PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitcoin und andere Kryptowährungen


Seiten : 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Th3o
2017-12-15, 21:05:24
Wenn sich eine too big to fail Bank verspekuliert, dann wird ihre Rettung alternativlos sein. Dem Michel kann man immer in seinen Geldbeutel greifen.

GSXR-1000
2017-12-15, 22:03:40
Wenn sich eine too big to fail Bank verspekuliert, dann wird ihre Rettung alternativlos sein. Dem Michel kann man immer in seinen Geldbeutel greifen.
Nicht nur dem michel. Ist ja nun nicht so als ob die zinsen nur in deutschland an den grund gepruegelt wurden.

pest
2017-12-15, 23:14:45
BitPay unterstützt als erste zusätzliche Blockchain: Bitcoin Cash :), aber immernoch kein SegWit :p

BTB
2017-12-16, 14:44:32
Ich mine mit meiner 1070 jetzt mal Bitcoin Gold. Klingt auch besser ;D - sollte etwas mehr als bei Ether im Moment rum kommen. Ist ja eh alles nur Kleingeld. Wenn Gold aber auch auf 18000$ steigt, ja dann ... ;D

BTB
2017-12-16, 15:44:11
Lustig die Top 100 Bitcoin Wallets. Einige wurden seit Ewigkeiten 2015/16 nicht mehr benutzt, so wie ich das verstehe. Da liegen wohl ein paar Mios brach :D

https://bitinfocharts.com/top-100-richest-bitcoin-addresses.html

Sowas hier https://bitinfocharts.com/bitcoin/address/12vZGymxSfbXmYB6tHYS4oM8kMYYBxDZHx

350430 2015-04-02 22:34:08 +0.0005 BTC 1,005.00051 BTC $253,630 @ $252.37
319487 2014-09-07 04:52:06 +0.00001 BTC 1,005.00001 BTC $483,876 @ $481.47
119431 2011-04-21 15:39:13 +5 BTC 1,005 BTC $1,316 @ $1.31
90793 2010-11-09 23:06:19 +1,000 BTC 1,000 BTC $225 @ $0.225

Seine 1000 BTC von 2010 (225$ ;D) sind jetzt locker 18 Millionen wert. Ich brech ab. Leute erfindet ne Zeitreise Maschine, war nie wertvoller ;D

Sumpfmolch
2017-12-16, 17:04:55
Vielleicht sind da ja so einige Wallets dabei, die bei Razzien beschlagnahmt wurden. Allein Bulgarien sitzt auf über 200.000 Bitcoins.

Daredevil
2017-12-16, 17:19:26
Soweit ich weiß hat Bulgarien keine 200k Bitcoins sondern besitzt beschlagnahmte Wallets mit 200k Bitcoins. Das ist schon ein Unterschied. ^^

Florida Man
2017-12-16, 17:33:06
Lohnt sich eigentlich Mining mit einer GTX 980ti? Und wenn ja, was? Vermutlich nicht, oder?

Daredevil
2017-12-16, 17:35:43
Uff, damit könnteste vermutlich nicht mal ein Euro am Tag machen, also großartig lohnen tut sichs nicht, es sei denn du willst damit heizen. ^^
Weil sonderlich Effizient ist der Kollege ja nicht.

Nicehash soll anscheinend bald wieder seine Pforten öffnen, dann kann man wieder quick and easy minen und nachschauen, wie doll sich das alles lohnt.

PS: ICH HABE EUCH ALLEN PROPHEZEIT, DER BITCOIN GEHT AB DEM 15. DEZ WIEDER IN DIE HÖHE, WEIL JEDER VOLLIDIOT DA BLIND KOHLE REIN HAUT, NENNT MICH DEN CRYPTO FLÜSTERÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄR!!111elf :D

Mond
2017-12-16, 19:39:49
Naja, mit 50 Millionen neuen Tethern lässt sich auch was anstellen...

EDIT: Oh, und heute nochmal weitere 100 Mill... http://omnichest.info/lookupadd.aspx?address=3MbYQMMmSkC3AgWkj9FMo5LsPTW1zBTwXL
Das kann nur schiefgehen.

Lehdro
2017-12-16, 22:08:49
Naja, mit 50 Millionen neuen Tethern lässt sich auch was anstellen...

EDIT: Oh, und heute nochmal weitere 100 Mill... http://omnichest.info/lookupadd.aspx?address=3MbYQMMmSkC3AgWkj9FMo5LsPTW1zBTwXL
Das kann nur schiefgehen.
Versteht ihr das Prinzip hinter Tether? Nur mal so interessehalber...

Der Sandmann
2017-12-16, 22:23:36
Ich verstehe das ganze Prinzip hinter Kryptowährungen nicht.

Ich als 0815 Bundesbürger kann damit absolut nichts kaufen.

Und all die Leute die derzeit groß investieren ob nun per Mining oder sich die Währung kaufen machen das doch nur aus einem Grund. Um es im vermeintlich bestem Moment gegen echtes Geld zu tauschen. Sieht man ja hier im Thread.

whetstone
2017-12-16, 22:38:51
Ich als 0815 Bundesbürger kann damit absolut nichts kaufen.



Du kannst dir jetzt grade, als 0815 3DC user, für Bitcoin eine Grafikkarte bei Caseking kaufen.

Florida Man
2017-12-16, 22:44:33
Bitcoin ist ein billiges, internationales Währungssysten. Dieses System unterliegt keiner Steuerung oder Kontrolle einer Zentralbank. Die die Berechnung von Transaktionsprotokollen wird Rechenleistung benötigt, die von jedem Teilnehmer auf freiwilliger Basis erbracht werden kann. Für diesen Aufwand wird der aktive Teilnehmer mit einer definierten Menge an Bitcoins (oder Fragmenten) bezahlt. Der Aufwand dafür steigt afair exponential an, bis die Endmenge von 21 Mio. Bitcoins genriert wurde. Durch die Verteilung der Berechnung entsteht ein manipulationssicheres Transaktionsprotokoll, eine verteilte Datenbank.

Durch den steigenden Aufwand muss zwangsläufig der Wert von Bitcoins steigen, da die Beteiligung sonst uninteressant werden würde. Außerdem muss bei zunehmender Verbreitung ebenfalls mehr Wert werden, da die Menge der im Umlauf befindlichen Münzen begrenzt ist. Wenn 42 Mio. Menschen Bitcoins haben wollen, dann können diese am Ende nicht mehr als 0,5 Bitcoins besitzen (praktisch sogar weniger). Wenn eine Milliarde Menschen mit Bitcoins handeln wollen, dann kann jeder nur noch kleinste Fragmente besitzen und dennoch damit Pizza bestellen oder Telefonrechnungen, Miete und Autofinanzierung bezahlen können.... ein Bitcoin muss also sehr, sehr, sehr wertvoll sein.

Die Frage ist nur, wer am Ende die Oberhand gewinnen wird: Der Fiat-Spekulant oder die Gemeinschaft, die Bitcoin einfach gerne als stabile, internationale Währung verwenden wird. Das System wird entweder crashen oder am Ende wird ein Bitcoin den Wert von umgerechnet einer Mio. Euro repräsentieren. Wenn es den Euro dann noch gibt.

Beispiel: Apples Börsenwert liegt angeblich bei über 800 Mrd. US Dollar. Würde man diesen Wert in Bitcoins abbilden wollen, dann müsste jede einzelne der 21 Mio. Münzen über 38.000 US Dollar Wert sein. Und das wäre nur der Börsenwert einer einzigen Firma.

Hellspinder
2017-12-16, 23:59:29
Beispiel: Apples Börsenwert liegt angeblich bei über 800 Mrd. US Dollar. Würde man diesen Wert in Bitcoins abbilden wollen, dann müsste jede einzelne der 21 Mio. Münzen über 38.000 US Dollar Wert sein. Und das wäre nur der Börsenwert einer einzigen Firma.

Nunja Apples Börsenwert ist auch zugegeben exorbitant, das ist quasi 13 mal der Börsenwert von BMW. :freak:

Also da es es nur knapp 17 Mio Bitcoins gibt aktuell, wären das ca. 30.000 Dollar. Wir sind jetzt schon bei knapp 20.000 Us Dollar pro Bitcoin also ist dein Szenario bald erreicht.

PS:
Cardano und Tron Leute! :freak:

Daredevil
2017-12-17, 01:07:32
N Kollege von mir ist bei 0.02€ bei Cardano eingestiegen mit 2000€. :D
Ich bin einfach viel zu feige für unbekannte Altcoins, ich gönn es ihm aber absolut.

Mut wird halt belohnt.

whetstone
2017-12-17, 01:58:25
N Kollege von mir ist bei 0.02€ bei Cardano eingestiegen mit 2000€. :D
Ich bin einfach viel zu feige für unbekannte Altcoins, ich gönn es ihm aber absolut.

Mut wird halt belohnt.

Vllt. Tezos wenn das im Februar endlich released wird, das ist Cardano aber mit nem fertigen Produkt.

Karümel
2017-12-17, 08:51:48
Wo und wie kauft ihr eigentlich die "digitalen Währungen"?

Franconian
2017-12-17, 10:42:51
Bei den Marktplätzen halt. Bei Kraken oder Bitstamp mit Euro die großen Coins wie Bitcoin kaufen und dann ggf. bei Multiexchangern wie Bittrex diese gegen diverse Altcoins tauschen.

Karümel
2017-12-17, 11:18:21
n ggf. bei Multiexchangern wie Bittrex diese gegen diverse Altcoins tauschen.

Ok, da hört bei mir mein Verständnis schon auf.
Altcoins :confused::confused::confused:

Florida Man
2017-12-17, 11:41:16
Wo und wie kauft ihr eigentlich die "digitalen Währungen"?
Ein einfacher Weg: Du erstellt ein Konto auf Coinbase.com. Dort kannst Du dann per Banküberweisung oder Kreditkarte Euro einzahlen. Du kannst dann die eingezahlten Euro bequem in Bicoin, Ether oder Litecoin tauschen.

Wenn Du eine alternative digitale Währung kaufen willst, dann kannst Du diese auf anderen Handelsplätzen kaufen. Dafür zahlst Du aus Coinbase mit Bitcoin, weil der Kauf mit Fiat-Geld oft deutlich komplizierter ist.

BTB
2017-12-17, 12:53:45
N Kollege von mir ist bei 0.02€ bei Cardano eingestiegen mit 2000€. :D
Ich bin einfach viel zu feige für unbekannte Altcoins, ich gönn es ihm aber absolut.

Mut wird halt belohnt.

Eben erstmal die Eier haben. Ich beruhige mich die letzte Zeit auch damit nicht 1000 Bitcoins am Anfang für einen Appel und nen Ei gekauft zu haben, indem ich mir sage, spätestens bei 1000$ hätte ich verkauft. Der Ärger jetzt die 20000$ zu sehen wäre seeeeeehr viel größer.

Hellspinder
2017-12-17, 15:35:36
Eben erstmal die Eier haben. Ich beruhige mich die letzte Zeit auch damit nicht 1000 Bitcoins am Anfang für einen Appel und nen Ei gekauft zu haben, indem ich mir sage, spätestens bei 1000$ hätte ich verkauft. Der Ärger jetzt die 20000$ zu sehen wäre seeeeeehr viel größer.

Das sage ich mir auch. Besser nie welche gehabt haben, als das Gefühl sie für einen Bruchteil des heutigen Wertes verschleudert zu haben. :D

Glaubt jemand an Verge? Da steckt der McAfee Macher drin. Sieht mir trotz der Ralley gestern ziemlich unterbewertet aus im Vergleich.

Complicated
2017-12-17, 16:25:20
@Karümel
Altcoins= Alt(ernative) (Bit)coins

pest
2017-12-17, 21:15:54
Ein einfacher Weg: Du erstellt ein Konto auf Coinbase.com. Dort kannst Du dann per Banküberweisung oder Kreditkarte Euro einzahlen. Du kannst dann die eingezahlten Euro bequem in Bicoin, Ether oder Litecoin tauschen.

Wenn Du eine alternative digitale Währung kaufen willst, dann kannst Du diese auf anderen Handelsplätzen kaufen. Dafür zahlst Du aus Coinbase mit Bitcoin, weil der Kauf mit Fiat-Geld oft deutlich komplizierter ist.

Bei Coinbase zahlst du bis zu 10% Aufschlag gegenüber kraken oder bitcoin.de
Ich mache es meistens so, dass ich nach nem Dip bei bitcoin.de schaue, die schieben da noch Panik obwohl es schon wieder hoch geht
z.b. gerade eben für 15180€ auf bitcoin.de gekauft, 5min später 16600€ auf GDAX (Coinbase)...! Das sind ~9% :eek:
Wenn Bitcoin nicht völlig unbrauchbar wäre, könnte man glatt reich vom margin-trading werden

Poook
2017-12-17, 22:28:06
Bei Coinbase zahlst du bis zu 10% Aufschlag gegenüber kraken oder bitcoin.de
Ich mache es meistens so, dass ich nach nem Dip bei bitcoin.de schaue, die schieben da noch Panik obwohl es schon wieder hoch geht
z.b. gerade eben für 15180€ auf bitcoin.de gekauft, 5min später 16600€ auf GDAX (Coinbase)...! Das sind ~9% :eek:
Wenn Bitcoin nicht völlig unbrauchbar wäre, könnte man glatt reich vom margin-trading werden

Wenn die Futures schneller fällig werden als die Trades 😂

Mond
2017-12-18, 13:51:26
Versteht ihr das Prinzip hinter Tether? Nur mal so interessehalber...

Ja, man erfindet eine Gelddruckmaschine und sagt, ein Tether (USDT) entspricht einem USD. Wobei man natürlich angibt, dass es für jeden digitalen US Dollar (Tether) auch entsprechend hartes FIAT gibt. Da das ganze aber völlig unkontrolliert ist und durch niemanden nachgeprüft werden kann (Audit ja, aber bisher ist nix passiert) hat man so eine Gelddruckmaschine.

Damit kauft man dann Coins und treibt die Kurse und kauft noch mehr Coins, welche mann dann alle verkaufen kann, aber natürlich gegen echtes Geld...

BTB
2017-12-18, 14:31:20
Beschäftige mich ja jetzt mal ein paar Tage mit dem Thema, also da hat sich wirklich eine Parallelwelt aufgebaut. Zig Coins, Pools und diverse Exchange Zentren.

Mine gerade aus Spaß mit meiner 1070 mal so rum. Aktuell Bitcoin Gold mit dem Bminer, da erreicht die 1070 um die 480 sol/s. Das ist alles relativ einfach. Mit echtem Geld ist schwierig, da ist mir die Hemmschwelle im Kopf zu gross, aber da gibt es auch Coins die deutlich mehr bringen als der Altvater Bitcoin. Hatte meinen Etherum Ertrag in Metaverse ETP gewandelt und der hat sich in 10 Tagen verdoppelt.

jxt666
2017-12-18, 14:53:23
Da ich ja nur trade und nix mine, und da auch NULL Ahnung hab... mal ne ganz doofe Frage. Wenn einer jetzt selbst mined, und da sagen wir mal ein paar Bitcoins oder was auch immer zusammenkriegt, wie kann er die denn umsetzen!? Ginge dann ja nur die auszugeben, bei Stellen die Bitcoin als Zahlungsmittel annehmen, oder?

Nur mal so, mir fehlt die Hardware für sowas, und deswegen lege ich mir sicherlich keine zu ;) :D

Lehdro
2017-12-18, 15:01:15
Ja, man erfindet eine Gelddruckmaschine und sagt, ein Tether (USDT) entspricht einem USD. Wobei man natürlich angibt, dass es für jeden digitalen US Dollar (Tether) auch entsprechend hartes FIAT gibt. Da das ganze aber völlig unkontrolliert ist und durch niemanden nachgeprüft werden kann (Audit ja, aber bisher ist nix passiert) hat man so eine Gelddruckmaschine.

Damit kauft man dann Coins und treibt die Kurse und kauft noch mehr Coins, welche mann dann alle verkaufen kann, aber natürlich gegen echtes Geld...
Wow. Ich glaube du verstehst das Prinzip echt nicht, welches hinter Tether steht.

Ja, die Kritik die du über die Dollardeckung von Tether ausübst ist gerechtfertigt. Das wars dann aber auch - das ist schlimm genug(!).

So werden die Tether nicht genutzt um die Kurse zu treiben, das ist schlichtweg Unsinn. Wenn du deine Coins in Tether umtauschst, muss der Käufer dem ja zustimmen, aufzwingen geht ja nicht. Was macht aber der Käufer mit dem Tether dann? Richtig, er tauscht diesen Tether wieder in andere Coins um. Ansonsten könnte er ja direkt in FIAT exchangen, was im Normalfall auch so getan wird wenn dass der Zweck des outcashens war.
Im Normalfall moderiert damit Tether den Umtausch von Werten innerhalb der Coins, nicht von aussen "extra". Niemand mit Verstand "hält" Tether länger als er muss und nur dann könnte man es zum Treiben der Kurse nutzen - das würden wir aber schon längst gesehen haben - es besteht aber keinerlei direkte Korrelation zwischen den steigenden Cryptokursen und den neu im Umlauf befindlichen Tethers. Es dient nur als Werttransportvehikel um Sachen zu beschleunigen und vereinfachen.

Ein einfacher Vergleich: Tether = Casinogeld
Wenn du in einem Casino spielen willst, MUSST du vorher dein FIAT in in Chips umtauschen. Jeder Chip ist durch die Einzahlung des Spielers gedeckt (vorrausgesetzt niemand bedient sich daran, siehe Kritik) und nur mit den Chips darf man in dem Casino (=Cryptobörse) spielen. Umtauschen in FIAT geht dann wieder nur in dem man den Kurs an etwas koppelt, was vorher festgelegt wird. In dem Fall der Dollar bei Tether. Nun, was passiert wenn immer mehr und mehr Spieler ins Casino kommen und immer mehr Chips brauchen? Richtig, du "druckst" Chips, gibst also mehr aus als du ursprünglich im Markt (=Bank/Spieltisch) hattest. Und nun stell dir mal die Tethermenge vor die du brauchst um den derzeitigen Cryptomarkt zu versorgen - 100.000e neue Kunden jeden Monat mit ständig steigenden Geldmengen. Es sind derzeit ~600 Milliarden und es gibt wieviele Tether? 1 Milliarde? Bei Transaktionsvolumina von >25 Milliarden pro Tag? Und nun nimm noch steigende Kurse mit hinzu und du weisst warum die Tether "drucken" müssen um den "Preis" stabil zu halten.

Als ob 0,3% Tether zu Bitcoin Marketcap den Preis so stark hebeln könnten (seit Monaten xD), gerade bei den Preisen derzeit. Das ist reinstes FUD! Könnte von r/btc kommen :D
Der Preis von BTC geht deswegen nach oben weil die meisten HODLer sind und quasi niemand seine BTC outcashed - die real umlaufende Bitcoinmenge ist sowas von gering, das ist nicht mehr feierlich, zumindest auf die Gesamtmenge gesehen. So und nun um dein Argument das Tether genutzt wird um BTC etc hochzutreiben komplett zu töten:
Bitfinex (aka Tether Nutzer no1) ist komischerweise immer eine der Exchanges die die niedrigsten Preise für die Cryptocurrencies _global_ haben, obwohl sie angeblich damit nur die Preise treiben? Wie geht das? Das ergibt 0,0 Sinn.
Bitfinex nutzt Tether unter anderem weil sie nix mit der US am Hut haben wollen (siehe deren email, dass sie keine US Kunden haben wollen), aber eine stabile globale Referenz brauchen.

Warum nimmt man nun aber überhaupt Tether und nicht direkt FIAT? Die Antwort: Die Banken: Anstatt das du mit einer großen Bank direkt alle deine Ein- und Auszahlungen regelst, müssen die meisten großen Cryptomärkte derzeit mit vielen einzelnen Banken arbeiten, die für sich genommen aber zu klein sind und überall verstreut. (Die ganz großen Banken scheuen das Geschäft wegen Angst vor Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Nachweisungen des Ursprungs etc - staatliche Regelungen die teilweise sehr harsch gegenüber Cryptowährungen sind)
Außerdem handeln die Cryptobörsen auch untereinander, FIAT ist hier in den Mengen sehr schlecht, da schnell mal "eingefroren" wenn die Bank oder der Staat gerade mal nicht gut zu sprechen sind. Die Lösung: Ersetze FIAT durch Tether und verzahne damit deine einzelnen Cryptomärkte und deren Banken untereinander um eine alternative Form der Withdrawal und Depositproblematik (=momentan FIATGeld vorhalten, überall, zu jeder Zeit) zu haben und flexibel ohne große Kontrollschranken (oder Wechselkurse, Regulationen, Limits) Werte zu transferieren und trotzdem die rumgeschobene Geldmenge auf dem Niveau zu halten was nur benötigt wird: Real vorgenommene Ein- und Auszahlungen.

Weiterer großer Pluspunkt von Tether: Bewegungen von Crypto -> Fiat -> Crypto sind steuerbehaftet. Bewegungen von Crypto -> Tether -> Crypto sind erstmal steuerfrei.

TL;DR: Tether is a Token linked to 1 USD. Just dont hold Tether, its pointless. Dont panic.

beats
2017-12-18, 15:29:27
Der Laden brummt bei BTC und Eth. Mir sind heute etliche Bestellungen der 570er RXen durch die Lappen gegangen. 500 habe ich unter Dach und Fach aber alleine heute Morgen sind mir 2x100 weggebrochen. Die Nachfrage ist gigantisch, direkt ab Werk kann so ein ASUS mittlerweile nicht mehr liefern.

Übrigens so ein Antminer S9, geht im Moment für bis zu 10k über den Ladentisch.

BTB
2017-12-18, 15:54:19
Da ich ja nur trade und nix mine, und da auch NULL Ahnung hab... mal ne ganz doofe Frage. Wenn einer jetzt selbst mined, und da sagen wir mal ein paar Bitcoins oder was auch immer zusammenkriegt, wie kann er die denn umsetzen!? Ginge dann ja nur die auszugeben, bei Stellen die Bitcoin als Zahlungsmittel annehmen, oder?

Nur mal so, mir fehlt die Hardware für sowas, und deswegen lege ich mir sicherlich keine zu ;) :D

Man mined erstmal in einen Pool oder direkt ein Wallet. Da kann das liegen bis zum Sanknimmerleinstag, oder man transferiert das Geld in eine der Börsen wie z.B. Bitfinex.com - Ist dann sowas wie ein Sammelschrank. Muss aber nicht. Das kostet bei kleinen Beträgen ggfls aber Gebühren. Also Vorsicht sonst sind die 3€ Gewinn am Tag direkt wieder flöten.

Wenn man da verifiziert ist, kann man die Coins dort auch in USD tauschen und z.B. auf eine Kreditkarte buchen. Alternativ direkt irgenwo damit bezahlen, macht aber nur bedingt Sinn.

Mond
2017-12-18, 15:57:52
Wow. Ich glaube du verstehst das Prinzip echt nicht, welches hinter Tether steht.

Ja, die Kritik die du über die Dollardeckung von Tether ausübst ist gerechtfertigt. Das wars dann aber auch - das ist schlimm genug(!).

So werden die Tether nicht genutzt um die Kurse zu treiben, das ist schlichtweg Unsinn. Wenn du deine Coins in Tether umtauschst, muss der Käufer dem ja zustimmen, aufzwingen geht ja nicht. Was macht aber der Käufer mit dem Tether dann? Richtig, er tauscht diesen Tether wieder in andere Coins um. Ansonsten könnte er ja direkt in FIAT exchangen, was im Normalfall auch so getan wird wenn dass der Zweck des outcashens war.
Im Normalfall moderiert damit Tether den Umtausch von Werten innerhalb der Coins, nicht von aussen "extra". Niemand mit Verstand "hält" Tether länger als er muss und nur dann könnte man es zum Treiben der Kurse nutzen - das würden wir aber schon längst gesehen haben - es besteht aber keinerlei direkte Korrelation zwischen den steigenden Cryptokursen und den neu im Umlauf befindlichen Tethers. Es dient nur als Werttransportvehikel um Sachen zu beschleunigen und vereinfachen.

Ein einfacher Vergleich: Tether = Casinogeld
Wenn du in einem Casino spielen willst, MUSST du vorher dein FIAT in in Chips umtauschen. Jeder Chip ist durch die Einzahlung des Spielers gedeckt (vorrausgesetzt niemand bedient sich daran, siehe Kritik) und nur mit den Chips darf man in dem Casino (=Cryptobörse) spielen. Umtauschen in FIAT geht dann wieder nur in dem man den Kurs an etwas koppelt, was vorher festgelegt wird. In dem Fall der Dollar bei Tether. Nun, was passiert wenn immer mehr und mehr Spieler ins Casino kommen und immer mehr Chips brauchen? Richtig, du "druckst" Chips, gibst also mehr aus als du ursprünglich im Markt (=Bank/Spieltisch) hattest. Und nun stell dir mal die Tethermenge vor die du brauchst um den derzeitigen Cryptomarkt zu versorgen - 100.000e neue Kunden jeden Monat mit ständig steigenden Geldmengen. Es sind derzeit ~600 Milliarden und es gibt wieviele Tether? 1 Milliarde? Bei Transaktionsvolumina von >25 Milliarden pro Tag? Und nun nimm noch steigende Kurse mit hinzu und du weisst warum die Tether "drucken" müssen um den "Preis" stabil zu halten.

Als ob 0,3% Tether zu Bitcoin Marketcap den Preis so stark hebeln könnten (seit Monaten xD), gerade bei den Preisen derzeit. Das ist reinstes FUD! Könnte von r/btc kommen :D
Der Preis von BTC geht deswegen nach oben weil die meisten HODLer sind und quasi niemand seine BTC outcashed - die real umlaufende Bitcoinmenge ist sowas von gering, das ist nicht mehr feierlich, zumindest auf die Gesamtmenge gesehen. So und nun um dein Argument das Tether genutzt wird um BTC etc hochzutreiben komplett zu töten:
Bitfinex (aka Tether Nutzer no1) ist komischerweise immer eine der Exchanges die die niedrigsten Preise für die Cryptocurrencies _global_ haben, obwohl sie angeblich damit nur die Preise treiben? Wie geht das? Das ergibt 0,0 Sinn.
Bitfinex nutzt Tether unter anderem weil sie nix mit der US am Hut haben wollen (siehe deren email, dass sie keine US Kunden haben wollen), aber eine stabile globale Referenz brauchen.

Warum nimmt man nun aber überhaupt Tether und nicht direkt FIAT? Die Antwort: Die Banken: Anstatt das du mit einer großen Bank direkt alle deine Ein- und Auszahlungen regelst, müssen die meisten großen Cryptomärkte derzeit mit vielen einzelnen Banken arbeiten, die für sich genommen aber zu klein sind und überall verstreut. (Die ganz großen Banken scheuen das Geschäft wegen Angst vor Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Nachweisungen des Ursprungs etc - staatliche Regelungen die teilweise sehr harsch gegenüber Cryptowährungen sind)
Außerdem handeln die Cryptobörsen auch untereinander, FIAT ist hier in den Mengen sehr schlecht, da schnell mal "eingefroren" wenn die Bank oder der Staat gerade mal nicht gut zu sprechen sind. Die Lösung: Ersetze FIAT durch Tether und verzahne damit deine einzelnen Cryptomärkte und deren Banken untereinander um eine alternative Form der Withdrawal und Depositproblematik (=momentan FIATGeld vorhalten, überall, zu jeder Zeit) zu haben und flexibel ohne große Kontrollschranken (oder Wechselkurse, Regulationen, Limits) Werte zu transferieren und trotzdem die rumgeschobene Geldmenge auf dem Niveau zu halten was nur benötigt wird: Real vorgenommene Ein- und Auszahlungen.

Weiterer großer Pluspunkt von Tether: Bewegungen von Crypto -> Fiat -> Crypto sind steuerbehaftet. Bewegungen von Crypto -> Tether -> Crypto sind erstmal steuerfrei.

TL;DR: Tether is a Token linked to 1 USD. Just dont hold Tether, its pointless. Dont panic.

Natürlich stecken hier die großen Börsen mit drin (Bitfinex, Polo, Bittrex). Dass der Normalo Crypto Trader nix mit Marktmanipulation zu tun hat ist mir schon klar. <-- meine Meinung™.

Hellspinder
2017-12-18, 16:48:51
Ich bin mittlerweile nicht mehr so optimistisch das der Bitcoin 2018 über 40.000 steigt. Meiner Meinung nach wird das Feld eher von unten aufgerollt werden. Ether wird weiterhin stetig steigen und Boden gut machen, evtl. kommt NEO als nächster Coin in dreistellige Bereiche.

In den Bitcoin zu investieren ist jetzt ungefähr so, als würde man in General Motors investieren, statt in Tesla, weil GM halt am größten und bekanntesten ist.
Die Patente für die Zukunft werden aber längst in Asien und Silicon Valley gemacht.

BTB
2017-12-18, 16:51:35
Sehe ich auch so. Die anderen liefern momentan gut ab. Bitcoin Cash auch schon wieder über 2000$

Hellspinder
2017-12-18, 16:56:47
Ich bin relativ viel auf Binance und eigtl. sehr zufrieden mit der Börse. Alles schön übersichtlich auf einen Blick.

Aber die "Gewinnspiele" sind ja wohl eine Frechheit.

"To celebrate Christmas together with Binancians and TRON fans, we have committed a Maserati, a Mercedes-Benz, 2 Apple MacBook Pros and 5 iPhone X’s to give away to our traders worldwide! We will rank traders from 1 to 10 in terms of the total TRX volume traded on their account (includes both buys & sells) during the competition period. "

https://support.binance.com/hc/en-us/articles/115003486931

Also mit anderen Worten die 10 größten TRX Händler mit den eh schon dicksten Umsätzen bekommen Geschenke in den übergroßen Arsch geblasen.
Der Rest geht leer aus. :freak:

Na vielen Dank, frohe Weihnachten! Das ist selbst mir irgendwie zu krank-kapitalistisch.

BTB
2017-12-18, 17:17:14
Welcome to the new world. Cryptos machen genau das Gegenteil von dem was sie sollten. Wie bei fehlgeschlagenen Revolutionen die später in einer Diktatur endeten. Die Gier schlägt so grosse Wellen und keiner kontrolliert das.

Deshalb hat sich Satoshi bestimmt auch zurückgezogen. Gestern noch die Doku "Banking on Bitcoin" auf Netflix angefangen, seitdem sein Ansprechpartner Kontakt mit dem CIA hatte, hat er sich wohl nicht mehr gemeldet. Der Plan war ja wohl anders :D - Auf jeden Fall sehenswert, gibt es auch auf Youtube

Th3o
2017-12-18, 18:10:49
Ich denke, dass es eine Illusion ist, dass man durch Bitcoin der Geldkontrolle der Zentralbanken aka Geldhaie entkommt. An ihre Stelle treten dann die sogenannten Wale. Das ist wie bei "Farm der Tiere".

Hellspinder
2017-12-18, 18:42:57
Ich denke, dass es eine Illusion ist, dass man durch Bitcoin der Geldkontrolle der Zentralbanken aka Geldhaie entkommt. An ihre Stelle treten dann die sogenannten Wale. Das ist wie bei "Farm der Tiere".

In dem Sinne, dass die Fähigkeit zur Kursmanipulation in den Händen von wenigen Reichen verbleibt, ja.

In dem Sinne, dass Staatsbanker und Politiker bei geheimen Treffen ausklüngeln, wie sie ihre dumme Wählerschaft schleichend enteigenen können, um Spekulationsverluste zu sozialisieren, nein.

Ich sehe eine viel größere Gefahr.
Die bald nicht nur verwaltungstechnische, sondern auch monetäre Abhängigkeit vom Vorhandensein eines schnellen Internetanschlusses.
Mit Blockchain wird bald noch weit mehr aus der realen Welt digitalisiert und digi-ökonomisiert werden.

Vergesst die Planspiele aus dem kalten Krieg, als die Russen auf der Europakarte lauter Markierungen auf die Hauptstädte gesetzt haben, wo die Atombomben im Falle eines Krieges einschlagen sollten.

Statt 27 Hauptstädten braucht es dann zukünftig noch exakt 3(!) zu treffende Ziele, um gesamt Europa für längere Zeit in ein zweites Mittelalter zu tauchen.
Ich bekomme gerade Visionen von auf Papier gedruckten Private-Keys, die benutzt werden, um Kamine zu heizen und Schlafsäcke zu knüpfen.

Gott bewahre uns vor dem Bösen.

https://www.ingenieur.de/wp-content/uploads/2017/11/2013/2285_Uebersicht-Internetknoten.jpg

Das muss nicht mal ein staatlicher Angriff sein. Theoretisch könnten es kriminelle Vereinigungen sein.
Der Film Stirb Langsam 4, bzw. die Handlung war zu keinem Zeitpunkt aktueller als heute.

Lehdro
2017-12-18, 18:54:40
...
Wenn uns Kryptowährungen eins lehren, dann ist das Dezentralisierung!

Dezentralisiert halt das Internet, so ist es ja ursprünglich mal gedacht gewesen. Frankfurt und Amsterdam sind halt einfach nur Zielscheiben - es fehlt nur der richtige Grund und es könnte jederzeit ins Mittelalter zurückgehen.

Selbiges beim Stromnetz: Die Zeit der großen Trassen ist vorbei, baut das verdammte Netz aus vielen kleinen zusammen und erhaltet eine viel stabilere Stromversorgung die sogar besser skaliert!

Hellspinder
2017-12-18, 20:00:52
Mein Geheimtipp für diese Tage:

XSPEC

Behauptet anonymer als Monero zu sein und die China-TOR-Sperre umgehen zu können. Handelsvolumen 24std. ist immer noch bei knapp unter 1Mio. (vor drei Tagen noch bei 30k) Bei knapp 60cent gekauft, ist jetzt bei 1,8 Dollar und wie gesagt, das Handelsvolumen ist immer noch ein Butterkeks. :)

Alles auf eigene Gefahr.

Unfug
2017-12-18, 22:08:28
Mein Geheimtipp für diese Tage:

XSPEC

Behauptet anonymer als Monero zu sein und die China-TOR-Sperre umgehen zu können. Handelsvolumen 24std. ist immer noch bei knapp unter 1Mio. (vor drei Tagen noch bei 30k) Bei knapp 60cent gekauft, ist jetzt bei 1,8 Dollar und wie gesagt, das Handelsvolumen ist immer noch ein Butterkeks. :)

Alles auf eigene Gefahr.

Abgesehen von der Tatsache, dass man den zum reinen Traden nutzen kann. Welchen echten Nutzen habe ich denn mit dem Coin?
So wie es aussieht haben die SDC geforkt und sonst nichts. Wenn man sich das Github Repo anschaut - ist alles nur geklaut.

Selbiges gilt ja auch für ETN. Die haben Monero geforked...Was bringen mir derartige Coins? Ist doch quatsch (außer das Trading aktuell, weil jeder in alles investiert ;D )

Hellspinder
2017-12-18, 22:32:07
So wie es aussieht haben die SDC geforkt und sonst nichts. Wenn man sich das Github Repo anschaut - ist alles nur geklaut.

Ring Signaturen und TOR haben einige. Der Witz ist wohl, dass Tor+OBFS4 layer irgendwie integriert ist und somit nicht durch die China-Zensur gefiltert werden kann, so wie alle anderen TOR-coins. Soweit ich das sehe ist dies ein Alleinstellungsmerkmal.

Welchen echten Nutzen habe ich denn mit dem Coin?
Als Chinese? Wenn das der Einzige oder einer von nur wenigen coins ist, dessen Transfer nicht durch die Parteizentrale der KPCh observiert wird, ist der Nutzen gigantisch. Die Mafia wird sicher auch Interesse haben. Weißt du was die im Jahr so waschen? :freak:

Ich bleib da auf jeden Fall drin.


Selbiges gilt ja auch für ETN. Die haben Monero geforked...Was bringen mir derartige Coins? Ist doch quatsch (außer das Trading aktuell, weil jeder in alles investiert ;D )

Was ich noch alberner finde sind die gefühlt 80.000 ICO's von irgendwelchen Trading-Wallets, die irgendwie alle dasselbe können, aber in tausend verschiedenen Farben/Logos und Namen auftauchen. Davon werden 3-5 übrig bleiben, höchstens.

Unfug
2017-12-18, 23:32:52
Ring Signaturen und TOR haben einige. Der Witz ist wohl, dass Tor+OBFS4 layer irgendwie integriert ist und somit nicht durch die China-Zensur gefiltert werden kann, so wie alle anderen TOR-coins. Soweit ich das sehe ist dies ein Alleinstellungsmerkmal.
Als Chinese? Wenn das der Einzige oder einer von nur wenigen coins ist, dessen Transfer nicht durch die Parteizentrale der KPCh observiert wird, ist der Nutzen gigantisch. Die Mafia wird sicher auch Interesse haben. Weißt du was die im Jahr so waschen? :freak:
Ich bleib da auf jeden Fall drin.
Was ich noch alberner finde sind die gefühlt 80.000 ICO's von irgendwelchen Trading-Wallets, die irgendwie alle dasselbe können, aber in tausend verschiedenen Farben/Logos und Namen auftauchen. Davon werden 3-5 übrig bleiben, höchstens.

Das mit den "Trading-Wallets".. da muss ich dir zustimmen. Bei dem ganzen Tor-coins gedönse sehe ich es eher skeptisch.

Das betrifft jetzt nicht nur den xspec, sondern ja alle Coins.
Die EU bereitet ja gerade eine neue Richtlinie bzgl. Geldwäschegesetz vor. Das dies dann auch Bitcoin und Co betreffen wird, wird ja schon in den Medien diskutiert.
Das dies auch relativ schnell kommen kann...auch. Die Geldwäscherichtlinie ist ja keine komplett neue, sondern die alte wird nur erweitert. Hier findet sich z.B. die von 2015
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=celex%3A32015L0849

Die nächsten Monate hat man dann noch ausreichend Zeit, aber dann ist natürlich die Frage: Wie kommst Du an den "Wert" deiner Währung.
a) kein Umtausch in Fiat und man hofft darauf, dass man die Währung im Internet für irgendetwas eintauschen kann.
--> Das sehe ich nicht so derzeit, außer bei Firmen die auf den Cayman Islands sind. Denn wenn ich als GmbH demnächst irgendeinen Coin akzeptiere, mache ich mich strafbar. Somit ist diese Nummer raus.
b) Umtausch in Fiat. Sämtliche "Exchanges" werden offiziell verboten und als Geldwäsche eingestuft. Somit mache ich mich strafbar, wenn von denen das Geld kommt.
c) ? Bin offen für Ideen

Und jetzt zu Tor. Ich kenne mich da nicht besonders gut mit Tor aus, aber verschleiert Tor nicht nur die Herkunft aber nicht die Daten? Wenn ich also mittels Paketinspection herausbekomme, welche Art von Daten das sind..ist das nicht sinnlos? Und hat die NSA nicht die meisten Tor Server? Bei dem vielen Coins sehe ich auch kein Team oder nur irgendwelche chinesischen Investoren. Also irgendwie ist mir das alles zu suspekt.

Also was klar sein sollte mit meiner Aussage ist, dass man damit sicherlich Geld verdienen kann. So auch wie mit jeden anderen Coin, weil die Leute einfach ihre Aktien verkaufen und dann in Bitcoins investieren (:freak:) oder weil irgendein Kautz von AntivirusHersteller was über Coins auf Twitter erzählt.

Mich interessiert mehr die Sinnhaftigkeit. Bitcoin war ne schöne Idee und ist es ja nach wie vor. Monero hat sich auf die Fahne geschrieben alles Privat zu machen. Der Code sieht sauber aus und die Entwickler scheinen wirklich was drauf zu haben. Etherium wollte den ersten Weltumfassenden PC erfinden und darüber SmartContracts erstellen - auch sehr cool.
Es gibt noch andere Coins, die coole Ideen haben. Aber kopieren finde ich blöd.


Vielleicht etwas Off-Topic aber meine Aussage möchte ich gerne mal zur Diskussion stellen:
"weil die Leute einfach ihre Aktien verkaufen und dann in Bitcoins investieren (:freak:)". Das ist aktuell ja wirklich so. Angenommen, dass wird weiterhin im großen Stil gemacht, weil man mit Krypto ja wesentlich mehr Gewinne einfahren kann. Sinken dann nicht automatisch die Aktien von VW und Co? Und somit auch der Dax? Was hätte das für Konsequenzen? Die Chinesen kaufen weiter Firmen in De?

Lehdro
2017-12-19, 00:01:39
Dezentralisierung ist bei vielen "Geschichten" ineffizient, gerade in der Thermodynamik / Technik. Volumen hoch drei, Fläche zum Quadrat ;)
Es geht nicht immer nur um Effizienz, sondern um Sicherheit. Werden Leute wie du aber nie kapieren. Siehe Großbanken. Siehe Stromnetz. Siehe Internet. Und und und.

Hellspinder
2017-12-19, 04:18:06
Gerade 0,04 BTC überwiesen und satte 15 Euro Gebühr. :eek:

Das ist doch krank. Und dann warte ich noch bis ich schwarz werde. Nur noch Ether ab jetzt.

pest
2017-12-19, 08:51:51
Gerade 0,04 BTC überwiesen

stop being poor :biggrin:

jxt666
2017-12-19, 13:17:18
Man mined erstmal in einen Pool oder direkt ein Wallet. Da kann das liegen bis zum Sanknimmerleinstag, oder man transferiert das Geld in eine der Börsen wie z.B. Bitfinex.com - Ist dann sowas wie ein Sammelschrank. Muss aber nicht. Das kostet bei kleinen Beträgen ggfls aber Gebühren. Also Vorsicht sonst sind die 3€ Gewinn am Tag direkt wieder flöten.

Wenn man da verifiziert ist, kann man die Coins dort auch in USD tauschen und z.B. auf eine Kreditkarte buchen. Alternativ direkt irgenwo damit bezahlen, macht aber nur bedingt Sinn.

Danke ;)

Stormtrooper
2017-12-19, 14:56:16
Gerade 0,04 BTC überwiesen und satte 15 Euro Gebühr. :eek:

Na dann rechne doch mal aus, was die Transaktion an Stromkosten verursacht. :D

Hellspinder
2017-12-19, 15:24:55
stop being poor :biggrin:

Gib blos nicht so an. Jeder fängt mal klein an und 40%+ Portfoliozuwachs in gut einer Woche macht mir mit kleinem Geld nicht weniger Spaß als mit großem, im Gegenteil. Je mehr Geld, desto mehr komme ich ins Schwitzen. :freak:

crazymind
2017-12-19, 16:17:20
Mein Geheimtipp für diese Tage:

XSPEC

Behauptet anonymer als Monero zu sein und die China-TOR-Sperre umgehen zu können. Handelsvolumen 24std. ist immer noch bei knapp unter 1Mio. (vor drei Tagen noch bei 30k) Bei knapp 60cent gekauft, ist jetzt bei 1,8 Dollar und wie gesagt, das Handelsvolumen ist immer noch ein Butterkeks. :)

Alles auf eigene Gefahr.


Sieht wirklich gut aus, auch heute. Leider bin ich wohl zu blöd mich in die ganze Materie einzulesen. Alles zu kompliziert für mich. Ausserdem ist mein Geld in Aktien investiert, die alle ziemlich im Minus sind :(

pest
2017-12-19, 16:32:37
Gib blos nicht so an. Jeder fängt mal klein an und 40%+ Portfoliozuwachs in gut einer Woche macht mir mit kleinem Geld nicht weniger Spaß als mit großem, im Gegenteil. Je mehr Geld, desto mehr komme ich ins Schwitzen. :freak:

Das war ein Spaß
BTC wird definitiv das Coin der "rich people" ;)
und es wirkt eine andere Form der Zentralisierung wo die Leute ihre Coins auf den Tauschbörsen lassen

Zergra
2017-12-19, 17:51:51
https://www.wired.de/collection/business/kryptowaehrung-bosch-setzt-auf-iota

Für die anderen IOTA Besitzer hier.

Lehdro
2017-12-19, 18:07:05
https://www.wired.de/collection/business/kryptowaehrung-bosch-setzt-auf-iota

Für die anderen IOTA Besitzer hier.
Jo, habe mich auch schon auf meine angezeigten Portfoliowerte gefreut als ich das gelesen habe. IOTA könnte damit echt richtig abgehen...

Keule90
2017-12-19, 18:43:08
Sehe gerade IOTA ist bei Bittrex nicht gelistet, und bei Bitfenix braucht man einen Invitation Code...
Hat jemand so einen Code für mich oder weiß, wo man sonst IOTA kauft?

Zergra
2017-12-19, 18:54:37
Seit wann braucht man da einen Invitation Code ? Komisch, wenn ich wüsste wie ich den bei Bitfinex generien kann...

https://coinmarketcap.com/currencies/iota/#markets

Keule90
2017-12-19, 18:59:28
"Due to extraordinary demand, new accounts require an invitation code."

Steht beim Account Erstellen...

Zergra
2017-12-19, 19:00:56
Aktuell geht das wohl nicht mit dem Code Generator.

https://www.binance.com/

verkauft auch IOTA

Keule90
2017-12-19, 19:09:00
Jo hab ich mich jetzt bei Binance angemeldet.

Allgemein finde ich noch sehr umständlich, dass die Börsen so ein Heckmeck machen was das Listen von Coins angeht. Es müsste doch im Interesse sowohl der Devs als auch der Börsen liegen, so viele Währungen wie möglich zu listen.
Und dann haben weder Polo noch Bittrex die gerade sechstgrößte Währung...

Unfug
2017-12-19, 19:12:18
Jo hab ich mich jetzt bei Binance angemeldet.

Allgemein finde ich noch sehr umständlich, dass die Börsen so ein Heckmeck machen was das Listen von Coins angeht. Es müsste doch im Interesse sowohl der Devs als auch der Börsen liegen, so viele Währungen wie möglich zu listen.
Und dann haben weder Polo noch Bittrex die gerade sechstgrößte Währung...

IOTA ist keine Blockchain. Es ist überhaupt keine Erfahrung vorhanden wie man diese neuartigen Coins "tradet".

Keule90
2017-12-19, 19:14:56
Schon klar. Aber wenn so kleine Lichter wie Binance das hinbekommen, sollten es solche Schwergewichte wohl auch schaffen.

Unfug
2017-12-19, 19:21:41
Schon klar. Aber wenn so kleine Lichter wie Binance das hinbekommen, sollten es solche Schwergewichte wohl auch schaffen.

Das ist ja der Unterschied. Zumindest bei Kraken habe ich immer das Gefühl, dass die genau überlegen welchen Coin die unterstützen und auch das Risiko abwägen. IOTA z.b. hat durchaus Probleme noch . Da kann auch mal etwas Geld einfach wieder futsch sein. Und das können sich die Großen nicht leisten, die ggfs auch eine andere Haftung haben als so ein chinesischer Händler, an den man niemals rankommt.
Und ob die großen jetzt 1 Millionen Euro mehr oder weniger verdienen..ist denen doch inzwischen egal. Kraken hat geschrieben, dass die 50.000 neue Registrierungen nur wegen Bitcoin erhalten haben. Die haben echt andere Probleme als so eine Tangible Technologie, die noch nicht fertig ist.
Da die Exchanges über Fees Gewinne machen..spielt es ja keine Rolle, ob die heute oder morgen oder erst 2020 einsteigen.

Daredevil
2017-12-19, 19:22:18
Was ist das denn nun für eine Umfrage? :confused:

Erst wird der "Bitcoin" Thread in "Kryptowährung minen" umbenannt und nun hängt da oben eine "Wieviel Gewinn habt ihr gemacht?" Umfrage?
Drei Threads in einem oder was? ;D

Weder als Geld anlegen, noch Gewinn machen, noch minen und schon gar nicht handeln sind die Quintessenz von dieser Technik.
Vielleicht sollte man das aufteilen irgendwann mal, die Aufmerksamkeit wird ja momentan nicht weniger und jeder nutzt das ganze ja irgendwie anders.

Showtime
2017-12-19, 19:28:02
Gibt es sowas wie cointracking.info auch in kostenlos und genauso gut? Oder wenn nicht kostenlos, dann wenigstens nicht zu teuer? CoinTracking will ~4.500 Euro in BTC für eine lebenslange Lizenz haben :ugly:.

Hellspinder
2017-12-19, 20:11:24
Schon klar. Aber wenn so kleine Lichter wie Binance das hinbekommen, sollten es solche Schwergewichte wohl auch schaffen.

So klein sind die gar nicht. Nach Marketcap aktuell die Nr. 4 gleich hinter Bittrex.

Mond
2017-12-19, 21:21:33
Gibt es sowas wie cointracking.info auch in kostenlos und genauso gut? Oder wenn nicht kostenlos, dann wenigstens nicht zu teuer? CoinTracking will ~4.500 Euro in BTC für eine lebenslange Lizenz haben :ugly:.

Mit mehr Aufwand für steuerliche Zwecke gibt es https://www.cointracer.de

Ansonsten kann man auf x Plattformen Portfolios einstellen.

Daredevil
2017-12-19, 21:31:24
NiceHash is coming back tomorrow!
Dear miners:

Final checks are in progress and NiceHash.com platform will be back online and operational tomorrow, December 20, 2017 until 24.00 CET.

yaaaaaaaay! :)

whetstone
2017-12-19, 21:54:18
Wenn die Buyer fernbleiben wird das nix mehr werden mit NH. Ich gehe davon aus dass es morgen ein riesiges Missverhältniss zu den Minern geben wird mit entprechend niedrigen Ausszahlungen.

Showtime
2017-12-19, 22:55:03
Mit mehr Aufwand für steuerliche Zwecke gibt es https://www.cointracer.de

Ansonsten kann man auf x Plattformen Portfolios einstellen.


Portfolios einstellen schon, aber das "mehr Aufwand" will ich ja gerade vermeiden. Ich suche eine Plattform, wo ich alle Trades automatisch importieren lassen kann. Am besten mit mobiler App noch dazu. Wie CoinTracking halt, nur in günstig :).

Mond
2017-12-20, 10:06:33
Na toll, gestern Abend noch BCH verkauft wegen des guten Kurses und dann vermeldet Coinbase, dass Sie BCH unterstützen und der Kurs steigt derbe an. :rolleyes:

pest
2017-12-20, 12:27:38
ich tausche ständig nur bescheuert hin+her, weil ich nicht weiß was von beiden jetzt gewinnt
über 2 wochen bch akkumuliert, Durchschnittspreis 0.13 BTC, dann panic-buy heut morgen für 0.22, dann panic-sell für 0.18

irgendwie trotzdem 2k€ mehr aufm account :>

Fusion_Power
2017-12-20, 12:49:50
Wie wandelt man eigentlich Bitcoins effektiv in echtes Bargeld um? Kenn mich da nicht aus. It das kompliziert und muss man dafür vllt. noch Steuern zahlen? Kann mir vorstellen dass die Mitarbeiter der örtlichen Sparkasse erst mal blöd guggen würden, wenn jemand aufm Girokonto plötzlich sechstellige Bargeldeingänge hat... :uponder:

Complicated
2017-12-20, 13:43:02
Wer Spekulationsgewinne macht muss diese entsprechend versteuern.
Wer Bitcoins mined muss dies versteuern nachdem die Bitcoins gut geschrieben sind. Er muss das als Gewerbeeinnahme versteuern. Das anzumeldende Gewerbe ist "Digitales Bergbauunternehmen"

Entsprechende Links und Quellen sind weiter vorne im Thread zu finden.

Showtime
2017-12-20, 13:51:40
Wie wandelt man eigentlich Bitcoins effektiv in echtes Bargeld um? Kenn mich da nicht aus. It das kompliziert und muss man dafür vllt. noch Steuern zahlen? Kann mir vorstellen dass die Mitarbeiter der örtlichen Sparkasse erst mal blöd guggen würden, wenn jemand aufm Girokonto plötzlich sechstellige Bargeldeingänge hat... :uponder:


Auf Börsen oder Marktplätzen wie bitcoin.de in "normales" Geld umwandeln. Kompliziert ist es nicht. Wenn du der Sparkasse vorher Bescheid sagst, dass da eine größere Geldmenge kommt und das alles so in Ordnung ist, wird da auch niemand doof gucken ;).

Hellspinder
2017-12-20, 15:12:39
WTF ?!?!

Ich meine... WTF?! WAS IST DAS?

https://www.cryptocompare.com/coins/pfr/overview/ETH

uweskw
2017-12-20, 15:22:21
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/blockchain-der-neue-hype-der-banker-a-1070877-2.html

Ich habe jetzt mehrfach gelesen, dass eine „Überweisung“ von Bitcoin oder Ethereum richtig viel Strom verbraucht, weil auf zigtausenden Rechnern Änderungen in der Chain vorgenommen werden müssen???
Oder warum auch immer. Wird dieser Strom wirklich zusätzlich verbraucht wenn ich 0,01 Bitcoin oder Ether transferiere? Oder wird der ohnehin beim mining von neuen Einheiten verbraucht?

greetz
US

Mond
2017-12-20, 15:29:37
Der Strom entsteht durch das Mining und nicht explizit durch eine Transaktion. Was gemacht wird ist halt die Kosten umzurechnen.

uweskw
2017-12-20, 15:39:49
Der Strom entsteht durch das Mining und nicht explizit durch eine Transaktion. Was gemacht wird ist halt die Kosten umzurechnen.

Das würde dann aber doch bedeuten, dass sobald das Minig eingestellt wird ich nichts mehr transferieren kann. :eek:
Gilt das gleiche eigentlich auch für Ether?

greetz
US

whetstone
2017-12-20, 15:53:05
Das würde dann aber doch bedeuten, dass sobald das Minig eingestellt wird ich nichts mehr transferieren kann. :eek:
Gilt das gleiche eigentlich auch für Ether?

greetz
US

Eth wird irgendwann von PoW auf PoS umgestellt werden, dann wird kein oder fast kaum noch mining nötig sein.

BTB
2017-12-20, 16:16:56
Der Ball muss halt rollen :) Kann mir auch vorstellen, dass das System irgendwann man implodiert. Aber aktuell ist ja wohl Coinhopping angesagt, wie die einzelnen zum Teil abgehen. Gerade Bitcoin Cash unglaublich. Das ist es ja auch was am minen interessant ist. Nicht der aktuelle Kurs, sondern die Zukunft. Man kann natürlich auch einfach kaufen, aber das finde ich nicht so lustig. Ich habe mir schon 40€ ermined ;D

Mond
2017-12-20, 16:58:46
Das würde dann aber doch bedeuten, dass sobald das Minig eingestellt wird ich nichts mehr transferieren kann. :eek:
Gilt das gleiche eigentlich auch für Ether?

greetz
US

Ja korrekt.

uweskw
2017-12-20, 17:40:14
Ja korrekt.

Kann ich mir nicht so ganz vorstellen.
Bitcoins gibt es doch nur begrenzt, Ich hab irgendwann gelesen, dass schon mehr als 80% der überhaupt erstellbaren bereits errechnet wurden. Dementsprechend wird "demnächst" wohl keiner mehr schürfen.
Aber was will man mit BTC wenn man sie nicht mehr transferieren kann ohne 100€ Strom zu verbraten?
Oder habe ich da einen Denkfehler?

greetz
US

pest
2017-12-20, 17:47:12
Kann ich mir nicht so ganz vorstellen.
Bitcoins gibt es doch nur begrenzt, Ich hab irgendwann gelesen, dass schon mehr als 80% der überhaupt erstellbaren bereits errechnet wurden. Dementsprechend wird "demnächst" wohl keiner mehr schürfen.
Aber was will man mit BTC wenn man sie nicht mehr transferieren kann ohne 100€ Strom zu verbraten?
Oder habe ich da einen Denkfehler?

greetz
US

demnächst ist "2040" :rolleyes: und bereits jetzt verdienen die Miner 35% mit den Transfergebühren

wenn es keine Miner mehr gibt, kannst du auch deinen 286 anwerfen, nach einer Woche würde die Schwierigkeit entsprechend angepasst

@BCH manche haben gestern Abend BCH auf Coinbase für 6000$ gekauft :p, mal sehen was in 7min passiert (dann eröffnen sie wieder das BCH Trading)

Hab panikmäßig umgetauscht und mein Depot ist vom €-Wert ~stabil und +0.2BTC :D, bin wohl der schlechteste Trader auf der Welt

Mond
2017-12-20, 17:54:19
Kann ich mir nicht so ganz vorstellen.
Bitcoins gibt es doch nur begrenzt, Ich hab irgendwann gelesen, dass schon mehr als 80% der überhaupt erstellbaren bereits errechnet wurden. Dementsprechend wird "demnächst" wohl keiner mehr schürfen.
Aber was will man mit BTC wenn man sie nicht mehr transferieren kann ohne 100€ Strom zu verbraten?
Oder habe ich da einen Denkfehler?

greetz
US

Wie du hier sehen kannst (https://fork.lol) gibt es derzeit pro Block (!) 100k USD nur an Gebühren. D.h. es lohnt sich schon zu minen nur wegen der Fees. Das ist ja auch das Ziel letztendlich, dass sich das Netzwerk rein über Gebühren finanziert.

BTB
2017-12-20, 17:56:38
Und da haben die Macher sich dereinst drüber aufgeregt, das die Banken so hohe Gebühren verlangen ;D

Hellspinder
2017-12-20, 18:14:15
Irgendwer dreht da an dem Bitcoin Cash Kurs wie an den Nippeln einer bulgarischen Bordsteinschwalbe.

Dieser Bitcoin-Krieg zieht fast alle Altcoins mit runter. Die Schlacht sollte so langsam mal entschieden werden. Da ich fast alles in Ether oder Alt's halte, ist mir fast egal wer gewinnt.

Mond
2017-12-20, 18:27:43
Schwer zu sagen. Momentan sieht es gut aus für BCH, aber wenn Core mitmal entscheidet 2MB zu machen, wer weiß wie die Märkte reagieren.

uweskw
2017-12-20, 18:34:27
Wie du hier sehen kannst (https://fork.lol) gibt es derzeit pro Block (!) 100k USD nur an Gebühren. D.h. es lohnt sich schon zu minen nur wegen der Fees. Das ist ja auch das Ziel letztendlich, dass sich das Netzwerk rein über Gebühren finanziert.

Wie hoch sind die Gebühren wenn ich 0,01BTC an meine Schwester schicke?

Showtime
2017-12-20, 18:35:07
Bisschen Turbulenzen gibt's immer. Durchhalten, Coins halten und in ein paar Tagen/Wochen drüber lachen.

Mond
2017-12-20, 18:35:59
Kannst du selbst bestimmen. Nur kommen sie bei zu wenigen Gebühren nie an. Hier siehst du die Verteilung der Gebühren im Mempool für BTC: https://jochen-hoenicke.de/queue/#24h

pest
2017-12-20, 18:39:02
Wie hoch sind die Gebühren wenn ich 0,01BTC an meine Schwester schicke?

um sicher zu gehen, dass es in 3-4h durch ist...0.001BTC

@BCH: auf GDAX werden gerade Order platziert, Verkauf: ~4000BCH, Kauf: ~800BCH

uweskw
2017-12-20, 18:40:55
@Mond
für die Grasfik fehlen mir die Grundlagen. Ein Annäherungswert würde mir ausreichen. Einmal für 0,01 und einmal für 0,001 BTC.


edit:
um sicher zu gehen, dass es in 3-4h durch ist...0.001BTC

@BCH: auf GDAX werden gerade Order platziert, Verkauf: ~4000BCH, Kauf: ~800BCH

Also ca. 1% vom Wert? Oder wie ist das von der Höhe abhänig?

pest
2017-12-20, 18:46:07
@Mond
Also ca. 1% vom Wert? Oder wie ist das von der Höhe abhänig?

Nein, du zahlst in Satoshis pro Byte, (derzeit ca. 600 ;D), und abhängig von der Anzahl der Ein-und Ausgänge deiner Transaktion (3 mal 0.01BTC auf die Wallet, 1 mal 0.03BTC raus=3xInput, 1xOutput) berechnet sich die Größe

das heißt je teuer BTC wird, desto mehr musst du automatisch zahlen

Mond
2017-12-20, 18:49:58
@Mond
für die Grasfik fehlen mir die Grundlagen. Ein Annäherungswert würde mir ausreichen. Einmal für 0,01 und einmal für 0,001 BTC.


edit:


Also ca. 1% vom Wert? Oder wie ist das von der Höhe abhänig?

Es ist im Prinzip unerheblich wieviel BTC du sendest. Es kommt vielmehr auf die Größe der Transaktion an, welche maßgeblich durch die Anzahl Inputs und Outputs bestimmt wird. Du kannst z.B. einen BTC aus einem Input haben oder aus 10. Folglich ist die Transaktion mit 10 Inputs größer und demnach erwarten die Miner einer höhere Gebühr, damit die Transaktion im nächsten Block gespeichert wird.

Es gibt aber keinen Richtwert, da wie gesagt du die Fee selbst bestimmen kannst. Hier gibts nochmal etwas mehr Infos: https://bitcoinfees.earn.com

uweskw
2017-12-20, 19:02:12
Nein, du zahlst in Satoshis pro Byte, (derzeit ca. 600 ;D), und abhängig von der Anzahl der Ein-und Ausgänge deiner Transaktion (3 mal 0.01BTC auf die Wallet, 1 mal 0.03BTC raus=3xInput, 1xOutput) berechnet sich die Größe

das heißt je teuer BTC wird, desto mehr musst du automatisch zahlen

Es ist im Prinzip unerheblich wieviel BTC du sendest. Es kommt vielmehr auf die Größe der Transaktion an, welche maßgeblich durch die Anzahl Inputs und Outputs bestimmt wird. Du kannst z.B. einen BTC aus einem Input haben oder aus 10. Folglich ist die Transaktion mit 10 Inputs größer und demnach erwarten die Miner einer höhere Gebühr, damit die Transaktion im nächsten Block gespeichert wird.

Es gibt aber keinen Richtwert, da wie gesagt du die Fee selbst bestimmen kannst. Hier gibts nochmal etwas mehr Infos: https://bitcoinfees.earn.com

:eek::eek::eek: Ist das bei Ether genau so kompliziert?
Ich hab von Kaffeautomaten gelesen, bei denen man mit BTC seinen 1,60€ Kaffe zahlen kann. Also kann entweder der Aufsteller nicht kalkulieren wieviel ihm von den 1,60€ nach Gebühren bleiben oder der Käufer weis nicht wieviel ihm der Kaffee wirklich kostet?
So wird das jenseits von Spekulation niemals massentauglich.

Greetz
US

pest
2017-12-20, 19:10:43
vor 5 Jahren ging das mit dem Kaffee noch, jetzt eher so ein Auto/TV ;) , hättest halt bloß vor 5 Jahren BTC für nen Kaffee kaufen müssen ;)

Mond
2017-12-20, 20:38:51
So wird das jenseits von Spekulation niemals massentauglich.

Greetz
US

Das ist auch einer der Gründe warum momentan Bitcoin Cash so gut läuft. Bitcoin Core funktioniert derzeit einfach nicht in der Praxis da Überweisungen ewig dauern und arschteuer sind. Bei BCH sind die Gebühren dagegen super klein und die Transaktionen dauern wie vorgesehen.

pest
2017-12-20, 21:23:25
den ganzen Tag vorm Rechner gehockt und 0.5BCH ertradet, wäre mehr gewesen, wenn ich mein obiges Post beherzigt hätte (dump incoming und nicht bei 0.23 rein und 0.20 wieder raus)

da ist mir echt mein Leben zu schade für

Mond
2017-12-20, 21:26:21
1500 USD pro Tag? Da kann man doch gut mit leben... ;)

pest
2017-12-20, 21:33:06
naja BCH hat gut 70% in den letzten Tagen gemacht, ich hatte vorher ganz gut akkumuliert,
hab dann aber mit größeren Beträgen (weil ich dachte, jetzt erst recht) Mist gebaut
buy high, sell low - insgesamt wohl nur 10-20%

dass BCH nach oben geht war absehbar, da der Mempool von BTC voll ist+Difficulty Adjustment nach oben vor ein paar Tagen

Solche Pumps bei rel. bekannten Coins sind eher die Ausnahme und wochenlang Shitcoins einzusammeln mit der Hoffnung, dass sie nach oben gehen funktioniert auch nicht

ich mein wer hätte gedacht, dass Monero und Dash heute gut 30-40% machen? K.a. da muss man vorher schon investiert sein und Ausdauer=Hoffnung beweisen

LTC hatte ich auch für 0.01/BTC gekauft...hatte aber keine Geduld zu warten und bei 0.008 wieder verkauft

Lehdro
2017-12-20, 21:47:30
dass BCH nach oben geht war absehbar, da der Mempool von BTC voll ist+Difficulty Adjustment nach oben vor ein paar Tagen

Da kommt noch mehr dazu, insgesamt haben wir ein "zufälliges Zusammentreffen" von folgenden Faktoren für BCH:

- Difficulty Anpassung BTC (war absehbar + Zeitpunkt bekannt)
- neue Batch Antminer S9 von Bitmain nur mit BCH kaufbar (Faktor bekannt, Zeitpunkt nicht)
- Coinbase listet BCH (war bekannt, Zeitpunkt nicht, 1 Jan. war angesetzt....)
- Coinbase erlaubt Trading mit BCH (beides unerwartet, stand nichtmal in deren Blog....)
- Roger Ver hatte nen wohlgesinnten Auftritt bei seinen Freunden von CNBC fast money (erwartet)
- massives Dumping von BTC zugunsten von BCH um einen Sogeffekt zu erschaffen (ist schon das dritte mal insgesamt - komischerweise immer koordiniert...)
- Coinbase löscht auf einmal wegen des plötzlich erlaubten Tradings das _gesamte_ Sellorderbook - das auf dem ATH von BCH gestern (riesen Sauerei und total "unerwartet" dass die Leute das abstoßen wollten für Gewinn) Kaufen ging aber weiterhin...
- Coinbase hatte schon vor(!) Tradingbeginn große Buy- und Sellorders für BCH stehen, was eigentlich nicht sein sollte (Insidertrading)


Macht euch selber ein Bild von BCH. BTC mag derzeit so beschissen sein wie nie, aber immerhin wird es vom Markt kontrolliert und nicht von einzelnen bekannten und berüchtigten Entitäten.

Mond
2017-12-20, 21:50:34
Der Preis von BCH wird gerade auch vom Markt kontrolliert. Ich sage nicht, dass bei Coinbase alles richtig lief, aber ich glaube schon dass die Nachfrage nach BCH gerade einfach vorhanden ist.

pest
2017-12-20, 21:52:41
den Aluhut setze ich mir nicht auf, ich frag mich nur was passieren könnte
deshalb nur BTC/BCH und XMR für mich

ZCash, Dash = nur optionales Privacy
ETH = imo völliger Clusterfuck
LTC = Charlie Lee hat seinen Anteil verkauft, 100 Zeilen Code in BTC geändert und Multimillionär :p
IOTA = völlig unbrauchbar
Ripple+Lumen=muss man nicht drüber reden, Airdrops ohne Ende=völlig unkalkulierbare Inflation

den Rest schaue ich mir nicht an

@BCH oh mann natürlich am low verkauft :D

Lehdro
2017-12-20, 21:57:24
Der Preis von BCH wird gerade auch vom Markt kontrolliert. Ich sage nicht, dass bei Coinbase alles richtig lief, aber ich glaube schon dass die Nachfrage nach BCH gerade einfach vorhanden ist.
True!
Nach dem pump auf jeden Fall, man will ja schliesslich mitverdienen. Das ist doch auch der Grund dahinter, man muss es ja nur anschieben. Und die machen das halt immer so, kann man ja ganz gut am Chart ablesen.

Das passiert auch so bei allen Coins, nur da kommt es meist von außen, wie zb bei IOTA mit der Bosch Mitteilung usw. Bei BCH kommt das immer von "innen". Mehr gebe ich nicht zu bedenken

pest
2017-12-20, 22:01:36
Bei BCH kommt das immer von "innen". Mehr gebe ich nicht zu bedenken

Hast du dich noch nie gefragt wo in der Vergangenheit die 5min Kerzen bei BTC herkamen, die den Preis +2K$ gepusht haben? :rolleyes:

Hellspinder
2017-12-20, 22:41:42
Die negative Einstellung gegenüber Eth kann ich nicht nachvollziehen. Die smarten Contrakte sind definitiv ein Mehrwert, da sich enorm viele Anwendungmöglichkeiten eröffnen, um in der Realwirtschaft(!) einiges effizienter und sicherer gestalten zu können. Von der Warenlogistik bis zur Flugverkehrsüberwachung.

Steht meiner Meinung nach nicht in direkter Konkurrenz zu Btc,Bch, Monero & Co sondern eher als Erweiterung und eigenes Universum, was es mit dem ERC20 System ja auch ist.

pest
2017-12-20, 22:57:40
gegen die Idee sagt ja niemand was
aber Cryptokittens, Scam-Tokens, diverse DAOs und Ronny Müller der mit seinen SmartContracts die Chain (für immer!) verstopft sind nicht das Gelbe vom Ei

@BCH FOMO auf Coinbase, bin nochmal rein :D yolo, mir fehlen zum Tages-ATH noch 800€ :p

Lehdro
2017-12-20, 23:03:52
Hast du dich noch nie gefragt wo in der Vergangenheit die 5min Kerzen bei BTC herkamen, die den Preis +2K$ gepusht haben? :rolleyes:
2k $ bei welchem Wert? Reden wir hier ernsthaft von Vergleichen aka +20% gegenüber >75%? Come on.
Mal ganz davon abgesehen das für die großen BTC Spikes gutee Gründe vorhanden waren, die definitiv von aussen kamen(Futures)?

Ansonsten kann man nur sagen, vergleiche die Charts und es wird mehr als obvious:

BCH:
https://abload.de/thumb/bch51sqt.jpg (http://abload.de/image.php?img=bch51sqt.jpg)
BTC:
https://abload.de/thumb/btc7rsuu.jpg (http://abload.de/image.php?img=btc7rsuu.jpg)


Nochmals: Ich mag BTC und BCH nicht, die verfehlen beide ihr eigentliches Ziel um Meilen. Ich wüsste aber trotzdem welchen von beiden ich mehr Substanz in der Breite zuordnen würde. Fängt bei der Nodeverteilung an, geht über deren Propaganda & die Realität und hört bei den Minern und deren Entourage auf.

pest
2017-12-20, 23:08:59
@BTC, naja immer wenn 300Mio Tether gedruckt wurden kam wie aus dem Nichts ne riesen grüne Kerze, das ging dann 2-3 Tage so und ergab auch 40-50% Plus

andererseits interessieren technische Details den Markt nicht

BCH@Coinbase 4300$ :D

Lehdro
2017-12-20, 23:19:02
@BTC, naja immer wenn 300Mio Tether gedruckt wurden kam wie aus dem Nichts ne riesen grüne Kerze, das ging dann 2-3 Tage so und ergab auch 40-50% Plus

Was aber nicht auf BTC beschränkt war. Komischerweise hängt die "Tether"Börse immer hinterher vom Preis. Tut aber auch nix zur Sache, meine Meinung zu Tether hatte ich ja schonmal längstens formuliert.

Wenn man nur spekulieren will kann einem das ja aber alles völlig wurscht sein.

Daredevil
2017-12-21, 01:34:06
Nicehash hat sich da anscheinend was überlegt. :)
Ist ausm Facebook, bei mir ist gerade alles noch down.
http://abload.de/img/unbenannt3mjs72.png

http://abload.de/img/unbenannt2mwsfr.png

Daredevil
2017-12-21, 11:00:49
http://abload.de/img/updateblxk5.png
Gesamtverbrauch von grob überschlagenen maximalen 600w. ( Variiert übrigens ebenso je nach Algorithmus )
Stromverbrauch wäre also am Tag 3.60€ ( Strompreis Korrektur von 0.28 auf 0.25, hab mich nach dem realen Preis informiert. )
Die Belohnung durchs schürfen sind 10.20€ pro Tag ( Momentaufnahme! Schwankt je nach Tageszeit gut gerne mal von ~9,00-11,50€ )
Sind wir unterm Strich also bei 6,60€ effektiv mehr pro Tag.
Monatlich sind das dann 198,00€ mit einem ( noch nicht optimalen ) Setup. Drei Vega 56 würden das ganze abreißen. Das wird das nächste Ziel sein, den Rechner mit Vegas zuzuklatschen. :)

Nicehash Update mit zwei Vegas + GTX1080 und gestiegenem Bitcoin Kurs.
http://abload.de/img/inkedunbenannt_li9csnw.jpg

Gesamtverbrauch von max. 600w. ( Variiert je nach Algorithmus )
Stromverbrauch am Tag 3.60€
Die Belohnung durchs schürfen sind 18.15€ pro Tag ( Momentaufnahme! Schwankt nach Tageszeit )
Unterm Strich sind das 14,55€ pro Tag.
Monatlich sind das dann 436,50€ Gewinn vor Versteuerung.

Setup ist immer noch nicht optimal, da nur zwei von möglichen drei Vega Karten im Rechner, ich bin aber absolut zufrieden damit momenten. :D
Alles was heute 1€ ist, kann in einem Jahr schon 10€ sein. :)

Falls sich dann jemand fragt, wieso auf Ebay Vegas für 700€ rausgehen... das ist der Grund.
Die 120€ in BTC, die ich im laufe des letzten Monat ermined habe, wären dann heute um die ~280€ Wert.

pest
2017-12-21, 14:21:39
warum hast du für den Preis der 2 Vegas nicht einfach BTC gekauft :rolleyes: - was du damit im letzten Monat gemacht hättest kannste dir selbst ausrechnen - bei mir war es ein Gehalt extra :>
ist doch Quatsch mit dem minen, außer aus Fun, jedenfalls würde ich dafür kein Geld investieren

du theoretisierst da zu viel! mach mal! mine mal deine 500€...die theoretischen Benches sind ungenau weil du auch Blöcke anfängst zu minen die jmd anders schneller löst :rolleyes:

d.h. deine effektive Hashrate wird niedriger sein, dann (pool-)fees, miner-fees, transfer-fees....

deine 120€ sind weg, vielleicht hätte irgendwo...mal sehn

ich habe fast 3 Monate für 1.2 XMR gebraucht, das lief 24/7 mit 300-1700H/s...

Daredevil
2017-12-21, 14:38:11
Ich betreibe doch gerade Praxis, wo soll da die Theorie sein? :confused:
Einen waschechten Fuffi habe ich schon aus dem Nicehash Wallet entnommen und in einen Stromzähler + Riser investiert.
Es ist real da. Klar gibt es noch Gebühren, das ist ja auch nur ein Richtwert, Kurse und die Nicehash Belohnung schwanken ja auch.

Und wieso gehst du eigentlich davon aus, dass ich entweder mine oder Coins halte? Sowas kann man auch zusammen machen, Diversifizierung unso.

pest
2017-12-21, 14:49:00
juhu 50€ :p - davon sind mittlerweile 50% Transfergebühren, das heißt du bist noch wie lange in der Verlustzone? na mach mal

Diversifizierung bedeutet Streuung über verschiedene Asset/Risiko-klassen

was du machst, ist die Rendite einer Assetklasse (aus Nerdigkeit) maximal reduzieren :p

um das Risiko zu diversifizieren müsstest du die geminten Coins direkt verkaufen (so wie das auch Profiminer machen)

minen und HODLn ist völliger Quark - weil gleiches Risiko wie kaufen und HODLn
da du ja davon ausgehst, dass der Preis steigt, wäre der beste Einstiegszeitpunkt der gewesen, wo du 1200€ für die HW aufn Tisch gelegt hast

Daredevil
2017-12-21, 14:53:13
Ich bin in gar keiner Verlustzone. :>

Wenn ich einen mBTC kaufe und der Wert jeden Monat um 100% steigt, habe ich in 12 Monaten 1mBTC.
Wenn ich jeden Tag einen 1mBTC erschaffe und der Wert jeden Monat um 100% steigt, habe ich in 12 Monaten 365mBTC.

Handeln und minen können doch locker ineinander laufen, ich verstehe dein Problem nicht. :D

pest
2017-12-21, 15:00:16
Wenn ich einen mBTC kaufe und der Wert jeden Monat um 100% steigt, habe ich in 12 Monaten 1mBTC.
Wenn ich jeden Tag einen 1mBTC erschaffe und der Wert jeden Monat um 100% steigt, habe ich in 12 Monaten 365mBTC.


wasn das für ne Quatschrechnung - hier wird garnix jeden Monat um 100% steigen (Bitcoin ist erstmal tot) und für deine HW hast du ja irgendwann irgendwas bezahlt

auch wenn du immer wieder einen größeren Idioten findest der dir das gebrauchte Zeug für mehr abkauft

lumines
2017-12-21, 15:00:49
Handeln und minen können doch locker ineinander laufen, ich verstehe dein Problem nicht. :D

Das ist das Problem:

https://memegenerator.net/img/instances/54394511/you-gotta-pump-those-numbers-up-those-are-rookie-numbers.jpg

Daredevil
2017-12-21, 15:29:39
Wieso redest du denn immer von Verlust?
Ich bin noch kein mal dieses Jahr unter meinen Investitionsbetrag gekommen, also habe ich doch auch keinen Verlust gemacht, oder?

Whatever. :D
Ich hab für ~850€ nicht nur zwei Karten gekauft, die sich bei momentanen Kurs in 4 Monaten "amortisiert" haben. Ich habe auch zwei Karten gekauft, dessen Wert in den letzten Wochen auf ~1500€ gestiegen ist.
Der reproduzierende VegaCoin quasi. :>

pest
2017-12-21, 16:40:31
Gut, dass ich heute morgen gekauft habe :>, mein Gewinn schrumpft immer mehr...haha
habe meinen Einsatz erstmal rausgezogen - mann weiß nie, wann die Musik aufhört zu spielen

Charlie Lee (Grüdner=Copy&Paste von Litecoin) hat seine Litecoins übrigens verkauft :p

Hellspinder
2017-12-21, 17:14:43
Was ist da nur los, haben sich BTC und BCH jetzt so hart bekriegt, dass nun beide kapitulieren oder was? :freak:

Das Geld muss ja irgendwo hin geflossen sein.

pest
2017-12-21, 17:39:24
das Geld fließt in $ oder € ;)
seltsam und beeindruckend, dass das praktisch komplett syncron abläuft über fast alle Coins hinweg

haha, jetzt brauchen wir die Tethers nicht zum pumpen, sondern um den Wiederstand zu halten, die ~16000$ hat ja rel. lange (1 Tag :p) gehalten

Hellspinder
2017-12-21, 17:58:14
Es geht schon wieder aufwärts. Ab 23 Uhr unserer Zeit dürfte es wieder nen Push geben, denn dann erwacht Asien.

TRX wird dann wieder hochgehen. ;)

pest
2017-12-21, 18:30:04
Glaube ich nicht, der Dead-Cat bounce wird immer durch limit-orders ausgelöst - kaum Support da
meine Panikmarktorder beim verkaufen gehen natürlich immer am low durch :p

whetstone
2017-12-21, 18:40:57
15k gefallen, jetzt gehts wohl bergab.

pest
2017-12-21, 18:46:11
15k gefallen, jetzt gehts wohl bergab.

$ machen ungefähr 42% am Handelsvolumen aus, die anderen Währungen insbesonderer Jap. Yen haben auch Linien :wink:

Unyu
2017-12-21, 18:50:31
Was meinst du damit?

Mir macht der Verkauf vom Litecoin Gründer sorgen.

whetstone
2017-12-21, 18:51:50
$ machen ungefähr 42% am Handelsvolumen aus, die anderen Währungen insbesonderer Jap. Yen haben auch Linien :wink:

Jo, 1-2% unterschied, trend überall gleich.

pest
2017-12-21, 18:56:49
Was meinst du damit?


1. das psychologische Marken wie 15000$ nicht in Stein gemeißelt sind
da alle denken, dass alle anderen denken, dass sie bei 15000$ verkaufen, verkaufen sie bei 15001$ ;)

2. das in anderen dominanten Märkten andere (währungstypische) Linien gesetzt werden

beides zusammen + Dynamik des Marktes (Arbitrage) ergeben für uns das Gefühl da wären ganz bestimmte Wiederstände, es ist aber eher eine Range imo die u.U. (auch durch Spread) sehr groß sein kann (zuletzt 16000-17300)

Hellspinder
2017-12-21, 18:59:00
Ich halte es da wie Onkel Buffett.
https://abload.de/img/warren-buffett-quotexysqj.jpeg

pest
2017-12-21, 19:04:02
hatte gestern Abend ein ungutes Gefühl und habe meinen Einsatz rausgezogen :)
beim letzten Mal als ich das gemacht habe sind mir 10k€ durch die Lappen gegangen

jetzt gerade gibts BTC auf bitcoin.de für 12000€=14200$ :)

Mond
2017-12-21, 19:07:34
Bin bei BCH wieder eingestiegen, ich glaube/hoffe, dass es nicht tiefer als 2800$ geht und wir danach wieder einen Aufwärtstrend sehen werden.

pest
2017-12-21, 19:18:53
2800$ geht und wir danach wieder einen Aufwärtstrend sehen werden.

vor ein paar Wochen hatte ich Panik als es unter 1000$ gerutscht ist ;)

pest
2017-12-21, 20:27:57
ich sags doch, in solchen Momenten muss man auf P2P Platformen wie bitcoin.de kaufen, echte Menschen, echte Panik
1 BTC=10750€, GDAX low: 12644€

Mond
2017-12-21, 20:30:14
Und wo willst du/wirst du die verkaufen? Ich meine die musst du ja erstmal transferieren und darauf hätte ich derzeit keinen Bock (Dauer&Kosten).

pest
2017-12-21, 20:33:15
für Arbitrage hast du auf jedem Exchange einen Stapel Fiat und Coins
das muss ja instant erfolgen wegen "money at risk"

stell dir vor du hast jeweils 10BTC+150k€ auf kraken und gdax...goldene Zeiten

Mond
2017-12-21, 20:35:22
Gut so macht es Sinn. Trotzdem nix für mich. ;)

pest
2017-12-21, 20:36:42
es gab mal nen Bot der hat das auf Poloniex und Bitstamp automatisch gemacht, immer hin und her :p

pest
2017-12-21, 20:41:36
aktuell ~200€ Transfergebühren...:D

you can come in, but you'll never want to get out

Showtime
2017-12-21, 22:51:36
ich sags doch, in solchen Momenten muss man auf P2P Platformen wie bitcoin.de kaufen, echte Menschen, echte Panik
1 BTC=10750€, GDAX low: 12644€


Gab's da echt BTC für 10,7k? Im Moment sind es wieder 12,3k. Da sitze ich einmal länger im Zug und lese ein bisschen und verpasse sowas :ugly:.

Lehdro
2017-12-22, 00:43:00
aktuell ~200€ Transfergebühren...:D

Völlig absurd und krank was da abgeht.

x-force
2017-12-22, 04:51:08
ich sags doch, in solchen Momenten muss man auf P2P Platformen wie bitcoin.de kaufen, echte Menschen, echte Panik
1 BTC=10750€, GDAX low: 12644€


lustig, ist echt ne ganze ecke volatiler, nur wer weiß wann die rutsche endet...
wenn das so weiter geht kannst du um 5 wieder für den preis einsteigen :biggrin:

edit: 10,8 gibts jetzt schon

pest
2017-12-22, 08:09:28
lol@my paper gainz :D


edit: 10,8 gibts jetzt schon

ja GDAX low ist 8600€

traurig, wenn wahr
https://i.imgur.com/4IeVjZj.png

Showtime
2017-12-22, 09:01:57
Eigentlich zu dumm, um wahr zu sein. Andererseits...

Mond
2017-12-22, 09:04:48
Bin bei BCH wieder eingestiegen, ich glaube/hoffe, dass es nicht tiefer als 2800$ geht und wir danach wieder einen Aufwärtstrend sehen werden.

:freak:

pest
2017-12-22, 09:20:13
told you, nicht in preisen denken sondern in "zeit" die man über einem niveau verbracht hat...wenn etwas sich in einer woche verdreifacht sollte man nicht drauf spekulieren, dass es nur auf 2.5x runtergeht

BTB
2017-12-22, 09:45:37
Da ist noch Luft nach unten. Krass das alle Cryptos extrem gefallen sind. RSI bei Bitcoin 4h extrem unten, zumindest da würde ich warten. Die Show ist glaub ich noch nicht beendet, die Panik kommt erst.

Franconian
2017-12-22, 09:54:58
Verdammt würde gern BTC nachkaufen, aber bis die Überweisung bei Kraken eingeht sind die Feiertage rum und die Show ist vorbei :(

Zergra
2017-12-22, 09:56:44
Verdammt würde gern BTC nachkaufen, aber bis die Überweisung bei Kraken eingeht sind die Feiertage rum und die Show ist vorbei :(
Genau das nervt mich auch gerade... :mad:, bei anderen Coins, aber das Problem ist das gleiche

pest
2017-12-22, 09:59:25
manchmal ist es besser einfach Nichts zu tun, als 10% Profit zu verpassen ;)

BTC ist kein Investment sondern Spekulation auf die Gier der Anderen

registrierter Gast
2017-12-22, 10:04:23
Verdammt würde gern BTC nachkaufen, aber bis die Überweisung bei Kraken eingeht sind die Feiertage rum und die Show ist vorbei :(
Dann kaufe doch woanders, wo man auch mit Soforrüberweisung und ohne Anmeldung bezahlen kann.
Die Gebühren sind dann freilich höher.

Mond
2017-12-22, 10:22:55
told you, nicht in preisen denken sondern in "zeit" die man über einem niveau verbracht hat...wenn etwas sich in einer woche verdreifacht sollte man nicht drauf spekulieren, dass es nur auf 2.5x runtergeht

Everything is possible in Cryptoworld :biggrin:

Franconian
2017-12-22, 10:26:03
Dann kaufe doch woanders, wo man auch mit Soforrüberweisung und ohne Anmeldung bezahlen kann.
Die Gebühren sind dann freilich höher.

Empfehlung? Die meisten nehmen lassen ja dann immer nur 50-100 € zu....btcdirect scheint bis 1000 € zu funktionieren, aber der Kurs ist da echt bescheiden (~ + 800 €).

stav0815
2017-12-22, 10:38:14
Lustig, wenn man da vom "Spielfeldrand" zuschaut, weil man nur ein paar lausige Moneros hat (die man für Umme selbst gemined hat) und man quasi nur gewinnen kann :freak:

Ich seh schon die ersten vom Hochhaus springen :rolleyes:

5tyle
2017-12-22, 10:39:00
Die momentante Korrekturwelle war ja völlig zu erwarten und liegt gewissermaßen auch noch im Rahmen der Erwartungen. Erst wenn der Kurs deutlich unter $8000 sinkt oder tiefer werden die Dinge außer Kontrolle geraten. Das könnte durchaus passieren aber wahrscheinlich ist noch zu viel Kapital im Markt so dass es doch noch ein paar Wochen benötigt bevor der Kurs dann vollständig einbricht. Außerdem gibt es genügend Typen, die glauben sie werden reich wenn sie direkt in einen crash kaufen.

Karümel
2017-12-22, 11:02:53
Man muss den Hype ausnutzen:

Blockchain-Wahnsinn - Eistee-Firma benennt sich um, Aktienkurs verdreifacht

http://www.gamestar.de/artikel/blockchain-wahnsinn-eistee-firma-benennt-sich-um-aktienkurs-verdreifacht,3323920.html

Wie die offizielle Webseite der US-Börse Nasdaq mitteilt, hat der Getränke-Hersteller Long Island Iced Tea die Absicht, den Fokus des Unternehmens auf Investitionen zu richten, die die Vorteile der Blockchain nutzen.

Das i-Tüpfelchen dieser ungewöhnlichen Umbenennung und Neuorientierung eines Getränkeherstellers ist aber, dass der Aktienkurs nach der Bekanntgabe einen gewaltigen Sprung gemacht hat, von unter 2,50 US-Dollar auf über 9,0 US-Dollar, um sich dann bei rund 7,0 Dollar einzupendeln.


:freak:;D:eek:

pest
2017-12-22, 11:06:10
ich sehe das eher als soziales /-kulturelles Experiment

sobald man mit BTC in Kontakt kommt, sieht man die Memes, HODL und "buy the dip"

...dann die Kämpfe zwischen verschiedenen Lagern

man kauft also keine Bitcoins, man kauft etwas viel Größeres...Glauben, Wahrheit, Reichtum

es braucht keinen Wert, solange genug an die HODL-Fee glauben, ist es egal ob es Bitcoins, Cryptokittens oder Steine sind

Franconian
2017-12-22, 11:13:53
Der Einbruch hat auch etwas Gutes, kann ich endlich mal den Kram auf ein Wallet schieben anstatt auf den Exchanges liegen zu lassen, spare ich mir ein paar Gebühren :D

Mal sehen welches...

alkorithmus
2017-12-22, 11:14:10
Benutzt hier Jemand effektiv Kraken?

Franconian
2017-12-22, 11:21:12
Was heißt effektiv? Was ist deine Frage?

alkorithmus
2017-12-22, 11:36:01
Effektiv bedeutet in meiner Welt gute Analyse-Tools, Reports und simples Trading + Tipps um das Portfolio zu verbessern. (Hat's auch andere als BC oder ETH)?

Franconian
2017-12-22, 11:39:39
Coins gibt es auch einige andere wie Ripple oder Monero. Der Laden ist aber nicht mehr empfehlenswert, ständig Serverprobleme, Timeouts etc.

stav0815
2017-12-22, 11:40:44
Gibt's denn ne sinnvolle Alternative für Altcoins?

trunks18
2017-12-22, 12:03:46
Ich nutze Binance. Habe allerdings auch nur 5 IOTA und ein bisschen Bitcoin. :)

Die Seite gefällt mir bisher sehr gut.

Showtime
2017-12-22, 12:10:04
Kann auch nur Positives von Binance berichten.

alkorithmus
2017-12-22, 12:13:57
Sehe ich mir mal an. Danke.

Zergra
2017-12-22, 12:20:03
Nutze halt Bitfinex aber momentan gibt es da keine möglichkeit sich zu registrieren.

Franconian
2017-12-22, 12:20:40
Habe mich mal wieder bei Bitstamp angemeldet. Damals leider mein Konto gelöscht...mal sehen wie lange es dauert.

pest
2017-12-22, 12:21:20
Nutze halt Bitfinex

http://i0.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/511/991/3a5.jpg

Mond
2017-12-22, 12:21:44
Habe mich mal wieder bei Bitstamp angemeldet. Damals leider mein Konto gelöscht...mal sehen wie lange es dauert.

Bei dem Andrang gerade vermutlich lange.

Franconian
2017-12-22, 12:24:26
Bei dem Andrang gerade vermutlich lange.

Ja mal sehen. Damals vor 3-4 Monaten hatte die Vertifizierung 5-6 Stunden gedauert, wohin Kraken 1-2 Tage gebraucht hat.

BTB
2017-12-22, 14:58:31
Leute ich glaub ihr seid froh dass das nicht so schnell ging, denke unter 10 eher 8k$ werden wir noch sehen

GSXR-1000
2017-12-22, 15:23:31
Ich muss mich bei all den BTC befuerwortern und fuersprechern hier und anderswo wundern, ob die echt einen an der muetze haben.
250kw/h fuer ne transaktion? Ernsthaft? Das ist mein stromverbrauch fuer ein vierteljahr.
Und ihr redet das echt noch schoen? Weil die technologie so geil ist? Sorry, aber das ist einfach nur noch eins. Pervers und krank

https://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption

Showtime
2017-12-22, 15:28:37
Na und... Gibt doch viele andere Coins, die es besser machen.

Simon Moon
2017-12-22, 15:40:16
250kw/h fuer ne transaktion? Ernsthaft? Das ist mein stromverbrauch fuer ein vierteljahr.

Wie muss ich mir das vorstellen?

Ex3cut3r
2017-12-22, 15:46:23
Ich muss mich bei all den BTC befuerwortern und fuersprechern hier und anderswo wundern, ob die echt einen an der muetze haben.
250kw/h fuer ne transaktion? Ernsthaft? Das ist mein stromverbrauch fuer ein vierteljahr.
Und ihr redet das echt noch schoen? Weil die technologie so geil ist? Sorry, aber das ist einfach nur noch eins. Pervers und krank

https://digiconomist.net/bitcoin-energy-consumption

Vergiss es, den Leuten hier kannst du nicht mehr ins Gewissen reden, die sehen nur Dollar oder Euro oder Etherum oder sonst was, ich schiebe, dass mittlerweile auf die Politik, solange die das nicht verbieten, wird der arme "Hans-Peter" immer irgendwo versuchen zum "Millionär" zu werden. Das ist denen egal. Hauptsache ich, passt doch in unsere Gesellschaft wunderbar, nachfolgende Generationen werden das schon wieder auslöffeln, oder die Elite wohnt dann auf dem Mond.

5tyle
2017-12-22, 15:50:58
Ich muss mich bei all den BTC befuerwortern und fuersprechern hier und anderswo wundern, ob die echt einen an der muetze haben.
250kw/h fuer ne transaktion? Ernsthaft? Das ist mein stromverbrauch fuer ein vierteljahr.
Und ihr redet das echt noch schoen? Weil die technologie so geil ist? Sorry, aber das ist einfach nur noch eins. Pervers und krankVor allem sollte ja der Bitcoin ein Projekt gegen die Banken sein, von genau denen wurde er jetzt aufgefressen und stellt jetzt sozusagen die Endstufe des Kapitalismus in Form einer Spekulationsblase dar. Ich verstehe vor allem die Kryptofreaks nicht die nur noch in diesen Währungen handeln. Sind die nicht eher zu den Handlangern der Banken und Investoren geworden? Oder war das von Anfang an deren Ziel, möglichst vielen Leuten Kryptowährung anzudrehen um damit Reichtum anzuhäufen? Dann frage ich mich echt, was aus deren Vision einer allgemein anerkannten, unabhängigen Währung geworden ist. Wahrscheinlich wird sie für immer ein Traum bleiben. Man könnte genau so gut in Kartoffeln tauschen.

GSXR-1000
2017-12-22, 15:55:36
Vergiss es, den Leuten hier kannst du nicht mehr ins Gewissen reden, die sehen nur Dollar oder Euro oder Etherum oder sonst was, ich schiebe, dass mittlerweile auf die Politik, solange die das nicht verbieten, wird der arme "Hans-Peter" immer irgendwo versuchen zum "Millionär" zu werden. Das ist denen egal. Hauptsache ich, passt doch in unsere Gesellschaft wunderbar, nachfolgende Generationen werden das schon wieder auslöffeln, oder die Elite wohnt dann auf dem Mond.

Nur waere genau DAS ein ansatz zu einem verbot. Das ist doch irrsinn.
Das ist wirklich vorsaetzliche umweltpiraterie vom allerfeinsten.
Dann sollen eben auf jede transaktion mit dem verbrauch einhergehende strafsteuern sraufgehauen werden. Mal schauen wie lang das dann noch interessant ist.
Das ist mit der perverseste kapitalistenabschaum den ich je gesehen habe. Gier frisst hirn.
Ueberhaupt ist das ganze absurd. Da reden die freaks von 300 Mrd Marktkapitalisierung und es koennen momentan gerade mal unter 10 transaktionen pro sekunde abgewickelt werden??? Ernsthaft? Und das ist das revolutionaere system der zukunft? Uneffektiv in wirklich jeder hinsicht? Unfassbar das leute auf so einen bullshit anspringen.

GSXR-1000
2017-12-22, 15:56:54
Wie muss ich mir das vorstellen?

Nicht besonders schwer? Mein verbrauch liegt im jahr bei knapp ueber 1.000 kw/h.

Simon Moon
2017-12-22, 15:57:39
Nicht besonders schwer? Mein verbrauch liegt im jahr bei knapp ueber 1.000 kw/h.

Achso, ok, spannend.

Geldmann3
2017-12-22, 15:57:40
Leute, in einem Monat ist der Bitcoin wieder bei 20.000€. :rolleyes: Das ist eine lange erwartete Korrektur. Wer Geld machen möchte, sollte jetzt einsteigen...

Wobei Bitcoin schon eine ziemlich rückständige Kryptowährung ist.

Mosher
2017-12-22, 15:59:05
Achso, ok, spannend.

Da steht es sogar richtig in der Tabelle und wird dann trotzdem 2 mal falsch verwendet. Fällt auch nach deiner Anspielung nicht auf.

Ich habe mir vorgenommen, nicht mehr daran zu verzweifeln, aber ich kann mir nicht helfen:
Es ist zum Verzweifeln.

GSXR-1000
2017-12-22, 16:00:20
Mosher. Dein ernst?
Wirklich dein ernst? Dein Trollierender Beitrag hierzu ist das du dich an der "OMG" so falschen schreibweise kw/h anstatt KWh aufhaengst? Ist das tatsaechlich dein Beitrag?
Du bist schon ein GANZ grosser. Ernsthaft.

Ex3cut3r
2017-12-22, 16:04:28
Nur waere genau DAS ein ansatz zu einem verbot. Das ist doch irrsinn.
Das ist wirklich vorsaetzliche umweltpiraterie vom allerfeinsten.
Dann sollen eben auf jede transaktion mit dem verbrauch einhergehende strafsteuern sraufgehauen werden. Mal schauen wie lang das dann noch interessant ist.
Das ist mit der perverseste kapitalistenabschaum den ich je gesehen habe. Gier frisst hirn.
Ueberhaupt ist das ganze absurd. Da reden die freaks von 300 Mrd Marktkapitalisierung und es koennen momentan gerade mal unter 10 transaktionen pro sekunde abgewickelt werden??? Ernsthaft? Und das ist das revolutionaere system der zukunft? Uneffektiv in wirklich jeder hinsicht? Unfassbar das leute auf so einen bullshit anspringen.

Du erwartet ehrlich vom Menschen, das er die gier besiegt? Unmöglich, das hat schon ganz andere Zivilisationen an den Abgrund gebracht, aber ich versteh es auch nicht wirklich, dass da so viele drauf anspringen, ist mir auch ein Rätsel.

Sind wohl alles Junkies, die sollen ruhig mal auf den Geschmack kommen und mal "gewinnen", am ende werden Sie sowieso alles oder das meiste verlieren. Ist wie mit Sportwetten/Casinos.

Liarnd
2017-12-22, 16:09:06
Womit hängt diese Korrektur zusammen? Scheint ja von irgendwelchen leuten gesteuert zu sein

BTB
2017-12-22, 16:09:14
Leute, in einem Monat ist der Bitcoin wieder bei 20.000€. :rolleyes: Das ist eine lange erwartete Korrektur. Wer Geld machen möchte, sollte jetzt einsteigen...

Du bist Dir sicher? Wette um einen Euro das nicht :biggrin: Mit viiiiel Glück ja, realistischer ist, dass der Crash jetzt erstmal weiter geht und sich der Markt danach etwas legt. Sehe Ende Januar maximal 11.000$ eher 10.000$

Geldmann3
2017-12-22, 16:11:48
Wir können gerne um zwei Ripple wetten!

BTB
2017-12-22, 16:24:45
Aktueller Kurs haha :D Bei den verrückten Cryptos weiss man ja nie

Showtime
2017-12-22, 16:37:02
Womit hängt diese Korrektur zusammen? Scheint ja von irgendwelchen leuten gesteuert zu sein


Viel emotionales Panik-Trading imo. Gab es bei den vergangenen BTC-Crashes auch. Schnell verkaufen, um Verluste zu minimieren. Buy high, sell low :facepalm:.

https://i.redd.it/2whufrj6yg501.jpg

Sven77
2017-12-22, 16:41:52
Nicht besonders schwer? Mein verbrauch liegt im jahr bei knapp ueber 1.000 kw/h.

Cool Story bro

JAniCHEF
2017-12-22, 16:48:42
auf welcher seite kann ich schnell geld von der kreditkarte in cryptos investieren?
coinbase ist absolute abzocke!!!!!
gibt es eine andere seite wo man sich schnell registieren kann?

x-force
2017-12-22, 16:52:30
Cool Story bro

vllt macht das amt ja auch stress wenn er mehr braucht:confused:

Hellspinder
2017-12-22, 16:54:04
Der Turningpoint ist meiner Beobachtung nach jetzt erreicht. Dürfte nicht mehr viel weiter runter gehen jetzt. Was mich wundert ist, dass auch fast alle Alts mit runter sind, bis auf zwei Ausnahmen.

Ripple hat nur relativ moderat verloren (allerdings nach vorherigem Run)
Cardano bleibt stehen wie ein Baum, da ist nicht ein Blatt abgefallen. (ein gutes Zeichen)

@GSXR-1000
Deine Kritik ist ja berechtigt, aber du kritisierst eigtl. nur den Bitcoin, aber auch irgendwie gleichzeitig die ganze Szene. Das ist so, als würde ich in ein Automuseum gehen und den Direktor anschreien, weil er lauter dieselfressende Spritmonster da rumstehen hat. Der BTC ist die "Einstiegstechnologie". Die ist nie perfekt und nie ausgereift, dafür gibt es die Weiterentwicklungen, Coins mit PoS statt PoW z.B.. Damit verschwindet das Stromproblem. Warum die Leute trotzdem am BTC hängen? Nun, aus demselben Grund aus dem die Leute an alten Automobilen hängen.

GSXR-1000
2017-12-22, 16:57:04
Cool Story bro

Du mich auch bro.
Sehr gehaltvoller beitrag uebrigens. Respekt.

Daredevil
2017-12-22, 17:02:37
auf welcher seite kann ich schnell geld von der kreditkarte in cryptos investieren?
coinbase ist absolute abzocke!!!!!
gibt es eine andere seite wo man sich schnell registieren kann?
Schnell imho gar nicht, weil die Börsen momentan gar nicht mit dem authentifizieren nachkommen.
Coinbase ist da zwar schon "Abzocke", aber sie bieten es halt an und es funktioniert. :)
Die Kohle fließt dann wohl so langsam zurück in den Markt.

@GSXR-1000
Für die Herstellung eines Cheeseburgers werden 2453 L Wasser verbraucht. Da kannst du dich weiter empören.

GSXR-1000
2017-12-22, 17:05:55
Der Turningpoint ist meiner Beobachtung nach jetzt erreicht. Dürfte nicht mehr weiter runter gehen jetzt. Was mich wundert ist, dass auch fast alle Alts mit runter sind, bis auf zwei Ausnahmen.

Ripple hat nur relativ moderat verloren (nach vorherigem Run)
Cardano bleibt stehen wie ein Baum, da ist nicht ein Blatt abgefallen. (ein gutes Zeichen)

@GSXR-1000
Deine Kritik ist ja berechtigt, aber du kritisierst eigtl. nur den Bitcoin, aber auch irgendwie gleichzeitig die ganze Szene. Das ist so, als würde ich in ein Automuseum gehen und den Direktor anschreien, weil er lauter dieselfressende Spritmonster da rumstehen hat. Der BTC ist die "Einstiegstechnologie". Die ist nie perfekt und nie ausgereift, dafür gibt es die Weiterentwicklungen, PoS statt PoW z.B.. Damit verschwindet das Stromproblem. Warum die Leute trotzdem am BTC hängen? Nun, aus demselben Grund warum die Leute an alten Automobilen hängen.

Ich seh den gesamten sinn in der kryptonummer nicht.
Alle sind extrem volantil, was das ganze argument der unabhaengigkeit von zentralbanken absurd erscheinen laesst. Eine waehrung ohne gewisse substanz und stabilitaet macht fuer niemanden wirklich sinn.
Und andere vorteile gegenueber regulaerer waehrung? Welche? Billiger ist es nicht, schneller ist es nicht (vor allem nicht nach den neuen sepa vorschriften die ab mitte 2018 instant pay im sepa raum vorschreiben (sprich zahlung konto zu konto binnen 10 sekunden im separaum. Garantiert). Und sicherer? Das sieht momentan auch nicht danach aus. Akzeptanz? Eine waehrung wie der euro ist ein gesetzliches zahlungsmittel.
Effezienzgewinne bringt wohl keine kryptowaehrung. Stattdessen werden massiv ressourcen verpulvert. Es stellt sich, je laenger man das ganze beobachtet die sinnfrage.
Nebenbei haben kryptowaehrungen nur dann eine chance wenn sie nicht so zersplittert sind. Nach aktueller zaehlung gibts inzwischen 1300 verschiedene, und taeglich gibt es mehr. Wie soll da akzeptanz entstehen?

Mosher
2017-12-22, 17:08:02
Mosher. Dein ernst?
Wirklich dein ernst? Dein Trollierender Beitrag hierzu ist das du dich an der "OMG" so falschen schreibweise kw/h anstatt KWh aufhaengst? Ist das tatsaechlich dein Beitrag?
Du bist schon ein GANZ grosser. Ernsthaft.

;D Voll in's schwarze getroffen.

Hellspinder
2017-12-22, 17:09:35
auf welcher seite kann ich schnell geld von der kreditkarte in cryptos investieren?
coinbase ist absolute abzocke!!!!!
gibt es eine andere seite wo man sich schnell registieren kann?

Ich stand vor demselben Problem.
Habe nur zwei Seiten gefunden, die Zahlungen per KK anbieten.

Bitstamp: 5% Gebühr
Coinbase: 4% Gebühr

Hab mich für letzteres entschieden. Du musst aber bedenken, dass sie dein Limit auf 350€ die Woche deckeln. Das steigt dann nach einer Woche auf 500€ pro Woche und höhere Limits gibts dann erst bei längerer Mitgliedschaft ab 40 Tagen oder so. Bei Bitstamp weiß ich nicht wie die Limits sind.
Die Gebühren nerven, aber seien wir mal ehrlich, 4% sind an guten Tagen innerhalb von Minuten wieder amortisiert.

GSXR-1000
2017-12-22, 17:10:38
@GSXR-1000
Für die Herstellung eines Cheeseburgers werden 2453 L Wasser verbraucht. Da kannst du dich weiter empören.

Ach spatzl. Diese rechnung ist so alt, die hat schon einen bart. Trotzdem ist sie leider totaler nonsens.
Aber n1 whataboutism deinerseits. Argumentativ kommt dann wohl eher nix..gell?
Sehr praktikabel so eine alternativwaehrung. Fuer den taeglichen gebrauch. Bei maximal 7 transaktionen pro sekunde bei milliarden marktkapitalisierung. Stimmt. Da kann auch argumentativ wenig kommen.
Dann doch lieber whataboutism...

JAniCHEF
2017-12-22, 17:12:20
Ich stand vor demselben Problem.
Habe nur zwei Seiten gefunden, die Zahlungen per KK anbieten.

Bitstamp: 5% Gebühr
Coinbase: 4% Gebühr

Hab mich für letzteres entschieden. Du musst aber bedenken, dass sie dein Limit auf 350€ die Woche deckeln. Das steigt dann nach einer Woche auf 500€ pro Woche und höhere Limits gibts dann erst bei längerer Mitgliedschaft ab 40 Tagen oder so. Bei Bitstamp weiß ich nicht wie die Limits sind.
Die Gebühren nerven, aber seien wir mal ehrlich, 4% sind an guten Tagen innerhalb von Minuten wieder amortisiert.

probelm ist ich will dort kaufen und bei bitfinex in iota investieren.
die setzen aber den euro kurs viel zu hoch an bei eth und dann die gebühren. das ich effektiv erstmal 10% gewinn machen muss um auf null zu kommen.

JAniCHEF
2017-12-22, 17:13:04
und jetzt haben die sogar überweisungen deaktivert als der kurs nochmal runter ist -.-

Daredevil
2017-12-22, 17:14:41
Also ich habe bislang eine einzige BTC Transaktion gemacht, die anderen hier werden vermutlich aufgrund der Gebühren nicht deutlich mehr gemacht haben.
BTC in einer Börse kaufen und verkaufen beinhaltet nicht dieses Prozedere.

BTC Lightning wird das Problem vermutlich etwas lösen, das ist ja in Arbeit.

@janichef
Coinbase hat am Tag so um die 100k neue Anmeldungen.
Mit "schnell" wird das nichts. :D

x-force
2017-12-22, 17:20:01
Argumentativ kommt dann wohl eher nix..gell?
Sehr praktikabel so eine alternativwaehrung. Fuer den taeglichen gebrauch. Bei maximal 7 transaktionen pro sekunde bei milliarden marktkapitalisierung. Stimmt. Da kann auch argumentativ wenig kommen.
Dann doch lieber whataboutism...

denk doch mal 5 sekunden(vllt auch ne stunde, ist kein einfaches thema) über fiat währung nach und sage mir dann, warum ich für diese klatschen sollte.

bevor du mir quark erzählen möchtest, denk dran, daß ich volkswirt bin und geld und kredit zu meinen lieblingen gehört :wink:

GSXR-1000
2017-12-22, 17:23:58
Also ich habe bislang eine einzige BTC Transaktion gemacht, die anderen hier werden vermutlich aufgrund der Gebühren nicht deutlich mehr gemacht haben.
BTC in einer Börse kaufen und verkaufen beinhaltet nicht dieses Prozedere.

BTC Lightning wird das Problem vermutlich etwas lösen, das ist ja in Arbeit.

@janichef
Coinbase hat am Tag so um die 100k neue Anmeldungen.
Mit "schnell" wird das nichts. :D

Du hast echt EINE ganze transaktion gemacht? Mit der kolportierten WÄHRUNG. der zukunft? Der loesung weltweiter finanzprobleme? Dein ernst?
Das spricht ja wirklich mal fuer den sinn von kryptocoins als waehrung. Gott ist das ein verlogener mist...

GSXR-1000
2017-12-22, 17:31:42
denk doch mal 5 sekunden(vllt auch ne stunde, ist kein einfaches thema) über fiat währung nach und sage mir dann, warum ich für diese klatschen sollte.

bevor du mir quark erzählen möchtest, denk dran, daß ich volkswirt bin und geld und kredit zu meinen lieblingen gehört :wink:
Dito. Also, dann schiess mal los in welchen der angesprochenen punkten man kryptowaehrungen den vorzug geben sollte.
Ich lausche?
- effezienz
- kosten
- transparenz
- geschwindigkeit
- stabilitaet
- sicherheit
Nun?
Erleuchte mich. Darfst auch gern fachlich dozieren, wir haben ja den gleichen background.
Erleuchte mich also in welchem punkt genau der nutzen fuer den einzelnen, der betrienswirtschaftliche und vor allem auch der volkswirtschaftliche nutzen liegen soll.
Auf die fachliche erklaerung warte ich seit langem. Endlich findet sich mal einer.
Btw: die relevanz und wechselwirkung von fiat waehrung zu volkswirtschaft und wie dies via kryptowaehrung abgebildet werden soll, magst du mir dann auch noch erklaeren?
Oder auch wie zinspolitik ohne waehrungspolitik funktionieren soll?
Vielen dank schon jetzt fuer deine sehr ausfuehrliche antwort.

x-force
2017-12-22, 17:32:30
bisher bist exclusiv du derjenige der keine argumente bringt.

kannst du ernsthaft behaupten, daß du blockchain, smart contracts, pow und pos verstanden hast?

nach dem was du von dir gibst, habe ich das gefühl, daß das außerhalb deines horizontes passiert.

edit: ich werde zu den punkten noch was bringen, muss jetzt aber zum bahnhof den besuch für die nächsten tage abholen, demnach wird die antwort etwas brauchen.

Showtime
2017-12-22, 17:34:18
Kein einziger Mensch betrachtet Bitcoin aktuell noch als Währung. Deine (GSXR-1000) ganze Argumentation basiert auf veraltetem Wissen über Kryptowährungen. Es gibt inzwischen viele andere Coins, die praktisch Instant-Transfers ohne Stromverbrauch über Kontinente hinweg anbieten (nicht nur SEPA-Raum) bzw. zum Ziel haben. Dann gibt es Sachen wie ETH, die eben mehr bieten als nur eine Währung (ganz interessant imo: https://shipchain.io/shipchain-whitepaper.pdf).

Übrigens finde ich deinen Diskussionsstil extrem anstrengend (alternativ ausgedrückt: scheiße). Wirkt immer so, als würdest du mit 200 Puls vor der Tastatur sitzen und mit hochrotem Kopf auf die Tasten hämmern.

Hellspinder
2017-12-22, 17:36:37
Ich seh den gesamten sinn in der kryptonummer nicht.
Alle sind extrem volantil, was das ganze argument der unabhaengigkeit von zentralbanken absurd erscheinen laesst. Eine waehrung ohne gewisse substanz und stabilitaet macht fuer niemanden wirklich sinn.
Vergiss den Begriff "Währung" weil er in die Irre führt, da wir dabei an "gesetzl. Zahlungsmittel" denken. Digitale Coins sind Verrechnungseinheiten, oder es sind Tokencoins die man quasi als eine Art Wertpapier(mit Dividene) eines Unternehmens betrachten kann.

Der ECU (Vorgänger des Euro) war z.B. auch eine reine Verrechnungseinheit, ohne gesetzl. Zahlungsmittel zu sein. Du konntest damit von 1979-1998 nicht einmal ein Butterbrötchen kaufen, dennoch wurde er an den Börsen gehandelt. https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_W%C3%A4hrungseinheit

Wozu brauche ich digitale Verrechnungseinheiten?

Ein Beispiel:
In Zukunft wird das Thermometer auf deiner Terrasse seine Messdaten automatisch an eine Klimastation verkaufen, die Daten von möglichst vielen Thermometern aufkauft, um damit präzisere Berechnungen für das Gesamtwetter anstellen zu können. Diese Daten werden in Beträgen abgerechnet, die sich weit unter 1 cent einordnen und derartige Miniüberweisungen müssen ultraschnell, sicher und in gigantischer Zahl abgewickelt werden. Diese Minizahlungen werden exorbitant zunehmen, in dem Maße wie die Digitalisierung und Ökonomisierung der Lebensrealität zunimmt.


Akzeptanz? Eine waehrung wie der euro ist ein gesetzliches zahlungsmittel.
Nur das Bargeld! Alles Geld was auf Konten liegt ist nur Giralgeld und im Grunde gar nichts wert, es beinhält nämlich nur den Anspruch auf den Gegenwert in Form von gesetzl. Zahlungsmittel(Bargeld).

Die Regierung haftet für max. 60.000 Euro wenn deine Bank pleite geht. Die Blockchain kann nicht pleite gehen. Sie operiert immer weiter. Der Wert ist relativ, im Falle der gesetzl. Zahlungsmittel ist der Wert ebenso eine reine Blase. Im Grunde dürfte 1 Euro vielleicht noch 0,1 Euro Wert sein, wenn man die Verschuldung im Bankensystem der reellen Wertschöpfung gegenüberstellt. Es gibt bereits Digicoins, die ihren Wert per Algorithmus an den Goldpreis binden.



Effezienzgewinne bringt wohl keine kryptowaehrung. Stattdessen werden massiv ressourcen verpulvert. Es stellt sich, je laenger man das ganze beobachtet die sinnfrage.
Den Sinn eines Bankensystems, das so funktioniert wie das von Lehman' 2008 (und das tut es bis heute) kannst du aber auch nicht erklären. Der Bitcoin gibt immerhin auch einem armen Bauern in Venezuela die Chance, am weltweiten Handelsgeschehen gleichberechtigt in Bitcoin(bzw. ersetzt durch eine bessere Digiwährung) teilzunehmen, ohne durch Geldwechselstuben abgezockt, oder übervorteilt zu werden. Sagt dir Western Union etwas? Die zocken die dritte Welt ab, durch hohe Gebühren, wenn die etwas Geld zu ihren Verwandten schicken. Das soll besser sein?


Nach aktueller zaehlung gibts inzwischen 1300 verschiedene, und taeglich gibt es mehr. Wie soll da akzeptanz entstehen?
Es gibt auch über 160 verschiedene traditionelle Währungen auf der Welt. Die meisten sind fast nichts wert im Vergleich zu Euro und Dollar. Der Markt regelt das schon. Die Allermeisten werden ihren Wert nicht behalten.

Daredevil
2017-12-22, 17:53:40
Du hast echt EINE ganze transaktion gemacht? Mit der kolportierten WÄHRUNG. der zukunft? Der loesung weltweiter finanzprobleme? Dein ernst?
Das spricht ja wirklich mal fuer den sinn von kryptocoins als waehrung. Gott ist das ein verlogener mist...
Ich seh den Bitcoin auch nicht als Bezahl Währung, du unterstellst das hier von dir aus. Komm halt mal klar und informiert dich, bevor du hier rumtrollst.
Die Zeiten des bezahlten Kaffees im Hamburger Szene Viertel sind vorbei, mit BTC zahlt man heute keine kleinen Dinger mehr.
Das ist in etwa so, wie mit einem 500er Morgens ins Backwerk zu gehen, das macht man ebenfalls nicht, und 2018 vermutlich noch eher weniger. ( Und der 500er ist doch eh Wertlos, weil nicht gewechselt werden kann... )

Die Blockchain des BTC ist schon lange überholt für POS Zahlungen und spiegelt sich in Tangle bei IOTA, Sharding bei Ethereum und bald auch im Lightning Network wieder dar.

Einkaufen kann man übrigens mit der TenX Karte, sollte sie mal bald fertig werden. Und zwar Weltweit mit den Coins, die du eben auf deinem TenX Wallet hast. :)

Lass dem ganzen mal ein wenig Zeit, 2017 war ein riesen Hype Jahr.
Wenn sich die ganzen Shitcoins im nächsten Jahr nach dem Hype verflüssigen, gibt es am Ende 2-3 Handvoll, die man in nächster Zeit großflächig sehen wird. Wenn der Hype dann irgendwann endet, enden vermutlich auch gleich die großen Kurssprünge, worauf Investoren ja so geil sind momentan.

GSXR-1000
2017-12-22, 18:02:35
Vergiss den Begriff "Währung" weil er in die Irre führt, da wir dabei an "gesetzl. Zahlungsmittel" denken. Digitale Coins sind Verrechnungseinheiten, oder es sind Tokencoins die man quasi als eine Art Wertpapier(mit Dividene) eines Unternehmens betrachten kann.

Der ECU (Vorgänger des Euro) war z.B. auch eine reine Verrechnungseinheit, ohne gesetzl. Zahlungsmittel zu sein. Du konntest damit von 1979-1998 nicht einmal ein Butterbrötchen kaufen, dennoch wurde er an den Börsen gehandelt. https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_W%C3%A4hrungseinheit

Wozu brauche ich digitale Verrechnungseinheiten?

Ein Beispiel:
In Zukunft wird das Thermometer auf deiner Terrasse seine Messdaten automatisch an eine Klimastation verkaufen, die Daten von möglichst vielen Thermometern aufkauft, um damit präzisere Berechnungen für das Gesamtwetter anstellen zu können. Diese Daten werden in Beträgen abgerechnet, die sich weit unter 1 cent einordnen und derartige Miniüberweisungen müssen ultraschnell, sicher und in gigantischer Zahl abgewickelt werden. Diese Minizahlungen werden exorbitant zunehmen, in dem Maße wie die Digitalisierung und Ökonomisierung der Lebensrealität zunimmt.


Nur das Bargeld! Alles Geld was auf Konten liegt ist nur Giralgeld und im Grunde gar nichts wert, es beinhält nämlich nur den Anspruch auf den Gegenwert in Form von gesetzl. Zahlungsmittel(Bargeld).

Die Regierung haftet für max. 60.000 Euro wenn deine Bank pleite geht. Die Blockchain kann nicht pleite gehen. Sie operiert immer weiter. Der Wert ist relativ, im Falle der gesetzl. Zahlungsmittel ist der Wert ebenso eine reine Blase. Im Grunde dürfte 1 Euro vielleicht noch 0,1 Euro Wert sein, wenn man die Verschuldung im Bankensystem der reellen Wertschöpfung gegenüberstellt.



Den Sinn eines Bankensystems, dass so funktioniert wie das von Lehman' 2008 (und das tut es bis heute) kannst du aber auch nicht erklären. Der Bitcoin gibt immerhin auch einem armen Bauern in Venezuela die Chance, am weltweiten Handelsgeschehen gleichberechtigt in Bitcoin(bzw. eine bessere Digiwährung) teilzunehmen, ohne durch Geldwechselstuben abgezockt, oder übervorteilt zu werden. Sagt dir Western Union etwas? Die zocken die dritte Welt ab, durch hohe Gebühren, wenn die etwas Geld zu ihren Verwandten schicken. Das soll besser sein?


Es gibt auch über 160 verschiedene traditionelle Währungen auf der Welt. Die meisten sind fast nichts wert im Vergleich zu Euro und Dollar. Der Markt regelt das schon. Die Allermeisten werden ihren Wert nicht behalten.
Ob und inwieweit ich an minitransaktionen teilnehme oder nicht, das entscheide zumindest bisher ausschliesslich ich und genau an dieser art spielerei beteilige ich mich bisher bewusst nicht.
Ausserdem benoetigt es in deinem beispiel nicht just in time transaktion,sondern lediglich abrechnung. Dazu brauch ich keinen coin. Gerade solche dinge (gerade auch mit der wertigkeit) koennen gerne monatlich oder gar jaehrlich abgerechnet werden.
Darf ich mal fragen wieviele personen mehr als 60.000 eur als giralgeld einfach irgendwo liegen haben? Auch hier stellt sich die frage der relevanz.

Die zahl der tatsaechlich noch "aktiven" waehrungen liegt bei unter 100. Solange sie lokal eingesetzt werden koennen, haben sie auch ihren wert.
Dir ist schon klar, das waehrungen auch durch die wechselkurse einen schutz schwaecherer volkswirtschaften durch wechselkurse bedeutet?
Dir ist umgekehrt klar, was eine globale einheitswaehrung ohne den ausgleichenden faktor wechselkurs bedeuten wuerde? Glaubst du im ernst das wuerde den aermeren laendern helfen? Das gegenteil ist der fall. Genau das ist doch mit ein grund fuer die euro krise, wobei die ungleichheiten im euro raum noch marginal sind verglichen zu globalen ungleichheiten.
Und nochmal: welche kryptowaehrung soll sich denn durchsetzen deiner meinung nach und wann? Bei 1300 waehrungen alleine jetzt mit taeglich einem dutzend neuen. Oder wechseln wir alle kryptos eben zukuenftig munter durch? Heute die eine,morgen gibts das brot fuer ne andere? Oder ich muss erst 10 seiten wechselkurse lesen damit ich weiss wieviel mein brot jetzt kostet? Ein grundpfeiler von geld und waehrung ist vertrauen. Und das gewinnen die menschen durch sowas nicht.
Und zum thema western union: die story mit dem armen venezualischen bauern ist ruehrend und oft bemueht. Nur leider kaese. Denn dafuer muesste er erstmal eine infrastruktur haben die gerade dort meist fehlt: rechner und vor allem: (freies) internet.
Zudem: nochmal: die aktuellen transaktionsgebuehren und -dauer mal angeschaut? Sorry, da ist WU a) schneller und b)nicht teuer. Ich benutze WU selbst von zeit zu zeit. Die umrechnungskurse (zumindest fuer den asiatischen raum) sind nicht schlecht und besser beispielsweise als bei den Banken groesstenteils. Die transaktionsgebuehren sind fuer den service (abholbereit in bar ne minute spaeter am anderen ende der welt) imho nicht wirklich hoch. Nochmal: zumindest fuer den asiatischen raum. Wenn fuer afrika abgezockt wird kann ich das nicht beurteilen.

Es ist uebrigens eine suesse vorstellung, alle volkswirtschaften "gleichberechtigt" wie du es extra betonst am weltweiten handel teilnehmen zu lassen, ohne den schutzfaktor währung mit einer einheitswaehrung. Das wuerde gerade den schwaecheren am markt sehr schnell den finalen todesstoss verpassen. Und ein aufschliessen aermerer laender waere faktisch ausgeschlossen. Vielleicht solltet ihr das mal in eure romantischen planspiele einbeziehen.

Daredevil
2017-12-22, 18:23:27
Ich weiß nicht, was du hören willst.
Dass eine Cryptowährung als Coin momentan noch nicht wirklich benutzbar ist, das sie zu sehr hin und herschwankt? Ja, absolut, das stimmt.

Das bedeutet aber nicht, dass die Technik dahinter nicht funktioniert. Das ganze muss sich halt auf ein gesundes Leveleinpendeln.
Bitcoin hatte letzte Woche 16k, heute Mittag 9k und jetzt gerade 11k. Das ist halt zum bezahlen Schwachsinn, als Wertanlage Schwachsinn und als Währung ebenfalls.

Die Technik dahinter funktioniert aber und möchte gerne weiter entwickelt werden, deswegen können Nutzer da auch gerne heute schon mit hantieren.
Hätte es diesen Run auf BTC nicht gegeben und wäre das Netzwerk nicht überlastet mit seiner trägen Blockchain, würde es Entwicklungen wie IOTA und Lightning gar nicht geben. Das kostet jetzt zwar viel Ressourcen, ja. Aber so ist das nun mal, wenn man neue Technologien entwickelt.

Für IOTA braucht man keine Miner mehr.

Showtime
2017-12-22, 18:23:39
Zudem: nochmal: die aktuellen transaktionsgebuehren und -dauer mal angeschaut?


Du hängst dich immer noch zu sehr an BTC auf. XBR z.B. kann kostenlose Instant-Transaktionen ohne Stromverbrauch durch China-Miningfarmen.

Hellspinder
2017-12-22, 18:25:54
Ob und inwieweit ich an minitransaktionen teilnehme oder nicht, das entscheide zumindest bisher ausschliesslich ich und genau an dieser art spielerei beteilige ich mich bisher bewusst nicht.
Okay, aber du verstehst schon das das Internet gerade ziemlich extrem unser Leben verändert oder? Wenn dir immer noch die Fantasie fehlt, um dir vorzustellen, dass dein Paket bald mit der Drone kommt und diese Drone keinen Münzeinwurf haben wird, dann brauchst du vielleicht einfach noch ein paar Jahre. ;)


Ausserdem benoetigt es in deinem beispiel nicht just in time transaktion,sondern lediglich abrechnung. Dazu brauch ich keinen coin. Gerade solche dinge (gerade auch mit der wertigkeit) koennen gerne monatlich oder gar jaehrlich abgerechnet werden.
Das Wesen der Ökonomie, des Wachstums, sogar des Lebens ist die Beschleunigung. Erzähl mal deiner Post, dass du dein Porto demnächst pro Jahr bezahlst.


Darf ich mal fragen wieviele personen mehr als 60.000 eur als giralgeld einfach irgendwo liegen haben? Auch hier stellt sich die frage der relevanz.
Stell dir lieber die Frage was passiert, wenn der Fall der Fälle eintritt und alle(!) nur noch maximal 60.000 Euro auf dem Konto haben. Die Relevanz eines neuen Geldsystems wird umso deutlicher.


Die zahl der tatsaechlich noch "aktiven" waehrungen liegt bei unter 100. Solange sie lokal eingesetzt werden koennen, haben sie auch ihren wert.
Dir ist schon klar, das waehrungen auch durch die wechselkurse einen schutz schwaecherer volkswirtschaften durch wechselkurse bedeutet?
Was hindert den venezuelanischen Bauern daran, zukünftig sein eigenes Tokencoin in die Welt zu setzen und es an den Wert seiner Ernte zu binden? Er braucht blos (freies) Internet und Bildung. "Schufa, Infoscore, Bankengeheimscorings und Rating-Kartelle?" -können ihm nichts mehr.

Ex3cut3r
2017-12-22, 19:21:28
Neues Geldsystem, hört doch auf, seit wenigstens so ehrlich, und sagt einfach grade aus, dass ihr Geld scheffeln wollt, ihr Mint doch nicht, um den Euro abzulösen, lächerlich. Schlechtes Gewissen haben und sich dann mit solchen Ausreden es schön reden. :rolleyes:

Hoffe wirklich das viele Familien Väter mit "normalen" Grundgehalt ordentllich mit ihrer Spekulation auf die Nase fallen, oder das die Politik dieses Intermezzo endlich beendet.

Ansonsten schöne Weihnachten.

Showtime
2017-12-22, 19:24:13
Wieso sollte man beim Geld verdienen ein schlechtes Gewissen haben? In Aktien habe ich auch Geld gesteckt, ich persönlich mache nichts und das Geld kommt einfach auf mein Konto geflogen. Muss ich dann wohl auch ein schlechtes Gewissen haben.

Daredevil
2017-12-22, 19:34:23
Das ist die deutsche Tugend.
Da ist "ehrliche körperliche" Arbeit das einzig richtige und sowas wie mit Aktien handeln, Coins schürfen, mit Youtube/Twich/Instagram Geld verdienen oder Social Markteting alles keine richtige Arbeit und per se bekommt man das Geld ja nur zugeflogen für nichts > Hat man nicht verdient. :D

Showtime
2017-12-22, 19:38:01
Verstehe :).

GSXR-1000
2017-12-22, 19:41:28
Ich weiß nicht, was du hören willst.
Dass eine Cryptowährung als Coin momentan noch nicht wirklich benutzbar ist, das sie zu sehr hin und herschwankt? Ja, absolut, das stimmt.

Das bedeutet aber nicht, dass die Technik dahinter nicht funktioniert. Das ganze muss sich halt auf ein gesundes Leveleinpendeln.
Bitcoin hatte letzte Woche 16k, heute Mittag 9k und jetzt gerade 11k. Das ist halt zum bezahlen Schwachsinn, als Wertanlage Schwachsinn und als Währung ebenfalls.

Die Technik dahinter funktioniert aber und möchte gerne weiter entwickelt werden, deswegen können Nutzer da auch gerne heute schon mit hantieren.
Hätte es diesen Run auf BTC nicht gegeben und wäre das Netzwerk nicht überlastet mit seiner trägen Blockchain, würde es Entwicklungen wie IOTA und Lightning gar nicht geben. Das kostet jetzt zwar viel Ressourcen, ja. Aber so ist das nun mal, wenn man neue Technologien entwickelt.

Für IOTA braucht man keine Miner mehr.

Dann erklaere mir doch mal bitte:
1. Warum verbindet ihr die technik "blockchain" ausschliesslich mit dem ueberfluessigen schwachsinn kryptowaehrungen? Die technik haette tausend bessere anwendungsmoeglichkeiten und koennte da auch objektiv vorteile bringen. Fuer waehrungen und zahlungen braucht das kein mensch.
2. Worum geht es euch? Um die technik blockchain? Hierfuer ist eine waehrung das letzte wofuer das notwendig ist.
Eine "freie" waehrung? Wenn ja, frei wovon? Frei von der problematik globaler maerkte? Ungleichheiten? Notwendigkeit zu zinspolitik? Die ihr alle ausblenden wollt durch ein vollkommen unreguliertes zahlungsmittel globaler art? Denkt das doch verdammt nochmal volkswirtschaftlich zuende und schaut mal wer dabei die groessten verlierer sind. Und nein...es sind nicht die G20 staaten...
Oder gehts euch doch nur ums zocken?
Es bedarf fuer die idee der blockchain eben genau nicht des kryptocoinshits.

Ex3cut3r
2017-12-22, 19:46:30
Wieso sollte man beim Geld verdienen ein schlechtes Gewissen haben? In Aktien habe ich auch Geld gesteckt, ich persönlich mache nichts und das Geld kommt einfach auf mein Konto geflogen. Muss ich dann wohl auch ein schlechtes Gewissen haben.

Jetzt stell dir mal vor, auf einmal Mint jeder der einen PC zuhause hat, weil sich rumgesprochen hat, das man durch Mining Millionär wird, was meinst du, was das für Folgen für die Umwelt hat? Nicht jetzt oder in ein paar Jahren sondern in 10 Jahren? Vor allem wenn wir so weiter Minen und sogar noch mehr Miner dazukommen?

Willst du dann deinen Kinder sagen, ja hör mal Junge, wir müssen jetzt auf den Mond ziehen, warum Papa? Tja die Menschen haben Gemint und sind jetzt alle Reich auf dem Konto, aber die Erde ist am arsch, macht ja nix, der Mond ist auch gemütlich.

Ok zugegeben ein extremes Beispiel und wird vermutlich erst die übernächste Generation so treffen, aber wer weiß ob Mining das nicht alles beschleunigt.

Aber das ist typisch, der Hans Otto kann nur bis zu seiner Haustür denken. Hauptsache ein paar Groschen mehr in der Tasche. Die nachfolgende Generation wird das Problem schon lösen, oder was kümmert mich das, dann bin ich eh schon Tod.

Die riesigen Firmen wird man nicht stoppen können, was die Umwelt angeht, aber es ist schon eine Gefahr wenn jetzt auch der "Normalo" mitmacht. Tja dann gute Nacht.

Simon Moon
2017-12-22, 19:49:33
Worum geht es euch?

Bitcoin ist ein revolutionäres Zahlungsmittel, welches es ermöglicht dezentral ohne die Kontrolle der Finanzmafia Transaktionen auszuführen. Die aktuelle Kursentwicklung zeigt ja sehr gut, dass dafür eine grosse Nachfrage besteht.

GSXR-1000
2017-12-22, 19:53:52
Das ist die deutsche Tugend.
Da ist "ehrliche körperliche" Arbeit das einzig richtige und sowas wie mit Aktien handeln, Coins schürfen, mit Youtube/Twich/Instagram Geld verdienen oder Social Markteting alles keine richtige Arbeit und per se bekommt man das Geld ja nur zugeflogen für nichts > Hat man nicht verdient. :D

Tja mein grosser volkswirtschaftler. Das das groesste globale problem aller volkswirtschaften, aller finanzmaerkte und die mutter aller blasen genau das ist, das der ertrag aus kapital vielfach groesser, effezienter und nebenbei auch steuerguenstiger als der ertrag aus produktivtaetigkeit ist, das geht dir vollkommen ab. Das sich dieser effekt seit der reagan und thatcher zeit massiv beschleunigt hat, negiert man auch gern.
Das hierin genau die mutter aller blasen liegt und der grund fuer die kapriolen an den finanzmaerkten...ignoriert.
Und nebenbei auch genau der grund fuer den effekt, den ihr genau als grund fuer die notwendigkeit der kryptowährungen nennt: die geld- und zinspolitik der zentralbanken. Und ihr zelebriert als gegenpol genau was? Eine riesenfinanzblase, an der natuerlich jeder auch partizipiert.
Schonmal ueberlegt das das system vorhersehbar kollabieren muss, wenn finanzertraege (vollkommen egal in welcher waehrung) exponentiell beschleunigt zu wertschoepfung steigen?
Auf der einen seite heult ihr bezueglich der zentralbanken und zinspolitik deshalb rum, auf der anderen seite seid ihr geil dabei jede party mitzufeiern wos auch nur einen cent abzugreifen gibt.
Das hat schon was von dem affen, der den ast absaegt auf dem er sitzt.

Complicated
2017-12-22, 19:56:25
kannst du ernsthaft behaupten, daß du blockchain, smart contracts, pow und pos verstanden hast?

Genau das ist doch das Problem - hier wird sinnlos FUD verbreitet mangels Durchblick. Siehe:
Jeder BTC besitzer macht natuerlich massiv propaganda(wie auch hier zu sehen), weil nur der hype die eigene investition vergoldet und das schneeballsystem am laufen haelt
Wer hier von Schneeballsystem spricht hat schon das Schneeballsystem nicht verstanden, geschweige denn die Blockchain.
Damit ist doch jede weitere Erklärung völlig sinnlos wenn das grundlegende System noch nicht mal verstanden wurde - natürlich ergibt das alles dann keinen Sinn und vor allem ist alles wertlos. Das Phänomen kennt man ja als Dunning-Kruger-Effekt (https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt)

Mond
2017-12-22, 19:57:39
Jetzt stell dir mal vor, auf einmal Mint jeder der einen PC zuhause hat, weil sich rumgesprochen hat, das man durch Mining Millionär wird, was meinst du, was das für Folgen für die Umwelt hat? Nicht jetzt oder in ein paar Jahren sondern in 10 Jahren? Vor allem wenn wir so weiter Minen und sogar noch mehr Miner dazukommen?

Willst du dann deinen Kinder sagen, ja hör mal Junge, wir müssen jetzt auf den Mond ziehen, warum Papa? Tja die Menschen haben Gemint und sind jetzt alle Reich auf dem Konto, aber die Erde ist am arsch, macht ja nix, der Mond ist auch gemütlich.

Ok zugegeben ein extremes Beispiel und wird vermutlich erst die übernächste Generation so treffen, aber wer weiß ob Mining das nicht alles beschleunigt.

Aber das ist typisch, der Hans Otto kann nur bis zu seiner Haustür denken. Hauptsache ein paar Groschen mehr in der Tasche. Die nachfolgende Generation wird das Problem schon lösen, oder was kümmert mich das, dann bin ich eh schon Tod.

Die riesigen Firmen wird man nicht stoppen können, was die Umwelt angeht, aber es ist schon eine Gefahr wenn jetzt auch der "Normalo" mitmacht. Tja dann gute Nacht.

Wo willst du die Grenze setzen was akzeptabel ist und was nicht? Wer darf das? Wo soll das hinführen? Auf welcher Basis willst du hier was verbieten? Warum sind SUVs erlaubt? Warum dürfen wir die Umwelt verpesten? Warum erlauben wir Atomkraft, obwohl wir wissen dass die Scheisse selbst in 50000 Jahren noch strahlt? Warum warum warum? Es gibt tausend Beispiele. Jetzt auf Kryptowährungen rumzuhacken aus ökologischen Gesichtspunkten wobei das alles noch in den Kinderschuhen steckt ist lächerlich.

Showtime
2017-12-22, 19:58:34
Jetzt stell dir mal vor, auf einmal Mint jeder der einen PC zuhause hat, weil sich rumgesprochen hat, das man durch Mining Millionär wird, was meinst du, was das für Folgen für die Umwelt hat? [...]


... Ich habe es jetzt schon ein paar Mal gesagt. Es gibt Coins, die einen sehr niedrigen Strombedarf für Transaktionen haben, und bei denen es Mining überhaupt nicht gibt.

GSXR-1000
2017-12-22, 20:01:43
Bitcoin ist ein revolutionäres Zahlungsmittel, welches es ermöglicht dezentral ohne die Kontrolle der Finanzmafia Transaktionen auszuführen. Die aktuelle Kursentwicklung zeigt ja sehr gut, dass dafür eine grosse Nachfrage besteht.
1.Von welcher ominoesen finanzmafia sprichst du? Waere geil wenn du das mal genau benennen und vor allem anhand von objektiv nachvollziehbaren belegen begruenden koenntest. Wenn du schon von mafia sprichst.
2. Die nachfrage nach der WÄHRUNG bitcoin ist nahe null. Der einsatz als währung findet so gut wie nicht statt. Nachweislich.
3. Das interesse an der nutzung von transaktionen im sinne legaler bezahlvorgaenge (primaerer sinn und zweck einer waehrung) im alltag ist ebenfalls 0. Was auch empirisch nachweisbar ist, wenn die maximalen durchfuehrbaren transaktionen momentan bei 7!!! Pro sekunde sind, die gebuehren absurd hoch und die transaktionszeit laecherlich lang.
Insofern: sehr viel heisse luft und aluhutgebubber von der pöhsen finanzmafia. Empirisch an jeder realitaet vorbei. Schade. Von dir haette ich mehr erwartet. Das du diesbezueglich auch nur ein phrasendrescher bist, haette ich nicht gedacht.

Ex3cut3r
2017-12-22, 20:04:06
Bin raus, ist wie mit Junkies, da kann man gar nicht normal reden, jedes Argument dagegen wird zur Seite geschoben, aber das ist gar nicht eure Schuld das ist einfach die Gier. Hab da auch keinen Bock gegen anzureden, trotzdem schöne Festtage.

Und ich hoffe einfach mal das 2018 dieser Wahnsinn zu ende ist, und dann am besten verboten wird.

Das ist die deutsche Tugend.
Da ist "ehrliche körperliche" Arbeit das einzig richtige und sowas wie mit Aktien handeln, Coins schürfen, mit Youtube/Twich/Instagram Geld verdienen oder Social Markteting alles keine richtige Arbeit und per se bekommt man das Geld ja nur zugeflogen für nichts > Hat man nicht verdient. :D

Wenn du denkst, dass du durch ein bisschen Twitch und Mining deinen Lebensunterhalt auf Dauer finanzieren kannst, ja dann ist dir auch nicht mehr zu helfen.

P.S Du könntest ruhig mal ein bisschen, ja wie drücke ich es auch, ohne beleidigend zu sein, etwas gepflegter über die Kamera rüberkommen? Dann wurde ich auch mal zusehen. :biggrin:

5tyle
2017-12-22, 20:05:07
... Ich habe es jetzt schon ein paar Mal gesagt. Es gibt Coins, die einen sehr niedrigen Strombedarf für Transaktionen haben, und bei denen es Mining überhaupt nicht gibt.
Warum verhalten sich dann die Altcoins im Vergleich zum Bitcoin so zurückhaltend und schwanken mit dem Bitcoinkurs? Ist zwar vielleicht kein guter Vergleich, aber warum ist Bitcoin Cash 3000 Dollar wert und der Bitcoin 15000? Was genau rechtfertigt denn diese Differenz? Oder hat der Preis mit dem tatsächlichen Wert nichts zu tun? Vielleicht ist das ja eins der Probleme woran das ganze Konzept scheitern könnte, weil es nie möglich ist den definitiven Wert zu finden. Denn eines Tages könnte eine Entwicklung entweder technologisch überholt sein, oder es ist einfach keine Akzeptanz mehr vorhanden (Regulierung, Restriktionen oä.), auf der ja der Preis im Moment scheinbar basiert.

GSXR-1000
2017-12-22, 20:05:50
Genau das ist doch das Problem - hier wird sinnlos FUD verbreitet mangels Durchblick. Siehe:


Damit ist doch jede weitere Erklärung völlig sinnlos wenn das grundlegende System noch nicht mal verstanden wurde - natürlich ergibt das alles dann keinen Sinn und vor allem ist alles wertlos. Das Phänomen kennt man ja als Dunning-Kruger-Effekt (https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt)

Mein freund complicated. Auch fuer dich nochmal. Es geht nicht um die idee und vorzuege der blockchain technik als solches. Die zweifelt kaum jemand an. Fuer die gibt es aber dutzende bessere,naheliegendere und effizientere einsatzmoeglichkeiten als kryptowaehrungen. Kapische?
Hier geht es um sinn und unsinn tatsaechlich existierender kryptocoins. Bitte beruecksichtigen sie das vor ihrem naechsten gebashe, wenn sie leute von der sinnhaftigkeit des blockchain modells ueberzeugen wollen, die dieses nicht anzweifeln.
Danke.

GSXR-1000
2017-12-22, 20:07:18
Wo willst du die Grenze setzen was akzeptabel ist und was nicht? Wer darf das? Wo soll das hinführen? Auf welcher Basis willst du hier was verbieten? Warum sind SUVs erlaubt? Warum dürfen wir die Umwelt verpesten? Warum erlauben wir Atomkraft, obwohl wir wissen dass die Scheisse selbst in 50000 Jahren noch strahlt? Warum warum warum? Es gibt tausend Beispiele. Jetzt auf Kryptowährungen rumzuhacken aus ökologischen Gesichtspunkten wobei das alles noch in den Kinderschuhen steckt ist lächerlich.
Bitte noch mehr whataboutism, komm, ein paar kannst du noch.
Oh mann, viel anderes kommt aber echt nicht.

Complicated
2017-12-22, 20:09:28
Es ist doch völlig stupide das Umweltargument isoliert beim Mining anzuwenden. Wenn man über Umweltschäden die durch hohen Stromverbrauch entstehen spricht, dann muss man auch die Dinge im Bezug setzen die bisher völlig problemlos Strom verbrauchen durften. Was ist mit Zocken? was ist mit jeder einzelnen Anwendung die am PC genutzt wird? Das ist kein Whataboutismus, sondern die berechtigte Frage wie man ein Argument valide auf einen Aspekt der PC-Nutzung anwenden darf, während alle anderen Anwendungen diese kritische Frage nicht beantworten müssen.

Complicated
2017-12-22, 20:14:36
Hier geht es um sinn und unsinn tatsaechlich existierender kryptocoins. Was gibt es da in Frage zu stellen? Währungen jeglicher Art entstehen und zerfallen auf der Welt seit es die Menschheit gibt. Handel hat sich so oft schon gewandelt und selbst neu erfunden, dass man dies gar nicht mehr zählen kann. Noch nie musste irgendjemand einen Nutzen einer Währung begründen. Entweder eine Währung funktioniert und wird angenommen oder eben nicht. Wenn nicht geht sie den Weg aller anderen Währungen, die die Menschheit mal genutzt hat und dann wieder fallen gelassen hat.

Oder soll man dir auch den Sinn von Muschelgeld erklären?
https://de.wikipedia.org/wiki/Muschelgeld
Bei einigen Völkern dient eine Muschelwährung heute als Komplementärwährung (https://de.wikipedia.org/wiki/Komplement%C3%A4rw%C3%A4hrung) neben der offiziellen Geldwährung (https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4hrung). Auch das Kaurigeld (https://de.wikipedia.org/wiki/Kaurigeld) und anderes Schneckenhausgeld werden als Muschelgeld bezeichnet, obwohl es aus den Gehäusen von Schnecken (https://de.wikipedia.org/wiki/Schneckenhaus) hergestellt wird.

GSXR-1000
2017-12-22, 20:15:07
Es ist doch völlig stupide das Umweltargument isoliert beim Mining anzuwenden. Wenn man über Umweltschäden die durch hohen Stromverbrauch entstehen spricht, dann muss man auch die Dinge im Bezug setzen die bisher völlig problemlos Strom verbrauchen durften. Was ist mit Zocken? was ist mit jeder einzelnen Anwendung die am PC genutzt wird? Das ist kein Whataboutismus, sondern die berechtigte Frage wie man ein Argument valide auf einen Aspekt der PC-Nutzung anwenden darf, während alle anderen Anwendungen diese kritische Frage nicht beantworten müssen.

Schon mal ueberlegt wie lange du zocken kannst fuer EINE einzige BTC transaktion? 250KWh? Relation? Koennteste auch drauf kommen. und nun rechne mal hoch, was passieren wuerde, wenn die leute anfingen, den btc tatsaechlich fuer das zu nutzen, fuer das er ja vorgeblich da sein soll? Naemlich ihn als waehrung zu nutzen? Fuer alltaegliche transaktionen? Magste das mal interpolieren?
Wobei das eh illusion ist bei momentan unter 10 transaktionen pro sekunde.

Mond
2017-12-22, 20:15:39
Vorsicht Complicated. Mit dem Post läufst du Gefahr einen GSXR-1000-Post zu provozieren, der sehr viel Energie verbraucht. :biggrin:

EDIT: Oh da war ich zu langsam

uweskw
2017-12-22, 20:16:31
..........Es gibt Coins, die einen sehr niedrigen Strombedarf für Transaktionen haben, und bei denen es Mining überhaupt nicht gibt.

Welche?
Und wer kassiert dann die Ausgabeprämie?

greetz
US

Complicated
2017-12-22, 20:21:11
Schon mal ueberlegt wie lange du zocken kannst fuer EINE einzige BTC transaktion? 250KWh? Relation?
Ah dann geht es gar nicht um den grundlegenden Sinn, sondern um die Relation?
Ich denke du solltest jedem selber überlassen was er für wirtschaftlich hält - du scheinst das schlecht beurteilen zu können.

Schon mal überlegt wie viel Liter Wasser du aus afrikanischen Brunnen fördern könntest mit 1 Stunde Zocken?
250KWh?
Diesen Unsinn solltest du mal neu durchrechnen:
Nach Schätzungen von Alex de Vries beläuft sich der Stromverbrauch für Bitcoin-Mining weltweit auf mittlerweile 24,52 Terawattstunden jährlich.
[...]
Umgerechnet auf eine Bitcoin-Transaktion, von denen täglich etwa 300.000 durchgeführt werden, liegt der Stromverbrauch nach den Schätzungen von de Vries bei 222 Kilowattstunden.
Die Herkunft dieser Zahl ist definitiv fragwürdig. Denn was ist mit den Transaktionen der anderen Währungen? Die sind hier im Gegensatz zum Stromverbrauch nicht berücksichtigt. Es gibt über 100 Währungen deren Transaktionen nicht in der Rechnung enthalten sind. Zumal das minen eines Bitcoins ja keine Transaktion darstellt. Klar kommt man dann auf absurde Zahlen wenn man so rechnet.

GSXR-1000
2017-12-22, 20:22:16
Was gibt es da in Frage zu stellen? Währungen jeglicher Art entstehen und zerfallen auf der Welt seit es die Menschheit gibt. Handel hat sich so oft schon gewandelt und selbst neu erfunden, dass man dies gar nicht mehr zählen kann. Noch nie musste irgendjemand einen Nutzen einer Währung begründen. Entweder eine Währung funktioniert und wird angenommen oder eben nicht. Wenn nicht geht sie den Weg aller anderen Währungen, die die Menschheit mal genutzt hat und dann wieder fallen gelassen hat.

Oder soll man dir auch den Sinn von Muschelgeld erklären?
https://de.wikipedia.org/wiki/Muschelgeld
Es gibt nicht ohne grund das waehrungssystem so wie es momentan existiert. Und das ist, ei der daus, eine form globalen konsens. Wenn du das system, was sich durchaus bewaehrt hat, so radikal wie du es ja selbst forderst ersetzen moechtest, dann bedarf es schon einer nachvollziehbaren begruendung jenseits des aluhutes. Denn sonst wird es weder erfolg haben, noch noetigt es auch nur drueber nachzudenken.
Nochmals auch an dich die frage: wie genau moechtest du mit einer globalen waehrung die ungleichheiten zwischen volkswirtschaften ausgleichen, wie es jetzt durch wechselkurse geschieht? Wie willst du eine der wirtschaftlichen entwicklung und preisentwicklung entsprechende zinspolitik steuern? Genau diese beiden dinge leisten naemlich mitunter primaer die poehsen zentralbanken momentan.
Also: wie sollen diese aufgaben in der schoenen neuen bitcoinwelt geloest werden? Vorschlaege bitte?

GSXR-1000
2017-12-22, 20:31:33
Ah dann geht es gar nicht um den grundlegenden Sinn, sondern um die Relation?
Ich denke du solltest jedem selber überlassen was er für wirtschaftlich hält - du scheinst das schlecht beurteilen zu können.

Schon mal überlegt wie viel Liter Wasser du aus afrikanischen Brunnen fördern könntest mit 1 Stunde Zocken?
Noe.
Wenn mit sowas massiv die zukunft meiner kinder in frage gestellt wird, denn leider gehoert dir die umwelt, die du grosskotzig zerstoerst nicht, dann ueberlasse ich das nicht jedem einzelnen. Denn dann ist es auch keine wirtschaftliche frage mehr, sondern eine existenzielle. Und zwar nicht nur fuer dich.
Der staat darf es gerne zu einer wirtschaftlichen machen. Indem er jede transaktion mit einer den schaeden entsprechenden steuer belegt, und sofern transparenz nicht gewaehrt wird im sinne der allgemeinheit verbieten.

Sorry mein freund, du darfst dein altoel auch nicht bei dir im garten entsorgen weils dir wirtschaftlicher erscheint. Und nicht umsonst sind eben energietraeger massiv mit strafsteuern belegt. Fragst dich nicht wieso? Dann ists nur konsequent entsprechend massive transaktionsbesteuerung beim bitcoin umzusetzen.
Btw: die sinnlose verschwendung von energie und umweltbelastung ist beispielsweise eben auch nicht privatsache. Stell dich mal vor ein ordnungsamt oder vor eine polizeiwache deiner wahl, stell dich nebens auto und lass mal ne halbe stunde das auto laufen.

Complicated
2017-12-22, 20:34:37
Und nicht umsonst sind eben energietraeger massiv mit strafsteuern belegt. Fragst dich nicht wieso? Dann ists nur konsequent entsprechend massive transaktionsbesteuerung beim bitcoin umzusetzen.Warum? Ist doch wie du eben selber schriebst im Strompreis schon massiv enthalten. Willst du nur bei den Minern doppelt kassieren weil du es nicht verstehst?

Ein Grund mehr die Energiewende voran zu treiben und Strom aus Erneuerbaren zu gewinnen.

GSXR-1000
2017-12-22, 20:37:50
Warum? Ist doch wie du eben selber schriebst im Strompreis schon massiv enthalten. Willst du nur bei den Minern doppelt kassieren weil du es nicht verstehst?
Nein mein freund. Aber die miner koennen sich, wie so oft ja in oasen fluechten wo es solche besteuerung nicht gibt. In solchen faellen ist es sehr wirksam den hebel da anzusetzen, wo er genutzt wird. Beim endverbraucher der die waehrung nutzen will. Man soll es ja schon auch effektiv machen damit den leuten bewusst wird, was sie tun und foerdern.

Und nochmal, du brauchst mir nicht staendig unwissenheit zu unterstellen nur weil DU nicht liest. Die bezeichnung transaktionssteuer ist ziemlich eindeutig und besagt ziemlich klar wann sie faellig werden sollte, naemlich bei jeder transaktion. Damit auch jedem klar wird was er tut.

Complicated
2017-12-22, 20:43:02
Achso, du hältst es demnach auch für ein legitimes Konzept, dass der Verbraucher im Supermarkt zur Kasse gebeten wird, wenn wieder mal Pferdefleisch in der Lasagne zur Schließung von Landwirtschaftsbetrieben führt.

Wieso zahlen wir dann nicht an der Tankstelle für die Kosten die der Krieg gegen den Terror verursacht, da wir ja das Öl brauchen? Vielen fällt es ja schwer die Leute dann aufzunehmen nachdem man aus wirtschaftlichen Interessen deren Häuser platt gemacht hat. Könnte man ja auch als Soli an der Tanke abgeben deiner Vorstellung zu Folge.
Es gibt nicht ohne grund das waehrungssystem so wie es momentan existiert. Und das ist, ei der daus, eine form globalen konsens. Eine absurde Behauptung. Würde dies stimmen mit dem globalen Konsens, gäbe es nur eine Währung. Dir ist wohl entgangen, dass Währungen konkurrieren miteinander.

5tyle
2017-12-22, 20:45:59
Also das Bezahlsystem der Zukunft stelle ich mir anders vor als rein Kryptowährungen. Eher so in der Art, dass man in einen Shop geht und einfach nimmt was man benötigt ohne sich um irgendwelche Transaktionen zu kümmern. Smart Contracts z.B. können aber viel mehr als nur das bisherige Transaktionssystem ersetzen oder Zugangskontrolle, ein System viel effizienter als der reine Tausch zweier Wertgegenstände. Aber ob sich das in das heutige Wirtschaftssystem in einer, wie man sich das so vorstellt, revolutionären Art und Weise einfach integrieren ließe? Soweit ist man noch lange nicht.
Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, wo Kartenzahlung im Supermarkt nicht die Regel war und wie lange die Transaktionen gedauert haben? Es hat Jahrzehnte gedauert das System zu ersetzen, viele wollten das auch gar nicht bzw. sind immer noch gegen die Abschaffung des Bargelds. Von daher kann man eher davon ausgehen, dass es Jahrzehnte dauern würde, bis das Akzeptanz gefunden hat. Umso schlimmer, wenn sich in dem System eine Spekulationsblase entlädt, das dürfte nicht gerade das Vertrauen in solche Systeme schüren. Und will bzw. benötigt man das wirklich? Profitiert der Verbraucher wirklich mehr als die Banken oder Unternehmen an so einem System, oder ist das vielleicht eher ein Rückschritt? Nur weil es neu und innovativ ist, bedeutet das noch lange nicht, dass es sich auch bewährt.

Complicated
2017-12-22, 20:49:08
Kartenzahlung dauert an der Kasse länger als Barzahlung - selbst die Oma die Kleingeld zählt ist schneller als die Mutti bis sie ihre Payback Punkte alle hat und die Pin richtig eingegeben hat.
Früher haben sie die Ware eingetippt, heute scannen sie - das ist der Geschwindigkeitsvorteil.
RFID-Zahlung würde hier wirklich etwas bringen.

Mond
2017-12-22, 20:55:49
Kartenzahlung dauert an der Kasse länger als Barzahlung - selbst die Oma die Kleingeld zählt ist schneller als die Mutti bis sie ihre Payback Punkte alle hat und die Pin richtig eingegeben hat.
Früher haben sie die Ware eingetippt, heute scannen sie - das ist der Geschwindigkeitsvorteil.
RFID-Zahlung würde hier wirklich etwas bringen.

Kontaktlos mit VISA geht super schnell und ist für kleine Sachen (25€) ohne PIN.

whetstone
2017-12-22, 20:57:11
Welche?
Und wer kassiert dann die Ausgabeprämie?

greetz
US

Überall wo nicht Proof of Work (PoW) steht:

https://www.cryptocompare.com/coins/#/btc

Wie die anderen Konzepte im einzelnen funktionieren kannst du in kurzer Zeit selber recherchieren.

GSXR-1000
2017-12-22, 21:02:27
Achso, du hältst es demnach auch für ein legitimes Konzept, dass der Verbraucher im Supermarkt zur Kasse gebeten wird, wenn wieder mal Pferdefleisch in der Lasagne zur Schließung von Landwirtschaftsbetrieben führt.

Wieso zahlen wir dann nicht an der Tankstelle für die Kosten die der Krieg gegen den Terror verursacht, da wir ja das Öl brauchen? Vielen fällt es ja schwer die Leute dann aufzunehmen nachdem man aus wirtschaftlichen Interessen deren Häuser platt gemacht hat. Könnte man ja auch als Soli an der Tanke abgeben deiner Vorstellung zu Folge.
Eine absurde Behauptung. Würde dies stimmen mit dem globalen Konsens, gäbe es nur eine Währung. Dir ist wohl entgangen, dass Währungen konkurrieren miteinander.
Nein mein freund? Wenn du (leider muss ich dich diesbezueglich erneut anmahnen) einfach mal gelesen haettest (und nicht einen satz aus dem kontext reisst, wie es offensichtlich dein habitus ist), dann haettest du erkannt, das ich explizit auf die waehrungskonkurenz als notwendiges mittel des ausgleichs zwischen unterschiedlich starken volkswirtschaften und unterschiedlichen entwicklungen verwiesen hatte. Etwas was eine globale einheitswaehrung wie btc eben genau nicht bietet.
Was globaler konsens ist, ist die idee lokaler waehrungen, wechselkursmechanismen und zustaendigkeit der jeweiligen zentralbanken inklusive zusatzeinrichtungen wie IWF etc.
Ich empfehle dir dringendst posts vor der antwort komplett zu lesen. So grenzen deine einlassungen schon an selfown.

Daredevil
2017-12-22, 21:05:43
Wenn du denkst, dass du durch ein bisschen Twitch und Mining deinen Lebensunterhalt auf Dauer finanzieren kannst, ja dann ist dir auch nicht mehr zu helfen.

P.S Du könntest ruhig mal ein bisschen, ja wie drücke ich es auch, ohne beleidigend zu sein, etwas gepflegter über die Kamera rüberkommen? Dann wurde ich auch mal zusehen. :biggrin:
Mit Luft und Liebe habe ich das letzte Jahr zumindest nicht überstanden. ;)
Da mein PC in letzter Zeit eh eher mined als ich Lust habe zu spielen, halte ich mir den Termin beim Barbier erstmal vor, Establishment ist eh nicht mehr so meine Tugend. Ich wünsche dir aber auch schöne Feiertage. :)

Es gibt eine Kreditkarte, welche man mit der Krypto Währung seiner begrenzten Wahl "aufladen" kann und damit dann real an der Kasse bezahlt. TenX.

Hellspinder
2017-12-22, 21:06:01
Auf coinbase sind jetzt alle Käufe/Verkäufe gesperrt. Der Kurs geht wieder hoch und man kann nichts kaufen. :freak:

Zum Glück hab ich letzte Nacht noch etwas Ether auf dem Tiefkurs @560 Dollar gekauft.

Ex3cut3r
2017-12-22, 21:12:18
Mit Luft und Liebe habe ich das letzte Jahr zumindest nicht überstanden. ;)
Da mein PC in letzter Zeit eh eher mined als ich Lust habe zu spielen, halte ich mir den Termin beim Barbier erstmal vor, Establishment ist eh nicht mehr so meine Tugend. Ich wünsche dir aber auch schöne Feiertage. :)

Es gibt eine Kreditkarte, welche man mit der Krypto Währung seiner begrenzten Wahl "aufladen" kann und damit dann real an der Kasse bezahlt. TenX.

Gut gekontert. ;)

Wünsche ich dir auch, ganz im ernst. :)

GSXR-1000
2017-12-22, 21:12:18
Kontaktlos mit VISA geht super schnell und ist für kleine Sachen (25€) ohne PIN.

Soviel ich weiss nur ein vorgang pro tag, und fuer besonders sicher halte ich sowas nicht.
Ausserdem, und jetzt setz ich mal meine alumuetze auf, moechte ich nicht, das lueckenlos nachvollzogen werden kann, wann ich wo was einkaufe. Denn diese daten haben dann einige. Und das werden mit der neuen EU verordnung noch einige mehr. Denn der EU markt wird, wie offensichtlich hier wenige wissen (haben sich offensichtlich wenige das merkblatt ihrer bank aus den letzten wochen mal durchgelesen) fuer mehr zahlungsdienstleister und zahlungsdienstleistungen geoeffnet, fuer die die banken schnittstellen bereitstellen muessen, so das diese kontoinformationen abfragen koennen. Und das eben nicht nur die frage ob deckung vorliegt (was ja ausreichend waere) sondern beispielsweise auch die kontenbewegungen der letzten 60 tage.
Deshalb werde ich es weiter so halten wie bisher, mir einmal die woche geld mit der EC karte ziehen und alle meine einkaeufe und alltaeglichen ausgaben.bar taetigen.

Complicated
2017-12-22, 21:16:30
Was globaler konsens ist, ist die idee lokaler waehrungen, wechselkursmechanismen und zustaendigkeit der jeweiligen zentralbanken inklusive zusatzeinrichtungen wie IWF etc.
Ich empfehle dir dringendst posts vor der antwort komplett zu lesen.
Was du hier als globalen Konsens bezeichnest ist einfach nicht vorhanden. Es sind Staatsverträge die klaren Regularien unterliegen. Ebenso wie jeder andere Handelsvertrag. Also was ist da jetzt der Bezug den du konstruieren willst zu Kryptowährungen? Die Bafin hat Kryptowährungen hier schon längst inkludiert:
https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/FinTech/VirtualCurrency/virtual_currency_node.html
Die BaFin hat Bitcoins in der Tatbestandsalternative der Rechnungseinheiten gemäß § 1 Absatz 11 Satz 1 Kreditwesengesetz (KWG (http://www.gesetze-im-internet.de/kredwg/index.html)) rechtlich verbindlich als Finanzinstrumente qualifiziert. Rechnungseinheiten sind mit Devisen vergleichbar, lauten aber nicht auf gesetzliche Zahlungsmittel. Hierunter fallen auch Werteinheiten, die die Funktion von privaten Zahlungsmitteln bei Ringtauschgeschäften haben, sowie jede andere Ersatzwährung, die aufgrund privatrechtlicher Vereinbarungen als Zahlungsmittel in multilateralen Verrechnungskreisen eingesetzt wird.Ebenso vertraglich reguliert wie alles andere was unter dem IWF so grassiert. Nenne es Konsens wenn dir das besser gefällt.