PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 [58] 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

()V()r.Freeze
2014-10-19, 21:59:14
Ich setze mich doch nicht ins schlechte Wetter. Parkplatz vorm Haus, aber keine Garage

Bei mir ist es ähnlich. Letztes Jahr habe ich mich aber gut vier Wochen lang aufgeregt als ich bei schönstem Wetter meine Winterschluffen abradiert habe :freak: Habe mir vorgenommen mindestens bis Ende Oktober zu warten.

Argo Zero
2014-10-19, 22:05:15
Würde es nicht von dem Monat im Kalender abhängig machen sondern vom Wetter. Letzten Winter hatte ich genau 0 Tage lang Winterreifen drauf weil das Wetter einfach nicht winterlich wurde. Mal sehen wie es dieses Jahr wird. Winterfelgen und Gummies werde ich mir für den Fall der Fälle aber dennoch mal bald besorgen.

Mr.Ice
2014-10-19, 22:11:05
Bei mir ist es ähnlich. Letztes Jahr habe ich mich aber gut vier Wochen lang aufgeregt als ich bei schönstem Wetter meine Winterschluffen abradiert habe :freak: Habe mir vorgenommen mindestens bis Ende Oktober zu warten.

ich schmeiß die 4 reifen in kofferaum und fahre zum Reifenhändler vor ort. Der macht das für 20€.

derpinguin
2014-10-19, 22:36:39
Bei mir ist es ähnlich. Letztes Jahr habe ich mich aber gut vier Wochen lang aufgeregt als ich bei schönstem Wetter meine Winterschluffen abradiert habe :freak: Habe mir vorgenommen mindestens bis Ende Oktober zu warten.
ich schmeiß die 4 reifen in kofferaum und fahre zum Reifenhändler vor ort. Der macht das für 20€.
Warum zitierst du ihn, wenn dein Post nix mit seinem zu tun hat? ;(

Flyinglosi
2014-10-19, 23:32:30
ich schmeiß die 4 reifen in kofferaum und fahre zum Reifenhändler vor ort. Der macht das für 20€.

Also ich wechsle vier Reifen in 20min. Da wär mir eine Fahrt zum Reifenhändler zu blöd.

Würde es nicht von dem Monat im Kalender abhängig machen sondern vom Wetter. Letzten Winter hatte ich genau 0 Tage lang Winterreifen drauf weil das Wetter einfach nicht winterlich wurde. Mal sehen wie es dieses Jahr wird. Winterfelgen und Gummies werde ich mir für den Fall der Fälle aber dennoch mal bald besorgen.
Tolle Einstellung, in Österreich gabs vor ein paar Jahren deswegen nach einem plötzlichen Wintereinbruch eine Massenunfall auf einer Autobahn im Umkreis von Wien. Oder wechselt du dann mal eben schnell morgens die Reifen?

Bei niedrigen Temperaturen ist der Winterreifen doch auch vorzuziehen, wenn es trocken ist.

Argo Zero
2014-10-19, 23:34:33
Oder wechselt du dann mal eben schnell morgens die Reifen?

Bei niedrigen Temperaturen ist der Winterreifen doch auch vorzuziehen, wenn es trocken ist.
Genau das mache ich. Wetterdienst ist glücklicherweise in Deutschland für die nächsten 3 Tage sehr genau.
Bitte nicht wieder eine Temperatur Diskussion + Winterreifen. Das haben wir gefühlt jedes Jahr ;)

Sven77
2014-10-19, 23:43:18
Bei niedrigen Temperaturen ist der Winterreifen doch auch vorzuziehen, wenn es trocken ist.

Da gibt es gegenteilige Meinungen

Ich wechsel erst wenn ich es muss.. und wenn ich es nicht rechtzeitig schaffe bleibt die Karre eben stehen

sun-man
2014-10-20, 07:59:04
Naja, 2 meiner Sommerschluppen sind eh runter. Ich persönlich mag nicht mit solchen Reifen auf naßer Fahrbahn rumgurken. Bin sowieso eher der gemäßigte Fahrer. Mein Erfolg beim schnell fahren ist nur das ich 3 Autos weiter vorne in der Baustelle lande....

Zudem? Letztes Jahr war wenig, richtig, vorletztes Jahr hats richtig reingeknallt mit Schnee. Ich fühle mich sicherer, gerade mit Familie im Auto. Wenn sie runter sind? Gibts halt neue. 225/60/15 sind ja nun schon fast Portokasse.

Frank
2014-10-20, 08:43:34
Da gibt es gegenteilige Meinungen

Ich wechsel erst wenn ich es muss.. und wenn ich es nicht rechtzeitig schaffe bleibt die Karre eben stehenDem schließe ich mich an. Für niedrige Plusgrade und Nässe sind mir die Winterreifen (gerade in einer Stadt mit Kopfsteinpflaster) zu rutschig. Gewechselt wird also erst mit dem ersten Schnee und wenn es hart auf hart kommt, bleibt das Auto halt stehen. Fahre eh fast nur Fahrrad. :D

sChRaNzA
2014-10-20, 09:01:43
Meine Winterreifen sind jetzt auch schon drauf. Immerhin schon gute 3 Jahre alt und Profil fast wie am ersten Tag. Wenn ich sie nicht wechseln würde, wären sie noch fahrbereit, auch wenn sie schon zu alt wären. Dann lieber runter fahren und die Sommerreifen (weil teurer) schonen. :biggrin:

Außerdem kann ich mich jetzt besser an das Fahrverhalten der Reifen gewöhnen, schon kleiner unterschied zu den Sommerreifen.

sun-man
2014-10-20, 09:04:32
Luxusprobleme. Aufs Bike ausweichen? Würde ich gerne auch können.

Aber wieso sind die WR auf Kopfsteinpfaster zu rutschig? Selbst mit nem bulligen 530i kenne ich da keine Probleme (testweise gehabt als E39)

RoNsOn Xs
2014-10-20, 09:06:05
Wechsle erst bei Schnee, bzw er absehbar ist im Wetterbericht.
Ansonsten hab ichs auch nur 3km bis zur Arbeit.

Vader
2014-10-20, 09:14:09
Mein Touran steht auf Allweatherreifen :freak:
Die peep ich jetzt im Winter runter und im Frühjahr werden ordentliche Sommerreifen gek00ft...

WTC
2014-10-20, 09:29:28
Dem schließe ich mich an. Für niedrige Plusgrade und Nässe sind mir die Winterreifen (gerade in einer Stadt mit Kopfsteinpflaster) zu rutschig. Gewechselt wird also erst mit dem ersten Schnee und wenn es hart auf hart kommt, bleibt das Auto halt stehen. Fahre eh fast nur Fahrrad. :D

Ich versteh das nicht, meine Winterreifen die ich bisher hatte ( z.b. Dunlop WinterSport 3D/4D, Conti TS830) waren vorallem bei Nässe (NICHT Aquaplaning) besser als die Sommerreifen, egal welchen ich vorher drauf hatte. Damit fährt es sich fast wie auf schienen auf nasser Fahrbahn.

RoNsOn Xs
2014-10-20, 11:05:04
Da fehlt ein Wort.

Ping
2014-10-20, 22:16:48
Ich versteh das nicht, meine Winterreifen die ich bisher hatte ( z.b. Dunlop WinterSport 3D/4D, Conti TS830) waren vorallem bei Nässe (NICHT Aquaplaning) besser als die Sommerreifen, egal welchen ich vorher drauf hatte. Damit fährt es sich fast wie auf schienen auf nasser Fahrbahn.

Ist stark vom Fahrzeug abhängig. Hatte drei Fahrzeuge mit dem selben Reifen-Typ. Alle Dunlop SP-Sport9000. Der Kleinstwagen mit 195ern 40er Serie rutscht wie doll. Der Dickste merkt gar nicht, dass Wasser auf der Straße liegt.

Also, jeweils andere Sommerreifen für jedes Fahrzeug. Und wenn du die richtigen Gummis gefunden hast, wirst du Winterreifen hassen.:D

1337
2014-10-21, 13:37:15
Was gibt es hier für Meinungen zum E39 als Gebrauchten (sun-man)?

Schon seit Jahren, insbesondere damals als Fahranfänger, liebäugelte ich mit dem Wagen. Nur stelle ich mir bei den Angeboten grade die Frage, ob man die Modelle nicht langsam meiden sollte aufgrund des Alters etc.

Hatte an einen 523i/528i gedacht als Limo, ob Schalter oder Automatik spielt dabei keine Rolle. Sollte man das Facelift Modell bevorzugen oder ist das VFL technisch ebenfalls ausgereift?

Da das Fahrzeug nicht für den täglichen Weg zur Arbeit genutzt werden soll, sondern viel mehr nur für gelegentliche Einkäufe, Ausflüge, Reisen (120-400km max) sind die Unterhaltskosten auch eher sekundär relevant - außer natürlich die Versicherung springt mir durch die Decke.

HAL
2014-10-21, 14:07:24
Unterhaltskosten auch eher sekundär relevant
-> 540i ^^

Commander Keen
2014-10-21, 14:13:46
Was gibt es hier für Meinungen zum E39 als Gebrauchten (sun-man)?

Naja, je älter desto anfälliger für alles. Würde ich mir jetzt nicht mehr kaufen, wenn du keine günstige (und gute) Werkstatt zur Hand hast.

Marodeur
2014-10-21, 15:07:09
Ich fahr das ganze Jahr über mit Winterreifen. ^^

Backbone
2014-10-21, 16:09:05
Seit gestern.

http://s14.directupload.net/images/141021/edfm4rep.jpg (http://www.directupload.net)

Wetter ist leider blöd, da muss ein Knipsfoto mitm Handy vorm Büro reichen...

Marodeur
2014-10-21, 16:34:01
Mein Auto schaut aktuell nicht ganz so hübsch aus... Habs am Wochenende mal artgerecht zum arbeiten bewegt...

http://www.marodeur.com/pics/jeepimwald.jpg

:biggrin:

Mr.Ice
2014-10-21, 17:29:24
Ich fahr das ganze Jahr über mit Winterreifen. ^^

verbrauch steigt und abroll geräusche sind auch stärker ;)

aber wenn dir das egal ist viel spaß :D
Seit gestern.

http://s14.directupload.net/images/141021/edfm4rep.jpg (http://www.directupload.net)

Wetter ist leider blöd, da muss ein Knipsfoto mitm Handy vorm Büro reichen...

Audi A5?

Backbone
2014-10-21, 19:12:44
Audi A5?
A5 Sportback. Also der 4türer mit a bissl Kofferraum. Ich hatte einfach die Nase voll von Kombis. :redface:

Eco
2014-10-21, 19:31:22
Audi A5?
Respekt. Hätte nicht mit Sicherheit sagen können, ob das ein A4, A5, oder A6 ist. ;(

Backbone
2014-10-21, 19:35:49
Respekt. Hätte nicht mit Sicherheit sagen können, ob das ein A4, A5, oder A6 ist. ;(
Das ist in der Tat ne Audi-Krankheit, im Rückspiegel fällt mir es auch schwer die einzelnen Modelle zu identifizieren. Ich finde aber, dass der A5 vor allem in der Seitenlinie und den Proportionen einfach unverschämt gut aussieht. In natura dabei wesentlich besser als auf Fotos, und Silber als Farbe geht schon mal gar nicht.... :biggrin:

Eco
2014-10-21, 19:40:19
Mir gefällt der A5 auch sehr gut, allerdings nicht als 4-Türer. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;)
Welcher Motor ist denn drin?

Ping
2014-10-21, 20:02:48
Ich fahr das ganze Jahr über mit Winterreifen.

Das ist kein Fahren, das ist Rollen.

Seit gestern.
Wetter ist leider blöd, da muss ein Knipsfoto mitm Handy vorm Büro reichen...

Sieht nicht nach Parkplatz aus. Eher, hier stehe ich und alle können mich. So Merkel-mäßig.

Mir gefällt der A5 auch sehr gut, allerdings nicht als 4-Türer. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;)


Bestätigt. Wenn, dann Zweitürer. Der A5, insbesondere das letzte (nicht aktuelle) Modell war eine Schönheit. Als Zweitürer :D

Mr.Ice
2014-10-21, 20:25:11
Mir gefällt der A5 auch sehr gut, allerdings nicht als 4-Türer. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. ;)
Welcher Motor ist denn drin?

zu deinem Post vorher :

Für mich war das wegen seitenführung irgendwie klar A4 und A6 sieht anders aus. Aber schon zum verwechseln ähnlich ;)

ich tipp auf S5 also :

3.0 Benziner 333PS 7gang-S-tronic

Die beste Maschine eigentlich die im A5 zur Auswahl steht.

Man kann ihn sportlich fahren. Er ist sparsam wenn man sorgsam mit dem Gaspedal umgeht und wenn man ihm mal gibt dann richtig :D aber dann stehen auch 250kmh auf dem tacho:)

Blackpitty
2014-10-21, 20:31:35
Wollte mal kurz vom neuen Fahrzeug in der Familie berichten, welches ich mit ausgesucht habe.
Die mich kennen wissen, dass ich VAG Fan bin, was aber nicht heißt, dass ich ne rosarote Brille auf habe und über Probleme die wirklich störend sind hinweg sehe.

Geworden ist es für meinen Dad ein 9 Monate alter Golf 7 150PS TDI

Ausstattung(auszug von 2 Din A 4 Seiten voll):
-Highline
-Bixenon mit aktivem Kurvenlicht, LED Tagfahrlich und Abbiegelicht
-Panorama Glasschiebedach
-Parkassistent
-Spurhalte, Auffahr, Müdigkeits Regensensorassistent
-Multifunktionslenkrad
-R Line Paket innen mit R Lenkrad, schwarzem Himmel, Sportsitzen vorn + hinten, anklappbare elektrische Spiegel
-Getönte Scheiben, LED Rücklichter, Sportfahrwerk
-Komplettes R Line Paket außen mit Stoßstangen, Schweller und vielem mehr

Eigentlich fehlt ihm nichts außer Anhängekupplung und Rückfahrkamera

Haben ihn seit Samstag und ich muss sagen, absolut schönes Fahrzeug. Sowohl optisch als auch fahrtechnisch einfach richtig gut.

Im Vergleich 6er und 7ner golf kann der 6er vom Innenraum her einfach nicht viel, der 7ner ist so hochwertig verarbeitet und als VAG Liebhaber fühlt man sich was die Bedienung angeht in jedem Fahrzeug des Konzerns irgendwie sofort zuhause.

Fahrtechnisch ist das Sportfahrwerk top, nicht zu straff aber auch nicht zu weich, das Fahrzeug lässt sich im Bereich Lenkung, Fahrwerk und Motor in 3 Stufen einstellen(normal, Sport und Eco) und das merkt man deutlich.

Optisch durch die R Line Teile schöner als ein GTD oder GTI.


Vorallem im Dunkeln überzeugt die Beleuchtung des Innenraums sowie auch das Kurvenlicht. Hab bisher nichts negatives am Wagen gefunden, was mich in irgend einer Weise stören würde, außer der elektrischen Handbremse die der 6er Golf noch nicht hatte.

Hab leider noch kein Bild vom Wagen geschossen

so nur in silber
http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/7/6040/58215386/img-2275-3304766505641024667.JPG

http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/7/6040/58215386/img-2287-2180486621137116804.JPG

http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/7/6040/58215386/img-2296-2193740883422074589.JPG

Florida Man
2014-10-21, 20:48:49
Dein Vater kauft sich ein Auto für 19 Jährige? :usad: Ich finde, er könnte noch tiefer sein, die Räder noch etwas größer - und ein drittes Endrohr geziehmt sich eigentlich auch bei 150 PS. Kam der inkl. Bassrolle? ;)

Spaß, sicher ein tolles Auto, nur sieht der für mich zu sportlich aus für a) einen erwachsenen Mann und b) 150 PS.

(del676)
2014-10-21, 21:02:29
Der in silber? Was ist dann das auf dem Foto? VW-Rot?

Florida Man
2014-10-21, 21:05:09
Dürfte "Technik-Grau" sein.

Blackpitty
2014-10-21, 21:50:19
Dein Vater kauft sich ein Auto für 19 Jährige? :usad: Ich finde, er könnte noch tiefer sein, die Räder noch etwas größer - und ein drittes Endrohr geziehmt sich eigentlich auch bei 150 PS. Kam der inkl. Bassrolle? ;)

Spaß, sicher ein tolles Auto, nur sieht der für mich zu sportlich aus für a) einen erwachsenen Mann und b) 150 PS.

Hatte vorher einen Passat 3C für 9 Jahre und benötigt die Größe des Fahrzeugs nicht mehr.

Wie Gesagt, Geschmack ist verschieden, ich finde den Golf so wie er ist sehr schick und ansprechend, wüsste nicht, was daran übertrieben ist, wenn 2 normale gebördelte polierte Endrohre dran sind.


:wink:

Sven77
2014-10-21, 22:25:40
Spaß, sicher ein tolles Auto, nur sieht der für mich zu sportlich aus für a) einen erwachsenen Mann und b) 150 PS.

Naja, bei mir in der Verwandschaft kaufen sich jetzt alle ergrauten Eminenzen Kompakt-SUVs.. finde so nen Golf eigentlich relativ Generationsunabhängig.. schönes Auto fjeden

ach ja und gegen die Koreaner, Schwaben und Bayern ist der Golf ja schon fast dezent :tongue:

Eco
2014-10-21, 22:40:23
Hatte vorher einen Passat 3C für 9 Jahre und benötigt die Größe des Fahrzeugs nicht mehr.

Wie Gesagt, Geschmack ist verschieden, ich finde den Golf so wie er ist sehr schick und ansprechend, wüsste nicht, was daran übertrieben ist, wenn 2 normale gebördelte polierte Endrohre dran sind.


:wink:
Die Endrohre sind in Ordnung, er ist/wirkt nur übertrieben tief = hoher Prollfaktor.

Blackpitty
2014-10-21, 22:45:50
sieht nur auf dem Bild da so aus, war nur als Beispiel gedacht, da ich noch kein Bild gemacht habe

Marodeur
2014-10-22, 12:46:22
verbrauch steigt und abroll geräusche sind auch stärker ;)

aber wenn dir das egal ist viel spaß :D



Motor ist lauter :D

Und ob ich nun 17,5 oder 17,2 Liter verbrauch... da regelt der Gasfuß mehr als der Reifen... ;)


Das ist kein Fahren, das ist Rollen.
Reden wir von normalen Straßen und gesetzeskonformer Fahrweise oder was anderem? Ich werd auf dem Geländebock mit "Schaukelfahrwerk" sicher kein Niederquerschnittsgummi montieren... Am besten wohl noch tiefer legen... brrr...

Das Teil bringt mich von A nach B. Dies extrem bequem und egal auf welchem Untergrund. Zum Spaß haben hab ich ein Motorrad. ;)

x-force
2014-10-22, 13:00:07
@Blackpitty

du meinst du hättest keine vw brille auf, aber für alle die weniger markenaffin sind, ist das nicht ersichtlich ;)

RoNsOn Xs
2014-10-22, 13:07:06
Für das Geld hätte er woanders mehr bekommen, was ja nicht unbekannt ist.

Franconian
2014-10-22, 13:54:58
Schöner Golf mit guter Ausstattung. .

Was mich viel mehr interessiert: Mit wem von der Zulassung muss man schlafen um das Kennzeichen OE-B1 zu bekommen? :D

iDiot
2014-10-22, 15:25:31
Für das Geld hätte er woanders mehr bekommen, was ja nicht unbekannt ist.

Bei der gewünschten Ausstattung fallen ausser Benz, Audi oder BMW fast alle raus.

@Blackpitty: Coole Farbe

Sieht wirklich sehr tief aus, ist das echt Serie? :freak:

Bzw.: VAG- hole heute endlich mein eigenes VCDS ab.

WTC
2014-10-22, 15:33:15
Bei der gewünschten Ausstattung fallen ausser Benz, Audi oder BMW fast alle raus.

@Blackpitty: Coole Farbe

Sieht wirklich sehr tief aus, ist das echt Serie? :freak:

Bzw.: VAG- hole heute endlich mein eigenes VCDS ab.

die Farbe heißt imho Asphaltgrau.

Blackpitty
2014-10-22, 18:06:23
@Blackpitty

du meinst du hättest keine vw brille auf, aber für alle die weniger markenaffin sind, ist das nicht ersichtlich ;)

ich sagte damit, dass ich nicht so Konzern Geil bin um über Fehler hinweg zu sehen und zu sagen, dass alles nur schön ist. Dass ich aber eine Neigung zu VAG habe schrieb ich ja bereits

Fakt ist, ich fühle mich in VW, Audi, Skoda, "Porsche" usw. am wohlsten und das merke ich auch jedes mal wieder, wenn ich mit nem anderen Wagen(Mercedes, BMW und co.) gefahren bin. Es mögen keine schlechten Autos sein, doch ich fühle mich nicht wohl darin, sei es das Platzangebot, einige Detaillösungen und Eigenheiten usw.

Für das Geld hätte er woanders mehr bekommen, was ja nicht unbekannt ist.

das mag sicherlich so sein und sieht auch derjenige so, dem die Marke/Optik egal ist und er das maximum für sein Geld an 4 Rädern bekommen möchte.

Jedoch ist das nicht unser Weg ein Auto zu kaufen.

Schöner Golf mit guter Ausstattung. .

Was mich viel mehr interessiert: Mit wem von der Zulassung muss man schlafen um das Kennzeichen OE-B1 zu bekommen? :D

Wie gesagt, da ich noch nicht dazu gekommen bin Bilder zu schießen habe ich welche aus dem Netz von Motortalk genommen. Unser 7ner ist in LA7W Reflexsilber und nicht in dem auf den Bildern ersichtlichen Grau.

Bei der gewünschten Ausstattung fallen ausser Benz, Audi oder BMW fast alle raus.

@Blackpitty: Coole Farbe

Sieht wirklich sehr tief aus, ist das echt Serie? :freak:

Bzw.: VAG- hole heute endlich mein eigenes VCDS ab.

Der auf dem Bild scheint wohl ein anderes nicht Originalfahrwerk zu haben, unsrer hat das gleiche Fahrwerk wie ein GTI oder GTD oder R Golf und ist 2-3cm tiefer als Serie

Hab auch VCDS hier:wink:

mbee
2014-10-22, 19:02:40
Fakt ist, ich fühle mich in VW, Audi, Skoda, "Porsche" usw. am wohlsten und das merke ich auch jedes mal wieder, wenn ich mit nem anderen Wagen(Mercedes, BMW und co.) gefahren bin. Es mögen keine schlechten Autos sein, doch ich fühle mich nicht wohl darin, sei es das Platzangebot, einige Detaillösungen und Eigenheiten usw.

Sorry, aber das ist IMO schon etwas seltsam und für mich in keinster Weise nachvollziehbar: Bei Porsche ist (noch) so gut wie kein VAG-Einfluss zu bemerken und das ganze Innenraum- und Bedienkonzept unterscheidet hier sich doch wahrlich um Welten ("Knopferitis") vom Rest der genannten Marken....:confused:
Auch verfolgt Audi hier IMO immer noch traditionell einen anderen Ansatz (den ich übrigens sehr mag) als VW und unterscheidet sich mindestens so stark wie BMW oder Mercedes davon während Seat und Skoda schon recht viele Ähnlichkeiten zu VW aufweisen.

Das klingt für mich schon ziemlich nach "Brille" ;)

derpinguin
2014-10-22, 19:11:19
Jup. Das mit dem Platzangebot finde ich auch weit hergeholt. Wo bietet denn VW mehr als Mercedes oder BMW?

Monkey
2014-10-22, 19:14:01
Jup. Das mit dem Platzangebot finde ich auch weit hergeholt. Wo bietet denn VW mehr als Mercedes oder BMW?


Bei Skoda ;)

derpinguin
2014-10-22, 19:22:09
Bei Skoda ;)
Darauf hab ich gewartet. Ich sprach aber von VW selbst. Und selbst bei Skoda ist es wohl marginal zwischen Superb, E und 5er. So viel größer ist der auch nicht.

iDiot
2014-10-22, 19:49:48
Jup. Das mit dem Platzangebot finde ich auch weit hergeholt. Wo bietet denn VW mehr als Mercedes oder BMW?

Schonmal 3er BMW und Passat verglichen? Sind welten.

VW und BMW zu vergleichen ist imho bis zu einem gewissen Grad sinnfrei, völlig andere Konzepte wohin man schaut. Das selbe gilt für A4 und C-Klasse. Ich fahre ja einen aktuellen A4 B8 und hatte davor einen E90 touring, die haben in etwa den Platz eines golf Kombi wobei der Kofferraum gefühlt etwas kleiner ist.

ChaosTM
2014-10-22, 19:54:27
Carsharing mit Smarts in Wien.
In der Stadt sind die kleinen Dinger sehr angenehm.

derpinguin
2014-10-22, 20:25:23
Schonmal 3er BMW und Passat verglichen? Sind welten.

VW und BMW zu vergleichen ist imho bis zu einem gewissen Grad sinnfrei, völlig andere Konzepte wohin man schaut. Das selbe gilt für A4 und C-Klasse. Ich fahre ja einen aktuellen A4 B8 und hatte davor einen E90 touring, die haben in etwa den Platz eines golf Kombi wobei der Kofferraum gefühlt etwas kleiner ist.
Für mich rangiert der Passat auch eher in der Gruppe 5er, A6 und E. Natürlich ist der 3er kleiner. Der gehört eher zu A4, C und Golf.

Abgesehen davon, dass BMW, wie du sagtest, ein anderes Konzept verfolgt. Nichts desto trotz ist es kein Problem ein geräumiges Auto außerhalb der VW Modellreihen zu finden. Wirklich viel geben sich die jeweiligen Konkurrenten nicht. IMHO ist die Wahl zwischen den deutschen Herstellern eher Gefühl und Vorliebe statt tatsächlicher Vorteile. Noch mehr seit VW mit ihrer Preispolitik immer mehr Richtung Premium driftet ohne tatsächlich in dieser Liga zu spielen, zumindest meinem Empfinden nach, nach Fahrten in Passat, Golf, A4/6, 3er/5er und C/E-Klasse. Es ist doch irgendwie anders bei der Konkurrenz. Nicht, dass VW schlechte Autos bauen würde, aber Audi, BMW und Mercedes sind für mein Empfinden besser.

(del)
2014-10-22, 20:28:00
Ich kann die Markenaffinität zu VW sehr gut nachvollziehen. VW schafft es selbst die minderwertigsten Materialien so gut zu verarbeiten, dass man sogar im unteren Preisgefüge zwar in der Regel ohne Ausstattung, dafür aber mit Premiumverarbeitung und sachlich-klarem Interieurdesign belohnt wird. Bei VW, Seat und Skoda sind, was zum Wohlbefinden am allermeisten beiträgt, vor allen Dingen eine klare Designsprache erkennbar, die ohne Schnörkel brilliert und die nicht nur ästhetisch ansprechend wirkt, sondern auch funktional seinesgleichen sucht. Bei VW klappert nichts, die Spaltmaße sind über alle Zweifel erhaben, die (wenigen!) Schalter sitzen da wo man sie am ehesten vermutet, und die Oberflächen der verwendeten Materialen sind in aller Regel langlebig, widerstandsfähig und zweckmäßig.

Wenn ich bei Honda oder Ford mal ins Auto steige, bekomme ich mittlerweise schon eine mittlere Krise. Man ist als Durchschnittsdeutscher, der häufig mit VW in Berührung kommt, einfach zu sehr ans Optimum gewöhnt.

Argo Zero
2014-10-22, 20:30:27
Außer dem Fox waren die VW Modelle auch alle irgendwie gut verarbeitet.
Ich bin ja ein Fan vom VW Polo GTI. Diese kleine Sau geht mit dem richtigen Fahrwerk mal so was von geil um die Ecken. Schade, dass so etwas nicht mehr gebaut wird.

derpinguin
2014-10-22, 20:33:10
VW schafft es selbst die minderwertigsten Materialien so gut zu verarbeiten, dass man sogar im unteren Preisgefüge zwar in der Regel ohne Ausstattung, dafür aber mit Premiumverarbeitung und sachlich-klarem Interieurdesign belohnt wird.[...] Bei VW klappert nichts
;D

Wenn Winterkorn nur so überzeugt wäre wie du.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/da-scheppert-nix-winterkorn-wird-mit-hyundai-zum-youtube-hit/4668264.html

iDiot
2014-10-22, 20:34:57
Ich bin ja ein Fan vom VW Polo GTI. Diese kleine Sau geht mit dem richtigen Fahrwerk mal so was von geil um die Ecken. Schade, dass so etwas nicht mehr gebaut wird.

Also der neue Polo GTI bekommt wieder den guten 1,8 Turbo - da lässt sich bestimmt was machen.

Für mich rangiert der Passat auch eher in der Gruppe 5er, A6 und E. Natürlich ist der 3er kleiner. Der gehört eher zu A4, C und Golf.

Kommt drauf an wie man die Autos einteilt, preislich ist bereits ein 3er BMW oder A4 deutlichst teurer als ein Passat, ein 5er ist im Einstieg in etwa dort wo der passat mit maximalmotorisierung und vollausstattung liegt. Imho nicht wirklich vergleichbar wenn man ein Auto sucht.

Konkurrenten des Passat sind Avensis, Mondeo etc.

Den Basispreis des Passat trennt von dem des 5er fast 20.000€ (!)

Von VW gibts schon Autos die in der BMW/BENZ/AUDI Klasse mitspielen, das wären Touareg und Phaeton - ansonsten aber imho nichts.

Argo Zero
2014-10-22, 20:43:24
Der Cup Edition 30 war richtig toll, der letzte war dagegen imo ein Schuss in Ofen. Nur DSG Getriebe für einen Hot Hatch? Ansonsten auch eher Weichgespült nach dem Cup 30.
Den neuen werde ich auf jeden Fall mal fahren. Hot Hatches haben irgendwie ihren Reiz :)

iDiot
2014-10-22, 20:44:41
Der neue kommt wie gesagt wieder mit handschaltung und dem 1,8T, man kann also sicher sein dass 2xx PS mit chip drin sind, fahrwerk wird wohl an den alten CUP nicht rankommen, aber hier kann man ja mit Zubehör nachhelfen.

(del)
2014-10-22, 21:59:29
;D

Wenn Winterkorn nur so überzeugt wäre wie du.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/da-scheppert-nix-winterkorn-wird-mit-hyundai-zum-youtube-hit/4668264.htmldas isn oller Hut der immer dann rausgeholt wird wenn man sonst nichts zu sagen hat.

derpinguin
2014-10-22, 22:22:16
Also der neue Polo GTI bekommt wieder den guten 1,8 Turbo - da lässt sich bestimmt was machen.



Kommt drauf an wie man die Autos einteilt, preislich ist bereits ein 3er BMW oder A4 deutlichst teurer als ein Passat, ein 5er ist im Einstieg in etwa dort wo der passat mit maximalmotorisierung und vollausstattung liegt. Imho nicht wirklich vergleichbar wenn man ein Auto sucht.

Konkurrenten des Passat sind Avensis, Mondeo etc.

Den Basispreis des Passat trennt von dem des 5er fast 20.000€ (!)

Von VW gibts schon Autos die in der BMW/BENZ/AUDI Klasse mitspielen, das wären Touareg und Phaeton - ansonsten aber imho nichts.
Preislich hast du vollkommen recht. Aber von der größe her kann man den Passat einfach nicht mit einem 3er un Konsorten vergleichen. So gesehen hat man natürlich am Passat mehr Auto fürs Geld. Für mich sind aber dennoch 3er, A4 und C keine "Passatklasse". Touareg und Phaeton sind sicherlich den Premiummarken ebenbürtig, für die "kleinen" VW gilt das IMHO aber nicht, auch wenn VW und deren Fans das gerne so hätten.

das isn oller Hut der immer dann rausgeholt wird wenn man sonst nichts zu sagen hat.
Wie soll man auch sonst auf deine rosarote Brille reagieren? Ich sagte ja bereits: VW baut keine schlechten Autos, aber sie sind nicht "Premium", auch wenn sie ihre Preise langsam da hin orientieren. Andere bauen ähnlich gute Fahrzeuge für weniger Geld. Und das scheint eben den Winterkorn schon angepisst zu haben. VW hat sich vom Volkswagen für mein Empfinden entfernt. Viele können oder wollen sich keinen VW mehr leisten, weil sie ähnlich gute Fahrzeuge von anderen Herstellern günstiger und mit größerem Garantieumfang haben können. Ich für meinen Teil bin aber eher vom VW Händlernetz hier in der Gegend enttäuscht. Die Kundenbehandlung ähnelt dort eher der Abfertigung von Bettlern und Bittstellern als der von (nicht wenig) zahlenden Kunden. Das ist mir weder bei Mercedes noch bei BMW passiert, dass ich als Kaufinteressent ignoriert(!) wurde.
Ich weiß, dass für Markenfans sowas immer unerträglich ist, aber ich stehe zu und bleibe bei meiner Meinung, die leider auch aus Erfahrung kommt.

()V()r.Freeze
2014-10-22, 22:45:58
Schonmal 3er BMW und Passat verglichen? Sind welten.

VW und BMW zu vergleichen ist imho bis zu einem gewissen Grad sinnfrei, völlig andere Konzepte wohin man schaut. Das selbe gilt für A4 und C-Klasse. Ich fahre ja einen aktuellen A4 B8 und hatte davor einen E90 touring, die haben in etwa den Platz eines golf Kombi wobei der Kofferraum gefühlt etwas kleiner ist.

Warum vergleicht man einen 3er mit einem Passat? Vergleich doch den 3er mit einem Golf und den 5er mit einem Passat. Dann macht es auch Sinn.

Sven77
2014-10-22, 22:46:51
Lol... Preislich sicher nicht

Eisenoxid
2014-10-22, 22:47:30
Er vergleicht halt nach Preis und nicht nach Größe.

derpinguin
2014-10-22, 22:49:11
Nein, preislich nicht, aber von der Größe und der Fahrzeugklasse.
Wir vergleichen ja auch nicht ein Päckchen Kippen und eine Zigarre, nur weils beides für ca. 5€ gibt.

()V()r.Freeze
2014-10-22, 22:50:24
Lol... Preislich sicher nicht

Natürlich nicht. Aber ein Golf Variant und ein 3er Touring sind in meinen Augen Autos mit gleichem Anforderungsprofil (Alltag, Familie), ebenso Passat und 5er (Reiseautos)

Eco
2014-10-23, 08:53:02
Warum vergleicht man einen 3er mit einem Passat? Vergleich doch den 3er mit einem Golf und den 5er mit einem Passat. Dann macht es auch Sinn.
Weil 3er und Passat beides Mittelklasse-Fahrzeuge sind? Kofferraum war noch nie eine Stärke des 3ers (oder 5ers).

stav0815
2014-10-23, 09:32:04
Der neue kommt wie gesagt wieder mit handschaltung und dem 1,8T, man kann also sicher sein dass 2xx PS mit chip drin sind, fahrwerk wird wohl an den alten CUP nicht rankommen, aber hier kann man ja mit Zubehör nachhelfen.
Nein. Es gibt den guten alten 1.8T einfach nicht mehr. Das ist der neue 1.8TSI aus der EA888 Gen.3. Hat mit dem 1.8T nichts mehr gemein.

Marodeur
2014-10-23, 09:58:35
Ich hätte den 3er ja eher in Richtung Scirocco geschoben. Golfklasse wär doch 1er oder?

Nur weil ein Hersteller für "gleich viel Auto" viel mehr Geld verlangt kann man den nicht mit einer anderen Klasse vergleichen.

Ansonsten muss man einen Dacia Logan in Zukunft auch mit VW Polo vergleichen und nicht mit dem Golf.

mbee
2014-10-23, 10:03:24
Scirocco wäre für mich ein Äquivalent zum 2er Coupé.
Der 3er ist da IMO schon eine Klasse höher angesiedelt, was auch den Audi A4 zutrifft (der A3 ist das Äquivalent zum Golf).

Eco
2014-10-23, 10:10:21
Scirocco? :| Das ist ein Kompakt-Sportcoupé und hat mit einem normalen 3er mal gar nix zu tun. ;)

3er, A4, Passat, C-Klasse, Insignia, etc.: Mittelklasse.

Annator
2014-10-23, 10:22:23
Nein. Es gibt den guten alten 1.8T einfach nicht mehr. Das ist der neue 1.8TSI aus der EA888 Gen.3. Hat mit dem 1.8T nichts mehr gemein.

Den EA 888 hatte ich 2006 schon im 9N3 GTI. Hatte damals schon 180 PS als Cup Edition. Könnte man auch als guten alten bezeichnen. :) Die Zeit vergeht.

lipp
2014-10-23, 11:00:10
Seit heute offiziell:

Astra G CC 1.8 16V, vorher Astra F 1.4 8V.

Grund des Wechsels war, dass uns jetzt der TÜV scheidet und was neues gebrauchtes her musste, da ich nicht viel Fahre.
Fahre nur ca 6tkm/jahr ... einmal die woche einkaufen und gelegentlich noch wo anders hin, deswegen reicht sowas altes locker aus.

- BJ 98
- 1.8 16V 116 PS
- 170tkm
- TÜV
- ein paar Irmscher Teile
- E-Spiegel beheizt
- E-Fensterheber
- Funk-ZV
- ABS
- ESP
- E-Schiebedach

dafür dass ich vorher nix hatte, ausser einer Servo bin ich jetzt ganz zufrieden :)

http://s14.directupload.net/images/141023/temp/kajppatd.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3784/kajppatd_jpg.htm)

stav0815
2014-10-23, 11:14:06
Den EA 888 hatte ich 2006 schon im 9N3 GTI. Hatte damals schon 180 PS als Cup Edition. Könnte man auch als guten alten bezeichnen. :) Die Zeit vergeht.
Auch das ist falsch. Der 9N3 GTI hatte den guten alten EA113 1.8T, zu erkennen dass die MKB nur dreistellig sind: AGU, AQN, etc...
Der 9N3 Cup hatte den BBU Motor und der "normale" GTI den BJX. Beides waren 20 Ventiler mit Saugrohreinspritzung.
Es gab den EA113 mit Direkteinspritzung, aber nicht mit 1.8L Hubraum. Der 2.0 TSI aus dem Golf 5 GTI ist eine Weiterentwicklung des EA113 ;)



Alle EA888 Motoren haben vier Buchstaben und 16 Ventile: CDAA, etc...
Siehe hier: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Volkswagen_Group_petrol_engines#Four-cylinder_EA888_petrols


Der EA888 wurde erst 2008 released.

iDiot
2014-10-23, 11:47:39
Nein. Es gibt den guten alten 1.8T einfach nicht mehr. Das ist der neue 1.8TSI aus der EA888 Gen.3. Hat mit dem 1.8T nichts mehr gemein.
Doch sicher, Hubraum und Aufladung ;) Ich schrieb auch nicht dass er irgendwas mit dem alten 1,8T zu tun hat, der ist ja längst obsolet.

Ist halt der gute neue 1,8T :D

Marodeur
2014-10-23, 11:58:25
Scirocco? :| Das ist ein Kompakt-Sportcoupé und hat mit einem normalen 3er mal gar nix zu tun. ;)

3er, A4, Passat, C-Klasse, Insignia, etc.: Mittelklasse.

Ajo, war mir beim schreiben auch klar das es wohl doch nicht ganz passt. Aber irgendwie passt zum 3er halt nix wirklich gut. Den alten 5er den wir in der Arbeit hatten, den würd ich mit dem Passat vergleichen aber 3er... ist wohl irgendwo zwischen Golf und Passat... da kam mir halt der Scirocco in den Sinn auch wenn er nicht so recht passt... :biggrin:

stav0815
2014-10-23, 12:34:36
Doch sicher, Hubraum und Aufladung ;) Ich schrieb auch nicht dass er irgendwas mit dem alten 1,8T zu tun hat, der ist ja längst obsolet.

Ist halt der gute neue 1,8T :D


Genehmigt :biggrin:

Habe den 1.8 TSI ja im Octavia meiner Frau (Gen. 2.) - läuft absolut sauber und unauffällig, Sahne-Motor. Bin auch schon den Gen. 3 gefahren, ist nochmal etwas besser auch vom Durchzug.

Aber gegen nen 2.0er geht halt nix :freak:

Blackpitty
2014-10-23, 22:31:13
Sorry, aber das ist IMO schon etwas seltsam und für mich in keinster Weise nachvollziehbar: Bei Porsche ist (noch) so gut wie kein VAG-Einfluss zu bemerken und das ganze Innenraum- und Bedienkonzept unterscheidet hier sich doch wahrlich um Welten ("Knopferitis") vom Rest der genannten Marken....:confused:
Auch verfolgt Audi hier IMO immer noch traditionell einen anderen Ansatz (den ich übrigens sehr mag) als VW und unterscheidet sich mindestens so stark wie BMW oder Mercedes davon während Seat und Skoda schon recht viele Ähnlichkeiten zu VW aufweisen.

Das klingt für mich schon ziemlich nach "Brille" ;)

Ich will keinen VW mit einem Porsche vergleichen, es bezog sich eher als Mitaufzählung zum Konzern und dass bei Porsche die Klaren Linien und co auch so geführt sind wie im rest des Konzerns.

Jup. Das mit dem Platzangebot finde ich auch weit hergeholt. Wo bietet denn VW mehr als Mercedes oder BMW?

Hast du schonmal in allen 3 Marken gesessen? Ich habe aus Berufsgründen mit allen zu tun, da wir komplette Fahrzeuge als Ausstattungsmodelle oder Karosseriemodelle für BMW, Mercedes und Porsche bauen. Dazu fahre ich im Bekantenkreis oft Fahrzeuge, wenn ich an denen Service und co mache und kann so viele Infos sammeln.

Nur als Vergleich, ein aktueller 7ner BMW hat einen kleineren Kofferraum als mein in der Garage stehender VW Bora(nachgemessen)

Mag keiner glauben, ist aber so.

Aus meiner sicht ist ein 1er BMW von der Wagengröße her mit einem Golf vergleichbar. Haben wir als einen von mehreren Geschäftswagen im Furhpark.
Die Kiste ist einfach nur ätzend, das schrieb ich hier letztes Jahr schonmal als ich damit auf mehrtägige Montage musste.
Sauklein im Kofferraum mit unebenem Ladeboden schon ohne umklappen der sitze, dazu BMW Typisch ein winziger Fußraum, fühle mich total eingeängt, der zum Sitz hin ansteigt, heißt, man will mal die Beine entspannt Richtung Sitz anstellen und sitzt da wie ein Affe, weil es schräg nach oben geht.
Welcher Idiot die Fensterheber direkt in die Mitte der Tür montiert hat, der gehört eh geschlagen. Wie soll man diese bedienen ohne sich zu verenken? Und das ganze nur, damit der Badewannentypische BMW Türgriff der in allen Modellen konsequent durchgezogen verbaut ist platz hat?

Der Tacho ist von der Optik und Funktionalität auf Niveau eines 2er oder 3er Golfs.....

Dann haben wir noch eine E Klasse, Platzmäßig eventuell mit einem Passat vergleichbar, doch auch hier denke ich mir, für den Preis was der Hobel kostet, ist die Verarbeitung und Platzierung diverser Dinge einfach nur krank gelöst.

Der Sitz ist elektrisch verstellbar. irgendwo zwischen Türpappe und Sitz, kaum platz mit der Hand dazwischen zu kommen. Gut, über die bekloppte Fußhandbremse lässt sich streiten, ist Mercedes und ihr Markenzeichen. Schaut man dann aber mal die Spiegeldreiecken innen an, wo die Hochtöner drunter sitzen...

Beim Golf 4 oder Passat sind hier Metalllochgitter in einer Kunststoffverkleidung eingelassen und in der E Klasse sind extrem billig verarbeitete gelochte Plastikteile mit Produktionsgrat von der Druckgussform verbaut. auch hier ist der Tacho gestaltet wie vorm Krieg und die Typischen in meinen augen schlecht bedienbaren(wenn man VW gewohnt ist) Blinker und Wischerschalter montiert.


Auch Schraubertechnisch ist es echt ätzend an einem BMW(Z.B. X3 mit V6 Benziner) oder Mercedes(C Klasse) zu schrauben, nicht weil ich mich nur bei VW auskenne, sondern weil viele Sachen so schlecht gelöst sind im direkten Vergleich.


Ich kann die Markenaffinität zu VW sehr gut nachvollziehen. VW schafft es selbst die minderwertigsten Materialien so gut zu verarbeiten, dass man sogar im unteren Preisgefüge zwar in der Regel ohne Ausstattung, dafür aber mit Premiumverarbeitung und sachlich-klarem Interieurdesign belohnt wird. Bei VW, Seat und Skoda sind, was zum Wohlbefinden am allermeisten beiträgt, vor allen Dingen eine klare Designsprache erkennbar, die ohne Schnörkel brilliert und die nicht nur ästhetisch ansprechend wirkt, sondern auch funktional seinesgleichen sucht. Bei VW klappert nichts, die Spaltmaße sind über alle Zweifel erhaben, die (wenigen!) Schalter sitzen da wo man sie am ehesten vermutet, und die Oberflächen der verwendeten Materialen sind in aller Regel langlebig, widerstandsfähig und zweckmäßig.

Wenn ich bei Honda oder Ford mal ins Auto steige, bekomme ich mittlerweise schon eine mittlere Krise. Man ist als Durchschnittsdeutscher, der häufig mit VW in Berührung kommt, einfach zu sehr ans Optimum gewöhnt.

dem kann ich nur zustimmen.


Preislich hast du vollkommen recht. Aber von der größe her kann man den Passat einfach nicht mit einem 3er un Konsorten vergleichen. So gesehen hat man natürlich am Passat mehr Auto fürs Geld. Für mich sind aber dennoch 3er, A4 und C keine "Passatklasse". Touareg und Phaeton sind sicherlich den Premiummarken ebenbürtig, für die "kleinen" VW gilt das IMHO aber nicht, auch wenn VW und deren Fans das gerne so hätten.


Wie soll man auch sonst auf deine rosarote Brille reagieren? Ich sagte ja bereits: VW baut keine schlechten Autos, aber sie sind nicht "Premium", auch wenn sie ihre Preise langsam da hin orientieren. Andere bauen ähnlich gute Fahrzeuge für weniger Geld. Und das scheint eben den Winterkorn schon angepisst zu haben. VW hat sich vom Volkswagen für mein Empfinden entfernt. Viele können oder wollen sich keinen VW mehr leisten, weil sie ähnlich gute Fahrzeuge von anderen Herstellern günstiger und mit größerem Garantieumfang haben können. Ich für meinen Teil bin aber eher vom VW Händlernetz hier in der Gegend enttäuscht. Die Kundenbehandlung ähnelt dort eher der Abfertigung von Bettlern und Bittstellern als der von (nicht wenig) zahlenden Kunden. Das ist mir weder bei Mercedes noch bei BMW passiert, dass ich als Kaufinteressent ignoriert(!) wurde.
Ich weiß, dass für Markenfans sowas immer unerträglich ist, aber ich stehe zu und bleibe bei meiner Meinung, die leider auch aus Erfahrung kommt.

Warum bringen die Leute immer VW in Verbindung mit Volkswagen und der Begründung, die müssten Autos bauen fürs Volk, bieten aber nur viel zu teures Zeug an?

Für mich primitives gerede, denn wer mal nachschaut und überlegt, der wird sehen, dass man bei Mercedes, BMW usw. enorm viel mehr Geld hinlegen muss bei gleicher Ausstattung/Größe und das bei kaum schlechterer oder in einigen Bereichen sogar besserer Qualität.

Dass irgendwelche Japaner preislich und zur Ausstattung hin noch besser sind will ich nicht abstreiten, jedoch gibt es da kaum einen Hersteller, der dann im Vergleich zu VW wieder diese von vielen so bevorzgte klare Linie und Schnörkellosigkeit mit ansprechendem Design im Innenraum verbindet.

Bei VW findest du kein Armaturenbrett vollgeklatscht mit unnützen Schaltern oder übertriebenem Quatsch an Formen die keiner braucht.

Wenn ich mir ein Auto kaufe, dann will ich mich auch wohlfühlen, da es nicht nur ein Gebrauchsgegenstand von A nach B ist.

Zuhause richtet man sich ja auch irgendwie so ein wie man das gern hätte.

Florida Man
2014-10-23, 22:38:15
Heute habe ich einen 2er Active Tourer geshen. Sieht aus wie ein Golf Plus mit BMW-Logo. Eine lächerliche Kiste.

jasminjasmin
2014-10-23, 23:19:19
Ich fahre einen Audi 3

Backbone
2014-10-24, 08:45:02
Bei VW findest du kein Armaturenbrett vollgeklatscht mit unnützen Schaltern oder übertriebenem Quatsch an Formen die keiner braucht.

Wenn ich mir ein Auto kaufe, dann will ich mich auch wohlfühlen, da es nicht nur ein Gebrauchsgegenstand von A nach B ist.
Dann lass doch jedem seinen Gescmack. Es gibt nicht wenige die finden VWs durch die "schnörkellose" Linie einfach nur langweilig. Und es gibt dagegen sehr viele Käufer die wollen immer mehr Ausstattung mit immer mehr Elektronik und sind bereit, dafür viel Geld auszugeben.
Es macht schlicht keinen Sinn, den eigenen Geschmack als allein seelig machen hinzustellen.

minos5000
2014-10-24, 09:06:22
Apropos VAG und Benzinmotoren, wie problematisch seht ihr das Problem der Verkokung von den Einlassventilen bei den TSI Motoren? Soweit ich weiß, ist davon ja nur der VAG 1.8 TSI nicht betroffen, weil die Saugrohreinspritzung im Teillastbereich die Ventile automatisch mitsäubert.

Wollte mir eigentlich nächstes Jahr einen 7er Golf zulegen und da der 1.8er Motor für den Golf nicht angeboten wird, den 1.4er mit 150PS holen. Aber durch das Verkokungsproblem bin ich nun ins Grübeln geraten, ob nicht doch lieber einen Leon oder Octavia, weil für die der 1.8er verfügbar ist. Oder sehe ich das zu schwarz?

sun-man
2014-10-24, 09:46:19
Keine DOT zu finden. Kann das sein?

Florida Man
2014-10-24, 09:58:17
Wenn ich nicht auf seiner Ignoreliste wäre, dann könnte ich ihm sagen, dass die DOT üblicherweise nur auf eine Seite des Reifens geprägt wird.

Tigershark
2014-10-24, 10:12:03
Keine DOT zu finden. Kann das sein?

Schau mal auf der anderen Reifenflanke. Wenn auf der Außenseite Buchstaben und Zahlen gemischt sind, steht die reine Zahlenkombination auf der Innenseite.

sun-man
2014-10-24, 14:58:24
Hmm, da war auch nix. Auf den anderen Reifen, selber Hersteller, selber Typ und eigentlich auch selbes Profil, war das sofort zu finden. Mal sehen, weiß gerade nicht ob die Laufrichtungsgebunden sind.

mbee
2014-10-24, 15:03:47
Das sieht man am Profil, ob laufrichtungsgebunden. Beim Alter der Reifen müsste das dann ein V-Profil sein, ist es aber wohl nicht.

sun-man
2014-10-24, 16:34:37
Laufrichtungsgebunden und einer falsch montiert und einer mit der DOT innen. Glückwunsch an ATU und den Freund der seinen E39 da sicher nicht mehr hin schiebt.

MartinRiggs
2014-10-25, 13:50:30
Wollte mal kurz vom neuen Fahrzeug in der Familie berichten, welches ich mit ausgesucht habe.
Die mich kennen wissen, dass ich VAG Fan bin, was aber nicht heißt, dass ich ne rosarote Brille auf habe und über Probleme die wirklich störend sind hinweg sehe.

Geworden ist es für meinen Dad ein 9 Monate alter Golf 7 150PS TDI

Ausstattung(auszug von 2 Din A 4 Seiten voll):
-Highline
-Bixenon mit aktivem Kurvenlicht, LED Tagfahrlich und Abbiegelicht
-Panorama Glasschiebedach
-Parkassistent
-Spurhalte, Auffahr, Müdigkeits Regensensorassistent
-Multifunktionslenkrad
-R Line Paket innen mit R Lenkrad, schwarzem Himmel, Sportsitzen vorn + hinten, anklappbare elektrische Spiegel
-Getönte Scheiben, LED Rücklichter, Sportfahrwerk
-Komplettes R Line Paket außen mit Stoßstangen, Schweller und vielem mehr

Eigentlich fehlt ihm nichts außer Anhängekupplung und Rückfahrkamera

Haben ihn seit Samstag und ich muss sagen, absolut schönes Fahrzeug. Sowohl optisch als auch fahrtechnisch einfach richtig gut.

Im Vergleich 6er und 7ner golf kann der 6er vom Innenraum her einfach nicht viel, der 7ner ist so hochwertig verarbeitet und als VAG Liebhaber fühlt man sich was die Bedienung angeht in jedem Fahrzeug des Konzerns irgendwie sofort zuhause.

Fahrtechnisch ist das Sportfahrwerk top, nicht zu straff aber auch nicht zu weich, das Fahrzeug lässt sich im Bereich Lenkung, Fahrwerk und Motor in 3 Stufen einstellen(normal, Sport und Eco) und das merkt man deutlich.

Optisch durch die R Line Teile schöner als ein GTD oder GTI.

Vorallem im Dunkeln überzeugt die Beleuchtung des Innenraums sowie auch das Kurvenlicht. Hab bisher nichts negatives am Wagen gefunden, was mich in irgend einer Weise stören würde, außer der elektrischen Handbremse die der 6er Golf noch nicht hatte.

Hab leider noch kein Bild vom Wagen geschossen


Sorry, aber probier nicht deine absolut subjektive Meinung als objektiv hinzustellen.
Jedes mal wenn du postest merkt man die rosarote VAG-Brille, allein Ausstattung 2 Din A4 Seiten :rolleyes:
Ein Golf und Derivat ist die ätzendste und langweiligste Art von A nach B zu kommen, selbst wenn er ausstattungstechnisch leuchtet wie ein Kirmesfahrzeug.

x-force
2014-10-25, 14:48:07
gibt halt auch leute die op säle und steuerrecht sexy finden.
vw symoblisiert im grunde viele vorurteile die im ausland gegen deutsche auffindbar sind, wie z.b.:

-bider
-unemotional
-zweckmäßig

wie an allen vorurteilen wird da aber ein wahrer kern dran sein und genau darum kann pitty sich auch so gut damit identifizieren. imo gilt das aber noch stärker für den normalen vw käufer, als den fanboy.

iDiot
2014-10-25, 19:49:25
Sorry, aber probier nicht deine absolut subjektive Meinung als objektiv hinzustellen.
Jedes mal wenn du postest merkt man die rosarote VAG-Brille, allein Ausstattung 2 Din A4 Seiten :rolleyes:
Ein Golf und Derivat ist die ätzendste und langweiligste Art von A nach B zu kommen, selbst wenn er ausstattungstechnisch leuchtet wie ein Kirmesfahrzeug.

Hmmm... weil es ihn so oft gibt? Es gibt doch deutlich schlechteres und langweiligeres.

Ich verstehe nicht worauf dieser Hass oft basiert... erinnert mich an Leute die in ihrer 300€ mietbude über Reihenhausbesitzer maulen.

Ich hatte viele Autos, aber der Golf war bzw ist das beste in der Summe der Eigenschaften, ob irgendjemand findet dass das Auto bieder ist, ist mir dabei eigentlich egal.

Ich finde meinen Audi deutlich biederer, aber er hat eben seine Qualitäten.

Bei den ganzen Overdesignten Kisten kommt mir das Kotzen,letztens erst so ein kleines Peugeot SUV gefahren, scheiss fahrwerk, motor zieht nicht aber blinkende LEDs am Dachhimmel.

Der Sandmann
2014-10-25, 19:57:11
Seit heute offiziell:

Astra G CC 1.8 16V, vorher Astra F 1.4 8V.

Grund des Wechsels war, dass uns jetzt der TÜV scheidet und was neues gebrauchtes her musste, da ich nicht viel Fahre.
Fahre nur ca 6tkm/jahr ... einmal die woche einkaufen und gelegentlich noch wo anders hin, deswegen reicht sowas altes locker aus.

- BJ 98
- 1.8 16V 116 PS
- 170tkm
- TÜV
- ein paar Irmscher Teile
- E-Spiegel beheizt
- E-Fensterheber
- Funk-ZV
- ABS
- ESP
- E-Schiebedach

dafür dass ich vorher nix hatte, ausser einer Servo bin ich jetzt ganz zufrieden :)

http://s14.directupload.net/images/141023/temp/kajppatd.jpg (http://www.directupload.net/file/d/3784/kajppatd_jpg.htm)

Was hast du für den bezahlt? ist immerhin 16 Jahre alt.

Ping
2014-10-26, 01:35:18
Ich hatte viele Autos, aber der Golf war bzw ist das beste in der Summe der Eigenschaften, ob irgendjemand findet dass das Auto bieder ist, ist mir dabei eigentlich egal.


Sagt mein Bekannter mit seinem GTI 6 (letztes Baujahr) auch. Vor allem hat er die Garagenkosten gespart. Steht ja meist in der Werkstatt. Und seine Versicherung, die hat sich gelohnt. Bisher an die 6 Mille :rolleyes:

mbee
2014-10-26, 02:18:34
Objektiv ist an einem Golf sicher nichts auszusetzen. Subjektiv hat das Auto für mich, weil es eben einfach "zu gefällig/stromlinienförmig" ist, seit dem Golf V überhaupt keinen Charme und keine Ausstrahlung mehr. Eben Langeweile in Reinkultur, die keinerlei Emotionen weckt. Das gilt auch für den Polo und den EOS. Der letzte Lichtblick in der Hinsicht bei VW war für mich der Passat CC bei Markteinführung. IMO eine der hübschesten Limousinen der letzten Jahre.
Der New Beetle in der ersten Inkarnation war auch ganz nett, der hatte Charme. Der aktuelle New Beetle hingegen geht IMO auch wieder stärker in Richtung Langeweile, genau wie der neue Passat.

Da sind mir Autos die polarisieren und Ecken und Kanten haben wie z.B. die BMWs der Bangle-Ära irgendwie lieber, selbst wenn diese meinen Geschmack auch nicht immer treffen. Einen Golf wird sicher kaum jemand als hässlich bezeichnen, genauso wenig würden allerdings die meisten mit einem gedanklichen "Wow!" oder auch "Sehr nett!" beim Anblick reagieren.

Megatron
2014-10-26, 07:37:41
So gestern mit meinem kleinen Audi A3 die 222.222 km voll gemacht. Mal sehen, wie weit ich noch komme.

Zum Golf: Ein Golf ist kein Alfa oder sonstwas. Das heißt aber nicht, dass eines der Autos grundlegend supertoll und das andere scheiße ist. Der Golf ist ein Auto für die breite Masse und diesen Job erfüllt er wie kaum ein anderes Auto.
Vor allem, wenn man mal schaut, wie breit das Klientel der Golf Fahrer gestreut ist, kann VW nicht alles falsch gemacht haben :wink:

mbee
2014-10-26, 07:42:42
Der Golf ist ein Auto für die breite Masse und diesen Job erfüllt er wie kaum ein anderes Auto.
Das ist er bei den Preisen von VW schon lange nicht mehr. Autos für die breite Masse (ich meine damit Privatleute, die Autos kaufen und keine Gewerbe-Leasing-Flotten) kommen schon lange nicht mehr von deutschen Herstellern, wie man unschwer am täglichen Straßenbild sehen kann...

iDiot
2014-10-26, 09:20:57
Das ist er bei den Preisen von VW schon lange nicht mehr. Autos für die breite Masse (ich meine damit Privatleute, die Autos kaufen und keine Gewerbe-Leasing-Flotten) kommen schon lange nicht mehr von deutschen Herstellern, wie man unschwer am täglichen Straßenbild sehen kann...

Der Golf ist in D nach wie vor das am häufigsten durch Privatleute zugelassene Auto.

Und so extrem sind in der Realität die Preisunterschiede mit Nachlass etc. nicht, die meisten kaufen einen kleinen Diesel/Benziner ohne Vollausstattung etc.

minos5000
2014-10-26, 09:28:41
Ein Golf und Derivat ist die ätzendste und langweiligste Art von A nach B zu kommen

Falsch! Toyota Corolla :tongue:

DerKleineCrisu
2014-10-26, 09:33:14
Das ist er bei den Preisen von VW schon lange nicht mehr. Autos für die breite Masse (ich meine damit Privatleute, die Autos kaufen und keine Gewerbe-Leasing-Flotten) kommen schon lange nicht mehr von deutschen Herstellern, wie man unschwer am täglichen Straßenbild sehen kann...

Richtig, auch ich habe wo ich meinen KIA gekauft habe bei Händlern bzw.
auf dem Markt was es denn gescheites gibt.
Durchweg waren die Deutschen Fahrzeuge zu Teuer.
Polo GTI fängt ab 22.000 Euro neu an ( vielleicht ), ein Suzuki Swift Sport
der bessere Ausstattung hat und auch 136 PS hat fängt da bei ca.15.000 Neu an.
Was würde da nun einer Kaufen der nicht auf eine bestimmte Marke fixiert ist ?.

Grüße

Argo Zero
2014-10-26, 09:35:57
Der Polo GTI hat aber 180PS. Das darf dann schon etwas mehr kosten. :)

(del)
2014-10-26, 09:40:39
Man kauft sich ein Auto zwar nicht nur deswegen aber wir sollten bei der Preisdiskussion bitte nicht den Wertverlust außer Acht lassen, der bei Deutschen Fabrikaten durch die Bank weg niedriger ist, als bei Reisschüsseln aus fernen Ländern.

sun-man
2014-10-26, 09:47:26
Der hat ab Werk sogar 192PS.

Was würde da nun einer Kaufen der nicht auf eine bestimmte Marke fixiert ist ?.

Bei 50PS Unterschied? Er würde sich zumindest vorher richtig informieren ;)

MartinRiggs
2014-10-26, 09:53:33
Man kauft sich ein Auto zwar nicht nur deswegen aber wir sollten bei der Preisdiskussion bitte nicht den Wertverlust außer Acht lassen, der bei Deutschen Fabrikaten durch die Bank weg niedriger ist, als bei Reisschüsseln aus fernen Ländern.

Jaja die Mär des niedrigen Wertverlustes.....
Nur weil die Autos teuer im Netz stehen heisst es nicht das sie auch jemand kauft, ich selbst musste auch sehr weit runter als ich damals meinen VW verkauft habe.
Das Problem ist nämlich das die Kisten an jeder Ecke stehen, da ist nix mit geringem Wertverlust.

(del676)
2014-10-26, 10:28:23
Also meine MX5 Reisschuessel hat einen extrem geringen Wertverlust.
Nach 8 Jahren soviel Wertverlust wie beim Golf im 3. Jahr. :lol:

Eco
2014-10-26, 10:46:25
Der Polo GTI hat aber 180PS. Das darf dann schon etwas mehr kosten. :)
192. Mit 150 PS kostet der Polo aber kaum weniger. Selbst mit 110 kostet er mind. 18k.

iDiot
2014-10-26, 11:21:37
Also meine MX5 Reisschuessel hat einen extrem geringen Wertverlust.
Nach 8 Jahren soviel Wertverlust wie beim Golf im 3. Jahr. :lol:

Der MX5 ist auch ein ziemlich einzigartiges Fahrzeug und hat seine Fangemeinde.

Hätte ich mir vor 5 Jahren einen R32 Golf IV gekauft hätte ich sehr wahrscheinlich 0 wertverlust gehabt.

mbee
2014-10-26, 11:44:50
Man kauft sich ein Auto zwar nicht nur deswegen aber wir sollten bei der Preisdiskussion bitte nicht den Wertverlust außer Acht lassen, der bei Deutschen Fabrikaten durch die Bank weg niedriger ist, als bei Reisschüsseln aus fernen Ländern.
Das gilt in dem Ausmaß zumindest derzeit eigentlich nur noch für Porsche und MINI (Neuwagen).

Hätte ich mir vor 5 Jahren einen R32 Golf IV gekauft hätte ich sehr wahrscheinlich 0 wertverlust gehabt.
Reden wir jetzt von Gebraucht- oder Neuwagen? Da gibt's durchaus gewaltige Unterschiede beim Vergleich diverser Hersteller, da der Wertverlust natürlich nicht linear verläuft. Ich hatte mich im Verlauf der Diskussion immer auf Neuwagen und prozentualen Wertverlust bei einem Neuwagenkauf nach 3 Jahren (wird oft für diesen Zeitraum angegeben) mit den normalerweise gewährten Rabatten beim Kauf bezogen.

Außerdem habe ich das ganze nicht nur auf den Vergleich mit ausländischen Herstellern bezogen, sondern auch darauf, dass sich der preisliche Abstand von VW zu Audi, BMW, Mercedes und Co. in den letzten zwei/drei Jahrzehnten doch deutlich verringert hat. Was damals VW war, ist heutzutage Skoda und Seat. "Volks"wagen im ursprünglichen Sinne sind die VWs schon lange nicht mehr.

iDiot
2014-10-26, 11:55:09
Wollte eig. darauf hinweisen dass spezielle Modelle sehr wenig Wertverlust haben können, wie auch der genannte MX5.

Die Volumenmodelle wie Mazda 3 oä. unterliegen normalem Wertverlust - wobei ich hier keinen besonderen Vorteil für vw bzw. Deutsche Hersteller sehe.

Argo Zero
2014-10-26, 11:55:28
Gut, jetzt kommt gleich ein "der schon wieder", aber ich habe nicht schlecht gestaunt. Eine aufgeladene Elise BJ 2006 kannst du durchaus für 30.000€ verkaufen. Das ist vielleicht ein Wertverlust von 8.000€ (habe den damaligen Neupreis nicht genau im Kopf).
Aber im Grunde: Wenn du ein Auto haben willst aus emotionalen Gründen, dann willst du es haben. Wertverlust ist dann erst mal Nebensache. :)

mbee
2014-10-26, 12:00:33
Wollte eig. darauf hinweisen dass spezielle Modelle sehr wenig Wertverlust haben können, wie auch der genannte MX5.

Die Volumenmodelle wie Mazda 3 oä. unterliegen normalem Wertverlust - wobei ich hier keinen besonderen Vorteil für vw bzw. Deutsche Hersteller sehe.
Sorry, dann hatte ich Dich missverstanden. Sehe ich genau so.

Mr.Ice
2014-10-26, 12:00:52
Der Golf ist kein schlechtes Auto. Es sind gute Materialien verbaut. Er ist auf dem neuesten Stand der Technik. Für Assistent-systeme muss man bei VW tief in die Tasche greifen aber das muss man bei anderen deutschen herstellern genauso. Wenn man sich mit einem nackten Golf GTI zufrieden geben kann macht man denk nichts falsch. Über online-Rabatte kriegt man ihn für 23.350€ (perfomance/DSG) die adaptive Fahrwerksregelung ist ein Nice to have :). Für ein 125i muss man schon 2200€ drauf legen bzw 3200€ wenn man Automatik haben will. Da müsste man doch schon eher den neuen Mini nehmen. Ich bin gespannt was der neue John Cooper Works zu bieten hat! Audi bietet gar nichts an außer den S3 dem man aber mit dem Golf R vergleicht. Die S3 Limousine ist nen schöner wagen allerdings ist der Listenpreis mit 40.900€ schon richtig heftig.

Argo Zero
2014-10-26, 12:06:53
Ich denke der JCW macht aus dem F56 auch kein spannendes (und schönes) Auto. Die Staubsaugerleiste und die viel zu großen Abmessungen... narf. RIP Mini, thx BMW :(

mbee
2014-10-26, 12:09:35
Yep! Bin jetzt schon 2 mal einen über DriveNow gefahren. Auch innen könnte man denken, man sitzt bis auf die LED-Kreis-Spielerei in einem BMW. Das ist zwar wertiger vom Eindruck her, hat aber nicht mehr viel mit MINI zu tun. Das "Go-Kart-Feeling" ist zwar noch etwas da, hat aber schon auch gelitten. Witzigerweise profitiert man auch nicht mal sonderlich von den gewachsenen Abmessungen, sprich im Innenraum und beim Kofferraum machen die sich gar nicht so bemerkbar wie man anhand des gewachsenen Äußeren annehmen würde.

(del676)
2014-10-26, 15:11:31
So ein Mini gefaellt mir aussen sehr gut, und auch fahrerisch absolut in Ordnung. ABER jedesmal wenn ich das Cockpit sehe, moechte ich kotzen. Leider, denn ansonsten waers echt eine Option.

Eisenoxid
2014-10-26, 16:29:25
Bei den "Hot-Hatches" a la Golf GTI finde ich den Kia Ceed GT ja ganz ansprechend. Kommt fahrdynamisch vermutlich nicht ganz an den GTI ran, aber der Preis ist im Vergleich - insbesondere ausstattungsbereinigt - ziemlich konkurrenzlos. Komplett volle Hütte für 27k€ Listenpreis.
Und mMn. sieht der auch noch sehr nett aus.

(del676)
2014-10-26, 17:14:36
Bei 600€ fuer einen simplen Oelwechsel, finanziert sich KIA das ohnehin anders. ;)

Undertaker
2014-10-26, 17:40:24
So ein Unfug. Komplette Inspektion inkl. Ölwechsel beim Fachhändler ~300 Euro. Nicht mehr als bei Opel, VW oder anderen Konkurrenten.

(del676)
2014-10-26, 17:42:13
Sorry aber mein Arbeitskollege hat 600€ beim KIA Vertragspartner fuer einen simplen Oelwechsel geloehnt. :rolleyes:
Und auf die Frage hin warum so teuer, und "er laessts wo anders machen" .... dann verliert er eben seine 7 Jahre Garantie

Das ist Kundensupport ...

Undertaker
2014-10-26, 17:46:44
Dann sollte er den Händler wechseln. :rolleyes: Und natürlich kannst du ohne Garantieverlust einen anderen Kia-Händler wählen oder sogar eine geeignete freie Werkstatt(!) (http://www.freiewerkstatt.de/index.php/128-news/werkstatt/485-kia-nimmt-stellung-zur-7-jahre-garantie).

(del676)
2014-10-26, 17:48:08
Es zaehlen nur andere Kia Vertragswerkstaetten, keine freien.
Trotzdem - Saftladen!
Wenn KIA in Europa erfolgreich sein will, muessen sie sowas ausschliessen! Kann ja ned sein, dass eine Vertragswerkstaette doppelt soviel verlangt wie ne andere!
Ausserdem kostet mich ein Oelwechsel beim freien 50€ die Arbeit, 10€ der Filter und nochmal 50€ das Oel.

Eisenoxid
2014-10-26, 17:48:52
Laut diverser Vergleichsportale ist der Ceed GT vgl. mit dem GTI zwar tatsächlich etwas teurer was den Unterhalt angeht, aber nicht in so krassem Ausmaß. ca. 4€ mehr/Monat bei den Wartungkosten.
Laut Foren: Ölwechsel 150-170€ (nach 15t km); Inspektion 250-290€ (nach 30t km). Bei Vertragswerkstätten.

Undertaker
2014-10-26, 17:49:31
Es zaehlen nur andere Kia Vertragswerkstaetten, keine freien.

Das ist falsch. Es kann jede Werkstatt genommen werden, die einen Service nach den Herstellerrichtlinien durchführt. Ich habe es bereits im letzten Posting verlinkt, hier noch einmal eine andere offizielle Quelle:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&ved=0CEUQFjAE&url=http%3A%2F%2Fwww.kia.com%2Fde%2Fkaufen%2Fkiaqualitaetsversprechen%2F-%2Fmedia%2Fde%2Fdownloads%2Fkaufen%2Fkia-qualitaetsversprechen%2F7-Jahre-Kia-Herstellergarantie_Details.pdf&ei=hiVNVKaQE4SlygOW5YKABw&usg=AFQjCNGd4Kiuc1zKLgke5X2EmFPf3gwUOg&sig2=TtDcoFnlEss5VjivrsKOYQ&cad=rja

(del676)
2014-10-26, 17:52:08
Der Text aus Deuschland hilft uns nicht viel. ;)

Egal. Mazda hat mir auch mal 450€ fuer Oelwechsel und Pickerlmachen abgezwackt. Dann bin ich woanders hin, und 2 Jahre spaeter war die Werkstatt pleite.
Jetzt wurde sie wieder eroeffnet, und nun darf man sogar sein eigenes Oel mitbringen. (vorher habens 150€ nur fuer 4L Castrol Billigploerre verrechnet) :rolleyes:

Eisenoxid
2014-10-26, 17:56:21
Atm bietet KIA auch eine Art Wartungflat an. Angeblich sind bis 7 Jahre oder 105t km die Kosten für planmäßige Wartungen inklusive. Inkl. Schmierstoffe, ohne Verschleißteile. Keine Ahnung was da unterm Strich noch übrig bleibt. Klingt für mich jetzt aber keinesfalls teurer als bei der Konkurrenz.

Undertaker
2014-10-26, 18:00:43
Bevor ich da an eine abweichende Regelung glaube, sollte man als Österreicher(?) erstmal in den Garantiebedingungen nachschlagen. Der Web-Link ist bei mir leider gerade down:

http://www.kia.com/at/specials/garantie/ (rechts unten, Garantiebedingungen)

So ein Abzock-Händler könnte ja auch Mist erzählen.

Atm bietet KIA auch eine Art Wartungflat an. Angeblich sind bis 7 Jahre oder 105t km die Kosten für planmäßige Wartungen inklusive. Inkl. Schmierstoffe, ohne Verschleißteile. Keine Ahnung was da unterm Strich noch übrig bleibt. Klingt für mich jetzt aber keinesfalls teurer als bei der Konkurrenz.

Ich glaube die gibt es atm sogar automatisch dazu, wenn man beim Kauf auf andere Rabatte verzichtet... Irgendwie so war das.

No.3
2014-10-26, 18:09:28
Der Text aus Deuschland hilft uns nicht viel. ;)

Egal. Mazda hat mir auch mal 450€ fuer Oelwechsel und Pickerlmachen abgezwackt. Dann bin ich woanders hin, und 2 Jahre spaeter war die Werkstatt pleite.
Jetzt wurde sie wieder eroeffnet, und nun darf man sogar sein eigenes Oel mitbringen. (vorher habens 150€ nur fuer 4L Castrol Billigploerre verrechnet) :rolleyes:

Du lieferst selbst den "Beweis", dass es Werkstätten gibt die ihre Kunden abzocken.

Aber bei Kia ist Kia das Problem und nicht die Werkstatt?!? :rolleyes:

(del676)
2014-10-26, 18:19:07
Bei Kia und bei Mazda ist das definitiv ein Problem. Also ja, bei Kia ist Kia das Problem. Wer sonst? Der Nikolaus?
Bei Mazda ist Mazda das Problem.
VW schreibt z.B. vor wieviel was fuer ein Service kosten darf.
Das ist oesterreichweit gleich, und so sollte es bei ALLEN Herstellern sein.

No.3
2014-10-26, 18:26:44
VW schreibt z.B. vor wieviel was fuer ein Service kosten darf.

einerseits gut, andererseits schlecht. Die Preise sind dann überall gleich.
Sie können dann aber auch überall zu hoch sein oder umgekehrt auch zu niedrig sein, so dass die Werkstätten bei drauf zahlen.
Insofern wäre ein wenig Wettbewerb auch kein Fehler, andererseits manchen sich nur wenige Leute die Arbeit die Preise zu vergleichen.

(del676)
2014-10-26, 18:29:18
Als Hersteller wuerde ich sowas definitiv einfuehren.
EIN Arbeitskollege hat nen Kia, dieser EINE Arbeitskollege hat 600€ geloehnt. 30 Arbeitskollegen haben jetzt ein schlechtes Bild von Kia.

Wenn Kia das egal ist ....

Auf der anderen Seite waere z.b. Jeep.
Dort hat die Werkstaette ne Woche nach der Reparatur angerufen, und 800€ zurueckerstattet. Weil Jeep Oesterreich unerwartet doch die ganze Reparatur gezahlt hat.
d.h. nicht nur der Hersteller ist sehr kulant, sondern auch die Werkstaette ist ehrlich und nicht gierig.

Blediator16
2014-10-26, 18:45:22
Als Hersteller wuerde ich sowas definitiv einfuehren.
EIN Arbeitskollege hat nen Kia, dieser EINE Arbeitskollege hat 600€ geloehnt. 30 Arbeitskollegen haben jetzt ein schlechtes Bild von Kia.

Wenn Kia das egal ist ....

Auf der anderen Seite waere z.b. Jeep.
Dort hat die Werkstaette ne Woche nach der Reparatur angerufen, und 800€ zurueckerstattet. Weil Jeep Oesterreich unerwartet doch die ganze Reparatur gezahlt hat.
d.h. nicht nur der Hersteller ist sehr kulant, sondern auch die Werkstaette ist ehrlich und nicht gierig.


Dann setzt euch an euren Stammtisch und weint weiter über Gott und das Leben:rolleyes:

DerKleineCrisu
2014-10-26, 19:48:21
EIN Arbeitskollege hat nen Kia, dieser EINE Arbeitskollege hat 600€ geloehnt. 30 Arbeitskollegen haben jetzt ein schlechtes Bild von Kia.


War sicherlich ein Ölwechsel richtig oder haben sie die Wischerblätter getauscht :) .

und bei mir war nun der Ölwechsel fällig, ich zahlte 152,42 Euro.
Bei diesem Preis war noch ein Mietwagen dabei welcher 25,22 Euro verschlang.

Wenn es wirklich 600 euro waren für einen Ölwechsel würde ich gerne die Rechnung als Scann sehen weil das kann ich nicht glauben, da wurde
sicher noch was anderes gemacht als nur das Öl gewechselt.

Grüße

sun-man
2014-10-26, 19:56:53
Vor allem welcher Normalsterbliche zahlt 600€ ohne Anwalt? Was geht in so ne Nähmaschine rein? 4,5l? Dem Typ sollte ne Abmahnung wegen Lügen vom Arbeitgeber bekommen und ein Monat als Trottel of the Month in der Kantine stehen müssen.

derpinguin
2014-10-26, 20:00:56
Für 600€ bekomm ich bei benz ne kleine inspektion. Ich bin gerne bereit zu glauben dass günstige Hersteller bei der Wartung etwas teurer sind um in der mischkalkulation ihren Schnitt zu haben, aber 600€ nur für einen Ölwechsel verlangt sicher auch kia nicht.

mbee
2014-10-26, 20:05:12
In Österreich ist anscheinend alles möglich ;) Hier ist es definitiv nicht so und die Wartungspreise liegen unter dem, was ich z.B. von Nissan gewohnt bin.

[dzp]Viper
2014-10-26, 20:05:24
Mit Sicherheit nicht. Das sollte jedem klar denkenden Menschen klar sein. Entweder er hat gelogen oder die Hälfte verschwiegen.. Wieso auch immer. Und selbst wenn er 600 Euro für einen Ölwechsel bezahlt hätte, dann war er einfach nur naiv.
1. Fragt man nach dem Preis vor dem Auftrag (schriftlicher Kostenvoranschlag)
2. Vergleicht man bei so einem Preis lieber 2-3 Werkstätten

Klaas_Klever
2014-10-27, 00:53:39
Hallo ihr Experten,

kann mir zufällig jemand etwas über den Renault Safrane berichten? Ich hätte günstig einen als Zwischenlösung für gelegentliche Fahrten in Aussicht. Die Kiste gefällt mir augenscheinlich gut, nur traue ich ihr noch nicht über den Weg. Hat ~100t km drauf und eine neue HU, und sie muss nur die nächsten 6 bis 12 Monate durchhalten. Ratschläge sind sehr willkommen! :)

Argo Zero
2014-10-27, 07:34:03
Im BMW Autohaus zahlte ich 200€ Brutto für einen Ölwechsel bei meinen Mini.
Gesaugt und gewaschen inkl. und sie hätte mich sogar nach Hause gefahren und wieder abgeholt. Da ich aber ein schlechter Beifahrer bin, hab ich lieber gewartet.
Bei KIA sollte das eher günstiger sein oder aber das Autohaus hat ihn abgezogen, wobei in Österreich alles teurer ist im Bereich Auto.

(del676)
2014-10-27, 07:36:11
Mirs egal ob ihr mit glaubt oder nicht. :rolleyes:
Ich hab jedenfalls schon selbst mal anstaendig draufgezahlt bei Mazda. Aber gut, dass ihr deutschen Besserwisser euch bei oesterr. Werkstaetten so gut auskennt. :kotz:

PSXRacer
2014-10-27, 07:56:17
das haben Autofahrer nunmal so ansich. :D

sun-man
2014-10-27, 08:02:24
Mirs egal ob ihr mit glaubt oder nicht. :rolleyes:
Ich hab jedenfalls schon selbst mal anstaendig draufgezahlt bei Mazda. Aber gut, dass ihr deutschen Besserwisser euch bei oesterr. Werkstaetten so gut auskennt. :kotz:
Hast Du die Rechnung gesehen? 600€ für einen Ölwechsel ist doch selbst für Euch "ein wenig viel". Wenn da nicht mehr gemacht wurde wie Zahnriemen, neue LiMa und Co kann das niemals so teuer sein.

mbee
2014-10-27, 09:06:41
Mirs egal ob ihr mit glaubt oder nicht. :rolleyes:
Ich hab jedenfalls schon selbst mal anstaendig draufgezahlt bei Mazda. Aber gut, dass ihr deutschen Besserwisser euch bei oesterr. Werkstaetten so gut auskennt. :kotz:
Österreich ist mir eigentlich ziemlich schnurz bzw. hatte ich das auch nie behauptet, hier ging's ja um die Wartungskosten allgemein und die meisten hier dürften aus D stammen. Was Auto-Kosten angeht, seid Ihr ja leider eh mit einem Fluch geschlagen ;)

Preise pro_cee'd:
Kleine Inspektion zwischen 180-250 € (AFAIR alle 2 Jahre oder alle 30 TKM)
Große Inspektion zwischen 250-300 € (AFAIR alle 2 Jahre nach kleiner Inspektion oder alle 60 TKM)


Alles inklusive Verbrauchsstoffe wie Öl, Bremsflüssigkeit, ZK, Pollenfilter etc. Bremsscheiben und -Beläge kosten natürlich extra.


Das ist im Schnitt verglichen relativ günstig zu dem, was Werkstätten vieler anderer Hersteller hier in D dafür abrufen.

Vader
2014-10-27, 10:09:45
Hallo ihr Experten,

kann mir zufällig jemand etwas über den Renault Safrane berichten? Ich hätte günstig einen als Zwischenlösung für gelegentliche Fahrten in Aussicht. Die Kiste gefällt mir augenscheinlich gut, nur traue ich ihr noch nicht über den Weg. Hat ~100t km drauf und eine neue HU, und sie muss nur die nächsten 6 bis 12 Monate durchhalten. Ratschläge sind sehr willkommen! :)

Da die Kiste mind. 14 Jahre alt ist, kann man wohl nur seinem Bauchgefühl folgen und eine lange Probefahrt machen.
Aber selbst wenn die Kiste flott verreckt, viel dürfte der Eimer doch eh nicht mehr kosten?

GordonGekko
2014-10-27, 10:29:14
Was fährst Du denn für einen Mazda, Ulukay? Ich hatte ja auch mal für knapp zwei Jahre einen RX-8, der zwar viel Spaß gemacht hat, aber auch Öl gefressen hat wie andere Autos Benzin. :D Und dann nahmen die Freundlichen von Mazda einst auch rund 35 € pro Liter. Wenn man da keine günstigere Quelle kannte, konnte das schon extrem teuer werden...

Mr.Ice
2014-10-27, 10:45:51
Österreich ist mir eigentlich ziemlich schnurz bzw. hatte ich das auch nie behauptet, hier ging's ja um die Wartungskosten allgemein und die meisten hier dürften aus D stammen. Was Auto-Kosten angeht, seid Ihr ja leider eh mit einem Fluch geschlagen ;)

Preise pro_cee'd:
Kleine Inspektion zwischen 180-250 € (AFAIR alle 2 Jahre oder alle 30 TKM)
Große Inspektion zwischen 250-300 € (AFAIR alle 2 Jahre nach kleiner Inspektion oder alle 60 TKM)


Alles inklusive Verbrauchsstoffe wie Öl, Bremsflüssigkeit, ZK, Pollenfilter etc. Bremsscheiben und -Beläge kosten natürlich extra.


Das ist im Schnitt verglichen relativ günstig zu dem, was Werkstätten vieler anderer Hersteller hier in D dafür abrufen.

Was zahlt man den so im Schnitt bei Mercedes ?

mbee
2014-10-27, 10:59:36
Im Schnitt gibt's nicht. Das hängt (wie auch bei BMW) stark vom Modell ab und ich kenne nur die Kosten für zwei AMG-Modelle, die natürlich etwas höher liegen als bei den Standard-Modellen.

minos5000
2014-10-27, 11:16:22
Was zahlt man den so im Schnitt bei Mercedes ?
Für die C Klasse:
http://www.motor-talk.de/forum/uebersicht-service-wartung-assyst-preis-umfang-t3683143.html

Alternativ kann man sich hier die Preise von Werkstätten in der Umgebung anzeigen lassen:
http://werkstatt.autoscout24.de/inspektion/mercedes-benz/

Mr.Ice
2014-10-27, 11:57:59
Hm ok.

Danke mal muss nämlich mit meinem Tiguan auch zum Service bin mal gespannt was es kostet.

Commander Keen
2014-10-27, 12:27:39
Für 600€ bekomm ich bei benz ne kleine inspektion. Ich bin gerne bereit zu glauben dass günstige Hersteller bei der Wartung etwas teurer sind um in der mischkalkulation ihren Schnitt zu haben, aber 600€ nur für einen Ölwechsel verlangt sicher auch kia nicht.

Das ist definitiv nicht so. Günstige Hersteller sind auch bei den Werkstattkosten günstiger. Bei Benz und BMW latzt du immer(!) auch den Premiumzuschlag.

derpinguin
2014-10-27, 12:33:38
Davon bin ich bisher auch ausgegangen.

Commander Keen
2014-10-27, 12:39:05
Davon bin ich bisher auch ausgegangen.

Du schriebst aber das Gegenteil und ich wollte nur sagen, dass das Gegenteil vom Gegenteil der Fall ist ;)

Ich bin bei einer nicht gerade billigen Opelvertragswerkstatt, bei denen ich zumindest den Eindruck habe, dass sie ihre Arbeit ordentlich machen und mich nicht übers Ohr hauen. Die letzte große Inspektion (inkl. Öl, Kleinteile, etc.) + neuer TÜV + 2 neue Federn hinten (eine war gebrochen, hat er mir auch gezeigt) + 2 Tage Leihauto hat mich 770€ brutto gekostet. Finde ich jetzt nicht billig, aber auch nicht teuer im Vergleich zu dem, was man bei den Premiumherstellern dafür losgeworden wäre (ich sag einfach mal bestimmt 4-stellig).

Geächteter
2014-10-27, 12:40:57
Das ist definitiv nicht so. Günstige Hersteller sind auch bei den Werkstattkosten günstiger. Bei Benz und BMW latzt du immer(!) auch den Premiumzuschlag.
Was nicht verwundert, ist es doch fast ihre einzige Einnahmequelle und die Glaspaläste und die zig Anzug- und Kostümträger(innen), die da rumspringen, wollen auch finanziert/bezahlt werden. Schon ne kleine Teileanfrage, wo der PC bemüht werden muss, kostet. Wenigstens warnen sie einen schon vor: Soll ich das jetzt wirklich für Sie suchen, das kostet dann 10 Euro?" Wenigstens gibts bei Inspektionen dann billigen Kaffee und Gebäck, bevor die dicke Rechnung präsentiert wird. Bei BMW-Niederlassungen sind nur fast ausnahmlos nur gut Betuchte unterwegs oder Leute, die die Firmenwagen hingeben. Ottonormalsterblicher fährt entweder gar nicht diese (über)teuerten Kisten, auch nicht gebraucht, oder hat ne freie Werkstatt und besucht die Paläste nur, wenn es gar nicht anders geht.

Commander Keen
2014-10-27, 12:48:22
@Geächteter

lol, ja so siehts aus. Deswegen mag ich meinen kleinen Opelhändler am Dorf auch so, da duzt man sich, die Mechaniker sind alle schön dreckig und ölverschmiert wie es sein soll und die einzige Verwaltung sind 2 Damen im Büro. Einen Anzug trägt dort keine Sau.

GordonGekko
2014-10-27, 12:51:06
Hoch lebe das Vorurteil, es lebe hoch, hoch, hoch! :D

Commander Keen
2014-10-27, 12:53:47
Hoch lebe das Vorurteil, es lebe hoch, hoch, hoch! :D

Also ich kann das Vorurteil nur bestätigen. Benz und BMW haben in der nächstgrößeren Stadt richtige Paläste, vom Porschezentrum will ich jetzt gar nicht erst anfangen... das muß natürlich alles irgendwie refinanziert werden... und die gegelten Verkäufer die dort rumlaufen und sich wichtig machen ebenso...

GordonGekko
2014-10-27, 13:02:19
Mein Benz ist im Unterhalt und in der Inspektion bis dato z. B. mit der günstigste Wagen gewesen, den ich besaß. Ich kann mich gut erinnern, dass ich noch zu Golf-Zeiten (vor ca. 15 Jahren) Rechnungen erhalten habe, bei denen mir fast die Augen aus dem Kopf gesprungen wären. :D

Bei größeren Sachen frage ich aber auch vorher an und vergleiche. Seltsamerweise ist meine MB-Vertretung größtenteils nicht teurer als die meisten freien Werkstätten. Und dann bleibe ich lieber beim Fachbetrieb. Einige Sachen muss man meiner Meinung nach allerdings auch nicht vom Fachbetrieb erledigen lassen, aber das bleibt ja jedem selbst überlassen.

Ich habe, wie gesagt, z. T. sehr überraschende, gegenteilige Erfahrungen gemacht.

derpinguin
2014-10-27, 13:22:35
Du schriebst aber das Gegenteil und ich wollte nur sagen, dass das Gegenteil vom Gegenteil der Fall ist ;)

Ich bin bei einer nicht gerade billigen Opelvertragswerkstatt, bei denen ich zumindest den Eindruck habe, dass sie ihre Arbeit ordentlich machen und mich nicht übers Ohr hauen. Die letzte große Inspektion (inkl. Öl, Kleinteile, etc.) + neuer TÜV + 2 neue Federn hinten (eine war gebrochen, hat er mir auch gezeigt) + 2 Tage Leihauto hat mich 770€ brutto gekostet. Finde ich jetzt nicht billig, aber auch nicht teuer im Vergleich zu dem, was man bei den Premiumherstellern dafür losgeworden wäre (ich sag einfach mal bestimmt 4-stellig).
Lies nochmal. Ich sagte: ich kann es mir vorstellen, dass günstige Hersteller in der Werkstatt aufschlagen um da etwas rauszuholen. Nicht dass ich das wüsste oder davon überzeugt bin.
Von wegen kosten bei Premium:
Kleine inspektion, Öl, kleinteile, tüv, querlenkermanschette, Leihwagen bei Mercedes Niederlassung: 750€

No.3
2014-10-27, 18:00:51
Hast Du die Rechnung gesehen? 600€ für einen Ölwechsel ist doch selbst für Euch "ein wenig viel". Wenn da nicht mehr gemacht wurde wie Zahnriemen, neue LiMa und Co kann das niemals so teuer sein.

Also ich zahl für nen kompletten Service etwas mehr als 400 Franken. Und das nicht in der CH sondern in Liechtenstein!

Von daher würde ich die Rechnung auch sehr gerne mal sehen...

()V()r.Freeze
2014-10-27, 22:30:43
Also ich kann das Vorurteil nur bestätigen. Benz und BMW haben in der nächstgrößeren Stadt richtige Paläste, vom Porschezentrum will ich jetzt gar nicht erst anfangen... das muß natürlich alles irgendwie refinanziert werden... und die gegelten Verkäufer die dort rumlaufen und sich wichtig machen ebenso...

Haben andere in den Städten auch, hier u.a. VW. Und nu? Nur weil BMW und MB eigene Niederlassungen haben hast du ein Problem damit? Wer bezahlt denn die protzigen freien Autohäuser?

sun-man
2014-10-28, 06:57:30
BMW hat ja nun auch ne ganz andere Clientel als Dacia oder sonstiges. KIA hat hier auch vergleichsweise nen Palast

Argo Zero
2014-10-28, 10:09:44
Umso "gehobener" die Kunden, umso wichtiger ist das Kauferlebnis drum herum. Der Luxusgegenstand alleine reicht schon lange nicht mehr aus.

Deswegen sind Verkäufer im Autohaus nach 2 Fragen gnadenlos überfordert mit mir, außer sie sind selbst Schrauber in ihrer Freizeit.
"Was ist denn vorne der maximale Sturz in etwa ohne die Dome zu fräsen?" ;)

Wirklich alle Fragen konnte man mir bisher nur bei Lotus beantworten aber das lag wohl daran, dass es eigentlich kein gelernter Verkäufer war sondern eher ein Schrauber, der nebenher halt noch die Marke im Haus vertreibt.

sun-man
2014-10-28, 10:11:55
Naja, das waren aber 90% der verkäufer vor 20 jahren bei solchen Fragen auch - wenn das reicht ;)

HTB|Bladerunner
2014-10-28, 10:18:08
Ich kann mich über die Werkstattpreise bei meiner BMW-Vertragswerkstatt absolut nicht beschweren. Die 1. große Inspektion nach 50.000Km hat mich €191 gekostet zzgl. 42€ für Öl. Die 2. große Inspektion lag bei 450€, aber auch nur weil ich die halbe Zündanlage habe austauschen lassen, sprich 6 Zündkerzen und 6 Zündspulen. Öl wurde selbstverständlich ebenfalls gewechselt. Für einen gewöhnlich Ölservice inkl. Filter zahle ich 105€ zzgl. 42€ Öl.

Dafür nimmt mein Händler wiederrum 60€ für einen einfachen Radwechsel. ;)

minos5000
2014-10-28, 11:08:11
Für einen gewöhnlich Ölservice inkl. Filter zahle ich 105€ zzgl. 42€ Öl.


What :eek:
Meine (Peugeot) Werkstatt verlangt (in München) 30€ inkl. Filter zzgl Öl.

sun-man
2014-10-28, 12:19:57
Na das wird ne Arbeit. gestern kam mein Folienradierer und die Klebereste aus den Felgen zu bekommen. War mit dem Akkuschrauber bei ner Testfelge schon nicht ganz so "easy" wir ich gehoffthabe. Aber immernoch 10x einfach als mit Azeton zu schrubben :D

beats
2014-10-28, 12:44:17
Einen guten Freund in meinem Bekanntenkreis, als Besitzer eines CLS Shooting Brake (AMG), hat man für einen Wechsel auf das S63 AMG 4Matic Coupe in eine Warteliste aufgenommen. Das ermöglichte uns eine Probefahrt im neuen Coupe, in der etwas zahmeren S500 Variante.

Dagegen wirkte mein Familienkombi schon sehr bieder und altbacken. Ganz klar, die neue S-Klasse und das S-Coupe überbieten derzeit alles auf dem Automarkt. Das Coupe katapultiert Mercedes schon eher in Richtung Bentley, Aston Martin.

(del676)
2014-10-28, 12:55:23
Deswegen sind Verkäufer im Autohaus nach 2 Fragen gnadenlos überfordert mit mir, außer sie sind selbst Schrauber in ihrer Freizeit.

Mir wurde mal versichert, dass der Zahnriemen des Jeep Cherokee XJ vom Verkaeufer gemacht wurde. Der XJ hat allerdings weder Steuerkette noch Zahnriemen sondern Stirnraeder. :rolleyes:

Backbone
2014-10-28, 17:43:16
Naja, das waren aber 90% der verkäufer vor 20 jahren bei solchen Fragen auch - wenn das reicht ;)

Wenn Leute mit solchen Fragen in aller Regel auch kaufende Kunden wären würden die Verkäufer anders gedrillt werden. Typischerweise ist das aber die Clientel die am Samstag Vormittag nach den neuen Modellen schauen kommt, natürlich ne Probefahrt will (freilich nur in Topaustattung und Motorisierung) aber nie kauft. Wenn überhaupt reichts dann nur für Gebrauchte.

Master3
2014-10-28, 18:05:53
Einen guten Freund in meinem Bekanntenkreis, als Besitzer eines CLS Shooting Brake (AMG), hat man für einen Wechsel auf das S63 AMG 4Matic Coupe in eine Warteliste aufgenommen. Das ermöglichte uns eine Probefahrt im neuen Coupe, in der etwas zahmeren S500 Variante.

Dagegen wirkte mein Familienkombi schon sehr bieder und altbacken. Ganz klar, die neue S-Klasse und das S-Coupe überbieten derzeit alles auf dem Automarkt. Das Coupe katapultiert Mercedes schon eher in Richtung Bentley, Aston Martin.

Mercedes hat mich mit den neuen Modellen auch überzeugen können. Die Innenausstattungen wirken gegenüber den alten Modellen extrem aufgewertet.
Beim letzten Fahrtraining bin ich mal wieder kurz in einen neuen beinahe vollausgestatteten E63 mitgefahren und der wirkt bald wie ein Raumschiff. Dagegen war meine Kiste regelrecht karg dagegen.

Die Preise sind nur leider jenseits von Gut und Böse...

()V()r.Freeze
2014-10-28, 20:30:53
What :eek:
Meine (Peugeot) Werkstatt verlangt (in München) 30€ inkl. Filter zzgl Öl.

Und jetzt rate mal was das Öl dort kostet. Damit werden sich die Beträge erschreckend annähern.

DerKleineCrisu
2014-10-28, 21:17:44
Mirs egal ob ihr mit glaubt oder nicht. :rolleyes:
Ich hab jedenfalls schon selbst mal anstaendig draufgezahlt bei Mazda. Aber gut, dass ihr deutschen Besserwisser euch bei oesterr. Werkstaetten so gut auskennt. :kotz:

Ich frage noch einmal, bitte als Scann die Rechnung wo draufsteht das
er 600 € für einen Ölwechsel bei KIA bezahlt hat für einen Ceed.

Grüße

Ping
2014-10-28, 21:56:56
Die Innenausstattungen wirken gegenüber den alten Modellen extrem aufgewertet....E63 mitgefahren und der wirkt bald wie ein Raumschiff.


Und das empfindest du als Aufwertung? Ich als Raumschiff Enterprise. Ein Grund dies zu meiden. Weiß bis heute nicht, welche Käuferschicht da angesprochen werden soll. Ich bin (als zahlungsfähiger Teilnehmer) dafür wohl zu alt. :biggrin:

Ping
2014-10-28, 22:06:50
What :eek:
Meine (Peugeot) Werkstatt verlangt (in München) 30€ inkl. Filter zzgl Öl.

Er sprach ja auch von einem Auto :D

Geächteter
2014-10-29, 00:03:22
Die Preise sind nur leider jenseits von Gut und Böse...
Sind auch nicht für den "ehrlich hart arbeitenden AN" im Angestelltenverhältnis gedacht, sondern für Unternehmer, bestenfalls Selbständige, Großaktionäre, Profisportler-/Musiker-/Schauspieler etc.
Wenn man guckt, was man bei Daimler noch so alles neben dem reinen Material finanzieren muss, DFB, Marketing, Vorstand, Aufsichtsrat, Aktionäre, AN mit üppigem Haustarifvertrag usw. In Anbetracht dessen, sind die Autos eigentlich noch recht "günstig".

minos5000
2014-10-29, 09:43:06
Und jetzt rate mal was das Öl dort kostet. Damit werden sich die Beträge erschreckend annähern.

Wieso annähern, für den Liter hab ich das letzte mal ~6€ gezahlt?

mbee
2014-10-29, 09:55:56
Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt, was den Ölpreis angeht?
Das kann ich nicht so ganz glauben bei letzterem...

minos5000
2014-10-29, 10:49:14
Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt, was den Ölpreis angeht?
Das kann ich nicht so ganz glauben bei letzterem...
Doch, ist eine Vertragswerkstatt. War auch selber überrascht, als ich dort das erst mal einen Wechsel machen ließ.

derpinguin
2014-10-29, 17:15:50
Das ist sehr günstig. Mercedes hat mir 27€/l berechnet.

mbee
2014-10-29, 17:22:20
Doch, ist eine Vertragswerkstatt. War auch selber überrascht, als ich dort das erst mal einen Wechsel machen ließ.
Das ist ziemlich krass und saugünstig für eine Vertragswerkstatt.
Finde ich wirklich top! :up:

Ich hab's noch nie erlebt, dass die Preise für's Öl bei Vertragswerkstätten nicht über denen der Tankstellen lagen und die sind ja schon gesalzen...

PRintYO
2014-10-30, 09:23:52
Einen kleinen Toyota Aygo.

RoNsOn Xs
2014-10-30, 15:24:44
Grill gegen original getauscht
http://abload.de/thumb/20141028_132911enrl2xkfl1.jpg (http://abload.de/image.php?img=20141028_132911enrl2xkfl1.jpg)

Karümel
2014-10-30, 16:23:58
http://www.kfz-kleinanzeigen.com/export/57325544.jpg
(Symbofoto)
mit kaputter Klimaanlage und weiteren kleineren Macken.
:freak:

KakYo
2014-10-30, 20:06:49
Bei den letzten 3Posts macht sich bei mir ein wenig mitleid breit :D

No.3
2014-10-30, 21:35:34
mit kaputter Klimaanlage und weiteren kleineren Macken.

Baujahr?

Renault hatte in der Tat immense Klimanlagenprobleme, da war ein anderer Lieferant wohl etwas billiger mit dem zu erwarteten Ergebnis...

Das kann Dir aber mit jedem anderen Hersteller auch passieren wenn nur Preis und nicht Qualität zählt...

Vader
2014-10-30, 23:45:57
Naja, bei meinem 2011 Touran war der Klimakondensator nach 3 Jahren durchgegammelt....

Shink
2014-10-31, 07:14:52
Naja, bei meinem 2011 Touran war der Klimakondensator nach 3 Jahren durchgegammelt....
Fährt sich sicher trotzdem spaßiger als der Modus.;) Eines der schlechtesten Autos, die ich bisher fahren musste. Naja, hatte auch schon fast 200tkm drauf.

DasToem
2014-10-31, 07:42:51
Naja, bei meinem 2011 Touran war der Klimakondensator nach 3 Jahren durchgegammelt....

An meinem Smart war der Klimakondensator nach 1,5 Jahren durch. Das passiert einfach, wenn die Dinger wegen geringerer Kosten aus Aluminium gefertigt werden. Man kann da keinen Hersteller ausnehmen, nach einigen Jahren sind die Teile durch Streusalz korrodiert und reif für den Schrott.

sun-man
2014-10-31, 09:36:27
Kondensator? Seid froh das es nicht der Verdampfer ist :D

Vader
2014-10-31, 11:33:22
War mir egal, ich hab nur anteilig den Arbeitslohn gezahlt, VW hat den Rest und die Ersatzteile bezahlt...

sun-man
2014-10-31, 12:03:09
Darum gehts nicht. Für den Verdampfer muss oft der halbe Wagen zerlegt werden. 2 tage hat meine Werkstatt gebraucht für meinen E39


Musik AUS machen
Nnw3H8wX_Jk

Vanilla
2014-10-31, 12:32:25
Oh man, was für ein Aufwand, und das schlimmste kommt ja noch, man muss das auch alles wieder zusammenbauen :eek:
Das kann mal schön der Azubi machen :biggrin:

Karümel
2014-10-31, 13:21:24
Baujahr?

Renault hatte in der Tat immense Klimanlagenprobleme, da war ein anderer Lieferant wohl etwas billiger mit dem zu erwarteten Ergebnis...

Das kann Dir aber mit jedem anderen Hersteller auch passieren wenn nur Preis und nicht Qualität zählt...

Baujahr 2004.
Was genau an der Klima kaputt ist weiß ich net. Wenn man die Klimaanlage auffüllt zeigt das "Auffüllsystem" kein Leck an. So wie ich das mitbekommen haben prüfen die Systeme beim vor oder nach dem Auffüllen ob das alles dicht ist. Dann geht die Klimaanlage so ca. 1 Tag und dann isse wieder leer. :freak:

Was das Auto bezüglich Werkstattkosten angeht ist das Auto aber nicht gerade zu empfehlen. Alleine das Austauschen einer defekten Birne im Frontscheinwerfer geht ordentlich ins Geld. Arbeitszeit wird mit ca. 1.5 Stunden angesetzt. Lampe per Hand selber tauschen ist kaum möglich.
Da muss die ganze Frontschürze vorne ab, dann die Lampe ausgebaut werden und erst dann kann man die Birne tauschen. Dann alles wieder zurückmontieren.

Und falls jemand fragt: Warum hassu Dir denn den Modus gekauft?
Altes Auto ist kaputt gegangen (finanzieller Totalschaden), also brauchte ich ein anderes Auto innerhalb kürzester Zeit. Und da ich so schnell jetzt nicht an mein Erspartes rangekommen bin, hatte ich nur eingeschränkte Mittel zur Verfügung. Und der Modus war preiswert, wenig Kilometer und es gab nen Fahrradträger mit bei. (Der wirklich gut ist)

sun-man
2014-10-31, 13:33:42
Oh man, was für ein Aufwand, und das schlimmste kommt ja noch, man muss das auch alles wieder zusammenbauen :eek:
Das kann mal schön der Azubi machen :biggrin:
Das haben die richtig gut gemacht. Klimafuzzi in Darmstadt? Neee, das ist mir zuviel Arbeit. Klimabude in FFM? irgendwas bei 1300€, BMW 1400€....meine kleine freie? 800.

Alles put - das zu finden war ne ganz miese Nummer da keine Werkstatt sich Mühe gegeben hat. Dann kam der Heinz (http://www.mobilerklimaservice.de/kontakt.html), hat 1,5 Stunden gesucht und alles gefunden. Bei 12bar ging es nach 20 Minuten um 0,2 nach unten. Das finden diese Blechkisten die wiederauffüllen nicht.
http://abload.de/thumb/imag0161p9lsd.jpg (http://abload.de/image.php?img=imag0161p9lsd.jpg)

No.3
2014-11-01, 16:35:17
Fährt sich sicher trotzdem spaßiger als der Modus.;) Eines der schlechtesten Autos, die ich bisher fahren musste. Naja, hatte auch schon fast 200tkm drauf.

dürfte dann wohl ein Layer 8 Problem sein.

Bin mit meinem beiden Modi kreuz und quer durch die Schweiz gefahren, x Pässe erklommen, etc. Mehrwöchige Campingentouren unternommen, etc. Kompakt, kommt überall durch, aber gross genug selbst für grosses Reisegepäck.

Wenn Renault den Modus nicht eingestellt hätte, dann würd ich sofort wieder einen nehmen.


Baujahr 2004.

okay, Generation 1. Bei Generation 2 ging häufig die Magnetkupplung kaputt.

iDiot
2014-11-01, 17:36:02
Ist trotzdem eine komplette Räuse.

Master3
2014-11-03, 19:09:46
Ich bekomm im Januar nen Benz der schon komplett mit den neuen RDKS ausgerüstet ist, jedoch noch mit Sommerreifen. Auf die selben Felgen will ich dann die Winterreifen aufziehen lassen.
Ist das irgendwie ein Problem wegen den Ventilen? Können die einfach dran bleiben?
Ich muss mich halt langsam daran machen die Winterreifen zu organisieren.

mbee
2014-11-03, 19:18:36
Ich meine, die Ventile werden an die Sensoren geschraubt, bin mir aber nicht mehr zu 100% sicher, ob das nicht spezielle Ventile sind (auf jeden Fall müssen es Metallventile sein). Dranbleiben können die natürlich auf jeden Fall.
Der Wechsel der Reifen an sich ist aber kein Problem. Ich würde sicherheitshalber beim Reifenhändler fragen, wenn Du extra Ventile für die Winterreifen bestellen willst.

Vega2002
2014-11-03, 19:49:06
Ich bekomm im Januar nen Benz der schon komplett mit den neuen RDKS ausgerüstet ist, jedoch noch mit Sommerreifen. Auf die selben Felgen will ich dann die Winterreifen aufziehen lassen.
Ist das irgendwie ein Problem wegen den Ventilen? Können die einfach dran bleiben?
Ich muss mich halt langsam daran machen die Winterreifen zu organisieren.


Das ist kein Problem, da das RDKS nur den Reifenumfang (Reifenabrollumfang) und bei ganz aktuellen Systemen auch noch die Frequenzen mist. Also nach dem Wechsel einfach zur Tanke, dort die Reifen richtig mit Luft befüllen. Danach RDKS Testlauf/Prüflauf drücken und dann zeigt es dir sofort an, wenn ein Reifen Druckverluste hat.

mbee
2014-11-03, 19:51:31
Das war nicht seine Frage ;)
Es ist bei ihm ein RDKs mit selbstanlernenden Sensoren, die tatsächlich den Druck messen (wird in Bar auch im Kombi-Instrument angezeigt) und es gibt auch keinen Prüflauf.

Vega2002
2014-11-03, 20:01:35
Das war nicht seine Frage ;)
Es ist bei ihm ein RDKs mit selbstanlernenden Sensoren, die tatsächlich den Druck messen (wird in Bar auch im Kombi-Instrument angezeigt) und es gibt auch keinen Prüflauf.

Ja Prüflauf nicht aber ein Knopf oder über Navidisplay wie auch immer eine Feld das wird gedrückt danach wird gemessen und wenn mal die Luft abpfeift kommt ein Biep oder/und Warnzeichen und damit wird signalisiert, das der Reifendruck auf xyz Reifen nicht korrekt ist. Und Herr Schlaumeier nein nicht jedes Auto zeigt den Reifendruck in Bar mit an !

Und bei einem neueren Benz hat er 100% schon Metallventile auf sein Sommereifen. Da die Ventile aber keine Millionen € kosten sollte man diese gleich mit austauschen.

mbee
2014-11-03, 20:08:47
Es gibt keinen Knopf, das System habe ich auch an meinem bald ausgelieferten Wagen. Das zeigt den Druck auch an. Dass dies nicht bei allen Systemen der Fall ist, ist mir bewusst.

Was Du meinst, sind die passiven RDKs oder die einfacheren Sensor-Ausführungen. Diese muss bzw. sollte man beim Ändern des Reifendrucks neu initialisieren. Das ist hier aber nicht der Fall bzw. braucht man das nicht.

Gummi- oder Metallventile ist keine Preisfrage. Es gibt Felgen-Reifen-Kombis auch im Hochgeschwindigkeitsbereich, bei denen Metallventile gar nicht erlaubt sind und umgekehrt.

Master3
2014-11-03, 21:17:33
Ich fürchte halt das jedes mal auch die Sensoren getauscht werden müssen. Dann wäre ein Reifenwechsel auf den Felgen ein ziemlich teurer Spaß. Kann ich aber irgendwie selbst nicht glauben.

http://www.autobild.de/bilder/rdks-pflicht-das-kostet-der-reifenwechsel-5413758.html#bild7

mbee
2014-11-03, 21:36:05
Nein, mein Händler hat mir bestätigt, dass die Sensoren beim CLA 45 auf jeden Fall beim Reifenwechsel nicht erneuert werden müssen. Da ich Winterfelgen habe, habe ich allerdings noch mal 4 dafür bestellen und verbauen lassen (die Winter-Räder sind schon da, Auto kommt im Dezember auf Sommerrädern). Die Haltbarkeit der Sensoren liegt allerdings bei 5-7 Jahren AFAIR, da die Batterie eingegossen ist. D.h. spätestens dann werden neue fällig.

Master3
2014-11-04, 20:00:04
Dann ist in Ordnung.

Noch was anderes. Wie mottet man ein Auto 1 Jahr lang am Besten ein?
Ich hab da meinen 1er Diesel zu verstauen. Dafür habe ich mir "leider" nur eine Doppelparker Garage organisieren können, die aber wohl sehr wenig genutzt wird durch die eher schlechte Zugänglichkeit. Von daher dürfte das Auto nicht die ganze Zeit hoch und runter gefahren werden.

- Auto wird abgemeldet
- Batterie abklemmen?
- wieviel Luftdruck auf den Reifen (wird auf Winterreifen stehen)
- Ölwechsel würde für 2015 anstehen, noch machen oder erst 2016?
- was sonst?

sun-man
2014-11-04, 20:11:57
Nix. Ist doch kein Oldtimer. Batterie ab, 3bar auf die Reifen und auch mal nachpumpen. Die kannst danach aber vermutlich kicken. Ölwechsel ist jetzt Quatsch. Das Zeug suppt jetzt eh alles in die Ölwanne und liegt dort rum. Zum Start eben Batterie laden und ganz sutsche losfahren, frei bremsen und so weiter+Ölwechsel. Keine Ahnung, aber meinem meinem stehen so 3-Xl Wasser im Auspuff, aber das kriegst so auch nicht raus.

Master3
2014-11-04, 20:16:51
Also wenn die Reifen danach hin wären, ist Mist. Hab die mir erst letztes Jahr zugelegt. Wenn die Reifen das auch nicht mit einen hohen Luftdruck schaffen sollten, würde ich mir da irgendwelche vergammelten Dinger auf Stahl besorgen und die vorher noch aufmontieren.

Blackpitty
2014-11-04, 20:38:34
Nix. Ist doch kein Oldtimer. Batterie ab, 3bar auf die Reifen und auch mal nachpumpen. Die kannst danach aber vermutlich kicken. Ölwechsel ist jetzt Quatsch. Das Zeug suppt jetzt eh alles in die Ölwanne und liegt dort rum. Zum Start eben Batterie laden und ganz sutsche losfahren, frei bremsen und so weiter+Ölwechsel. Keine Ahnung, aber meinem meinem stehen so 3-Xl Wasser im Auspuff, aber das kriegst so auch nicht raus.


was für ein Quatsch es hier zu lesen gibt...... herrlich:freak:

Ob Oldtimer oder nicht, wenn man sein Auto mag und es pflegen will, dann spielt das Alter keine Rolle.

Wenn die Batterie alt ist, würde ich sie einfach abklemmen und nach dem Jahr falls sie nichtmehr funktioniert(was wohl der Fall sein wird) eine neue besorgen da sich der Ladegerätkaufpreis zur alten Batterie nicht rentiert.

Ansonsten abklemmen ausbauen und über die Zeit an ein Erhaltungsladegerät im Keller hängen, gibts für 40-50€ von Ctek(einfach die besten) Geräte dafür

Damit die Reifen keinen Standplatten bekommen empfehle ich diese rund 1 Bar mehr aufzupumpen auf ca. 3,5-4 Bar(3 Bar ist viel zu wenig, das sind ja nichtmal 0,5Bar über Fahrdruck)
Allerdings ist damit nicht zu 100% garantiert, dass die Räder nach der Standzeit von einem ganzen Jahr noch brauchbar sind. Womit sie es aber zu 100% bleiben ist, wenn man unter jedes Rad(mit den 1 Bar mehr Druck) eine 5cm dicke Styroporplatte legt.

Diese passt sich mit einer großen Auflagefläche dem Reifen ideal an und ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ansonsten eben Standräder besorgen, bei Ebay Kleinanzeigen findet sich sicher was billiges


Ölwechsel definitiv vor dem Abstellen des Wagens durchführen!
Im Öl befinden sich ja die ganzen Schmutzstoffe der Verbrennung, Abrieb usw. welche vom Öl in der Schwebe gehalten werden und teilweise auch aggressiv sind.

Klar sickert der Großteil in die Ölwanne, doch je nach Motor bleiben mehr als 0,5L verteilt im Motor und der Mist darin lagert sich ab.

Somit vorm einlagern nen Ölwechsel, denn Öl zieht über die Standzeit kein Wasser und wird auch nicht schlecht.


Man kann dann noch einen leicht eingeölten Lappen in den Auspuff stopfen, so kann keine Feuchtigkeit in die Abgasanlage usw. gelangen.


In den Wageninnenraum stellt man am besten einen Luftentfeuchter. Ob man sich hier für 10€ im Baumarkt einen Entfeuchter mit Tabs holt(nutze ich) oder eine Schüssel Katzenstreu oder Salz ins Auto stellt ist egal, Hauptsache etwas was die Feuchtigkeit anzieht.

sun-man
2014-11-05, 08:00:44
Beim Öl geben ich dir soweit Recht das es sicher Sinn macht lang gelaufenes Öl raus zu werfen. Allerdings würde ich das u.U. nach dem Standjahr einfach wieder neu wechseln. Wenn das ein paar kilometer auf dem Buckel hat tut sich das sicher nix. Meins hat z.B. Dank des Antriebs kaum Einlagerungen und sieht nach 15.000km immernoch super aus.

Hier steht auch noch einiges - Paralle zu Pittys Dingen
http://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/pflege/winterschlaf-fuers-auto/default.aspx

Plutos
2014-11-05, 16:11:41
Also wenn die Reifen danach hin wären, ist Mist. Hab die mir erst letztes Jahr zugelegt. Wenn die Reifen das auch nicht mit einen hohen Luftdruck schaffen sollten, würde ich mir da irgendwelche vergammelten Dinger auf Stahl besorgen und die vorher noch aufmontieren.

Stell doch einfach ein paar Ziegelsteine unter die Wagenheber-Aufnahmepunkte und lager die Räder separat. Klappt bei den Dieben ja auch :biggrin:. Oder ist eine Doppelparker-Garage (wtf :confused:) dafür irgendwie nicht geeignet? Hab sowas noch nie in natura gesehen.

mbee
2014-11-05, 16:37:17
Wenn's eine "Duplex-Garage" ist könnte das durchaus problematisch werden ;)

http://garagen-stellplaetze.de/wp-content/uploads/2010/02/Duplexgaragen.jpg

Hatte auch mal so einen Stellplatz für's Büro, nie wieder! Da parke ich lieber draußen und laufe 7 Minuten.

Master3
2014-11-05, 17:37:26
Wenn's eine "Duplex-Garage" ist könnte das durchaus problematisch werden ;)

http://garagen-stellplaetze.de/wp-content/uploads/2010/02/Duplexgaragen.jpg

Hatte auch mal so einen Stellplatz für's Büro, nie wieder! Da parke ich lieber draußen und laufe 7 Minuten.

Hehe, das denken sich die anderen wohl auch, weshalb die nicht genutzt wird. Aber um nur das Auto reinzustellen sollte es ok sein. Wenn ich die täglich nutzen müsste, wäre es mir auch zu nervig.

Das mit den Styroporplatten istn guter Tip. Da brauch ich den Aufwand mit den Standrädern nicht betreiben.
Ich habe bei mir jedoch eine AGM Batterie drin. Da ist die Frage ob dies mit der Erhaltung genauso funktioniert? Läuft das Gerät dann die ganze Zeit durch? Wie hoch ist denn da der Stromverbrauch übers Jahr?
Andernfalls könnte ich auch drüber nachdenken eine neue Batterie einzusetzen nach dem Standjahr, da die jetzige noch die erste von 2007 ist.

Blackpitty
2014-11-05, 18:19:57
Stell doch einfach ein paar Ziegelsteine unter die Wagenheber-Aufnahmepunkte und lager die Räder separat. Klappt bei den Dieben ja auch :biggrin:. Oder ist eine Doppelparker-Garage (wtf :confused:) dafür irgendwie nicht geeignet? Hab sowas noch nie in natura gesehen.

Ganz schlecht, denn dann überdehnst du die Achsgummis und die Dämpfer hängen am Anschlag, absolut nicht gut für die Teile auf lange Dauer!

Hehe, das denken sich die anderen wohl auch, weshalb die nicht genutzt wird. Aber um nur das Auto reinzustellen sollte es ok sein. Wenn ich die täglich nutzen müsste, wäre es mir auch zu nervig.

Das mit den Styroporplatten istn guter Tip. Da brauch ich den Aufwand mit den Standrädern nicht betreiben.
Ich habe bei mir jedoch eine AGM Batterie drin. Da ist die Frage ob dies mit der Erhaltung genauso funktioniert? Läuft das Gerät dann die ganze Zeit durch? Wie hoch ist denn da der Stromverbrauch übers Jahr?
Andernfalls könnte ich auch drüber nachdenken eine neue Batterie einzusetzen nach dem Standjahr, da die jetzige noch die erste von 2007 ist.


Ob normale oder AGM Batterie ist dabei total egal.

Ich habe meine Batterie nicht permanent angeschlossen, hänge sie aller 4 wochen mal dran und lasse das Gerät Paar Tage angeschlossen, da ich immer zwischen meiner Auto und Dads Motorrad Batterie wechsel.

Das Gerät braucht nicht viel Strom, halt nur was zum Laden benötigt wird....

Bei dem alter der Batterie, die evenetuell eh nur noch 1 bis maximal 2 Jahre wenn überhaupt halten wird, lohnt es sich fast nicht mehr.

Franconian
2014-11-06, 09:27:55
Da die Gitti 3 Tage in der Werkstatt ist, aktuell einen Up!. Weiß irgendwie nicht was ich davon halten soll bzw. warum man dieses Auto kaufen soll, für das Gebotene einfach zu teuer. Zumal bekommt man für nur 2k mehr mit dem Polo ein vollwertigeres Auto (jetzt nur mal angenommen mal will bei VW bleiben).

Fühle mir richtig in mein erstes Auto (93er A Corsa) zurückversetzt, da gab es im Innenraum fast den gleichen Charme, nacktes Blech an der Innenseite der Tür inklusive. Ansonsten geht er aufgrund des geringen Gewichtes in der Stadt recht gut, allerdings klingt der Motor ungewohnt seltsam (ich will jetzt nicht sagen kernig :D), liegt das an dem 3-Zylinder?

Hört man hier gut bei 0-100: http://www.youtube.com/watch?v=WvOsYcGvMEk

mbee
2014-11-06, 11:41:27
3-Zylinder klingen (mit entsprechend Hubraum) durchaus "kerniger/sportlicher" als 4-Zylinder, wenn es der Hersteller zulässt.
Eine ganz gute Erklärung von BMW:

Dr. Lopez: Der akustisch wahrnehmbare Sound eines Dreizylinders ist relativ ähnlich zu dem eines Sechszylinders. Das liegt daran, dass er genau halb so oft wie ein Sechszylinder zündet und so ähnliche Frequenzen anregt. Er produziert aber auch einige niedrigere Frequenzen, die wir vom Sechszylinder nicht kennen. Während der Sechszylinder bei hohen Drehzahlen höhere Frequenzen liefert, bietet der nur halb so oft zündende Dreizylinder hier niedrigere Frequenzen. Darum muss man sich kümmern, aber dabei geht es nicht um das Vorspielen eines künstlichen Klangbilds. Man muss diese Frequenzen wie bei jedem anderen Motor auch filtern, beispielsweise im Abgasstrang. Bei dem heute gefahrenen 1er mit Dreizylinder kommt eine Abgasanlage zum Einsatz, die den Sound nicht herunterbügelt sondern bewusst wahrnehmbar macht. Das soll zeigen, dass es sich um einen gestaltbaren und sehr sportlich-dynamischen Sound handelt. Die vom Motor produzierten Frequenzen sind hörbar ähnlich wie beim Sechszylinder, was uns viel Spielraum bietet.

Shink
2014-11-06, 13:03:13
Weiß irgendwie nicht was ich davon halten soll bzw. warum man dieses Auto kaufen soll, für das Gebotene einfach zu teuer.
Naja, der Erdgas-Up hat imo schon seine Berechtigung (vor allem hier in Ösiland).

Zumal bekommt man für nur 2k mehr mit dem Polo ein vollwertigeres Auto (jetzt nur mal angenommen mal will bei VW bleiben).
Ja, schon. Aber mehr Platz hat der Polo z.B. schon mal nicht.

allerdings klingt der Motor ungewohnt seltsam (ich will jetzt nicht sagen kernig :D), liegt das an dem 3-Zylinder?
Ich persönlich finde schon, dass sich Motoren mit ungerader Zylinderanzahl "lustiger" anhören.

EmrysDragon
2014-11-06, 15:23:28
Hallöchen

Kann mir mal einer weiterhelfen der sich bissl auskennt.

Folgendes:
Freundin fährt einen Subaru Justy.
Bj weiss ich jetzt nicht genau ist aber der Wagen den es auch von Daihatsu gibt.
Daihatsu Sirion.

So da hat sie einen Schlüssel von verloren.
Mitm Ersatzschlüssel dann ab nach Subaru und die sagen das nen neuer Schlüssel 450 Euro kosten würde aus dem grunde man müsse die wegfahrsperre mit tauschen.

WTF Oo

An dem Ersatzschlüssel häng nen silbernes Metall Plättchen 4 stellig Zahlen und Buchstaben. Das sollte doch wohl die Kodierung der Wegfahrsperre sein oder ?
Gibt hier in der Stadt leider nur einen Subaru Händler.

Gibt es sowas ? Kann doch nicht sein das wenn ein Schlüssel weg ist der Spas 450 Euro kostet.

Mr.Ice
2014-11-06, 16:05:53
Hallöchen

Kann mir mal einer weiterhelfen der sich bissl auskennt.

Folgendes:
Freundin fährt einen Subaru Justy.
Bj weiss ich jetzt nicht genau ist aber der Wagen den es auch von Daihatsu gibt.
Daihatsu Sirion.

So da hat sie einen Schlüssel von verloren.
Mitm Ersatzschlüssel dann ab nach Subaru und die sagen das nen neuer Schlüssel 450 Euro kosten würde aus dem grunde man müsse die wegfahrsperre mit tauschen.

WTF Oo

An dem Ersatzschlüssel häng nen silbernes Metall Plättchen 4 stellig Zahlen und Buchstaben. Das sollte doch wohl die Kodierung der Wegfahrsperre sein oder ?
Gibt hier in der Stadt leider nur einen Subaru Händler.

Gibt es sowas ? Kann doch nicht sein das wenn ein Schlüssel weg ist der Spas 450 Euro kostet.

Dir is schon klar das ein Fremder dir dein Wagen entwenden könnte ?

Tyrann
2014-11-06, 16:23:27
Hallöchen

Kann mir mal einer weiterhelfen der sich bissl auskennt.

Folgendes:
Freundin fährt einen Subaru Justy.
Bj weiss ich jetzt nicht genau ist aber der Wagen den es auch von Daihatsu gibt.
Daihatsu Sirion.

So da hat sie einen Schlüssel von verloren.
Mitm Ersatzschlüssel dann ab nach Subaru und die sagen das nen neuer Schlüssel 450 Euro kosten würde aus dem grunde man müsse die wegfahrsperre mit tauschen.

WTF Oo

An dem Ersatzschlüssel häng nen silbernes Metall Plättchen 4 stellig Zahlen und Buchstaben. Das sollte doch wohl die Kodierung der Wegfahrsperre sein oder ?
Gibt hier in der Stadt leider nur einen Subaru Händler.

Gibt es sowas ? Kann doch nicht sein das wenn ein Schlüssel weg ist der Spas 450 Euro kostet.


normalerweise lassen sich neue Schlüssel anlernen und alte bestimmt auch rauswerfen. frag mal bei Motortalk nach

1337
2014-11-06, 18:20:32
Bei VAG und BMW kenne ich es so, dass die Schlüssel dem Fahrzeug bekannt gemacht werden. Sollte also ein Schlüssel abhanden kommen, kann man diesen einfach löschen. So kommt man zwar noch mechanisch via Schlüssel in den Wagen, allerdings lässt sich dieser nicht mehr starten.

Chrisch
2014-11-06, 20:58:04
"neues" Auto... Da mir der Golf 4 gut gefiel aber nen 4 Zylinder einfach nicht so mein Fall ist hab ich mir nun nen 2.8L VR6 (Bora) gekauft :)

http://abload.de/img/img_20141106_16163841s9v.jpg

Ping
2014-11-06, 21:59:39
Da sind ja noch richtige Fenster dran und keine Schießscharten. Und so ein richtiger Motor. Ist ja voll der Retro :D

Blackpitty
2014-11-06, 22:13:58
Jeha, noch ein silberner LA7W Bora hier:biggrin:

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/sonstiges/W%c3%b6rthersee2014/P1160658.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/sonstiges/W%c3%b6rthersee2014/P1160467.jpg

:redface:

Winnie
2014-11-08, 22:51:29
Da mein 2004er Mazda 6 immer mehr Macken bekommt und ich keine Lust mehr habe, da weiter Geld zu versenken, wird nun nächste Woche was neues bestellt:

http://abload.de/img/kia-cee-d-sw-729x486-udui1.jpg (http://abload.de/image.php?img=kia-cee-d-sw-729x486-udui1.jpg)

Statt 2.3l Sauger im 6er wird mich dann ein 1.6l Turbodiesel zur Arbeit bringen, macht aufgrund meiner nun dank Umzug verlängerten Anfahrt zur Arbeit (50 km einfache Entfernung) auch deutlich Sinn :-)

Abgesehen davon, dass 7 Jahre Garantie echt ein gutes Argument sind!

mightyforce
2014-11-09, 06:07:27
3-Zylinder klingen (mit entsprechend Hubraum) durchaus "kerniger/sportlicher" als 4-Zylinder, wenn es der Hersteller zulässt.
Eine ganz gute Erklärung von BMW:

sehr subjektiv. imo klingt nichts schöner als 4 zylinder auf 600ccm. drehzahlbegrenzer richtung 18k... das ist formel 1 feeling :biggrin:

Argo Zero
2014-11-09, 12:50:46
Kommt auch immer auf den Auspuff an. Außer bei einigen teuren Sportwagen klingt das Auto im Serienzustand viel zu brav.
Selbst bei Lotus musste ich zu Larini greifen weil außer dem Motor nichts zu hören war.
Da wird für die 3 Zylinder Motoren sicherlich auch was gescheites gebaut werden in Zukunft.

DerKleineCrisu
2014-11-09, 15:05:05
Abgesehen davon, dass 7 Jahre Garantie echt ein gutes Argument sind!

oder 150.000 Km je was als erstes Eintrifft :wink: .

Muss es ja wissen fahre ja selber einen Ceed 3 Türer :biggrin: .

was hat er denn gekostet wenn man fragen darf

Grüße

Winnie
2014-11-09, 15:12:26
Jo, aber 150.000 km sind ja auch ne Ansage :)

Kosten tut das gute Stück als Edition7 + Emotion Paket ca. 18.200€

Argo Zero
2014-11-09, 15:17:14
Klasse Preis. Wenn ich zwei Stück an Kindern hätte würde ich so ein Auto nehmen als Familienkutsche.
Bei dem Geld tut es echt nicht weh wenn der Innenraum nach 7 Jahre runter ist durch die Kinder. Genug Platz scheint er ja auch zu haben.

mbee
2014-11-09, 16:45:28
sehr subjektiv. imo klingt nichts schöner als 4 zylinder auf 600ccm. drehzahlbegrenzer richtung 18k... das ist formel 1 feeling :biggrin:
Der Thread hat Autos zum Thema...;)

sun-man
2014-11-09, 18:44:22
Klasse Preis. Wenn ich zwei Stück an Kindern hätte würde ich so ein Auto nehmen als Familienkutsche.
Bei dem Geld tut es echt nicht weh wenn der Innenraum nach 7 Jahre runter ist durch die Kinder. Genug Platz scheint er ja auch zu haben.
Nicht wenn man selber groß ist. Was meinst Du warum ich/wir einen Kombi suchen der auf der Rückbank Platz hat, dafür aber gerne weniger Kofferraum. Solche Dinger wie ein Octavia oder Astra (J ist das glaub ich) hat hinten so gut wie keinen Platz wenn wir unserer Sitze sowas ähnliches wir bequem haben. Dabei liegen wir sicherlich nicht im Auto.

Backbone
2014-11-09, 19:16:48
So was geht nur mit entsprechend Radstand, das wird in der Kompaktklasse nix.

Sven77
2014-11-09, 19:45:24
So was geht nur mit entsprechend Radstand, das wird in der Kompaktklasse nix.

Jop, ausser man geht Richtung Golf Plus o.ä.

Chrisch
2014-11-09, 20:05:41
Jeha, noch ein silberner LA7W Bora hier:biggrin:
:redface:
Nicht ganz, ist LB7Z (Satinsilber) :)

Btw sehr schicken Bora hast du da ;)

Lethargica
2014-11-09, 20:39:17
Nicht wenn man selber groß ist. Was meinst Du warum ich/wir einen Kombi suchen der auf der Rückbank Platz hat, dafür aber gerne weniger Kofferraum. Solche Dinger wie ein Octavia oder Astra (J ist das glaub ich) hat hinten so gut wie keinen Platz wenn wir unserer Sitze sowas ähnliches wir bequem haben. Dabei liegen wir sicherlich nicht im Auto.

Wenn ma nicht gerade 2m+ groß ist, oder wie Ali hinterm Lenkrad liegt kann ich die Aussage nicht ganz nachvollziehen.

Ich kann mir zumindest mit meinen 1,87m und 2 Kiddies nicht über Platzmangel beschweren. (Octavia 2 Kombi)

mbee
2014-11-09, 21:04:06
Geht mir genau gleich: Ich würde mich nicht gerade als schlank bezeichnen, bin 1,75 m groß und doch passen, wenn ich fahre, in unseren pro_cee'd (Coupé des gezeigten Kombis) hinten locker 2 Erwachsene komfortabel rein, ganz ohne eine Thrombose zu bekommen oder die Luft anzuhalten ;)

Ich frage mich, was die Leute damals mit ihrem Golf 1 oder Golf 2 als Familienauto gemacht haben? :ugly:

Winnie
2014-11-09, 21:23:15
Kleiner als der Mazda6 ist der Ceed logischerweise...aber wie mbee schon sagt: Wir sind "damals" auch mit 5 Erwachsenen in einem Jetta 1 durch die halbe Republik gefahren - das funktionierte auch irgendwie.

Annator
2014-11-09, 21:31:40
Geht mir genau gleich: Ich würde mich nicht gerade als schlank bezeichnen, bin 1,75 m groß und doch passen, wenn ich fahre, in unseren pro_cee'd (Coupé des gezeigten Kombis) hinten locker 2 Erwachsene komfortabel rein, ganz ohne eine Thrombose zu bekommen oder die Luft anzuhalten ;)

Ich frage mich, was die Leute damals mit ihrem Golf 1 oder Golf 2 als Familienauto gemacht haben? :ugly:

Muss ich an meinen Arbeitskollegen denken der mir jedes mal bei sowas erzählt wie die mit 2 Kindern, Gepäck und Kinderwagen im Trabant in den Urlaub gefahren sind. Das ging ja auch irgendwie. :D

derpinguin
2014-11-09, 21:33:57
Die Westversion ist mit dem Käfer und drei Kindern nach Italien.

mbee
2014-11-09, 22:11:53
[X] Selbst noch erlebt (mit dem Käfer meiner Tante nach Rimini: 2 Erwachsene, 2 Kinder) ;)

Mir ging's aber weniger, um das "das geht schon irgendwie" (das war natürlich damals auf der Rückbank etwas beengt als Erwachsener, nicht als Kind) als um die Behauptung im Octacia oder cee'd würde hinten keiner mehr Platz haben.
Da ist IMO nichts beengt und auch nichts im Sitzkomfort eingeschränkt bei 2 normal großem Erwachsenen, wenn diese sitzen und sich nicht gerade hinlegen möchten.

Backbone
2014-11-09, 22:12:02
Früher (tm) gabs auch keinen Strom und Wasser nur ausm Brunnen. ;)

mbee
2014-11-09, 22:17:51
Ja, und zum Kacken ging man auf's Plumpsklo auf dem Hinternhof...;)
Wie schon geschrieben, das war nicht das Thema, sondern eine Überspitzung. Ich sehe das Problem nicht.

Sven77
2014-11-09, 22:41:49
Also ich hab schon damals ein Bild gepostet wieviel Platz in meinem Passat 3C war

http://abload.de/img/2013-04-2309.31.42scrk0.jpg

1,90m... wie das in nem Octavia oder noch kleiner passen soll muss mir erstmal jemand erklären

mbee
2014-11-09, 22:46:09
Dann sitzt Du wahrscheinlich (auch sicherheitstechnisch, nämlich mit durchgestreckten Beinen beim Bremsen und Kuppeln) viel zu weit von den Pedalen weg. Das tun nämlich die meisten, sieht man leider viel zu oft.

Sitz höher, bis nur eine Faust zwischen Dach und Kopf passt und viel näher an die Pedale ran. Ansonsten war in der Kiste wohl wirklich kaum Beinfreiheit im Fond (ich bin da nur mal vorne drin mitgefahren).

Sven77
2014-11-09, 22:53:14
Ähm so sitz ich drin.. höher geht nicht mehr sonst hab ich nen Fettfleck im Dachhimmel ;D

Sie hat eine gewisse Beinfreiheit, aber moderne Kindersitze tragen stark auf

Mr.Ice
2014-11-09, 23:04:28
Jop, ausser man geht Richtung Golf Plus o.ä.

Du meinst Golf Sports Van:freak:

Ich find den namen so lächerlich. Wenn sie wenigstens die Motoren vom Golf GTD oder vom GTI anbieten würden dann würd ich mir ja noch den Namen gefallen lassen aber doch nicht bei 150PS.

Ein VW Touran ist günstiger als ein Golf Sports Van und bietet auch noch mehr Platz an.

Vader
2014-11-10, 00:00:15
Touran ist aber shice :D

Eidolon
2014-11-10, 08:02:46
"Die Sitzverhältnisse im Jeep Renegade Trailhawk sind für ein Auto dieser Größe recht angenehm. Vorne ist ordentliche Bewegungsfreiheit vorhanden, auf den Rücksitzen, die nicht zu tief montiert sind, finden auch Erwachsene ausreichend Platz, wenngleich die Kniefreiheit für Menschen jenseits 1,8 Meter Körperlänge etwas knapp ausfällt. Durch die kantige Form fällt auch der Laderaum etwas größer als bei den Wettbewerbern aus, zusätzlich gibt es ein großes Ablagefach unter dem Ladeboden."

http://www.4wheelfun.de/fahrberichte/jeep-renegade-trailhawk-im-ersten-test-kleiner-jeep-ganz-gross-8612957.html

sun-man
2014-11-10, 08:33:51
Wenn ma nicht gerade 2m+ groß ist, oder wie Ali hinterm Lenkrad liegt kann ich die Aussage nicht ganz nachvollziehen.

Ich kann mir zumindest mit meinen 1,87m und 2 Kiddies nicht über Platzmangel beschweren. (Octavia 2 Kombi)
Habe gerade letzte Woche in einem funkelnagelneuen Octavia gesessen. Dafür ist mir mein Geld zu schade. Unsere Kleine ist mit nicht ganz 3 Jahre halt schon über nen Meter und wenn ich den Vordersitz in Fahrposition habe ist hinten bei Ihrem Kindersitz einfach kaum noch Platz. Kleiner wird sie nicht mehr, höchsten ich.

Der Punkt ist halt u.a. der das gerade im E39 oder anderen vorne richtig Platz ist. Sitze ich in nem Astra vorne rechts muss ich den Sitz übel zurückkurbeln damit meine Knie nicht am Armaturenbrett anliegen.

Ach ja: Und was damals war geht mir am Arsch vorbei. Ich will so nicht fahren und ich fand es damsl NICHT bequem im Trabi hinten neben dem ganzen Gepäck irgendwo hin zu fahren. Ging es? Ja, ging....war es gut? Es war zum kotzen. Tja, und bei nem Unfall wärs das eh gewesen. Sowas will und werde ich sicher selber so nicht machen.

Argo Zero
2014-11-10, 08:54:45
Wo wir wieder beim leidigen Thema sind: Autos werden nur äußerlich größer.
In manchen Rennserien siehst du mal den Innenraum der 08/15 Kutschen. Wenn du das ganze Plastik etc. pp. entfernst ist plötzlich viel Platz in dem Auto.
Beim Dashboard könntest du gefühlt die untere Hälfte abschneiden.
Siehe dieser hässliche Speckgürtel: http://wallhud.com/wp-content/uploads/2013/05/Volkswagen-Passat-CC-Gold-Interior-Wallpaper-HD.jpg. Beim aktuellen Corsa noch schlimmer: http://new.opel.corsa.free.fr/IN/08.jpg. Der 3er BMW, da bekomme ich ja vom Anblick schon Platzangst: http://www.autoaid.de/blog/wp-content/uploads/2011/10/BMW-3er-F30-Interieur_01.jpg.

Oder der Audi Q3. Wenn ich meine Kiste neben das Schiff stelle könnte man meinen Goliat und David. Sitzt du aber mal hinten genügt eine kleine Bodenwelle und ich knalle mit dem Kopf ans Dach. Da bekomme ich einen Fön, vor allem weil die Kiste so teuer ist.

Im Grunde ist der Konsument "schuld". Er kauft diese verbauten Kisten mit weniger Platz im Innenraum. Meinen 14 Jahre alten Corsa gebe ich nicht mehr her zum Einkaufen u.s.w. Selbst wenn ein anderer Motor mal rein muss weil die Nähmaschine den Geist aufgibt. Was ich darin schon alles transportiert habe inkl. Leute... -- Dafür bräuchte ich heute mindestens einen 5er BMW :freak:

sun-man
2014-11-10, 08:57:48
SO - darf er auch klein sein.
http://www.focus.de/auto/fahrberichte/fahrbericht-dodge-challenger-srt-hellcat-die-nachbarn-werden-sie-hassen-dieser-dodge-rasiert-mit-717-ps-den-asphalt_id_4254042.html
Dodge Challenger SRT Hellcat

So unrecht haben sie nicht beim Klang. Schon geil was da für den Preis bekommt. 55k inkl Mehrwertsteuer.
7r1bOZd7T8Q



PS: Und beim Rest? Ja, ich kauf mir lieber einen großen Wagen (mein E39 ist auch 4,70 lang) anstatt so ne kleine Schüssel bei der ich mich dann ärgere. Ob ich nun 6,xl im Passat an Diesel raus haue oder eben 5,9 in nem Octavia? Das juckt mich nun wirklich nicht. Nur bei 14l Gas in nem 530 kommt langsam der Zweifel.

mbee
2014-11-10, 09:01:42
US-Preis!
Beim Import wirst Du noch einmal ganz kräftig draufzahlen (Verschiffung, MwSt., Umrüstung), wenn Chrysler sich entscheiden würde, den hier anzubieten noch mal einiges mehr.
Natürlich immer noch ein absoluter V8-Schnapper, aber da würde ich persönlich eher in Richtung Corvette schielen, wo das Drumherum auch halbwegs zur Motorisierung passt. Was habe ich von der immensen Leistung, wenn ich damit nur Striche auf dem Asphalt hinterlasse und das Fahrwerk mit der Motorisierung überhaupt nicht mithalten kann? Gut, ich bin allerdings auch generell kein Fan der "modernen" Muscle-Cars...

Backbone
2014-11-10, 09:05:01
Ich finde es auch eine Unsitte wie der Raum verschwendet wird. Aus meiner Sicht ein Paradebeispiel ist der Opel Insignia. Das Ding ist rund 4,90m lang, sitzt man aber drin fühlt es sich nicht viel anders an als in nem Gold. Der Opel Astra hat dieselbe Krankheit. Außen eines der größten Modelle seiner Klassen, der nutzbare Innenraum ist aber ein Witz.
Offenbar wollen das aber die Kunden mehrheitlich so. Dabei gibts durchaus Gegenbeispiele. Der Mondeo ist zwar auch außen rum nicht eben schlank, aber im Innenraum kannste Tennis spielen. Da kann man auch mit 4 Erwachsenen samt Gepäck reisen ohne Platzangst haben zu müssen.

sun-man
2014-11-10, 09:05:22
Ja, ist schon klar. Ich hab jetzt einfach mal den Preis + Märchensteuer genommen.

Puhh, 72k bzw 75k bei GeigerCars http://www.geigercars.de/index.php?id=215