PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

Mosher
2013-04-28, 16:18:34
http://abload.de/img/img_20130428_1200111gnqo9.jpg

Auch mal was von mir.

Monkey
2013-04-28, 16:49:34
Find den schön! Sieht auch gut aus so unverbastelt mit den Felgen imho

Was is das für einer?

Mosher
2013-04-28, 17:17:59
Find den schön! Sieht auch gut aus so unverbastelt mit den Felgen imho

Was is das für einer?


Danke :smile:

Ist ein 316i Compakt, BJ '96.


Rumgebastelt wurde da dran recht wenig.

- Fahrwerksfedern
- weiße Blenden bei den Blinkern
- 17'' Alufelgen (Die gefallen mir bombastisch gut an dem Auto)


"Obenrum" sieht der bis auf ein wenig Rost an der Motorhaube tip top aus, lediglich "untenrum" fängt er schon stark an zu rosten.

Wär das nicht der Fall, würd ich sogar noch Kohle und Zeit in den Wagen stecken, um wieder richtig flott zu bekommen, aber unter diesen Umständen reicht´s mir, wenn er TÜV-tauglich ist.

Echt ein sehr schönes Auto und es tut mir jetzt schon ein bisschen weh, dass ich ihn wohl in 2 Jahren nicht mehr fahren werde :(

mallkuss
2013-04-28, 17:35:50
für die nächsten 3 Wochen: Ford - petrol engine 6.8L / 295 kw :biggrin: Fuel Consumption - 10-12 miles per gal. :|

Mosher
2013-04-28, 17:43:26
Saubere 20l/100km. Respekt, aber da geht mehr!

Karümel
2013-04-28, 18:23:54
Renault Modus in genau der Farbe :freak: wie die bei Top Gear getestet haben

http://youtu.be/1qLZMKpWsjk
http://youtu.be/1qLZMKpWsjk

Schiller
2013-04-28, 19:13:34
Renault Modus
Mein Beileid!

derpinguin
2013-04-28, 19:27:37
Mein Beileid!
+1

iDiot
2013-04-28, 20:32:02
Verdammt... Hartes los :-(

Karümel
2013-04-28, 20:35:29
Spenden sind gerne erwünscht.

(del)
2013-04-28, 21:17:13
Solides Alltagsauto, nothing wrong with it.

No.3
2013-04-29, 00:06:18
Solides Alltagsauto, nothing wrong with it.

Franzosen-bashen kennt man in diesem Forum ja zur genüge, weswegen sich wohl nur wenige Besitzer "outen".
Ist aber wohl ein "Deutsches Problem". Man muss nur nach - nein, nicht nach Frankreich - sondern z.B. in die Schweiz schauen, da sieht man sehr viele Renaults auf den Strassen.


ansonsten zum Modus:

+ unverschämt viel Platz! z.B. hab ich den Bausatz für einen 2 Meter hohen und 3 Türen breiten Kleiderschrank und einen Balkontisch in diesem 3,80 Meter Auto transportiert. Waren auch mal zu dritt im Sport-Camping Urlaub (d.h. normale und Sportklamotten + jeweils Schuhe, 2 Zelte, Schlafsäcke etc.)

+ praktische Ausstattungsdetails z.B. eine sehr variable Rückbank, Ablagefach _im_ Beifahrersitz, extrem praktisch wenn man alleine unterwegs ist (allen Kleinkruscht dort reinwerfen, ist sofort griffbereit und beim Bremsen fliegt nichts durch die Gegend). uvm.

+ durchdacht konstruiert z.B. grosse Fenster d.h. super Sicht in alle Richtungen (heutzutage alles andere als eine Selbstverständlichkeit). Ein _richtiges_ Abbiegelicht (d.h. zur Seite und nicht nur eine Nebelleuchte die sich einschaltet). uvm.

+ unglaublich drehfreudiger 100 PS Turbomotor (klar, macht das Auto nicht zum Rennwagen, man spührt aber, dass noch mehr ginge, aber der Begrenzer macht dem Spass leider ein Ende. Jetzt wo es diesen Motor mit 120 PS gibt, stellt Renault den Modus leider ein, sonst würd ich mir sofort einen mit 120 PS holen)


kurzum, super um von A nach B zu kommen, super für "Transporte", super für Urlaubsfahrten, kostet nicht die Welt, dito der Unterhalt. Wenn man natürlich mit PS und Vmax "rumproleten" muss, ist es nicht das richtige Auto.


Renault Modus in genau der Farbe :freak: wie die bei Top Gear getestet haben

ja, die Farbe ist wirklich nicht top. Meiner ist in knallrot, mit verdunkelten Scheiben (leider ab Werk, wollte ich eigentlich nicht haben, schaut im Gesamtbild mit dem rot aber doch sehr gut aus) und dunkelgrauen Alufelgen, das schaut richtig fetzig aus.

Schiller
2013-04-29, 00:25:28
Wieso Bashing? Selbst gefahren. Verarbeitung minderwertig, Motor schwach wie sonstwas, selbst für ein "Stadtauto", Verbrauch für die Leistung zu hoch und Optik...Geschmackssache.

Genauso gibt es deutsche Fahrzeuge, die diese Minuspunkte aufweisen, wie z.B. ein alter Opel Astra etc.

Immer dieser Beißreflex.

No.3
2013-04-29, 00:48:27
Verarbeitung minderwertig

inwiefern? (Spaltmasse stimmen bei meinem, klappern tut auch nichts, etc)


Motor schwach wie sonstwas, selbst für ein "Stadtauto"

wenn Du den 100 PS Turbo meinst, ja, beim Anfahren aus dem Stand muss man ordentlich Gas geben, aber sobald der Wagen rollt und die Drehzahl >2000 ist kann man nicht mehr meckern.
Ich würde sagen es liegt weniger am Motor, sondern mehr daran, dass der 1. Gang nicht richtig zur Leistungscharakteristik des Motors passt.


Verbrauch für die Leistung zu hoch

Stop and Go Stadtverkehr? Kann ich nicht beurteilen, (mehrheitlich) Stadtverkehr bin ich noch mit keinem Auto gefahren d.h. ich hätte nicht einmal Vergleichserfahrungswerte. Verbrauch auf Autobahn ist natürlich hoch aber IMHO nicht zu hoch, das Auto ist immerhin 1,60 hoch und dementsprechend ein Schrank was den Windwiderstand angeht.


Das Problem Autobahnverbrauch ist für mich persönlich aber nur wenig relevant wegen Tempolimit in CH (und Ö) und die Anfahrleistungsschwäche bei Stop and Go ebenfalls, weil bei meinen typischen und regelmässigen Fahrten ich max. 2 anhalten muss und dann schon auf der Autobahn bin.

WTC
2013-04-29, 09:04:29
Seit dem Wochenende:

VW Touran, mit Xenon, Grossem navi, 140ps tdi (jaja...), standheizung, regensensor, lichtsensor, Multifunktionlederlenkrad usw. usf.... Sehr zufrieden damit bisher ;) Vernunftsauto, ja, aber das schönste vernunftsauto(van) imho... aber geschmackssache natürlich ;)

iDiot
2013-04-29, 09:24:43
Der Modus ist ein Kleinwagen mit Kastenwagenaufbau, das ist quasi die Definition von Spaßbefreit. Natürlich kann man den brauchen... und vom Nutzwert her ist er nicht schlecht ;)

Klar kann man sich das schönreden, musste selber längere zeit einen kangoo fahren (Arbeitgeber) - jedes mal wenn ich ein ordentliches auto gesehen habe und dann auf mein Armaturenbrett zurückblickte ist ein ganz kleiner teil in mir gestorben.

http://cdn2.planetminecraft.com/files/resource_media/screenshot/1243/sad-i-know-that-feel-bro_3969556.jpg

(del)
2013-04-29, 15:07:54
Das mag alles sein aber in diesem Thread geht es nicht um die Frage, wer den sportlichsten Rennwagenpenis fährt, sondern um die Frage, welches Auto ihr fahrt. Damit ist explizit nicht gemeint, jemanden sein Gefährt madig zu reden oder ihn durch vermeintlich objektive Bewertungskriterien zum Gespött zu machen.

R300
2013-04-29, 15:30:47
Habe den selben und muss zustimmen. Bis ~3000 Touren meint man nur 100 PS zu haben. Spaß macht es erst ab 4000.
Der MX5 NB meines Bruders hatte nur 3 PS und 0,1 Liter Hubraum mehr, ging untenrum aber WESENTLICH besser.


Rooter

Das liegt dann aber an der kürzeren Getriebeübersetzung oder geringerem Gewicht. Oder beides. ;)
Aber nicht am Motor.

Ich finde vor allem die Übersetzung im 2. Gang zu lang beim Civic. Fährt 102 oder 105 im 2.

No.3
2013-04-29, 16:17:40
Der Modus ist ein Kleinwagen mit Kastenwagenaufbau, das ist quasi die Definition von Spaßbefreit. Natürlich kann man den brauchen... und vom Nutzwert her ist er nicht schlecht ;

Klar kann man sich das schönreden, musste selber längere zeit einen kangoo fahren (Arbeitgeber) - jedes mal wenn ich ein ordentliches auto gesehen habe und dann auf mein Armaturenbrett zurückblickte ist ein ganz kleiner teil in mir gestorben.

Kangoo <> Modus !!

Der Modus teilt sich sehr viel mit dem Clio (Design, Interieur, Technik) und ist ein (Mikro) Van.

Der Kangoo ist in der Tat ein quasi Kastenwagenaufbau (gibt es auch als "Handwerker" Version) und ist eine ganz eigene Plattform. Ausserdem ist der normal Kangoo fast nen 1/4 Meter länger als der Grand Modus. Wie der Kangoo von innen aussieht und verarbeitet ist weiss ich nicht (bin nie drin gesessen)

radi
2013-04-29, 16:19:36
Das mag alles sein aber in diesem Thread geht es nicht um die Frage, wer den sportlichsten Rennwagenpenis fährt, sondern um die Frage, welches Auto ihr fahrt. Damit ist explizit nicht gemeint, jemanden sein Gefährt madig zu reden oder ihn durch vermeintlich objektive Bewertungskriterien zum Gespött zu machen.
Kannste vergessen! Hier im Forum sind zu viele Leute mit zu viel Ahnung... Die muss an den Mann gebracht werden!

drexsack
2013-04-29, 17:06:22
Das mag alles sein aber in diesem Thread geht es nicht um die Frage, wer den sportlichsten Rennwagenpenis fährt, sondern um die Frage, welches Auto ihr fahrt. Damit ist explizit nicht gemeint, jemanden sein Gefährt madig zu reden oder ihn durch vermeintlich objektive Bewertungskriterien zum Gespött zu machen.

Stimmt sicherlich. Die Prioritäten liegen ja nun auch durchaus verschieden, und die Geschmäcker sowieso. Ein bischn sticheln bringt aber natürlich auch Spaß.

-drexsack, der einen kackenden Hund fährt :usweet:

Sven77
2013-04-29, 17:17:43
-drexsack, der einen kackenden Hund fährt :usweet:

;D;D

radi
2013-04-29, 17:24:07
-drexsack, der einen kackenden Hund fährt :usweet:

Der hat etwas gedauert :devil:

Julie
2013-04-29, 17:30:03
Fahre einen Peugeot 206 cc (ja weiß typisches Frauenauto). Grundsätzlich mag ich mein Autochen aber habe mittlerweile den zweiten neuen Auspuff und das nervt nun doch allmählich :) Anderseits, wer in der Hauptstadt wohnt braucht eh nicht wirklich ein Auto...

Rooter
2013-05-01, 15:55:32
Das liegt dann aber an der kürzeren Getriebeübersetzung oder geringerem Gewicht. Oder beides. ;)Ja gut, grad mal nachgesehen: 1265 vs 1175 kg, das dürfte einiges ausmachen... :D

MfG
Rooter

CokeMan
2013-05-01, 19:42:34
Mal etwas anderes

Innenraum von einem "Citroën Visa" Baujahr 1978.
Könnte auch aus Raumschiff Enterprise sein. :rolleyes:

http://www.leblogauto.com/wp-content/uploads/2006/11/joest_jo_ouaknine/tableau_de_bord_Visa.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%ABn_Visa

RLZ
2013-05-01, 19:55:26
Der GSA Tacho ist viel näher an Star Trek. :biggrin:

http://youngtimer-bilder.de/wp-content/uploads/2013/03/citroen_gs_cockpit.jpg

Hamster
2013-05-01, 20:00:44
Was für ein Auto fahrt ihr

- Fahrt ihr nen alten Scheiß! Mein Beileid.

Vader
2013-05-01, 20:20:53
Was für ein Auto fahrt ihr

- Fahrt ihr nen alten Scheiß! Mein Beileid.

Alt - aber bezahlt :D

Burgard
2013-05-01, 21:35:01
Alt - aber bezahlt :D
Ist auch meine Devise.

Golf IV TDI (2000) für 2000 Euro.

Wenn ich mir vorstelle wieviel ich gespart hätte, wenn ich von ANfang an nur solche Autos gefahren hätte...

BMW für 60000 gekauft und nach 3 Jahren für 35000 wieder verkauft.

Ne, danke nie wieder.

Dann sammele ich lieber Eigentumswohnungen.

Eisenoxid
2013-05-01, 21:43:59
Mal etwas anderes

Innenraum von einem "Citroën Visa" Baujahr 1978.
Könnte auch aus Raumschiff Enterprise sein. :rolleyes:

http://www.leblogauto.com/wp-content/uploads/2006/11/joest_jo_ouaknine/tableau_de_bord_Visa.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%ABn_Visa
Wenigstens etwas das nicht jeder hat ;)

Was anderes: Hat jemand hier schon einmal Tagfahrlicht nachgerüstet?
Ich hab mir eines bestellt, welches die Nebelscheinwerfer ersetzt und somit nicht so sehr nach "Bastellösung" aussieht.
Was den Einbau angeht, bin ich mir aber unsicher, ob ich das selbst hinbekomme, oder nicht doch lieber in der Werkstatt machen lasse. Bin ein kompletter Noob, was Schrauben an Autos angeht. Mehr als eine Scheinwerferbirne zu wechseln, habe ich bisher nicht gemacht :freak:

Sven77
2013-05-01, 21:44:27
Jo, tausche im Sommer den Passat gegen abgefuckten Ford Focus. 3000km im Jahr und das zu 95% Kurzstrecke, da bin ich nicht mehr so bescheuert und Kauf was teures.

derpinguin
2013-05-01, 21:54:06
Da gäbe es dann aber noch günstigere Lösungen. ;)

_CaBaL_
2013-05-01, 22:08:02
Tja was soll ich sagen, nichts Neues an der Front. Ich lass mich immer noch von meinem ST170 ziehen. Heute mal wieder gewaschen und die Kamera rausgeholt :)

http://www.cabal4u.de/pics/fofo/320/20130501_01.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20130501_01.jpg) http://www.cabal4u.de/pics/fofo/320/20130501_02.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20130501_02.jpg)

Sven77
2013-05-01, 22:08:33
Da gäbe es dann aber noch günstigere Lösungen. ;)

Nicht ohne die Katze im Sack zu kaufen. Den Hocus Focus übernehme ich von meinem Vater für 2000Eur.. was nicht heisst das ich mir nicht irgendwann mal ein Spassauto rauslasse.. im Moment hab ich aber weder Lust, Geld und Zeit dafür

derpinguin
2013-05-01, 22:10:28
Ach so. Ich ging von einem neu bzw. Jung gebraucht Kauf aus.

Sven77
2013-05-01, 22:16:23
Ne, "abgefuckt" sollte heißen kriegt voraussichtlich noch 2x TÜV ;)

derpinguin
2013-05-01, 22:19:40
Für mich wäre von Passat Sicht aus jeder Focus abgefuckt. :ulol:

Schiller
2013-05-01, 23:18:03
Für mich wäre von Passat Sicht aus jeder Focus abgefuckt. :ulol:
+1

MartinRiggs
2013-05-02, 00:19:40
Für mich wäre von Passat Sicht aus jeder Focus abgefuckt. :ulol:

Ist wohl ein Vergleich von Äpfel und Birnen.

Focus=Dynamischer Kompakter für Leute die keinen Golf wollen und dazu noch Geld sparen.
Passat=Hässliche überteuerte Mittelklasse von VW für absolute Langeweiler, fahrdynamisch eine Katastrophe und dazu noch hoffnungslos überbewertet.

stav0815
2013-05-02, 07:41:13
Tja was soll ich sagen, nichts Neues an der Front. Ich lass mich immer noch von meinem ST170 ziehen. Heute mal wieder gewaschen und die Kamera rausgeholt :)

http://www.cabal4u.de/pics/fofo/320/20130501_01.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20130501_01.jpg) http://www.cabal4u.de/pics/fofo/320/20130501_02.jpg (http://www.cabal4u.de/pics/fofo/1600/20130501_02.jpg)
Dein Focus sieht wenigstens noch "frisch" aus. Im Gegensatz zu den meisten anderen Focus der ersten Generation ;(

drdope
2013-05-02, 08:23:29
Focus=Dynamischer Kompakter für Leute die keinen Golf wollen und dazu noch Geld sparen.
Passat=Hässliche überteuerte Mittelklasse von VW für absolute Langeweiler, fahrdynamisch eine Katastrophe und dazu noch hoffnungslos überbewertet.

Focus = langweilige Alltagsschlörre mit praktischen Nutzwert
Passat = langweilige Alltagsschlörre mit praktischen Nutzwert

Die geben sich imho nicht sonderlich viel...
;)

drexsack
2013-05-02, 10:40:00
Wenigstens etwas das nicht jeder hat ;)

Was anderes: Hat jemand hier schon einmal Tagfahrlicht nachgerüstet?
Ich hab mir eines bestellt, welches die Nebelscheinwerfer ersetzt und somit nicht so sehr nach "Bastellösung" aussieht.
Was den Einbau angeht, bin ich mir aber unsicher, ob ich das selbst hinbekomme, oder nicht doch lieber in der Werkstatt machen lasse. Bin ein kompletter Noob, was Schrauben an Autos angeht. Mehr als eine Scheinwerferbirne zu wechseln, habe ich bisher nicht gemacht :freak:

Nachgerüstet sieht das leider IMMER nach Bastellösung, Baumarkt und Fuchsschwanz aus.

robbitop
2013-05-02, 10:45:24
Ja - volle Zustimmung. Ich lache mich bei solchen Dingern immer halb kaputt, wenn ich die sehe. (aber auch generell bei "Tuning" - sieht halt nach Prolet aus)

Argo Zero
2013-05-02, 10:48:45
Zu 95% passt dann die intelligent ausschauende Visage zum Rest des Auto :tongue:
Also klares NEIN, tu dir das bzw. deinem Auto nicht an.

derpinguin
2013-05-02, 10:56:27
Focus = langweilige Alltagsschlörre mit praktischen Nutzwert
Passat = langweilige Alltagsschlörre mit praktischen Nutzwert

Die geben sich imho nicht sonderlich viel...
;)
Ergänze beim Passat noch mehr Platz und da ist der relevante Unterschied.

drdope
2013-05-02, 11:38:58
Ergänze beim Passat noch mehr Platz und da ist der relevante Unterschied.

Das fällt imho unter "nicht sonderlich viel"...
;)
Je nachdem wie viel Platz man benötigt sucht man sich was in der einen oder anderen Klasse und dann fallen ggf. Focus oder Passat automatisch mit in das persönliche Suchraster.

Wobei zugegebenermaßen so ein Focus RS schon ganz gut geht...
Da konnt' ich nur maximal dran bleiben mit meiner Tupperdose... (http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=wFuik-SWP_k#t=46s)
--> aber ich fahr auch nicht sonderlich gut, bei 1.16s voll den Bremspunkt versemmelt und dann noch naiver Weise angenommen ich müßte vom Gas gehen, damit das Fiat-Kamerafahrzeug vorbei kommt... aber ich übe ja noch...
:biggrin:

Argo Zero
2013-05-02, 11:48:29
Der Focus RS ist ein Hot Rod mit Kurvenangst :biggrin:
http://www.youtube.com/watch?v=bPnAtNbrygk

Die 5 Pötte haben aber schon einen geilen Klang.

Iceman346
2013-05-02, 12:05:52
--> aber ich fahr auch nicht sonderlich gut, bei 1.16s voll den Bremspunkt versemmelt und dann noch naiver Weise angenommen ich müßte vom Gas gehen, damit das Fiat-Kamerafahrzeug vorbei kommt... aber ich übe ja noch...
:biggrin:

Na jo, die Überzeugung mit dem Lotus vom Gas gehen zu müssen um nen Ferrari 430 vorbei zu lassen ist zumindest optimistisch was die Leistung des Lotus angeht ;)

Argo Zero
2013-05-02, 12:09:35
@drdope
War das nicht der Tag an dem die Strecke mit Kies versüfft war, weil irgendwer abfliegen musste? An dem Tag habe ich mir einen Steinschlag eingehandelt, konnte kaum eine saubere Runde fahren, weil entweder aufgehalten oder von hinten kam einer ... Nürburgring ist dieses Jahr wahrscheinlich erst mal nicht an der Reihe. Jedenfalls nicht mit dem Veranstalter. Zu Porsche-lastig, die einen auf der Geraden überholen und in der Kurve bzw. beim Bremsen aufhalten...

flatbrain
2013-05-02, 14:12:34
Update: Skoda Oktavia II 1,9 TDI DSG DPF, BJ 2007, 65Tkm auf der Uhr, Vollausstattung ausser Navi und Leder... Langweilig. Aber reicht völlig aus.

drexsack
2013-05-02, 14:41:55
Hach, neben mir parkt jetzt in der Tiefgarage neuerdings ein 6er BMW (e64). Das ist ja echt mal ein riesen Schiff, mein kleiner Crossfire sieht daneben wie ein Smart aus :D Ich kann natürlich nicht gut heißen, dass er mit V8 und 21 Zoll Felgen den Penisvergleich deutlichst gewinnt, aber irgendwie gefällt mir der 6er (als Coupe dann) immer besser. Früher fand ich den richtig hässlich mit den Scheinwerfern, dem komischen Kofferraumdeckel usw. Aber inzwischen :usweet:

Lisa1
2013-05-02, 16:18:22
Ich würde gerne einen Hummer h3 fahren , aber momentan ist es nur ein Mini.

Godmode
2013-05-02, 16:20:58
btw. Sound Porn ab 0:55. Ich könnte da Stundenlang zusehen und hören....

http://www.youtube.com/watch?v=9uNw6nTngGA

GordonGekko
2013-05-02, 16:39:58
@ Lisa1
Bin mal mit einem stolzen H1-Besitzer mitgefahren und kam mir selten so deplaziert und verarscht vor. Extrem eng, laut, unbequem, lahm, säuft wie ein Loch, klappert, scheppert und dann auch noch Diesel. Der "Ur-Hammer" gilt ja als das Nonplusultra unter den Hummer-Jüngern, aber dem konnte ich mal überhaupt nichts abgewinnen. Auch die neuen finde ich einfach nur... gelinde gesagt: peinlich. ;)

Ist natürlich alles Geschmackssache, aber wenn es schon ein Jeep oder SUV sein müsste (und allein bei der Vorstellung wird's mir anders), würde ich mir wohl einen Navigator oder Escalade zulegen. :D

derpinguin
2013-05-02, 16:45:26
Warum denn so ne Ami Schleuder und keine g-klasse? Das ist wenigstens ein geländegängiges Vehikel im Gegensatz zu den wannabe Karren.

GordonGekko
2013-05-02, 16:53:49
Ne, wenn schon SUV, dann was von den Erfindern. :D Und vor allem eins, das dann wirklich wir ein luxuriöses Wohnzimmer einherkommt.
BTW: Wer von den G-Modell-Besitzern (oder auch allen anderen SUV / Geländewagen) fährt denn damit wirklich ins Gelände? Ich behaupte mal, dass das maximal 5-10 % sind, wenn's hoch kommt! Die meisten wollen doch einfach nur die erhöhte Aussicht genießen und gemütlich kutschiert werden... ;)

Sven77
2013-05-02, 17:03:37
Range Rover kriegt man richtig geile schon ab 10K... wenn der Sprit nur nicht so teuer wäre :D

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=230641513&cd=635010234470000000&asrc=st|fs

Würde jederzeit ner G-Klasse vorziehen

Döner-Ente
2013-05-02, 17:17:47
Konnte vorhin ner Dodge Viper beim Ausparken zusehen...das Ding hat nicht nur nen Bootsmotor, sondern anscheinend auch nen Wendekreis wie ein Boot :eek:.

GordonGekko
2013-05-02, 17:19:14
Fährt sich aber extrem geil. Zumindest auf gerade Strecke. :D

[dzp]Viper
2013-05-02, 17:28:14
Fährt sich aber extrem geil. Zumindest auf gerade Strecke. :D
Die aktuelle Viper fährt sich sogar auf der Rennstrecke ziemlich gut :D

GordonGekko
2013-05-02, 17:40:52
Da kommen wir also wieder zu meinem (EDIT: einem meiner) aktuellen Traumwagen (EDIT: jüngste Corvette). :D Bin nur die alte Viper mal gefahren.

Sven77
2013-05-02, 17:41:38
Ich würde ja die Corvette nehmen ;)

GordonGekko
2013-05-02, 17:42:59
Das wollte ich gerade noch ergänzen.... :D

DasToem
2013-05-02, 18:40:13
Konnte vorhin ner Dodge Viper beim Ausparken zusehen...das Ding hat nicht nur nen Bootsmotor, sondern anscheinend auch nen Wendekreis wie ein Boot :eek:.

Laut ADAC-Test 12,9m. Das läuft dann schon eher in der Kategorie Umlaufbahn. ;)

[dzp]Viper
2013-05-02, 18:47:03
Laut ADAC-Test 12,9m. Das läuft dann schon eher in der Kategorie Umlaufbahn. ;)
Bei so einen Auto wendet man doch auch nicht "normal" :biggrin:

drdope
2013-05-02, 18:54:23
@drdope
War das nicht der Tag an dem die Strecke mit Kies versüfft war, weil irgendwer abfliegen musste? An dem Tag habe ich mir einen Steinschlag eingehandelt, konnte kaum eine saubere Runde fahren, weil entweder aufgehalten oder von hinten kam einer ... Nürburgring ist dieses Jahr wahrscheinlich erst mal nicht an der Reihe. Jedenfalls nicht mit dem Veranstalter. Zu Porsche-lastig, die einen auf der Geraden überholen und in der Kurve bzw. beim Bremsen aufhalten...

Genau der Tag war das... auf den NBR fahr ich dieses Jahr vermutlich auch nur, wenn sich ein Trackday mit weniger gemischten Feld ergeben sollte.

Konnte vorhin ner Dodge Viper beim Ausparken zusehen...das Ding hat nicht nur nen Bootsmotor, sondern anscheinend auch nen Wendekreis wie ein Boot :eek:.

Wenn es einem egal ist, wie lang die 335er an der HA halten, kriegt man den Wendekreis mit nem beherzten Gasstoß sich deutlich reduziert.
:freak:

greeny
2013-05-02, 19:31:07
http://view.stern.de/de/picture/Autos-vw-Jaguar-Volkswagen-Coupe---stern-1507992.html?u=23541

Eisenoxid
2013-05-02, 21:09:28
Nachgerüstet sieht das leider IMMER nach Bastellösung, Baumarkt und Fuchsschwanz aus.
Naja, ich werd es mir mal ansehen. Etwas das nach Bastellösung aussieht will ich auf keinen Fall. Aber ist wenigstens ein fahrzeugspezifisches set, also sollte es nicht ganz so schlimm wie die angeklebten Leisten sein, die ich auch ganz furchtbar finde.
Wenn es nach "Baumarkt" aussehen sollte, geht es eben wieder zurück.

Btw: http://youtu.be/hLWGlWWroJE :freak:

()V()r.Freeze
2013-05-02, 22:04:31
Hach, neben mir parkt jetzt in der Tiefgarage neuerdings ein 6er BMW (e64). Das ist ja echt mal ein riesen Schiff, mein kleiner Crossfire sieht daneben wie ein Smart aus :D Ich kann natürlich nicht gut heißen, dass er mit V8 und 21 Zoll Felgen den Penisvergleich deutlichst gewinnt, aber irgendwie gefällt mir der 6er (als Coupe dann) immer besser. Früher fand ich den richtig hässlich mit den Scheinwerfern, dem komischen Kofferraumdeckel usw. Aber inzwischen :usweet:

Geht mir ganz genauso. Ein 650i ist gebraucht auch ganz gut zu bekommen. Wenn da nicht der Unterhalt wäre... Aber optisch ganz weit oben in meiner Gunst.

()V()r.Freeze
2013-05-02, 22:05:12
http://view.stern.de/de/picture/Autos-vw-Jaguar-Volkswagen-Coupe---stern-1507992.html?u=23541

Der Golf ist der Sieger der Herzen :wink:

hakima
2013-05-02, 22:38:19
Einfach mal klicken. :wink:
http://www.polotreff.de/images/button/my.gif (http://www.polotreff.de/polo/71796)

Argo Zero
2013-05-03, 12:08:13
Halbe Nacht in der Garage verbracht zum finden der richtigen Höhe von VA/HA. Jetzt habe ich endlich eine Höhe gefunden für den Sommer, die den Antriebswellen schmeckt und noch genügend Komfort bietet für die Landstraße.
Bodenfreiheit vom flexiblen Teil 7-8cm und Frontschürze 10cm. Das dürfte genügen.

Bremsscheiben kamen auch schon mal drauf. Auf die Beläge muss ich immer noch 'ne Woche Warten :(

(Ach und wenig geschlafen habe ich auch :tongue:)

http://i.imagebanana.com/img/lp06fatz/brakes.jpg

Gesamtbild gibt es, wenn ich wieder aus der Garage komme...

mbee
2013-05-03, 13:17:39
Sieht gut aus! :up:
Welcher Tieferlegung entspricht das ungefähr?

Bin langsam auch ernsthaft am überlegen, mir Sommer/Herbst das KW Streetcomfort verbauen zu lassen.
V2 und Konsorten wären bei meinem Anwendungsprofil eher übertrieben...ich will einfach nur eine weniger hochbeinigere Optik bei etwas mehr Sportlichkeit sowie mehr Restkomfort und weniger Stuckern als beim Orginal-FW.

Argo Zero
2013-05-03, 13:35:44
Gute Frage. Werde mal messen, wenn ich ein paar Meter gefahren bin. Bei dem Foto habe ich ihn gerade wieder vom Bock gelassen, also setzt es sich noch leicht.
In dem Zustand waren es ca. 20mm im Vergleich zur Serie. Hinten 20-25mm, je nach Tankinhalt.

Die Härte ist angenehmer als mit dem SF+ und die Hinterachse springt nicht so durch die Gegend. Kommt natürlich auch aufs Setup an. Ich fahre jetzt eine Zugstufe, bei der das Auto gleichmäßig schnell ausfedert (VA und HA).
Vermessungstermin ist am Dienstag. Denke hinten werde ich weniger Vorspur und Sturz einstellen lassen damit die Hinterachse nicht so steif ist. Fährt sich so stabil wie ein Golf GTI, dabei habe ich bereits weniger Spur/Sturz als vom Hersteller empfohlen. KW ist zu gut :tongue:

Für dich käme vielleicht auch ein AP Fahrwerk in Frage. Wird zwar nicht direkt bei KW hergestellt, durchläuft aber afair trotzdem eine Endkontrolle im Werk.

http://www.ap.de/ap-gewindefahrwerk-apx-mit-harteverstellung-stahl-verzinkt-1.html

Laut Foren ist es etwas weicher abgestimmt als ein KW "V" Fahrwerk (nicht StreetComfort).

Speznaz
2013-05-03, 13:47:48
Sieht gut aus! :up:

Ist das geheimer Mini-Code, über den Ihr hier kommuniziert? Ich sehe da nämlich nichts. :D

mbee
2013-05-03, 13:50:38
[] Du hast schon mal genauer auf die Radhäuser des MINI geachtet ;)
Der R56 ist tierisch "hochbeinig". Mir ging's bei dem Kommentar um die Optik durch die Tieferlegung.

drexsack
2013-05-03, 13:54:00
Ja, die Rennsemmel schaut schon gut aus. Ich drücke mich immer noch vor Änderungen am Fahrwerk, die wären aber auch nur optisch motiviert. Spätestens zum Winter müssen allerdings hinten zumindest Spurplatten her (oder 19 Zoll felgen). 18 Zoll 225 statt der 19 Zoll 255er sieht einfach recht suboptimal und verloren im hinteren Radkasten aus^^

Argo Zero
2013-05-03, 13:59:18
Ist das geheimer Mini-Code, über den Ihr hier kommuniziert? Ich sehe da nämlich nichts. :D

:tongue:
So schaut es normalerweise aus:
http://img1.sportauto.de/image-19-fotoshowImageNew-41dc5e0-161904.jpg
Recht hoch und trotzdem knüppelhart.

@drexsack
Spurplatten (5mm) habe ich gezwungenermaßen vorn auch drauf. Mir wären Felgen mit geringerer ET lieber, weil ungefederte Masse und so. Fahrwerk ist halt immer so eine Investition mit großen "äääh.." und "mmhmm" *nachdenk* und wenn es erst mal drin ist "Scheiße, warum nicht früher" ;)

mbee
2013-05-03, 14:00:03
Ja, die Rennsemmel schaut schon gut aus. Ich drücke mich immer noch vor Änderungen am Fahrwerk, die wären aber auch nur optisch motiviert. Spätestens zum Winter müssen allerdings hinten zumindest Spurplatten her (oder 19 Zoll felgen). 18 Zoll 225 statt der 19 Zoll 255er sieht einfach recht suboptimal und verloren im hinteren Radkasten aus^^

Mit (aufgrund der Optik verbauten, also dicken) Spurplatten versaust Du Dir i.d.R. so ziemlich das Fahrverhalten...

Speznaz
2013-05-03, 14:08:44
:tongue:
So schaut es normalerweise aus:
http://img1.sportauto.de/image-19-fotoshowImageNew-41dc5e0-161904.jpg
Recht hoch und trotzdem knüppelhart.

Jetzt sehe ich (seltsamerweise) auch das erste Bild, dann ergibt das alles auch (s)einen Sinn! :D

/e: will sagen: ich habe anfangs wirklich _nichts_ gesehen! :D

RoNsOn Xs
2013-05-03, 14:09:04
:tongue:
So schaut es normalerweise aus:
http://img1.sportauto.de/image-19-fotoshowImageNew-41dc5e0-161904.jpg
Recht hoch und trotzdem knüppelhart.

Nach angebotener Perspektive siehts für mich gleich dem Foto oben aus.

drexsack
2013-05-03, 14:51:53
Mit (aufgrund der Optik verbauten, also dicken) Spurplatten versaust Du Dir i.d.R. so ziemlich das Fahrverhalten...

Hmm, 40-60mm für die Hinterachse hätte ich da jetzt ehrlich gesagt nicht besonders kritisch eingeschätzt. Allerdings hab ich da auch keine Ahnung von. Aber ich guck immer mal, ob irgendwer vielleicht 2 Original 19er Felgen übrig hat. Das wäre für mich die eleganteste Lösung.

Argo Zero
2013-05-03, 14:57:22
@mbee

War gerade nochmal fix unterwegs wegen dem Postfach...
Vorne sind es 20mm weniger zur Serie und hinten 27mm (voller Tank). Der Popo hängt also leicht, wie es sich gehört :)

http://i.imagebanana.com/img/suaxc5on/draussen.jpg

GordonGekko
2013-05-03, 15:08:33
Normalerweise verläuft die Keilform bei einer Tieferlegung andersherum. ;) Ist auch – wenn überhaupt Keilform – sinnvoller, da man ja vielleicht auch mal was zuladen möchte.
Ansonsten strahlst Du nämlich den Mond an, obwohl's sicherlich lustig aussieht. :D

mbee
2013-05-03, 15:23:45
@Argo Zero: Sehr fein! Sieht top aus.
Danke auch für den Hinweis bezüglich des AP. Ich setze aber wohl lieber doch auf das KW (habe bei anderen Marken auch teilweise mal Negatives gelesen). Das StreetComfort kann ich nächsten Monat auch einmal in einem MINI probefahren und so riesig ist der Unterschied dann preislich auch nicht, wenn man ein gutes Angebot mit Einbau + Vermessen nach dem Setzen erwischt.

@GordonGekko: Nicht beim MINI. Das beste Fahrverhalten (nicht nur sportlich) erzielt man mit leicht hängendem Heck.
Ein "echter Keil" wie bei vielen BMWs zu sehen führt beim MINI zu sehr schlechtem Fahrverhalten beim Einbremsen. Das Heck sollte bei diesem Auto immer ein klein wenig tiefer sein.
Leuchtentechnisch ist das bei Xenon so oder so wurscht ;)

GordonGekko
2013-05-03, 15:39:17
Ist der Mini so anders als alle anderen Autos gebaut? ;) Mir ist diese Keilform zumindest neu. Auch sagt sie mir optisch nicht zu, aber das ist natürlich Geschmackssache – ebenso wie die Autowahl an sich. ;)

Argo Zero
2013-05-03, 15:43:34
Uff, also ich habe beides Ausprobiert, vorn 10mm höher, hinten 10mm und bin jetzt bei +2mm bis -7mm gelandet für die HA (variiert durch Tankinhalt) und wollte nicht blind auf die Fraktion "Renn Minis & Nordschleife" hören. Aber die Jungs haben recht mit ihren Erfahrungen. Der lenkt sich echt besser um die Ecken mit einem optisch hängendem Arsch. Am Steuer fühlt es sich so an als würde die Kiste gerade stehen, was wahrscheinlich auch der Fall ist.

F5.Nuh
2013-05-03, 18:44:27
@mbee

War gerade nochmal fix unterwegs wegen dem Postfach...
Vorne sind es 20mm weniger zur Serie und hinten 27mm (voller Tank). Der Popo hängt also leicht, wie es sich gehört :)

http://i.imagebanana.com/img/suaxc5on/draussen.jpg

Geile kleine Rennsemmel. :D

x-force
2013-05-04, 04:57:11
Uff, also ich habe beides Ausprobiert, vorn 10mm höher, hinten 10mm und bin jetzt bei +2mm bis -7mm gelandet für die HA (variiert durch Tankinhalt) und wollte nicht blind auf die Fraktion "Renn Minis & Nordschleife" hören. Aber die Jungs haben recht mit ihren Erfahrungen. Der lenkt sich echt besser um die Ecken mit einem optisch hängendem Arsch. Am Steuer fühlt es sich so an als würde die Kiste gerade stehen, was wahrscheinlich auch der Fall ist.

wie sieht das denn mit ner radlastwaage aus? ist eigentlich pflicht um das ordentlich zu machen

ich schätze mal ganz pauschal, daß du mit hinten tiefer eher richtung 50/50 kommst.

radi
2013-05-04, 10:02:46
Für nen Mini sehr schick *gg* :-P

Ersetz noch die gelochten Bremsscheiben durch richtige, und dann passt das ;)

Berserker
2013-05-05, 16:36:22
Mein Mini.

http://abload.de/img/zwischenablage5556666infzc.jpg

radi
2013-05-05, 16:54:46
Sieht irgwie hoch aus (Fahrwerk)? Ist das Serie?

Berserker
2013-05-05, 17:01:20
Ja ist Serie.

Argo Zero
2013-05-06, 08:47:19
wie sieht das denn mit ner radlastwaage aus? ist eigentlich pflicht um das ordentlich zu machen

ich schätze mal ganz pauschal, daß du mit hinten tiefer eher richtung 50/50 kommst.

Noch nicht. Wollte erst mal eine Höhe finden, die meinen Antriebswellen schmeckt und eine Dämpfungsabstimmung mit Kompromiss aus Handling und Komfort.

Morgen wird nochmal vermessen mit weniger Vorspur & Sturz an der HA.. Wenn mir das Setup dann zusagt, gibt es noch das Feintuning auf einer Radlastwaage.
Aber soweit ich weiß lässt sich auf einer Radlastwaage nur die diagonale Gewichtsverteilung beeinflussen und ist hinfällig sobald man einen Beifahrer mit sich transportiert.

Für nen Mini sehr schick *gg* :-P

Ersetz noch die gelochten Bremsscheiben durch richtige, und dann passt das ;)

Merci :)
Was meinst du mit richtigen Bremsscheiben? Tarox gelocht/geschlitzte wären für das leichte Auto irgendwie overkill.

radi
2013-05-06, 08:52:11
Ne, passt schon. Lass die mal dran :)

Richtige BS haben weder Löcher noch Schlitze, das ist reines Marketing. Dadurch wird die Bremskraft verringert (weniger Reibfläche), Verschleiß erhöht (Kanten der Löcher/Schlitze), dadurch steigt der Wärmeeintrag und Vorteile bei Näße haben die auch nicht. Der einzige Grund warum es das gibt ist, dass es sportlich aussieht und die Kunden sowas wollen.

(Hab ich mir nicht ausgedacht, ist ne Aussage von nem Bremssystementwickler)

Argo Zero
2013-05-06, 09:04:23
Das ist die offizielle Zubehör Bremsscheibe von BMW bzw. Mini, die ich zur Zeit fahre. Wird nicht serienmäßig verbaut, weil die Bremsscheibe sehr hart ist, speziell im Vergleich zur Serienscheibe (ohne Löcher und Schlitze), den 08/15 Kunden gefällt das nicht, weil die Bremsscheibe durch die Härte rubbelt und quietscht.
Nachteil ist, dass der Bremsbelag eine höhere Abnutzung hat, wobei selbst der Serienbelag, den ich zur Zeit noch verwende (dank Lieferverzögerung) länger braucht bis er anfängt "weich" zu werden. So gesehen bringen die Löcher / Schlitze schon etwas in Richtung Hitze und Gase abbauen.
Mir ging es primär allerdings nur um die Härte der Scheibe, denn die Serienscheibe ist selbst ohne Rennstrecke bei vielen Minifahrern nach 50.000km fertig. Nur damit es nicht rubbelt oder quietscht...

drdope
2013-05-06, 09:05:31
wie sieht das denn mit ner radlastwaage aus? ist eigentlich pflicht um das ordentlich zu machen.

Macht das wirklich Sinn, wenn die Kiste auch im Alltag bewegt wird (Stichwort Zuladung/Passagiere)?
Meist ist das Setup ja eh ein Kompromiss zwischen den Zugeständnissen an die Alltagsnutzung (schlechte Straßenverhältnisse/tote Polizisten/steile Auffahrten etc) und der Rennstreckentauglichkeit, oder?

BadFred
2013-05-07, 18:17:54
Update: Skoda Oktavia II 1,9 TDI DSG DPF, BJ 2007, 65Tkm auf der Uhr, Vollausstattung ausser Navi und Leder... Langweilig. Aber reicht völlig aus.

"Vollausstattung ausser" ... herrlich. :biggrin:

sun-man
2013-05-07, 18:20:04
Hihi, ja, lese ich auch immer wieder gerne. "Ich hab nen E39 mit absoluter Vollausstattung" - den gibts nicht, nichtmal als Individual.

derpinguin
2013-05-07, 18:23:34
Ist aber einfacher zu sagen "alles drin außer..." Als 27000 Dinge aufzuzählen, die man als extra hat.

sun-man
2013-05-07, 18:25:23
Stimtm auch wieder. Aber das ist trotzdem wie "Das Haus kostet komplett.....nicht dabei, Garten, Grundstück, Haustüren, Fenster....."

BadFred
2013-05-07, 18:27:46
Stimmt.

Darum erweitere ich mal auf "Vollausstattung ausser Navi und Leder" --> Klassiker. :D

Eco
2013-05-07, 20:23:47
Hihi, ja, lese ich auch immer wieder gerne. "Ich hab nen E39 mit absoluter Vollausstattung" - den gibts nicht, nichtmal als Individual.
:confused: Wieso nicht? Alles drin, was die (Auf-)Preisliste hergibt = Vollausstattung.

Argo Zero
2013-05-07, 20:27:51
:confused: Wieso nicht? Alles drin, was die (Auf-)Preisliste hergibt = Vollausstattung.

Will man das überhaupt?
Gewisse technische Dinge stören einfach nur, wie zum Beispiel vollelektrische Sitze.

Sven77
2013-05-07, 20:29:05
Will man das überhaupt?
Gewisse technische Dinge stören einfach nur, wie zum Beispiel vollelektrische Sitze.

Wat? Warum sollte sowas stören?

derpinguin
2013-05-07, 20:43:43
Weil der Herr sportfahrer dann zu viel Gewicht hat.

sun-man
2013-05-07, 20:44:09
:confused: Wieso nicht? Alles drin, was die (Auf-)Preisliste hergibt = Vollausstattung.

Alles drin geht nicht. Einige Dinge schließen andere aus.

Argo Zero
2013-05-07, 20:47:33
Wat? Warum sollte sowas stören?

Wenn du ein Frauchen hast, das in der Regel kleiner ist und ihr euch öfters mal mit dem Fahren abwechselt, darfst du gefühlte 2 Minuten warten bis der Sitz sich nach hinten bewegt hat.
*taste* *brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr* *wart* ... ah endlich pass ich ins Auto :freak:

derpinguin
2013-05-07, 20:49:28
Das geht bei mir recht flott. Bei dir wohl miese sitzmotoren verbaut.

Argo Zero
2013-05-07, 20:50:07
Keine Ahnung, neuste Volkswagen Technologie halt.

Chrisch
2013-05-07, 21:05:40
Also für Rentner angepasst :D

Sven77
2013-05-07, 21:49:52
Wenn du ein Frauchen hast, das in der Regel kleiner ist und ihr euch öfters mal mit dem Fahren abwechselt, darfst du gefühlte 2 Minuten warten bis der Sitz sich nach hinten bewegt hat.
*taste* *brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr* *wart* ... ah endlich pass ich ins Auto :freak:

Macht bei mir der Sitz automatisch sobald ich das Auto aufschließe. Spiegel und Sitzeinstellungen sind suf den Schlüssel programmiert

derpinguin
2013-05-07, 22:06:47
Ich muss zwar ein knöpchen drücken, aber das geht sehr zügig

135i
2013-05-07, 22:55:50
"Vollausstattung ausser" ... herrlich. :biggrin:

Ich hab "Sportausstattung" für mein 1er Turbo6ender--- DKG als extra.
Zusätzlich für Optik , hatte ich die Klappe für das Raucherfach angekreuzt.

In 5 jahren gehts nach Hamburg zur Vollkonservierung mit Durchrostgarantie für 20 Jahre. Mehr brauchts Auto nicht als Extra. mM.

Blediator16
2013-05-07, 23:39:21
Macht bei mir der Sitz automatisch sobald ich das Auto aufschließe. Spiegel und Sitzeinstellungen sind suf den Schlüssel programmiert

Das wäre dann die Memoryfunktion. Für diese Spielchen darf man bei VAG gerne mal andere Packete zubuchen, bis man diese Funktion überhaupt anschauen kann:biggrin:

Hamster
2013-05-07, 23:50:35
Vielleicht betrifft es ja den ein oder anderen hier:

Rückrufaktion von BMW für den 3er aus den Baujahren Dezember 2001 bis März 2003.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw-ruft-220-000-3er-modelle-wegen-defekter-airbags-zurueck-a-898547.html

Speznaz
2013-05-08, 00:11:59
Ich bin ein Glück bei Ende 2004! Zumindest erstzulassungsmäßig. Auch wenn ein Baujahr 2003 bei EZ 12/2004 unwahrscheinlich ist; wo/wie finde ich das Baujahr? Wahrscheinlich nirgens außer über die Fahrgestellnummer, oder?

Argo Zero
2013-05-08, 00:15:42
Steht glaube ich auch im Brief. Ansonsten Fahrgestellnummer und hier eingeben: http://www.bmwarchiv.de/vin/

fi.suc
2013-05-08, 00:24:11
Ich hab "Sportausstattung" für mein 1er Turbo6ender--- DKG als extra.
Zusätzlich für Optik , hatte ich die Klappe für das Raucherfach angekreuzt.

In 5 jahren gehts nach Hamburg zur Vollkonservierung mit Durchrostgarantie für 20 Jahre. Mehr brauchts Auto nicht als Extra. mM.
echt? Sonst gar nichts??

M Sportpaket hat er aber schon, oder?

135i
2013-05-08, 06:50:49
echt? Sonst gar nichts??

M Sportpaket hat er aber schon, oder?

Nö, sonst nichts, Wohnzimmer hab ich ja daheim.
M-Paket ist serie.

drdope
2013-05-08, 07:10:15
Will man das überhaupt?
Gewisse technische Dinge stören einfach nur, wie zum Beispiel vollelektrische Sitze.

Manchmal ist weniger halt mehr...
:)

Ausstattung wird überbewertet, solange die Kiste Türen, 'ne Heizung und ein Dach hat (das sich bei Regen fix schließen läßt) reicht mir das.
Alles andere brauche ich nicht.

GordonGekko
2013-05-08, 08:41:53
Da sollte ich eigentlich gestern die Sommerreifen kriegen und eine Felge war noch nicht fertig... man, man, man. :(
Ich glaube, ich habe wirklich noch nie so spät die Felgen gewechselt.

Eco
2013-05-08, 09:12:20
Alles drin geht nicht. Einige Dinge schließen andere aus.
Sowas wie Stoffsitze und Ledersitze?

Dann halt höchste Ausstattungslinie + alle Extras.

mbee
2013-05-08, 09:15:35
Auch das geht oft nicht...

Die Hersteller oder besser vornehmlich die deutschen "Premium"-Hersteller zocken schon seit einiger Zeit auch in der Hinsicht ab: Die höchste (teuerste) Ausstattungslinie (Paket) beinhaltet oft nicht alle Extras. Will man dann eines unbedingt haben, ist die Bestellung des Pakets oft nicht mehr möglich und man muss sich alle Extras einzeln zusammenkonfigurieren und verliert dann den Vorteil des günstigeren Paketpreises ;)

Wobei ich das Streiten um den Begriff etwas kindisch finde: Eine Kiste mit Vollleder-Ausstattung, der größten Navi-Lösung und 80 % aller erhätlichen "Schnickschnack-Extras" ist für mich schon ein "vollausgestattetes" Auto.
Sonst könnte man ja auch eine fehlende Anhänger-Kupplung bekritteln ;)

robbitop
2013-05-08, 09:28:06
Vollausstattung ist kein frei definierbarer Begriff. Vollaustattung ist Vollausstattung. ;)

Sven77
2013-05-08, 09:31:21
Keyless-Go ist zum Beispiel etwas das ich nicht mehr missen möchte. Schreiendes Kind auf dem Arm, Schlüssel irgendwo in der Tasche, es regnet. ..egal

robbitop
2013-05-08, 09:33:02
Keyless-Go ist zum Beispiel etwas das ich nicht mehr missen möchte. Schreiendes Kind auf dem Arm, Schlüssel irgendwo in der Tasche, es regnet. ..egal
Absolute Zustimmung. :up: Sogar ohne Kind. Ich möchte es nicht mehr missen!

Eco
2013-05-08, 09:37:41
Auch das geht oft nicht...

Die Hersteller oder besser vornehmlich die deutschen "Premium"-Hersteller zocken schon seit einiger Zeit auch in der Hinsicht ab: Die höchste (teuerste) Ausstattungslinie (Paket) beinhaltet oft nicht alle Extras. Will man dann eines unbedingt haben, ist die Bestellung des Pakets oft nicht mehr möglich und man muss sich alle Extras einzeln zusammenkonfigurieren und verliert dann den Vorteil des günstigeren Paketpreises ;)

In dem Fall wäre Vollausstattung halt die teurere Einzelkonfig. ;)

Aber stimmt, Vollausstattung ist ein ziemlich dehnbarer Begriff. Anhängerkupplung würde ich wohl auch nicht dazu zählen.

mbee
2013-05-08, 09:41:45
Vollausstattung ist kein frei definierbarer Begriff. Vollaustattung ist Vollausstattung. ;)
Das ist doch Griffelspitzelei: Wenn ein Durchlade-Skisack, eine Dachträger-Reling, ein Raucherpaket, gesondert lackierte Scheinwerferreinigungs- oder Lüftungsdüsen fehlen ist das also keine Vollausstattung? ;)
Du wirst auf dem freien Markt so gut wie kein Auto finden, dass mit "Vollausstattung" in dieser Hinsicht herumfährt.
Zudem auch kein Autohaus bei einem Neuwagen oder Gebrauchten mit "Vollausstattung" den Begriff nach dieser Definition verwendet.

MartinRiggs
2013-05-08, 09:44:36
Oh ja Keyless-GO, wie wichtig:freak:
Verweichlichtes Volk, ich fahre einen W124 fast ohne alles.;)
Hat nur ABS, Fahrerairbag, elektrisches Schiebedach und ZV, mehr nicht.
Es ist so ein herrliches Fahren, nix piept, nix nervt und ich muss noch selbst Wissen was ich tue, grade wenn die Straße feucht ist.

Mir machen aktuelle Autos keinen Spass mehr, nur unnötiger Rotz drin.
Aber grade die Premium-Hersteller freut es das die meisten so faul geworden sind, ist die Marge doch schön hoch.
Einparkhilfe oder gar Rückfahrkamera, Keyless-GO, Spurhalte-Assistent, ESP, Kennzeichen-Erkennung, alles totale Rotze.

mbee
2013-05-08, 09:46:49
Nicht zu vergessen "Attention-Assist" für Vollpfosten, die zu blöd sind, selbst zu bemerken, wenn sie übermüdet sind und am Steuer in den Sekundenschlaf fallen ;)

GordonGekko
2013-05-08, 09:47:36
Die wenigen Extras, die mir wirklich wichtig sind (obwohl ich Vollausstattung habe): Elektrische Fensterhaber (:D), Zentralverriegelung (Funk, aber nicht "Keyless-Entry" - habe ich noch nie vermisst), Klimaautomatik. Ach, im Winter natürlich die Sitzheitzung und im Sommer die Nackenbelüftung für so Warmduscher wie mich. :D

Franconian
2013-05-08, 09:48:13
Naja ich zumindest würde ich nie wieder ein Auto ohne Einparkhilfe haben wollen, IMHO im Stadtgebrauch und Kampf um enge Parklücken unersetzlich.

GordonGekko
2013-05-08, 10:18:00
Ok, die sog. PDC ist auch ganz nett. ;)
Marktlücke ist meiner Meinung nach immer noch ein "Bordsteinwarner", um die Felgen zu schonen... :D Der hätte meiner Felge das zumindest angekratze Leben gerettet, da mein Kumpel ja nicht auf mich hören wollte ("Ne, ich überblick das schon..." KRACHHHKKKKKKK).

Eco
2013-05-08, 10:20:51
Oh ja Keyless-GO, wie wichtig:freak:
Verweichlichtes Volk, ich fahre einen W124 fast ohne alles.;)

Und wozu eine ZV? Kannst Du nicht selber aufschließen? Und ein elektrisches Schiebedach? Kannst Du nicht selber kurbeln? Meine Güte, bist Du verweichlicht. ;)


Einparkhilfe oder gar Rückfahrkamera, Keyless-GO, Spurhalte-Assistent, ESP, Kennzeichen-Erkennung, alles totale Rotze.
Kennzeichen-Erkennung? Geil, direkt mit Online-Anbindung für die Sofort-Klage? :D

[dzp]Viper
2013-05-08, 10:24:30
Und wozu eine ZV? Kannst Du nicht selber aufschließen? Und ein elektrisches Schiebedach? Kannst Du nicht selber kurbeln? Meine Güte, bist Du verweichlicht. ;)
Wozu einen Anlasser? Wieso nicht selber den Motor "ankurbeln"... Mensch Mensch ;D

Sven77
2013-05-08, 10:24:57
Das Weichei hat bestimmt auch nen Intervall-Scheibenwischer

[dzp]Viper
2013-05-08, 10:28:03
Das Weichei hat bestimmt auch nen Intervall-Scheibenwischer
Der hat wahrscheinlich sogar allgemein einen Scheibenwischer... von Hand wischen ist viel Männlicher ;D

derpinguin
2013-05-08, 10:46:51
Motor hat er auch. Ich finds total verweichlicht, wenn man nicht in fred Feuerstein Manier selber antreibt.

robbitop
2013-05-08, 11:03:36
Lieber ein neues Auto mit hoher Ausstattung fahren, als ein altes ohne Ausstattung, welches mit Sicherheit immer wartungsanfälliger und immer unzuverlässiger wird.
Wenn ich da meine Kollegen sehe - Schrauber aus Leidenschaft - aber jede Woche höre ich eine andere Story, dass Bauteil XYZ noch getauscht werden muss oder dies und das repariert werden muss. Dazu ist mir meine Zeit zu schade und ich habe auch nicht den Nerv mich ständig um einen Gebrauchsgegenstand zu kümmern, der zuverlässig zu funktionieren hat. Ich hätte keine Lust auf solche alten Schrottkarren.

Ob man Komfortfeatures haben möchte, muss jeder selbst entscheiden. Ich könnte auch jeden Tag mit einem Kleinstwagen ohne Ausstattung (keine Fensterheber, keine Klima, keine Servo etc) zur Arbeit fahren. Brauchen tut man das nicht unbedingt. Aber IMO ist es einfach schön, Komfortfeatures zu haben.
Ich denke Verweichlichkeit liegt eher in ganz anderen Bereichen des Lebens als bei einem Gebrauchsgegenstand wie einem Auto. ;)

sun-man
2013-05-08, 11:24:20
Lieber ein neues Auto mit hoher Ausstattung fahren, als ein altes ohne Ausstattung, welches mit Sicherheit immer wartungsanfälliger und immer unzuverlässiger wird.
Wenn ich da meine Kollegen sehe - Schrauber aus Leidenschaft - aber jede Woche höre ich eine andere Story, dass Bauteil XYZ noch getauscht werden muss oder dies und das repariert werden muss. Dazu ist mir meine Zeit zu schade und ich habe auch nicht den Nerv mich ständig um einen Gebrauchsgegenstand zu kümmern, der zuverlässig zu funktionieren hat. Ich hätte keine Lust auf solche alten Schrottkarren.
Die Definition Hobby ist Dir aber als 3DCenter Mitglied ein Begriff, oder? Wieviele schrauben hier an den PCs wo andere nur hilflos den Kopf schütteln weil es eben nur um Computer geht.


Vollaustattung, mal so als Beispiel am E39
Lenkradheizung geht nicht mit dem M-Sportlenkrad, Xenon, autom. Rollos - Raucherpaket schließt wohl das Nichtraucherpaket aus - Doppelverglasung schließt Wärmeschutzverglasung aus

radi
2013-05-08, 11:46:24
Lieber ein neues Auto mit hoher Ausstattung fahren, als ein altes ohne Ausstattung, welches mit Sicherheit immer wartungsanfälliger und immer unzuverlässiger wird.
Wenn ich da meine Kollegen sehe - Schrauber aus Leidenschaft - aber jede Woche höre ich eine andere Story, dass Bauteil XYZ noch getauscht werden muss oder dies und das repariert werden muss. Dazu ist mir meine Zeit zu schade und ich habe auch nicht den Nerv mich ständig um einen Gebrauchsgegenstand zu kümmern, der zuverlässig zu funktionieren hat. Ich hätte keine Lust auf solche alten Schrottkarren.

Ob man Komfortfeatures haben möchte, muss jeder selbst entscheiden. Ich könnte auch jeden Tag mit einem Kleinstwagen ohne Ausstattung (keine Fensterheber, keine Klima, keine Servo etc) zur Arbeit fahren. Brauchen tut man das nicht unbedingt. Aber IMO ist es einfach schön, Komfortfeatures zu haben.
Ich denke Verweichlichkeit liegt eher in ganz anderen Bereichen des Lebens als bei einem Gebrauchsgegenstand wie einem Auto. ;)
Andere finden es sinnlos sich sämtliche Unterhaltungselektronik ins Wohnzimmer zu stellen um Stunden mit irgendwelchem gezocke zu verplempern.

Jeder macht das was einem Spaß macht. Wer das nicht versteht, hat noch nie ein Hobby gehabt.

Lethargica
2013-05-08, 11:55:40
Lieber ein neues Auto mit hoher Ausstattung fahren, als ein altes ohne Ausstattung, welches mit Sicherheit immer wartungsanfälliger und immer unzuverlässiger wird.
Wenn ich da meine Kollegen sehe - Schrauber aus Leidenschaft - aber jede Woche höre ich eine andere Story, dass Bauteil XYZ noch getauscht werden muss oder dies und das repariert werden muss. Dazu ist mir meine Zeit zu schade und ich habe auch nicht den Nerv mich ständig um einen Gebrauchsgegenstand zu kümmern, der zuverlässig zu funktionieren hat. Ich hätte keine Lust auf solche alten Schrottkarren.

Ob man Komfortfeatures haben möchte, muss jeder selbst entscheiden. Ich könnte auch jeden Tag mit einem Kleinstwagen ohne Ausstattung (keine Fensterheber, keine Klima, keine Servo etc) zur Arbeit fahren. Brauchen tut man das nicht unbedingt. Aber IMO ist es einfach schön, Komfortfeatures zu haben.
Ich denke Verweichlichkeit liegt eher in ganz anderen Bereichen des Lebens als bei einem Gebrauchsgegenstand wie einem Auto. ;)

Das Problem ist halt, dass man heute oft nicht mehr die Wahl hat. Wenn ich Motor XY will muss ich mindestens die und die Ausstattung nehmen, ob ich will oder nicht. Das war auch einer der Gründe, warum ich einen EU-Import gekauft habe, den gab es auch mit dem nächst größeren Motor auch noch ohne Ausstattungsoverkill.

Klima, Radio und ZV, mehr braucht es meiner Ansicht nach auch nicht.

Argo Zero
2013-05-08, 11:56:45
Lieber ein neues Auto mit hoher Ausstattung fahren, als ein altes ohne Ausstattung, welches mit Sicherheit immer wartungsanfälliger und immer unzuverlässiger wird.
...


Ich musste den Satz 5x lesen, weil ich sich immer wieder ein Widerspruch in meinem Kopf bemerkbar machte.
Die mechanisches Probleme des alten Autos ohne Elektronik kann ein Hobbyschrauber beheben bzw. sind günstig von einer freien Werkstatt behebar.
Die modernen Elektronikprobleme kann nur die Vertragswerkstatt "beheben" bzw. es werden einfach teuer die Teile getauscht.

Beispiel: Netzteil kaputt vom teuren BMW Navi? Keine Seltenheit. Austausch: 1.400€.

Ich bin mal gespannt wie sich aktuelle moderne Limousinen in 10 Jahren auf dem Gebrauchtwagenmarkt positionieren werden. Wer soll sich die Reparaturen dann nur leisten können. Nicht selten fährt man dann einfach mit der kaputten Elektronik durch die Gegend, weil die Reparatur bzw. der Austausch in keinem Verhältnis stehen.

robbitop
2013-05-08, 11:57:44
Die Definition Hobby ist Dir aber als 3DCenter Mitglied ein Begriff, oder? Wieviele schrauben hier an den PCs wo andere nur hilflos den Kopf schütteln weil es eben nur um Computer geht.
Selbst mit dem Hobby PC muss man nicht ständig irgendwas reparieren. Einen PC zusammenzubauen, der 1 Jahr hält, dauert nur ein Bruchteil der Zeit.
Die Hauptzeit des Hobbys PC liegt in der Benutzung. Nicht an der Wartung, Reparatur.


Wem's gefällt. Meine Zeit ist mir dafür zu schade. :)

Ich musste den Satz 5x lesen, weil ich sich immer wieder ein Widerspruch in meinem Kopf bemerkbar machte.
Die mechanisches Probleme des alten Autos ohne Elektronik kann ein Hobbyschrauber beheben bzw. sind günstig von einer freien Werkstatt behebar.
Die modernen Elektronikprobleme kann nur die Vertragswerkstatt "beheben" bzw. es werden einfach teuer die Teile getauscht.


Ich meine nicht den Reparaturpreis, sonderen deren Häufigkeit. Ein neues Auto muss, wenn es nicht ein "Montagsauto" ist, nur zu den regelmäßigen Wartungen.

sun-man
2013-05-08, 12:02:13
Ich meine nicht den Reparaturpreis, sonderen deren Häufigkeit. Ein neues Auto muss, wenn es nicht ein "Montagsauto" ist, nur zu den regelmäßigen Wartungen.

und ein älteres Auto muss nicht zwangsläufig ne Bastelkiste sein an der jeden zweiten Tag geschraubt werden muss. 300.000, Bremsen, Stoßdämpfer und Auspuff und fährt. Da kenn ich mehrrere.

MartinRiggs
2013-05-08, 12:04:14
Und wozu eine ZV? Kannst Du nicht selber aufschließen? Und ein elektrisches Schiebedach? Kannst Du nicht selber kurbeln? Meine Güte, bist Du verweichlicht. ;)

Kennzeichen-Erkennung? Geil, direkt mit Online-Anbindung für die Sofort-Klage? :D

Ups, Verkehrschild-Erkennung meinte ich natürlich.
Manche fühlen sich aber ganz schön getroffen scheinbar,
ZV war halt drin und Motor hat ein Auto nunmal:freak:

Und da der Motor ein guter alter Saugmotor mit Duplex-Steuerkette ist denke ich nicht das mein Auto wartungsanfälliger ist als aktuelle Möhren, ich sag nur VW TSI

Kurbeln tu ich beim Fenster, macht mir nix aus:biggrin:

robbitop
2013-05-08, 12:15:36
und ein älteres Auto muss nicht zwangsläufig ne Bastelkiste sein an der jeden zweiten Tag geschraubt werden muss. 300.000, Bremsen, Stoßdämpfer und Auspuff und fährt. Da kenn ich mehrrere.
Dass du in deinem Bekanntenkreis ein paar kennst, ist schön. Stochastisch gesehen, wird es aber genau so sein. Jede Komponente, jedes Verschleißteil hat eine MBTF. Und die Ausfallwahrscheinlichkeit dieser Komponenten steigt eben mit der Lebensdauer.
Es gibt auch Leute, die mit Neuwagen ständig in die Werkstatt müssen (Montagsauto). Aber im Mittel wird es sich genau so verhalten.
Irgendwann kommen dann Dinge wie Radlager, Gummibuchsen, Teile am Fahrwerk, Dichtungen werden überall alt und hart (und dichten nicht mehr Richtig), es kommt irgendwann der Rost etc pp. Das sind alles Dinge, die dann anfallen und da gibt es sicher noch viele andere potenzielle Baustellen.

sun-man
2013-05-08, 12:22:36
"Irgendwann" - ich weiß ja nicht. Meine Kiste ist jetzt 14 Jahre alt und hat die ersten Radlager.
Achse? Typisch E39. Freie Werkstatt inkl Leihwagen für die Aufhängen irgendwas um die 600€. Dichtung Servobehälter: 2,XX.....die Reparaturen sind absolut normal und bewegen sich vermutlich irgendwo im zehntelbereich dessen was ein "neues Auto" kostet.

Du hast vermutlich noch kein gut gewartetes Gebrauchtauto gefahren (oder nur so alte Japanklitschen) oder schlichtweg keine Ahnung. Nicht jeder Gebrauchtwagen ist alt - oder willst Du jetzt nen 5 Jahre alten Wagen mit 40.000km als Schrott bezeichnen?

Wenn es keine Neuwagenkäufer gäbe die Geld zum Fenster raus werfen damit in der Einfahrt irgendwas neue stünde, gäbe es für mich auch keine Gebrauchtwagen....und ohen die Käufer stünde auch der Neuwagenkäufer dumm in der Gegend rum weil Ihm keinen sein ach so tollen ehemals neuen Wagen abkauft.

Deine Stochastik ist ne feine Sache....ein wenig Erfahrung aber meistens etwas mehr wert als Mathe.

robbitop
2013-05-08, 12:29:10
Von ein paar Bekannten im Umkreis kann man keine stochastisch sichere Allgemeinaussage treffen. Was welche Reparatur kostet, ist ersteinmal nicht meine Aussage, sondern, dass Teile getauscht werden müssen. Soziemlich jedes dynamisch belastete Bauteil muss irgendwann getauscht werden.
Bei 5 Jahre und 40.000 km würde ich mir noch keine all zu großen Sorgen machen. Bei 10 Jahre und 200.000 km nimmt die Wahrscheinlichkeit expotenziell mit der Nutzungsdauer nunmal zu. Oder meinst du, dass Komponentenhersteller sich MBTF-Verläufe aus den Fingern saugen? ;)

sun-man
2013-05-08, 12:58:05
Sicherlich nicht, aber ein neuer BMW hat eine MBTF von 150.000km (ging glaub ich letztes Jahr so rum). eines dieser neumodischen Elektronikautos kann man vermutlich mit ner If Schleife dazu bringen zum MBTF kaputt zu gehen. Wie Du nun das Gummigelenk am Querlenker dazu bringen willst Punkt 150.000 kaputt zu gehen wenn der Besitzer 5 Jahre lang über Buckelpiste fährst müsstest Du mir mal erklären - ich würde von 6 Monaten ausgehen.

Einen Gebrauchtwagen kauft man nicht stochastisch sondern mit Kopf, Auge und etwas Ahnung. Wenn man das nicht hat holt man sich menschliche Hilfe ohne Mathestudium.


Ein aktueller Wagen steht für nen Batterietausch vermutlich 5x so lange in der Werkstatt da mittlerweile Steuergeräte codiert werden müssen - der "Altwagen" kriegt ne 80€ Batterie die man kurz reinwirft und losfährt. Die Aktuellen "Mechatroniker" können an nem aktuelle Wagen doch ohne Computer kaum nen platten Reifen identifizieren. Mag ja sein das er weniger in die (Marken)Werkstatt muss, dafür steht er aber doppelt so lange dort.

[dzp]Viper
2013-05-08, 13:01:07
Einen Gebrauchtwagen kauft man nicht stochastisch sondern mit Kopf, Auge und etwas Ahnung. Wenn man das nicht hat holt man sich menschliche Hilfe ohne Mathestudium.
Und trotzdem ist jeder Gebrauchtwagenkauf ein Glücksspiel. Je älter der Wagen umso schlechter die Chancen ;)

robbitop
2013-05-08, 13:02:12
Man kann aber nicht in die Komponenten und deren Ermüdung hineinschauen. Da bringen "Auge" und "Kopf" wenig. Und jede Komponente und jedes Verschleißteil hat selbstverständlich eine eigene MBTF. Das hat auch mit einem "Mathestudium" nichts zu tun. Es gibt einfach ein paar Grundzusammenhänge die so da sind. Alterung und deren Auswirkung ist nunmal eine expotenzielle Kurve.

sun-man
2013-05-08, 13:06:15
Viper;9760944']Und trotzdem ist jeder Gebrauchtwagenkauf ein Glücksspiel. Je älter der Wagen umso schlechter die Chancen ;)
DAS wiederum ist richtig. Aber auch da hängt es am Käufer. Einige suchen extra genau sowas um im Bastelhobby Glückseeligkeit zu finden.
Ist auch nicht so meins, aber das eine oder andere macht einfach Laune. Keine 150€ für nen ABS Sensor, sondern 45+schmutzige Hände. Keine 95€ fürs Elektronikauslesen sondern einfach selbst den Rechner anklemmen. Die meisten Markenhersteller sind einfach hoffnungslos überteuert - und auch bei nem Neuwagen ist nicht jede Inspektion umsonst: Latsch da mal mit eigenem Öl an. Glaub BMW will für die 6l 5w30 150 oder 180€.....und das ist bei keinem Neuwagen im Kaufpreis mit drin.

mbee
2013-05-08, 14:30:55
Dass du in deinem Bekanntenkreis ein paar kennst, ist schön. Stochastisch gesehen, wird es aber genau so sein. Jede Komponente, jedes Verschleißteil hat eine MBTF. Und die Ausfallwahrscheinlichkeit dieser Komponenten steigt eben mit der Lebensdauer.
Es gibt auch Leute, die mit Neuwagen ständig in die Werkstatt müssen (Montagsauto). Aber im Mittel wird es sich genau so verhalten.
Irgendwann kommen dann Dinge wie Radlager, Gummibuchsen, Teile am Fahrwerk, Dichtungen werden überall alt und hart (und dichten nicht mehr Richtig), es kommt irgendwann der Rost etc pp. Das sind alles Dinge, die dann anfallen und da gibt es sicher noch viele andere potenzielle Baustellen.
Vorweg: Ich bin durchaus ein Fan von neueren Autos und würde selbst keines fahren wollen, das älter als 6 Jahre ist.

Aber: Du vergisst hier die wesentlich kürzeren Produktzyklen und gestiegene Komplexität!

Ich kann mit Fug und Recht aus eigener und Erfahrungen aus dem kompletten Bekanntenkreis behaupten, das neuer Autos im Schnitt öfter außerplanmäßig in der Werkstatt stehen als das bei den "alten Möhren" der Fall war. Kommt heutzutage ein Auto auf den Markt, ziehen sich die "Kinderkrankheiten" oft bis über das Facelift hinweg bis zum Erscheinen des neuen Modell durch: Ketttenspannerprobleme bei BMW und MINI (schlichtweg aufgrund einer Fehlkonstruktion), fehlkonstruierte Türgriffe durch die Bank weg bei der alten 1er-Generation, Ölverbrauch und Verkokung bei den TFSI-Motoren, fehlkonstruierte Kolbenringe etc etc.

Das gab's in diesem Ausmaß bei den "alten Autos" seltener und wenn wurde das zumeist schnellstmöglich für weitere Neuwagen behoben. Heutzutage lässt man's oft darauf ankommen, dass der Kunde erst im Schadensfall in der Werkstatt aufläuft (Beispiel: Kettenspanner bei BMW/MINI) und produziert munter weiter.
Außer es hat Potential für eine Sammelklage in den USA. Dann wird eine Rückruf-Aktion gestartet oder es "still" beim nächsten Werkstatt-Aufenthalt behoben.

Man hat so langsam den Eindruck, jeder dritte Neuwagen ist ein Montagsauto ;)

robbitop
2013-05-08, 14:41:50
Kann ich aus meinem Umfeld nicht bestätigen.
Meine Eltern, Großeltern und Onkel/Tanten fahren schon immer neue Autos, ich ebenfalls. Bis auf Wartung laut Serviceheft war nicht eine Sache. Aber ein Umfeld ist nie stochastisch relevant. Insofern bringt das Argument nichts. :)

Allerdings werden die Autos mit den Serienfehlern auch irgendwann mal alte gebrauchte. Die Situation wird dann nicht besser. Meint: der Abstand (Anzahl Reparaturen Neu und Alt) bleibt dennoch gleich.

sun-man
2013-05-08, 15:08:14
Die angesprochenen "stillen Reparaturen", Updates und Co sind bis zum Gebrauchtwagen längst vollzogen. Markenhersteller hauen auch später noch einen raus wenn es nicht anders geht (glaub Hochdruckpumpe E39 wurde Jahre später kostenfrei getauscht). Zudem sind die berühmten "Kinderkrankheiten" in so gut wie jedem Typenforum mehr als 100x besprochen und aufgelistet.
Vanosdichtringe werden bei BMW noch immer gegen die aus 1999 ersetzt, man lernt nicht draus. Abfluss unter dem BKV wurde oft mit einer Art Überlauf versehen der das Verstopfen und somit Explodieren des Motors verhindert. Sachen wie ne Kurbelgehäuseentlüftung werden halt mal alt, 1-2 Stunden Werkstatt oder eben das berühmte Selberschrauben für ein paar Euro Materialkosten.

Bis auf Wartung laut Serviceheft war nicht eine Sache.
Dann habt Ihr durchaus Glück. Schaut man sich die typischen Rückrufe an so betreffen die ja so gut wie alle Hersteller. Wird ja auch schnell mal als "Haben wir noch eben schnell mitgemacht" dargestellt

robbitop
2013-05-08, 15:17:01
Wenn es bei einer Wartung unkompliziert und sogar unauffällig "mitgemacht" wird habe ich kein Problem. Ich habe nur keine Lust außerhalb der eh schon nervig genugen Wartungsintervalle zur Werkstatt zu fahren. Das sind jedesmal 2 h meines Lebens, die ich nie wieder bekomme. ;)

x-force
2013-05-08, 15:18:10
Man hat so langsam den Eindruck, jeder dritte Neuwagen ist ein Montagsauto ;)

ja aus dem näheren umfeld hat auch jeder ein paar mal probleme mit seinem neuen aus dem vw konzern. irgendwelche warnleuchten melden sich immer, mal muss der rückfahrsensor getauscht werden, mal ein ganzer gti motor.
dann will das dsg keinen gang einlegen, oder das fenstergummi geht ab, dann regnet es rein wie man es sonst nur bei lada vermuten würde.

im vw konzern ist definitiv jeder tag montag.

bei den fords meiner eltern siehts nicht besser aus. rücklichter ziehen wasser, abs fällt aus.

ich bin im bekanntenkreis der einzige der nen japaner hat. bis auf 2x unfall mit fahrerflucht und 2x mit verurteilungen bin ich absolut zufrieden damit. der macht was er soll und das zu einem preis, bei dem ich mir gleich 2 hier hinstellen kann, im gegensatz zu den vollkommen überteuerten deutschen autos(wer nicht glaubt, daß es anders geht soll mal auf vw.com gucken, da gibts den gti für 18k €)

derpinguin
2013-05-08, 15:24:16
Gibt immer solche und solche. Wir haben auch zwei der "miesesten Mercedes aller Zeiten" einen S203 (MoPf) und einen S211 (vor MoPf) und hatten nie Probleme. Ich bin sogar sehr zufrieden mit der C Klasse und hab bisher von meinem Vater auch nichts schlechtes über den E gehört.

robbitop
2013-05-08, 15:28:55
Hier nur deutsche neue: BMW 1er, 3er, A6, X5 und Mercedes Viano im Bekanntenkreis. Alle laufen bestens.
Beim A6 und 1er ist es jeweils schon der 3., beim X5 der zweite. Also bis dahin persönlich gute Erfahrungen. Allerdings nicht repräsentativ.

mbee
2013-05-08, 16:31:24
ich bin im bekanntenkreis der einzige der nen japaner hat. bis auf 2x unfall mit fahrerflucht und 2x mit verurteilungen bin ich absolut zufrieden damit. der macht was er soll und das zu einem preis, bei dem ich mir gleich 2 hier hinstellen kann, im gegensatz zu den vollkommen überteuerten deutschen autos(wer nicht glaubt, daß es anders geht soll mal auf vw.com gucken, da gibts den gti für 18k €)
Kannst Du allerdings auch nicht pauschalisieren: Fehlkonstruktion Kolbenringe/Zylinder bei der 301 PS-Motor-Variante des Nissan 350Z (in den USA wurden sogar mehrfach fröhlich Rumpfmotoren getauscht, bis der Ölverbrauch normal war, dann kam's oft später wieder), häufig defektes Ausrücklager und knackende Hinterachse beim selben Auto, Verkokung bei den GDI-Motoren von Toyota usw.

Schuld sind sicher auch die immer kürzer werdenden Produktzyklen. Früher waren Baureihen teilweise über 10 Jahre lang in Produktion und zur Mitte der Laufzeit wirklich "ausgereift". Dabei griff man sogar teilweise noch auf Motoren der Vorgänger zurück. Siehe Mercedes W123. So etwas gibt's nicht mehr.

ZapSchlitzer
2013-05-08, 16:55:59
Ein Grund mag vllt. auch die immer größer werdende Produktpalette heutiger Automobilhersteller sein. Früher konnte man sich auf eine handvoll Fahrzeugtypen beschränken. In der heutigen Zeit, wo es für jede Marktniesche ein Fahrzeug des gleichen Herstellers gibt, blähen sich entsprechend auch die Produktionen auf. Was sicherlich nicht die Qualität fördert. Auch wenn vieles auf der gleichen Basis aufbaut. Dazu noch der Kostendruck, um konkurrenzfähig zu bleiben.

radi
2013-05-08, 16:59:43
Der Kostendruck ist halt einfach viel größer. Da wird bei den Komponenten wortwörtlich um jeden Cent gefeilscht.

BadFred
2013-05-08, 17:23:35
Sicherlich nicht, aber ein neuer BMW hat eine MBTF von 150.000km (ging glaub ich letztes Jahr so rum). eines dieser neumodischen Elektronikautos kann man vermutlich mit ner If Schleife dazu bringen zum MBTF kaputt zu gehen. Wie Du nun das Gummigelenk am Querlenker dazu bringen willst Punkt 150.000 kaputt zu gehen wenn der Besitzer 5 Jahre lang über Buckelpiste fährst müsstest Du mir mal erklären - ich würde von 6 Monaten ausgehen.

Einen Gebrauchtwagen kauft man nicht stochastisch sondern mit Kopf, Auge und etwas Ahnung. Wenn man das nicht hat holt man sich menschliche Hilfe ohne Mathestudium.


Ein aktueller Wagen steht für nen Batterietausch vermutlich 5x so lange in der Werkstatt da mittlerweile Steuergeräte codiert werden müssen - der "Altwagen" kriegt ne 80€ Batterie die man kurz reinwirft und losfährt. Die Aktuellen "Mechatroniker" können an nem aktuelle Wagen doch ohne Computer kaum nen platten Reifen identifizieren. Mag ja sein das er weniger in die (Marken)Werkstatt muss, dafür steht er aber doppelt so lange dort.
Mercedes und BMW haben auslegungsseitig den Anspruch, eine Laufleistung von 300000 km zu überleben. "Verschleißteile" selbstredend nicht inbegriffen.

Schiller
2013-05-08, 18:20:26
http://cdn.memegenerator.net/instances/400x/24650364.jpg

sun-man
2013-05-08, 18:28:49
deswegen schreibt bmw also nach 150.000 komplett ab?
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw-setzt-maximal-laufleistung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

Rancor
2013-05-08, 18:32:26
ja aus dem näheren umfeld hat auch jeder ein paar mal probleme mit seinem neuen aus dem vw konzern. irgendwelche warnleuchten melden sich immer, mal muss der rückfahrsensor getauscht werden, mal ein ganzer gti motor.
dann will das dsg keinen gang einlegen, oder das fenstergummi geht ab, dann regnet es rein wie man es sonst nur bei lada vermuten würde.

im vw konzern ist definitiv jeder tag montag.

bei den fords meiner eltern siehts nicht besser aus. rücklichter ziehen wasser, abs fällt aus.

ich bin im bekanntenkreis der einzige der nen japaner hat. bis auf 2x unfall mit fahrerflucht und 2x mit verurteilungen bin ich absolut zufrieden damit. der macht was er soll und das zu einem preis, bei dem ich mir gleich 2 hier hinstellen kann, im gegensatz zu den vollkommen überteuerten deutschen autos(wer nicht glaubt, daß es anders geht soll mal auf vw.com gucken, da gibts den gti für 18k €)

Und wenn ich dir jetzt sage, das bei meinen Fords noch nie etwas war? Dafür aber bei den Japsen meines Bruders ständig ( der dann auch auf Ford umgestiegen ist) ? Was stimmt denn nun ? Deine Geschichte oder meine ?
Es ist bezüglich technischer Defekte heut zu Tage völlig egal welche Marke man wählt. Es kann dir bei jedem Hersteller passieren !

Ausserdem ließt man im Internet immer nur von Leute die Probleme haben.

x-force
2013-05-08, 18:40:43
beide geschichten stimmen. wenn du ford jedoch generell qualität und haltbarkeit zusagst, outest du dich als unwissend. der schlüsselbart ist schlicht dreist. wer noch nie das vergnügen hatte: der bart nutzt verdammt schnell ab.
http://www.c-mp.eu/battery/focus.jpg

ich bin selbst über 100tkm ford gefahren und weiß wovon ich rede (rost lässt generell grüßen)

Rancor
2013-05-08, 18:44:04
Ja ich gebe dir Recht :) Aber Schlüssel von Modellen die 13 Jahre oder Älter sind zu zeigen ist schon hart. Das sind alles alte Schlüssel.

Um die Jahrtausendwende herum und vorher hätte ich mir niemals einen Ford gekauft. Heutzutage sind die aber sehr ordentlich was die Qualität sowie das P/L Verhältniss angeht.

Ausserdem kann ich dir Rostberichte von Audi, BMW, Merceds, VW, Hyundai, Mazda, Nissan, Toyota, Opel, raussuchen wenn du magst :) Dabei müssen die Autos nicht mal 13 Jahre alt sein :)

Meine Eltern fahren zB noch einen Focus MK 1 der hat weit über 200tkm runter und an der Karre ist absolut nichts dran.

Es liegt alles an der eigenen Erfahrung. Generell Aussagen kann hier niemand treffen :)

BadFred
2013-05-08, 18:55:02
deswegen schreibt bmw also nach 150.000 komplett ab?
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw-setzt-maximal-laufleistung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html
Von Journalisten zusammengetragene BWL-Zahlenschubsereien sind mir egal. Ich weiß nur was in Lastenheften steht. :smile:

Vader
2013-05-08, 19:00:03
Ja ich gebe dir Recht :) Aber Schlüssel von Modellen die 13 Jahre oder Älter sind zu zeigen ist schon hart. Das sind alles alte Schlüssel.

Um die Jahrtausendwende herum und vorher hätte ich mir niemals einen Ford gekauft. Heutzutage sind die aber sehr ordentlich was die Qualität sowie das P/L Verhältniss angeht.

Ausserdem kann ich dir Rostberichte von Audi, BMW, Merceds, VW, Hyundai, Mazda, Nissan, Toyota, Opel, raussuchen wenn du magst :) Dabei müssen die Autos nicht mal 13 Jahre alt sein :)

Meine Eltern fahren zB noch einen Focus MK 1 der hat weit über 200tkm runter und an der Karre ist absolut nichts dran.

Es liegt alles an der eigenen Erfahrung. Generell Aussagen kann hier niemand treffen :)

Der einzige Hersteller mit Rostproblemen ist Mercedes...

x-force
2013-05-08, 19:11:07
Ja ich gebe dir Recht :) Aber Schlüssel von Modellen die 13 Jahre oder Älter sind zu zeigen ist schon hart. Das sind alles alte Schlüssel.

Um die Jahrtausendwende herum und vorher hätte ich mir niemals einen Ford gekauft.

Meine Eltern fahren zB noch einen Focus MK 1 der hat weit über 200tkm runter und an der Karre ist absolut nichts dran.



mit dem mk1 hatten meine eltern auch die wenigsten probleme, fing aber auch an zu rosten und das mit ca 100tkm und keine 10 jahre alt.
wenn ich mich richtig erinnere hatte der auch noch den mistschlüssel.
das ding ist abenteuerlich. mein schlüssel passte zum beispiel auch für den kofferraum vom fiesta eines freundes. abschließen kannst du damit auch jeden anderen ford.

derpinguin
2013-05-08, 19:41:14
Der einzige Hersteller mit Rostproblemen ist Mercedes...
Und damit das so bleibt hab ich meinem befohlen zu rosten.

Schiller
2013-05-08, 20:08:07
Der einzige Hersteller mit Rostproblemen ist Mercedes...
:facepalm:

Tri-City-Maniac
2013-05-08, 20:35:43
Nach zwei Audi 80, vier Mercedes W201 (2.0 - 1.8 & 2.6) folgte mein Schätzchen hier ... W202 ... der mir aber auf der AB in Flammen aufging.

http://s1.directupload.net/images/user/110516/temp/fi39h9rp.jpg (http://s1.directupload.net/file/u/5169/fi39h9rp_jpg.htm) http://s10b.directupload.net/images/user/100321/temp/c6qwpmjd.jpg (http://s10b.directupload.net/file/u/5169/c6qwpmjd_jpg.htm)

http://s3.directupload.net/images/user/100108/temp/hugsiagt.jpg (http://s3.directupload.net/file/u/5169/hugsiagt_jpg.htm) http://s8.directupload.net/images/user/100108/temp/ueobmr3k.jpg (http://s8.directupload.net/file/u/5169/ueobmr3k_jpg.htm)

Danach ein paar 3er BMW (E36 & E46) und aktuell dieser 320D E46 Touring Facelift.

http://s14.directupload.net/images/user/130508/temp/nr4vyref.jpg (http://s14.directupload.net/file/u/5169/nr4vyref_jpg.htm) http://s14.directupload.net/images/user/130508/temp/tl347mvc.jpg (http://s14.directupload.net/file/u/5169/tl347mvc_jpg.htm)

x-force
2013-05-08, 20:41:38
Der einzige Hersteller mit Rostproblemen ist Mercedes...

mercedes hat bei der vito serie (in spanien gebaut) tatsächlich auf den rostschutz verzichtet. die kiste rostet quasi schon nach einem winter.

dafür ist der w124 z.b. eines der besten autos überhaupt

Lethargica
2013-05-08, 21:26:20
Aber nicht gerade in Sachen Rostschutz.

Meine persönlich schlimmste Erfahrung in Sachen Rost war allerdings mein ehemaliger 626er Mazda (BJ.2001)

Vader
2013-05-08, 21:47:36
@Schiller: Natürlich kann man bei aktuellen Modellen nichts zu der Rostbeständigkeit sagen. Schaut man aber etwas zurück, fällt auf, das MB Fahrzeuge um die Jahrtausendwende +-3 Jahre massiv unter Rost leiden können - das hat sonst kein anderer Hersteller, erst recht kein anderer "Premiumhersteller" aus Deutschland.

Mal aus dem Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_Baureihe_210#Kritik
In allen Baujahren treten häufiger Rostprobleme auf[17]. Oft waren schon junge Fahrzeuge betroffen, jedoch gibt es Ausnahmefahrzeuge aus bestimmten kleinen Zeitfenstern der Produktion, die nicht betroffen sind. Ein oft behaupteter, ursächlicher Zusammenhang mit den Nutzungs- und Unterbringungsbedingungen des Fahrzeugs (salzreiches Gebiet; unbelüftete Garage etc.) ist über das normale, auch jedes andere Fahrzeug betreffende erhöhte Risiko hinaus bei dieser Baureihe nicht wissenschaftlich nachgewiesen.
Bei der Rostproblematik der Baureihe 210 handelt es sich um einen werkstoffbedingten Konstruktionsfehler, für den die kathodische Tauchlackierung zusammen mit einem veränderten Blechbeschnitt mit schlechterer Entgratung bei der Fertigung verantwortlich ist. Hauptursache ist jedoch die Lackierung selbst, die im Jahr 1992 auf wasserbasierte Lacke umgestellt wurde, weshalb auch die letzten Baujahre der Modellreihe 124 betroffen sein können. Der gesamte Lackaufbau inklusive Füller ist bei diesen Fahrzeugen wasserbasiert. Schon kurz nach der Umstellung im Jahr 1992 wurden Lackierschäden bei der Vorgängerbaureihe festgestellt.
Ab Ende 1997 führte man im Werk Sindelfingen erstmals mikrobiologische Untersuchungen durch und stellte fest, dass neben der Existenz von Bakterien des stoffwechselnden Stammes Burkholderia cepacia und bedingt durch deren Ausscheidungen ein schneller pH-Anstieg des Lackmaterials von pH 5,9 auf 6,3 zu verzeichnen war. Einhergehend mit dem Verbrauch der Neutralisationsmittel Acetat und L-Lactat entstanden so Oberflächenstörungen wie Krater oder Blasen, Abblättern des Lacks, schlechter Lackumgriff um Blechschnittkanten, Bildung von Lackschlamm, Schichtdickenanstieg und ein geringerer Schichtwiderstand. Zudem vernetzt der Lack beim Einbrennvorgang nicht mehr richtig. Diese Problematik trat allerdings erst ungefähr ab der dritten Woche nach Neubefüllung der Anlage mit Lack auf, wodurch erklärt werden kann, dass nicht die gesamte Baureihe betroffen ist, sondern dass es kleine Serien von Ausnahmefahrzeugen gibt, die keinen Rostbefall aufweisen.[18]
Eine Untersuchung des Fahrzeugs auf Korrosion im Rahmen der regelmäßigen Inspektion durch den Hersteller muss separat beauftragt und vergütet werden, was viele Fahrzeughalter überrascht. Dies sowie die stellenweise fehlende werksseitige Wachskonservierung, z. B. am Unterboden, waren aber bei verschiedenen Herstellern in diesen Produktionsjahren gegeben.


Oder einfach mal bei mobile.de schauen. Gebrauchte E und C Klasse werden damit beworben, das sie kein Rost haben.....
Also darfst Deine Facepalm behalten, die gayt namlich an Dich.

Emperator
2013-05-08, 21:54:58
Aber nicht gerade in Sachen Rostschutz.

Meine persönlich schlimmste Erfahrung in Sachen Rost war allerdings mein ehemaliger 626er Mazda (BJ.2001)
Tja, der 626 GF/GW das war auch das erste Modell das bei Mazda entstanden ist nach dem sich Ford dort eingekauft hatte. Bei den Modellen davor war Rost bei Mazda kein Thema.

Tri-City-Maniac
2013-05-08, 22:18:05
Spezlwirtschaft. Nichts mehr für die Öffentlichkeit. Arroganz pur.

Schönes Leben noch.

Schiller
2013-05-08, 22:59:41
@Schiller: Natürlich kann man bei aktuellen Modellen nichts zu der Rostbeständigkeit sagen. Schaut man aber etwas zurück, fällt auf, das MB Fahrzeuge um die Jahrtausendwende +-3 Jahre massiv unter Rost leiden können - das hat sonst kein anderer Hersteller, erst recht kein anderer "Premiumhersteller" aus Deutschland.

Mal aus dem Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_Baureihe_210#Kritik


Oder einfach mal bei mobile.de schauen. Gebrauchte E und C Klasse werden damit beworben, das sie kein Rost haben.....
Also darfst Deine Facepalm behalten, die gayt namlich an Dich.Das Problem ist kein MB-Problem. Lopez-Affäre bekannt? Astra F? Golf 3?

Guck dir auch mal den E36 an.

MB begann bereits beim W124 (Mopf 2) dünneren Lack zu spritzen und nun gammeln die Mopf2 sogar vor den Mopf0 und Mopf1 weg. Der W210 war insgesamt eine Katastrophe, nicht nur beim Thema Rostvorsorge.

Beim W211 sind mir aber wiederum keine Rostprobleme bekannt.

Mann, Mann, Mann. Nimm Mal deine BMW-Brille ab.

Vader
2013-05-08, 23:14:35
BMW-Brille?
;D;D;D

Astra F und E36 sind wohl schon so alt, das sie auch gammeln dürfen. Nur bei MB war es so extrem. Das sind die aktuellsten Autos mit Rostproblemen.

Desweiteren weiß ich nicht, was Lopez mit dem MB Gammelproblem zu tun hat. Die genannte Affäre war ein Problem zwischen GM und VW und hatte rein gar nix mit MB zu tun.
Der Gammel kommt von den neuen Lacken und der Tatsache, das die Leute keine Erfahrung damit hatten. Es ist nicht das Ergebnis irgendeiner Sparpolitik.

mbee
2013-05-08, 23:30:07
deswegen schreibt bmw also nach 150.000 komplett ab?
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw-setzt-maximal-laufleistung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html
Das hat nichts mit der Laufleistung/Haltbarkeit an sich zu tun und die Überschrift des Artikels ist wie einige Passagen darin selten dämlich. Hier geht's um Abschreibung im steuertechnischen Sinne, was sich natürlich dann auch entsprechend auf ein Leasing auswirkt.
Ein hochwertiges Notebook ist auch in 3 Jahren vollständig abgeschrieben, aber sicher nicht "wertlos". Wenn das Ding geleast wäre, würde es da aber genau so wie bei dem Autobeispiel aussehen.
Autos 300.000 km lang abzuschreiben wäre auch völliger Blödsinn.

Blediator16
2013-05-09, 10:19:22
beide geschichten stimmen. wenn du ford jedoch generell qualität und haltbarkeit zusagst, outest du dich als unwissend. der schlüsselbart ist schlicht dreist. wer noch nie das vergnügen hatte: der bart nutzt verdammt schnell ab.
http://www.c-mp.eu/battery/focus.jpg

ich bin selbst über 100tkm ford gefahren und weiß wovon ich rede (rost lässt generell grüßen)

Wenn ich mir die Wagen auf unserem Parkplatz auf dem Weg zum Wagen auf der Arbeit so anschaue, dann haben die Fiats und Mercedes immer den schlimmsten sichtbaren Rostbefall:biggrin:
Rost hat man doch eh je nach Wetterlage und Glück an jedem Wagen^^

x-force
2013-05-09, 10:28:51
ein freund hatte zwei fiats bj 98 und 01, beide waren vollverzinkt und haben nicht wirklich gerostet.

Monkey
2013-05-09, 10:50:10
Nach zwei Audi 80, vier Mercedes W201 (2.0 - 1.8 & 2.6) folgte mein Schätzchen hier ... W202 ... der mir aber auf der AB in Flammen aufging.


Wie ist das denn passiert?!

Eisenoxid
2013-05-09, 11:27:38
Unser 95er Galaxy VR6 (baugleich mit 1. Gen VW Sharan) war auch ganz schlimm von Rost befallen. Die Karre war eh katastrophal was Haltbarkeit anging...

Der 02er W203 setzt auch schon seit längerem Rost an. Blasenentzündung ahoi. Gut, er hat auch schon >300t Km.

Mein 95er Peug 306 hatte lustigerweise bis zu seinem Austausch 09 kaum Rost, trotz diverser Lackschäden durch etliche Rempler.

blackbox
2013-05-09, 11:31:05
Rostprobleme hat wohl jeder Hersteller.... mal mehr, mal weniger....... darüber zu diskutieren, ist müßig.
Das traurige daran ist, dass Rost in diesem Jahrtausend eigentlich ein Relikt vergangener Tage sein sollte! Aber die Hersteller bekommens trotzdem nicht in den Griff, dabei wäre das so einfach. Rost vorbeugen benötigt keine spezielle Techniken. Eine gute Hohlraumversiegelung, eine gute Außenversiegelung..... alles keine Zauberei.
Sehen wir es mal so: wenn die Autos zu lange halten, dann werden keine neuen Autos verkauft. Und dann wären da die Reparaturen. Statt zu reparieren wird heute vorwiegend getauscht. Noch so ein Skandal.

Nunja, wer sich mit Autos ein wenig besser auskennt, für den muss ein Autokauf kein Glücksspiel sein! Oder er fährt zum Gebrauchtwagencheck. Oder kauft beim seriösen Händler, wo er eine 6-monatige Gewährleistung bekommt.

Ich habe letztens ein Schnäppchen gemacht. Ein Ford Focus MK1 Facelift von 2002 von privat. Der Junge hat den Wagen um ein Drittel zu wenig bei Mobile reingesetzt. Natürlich hatte der Wagen ein paar Fehler, die habe ich aber selbst kostengünstig repariert. Der Wagen war checkheftgepflegt, alle Türen wurden schon ersetzt (bekanntes Rostproblem beim Focus), 8-fach bereift mit neuen Reifen! Nur die Klima ging nicht, weil der Kondesator kaputt war. Bei Pistop wollten die für die Reparatur ca. 400 EUR haben, ich habe mir einen neuen für 50 EUR gekauft, selbst eingebaut (ist einfacher, als man denkt! nur ein paar Schrauben lösen, das ist alles!) neu befüllt, und nun geht sie wieder einwandfrei. Inklusive Neubefüllung hat mich der Spaß 135 EUR gekostet.

Wichtig beim Gebrauchtwagenkauf ist, sich über die Schwächen des Modells zu informieren, auf allgemeine Schwachstellen zu achten. Dann kann eigentlich fast nichts schief gehen. Das kostet natürlich Zeit und gutes Wetter muss auch sein, aber es lohnt sich. Man spart dabei eine Menge Geld.

stav0815
2013-05-09, 12:29:19
Unser 95er Galaxy VR6 (baugleich mit 1. Gen VW Sharan) war auch ganz schlimm von Rost befallen. Die Karre war eh katastrophal was Haltbarkeit anging...

Der 02er W203 setzt auch schon seit längerem Rost an. Blasenentzündung ahoi. Gut, er hat auch schon >300t Km.

Mein 95er Peug 306 hatte lustigerweise bis zu seinem Austausch 09 kaum Rost, trotz diverser Lackschäden durch etliche Rempler.
Die Galaxy/Sharan Modelle vor dem ersten Facelift sind auch grausam was Rost angeht.
Peugeot ist - zumindest was Rost angeht - einer der vorbildlichsten Hersteller. Habe noch keinen rosten gesehen und mein Onkel und mein Grossvater fahren nichts anderes seitdem es keine Talbots mehr gibt :freak:
/edit sagt: Aber auch das ist nicht repräsentativ.

Blediator16
2013-05-09, 14:40:15
ein freund hatte zwei fiats bj 98 und 01, beide waren vollverzinkt und haben nicht wirklich gerostet.

Jop sage ja, dass Rost sehr abhängig ist von dem Ort wo man sich aufhält und der Pflege.

Rooter
2013-05-09, 16:30:03
ich bin im bekanntenkreis der einzige der nen japaner hat. bis auf 2x unfall mit fahrerflucht und 2x mit verurteilungen bin ich absolut zufrieden damit. der macht was er soll und das zu einem preis, bei dem ich mir gleich 2 hier hinstellen kannBeim Preis stimme ich dir zu, vor allem ist bei Japanern immer sehr viel Serie dabei.
Aber in der aktuellen ADAC Motorwelt war die Pannenstatistik drin: Nach Kia ist Honda die zweitschlechteste Marke! Mazda liegt im Mittelfeld. Nur Nissan wird immer besser und liegt auf dem niedrigen Niveau von MB, Audi, BMW und Mini.

Unser 95er Galaxy VR6 (baugleich mit 1. Gen VW Sharan) war auch ganz schlimm von Rost befallen. Die Karre war eh katastrophal was Haltbarkeit anging...Interessant wenn der User Eisenoxid von Rostproblemen berichtet... :lol:

MfG
Rooter

Crazy_Bon
2013-05-09, 16:44:14
Aber in der aktuellen ADAC Motorwelt war die Pannenstatistik drin: Nach Kia ist Honda die zweitschlechteste Marke!Bestärkt nur meinen Eindruck, den ich von KIA hatte, als bei uns unterm Fenster ein gelber Briefkasten, pardon ein KIA Picanto, anhielt und nicht mehr vom Fleck kam.
Auf Nachfrage ob der Herr Hilfe bräuchte, wurde diese verneint, da schon der Servicedienst von wenigen Kilometer entfernten Autohändlers schon unterwegs sei, von dem er dieses Auto eben gebraucht erstanden hat.

Emperator
2013-05-09, 17:14:04
Aber in der aktuellen ADAC Motorwelt war die Pannenstatistik drin: Nach Kia ist Honda die zweitschlechteste Marke! Mazda liegt im Mittelfeld. Nur Nissan wird immer besser und liegt auf dem niedrigen Niveau von MB, Audi, BMW und Mini.

Das liegt aber daran, das die großen Premiummarken Mobilitätsgarantien haben. Das wird dann im Pannenfall der Hersteller angerufen, der dann Hilfe schickt.
Solche Pannenfälle tauchen dann natürlich nicht in der Statistik des ADAC auf!

Rooter
2013-05-09, 18:22:06
Das liegt aber daran, das die großen Premiummarken Mobilitätsgarantien haben. Das wird dann im Pannenfall der Hersteller angerufen, der dann Hilfe schickt.
Solche Pannenfälle tauchen dann natürlich nicht in der Statistik des ADAC auf!Hmm und wie lange geht so eine Mobilitätsgarantie i.d.R.?

MfG
Rooter

()V()r.Freeze
2013-05-09, 18:31:47
Das liegt aber daran, das die großen Premiummarken Mobilitätsgarantien haben. Das wird dann im Pannenfall der Hersteller angerufen, der dann Hilfe schickt.
Solche Pannenfälle tauchen dann natürlich nicht in der Statistik des ADAC auf!

Diese Dienste bieten andere Hersteller auch an, z.B. Renault Assistance, Honda Assistance oder Kia MobilPlus. Und wie Rooter schon angesprochen hat: Das gilt i.d.R. für Neuwagen. Gebrauchtwagen trennen die Spreu vom Weizen, und da sind Premiumhersteller (auch bspw. Lexus und Volvo, die ich ebenfalls dazuzähle) einfach besser.

Eco
2013-05-09, 18:32:08
Das liegt aber daran, das die großen Premiummarken Mobilitätsgarantien haben. Das wird dann im Pannenfall der Hersteller angerufen, der dann Hilfe schickt.
Solche Pannenfälle tauchen dann natürlich nicht in der Statistik des ADAC auf!
Das stimmt nur bedingt. Die meisten Hersteller haben mittlerweile eine Mobilitätsgarantie/einen eigenen Pannenservice, der zwar gelegentlich auch über den ADAC abgewickelt wird, aber dann nicht in die normale ADAC-Statistik einfließt.
Richtig ist, dass die Premiummarken stärker für ihren eigenen Service werben.
http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/produktion-technologie/pannen-statistik/
Hmm und wie lange geht so eine Mobilitätsgarantie i.d.R.?

Unterschiedlich je nach Hersteller (von 2 Jahren bis unbegrenzt). Außerdem kann man die MG auf Wunsch meist auch verlängern.

Emperator
2013-05-09, 19:21:05
Das stimmt nur bedingt. Die meisten Hersteller haben mittlerweile eine Mobilitätsgarantie/einen eigenen Pannenservice, der zwar gelegentlich auch über den ADAC abgewickelt wird, aber dann nicht in die normale ADAC-Statistik einfließt.
Richtig ist, dass die Premiummarken stärker für ihren eigenen Service werben.
http://www.marktundmittelstand.de/nachrichten/produktion-technologie/pannen-statistik/

Unterschiedlich je nach Hersteller (von 2 Jahren bis unbegrenzt). Außerdem kann man die MG auf Wunsch meist auch verlängern.
Nagut, das wird es wohl eher sein. Denn bei meinen Mazda wusste ich nix von einer Mobiltätsgarantie, während jetzt bei meinen Mercedes nicht nur beim Kauf extra drauf hingewiesen wurde, sondern nun auch bei fast jeder Inspektion bei Mercedes darauf hingewiesen werde, das ich wieder bis zum nächsten Service Mobilitätsgarantie habe, obwohl der Wagen schon lange aus der Herstellergarantie ist.

Das ändert aber nichts an der Aussage, das die ADAC Pannenstatistiken keine wirkliche Aussagekraft haben.

Argo Zero
2013-05-09, 21:36:50
Hmm und wie lange geht so eine Mobilitätsgarantie i.d.R.?

MfG
Rooter

So lange man sie abschließt bzw. verlängert. :)

Zur ADAC Pannenstatistik: Es gibt neben dem ADAC auch noch andere Dienstleister, wie zum Bleistift AvD, ACV, ACE.

Eco
2013-05-09, 22:45:42
Nagut, das wird es wohl eher sein. Denn bei meinen Mazda wusste ich nix von einer Mobiltätsgarantie, während jetzt bei meinen Mercedes nicht nur beim Kauf extra drauf hingewiesen wurde, sondern nun auch bei fast jeder Inspektion bei Mercedes darauf hingewiesen werde, das ich wieder bis zum nächsten Service Mobilitätsgarantie habe, obwohl der Wagen schon lange aus der Herstellergarantie ist.

Lt. letzter Autozeitung gibt Mercedes 30 Jahre Mobilitätsgarantie (wenn alle Inspektionen gemacht werden natürlich).

Das ändert aber nichts an der Aussage, das die ADAC Pannenstatistiken keine wirkliche Aussagekraft haben.
Ja, die Statistiken sind zumindest für neuere Fahrzeuge wenig aussagend.

Rooter
2013-05-09, 23:04:38
Zur ADAC Pannenstatistik: Es gibt neben dem ADAC auch noch andere Dienstleister, wie zum Bleistift AvD, ACV, ACE.Die ja dann auf ähnliche Ergebnisse kommen sollten...

MfG
Rooter

Blediator16
2013-05-09, 23:19:04
Die Koreaner haben erst seit etwa 09 angefangen gezielt auf den westlichen Markt hinzuentwickeln daher braucht man mir nicht mit irgendwelchen Studien kommen. Die Wagen sind sehr beliebt und sehen gut aus bei gutem P/L verhältnis.

Schiller
2013-05-10, 11:25:10
BMW-Brille?
;D;D;D

Astra F und E36 sind wohl schon so alt, das sie auch gammeln dürfen. Nur bei MB war es so extrem. Das sind die aktuellsten Autos mit Rostproblemen.

Desweiteren weiß ich nicht, was Lopez mit dem MB Gammelproblem zu tun hat. Die genannte Affäre war ein Problem zwischen GM und VW und hatte rein gar nix mit MB zu tun.
Der Gammel kommt von den neuen Lacken und der Tatsache, das die Leute keine Erfahrung damit hatten. Es ist nicht das Ergebnis irgendeiner Sparpolitik.
:facepalm:²

T101
2013-05-10, 13:03:57
Eindrittel der Pannen waren laut ADAC 2012 auf defekt bzw. leer Batterien zurückzuführen. Ob man davon allgemein auf schlechte Zuverlässigkeit und Haltbarkeit dieser Modelle schließen kann, sei mal dahingestellt. Z.B. haben i20, i30, EOS, Mondeo hauptsächlich wegen Batterienproblemen schlecht abgeschnitten.

Ja, die Statistiken sind zumindest für neuere Fahrzeuge wenig aussagend.
Allerdings werden auch nur neuere Modellreihen berücksichtig, die in den letzten sechs Jahren auf dem Markt waren und eine bestimmte Zulassungszahl erreicht haben.
http://www.adac.de/infotestrat/unfall-schaeden-und-panne/pannenstatistik/pannenstatistik_methodik_hintergrund.aspx?ComponentId=73429&SourcePageId=47921

radi
2013-05-10, 17:10:24
Um mal wieder aufs aktuelle Thema hier zurückzukommen, mein alter und mein neuer :)

x-force
2013-05-10, 17:21:33
die alten felgen gefallen besser ;)

radi
2013-05-10, 17:34:00
Hehe ja, aber die gibts nicht ab Werk und genau die, wären zu klein :) Aber wenn sie jemand haben will, sind zu verkaufen 450€ vhb (mit reifen versteht sich) *g*

Schdeffan
2013-05-10, 17:34:55
Um mal wieder aufs aktuelle Thema hier zurückzukommen, mein alter und mein neuer :)
Coole Farbe, ist das Henna? Sieht je nach Belichtung total unterschiedlich aus.

radi
2013-05-10, 17:35:55
Jap genau, Henna. Ist leicht mit Gegenlicht fotografiert. Von der anderen Seite kommts etwas heller.

Frank
2013-05-10, 18:29:42
Jap genau, Henna. Ist leicht mit Gegenlicht fotografiert. Von der anderen Seite kommts etwas heller.
Das liegt wirklich am Foto ... normal ist es ja etwas "orangener". Welche Motorisierung hast Du bei Deinem hübschen Wägelchen denn gewählt?

radi
2013-05-10, 18:40:09
Is nen Übergangsauto. Hab den 1.4er mit 87PS. Am End wär der 100er vll besser gewesen aber er reicht mir, fahr eh eher entspannt :) Wollte in etwa gleiches Leistungsgewicht vorher/nachher haben. Vorher hatte ich den 1.2 16V mit 65PS und das geht vom Gefühl her so ganz gut auf.

Chrisch
2013-05-13, 12:50:03
Es ist nun doch nen 3er und kein 1er geworden :)

E91 325i Touring

http://abload.de/img/p1100932bxu66.jpg

http://abload.de/img/p1100930dhu9l.jpg

Sonderausstattung:

- Aktivlenkung
- Komfortzugang
- Sport-Lederlenkrad mit Multifunktion
- Sportsitze elektrisch mit Memory, Lordosenstütze und Sitzheizung
- Klimakomfort-Frontscheibe
- Dachreling
- Ablagenpaket
- Gepäckraumpaket
- Lichtpaket
- Fussmatten Velours
- Innen-/Aussensp. mit Abblendautomatik, Bordstein sowie Anklappfunktion
- Raucherpaket
- Skisack
- Armauflage vorn verschiebbar
- Park Distance Control (PDC) vorn/hinten
- Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung
- Xenon-Licht mit Abblend- und Fernlichtfunktion
- Adaptives Kurvenlicht
- Scheinwerferreinigungsanlage
- Klimaautomatik mit Fondausströmern
- Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunkt.
- BMW Assist
- BMW Online: Online-Plattform
- Spracheingabe
- Vorbereitung Telematik
- HiFi System Professional DSP (Logic 7)
- Navigationssystem Professional mit int. Handyvorbereitung Bluetooth

sun-man
2013-05-13, 13:32:47
Ach schick. Würde mir auch gefallen, leider find ich den Kofferraum viel zuklein.

Eco
2013-05-13, 14:08:03
Ja, schick, auch wenn ich das FL noch etwas hübscher finde. Darf man fragen, welches BJ, km und was Du bezahlt hast?

Chrisch
2013-05-13, 16:08:53
Hu...

- 2005
- ~130tkm
- knapp unter 11k €

Wollte herkömmlich nen E46, aber mit gescheitert Ausstattung und im ordentlichen zustand sind die leider nicht viel günstiger.

Gruß
Chris

Boris
2013-05-13, 16:13:23
Für das Geld hast du nichts falsch gemacht. ;)

Schiller
2013-05-13, 17:43:14
Für das Geld hast du nichts falsch gemacht. ;)
Na ja, mir persönlich wären 11k für ein acht Jahre altes Auto mit 130tkm deutlich zu viel. Dann spare ich lieber an der Ausstattung und/oder am Image und hole mit einen Octavia, der neu oder deutlich frischer ist.

Einen 1er bekommt man neu mit dem kleinen Diesel auch schon für 19k. Und so viel geräumiger ist der 3er auch nicht.

Von der Sonderausstattung bräuchte ich, wenn überhaupt, genau das:

- Aktivlenkung
- Komfortzugang
- Sport-Lederlenkrad mit Multifunktion
- Sportsitze elektrisch mit Memory, Lordosenstütze und Sitzheizung
- Klimakomfort-Frontscheibe
- Dachreling
- Ablagenpaket
- Gepäckraumpaket
- Lichtpaket
- Fussmatten Velours
- Innen-/Aussensp. mit Abblendautomatik, Bordstein sowie Anklappfunktion
- Raucherpaket
- Skisack
- Armauflage vorn verschiebbar
- Park Distance Control (PDC) vorn/hinten
- Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung
- Xenon-Licht mit Abblend- und Fernlichtfunktion
- Adaptives Kurvenlicht
- Scheinwerferreinigungsanlage
- Klimaautomatik mit Fondausströmern
- Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunkt.
- BMW Assist
- BMW Online: Online-Plattform
- Spracheingabe
- Vorbereitung Telematik
- HiFi System Professional DSP (Logic 7)
- Navigationssystem Professional mit int. Handyvorbereitung Bluetooth

Aber ich will niemandem das Auto madig machen. Gute Fahrt! :)

mbee
2013-05-13, 17:54:26
[] Du hast einen "nackten" 1er schon einmal von innen gesehen(?) ;)

Zudem die Kiste mit dem kleinen Dieselmotor mehr als untermotorisiert ist, vom Unterschied Benziner-Sechszylinder zu einem Diesel mal ganz zu schweigen.

Finde das Auto für den Preis auch eine sehr gute Wahl! :up:

Schiller
2013-05-13, 18:07:39
[x] Du hast einen "nackten" 1er schon einmal von innen gesehen(?) ;)

Zudem die Kiste mit dem kleinen Dieselmotor mehr als untermotorisiert ist, vom Unterschied Benziner-Sechszylinder zu einem Diesel mal ganz zu schweigen
Für mich ausreichend, da als Alltagswagen und dort kommt es mir eher auf den Verbrauch an.

Wobei ich ohnehin kein Fan vom BMW-Interieur bin. Der VW-Konzern liefert IMHO bis jetzt unangefochten das beste Design.

Boris
2013-05-13, 18:38:11
text
Macht wohl wenig Sinn einen gut ausgestatteten Gebrauchtwagen mit nackten Neuwagen zu vergleichen. Klar bekommst du für ein paar Tausender mehr einen Neuwagen, aber das Geld muss man erstmal aufbringen. Und dann habe ich eine Grundausstattung mit dem kleinsten Motor. Außerdem gibt es eben doch Leute die Wert auf Ausstattung legen und diese auch tatsächlich brauchen. Gerade solche Dinge wie Tempomat, Xenonlicht, automatisch abblendende Innen-/Außenspiegel, usw. sind Komfortaspekte die ich persönlich nicht mehr missen will. Da fahre ich lieber ein 20 Jahre altes Auto als einen Neuwagen ohne elektrische Fensterheber.

Kann schon sein, dass du das alles nicht brauchst. Aber ging darum ob der Wagen das Geld wert ist und nicht ob du für das Auto so viel Geld ausgeben würdest.

sun-man
2013-05-13, 20:10:18
Na ja, mir persönlich wären 11k für ein acht Jahre altes Auto mit 130tkm deutlich zu viel. Dann spare ich lieber an der Ausstattung und/oder am Image und hole mit einen Octavia, der neu oder deutlich frischer ist.

Also bei den 30 gefunden Octavias (2010 bis heute) auf Mobile.de ist so ziemlich alles dabei. Die 140PS Kisten (der BMW hat 140kw) haben auch meist deutlich über 100.000 runter für 11-12.000€. Ich würde mich, bei vergleichbarer Austattung, nicht vertun. So ne Austattungsnullnummer sucht ja eh so gut wie keiner. Von den Dingen die Du durchgestrichen hast ist vieles verkäuferspam. MuFu-Lenkrad ist ja wohl schon Standard, "Raucherpaket" sind Aschenbecher - sonst hast Du das "Nichtraucherpaket". Die Scheinwerferreinigung ist Pflicht bei Xenon....und sich einen Wagen ohne Xenon zu holen finde ich schon fast dumm. Wie kann man da nur freiwillig drauf verzichten?

Blediator16
2013-05-13, 20:14:02
Für mich ausreichend, da als Alltagswagen und dort kommt es mir eher auf den Verbrauch an.

Wobei ich ohnehin kein Fan vom BMW-Interieur bin. Der VW-Konzern liefert IMHO bis jetzt unangefochten das beste Design.

Natürlich:freak:

iDiot
2013-05-13, 21:19:40
Natürlich:freak:

Is so

135i
2013-05-13, 21:22:59
[] Du hast einen "nackten" 1er schon einmal von innen gesehen(?) ;)



Ich fahre solch einen - sogar mit Stoffsitzen ohne Sitzheizung- und hab alles , was zum fahren eines autos reicht und vor allem, je weniger Schnickschnack, desto weniger Probleme- hab noch nicht mal das Knarzen der Mittelarmlehne :D
Es soll sogar Leute geben, die sich sich nur wegen der Optik eine Klimaautomatik für 5XX€ reinbestellen :frown:

minos5000
2013-05-13, 21:31:45
Is so
Is nich so. Pagani hat ein deutlich schickeres Innendesign oder stand irgendwo, dass nur Autos mit für uns realistischem Kaufpreis zählen ;D

Hellfire-Torrod
2013-05-13, 21:33:02
Ich würde mir ja gerne ein A5 Coupe mit dem 2.7er Diesel gebraucht zulegen. Fährt hier jemand zufällig ein solches Model?

KakYo
2013-05-13, 21:55:23
Nen A5 Sportback als Firmenwagen seit 3 Monaten.
Kein schönes Auto :D

Hellfire-Torrod
2013-05-13, 21:58:59
Nen A5 Sportback als Firmenwagen seit 3 Monaten.
Kein schönes Auto :D

Der Sportback ist auch eher... :freak:

Chrisch
2013-05-14, 00:24:28
Aber ich will niemandem das Auto madig machen. Gute Fahrt! :)
Och, kann mir keiner madig machen :)

Der Eine kommt gut ohne Ausstattung klar und der Andere will eben bissel mehr...

VW, Skoda, Renault und was weiß ich nicht kommt mir nicht in die Hütte. Gebe da gern zu das ich ne BMW Brille auf habe :D

Bin halt schon einiges bei Verwandten und im Freundeskreis gefahren und muss sagen kein Fahrzeug hat mir bisher so Freude bereitet wie mein alter E36 Touring ausser natürlich jetzt der E91 Touring ;)

Und was will ich mitm nackten Neuwagen für 19k € der mit dem kleinsten Motor wo ich keinen Spaß dran habe? Zumal der Wertverlust einfach zu groß ist, dafür bekommst doch selbst nach 1 Jahr nix mehr da keiner nen Fahrzeug ohne Ausstattung kauft.

robbitop
2013-05-14, 08:39:34
Für mich ausreichend, da als Alltagswagen und dort kommt es mir eher auf den Verbrauch an.

Wobei ich ohnehin kein Fan vom BMW-Interieur bin. Der VW-Konzern liefert IMHO bis jetzt unangefochten das beste langweiligste/unemotionalste/biederste/konservatiste Design.
fixed :D

Vader
2013-05-14, 08:41:42
...

Einen 1er bekommt man neu mit dem kleinen Diesel auch schon für 19k. Und so viel geräumiger ist der 3er auch nicht.
....


:facepalm:³

Eco
2013-05-14, 08:56:47
Das Argument muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, Vergleich über verschiedene Fahrzeugklassen hinweg, Minimal vs. "Vollausstattung", 0815-Motor vs. 6-Ender mit Leistung (Diesel vs. Benziner), Neu vs. gebraucht, fast doppelter Preis des Neuwagens (+ deutlich höherem Wertverlust). Ja, es spricht eindeutig alles für den 1er. :D

robbitop
2013-05-14, 09:15:18
Naja das ist schon leicht grenzwertig. P/L ist super, keine Frage. Aber das Auto ist schon 8 Jahre alt (und soll jetzt 5? Jahre gefahren werden) und hat schon 130.000 km runter. Da wird vermutlich einiges an Instandhaltungs/Wartungskosten auf ihn zukommen.
Sicherlich noch OK - aber man muss halt damit rechnen und sich entsprechendes Budget für so etwas dann offenhalten.

Mich interessiert, wieviel der Motor verbraucht. Und zwar nicht im Supersparfahrbetrieb (so einen Motor fährt man weil man Spaß am Fahren hat). Stadt, gemischt, BAB.

sun-man
2013-05-14, 09:29:22
Was soll den beim Benziner teures kommen? Bei meinem E39 ist das teuerste die Achsenkacke. Querlenker, Stabis usw.. Blöde Leichtbauweise. Wenn da mal ein Kühler undicht wird dann wird er das. LiMa oder WaPu? Ist so teuer auch nicht (wenn der Schaden keinen Motorschaden verursacht). Meiner ist BJ2000, bekannte Schwächen und so teuer sind die Repratauren auch nicht. Ich sehe keinen Grund dazu zu BMW zu fahren. Ein Scheckheft ist mir nicht wichtig (gibts blanke bei Ebay), ich nehme da lieber ehrliche Werkstattrechnungen und Kaufbelege.

Eco
2013-05-14, 09:30:34
Naja das ist schon leicht grenzwertig. P/L ist super, keine Frage. Aber das Auto ist schon 8 Jahre alt (und soll jetzt 5? Jahre gefahren werden) und hat schon 130.000 km runter. Da wird vermutlich einiges an Instandhaltungs/Wartungskosten auf ihn zukommen.
Sicherlich noch OK - aber man muss halt damit rechnen und sich entsprechendes Budget für so etwas dann offenhalten.

Der Käufer hat sich sicherlich bewusst für den Wagen entschieden (Ausstattung, Motor, Fahrzeugklasse), da ist der Vergleich mit dem o.g. neuen Minimal-1er ein wenig seltsam. Zumal man für 8k schon einiges instandhalten kann (ok, bei BMW dann wieder nicht ganz soviel). ;)

Edit:

Mich interessiert, wieviel der Motor verbraucht. Und zwar nicht im Supersparfahrbetrieb (so einen Motor fährt man weil man Spaß am Fahren hat). Stadt, gemischt, BAB.
http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/6-BMW/37-3er.html?fueltype=2&constyear_s=2005&constyear_e=2007&exactmodel=325. Durchschnitt ~9,8l.
Ein Scheckheft ist mir nicht wichtig (gibts blanke bei Ebay), ich nehme da lieber ehrliche Werkstattrechnungen und Kaufbelege.
Die Fahrzeug-Historie bei BMW kann man aber schlecht fälschen, von daher sollte man schon auf die Scheckheftpflege schauen.

sun-man
2013-05-14, 09:39:28
An die kommst Du als Endkunde aber nicht ran. Nützt Dir also nichts. BMW gibt da auch Datenschutz nichts raus, andere soweit ich weiß auch nicht.

Zudem, bei einem 10 Jahre alter Wagen kann auch durch ehrliche Rechnungen belegt werden das es gewartet wurde. Was macht BMW denn anders? Ölwechsel: 180€ (Mr Wash 50€ all inkl), Scheinbenwischer nachsehen (krieg ich selber noch hin). Fahrwerk durchschauen? Macht meine Werkstatt für 10€ Kaffeekasse.

Eco
2013-05-14, 09:43:53
An die kommst Du als Endkunde aber nicht ran. Nützt Dir also nichts. BMW gibt da auch Datenschutz nichts raus, andere soweit ich weiß auch nicht.

Hm, also bei meiner letzten Probefahrt habe ich nach der Historie gefragt und man hat mir bereitwillig Auskunft zu gemachten Reparaturen/Inspektionen gegeben. War sogar bei einem Nicht-BMW-Händler, der hat dann beim BMW-AH bzw. bei BMW direkt (online?) angefragt.

sun-man
2013-05-14, 09:57:09
Dann hast Du Glück und einen Händler der sich nicht an Datenschutz hält. Ich bekomme hier von keinem AH die Historie zu meinem Wagen. Brauchte die mal wegen einer Sache an den Querlenkern.

Rancor
2013-05-14, 10:00:17
Is so

In welchem Universum? Das langweiligste Design, ja da würde ich zustimmen xD

robbitop
2013-05-14, 10:59:55
Was soll den beim Benziner teures kommen? Bei meinem E39 ist das teuerste die Achsenkacke. Querlenker, Stabis usw.. Blöde Leichtbauweise. Wenn da mal ein Kühler undicht wird dann wird er das. LiMa oder WaPu? Ist so teuer auch nicht (wenn der Schaden keinen Motorschaden verursacht). Meiner ist BJ2000, bekannte Schwächen und so teuer sind die Repratauren auch nicht. Ich sehe keinen Grund dazu zu BMW zu fahren. Ein Scheckheft ist mir nicht wichtig (gibts blanke bei Ebay), ich nehme da lieber ehrliche Werkstattrechnungen und Kaufbelege.
Unabhängig vom Motor sind genug dynamisch belastete Komponenten in jedem Fahrzeug. Auch viele Verschleißteile davon (Dichtungen, Buchsen etc). Das ist zwar für sich gesehen nicht teuer aber es beginnt irgendwann sich zu häufen. Dann kommen neue Bremsen etc pp. Auch bei einer freien Werkstatt kostet das.

Der Käufer hat sich sicherlich bewusst für den Wagen entschieden (Ausstattung, Motor, Fahrzeugklasse), da ist der Vergleich mit dem o.g. neuen Minimal-1er ein wenig seltsam. Zumal man für 8k schon einiges instandhalten kann (ok, bei BMW dann wieder nicht ganz soviel). ;)

Das habe ich auch nie in Frage gestellt. Der Vergleich war IMO ziemlich daneben.
Ich persönlich hätte eher ein paar tausend Euro mehr ausgegeben und einen etwas jüngeren 3er genommen. Aber das muss jeder selbst wissen. :)

Zephyroth
2013-05-14, 11:13:51
Unabhängig vom Motor sind genug dynamisch belastete Komponenten in jedem Fahrzeug. Auch viele Verschleißteile davon (Dichtungen, Buchsen etc). Das ist zwar für sich gesehen nicht teuer aber es beginnt irgendwann sich zu häufen. Dann kommen neue Bremsen etc pp. Auch bei einer freien Werkstatt kostet das.

Dichtungen, Buchsen etc. sollen gefälligst ein Autoleben lang halten. Das dies bei deutschen Produkten schon lange nicht mehr zutrifft, ist kein Geheimnis. Meine Japaner hingegen haben mit diesen Komponenten auch mit hohen Laufleistungen (>200tkm) keine Probleme.

Und das Bremsen alle 40-60tkm zu machen sind, ist kein Grund für einen Neuwagen, sondern gehört zur normalen Wartung eines Autos. Auch bei einem Neuwagen. Im Gegenteil, bei einem Gebrauchten baue ich Nachbaukomponenten in einer Freien Werkstatt ein, was unterm Strich die Hälfte kostet...

Grüße,
Zeph

Chrisch
2013-05-14, 11:33:18
Naja das ist schon leicht grenzwertig. P/L ist super, keine Frage. Aber das Auto ist schon 8 Jahre alt (und soll jetzt 5? Jahre gefahren werden) und hat schon 130.000 km runter. Da wird vermutlich einiges an Instandhaltungs/Wartungskosten auf ihn zukommen.
Sicherlich noch OK - aber man muss halt damit rechnen und sich entsprechendes Budget für so etwas dann offenhalten.

Mich interessiert, wieviel der Motor verbraucht. Und zwar nicht im Supersparfahrbetrieb (so einen Motor fährt man weil man Spaß am Fahren hat). Stadt, gemischt, BAB.
Joa, 5 Jahre sollen es ca. werden.

Fahre 10 - 12tkm im Jahr demnach sollte da nicht sehr viel anfallen. 95% der evtl. anfallenden Sachen können auch selbst erledigt werden.

Verbrauch kommt ganz drauf an, Rückweg vom Händler zu mir (~120km) zeigte die Verbrauchsanzeige ~6.4L / 100km an. War aber halt bissel Stadt und viel Überland (Landstraßen) wo man zwischen 80 und 110kmh gefahren ist. Da war mein E36 323i abe rauch nicht schlimmer, dort waren es ~6.7L ;)

Im reinen Stadtverkehr mit viel Kurzstrecke sinds auch schnell 10-11L.

Und beide nochmal auf einem Bild :)

http://abload.de/img/p1100947hgptp.jpg

http://abload.de/img/p1100940l2ren.jpg

http://abload.de/img/p110094102ruz.jpg

drexsack
2013-05-14, 11:37:03
Schöner Wagen und guter Preis (y)

robbitop
2013-05-14, 11:37:55
Der rechte Griff sieht aber ziemlich rampuniert aus. Ansonsten würde ich (Geschmackssache) die Holzzierleisten gegen die Version aus Alu tauschen. Gibts bei ebay recht günstig.

Chrisch
2013-05-14, 11:45:01
Der rechte Griff sieht aber ziemlich rampuniert aus. Ansonsten würde ich (Geschmackssache) die Holzzierleisten gegen die Version aus Alu tauschen. Gibts bei ebay recht günstig.
Jo, leider ein bekanntes Problem bei BMW (Softlack). Hab 2 Griffe neu bestellt (5,60€ / Stk) ;)

Boris
2013-05-14, 11:47:00
Jo, leider ein bekanntes Problem bei BMW (Softlack). Hab 2 Griffe neu bestellt (5,60€ / Stk) ;)
Nicht nur bei BMW. Das Problem hat jeder Hersteller der das Zeug verwendet. ;)

Vader
2013-05-14, 12:00:45
Frag mich nur, wen Du immer bei der Zulassungsstelle bestichst :D

Chrisch
2013-05-14, 12:08:53
Wieso? Sind einfach Wunschkennzeichen online reserviert. ;)

Eco
2013-05-14, 12:33:48
Ansonsten würde ich (Geschmackssache) die Holzzierleisten gegen die Version aus Alu tauschen. Gibts bei ebay recht günstig.
Würd ich in diesem Fall nicht machen, das Holz gibt wenigstens noch ein bisschen Farbe. Mit Alu wirds arg blass.
Die Lederfarbe ist IMHO auch nicht die schönste (ist das grau oder beige?). :weg:
Aber wie Du sagst, Geschmackssache.