PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

Argo Zero
2012-07-05, 19:06:19
Schon mal über den Einbau einer Differentialsperre nachgedacht? :)

Hamster
2012-07-05, 19:16:19
naja, momentan bin ich mit dem Serienlader vom 180PS Motor am Limit.

225Ps, 360NM und gemacht ist 3" Abgasanlage(selbstgebaut) durchgehend ab Turbo mit 200Zellen Kat, größere Ansaugung vom R32 DSG, bessere Belüftung vom Ladeluftkühler mit Q7 Radhausschalengitter und einer extra auf meinen Wagen abgestimmten Software(nichts von der Stange)


Möcht aber in der Zukunft in die 300+ PS Region mit 450NM, dazu brauch ich einen anderen Lader, Pleul, Verdichtung reduzieren(entweder spezielle Kopfdichtung oder Kolben abdrehen), anderer LLK, extra Ölkühler, größere Einspritzdüsen und stärkere Benzinpumpe sowie nochmal eine Softwareanpassung.

ok, danke für die info.

hab ja auch nen 1.8t bin aber einfach zu ängstlich da was dran zu machen. auch wenn wohl rund 30ps mehr problemlos zu machen wären. allerdings habe ich auch wenig lust dann nur noch superplus tanken zu dürfen.


@argo: wäre der nix für dich?
http://www.heise.de/autos/artikel/Toyota-GT-86-mit-Kompressor-und-Turbolader-1626812.html

mbee
2012-07-05, 20:14:47
Naja, für das, was die Kiste in der Form dann voraussichtlich kosten wird, wäre sicher auch schon ein gebrauchter Cayman S drin ;) Interessant ist, dass Subaru immer fest und steif behauptet hat, für einen Turbo wäre kein Platz. Da müsste dann eigentlich der Kompressor die Hauptarbeit leisten und der Lader recht klein sein. Die Folge wäre dann auch wohl ein erhöhter Schwerpunkt aufgrund des Kompressors. Wäre interessant, wie die das ausgleichen wollen.

Blackpitty
2012-07-05, 20:25:16
Schon mal über den Einbau einer Differentialsperre nachgedacht? :)

kann man machen, original ist eine minimale Sperre verbaut. Aber erstmal sehen, wann ich die Sache an gehe

Argo Zero
2012-07-06, 08:57:42
@argo: wäre der nix für dich?
http://www.heise.de/autos/artikel/Toyota-GT-86-mit-Kompressor-und-Turbolader-1626812.html

Wenn ein schnellerer BRZ/GT86 in Serie gehen würde: mit Sicherheit. :)

@mbee
Ich schätze mit einer aggressiveren Nockenwellen(ver)stellung, 500 u/min mehr Drehzahl und optimierte Ansaugung und AGA sind realistisch 230-240PS drin.
Mal sehen, was Subaru aus der Trickkiste zaubert :)
Wäre seit dem S2000 jedenfalls mal wieder ein brauchbarer Sportwagen außerhalb von Stuttgart.

sun-man
2012-07-06, 09:01:16
Mich hats ja auch erwischt. Der Verdampfer meiner Klima ist im Arsch (undicht). Rep kostet nen tausender da das mal so richtig derb viel Arbeit ist.

Argo Zero
2012-07-06, 09:04:21
Wo genau ist denn die Lecktage? Manchmal lässt es sich fixen.

mbee
2012-07-06, 09:08:03
Wenn ein schnellerer BRZ/GT86 in Serie gehen würde: mit Sicherheit. :)

@mbee
Ich schätze mit einer aggressiveren Nockenwellen(ver)stellung, 500 u/min mehr Drehzahl und optimierte Ansaugung und AGA sind realistisch 230-240PS drin.
Mal sehen, was Subaru aus der Trickkiste zaubert :)
Wäre seit dem S2000 jedenfalls mal wieder ein brauchbarer Sportwagen außerhalb von Stuttgart.

Ich denke, das dürfte sich dann auch preislich in einem wesentlich attraktiveren Rahmen bewegen als die Kompressor/Turbo-Lösung, bei der ich mich immer noch frage, wie die das denn platzmässig im Motorraum unterbringen wollen.

Wenn sie dann noch die Übersetzung entsprechend anpassen (Du hattest ja mal das problem mit dem ewig lang übersetzten 6. Gang erwähnt), könnte das wirklich ein sehr, sehr attraktives Spaßmobil werden :up:

sun-man
2012-07-06, 09:10:30
Wo genau ist denn die Lecktage? Manchmal lässt es sich fixen.

Eben am Verdampfer. Der sitzt halt unterm Armaturenbrett in der "Heizungsbox". Da kommst Du so nicht ran. Es gibt zwar Klimadichtmittel - bei meinem Pech reagiert das aber doch mit Sauerstoff und in 6 Monaten ist die wieder leer und das Zeug härtet aus. Ich meine das Ding was der Kollege recht weit hinten (meine sogar am Ende) in die Kamera hält -> http://www.youtube.com/watch?v=Nnw3H8wX_Jk (ignore Musik)

x-force
2012-07-06, 09:13:03
Wenn sie dann noch die Übersetzung entsprechend anpassen (Du hattest ja mal das problem mit dem ewig lang übersetzten 6. Gang erwähnt)

das ist mit der mehrleistung vielleicht gar nicht nötig.

Argo Zero
2012-07-06, 09:34:06
@mbee
Ja, die Übersetzung des 6. Gang ist wirklich enttäuschend für ein sportliches Coupé. Aber schau selbst: http://www.youtube.com/watch?v=67jvKyqDIPY

@sun-man
Wenns wirklich nicht mehr fix-bar ist von einem Kühler / Klimaexperten (die gibts noch, man muss nur Suchen) dann könntest du ihn z.B. hier als Originalteil kaufen: http://www.online-teile.com/bmw/advanced_search_result.php?XTCsid=730781fe606fcc39cdf145a43f68f7c8&keywords=64118385560&x=0&y=0
Teilekatalog: http://www.realoem.com/bmw/showparts.do?model=DM71&mospid=47536&btnr=64_0683&hg=64&fg=30&hl=1

@x-force
Es ist halt fraglich ob ein Auto mit ca. 240PS einen 6. Gang braucht, der bis 270 km/h geht. Bei 320PS (Cayman) macht es mehr Sinn.

sun-man
2012-07-06, 09:40:26
2 Klimabuden haben bereits abgelehnt das zu reparieren. Zu umständlich. Schweißen/Löten/whatever geht eh nicht. Der Verdampfer kostet, nicht von BMW und nicht billigste Chinascheiße, 160€ - direkt bei BMW 399. Die haben mir sogar 34% der Kosten für die Arbeitszeit erlassen laut dem Angebot. Ist trotzdem leider deutlich zu teuer.

Blackpitty
2012-07-06, 10:05:28
das ist eine sehr undankbare Arbeit je nach Fahrzeug....

Ist eben mittendrin zwischen Motorraum und Armaturenbrett und wie du selbst schon gesehen hast mit Arbeitszeit wenn man es nicht selber kann sehr teuer...;(

sun-man
2012-07-06, 10:08:41
Jap, ich weiß es jetzt auch was da alles zu tun ist. Nen tausender bin ich los, aber ich lass das machen. Da ich keinen Zweitwagen habe kann ich auch nicht einfach mal selbst anfangen zu schrauben. Ist ärgerlich, aber was solls. Wenn wir nicht die Kleine hätten könnte man auch öfter mit offenem Fenster fahren. Dummerweise ist der BMW bei "Frischluft" ne Fehlkonstruktion. Diese kommt nämlich direkt von seitlich oberhalb des Motors - also ist wunderbar warm und schwül :D

x-force
2012-07-06, 10:11:04
@x-force
Es ist halt fraglich ob ein Auto mit ca. 240PS einen 6. Gang braucht, der bis 270 km/h geht. Bei 320PS (Cayman) macht es mehr Sinn.

ein benzinspargang für die autobahn macht in jedem auto sinn. insbesondere da wir in deutschland wohnen und man dadurch schon mal gerne in größenregionen von 20-30% sparen kann.

klar, bei einem gt3 muss das nicht sein, aber wir reden immernoch von alltagstauglichen wagen ;)

RoNsOn Xs
2012-07-06, 10:14:23
Selbst ick wünschte mir bei meinem 1.6er gern nen 6ten Spargang.

x-force
2012-07-06, 10:20:52
meiner dreht im vierten in den begrenzer, wenn ich dann in den fünften schalte kommen max noch 2-3 km/h aber der verbrauch geht von 18l auf 13l.

der letzte gang muss einfach so dimensioniert sein, daß da nicht mehr viel geht.

user77
2012-07-06, 10:33:47
2 Klimabuden haben bereits abgelehnt das zu reparieren. Zu umständlich. Schweißen/Löten/whatever geht eh nicht. Der Verdampfer kostet, nicht von BMW und nicht billigste Chinascheiße, 160€ - direkt bei BMW 399. Die haben mir sogar 34% der Kosten für die Arbeitszeit erlassen laut dem Angebot. Ist trotzdem leider deutlich zu teuer.

naja, ist halt ein BMW. Damit muss man halt rechnen das es ,wenn was kaputt geht, teuer wird.

Argo Zero
2012-07-06, 10:36:47
Ich hatte ein mal so ein Auto und habe es schnell wieder weg gegeben. Resultat war nämlich, dass ich den 5. Gang drin gelassen habe, weil er im 6. Gang sogar langsamer wurde bzw. für jeden Beschleunigungsvorgang musste ich zurück schalten. Ergo: Mehr Benzinverbrauch.

Wer normal fährt bzw. sein Auto nutzt zum Reisen -- dort macht es definitiv Sinn, keine Frage. Bei einem Auto, das sportlich sein will -- no thank's. Warte ich lieber auf einen STI oder es wird wieder ein Frontkratzer werden nächstes Jahr (;().

der13big-l
2012-07-06, 10:41:17
ich hätt gern nen 7. Gang als Spargang, der dreht noch viel zu hoch bei gemütlichen 130-140km/h :( und geht somit nicht wirklich unter 6 Liter bei 100 km/h ist der 6. Gang voll OK und auf landstraßen sind somit verbräuche von 4,5l machbar.

Das Video von dem BRZ ist aber auch nicht der brüller für nen Sportwagen, ich weis nun nicht wie genau der Tacho geht. aber so viel schneller als mein Passat ist der in der Beschleunigung auch nicht. Sind halt alle viel zu schwer die kisten die sich heutzutage Sportwagen nennen.

Gibt ja hier auch einige die genügend leistung in Ihren Limousinen und Kombis haben und da soll dann so ein sportwagen nicht nur optisch schnell ausschauen sondern auch losfahren.

Grüße
Lutz

Argo Zero
2012-07-06, 10:45:46
Der BRZ Motor wirkt in der Tat etwas zugeschnürt. Schuld ist bestimmt auch die bescheidene lange Getriebeübersetzung. Der 2. Gang dreht bis 100 km/h(!). Selbst mein Mini mit 211PS braucht bereits bei ca. 80 km/h den 3. Gang.
Mit dem 7. Gang ist es so eine Sache. Das Porsche Getriebe schaltet sich im Vergleich zum Vorgänger bescheiden. Mal sehen, vielleicht machen es andere Hersteller "besser" indem man, um in den 7. Gang zu schalten, weit nach rechts drücken muss, vergleichbar mit einem Rückwärtsgang. Ich möchte nämlich vom 7. Gang nichts merken bzw. nicht behindert werden beim Schalten.


Aber mal was anderes: Wäre es eigentlich ein großer Aufwand die Achsübersetzung zu verändern?

x-force
2012-07-06, 10:50:34
Das Video von dem BRZ ist aber auch nicht der brüller für nen Sportwagen, ich weis nun nicht wie genau der Tacho geht. aber so viel schneller als mein Passat ist der in der Beschleunigung auch nicht.

es sieht auch so aus, als würde der kollege die gänge nicht ganz ausfahren, sieht aus als würde er immer knapp vor 7k schalten


Aber mal was anderes: Wäre es eigentlich ein großer Aufwand die Achsübersetzung zu verändern?

wenn du das sauber eingetragen haben möchtest, ja.

der13big-l
2012-07-06, 10:59:14
es sieht auch so aus, als würde der kollege die gänge nicht ganz ausfahren, sieht aus als würde er immer knapp vor 7k schalten
.

ich schalt doch auch bei 4500 U/min ;D könnte aber noch bis 5000 U/min drehen

Argo Zero
2012-07-06, 11:06:01
Hier wird schneller geschaltet bis 200.
http://www.youtube.com/watch?v=2FnnpDofqUc&feature=related

Wenn man misst, sind es wohl so 26-27 Sekunden bis 200.

x-force
2012-07-06, 11:11:07
durch den link bin ich grad mal zum s2000 gekommen
http://www.youtube.com/watch?v=-mnmwCbrrp8&feature=relmfu

ebenso 2l, aber 40ps mehr. der geht schon um einiges besser, vom sound mal ganz abgesehen.
der honda klingt nach spaß

sun-man
2012-07-06, 11:13:09
naja, ist halt ein BMW. Damit muss man halt rechnen das es ,wenn was kaputt geht, teuer wird.
Was plapperst Du denn da für Stammtischgesülze? Der Verdampfer ist vermutlich bei jedem zweiten Auto so ziemlich das mieseste bei dem alles raus gebaut werden muß. Da ist es völlig egal ob da KIA, BMW oder Dacia dran steht. Das da hinter dem Armaturenbrett noch ne Versteifung eingebaut ist und ne Klimaautomatik kann ich BMW ja nun nicht vorwerfen, das ist bei Dacia mit einem Kanal vermutlich wirklich einfacher.

Nach meinen Infos und allem was ich gestern über Verdampfer gelesen habe ist BMW weder sonderlich teuer noch sonderlich billig. Das Teil kostet halt bei BMW selbst 399, ich dürfte aber auch mein eigenes Ersatzteil mitbringen (160€ Behr/Hella). Das teure ist und bleibt die Arbeitszeit - auf die es für die "Altwagen" 34% Preisnachlass gab. Ohne Märchensteuer bezahle ich bei der Klimabude gute 800€, Dank 19% MwSt wird da fix ein tausender draus.

Argo Zero
2012-07-06, 11:22:10
@x-force

*unterschreib* Honda soll wieder gescheite Autos bauen :(

mbee
2012-07-06, 11:23:05
Mit dem 7. Gang ist es so eine Sache. Das Porsche Getriebe schaltet sich im Vergleich zum Vorgänger bescheiden. Mal sehen, vielleicht machen es andere Hersteller "besser" indem man, um in den 7. Gang zu schalten, weit nach rechts drücken muss, vergleichbar mit einem Rückwärtsgang. Ich möchte nämlich vom 7. Gang nichts merken bzw. nicht behindert werden beim Schalten.
Beim 911er ab 997 Facelift am besten immer PDK nehmen!
Ich war zwar früher auch ein Vertreteter der Handschalter-Fraktion, muss aber sagen, dass das wirklich perfekt funktioniert: Das wechselt dann auch nicht ungewollt die Gänge wie bei manch anderem Hersteller (VAG z.B.) ;)
Alle Gänge lassen sich im manuellen Modus voll ausdrehen bzw. lässt sich der komplette Bereich des Gaspedals nutzen, lediglich bei einem Kickdown über den Widerstand hinaus wird zurückgeschaltet, falls der Gang für maximale Beschleunigung nicht optimal gewählt ist (das ist aber auch eher eine Sicherheitsfunktion).

Argo Zero
2012-07-06, 11:41:21
Soll heißen, wenn ich im 3. Gang bleiben möchte (Manuelle Stellung) schaltet er trotzdem zurück, wenn ich meinen Fuß ins Gaspedal schmeiße? :confused:

mbee
2012-07-06, 11:44:11
Nein, nur wenn Du über den "100%"-Widerstand hinaus trittst und den spürst Du bzw. musst Dich dazu schon etwas anstrengen. Der Gang wird dann auch nur gewechselt, wenn Du unter Berücksichtigung aller Fahrparameter im 2. bei Vollgas besser/schneller beschleunigen würdest.

Das ist quasi eine Sicherheitsfunktion für Notfallbeschleunigungen und IMO durchaus verschmerzbar. Beim bewussten Beschleunigen löst Du das eigentlich nicht aus. Fahrspaß ist also absolut gegeben.

Das Negative am PDK ist nur, dass im Sport+-Modus die Automatik wohl selbst auf dem Track (da hab' ich keine großartige Erfahrung) zig mal besser schaltet als die allermeisten Fahrer manuell. Das ist dann schon recht ernüchternd ;)

x-force
2012-07-06, 11:53:51
oder du stellst gleich auf sport plus und die gänge werden so gewählt, daß zurückschalten nicht sinnvoll ist

mbee
2012-07-06, 12:03:20
Dazu brauchst Du halt Sport Chrono +, was nicht jeder hat (aber absolut zu empfehlen ist).

Argo Zero
2012-07-06, 13:02:23
Hm, wird durch den Knopf nicht, ähnlich wie beim Mini, das Gaspedal seines Weges kastriert? Mit anderen Worten, die Dosierbarkeit leidet?

mbee
2012-07-06, 13:13:21
Nein, die Linie ändert sich zwar, aber nicht so - pardon - bescheuert wie im MINI, wo ja quasi einfach nur fast der halbe Weg "wegkastriert" wird ;)
Darüber rege ich mich auch immer wieder ein wenig auf, denn die schwächere Serverunterstützung beim MINI im Sportmodus finde ich besser als die Standardeinstellung.

Beim Sport+-Modus spricht das Gaspedal ein wenig giftiger an, aber das bleibt absolut gut dosierbar und es gibt auch keinen "überflüssigen" Pedalweg.

Argo Zero
2012-07-06, 13:29:50
Uh, die Servounterstützung wird sogar verstärkt (beim Mini) und zwar durch erhöhten Gegenwiderstand. Wenn die VA Traktion verliert wird die Lenkung logischerweise sehr leicht, weil die Räder schmieren. Durch den SB fehlt die Rückmeldung gänzlich, weil du permanent gegen den hohen Widerstand "drückst". Das ist quasi wie ein normalizer im Audiobereich.

Schlimmer noch ist der "Filter" gegen die Antriebseinflüsse. Du merkst förmlich wie die Lenkung durch eine Art Gegendruck versucht die Antriebseinflüsse zu filtern. Wenn du zarte Pfoten hast, ist dir das sicherlich auch schon aufgefallen, denn manchmal kommt die Lenkung bzw. die Software nicht hinterher.
Ich selbst bin mal eine Zeit lang nur mit SB gefahren und dann ohne und dachte plötzlich: Scheiße, die Lenkung hat ja doch Gefühl.


Ach und zum Porsche: Spitzer heißt, zwischen 90% und 100% Pedalweg ist noch ein Unterschied feststellbar?

mbee
2012-07-06, 13:45:20
Oha, dann sollte ich das doch mal ausprobieren ;) Hatte gelesen, dass im Sportmodus eben nur ein Teil der Serverunterstützung wegfällt und das schien mir plausibel, da die Lenkung ja auch schon im Stand viel leichtgängiger ist. Bei hohem Tempo finde ich das dann schon fast zu leichtgängig, weshalb der erste Griff nach dem Motor anlassen bei mir immer der Sportbutton ist. Das das quasi mit einem "Gegewiderstand" realisiert ist, war mir nicht bewusst.

Für 90% und 100% würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen wollen, der Unterschied wird "oben heraus" durchaus auch schmaler, aber man hat kein "Abreiß"-Gefühl wie beim Mini schon bei ca. 60% des Pedalwegs, was ich ziemlich irritierend finde. Das ganze wirkt durchaus noch "harmonisch".

Vanilla
2012-07-08, 10:27:12
Gestern auf dem Heimweg mal ein paar Bilder gemacht. Fahre den EP3 jetzt seit knapp einem Jahr. Ist fast 10 Jahre alt und hat bald 150.000 KM. Die Optik ist zwar etwas "gewöhnungsbedürftig" und man wird von vielen belächelt, das ist mir aber egal, denn das Fahren macht einfach Spaß, und die Kosten halten sich in Grenzen. Ich hoffe der hält noch richtig lange :)

http://666kb.com/i/c5bv9z2bakllirntu.jpg

http://666kb.com/i/c5bve8i0ip7811vmq.jpg

Pirx
2012-07-08, 10:45:49
durch den link bin ich grad mal zum s2000 gekommen
http://www.youtube.com/watch?v=-mnmwCbrrp8&feature=relmfu

ebenso 2l, aber 40ps mehr. der geht schon um einiges besser, vom sound mal ganz abgesehen.
der honda klingt nach spaß
Genau und wenn man noch bedenkt, wie alt der S2000 schon ist... Allerdings hat Honda wohl beim Motor viel Aufwand betrieben.
www.youtube.com/watch?v=T9_hZqvY5RM :(


Gestern auf dem Heimweg mal ein paar Bilder gemacht. Fahre den EP3 jetzt seit knapp einem Jahr. Ist fast 10 Jahre alt und hat bald 150.000 KM. Die Optik ist zwar etwas "gewöhnungsbedürftig" und man wird von vielen belächelt, das ist mir aber egal, denn das Fahren macht einfach Spaß, und die Kosten halten sich in Grenzen. Ich hoffe der hält noch richtig lange :)

http://666kb.com/i/c5bv9z2bakllirntu.jpg

http://666kb.com/i/c5bve8i0ip7811vmq.jpg
Jupp, auf den hatte ich früher auch mal ein Auge geworfen, alltagstaugliches Autochen mit sehr guten Fahrleistungen. Der hängt wahrscheinlich den BRZ auch noch ab.:D

drdope
2012-07-08, 11:02:49
Die Optik ist zwar etwas "gewöhnungsbedürftig" und man wird von vielen belächelt, das ist mir aber egal, denn das Fahren macht einfach Spaß, und die Kosten halten sich in Grenzen. Ich hoffe der hält noch richtig lange :)

Scheiß drauf, was andere davon halten...
;)

Genau und wenn man noch bedenkt, wie alt der S2000 schon ist... Allerdings hat Honda wohl beim Motor viel Aufwand betrieben.

...

Der Civic TypeR hängt wahrscheinlich den BRZ auch noch ab.

Auf den S2000 hatte ich auch ein Auge geworfen, aber die HP/VK-Einstufungen sind jenseits von gut und böse.
--> die Kiste ist extremst teuer im Unterhalt.
:(

Von denen reinen Fahrleistungen schlägt jeder besser motorisierte Dieselkombi den BRZ, aber darum geht's bei der Kiste auch nicht (Fahrspaß hat nur sehr eingeschränkt was mit 0-100km/h und Elastizität im 4/5. Gang zu tun).
Ich würd einen Hecktriebler immer einen Fronttriebler vorziehen (in Bezug auf BRZ vs Civic TypeR -> aber das ist Geschmackssache)
;)

x-force
2012-07-08, 11:20:42
ich würde den brz gerne mal gegen einen integra sehen, da könnte man dann einen sinnvollen konzeptvergleich machen

WTC
2012-07-08, 11:42:47
Gestern auf dem Heimweg mal ein paar Bilder gemacht. Fahre den EP3 jetzt seit knapp einem Jahr. Ist fast 10 Jahre alt und hat bald 150.000 KM. Die Optik ist zwar etwas "gewöhnungsbedürftig" und man wird von vielen belächelt, das ist mir aber egal, denn das Fahren macht einfach Spaß, und die Kosten halten sich in Grenzen. Ich hoffe der hält noch richtig lange :)

http://666kb.com/i/c5bv9z2bakllirntu.jpg

http://666kb.com/i/c5bve8i0ip7811vmq.jpg

hinten hui, vorne pfui. grundsätzlich aber ein schönes auto, beim neuen civic krieg ich brechreize... :uhammer:

Rooter
2012-07-08, 12:24:03
hinten hui, vorne pfui. grundsätzlich aber ein schönes auto, beim neuen civic krieg ich brechreize... :uhammer:Hey! :nono: Red nicht so von meinem Ufo... :ulol:

MfG
Rooter

sun-man
2012-07-08, 12:50:57
Ach ja, der Civic. Hatte ich ~1992 als zweites Auto nach nem Corsa. Schöne Rakete - bei 255.000 wars dann vorbei. Vermutlich ist der doppelt so lange nach irgendwelchen Partys im Leerlauf rumgestanden weil ich drin gepennt habe :D

Speznaz
2012-07-08, 14:26:16
Kann sein, dass ich das schon mal gefragt habe: Gibt es bei dem ganzen Start-/Stop-Automatikwahn und dem Downsizing mit Turbos eine Funktion, welche den Ölfluss für den Turbo bei ausgeschaltetem Motor an der Ampel weiterhin aufrecht erhält? Ich stelle mir das in der Praxis extrem problematisch vor.

sun-man
2012-07-08, 14:34:41
Warum? Ne elektropumpe ist doch kein Problem?

Morpheus2200
2012-07-08, 14:57:49
Skoda Octavia Kombi 105PS Tdi Bj 2006 Schwarz.

mfg Richard

Speznaz
2012-07-08, 15:30:12
Warum? Ne elektropumpe ist doch kein Problem?
Mein "Ich stelle mir das in der Praxis extrem problematisch vor." bezog sich auf ein nicht vorhanden sein eines solchen Systems. Die Frage ist halt, ob es sowas (wie eine Elektropumpe) gibt.

Argo Zero
2012-07-08, 15:37:02
Eine Elektro-Wasserpumpe haben viele moderne Turbos. Die hörst du noch ca. 5 Minuten nachdem du den Wagen abgestellt hast.

Ein nettes Video zum GT86:
http://www.youtube.com/watch?v=DYrvhkIivgA&feature=player_embedded&pxtry=1

Wer kein Addon hat zum Umgehen der GEMA Sperre, der direkte 720p Link:
http://o-o.preferred.ord12s16.v17.lscache2.c.youtube.com/videoplayback?upn=MyN5Y9j96pw&sparams=cp%2Cid%2Cip%2Cipbits%2Citag%2Cratebypass%2Csource%2Cupn%2Cexpire&fexp=907217%2C907335%2C921602%2C919306%2C922600%2C919316%2C920704%2C924500%2C924 700%2C913542%2C919324%2C920706%2C907344%2C912706%2C902518&ms=au&itag=22&ip=64.0.0.0&signature=865FB5B6BA118275BFE3E2CAA31237FDE76072A2.7AF42462CF8923AF182A98C75616D 5E7914952FD&sver=3&mt=1341753685&ratebypass=yes&source=youtube&expire=1341776044&key=yt1&ipbits=8&cp=U0hTRldSVF9JTkNOM19PTFhBOm1QaFE1bVA5ZC1V&id=0d8aef864222be00

R300
2012-07-08, 15:51:16
Das Öl fließt bei den Start-Stop Motoren dann aber auch nicht mehr durch die Turbos. VW hat ja in der AutoBild indirekt zugegeben, dass Start-Stop und Kurzstrecken Gift für ihre TSI Motoren sind. :freak:

drexsack
2012-07-08, 15:54:11
Kann man diesen Start-Stopp Müll eigentlich auch deaktivieren lassen?

Argo Zero
2012-07-08, 15:58:12
Nein, aus steuerlichen Gründen darf es keiner machen.
Was aber erlaubt ist: In der Software die SSA auf "merken" setzen. Soll heißen, du deaktivierst die SSA und sie bleibt deaktiviert. Normalerweise aktiviert sich der Müll wieder sobald du den Motor aus und wieder anschaltest.

Speznaz
2012-07-08, 15:58:39
Das Öl fließt bei den Start-Stop Motoren dann aber auch nicht mehr durch die Turbos. VW hat ja in der AutoBild indirekt zugegeben, dass Start-Stop und Kurzstrecken Gift für ihre TSI Motoren sind. :freak:
Das ist eben der Punkt auf den ich hinaus will. Der Wasserkreislauf ist mir erstmal egal, der Turbo verendet wohl eher als ein Motor durch zu wenig abgeführte Wärme nach dem Abstellen, oder?

@drexsack: Zumindest alle Fahrzeuge welche ich bisher mit Start/Stop gefahren bin, hatten einen Schalter. Muss halt nach jedem Zünden neu (de)aktiviert werden.

(del)
2012-07-08, 16:30:55
E90-Baureihe hat einen Schalter am unteren Rand der Mittelkonsole. Piktrogramm ist ein A mit durchbrochenem Kreis.

http://www.abload.de/img/ss2yq59.jpg

Argo Zero
2012-07-08, 16:49:58
Den Schalter haben alle, bloß lässt es sich damit nur temporär deaktivieren.

(del)
2012-07-08, 16:57:35
Den Schalter haben alle, bloß lässt es sich damit nur temporär deaktivieren.
Ja, das hattest du bereits weiter oben erwähnt.

Berserker
2012-07-08, 18:25:06
Hier mal mein Mini Cooper,den ich seit Januar fahre.

http://www.abload.de/thumb/20120706_162157hhminij0l7u.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=20120706_162157hhminij0l7u.jpg)
http://www.abload.de/thumb/20120706_162256mini02b7k.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=20120706_162256mini02b7k.jpg)
http://www.abload.de/thumb/20120706_162530miniv5lj2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=20120706_162530miniv5lj2.jpg)

StefanV
2012-07-08, 19:10:30
Das Öl fließt bei den Start-Stop Motoren dann aber auch nicht mehr durch die Turbos. VW hat ja in der AutoBild indirekt zugegeben, dass Start-Stop und Kurzstrecken Gift für ihre TSI Motoren sind. :freak:
Hast du dazu 'nen Link oder so??

Master3
2012-07-08, 21:19:45
Start Stop soll man bei Codieren für immer Abstellen können.
Ich finde das System aber nicht schlecht. Wenn man die Kreuzungen kennt und weiß wie die Ampeln schalten, dann kann man das System auch deutlich besser nutzen. Bei unbekannten Orten stelle ich es aber auch lieber ab oder wenn die Klima läuft. Der Eine Tastendruck während der Fahrt tut ja nicht weh....

R300
2012-07-09, 13:21:18
Hast du dazu 'nen Link oder so??

ftp://ecc-s1.htw-saarland.de/Professoren/heinze/FZ-Systeme%20VKM/VW-1.4TSI-125kW-ssp_359.pdf

Da die Ölpumpe von der Kurbelwelle angetrieben wird, kann sie nicht laufen, wenn der Motor nicht mehr läuft.

Hier steht auch nichts davon, dass die Ölversorgung aufrecht erhalten wird:
http://www.vwclub.bg/~dragocl/pdf/SSP/ssp426_d.pdf

1234567
2012-07-09, 13:36:22
Zur Zeit fahre ich ein schönen kleinen Opel Corsa B 1,2i. Hab den jetzt seit fast 6 Jahren und bin sehr zufrieden, sehr günstig im Unterhalt und reparaturfreundlich.

robbitop
2012-07-09, 13:37:01
Als wenn Bauteile nicht für charakteristische Belastungen ausgelegt werden würden.

radi
2012-07-09, 13:37:40
Zur Zeit fahre ich ein schönen kleinen Opel Corsa B 1,2i. Hab den jetzt seit fast 6 Jahren und bin sehr zufrieden, sehr günstig im Unterhalt und reparaturfreundlich.
Hab den 1.2 16V :) Auch super zufrieden. Ich hätte gern viel PS, nen Kombi und/oder nen Pickup, aber der fährt sich so gut, wird nicht ersetzt =)

R300
2012-07-09, 13:52:07
Als wenn Bauteile nicht für charakteristische Belastungen ausgelegt werden würden.

;D Bei einigen Audis muss die komplette Front zerlegt werden, um den Zahnriemen zu wechseln...

radi
2012-07-09, 17:44:43
;D Bei einigen Audis muss die komplette Front zerlegt werden, um den Zahnriemen zu wechseln...
Sicher, dass du Zahnriemen meinst und nicht Steuerkette? Würde mich überraschen. Sowas kenne ich bisher nur von Franzosen, Italienern und vor allem Alfas =)

[dzp]Viper
2012-07-09, 17:46:29
Sicher, dass du Zahnriemen meinst und nicht Steuerkette? Würde mich überraschen. Sowas kenne ich bisher nur von Franzosen, Italienern und vor allem Alfas =)
Bei aktuellen Audis vor allem denen mit den größeren Motoren.. ganz normal.

A6 ist dafür ziemlich gut bekannt. Auch beim S4 muss alles raus. Ist halt einfach kein Platz...
Bei Alfa und FIAT sind das auch nur die großen Motoren wo das so gemacht wird. Wobei es bei FIAT ja keine großen Motoren mehr gibt ;D

radi
2012-07-09, 17:50:13
Viper;9378981']Bei aktuellen Audis vor allem denen mit den größeren Motoren.. ganz normal.

A6 ist dafür ziemlich gut bekannt. Auch beim S4 muss alles raus. Ist halt einfach kein Platz...

[...]
Naja, deren Käufer haben eh Geld oder es ist nen Firmenwagen. Da spielen die Zusatzstunden in der Werkstatt nich so ne Rolle :cool:

[dzp]Viper
2012-07-09, 17:52:10
Naja, deren Käufer haben eh Geld oder es ist nen Firmenwagen. Da spielen die Zusatzstunden in der Werkstatt nich so ne Rolle :cool:
Das stimmt. Trotzdem tut es weh, wenn auf der Rechnung dann aufeinmal 1500€ steht :freak:

radi
2012-07-09, 17:56:45
Dem kann man von Händlerseite einfach einen Riegel vorschieben: Einfach immer hohe Rechnungen ausstellen, dann stellt sich dieser Schockmoment garnicht ein :D

derpinguin
2012-07-09, 17:58:21
Auto ist halt ein Luxusgegenstand. Kann mich allerdings nicht über die Preise meiner Werkstatt beschweren.

Schdeffan
2012-07-09, 17:59:57
Sicher, dass du Zahnriemen meinst und nicht Steuerkette? Würde mich überraschen. Sowas kenne ich bisher nur von Franzosen, Italienern und vor allem Alfas =)
Wenn irgendwas an der Steuerkette sein sollte, muss der Motor raus weil die Steuerkette getriebeseitig verbaut wurde :facepalm:

drdope
2012-07-09, 18:01:30
Hab grad mal wieder feststellen dürfen, daß ich einen Lotus fahre...

http://www.abload.de/img/img_2220c1j9m.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2220c1j9m.jpg)

http://www.abload.de/img/img_2221m7jny.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_2221m7jny.jpg)

Ist grad' bei 160km/h auf der Autobahn aus seiner Halterung gebrochen und schlug, lustig am Kabel hängend, gegen die Frontclam....
--> http://wiki.seloc.org/a/Indicators
Passiert wohl häufiger....
:(

radi
2012-07-09, 18:11:45
Wenn irgendwas an der Steuerkette sein sollte, muss der Motor raus weil die Steuerkette getriebeseitig verbaut wurde :facepalm:
Das is meistens so, weil das auch kein Wartungsteil ist. Genau deshalb hab ich gefragt.

radi
2012-07-09, 18:13:48
Hab grad mal wieder feststellen dürfen, daß ich einen Lotus fahre...

<a href="http://www.abload.de/image.php?img=img_2220c1j9m.jpg" target="_blank">http://www.abload.de/img/img_2220c1j9m.jpg

<a href="http://www.abload.de/image.php?img=img_2221m7jny.jpg" target="_blank">http://www.abload.de/img/img_2221m7jny.jpg

Ist grad' bei 160km/h auf der Autobahn aus seiner Halterung gebrochen und schlug, lustig am Kabel hängend, gegen die Frontclam....
--> http://wiki.seloc.org/a/Indicators
Passiert wohl häufiger....
:(
Das bei den Scheinwerfern die Halterungen brechen ist eig fast normal, denn mit der Zeit wird der Kunststoff porös und bricht bei Schwingungen und Stößen gern mal. Das deiner komplett herausfällt ist der Lotus-Bonus für das besondere Etwas :devil:

[dzp]Viper
2012-07-09, 20:35:38
So heute mal 3 Stunden investiert und beim neuen Alfa den Lack auf Vordermann gebraucht. Hatte er bitter nötig. Der Vorgänger war wohl nur in Waschstraßen und demenstrechend sah der Lack von Nahen auch aus.. tausende Minikratzer.

Die sind jetzt aber Geschichte! :)
Bleiben nur noch die großen Kratzer.. damit muss ich aber erstmal Leben

http://www.abload.de/img/imag0061vnu8a.jpg

http://www.abload.de/img/imag0062zwuyq.jpg




Weitere Nahaufnamen:

http://www.abload.de/img/imag0060dfuq4.jpg

http://www.abload.de/img/imag0058g6u16.jpg

mbee
2012-07-09, 20:57:54
Viper;9379244']So heute mal 3 Stunden investiert und beim neuen Alfa den Lack auf Vordermann gebraucht. Hatte er bitter nötig. Der Vorgänger war wohl nur in Waschstraßen und demenstrechend sah der Lack von Nahen auch aus.. tausende Minikratzer.
Schwarz (so gut es auch aussieht, passt zu dem Auto auch wunderbar) ist in der Hinsicht halt leider auch die denkbar beschissenste Farbe. Würde mir aber auch selbst im Traum nicht einfallen, deshalb nicht durch die Waschstraße zu fahren.
Ich würde ein Auto nie ausschließlich von Hand waschen, weil mir dafür die Zeit zu schade wäre und nehme dann halt lieber alle 2 Jahre eine kleine Aufbereitung in Kauf. Steinschlag bekommt man ja zwangsläufig sowieso auch.

[dzp]Viper
2012-07-09, 20:59:14
Mittlerweile gibt es ja auch sehr gute Waschstraßen wo man sogut wie garkeine Schlieren mehr bekommt.. nur sind die bisher zumindestens im Raum Dresden, ziemlich selten.

Da das Auto aber vorher ein Firmenfahrzeug war, war das dem Vorbesitzer sicher total egal ;D

R300
2012-07-10, 08:21:06
Das is meistens so, weil das auch kein Wartungsteil ist. Genau deshalb hab ich gefragt.

Eigentlich hast du recht, aber bei VW/ Audi ist es egal, ob man Steuerkette oder Zahnriemen hat. Muss beides gleich oft gewechselt werden. Steuerkettenwechsel ist nur noch teurer. :freak: *duck und :weg: *

BTW: Bei Honda ist die Steuerkette nicht auf der Getriebeseite, obwohl sie nie gewechselt werden muss. (OK bei 300-500tkm vllt.)

robbitop
2012-07-10, 09:01:44
;D Bei einigen Audis muss die komplette Front zerlegt werden, um den Zahnriemen zu wechseln...
Das hat doch nichts mit der Auslegung von Bauteilen zu tun.

drdope
2012-07-10, 09:31:08
Das bei den Scheinwerfern die Halterungen brechen ist eig fast normal, denn mit der Zeit wird der Kunststoff porös und bricht bei Schwingungen und Stößen gern mal. Das deiner komplett herausfällt ist der Lotus-Bonus für das besondere Etwas :devil:

So kann man das auch formulieren...
:smile:

Aber ist schon erstaunlich, wie dämlich man etwas konstruieren kann... naja zumindest ist der Plastikkram leicht...

Zephyroth
2012-07-10, 09:43:40
Wenn irgendwas an der Steuerkette sein sollte, muss der Motor raus weil die Steuerkette getriebeseitig verbaut wurde :facepalm:

Das ist wieder eine Spezialität von VAG. Allerdings gehen auch andere Hersteller dazu über, da sich so Kurbelwellenschwingungen weniger stark auf die Steuerkette übertragen.

Ist absolut lästig, wenn man da was tauschen muß.

Ein Freund von mit hat einen Audi A6 2.5TDI (2004er), da muß die ganze Front (Stoßstange, Kühlergrill, Kühler) runter für den Zahnriemenwechsel :facepalm:

Grüße,
Zeph

Xilavius
2012-07-10, 10:00:40
Ein Freund von mit hat einen Audi A6 2.5TDI (2004er), da muß die ganze Front (Stoßstange, Kühlergrill, Kühler) runter für den Zahnriemenwechsel :facepalm:

Ach das geht doch in unter 6min
siehe hier (http://www.youtube.com/watch?v=l0Yo8MR0Yr8)

:biggrin:

radi
2012-07-10, 10:17:44
wtf ...

Boris
2012-07-10, 10:18:19
Die Front muss nicht runter, es gibt eine Servicestellung.

Argo Zero
2012-07-10, 11:02:43
Kopfkino... Kopfkino... Nein, ich bin still!

Boris
2012-07-10, 11:13:40
Das Problem ist nicht, dass die Front in Servicestellung gebracht werden muss. Das ist vergleichbar mit dem Ausbau des Motorlagers/Anbringen der Motorbrücke beim Zahnriemenwechsel an einem Quermotor. Da muss je nach Fahrzeug sogar mehr demontiert werden. Das Problem ist der Zahnriemen an sich. ;)

Vor allem bei Motoren wie unserem 4,2 V8 kann ich das nicht verstehen, zumal zum Tauschen des Thermostats der Zahnriemen runter muss. Das kann BMW z.B. deutlich besser, nicht nur das die mechanische Motorsteuerung betrifft. Da sind viele Detaillösungen einfach durchdachter. Dafür hat Audi/VW wieder bei anderen Dingen die Nase vorne.

mbee
2012-07-10, 13:20:10
Wo denn? Ernsthafte Frage aus Interesse und kein Audi-Bashing.


Dass BMWs Allradsystem auch dem quattro mit Torsen-Diff (der ja immer genannt wird) überlegen ist, ist ein offenes Geheimnis. Da gibt's ja auch dieses nette "inoffizielle" Schulungsvideo von BMW ;)

Boris
2012-07-10, 13:34:15
Das "inoffizielles Schulungsvideo" ist für dich der A8 der nicht von der Rolle kommt?

Ob jetzt xDrive oder Quattro besser ist, ist Ansichtssache und sicherlich Situationsabhängig. Ich bezog mich in meinem letzten Beitrag eher auf das Fahrzeug im Allgemeinen, nicht nur auf das Fahrwerk/den Antriebsstrang.

Warum BMW in meinem E60 beim Standard-Soundsystem keine Hochtöner verbaut ist mir z.B. noch immer ein Rätsel. Irgendwie beißt sich das mit dem restlichen Infotainment des Fahrzeugs.

Argo Zero
2012-07-10, 13:38:07
BMW möchte dich dafür zu Kasse beten.

mbee
2012-07-10, 13:39:10
Das "inoffizielles Schulungsvideo" ist für dich der A8 der nicht von der Rolle kommt?



Ob jetzt xDrive oder Quattro besser ist, ist Ansichtssache und sicherlich Situationsabhängig. Ich bezog mich in meinem letzten Beitrag eher auf das Fahrzeug im Allgemeinen, nicht nur auf das Fahrwerk/den Antriebsstrang.



Warum BMW in meinem E60 beim Standard-Soundsystem keine Hochtöner verbaut ist mir z.B. noch immer ein Rätsel. Irgendwie beißt sich das mit dem restlichen Infotainment des Fahrzeugs.

Ne, z.B. das hier (gibt noch ein paar andere):
http://www.youtube.com/watch?v=HvqQuC_8VrM

Ok, dachte Du meinst den Antriebsstrang. Als erstes würde mir sonst bei Audi modellübergreifen jetzt der Innenraum einfallen. Da können sich IMO wirklich so gut wie alle Hersteller noch etwa abschneiden, was Verarbeitung und Haptik betrifft.

Boris
2012-07-10, 13:45:04
http://www.youtube.com/watch?v=IMfUrS98Kbk&feature=related ;)

Solche "Tests" sind nicht representativ. Jede Technik hat ihre Vor- und Nachteile und man kann die Testbedingungen immer zum Vor- oder Nachteil einer Technik anpassen.

mbee
2012-07-10, 14:01:20
Ist schon klar ;)
Ging mir halt nur um den von Audi doch sehr sorgsam gepflegten "quattro-Mythos" ;)

Boris
2012-07-10, 14:05:48
Also doch nur Audi-Bashing.:D

Argo Zero
2012-07-10, 14:06:06
Quattro muss eigentlich bedeuten: permanenter Allradantrieb mit 60% hinten, 40% vorn. Bei Gripverlust wird entsprechend verteilt mit zwei Diffs.

Bieten BMW/Audi sowas überhaupt an oder muss man für so etwas zu Subaru greifen?

Boris
2012-07-10, 14:09:25
Früher war die Kraftverteilung bei Audis Längsplattform permanent 50:50, heute wird bei einigen Modellen etwas mehr auf die HA verteilt.

Die Querplattform hat keinen permanenten Allradantrieb, aber das weißt du bestimmt. ;)

[dzp]Viper
2012-07-10, 14:09:52
Quattro muss eigentlich bedeuten: permanenter Allradantrieb mit 60% hinten, 40% vorn. Bei Gripverlust wird entsprechend verteilt mit zwei Diffs.

Bieten BMW/Audi sowas überhaupt an oder muss man für so etwas zu Subaru greifen?

Der Quattro Antrieb von Audi ist sogar beim RS4 noch intelligenter. Der kann die Räder einzeln Beschleunigen/Abbremsen. In der Kurve beschleunigt dieser z.b. das Kurvenäussere Rad merklich und somit kommt der Fahrzeug deutlich zügiger um die Kurve - fast schon wie auf Schienen.

mbee
2012-07-10, 14:11:36
Also doch nur Audi-Bashing.:D
Nein, ich bin beleibe kein Audi-Gegner, was das angeht bzw. musst man es Audi auch wirklich anrechnen, dass sie ziemlich zur Verbreitung des Allrads im PKW-Segment beigetragen haben. Nur haben was Allrad angeht, natürlich auch inzwischen andere Hersteller "schöne Töchter". Ich sehe das halt nicht mehr als "Alleinstellungsqualittätsmerkmal" bei Audi, auch wenn es teilweise noch so vermarktet wird.

Viper;9380073']Der Quattro Antrieb von Audi ist sogar beim RS4 noch intelligenter. Der kann die Räder einzeln Beschleunigen/Abbremsen. In der Kurve beschleunigt dieser z.b. das Kurvenäussere Rad merklich und somit kommt der Fahrzeug deutlich zügiger um die Kurve - fast schon wie auf Schienen.
So funktioniert auch das auch System des xDrive bei BMW oder der (allerdings primär hecklastige) Allrad des GT-R bei Nissan.

Boris
2012-07-10, 14:12:45
Viper;9380073']Der Quattro Antrieb von Audi ist sogar beim RS4 noch intelligenter. Der kann die Räder einzeln Beschleunigen/Abbremsen. In der Kurve beschleunigt dieser z.b. das Kurvenäussere Rad merklich und somit kommt der Fahrzeug deutlich zügiger um die Kurve - fast schon wie auf Schienen.
Irgendwie muss man das Untersteuern ja ausgleichen. ;) Von wie auf Schienen kann man da nicht reden.

Argo Zero
2012-07-10, 14:13:16
Dann verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum ein RS3 seine Vorderräder tot-schiebt, wenn das System "funktioniert".
Normal müsste es doch heißen "oh, es schiebt" -> volle Kraft nach hinten.

Boris
2012-07-10, 14:16:44
Kann dir dazu nichts sagen, die Querplattform bei Audi juckt mich nicht wirklich.

mbee
2012-07-10, 14:18:48
Ist wohl eher alles eine Sache der Abstimmung: Ein gewisses Untersteuern, je näher man der Regelgrenze kommt, ist da wohl gewollt, weil es sich für den Fahrer "sicherer" anfühlt, d.h. "Achtung, jetzt habe ich es etwas übertrieben".

Gleiches gilt ja auch für das oft bei VAG/Audi nicht vollständig deaktivierbare ESP. Da wird eben mehr auf "narrensicher" gesetzt als bei ein paar anderen Herstellern, was je nach Zielgruppe per se auch nichts schlechtes sein muss.

Argo Zero
2012-07-10, 14:21:46
Sollte sich doch eigentlich mit 0 Spur bzw. Nachspur (für die ganz Verrückten) an der Hinterachse korrigieren lassen. Dann könnte es natürlich sein, dass bei jeder Kurve das ESP rein hackt und die Bremsen an der HA verglühen.

Wäre mal ein interessantes Experiment. Projekt "Fahrspaß mit einem Audi" :biggrin:

ilPatrino
2012-07-10, 16:01:29
http://www.youtube.com/watch?v=IMfUrS98Kbk&feature=related

wie an sieht, nehmen sich beide systeme nichts, wenn nicht manipuliert wird :cool:


zum rs3: das ist kein quattro, sonden ein haldex. haldex bedeutet (in der kurzfassung) frontantrieb, bei dem bei schlupf die hinterachse angekoppelt werden kann. also im besten fall 50/50, va und ha starr verbunden.

das projekt "fahrspaß mit dem rs3" endet mit totgerittenen reifen, bevor die scheiben verglühen. wenn der audi vorne schlupf meldet, nimmt er leistung zurück und bremst die fuhre ein. er kann aufgrund der hardware keine kraft nach hinten schicken und hecklastig werden, weil haldex die vorderachse nicht entkoppeln kann.
im subaru-forum hat sich einer nach seinem ersten track day mit dem rs3 spontan wieder einen gt gekauft, um was spaßiges für die rundstrecke zu haben. der satz reifen hat quasi sofort schlapp gemacht, als er mal herzhaft bewegt wurde.

wer wirklich einen dynamischen allrad will, kann eigentlich nur bei einem der "neueren" evos (ab dem 8er) landen. alle anderen haben torque vectoring entweder nur eingeschränkt (subaru sti mit dccd nur zwischen va/ha, innerhalb der achsen "nur" passive torsen-sperren) oder "passives torque vectoring" - marketing-bullshit für offene differentiale und bremseingriffe.

x-force
2012-07-10, 16:17:57
Dass BMWs Allradsystem auch dem quattro mit Torsen-Diff (der ja immer genannt wird) überlegen ist, ist ein offenes Geheimnis. Da gibt's ja auch dieses nette "inoffizielle" Schulungsvideo von BMW ;)

definitiv nicht, ich hasse zwar auch den allrad, wenn es nicht grade geschneit hat, aber es gibt ein sehr gutes praxisnahes beispiel wo sie eine verschneite rampe hochfahren. da kommt der audi am weitesten, der bmw sieht da nicht gut aus.

quattrozeiten sind vorbei, seitdem walter die kisten nicht mehr fährt. der rest ist auf piechs mist gewachsen.

derpinguin
2012-07-10, 16:22:38
Wenn ich ein Allradteil haben will, mit dem ich überall hin komm, kauf ich G-Klasse oder Defender.

Eidolon
2012-07-10, 16:23:57
Wenn ich ein Allradteil haben will, mit dem ich überall hin komm, kauf ich G-Klasse oder Defender.

Nun kommen wir langsam zu den richtigen Autos. ;)

mbee
2012-07-10, 16:24:19
definitiv nicht, ich hasse zwar auch den allrad, wenn es nicht grade geschneit hat, aber es gibt ein sehr gutes praxisnahes beispiel wo sie eine verschneite rampe hochfahren. da kommt der audi am weitesten, der bmw sieht da nicht gut aus.

Ist zwar eigentlich zu alt, aber zumindest sah das nicht immer so aus (und das bei der Audi/VAG-lastigen AMS): http://www.auto-motor-und-sport.de/testbericht/allrad-kombis-vier-geht-s-lang-763847.html

Da wird auch der Konzeptunterschied ganz gut beschrieben.

Das Video, das ich gemeint hatte, habe ich leider bislang noch immer nicht gefunden. Ein aktueller Vergleich wäre wirklich mal ganz interessant.

derpinguin
2012-07-10, 16:28:05
Nun kommen wir langsam zu den richtigen Autos. ;)
IMHO sind wir da schon bei den richtigen Autos.
Interessanterweise trifft das bei Benz oft zu. Will ich einen richtigen Geländehobel: G, will ich die Luxuslimousine schlechthin: S, Businesslimo: E, Mittelklassefahrzeug: C, Transporter: Sprinter, Heavy Duty Lastesel: Unimog, LKW: Actros

Mercedes bietet eigentlich immer die richtige Lösung. Ob einem die Fahrzeuge letztlich zusagen steht ja auf einem anderen Blatt, schlecht bedient ist man allerdings nie. (Außer IMHO mit A und B Klasse, aber das sind irgendwie auch keine richtigen Mercedes)

Eidolon
2012-07-10, 16:30:26
IMHO sind wir da schon bei den richtigen Autos.
Interessanterweise trifft das bei Benz oft zu. Will ich einen richtigen Geländehobel: G, will ich die Luxuslimousine schlechthin: S, Businesslimo: E, Mittelklassefahrzeug: C, Transporter: Sprinter, Heavy Duty Lastesel: Unimog, LKW: Actros

Mercedes bietet eigentlich immer die richtige Lösung. Ob einem die Fahrzeuge letztlich zusagen steht ja auf einem anderen Blatt, schlecht bedient ist man allerdings nie. (Außer IMHO mit A und B Klasse, aber das sind irgendwie auch keine richtigen Mercedes)

Meinte nun weniger Mercedes, eher Geländewagen. Also keine 0815 BMWs/Audis/.. ;)

derpinguin
2012-07-10, 16:36:27
Meinte nun weniger Mercedes, eher Geländewagen. Also keine 0815 BMWs/Audis/.. ;)
Das hab ich schon Verstanden. Der Spoiler ist nur so ne spontane eigene Meinung.

Rubber Duck
2012-07-10, 16:37:22
http://www.youtube.com/watch?v=IMfUrS98Kbk&feature=related ;)

Solche "Tests" sind nicht representativ. Jede Technik hat ihre Vor- und Nachteile und man kann die Testbedingungen immer zum Vor- oder Nachteil einer Technik anpassen.
hm, das sieht aus als hätte der Audi bei beiden Läufen ESP an. ;D
Aber nun ja, ist ja ein Youtube Video. :rolleyes:

Eidolon
2012-07-10, 16:41:18
Das hab ich schon Verstanden. Der Spoiler ist nur so ne spontane eigene Meinung.

Ah ok, hatte ich anders verstanden. Naja Mercedes ist jetzt nicht so meins, dafür habe ich trotzdem einen Mercedesmotor drin, aber naja. ;) Meiner ist aber eh kein wirklicher Geländewagen, aber es ist ein Anfang. Einfach angenehm zu fahren.

derpinguin
2012-07-10, 16:44:07
Ich sag ja, ist Geschmackssache. Wenn man da mal vorurteilsfrei rangeht kommt man nur schwer an Mercedes vorbei.

Eidolon
2012-07-10, 16:49:40
Ich sag ja, ist Geschmackssache. Wenn man da mal vorurteilsfrei rangeht kommt man nur schwer an Mercedes vorbei.

Naja der Preis ist auch noch so eine Sache und das Aussehen. Wäre Geld ohne Ende vorhanden, wäre es vom Aussehen ein Range Rover. Aber die Preise.. autsch. ^^

Boris
2012-07-10, 16:56:16
Wenn man da mal vorurteilsfrei rangeht kommt man nur schwer an Mercedes vorbei.
Wie meinst du das?

mbee
2012-07-10, 17:13:57
Ich sag ja, ist Geschmackssache. Wenn man da mal vorurteilsfrei rangeht kommt man nur schwer an Mercedes vorbei.
Wie? Ich finde die meisten (neueren) Mercedes vom Design her schlichtweg schrecklich. Ausnahmen: SLS AMG und die IMO wirklich hübsche neue A-Klasse (wenn da teilweise auch recht dreist vom 1er geklaut wurde, sieht sie insgesamt doch für meinen Geschmack weitaus besser aus als dieser in der aktuellen Baureihe-> also richtig gemacht).

Von da her ist das auch schon ohne jedwedes Vorurteil einfach ein KO-Kriterium für die meisten Baureihen bei mir ;) Ein hässliches (nach persönlichem Geschmack) Auto würde ich mir nie zulegen und sei es von allen anderen Aspekten her auch noch so toll.

Argo Zero
2012-07-10, 18:15:19
Mir gefallen auch nur die älteren Mercedes (bis ende 70).
Die neueren schauen aus wie fahrende Plastik-Kutschen. ;(

Master3
2012-07-10, 18:35:59
Ich finde die neueren Fahrzeuge von Mercedes optisch überhaupt mal richtig ansprechend. Viele Vorgängermodelle haben einfach das Rentnerimage stark unterstrichen. Besonders innen haben die mich einfach nur abgeschreckt (CLC,B-Klasse (T245), C-Klasse W203). Die noch älteren sind halt schon bald Klassiker und denen kann man jetzt nicht mehr so viel ankreiden.

Aber selbst der aktuelle SL kann imho nicht überzeugen. 100k€ für den 350er (mit bissl Extras) ist einfach nur übertrieben. Mit den gerade mal 306 Sauger PS zieht der auch keinen Hering vom Teller.

Und wenn ich technisch die neue A-Klasse mit dem 1er vergleiche, muss ich sagen das Mercedes wieder hinten dran ist. Vorderradantrieb, schlechtere Motoren und langsame 7 Gang Automatik und dazu auch nicht billiger. Nur vom Design her finde ich den Top was ich ja eingangs schon erwähnte.

Boris
2012-07-10, 18:57:06
Mir gefallen auch nur die älteren Mercedes (bis ende 70).
Die neueren schauen aus wie fahrende Plastik-Kutschen. ;(
Hattest du nicht nen Mini?:D

derpinguin
2012-07-10, 18:59:57
Wie meinst du das?
So wie ich es sage. Man sollte, wenn man nach einem Auto guckt einfach mal vorurteilsfrei bei Mercedes reinschauen. Ich war positiv überrascht.

Wie? Ich finde die meisten (neueren) Mercedes vom Design her schlichtweg schrecklich. Ausnahmen: SLS AMG und die IMO wirklich hübsche neue A-Klasse (wenn da teilweise auch recht dreist vom 1er geklaut wurde, sieht sie insgesamt doch für meinen Geschmack weitaus besser aus als dieser in der aktuellen Baureihe-> also richtig gemacht).

Von da her ist das auch schon ohne jedwedes Vorurteil einfach ein KO-Kriterium für die meisten Baureihen bei mir ;) Ein hässliches (nach persönlichem Geschmack) Auto würde ich mir nie zulegen und sei es von allen anderen Aspekten her auch noch so toll.
Ich sagte doch, dass das Design bei jeder Marke Geschmackssache ist. Mir gehts um den technischen Aspekt und die Neuerungen, die oftmals bei Mercedes recht früh oder gar zuerst gebracht werden.

Plage
2012-07-10, 19:03:10
http://www.youtube.com/watch?v=IMfUrS98Kbk&feature=related

wie an sieht, nehmen sich beide systeme nichts, wenn nicht manipuliert wird :cool:

Schlechtes Beispiel, da der Q3 auf Basis des A3 gebaut ist und dieser hat nunmal eine Haldex und kein Torsen-Differential.
Somit ist es beim BMW und dem Q3 dieselbe Technik.

Erst ab A4 / Q5 ist mit "Quattro" auch ein Torsen-Differential gemeint.

mbee
2012-07-10, 19:13:17
Ich sagte doch, dass das Design bei jeder Marke Geschmackssache ist. Mir gehts um den technischen Aspekt und die Neuerungen, die oftmals bei Mercedes recht früh oder gar zuerst gebracht werden.
Die Zeiten der selbst entwickelten oder vorangetriebenen Innovationen sind IMO schon recht lange vorbei bei Mercedes (Knautschzone, ABS), da diese Entwicklungen mittlerweile größtenteils fast im Alleingang bei den Zulieferern entwickelt werden. In einem aktuellen 7er findest Du z.B. in der Hinsicht nicht weniger "Neuerungen" als in einer S-Klasse. Selbst ESP war damals ja schon quasi im Alleingang bei Bosch entwickelt worden und ist nur wegen des missratenen "Elch-Tests" zwangsweise in die A-Klasse eingebaut worden. Zusammen mit dem "TT-Fiasko" bei Audi (kostenlose Nachrüstung) hat sich das dann langsam zu einer Verbreitung auch in den niedrigeren Baureihen-Segmenten entwickelt, da Bosch die Preise senken musste (zuvor war das den Herstellern schlichtweg zu teuer).
Fast alle Innovationen in letzter Zeit stammen eigentlich von Bosch, Continental oder anderen großen Zulieferern. Der einzige deutsche Autohersteller, der das noch selbst so ziemlich vorantreibt und Entwicklungsaufträge an die Zulieferer vergibt, ist Porsche.

Hattest du nicht nen Mini?:D
Naja, da passt's ja auch ;)
Falls Du die Radläufe meinst: Gibt's auch lackiert beim Aeropaket, aber das sieht IMO grauslich aus.

Boris
2012-07-10, 19:17:28
Ich finde ein Benz sieht nicht mehr nach Plastikkiste aus als ein BMW oder ein Audi. Bei VW finde ich es bei manchen Modellen schlimm. Naja, dafür gibt es andere Dinge die mir bei Daimler nicht gefallen...

Argo Zero
2012-07-10, 19:17:59
Hattest du nicht nen Mini?:D

Du willst nicht ernsthaft eine edle Limousine mit einem Mini vergleichen?

Das ist für mich ein Mercedes:
http://welcometochrisworld.files.wordpress.com/2010/01/w116.jpg

Ab der 140 Serie schaut das Auto einfach nur noch nach teurem Plastik aus.

Boris
2012-07-10, 19:22:08
Geschmack hin oder her, man muss aber auch mal zugeben können, dass gewisse Designs veraltet sind. Gerade was die Materialwahl angeht. ;)

ilPatrino
2012-07-10, 19:47:50
Schlechtes Beispiel, da der Q3 auf Basis des A3 gebaut ist und dieser hat nunmal eine Haldex und kein Torsen-Differential.
Somit ist es beim BMW und dem Q3 dieselbe Technik.

Erst ab A4 / Q5 ist mit "Quattro" auch ein Torsen-Differential gemeint.
http://www.youtube.com/watch?v=PfcIt7L6hY0
dann halt das hier. incl. erklärung

Rooter
2012-07-10, 22:49:59
"Entweder liegt ein Bedienungfehler vor..."
Is' doch klar, Frau am Steuer... ;D

MfG
Rooter

Marodeur
2012-07-11, 18:34:21
So wie ich es sage. Man sollte, wenn man nach einem Auto guckt einfach mal vorurteilsfrei bei Mercedes reinschauen. Ich war positiv überrascht.

Mein Vater fährt inzwischen seit einigen Jahren nur noch Mercedes aber der Funke sprang nicht wirklich über. Das er in letzter Zeit auch immer wieder meinen unvernünftigen Grand Cherokee leihen will macht die Sache nicht besser. :D


Heute mal meinen GC "abgeschmiert". Kann man lästern was man will, diese Bauteile werden dafür wenigsten nicht kaputt im Vergleich zu "wartungsfreien". Da schmier ich doch lieber alle paar tausend Kilometer mal ab.

JaDz
2012-07-11, 21:40:09
Ab der 140 Serie schaut das Auto einfach nur noch nach teurem Plastik aus.
Och, so ein aktueller CLS kann schon begeistern.;(
Ein Bekannter von mir hat momentan irgend so eine "Flatrate" bei Mercedes, wo er jedes Jahr einen anderen Neuen bekommt und immer 10 % des Neupreises für das Jahr Zahlen muss, da sind einige Augenschmeichler dabei gewesen.

Senior Sanchez
2012-07-11, 21:55:39
Der einzige deutsche Autohersteller, der das noch selbst so ziemlich vorantreibt und Entwicklungsaufträge an die Zulieferer vergibt, ist Porsche.

Ehm, nein, da liegst du falsch. Das machen noch andere.

x-force
2012-07-11, 21:58:48
mercedes arbeitet am automatischen auto, es gibt z.b. schon protoypen die auf dem übungsgelände fahren ohne zu kollidieren.

Senior Sanchez
2012-07-11, 22:39:52
mercedes arbeitet am automatischen auto, es gibt z.b. schon protoypen die auf dem übungsgelände fahren ohne zu kollidieren.

Das macht jeder OEM.

derpinguin
2012-07-11, 22:45:24
Mein Vater fährt inzwischen seit einigen Jahren nur noch Mercedes aber der Funke sprang nicht wirklich über. Das er in letzter Zeit auch immer wieder meinen unvernünftigen Grand Cherokee leihen will macht die Sache nicht besser. :D


Heute mal meinen GC "abgeschmiert". Kann man lästern was man will, diese Bauteile werden dafür wenigsten nicht kaputt im Vergleich zu "wartungsfreien". Da schmier ich doch lieber alle paar tausend Kilometer mal ab.
Ich möchte nichts anderes mehr fahren. Wenn dein Papa Mercedes mag und anscheinend auch den Cherokee, dann kann er sich ja mal die ML/G/GL/GLK angucken.

x-force
2012-07-11, 22:54:03
Das macht jeder OEM.
ja und deswegen forscht nicht nur porsche. :freak:

mbee
2012-07-11, 23:44:31
Meinen Satz mal etwas genauer lesen, das habe ich so nicht geschrieben ;)
(Bezog sich ja gerade auf die OEMs und darauf, dass der Anteil an Eigenentwicklung/FE in vielen Bereichen bei den eigentlichen Auto-Herstellern abgenommen hat)

mercedes arbeitet am automatischen auto, es gibt z.b. schon protoypen die auf dem übungsgelände fahren ohne zu kollidieren.
Da ist Google schon weiter, die haben in den USA schon eine Zulassung für autonome Autos...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Zulassung-fuer-autonome-Fahrzeuge-1569888.html

Speznaz
2012-07-12, 02:53:56
Wenn ich ein Allradteil haben will, mit dem ich überall hin komm, kauf ich G-Klasse oder Defender.

Nun kommen wir langsam zu den richtigen Autos. ;)

Ich habe letze Woche erst ein Forum entedeckt, wo sich verrückte zusammenfinden und Wölfe (http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_%28Fahrzeug%29) kaufen bzw aufrüsten/tunen.
Auf der (asphaltierten) Straße ist das Ding nicht schön, aber im Gelände... da bekommt man eher Muskelkater im Gesicht, weil das man das Grinsen nicht einstellt! :D
Geländeallrad rein und ab geht es. Das macht RICHTIG Spaß! Und dank der Sperren kommt man auch wirklich so gut wie überall hin(durch).

sun-man
2012-07-12, 06:22:54
Kenne den Wolf nicht, aber das war auch geil als ich Probefahrten mit nem 2000'er Explorer gemacht habe. Der Laden hat uns ans Ende der Straße geschickt und dann gebeten einfach weiterzufahren. Ein paar nette Chevys stehen bei nem Händler um die Ecke http://vans-and-more.de/MOBILE/index.html

derpinguin
2012-07-12, 06:38:13
Der Wolf ist ne g klasse ohne Schnickschnack. Mit dem kommst du quasi überall durch.

sun-man
2012-07-12, 06:52:08
Und wenn nicht? Dann heisst es doch sicher wieder "Du kannst nicht fahren". Der Wolf kann einfach alles?

Xilavius
2012-07-12, 07:17:12
Und wenn nicht? Dann heisst es doch sicher wieder "Du kannst nicht fahren". Der Wolf kann einfach alles?

Der Wolf, bzw die G-Klasse von Mercedes, ist schon sehr gut und hat sich etabliert. Die G-Klasse ist bis dato das hässlichste Mercedes Modell und wird optisch gesehen auch nicht viel mehr hergeben, aber darin liegt auch nicht der Reiz dieses Autos sondern in der Technik und der Präzision der Ausgeglichenheit der Komponenten und natürlich ist es den Preis von mind. 85k Euro immer wert.

Wer aber nur Straße fährt und sehr selten abseits, für den ist solch ein Auto wenig, denn da bietet das investierte Geld in anderen Modellen deutlich mehr Komfort.

Annator
2012-07-12, 09:38:36
Und wenn nicht? Dann heisst es doch sicher wieder "Du kannst nicht fahren". Der Wolf kann einfach alles?

Hab in meiner Grundwehrdienstzeit Einweisungsfahrten für den Wolf gemacht. Mit dem Ding kann man manchmal schon stecken bleiben. :-) Bin damit immer übern Truppenübungsplatz in Munster geknallt. Da waren teilweise schöne Löcher im Boden. Bringt spass. :-)

Senior Sanchez
2012-07-12, 09:46:46
Meinen Satz mal etwas genauer lesen, das habe ich so nicht geschrieben ;)
(Bezog sich ja gerade auf die OEMs und darauf, dass der Anteil an Eigenentwicklung/FE in vielen Bereichen bei den eigentlichen Auto-Herstellern abgenommen hat)

Falls sich das auf meine Aussage bezog, liegst du auch damit falsch. Klar, im Vergleich zu vor 20 Jahren hat sich der Anteil reduziert, aber auch heute noch wird sehr viel Eigenentwicklung betrieben.


Da ist Google schon weiter, die haben in den USA schon eine Zulassung für autonome Autos...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Zulassung-fuer-autonome-Fahrzeuge-1569888.html

Da muss ich mal den Klugscheißer heraushängen lassen. Google arbeitet an automatischen, nicht autonomen Fahrzeugen. Die Zulassung beschränkt sich zudem auf einige Bundesstaaten. Aber insgesamt hast du schon Recht, Google wird in dem Bereich von den OEMs sehr ernst genommen. Bis so etwas aber mal in Serie kommt, wird noch eine Menge Wasser den Rhein herunterfließen.

mbee
2012-07-12, 10:56:30
Falls sich das auf meine Aussage bezog, liegst du auch damit falsch. Klar, im Vergleich zu vor 20 Jahren hat sich der Anteil reduziert, aber auch heute noch wird sehr viel Eigenentwicklung betrieben.
Ich bezog mich damit genau auf den letzten Punkt (und habe da auch wie Du bei BMW schon einen Einblick gehabt, ist aber zugegebermassen schon ca. 7-8 Jahre her): Die Anzahl der großen Innovationen, die eben nicht aus dem "Baukasten" der Zulieferer stammen, ist IMO schon mächtig gesunken. Dass kaum noch F&E bei den Herstellern stattfindet, wollte ich damit auch nicht ausdrücken. Nur hat sich das Verhältnis schon ziemlich verschoben und es wird auch mehr Outsourcing betrieben.


Da muss ich mal den Klugscheißer heraushängen lassen. Google arbeitet an automatischen, nicht autonomen Fahrzeugen. Die Zulassung beschränkt sich zudem auf einige Bundesstaaten. Aber insgesamt hast du schon Recht, Google wird in dem Bereich von den OEMs sehr ernst genommen. Bis so etwas aber mal in Serie kommt, wird noch eine Menge Wasser den Rhein herunterfließen.
Korrekt, der Begriff war falsch gewählt, mea culpa :tongue:

Senior Sanchez
2012-07-12, 11:57:11
Ich bezog mich damit genau auf den letzten Punkt (und habe da auch wie Du bei BMW schon einen Einblick gehabt, ist aber zugegebermassen schon ca. 7-8 Jahre her): Die Anzahl der großen Innovationen, die eben nicht aus dem "Baukasten" der Zulieferer stammen, ist IMO schon mächtig gesunken. Dass kaum noch F&E bei den Herstellern stattfindet, wollte ich damit auch nicht ausdrücken. Nur hat sich das Verhältnis schon ziemlich verschoben und es wird auch mehr Outsourcing betrieben.

Nun, ich bin ja nicht mehr bei BMW aber bei einem anderen OEM in der Forschung. Das generelle Problem ist doch, dass heutige Innovationen derartig komplex sind, dass es sich einfach nicht lohnt alles komplett selbst zu entwickeln. Da werden von verschiedenen Zulieferern eben Sensoren, Aktoren, Controller und teilweise auch Software genommen. Die Innovation spielt sich dann damit ab, was man darauß macht, also welche Kundenfunktionen man darüber realisiert. Und in diesem, ich sage mal High-Level-Bereich, wird sehr viel geforscht. Nichtsdestotrotz werden viele Entwicklungen bei den Zulieferern natürlich durch die OEMs angestoßen.

sun-man
2012-07-12, 12:07:14
Zudem - was halt auch oft mit rein fällt. Hauseigenen Entwickler gehen auf den Head Count. Jeder Mitarbeiter zuviel wird an der Börse bestraft. Ich sehe es ja, in anderen Bereichen, fast täglich. Da werden lieber 10 interne gekickt und 20externe für den doppelten Preis eingekauft.


Manchmal frage ich mich aber schon :D. Ich sehe es ja gerade bei meinem BMW. Bei älteren Wagen wurde Frischluft vorne angesaugt, da flogen auch gleich Fliegen und Grobzeuch bis in den Innenraum. Durch die Konstruktion der "Frischluft" bei meinem E39 kriegst Du im Innenraum nur ätzende warme und schwüle Luft. Wer saugt auch Frischluft oben rechts und Links im Motorraum an.....naja, ist aber ein anderen Thema :D

Sidius
2012-07-12, 12:08:14
Mal Update meinerseits:

Seit knappe 2 Wochen einen BMW 318i von 2003. 143 PS sind zwar etwas mau für son dickes Schiff. Aber dafür ist das fahren 100 mal angenehmer als im 206. So eine Ruhe beim fahren hab ich bisher nicht erlebt. Einziges Manko bisher: Vernünftigen Sound in die Kiste zu kriegen. Da die Rückbank fest ist kommt vom Subwoofer nicht viel an vorne. Aber auch das problem hab ich gelöst durch die allseits beliebte Skisack Methode. Vorne wurden die Verkleidungen gedämmt und ein Audio System Xion System verbaut welches an ner Magnat Ultra 4000 hängt. Und der Sub an ner Macrom Monoblock. Alles verstaut in der Reserveradmulde.
Die Magnat wird bei gelegenheit noch gegen was von Eton oder dergleichen getauscht und hinten noch n System verbaut und dann bin ich soweit glücklich.

let's rock!
2012-07-12, 12:11:10
Das hört sich ja ganz gut an, allerdings würde ich das System hinten weglassen.

sun-man
2012-07-12, 12:15:36
Tja, beim E39 ist das irgendwo noch schlimmer. Selbst im "Proff." System ist das was die damals Audio nannten ein lahmer Witz. 130mm Boxen und ein Radio was selbst damals von jedem Aldiradio überholt wurde. Ich weiß nicht, aber da wurden die Kunden noch mehr abgezogen als nötig. Selbst mein vorheriger Citroen oder der nachfolgende alte Firmen-Omega hatte da besseres zu bieten.

Sidius
2012-07-12, 12:28:03
@ let's rock: ist auch nur als Rear Fill gedacht. Mehr nicht, gehört halt irgendwo dazu. :)

@ sun-man: Du hättest mal sehn sollen was die vorbesitzer in dem Wagen verbrochen haben. Das war schon nicht mehr schön. Die Frontlautsprecher wurden damals gegen 130mm CVoax getauscht und ich wunderte mich anfangs über die grässlichen Hochtöne. Kein wunder wenn 2 Hochtöner um die Wette rasseln. Der Radiokabelbaum wurde so dermaßen zerlegt und notdürftig mit Isoband geflickt. Man hatte ein Becker Radio verbaut der billigsten Sorte. An und für sich ja nicht schlecht, aber statt einfach nen Adapter von BMW auf normal Iso zu holen haben sie es vorgezogen das Ding zu zerlegen. Gestern habe ich es notdürftig und testweise mal neu gemacht. Werde die Tage wohl mal bei besserem Wetter neu verkabeln müssen.

Und was mir noch einfällt: Er hat mal aufgrund Rost ne neue Haube bekommen, diese wurde aber so schlampig lackiert das die gesamte Nase des Wagens eher matt als glänzend ist. Nicht so schön.

Ach bevor ich es vergesse: Das Becker Radio flog natürlich raus und wurde gegen eins von Pioneer getauscht. Genauer gesagt das DEH 8300 SD.

sun-man
2012-07-12, 12:47:22
Hehehe, OK, also Audio-Bastelbude?

Ich hab mir anders geholfen - auch wenn das Ergebnis nicht das ware ist. Ich hab die 130mm 1,99€ Pappdeckel von BMW ausgebaut und mir wenigstens ein paar 80€ dinger gekauft (keine Ahnung was da so gut ist). Das BMW Radio ist raus (ist natürlich proprietär) und ich habe in den Schacht ein JVC gesetzt. So habe ich wenigstens MP3 und kann die Bässe abtrennen. Glaub ich hab 200Hz eingestellt und das geht ganz gut. Ist insgesamt zwar weiterhin billigste Flöte, aber was solls. Besser als vorher allemal. An die Kabelbäume gehe ich nicht und die Controlleinheit für den großen BC wollte und musste ich behalten. Ersatzrad hab ich durch Gas eh nicht mehr ;)

Megatron
2012-07-12, 13:04:34
Ich hatte letztens einen BMW E31 in den Fingern und war erstaunt, was sich da rausholen ließ.
Andere Lautsprecher unten, die im Hochton nicht rumsauen aber untenrum besser spielen und schon klingt das ganz anders in der Kiste. Das originale Kassettenradio hatte der Besitzer schon vorher gegen ein Clarion getauscht. Anderenfalls hätten der Lautsprechertausch auch nicht viel gebracht. Wobei da auch die Dämmung und Stabilisierung der Einbauplätze nochmal richtig was gebracht hat.
Beim neueren E46 muss man dagegen etwas mehr Aufwand in kauf nehmen. Irgendso ein Spaßvogel hat da ein Blech direkt hinter die vorderen Tiefmitteltöner gepappt.
Ein echter Vorteil ergibt sich erst nachdem dieses Blech etwas modifiziert wird, so dass der Lautsprecher direkt auf die Tür spielen kann. Außerdem empfiehlt sich dann ein Aufsatz auf dem Blech mit passenden Ringen. 3 von diesen 15mm Aluringen übereinander passen gerade hin und mit den ~5cm Einbautiefe, die der Lautsprecher damit haben darf, finden sich auch ein paar Modelle die da passen...

Sidius
2012-07-12, 13:20:16
Du sagst es! Wer die Idee hatte direkt hinter die Lautsprecher Blech zu packen gehört gesteinigt. Das wird bei mir demnächst auch noch raus fliegen denke ich. Muss ja eh nochmal an die Türen ran un das Blech zu dämmen. hab noch ca 4qm Alubutyl liegen. Nur keine lust derzeit.

Als ich das erste mal die Dämmung von BMW in der Hand hatte bin ich fast hinten rüber gefallen. Kein wunder das die so ruhig laufen. der Teppich am Mitteltunnel ist fast 4cm Dick mit Schaumstoff unterfüttert. Sehr löblich. Der 206 hatte da nur n Hauch von Teppich, ebenso der Puma oder Polo 6N.

Marodeur
2012-07-12, 13:59:28
Ich möchte nichts anderes mehr fahren. Wenn dein Papa Mercedes mag und anscheinend auch den Cherokee, dann kann er sich ja mal die ML/G/GL/GLK angucken.

Ich schätze mal die sind ihm einfach zu teuer. Er hat sich jetzt zu seiner Rente eine (fast) neue B-Klasse geholt. Wenns aber dann drum geht doch mal was schwereres zu ziehen oder auch mal einen Randstein hoch zu müssen kommt er auf einmal immer angedackelt und mein rollendes, brummendes Sofa ist halt dazu noch saubequem... :D

Nachdem ich aber dann auch langsam mal drauf dränge dass er dann auch mal tanken könnte wirds wohl seltener werden... ;D

[dzp]Viper
2012-07-12, 14:25:12
Als ich das erste mal die Dämmung von BMW in der Hand hatte bin ich fast hinten rüber gefallen. Kein wunder das die so ruhig laufen. der Teppich am Mitteltunnel ist fast 4cm Dick mit Schaumstoff unterfüttert. Sehr löblich. Der 206 hatte da nur n Hauch von Teppich, ebenso der Puma oder Polo 6N.
Dafür kostet der BMW aber auch das doppelte oder dreifache eines Puma/Polos ;)

sun-man
2012-07-12, 14:33:41
So schlimm ist es auch nicht. Allerding smüsste man dafür die Austattung sehen. Der kleinste Polo kostet 12.XXX€ laut Hersteller, der kleinste BMW (mit 6Ganggetriebe) 21.xxx€.
1.2l 44kw (polo) gegen 1,6l 75kw Vierzylinder - der einzige 1,6l Polo ist der Diesel und der kostet schon wieder 16.xxx€ und hat auch nur 5Gänge.

Wenn ich bei meinem Kollegen die Autotür zuschlage meine ich die kommt auf der anderen Seite wieder raus. Bei mir fluppt die einfach zu. Da war selbst mein alter Mondeo noch besser als sowas neues. Naja, und leise? 6Zylinder, 180 bei 3500Umdrehungen. Da kreischt der eine oder andere schon am Drehzahbegrenzer und säuft genau so viel.

Hamster
2012-07-12, 18:49:35
da mein auto in der werkstatt zur inspektion ist (zu unglaublichen kosten... -.-) hatte ich heute mal als ausweichwagen nen audi a3 1.4 mit 125ps und dsg.

eigentlich ganz nett das auto, aber der motor... wenn man aufs gas tritt wird der zwar schön laut und brummelig und man denkt jetzt gehts aber ab wird man ganz schön enttäuscht wenn man auf den tacho schaut. da tut sich unglaublich wenig. und das ding braucht, trotz wesentlich neuerer motorentechnik und knapp 40ps weniger leistung, in etwa gleichviel wie mein 1.8t.
finde ich schade. dachte da wäre jetzt locker ein liter oder mehr an ersparnis drin.

aber in der stadt macht der schon spaß und man ist gefühlt flotter unterwegs mit dem dsg als bei meinem handschalter. ungewohnt war jedoch das "segeln". wußte gar nicht, dass sich dies mittlerweile sogar bis in die kompaktklasse hinunter etabliert hat

Lethargica
2012-07-12, 19:00:08
Das Problem ist halt, dass die Motoren auf Minimalverbräuche getrimmt sind. Man kann damit schon sehr sparsam Fahren, muss es aber nicht zwangsläufig. Die Kluft zwischen Minimal und Maximalverbauch ist schon sehr groß.

[dzp]Viper
2012-07-12, 19:02:58
Das Problem ist halt, dass die Motoren auf Minimalverbräuche getrimmt sind. Man kann damit schon sehr sparsam Fahren, muss es aber nicht zwangsläufig. Die Kluft zwischen Minimal und Maximalverbauch ist schon sehr groß.
Jup. Und gerade im Stadtverkehr verbrauchen diese kleinen Turbomotoren dann doch ein wenig mehr.
Bei Überland und 120-130kmh Autobahn verbraucht man dann aber für einen Benziner mit der Leistung, vergleichsweise wenig.

Hamster
2012-07-12, 19:13:01
Meine erfahrung bezieht sich jedoch nicht auf die stadt, sondern auf rund 100km autobahn. Fahre die strecke sonst taeglich. Der verbrauch war so ziemlich gleich, bei nahezu gleicher fahrweise.

Ich glaube schon, dass der 1.4 tfsi im besonderen in der stadt weniger verbraucht, da schluckt mein 1.8t eindeutig zu viel. Allerdings war ich zu kurz in der stadt um mir da ein abschliessendes urteil zu bilden.

derpinguin
2012-07-12, 19:13:41
Zudem - was halt auch oft mit rein fällt. Hauseigenen Entwickler gehen auf den Head Count. Jeder Mitarbeiter zuviel wird an der Börse bestraft. Ich sehe es ja, in anderen Bereichen, fast täglich. Da werden lieber 10 interne gekickt und 20externe für den doppelten Preis eingekauft.


Manchmal frage ich mich aber schon :D. Ich sehe es ja gerade bei meinem BMW. Bei älteren Wagen wurde Frischluft vorne angesaugt, da flogen auch gleich Fliegen und Grobzeuch bis in den Innenraum. Durch die Konstruktion der "Frischluft" bei meinem E39 kriegst Du im Innenraum nur ätzende warme und schwüle Luft. Wer saugt auch Frischluft oben rechts und Links im Motorraum an.....naja, ist aber ein anderen Thema :D

Wegen der Konstruktion am E39 ist den Kollegen einer anderen HiOrg mal ein NEF verreckt, als sie durch eine (zugegeben tiefe) Pfütze gefahren sind. Die Ansaugung im Radkasten flutet den Motor direkt, wenn da ordentlich Wasser hoch kommt.

[dzp]Viper
2012-07-12, 19:18:27
Was hattest du denn für einen Verbrauch auf der Autobahn @ Hamster?
Und wie schnell bist du gefahren?

derpinguin
2012-07-12, 19:19:46
Ich schätze mal die sind ihm einfach zu teuer. Er hat sich jetzt zu seiner Rente eine (fast) neue B-Klasse geholt. Wenns aber dann drum geht doch mal was schwereres zu ziehen oder auch mal einen Randstein hoch zu müssen kommt er auf einmal immer angedackelt und mein rollendes, brummendes Sofa ist halt dazu noch saubequem... :D

Nachdem ich aber dann auch langsam mal drauf dränge dass er dann auch mal tanken könnte wirds wohl seltener werden... ;D
Hätte sich ja auch einen gebrauchten ML kaufen können. Teuer sind die nich mehr.

Hamster
2012-07-12, 19:26:58
Viper;9382974']Was hattest du denn für einen Verbrauch auf der Autobahn @ Hamster?
Und wie schnell bist du gefahren?

geschwindigkeit meist bei ca 130kmh, seltener mal auf 170.. vebrauch morgens 7,4l (die strecke ist leicht abfällig), abends ca. 8l (da gehts wieder leicht bergauf ;)). gesamtdurchschnitt dürfte jeweils bei ca. 90-100km/h liegen (sind ein paar langsamere abschnitte drin + üblicher berufsverkehr)

in etwa die gleichen werte habe ich mit dem 1.8t auch, wenn ich mich in diesem geschwindigkeitsbereich bewege. für mich sind die fahrten recht repräsentativ, da ich die abschnitte weitesgehend gleich fahre.

klar, mit dem 1.8t fahre ich auch gerne mal 200+, (was mit dem a3 gar nicht erst geht ;)), dann ist das aber nicht mehr vergleichbar.

ich hatte eigentlich erwartet, dass der BC mir als erste stelle ne 6 präsentiert. und ich fahre weitesgehend vorausschauend und vermeide sinnlose beschleunigungsorgien.

[dzp]Viper
2012-07-12, 19:29:23
Also bei 130-170kmh wirst du keine 6 vor der Komma sehen. Das ist eigentlich fast unmöglich bei nem Benziner ;)

Hamster
2012-07-12, 20:50:33
Naja, es gibt laengere abschnitte wo nur 100 moeglich sind. 170 war nur kurzzeitig, auf keinen fall fuer einen laengeren zeitraum.

Verwundert bin ich letzlich nur, dass sich verbrauchstechnisch auf dieser strecke beide motoren sich quasi nichts nehmen. Haette das anders erwartet.

Ich wuerde gerne mal zum vergleich den aktuellen 1.8tfsi fahren, der soll ja wirklich sparsam sein.

Sidius
2012-07-12, 21:51:15
Okay, die anfängliche zufriedenheit fängt an zu bröckeln. Eben unterwegs gewesen, plötzlich keine Leistung mehr, Auto schüttelt sich nurnoch und kommt kaum vom fleck, Motorwarnleuchte ist an. Vermute irgendwas richtung Zündspulen.

Argo Zero
2012-07-12, 21:54:44
Was sagt denn der Fehlerspeicher?

Rooter
2012-07-12, 21:55:19
eigentlich ganz nett das auto, aber der motor... wenn man aufs gas tritt wird der zwar schön laut und brummelig und man denkt jetzt gehts aber ab wird man ganz schön enttäuscht wenn man auf den tacho schaut. da tut sich unglaublich wenig. und das ding braucht, trotz wesentlich neuerer motorentechnik und knapp 40ps weniger leistung, in etwa gleichviel wie mein 1.8t.Habe auch von einem 1.8T aus den selben Motor im Seat Leon getestet und kann das bestätigen. Zwar schiebt er im ersten Moment schon turbomässig los, der Spaß ist aber 1000 Touren später schon wieder vorbei. :(

MfG
Rooter

Sidius
2012-07-13, 08:03:19
Was sagt denn der Fehlerspeicher?

Konnte ich gestern nicht mehr auslesen lassen. Aber hatte selber die vermutung das eine der Zündspulen den Geist aufgegeben hat. Habe dann direkt den BMW eigenen Pannenservice angerufen ( Ne sehr geile Sache, sehr nett und kompetent ), der gute Herr hatte die selbe ansicht. Die können mir heut noch n Techniker rausschicken der es vor Ort repariert. Das problem ist das der Wagen ja vor kurzem erst bei nem Autohaus gekauft wurde. Daher muss ich erst checken wie das mit der Garantie läuft.

sun-man
2012-07-13, 08:10:27
*pfff* auslesen lassen. Selbst ist der Mann :D

Sidius
2012-07-13, 08:16:23
*pfff* auslesen lassen. Selbst ist der Mann :D

Ja, wenn er denn n OBD Leser hätte. :D Wenn ich noch n bisschen mehr shizzle fürs Auto kaufe muss ich bald drin wohnen weil meine Frau mich dann raus wirft. :D

sun-man
2012-07-13, 08:21:01
*pfff* OBD Leser. Der kann auch nicht alles.
http://doitauto.de/de/BMW-Diagnose/VAG-KKL-EDIABAS-INPA-Diagnose-Interface-USB - wenn da noch alles dabei ist, ist da auch ne CD mit BMW Software dabei :D

reiner OBD Leser kostet übrigens ~20-25€ + Software fürs Handy (Android, Tourqe)

Sidius
2012-07-13, 08:41:10
Ich hasse dich, jetzt erwisch ich mich dabei wie ich das Ding kaufe! :D

sun-man
2012-07-13, 08:55:22
Vorsicht. Das Kabel funzt evtl nicht unter Win7 - oder die Software (INPA). Ich hab alles in ner virt. Maschine laufen. Letztendlich ist es, neben BMW, die beste Möglichkeit mit großer Sicherhheit an die Fehler zu kommen - zudem könnte man (ich mache sowas nicht) Steuergeräte umprogrammieren. Nen E39 Diesel kann man so recht fix mit ner Standheizung austatten. Mit dem ELM327 (http://www.pixelfeuer.de/2011/07/obd2-diagnose-via-bluetooth-elm327-adapter)geht das zwar auch, aber hier ist eine extern gepflegte Datenbank drin die auch Falscheinträge haben kann. Es gibt zwar OBD2 Standardcodes, aer eben auch proprietäre Herstellereigene.

INPA zu installieren ist in aller Regel auch nicht immer so einfach. Bei mir ist das auch ewig und drei Tage her.

Sidius
2012-07-13, 09:06:13
Ja ich werds mir bei gelegenheit mal anschauen.
Habe eben schon die Anrufe beim Autohaus und der Car Garantie gemacht. Car Garantie würde 50% tragen da der Wagen ja bereits an die 100000 auf der Uhr hat. Nur eigentlich sollte das noch sehr schön in die Gewähr vom Händler fallen da der kauf keine 14 Tage her ist. Jetzt warte ich auf Rückruf von denen. Hoffe nur das die nicht auf irgendwelche Schwachsinnigen Ideen kommen wegen ner Zündspule das Auto ewig weit zu schleppen oder dergleichen. Man kennt das ja. Ist im übrigen interessant das sowas direkt vorm Urlaub passiert. :D

sun-man
2012-07-13, 09:22:17
Naja, 50% Hardware aber 100% Lohnkosten. So sieht, oder sah, das eigentlich immer aus.

Marodeur
2012-07-13, 09:48:34
Hätte sich ja auch einen gebrauchten ML kaufen können. Teuer sind die nich mehr.

Und wie sind die im Unterhalt? Vor allem auch Ersatzteile und Verschleißteile was bei gebrauchten ja eher ein Thema ist.

gogetta5
2012-07-13, 10:35:18
Viper;9382999']Also bei 130-170kmh wirst du keine 6 vor der Komma sehen. Das ist eigentlich fast unmöglich bei nem Benziner ;)

Aber nur fast ;)

habe bei solchen fahrten immer so 6,0 l im Durchschnitt.

Sonst auf der Landstraße war mein Bestwert mal 4,5 l :D

Und nein .. bin nicht geschlichen ;D

mbee
2012-07-13, 10:44:31
Naja, 50% Hardware aber 100% Lohnkosten. So sieht, oder sah, das eigentlich immer aus.
Sah bei mir gestern beim Bremsenservice anders aus: Ca. 80% Teilekosten, 20% Lohnkosten (+3 kostenlose Garantiearbeiten). Umgehauen hat mich die Rechnung allerdings dennoch: Hätte nie gedacht, dass 2 Bremsscheiben und 4 Beläge dort derart teuer bei der Kiste sind bzw. kannte ich das von BMW bislang anders ;(
Auf dem freien Markt wäre das sicher an die 35% preiswerter gekommen.

Lethargica
2012-07-13, 11:32:56
Aber nur fast ;)

habe bei solchen fahrten immer so 6,0 l im Durchschnitt.

Sonst auf der Landstraße war mein Bestwert mal 4,5 l :D

Und nein .. bin nicht geschlichen ;D

Stimmt du hast ja den topmodernen 1,6l Wundermotor.... oder halt, hatte der nicht eher den Ruf ein lahmer Säufer zu sein :confused::rolleyes:

[dzp]Viper
2012-07-13, 11:37:50
Aber nur fast ;)

habe bei solchen fahrten immer so 6,0 l im Durchschnitt.

Sonst auf der Landstraße war mein Bestwert mal 4,5 l :D

Und nein .. bin nicht geschlichen ;D
Was für ein Wunder-Benziner hast du denn bitte?

mbee
2012-07-13, 11:46:18
Er fährt mit reinem Ethanol ;D

Argo Zero
2012-07-13, 12:01:06
Sah bei mir gestern beim Bremsenservice anders aus: Ca. 80% Teilekosten, 20% Lohnkosten (+3 kostenlose Garantiearbeiten). Umgehauen hat mich die Rechnung allerdings dennoch: Hätte nie gedacht, dass 2 Bremsscheiben und 4 Beläge dort derart teuer bei der Kiste sind bzw. kannte ich das von BMW bislang anders ;(
Auf dem freien Markt wäre das sicher an die 35% preiswerter gekommen.

Argh. Für deinen Mini?
Das mach doch lieber selbst. 200€ und die Vorderachse hat neue Scheiben und (bessere) Beläge drauf :)

sun-man
2012-07-13, 12:01:13
Sah bei mir gestern beim Bremsenservice anders aus: Ca. 80% Teilekosten, 20% Lohnkosten (+3 kostenlose Garantiearbeiten). Umgehauen hat mich die Rechnung allerdings dennoch: Hätte nie gedacht, dass 2 Bremsscheiben und 4 Beläge dort derart teuer bei der Kiste sind bzw. kannte ich das von BMW bislang anders ;(
Auf dem freien Markt wäre das sicher an die 35% preiswerter gekommen.
Kommt doch, zumindest kenne ich das so, auf die Laufleistung an. Glaube das geht bei 80.000 los und bis 150.000 in der dieses und jenes gestaffelt wird.
Wieso haben die bei Dir die bremsen auf Garantie gemacht? Sind doch an sich Verbrauchsteile.

mbee
2012-07-13, 12:31:43
Argh. Für deinen Mini?
Das mach doch lieber selbst. 200€ und die Vorderachse hat neue Scheiben und (bessere) Beläge drauf :)
Ich hab' noch volle Garantie auf die Kiste, deshalb. Und da ich eventuell noch etwas bis in die Kulanzzeit hinein mit der Kiste fahre, ist es von Vorteil, ein vollständig über MINI gepflegtes Checkheft zu haben.
Sonst würde ich Bremsen, Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel sicher auch nicht in einer Vertragswerkstatt machen lassen.

Kommt doch, zumindest kenne ich das so, auf die Laufleistung an. Glaube das geht bei 80.000 los und bis 150.000 in der dieses und jenes gestaffelt wird.

Wieso haben die bei Dir die bremsen auf Garantie gemacht? Sind doch an sich Verbrauchsteile.

Die Bremsen gingen natürlich nicht auf Garantie. Sonst hätte ich ja auch keine Rechnung erhalten ;)

Hab zusätzlich noch eine leicht pfeifende Windschutzscheibe, eine sich lösende Einstiegsleiste und rostige Radschrauben auf Garantie beheben bzw. erneuern lassen. Eine Seitenfolierung (Material selbst angeliefert) bekam ich auch noch für "lau", aber das hätte bei dem Betrag für die Bremsen dann wohl auch nicht mehr viel ausgemacht.

Argo Zero
2012-07-13, 12:35:01
Dito. Auf Verschleißteile hast du aber in der Regel keine Garantie, deswegen lieber selbst gewechselt.

mbee
2012-07-13, 12:41:15
Stimmt natürlich, nur interessiert das BMW/MINI bei Kulanzfällen allerdings einen feuchten Kehricht. Motorschaden und Bremsen, Öl oder Bremsflüssigkeit zuvor nicht immer bei MINI gemacht? Da wird dann gerne mal aus München abgelehnt, was Kulanzanträge angeht. Kulanz wohlgemerkt, also für Schadensfälle nach Ablauf jedweder Garantie.

Da ich schon 3 Kulanzfälle mit meinem BMWs hatte und dann auch keinen Cent bezahlen musste, bin ich da lieber vorsichtig.

Ist bei der Kiste eh etwas kompliziert: Gekauft habe ich die mit einem Alter von knapp über einem Jahr. Allerdings war sie nie zugelassen und die Garantie gillt bei BMW/MINI ab EZL. Also habe ich noch die volle Neuwagengarantie, obwohl es kein Neuwagen war ;)

Kulanz gilt dann allerdings i.d.R. immer bis zu einem Fahrzeugalter von 4 Jahren und 100 TKM, wenn ein lückenloses Checkheft gewartet durch Vertragswerkstätten vorhanden ist. Da wird dann oft sogar zu 100% übernommen. In den Bereich könnte ich mit dem MINI also durchaus noch kommen, sollte ich den 3 Jahre oder etwas länger fahren. Zudem läuft er rein privat und nicht als Firmenwagen.

Darüber wird's dann je nach Schaden schwieriger, d.h. Ablehnung oder Kostenteilung mit BMW.

gogetta5
2012-07-13, 12:53:34
Er fährt mit reinem Ethanol ;D

;D;D;D

Golf IV 1.6 16v (ATN/ERT)

Ja .. der hat nicht grad den Ruf sparsam zu sein ... aber ich hab vielleicht einfach nur ein besonders "guten" Motor erwischt.

Wüsst aber auch nicht wo man sowas prüfen lassen könnte?

mbee
2012-07-13, 12:55:45
Ist schon ein verdammt guter Wert! Das habe ich so bei einem Benziner in der PS-Liga auch noch nicht gesehen. Zum sparsamen Fahren bin ich beim Handschalter allerdings eh zu doof bzw. kann mich einfach nicht überwinden, immer so früh hochzuschalten, zumindest im Stadtverkehr ;)

Argo Zero
2012-07-13, 12:58:41
@mbee
Fürs 3. Jahr würde ich eine Anschlussgarantie dran hängen. Danach die Kiste besser verkaufen, sonst könnten die Folgekosten dich erschlagen.

Zwecks Kulanz. Da gibt es keine Regel, denn es heißt ja Kulanz :).
Wenn dir der Hersteller den kaputten Motor im 3. Jahr nicht bezahlt, weil du die Bremsflüssigkeit nicht beim Händler hast machen lassen (bzw. er kann es nicht machen, weil die Maschine mit 08/15 Plörre befüllt ist) -- du hast in dem Fall einfach gute Verbindungen zur Zeitung :devil:

mbee
2012-07-13, 13:04:34
Die "Regel" gilt natürlich nicht "offiziell" ;)
Ich hab' allerdings schon genug Erfahrungen bei BMW damit gemacht (3 Autos, jedesmal positiv!) und Du liest auch genug von negativen Fällen bzw. bei welchen Autos Kulanz i.d.R. abgelehnt wird. Das ist auch eher ein offenes Geheimnis.

Die Zeitung wird Dir da auch nichts bringen: Du musst Dir nur mal anschauen, was z.B. bei Audi "Kulanz" bedeutet ;) Da geht nach Ablauf der Garantie eben meist gar nichts mehr. BMW ist da schon recht großzügig, aber eben nur, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Eine Anschluss-Garantie werde ich wohl eher nicht dran hängen, gerade wegen der Kulanz (siehe oben). Länger als 3-4 Jahre wird die Kiste wohl auch nicht gefahren.

Argo Zero
2012-07-13, 13:14:24
VW bzw. Audi ist da eher "strikt" in der Beziehung, weil die recht pünktlich das Formular unter die Nase halten mit der Aufschrift "Anschlussgarantie". Damals hat es noch 50€ gekostet für +1 Jahr, was ich eigentlich fair finde, falls dir der Motor wirklich mal um die Ohren fliegen sollte.

Aber gut, bei mir ist es auch mehr Spaß an der Freude, selbst am Auto zu basteln und mein BMW Händler siehts eher gelassen, weil ich ihm genug Arbeiten am Auto lasse (Öl, Filter..) damit er auch sein Geld verdienen kann.


Weißt du eigentlich schon, was du nach dem Mini fahren willst? Wieder Mini? ;)

mbee
2012-07-13, 13:19:32
50€ ist auch wirklich günstig. So weit ich weiß, bietet MINI das auch über Car Garantie (hatte ich bei Nissan) an. Die sind um einiges teurer und je nach Laufleistung ist auch immer eine SB mit drin. Für's selbst schrauben, bin ich einfach zu unbegabt: Habe fast bei allem Handwerklichen zwei linke Hände und meist auch nicht wirklich Motivation dazu, auch wenn mich die technischen Aspekte schon interessieren.

Keine Ahnung, wie das dann zu der Zeit aussehen mag ;)
Was "Praktisches" kann ich zumindest momentan irgendwie nicht mehr fahren, weil's mir gegen den Strich geht und ich auch keinen Bedarf dafür habe: Keine Kinder, mit der Freundin meist nur Kurzurlaube, wenn mal das Auto dafür genommen wird etc.
All zu teuer sollte die Kiste als Jahreswagen dann auch nicht sein.

Aktuell wäre vielleicht wirklich ein MINI Roadster (der gefällt mir im Gegensatz zum Coupé sehr gut) oder je nachdem wie der Nachfolger wird, auch ein MX-5 in der engeren Auswahl.

Ich hätte mal wieder Lust auf etwas "Offenes" im Sommer. Bin ja eine ganze Zeit lang den eher etwas "untermotorisierten" Z3 mit dem Vierzylinder gefahren. Der hat aber dennoch auch jede Spaß gemacht. Offen gestanden sogar mehr als der 6-Zylinder-Z4, den ich mal als Firmenwagen hatte. Vielleicht gibt's bis dahin ja auch den BRZ in einer offenen Version und mit vertretbaren Preisen als junger Gebrauchter. Probe fahren würde ich die Kiste auf jeden Fall mal gerne.

Sidius
2012-07-13, 14:37:59
So, mal kurzes Feedback: Der BMW Machaniker war da, hat den OBD ausgelesen und festgestellt das am Zylinder 2 die Spule durch war. Also noch fix getauscht das ganze. ( keine 5 minuten ).
Gesamt musste ich ihm rund 80€ bezahlen. Bekomme das aber später vom Händler erstattet.

sun-man
2012-07-13, 14:49:08
Ja, die Spulen sind bei meinem auch ne sache von 5 Minuten. Find ich gut. Abdeckung ab. zwei Schrauben und ab ist sie.

[dzp]Viper
2012-07-13, 15:00:56
So, mal kurzes Feedback: Der BMW Machaniker war da, hat den OBD ausgelesen und festgestellt das am Zylinder 2 die Spule durch war. Also noch fix getauscht das ganze. ( keine 5 minuten ).
Gesamt musste ich ihm rund 80€ bezahlen. Bekomme das aber später vom Händler erstattet.
Und das konnte die Werkstatt nicht selber feststellen? :ugly:

radi
2012-07-13, 15:08:00
Viper;9383934']Und das konnte die Werkstatt nicht selber feststellen? :ugly:
???

Der Mechaniker hats doch gefunden? Per Telefon oder was meinst du wie sie es hätten machen sollen?

[dzp]Viper
2012-07-13, 15:30:47
Achso.. Dachte die hatten einen Spezialisten von BMW bestellt ;)

sun-man
2012-07-13, 17:44:15
Aber nur fast ;)
habe bei solchen fahrten immer so 6,0 l im Durchschnitt.
Sonst auf der Landstraße war mein Bestwert mal 4,5 l :D
Und nein .. bin nicht geschlichen ;D

Naja, 6 Zylinder. 170PS - aktuell ohne Klimaanlage :freak:
Aber 12l im Schnitt, entspricht bei meinen Tankpreisen (0,69Cent) etwa 5.1l Benzin für 1,62 :P - und ich muß mich nicht mit so ner Möhre rumplagen ;D

iDiot
2012-07-13, 20:42:27
zum rs3: das ist kein quattro, sonden ein haldex. haldex bedeutet (in der kurzfassung) frontantrieb, bei dem bei schlupf die hinterachse angekoppelt werden kann. also im besten fall 50/50, va und ha starr verbunden.


1) Die HA ist standardmäßig niemals ausgekoppelt - 96:4 ist das setup ohne last beim aktuellen vag-haldex

2) Das "Schlupf" System gilt für Gen IV nicht mehr, die Drehmomentverteilung basiert auch auf vielen anderen Faktoren.

3) Das haldex system kann nahezu 100% des drehmoments an die HA leiten (bei gripverlust der va)
Bei 100% Haldexschluss hat man starren durchtrieb auf die HA.

gogetta5
2012-07-13, 22:44:40
Naja, 6 Zylinder. 170PS - aktuell ohne Klimaanlage :freak:
Aber 12l im Schnitt, entspricht bei meinen Tankpreisen (0,69Cent) etwa 5.1l Benzin für 1,62 :P - und ich muß mich nicht mit so ner Möhre rumplagen ;D

Wieso Möhre? ;(

Ich weis .... keine 6 Zylinder ... aber was solls, man kann nich alles haben

sun-man
2012-07-13, 22:48:40
OK, klingt abwertend - ist es aber nicht direkt. Golf ist Golf ist Golf ist Golf :D Eher so ;). Meiner heisst auch oft Möhre.

Blackpitty
2012-07-14, 00:12:42
hab da mal ein kleines Video vom letzten Wochenende meiner recht neuen Abgasanlage

http://www.youtube.com/watch?v=TLT-OTT1lCI&feature=channel&list=UL

Vader
2012-07-14, 01:37:59
hab da mal ein kleines Video vom letzten Wochenende meiner recht neuen Abgasanlage

http://www.youtube.com/watch?v=TLT-OTT1lCI&feature=channel&list=UL


Ich muß immer schmunzeln wenn ich Dich und Dein Auto hier sehe, da ich früher genauso war - und jetzt halt nicht mehr.
Blubbert aber schön der Auspuff, allerdings sieht die Beschleunigung auf dem vid nicht so berauschend aus :)

funkflix
2012-07-14, 03:52:19
Meine Klapperkiste:

http://www.youtube.com/watch?v=HgdyINXggbI&feature=plcp

http://www.youtube.com/watch?v=OgNl5yJ83zE

sun-man
2012-07-14, 08:19:22
Ich find das irgendwie unpassend nen blanken Kombi mit nem Eisenmann laut zu machen. 8 Zylinder hin oder her - zudem, und das liegt hoffentlich nur an der Aufnahme, klingt der wie ne Kinderkarre. Beim Bora passtes zumindest vom Gesamtbild her ganz gut.

So muss das klingen und ich hoffe der 540 tut es ;) : http://www.youtube.com/watch?v=VnVQWsFqaqw&feature=results_main&playnext=1&list=PLE95823FCA7350C79

gogetta5
2012-07-14, 09:06:31
hab da mal ein kleines Video vom letzten Wochenende meiner recht neuen Abgasanlage

http://www.youtube.com/watch?v=TLT-OTT1lCI&feature=channel&list=UL

Klingt nicht schlecht, aber der Sound von dem V6 ist immernoch unübertroffen

iDiot
2012-07-14, 09:16:47
http://www.ebay.co.uk/itm/1993-SUBARU-IMPREZA-WRX-SILVER-/160841869405

DAFUQ

gogetta5
2012-07-14, 09:23:47
http://www.ebay.co.uk/itm/1993-SUBARU-IMPREZA-WRX-SILVER-/160841869405

DAFUQ

Previous Owners: 9

;D

=Silence=
2012-07-14, 13:07:49
meine kiste....

http://www.abload.de/img/fiatvzaab.jpg

Vega2002
2012-07-14, 13:57:48
Previous Owners: 9

;D

Wollte er nun ein BMW oder Audi haben ??
Sieht voll daneben aus, egal ob Geschmäcker unterschiedlich sind !

FeuerHoden
2012-07-14, 15:09:06
Blödheit hat nichts mit Geschmack zu tun. :D
Nein Scherz. Der Umbau an sich ist ja gelungen aber die Mischung aus Heck und Front macht das Auto unmöglich. Wenns allerdings bei den 4.000 Henges bleibt, macht man sogar mit dem Rückbau bzw. Umbau auf einen vollständigen Audi Fake sogar noch ein Schnäppchen, einen BMW Fake draus zu machen wär aber zu teuer. :freak:

[dzp]Viper
2012-07-14, 16:42:50
So heute das AGR rausprogrammieren lassen. Fährt sich gleich viiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeelllllllll angenehmer (und das ist keine Übertreibung!).

Mein Alfa 159 2,4 JTDM reagiert nun unter 2500 U/min viel schneller auf das Gaspedal. Der Überlandverbrauch war bei 50km Überland incl. einiger zügiger Überholmanöver bei 5,9 Liter :up:

Autobahn war am Ende bei 7 Litern (120-130kmh). Vorher waren es auf der Autobahn um die 8 Liter gewesen!

Laut der AU sind die Abgaswerte 1:1 die gleichen.... AGR = sinnlos. :D

KakYo
2012-07-14, 17:38:21
Viper;9385245']So heute das AGR rausprogrammieren lassen. Fährt sich gleich viiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeelllllllll angenehmer (und das ist keine Übertreibung!).

Mein Alfa 159 2,4 JTDM reagiert nun unter 2500 U/min viel schneller auf das Gaspedal. Der Überlandverbrauch war bei 50km Überland incl. einiger zügiger Überholmanöver bei 5,9 Liter :up:

Autobahn war am Ende bei 7 Litern (120-130kmh). Vorher waren es auf der Autobahn um die 8 Liter gewesen!

Laut der AU sind die Abgaswerte 1:1 die gleichen.... AGR = sinnlos. :D

Da erlischt doch die Betriebserlaubnis oder?

[dzp]Viper
2012-07-14, 17:43:48
Da erlischt doch die Betriebserlaubnis oder?
Jaein. Ansich schon. Aber es ist absolut nicht feststellbar. Selbst im Steuergerät selber nicht.
Dadurch, dass die AU (Abgasuntersuchung) weiterhin in Ordnung ist, würde das selbst bei einem Unfall nicht auffallen.

Positiver Seiteneffekt. Die Ansaugbrücke und Anbauteile bleiben endlich sauber und verrußen nicht mehr. Das Motoröl wird nicht mehr so schnell dreckig und die Lebensdauer vom DPF wird merklich verlängert.

Nachteil: Motor braucht 1-3 Minuten mehr um die Betriebstemperatur zu erreichen.

Was es heißt Ansaugbrücke und die Anbauteile zu reinigen oder sogar zu tauschen zu müssen, kann sich jeder vorstellen. Da sind schnell mal 1000€ oder mehr weg..
Das lustige ist, dass sogar die Opel und Alfa Händler mittlerweile das rausprogrammieren des AGRs anbieten.. eben weil damit die Lebensdauer des Motors und die Wirtschaftlichkeit des Motors enorm verbessert wird.

Tigershark
2012-07-14, 18:29:51
Meine Klapperkiste:

http://www.youtube.com/watch?v=HgdyINXggbI&feature=plcp

http://www.youtube.com/watch?v=OgNl5yJ83zE

Nice. Bis auf die ALPINA Felgen. Die gehören an einen ALPINA :rolleyes: Aber sonst - schon nett. Ich liebäugele noch mit einem B10V8S (E39), aber nachdem ich jetzt meinen 530D los bin, wollte ich eigentlich auch vom E39 wegbleiben. Aber das Problem ist - nirgendwo sonst bekommt man gute 8 Zylinder zum vernünftigen Preis. Allerdings eben Schwachstellen inbegriffen....muss sich mein B3S eben noch eine Zeit lang alleine auf dem Hof rumtreiben :biggrin:

@ Blackpitty's Soundfile - ich schließe mich dem Tenor "Jugendsünden" grundsätzlich an, muss aber zugeben dass Du echt sauber gearbeitet hast, was bei der Mehrheit solcher "Projekte" ja oft nicht wirklich der Fall ist. Von daher also klares "Thumbs up" von mir. Allerdings, was den Sound ansich angeht, finde ich klingt er eben nach nix - da macht auch ein dicker Sportauspuff nix draus, macht immer noch "pfffffffffffffrrrrrrrrrrrrrrt". Ist ja auch klar, wo soll bei 1.8L aus 4 Zylindern auch der "großvolumige" Sound herkommen...da braucht es schon zumindest einen (kleinen) 6 Zylinder (beste - auch negative - Beispiele sind hier ja die alten E36 mit M52 Motor), oder eben einen V8 :)

der13big-l
2012-07-14, 18:54:09
Hi,

hier mal unser neuestes Gefährt, da hatte der Passat das erste mal in seinem leben was zu tun. ;)

http://s1.directupload.net/images/120714/temp/ubenjpzo.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2951/ubenjpzo_jpg.htm)

Grüße
Lutz

[dzp]Viper
2012-07-14, 18:59:48
Hallo Ortskollege :D

Berserker
2012-07-14, 19:45:48
Hab zusätzlich noch eine leicht pfeifende Windschutzscheibe, eine sich lösende Einstiegsleiste und rostige Radschrauben auf Garantie beheben bzw. erneuern lassen. Eine Seitenfolierung (Material selbst angeliefert) bekam ich auch noch für "lau", aber das hätte bei dem Betrag für die Bremsen dann wohl auch nicht mehr viel ausgemacht.

Mach mal ein Bild von der Seitenfolie. :) So eine ähnliche wie ich die machen vllt. machen will?

der13big-l
2012-07-14, 20:07:24
Viper;9385493']Hallo Ortskollege :D

können uns ja mal treffen wenn du zeit hast, da kann ich mal in nem bösen 1er mitfahren und du in nem Wartburg wenn du magst. :biggrin:

Grüße
Lutz

[dzp]Viper
2012-07-14, 20:11:32
1er? Ich hab nen Alfa 159 mit jetzt ca. 220PS .. keinen BMW ;)

Aber Wartburg fahren.. Mensch da würden Kindheitserinnerungen wieder hochkommen :D

der13big-l
2012-07-14, 20:24:01
Viper;9385664']1er? Ich hab nen Alfa 159 mit jetzt ca. 220PS .. keinen BMW ;)

Aber Wartburg fahren.. Mensch da würden Kindheitserinnerungen wieder hochkommen :D

ach ich trottel, in den alfa pass ich nicht rein ;( dann nur Wartburg :biggrin:
Können wir aber per PN weiter bequatschen.

Monkey
2012-07-15, 11:04:44
Viper;9385245']So heute das AGR rausprogrammieren lassen. Fährt sich gleich viiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeelllllllll angenehmer (und das ist keine Übertreibung!).

Mein Alfa 159 2,4 JTDM reagiert nun unter 2500 U/min viel schneller auf das Gaspedal. Der Überlandverbrauch war bei 50km Überland incl. einiger zügiger Überholmanöver bei 5,9 Liter :up:

Autobahn war am Ende bei 7 Litern (120-130kmh). Vorher waren es auf der Autobahn um die 8 Liter gewesen!

Laut der AU sind die Abgaswerte 1:1 die gleichen.... AGR = sinnlos. :D

Ich hab meins im Omega auch blind gelegt, allerdings mit einer Blende. Opel verkauft für einige Motoren sogar vorgefertigte Metallblenden. Das Agr ist wirklich nur sinnig für die ersten 1-200meter damit die Kats auf Temperatur kommen. Ist genauson Schrott wie die Sekundärluftpumpe, das geht alles gerne kaputt und taugt nur für den Kaltstart.

Allerdings ist bei mir der Durchzug nicht wesentlich besser geworden, liegt wohl aber auch am alten Sauger V6. Immerhin ist aber der Stadtverbrauch von 12,5L auf knapp 11,5L zurück gegangen.

der13big-l
2012-07-15, 11:12:58
Ich finde das dass AGR nur müll für den Motor ist, wir laufen doch auch nicht mit einem Schlauch im Arsch rum und stecken Ihn in die Nase beim Joggen?

R300
2012-07-15, 11:53:14
Mh ist das auch bei allen Benzinern so mit dem AGR? Oder gibts einige, die dann die AU nicht schaffen? Sonst mache ich das bei meinem auch.^^

sun-man
2012-07-15, 11:56:55
Benziner haben oft kein AGR, das ist doch meistens ne Dieselgeschichte.

der13big-l
2012-07-15, 12:50:08
die neueren Benziner haben auch ne agr und ich glaube der hauptgrund ist die umweltpolitik, weil der motor so ja einen teil der abgase wieder verwertet. Das passiert aber in einem lastbereich der bei der AU nicht gemessen werden kann. :biggrin:

sun-man
2012-07-15, 12:58:38
Der omega ist doch so neu auch nicht? Oder hast du nen Diesel mit 12l?

KakYo
2012-07-15, 13:24:25
Beim Benziner ist das AGR hauptsächlich zur Verringerung der Drosselklappenverluste da.

Nicht brennbares Gas wird beigemischt -> Drosselklappe kann weiter geöffnet werden -> weniger Unterdruck -> weniger Verluste

Und ja, das gibts beim Omega auch schon mit den Benzin Motoren =)

Monkey
2012-07-15, 13:54:36
Der omega ist doch so neu auch nicht? Oder hast du nen Diesel mit 12l?


Nene is schon der lahme 2.5 V6 Benziner. Der hat das agr afair schon seit 1994. Soweit ich weiss geht's dabei nur um das Kaltstart Verhalten, genau wie bei der sekundär Luftpumpe. Wenn man den Wagen also nicht direkt nach denn starten zur Au bringt sollte es keine unterschied machen.

Speznaz
2012-07-15, 14:24:04
Hab in meiner Grundwehrdienstzeit Einweisungsfahrten für den Wolf gemacht. Mit dem Ding kann man manchmal schon stecken bleiben. :-) Bin damit immer übern Truppenübungsplatz in Munster geknallt. Da waren teilweise schöne Löcher im Boden. Bringt spass. :-)
Munster ist ja auch fies, da bleibt ab und zu sogar ein Leo2 stecken. Ist klar, dass ein Wolf da auch die Segel streckt. :D
Und Mungos (http://de.wikipedia.org/wiki/ESK_Mungo) sollen alle fünf Meter stecken bleiben. Munkelt man. :whisper: Ist aber auch eine Scheißkarre. Und wenn dann noch einer fast von 'nem Fuchs umgefahren wird, ist der Tag für den Zuschauenden perfekt. :D

R300
2012-07-15, 16:45:23
Beim Benziner ist das AGR hauptsächlich zur Verringerung der Drosselklappenverluste da.

Nicht brennbares Gas wird beigemischt -> Drosselklappe kann weiter geöffnet werden -> weniger Unterdruck -> weniger Verluste

Und ja, das gibts beim Omega auch schon mit den Benzin Motoren =)

Mein Benziner hat schon einen Pseudo-Atkinson Zyklus zur verringerung der Drosselklappenverluste, aber auch ein AGR. Naja ich google dann mal, ob es was bringt bei mir.

Yavion
2012-07-15, 17:19:31
Munster ist ja auch fies, da bleibt ab und zu sogar ein Leo2 stecken. Ist klar, dass ein Wolf da auch die Segel streckt. :D
Und Mungos (http://de.wikipedia.org/wiki/ESK_Mungo) sollen alle fünf Meter stecken bleiben. Munkelt man. :whisper: Ist aber auch eine Scheißkarre. Und wenn dann noch einer fast von 'nem Fuchs umgefahren wird, ist der Tag für den Zuschauenden perfekt. :D

Dann doch lieber 2Tonner GL..

RoNsOn Xs
2012-07-15, 17:58:29
Ich hab meins im Omega auch blind gelegt, allerdings mit einer Blende. Opel verkauft für einige Motoren sogar vorgefertigte Metallblenden. Das Agr ist wirklich nur sinnig für die ersten 1-200meter damit die Kats auf Temperatur kommen. Ist genauson Schrott wie die Sekundärluftpumpe, das geht alles gerne kaputt und taugt nur für den Kaltstart.

Allerdings ist bei mir der Durchzug nicht wesentlich besser geworden, liegt wohl aber auch am alten Sauger V6. Immerhin ist aber der Stadtverbrauch von 12,5L auf knapp 11,5L zurück gegangen.
Laut Opelmitarbeiter haben sie das AGR auch nicht wegen der Emissionen verbaut, sondern um den Verbrauch bei Teillast zu reduzieren.
Zumindest am x14xe/16xe/16xel.

Monkey
2012-07-15, 18:20:45
Laut Opelmitarbeiter haben sie das AGR auch nicht wegen der Emissionen verbaut, sondern um den Verbrauch bei Teillast zu reduzieren.
Zumindest am x14xe/16xe/16xel.

Hmm aber grad fuer die Motoren gibts die Bleche vorgefertigt.

RoNsOn Xs
2012-07-15, 18:49:49
Freigegeben ist es soweit ich weiß nur für den x16xel im Astra. Passen tuts auch für die anderen, aber nicht gestattet.
Aber wie gesagt, das AGR ist bei diesen Motoren nicht beim Kaltstart aktiv. Es ist immer aktiv, solange kein Vollgas gegeben wird.

Schdeffan
2012-07-15, 19:55:26
Da erlischt doch die Betriebserlaubnis oder?
Das auf jeden Fall, was aber noch schlimmer ist wäre eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung (und gerade deswegen würde ich das nicht in einem öffentlichem Forum rumposaunen). Durch die Abgasrückführung sinken die NOx-Emissionen, dadurch bekommt das Fahrzeug eine bessere Steuerklasse. Die wird aber nach dem Stilllegen nicht mehr erreicht.

Argo Zero
2012-07-15, 20:00:21
Müsste dann nicht jeder, der seine Start-Stop-Fuck-0-matig ausschaltet (mit der Hand!), angezeigt werden? :confused:

Schdeffan
2012-07-15, 20:04:37
Müsste dann nicht jeder, der seine Start-Stop-Fuck-0-matig ausschaltet (mit der Hand!), angezeigt werden? :confused:
Die wird doch nur für einen günstigen NEFZ verkauftbaut.

[dzp]Viper
2012-07-15, 21:00:28
Das auf jeden Fall, was aber noch schlimmer ist wäre eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung (und gerade deswegen würde ich das nicht in einem öffentlichem Forum rumposaunen). Durch die Abgasrückführung sinken die NOx-Emissionen, dadurch bekommt das Fahrzeug eine bessere Steuerklasse. Die wird aber nach dem Stilllegen nicht mehr erreicht.
Sagt wer?

Dadurch, dass ich merklich (10%) weniger Verbrauche fallen die NOx-Emissionen ebenfalls. ;)

Viel mehr bringt das AGR, wenn es aktiviert ist, auch nicht.

derpinguin
2012-07-15, 22:27:56
Sagte hier nicht wer, dass das bei ihm ohne agr bei der Au keinen Unterschied machte? Wie genau hinterzieht man dann Steuer, wenn sich effektiv nichts ändert?

[dzp]Viper
2012-07-15, 23:01:27
Die NOx-Werte werden bei der AU nicht mitgetestet. Die anderen Werte ändern sich bei der Deaktivierung des AGRs nicht.

sun-man
2012-07-16, 07:27:34
Tja, solange es nur um den Teufel CO2 geht wird bei NOx drüber weg gesehen.

Allerdings ist/sind seid 2012 doch deutlich strengere Messgeräte Pflicht. Opazimeter der zweiten Genereation steht auf Wiki.
Mittlerweile haben mehrere Werkstattausrüster darauf reagiert und Opazimeter der zweiten Generation zur Serienreife entwickelt, die auf dem Laser-Streulichtverfahren basieren. Sie sind in der Lage, hundert Mal genauere Messwerte zu liefern, als die in den 1970er Jahren entwickelte und heute noch eingesetzte Trübungsmesstechnik.

Ich würde es den Dieseldreckschleudern wünschen das da mal was passiert. Wobei, moderne Benzindirekteinspritzer sind ja wohl sogar noch fieser bei Partikeln und sollen nen Partikelfilter bekommen.

mbee
2012-07-16, 07:52:25
Diesel sind nicht die Primärursache für Feinstaub. Wenn Du alleine den Reifenabrieb und sonstige Quellen berücksichtigst, ist der Anteil der PKW-Abgase wirklich nur ein Witz. Ließ sich damals bei der DPF-Plicht halt besser verkaufen und man hat die Wirtschaft damit etwas angekurbelt, im Grunde genommen ist und bleibt das allerdings Verbraucher-Verarsche...

sun-man
2012-07-16, 07:55:07
Und Kleinigkeiten zu bekämpfen ist sinnlos?


Von den innerörtlichen Feinstaubemissionen im Straßenverkehr entstehen nach einer Studie der Humboldt-Universität in Berlin circa 50 Prozent durch den Treibstoffverbrauch von Fahrzeugen [ISAP07a]. Die Entstehung der Feinstaubpartikel ist auf unvollständige Verbrennungsprozesse im Motor des Fahrzeuges zurückzuführen. Bei konventionellen Ottomotoren treten keine Feinstaubemissionen auf, da dem Motor ein homogenes Luft-Kraftstoff-Gemisch zugeführt wird, das durch die ausreichende Menge von Sauerstoff vollständig verbrennen kann. Bei Dieselmotoren wird der Kraftstoff hingegen in die verdichtete Luft im Motor eingespritzt. Durch die gleichzeitige Vermischung und Verbrennung entsteht ein inhomogenes Gemisch, welches nicht vollständig abbrennen kann. Die daraus resultierenden Rußpartikel bilden die Hauptquelle der verkehrsbedingten Feinstaubemissionen. Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung stehen vor demselben Problem der inhomogenen Gemischbildung im Motor.
Weitere 25 Prozent der verkehrsbedingten Feinstaubemissionen sind auf die Entstehung durch Abrieb und Aufwirbelungen zurückzuführen [ISAP07a].
Alle Macht dem Direkteinspritzer und Downsizing.

Annator
2012-07-16, 09:09:24
Also meine Endtöpfe sind immer schwarz und voller Ruß. 2.0L TSI Ziemlich nervig die immer zu putzen.

mbee
2012-07-16, 09:15:42
Und Kleinigkeiten zu bekämpfen ist sinnlos?
Es ist Schwachsinn, wenn man bei Industrie, Privathaushalten und Schwerlastverkehr im Verhälntis ungleich mehr bewirken könnte...Kleinigkeiten zu bekämpfen und den Hauptursachen tatenlos zuzusehen, ist IMO alles andere als effizient und sinnvoll:

- Feinstaubfilter für alle PKW/LKW (auch Benziner), was ja auch nicht mal gegeben ist: ca. 5% Reduktion

- Feinstaubfilter für Industrie und private Haushalte: ca. 46% Reduktion

Nur trauen sich da die Herren und Damen Politiker leider nicht ran. 30% des Feinstaubs stammen von der Industrie, 16% von den "Dreckschleudern", die einige als Heizung bezeichnen ;)

Damit wir uns verstehen: Ich halte DPFs bzw. auch PF für Direkteinspriter-Benziner auch generell für sinnvoll. Allerdings sollte man sich auch nichts vormachen, woher der "Dreck" hauptsächlich kommt und dass dies lediglich ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Man hätte da ganz andere Stellschrauben.
Mit einer Ölheizung die Luft zu verpesten und gleichzeitig nach Filtern für Direkteinspritzer zu schreien, ist IMO ein ganz klein wenig pharisäerhaft.

sun-man
2012-07-16, 09:34:50
Die Mietnebenkosten sind doch hoch genug, jetzt alles Haushalten nen Filter vorzuschreiben der auf die Umlagen geht ist sicher auch nicht gerade so spannend. Die EU plant(e) übrigens die Dämmvorschriften für Häuser zu ändern. Da wo bisher ~7l/m² richtig waren wollte oder will die EU 1,4l/m². Das bedeutet im Umkehrschluss eben auch das weniger Feinstaub entsteht. Die Kosten tragen wir sicherlich alle gerne :freak:
http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article13939290/EU-will-Wohnhaeuser-zwangssanieren-lassen.html
Die Bundesregierung hatte zuletzt 2009 die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) um 30 Prozent angehoben. Seither darf der rechnerische Primärenergiebedarf eines Hauses nur noch sieben Liter Heizöl pro Quadratmeter und Jahr betragen. Nach dem Entwurf der EU-Richtlinie müssten Immobilien, die bis Ende 2010 nach der EnEV 2009 errichtet wurden, nun so aufwendig saniert werden, dass der Verbrauch auf nur noch 1,4 Liter Heizöl pro Quadratmeter und Jahr sinkt.


Wo ist denn das Problem die Dinge beim Auto endlich vernünftig zu messen. Messen bedeutet ja nicht vorschreiben. Neue Autos, wie wohl auch Benziner evtl ab 2013, bekommen eh nen DPF. Dazu noch vernünftige Messmethoden um gepimpten Anlagen oder fehlerhaften Anlagen den Garaus zu machen.

Monkey
2012-07-16, 10:10:12
Nochmal kurz zum agr, ich versteh nicht wieso da die Betriebserlaubnis erlischt wenn es die Hersteller/Händler ja selber anbieten das Teil still zu legen.

Wenn ich bei Opel das agr still legen lasse krieg ich ja auch keinen Bescheid über eine neue Steuer-Schadstoffklasse, zumal das Rückstufen in eine schlechtere Schadstoffklasse eh nicht mehr geht, afair.

KakYo
2012-07-16, 10:23:29
Ab Euro 5 ist glaube ich eine Abgasrückführung zwingend vorgeschrieben, umgeht man sie dort hat man kein Euro 5 mehr, auch wenn die Grenzwerte eingehalten werden, simpel.

Bei älteren Abgasnormen gab es den Zwang nicht, werden dort nachweislich die Abgasnormen trotz Stilllegung eingehalten, sollte das dann kein Problem darstellen.

So könnt ichs mir zumindest vorstellen. Ausserdem ist man in Deutschland sehr sehr pingelig wenn es um Modifikationen geht, die das Abgasverhalten beeinflussen.

sun-man
2012-07-16, 11:10:28
Ausführlichste Infos zum AGR:
http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=3095

Was als minimaler Boah-ey-Effekt bemerkt werden kann: der im Teillastbereich höhere LMM-Wert erlaubt beim Gasgeben sofort höhere Einspritzmengen (weil man nicht auf das Schließen der AGR warten muß), d.h. der Motor reagiert etwas deutlicher beim Gasgeben aus niedriger Last - aber schon einen Sekundenbruchteil später liefert der Motor mit AGR genau die gleiche Kraft wie ohne AGR. Weitere Tuning-Erfolge durch das Stilllegen einer einer intakten AGR sind technisch nicht möglich!
Bei den meisten "Abgas-OBD-fähigen" Fahrzeugen (Suchbegriffe im Kfz-Schein: EU4, OBD2 oder EOBD) wird das Stilllegen der AGR zusätzlich als abgasrelevanter Fehler erkannt und gespeichert, und die Fehlerlampe (MIL = Malfunction Indicator Lamp) leuchtet auf.

Wie die AGRs versauen kenne ich aus meinem Ex-Mondeo. Hab den zwar nie angefasst (da er hinten unter dem Turbo saß), aber kenne die Diskussion darum.