PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

Blackpitty
2012-06-11, 21:53:54
das Thema LLK ist auf jedenfall nicht mit ein Paar Sätzen ab zu speisen, schließlich gibt es verschiedene Aufbauarten von den Netzen her usw., und Eierlegende Wollmilchsäue gibt es auch dort nicht. Grob gesagt hat man entweder bessere Kühlung und dadurch schlechteren durchsatz(Gegendruck) und somit ggf. ein schlechteres Ansprechverhalten.

Anders herum ist es mit mehr Durchsatz und dadurch geringerer Kühlung.

Mehr Gegendruck lässt den Lader selbst wieder heißer werden, wohingegen weniger Gegendruck den Lader etwas Kühler laufen lässt......... somit wiegen sich teilweise die Vorteile auch wieder auf, wenn die heißere Luft vom Lader wegen mehr Gegendruck durch einen besseren Kühler gekühlt wird.

Die Anströmung in der Front also den Platz und die Stoßstange sind auch ein nicht zu unterschätzender Punkt.....

Aber so für den Preis ist das sicher nicht schlecht, nur eine fertige Software kostet oftmals um die 400€ wohingegen eine Einzelsofwareanpassung um einiges teurer werden kann.


habe von meinem mal wieder Paar neue Bilder....

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120609.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120599.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120619.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120500.jpg

drexsack
2012-06-12, 10:00:47
Hach ich liebe die Felge einfach (y) Haste für vorne so ein Magnetklebe-Kennzeichen, oder wie ist das gelöst? Achja, und ich würde die Aufkleber wieder runterpulen, die passen imo mehr zu der "tiefer breiter härter krasser" GTI Fraktion.

Zephyroth
2012-06-12, 10:07:06
das Thema LLK ist auf jedenfall nicht mit ein Paar Sätzen ab zu speisen, schließlich gibt es verschiedene Aufbauarten von den Netzen her usw., und Eierlegende Wollmilchsäue gibt es auch dort nicht. Grob gesagt hat man entweder bessere Kühlung und dadurch schlechteren durchsatz(Gegendruck) und somit ggf. ein schlechteres Ansprechverhalten.

Nun, das gilt nur, wenn die äußeren Abmaße des LLK gleich bleiben. Wird er insgesamt etwas größer, dann ist durchaus gleicher Staudruck bei besserer Kühlung möglich (oder gleiche Kühlung bei weniger Staudruck).

Und in dem Fall wird BMW hoffentlich wissen was sie tun. Besser als reines Chiptuning und der Preis passt auch...

Grüße,
Zeph

NiCoSt
2012-06-12, 10:32:40
sagt mal, hat hier einer Ahnung was das Nachrüsten von nem Rückfahrsensor angeht? Ich hab eben meinen Ceed zur Inspektion gebracht und hab mal unverbindlich nachgefragt, da meinte der doch das kostet ca 450€! Die paar Sensoren und kabel können doch kaum so teuer sein. Machen das freie werkstätten wesentlich günstiger oder ist das immer so teuer ?

sun-man
2012-06-12, 11:47:47
Mal drüber nachgedacht das eine Werknachrüstung mehr ist als ein Gerät an die Rückfahrleuchten zu klemmen? Stoßstangen ab, Löcher sauber bohren und evtl in die Bordelektronik integrieren. Geht auch 08/15 mit Chinaböllern.

NiCoSt
2012-06-12, 12:46:35
Mal drüber nachgedacht das eine Werknachrüstung mehr ist als ein Gerät an die Rückfahrleuchten zu klemmen? Stoßstangen ab, Löcher sauber bohren und evtl in die Bordelektronik integrieren. Geht auch 08/15 mit Chinaböllern.

ja, aber das ist ja alles nichts außergewöhnliches. Vorbereitet ist die Stoßstange eh, da sind derzeit eben Dummys drin...

(R)evolutionconcept
2012-06-12, 13:29:58
Wir haben uns Das System damals bei ebay gekauft und von meinem Schwager einbauen lassen (gelernter KFZ Mechaniker). War ne ziemlich aufwendige Arbeit. War entsprechend günstig, aber halt keine Garantie und bei Minusgraden setzten die Dinger teilweise aus.
Hast mal bei KFZ Teile24 nachgefragt? Die sind imho recht günstig.

der13big-l
2012-06-12, 15:40:56
sagt mal, hat hier einer Ahnung was das Nachrüsten von nem Rückfahrsensor angeht? Ich hab eben meinen Ceed zur Inspektion gebracht und hab mal unverbindlich nachgefragt, da meinte der doch das kostet ca 450€! Die paar Sensoren und kabel können doch kaum so teuer sein. Machen das freie werkstätten wesentlich günstiger oder ist das immer so teuer ?

bei Conrad gibts ein Set für 30€ brauch nur Spannung(vom Rückfahrlicht) und Masse. einbauen und freuen, funktioniert, im Winter, im Sommer bei eis bei regen und bei praller Sonne bisher null Probleme damit.

Bei VW hätte das Set auch über 300€ gekostet ohne Einbau. :freak:

NiCoSt
2012-06-12, 16:33:44
bei Conrad gibts ein Set für 30€ brauch nur Spannung(vom Rückfahrlicht) und Masse. einbauen und freuen, funktioniert, im Winter, im Sommer bei eis bei regen und bei praller Sonne bisher null Probleme damit.

Bei VW hätte das Set auch über 300€ gekostet ohne Einbau. :freak:

guter tipp, danke! wahrscheinlich meinst du das hier: http://www.conrad.de/ce/de/product/855149/ hat ja auch gute bewertungen

Blackpitty
2012-06-12, 18:54:02
Hach ich liebe die Felge einfach (y) Haste für vorne so ein Magnetklebe-Kennzeichen, oder wie ist das gelöst? Achja, und ich würde die Aufkleber wieder runterpulen, die passen imo mehr zu der "tiefer breiter härter krasser" GTI Fraktion.

Danke, das Kennzeichen sitzt sonst unten an dem Gitter angeschraubt an 2 kleinen Stehbolzen, die ich halt fürs Bild kurz weg fake wenn es abgeschraubt ist.

Baue ich aber sobald ich mehr Leistung fahre und das Kennzeichen wegen neuem LLK da unten weg muss mit Magneten an die Front:wink:

Aufkleber bleiben noch etwas dran, sind ja schnell abgemacht

der13big-l
2012-06-12, 20:43:49
guter tipp, danke! wahrscheinlich meinst du das hier: http://www.conrad.de/ce/de/product/855149/ hat ja auch gute bewertungen

genau das, gibts auch in vielen Foren als Tipp und wenn du doch nicht zufrieden bist machen dich die 30€ auch nicht arm. Gibts auch noch mit optischer Anzeige wenn du mehr luxus brauchst.

thade
2012-06-14, 12:10:38
http://www.abload.de/thumb/100_172ss2vm7f9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=100_172ss2vm7f9.jpg)

http://www.abload.de/thumb/100_ddd1707tu7yo.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=100_ddd1707tu7yo.jpg)

http://www.abload.de/thumb/100_1724ktuu9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=100_1724ktuu9.jpg)

http://www.abload.de/thumb/100_1698pauz6.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=100_1698pauz6.jpg)

http://www.abload.de/thumb/100_17007luxk.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=100_17007luxk.jpg)

Argo Zero
2012-06-14, 20:13:10
Einen schönen grünen Kurvenräuber du hast :up:

Eisenoxid
2012-06-14, 20:19:37
Nicht schlecht! Ist das der cooper s mit dem 1,6l turbo 175ps?
Farbe geht ja Richtung British-racing green :)

Argo Zero
2012-06-14, 20:20:47
Das ist der John Cooper Works mit 211PS & die Farbe hast du richtig erraten :)

Correction: doch nur von außen ein Works und nicht von innen (1 Kolben Bremse an der VA)

thade
2012-06-14, 21:13:09
Ist ein S mit Bastuck ESD, JCW-Logos und einer Leistungsoptimierung von SKN-Tuning.

Ansonsten fehlen mir noch die dicken Works-Bremsen. ;(

Argo Zero
2012-06-14, 21:17:11
Zum Glück hast du die 17" S-Spoke Felgen und nicht die neuen 17" Crown Spoke (Facelift). Auf letztere passt die Bremse nämlich nicht drunter. :)

EBBES
2012-06-14, 23:15:35
hier mal was von einem Octavia minitreffen berlin/brandenburg
http://666kb.com/i/c4o2tlbrofmja1rgy.jpg

http://666kb.com/i/c4u2g0krsiiji5t30.jpg

meiner is der Rote ;)

Monkey
2012-06-14, 23:18:42
Der vordere Schwarz gefällt mir richtig gut!! Sieht super aus mit den Felgen, wow.

Deiner is aber auch schick! Beim silbernen hättest du aber den Flüger da abbrechen sollen :D

drdope
2012-06-14, 23:46:01
Einen schönen grünen Kurvenräuber du hast :up:

Viel zu groß und zu schwer der Mini...
scnr!

Ernsthaft -> schönes Auto, schöne Farbe; gefällt mir!
Mit nem CooperS hab ich mich in Spa auch ein paar Runden "gekäbbelt", der geht richtig gut.
:up:

drexsack
2012-06-15, 13:37:57
Ich fänd den Mini ansich super, ich kann mich nur leider überhaupt garnicht mit dem Innenraum anfreunden. Sonst wäre das echt ein schönes, kleines, sportliches und alltagstaugliches Gerät.

x-force
2012-06-15, 13:40:43
ja, man könnte meinen die instrumente hat ein franzose designed...wäre für mich auch ein ko-kriterium

mbee
2012-06-15, 13:42:21
Naja, "alltagstauglich" hängt stark von der Definition ab: Selbst für einen Kleinwagen kannst Du eigentlich den Kofferraum (ohne umgelegte Rückbank) oder den Platz hinten (wenn ich mit meinen 1,75m fahre, passt hinten kein Fuß mehr zwischen Ende Fahrersitz und Rückbank) völlig in die Tonne treten.

Da ich aber ein Fan von "alltagsuntauglichen" Autos bin, hat's mir beim Mini auch nichts
ausgemacht bzw. hab' ich jetzt halt zwei eher unpraktische Kisten, aber dafür ne Menge Fahrspaß ;)

Den Innenraum finde ich hingegen geil: Hebt sich von dem ganzen Einerlei der allermeisten Hersteller doch ziemlich ab und die Verarbeitungsqualität ist zwar nicht Audi- und auch nicht ganz BMW-like, aber immer noch recht gut im Vergleich.
Da war die erste Generation des 1ers schlechter verarbeitet, was die Haptik anging (Hartkunststoff wie er z.B. auch in der C-Klasse zu finden ist).

derpinguin
2012-06-15, 13:42:36
Dieser absurd riesige Tacho in der Mitte des Fahrzeugs erschließt sich mir einfach nicht. Ich will nicht rüber gucken müssen um das Tempo zu sehen. War es arg komplex den Tacho im Blickfeld vor dem Fahrer unterzubringen? Oder frage ich einfach den Mitfahrer auf der Rückbank nach dem Tempo?

mbee
2012-06-15, 13:46:52
Ist halt ne Remiszenz an den Ur-Mini, der ebenfalls einen mittigen Tacho hatte.
Die km/h kannst Du Dir auch im DZM über dem Lenkrad anzeigen lassen (digital).

derpinguin
2012-06-15, 13:49:59
Nja...Remineszenz hin oder her. Hätten sie als Reminiszenz lieber nicht so ne fette Karre gebaut, sondern was, was den Namen Mini wirklich verdient hätte und stattdessen nutzbare Instrumente verbaut.

mbee
2012-06-15, 13:52:20
Schon mal damit gefahren (wegen unnützbar)?
Das hast Du jederzeit trotzdem gut im Blick.
Was die "fette" Karre angeht: Wo willst Du da noch großartig Gewicht sparen, wenn es nicht ein ausschließlicher Zweisitzer werden soll? Kleiner dürfte er dann nicht mehr viel werden und ohne sicherheitstechnischer Einbußen wäre da wohl auch nicht mehr wahnsinnig viel zu machen

Agilitätsmässig ist das Ding schon sehr nett! Kurventechnisch bleibst Du da mit vielen wesentlich höher motorisierten Autos nicht dran und was an Potential im Konzept steckt, ist ziemlich beachtlich, wenn man sich mal die gepimpten Versionen anschaut:
http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/bmw_news_blog_t301901_Flotter_MINI_aus_der_Aachener_Tuningschmiede__AC_Schnitzer _Raptor_Automobil-_und_BMW_News-Blog.html

Einfach mal einen Blick auf die Zeiten unten werfen.

derpinguin
2012-06-15, 13:53:47
Gefahren noch nicht, aber er kommt mir einfach unpraktisch vor.
Wenns trotzdem klappt ist ja alles gut.

x-force
2012-06-15, 14:00:51
ist das mit dem tacho wirklich so?

ich hab den so in erinnerung, wenn der wirklich mal in der mitte war, scheinen sie wohl mit den jahren dazugelernt zu haben.
http://darkmoonwolf.de/mini/21-innen.jpg
http://i.ebayimg.com/00/$(KGrHqR,!ogE-0e9q29VBPyoSVIN8g~~_27.JPG

oder gibts da unterschiedliche innenraumausbauten, je nach hersteller?

ich bin den übrigens als cabrio mit sportfahrwerk/federung? gefahren.
fahren tut er wirklich nicht schlecht, aber alles andere (größe, gewicht, außenabmessungen, aussehen,preis) ist nicht der hit.
was das gewicht angeht, ist der mit sicherheit nicht auf leichtbau ausgelegt. im vergleich zum vorgänger ist das teil fast doppelt so schwer.

ich hab auch einen kleinwagen aktuellen baujahrs, mit 6 airbags esp und co, der wiegt 1040 nackt inkl 75kg fahrer und vollem tank. laut wiki gehts beim mini erst mit 1140kg los.
wo da kein potential mehr sein soll, erschließt sich mir nicht.

derpinguin
2012-06-15, 14:03:17
http://bringatrailer.com/wp-content/uploads/2009/11/1963_Mini_Cooper_S_Rally_Car_Monaco_Historique_Interior_1.jpg

60er Jahre wars noch so

x-force
2012-06-15, 14:11:56
ok, also haben sie dazugelernt, um es dann doch wieder zu versauen.

Monkey
2012-06-15, 14:22:08
http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/bmw_news_blog_t301901_Flotter_MINI_aus_der_Aachener_Tuningschmiede__AC_Schnitzer _Raptor_Automobil-_und_BMW_News-Blog.html

Einfach mal einen Blick auf die Zeiten unten werfen.


Naja wer weiß was die da alles an dem Mini gemacht haben, beim 24h Rennen dies Jahr war der Opel Manta auch nicht langsamer als viele Minis.... :P

x-force
2012-06-15, 14:30:14
da steht doch was die alles gemacht haben.
viel beachtlicher finde ich jedoch die zeit des neuen 911s(991). bei voller alltagstauglichkeit ist der nochmal fast ne halbe sekunde schneller, ohne sportreifen(!).

mbee
2012-06-15, 14:48:35
Yep, das ist schon ziemlich krass, was sich da getan hat. Auf der Nordschleife z.B. fährt der 991er Carrera S auf dem Niveau des 997er GT3! Auch ohne Semislicks beim S wohlgemerkt:
http://www.sportauto.de/rundenzeiten-nuerburgring-nordschleife-3649995.html

Argo Zero
2012-06-15, 14:56:20
Mich persönlich lässt das irgendwie kalt. Von mir aus kann der 1 Minute schneller sein als der Vorgänger.
Wenn ich für die (bessere) Rundenzeit nicht härter arbeiten muss, fühle ich mich nicht belohnt vom Auto. Mit Automatikgetriebe und allerhand elektronischen Helferlein sinkt das Belohnungspotential des Autos enorm.

Aus diesem Grund werde ich mir auch irgendwann einen Lotus Exige kaufen, denn selbst ein aktueller Mini bremst den Fahrspaß mit seiner elektronischen Sperre. :)

mbee
2012-06-15, 15:02:13
ich hab auch einen kleinwagen aktuellen baujahrs, mit 6 airbags esp und co, der wiegt 1040 nackt inkl 75kg fahrer und vollem tank. laut wiki gehts beim mini erst mit 1140kg los.

wo da kein potential mehr sein soll, erschließt sich mir nicht.
Dürfte bei der Bauform mit entsprechend viel Blech halt recht schwierig sein, dafür passt ohne Schiebedach auch noch ein Fahrer mit 2,00 m gut rein. Selbst der gewichtsoptimierte Schnitzer MINI im verlinkten Artikel hat ja nur 100 KG weniger als Serie und das Coupé ist eh schon schwerer als der Hatch.

Aber der MINI wird wohl künftig eher fetter: Der Nachfolger teilt sich ja mit dem BMW 1er die Plattform und wird wohl viel MINI-Typisches verloren gehen. Den Trend sieht man ja auch schon an solchen Auswüchsen wie dem Country Man.

Der Zentral-Tacho soll wohl übrigens beim Nachfolger auch verschwinden, wenn es so kommt wie auf den neuesten Bildern eines fotografierten Prototypen. D.h. auch der Innenraum wird dann wohl etwas mehr BMW-like. Ich finde das eher schade.

Argo Zero
2012-06-15, 15:10:30
Abwarten, abwarten. Die neuen Mini Leaks zeigen sehr wohl einen Zentraltacho und Gewicht? Der neue A3 wiegt knapp 1,2t (80kg leichter als sein Vorgänger), trotz seiner Dämmung und anderen Luxusquatsch.
Eigentlich ist der Mini für seine Größe sogar schwer, dafür aber auch stabil bzw. günstig in der Herstellung.
Nicht ohne Grund ist ein Renault Clio RS so günstig und vergleichsweise schwer. Ist immer eine Sache des Preises und der verwendeten Materialien für die Karosserie.
Leichtbau ist möglich und mittlerweile nicht mehr so teuer. Ich hoffe der nächste Mini F56 wird nochmal leichter werden als der R56, denn der R53 war wiederum schwerer als der R56. :)

Edit: http://www.flickr.com/photos/bigblogg/7370245496/in/set-72157625522633320

x-force
2012-06-15, 15:17:08
Dürfte bei der Bauform mit entsprechend viel Blech halt recht schwierig sein, dafür passt ohne Schiebedach auch noch ein Fahrer mit 2,00 m gut rein. Selbst der gewichtsoptimierte Schnitzer MINI im verlinkten Artikel hat ja nur 100 KG weniger als Serie und das Coupé ist eh schon schwerer als der Hatch.


ein freund ist 2,04m und fährt meinen japaner auch ohne probleme. schade, daß ich ihn damals nicht im audi a2 fotografiert hab... das war schon ein herrlicher anblick.

also nach wie vor 100kg extra im mini, die ich mir so nicht erklären kann.
bei der gewichtsoptimierten version kommt aber wieder das gewicht des käfigs oben drauf, sollte man nicht vergessen.

radioactive-man
2012-06-15, 15:20:00
Kann ich nur unterschreiben.
Habe einen W124 Mercedes E-Klasse geerbt und fahre den mittlerweile 1000x lieber als meinen Alltagswagen, daher kommt der auch weg.
Noch schlimmer sind die Dienstwagen mit so Quark wie Verkehrsschild-Erkennung, Spurhalteassistent etc. für mich hat das alles mit Autofahren nichts mehr am Hut, da ist der alte Benz eine echte Entspannung

Dem kann ich anschliessen. Hier mal mein Benzomat.

mbee
2012-06-15, 15:43:06
Die neuen Mini Leaks zeigen sehr wohl einen Zentraltacho und Gewicht?
Soll eben kein Tacho sein, sondern das Radio und weitere Bedienelemente wandern da rein. Ist aber natürlich alles Spekulation ;)
http://www.motoringfile.com/2012/06/05/the-next-generation-mini-interior-in-detail/#more-24594
What about the speedometer? The center speedo on the MINI has been axed for the F56 due to two reasons. First MINI has taken hit after hit in consumer surveys with the main speedometer being located in the center of the car and wants to listen to that sentiment. Secondly the electronics of this car will be almost identical to the upcoming front wheel drive BMW. And while that doesn’t mean they couldn’t do a center speedo, it meant that there was additional cost this time in making it happen.


Bezüglich des erhöhten Gewichts bin ich aufgrund der gemeinsamen Plattform mit dem 1er und den Spyfotos, auf denen er schon um einiges dicker wirkt als der R56 von einer Erhöhung ausgegangen. Wir man natürlich auch erst später sehen.

Lethargica
2012-06-15, 16:19:24
Schon mal damit gefahren (wegen unnützbar)?
Das hast Du jederzeit trotzdem gut im Blick.
Was die "fette" Karre angeht: Wo willst Du da noch großartig Gewicht sparen, wenn es nicht ein ausschließlicher Zweisitzer werden soll? Kleiner dürfte er dann nicht mehr viel werden und ohne sicherheitstechnischer Einbußen wäre da wohl auch nicht mehr wahnsinnig viel zu machen

Agilitätsmässig ist das Ding schon sehr nett! Kurventechnisch bleibst Du da mit vielen wesentlich höher motorisierten Autos nicht dran und was an Potential im Konzept steckt, ist ziemlich beachtlich, wenn man sich mal die gepimpten Versionen anschaut:
http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/bmw_news_blog_t301901_Flotter_MINI_aus_der_Aachener_Tuningschmiede__AC_Schnitzer _Raptor_Automobil-_und_BMW_News-Blog.html

Einfach mal einen Blick auf die Zeiten unten werfen.

Die Zeiten sagen nichts aus. Man kann selbst mit einem Golf solche Zeiten fahren, wenn man ihn darauf auslegt (z.B. Rothe R20), deshalb ist ein Standardgolf noch lange kein sportliches Auto ;-)

mbee
2012-06-15, 16:26:20
Die Zeiten sagen nichts aus. Man kann selbst mit einem Golf solche Zeiten fahren, wenn man ihn darauf auslegt (z.B. Rothe R20), deshalb ist ein Standardgolf noch lange kein sportliches Auto ;-)
Im Serientrim sind sie aber auch nicht übel für einen Fronttriebler mit 211 PS:
1.18.5 ;)

Speznaz
2012-06-15, 19:51:13
Die km/h kannst Du Dir auch im DZM über dem Lenkrad anzeigen lassen (digital).

Ich finde das so schrecklich. :usad:
Ich fahre eigentlich immer mit dem "Geheimmenü" (des E46) aktiv, anfangs mit Temperaturanzeige, später wenn er warm ist mit Geschwindigkeit. Das habe ich mir so sehr angewöhnt, dass ich mehr mittig ins Armaturenbrett schaue als links auf den Tacho. Schlimm wird es, wenn die Temperaturanzeige noch aktiv ist, bei ~80°C steht (+/- 3°C), ich in 'ner 80er Zone unterwegs bin und denke, dass Geschwindigkeit aktiv ist. Da gibt man unbewusst ein wenig Gas, die Zahl verändert sich nicht und man denkt, alles ist in Ordnung... dabei hat man auf einmal 90 drauf. :ugly:

sun-man
2012-06-15, 20:00:31
OBD-ELM327 Reader und auf dem Androiden Tourque ;). http://images.macworld.com/appguide/images/android/120/6720756343546353/1206720756343546353_0.jpg

Speznaz
2012-06-15, 20:41:39
An sowas wurde bei einem E46 wohl noch nicht mal im Entferntesten gedacht. :ugly:

sun-man
2012-06-15, 20:57:27
An obd? Wie alt ist der denn?

Speznaz
2012-06-15, 21:00:10
Nein, an "Sowas lassen wir vielleicht mal auslesen und noch vielleichter mal in Echtzeit auf einem Smartphone anzeigen." :ugly:
12/2004

sun-man
2012-06-15, 21:04:01
Verstehe das gerade nicht. Die Daten liegen doch auf dem Bus. Das ist nichts besonderes.

Speznaz
2012-06-15, 21:07:40
Verstehe das gerade nicht. Die Daten liegen doch auf dem Bus. Das ist nichts besonderes.
Eben daran zweifel ich. :ugly:

sun-man
2012-06-15, 21:14:55
Wieso das? Bei meinem 2000 er e39 geht's auch. Obd ist ein Standard mit vielen default pids

drdope
2012-06-16, 07:44:14
Die Zeiten sagen nichts aus.

Punkt!
Was man auch nicht vergessen darf, bei dem ganzen "Zeitengew****e -> die Zeit muß man auch selbst erst mal fahren können.

Das ist ja nicht GT5, wo man sich beliebig ans Limit tasten kann.
Ein Abflug kann da mal ein Totalschaden sein.
Ob man sein eigenes Auto ständig brutal über die Curbs kloppt und den Motor bis zum roten Bereich ausdreht, wage ich auch einfach mal zu bezweifeln.
;)

Nein, an "Sowas lassen wir vielleicht mal auslesen und noch vielleichter mal in Echtzeit auf einem Smartphone anzeigen." :ugly:

Das geht selbst mit meinen Plastikkackfass BJ '03... OBD2 ist schon länger "Pflicht"
;)
Ich bastel grad an einer Lösung, bei der ich das iPhone als Videokamera nutze und via externen GPS & OBD2 per WLAN angebunden Videos mit Overlays generiere.
--> http://itunes.apple.com/de/app/harrys-laptimer-pro/id338257907?mt=8

Ich hab derzeit aber noch Probleme eine adequate Halterung zu finden und suche immer noch eine Lösung weitere GoPro HDs anzubinden bzw. die Aufnahme zeitlich zu synchronisieren, um das ganze nachträglich vernünftig zusammenschneiden zu können (Stichwort identische Zeitindices in den Aufnahmen).

mbee
2012-06-16, 09:28:29
Ich bastel grad an einer Lösung, bei der ich das iPhone als Videokamera nutze und via externen GPS & OBD2 per WLAN angebunden Videos mit Overlays generiere.
--> http://itunes.apple.com/de/app/harrys-laptimer-pro/id338257907?mt=8

Ich hab derzeit aber noch Probleme eine adequate Halterung zu finden und suche immer noch eine Lösung weitere GoPro HDs anzubinden bzw. die Aufnahme zeitlich zu synchronisieren, um das ganze nachträglich vernünftig zusammenschneiden zu können (Stichwort identische Zeitindices in den Aufnahmen).
Vielleicht solltest Du Dich mal mit dem in Verbindung setzten:
http://www.youtube.com/theminiaction

Der hat das ziemlich drauf und arbeitet auch mit mehreren Kameras. Ist z.B. Auch in diesem Forum/Thread recht aktiv: http://www.mini2.info/forum/showthread.php?p=2791374#post2791374

x-force
2012-06-16, 15:13:57
und den Motor bis zum roten Bereich ausdreht, wage ich auch einfach mal zu bezweifeln.
;)


warum denn nicht? frei nach tim schrick "der begrenzer ist dafür da um die drehzahl zu begrenzen"

wenn das öl auf temperatur ist, wüsste ich nicht was dagegen spricht.

drdope
2012-06-16, 16:36:30
@mbee; thanks werd' ihn mal die Tage anmailen...
:)

@x-force -> die Betonung lag auf "ständig"; meist hat man ja doch rel. regelmäßig Verkehr, ob von vorne oder hinten sei mal egal -> da lohnt es sich nicht wirklich das letzte bissl rauszuquetschen.

Und über Curbs räubern ist auch ne extreme Belastung für das Fahrwerk/Dämpfer; ohne macht's ja imho auch schon mehr als ausreichend Spaß.
Wenn man es eh nur ein paar mal pro Jahr für 2-4h macht, hat man eh keine Chance richtig gut zu werden, dafür fehlt einen einfach die Routine, daß ist wie 1x im Jahr Snowboarden fahren -> damit kommt man einfach nicht auf hohes Niveau, Spaß macht's trotzdem.
:(

1337
2012-06-16, 18:30:43
Mal eine kurze Frage hier reingeworfen:

Ich suche ein Spaßauto für den Sommer. Hecktriebler ist ein Muss, 6Zyl ein nice-to-have.
Spaßauto für mich heißt relativ leicht, basteln sollte möglich sein (dh nix mit allzu viel Elektronik). Möchte es teilweise aufbauen und verstehen können, um versierter in die Technik gucken zu können. Spontan fallen mir da sofort alte BMWs ein, E30 (325i) oder E34 (525i, 530i). Budget liegt um 3000EUR. Ich denke allerdings, dass genau das der Punkt sein wird woran das Vorhaben scheitert.

Kenne die Gebrauchtwagenpreise nicht. Es ist auch nicht so, dass ich den Wagen groß aufbereiten will. Klar fallen Reparaturen an, aber es sollte auf die leichte do-it-yourself Schiene hinauslaufen, ggf. mit Schrauberkollegen.

War immer eine Idee die alle Jahre wieder aufkommt, konkreter befasst habe ich mich damit jedoch noch nicht.

satanicImephisto
2012-06-16, 18:46:29
Mal eine kurze Frage hier reingeworfen:

Ich suche ein Spaßauto für den Sommer. Hecktriebler ist ein Muss, 6Zyl ein nice-to-have.
Spaßauto für mich heißt relativ leicht, basteln sollte möglich sein (dh nix mit allzu viel Elektronik). Möchte es teilweise aufbauen und verstehen können, um versierter in die Technik gucken zu können. Spontan fallen mir da sofort alte BMWs ein, E30 (325i) oder E34 (525i, 530i). Budget liegt um 3000EUR. Ich denke allerdings, dass genau das der Punkt sein wird woran das Vorhaben scheitert.

Kenne die Gebrauchtwagenpreise nicht. Es ist auch nicht so, dass ich den Wagen groß aufbereiten will. Klar fallen Reparaturen an, aber es sollte auf die leichte do-it-yourself Schiene hinauslaufen, ggf. mit Schrauberkollegen.

War immer eine Idee die alle Jahre wieder aufkommt, konkreter befasst habe ich mich damit jedoch noch nicht.

MX5

drdope
2012-06-16, 18:57:44
MX5

Yupp... einfach mal reinlesen
--> http://www.mx-5.de/html/technikubersicht.html
:)

Argo Zero
2012-06-17, 13:09:21
Apropos MX-5.
Das darf gerne in Serie gehen: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/mazda-mx-5-yusho-auf-der-ami-leipzig-kompressorpower-fuer-den-roadster-5033060.html

Hamster
2012-06-17, 13:14:02
Apropos MX-5.
Das darf gerne in Serie gehen: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/mazda-mx-5-yusho-auf-der-ami-leipzig-kompressorpower-fuer-den-roadster-5033060.html

das fände ich wesnetlich interessanter, sofern richtig:

nachfolger mit wankelmotor (200ps) und gewicht unter 1000kg

http://www.autobild.de/artikel/mazda-mx-5-2013--2327210.html

das wäre eine pure spaßmaschine.

Argo Zero
2012-06-17, 13:28:31
Ob der dann auch seine 20l frisst wie im RX-8? :eek:

Hamster
2012-06-17, 13:35:43
Ob der dann auch seine 20l frisst wie im RX-8? :eek:

laut dem link:

"Mazda-Chef Takashi Yamanouchi hat auf der Tokyo Motor Show 2011 gegenüber Journalisten bestätigt, dass die Firma den Kreiskolbenmotor weiterentwickle, um den Verbrauch zu senken und Abgasvorschriften einhalten zu können."

wie sich das dann in zahlen ausdrückt, muss man dann sehen.

Monkey
2012-06-17, 13:56:38
Mal eine kurze Frage hier reingeworfen:

Ich suche ein Spaßauto für den Sommer. Hecktriebler ist ein Muss, 6Zyl ein nice-to-have.
Spaßauto für mich heißt relativ leicht, basteln sollte möglich sein (dh nix mit allzu viel Elektronik). Möchte es teilweise aufbauen und verstehen können, um versierter in die Technik gucken zu können. Spontan fallen mir da sofort alte BMWs ein, E30 (325i) oder E34 (525i, 530i). Budget liegt um 3000EUR. Ich denke allerdings, dass genau das der Punkt sein wird woran das Vorhaben scheitert.

Kenne die Gebrauchtwagenpreise nicht. Es ist auch nicht so, dass ich den Wagen groß aufbereiten will. Klar fallen Reparaturen an, aber es sollte auf die leichte do-it-yourself Schiene hinauslaufen, ggf. mit Schrauberkollegen.

War immer eine Idee die alle Jahre wieder aufkommt, konkreter befasst habe ich mich damit jedoch noch nicht.

Auch wenn die E36 ein kack Image haben, ich würd nach einem schönen 325i oder beser 328i Coupe ausschau halten. Oder evtl nen Toyota MR2?

MX5 würde für mich nicht in Frage kommen.

StefanV
2012-06-17, 15:25:26
MX5 würde für mich nicht in Frage kommen.
Warum??

drexsack
2012-06-17, 15:38:11
Der MX-5 ist zweifellos ne sehr spaßige Kiste, und zu dem Preis auch recht konkurrenzlos. Mein bester Kumpel fährt den (das ganze Jahr). Mir persönlich ist er aber zu klein, obwohl ich mit 1.90 nun auch nicht besonders groß bin. Darüber hinaus will ich zwingend ein festes Dach haben, ist einfach Geschmackssache. Ich such daher eher in Richtung e46 320-330Ci (Coupe). Insofern wäre ein MX-5 auch nix für mich, obwohl es in seiner Kategorie ein super Auto ist.

Monkey
2012-06-17, 19:03:32
Warum??

Bin nur einmal mit nem Bekannten mitgefahren, fand es klein und unspektakulär.
Dazu kommt das der Wagen Imho auch nicht sonderlich "abgeht", wenn dann wohl eher der 160ps Motor aber den gibts bestimmt nicht in der 3k Klasse (oder?).

Kann mich an letztes Jahr errinnern wo ein MX5 hinter mir war als ich auf die Autobahn gefahren bin, für ein Spaßiges Auto war der doch sehr lahm und hat nichtmal mein Dickschiff wirklich überholt.

Also ne danke. Da gibt ne zu schöne Alternativen (für mich)! Es sei man will ein Cabrio haben, aber das wäre auch nicht meins.

Alternativ würd ich auch nachm Fiat Coupe Turbo ausschau halten, auch wenn der keinen Heckantrieb hat sicherlich das wesentlich spaßigere Auto im Vergleich zum MX5 :)

mbee
2012-06-17, 19:06:00
laut dem link:

"Mazda-Chef Takashi Yamanouchi hat auf der Tokyo Motor Show 2011 gegenüber Journalisten bestätigt, dass die Firma den Kreiskolbenmotor weiterentwickle, um den Verbrauch zu senken und Abgasvorschriften einhalten zu können."

wie sich das dann in zahlen ausdrückt, muss man dann sehen.
Wird aber sicher am fehlenden Drehmoment und der Drehzahlproblematik nicht viel ändern. Da finde ich das Konzept mit dem Kompressor und 240 deutlich spürbaren PS wesentlich interessanter. Der RX-8 war ganz spaßig, aber selbst in der höher motorisierten Variante hat er sich immer etwas untermotorisiert angefühlt.

Zum MX-5: Das ist natürlich auch kein Raser-Auto für die AB, sondern für Kurvenspaß und da sollte auch die kleine Motorisierung völlig ausreichen. Das Roadster-Feeling schlägt da jeden BMW um Längen.

StefanV
2012-06-17, 19:22:06
Darüber hinaus will ich zwingend ein festes Dach haben, ist einfach Geschmackssache.
Den aktuellen MX-5 gibts auch als CC Version mit festem Dach.

Und für den NB gibts auch ein Hardtop. Wäre also nicht soo das Problem :)

Bin nur einmal mit nem Bekannten mitgefahren, fand es klein und unspektakulär.
danke, reicht.
Mitfahren und selbst etwas fahren, sind zwei verschiedene Dinge...


Kann mich an letztes Jahr errinnern wo ein MX5 hinter mir war als ich auf die Autobahn gefahren bin, für ein Spaßiges Auto war der doch sehr lahm und hat nichtmal mein Dickschiff wirklich überholt.
Äh, falsche Baustelle...
Auf der Autobahn willst nämlich all das haben, was beim MX-5 kontraproduktiv wäre: langer Radstand, hohes Gewicht, Motor mit hohem Drehmoment und niederer Nenndrehzahl...


Alternativ würd ich auch nachm Fiat Coupe Turbo ausschau halten, auch wenn der keinen Heckantrieb hat sicherlich das wesentlich spaßigere Auto im Vergleich zum MX5 :)
Ähh, nein?!
Weil er keinen Heckantrieb hat, kann er schon gar nicht soo toll sein...

sChRaNzA
2012-06-17, 19:22:58
Jaja, der ''Volkswagen'' eben.

http://www.auto-types.com/images/volkswagen/Volkswagen_Golf_dt8.jpg

1.2L - 105PS - TSI - Bluemotion

x-force
2012-06-17, 19:24:57
der fiat turbo plus ist der schnellste fwd seiner zeit gewesen, das teil geht schon gut. kostet aber unverhältnismäßig viel im unterhalt.

Monkey
2012-06-17, 19:51:56
Äh, falsche Baustelle...
Auf der Autobahn willst nämlich all das haben, was beim MX-5 kontraproduktiv wäre: langer Radstand, hohes Gewicht, Motor mit hohem Drehmoment und niederer Nenndrehzahl...


Ähh, nein?!
Weil er keinen Heckantrieb hat, kann er schon gar nicht soo toll sein...

Ähhhh...

Ich will mit einem MX5 nicht über die Autobahn fahren...ich habe geschrieben das der MX5 nicht schneller als mein 1.7t Kombi beschleunigt (wobei der große Motor im MX5 sicherlich wesentlich schneller ist). War vielleicht auch nur der kleine aber wenn ich mir ein Spaßauto neben meinem normalen Auto kaufe möchte ich eine wesentlich höhere Beschleunigung haben.

Ich hab auch keine Lust mit Karacho durchs Sauerland zu brettern und dann zu sagen ich fahr nen Kurvenräuber oder sowas.

Heckantrieb, ja äh wie schön. Von dem Thema bin ich lange ab...

Argo Zero
2012-06-17, 20:23:50
Ach Gott... das ist so 'ne Sache. Ich würde mir ein Auto wünschen mit mindestens 220PS (Kompressor oder Turbo ist egal), Heckantrieb und Differentialsperre.
Was gibts? Einen 1er M oder Porsche Cayman für leicht übertriebene Preise. ;(

Die Zielgruppe "Fun" wird leider schon lange Vernachlässigt. Irgendwann kannst du als Sonderausstattung "Scheißhaus" wählen, dann wirds Fahren noch bequemer :freak:

Iceman346
2012-06-17, 20:27:22
@Argo Zero: Toyota GT86/Subaru BRZ? Ja nur 200 PS und keine Aufladung, aber Heckantrieb, Differentialsperre und rein auf Fun ausgelegt.

Argo Zero
2012-06-17, 20:33:01
Das gute Gefährt kenne ich nur zu gut. Seit Jahren verfolge ich die Japaner mit diesen mutigen Projekt.
Aber für den richtigen Fun darf man kein Auto bauen mit Spritspargang (der 6. Gang geht bis 270 km/h(!), wodurch die Kiste nur 220 km/h schafft) und unterdimensionierter Bremsanlage.
Aber es besteht Hoffnung: Subaru BRZ STI :)

[dzp]Viper
2012-06-17, 21:40:33
Wie wäre es mit einem Open Speedster? Der hat auch Hinterradantrieb. Wohl ebenfalls eines der Autos was absolut unterschätzt wird.

200PS Model = 0 - 100 in 4,9 Sekunden. Leergewicht 930kg

Wobei ich jetzt aber nicht weiß wieviel ein Gebrauchter kostet.. die sind ja ziemlich selten.

http://thenextgear.com/wp-content/uploads/2011/05/speedster.jpg

Monkey
2012-06-17, 21:43:58
Naja als Turbo aus Deutschland fangen die so um 20k an. Hab letztes Jahr einen Turbo von Klasen Motors gesehen, ein Traum. Sowohl Optisch als auch vom Sound.

[dzp]Viper
2012-06-17, 21:45:13
Naja als Turbo aus Deutschland fangen die so um 20k an. Hab letztes Jahr einen Turbo von Klasen Motors gesehen, ein Traum. Sowohl Optisch als auch vom Sound.
Hab eben mal bei mobile geschaut. Mit 100 000km auf dem Tacho kostet so ein Speedster Tubo rund 12000€ (Baujahr 2003-2004)

Monkey
2012-06-17, 21:46:33
Aber kein Turbo oder?

Mal mobile anwerfen :D

derpinguin
2012-06-17, 21:47:16
Hab heute mal wieder mein Auto gewaschen bin aber nicht so wirklich glücklich mit dem Ergebnis.
Jemand mit Tipps zur Hand für mittel und Technik? Will kein vermögen ausgeben für irgendwelche hyper Mittelchen.
Vor allem die Felgen Nerven mich enorm.

Sven77
2012-06-17, 21:59:49
kauf dir schwarze/dunkle Felgen

derpinguin
2012-06-17, 22:03:15
Passt nicht zum Lack/innenraum

Argo Zero
2012-06-17, 22:04:12
Außerdem musst du die auch putzen sonst frisst der Bremsstaub den Lack auf.

derpinguin
2012-06-17, 22:07:47
Das Auto steht halt noch Super da. Keine Kratzer, nichts ausgeblichen etc. Den Zustand würde ich gern erhalten und einen glänzenden Lack und saubere felgen haben. Kann doch nicht so schwer sein.

Annator
2012-06-17, 22:17:20
Hab heute mal wieder mein Auto gewaschen bin aber nicht so wirklich glücklich mit dem Ergebnis.
Jemand mit Tipps zur Hand für mittel und Technik? Will kein vermögen ausgeben für irgendwelche hyper Mittelchen.
Vor allem die Felgen Nerven mich enorm.

Was ist denn genau dein Problem? Bin bei dem Thema nen ziemlicher Freak. Zumindest meine Freundin sagt das immer. -.-

Sven77
2012-06-17, 22:46:38
Außerdem musst du die auch putzen sonst frisst der Bremsstaub den Lack auf.

Billige kaufen und nach 5 Jahren wegwerfen :D

Annator
2012-06-17, 22:47:38
Außerdem musst du die auch putzen sonst frisst der Bremsstaub den Lack auf.

Oder Keramik Bremsen einbauen. Oder nicht bremsen. -.-

derpinguin
2012-06-17, 23:03:43
Ich wasche derzeit mit dem Reinigungsmittel, das auch auf der Rettungswache verwendet wird. Irgend ein 08/15 Zeug aus dem Baumarkt. Solang der Wagen nass ist sieht es gut aus, wenn das Wasser abtrocknet hat man das Gefühl, dass da noch ordentlich Dreck drauf ist und ein sauberes Tuch bestätigt die Vermutung.
Der felgenreiniger ist voelliger Müll, damit geht der bremsstaub nur grob ab. Selbst Glasreiniger funktioniert besser.
Da sich ich eben bessere Alternativen.
Polieren haben Kollegen schon vorgeschlagen, ich bin da aber eher skeptisch, ich will mir den Lack ja nicht runterschleifen.
Dann Brauch ich noch was fürs Leder. Die hellen/Creme sitze sehen noch Super aus, da Brauch ich was, was den Status quo erhält. Das Lenkrad hingegen ist stellenweise schon ordentlich abgerieben. Wenn man das wieder aufbessern könnte wäre perfekt.
Außerdem die Gurte. Die sind auch hell und haben paar dunkle stellen.

mbee
2012-06-17, 23:28:23
Hab heute mal wieder mein Auto gewaschen bin aber nicht so wirklich glücklich mit dem Ergebnis.
Jemand mit Tipps zur Hand für mittel und Technik? Will kein vermögen ausgeben für irgendwelche hyper Mittelchen.
Vor allem die Felgen Nerven mich enorm.
Komplettpaket bei Mr. Wash alle 2 Wochen (Wäsche, Innenreinigung, Handwax) und alle 2 Jahre eine prof. Aufbereitung ;)
Meine Autos sahen und sehen trotz aller jetzt wohl kommenden Unkenrufe aus wie neu.

derpinguin
2012-06-17, 23:59:29
Über Profi hab ich auch schon nachgedacht. Was zählt man da in etwa?

der13big-l
2012-06-18, 07:11:44
zwischen 50 und 500€ je nach dem wers macht und je nach zustand deines autos. Ich würde irgendwas ind er Mitte empfehlen.

Als mittelchen habe ich Sonax Polish +wax das gibts von 1(kaum politur) bis 3 (fast nur politur) ich habe für meinen Wartburg die 3 genommen und laut diversen berichten ist das auch für normale lacke ganz gut um kleiner schlieren zu entfernen. Sonax macht da mehr werbung als tatsächlich bei rum kommt. Allerdings noch der Hinweis ich habe das nur mit der Hand und Polierschwamm genutzt. Auf der Poliermaschiene könnte das wiederum ganz anders ausschauen.

Ich finde das Zeug aber genial und werde demnächst auch den Passat mal damit behandeln und schauen obs da genauso toll wie am Wartburg ist.

Zum schluss habe ich nochmal Carnauba Wax drauf gemacht, hält ganz gut.

Grüße
Lutz

mbee
2012-06-18, 07:40:01
Über Profi hab ich auch schon nachgedacht. Was zählt man da in etwa?
Um die 200-300 € mindestens sollte man für außen schon einplanen, wenn das ordentlich gemacht werden soll, was dann auch einen Tag dauert. Alles andere ist IMO Schmuh.

drdope
2012-06-18, 08:17:52
Viper;9348331']Wie wäre es mit einem Open Speedster? Der hat auch Hinterradantrieb. Wohl ebenfalls eines der Autos was absolut unterschätzt wird.

200PS Model = 0 - 100 in 4,9 Sekunden. Leergewicht 930kg

Im Prinzip ist das eine weichgespülte Elise (ABS/Airbag; kam bei Lotus erst zwangsweise (danke EU!) '05.

Die Kisten basieren auf dem Elise-Chassis und wurden in UK/Hethel bei Lotus gefertig und haben damit selbe überragende Qualität (das ist sarkastisch gemeint = das Auto wurde von - gerüchtweise betrunkenen - Affen in Handarbeit montiert).

Man darf auch nicht meinen, nur weil auf "Opel" drauf steht, könnte damit zwecks Wartung zu einem Opelhändler fahren; idR habe die bis auf wenige Ausnahmen absolut keine Ahnung von den Kisten. Hinsichtlich Teileverfügbarkeit gilt das gleiche, weil die häufig auch von Lotus stammen (da kann man auch mal 2-3 Monate drauf warten).

Was ich noch interessant finde ist, das kaum ein Besitzer die Opel-Logos am Fahrzeug belässt; entweder werden sie komplett entfernt oder es wird auf die Vauxhall VX 220 Front umgerüstet -> das find' ich hochgradig peinlich, wenn man sich so sehr schämt einen "Opel" zu fahren (k.A wieso), dann fahre ich keinen Opel, aber ich montiere mir da sicher keine andere Front drauf oder mache die Badges ab um seine "Herkunft" zu kaschieren.

Was den Speedster (Turbo) für viele interessant macht, ist das man ihn für initial rel. kleines Geld auf ein hohes Leistungsniveau tunen kann, aber das relativiert sich auch wieder fix, wenn einen der erste Motor um die Ohren fliegt.

Fahrspaß bringt das Ding aber wie Sau -> aber man darf sich nicht der Illusion hingeben, man erhielte hier ein unproblematisches Großserienfahrzeug; das ist bis auf die Badges/Motor/Getreibe ein echter Lotus im negativsten Sinne...
;)

Im angestrebten Budget von 3000€ ist das aber eh nicht zu realisieren....
;)

Im Prinzip müßte "1337" erst mal sein Anforderungsprofil an ein Sommerspaßauto definieren, bevor man Empfehlungen aussprechen kann (z.B. heißt Sommerspaßauto für mich --> klein, agil/direkte Lenkung, leicht, drehfreudiger Motor, Heckantrieb mit Sperrdifferential, einstellbares Fahrwerk mit doppelten Querlenkern; keine Fahrhilfen, überschaubare Technik, geringe laufende Kosten und ein Verdeck, daß man bei schlechten Wetter auch mal schließen kann -> deshalb --> MX-5 NA bis BJ '93 mit 115PS); für ein gutes Fahrzeug ohne Wartungsstau (mit dokumentierter Historie) und ohne Schwellerrost legt man aber auch 4-5K€ hin.

Meine 2. Wahl fiele auf den Toyata MR2 MK1/2; der ist Wartung/Unterhalt/Anschaffung (wenn man keine Bastelbude will) aber eine Ecke teurer...
:)

[dzp]Viper
2012-06-18, 09:02:25
Budget von 3000€?? Das habe ich überlesen :ugly:
Mit 3000€ läßt sich eigentlich nichts wirklich vernünftiges in der Kategorie "Spasssportler mit Heckantrieb" finden..

drdope
2012-06-18, 09:07:58
Viper;9348667']Budget von 3000€?? Das habe ich überlesen :ugly:
Mit 3000€ läßt sich eigentlich nichts wirklich vernünftiges in der Kategorie "Spasssportler mit Heckantrieb" finden..

Zumindest imho nichts, in das man dann nicht nachträglich finanziell mehr rein stecken müßte, als hätte man sich direkt was ordentlich für ein wenig mehr gekauft...
:frown:

Bei einem MX-5 wäre imho die Wahrscheinlichkeit bei langer Suche (die auch Geld kostet) am höchsten...

@Pingu
Ich bin mit Sonax-(Auto-)Pflegeprodukten bisher immer gut gefahren.
Wenn der Lack Ok ist, sollte man imho nicht mit Polituren anfangen; einfach nur regelmäßig waschen, manuell trocken, wachsen.
Man kann aber auch alles übertreiben; ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand, der primär zum fahren da ist...
ich reinige/wachse die Elli 3x/Jahr -> März/Saisonbeginn (Grundpflege mit waschen/wachsen); Juli/Saisonmitte (Saugen/Innenraum/waschen/wachsen); Ende Oktober/Saisonende (Saugen/Innenraum/waschen/wachsen/Türdichtungen fetten/Verdeck imprägnieren)... 4 Monate "Dreck" sollte ein Auto imho ab können...
Es gibt aber auch extreme Verfechter der "Poliermuschi-Fraktion".
;)

StefanV
2012-06-18, 09:45:27
Ach Gott... das ist so 'ne Sache. Ich würde mir ein Auto wünschen mit mindestens 220PS (Kompressor oder Turbo ist egal), Heckantrieb und Differentialsperre.
Was gibts? Einen 1er M oder Porsche Cayman für leicht übertriebene Preise. ;(

Die Zielgruppe "Fun" wird leider schon lange Vernachlässigt. Irgendwann kannst du als Sonderausstattung "Scheißhaus" wählen, dann wirds Fahren noch bequemer :freak:
Wenns alt und schwer sein darf: Toyota Supra MK3...

Argo Zero
2012-06-18, 10:03:50
Weder noch, MwSt. muss ausweisbar sein und weniger als 40.000km.
Deswegen kommen eigentlich nur Neu- bzw. Jahreswagen in Frage.

Das bedeutet entweder kommt ein Subaru BRZ STI nächstes Jahr raus oder ich fahre, gezwungenermaßen, wieder Frontantrieb.

StefanV
2012-06-18, 10:34:38
Weder noch, MwSt. muss ausweisbar sein und weniger als 40.000km.
Deswegen kommen eigentlich nur Neu- bzw. Jahreswagen in Frage.

Das bedeutet entweder kommt ein Subaru BRZ STI nächstes Jahr raus oder ich fahre, gezwungenermaßen, wieder Frontantrieb.
Die Subaru Turbos haben aber den Ruf nicht Vollgasfest zu sein...

Dennoch: der Toyota schaut doch eigentlich ganz gut aus. Ev. noch 'nen Hyundai Genesis QP...

mbee
2012-06-18, 10:54:26
Der BRZ STI wird keinen Turbo haben (passt nicht in den Motorraum): Die Leistungssteigerung gegenüber dem Standardmodell wird über AGA und Änderungen an der Ventilsteuerung erreicht.

StefanV
2012-06-18, 11:28:17
Muss es ja auch nicht.
Es ist ja auch möglich, dass man den Turbo 'hinten/unten' hinklatscht. Ist zwar blöde bezüglich des lags, aber prinzipiell sollte es gehen...

Oder eben man verbaut 2 sehr kleine Turbos - eine pro Zylinderbank.

mbee
2012-06-18, 11:31:56
Es kommt keiner dran und es passt so oder so auch keiner rein (Aussage von Subaru): Für den dafür benötigten LLK wäre auch kein Platz.

user77
2012-06-18, 11:40:07
evtl. ein Alfa Spider V6 (Modell 916 ab BJ95)

dürfte es in angemessenem Zustand unter 4K in Deutschland geben.

- Sieht meiner Meinung nach gut aus (habe selber einen mit 2.0 TS)
- Hat ein gutes Handling/Fahrwerk (hat aber FWD und 1300kg)
- hammer Sound (v6)
- Robuste Technik (ja wirklich)

so einer:
http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/166/211/27276625/203597541-w500.jpg

Argo Zero
2012-06-18, 12:27:17
Der BRZ STI wird keinen Turbo haben (passt nicht in den Motorraum): Die Leistungssteigerung gegenüber dem Standardmodell wird über AGA und Änderungen an der Ventilsteuerung erreicht.

Das stimmt. Für einen Kompressor wäre zwar Platz, aber dann braucht das Auto auch einen größeren Benzintank und in heutiger Zeit ist es sowieso schwierig, ein Auto auf den Markt zu bringen, mit einem Durchschnittsverbrauch von 10l und mehr, speziell in der Preisklasse.

Eigentlich braucht der BRZ nur 20-30PS mehr Leistung und eine gescheite Getriebeübersetzung. Der Schongang ist einfach nur lächerlich für ein Sportcoupé. Der muss im 6. Gang gegen den Begrenzer donnern, wie das beim Mini mit Leichtigkeit der Fall ist :devil:
Dann würde sich auch die gesamte Beschleunigung verbessern. Im Moment ist es quasi ein Auto mit 5 Gängen.

x-force
2012-06-18, 12:31:49
imo ist ein benzinspargang für autobahnfahrten in einem fahrzeug was alltagstauglich sein soll ein must have. wenn 6 dafür nicht reichen, müssen es halt 7 sein. porsche machts mal wieder vor ;)

Argo Zero
2012-06-18, 12:40:40
Na ja, ich bin mal ein paar Wochen täglich 60km gependelt über einer begrenzen Autobahn (80km/h oder 100km/h) und mein Mini hat sich 5,5l gegönnt, trotz knackig sportlicher Übersetzung und Turbosäufer unter der Haube.

Wegen dem Porsche. Das ist ein absoluter Witz. 99% der Kunden gehen damit nicht auf die Rennstrecke und kaufen sich sowieso einen Porsche mit Automatikgetriebe. Das 7-Gang Getriebe schaltet sich wie Grütze im Vergleich zum Vorgänger, speziell vom 5. in 6. Gang (seltsamer Widerstand).
Den restlichen 1% hätten sie ruhig das 6-Gang Getriebe lassen können.

Das ist zwar ein anderes Thema aber Porsche ist für mich, bis auf ein, zwei Außnahmen, kein klassischer Sportwagenbauer mehr. Aber dafür hat Porsche mein vollstes Verständnis. Ohne Kleinbus im Portfolio (Cayenne) wäre die Firma wahrscheinlich näher an der Pleite als in den 90ern.
Ich habe auch nichts dagegen, wenn es mittlerweile nur noch bequeme Autos gibt, so lange eines dabei ist, das den puristischen Autofahrer fordert.
Leider gibt es Marken die das total verlernt haben. BMW M5 mit simulierenden Motorsound über die Lautsprecher, weil der Motor wie Grütze klingt? Autsch ;(

[dzp]Viper
2012-06-18, 12:49:05
evtl. ein Alfa Spider V6 (Modell 916 ab BJ95)

dürfte es in angemessenem Zustand unter 4K in Deutschland geben.

- Sieht meiner Meinung nach gut aus (habe selber einen mit 2.0 TS)
- Hat ein gutes Handling/Fahrwerk (hat aber FWD und 1300kg)
- hammer Sound (v6)
- Robuste Technik (ja wirklich)

so einer:
http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/166/211/27276625/203597541-w500.jpg
Sehr schönes Auto welches auch für die Alfas aus diesem Zeitraum verdammt zuverlässig ist.

Problem bei dem sind aber die Wartungskosten... da sollte man sich vorher informieren ob man sich das leisten kann. Oder eben einen KFZ´ler an der Hand haben, der einem das für einen Freundschaftspreis macht.
Alles andere ist verdammt teuer..

Zephyroth
2012-06-18, 12:52:46
evtl. ein Alfa Spider V6 (Modell 916 ab BJ95)

dürfte es in angemessenem Zustand unter 4K in Deutschland geben.

- Sieht meiner Meinung nach gut aus (habe selber einen mit 2.0 TS)
- Hat ein gutes Handling/Fahrwerk (hat aber FWD und 1300kg)
- hammer Sound (v6)
- Robuste Technik (ja wirklich)

Das Problem ist eher, das für einen Zahnriemenwechsel der Motor ausgebaut werden muß. Man achte nur auf die Kilometerstände der meisten zu verkaufenden Wägen! Meistens genau kurz vor einem Zahnriemenwechsel...

Grüße,
Zeph

Argo Zero
2012-06-18, 12:54:53
Was? Das ist immer noch der Fall? :eek: Oh meine Güte. Dachte nach dem Montreal (imo der schönste Alfa) hörte das auf.
Also wird nach wie vor das Auto entworfen und danach geschaut, welcher Motor rein passen könnte.

[dzp]Viper
2012-06-18, 12:58:14
Was? Das ist immer noch der Fall? :eek: Oh meine Güte. Dachte nach dem Montreal (imo der schönste Alfa) hörte das auf.
Also wird nach wie vor das Auto entworfen und danach geschaut, welcher Motor rein passen könnte.
Es geht auch ohne Motor ausbau. Dafür bedarf es aber Spezialwerkzeug welches sogut wie keine Werkstatt hat ;(

Beim Alfa 159 2.4 JTDM ist das ähnlich aber nicht so krass - da braucht die Werkstatt aber auch Spezialwerkzeug

Es soll beim Spider Deutschlandweit nur 2 oder 3 Werkstätten geben, die den Zahnriemenwechsel ohne Motorausbau machen können...

x-force
2012-06-18, 12:58:29
das meinte ich auch mit hohen unterhaltskosten beim fiat coupe turbo, da muss auch der komplette motor ausgebaut werden.

StefanV
2012-06-18, 14:04:09
Das Problem ist eher, das für einen Zahnriemenwechsel der Motor ausgebaut werden muß. Man achte nur auf die Kilometerstände der meisten zu verkaufenden Wägen! Meistens genau kurz vor einem Zahnriemenwechsel...

Grüße,
Zeph
............................

Das soll meine Fassungslosigkeit zum Ausdruck bringen. Ich bin echt erschüttert...

Zephyroth
2012-06-18, 14:23:46
Alfa - Designed by Apple...:freak:

Grüße,
Zeph

user77
2012-06-18, 14:35:54
mit viel geschick geht es auch ohne. Ein freund hat einen GTV v6 und hat 900€ für Zahnriemen und großem Service in einer Freien Werkstatt gezahlt.

thade
2012-06-18, 17:14:21
Einen schönen grünen Kurvenräuber du hast :up:

Ernsthaft -> schönes Auto, schöne Farbe; gefällt mir!



Mercü. :)

Hamster
2012-06-18, 19:42:54
mal ne frage an die auto-experten:

ich habe vor einer woche komplett neue reifen aufziehen lassen. seit dem finde ich das auto bei höheren geschwindigkeiten (fängt so ab ca 140kmh an) extrem unruhig, denn die lenkung ist plötzlich extrem leichgängig. man muss extrem aufpassen und ständig gegenlenken. es fühlt sich quasi an als hätte man starken seitenwind. schnell fahren macht so nur bedingt spaß....

dies war mit den alten winterreifen definitv nicht so. reifendimensionen sind in beiden fällen identisch.

habt ihr eine ahnung/idee woran das liegen könnte?

mbee
2012-06-18, 19:51:40
Beschichtung der Reifen noch nicht abgefahren oder extrem zu viel Luftdruck drin, würde ich tippen.

Die Kiste zieht aber nicht in irgendeine Richtung, wenn Du "freihändig" sachte beschleunigst, d.h. der Geradeauslauf ist sonst in Ordnung?

Hamster
2012-06-18, 20:05:09
Beschichtung der Reifen noch nicht abgefahren oder extrem zu viel Luftdruck drin, würde ich tippen.

Die Kiste zieht aber nicht in irgendeine Richtung, wenn Du "freihändig" sachte beschleunigst, d.h. der Geradeauslauf ist sonst in Ordnung?

ich hab das jetzt nur bei niedrigen geschwindigkeiten getestet, aber ja, "freihändig" fährt die kiste optimal geradeaus.

luftdruck habe ich noch nicht kontrolliert, da habe ich der werkstatt jetzt einfach mal vertraut. aber kann natürlich sein, dass sich die reifen erst einfahren müssen.
allerdings find ich den unterschied extrem. das hatte ich so in der form noch nie...

ich muss eh in den nächsten wochen zur inspektion, da lasse ich mal querlenker und stoßdämpfer prüfen, mmn sollten die aber i.o. sein.

Argo Zero
2012-06-18, 20:16:27
Vertraue niemals einer Werkstatt. Meine Mutter haben sie mal mit 1 Bar zu wenig auf die Autobahn geschickt. Das hätte böse enden können.
Ich persönlich habe neben Motoröl immer eine Luftpumpe und Analog Luftmesser im Auto. Man weiß ja nie.

StuntmanBob
2012-06-18, 20:35:16
Vielleicht ist einer der Reifen schlecht ausgewuchtet. Das Problem hatte ich mal. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit wurde es verdammt unangenehm zu fahren.

Grüße,
Stuntmanbob

Hamster
2012-06-18, 20:40:41
Vielleicht ist einer der Reifen schlecht ausgewuchtet. Das Problem hatte ich mal. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit wurde es verdammt unangenehm zu fahren.

Grüße,
Stuntmanbob

daran habe ich auch schon gedacht. gibt es eine möglichkeit, wie ich das herausfinden kann ohne zur werkstatt zu müssen?

Argo Zero
2012-06-18, 20:45:27
Eigentlich gar nicht. Habe selbst schon Reifen ausgewuchtet und die Maschine zeigt dir genau, an welcher Stelle wie viel Gramm dran gehämmert bzw. geklebt werden muss.
Bedienungsfehler sind natürlich nicht auszuschließen, deswegen ab zum Monteur :(

Annator
2012-06-18, 21:50:47
mal ne frage an die auto-experten:

ich habe vor einer woche komplett neue reifen aufziehen lassen. seit dem finde ich das auto bei höheren geschwindigkeiten (fängt so ab ca 140kmh an) extrem unruhig, denn die lenkung ist plötzlich extrem leichgängig. man muss extrem aufpassen und ständig gegenlenken. es fühlt sich quasi an als hätte man starken seitenwind. schnell fahren macht so nur bedingt spaß....

dies war mit den alten winterreifen definitv nicht so. reifendimensionen sind in beiden fällen identisch.

habt ihr eine ahnung/idee woran das liegen könnte?

Falsch gewuchtet? Wieviel Gramm sind drauf?

zAm87
2012-06-19, 03:03:02
Kann auch ganz "normal" sein, dass es sich mit anderen Reifen (stark) ungewohnt anfühlt.
Hatte bei meinem E39 bei dem Wechsel von Sommerreifen auf neue Winterreifen (gleiche Größe) schon gedacht irgendwas am Fahrwerk ist nicht mehr in Ordnung, weil das Fahrgefühl so anders war. War aber alles in bester Ordnung bei mehrfacher Durchsicht :rolleyes:

Wenn dir das nicht ganz geheuer ist, einfach die genannten Tipps hier befolgen, also Luftdruck checken und nochmal wuchten lassen ;)

sun-man
2012-06-19, 08:10:02
Komm auch immer ein bisschen auf die Größe an. Der E39 ist da extrem sensibel. Beim Ex-Mondeo hab ich das Gefühl gehabt da hätte ich auch unausgewuchtet verbauen können und hätte nix gemerkt.

Es ist auch möglich das eine Felge einen weg hat. gegenlenken? Könnet auch sein das die Reifen Laufrichtungsgebunden sind und falsch montiert wurden. Richtig fest geschraubt? Wenn der nen halben Millimeter auf Dreck an der Radnabe sitzt kann das ganze bei 140 unangenehm werden.

HAL
2012-06-19, 11:39:43
luftdruck habe ich noch nicht kontrolliert, da habe ich der werkstatt jetzt einfach mal vertraut.
Prüfen! Das hatte ich schon öfters das der deutlich zu hoch ist. Bei der Montage wird da richtig Druck reingemacht und nicht immer später wieder auf's korrekte Maß gebracht.

1337
2012-06-22, 14:45:38
Im Prinzip müßte "1337" erst mal sein Anforderungsprofil an ein Sommerspaßauto definieren, bevor man Empfehlungen aussprechen kann (z.B. heißt Sommerspaßauto für mich --> klein, agil/direkte Lenkung, leicht, drehfreudiger Motor, Heckantrieb mit Sperrdifferential, einstellbares Fahrwerk mit doppelten Querlenkern; keine Fahrhilfen, überschaubare Technik, geringe laufende Kosten und ein Verdeck, daß man bei schlechten Wetter auch mal schließen kann -> deshalb --> MX-5 NA bis BJ '93 mit 115PS); für ein gutes Fahrzeug ohne Wartungsstau (mit dokumentierter Historie) und ohne Schwellerrost legt man aber auch 4-5K€ hin.

Die Definition des Spaßautos hat sich seitdem ich die Idee im Kopf hatte schon ewig verändert. Eigentlich kam mir die Idee, mal was großzylindriges zu besitzen, auch nur aus Spaß an der Freude da mein aktueller Fuhrpark nur V2-R4. Warum also nicht ein alter E34 mit einem blubbernden V8, zum cruisen und schrauben. (wobei ich davon ausgehe dass die deutschen V8 gar nicht blubbern, außer man fährt einen S63 AMG). Heckantrieb deshalb, um mal "anders" um die Kurven zu kommen.

Agil ist das ganze natürlich nicht, daher wurde mir sogar schon ein E30 318is ans Herz gelegt, soll sehr spritzig sein. Doch leider ist der selten zu bekommen.

Beim Preis wird es auch scheitern, da es als Bastlerobjekt zu teuer wird und sofort mein Budget sprengt, denn viel investieren wollte ich nicht. Zumal ein Schicksalsschlag innerhalb meiner Familie es mir nicht weiter möglich macht, an den Traum zu denken.

[dzp]Viper
2012-06-28, 11:21:34
Wenn alles klappt (was danach aussieht), dann ab Samstag diesen hier

Alfa 159 Sportswagon 2,4 JTDM - 210PS - Baujahr 2008
Knapp über 100 000km
Zahnriemen, großer Service, Bremsen, Sommerreifen = alles Neu

Für 9000€ - Wahnsinnspreis :up:

http://www.abload.de/img/1xfzno.jpg http://www.abload.de/img/2a4xot.jpg

Zephyroth
2012-06-28, 11:39:35
Warum also nicht ein alter E34 mit einem blubbernden V8, zum cruisen und schrauben. (wobei ich davon ausgehe dass die deutschen V8 gar nicht blubbern, außer man fährt einen S63 AMG). Heckantrieb deshalb, um mal "anders" um die Kurven zu kommen.

Doch tun sie grundsätzlich. Ist auch ein Crossplane-V8. Nur irgendwie wird das bei deutschen Autos durch die Schalldämpfer zurückgenommen...

Grüße,
Zeph

sun-man
2012-06-28, 11:52:09
Was ich auch nicht so tragisch finde. So gerne ich die Amis höre und selber fahren würde - ich möchte nicht morgens von nem startenden V8 geweckt werden weil der Herr Nachbar so einen fährt.

RoNsOn Xs
2012-06-28, 12:42:45
Ich schon. Käme ich besser aus dem Bett.

drexsack
2012-06-28, 12:43:40
Und wenn du ihn selbst fährst, bist du ja eh schon wach (y)

Hydrogen_Snake
2012-06-28, 14:13:18
Viper;9363768']Wenn alles klappt (was danach aussieht), dann ab Samstag diesen hier

Alfa 159 Sportswagon 2,4 JTDM - 210PS - Baujahr 2008
Knapp über 100 000km
Zahnriemen, großer Service, Bremsen, Sommerreifen = alles Neu

Für 9000€ - Wahnsinnspreis :up:

http://www.abload.de/img/1xfzno.jpg http://www.abload.de/img/2a4xot.jpg

9000€ für ein Auto das die Werkstattmeister freut? Lohnende Investition in unser System! (y)

mbee
2012-06-28, 14:15:10
Viper;9363768']

Knapp über 100 000km


Mutig....(IMO) ;)

Ist aber wirklich auch einer der schönsten Kombis überhaupt.

drdope
2012-06-28, 14:18:54
Die Definition des Spaßautos hat sich seitdem ich die Idee im Kopf hatte schon ewig verändert. Eigentlich kam mir die Idee, mal was großzylindriges zu besitzen, auch nur aus Spaß an der Freude da mein aktueller Fuhrpark nur V2-R4. Warum also nicht ein alter E34 mit einem blubbernden V8, zum cruisen und schrauben. (wobei ich davon ausgehe dass die deutschen V8 gar nicht blubbern, außer man fährt einen S63 AMG). Heckantrieb deshalb, um mal "anders" um die Kurven zu kommen.

Agil ist das ganze natürlich nicht, daher wurde mir sogar schon ein E30 318is ans Herz gelegt, soll sehr spritzig sein. Doch leider ist der selten zu bekommen.

Beim Preis wird es auch scheitern, da es als Bastlerobjekt zu teuer wird und sofort mein Budget sprengt, denn viel investieren wollte ich nicht.

Das Problem der "klassischen" V8-Cruiser ist ja -> die sind im Unterhalt allesamt richtig teuer (Steuern/Sprit), was man imho nicht unterschätzen sollte.
Das beißt sich ja irgendwo mit dem niedrigen Anschaffungspreis und dem Anspruch an ein günstiges "Sommer-Spaß-Auto", weil zum rum stehen kauft man es ja nicht.
:(

[dzp]Viper
2012-06-28, 15:12:50
9000€ für ein Auto das die Werkstattmeister freut? Lohnende Investition in unser System! (y)
Mutig....(IMO) ;)

Ist aber wirklich auch einer der schönsten Kombis überhaupt.

Garnicht so mutig. Die Alfa 159 ab BJ 2008 (Serie 2) sind verdammt zuverlässig. Das Fahrzeug ansich und die Motoren (vor allem der 2.4er JTDM) sind bis auf das AGR extrem robust. Es gibt kein Rost und es sind keine großen Defekte bekannt. Die 159iger ab BJ 2008 sind in Sachen Zuverlässigkeit die meist unterschätzen Sportkombis überhaupt... (der alte Ruf von Alfa hängt der Marke eben immernoch an... )

Das AGR kann man rausprogrammieren lassen. Wenn man das nicht macht, muss man es regelmäßig wechseln/säubern.

100 000km ist für ein Alfa 159 nix. Die meisten verkaufen ihren Alfa 159 nur weil mit 100 000km der Zahnriemenwechsel ansteht. Und der ist beim 2.4er JTDM verdammt teuer (> 1200€).
Da dies aber schon gemacht ist und das Fahrzeug sonst in einem absoluten 1a Zustand ist, habe ich zugeschlagen.

Und bevor ich meinen kleinen Fiat Grande Punto T-Jet mit seinem kleinen Aufgeladenen Turbomotor, der jetzt auch 100 000km weg hat, weiterfahre fahre ich doch lieber ein großes Auto was auch für wesentlich mehr Laufleistung ausgelegt ist. ;)
Desweiteren hätte ich jetzt bei 120 000km bei meinem kleinen Fiat ja auch Zahnriemen und Bremsen machen müssen...

Am Ende werde ich wohl ca. 2000€ "draufzahlen".. das ist absolut in Ordnung.

Argo Zero
2012-06-28, 15:22:17
@Viper
Hast du Kinder geschmissen bzw. schmeißen lassen oder weshalb kein Alfa Coupé? :eek:

[dzp]Viper
2012-06-28, 15:30:44
@Viper
Hast du Kinder geschmissen bzw. schmeißen lassen oder weshalb kein Alfa Coupé? :eek:
Noch nicht X-D
Ich brauch den Platz aber fürs Rennrad und andere "Dinge".
Fürs "rumflitzen" hab ich ja mein Motorrad. Da hab ich garkeinen Kofferraum ;D

Frank
2012-06-28, 16:04:47
Viper;9364112']Noch nicht X-D
Ich brauch den Platz aber fürs Rennrad und andere "Dinge".
Fürs "rumflitzen" hab ich ja mein Motorrad. Da hab ich garkeinen Kofferraum ;D
Löbtauer Straße? Kommt mir irgendwie bekannt vor. X-D

Ich weiß ja nicht ob der Alfa schon so groß ist, dass man das Rennrad ohne ein Schräubchen oder Schnellspanner da einfach so reinhaun kann - ansonsten ist für diesen Zweck alles neben Opels Flexfix eine Prothese.

[dzp]Viper
2012-06-28, 16:17:46
Ne so groß ist er nicht. Aber das Rennrad passt dann wunderbar aufs Dach UND ich bekomm immernoch ne Menge hinten rein. z.B. wenn ich im Juli in den Urlaub in die Alpen fahre :)

Löbtauer Straße? In der Nähe habe ich mal gewohnt (Bramstraße) ;) Wie kommst du jetzt auf die Löbtauer Straße? :ugly:

radi
2012-06-28, 16:36:28
Haste deinen Stamm-Mechaniker mal gefragt ob der Alfas annimmt? Macht nämlich nicht jeder *g*

Iceman346
2012-06-28, 16:39:27
Der 159 ist auf jeden Fall eines der schönsten Autos die Alfa je gebaut hat imo, auch wenn er mir als Stufenheck etwas besser gefällt. War damals leider in der von mir präferierten Motorversion (1.8 TBi) zu teuer sonst würd ich vielleicht heute den fahren anstatt einer Giulietta. Aber mit der bin ich auch sehr zufrieden :)

Sidius
2012-06-28, 16:47:38
Der 159 ist auf jeden Fall eines der schönsten Autos die Alfa je gebaut hat imo, auch wenn er mir als Stufenheck etwas besser gefällt. War damals leider in der von mir präferierten Motorversion (1.8 TBi) zu teuer sonst würd ich vielleicht heute den fahren anstatt einer Giulietta. Aber mit der bin ich auch sehr zufrieden :)

Stimm ich zu. Die Alfas sind ( bis auf ein paar schnitzer ) allesamt recht gut anzusehn. Sportlich aber elegant.

Um mal wieder auf die Threadfrage zurückzukommen: Ich fahre noch den 206 S16. Dieser wird ( sofern das Autohaus denn endlich mal in die Wolle kommt ) heut oder morgen gegen nen 2003er BMW 318i in Saphirschwarz getauscht.
So zufrieden ich anfangs mit dem kleinen war, so sehr nervt er inzwischen. DAS ist nen Auto was jeder Werkstatt reichlich Geld beschert. Zahnriemen für 800€ wechseln lassen, jeder kleinste schiss kostet nen krankes Geld. Ich hab den kanal voll. Nur schade um die mühe die man sich mit dem Sound gemacht hat ( komplett mit Alubutyl gedämmt und ringsum Eton Soundsystem verbaut ).

Aber für den neuen liegt schon alles parat was das Herz begehrt. Einzig die Arbeit damit nervt mich jetzt schon. :freak:

Emperator
2012-06-28, 17:06:22
Viper;9364082']Garnicht so mutig. Die Alfa 159 ab BJ 2008 (Serie 2) sind verdammt zuverlässig. Das Fahrzeug ansich und die Motoren (vor allem der 2.4er JTDM) sind bis auf das AGR extrem robust. Es gibt kein Rost und es sind keine großen Defekte bekannt.

Wenn man keinen Rost und sonst keine großen Defekte bei einen nicht mal 4 Jahre alten Auto, "als verdammt zuverlässig" ansieht, muss man aber verdammt geringe Ansprüche haben.
Das sollte sogar jeder VW schaffen ;)

Master3
2012-06-28, 17:42:14
Viper;9363768']Wenn alles klappt (was danach aussieht), dann ab Samstag diesen hier

Alfa 159 Sportswagon 2,4 JTDM - 210PS - Baujahr 2008
Knapp über 100 000km
Zahnriemen, großer Service, Bremsen, Sommerreifen = alles Neu

Für 9000€ - Wahnsinnspreis :up:


Schöner Wagen! Motor sieht auch sehr anständig aus nach den Daten. Was hat der denn für eine Ausstattung?

[dzp]Viper
2012-06-28, 17:56:06
Wenn man keinen Rost und sonst keine großen Defekte bei einen nicht mal 4 Jahre alten Auto, "als verdammt zuverlässig" ansieht, muss man aber verdammt geringe Ansprüche haben.
Das sollte sogar jeder VW schaffen ;)
Trollen kannst du woanders. Da bist du im 3dc falsch. Danke

Schöner Wagen! Motor sieht auch sehr anständig aus nach den Daten. Was hat der denn für eine Ausstattung?

Es fehlen ein paar Sachen aber er ist fast komplett:
- Bose Soundsystem
- 2 Zonen Klimaautomatik
- Parksensoren
- Bi-Xenon
- Anhängerzugvorrichtung abnehmbar
- autom. abblendbarer Innenspiegel
- MP3 Radio
- die 2008er Sport-Stoffsitze (leider kein Leder. Aber man kann nicht alles haben ;D )
- Licht- und Regensensor
- "Lichtpaket"
- Tempomat
- Multifunktionssportlenkrad
- 18" Alfa Felgen (19" gabs nur bei den TI-Modellen)
- 6 Gang Schalter
- Blue&Me müsste er auch haben

(del)
2012-06-28, 19:16:01
Der 159 hat mir zu weit ausstehende Radhäuser und einen zu langen Vorbau an der Vorderachse. Auch das die Karosserie sich zum Unterboden hin verjüngt wirkt alles andere als sportlich. Die Proportionen sind einfach unharmonisch. Trotzdem natürlich allzeit knitterfreie Fahrt.

Schön zu hören, dass du dein unpraktisches Geldgrab für ein Auto mit Mehrwert eintauschst (ich frag mich bis heute, warum man sich für einen Kleinwagen auf Jahre mit Ratenzahlung verpflichtet)...

Eco
2012-06-28, 19:37:56
Viper;9364284']Trollen kannst du woanders. Da bist du im 3dc falsch. Danke

Naja, ganz unrecht hat er ja nicht. Wobei man nach 100t km ohne größere Defekte (?) schon von zuverlässig sprechen kann, zumindest was Motor, Getriebe, etc. angeht.

2,4l, ist das schon ein 6-Zylinder?

[dzp]Viper
2012-06-28, 19:46:08
Naja, ganz unrecht hat er ja nicht. Wobei man nach 100t km ohne größere Defekte (?) schon von zuverlässig sprechen kann, zumindest was Motor, Getriebe, etc. angeht.
Das das was ich aufgezählt habe, aber nur Beispiele sein sollten sollte doch eigentlich klar sein oder? ;)
Das beim Thema "Zuverlässigkeit" noch viel mehr eine Rolle spielt ist doch total klar. Alles andere ist so absurd, dass ich garnicht verstehen kann, wie eben dieser "Typ" auf die Idee kommen konnte, dass ich wirklich nur die beiden Sachen gemeint habe

2,4l, ist das schon ein 6-Zylinder?
Nein ist ein 5 Zylinder.

Schön zu hören, dass du dein unpraktisches Geldgrab für ein Auto mit Mehrwert eintauschst (ich frag mich bis heute, warum man sich für einen Kleinwagen auf Jahre mit Ratenzahlung verpflichtet)...
Wenn man mal vom reinen Wertverlust absieht :ugly:, dann hat der FIAT GP mir in den 4 Jahren wo er mich begleitet hat kein Loch in die Geldbörse gefressen. Nein eher im Gegenteil. Wenn man den Wertverlust aber dazuaddiert... naja lassen wir das Thema :ulol:

Rooter
2012-06-28, 21:03:13
Viper;9364082']Und bevor ich meinen kleinen Fiat Grande Punto T-Jet mit seinem kleinen Aufgeladenen Turbomotor, der jetzt auch 100 000km weg hat, weiterfahre fahre ich doch lieber ein großes Auto was auch für wesentlich mehr Laufleistung ausgelegt ist. ;)Imo eine richtige Entscheidung. Obwohl ich mit meinem Turbobenziner (A3 1.8T) bis 150.000 keine Probleme hatte.
Ein Kumpel (Italiener... :|) hat seit ~10 Jahren einen Alfa 156 2.5 V6 mit inzwischen über 200.000 km und auch keine auffälligen Probleme (er pflegt seine Karre von anderen zusammenfahren zu lassen... X-D)

MfG
Rooter

Don-Roland
2012-06-28, 21:16:55
Viper;9363768']Wenn alles klappt (was danach aussieht), dann ab Samstag diesen hier

Alfa 159 Sportswagon 2,4 JTDM - 210PS - Baujahr 2008
Knapp über 100 000km
Zahnriemen, großer Service, Bremsen, Sommerreifen = alles Neu

Für 9000€ - Wahnsinnspreis :up:

http://www.abload.de/img/1xfzno.jpg http://www.abload.de/img/2a4xot.jpg

Alfa Leute sind immer gerne gesehen.

Klar, einen Alfa Romeo kauft man selten aus praktischen Gründen aber das Rennrad sollte Platz haben.

haters gonna hate.

robbitop
2012-06-29, 09:15:25
Naja Sitze umklappen und Vorderrad per Schnellspanner abbauen, dann kann man es auch hinten reinschmeißen.

Dachgepäckträger finde ich äußerst unpraktisch. Das Auf- und Abbauen kostet ein bisschen extra Zeit und wenn man zu faul ist, sie abzubauen, verbraucht man gleich einen Liter mehr Treibstoff auf 100 km. Die Fahrradträger für die Anhängerkupplung sind da in beiden Punkten IMO besser.

radi
2012-06-29, 09:20:30
Dann kriegste blos den Kofferraum nich mehr auf, wenn man mal an was ran muss

funkflix
2012-06-29, 09:31:13
Was ich auch nicht so tragisch finde. So gerne ich die Amis höre und selber fahren würde - ich möchte nicht morgens von nem startenden V8 geweckt werden weil der Herr Nachbar so einen fährt.

Das funktioniert laut Aussagen auch bei meinem E39. Muss also scheinbar nciht zwingend eine Ami-V8 sein.. :freak:

minos5000
2012-06-29, 09:51:28
Ich fahre noch den 206 S16.
So zufrieden ich anfangs mit dem kleinen war, so sehr nervt er inzwischen.

Ich fahr auch einen 206 und bin wenigstens nicht der einzige der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Bis zu einem gewissen Alter war ich auch sehr zufrieden, aber in den letzten 3 Jahre:
- Zahriemen 500€
- Querlenker 400€
- Auspuff 1000€
- Klima 2000€
- Bremsen 400€
- letzter Inspektion 1200€

Ich fahr das Ding jetzt noch bis zur nächsten Reparatur, dann muss was neues her.

stav0815
2012-06-29, 10:31:12
Der neue steht am Autohaus:
http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/241803_391547477568661_1758229947_o.jpg

sun-man
2012-06-29, 10:32:23
Superb? Hat mein Chef sich gerade als FW geholt. Kombi mit 170PS und DSG und div. Spielchen. Will auch nen Firmenwagen :(

stav0815
2012-06-29, 10:36:46
Superb? Hat mein Chef sich gerade als FW geholt. Kombi mit 170PS und DSG und div. Spielchen. Will auch nen Firmenwagen :(
Nein, "nur" nen Octi ;)
Und auch "nur" den 1.8 TSI mit 160 Pferdchen. Freu mich schon auf einen ersten Ausritt.

Wir wussten ja nicht wie die Farbe rauskommt, aber in echt kommt die total genial rüber und is extrem selten. Fzg. soll heute angemeldet werden und am Mi. is Auslieferungstermin ;D

Sidius
2012-06-29, 11:07:26
Ich fahr auch einen 206 und bin wenigstens nicht der einzige der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Bis zu einem gewissen Alter war ich auch sehr zufrieden, aber in den letzten 3 Jahre:
- Zahriemen 500€
- Querlenker 400€
- Auspuff 1000€
- Klima 2000€
- Bremsen 400€
- letzter Inspektion 1200€

Ich fahr das Ding jetzt noch bis zur nächsten Reparatur, dann muss was neues her.

Teilweise hab ich das anders gemacht:

Zahnriemen 800€
Querlenker haben bei mir nicht gemuckt
Auspuff Endrohr war gammelig, also getauscht gegen nen Rüffer Endrohr. So hörte der Wagen sich auch schöner an.
Klima lief kaum aber trotzdem keine probleme.
Bremsen hab ich hinten zum Schluss gemacht, konnte ich selber daher nur die Brembo sachen bezahlt für rund 100€
Inspektion hatte ich keine. Dazu hatte ich den Wagen nicht lang genug.

Blackbird23
2012-06-29, 11:19:45
Nein, "nur" nen Octi ;)
Und auch "nur" den 1.8 TSI mit 160 Pferdchen. Freu mich schon auf einen ersten Ausritt.

Wir wussten ja nicht wie die Farbe rauskommt, aber in echt kommt die total genial rüber und is extrem selten. Fzg. soll heute angemeldet werden und am Mi. is Auslieferungstermin ;D
Braucht der Händler unbedingt noch die Juni-Anmeldung für die Statistik oder warum macht ihr das so?

HAL
2012-06-29, 11:20:40
Um mal wieder auf die Threadfrage zurückzukommen: Ich fahre noch den 206 S16.
(...)
DAS ist nen Auto was jeder Werkstatt reichlich Geld beschert. Zahnriemen für 800€ wechseln lassen, jeder kleinste schiss kostet nen krankes Geld. Ich hab den kanal voll.
Hab auch einen S16 und muss da zum Teil wirklich recht geben - die Kisten lieben die Werkstatt...
Zahnriemen hab ich allerdings 'nur' 550 EUR bezahlt beim Motoreninstansetzer.

Dafür macht er echt Laune und ist bei Sprit/Steuer/Versicherung nicht so teuer wie mein vorheriger ('93er Mercedes 320 E Coupé).

Hat nix mit Auto zu tun aber: Hab meine geliebte Ducati Monster verkauft. Heute wird sie geholt... *schnüff*
Muss mal schaun ob ich mir nächstes Jahr was tourentauglicheres zulege - eine 955er Triumph Sprint oder so.

Argo Zero
2012-06-29, 11:43:54
Braucht der Händler unbedingt noch die Juni-Anmeldung für die Statistik oder warum macht ihr das so?

Händler gehen meist ein mal in der Woche zur Zulassungsstelle und lassen alle Autos zu, die sich angesammelt haben.

Don-Roland
2012-06-29, 12:17:05
Diese dunklen Farben die fast nur bei gutem Licht als Farbe auszumachen sind scheinen jetzt nach silber & weiß in Mode zu kommen.
Habe gestern einen Neuwagen in sehr dunklem violett gesehen. Sah im Sonnenlicht super aus, nur wie oft scheint die Sonne in unseren breiten?

Argo Zero
2012-06-29, 12:21:05
Aus dem Grund fahre ich nur Autos die entweder rot oder gelb sind. Da stichst du richtig aus der Masse raus. :biggrin:

derpinguin
2012-06-29, 12:22:51
Nein, "nur" nen Octi ;)
Und auch "nur" den 1.8 TSI mit 160 Pferdchen. Freu mich schon auf einen ersten Ausritt.

Wir wussten ja nicht wie die Farbe rauskommt, aber in echt kommt die total genial rüber und is extrem selten. Fzg. soll heute angemeldet werden und am Mi. is Auslieferungstermin ;D
Dunkelblaumetallic ist selten?

Don-Roland
2012-06-29, 12:32:37
Aus dem Grund fahre ich nur Autos die entweder rot oder gelb sind. Da stichst du richtig aus der Masse raus. :biggrin:

Bei Gelb müsste es aber dann schon ein wirklich sportliches Auto mit kantig aggressivem Design und mehr als genügend Power sein.
Sonst wirkts ungefähr so wie zwei Typen mit Sonnenbrillen und gleicher Frisur in einem 3er Cabrio...

Damit ich auch was relevantes zum Thema beitragen kann:

Ich fahre zur Zeit einen GTV 916 2.0 Twin Spark in schwarz metallic.
Bilder folgen sobald ich mich endlich für ein neues Smartphone entschieden habe :rolleyes:

Argo Zero
2012-06-29, 12:32:57
@derpinguin
2010 waren 10,5% neue Autos blau. So selten ist die Farbe also nicht. :)

@Don-Roland
Zu einem Renault Megane R.S. passt Gelb imo sehr gut, wobei Renault und Gelb sowieso irgendwo zusammen gehört.

stav0815
2012-06-29, 12:33:35
Braucht der Händler unbedingt noch die Juni-Anmeldung für die Statistik oder warum macht ihr das so?
Liegt an meinem Terminplan, er hätte es auf heute abend fertig gemacht aber ich muss länger arbeiten.
Händler gehen meist ein mal in der Woche zur Zulassungsstelle und lassen alle Autos zu, die sich angesammelt haben.
Jo, nur Fr...
Diese dunklen Farben die fast nur bei gutem Licht als Farbe auszumachen sind scheinen jetzt nach silber & weiß in Mode zu kommen.
Habe gestern einen Neuwagen in sehr dunklem violett gesehen. Sah im Sonnenlicht super aus, nur wie oft scheint die Sonne in unseren breiten?
Liegt wohl eher am Handy-Bild in dem Fall.

Dunkelblaumetallic ist selten?
Is kein dunkelblau-metallic. Is "Lavablau-Metallic" und geht je nach Lichteinfall in die Richtung "Petrol" =)

RLZ
2012-06-29, 12:50:33
Ich fahr auch einen 206 und bin wenigstens nicht der einzige der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Bis zu einem gewissen Alter war ich auch sehr zufrieden, aber in den letzten 3 Jahre:
- Zahriemen 500€
- Querlenker 400€
- Auspuff 1000€
- Klima 2000€
- Bremsen 400€
- letzter Inspektion 1200€

Das klingt nach Abzockerwerkstatt.
Ich habe diese Woche für komplett neue Auspuffanlage + TÜV/AU + neue Bremsleitung 540 Euro bezahlt an einem C Corsa. Die Teile für einen 206 dürften wohl nicht wesentlich mehr kosten.

Argo Zero
2012-06-29, 13:05:59
Bei solchen kleinen Sachen bin ich irgendwie zu geizig. Zwar hatte ichs zwei Tage lang im Kreuz, weil ich mich dämlich gebückt habe, aber dafür sind die vorderen Bremsen jetzt neu (Beläge + Scheiben) samt Bremsflüssigkeit.
Kosten für die drei Komponenten: 215€.

minos5000
2012-06-29, 13:40:45
Das klingt nach Abzockerwerkstatt.
Ich habe diese Woche für komplett neue Auspuffanlage + TÜV/AU + neue Bremsleitung 540 Euro bezahlt an einem C Corsa. Die Teile für einen 206 dürften wohl nicht wesentlich mehr kosten.

Nein, das passt so schon, denn zusätzlich zur Auspuffanlage musste der KAT auch noch getauscht werden, dazu die Stundensätze in der Großstadt und der Betrag kommt leicht zusammen.

Sidius
2012-06-29, 13:48:58
Das schlimme ist das die Franzmänner schön günstige Autos bauen. Aber dafür die Ersatzteilkosten und Werkstattkosten extrem sind. Ich bin jedenfalls froh wenn der 206 weg ist, auch wenn ich mich mehr und mehr aufrege weil das Autohaus sich noch nicht gemeldet hat. Nach knapp 2 Wochen sollten die unseren endlich mal fertig haben. Wird auf jeden Fall nochmal einige Rückfragen geben von meiner Seite.

Boris
2012-06-29, 13:54:36
So, heute steht der Zahnriemenwechsel am V8 an. Eigentlich muss ich nur das Thermostat tauschen, aber da dafür der Zahnriemen runter muss, wird er auch gleich gemacht.

http://s14.directupload.net/images/120629/temp/njt7vax7.jpg (http://s14.directupload.net/file/d/2936/njt7vax7_jpg.htm)

Zum Glück ist das Wetter gut, könnte jedoch bissle "schattiger" sein da wo der Wagen steht. Aber naja, da muss man durch. Jetzt erstmal Pause. :)

ALTAY
2012-06-29, 14:48:43
Mein neuer Wagen, nach dem Kauf habe ich aber die Radkappen optisch etwas aufgepeppt -Soll ja sportlich elegant wirken.

http://s14.directupload.net/images/120629/qmisnxz4.jpg

Don-Roland
2012-06-29, 15:26:58
Mein neuer Wagen, nach dem Kauf habe ich aber die Radkappen optisch etwas aufgepeppt -Soll ja sportlich elegant wirken.

http://s14.directupload.net/images/120629/qmisnxz4.jpg

Du hast sie weiß lackiert richtig? Jetzt noch GSI Frontstoßstange drauf und tiefer :-)

Blackbird23
2012-06-29, 15:44:02
Mein neuer Wagen, nach dem Kauf habe ich aber die Radkappen optisch etwas aufgepeppt -Soll ja sportlich elegant wirken.

http://s14.directupload.net/images/120629/qmisnxz4.jpg
Was für ein Zufall, dass du genau den Wagen vom Bild (hochgeladen wohlgemerkt 2008) aus dem Wikipedia-Artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Kadett_E) zum Kadett E gekauft hast... :rolleyes:

ALTAY
2012-06-29, 16:02:23
Was für ein Zufall, dass du genau den Wagen vom Bild (hochgeladen wohlgemerkt 2008) aus dem Wikipedia-Artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Opel_Kadett_E) zum Kadett E gekauft hast... :rolleyes:

Hey wie kommt denn mein Auto da rein? :freak:

iDiot
2012-06-29, 16:09:21
Schämst du dich so für deinen fett krassen 3er? :D

minos5000
2012-06-29, 16:24:27
Das schlimme ist das die Franzmänner schön günstige Autos bauen. Aber dafür die Ersatzteilkosten und Werkstattkosten extrem sind.

Sind die Teile denn bei Herstellern wie VW oder Mercedes günstiger? Kenne mich da nicht aus, aber vorstellen kann ich mir es nicht...

radi
2012-06-29, 16:44:57
Sind die Teile denn bei Herstellern wie VW oder Mercedes günstiger? Kenne mich da nicht aus, aber vorstellen kann ich mir es nicht...
Liegt eher daran, dass die Reparaturen mehr Zeitaufwand erfordern, da man zT für einfache Reparaturen, "das halbe Auto" auseinanderbauen muss, um dran zu kommen.

KakYo
2012-06-29, 17:06:40
@minos5000:
Die Teile für meinen Benz (W201) sind erheblich günstiger als die vom Ford (Probe & Mondeo MK3) oder Nissan (Primera P10) damals.

Beispiele:
Endtopf:
Benz: 150€
Probe: 500€

Bremsklötze vorn:
Benz: 60€
Probe: 100€

Zahnriemen inkl. WaPu und Arbeit:
Benz: 0€, Kette
Probe: 1200€ (Motor muss raus bzw. Front ab und ganz viel Gefummel, beides gleich zeitaufwendig)

Einziger VW bisher war ein Phaeton: Verschleissteile wie Bremsen waren extrem günstig, "spezielle" Teile dafür widerum extrem teuer (Luft-Fahrwerk oder Elektronik sollte besser nicht kaputt gehen :D, Radiobedienteil hat z.B. 1200€ gekostet, DPF hätte mich 1500€ gekostet).

iDiot
2012-06-29, 17:14:53
Naja, der Phaeton ist auch eine Oberklasselimo - das sollte man mit ford mondeo und nissan primera nicht vergleichen was die ersatzteilpreise anbelangt.

KakYo
2012-06-29, 17:18:43
Ja das ist klar, Bremsenpreise haben mich trotzdem erstaunt. Ist das gleiche wie im RS6 & Gallardo und kostet nur nen Appel und nen Ei (dafür mussten aber auch alle 5000km die Klötze neu :D)

HAL
2012-06-29, 18:40:34
Sind die Teile denn bei Herstellern wie VW oder Mercedes günstiger? Kenne mich da nicht aus, aber vorstellen kann ich mir es nicht...
Mercedes hat eigentlich durch die Bank traditionell günstige Verschleiß- und Ersatzteile (außer exotischere Sachen) - man darf nicht vergessen das es schließlich auch DIE Taxi-Marke ist.
Dafür sind die Werkstattpreise IMHO echt gesalzen. Für ältere Fahrzeuge gibt's aber teilweise auch günstige Komplettpreise.

KakYo
2012-06-29, 19:40:28
Für günstige Verschleissteile für alte Benz kann man TE-Taxiteile.com empfehlen.
Dort kostet dann z.B. die Bremse komplett (inkl. 2 Scheiben, Klötze, Paste und Bremsenreiniger) 40-50€ für 190er, W124, C & E-Klasse.

Aber Orginalteile sind wie gesagt auch ziemlich günstig und vorallem auch für 20-40 Jahre alte Autos gibt es noch sogut wie alles! Das hab ich schon anderes erlebt bei wesentlich neueren Autos.

radi
2012-06-29, 19:50:32
Ja das ist klar, Bremsenpreise haben mich trotzdem erstaunt. Ist das gleiche wie im RS6 & Gallardo und kostet nur nen Appel und nen Ei (dafür mussten aber auch alle 5000km die Klötze neu :D)
Bremsen von Ferraro, Lambo, etc. sind auch nicht übermäßig teuer, da es sich um Bremssysteme von der Stange handelt. Extra auf das Fahrzeug optimierte lohnen sich bei solchen Stückzahlen nicht.

iDiot
2012-06-29, 19:52:42
Bremsen von Ferraro, Lambo, etc. sind auch nicht übermäßig teuer, da es sich um Bremssysteme von der Stange handelt. Extra auf das Fahrzeug optimierte lohnen sich bei solchen Stückzahlen nicht.

Das sind die 0815 Japanerbremsen aber auch, trotzdem sind sie teurer.

Mein Scirocco hat größere Bremsen als mein alter Mazda 6 und die kosten die Hälfte...

radi
2012-06-29, 19:54:17
Das ist natürlich zum Teil Firmenpolitik

Argo Zero
2012-06-29, 20:17:04
Meinst du die Preise für die Bremse? Ich kaufe meine Bremsen direkt bei at-rs.de und dort fällt auf, dass Bremsbeläge günstiger sind, wenn sich mehrere Autos den Belag "teilen". Mein Auto hat zum Bleistift eine gängige Brembo Bremsanlage, die sich u.A. beim Nissan 350Z/370Z wiederfindet. Entsprechend zahle ich für Sportbremsbeläge nur 100€, wohingegen ein normaler Bremsbelag für eine kleine Bremsanlage 130€ kosten kann.

KakYo
2012-06-29, 20:31:37
Bremsen von Ferraro, Lambo, etc. sind auch nicht übermäßig teuer, da es sich um Bremssysteme von der Stange handelt. Extra auf das Fahrzeug optimierte lohnen sich bei solchen Stückzahlen nicht.

Die "Bremsanlage von der Stange" ist aber nen riesen Problem beim V10 und W12 Phaeton, da hat man aus Kostengründen die 365mm Bremsanlage von Brembo verbaut statt die 405mm ausm Bentley. Ist wohl für die Wärmeableitung nicht so dolle.
3 Vollbremsungen aus über 200 und man darf einmal komplett tauschen weil die Scheiben blau anlaufen und die Beläge glasig werden :D
Abhilfe schafft da nur Umbau auf die Bentley Bremse oder Keramik. Beides keine Schnapper.

MSABK
2012-06-29, 20:47:20
Einziger VW bisher war ein Phaeton: Verschleissteile wie Bremsen waren extrem günstig, "spezielle" Teile dafür widerum extrem teuer (Luft-Fahrwerk oder Elektronik sollte besser nicht kaputt gehen :D, Radiobedienteil hat z.B. 1200€ gekostet, DPF hätte mich 1500€ gekostet).

Einfach den DFP demontieren und das Rohr kräftig mit Druckluft und Hochdruckreiniger reinigen.

Glaub über golfv.de bekommt man bei einem VW Autohaus bis zu 40% Rabatt.;)

KakYo
2012-06-29, 21:06:58
Das Problem war nicht die Reinigung sondern das er noch garkeinen hatte ;D
Turbolader wären auch bald fällig gewesen, da wollte ich nix mehr investieren.

MSABK
2012-06-29, 21:10:32
Achsow, nen V10. Das ist natürlich nen anderes Kaliber.

(del)
2012-06-29, 22:31:37
Unverändert:

http://666kb.com/i/c539m7r3adh7t0ptw.jpg

minos5000
2012-06-29, 23:14:36
@minos5000:
Die Teile für meinen Benz (W201) sind erheblich günstiger als die vom Ford (Probe & Mondeo MK3) oder Nissan (Primera P10) damals.

Beispiele:
Endtopf:
Benz: 150€
Probe: 500€

Bremsklötze vorn:
Benz: 60€
Probe: 100€

Zahnriemen inkl. WaPu und Arbeit:
Benz: 0€, Kette
Probe: 1200€ (Motor muss raus bzw. Front ab und ganz viel Gefummel, beides gleich zeitaufwendig)

Wenn ich das so lese wird mein nächster wohl ein W203 oder 204. Hatte eh schon damit geliebäugelt. Gut ausgestattet gibts die mit wenig Kilometern erstaunlich günstig.

KakYo
2012-06-30, 00:02:50
Eigentlich war der 190er nur als Winterschlunze gedacht, da ich schnell und billig nen Auto brauchte was mich sorgenfrei über den Winter bringt. :D
Mir gefällt der allerdings mittlerweile so gut (und da hat auch die Vertragswerkstatt keinen geringen Einfluss - guter Service, faire Preise) das ich derzeit nach einem guten C140 suche. In den neuen kommt bei mir kein typsiches Benz-Couchfeeling mehr auf.

...einmal hinterm Stern gesessen und diesen Tag nie mehr vergessen :D...

(del)
2012-06-30, 00:15:40
...einmal hinterm Stern gesessen und diesen Tag nie mehr vergessen :D...
Einmal hinterm Propeller residiert, wird die Meinung schnell revidiert... :D

Vader
2012-06-30, 00:39:28
Einmal hinterm Propeller residiert, wird die Meinung schnell revidiert... :D

Ich hatte mal einen W140 und kann Dir nur sagen, das Du die Preise da sicherlich nicht mit dem 190er vergleichen kannst.
Bei den Dingern lohnt es sich auf jedenfall die letzten Jahre zu kaufen, mein 91er W140 hatte massive elektrische Probleme und die Bremsen waren unterirdisch.

Lieber länger suchen und privat aus Rentnerhand als bei Ali um die Ecke - wo die meisten stehen...

KakYo
2012-06-30, 01:14:50
Nen Opa bei mir in der Strasse fährt nen ziemlich perfekten :D
Nen 97er CL420, 1.Hand, Besitzer ist 74, 120.000km runter, sieht aus wie neu bis auf nen kleinen Parkrempler.

Nur leider ist er auf dem "Ich hab mal 150.000 DM bezahlt und will noch mindestens 20.000€"-Trip :D
Da müsste ich warten bis er wegstirbt und die Kinder den Wagen verkaufen wollen :p

Master3
2012-06-30, 11:43:25
Unverändert:

http://666kb.com/i/c539m7r3adh7t0ptw.jpg

Das Coupe sieht echt Klasse aus :smile:

Was hier aber fehlt sind paar schöne große Felgen ab 18". Damit würde der richtig gut da stehen.

Senior Sanchez
2012-06-30, 12:09:10
Das Coupe sieht echt Klasse aus :smile:

Was hier aber fehlt sind paar schöne große Felgen ab 18". Damit würde der richtig gut da stehen.

Sehe ich genauso!
Ich hatte ja in den USA ein 3er Coupe und ich finde den Wagen weiterhin wunderschön. Würde ich nicht bei der Konkurrenz arbeiten, würde ich mir vielleicht überlegen, so einen günstig zu kaufen. Wobei günstig sicher relativ ist.

StefanV
2012-06-30, 12:22:40
Einmal hinterm Propeller residiert, wird die Meinung schnell revidiert... :D
Also die BMW, die ich fuhr, gefielen mir gar nicht. Und das waren relativ neue 3er (müsst E46 gewesen sein, oder E60)

Gohan
2012-06-30, 12:28:42
Viper;9363768']Wenn alles klappt (was danach aussieht), dann ab Samstag diesen hier

Alfa 159 Sportswagon 2,4 JTDM - 210PS - Baujahr 2008
Knapp über 100 000km
Zahnriemen, großer Service, Bremsen, Sommerreifen = alles Neu

Für 9000€ - Wahnsinnspreis :up:

http://www.abload.de/img/1xfzno.jpg http://www.abload.de/img/2a4xot.jpg

Sicher, dass das keine Raserkarre ist? Bei 210 PS und über 100000km wäre ich da SEHR vorsichtig, das die nicht schon ziemlich verheizt wurde.

Master3
2012-06-30, 12:48:04
Also die BMW, die ich fuhr, gefielen mir gar nicht. Und das waren relativ neue 3er (müsst E46 gewesen sein, oder E60)

Neu ist der F30 :wink: Der E46 ist ja langsam schon ein alter Hut.

Ich finde die aktuellen BMWs einfach Klasse. Schonmal in das neue 6er Gran Coupe gesetzt? Einfach ein klasse Gefühl da drinnen zu sitzen.
Einmal hatte ich auch den F10 530d in einer 80k€ Ausführung als Mietwagen. Da wollt ich nur noch sehr ungern aussteigen.

drexsack
2012-06-30, 13:24:12
Also die BMW, die ich fuhr, gefielen mir gar nicht. Und das waren relativ neue 3er (müsst E46 gewesen sein, oder E60)

Der e46 stammt aus dem Jahr 1998 und wurde 2005 vom e90 abgelöst, der e60 ist ein 5er BWM.

edit: Ich finde die aktueller BMW auch sehr nett, nur doof das es den Dreier inzwischen nurnoch im Spitzenmodell als 6-Zylinder gibt. Dieser schwule Downsizing Wahn ist echt kein Segen. Beim e90 braucht man schon den 325i mit 218 PS, beim e46 reichte dahingegen schon der 320i mit 170 PS. Und aktuell hat beim F30 selbst der 328i 4 Zylinder bei 245 PS, wtf. Da muss man einen 335i mit 306 PS nehmen, um in den Genuss von 6 Zylindern zu kommen. Mal sehen, wann sie einen 312i mit 2 oder 3 Zylindern einführen :usad:

Master3
2012-06-30, 14:15:36
Der e46 stammt aus dem Jahr 1998 und wurde 2005 vom e90 abgelöst, der e60 ist ein 5er BWM.

edit: Ich finde die aktueller BMW auch sehr nett, nur doof das es den Dreier inzwischen nurnoch im Spitzenmodell als 6-Zylinder gibt. Dieser schwule Downsizing Wahn ist echt kein Segen. Beim e90 braucht man schon den 325i mit 218 PS, beim e46 reichte dahingegen schon der 320i mit 170 PS. Und aktuell hat beim F30 selbst der 328i 4 Zylinder bei 245 PS, wtf. Da muss man einen 335i mit 306 PS nehmen, um in den Genuss von 6 Zylindern zu kommen. Mal sehen, wann sie einen 312i mit 2 oder 3 Zylindern einführen :usad:

Nun gibt es ja schon einen 114i und 114d, die aber noch 4 Zylinder haben.
Der 114i schreit irgendwie nach Chiptuning wenn man sich die Daten bei Wiki anschaut. Gleicher Grundmotor mit Aufladung wie der 116i und 118i.
Dann nur noch eine Frage der anderen Komponenten.

[dzp]Viper
2012-06-30, 16:59:47
1x Dresden <-> Paderborn und zurück und er ist endlich mein.

Der Zustand ist wirklich 1a. Klar, paar Steinschläge hat er und auch ein paar kleine Abnutzungserscheinungen im Innenraum. Aber alles viel viel weniger als ich gedacht habe.

Dienstag wird er dann zugelassen :massa:

http://www.abload.de/img/imag0020j55jh.jpg

derpinguin
2012-06-30, 17:36:50
Wenn ich das so lese wird mein nächster wohl ein W203 oder 204. Hatte eh schon damit geliebäugelt. Gut ausgestattet gibts die mit wenig Kilometern erstaunlich günstig.
W203 aus den letzten Jahren der Baureihe kann ich nur empfehlen. Stabile, schöne Autos mit viel Ausstattung und großem Motor schon unter 20k zu bekommen auch mit wenig Kilometern und Händlergarantie.

user77
2012-06-30, 17:37:05
Gratuliere zum schönsten Kombi! Auch der Motor ist klasse. Habe ja den selben in rot als firmenwagen.

(sorry, habe deine pn erst jetzt gelesen)

Monkey
2012-06-30, 18:12:45
Viper;9366986']1x Dresden <-> Paderborn und zurück und er ist endlich mein.

Der Zustand ist wirklich 1a. Klar, paar Steinschläge hat er und auch ein paar kleine Abnutzungserscheinungen im Innenraum. Aber alles viel viel weniger als ich gedacht habe.

Dienstag wird er dann zugelassen :massa:

http://www.abload.de/img/imag0020j55jh.jpg


Yeah, Glückwunsch :)

Speznaz
2012-07-01, 02:03:01
Sicher, dass das keine Raserkarre ist? Bei 210 PS und über 100000km wäre ich da SEHR vorsichtig, das die nicht schon ziemlich verheizt wurde.
Habe mir bei 99.000km einen 204PS Diesel BMW gegönnt. Da war er sechs Jahre alt, das ist ja eigentlich sehr wenig Laufleistung pro Jahr. So pauschal sollte man das also nicht sagen.
Jetzt hat er etwas mehr als 150.000 runter und bis auf Querlenker (bekanntes E46-Problem) ist noch nichts fällig gewesen, was wirklich nötig gewesen und/oder auf das Alter zu schieben wäre.
Bremsen habe ich gewechselt, eigentlich bevor es fällig wurde. Glühkerzen diesen Januar. Dann war noch ein Stauschlauch im Ansaugtrakt rissig. Abgesehen davon mache ich aller ~15.000km Ölwechsel.

Alt muss nicht unbedingt schlecht sein. ;)

Blackpitty
2012-07-02, 18:57:15
2 Bilder von der Heimfahrt nach der Messe am Sonntag

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/marco2.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/marco.jpg

ALTAY
2012-07-02, 20:47:01
edit

drdope
2012-07-03, 11:09:24
2 Bilder von der Heimfahrt nach der Messe am Sonntag

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/marco2.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/marco.jpg

Nice!

Auch wenn die Frage jetzt manchen abwertend rüber kommen mag - ist definitiv nicht so gemeint - jeder soll machen woran er Spaß hat -> der Rest soll allen anderen egal sein, bzw. wäre mir im dem Kontext egal, was andere davon halten... (mir geht es lediglich darum Deine Motivation darin zu verstehen).

Für die Kohle, die du in die dein Auto gesteckt hast, wäre doch auch locker ein Ariel Aton oder ein Caterham CSR oder ein aufgeladenes englisches "Plastik-Kackfass aka Lotus Elise S/SC" drin gewesen -> worauf ich hinaus will --> alles Fahrzeuge die fahr-dynamisch eine ganze Ecke mehr "Spaß" versprechen.

Warum steckt man so viel Kohle und Aufwand in einen frontgetriebenen "0815" VW?

[dzp]Viper
2012-07-03, 11:13:04
Es ist ein Hobby. Man baut eine Art Verbindung mit dem Projekt/Auto auf. Genauso wie manche eben Unmengen an Geld in PC-Hardware versenken oder eben in jegliche anderen Hobbys.
Und etwas "selbstgebautes" wo man selber Zeit und Schweiß investiert hat, ist vom Gefühl her oftmals mehr wert und wichtiger als etwas was man sozusagen von der Stange gekauft hat ;)

x-force
2012-07-03, 11:14:15
du bekommst einen super7 oder in der art auch als bausatz ;)

[dzp]Viper
2012-07-03, 11:18:18
du bekommst einen super7 oder in der art auch als bausatz ;)
Stimmt... aber ob das dann noch in Verbindung zur Alltagstauglichkeit steht? :freak:

drexsack
2012-07-03, 11:18:25
Hmm, ich würde mal schätzen, weil er einfach ein individuelles Auto ganz nach seinen Vorstellungen haben will. Außerdem hat er ja nicht den Wagen gekauft, und dann nochmal ein Tag später 20k für Zubehör reingesteckt, sondern das war ja ein längerer Prozess. Gerade das relativiert das Ganze finde ich immer, auch wenn man final ein teureres Auto hätte kaufen können. Die wenigen Schrauber, die ich kenne, haben auch einfach Spaß am basteln und schrauben, da ist mitunter fast schon der Weg das Ziel. Wenn man dann nochmal in einer größeren Clique ist, kommt das halt auch nochmal dazu. Genauso wie halt manche ihren PC immer weiter leveln, ich kauf mir immer irgendwann einen neuen :D

Meine Welt ist es nicht, ich gehör mehr zu der "Felgen (Fahrwerk) fertig" Fraktion. Aber ich finde es immer sehr schön anzusehen, besonders wenn es so sauber und stilsicher gemacht wird, und halt nicht einmal das komplette ATU Sortiment rangepappt wird.



edit: Aber wo ich die Pics gerade sehe: Was passiert eigentlich, wenn man von der Rennleitung ohne Frontkennzeichen angehalten wird? Nur so aus Interesse, was ist da theoretisch drin, wenn die einen schlechten Tag haben?

mbee
2012-07-03, 11:48:49
Ist eine Ordnungswidrigkeit, wenn man ne gute Ausrede parat hat: Viele Exoten-Fahrer (diverse Ferrari, Alpha 8C, etc.) schrauben da auch nichts hin außer 2 lackierten Schrauben für den Halter (Kennzeichen liegt dann halt im Kofferraum) oder fahren mit Klebekennzeichnen (was auch kein Stück besser ist als keines), weil es halt extrem beschissen mit Kennzeichenhalter aussieht und zahlen regelmässig die Tickets.

Bei Unterstellung von Absicht könnte das allerdings durchaus auch unter mutwillige Urkunden-Fälschung bzw. Kennzeichenmissbrauch laufen (auch das Weglassen zählt wie ein Verändern), allerdings habe ich bislang noch nie von so einem Urteil gehört:

§ 22 Kennzeichenmissbrauch

(1) Wer in rechtswidriger Absicht

1. ein Kraftfahrzeug oder einen Kraftfahrzeuganhänger, für die ein amtliches Kennzeichen nicht ausgegeben oder zugelassen worden ist, mit einem Zeichen versieht, das geeignet ist, den Anschein amtlicher Kennzeichnung hervorzurufen,

2. ein Kraftfahrzeug oder einen Kraftfahrzeuganhänger mit einer anderen als der amtlich für das Fahrzeug ausgegebenen oder zugelassenen Kennzeichnung versieht,

3. das an einem Kraftfahrzeug oder einem Kraftfahrzeuganhänger angebrachte amtliche Kennzeichen verändert, beseitigt, verdeckt oder sonst in seiner Erkennbarkeit beeinträchtigt, wird, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Die gleiche Strafe trifft Personen, welche auf öffentlichen Wegen oder Plätzen von einem Kraftfahrzeug oder einem Kraftfahrzeuganhänger Gebrauch machen, von denen sie wissen, dass die Kennzeichnung in der in Absatz 1 Nr. 1 bis 3 bezeichneten Art gefälscht, verfälscht oder unterdrückt worden ist.

Argo Zero
2012-07-03, 12:12:31
@drdope

Allein schon bei den Felgen muss dir auffallen: Er will cruisen und es geht ihm primär um Optik. Solche Schlappe sind nämlich für die Fahrdynamik kompletter Unfug, auch wenn es optisch passen mag.


Und noch ein Link vom Mazda MX-5:
http://www.evo.co.uk/news/evonews/285547/mazda_mx5_gt_at_goodwood_video.html

Das darf gerne in Serie gehen. Leicht, schnell und genug Leistung für den Alltag. Lecker.

mbee
2012-07-03, 12:51:24
Yep, der ist wirklich sehr nett!
Apropos, Spekulation auf das Design des Nachfolgers (ob das so ähnlich kommt, ist natürlich eine andere Frage): http://www.caranddriver.com/news/2014-mazda-mx-5-miata-rendering-and-info-news
Auch nicht übel!

drexsack
2012-07-03, 12:55:17
Ich fände es super, wenn sie den MX-5 (neben dem Stoffverdeck natürlich) auch als Coupe/Sportwagen mit richtigen Dach rausbringen würden. Es gibt ja Hardtops und inzwischen auch Metallverdecke, aber ein richtiges Dach und eine entsprechende Seitenlinie fände ich persönlich spitze (also wie BMW mit dem alten Z4). Aber ich berfüchte, da bin ich in der Minderheit :D


edit Achja danke mbee für die Infos =)

mbee
2012-07-03, 13:07:02
Nö, ein MX-5-Coupé fände ich auch eine nette Alternative, wenn jemandem am offen fahren nichts liegt :up:

BTW: RIP Sergio Pininfarina (ist heute verstorben) :(
Dem verdanken wir wie schon seinem Vater wirklich eine Menge wunderschöner Design-Klassiker.

Blackpitty
2012-07-03, 17:07:30
@drdope

wie schon gesagt wurde, es ist mein Hobby, meine Lebenseinstellung und ich habe dadurch auch extrem viele Leute und Freunde kennen gelernt.

Das Geld ist doch total egal an dieser Stelle(solange man nicht auf Pump lebt..., günstige Hobbys gibt es nicht, dafür Rauche und Saufe ich nicht und gehe nicht jedes WE für 50-100€ Party machen.

Ich habe auch noch nie zusammengerechnet, was ich ausgegeben habe, jedoch mache ich ja von A-Z alles selbst, somit kommen auch keine werkstatt oder sonstige Kosten außer Material auf mich zu.


@drexsack

das Kennzeichen war dran, habe es nur "weg gefaked" da es sonst im stand auf treffen und co auch immer ab ist weils besser aussieht.

@Argo Zero

frag mich, was du mit der Radkombination für ein Problem hast. Der Wagen mag eventuell nach Optik aussehen, wird von mir aber Fahrtechnisch komplett ausgereizt, da ich ihn auch zum Fahren habe und genau so viel in Fahrtechnik stecke oder eher mehr, als in das Asusehen.

Also nichts mit primär cruisen und Optik....

Sind ja auch nur 215er Reifen auf normalen 19" BBS Felgen.

einige 16" Felgen passen eh nicht mehr über die Bremse, und da in der Zukunft noch mehr Leistung und nochmal eine andere Bremse kommen wird, ist das schon alles richtig so.

mbee
2012-07-03, 17:16:02
Keine Distanzen? Die sind fahrtechnisch (in den meisten Fällen) schon eine ziemliche Pest...
Sieht halt auf den Fotos so aus als würden die Räder extrem weit aus den Radhäusern kommen (und sich die Reifen auch ein Stück auf den Felgen ziehen), deshalb die Frage.

RoNsOn Xs
2012-07-03, 17:31:07
Argo hat schon recht.
Fahrtechnisch sind kleinere Räder und ein höherer Querschnitt schon besser. Sollte aber jedem klar sein.

mbee
2012-07-03, 17:34:22
Kann man so pauschal nicht sagen bzw. hängt das auch ziemlich von der Stärke und Art der Motorisierung ab (Platzierung Motor, FWD, RWD, AWD etc.): Der neue 911er kommt mit 20" z.B. ganz hervorragend zu recht, beim GTR sind 20" Serie (und das beides mal nicht wegen der Bremsanlage, sondern eher aufgrund der Breite der Reifen).

Ein schönes, wenn auch mittlerweile auf die Reifentechnologie bezogen veraltetes Video dazu (mit Tracktests 18" VS 19"):
http://www.youtube.com/watch?v=o6Glkf4jwkM

derpinguin
2012-07-03, 17:39:31
Warum ist höherer Querschnitt besser? Ich finde, dass die mehr walken als Niederquerschnittsreifen.

mbee
2012-07-03, 17:41:19
Das ist ja das gute daran...Niederquerschnittsreifen walken ja eigentlich zu wenig -> weniger Grip, längere Zeit, bis ein Reifen auf Temperatur ist :tongue:
Schau Dir mal an, was für Reifen bei der DTM, VLN und Co. oder in den Formel-Rennen gefahren werden.

Blackpitty
2012-07-03, 17:42:31
Distanzen sind nur hinten je Seite 10mm, das ist gar nichts...

Und ich wüsste auch nicht, was eine Spurverbreiterung für Nachteile hat......

Räder/Reifenkante stehen bündig mit den Radhäusern und ich bin ja nichtmal tief.....

Ziehen tun sich die Reifen auf jedenfall, 215/35 auf 8,5er Felge, aber das ist auch so ein Standardmaß was sehr oft gefahren wird.

Ich kann nur sagen, das Fahrverhalten so ist genial und es macht richtig Spaß zu fahren und das ist es, was bei mir zählt!

:smile:

derpinguin
2012-07-03, 17:44:22
Ich hab da immer das Gefühl, dass der Karren schwimmt. Ich selbst fahre 225/45 R17, Kollege von mir hat 225/65 R16, das fühlt sich für mich sehr unangenehm an.

Blackpitty
2012-07-03, 17:46:38
finde ich auch, dazu fahre ich ja auch auf keiner Rennstrecke wo es um Sekunden und weniger geht, ich finde das Fahrgefühl mit weniger auerschnitt einfach besser, und besser aussehen tut es auch noch:wink:

mbee
2012-07-03, 17:53:38
@derpinguin: Dann hat Dein Kollege ggf. einfach beschissene Reifen montiert oder den falschen Luftdruck ;)

Ein Querschnitt sollte eigentlich immer nur so niedrig sein wie nötig, d.h. abgestimmt auf das Fahrzeug. I.d.R. wird der eben durch die Reifenbreite und Felgengröße bestimmt. Bei 18, 19 oder 20 Zoll kommt dann i.d.R. eh schon ein Querschnitt heraus, den man als "Niederquerschnitt" bezeichnet. Das ist auch bei Autos mit großer Bremsanlage oft bei 17 Zoll der Fall. Insofern fahren viele Autos ja schon ab Werk Niederquerschnittsreifen.

Besser wird das Fahrverhalten bei sonst geleicher Reifengröße mit niedrigerem Querschnitt als vom Hersteller vorgesehen ganz sicher nicht, sondern objektiv gesehen schlecher, das ist Fakt.



Ziehen tun sich die Reifen auf jedenfall, 215/35 auf 8,5er Felge, aber das ist auch so ein Standardmaß was sehr oft gefahren wird.

Ja, von der "Optik-Fraktion" ;) "Reifenstretch" ist dem Fahrverhalten auch nicht gerade zuträglich. Ein Spurverbreiterung verschlechtert übrigens in den meisten Fällen das Fahrverhalten und vergrößert auch die ungefederten Massen.

derpinguin
2012-07-03, 17:57:06
Es ist weniger komfortabel, das stimmt wohl, aber da besagter Kollege einerseits Michelin fährt, andererseits so penibel mit seinem Auto ist, dass ich nicht glaube, dass der Luftdruck falsch ist, wird's wohl auch nicht an den Reifen liegen.
Auf unseren beiden Fahrzeugen sind Werksstandardgrößen verbaut, also kanns auch nicht daran liegen.
Ich bleibe dabei, für meinen Geschmack sind höhere Reifenflanken unangenehmer in Kurven. Was genau ist denn jetzt (außer der Komfortsache bei überfahren von Schienen, Schlagloch oder Bordstein) besser?

mbee
2012-07-03, 18:00:28
Habe ich doch schon geschrieben: Ein Reifen, der weniger walken kann hat bei gleicher Auflagefläche auch weniger Grip (gleicher Reifen natürlich ebenso vorausgesetzt wie den korrekten Luftdruck). Warum wohl fährt man in der Formel 1 und auch bei sonstigen Rennveranstaltungen wohl Reifen mit relativ hohem Querschnitt oder hast Du da schon mal Niederquerschnittsreifen gesehen?

derpinguin
2012-07-03, 18:03:24
Wie erklären sich dann die recht dünnen Gummis auf Rennfahrzeugen? Die fahren auch keine unheimlich hohen Querschnitte und die hätten doch nun wahrlich Interesse an Grip.

mbee
2012-07-03, 18:03:56
Auf welchen Rennfahrzeugen? Hast Du Dir die Querschnitt da mal angesehen?

derpinguin
2012-07-03, 18:06:24
DTM, z.B.

http://www.automobilsport.com/uploads/_neustart/DTM-2009/DTM1.jpg
http://www.yopi.de/image/prod_pics/5365/f/5365486.jpg

DTM im Vergleich mit 225/65 R17 Der walkt super, warum nicht in dem Format auf den Audi schrauben ;)

mbee
2012-07-03, 18:13:47
Tipp: Dann schau Dir mal die Felgengröße (muss 18" sein -> Bremsanlage) und die Breite des DTM-Reifens an (ist reglementiert) ;)


"Als Niederquerschnittsreifen wird ein Reifen bezeichnet, bei dem das Verhältnis der Reifenhöhe im Vergleich zu der Reifenbreite weniger als 80 Prozent beträgt." Das ist eben kein Niederquerschnittsreifen.

KakYo
2012-07-03, 18:19:58
DTM fährt z.B. hinten
320/710 R18

Die 710 gibt die Reifenhöhe an, 18 Zoll Innenmaß des Reifens sind 457mm, ergibt sich eine höhe der Reifenflanke von 126,5mm, ins Verhältnis zur Reifenbreite gesetzt wäre das also "übersetzt" auf einen normalen Strassenreifen ein

320/39-18

Oder ist da ein Denkfehler? =)

edit:
"Als Niederquerschnittsreifen wird ein Reifen bezeichnet, bei dem das Verhältnis der Reifenhöhe im Vergleich zu der Reifenbreite weniger als 80 Prozent beträgt." Das ist eben kein Niederquerschnittsreifen.
Laut dieser Definition ist aber heutzutage alles ein Niederquerschnittsreifen.
Aufm Motorrad hab ich vorn nen 90/90-21 auf den Offroad-Felgen, ansonsten gibt es glaube ich sehr wenig mit über 80% Flankenhöhe.

derpinguin
2012-07-03, 18:22:03
Tipp: Dann schau Dir mal die Felgengröße (muss 18" sein -> Bremsanlage) und die Breite des DTM-Reifens an (ist reglementiert) ;)


"Als Niederquerschnittsreifen wird ein Reifen bezeichnet, bei dem das Verhältnis der Reifenhöhe im Vergleich zu der Reifenbreite weniger als 80 Prozent beträgt." Das ist eben kein Niederquerschnittsreifen.
Kurz googlen ergab:
Vorne 300/680 R18
Hinten 320/710 R18
Wie ist das zu lesen? Das kann ja kein prozentuales Verhältnis sein, wie bei normalen Reifen.
http://www.dtm.com/images/news/10621_1.jpg
So sehen die aus.

Und so wie die aussehen, könnten die doch zur Gripverbesserung etwas mehr Querschnitt vertragen ;)

Argo Zero
2012-07-03, 19:24:53
Oh, da habe ich was los getreten :tongue:
Dachte eigentlich es sei bekannt, dass groß und hart nicht sportlicher sein muss.

Mal von vorne:
Grundsätzlich sollte bei einem Straßenauto die Felgengröße von der Bremsscheibe bestimmt sein. Die Breite hat damit erst mal nichts am Hut. Es gibt auch 15"x12" Felgen (mit entsprechenden Reifen), was bei Sportwagen aus den 80er / 90er vor kam:

http://www.carspotting.de/userfiles/56/Lamborghini-Lamborghini-Countach-jpg_262.jpg

Es gibt natürlich auch Ausnahmen, wie zum Beispiel der genannte Porsche. Dort wird aber auch geschaut, dass der Reifen zur Getriebeübersetzung passt.

Die Breite des Reifens wird dagegen durch das Fahrzeuggewicht (Gewichtsverteilung), der Leistung und des Antriebkonzepts bestimmt. Hauptgrund ist die Hitzeentwicklung, denn ein breiter Reifen hat nicht unbedingt eine größere Auflagefläche. Die entsteht hauptsächlich durch das Gewicht des Fahrzeuges und durch den Luftdruck, der wiederum durch die Hitze ansteigt. Ein breiter(er) Reifen hat den Vorteil, dass er (pauschal ausgedrückt) mit der Hitze besser zurecht kommt.
Wenn du also deinem kleinen 200PS Auto 285er Schlappen verpasst, werden die wahrscheinlich nie auf Temperatur kommen.

Rennreifen kann man zudem nicht mit Straßenreifen vergleichen. Selbst wenn du optisch viel Gummi auf den Felgen hast, sind selbst "weiche" Slicks um einiges härter als Straßenreifen. Der Grenzbereich ist bei einem Slick auch um einiges schmaler. Wenn du ihn überschreitest, fliegst du in der Regel.

Zum Thema Distanzzscheiben sage ich nur "Lenkrollradius". Lenkung wird empfindlich und bei einseitigem Schnee bzw. einem Plattfuß reagiert das Auto unberechenbar.

Ein gutes Beispiel beim Toyota GT86 und Reifengröße:
http://www.youtube.com/watch?v=r_IWa_qlt3g

Mein Fazit: Bei der Seriengröße bleiben, dafür aber die besten Sportreifen aussuchen.

Blackpitty
2012-07-03, 20:28:27
nunja, ich habe ja die Verbreiterungen hinten drauf und es ist wohl dermaßen egal, ob man Verbreiterungen fährt oder nicht, schließlich ist das nichts anderes als Felgen mit einer anderen Einpresstiefe...

Ob dann nun der eine cm an der Felge schon ab Werk dran ist oder nacher erst dazwischengesteckt word macht absolut keinen Unterschied....

Man merkt auch Lenkmäßig keinen Unterschied zwischen 16" Serienfelgen mit hoher Einpresstiefe im Gegensatz zu den 19" mit geringer Einpresstiefe....


Ich würde mal sagen, einfach keinen Fusselkrieg anfangen und Vergleiche aufstellen, die außer auf der Rennstrecke nicht messbar sind....:wink:

EBBES
2012-07-03, 20:36:42
Blackpitty... egal was wer sagt, ich finde dein wagen so geil, würde das gleiche mit meinem machen hätte ich das geld!!!
respekt!

hier mal mein tschechenbomber, als express lieferwagen für die firma...
http://666kb.com/i/c578pc29eon2fyfsy.jpg

Argo Zero
2012-07-03, 20:43:56
Beim normalen fahren fällt der positive Lenkrollradius durch Spurverbreiterung / falsche Felgen nicht auf. Jedoch kann die Lenkung zickig reagieren bei Spurrillen und im Falle eines Platten oder bei einseitigem Schnee/Regen auf der Fahrbahn kann sich das Auto "aushebeln" und reagiert unberechenbar.

Eine erhöhte Spur auf der HA fördert zudem sogar Untersteuern. Da du auf jeder Seite 10mm hast, macht das auf der HA ganze 20mm.

Aber das sind alte Kamellen und Themen, die vor Jahren mal aktuell waren. Ich bin eher überrascht, dass scheinbar immer noch nicht genug aufgeklärt wird und so viel Wert auf Optik gelegt wird.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen optische Veränderungen, jedoch ist so eine Bemerkung "Der Wagen mag eventuell nach Optik aussehen, wird von mir aber Fahrtechnisch komplett ausgereizt, da ich ihn auch zum Fahren habe und genau so viel in Fahrtechnik stecke oder eher mehr, als in das Asusehen." pures Marketing-Geblubber der Hersteller solcher "Teile".

Blackpitty
2012-07-03, 21:46:02
@EBBES

danke, für nen Firmenwagen aber doch ganz schick

@Argo Zero

wie gesagt, allein die Felgen selbst verbreitern die Spur schon um 15mm pro Seite durch die Einpresstiefe. Da es diese aber in der ET, die ich hinten bräuchte nicht gibt, müssen eben noch Verbreiterungen drauf. von anderen Herstellern gibt es Felgenmaße, die ich gleich ohne Verbreiterungen fahren könnte auf der Hinterachse...... aber dir gehts ja nur um die Aluscheibchen als Verbreiterung.........

Und wenn ich einen Platten habe, kann ich durch 19" schonmal nicht so tief absacken wie mit 15":freak:

Nungut, ich hab genug gesagt hier, bevor es auch wieder anfängt, dass über 200Ps an der Vorderachse nichts zu suchen haben und man damit nur von der Straße abkommt oder sonstiges... ;D

Und zu meinem von dir extra hervorgehobenen Satz.. der ist von mir und keinem Hersteller:wink: da mir ja in den Mund gelegt wird, ich würde mit dem Fahrzeug nur mit 80 umher tuckern was eben nicht der Fall ist...

Hamster
2012-07-03, 22:04:08
@Blackpitty: mich würde mal interessieren, wieviel leistung dein 1.8t mittlerweile hat, was du alles getan hast um dies zu erreichen und was in zukunft noch so geplant ist.

Boris
2012-07-03, 22:55:20
Argo, was versuchst du zu bewiesen? Dass ein Bora mit Frontantrieb und Starrachse (ok, Verbundlenkerachse) durch eine um 20mm verbreiterte Spur an "Fahrdynamik" verliert? Ich bitte dich...

Wenn ein einigermaßen ordentliches Fahrwerk (KW, H&R, Koni,...) verbaut und eingestellt ist, dann ist das für den Bora schon eine deutliche Verbesserung zur Serie. Dass er gegen viele andere Autos trotzdem kein Land sieht sollte jedem klar sein.

Blackpitty hat wohl, für sich, einen Kompromiss zwischen Optik und Fahreigenschaften gefunden. Ich finde es einfach nur lächerlich hier überhaupt eine Grundsatzdiskussion zu starten.

Vader
2012-07-03, 23:01:33
Blackpitty... egal was wer sagt, ich finde dein wagen so geil, würde das gleiche mit meinem machen hätte ich das geld!!!
respekt!

hier mal mein tschechenbomber, als express lieferwagen für die firma...
http://666kb.com/i/c578pc29eon2fyfsy.jpg

War der vorne mal total breit oder was zwingt einen dazu, solche Scheinwerfer zu verbauen?

x-force
2012-07-04, 02:06:49
Ich hab da immer das Gefühl, dass der Karren schwimmt. Ich selbst fahre 225/45 R17, Kollege von mir hat 225/65 R16, das fühlt sich für mich sehr unangenehm an.

dadurch, daß der reifen mit größerem querschnitt mehr walkt, ist der grenzbereich automatisch breiter. das was sich für dich unangenehm anfühlt ist die haftgrenze, die sich langsam ankündigt. mit deinem niedrigeren querschnitt ist der reifen quasi starrer und der grenzbereich kleiner.

EBBES
2012-07-04, 08:05:32
War der vorne mal total breit oder was zwingt einen dazu, solche Scheinwerfer zu verbauen?


jap..war er...
und ich hab mich selber dazu gezwungen, weil ich sie schick finde...und die linsen haben ne um einiges bessere ausleuchtung aus die serienreflektoren

RiD
2012-07-04, 08:38:04
Ob sich sein Lenkrollhalbmesser umgekehrt hat ist doch noch garnicht raus oder?
Formel1wägen haben soviel Gummi(höhe) weil die Reifen dort >50% der Fahrwerksaufgaben übernehmen.(afaik)

Wieso macht walken mehr Grip? weil durch platt mehr Gummi aufliegt?
Und Strassenreifen auf Temperatur.. naja die die ich kenne fangen bei Temperatur das schmieren an.

Grundsätzlich macht breiter in Reifen und Spurweite schon Sinn wenn man den Rest beachtet. Wenn man sich den Lenkrollhalbmesser zerschiesst... tja dann hat man sich halt ne mechanische Lenkhilfe zerschossen. Kommt eine Situation wie Bremsen auf unterschiedlichen Untergründen zieht das Lenkrad in die falsche Richtung.
Erhöht man damit die ungefederten Massen ists auch nicht soo doll kommt aber auch echt drauf an Wieviel.. vielleicht hatter bei den Felgen ja was gespart?. Benutzt Man steinharte Federn verkackt man sich auf nicht perfektem Untergrund den Grip... Mussman halt alles abwägen.

Blackpitty
2012-07-05, 19:04:24
@Blackpitty: mich würde mal interessieren, wieviel leistung dein 1.8t mittlerweile hat, was du alles getan hast um dies zu erreichen und was in zukunft noch so geplant ist.

naja, momentan bin ich mit dem Serienlader vom 180PS Motor am Limit.

225Ps, 360NM und gemacht ist 3" Abgasanlage(selbstgebaut) durchgehend ab Turbo mit 200Zellen Kat, größere Ansaugung vom R32 DSG, bessere Belüftung vom Ladeluftkühler mit Q7 Radhausschalengitter und einer extra auf meinen Wagen abgestimmten Software(nichts von der Stange)


Möcht aber in der Zukunft in die 300+ PS Region mit 450NM, dazu brauch ich einen anderen Lader, Pleul, Verdichtung reduzieren(entweder spezielle Kopfdichtung oder Kolben abdrehen), anderer LLK, extra Ölkühler, größere Einspritzdüsen und stärkere Benzinpumpe sowie nochmal eine Softwareanpassung.