PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

Annator
2012-04-24, 12:50:43
Ich kann hier nur für BMW, Nissan und Porsche sprechen. Wobei es bei letzteren im 911er gar keine Momentanverbrauchsanzeige gibt ;)
Ein 265 PS-2L-Turbo dürfte unter Vollast aber auf jeden Fall mehr saufen als 25l / 100 KM (Momentanverbrauch). Auf den Wert kommt man auch schon mit deutlich weniger PS.

Schon etwas her kanns ja nochmal testen. Soweit ich mich erinnere pendelte er um die 30 ab 200 und ging dann bei 260 Tacho auf konstant 25L/100km. Durch die Abriegelung ist auch noch etwas Drehzahl übrig.

Die Anzeige selber ist eigentlich ziemlich genau. Kommt zumindest immer mit meinen Eintragen auf 0,0x hin.
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/457250.html


Naja wenn die Karren eh bei 100tkm abgestoßen werden ists doch egal mit dem Turbo :D

Wobei der Leon mit 1.8t meines Cousins mittlerweile 260tkm mit dem ersten Turbo aufm Tacho hat, bissle Liebe und Pflege sind was feines.

Die von dir angesprochenen Feinheiten kenn ich leider nicht, ich habn v6 Sauger finde den aber recht bescheiden. Genauso den r6 ausm 520i E39, oder den r6 vom 633csi. Mag aber sein das wesentlich modernere Motoren da ganz anders sind.

Wobei, den V8 ausm 540i E39 fand ich super! Aber leider ist das nicht meine Kragenweite :)

Ansprechverhalten, Durchzug etc find ich bei Turbomotoren einfach schöner bzw offensichtlicher. Man hat einfach ein souveräneres Gefühl.

Die 2.0er TSI von VW E133 E888 halten eigentlich wunderbar im Gegensatz zu den 1.4er mit Kompressor. Wenn man die gepflegt warm fährt sollten die ewig halten.

http://www.iroc-forum.de/showthread.php?tid=9964&page=20

Interessant sind auch die 122PS Turbos.
02. WILU: bereits nach 20.000 km habe ich den dritten Turbolader drinnen...Besserung ist nicht in Aussicht, man kann nur hoffen...
:)

Zephyroth
2012-04-24, 12:51:29
Vom 2l-R6 darf man leider nicht zu viel erwarten. So kleine Zylinder erzeugen halt nicht sonderlich viel Drehmoment, das auch zu spät anliegt. Das macht ein R4-Sauger besser.

Die ideale Zylindergröße liegt halt zwischen 400-500ccm, das hat BMW inzwischen erkannt und baut ab 2l nur mehr 500ccm-Zylinder...

Damit ergibt sich

R3: 1.2l-1.5l
R4: 1.6l-2.0l
R/V6: 2.4l-3.0l
V8: 3.2l-4.0l
V10: 4.0l-5.0l
V12: 4.8l-6.0l

Ab 3l-Hubraum fühlt sich ein Sauger durchaus souverän an, aber halt anders und weniger brachial wie ein Turbo...

Grüße,
Zeph

Monkey
2012-04-24, 12:54:22
Ich habn 2.5 V6 aber der ist halt keine Granate. Der 3.0 wäre mir dann doch ein wenig zu durstig gewesen, auch wenn der Unterschied im Nachhinein wohl geringer gewesen wäre als zuerst gedacht.

mbee
2012-04-24, 12:56:24
der Motor ist billiger
Bei den Herstellern, die Downsizing betreiben und das sind so langsam mehr oder weniger alle, trifft das allerdings nicht zu. Die Preise entsprechen im Verhältnis dann auch den früheren Modellen mit den Motoren mit mehr Zylindern bei vergleichbarer Leistung.

Bei den BMW-Benzinern wird's künftig übrigens gar keinen R6 mehr ohne Turbo gehen, d.h. es gibt künftig nur noch den R6 mit Turbo und 3 Litern Hubraum. Alles darunter wird mit 4-Zylinder-Turbos abgedeckt.

Die letzten "genialen" Sechszylinder-Sauger, gibt's dann wohl nur noch von Porsche.

Zephyroth
2012-04-24, 13:12:16
Das ist schon klar. Die Hersteller wären blöde auch nur einen Cent auf ihren Gewinn zu verzichten. Ich meinte den Vergleich, wo es Turbo vs. Sechszylinder gab. Da war der Sechszylinder immer eine kleine Spur teurer. Wo's halt keine Alternative gibt, ist's leicht den gleichen Preis zu verlangen...

Mich würd's interessieren, wieviel mehr ein Kunde bereit ist zu zahlen, das er einen Sechszylinder unter der Haube hat. Wenn's eine Wahl gibt zwischen dem 528t (2.0-Turbo mit 245PS) und einem 528i (mit 2.8-R6-Sauger und 245PS), für was sich die Kunden entscheiden würden. Bzw. wofür entscheidet sich ein Großteil der Kunden bei gleichem Preis und nur etwas höherem Verbrauch? Ich sag', die meisten würden den R6 nehmen. Ist nur ein Gefühl...

Nun, da ich nur Gebrauchtwagen älter 8 Jahre fahren, gibt's für mich gottseidank noch länger die Optionen auf einen Sauger-Sechszylinder...

Hab vorhin geschaut, die BMW E90 mit besagtem N52 gib's teilweise schon unter 20t€...

Bis es nur mehr Turbos gibt, trennt sich eh die Spreu vom Weizen. Die Turbos die halten, bleiben über. Und dann gibt's da noch die USA-Importe, wo Sauger noch saugen dürfen!

Grüße,
Zeph

Pirx
2012-04-24, 13:25:55
Wobei ein R5 auch nicht übel ist (vor allem nicht in einem Fiat Coupé:D).

JaDz
2012-04-24, 13:30:19
Bis 49,99 geht der. Zeigt er auch an wenn ich beschleunige.
Meiner zeigt auch bis 50 l an.

EBBES
2012-04-24, 14:18:58
Bis 49,99 geht der. Zeigt er auch an wenn ich beschleunige.

unser b12 5 7 coupé hatte in kalt zustand immer 99,9

sun-man
2012-04-24, 14:41:56
Genau richtig geworden. Allerdings ist es von innen nicht so hell wie das Handy es zu vermitteln versucht.
http://www.abload.de/thumb/camerazoom20120424134iglnr.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=camerazoom20120424134iglnr.jpg) http://www.abload.de/thumb/camerazoom20120424134n9lki.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=camerazoom20120424134n9lki.jpg)

mbee
2012-04-24, 14:53:41
Ist doch absolut ok bzw. siehtgenau so aus wie ab Werk.
Und jetzt soll noch mal jemand kommen und behaupten, man würde da gar nicht durch sehen können und das Auto sei deshalb ein Sicherheitsrisiko ;)

sun-man
2012-04-24, 14:54:56
Heino ohne Brille vielleicht :D...und natürlich Mopedfahrer die 20cm hinter mir hängen und meinen ich sollte das Dach abflexen damit sie was sehen.

der13big-l
2012-04-24, 15:21:29
Bist du zum Vergleich auch mal einen ordentlichen Sauger gefahren? 3l BMW z.B.?

ja bin ich, naja ob es für dich ein ordentlicher Sauger ist weis ich nicht(da nicht von BMW) :wink:
Also es war ein Opel Vectra GTS 3,2l mit 211 PS, das war schon ne andere Welt und hat auch deutlich mehr spaß gemacht als der Passat jetzt.

Aber ich finde das kann man nicht vergleichen, mein 1,9TDI ist ja nur der zweit stärkste Diesel im Passat und da würde ich zum Vergleich den oben schon erwähnten 1,8er 20V mit 125PS nehmen oder auch den 2,0er mit 116PS (der fährt sich besser als der 1,8er)

klar kann man auch die Autos mit dem Drehmoment vergleichen, da steckt aber ein großer Preisunterschied dazwischen. Also zählt für mich der meiste spaß für wenig geld und das ist am günstigsten mit Dieselmotoren. Die kleinen TSI fahren sich zwar auch ganz gut, aber ich bin da noch etwas skeptisch was die haltbarkeit angeht.
Denn einen Neuwagen kaufe ich mir bestimmt nie wieder, da entfällt einfach das basteln ;)

Grüße
Lutz

StefanV
2012-04-24, 18:00:44
@ StefanV:
Es geht dabei auch eher darum dass es im heißen Zustand nicht zu dünn wird. Bei zu dünnem Öl kann der Ölfilm leichter abreißen was für die Welle des Turbos natürlich sofort verheerend wäre. Hast schon recht, 5W-40 hätte es auch getan. Aber kein -30er.

MfG
Rooter

Du warst doch der, der mit der 10W-40 Plörre ankam, die man heute nicht mehr verwenden sollte!

Der Punkt ist halt der VI der Öle und da bist bei einem 5W-30 nicht weit von einem 10W-40 entfernt, nur mit dem Unterschied, dass die 5W-30 Öle die modernere Formulierung haben, die um WELTEN wichtiger ist als das ganze andere Zeugs drumherum.

Denn wie mans dreht und wendet: deine Aussage zum Öl ist einfach nur ein Märchen, das einfach nicht aus der Welt zu schaffen ist und aus den Tagen stammt, als Autos noch Schmiernippel hatten...

Wichtig ist heute, dass das gewünschte Öl die vom Hersteller geforderten Spezifikationen mindestens erreicht und auch die nötigen Freigaben besitzt!


Ein 15W40 ist heiß viel dünnflüssiger als ein 0W40 kalt.
...darauf wollte ich hinaus...
Und ein 0W-40 ist kalt relativ 'dünnflüssig', aber bei steigender Temperatur die Konsistenz nicht so stark ändert wie ein 15W-40.

Hierbei ists wichtig zu wissen, dass alle 40er Öle bei exakt 100°C gleich dünnflüssig sind. Bei niederen Temperaturen (z.B. 10°C) gibt es aber gewaltige Unterschiede zwischen einem 0W-40 und einem 15W-40. Ersteres ist noch relativ flüsig, letzteres eher zäh. Und wenn man jetzt weiß, dass diese Öle bei 100°C gleich dünn sind, bedeutet das im Umkehrschluss, dass das 15W-40 bei über 100°C deutlich ausdünnt und hier durchaus der Schmierfilm reißen kann, wie das gesagt wurde.

Nur: ein 15W-40 ist, genau wie ein 10W-40, obsolet und sollte nicht mehr verwendet werden!
Das es immer noch der Fall ist, spricht nicht gerade für die Nutzer, die das verwenden...

Nach all meinen Recherchen, die ich zum Thema "Motoröl" betrieben habe, bin ich zum Schluß gekommen, das das optimalste ein 0W-40 oder 5W-40 ist. Damit fühlt sich so gut wie jeder Motor wohl...
...wenn es der Hersteller erlaubt bzw es ein gutes Öl gibt, das für den Motor verwendet werden kann...

Wobei hier das 5W-40 das Standard Öl sein sollte, dass für jeden 'normalen' Motor verwendet werden kann (sofern es die entsprechenden Freigaben hat). Das 0W-40 ist das bessere Öl, mit etwas besseren Kaltlaufeigenschaften und dem ganzen Gedöns, den man für einen 'Hochleistungsmotor' verwenden kann.

Übrigens ists bei mir auch das Standardöl, das Mobil1 0W-40. Das kipp ich sowohl in die Supra als auch in meinen Benz. Wobei es im letzten Falle nicht notwendig ist, da hier auch ein preiswerteres 5W-40 oder 5W-30 ebenso täte. Aber ein Öl für alle Fahrzeuge im Hause macht die Lagerhaltung einfacher...
Und so bekommen halt alle Autos das gleiche Öl...


Im Gegensatz zu einem 5W-30 kann es dadurch zu einem leicht erhöhtem Verbrauch kommen, dafür entgeht man aber dem Risiko des erhöhten Verschleiß durch zu dünnes Öl...
Das hier verstehe ich gerade nicht so wirklich, kannst du das etwas erklären??


Öl kann umso dünner sein, je höher die Drehzahl des zu schmierenden Lagers (deswegen hydrodynamisches Gleitlager). Wohin geht aber der Trend? Zu immer weniger Drehzahl zugunsten des Drehmoments. Zusätzlich wird das Öl immer dünner (beim CR-Z inzwischen ein 0W-20!). Irgendwie passt das nicht...
Ja, denn je dünner das Öl, desto geringer der Widerstand, desto geringer der Verbrauch. Das ist halt wichtig, für irgendwelche Statistiken. Nur halten die Motoren dann u.U. nicht ganz so lange...

Nö, Hydros klappern, wenn sie denn in Ordnung sind, eigentlich eher in der Warmlaufphase, also wenn der Motor kalt ist. Stellt sich dann die Frage, ob es wegen dem 5W des 5W30 weniger klappert als bei einem 0W40.
Also wenn es so ist, wie er sagt, würde ich mir so langsam Gedanken über die Hydros machen. Denn das klingt schon ein wenig nach verschlissenen Hydros, die innerhalb der nächsten 50-100tkm die Grätsche machen werden...

Wobei ein R5 auch nicht übel ist (vor allem nicht in einem Fiat Coupé:D).
Also ich find ihn in meinem Benz (als Trecker) ziemlich scheisse...

Rooter
2012-04-24, 19:02:47
Wenn ich da so an meine Benziner vorher denke, am Schlimmsten war dabei der Toledo mit 1,8er 20V und 125PS der hat bei Vollast mal 25l-30l gezogen.Ja, der 1.8er ohne Turbo war nicht so toll, vor 10+ Jahren wurde im A3-Forum entweder der 1.6er oder ein 1.8T empfohlen. Laut Audi-Prospekt von damals hat der 1.8T sogar 0,1 l weniger verbraucht als der 1.8er... :D

MfG
Rooter

Lethargica
2012-04-24, 21:04:05
Bei den Herstellern, die Downsizing betreiben und das sind so langsam mehr oder weniger alle, trifft das allerdings nicht zu. Die Preise entsprechen im Verhältnis dann auch den früheren Modellen mit den Motoren mit mehr Zylindern bei vergleichbarer Leistung.

Bei den BMW-Benzinern wird's künftig übrigens gar keinen R6 mehr ohne Turbo gehen, d.h. es gibt künftig nur noch den R6 mit Turbo und 3 Litern Hubraum. Alles darunter wird mit 4-Zylinder-Turbos abgedeckt.

Die letzten "genialen" Sechszylinder-Sauger, gibt's dann wohl nur noch von Porsche.

Der Motor an sich macht beim Preis eines Autos eigentlich neh nicht viel aus. Ich meine, wir sprechen bei einem Standard 4-Zyl Turbo von ca. 800€ Herstellungskosten.

Der Einzige der an den großen Motoren richtig verdient, ist der Hersteller.

Argo Zero
2012-04-24, 21:08:06
Bald kommen ein paar Elektroautos ins line-up der großen Hersteller. Dann wird es auch unproblematischer werden, wieder einen Sauger anzubieten (Flotten-CO2 Ausstoß ahoi).

derpinguin
2012-04-24, 22:10:37
Das hoffe ich doch. Ich will auch in Zukunft unvernünftig große und starke Motoren bestellen können.
Als nächsten Wagen hätte ich gern einen C350.

fi.suc
2012-04-24, 22:35:01
Der Motor an sich macht beim Preis eines Autos eigentlich neh nicht viel aus. Ich meine, wir sprechen bei einem Standard 4-Zyl Turbo von ca. 800€ Herstellungskosten.

Der Einzige der an den großen Motoren richtig verdient, ist der Hersteller.

Richtig...
Die Herstellungskosten machen generell ein Auto nicht teuer. Entwicklung und Marketing schon eher.

Argo Zero
2012-04-24, 22:37:41
Das ist wohl wahr, siehe preisliche Unterschiede VW zu Seat. :wink:

_CaBaL_
2012-04-25, 00:03:46
Da seit einigen Seiten hier das Thema verfehlt wird ^^

Hier mal wieder was aktuelles von meinem ST170. Aktuell noch mit Winterfront, da die Sommerfront auf Tuchfühlung mit der Parkhauswand ging. Wird im Mai dann wieder in Ordnung gebracht.

Neu sind dieses Jahr die EBC Scheiben mit Cosworth Streetmaster Belägen.

http://www.cabal4u.de/pics/fofo/20120421_03.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20120421_03.jpg)

http://www.cabal4u.de/pics/fofo/320/20120421_01.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20120421_01.jpg) http://www.cabal4u.de/pics/fofo/320/20120421_02.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20120421_02.jpg)

Seit letztem November durch einen Frontscheibenwechsel jetzt ohne meinen, immer wieder gerne diskutierten, Aufkleber ;D

Zephyroth
2012-04-25, 10:15:37
Das hier verstehe ich gerade nicht so wirklich, kannst du das etwas erklären??

Die Antwort hast du dir unten eh selbst gegeben...

Ja, denn je dünner das Öl, desto geringer der Widerstand, desto geringer der Verbrauch. Das ist halt wichtig, für irgendwelche Statistiken. Nur halten die Motoren dann u.U. nicht ganz so lange...

Grüße,
Zeph

Seba
2012-04-27, 19:58:57
soo hab seit gestern nun noch ein zweites Auto, soll ein Projekt werden und erstmal so schnell wie es geht die H-Zulassung bekommen.
Ein 1979 Chevrolet Monte Carlo mit 5l V8 :)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/6338383035653264.jpg

StefanV
2012-04-27, 20:04:15
Die Antwort hast du dir unten eh selbst gegeben...
Ja, aber ein 0W-40 sollte eigentlich nicht so viel dünner denn ein 5W-30 sein. Zumal das 5W-30 ja bei höheren Temperaturen 'dünner' ist...

Sidius
2012-04-27, 20:27:04
soo hab seit gestern nun noch ein zweites Auto, soll ein Projekt werden und erstmal so schnell wie es geht die H-Zulassung bekommen.
Ein 1979 Chevrolet Monte Carlo mit 5l V8 :)

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/6338383035653264.jpg

Hast dir was schickes gegönnt. Was muss noch gemacht werden und was hat der spaß gekostet wenn man fragen darf?

Und Sidekick: Hast den guten ja schon bei seiner Zukünftigen zweiten Heimat abgelichtet. :D Und NEIN, ich meine nicht den Hänger. :D

Seba
2012-04-27, 21:30:50
Gemacht werden müssen die Türkanten und eine Stelle am Kofferraum die geschweißt werden musst. Dann bisschen Flugrost entfernen, Motor neue Dichtung spendieren, kleinere Fahrwerksteile erneuern.
Bis auf die Türkanten bin ich da zuversichtlich :) Ziel ist es in spätestens 4 Wochen auf der Straße mit H Zulassung zu fahren, wird zwar keine Schönheit sein aber soweit okay.
Bezahlt hab ich 2300 Euro, ist ein sehr fairer Preis.

Argo Zero
2012-04-30, 14:26:11
Neue Resultate zum Toyota GT86 (jaja, ich hab' mich in das Auto verliebt): http://www.youtube.com/watch?v=tPoZ1SC8uwk&feature=g-all-u

Ich muss sagen, die Beschleunigungswerte überraschen mich doch etwas.
Nach einigen Gerüchten dachte ich schon, die Kiste würde 7.5 Sekunden brauchen aber 6,2 Sekunden für 98km/h ist schon nicht schlecht für einen 2l Sauger, zumal der 2. Gang knapp bis über 100 km/h drehbar ist.
Damit ist der Wagen für die Landstraße allemal schnell genug :)


Und noch ein typischer japanischer Battle :wink:
http://www.youtube.com/watch?v=Rk3vGY7-og8&feature=player_embedded
http://www.youtube.com/watch?v=JpPrKrkXqXM&feature=player_embedded

_CaBaL_
2012-04-30, 14:48:35
Neue Resultate zum Toyota GT86 (jaja, ich hab' mich in das Auto verliebt): http://www.youtube.com/watch?v=tPoZ1SC8uwk&feature=g-all-u

Ich muss sagen, die Beschleunigungswerte überraschen mich doch etwas.
Nach einigen Gerüchten dachte ich schon, die Kiste würde 7.5 Sekunden brauchen aber 6,2 Sekunden für 98km/h ist schon nicht schlecht für einen 2l Sauger, zumal der 2. Gang knapp bis über 100 km/h drehbar ist.
Damit ist der Wagen für die Landstraße allemal schnell genug :)


Und noch ein typischer japanischer Battle :wink:
http://www.youtube.com/watch?v=Rk3vGY7-og8&feature=player_embedded
http://www.youtube.com/watch?v=JpPrKrkXqXM&feature=player_embedded

Könnte ein MX5 werden, der auch optisch was für Männer ist :D

Iceman346
2012-04-30, 14:57:36
Wenn ich aktuell ein Auto brauchen würde wäre der GT86/BRZ definitiv ganz oben auf der Liste, scheint ja wirklich extrem gelungen zu sein.

mbee
2012-04-30, 15:50:24
Bis auf das Interieur, das dank Hartplastik leider doch etwas lieblos und billig wirkt, wenn man mal die Preisgestaltung außer acht lässt (ein paar Abstriche muss man da halt natürlich auch machen bei dem Preis): http://www.youtube.com/watch?v=hh-8r5cpNAo


Würde mich aber von einem Kauf auch nicht abhalten: Das ist allen bisherigen (und ernst zu nehmenden) Reviews nach definitiv ein Auto, bei man wirklich einmal an's Fahrerlebnis gedacht hat und das man sich auch gut leisten kann.

Master3
2012-04-30, 17:54:29
War ganz überrascht als ich heute auf der Tuningworld BMW mit den Performance Parts Modellen gesehen habe.

http://www7.pic-upload.de/30.04.12/3u8hbvwp6u49.jpg (http://www.pic-upload.de/view-13992151/IMG_6541.jpg.html)

Da konnte ich mal sehen wie die einzelnen Dinge so wirken.
Die Alcantara Schalensitze kommen schon geil, aber leider etwas teuer...
Der 120d kostet hier mit allen Teilen 58k€ neu. Für den Preis bekommt man auch den 1er M mit einigen Extras.

Monkey
2012-04-30, 18:08:22
Ma ne Frage, hat jemand von euch evtl Interesse an Winterreifen? :D

Hab hier noch fast jungfräuliche Continental WinterContact TS830 in 195/65 R15 91t liegen. DOT is 4510, zwar ne doofe Zeit zum Verkaufen aber irgendwie nervts mich grade das die nur rumliegen und immer älter werden :/

sun-man
2012-04-30, 18:18:40
Der 120d kostet hier mit allen Teilen 58k€ neu. Für den Preis bekommt man auch den 1er M mit einigen Extras.
Für das Geld bekomme ich einen Shelby GT 500 und nicht so ne Euro-Design-Pissflitschenkarre von BMW.


195/65 R15 91t
Asphalt Trennscheiben?

Monkey
2012-04-30, 18:22:49
apff, sind von meiner alten Möhre und passen leider nich auf die aktuelle. Sonst wärs ja alles kein Problem.

Master3
2012-04-30, 18:29:51
Für das Geld bekomme ich einen Shelby GT 500 und nicht so ne Euro-Design-Pissflitschenkarre von BMW.


Ich hab zwar nix gegen den Shelby, aber der 1er M kommt doch nun wirklich schon ziemlich geil.

Argo Zero
2012-04-30, 18:52:09
Zumindest ist er nicht kurvenscheu ;)

(del)
2012-04-30, 19:08:59
Zumindest ist er nicht kurvenscheu ;)
...und hat die filigranere Technik, die bessere Verarbeitung, die bessere Materialanmutung, den besseren Wiederverkaufswert, den besseren Verbrauch, den bessseren...

Bei der Wahl zwischen Shelby und 1er M spricht nun wirklich nichts, aber auch gar nichts, für diese testosteronschwangere Missgeburt aus Amerika. Na gut, der Exotikfaktor und irgendwie brachial sieht die Kiste auch aus. Vom Datenblatt dürfte aber kein einziger Stich kommen.

iDiot
2012-04-30, 19:13:18
Ist eine Grundsatzentscheidung.
Je nach dem was man mag steht sehr viel für den GT500, andersrum aber auch für den einser.

Ich würde mir für das geld einen aufgepumpten R32 kaufen :D + noch einen schönen 4er golf tdi fürn alltag ;)

sun-man
2012-04-30, 23:40:27
Bei der Wahl zwischen Shelby und 1er M spricht nun wirklich nichts, aber auch gar nichts, für diese testosteronschwangere Missgeburt aus Amerika. Na gut, der Exotikfaktor und irgendwie brachial sieht die Kiste auch aus.

Ja,m genau. Der 1M ist ja DAS Designkunststück...LOL und Testoseron kennt der ja auch nicht. Vielleicht reden wir ja von nem anderen?
http://www.carsvw.com/wp-content/uploads/2011/11/2011-bmw-1m-rear-coupe-wallpaper-pictures.jpg http://auto-clever.de/wp-content/uploads/2010/12/BMW-1-M-Coup%C3%A9.jpg

Das eine ist nicht ganz umsonst ein "Muscle Car" und das andere ne Euro-Design-Krücke. Klar ist der 1M technisch besser, aber das zählt manchmal halt nicht so ganz.
Vom Datenblatt dürfte aber kein einziger Stich kommen.
Über welche Art von Spiel reden wir? Datenblattvergleich? So ganz alte Schule?
http://www.bild.de/auto/tuning-zubehoer/ford/mustang-shelby-gt-500-23879430.bild.html

BMW 340PS....Shelby 336 bis 397 kW (KW, nicht PS)
BMW 6 Zylinder....Shelby 8 Zylinder
BMW 450NM....Shelby max 650NM
0-100 BMW 4,9s....Shelby 4,5s (laut Datenblatt)
Der Punkte die in jedem Kartenspiel den 1M zur Seite fliegen lassen. Kurvenstabilität und Innenraum zählen da nicht. Kann natürlich sein das Du andere Datenblätter meinst ;)

2013 wird noch lustiger. http://www.autozeitung.de/auto-neuheiten/ford-mustang-shelby-gt500-2013-premiere-auf-der-la-auto-show-2011
(Ford Shelby GT500: 650 PS sorgen für mehr als 320 km/h - auch über ein adaptives Fahrwerk von Bilstein...)

Plutos
2012-05-01, 01:08:16
Ach...dafür dass der 1er das Einstiegsmodell bei BMW und nicht das Top-Modell ist, schlägt er sich doch selbst dann recht ordentlich, wenn man nur die Motorspezifikationen vergleicht :biggrin:. Dass die Amis bescheuert große Motoren mit bescheuert großen Zahlen bauen können, ist ja nun nix neues, aber das ist auch das einzige, was sie besser können :biggrin:. Der Mustang ist kein schlechtes Auto, aber ganz ehrlich, als Fahrer sitz ich die meiste Zeit drinnen, da ist das Außendesign weniger wichtiger als der Innenraum X-D.

derpinguin
2012-05-01, 02:16:09
Und schnell gerade aus fahren kann jeder ;)

fi.suc
2012-05-01, 02:18:05
Das 1er M Coupé ist einfach purer Fahrspaß. Es schreit dich die ganze Zeit an: KURVEEEEEN!!! und GIB GAAAAS!!! ;)

Ein unglaublich geiles Gefährt, dessen Gebrauchtwagenpreise in ein paar Jahren wieder steigen werden.
Der GT500 hat als Vorteile: Größer, Geiler Sound (V8) und Exotik (der BMW ist aber auch sehr selten). Reicht mir persönlich nicht...

Silent3sniper
2012-05-01, 02:19:13
Ach...dafür dass der 1er das Einstiegsmodell bei BMW und nicht das Top-Modell ist..


Hilft leider alles nichts, einen 1er kann man sich einfach nicht schönreden. Die Proportionen stimmen irgendwie nicht.

Hübie
2012-05-01, 02:24:57
Ich seh schon wohin das führt. Gleich kommen noch unsere semi-profis die täglich eine Ralley zur Arbeitsstätte im BMW bestreiten :rolleyes:
Es ist einfach ne Geschmacksfrage. Keiner der den BMW mag würde sich - egal mit welchen Argumenten - einen Mustang kaufen und vice versa.
Ich persönlich mag keine kleinen Autos. Also auch net den 1er BMW. Sinnvoller wäre es den BMW M5 anzuführen.
@plutos: Mit Einstiegsmodell beziehst du dich auf die Formate oder wie? Ford hat da auch noch mehr zu bieten (GT). Übrigens kannst du dir dann ja einen Renault Vel Satis kaufen. Dir ist ja das Äusserliche nicht wichtig ;D
Edit:
@Silent3sniper: Jap :up:

Plutos
2012-05-01, 02:25:01
Und schnell gerade aus fahren kann jeder ;)

Mein Reden :smile:.

Hilft leider alles nichts, einen 1er kann man sich einfach nicht schönreden. Die Proportionen stimmen irgendwie nicht.

M-Modelle verkaufen sich auch nicht über Karosseriedimensionen, sondern über Emotionen (so wie jedes objektiv "unvernünftige" Auto)...und wer die sechsstellige Summe für ein eindrucksvolles 6er-Cabrio o.ä. nicht stemmen kann, ist froh drum, einen emotional fast gleichwertigen 1er für die Hälfte erstehen zu können ;).

Eisenoxid
2012-05-01, 03:04:52
Als obs nur den 1er M und den Shelby 500 gäbe :)
für 60k bekommt man ein paar mehr Autos...
z.B. einen Boxter S

oder man spart fast 20k und holt sich einen Lancer Evo

afk|freeZa|aw
2012-05-01, 03:36:46
Als obs nur den 1er M und den Shelby 500 gäbe :)
für 60k bekommt man ein paar mehr Autos...
z.B. einen Boxter S

oder man spart fast 20k und holt sich einen Lancer Evo


boxter s mit lederhaube? :facepalm:

Lethargica
2012-05-01, 07:54:51
Als obs nur den 1er M und den Shelby 500 gäbe :)
für 60k bekommt man ein paar mehr Autos...
z.B. einen Boxter S

oder man spart fast 20k und holt sich einen Lancer Evo

Das mit dem Lancer für 40k war einmal. Heute ist das Ding auch nur noch teuer, fett und langsam :-(

Hamster
2012-05-01, 09:58:11
boxter s mit lederhaube? :facepalm:

:confused:

[x]snaKe
2012-05-01, 10:14:01
:biggrin: endlich!

http://i146.photobucket.com/albums/r275/Lexus_snaKe/GT-R/DSC_0661.jpg

Pana
2012-05-01, 10:16:30
Interessant, hier wird für 48k Euro zwischen M1 (der kein M ist) und einem Shelby gestritten :usad:

Ich würde die 48k Euro nehmen, mir einen 328i mit fetter Ausstattung holen und mich auf den Autobahnen über Platz, Komfort und bei Bedarf ausreichend Leistung freuen.

DasToem
2012-05-01, 10:17:25
Endlich? Deiner?

Der GT-R ist ein tolles Auto. Mir wäre jedoch die Abzocke, die Nissan beim Service betreibt, zu dreist.

Monkey
2012-05-01, 10:23:22
snaKe;9276676']:biggrin: endlich!

http://i146.photobucket.com/albums/r275/Lexus_snaKe/GT-R/DSC_0661.jpg


:up: :up:

Niall
2012-05-01, 10:26:08
Hab seit ein paar Wochen ’nen 2012er Suzuki Swift Sport in weiß.
Rockt ordentlich die Rennsemmel - zumal die vielen ländlichen Strecken
die absolut richtige Umgebung für den Kleinen ist.
Habe den Kauf noch keine Sekunde bereut...

Dank des kurzen 6-Gang Getriebes und den knappen 1000kg Leergewichts
sind ungläubige Blicke der ach so kräftigen SUV-Besitzern an der Tagesordnung. :D

Solide 1,6er Saugmaschine ohne viel Zipp und Zapp.
Richtig geschaltet knappe 8 Sekunden auf 100.

Ich hatte erst mit ’nem Fabia RS geliebäugelt, die Preisdifferenz
bei ähnlicher Ausstattung hat mich dann aber ohne zu zögern zum Japaner
gezogen. :D

Die nächsten Monate kommen noch ein Satz 18" OZ Superturismo in weiß mit 215ern druff und die original 17"er werden dann im Winter gefahren.

Pana
2012-05-01, 10:28:15
18"-Felgen auf einen japanischen Kleinwagen mit 136 (?) PS, der in der Regel vom "Gebäudeservice" gefahren wird?

Niall
2012-05-01, 10:31:12
18"-Felgen auf einen japanischen Kleinwagen mit 136 (?) PS, der in der Regel vom "Gebäudeservice" gefahren wird?

Schlecht geschlafen? Problem damit? :confused:

Pana
2012-05-01, 10:37:48
Ne ja, irgendwie passt das in meinen Augen nicht zusammen.

http://www.abload.de/img/schuheglqc1.png

Niall
2012-05-01, 10:43:17
Jetzt übertreibst’ aber. :D

Pana
2012-05-01, 10:45:00
:D Am Ende muss es Dir gefallen, darauf kommt's ja an.

Eisenoxid
2012-05-01, 10:46:24
Das mit dem Lancer für 40k war einmal. Heute ist das Ding auch nur noch teuer, fett und langsam :-(

Naja, kostet in der Basis 42k; Und ist auch "nur" 65kg schwerer als der BMW. Dafür bekommt man aber auch etwas mehr Praxistauglichkeit, würde ich mal behaupten. Natürlich ist der Evo etwas langsamer (Leistung: M1 340PS Evo 295PS; 0-100km/h: M1 4,9s Evo 5,5s), trotzdem finde ich den Preis nicht überzogen.
Der 370Z wäre auch noch etwa in der Preisklasse des Evo.

boxter s mit lederhaube? :facepalm:

Hä? Was willst du damit sagen? Ich weiß, dass der Boxter einen gewissen Ruf weghat (vonwegen Boxter fährt nur, wer sich keinen 911er leisten kann). Aber das wäre mir den dem Moment sowas von Schnuppe, weils trotzdem einfach ein super kleiner Roadster ist. Und warum nicht, wenn man einfach keine 40k€ mehr für einen 911er ausgeben WILL.
Oder gehts darum, weil es offen ist? Der Cayman S kostet ca. das gleiche...

snaKe;9276676']:biggrin: endlich!

http://i146.photobucket.com/albums/r275/Lexus_snaKe/GT-R/DSC_0661.jpg

Geiles Teil!

sun-man
2012-05-01, 10:55:20
Im 3'er ist Platz? Seit wann das denn :D

Pana
2012-05-01, 10:56:24
Im 3'er ist Platz? Seit wann das denn :D
Im Vergleich zum 1er oder Deinem Shelby GT ;)

sun-man
2012-05-01, 10:58:00
Bei der Shelby-Diskussion ging es zu keinem Zeitpunkt um Platz. M1-Coupe vs Muscle Car vs Business Schluppe. Passt eh so nicht zusammen ;)

Letztendlich ist es trotzdem so das der der auf Wagen wie den M1 steht den Shelby nicht ab kann und umgedreht. Hubraumzwerg gegen Muskelprotz mit schwachen Fahrwerk und nem Innenraumdesign von gestern. Ich denke aber das beide Fahrer bei ner probefahrt mit dem anderen erstaunt sind wie schön ein Auto sein kann oder wiviel Power z.B. der Shelby hat. Wenn Sie ehrlich sind geben sie das auch zu und bleiben trotzdem bei den Wagen die sie haben.

Argo Zero
2012-05-01, 11:04:57
Schlecht geschlafen? Problem damit? :confused:

Auch wenn er es doof rüber gebracht hat: Irgendwo hat er Recht.
Fahrdynamisch machst du dir einiges kaputt und gerade darum geht es dir ja.

Undertaker
2012-05-01, 11:05:53
Solide 1,6er Saugmaschine ohne viel Zipp und Zapp.
Richtig geschaltet knappe 8 Sekunden auf 100.

Eher knapp 9, außer du gehst nach einem möglicherweise voreilenden Tacho. ;) Für 136 Sauger-PS aber dennoch recht ordentlich, die kleine Rennsemmel.

Vanilla
2012-05-01, 11:07:55
Jetzt übertreibst’ aber. :D
Mal abgesehen von der Optik, solltest du vielleicht doch auf 17" bleiben. Zeph hat dazu mal was gutes geschrieben, und gerade weil du die Agilität des Wagen schätzt wär das eher kontraproduktiv...

Warum soll die Felge so klein wie möglich sein?
Die Antwort heißt Trägheitsmoment. Je weniger Gewicht ich auf den äußeren Umfang verteile, desto agiler kann das Fahrzeug beschleunigen und bremsen.

Argo Zero
2012-05-01, 11:31:01
Neben dem "PS-Fresser" hast du mit breiten Reifen ein Temperaturfenster, das so ein Kleinwagen nie ausnutzen kann. Ich merke es schon bei meinem Mini mit 205er Reifen. Die ersten paar Kurven schiebt er nur und erst nach 5-10 Kurven baut der Reifen seinen Grip auf (Auf der Rennstrecke würden mir 215er Reifen an der VA aber besser gefallen :wink:).
Dazu kommt, dass 18" Felgen schwerer sind und sich dadurch die ungefederte Masse erhöht.

Wenn es ein Spaß-Mobil ist, würde ich an den Rädern nichts ändern. Spendiere dem Auto lieber ein Gewindefahrwerk (KW V2). Dann stimmt der Fahrkomfort, die Sportlichkeit und auch die Optik (:cool:). Gleichzeitig kannst du beim Vermessen sagen, dass du etwas weniger Vorspur an der Hinterachse fahren möchtest. Dann wird das Heck etwas agiler ;)

AtTheDriveIn
2012-05-01, 11:40:07
wenn man das hier so liest, geben einige ihren Böcken im öffentlichen(!) Straßenverkehr wohl richtig die Sporen. Ich habe zumidest noch nie über die Reifentemperatur und den Grip nachgedacht wenn ich durch eine Kurve wollte.

AtTheDriveIn
2012-05-01, 11:54:56
Dazu kommt, dass 18" Felgen schwerer sind und sich dadurch die ungefederte Masse erhöht.


das die 18" schwerer ist als die Serien 17" steht nirgends. Bei größeren Reifen ist wie schon erwähnt die Verteilung der Masse bezogen auf die Rotationsachse schlechter, was für die Beschleunigung nicht positiv ist.

mbee
2012-05-01, 12:06:24
Endlich? Deiner?

Der GT-R ist ein tolles Auto. Mir wäre jedoch die Abzocke, die Nissan beim Service betreibt, zu dreist.
Das mit der Abzocke stimmt zwar, für den Aufpreis vergleichbarer Autos kann man sich den teureren Service allerdings schon zig mal leisten.


Hä? Was willst du damit sagen? Ich weiß, dass der Boxter einen gewissen Ruf weghat (vonwegen Boxter fährt nur, wer sich keinen 911er leisten kann). Aber das wäre mir den dem Moment sowas von Schnuppe, weils trotzdem einfach ein super kleiner Roadster ist. Und warum nicht, wenn man einfach keine 40k€ mehr für einen 911er ausgeben WILL.
Oder gehts darum, weil es offen ist? Der Cayman S kostet ca. das gleiche...

Das Auto heißt Boxster und der Cayman (S) kostet jeweils ein hübsches Sümmchen Aufpreis...
Sind tolle Autos, aber für 50 K EUR bekommst Du keinen S bzw. nicht mal die Normalversion von beiden.


das die 18" schwerer ist als die Serien 17" steht nirgends. Bei größeren Reifen ist wie schon erwähnt die Verteilung der Masse bezogen auf die Rotationsachse schlechter, was für die Beschleunigung nicht positiv ist.
Stimmt, kann der Traktion aber durchaus förderlich sein. Der 350Z z.B. hatte für die Motorleistung zu schmale Reifen, die damit überfordert waren, deshalb der Wechsel auf (ebenfalls wieder sehr leichte) 19 Zoll und breitere Reifen beim 370Z. Auch die 20 Zoll Serie beim neuen 911er oder GT-R sind nicht übertrieben. Der Swift dürfte für 18 Zoll aber in der Tat etwas untermotorisiert sein.

Die_Allianz
2012-05-01, 12:09:02
Im Vergleich zum 1er
1er und 3er sind die gleich Konstruktion, erst hinten unterscheiden sie sich :freak:

Hamster
2012-05-01, 12:30:39
Das Auto heißt Boxster und der Cayman (S) kostet jeweils ein hübsches Sümmchen Aufpreis...
Sind tolle Autos, aber für 50 K EUR bekommst Du keinen S bzw. nicht mal die Normalversion von beiden.

den neuen boxster gibt es ab rund 48k, natürlich nur in grundaustattung ->

http://www.heise.de/autos/artikel/Porsche-Boxster-Unterwegs-mit-der-dritten-Generation-1470708.html

mbee
2012-05-01, 12:33:23
Und wer hat jemals ein Auto mit Grundausstattung gekauft? ;)
Zudem die Non-S-Modelle im Vergleich mit dem 1er M nun wirklich nicht Wurst vom Teller ziehen.

Argo Zero
2012-05-01, 12:40:54
1er und 3er sind die gleich Konstruktion, erst hinten unterscheiden sie sich :freak:

Deswegen hat der 1er M die Hinterachse vom M3 spendiert bekommen :)

Hamster
2012-05-01, 13:07:14
Und wer hat jemals ein Auto mit Grundausstattung gekauft? ;)
Zudem die Non-S-Modelle im Vergleich mit dem 1er M nun wirklich nicht Wurst vom Teller ziehen.

ich wollte nur aufzeigen, dass es den boxster sehr wohl für unter 50k zu haben ist. das man sich dann doch das ein oder andere extra gönnen möchte, steht natürlich außer frage ;)

der 1m ist sicherlich die flottere alternative, aber der neue boxster dürfte auch für genug fahrspaß sorgen, vor allem in kurven.

aber beide autos sind komplett unterschiedlich: der 1m ist eben ein aufgeblasener kompaktwagen, der boxster ein sportlicher roadster. beide machen spaß, dürften aber komplett verschiedene zielgruppen ansprechen.

Vega2002
2012-05-01, 13:08:15
1er und 3er sind die gleich Konstruktion, erst hinten unterscheiden sie sich :freak:

Wo hast das denn her ? Der alte 1ér ist schmaler und basiert nicht wirklich auf den 3ér E9x! Im 1ér passen wirklich nur zierlichen Frauen rein, während im 3ér kann man auch mit 2m Größe gut sitzen! Klar 5 mal 2m Leute passen nicht rein. Aber es gibt auch nicht wirklich viele andere Autos, wo man zu fünft bequem Sitzen kann. Außer irgendwelche Großraum Vans.

Niall
2012-05-01, 13:25:46
Schön dass hier so viele Spezialisten mit wilden Theorien rumgeistern.
Da können wir ja demnächst mal ein (Ex-) Kfz-Mechanikertreffen machen. :uclap:

1. Die OZs sind meinen Recherchen zufolge gleich schwer bis leichter als die originalen 17",
was bedeutet dass ich gewichtsmäßig mit Reifen vermutlich unter den Serienrädern (195/45 R17) bleibe.
(Jaaaaa, die feste Masse ist höher wegen 2,54cm???… Uuaaaaaaaahhhhh) :confused:

2. Der Rollumfang wird durch der Reifenbreite angepassten Querschnitt gleich bleiben,
ergo siehe Punkt 1.: Beschleunigungsmäßig wird sich da nicht viel tun.

3. Das Fahrwerk bleibt wie es ist. ;)

4. Alles andere lasse ich mal unkommentiert. :freak:

mbee
2012-05-01, 13:34:51
Der Abrollumfang darf sich auch nicht großartig ändern, weil Du dann Probleme mit ABS und ESP bekommst. Den Wechsel auf größere und breitere Reifen spürt man je nach vorhandener Motorisierung mal stärker oder weniger stark, ist schlichtweg Fakt.

Niall
2012-05-01, 13:44:20
Der Abrollumfang darf sich auch nicht großartig ändern, weil Du dann Probleme mit ABS und ESP bekommst. Den Wechsel auf größere und breitere Reifen spürt man je nach vorhandener Motorisierung mal stärker oder weniger stark, ist schlichtweg Fakt.

Richtig - ich habe auch nichts anderes behauptet. :)

Die_Allianz
2012-05-01, 14:05:16
Wo hast das denn her ? Der alte 1ér ist schmaler und basiert nicht wirklich auf den 3ér E9x! Im 1ér passen wirklich nur zierlichen Frauen rein, während im 3ér kann man auch mit 2m Größe gut sitzen! Klar 5 mal 2m Leute passen nicht rein. Aber es gibt auch nicht wirklich viele andere Autos, wo man zu fünft bequem Sitzen kann. Außer irgendwelche Großraum Vans.
1er E87 und 3er E46; bis zur B-Säule gleich. Hinten kann weniger Platz sein, hab ich ja auch geschrieben. Ist aber egal wenn man auf dem Fahrersitz ist

Pirx
2012-05-01, 14:08:13
18" auf so einem Miniauto sind !trotzdem!:D übertrieben, dieser Felgengrößenwahn ist sowieso leicht verdächtig. Was steckt da dahinter?:D

Argo Zero
2012-05-01, 14:17:46
Die Autos werden immer schwerer und die Bremsanlage immer größer. Dementsprechend müssen auch größere Felgen gefahren werden.
Bei einem Kleinwagen macht das natürlich keinen Sinn, außer die Kiste hat 300PS und eine entsprechende Bremsanlage.

Schau dir mal diese Walzen an: Ich schätze das sind 15" mit dezenter Breite :biggrin:http://pictures.topspeed.com/IMG/crop/200702/1973-lamborghini-countach-21_460x0w.jpg

Niall
2012-05-01, 14:34:18
Nunja es geht ja auch um den Querschnitt.
Je weniger flexibles Material zwischen der Felge und der Straße,
desto direkter und steifer das Fahrverhalten und Lenkung.

Ebenfalls walken die Reifen nicht so stark wie bspw. 195/65er o.Ä..

Die Hersteller versuchen ab Werk i.d.R. ein Mittel zwischen Sportlichkeit
und Komfort bei Serienfahrzeugen zu finden.

Vega2002
2012-05-01, 15:09:16
1er E87 und 3er E46; bis zur B-Säule gleich. Hinten kann weniger Platz sein, hab ich ja auch geschrieben. Ist aber egal wenn man auf dem Fahrersitz ist

Ok mit dem e46 stimmt das schon etwas. Aber egal dachte du meinst den E9x 3ér :) Gut der 1ér kam ja ein halbes Jahr vorm e90 heraus, hätte ich mir denken sollen. Schlimmer fand ich den alten X3 der auch auf den E46 basiert, der war wirklich "Mini" für ein SUV mit alter Technik für teuer Geld ;)

Achja bissel OnTopic :D


BMW 325i Touring E91 Bj 09.2007 inkl. Blütenstaub (muss mal zur Wäsche)

Radio Prof., Sportsitze Stoff, 16zoll Alu Winterbereifung 17ér Sommer, Panorama Dach, Klimaautomatik, Lichtpaket, Nebellicht, Armstütze vorne Hinten, Klimatisierter Getränkehalter, Aux für Ipod bla bla, Abdeckfunktion Kofferraum, Hundegitter(Stoff). Tempomat, Berganfahrfunktion für Berliner Tiefgaragen :D Sonnenschutzverglasung, Rückfahrspiegel automatisch abblendbar, Automatik Licht ... mehr fällt mir gerade nicht ein *g*

http://s14.directupload.net/images/120501/temp/fc79ysn8.jpg (http://s14.directupload.net/file/d/2877/fc79ysn8_jpg.htm)http://s1.directupload.net/images/120501/temp/b66dp9nc.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2877/b66dp9nc_jpg.htm)http://s7.directupload.net/images/120501/temp/iy532axd.jpg (http://s7.directupload.net/file/d/2877/iy532axd_jpg.htm)

Eisenoxid
2012-05-01, 15:34:15
Das Auto heißt Boxster...

Mea culpa.


...und der Cayman (S) kostet jeweils ein hübsches Sümmchen Aufpreis...
Sind tolle Autos, aber für 50 K EUR bekommst Du keinen S bzw. nicht mal die Normalversion von beiden.

Naja, der Cayman kostet in der Basis auch "nur" 2,5k mehr (sowohl beim non-S als auch beim S). Das kann man ausgleichen, wenn man z.B. auf Ledersitze verzichtet. Und so schlecht ist der Porsche in Serie auch nicht ausgestattet, ich würde nur noch xenon & metallic-Lackierung dazu nehmen. Dann landet man beim S bei unter 61k.
Aber wie schon geschrieben wurde, kann man einen Roadster nicht mit einem 1erM vergleichen.

mbee
2012-05-01, 20:19:37
Naja, ich würde auf's PDK bei den neueren Modellen nicht verzichten wollen. Das Chrono-Paket ist auch noch sehr, sehr nett wie auch das PASM und damit kommt dann schon einiges zusammen.

x-force
2012-05-01, 20:40:58
würde ich wohl auch nicht drauf verzichten wollen, aber mehr weil es ein traumwagen ist, der dann auch in allem "perfekt" sein sollte.

aber ich kann durchaus verstehen, daß auch ein einfacher basis 911er spaß macht und sein geld wert ist. den boxster bin ich noch nicht gefahren, aber auch der wird in der grundausstattung ein mehr als solides paket darstellen.

Master3
2012-05-01, 21:04:57
BMW 325i Touring E91 Bj 09.2007 inkl. Blütenstaub (muss mal zur Wäsche)

Radio Prof., Sportsitze Stoff, 16zoll Alu Winterbereifung 17ér Sommer, Panorama Dach, Klimaautomatik, Lichtpaket, Nebellicht, Armstütze vorne Hinten, Klimatisierter Getränkehalter, Aux für Ipod bla bla, Abdeckfunktion Kofferraum, Hundegitter(Stoff). Tempomat, Berganfahrfunktion für Berliner Tiefgaragen :D Sonnenschutzverglasung, Rückfahrspiegel automatisch abblendbar, Automatik Licht ... mehr fällt mir gerade nicht ein *g*


Schöner 3er, aber kein Xenon? Ich war auch stark am überlegen zwischen 123d mit weniger Ausstattung (wo auch Xenon fehlte) und einen 120d mit voller Hütte. Ich hatte mich da lieber für die paar Pferdchen weniger entschieden.

Was ich auch krass finde, vernünftige gebrauchte 320d Tourings mit M-Paket
sind kaum zu finden, aber ständig sieht man die rumfahren. Wohl so gut das die keiner hergeben will?

mike49
2012-05-01, 22:57:55
Was ich auch krass finde, vernünftige gebrauchte 320d Torurings mit M-Paket
sind kaum zu finden, aber ständig sieht man die rumfahren. Wohl so gut das die keiner hergeben will?

Ja, die sind - gerade als Facelift - wohl sehr beliebt, was ich übrigens nicht ganz nachvollziehen kann. Nach über 150tkm im 320d E90 und jetzt mehr als 100tkm im 325d (LCI mit M-Paket) kann ich nur eine dringende Empfehlung für den 6-Zylinder aussprechen:

Im 320d hatte ich immer dieses 4-Zylinder 'Trekker-Feeling' wohingegen der 325d eine - für einen Diesel - excellente Laufkultur hat. Und auch wenn die sich auf dem Papier recht nahe stehen so fährt sich der 325d im Alltagsbetrieb deutlich souveräner als ein 320d. Verbrauch ist bei mir übrigens sogar 0,2-0,3l niedriger als mit dem 320d.

derpinguin
2012-05-01, 23:38:35
Kann man auf alle Fahrzeuge übertragen. Ich hatte letztens einen C220 CDI und war froh den 320er zu haben. Mehr Hubraum und Zylinder sind immer von Vorteil.

mike49
2012-05-02, 00:22:57
Ja, schon klar.

Allerdings haben 320d und 325d im E90 gerade mal 2.000 Euro Aufpreis getrennt, der 6-Zylinder war hier also ein absolutes Schnäppchen. Unterhalt ist insgesamt natürlich etwas höher, steht aber in einer sehr vernünftigen Relation zum gebotenen Mehrwert. Wirklich billig ist ein 320d nämlich auch nicht gerade ;)

Leider ist das mit dem F30 jetzt ja wieder vorbei und der 6-Zylinder kostet richtig ordentlich Aufpreis zum 320d...

sun-man
2012-05-02, 11:09:18
Mea culpa.



Naja, der Cayman kostet in der Basis auch "nur" 2,5k mehr (sowohl beim non-S als auch beim S). Das kann man ausgleichen, wenn man z.B. auf Ledersitze verzichtet. Und so schlecht ist der Porsche in Serie auch nicht ausgestattet, ich würde nur noch xenon & metallic-Lackierung dazu nehmen. Dann landet man beim S bei unter 61k.
Aber wie schon geschrieben wurde, kann man einen Roadster nicht mit einem 1erM vergleichen.

Also der einzige den ich "kenne" ist aus dem P3D und der ist IMHO vom GTI auf nen Cayman S umgestiegen. Wobei, ich hab gerade ne Sendung gesehen da wurde der 360 Modena gebraucht ab 50.000 gehandelt. Wäre zwar nicht so meins (stehe halt auf Muscle Cars), aber ist in der Preisregion sicher auch ne schicke Möglichkeit.

x-force
2012-05-02, 11:58:50
nur, daß du einen ferrari nicht mal ansatzweise von den unterhaltskosten mit einem porsche vergleichen kannst.
abgesehen davon musst du erstmal eine werkstatt finden, die ferraris wartet.

Sven77
2012-05-02, 12:02:38
Bei 50.000 würde ich mir auch eher Sorgen machen, warum die Karre so billig ist.

Monkey
2012-05-02, 18:35:56
Scheint der normale Preis zu sein für 2000er Baujahr mit 30-40000tkm auf der Uhr.

KakYo
2012-05-02, 18:43:08
Mein Cousin hatte mal einen F348 und F355...die Werkstattkosten sind in keinster Weise mit einem "normalen" Auto zu vergleichen. Inspektion mit Zahnriemenwechsel (alle 20.000km) ~4500€ beim Freundlichen und ~3000€ beim freien Ferrari Spezialisten (beim F355 kann der Motor drin bleiben ist aber nicht empfehlenswert, da man den Riemen sonst knicken muss für den Einbau), Bremsklötze rundum nen 1000er etc.

Monkey
2012-05-02, 18:52:49
Mein Cousin hatte mal einen F348 und F355...die Werkstattkosten sind in keinster Weise mit einem "normalen" Auto zu vergleichen. Inspektion mit Zahnriemenwechsel (alle 20.000km) ~4500€ beim Freundlichen und ~3000€ beim freien Ferrari Spezialisten (beim F355 kann der Motor drin bleiben ist aber nicht empfehlenswert, da man den Riemen sonst knicken muss für den Einbau), Bremsklötze rundum nen 1000er etc.

Die Beläge kosten bei ebay 35€...also bitte :D :D

Hatte diese Reportage auch gesehen, die Wartungskosten und Interwalle sind wirklich sehr sehr heftig. Beim 360 müssen die Sitze raus damit man den ZR wechseln kann, und das einmal im Jahr oder wie war das noch :)

mike49
2012-05-02, 21:13:18
Hier mal meine Neuanschaffung für den Sommer:

http://www.abload.de/img/m3_2_960ezbr9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=m3_2_960ezbr9.jpg)

http://www.abload.de/img/m3_1_960wjbcm.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=m3_1_960wjbcm.jpg)

Das Hardtop ist mittlerweile übrigens schon runter (war halt beim Kauf dabei obwohl ich's gar nicht brauche). Offen macht der dann gleich nochmal doppelt so viel Spaß und Dank Windschott sind auch 260 auf der AB kein Problem :biggrin:

Und im Vergleich zu einem Ferrari sind die Unterhaltskosten auch ein Witz... :freak:

Vega2002
2012-05-02, 21:20:50
Schöner 3er, aber kein Xenon? Ich war auch stark am überlegen zwischen 123d mit weniger Ausstattung (wo auch Xenon fehlte) und einen 120d mit voller Hütte. Ich hatte mich da lieber für die paar Pferdchen weniger entschieden.

Was ich auch krass finde, vernünftige gebrauchte 320d Tourings mit M-Paket
sind kaum zu finden, aber ständig sieht man die rumfahren. Wohl so gut das die keiner hergeben will?

Joar aber damals gab es das beim Händler nicht, nur als 318i mit mager Ausstattung und 320i mit fast gleicher wie bei mir. Denn 320i fand ich mit 150Ps bissel zu schwach. Klar Vernunftmotor aber für 1200€ plus gab es fast 70Ps mehr.
Das Facelift Modell mit 170Ps hätte ich allerdings genommen. Finde den ganz gut, fuhr sich deutlich besser als der alte mit 150 aber war gleich mal knappe 8000€ Teurer! Auf Leder verzichte ich liebend gerne und Einparkhilfe brauch ich nicht. Achja ACC, Regensensor hat meiner auch noch :) ACC gibt es nur bei den 6 Zylinder Modellen, so weit ich weiß:D Zum Chilligen auf der Autobahn gleiten ist es sehr gut aber fahre selten damit.

Die_Allianz
2012-05-02, 21:57:49
Hier mal meine Neuanschaffung für den Sommer:

http://www.abload.de/img/m3_2_960ezbr9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=m3_2_960ezbr9.jpg)

http://www.abload.de/img/m3_1_960wjbcm.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=m3_1_960wjbcm.jpg)

Das Hardtop ist mittlerweile übrigens schon runter (war halt beim Kauf dabei obwohl ich's gar nicht brauche). Offen macht der dann gleich nochmal doppelt so viel Spaß und Dank Windschott sind auch 260 auf der AB kein Problem :biggrin:

Und im Vergleich zu einem Ferrari sind die Unterhaltskosten auch ein Witz... :freak:
Glückwunsch! Der E46 wird mit der zeit auch eher schöner, fast schon zeitlos schönes Design, wenn nix dran gebastelt wird. Die Farbe find ich ein wenig langweilig. Der R6 Sauger gilt als einer der besten Motoren überhaupt. Wirst viel Spaß damit haben

drdope
2012-05-03, 02:12:53
Hatte diese Reportage auch gesehen, die Wartungskosten und Interwalle sind wirklich sehr sehr heftig. Beim 360 müssen die Sitze raus damit man den ZR wechseln kann, und das einmal im Jahr oder wie war das noch :)

Ein Ferrari zu fahren, war schon immer "etwas" teuerer...
Unterm Strich hast du das Problem der laufenden Kosten aber bei jedem Sportwagen, wenn auch in unterschiedlich starker Ausprägung.
Die Anschaffungskosten sind nur die Spitze des Eisbergs.

Sobald man die "Kisten" dann noch ansatzweise (= dem eigenem Talent entsprechend, an dem man jedoch arbeiten kann) artgerecht bewegen möchte, kommen zu den "Standart-Wartungskosten", auch noch die entsprechenden Verschleißteile hinzu (Reifen/Bremsen/Stoßdämpfer etc).

Kosten für Fahrertraining & Trackdays (ggf. inkl. Anreise, Hotel, Sprit) sollte man auch direkt bei der Anschaffung mit einkalkulieren, weil sich kein an "Sportwagen" abseits der Rennstrecke adequat bewegen läßt.
Dem setzten die STVO (und hoffentlich der eigene Verstand) ganz klare Grenzen.

Wenn man nicht eh im Geld schwimmt und so eine Kiste eh nur als Prestigeobjekt/Statussymbol betrachtet, sind Sportwagen einfach sehr teures Hobby und das war schon immer so.
;)

Ich fahr das Lotus-Plastik-Kackfass auch "nur", weil es einen ziemlich guten Kompromiss zwischen Anschaffungskosten/Fahrleistungen und geringer (= hat ein Dach, kann einen Kasten Wasser transportieren) Alltagstauglichkeit bietet.

Und selbst bei dem "Leichtgewicht" mit 800kg/160PS (= günstigere Verschleißteile, weil alles geringer dimensioniert sein muss, als bei einem >1,5t/>300PS Fahrzeug) liegt man mit 5-6 Trackdays/Jahr schon bei ca. 5k€ für Verschleißteile/Anreise/Hotel/Sprit + regulären Unterhalt.
Das sind in meinem konkreten Fall ca. 25% der Anschaffungskosten der Kiste (war 6 Jahre alt, kein Wartungstau, ca. 29T Meilen gelaufen)/Jahr.
:eek:

Ich würd' in dem Kontext sogar so weit gehen zu behaupten, dass man mit Fahrzeugen, die niedrigeres (fahrdynamisches) Limit haben, im reinen Alltagseinsatz mehr Spaß hat (zumindest wenn man Spaß nicht als geradeaus schnell fahren definiert).

banales Beispiel:
Mit meinem MX-5 (NA, 115PS, 930kg) habe ich auf öffentlichen Straßen einfach mehr Spaß, als mit der Elise.
Der Grenzbereich liegt 'ne ganze Ecke tiefer = man kann sich selbigen noch relativen guten Gewissens (mit entsprechenden Reserven) nähern.
In der Tupperdose (=Elise) geht das nicht mehr (auch weil der Grenzbereich viel schmaler ist wg Mittelmotor/Gewichtsverteilung)

Auf meiner Haustrecke (Landstraße; Kurven durch Hügel am linken Niederrhein; durchgehend 100km/h erlaubt - vermutlich weil man dort zu faul war Schilder aufzustellen - muß ich mit dem MX-5 teilweise "kämpfen", was großen Spaß macht.
Mit der Elli fahr ich da einfach mit 100km/h durch, ohne das Fahrzeug ansatzweise am (= an meinem) Limit zu bewegen -> der Spaßfaktor hält sich Grenzen, dass ist wie Q3A gegen Bots auf der niedrigsten Schwierigkeitsstufe.
:(

Tellion
2012-05-03, 10:34:55
Meine Anschaffung dieses Jahr :)
Toller Wagen!!!
Kleine Modifikationen werde ich aber noch vornehmen, damit er mir auch bis ins Detail gefällt... :D

http://www7.pic-upload.de/03.05.12/i4tlukrho3sb.jpg (http://www.pic-upload.de/view-14029248/024.jpg.html)

sun-man
2012-05-03, 10:48:32
Mag zwar Cabrios nicht so, aber trotzdem ;) ein schicker Wagen.

zAm87
2012-05-03, 12:13:08
Manchmal bekommt man hier fast den Eindruck das 3DC ist ein BMW-Forum :biggrin:
Hab damit kein Problem - fahre ja selbst einen - aber ich finde das schon interessant, wie stark die BMW-Fraktion hier vertreten ist.

Schöne Autos jedenfalls, von denen hier Bilder gepostet werden (nicht nur die BMWs) ;)

BadFred
2012-05-03, 19:15:37
Oben seit einem Jahr und frisch hinzugekommen ist das untere Autochen:

http://www.abload.de/img/0iwa96.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=0iwa96.jpg)

der13big-l
2012-05-03, 19:53:41
Manchmal bekommt man hier fast den Eindruck das 3DC ist ein BMW-Forum :biggrin:
Hab damit kein Problem - fahre ja selbst einen - aber ich finde das schon interessant, wie stark die BMW-Fraktion hier vertreten ist.

Schöne Autos jedenfalls, von denen hier Bilder gepostet werden (nicht nur die BMWs) ;)

da muss ich halt mal gegensteuern :wink:

Obwohl eigentlich ist das ja nur ein Bruder vom BMW, Urfirma war ja EMW und daraus wurde BMW im Westen und AWE in der DDR.

Sind aber schon ältere Bilder, mittlerweile ist er zerlegt und wird aufgearbeitet.

Grüße
Lutz

Boris
2012-05-03, 19:56:25
Obwohl eigentlich ist das ja nur ein Bruder vom BMW, Urfirma war ja EMW und daraus wurde BMW im Westen und AWE in der DDR.

Das halte ich für ein Gerücht, bin aber nicht sicher... :D BMW ist afaik anders entstanden. ;)

mallkuss
2012-05-03, 20:07:08
Hier mal meine Neuanschaffung für den Sommer:

http://www.abload.de/img/m3_2_960ezbr9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=m3_2_960ezbr9.jpg)

http://www.abload.de/img/m3_1_960wjbcm.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=m3_1_960wjbcm.jpg)

Das Hardtop ist mittlerweile übrigens schon runter (war halt beim Kauf dabei obwohl ich's gar nicht brauche). Offen macht der dann gleich nochmal doppelt so viel Spaß und Dank Windschott sind auch 260 auf der AB kein Problem :biggrin:

Und im Vergleich zu einem Ferrari sind die Unterhaltskosten auch ein Witz... :freak:

Willkommen im Club der E46 M3 Fahrer :biggrin:

der13big-l
2012-05-03, 20:14:50
Das halte ich für ein Gerücht, bin aber nicht sicher... :D BMW ist afaik anders entstanden. ;)

OK BMW schon, aber der AUtomobilbau kam aus Eisenach, auch wenn BMW EMW aufgekauft hat. gehört das halt irgendwie zusammen für mich. :wink:

Boris
2012-05-03, 20:22:04
OK BMW schon, aber der AUtomobilbau kam aus Eisenach, auch wenn BMW EMW aufgekauft hat. gehört das halt irgendwie zusammen für mich. :wink:
Ok, das stimmt wohl. Habs eben gelesen!:up:

der13big-l
2012-05-03, 20:28:38
Ok, das stimmt wohl. Habs eben gelesen!:up:

Bin aber trotzdem neidisch auf euch, hätte auch gern einen BMW finde da sehr viele Modelle sehr schön. Aber dafür fehlt mir das nötige kleingeld.

Alltagsauto muss praktisch sein, daher Passat und der Hobby Wagen ist ja erst seid etwas mehr als einem Monat überhaupt da. :biggrin:

Aber selbst gefahren bin ich bisher nur E36 BMW´s hätt aber auch mal lust so nen M zu bewegen.

Grüße
Lutz

mike49
2012-05-03, 20:35:27
Glückwunsch! Der E46 wird mit der zeit auch eher schöner, fast schon zeitlos schönes Design, wenn nix dran gebastelt wird. Die Farbe find ich ein wenig langweilig. Der R6 Sauger gilt als einer der besten Motoren überhaupt. Wirst viel Spaß damit haben


Danke!

Jetzt mal abgesehen davon, dass ein M3 E93 eh außerhalb meines Budgets lag gefällt mir der E46 in der Tat besser. Gerade Coupe / Cabrio haben ein zeitloses Design und für mich gehört zum Cabrio ein Stoffdach einfach dazu. Der E93 ist mir da irgendwie zu perfekt. Und außerdem fahre ich schon einen E90 als Alltagsauto.

Zum Motor: Der ist zunächst mal schon sehr toll, dafür aber auch deutlich durstiger und wartungsintensiver als die M54-Motoren. Solange der mir aber nicht in der nächsten Zeit um die Ohren fliegt (was bei Drehzahlen um die 8.000 U/min wohl schon mal vorkommen soll) ist das aber alles ok. Der Fahrspaß ist's wert :wink:

da muss ich halt mal gegensteuern :wink:

Obwohl eigentlich ist das ja nur ein Bruder vom BMW, Urfirma war ja EMW und daraus wurde BMW im Westen und AWE in der DDR.


Krasses Teil, besonders das Interieur :eek:

Soll der auch im Alltag bewegt werden?
Willkommen im Club der E46 M3 Fahrer :biggrin:


Du auch?

der13big-l
2012-05-03, 21:09:14
Krasses Teil, besonders das Interieur :eek:

Soll der auch im Alltag bewegt werden?



teils teils, eher fürs Wochenende und treffen. Aber erstmal muss er wieder schön werden. Gehört für mich halt zu meinen Kindheitserrinerungen und daher war das schon länger ein traum von mir.

Wenn die Gurte hinten drin sind, kanns auch mal mit der Familie irgendwo hin gehen.

Grüße
Lutz

Schlammsau
2012-05-03, 21:13:28
Seit einer Woche darf sich der beste Alfa der je gebaut wurde, mein eigen nennen. :)

Ein 159´er, 1.9JTS (160PS), "Distinctive" Austattung, 18" Felgen und nur 15´000 Kilometern.

Ein wunderschönes Auto was sich auch traumhaft fahren lässt. :smile:

http://www.abload.de/img/aueno8u7z.jpg

http://www.abload.de/img/wp_000147kquk8.jpg

http://www.abload.de/img/wp_0001481kel0.jpg

BadFred
2012-05-03, 21:20:35
Oben seit einem Jahr und frisch hinzugekommen ist das untere Autochen:

http://www.abload.de/img/0iwa96.jpg

Vergessen: 330d 180kW oben, 1.4TSI 118kW unten.

mike49
2012-05-03, 21:21:24
teils teils, eher fürs Wochenende und treffen. Aber erstmal muss er wieder schön werden. Gehört für mich halt zu meinen Kindheitserrinerungen und daher war das schon länger ein traum von mir.

Hi,

finde ich ziemlich cool, dass Du dir den wieder herrichtest :up:

Viel Erfolg dabei und poste mal Bilder, wenn Du soweit bist.

Gruß

der13big-l
2012-05-03, 21:24:40
http://www.w311.info/viewtopic.php?f=24&t=12652

da gibts mehr infos und Bilder, auch zum aktuellen stand.

Grüße
Lutz

mallkuss
2012-05-04, 08:57:56
Du auch?

yapp, seit 5 Jahren ein blaues Coupe! Könnt ich wieder Bilder reinstellen....

Hübie
2012-05-04, 11:38:10
Seit einer Woche darf sich der beste Alfa der je gebaut wurde, mein eigen nennen. :)

Wenn das der beste ist, dann prost Mahlzeit :freak: :biggrin: ;D :D Dennoch Glückwunsch und gute Fahrt.

JaDz
2012-05-04, 11:52:22
http://www.w311.info/viewtopic.php?f=24&t=12652

da gibts mehr infos und Bilder, auch zum aktuellen stand.

Grüße
Lutz
So einer in grün war mein erstes Gefährt. Ab und zu musste ich Feuerzeugbenzin in den Vergaser sprühen, damit er an ging. Und der Ganghebel am Lenkrad ist ein paar mal abgebrochen. Natürlich immer im besten Moment. Und als diese Schiene, die zum Spannen des Keilriemens die Lichtmaschine vom Motor wegdrückt gebrochen war, hab ich halt ein Holzscheit dazwischengeschoben. Ging wunderbar. ;D ;(

HellFire
2012-05-04, 20:38:29
kleines Update mit "neuem" Grill:

http://www.abload.de/img/ohne-titel-3fel4d.jpg

Rooter
2012-05-04, 20:47:42
Hier mal eine interessante Tabelle was Deutschland so fährt:

http://666kb.com/i/c3if288qsz5rk8gcv.png

- 1/3 der Autos in DE sind von VW oder Opel
- Fast jedes vierte Auto ist von einer Nobelmarke (BMW, Audi, Mercedes)

MfG
Rooter

derpinguin
2012-05-04, 22:49:32
Und wie viele der "Nobelwagen" sind Nullaustattungs-Firmenfahrzeuge? Vermutlich einige.
Und wenn ich mir die Anzahl an A-Klassen/A3/1er angucke die IMHO nicht sehr nobel sind, dann werdens noch weniger Nobelkarossen auf deutschlands Straßen.

Rooter
2012-05-04, 23:55:34
Gerade was BMW angeht sehe ich in letzter Zeit jede Menge rumfahren, gefühlt ist hier jedes 4. Auto ein BMW 3er oder 5er; 1er nicht so oft.
Keine Ahnung welche Ausstattung die haben, billig sind die trotzdem alle nicht.

MfG
Rooter

derpinguin
2012-05-04, 23:59:17
Viele Firmenwagen. Hier fahren etliche C200/C220CDI, 320d, A4 mit Basissetup rum. Auch auf der Autobahn begegnen die einem oft.

Boris
2012-05-05, 00:03:09
Also BMWs sind in der Regel deutlich besser Ausgestattet, vor Allem die größeren Motorisierungen. Die Serienausstattung kann sich aber auch schon sehen lassen (ich rede jetzt vom E60/61). Vor allem die Pakete (M-Paket, Innovationspaket,...) tragen dazu bei, dass die Leute sich eher für besser ausgestattete Fahrzeuge entscheiden.

Bei Audi gibts z.B. viele Fahrzeuge auf dem Markt ohne EFH hinten, das finde ich unmöglich. Bei BMW ist mir das noch nicht aufgefallen. Bei Daimler stößt mich das häßliche Kunstleder ab mit dem viele Autos ausgestattet sind.

derpinguin
2012-05-05, 00:05:45
Bei Privatkauf oder Firmenwagen mit selbst aussuchen sicherlich. Aber viele Firmen kaufen ja auch Flotten. Und die kaufen keine M Pakete und sonstigen Kram.

Boris
2012-05-05, 00:11:15
Bei Privatkauf oder Firmenwagen mit selbst aussuchen sicherlich. Aber viele Firmen kaufen ja auch Flotten. Und die kaufen keine M Pakete und sonstigen Kram.
Zumindest beim E60 gab es damals eine Fleet-Edition die günstiger war (dank angeblich gedrosselter Motorleistung) und zu der man ein Basic-Paket oder ein Business-Paket dazu bestellen konnte. Aber wie gesagt, ich habe mir den BMW-Gebrauchtwagenmarkt vor kurzem erst genau angeschaut (da ich einen E60 gesucht habe) und wirklich schlecht ausgestattete Fahrzeuge sind eher selten.

der13big-l
2012-05-05, 09:19:49
So einer in grün war mein erstes Gefährt. Ab und zu musste ich Feuerzeugbenzin in den Vergaser sprühen, damit er an ging. Und der Ganghebel am Lenkrad ist ein paar mal abgebrochen. Natürlich immer im besten Moment. Und als diese Schiene, die zum Spannen des Keilriemens die Lichtmaschine vom Motor wegdrückt gebrochen war, hab ich halt ein Holzscheit dazwischengeschoben. Ging wunderbar. ;D ;(

bis jetzt habe ich noch keine solchen schlimmen schäden gehabt, bin aber auch erst knapp 200 km gefahren :wink:

Dafür sind schon einige kleinigkeiten kaputt gegangen wie blinker links ging nicht mehr, Temperaturanzeige hat sich verabschiedet. Naja sowas halt, läßt sich aber alles zum glück wieder richten.
Ich hoffe das bleibt auch bei so kleinigkeiten.

Grüße
Lutz

Pana
2012-05-05, 22:25:20
Bei Privatkauf oder Firmenwagen mit selbst aussuchen sicherlich. Aber viele Firmen kaufen ja auch Flotten. Und die kaufen keine M Pakete und sonstigen Kram.
Welche Firma kauft denn noch eigene Autos?

Ich kenne das so: Flottenvertrag mit z.B. Sixt. Man bekommt also die Fahrzeuge dauerhaft überlassen, max. drei Jahre. Die Ausstattung variiert grundsätzlich, da Sixt die Wagen von BMW bekommt (nicht kauft) und man dort relativ breit streut, da die Wagen ja auch mal wieder verkauft werden müssen. Navi Businees, Licht und Sicht, Comfortpaket sind Standard. Aber auch Shadowline oder M-Paket sind nicht selten.

Duplex
2012-05-05, 23:12:17
BMW 520D E60
163 PS, Automatik

http://www.abload.de/thumb/img_04839gzan.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04839gzan.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0492r8llt.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0492r8llt.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0499aha10.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0499aha10.jpg)

Wenn man auf der Autobahn normal fährt, dann schaft das Auto 1200KM mit Volltank.

Philipus II
2012-05-05, 23:27:52
Welche Firma kauft denn noch eigene Autos?

Gekauft wird nur noch gelegentlich für die Extremfahrer, die jedes Jahr die 200k km knacken. Dort ist kaufen dann wohl günstiger oder es gibt einfach keine passenden Standardtarife.

sun-man
2012-05-06, 09:52:52
BMW 520D E60
163 PS, Automatik
Wenn man auf der Autobahn normal fährt, dann schaft das Auto 1200KM mit Volltank.

Das kriegt man mit nem Shelby 500 auch hin - wenn der Tank größer ist. Kurz gesagt, wie groß ist der Tankinhalt? Sonst sind die Angaben über 1200km sinnfrei ;)
Auf der Bahn bei 140 komme ich auch auf unter 11l. Das würde bei meinem Tankpreise vor Ort ~5.3l Diesel entsprechen.Der E60 ist leider einer der weniger schicken BMWs, trotzdem würde ich den als Nachfolger ins Auge fassen. Bis 2007/2008 ging der Gasumbau auch noch problemlos.

BadFred
2012-05-06, 10:28:16
Im Gesamtschnitt komme ich mit 6,8 l/100km hin - für einen 1,7t-Kombi mit 245PS finde ich das mehr als ok. ;)

Boris
2012-05-06, 14:12:52
Das kriegt man mit nem Shelby 500 auch hin - wenn der Tank größer ist. Kurz gesagt, wie groß ist der Tankinhalt? Sonst sind die Angaben über 1200km sinnfrei ;)
Auf der Bahn bei 140 komme ich auch auf unter 11l. Das würde bei meinem Tankpreise vor Ort ~5.3l Diesel entsprechen.Der E60 ist leider einer der weniger schicken BMWs, trotzdem würde ich den als Nachfolger ins Auge fassen. Bis 2007/2008 ging der Gasumbau auch noch problemlos.
70l fasst der Tank.

AtTheDriveIn
2012-05-06, 14:35:53
Zumindest beim E60 gab es damals eine Fleet-Edition die günstiger war (dank angeblich gedrosselter Motorleistung)
Beim E90/91 hatte die Fleet Edition des 320d zum Beispiel nur 150ps.

Duplex
2012-05-06, 15:17:20
Das kriegt man mit nem Shelby 500 auch hin - wenn der Tank größer ist. Kurz gesagt, wie groß ist der Tankinhalt? Sonst sind die Angaben über 1200km sinnfrei ;)
62 Liter.

sun-man
2012-05-06, 15:56:41
62 Liter.
Hmmm, OK. Der eine so und der andere so? Zwischen 70 und 62l ist ja doch ein Unterschied. http://www.e60-forum.de/thread.php?postid=21723 - also irgendwas zwischen 68 und 70l? Der Verbrauch bleibt natürlich trotzdem gut für die Kisten.

Duplex
2012-05-06, 16:19:08
Ich tanke immer wenn die Reserve bei mir leuchtet, afaik fliegt die Tankpistole immer nach 62 Liter raus, reserve ist bei mir laut Anzeige ca. 120KM, dann sollte das mit den 70L doch hinkommen wenn man die Reserve berücksichtigt ;)

AtTheDriveIn
2012-05-06, 16:50:23
Hier mein alter, aber frisch gewaschener Schwede.
http://h13.abload.de/img/foto062lenh.jpg
Motörchen ist der 2.4T, 5Zylinder. 1200km mit einer Tankfüllung sind nicht drin. :)

Speznaz
2012-05-06, 18:44:27
Motörchen ist der 2.4T, 5Zylinder. 1200km mit einer Tankfüllung sind nicht drin. :)
Wenn es dich tröstet: für mich mit 63l Dieseltank auch nicht. ;) Auch keine 1.000km.

Schlammsau
2012-05-06, 19:03:09
Wenn das der beste ist, dann prost Mahlzeit :freak: :biggrin: ;D :D Dennoch Glückwunsch und gute Fahrt.

Nicht genau der, aber die 159er allgemein. :rolleyes: Laut DEKRA Mängelliste braucht er sich kaum hinter Audi oder BMW verstecken. Hab schon mehrfach gelesen, dass der 159er, der beste Alfa in Bezug auf die Qualität sein soll. Ich lass mich überraschen, mein Herz hab ich an seiner Schönheit schon verloren und da kommt kein Audi oder BMW ran. Ich bin nicht der einzige der so denkt, bis jetzt hat jeder der den Wagen gesehen hat, ausnahmslos meine Meinung geteilt. Hab vor ein paar Tagen schon erlebt, dass an der Ampel, der Wagen von oben bis unten begutachtet wird.

Duplex
2012-05-06, 19:11:56
Wenn ich schnell fahre, dann schaft mein Tank auch nur 850-900KM...
War heute kurz unterwegs 2x 30km, auf der Autobahn waren nicht viel Fahrzeuge, da bin ich einfach 200 gefahren :D ist klar das hier der Vebrauch dann deutlich höher liegt...

Speznaz
2012-05-06, 19:17:25
Wollt ihr jetzt ehrlich über Geschmack diskutieren? ;)

Sagt mir mal lieber, ob man fürs Lackieren der (gesamten) Motorhaube lieber zu 'nem BMW-Autohaus geht, oder ob da "externe" die Farbmischung genauso gut hinbekommen. Das man einen Unterschied zwischen neu lackierter Motorhaube und "alten" Teilen daneben sieht ist mir klar. Die Frage ist: bekommt der Lackierer von nebenan die Farbe auch originalgetreu gemischt oder verstärkt das am Ende den Unterscheid noch?

[dzp]Viper
2012-05-06, 19:21:17
Kommt drauf an welche Farbe das ist. Aber wenn du den Farbcode für den Lack hast und es nicht gerade ein Gelbton ist, sollte das kein Problem sein.

Die meisten Werkstätten schaffen dein Auto dann auch nur zu irgendeiner Lackiererei mit denen sie einen Servicevertrag haben. Es gibt also keine direkten "BMW-Lackierer" oder so ;)

mbee
2012-05-06, 19:49:01
Natürlich gibt's BMW-Niederlassungen und Händler mit eigener Lackiererei, ist bei meiner z.B auch der Fall. Mein Dach haben die damals übrigens so hinbekommen, dass man überhaupt keinen Unterschied gesehen hat (Auto 2,5 Jahre alt, Metallic-Lack Sparkling Graphite, also keine einfache Sache). Hat allerdings auch ein hübsches Sümmchen gekostet (lief auf Vollkasko).

[dzp]Viper
2012-05-06, 19:50:40
Natürlich gibt's BMW-Niederlassungen und Händler mit eigener Lackiererei, ist bei meiner z.B auch der Fall.
"Die meisten" heißt eben nicht "alle" :ugly:
Ich hab nicht ohne Grund "meisten" geschrieben und nicht "alle"...

Speznaz
2012-05-06, 19:51:52
Die Autohäuser, bei denen ich angefragt hatte, meinten, dass deren Lackierer nur an bestimmten Tagen im Monat im Haus ist. Klingt nicht so nach "wir bringen das Auto eh woanders hin". Es waren übrigens Preise zwischen 480€ und ~1.500€ im Raum. Bei letzterem habe ich natürlich erst mal heftig geschluckt. Farbe ist Saphirschwarz Metallic.

mbee
2012-05-06, 19:57:47
Viper;9284264']"Die meisten" heißt eben nicht "alle" :ugly:
Ich hab nicht ohne Grund "meisten" geschrieben und nicht "alle"...

Ich hab's darauf bezogen:

Viper;9284238']Es gibt also keine direkten "BMW-Lackierer" oder so ;)
Die gibt's eben sehr wohl, wenn der Laden groß genug ist.

mbee
2012-05-06, 20:02:44
Es waren übrigens Preise zwischen 480€ und ~1.500€ im Raum. Bei letzterem habe ich natürlich erst mal heftig geschluckt. Farbe ist Saphirschwarz Metallic.
Beim Dach waren's bei mir insgesamt ca. 2500 € :freak: Wobei ich da nicht mehr weiß, wie hoch genau der Anteil für's Lackieren war.
Edit: Sorry für's Doppelposting, sollte eigentlich in eines.

Speznaz
2012-05-06, 20:07:36
Bei mir ist es eigentlich alles "nur" rund um die Niere verteilt, dort aber teilweise bis aufs blanke Metall runter. Vielleicht bekommt ein pfiffiger Lackierer das ja auch hin, ohne die gesamte Motorhaube abschleifen und neu lackieren zu müssen.

Annator
2012-05-08, 14:02:23
Smartrepair ist doch kein Problem auch ohne Grundierung. Fahr mal zu einem normalen Lackierer.

Boris
2012-05-08, 14:50:58
Bei mir ist es eigentlich alles "nur" rund um die Niere verteilt, dort aber teilweise bis aufs blanke Metall runter. Vielleicht bekommt ein pfiffiger Lackierer das ja auch hin, ohne die gesamte Motorhaube abschleifen und neu lackieren zu müssen.
Das kann man alles beilackieren. Ein guter Lackierer schafft das sogar so gut, dass man es mit bloßem Auge nicht sehen kann.

mbee
2012-05-08, 19:18:53
Denke ich auch: Bei mir war damals ein richtiges "Loch" im Dach (Sturm hatte ein Dachblech weggeweht, dass dann aus der Höhe 5er Stock mit der Kante genau auf mein Auto fiel), so dass da mit Smartrepair nichts zu machen war. Davon abgesehen, dass es so oder so die SB der Kasko überstiegen hätte.

"Ordentliche" Autohäuser/Niederlassungen sollten Smartrepair aber eigentlich auch anbieten...ist zumindest bei meinem Händler so.
@Topic: Ein paar kleinere Änderungen am Zweitwägelchen und da er frisch geputzt ist ;)

http://www.abload.de/thumb/img_0064mxyzt.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0064mxyzt.jpg)

http://www.abload.de/thumb/img_00658haec.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_00658haec.jpg)

http://www.abload.de/thumb/img_0067uxyk1.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0067uxyk1.jpg)

(del)
2012-05-08, 21:13:10
Hier mein alter, aber frisch gewaschener Schwede.
http://h13.abload.de/img/foto062lenh.jpg
Motörchen ist der 2.4T, 5Zylinder. 1200km mit einer Tankfüllung sind nicht drin. :)
Sieht richtig edel und gepflegt aus auf dem Bild. Schönes, alltagfähiges Coupé. :up:

Argo Zero
2012-05-09, 20:22:02
@mbee

Der Button ist ja cool :tongue:
Habe auch schon überlegt einen dran zu machen ... hmmmhmm.
Velleicht gehe ich am WE mal auf Motivsuche, aber bei der Auswahl kann ich mich eh nicht entscheiden.

mbee
2012-05-10, 07:11:05
@mbee

Der Button ist ja cool :tongue:
Habe auch schon überlegt einen dran zu machen ... hmmmhmm.
Velleicht gehe ich am WE mal auf Motivsuche, aber bei der Auswahl kann ich mich eh nicht entscheiden.
Ist inzwischen auch mein Zweiter und es kommt wohl irgendwann noch mal einer hinzu ;)
Für eine Scheibe Hartplastik sind die Dinger zwar etwas überteuert, aber noch halbwegs im Rahmen und die Auswahl ist wirklich gigantisch.

Speznaz
2012-05-10, 18:33:11
Aha, K aufm Kennzeichen. Dann werde ich demnächst verstärkt die Augen nach einem weiß-schwarzen Mini offen halten. :D

mbee
2012-05-10, 18:45:33
Bis Ende des Jahres noch, dann bekommt er ein NE ;)
Übrigens wegen Deines Lackschadens (dass Du auch in Köln wohnst, hatte ich übersehen): Das war Procar Köln Nord in Bilderstöckchen (damals bei mir noch BMW Hammer Nord) die eine eigene Lackiererei hatten. Einen Smartrepair-Menschen zumindest für Dellen haben die auch.

hansfrau
2012-05-10, 18:53:25
schönes Auto. Wollten uns auch nen jcw hohlen... :up: es wird aber eher der neue focus st (bekommen da dank Schwiegereltern richtig punkte drauf)

ädit:
meine ich hätte dich schon mal in Nippes damit gesehen.

mbee
2012-05-10, 19:32:45
Der ST ist aber auch recht nett, insbesondere für einen Fronttriebler :up:
In Nippes bin ich eigentlich so gut wie nie mit dem Auto unterwegs, könnte aber natürlich auch mal ausnahmsweise der Fall gewesen sein.

Annator
2012-05-10, 20:52:55
Mir gefällt diese Creme Fabe beim Mini nur nicht. Der muss knall weiß sein. :-)

Nedo
2012-05-11, 08:36:27
Meine "neue" Schöne ^^

http://www.abload.de/thumb/foto-1cvd3u.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=foto-1cvd3u.jpg) http://www.abload.de/thumb/foto-2d5e77.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=foto-2d5e77.jpg)

Pana
2012-05-11, 08:38:55
Mir gefällt diese Creme Fabe beim Mini nur nicht. Der muss knall weiß sein. :-)
10 - 4. Sieht aus wie einer dieser Strümpfe, den alte Menschen auf Rezept bekommen.

Vader
2012-05-11, 08:54:43
Meine "neue" Schöne ^^

http://www.abload.de/img/foto-2m7kmo.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=foto-2m7kmo.jpg)

Mit frisch lackierter Tür...

Nedo
2012-05-11, 08:58:53
Mit frisch lackierter Tür...
lul, sieht wirklich so aus... aber nicht dass ich wüsste ;)

Major J
2012-05-11, 19:41:32
Da das aber auf beiden Bilder zu sehen ist, würde ich mir mal Gedanken machen ;)

Vorbesitzer: nein natüüüürlich kein Unfall gewesen ;D

Boris
2012-05-11, 19:52:03
Es kann sein, dass die Tür wegen Rost auf Kulanz lackiert wurde. Muss nicht gleich ein Unfallschaden sein. ;)

drdope
2012-05-12, 13:35:26
Impressionen von meinem ersten Trackday (überhaupt) in Spa Francorchamps:


http://www.abload.de/img/img_2173p0kj9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2173p0kj9.jpg)

http://www.abload.de/img/img_2169pxjpn.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2169pxjpn.jpg)

http://www.abload.de/img/img_2170q4km3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2170q4km3.jpg)

http://www.abload.de/img/img_2171jbk8s.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2171jbk8s.jpg)

http://www.abload.de/img/img_2172jvkqr.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2172jvkqr.jpg)

Hat einen riesigen Spaß gemacht, die Tupperdose mal an meinem Limit zu bewegen.
Werde ich wohl nun öfter machen.
Auf einer öffentlichen Straße geht das einfach guten Gewissens nicht im Ansatz -> im BestCase verliert man dabei nur seinen Führerschein, im WorstCase reißt man jemand anderen mit ins Unglück.
Ich bin da tw mit 130-140km/h durch Kurven, die auf der Landstraße mit 70km/h begrenzt wären und mit 160-170km/h durch Kurven, an denen 100km/h gelten würde.
Allein mit 140-150km/h durch Eau Rouge zu fahren (und da war ich noch nicht mal sonderlich fix unterwegs - mangels Talent und Mut="Eiern in der Hose" -> an meiner Fahrfertigkeit muß ich definitiv noch arbeiten) war/ist extremst beeindruckend.

War ein schöner Tag... tolles Wetter, keine Unfälle (bis auf einen Opel Speedster, der Anfangs auf noch leicht feuchter Strecke abgeflogen ist --> GFK-Schaden an der Front, aber dem Fahrer ist nichts passiert -> das ist das wichtigste), im Großen und Ganzen respektvoller Umgang miteinander (ich hoffe ich hab niemanden behindert) auf der Strecke und viele nette Leute kennen gelernt.

Die Heimreise war auch noch mal ein Abenteuer für sich.
Mir ist - noch in Belgien - die nigelnagelneue LiMa kaputt gegangen (hat ca. 450km gehalten).
Dann dank ADAC+ Mitgliedschaft (seit dem 29.04.12; weil mir "jemand" (Dank an Guido für den Tip!) sagte, mit einem Lotus sollte man selbige haben) erst vom belgischen ADAC mit externer Batterie an die Grenze gebracht worden, von da aus nach Aachen ins "Sammellager", wo ich in guter Gesellschaft war.

http://www.abload.de/img/img_03462xfqo.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_03462xfqo.jpg)

Iirc hatte die grüne MK1 einen Getriebeschaden und bei der MK2 Exige, war der Krümmer abgerissen...

Von dort aus ging es dann per Abschleppwagen nach Dorsten zu der Werkstatt meines Vertrauens, wo meine Freundin schon mit einem neuen Satz Reifen und Bremsbeläge (sollten nach dem Event eh erneuert werden) auf mich wartete... (inkl. angekündigten nächtlichen Einbruch -> musste die Reifen deponieren)...
:love:

So gegen 1:30 (inkl. Pitstop bei McD -> hatte seit Mittag nichts mehr gegessen) waren ich bzw. wir dann wieder zu Hause.

Ein nettes kleines "Abenteuer"...
:)

Hiermit auch nochmal vielen Dank an Werner (Seven-IG) für die Organisation der Veranstaltung!

Monkey
2012-05-12, 13:44:06
Wie, kamen die anderen auch von dem Trackday? hehehe

Scheint nicht grade das stabilste Auto zu sein oder is das normal nach som Trackday?

Boris
2012-05-12, 13:48:34
Scheint nicht grade das stabilste Auto zu sein oder is das normal nach som Trackday?
Völlig normal. Wenn man bedenkt, dass bei manchen Autos die Bremsen nach einer Runder an der Nordschleife schon runter sind.

drdope
2012-05-12, 13:54:04
Wie, kamen die anderen auch von dem Trackday? hehehe

Scheint nicht grade das stabilste Auto zu sein oder is das normal nach som Trackday?

Yupp, die anderen Beiden waren auch dort...
:frown:

Jein, ein erhöhter Verschleiß am Fahrzeug ist normal.
Auf der anderen Seite ist so ein Lotus halt auch ein von (gerüchteweise betrunkenen) Engländern in Handarbeit gefertigtes Kleinserienfahrzeug (z.Z. ca. 35 Fahrzeuge/Monat -> Elise/Exige/Evora zusammen), da gibt es qualitativ natürlich höhere Streuungen/Abweichungen als bei der Großserienproduktion in nahezu voll automatisierten Fabriken.
Dazu kommen sicher auch noch andere Parameter wie persönliche Fahrweise, individuelles Tuning etc...

Das macht aber auf der anderen Seite auch den Charme dieser Fahrzeuge aus; Porsche & Co sieht man im Gegensatz zu nem Lotus halt an jeder Ecke und weil sie schwerer und komplexer im Aufbau sind, ist deren Unterhalt - speziell im Kontext von Trackday-Einsatz deutlich kostspieliger.

Argo Zero
2012-05-13, 11:23:43
Hauptkosten verursachen eigentlich die Reifen bei Autos mit viel Leistung und entsprechendem Gewicht.
Das ist mit ein Grund, warum ich ein Fan von leichten Autos bin. Da fährst' mit deinen Sport-Straßenreifen auf die Rennstrecke und kannst nach zwei Stunden noch nach Hause fahren ohne Bremsen / Reifen auszutauschen.
Okay, dir fliegen dann zwar 'ne Woche lang die Gummibrocken durchs Radhaus aber mit einem M3 / 911 darfst du zwei neue Hinterreifen kaufen gehen ($$$).

drdope
2012-05-13, 12:42:28
Meine Vorderreifen sahen nach dem Event auch schon ziemlich übel aus...

http://www.abload.de/img/img_0341zpk9f.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0341zpk9f.jpg)

http://www.abload.de/img/img_03420gkmz.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_03420gkmz.jpg)

Sind allerdings auch von 2008 und hatten vorher schon relativ wenig Profil.
Die sind wegen des 340R Road Geo-Setups (http://wiki.seloc.org/a/Geo_Setups) so einseitig abgefahren -> aber damit bekommt das Untersteuern aus der Kiste raus.
Das erkauft man aber mit einseitiger Abnutzung, wenn man die Kiste nicht regelmäßig fix bewegt (also primär "gesittet" auf normalen Straßen fährt).

Auf der anderen Seite halten sich die Kosten für einen Satz Reifen ziemlich in Grenzen (ca. 600€ + Montage); das schaut bei schwereren Sportwagen schon ganz anders aus.

Argo Zero
2012-05-13, 13:37:17
Das "Fremdprofil" hast du nach 500-1000km wieder runtergefahren. Wäre dein Sturz nicht so extrem, könntest du damit locker noch einen Trackday mitfahren, denn der Reifen schaut außen noch richtig gut aus.
Aber dank Fremdprofil schonst du erstmal dein Reifenprofil in nächster Zeit :tongue:

x-force
2012-05-13, 14:18:14
die teile sehen mir auch nicht grade nach sportreifen aus,
damit könntest du vielleicht auch mit etwas weniger sturz auskommen.
das wäre immer meine erste investition, der unterschied ist wirklich erheblich und trotzdem noch im alltag zu gebrauchen ;)

ilPatrino
2012-05-13, 14:35:02
http://www.abload.de/img/img_0341zpk9f.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0341zpk9f.jpg)

http://www.abload.de/img/img_03420gkmz.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_03420gkmz.jpg)

1. was sind denn das für schlappen? sehen ziemlich komisch für einen lotus aus...rein vom profil würde ich sowas eher auf einem clio aufziehen...

2. €dit: is ja krass. -0.5° und nahzu neutrale spur und dann so eine innenseite? ich fahre 225/45/17 (also wesentlich breiter) mit neutraler spur und -2.4°, und bei fertiger innenseite (1.6mm) ist außen grade mal 1mm mehr übrig. nur straße, ohne trackday.

fahre einen 01er impreza mit kw1 und deutlich steiferen querstabis. etwa originalhöhe.

Argo Zero
2012-05-13, 14:57:45
Wahrscheinlich lässt du es auf der Straße mehr krachen :wink:

ilPatrino
2012-05-13, 15:18:15
Wahrscheinlich lässt du es auf der Straße mehr krachen :wink:
:anonym: nicht doch, ist doch nur arbeitsweg :freak:

und öffentliche straße. ich werd doch nicht gegen die stvo verstoßen

andererseits kann ich mir nur schlecht vorstellen, mit so einer rasierklinge wie der elise nur durch die gegend zu bummeln

1234567
2012-05-13, 15:23:13
Ich fahre seit 10 Jahren einen schönen kleinen Corsa C. Sehr günstig im Unterhalt und man kann fast alles selbst am Fz. reparieren

Argo Zero
2012-05-13, 15:31:04
Ja ja, die StVO. Ich bin heilfroh, dass der typische deutsche Autofahrer eine Kurvenphobie hat und es sich somit nicht lohnt in einer Kurve zu blitzen, denn nur da macht das schnelle Fahren Spaß =)

drdope
2012-05-13, 16:20:38
1. was sind denn das für schlappen? sehen ziemlich komisch für einen lotus aus...rein vom profil würde ich sowas eher auf einem clio aufziehen...

Das ist die OEM Bereifung -> Bridgestone Potenza RE040 LTS (http://wiki.seloc.org/a/Tyres#RE040)
Ich hab als Ersatz jetzt die Yokohama AD07 LTS (http://wiki.seloc.org/a/Tyres#AD07_LTS), weil die Bridgestone nicht mehr produziert werden.

Das Problem der Elise im Straßeneinsatz ist, daß das Limit des Fahrzeuges wegen des geringen Gewichts so hoch liegt.
Dadurch kommt man auf offener Straße selbst bei - für "normale Fahrzeuge" - zügiger Fahrweise nie wirklich in Bereiche, wo man den Reifen wirklich zum "arbeiten" bringen könnte.
Deshalb bin ja u.A. mit dem Wagen auf die Rennstrecke, die Kurvengeschwindigkeiten kann ich guten Gewissen einfach auf offener Straße nicht fahren.

http://www.speedweek.de/medialibfiles/67/Spa%20Francorchamps-%20GP2_750_500.jpg
Quelle: speedweek.de

Rivage ging mit ca. 110km/h; aus Pouhon kam ich mit ca. 150km/h raus; Blanchimont ging voll im 5 Gang bei 180km/h.
Und ich bin absoluter "Fahranfänger" was Rennstrecken betrifft; ich hab das erste (aber definitiv nicht das letzte) mal überhaupt ein Auto auf einer Rennstrecke bewegt!
;)

Wir hatten das Vergnügen einen Rennfahrer als "Instruktor" dabei zu haben.
Den letztjährige Sieger der RCN Challenge (http://www.motorsport-total.com/mehr/news/2011/10/Schuchert_neuer_RCN-Meister_11102403.html) ist selbst u.A. auch Lotusfahrer.
Der hat mir (mit einer nicht modifizierten/getunten MK2 111S = baugleiches Fahrzeug) locker 30s auf die Runde abgenommen, um das mal in Relation zu setzten. In seiner Werkstatt in Dorsten (http://www.schuchert-kfz.de/) steht meine Elli auch grad...
Da wird einem als Beifahrer schlecht.
:)

Heißt im Umkehrschluss für mich aber, das ich mir über Tuningkram keinerlei Gedanken machen muß. Der limitierende Faktor sitzt hinterm Steuer meines Autos. Daran kann man aber arbeiten.
:rolleyes:

Argo Zero
2012-05-13, 16:57:59
Heißt im Umkehrschluss für mich aber, das ich mir über Tuningkram keinerlei Gedanken machen muß. Der limitierende Faktor sitzt hinterm Steuer meines Autos. Daran kann man aber arbeiten.
:rolleyes:

Ich wünscht ich könnte das selbe von meinem Frontkratzer behauptet. Kein Sperrdifferential, und für die Leistung zu schmale Reifen = Frust³, weil nach 3-4 harten Runden die Vorderräder abbauen.

Ein wenig beneide ich dich ja schon mit deiner Elise.
Wo parkst du eigentlich nachts? :biggrin:

drdope
2012-05-13, 17:22:43
Ein wenig beneide ich dich ja schon mit deiner Elise.
Wo parkst du eigentlich nachts? :biggrin:

In der Garage bzw. Carport...
Ich hab von der Elli schon geträumt, als ich mir '99 meinen MX-5 NA (BJ '93) gekauft hab. Hat ca. 11 Jahre gedauert bis ich mir den Traum zum 35. Geburtstag erfüllt hab (mußte sein, solang ich da noch rein und raus komm).

Ich sag einfach mal, wenn man wirklich will ist die Tupperdose für die meisten Leute erschwinglich -> eine gebrauchte kriegt man in gutem Zustand für 18-20k€ -> das ist jetzt auch nicht mehr als ein durchschnittliches gebrauchtes Mittelklassefahrzeug oder ein neuer Golf kostet.
Man muß halt nur sehr kompromissfähig sein, was die Alltagstauglichkeit angeht.
Dafür hat man bei entsprechender Wartung/Pflege aber auch nahezu keinen Wertverlust wegen des Exotenstatus.

Aufpassen muß man nur, daß man sich nicht die erstbeste kauft die man anschaut -> da wird auch viel Gammel angeboten.
Sobald das (verklebte) Aluchassis mal was abgekriegt hat, ist es idR ein Totalschaden -> grad günstigere (= <18k€) RHD Fahrzeuge sollte man sich sehr genau anschauen und jemanden mitnehmen der Ahnung von den Fahrzeugen hat.
In England/Holland wird gern "geprutscht".
Soll jetzt nicht pauschal heißen, das alles unter 18k€ Müll ist, da sind sicher auch mal Schnapper dabei, aber Erfahrungsgemäß gehen die nicht umsonst so "günstig" weg.

mbee
2012-05-13, 19:08:24
Mir gefällt diese Creme Fabe beim Mini nur nicht. Der muss knall weiß sein. :-)
Ein knallhelles Weiß sieht beim Mini IMO einfach nur beschissen aus, beim Countryman gibt's das ja als Farbton bzw. gab's auch mal ein Sondermodell in Aspen-White als Hatch, das ich auch ziemlich grausam fand. Wie immer natürlich ziemliche Geschmackssache ;)
die teile sehen mir auch nicht grade nach sportreifen aus,
1. was sind denn das für schlappen? sehen ziemlich komisch für einen lotus aus...rein vom profil würde ich sowas eher auf einem clio aufziehen...


Ihr scheint wohl ein V-Profil (was eigentlich nicht mehr State-Of-The-Art ist, auch hier kommen inzwischen mehrheitlich asymmetrische Profile zum Einsatz) mit Sportreifen gleichzusetzen...
Diese Reifen wurden z.B. auch auf Ferraris montiert ;) Hatte die auch mal, schwach sind die nur bei Nässe, da allerdings ziemlich. Da hat Bridgestone bei den RE50 deutlich nachgebessert.

x-force
2012-05-13, 20:06:19
ne, entscheidend ist der negativanteil. die yokohamas kommen da schon eher hin.
ich denke da eher an so ein kaliber:
zumindest von den federals kann ich behaupten, daß sie regentauglich sind.

http://sites.toyoeurope.com//uploads/image/37.png
http://www.tiremedia.com/images/tire-big/federal-595rs-r.jpg

drdope
2012-05-13, 20:30:54
Der Toyo R888 ist ein Semi-Slick; vom Verschleiß mal abgesehen wäre ich damit vermutlich nicht in Spa angekommen -> wolkenbruchartige Regenfälle mit stehendem Wasser auf der Autobahn während der Hinfahrt...
:(

Der Federal RS-R 595 UHP ist da schon deutlich interessanter (und sehr Preiswert), leider gibt es den nicht in den passenden Reifendimensionen für die Elise-Standardfelgen (175/55R16 VA & 225/45R17 HA) -> da bräuchte ich andere/größere Felgen für (Kostenpunkt 1200€/0815 Felgen bis 2000€/sehr leichte OZ).
Für die Kohle fahr' ich dann doch lieber ein paar Trackdays mit den Standard-Asphalttrennscheiben.
;)

ilPatrino
2012-05-13, 21:03:09
Ihr scheint wohl ein V-Profil (was eigentlich nicht mehr State-Of-The-Art ist, auch hier kommen inzwischen mehrheitlich asymmetrische Profile zum Einsatz) mit Sportreifen gleichzusetzen...
Diese Reifen wurden z.B. auch auf Ferraris montiert ;) Hatte die auch mal, schwach sind die nur bei Nässe, da allerdings ziemlich. Da hat Bridgestone bei den RE50 deutlich nachgebessert.
die außenkante vom re040 sieht sehr zerklüftet aus.
die re050 (ohne a) sind ja auch sehr schnell an der grenze, die re050a als reine straßenreifen schon ganz gut, lassen sich aber mit 1.4t an heißen tagen schon unter landstraßenbedingungen in der nähe der stvo zum aufgeben zwingen.

meine aktuellen re070 haben eine mehr oder weniger geschlossene außenflanke, und beide flanken haben eine deutlich härtere mischung als das restliche profil, sodaß sie sowohl viel sturz verkraften als auch bei hohen kurvengeschwindigkeiten wenig arbeiten.

haltbarkeit in der größenordnung 10..13tkm bei relativ zügiger landstraßenrumkurverei.

€dit: regentauglichkeit = 100%, ich fahre das teil, um auf arbeit zu kommen, bei wind und wetter, und halte den regengrip für besser als mein alter dunlop sport irgendwas. aquaplaning kein thema, zumindest nicht bei angepaßten geschwindigkeiten. sprich, hab ich mit den reifen noch nicht erlebt.

€dit2: yokohama advan ad07 :usex:

€dit3: von den federal hab ich nicht zum ersten mal (aus allen markenrichtungen) gehört, daß sie gerne querrisse bilden, wenn man sie zu kalt fordert. der grat zwischen günstig und billig ist schmal

x-force
2012-05-14, 05:21:12
Der Toyo R888 ist ein Semi-Slick; vom Verschleiß mal abgesehen wäre ich damit vermutlich nicht in Spa angekommen -> wolkenbruchartige Regenfälle mit stehendem Wasser auf der Autobahn während der Hinfahrt...
:(

Der Federal RS-R 595 UHP ist da schon deutlich interessanter (und sehr Preiswert), leider gibt es den nicht in den passenden Reifendimensionen für die Elise-Standardfelgen (175/55R16 VA & 225/45R17 HA) -> da bräuchte ich andere/größere Felgen für (Kostenpunkt 1200€/0815 Felgen bis 2000€/sehr leichte OZ).
Für die Kohle fahr' ich dann doch lieber ein paar Trackdays mit den Standard-Asphalttrennscheiben.
;)

zum toyo kann ich auch nur sagen, was man online findet, aber der federal ist wirklich ein guter reifen mit breitem einsatzfeld. der funktioniert sogar noch bis überprüfte minus 10 grad bei salznasser straße. aquaplaning noch nie gehabt und das wasser stand hier auch schon auf der straße. man sollte halt nicht grade versuchen ans limit zu gehen, wenn das wasser steht. aber insgesamt hätte ich mit deutlich schlechterer naßperformance gerechnet.

verbucht man das als konstruktionsfehler, oder wieso sind da so abartige größen drauf?

was bringt mir der sportwagen, wenn ich mit standartgummis unterwegs bin ;)
bist du schonmal welche gefahren? imo bringen sportreifen mehr als alles andere was du für das 10 fache geld bekommen würdest (bei deiner exklusiven kombi mal abgesehen, aber 80 euro für einen 195er sind angemessen und wahrscheinlich sogar noch günstiger als die besten conti-straßenreifen.)


€dit3: von den federal hab ich nicht zum ersten mal (aus allen markenrichtungen) gehört, daß sie gerne querrisse bilden, wenn man sie zu kalt fordert. der grat zwischen günstig und billig ist schmal

man sollte sie kalt nicht überfahren, aber das ist eigentlich kein thema, solange man eh erstmal 10-15km den motor warm fährt.

Speznaz
2012-05-14, 19:39:41
Ich bin mit meinen Michelin Pilot Sport mehr als zufrieden. Allerdings war ich auch noch nie auf einer Rennstrecke.
---
Ich hatte gestern bei Frankfurt/Main 'nen Murcielago vor mir. Auch bei geschlossenen Fenstern und ~200m Entfernung ein genialer Sound. :massa:
Allerdings hat er auch mehr als deutlich den Unterschied zwischen 250 und 580PS aufgezeigt. :ugly: Ich dachte ich habe den Rückwärtsgang drin.

drdope
2012-05-15, 10:04:26
verbucht man das als konstruktionsfehler, oder wieso sind da so abartige größen drauf?

was bringt mir der sportwagen, wenn ich mit standartgummis unterwegs bin ;)
bist du schonmal welche gefahren? imo bringen sportreifen mehr als alles andere was du für das 10 fache geld bekommen würdest (bei deiner exklusiven kombi mal abgesehen, aber 80 euro für einen 195er sind angemessen und wahrscheinlich sogar noch günstiger als die besten conti-straßenreifen.)

Bezüglich der Felgen-/Reifengrößen denke ich einfach mal, daß die Fahrwerksingenieure bei Lotus schon wissen werden, was sie da machen.
:wink:

Zu Sportreifen bzw. Semis:
a) sind die Standard-Reifen (=Bridgestone RE040 LTS/Yokohama AD07 LTS) speziell für die Elise entwickelt worden und werden damit nicht so schlecht sein (von der Reifen-Konstruktion und Gummimischung auf das niedrige Gewicht und die Achslastverteilung des selbigen abgestimmt)

b) solange ich der limitierende Faktor im Fahrzeug bin, macht es imho keinen Sinn meine fahrerischen Defizite mit "Hardwareupgrades" kompensieren zu versuchen.

c) sollte das wirklich irgendwann mal ein Thema werden, würd' ich eher dazu tendieren einen 2. Satz Felgen mit Semi-Slicks für den Rennstreckeneinsatz anzuschaffen, auf der Straße hat so was imho aus Gründen der Fahrsicherheit nichts zu suchen (von Verschleiß = Kosten mal abgesehen).

Momentan investiere ich aber lieber in weitere Fahrertrainings/Trackdays, weil es mir unterm Strich mehr bringt.
:wink:

x-force
2012-05-15, 15:00:45
c) sollte das wirklich irgendwann mal ein Thema werden, würd' ich eher dazu tendieren einen 2. Satz Felgen mit Semi-Slicks für den Rennstreckeneinsatz anzuschaffen, auf der Straße hat so was imho aus Gründen der Fahrsicherheit nichts zu suchen (von Verschleiß = Kosten mal abgesehen).


wenn deine aktuellen reifen speziell für die kiste entwickelt wurden... ok, aber normalerweise hast du mit sportreifen weniger verschleiß, weil ein normaler reifen nach ein paar runden nicht mehr zu gebrauchen ist.

pseudo-sicherheit ist ein punkt, den ich nicht verstehen kann. wenn ein reifen mehr haftung bietet, ist das für mich gleichbedeutend mit mehr sicherheit -> du kannst besser ausweichen und bremsen.
selbst bei sau kaltem reifen und asphalt ist die bremsleistung um einiges höher mit den teilen.

auch ilPatrino hat noch kein aquaplaning gehabt. das wird meiner meinung nach gehörig überschätzt und ist mehr eine gefahr für leute, die auf die umgebungsvariablen keine rücksicht nehmen.

mbee
2012-05-15, 15:53:28
Die Bremsleistung von Semi-Slicks ist bei Regen ziemlich beschissen, genau so wie die Traktion, wenn man einen Hecktriebler fährt. Das hat nichts mit Aqua-Planing zu tun, sondern liegt z.T. auch einfach an der Gummi-Mischung.
Diese jetzt bei Nässe als genau "so tauglich wie UHP-Reifen" zu klassifizieren, die in der Hinsicht auch meist nicht so sehr der Bringer sind, halte ich schon ein wenig für bedenklich ;)
Das mit dem Berücksichtigen der Umgebungsvariablen stimmt natürlich bzw. sollte man sich bei heftigen Regen schön ans "Röhrlsche Motto" halten.

FeuerHoden
2012-05-15, 16:26:45
Kann man die Pneus nicht umwuchten? Bei so einem Sturz lässt sich die Lebensdauer eines Reifens fast verdoppeln wenn man die Seiten vertauscht. Und ich meine nicht linken Reifen rechts sondern so umwuchten dass die Laufrichtung erhalten bleibt.

drdope
2012-05-15, 16:39:23
pseudo-sicherheit ist ein punkt, den ich nicht verstehen kann. wenn ein reifen mehr haftung bietet, ist das für mich gleichbedeutend mit mehr sicherheit -> du kannst besser ausweichen und bremsen.
selbst bei sau kaltem reifen und asphalt ist die bremsleistung um einiges höher mit den teilen.

Die Masterfrage wäre ja -> unter welchen Bedingungen (Außentemperatur, Reifentemperatur, Witterung) funzt der jeweilige Reifen besser?
Meiner (angelesenen) Erfahrung nach, erkauft man sich Vorteile bei einem Teilaspekt immer mit Nachteilen bei einem anderen (bei Semis/UHPs mit schlechteren Nass/Kalt-Eigenschaften).
Imho ist die OEM-Bereifung (das sind ja jetzt auch keine 30€ China Holzreifen) für den Alltagseinsatz und ein paar Trackdays/Jahr ein ziemlich guter Kompromiss.

Kann man die Pneus nicht umwuchten? Bei so einem Sturz lässt sich die Lebensdauer eines Reifens fast verdoppeln wenn man die Seiten vertauscht. Und ich meine nicht linken Reifen rechts sondern so umwuchten dass die Laufrichtung erhalten bleibt.

Stichwort "Asymetrisches Profil" -> Außen-/Innenkante und Lauffläche und vermutliche auch der interne Reifenaufbau/Karkasse variieren zwischen linker und rechter bzw. Innen- und Außenseite des Reifens-> geht nicht.
:(

x-force
2012-05-15, 17:06:37
Die Masterfrage wäre ja -> unter welchen Bedingungen (Außentemperatur, Reifentemperatur, Witterung) funzt der jeweilige Reifen besser?
Meiner (angelesenen) Erfahrung nach, erkauft man sich Vorteile bei einem Teilaspekt immer mit Nachteilen bei einem anderen (bei Semis/UHPs mit schlechteren Nass/Kalt-Eigenschaften).


da kann ich nur von den federal reden. bis zum ersten schnee funktionieren die mindestens so gut wie normale winterreifen. eigentlich sogar meistens ne ecke besser. die mischung ist sehr weich, kleine steinchen gehen sogar ins gummi.
kalt sind die besser als normale reifen(kein wunder so weich, wie die sind) und im warmen zustand legen die dann nochmal ne ecke drauf. die augen werden größer, man erfreut sich am quitschen. erst leise, dann lauter bis sie anfangen sanft zu schmieren. die bringt man gerne ans limit.

natürlich erkaufst du dir die vorteile über den nachteil, daß der reifen mit weniger profil weniger wasser verdrängen kann.
da hilft die angepasste geschwindigkeit, übrig bleiben die vorteile.

Die Bremsleistung von Semi-Slicks ist bei Regen ziemlich beschissen, genau so wie die Traktion, wenn man einen Hecktriebler fährt. Das hat nichts mit Aqua-Planing zu tun, sondern liegt z.T. auch einfach an der Gummi-Mischung.


regen und regen... ich hab die erfahrung gemacht, daß der reifen besser funktioniert , bis er nicht mehr funzt. bei viel wasser wird er ja auch schneller nicht mehr funktionieren als normale reifen. aber bis dahin ist der grip höher.

Argo Zero
2012-05-15, 17:11:41
Den Federal 595 RS-R würde auch gerne mal fahren. Gibts nur leider nicht in der gewünschten Dimension. :(

Lethargica
2012-05-15, 18:40:47
da kann ich nur von den federal reden. bis zum ersten schnee funktionieren die mindestens so gut wie normale winterreifen. eigentlich sogar meistens ne ecke besser. die mischung ist sehr weich, kleine steinchen gehen sogar ins gummi.
kalt sind die besser als normale reifen(kein wunder so weich, wie die sind) und im warmen zustand legen die dann nochmal ne ecke drauf. die augen werden größer, man erfreut sich am quitschen. erst leise, dann lauter bis sie anfangen sanft zu schmieren. die bringt man gerne ans limit.

natürlich erkaufst du dir die vorteile über den nachteil, daß der reifen mit weniger profil weniger wasser verdrängen kann.
da hilft die angepasste geschwindigkeit, übrig bleiben die vorteile.



regen und regen... ich hab die erfahrung gemacht, daß der reifen besser funktioniert , bis er nicht mehr funzt. bei viel wasser wird er ja auch schneller nicht mehr funktionieren als normale reifen. aber bis dahin ist der grip höher.

Wer fährt sein Spaßgerät denn auch freiwillig bei Regen. Allein die Putzerei danach wäre mir das nie wert ;-)

3 Jahre MX-5, dabei 3 mal in nen Schauer gekommen. Das war es dann auch.

x-force
2012-05-15, 18:45:28
das stimmt wohl, aber wenn man nicht das kleingeld für ein spaßgerät übrig hat, macht auch schon ein alltagswagen mit den reifen deutlich mehr spaß.

mbee
2012-05-15, 19:14:23
regen und regen... ich hab die erfahrung gemacht, daß der reifen besser funktioniert , bis er nicht mehr funzt. bei viel wasser wird er ja auch schneller nicht mehr funktionieren als normale reifen. aber bis dahin ist der grip höher.
Also ich habe mit den Pirelli P Zero bei Regen schon recht grenzwertige Erfahrungen gemacht und das ist ja nicht mal ein Semi-Slick. Mag allerdings auch der Reifenbreite geschuldet sein, das sind auf der HA halt ziemliche Walzen (305er).

Wer fährt sein Spaßgerät denn auch freiwillig bei Regen. Allein die Putzerei danach wäre mir das nie wert ;-)

3 Jahre MX-5, dabei 3 mal in nen Schauer gekommen. Das war es dann auch.
Ist nur problematisch, wenn man zwei Spaßgeräte hat, eines muss halt leiden ;)
Wobei, eigentlich leiden bei mir beide ab und an und zum Glück habe ich keinen Auto-Putzfimmel und fahre lieber durch die Waschstraße (ihr könnt mich jetzt dafür steinigen) :D

drdope
2012-05-15, 19:27:01
Wer fährt sein Spaßgerät denn auch freiwillig bei Regen. Allein die Putzerei danach wäre mir das nie wert ;-)

3 Jahre MX-5, dabei 3 mal in nen Schauer gekommen. Das war es dann auch.

Mein demnächst 19 Jahre alter Alltags MX-5 sah in den letzten 13 Jahren regelmäßig Regen... ist davon nicht auseinander gefallen.
Autos sind zum fahren da.
;)

Aber "Spaß" beiseite, einen Trackday bucht man ja z.B. mit gewisser Vorlaufzeit, sprich das Wetter an dem Tag ist noch unbekannt.
Die Anreise nach Spa war z.B. eine reine Tauchrohrfahrt -> heftigster Regen auf der AB; das Empfand ich persönlich kritischer/gefährlicher als das fahren in Spa selbst bei trockener Strecke.

Wäre ich auf der Rückfahrt nicht in Belgien gestrandet, wäre ich zusammen mit unserer Reisegruppe in einen üblen Gewittersturm rein geraten.

Auch kann es auf der Rennstrecke selbst mal durchaus Nass sein (auch wenn die meisten GP-Strecken gute Drainagesysteme haben) -> mit Reifen die zumindest etwas mehr Wasser verdrängen, kann man dann immer noch fahren, auch wenn man "sauberer/sensibler" fahren muß (so zumindest die Aussage von Stammtischkollegen, die auch schon auf Trackdays mit schlechten Witterungsbedingungen waren); mit Semis hat man da angeblich schlechte Karten, weil man die mangels Traktion kaum auf Betriebstemperatur/zum Arbeiten kriegt (alles hören-sagen).

x-force
2012-05-16, 01:53:08
ich hab speziell über die federal gelesen, daß die im nassen noch gut gehen und auch im slalomsport bei nässe eingesetzt werden.

Also ich habe mit den Pirelli P Zero bei Regen schon recht grenzwertige Erfahrungen gemacht und das ist ja nicht mal ein Semi-Slick. Mag allerdings auch der Reifenbreite geschuldet sein, das sind auf der HA halt ziemliche Walzen (305er).


ja das liegt garantiert an der dimension.
beschreib doch mal ein bisschen ausführlicher, wie sich das im gegensatz zu normalen reifen bemerkbar macht(falls du überhaupt den vergleich bei dem wagen kennst). war die straße nur naß, oder stand das wasser schon in der spur?
trat das unter normalen umständen auf, oder warst du zügig unterwegs?

mbee
2012-05-16, 06:47:43
Hatte die zuvor für recht kurze Zeit drauf und fahre nun die Michelin Pilot Sport 2, welche mir vor allem beim Bremsverhalten und der Traktion beim Beschleunigen (bei nasser Straße) und auch von der Aquaplaning-Anfälligkeit her (bei starkem Regen) subjektiv weitaus besser vorkommen. Dass die Reifen mit der Breite recht anfällig für Aquaplaning sind, ist klar. Bei den Pirellis hatte man allerdings das Gefühl, dass das auch bei sehr moderaten Geschwindigkeiten recht schnell auftritt. Diese brauchen auch länger, bis sie auf Temperatur sind und ein besseres Grip-Level haben und verschleißen schneller.

Argo Zero
2012-05-16, 08:11:25
Da wir gerade beim Thema sind ;)
Ich suche einen Reifen, der nicht nach 3 schnellen Runden auf der Rennstrecke total abbaut und eine Pause verlangt.
Gutes gehört (Sport Auto Test) habe ich vom Hankook Evo S2, den es abe nicht in der Deimension 205/45/17 gibt. Die Frage ist, ob der S1 ähnliche Eigenschaften hat?!

Nässeeigenschaften sind für mich nicht so wichtig.

mbee
2012-05-16, 09:10:20
Ist zwar etwas älter und der S1/S2 sind nicht dabei, aber der Thomas "Krumm" sollte zu den Mini-Fahrern mit mehr als nur reichlich NOS-Erfahrung gehören und ist ja auch technisch recht bewandert:

kein handelsüblicher strassenreifen hält auf dem mini mehr als 2 runden NS.
diese reifen schmieren dann alle und es macht keinen spass mehr zu fahren weil das auto nicht da hinfährt wo man hinlenkt.

hast 2 möglichkeiten:

semislicks von toyo (R 888 in 205/40/17 Mischung GG) damit fährtse wenn der luftdruck optimal ist bis der tank leer ist .

oder: mit strassenreifen nach der 2. runde rausfahren





habe folgende reifen bereits gefahren

pirelli zero nero, sehr guter allroundler, kurzlebig.

conti sport contact 2 ,wie pirelli zero nero.

yokohama parada kein gripp mehr ab brünnchen nässe verhalten ausreichend -.

marangoni oder so klasse im trockenen bei nässe gefährlich.

kumho ku 15 klasse im trockenen bei nässe gefährlich.

hankook rs2 klasse im trockenen,bei nässe befriedigend bis jetzt mit dem ku 15 der beste reifen den ich im trockenen auf der NS gefahren bin.

toyo R 888 weltklasse im trockenen bei nässe mini stehen lassen....lebensdauer zwischen 30 -40 runden NS je nach fahrstil.

yokohama A0 48 wie der toyo r888.

kumho V 70 soll sehr gut sein aber hat leider nur nen traglastindex von 82 was laut hersteller nach problemen mit dem reifen (es lösten sich bierdeckel gross stücke aus der lauffläche) kein reifen für den mini wäre weil dieser zu schwer wäre....


am besten ist ein zweiter satz reifen mit felgen,einen zum spielen aufer NS und der andere für alles andere.....





Zu finden hier: http://forum.mini2ig.de/showthread.php?t=39773

x-force
2012-05-16, 12:18:58
wenn es nicht der federal geworden wäre, hätte ich bei toyo zugeschlagen. aber afaik ist der toyo ne ganze ecke teurer.
215 ist nicht mehr erlaubt?

derpinguin
2012-05-16, 12:23:24
Also ich habe mit den Pirelli P Zero bei Regen schon recht grenzwertige Erfahrungen gemacht und das ist ja nicht mal ein Semi-Slick. Mag allerdings auch der Reifenbreite geschuldet sein, das sind auf der HA halt ziemliche Walzen (305er).



Was ist das denn für ein Wagen mit 30cm Reifen?

ilPatrino
2012-05-16, 12:53:20
Da wir gerade beim Thema sind ;)
Ich suche einen Reifen, der nicht nach 3 schnellen Runden auf der Rennstrecke total abbaut und eine Pause verlangt.
Gutes gehört (Sport Auto Test) habe ich vom Hankook Evo S2, den es abe nicht in der Deimension 205/45/17 gibt. Die Frage ist, ob der S1 ähnliche Eigenschaften hat?!

Nässeeigenschaften sind für mich nicht so wichtig.
v12 und s1 sind straßenreifen. kein wenn und aber.

der rs2 ist ein großer schritt richtung semi, kein vergleich zu s1 und v12 evo. soll aber etwas bitchy sein, wenns naß wird (hörensagen)

mbee
2012-05-16, 13:00:25
215 ist nicht mehr erlaubt?
215/40/17 geht z.B., fahren wohl auch ein paar Leute (Serie sind 205/45/17).

Was ist das denn für ein Wagen mit 30cm Reifen?
Ein 997 4S (Facelift)

x-force
2012-05-16, 15:20:07
215/40/17 geht z.B., fahren wohl auch ein paar Leute (Serie sind 205/45/17).


@argo zero
dann gibts doch passende, also 215/40/17 135eus/stück bei ewo-motorsport.
reifen-direkt war damals am günstigsten, hat die aber nicht in der dimension.

Argo Zero
2012-05-16, 17:01:34
Danke fürs raussuchen mbee. :)

Wegen den 215er Schlappen ... weißt du ob die ohne Modifikationen drauf passen ohne irgendwo zu schaben?

mbee
2012-05-16, 17:20:56
Danke fürs raussuchen mbee. :)

Wegen den 215er Schlappen ... weißt du ob die ohne Modifikationen drauf passen ohne irgendwo zu schaben?
Ich mein, ich hätte gelesen, das gehe auch mit den R112-Serienfelgen des Works.
Ggf. müsstest Du zur Sicherheit aber mal jemanden aus einem der Mini-Foren anhauen, der die auf den Serienfelgen fährt. Mir fällt auf Anhieb leider nur einer ein, der die auf OZ Supertourismo in 17 montiert hat (User TheStig, der in beiden großen Mini-Foren aktiv ist).

x-force
2012-05-16, 17:26:21
sollte das nicht ggf unter den auflagen in der abe der felgen stehen?
ich erinner mich da einschränkungen wie umgelegte radhauskanten oder federwegsbegrenzer gelesen zu haben.

mbee
2012-05-16, 17:29:50
Für die Felgen, die er fährt, gibt's keine ABE ;) Er hat AFAIR wie ich die Works-Serienfelgen (R112 Cross Spoke Challenge) drauf.

Argo Zero
2012-05-16, 18:24:19
Wenn ich das richtig sehe habe ich schlechte Karten, wenn ich mit einem Semi im Alltag fahren möchte und zwar nicht wegen der Nässe, sondern wegen dem Tacho. Der Federal RSR und der Hankook RS2 wären ideal aber der Federal hat einen zu niedrigen Loadindex und der Hankook ist nicht mehr lieferbar :(

http://www.renn-reifen.de/component/jshopping/yokohama-a048-17-zoll/215-45-r17.html?option=com_jshopping&controller=search&task=result&Itemid=122&category_id=-1&manufacturer_id=0&price_from=&price_to=&date_from=&date_to=&search=215%2F40+R17&value1=215&value2=40&value3=17

stav0815
2012-05-16, 20:10:39
On Topic:

Aktuell einen Astra H 1.7 CDTI... gegen den Golf VI 2.0 TDI ne lahme Krücke und sauft auch gut 1,5L mehr!
Aussendesign is aber top, innen find ich es ned so gelungen. Da müssen se ihre Hausaufgaben noch machen.

sun-man
2012-05-17, 10:32:31
Irgendwie nie drauf geachtet was das für ein aufgepimpter Ford hier ist. Einer der relativ seltenen RS500 steht hier 2 Straßen weiter. Ich frag mich dennochj immer warum dieses matt schwarz angeblich so doll sein soll. Sieht total dämlich aus. Nen Suzuki Kizashi hab ich so auch noch nicht gesehen, steht eine Straße weiter. Gefällt irgendwie - ist aber wohl alles andere als Gasgeeignet.

DasToem
2012-05-17, 10:52:46
Nen Suzuki Kizashi hab ich so auch noch nicht gesehen, steht eine Straße weiter. Gefällt irgendwie - ist aber wohl alles andere als Gasgeeignet.

Der Kizashi ist echt schick. Schade, dass es den nicht mit einem V6 gibt. Wegen Gasfestigkeit würde ich mir heute weit weniger Sorgen machen. Ein gescheites Additivsystem (SI Valveprotector) nebst gutem Additiv rein und gut.

Unabhängige Versuche haben gezeigt, dass der Ventilverschleiß bei additivierten nicht gasfesten Motoren gering ist. Die Unterschreitung des zulässigen Ventilspiels innerhalb der Lebensdauer eines solchen Motors ist demnach nicht zu erwarten.

sun-man
2012-05-17, 10:59:15
Mir sind meine aktuellen 50.000 ohne Additiv lieber als mit. Zudem ist das Additiv wieder ein Kostenpunkt

drdope
2012-05-27, 22:42:39
Meine Elli ist inzwischen wieder @home (mit neuen Reifen/Bremsbelägen & LiMa):

http://www.abload.de/img/img_0507uygad.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0507uygad.jpg)

Nochmal zum Thema (Semi-) Slicks:
Wer so was auf sein Auto aufziehen will, sollte sich vorher auch mal schlau machen, ob das Fahrwerk auf die dadurch auftretenden höheren Belastungen ausgelegt ist.
Die Elise ist es ab Werk z.B. nicht...
Die hinteren Spurstangen (fürs Bump-Steer - vom einfedern abhängige Änderung an Spur/Sturz - sind für die auftretenden Kräfte unter dimensioniert (http://www.google.com/search?q=Elise+Toe+Link+Failure))

Lethargica
2012-05-27, 23:05:45
Der MX-5 ist nun Geschichte (für 12.500€ verscherbelt).

Wohnraum statt Hubraum ist angesagt :freak:

Crazy_Bon
2012-05-27, 23:13:08
Auch bei Semi-Slicks mit Strassenzulassung wie z.B. von Syron ist es wohl eher abzuraten, nichts für Strassen und anfälliger für Aquaplaning, ausserdem nutzen Semis viel schneller ab. Also bei "normalen" Reifen bleiben, spart Geld. ;)

GBWolf
2012-05-27, 23:14:32
Der MX-5 ist nun Geschichte (für 12.500€ verscherbelt).

Wohnraum statt Hubraum ist angesagt :freak:


Das ist aber wirklich schade, war doch der blaue oder?

drdope
2012-05-27, 23:20:55
Der MX-5 ist nun Geschichte (für 12.500€ verscherbelt).

Wohnraum statt Hubraum ist angesagt :freak:

Vernünftige Prioritäten; kommt Zeit, kommt Spaßauto (wieder)!
:(
So bin ich auch an meine Elli gekommen (der Vorbesitzer hatte eine Immobilie erworben). Hoffe dein MX-5 kommt in ebenso gute Hände!
:)

Hübie
2012-05-28, 01:32:30
Die Elli erscheint ein wenig wie der Delorean ein Liebhaberauto zu sein ;D Klasse Bericht vom Event. :up:

Morgaine
2012-05-28, 09:27:27
Vernünftige Prioritäten; kommt Zeit, kommt Spaßauto (wieder)!
:(
So bin ich auch an meine Elli gekommen (der Vorbesitzer hatte eine Immobilie erworben). Hoffe dein MX-5 kommt in ebenso gute Hände!
:)


Na, der Himmel hat zumindest geweint :D

Ne, war ein etwas älterer Mann mit einem NA, der als Saisonfahrzeug etwas mehr PS wollte. Wenn ich mir wieder einen 3. Wagen gönne wird es aber sicher etwas extremeres :biggrin:

oh wieder an Frauchens Rechner geschrieben -Leth

drdope
2012-05-28, 10:22:01
Die Elli erscheint ein wenig wie der Delorean ein Liebhaberauto zu sein ;D Klasse Bericht vom Event. :up:

Die Elli muß man lieben, ansonsten würde man bei dem, was die Engländer so als Qualität definieren sofort die Flucht ergreifen...
Die Kabelbäume bestehen z.B. aus Flexrohren und Kabelbindern... und über Spaltmaße & "Nebengeräuse" sag ich besser nichts...
--> http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=hd6YM5oAasA#t=4314s
Das ist einfach "Made in Britain"... auf der anderen Seite freut man sich dann aber auch schon, wenn die Karre ohne Mucken zu machen anspringt...
;)

btw der DeLorean wurde iirc auch bei Lotus entwickelt
:)

Na, der Himmel hat zumindest geweint :D

Ne, war ein etwas älterer Mann mit einem NA, der als Saisonfahrzeug etwas mehr PS wollte. Wenn ich mir wieder einen 3. Wagen gönne wird es aber sicher etwas extremeres :biggrin:

Des einen Leid, des anderen Freud.
:frown:

(del)
2012-05-28, 23:39:06
Die Elli muß man lieben, ansonsten würde man bei dem, was die Engländer so als Qualität definieren sofort die Flucht ergreifen...
Die Kabelbäume bestehen z.B. aus Flexrohren und Kabelbindern... und über Spaltmaße & "Nebengeräuse" sag ich besser nichts...
--> http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=hd6YM5oAasA#t=4314s
Das ist einfach "Made in Britain"... auf der anderen Seite freut man sich dann aber auch schon, wenn die Karre ohne Mucken zu machen anspringt...
;)
Soll ich dir was sagen? Mir sind Fahrzeuge, wie die von Lotus, in denen während der Fertigung noch eine menschliche Hand involviert sind, tausendmal lieber als seelenlose Massenware etablierter Hersteller. Ich würde für mein Traumauto einige Macken schulterzuckend in Kauf nehmen, das würde mich emotional sogar noch stärker an das Fahrzeug binden. Eine funktionierende Maschine kann jeder, ein Auto mit Ecken, Kanten und vor allen Dingen Seele eben nicht. Die allseits durchexerzierten Optimierungsprozesse in den Fertigungsstraßen haben in meinen Augen dazu geführt, dass moderne Autos alle schön und funktional geworden sind aber im Zweifel für Emotionen kein Platz mehr bieten. Möchte ich mich emotional an mein Traumauto binden, muss es zu mir passen, es muss in gewisser Weise meine Fehlbarkeit abbilden, damit ich mich damit identifizieren kann. Und genau das macht Lotus in Vollendung. Lotus liebt man oder hasst man. Ich liebe Lotus für das, was es ist. Und wenn ich es mir leisten könnte, würde ich auf der Stelle auf eine Exige, zumindest aber eine Elise, umsteigen - als Zweitwagen versteht sich. :D ...weil mein Alltag funktionieren muss.

soLofox
2012-05-29, 11:48:41
gerade gekauft bzw. den zuschlag gegeben :D

~113.500km gelaufen, EZ 11/2002, 102PS, sehr gepflegt

1,6er motor, reicht mir völlig aus, fahre zur zeit noch einen A3 mit dem 1,6er und der ist auch ziemlich ausreichend für mich.

5650EUR

Zephyroth
2012-05-29, 11:54:15
Puhh, der Preis und Zustand ist zwar ok, aber der Motor.....

Ich bin den A3 Sportback mal mit dem Motor gefahren, das war eine Wanderdüne. Der beschleunigt nicht, der nimmt Fahrt auf...

Du bist wohl noch nix stärkeres gefahren, oder? Wenn man mal 140PS+ gehabt hat, dann fährt man keine 100PS mehr (zumindest nicht in einer ausgewachsenen Limousine).

Grüße,
Zeph

x-force
2012-05-29, 12:01:11
Eine funktionierende Maschine kann jeder, ein Auto mit Ecken, Kanten und vor allen Dingen Seele eben nicht.

was haben emotionen mit pfusch und schlechter arbeit zu tun? mit ecken und kannten ist doch einfach nur ein euphemismus für schlechte arbeit, die man durch fanboytum bereit ist zu übersehen und sogar als positiv darzustellen.

was hat der optimierungsprozess der herstellung damit zu tun?

ich glaube die meisten leute würden alfa romeo immernoch attestieren emotionale fahrzeuge zu bauen, aber die kommen genauso vom band wie ein vw.
eine funktionierende haltbare maschine kann eben nicht jeder (der ruf der engländer, italiener und franzosen kommt ja auch nicht von ungefähr...)

Lurelein
2012-05-29, 12:04:00
Ich bin heute ziemlich aufgeregt und werde wohl heute Nacht keine Auge zu machen, denn ich hole morgen meinen ersten Neuwagen beim Händler ab.

Ein BMW 325i Touring, ich bin sehr glücklich aktuell :D

Und nein auch keine BMW Fahrer Vorurteile können meine Freude nehmen ;)

soLofox
2012-05-29, 12:04:51
Du bist wohl noch nix stärkeres gefahren, oder? Wenn man mal 140PS+ gehabt hat, dann fährt man keine 100PS mehr (zumindest nicht in einer ausgewachsenen Limousine).

Grüße,
Zeph


golf 6 2,0TDI mit 140PS
bmw 545i touring 333PS
porsche 997 carrera s 355PS

doch, ich bin schon andere autos gefahren X-D

mir reicht der 1,6er aber. ich bin den A3 in knapp 40.000km mit 6,6l im durchschnitt gefahren. ich fahre jeden tag landstraße zur arbeit, 30km hin und zurück. mir reichen die 100PS. wenn ich morgens fahre, ist eh noch nix los (6uhr). tempomat rein und gut ist.

im motor-talk forum haben auch die meisten vom 1,6er abgeraten, aber wer einfach nur normal autofahren möchte, für den reicht die maschine aus. meiner meinung nach jedenfalls :)

sun-man
2012-05-29, 12:13:17
Hach, die sind ja recht günstig. Würde aber auch nur den >=2l nehmen und natürlich auf Gas umbauen.

Zephyroth
2012-05-29, 12:17:48
Ich bin heute ziemlich aufgeregt und werde wohl heute Nacht keine Auge zu machen, denn ich hole morgen meinen ersten Neuwagen beim Händler ab.

Ein BMW 325i Touring, ich bin sehr glücklich aktuell :D

Sechs Pötte? Oder schon ein aufgeblasener Vierzylinder?

golf 6 2,0TDI mit 140PS
bmw 545i touring 333PS
porsche 997 carrera s 355PS

doch, ich bin schon andere autos gefahren X-D

Also sowas bewundere ich, nach solchen Autos wieder in so ein Ding einsteigen...
Hm, bei mir steigt die PS-Zahl stetig, bzw. macht nur kleine Korrekturen nach unten um dann wieder mehr zu werden X-D...

50 - 90 - 115 - 167 - 140 - 190 - 133 - 200

Wobei die 140 und 190PS auf Wechselkennzeichen waren, genauso wie die aktuellen 133 und 200PS...

Und der nächste wird wohl bei 295PS liegen und Allrad haben...

Grüße,
Zeph

soLofox
2012-05-29, 13:08:34
Also sowas bewundere ich, nach solchen Autos wieder in so ein Ding einsteigen...

ich finde es nicht schwer. letztendlich ist es nur der motor, den restlichen komfort hast du so oder so. das auto ist schön leise beim fahren. tempomat, klimaautomatik, boardcomputer... ich habe keinen firmenwagen und muss meinen sprit selber zahlen. da fahre ich lieber einen 1,6er, als einen dicken 2,5l motor. was mehr spaß macht, ist klar ;) aber ich trenne alltag und spaß.

als ich den carrera s und den 545i touring hatte (vom kumpel geliehen, den carrera s (cabrio btw. :D) insgesamt 4 wochen), fuhr ich selbst noch einen VW POLO 86C (!!!). ok, es war ein polo gt mit 75PS, aber kann sich jemand vorstellen aus einem 997 carrera s cabrio zu steigen und dann rein in den vw polo 86c von 1990? X-D

:usad:

ja, war ne geile zeit.

mallkuss
2012-05-29, 13:13:49
Ich hab mir für den Alltag (2x 35km am Tag in die Arbeit) auch nen Golf TDI zugelegt, fahr den mit gut 5 Litern und hab zum Spaß haben (wie letzten So: Pässe in Österreich :biggrin:) meinen Emmy.

Der Unterschied ist wirklich sehr krass (4 vs 6 Zylinder, front vs Heck, Diesel vs Super Plus, schmales Drehzahlband vs sehr breites, usw) aber ich wollte das Alltags-Gegurke und Km-Fressen nicht im BMW machen, ist mir echt zu schade ums Geld! Und das Umsteigen macht auch viel Spaß :naughty:

Zephyroth
2012-05-29, 13:19:21
Hm, mag daran liegen, das ich Techniker bin, aber der Motor ist das Herz eines Autos. Wenn das zu schwach ist, hilft das ganze Drumherum nix...

Wenn ich auf der Landstraße einen LKW net überholen kann, werd' ich unrund und dann riskiere ich zu viel. Da ist's mir lieber ein wenig Power unter der Haube zu haben...

Klar, mein großer (3l-V6) säuft zwischen 10 und 11l/100km...

Grüße,
Zeph

Lurelein
2012-05-29, 13:32:10
Sechs Pötte? Oder schon ein aufgeblasener Vierzylinder?


6 :)

Zephyroth
2012-05-29, 13:33:55
6 :)

Das ist schön. So muß das sein, das ist ein "echter" BMW...

Grüße,
Zeph

Lurelein
2012-05-29, 13:50:42
Das ist schön. So muß das sein, das ist ein "echter" BMW...

Grüße,
Zeph

Ja habe mich extra für den 325er entschieden, da es der "kleinste" 6 Zylinder ist. Ab 320 haste nen 4 Zylinder.

Mal sehen wie ich mit den 100PS mehr im Vergleich zu jetzt klar komme :D

sun-man
2012-05-29, 13:54:22
Naja, nach 7 Tagen tausende Euro Verlust weil ja "gebraucht" :D Trotzdem Glückwunsch zum neuen Gefährt.

Zephyroth
2012-05-29, 14:11:32
Ja habe mich extra für den 325er entschieden, da es der "kleinste" 6 Zylinder ist. Ab 320 haste nen 4 Zylinder.

Mal sehen wie ich mit den 100PS mehr im Vergleich zu jetzt klar komme :D

Vom 2012er-Modell gibt's derzeit nur den 328i Touring, das ist schon ein 2l-Vierzylinder. Gute Wahl mit dem alten Modell...

Grüße,
Zeph

mbee
2012-05-29, 14:46:38
Den gibt's erst ab September...
Gute Wahl ist Ansichtssache: Ich hätte, wenn ich schon so viel Geld in kürzester Zeit verbrate, wenigstens auf den Neuen (ist ja nicht bloss ein Facelift) und nicht auf eine in Kürze in Ablösung befindliche Plattform gesetzt, R6 hin oder her ;)

Zephyroth
2012-05-29, 15:02:26
Du meinst auf was Neues und Frisches? Dann muß man halt mit Kinderkrankheiten einer neuen Serie leben. Da man als Kunde eh schon Beta-Tester ist (egal wo), lohnt es sich durchaus auf eine ältere und bewährte Plattform zu setzen.

In diesem Fall sogar besonders, wenn man auf das Reihensechser-Feeling nicht verzichten will. Diesen 3l-Motor baut BMW seit gut 10 Jahren in verschiedensten Varianten, das ist eine stabile Plattform. Der 2l-Turbo ist nicht unbedingt schlechter, aber halt noch komplett neu...

Es ist Geschmackssache. Setzt man auf Bewährtes mit seinen Vor- und Nachteilen, oder gibt man dem Neuen eine Chance, erfreut sich der fortschrittlicheren Technik und lebt mit den Kinderkrankheiten...

Ich hab' beides schon gehabt und fahre mit meinen alten Karren wesentlich zuverlässiger, als mit meinem Ex-Civic, den ich 2006 neu gekauft habe...

Grüße,
Zeph

mbee
2012-05-29, 15:12:17
Geschmackssache ist alles Mögliche ;)
Ich würde mir allerdings nie ein Auto bei Baureihenende als Neuwagen kaufen, wenn da nicht ein sehr ordentlicher Preisnachlass drin wäre. Ggf. hat er den ja auch.
Der Wertverlust ist so ja noch viel schlimmer als er es eh schon bei einem Neuwagen ist.

Noch mal: Wir reden hier ja nicht von einem Facelift, wo die potentiellen "Kinderkrankheiten" i.d.R. mehr als ausgemerzt sind. Da würde ich das argumentativ gelten lassen.
Der 2l-Turbo ist nicht unbedingt schlechter, aber halt noch komplett neu...
Nicht ganz, der baut wohl schon auf den zusammen mit PSA entwickelten 1.6 l Turbos auf.

Zephyroth
2012-05-29, 15:32:06
Ist ein ausgereiftes Auto an seinem Baurreihenende weniger wert, als in der Mitte der Produktion?

Das ist doch nur die andauernde Indoktrination der Hersteller. Nur was neu ist, ist gut. Was bei Smartphones begann, setzt sich offenbar bei Autos auch schon durch.

Sicher, es ist nichts schlechtes daran, mit dem erhöhten Wertverlust zu argumentieren, zum Teil stimmt's auch. Aber ein Auto am Baureihenende schlichtweg abzulehnen und stattdessen mehr Geld in was praxisunerprobtes (und mit Smartphonementalität zusammengezimmert) zu stecken halte ich ebenso für fragwürdig.

Fährt es deshalb schlechter? Braucht es aufeinmal mehr? Ist es dadurch unzuverlässiger? Nein. Im Gegenteil, man bekommt ein ausgereiftes Produkt. In diesem Fall ist das sogar noch wichtiger, denn es ist wohl einer der letzten Reihensechser-3er von BMW ohne Aufladung und somit leistbar...

Grüße,
Zeph

Sven77
2012-05-29, 15:33:48
Ist ein ausgereiftes Auto an seinem Baurreihenende weniger wert, als in der Mitte der Produktion?

Fährt es deshalb schlechter? Braucht es aufeinmal mehr? Ist es dadurch unzuverlässiger? Nein. Im Gegenteil, man bekommt ein ausgereiftes Produkt. In diesem Fall ist das sogar noch wichtiger, denn es ist wohl einer der letzten Reihensechser-3er von BMW ohne Aufladung und somit leistbar...

Alles nachvollziehbar, aber die Preisentwicklung sieht anders aus.. wenn das neue Modell auf dem Markt ist, wird das alte im schlimmsten Fall von heute auf morgen tausende Euro an Wert verlieren..

derpinguin
2012-05-29, 15:36:44
Was mir persönlich egal wäre, da ich Autos fahre bis sie nicht mehr tauglich sind.

mbee
2012-05-29, 15:39:26
Ist ein ausgereiftes Auto an seinem Baurreihenende weniger wert, als in der Mitte der Produktion?

Das ist doch nur die andauernde Indoktrination der Hersteller. Nur was neu ist, ist gut. Was bei Smartphones begann, setzt sich offenbar bei Autos auch schon durch.

Sicher, es ist nichts schlechtes daran, mit dem erhöhten Wertverlust zu argumentieren, zum Teil stimmt's auch. Aber ein Auto am Baureihenende schlichtweg abzulehnen und stattdessen mehr Geld in was praxisunerprobtes (und mit Smartphonementalität zusammengezimmert) zu stecken halte ich ebenso für fragwürdig.

Fährt es deshalb schlechter? Braucht es aufeinmal mehr? Ist es dadurch unzuverlässiger? Nein. Im Gegenteil, man bekommt ein ausgereiftes Produkt. In diesem Fall ist das sogar noch wichtiger, denn es ist wohl einer der letzten Reihensechser-3er von BMW ohne Aufladung und somit leistbar...

Grüße,
Zeph
Sorry, Deine Argumentation ist finanztechnisch schlichtweg blödsinnig. Das stimmt nicht nur zum Teil, sondern ganz immens...sofern es nicht einen dicken Nachlass gab.

Ein neues Auto ist zudem nicht "praxisunerprobt". Kinderkrankheiten hatte ich bei 3 Autos der jeweils neuesten Generation auch noch nie.

Zephyroth
2012-05-29, 15:51:05
Sorry, Deine Argumentation ist finanztechnisch schlichtweg blödsinnig. Das stimmt nicht nur zum Teil, sondern ganz immens...sofern es nicht einen dicken Nachlass gab.

Ein neues Auto ist zudem nicht "praxisunerprobt". Kinderkrankheiten hatte ich bei 3 Autos der jeweils neuesten Generation auch noch nie.

Wir reden aneinander vorbei. Du redest von Finanz, ich red' von einem guten, zuverlässigen Auto. Das ganze System der Finanz ist ja krank.

Neue Autos sind erprobt, aber nur so weit, das die Garantiefälle kalkulierbar bleiben. Am liebsten würden die Hersteller ihre Produkte unerprobt auf den Markt werfen...

Das du mit Neuwagen noch keine Probleme hattest, ist schön für dich. Ich hatte genug. Und es ist finanztechnisch genauso Blödsinn dem Hersteller die Euros für überteuerte Inspektionen zum Erhalt der Garantie in den Arsch zu schieben, damit dieser sich bemüßigt fühlt mögliche Kinderkrankheiten kostenlos zu beheben...

Dein Modell sieht ja so aus: Du kaufst das alte Modell nur, wenn er 5000€ billiger ist als Listenpreis (obwohl neu und mit Garantie) oder lieber gleich das neue Modell, das 1000€ teurer ist als der Listenpreis des alten. Sprich du gibst lieber mehr Geld für was Unerprobtes aus, als Bewährtes zu einem angemessenen Preis zu kaufen.

Ich weis das die Welt so funktioniert, ich find's nur krank :freak:

Grüße,
Zeph