PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitcoin und andere Kryptowährungen


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15]

Opprobrium
2019-02-04, 18:53:03
Sollte man noch einsteigen/Minen oder "lohnt" nicht mehr? Geld lieber in Aktien stecken wenn man Gewinn machen will?
Tja, wenn man das wüßte ;)

Minen lohnt sich wohl nicht mehr, und damit haben die Kryptowährungen wohl ihren Zweck verfehlt. Man wollte ja eine Alternative/Revolution zum normalen Geld, welches dank Blockchain sicherer, transparenter etc. sein sollte.

Die Idee ist ja auch toll, nur ist es leider nicht förderlich, wenn diese neue Währung dann als Spekulationsobjekt gesehen wird um "echtes" Geld zu verdienen, Firmen wie Bitmain entstehen und eine Kryptowährung nach der anderen kaputtmachen etc. pp.

Ich persönlich sehe die ganzen Kryptowährungen als nette utopische Idee die momentan jedoch einfach an diversen Problemen die die Menschheit zur Zeit so hat abgeprallt ist. Ganz aus der Welt ist die Geschichte noch nicht, aber ob eine der derzeit existierenden Blockchaintechnologien wirklich noch den tatsächlichen Durchbruch schafft wage ich zu bezweifeln.

Rolsch
2019-02-04, 19:04:49
Lohnt zur Zeit wohl nicht. In der Ethereum Blockchain kann man das erminte aber dann gleich ins digitale Kätzchen investieren:

https://www.cryptokitties.co/?startMeow=visible

:freak:

Grundkurs
2019-02-04, 19:11:42
Ups. https://www.golem.de/news/quadrigacx-kryptomarktbesitzer-tot-137-millionen-dollar-unerreichbar-1902-139166.html

Dass der Exchange-CEO kurz vor seinem Tod rein zufällig trotz Krankheit nach Indien geflogen ist, wo man sich für ein paar Penunzen Death-Certificates ausstellen lassen kann, sein Körper natürlich sofort eingeäschert sein soll und er trotz seiner Krankheit keinerlei Vorkehrungen für den absolut unwahrscheinlichen Fall des Ablebens getroffen wurden und dass er dann tatsächlich abkratzt, kurz nachdem er nochmal sein Testament geändert hat und dabei kein Wort zur Regelung der Cold-Wallets getroffen haben soll (kann man schonmal vergessen).....nein, daran ist nun wirklich NICHTS auffällig, das ist ganz normaler Crypto-Business.

Daredevil
2019-02-04, 21:47:27
Sollte man noch einsteigen/Minen oder "lohnt" nicht mehr? Geld lieber in Aktien stecken wenn man Gewinn machen will?
Aktuell ist der Markt so undurchsichtig, dass ich davon abraten würde.
BTC als "Leiter" der Cryptos zieht sich seit Monaten nur seitwärts und ob das wirklich nochmal einen großen Ruck nach unten gibt, kann niemand sagen.
Viele "Trading Experten" im Netz sagen zumindest, sie wären aktuell lieber vorsichtig, weil es aktuell halt total an der Kippe steht.
Das gleiche würde ich allerdings auch zum normalen Aktienmarkt sagen kurzfristig, das nimmt sich nicht viel. :D
Ich persönlich bin im September und Dezember nochmal kurz rein gegangen bei BTC und ETH. ( Jahres-Invest-Budget ) Aktuell habe ich noch ein paar Taler auf der Börse, die ich in kleine Altcoins schmeißen will. Nichts großes, aber halt mal aus Test.
Coinbase bietet ja mittlerweile ein paar mehr Sachen an.

Wenn du mit Mining meinst, dass du dir extra dafür Hardware anschaffst und mit den Einnahmen dann Stromkosten UND Hardwarekosten begleichen willst, machst du ein riesiges Minusgeschäft aktuell. Da kannst du bei heutigem Kurs vermutlich 100 Jahre minen.
Spekulieren bei Mining macht keinen Sinn, da man besser direkt investiert.
Wenn du allerdings passende Hardware im Rechner hast ( Radeon VII, 2080ti ), kann man ab und an mal nebenbei den Miner anschmeißt bei guten Peaks nach oben und bekommt da pro Stunde 2-3 Cent raus... ebenfalls lächerlich wenig, aber immerhin weniger kosten als beim heizen. :D
Aber kein 24/7 Betrieb, das ist sinnlos.

Die oben verlinkte Bison App lässt einem übrigens auch mit 50k aus "Spaß" traden, also wenn man mal ins geschehen eintauchen will, um ein Gefühl dafür zu bekommen.



Ups. https://www.golem.de/news/quadrigacx-kryptomarktbesitzer-tot-137-millionen-dollar-unerreichbar-1902-139166.html
Segen und Fluch, Cold und Hot Wallets.

Godmode
2019-02-04, 22:47:15
Sollte man noch einsteigen/Minen oder "lohnt" nicht mehr? Geld lieber in Aktien stecken wenn man Gewinn machen will?

Mining lohnt in kleinem Maßstab nicht mehr, außer du meinst hochspekulative Coins, die es noch an keiner Exchange zu kaufen gibt, aber da ist oft wie Lottospielen.

Daredevil
2019-02-05, 01:37:40
Kleine Momentaufnahme vom ( nicht dauerhaften, da nur zu Test zwecken ) Mining bei Nicehash.
2080ti@140w
Stromverbrauch ~ 88c/Tag

Monero:
https://abload.de/img/moneroexjdc.png

Etherum:
https://abload.de/img/ethq3kae.png

Vertcoin:
https://abload.de/img/lyrawzk92.png

Ravencoin:
https://abload.de/img/ravenkikxv.png

Beam:
https://abload.de/img/beam6sjvm.png

Grin:
https://abload.de/img/grin5ijp4.png

Grin nutzt dabei allerdings nicht spezielle Teile der Grafikkarte extrem, wie bei anderen Algorithmen, sondern nutzt die Karte vollumfänglich, wie eben eine Gaming GPU auch gebaut wird.
Hier taktet die Karte nicht mal komplett hoch und belegt ca. 7.8GB Speicher.
Selbst wenn ich die Karte Stock auf 300w stellen würde, verbraucht sie maximal 160w.
Das ist das unter anderem das Prinzip von ProgPoW, welches das reguläre Proof of Work hinter sich lassen soll.
Es soll erstens ASIC Monopole im großen Stile verhindern, Karten nicht sinnlos Energie verschwenden lassen und trotzdem effizient und für jedermann zugänglich eine Teilnahme ermöglichen.
Wegen der großen "Fairness" jedem gegenüber, bleibt das Netzwerk halt auch deutlich neutraler und verstreuter.

Wir haben hier halt eine völlig neue Generation an Algorithmen und Mining Ansätzen, welches einem nicht nur fairer entschädigt, sondern sich auch mit dem Thema Sicherheit und Effizienz auseinander setzt und natürlich die herkömmliche Proof of Work Methode in der Energieeffizienz deutlich schlägt.

Godmode
2019-02-05, 07:28:12
Oh wusste gar nicht das Grin ProgPoW verwendet, hab mich damit aber auch weniger befasst, weil viel zu tun war die letzte Zeit.

Kennst du eigentlich Nimiq? Das ist eine browserbasierte Blockchain, die großen Wert auf Usability legt. Was ich bisher so gesehen habe, ist das echt cool umgesetzt. Der Coin ist auch noch auf keiner größeren Exchange und das wird wohl noch länger so bleiben, weil sie erstmal die Software weiterentwickeln wollen.

https://nimiq.com/en/


Segen und Fluch, Cold und Hot Wallets.

Das war einfach grob fahrlässig vom Gründer, anders kann man nicht sagen. Der glaubte wohl er ist unsterblich. Ich habe alles geregelt, was meine Nachlassenschaft angeht, sollte mir doch mal was zustoßen.

#44
2019-02-05, 11:24:09
https://arstechnica.com/information-technology/2019/02/researcher-counts-the-reasons-he-wants-cryptocurrency-burned-with-fire/

"For all of those who say 'blockchain will solve X,'" Weaver said. "The only thing it solves is you now know the person knows nothing about X."
Das Gefühl habe ich hier im Thread öfter :S

=Floi=
2019-02-06, 08:00:13
was für eine bastelbude
https://www.ebay.de/itm/Sapphire-AMD-Radeon-RX-VEGA-64-Mining-HP-6200-Pro-i5/273649904505?hash=item3fb6ce2b79:g:u4UAAOSwjmRcN5Hm:rk:21:pf:0


:facepalm:

Daredevil
2019-02-07, 10:55:06
Oh wusste gar nicht das Grin ProgPoW verwendet, hab mich damit aber auch weniger befasst, weil viel zu tun war die letzte Zeit.

Kennst du eigentlich Nimiq? Das ist eine browserbasierte Blockchain, die großen Wert auf Usability legt. Was ich bisher so gesehen habe, ist das echt cool umgesetzt. Der Coin ist auch noch auf keiner größeren Exchange und das wird wohl noch länger so bleiben, weil sie erstmal die Software weiterentwickeln wollen.

https://nimiq.com/en/

Grin hat glaube ich recht früh erst gewechselt, deswegen auch der große Push. Ich schau mir Nimiq mal an, kannte das noch nicht. :)

was für eine bastelbude
https://www.ebay.de/itm/Sapphire-AMD-Radeon-RX-VEGA-64-Mining-HP-6200-Pro-i5/273649904505?hash=item3fb6ce2b79:g:u4UAAOSwjmRcN5Hm:rk:21:pf:0


:facepalm:
Wat is denn los mit dir?



Litecoin Foundation and Beam Cooperation Announcement
https://medium.com/beam-mw/mimblewimble-litecoin-cooperation-2f0631825ba9
The Litecoin Foundation has approached Beam about possible cooperation to implement Mimblewimble via Extension Blocks on Litecoin.
Potentiell mehr privacy und bessere Mining Möglichkeiten für Litecoin! :)

xcv
2019-02-08, 19:14:13
Irgendwie finde ich es verrückt, das es immer mal Tage gibt wo Kryptos XX% steigen von jetzt auf gleich...

Daredevil
2019-02-13, 18:38:04
Uff, GRIN31 läuft auf Nicehash und aktuell sind wir bei ner Rate von 1€:1,75€ im Out/Income Verhältnis mit ner optimierten 2080ti.
Also 100€ Stromkosten ( 0.26€ ) bei 175€ Income.

Das senkt sich sicherlich die Tage, aber Hyyyype. :)
Das ist aber auch ein Algorithmus, wo man mehr als 8GB Speicher haben sollte, das fällt bei den meisten Karten flach.

Sumpfmolch
2019-02-14, 07:57:29
Irgendwie finde ich es verrückt, das es immer mal Tage gibt wo Kryptos XX% steigen von jetzt auf gleich...

Naja an der Börse kann es genauso rund gehen. Eine schlechte Meldung und Aktien stürzen innerhalb von Minuten um 20% und mehr ab.

Daredevil
2019-02-26, 02:20:12
The phone that pays you back


Ich hab selbst nichts investiert in Electroneum ( Außer Mobile Mining.. ) , finde deren Cloud Mining Ansatz aber sehr Spannend, gerade eben für Länder, wo 2-3€ im Monat eben schon sehr viel sind, man nicht immer im Internet verbunden ist bzw. nicht immer Strom hat.
Das man eben durch die geschürften ETNs in der App selbst Mobile Minutes und Datenpläne buchen kann, ist für Länder ohne großem Ökosystem vermutlich?! eine klasse Sache.

Neben dem letztens gestarteten Cloud Mining ( Alle 7 Tage manueller Refresh, App muss nicht gestartet sein ) kommt nun eine Electroneum Phone für 80$ auf den Markt. Ich sehe das ganze hier in etwa wie beim HTC Exodus... WHYYYY?
Dann sollen sie sich doch mit Nokia in Verbindung setzen und den ganzen Kram auf den Feature Phones packen, da erreichen sie VIEL mehr.
Aber gut...... hoffentlich wissen sie, was sie dort tun mit einem Smartphone.

yUWG3yOFqYo

hqnbMVFdq3U

Vkx4dDX6znA

Raspo
2019-02-28, 09:59:09
Electroneum ist der größter Sch...
Ach so, ich muss für 80USD ein Gerät erwerben.
Was steck drin? Ist es das wert?
Und was soll Cloud Mining?
Und was ist deren Usecase?

Daredevil
2019-03-12, 15:41:46
Nein, du musst das Gerät nicht erwerben.
Das Gerät selbst ist auch nur eine reine PR Aktion, es ist weder besonders gut, noch besonders günstig.
Die Besonderheit liegt einzig und allein darauf, dass es mit Electroneum und der Farbe gebrandet ist und somit in Schwellenländern Vertrauen schaffen soll, dass haben sie auch ganz offen gesagt.
Sie machen weder viel Gewinn damit, noch planen sie es Mllionen Fach zu verkaufen.
Aber das regt halt die PR an und demnach ist das kein schlechter Schachzug.

Cloud Mining ist in dem Sinne sinnvoll, weil man sein Gerät nicht dauerhaft an haben muss, es nicht dauerhaft mit dem Internet verbunden sein muss und man den Akku nicht belastet, indem im Hintergrund idlet.
Für uns Europäer ist das egal, für Menschen in ärmeren Ländern nicht.
Da hat man nicht immer Internet, da hat man nicht immer Akku und das ist der Verbrauch wichtig.
Früher musste man die App immer im Hintergrund laufen lassen mit verbundenem Internet, heute muss man nur alle 7 Tage den Cloud Mining Button drücken, dann geht das ganze von alleine für 7 Tage weiter.

Der Usecase ist ganz offensichtlich das, was Bitcoin werden will, nur das man es von einem anderen Standpunkt betreibt. Eine Crypto Währung.

Anders als BTC/LTC nimmt man als Kunden aber nicht den privilegierten gut verdienenden Menschen mit hohem Lebensstandard und vorhandenem Konto, sondern den armen Menschen in Outback, welcher kein Konto vorweisen kann.
Es heißt ja auch "The Phone, that pays you back".

Für uns sind 3$ völlig lächerlich im Monat, für andere ist das ein Wochengehalt.
Mit diesen 3$ pro Monat ködert man aber natürlich viele Millionen Menschen, die am Existenzminimum leben und erhöht gleichzeitig den Usecase des Coins.
Sie bekommen erstmal Coins for free, sie handeln damit Bargeldlos, sie können es nutzen für andere Services ( z.B. in Südafrika Data Plans bezahlen ) und dadurch, das man es nutzt, steigt allmählich die Nutzerzahl.

Die Anzahl der Nutzer sind nun einmal unerheblich wichtig für eine Währung.

Ob ETN allerdings BTC/LTC ausstechen kann, das bezweifel ich. Jedoch finde ich ihre Herangehensweise und Präsenz interessant, weil sie das Feld von unten aufrollen und nicht von Oben.
Arme Menschen benutzen Geld, wenn sie es geschenkt bekommen. Wir westlichen Menschen behalten es, damit es mehr wird.

PS: Ich habe mir noch nie ETN gekauft, finde das Thema aber einfach Spannend. :)
Es ist mir viel zu risky, weil die Ziele einfach unheimlich hoch gesteckt sind. Aber das bedeutet nun auch nicht, dass ich es komplett schwachsinnig finde.

PPS:
Serienempfehlung :D
Da geht es im Grunde um genau das gleiche, jedem Menschen die Macht zu geben, Geld sicher zu besitzen und Weltweit "anonym" zu tauschen.
Aber es ist halt auch nur eine.... Serie und somit eine Fantasie, die vermutlich nie eintreffen wird.

yCf_MpXAXK8

Godmode
2019-03-12, 16:17:43
PPS:
Serienempfehlung :D
Da geht es im Grunde um genau das gleiche, jedem Menschen die Macht zu geben, Geld sicher zu besitzen und Weltweit "anonym" zu tauschen.
Aber es ist halt auch nur eine.... Serie und somit eine Fantasie, die vermutlich nie eintreffen wird.

https://youtu.be/yCf_MpXAXK8

Fand ich abartig schlecht. Hab 9 Folgen geschaut, aber das war einfach zuviel. :freak:

Raspo
2019-03-13, 16:12:10
@Daredevil:
Hab dazu ein gutes Video gefunden:
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwik49eSs__gAhWBZVAKHXs5DjsQtwIwAHoECAkQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DiUfZT_vO2jw&usg=AOvVaw2vPIClEzaTFWH98ELZF8hp

Die Aussagen fand ich stimmiger.

Daredevil
2019-03-19, 15:57:30
Jo, naja. Er sagt zwar nicht falsches, sieht aber auch nicht über den Tellerrand.

Wer aktuell noch nicht investiert hat, oder mal Lust auf Cryptos hat, wird aktuell bei Bitpanda mit nem guten Einstiegsangebot fündig.
Die schweizer Börse verschenkt aktuell bei einem Giveaway 5€-200€ beim erstellen eines monatlichen Sparplans ab 25€. Der Betrag wird in zufälligen Cryptocoins gutgeschrieben, lässt sich auf der Börse aber in andere Coins umwandeln.
Man muss sich vorher aufwändig per Video Ident anmelden, kann den gekauften Sparplan nach Abschluss und erhalt des Giveaway aber sofort wieder beenden und frei verfügen mit seinen Coins.
Ich hab für 25€ XLM gekauft und habe 25€ in LTC dazu bekommen. :)

https://abload.de/img/unbenannt1ajt2.png

Raspo
2019-03-21, 15:06:16
@Daredevil

Glückwunsch, bei mir gabs nur 5€ in BTC...

Daredevil
2019-03-26, 13:36:36
Immerhin. :) Gratzi!

Ethereum-Update ProgPoW findet breite Zustimmung
https://www.btc-echo.de/ethereum-progpow-findet-breite-zustimmung/

Ethereum Nutzer voten großflächig FÜR ProgPoW!
https://www.btc-echo.de/wp-content/uploads/2019/03/Ethereum_ProgPoW.png

Ethereum Miner voten konkurrenzlos FÜR ProgPoW!
https://www.btc-echo.de/wp-content/uploads/2019/03/chart-600x400.png

Daredevil
2019-03-31, 21:10:48
Crypto is Ded:
https://abload.de/img/unbenanntzxjq4.png

Mining is Ded: (STERNCHEN)
https://abload.de/img/unbenannt2oujsi.png

Seit Dezember erholt sich das ganze etwas. :)
Traditionelle Cryptos sind noch recht verhalten ( BTC, ETH ), aber Altcoins steigen seit Dezember im Schnitt ganz gut.
LTC ist ja noch relativ bekannt, aber BAT, die Reward-Coin des Brave Browsers hat sich seit Februar mehr als verdoppelt.
Selbst die kleinsten "Shitcoins" auf Coinbase, wovon ich mir im Februar durch die Bank ein wenig zugelegt habe, sind alle bei knapp 20-50%.

Wacht noch wer aus dem Winterschlaf aus, oder bleibts hier eher öde? :)


(STERNCHEN): Nur zu Testzwecken und reinem Interesse. Kein Dauerbetrieb, da sinnlos. Ausschließlich Öko Strom, da sinnvoll. Momentaufnahme, Gewinn vor Steuer.

Bellspinder
2019-03-31, 22:18:50
Der Markt ist von 800Mrd. auf 100Mrd. gefallen und hat sich nun mühsam innerhalb eines guten Jahres wieder auf 130-140Mrd. "hoch"gekämpft. Mag sein das der tiefste Winter vorbei ist, aber von Frühling sind wir noch weit entfernt.

Daredevil
2019-03-31, 22:30:31
Was erwartest du denn von einem "Frühling"?

Raspo
2019-03-31, 23:03:03
Was erwartest du denn von einem "Frühling"?
Usecases

Daredevil
2019-03-31, 23:16:46
Die TenX Card kommt 2019. ;D

Brave Rewards geht auch bald aus dem Beta Status. :)
Das ist wohl das einzige Produkt, welches ich täglich nutze. Den Brave Browser, aber letzten Endes ist es aktuell auch "nur" ein Browser mit Airdrops, die man verschenkt.
Aber Golem.de hat sich schon mal auf die Rewards vorbereitet. :>
https://abload.de/img/unbenannt09jis.png


Aber ja, 2018 war auf jeden Fall das Jahr, wo die Entwickler genug Zeit hatten, ihre Vision vom Produkt, sofern es denn eins werden soll, zu fokussieren und voran zu bringen.
Gemeint habe ich aber letzten Endes aktuell nur die Preissteigerung, welche zum Teil schon erheblich waren 2019.
Wer deutlich mehr erwartet als eine dreifache Steigerung, kann auch gleich wieder in eine Blase steigen. ^^

Daredevil
2019-04-03, 22:25:17
Litecoin hat sich seit Dezember vervierfacht und hat das November Down komplett verdaut. :eek:
https://abload.de/img/unbenanntyejwd.png

Immer noch kein FOMO hier? :D
https://abload.de/img/unbena2nnt9vj0u.png

PacmanX100
2019-04-03, 22:40:18
Es geht wieder bergauf wie schon zu erwarten, diese ganzen "Finanzexperten" haben wieder Müll erzählt die letzten Monate. Vorallem da es wohl ohne richtige Anzeichen passiert (bzw. auch wenn Börsen beraubt wurden)!
Ein Redakteur sagte sogar er lässt sich in Bitcoins bezahlen da er in Venezuela mit der normalen Währung nichts mehr kaufen kann ;)

Litecoin ärgert mich etwas, hatte mal einige hundert Stück danach gings leider bergab und dann wieder deutlich hoch. Aber nie so extrem wie beim Bitcoin obwohl die Abhängigkeit immer herbeigeredet wurde. Die konnte man damals sogar fast täglich schürfen und jetzt ist einer bald so viel wert wie die Karte.

Grundkurs
2019-04-05, 18:08:44
Wacht noch wer aus dem Winterschlaf aus, oder bleibts hier eher öde? :)

Habe mich monatelang intensiv mit der Materie beschäftigt und je mehr ich mich damit befasst habe, desto schwerer konnte ich das Gefühl abschütteln, dass diese ganzen Kurssprünge (rauf/runter) allesamt von den großen Crypto-Börsen manipuliert sind und die bei Coinmarketcap angezeigten Handelsvolumen zu 95 % Fake sind und damit im Grunde der gesamte Markt. Ich kenne in meinem gesamten Bekanntenkreis eigentlich nur 3 Personen denen Crypto was sagt und eine davon nimmt regelmäßig LSD. Whatever. Ich hab die investierte Kohle abgeschrieben und bewahre meine Coins auf für die Zeit nach dem atomaren Fallout der irgendwann sicher kommt wenn die Welt so weitermacht, wie es gerade läuft.

pest
2019-04-05, 18:17:49
Wenn man bei cryptocompare.com auf "Analysis" geht, sieht man die Verteilung des Handelsvolumens abhängig von der Währung

USD hat dabei einen Anteil von ~12%, Tether ~75% :freak: - damit ist eigentlich alles gesagt

pest
2019-04-05, 18:24:44
Hahahaha


Because I couldn’t take the risk of having someone dump PTK, I figured that I should outsource the management of the price of PTK to someone I trusted, myself


How I became a Crypto Quadrillionaire without writing a single line of code… (https://medium.com/@colin_/how-i-became-a-crypto-quadrillionaire-without-writing-a-single-line-of-code-bac24af137c8)

Daredevil
2019-04-05, 18:35:13
Ja, bei Bitcoin. Woanders sieht es wieder völlig anders aus.
Ich selber tausche meine Euros auch direkt in USDC, weil ich damit halt flexibler bin beim Einkauf auf Coinbase, als eben mit Euro.

Man kann halt nicht überall jeden Coin direkt in Euro/USD kaufen, deswegen gibt es den Zwischenschritt zum Stablecoin mit weniger Transaktionsgebühren.
Mal davon ab, dass ich die Gerüchte der Marktmanipulation ebenso in bestimmten Maße glaube, ist es aber auch rein logisch sinnvoll, eben über diese Coins in den Markt zu gehen bzw. auch raus.

Bei Litecoin ist Tether auch groß vertreten, aber BTC ist größer.
https://abload.de/img/unbenanntfrk0f.png

@Grundkurs
Kennst du einen Markt, der nicht von "wem größeren" gesteuert wird?
Das mag hier auf jeden Fall auch zustimmen, anderswo aber auch. Sehe jetzt nicht unbedingt die Eigenart bei Crypto jetzt.

Wer viel Geld hat, kann auch viel bewegen, das ist unsere Welt.

GSXR-1000
2019-04-05, 18:55:13
Ja, bei Bitcoin. Woanders sieht es wieder völlig anders aus.
Ich selber tausche meine Euros auch direkt in USDC, weil ich damit halt flexibler bin beim Einkauf auf Coinbase, als eben mit Euro.

Man kann halt nicht überall jeden Coin direkt in Euro/USD kaufen, deswegen gibt es den Zwischenschritt zum Stablecoin mit weniger Transaktionsgebühren.
Mal davon ab, dass ich die Gerüchte der Marktmanipulation ebenso in bestimmten Maße glaube, ist es aber auch rein logisch sinnvoll, eben über diese Coins in den Markt zu gehen bzw. auch raus.

Bei Litecoin ist Tether auch groß vertreten, aber BTC ist größer.
https://abload.de/img/unbenanntfrk0f.png

@Grundkurs
Kennst du einen Markt, der nicht von "wem größeren" gesteuert wird?
Das mag hier auf jeden Fall auch zustimmen, anderswo aber auch. Sehe jetzt nicht unbedingt die Eigenart bei Crypto jetzt.

Wer viel Geld hat, kann auch viel bewegen, das ist unsere Welt.
Ach ist dem so? Der Kryptomuell hat also nicht die eigenart des einzigen volldemokratischen zahlungsmittels der welt, welches eben nicht machtgesteuert ist? Seltsam, war das doch GENAU das argument fuer den rotz, inklusive dir.
DAS war DIE legitimation fuer alles...fuer energievernichtung ohnegleichen, fuer alles.
Und nun ists doch nicht das basisdemokratische, unabhaengige zahlungsmittel? Peinliche Nummer.
Aber klar, ein zahlungsmittel, gelenkt von pöhsen zentralbanken ist natuerlich bedeutend weniger trustworthy als ein zahlungsmittel von unbekannt vielen, verdeckt operierenden gewinnorientierten multinationalen grosskapitalfirmen. Macht natuerlich sinn.

Die ganze kryptoargumentation ist dermassen verlogen und an perversion kaum noch zu ueberbieten.
Aber da wollen wir ja hin. Vorbote des endstadiums des egokapitalismus.
Eifrige prediger findet man ja bereits in dir.
Und nein. Du brauchst nicht zu antworten. Ich bin schon wieder raus. Fuehr deinen Monolog hier ruhig weiter.
*Plonk*

Daredevil
2019-04-05, 19:07:23
Es ging um Kurssprünge und nicht um eine Organisation, welche im Hintergrund manipuliert.

Niemand manipuliert den Bitcoin im Hintergrund. Wenn ein jemand aber nun eine Milliarde BTC kauft, springt natürlich die Kurs in die Höhe. Wenn jemand eine Milliarde verkauft, geht der Kurs nach unten.
Das sind hohe Kursschwankungen, welche eben auch durch hohe Beträge ( = Macht ) ausgeübt werden können. Damit kann man den Kurs steuern, das bedeutet aber unbedingt ein richtig oder schlecht, weil es eben ein Instrument ist.

Wenn Tether aber nun "herbeigezaubert" wird und keinen Gegenwert hat, handelt die Börse kriminell.
Genauso kriminell, wie die EZB, welche Euro "Herbeizaubert".

Das beeinflusst aber nicht den Wert des BTC als unabhängige Blockchain. Die kann ebenso mit gefälschtem Euros gekauft werden, da kann BTC oder andere Coins nichts für.
Warum kauft man sich denn nicht von dem herbei gezauberten Tether einfach USD? Damit kann man doch viel mehr anfangen.

PS: Schön, dass die Kritiker hier ebenso wieder vertreten sind. :)
Nur die Rosa-Rote Brille auf haben ist auch ein falsches Zeichen.

Bellspinder
2019-04-05, 19:14:56
Wenn es ein paar Dutzend Player gibt, die per Knopfdruck den ganzen Markt mit Tether kontrollieren und nach Lust und Laune hoch und runter bewegen, wo waren die dann das ganze letzte Jahr über? Aus deren Perspektive: Warum warte ich mehr als ein ganzes Jahr und lasse den Markt vor sich hin vegetieren, bevor ich meine "Gelddruckmaschine" wieder anwerfe und die Kurse nach oben manipuliere?

Meine persönliche Beobachtung ist folgende:

Ich selbst habe neulich zum ersten mal in meinem Leben mit Bitcoin bezahlt. Wo? ->Für Premium bei einem filehoster :wink: Warum? ->Weil ich nicht wollte, dass dieser vietnamesische filehoster meine Personen/Kreditkartendaten oder Bankdaten erhält. Am Ende war es über BTC sogar 3€ teurer, aber das war mir (die Anonymität) wert.

Was heißt das? Gibt es vergleichbare Usecases? Wenn ich mir vorstelle demnächst bei Amazon oder Rewe mit BTC bezahlen zu können, würde ich es nutzen? Ich glaube es käme darauf an. Wenn es gleich günstig und gleich schnell wäre wie Banktransfers/pay pal ect. dann würde ich sagen ja, absolut! Wirklich interessant wird es aber in all den Fällen, in denen ich anonym bleiben möchte und/oder Transfers vor Behörden verschleiern will. Das muss gar kein Steuerbetrug im großen Stil sein, das fängt schon bei einem Hartz4 Empfänger an, der seine Kontoauszüge dem Amt vorlegen muss und nicht möchte, dass der Sachbearbeiter alles sieht was er so bestellt. Die Coins sind wie digitales Bargeld, für Behörden zwar im Prinzip nachzuvollziehen, aber im Vergleich zu Giralgeld nur mit großem Ermittlungsaufwand. Da soll kein Potential drin stecken?! :freak: Es ist halt noch(!) nicht wirklich bekannt in der nicht-IT-affinen Welt, so wie Apple zu Beginn noch nicht wirklich bekannt (und auch mal fast pleite) war in der nicht-IT-affinen Welt.

Wenn ich über meinen Browser demnächst für die augenkrebsverursachenden Werbebanner mit Mikropayments in Form von xy-coins bezahlt/entschädigt werde, statt irgendeiner Affiliate-Agentur, warum zum Geier sollte ich das denn nicht nutzen?! Wenn Instagram demnächst die ganzen Selbstdarsteller&Influencer direkt "per view/click" bezahlt in Form von Micropayments, was glaubt ihr wie die ausflippen werden?! Stellt euch einen youtube-Klon vor, der seine Einnahmen an die Videoersteller ausschüttet, statt an die Aktionäre, why the fuck would I still use yt?! Was glaubt ihr wie die gesamte Content-Creation-Welt im Netz ausflippen wird, wenn es ein faires und transparentes Vergütungssystem gibt, das den User für seine Daten fair bezahlt, statt ihn wie eine Milchkuh zu verkaufen. Die alten big-player im Netz werden ihre Vergütungsmodelle anpassen müssen, oder sie werden nach und nach ersetzt werden.

Die Kryptowelt hat das Potential die monäteren Kräfteverhältnisse neu zu ordnen. Sie bricht die "Macht der Reichen" nicht wie der Kommunismus, aber sie bricht auch nicht den armen Mann, so wie der Kapitalismus. Sie ist etwas neues. Sie wird kommen.

herb
2019-04-06, 07:07:14
Die Kryptowelt hat das Potential die monäteren Kräfteverhältnisse neu zu ordnen. Sie bricht die "Macht der Reichen" nicht wie der Kommunismus, aber sie bricht auch nicht den armen Mann, so wie der Kapitalismus. Sie ist etwas neues. Sie wird kommen.
Nichts dergleichen wird passieren.
Die Grossen der Finanzwelt werden sich nicht die Butter vom Brot klauen lassen.
Natürlich hat die Technologie hinter dem Cryptozeug eine Zukunft (wenn die technologischen Herausforderungen irgendwann mal überwunden werden), aber sie wird von den Regierungen und grossen Banken für ihre Zwecke genutzt werden. Diese ganzen Coins werden eine Nische bleiben, dafür sorgen schon die abartigen Sprünge in der Bewertung der Coins.
Wer das ganze als Heilsbringer verkauft, der verschliesst die Augen vor der Realität. Oder er hat eine Agenda und will letztlich die Naiven der Welt für seine Zwecke einspannen.

Bellspinder
2019-04-06, 11:23:42
Die Grossen der Finanzwelt werden sich nicht die Butter vom Brot klauen lassen.

Das ist dein einziges Argument? Weil ein Anderes habe ich in dem Text nicht gefunden.

"Die Finanzwelt" ist irrelevant, weil sie ist nicht "das Netz". Das Netz-> Das sind die User, die Content produzieren und die User, die sich diesen Content angucken. Youtube wird nicht von Goldman Sachs betrieben sondern von google. Google macht kein Geld mit klassischen Finanzprodukten, sondern neben dem Suchmaschinengeschäft vor allem mit Achtung: "Dem Content, den seine Nutzer generieren, auf z.B. youtube hochladen und bereit sind, dafür Werbung anschauen". Dabei werden jegliche Verhaltensinformationen der User mit der deepmind-A.I. ausgewertet und im Hintergrund an Werbekunden (und Geheimdienste) verkauft. Das Öl des Internets ist der Content. Dieser Content wird immer mehr von den Usern selbst produziert und konsumiert und immer weniger von Konzerngruppen. Diese Konzerngruppen verlieren ihre Deutungshoheit, weil sie mit dem Kreativpotential von hunderten Millionen Menschen auf Dauer nicht konkurrieren können, jedenfalls nicht so, dass sie ihre oligopolschen Gatekeeper Funktionen noch aufrecht erhalten können.

Die User teilen ihren Content im Moment noch über die großen Konzerne, weil die sich über die Jahre nun mal die größte Basis geschaffen haben. Es gibt einfach (noch) keinen vergleichbar reichweitenstarken Ersatz für youtube oder facebook. Wer glaubt, diese Macht wäre in Stein gemeißelt, irrt sich. Nichts ist schneller als das Netz. In drei Jahren kann facebook tot sein, wenn es eine Alternative auf Blockchain-Basis gibt, die echte informelle Freiheit garantiert und ein echtes faires Vergütungsmodell für die Daten der Nutzer bietet. Warum nutzen die Leute Firefox und nicht den IE, obwohl letzterer potentiell auf jedem Windows vorinstalliert ist und die größte Reichweite hat. Weil sich am Ende immer der (Mehr)Nutzen in dem Fall in der Form von "open-source > closed-source" für den User durchsetzt.

Das heißt auch nicht, dass die "Macht der Finanzwelt" gebrochen wird, nur weil die Nutzer bald "faire" Tokens für ihren Content bekommen, in der Realwelt wird FIAT weiterhin die größte Rolle spielen, die Zentralbanken werden weiterhin das Geldschöpfungsmonopol haben und die Regierungen an den Eiern durch den Ring schleifen können, aber die Grenzen digital<->real werden fließender und dieser Prozess wird sich mit dem 5G Standart (IoT/Machine Communication) enorm beschleunigen in den nächsten Jahren. Die Finanzwelt liebt die Kryptos, da wird keine Butter geklaut, im Gegenteil, die haben überhaupt nichts gegen schnelle Rendite und ein unregulierter Markt ist der Traum eines jeden Investmentbankers :wink:

herb
2019-04-06, 12:14:03
*uff*
Keine Ahnung, mit was Du die letzte Zeit so verbracht hast. Dein "Netz" wird grade hübsch so zerlegt, dass der "Nutzer" eben nicht mehr machen kann, was er will. Das Ding wird durchkommerzialisert, und wer nicht mitspielt verschwindet in Nischenbereichen oder wird kriminalisiert. Usergenerierter Cotent wird in ein enges Korsett aus Gesetzen und finanziellen Zwängen gepresst, das sorgt dafür, dass sich nichts am Status Quo ändert.

Dein Verständnis von "Finanzwelt" ist zu kurz gegriffen. Natürlich zählen Konzerne wie Alphabet zur Finanzwelt, die haben sogar eine Banklizenz.

Die ganzen Coins sind natürlich nichts anderes als eine Form des Fiatgeldes. Alles in allem ändert sich nichts am Spiel.

Bellspinder
2019-04-06, 12:36:52
Dein "Netz" wird grade hübsch so zerlegt, dass der "Nutzer" eben nicht mehr machen kann, was er will. Das Ding wird durchkommerzialisert, und wer nicht mitspielt verschwindet in Nischenbereichen oder wird kriminalisiert. Usergenerierter Cotent wird in ein enges Korsett aus Gesetzen und finanziellen Zwängen gepresst, das sorgt dafür, dass sich nichts am Status Quo ändert.

:rolleyes: .. achund wo gehen die Leute hin, wenn sie auf youtube kein Geld mehr verdienen und jedes dritte Video gesperrt ist, weil die Politik Filter installieren lässt? Ich sags nochmal, ein youtube-Klon auf blockchain Basis ist nicht zu filtern. Ein youtube-Klon auf blockchain Basis ist nicht auf politischen Druck hin abzuschalten.
Genauso wie das filesharing Protokoll "bittorrent" nicht abzuschalten oder auszumerzen ist. Wenn der Geist aus der Flasche ist, geht er nicht wieder hinein.
Das Netz wird sich selbst demokratisieren, so wie es das Netz in allen autokratischen Systemen in der Türkei, in China und bald auch in der EU tut, es findet Wege! Gibt es etwa kein illegales filesharing mehr?! Hab ich was verpasst? Das filesharing blüht wie immer, aller Ermittlungserfolge und Druck durch Urheberverbände zum Trotz. Ich finde mit drei Mausklicks immer noch alles, nur stehen die Server nicht in Europa, aber who cares?

Genau wie Bittorrent ist auch Bitcoin ein quasi natürlicher Abwehrmechanismus, den das Netz entwickelt hat, um sich gegen die Einschränkung seiner Freiheit durch monätere Interessen zu wiedersetzen. Einmal in der Welt, sind diese Protokolle nicht mehr zu stoppen. Die Magna Charta war ursprünglich auch mal eine art Protokoll. :wink:

/dev/NULL
2019-04-06, 13:56:10
Ein YouTube Clone auf blockchainbasis?
Zuvielen Start-ups beim bullshit bingo zugehört?
Me blockchain ist vereinfacht gesagt eine verkettete Liste mit hashwerten, damit man nachträglich keine Einträge ändern kann .. das macht in Anwendungen Sinn wo man sowas haben will (z.B. Beurkundung von Notaren, Banküberweisung..) aber grade für Videos hat man vieles, aber kein Interesse daran 100te von Gigabyte in eine Chain zu hängen

Daredevil
2019-04-06, 15:14:02
Man muss sie ja auch nicht in eine Kette hängen.
Siehe BitTorrent Netzwerk. ( Welches übrigens bald ein Reward System bekommt für Uploads, Blockchain basierend. )

uZ_Q0HwuMoA
https://abload.de/img/unbenanntnvjv4.png

Daredevil
2019-04-17, 23:46:28
Aktuell gibts wieder nen Airdrop bei Blockchain.com, wenn man sich per Perso/Führerschein anmeldet, falls einem das zusagt.

50$ aka 415,6143344 XLM aka (42,78 € EUR)
Die kann man nach Erhalt frei verfügen.

https://www.mydealz.de/deals/50-in-kryptowahrung-geschenkt-stellar-xlm-1366949

Daredevil
2019-04-24, 18:43:49
Brave Adds ist nun aus dem Beta Stadium raus und präsentiert sich erstmal als "stable" Version mit Browser und dem Werbungs System.

Bericht von Wired:
https://www.wired.com/story/brave-browser-will-pay-surf-web/?utm_source=twitter&utm_medium=social&utm_campaign=wired&utm_brand=wired&utm_social-type=owned&mbid=social_twitter

pest
2019-04-28, 11:48:54
Ich glaube es ist vorbei :frown:

Karümel
2019-04-28, 13:14:01
Ich glaube es ist vorbei :frown:
:confused:

pest
2019-04-28, 13:34:17
bitfinex hat 800Mio$ veruntreut...zumindest gibt es da jetzt einen Case

whatever interessiert mich nicht so

Daredevil
2019-05-11, 11:05:28
Interessiert den Crypto Markt ebenso wenig. :)
Tether Scam, Binance Hack, scheiß egal. Bitcoin ist bullish und bei knapp 60% Dominanz im Markt. Das letzte mal war der Wert im Dezember 2017 so hoch.

https://abload.de/img/img_1505jlj95.png

Bin aber deutlich überzeugter von BAT, der Coin läuft richtig gut und die haben ein funktionierendes Produkt. :)
BTC ist so träge.

Major J
2019-05-13, 20:51:19
Interessant was morgen passieren wird, wenn Binance die Withdrawals wieder öffnet.

Momentan passiert alles noch mit "internem" Fiat. Die ganzen externen FOMO-People werden ab 10k USD reinkommen. Das wird lustig. ;D

Daredevil
2019-05-14, 10:49:15
BTC ist so träge.
Okay gut, das nehme ich aktuell zurück. :D

taddy
2019-05-14, 13:26:53
Hat sich das mittlerweile nicht erledigt? Ich habe gehofft, dass diese sinnlose Stromverschwendung über kurz oder lang ein Ende hat

Th3o
2019-05-14, 15:36:36
Ja, ist irgendwie hinrissig das Ganze. Ich schlage vor, dass die ganzen Spekulanten auf Tulpen umsteigen.

taddy
2019-05-14, 22:32:55
Ja, ist irgendwie hinrissig das Ganze. Ich schlage vor, dass die ganzen Spekulanten auf Tulpen umsteigen.

Besser wäre das... Die Blase hat damals länger gehalten als diese Eskapade. Spekulanten dürfen gerne spekulieren, aber das unreflektierte verbraten von höchstwahrscheinlich fossiler Energie war, du sagtest es schon, hirnrissig..

Aber Geiz ist bekanntlich ja geil

GBWolf
2019-05-14, 22:36:21
Gibt doch mittlerweile 100te coins.

PacmanX100
2019-05-14, 23:28:15
Noch sehe ich keine Gefahr, selbst mit den jetzigen Preisen ist das minen in europäischen Regionen nicht wirklich rentabel. Mit 2 Vega Karten kommt man kaum über 2$ pro Tag hinaus und das ist nicht viel abzüglicher jeglicher Kosten.

Es zeigt aber wie planlos die Medien sind und waren, erst den Niedergang herbeischreiben und jetzt haben wir plötzlich wieder 8000$ Bitcoins. Mist, wieder die Chance verpasst Millionär zu werden ;)

Palpatin
2019-05-15, 08:14:44
Noch sehe ich keine Gefahr, selbst mit den jetzigen Preisen ist das minen in europäischen Regionen nicht wirklich rentabel. Mit 2 Vega Karten kommt man kaum über 2$ pro Tag hinaus und das ist nicht viel abzüglicher jeglicher Kosten.

Naja Strompreise für Privatverbraucher in der EU gehen von 9,5 Cent bis 30,5 Cent das kann man eigentlich nicht in einen Topf werfen.

Daredevil
2019-05-15, 10:25:21
Mining kann sich durchaus schon wieder lohnen. ( Woanders auf jeden Fall, in Deutschland nur aus Spekulation )
Ich hätte in den letzten Monaten mit knapp ~20c pro Tag im Schnitt mit einer 2080ti schürfen können, durch die Verdoppelung ( 3000-6000 ) des Kurses von BTC wäre ich bei knapp 140c pro Tag raus gekommen. Mit einem anständigen 6er Mining Rig wären das jetzt ~252€ im Monat nach 24c Strom, vor Steuer.
Bei 12c Strom wären es 342€, mit 6c Strom 387€.

Major J
2019-05-15, 12:56:45
Mining kann sich durchaus schon wieder lohnen. ( Woanders auf jeden Fall, in Deutschland nur aus Spekulation )
Ich hätte in den letzten Monaten mit knapp ~20c pro Tag im Schnitt mit einer 2080ti schürfen können, durch die Verdoppelung ( 3000-6000 ) des Kurses von BTC wäre ich bei knapp 140c pro Tag raus gekommen. Mit einem anständigen 6er Mining Rig wären das jetzt ~252€ im Monat nach 24c Strom, vor Steuer.
Bei 12c Strom wären es 342€, mit 6c Strom 387€.
Plus Gewerbeanmeldung!

Da kauft man lieber den Coin und hodlt. Oder tradet (wobei das ohne Erfahrung zwangsläufig in die Hose geht)

PacmanX100
2019-05-15, 13:41:07
Die Miner müssen aber auch den Kaufpreis rausbekommen sonst lohnt sich das nicht. Ne einzelne GeForce kostet ab 600€, bis dahin vergeht minimum ein Jahr, vielleicht sogar zwei, das wäre viel zu risikoreich jetzt ein riesen Paket zu kaufen.

Es gab Tage da hat man 5-6 $ verdient, da waren die Karten sehr schnell bezahlt, so lange das nicht wieder kommt nützt uns der Strompreis auch nicht allzu viel.

Daredevil
2019-05-15, 21:37:14
Die Tage, wo das war, haben aber nicht lange angehalten. Also hattest du das Rig vorher oder hattest eben Pech. Ist halt pure Spekulation.
Coin kaufen ist nicht immer der beste Weg, bei fallenden Kursen z.B. nicht.

Aber ja, Mining ist spekulativ.

Grundkurs
2019-05-16, 03:16:08
Die Kurssprünge an den Kryptomärkten haben es mittlerweile zurück in die Mainstream-Medien geschafft: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bitcoin-kryptowaehrung-ueberspringt-8000-dollar-marke-a-1267622.html
https://www.nzz.ch/finanzen/bitcoin-ueber-8000-dollar-die-spekulationslust-ist-zurueck-ld.1481716

Ich bin gespannt wie lange der aktuelle Bull-Run noch anhält.

Daredevil
2019-05-16, 03:52:12
Die Miner müssen aber auch den Kaufpreis rausbekommen sonst lohnt sich das nicht. Ne einzelne GeForce kostet ab 600€, bis dahin vergeht minimum ein Jahr, vielleicht sogar zwei, das wäre viel zu risikoreich jetzt ein riesen Paket zu kaufen.

Es gab Tage da hat man 5-6 $ verdient, da waren die Karten sehr schnell bezahlt, so lange das nicht wieder kommt nützt uns der Strompreis auch nicht allzu viel.
Nein, den Kaufpreis muss man nicht unbedingt raus bekommen, wenn man klug investiert und die Karten eben günstig erwirbt ( und somit auch recht kostendeckend abstoßen kann an Gamer, wenn der Hype zurück geht. )
Die Frage ist doch eher bei einem bestehenden Hype, schürfe ich weiter 6€ pro Tag, oder verkaufe ich nicht doch die Karte mit 300€ über Kaufpreis?

Bei Fallenden Kursen 2018 war Mining auch der sicherere Hafen, weil die Kurse stetig gefallen sind, die Grafikkarten aber nun einmal nicht weniger Wert waren. Aber wer spekuliert schon auf sinkende Kurse? Das kann man höchstens als Diversifikation sehen, analog zu Gold. :D
Hat bei mir ganz gut geklappt, auch wenn das nicht geplant war.
Falls Crypto nun wieder sinnlos nach oben steigt und sich abermals vermehrfacht, sehe ich ein Mining Rig wieder als Sicherheit vor, falls ein Crash kommt. Warum auch nicht einen kleinen Teil des Portfolios abstoßen und damit ein 6x 2080ti Rig aufbauen? Der Bums ist doch wert stabil und maximal effizient.

Good old Times btw. :)
Dezember 2017
BTC bei 15000€
https://abload.de/img/4nvjx0.jpg

Mai 2019
BTC bei 7400€
https://abload.de/img/unbenannt4sj4u.png

Kann schneller gehen, als einem lieb sein kann. :tongue:

Daredevil
2019-05-17, 22:41:43
Ich habe vier Einladungen offen für das neue Coinbase Earn Programm.
Man bekommt nach 5 Lehrvideos über Stellar Lumen XLM im Wert von 10$ auf seinen Account gut geschrieben. ( Wenn ihr Leute einladet, gibt es maximal XLM im Wert von 50$. )

Falls wer Bock darauf hat, kann er sich gerne bei mir melden. =)

Raspo
2019-05-18, 15:35:52
Weiß nicht, ob es schon gepostet wurde, auf Blockchain.com kann man 50 USD in Stellar bei Anmeldung abstauben. Man muss aber KYC machen.
Ansonsten schöner Einstieg in Crypto für lau.

Bellspinder
2019-05-19, 17:09:05
Ich habe vier Einladungen offen für das neue Coinbase Earn Programm.
Man bekommt nach 5 Lehrvideos über Stellar Lumen XLM im Wert von 10$ auf seinen Account gut geschrieben. ( Wenn ihr Leute einladet, gibt es maximal XLM im Wert von 50$. )

Falls wer Bock darauf hat, kann er sich gerne bei mir melden. =)

Du solltest vielleicht drauf hinweisen, dass man die 10$ pro 5 Lehrvideos oder pro geworbenem Freund nur bekommt, wenn sich der Geworbene auf coinbase registriert und dazu muss man nicht blos einen Account anlegen, sondern Kopie vom Perso, Lichtbild und offizielle Anschrift angeben im Grunde wie bei der Eröffnung eines Bankkontos.

Daredevil
2019-05-28, 17:33:47
Gut, ich bin jetzt davon ausgegangen dass sich die melden, die schon nen CB Account haben.
Für 10$ muss man sich diesen ganzen Perso Kram nicht geben, jep.

Aber hat sich eh keiner gemeldet, passt schon :D

-Muuz-
2019-05-28, 19:29:32
Moin,

ich interessiere mich so langsam für crypto-währungen.

Minen lohnt sich für mich nicht. Daher will ich lieber "traden".

Ich suche eine "börse oder broker" (bei Aktien würde ich sagen "flatex") wo ich auch die ganzen neuen, unbekanntere coins handeln kann.

Was empfiehlt ihr da so gerade. Mir sind möglichst geringe "Ordergebühren" und "Depotkosten" wichtig, wenn es sowas geben sollte...


Gruß

Daredevil
2019-05-28, 20:49:59
Generell sind die größten Börsen theoretisch die besten, weil sie viel Geld für Infrastruktur, Sicherheit und ebenfalls Sicherungen ausgeben können.

Wenn du maximal viel mögliche Coins und relativ wenig Gebühren haben möchtest, wäre Binance in Verbindung mit ihrem Binance Coin ( Niedrige Gebühren ) hier denke ich die beste Wahl. Nirgendwo bekommt man auf einer Exchange mehr Cryptos, allerdings ist das eine reine Exchange, also Euro>Crypto musst du woanders vornehmen, bei Coinbase Pro z.B.
Da kannst du dir z.B. Litecoin kaufen ( niedrigere Gebühren als Bitcoin ) und schickst die dann auf dein Binance Konto.

Alternativen wären Kraken, welche eine der ältesten und Erfahrensten Exchanges sind. ( Incl. Euro Einzahlung, soweit ich weiß ) .
Coinbase in der Pro Variante ist einer der größten und sehr einsteiger freundlich, hat aber keine so riesige Auswahl wie die anderen. ( Hier ebenfalls Euro > Crypto )

Generell kannst du deinen gewünschten Coin auch auf Coinmarketcap anschauen und dann mit einem Klick auf dem Coin die verfügbaren Börsen anschauen:
Ein Beispiel: https://coinmarketcap.com/currencies/status/#markets

Depotkosten gibt es soweit ich weiß nicht, Gebühren beim Kauf und Tausch durchaus, die unterscheiden sich aber stark.
Coinbase ( ohne Pro ) z.B. ist sehr teuer, Coinbase Pro selbst kann mit Limit Ordern sehr günstig sein.

BTB
2019-05-28, 21:03:32
Ich wollte mal gucken was mein paar Kröten so machen ;D Sehr vertrauenswürdig die ganze Krypto-Szene :freak:

Daredevil
2019-05-28, 21:11:06
Wenn du dein Geld zu einer kleinen Organisation nach Neuseeland schickst, ist deine Risiko Absicherung halt auch nicht so groß gewesen. ;(

Schwarze und ( unsichere ) Schafe gibt es überall. Deswegen rate ich auch dringendst zu einer der größten und lang anhaltensten Börse, weil die viel Erfahrung mit Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben und im Falle eines Hacks nicht gleich die Pforten schließen. ( Siehe Binance. )

Wenn man sich das ganze selbst zutraut, kann man auch die eigene Verantwortung über sein Geld übernehmen mit Hardware Wallets oder Cold Wallets. Nur ich bin mir manchmal nicht sicher, ob die dort sicherer sind als auf einer großen Börse.

PacmanX100
2019-05-28, 22:11:02
Gerade beim Krypto bietet es sich an, nur zum handeln die Coins und Gelder dahin zu schicken. Ansonsten immer zurück in die Wallet, dann gibt es auch keinen Diebstahl. Unternehmen gehen halt mal pleite.

Der Vorteil ist ja eben du kannst fast tausend mal am Tag hin und herschicken.

Daredevil
2019-05-28, 22:15:13
Ja, das stimmt. Ich finde die eigene Wallet nicht unbedingt die beste Option für jeden, da es aber diese Option gibt, finde ich das schon ganz gut. :)

Ich denke, der Mensch ist der größere Faktor bei Fehlern, als dass es eine Börse ist, aber das ist auch nur meine Einstellung.
Lieber halte ich meine Kohle bei 5-6 Börsen und diversifiziere halt ( Analog zu Banken, wenn man denn will ), als das ich sie auf einer lasse und schon gar nicht schmeiß ich mir das ganze auf ein Paper Wallet und schleße es weg.
Ich lass ja auch keinen Fünf stelligen Betrag im Ikea Regal in einer Brotdose liegen. :- )

Aber das gute ist ja, dass jeder sich seine eigene Methode suchen kann.

Franconian
2019-05-28, 22:49:28
Was PacmanX100 sagt.

Ledger Nano und gut ist. Auf die paar Kröten kommt es nun wirklich nicht an.

Tesseract
2019-05-28, 23:25:05
Ich denke, der Mensch ist der größere Faktor bei Fehlern, als dass es eine Börse ist, aber das ist auch nur meine Einstellung.
Lieber halte ich meine Kohle bei 5-6 Börsen und diversifiziere halt ( Analog zu Banken, wenn man denn will )

börsen werden ständig gehackt, es gibt ständig teil- oder totalverluste und wenn du das ganze auch noch auf mehrere börsen aufteilst ist ein teilverlust innerhalb der nächsten paar jahre fast garantiert. coins niemals über längere zeit auf börsen liegen lassen, egal wie seriös diese sind.
not your keys, not your coins.

BTB
2019-05-29, 10:14:49
Ja klar, ein eigenes Wallet hätte mir da geholfen, aber waren nur ein paar Euro die ich selbst gemined habe, von daher kein Problem. Mit mehr Einsatz hätte ich da da auch eher ein eigenes Wallet verwendet. Wollte halt schnell mal was hin und herschieben. Nun denn nu isses wech :D Hab ja noch ein paar Ripple auf Bitfinex ;D

Goser
2019-06-01, 14:06:42
Moin, gibt es gute Anlaufstellen(Forum) für savedroid?
Hab da mal ein paar Verständnis Fragen, bin ein ziemlicher Krypto Amateur.
Damals der Kurs war ja zum presale 100svd/1€.
Das ist heute ja überhaupt nichts mehr wert :ugly:
https://www.coingecko.com/de/munze/savedroid
Aber trotzdem hat(hatte) das Unternehmen ja das Geld, welches ja noch den gleichen Wert hat, oder seh ich das falsch?

https://de.investing.com/analysis/savedroid-ico-pre-sale-mit-megaerfolg--so-geht-es-weiter-200221406

Raspo
2019-06-01, 23:17:38
Moin, gibt es gute Anlaufstellen(Forum) für savedroid?
Hab da mal ein paar Verständnis Fragen, bin ein ziemlicher Krypto Amateur.
Damals der Kurs war ja zum presale 100svd/1€.
Das ist heute ja überhaupt nichts mehr wert :ugly:
https://www.coingecko.com/de/munze/savedroid
Aber trotzdem hat(hatte) das Unternehmen ja das Geld, welches ja noch den gleichen Wert hat, oder seh ich das falsch?

https://de.investing.com/analysis/savedroid-ico-pre-sale-mit-megaerfolg--so-geht-es-weiter-200221406
Vielleicht wirst Du hier fündig:
https://bitcointalk.org/index.php?topic=2611692.0

Major J
2019-06-17, 08:59:55
Es ist hier viel zu ruhig.
Wo ist der Tetherfud? Wo sind die Moonbois? Wo sind die "1300$ soonTM" Leute?

;D

PacmanX100
2019-06-17, 23:42:46
Im moment ist nicht viel Bewegung. Auch mit mehreren Vega Karten kommt nicht wirklich was dabei heraus. ;)

Facebook möchte ne eigene Währung machen:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebooks-Kryptowaehrung-Paypal-Visa-und-Mastercard-machen-wohl-mit-4447672.html

Klingt jedenfalls nach großem Mist. Andere sollen das Geld bringen und die wollen dann trotzdem die Kontrolle über alles haben? Is klar. :rolleyes:

Daredevil
2019-06-18, 00:51:32
Im Moment ist nicht viel Bewegung?
Es ist soviel los, das man aktuell nicht mehr in Prozent rechnet, sondern wieviel sich Coins vervielfacht haben. ;D
Ich schreibe ja ab und an hier rein, wenn aber generell kein Interesse besteht, ist das ja auch kein Ding. Das kommt schon ganz von alleine, wenn irgendwann mal die 10k geknackt sind.

Seit Januar:
BTC 2.5x
ETH 2.5x
LTC 6x
BAT 3x

Mein Portfolio erfreut sich auf jeden Fall der langsamen Bewegung, ehrlich gesagt geht das für mich schon wieder zu schnell, das ist völlig Unreal, diese Sprünge.
Mein 2017 Invest ist aktuell noch bei 30% im Minus, mein 2018 Invest bei 123% im Plus, mein 2019 Invest bei ~70% im Plus. Geht aktuell schon gut, kann sich gerne auch erstmal seitwärts bewegen und beruhigen.

Mining funktioniert auch schon wieder ganz passabel, wenn man vor dem nächsten Hype dabei sein will.
Immerhin knapp 1.60€ Gewinn pro Tag mit einer RTX2080ti mit aktuellen GRIN Kursen, das ist doch fein trotz deutscher Strompreise.

BTC hockt bald an einer sehr harten Grenze. Ich gehe stark davon aus, dass wir uns noch in den Herbst/Winter damit beschäftigen werden, so einfach knacken wir das nicht. Aber..... sag niemals nie.

PacmanX100
2019-06-18, 02:28:35
Diese Schwankungen gabs öfter, damals war die Differenz sogar 50fach zwischen 200 und 10000€.

Für die genannten Beträge lohnt Mining leider nicht, du brauchst ja nicht nur die Karte sondern auch den Strom und PC Unterbau. Bei 600€ Anschaffungspreis (+PC) ist da mit unter 300 Tagen nicht ein einziger Profit drin. Und die Profis nehmen nicht nur eine, sondern gleich 4-6+ Karten um die Effizienz hoch zu halten. Wenn die Preise sinken dauert es noch viel länger oder gar unendlich ins plus zu kommen.
Jetzt im Sommer ist so eine Heizung nicht ganz so praktisch im Zimmer.

Daredevil
2019-06-18, 02:46:04
Was ist für dich denn lohnenswertes Mining?
Eine Risiko arme 800€ Investition und sichere liquide 4-6% pro Monat sind Werte, wo manche von Träumen auf regulären Börsen.

Rancor
2019-06-18, 10:09:05
Wie kann man Veganer sein und bitteschön Mining von Kryptowährungen durchführen? Das ist Energieverschwendung ohne Ende für den persönlichen Provit. Das ist schlimmer als nen Schnitzel zu essen !

Daredevil
2019-06-18, 11:16:44
Ich sehe keinen Widerspruch, wenn ich mit meinem Rig, betrieben aus erneuerbarer Energie, unsere 120qm Wohnung heize.
Ehrlich gesagt sparen wir damit sogar Heizkosten. ( Aktuell ist einfach... das Fenster offen. )

Nebenbei sichere und fördere ich die Entwicklung von Blockchains durch meine geliehene Rechenkapazität, habe Spaß am optimieren und basteln und erhöhe mein frei verfügbares Nettoeinkommen um über 10%.

Dadurchi unterstütze ich natürlich auch den Ökostromanbieter, damit er sich weiter entwickeln kann.
AMD unterstütze ich ebenfalls, wenn ich für 4000€ Grafikkarten kaufe. Das freut sicherlich die AMD Aktionäre hier im Forum. ;)

Und natürlich ist es auch Profit, klar. Wieso sollte ich etwas nicht fördern, wo ich fünfstellig investiert bin?

Wo ist für dich nun ein moralisches Problem? :)


btw
M2NNVd8CHUE

taddy
2019-06-18, 12:19:10
Ich sehe keinen Widerspruch, wenn ich mit meinem Rig, betrieben aus erneuerbarer Energie, unsere 120qm Wohnung heize.
Ehrlich gesagt sparen wir damit sogar Heizkosten. ( Aktuell ist einfach... das Fenster offen. )

Nebenbei sichere und fördere ich die Entwicklung von Blockchains durch meine geliehene Rechenkapazität, habe Spaß am optimieren und basteln und erhöhe mein frei verfügbares Nettoeinkommen um über 10%.

Dadurchi unterstütze ich natürlich auch den Ökostromanbieter, damit er sich weiter entwickeln kann.
AMD unterstütze ich ebenfalls, wenn ich für 4000€ Grafikkarten kaufe. Das freut sicherlich die AMD Aktionäre hier im Forum. ;)

Und natürlich ist es auch Profit, klar. Wieso sollte ich etwas nicht fördern, wo ich fünfstellig investiert bin?

Wo ist für dich nun ein moralisches Problem? :)


btw
https://youtu.be/M2NNVd8CHUE

Jede eingesparte kW/h ist eine gute Kw/h.. klar man kann sich diesen Scheiß auch schön reden

PacmanX100
2019-06-18, 12:24:55
Was ist für dich denn lohnenswertes Mining?
Eine Risiko arme 800€ Investition und sichere liquide 4-6% pro Monat sind Werte, wo manche von Träumen auf regulären Börsen.

Dividende erhälst du im Schnitt 4-5% ist also wesentlich besser planbar.
Wie kommst du auf risikoarm? Das war vor einiger Zeit mal, jetzt schon länger nicht - deswegen sind ja auch die Grafikkarten wieder verfügbar.

Selbst mit 3 GeForce1080 Ti Karten (geschätzt 1700€) komme ich maximal auf 5.66$ (5.06€, mtl 151,80€) am heutigen Tage <bei aktuellem Kurs>. Davon gehen der Strom ab (25-26Ct) und alle weiteren Ausgaben wie die Anschaffung und Defekte von anderen Komponenten. Mit weniger als 9KWh am Tag kommst da wohl nicht aus. Das sind im Monat 70€. Von den 81,80 € mtl musst du nun erstmal die 1700€ abzahlen, das dauert zu lange. ;)
Damals waren die Werte so hoch das du nach 90 Tagen bereits die Ausgaben bezahlt hattest. Auch bei wöchentlicher Auszahlung um Kursschwankungen zu umgehen.

Es gibt auch ein gewisses Brandrisiko - nicht zu unterschätzen. Aktuell kannst du genauso gut die Coins kaufen und auf 5% plus hoffen oder in einen der Mining Dienste investieren, die liefern zwar weniger dafür eben mit Risiko gleich null. Ich wäre dabei wenn es sich lohnt auch mit Kredit. Realistisch rechnen ist absolut notwendig.

Daredevil
2019-06-18, 12:38:23
Mit Risikoarm meine ich, dass bei regulären Investitionen immer ein Verlustrisiko durch Kursschwankungen nach unten gegeben ist.
Wenn ich mir zur passenden Zeit mit einem gewisser Marktbeobachtung Hardware zulege, habe ich auch nach 12 Monaten nur einen geringen Verlust zu verbuchen, selbst wenn die Kurse sinken. Deswegen muss sich die Hardware ( für mich ) nicht zwingend nach ein paar Monaten armotisieren, dass ist völlig Realitätsfern und nur eine sehr kurze Zeit, wo man 1000€ in drei Monaten bekommt.

Bei einem Totalcrash hast du mit Hardware Zuhause immer ein Gegenstück, welches einen Wert hat. Mit Mining Diensten, direkt Investitionen und Cloud Mining ist das nicht der Fall.
Mit defekten und anderem habe ich kein Problem. Das deckt doch die Garantie und Gewährleistung ab, so what?
Ich plane kein Mining Rig für länger als ein Jahr, da spielt der technische Fortschritt eine viel zu große Rolle, als das man auf "alter Hardware" sitzen bleibt.
Eine VII schürft 28% mehr ETH als eine GTX1080ti und verbraucht dabei 27% weniger. Pascal ist altes Eisen.

Und wir diskutieren hier nicht über direkt investieren oder Mining, da ist ersteres natürlich die bessere Wahl um große Profite rauszuschlagen. Aber warum nicht viel vom ersten und ein wenig vom zweiten? Sich im kompletten Ökosystem breit machen ist ja nun auch nicht unbedingt schlecht. Geld mal vom Tisch nehmen und in was "reales" zu investieren ist ebenso nicht unklug nach einem großen Kursanstieg.

PacmanX100
2019-06-18, 12:45:28
Die meisten Miningdienste haben dicht gemacht oder reduziert und das bei Preisen unter 0.15$ für Strom. Das sagt schon viel aus.
Wenn der Rechner abfackelt wegen Brand wird es auch schwierig mit Garantie. Realistischerweise geht eher das Netzteil oder Mainboard kaputt und das kann auch andere Komponenten schädigen die dann zeitweise nicht im Betrieb sind und daher kein Profit abwerfen.
Selbst mit Verkaufen sehe ich da nach einem Jahr kein besonderes Plus auch wenn der Rechner schon vorhanden ist. Gehen die Preise in den Keller machst du sogar Minus.

Daredevil
2019-06-18, 12:55:45
Große Miningdienste sind auch unflexibel und nicht auf Effizienz getrimmt, dafür fehlt dort sicherlich die Zeit und das Personal.
Ich habe meine 1080ti nach 8 Monaten für den Einkaufspreis wieder verkaufen können, hab selbst im August 2018 noch Gewinn gemacht nach mehreren Monaten Kurssturz und hab dann das den Erlös vom Verkauf bei niedrigen Kursen investiert.

Mining ist halt nicht einfach nur schwarz und weiß, da gibt es viele Faktoren und Stellschrauben, die man drehen kann.
Kaufe ich mir nun 60 RX580 und will sie 5 Jahre laufen lassen, ist das unklug.
Kaufe ich mir 10 ASICs, könnte nach einem halben Jahr schon der Wertverlust riesen groß sein.
Kaufe ich mir aber sehr günstige Hardware und verkaufe sie zur passenden Zeit und nehme den Zeitraum für Mining mit, kann das klappen. In Deutschland zwar weniger als woanders, aber whatever. Man kann immer irgendwo optimieren.

PacmanX100
2019-06-18, 13:04:04
Zur Zeit sehe ich fallende Grafikpreise in den kommenden Monaten, es ist also egal was du kaufst du musst die Verluste mit ausgleichen.

Bei zwei unkalkulierbaren Risikofaktoren sagt der Geschäftssinn in der Regel lass es bleiben. ;)
Beim Roulette sind meine Gewinnchancen derzeit übrigens bei etwas über 46%, das geht direkt heute und ohne die Wartezeit. :tongue:

Daredevil
2019-06-18, 13:31:39
Hmmm, ich habe ne VII bekommen für knapp 560€, also 80€ unter Marktpreis aktuell.
Also selbst wenn der Preis um 10% sinkt, bekomme ich die noch gut verkauft, ich denke aber bei der Karte ist so langsam ein Ende beim Preisdumping wegen Navi.

Es ist aktuell die schnellste Karte für ETH und wird es in Zukunft vermutlich auch bleiben, da Navi nicht an die Leistung kommt und 16GB in Verbindung mit 1Tbyte/s konkurrenzlos ist.
Da bin ich recht flexibel, was ETH und GRIN/BEAM angeht, die halt große Speichermengen haben möchten.

Und ganz ehrlich? Ich würde es so oder so machen, wie mit Vega auch.
Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, wo ich mit einer Karte 10€ am Tag mache, kann ich die Karte auf Ebay für 1000€ verkaufen, da bleibe ich bestimmt nicht beim Mining. :D
Die Hardware selbst kann man in gewisser weise auch als potentielle Wertsteigerung sehen, zumindest wenn man sich an der Vergangenheit orientiert.

-Muuz-
2019-06-18, 13:58:30
Moin, sagt mal welche graka eignet sich sich am besten fürs Mining pro Verbrauch, ungeachtet des Anschaffungspreises?


Ist dass die VII?

Gibt es eine Aufstellung oder sowas ähnliches?

Ich habe zur Zeit eine omv-server am laufen. Das nt kann 90watt leisten. Ich Frage mich ob da sich eine Anschaffung lohnt... .

Daredevil
2019-06-18, 14:15:54
Es kommt drauf an, wie die Kurse der Coins aktuell schwanken.

Auf einer 2080ti ist GRIN aktuell am profitabelsten.
Dort schürfst du aktuell ( Grin ist stark gestiegen die letzen Tage ) 2,24€ pro Tag bei ~170w Verbrauch, wenn du die Karte auf Effizienz trimmst.
Das sind bei 24c kW/h ~99c Stromkosten, also 1,25€ am Tag Gewinn.

Auf einer Radeon VII ist ETH aktuell am profitabelsten.
Dort schürfst du aktuell 1,50€ pro Tag bei ~125w Verbrauch, wenn du die Karte auf Effizienz trimmst.
Das sind bei 24c kW/h ~72c Stromkosten, also 0,78€ am Tag Gewinn.

Allgemein ist Turing flexibler und je größer die Karte ist, desto effizienter kannst du schürfen.
Eine 2080ti ist ( abgesehen von der Titan ) die beste Karte für Grin29/31, Beam, ZHash, X16R, MTP und CuckooCycle.
Die VII ist dafür aber deutlich schneller in ETHash und sämtliche Cryptonight Algorithmen.

Ich selbst habe mich für die VII entschieden, da ich denke, dass Ethereum bzw. Monero eine größere Rolle spielen wird in Zukunft und dass man dort einen größeren und Erwachseneren Anstieg erwarten kann, sollte er denn kommen. Willst du aber so flexibel wie möglich sein, ist eine möglichst große Nvidia Karte aktuell das Maß aller Dinge.

Edit: Du meinst 900Watt, oder? ^^
Hier kannst du dir selber nen Überblick verschaffen:
https://whattomine.com/

-Muuz-
2019-06-18, 14:27:40
Es kommt drauf an, wie die Kurse der Coins aktuell schwanken.

Auf einer 2080ti ist GRIN aktuell am profitabelsten.
Dort schürfst du aktuell ( Grin ist stark gestiegen die letzen Tage ) 2,24€ pro Tag bei ~170w Verbrauch, wenn du die Karte auf Effizienz trimmst.
Das sind bei 24c kW/h ~99c Stromkosten, also 1,25€ am Tag Gewinn.

Auf einer Radeon VII ist ETH aktuell am profitabelsten.
Dort schürfst du aktuell 1,50€ pro Tag bei ~125w Verbrauch, wenn du die Karte auf Effizienz trimmst.
Das sind bei 24c kW/h ~72c Stromkosten, also 0,78€ am Tag Gewinn.

Allgemein ist Turing flexibler und je größer die Karte ist, desto effizienter kannst du schürfen.
Eine 2080ti ist ( abgesehen von der Titan ) die beste Karte für Grin29/31, Beam, ZHash, X16R, MTP und CuckooCycle.
Die VII ist dafür aber deutlich schneller in ETHash und sämtliche Cryptonight Algorithmen.

Ich selbst habe mich für die VII entschieden, da ich denke, dass Ethereum bzw. Monero eine größere Rolle spielen wird in Zukunft und dass man dort einen größeren und Erwachseneren Anstieg erwarten kann, sollte er denn kommen. Willst du aber so flexibel wie möglich sein, ist eine möglichst große Nvidia Karte aktuell das Maß aller Dinge.

Edit: Du meinst 900Watt, oder? ^^
Hier kannst du dir selber nen Überblick verschaffen:
https://whattomine.com/

Danke für deine Ausführungen.

Nee ich meinte wirklich 90w als zweistellig. Der Server macht ja sonst nichts aus zu idlen... Scheint wohl eine schnappsidee zu sein 😂

Daredevil
2019-06-18, 14:35:38
Ah okay.
Also wenn du wirklich Bock auf basteln hast, kannst du dir eine GTX1660Ti holen und die dann passend auf deutlich unter 100w undervolten.
Aber da bewegen wir uns dann vermutlich bei 10c am Tag Gewinn, also "lohnen" tut sich das eher nicht. Da dann doch lieber den Server kühl halten und nichts riskieren. ^^

bzw. ne Radeon VII bekommst du auch auf ~60w gedrückt, aber ich denke nicht, dass dein Netzteil 2x 8 Pin PCIe Strom Anschlüsse bietet. ^^

-Muuz-
2019-06-18, 14:59:11
Da hast du Recht. Ich habe auf die GTX 1650 gehofft... Ich denke Mal da sind auch keine Blumentöpfe zu gewinnen. Leider.

Daredevil
2019-06-18, 15:02:56
Mit der kommenden 7nm Generation von AMD oder Nvidia könnte vielleicht was bei sein, es geht ja zum Glück alles Richtung Sparsamkeit.

Daredevil
2019-06-18, 19:15:33
Facebook steigt groß ein.
Die Global "Digital Currency" Libra startet Anfang 2020 in Rahmen einer Non-Profit Organisation.
Viele großen Firmen sind mit am Start wie z.B. Paypal, Ebay, Visa, Coinbase ect.

https://www.btc-echo.de/facebook-coin-libra-enthuellt-der-pseudo-bitcoin/

fDR8v4BbGJM

Next level Tether. :D

GSXR-1000
2019-06-18, 19:55:45
Facebook steigt groß ein.
Die Global "Digital Currency" Libra startet Anfang 2020 in Rahmen einer Non-Profit Organisation.
Viele großen Firmen sind mit am Start wie z.B. Paypal, Ebay, Visa, Coinbase ect.

https://www.btc-echo.de/facebook-coin-libra-enthuellt-der-pseudo-bitcoin/

https://youtu.be/fDR8v4BbGJM

Next level Tether. :D
Hehe, was amerikanische "non profit organisationen" in der Mehrzahl tatsächlich sind, ist dir bekannt?

Zudem hilft die Zersplitterung des Marktes in dutzende, hunderte verschiedene Währungen mit extrem volantilen wechselseitigen Währungskursen sicherlich der breiten Akzeptanz, der usability, der Transparenz und bringt dem Enduser echten Gain. Zumal natürlich mit dem wechsel der Kryptowährungen auch kein zusatzgeschäft gemacht werden soll...
Dann kannste demnächst jedes Handy in der dem jeweiligen Hersteller nahestehenden (oder dort investierten) Kryptowährung bezahlen. Prima sache das. Auch die Vergleichbarkeit der Preise... super sache...:)

Echt... das du auf diese Nummer immer noch so abgehst, normalerweise sind nur bezahlte influencer so verbohrt.

Und dein Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien, das schmeckst du am Strom der aus der Dose kommt? Das bei dir ausschliesslich ein Strommix ankommt, wie bei jedem anderen, ist dir klar? Liest du auch mal das Kleingeruckte deiner Verträge? Oder nur die Überschriften? Glaubst du im Ernst an Herrn Daredevil wird über dieselbe Stromleitung wie für alle ausschliesslich grüner Strom verschickt? Vermutlich glaubst du auch die Aussage der DB, das alle ICEs nur mit grünem Strom fahren, die ziehen einfach anderen Strom aus der gleichen Trasse wie die S-Bahnen...


Oh mann.
Aber ist es ist ohnehin sinnlos. Du hypst hier vermutlich eh nur noch um deine Investition zu schützen bzw zu hypen. Anders lässt sich das nicht mehr übereinanderbringen.

Daredevil
2019-06-18, 20:32:09
Es ist eine schweizer Non Profit Organisation, welche einen Stable Digital Coin bilden soll, basierend und gedeckt auf den meist verbreitetsten Weltwährungen. Facebook ist mit Calibra ein Teil des ganzen, aber nicht alleinig dafür Verantwortlich.

Hier gibts weitere Infos:
LoLVubD4Zsk

Ich habe mir noch keine Meinung dazu gebildet, aber schön, dass du mir schon eine aufdrängst. :D
Es ist ein riesen Ding für die Weltweite Entwicklung von digitalem Geld und durch die riesen Firmen im Rücken und Facebook als Ökosystem, welches die halbe Welt erreichen kann..... quasi Too Big to Fail.
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob das dem Bitcoin hilft, oder ihn quasi obsolet macht.

Grundkurs
2019-06-18, 20:35:38
Zudem hilft die Zersplitterung des Marktes in dutzende, hunderte verschiedene Währungen mit extrem volantilen wechselseitigen Währungskursen
Die Facebook Shitcoin ist an den Dollar gekoppelt, nix mit Volatilität (außer Trump schafft es doch noch den Dollar komplett zu zerschießen).

Ich finde die Crypto Vielfalt sehr schön, jeder kann die Währung nutzen die ihm am besten gefällt. Das hätte sich vor 11 Jahren niemand ausdenken können und nun wird es langsam Wirklichkeit.

Daredevil
2019-06-18, 20:38:00
Nein Grundkurs, er ist nicht an den Dollar gekoppelt, sondern an einem Mix von Weltwährungen. Dadurch sollen Schwankungen ausgeglichen werden, als das man nur den Dollar nimmt.

Aber im Endeffekt wird hier halt auch nur Geld gedruckt.... wie bei Tether.... nur in größer.
Ich weiß nicht, ob ich das gut finden soll. Den Sinn einer dezentralen Blockchain als Währung ist da ja nicht unbedingt, da es relativ Zentral ist und man sich für einen Node dort einkaufen kann.
Schwierig, aber völlig verständlich für Facebook.

Banken und jegliche Stable Coin Anbieter wimmeln wohl gerade stark um ihren Job. :D

https://blogmedia.testbook.com/blog/wp-content/uploads/2019/06/facebook-announces-libra-cryptocurrency-f81f17ad.png

Krümelmonster
2019-06-18, 21:59:28
Hehe, was amerikanische "non profit organisationen" in der Mehrzahl tatsächlich sind, ist dir bekannt?

Zudem hilft die Zersplitterung des Marktes in dutzende, hunderte verschiedene Währungen mit extrem volantilen wechselseitigen Währungskursen sicherlich der breiten Akzeptanz, der usability, der Transparenz und bringt dem Enduser echten Gain. Zumal natürlich mit dem wechsel der Kryptowährungen auch kein zusatzgeschäft gemacht werden soll...
Dann kannste demnächst jedes Handy in der dem jeweiligen Hersteller nahestehenden (oder dort investierten) Kryptowährung bezahlen. Prima sache das. Auch die Vergleichbarkeit der Preise... super sache...:)

Echt... das du auf diese Nummer immer noch so abgehst, normalerweise sind nur bezahlte influencer so verbohrt.

Also ich sehe deine Punkte hier irgendwie nicht. Bist du sicher, dass du den Libra Coin verstanden hast? Verbohrt wirkt hier irgendwie nur deine Ausführung, da wir ja mittlerweile alle wissen welche Meinung zu diesem Thema im Generellen hast.

Letzten Endes führt der Coin doch genau zum Gegenteiligen Effekt. Es gibt EINEN Coin, der sich stabil zu einem Währungskorb verhält und mit dem man überall sehr einfach bezahlen kann und damit auch Leuten ohne Bankzugang relativ simpel von diesen Zahlungen profitieren können. In diesem Fall brauchst du gerade nicht mehr die 100 Stable coins und das System wird aus Sicht der User und mit Blick auf die hohe Akzeptanzrate sehr einfach.

Auch easy zu sehen, wenn man sich mal den Aktienkurs von FB über die letzten Tage anschaut. Generell ist hier schon viel Potential und enorme Netzwerkeffekte gegeben, die zum einen natürlich den Banken das Brot und Butter Geschäft streitig machen zum anderen nahezu allen Menschen die Wertaufbewahrung und Online-Transaktion länderübergreifend ermöglichen.



Oh mann.
Aber ist es ist ohnehin sinnlos. Du hypst hier vermutlich eh nur noch um deine Investition zu schützen bzw zu hypen. Anders lässt sich das nicht mehr übereinanderbringen.

Welche Investitionen schützt er denn mit dem libra Coin?

herb
2019-06-19, 07:40:26
Das Ding ist keine kryptowährung, es ist schlicht digitales Geld, kontrolliert von einem Konsortium aus gewinnorientierten Unternehmen. Über die Glaubwürdigkeit jedweder Aussagen von Facebook muss man nicht diskuttieren, wer diesem Unternehmen neben seinen privaten Daten, Gedanken und Netzwerk auch noch die Kontrolle über sein Konto anvertraut, der hat die Konsequenzen verdient.

-Muuz-
2019-06-19, 09:54:51
Der Gewinn für diese Unternehmen wird bestimmt die niedrigeren Transaktionskosten sein.

Normale bankentransaktionen kosten zu viel, aus Sicht einer Firma...habe ich mir Mal sagen lassen.

Dass Visa, MasterCard & PayPal da mitmachen finde ich schon ein starkes Stück. Denn wenn wir ehrlich sind, kann man damit mittlerweile Dank NFC alles bezahlen. Außer vielleicht im tiefsten Dorf in Deutschland... .

Ps: damit kann ich wohl meine Mining Idee völlig begraben 😂 da gibt es nichts zu minen

Mond
2019-06-19, 10:16:01
Das Ding ist keine kryptowährung, es ist schlicht digitales Geld, kontrolliert von einem Konsortium aus gewinnorientierten Unternehmen. Über die Glaubwürdigkeit jedweder Aussagen von Facebook muss man nicht diskuttieren, wer diesem Unternehmen neben seinen privaten Daten, Gedanken und Netzwerk auch noch die Kontrolle über sein Konto anvertraut, der hat die Konsequenzen verdient.

+1

Daredevil
2019-06-19, 10:42:19
Das Ding ist keine kryptowährung, es ist schlicht digitales Geld, kontrolliert von einem Konsortium aus gewinnorientierten Unternehmen. Über die Glaubwürdigkeit jedweder Aussagen von Facebook muss man nicht diskuttieren, wer diesem Unternehmen neben seinen privaten Daten, Gedanken und Netzwerk auch noch die Kontrolle über sein Konto anvertraut, der hat die Konsequenzen verdient.
Ich sags direkt vorweg, ich sehe ebenfalls alles kritisch, was Facebook macht und damit das hier auch.

Es ist halt der größte StableCoin der Welt, welcher Milliarden von Nutzer erreichen wird. Dazu wird man bei ihm ( Laut Whitepaper ) nicht fallen gelassen, wenn man sich mal verbucht ect., man bekommt Support und auch Ersatz. Jeder ausgezahlte Coin wird in Realgeld gedeckt und jeder in Realgeld getauschte Libra soll sofort zerstört werden. Es ist durchaus eine Blockchain und damit halt auch eine Kryptowährung, nur natürlich zentral von vielen großen Unternehmen gesteuert.

Das hat also nichts mit der romantischen Vorstellung zutun, eine dezentrale unabhängige Währung zu schaffen. Es ist aber trotzdem Too Big to Fail und demnach kann man sich damit ruhig ein wenig befassen.

Dazu ein für mich passender Kommentar von Reddit: https://www.reddit.com/r/ethereum/comments/c240io/facebooks_libra_will_do_for_blockchain_what/

AOL began putting disks in every American's mailbox. The way they were used to interacting with the rest of the world. It was easy to use and a familiar experience for anyone who could already use a Window's PC as their super fancy typewriter. People began using email, and consuming the gobs of information newly available to them. Slowly they began to discover that there was even more out there beyond the walled garden AOL presented to them, there was the internet! It was wide open, no barriers, no artificial limits, it was amazing! That is what Facebook's Libra will be for crytpo currencies, a catalyst to adoption that will introduce Facebook users in a very gentle way to crypto currencies and their potential. Then users will discover they don't need Facebook's leashes, they can operate freely without the glare of big brother's omni-present eye and eventually Facebook's network will fall into disuse the way AOL has while truly open blockchains flourish.

Opprobrium
2019-06-19, 10:54:11
Dazu ein für mich passender Kommentar von Reddit:
Ach ja, ein Optimist. Wie schön :smile:

Da aber gerade das Internet vom demokratischen, dezentralen World Wide Web der 90er und 00er Jahre auf der einen Seite zentralisiert wurde (Facbook/Google etc.), und durch Firewalls, Urheberrechtsgesetze etc. gleichzeitig fragmentiert (China, Russland, Europa steigen ja gerade alle auf ihre Art und Weise aus, oder sind schon ausgestiegen) bin ich nicht ganz sicher, ob dieser Optimismus wirklich gerechtfertigt ist.

Aber es bleibt einem ja fast nichts anderes übrig :biggrin:

Daredevil
2019-06-19, 11:09:36
Der letzte Teil ist natürlich ein spekulativ hoch gestecktes Ziel. :D
Aber dass wird nun mal anscheinend die Cryptowährung ohne Volatilität für jedermann, da es halt sehr Benutzerfreundlich gestaltet wird und eine große Verbreitung hat. Das besondere daran wird halt sein, dass man nicht merken wird als Nutzer, das es eine ist.

Man verschickt halt xyz Geld an eine andere Person per Facebook Messenger ( Welcher bald mit Whatsapp Kompatibel sein wird, es wird nur noch einen großen Messenger geben lt. der letzten Facebook Keynote ) und damit hat man halt eine riesen große App. WeChat in Global hat.

Ich weiß immer noch nicht, was ich davon halten soll.

Unyu
2019-06-19, 13:00:51
Digitales Geld, von Konzernen gelenkt. Aus Anleger Sicht gut. Viel versprechend wenn die Grossen da mitmachen.

Aber warum sollte mich das persönlich als Barzahler interessieren? Wenn man online bezahlt, dann per Kreditkarte. Man kann sich das Leben auch unnötig verkomplizieren mit x Zahlungsmethoden, Konten und Währungen. Alle PINs jederzeit unter im Kopf?

Daredevil
2019-06-19, 13:48:11
Schau mal über den Tellerrand hinaus.
Das ist hier ja nichts anders, als das Thema, welches bei "StartUp", einer Amazon Serie abgehandelt wird. Wichtig ist ja nicht nur die Währung, sondern ebenfalls das sichere eigene "Konto", welches jeder mit sich führt.
Electroneum z.B. schürft per Cloud in der App im Monat um die 3$ Realwert, womit man sich in Südamerika aus der App raus Data Pläne buchen kann für das Handy und jeder hat seine Geldbörse in der Tasche.

Hier das passende Zitat:
https://reset.org/blog/humaniq-crypto-banking-fuer-25-millarden-menschen-ohne-konto-06012017
2,5 Milliarden Menschen sind ohne oder nur mit unzureichenden Zugang zum Bankensystem – im Englischen werden sie die „Unbanked“ genannt. Das sind zum einen Personen, die in Regionen leben, in denen Banken kaum Privatkundengeschäfte tätigen; vor allem Süd- und Ostasien, Subsahara-Afrika und Südamerika. Es sind aber auch Menschen, die nicht über ausreichende Ausweispapiere verfügen, um ein Bankkonto zu eröffnen.

Die Einzelnen in der Gruppe der "Unbanked" haben zwar wenig Kapital, können aber schon von kleinen Finanzdienstleistungen, wie z.B. Mikrokrediten, profitieren und haben in der Summe auch eine beachtliche Wirtschaftsleistung.

-Muuz-
2019-06-19, 13:49:47
Digitales Geld, von Konzernen gelenkt. Aus Anleger Sicht gut. Viel versprechend wenn die Grossen da mitmachen.

Aber warum sollte mich das persönlich als Barzahler interessieren? Wenn man online bezahlt, dann per Kreditkarte. Man kann sich das Leben auch unnötig verkomplizieren mit x Zahlungsmethoden, Konten und Währungen. Alle PINs jederzeit unter im Kopf?

Ich sehe die ganzen neuen Bezahldienste, als ein Wettlauf auf einige wenige universelle Bezahlmöglichkeiten. Mit der Zeit werden sicherlich so einige wegfallen. Oder wer glaubt dass z.b. Masterpass oder paydirekt sich halten und behaupten wird? Natürliche Selektion im digitalen Zeitalter 🤣

Lehdro
2019-06-19, 16:23:58
Meine Meinung zu Libra:

Wenn BTC im übertragenen Sinne dasselbe sein soll was Laizismus für Staat und Kirche ist, dann ist Libra der Anfang von "corporate capitalism states".
Anstatt wie in der Vision von BTC Geld und Staat zu trennen und dem Bürgern ("be your own bank") zu überlassen, trennen wir nur das Geld vom Staat und lassen es von den Unternehmen "managen". Eine äußerst mächtige Zentralbank ohne Staat, ohne Kontrolle, geil :rolleyes:

Libra hätte dann eine politische Schlagkraft die weit über die der üblichen Zentralbanken hinausgeht und gleichzeitig eine Reichweite die in dieser Verzweigung noch nie von einer einzelnen Stelle aus ausgegangen wäre. Quasi wie Google als Finanzdienstleister, das brauchte die Welt noch.

- ein Warenkorb aus Leitwährungen als Grundlage für einen Stablecoin
-> die Gewichtung bleibt uns wahrscheinlich verschlossen und ist beliebig änderbar, wahrscheinlich sogar "fluid"
- Deckung 1 zu 1 in den diversen Währungen
-> je nach in Umlauf befindlicher Coinmenge könnte das bei einer Deckung durch kurzlaufende Staatsanleihen extreme politische Sprengkraft entfalten
- Unterstützung durch die bekannten bankähnlichen Dienste (VISA, Paypal) etc
-> das sind genau die Dienste die den Cryptos solchen Zulauf verschafft haben durch politisch motivierte Aktionen (Schließung von Konten, ausschließen von Dienstleistungen) und durch generelles kriminelles Verhalten gegenüber Kunden (einfrieren von kompletten Konten)
-> Transaktionskostenspareffekte gehen 1 zu 1 an die beteiligten Firmen, null Nutzwert abseits der Vereinfachung und Beschleunigung, Preise werden sicherlich identisch bleiben bei den Partnern (trotz Kostenreduktion auf deren Seite)
-> Zinsen von den Staatsanleihen werden von Libra abgeschöpft
- Konkurrenz wird quasi liquidiert (Paypal und VISA fallen schon mal sofort als "Konkurrenz" raus)
- Transparenz ist nahezu allen beteiligten Firmen fremd
-> solch ein Projekt muss quasi durchsichtig sein, ansonsten öffnet das Manipulationen und Geldwäsche Tür und Tor
- Firmensitz in der Schweiz
-> die Schweizer sind ja bekannt dafür mit jedem Geschäfte zu machen wenn man nur ordentlich bezahlt -> Entziehung der rechtlichen Verantwortung in das Schwarzgeldparadies
- massive Datenzentralisierung durch Einbindung in bereits bestehene, nachgewiesenermaßen unsichere und unseriöse Netzwerke (Hallo Facebook, Datenschutz ist durchaus ernstzunehmen)
- keine Kontrollorganisation die ernstzunehmen wäre (staatlich oder demokratisch zb), rechtsfreier Raum

Ich bin jedenfalls froh das sich zumindest die Europäer recht schnell sehr kritisch dazu geäußert haben. Die komplette Geldhoheit an mehrheitlich amerikanische Großkonzerne mit zweifelhaften Absichten abzugeben ist fatal.

Daredevil
2019-06-19, 18:41:50
Der Hosp redet heute nochmal um Vor- und Nachteile zum Facebook Coin und wieso er ihn einerseits scheiße findet, er aber froh ist dass es ihn gibt.
Ac3Ict3UCDU

Quasi: Die bessere Lösung einer scheiß Lösung muss nicht die beste Lösung sein, ist aber nun einmal besser.

Unyu
2019-06-19, 18:53:54
Schau mal über den Tellerrand hinaus.
Das ist hier ja nichts anders, als das Thema, welches bei "StartUp", einer Amazon Serie abgehandelt wird. Wichtig ist ja nicht nur die Währung, sondern ebenfalls das sichere eigene "Konto", welches jeder mit sich führt. Irgendwie fühle ich mich nicht sicherer wenn ich viel Geld herumtrage.

Sicher vor Zugriff des Staates vielleicht. Aber da setze ich lieber auf verschiedene Banken in einem funktionierenden Staat als auf eine neue Lösung die sich noch nicht Dekaden bewährt hat.

Visa funktioniert und hat sich bewährt. Alles andere ist bislang imho Murks. Trotz Gebühren.

Ich sehe die ganzen neuen Bezahldienste, als ein Wettlauf auf einige wenige universelle Bezahlmöglichkeiten. Mit der Zeit werden sicherlich so einige wegfallen. Oder wer glaubt dass z.b. Masterpass oder paydirekt sich halten und behaupten wird? Natürliche Selektion im digitalen Zeitalter 🤣
Die beiden genannten Bezahldienste interessieren mich noch weniger.

Stimmt wenn sich irgendwann einer durchsetzt, dann wird es spannend. Wenn es ein Dienst ist der mir online die Visa Karte in jedem Shop ersetzt. In jedem! Wenn ich damit am Bankautomat Geld abheben kann. Wenn ich damit bei der Autovermietung die Kaution hinterlegen kann.

perryle
2019-06-21, 08:57:25
Habt Ihr eine Empfehlung, wo ich Bitcoins mit möglichst geringen Gebühren kaufen kann? Coinbase scheint mir schon ein wenig teuer zu sein.

Krümelmonster
2019-06-21, 09:04:04
Habt Ihr eine Empfehlung, wo ich Bitcoins mit möglichst geringen Gebühren kaufen kann? Coinbase scheint mir schon ein wenig teuer zu sein.

Coinbase ist schon die richtige Adresse. Allerdings Coinbase.pro. Da sind die Gebühren sehr viel geringer.

Irgendwie fühle ich mich nicht sicherer wenn ich viel Geld herumtrage.

Sicher vor Zugriff des Staates vielleicht. Aber da setze ich lieber auf verschiedene Banken in einem funktionierenden Staat als auf eine neue Lösung die sich noch nicht Dekaden bewährt hat.

Visa funktioniert und hat sich bewährt. Alles andere ist bislang imho Murks. Trotz Gebühren.



Für dich mag das zutreffen. Für Mrd. Menschen auf der Welt aber nicht. Selbst in den USA gibt es viele Mio. Menschen ohne eigenes Bankkonto. In Schwellen.- und Entwicklungsländern kommen wir in Summe auf Mrd. Leute. Viele dieser Leute haben wiederum Facebook oder WhatsApp. Insofern ist es für diese Leute ein gigantischer Mehrwert, da sie nun die Möglichkeit einer Wertaufbewahrung haben und sie nun jene Dienstleistungen nutzen können, für die zuvor einen Bankaccount benötigt wurde.

perryle
2019-06-21, 09:32:09
Coinbase ist schon die richtige Adresse. Allerdings Coinbase.pro. Da sind die Gebühren sehr viel geringer.



Für dich mag das zutreffen. Für Mrd. Menschen auf der Welt aber nicht. Selbst in den USA gibt es viele Mio. Menschen ohne eigenes Bankkonto. In Schwellen.- und Entwicklungsländern kommen wir in Summe auf Mrd. Leute. Viele dieser Leute haben wiederum Facebook oder WhatsApp. Insofern ist es für diese Leute ein gigantischer Mehrwert, da sie nun die Möglichkeit einer Wertaufbewahrung haben und sie nun jene Dienstleistungen nutzen können, für die zuvor einen Bankaccount benötigt wurde.

Danke :cool:

Daredevil
2019-06-22, 05:20:02
10k lol

Grundkurs
2019-06-22, 09:31:45
Die Libra Coin könnte unter folgendem Gesichtspunkt gut für den Cryptospace sein: Das "Hauptproblem" das Staaten mit Kryptowährungen haben und was einen großen Anreiz bietet sie zu verbieten, ist, dass sie das traditionelle Geldsystem, das unter der Fuchtel von Zentralbanken und damit letztlich von Staaten stehen, in Frage stellen. Das erklärt warum Cryptos gerade von autoritären Staaten gerne rigoros verboten werden. Der "Anleger-Schutz" der als Rechtfertigung für Verbote angeführt wird dürfe nicht mehr als eine Randnotiz sein. Wenn aber nun so ein Dickschiff wie Facebook eine eigene Kryptowährung aufzieht mit einem riesigen Tross an Partnerschaften und damit langsam der Shift kommt "weg vom Zentralbank-Geld hin zum company-geld", wird es schwieriger für Staaten dies zu verbieten (es bleibt natürlich weiter möglich, aber das Feigenblatt-Argument mit dem Anleger-Schutz entfällt ihnen ja). Vor allem dürfte Bitcoin für das aktuelle Geldsystem im Vergleich zur Libra-Coin wie ein zahmer Stubentiger wirken: es ist kacken-langsam, damit als globales Zahlungsmittel mehr als ungeeignet, hat superhohe transaktionsgebühren und kaum jemand nutzt es ernsthaft als "Währungsmittel" aufgrund dem store-of-value Aspekt.

Insofern stellt sich die Frage: Was für einen incentive hätten Staaten noch einen Store-of-value Gebilde (Bitcoin) anzugreifen und zu verbieten, wenn eigentlich die Gefahr für ihr traditionelles Geldsystem eher aus der Corporation-Ecke (Libra) kommt? Gleichzeitig werden viele Menschen mit einem alternativen Geldsystem in Berührung kommen und möglicherweise mit Bitcoin als Store of value liebäugeln. Wenn es eine simple Möglichkeit gäbe Libra in Bitcoin zu tauschen könnte ich mir vorstellen, dass Bitcoin auf Jahre astronomische Höhen erreichen könnte, weit jenseits von diesen Tether-Pump-Marktmanipulationen die wir gerade wieder erleben.

defective
2019-06-22, 14:21:02
10k lol

11k :-)

wolik
2019-06-22, 21:21:57
11k :-)
Fast ein Beitrag pro Jahr :rolleyes: Wie nett. 11K$ :biggrin:

Raspo
2019-06-23, 17:12:40
Habt Ihr eine Empfehlung, wo ich Bitcoins mit möglichst geringen Gebühren kaufen kann? Coinbase scheint mir schon ein wenig teuer zu sein.
kraken.com

Semmel
2019-06-24, 12:51:09
Lohnt sich Mining mittlerweile wieder?
Meine VII langweilt sich zu 99% ihrer Zeit. ;) Das Mining müsste nur die Stromkosten erwirtschaften, wäre das der Fall?

Welche Kryptowährung wäre da zu empfehlen, die möglichst einfach und ohne großen Konfigurationaufwand gemined werden kann?
Ich bin mit Kryptos nicht vertraut und brauche daher was für Laien, am besten mit gutem Tutorial. :)

Rolsch
2019-06-24, 13:13:48
Lohnt sich Mining mittlerweile wieder?
Meine VII langweilt sich zu 99% ihrer Zeit. ;) Das Mining müsste nur die Stromkosten erwirtschaften, wäre das der Fall?

Welche Kryptowährung wäre da zu empfehlen, die möglichst einfach und ohne großen Konfigurationaufwand gemined werden kann?
Ich bin mit Kryptos nicht vertraut und brauche daher was für Laien, am besten mit gutem Tutorial. :)
Wenn der PC sowieso an ist lohnt sich das eigentlich immer, Stromkosten holt man auf jeden Fall rein.

Hier steht alles was man zum Ethereum minen braucht:

https://help.nanopool.org/article/24-step-by-step-guide

Für den Einstieg ist der Nanopool gut geeignet, keine Anmeldung und übersichtlich.

Eigentlich braucht man nur 3 Dinge:

MyEtherwallet: Adresse erstellen, Transaktionen ausführen
Nanominer oder Claymore Miner zum Minen im Nanopool.
Verkaufen kannste ohne großes Anmeldgedöns bei Anycoin Direct.

Installieren musste nur den Miner.

Semmel
2019-06-24, 13:15:05
Danke, dann versuch ich das einfach mal. :)

Daredevil
2019-06-24, 14:42:57
Nicehash, Ethereum Mining und Settings bei 1200/800Mhz bei 724mv bringen dir gerade 1.40€ bei ~128w Verbrauch.
Beim idlen geht das auf jeden Fall klar.

Daredevil
2019-06-24, 17:23:17
So, jetzt bin ich nicht mehr unterwegs. :D
@Semmel
Nicehash ist ein Multi Mining Programm, welches den Nicehash Mining Pool bedient und automatisch sich immer den profitabelsten Coin raussucht, den es aktuell gibt.
Also sehr Einsteiger und Bediener freundlich und maximal flexibel.
Es testet automatisch sein System und wechselt die Miner auf die, die am meisten gefragt werden, du kannst hier auch eingeben, dass du z.B. erst ab ~1€ Gewinn am Tag den Miner starten möchtest ect.

Das könnte bei dir dann aktuell so aussehen, was du für den Strom zahlst, musst du dir halt selber ausrechnen.
https://abload.de/img/unbenannt6cjv4.png

Durch die kostenlose Auszahlung auf Coinbase halten sich auch die Gebühren im Rahmen, die du an Nicehash zahlst. ( Aktuell 2% )
Die sind zwar höher als woanders, dafür hast du aber halt eben auch eine grafische Oberfläche auf dem Rechner mit immer aktuellen Zahlen, eine Weboberfläche und eine API fürs Smartphone.

Wichtig ist, dass der Speicher unter 84°C bleibt, weil sonst die Leistung stark einsackt. Das oben sind aktuell von meinem Rig die 24/7 Settings.
Je nach Hitze im Zimmer kannst du auch weiter runter regeln uns effektiver schürfen. Je nach Kurs lohnt sich mehr mal mehr und weniger mal weniger.
Ethereum ist aktuell der BestCase bei der Radeon VII

ASIC Verbrauch bei minimal Volt:
808mhz 724mv - 42MH/s @ 67w
850mhz 724mv - 44MH/s @ 70w
900mhz 724mv - 47MH/s @ 73w
950mhz 724mv - 49MH/s @ 75w
1000mhz 724mv - 52MH/s @ 78w
1100mhz 724mv - 57MH/s @ 86w
1150mhz 724mv - 59MH/s @ 89w
1200mhz 724mv - 62MH/s @ 93w
1250mhz 724mv - 65MH/s @ 95w

pest
2019-06-25, 19:29:03
Keine Ahnung was Daredevil für MagicTokens hat aber mein "Portfolio" ist seit 1.5 Jahren im Sinkflug, derzeit -78%

https://abload.de/img/crypto01a6kak.jpg

Mit dabei: Ethereum, Stellar, Cardano, Nano, Vechain, SONM, EOS, TRON

Daredevil
2019-06-25, 21:32:14
Daredevil hat halt diversifiziert, du hattest das glaube ich mit "Das ist Unsinn, es klebt eh alles an dem Bitcoin" kommentiert.
https://abload.de/img/img_2130peke2.png
Funfact: Aktuell halte ich überhaupt kein BTC.

Eingekauft habe ich im September 2018, Dezember 2018 und Februar 2019.
Habe einfach nur Glück gehabt und breit gestreut. Die wenig guten Coins haben sich verdoppelt, die Coins wie Litecoin, BAT und jetzt auch ETH sind deutlich besser gegangen... und der Altcoin Markt kommt erst, wenn Bitcoin wieder zurück geht.
BAT war am Start ~1.5% meines Portfolios, aktuell sind es 7%.

Krümelmonster
2019-06-26, 00:15:04
Keine Ahnung was Daredevil für MagicTokens hat aber mein "Portfolio" ist seit 1.5 Jahren im Sinkflug, derzeit -78%

https://abload.de/img/crypto01a6kak.jpg

Mit dabei: Ethereum, Stellar, Cardano, Nano, Vechain, SONM, EOS, TRON

Daredevil hat halt diversifiziert, du hattest das glaube ich mit "Das ist Unsinn, es klebt eh alles an dem Bitcoin" kommentiert.
https://abload.de/img/img_2130peke2.png
Funfact: Aktuell halte ich überhaupt kein BTC.

Eingekauft habe ich im September 2018, Dezember 2018 und Februar 2019.
Habe einfach nur Glück gehabt und breit gestreut. Die wenig guten Coins haben sich verdoppelt, die Coins wie Litecoin, BAT und jetzt auch ETH sind deutlich besser gegangen... und der Altcoin Markt kommt erst, wenn Bitcoin wieder zurück geht.
BAT war am Start ~1.5% meines Portfolios, aktuell sind es 7%.

Viele Coins machen auch einfach keinen Sinn. Die wurden im absoluten run mal gehyped und sind total durch die Decke gegangen, aber das dahinterstehende Modell ist absoluter Müll.Da investiere ich dann gleich zwei mal in die Blase-

Hier ist es aus meiner Sicht nicht so clever auch gerade mit Blick auf die Entwicklungen nicht einen signifikanten Teil des ohnehin schon hoch spekulativen Cryptoportfolios in BTC zu halten. Ist aus meiner Sicht der einzige Coin, der sich über die große User Base und Bekanntheitsgrad mit einem echten Use case "virtuelles Gold" mehr oder minder etabliert hat. Bei vielen anderen Coins ist es reine Kaffeesatzleserei und im Mittel werden sie meiner Meinung nach ggü. der Leitwährung underperformen. Eben weil es so simpel ist neue coins zu erschaffen, die im Grunde keine Basis haben.

Für viele andere Coins ist der Libra Coin bspw. der Tod, einfach weil er den normalen Zahlungsverkehr enorm erleichtern kann insb. für jene Menschen ohne Bankzugang. Vermutlich werden Apple, Amazon und google auch ähnliche Projekte aus der Tasche zaubern können.

Daredevil
2019-06-26, 08:04:38
Ja, das ist richtig.
Das hat der Hosp auch letztens in nem Video gesagt, Bitcoin ist die "stabilste" Crpyotwährung von allen und outperformt gerade alle anderen Altcoins, die deutlich riskanter sind. ( Mit glücklicher Ausnahme Litecoin )
Wer also denkt mit Altcoins besser zu fahren, irrt ganz gewaltig. Weniger Rendite bei mehr Risiko ist Unsinn.

Trotzdem hat es gut bei mir funktioniert, da geht es halt um Glück ( und Spaß! ). Wenn ich 1000€ in einen soliden Coin investiere oder 10x100€ in Altcoins, könnte bei den 10 halt einer bei sein, der auch mal 3-4x macht. Das ist halt Zockerei, aber ich Streu ehrlich gesagt einfach völlig blind rein bei jedem Coin, den es auf Coinbase neu gibt. Fertig ist die Sache. ( Stable Coins halt nicht. :D )
Die ganz großen Summen bleiben immer bei den großen Coins, in die kleinen wird alt ein Einstelliger Prozentsatz geschmissen, was solls. Und wenn ich mir das aktuell so anschaue:

BAT +443%
Zec +91%
0x +43%
Mana +42%
DNT +51%
CVC +64%
LOOM +62%
GNT +63%
XLM +224%

Beschweren will ich mich nicht. Alles in BTC gehabt zu haben wäre trotzdem klüger gewesen.

11k :-)
12,5k :D

Krümelmonster
2019-06-26, 08:15:05
Ja, das ist richtig.
Das hat der Hosp auch letztens in nem Video gesagt, Bitcoin ist die "stabilste" Crpyotwährung von allen und outperformt gerade alle anderen Altcoins, die deutlich riskanter sind. ( Mit glücklicher Ausnahme Litecoin )
Wer also denkt mit Altcoins besser zu fahren, irrt ganz gewaltig. Weniger Rendite bei mehr Risiko ist Unsinn.

Trotzdem hat es gut bei mir funktioniert, da geht es halt um Glück ( und Spaß! ). Wenn ich 1000€ in einen soliden Coin investiere oder 10x100€ in Altcoins, könnte bei den 10 halt einer bei sein, der auch mal 3-4x macht. Das ist halt Zockerei, aber ich Streu ehrlich gesagt einfach völlig blind rein bei jedem Coin, den es auf Coinbase neu gibt. Fertig ist die Sache. ( Stable Coins halt nicht. :D )
Die ganz großen Summen bleiben immer bei den großen Coins, in die kleinen wird alt ein Einstelliger Prozentsatz geschmissen, was solls. Und wenn ich mir das aktuell so anschaue:

BAT +443%
Zec +91%
0x +43%
Mana +42%
DNT +51%
CVC +64%
LOOM +62%
GNT +63%
XLM +224%

Beschweren will ich mich nicht. Alles in BTC gehabt zu haben wäre trotzdem klüger gewesen.


Joar. Also 0x habe ich Anfang letzten Jahres im absoluten FOMO auch mal gekauft und bin mit dem >80% im Minus. Ich habe es genau so gemacht und damals die ganzen neuen Coins auf Bitfinex gekauft in der Hoffnung, dass diese danach steigen (Anfang 2018 gab es noch nicht so viele Coins auf Bitfinex).

Performancemäßig ergeht es eigentlich im Schnitt meinen ganzen Altcoins genau so und ich muss sagen, ich war dumm und ich wusste auch dass ich dumm war. Aber meine FOMO war einfach zu groß. Es hätte mich mehr geärgert, wenn die coins noch mal >2x gemacht hätten, als - 90%. Glücklicherweise hab ich das auch nur als Betrag zum gambeln gesehen um mein Gewissen zu beruhigen.

Und da bin ich wieder bei der Beliebigkeit und Ersetzbarkeit der Coins. Da hat der BTC allen Unkenrufen zum trotz aus meiner Sicht insb. mit ner längerfristigen Perspektive (die ich habe) klar die Nase vorn.

Der Graph von Pest ist aber natürlich auch für seine Verhältnisse geschönt, da der BTC im von ihm abgebildeten Zeitraum 2x? gemacht hat und er folglich in USD nur noch 40% im Minus sein dürfte.

Semmel
2019-06-26, 08:51:46
Durch die kostenlose Auszahlung auf Coinbase halten sich auch die Gebühren im Rahmen, die du an Nicehash zahlst. ( Aktuell 2% )
Die sind zwar höher als woanders, dafür hast du aber halt eben auch eine grafische Oberfläche auf dem Rechner mit immer aktuellen Zahlen, eine Weboberfläche und eine API fürs Smartphone.


Danke, hört sich gut an. 2% gehen absolut in Ordnung.



Wichtig ist, dass der Speicher unter 84°C bleibt, weil sonst die Leistung stark einsackt.


Meinst du die Taktfähigkeit des RAMs sackt dann ein, oder tatsächlich die Leistung? Wie ist das zu erklären?

Und hast du ein reines Mining-Rig oder nutzt du die Kiste auch anderweitig?
Ich überlege noch, wie ich am einfachsten zwischen dem Gaming- und Mining-Profil (Wattman) wechsle.

Daredevil
2019-06-26, 08:59:19
Der Graph von Pest ist aber natürlich auch für seine Verhältnisse geschönt, da der BTC im von ihm abgebildeten Zeitraum 2x? gemacht hat und er folglich in USD nur noch 40% im Minus sein dürfte.
BTC Februar 2950€, Jetzt 11220€
ETH Februar 90€, jetzt 292€
LTC Januar 20€, jetzt 118€

Hat er halt zur den falschen Coins gegriffen und will mal wieder alle anderen dafür die schuld geben. :D
War bestimmt Tether, der nur seine Coins ausgebremst hat.

@Semmel
Ich weiß nicht, was dort intern passiert. Vielleicht werden langsamere Timings forciert, damit der Takt stabiler gehalten werden kann?
Sowas gab es auch bei Vega, dass man ab einem bestimmten Sprung Leistungseinbrüche hatte, die 84°C sind aber jetzt nicht schwer zu erreichen, solange man nicht über 220w ASIC kommt, was so oder so recht ineffektiv ist und den Raum aktuell zu sehr unnötig heizt.
Wattman und Profile ist da echt nervig, leider kann der Afterburner noch nicht so weit runter gehen mit der Spannung, sonst könnte man das dort viel einfacher machen.

SuperHoschi
2019-06-26, 11:17:06
Naive Frage,

Ich habe eine PV Anlage, und Mittags wenn keiner zu hause ist, schenke ich den Strom praktisch her.
Macht es Sinn einen alten Medion PC mit SandyBridge minen zu lassen?
Oder braucht man einen "richtigen Mining PC"?

Daredevil
2019-06-26, 11:36:56
Du kannst mit jedem handelsüblichen PC schürfen, wenn du das möchtest. Je aktueller die Hardware, desto effektiver.

Du kannst ja mal mit Nicehash alles durchbenchen und dann selbst entscheiden, ob du das möchtest.

BaggiBox
2019-06-26, 12:08:07
Kosten die Miningprogs alle Geld?
Lohnt sich das mit der 8700k und einer normalen 2080 überhaupt?

Hat sich erledigt :)

Mond
2019-06-26, 12:13:06
Naive Frage,

Ich habe eine PV Anlage, und Mittags wenn keiner zu hause ist, schenke ich den Strom praktisch her.
Macht es Sinn einen alten Medion PC mit SandyBridge minen zu lassen?
Oder braucht man einen "richtigen Mining PC"?

CPU Mining kannste eigentlich vergessen, wenn da überhaupt was brauchbares bei rum kommen soll.

Rolsch
2019-06-26, 12:20:44
Ich überlege noch, wie ich am einfachsten zwischen dem Gaming- und Mining-Profil (Wattman) wechsle.
Mit dem Radeon Overlay ALT+R ist das doch superflott erledigt.

SuperHoschi
2019-06-26, 12:39:52
CPU Mining kannste eigentlich vergessen, wenn da überhaupt was brauchbares bei rum kommen soll.

Ok, dann fang ich garnicht erst an.
Danke.

Daredevil
2019-06-26, 15:26:19
Wenn der Strom nix kostet und in dem Rechner irgendwie ne halbwegs potente Graka drin ist, kann man das schon aus jux und Dollerei machen. Aber über ~30€ im Monat kommt man halt nicht ohne aktuelle Hardware, selbst ohne Stromkosten.

Für 100 KH/s bekommt man aktuell 6.3Cent. :D
Auszug aus dem Mining Thread: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=585064
https://abload.de/img/unbenannt65ju6.png

Grundkurs
2019-06-26, 20:58:52
Aber meine FOMO war einfach zu groß. Es hätte mich mehr geärgert, wenn die coins noch mal >2x gemacht hätten, als - 90%. Glücklicherweise hab ich das auch nur als Betrag zum gambeln gesehen um mein Gewissen zu beruhigen.

Das ist ja das schöne beim spekulieren: Nach unten hin ist der Verlust in Höhe des Einsatzes gedeckelt...und nach oben hin gibt es keine Grenzen. Daher ist es wichtig, dass man sich beim Kauf eines Coins mental komplett von dem eingesetzten Geld verabschiedet.

SuperHoschi
2019-06-26, 23:21:04
Ich war jetzt doch neugierig...

Mein stärkstes System ist ein MacBook Pro Mid 2015.

Das ganze ist doch lächerlich.

Daredevil
2019-07-03, 12:34:49
So, der erste Mining Monat mit der VII ist rum. Teils war das noch etwas holperig und noch unvollständig, ab und an wurde auch noch an der Kiste ein wenig getweakt. Richtig optimal ist es noch nicht gelaufen, weil ich noch nicht die Taktstufen dem Kurs angepasst habe.
1200/800@742mv ist bei Kursen von ~0-8000€ optimal, danach ist maximale Effizienz aber nicht mehr maximaler Reward, da muss man ineffizienter, aber effektiver werden.
Wenn ich ~30w mehr verbrauche ( 28% ), der Reward aber weit über 28% ansteigt, muss ich mir noch andere Taktgrenzen überlegen.
Bsp. 1200/800 - 1400/800 - 1600/950 ( 800Mhz Ram limitiert ab ~1550 Core )
Nach Kurs am Abend des 30. Juni ergab sich dort eine monatliche Rendite von ~3,8%, gemessen am eingesetzten Kapital nach Abzug von laufenden Kosten. Zwei Tage vorher wären es noch 5.6% gewesen...Zwei Tage später 3.2%..... BTC ist halt volatil. Der Monatsschnitt ist dementsprechend immer nur ein Screenshot des aktuellen Kurses.
Da laufende Kosten, wie z.B. der Ökostrom für mich ein Teil der Investition sind ( 1 Jahr Laufzeit ), habe ich die bereits zurück gelegt und spekuliere mit den erschürften BTC.
Man kann es also in etwa wie ein "Sparabo" sehen, wo jeden Monat Strom&Hardwarekosten investiert werden, trotzdem aber nochmal Ontop was raus kommt.
Aktuell in kleinem Zeitraum ist das also überhaupt nicht zu empfehlen, wenn man das als einzige Investitionsmöglichkeit sehen möchte. Da ich es aber nur Ergänzend nutze, bin ich da recht zu frieden mit. Ich sehe die nächsten 5 Jahre und nicht die nächsten 5 Monate.


Und ich hab gestern Ripple in mein Portfolio aufgenommen, als großen Player der Top10. Es gab Lohn, den konnte man direkt versenken bei dem kleinen Dip. :cool:
Vielleicht war es ein günstiger Augenblick, vielleicht gehen wir nochmal unter die 10000€ BTC. Langfristig spekuliere ich auf über 10000€ BTC, wobei der größte Sprung, zumindest historisch gesehen, mit dem Halving 2020 erwartet werden kann. Oder auch nicht. :tongue:

Daredevil
2019-07-03, 23:05:49
Haha. :D
Die USA hat wohl Angst um ihren USD.
Libra: 5 Kongressabgeordnete fordern Projektstopp von Facebook Coin
https://www.btc-echo.de/libra-5-kongressabgeordnete-fordern-projektstopp-von-facebook-coin/

Twitter hat sich direkt auf eine...... nicht ganz offizielle Meldung eingesetzt.
https://abload.de/img/unbenanntlejjb.png
;D

Daredevil
2019-07-09, 13:03:01
I like dat Peaks. :D
Geht punktuell für ein paar Minuten schon immer mal in die Richtung der "guten alten Zeit", wenn jemand fleißig bei Nicehash einkauft.

Durch den gestiegenen Pool Reward läuft das Rig aktuell nicht mehr bei 1200/800@0.724 @ ~800w, sondern als Langzeit Test für die nächste Dauertaktstufe auf 1400/800@0.8v @~ 1000w.
Ich erkaufe mir 14% Hashrate also durch 25% mehr Energiekosten, generiere dadurch aber aktuell ~13% mehr Gewinn. ( Stromkosten bereits abgezogen. )
https://abload.de/img/unbenanntjckci.png

Bei der Lüfterkurve bin ich aktuell noch stark am testen.
Weil sich niedrigere Temperaturen gerne mal aufheben, wenn die ( insgesamt 18 ) GPU Lüfter hochdrehen.
Lüfterspeed kostet halt auch Geld und den muss ich halt so setzen, dass ich irgendwo in den Sweet Spot komme.
Würde ich alle Lüfter auf Max drehen lass ( Aktuell ~70°C Temp Target ), würden die Lüfter alleine schon knapp 20w mehr verbrauchen laut Messgerät. 20w sind halt 42€ im Jahr. :rolleyes:
Andererseits kann man eine kühlere Karte natürlich auch deutlich stabiler betreiben im Undervolting und das muss man ebenso beachten.
Eine GPU mit 80°C lässt sich nicht so stabil betreiben, wie eine bei 60°C.

Mining ist halt echt mehr als Kiste anschmeißen und schürfen, da kann man so viel optimieren und an so vielen Schrauben drehen, es bockt halt einfach nur. <3
Vorher war mir Temperatur und Stromverbrauch in Verbindung überhaupt nicht bekannt. Oder dass eine hohe Lüfterdrehzahl am Power Limit der Karte nuckelt, ebenso wenig. Hier bekommt man das halt aktiv mit, weil es bei sechs Karten sechs mal ins Budget geht.
https://abload.de/img/1wjk9z.pnghttps://abload.de/img/2wvkpg.png

Der Shittycoin Electroneum hat im übrigen ziemlich coole News verlauten lassen.
Sie haben den Block Reward um 75% gesenkt, weil sie schlicht kein globales Mining mehr haben wollen auf ihrer Blockchain, ausgesuchte Charity NGOs ( aktuell 25 ) bekommen aber einen Node, wo es mehr Reward gibt.
Mining bleibt also innerhalb von ETN bestehen, profitieren werden dadurch aber halt die Charity Organisationen.
Zudem wird das ganze zentralisierter und wird moderiert, damit eine 51% Attacke nicht mehr gestartet werden kann. Sicherheit wird da halt ( mal wieder ) durch Zentralisierung geopfert.
Ich glaube so langsam echt, dass Richard wirklich daran glaubt, was er sagt. :D ETN wird schon seit so vielen Monaten von so vielen Menschen als Scam beschimpft, er macht aber halt eiskalt weiter. Bin mal gespannt, wie weiter der Weg wird.
OuhHKFRiuzw

Proof of Responsibility anstatt Proof of Work. Interessant. :)

Krümelmonster
2019-07-09, 20:16:12
Was heißt das denn in ROI? Was machst du am Tag abzüglich aller Kosten und was ist dein Investment?

Alternativ kann man sich ja auch bei Genesis Mining etc. eindecken oder aktuell einfach auf Börsen wie Bitfinex USD etc. zu nem sehr lukrativen Zinssatz verleihen. :D

Philipus II
2019-07-09, 21:08:07
Vorsicht mit den kommerziellen Mining-Unternehmen, bei denen man Rechenpower kauft. Da scheint es massive Probleme mit unzufriedenen Kunden zu geben. Das Kontrahentenrisiko scheint da geradezu enorm sein.

Krümelmonster
2019-07-09, 21:35:19
Würde ich auch nicht machen, da es sich eigentlich nicht wirklich lohnt, aber Genesis Mining ist ziemlich legit. Für viele andere gilt das sicher nicht, da gebe ich dir Recht.

Daredevil
2019-07-09, 22:25:26
Was heißt das denn in ROI? Was machst du am Tag abzüglich aller Kosten und was ist dein Investment?

Ich poste hier nicht mehr haargenaue Zahlen, nur was hypothetisch möglich ist als Interesse und Information für andere.
Erstens lasse ich mir nicht in die Karten schauen, mich nicht von manchen hier zutrollen und zweitens habe ich einen Zeithorizont, der weiter ist als ein RoI.

Kleines Beispiel:
Laut meinen 2018er Aufzeichnungen vom Januar - August 2018 habe ich mein Rig mit vier 1080ti um 25% wieder reingeholt abzüglich aller Kosten.
Also ein RoI von ~32 Monate.
Wenn ich die gleiche Menge an BTC nehme und mit dem heutigen Kurs berechne, sind es 83,62%.
Also ein RoI von ~10 Monate.

Hätte ich im Januar das gleiche Geld in BTC direkt investiert ( Was Pest mir immer geraten hat ), wäre ich heute noch ~17% in die Miese.
Da ich meine Mining Hardware 8 Monate später für den EK Preis verkauft habe, war es halt eine gute Investition.

Die zweite Runde fängt halt vor dem Hype an und nicht während der Blase und wird planweise während der Blase enden und nicht danach.
Wenn ich ein Jahr lang durchschürfe und der Preis in einem Jahr bei 15k ist, bin ich 143% RoI. Ein Jahr ist genau der Hardware Horizont, der ich geplant habe. Mitte 2020 bedeutet neue Hardware und somit viel Wertverlust.

Mining ist halt tot. :)


PS: Dieses Jahr wurden hier im Thread nur 13 Seiten geschrieben. ;D
Wir sind noch sehr weit entfernt von eine richtigen Hype, ich freue mich da richtig drauf. :)

alkorithmus
2019-07-10, 10:43:11
Vllt. wurde das bereits thematisiert aber ich möchte ungern die letzten Seiten durchforsten. Wie ist eure Einschätzung hinsichtlich aktueller Entwicklungen bei Deutsche Bank und Co? Die schrittweise Zerlegung ganzer Sparten macht den Eindruck, dass die Banken langsam aber sicher ihre Basis verlieren. Auch Youtube ist zur Zeit voll von Menschen die darüber sinnieren, dass große Banken sterben und Crypto aus diesem Grund an Fahrt gewinnt.

Mond
2019-07-10, 10:47:04
Wenn das so wäre würden die Staaten mehr tun um Crypto zu beschränken. Momentan ist Crypto aber keine Gefahr und daher lassen die Staaten "uns" mal machen.

Daredevil
2019-07-10, 15:32:30
Ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, dass Crypto die Zuflucht derjenigen sind, die Banken doof finden, dazu funktioniert es noch nicht gut mit dem Bitcoin. Kommt Libra aber tatsächlich so, wie sie es vorgestellt haben... why not?

Die Aufmerksamkeit auf Blockchain basierte Anwendungen für den Zahlungsverkehr ist durch Facebook so groß, wie noch nie.

Rush
2019-07-10, 16:00:56
Laienfrage: Kann man ein Rig ohne Internetverbindung minen lassen oder ist eine"Dauerverbindung" nötig?

Daredevil
2019-07-10, 16:04:55
Da du die Ergebnisse ja versenden musst und mehrere an einer Aufgabe rechnen, ist natürlich eine Internetverbindung nötig, gerade auch für Updates und neue Software.
Es reichen aber ein paar Mbit/s, im Notfall auch eine USB-Mobilverbindung über eine zweite SimKarte mit Prepaid o.ä.

24p
2019-07-10, 16:53:00
Vllt. wurde das bereits thematisiert aber ich möchte ungern die letzten Seiten durchforsten. Wie ist eure Einschätzung hinsichtlich aktueller Entwicklungen bei Deutsche Bank und Co? Die schrittweise Zerlegung ganzer Sparten macht den Eindruck, dass die Banken langsam aber sicher ihre Basis verlieren. Auch Youtube ist zur Zeit voll von Menschen die darüber sinnieren, dass große Banken sterben und Crypto aus diesem Grund an Fahrt gewinnt.

Die Probleme der DB sowie der aktuelle Stellenabbau haben nichts mit Crypto zu tun. Das Bankensterben ist btw eher ein europäisches bzw. deutsches Problem.

Simon Moon
2019-07-10, 19:17:23
Apollo-Navigationscomputer der Nasa kann Bitcoin schürfen (https://www.golem.de/news/computergeschichte-apollo-navigationscomputer-der-nasa-kann-bitcoin-schuerfen-1907-142463.html)
"Der Computer ist so langsam, dass es etwa die milliardenfache Existenzzeit des Universums dauern würde, um erfolgreich einen Bitcoin-Block zu schürfen"

;D

alkorithmus
2019-07-10, 20:42:00
Die Probleme der DB sowie der aktuelle Stellenabbau haben nichts mit Crypto zu tun. Das Bankensterben ist btw eher ein europäisches bzw. deutsches Problem.

Wenn man Crypto aber in Zukunft als Anlagen versteht? Und das Anlagegeschäft ist doch einer der Grundpfeiler von Banken.

Lehdro
2019-07-10, 21:00:14
Wenn man Crypto aber in Zukunft als Anlagen versteht? Und das Anlagegeschäft ist doch einer der Grundpfeiler von Banken.
Welcher Vollidiot lässt denn seine Kryptos freiwillig bei einer Bank? Der ganze Sinn und Zweck hinter den Kryptos ist doch seine eigene Bank zu sein, damit man diese Schmarotzer los ist.

Simon Moon
2019-07-10, 21:20:14
Welcher Vollidiot lässt denn seine Kryptos freiwillig bei einer Bank? Der ganze Sinn und Zweck hinter den Kryptos ist doch seine eigene Bank zu sein, damit man diese Schmarotzer los ist.


Vielleicht ist es eine private Blockchain? :tongue:

24p
2019-07-10, 21:43:04
Wenn man Crypto aber in Zukunft als Anlagen versteht? Und das Anlagegeschäft ist doch einer der Grundpfeiler von Banken.

Anlagen? Du meinst eher einlagen und nein, da sehe ich nicht wie cryptos das ersetzen soll.

PacmanX100
2019-07-10, 21:56:48
wieder nachgerechnet: 3 1080Ti derzeit 5,2$ am Tag aber nur 1,3 bis 1,8$ Profit wegen Strom (24 Cent). Mit Vega 64 sinds nur noch 3 und -1$ dank Strom.

Es ist zu nah am Limit um ne große Farm zu betreiben, selbst wenn jede Karte gedrosselt läuft was viele Einstellungen erforderlich macht ist der Ertrag minimal. Dann noch das Defekt und Feuerrisiko zuhause, da empfehle ich lieber Aktiendividende, da sind die 3-5% immerhin sicher (noch, bis zur Steuer)

Daredevil
2019-07-10, 22:54:22
Jap, Pascal und Vega ist grenzwertig, wenn man halt hohe Strompreise wie wir in Deutschland hat.
Effizientes Mining bedeutet nun halt auch, dass man maximal mögliche effiziente Hardware nutzt, also unter 7nm bzw. die dickste Turing ( 2080ti ) braucht man da kaum anfangen.
Je dicker die GPU, desto effizienter kann man sie halt betreiben.

Meine optimierte 1080ti mit ~170w Verbrauch kam bei ETHash so auf um die ~51MH/s.
Eine Radeon VII bekomme ich mit ~128w auf 62 MH/s.
Ein Jahr Unterschied, und man kommt halt auf 25% weniger Verbrauch bei 22% mehr Performance.

Man muss halt immer technisch auf der Höhe sein und schon früh genug wissen, wann man sich von Hardware trennt und ob man das überhaupt noch machen kann.

Die Bestcase Karten bei Nicehash aktuell:
https://abload.de/img/unbenanntezk1f.png
Die 1080ti ist halt das Schlusslicht im Vergleich zur 2080ti.

Die VII kann aber wirklich auch nur ETHash gut, überragend gut. Dafür keinen anderen Algorithmus. Deswegen ist Turing hier auch eigentlich die bessere Wahl, weil man breiter aufgestellt ist bei Altcoins und den neuen Algorithmen wie GRIN, BEAM, MTP ect.

Wenn man Crypto aber in Zukunft als Anlagen versteht? Und das Anlagegeschäft ist doch einer der Grundpfeiler von Banken.
Bitcoin wird zwar als "digitales Gold" gesehen, dafür ist aber noch viel zu viel Bewegung im Markt.
Wenn Bitcoin irgendwann mal von 50 mal mehr Usern benutzt und gekauft wird, sind solche Schwankungen nicht mehr so riesig, dann kann man es auch analog als Wertespeicher nutzen, zumindest hat es massive Vorteile Gold gegenüber.
Aber dazu muss auch viel Vertrauen da sein, das sehe ich aktuell noch nicht.

Und falls Banken crashen, crasht Crypto mit, weil die Leute halt Kohle brauchen.
Wenn aber das Finanzsystem crasht, sieht es vielleicht anders aus... who knows.

Dadi
2019-08-06, 23:53:56
Interessant, ein Bitcoin Thread.

Bin seit 2017 4-8 Stunden täglich dran, bis heute.

Werd mal aktiver werden hier.

Rubber Duck
2019-08-28, 23:00:53
Jan Hofer plaudert über seine Bitcoins. Unfreiwillig für jederman hörbar. :biggrin:
https://www.t-online.de/unterhaltung/tv/id_86345340/panne-bei-der-tagesschau-mikro-noch-offen-jan-hofer-plaudert-ueber-seine-bitcoins.html

Semmel
2019-08-29, 06:27:32
Werd mal aktiver werden hier.

Über 3 Wochen sind vergangen, das war wohl nix. :tongue:

BlacKi
2019-08-29, 18:01:34
mal ne anfängerfrage:
jeder pc im bitcoin netz hat die aktuelle Blockchain, die alle transaktionen die je getätigt wurden,enthält.

kann man die contracts denn auslesen?

beispiel:

ich transferiere 1bc von meinem konto auf das konto meiner schwester, und sie geht damit einkaufen. kann ich im nachhinein in der blockchain suchen mit welchen acc sie weitere transfere abgeschlossen hat, weil ich ihren account kenne?

edit : jap https://bitfalls.com/2017/09/18/anonymous-cryptocurrencies-like-bitcoin/

Daredevil
2019-09-01, 14:16:21
Only on teh Internetz. :D

otpqipL3H8Q

@BlacKi
Ja.
Wenn du ihre BTC Adresse kennst und weiterhin nutzt, kannst du nachvollziehen, an welche Adresse sie eben welche schickt.
Allerdings ist das ja nur ein "Pseudonym", sprich du weißt nicht, wem die andere Adresse gehört.

Deswegen gibt es unter anderem Mixer, die Anonymität in der Hinsicht versprechen. Die nehmen viele BTC von vielen Nutzern entgegen, mischen sie durcheinander und geben sie ohne Zusammenhang an andere Adressen wieder aus, so das man zwar nachvollziehen kann, dass jemand z.B. 1 BTC in den Mixer geschmissen hat, aber halt nicht wer sie bekommen hat.

Simon Moon
2019-09-01, 19:00:52
Wow, ich hab grad gesehen, dass man bei Galaxus in der Schweiz mit Cryptoeährungen bezahlen kann (in DE offenbar noch nicht). Ist immerhin der grösste Onlineshop der Schweiz.

BlacKi
2019-09-02, 11:59:36
Ja.
Wenn du ihre BTC Adresse kennst und weiterhin nutzt, kannst du nachvollziehen, an welche Adresse sie eben welche schickt.
Allerdings ist das ja nur ein "Pseudonym", sprich du weißt nicht, wem die andere Adresse gehört.

Deswegen gibt es unter anderem Mixer, die Anonymität in der Hinsicht versprechen. Die nehmen viele BTC von vielen Nutzern entgegen, mischen sie durcheinander und geben sie ohne Zusammenhang an andere Adressen wieder aus, so das man zwar nachvollziehen kann, dass jemand z.B. 1 BTC in den Mixer geschmissen hat, aber halt nicht wer sie bekommen hat.
hört sich interessant an.

Palpatin
2019-09-18, 09:51:59
Ein guter Arikel über die Auswirkungen des Minings:
https://www.golem.de/news/kryptomining-wie-bitcoin-die-klimakrise-anheizt-1909-143911.html

Daredevil
2019-10-07, 16:53:53
Die Statistik ist noch stark bei uns. :)

2bccx83p4bE

Daredevil
2019-10-17, 12:54:11
Vectordash ist anscheinend schon live, das muss ich mal mit meinem Hauptrechner testen. :)
Quasi Selfmade Cloud Computing, nur das wir User halt die Rechenkapazitäten stellen, wie eben beim Mining auch. Nur sinnvoller, weil andere dann damit spielen können.
Share Economy! <3

https://cryptomining-blog.com/11104-some-alternative-uses-for-your-crypto-gpu-mining-rigs/
cFMy81UmvDI