit werde ich wohl dann auch vernünftige Akkus einsetzen. Die verbauten Akkus des iStick sollen wohl nicht gerade das obere Ende des Qualitätsstandards darstellen.

Schoof
2015-07-07, 08:23:53
so, die ersten Tage mit dem iStick 30W sind vorrüber. Finde die Box echt nicht schlecht, klein, handlich, Knöpfe (Druckpunkt) sind (bis jetzt) gut und er hällt ca 2-3 Füllungen beim Lemo2.
In der Arbeit steck ich ihn aber immer wieder an Rechner zum laden. Hoffe das schadet den Akku nicht.
Kann man irgendwie das Display ausschalten?
Kann man den Akku leicht tauschen?

EmrysDragon
2015-07-07, 10:05:11
Musst in die Anleitung schauen ob er nen "Stealth mode" hat.

Akku wechsel ist möglich wenn man keine 2 linken Hände hat.

Konnte den ISticks aber irgendwie nie was abgewinnen.
Klappern. Fest verbauter Akku. Dann der Driss mit den 50Watt Modellen.
Ne danke dann lieber paar Euros mehr für Qualität.

Wenn ich bedenke wie günstig die Vamos zu bekommen sind und das die quasi unkapputtbar sind. Sind halt nur leider keine Boxen.

Ich hab den Heatvape Invader mini.
Nicht hübsch aber für die Arbeit Staubdicht und man kann mal anecken wenn der in der Hosentasche ist ohne das der gleich auseinander fällt.

Fürs hübsche und als 2t Box für zuhause schau ich mich gerade um.
Der Esige Eiffel hats mir angetan. Zwar auch fest verbauter Akku aber theoretisch auch wechselbar.

testmax
2015-07-07, 14:12:20
@Schoof
Display ausschalten geht leider nicht. Drehen ist möglich.
Akku austauschen ist kein Problem. Passender Tork-Schraubendreher und Lötkolben vorrausgesetzt. Hat bei meinem 20W Istick 20min. gedauert.
Hier der 20iger... bis auf den oberen deckel gehts bei dem 30iger genau so.
https://www.youtube.com/watch?v=-TlyHpNjM5Y

Impia
2015-07-07, 20:21:51
...
Kann gelöscht werden.

DasToem
2015-07-08, 07:31:10
Wenn ich bedenke wie günstig die Vamos zu bekommen sind und das die quasi unkapputtbar sind. Sind halt nur leider keine Boxen.


Eine Alternative wäre die Vamo im Mukey Mod: https://www.fasttech.com/products/0/10009229/1816702-vamo-mukey-double-barrel-variable-voltage-wattage

Was mich an der Vamo stört ist die schlechte Regelung bei nachlassender Akkuspannung. Die Dampfleistung bricht im Vergleich zu anderen Akkuträgern doch sehr ein.

Schoof
2015-07-08, 07:39:10
danke @testmax
hab auch schon ein Video gefunden, wo einer aus einem iStick 30W einen Akkuträger macht. Sprich, Original Akku raus, Feder einbauen und dann kann man den Akku wechseln. Leider muss man dazu die Schrauben immer benutzen (glaub ich, hab es nicht bis ans Ende des Videos geschaft).

Gestern habe ich auch noch was nettes gefunden. Eine neue Wicklungsart. Man macht 2 Windungen ganz nah zusammen, dann ein Spalt von 1-2mm, dann wieder 2 nahe Windungen, dann wieder Spalt und nochmals 2 nahe Windungen. Dann einbauen, befeuern und dann immer die 2 Windungen wie bei einer Microcoil zusammen drücken. Also hat man 2 Windungen, Spalt, 2 Windungen, Spalt, 2 Windungen. Geht auch ab. Geschmack ist super und flash haut einen um.
Ansonsten bin ich jetzt sehr zu frieden mit dem Lemo 2.
1 Problem hab ich noch: Wenn ich die Watte so kurz schneide, das sie nicht oder kaum den Boden berühren und die Kanäle schön frei mache, sift der Lemo beim nachfüllen.
Die Werkswicklung hat ja viel längere Watte die bis zum Boden ging und noch weiter. mit dieser war es nicht so doll.

nemesiz
2015-07-08, 09:22:38
Manchmal ist der Lemo ulkig. Habe letztens gewickelt und vergessen die Watte nach unten zu biegen (hoch in den Kamin und dann geschnitten aber nicht runter gedrückt).

Hat trotzdem funktioniert hrhr..

Ja das mit neuen Wicklungen ist spannend, werde ich mal testen.

Ich frage nochmal, wollen wir ne 3DC Gruppe in FB machen oder ne Lemo 3DC Gruppe? Gerade so wegen den Lemo Wicklungen. Die bekannten foren finde ich inzwischen zu unübersichtlich.

BK-Morpheus
2015-07-08, 11:24:32
@Schoof: Du befüllst aber korrekt, wie in der Anleitung von eLeaf beschrieben (also Airflow schließen und Lemo 2 flach liegend halten beim befüllen)?

Das Siffen nach beim bzw. nach dem Befüllen tritt eigentlich nur auf, wenn man es falsch macht.

EmrysDragon
2015-07-08, 11:54:44
Nennt sich Space Coil oder so ähnlich.

Also bei mir sifft der Lemo nie.
Ich schneide auch so ab das die Watte gerade so das Deck berührt und lass die Kanäle frei.
50/50 oder 80/20 nixt sifft und kein nach lauf Problem.

Ich muss aber dazu sagen ich hab die Erfahrung gemacht das ich die Muji oder ähnliche Watte nicht im Lemo ans laufen bekomme.
ich nehm die Bacon Watte bzw effe Rossmann/DM Watte.

BK-Morpheus
2015-07-08, 12:21:08
Habe auch Bacon Watte (noch v1, also mit Beigeschmack für mind. 20 Züge) und "siffen" in dem Sinne tut mein Lemo 2 auch nicht, aber mit der Zeit sammelt sich etwas Feuchtigkeit in der Base.
Das sieht man dann daran, dass die Airflow etwas feucht ist und unter der Base tritt dann auch Feuchtigkeit aus. Somit habe ich dann auf dem Akkuträger ebenfalls Ablagerungen von Kondenswasser/Liquid (aber nicht am + Pol, sondern nur außen).

Ich habe mir beim Lemo 2 halt angewöhnt einmal pro Tag mit einem Zewa das Innere der Aiflow/Base trocken zu putzen, dann ist alles ok.

Bin vor ein paar Tagen aber wieder zum Subtank Mini zurück gewechselt (nun aber die weiße Version mit der überarbeiteten RBA Plu) und da brauche ich nix abtrocken/putzen. Der läuft einfach immer gut und ohne Siffen.
Feuchtigkeit lagert sich da nur im Drip Tip und in der DripTip-Aufnahme des Verdampfers ab, aber das ist bei dem dichten Dampf völlig normal :-)

Schoof
2015-07-08, 12:43:54
jup, nach Anleitung. Aircontrol zu, leicht schräg halten, oben öffnen, Liquid rein, oben schliessen, gerade halten, Aircontrol öffnen. Wenn ich dann ziehe blubberts auch (Liquidüberfluss). Aber ist nicht schlimm. Ich halt dann immer die eine Seite von der Air zu und puste dann bisl rein, dann kommt von der anderen Seite der AC paar Tropfen Liquid raus was ich mit Tempo auffange.

Mit der neuen Wicklung Dampfe ich nun bei 17Watt und 1,0Ohm. 20-25 Watt geht auch, aber da ziehts mir die Schuhe aus :)
Bin schon wieder voll im Bastel- und Probierwahn. Die tage sollte auch die Hartmann Watte kommen. Mal schauen wie die sich gegen die muji schlägt

msilver
2015-07-10, 07:47:11
ich habe jetzt hier so einen mega kopf von kanger, aber der kommt einfach nicht an meinen aspire nauti heran. toll, geld ausgegeben für nichts. ich dachte der kopf ist eine alternative, aber ich mag die warme luft und den flash nicht.

EmrysDragon
2015-07-10, 10:37:59
Na das ist auch eine komplett andere Welt Nauti vs kanger Subtank
Normal vs Sub Ohm
Backen vs Lungendampfer

Was du jetzt noch testen kannst ist die RBA nach kaufen und selbst wickeln. Dann schauen das du mind. über 1Ohm kommst und schaust obs dir gefällt.

Ich weiss nicht welchen Subtank du hast aber ich glaube ( bin zu faul zum nach sehen ) für den ganz kleinen gibt's keine RBA.

Oder hast du den Aero Mega ?

BK-Morpheus
2015-07-10, 10:51:54
Subtank und Subtank Mini kommen bereits mit RBA und weiterem Zubehör daher. Nur der Subtank Nano hat keine RBA Einheit (weil die da nicht rein passt).

Auch auf 2Ohm, dampft sich so ein Subtank anders, als ein Nautilus, das liegt an den großen Luftkanälen.

Den Subtank kann man in Richtung Backendampfen optimieren. Airflow Reduzierung (http://www.pipeline-store.de/verdampfer-clearomizer/577-subtank-22-airflow-reduzierung-rba.html) in die RBA Einheit einsetzen und ein kleineres Mundstück einbauen und ein wenig hoch omiger wickeln.
Eine Wicklung mit höherem Widerstand macht alleine aber noch nicht Backen-Zug-Tauglich.

msilver
2015-07-11, 11:04:03
ich habe den giant, nicht den mega, sorry! ;)

http://www.dampfplanet.de/AeroTank-Giant-Bottom-Coil-Kangertech-Kanger

ich wollte ansich noch eine alternative zum aspire testen, werde aber wohl beim aspire kram bleiben, auch wenn die kanger super von der verarbeitung sind.

Schoof
2015-07-13, 08:25:07
ich habe in einem anderen Forum gelesen, das manche Leute zur efalock watteschnur greifen. Diese gibt es im Netz oder bei einem Friseurladen. Bin einfach mal zu meinem Friseur hin und hab nach gefragt. Sie hat mir eine ca 1Meter lange Watteschnur gegeben.
Die ist einfach nur Top, besser als muji Watte. Die ersten 5-10 Züge hat man zwar ein kleinen Beigeschmack aber dann läufts ohne DryHits und Nachflussprobleme.
Ich hab dann gleich noch eine neue Wicklung (0,32Dracht, 7 Windungen auf 2,5mm = 1,3Ohm) gemacht und von Anfang an einen schönen runden Geschmack gehabt ohne kratzen oder ähnliches.
Also falls ihr mal wieder zum Friseur geht, fragt mal nach ob sie ein Stück über haben.
Hartmann Watte habe ich auch noch besorgt. Die werde ich auch noch testen.

resistansen
2015-07-13, 16:32:27
resi wird rauchfrei. und hat nun, als immer nur kaffee-raucher, trotzdem lust dieses ritual beizubehalten und dafür mit dem dampfen zu beginnen und 174 seiten sind sehr lang und informationen von 2010 vielleicht nicht mehr aktuell.

mag mir jemand DIE state-of-art modelle kurz in den raum werfen, damit ich auf eine google-reise gehen mag und so ein bisschen weiß welches die namen sind auf die ich zu achten habe.

mbee
2015-07-13, 16:40:18
Als "Nichtselbstwickler" würde ich in den Raum werfen (subjektive Wertung):

Verdampfer:
- Aspire Nautilus (mini) -> gut bis sehr gut
- Kanger Subtank (mini/nano) -> sehr gut

Akku-Einheit:
- Einen Akku-Träger oder eine Box von den üblichen Verdächtigen (iLeaf, Vamo, Sigelei, Provari etc). Mindestens 20 Watt sollte das Teil zuverlässig liefern können.

Eisenoxid
2015-07-13, 17:13:10
Mal noch als "günstige" Alternative in den Raum geworfen: Eleaf GS-Air (http://www.vapango.de/eleaf-gs-air/2164)
Bin sehr zufrieden mit dem Teil. In Verbindung mit der Cloupor mini (https://www.fasttech.com/product/2032101-authentic-cloupor-mini-30w-variable-wattage) echt top :up:
Als Akku kann man z.B. den hier einsetzen: Samsung INR 25R (http://www.vapango.de/samsung-inr-25r-2500mah-18650-akku/1928)
Im Grunde sollte er nur ca. 10A Entladestom abkönnen.
Alternativ bietet sich natürlich eine komplett-Akku(-box) an. Mbee hat hier schon Kandidaten genannt. Die Eleaf iSticks (http://www.vapango.de/eleaf-istick-30w-vv/vw-mod-schwarz/2205) sind relativ beliebt.

Am besten ist es imo ein "Hauptgerät" zu haben und gleichzeitig aber noch ein (kleines) "Backup-Gerät", falls einem mal unterwegs der coil verreckt o.Ä.

majortom
2015-07-13, 18:15:06
Aspire Nautilus Mini.....da hätt ich mir viele Umwege hin sparen können. Sehr empfehlenswert.
Dazu Istick 30W und ab geht due Luzi

msilver
2015-07-13, 19:03:49
Als "Nichtselbstwickler" würde ich in den Raum werfen (subjektive Wertung):

Verdampfer:
- Aspire Nautilus (mini) -> gut bis sehr gut
- Kanger Subtank (mini/nano) -> sehr gut

Akku-Einheit:
- Einen Akku-Träger oder eine Box von den üblichen Verdächtigen (iLeaf, Vamo, Sigelei, Provari etc). Mindestens 20 Watt sollte das Teil zuverlässig liefern können.
bitte nicht den subtank! lieber den aspire nautilus, dann aber gleich den normalen. ich bin schnell zu dem mit 5ml gewechselt als normalraucher.

akkuträger unter 50€=vamo!

BK-Morpheus
2015-07-13, 19:14:33
resi wird rauchfrei. und hat nun, als immer nur kaffee-raucher, trotzdem lust dieses ritual beizubehalten und dafür mit dem dampfen zu beginnen und 174 seiten sind sehr lang und informationen von 2010 vielleicht nicht mehr aktuell.

mag mir jemand DIE state-of-art modelle kurz in den raum werfen, damit ich auf eine google-reise gehen mag und so ein bisschen weiß welches die namen sind auf die ich zu achten habe.

Es kommt stark darauf an, ob dir direkte Lungenzüge, oder indirekte Lungenzüge (also erst in den Mund, dann erst auf Lunge) besser gefallen.
Von der bisherigen Zug-Art an Zigaretten, würde ich aber noch nicht aufs Dampfen schließen, denn ich habe früher mit Zigaretten nicht so viel und tief in die Lunge gezogen, wie es mir jetzt bei der Dampfe am besten gefällt.

Wenn du die Möglichkeit hast, bei jemandem im Umfeld (oder in einem offline Dampfer-Shop) verschiedene Modelle zu testen, würde ich das empfehlen.

Ich hatte früher (2005/2006 glaube ich) die erste Joytech e-Go und danach fast jedes Jahr mal wieder ein neueres Modell. Da die Technik noch nicht so weit war, wie heute, hatte ich damals immer nur für ein paar Wochen gedampft und dann verschwand die Dampfe wieder im Schrank.
Es folgten eGo-C/ego-T, Kanger Protank, Kanger MT3S und dann 2015 der Aspire Nautilus.

Mit dem Nautilus war ich dann endlich richtig happy und seit dem rauchfrei (obwohl ich die Dampfen nur gekauft habe um vorm PC zu Hause nicht mehr die Bude vollstinken zu müssen).

Die bis dahin genannten Dampfen waren alle eher mit etwas höherem Zugwiderstand (auch bei größter Airflow Öffnung) und somit ideal für Züge in den Mund und dann in die Lunge.

Mir hat das soweit auch gut gefallen, aber als der Kanger Subtank Mini raus kam und alle so begeistert waren, habe ich mir diesen auch gekauft.
Von da an, war ich total begeistert, von den größeren Zügen direkt auf Lunge und dem vielen Dampf, der raus kam.
Subohm bzw. heißer Dampf bei hohen Leistungen (>20 Watt) sind nicht mein Fall, aber so ein Subtank Mini dampft auch bei 14W gut (besonders mit dem 1,2 Ohm Verdampfer).

Seit dem liegt der Nautilus in der Ecke und ich wickle mittlerweile selbst (sowohl die RBA Einheit vom Subtank, als auch einen Lemo 2).

Daher ist eine Empfehlung immer etwas schwierig.
Je nach Vorliebe, würde ich aber erst mal Aspire Nautilus oder Kanger Subtank Mini empfehlen.
Beide erzeugen guten Geschmack und funktionieren in der Regel sehr zuverlässig ohne Siffen.

Ungeachtet der Kaufentscheidung zum Verdampfer würde ich aber schon mal einen kompakten, box-förmigen Akku empfehlen und da finde ich den iStick 30W (oder den neuen 40W mit der Möglichkeit der temperatur-basierten Regelung) definitiv extremst gut.
Ich habe mir noch eine Silikon Hülle dazu gekauft, da die Haptik damit noch angenehmer ist.
Vorteil gegenüber den Akkuträgern, bei denen der Akku wechselbar ist:
- weniger Verlustleistung dank eingelötetem Akku = mehr dampfen pro Kapazität
- geringere Anschaffungskosten, falls man nicht bereits geeignete 18650 Akkus + Ladegerät besitzt

Wenn man dann später überzeugt ist und nur noch dampft und das auch noch viel, dann würde ich für zu Hause einen Akkuträger dazu kaufen, in den man dann 18650 Akkus einsetzen kann. Hat man dann 2x 18650 Akkus da und einen Charger, braucht man sich keinen Kopf mehr um Power machen (und man muss nicht ggfs. auf Dampfen per Kabel per USB Passthrough ausweichen). Außerdem sitzt man dann nicht auf dem trockenen, wenn der iStick mal kaputt geht (oder der Akkuträger zu Hause), weil man halt zwei Akkus/Akkuträger hat.

Beim Akkuträger aber vorher schauen, ob dieser auch sauber unter die Akkuspannung regeln kann.
Wenn der das nicht kann, kommen an einer 0,5 Ohm Wicklung mit eingestellten 8Watt am Ende mitunter 20W raus...das ist fail. Die Subbox macht das momentan z.B. (soll evtl. noch überarbeitet werden) und auch der Cloupor Mini.
Wer ohnehin so viel Watt will, oder wer über 1 Ohm nutzt, dem kann das aber egal sein.

Zu Beginn kann man ruhig fertige Liquids kaufen, aber spätestens, wenn man irgendwann einen Liquidverbrauch von mehr als 5ml/Tag hat (das geht mit den Verdampfern, die ordentlich was an Dampf und Geschmack raushauen recht schnell), würde ich auf jeden Fall selbst mischen.
Das ist nämlich viel simpler, als vermutet und spart Unmengen Geld.
Im Schnitt zahlt man nämlich für ein 15ml Fertig-Liquid häufig 5-6€ und für die gleiche Menge an selbst gemischtem Liquid landet man bei etwa 1,31€ :wink:


Anbei ein paar Impressionen inkl. Hardware Info:


Nautilus auf Vamo v5
http://abload.de/img/aspirenautilus40-expoggpbl.jpg

Nautilus auf iStick 30W
http://abload.de/img/dsc00946-exportj2rzj.jpg
http://abload.de/img/dsc00969-exportl2plw.jpg

Lemo II auf Sigelei Mini 30W mit Teflon Vaponaute DripTip
http://abload.de/img/dsc01284-export95qc0.jpg

Subtank Mini white auf Sigelei Mini 30W in schwarzer Hülle (ebenfalls mit dem Vaponaut Mundstück)
http://abload.de/img/dsc01328-exportc9p5x.jpg

Lemo II auf iStick 30W mit durchsichtiger Hülle und anderem Mundstück
http://abload.de/img/img_20150630_121342fzs8b.jpg

mbee
2015-07-13, 19:31:35
bitte nicht den subtank! lieber den aspire nautilus, dann aber gleich den normalen. ich bin schnell zu dem mit 5ml gewechselt als normalraucher.

akkuträger unter 50€=vamo!
Du hast den Subtank doch gar nicht gekauft gehabt, sondern einen anderen Kanger-Tank! Schon vergessen? ;)

Der ist IMO definitiv noch ein gutes Stück besser als der Nautilus, auch die Coils, was die Haltbarkeit angeht. Mit dem mittleren und kleinen Zugwiderstand lässt sich der auch prima mit Backenzug dampfen, auch wenn ich mittlerweile auch auf Lunge ziehe.

Die Akku-Boxen sind persönlich nicht so mein Ding (ist aber Geschmackssache): Klar ist ein Akkuträger länger aber dafür auch um einiges schmaler und einen Ersatz-Akku, der kaum Platz braucht, dabei zu haben ist IMO auch wieder ein großes Plus z.B. am Strand im Urlaub.

nemesiz
2015-07-13, 19:52:56
So ich brauche mal eure Hilfe.

Und zwar, ich bin mit meinem Gewickel nicht zufrieden. Ich weiß nicht wieso aber es kommt mir so vor als ob mein Liquid zu heiss verdampft und dadurch Aroma flöten geht (so habe ich es auch gehört).

Aktuell habe ich den Lemo 2

Fiberfreaks D2

Gewickelt mit Lemo Beipackdraht

7 und auch 9 Wicklungen + jeweils die Bögen, zusammengepresst als MC, komme ich bei beiden auf 7/8 Ohm. Glühen usw. alles wie im Bilderbuch aber ich bin nicht zufrieden.

Gedampft wird ab 16 W, alles darunter ist irgendwie, ja zu wenig eben.


Nun (so habe ich gehört) kann es auch am Draht liegen, also neuer Draht muss her.

Was nehme ich denn da?
Ich will viel JamJam, Bums ist mir nicht so wichtig.

Im Offlinestore gibt es:

Edelstahl:
0,30 28awg
0,20 32awg

Kanthal D:
0,20
0,30
0,35
0,40

Twisted Kanthal A1:
0,30
0,25
0,20

Helft mir da mal :-)

Wie gesagt, ohm und co ist mir rille, ich muss nur wissen was ich nehme und was ich wickeln soll (Durchmesser, MC oder nicht oder was anderes, muss halt in den Lemo 2 passen) damit ich GESCHMACK habe.

Ich tendiere ja zum Twisted, keine Ahnung wieso.

BK-Morpheus
2015-07-13, 20:18:09
So ich brauche mal eure Hilfe.

Und zwar, ich bin mit meinem Gewickel nicht zufrieden. Ich weiß nicht wieso aber es kommt mir so vor als ob mein Liquid zu heiss verdampft und dadurch Aroma flöten geht (so habe ich es auch gehört).

Aktuell habe ich den Lemo 2

Fiberfreaks D2

Gewickelt mit Lemo Beipackdraht

7 und auch 9 Wicklungen + jeweils die Bögen, zusammengepresst als MC, komme ich bei beiden auf 7/8 Ohm. Glühen usw. alles wie im Bilderbuch aber ich bin nicht zufrieden.

Gedampft wird ab 16 W, alles darunter ist irgendwie, ja zu wenig eben.


Nun (so habe ich gehört) kann es auch am Draht liegen, also neuer Draht muss her.

Was nehme ich denn da?
Ich will viel JamJam, Bums ist mir nicht so wichtig.

Im Offlinestore gibt es:

Edelstahl:
0,30 28awg
0,20 32awg

Kanthal D:
0,20
0,30
0,35
0,40

Twisted Kanthal A1:
0,30
0,25
0,20

Helft mir da mal :-)

Wie gesagt, ohm und co ist mir rille, ich muss nur wissen was ich nehme und was ich wickeln soll (Durchmesser, MC oder nicht oder was anderes, muss halt in den Lemo 2 passen) damit ich GESCHMACK habe.

Ich tendiere ja zum Twisted, keine Ahnung wieso.

Nimm 0,35er Kanthal D und wickle ca. 8-9 Wicklungen um 2,5mm. Für den besten Geschmack dann nicht als MC, sondern ganz normal gewickelt.

nemesiz
2015-07-13, 20:19:41
Nimm 0,35er Kanthal D und wickle ca. 8-9 Wicklungen um 2,5mm. Für den besten Geschmack dann nicht als MC, sondern ganz normal gewickelt.

hab nur 3er bohrer da ;-)

ok und wenn ich 3er twisetd nehme welchen vor oder Nachteil habe ich bei normal oder mc ?

msilver
2015-07-13, 21:16:23
Du hast den Subtank doch gar nicht gekauft gehabt, sondern einen anderen Kanger-Tank! Schon vergessen? ;)

Der ist IMO definitiv noch ein gutes Stück besser als der Nautilus, auch die Coils, was die Haltbarkeit angeht. Mit dem mittleren und kleinen Zugwiderstand lässt sich der auch prima mit Backenzug dampfen, auch wenn ich mittlerweile auch auf Lunge ziehe.

Die Akku-Boxen sind persönlich nicht so mein Ding (ist aber Geschmackssache): Klar ist ein Akkuträger länger aber dafür auch um einiges schmaler und einen Ersatz-Akku, der kaum Platz braucht, dabei zu haben ist IMO auch wieder ein großes Plus z.B. am Strand im Urlaub.
doch doch, ist bereits 3 monate her, da hatte ich diesen subtank gekauft, aber subohm, selbst normales ohm, war mir da zu warm vom dampf, wo mir der geschmack einfach nicht gefällt.

BK-Morpheus
2015-07-13, 21:28:09
hab nur 3er bohrer da ;-)

ok und wenn ich 3er twisetd nehme welchen vor oder Nachteil habe ich bei normal oder mc ?

Ich finde, dass man unter 2mm nicht so bequem die Watte dosieren und buchsieren kann, außerdem ist die Gefahr dort größer, Nachflußprobleme zu bekommen (wenig Watte innerhalb der Coil).

Bei 3mm wiederum fängt es langsam an kratziger und nicht mehr so dicht/gesättigt vom Dampf zu werden. Als Ursache kann ich mir das nur so vorstellen, dass dann 50% der Wicklung weit vom Luftloch weg ist (die obere Hälfte) und nur die untere Hälfte nah dran ist.

Bei kleineren Coils ist man von der Gesamtfläche aus gesehen einfach näher am Luftloch (sofern man die Wicklung nicht bewusst weit über das Luftloch setzt).
Ich hoffe, es ist halbwegs verständlich, wie ich das meine.

Zum Thema Microcoil: Die Dinger werden zwar immer wunderschön, aber irgendwie habe ich damit meist etwas weniger Geschmack und eher eine Tendenz zum kokeln, als bei normalen Wicklungen.

Vermutlich, weil die nahe zusammen gepressten Wicklungen sich gegenseitig stark einheizen und somit die Hitze Punktuell sehr hoch schießt. Wenn man dann auch noch lange feuert, kann es kokelig werden, sofern man sich ohnehin im Grenzbereich der Wicklung aufhält.

@nemesiz: Falls du die RBA im Subtank mal genutzt hast: Einfach in Richtung 2,2 Ohm mit 0,22 bis 0,25 Draht wickeln und dann bei 7-10 Watt befeuern. Dann hast du milden und eher kühlen Dampf (war zumindest bei mir so).

Aber, du magst ja ohnehin scheinbar den hohen Zugwiderstand vom Nautilus, den bekommst du mit einem Subtank Mini auch auf kleinstem Luftloch ohne Modifikationen nicht vernünftig hin (mit anderem Drip Tip und einem anderen, dünneren Lufrohr der RBA ginge das).

msilver
2015-07-13, 21:38:23
ich hoffe einfach das der aspire nautlius nie ausstirbt ;)

verarbeitung und dampf auf nen vamo v40 sind mir gut genug. irre was andere akkuträger kosten.

kanger belasse ich nun dabei. erst den subtank gehabt, nun diesen AeroTank GIANT BDCC, aber beide "flashen" nicht genug und sind zu warm und geschmacklich zu anders als gewohnt. gerade aber der flash, dieser druck, der kommt beim aspire nauti einfach mehr.

resistansen
2015-07-14, 02:52:36
morpheus, vielen dank für diese ausführlichkeit in worten und vielen dank für all DIE namen, die ich nun googeln kann.

ich habe festgestellt am nautilus mini kommt man irgendwie nirgends vorbei und der wird es auch werden.

beim akkuträger (hier auch der v5 als starker favorit) gucke ich noch und vergleiche.

was kann der v5 besser als ein v6 oder der v7, über die ich auch hier und da stieß.

EmrysDragon
2015-07-14, 07:19:53
Im Prinzip sind die Steigerungen V5 -> V6 -> V7 usw beim Vamo nur Steigerungen der Wattzahl die das Ding leisten kann ( entsprechenden Akku vorrausgesetzt )

Wenn du mit nem Nautilus anfängst reicht dir einer der 20 Watt kann locker da man den mit nicht mehr als 15 Watt Dampft.
Um ein bisschen Spiel nach oben zu haben falls dann doch mal ein anderer Verdampfer drauf soll würde ich die 30/40 Watt Version nehmen. Die dürfte auch nur ein paar Euronen mehr kosten.

Im übrigen empfehle ich auch jedem umsteiger einsteiger auch den Nautilus.
Der ist geschmacklich und in der Handhabe für für sowas einfach am besten geeignet.
Die Coils kosten auch nix.

Kein Neu oder umsteiger will Clouds wie in einen Tropensturm machen und Selbstwickeln und Subohm usw. da sollte man schon etwas weiter sein.

Happy Vaping :)

EmrysDragon
2015-07-14, 07:24:04
ich habe festgestellt am nautilus mini kommt man irgendwie nirgends vorbei und der wird es auch werden.


Wenns ein Vamo wird nimm NICHT den Nautilus MINI !
Nehm den normalen Nautilus !
Der mini ist für kleine Akkus und hat nur 2 ml Fassungsvermögen.
( Also passen tuts schon sieht nur total bescheiden aus )

Vamo und normaler Nautilus
Spinner 2 und Nautilus mini
http://www.bilder-upload.eu/thumb/60e001-1436852507.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=60e001-1436852507.jpg)

Schoof
2015-07-14, 07:47:24
Also nu fängt der Lemo wieder an zu zicken. Wieder ein kratzen im Hals. Nach neuem wickeln und wattieren ist es dann wieder besser. Es ist eigenltich immer, wenn ich neu befülle für die ersten 5-10 Züge. Dann lässt es nach bis es ganz weg ist. Manchmal, wie gestern, bleibt es aber und man kann kaum dampfen.
Ich hab schon den unteren Dichtungsring bei den Kanälen etwas weg geschnitten, weil vielleicht durch das zusammen schrauben dieser gequetsch wird und die Kanäle zu macht.
Das komische ist, es steigen ja auch immer Blubberblasen auf nach jedem Zug. Selbst wenn ich von 17 Watt runer auf 14 oder 13 Watt gehe bleibt das kratzen. Meist ist es auch im unteren Watt-Bereich schlimmer und hört nicht auf als im höheren Watt-Bereich.
Mittlerweile mach ich nur noch normale Wicklungen. Meist 6-8 Windungen auf 2,5 oder 3mm mit 0,4 oder 0,32 Kanthal und verschiedenen Watten. Die Wicklung mache ich dann so nahe wie möglich an das Luftloch. Die Wicklung selber ist ca 1-2mm auf jeder Seite größer als das Luftloch.
Ich wickel zur Zeit alle 2-3 Tage neu (sind dann ca 20ml). Kannst doch langsam nicht sein.....

msilver
2015-07-14, 08:05:09
@resi
nimm nicht den mini von aspire, nimm lieber gleich den normalen nautlius. die sind nicht groß anders, machen das selbe, gleicher flow/flash, aber in den normalen passt wenigstens ne tagesfüllung rein ;).

nemesiz
2015-07-14, 08:53:43
wie kommt ihr auf Nautilus, ich schrieb doch Lemo 2

ich überlege immer noch ob ich twisted kaufen soll nur finde ich keine info wo da so der Vorteil liegt bei twisted wire

msilver
2015-07-14, 09:08:48
wir reden hier mit diesem user und empfehlen ihm gerade seine erste ausrüstung!
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=10704882#post10704882

Schoof
2015-07-14, 10:01:13
@nemezis
kauf die 0,28 und/oder0,32 und/oder 0,4 er Kanthal.
Bei inTaste.de kostet es nicht die Welt und hält ewig. Mit dem 0,28er kannst eine Twistet selber machen. Gibt Anleitungen auf YT mit einer Bohrmaschine/Akkuschrauber. such mal nach clapton coil. Für mich war das nix auf dem GT-S da mir immer schwindlig geworden ist. Der Geschmack verbessert sich zwar oder im Kopf zwirbelte es auch.
MicroCoil habe ich früher gemacht, weil sie einfacher zu machen ist, bin aber weg von Microcoil weil ich meine das eine normale den Geschmack besser rüber bringt.
Besorg dir einfach im Baumarkt einen 2mm und 2,5mm Bohrer und gut ist. dann kannst probieren ob 2, 2,5 oder 3mm am besten für Dich ist.

War gerade wieder beim dampfen und wieder kratze es. Erst wenn der Verdampfer warm geworden ist, läuft er. Kann es sein das die Windungen in der mitte zuwenig Liquid abbekommt und nur diese 1-2 Windungen Schuld für dieses kratzen sind?
Ich schau immer das die Windungen ca 1mm Abstand haben.
Hab mir schon überlegt den eleaf 40Watt TC zu holen, aber mit einem Ni200 Wicklung kann man nur auf TC Akkus dampfen.

whetstone
2015-07-14, 12:05:14
Die vamos sind generell bischen undurchsichtig. Liegt zum einen daran dass die in china quasi jeder baut, zum andren verändert selbst der "orginal" hersteller KSD die geräte ständig, kenne mind. drei v5 versionen von denen.
Auf was man achten sollte ist ein gefederter oder schraubbarer pluspol, wegen der langlebigkeit. Der fixe pluspol war bei den vamos lange zeit die achillesferse und hat häufig zu defekten geführt.

Schoof
2015-07-14, 12:19:36
Mein V5 hatt das Problem, das die Pluspol-Schraube sehr leichtgängig ist. Wenn man einen Verdampfer aufgeschraubt hat, drehte sich der Pluspol mit. Gab dann Kontakt Probleme. Abhilfe war einfach ein Stück Draht, was ich um die Schraube gelegt habe und dann angezogen hab.