PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

Commander Keen
2014-04-20, 19:12:39
In wie weit bin ich "schuld" daran, dass ich als Firmenwagen einen X1 18i zugewiesen bekommen habe? Und in wie weit habe ich es zu verantworten, dass BMW einen "schwachbrünstigen" Motor verbaut hat?

Du hast es bislang so dargestellt als könntest du dir deinen Firmenwagen selbst aussuchen und frei konfigurieren. Außerdem hast du dich darüber ausgelassen wie doof du Dieselmotoren findest. Ergebnis: X1 18i für Langstrecke. Daraus folgt: Fail.

Benzinmotoren von BMW sind nur für Kilometerleistungen von unter 10k pA geeignet?
Ahnungslosigkeit? Ich?

Ja, du. Im übrigen hab ich das nicht geschrieben, das ist deine freie - und nebenbei gesagt falsche - Interpretation meiner Aussage.

Das Ding ist schon spürbar weicher als ein 1er. Zu weich für sportliche Kurven, zu straff für Ruhe auf Kopfsteinpflaster. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Ein Einkaufswagen für Muttis, wie ich gerade gelernt habe. Da muss man unbedingt hochbeinig 1,8T Blech mit 12 L bewegen.

Der Diesel hat bei 180 km/h einen Momentanverbrauch von 8l und lässt sich ansonsten im Normalbetrieb deutlich darunter bewegen. Nur zur Info.

Das mit dem spürbar weicher kommentiere ich jetzt nicht, da der letzte 1er den ich gefahren habe noch aus der alten Serie war. Ich denke aber nicht, dass man da auhc mit dem Neuen einen "spürbaren" Unterschied im Normalbetrieb merkt. Wir reden hier immer noch vom Straßenverkehr, nicht von der Nordschleife.

Ronny G.
2014-04-20, 19:30:44
der X1 18i ist bei Spritmonitor mit 10.1l angegeben und der X1 20d ist mit 6,9l angegeben ....soviel zum Thema die Modernen Benziner sind genauso effizient wie die Diesel :-P

Argo Zero
2014-04-20, 19:35:10
der X1 18i ist bei Spritmonitor mit 10.1l angegeben und der X1 20d ist mit 6,9l angegeben ....soviel zum Thema die Modernen Benziner sind genauso effizient wie die Diesel :-P

Diesel eignet sich immer besser zum Schleppen von Lasten und da der X1 schon in die Kategorie Kleinlaster fällt wundert mich das wenig. :biggrin:

Florida Man
2014-04-20, 19:47:32
der X1 18i ist bei Spritmonitor mit 10.1l angegeben und der X1 20d ist mit 6,9l angegeben ....soviel zum Thema die Modernen Benziner sind genauso effizient wie die Diesel :-P
Das ist aber schon der X1 18i mit Turbo, der braucht 2 Liter weniger als der X1 18i ohne Turbo.
*heißeluft*
Du willst also sagen, dass ein 2 Liter-Benziner grundsätzlich nicht langstreckentauglich ist? Oh mein Gott :usad: Es gibt viele Fahrzeuge, in denen das gut funktioniert. Nimm einen 20 Jahre alten 5er mit 2-Liter-R6 . Der hat - wie der X1 - 150 PS und eignet sich bestens für lange Strecken, sogar mit 4-Gang ZF-Automat (und verbraucht dabei auch nicht mehr als der X1 18i :rolleyes:).

Ronny G.
2014-04-20, 19:47:51
Diesel eignet sich immer besser zum Schleppen von Lasten und da der X1 schon in die Kategorie Kleinlaster fällt wundert mich das wenig. :biggrin:

Stylischer Kleinlaster bitte :-D


Neee aber wir hatten das Thema hier schon einige dutzend Seiten weiter vorne davon die Rede war das es sich nicht lohnen würde nen Diesel zu kaufen, die Benziner von heute können alle Nachteile von Gestern wett machen, so das ein Diesel die Technik von Gestern wäre ....

Aber das Thema ist ja nun besprochen, kann mich trotzdem nicht so recht damit abfinden ....der X1 jetzt ist das perfekte Beispiel ....

Ping
2014-04-20, 19:50:18
Moderne Benziner eignen sich aber besser für Muttis Einkauf...:D

...und wenn ich immer die Benzin-Diskussion höre. Wenn meiner weniger als 15 Liter/100 km braucht, ja dann isses eben so. :D

Commander Keen
2014-04-20, 20:01:36
Du willst also sagen, dass ein 2 Liter-Benziner grundsätzlich nicht langstreckentauglich ist? Oh mein Gott :usad: Es gibt viele Fahrzeuge, in denen das gut funktioniert. Nimm einen 20 Jahre alten 5er mit 2-Liter-R6 . Der hat - wie der X1 - 150 PS und eignet sich bestens für lange Strecken, sogar mit 4-Gang ZF-Automat (und verbraucht dabei auch nicht mehr als der X1 18i :rolleyes:).

Herr, laß Hirn regnen :facepalm:

Ich kann dein Posting nur so deuten, dass dir deine eigene Blödheit allmählich peinlich ist und du daher versuchst die Aussagen anderer Leute so umzubiegen, dass du nicht als Depp da stehst.

Also nochmal, extra mit Zucker und viel Sahne, nur für dich: Der X1 18i ist - im Vergleich zum X1 20d - nicht langstreckentauglich. Eine generelle Langstreckentauglichkeit will ich dem Wagen ja noch nichtmals absprechen, denn das kommt letztlich stark auf die eigenen Präferenzen an. Und von anderen Autos war nie die Rede.

pick your poison
2014-04-20, 20:11:32
Ein Tiguan ist ein Luxus SUV? :D Sarkasmus?
Kommt halt auch auf das Einkommen bzw. das Budget oder für Idealisten auf die eigenen Ansprüche an. Für viele ist sicher so ein Golf auf Stelzen Luxus, während "Premium"-Käufer darüber die Nase rümpfen.

Zur Diesel-Benzin-Debatte: Den aktuellen EA888 1.8er TSFI-Motor von Audi kann man gut mit 6-7 l/100km betreiben. Das Ganze z. Bsp. in einem Golf Kombi oder Octavia mit für Normalsterbliche ordentlichen Fahrleistungen bei immerhin 160PS. Das kann sich imo sehr wohl sehen lassen im Vergleich zu einem Diesel in der Preis- und Leistungsklasse. Dazu kommt die bessere Laufkultur des Benziners. Dank Turboaufladung ist auch das Drehzahlverhalten mit einem TDI vergleichbar(er ggü. einem Sauger).

RLZ
2014-04-20, 21:00:26
der 5türer ist schon der kombi
Kombilimousine ist die offizielle Bezeichnung. ;)

Blediator16
2014-04-20, 22:02:14
Meine Eltern fahren einen Kompakt SUV. Mazda CX5 Benziner Handschaltung. Durschnitt liegt bei 7,5litern 50stadt 50bahn.

Sie haben sich den Wagen, neben dem Preis, auch nach der Sitz und Einstiegshöhe ausgesucht. Wenn man sich gängige Limousinen anschaut, dann fällt man schon fast in den Sitz, so tief sind die.

Mr.Ice
2014-04-20, 22:10:45
Bin am Freitag 225Km fast 180Kmh Dauerhaft gefahren. Mehr konnte ich leider durch Verkehr+Wetter nicht testen aber da war noch lange nicht Fertig. Ich schätze so das bei 210kmh fertig ist.

x-force
2014-04-20, 22:11:08
Wenn man sich gängige Limousinen anschaut, dann fällt man schon fast in den Sitz, so tief sind die.

bitte... kein heutiges auto ist annähernd so tief wie der durchschnitt der 90er

die sitzposition einer 90er limo würde heute schon als "sportwagen" durchgehen.
komischerweise sind da auch alle leute rein und wieder raus gekommen.

die hohen kisten kannte man damals nur von den fetten amis(bevölkerung, nicht autos ;))

Rubber Duck
2014-04-20, 22:17:09
Kombilimousine ist die offizielle Bezeichnung. ;)
Bei BMW gibt es keine "Kombis". ;)

Blediator16
2014-04-20, 22:28:51
bitte... kein heutiges auto ist annähernd so tief wie der durchschnitt der 90er

die sitzposition einer 90er limo würde heute schon als "sportwagen" durchgehen.
komischerweise sind da auch alle leute rein und wieder raus gekommen.

die hohen kisten kannte man damals nur von den fetten amis(bevölkerung, nicht autos ;))

Wir haben in der Familie A4s, Astra J, Passat und alle sind so tief, dass man reinfällt.

Philipus II
2014-04-20, 22:32:21
Ich persönlich mag die niedrige Sitzposition. Ich bin weder hüftkrank noch sonstwie geschädigt und kann daher ohne Schmerzen oder nenneswerte Anstrengung in normale Autos einsteigen. Für den Komfort im Fahrzeug sind Sitz, Sitzverstellung und auf Langstrecken eine Mittelarmlehne wichtig. Interessanterweise macht auch das Lenkrad einen Unterschied, wobei ich mich schwer tue, den zu beschreiben. Handschaltung oder Automatikgetriebe ist mir egal, ebenso Benziner oder Diesel. Beim Benziner wird nur der Verbrauch abartig hoch, wenn man die Pferdchen laufen lässt...

RLZ
2014-04-20, 22:40:53
Bei BMW gibt es keine "Kombis". ;)
Steht trotzdem als Kombilimousine in Fahrzeugschein...

Ping
2014-04-20, 22:41:42
Meine Eltern fahren einen Kompakt SUV. Mazda CX5...
Sie haben sich den Wagen, neben dem Preis, auch nach der Sitz und Einstiegshöhe ausgesucht.


Dafür brauchen sie jetzt einen Tritt um reinzukommen. :rolleyes:

bitte... kein heutiges auto ist annähernd so tief wie der durchschnitt der 90er
die sitzposition einer 90er limo würde heute schon als "sportwagen" durchgehen.


Heute haben die Fahrzeuge aber auch 20"-Felgen. Wird ja schon automatisch höher :D Neenee... Du hast schon recht, mit deiner Aussage. Hab noch einen tiefergelegten, 1,21 m hohen Prelude. Die meisten wissen schon nicht, wie sie da überhaupt reinkommen. Wenn sie drin sind, wundern sie sich über die Kopffreiheit, aber raus... dann wird es lustig. :D

Kommt halt auch auf das Einkommen bzw. das Budget oder für Idealisten auf die eigenen Ansprüche an.


Der von mir versteckte Sarkasmus wurde aber schon richtig erkannt :wink:

Das: http://www.exklusiv-golfen.de/news/mercedes-benz-concept-coupe-suv-29869 Das ist ein Luxus-SUV.

Obwohl ich jeden mit Tiguan verstehen kann. So von A nach B, wenn man es mit dem Kreuz hat und nicht zu viel Bewegungen/Verrenkungen machen möchte... Ist ein nettes Fahrzeug. Wenn auch schon wieder zu hoch.

Blediator16
2014-04-20, 22:48:21
Ich persönlich mag die niedrige Sitzposition. Ich bin weder hüftkrank noch sonstwie geschädigt und kann daher ohne Schmerzen oder nenneswerte Anstrengung in normale Autos einsteigen.

Das hat nichtmal was mit Krankheiten zutun, sondern ein kleiner Luxus. Es gibt keinen Grund sich zu "quälen" wenn man auch einfach einsteigen kann. Ausserdem hatten sie davor schon einen relativ hohen Wagen ähnlich eines Golf Plus und man möchte nicht so gerne "downgraden"

Dafür brauchen sie jetzt einen Tritt um reinzukommen. :rolleyes:

Obwohl ich jeden mit Tiguan verstehen kann. So von A nach B, wenn man es mit dem Kreuz hat und nicht zu viel Bewegungen/Verrenkungen machen möchte... Ist ein nettes Fahrzeug. Wenn auch schon wieder zu hoch.


Der CX5 ist ein Kompakt SUV und kein LKW. Mal davon ist der Tiguan dreck.

Ping
2014-04-20, 23:30:59
Der CX5 ist ein Kompakt SUV und kein LKW. Mal davon ist der Tiguan dreck.

Hab selber einen Mazda, bin den CX5 schon Probe gefahren. Du solltest Smileys interpretieren und nicht übersehen :wink:

Das der Tiguan dagegen Dreck ist, ist Unsinn. Ich selbst sehe keine Vorteile in hohen Fahrzeugen, außer das bequeme Be-Entladen, Ein-Aussteigen. Ich fühle mich am wohlsten, wenn die Fahrzeuge nicht höher als 1,30 m sind. Sollte aber irgendwann der Bewegungsapparat gehemmt sein, werde ich mir so etwas genauer anschauen.

Mr.Ice
2014-04-21, 00:24:07
Das hat nichtmal was mit Krankheiten zutun, sondern ein kleiner Luxus. Es gibt keinen Grund sich zu "quälen" wenn man auch einfach einsteigen kann. Ausserdem hatten sie davor schon einen relativ hohen Wagen ähnlich eines Golf Plus und man möchte nicht so gerne "downgraden"




Der CX5 ist ein Kompakt SUV und kein LKW. Mal davon ist der Tiguan dreck.

Tiguan ist kein Dreck ;) So viel besser ist der CX5 auch nicht. Da bietet VW schon mehr an ist natürlich auch eine Frage des Geldes und dann noch der Optische Geschmack.

Philipus II
2014-04-21, 00:46:56
Das hat nichtmal was mit Krankheiten zutun, sondern ein kleiner Luxus.
Interessant, wie unterschiedlich wir das wahrnehmen. Mir war das Einsteigen bisher nie unangenehm. Das Aussteigen ist mir dann unangenehm, wenn die Parklücke sehr eng ist. Da hilft aber die höhere Sitzposition meiner Erfahrung nach nicht. "Dünne Türen" sind heutzutage leider aus Sicherheitsgründen weitgehend ausgestorben.

Wenns ums Einsteigen und Beladen geht, ist der VW-Bus bisher meine Referenz. Der ist dann aber immer etwas fett, leicht träge und alles andere als "sportlich". Wenn man die Fläche aber braucht, ists superpraktisch.

Alter Sack
2014-04-21, 09:24:33
Mein neuer F20 1er 120D mit Automatik (8-Stufen) schluckt 5,3 Liter auf 100 KM. Auf den Verbrauch achte ich nicht. Wenn die Gasse frei ist, latsche ich auf Anschlag drauf. Leider ist die Gasse nicht oft frei.

X1 25D mit Automatik (6-Stufen) vom Kollegen braucht bei durchschnittlich 7-8 Liter.

Grob 2 Liter schluckt der X1 also mehr.

sun-man
2014-04-21, 09:45:14
120d vs X1 125d. Ist ja jetzt auch nicht das Wunder vor dem Herren das der 125 mehr nimmt. Zudem seid Ihr ja nun nicht vergleichbar. "Drauflatschen" und das nicht können wegen der Strecke und der andere latscht 10% mehr drauf usw usw usw usw.. Ansonsten sind das Verbräuche die man überall nachlesen kann - und das steht eben nicht im "Werbeprospekt".

http://www.sueddeutsche.de/auto/nefz-verbrauchsmessung-tricksen-fuer-den-normverbrauch-1.1934836

Laut einer von der Deutschen Umwelthilfe veröffentlichten Studie des "International Council on Clean Transportation" ICCT von 2013 weicht selbst beim Hersteller mit der größten Realitätsnähe, Toyota, der tatsächliche vom offiziell angegebenen Spritverbrauch um 15 Prozent ab. Die durchschnittliche Differenz zwischen Herstellerangabe und wahrem Kraftstoffverbrauch liegt bei 25 Prozent. Die deutschen Premiumhersteller liegen im Ranking über diesem Schnitt: Fahrzeuge des Daimler-Konzerns verbrauchen in Wahrheit 26 Prozent mehr als angegeben, Audi-Modelle liegen 28 Prozent über der Werksangabe und Schlusslicht BMW baut Autos, die im realen Leben 30 Prozent durstiger sind als auf dem Papier.

Die Verwendung besonders gut eingefahrener Prüffahrzeuge, rollwiderstandarmer Reifen oder von Hochleistungs-Schmierstoffen sind die naheliegende Maßnahmen. Doch es geht noch weiter. Laut ICCT-Mitglied Axel Friedrich werden teilweise sogar Elemente der Basisausstattung ausgebaut, um das Fahrzeuggewicht zu senken, oder die Reifen über den maximalen Luftdruck aufgepumpt. "Zudem werden für eine bessere Aerodynamik teilweise Türschlitze und Kühlergrill verklebt", sagt der Verkehrsexperte.

Alter Sack
2014-04-21, 09:59:34
Wenn wir mal davon ausgehen, dass zwischen 20D und 25D Maschine 0,5 Liter Mehrverbrauch besteht, gehen 1, 5Liter Mehrverbrauch zulasten der Bauweise des X1 vs. 1er.
Ich empfinde den X1 als gar nicht unbedingt deutlich größer/höher, als den neuen 1er. Die 1,5 Liter gehen daher halbwegs in Ordnung.

Trotzdem wär´s doch ziemlich inneffizient, dass man sich einen SUV holt, wenn man regelmäßig deutsche Autobahn fährt und das mit ca. 20TKM und mehr im Jahr. Wenn man mal von 100 auf 180 beschleunigt und dann auf 180 bleibt, muss die Maschine eben deutlich mehr Leistung haben, um die Schrankwand auch ordentlich im Wind halten zu können (mal vom Mehrverrbauch ganz angesehen).

Ein Kunde von mir hat den Mercedes GL als AMG Maschine gehabt und fuhr damit mal 2 Jahre lang jählrich 30TKM... bei 30 Litern Durchschnittsverbrauch! Was ein Irrsinn. Der Typ verdient zwar monatl. 25T€, aber ist wg. Hauskauf usw. über beide Ohren verschuldet, so dass eigentlich jeder Cent zählt. Verkehrte Welt eben.

sun-man
2014-04-21, 10:09:26
"Ineffizient" - wenn das wichtig wäre hätte ich vom Chef einen CNG oder LPG Wagen gefordert. Die Kisten haben durchaus Vorteil die eben nicht in "Litern" gemessen werden können.

Argo Zero
2014-04-21, 10:13:38
Stimmt, der neue 1er baut auch ziemlich hoch, wobei generell die Autos immer höher werden. Zeigt eigentlich eines: Die Kundschaft wird immer dicker und fauler. Schon erschreckend der aktuelle Trend :(

sun-man
2014-04-21, 10:27:30
Ich verstehe immer nicht was diese dumme Ausrede soll. Ich bin zwar beim BMI-Vorzeigemodell aber auch keine fette Ente. Nen F150 würde ich sofort nehmen und dagegen sind aktuelle Europa-SUVs wohl eher klein. Menschen ab 40 oder 50 müssen nicht zwangsläufig fett und faul sein um Rückenprobleme zu haben.

Alter Sack
2014-04-21, 10:29:04
Stimmt, der neue 1er baut auch ziemlich hoch, wobei generell die Autos immer höher werden. Zeigt eigentlich eines: Die Kundschaft wird immer dicker und fauler. Schon erschreckend der aktuelle Trend :(

aus eigener Erfahrung:
Der E87 meiner Frau steht neben meinem neun F20 1er.
Der F20 wirkt tatsächlich deutlich höher und erwachsener und trotzdem lässt es sich nicht wirklich komfortabel aussteigen.
Der F20 ist auch am Arsch deutlich breiter (muss nur aus dem Fenster schauen, da stehen die beiden direkt nebeneinander) :biggrin: .

Was die gewachsenen Ausmaße angeht: das merkt man sehr deutlich beim fahren. Der F20 fährt sich erwachsener und (leider?) nicht mehr ganz so GoKart-mäßig auf der Landstraße. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass ich mit dem E87 gerade auf der Landstraße mehr Spass hatte, obwohl der nur ein 118D war und der F20 ein 120D.

Argo Zero
2014-04-21, 10:34:59
Ich verstehe immer nicht was diese dumme Ausrede soll. Ich bin zwar beim BMI-Vorzeigemodell aber auch keine fette Ente. Nen F150 würde ich sofort nehmen und dagegen sind aktuelle Europa-SUVs wohl eher klein. Menschen ab 40 oder 50 müssen nicht zwangsläufig fett und faul sein um Rückenprobleme zu haben.

Lass den 1er, 1er bleiben und den 3er, 3er bleiben.
Mittlerweile schaut es so aus: Aktueller 1er ist der frühere 3er und der aktuelle 3er ist der frühere 5er und so weiter.
Rückenprobleme? Die Marke Recaro hilft gerne gegen die teilweise lächerlichen Sitze der Hersteller.

sun-man
2014-04-21, 10:39:04
Lass den 1er, 1er bleiben und den 3er, 3er bleiben.
Mittlerweile schaut es so aus: Aktueller 1er ist der frühere 3er und der aktuelle 3er ist der frühere 5er und so weiter.
Rückenprobleme? Die Marke Recaro hilft gerne gegen die teilweise lächerlichen Sitze der Hersteller.
Wusste gar nicht das Recaro gut ist wenn man aufgrund von Rückenproblemen nicht tief einsteigen kann oder will. Der 6'er VW ist für meine Schwiegies mit ~65 schon zu tief. Bekanntlich kann man sich ja irgendwas an den Bandscheiben auch holen ohne den ganzen Tag Auto zu fahren.

Argo Zero
2014-04-21, 10:49:06
https://www.recaro-automotive.com/produktbereiche/nachruestsitze/produkte/recaro-orthopaed.html

Aber da lässt man sich am besten in einem Geschäft beraten die solche Sitze vertreiben. Gibt es nur leider nicht wie Sand am Meer. Probesitzen ist auch empfehlenswert.

Bei mir wäre der nächste in Mainz. Vom Grundsatz her sind das allerdings solche Anbieter:
http://www.handicapmobil.de/

Wege ABE / TÜV hast du i.d.R. auch keine Probleme wenn du es über einen Händler einbauen lässt. Wie bei den Sportsitzen, die generell auch für Leute mit Rücken geeignet sind - ich gehöre dazu - kommt die Schwierigkeit mit Thema Seitenairbag. Eigentlich darf das nicht mehr eingetragen werden aber bei den ergonomischen ist es noch einfacher, da der Arzt eine Empfehlung aussprechen kann u.s.w., ähnlich der Gurt-Sondergenehmigung.

Snoopy69
2014-04-21, 10:57:51
Wenn wir mal davon ausgehen, dass zwischen 20D und 25D Maschine 0,5 Liter Mehrverbrauch besteht, gehen 1, 5Liter Mehrverbrauch zulasten der Bauweise des X1 vs. 1er.
Ich empfinde den X1 als gar nicht unbedingt deutlich größer/höher, als den neuen 1er. Die 1,5 Liter gehen daher halbwegs in Ordnung.

Trotzdem wär´s doch ziemlich inneffizient, dass man sich einen SUV holt, wenn man regelmäßig deutsche Autobahn fährt und das mit ca. 20TKM und mehr im Jahr. Wenn man mal von 100 auf 180 beschleunigt und dann auf 180 bleibt, muss die Maschine eben deutlich mehr Leistung haben, um die Schrankwand auch ordentlich im Wind halten zu können (mal vom Mehrverrbauch ganz angesehen).

Ein Kunde von mir hat den Mercedes GL als AMG Maschine gehabt und fuhr damit mal 2 Jahre lang jählrich 30TKM... bei 30 Litern Durchschnittsverbrauch! Was ein Irrsinn. Der Typ verdient zwar monatl. 25T€, aber ist wg. Hauskauf usw. über beide Ohren verschuldet, so dass eigentlich jeder Cent zählt. Verkehrte Welt eben.
Irrsinn?
Ich hab mal seinen Spritverbrauch (1,55€/L) auf einen Monat umgerechnet und bin auf 1.200€ Sprit/Monat gekommen. Bei angeblichen 25.000€ Verdienst ist das ja sehr human.

Verkehrte Welt würde ich aber nicht sagen...
Höherer Verdienst - höhere Ansprüche.

Da muss entweder die Finanzierung des "Mega-Hauses" oder die des GL bzw. beides zusammen das Problem sein.


btw:
Bei 30L Durchschnitt muss er den aber ständig getreten haben.
Normal (mit kurzen Sprints zwischndurch) lässt der sich so mit 20L bewegen

sun-man
2014-04-21, 11:06:16
Nochmal von vorne argo. Es geht nicht um das sitzen im auto sondern um das rein und raus. Erhöhte Sitzpositionen wie in Bern SUV oder agila machen das vielen Menschen einfacher.

Mr.Ice
2014-04-21, 11:20:30
Also ich bin 1,80M groß. Da ich durch den Meriva schon die erhöhte Sitz Position gewöhnt bin beim Tiguan ist es halt noch etwas mehr fällt er mir ganz schön schwer in eine Limousine einzusteigen. Ich muss mich fast darein fallen lassen das ich reinkomm.
Aber wahrscheinlich nur eine Gewöhnungsache

Alter Sack
2014-04-21, 11:24:17
Irrsinn?
Ich hab mal seinen Spritverbrauch (1,55€/L) auf einen Monat umgerechnet und bin auf 1.200€ Sprit/Monat gekommen. Bei angeblichen 25.000€ Verdienst ist das ja sehr human.

Verkehrte Welt würde ich aber nicht sagen...
Höherer Verdienst - höhere Ansprüche.

Da muss entweder die Finanzierung des "Mega-Hauses" oder die des GL bzw. beides zusammen das Problem sein.


btw:
Bei 30L Durchschnitt muss er den aber ständig getreten haben.
Normal (mit kurzen Sprints zwischndurch) lässt der sich so mit 20L bewegen

Der Typ latscht praktisch immer voll drauf. Selbst mehrfach miterlebt.
Mittlerweile hat er aber einen Cayenne mit 245 PS Maschine, weil im die Spritkosten zu viel wurden.
Es sind eigentlich zwei Häuser: 1 Bürohaus für 860T€ und sein Wohnhaus.
Ich kenne den Kunden sehr gut. Der hat deutlich über 1 Mio. € Schulden!!
Wenn ich dem mal 1300€ in Rechnung stelle, fragt er, ob er erst in 2 Monaten zahlen kann, weil keine Kohle aktuell da ist.
Achso: es ist ein Versicherungsvertreter ! Noch Fragen? :freak:

Alter Sack
2014-04-21, 11:29:29
Lass den 1er, 1er bleiben und den 3er, 3er bleiben.
Mittlerweile schaut es so aus: Aktueller 1er ist der frühere 3er und der aktuelle 3er ist der frühere 5er und so weiter.


Würde ich so jetzt nicht unbedingt sagen.
Der F20 (1er) und der F30 (3er) sind quasi rein optisch bis zur B-Säule (seitlich gesehen) und vom Interieur her identisch. Der F30 ist ja auch nur 40cm länger, als der 1er und die gehen komplett in den zusätzlichen Kofferraum und in vielleicht 3-8cm mehr Beinfreiheit auf der Rücksitzbank verloren.
siehe: hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=10170572&postcount=10121) und hier (http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=10170230&postcount=10104).

Wer mal im BMW-Autohaus war und sich mal in den 1er, 2er, 3er oder 4er reinsetzt, wird meinen, er hätte es mit nur einem Auto zu tun.
Das war für mich auch einer der Hauptgründe für den 1er und gegen einen 3er, den normalerweise sollte es bei mir der 320D als Leasingfahrzeug werden.

Ronny G.
2014-04-21, 12:10:59
Also eines muss man sagen, das Raumgefühl von heutigen BMW´s hat etwas nachgelassen, was ich aber in dem Sinn nicht sooo schlimm finde und schon so gewohnt bin, nur im anderen Maßstab, den ein BMW war noch nie ein Raumwunder.

Aber als ich dieses WE mal nen F11 Probe gefahren bin war ich sehr erschrocken über das Raumgefühl, die Breite geht ja noch voll in Ordnung, die Mittelkonsole ist so fett geworden das es viel Platzgefühl nimmt, aber den "ich bin eins mit dem Auto" Feeling wiederum steigert.... auch ist der Platz zur Windschutzscheibe erheblich gesunken, die A-Säule ist so Massiv und wirkt kurz, die Seitenscheiben wirken so klein von Innen(vor allem schmal) das es schon ein krasses "Eingebaut" Feeling gibt ...hinten wiederrum geht auf der Rückbank gut geräumig zur Sache.... war trotzdem erschrocken irgendwie, mein E46 fühlte sich danach regelrecht luftig von Inne an :-P

Da möchte ich jetzt manchmal garnicht mehr im aktuellen 3er oder 1er Platz nehmen ....aber, ich finde es ja irgendwie genial ....mir gefällt das eingebaut sein, das Gefühl im Panzer zu sitzen :-D

Alter Sack
2014-04-21, 12:24:56
Ein etwas dickerer und knapp 2 Meter großer Freund hat mal in meinen E87 und F20 Platz genommen. Das hat überhaupt nicht gepasst!
Den F10 hatte ich mal als 530D 4 Tage als Leihwagen. Wäre jetzt auch nicht meins, da alles ziemlich schwülstig innen aufgebaut ist und man kein besonders großes Raumgefühl hat.

Ronny G.
2014-04-21, 12:41:41
Ein etwas dickerer und knapp 2 Meter großer Freund hat mal in meinen E87 und F20 Platz genommen. Das hat überhaupt nicht gepasst!
Den F10 hatte ich mal als 530D 4 Tage als Leihwagen. Wäre jetzt auch nicht meins, da alles ziemlich schwülstig innen aufgebaut ist und man kein besonders großes Raumgefühl hat.

Bei mir war es auch der 530d mit 8-Gang Automat ....und ich finde das Cockpit aber schon sehr genial, mir gefällt das "aufgepumpte" sehr, das Massive ...hat echt was gehabt... aber man vermutet eben weit mehr Platz inne wenn man das Boot von außen so sieht....

Und eines ist mir gleich aufgefallen, ich bin eingestiegen, habe kurz den Sitz eingestellt und bin einfach los gefahren ...es fühlte sich sofort wieder wie ein BMW an, wusste wo alle Tasten Intuitiv sitzen und habe einfach los gelegt. Der R6 Diesel ist ein Sahnewerk von nem Triebwerk, brauch aber schon erheblich mehr Saft wie mein 320d ...ist aber auch ne andere Größe. Der 530d ist eben ein reines Langstreckenauto...

Argo Zero
2014-04-21, 13:03:11
Nochmal von vorne argo. Es geht nicht um das sitzen im auto sondern um das rein und raus. Erhöhte Sitzpositionen wie in Bern SUV oder agila machen das vielen Menschen einfacher.

Warum das ganze Auto anheben wenn es nur um das rein und raus geht?
Der Recaro Sitzt wird mit einem "Arm" montiert, sodass man sich von draußen im Stehen rein setzen kann. Dann drückt man per FB einen Knopf und der Sitz dreht sich / fährt runter.
Super für ältere Leute.

Ronny G.
2014-04-21, 13:10:47
bei Rentnern kann ich das Thema mit dem ein und aussteigen ja noch verstehen, aber wenn man als normal beweglicher Mensch nun auch zu faul ist seinen Allerwärtesten ins und aus dem Auto zu bewegen dann wird es echt langsam lustig hier :-D

Bald fährt der Sitz noch seitlich aus damit man sich nur reinfallen lassen muss und später beim Aussteigen wird man dann mit ner Hydraulischen Rückenstütze wieder aus dem Auto gedrückt :-P

Geächteter
2014-04-21, 13:12:01
Achso: es ist ein Versicherungsvertreter ! Noch Fragen? :freak:
Das sagt er dir und anderen als legale offizielle Erwerbstätigkeit. In Wirklichkeit ist er Drogenkurier im kleinen Grenzverkehr. :freak:
Deshalb auch die großen und schnellen Autos.

Ping
2014-04-21, 13:12:05
Mein neuer F20 1er 120D mit Automatik (8-Stufen) Wenn die Gasse frei ist, latsche ich auf Anschlag drauf.


Er ist wieder da:biggrin:

Alter Sack
2014-04-21, 13:15:14
Bei mir war es auch der 530d mit 8-Gang Automat ....und ich finde das Cockpit aber schon sehr genial, mir gefällt das "aufgepumpte" sehr, das Massive ...hat echt was gehabt... aber man vermutet eben weit mehr Platz inne wenn man das Boot von außen so sieht....

Und eines ist mir gleich aufgefallen, ich bin eingestiegen, habe kurz den Sitz eingestellt und bin einfach los gefahren ...es fühlte sich sofort wieder wie ein BMW an, wusste wo alle Tasten Intuitiv sitzen und habe einfach los gelegt. Der R6 Diesel ist ein Sahnewerk von nem Triebwerk, brauch aber schon erheblich mehr Saft wie mein 320d ...ist aber auch ne andere Größe. Der 530d ist eben ein reines Langstreckenauto...

Mir wäre er unabhängig von den Kosten zu groß für deutsche Straßen und vor allem Parkhäuser und Parkplätze. Klar, für die Autobahn perfekt, aber ansonsten wirklich sehr groß.

Philipus II
2014-04-21, 13:36:00
Der 5er darf schon auf Autobahnbaustellen eigentlich oft nicht auf die linke Spur.

Alter Sack
2014-04-21, 13:44:57
Der 5er darf schon auf Autobahnbaustellen eigentlich oft nicht auf die linke Spur.

Gilt für viele andere "kleinere" Autos auch; 2 Meter mit Außenspiegel ;) .

Blediator16
2014-04-21, 14:29:31
Hier posten immer die selben, weil das ein circlejerk der feinsten Sorte ist. Keine Meinung ausser meiner. Affenzirkus :D

Philipus II
2014-04-21, 14:37:37
Gilt für viele andere "kleinere" Autos auch; 2 Meter mit Außenspiegel ;) .
Wobei man den rechten Spiegel einklappen darf. Beim fetten 5er wird das aber trotzdem knapp.

No.3
2014-04-21, 15:06:21
Das hat nichtmal was mit Krankheiten zutun, sondern ein kleiner Luxus. Es gibt keinen Grund sich zu "quälen" wenn man auch einfach einsteigen kann. Ausserdem hatten sie davor schon einen relativ hohen Wagen ähnlich eines Golf Plus und man möchte nicht so gerne "downgraden"

eben, von der Sitzposition am angenehmsten sind die (Mini-) Vans. Bei den SUVs bei denen ich bislang mitgefahren bin, war die Sitzposition immer zu hoch (gibt vermutlich auch nicht ganz so hohe SUVs).

x-force
2014-04-21, 15:09:42
ob sie den röhrl mittlerweile auch mit einem kran in den 911er setzen?

ich denke wenn man nicht in ein normales "tiefes" auto einsteigen/aussteigen kann, ist man auch körperlich nicht mehr in der lage ein kfz in jeder lage zu beherrschen! streng genommen dürften diese leute sowieso kein auto fahren.

Blediator16
2014-04-21, 15:36:30
ob sie den röhrl mittlerweile auch mit einem kran in den 911er setzen?

ich denke wenn man nicht in ein normales "tiefes" auto einsteigen/aussteigen kann, ist man auch körperlich nicht mehr in der lage ein kfz in jeder lage zu beherrschen! streng genommen dürften diese leute sowieso kein auto fahren.

Da du es scheinbar immernoch nicht verstanden hast mal anders. Kauf dir doch bitte als nächstes ein Auto, mit dem du von A nach B kommst ohne jeglichem Schnickschnack. Keine Klima keine El, Fensterheber nichts.

sun-man
2014-04-21, 16:01:23
Warum das ganze Auto anheben wenn es nur um das rein und raus geht?
Der Recaro Sitzt wird mit einem "Arm" montiert, sodass man sich von draußen im Stehen rein setzen kann. Dann drückt man per FB einen Knopf und der Sitz dreht sich / fährt runter.
Super für ältere Leute.

4000€ ohne Einbau. Dann kauf ich mir lieber einen Wagen der insgesamt höher ist. Es geht ja schon bei vielen Kleinigkeiten los. Kind im Kindersitz ohen sich halb reinlegen zu müssen, hohe Ladekante um nicht unnötig Last auf den Rücken zu geben.

Das dumpfe Geplapper von wegen "gesunder Mensch" ist halt das Internet. Keine Ahnung vom richtigen Leben und vermutlich selber gerade 20 und nen Keks.

Commander Keen
2014-04-21, 16:27:23
Das dumpfe Geplapper von wegen "gesunder Mensch" ist halt das Internet. Keine Ahnung vom richtigen Leben und vermutlich selber gerade 20 und nen Keks.

Zustimmung. Ich bin noch nicht mal Mitte 30 und meine erklärten Lieblingsautos sind eigentlich "Hot Hatches", weil diese den für mich besten Kompromiss aus Spaß, Wirtschaftlichkeit und Alltagstauglichkeit bieten. Dennoch überlege ich ernsthaft bei meinem nächsten Auto auch auf irgendwas höheres zu gehen, weil mein Knie halt total im Arsch ist und ich je nach Tagesform und Enge der Parklücke ohne Schmerzen nicht Ein- bzw. Aussteigen kann. Da es bei mir das linke Knie ist, wird eben auch noch genau dieses sehr ungünstig belastet, da es das komplette Gewicht stemmen muß und dazu auch noch bei engen Lücken sehr ungünstig verdreht wird. Und nein, ich habe kein Übergewicht und bin ansonsten durchaus sportlich (gewesen). Das Knie wird halt nicht besser und letztlich muß sich das Auto nach dem Fahrer richten und nicht umgekehrt.

Von daher habe ich, auch wenn ich selber SUVs eigentlich überhaupt nicht mag, durchaus Verständnis für jeden und gerade ältere Leute, wenn sie sagen sie kaufen sich so ein Ding wegen der höheren Sitzposition. Mit Anfang 20 und gesundem Knie hätte ich das vielleicht auch nicht nachvollziehen können, aber sowas kann durchaus ein Killerfeature sein.

x-force
2014-04-21, 16:32:47
Da du es scheinbar immernoch nicht verstanden hast mal anders. Kauf dir doch bitte als nächstes ein Auto, mit dem du von A nach B kommst ohne jeglichem Schnickschnack. Keine Klima keine El, Fensterheber nichts.

türlich hab ichs verstanden, ich hab mir vor 5 Jahren einen neuen gegönnt. aber selbst damals konntest du kein auto ohne klima kaufen, ohne el. fensterheber wird das auch nichts. ich hab dazu noch 6 airbags, esp und einen verbrauch von 6,x liter super und bin dabei so zügig unterwegs, daß ich max 2x im jahr auf der landstraße überholt werde. 90ps auf 1000kg reichen immer um flott unterwegs zu sein.

aber ob du es glaubst oder nicht: ich habe keinen cent für ausstattung ausgegeben. ich hab sogar noch 150 gespart, weil ich das radio nicht wollte.
ich hab überhaupt keinen schnickschnack im auto und bin deshalb wahrscheinlich einer der wenigen der vollkommen reinen gewissens auf all diesen bockmist hinweisen darf :p

Ping
2014-04-21, 17:02:12
Der Letzte, welcher bei sehr sehr flotter Fahrt nach ca. 30 Minuten des Schweigens wagte den Mund zum Reden zu öffnen, fragte auf einer erholenden Geraden: "Hat das Auto auch so was wie Airbags? Oder ABS, oder ESP?

Meine Antwort lautete: Willst mich verarschen? Das ist ein Auto für Männer! :D

Argo Zero
2014-04-21, 17:28:16
Da du es scheinbar immernoch nicht verstanden hast mal anders. Kauf dir doch bitte als nächstes ein Auto, mit dem du von A nach B kommst ohne jeglichem Schnickschnack. Keine Klima keine El, Fensterheber nichts.

Das geht leider nicht mehr. Sogar einen Lotus bekommst du ohne elektrische Fensterheber nicht mehr. Ansonsten schaut mein Auto nicht viel anders aus und ich fahre ca. 25.000km im Jahr :)
Auf eine Klimaanlage könnte ich auch verzichten. Mein Hals verträgt die nämlich nicht.

sun-man
2014-04-21, 18:01:27
Auto ohne Ausstattung? Ist ja wie ne Frau ohne Titten....ilse bilse keiner willse, kam der Koch und nahm se doch. Findet sich ja immer jemand der sowas braucht.

Argo Zero
2014-04-21, 18:45:43
Findet sich ja immer jemand der sowas braucht.

Genau das ist das Problem: Du findest leichte Autos immer seltener und beim Verkauf schaut es ähnlich aus.

Seit Wochen suche ich schon ein geeignetes Auto aber es gab bisher gerade einen brauchbaren Porsche Cayman ohne viel Schnick Schnack und Schalensitzen. Und ja, der hatte natürlich mal einen Unfall gehabt.
Am Ende wirds doch eine Elli und drdope wird demnächst öfters mit Fragen genervt "Welche Beläge" bla blub ;)

sun-man
2014-04-21, 18:56:55
Naja, ist halt ein übersichtlicher Markt für solche Dinger. Keine Ahnung wozu man auf deutschen Straßen Fahrzeuge ohne Austattung benutzt, bin ich wohl zu alt für.

Argo Zero
2014-04-21, 19:18:29
Bei mir ist der Grund recht einfach: Ich möchte Auto fahren und nicht durch andere Dinge im Cockpit abgelenkt werden. Deswegen bin ich auch ein großer Freund von Young- und Oldtimern.

Eco
2014-04-21, 19:26:49
Durch elektrische Fensterheber wird man also abgelenkt.

Edit:
Deswegen bin ich auch ein großer Freund von Young- und Oldtimern.
Und daher suchst Du einen Cayman ohne Ausstattung?

Blediator16
2014-04-21, 19:28:50
Und Klimaautomatik. Immer diese Einstellerei auf 20grad :D

pick your poison
2014-04-21, 19:31:45
Durch elektrische Fensterheber wird man also abgelenkt.
Aber sicher doch. Die kleinen Taster sind viel schwerer zu finden als große Kurbeln. Beim Drift über die Nordschleife bzw. den Kreisverkehr in der Innenstadt gehen so schnell die entscheidenden Zehntel verloren und schon steht man am McDrive hinter einem Prius ... :rolleyes:

sun-man
2014-04-21, 19:34:59
Oder ABS? Wichtige Meter die man in der Regel alle 3 tage braucht bei den typischen Vollbremsungen in der Stadt. Hmm, an meiner Gasanlage ist auch ein Knopf. Ist dann wohl nix :D

Mr.Ice
2014-04-21, 19:36:09
Die neuen Assistenten machen ja das Auto fahren auch total "schwer"

Mumins
2014-04-21, 19:44:57
Das geht leider nicht mehr. Sogar einen Lotus bekommst du ohne elektrische Fensterheber nicht mehr. Ansonsten schaut mein Auto nicht viel anders aus und ich fahre ca. 25.000km im Jahr :)
Auf eine Klimaanlage könnte ich auch verzichten. Mein Hals verträgt die nämlich nicht.

Auf Klima würde ich nie mehr verzichten wollen. Im Sommer ist man tot nach längeren Strecken wenn man keine Klima hat. Wenn man daran gewöhnt ist und ne gute Automatik hat erkältet man sich auch nicht. Sagt ja niemand man muß das Ding auf Eisschrank Niveau einstellen.

x-force
2014-04-21, 19:47:09
ich würde eine sitzbelüftung jeder zeit der klima vorziehen... aber versuch das mal zu bestellen, wenn du keinen panamera willst.

Ping
2014-04-21, 19:52:45
Zentralverriegelung, Klimaanlage, Radio, elektrische Fensterheber...Sehe ich jetzt nicht als Schnickschnack. Und wenn ich sehe, wie so mancher Kurven an- und durchfährt...da haben ESP und ABS auch ihre Daseinsberechtigung. :)

Mr.Ice
2014-04-21, 19:55:30
Eine Sitzkühlung für Leder im Sommer wäre nicht schlecht aber bis jetzt hat das noch keiner auf dem Markt gebracht nur Sitzheizung.

Argo Zero
2014-04-21, 19:57:59
Auf Klima würde ich nie mehr verzichten wollen. Im Sommer ist man tot nach längeren Strecken wenn man keine Klima hat. Wenn man daran gewöhnt ist und ne gute Automatik hat erkältet man sich auch nicht. Sagt ja niemand man muß das Ding auf Eisschrank Niveau einstellen.

Es geht einfach nicht. Sogar in einem Phaeton mit der angeblich besten Klimaautomatik: Es zieht am Hals und ich bekomme Kopfschmerzen von der trockenen Luft.


Und daher suchst Du einen Cayman ohne Ausstattung?

Verstehe deine Frage nicht.

Florida Man
2014-04-21, 20:05:26
Eine Sitzkühlung für Leder im Sommer wäre nicht schlecht aber bis jetzt hat das noch keiner auf dem Markt gebracht nur Sitzheizung.
Die "Aktive Sitzbelüftung" von BMW funktioniert super.

derpinguin
2014-04-21, 20:07:13
Und bei Mercedes auch. ;)

Blediator16
2014-04-21, 20:11:52
Bin letzten Oktober einen Mercedes s350 gefahren mit besagter Sitzbelüftung. Ein Traum muss ich sagen. Leider zu teuer der Wagen :)

Argo Zero
2014-04-21, 20:13:32
Der von mir oben verlinkte Recaro Sitz hat eine Sitzbelüftung. Finde ich auch sehr angenehm im Sommer :)

Mr.Ice
2014-04-21, 20:24:33
Ich will aber eine Sitzkühlung und keine Sitzbelüftung. Bevor es das nicht gibt kauf ich mir auch kein Leder.

KakYo
2014-04-21, 20:38:25
Es wird die kalte Luft von der Klima verwendet.

Argo Zero
2014-04-21, 20:45:14
Ich sag mal so. Wenn der Raum klimatisiert ist dann ist das ja nicht verkehrt wenn man mit der Raumtemperatur direkt von unten belüftet wird.
Also besser als keine Sitzbelüftung und dazu brauchst halt keine S Klasse extra kaufen. :)

Odal
2014-04-21, 20:54:50
Durch elektrische Fensterheber wird man also abgelenkt.


Ja wird man, besonders im Winter wenn die Scheiben mal wieder zugefroren sind und sich nicht bewegen....oder wenns mal wieder reinregnet weil die Dinger rumspacken.

Naja, ist halt ein übersichtlicher Markt für solche Dinger. Keine Ahnung wozu man auf deutschen Straßen Fahrzeuge ohne Austattung benutzt, bin ich wohl zu alt für.

Den Markt gibt es und er ist wahrscheinlich größer als man denkt wird leider nur nicht bedient weils man dann die Fahrzeugpreise kaum noch rechtfertigen könnte. Einige potentielle Neuwagenkäufer würden dann eher auf Gebrauchte zurückgreifen wo der Vorbesitzer allen möglichen Scheiss einbauen lassen hat.

Ich bin durch den ganzen Quatsch in den Autos nur noch angenervt weil ständig irgend ein Dreck nicht tut was es soll.
Die größte Herausforderung beim Autofahren ist mitlerweile nicht mehr der stetig dichter werdene Straßenverkehr sondern der Kampf mit dem Zubehör.

Und Klimaautomatik. Immer diese Einstellerei auf 20grad :D

Klima vertragen viele nicht (ich z.B. auch nicht).

Ich will aber eine Sitzkühlung und keine Sitzbelüftung. Bevor es das nicht gibt kauf ich mir auch kein Leder.

Leder ist halt mist, halt fast nur Nachteile die man durch anderen Kram (Sitzheizung, Belüftung, Tonnenweise Pflegegedöns usw.) wieder versucht zu kompensieren.
Ich werde auch kein Leder mehr nehmen.

Ping
2014-04-21, 21:17:40
Ja wird man, besonders im Winter wenn die Scheiben mal wieder zugefroren sind und sich nicht bewegen....oder wenns mal wieder reinregnet weil die Dinger rumspacken.


Oder man morgens aus dem Haus kommt und das Auto ist mit Schnee gefüllt (vor drei Jahren einem Freund mit seinem Dreier passiert), oder irgendein Sensor will mal wieder nicht so richtig...Steuergerät für die Beifahrertüre (nächster Bekannte mit neuer C-Klasse) für 700 € machte was es wollte...oder oder oder...:tongue:

Am wenigsten könnte ich auf die Klimaanlage verzichten. Wenn es im Innenraum feucht ist, das Ding an und die Scheiben sind im Rutsch frei. Alles andere ist mir Hupe.

Mr.Ice
2014-04-21, 21:31:44
Climatronic ist schon ne tolle Sache. Will ich nicht mehr drauf verzichten :)

Genauso wie Rückfahrkamera.

Eco
2014-04-21, 21:45:18
Verstehe deine Frage nicht.
Naja, warum keinen Youngtimer/Oldtimer, wenn Du eh drauf stehst? Dürfte einfacher sein, da einen mit spartanischer Ausstattung zu finden als einen Cayman. Und puristischer dürfte das Fahren eh sein.

x-force
2014-04-21, 21:45:25
ich darf von einem neuen glanzstück von audi berichten:

die klima im neusten a3 ist eine frechheit.
stellt man eine temperatur ein, so wird die luft abwechselnd warm und kalt anstatt die eingestellte temperatur zu halten. da wird wohl irgendeine "clevere" automatik dazwischenfunken. jedenfalls äußerst unangenehm, wenns an den füßen plötzlich unerwartet kalt wird.

Ping
2014-04-21, 21:52:13
Genauso wie Rückfahrkamera.

Früher gab es mal Menschen, die konnten auch noch ohne diese Dinger bis auf 5 cm einparken.:freak:

derpinguin
2014-04-21, 21:54:18
Früher gab es auch Autos, die Fenster statt Schießscharten hatten.

Commander Keen
2014-04-21, 22:04:22
Auch früher konnte man die Heckstoßstange nicht immer sehen und ein Gefühl dafür entwickeln wo das Auto aufhört.

RoNsOn Xs
2014-04-21, 22:11:12
Nett eure Autos auf letzten 6 Seiten :rolleyes:

[dzp]Viper
2014-04-21, 22:11:35
ich darf von einem neuen glanzstück von audi berichten:

die klima im neusten a3 ist eine frechheit.
stellt man eine temperatur ein, so wird die luft abwechselnd warm und kalt anstatt die eingestellte temperatur zu halten. da wird wohl irgendeine "clevere" automatik dazwischenfunken. jedenfalls äußerst unangenehm, wenns an den füßen plötzlich unerwartet kalt wird.
Wohl eher defekt.. bzwl. ein Problem.

Und wenn du die Klima z.b. auf 20°C gestellt hast, aber im Auto 30°C sind, dann versucht die Klima mit kalter Luft so schnell wie möglich auf 20°C zu kommen. Kann unangenehm sein :D

Beim Heizen das selbe nur andersrum.

x-force
2014-04-21, 22:25:47
Viper;10186284']
Und wenn du die Klima z.b. auf 20°C gestellt hast, aber im Auto 30°C sind, dann versucht die Klima mit kalter Luft so schnell wie möglich auf 20°C zu kommen. Kann unangenehm sein :D


das könnte ich ja noch verstehen, aber das ganze ist während einer 4h fahrt aufgetreten. ich vermute jedoch eher, daß die stufen in der regelautomatik zu grob sind(also er kann meinetwegen nur 20° oder 18°, aber nichts dazwischen), oder der sensor zu emfindlich eingestellt ist und er um von 22° auf 20° abzukühlen einfach 10s die klima auf vollgas fährt.

egal wie, das ist kümmerlich für einen so teuren wagen.

Sven77
2014-04-21, 22:47:35
hundert pro defekt... wenn etwas 1a war an meinem A3 (Bj 99) dann die Klimaautomatik

Undertaker
2014-04-21, 22:52:44
Auch früher konnte man die Heckstoßstange nicht immer sehen und ein Gefühl dafür entwickeln wo das Auto aufhört.

Das eigene Auto ist nicht das Problem, dass kann man irgendwann fuehlen. Nur wenn du mangels Fensterflaeche nichts mehr von der Umgebung siehst, sind solche Helferlein fuer jeden ohne Roentgenblick unerlaesslich. ;)

Mr.Ice
2014-04-21, 23:30:07
Früher gab es mal Menschen, die konnten auch noch ohne diese Dinger bis auf 5 cm einparken.:freak:

Früher ist früher. Heute ist heute

weis nicht was die vergleiche immer sollen wäre genauso wenn man sagen würd : Früher gabs kein Handy ist der selbe schwachsinn.

Früher gabs auch nicht solche Autos wie heute.

Warum soll man die neue Technik nicht nutzen ?

x-force
2014-04-21, 23:43:11
hundert pro defekt... wenn etwas 1a war an meinem A3 (Bj 99) dann die Klimaautomatik
da liegen 15 jahre zeit dazwischen um zu rationalisieren und geld zu sparen ;)

es war wirklich an allen ecken ein besseres fahrerlebnis im dann gekauften w124, bis auf die spiegelfrechheit.

Sven77
2014-04-21, 23:44:54
da liegen 15 jahre zeit dazwischen um zu rationalisieren und geld zu sparen ;)


Lol, dann müsste die Karre der letzte Dreck sein, denn mein A3 war schon nicht wirklich gut ;D

x-force
2014-04-21, 23:57:18
richtig... ich war wirklich im negativen sinne überrascht, wofür leute heutzutage ihr geld ausgeben.(die kiste war von sixt um schnell nach köln zu kommen und den 124er zu begutachten)

das fahrwerk war schon fast so hart wie ein sportfahrwerk. dabei reden wir hier von einem a3 "kombi" mit diesel und 105 ps. also das was man für die langstrecke kauft. geht dadurch aber echt schön um die kurve, kann man als vorteil sehen.
beim einsteigen bekommt man aufgrund der hohen sitzposition und flacher scheibe sofort platzangst. die motorhaube ist richtig schlecht designed, sie fällt auf einmal in einem winkel ab, den man nicht mehr überblicken kann.

pluspunkt wäre vielleicht die übersichtlichkeit und aufgeräumtheit der anzeigen und bedienelemte. da hört es dann aber auch schon auf.

mbee
2014-04-22, 06:11:12
Wenn das ganze gut gelöst ist, nehme ich den ganzen Austattungsschnickschnack gerne mit.
Bei der A-Klasse habe ich in der Hinsicht auch fast "volle Hütte", auch wenn ich sie mir wahrscheinlich als Neuwagen nicht selbst so und eher spartanisch konfiguriert hätte.

Auf den Einparkassistenten und Online-Schnickschnack könnte ich dabei gerne verzichten, was allerdings richtig genial ist, ist das ILS (variables automatisches Fernlicht z.B.) und die Distronic Plus.
Im Stop-And-Go nicht mehr ständig selbst abbremsen und anfahren zu müssen, nachdem man einmal den Abstand zum Vordermann und die Höchstgeschwindigkeit definiert hat, hat schon etwas für sich. Da sind mir auch die 40-50 kg Mehrgewicht für Klimaautomatik und den ganzen Extra-Krams schnurz. Da das alles auch ohne Knopf- und Einstellungsorgie funktioniert (alles mit einem Hebel, das ILS eh vollautomatisch) gibt es auch da IMO nichts zu kritteln.

Wo es allerdings etwas unheimlich wird, ist das automatische Beschleunigen beim Überholen. Da fühlt man sich dann doch so langsam wie in einem "Roboter-Auto" und wie ein Beifahrer ;)

drdope
2014-04-22, 08:58:03
Warum soll man die neue Technik nicht nutzen ?

Je mehr technische "Gimmicks" verbaut sind, desto technisch komplexer wird das Fahrzeug.
"Systeme" neigen dazu mit steigender Komplexität Fehler- und Defektanfälliger zu werden = höhere Wartungs-/Instandhaltungskosten & Zeitaufwand.

Da verzichte ich (bei meinem Fahrprofil und geplanter Nutzungsdauer eines KFZ) gern' drauf, aber Ansprüche und Präferenzen dahingehend sind sehr unterschiedlich, wenn nicht gar individuell verschieden.

Ich bin z.B. sehr gespannt darauf, ob man in 20-30 Jahren die aktuelle Fahrzeuggeneration noch ähnlich häufig auf den Straßen antreffen wird, wie aktuell Fahrzeuge aus den mitte '80ern bis frühen '90ern.

Noch spannender wird es imho, sobald Car2Car-Kommunikation breitflächig Einzug in die KFZs hält (=die Fahrzeuge Teil des Internets werden).

Nicht das irgendwann KFZ zwangsstillgelegt werden, weil der Hersteller den Software-Support für sie einstellt (worst case) oder man regelmäßig vor dem (mit)fahren (können/dürfen) die ausstehenden globalen Verkehrsleitsystem- und fahrzeugspezifischen Softwareupdates einspielen muß.
;)

sun-man
2014-04-22, 09:02:45
Solange es Antriebsmittel (Benzin/Diesel) gibt und Umweltvorschriften es nicht verhindern? warum sollte es keine Autos mehr von heute geben. Ist doch Quatsch zu glauben das heutige Autos nach 10 Jahren zu Staub zerfallen.

Mr.Ice
2014-04-22, 09:54:07
Je mehr technische "Gimmicks" verbaut sind, desto technisch komplexer wird das Fahrzeug.
"Systeme" neigen dazu mit steigender Komplexität Fehler- und Defektanfälliger zu werden = höhere Wartungs-/Instandhaltungskosten & Zeitaufwand.



Die neuen Elektronischen Helfer werden heutzutage solange auf Herz und Niere getestet dass es fast keine Fehler mehr gibt. Das ist für mich kein Kritik Punkt warum ich drauf verzichten sollte. Wenn ein Marder am kabel knabbert ist zwar ärgerlich aber dagegen kann man sich auch schützen.

mbee
2014-04-22, 09:55:52
Je mehr technische "Gimmicks" verbaut sind, desto technisch komplexer wird das Fahrzeug.
"Systeme" neigen dazu mit steigender Komplexität Fehler- und Defektanfälliger zu werden = höhere Wartungs-/Instandhaltungskosten & Zeitaufwand.
Das ist IMO wirklich ein Nachteil moderner Fahrzeuge.
Meist wird hier ja nicht mehr repariert, sondern schlichtweg getauscht (LED-Scheinwerfer, selbst Motorblöcke, wenn's noch auf Garantie geht).
Zudem scheinen in Zeiten des "Mechatronikers" in den Werkstätten auch die guten "alten" Mechaniker-Fähigkeiten nicht mehr so vorhanden zu sein. Wenn da am Tester nichts zu sehen ist, gilt ein Problem meist als "nicht nachvollziehbar", bis mal endlich etwas im Fehlerspeicher abgelegt ist. Selbst schon erlebt: "Fahren Sie doch erst mal weiter, bis dann mal die Motor-Kontroll-Leuchte zumindest gelb blinkt."


Die neuen Elektronischen Helfer werden heutzutage solange auf Herz und Niere getestet dass es fast keine Fehler mehr gibt. Das ist für mich kein Kritik Punkt warum ich drauf verzichten sollte. Wenn ein Marder am kabel knabbert ist zwar ärgerlich aber dagegen kann man sich auch schützen.
Sorry, aber das ist ziemlicher Bullshit. Du brauchst einfach nur mal nach "Nockenwellensensor" und "BMW" zu googlen oder nach "Kühlmittel-Sensor" und "Kaltstart"...
Und das sind nur zwei Beispiel von vielen. Darauf kannst Du auch gar nicht verzichten, weil das Motormanagement mittlerweile ja vollständig von solchen Komponenten abhängt. Moderne Motoren haben oft auch bedarfsgesteuerte Wasser- und Ölpumpen. Wenn da aufgrund des Controllings mal beim Zulieferer an der Qualität gespart wurde und die entsprechenden Sensoren relativ früh hopps gehen, hast Du den Salat.

Argo Zero
2014-04-22, 09:56:18
Naja, warum keinen Youngtimer/Oldtimer, wenn Du eh drauf stehst? Dürfte einfacher sein, da einen mit spartanischer Ausstattung zu finden als einen Cayman. Und puristischer dürfte das Fahren eh sein.

Mir würde das klassische Auto einfach leid tun. Im Stau, dann bei Regen oder Schnee... Nein, so etwas kommt mal als Zweitwagen in Frage. Bin ja in eine Corvette C3 verliebt, Baujahr 72 :)
Problem ist halt bei solchen Schätzchen: Geht mal was kaputt guckst du blöd aus der Röhre. Ersatzteile aus den USA beschaffen... ööh.. klar, alles verfügbar aber Wartezeit beträgt 2 Monate.


Wo es allerdings etwas unheimlich wird, ist das automatische Beschleunigen beim Überholen. Da fühlt man sich dann doch so langsam wie in einem "Roboter-Auto" und wie ein Beifahrer ;)

Beim Befahren der Autobahn muss ich so gut wie nie bremsen weil ich sehr vorausschauend fahre. Aber diese Tempomatsysteme mit Kamera *KILL*. Das Teil bremst permanent und schaut nicht durch den Vordermann durch ob da jemand schon bremst um dann vom Gas zu gehen.
Die Werkstatt wird es freuen, denn der 2 Tonnen Panzer braucht öfters neue Bremsbeläge. :)

mbee
2014-04-22, 10:03:55
Beim Befahren der Autobahn muss ich so gut wie nie bremsen weil ich sehr vorausschauend fahre. Aber diese Tempomatsysteme mit Kamera *KILL*. Das Teil bremst permanent und schaut nicht durch den Vordermann durch ob da jemand schon bremst um dann vom Gas zu gehen.
Die Werkstatt wird es freuen, denn der 2 Tonnen Panzer braucht öfters neue Bremsbeläge. :)
Bei mir bremst da nichts permanent, sondern es wird da sehr wohl erst mal durch Gas wegnehmen das Tempo reduziert und auch heruntergeschaltet.
Gut, mag bei älteren Generationen anders sein. Das funktioniert ja nicht nur mit Kamera, sondern auch mit der Radar-Keule.

Ich benutzte es aber auch nur bzw. eben gerade, wenn stockender Verkehr herrscht. Auch bei Stop-And-Go ist das ganz nett und fährt genau so verzögert an und bremst wieder ab wie ich das selbst auch tun würde.
Ich sehe hier auch eher die Gefahr des "Einlullens", wenn das System an seine Grenzen gerät (starke Kurven z.B., die man auch selbst schlecht einsieht) und man sich bei hohen Geschwindigkeiten blind darauf verlässt.


Ob es den Aufpreis bei einem Neuwagen wert ist? Mir wahrscheinlich auch eher nicht. War halt im Gebrauchten drin und ist ein nettes Goodie.
Das ILS hingegen hätte ich auch jederzeit selbst konfiguiert für den Aufpreis: Das ist nachts wirklich auf jedweder Straße ziemlich genial, weil's im Prinzip keine Trennung mehr zwischen Fernlicht und Abblendlicht gibt und es wirklich optimal nach Art der Straße (geht über die Geschwindigkeit) und Verkehr sowie Gegenverkehr geregelt wird..

Argo Zero
2014-04-22, 13:46:03
Ich kenne das System nur vom Phaeton und da geht es mir bei folgendem Beispiel richtig auf den Senkel:
Stop and Go Verkehr. Der Vordermann ist ein Idiot und beschleunigt und bremst dauernd. Die Kamera des Fahrzeugs sieht nur den Vordermann und schaut nicht was 2 Fahrzeuge weiter passiert. Ergo gibt das System Gas und weil der Vordermann immer abrupt abbremst hat das System keine Chance und muss ähnlich reagieren bzw. es reicht nicht nur vom Gas zu gehen.

Da fehlt einfach die KI bzw. die Kamera müsste durch die Scheibe des vorderen Fahrzeugs schauen können.

mbee
2014-04-22, 14:04:48
Brauch es doch gar nicht: Wenn Du den Abstand vernünftig und nicht den kürzest möglichen wählst, reagiert das System doch schon mit ausreichend Verzögerung beim Beschleunigen und Bremsen, da für beides noch ein guter Puffer vorhanden ist, der mit dem Abstand auch zunimmt. Hatte hier bislang bei 2 mal stockendem Verkehr und einem richtigen Stau keinerlei Problem damit.
Oder ist beim Phaeton der Abstand nicht regelbar?

Mumins
2014-04-22, 14:09:43
ich würde eine sitzbelüftung jeder zeit der klima vorziehen... aber versuch das mal zu bestellen, wenn du keinen panamera willst.

Im Range Rover habe ich die Sitzbelüftung drin. Ich denke allerdings nicht, dass das ohne Klima bei 35 Grad im Sommer viel bringt.

Ping
2014-04-22, 15:47:56
Früher ist früher. Heute ist heute weis nicht was die vergleiche immer sollen wäre genauso wenn man sagen würd : Früher gabs kein Handy ist der selbe schwachsinn. Früher gabs auch nicht solche Autos wie heute.


Scheinbar verlernen durch die neue Technik die Menschen aber das Autofahren. Kenne genügend, die ohne Navi mittlerweile nicht mehr von A nach B finden, die keine Straßenschilder korrekt interpretieren können. Und jetzt eben "Autofahrer", welche ohne ESP und ABS Angst haben, etwas schneller durch Kurven zu fahren. Nun, bald können sie nicht mal mehr einparken, weil, macht das Fahrzeug ja alleine.

Was der dämliche Telefonvergleich soll, ist mir jetzt nicht schlüssig. Früher war nicht alles besser, manches aber war einfach nur anders.

Bin mal gespannt auf die Führerscheinprüfung 2020: Proband hat Knopf gefunden für Einparkhilfe...Bestanden.

mbee
2014-04-22, 15:52:52
Und jetzt eben "Autofahrer", welche ohne ESP und ABS Angst haben, etwas schneller durch Kurven zu fahren.
Sorry, aber das (nicht den Rest) halte ich für nicht negativ bzw. ist das ja gut so:
Du willst wohl nicht ernsthaft den Nutzen von ESP und ABS abstreiten wollen, oder? ;)
Das rettet Leben und das oft in Situationen, in denen die auch die meisten Fahrer "damals" (als es das noch nicht gab) ihr Auto nicht eingefangen hätten. Auch das Stotterbremsen ohne ABS muss man erst mal verinnerlichen, da einem der Reflex zur Vollbremsung drängt.

Ohne ESP und ABS kommt heutzutage zurecht kein Auto mehr auf den Markt.
Dass natürlich ein Sicherheitstraining sinnvoll ist, bei dem man auch einmal den Grenzbereich eines Autos kennenlernt und wie es sich verhält, wenn man den überschreitet, würde ich nicht bestreiten wollen. IMO wäre es sogar gut, so etwas beim Führerschein als Pflichtpart aufzunehmen.

sun-man
2014-04-22, 15:57:25
Ja? Und nun? Der Fortschritt hat sicherlich mehr Leben gerettet als gekostet. Aber heute ist es ja auch so einfach sich im Netz als Held hinzustellen der alles weiß und der wasweißichwieschnell durch Kurven fahren muss....und im richtigen Leben klappt es beim Fleischer kaum 100g Wurst zu bestellen weil man kein Wort raus bekommt, geschweige denn Grußformeln auszusprechen.

Kollege meinte auch "Ich brauch kein PDC....ich kann Auto fahren" - bis er beim Kollegen 2 Buros weeiter raus gefahren ist weil es nicht "Piep" gemacht hat. Schöner Schaden wenn alles lackiert werden muss, aber Hauptsache 180€ gespart.

Bin mal gespannt auf die Führerscheinprüfung 2020: Proband hat Knopf gefunden für Einparkhilfe...Bestanden.

Quatsch. Gerade wieder A5 gefahren. Viele Autos fahren doch schon mit Smartphonesteuerung. Zumindest wenn ich mir anschaue wieviele lieber am Handy tippen als geradeaus zu fahren.

Haarmann
2014-04-22, 18:35:58
Ich kenne das System nur vom Phaeton und da geht es mir bei folgendem Beispiel richtig auf den Senkel:
Stop and Go Verkehr. Der Vordermann ist ein Idiot und beschleunigt und bremst dauernd. Die Kamera des Fahrzeugs sieht nur den Vordermann und schaut nicht was 2 Fahrzeuge weiter passiert. Ergo gibt das System Gas und weil der Vordermann immer abrupt abbremst hat das System keine Chance und muss ähnlich reagieren bzw. es reicht nicht nur vom Gas zu gehen.

Da fehlt einfach die KI bzw. die Kamera müsste durch die Scheibe des vorderen Fahrzeugs schauen können.

Das ist imo das Problem... diese Systeme können handeln, aber nicht denken.

135i
2014-04-22, 20:06:15
Genau das ist das Problem: Du findest leichte Autos immer seltener und beim Verkauf schaut es ähnlich aus.

Seit Wochen suche ich schon ein geeignetes Auto aber es gab bisher gerade einen brauchbaren Porsche Cayman ohne viel Schnick Schnack und Schalensitzen. Und ja, der hatte natürlich mal einen Unfall gehabt.
Am Ende wirds doch eine Elli und drdope wird demnächst öfters mit Fragen genervt "Welche Beläge" bla blub ;)

Gibt's bei Porsche noch ein Modell mit Lederschlaufen an den Türen , anstatt Türgriffen? Soll's in den 90ern noch gegeben haben.

Actionhank
2014-04-22, 20:42:45
Das ist imo das Problem... diese Systeme können handeln, aber nicht denken.
Was das jetzt mit "denken" zutun hat, erschließt sich mir nicht. Wie schon angesprochen wird sich das Problem z.B. lösen, wenn Car2Car Kommunikation etabliert ist. Und das wird sicherlich innerhalb der nächsten 5-10 Jahre kommen.

Mr.Ice
2014-04-22, 20:48:04
Sorry, aber das ist ziemlicher Bullshit. Du brauchst einfach nur mal nach "Nockenwellensensor" und "BMW" zu googlen oder nach "Kühlmittel-Sensor" und "Kaltstart"...
Und das sind nur zwei Beispiel von vielen. Darauf kannst Du auch gar nicht verzichten, weil das Motormanagement mittlerweile ja vollständig von solchen Komponenten abhängt. Moderne Motoren haben oft auch bedarfsgesteuerte Wasser- und Ölpumpen. Wenn da aufgrund des Controllings mal beim Zulieferer an der Qualität gespart wurde und die entsprechenden Sensoren relativ früh hopps gehen, hast Du den Salat.


So war das nicht gemeint.
Ich meinte damit : Rückfahrkamera, Regensensor Einparkhilfe, Acc usw. diese Elektronischen helfer. Das sowas kaputt geht ist eher unwahrscheinlich. Die Nockenwelle kannst dir ja nicht aussuchen. Bosch hat zum beispiel ein System in Entwicklung das soll auf AB Baustellen wenns eng wird eingreifen. Da viele Fahrer oft auf der Linke Spur die Nerven verlieren wenns eng wird. Aber bis dieses System auf dem Markt wirds noch lange dauern. 2018 hats glaub gehiesen.

Wer entscheidest eigentlich was Serie kommt und was nicht ?

Ist euch das auch schon aufgefallen ? Das kaum der neue Audi A3 kompakten wagen auf den straßen unterwegs sind ? Die Dinger stehen relativ günstig beim Händler.

Die neue A-klasse sieht man ziemlich oft meisten den A 200. Genauso wie Golf 7 oder Seat Leon. Aber von Audi A3 fehlt jede spur

Annator
2014-04-22, 21:01:19
Ich hab da mal eine Frage. Was für ein Auto fahrt ihr? :)

(del)
2014-04-22, 21:20:49
Was das jetzt mit "denken" zutun hat, erschließt sich mir nicht. Wie schon angesprochen wird sich das Problem z.B. lösen, wenn Car2Car Kommunikation etabliert ist. Und das wird sicherlich innerhalb der nächsten 5-10 Jahre kommen.
Bringt ja nichts, wenn die Hersteller sich nicht auf einen gemeinsamen (umfangreichen) Funktionsumfang einigen.

Und ob das jetzt in 10 Jahren in jedem Neuwagen zu finden ist...? Ich hab da meine Zweifel. Selbst wenn, muss sich das System erst ab dem Zeitpunkt verbreiten, damit es relevant wird.

()V()r.Freeze
2014-04-22, 21:46:58
In 20 bis 30 Jahren gibt es bestimmt eine EU-Richtlinie :)

x-force
2014-04-23, 00:20:31
Gibt's bei Porsche noch ein Modell mit Lederschlaufen an den Türen , anstatt Türgriffen? Soll's in den 90ern noch gegeben haben.

ja in den richtig sportlichen porsches ist sowas noch wie vor serie, aber kein leder, dürfte gurt sein.

http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/6/7618/37963196/porsche-911-gt3-2-8167364167220513285.jpg

Haarmann
2014-04-23, 08:10:43
Was das jetzt mit "denken" zutun hat, erschließt sich mir nicht. Wie schon angesprochen wird sich das Problem z.B. lösen, wenn Car2Car Kommunikation etabliert ist. Und das wird sicherlich innerhalb der nächsten 5-10 Jahre kommen.

Und das Erste was ich in meinem Auto einbaue ist ein "Störsender", welcher die Systeme der notorischen Drängler zu ner Vollbremsung animiert...

Nä... ein System, das von Aussen Kommandos empfangen kann kommt mir sicher nicht ins Gefährt.

BoM
2014-04-23, 08:56:09
Ich hab da mal eine Frage. Was für ein Auto fahrt ihr? :)

Audi TT Coupe BJ98 ;)

Thor1987
2014-04-23, 09:30:56
hab mir jetzt was neues Sparsames gegönnt :)

ein echter Klassiker..konnte sogar noch den Preis um 300€ drücken

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/fiat-cinquecento-novitec-typ-1-1-turbo-hildesheim/151868612.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8800&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=5000&ambitCountry=DE&negativeFeatures=EXPORT

muss schon sagen die 100PS gehen echt geil nach vorne....

dachte eh die ganze Zeit wo der Hacken ist das der Wagen so billig verkauft wird für die Laufleistung...aber Wagen ist top in Ordnung

Plutos
2014-04-23, 09:34:52
hab mir jetzt was neues Sparsames gegönnt :)

ein echter Klassiker..konnte sogar noch den Preis um 300€ drücken

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/fiat-cinquecento-novitec-typ-1-1-turbo-hildesheim/151868612.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8800&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=5000&ambitCountry=DE&negativeFeatures=EXPORT

muss schon sagen die 100PS gehen echt geil nach vorne....

dachte eh die ganze Zeit wo der Hacken ist das der Wagen so billig verkauft wird für die Laufleistung...aber Wagen ist top in Ordnung

Ich hoffe inständig, du trollst. 7.000€ für so 'nen 17 Jahre alten Schuhkarton :freak:!? 700 würd' ich ja verstehen...
Ach, der Selfmade-Taxi-Troll...

Haarmann
2014-04-23, 09:45:40
Ich hoffe inständig, du trollst. 7.000€ für so 'nen 17 Jahre alten Schuhkarton :freak:!? 700 würd' ich ja verstehen...

Fahr mal mit sowas...

Solange die Turbos halten sind Dinge wie ein Uno Turbo oder ein Punto GT sehr witzige Kistchen. Das ist einfach die kleine Version davon... ist wohl in etwa wie ein alter Swift mit den rund 100 PS zu fahren. Und die machten auch Laune.

Shink
2014-04-23, 10:20:40
Jo, das macht sicher Spaß - zumal der Cinquecento ohnehin nichts wiegt.
Würde aber auch eher einen Japaner nehmen (Swift GTI, Daihatsu Charade GTTi o.ä.).
Der 500er-Motor fällt wahrscheinlich auch schon ohne Turbo auseinander in dem Alter...
Der Preis ist somit jenseits von gut und böse.

mbee
2014-04-23, 10:26:09
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Posting ernst gemeint war...
Zudem die Kiste ja auch noch zum Verkauf eingestellt ist. Die Preisvorstellung ist einfach nur bescheuert...

Shink
2014-04-23, 10:44:36
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Posting ernst gemeint war...
Stimmt. Um das Geld bekomm ich schon einen Roadster in dem Alter...

Thor1987
2014-04-23, 10:53:50
eben...für 7000€ gar nicht mal so übel... und naja 15.000km Laufleistung das ding hat pro Jahr also nur 882km gelaufen also ein richtiges Sammelstück..hatte Ihn auch gefragt ob er den KM Stand zurück gedreht hat und da sagte er halt das er das nicht gemacht hat :)

Mr.Ice
2014-04-23, 10:58:47
eben...für 7000€ gar nicht mal so übel... und naja 15.000km Laufleistung das ding hat pro Jahr also nur 882km gelaufen also ein richtiges Sammelstück..hatte Ihn auch gefragt ob er den KM Stand zurück gedreht hat und da sagte er halt das er das nicht gemacht hat :)

Türlich sagt der das. Meinst der gibt zu ab KM-stand gedreht zu haben ? ;D;D

Für mich sieht das übelst nach abzocke aus. Das Auto ist keine 7000€ wert. Da sprechen die bilder schon für sich. Kann mir nicht vorstellen das der als Neuwagen 14.000 Mark gekostet hat damals.

TobiWahnKenobi
2014-04-23, 10:58:53
hab mir jetzt was neues Sparsames gegönnt :)

ein echter Klassiker..konnte sogar noch den Preis um 300€ drücken

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/fiat-cinquecento-novitec-typ-1-1-turbo-hildesheim/151868612.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8800&makeModelVariant1.modelId=14&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&minPrice=5000&ambitCountry=DE&negativeFeatures=EXPORT

muss schon sagen die 100PS gehen echt geil nach vorne....

dachte eh die ganze Zeit wo der Hacken ist das der Wagen so billig verkauft wird für die Laufleistung...aber Wagen ist top in Ordnung

so ein scheissding ist mir mal in den kofferraum gefahren, als ich den D corsa damals (2008) grad 6 wochen hatte. der kleine gelbe war leider total im arsch und fing direkt an auszubluten.. tempo 30-50km/h ist nicht zu unterschätzen.. bei so ner murmel.

http://abload.de/thumb/crash2chpnt.jpg (http://abload.de/image.php?img=crash2chpnt.jpg) http://abload.de/thumb/crash3owrpg.jpg (http://abload.de/image.php?img=crash3owrpg.jpg) http://abload.de/thumb/crash49cq7g.jpg (http://abload.de/image.php?img=crash49cq7g.jpg) http://abload.de/thumb/crash5aeoe8.jpg (http://abload.de/image.php?img=crash5aeoe8.jpg)


(..)

mfg
tobi

Thor1987
2014-04-23, 11:00:43
Türlich sagt der das. Meinst der gibt zu ab KM-stand gedreht zu haben ? ;D;D

Für mich sieht das übelst nach abzocke aus. Das Auto ist keine 7000€ wert. Da sprechen die bilder schon für sich. Kann mir nicht vorstellen das der als Neuwagen 14.000 Mark gekostet hat damals.
aber bei km stand sollte man doch eh nicht lügen...also von daher würde er es mir schon sagen wenn er ihn zurück gedreht hätte :confused:

Sven77
2014-04-23, 11:02:06
Da ist ne Null zuviel dran :eek:

Thor1987
2014-04-23, 11:04:29
Da ist ne Null zuviel dran :eek:
denk an die Laufleistung..dann ist vom Händler also bekommste Garantie...Seltenheitswert...

und mit 100PS geht der Ab wie Feuer....schöner Klassiker halt
außerdem hat der jede Menge Tuningzeugs von Novitec dran heißt da wurd auch ordentlich was reingesteckt...

Mr.Ice
2014-04-23, 11:09:51
aber bei km stand sollte man doch eh nicht lügen...also von daher würde er es mir schon sagen wenn er ihn zurück gedreht hätte :confused:

Er will ja nur Geld verdienen:rolleyes:

Für das Geld kannst dir ein VW Up kaufen VW Polo Hyundai i10 i20
Fiat Punto die liste ist lang. Da brauch man keine 7000€ raushauen für so ne 17Jahre alte Schrott-kiste

Die haben noch Weniger laufleistung.

Sven77
2014-04-23, 11:10:49
denk an die Laufleistung..dann ist vom Händler also bekommste Garantie...Seltenheitswert...

Das Teil schimmelt doch schon.. da hilft dir die Laufleistung auch nix ;D

Tigershark
2014-04-23, 11:21:07
Leute... don't feed the Troll please...

Thor1987
2014-04-23, 11:21:27
Er will ja nur Geld verdienen:rolleyes:

Für das Geld kannst dir ein VW Up kaufen VW Polo Hyundai i10 i20
Fiat Punto die liste ist lang. Da brauch man keine 7000€ raushauen für so ne 17Jahre alte Schrott-kiste

Die haben noch Weniger laufleistung.
naja aber die haben auch keine Tuningteile von Novitec und der Verkäufer hat mir gesagt das die dinger echt teuer waren...also zahlt man auch eine gewisse Individualität...

mbee
2014-04-23, 11:23:54
Yep.
Player18 und Thor1987: Führt Euren Disput doch einfach per PN weiter...;)

Mr.Freemind
2014-04-23, 11:34:31
Der trollt doch nur wieder, ich meine er ist sogar der Kollege der 50.000 €uronen als Paketlieferant wollte :freak:

7000 Öcken für so einen Haufen Schrott, ich bitte dich!

Cthulhu
2014-04-23, 12:32:45
Im Moment immer noch einen VW Passat 3BG mit dem 2.8l V6 mit inzwischen knapp 180000km auf der Uhr. Allerdings stört mich der Ölverbrauch etwas (etwa 1l auf 1500km), also fange ich langsam mal an mich umzusehen.

Im Moment schwanke ich zwischen einem Passat B7 von 2012 oder einem Skoda Superb, ebenfalls von 2012, beide mit dem 3.6l V6 Motor. Weil 6 Zylinder muessen es dann schon sein ;)

Commander Keen
2014-04-23, 13:08:35
Jo, das macht sicher Spaß - zumal der Cinquecento ohnehin nichts wiegt.
Würde aber auch eher einen Japaner nehmen (Swift GTI, Daihatsu Charade GTTi o.ä.).
Der 500er-Motor fällt wahrscheinlich auch schon ohne Turbo auseinander in dem Alter...
Der Preis ist somit jenseits von gut und böse.

Mal abgesehen vom Trollfaktor von Thor: Der Swift GTI war ein Traum. Zwar regulär "nur" 101 PS aus 1,3l Hubraum, aber dafür auch nur knapp über 800kg Leergewicht. Modifizierter Motor aus der Hayabusa, Drehorgel bis über 8000rpm. Die dummen Blicke der ganzen 3er BMW, Golf und Mercedesfahrer waren schon immer herrlich, das Ding ging echt gut - und war zudem günstig und dennoch sparsam (meine ich hatte im Mittel so 7,5l obwohl ich den Wagen gerne ausgefahren hab).

Gedächtnis-Pic von Onkel Google, so in etwa sah er aus (OK, dies ist noch das alte Modell von 89-93 oder so, ab 94 gabs eine leicht andere Frontschürze und die neueren Hecklichter, wobei die alten "Waben" eigentlich besser aussahen. Hatte einen der letzten von '95). Dennoch ein schönes Foto eines unverbastelten Exemplars:

http://www.adrenalinemotorsport.pl/photos/galeria/1371.jpg

ezzemm
2014-04-23, 13:22:02
Haben die tatsächlich den Hayabusa-Motor in das Auto eingebaut? Net schlecht.
Wobei sie natürlich den auch unmodifiziert hätten nehmen können. 180PS und 11000 Umdrehungen müssen sicher rocken. Und jedes Anfahren killt die Kupplung ;)

Haarmann
2014-04-23, 13:24:55
Commander Keen

Genau etwa so müsste sich dann auch das Andere fahren. Und genau an die Kiste dachte ich...

Bin in so ner Kiste jeweils "zum Bund" gefahren.

Für diese Kisten legste inzwischen auch ziemlich viel Geld hin, wenn er noch gut beisammen ist und nicht totgefahren.

Commander Keen
2014-04-23, 13:35:10
Haben die tatsächlich den Hayabusa-Motor in das Auto eingebaut? Net schlecht.
Wobei sie natürlich den auch unmodifiziert hätten nehmen können. 180PS und 11000 Umdrehungen müssen sicher rocken. Und jedes Anfahren killt die Kupplung ;)

Naja, der Motor ist "ähnlich" der Hayabusa, nicht gleich. Man kann wohl einige Teile austauschen, aber Kernpunkte wie Bohrung, Hub und Gehäuse sind natürlich schon komplett anders. Meine mich zu erinnern, dass der Hayabusa-Motor halt letztlich die Entwicklungsgrundlage für das Ding dargestellt hat. Aber frag mich jetzt bitte nicht nach Details, außerdem ist das Technik aus den 80ern. Wobei man da wieder sieht, wie fortschrittlich die Japaner sind: Der Motor hatte schon 16 Ventile, doppelte Nockenwelle, elektronische Steuerung, usw. da sind hier in Deutschland die Autos noch mit Vergaser als High-End verkauft worden ;D

Boris
2014-04-23, 13:40:58
Naja, der Motor ist "ähnlich" der Hayabusa, nicht gleich. Man kann wohl einige Teile austauschen, aber Kernpunkte wie Bohrung, Hub und Gehäuse sind natürlich schon komplett anders. Meine mich zu erinnern, dass der Hayabusa-Motor halt letztlich die Entwicklungsgrundlage für das Ding dargestellt hat. Aber frag mich jetzt bitte nicht nach Details, außerdem ist das Technik aus den 80ern. Wobei man da wieder sieht, wie fortschrittlich die Japaner sind: Der Motor hatte schon 16 Ventile, doppelte Nockenwelle, elektronische Steuerung, usw. da sind hier in Deutschland die Autos noch mit Vergaser als High-End verkauft worden ;D
Welches deutsche Auto wurde in den 80ern mit Vergaser als High-End angepriesen?

Commander Keen
2014-04-23, 13:50:44
Welches deutsche Auto wurde in den 80ern mit Vergaser als High-End angepriesen?

Diverse Golfs und Kadetts aus den 80ern hatten definitiv noch einen Vergaser. Anders gesagt: Nenn mir ein deutsches Auto aus den 80ern mit 16V, DOHC und fortschrittlicher Motorelektronik (Chip).

mbee
2014-04-23, 13:53:02
E-Kadett GSi 16V ;)
Geniales Auto für die damalige Zeit und z.B. der VAG-Konkurrenz fahrleistungstechnisch weit überlegen.

iDiot
2014-04-23, 13:54:19
Kadett GSI 16V, golf 2 GTI 16v z.b.

Boris
2014-04-23, 13:57:02
Diverse Golfs und Kadetts aus den 80ern hatten definitiv noch einen Vergaser. Anders gesagt: Nenn mir ein deutsches Auto aus den 80ern mit 16V, DOHC und fortschrittlicher Motorelektronik (Chip).
Primär ging es ja um den Vergaser und da gab es mitte Anfang/Mitte der 80er von jedem deutschen Hersteller schon Modelle mit L-Jetronic.

sharke
2014-04-23, 13:59:02
Diverse Golfs und Kadetts aus den 80ern hatten definitiv noch einen Vergaser. Anders gesagt: Nenn mir ein deutsches Auto aus den 80ern mit 16V, DOHC und fortschrittlicher Motorelektronik (Chip).

audi v8, ich hoffe mehr als gefordert gilt auch ;)

Commander Keen
2014-04-23, 13:59:16
OK, Ende der 80er hatten die Deutschen das auch schon. Den Motor des Swift GTI gab es aber schon in der Urversion von 83, also sagen wir mal grob pi mal Daumen die Japsen waren gut 5 Jahre früher dran ;)

mbee
2014-04-23, 14:00:36
Nö, schau Dich mal bei Mercedes um: W123, 280E ab 1976.

iFanatiker
2014-04-23, 14:05:49
Diverse Golfs und Kadetts aus den 80ern hatten definitiv noch einen Vergaser. Anders gesagt: Nenn mir ein deutsches Auto aus den 80ern mit 16V, DOHC und fortschrittlicher Motorelektronik (Chip).

DOHC? Nicht dein ernst oder? Du meinst vermutlich eher die Variable Ventilsteuerung. :freak:

Boris sprach von High End. Da gab es auch bei den Deutschen schon keine Vergaser mehr. Der "Verdienst" der Japaner war, dass sie auch in der Kompaktklasse und selbst bei Kleinwagen eben sehr moderne Motoren Technik einführten.

KakYo
2014-04-23, 14:22:54
Naja, der Motor ist "ähnlich" der Hayabusa, nicht gleich. Man kann wohl einige Teile austauschen, aber Kernpunkte wie Bohrung, Hub und Gehäuse sind natürlich schon komplett anders. Meine mich zu erinnern, dass der Hayabusa-Motor halt letztlich die Entwicklungsgrundlage für das Ding dargestellt hat. Aber frag mich jetzt bitte nicht nach Details, außerdem ist das Technik aus den 80ern. Wobei man da wieder sieht, wie fortschrittlich die Japaner sind: Der Motor hatte schon 16 Ventile, doppelte Nockenwelle, elektronische Steuerung, usw. da sind hier in Deutschland die Autos noch mit Vergaser als High-End verkauft worden ;D

So ein käse...der busa Motor hat nichts mit dem im swift gemeinsam...

Haarmann
2014-04-23, 14:28:53
So ein käse...der busa Motor hat nichts mit dem im swift gemeinsam...

Doch - aber die Kette ist umgekehrt. Der Swift Motor ist die Basis für den Hayabusa gewesen. So wird ein Schuh draus.

Boris

Erste Kat Wagen mit elektronischem Vergaser gabs wirklich mal in den 80ern. Golf 2 imo hat zB sowas drin - wohl nicht immer, aber das Teil da gibts wirklich.

http://www.ruddies-berlin.de/2EEWirkungsweise.htm

Pierburg 2EE Vergaser

Boris
2014-04-23, 14:31:07
Boris

Erste Kat Wagen mit elektronischem Vergaser gabs wirklich mal in den 80ern. Golf 2 imo hat zB sowas drin - wohl nicht immer, aber das Teil da gibts wirklich.

http://www.ruddies-berlin.de/2EEWirkungsweise.htm

Pierburg 2EE Vergaser
Ja aber das hat doch mit der Behauptung von Commander Keen nichts zutun und darum gings auch nicht.

Marodeur
2014-04-23, 14:33:11
Haben die tatsächlich den Hayabusa-Motor in das Auto eingebaut? Net schlecht.
Wobei sie natürlich den auch unmodifiziert hätten nehmen können. 180PS und 11000 Umdrehungen müssen sicher rocken. Und jedes Anfahren killt die Kupplung ;)

Dann will ich vor allem das Gejammer der Autofahrer hören wenn man alle 6000 km Öl wechseln oder alle 12000 km das Ventilspiel überprüfen darf, Kerzen wechseln, etc. :D

Mumins
2014-04-23, 14:38:09
E-Kadett GSi 16V ;)
Geniales Auto für die damalige Zeit und z.B. der VAG-Konkurrenz fahrleistungstechnisch weit überlegen.

Es gab auch einen Golf G60, allerdings muß ich dir Recht geben, der 2,0 16V von Opel war ein Spitzenmotor. Die hatten teilweise 170PS aufm Prüfstand.

iFanatiker
2014-04-23, 14:52:00
Es gab auch einen Golf G60, allerdings muß ich dir Recht geben, der 2,0 16V von Opel war ein Spitzenmotor. Die hatten teilweise 170PS aufm Prüfstand.

Es ging nicht nur um die PS beim Kadett E. Der Wagen hatte damals einen sensationellen cw Wert. Ich meine der 16V aufgrund der "Bespoilerung" war zwar bisschen schlechter als die normalen E Varianten trotzdem gingen die Kisten krass ab. Dazu wog der GSI irgendwas um die 860kg oder sowas. Halt auf heute umgemünzt reiner Renn Wagen.

Bzgl. des cw Wertes wurde man dann nur durch den Calibra unterboten!?

mbee
2014-04-23, 14:53:23
Es gab auch einen Golf G60, allerdings muß ich dir Recht geben, der 2,0 16V von Opel war ein Spitzenmotor. Die hatten teilweise 170PS aufm Prüfstand.

Kam der nicht wesentlich später raus? Meine Erinnerung ist da nicht mehr so ganz frisch.
Der GSi war auf jeden Fall mein unerfüllter Jugendtraum als Führerschein-Neuling. Gefahren bin ich dann später einen CC 1.3S, der aber gut 10 Jahre gehalten hat ;)

Commander Keen
2014-04-23, 14:56:43
@all

Lassen wir das. Ich wollte ja auch nur sagen, dass der Swift GTI ein geiles Auto mit für damaliger Zeit sehr fortschrittlicher Technik war und mir viel Spaß bereitet hat ;)

r1ch1
2014-04-23, 16:12:25
Bzgl. des cw Wertes wurde man dann nur durch den Calibra unterboten!?

kadett e 0,29
calibra 0,26 was selbst heute noch ein ausgezeichneter wert ist!


Ich hab da mal eine Frage. Was für ein Auto fahrt ihr? :)

http://abload.de/img/1g7dz7.jpg

Haarmann
2014-04-23, 16:28:57
Ja aber das hat doch mit der Behauptung von Commander Keen nichts zutun und darum gings auch nicht.

Ich geb Dir halb recht ;).

Bei uns in der Schweiz wurden diese elektronischen Vergaser wirklich als "Das Ding" hingestellt... nä - warens imo ned.

Odal
2014-04-23, 16:40:58
Es ging nicht nur um die PS beim Kadett E. Der Wagen hatte damals einen sensationellen cw Wert. Ich meine der 16V aufgrund der "Bespoilerung" war zwar bisschen schlechter als die normalen E Varianten trotzdem gingen die Kisten krass ab. Dazu wog der GSI irgendwas um die 860kg oder sowas. Halt auf heute umgemünzt reiner Renn Wagen.

Bzgl. des cw Wertes wurde man dann nur durch den Calibra unterboten!?

der kadett GSI 16v wog eher ca. ne Tonne, trotzdem super Motor.
Nicht ohne Grund war der noch Jahre später der favorisierte umbau für den Corsa B (wiegt dann mit dem Motor auch knapp unter einer Tonne) welcher mit den 150++ ps und 2l gut losmarschiert.

Es gab auch einen Golf G60, allerdings muß ich dir Recht geben, der 2,0 16V von Opel war ein Spitzenmotor. Die hatten teilweise 170PS aufm Prüfstand.

den G60 gabs zuerst im Corrado und kurz später im Golf und als G40 im Polo

Mumins
2014-04-23, 17:47:52
Der Kadett GSI kam 88, der Golf G60 89. Allerdings ist das eh kein fairer Vergleich, da der Golf wesentlich teurer war.
Ich hatte mal einen Passat 35i G60 Syncro, geerbt von einem Onkel, mit 300000 habe ich ihn verkauft für 2000 €.

Ping
2014-04-23, 18:58:11
Man nenne mir mal ein deutsches Vergaser-Fahrzeug, welches mit grüner Vierer-Plakette herumfährt? Aus den 80ern.

@r1ch1
Es ist und bleibt eine geile Kiste. Egal in welcher Farbe. Innen recht spartanisch und vielleicht deshalb wieder schön. Fantastische Straßenlage (leider schiebt er wie alle neuen Fahrzeuge erst mal drüber...würg...über die Vorderräder...glücklicherweise nicht viel). Aber momentan, sicherlich eines der aktuell schönsten Fahrzeuge.

Ping
2014-04-23, 19:15:35
Du willst wohl nicht ernsthaft den Nutzen von ESP und ABS abstreiten wollen, oder? Das rettet Leben und das oft in Situationen, in denen die auch die meisten Fahrer "damals" (als es das noch nicht gab) ihr Auto nicht eingefangen hätten. Auch das Stotterbremsen ohne ABS muss man erst mal verinnerlichen, da einem der Reflex zur Vollbremsung drängt.


Zum ESP. Aktuell spart es natürlich auch Herstellungskosten. Nämlich die, an einem guten Fahrwerk. Da das ESP aber mittlerweile viele andere Dinge mit lenkt und steuert, macht es natürlich wieder Sinn, auch Sinn es nicht mehr abschalten zu können.

Ist schön, wenn Mutti Vollgas in der Kurve geben kann (aus Versehen natürlich) und Söhnchen auch bei Regen beim Ampelstart mal den Proll raushängen kann. :D

ABS-Systeme, ist das heutzutage überhaupt noch von den restlichen Systemen trennbar? Bald wohl gar nicht mehr. Das die Elektronik und die daraus resultierende heutige passive Sicherheit Leben rettet, ohne Zweifel. Immerhin hatten wir 2013 die wenigsten Todesopfer seit 1957 im Straßenverkehr. Da sprechen die Zahlen für sich.

Stotterbremse übrigens, die funktioniert. Mein Youngtimer hat nichts an solchen elektronischen Helferleins, außer elektrische/s Fensterheber/Schiebedach. Und da sollte man diese schon noch kennen :rolleyes: nun, dafür hatter den 12. Satz Reifen und das fünfte Fahrwerk.:eek:

derpinguin
2014-04-23, 20:58:16
Ich hab da mal eine Frage. Was für ein Auto fahrt ihr? :)
Immernoch das (und das Mopped)

http://abload.de/thumb/img_1704pxdkg.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_1704pxdkg.jpg)

Und immernoch zufrieden.

DerKleineCrisu
2014-04-23, 21:50:12
Ich hab da mal eine Frage. Was für ein Auto fahrt ihr? :)

Audi A4 1,6L BJ.95 KM ca.260.000 1.Motor bei 100.000 Km auf der BAB hops gegangen :freak: .

Was dieses Jahr gemacht werden müsste wäre der Himmel & die Türverkleidung
zu erneuern. Die Lösen sich altersbedingt auf.

Krankheit an diesem Modell (95 - 99 ) ist der Dreieckslenker die schlagen regelmäßig aus und der Bezug vom Amaturenbrett löst sich vom Untergrund
ab.

http://s1.directupload.net/images/140423/eebsfoni.jpg

KakYo
2014-04-23, 23:00:00
Man nenne mir mal ein deutsches Vergaser-Fahrzeug, welches mit grüner Vierer-Plakette herumfährt? Aus den 80ern.

.

Mercedes 190 (82-90)
Mercedes 200 (85-90)

derpinguin
2014-04-24, 00:06:56
Müsste doch eigentlich bei allen mit Kat (ggf auch nachgerüstet) grüne Plaketten geben.

KakYo
2014-04-24, 00:57:00
Müsste doch eigentlich bei allen mit Kat (ggf auch nachgerüstet) grüne Plaketten geben.

Afaik auch die Versionen mit RÜF, aber da leg ich meine Hand nicht ins Feuer :D

mbee
2014-04-24, 08:38:09
Ich hab da mal eine Frage. Was für ein Auto fahrt ihr?
Als neuestes immer noch den A 45 AMG.

Nach 2 Runden Nordschleife kurz vor Schließung abends kann ich die Kiste auch in sportlicher Hinsicht etwas besser beurteilen:

- Das ESP komplett abzuschalten ist für sportliches Fahren zumindest auf meinem fahrerischen Level absolut unnötig. Ich habe das im Sport Handling Mode nicht ein einziges Mal zum Regeln gebracht, weil zuvor immer der Allrad eingreift, selbst wenn das Heck etwas schwenkt wird nicht geregelt, sondern die Kiste anschließend wieder sauber in die Spur gezogen.

- Das DKG ist im manuellen Modus ein Gedicht. Gut, ist ja auch die selbe Software wie im SLS. Die Schaltzeiten sind absolut mit dem PDK im 997-FL 991er vergleichbar und kommen mir sogar eher kürzer vor. Es wird nicht automatisch hochgeschaltet, sondern bis in den Begrenzer gedreht. Ddabei ändert sich die BC-Anzeige in ein tiefes rot plus Schalthinweis, nette Idee. Kickdown-Funktion, also ein automatisches Zurückschalten, ist im manuellen Modus vorhanden, aber der Druckpunkt am Gaspedal ist recht hart, so dass man das eigentlich nicht versehentlich auslöst.

- Das Getriebe hat eine Schutzfunktion: Eine Anzeige für Wasser-, Öl-, und Getriebeöl-Temperatur ist vorhanden, diese ändert bei jeder Kategorie die Farbe, wenn die Betriebstemperatur optimal ist. Ist das Getrieböl nicht auf Temperatur sind die verkürzten Schaltzeiten im Sport- und manuellen Modus gesperrt und werden erst bei entsprechender Temperatur freigegeben. Finde ich recht sinnvoll bezüglich der Lebensdauer. Beim Motor scheint das bezüglich der Öltemperatur nicht so zu sein, aber das möchte ich auch nicht testen und würde mich hüten die Kiste kalt zu treten ;)

- Die ersten 3 Gänge sind recht kurz übersetzt, da ist man bei Vollgas ratzfatz im Begrenzer. Der 7. Gang hingegen ist sehr lang übersetzt. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, kommt aber dem Spritverbrauch im Comfort-Modus natürlich entgegen.

- Die Beschleunigung ist für so einen mächtigen Turbo subjektiv recht "unbeeindruckend". Es ist zwar zwei mal ein leichter Turbo-"Tritt" da, ansonsten geht das subjektiv sehr linear und unspektakulär von statten. Aber: Man fährt im Straßenverkehr eigentlich ständig zu schnell, wenn man nicht aufpasst und wird beim Blick auf den Tacho öfter einmal überrascht, weil einem die Geschwindigkeit weitaus geringer vorkommt als sie tatsächlich ist. Mag auch zusätzlich daran liegen, dass es auch bei hohen Geschwindigkeiten kaum Windgeräusche gibt. Daran muss man sich auch erst einmal gewöhnen, will man nicht Punktesammler in Flensburg spielen ;)

HAL
2014-04-24, 08:57:15
kadett e 0,29
calibra 0,26 was selbst heute noch ein ausgezeichneter wert ist!

Dank Fußgängerschutz, SUV-Wahn und Brutalo-Optik liegen die meisten modernen Autos wesentlich schlechter. Eigentlich hat sich da die letzten Jahrzehnte nix mehr getan.

Annator
2014-04-24, 09:07:04
Als neuestes immer noch den A 45 AMG.

Finde die A Klasse als AMG auch ziemlich beeindruckend. Irgendwie tut der Preis aber doch zu doll weh. :)

mbee
2014-04-24, 09:16:05
Klar, die Kiste ist (wie eigentlich jedes deutsche Auto mittlerweile) schon wahnsinnig teuer. Als Jahreswagen oder 3-Monats-Kiste und mit etwas Verhandlungsgeschick tut's nicht mehr ganz so weh und wenn man leistungsmäßig in der Kompaktklasse vergleicht, liegt die Konkurrenz zumindest aus deutschen Landen jetzt auch nicht so erheblich drunter. Eine Alternative in der "echten" Sportwagenklasse für manchen mag da noch ein Cayman S oder R sein, der aber deutlich teurer ist.
Erstaunlich günstig (in Relation) sind die Unterhaltskosten. Und über den Verbrauch kann ich mich auch nicht beschweren: Liege momentan bei 10 Litern.

Annator
2014-04-24, 09:20:00
Stimmt schon. Mein Scirocco R ist ja nun als Facelift draußen und der kostet jetzt einfach mal 5000€ mehr als 2011 bei gleicher Ausstattung. -.- 10L/100km habe ich auch bei 2L Hubraum aber 100 PS weniger. :) Ja ist schon schön der AMG.

mbee
2014-04-24, 09:31:15
Dank Fußgängerschutz, SUV-Wahn und Brutalo-Optik liegen die meisten modernen Autos wesentlich schlechter. Eigentlich hat sich da die letzten Jahrzehnte nix mehr getan.
MB CLA: 0,22 cW
Da hat sich schon etwas getan. Allerdings ist der Wert alleine ohne ihn mit der Stirnfläche zu multiplizieren, die bei großen Autos halt zumeist auch größer ausfällt, für den Luftwiderstand selbst natürlich gar nicht aussagekräftig. Er sagt nur etwas über das Können der Karosserie-Entwickler aus.

1337
2014-04-24, 10:42:09
Moin Jungs,

aktuelle Anfrage aus der Familie: möglichst günstiges Stadtauto gesucht mit geringen Unterhaltskosten. In der Anschaffung günstig, äußerer Zustand egal aber robust (soll nur rund ein Jahr gefahren werden), allerdings günstige Versicherung und Steuer. Verbrauch ist *fast* zweitrangig (gut, mehr als 8-9l in der Stadt sollten es nicht sein :D). Beim Verkauf soll er +/- 0EUR Verlust mit sich bringen. Platzangebot auch relativ egal, ist nur für A nach B.

Was sind da die üblichen Verdächtigen? Polo, Cinquecento..?

Edit: natürlich gebraucht, gern auch 10-15 Jahre alt sofern oben genannte Punkte zutreffen.

Mr.Ice
2014-04-24, 10:50:11
Klar, die Kiste ist (wie eigentlich jedes deutsche Auto mittlerweile) schon wahnsinnig teuer. Als Jahreswagen oder 3-Monats-Kiste und mit etwas Verhandlungsgeschick tut's nicht mehr ganz so weh und wenn man leistungsmäßig in der Kompaktklasse vergleicht, liegt die Konkurrenz zumindest aus deutschen Landen jetzt auch nicht so erheblich drunter. Eine Alternative in der "echten" Sportwagenklasse für manchen mag da noch ein Cayman S oder R sein, der aber deutlich teurer ist.
Erstaunlich günstig (in Relation) sind die Unterhaltskosten. Und über den Verbrauch kann ich mich auch nicht beschweren: Liege momentan bei 10 Litern.


Würdest du den A45 AMG tauschen wollen mit dem GLA AMG ?

Moin Jungs,

aktuelle Anfrage aus der Familie: möglichst günstiges Stadtauto gesucht mit geringen Unterhaltskosten. In der Anschaffung günstig, äußerer Zustand egal aber robust (soll nur rund ein Jahr gefahren werden), allerdings günstige Versicherung und Steuer. Verbrauch ist *fast* zweitrangig (gut, mehr als 8-9l in der Stadt sollten es nicht sein :D). Beim Verkauf soll er +/- 0EUR Verlust mit sich bringen. Platzangebot auch relativ egal, ist nur für A nach B.

Was sind da die üblichen Verdächtigen? Polo, Cinquecento..?

Am besten wäre was mit 3 Zylinder 1.0 75PS. Aber obs da schon was günstiges gebrauchtes gibt keine ahung ;) Die Motoren sind ja ziemlich neu. Aber die sind echt sparsam :) wenn man nicht fährt wie ein Hengst :D

HAL
2014-04-24, 10:57:13
MB CLA: 0,22 cW
Da hat sich schon etwas getan. Allerdings ist der Wert alleine ohne ihn mit der Stirnfläche zu multiplizieren, die bei großen Autos halt zumeist auch größer ausfällt, für den Luftwiderstand selbst natürlich gar nicht aussagekräftig. Er sagt nur etwas über das Können der Karosserie-Entwickler aus.
Aber nur der BlueEfficiency. ^^
Der GLA250 hat beispielsweise 0,28.
OK, so langsam tut sich wieder ein klein wenig dank Kühlerjalousien, verkleidetem Unterboden usw. Aber von der Karosserieform an sich ist die Entwicklung irgendwie fast stehengeblieben. Der Rumpler-Tropfenwagen hatte in den 20ern schon einen cW von 0,28, der Tatra 77 in den 30er schon 0,21.

mbee
2014-04-24, 11:12:17
Würdest du den A45 AMG tauschen wollen mit dem GLA AMG ?
Gegenfrage: Bin ich bescheuert? ;)
SAVs/SUVs würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen wollen. Es sei denn mein Rücken wäre komplett im Arsch.

[dzp]Viper
2014-04-24, 11:14:20
Irgendwo sind der "Form" eben durch die Funktion auch Grenzen gesetzt. Die Physik läßt sich halt nicht verändern ;)

1337
2014-04-24, 11:15:08
Am besten wäre was mit 3 Zylinder 1.0 75PS. Aber obs da schon was günstiges gebrauchtes gibt keine ahung ;) Die Motoren sind ja ziemlich neu. Aber die sind echt sparsam :) wenn man nicht fährt wie ein Hengst :D

Uff, so neu sollte der gar nicht sein. Hab das oben mal editiert :)

Commander Keen
2014-04-24, 11:36:32
Moin Jungs,

aktuelle Anfrage aus der Familie: möglichst günstiges Stadtauto gesucht mit geringen Unterhaltskosten. In der Anschaffung günstig, äußerer Zustand egal aber robust (soll nur rund ein Jahr gefahren werden), allerdings günstige Versicherung und Steuer. Verbrauch ist *fast* zweitrangig (gut, mehr als 8-9l in der Stadt sollten es nicht sein :D). Beim Verkauf soll er +/- 0EUR Verlust mit sich bringen. Platzangebot auch relativ egal, ist nur für A nach B.

Was sind da die üblichen Verdächtigen? Polo, Cinquecento..?

Edit: natürlich gebraucht, gern auch 10-15 Jahre alt sofern oben genannte Punkte zutreffen.

Da kann man keine konkrete Empfehlung geben, da heißt es vielmehr das beste zu nehmen, was der Gebrauchtmarkt bei dir vor Ort hergibt. Also am besten ein gepflegtes Fahrzeug aus erster Hand mit frischem TÜV. Würde mich also überhaupt nicht auf ein bestimmtes Modell/Marke einschiessen sondern rein nach Zustand und Preis/Leistung entscheiden.

Shink
2014-04-24, 12:09:19
aktuelle Anfrage aus der Familie: möglichst günstiges Stadtauto gesucht mit geringen Unterhaltskosten. In der Anschaffung günstig, äußerer Zustand egal aber robust (soll nur rund ein Jahr gefahren werden), allerdings günstige Versicherung und Steuer. Verbrauch ist *fast* zweitrangig (gut, mehr als 8-9l in der Stadt sollten es nicht sein :D). Beim Verkauf soll er +/- 0EUR Verlust mit sich bringen. Platzangebot auch relativ egal, ist nur für A nach B.
Mit deutschen KFZ-Steuern kenne ich mich nicht aus. Aber hier gibt es in Sachen Steuern und Kosten nichts billigeres als einen Diesel-Smart. Die sind sogar halbwegs preisstabil und der Motor sollte ziemlich viel aushalten.
Treibstoffkosten sind selbstredend auch niedrig.

Wenn es um ältere Modelle oder noch geringeres Budget geht, schließe ich mich der Meinung von Commander Keen an.

Shink
2014-04-24, 12:10:52
Am besten wäre was mit 3 Zylinder 1.0 75PS. Aber obs da schon was günstiges gebrauchtes gibt keine ahung ;) Die Motoren sind ja ziemlich neu.
Ach was, blödsinn.
http://www.autobild.de/klassik/artikel/daihatsu-charade-gtti-test-1603523.html

Wird dir halt vermutlich wegrosten unterm Hintern aber teuer ist er sicher nicht.

x-force
2014-04-24, 12:38:08
Aber hier gibt es in Sachen Steuern und Kosten nichts billigeres als einen Diesel-Smart. Die sind sogar halbwegs preisstabil und der Motor sollte ziemlich viel aushalten.
Treibstoffkosten sind selbstredend auch niedrig.


ein smart ist aber leider eine krankheit und kein auto. das teil hat weder einen vernünftigen motor, noch eine vernünftige sitzposition oder ein brauchbares getriebe. vom fahrwerk fang ich mal gar nicht erst an.
nebenbei halte ich den satz zu den kosten für äußerst gewagt.

Shink
2014-04-24, 12:44:18
nebenbei halte ich den satz zu den kosten für äußerst gewagt.
Wie du meinst. Jedenfalls ist er in Österreich befreit von der Versicherungssteuer, wenn ich mich nicht irre.

Dass er einen vernünftigen Motor, ein brauchbares Getriebe oder gar eine Kombination aus beiden hat, hab ich sicher nicht behauptet. Aber die Dinger sind als Diesel anscheinend eher schwer zu töten, während die Benziner anscheinend selten 150tkm erreichen.

Eco
2014-04-24, 13:18:37
Der Diesel im Smart ist (im Gegensatz zum Benziner) tatsächlich einigermaßen haltbar und sparsam. Wobei die neueren Generationen besser sein sollen, auch was das Getriebe angeht. Allerdings sind die Anschaffungspreise trotzdem vergleichsweise hoch.

Monkey
2014-04-24, 14:47:14
Immernoch den hier und richtig happy damit :D

http://abload.de/thumb/wp_20140424_004v7jim.jpg (http://abload.de/image.php?img=wp_20140424_004v7jim.jpg)

radi
2014-04-24, 14:54:54
Fahren meine Eltern auch. Sehr schönes Auto :)

Mr.Ice
2014-04-24, 15:45:27
Ist ja auch ein Gutes Auto :) hatten wir auch gehabt als kombi aber leider ist hinten auf AB damals einer draufgefahren dann war total schaden. Dann gabs den Zafira :) aber das ist schon lange her ^^

x-force
2014-04-24, 17:14:12
das war mal wirklich ein brauchbarer opel dank bmw diesel. sehr gute sitze, den hab ich in meinem racing-seat verbaut :D

Mumins
2014-04-24, 17:59:11
http://s1.directupload.net/images/140424/temp/fh43rpqz.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3602/fh43rpqz_jpg.htm)

Hier mein neues Spielzeug, Porsche Carrera 4S von 2008 mit 76000km. Hat einen leichten Heckschaden, der nächste Woche behoben wird.

mbee
2014-04-24, 18:24:16
Gute Wahl! :up:
Viel Spaß damit und allzeit knitterfreie Fahrt.

Snoopy69
2014-04-24, 18:28:12
Haben die tatsächlich den Hayabusa-Motor in das Auto eingebaut? Net schlecht.
Wobei sie natürlich den auch unmodifiziert hätten nehmen können. 180PS und 11000 Umdrehungen müssen sicher rocken. Und jedes Anfahren killt die Kupplung ;)
Wieso, ist doch nix besonderes - zumindest auf Youtube - da gibt es x-verschiedene Umbauten mit dem Motor.

:freak:

AgwzHJo3IXM

Odal
2014-04-24, 18:31:47
Verbrauch ist *fast* zweitrangig (gut, mehr als 8-9l in der Stadt sollten es nicht sein :D)

unter 8l (Realverbrauch) in der Stadt zu kommen ist auch schon schwer

Da kann man keine konkrete Empfehlung geben, da heißt es vielmehr das beste zu nehmen, was der Gebrauchtmarkt bei dir vor Ort hergibt. Also am besten ein gepflegtes Fahrzeug aus erster Hand mit frischem TÜV. Würde mich also überhaupt nicht auf ein bestimmtes Modell/Marke einschiessen sondern rein nach Zustand und Preis/Leistung entscheiden.

sehe ich auch so....ausreicht lange HU Gültigkeit und ein guter Gesamteindruck und nicht gerade von nem Türkenplatz lieber von Privat (aber nur ohne Geierschnabel)...
da das Ding ja kaum Wertverlust haben soll musst du dann das billigste nehmen was du unter den Kriterien bekommen kannst. Tendenz eher >15 Jahre Fahrzeugalter

Snoopy69
2014-04-24, 18:44:43
Gegenfrage: Bin ich bescheuert? ;)
SAVs/SUVs würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen wollen. Es sei denn mein Rücken wäre komplett im Arsch.
Wie ist das Fahrwerk bei dir so?
Beim C55 ist es mir je nach Straßenzustand manchmal zu heftig.


btw:

Alter V8-Fan im 4-Zylinder A45, geht das gut? (http://forum.amg-owners-club.org/public-forum-area-%C3%B6ffentlicher-forenbereich/deutsch/meinungen-und-neues-rund-um-amg/28619-alter-v8-fan-im-4-zylinder-a45-geht-das-gut/?7af7e7c3)

Haarmann
2014-04-24, 19:38:24
Ich fahre das falsche Auto...

Also so oft wie mich die Bullen einfach zur Kontrolle und zum Spass rauswinken...

Kann nur falsch sein...

Monkey
2014-04-24, 20:05:02
Mach dir nix draus, mich haben sie jetzt auch innerhalb kurzer Zeit 2 mal rausgezogen. Das eine mal durft ich sogar schön in den Becher pinkeln...

Mumins
2014-04-24, 20:18:32
Gute Wahl! :up:
Viel Spaß damit und allzeit knitterfreie Fahrt.

Vielen Dank. Farbe ist dunkelblau mit dunklem Leder und Alcantara Himmel, ganz guter Zustand von einer Frau gefahren. Leider hat er keinen Klappenauspuff, mal sehen ob mir der Sound so genügt.

Master3
2014-04-24, 20:38:36
Schönes Auto Mumins!

Ich bin leider noch nie Porsche gefahren, aber warum sind die Allradvarianten so beliebt? Das Auto ist doch prädestiniert mit HA gefahren zu werden. Zudem sollte doch bei den serienmäßigen Breitreifen und dem Saugmotor eher weniger mit Traktionsproblemen zu rechnen sein.

Haarmann
2014-04-24, 20:44:36
Mach dir nix draus, mich haben sie jetzt auch innerhalb kurzer Zeit 2 mal rausgezogen. Das eine mal durft ich sogar schön in den Becher pinkeln...

Ich durfte um ca 14 Uhr das Blashasi spielen...

Am Zoll kann ich mit 50% rechnen... immer mal wieder

mbee
2014-04-24, 21:01:02
Wie ist das Fahrwerk bei dir so?
Beim C55 ist es mir je nach Straßenzustand manchmal zu heftig.


btw:

Alter V8-Fan im 4-Zylinder A45, geht das gut? (http://forum.amg-owners-club.org/public-forum-area-%C3%B6ffentlicher-forenbereich/deutsch/meinungen-und-neues-rund-um-amg/28619-alter-v8-fan-im-4-zylinder-a45-geht-das-gut/?7af7e7c3)
Habe nicht das Performance-Fahrwerk (nur die AGA) und finde das Serienfahrwerk noch sehr alltagstauglich. Da bin ich von älteren BMWs mehr Härte gewohnt, aber das ist ja inzwischen wohl eher umgekehrt, wie man so liest.

Den Bericht kann ich leider in manchen Teilen nicht so ganz nachvollziehen (z.B. Stuckern des Motors im kalten Zustand). Nichts gegen die älteren V8, aber das klingt mir schon stark nach schlecht schreiben, damit man mit der eigenen Kiste in besserem Licht da steht: Wie man zu hohe Drehzahlen im Sportmodus kritisieren kann, ist mir auch etwas schleierhaft. Da wird je nach Gaspedal-Stellung natürlich bis zum Leistungsmaximum ausgedreht und das Getriebe soll natürlich auch gar nicht zuvor schalten ;)

Der Performance-Exhaust ist im S- oder M-Modus sicher für einige too much, ich find's aber geil ;) Ab ca. 2:15 im Video

93eYM4rPfqE





Schönes Auto Mumins!

Ich bin leider noch nie Porsche gefahren, aber warum sind die Allradvarianten so beliebt? Das Auto ist doch prädestiniert mit HA gefahren zu werden. Zudem sollte doch bei den serienmäßigen Breitreifen und dem Saugmotor eher weniger mit Traktionsproblemen zu rechnen sein.
Ein Wort: Winter.
Macht sich allerdings auch bei nasskalter Witterung manchmal bezahlt. Im Trockenen so gut wie nie, der ist eh sehr hecklastig ausgelegt. Dazu auch noch recht leicht und der Aufpreis hält sich für Porsche-Verhältnisse auch halbwegs in Grenzen.

Mumins
2014-04-24, 21:53:04
Schönes Auto Mumins!

Ich bin leider noch nie Porsche gefahren, aber warum sind die Allradvarianten so beliebt? Das Auto ist doch prädestiniert mit HA gefahren zu werden. Zudem sollte doch bei den serienmäßigen Breitreifen und dem Saugmotor eher weniger mit Traktionsproblemen zu rechnen sein.

Ich wohne in Schneegebieten, da brauche ich Allrad, komme bei uns im Winter den Berg nicht hoch wenns geschneit hat.

VW will angeblich einen Golf mit 400PS genannt R400 bringen, auch aus einem 2l Turbo.

Vader
2014-04-24, 22:03:36
Habe nicht das Performance-Fahrwerk (nur die AGA) und finde das Serienfahrwerk noch sehr alltagstauglich. Da bin ich von älteren BMWs mehr Härte gewohnt, aber das ist ja inzwischen wohl eher umgekehrt, wie man so liest.

Den Bericht kann ich leider in manchen Teilen nicht so ganz nachvollziehen (z.B. Stuckern des Motors im kalten Zustand). Nichts gegen die älteren V8, aber das klingt mir schon stark nach schlecht schreiben, damit man mit der eigenen Kiste in besserem Licht da steht: Wie man zu hohe Drehzahlen im Sportmodus kritisieren kann, ist mir auch etwas schleierhaft. Da wird je nach Gaspedal-Stellung natürlich bis zum Leistungsmaximum ausgedreht und das Getriebe soll natürlich auch gar nicht zuvor schalten ;)

Der Performance-Exhaust ist im S- oder M-Modus sicher für einige too much, ich find's aber geil ;) Ab ca. 2:15 im Video

http://youtu.be/93eYM4rPfqE






Ein Wort: Winter.
Macht sich allerdings auch bei nasskalter Witterung manchmal bezahlt. Im Trockenen so gut wie nie, der ist eh sehr hecklastig ausgelegt. Dazu auch noch recht leicht und der Aufpreis hält sich für Porsche-Verhältnisse auch halbwegs in Grenzen.

Der Auspuff ist albern, da hilft nur Bauschaum...

Mr.Ice
2014-04-24, 22:15:49
Ich wohne in Schneegebieten, da brauche ich Allrad, komme bei uns im Winter den Berg nicht hoch wenns geschneit hat.

VW will angeblich einen Golf mit 400PS genannt R400 bringen, auch aus einem 2l Turbo.

Also wenn das stimmt dann frag ich mich warum sie ein 5L 6Zylinder 500PS Biturbo als Golf Studie ins Programm nehmen

Dann wirds entweder eine Limitierte Sonder Edition oder es wird das Fahrzeug nie geben und Vw hat das Geld zum Fenster rausgeschmissen was wiederum auf den Verbraucher auswirkungen hat.

x-force
2014-04-24, 23:54:48
Der Performance-Exhaust ist im S- oder M-Modus sicher für einige too much, ich find's aber geil ;) Ab ca. 2:15 im Video

http://youtu.be/93eYM4rPfqE


sieht ja aus wie auf schienen... kann der auch quer? :biggrin:

Snoopy69
2014-04-25, 00:26:19
Habe nicht das Performance-Fahrwerk (nur die AGA) und finde das Serienfahrwerk noch sehr alltagstauglich. Da bin ich von älteren BMWs mehr Härte gewohnt, aber das ist ja inzwischen wohl eher umgekehrt, wie man so liest.

Das ist doch sicher auch von AMG oder nicht?
Hab das Normale von AMG drin und das ist um Welten härter als das in meinem alten 328i

Ronny G.
2014-04-25, 00:57:55
Das ist doch sicher auch von AMG oder nicht?
Hab das Normale von AMG drin und das ist um Welten härter als das in meinem alten 328i

bei BMW gibt es auch große Unterscheide bei den Fahrwerken ...selbst in den Baureihen selber, kommt da echt immer auf Baujahr, Motorisierung sowie Karosserieform an und ob M-Paket oder Abstimmung an.
Ein Coupe oder ein Compact ist z.b immer straffer als ner Limo...selbst Lenkgetriebe Übersetzungen können da unterschiedlich sein. Man versucht so immer die jeweiligen Charaktere der Autos zu unterstreichen, und das gelingt eigentlich immer sehr gut.
Okay mein Compact ist manchmal selbst mit dem Stino Serienfahrwerk schon für viele sehr hart abgestimmt, auf den schlechten Straßen von Leipzig City hoppelt es manchmal schon arg....da federt der Polo meiner Freundin als reiner Kleinwagen schon richtig Komfortabel dagegen. ;D ...dafür ist er sonst nen gieriger Kurvenräuber, das Limit verbunden mit den guten Michelin Reifen liegt oft weit über dem was ich mir im öffentlichen Straßenverkehr getrauen würde!

Aber ich muss der neuen A-Klasse echt nen guten Wurf von Benz attestieren! Das ist die richtige Richtung...mal wesentlich mehr Mut! Die neue C Klasse setzt das Thema ja perfekt fort....langsam entwickelt sich so Audi zum Langweiler wenn man aktuelle Modelle so vergleicht :freak:

mbee
2014-04-25, 06:10:18
Das ist doch sicher auch von AMG oder nicht?
Hab das Normale von AMG drin und das ist um Welten härter als das in meinem alten 328i
Yep, die kompletten Achsen sind eine eigene AMG-Konstruktion.
Zum Rest: Das hat Ronny G. schon sehr gut erklärt. Für mich hat's aber noch genug Restkomfort.
sieht ja aus wie auf schienen... kann der auch quer? :biggrin:
Eher nicht bzw. möchte ich den Moment ohne ESP lieber nicht erleben, wenn der Allrad versagt ;)
Leichte Heck-Schwenks lassen sich schon mit etwas Anstrengung provozieren, der zieht aber dann recht schnell wieder in die Spur nach. Ist ja primär ein Fronttriebler und die Hinterachse schaltet sich erst dazu, wenn Schlupf auftreten würde. Das ESP habe ich deshalb auch bislang noch nie zum einem Regeleingriff gebracht.

Argo Zero
2014-04-25, 08:46:46
Ich kann mich an diesen Sound zwischen den Gängen bei den heutigen Getrieben einfach nicht gewöhnen.
Klingt aber gut die Kiste. Finde vom Charakter sehr vergleichbar zum JCW :)

mbee
2014-04-25, 08:57:35
Ist in der Tat ähnlich. Allerdings ist neben dem Sprotzeln das "Brrrrap" beim Hochschalten schon um einiges heftiger und dann sind da noch die Auspuff-Klappen, die abhängig von der Art des Gasgebens gesteuert werden. Im "normalen" C-Fahrmodus bleibt das zum Glück alles aus und die Klappen auch weitgehend zu, selbst wenn man voll aufs Gas latscht. Die Nachbarn würden sich morgens sonst auch bedanken und auf Dauer auf der AB wäre das auch mehr als nervig ;) So finde ich das aber ganz gut gelöst. Besser wäre natürlich noch ein vom Fahrmodus unabhängiger Ein-/Aus-Knopf.

Eco
2014-04-25, 09:07:09
Vermisst Du beim Umstieg auf den A45 nicht jedes Mal den Boxer-Sound?
Finde, dagegen klingt der Merser irgendwie zu rotzig und halbstark.

mbee
2014-04-25, 09:28:33
Bin ja nicht "umgestiegen" oder besser ausgedrückt bin ich ja ganz kurzfristig von einem CLA 250 darauf umgestiegen: Der A 45 wird von uns (neben einem geleasten KIA Proceed ;) ) nur öfter gefahren, da der 911er jetzt nur noch saisonweise und als reines Spaßmobil angemeldet ist. Damit fahre ich nun deutlich unter 6.000 km im Jahr und werde den wohl auch behalten, bis er "zusammenbricht".
Der A 45 kommt wohl auf an die 8.000-10.000 km und wird wahrscheinlich in 4-5 Jahren auch wieder verkauft/in Zahlung gegeben.

Klar, "motorsound"-mässig ist und bleibt das halt ein Vierzylinder (den Turbo hört man komischerweise gar nicht) und wie ein Boxer klingt sonst auch kein Motor.

Eine Klappenanlage habe ich am 4S allerdings auch. Der ist, was den Auspuff-Sound angeht, im Sport-Modus auch etwas "krawallig", wenn auch nicht in dem Ausmaß.

Eco
2014-04-25, 10:08:53
War mir schon klar, dass Du nun beide Fahrzeuge fährst. Muss dann beim Fahrzeugwechsel ja noch deutlicher sein, als wenn man den Porsche vollständig durch einen A45 ersetzt (dann gewöhnt man sich vermutlich irgendwann daran). ;)

iDiot
2014-04-25, 10:10:09
VW will angeblich einen Golf mit 400PS genannt R400 bringen, auch aus einem 2l Turbo.
Angeblich (:D) bestätigt:
http://www.motorvision.de/vw/golf/vw-golf-r400-gebaut-starkster-serienproduktion-bestatigt-432001.html


Wie auch immer, derzeit fahre ich einen neuen Tiguan R-Line da mein Audi in der Werkstatt steht für ~4Tage.

Ist irgendwie schon komisch das ding, fährt sich recht sportlich für einen SUV und ist auch nicht träge (4motion 140PS TDI HS), aber irgendwie nicht fisch, nicht fleisch.

Wär nix für mich.

mbee
2014-04-25, 10:23:58
War mir schon klar, dass Du nun beide Fahrzeuge fährst. Muss dann beim Fahrzeugwechsel ja noch deutlicher sein, als wenn man den Porsche vollständig durch einen A45 ersetzt (dann gewöhnt man sich vermutlich irgendwann daran). ;)
Vergleichbar sind die beiden auch so IMO in keinster Weise.
Das eine ist halt ein sehr stark motorisierter Hot-Hatch mit vielen Sportgenen und das andere ein waschechter Sportwagen: Da ist auch das Fahrgefühl sehr unterschiedlich und das liegt nicht nur an den 25 PS Unterschied und Turbo vs. Sauger. Wobei rundenzeitentechnisch der Unterschied weitaus geringer ausfällt als ich zuvor geschätzt hätte. Da hat AMG solch einen Kompaktwagen schon recht gut "gepimpt".

Sven77
2014-04-25, 10:31:26
Vermisst Du beim Umstieg auf den A45 nicht jedes Mal den Boxer-Sound?
Finde, dagegen klingt der Merser irgendwie zu rotzig und halbstark.

Ich find den Sound geil, hört sich schon fast wie ein WRC Auto an.. allerdings auf Dauer wahrscheinlich zu nervenaufreibend.

Eco
2014-04-25, 11:09:20
Untenrum klingt der auch gut (schön bassig), aber obenrum kommt der R4 raus. Und das Sprotzeln beim Gaswegnehmen wär mir zuviel des Guten (aber das kann man ja offenbar einstellen).

Argo Zero
2014-04-25, 11:21:28
Zu viel gäbe es bei mir nie außer mein Trommelfell würde wegen der Lautstärke darunter leiden ;)
Ich finde den A45 AMG schon irgendwie aufregend auf dem ersten Blick. Dagegen kommt mir ein Flachkäfer irgendwie erwachsen und langweilig rüber, auch wenn er natürlich durch seine Bauart bedingt schneller ist. Physik lässt sich eben nur bis zu einem gewissen Grad umgehen.
Aber was mbee schön beschrieb: Untersteuern, kaum ein wedelndes Heck – das ist mäh und passt nicht zum Äußeren :(

Monkey
2014-04-25, 11:33:59
Ich find den Sound geil, hört sich schon fast wie ein WRC Auto an.. allerdings auf Dauer wahrscheinlich zu nervenaufreibend.

Ich find den auch albern! Beim JCW find ich das schon affig wenn es die Jungs im Parkhaus knattern lassen.

Fast wie ein WRC Auto? Castrop Rauxel und London liegen von hier aus auch in der gleichen Richtung. Das wars dann aber mit Gemeinsamkeiten. Aber ansonsten ist der A45 auch super, extrem geiles Ding - bis auf des geknatter/geblecher von der AGA.

THgxhnIJlkE

P25IvqnBGlg

mbee
2014-04-25, 11:46:06
Aber was mbee schön beschrieb: Untersteuern, kaum ein wedelndes Heck – das ist mäh und passt nicht zum Äußeren :(
Untersteuern hast Du kaum: Natürlich kann die Kiste ihre Antriebsart nicht ganz verleugnen, aber das ist weit weniger stark als beim MINI. Das Heck bekommst Du allerdings nur mit weitaus mehr Anstrengung (zackiges Einlenken) zum Schwenken und auch nur ganz kurz, bei Lastwechsel (anders als beim MINI) so gut wie gar nicht. Der fährt schon weitaus "schienenmässiger", das stimmt.

Was das Video angeht: Sehe ich das richtig und dieser Idiot rast mit abmontierten Nummernschildern über öffentliche Straßen? Dann wahrscheinlich auch noch in einem Vorführer von einem Autohaus (dem Anhänger am Schlüssel nach, schaut das schwer danach aus)...:freak:

Argo Zero
2014-04-25, 12:06:55
Beim Mini kannst du es ganz abstellen mit anderer Spureinstellung aber wie ist das beim A45. Würde das der Allrad zulassen wenn er plötzlich hinten mehr kommt durch eine aggressiverer Spureinstellung? Überhaupt wäre es interessant zu wissen ob man das irgendwie elektronisch beeinflussen kann (Vorne/Hinten) oder ob es halt wirklich nur bei Schlupf reagiert.

@Monkey
Ganz dolle knallts beim JCW wenn du mit Zwischengas die Gänge runter schaltest. Manchmal erschrecke ich mich selbst noch :devil:

mbee
2014-04-25, 13:05:45
Dann wird er aber auf der AB ziemlich nervös, wie ich schon öfter gelesen habe. Klar, man kann halt nicht alles haben...

Bezüglich des Allrads habe ich leider keine Ahnung. Da allerdings wohl auch schon Exemplare für den Rundstreckentest mit von der Serie abweichenden Sturzwerten zur Verfügung gestellt wurden, müsste sich das System da ja eigentlich anpassen.

Anscheinend funktioniert das so und ist auch kein Haldex-System wie ich zuvor immer dachte (geht zwar um den CLA, aber der ist ja mit dem A fast identisch):

Eine (wegen der Crashanforderungen) als Teleskop konstruierte Kardanwelle geht direkt vom vorn sitzenden Getriebe Richtung Hinterachse. Diese Welle läuft ständig mit, wenn der CLA 45 AMG im Normalbetrieb 100 Prozent der Antriebskraft an die Vorderräder leitet. Tritt dort Schlupf auf - weniger als eine Radumdrehung soll reichen - schließt sich die an die Hinterachse montierte Lamellenkupplung, elektronisch gesteuert und damit innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde. Die Regelelektronik benötigt keine größeren Drehzahlunterschiede, wie beispielsweise Haldex-Systeme. Das bedeutet andererseits aber auch, dass maximal 50 Prozent der Antriebskraft nach hinten durchgereicht werden können.

iDiot
2014-04-25, 13:28:50
Aktuelle Haldex-Systeme brauchen auch keine Drehzahlunterschiede mehr, die systeme sind sich sehr ähnlich.

Der vergleich bezieht sich wohl auf haldex vor gen iv. (=4rer golf etc.).

x-force
2014-04-25, 13:44:02
Dann wird er aber auf der AB ziemlich nervös, wie ich schon öfter gelesen habe. Klar, man kann halt nicht alles haben...

Bezüglich des Allrads habe ich leider keine Ahnung. Da allerdings wohl auch schon Exemplare für den Rundstreckentest mit von der Serie abweichenden Sturzwerten zur Verfügung gestellt wurden, müsste sich das System da ja eigentlich anpassen.

Anscheinend funktioniert das so und ist auch kein Haldex-System wie ich zuvor immer dachte (geht zwar um den CLA, aber der ist ja mit dem A fast identisch):

kardanwelle läuft immer mit? hätte ich ja von mercedes nicht erwartet... warum ist die kupplung nicht davor?

Boris
2014-04-25, 14:13:09
kardanwelle läuft immer mit? hätte ich ja von mercedes nicht erwartet... warum ist die kupplung nicht davor?
Wahrscheinlich um die Kardanwelle zu schonen (Stichwort: plötzlich einsetzende Torsion) und um mehr Gewicht auf die Hinterachse zu bekommen.

ilPatrino
2014-04-25, 14:28:29
kardanwelle läuft immer mit? hätte ich ja von mercedes nicht erwartet... warum ist die kupplung nicht davor?
dann hängt sie am hinterachsdiff und dreht sich genau so mit...

Mr.Ice
2014-04-25, 14:29:20
Aber so den Mega Sound hat der neue M235i vom BMW auch nicht wirklich.

https://www.youtube.com/watch?v=MLVssB1kWq0"

Ronny G.
2014-04-25, 14:42:58
Aber so den Mega Sound hat der neue M235i vom BMW auch nicht wirklich.

https://www.youtube.com/watch?v=MLVssB1kWq0"

das musst du einfach Live erleben, das ist nun mal Reihensechszylindersound, den bekommste heute fast nirgend wo mehr geboten, das ist was ganz anderes als nen aufgeladener R4 oder nen V6 Motor....die Laufruhe und Drehzahlgier gibt es gratis dazu bei BMW ;-)

Mumins
2014-04-25, 14:48:27
http://s7.directupload.net/images/140425/temp/vccvzegt.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3603/vccvzegt_jpg.htm)

So nun ist er abfahrbereit, ab zur Werkstatt.

Eco
2014-04-25, 15:27:57
Was ist das eigentlich für eine grottenschlechte handycam? X-D

Plutos
2014-04-25, 15:33:07
Ein Luxusauto mit dem anderen Luxusauto abschleppen, ned schlecht :biggrin:.

Aber der Kamera-Weißabgleich steht wohl versehentlich auf "Tungsten" :confused:?

Ronny G.
2014-04-25, 16:31:39
sieht aus wie vom Foto abfotografiert ....

Ping
2014-04-25, 16:34:07
Wie kommt man eigentlich damit zurecht? Erst schiebst es über die Vorderräder, dann schaltet der Allrad zu, bei Bedarf kommt kommt dann noch der Turbo und meint was tun zu müssen. Äh, das erinnert mich ein bissel an Vettels Renner.

Die WRCs wissen schon, warum sie permanenten Allrad nutzen :D

mbee
2014-04-25, 16:41:30
Da schiebt groß nichts über die Vorderräder, wenn Du übertrieben ausgedrückt nicht gerade im Kurveneingang voll auf dem Gas stehst (und das würde ich mich nicht auch nicht trauen). Großartiges Untersteuern konnte ich bislang, mit dem was ich mir zutraue, nicht provozieren.

Vom Allrad bekommst Du gar nichts mit, wenn Du keinen Schwenk produzierst, weil Du viel zu zackig einlenkst: Nur dann zieht es Dir das Heck nach leichtem Ausschwenken wieder in die Spur, Drifts sind im Trockenen also quasi unmöglich. Der Allrad regelt im Prinzip auch erst einmal vor dem ESP, zudem wird auch noch das kurveninnere Rad abgebremst (weshalb ich das bislang auch nicht in den Regelbereich gebracht habe im Sport-Modus). Das Ding fährt wirklich wie auf Schienen. Ist halt relativ umspektakulär und nichts für Leute, die Spaß am Querfahren haben, aber verdammt schnell.

Commander Keen
2014-04-25, 17:43:31
das musst du einfach Live erleben, das ist nun mal Reihensechszylindersound, den bekommste heute fast nirgend wo mehr geboten, das ist was ganz anderes als nen aufgeladener R4 oder nen V6 Motor....die Laufruhe und Drehzahlgier gibt es gratis dazu bei BMW ;-)

Also wer sagt der M235i klingt net gut, der sollte sich den mal in natura geben... hatte neulich das Vergnügen, da Chefchen den M235i als Leihwagen für den X5 in der Werkstatt (seine Frau hatte jmd. die Vorfahrt genommen ;D) da hatte. Der Sound ist Bombe.

Mumins
2014-04-25, 17:46:43
Was ist das eigentlich für eine grottenschlechte handycam? X-D

nokia e72, ich mag keine touch handys.

Mr.Ice
2014-04-25, 17:53:03
Also wer sagt der M235i klingt net gut, der sollte sich den mal in natura geben... hatte neulich das Vergnügen, da Chefchen den M235i als Leihwagen für den X5 in der Werkstatt (seine Frau hatte jmd. die Vorfahrt genommen ;D) da hatte. Der Sound ist Bombe.

Ich sag ja nicht das er schlecht klingt. Aber irgendwie fehlt da die Aggresivtiät die Böswilligkeit. Das klingt einfach zu brav für ein R6.

Commander Keen
2014-04-25, 18:15:33
Ich sag ja nicht das er schlecht klingt. Aber irgendwie fehlt da die Aggresivtiät die Böswilligkeit. Das klingt einfach zu brav für ein R6.

Wie gesagt: In echt anhören ;) Wenn der durch die Gänge orgelt, dann klingt (mir) das schon böse genug :udevil:

Und so böse wie ein Lamborghini wird der halt nie klingen. Irgendein Bonze hier im Dorf hat einen Murcielago, DAS ist das böseste was ich bislang in freier Wildbahn gehört habe.

Snoopy69
2014-04-25, 18:49:37
bei BMW gibt es auch große Unterscheide bei den Fahrwerken ...selbst in den Baureihen selber, kommt da echt immer auf Baujahr, Motorisierung sowie Karosserieform an und ob M-Paket oder Abstimmung an.
Ein Coupe oder ein Compact ist z.b immer straffer als ner Limo...selbst Lenkgetriebe Übersetzungen können da unterschiedlich sein. Man versucht so immer die jeweiligen Charaktere der Autos zu unterstreichen, und das gelingt eigentlich immer sehr gut.
Okay mein Compact ist manchmal selbst mit dem Stino Serienfahrwerk schon für viele sehr hart abgestimmt, auf den schlechten Straßen von Leipzig City hoppelt es manchmal schon arg....da federt der Polo meiner Freundin als reiner Kleinwagen schon richtig Komfortabel dagegen. ;D ...dafür ist er sonst nen gieriger Kurvenräuber, das Limit verbunden mit den guten Michelin Reifen liegt oft weit über dem was ich mir im öffentlichen Straßenverkehr getrauen würde!

Aber ich muss der neuen A-Klasse echt nen guten Wurf von Benz attestieren! Das ist die richtige Richtung...mal wesentlich mehr Mut! Die neue C Klasse setzt das Thema ja perfekt fort....langsam entwickelt sich so Audi zum Langweiler wenn man aktuelle Modelle so vergleicht :freak:
Weiß ich doch... :freak:
Im 328i ist schon kein M-Sportfahrwek drin. Aber darum ging es ja nicht.
Mich hat nur interessiert, wie das im A45 so ist. Mich wundert, dass er sich noch mit Restkomfort fährt. Was ist beim C55 für mein Empfinden eher nicht so ist. Mag auch sein, dass ich Komfort ein wenig anders definiere.

Wenn ich richtig gelesen habe, liefert AMG den A45 mit 19" Dunlop Sportmaxx RT aus.
Genau diese hab ich seit 2 Monaten auch drauf.

sun-man
2014-04-25, 19:38:38
Wie gesagt: In echt anhören ;) Wenn der durch die Gänge orgelt, dann klingt (mir) das schon böse genug :udevil:

Und so böse wie ein Lamborghini wird der halt nie klingen. Irgendein Bonze hier im Dorf hat einen Murcielago, DAS ist das böseste was ich bislang in freier Wildbahn gehört habe.
Wobei ich bei den Schlitten immer extrem geil finde wie schnell die auf Drehzahl sind. Da ist meiner wohl selbst im Leerlauf noch auf dem weg zur tausend :D

yMpmyo-X994

das darf man sich gar nicht ansehen :freak:
8l9kjct1_Ao

Speznaz
2014-04-25, 20:02:08
380 und er hat noch 'nen Gang übrig. Die ham doch nicht mehr alle Tassen im Schrank! :D

Senfgnu
2014-04-25, 20:07:25
die haben den Tacho einer Mittelklasse-Limousine eingebaut oder wieso hört der bei 260 auf? So ein Unsinnsvideo.

Mr.Ice
2014-04-25, 20:12:17
Der Spritverbrauch einfach krank ;D

Des würd ich mich niemals trauen zu fahren. Nicht mal auf ner Teststrecke.

280kmh auf der AB sind schon heftig.

sun-man
2014-04-25, 20:13:44
die haben den Tacho einer Mittelklasse-Limousine eingebaut oder wieso hört der bei 260 auf? So ein Unsinnsvideo.
Weil er ab Werk laut www wiki bis 255 geht?

robbitop
2014-04-25, 20:15:06
Alter!! Wie böse der beschleunigt... :eek: Ich bin absolut sprachlos...

Lethargica
2014-04-25, 21:06:15
Wenn man dann bedenkt, sich jeder 20 Jährige ein Motorrad für unter 20k€ kaufen kann, welches deutlich schneller beschleunigt... :uup:

sun-man
2014-04-25, 21:16:36
Ich bekomme für 400€ ne Playstation auf der ich sogar noch schneller beschleunigen kann - kurz: Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Speznaz
2014-04-25, 21:32:00
Die Homepage von dem Biest lügt aber: "(...) Mit einem Leistungs-/Gewichtsverhältnis von 1,93PS/Kg (...)". :D

Lethargica
2014-04-25, 21:34:07
Natürlich hinkt der Vergleich, im Auto ist das ganze natürlich viel langweiliger ;)

Spaß bei Seite, ich finds halt nur krass, mit was für Raketen (für relativ kleines Geld) heute jeder Hans-Wurst im öffentlichen Straßenverkehr fahren darf.

Franconian
2014-04-25, 21:52:02
Werde Anfang nächster Woche mal einen 7er GTI Vorführer probefahren, bin sehr gespannt und macht mich auch extrem an, ein GTI war schon immer ein Traum von mir. Natürlich sehr teuer, aber halt Komplettausstattung für damalige 40k.

Was haltet ihr davon? Irgendwas worauf ich achten sollte?

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/vw-golf-vii-gti-bmt-6-gang-dsg-xenon-shz-navi-xenon-n%C3%BCrnberg-altenfu/186434487.html