PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitcoin und andere Kryptowährungen


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15

maximum
2018-02-01, 21:13:43
Hier stand Quatsch

pest
2018-02-01, 21:16:49
https://i.pinimg.com/736x/20/b4/bc/20b4bcf18ae5b9ea429f700f2b6cd91e--funny-kittens-baby-kittens.jpg

BigKid
2018-02-01, 21:23:20
Klar, ich behalte ein Produkt was mir nicht zusagt und zudem noch nen klaren Mangel hat. Bei der Kühlperformance kann man definitiv auch von einem Mangel sprechen wenn der HBM sich runtertaktet @ Stock, oder? Selbst mit UV war da nix zu machen. Soll ich die jetzt aufschrauben, auf die Garantie pfeifen und das selber fixen oder doch lieber zurückschicken? Wie hättest du es denn gerne?
Du bist hier in einem Mining-Thread - also bist du Pöse :wink:
Weil du Pöse Dinge mit der Karte machst... Hättest du das mal lieber in einem neutralen Thread geschrieben und gesagt, dass die Karte beim Gaming zu warm wird ;)

At Topic... And way down we go go go go go...

wolik
2018-02-01, 21:31:52
Bisschen Analytik
https://abload.de/thumb/dinoinr9m.jpg (http://abload.de/image.php?img=dinoinr9m.jpg)
Jeder Börsenmakler wird von Neid platzen :D

Lehdro
2018-02-01, 21:33:54
Bisschen Analytik
https://abload.de/thumb/dinoinr9m.jpg (http://abload.de/image.php?img=dinoinr9m.jpg)
:)
Das Viech trinkt wohl gerade, könnte mir sonst keinen Grund für die Talfahrt vorstellen. Aber endlich mal Chartanalytik die selbst ich verstehen kann :D

Daredevil
2018-02-02, 00:28:21
Basteln basteln basteeeeln! GTX 1080ti optimizing. :D Computerbase hat dann doch gute Ergebnisse, wenn es zumindest um die Settings geht.

Standard Settings Übersicht Equihash aka ZCash:
50 432w 1240 Sol/s
60 513w 1729 Sol/s
70 589w 1923 Sol/s
80 673w 2007 Sol/s

Power Target:
100 2,88 Sol/w
90 3,09 Sol/w
80 3,35 Sol/w
70 3,66 Sol/w
65 3,78 Sol/w
63 3,83 Sol/w
62 3,84 Sol/w
61 3,84 Sol/w
60 3,84 Sol/w
59 3,82 Sol/w
58 3,82 Sol/w
55 3,69 Sol/w
50 3,42 Sol/w

Ram
-400 3,88 Sol/w
-300 3,91 Sol/w
-200 3,90 Sol/w
+0 3,84 Sol/w
+200 3,83 Sol/w
+400 3,79 Sol/w

Core
+0 3,91 Sol/w
+50 3,97 Sol/w
+100 4,07 Sol/w
+150 Error
+200 Error

Für mich also wichtige Settings für ne 1080ti @ Equihash ( 56% Anteil Gesamtanteil )
61% Power Limit
+107 Mhz Core
-300 Mhz Ram ( Dadurch steigt der Coretakt an! )
Pro Karte sind das dann ca. ~162w

Je beschissener die Miningrate, desto wichtiger ist die Perf/Watt Optimierung. :)

Niedriger Kurs ( 9€/Day )
+10% Performance = 90 Cent
+20% Stromverbrauch = 60Cent
Scheißööööö

Höherer Kurs ( 30€/Day )
+10% Performance = 3€
+20% Stromverbrauch = 60Cent
Läääääääääuft!



Wie läuft eure GTX1080ti? :)

Daredevil
2018-02-02, 07:50:20
INT - ist mein Tipp an euch. Das Asiatische Iota, was schon partnerschaften mit Huawei und IBM getätigt hat.
Ich habe vor 5/6 Tagen investiert als INT Noch gar nicht bei CMC gelistet war. Habe bei 0,42Dollar gekauft, und nun stehen der coin, trotz des Crashs, bei 0,77 und während des crashs wurde kein verlust gemacht. Marketcap liegt bei 80 Millionen hat also eine hohe skalierbarkeit.
Bist du fein am Holden? :X
$0,368652 USD (-44,04%)
Was schnell steigen kann, kann halt auch schnell wieder nach unten gehen. :(

Auch wenn ich den "Crash", oder was es auch immer ist, absolut nicht begrüße.... es werden gerade viele Crap Coins ( INT meine ich damit nicht...! ) ausgewaschen. I like dat.
Bitcoin -17%
Ethereum -21%
Ripple -31%
Cardano -48%
Litecoin -29%

Bin mal gespannt, ob die Werte so, wie sie gesunken sind, irgendwann auch wieder steigen, oder ob dort eine Umverteilung stattfindet.
Glaube nicht, dass sich Cardano einfach wieder vervierfacht.

pest
2018-02-02, 07:52:01
Ripple von 2.72€ (High) auf 0.63€

https://i.imgflip.com/6bwri.jpg

pest
2018-02-02, 08:03:01
I like dat.
Bitcoin -17%
Ethereum -21%
Ripple -31%
Cardano -48%
Litecoin -29%


Gestern warst du noch überzeugt, dass Ether aufgrund der Fundamentaldaten dem "Crash" wiedersteht

das Verhalten, was du jetzt siehst ist völlig normal. Die Leute wollen in Cash. Das können sie aber nur über Gatewaycoins (BTC, ETH, Litecoin, tlw. Ripple). Das heißt Coins die nur in BTC/ETH gelistet sind, leiden am meisten.

Daredevil
2018-02-02, 08:10:17
Der Meinung bin ich auch immer noch, 10% sind ja jetzt nicht die Welt auf 7 Tage gesehen. 40-50% ist ja schon eine andere Hausnummer. :X

Es gibt ja durchaus große Unterschiede, IOTA hat ja auch nicht sooo sehr gelitten.

pest
2018-02-02, 08:15:16
Es gibt ja durchaus große Unterschiede, IOTA hat ja auch nicht sooo sehr gelitten.

Wait for it

der richtige Crash kommt m.M. nach noch. Das ist nur Geplänkel. Wenn rauskommt, dass entweder
1. Tether wertlos sind, oder
2. Bitfinex mit Tether BTC gekauft hat, um sie für USD zu verkaufen um den PEG von 1:1 herzustellen

dann wird es imo kurzzeitig massiv nach oben gehen und dann flash crash auf 3k$, Mt.Gox war Kindergarten dagegen

ich finde es gut! nicht weil ich will, dass Leute Geld verlieren, doch wenn schon Casino, dann einigermaßen "fair"

Mond
2018-02-02, 08:55:20
Ja ist richtig, dass Tether endlich kaputt geht (und zwangsweise alles runterzieht). Dann gibts auch wieder cheap coins :)

BigKid
2018-02-02, 09:24:19
Basteln basteln basteeeeln! GTX 1080ti optimizing. :D Computerbase hat dann doch gute Ergebnisse, wenn es zumindest um die Settings geht.

[...]

Für mich also wichtige Settings für ne 1080ti @ Equihash ( 56% Anteil Gesamtanteil )
61% Power Limit
+107 Mhz Core
-300 Mhz Ram ( Dadurch steigt der Coretakt an! )
Pro Karte sind das dann ca. ~162w

Je beschissener die Miningrate, desto wichtiger ist die Perf/Watt Optimierung. :)

Niedriger Kurs ( 9€/Day )
+10% Performance = 90 Cent
+20% Stromverbrauch = 60Cent
Scheißööööö

Höherer Kurs ( 30€/Day )
+10% Performance = 3€
+20% Stromverbrauch = 60Cent
Läääääääääuft!



Wie läuft eure GTX1080ti? :)
Also meine würde etwa 654Sol/s schaffen bei 3.75 Sol/Watt... mit miner dtsm in NH Legacy...
Ich hatte sie dabei auf 1685Mhz per Curve und ctr+l auf Boost 0 festgenagelt... Speicher bei +350... Ohne lange rummzutesten und ohne zusehr auf einen Algo zu optimieren... Lag ich doch gar nicht schlecht...

Laut What To Mine könnte man wohl auch 685 mit ner 1080TI schaffen.
Aber mit den Werten haben die ein Rig aus 3 Karten oder ?

EDIT: Was mich mehr wundert - WhatToMine sagt grade: Nicehash-Ethash Ethash würde auf ner GTX1080ti am meisten bringen (ca 7.5$) - warum zum Geier sieht das der LegacyMiner anders und mined irgend was um die 3-4$ ? wenn ich ihn mal anwerfe ? Ich habe die Benchmarkwerte aber nochmal geprüft die sehen richtig aus ... Ich glaube aber wir sind so langsam an Ende der Fahnenstange :o) lohnt nicht da aktuell Enregie reinzustecken vlt. erholt sich dann hole ich das Thema wieder aus der Versenkung - bin ja jetzt an nem guten Startpunkt sobald der Steuerberater sich mal wieder meldet...

pest
2018-02-02, 10:15:35
7350€ auf Kraken, woohoo....


6300€ :tongue:

Cyv
2018-02-02, 10:24:08
Jetzt nur das Tal abpassen um sich wieder einzukaufen:freak:

pest
2018-02-02, 10:30:31
Dauert nicht mehr lange
https://abload.de/img/ripples1sqt.png

Major J
2018-02-02, 10:34:40
Bald ist Mining zu deutschen Strompreisen wieder unrentabel ;D

pest
2018-02-02, 10:35:48
Cheap ... cards :D

GSXR-1000
2018-02-02, 10:38:34
Jetzt nur das Tal abpassen um sich wieder einzukaufen:freak:

Ja genau. Beim roulette musst du auch nur das richtige spiel abpassen um alles auf die 10 zu setzen. Beim lotto halt auch nur das richtige wochenende wo deine zahlen kommen.
Mit eurer glaskugel oder der hier gezeigten guru expertise easy peasy.

Mond
2018-02-02, 10:41:43
Mit eurer glaskugel oder der hier gezeigten guru expertise easy peasy.

Genau so! :wink:

Cyv
2018-02-02, 10:44:45
Warum so salty?
Geb ich etwa dein Geld aus?
Das Kryptocoins Spekulation sind, ist wohl allen klar...

Bisher gab es nach jedem „Crash“ irgendwann wieder eine orde tliche Kurssteigerung. Warum solltees diesmal anders sein?

Mond
2018-02-02, 10:49:17
Bisher gab es nach jedem „Crash“ irgendwann wieder eine orde tliche Kurssteigerung. Warum solltees diesmal anders sein?

Wird es nicht, dauert aber noch etwas bis wir "unten" sind.

pest
2018-02-02, 10:49:18
Bisher gab es nach jedem „Crash“ irgendwann wieder eine orde tliche Kurssteigerung. Warum solltees diesmal anders sein?

WilliBot 2013: 200$->1200$
Tether 2017: 1000$->20000$
2020?: irgendein neuer Scam

https://pbs.twimg.com/media/DU7sdfWX0AEVb7s.jpg

Franconian
2018-02-02, 10:50:18
Warum so salty?
Geb ich etwa dein Geld aus?
Das Kryptocoins Spekulation sind, ist wohl allen klar...

Bisher gab es nach jedem „Crash“ irgendwann wieder eine orde tliche Kurssteigerung. Warum solltees diesmal anders sein?


Jo, das gehate und die Schadenfreude hier nerven extrem die letzten Wochen, macht den Thread kaputt, ich schau schon kaum mehr rein weil alle 2-3 Beiträge sich wieder einer drüber auslässt....

Major J
2018-02-02, 10:54:09
Bisher gab es nach jedem „Crash“ irgendwann wieder eine orde tliche Kurssteigerung. Warum solltees diesmal anders sein?
Weil man sonst nicht weiß, was man sonst noch dagegen wettern soll :D

Aktuell sehe ich das so:
Mit 1€ ins Casino -> 1000€ gewonnen -> 500€ wieder verzockt
Nun hat man nicht 500€ weniger, sondern 499€ mehr.
Aber wie pest schonmal einige Seiten weiter vorn sagte, ist Verlust und Gewinn in der Psychologie nicht gleich gewichtet. Ein Kursfall von 10% wiegt keine Kurssteigerung von vormals 20% auf. Das ist leider so - und entsprechend ist auch gerade die Stimmung und Presse.

Der Mensch neigt dazu den virtuellen Gewinnen, die er nach dem Kursrutsch vom Januar wieder "verloren" hat, nachzutrauern und vergisst dabei den Riesenanstieg.

Kryptowährungen sind aktuell 5x soviel Wert wie vor einem Jahr. Das ist doch was .... aber nein "heul heul - es geht nicht ständig weiter hoch" ;)

pest
2018-02-02, 10:54:40
Jo, das gehate und die Schadenfreude

Ich habe schon im Oktober kapiert, dass das alles heiße Tether-Luft ist...den Leuten immer wieder gesagt sie sollen verkaufen

Klar hab ich nen Ständer :smile:

wolik
2018-02-02, 10:54:57
Bald ist Mining zu deutschen Strompreisen wieder unrentabel ;D
Bei mir, mit ETH=400€ war ich noch im leichten plus. 17.01.18 ETH war auch 600€ Ich sehe noch kein Problem. Bei 400€ ist noch alles gut. Gut zum einsteigen :wink:

Franconian
2018-02-02, 11:14:02
Ich habe schon im Oktober kapiert, dass das alles heiße Tether-Luft ist...den Leuten immer wieder gesagt sie sollen verkaufen

Klar hab ich nen Ständer :smile:

Ja ist doch gut. Und schon im Oktober ist dir sicherlich gesagt worden, dass das keine Sau interessiert und dass jeder weiß, dass alles hochspekulativ ist.

Selbst im Oktober bis Dezember hat man seinen Invest noch verdreifacht. Ja es nicht nicht alles sauber, aber so fucking what?

Denkst du die Leute die jetzt noch dabei sind oder jetzt kaufen sind blöd? Wer mit 2-5 % Rendite rumtun will und alles sicher haben muss der soll Bluechips oder ETFs kaufen....

pest
2018-02-02, 11:20:59
Ja ist doch gut. Und schon im Oktober ist dir sicherlich gesagt worden, dass das keine Sau interessiert und dass jeder weiß, dass alles hochspekulativ ist.


Es gibt nen Unterschied zwischen Spekulation und Betrug


Selbst im Oktober bis Dezember hat man seinen Invest noch verdreifacht. Ja es nicht nicht alles sauber, aber so fucking what?


Wer an Betrug teilnimmt ist selber Teil des Betruges
Nur weil du oder andere rechtzeitig ihre Schäfchen ins Trockene gebracht haben, heißt das nicht, dass nicht Unmengen an Leuten massiv Geld verloren haben und es noch werden

Gerade die Medien waren im Dez voll mit Blockchain und Bitcoin-Gedöns
Leute die bei Bitconnect oder ähnlichen ICOs abgezogen wurden bis aufs Hemd, die haben den Schaden

Get-rich-quick funktioniert nicht (und wenn, dann nur für einige wenige), wird es auch ohne Betrug nie - aber das kapiert ihr nicht

Franconian
2018-02-02, 11:36:25
Natürlich interessiert mich der Betrug nicht, weil ich weiß worauf ich mich eingelassen habe. (Und ich habe übrigens meine Schäfchen nicht ins Trockene gebracht. Ich habe seit Jahreswechsel rund 3,5k Spielgeld/"Gewinn" verloren, aber so ist das halt.)

Es ist ja schön wenn du immer so kritisch bist und auch immer sehr informativ, aber irgendwann wiederholt sich halt alles ein wenig....

wolik
2018-02-02, 12:31:36
Wird sich die Geschichte wiederholen? Auch in DEZ2020 :biggrin:
https://abload.de/thumb/bildschirmfoto2018-02zjupz.png (http://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2018-02zjupz.png)

pest
2018-02-02, 12:42:24
Auf GDAX kann man gerade Spoofing in Action sehen.

Hohe Kauf-Order mit 600BTC@8000$.
Die Leute platzieren sich davor, der Preis bleibt stabil.
Sobald einige Zeit in die Order verkauft wird, wird sie abgebrochen und der Preis sackt runter. Weniger Doller unter 8000 dann neues Spiel von vorne.

Mond
2018-02-02, 12:48:16
Intressant, dass die Fiat Märkte alle schon unter 8000 USD handeln, die USDT Märkte noch drüber liegen ;)

pest
2018-02-02, 12:54:11
war bei 10k$ und 9k$ nicht anders - massives Spoofing und Arbitrage-Bots zwischen den Tauschbörsen. Wer kauft und verkauft z.b. ständig 0.001BTC auf GDAX in nem Abstand von 1$? :D

Ich glaube "die" kaufen Zeit. Gerade sind es alles Gerüchte...

Ich mein, wenn Tether echt wären, könnten sie doch einfach ihre eigenen Tether für 3% Discount zurückkaufen - risk-free. ;)

5tyle
2018-02-02, 13:01:40
Erstaunlich jetzt ist er schon heute unter 8000 Dollar gefallen. Mal sehen ob jetzt echt eine Verkaufslawine tatsächlich ins Rollen kommt. Gibt zwar leicht erhöhtes Verkaufsvolumen aber das hat bis jetzt noch wenig Aussagekraft, schlimm wirds erst wenn jegliche Gegenbewegung ausbleibt. Bin schon sehr gespannt ob er sich tatsächlich wieder schnell erholt wie so einige prognostizieren. Könnte mir gut vorstellen wenn er noch ein paar tausend absackt, dass da nichts mehr geht, wäre aber auch erstaunt, wenn er jetzt schon wegstirbt. Hätte gedacht er dreht noch ne Runde nach oben vorm Crash macht und dass es noch 2-3 Monate dauert. Wie man das aber dreht und wendet, gibt meiner Meinung nach bestimmt bessere Investments im Moment. Vielleicht ist jetzt der Zug einfach schon abgefahren, aber mal abwarten, vielleicht steigt er ja auf magische Art und Weise wieder um ein paar zehntausend an. Ich glaubs nicht zumindest nicht die nächste Zeit, das wird dauern, evtl. wenn die Finanzaufsichtsbehören einen rechtlichen Rahmen geschaffen haben. Aber auch danach könnte sich der Hype in Grenzen halten.

Stormtrooper
2018-02-02, 13:22:28
Kryptowährungen sind aktuell 5x soviel Wert wie vor einem Jahr. Das ist doch was .... aber nein "heul heul - es geht nicht ständig weiter hoch" ;)
Es hat aber nicht jeder vor einem Jahr BTC gekauft, sondern vielleicht auch vor 2 oder 3 Monaten, oder vor 2 Wochen.

Major J
2018-02-02, 13:27:12
Es hat aber nicht jeder vor einem Jahr BTC gekauft, sondern vielleicht auch vor 2 oder 3 Monaten, oder vor 2 Wochen.
Ja, als der Kurs bereits sehr sehr hoch gestiegen war. Mit der Vermutung es würde immer so weiter gehen. Auch diese "Erwartung" steht in meinem Post.

Für diese Leute ist der Kurs nun niedriger. Aber auch das war doch genauso wahrscheinlich, wie dass er weiter steigt... Risiko eben. Es tut mir auch leid für die Leute, die nun einen geringeren Kurs als bei Kauf hatten, aber da gibts jetzt nur 2 Dinge die man tun kann -> hodln oder verkaufen. ;)

sun-man
2018-02-02, 13:27:15
Es hat aber nicht jeder vor einem Jahr BTC gekauft, sondern vielleicht auch vor 2 oder 3 Monaten, oder vor 2 Wochen.
So weit können einige nicht schauen ;)

pest
2018-02-02, 13:30:36
Es hat aber nicht jeder vor einem Jahr BTC gekauft, sondern vielleicht auch vor 2 oder 3 Monaten, oder vor 2 Wochen.

zoom out, you have to...zoom out :D

Tether bricht gerade auf kraken zusammen

Rush
2018-02-02, 13:34:31
Gut, dass ich gestern noch 600 XRP @ $0,96 gekauft habe. :uup:

sun-man
2018-02-02, 13:36:41
Ach, 30% Verlust :D

pest
2018-02-02, 13:37:25
Gut, dass ich gestern noch 600 XRP @ $0,96 gekauft habe. :uup:

zoom out, you have to...zoom out :D

..

Major J
2018-02-02, 13:38:53
7350€ auf Kraken, woohoo....

https://i.imgur.com/DsT5oSp.gif

Ich möchte diesen Post von vor ziemlich genau 24h nochmal hervorheben. ;D

Stormtrooper
2018-02-02, 13:43:08
Auf den ersten Börsen ist der BTC schon unter 8000$ und fällt weiter.
Naja, manche dachten es kann nur Bergauf gehen und der BTC ist vielleicht bald 100.000$ wert.
Glaubt hier im Thread noch jemand an diese Marke?

zaboron
2018-02-02, 13:49:59
https://i.imgur.com/3FuzMq7.jpg
Überraschung!

Palpatin
2018-02-02, 13:53:03
und der BTC ist vielleicht bald 100.000$ wert.
Glaubt hier im Thread noch jemand an diese Marke?
Kommt drauf ob der Punkt in 100.000$ ein Tausendertrennzeichen ist oder ein Dezimaltrennzeichen ist ;).

5tyle
2018-02-02, 13:53:16
Auf den ersten Börsen ist der BTC schon unter 8000$ und fällt weiter.
Naja, manche dachten es kann nur Bergauf gehen und der BTC ist vielleicht bald 100.000$ wert.
Glaubt hier im Thread noch jemand an diese Marke?
Kann ja sein, dass er noch viel weiter steigt, die frage ist nur wann, vielleicht in 20 Jahren oder so...

Major J
2018-02-02, 13:56:08
Auf den ersten Börsen ist der BTC schon unter 8000$ und fällt weiter.
Naja, manche dachten es kann nur Bergauf gehen und der BTC ist vielleicht bald 100.000$ wert.
Glaubt hier im Thread noch jemand an diese Marke?
"Glauben" klingt irgendwie so nach fester Überzeugung. Aber kann passieren ... warum auch nicht. :)

pest
2018-02-02, 13:56:15
Wer von euch hat gerade für 20 Millionen BTC gekauft? Joe?

wolik
2018-02-02, 14:00:04
Auf den ersten Börsen ist der BTC schon unter 8000$ und fällt weiter.
Naja, manche dachten es kann nur Bergauf gehen und der BTC ist vielleicht bald 100.000$ wert.
Glaubt hier im Thread noch jemand an diese Marke?
Ja. Und nochmal. Es ist kaum möglich, eine größere Dummheit zu machen, als an einem Panikverkauf teilzunehmen. :wink: Mit kauf sieht schon anders auf :biggrin:
Wer von euch hat gerade für 20 Millionen BTC gekauft? Joe?
Man kann sich kaum vorstellen wie viel Bares ,sry, FIAT liegt bei manchen "Leute" rum.

Shit. Wieder geht hoch.

arcanum
2018-02-02, 14:02:48
ich glaube, dass man mit dem eben passierten rebound zum wiedereinstieg getäuscht werden soll. für viele sind die ~8000$ eine wichtige unterstützung die jetzt nach ansicht einiger gehalten hat und verteidigt wird. allerdings erscheint mir dafür das volumen zu gering. ich für meinen teil warte darauf, dass kurs nochmal schlagartig unter 8000 sackt und zu weiteren panikverkäufen führt, die im niedrigen 7000er bereich münden werden.

die entwicklung eben war einfach zu vorhersehbar als dass ich an eine recovery glaube würde. alle angaben natürlich ohne gewehr, bin ja schließlich kein hellseher ;)

pest
2018-02-02, 14:03:26
10%+ in 20min....haha...völlig sinnlos

arcanum
2018-02-02, 14:07:06
ärgere mich ein wenig, dass ich den trade nicht mitgenommen habe :( bin noch nicht überzeugt von der trendwende.

sun-man
2018-02-02, 14:08:04
Ja. Und nochmal. Es ist kaum möglich, eine größere Dummheit zu machen, als an einem Panikverkauf teilzunehmen. :wink: Mit kauf sieht schon anders auf :biggrin:
Die Spekulation ist ja eher ob er sich jemals erholt. Wenn man bei 5000 kauft und ein tolles Geschäft wittert und er geht auf 3000 runter....nunja. Da kann man schonmal heulen :D

pest
2018-02-02, 14:08:21
finex hat einfach die shorts gesqueezed...hier darf keiner gewinnen ;)

Mond
2018-02-02, 15:29:50
https://twitter.com/Bitfinexed/status/959432939154169856 ;D

w0mbat
2018-02-02, 16:12:36
Man, bei jedem crash juckts mich immer und ich will noch mehr kaufen. Danach mach ich aber HODL, bist zu nächsten crash wo ich noch mehr kaufe.

Nur wann soll ich verkaufen? :ugly:

Simon Moon
2018-02-02, 17:45:19
8k USD ist das Tal... told so...

https://abload.de/img/bildschirmfotovom2018laju4.png

Told you so...

also wer noch einsteigen will - jetzt ist die Gelegenheit. 30 - 50k im Mai ;)

sun-man
2018-02-02, 17:59:03
Mal noch ein paar Ripples gekauft. Geht ja gerade wieder hoch *lol*

Mond
2018-02-02, 18:25:21
https://abload.de/img/bildschirmfotovom2018laju4.png

Told you so...

also wer noch einsteigen will - jetzt ist die Gelegenheit. 30 - 50k im Mai ;)

Da glaub ich noch nicht dran.

Simon Moon
2018-02-02, 18:40:00
Da glaub ich noch nicht dran.

Das ist halt das Problem - zum überprüfen musst du warten, bis es zu spät ist.

Ich mein, klar ist es Fugazi undso... aber die Spirale ist noch nicht am Ende. Der Scam geht noch weiter aufwärts... ich denke, so bei 100 - 500k wirds dann wirklich platzen - aber jetzt läuft die Abzocke noch, also profitieren, solangs geht... mehr als meine Prognosen zu bestätigen, kann ich leider nicht tun - und wenn ausser den Grossen noch ein paar andere dran verdienen, dann freuts mich...

Daredevil
2018-02-02, 23:33:54
Also meine würde etwa 654Sol/s schaffen bei 3.75 Sol/Watt... mit miner dtsm in NH Legacy...
Ich hatte sie dabei auf 1685Mhz per Curve und ctr+l auf Boost 0 festgenagelt... Speicher bei +350... Ohne lange rummzutesten und ohne zusehr auf einen Algo zu optimieren... Lag ich doch gar nicht schlecht...

Laut What To Mine könnte man wohl auch 685 mit ner 1080TI schaffen.
Aber mit den Werten haben die ein Rig aus 3 Karten oder ?

EDIT: Was mich mehr wundert - WhatToMine sagt grade: Nicehash-Ethash Ethash würde auf ner GTX1080ti am meisten bringen (ca 7.5$) - warum zum Geier sieht das der LegacyMiner anders und mined irgend was um die 3-4$ ? wenn ich ihn mal anwerfe ? Ich habe die Benchmarkwerte aber nochmal geprüft die sehen richtig aus ... Ich glaube aber wir sind so langsam an Ende der Fahnenstange :o) lohnt nicht da aktuell Enregie reinzustecken vlt. erholt sich dann hole ich das Thema wieder aus der Versenkung - bin ja jetzt an nem guten Startpunkt sobald der Steuerberater sich mal wieder meldet...
dtsm und Nicehash Legacy habe ich auch genutzt. :)
Die Werte sind von mir, ich habe ein System mit 3 1080ti Kärtchen.
Meist nutzt Nicehash bei mir aber auch ZCash, ich füge gleich mal ein Bild hinzu, was heute so prozentual erschürft wurde.

4x Nvidia 2x AMD

http://abload.de/img/screenshot_2018-02-02vys2c.png

Ich sehe da immer noch kein Problem, aber es tut natürlich gerade weh.
Selbst wenn ich pro Tag nur 3€ Gewinn mache, sind das im Jahr immer noch 1095€ bei einer Investition von 700€.
Wo bekomme ich denn nahezu garantiert soviel zurück? Die Planbarkeit und Sicherheit nimmt einem natürlich die Rendite, das war aber schon immer so.
Aber 42% Plus in eine Jahr wäre immer noch ein verdammt guter Deal, den man kaum irgendwo bekommt.

Ich glaube da aber immer noch dran. :)

PS:
:)
NiceHash Repayment program goes live!
2018-02-02
Dear NiceHash users!

We are paying out the first 10% of the NiceHash Repayment program. Log in to your NiceHash account, click "Old balance" tab on your Dashboard and enter the Repayment program. External wallet users go to your miner page and enter your external wallet address to monitor the progress of your Repayment program. You can read more about Repayment program here.

Unfortunately, we have to postpone our regular miner payouts until tomorrow, February 3, 2018. We are very sorry for the inconvenience.

Thank you for your understanding.

Your NiceHash team.

Jake Dunn
2018-02-03, 01:54:21
dtsm und Nicehash Legacy habe ich auch genutzt. :)
Die Werte sind von mir, ich habe ein System mit 3 1080ti Kärtchen.
Meist nutzt Nicehash bei mir aber auch ZCash, ich füge gleich mal ein Bild hinzu, was heute so prozentual erschürft wurde.

4x Nvidia 2x AMD

http://abload.de/img/screenshot_2018-02-02vys2c.png

Ich sehe da immer noch kein Problem, aber es tut natürlich gerade weh.
Selbst wenn ich pro Tag nur 3€ Gewinn mache, sind das im Jahr immer noch 1095€ bei einer Investition von 700€.
Wo bekomme ich denn nahezu garantiert soviel zurück? Die Planbarkeit und Sicherheit nimmt einem natürlich die Rendite, das war aber schon immer so.
Aber 42% Plus in eine Jahr wäre immer noch ein verdammt guter Deal, den man kaum irgendwo bekommt.

Ich glaube da aber immer noch dran. :)

PS:
:)

NH kann man knicken auch MinerGate usw. zweigen zuviel ab ^^

p.s. sind 56,4%

pest
2018-02-03, 06:04:08
https://pbs.twimg.com/media/DVEVMkOVAAAzbue.jpg

Unyu
2018-02-03, 07:58:27
Ich glaube da aber immer noch dran. :)

An die Stomheizung kann man auch ruhig glauben. Ich schätze in Zeiten von der Elektroauto Hype kann man sich dann sogar als Umweltschützer feiern. :)

Unfug
2018-02-03, 08:34:20
Das ist halt das Problem - zum überprüfen musst du warten, bis es zu spät ist.

Ich mein, klar ist es Fugazi undso... aber die Spirale ist noch nicht am Ende. Der Scam geht noch weiter aufwärts... ich denke, so bei 100 - 500k wirds dann wirklich platzen - aber jetzt läuft die Abzocke noch, also profitieren, solangs geht... mehr als meine Prognosen zu bestätigen, kann ich leider nicht tun - und wenn ausser den Grossen noch ein paar andere dran verdienen, dann freuts mich...

Wenn 90% aktuell ihr Geld verlieren, weil andere Geld gewinnen und rausziehen. Wo soll dann das ganze Geld herkommen?
Die Leute haben doch langsam verstanden, dass Crypto kein Kinderspiel ist.
Oder täusche ich mich da ? Also wenn ich so viel Geld verloren hätte wie andere - ich würde nicht einen Cent mehr investieren ;D

wolik
2018-02-03, 08:43:28
Wenn 90% aktuell ihr Geld verlieren, weil andere Geld gewinnen und rausziehen. Wo soll dann das ganze Geld herkommen?
Die Leute haben doch langsam verstanden, dass Crypto kein Kinderspiel ist.
Oder täusche ich mich da ? Also wenn ich so viel Geld verloren hätte wie andere - ich würde nicht einen Cent mehr investieren ;D
Man verliert NUR DANN wenn er verkauft. Sprechen wir über Verlust in paar Monate :wink: Und das Bild oben ist das beste Beispiel über "gute" Beratung.
Und wenn eine aus 3 BTC, 200 macht und die dann verliert ist wohl selber schuld. How I Lost Nearly 200 BTC trading this past month
https://www.reddit.com/r/BitcoinMarkets/comments/7s8umm/how_i_lost_nearly_200_btc_trading_this_past_month/

Unfug
2018-02-03, 08:54:47
Man verliert NUR DANN wenn er verkauft. Sprechen wir über Verlust in paar Monate :wink: Und das Bild oben ist das beste Beispiel über "gute" Beratung.
Und wenn eine aus 3 BTC, 200 macht und die dann verliert ist wohl selber schuld. How I Lost Nearly 200 BTC trading this past month
https://www.reddit.com/r/BitcoinMarkets/comments/7s8umm/how_i_lost_nearly_200_btc_trading_this_past_month/

Starken Kursschwankungen sind doch u.a abhängig von der Anzahl wieviele Coins gehalten werden. Damit es richtig schön fällt, müssen Leute in Panik ihre Coins verkauft haben.
Und es gibt genug, die zB BTC bei >10k gekauft haben und jetzt vor lauter Panik schnell verkauft haben. Wenn ich also pro Coin 2k verlust gemacht hätte, dann würde ich doch nie wieder in diese BTC investieren.
Das man als kleiner Otto überhaupt keine Kontrolle darüber hat, sollte doch inzwischen jedem klar sein.

Update: Ja,,,die Screenshots sind echt super! Sowas sieht man ja inzwischen fast überall. Scheinbar funktionierts

Opprobrium
2018-02-03, 08:58:39
An die Stomheizung kann man auch ruhig glauben. Ich schätze in Zeiten von der Elektroauto Hype kann man sich dann sogar als Umweltschützer feiern. :)
Und gleichzeitig als Wohltäter: Unicef ruft Gamer zum Ethereum Mining für syrische Kinder auf (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Unicef-ruft-Gamer-zum-Ethereum-Mining-fuer-syrische-Kinder-auf-3959978.html)

pest
2018-02-03, 09:02:22
"man" muss keine Coins panikartig verkaufen damit der Kurs fällt

reicht schon wenn 2-3 Leute mit jeweils 10-20Millionen$ Short gehen...die Shorts werden irgendwann gecovert und es gibt einen schönen Rebound
Ist auch nicht so schwer:
1. Kaufe BTC mit 20Mio$ -> Kurs steigt + FOMO
2. Shorte BTC, verkaufe die eigenen Coins -> Kurs fällt + Panik
3. Covere Short, Rebound + Profit
4. Repeat

bei den dünnen Orderbüchern sind -20%...+10% kein Problem in ein paar Stunden
Das ist DIE Spielwiese für ein paar Wenige

wolik
2018-02-03, 09:07:28
Starken Kursschwankungen sind doch u.a abhängig von der Anzahl wieviele Coins gehalten werden. Damit es richtig schön fällt, müssen Leute in Panik ihre Coins verkauft haben.
Und es gibt genug, die zB BTC bei >10k gekauft haben und jetzt vor lauter Panik schnell verkauft haben. Wenn ich also pro Coin 2k verlust gemacht hätte, dann würde ich doch nie wieder in diese BTC investieren.
Das man als kleiner Otto überhaupt keine Kontrolle darüber hat, sollte doch inzwischen jedem klar sein.

Update: Ja,,,die Screenshots sind echt super! Sowas sieht man ja inzwischen fast überall. Scheinbar funktionierts
https://abload.de/thumb/5a57855f25954cc20e8b4kkr1d.png (http://abload.de/image.php?img=5a57855f25954cc20e8b4kkr1d.png)
Man ist immer selber schuld. Und es soll bewust sein, wer das ganze Show veranstaltet. :wink: Nicht das Otto...
Und gleichzeitig als Wohltäter: Unicef ruft Gamer zum Ethereum Mining für syrische Kinder auf (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Unicef-ruft-Gamer-zum-Ethereum-Mining-fuer-syrische-Kinder-auf-3959978.html)
Zitat: Derzeit weist das Projekt eine Compute Power von rund 230 MH/s aus.
:frown: Es gehts schon um Politik. Ich sage lieber nichts

wolik
2018-02-03, 09:10:36
Del

Unfug
2018-02-03, 09:12:59
"man" muss keine Coins panikartig verkaufen damit der Kurs fällt

reicht schon wenn 2-3 Leute mit jeweils 10-20Millionen$ Short gehen...die Shorts werden irgendwann gecovert und es gibt einen schönen Rebound
Ist auch nicht so schwer:
1. Kaufe BTC mit 20Mio$ -> Kurs steigt + FOMO
2. Shorte BTC, verkaufe die eigenen Coins -> Kurs fällt + Panik
3. Covere Short, Rebound + Profit
4. Repeat

bei den dünnen Orderbüchern sind -20%...+10% kein Problem in ein paar Stunden
Das ist DIE Spielwiese für ein paar Wenige

Bei BTC oder ETH kam ja mal die Meldung, dass nur 2 Bots angeblich den Markt manipuliert haben..Passt also zu dem was zu schreibst.

Warten wir mal die Regulierung ab. Mal sehen was dann passiert.

Stormtrooper
2018-02-03, 10:16:37
Man verliert NUR DANN wenn er verkauft. Sprechen wir über Verlust in paar Monate
Mit deiner Begründung hat ein Unternehmen noch nie Gewinn oder Verlust gemacht.
Ein Verlust/Gewinn ist ein Delta zwischen Beginn einer Periode und Ende einer Periode.
Aber rede es dir nur schön.
Deiner Theorie nach haben die Menschen die zum Höhepunkt die T-Com Aktien gekauft haben auch keinen Verlust gemacht, sofern sie die Aktien noch haben.
Ich glaube mit der Theorie stehst du so ziemlich alleine da.
Ebenso hat auch ein neues Auto auch kein Wertverlust. :rolleyes:

wolik
2018-02-03, 10:36:52
Mit deiner Begründung hat ein Unternehmen noch nie Gewinn oder Verlust gemacht.
Ein Verlust/Gewinn ist ein Delta zwischen Beginn einer Periode und Ende einer Periode.
Aber rede es dir nur schön.
Deiner Theorie nach haben die Menschen die zum Höhepunkt die T-Com Aktien gekauft haben auch keinen Verlust gemacht, sofern sie die Aktien noch haben.
Ich glaube mit der Theorie stehst du so ziemlich alleine da.
Ebenso hat auch ein neues Auto auch kein Wertverlust. :rolleyes:
Stormtrooper du bringst genauer auf den Punkt ! Crypto ist kein Unternehmen ! Und dazu noch Dezentral (viele vergleichen das so gern mit eine Pyramide)
Das heisst kein Boni, keine Löhne, kein Steuer, keine Mitten, keine Geschäftsbilanzen und und und... Sogar Telekom kann Pleite gehen... BTC aber niemals ! BTC kann wieder "100$" "wert" sein, aber genauer so gut nach paar Jahren 100K$. Pleite aber nie im Leben! Wie denn ? (Unter BTC/ETH meinte ich Crypto) So gesehen es hat "kein Wert", nur was man bereit dafür Zahlen. Es ist zum Erfolg verdammt :wink: (Ich gehe auf Technologische Seite nicht ein. Zu komplex, für paar Zeilen)

Deiner Theorie nach haben die Menschen die zum Höhepunkt die T-Com Aktien gekauft haben auch keinen Verlust gemacht, sofern sie die Aktien noch haben.

Ja. Wieso nicht. Wenn Morgen T-Com Aktie Ihre wert verzehnfacht und du die noch hast. Erinnere dich an VW Aktien bei Übernahme Kampf mit Porsche.

24p
2018-02-03, 11:30:57
Warum geht es bei euch immer nur Aufwärts?

BlacKi
2018-02-03, 11:39:21
https://abload.de/thumb/5a57855f25954cc20e8b4kkr1d.png (http://abload.de/image.php?img=5a57855f25954cc20e8b4kkr1d.png)
Man ist immer selber schuld. Und es soll bewust sein, wer das ganze Show veranstaltet. :wink: Nicht das Otto...

Zitat: Derzeit weist das Projekt eine Compute Power von rund 230 MH/s aus.
:frown: Es gehts schon um Politik. Ich sage lieber nichts
interessant, mich würde mal interessieren welche fraktion den "crash" verursacht hat.

ich sehe in der ungleichen verteilung bitcoin selbst in der schuld. IMO hätten sie pro adresse nur einen miner zulassen dürfen, dann wäre bitcoin heute zwar weniger wert, aber stabiler.

Gangus
2018-02-03, 11:46:39
Die ungleiche Verteilung ist halt ein Abbild der realwirtschaftlichen Vermögensverteilung. Warum sollte es auch anders sein?!
IMO hätten sie pro adresse nur einen miner zulassen dürfen, dann wäre bitcoin heute zwar weniger wert, aber stabiler.
Wer sagt, dass das gemined(?!) wurde?! Vielleicht simple, massive Zukäufe.

Daredevil
2018-02-03, 12:02:48
NH kann man knicken auch MinerGate usw. zweigen zuviel ab ^^

p.s. sind 56,4%
Zwei Prozent sind für mich okay, zudem Nicehash mir halt auch durch den Wechsel der Algorithmen mehr Flexibilität verschafft und ich quasi jeden Tag den Vortag kostenfrei auszahlen könnte auf mein Konto.

@pest
Love TV :D

@24p
Wir sind positive Menschen im Gegensatz zu dir. :)

Und gleichzeitig als Wohltäter: Unicef ruft Gamer zum Ethereum Mining für syrische Kinder auf (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Unicef-ruft-Gamer-zum-Ethereum-Mining-fuer-syrische-Kinder-auf-3959978.html)
Ziemlich gute Idee!
Ohne Zwischenkosten landet so der Kram 100% bei Unicef.
Das ist mit Überweisungen, Telefonaten und anderen Möglichkeiten nicht gegeben. Dort können dann auch keine Mittelsmänner was abzwacken, da der Betrag fix ist ohne Nebenkosten.

Edit:
Autsch, die Software regelt die Lüfter erstmal auf 100% hoch. :D
2x 4600 upm sind schon nicht wenig für die kleinen Vegas. ;D
Cool wäre doch mal eine Rangliste, wie bei Seti@Home usw. auch, dann könnte man im 3DCenter mal einen Charity Tag machen. :>
Wär mal gespannt, wie viel dabei dann rum kommt.

Gibt dort nun auch Leute, die das total verwerflich finden? :tongue:

sun-man
2018-02-03, 12:43:38
https://www.golem.de/news/bitcoin-und-ether-us-kreditkartenunternehmen-sperren-kauf-von-kryptowaehrungen-1802-132565.html

Hab gestern noch ein paar Ripples geholt und meinen Miniverlust fast ausgeglichen. Paar Cent noch und ich bin auf Null :D

Daredevil
2018-02-03, 12:46:16
Da wären wir dann wieder bei der "Freiheit" die uns Banken gewähren. Kann denen doch scheiß egal sein, wofür jeder sein Geld ausgibt. Dann überweisen die Leute halt Kreditkarten Guthaben auf ihr Girokonto und schicken es dann los, so what. Das wird einen ordentlichen Shitstorm geben, wenn die einfach ihre Kunden bevormunden, schon allein deswegen, wenn die Kurs in die nächsten Wochen wieder steigen. ;D
Aber Coins per Kredit kaufen ist halt auch ein ziemlicher Facepalm.

Ist aber schon herbe, gerade bei Coinbase sind der Großteil der gekaufen Coins über Kreditkarten abgewickelt lt. Mr. Hosp.

Edit:
Kann mir mal jemand das hier erklären? ;D
Beides gleicher Miner ( dtsm ZCash ), gleicher Pool und beides frisch gestartet.

GTX1080:
http://abload.de/img/20180203_125405o1s2f.jpg
GTX1080TI:
http://abload.de/img/20180203_1253066bsq4.jpg

GSXR-1000
2018-02-03, 13:04:06
Stormtrooper du bringst genauer auf den Punkt ! Crypto ist kein Unternehmen ! Und dazu noch Dezentral (viele vergleichen das so gern mit eine Pyramide)
Das heisst kein Boni, keine Löhne, kein Steuer, keine Mitten, keine Geschäftsbilanzen und und und... Sogar Telekom kann Pleite gehen... BTC aber niemals ! BTC kann wieder "100$" "wert" sein, aber genauer so gut nach paar Jahren 100K$. Pleite aber nie im Leben! Wie denn ? (Unter BTC/ETH meinte ich Crypto) So gesehen es hat "kein Wert", nur was man bereit dafür Zahlen. Es ist zum Erfolg verdammt :wink: (Ich gehe auf Technologische Seite nicht ein. Zu komplex, für paar Zeilen)

Ja. Wieso nicht. Wenn Morgen T-Com Aktie Ihre wert verzehnfacht und du die noch hast. Erinnere dich an VW Aktien bei Übernahme Kampf mit Porsche.


Erklären wir es anders.
Bilanziert ein Unternehmen Assets in Fremdwährung (Beispielsweise eine Anlage in USD" und der Kurs gegenüber der Geschäftswährung (Beispielsweise EUR) sinkt zwischen Bilanzeröffnung und Bilanztag, was passiert dann? Wuerde ich nichts tun, würde die Bilanz nicht aufgehen (sprich Aktiva und Passiva stimmen nicht überein). Also muss ich eine ERFOLGSBUCHUNG vornehmen, in diesem Falle also WährungsVERLUST!!!!
Und natuerlich ist das ein realer VERLUST.
Wenn dem nicht so wäre, haette es nie eine Bankenkrise gegeben, wenn Verluste nur bei Umtausch in andere Assets realisiert würden. Unsere wirtschaft basiert darauf, das werte zu einem Stichtag bewertet und bilanziert werden. ist dieser bilanzierte Wert niedriger als der vorherige IST das ein Verlust. Mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen. Wirtschaftskunde 5. Klasse sollte ausreichen um das zu verstehen.

GSXR-1000
2018-02-03, 13:13:01
Da wären wir dann wieder bei der "Freiheit" die uns Banken gewähren. Kann denen doch scheiß egal sein, wofür jeder sein Geld ausgibt. Dann überweisen die Leute halt Kreditkarten Guthaben auf ihr Girokonto und schicken es dann los, so what. Das wird einen ordentlichen Shitstorm geben, wenn die einfach ihre Kunden bevormunden, schon allein deswegen, wenn die Kurs in die nächsten Wochen wieder steigen. ;D
Aber Coins per Kredit kaufen ist halt auch ein ziemlicher Facepalm.

Ist aber schon herbe, gerade bei Coinbase sind der Großteil der gekaufen Coins über Kreditkarten abgewickelt lt. Mr. Hosp.

Edit:
Kann mir mal jemand das hier erklären? ;D
Beides gleicher Miner ( dtsm ZCash ), gleicher Pool und beides frisch gestartet.

GTX1080:
http://abload.de/img/20180203_125405o1s2f.jpg
GTX1080TI:
http://abload.de/img/20180203_1253066bsq4.jpg


Du bist schon ein Vogel. Nicht schlecht.
Meiner Bank ist es schon lange nicht egal, wohin ich mein Geld transferiere oder woher ich es bekomme. Und ich bin froh darüber. Denn meine Bank beachtet geltendes Recht und Gesetze. Zum Beispiel hinterfragt sie, wenn auf meinem Konto auf einmal Millionenbeträge eingehen und friert sie bis zur Klärung des Sachverhalts ein. Zum Beispiel erlaubt sie nicht von meinem Konto einen Transfer zugunsten von jemand, der auf der weltweit und lokal geltenden Blacklist steht, oder zu relevanten Organsisationen. Zum Beispiel begrenzt sie auch meine Haftung für Fraud auf maximal 50 EUR, den Resthaftung übernimmt sie. Und genau letzteres ist auch die absolut nachvollziehbare Begründung, für den im Artikel genannten Schritt. Haftungsrechtlich und Verbraucherrechtliche.
Aber das du dich darüber echauffierst das du nicht die Freiheit hast an den IS zu transferieren, das wundert mich jetzt langsam auch nicht mehr...

wolik
2018-02-03, 13:21:17
Da wären wir dann wieder bei der "Freiheit" die uns Banken gewähren. Kann denen doch scheiß egal sein, wofür jeder sein Geld ausgibt.
Ist auch ok. Es geht doch um KREDITkarte. Girokonto mit GUThaben ist nicht betroffen. Wie denn ? :wink:

Und natuerlich ist das ein realer VERLUST.
Wirtschaftskunde 5. Klasse sollte ausreichen um das zu verstehen.
Und wieso ein Unternehmen erstellt ein Bilanz :tongue: Die Steuern und etc... Oder? Gibts das auch bei Crypto ?
Wirtschaftskunde 5. Klasse gabs dezentrale Währungen / (ect) noch nicht :tongue:

wolik
2018-02-03, 13:25:46
Del. Wie kann man Beiträge automatisch zusammen zufügen :redface:

Daredevil
2018-02-03, 13:28:27
Ich gebe einer Bank den Auftrag auf mein Geld aufzupassen und es zu verwalten und bezahle dafür Geld pro Transaktion und Allgemein, nicht um mich moralisch zu bremsen und zu sagen, was ich zu tun und zu lassen habe.
Selbst wenn ich Geld direkt auf ein Konto der IS schieben möchte, hat die Bank dort nicht zwischen zu funken, sondern das einfach zu erledigen, weil ich sie schließlich für diese Dienstleistung bezahle und zwar bedingungslos.

Wenn sie sich aber an geltende Rechte halten, dann ist das okay. Dann ist halt eine Instanz über mir schuld an der Einschränkung meiner Freiheit, dann fühle ich mich nicht mehr sicher und frei mit meinem laufenden Konto, dann muss ich eben umdenken.

Und schon gar nicht lasse ich mich zensieren von jemanden, der selber solche Organisationen indirekt unterstützt. ( Waffen... )
Und ja, natürlich nehme ich Sicherheit in kauf dafür, dass ich mich freier fühle. Das ist mir bewusst.

@wolik
Wenn mir ein Kreditgeber xyz Kreditrahmen gewährt dann möchte ich damit auch planen können.
Das ist nichts anderes als die Netzneutralität im Bankensystem.
Bei xyz darf ich bezahlen, bei xyz ist das aber pöse und verboten.
Entweder darf man, oder man darf nicht.

Vielleicht habe ich aber auch einfach nur eine viel zu romantische Vorstellung von einer Bank und für andere ist es Normalität, wenn man sich nur noch in Ketten bewegen kann.

Stormtrooper
2018-02-03, 13:38:16
Und wie so ein Unternehmen erstellt ein Bilanz :tongue: Die Steuern und etc... Oder? Gibts das auch bei Crypto ?
Wirtschaftskunde 5. Klasse gabs noch dezentrale Währungen / (ect) nicht :tongue:
Du verstehst das Ganze anscheinend überhaupt.
Was für ein Wert hat denn ein BTC?
Ein Bitcoin oder jede andere Kryptowährung bezieht sich immer auf eine reale Währung.
Und somit ist eure dezentrale "Währung" auch keine Währung.
Egal was ihr damit kauft, es wird immer nach einem aktuellen Kurs einer realen Währung umgerechnet.
Oder glaubst du wirklich was vor 6 Wochen ein BTC gekostet hat bekommst du jetzt immernoch für einen BTC?

Daredevil
2018-02-03, 13:51:46
Du verstehst das Ganze anscheinend überhaupt.
Was für ein Wert hat denn ein BTC?

Frag dich doch mal, was du aufwenden müsstest, damit du einen Bitcoin errechnest und danach kannst du dir diese Frage beantworten.

Wenn man einen drei Jahre alten Whisky 30 Jahre reifen lässt, hat man immer noch einen 3 Jahre alten Whisky, der aber 30 Jahre gelegen hat. Der Wert des ganzen ist aber trotzdem um ein vielfaches höher.
Warum hat letzteres also mehr Wert, wenn es das gleiche Produkt ist?

#44
2018-02-03, 13:54:36
Frag dich doch mal, was du aufwenden müsstest, damit du einen Bitcoin errechnest und danach kannst du dir diese Frage beantworten.
Eine automatische Verknüpfung von Aufwand und Wert existiert nicht.

Es ist auch sehr aufwändig im Wald zu kehren. Ein Wert steht trotzdem nicht dahinter.

Lehdro
2018-02-03, 13:58:41
Du verstehst das Ganze anscheinend überhaupt.
Was für ein Wert hat denn ein BTC?
Ein Bitcoin oder jede andere Kryptowährung bezieht sich immer auf eine reale Währung.
Und somit ist eure dezentrale "Währung" auch keine Währung.
Egal was ihr damit kauft, es wird immer nach einem aktuellen Kurs einer realen Währung umgerechnet.
Oder glaubst du wirklich was vor 6 Wochen ein BTC gekostet hat bekommst du jetzt immernoch für einen BTC?
Wenn ich mit meinen Euronen was in den USA kaufe ist der Euro also auch keine reale Währung. Hab ich dich so richtig verstanden? ;D

wolik
2018-02-03, 14:00:45
Du verstehst das Ganze anscheinend überhaupt.
Was für ein Wert hat denn ein BTC?
Ein Bitcoin oder jede andere Kryptowährung bezieht sich immer auf eine reale Währung.
Und somit ist eure dezentrale "Währung" auch keine Währung.
Egal was ihr damit kauft, es wird immer nach einem aktuellen Kurs einer realen Währung umgerechnet.
Oder glaubst du wirklich was vor 6 Wochen ein BTC gekostet hat bekommst du jetzt immernoch für einen BTC?
Sry. Ich verstehe nicht so richtig was du meinst? Man kann schon jetzt für Dienstleistungen oder Waren mit BTC bezahlen das ist doch klär ? Um Steuer oder Mitte zu bezahlen man braucht natürlich USD/Euro etc. Aber du kannst dein Gewinn in BTC lassen.
Es ist völlig egal was BTC in 6 Wochen wert in USD/Euro ist. In 1991 Rubel war auch was wert zum dollar. Und wo ist er jetzt ? Bei Numizmaten. (DDR Mark ist auch dort)
Und was ist schon reale Währung ? In Russland denkst du das ist Rubel ? Nö.. das ist Dollar oder Euro. Und wieso diese "realer" Währung hat schwankende Kurse zueinander ? Weil es wird damit genauer so gehandelt wie mit BTC. Nur hinter Euro steht (ich wolte Deutschland schreiben), EU. Und mit Griechen habe wir genauer gesehen wie die das toll können. 0,3B pff... peanuts :wink:

Eine automatische Verknüpfung von Aufwand und Wert existiert nicht.

Es ist auch sehr aufwändig im Wald zu kehren. Ein Wert steht trotzdem nicht dahinter.
Ich stimme zu. Und ich will überhaupt nicht über technisches Details sprechen PoW, PoS und etc. Hat mit "wert" nicht viel wirklich zu tun.

Daredevil
2018-02-03, 14:07:10
Eine automatische Verknüpfung von Aufwand und Wert existiert nicht.

Es ist auch sehr aufwändig im Wald zu kehren. Ein Wert steht trotzdem nicht dahinter.
Ich kann auf einer Börse Bitcoins verkaufen, da andere sie Kaufen wollen.
Das ist einmal die Nachfrage und dann das Angebot.

Wenn ich als eine Tchibo Kaffebohne durch meine Katze jage und sie danach für 1000% mehr verkaufe, ist auch ein Wert da, da mir das jemand abkauft.
"Wert" ist nichts greifbares. Der Preis vielleicht schon. Das hat aber beides nichts miteinander zutun.

Das mit dem Wald versteh ich allerdings nicht.

#44
2018-02-03, 14:25:51
Das mit dem Wald versteh ich allerdings nicht.
Du hast eben noch mit Rechenleistung argumentiert, was den Wert von BTC angeht.
Also Aufwand. Aber niemand interessiert sich für die Rechenleistung. Das Hashen an sich ist keine nützliche Arbeit. Ganz wie das Fegen eines Waldes - ein Beispiel für Aufwand, dem niemand einen Wert beimisst.

Nur Mittel zum Zweck. Der Wert entsteht nicht durch das Rechnen (oder die Schwierigkeit der Operation). Sondern durch Angebot und Nachfrage, wie du selbst sagst.

Entsprechend ist "Mining" als Antwort an Stormtrooper eine unsinnige Antwort. Der aktuelle Wert von BTC entsteht daraus, dass Leute glauben damit schnelles Geld machen zu können. Verfliegt dieser Glaube, verfliegt der (aktuelle) Wert.
Das heißt aber auch ganz klar, dass das Auf und Ab des Kurses auch ein Ende am Boden (relativ zum heutigen Kurs) haben kann.

Daredevil
2018-02-03, 14:35:17
Ich habe nicht mit Rechenleistung argumentiert.

Ich habe geschrieben, wenn jemand den Wert eines Bitcoins erfahren möchte, muss er sich selber mal zusammen rechnen, wie viel Mühe er sich machen müsste, um einen einzigen zu errechnen.
Das Hashen ist der Konsensus innerhalb der Blockchain bei Proof of Work und erlaubt einerseits das bearbeiten der Transaktionen und ist zum zweiten ein essentieller Bestandteil des Systems um eben Sicherheit zu schaffen vor Manipulationen.

Vermutlich kann sich niemand hier vorstellen, wieviel Geld oder Zeit er haben müsste, um auch nur einen einzigen Bitcoin zu generieren.

#44
2018-02-03, 14:36:31
Ich habe geschrieben, wenn jemand den Wert eines Bitcoins erfahren möchte, muss er sich selber mal zusammen rechnen, wie viel Mühe er sich machen müsste, um einen einzigen zu errechnen.
Ja. Mühe, Aufwand. Bedeuted was? Rechenleistung, oder? Es ist völlig egal welches diese Wörter du bemühst. Sie sind völlig irrelevant.

Es war übrigens mal ziemlich einfach einen BTC zu generieren... Und auch diese BTC haben heute den selben Wert wie die, die schwerer zu errechnen waren.

Angebot und Nachfrage ist der einzige Faktor. Und da BTC nie verbraucht werden, ist Mining nicht die einzige Methode an welche zu gelangen.

Daredevil
2018-02-03, 14:37:35
Kosten sind irrelevant beim herstellen eines Produktes und dem danach angebotenen Verkaufswert?

wolik
2018-02-03, 14:39:37
Ich habe nicht mit Rechenleistung argumentiert.

Ich habe geschrieben, wenn jemand den Wert eines Bitcoins erfahren möchte, muss er sich selber mal zusammen rechnen, wie viel Mühe er sich machen müsste, um einen einzigen zu errechnen.
Das Hashen ist der Konsensus innerhalb der Blockchain bei Proof of Work und erlaubt einerseits das bearbeiten der Transaktionen und ist zum zweiten ein essentieller Bestandteil des Systems um eben Sicherheit zu schaffen vor Manipulationen.

Vermutlich kann sich niemand hier vorstellen, wieviel Geld oder Zeit er haben müsste, um auch nur einen einzigen Bitcoin zu generieren.
Ich glaube du meinst die Preis ? Was man zahlt um etwas zu bekommen (BTC=Strom+Hardware). Das Wert ist wie viel man dafür bekommen kann.

#44
2018-02-03, 14:43:55
Kosten sind irrelevant beim herstellen eines Produktes und dem danach angebotenen Verkaufswert?
Und dann sind wir wieder beim "Wald fegen". Versuch das mal als Produkt zu verkaufen. Ist ja viel Aufwand - dann müsstest du auch viel Geld bekommen - oder?

Es gibt schlicht Dinge, die niemand will. Und diese werden entsprechend nicht angeboten.

BTC hat in sich keinen Wert. Erst die Nutzung (als Spekulationsobjekt oder Schwarzmarktwährung) macht sie Wertvoll.
Das steht und fällt mit der Nutzung. Nachfrage also.

Nicht Aufwand. Den "braucht" BTC nur, um Inflation zu vermeiden und die Nachfrage größer als das Angebot zu halten. €: Um das zu verdeutlichen: Auch bei BTC gibt eine Schwelle, ab der sich das Mining nicht mehr lohnt. Und er kann darunter fallen. Es ist keinesfalls so, dass der Kurs auf magische Weise immer über dieser Schwelle bleiben muss...

Aber da BTC wie gesagt nicht schlecht werden und es doch einige starke Marktteilnehmer gibt, kann BTC durchaus endgültig crashen.
Spekulation hat da einen selbstverstärkenden Effekt.

Daredevil
2018-02-03, 15:00:43
Ne sorry, ich verstehe das nicht.
Niemand bekommt Geld dafür, einen Wald zu fegen und der Aufwand ist riesig. Alles klar.
Das bedeutet aber nicht, dass die Arbeit nichts Wert ist, es hat sie nur niemand in Auftrag gegeben.
Wenn ich also bald im EuroJackpot gewinne und hier anbiete, jemanden 200€ pro Tag zu zahlen, wenn er mein Wald fegt, dann ist das ebenfalls ein Produkt und mein Wald wird wunderhübsch gefegt.
Auf die Nachfrage kommt das Angebot, wenn es sich für denjenigen lohnt.

Mit Bitcoin kann man aktuell reale Dinge kaufen, ganz egal bei welchem Kurs.
Das Angebot ist da, also versucht man auch die Nachfrage zu stillen.

Du kannst dich also hinsetzen, Bitcoins minen und dir davon am Ende des Jahres einen neuen Rechner kaufen. ( In Bitcoin )
Du kannst dich aber auch hinsetzen, arbeiten gehen und dir davon am Ende des Jahres einen neuen Rechner kaufen. ( In Euro )

Du kannst dich aber auch hinsetzen, meinen Wald fegen gehen und dir davon am Ende des Jahres einen Rechner kaufen. ( Ich bezahle dich allerdings in Rx580er Karten )
Und da die Nachfrage von RX580er Karten momentan groß ist, wird dir auch jemand einen Rechner bauen für 4 RX580er Karten.
Es ist total egal, ob der Kram digital ist oder nicht, solange es eine Nachfrage gibt.
Der Wert ist subjektiv, der Preis steht allerdings auf dem Papier.

Das Foto eines verstorbenen ist mir auch 10 mal mehr Wert als die Mona Lisa in meinem Wohnzimmer. Ganz egal, was für ein Preis dafür veranschlagt wird. In dem Fall ist meine Nachfrage nach Erinnerung größer als das Angebot der Mona Lisa.

Aber so wie es steigt, kann es natürlich auch fallen.
Das ändert aber nichts an der jetzigen Situation und in der befinden uns wir nun mal.
Hundert Euro sind im Krieg auch weniger Wert als ein Laib Brot, trotzdem diskutiere ich jetzt nicht hier über den Wert des Euros, das ist doch Unsinn.

Jede Währung ( oder was auch immer ) der Welt ist von ihrer Nachfrage abhängig.

#44
2018-02-03, 15:15:36
Mir ging es lediglich um die Argumentation mit dem Aufwand. Ich weiß nicht ob du meinen Edit im letzten Post noch gelesen hast? Der Marktwert wird schon eine Weile einfach nicht maßgeblich durch Mining, sondern durch Spekulation bestimmt.

Und natürlich kann man (beim richtigen Kurs) trotzdem Geld durch's Mining verdienen. (Und dann auch noch beim hodln dabei sein.) Das möchte ich gar nicht bestreiten. Dennoch bestimmt die Schwierigkeit einen BTC zu errechnen aktuell nicht seinen Wert.
Um das festzustellen muss man nur den Kurs und einen Graphen der Difficulty übereinander legen.

GSXR-1000
2018-02-03, 15:18:43
Ich gebe einer Bank den Auftrag auf mein Geld aufzupassen und es zu verwalten und bezahle dafür Geld pro Transaktion und Allgemein, nicht um mich moralisch zu bremsen und zu sagen, was ich zu tun und zu lassen habe.
Selbst wenn ich Geld direkt auf ein Konto der IS schieben möchte, hat die Bank dort nicht zwischen zu funken, sondern das einfach zu erledigen, weil ich sie schließlich für diese Dienstleistung bezahle und zwar bedingungslos.

Wenn sie sich aber an geltende Rechte halten, dann ist das okay. Dann ist halt eine Instanz über mir schuld an der Einschränkung meiner Freiheit, dann fühle ich mich nicht mehr sicher und frei mit meinem laufenden Konto, dann muss ich eben umdenken.

Und schon gar nicht lasse ich mich zensieren von jemanden, der selber solche Organisationen indirekt unterstützt. ( Waffen... )
Und ja, natürlich nehme ich Sicherheit in kauf dafür, dass ich mich freier fühle. Das ist mir bewusst.

Das du das, was du "Freiheit" nennst überhaupt geniessen kannst, hat im wesentlichen damit zu tun, das ein gesetzlicher Rahmen existiert, der dafür regeln festlegt. Und dich (und deine Freiheit) damit schützt. Und zum beispiel auch dein Eigentum schützt. Denn sonst kommt einfach mal dein körperlich überlegener Nachbar rüber und nimmt dich durch bis du garnix mehr hast.
Und es gibt schlicht KEINEN dienstleister auf dieser welt der bedingungslos zu tun hat, was du von ihm verlangst, der absolute Rahmen sind immer mindestens die gesetzgebung und das eigene Riskmanagement. Welche vorstellungen pflegst du eigentlich? Du glaubst wirklich geld sei alles in dieser Welt und legitimation für alles? So langsam zeigt sich wie du tickst, und bei gott, das ist nicht schön was man da sieht.


@wolik
Wenn mir ein Kreditgeber xyz Kreditrahmen gewährt dann möchte ich damit auch planen können.
Das ist nichts anderes als die Netzneutralität im Bankensystem.
Bei xyz darf ich bezahlen, bei xyz ist das aber pöse und verboten.
Entweder darf man, oder man darf nicht.

Vielleicht habe ich aber auch einfach nur eine viel zu romantische Vorstellung von einer Bank und für andere ist es Normalität, wenn man sich nur noch in Ketten bewegen kann.

Nochmal: In welcher Welt lebst du? Wieviele Kreditgeber dieser welt kennst du, die dir BEDINGUNGSLOS und ohne weitere Kenntnis Kredit gewähren?
JEDER gewerblich vergebene Kredit (egal ob Bank, Unternehmen, Staat oder sonstwer) geht IMMER einher mit Vorgaben fuer die Verwendung, und nachweisen darüber. Direkt oder indirekt. Wenn ich einen Investitionskredit für eine Firma haben will, dann muss ich natuerlich einen Investitionsplan vorlegen und darlegen wofür ich diesen verwenden will. Wenn ich einen Konsolidierungskredit möchte, muss ich einen entsprechenden Konsolidierungsplan vorlegen. Selbst privat: Warum wohl ist ein unbesicherter Konsumentenkredit so immens viel teurer als ein Immobilienkredit?
Natürlich gehen mit jedem Kredit auch verpflichtungen einher die sich auch auf die Verwendung beziehen.
Und klar, kannst du eine Kreditkarte verlangen, die auch hohe Haftungsrisiken beinhaltet. Nur wirst du dann entsprechende Gebühren zahlen müssen. Und das genau willst du wohl eher nicht? Dann biste genauso am meckern. Nochmal: bei einer !Kreditkarte! verfügst du im moment der Verfügung nicht über "Dein" Geld. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Wenn ich mit meinen Euronen was in den USA kaufe ist der Euro also auch keine reale Währung. Hab ich dich so richtig verstanden? ;D
nö hast du nicht. Das hat aber auch keiner so geschrieben.
Aber netter Trollversuch.

Daredevil
2018-02-03, 15:19:36
Achso okay, alles klar. Ja das stimmt natürlich.
Wenn man 16 Mio Coins hat und damit wild hin und her tradet, verändern sich natürlich Dinge.
Aber die endliche Summe ist ja nun auch nicht erreicht.

Die ersten 1000 Bitcoins waren ja auch um ein millionenfaches einfacher zu erminen als der Kram heute. Da braucht man ja tausende Euros Strom für.

GSXR-1000
2018-02-03, 15:22:47
Kosten sind irrelevant beim herstellen eines Produktes und dem danach angebotenen Verkaufswert?
Was ist denn der BTC nun? Ein Produkt? Tatsächlich? Mit Produkthaftung? Interessant.
Etwas kann aber nicht gleichzeitig "Währung" und "Produkt" sein. Deine Argumentation wird immer abstruser... alter verwalter...

Daredevil
2018-02-03, 15:28:46
Etwas kann aber nicht gleichzeitig "Währung" und "Produkt" sein. Deine Argumentation wird immer abstruser... alter verwalter...
http://www.wiesbadener-goldmarkt.de/wp-content/uploads/2016/08/gold.jpghttps://media.cdn.galeria-kaufhof.de/media/303539/tile?format=tile

Stormtrooper
2018-02-03, 15:35:51
Frag dich doch mal, was du aufwenden müsstest, damit du einen Bitcoin errechnest und danach kannst du dir diese Frage beantworten.

Was ist das denn für eine Logik.
Selbst wenn ich 100.000€ aufwenden müßte um einen Bitcoin zu errechnen ist der noch lange keine 100.000€.
Wenn ich mit meinen Euronen was in den USA kaufe ist der Euro also auch keine reale Währung. Hab ich dich so richtig verstanden? ;D
Ja hast du, oder kannst du mit Euro bei Dunkin Dounat nen Bagel in New York kaufen?
Aber der Bitcoin ist nirgends auf der Welt eine reale Währung, er wird immer erst umgerechnet.

Und wieso diese "realer" Währung hat schwankende Kurse zueinander ?

Genau, schwankende Kurse zueinander.
Aber, im Gegensatz zum Bitcoin kostet ein Computerspiel gestern 50 Euro, heute 50 Euro und morgen 50 Euro, egal wie hoch oder tief der Kurs zum Dollar ist.
Beim Bitcoin kostet gestern das Spiel 0,005 BTC, heute 0,009BTC und morgen nur 0,001BTC, eben in Abhängigkeit zum Dollarkurs.
Und genau das ist der Beleg dafür das es keine Währung ist.
Würde jemand Lufthansa Aktien für Produkte und Dienstleistungen akzeptieren würde auch keiner auf die Idee kommen zu sagen, dies ist eine Währung.

Opprobrium
2018-02-03, 15:43:48
Aber, im Gegensatz zum Bitcoin kostet ein Computerspiel gestern 50 Euro, heute 50 Euro und morgen 50 Euro, egal wie hoch oder tief der Kurs zum Dollar ist.
Beim Bitcoin kostet gestern das Spiel 0,005 BTC, heute 0,009BTC und morgen nur 0,001BTC, eben in Abhängigkeit zum Dollarkurs.
Und genau das ist der Beleg dafür das es keine Währung ist.


Pfft, wenn Euro/Dollar Kurse stärker schwanken werden hierzulande auch die Preise angepasst. Dauert halt länger, sieht man aber wenn der Euro lange Zeit stark ist immer wieder. Und wenn die Wirtschaft komplett außer Kontrolle gerät, dann kostet die Butter halt gestern 2€, heute 20€ und morgen 20000€. Die Nullen werden im schlimmsten Falle dann einfach auf die Scheine gestempelt. Gab es alles schon mal. Gibt es auch heute, zum Beispiel in Venezuela (http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-11/venezuela-maduro-stellt-100-000-bolivar-schein-vor) (ohne gestempelte Nullen). Und in Venezuela wird der Bitcoin bspw. auch schon für "echte" Anwendungen genutzt.

Daredevil
2018-02-03, 15:56:06
Was ist das denn für eine Logik.
Selbst wenn ich 100.000€ aufwenden müßte um einen Bitcoin zu errechnen ist der noch lange keine 100.000€.
Doch, genauso lange bis es jemanden gibt, der dir diesen Preis zahlt.
Warum ist Gold denn so teurer als Silber? Einfach so aus Spaß?
Oder vielleicht, weil es massiv Ressourcen kostet, der Abbau verdammt teuer ist und die Menge begrenzt scheint?

24p
2018-02-03, 15:57:17
Nein, der Coin ist nur dann so viel Wert, weil jemand so viel Geld zahlt und nicht weil er so viel im minen gekostet hat.

Lehdro
2018-02-03, 15:57:24
nö hast du nicht. Das hat aber auch keiner so geschrieben.
Aber netter Trollversuch.

Ja hast du, oder kannst du mit Euro bei Dunkin Dounat nen Bagel in New York kaufen?
Werdet euch mal einig :D

Aber der Bitcoin ist nirgends auf der Welt eine reale Währung, er wird immer erst umgerechnet.
So wie jede nationale Währung also. Blöd nur das es kein Bitcoinland gibt. Ist das der Hauptkritikpunkt zusammen mit der Volatilität? Na dann bin ich ja beruhigt.

Würde jemand Lufthansa Aktien für Produkte und Dienstleistungen akzeptieren würde auch keiner auf die Idee kommen zu sagen, dies ist eine Währung.
Öhm: Doch. (https://de.wikipedia.org/wiki/Zigarettenw%C3%A4hrung)
Vielleicht keine offizielle, gesetzliche Währung, aber immerhin als soetwas benutzt. Kann man sich jetzt natürlich an die Theorie klammern, oder schauen was in der Praxis passiert wenn die "reale Währung" mal nen Exitus macht: Die Menschen finden schon etwas, was die Währungsfunktion übernimmt.

Daredevil
2018-02-03, 15:59:55
Aber der Bitcoin ist nirgends auf der Welt eine reale Währung, er wird immer erst umgerechnet.
Surf mal im Darkweb. :D
Nur weil du etwas nicht kennst, ist es nun auch mal nicht unbedingt gesetzt.

Die Biermarke aufm Schützenfest rechne ich auch nicht mehr um, wenn ein Bier 1 1/2 Marken kostet.
Und in dem Fall ist es die wichtigste Währung auf dem Schützenfest.
Man stelle sich mal vor, die Marken würden ausgehen, dann könnte ich eine Marke bestimmt für 2-3 Euro verkaufen. ;D

Opprobrium
2018-02-03, 16:00:58
Aber, im Gegensatz zum Bitcoin kostet ein Computerspiel gestern 50 Euro, heute 50 Euro und morgen 50 Euro, egal wie hoch oder tief der Kurs zum Dollar ist.
Beim Bitcoin kostet gestern das Spiel 0,005 BTC, heute 0,009BTC und morgen nur 0,001BTC, eben in Abhängigkeit zum Dollarkurs.

Nochmal dazu: Ist es nicht sogar bei GoG so (oder mal so gewesen), daß man da auch als Europäer den Dollarpreis gezahlt hat? Beim Bitcoin ist das halt alles noch etwas wilder, da wird halt nicht so viel reguliert, oder mal spaßeshalber eine Währung an die andere gebunden. Außer vielleicht bei Tether :freak:

Stormtrooper
2018-02-03, 16:01:52
Vielleicht keine offizielle, gesetzliche Währung, aber immerhin als soetwas benutzt. Kann man sich jetzt natürlich an die Theorie klammern, oder schauen was in der Praxis passiert wenn die "reale Währung" mal nen Exitus macht: Die Menschen finden schon etwas, was die Währungsfunktion übernimmt.
Mit SIcherheit werden die was finden, aber es wird sicherlich kein Bitcoin sein.
Denn alles was unter staatliche Kontrolle fällt ist dann schlecht und der Bitcoin steht unter staatlicher Kontrolle und wenns auch nur insweit ist, als das der Staat den Internetzugang kontrolliert.

24p
2018-02-03, 16:06:41
Tja, und wenn die Party vorbei ist, dann ist die Marke nichts mehr wert.

Opprobrium
2018-02-03, 16:07:27
Denn alles was unter staatliche Kontrolle fällt ist dann schlecht und der Bitcoin steht unter staatlicher Kontrolle und wenns auch nur insweit ist, als das der Staat den Internetzugang kontrolliert.
Tut er das? Offiziell eigentlich (noch) nicht, denn offiziell sind wir, also das Volk, der Staat. Nennt sich Demokratie. Kommt natürlich auf den Staat an ;)

Edit: Ergänzung des offiziellen Souverän in Deutschland

Daredevil
2018-02-03, 16:09:19
Tja, und wenn die Party vorbei ist, dann ist die Marke nichts mehr wert.
Und wenn jemand Marken im Hinterzimmer druckt, ebenfalls nicht mehr.
Willkommen im Euro-Geldsystem.

Jedes System hat eben seine Vor- und Nachteile. :)

24p
2018-02-03, 16:14:24
Sorry, daredevil, aber das ist so eine einfältig, dass es schon weh tut. ;(

Daredevil
2018-02-03, 16:29:45
Das ist ja okay, dass du so eine Meinung hast, vielleicht ist das ja auch so. :)

Du hast ja anscheinend aber auch nicht wirklich Lust, über Dinge zu diskutieren, sonder meist nur einsätzig Öl irgendwo einzugießen. Sonst hättest du wahrscheinlich auch nicht GSXR-1000 und Einhard ignoriert.

GSXR-1000
2018-02-03, 16:46:13
http://www.wiesbadener-goldmarkt.de/wp-content/uploads/2016/08/gold.jpghttps://media.cdn.galeria-kaufhof.de/media/303539/tile?format=tile
In welchem Land ist Gold nochmal Währung?

Opprobrium
2018-02-03, 17:03:18
In welchem Land ist Gold nochmal Währung?

https://de.wikipedia.org/wiki/Goldwährung

Zeiten ändern sich. Währungen auch.

wolik
2018-02-03, 17:04:21
Ja hast du, oder kannst du mit Euro bei Dunkin Dounat nen Bagel in New York kaufen?
Aber der Bitcoin ist nirgends auf der Welt eine reale Währung, er wird immer erst umgerechnet.
Mit Euro nicht, aber mit BTC schon. :biggrin:
http://bitcoins21.com/bitcoins-bezahlen/
Schaue mal doch selber
http://coinmap.org/#/map/40.72124187/-74.04785156/10
:wink:
Erzähl doch diesen Leuten, wieso nehmen sie was nicht real ist...

Daredevil
2018-02-03, 17:29:18
Es ging ihm glaube nicht um die Zahlung selbst, sondern dass USD oder Euro eben immer die Basis sind.

Auf der Schildchen im Laden steht ja schließlich 1.49$ und nicht 29139 Satoshis oder 0.0000313 BTC.
Das macht aber natürlich auch Sinn, da BTC momentan weder stabil ist, noch Menschen damit groß Erfahrung gemacht haben um ein Gefühl für den Preis zu bekommen.
Zum Euro wechsel hat auch jeder immer erst noch in Mark umgerechnet ( ~x2 ) und manche haben noch die inaktive Währung Mark als Zweitannahme angenommen.

International wäre BTC halt BTC. Da müsste man nicht mehr in Pfund, Dollar oder Franken umrechnen.

wolik
2018-02-03, 17:40:47
Ich habe Visa bei Unicredit in Moskau. Und dort mein Geld in Rub. Wenn ich was in NY mit diese Karte bezahle das wird genauer nach heutigen Kurs umgerechnet und abgebucht. Und der war schon wie BTC von 30Rub=1$ auf 80Rub=1$ gesprungen. Wo ist dann Unterschied wenn ich von mein Wallets mit BTC bezahle ?
https://abload.de/thumb/bildschirmfoto2018-0231uqy.png (http://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2018-0231uqy.png)
Das ein Staat eigene Währung hat (Papiergeld) und das auch schützt, ist mir klär und völlig ok.
https://www.youtube.com/watch?v=FGJyivJgURI&feature=push-lsb&attr_tag=BEs5OTQOBKbDvhB4-6
Der spricht auch sehr klar über Preis und Wert von BTC.

Lehdro
2018-02-03, 17:50:26
Wo ist dann Unterschied wenn ich von mein Wallets mit BTC bezahle ?
Es gibt in der Praxis einfach keinen. Das wollen hier aber ein paar Leute einfach nicht wahrhaben. Umgerechnet wird immer wenn man nicht in der Landeswährung bezahlt - das beim Bitcoin halt noch (größere) Volatilität dazu kommt ändert überhaupt nichts.

GSXR-1000
2018-02-03, 17:52:45
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldwährung

Zeiten ändern sich. Währungen auch.
Stimmt. Steine, Muscheln, Fische, Felle, alles währungen. Scho recht brudi.

GSXR-1000
2018-02-03, 18:01:42
Ich habe Visa bei Unicredit in Moskau. Und dort mein Geld in Rub. Wenn ich was in NY mit diese Karte bezahle das wird genauer nach heutigen Kurs umgerechnet und abgebucht. Und der war schon wie BTC von 30Rub=1$ auf 80Rub=1$ gesprungen. Wo ist dann Unterschied wenn ich von mein Wallets mit BTC bezahle ?
https://abload.de/thumb/bildschirmfoto2018-0231uqy.png (http://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2018-0231uqy.png)
Das ein Staat eigene Währung hat (Papiergeld) und das auch schützt, ist mir klär und völlig ok.
Nein. Das passiert technisch gesehen nicht.
Was technisch passiert, ist, das du fuer diesen Zahlungsprozess USD ankaufst. Das siehst du auch, wenn du den deine Abrechnung mal genau betrachtest. Denn da wirst du sehen, das der Kurs eben nicht dem aktuellen Wechselkurs entspricht sondern mit einem Aufschlag fuer den Verkauf versehen ist.

Zudem ist die Stabilitaet einer währung immer auf den lokalen Geltungsbereich der gesetzlichen Währung zu betrachten. Und da ist der EUR beispielsweise sehr stabil. Es kamen eben exakt NICHT die schwankungen von 1,64 USD zu 1 EUR runter auf fast paritaet und wieder rauf auf 1,25 in den Preisen an. Genau deshalb bedarf es der Steuerung auch durch Zentralbanken. Und genau darum haben spezifische Währungen sinn. Genau UM eben wirtschaftliche ungleichentwicklungen zwischen Staaten und Wirtschaften auszugleichen ohne eben direkt auf endpreise durchzuschlagen.
Man möge sich mal zyklisch widerkehrende wirtschaftskrisen unter nur EINER Währung frei jeder Regulierung vorstellen. Viel spass.


Es gibt in der Praxis einfach keinen. Das wollen hier aber ein paar Leute einfach nicht wahrhaben. Umgerechnet wird immer wenn man nicht in der Landeswährung bezahlt - das beim Bitcoin halt noch (größere) Volatilität dazu kommt ändert überhaupt nichts.

natuerlich gibt es einen. Einen gaaaaaaanz wesentlichen. der EUR ist ein GESETZLICHES Zahlungsmittel. Sprich er MUSS akzeptiert werden im Rahmen seiner Gültigkeit. Es ist vollkommen egal ob ich will oder nicht, innerhalb der EUR zone ist der EUR als zahlungsmittel zu akzeptieren. Seine Gültigkeit von Zentralbank und Gesetzgebung garantiert.
Fuer den BTC gilt das alles nicht. Aber ist klar, ist ja nur ein marginaler Unterschied mit faktisch keiner praktischen Relevanz. Lehdro... du wirst von post zu post geiler in deiner argumentation. Fuer amusement ist gesorgt...

Lehdro
2018-02-03, 18:12:59
Lehdro... du wirst von post zu post geiler in deiner argumentation. Fuer amusement ist gesorgt...
Denk ich mir auch jedes mal wenn ich so deine Posts lesen muss.

Das was du da sagst ist alles rein theoretisch und in dem Fall sogar akademischer Natur. In der Praxis merkt das der Nutzer alles gar nicht und sollte es auch nicht. Wichtig ist das ein Kaufvorgang ablaufen kann - wie die das da intern regeln kann dir als Kunde abgesehen von den Gebühren und dem Zeitaufwand doch völlig egal sein. Aber hey diese ganzen Argumente hat man damals auch gegenüber FIAT gebracht im Hinblick auf die Ablösung des Goldstandards.

w0mbat
2018-02-03, 18:24:12
Ihr habt halt zwei sehr unterschiedliche Ansprüche an eine Währung. Ich fänd es extrem geil, wenn ihr diese Unterschiede noch zwei bis drei Seiten hier ausdiskutiert!

Daredevil
2018-02-03, 18:31:08
Und das Zwischending wäre dann z.B. die TenX Karte.
Mit Kryptowährungen indirekt überall da bezahlen zu können auf der ganzen Welt, wo eben auch Kreditkarten angenommen werden.
Dit steckt aber noch in Kinderschühchen.

Bezüglich Stabilität des Euros... keine frage, natürlich ist der Euro super. Aber rockstable ist eben auch was anderes, auch wenn der Zeitraum natürlich riesig ist.
http://abload.de/img/unbenannt06swb.png

wolik
2018-02-03, 18:43:54
Gibts noch was schöneres :) Irgendwie auch stabil...
https://abload.de/thumb/bildschirmfoto2018-02n1pp2.png (http://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2018-02n1pp2.png)

Man möge sich mal zyklisch widerkehrende wirtschaftskrisen unter nur EINER Währung frei jeder Regulierung vorstellen. Viel spass.

Wo und wer hat das vorgeschlagen? Ich spreche nur darüber das Crypto als Währung auch sein Berechtigung hat. Und noch dazu wenn ich höre das Gabriel bei Samoli Besuch Unterstützung von 170M auf 300M erhöht, kann ich von wut platzen. Hier verbratet oder vermehrt doch jeder seine eigene Kohle. :smile:

wolik
2018-02-03, 19:04:18
Del

GSXR-1000
2018-02-03, 19:48:44
Denk ich mir auch jedes mal wenn ich so deine Posts lesen muss.

Das was du da sagst ist alles rein theoretisch und in dem Fall sogar akademischer Natur. In der Praxis merkt das der Nutzer alles gar nicht und sollte es auch nicht. Wichtig ist das ein Kaufvorgang ablaufen kann - wie die das da intern regeln kann dir als Kunde abgesehen von den Gebühren und dem Zeitaufwand doch völlig egal sein. Aber hey diese ganzen Argumente hat man damals auch gegenüber FIAT gebracht im Hinblick auf die Ablösung des Goldstandards.

Der unterschied zwischen einem gesetzlichen Zahlungsmittel und einem blatt papier welches ich als Zahlungsmittel deklariere ist also rein akedemisch. Interessant.
Na dann kauf doch einfach mal all deinen täglichen Bedarf mit Ctyptocoins, bezahl deine Steuern und Abgaben in Coins. Geht nicht? Weil es kein gesetzliches Zahlungsmittel ist? Och, das is aber bloed.
Wer theorisiert denn hier bitte? Deine Aussage, das ein Kaufvorgang ablaufen KANN ist eine hoechst theoretische und nur in sehr sehr sehr begrenztem Masse praktisch umsetzbar.
Wenn ich mich mit meinem Vertragspartner auf Muscheln als Zahlungsmittel einige kann ich natuerlich auch mittels Muschein einen Kauf taetigen. Oder mit Leberwurstbrötchen. Nur sind diese ebensowenig wie coins als Zahlungsmittel gesetzlich verpflichtend anzunehmen. Somit theoretisierst ausschliesslich du hier.
btw: Der von dir prognostizierte ripple boom ist etwas schwachbruestig? Das ripple protokoll hat doch eine so glaenzende zukunft und astronomisch steigende akzeptanz? Zumindest in DEINER theorie...

Unyu
2018-02-03, 19:50:10
Hier verbratet oder vermehrt doch jeder seine eigene Kohle. :smile:
Das scheint Manchen nicht zu gefallen. In Zeiten von Eurorettung und Kontenplünderung ala Zypern muss das FIAT Geld auf dem Girokonto liegen, damit die Finanzminister besseren Zugang haben.


Bezüglich Stabilität des Euros... keine frage, natürlich ist der Euro super.
Der Euro wurde aufgeblasen. Stablität zeigt das Diagramm nicht. Spätestens wenn ein grosses Euroland in nicht mehr verheimlichbare Probleme gerät, ist das Spiel für die Normalsparer vorbei und alles verloren. Also nicht nur ein bisschen wie bei Bitcoin.

Vermutlich ist man Trump auch darum so böse, weil er die Wirtschaft in den USA stärken will. Apple verlagert zurück nach Hause und dem werden noch einige folgen. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum der DAX letztes Jahr so gut performt hat.

GSXR-1000
2018-02-03, 19:51:45
Gibts noch was schöneres :) Irgendwie auch stabil...
https://abload.de/thumb/bildschirmfoto2018-02n1pp2.png (http://abload.de/image.php?img=bildschirmfoto2018-02n1pp2.png)

Wo und wer hat das vorgeschlagen? Ich spreche nur darüber das Crypto als Währung auch sein Berechtigung hat. Und noch dazu wenn ich höre das Gabriel bei Samoli Besuch Unterstützung von 170M auf 300M erhöht, kann ich von wut platzen. Hier verbratet oder vermehrt doch jeder seine eigene Kohle. :smile:
Aeh nein. Auch herr gabriel kann leider nicht sein eigenes Geld drucken.
Die Funktionsweise von Zentralbanken ist dir so grob bekannt? Ebenso wiewenig die Politik direkt einfluss auf die Geldpolitik der Zentralbank nehmen kann? Zumal dazu noch ein einzelner Politiker eines einzelnen landes...

GSXR-1000
2018-02-03, 19:56:44
Das scheint Manchen nicht zu gefallen. In Zeiten von Eurorettung und Kontenplünderung ala Zypern muss das FIAT Geld auf dem Girokonto liegen, damit die Finanzminister besseren Zugang haben.


Aeh ja. Sagst du mir mal konkret wie mein Finanzminister zugang zu meinem Geld hat? Seltsamerweise hat er bei mir noch nichts abgebucht. Bei dir? Zeigst mir deinen Kontoauszug?


Der Euro wurde aufgeblasen. Stablität zeigt das Diagramm nicht. Spätestens wenn ein grosses Euroland in nicht mehr verheimlichbare Probleme gerät, ist das Spiel für die Normalsparer vorbei und alles verloren. Also nicht nur ein bisschen wie bei Bitcoin.

Achso. Totalverlust also. Hmm jo klar, sehr wahrscheinlich. Btw liebchen, magst du mal die Staatsschulden und die Probleme der USA mit denen der Eurolaender vergleichen? Ebenso die entwicklung der Wirtschaftskraft? Und dann nochmal ueberlegen ob der euro tatsaechlich aufgeblasen ist? (gegenueber der Weltleitwaehrung USD, denn das ist der einzig relevante Massstab)



Vermutlich ist man Trump auch darum so böse, weil er die Wirtschaft in den USA stärken will. Apple verlagert zurück nach Hause und dem werden noch einige folgen. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, warum der DAX letztes Jahr so gut performt hat.

Hehe... wirtschaftsverstaendnis unter 5. klasse. Aber genau die Klientel auf die Trumps gelaber abzielt und die dafuer beifall klatschen:) Warten wir doch mal die entwicklung der naechsten jahre ab, dann verstehst du die antwort auf deine Frage... rofl.

Nur ein Hinweis: Protektionismus hat sich historisch noch nie auf dauer ausgezahlt. Der gesamte Ostblock ist genau daran kollabiert. In einer hoch internationalisierten Welt ist ein solches Ansinnen noch deutlicher zum scheitern verurteilt. Da funktioniert das naemlich in beide richtung. Und da wird protektionismus schnell zur isolation. Und das, tut gerade einer wirtschaft wie der amerikanischen sehr sehr weh. Noch dazu, wenn man wirtschaftlich und gesellschaftlich auf extrem viele Rohstoffe angewiesen ist, die man selbst nicht hat (man hat naemlich generell recht wenige, selbst wenn man nur den energiesektor nimmt) und fuer seine produkte zwingend auf die Lohnveredelung in drittlaendern angewiesen ist, weil die produkte beim eigenen Lohnniveau schlicht nicht zu konkurenzfaehigen preisen zu produzieren sind.

Opprobrium
2018-02-03, 19:59:37
Stimmt. Steine, Muscheln, Fische, Felle, alles währungen. Scho recht brudi.
Yo, alter, Bro, Du hast die Tulpen vergessen :rolleyes:

Sehr cooler Argumentationsstil btw.

Es ging ja vor ein paar Seiten schon mal drum, daß die komplette Technologie und auch Idee hinter der Blockchain noch in den Kinderschuhen steckt.

Natürlich muß man Auswüchse wie die Tether Geschichte verurteilen, natürlich muß sich da noch einiges einpendeln. Es wird auch kurz- mittelfristig einiges an (selbst)Regulierung stattfinden. Weder mit Bitcoin noch mit Ether noch mit IOTA ist hier das letzte Wort gesprochen, auch nicht mit Tether, Ponzicoin etc..

Die Ironie, daß innerhalb kürzester Zeit mit der revolutionären, dezentralen und fairen Währung Bitcoin Zeit die gleichen Investoren und Spekulationsverirrungen wie in der pöhsen traditionellen Finanzwirtschaft bleibt nicht jedem verborgen ;) Der eine oder andere macht sich vielleicht auch Gedanken, was für Wert überhaupt hinter "echten" Währungen steckt. Oder, wie man hier sieht, was denn überhaupt eine Währung ist :tongue:

Klar, das kostet jetzt alles zu viel Strom und auch andere Energie (produktivie, kreativität, kriminelle, temporale etc.), und Firmen wie Bitmain widersprechen so dermaßen dem Grundgedanken der Blockchain, daß es fast nicht zu fassen ist. Aber trotzdem braucht man sich doch nicht so zu ereifern wie das einige hier tun? Ich glaube kaum, daß hier im Forum jemand mehr als ein paar GPUs am Start hat. Das ist halt Bastel-, Spiel- und Pioniertrieb der dahintersteckt. Und bei einigen auch die Hoffnung, irgendwo die Welt zu ändern, am besten zum Guten. Denn viel schlimmer kann es wohl kaum noch werden.

Simon Moon
2018-02-03, 20:00:01
Wenn 90% aktuell ihr Geld verlieren, weil andere Geld gewinnen und rausziehen. Wo soll dann das ganze Geld herkommen?
Die Leute haben doch langsam verstanden, dass Crypto kein Kinderspiel ist.
Oder täusche ich mich da ? Also wenn ich so viel Geld verloren hätte wie andere - ich würde nicht einen Cent mehr investieren ;D

Der Kurs wird ja durch washtrading manipuliert, von daher ist es eigentlich egal ob da nun Geld herein strömt oder nicht. Dabei war ja as Ziel, den zuerst zu pushen, damit wieder neue "Anleger" kommen - sobald die dann genug Geld rein gepumpt haben, wird der Kurs gedumpt damit die auch wieder rausgehen und die paar BTC im Umlauf mit Verlust verkaufen.

Die genau gleiche Welle sahen wir ja letzten Frühsommer, als der Kurs um ~200% auf 3k gestiegen ist und danach wieder um fast 60% auf 1800 eingebrochen ist. Danach wieder ein pump um 250% auf 5k und danach wieder 30% Absturz... Ist jetzt nicht gross anders - von knapp 6k gings 300% nach oben auf 19k und jetzt halt wieder um 60% nach unten auf 8k...

Klar mags Leute geben, die da aussteigen - aber die Psychologie dahinter ist, dass die meisten eben denken, wenn der Kurs wieder explodiert, dass sie dieses mal früh genug aufgesprungen sind. Und dann kommen ja immer neue "Anleger" hinzu, welche das Spiel noch nicht kennen und auf den Jackpot hoffen.

Wie gesagt, denke ich, dass wir da schon noch so ein paar pump & dumps erleben werden - wieso sollte man das Spiel denn auch aufhören, solang noch Geld rein fliesst?

Das System wird erst zusammen brechen, wenn die paar Hodler, welche diese 9x% BTC kontrollieren, sich auszahlen lassen wollen. Davor werden die aber den Preis natürlich so hoch wie möglich treiben und ein möglichst grosses Handelsvolumen faken, damit es nicht so schnell auffällt, wenn sie das Spiel beenden.

Unyu
2018-02-03, 20:04:35
Aeh ja. Sagst du mir mal konkret wie mein Finanzminister zugang zu meinem Geld hat? Seltsamerweise hat er bei mir noch nichts abgebucht. Bei dir? Zeigst mir deinen Kontoauszug?

Ich wohne nicht in Zypern. Da ist es geschehen. Du wohnst in der Eurozone, mal sehen wie lange du noch lachst. ;)
Man kann natürlich sein Geld anderwertig als auf dem Girokonto lagern, wenn man nicht völlig verblödet ist. Aber ganz entrinnen kann man den Fängen nicht, solange man im Becken schwimmt.

Achso. Totalverlust also. Hmm jo klar, sehr wahrscheinlich. Btw liebchen, magst du mal die Staatsschulden und die Probleme der USA mit denen der Eurolaender vergleichen? Ebenso die entwicklung der Wirtschaftskraft? Und dann nochmal ueberlegen ob der euro tatsaechlich aufgeblasen ist? (gegenueber der Weltleitwaehrung USD, denn das ist der einzig relevante Massstab)
Wenn die Finanzminister dein Erspartes plündern, ist das so.

Hehe... wirtschaftsverstaendnis unter 5. klasse. Aber genau die Klientel auf die Trumps gelaber abzielt und die dafuer beifall klatschen Warten wir doch mal die entwicklung der naechsten jahre ab, dann verstehst du die antwort auf deine Frage... rofl.
Du bist doch nur entsetzt, das all die Apple Gelder in den USA versteuert und reinvestiert werden. :)

Die EU bekommt davon rein gar nichts ab. Tja dumm gelaufen.

Nur ein Hinweis: Protektionismus hat sich historisch noch nie auf dauer ausgezahlt. Der gesamte Ostblock ist genau daran kollabiert. In einer hoch internationalisierten Welt ist ein solches Ansinnen noch deutlicher zum scheitern verurteilt.Kann man gut an der "Energiewende" sehen. Mit deutschen Steuergeldern subventionierte Solarzellen kommen aus China, statt aus Deutschland.

pest
2018-02-03, 20:19:14
wieso sollte man das Spiel denn auch aufhören, solang noch Geld rein fliesst?

Keine Tether, keine Pumps. Die haben nachdem! sie ihre Vorladung bekommen haben nochmal fast eine Milliarde gedruckt :tongue: - mehr als die USA Banknoten in der Zeit :D - und der Kurs ist trotzdem gefallen

jetzt überleg mal wieviel die drucken müssen um das Ding auf 50K zu hieven...nicht drin

Ich wiederhole nochmal: jeden Tag! müssen in BTC 10-20 Million$ reinfließen damit der Preis stabil bleibt - es gab eine Studie, die zumindest 2013 gezeigt hat, dass der Preis im Tagesmittel immer gesunken ist, wenn WilliBot nicht aktiv war

Lehdro
2018-02-03, 20:26:21
Der unterschied zwischen einem gesetzlichen Zahlungsmittel und einem blatt papier welches ich als Zahlungsmittel deklariere ist also rein akedemisch. Interessant.
Wenn(!) beide Seiten das vereinbarte Zahlungsmittel akzeptieren ist das rein akademisch. Das kann nicht so schwer zu begreifen sein.

Na dann kauf doch einfach mal all deinen täglichen Bedarf mit Ctyptocoins, bezahl deine Steuern und Abgaben in Coins. Geht nicht? Weil es kein gesetzliches Zahlungsmittel ist? Och, das is aber bloed.
Von einem Beispiel direkt auf 100% schließen, nettes Totschlagargument.

Wer theorisiert denn hier bitte? Deine Aussage, das ein Kaufvorgang ablaufen KANN ist eine hoechst theoretische und nur in sehr sehr sehr begrenztem Masse praktisch umsetzbar.
Wenn ich JETZT in diesem Moment bei zb Caseking mit BTC bezahle wird aus der Theorie sofort Praxis. Dass das derzeit nicht überall möglich ist, ist hier jedem bekannt und ein Faktor der sich ändern kann. Du scheinst davon auszugehen dass es sich nie ändern wird, deine Meinung, die lasse ich dir sogar unwiedersprochen. Aber es ist halt auch nur deine Meinung.

Wenn ich mich mit meinem Vertragspartner auf Muscheln als Zahlungsmittel einige kann ich natuerlich auch mittels Muschein einen Kauf taetigen. Oder mit Leberwurstbrötchen.
Also gehst du ja doch mit meiner Aussage konform.

Nur sind diese ebensowenig wie coins als Zahlungsmittel gesetzlich verpflichtend anzunehmen.
Genauso wie der US Dollar in Russland, oder der Euro. Und genau um das Beispiel geht es.

Somit theoretisierst ausschliesslich du hier.
Ich spreche von der Praxis, du von der Theorie. Bitte nicht verwechseln.

btw: Der von dir prognostizierte ripple boom ist etwas schwachbruestig? Das ripple protokoll hat doch eine so glaenzende zukunft und astronomisch steigende akzeptanz? Zumindest in DEINER theorie...
Bitte zitiere mich mit genau der Aussage. Ansonsten bitte Unterstellungen unterlassen, das ist nämlich ganz schlechter Argumentationsstil. Ich räume Ripple viel Potenzial ein, mehr nicht.

Simon Moon
2018-02-03, 21:01:54
Keine Tether, keine Pumps. Die haben nachdem! sie ihre Vorladung bekommen haben nochmal fast eine Milliarde gedruckt :tongue: - mehr als die USA Banknoten in der Zeit :D - und der Kurs ist trotzdem gefallen

jetzt überleg mal wieviel die drucken müssen um das Ding auf 50K zu hieven...nicht drin

Ich wiederhole nochmal: jeden Tag! müssen in BTC 10-20 Million$ reinfließen damit der Preis stabil bleibt - es gab eine Studie, die zumindest 2013 gezeigt hat, dass der Preis im Tagesmittel immer gesunken ist, wenn WilliBot nicht aktiv war

Tether ist auch nur ein Teil des Scams - Pump & Dump gabs ja auch schon vor Tether. Da wird dann halt einfach ein Teil des Gewinns vom Peak wieder reinvestiert um für Knappheit zu sorgen, wenn der Preis wieder genug gefallen ist. Also halt einfach bei 19k mehr oder weniger koordiniert BTC verkaufen, die man dann bei 8k oder so wieder koordiniert kauft und so den Preis auffängt.

Klar muss dabei Geld rein fliessen, aber das muss nicht regelmässig sein - reicht ja, wenns im Schnitt ist und dann wird es entsprechend gepuffert. Die Hodler dürften mittlerweile sowieso genug Geld gescheffelt haben, um für Knappheit zu sorgen und damit den Preis zu treiben.

Daredevil
2018-02-03, 21:30:57
Also mal davon ab, dass die Manipulationen natürlich fies und gemein sind, da gezielt steuerbar, was kümmert es mich als Nutzer?

Wenn jemand im Januar den BTC von 12k auf 5k drückt, freue ich mich doch als Neuanwender und nehme die Prozente nach oben mit.
Habe ich die BTC bei 10k gekauft, war mir vorher ein gewisses Risiko bekannt und dementsprechend müsste ich mich ärgern über Kursschwankungen, die bei BTC "normal" sind.

Es ist ja nicht so, als würde jemand Milliarden da rausnehmen, damit der Kurs sinkt und es würde nichts mehr geschehen. Da kommen dann eben andere Spieler ins Spiel, die die Welle wieder nach oben schwappen lassen und die Januar Käufer schwimmen auf der Welle mit.

So what?

Zudem ist es doch eben auch ein Problem mit der ( realen ) Marktkapitalisierung, der Cryptomarkt ist noch ein kleiner Fisch, Millionen Beiträge können das ganze ins wanken bringen, aber auch trotzdem viel Rendite versprechen. ( Ist der BTC mal bei 25k, redet keiner mehr vom "Crypto Winter Januar".
Wenn der Market Kap sich mal irgendwann bei 2..3...4 Billionen bewegt, werden solche Whales immer noch was beinflussen können, aber vielleicht ( ?! ) nicht mehr in solch großen Ausmaßen.

Es ist doch für die Whales auch so.
Je Mainstreamiger das ganze wird, desto attraktiver ist das ganze. Wenn die Cryptocoins als bald wieder massiv im guten Licht stehen, fließt dort wieder Milliarden Zeug rein von Neuanlegern, die absolut Null Ahnung haben und das schwemmt doch auch letzten Endes den Kurs für die Whales wieder nach oben. Niemand ist doch mit einem kleinen Kurs geholfen.
Ich glaube nicht, dass bald wieder baugespart wird und man die 10% p.a. aus ETFs mit nach Hause nimmt. :X

Oder bedenke ich dort was nicht richtig?

pest
2018-02-03, 21:55:41
Tether ist auch nur ein Teil des Scams

Nein, es ist der Scam! Wartets ab....ich werde recht behalten


Oder bedenke ich dort was nicht richtig?

es ist keine globale Börse. 10-20 Mio können ständig den Kurs hoch und runter bewegen...die Preise sind völlige Phantasie und du verstehst Marketcap auch immernoch nicht

wenn ich 1 Mio Shitcoins erzeuge und du auch und wir uns beide jeweils ein Shitcoin für 1$ verkaufen (Volumen 2$) dann haben wir ein Marketcap von 1Mio.
Dass machen wir nochmal mit 100€, dann haben wir jeweils ein Marketcap von 100Mio ohne Geld ausgegeben zu haben - ohne Marktteilnehmer!

Kuckt euch das trading dochmal an. Da passiert nix! Mit nen bisschen Tether+Margin-Lending kann ich das Orderbook hoch und runter laufen

es ist so als würde man auf einem Markt 90% mit Falschgeld wegkaufen, nur keiner weiß es, bis jetzt - überleg dir, was passiert wenn das raus kommt


ich wiederhole mich :freak:

Daredevil
2018-02-03, 22:30:45
Das Tether quatsch ist, habe ich mir schon beim ersten mal gedacht, als ich davon gelesen habe. :D

Ich glaub dir das ja alles mit den "ungedeckten" Tether, das macht ja auch Sinn, wenn man sich den Verlauf anschaut. Aber wie will man denn 2 Milliarden Tether gegen "richtige" Coins tauschen, wenn es ( hoffentlich ) Leute gibt, die eben kein Tether haben wollen?

Eine Börse funktioniert doch so, dass ich A, B und C habe. Ich besitze A und tausche gegen jemanden, der B besitzt. Derjenige der B Besitzt, lässt sich das ganze vielleicht auszahlen, die Börse selber tauscht Coin gegen Geld.
Wenn jemand nun 100 Milliarden C druckt, muss es doch Käufer geben, die eben auf diese Fantasie Währung einsteigen. Wenn also permanent Stimmen aufkommen, das Scam Gefahr besteht, dann müsste doch C nicht mehr die Macht haben, um den Markt aufzuplatzen.

Wenn 1000 Personen A jetzt natürlich 2 Milliarden gegen C tauschen, haben die 1000 Leute was komplett leeres in der Hand. Man hat quasi Gold gegen Messing getauscht.
Das ist Betrug und darunter leiden Nutzer, aber doch in dem Fall nicht der Goldpreis.

Sag mir, was ich falsch bedenke. :D

PS: Das ist unter anderem auch der Grund, wieso ich so wenigen Börsen vertraue und "nur" bei Coinbase Zuhause bin.

GSXR-1000
2018-02-03, 22:41:39
Wenn(!) beide Seiten das vereinbarte Zahlungsmittel akzeptieren ist das rein akademisch. Das kann nicht so schwer zu begreifen sein.

Korrekt. wie bei jedem Kryptocoin geschaeft. welches NUR zustandekommz, wenn BEIDE Seiten das als Zahlungsmittel akzeptieren. Eine Frage die sich bei einem gesetzlichen Zahlungsmittel garnicht stellt.
Waehrend in ca 99% aller taeglichen Geschaeftsfaelle eine einigung auf Cryptcoins ebenso akedemisch und akademisch ist, wie eine einigung auf Muscheln zur Zahlungsabwicklung. So schwer zu verstehen?


Von einem Beispiel direkt auf 100% schließen, nettes Totschlagargument.

Genau das tust du. Ich nenne kein "ein Beispiel" sondern rede von den alltaeglichen Geschaeftsfaellen, der lebenshaltung. Während du von 1 von 100 Faellen redest in denen du vielleicht alternativ anders zahlen kannst. Mein "eines" beispiel bezieht sich hingegen auf 100 von 100 faellen.


Wenn ich JETZT in diesem Moment bei zb Caseking mit BTC bezahle wird aus der Theorie sofort Praxis. Dass das derzeit nicht überall möglich ist, ist hier jedem bekannt und ein Faktor der sich ändern kann. Du scheinst davon auszugehen dass es sich nie ändern wird, deine Meinung, die lasse ich dir sogar unwiedersprochen. Aber es ist halt auch nur deine Meinung.

Es wird sich auch zukuenftig nicht komplett aendern koennen. Der Grund, zum x. mal genannt: Es geniesst nicht das privileg eines GESETZLICHEN Zahlungsmittels. Und genau dieses ist ja von Leuten wie dir auch nicht gewollt. Also wird daraus folgend auch die Akzeptanz logischerweise rudimentaer bleiben. Das ist simple logik


Also gehst du ja doch mit meiner Aussage konform.

Genauso wie der US Dollar in Russland, oder der Euro. Und genau um das Beispiel geht es.
Nö. Auch das ist falsch. Multilaterale Vereinbarungen verpflichten nahezu alle Länder dieser Erde beispielsweise jede Bank mit Lizenz die Waehrung euro in lokale Waehrung zu wechseln. Auch dieses Privileg besetzt kein cryptocoin.


Ich spreche von der Praxis, du von der Theorie. Bitte nicht verwechseln.

Umgekehrt lieber. Ich kann meinen lebensalltag komplett mit FIAT bestreiten. Du mit Krypto schlichtweg nicht. Somit theoretisierst du.


Bitte zitiere mich mit genau der Aussage. Ansonsten bitte Unterstellungen unterlassen, das ist nämlich ganz schlechter Argumentationsstil. Ich räume Ripple viel Potenzial ein, mehr nicht.

Lies deine eigenen Posts seinerzeit.Aber klar, nu willstes alles nicht so gemeint haben. Passt schon.

Daredevil
2018-02-03, 22:43:47
Tag 3

GSXR-1000 ignoriert immer noch den Einwand der Crypto Debit Kreditkarte, welche all seine Einwände zum Teil auflößt.
Ein Amerikaner zahlt in Europa auch nicht mit Euro, sondern nimmt seine Kreditkarte und die rechnet dann intern um.

bdyC_QEqN1U

( Die noch in den Kinderschuhen steckt, aber existent ist )

GSXR-1000
2018-02-03, 22:46:30
Tag 3

GSXR-1000 ignoriert immer noch den Einwand der Crypto Debit Kreditkarte, welche all seine Einwände zum Teil auflößt.
Ein Amerikaner zahlt in Europa auch nicht mit Euro, sondern nimmt seine Kreditkarte und die rechnet dann intern um.
Korrekt. Und nun? Kannst du deinen Lebensunterhalt komplett mit der Kreditkarte bestreiten? Ich nicht. Ich kann beim Bäcker nicht mit KK bezahlen. Und in dutzenden anderen Situationen auch nicht. Und die Akzeotanz der Kreditkarte die eben NICHT VISA, Mastercard oder AMEX ist, ist auch deutlich begrenzt gell? Die Nachricht zu Visa haben wir ja vorhin schon diskutiert.
Also bitte meine Herren, ein wenig realismus waere fein.

Daredevil
2018-02-03, 22:49:19
Wenn der Moment gekommen ist, wo ich mit der Kreditkarte nicht weiter komme, gehe ich zum nächsten Bankschalter und hole mir das Geld in Bar. Und mit dieser gesetzlichen Währung kann ich dann alles bestreiten und bezahlen, was ich in welchem Land auch immer bezahlen muss.

Es ist ein Anfang, noch nicht das Ende. Kinderschuhe, aber ein Ansatz um jeden Coin der dort akzeptiert wird, zu einem validen Zahlungsmittel zu machen.
Zudem muss ProjektA nicht immer ProjektB sofort ersetzen, es kann aber durchaus ergänzen.

PS:
Bei meinem Bäcker kann ich mit KK zahlen. :>

Lehdro
2018-02-03, 22:57:49
Lies deine eigenen Posts seinerzeit.Aber klar, nu willstes alles nicht so gemeint haben. Passt schon.
Zitier die entsprechenden Passagen oder lass es. Unterstellen lassen muss ich mir gar nichts. Du dichtest mir hier was an um vom Thema abzulenken, so wie immer. Lass es einfach.

Ach übrigens: Du schuldest mir immer noch deine Quellenangaben aus der Zeit wo du "im Urlaub" warst, die wolltest du mir doch noch nachliefern? Es ist nun schon einen Monat her und das einzige was bisher kam, war noch mehr heiße Luft. Bring it on!

pest
2018-02-03, 23:02:57
Aber wie will man denn 2 Milliarden Tether gegen "richtige" Coins tauschen, wenn es ( hoffentlich ) Leute gibt, die eben kein Tether haben wollen?


Die Leute gehen in Tether bei einem Crash und kaufen sich dann wieder ein. Solange der PEG funktioniert glauben die Leute da auch dran. Obwohl ich es persönlich völlig abstrus finde, dass es bisher keinen Risikoaufschlag (Counterparty-Risk) gab.
Es gab in der letzten Woche schon 1-2 Mal kritische Situationen wo der Preis auf den Tetherbörsen 2-5% höher lag. Vorgestern war auf Kraken der PEG kurzzeitig bei 0.96 und schwupps plötzlich wieder 0.99. k.A. wie, den Washtrading-Bot sieht man ja permanent am werken, doch die scheinen ein paar Millionen in die Hand zu nehmen damit es nicht völlig kippt.


dann müsste doch C nicht mehr die Macht haben, um den Markt aufzuplatzen.


Tether sorgt für Liquidität. Liquidität ist das was den Markt am Laufen hält. An irgendeinem Punkt werden die Leute versuchen die Tether loszuwerden, koste es, was es wolle. Stell dir einfach eine 2Mrd$ Marketorder vor :freak:
Der Preis für Coins auf den Tetherbörsen wird massiv steigen und im Gegenzug auf den FIAT Börsen sinken.

Du musst auch bedenken, dass 80% der Coins kein FIAT-Tradingpaar haben. Das Marketcap ist also völlige Phantasie, da kein $ beim Kauf geflossen ist.
Das ist so als würde ich vom Casino 1 Chip für 1$ kaufen und den Chip in einen anderen Chip tauschen. Jetzt haben beide den Wert von 1$ :D, völlig absurd - magisches Geld - nur einer kann auscashen ;)

Den Crash von vor 2 Tagen hat 1Mio Doller aufgehalten! Das ist Spielgeld.


Das ist Betrug und darunter leiden Nutzer, aber doch in dem Fall nicht der Goldpreis.


Doch! Wenn das Angebot künstlich verknappt wurde und plötzlich wieder frei wird, sinkt der Preis.

Opprobrium
2018-02-03, 23:15:43
Korrekt. wie bei jedem Kryptocoin geschaeft. welches NUR zustandekommz, wenn BEIDE Seiten das als Zahlungsmittel akzeptieren. Eine Frage die sich bei einem gesetzlichen Zahlungsmittel garnicht stellt.
Ist beim Euro doch genauso. Wenn Person A etwas von Person B will, Person B aber für Leistung/Gegenstand X keinen Betrag in Währung € haben möchte, sondern stattdessen einen Gefallen/ein Bier/1 Eth haben möchte, dann ist der Gefallen/das Bier/1 Eth die Währung. Niemand, auch nicht "der Staat" kann Person B zwingen sich X in € vergüten zu lassen.

Es kann sein, daß der ganze Streit hier darauf basiert, daß das englische Wort "Currency" eine etwas andere Bedeutung hat als die offizielle Definition des deutschen Begriffs "Währung".

Währung bezeichnet z.B. laut Duden eine gesetzliche Währung, wohingegen currency da etwas allgemeingültiger ist.

Ganz allgemein hilft es bei solchen Streitigkeiten die Begrifflichkeiten zu klären und sich auf eine gemeinsame Definition zu einigen, sonst wird oft aneinander vorbeigeredet.

Das für die Kryptomünzen oft einfach die Begriffe aus dem Englischen übersetzt werden, und die allgemein anerkannte Übersetzung für currency -> Währung ist muß man halt erkennen und einsehen. Da die Sprache sich ständig wandelt darf man auch nicht zu sehr auf "altmodischen"/herkömmlichen Definitionen beharren, wenn offensichtlich ist, daß sich die Bedeutung eines Begriffes ändert.

Du, lieber GSXR-1000, verwendest hier den Begriff Währung im Sinne einer staatlichen, gesetzlichen Währung/eines Währungssystems. Manch anderer hingegen verwendet den Begriff allgemeiner, nämlich als von miteinander geschäftlich Interagierenden anerkanntes Zahlungsmittel. Da muß man doch wirklich nicht den ganzen Thread hier mit vollknallen. Ich glaube alle haben verstanden, daß dir Blockchain und Krypto...währungen suspekt (des Teufels) sind.

Edit: Theoretisch wäre der korrekte Begriff Zahlungsmittel. Nur zur Info :smile:

Daredevil
2018-02-03, 23:23:36
Aber wenn ich Tether im Wert von 2 Mrd veräußern will, brauche ich doch auch wen, der eben das kauft. Und Tether war schon von Anfang an "komisch", weil es ja nur den USD spiegelt.

Aber ob ich nun Coin YXZ in USD/Euro wechsel, oder eben in Tether wechsel, macht das so einen großen Unterschied? Bzw. sind die Gebühren bei Bitfinex so hoch?
Den Sinn kenne ich ja. Einen stabilen Coin zu haben, wenn man momentan keine Coins haben will, die mutig hin und her schwanken.

Zudem ist Bitfinex natürlich eine große Börse, aber nun auch nicht unbedingt jemand, der einen kompletten Markt crashen kann. ( Der Hack der japanischen Börse hatte ja auch nicht soooo viel Einfluss auf uns. )
Binance ist die größte Exchange Weltweit und 60% des kompletten Geldes, was in den Marktfließt wird über Coinbase erledigt. ( Quelle Julian Hosp ). Das sind für ihn zumindest tatsächlich zwei große Pfeiler, die den Markt deutlich zum stürzen bringen können.

( Ich frage mich aber gerade echt, wieso. Weil Bitfinex hat ja schon deutlich mehr Kohle drinnen... )

Dieser scheiß ist aber auch kompliziert ey. Warum arbeite ich nicht einfach bei McDonalds. -_-

JAniCHEF
2018-02-03, 23:47:23
Den Banken geht scheinbar echt die Düse.
JP Morgen und Morgan Stanley sperren die Möglichkeit mit ihren Kreditkarten Crypto zu kaufen, mit der Begründung sie wollen ihre Kunden vor dem volatilen Cryptomarkt schützen :D

hahhaahah ne bank die dich schützen will? Ner Bank ist scheiss egal wenn du dir bei nem Verdienst von 1500€ netto für 980€ Desingerschuhe holst, bein nem Kreditkartenlimit von 1000€. Der Bank bist du scheiss egal, ne Bank lebt von den Zinsen.

Wovor die Banken in Wirklichkeit riesen Angst haben ist, dass du große Gewinne im Crypto Bereich erzielst und so deine Kredite Hyptotheken und Schulden begleichen kannst. Was dazu führt das du keinen Zinsen mehr an Sie zahlen musst...Das ist der einzig wahre Grund für den Ban :D

Daredevil
2018-02-03, 23:54:07
Ich finde es ja perse okay als Kreditgeber darauf zu achten, dass die Kreditnehmer auch ihre Kohle wieder zurück zahlen können und das wird ja hier vermutlich der Antrieb gewesen sein, aber das ist eben m.M. der falsche Weg.

Wenn man als Kreditgeber Angst hat, das man seine Kohle nicht wiedersieht, dann senkt man das Kreditvolumen, sperrt den Nutzer aus, kastriert das Konto auf eine Debit Funktion, aber macht dem Nutzer nicht Vorschriften, dass er nicht mehr zu McDonalds darf, er damit kein Alkohol kaufen soll, Bitcoins total pöse sind und ein Flug nach Ägypten viel zu gefährlich ist.

Diese Neutralität sollte man bewahren, beim Internet als auch bei Banken.
Wenn die Bank sich bald vorsorglich Sorgen um dich macht und dein Leben zensiert... wo kommen wir da denn hin. o0
Dann bekommt man bald nur noch einen 10k+ Rahmen, wenn man die AOK App auf der iWatch hat, die deine Gesundheit trackt? Weil man sonst frühzeitig sterben könnte? Thanks Mom.

Wenn ich als "Anleger" ( Fremdes Geld verwetten = Kein Anlegen :D )gerade bei diesen Spottpreisen nicht einsteigen dürfe, obwohl ich es wollte, würde mich das rasend machen. Rasend!
Und wenn mich meine Bank irgendwann anschreibt und sagt "Ahhhhh, mit xyz Exchange zu handeln ist doof, unterlassen sie das bitte!", dann bin ich da weg und zwar sofort.
( Das ist anscheinend schon bei dem ein und anderen vorgekommen. )

Mein Pizzamann brauch mir auch nicht vorsorglich Light Käse auf die Pizza machen. Das kann ich gerade noch selbst entscheiden ob ich fett, arm oder krank werden will.

GSXR-1000
2018-02-04, 01:18:21
Den Banken geht scheinbar echt die Düse.
JP Morgen und Morgan Stanley sperren die Möglichkeit mit ihren Kreditkarten Crypto zu kaufen, mit der Begründung sie wollen ihre Kunden vor dem volatilen Cryptomarkt schützen :D

hahhaahah ne bank die dich schützen will? Ner Bank ist scheiss egal wenn du dir bei nem Verdienst von 1500€ netto für 980€ Desingerschuhe holst, bein nem Kreditkartenlimit von 1000€. Der Bank bist du scheiss egal, ne Bank lebt von den Zinsen.

Wovor die Banken in Wirklichkeit riesen Angst haben ist, dass du große Gewinne im Crypto Bereich erzielst und so deine Kredite Hyptotheken und Schulden begleichen kannst. Was dazu führt das du keinen Zinsen mehr an Sie zahlen musst...Das ist der einzig wahre Grund für den Ban :D


Noch so einer.... omg.
Noch einer der der den Begriff KREDIT in dem Wort KREDITKarte nicht versteht?
Das was du im moment der Verfügung transferierst ist eben NICHT dein Geld sonder in diesem moment ein KREDIT.
Zumal die achso finanztechnisch so bewanderten Jungs hier vielleicht mal sich darueber klar werden sollten, das gerade in den USA KREDITkarten tatsaechlich primaer als solche fungieren, naemlich als tatsaechlich unbesicherte KREDITE. Noch dazu besitzt die mehrzahl der Amerikaner ein halbes Dutzend oder mehr Karten, die gerne auch mal paralell bis zum Limit ausgereizt werden. Hier geht es nicht um Zinsertraege die da sind oder nicht sondern um klares und eindeutiges Hafttungs- und Ausfallrisiko. Da fuehren dich die Herren Investmentgurus (die damit auch noch prahlen) als Megakenner der Finanzwelt auf und kommen dann mit so einem Blafasel um die ecke.
Janichef: ernsthaft, ein böserer selfown ist kaum moeglich.
Da haut man sich 3 Posts vorher noch als Wirtschaftsguru und investmentfreak auf die Brust.... und dann sowas. Meinst du das eigentlich ernst???

@Daredevil: ich habe dir bereits schon einmal deutlichst klargemacht, das es absolut ueblich ist, das der kreditgeber die verwendung der Mittel auch sachlich einschraenkt und vorgibt. Sowohl im privaten als auch im geschaeftlichen bereich. Die von dir irgendwie ersponnene Dienstleistung des "bedingungslosen" kredits gibt es schlicht nicht. Der waere auch schlicht in der risikobewertung dermassen hoch, das er fuer beide seite unakzeptabel teuer waere. Niemand wuerde eine Kreditkarte, die diese Konditionen auch risikotechnisch abbildet zahlen wollen.

Marscel
2018-02-04, 01:29:07
Dieser scheiß ist aber auch kompliziert ey.

Eigentlich nicht:

* Die BVI-Hongkong-Connection-Tether-Printe erlaubt es dir, für einen Dollar einen Tether zu kaufen.
* Die tauschen die aber nicht zurück, nicht mal für Abschläge. Also bleibt nur der Sekundärmarkt, der bisher aber noch stabil aussieht.
* Wenn die also 2,5Mrd Tethers gedruckt haben laut Explorer, kann man meinen, dass irgendwo 2,5Mrd USD herumliegen.
* Die Wirtschaftsprüfer von Friedmann haben irgendwann vor Monaten (Sep. '17) mal draufgeschaut und was bescheinigt, danach besteht Tethers Transparency aber lediglich aus der Selbstauskunft auf tether.io. Erwartungsgemäß steht da sowas "Alles da!".
* Seitdem sind allerdings Hunderte Millionen Tethers neu ausgegeben worden.
* Mit diesen wurden wohl massiv Bitcoin gekauft, tageweise im Handelswert von etlichen Millionen.
* Friedmann scheint nicht mehr mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Und jetzt stell dir vor: Es kommt raus, dass Tethers USD-Bankkonto nicht 2,5Mrd USD hat, sondern vielleicht nur einige Millionen, wenn überhaupt.

Schnellbinder
2018-02-04, 07:02:34
Eigentlich nicht:
* Die Wirtschaftsprüfer von Friedmann haben irgendwann vor Monaten (Sep. '17) mal draufgeschaut und was bescheinigt, danach besteht Tethers Transparency aber lediglich aus der Selbstauskunft auf tether.io. Erwartungsgemäß steht da sowas "Alles da!".
* Seitdem sind allerdings Hunderte Millionen Tethers neu ausgegeben worden.
* Mit diesen wurden wohl massiv Bitcoin gekauft, tageweise im Handelswert von etlichen Millionen.
* Friedmann scheint nicht mehr mit ihnen zusammenzuarbeiten.


Die Tether Kiste ist überbewertet.

1. Tether wurde nicht vorgestern "subpoaned" sondern vor zwei Monaten. Steht seit Dezember unter behördlicher Überwachung ->operiert immer noch ->Ist dank Blockchain transparent ->Wer begeht im großen Stil Betrug und legt den Behörden alle Bücher offen? Mit US Aufsichtsbehörden legt sich niemand an, der bei Verstand ist.

2. Tether beherrscht nicht den ganzen Markt, eigentlich ist es nur eine Übergangslösung. Bittrex führt jetzt den Handel in USD ein. Andere werden folgen. Wenn die Asiaten anfangen auf ihren Börsen ihre jeweiligen Währungen freizuschalten, -was mit den Regulierungen realistischer wird- dann wird Tether weiter marginalisiert.

"Leaving Tether's solvency aside for a second, this whole episode, the fact that we are having this discussion at all, is an excellent illustration of the transparency and auditability benefits of blockchains." https://steemit.com/cryptocurrency/@kjnk/what-the-experts-are-saying-about-tether

Stay informed.
https://cryptopanic.com

Stormtrooper
2018-02-04, 08:50:55
Wenn ich JETZT in diesem Moment bei zb Caseking mit BTC bezahle wird aus der Theorie sofort Praxis. Dass das derzeit nicht überall möglich ist, ist hier jedem bekannt und ein Faktor der sich ändern kann.
Nur das große Händler eben schon wieder weggehen vom BTC bezahlen.
Weil es schlicht nicht praktikabel.
Niemand weiß was ein BTC in 5 Minuten wert.

JAniCHEF
2018-02-04, 09:55:34
Noch so einer.... omg.
Noch einer der der den Begriff KREDIT in dem Wort KREDITKarte nicht versteht?
Das was du im moment der Verfügung transferierst ist eben NICHT dein Geld sonder in diesem moment ein KREDIT.
Zumal die achso finanztechnisch so bewanderten Jungs hier vielleicht mal sich darueber klar werden sollten, das gerade in den USA KREDITkarten tatsaechlich primaer als solche fungieren, naemlich als tatsaechlich unbesicherte KREDITE. Noch dazu besitzt die mehrzahl der Amerikaner ein halbes Dutzend oder mehr Karten, die gerne auch mal paralell bis zum Limit ausgereizt werden. Hier geht es nicht um Zinsertraege die da sind oder nicht sondern um klares und eindeutiges Hafttungs- und Ausfallrisiko. Da fuehren dich die Herren Investmentgurus (die damit auch noch prahlen) als Megakenner der Finanzwelt auf und kommen dann mit so einem Blafasel um die ecke.
Janichef: ernsthaft, ein böserer selfown ist kaum moeglich.
Da haut man sich 3 Posts vorher noch als Wirtschaftsguru und investmentfreak auf die Brust.... und dann sowas. Meinst du das eigentlich ernst???

@Daredevil: ich habe dir bereits schon einmal deutlichst klargemacht, das es absolut ueblich ist, das der kreditgeber die verwendung der Mittel auch sachlich einschraenkt und vorgibt. Sowohl im privaten als auch im geschaeftlichen bereich. Die von dir irgendwie ersponnene Dienstleistung des "bedingungslosen" kredits gibt es schlicht nicht. Der waere auch schlicht in der risikobewertung dermassen hoch, das er fuer beide seite unakzeptabel teuer waere. Niemand wuerde eine Kreditkarte, die diese Konditionen auch risikotechnisch abbildet zahlen wollen.

Oh ja erklär mir was ein Kredit bei einer Kreditkarte ist 😂.
Du bist sowieso der größte minusmensch im forum, stänkerst gegen alles im crypto bereich. Tagtäglich. Wendest soviel Energie auf, für Dinge in denen du nicht drin bist. Sprichst gegen Investmentbanker als wären sie für alles Leid der Erde verantwortlich und nun kommst du damit das die Banken die Wohltäter und Helfer des kleinen Mannes sind.
Nein sind sie nicht! Ausfallrisiko steht die Gefahr gegenüber mit den möglichen Gewinnen Zinszahlungen nicht mehr leisten zu müssen.
Es ist Ansichtssache und wenn es so kommen sollte das sich der Market cap verdoppelt oder dreifacht ist meine Theorie gar nicht verkehrt.
Selfown? Ich arbeite immer noch in einer Vermögensverwaltung.

Mit dir zu diskutieren ist eh sinnlos solche Leute wie du stehen gegenüber allem negativ im Leben, wissen alles besser, deswegen spare ich mir die Kraft und schaue auf mein Konto Ende 2018. Vielleicht hattest du dann doch Recht;)

Unyu
2018-02-04, 10:11:08
Zumal die achso finanztechnisch so bewanderten Jungs
Was legst du monatlich für die Altersvorsorge und finanzielle Freiheit zur Seite? Nach deinen Aussagen wohl nichts oder ein kleiner Kleckerbetrag.

Kommt daher der Gedanke, das man Anderen vorzuschreiben, was sie mit ihrem eigenen Geld tun müssen?

GSXR-1000
2018-02-04, 10:14:14
Oh ja erklär mir was ein Kredit bei einer Kreditkarte ist 😂.

Ist die Frage ernst gemeint?

Was legst du monatlich für die Altersvorsorge und finanzielle Freiheit zur Seite? Nach deinen Aussagen wohl nichts oder ein kleiner Kleckerbetrag.

Kommt daher der Gedanke, das man Anderen vorzuschreiben, was sie mit ihrem eigenen Geld tun müssen?


So wirds wohl sein grosser...

JAniCHEF
2018-02-04, 10:51:10
Ist die Frage ernst gemeint?




So wirds wohl sein grosser...

Dein Ernst?

Unyu
2018-02-04, 11:29:51
So wirds wohl sein grosser...
Aha da kommt wohl nichts mehr. Wenn du fertig bist mit Euroblase und co. wäre es schön wieder zum Thema kommen zu können. Muss nicht diese Seite sein, auch nicht nächste. Aber irgendwann wäre doch schön.

Wobei das Thema Euroblase und co. ist durchaus spannend, muss ich zugeben. Vielleicht kannst du dazu einen neuen Thread eröffnen. Auch in der Hinsicht, wie Privatanleger für den Modellversuch Euro haftbar gemacht werden.
Denn was du offenbar nicht verstehen willst ist, das Leute ihr eigenes Geld selbst investieren oder auch verspekulieren wollen. Für dich spielt das Alles überhaupt keine Rolle, bis zu dem Punkt wo diese Leute bei Themen wie Eurorettung ihr Geld nicht investieren wollen.

Hübie
2018-02-04, 11:40:48
Also im Falle einer Kreditkarte kann ich es wirklich verstehen, da (noch) viel Unsicherheit und Risiko bei einigen Kryptowährungen besteht. Die kalkulieren mit Hochrechnungen diverser theoretischen Algorithmen und treffen basierend darauf Entscheidungen.
Generell untersagt eine Bank den Handel nicht. Man kann ja etliche Bezahlmethoden verwenden, ohne dass die Bank reagiert.
Natürlich ist es auch aus bankenwirtschaftlicher Sicht verständlich dass diese "ihre" Währung(en) verteidigen / vermarkten.

Welche Schritte der Privatmann unternimmt ist ihm überlassen und aus der Perspektive ebenfalls völlig verständlich, da jeder Haushalt unternehmerische Ziele für sich verfolgt. Ich verstehe also nicht warum ihr euch so angeiert und so aufspielt. Geht auch völlig neutral.

Daredevil
2018-02-04, 11:41:00
BTC Lightning Network Update:

KW3 Channels BTC
18.01.18 42 0,55
19.01.18 75 0,89
20.01.18 105 1,24
21.01.18 150 1,37
KW4 +257% +149%
22.01.18 223 1,53
23.01.18 261 1,70
24.01.18 357 2,47
25.01.18 517 2,87
26.01.18 628 3,11
27.01.18 754 3,63
28.01.18 785 3,64
KW5 +252% +137%
29.01.18 849 3,66
30.01.18 897 3,75
31.01.18 959 3,92
01.02.18 964 3,98
02.02.18 1013 4,02
03.02.18 1067 4,18
04.02.18 1115 4,36
KW6 +31% +19%

http://abload.de/img/27356012_1021497223775lsrq.jpg

GSXR-1000
2018-02-04, 12:07:10
Aha da kommt wohl nichts mehr. Wenn du fertig bist mit Euroblase und co. wäre es schön wieder zum Thema kommen zu können. Muss nicht diese Seite sein, auch nicht nächste. Aber irgendwann wäre doch schön.

Wobei das Thema Euroblase und co. ist durchaus spannend, muss ich zugeben. Vielleicht kannst du dazu einen neuen Thread eröffnen. Auch in der Hinsicht, wie Privatanleger für den Modellversuch Euro haftbar gemacht werden.
Denn was du offenbar nicht verstehen willst ist, das Leute ihr eigenes Geld selbst investieren oder auch verspekulieren wollen. Für dich spielt das Alles überhaupt keine Rolle, bis zu dem Punkt wo diese Leute bei Themen wie Eurorettung ihr Geld nicht investieren wollen.
Herr Unyu, der einzige der hier über Eurobllase und aehnlichen Schwachsinn schwadroniert bist du. Du scheinst nicht zu begreifen, das dafür das Powi da ist und deine dümmliche Versuche das hier zu diskutieren gegen die Forenregeln verstossen und geahndet werden. Unterlass also dein Getrolle und OT geschwafel und diskutier es dort, wo es ohnehin schon diskutiert wird und hingehört. Ansonsten wird die Modschaft dafür sorgen das du es tust. Danke und ciao.

GSXR-1000
2018-02-04, 12:28:31
Dein Ernst?
Du fragst ernsthaft wo der Kredit bei einer Kreditkarte sei? Als selbsternannter Finanzguru? Sorry, das muss ich als Trollerei verstehen.

Marscel
2018-02-04, 12:36:58
Die Tether Kiste ist überbewertet.

1. Tether wurde nicht vorgestern "subpoaned" sondern vor zwei Monaten. Steht seit Dezember unter behördlicher Überwachung ->operiert immer noch ->Ist dank Blockchain transparent ->Wer begeht im großen Stil Betrug und legt den Behörden alle Bücher offen? Mit US Aufsichtsbehörden legt sich niemand an, der bei Verstand ist.

Was ist jetzt großartig transparent, das hier? http://omnichest.info/lookupadd.aspx?address=3MbYQMMmSkC3AgWkj9FMo5LsPTW1zBTwXL

Also wenn meine Coin-Cred auf Tether-Niveau gelandet wäre, würde ich mir auch mit Spaß Tokens drucken. ;)

Den Kryptokiddies kann man leicht erzählen, dass Tether morgen weltweit ein drop-in für Dollar wird, aber für alle ernst zu nehmenden: Warum sitzt man auf den BVI oder Hongkong? Warum muss man das recherchieren, und erkennt das nicht im Impressum? Warum lässt man sich nicht mehr wirtschaftsprüfen?

Ich sehe da zwei Möglichkeiten: Tether wird von ein paar glücklichen Dilettanten geleitet - die Szene ist ohnehin nicht müde sich ständig diesem Eindruck auszusetzen -, oder es geht da unlaut zur Sache.

BTB
2018-02-04, 13:04:05
Musst mal in FB Gruppen lesen. Alles ausser HODL wird da nicht akzeptiert. Dass das System eventuell schon am Boden ist merken die wohl erst wenn BTC bei 100€ ist. Die nächsten zwei drei Wochen werden es zeigen. Jetzt da noch Geld rein zu packen, ist mehr als Roulette

JAniCHEF
2018-02-04, 14:37:15
Du fragst ernsthaft wo der Kredit bei einer Kreditkarte sei? Als selbsternannter Finanzguru? Sorry, das muss ich als Trollerei verstehen.

Naja scheinbar bist du noch nicht soweit Sarkasmus zu erkennen. Eine Frage wie sparst du denn dein Geld an? Ich weiß zumindest wie es finanziell erfolgreiche machen und du?...unterm Kopfkissen?

Lehdro
2018-02-04, 14:40:15
Musst mal in FB Gruppen lesen. Alles ausser HODL wird da nicht akzeptiert. Dass das System eventuell schon am Boden ist merken die wohl erst wenn BTC bei 100€ ist. Die nächsten zwei drei Wochen werden es zeigen. Jetzt da noch Geld rein zu packen, ist mehr als Roulette
Naja, schau dir mal den Kursverlauf über die Jahre an, "Zoom out" oder was die dann immer sagen. Ich kann dann schon erkennen woher dieser Rat kommt.

Ob das aber alles so kommt, oder auch nicht, weiß halt niemand. Von daher ist es immer Glücksspiel. Das gilt aber genauso für stinknormale Aktienmärkte. Bei Crypto ist halt nur alles extrem potenziert.

Poook
2018-02-04, 14:55:35
Naja, schau dir mal den Kursverlauf über die Jahre an, "Zoom out" oder was die dann immer sagen. Ich kann dann schon erkennen woher dieser Rat kommt.

Ob das aber alles so kommt, oder auch nicht, weiß halt niemand. Von daher ist es immer Glücksspiel. Das gilt aber genauso für stinknormale Aktienmärkte. Bei Crypto ist halt nur alles extrem potenziert.

Das gilt für einzelne Aktien. Wenn ein weltweit gestreuter ETF über 20 Jahre nicht ordentlich zulegt, ist das verlorene Kapital dein geringstes Problem. Für den Fall solltest du in eine AK investieren.

cartman5214
2018-02-04, 16:59:55
Naja scheinbar bist du noch nicht soweit Sarkasmus zu erkennen. Eine Frage wie sparst du denn dein Geld an? Ich weiß zumindest wie es finanziell erfolgreiche machen und du?...unterm Kopfkissen?

Den hab ich im übrigen auch nicht erkannt . Und was das persönliche Sparverbaltwn mit Kredit und Kreditkarten zu tun hat?!?

Schnellbinder
2018-02-04, 17:11:47
Tether hat seit dem 23. Januar nichts mehr gedruckt! Das der Markt noch lebt spricht gegen die Weltuntergangsthesen.
https://www.trustnodes.com/2018/02/04/tethers-printer-suddenly-gone-silent

Kim Dong-yeon, the Finance Minister of South Korea, firmly stated that cryptocurrencies as incentive systems are necessary for public blockchain networks to operate.
https://cointia.com/post/2649

JAniCHEF
2018-02-04, 17:39:45
Den hab ich im übrigen auch nicht erkannt . Und was das persönliche Sparverbaltwn mit Kredit und Kreditkarten zu tun hat?!?

Es geht um die Aussage das er mir Kredit in Kreditkarte mal erklären müsste,dass es sarkastisch war hat er wohl nicht begriffen...trotz smiley.
Die Frage nach seinen Sparverhalten hat nichts damit zu tun, will mir nur ein genaueres Bild von ihm machen.

Ferengie
2018-02-04, 17:57:36
Wo ich noch sehr stark den Pferdefuß des Systems sehe:
Geld reinpumpen, geht einfach - nur Coins ins SEPA/Fiat umzutauschen ist ziemlich schwierig.
Da lese ich das Commerzbank ganz einfach die Überweisungen nicht ausführen will.
Zusätzlich die Gefahr, dass wenn zu viele ins Fiat wollen, die "paar" Anbieter es einfach nicht stemmen könnten. Die haben doch fast alle keine Banklizenz. Wie wollen die im großen Stil an EURs dann kommen, wenn BTC wegbricht?
Bei Coinbase steht dann "EUR" virtuell da, aber führen die das beim starker Nachfrage auch aus?
Hat wer noch eine gute Alternative Coinbase?

pest
2018-02-04, 18:02:45
Da die Börse nur ein System ist, Handelsparteien zusammenzuführen (und von den Gebühren lebt) sollten deine "virtuellen" EUR exakt da sein und auch durch einen Verkaufssturz wird sich daran nichts ändern.

Ein paar Dinge können natürlich passieren:
1. die Börse wird gehackt
2. dein Account wird gehackt
3. die Börse betreibt "fractional reserve", d.h. sie spekulieren mit einem Teil deines Geldes, das wäre dann, wenn der Markt einbricht, schlecht für dich

Ich schiebe freies Geld zum großen Teil aufs FIDOR-Konto, das ist Einlagengesichert
hatte da noch nie Probleme in 1-2h 4 stellige Beträge per SEPA hin+herzuschieben

Lehdro
2018-02-04, 18:04:43
3. die Börse betreibt "fractional reserve", d.h. sie spekulieren mit deinem Geld, das wäre dann, wenn der Markt einbricht schlecht für dich

Das wäre auch für die Börse selbst die sowas betreibt eine Katastrophe - der Aufschrei wenn sowas rauskommen würde das alles noch schlimmer machen und eine Lawine wird losgetreten, da noch mehr Leute schnell ihr Geld in Sicherheit bringen wollen...

pest
2018-02-04, 18:07:31
war bei MtGox so und ist bei Bitfinex nicht anders

alle sollten einfach 1mal im Monat alle Coins+FIAT abziehen und schauen wer nackig schwimmt :P

Daredevil
2018-02-04, 18:12:19
Hat wer noch eine gute Alternative Coinbase?
Hast du denn Probleme mit Coinbase?
Meine Auszahlung ging letzte mal innerhalb von 3 Tagen durch und fertig war das ganze.
Sicherheit bekommt man vermutlich nirgendwo zu 100%, aber einem der längsten und größten Player im Spiel kann man schon ein wenig mehr Vertrauen zubringen.

Binance z.B. existiert erst seit einem halben Jahr und ist mitunter die größte Exchange Weltweit mittlerweile. Da kann man als Beispiel nicht unbedingt sagen, dass die mehr Erfahrung als z.B. Kraken haben und denen dementsprechend ein wenig Misstrauen zubringen. Kraken ist dafür ein wenig unflexibler und hat nicht immer alle frischen Coins.

Da muss man selber Risikomanagement betreiben.

wolik
2018-02-04, 18:26:29
Tether hat seit dem 23. Januar nichts mehr gedruckt!
Hallo Schnellbinder. Das du deine erste beide Beiträge in diese Thread machst und die noch dazu sachlich und interessant sind sagt was aus. Ich danke dir dafür.

Hat wer noch eine gute Alternative Coinbase?
Mit Tether verstand ich nicht so richtig :redface: Ich bin bei bitcoin.de/fidor bank. in sekundenschnelle bekomme ich das Geld oder bezahle für ETH. Ist dieses Modell mit Reservierung für Einkauf nicht Zukunftssicher ?
Soll sich einer lesen wenn er über "Stabilität" "realer Währungen" schreibt.
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/trotz-schwachem-dollar-ist-siltronic-fuer-wacker-wertvoll-15428042.html

Poook
2018-02-04, 19:02:56
Das wäre auch für die Börse selbst die sowas betreibt eine Katastrophe - der Aufschrei wenn sowas rauskommen würde das alles noch schlimmer machen und eine Lawine wird losgetreten, da noch mehr Leute schnell ihr Geld in Sicherheit bringen wollen...

Katastrophe für die Börse, nicht für die Besitzer.

Poook
2018-02-04, 19:29:40
http://pr0gramm.com/top/2366451
;D

pest
2018-02-04, 19:54:26
Katastrophe für die Börse, nicht für die Besitzer.

:confused:, wenn deine Coins oder dein Geld teilweise andersweitig verwendet wird und die Börse insolvent geht, bist du am Arsch

Sieht man schön am Bitfinex Reddit Thread wo Leute ewig auf ihre Abhebungen warten müssen oder sie nie ankommen :freak:

ach ja: "buy the dip"

Ferengie
2018-02-04, 20:03:24
Bei Fidor steht aber auch wieder eine Banklizenz dahinter.
Bei einer normalen Börse sind auch immer Banken dahinter.
Bis jetzt buchen die Banken das Geld aus. Die können aber einfach sagen, nö das Geld nehmen wir von den paar Anbieter von EUR Exchanges nicht zurück. (siehe VISA, Commerzbank)
Dann kannst du nach Südkorea fahren und dort ein Bank Konto aufmachen, um an dein Geld zu kommen.

pest
2018-02-04, 20:16:01
Kraken und bitcoin.de haben einen Deal mit Fidor - sehe das gelassen

Und wenn deine Bank nicht will, kannst du immernoch über P2P-Börsen wie bitcoin.de an dein Geld kommen, da sieht die Bank einen "Privatmenschen"

Lehdro
2018-02-04, 20:48:21
ach ja: "buy the dip"
Wie tief geht es diesmal? Ich frage nur nach deiner unverbindlichen persönlichen Prognose ;)

Poook
2018-02-04, 21:13:34
:confused:, wenn deine Coins oder dein Geld teilweise andersweitig verwendet wird und die Börse insolvent geht, bist du am Arsch

Sieht man schön am Bitfinex Reddit Thread wo Leute ewig auf ihre Abhebungen warten müssen oder sie nie ankommen :freak:

ach ja: "buy the dip"

Ich meinte die Besitzer der Börsen, die ihre Schäfchen mit Sicherheit ins Trockene gebracht haben. Entschuldige bitte die Ungenauigkeit.

pest
2018-02-04, 21:19:18
Wie tief geht es diesmal?

https://abload.de/img/dash_600_kokpy4.gif

JAniCHEF
2018-02-04, 22:58:32
2240BTC buy wall bei 7800 bei Bitfinex als unterstützung, wenn die nicht gefakt ist.
Und eben ein Widerstand bei 8200 .... wird echt sau interessant was passieren wird während des superbowls wenn keiner am Pc hängt.

anorakker
2018-02-04, 23:28:25
Super Bowl besteht aus 98% was anderem als Football, glaube kaum dass es in Zeiten von Smartphones grosse Ablenkung geben wird.

Schnellbinder
2018-02-05, 08:27:31
Es gibt Berechnungen, die dem Bitcoin tatsächlich sowas wie einen inhärenten Wert zubilligen, der auf der Basis der Anzahl von Netzwerkverbindungen (Menschen die das Netzwerk nutzen) errechnet wird. Ähnlich wie z.B. facebooks Wert anhand der Netzwerkgröße -und daraus resultierenden Datenerhebungen- errechnet wird.

Diese Berechnungen liegen je nach Quelle zwischen ca. 6000$ und 8000$ pro Btc. Ersteres wäre dann auch mein "bottom".

+Keine neuen Tethers seit 23.01.
+S.Korea dreht pro Crypto
+Bittrex handel in USD

-China will Ip bans von Börsen durchsetzen
-Indien unklar

Zum Vergleich mit der dotcom-Blase:
https://www.reddit.com/r/CryptoCurrency/comments/7v2has/this_is_not_a_bubble_this_was_not_a_crash_this_is/

"By the year 2000 when the dot-com burst was in full effect, over 43% of the United States population was using the Internet. In contrast, after roughly eight years Bitcoin is at best in its early adopters phase. It is estimated that only 0.46% of the target population of crypto users has adopted this technology."

"One huge point people forget is that the dot com bubble lasted for 16 years and grew to 5 trillion only in the US."

GSXR-1000
2018-02-05, 08:47:30
Es gibt Berechnungen, die dem Bitcoin tatsächlich sowas wie einen inhärenten Wert zubilligen, der auf der Basis der Anzahl von Netzwerkverbindungen (Menschen die das Netzwerk nutzen) errechnet wird. Ähnlich wie z.B. facebooks Wert anhand der Netzwerkgröße -und daraus resultierenden Datenerhebungen- errechnet wird.

Diese Berechnungen liegen je nach Quelle zwischen ca. 6000$ und 8000$ pro Btc. Ersteres wäre dann auch mein "bottom".

+Keine neuen Tethers seit 23.01.
+S.Korea dreht pro Crypto
+Bittrex handel in USD

-China will Ip bans von Börsen durchsetzen
-Indien unklar

Zum Vergleich mit der dotcom-Blase:
https://www.reddit.com/r/CryptoCurrency/comments/7v2has/this_is_not_a_bubble_this_was_not_a_crash_this_is/

"By the year 2000 when the dot-com burst was in full effect, over 43% of the United States population was using the Internet. In contrast, after roughly eight years Bitcoin is at best in its early adopters phase. It is estimated that only 0.46% of the target population of crypto users has adopted this technology."

"One huge point people forget is that the dot com bubble lasted for 16 years and grew to 5 trillion only in the US."

Sehr sehr sinnvolle "berechnungen". Und staendig aepfel/birnen vergleich.
Ich von den btc nahezu jeden mir passenden "wert" auf diese art berechnen. Dazu muss ich nur den basiswert, denn ich ja vollkomen frei und aus der luft definiere, den ich dann mit den "nutzern des netzwerks" multipliziere so abaendern, das mein gewuenschter zielwert das ergebnis ist. So kann ich praktisch jeden gewuenschten wert des btc pseudiwissenschaftlich ueberzeugend als "tatsaechlichen" wert verkaufen. Dabei reden wir hier ueber grundschulmathematik bei dem ich einen faktor des produkts frei wwaehle, so das es meinen gewuenschten zielwert stuetzt.
Sowas verdient nicht mal die bezeichnung taschenspielertrick.
Genau dasselbe sind fuer die eher laecherlichen als sinnvollen querverweise zur dotkom blase. Es handelte sich dort um substantiell andere sachverhalte. Auch werden die auswirkungen eines kryptocoincrashes eher marginal sein. Denn die wechselwirkung mit der realwirtschaft ist nahezu 0. Anders als bei der immobilienblase oder der dotcom blase.

Schnellbinder
2018-02-05, 09:10:30
Sehr sehr sinnvolle "berechnungen". Und staendig aepfel/birnen vergleich.
Ich bin kein Mathematiker. Ich gebe das nur weiter was ich so aufschnappe. Kann schon sein das die Zahlen nicht stimmen, hast du andere?

Genau dasselbe sind fuer die eher laecherlichen als sinnvollen querverweise zur dotkom blase. Es handelte sich dort um substantiell andere sachverhalte. Auch werden die auswirkungen eines kryptocoincrashes eher marginal sein. Denn die wechselwirkung mit der realwirtschaft ist nahezu 0. Anders als bei der immobilienblase oder der dotcom blase.

Die Wechselwirkung mit der Realwirtschaft ist noch nahezu 0. Wir sind immer noch in der (bzw. am ende der) early adopter phase. Wenn in zwei bis drei Jahren die ersten dezentralen Wett-,Gambling-,Lotto-,Exchange-,Cloud-,Insurance-,Validity-,Incentive-,Publish- und Iot Services am Start sind und den "alten" Markt aufgrund der nicht-weg-diskutierbaren technischen Vorteile geradezu aufrollen werden, dann können wir anfangen von einer Blasenbildung zu sprechen.

Den wahren Wert der Blockchaintechnologie als solche kann man kaum beziffern. Welchen Wert hat die Luftfahrt? -Sie hat den Welthandel beschleunigt und eine neue Form der schnellen Konnektivität geschaffen. "Schnelle Konnektivität" ist der Grundbaustein für "ökonomische Entwicklung" so wie Kohlenstoff der Grundbaustein für die Entwicklung komplexer Moleküle ist. Im Blockchain steckt sowohl eine neue Form der Interkonnektivität, als auch eine neue Form des Vertrauens zwischen Handelspartnern, als auch eine enorme Effizienz- und Einsparmöglichkeit für unzählige Branchen. Der Btc mal außen vor, Pioniere ernten am Ende selten den Ruhm, aber was uns hier bevorsteht ist nicht weniger als "ein riesen Ding".

Stormtrooper
2018-02-05, 09:16:59
Im Moment ist der Bitcoin mal wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 8.000$ gerutscht.

pest
2018-02-05, 09:19:19
so ein Quatsch, "Blockchain" ist zu 90% eine Lösung für ein Problem welches nicht existiert

Schnellbinder
2018-02-05, 09:34:45
so ein Quatsch, "Blockchain" ist zu 90% eine Lösung für ein Problem welches nicht existiert

Casino/Wetten/Lotto -
Bank: 51,xx% User: 49,xx (Bank gewinnt immer), Gebühren, Unseriös

Casino/Wetten/Lotto Blockchain +
50/50 "faires" Gambling,0 Gebühr, smart contract statt schmierigem Manager

Behörden auf Verwaltungssoftware -
unzählige Verwaltungssysteme, inkompatibel, unsicher, Mißbrauch, Verlust

Behörden auf Blockchain +
Kompatibel, sicher, keine Fälschung von Daten möglich, kein Verlust, skalierbar

Versicherungen +
Selbe Vorteile wie Behörden

Anwälte +
Smarte Kontrakte ersetzen einen Großteil der einfacheren Arbeiten
Notare werden aussterben.
Katasteramt bekommen mit Blockchain selbst die Griechen hin.

Medizin +
Selbe Vorteile wie Behörden. +Patientenakten fälschungssicher und diskret 24/7 für jeden Arzt weltweit in allen Sprachen abrufbar. Du sitzt in Maputo und der Schamane holt sein Smartphone raus, um deine letzten Urinwerte aus dem Labor in Heidelberg zu checken. It's coming true

glaube das reicht erstmal.

#44
2018-02-05, 09:37:43
in allen Sprachen abrufbar
Jetzt kann die Blockchain schon Text übersetzen? :eek:

€: Casino/Wetten/Lotto -
Bank: 51,xx% User: 49,xx (Bank gewinnt immer), Gebühren, Unseriös

Casino/Wetten/Lotto Blockchain +
50/50 "faires" Gambling,0 Gebühr, smart contract statt schmierigem Manager
a) Das mit der Prozentrechnung üben wir nochmal
b) Und wer hat einen Anreiz das System zu betreiben? Selbst bei den Cryptocurrencies gibt es Transaktionsgebühren... Warum nur - müsste dann ja auch ohne gehen, oder? :uponder:

pest
2018-02-05, 09:44:10
Smarte Kontrakte

Größtenteils sinnlos. Ohne formale Verifikation (woran seit Jahrzehnten geforscht wird) birgen die einfach extrem hohe Sicherheitsrisiken. Ein "smart contract" ist irreversibel! Wieviele "Hacks" gab es bisher bzgl. smart contracts? Wie oft gab es irgendwelche einfachen Überlaufprobleme wo Accounts völlig lehrgeräumt wurden? Nee, da ist eher der Wunsch der Vater des Gedankens. Software ist NIE gänzlich frei von Fehlern.

Ethereum ist ein weiteres Ponzischmema (70% Premine) um weitere Shitcoins zu erzeugen.

skalierbar

Dezentral, ökonomisch und skalierbar ist ein Wiederspruch in sich

Schnellbinder
2018-02-05, 09:53:50
Jetzt kann die Blockchain schon Text übersetzen? :eek:

Wenn es erstmal eine standardisierte weltweite Datenbank gibt, wird auch entsprechender Wille da sein, umfassende Übersetzungen anzubieten. Dies könnte man mit einem Medicoin o.Ä. zusätzlich incentivieren. Eine weltweite Datenbank der Patientenakten ist die Zukunft, keine Frage oder? Aussichtsreichster Kandidat für eine technische Umsetzung-> Blockchain. Alternativen?

Größtenteils sinnlos. Ohne formale Verifikation (woran seit Jahrzehnten geforscht wird) birgen die einfach extrem hohe Sicherheitsrisiken. Ein "smart contract" ist irreversibel!

EOS will genau das verhindern, in dem es eine Art "governd-smart-contract" einführt. NEO hat auch ganz interessante Ansätze. Nicht ohne Grund gelten die beiden als heiße Kandidaten für 2018.


Software ist NIE gänzlich frei von Fehlern.
Der Mensch ja wohl noch weit weniger. Wenn der Mensch auf eine Fehlerquote von 14% kommt, liegen herkömmliche Software-Datenbanken bei vielleicht 1,4% und die Blockhain bei ...0,14% ? Ist doch klar wer da gewinnt.

edit:

b) Und wer hat einen Anreiz das System zu betreiben? Selbst bei den Cryptocurrencies gibt es Transaktionsgebühren... Warum nur - müsste dann ja auch ohne gehen, oder?
Geht es doch auch. :freak: Iota ect. Es gibt sowohl Coins, als auch mittlerweile Börsen (cobinhood) die 0, ich wiederhole 0 Transaktionsgebühren haben.

#44
2018-02-05, 09:58:00
Alternativen?
Eine normale Datenbank? Die Hälfte der "Innovationen" (Übersetzungen z.B.) sind jedenfalls nichts, wozu es Blockchain bräuchte.

Der Mensch ja wohl noch weit weniger. Wenn der Mensch auf eine Fehlerquote von 14% kommt, liegt herkömmliche Software bei vielleicht 1,4% und die Blockhain bei ...0,14% ? Ist doch klar wer da gewinnt.
Menschliche Fehler sind wesentlich schwerer systematisch, automatisiert und massenhaft ausnutzbar.

Zum fairen Casino hatte ich noch etwas in den vorherigen Post hinein editiert, falls du das übersehen haben solltest.

pest
2018-02-05, 10:06:26
Iota ect.

Ist mit Transaktionsgebühren

magst du nicht einfach woanders "shillen" :rolleyes:

#44
2018-02-05, 10:30:13
Ist mit Transaktionsgebühren
Aber nur indirekt.
Ist aber im Fall "Casino" auch interessant - plötzlich bist du als Spieler nämlich P2P Anbieter von illegalem Glücksspiel :uup:

Marscel
2018-02-05, 11:58:26
Wenn es erstmal eine standardisierte weltweite Datenbank gibt, wird auch entsprechender Wille da sein, umfassende Übersetzungen anzubieten. Dies könnte man mit einem Medicoin o.Ä. zusätzlich incentivieren. Eine weltweite Datenbank der Patientenakten ist die Zukunft, keine Frage oder? Aussichtsreichster Kandidat für eine technische Umsetzung-> Blockchain. Alternativen?

Eine Sache ist noch sicherer, als das Bitcoin uns alle to teh moon bringen wird: Man wird im Leben nicht eine general purpose Blockchain betreiben und nutzen wollen.

1. In-Effizienz: Wenn ich meinen Klopapierstand täglich hochlade, der andere Selfies, der Dritte Transaktionen, wieder ein anderer Wetterdaten: Das will man weder für seinen Zweck mitsynchen, noch mitspeichern, geschweige denn durchsuchen.
2. Kosten: Wenn man 1. entgegen will, indem man das an irgendwelche Shitcoins koppelt, damit das Speichern in endlicher Zeit konzensisiert und nur wichtiges commited wird: Betreib ich lieber meinen eigenen Kram, kostet vermutlich Größenordnungen weniger.
3. Denzentralisierung: Warte, bis der erste Troll KiPo hochlädt. Plötzlich hast du toxisches Material, das niemand mehr synchen will. Jetzt darf man sich einigen, wo man forkt, oder parkt die letzte vertrauenswürdige Server-Farm floatend auf dem Pazifik. Entweder war es das dann mit einer Ploggtschain oder mit der Denzetralisierung.

Ich sag das als Entwickler, der seit Jahren Blockchain-like Software zum Arbeiten nutzt - teilweise schon seinen Stundenzettel darin gepflegt hat, da gibt es nicht die Blockchain, sondern vermutlich Millionen. Hat seine Einsatzzwecke, aber niemand will einen Müllhaufen.

Mortalvision
2018-02-05, 12:27:05
a) Das mit der Prozentrechnung üben wir nochmal

Wieso? Bei x=0 ist alles ok! ;D

Daredevil
2018-02-05, 13:09:01
so ein Quatsch, "Blockchain" ist zu 90% eine Lösung für ein Problem welches nicht existiert

Dieser ganze "Tether Scam", über den du seit mehreren Seiten schwadronierst, wäre in einer dezentralen Blockchain nicht einfach so möglich. ;)
That's a Fiat Story.

BigKid
2018-02-05, 13:24:42
Bin mal gespannt - bald gibts billige Grafikkarte :o)
Mindestens einen Kollegen wird freuen - der Sucht schon ne Weile ne günstige GTX1070...

pest
2018-02-05, 15:15:48
flupp 200BTC wall verschwunden :D

Stormtrooper
2018-02-05, 15:52:29
Und nun bewegt sich der BTC in großen Schritten Richtung 7.000$
Die Behauptung der BTC ist digitales Gold ist somit auch widerlegt.
Denn alle Börsen gehen ins Minus nur richtiges Gold steigt.
Nach der Theorie des digitalen Goldes müßte der BTC aber nach oben gehen.

wolik
2018-02-05, 16:05:30
Und nun bewegt sich der BTC in großen Schritten Richtung 7.000$
Die Behauptung der BTC ist digitales Gold ist somit auch widerlegt.
Denn alle Börsen gehen ins Minus nur richtiges Gold steigt.
Nach der Theorie des digitalen Goldes müßte der BTC aber nach oben gehen.
Als tiefer fällt so steiler steigt :wink:

Lehdro
2018-02-05, 18:24:42
Nach der Theorie des digitalen Goldes müßte der BTC aber nach oben gehen.
Wer den Schmarrn geglaubt hat der hat eh ganz andere Probleme als den BTC Kurs lol

BTB
2018-02-05, 19:24:32
Unter 7000$ - HODL ;D

pest
2018-02-05, 19:54:34
wenn die Spoof-walls nicht wären, wären wir wahrscheinlich schon bei 3k$

Ich konnte nicht wiederstehen, habe für 100€ bei 5800€ gekauft :>

ne weitere Halbierung traue ich dem Ding noch zu - um die 5k wird vielleicht ein größerer Rebound kommen, so wie, als wir zum ersten mal 10k$ gesehen haben

das geht einfach echt (zu) schnell

17% an einem Tag, ohne Wiederstand ;D

Sumpfmolch
2018-02-05, 20:04:59
Das kann noch sehr viel weiter runter gehen. Viele verkaufen auch jetzt noch weit im Gewinn. Fast alles ist gegenüber vor 3 Monaten noch 100-400% im Plus. Vor genau einem Jahr war der Bitcoin bei 1000 Dollar. Wer da gekauft hat, verkauft jetzt ohne mit der Wimper zu zucken für 6000$.

pest
2018-02-05, 20:36:25
Stimmt auch wieder, im Bezug auf die abnormen Steigerungen sind wir noch garnicht so weit zurück gereist
Das ganz "dumb money" fließt jetzt raus

Wie gesagt - 3k$-5k$ sind Mittelfristig (1 Woche? ;D) drin

Wenn Tether platzt 500$-1k$

Troyan
2018-02-05, 20:37:02
Irgendwie auch logisch. Sollte die Zinsen in den USA schneller als erwartet steigen, werden die Leute, die sich verschuldet haben, umschauen. Also weg mit den unnützen Coins.

Opprobrium
2018-02-05, 20:38:31
Hier gibt es mal einen langen und ausführlichen Reddit Beitrag (https://www.reddit.com/r/CryptoCurrency/comments/7vga1y/i_will_tell_you_exactly_what_is_going_on_here/) zum Thema (Englisch)

Daredevil
2018-02-05, 21:11:42
Litecoin kommt! Daher gestern der Anstiegt. :)


https://coin-hero.de/litecoin-startet-neue-zahlungsoptionen-fuer-haendler-litepay-und-litepal/
Der Litecoin Gründer Charlie Lee hat gestern Abend einen Tweet geteilt, der für Litecoin eine wichtige Ankündigung in Richtung Mainstream Adaption darstellen könnte. In nächster Zeit werden zwei Zahlungsabwicklungs-Plattformen, LitePay und LitePal, an den Start gehen. Mit Hilfe von LitePay wird es Händlern und Konsumenten noch im Februar in 38 verschiedenen Ländern möglich sein, Zahlungen in Litecoin zu versenden.

Während die LitePay Plattform wahrscheinlich schon im Februar starten wird, ist der Launch von LitePal erst für das zweite bzw. dritte Quartal 2018 zu erwarten.

Auf der offiziellen Webseite von LitePal sind zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht viele Informationen vorzufinden. Laut Webseite soll der Service über Bitcoin, Litecoin, PayPal und Western Union genutzt werden. Die Gebühren sollen sehr niedrig sein (“bone chillingly low”).

Schnellbinder
2018-02-05, 21:50:03
Es geht gerade derart rasant nach oben ich habe nur noch Schnappatmung!

Marscel
2018-02-05, 21:53:00
Es geht gerade derart rasant nach oben ich habe nur noch Schnappatmung!

Hattest du bis vorhin sonst Herz-Kreislauf-Probleme?

pest
2018-02-05, 22:06:24
Short-Cover und wieder runter

Schnellbinder
2018-02-05, 22:34:34
Short-Cover und wieder runter

Eines ist sicher, wenn der point-of-return erreicht ist, wird es kein gemächliches Ansteigen geben, dann wird es ein Feuerwerk geben. Warum? Pychologie. Die Kurse sind jetzt alle derart weit unten, dass die Leute mit den Geldbündeln lauern (weil ist ja gefühlt alles 1/3 wert) und nur auf ein deutliches positives Signal warten um wiedereinzusteigen. Im Moment herrscht noch die Angst das es weit in den Keller geht, aber sobald der Zug anfährt, kommt die Angst den Punkt des Wiedereinstiegs verpasst zu haben und dann gibt es eine Kettenreaktion, weil jeder noch mit drauf springen will, so lange der Zug noch nicht zu schnell geworden ist.

GSXR-1000
2018-02-06, 01:08:51
Eines ist sicher, wenn der point-of-return erreicht ist, wird es kein gemächliches Ansteigen geben, dann wird es ein Feuerwerk geben. Warum? Pychologie. Die Kurse sind jetzt alle derart weit unten, dass die Leute mit den Geldbündeln lauern (weil ist ja gefühlt alles 1/3 wert) und nur auf ein deutliches positives Signal warten um wiedereinzusteigen. Im Moment herrscht noch die Angst das es weit in den Keller geht, aber sobald der Zug anfährt, kommt die Angst den Punkt des Wiedereinstiegs verpasst zu haben und dann gibt es eine Kettenreaktion, weil jeder noch mit drauf springen will, so lange der Zug noch nicht zu schnell geworden ist.
Hört ihr euch eigentlich mal selber zu, wie ihr euch selbst mut anredet? Das ist genauso wie der Spieler der am Roulettetisch sitzt und sich einredet, das bei dieser runde aber einfach die Zahl fallen muss, sie muss es, weil alles andere unlogisch waere, falsch und es kann einfach nicht anders sein.

Was ihr hier bietet ist realsatire pur.

Mistersecret
2018-02-06, 02:33:16
Es kann schon noch ein gutes Stück bergab gehen, bevor die Talsohle erreicht ist. Ich denke, der letzte Tiefpunkt ist ein guter Anhaltspunkt. Ich lauere durchaus. Würde dann aber erst ab einem wirklich niedrigen Niveau zuschlagen. Und auch nicht einfach irgendwas.

sun-man
2018-02-06, 07:22:14
Noch etwas mehr zu den Kreditkartenaktionen:
https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article173215026/Bitcoin-US-Banken-sperren-Kreditkarten-fuer-Kryptowaehrung.html

Den Banken ist der Einsatz ihrer Kreditkarten für den Kauf von Bitcoin oder anderen Kryptowährungen aus mehreren Gründen nicht recht: Kryptotransaktionen lassen sich an den Börsen nicht rückabwickeln. Im Falle des Betrugs mit gestohlenen Kartendaten bleiben sie auf dem Schaden sitzen. Debitkarten, die direkte Transaktionen vom Konto ermöglichen – vergleichbar mit den deutschen Girokarten – sind von den Sperrungen nicht betroffen.

Die „größte Blase aller Zeiten“

Neben den Risiken des Zahlungsausfalls und des Betrugs besteht auch die Gefahr, dass die Institute durch Kredite zum Kauf von Kryptowährungen unwillentlich zum Helfer bei Geldwäsche werden.

Amerikanische Banken sind dazu verpflichtet, die Transaktionen ihrer Kunden auf Geldwäsche-Verdachtsmerkmale oder Hinweise auf Terrorfinanzierung zu prüfen. Das jedoch ist den Banken beim Ankauf von Kryptogeld nicht möglich, da sie nicht überprüfen können, wohin das Geld weiter gesandt wird.

Klingt schlüssig. Unter 5000€. hehehe. Zum Glück hab ich mi rnix davon geholt vor kurzen. Mein Rippleverlust ist zwar auch da, aber nicht so tragisch.

Stormtrooper
2018-02-06, 08:21:14
Wie gesagt - 3k$-5k$ sind Mittelfristig (1 Woche? ;D) drin

Wenn das so weitergeht siehst du die 5 noch heute.
Würde mich glatt mal interessieren wieviele BTC Befürworter hier schon im "Minus" sind, aber es nicht zugeben.

Lehdro
2018-02-06, 08:29:28
Würde mich glatt mal interessieren wieviele BTC Befürworter hier schon im "Minus" sind, aber es nicht zugeben.
"Its only a loss if you realize it."

/dev/NULL
2018-02-06, 08:51:47
China blockt ICO und Cryptocurrencie sites in ihrer globalen Firewall.
http://fortune.com/2018/02/05/bitcoin-china-website-ico-block-ban-firewall/

Kurs bei knapp über $6000.

Ich hab Null Bitcoins.. oder andere Crypto Currencies.. das kann jetzt gut oder schlecht sein, aber solche Kurssprünge verkrafte ich in meinem Alter nicht und scheint (für mich) völlig willkürlich.
Schade (?) um die ganzen Dödel die bei 10k/15k auf Pump eingekauft haben und jetzt vor dem nichts stehen.. aber Darwin sortiert die Dummen schon aus...

GSXR-1000
2018-02-06, 08:52:27
Noch etwas mehr zu den Kreditkartenaktionen:
https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article173215026/Bitcoin-US-Banken-sperren-Kreditkarten-fuer-Kryptowaehrung.html



Klingt schlüssig. Unter 5000€. hehehe. Zum Glück hab ich mi rnix davon geholt vor kurzen. Mein Rippleverlust ist zwar auch da, aber nicht so tragisch.

Natuerlich klingt das schluessig und ist es auch.
Ich verwies bereits mehrmals bezueglich dieses themas auf gesetzliche vorgaben und haftungsrisiken als grund.
Aber es ist doch viel mehr opportun und soviel geiler unisono gegen die poehsen poehsen banken zu wettern. Allen voran ein finanzguru wie jani, der sogar noch den kreditaspekt einer kreditkarte in frage stellt. Is schon die echte versammelte finanzelite hier.

GSXR-1000
2018-02-06, 08:54:00
"Its only a loss if you realize it."

Das mag dein subjektives empfinden sein. Wirtschaftlich betrachtet ist diese aussage bullshit. Es handelt sich nicht um schroedingers katze...

Major J
2018-02-06, 09:11:52
Oh nein meine 0.4 ZEN fallen ins Bodenlose - Panic-sell!! ... not :freak:

Mehr Cryptos habe ich im Moment sowieso nicht.
Also lehne ich mich mal zurück und HODL meinen ganzen Reichtum durch das Tal der Tränen. ;)

Franconian
2018-02-06, 09:21:51
Wenn das so weitergeht siehst du die 5 noch heute.
Würde mich glatt mal interessieren wieviele BTC Befürworter hier schon im "Minus" sind, aber es nicht zugeben.

Ich bin nun im Minus mit meinem Portfolio :wink:

Lehdro
2018-02-06, 09:24:28
Das mag dein subjektives empfinden sein. Wirtschaftlich betrachtet ist diese aussage bullshit. Es handelt sich nicht um schroedingers katze...
Es handelt sich um ein Zitat was oft als Erklärung/Rechtfertigung in diesem Zusammenhang gebracht wird. Man beachte die Anführungszeichen.

Doppelposts sind übrigens auch Bullshit. ;)

Cyv
2018-02-06, 10:05:57
So, solangsam müssten wir im Tal ankommen. Gerade gab es nochmal einen ordentlichen Drop. Echt spannend.

BlacKi
2018-02-06, 10:10:19
ether ist ja auch ganz schön gedroppt, paar seiten vorher wurde es noch gelobpreist.

Troyan
2018-02-06, 10:16:34
Das Tal kann auch ganz unten sein - nämlich bei Null. Wer die Coins horten will, der wartet doch einfach bis zum Ende. Dann kann man günstig alle kaufen.

w0mbat
2018-02-06, 10:25:47
So, solangsam müssten wir im Tal ankommen. Gerade gab es nochmal einen ordentlichen Drop. Echt spannend.

Vielleicht ist das Tal auch bei 20€?

Mr.Fency Pants
2018-02-06, 10:53:35
Ich finds ganz gut, dass da langsam mal eine Bereinigung kommt. Dann besteht die Chance , dass sich am Ende sdann die Coins durchsetzen, die einen echten Nutzen haben.

Schnellbinder
2018-02-06, 11:13:43
Schnappatmung jetzt wieder!

Wenn man Geld und Eier hat, kann man dermaßen Kohle abgreifen im Moment das ist echt unnormal. Neo vor 45min noch bei 60 Dollar, jetzt schon 80+.

Invest now or be GSXR-1000

Mortalvision
2018-02-06, 11:22:47
Es sind einzelne große Käufer, die bei bestimmten Limits wieder groß einkaufen. Sieht man sehr gut am Kursdiagramm. Aber die Masse will raus, solange es noch geht...

https://www.finanzen.net/devisen/bitcoin-euro-kurs

=> Intraday

Major J
2018-02-06, 11:26:15
Jetzt werdet doch nicht alle nervös nur weil es einen kleinen Rebound gab. Zoom-out ;)

Daredevil
2018-02-06, 11:28:03
Hört ihr euch eigentlich mal selber zu, wie ihr euch selbst mut anredet? Das ist genauso wie der Spieler der am Roulettetisch sitzt und sich einredet, das bei dieser runde aber einfach die Zahl fallen muss, sie muss es, weil alles andere unlogisch waere, falsch und es kann einfach nicht anders sein.

Was ihr hier bietet ist realsatire pur.
Wenn du dich hier nicht wie eine Femen Aktivistin für Sparkassen auftreten würdest, könnte man dir auch mehr glauben schenken.

ether ist ja auch ganz schön gedroppt, paar seiten vorher wurde es noch gelobpreist.
Und das tue ich immer noch.
Man muss aber halt auch die Relation sehen....

][immy
2018-02-06, 11:31:53
Das hat man über Vieles gesagt. Ich schau mir das ganze mit großer Spannung skeptisch an.
Mit Bitcoin kann es nichts werden auf dauer. Bitcoin ist halt nicht dafür ausgelegt viel und schnell und eventuell noch effizient zu machen.

Btw, ether-Mining hab ich mir jetzt seit gut 1 1/2 Monaten angetan (nicht dauerhaft) und so 0,05 ether erhalten. Ich würde das nicht dauerhaft machen, sondern wollte einfach ein wenig was haben womit ich "rumspielen" kann.
gelohnt hat es sich theoretisch bis gestern was die Stromkosten anging. Jetzt wo es bei 500€ rumkrebst wäre es in etwa eine null-Rechnung. Aber da ich nie vorhatte das in nächster Zeit auszuzahlen ist mir das erst mal wurscht.

Eine wirkliche Zukunft in den aktuellen Dingen sehe ich da eher nicht. Bezahlen kann man damit nirgendwo (höchstens umtauschen) und einen sinn sehe ich da auch nicht. solange man damit nicht ganz normal bezahlen kann und die Währungen einigermaßen stabil bleiben wird das nichts. Als Währung würde ich es erst dann sehen, wenn ich mir heute dafür ein Brot kaufen könnte und morgen das Brot noch genau so viel kosten würde. Eine kleine Inflation/deflation mag ja ok sein, aber der wert muss sich stabilisieren, sonst wird das nichts.
Ich möchte nicht ein Brot kaufen und am nächsten Tag hätte es mich umgerechnet 100€ gekostet ... das passt einfach nicht.

Zudem ist besonders Bitcoin eine riesige Energieverschwendung. das muss sich dringend bessern und effizienter werden. Zudem sind dann noch die Risiken wie Diebstahl wogegen man im nachhinein nichts machen kann fehlen auch noch vollkommen. Aber sowas wie Polizeiarbeit scheint bei Crypto-Währungen auch gar nicht erst erwünscht zu sein.
Zumindest müssten man Adresse welche eindeutig für illegale Zwecke verwendet wurden sperren können, was aber halt auch nicht geht.

ether ist ja auch ganz schön gedroppt, paar seiten vorher wurde es noch gelobpreist.
Bei Ether kannst du gut sehen, wie abhängig alle Crypto-währungen derzeit von Bitcoin ist. Ether hat relativ genau 10% des Werts von Bitcoin und das schon die ganze zeit.
Allein daran sieht man derzeit das es alles eine Spekulationsblase ist, sonst würden zumindest andere Cryptowährungen zulegen können, das ist aber nicht der Fall. Sieh mal z.B. bei litebit.eu die Wechselkurse an. Alles geht derzeit stark nach unten. Die meisten wollen noch so viel aus dem Bitcoin holen wie derzeit möglich was den Kurs noch weiter nach unten treibt.
Aber wie leicht sich Bitcoin manipulieren lässt haben wird ja schon gesehen (war meine ich 2013 als eine Börse für starke zuwächse durch Fake-Transaktionen sorgte).

BTB
2018-02-06, 11:34:05
Jetzt werdet doch nicht alle nervös nur weil es einen kleinen Rebound gab. Zoom-out ;)

Klein? Zoom Out ist das neue HODL ;D Kinder, Kinder da ist momentan kein Land in Sicht, der ist sogar noch schneller gefallen. Nachdem auch die 7000-8000$ locker gebrochen wurden, sehe ich da eigentlich eher noch mehr Abwärtsmomentum. Glaub es wollen alle nur noch raus. Die kleinen Upswings sind nichts.

Major J
2018-02-06, 11:34:40
Und das tue ich immer noch.
Man muss aber halt auch die Relation sehen....
Ether ist auch das einzige, was sich ein bisschen von der Kopplung lösen könnte, da dort ein Tausch in Fiat möglich ist. Alle anderen Altcoins werden doch nur mit BTC und ETH gekauft und am Ende sind die Preiswerte der Altcoins eine skalierte Hochrechnung des Marketcaps von BTC. Und der Marketcap von BTC ist auch wieder nur hochskaliert.

Wäre es anders, würden sich die Altcoins auch nicht so identisch zum BTC bewegen.

EDIT: Das hausgemachte Problem mit Tether habe ich hier noch garnicht berücksichtigt.

ETH könnte als erstes die "Entkopplung" schaffen. Bei allem anderen sehe ich es ohne FIAT<->Coin Tauschmöglichkeit erstmal nicht ...
Klein? Zoom Out ist das neue HODL ;D Kinder, Kinder da ist momentan kein Land in Sicht, der ist sogar noch schneller gefallen. Nachdem auch die 7000-8000$ locker gebrochen wurden, sehe ich da eigentlich eher noch mehr Abwärtsmomentum. Glaub es wollen alle nur noch raus. Die kleinen Upswings sind nichts.
So sehe ich das auch. ... nur fangen einige gleich das Sabbern an, sobald es kurz mal hoch geht.

Opprobrium
2018-02-06, 12:31:29
Es kommt ja noch der Crash an den US Börsen hinzu. Wir leben in interessanten Zeiten. Vielleicht platzt ja bald auch mal die große Blase, in der die kleineren Blasen entstehen? Vielleicht wird die Gelegenheit ja mal genutzt um einige grundlegende Problematiken anzugehen, z.B. diese hier, die GSXR-1000 kurz vor Weihnachten sehr schön formuliert hat:

Das das groesste globale problem aller volkswirtschaften, aller finanzmaerkte und die mutter aller blasen genau das ist, das der ertrag aus kapital vielfach groesser, effezienter und nebenbei auch steuerguenstiger als der ertrag aus produktivtaetigkeit ist[...]

Die vielen Shit/Ponzicoins waren halt ein Crash mit Ansage. Wer da nicht kapiert hat, daß das zu 99% Schwachsinn war ist wirklich selbst schuld.

Bitcoin, Ether, Monero sind meiner Meinung nach ganz solide, nicht zuletzt weil da auch sehr interessante Konzepte drauf aufbauen. Sia Storage (Bitcoin), Golem Network (Ethereum), Kovri (Monero). Wobei hier natürlich nirgends das letzte Wort gesprochen ist.

M4xw0lf
2018-02-06, 13:09:57
Ist schon billige-gebrauchte-Grafikkarten-Zeit?

][immy
2018-02-06, 13:17:56
Ist schon billige-gebrauchte-Grafikkarten-Zeit?
soweit ist es noch nicht. Du musst bedenken, die Grafikkarten sind schon seit über einem Jahr knapp. Und da waren Bitcoin & co noch sehr sehr viel niedriger.

Asaraki
2018-02-06, 13:46:48
[immy;11623458']soweit ist es noch nicht. Du musst bedenken, die Grafikkarten sind schon seit über einem Jahr knapp. Und da waren Bitcoin & co noch sehr sehr viel niedriger.

Ist aber das gleiche Schema, sobald die ersten verkaufen sinken die Preise und noch mehr werden die losses cutten wollen. Aber das passier sicher nicht heute oder morgen

Palpatin
2018-02-06, 14:19:21
[immy;11623458']soweit ist es noch nicht. Du musst bedenken, die Grafikkarten sind schon seit über einem Jahr knapp. Und da waren Bitcoin & co noch sehr sehr viel niedriger.
Die difficulty aber auch.... und die steigt weiter auch wenn die Kurse fallen.

][immy
2018-02-06, 14:22:37
Die difficulty aber auch.... und die steigt weiter auch wenn die Kurse fallen.
wenn ein paar Miner aussteigen, werden nicht gleich die Grafikkarten massenweise auf den Markt platschen. Je weniger minen desto leichter wird es wieder und bei den aktuellen Kursen lohnt es noch. Nur nicht unbedingt hier.
Selbst wenn Bitcoin wieder auf 500€ sinkt lohnt es wieder, weil dann ein paar aussteigen werden. Und wer sagt das es unten bleiben muss. Das ganze ist eine Einzige Blase und die gier obsiegt ab einem Gewissen punkt wieder.

Zudem .. bitcoin mit der GPU zu minen lohnt an sich schon lange nicht mehr. Eher andere Währungen die dann später in bitcoin umgerechnet werden.