PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt ihr Teil 6


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80

sun-man
2012-07-28, 10:12:11
Mein Dicker hat mich gestern auf der Rücktour arg überrascht. Klima an, Frau und Kind, Kofferraum voll bis oben hin, ne volle 480l Kaimei Dachbox - und 53l Gas auf 430km, wirklich langsam war das auch nicht. Tempomat bei 130-145 (mehr ging kaum durch Dachbox)

Monkey
2012-07-28, 10:27:15
Mein dicker mich die letzten 4700km auch :) 4 Personen, Kofferraum bis oben voll und im Schnitt laut BC 8,5L. Allerdings eher mit 120-130km/h.

Leider muss er nun gehen weil bei der Laufleistung doch ein paar sachen anfallen werden.

Egal, der neue hat LGP...freu mich voll drauf (dafür nur ne Limo kein Caravan) :D

sun-man
2012-07-28, 10:42:26
"neu" oder Neu - und was hast Du denn geholt?

Ging ja gerade durch die Presse - Gas ist gefährlich und so http://www.bild.de/auto/auto-news/verkehrsunfall/unfall-beim-gas-tanken-auto-in-flammen-25300142.bild.html

Bessere Artikel ;) http://www.spiegel.de/auto/aktuell/so-sicher-sind-fluessiggas-autos-a-846198.html

Monkey
2012-07-28, 10:48:04
Naja NEU is er nich, gar nich, nur "neu" für mich ;)

Wieder nen Omega B hehe, kp warum aber ich steh auf die alte Opakarre. Diesmal als Limo mit Leder, Tempomat, Sitzheizung, Schiebedach, Navi etc eigentlich alles ausser PDC. Das ganze mit dem 3.0 V6 und 211ps.

JaDz
2012-07-28, 12:17:07
Dieses Verbrauchswunder* hat Gas auch bitter nötig.


* Ich hatte das Modell mit 170 PS und wunderte mich immer über den hohen Verbrauch

Monkey
2012-07-28, 12:33:47
Das kann ich nich sagen da ich auch noch den 2.5er habe, und den knapp 30tkm gefahren bin. In der Stadt liegt er bei 11.5L/100km (Sommer) bis 12.5L/100km (Winter) und wie gesagt bei voller Beladung und moderater Geschwindigkeit auf der AB bei ~unter 9 Liter. Selbst bei durchschnittlich 160Km/h lag ich bei ~ 10Liter.

Wenn er natürlich wenig gewartet wird sind hohe Verbräuche die logische Konsequenz.

sun-man
2012-07-28, 16:26:44
...und heute ist die Klima weider defekt. Wurde doch gerade erst für 760€ repariert ;( :(. Drecksmist.

Monkey
2012-07-28, 17:59:00
Dann solltest du doch Garantie haben oder nich.

sun-man
2012-07-28, 18:09:31
Da wir nicht wissen was es jetzt ist hilft mir diese erstmal nicht. Der Verdampfer sollte nicht kaputt sein (würde mich wundern). Wenn jetzt noch das gesamte Klimamittel drin ist ist es wieder was anders, wenn es raus ist muss das Leck lokalisiert werden.

Hamster
2012-07-29, 14:57:51
...und heute ist die Klima weider defekt. Wurde doch gerade erst für 760€ repariert ;( :(. Drecksmist.

ich leide mit dir: gestern aus dem urlaub heimgefahren bei stellenweise rund 34°C und die klima ging nicht. das ist kein spaß bei rund 800km weg.
und das beste: die klima wurde erst die woche zuvor repariert

:mad:

Lethargica
2012-07-29, 15:46:34
Das nennt sich dann deutsche Premium Qualität. Allein was ich in meinem Umfeld von Klimadefekten bei VW und Audi mitbekomme ist schon übel.

iDiot
2012-07-29, 19:40:26
Hm die einzige Klima die mir bist jetzt verreckt ist war die im Mazda :D

Denke nicht dass da ein großer unterschied zwischen den Herstellern besteht.

drdope
2012-07-29, 23:13:25
Klimaanlage -> was ein neumodischer Kram -> das frisst doch nur Leistung und wiegt sicher mindestens 20 Kilogramm und kostet Geld -> das braucht doch kein Mensch...
;)

Ich wäre schon froh über elektrische Fensterheber, eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung oder gar einen Bremskraftverstärker; eine nicht-digitale Kupplung (=mit Schleifpunkt) wäre für Stop-and-Go-Verkehr auch nicht schlecht.

Aber wenn ich es mir so recht überlege -> Nee, will ich alles nicht...
:)
Würd' mir schon reichen, wenn der Mittelmotor sie Ledersitze nicht auf 40°C aufheizen würde.

scnr!
;)

Godmode
2012-07-30, 00:07:59
Das nennt sich dann deutsche Premium Qualität. Allein was ich in meinem Umfeld von Klimadefekten bei VW und Audi mitbekomme ist schon übel.

Das nennt sich Sollbruchstelle, so wie die Elektrolyt-Kondensatoren in Unterhaltungselektronik. ;D

sun-man
2012-07-30, 07:35:28
Das nennt sich dann deutsche Premium Qualität. Allein was ich in meinem Umfeld von Klimadefekten bei VW und Audi mitbekomme ist schon übel.
Das eine hat mit dem anderen IMHO wenig zu tun. nen 12 Jahre alten Audi A6 oder so siehst Du halt öfter als nen 12 Jahre alten vergammelten Mazda oder Hyundai, die sind da schon im Schrott.
In aller Regel fallen die Kondesatoren aus, diese sitzen naturgemäß bei den meisten vorne vor dem Wasserkühler. Lieber ein Loch im Kondensator als eins in der WaKü. Der Verdampfer, wie bei mir, ist äußerst selten.

Yavion
2012-07-30, 07:37:16
Klimaanlage -> was ein neumodischer Kram -> das frisst doch nur Leistung und wiegt sicher mindestens 20 Kilogramm und kostet Geld -> das braucht doch kein Mensch...
;)

(...)
Würd' mir schon reichen, wenn der Mittelmotor sie Ledersitze nicht auf 40°C aufheizen würde.

scnr!
;)

Mein RX braucht die Klima-Anlage zwingend. Der Motor heizt sehr stark und die metallische Mittelkonsole wirkt wie ein Radiator.
Was im Winter ganz praktisch sein kann, ist im Sommer ohne Klima-Anlage kaum zumutbar.

Ausserdem ist eine Klima-Anlage sehr gut geeignet, beschlagene Scheiben zu klären.

Die paar KG sind schon gut investiert...

Marodeur
2012-07-30, 10:20:30
Komischerweise hatte ich im letzten Auto ohne Klimaanlage (dem ollen A4 1.6) keinerlei Probleme mit beschlagenen Scheiben. Das Problem hatte ich meist nur in PKW mit Klima... Nachtigall ich hör dir trapsen... :biggrin:

Nutze die Klimaautomatik jetzt im Sommer im Jeep auch eher selten. Lieber mach ich das Schiebedach auf, find ich einfach angenehmer. Hab mir schon überlegt ob ich einfach mal den kürzeren Belt einspanne und den Klimakompressor weg lasse.

mbee
2012-07-30, 10:41:56
Kima ist bei mir bei beiden Autos auch nur bei Extremtemperaturen an, kostet nur unnötig PS und Sprit ;)

(Je nach gefahrenen Kilometern sollte man die aber wenigstens einmal im Monat kurz laufen lassen und danach abgeschaltet noch 10 Minuten fahren, damit der Verdampfer ordentlich abtrocknet und nicht versifft)

Monkey
2012-07-30, 10:46:59
Jepp, regelmäßiges benutzen kann einem späteren Schaden oft vorbeugen. Ist übrigens das gleiche beim ABS STG, wenns nie verwendet wird gehen die Innerein des STG gerne kaputt (zumindest beim Omega hehe)

MartinRiggs
2012-07-30, 10:57:25
Komischerweise hatte ich im letzten Auto ohne Klimaanlage (dem ollen A4 1.6) keinerlei Probleme mit beschlagenen Scheiben. Das Problem hatte ich meist nur in PKW mit Klima... Nachtigall ich hör dir trapsen... :biggrin:de.

Nutze die Klimaautomatik jetzt im Sommer im Jeep auch eher selten. Lieber mach ich das Schiebedach auf, find ich einfach angenehmer. Hab mir schon überlegt ob ich einfach mal den kürzeren Belt einspanne und den Klimakompressor weg lasse.

Jupp, das kenne ich.
Mein alter Ford hatte auch nie, absolut NIE Probleme mit beschlagenen Scheiben.
Bei wechselhaften Bedingungen und grade im Herbst/Winter wenn der Klimakompressor nicht mehr angeht dann beschlägt der Golf ohne Ende.
Verstehe ich nicht wie da alte Autos besser sein können:confused:

sun-man
2012-07-30, 11:19:05
Tja, also meine Klima geht wieder. Ich hab gestern jedes Steuergerät kontrolliert und jeden Fehlerspeicher (habe passende Software), E-Lüfter angesteuert und Kompressor per Software angemacht usw usw.. Als letztes, ohne finalen Chek, Gebläseendstufe ausgebaut um an den Verdampfer zu fassen, danach wieder eingebaut. Heute wunder ich mich warum die Karre so kalt ist. Also entweder Glück oder der Kompressor hat einen Schlag.

Eisenoxid
2012-07-30, 11:36:53
(Je nach gefahrenen Kilometern sollte man die aber wenigstens einmal im Monat kurz laufen lassen und danach abgeschaltet noch 10 Minuten fahren, damit der Verdampfer ordentlich abtrocknet und nicht versifft)

Hab ich auch gehört, dann man das machen soll, damit sich kein Schimmel bildet.
Aber wenn ich die Klima nach Benutzung ausmache, kommt so extrem feuchte Luft, dass ich innerhalb von 1min nichts mehr sehe; sogar offene Fenster + Heizung helfen dagegen nur bedingt. :(

Ansonsten mach ich die Klima auch nur bei Geschwindigkeiten >100km/h, oder sehr hoher Luftfeuchte an. Drunter bevorzuge ich offene Fenster.

Komisch, dass es Jahrzehnte ohne Klima ging. Nun brauch jeder unbedingt eine =)

x-force
2012-07-30, 12:01:15
28° und direkte sonne sind für mich ein grund für die klima...
in meinem alten escort bin ich früher im hochsommer oftmals mit handtuch um die schultern mit freiem oberkörper gefahren, hatte einfach keine lust darauf nach 20min das shirt wechseln zu können.

abgesehen davon finde ich ermüdet man langsamer mit kühlem kopf.

nur cabrio/roadster geht ohne klima imo

Zephyroth
2012-07-30, 13:11:30
Ich hab' nun den ersten Tank mit meinem CX-7 durch (500km, 12l/100km)...

Was für ein geiles Gefährt. Unglaublich wie sich dieses Eisenschwein durch die Kurven scheuchen läßt. Bretthart und unglaublich agil. Der Motor passt extrem gut zu dem Wagen, auch wenn man das einem "kleinen" 2.3l-Aggregat nicht zutraut. Dank Turbo geht's aber doch.

Das ist auch das Stichwort "Turbo". Unter 2000U/min kommt nicht viel, darüber geht's aber mit sanftem, aber bestimmtem Druck vorwärts. Eigentlich merkt man nicht wie schnell man unterwegs ist, man muß also etwas aufpassen um nicht zu schnell zu werden.

Durch das harte Fahrwerk sind die Rollgeräusche ziemlich laut, man fühlt sich an ein kaputtes Radlager erinnert (ich hoffe das es das nicht ist, jedenfalls verändert sich das Geräusch nicht bei Kurvenfahrt).

Richtig geil ist aber der Allradantrieb. Ohne Traktionsprobleme bei feuchter Straße die 260PS loslassen ist schon mehr als nett...

Jetzt hab' ich so ziemlich alles, was ich nie haben wollte :facepalm::

+ SUV
+ Turbomotor
+ Xenonlicht

Gegen alles hab' ich in anderen Threads schon gewettert und jetzt fahr ich selber sowas. Unglaublich wie sich die Zeiten (und Meinungen) ändern.

Grüße,
Zeph

Hydrogen_Snake
2012-07-30, 13:16:06
^^als nächstes auf www.apple.com iphone und ipad und macbook bestellen.

ich habe in den letzten 2 Wochen in folgender reihenfolge

porsche cayenne turbo
bmw x5m
bmw x5 3.0d
cls 350 cdi
e 220 cdi blueefficiency

gefahren.

die ersten 2 brauchen pro 300km einen ganzen tank! was die unsinnige suv Kategorie noch abstruser wirken lässt. was soll man machen wenn die nachfrage da ist wa?

die letzten 3 waren aber wirklich klasse. allerdings ist der x5 zu hart.

der cls ist ein Traum auf jeglicher Straße und die e klasse ein Traum wenn es um den verbrauch geht und wirklich gut wenn es um das Fahrwerk geht. x5 3.0d ist ganz okay, packt seine 210 kmh und 14 l Diesel genehmigt er sich dabei, kann man haben... muss man aber nicht.

SUV Segment = komisch aber man kann sich daran gewöhnen.

allerdings gewöhnt man sich an das Segment schneller wenn eine 4 Zonen climatronic und sitzheizung auf allen plätzen vorhanden ist :D

edit:

was gar nicht geht ist der porsche und der x5m X-D wer will sowas fahren ey? vom Parkplatz auf den beschleunigungsstreifen schon auf 250kmh. ständig fährt man jemanden auf oder ist an einer Baustelle unterwegs. und wenn es Vollgas ist dann ist die Strecke innerhalb von 1 std. bewältigt dann kommen wieder Baustellen und andere Verkehrshindernisse.

furchtbar. das Fahrwerk ist zu hart, bei beiden. richtig entspannt ist es auch irgendwie nicht... komisch komisch...

Zephyroth
2012-07-30, 13:18:00
^^als nächstes auf www.apple.com iphone und ipad und macbook bestellen.

Dazu geb' ich echt keine Prognose mehr ab. Beim SUV und Turbo-Benziner hab' ich auch behauptet das zuerst die Hölle zufriert bevor ich sowas fahre...

die ersten 2 brauchen pro 300km einen ganzen tank! was die unsinnige suv Kategorie noch abstruser wirken lässt. was soll man machen wenn die nachfrage da ist wa?

Hm. Ich bin eigentlich überrascht. Der CX-7 ist 300kg schwerer, hat 60PS mehr und ist 0.5sec schneller auf 100 als mein Accord. Zudem sogar agiler. Trotzdem braucht er "nur" etwa 1l mehr auf 100km. Rollt man gleichmäßig dahin, bin ich sogar sicher das er weniger braucht. Aber wie du schon vom X5 behauptest: Er ist bretthart

Grüße,
Zeph

PS.: Vielleicht ist Apple doch nicht so abstrus wie ich glaube... (was sag' ich da schon wieder :facepalm:)

Lethargica
2012-07-30, 13:25:15
Ich kenne den Motor aus dem 6er MPS, der Macht schon Laune. Obwohl, oder gerade weil er noch ein richtiges Turboloch hat. Leider dreht über 5000 dann wieder etwas angestrengt, aber zwischen 2000-5000 geht ordentlich die Post ab :-)

Wobei ich auch sagen muss, im CX kommt das nicht so gut rüber wie im 6 MPS oder gar im 3 MPS. Das Gewicht bremst die Dynamik halt schon etwas aus. Schade dass es keinen 6 MPS als Kombi gab ;-)

Hydrogen_Snake
2012-07-30, 13:26:12
bei meiner ersten x5m fahrt habe ich von München nach Frankfurt nur 1,25 Tankfüllungen gebraucht X-D, vollgas versteht sich. Für 170€ Transportkosten(hinweg, superplus) kann ich entspannter mit dem ICE reisen :D

Yavion
2012-07-30, 13:32:44
Das beste Argument für ein SUV ist m.E. die passive Sicherheit. Daher als Familienkutsche durchaus eine Überlegung wert.

Dazu kann man noch gut gucken und bequem ein- und aussteigen. Vielleicht sind die Kinder sogar weniger quängelig, wenn sie höher sitzen. :confused:

Zephyroth
2012-07-30, 13:34:42
Ich kenne den Motor aus dem 6er MPS, der Macht schon Laune. Obwohl, oder gerade weil er noch ein richtiges Turboloch hat. Leider dreht über 5000 dann wieder etwas angestrengt, aber zwischen 2000-5000 geht ordentlich die Post ab :-)

Stimmt. Deshalb fühle ich mich in meinem Vorurteil von Turbomotoren bestärkt, das sie über 5000U/min zum auskotzen anfangen. Dabei ist der 2.3er-Turbo gar nicht so übel abgestimmt. Bei 5500U/min hat er noch 330Nm, der Peak liegt ja bei 380Nm. Das wär gar nicht viel und dennoch merkt man es. Aber und das muß man sagen, der Motor passt ausgezeichnet zu einem SUV, in einem sportlichen Coupè ist mir ein Sauger nach wie vor lieber.

Dazu kann man noch gut gucken und bequem ein- und aussteigen. Vielleicht sind die Kinder sogar weniger quängelig, wenn sie höher sitzen. :confused:

Kinder hab' ich keine, aber der Hund ist im Kofferraum tatsächlich weniger quängelig...

Grüße,
Zeph

mbee
2012-07-30, 13:44:21
Jetzt hab' ich so ziemlich alles, was ich nie haben wollte :facepalm::

+ SUV
+ Turbomotor
+ Xenonlicht

Gegen alles hab' ich in anderen Threads schon gewettert und jetzt fahr ich selber sowas. Unglaublich wie sich die Zeiten (und Meinungen) ändern.

Grüße,
Zeph

Man wird halt langsam auch alt/älter ;)
Mir wäre früher z.B. niemals ein Fronttriebler in die Garage gekommen.

Marodeur
2012-07-30, 17:11:58
Brettharte SUV find ich so sinnvoll wie tiefergelegte Geländewagen... :biggrin:

Da versteh ich den Sinn wirklich langsam nimmer. Ok, wenns sehr weich ist wie bei meinem GC dann fängt der bei langsamer Fahrt über Flickenteppiche schon etwas zu rollen an. Andererseits ist das halt extremst gemütlich (Seitenhalt haben die Sitze ja eh keinen) und im Gelände hört er sich auch nicht bei jedem Loch an als würde gleich der Stoßdämpfer oben raus donnern. Am Wochenende erst wieder über etwas grobere Feldwege gejagt, macht schon Laune hinter sich eine große Staubwolke zu ziehen. Nur das Profil könnte noch etwas grober sein fürs ein oder andere Schlammloch.

Eco
2012-07-30, 17:51:56
Da versteh ich den Sinn wirklich langsam nimmer.
Da biste nich der einzige. ;)

Am besten sind SUVs mit hartem Sportfahrwerk und Frontantrieb. Da hörts bei mir ganz auf.
Aber auch so haben diese Fahrzeuge für mich keine (praktische) Daseinsberechtigung, außer, man fährt wirklich ab und an ins leichte Gelände oder viel auf schlechten Straßen/Feldwegen.

Argo Zero
2012-07-30, 18:20:40
Stimmt. Deshalb fühle ich mich in meinem Vorurteil von Turbomotoren bestärkt, das sie über 5000U/min zum auskotzen anfangen. Dabei ist der 2.3er-Turbo gar nicht so übel abgestimmt. Bei 5500U/min hat er noch 330Nm, der Peak liegt ja bei 380Nm. Das wär gar nicht viel und dennoch merkt man es. Aber und das muß man sagen, der Motor passt ausgezeichnet zu einem SUV, in einem sportlichen Coupè ist mir ein Sauger nach wie vor lieber.


Du kannst doch ein Familienauto nicht als Maßstab nehmen.

Hier eine Leistungsmessung vom Mini John Cooper Works 1.6l (Serienzustand) mit 211PS (auf dem Papier :tongue:)


http://img6.imagebanana.com/img/3bwo1mhy/works_dyno.jpg

Bei 5.500u/min kommt ein dröhnender Schub, der schreit "dreh bis 6.000!" ;)

MSABK
2012-07-30, 19:02:17
^^als nächstes auf www.apple.com iphone und ipad und macbook bestellen.

ich habe in den letzten 2 Wochen in folgender reihenfolge

porsche cayenne turbo
bmw x5m
bmw x5 3.0d
cls 350 cdi
e 220 cdi blueefficiency

gefahren.



War das jeweils eine Probefahrt oder Mietwagen? Hab ned mal nen Cayman für ne Stunde bekommen. Wollten 100€ für ne Stunde.:freak:

drdope
2012-07-30, 19:04:47
Jetzt hab' ich so ziemlich alles, was ich nie haben wollte :facepalm::

+ SUV
+ Turbomotor
+ Xenonlicht

Gegen alles hab' ich in anderen Threads schon gewettert und jetzt fahr ich selber sowas. Unglaublich wie sich die Zeiten (und Meinungen) ändern.

Als nächstes kommt ein Diesel, dann bist du Endgültig auf der dunklen Seite der Macht angekommen...
;)

Seh's einfach positiv, du wirst älter, aber nicht starrsinniger und unflexibler/festgefahrener in deinen Meinungen und Ansichten -> alles Bestens imho!
:)

Und mal ganz ehrlich -> für den Alltag ist doch alles mit ca. 9-10kg/PS (um einigermaßen aus dem Quark zu kommen) vollkommen ausreichend; egal welche Bauform, welches Motorkonzept, welcher Antrieb etc...
Da führen halt viele Wege nach Rom, nicht nur einer.
;)

Hydrogen_Snake
2012-07-30, 19:13:40
War das jeweils eine Probefahrt oder Mietwagen? Hab ned mal nen Cayman für ne Stunde bekommen. Wollten 100€ für ne Stunde.:freak:

Ich überführe Fahrzeuge... Ab und an richtig weite Strecken (Zeitschriften nennen es auch mal Langzeittest), neben meinem Hauptberuf eine ziemlich witzige Beschäftigung. Man sieht viel und wird viel gesehen.

Sidius
2012-07-30, 19:40:32
http://s7.directupload.net/images/120730/jvz5lc6b.jpg

Hier mal mein "neuer" mit der passenden Werbung dazu. :freak:

Kurz Daten:
318i
Bj 2003
Sportsitze ( Stoff )
Sportfedern ( H&R )

Und sonst nix spektakuläres drin. Geht zwar nicht wie Hölle, aber dafür entspannt!:freak:

Rooter
2012-07-30, 19:52:02
Komischerweise hatte ich im letzten Auto ohne Klimaanlage (dem ollen A4 1.6) keinerlei Probleme mit beschlagenen Scheiben. Das Problem hatte ich meist nur in PKW mit Klima... Nachtigall ich hör dir trapsen... :biggrin:Ist hier auch so. Wenn im ollen 98er A3 oder im noch olleren 96er Fiesta mal die Scheiben beschlagen sind wurde der Luftstrom drauf gelenkt und 1 Minute später war das erledigt. Wenn ich das im Civic ohne die serienmäßige Klimaautomatik probiere --> :rolleyes:

Aber wenn ich die Klima nach Benutzung ausmache, kommt so extrem feuchte Luft, dass ich innerhalb von 1min nichts mehr sehe; sogar offene Fenster + Heizung helfen dagegen nur bedingt. :(Hier auch, das wurde mir mal so erklärt dass der Luftstrom dann über Kondenswasser im Verdampfer fegt und es wieder in den Innenraum befördert. Der Ablauf des Verdampfers wäre angeblich frei...

Ansonsten mach ich die Klima auch nur bei Geschwindigkeiten >100km/h, oder sehr hoher Luftfeuchte an. Drunter bevorzuge ich offene Fenster.Ebenfalls, auf der Autobahn mache ich die Fenster zu. Wobei ich bei heißem Wetter die Klima auch bei offenen Fenstern anhabe, allerdings mit der Lüftung auf Minimum nur damit keine heiße Luft aus den Düsen kommt.

Komisch, dass es Jahrzehnte ohne Klima ging. Nun brauch jeder unbedingt eine =)Schon, obwohl ich mir bei den Hochsommern im A3 immer gesagt habe: Dein nächstes Auto hat eine Klimaanlage...! X-D


@ Zephs Paradigmenwechsel: :biggrin: :up:

MfG
Rooter

Monkey
2012-07-30, 21:48:46
http://s7.directupload.net/images/120730/jvz5lc6b.jpg

Hier mal mein "neuer" mit der passenden Werbung dazu. :freak:

Kurz Daten:
318i
Bj 2003
Sportsitze ( Stoff )
Sportfedern ( H&R )

Und sonst nix spektakuläres drin. Geht zwar nicht wie Hölle, aber dafür entspannt!:freak:

Was is das für Werbung? Putzmittel?
Sieht auf jedenfall blitzeblank aus dein 318 :)

Zephyroth
2012-07-30, 23:03:54
Als nächstes kommt ein Diesel, dann bist du Endgültig auf der dunklen Seite der Macht angekommen...
;)

Ich hatte schon zwei Diesel. Einen '91er 524td E34 und den '06er Civic 2.2i-CTDi. Beide sicher net schlecht, aber die Benziner mit ihrer Drehzahl machen mehr Laune. Das gilt auch für den Motor im CX-7.

Seh's einfach positiv, du wirst älter, aber nicht starrsinniger und unflexibler/festgefahrener in deinen Meinungen und Ansichten -> alles Bestens imho! ;)

Ja, stimmt. Letztendlich bin ich froh drüber, das ich noch flexibel genug bin meine Meinung anderen (wichtigeren) Dingen unterzuordnen, bzw. nochmal drüber nachzudenken...

Und mal ganz ehrlich -> für den Alltag ist doch alles mit ca. 9-10kg/PS (um einigermaßen aus dem Quark zu kommen) vollkommen ausreichend; egal welche Bauform, welches Motorkonzept, welcher Antrieb etc...
Da führen halt viele Wege nach Rom, nicht nur einer.
;)

> 10kg/PS: zu schwer und zu lahm
8-10kg/PS: gut zu fahren
< 8kg/PS: Fahrspaß

Der CX-7 liegt mit 6.8kg/PS eh in der Spaßfraktion...

Grüße,
Zeph

Sidius
2012-07-31, 01:19:30
Was is das für Werbung? Putzmittel?
Sieht auf jedenfall blitzeblank aus dein 318 :)

Jupp, das sind alles Hersteller diverser Autopflegemittelchen die ich nutze. Die Kiste sah anfangs aus wie 20 Jahre älter als ich ihn bekommen habe. Das Autohaus hatte mir ne Aufbereitung durch deren Aufbereiter angeboten. Was ich aber - nach einem Blick in deren Arbeit - dankend abgelehnt habe. Schwarzes Wasser vom Dreck versifft und immer fleissig mit dem Schwamm aus eben jenem Eimer über den lack gefahren. Anschliessend mit ner güstigen billigpolitur auf dem Wagen rum geschmiert und fertig ist das Ding.

War schon n stück Arbeit die Kiste wieder sauber zu bekommen, aber gelohnt hat es sich auf jeden Fall.

sun-man
2012-07-31, 08:06:15
*lol* Meine Klima geht auch wieder. Einfach so. Habe Samstag/Sonntag in jedem Steuergerät gesucht, E-Lüfter angesteuert und so weiter (geht per Laptop problemlos). Als letztes ohne Gegencheck (weil der es damit nicht zu tun hat) ne Gebläseendstufe. Gestern morgen fahr ich nach GG und wunder mich das die Kiste so arschkalt ist :D

WTC
2012-07-31, 08:33:37
*lol* Meine Klima geht auch wieder. Einfach so. Habe Samstag/Sonntag in jedem Steuergerät gesucht, E-Lüfter angesteuert und so weiter (geht per Laptop problemlos). Als letztes ohne Gegencheck (weil der es damit nicht zu tun hat) ne Gebläseendstufe. Gestern morgen fahr ich nach GG und wunder mich das die Kiste so arschkalt ist :D

ich hatte grad ein dejavu :D

http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=9406444&postcount=3521

sun-man
2012-07-31, 08:34:51
LOL. Oh Mann bin ich durcheinander. Die Kleine hat uns die halbe Nacht nicht pennen lassen. Sory

Rubber Duck
2012-07-31, 12:49:35
15 Jahre altes Auto, läuft ohne Probleme soweit. Nur Kleinigkeiten. :smile:

http://s7.directupload.net/images/120731/s7i9wiow.jpg (http://www.directupload.net)

radi
2012-07-31, 13:01:56
Sehr schick! BBS Felgen?

Rubber Duck
2012-07-31, 13:03:25
ja, hatte ich ohne Deckel zeit lang gefahren, sind jetzt wieder drauf.

radi
2012-07-31, 13:06:27
Nice! Steh ich voll drauf. Wenn ich mal ne Karre hab, die dazu passt, kommen die auch dran =)

Rubber Duck
2012-07-31, 13:12:40
BBS Felgen sind immer gut und sehen gut aus, passen eigentlich zu vielen.
Ich hatte schon überlegt mal ne andere Farbe mit Plastidip zu machen. Bronze maybe :naughty:

Sidius
2012-07-31, 13:28:26
BBS sind zeitlos. Die passen nahezu auf jeden Hocker. Wenn se nicht so derbe teuer wären. :D
Allgemein hast du aber eine der geilsten Farben auf dem Wagen. Hätt ich auch gern gehabt.

Tigershark
2012-07-31, 13:33:49
Ist das technoviolett oder madeiraviolett metallic? Mein E36 Cabrio war technoviolett. Tolle Farbe imho :-)

olum2k
2012-07-31, 15:45:29
noch einen schwarzen polo 9n ... aber wenigstens mit 16" original alus.

Rubber Duck
2012-07-31, 16:47:27
BBS sind zeitlos. Die passen nahezu auf jeden Hocker. Wenn se nicht so derbe teuer wären. :D
Allgemein hast du aber eine der geilsten Farben auf dem Wagen. Hätt ich auch gern gehabt.
Ja ist schon ne tolle Farbe besonders wenn die Sonne richtig draufscheint.

Ist das technoviolett oder madeiraviolett metallic? Mein E36 Cabrio war technoviolett. Tolle Farbe imho :-)
Ist technoviolett. Es gibt noch daytona violett das ist ein bisschen dunkler.

http://s1.directupload.net/images/120731/gxpdgufg.jpg (http://www.directupload.net)
http://s14.directupload.net/images/120731/znaugzfg.jpg (http://www.directupload.net)
http://s1.directupload.net/images/120731/doapabrs.jpg (http://www.directupload.net)

stav0815
2012-07-31, 17:22:31
Der Lack könnte mal eine Auffrischung vertragen :)

sun-man
2012-08-01, 23:19:59
Hab ich auch gehört, dann man das machen soll, damit sich kein Schimmel bildet.
Aber wenn ich die Klima nach Benutzung ausmache, kommt so extrem feuchte Luft, dass ich innerhalb von 1min nichts mehr sehe; sogar offene Fenster + Heizung helfen dagegen nur bedingt. :(

Ansonsten mach ich die Klima auch nur bei Geschwindigkeiten >100km/h, oder sehr hoher Luftfeuchte an. Drunter bevorzuge ich offene Fenster.

Komisch, dass es Jahrzehnte ohne Klima ging. Nun brauch jeder unbedingt eine =)

Ich hab keien Lust alles dazu zusammenzusuchen :D

Bei meinem Mondeo MK3 war die Klima nie ein Thema. Die roch nicht und so weiter. Ich gehe hier wirklich von leichten Fehldesigns aus. Bei dem einen liegt der Verdampfer vielleicht, beim nächsten steht er nur geneigt. Es ist in der Natur der Sache das sich auf dem Verdampfer eben Flüssigkeit bildet - die Frage ist nur ob sie da bleibt und gammeln kann oder ob sie ne Ecke findet in der sich die Bakterien wohl fühlen weil nichts ab läuft.
Ansonsten wegen der beschlagenen Scheiben? Das dürfte nicht so sein wenn man die Klima nicht an hatte. Ist beim BMW nicht so und auch beim Ford war es nicht so. Wenn die Klima allerdings gelaufen ist, ist es sicherlich auch wieder konstruktionsbedingt so. Es entsteht halt Feuchtigkeit und wenn die in den Schächten an den Seiten hängt muss die erstmal weg. Ich hab mir den Verdampfer auch kleiner vorgestellt, aber da kann sich einiges sammeln.
Wenn die Kliam nicht lief kann ich in aller Regel problemlos losfahren. Da ist nichts feucht oder schwül. Im Herbst oder Winter wenn man aus dem regen kommt ist es ganz hilfreich das die Feuchtigkeit die man mitbringt einfach entzogen wird.

Ohen Klima kann ich problemlos fahren. Aber in der Nacht aus dem Urlaub zurück und durch heftigen Sommerregen, oder im Urlaub (29°C an der Ostsee usw) mag ich einfach nicht drauf verzichten weil es angenehm ist. Die Wärmeschutzfolie hinten bringt gerade auch für meine Tochter einiges. Da haben sich die 220€ aus gelohnt.

Hydrogen_Snake
2012-08-02, 11:38:18
Ha gestern einen C30 T5 bewegt, braucht zwar seine 14 Liter, macht aber schon mehr spaß als diese Focus ST Modelle. und eine Fahrt in diesem Gefährt

http://www.autogaleria.pl/tapety/img/volvo/volvo_1800_1967_01_s.jpg

in Aussicht gestellt bekommen.


CANT FUCKING WAIT.

MartinRiggs
2012-08-02, 11:52:51
Ha gestern einen C30 T5 bewegt, braucht zwar seine 14 Liter, macht aber schon mehr spaß als diese Focus ST Modelle. und eine Fahrt in diesem Gefährt

.

Was soll am C30 T5 besser sein als am Focus ST ganz sachlich gefragt?
Den Focus ST bin ich mehrfach gefahren, den C30 leider noch nicht.
Den Focus ST finde ich einfach geil, cooler Sound, geht wie Hölle und hat ein fantastisches Fahrwerk.

Leute die den vergleich hatten meinten eigentlich auch das Sound und Fahrwerk beim Focus wesentlich besser sind.

Das einzige was mir pro C30 einfallen würde ist die bestimmt schickere Innen-Anmutung.

Hydrogen_Snake
2012-08-02, 12:32:49
Was soll am C30 T5 besser sein als am Focus ST ganz sachlich gefragt?
Den Focus ST bin ich mehrfach gefahren, den C30 leider noch nicht.
Den Focus ST finde ich einfach geil, cooler Sound, geht wie Hölle und hat ein fantastisches Fahrwerk.

Leute die den vergleich hatten meinten eigentlich auch das Sound und Fahrwerk beim Focus wesentlich besser sind.

Das einzige was mir pro C30 einfallen würde ist die bestimmt schickere Innen-Anmutung.

Ich fand den C30 irgendwie entspannter. Ist eher der Cruiser mit Dampf wenn man diesen braucht. Der Focus könnte aber wirklich in dem Fall das 'dynamischere' Fahrzeug sein. Außerdem kam mir der C30 besser gedämpft vor. Es ist einfach mehr in meine Geschmacksrichtung. Der ST ist bei mir in etwa 1 Jahr her.

DryLand
2012-08-02, 15:10:49
Ich habe mal auf eine neue Lady umgesattelt:

Nissan 370z Roadster in Black Rose Metallic Pack Ausstatung ( All In quasi ;) ).
EZ: 07/2010
Gekauft: Juli 2012 mit 7000km

Umbauten:

- Invidia Gemini Cat-Back Auspuffanlage
- CTD Sportkats
- KW Stufe 1 Gewindefahrwerk
- Spurverbreiterung 40mm je Achse
- ganz wichtig: Final Drive! ( kurze Übersetzung )

- Abstimmung folgt noch, der Rechner am Prüfstand wollte/will nicht mehr :(

Sonst wird da nichts mehr "drangebastelt" etc.

Trotz noch fehlender Abstimmung habe ich schon eine richtig flinke Lady bekommen.

Sie ist klein, dreckig und laut, so wie es sein soll. ;)


http://s1.directupload.net/images/120802/temp/62qphppx.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2970/62qphppx_jpg.htm)

http://s1.directupload.net/images/120802/temp/rudhh9nb.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2970/rudhh9nb_jpg.htm)

http://s14.directupload.net/images/120802/temp/pn7e44at.jpg (http://s14.directupload.net/file/d/2970/pn7e44at_jpg.htm)

http://s7.directupload.net/images/120802/temp/jqsbpxd5.jpg (http://s7.directupload.net/file/d/2970/jqsbpxd5_jpg.htm)

Tigershark
2012-08-02, 15:25:39
Geile Farbe, schicker Schlitten!

find ich - trotz dickem Arsch - echt schick. Wenn die 350/370 nur nicht so unverschämt teuer im Unterhalt (Sprit, Teile) wären, hätte ich auch schon längst zugeschlagen...

Sidius
2012-08-02, 15:32:09
1 Mal waschen mit alles bitte. Und biiiiiiiitte keine Waschstraße! Und dann Nochmal Fotos machen. Die Farbe ist der absolute Kracher!

DryLand
2012-08-02, 15:35:38
Also, die Teilekosten haben sich gebessert. Beim 350z war es unverschämt, wenn man sich z.B. mal den Wechsel der Bremsen anschaut.
Auch der Unterhalt ist jetzt nicht unbedingt sooo teuer!

Der Wagen wird nicht nur gewaschen, sondern demnächst auch komplett nanoversiegelt für Jahre.
Das tue ich dem Lack gerne an.
Und gewaschen wird Sie nur per Hand, was denn sonst? ;)

Vader
2012-08-02, 15:51:15
Sag mal, die Anlassfarben an den Endrohren - die kommen doch nicht von den heißen Auspuffabgasen?
Wird die Auspuffanlage so ausgeliefert? - das wäre ja ein bisschen peinlich, wie ein 70PS Golf mit GTI Schild oder noch schlimmer :D

Rush
2012-08-02, 15:51:35
Hat der Lack so einen komischen Glitzereffekt oder kommt mir das nur so vor?

Farbe und Felgen(-größe) sind überhaupt nicht mein Ding.

DryLand
2012-08-02, 15:56:28
Doch doch, die Gemini wird so ausgeliefert.

http://www.google.de/search?hl=de&q=invidia+gemini+370z&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&biw=1680&bih=918&pdl=300&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=F4kaUMfMH6n04QTOp4H4Bw

Bin mir aber noch nicht schlüssig, eventuell tausche ich die Endrohre noch aus.
Kommt Zeit kommt rat.

Das mit dem Lack kommt einem nur so vor. Hat keinen Glitzer Effekt. Er ist auch nicht richtig sauber ;)
Felgen sind die serienmäßigen 19" Rays. ( vom Gewicht her sind die Teile richtig gut! )

Rush
2012-08-02, 16:10:21
Wie bei vielem sind vorallem beim Optischen die Geschmäcker sehr verschieden. :)

Ich hätte ja gerne einen R34, aber den bekommt man ja nur als Rechtslenker :(

mbee
2012-08-02, 16:24:42
Die Farbe finde ich spitzenklasse, den Innenraum im Vergleich zum Vorgänger auch :up:

Nur mit der Karosserie-Gestaltung konnte und kann ich mich leider gar nicht anfreunden :(
Da hat der 350Z IMO weitaus mehr das Zeug zu einem Klassiker, leider.

Ist aber natürlich wie alles Geschmacksache. Technisch ist die Kiste auf jeden Fall eine sinnvolle Weiterentwicklung (fährt sich spürbar agiler und die Domstrebe ist nicht mehr so selten dämlich platziert).

DryLand
2012-08-02, 16:35:49
Das hört man dann doch gerne, wenn es aus deinem Munde kommt. ;)
Ich finde es nur wichtig, das Auto von außen einfach nicht zu verbasteln.
Und ich denke, so ist es gelungen. :)

Hier mal noch zwei Bilder vom Innenraum, ganz vergessen. Der ist wirklich um Längen schöner als beim 350z. Auch die Bedienung des Navis etc ist endlich durchdacht und funktionell.
richtig super ist die Sitzklimatisierung. So sifft es nicht immer direkt bei 30 Grad. ;)

http://s14.directupload.net/images/120802/temp/jwp87xuf.jpg (http://s14.directupload.net/file/d/2970/jwp87xuf_jpg.htm)

http://s7.directupload.net/images/120802/temp/bxltw3l5.jpg (http://s7.directupload.net/file/d/2970/bxltw3l5_jpg.htm)

Argo Zero
2012-08-02, 16:42:54
Sehe ich da eine Automatik? :eek:

Hydrogen_Snake
2012-08-02, 16:46:58
Nein?

Argo Zero
2012-08-02, 16:48:58
Puh...
Der Schalthebel hat so eine verdächtige Form. :redface:

Na dann Glückwunsch zu diesem runden Gesamtpaket! (y)

DryLand
2012-08-02, 16:52:41
Sehe ich da eine Automatik? :eek:

Um Himmels Willen... :D

Seba
2012-08-02, 17:25:51
Seit 3 Wochen ist er nun auf den Straßen unterwegs, hat mich knapp 2 Monate gekostet um ihn H-Zulassung fähig zu machen.
Chevrolet Monte Carlo 1979 5l V8

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/3430663239313265.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/3563373737333738.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/3239656236303938.jpg

Hübie
2012-08-02, 17:56:15
Ich habe mal auf eine neue Lady umgesattelt:

Nissan 370z Roadster in Black Rose Metallic Pack Ausstatung ( All In quasi ;) ).
EZ: 07/2010
Gekauft: Juli 2012 mit 7000km

Umbauten:

- Invidia Gemini Cat-Back Auspuffanlage
- CTD Sportkats
- KW Stufe 1 Gewindefahrwerk
- Spurverbreiterung 40mm je Achse
- ganz wichtig: Final Drive! ( kurze Übersetzung )

- Abstimmung folgt noch, der Rechner am Prüfstand wollte/will nicht mehr :(

Sonst wird da nichts mehr "drangebastelt" etc.

Trotz noch fehlender Abstimmung habe ich schon eine richtig flinke Lady bekommen.

Sie ist klein, dreckig und laut, so wie es sein soll. ;)


http://s1.directupload.net/images/120802/temp/62qphppx.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2970/62qphppx_jpg.htm)

http://s1.directupload.net/images/120802/temp/rudhh9nb.jpg (http://s1.directupload.net/file/d/2970/rudhh9nb_jpg.htm)

http://s14.directupload.net/images/120802/temp/pn7e44at.jpg (http://s14.directupload.net/file/d/2970/pn7e44at_jpg.htm)

http://s7.directupload.net/images/120802/temp/jqsbpxd5.jpg (http://s7.directupload.net/file/d/2970/jqsbpxd5_jpg.htm)


Zexy :up: Gute Fahrt damit. Was genau ist finale drive? ;D

Argo Zero
2012-08-02, 18:40:54
Geiles Negerfloß Seba! :biggrin:

DryLand
2012-08-02, 19:20:54
Zexy :up: Gute Fahrt damit. Was genau ist finale drive? ;D

Na steht doch da :tongue:
Eine kürzere Übersetzung. Weniger Top-Speed, dafür mehr Beschleunigung.

Plutos
2012-08-02, 19:26:14
Seit 3 Wochen ist er nun auf den Straßen unterwegs, hat mich knapp 2 Monate gekostet um ihn H-Zulassung fähig zu machen.
Chevrolet Monte Carlo 1979 5l V8

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/3430663239313265.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/3563373737333738.jpg

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/82/7842682/3239656236303938.jpg

Das ist ein Auto :up:.

Der Z-irgendwas oben erweckt in mir sofort die Assoziation "Frauenauto" ;(.

Argo Zero
2012-08-02, 19:29:40
Na steht doch da :tongue:
Eine kürzere Übersetzung. Weniger Top-Speed, dafür mehr Beschleunigung.

Ist bei den Japanern irgendwie Pflicht geworden, denn Der 6. Gang ist bei denen quasi der Schongang.
Gut möglich, dass du die Top Speed gleich bleibt am Ende.

DryLand
2012-08-02, 19:33:20
Ist bei den Japanern irgendwie Pflicht geworden, denn Der 6. Gang ist bei denen quasi der Schongang.

Ja, zum erreichen vom Topspeed ist der 5. da. Der 6. ist wirklich nur eine Art Pseudo-Schongang.
Aber durch die kurze Übersetzung hat er untenrum einen deutlichen besseren Bums ;)
Top-Speed von 250 wird weiterhin erreicht. Wenn man den Wagen mit der Standardübersetzung "öffnen" würde, würde er sicherlich auch echte 275 fahren.
Das ist nun mit dem Final Drive nicht mehr möglich.

Und mit dem S-Mode ( Synchro-Rev ) macht das Fahren sowas von Spaaaaaaaaaß.
Ist quasi automatisches Zwischengas beim herunterschalten. Das Getriebe passt beim herunterschalten die Drehzahl direkt auf den Gang, in den man zurückschaltet.


@Plutus

Ein Z ein Frauenauto??? :eek: :freak: :ucrazy: :ucrazy2: :P:P:P ;)

Jeder so, wie er es denkt, meint und mag.

Argo Zero
2012-08-02, 19:52:42
Automatisches Zwischengas... Pah! Du hast doch einen Fuß! So lernst das ja nie :tongue:

DryLand
2012-08-02, 20:00:13
Automatisches Zwischengas... Pah! Du hast doch einen Fuß! So lernst das ja nie :tongue:

Da mag er recht haben. Aber macht man es manuell, hast man immer einen Mehrverschleiß der Kupplung. Außerdem hört es sich so besser an hehe. ( die pöse Lady rotzt dann immer so schön hinten raus ;) )

Argo Zero
2012-08-02, 20:07:17
:confused: Warum verschleißt die Kupplung mehr, wenn ich selbst Zwischengas gebe? Die Software macht ja nichts anderes. :)

http://www.youtube.com/watch?v=TpqrEDjbhp8

DryLand
2012-08-02, 20:27:26
War auf der falschen Fährte. War nur beim Zwischengas beim Hochschalten so ;)
Einfach alles überlesen. :)

Respekt, Autofahren kann der.

mbee
2012-08-02, 20:39:17
:confused: Warum verschleißt die Kupplung mehr, wenn ich selbst Zwischengas gebe? Die Software macht ja nichts anderes. :)

http://www.youtube.com/watch?v=TpqrEDjbhp8
Das ist aber nicht nur Zwischengas, sondern nahezu perfektes Heel&Toe ;)

Hab' ich nie richtig auf die Reihe bekommen, aber glücklicherweise geht das inzwischen im Sport+-Modus beim PDK ohne Kupplungspedal perfekter als es die meisten Fahrer mit einem hinbekommen würden =)

Argo Zero
2012-08-02, 20:45:19
Nach ein paar Monaten üben ist es so einfach wie der Gang auf die Toilette.
Vorausgesetzt die Pedale stehen vernünftig (und beim Mini tun sie das, also keine Ausreden! :P). :)

mbee
2012-08-02, 20:59:03
Ausrede: Zu breite Füße :biggrin:
Ernsthaft: Bekam ich bislang wirklich schlichtweg nicht vernünftig hin (so, dass es auch mit dem Bremsen richtig hinhaut mit der Dosierung).

Sidius
2012-08-02, 21:09:45
Dry: Dann aber bitte was ordentliches und nicht dieses Pseude möchtegern Nano zeug wie es Sonax und diverse Tanken anbieten. Gibt so schöne versiegelungen und Wachse, aber leider viel zu viel Baumarkt und TV Show Zeug was nix taugt.

DryLand
2012-08-02, 21:14:10
Dry: Dann aber bitte was ordentliches und nicht dieses Pseude möchtegern Nano zeug wie es Sonax und diverse Tanken anbieten. Gibt so schöne versiegelungen und Wachse, aber leider viel zu viel Baumarkt und TV Show Zeug was nix taugt.

Ja klar was richtiges. Kommt zu einem aufbereiter mit drei Jahren Garantie. Das Fahrzeug steht drei Tage bei ihm für die Versiegelung. Lack, Scheiben, felgen. Dach wird imprägniert. An meinem 350z war der Lack nach drei Jahren noch glatt wie ein babypopo. :-)

Sidius
2012-08-02, 21:50:22
Ja klar was richtiges. Kommt zu einem aufbereiter mit drei Jahren Garantie. Das Fahrzeug steht drei Tage bei ihm für die Versiegelung. Lack, Scheiben, felgen. Dach wird imprägniert. An meinem 350z war der Lack nach drei Jahren noch glatt wie ein babypopo. :-)

DAS wollte ich hören! Wenn der fertig ist bitte reichlich Fotos und vor allem Detailbilder! Ich steh total auf die Farbe!:freak:

DryLand
2012-08-03, 08:34:17
Ich werde es tun. Jedoch wird er erst gegen Ende der Saison 03-10 zu dem guten Mann wandern. Vorher will ich FAHREN! ;)

Sidius
2012-08-03, 09:44:09
Ja die paar guten Tage im Jahr sollte man nutzen für das richtige! :D

Annator
2012-08-03, 10:26:41
Man könnte ja mal ein 3DC Autothread Forums Treffen machen. :-)

Marodeur
2012-08-03, 10:29:06
Ob das eine gute Idee ist? :biggrin:

Annator
2012-08-03, 10:32:44
Ob das eine gute Idee ist? :biggrin:

Gut weiß ich nicht aber bestimmt interessant. :-)

Sidius
2012-08-03, 10:41:07
Einige würden sich bestimmt die Köpfe einschlagen, während andere ( wie ich ) wahrscheinlich die ganze Zeit aufpassen das kein Staubkorn auf den Lack kommt. :D

Marodeur
2012-08-03, 12:43:51
Ich mach vorher noch extra eine Dose Sprühschlamm ans Auto, bin doch so cool... ;D

Sidius
2012-08-03, 19:21:26
Ich mach vorher noch extra eine Dose Sprühschlamm ans Auto, bin doch so cool... ;D

Warum denn nur eine? :freak: Und warum sprühschlamm?
http://www.friebo.de/img/images/Auto/matsch.jpg
SO muss das!

DryLand
2012-08-04, 15:39:42
Warum denn nur eine? :freak: Und warum sprühschlamm?
http://www.friebo.de/img/images/Auto/matsch.jpg
SO muss das!


Wenn meiner mal so aussehen sollte, bitte mich erschießen. ;)

Sidius
2012-08-04, 18:22:54
Wenn meiner mal so aussehen sollte, bitte mich erschießen. ;)

Kommt auf das Auto an. :D Nem zünftigen Geländebrummer steht sowas auch mal ganz gut. Aber meine Karre wird im Leben nicht so aussehn. :freak:

DryLand
2012-08-04, 18:27:45
Bekommt man eigentlich so einen Brummer nach so einer Fahrt wie oben wirklich wieder richtig sauber? Ich meine so richtig, so die letzten Ecken? Die braune Brühe findet man doch sicher in allen Ritzen.
Wobei die Besitzer, die solche "Schlammschlachten" machen, wohl weniger pingelig sind, was die Sauberkeit betrifft, als ein Sommer-Sportwagen-Besitzer. ;)

Jego
2012-08-04, 18:43:26
Bekommt man eigentlich so einen Brummer nach so einer Fahrt wie oben wirklich wieder richtig sauber? Ich meine so richtig, so die letzten Ecken? Die braune Brühe findet man doch sicher in allen Ritzen.
Wobei die Besitzer, die solche "Schlammschlachten" machen, wohl weniger pingelig sind, was die Sauberkeit betrifft, als ein Sommer-Sportwagen-Besitzer. ;)

Bei mir siehts manchmal auch so aus und du hast recht, die Schlammpackung kommt überall hin. Im Motorraum ist es besonders übel...
Mit einmal durch die Waschstraße ist es halt auch nie getan, da muss dann schon "Hand angelegt" werden.

drdope
2012-08-04, 18:50:15
Wobei die Besitzer, die solche "Schlammschlachten" machen, wohl weniger pingelig sind, was die Sauberkeit betrifft, als ein Sommer-Sportwagen-Besitzer. ;)

Ich putz' meine Tupperdose auch nur alle 1-2 Monate -> hab die Kiste ja zum fahren gekauft, nicht zum angucken, sonst könnt ich mir auch ein Poster an die Wand hängen.

Viel wichtiger als ein sauberes Auto ist imho ein technisch einwandfreies Fahrzeug, da bin ich dann auch pingelig.
;)

Jego
2012-08-04, 18:53:43
Hab ein Bild nach so einer Fahrt gefunden

http://s7.directupload.net/images/120804/h78odbqc.jpg

Offroadgrey ist ansich echt eine dankbare Farbe, so dreckig wirkt er gar nicht.

Sidius
2012-08-04, 19:15:07
Die kriegt man sauber, aber ist halt Aufwand. Mit der Karre so in die Waschstr. und du hast quasi keinen lack mehr drauf, weil Die Bürsten + Den Dreck = Geilste Schleifpaste! :D Durfte das selber mal sehn bei nem Jeep was die Waschstr. da gemacht hat. War echt nicht mehr lecker.

DryLand
2012-08-04, 19:29:28
Ich putz' meine Tupperdose auch nur alle 1-2 Monate -> hab die Kiste ja zum fahren gekauft, nicht zum angucken, sonst könnt ich mir auch ein Poster an die Wand hängen.

Viel wichtiger als ein sauberes Auto ist imho ein technisch einwandfreies Fahrzeug, da bin ich dann auch pingelig.
;)

Da ich meine Kiste auch nur in der Sonne bewege, muss ich auch nur 1x im Monat die Nanoversiegelung wieder auffrischen mit einer Handwäsche.
Aber den Fliegendreck mache ich dann doch öfters weg am Lack und den Scheiben. Sonst ist's gaga ;)

Aber so eine Offroad-Tour muss schon richtigen Spaß machen. :)

Sidius
2012-08-04, 19:33:35
Da ich meine Kiste auch nur in der Sonne bewege, muss ich auch nur 1x im Monat die Nanoversiegelung wieder auffrischen mit einer Handwäsche.
Aber den Fliegendreck mache ich dann doch öfters weg am Lack und den Scheiben. Sonst ist's gaga ;)

Aber so eine Offroad-Tour muss schon richtigen Spaß machen. :)

Würd ich auch mal gern machen. Richtig durch dicken siff karren.

DryLand
2012-08-04, 19:54:45
Brrrrrr...da verdichten sich die Anzeichen, dass der nächste Z von Nissan noch nur 4 Pötte haben könnte. ;(

Sch** Fu** Downsizing :mad:

Hübie
2012-08-04, 20:26:37
:mad::motz::down::ubash3:

Seit Mittwoch einen total zerkratzen Elch! Ich hasse diese Idioten.

http://www.abload.de/thumb/img_04361jr4t.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04361jr4t.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_04356apk4.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04356apk4.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0431gfovs.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0431gfovs.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0434n4r3y.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0434n4r3y.jpg)

Hat jemand Rat wie ich das am besten kostengünstig wegbekommen kann? Lackierung wäre einfach zu teuer. Haftpflicht kommt afaik für sowas nicht auf.

Vader
2012-08-04, 20:31:35
Mein Beileid. Frag mal bei einem örtlichen Smartrepairheini nach...

[dzp]Viper
2012-08-04, 20:33:15
Mein Beileid. Frag mal bei einem örtlichen Smartrepairheini nach...
Solche Stellen macht Smartrepair nicht. Da würde man Farbunterschiede zu deutlich wahrnehmen. Hab auch 3 Stellen die ähnlich gelegen sind und hab bei mehreren Smartrepairfirmen angefragt.

DryLand
2012-08-04, 21:54:51
:mad::motz::down::ubash3:

Seit Mittwoch einen total zerkratzen Elch! Ich hasse diese Idioten.

http://www.abload.de/thumb/img_04361jr4t.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04361jr4t.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_04356apk4.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04356apk4.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0431gfovs.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0431gfovs.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0434n4r3y.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0434n4r3y.jpg)

Hat jemand Rat wie ich das am besten kostengünstig wegbekommen kann? Lackierung wäre einfach zu teuer. Haftpflicht kommt afaik für sowas nicht auf.

Grrrrrrrr, solchen Ar..... sollte man so dermaßen in die Frease schlagen, bis die vor Schmerzen lachen.
Tut mir echt leid für den Elch.
Wo ist es denn passiert? Über Nacht?

Hübie
2012-08-04, 22:22:45
Ne dass war auf dem Parkplatz des Magic Park in Verden. Da waren wir Mittwoch mit der ganzen Familie und dann sowas. :(

Edit: Smartrepair macht das nicht...

DryLand
2012-08-04, 22:42:48
Unglaublich, dass sowas auch noch am Tage ungesehen bleibt.
Das war ja absolut mutwillig.
Aber viele schauen ja leider einfach weg.

Hübie
2012-08-04, 23:06:20
Ja ich weiß auch nicht... vor allem war das relativ nah beim Eingang. Es hingen auch ein paar Visitenkarten der "üblichen Verdächtigen" an meinem Wagen.
Dachte mir: Hey so könnten die ja den Kaufpreis drücken. Ist das ne gängige Masche?

DryLand
2012-08-05, 10:29:35
Also von tagsüber habe ich bisher eher nichts gehört. Außer den üblichen Unfallfluchten. Aber das kann man hier ja ausschließen.
Das war ja sicherlich eine absichtliche Zerstörung. Ob sowas von diesen zwielichtigen Händlern absichtlich herbeigeführt wird, mag ich nicht mutmaßen. Aber verneinen will ich das nicht. Bei Autos "gehen viele über Leichen".
Wenn es blinde Zerstörungswut war, warum immer fremder Leute Eigentum?? Gibt sowas dann den gewissen Kick? Ich kann den Antrieb zu sowas einfach nicht verstehen. Nachts kann man sein Auto ja in einer Garage parken, aber tagsüber auf einem großen Parkplatz, da machst du echt nur ein dummes Gesicht. :(
Vielleicht, vielleicht hat ja doch wer was gesehen, gehört etc?
Drücke dir alle Daumen, sind zwar nur zwei, aber immerhin. Armer Elch :(
BTW: bei dem S60 meines Vaters war nun ein Teil vom Erdgasantrieb defekt. Mal eben 1800 Euro schaden. Das ist auch zum kotzen!

Sidius
2012-08-05, 13:25:36
Ist doch n Zeichen von Coolness fremder Leute eigentum zu zerstören oder beschädigen. Habe vor 14 Tagen n Opel Astra GTC komplett aufbereitet. Insgesamt 12 Stunden Arbeit und nichtmal viel weg bekommen ( Leider zu viele zu tiefe kratzer ). Kaum zwei Tage später krieg ich ne Nachricht das irgendwer der Dame wieder ne Dicke Macke ins Auto gemacht hat.
Ich also hin und nachgeschaut. Und was strahlt mich an? Nen 30 cm langer kratzer auf der Beifahrerseite. Ganz großes Kino.

mbee
2012-08-05, 14:24:35
Unseren Büronachbarn scheint das mit seinem Aston V8 Vantage nicht zu jucken: Der lässt teilweise das Auto über Nacht einfach neben dem Bürgersteig stehen, hat keinen festen Stellplatz und alle 2-3 Monate mal eine "Verschönerung" drin, was dann halbjährlich behoben wird :freak:
Ich würde da jedesmal ausflippen und kann's eigentlich auch gerade bei diesem Auto, das IMO zu den schönsten der Welt gehört, nicht verstehen, wie man da "Hand anlegen" kann...ist ja so schon völlig daneben, aber bei so einem Auto noch heftiger :(

DryLand
2012-08-05, 15:01:47
Missgunst? Neid?
Bei einem Aston kann man ja vielleicht darüber nachdenken.

Aber bei einem Volvo S60, einem Astra?
Ist es wohl doch nur Coolness?!

Bei manchen ist es wohl auch etwas internes ( Feinde whatever ).

Nicht weit weg von meinem Zuhause wurde in der Nacht der auf der Einfahrt stehende X5 angezündet. Feuer griff dann auch auf die Hauswand über.
Es kam heraus, es war ein Freundes-Interner Zwist. ( ich schätze mal um etwas illegales, wie man aus dem ganzen Viertel immer so hörte. Mal stand nen Porsche, nen Lambo, nen Ferrari vor der Tür. Nun nur noch Passat ;) ein Schelm... )

FeuerHoden
2012-08-05, 17:15:14
:mad::motz::down::ubash3:

Seit Mittwoch einen total zerkratzen Elch! Ich hasse diese Idioten.

http://www.abload.de/thumb/img_04361jr4t.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04361jr4t.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_04356apk4.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_04356apk4.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0431gfovs.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0431gfovs.jpg) http://www.abload.de/thumb/img_0434n4r3y.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_0434n4r3y.jpg)

Hat jemand Rat wie ich das am besten kostengünstig wegbekommen kann? Lackierung wäre einfach zu teuer. Haftpflicht kommt afaik für sowas nicht auf.

Bist du aus Bitburg?
http://nachrichten.t-online.de/bitburg-kinder-beschaedigen-50-autos/id_58442428/index

Hübie
2012-08-05, 19:28:05
Armer Elch :(

Danke fürs Mitgefühl.

Aber bei einem Volvo S60, einem Astra?
Ist es wohl doch nur Coolness?!

Hey, moment mal. Das klingt als seien es diese Autos nicht wert :P =)

Bist du aus Bitburg?
http://nachrichten.t-online.de/bitburg-kinder-beschaedigen-50-autos/id_58442428/index

Ne trink ab und an nur Birburg :D Versicherung zahlt in meinem Fall nicht.

Ich bin so verärgert und frustriert dass ich mir heute einen neuen Elch angesehen habe. Aber die Ausstattung lässt noch etwas zu wünschen übrig:

http://www.abload.de/img/elchomat6gfb9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=elchomat6gfb9.jpg)

;D - Humor ist wenn man trotzdem lacht

DryLand
2012-08-07, 18:33:01
Schon was neues wegen dem Schweden?

Oder doch einen S80 T6 AWD Geartronic kaufen was? ;)

Plutos
2012-08-07, 18:46:45
Holy shit, es gibt inzwischen "Like"-Plüsch-Kissen? Was zum Fick ;(.

Eggcake
2012-08-07, 19:31:54
Bei mir siehts manchmal auch so aus und du hast recht, die Schlammpackung kommt überall hin. Im Motorraum ist es besonders übel...
Mit einmal durch die Waschstraße ist es halt auch nie getan, da muss dann schon "Hand angelegt" werden.

Kenn' ich :D
http://www.abload.de/thumb/dsc_7052hqozm.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc_7052hqozm.jpg)http://www.abload.de/thumb/dsc_706051qw0.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc_706051qw0.jpg)

Kriegt man schon wieder weg, aber schon etwas mühsam. Dafür macht's Spass :D

Iceman346
2012-08-07, 20:31:50
Meine Güte, Autos sind Gebrauchsgegenstände, die werden nunmal schmutzig, kriegen Macken etc. Ist mehr oder weniger ärgerlich, aber ist halt so.

Mein Auto war auch seit Monaten nicht mehr in ner Waschanlage, am Samstag gehts auf nen Fahrtsicherheitstraining und die Wasserfontänen da hinterlassen sowieso lustige Flecken, dann lohnt sichs nächste Woche vielleicht mal wieder.

Hübie
2012-08-07, 20:32:58
Schon was neues wegen dem Schweden?

Oder doch einen S80 T6 AWD Geartronic kaufen was? ;)

:freak: Frau und Bank killen mich! Ne ich werd das erst mal mit polieren etwas ausgleichen und dann halt damit leben. Vielleicht ist ja mal jemand so gut drauf und fährt mir sanft in die Seite :freak:
Lackieren wäre eindeutig zu teuer. Der rechte Aussenspiegel ist übrigens auch beschädigt :mad: Da mag jemand keine Elche. Werd wohl nächste Woche oder so mal zum :) fahren und mir n Vorschlag anhören.

@Iceman346: Mir gehts auch nicht so derbe um die Kratzer sondern die Respektlosigkeit fremden Eigentums gegenüber. Ich arbeite hart für alles was ich habe und erwarte das man es nicht mutwillig beschädigt oder zerstört.

Edit: Sehe gerade mal bei mobile.de: S80 T6 AWD mit GT gibts schon ab 18k :eek:

DryLand
2012-08-08, 16:19:00
Na dann schlag' zu. Elch verkaufen, neuen Elch kaufen.
Muss ja nicht die T6 Maschine sein.

Th4R4t
2012-08-08, 19:53:35
Aktuell ist es bei mir nen '02 BMW 318CI in schwarz.. wird aber jetzt vor meinen Englandaufenthalt wohl verkauft :)

Hübie
2012-08-09, 10:41:06
Na dann schlag' zu. Elch verkaufen, neuen Elch kaufen.
Muss ja nicht die T6 Maschine sein.

Brennst du? Ich liebe mein Auto. Ich trage Schuhe bis die Sohle abfällt und fahre mein Elch bis ne Tür abfällt :freak: :cool:

Mr. Lolman
2012-08-09, 10:48:18
Edit: Sehe gerade mal bei mobile.de: S80 T6 AWD mit GT gibts schon ab 18k :eek:

Oder du kaufst dir einen C70 :biggrin:

http://www.abload.de/thumb/c70l7bw.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=c70l7bw.jpg)

derpinguin
2012-08-09, 17:17:18
Ich würde den P1800 ES bevorzugen, wenn ich einen Volvo kaufen müsste.

Hübie
2012-08-09, 21:52:52
Oder du kaufst dir einen C70 :biggrin:

http://www.abload.de/thumb/c70l7bw.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=c70l7bw.jpg)

:eek: Deiner? Very sexy! Die pre-facelifts find ich schicker als die letzten Modelle.

@derpinguin:
[..] wenn ich einen Volvo kaufen müsste

:ubash:

[..] wenn ich einen Volvo kaufen dürfte

:ucatch:

DryLand
2012-08-09, 22:16:52
:eek: Deiner? Very sexy! Die pre-facelifts find ich schicker als die letzten Modelle.

@derpinguin:


:ubash:



:ucatch:



Wer hat denn bei Euch die Hosen an?

Duck und weg... ;)

Hübie
2012-08-09, 22:27:19
Die Hosen hab ich an, aber der Rock hat mehr zu sagen ;D Wollte damit aber nur pinguins post korrigieren. Es ist kein Zwang ein Volvo zu kaufen, sondern ein Erlebnis :smile:

Undertaker
2012-08-09, 22:41:41
Oder du kaufst dir einen C70 :biggrin:

http://www.abload.de/thumb/c70l7bw.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=c70l7bw.jpg)

Wie sind eigentlich deine Erfahrungen mit der Dachmechanik?

Vader
2012-08-09, 23:05:11
Dann muss ich auch noch mal ein bisschen spammen, dann sind jedenfalls alle 3DC Volvofahrer beisammen :D

Frank
2012-08-10, 04:45:17
... gerade einen Ford Fusion. Fährt sich wie ein Sofa und dafür recht ok. Hat zwei Kaffeehalter, nur einen einzelnen linken Bedienhebel und natürlich Automatik -->> rechte Hand: halligalli.

Hübie
2012-08-10, 05:06:02
Ich fahr auch nur Automatik ;D Ich lach immer über die gestressten Schalter mit Kaffee und Kippe. Der sieht schick aus. Sag denen bei Ford US mal dass die so was auch in good old germany loswerden ;)
Die Ford-Krücken hier ertrage ich nicht mehr.

Mr. Lolman
2012-08-10, 06:50:38
:eek: Deiner? Very sexy! Die pre-facelifts find ich schicker als die letzten Modelle.


Jo. Hab ihn mir vor etwas mehr als 1.5 Jahre gebraucht gekauft. Insesamt ist er jetzt knapp 5 Jahre alt. Und find ihn auch schöner als das Facelift Modell, wobei ich mich schön langsam an das Aussehen des C70 Inscription gewöhnt hab und mir der mittlerweile auch gefällt: http://www.lacar.com/?p=13683


Wie sind eigentlich deine Erfahrungen mit der Dachmechanik?

Das Dach ist absolut problemlos. Eigentlich macht das Auto überhaupt keine Probleme. Gut im Winter kann das Dach schon mal Geräusche machen, wenn man über Bodenwellen fährt, aber das Problem haben auch Cabrios mit 2-teiligem Dach. Im Sommer kanns bei Verwindungen leicht ächzen, das bekommt man aber mit geschmierten Gummidichtungen fast komplett in den Griff.

Bei einer starken Bodenwelle hat sich mal ein Sensor gemeldet und ich bekam die Warnung dass das Dach defekt sei. Nach dem ich ca. 2 Sekunden lang auf Öffnen gedrückt hab, also gerade so lang dass das Dach tatsächlich nicht schon zusammengefaltet wird (zuerst geht ja die Heckklappe auf), und danach genauso lang auf schliessen, verschwand wieder die Dachwarnung. Angeblich ist das Dach deswegen so unproblematisch, weil alles am gleichen Motor hängt, und die Hydraulik keine parallelen Vorgänge durchführt. Deswegen dauerts aber auch ~30 Sekunden, bis das Dach offen ist. Das kann an einer Ampel schonmal knapp werden. ;)

Der Platz ist auch ok. Selbst mit geöffneten Dach kann man von der Höhe noch knapp eine Mineralwasserkiste verstauen und die Ladehilfe (http://cars.about.com/od/volvo/ig/2012-Volvo-C70-Inscription-photo-gallery/2012-Volvo-C70-trunk.-ZxR.htm) ist auch serienmäßig. Ich nutz die Karre als Ganzjahreswagen, das einzige was mich ein bisschen stört ist der in Verbindung mit der 5 Gang Geartronic teilweise behäbig wirkende 180PS D5 Motor, aber das Auto lädt sowieso mehr zum Cruisen als zum Heizen ein - und so kann man den Verbrauch auf der Landstrasse um die 6 Liter halten. (In der Stadt sinds ~9)(außerdem gibts ein Softwareupdate direkt bei Volvo, was ihn tw. zu Lasten des Komforts ein bisschen bissiger macht, mal sehen)

Hübie
2012-08-10, 06:59:06
Ja Geatronic braucht im Diesel immer die Gedenksekunde ;D Ich schalte daher oft manuell wenn ich schnell Leistung abrufen will. Ich habe noch die 120KW-Maschine, aber hab den ordentlich trainiert. Hängt richtig gut am Gas. Brauchst kein Update - nur Geduld. Bei mir hats locker 5-6 Monate gedauert. Habe aber auch seit vielen Jahren immer den gleichen Fahrstil (erster sein! ;D). Lass dich nich lumpen und mache im 6. oder 7. Jahre ne Getriebespülung.

Was hat deiner denn runter? Ich bin vor der 245.000er Marke. Keine Defekte bisher. Nur einmal Handbremsbeläge abgerissen.

Vader
2012-08-10, 08:50:15
Einmisch: Aktuell steht mein 98er S70 TDI bei 107tkm :D

Eure Volvos sind zwar neuer - haben aber mehr gelaufen ^^

Mr. Lolman
2012-08-10, 09:34:44
Ja Geatronic braucht im Diesel immer die Gedenksekunde ;D Ich schalte daher oft manuell wenn ich schnell Leistung abrufen will. Ich habe noch die 120KW-Maschine, aber hab den ordentlich trainiert. Hängt richtig gut am Gas. Brauchst kein Update - nur Geduld. Bei mir hats locker 5-6 Monate gedauert. Habe aber auch seit vielen Jahren immer den gleichen Fahrstil (erster sein! ;D). Lass dich nich lumpen und mache im 6. oder 7. Jahre ne Getriebespülung.

Ich fahr viel in der Stadt und schwimm da gerne mit dem Verkehr mit - gerade mal soviel Gas und Bremsen, wie notwendig (sonst würd ich auf ~11 Liter kommen) - auf der Autobahn, oder Landstraße hingegen geb ich gern Gas, aber da fühlt er sich manchmal die ersten paar Meter dann richtig behäbig an, gewöhnt sich jedoch dann irgendwann an den plötzlich sportlicheren Fahrstil, liegt wohl an dieser laufenden Geartronic Adaption. Manuell fahr ich fast nie.

Hier noch ein Erfahrungsbericht zum Softwareupdate: http://archiv.langzeittest.de/volvo-s40/berichte/2010/november.php (klingt schon irgendwei verheissungsvoll)

Kilometer hat er nun 160000 runter, und Motor- und Getriebeöl hab ich beim 150000km Service wechseln lassen (war ganz schön teuer).

Einmisch: Aktuell steht mein 98er S70 TDI bei 107tkm :D

Eure Volvos sind zwar neuer - haben aber mehr gelaufen ^^

Mein Vater hatte mal einen V70 T5 mit Chiptuning. Der ging laut Tacho >270km/h :biggrin:

KakYo
2012-08-10, 10:32:09
Ich fahr auch nur Automatik ;D Ich lach immer über die gestressten Schalter mit Kaffee und Kippe. Der sieht schick aus. Sag denen bei Ford US mal dass die so was auch in good old germany loswerden ;)
Die Ford-Krücken hier ertrage ich nicht mehr.

Der 2013er Fusion wird wohl auch der neue Mondeo ;)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d9/Ford_Fusion_at_NAIAS_2012_004.jpg

mbee
2012-08-10, 10:51:53
Toll, ein "Foraudimartin" :freak:
Ist mir nicht so ganz begreiflich, wie Ford neben einigen Highlights designtechnisch auch immer wieder so ins Klo greifen kann.

KakYo
2012-08-10, 10:59:13
Ich find die Aston-Front eigentlich ziemlich gelungen. Nur kommt mir nach 3x Ford keiner mehr ins Haus, egal wie hübsch :D

mbee
2012-08-10, 11:04:03
Die Front, besser den Kühlergrill an sich finde ich auch nicht schlecht. Schließlich gehört das "Vorbild" IMO zu den schönsten Autos überhaupt.
Insgesamt wirkt die Kiste auf mich aber eben wie ein schlecht zusammengesetztes Konglomerat aus Designelementen von Aston Martin und Audi. Sollte Ford eigentlich nicht nötig haben.

Eco
2012-08-10, 11:10:02
Audi erkenn ich da jetzt nicht unbedingt drin wieder.
Find das Design auch recht gelungen.

KakYo
2012-08-10, 11:16:04
Man könnte auch behaupten, das das aktuelle Aston Martin Design (ab DB7) eigentlich von Ford kommt, denn da waren sie ja glaube ich schon unter Ford-Regie.
Aber egal, ich finds hübsch, ein Rapide für den kleinen Mann :D

Marodeur
2012-08-10, 11:19:43
Gefällt mir aber besser als ein Audi und Aston kann ich mir nicht leisten.... :biggrin:

Abgesehen von Front und Heck schaut für mich eh fast alles gleich aus was so daher kommt. Das typisch rundgelutschte Design halt mit wenig Fenster und viel Blech. Kann dem einfach nix abgewinnen, vor allem auch jetzt wo ich wieder so schön lässig den Ellenbogen aus dem Fenster hängen kann was in diesen Autos meist nicht mehr möglich ist. Da weis ich immer gar nicht wohin mit dem linken Arm. ;)

Ansonsten wohl wie die Diskussion drüber ob die Front vom Fiat Freemont nicht schon zu viel Dodge für Fiat ist. :D

mbee
2012-08-10, 13:16:53
Man könnte auch behaupten, das das aktuelle Aston Martin Design (ab DB7) eigentlich von Ford kommt, denn da waren sie ja glaube ich schon unter Ford-Regie.
Aber egal, ich finds hübsch, ein Rapide für den kleinen Mann :D
Nicht von Ford, sondern von Henrik Fisker ;)
Zu welchem Konzern der Laden gehört ist dafür ja nicht relevant. Ford besitzt übrigens seit ca. 2007 auch keine Anteile mehr an Aston Martin.

(del)
2012-08-10, 15:01:57
Insgesamt wirkt die Kiste auf mich aber eben wie ein schlecht zusammengesetztes Konglomerat aus Designelementen von Aston Martin und Audi. Sollte Ford eigentlich nicht nötig haben.
Gerade Ford hat es nötig. ;D

Hübie
2012-08-10, 15:04:27
Einmisch: Aktuell steht mein 98er S70 TDI bei 107tkm :D

Eure Volvos sind zwar neuer - haben aber mehr gelaufen ^^

Den fährt deine Frau, richtig? ;D S70 hat Stil. Erinnert mich an meinen alten 740 GLE. Das Schlachtschiff, dass Matratzen im Kofferraum frisst. =)

Ich fahr viel in der Stadt und schwimm da gerne mit dem Verkehr mit - gerade mal soviel Gas und Bremsen, wie notwendig (sonst würd ich auf ~11 Liter kommen) - auf der Autobahn, oder Landstraße hingegen geb ich gern Gas, aber da fühlt er sich manchmal die ersten paar Meter dann richtig behäbig an, gewöhnt sich jedoch dann irgendwann an den plötzlich sportlicheren Fahrstil, liegt wohl an dieser laufenden Geartronic Adaption. Manuell fahr ich fast nie.

Hier noch ein Erfahrungsbericht zum Softwareupdate: http://archiv.langzeittest.de/volvo-s40/berichte/2010/november.php (klingt schon irgendwei verheissungsvoll)

Kilometer hat er nun 160000 runter, und Motor- und Getriebeöl hab ich beim 150000km Service wechseln lassen (war ganz schön teuer).



Mein Vater hatte mal einen V70 T5 mit Chiptuning. Der ging laut Tacho >270km/h :biggrin:

11 Liter? wtf :eek: In der Stadt komm ich gerade mal so auf 8 Liter (Bremen). Mach mal das Update klingt ja wie ne Eier legende Wollmilchsau. Mit 160k is der auch gut eingefahren. Kannst ja dann berichten. Glaub ich hatte damals 43€ für ein Update gezahlt.

Ich find die Aston-Front eigentlich ziemlich gelungen. Nur kommt mir nach 3x Ford keiner mehr ins Haus, egal wie hübsch :D

Ich find den auch hübsch, aber wieso diese Aussage? :freak:

KakYo
2012-08-10, 15:26:42
2x Ford Probe 16V und 24V: Die waren prinzipiell ok, Teilepreise und vorallem Teileverfügbarkeit unter aller Sau (2003 gab es keine Stahlfelgen mehr für ein Auto was bis 98 gebaut wurde ;o. Den Lackstift hat Ford von einem Händler in Portugal besorgt, war wohl der letzte in Europa :D), grob unfähige Werkstatt (ein großer in Rhein-Main), die zu unfähig waren für einfache Dinge wie nen Ölwechsel. Und über die Ersatzteilpreise muss man kein Wort verlieren (Endtopf 900€, Zahnriemenwechsel inkl WaPu 1800€)
Von Ford stiefmütterlich behandelt, bei Mazda nicht gern gesehen, einzig bei nem US-Car-Schrauber hatte ich ein gutes Gefühl.

Ford Mondeo TDCI aus 2003: Zweimal liegen geblieben mit dem Kahn (1x Nockenwellensensor, 1x Fehler im Automatikgetriebe), selten dämliche Konstruktionen (ABS Sensor im Radlager, dadurch 500€ für die Radlager ;o, Um an die Pumpe für das Wischwasch zu kommen muss man die halbe Kiste auseinander nehmen) Dazu hat er geklappert und der Innenraum ist auseinandergefallen (alle "Angstgriffe" gingen ab wenn man sie benutzt hat :D)


Aber Hauptgrund sind die Ford-Werkstätten bei mir in der Gegend, da fühl ich mich bei Daimler jetzt deutlich wohler und deutlich günstiger sind die noch dazu.

Rancor
2012-08-10, 15:32:29
Gerade Ford hat es nötig. ;D

Wieso ?
Lieber ein Mondeo als ein völlig überteuerter BMW oder AUDI der gleichen Klasse.
Oder Lieber Focus als A-Klasse. ( wobei sich das mit der neuen A-Klasse änder kann/wird )

Imho sind die Premiummarken unterhalb der richtig dicken Karren( 7er, S-Klasse, A8 ) völlig überbewertet. ( was nicht heisst das sie schlecht sind )

@ Kakayo:

ML 350 meines Cheffs. Hinten an Heckklappe regnete es rein. 2x Werkstatt Besuch weil die Automatik nicht mehr funktionierte. Drücke ich oben am Himmle auf den Schalter für das Licht, fällt er danach raus. Das sind immer alles einzel Beispiele und haben nichts mit der Quailität der gesamtem Marke zu tun. Achja und einmal ist die komplett Elektronik ausgefallen. Dem Verkäufer war es schon sehr peinlich, was er da als "Premium Fahrzeug" verkauft hat

VW Passat von einem Arbeitskollegen. Nach 5000KM Ölpumpe auf der Bahn verreckt. Kapitaler Motorschaden. Sind deswegen jetzt VM und Mercedes alle grundsätzlich scheisse?

PS.: Ich finde das Design des Fusions auch sehr hübsch. Besser also Passat und Co

KakYo
2012-08-10, 15:45:20
Wieso ?
@ Kakayo:

ML 350 meines Cheffs. Hinten an Heckklappe regnete es rein. 2x Werkstatt Besuch weil die Automatik nicht mehr funktionierte. Drücke ich oben am Himmle auf den Schalter für das Licht, fällt er danach raus. Das sind immer alles einzel Beispiele und haben nichts mit der Quailität der gesamtem Marke zu tun. Achja und einmal ist die komplett Elektronik ausgefallen. Dem Verkäufer war es schon sehr peinlich, was er da als "Premium Fahrzeug" verkauft hat

VW Passat von einem Arbeitskollegen. Nach 5000KM Ölpumpe auf der Bahn verreckt. Kapitaler Motorschaden. Sind deswegen jetzt VM und Mercedes alle grundsätzlich scheisse?

PS.: Ich finde das Design des Fusions auch sehr hübsch. Besser also Passat und Co

Wo schreibe ich denn, das sie grundsätzlich scheisse sind? Das mit dem Nockenwellensensor hatte der Mondeo meiner Eltern übrigens auch, da würde ich schonmal von keinem Einzelfall mehr sprechen :D
Es sind persönliche Erfahrungen, und hauptsächlich stören mich die Ford Dealer in der Gegend.
Oder würdest du nach 3x Unzufriedenheit wieder ein Auto dieses Herstellers kaufen? :D

Rancor
2012-08-10, 15:51:24
Wo schreibe ich denn, das sie grundsätzlich scheisse sind? Das mit dem Nockenwellensensor hatte der Mondeo meiner Eltern übrigens auch, da würde ich schonmal von keinem Einzelfall mehr sprechen :D
Es sind persönliche Erfahrungen, und hauptsächlich stören mich die Ford Dealer in der Gegend.
Oder würdest du nach 3x Unzufriedenheit wieder ein Auto dieses Herstellers kaufen? :D

Naja.
Es kommt halt auch drauf an was ich mir für Autos kaufe. Wenn ich mir 3x ein Opel Kadett kaufe und die alle scheiss sind würd ich mir halt trotzdem nen neuen Astra kaufen xD
Die neuen Fords ( um darum geht es ja ) haben mit denen aus deinem Baujahr nichts mehr zu tun.
Um die Jahrtausendwende, als es diese urhässlichen Mondeos gab ( die mit dem Pfandkuchenlenkrad :freak:) war die Marke echt am Arsch.

Seit dem New Edge Design ( als der Focus kam ) hat sich sowohl Design als auch Qualität bei Ford extrem gebessert. ( imho ). Daher würde ich mir auch nie Fords kaufen die 9 Jahre oder älter sind. Setzt dich mal in einen 2010er Mondeo zB. ( mit entsprechender Austattung )Steht einem 5er BMW oder A4-A6 in nichts nach und ist in der Regel günstiger

Selbiges trifft imho auch auf Opel zu (Signum/Insignia)

zAm87
2012-08-10, 15:51:56
Finde den neuen Fusion jetzt auch recht schick im Gegensatz zu vielen anderen Ford-Modellen. Ansonsten ists einfach eine Limousine, die nehmen sich alle nicht mehr allzu viel vom Design (ein paar Ausnahmen mal außen vor gelassen).

On-Topic:
Hab seitdem ich arbeiten bin neue Erfahrungswere mit meinem 523i E39 in Sachen Benzinverbrauch. Zu meinem Erstaunen haben die Fahrten zur Arbeit bzw. zurück (25km jeweils, Berufsverkehr, aber fast nur Landstraße) den Verbrauch gesenkt anstatt ihn zu erhöhen. Bin vorher fast nur Autobahn gefahren und dachte daher der Verbrauch würde nun mit meinem neuen Streckenprofil steigen... Naja bin jetzt bei 8,5L/auf 100km und das seit 1.500km. Kann sich sehen lassen, wie ich finde :)

Hübie
2012-08-10, 15:54:40
Wieso ?
Lieber ein Mondeo als ein völlig überteuerter BMW oder AUDI der gleichen Klasse.
Oder Lieber Focus als A-Klasse. ( wobei sich das mit der neuen A-Klasse änder kann/wird )

Imho sind die Premiummarken unterhalb der richtig dicken Karren( 7er, S-Klasse, A8 ) völlig überbewertet. ( was nicht heisst das sie schlecht sind )

@ Kakayo:

ML 350 meines Cheffs. Hinten an Heckklappe regnete es rein. 2x Werkstatt Besuch weil die Automatik nicht mehr funktionierte. Drücke ich oben am Himmle auf den Schalter für das Licht, fällt er danach raus. Das sind immer alles einzel Beispiele und haben nichts mit der Quailität der gesamtem Marke zu tun. Achja und einmal ist die komplett Elektronik ausgefallen. Dem Verkäufer war es schon sehr peinlich, was er da als "Premium Fahrzeug" verkauft hat

VW Passat von einem Arbeitskollegen. Nach 5000KM Ölpumpe auf der Bahn verreckt. Kapitaler Motorschaden. Sind deswegen jetzt VM und Mercedes alle grundsätzlich scheisse?

PS.: Ich finde das Design des Fusions auch sehr hübsch. Besser also Passat und Co

Er schreibt doch ihm das net mehr ins Haus kommt. Ist doch voll okay, also was hast du? ;)

Ich liebe solche Geschichten. Premium-Autos die auseinander fallen ;D
Der Innenraum meines Elches ist auch nicht gerade gut verarbeitet, aber da klappert wenigstens nix und fällt auch nix ab.

Der V40 (Mitsubishi Charisma im Elch-Gewand) meiner Liebsten hatte auch schon einen Austausch der variablen Ventilsteuerung hinter sich (erst vor 4 Wochen). Der ist aber auch 11 Jahre alt - da darf der das mal. Waren 500€ auf der Rechnung. War dennoch enttäuscht, da sie extra Volvo wegen der Zuverlässigkeit wollte.
Hatte ihr ja gesagt dass es kein waschechter Elch sei. Aber; wer net hören will... =)

(del)
2012-08-10, 16:59:39
Wieso ?
Ford ist für mich die Inkarnation der muffigen bummeligen rheinischen Lebensart. Dazu kommt die den Franzosen ähnliche Formensprache, wobei angesichts der Konstruktionen aus Köln es eine Beleidigung für diesen Begriff darstellt.
Ford ist einfach häßlich und uninspiriert. Dazu kommt die durchschnittliche Haptik und Materialanmutung, die einen in der Vergleichsgruppe eher an Opel als an BMW oder Audi erinnert. Selbst VW hat ein besser anmutendes Interieur.
Warum also Ford? Die sind genauso überflüssig wie Opel.

KakYo
2012-08-10, 17:03:33
Warum also Ford? Die sind genauso überflüssig wie Opel.

- ausgezeichnete Fahrwerke (würde ich durchaus mit BMW auf eine Stufe stellen)
- Wo sonst gibts spassige 5-Zylinder ausser bei Audi und Volvo?

Mehr fällt mir aber auch nicht ein :D

Hübie
2012-08-10, 17:05:52
Sind Fords 5-Zylinder nicht aus Volvo heraus entstanden? Und Volvo wiederrum von Audi? ;D Also alles ein Brei.

Undertaker
2012-08-10, 17:12:14
11 Liter? wtf :eek: In der Stadt komm ich gerade mal so auf 8 Liter (Bremen).

Und das ist sogar ein Diesel. :D

Allerdings sind die Klappdach-Modelle wirklich sauschwer (mein TwinTop wiegt auch gute 1,5t), dazu hat Lolman noch Automatik und der Motor ist nun auch prinzipiell nicht so sparsam wie manch aktuelles Dieselaggregat.

Hübie
2012-08-10, 17:18:21
Trotzdem ist das heftig. Meine Maschine (D5244T) ist älter, aber noch ziemlich baugleich. Habe jedoch nur die 5-Gang Geartronic und nur 163 statt 185 PS. Meiner wiegt 1560 kg. Mit 185 PS wäre mein Verbrauch noch etwas geringer. Ich konne bei meinem Fahrstil im Mittel immer auf 7.3 Liter/100 km. Normale fahrweise 6-6.5 Liter und Sparflamme sind es dann um die 5.
Da stimmt was nicht. ;D 11 Liter... :eek:

Rancor
2012-08-10, 17:20:56
Ford ist für mich die Inkarnation der muffigen bummeligen rheinischen Lebensart. Dazu kommt die den Franzosen ähnliche Formensprache, wobei angesichts der Konstruktionen aus Köln es eine Beleidigung für diesen Begriff darstellt.
Ford ist einfach häßlich und uninspiriert. Dazu kommt die durchschnittliche Haptik und Materialanmutung, die einen in der Vergleichsgruppe eher an Opel als an BMW oder Audi erinnert. Selbst VW hat ein besser anmutendes Interieur.
Warum also Ford? Die sind genauso überflüssig wie Opel.

Naja aber Audi zB ist inspiriert? Die Autos sehen alle gleich aus. Selbes bei BMW. Haptik und Material ist nicht besser/schlechter als in einem gleichwertigen Mondeo oder Insignia. Über hässlich oder nicht lässt sich nicht streiten, das ist Geschmackssache

Vor 10 Jahren hätte ich dir 100% zugestimmt. Mittlerweile ist das aber nicht mehr so. Wer das Gegenteil behauptet hatte nie Vergleichsmöglichkeiten

mbee
2012-08-10, 17:31:51
Also ein aktueller Fiesta (Hartplastik so weit das Auge reicht) hat ein spürbar minderwertigeres Interieur als z.B. mein MINI und der ist ganz sicher nicht gerade für sein hochwertiges Interieur bekannt ;)
Von BMW oder Audi ganz zu schweigen, ein Mondeo hält da sicher nicht mit einem 3er oder A4 mit, was das angeht.

_CaBaL_
2012-08-10, 17:37:57
- ausgezeichnete Fahrwerke (würde ich durchaus mit BMW auf eine Stufe stellen)
- Wo sonst gibts spassige 5-Zylinder ausser bei Audi und Volvo?

Mehr fällt mir aber auch nicht ein :D

Die Community ist nicht so asselig wie die von VW und Opel :D

Rancor
2012-08-10, 17:42:09
Also ein aktueller Fiesta (Hartplastik so weit das Auge reicht) hat ein spürbar minderwertigeres Interieur als z.B. mein MINI und der ist ganz sicher nicht gerade für sein hochwertiges Interieur bekannt ;)
Von BMW oder Audi ganz zu schweigen, ein Mondeo hält da sicher nicht mit einem 3er oder A4 mit, was das angeht.

Stimmt nicht.
Ein Fiesta hat auf dem Armaturenbrett überhaupt kein Hardplastik, sonder eine Softtouchoberfläche. Die Mittelkonsole ist aus Plastik.

Zweitens kommt es drauf an welche Austattungsvariante das ist. Die Halbledervarainte des Fiestas ist sehr edel und brauch sich bestimmt nicht vor einen Mini ( sry aber Hässlichstes Interior ever ) Polo oder A1 verstecken. Wenn du natürlich die 9999€ Variante als Vergleich hernimmst, wäre es ja auch erschreckend wenn der gleichwertig mit einem A1 wäre ( den gibts dafür nämlich nicht )

Drittes zeig mir ein Auto in der Fahrzeugklasse das nicht überwiegend aus Plastik besteht.

Offensichtlich hast du auch noch nicht in einem 2012er Mondeo gesessen. Wo der minderwertiger als ein A4 oder lol sogar A3 oder 3er BMW sein soll, musst du mir mal zeigen. Gleich geht für einen Opel Insignia

Nochmal:
Ich sage nicht, das Audi BMW und auch Mercedes schlecht verarbeitet oder minderwertig sind, ganz im Gegenteil. Aber Opel, Ford, Mazda etc. brauchen sich in den entsprechenden Fahrzeugklassen nicht vor den "Premium" Marken verstecken.

@Cabal

"Ey voll krass 3er BMW ey" ist auch nicht viel besser :)

PS.: Ich will jetzt nicht überheblich klingen, aber ich habe glaube ich auch einfach die besseren Vergleichsmöglichkeiten wie ihr. Ich kann jeden Tag in einem von diesen Modellen sitzen ( fast immer Neu oder Jahreswagen, von allen möglichen Herstellern ) wenn ich möchte ( Kollege hat eine Sixxt Autovermietung ).
Deshalb kann ich diese geplapper ala:" LOOOOL OPEL klappert alles und zomfg FORD kannst vergessen. Nimm lieber Audi oder BMW voll imba verarbeitet etc.." langsam nicht mehr hören oder lesen.

Boris
2012-08-10, 17:47:41
Da fast alle Interieurs von Faurecia kommen, ist es klar, dass mittlerweile alle Hersteller ein ordentliches Interieur anbieten können... Unterschiede gibt es natürlich trotzdem, nur nicht in dem Ausmaß wie vor 10 Jahren.

Würde mir trotzdem keinen Ford kaufen und einen Opel erst recht nicht. Da fahre ich lieber einen 20 Jahre alten BMW, Audi oder Daimler.

Hübie
2012-08-10, 18:00:46
Bin auch erstaunt nach welche oberflächlichen Kriterien Menschen Autos kaufen gehen. Ich hinterfrage Obsoleszens, Wartungsfreundlichkeit und Umweltfreundlichkeit während der Produktion. Die Sicherheit ist mir auch sehr wichtig. Erst dann kommen Innenraum und Felgen etc. Dabei ist mir aber auch Langlebigkeit wichtig. Bei meinem Elch ist jetzt nach 245.000km und 9 Jahren das Lenkrad abgegrabbelt. Das ist durchschnittlich. Klar das äussere Design ist auch sehr wichtig, aber ein hässliches Auto beziehe ich ja auch nicht in die Auswahl mit ein.

Faurecia liefert übrigens die Türverkleidungen für die neuen Volvo S/V60.

@Rancor: Das machen Leute nur um den hohen Kaufpreis zu rechtfertigen ohne selber über den Tellerrand geschaut zu haben ;)

Boris
2012-08-10, 18:07:07
Die, die sich in ihren teuren Autos super toll fühlen sind in meine Augen auf einer Stufe mit denen, die dauernd "unsere Autos sind genau so toll, aber günstiger" schreien. ;)

Hübie
2012-08-10, 18:09:54
Ich fühle mich toll in meinem Auto - aber nur weil die Sitze so bequem sind und der so friedlich vor sich her brummelt.
Denke du meinst eher die überheblichen "ich-fahre-Audi-und-du-nicht-ätschie-bätschie" Verkehrsteilnehmer ;D

mbee
2012-08-10, 18:10:59
Stimmt nicht.
Ein Fiesta hat auf dem Armaturenbrett überhaupt kein Hardplastik, sonder eine Softtouchoberfläche. Die Mittelkonsole ist aus Plastik.
Softtouch vielleicht nach Ford-Definition ;) Das ist zumindest der selbe Mist, den BMW im alten 1er vor dem Facelift verbaut hat und weswegen die Kunden Sturm gelaufen sind. Rate mal, was dann beim Facelift geändert wurde...


Zweitens kommt es drauf an welche Austattungsvariante das ist. Die Halbledervarainte des Fiestas ist sehr edel und brauch sich bestimmt nicht vor einen Mini ( sry aber Hässlichstes Interior ever ) Polo oder A1 verstecken. Wenn du natürlich die 9999€ Variante als Vergleich hernimmst, wäre es ja auch erschreckend wenn der gleichwertig mit einem A1 wäre ( den gibts dafür nämlich nicht )
Ich rede nicht von aufpreispflichtigen Extras, sondern von der Serienausstattung. Mit genügend Aufpreis kann ich mir auch bei MINI ein Voll-Leder-Armaturenbrett in Kombination mit Alcantara ordern, das hat mit der Grundausstattung allerdings dann gar nicht mehr gemein.

Drittes zeig mir ein Auto in der Fahrzeugklasse das nicht überwiegend aus Plastik besteht.
Es geht um Haptik und Optik und da liegen z.B. VW, Audi, BMW einfach vorne, was das angeht.

Offensichtlich hast du auch noch nicht in einem 2012er Mondeo gesessen. Wo der minderwertiger als ein A4 oder lol sogar A3 oder 3er BMW sein soll, musst du mir mal zeigen. Gleich geht für einen Opel Insignia

Nochmal:
Ich sage nicht, das Audi BMW und auch Mercedes schlecht verarbeitet oder minderwertig sind, ganz im Gegenteil. Aber Opel, Ford, Mazda etc. brauchen sich in den entsprechenden Fahrzeugklassen nicht vor den "Premium" Marken verstecken.

Doch habe ich (genau wie in besagtem Fiesta). Warum z.B. wird bei Vergleichstests bei Ford oft das Interieur als schwächer als bei den von Dir aufgezählten deutschen Marken bewertet? Warum liegt hier z.B. Audi auch in der Grundaustattung regelmäßig auf dem ersten Platz vor allen anderen Marken? Einbildung der Fachjournalisten? ;)

Um das klar zu stellen: Ich behaupte nicht, dass das überall Welten sind und auch nicht, dass es solche Fälle nicht auch bei den sogenannten Premiumherstellern gibt/gab (siehe das 1er Beispiel, für das BMW zurecht jede Menge Kritik einstecken musste), aber eine ganz klare Tendenz gibt es in der Richtung.

Boris
2012-08-10, 18:11:19
Was ihr immer mit euren Audi-Komplexen habt... echt schlimm.

Rancor
2012-08-10, 18:37:54
Ich rede nicht von aufpreispflichtigen Extras, sondern von der Serienausstattung. Mit genügend Aufpreis kann ich mir auch bei MINI ein Voll-Leder-Armaturenbrett in Kombination mit Alcantara ordern, das hat mit der Grundausstattung allerdings dann gar nicht mehr gemein.

Naja du musst schon gleichwertige Fahrzeuge vergleichen. Den Mini oder A1 gibt es nicht als 9999€ Variante. Das da der Fiesta den kürzeren zieht ist ja logisch. Es wäre schlimm wenn das nicht so wäre, oder meinst du nicht


Es geht um Haptik und Optik und da liegen z.B. VW, Audi, BMW einfach vorne, was das angeht.

Haptik kann ich nicht nachvollziehen. Es fühlt sich in den besagten Klassen nichts wertiger an als bei Opel oder Ford. ( gleiche Austattung versteht sich ) Optik kann man nicht bewerten, das ist subjektiv ( haptik eigentlich auch :uponder: )


Doch habe ich (genau wie in besagtem Fiesta). Warum z.B. wird bei Vergleichstests bei Ford oft das Interieur als schwächer als bei den von Dir aufgezählten deutschen Marken bewertet? Warum liegt hier z.B. Audi auch in der Grundaustattung regelmäßig auf dem ersten Platz vor allen anderen Marken? Einbildung der Fachjournalisten? ;)

Weiss ich nicht wieso das so ist. Ich gebe nur das wieder, was ich empfinde und ich kann das gehype ( vor allem um Audi ) nicht nachvollziehen. Ich finde das ist ähnlich wie bei Apple
http://www.auto.de/magazin/showArticle/article/50464/page/2/Test-Ford-Mondeo-Turnier-2-0-TDCI-Praktisch-macht-Spass klingt abet nicht so negativ

Um das klar zu stellen: Ich behaupte nicht, dass das überall Welten sind und auch nicht, dass es solche Fälle nicht auch bei den sogenannten Premiumherstellern gibt/gab (siehe das 1er Beispiel, für das BMW zurecht jede Menge Kritik einstecken musste), aber eine ganz klare Tendenz gibt es in der Richtung.

Gut, du darfst auch nicht vergessen das die Premium Marken gute 10 - 15k teuerer sindm als normale Fahrzeuge und das ist imho nicht mehr gerechtfertigt.

Boris
2012-08-10, 18:48:25
Schaut mal 20 Jahre in die Vergangenheit, da konnte sich auch nicht jeder einen Daimler oder BMW leisten. Ich frage mich warum heute jeder den Anspruch darauf erhebt in einem Oberklasse-Fahrzeug von A nach B zu kommen. Auf dem Fahrzeugmarkt gibt es für jeden das passende Auto, keiner muss zu Fuß laufen. Ist doch ok, dass eine E-Klasse 15000€ mehr kostet als ein vergleichbarer Mondeo. Schlimmer wäre es, wenn der Mondeo auf dem Preisniveau der E-Klasse wäre.

Rooter
2012-08-10, 20:52:19
On-Topic:
Hab seitdem ich arbeiten bin neue Erfahrungswere mit meinem 523i E39 in Sachen Benzinverbrauch. Zu meinem Erstaunen haben die Fahrten zur Arbeit bzw. zurück (25km jeweils, Berufsverkehr, aber fast nur Landstraße) den Verbrauch gesenkt anstatt ihn zu erhöhen. Bin vorher fast nur Autobahn gefahren und dachte daher der Verbrauch würde nun mit meinem neuen Streckenprofil steigen... Naja bin jetzt bei 8,5L/auf 100km und das seit 1.500km. Kann sich sehen lassen, wie ich finde :)Wundert mich eigentlich nicht. Auf der Autobahn fährt man ja mal min. 120, auf der Landstraße aber nur 50-100 km/h.
Vor allem bei einer langer Strecke >15km macht das schon einiges aus. Als ich letzten Monat 2 Wochen lang täglich, statt der normalen 16km bis zur Arbeit, ca. 35km für einen Weg gefahren bin (alles Autobahn) hatte ich auch gleich 1l/100km weniger Verbrauch!

MfG
Rooter

Undertaker
2012-08-10, 22:20:40
Trotzdem ist das heftig. Meine Maschine (D5244T) ist älter, aber noch ziemlich baugleich. Habe jedoch nur die 5-Gang Geartronic und nur 163 statt 185 PS. Meiner wiegt 1560 kg. Mit 185 PS wäre mein Verbrauch noch etwas geringer. Ich konne bei meinem Fahrstil im Mittel immer auf 7.3 Liter/100 km. Normale fahrweise 6-6.5 Liter und Sparflamme sind es dann um die 5.
Da stimmt was nicht. ;D 11 Liter... :eek:

Ohne vollkommen identisches Fahrprofil kann man so oder so kaum sinnvoll vergleichen. 6-6,5l entsprechen doch höchstens dem Normverbrauch? Dafür muss man idR schon extrem sparsam fahren oder eine entsprechend günstige Route haben. Das man bei Stop-and-Go auch mit einem schweren Diesel schnell die 10l-Marke knackt, überrascht aber nicht wirklich.

Hydrogen_Snake
2012-08-10, 22:46:31
Toll, ein "Foraudimartin" :freak:
Ist mir nicht so ganz begreiflich, wie Ford neben einigen Highlights designtechnisch auch immer wieder so ins Klo greifen kann.

Ich erhöhe um ein Maserati. Also ein "Foraudimartinrati" :eek:

Frank
2012-08-11, 00:00:43
Wundert mich eigentlich nicht. Auf der Autobahn fährt man ja mal min. 120, auf der Landstraße aber nur 50-100 km/h.Mich auch nicht. Gerade der Windwiderstand kostet bei höheren Geschwindigkeiten ordentlich Energie. Der 2.5l Benziner im Ford Fusion braucht auf den US/Ca Pisten mit dem Rumgezuckel nur irgendwas zwischen 7-8 Liter.

Klappern tut bei der Kiste eigentlich auch nix groß. Für mich ist das mit dem Marken eigentlich grob auch alles ein Bumms: letzten Endes ist die Qualität mittlerweile doch fast überall auf einen guten Niveau. Ausreißer gibt es immer. Ich empfehle den Blick über den Tellerrand zu riskieren.

drdope
2012-08-11, 03:00:39
Mein Dad hat die Tage ein schönes Foto von meiner Elise gemacht... da sieht man imho anhand der Proportionen sehr schön, das es/sie ein reines "Spielzeugauto" ist.
:)

http://www.abload.de/img/cimg0013hbarq.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=cimg0013hbarq.jpg)

Das dahinter ist ein Twingo; das große Gebäude im Hintergrund ist mein Arbeitsplatz (Krankenhaus); das Foto wurde vor meiner Haustür geschossen.

Hübie
2012-08-11, 05:59:50
Ohne vollkommen identisches Fahrprofil kann man so oder so kaum sinnvoll vergleichen. 6-6,5l entsprechen doch höchstens dem Normverbrauch? Dafür muss man idR schon extrem sparsam fahren oder eine entsprechend günstige Route haben. Das man bei Stop-and-Go auch mit einem schweren Diesel schnell die 10l-Marke knackt, überrascht aber nicht wirklich.

Äh. 6-6,5 ist der Verbrauch wenn ich normal fahre. Also das so genannte Mitschwimmen. 10 Liter Marke knacke ich nur auf der AB bei konstant 180-200 km/h. Zweistellige Zahlen siehst du nur bei mir wenn du den aktuellen Verbrauch an machst. Im Durchschnitt ist das gar nicht möglich.

Mein Dad hat die Tage ein schönes Foto von meiner Elise gemacht... da sieht man imho anhand der Proportionen sehr schön, das es/sie ein reines "Spielzeugauto" ist.
:)

http://www.abload.de/img/cimg0013hbarq.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=cimg0013hbarq.jpg)

Das dahinter ist ein Twingo; das große Gebäude im Hintergrund ist mein Arbeitsplatz (Krankenhaus); das Foto wurde vor meiner Haustür geschossen.

Schick :) Die Liese ist echt ein feines Ding. Der Twingo wirkt ja geradezu "erwachsen" ;D

LG Hübie

Mr. Lolman
2012-08-11, 06:52:38
Trotzdem ist das heftig. Meine Maschine (D5244T) ist älter, aber noch ziemlich baugleich. Habe jedoch nur die 5-Gang Geartronic und nur 163 statt 185 PS. Meiner wiegt 1560 kg. Mit 185 PS wäre mein Verbrauch noch etwas geringer. Ich konne bei meinem Fahrstil im Mittel immer auf 7.3 Liter/100 km. Normale fahrweise 6-6.5 Liter und Sparflamme sind es dann um die 5.
Da stimmt was nicht. ;D 11 Liter... :eek:

11 Liter sinds aber wirklich nur beim ungünstigsten Fahrprofil. 5km Strecke, kalt, stop and go, Hang Lage mit viel bergauf/bergab, und dann noch wenig vorrausschauendes fahren, mit viel Bremserei. Die gleich Strecke fahr ich aktuell mit 9.1 Liter. Ist zwar immer noch viel, aber das hat sicher auch mit der Steuer Software zu tun, schliesslich versucht die Geartronic die Drehzahl zu halten, benimmt sich dabei manchmal gar wie eine fast stufenlose Automatik, sprich sie befindet sich häufig im Wandler Bereich, was zwar komfortabel wirken mag, aber erstens zu einem leichten Gummibandeffekt führt und zweitens auch Sprit kostet. Ich hätt das Update ja schon machen lassen, aber ein Mechaniker war bei seinem Volvo danach eher unzufrieden und ein zurück gibt's leider nicht. Najo ich gönn mir halt den fragwürdigen Luxus mit einer unnötig schweren Karre unterwegs zu sein, und das hauptsächlich auf einer Strecke, die man in der gleichen Zeit auch mit dem Fahrrad fahren könnte. Würd ich das nicht machen, würd das Fahrzeug eigentlich nur rumstehen und Kosten verursachen (allein Versicherung und Steuern machen um Jahr knapp 1400€ aus). Mal sehen, vielleicht ists ja mein vorerst letztes Fahrzeug, aber irgendwie bin ich zu großer Auto Fan um das, was ich da schreibe, selbst zu glauben... :biggrin:

Hübie
2012-08-11, 07:30:01
Hahahaaa... Zieh doch um. Dann hast du einen Grund. ;D Ich wohn hier ja im Flachland (wie gesagt Bremen). Das macht sicher auch noch einiges aus. Hatte mich schon stark gewundert. Ich mag das überhaupt nicht wenn der Gummibandeffekt einsetzt. Ich beschleunige fix auf die Geschwindigkeit die ich will und verbleibe dort mit Tempomat. Klappt in der Stadt nicht immer aber doch recht häufig.
Was genau stört den Mechaniker denn nach dem Update?

Rooter
2012-08-11, 10:25:50
das große Gebäude im Hintergrund ist mein Arbeitsplatz (Krankenhaus); das Foto wurde vor meiner Haustür geschossen.Bei der Entfernung wurde ja selbst ich fauler Hund mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren! ;D

MfG
Rooter

Monkey
2012-08-11, 10:34:19
Ich glaub so ne Strecke kann man morgens auch krabbeln und man kommt immernoch pünktlich :D

Iceman346
2012-08-12, 12:42:08
Ich sehe ich muss dringend mal auf den Nürburgring oder ähnliches. Ich war gestern auf einem Premium Fahrtsicherheitstraining in Fahrtsicherheitszentrum Haltern.
Besonderheit beim Premiumtraining ist, dass sie nur eine Gruppe (14 Leute) auf den Platz lassen und dort mehrmals einen kompletten Handlingparcours rund um den Platz aufbauen und den darf man dann so schnell wie man kann absolvieren. Besteht dann aus mehreren mehr oder weniger engen Kurven, Slalomfahrten und einer kurzen geraden Beschleunigungsstrecke.
Damit hatte ich dann zum ersten Mal die Möglichkeit mein Auto wirklich mit quietschenden Reifen und durch schnelle Kurven zu bewegen und das war einfach nur ein grandioser Spaß.

Dazu gabs noch einige weitere Übungen die dann bei deutlich höheren Geschwindigkeiten absolviert wurden als im Basis oder Intensivtraining (gebremstes Ausweichen mit über 100 km/h, Ausweichen mit einer Fahrzeugseite auf rutschigem Untergrund mit um die 70 km/h etc.). Ich bin ja grundsätzlich ein Befürworter davon, dass jeder Autofahrer ein Fahrtsicherheistraining absolvieren sollte. Aber im Vergleich zum Grundtraining war das gestern nicht nur spaßiger sondern auch lehrreicher für normale Gefahrensituationen, da dort die Geschwindigkeiten eben oft nicht bei 30-50 km/h liegen und durch die geringere Anzahl an Teilnehmern (normalerweise sind 2-3 Gruppen gleichzeitig auf dem Platz unterwegs) war der eigene Fahranteil deutlich höher.
Nur auf den Spritverbrauch darf man nicht schauen, als ich vom Platz wegfuhr zeigte mein Bordcomputer 11,X an und das war nachdem ich ~70 km größtenteils Autobahn Hinweg hinter mir hatte ;)

Hübie
2012-08-12, 14:17:12
Ich bin ja grundsätzlich ein Befürworter davon, dass jeder Autofahrer ein Fahrtsicherheistraining absolvieren sollte.

Das unterschreibe ich so! Die meisten sind mit ihren Autos völlig überfordert. Vor allem wenn ich Oma Gretchen im Mercedes CLK 230 Kompressor sehe und Opa Helmut in seinem Passat CC mit größter Maschine.
Dazu gesellen sich dann die Muttis die mit ihrem Q7/Cayenne einkaufen fahren. Die können diese Fahrzeuge meist nicht sicher bewegen.

Tigershark
2012-08-12, 15:10:41
Mein Dad hat die Tage ein schönes Foto von meiner Elise gemacht... da sieht man imho anhand der Proportionen sehr schön, das es/sie ein reines "Spielzeugauto" ist.
:)

[/URL][URL]http://www.abload.de/img/cimg0013hbarq.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=cimg0013hbarq.jpg)

Das dahinter ist ein Twingo; das große Gebäude im Hintergrund ist mein Arbeitsplatz (Krankenhaus); das Foto wurde vor meiner Haustür geschossen.

Schick. Also note: not very far to your job it is! :biggrin:

Senior Sanchez
2012-08-12, 15:45:06
Ich sehe ich muss dringend mal auf den Nürburgring oder ähnliches. Ich war gestern auf einem Premium Fahrtsicherheitstraining in Fahrtsicherheitszentrum Haltern.
Besonderheit beim Premiumtraining ist, dass sie nur eine Gruppe (14 Leute) auf den Platz lassen und dort mehrmals einen kompletten Handlingparcours rund um den Platz aufbauen und den darf man dann so schnell wie man kann absolvieren. Besteht dann aus mehreren mehr oder weniger engen Kurven, Slalomfahrten und einer kurzen geraden Beschleunigungsstrecke.
Damit hatte ich dann zum ersten Mal die Möglichkeit mein Auto wirklich mit quietschenden Reifen und durch schnelle Kurven zu bewegen und das war einfach nur ein grandioser Spaß.

Dazu gabs noch einige weitere Übungen die dann bei deutlich höheren Geschwindigkeiten absolviert wurden als im Basis oder Intensivtraining (gebremstes Ausweichen mit über 100 km/h, Ausweichen mit einer Fahrzeugseite auf rutschigem Untergrund mit um die 70 km/h etc.). Ich bin ja grundsätzlich ein Befürworter davon, dass jeder Autofahrer ein Fahrtsicherheistraining absolvieren sollte. Aber im Vergleich zum Grundtraining war das gestern nicht nur spaßiger sondern auch lehrreicher für normale Gefahrensituationen, da dort die Geschwindigkeiten eben oft nicht bei 30-50 km/h liegen und durch die geringere Anzahl an Teilnehmern (normalerweise sind 2-3 Gruppen gleichzeitig auf dem Platz unterwegs) war der eigene Fahranteil deutlich höher.
Nur auf den Spritverbrauch darf man nicht schauen, als ich vom Platz wegfuhr zeigte mein Bordcomputer 11,X an und das war nachdem ich ~70 km größtenteils Autobahn Hinweg hinter mir hatte ;)

Ich durfte so etwas auch mal aus beruflichen Gründen mitmachen. Das war ein Riesenspaß, vor allem weil es nicht mein Auto (und demzufolge nicht meine Reifen und nicht mein Sprit) war. ;)
Bei uns war es aber teilweise noch einen Zacken schärfer/schwieriger, weil wir einige Situationen ohne ESP bzw. ohne ABS gefahren sind. Das war schon krass und wenn man dann sieht, was solche Sicherheitssysteme herausholen, ist das beeindruckend. Seitdem kann ich die Leute, die meinen diese Systeme seien überflüssig, noch weniger verstehen. Andererseits sieht man aber auch, selbst mit deaktivierten Sicherheitssystemen, in welchen Grenzbereichen sich Autos bewegen lassen. Das ahnt man gar nicht, wenn man sonst nur ganz normal auf der Straße fährt.

x-force
2012-08-12, 15:49:08
wenn du an den punkt kommst, daß abs und esp eingreifen UND nötig sind, hast du eh schon was falsch gemacht vorher ;)

ohne fahrhilfen hast du in erster linie eines: fahrzeugkontrolle, es macht das was du ihm sagst.

Senior Sanchez
2012-08-12, 15:59:04
wenn du an den punkt kommst, daß abs und esp eingreifen UND nötig sind, hast du eh schon was falsch gemacht vorher ;)

ohne fahrhilfen hast du in erster linie eines: fahrzeugkontrolle, es macht das was du ihm sagst.

Halte ich dagegen.
Gerade durch plötzlich auftauchende Objekte (Fahrzeuge aus der unübersichtlichen Ausfahrt, Kinder auf die Straße etc.) hast du teilweise keine Chance mehr zu bremsen sondern kannst nur noch lenken. Ohne ESP/ABS ist das wesentlich schwieriger. Und diese Situationen kannst du nicht vorhersehen, sie passieren einfach. Ähnlich verhält es sich mit plötzlich veränderten Untergründen, da helfen diese Systeme auch.

Außerdem macht in manchen Situationen das Fahrzeug eben nicht das, was man ihm sagt. Mach mal einen Bremsschlag und lenke dabei. Dann weißt du was ich meine.

Im Übrigen ist seit dem Aufkommen von ESP die Anzahl von Schleuderunfällen extrem heruntergegangen. Wenn man die Fahrzeuge nicht über die physikalischen Grenzen hinaustreibt, bei denen ESP noch etwas retten kann, treten solche Unfälle eigentlich nicht mehr auf. Unter anderem deshalb ist ESP nach dem Gurt der wichtigste Lebensretter.

Iceman346
2012-08-12, 16:04:32
Ich durfte so etwas auch mal aus beruflichen Gründen mitmachen. Das war ein Riesenspaß, vor allem weil es nicht mein Auto (und demzufolge nicht meine Reifen und nicht mein Sprit) war. ;)

Wobei ich solch ein Training für sinniger halte wenn man es mit dem eigenen Fahrzeug durchführt. Eben um das Auto kennen zu lernen welches man normalerweise bewegt.

Bei uns war es aber teilweise noch einen Zacken schärfer/schwieriger, weil wir einige Situationen ohne ESP bzw. ohne ABS gefahren sind. Das war schon krass und wenn man dann sieht, was solche Sicherheitssysteme herausholen, ist das beeindruckend. Seitdem kann ich die Leute, die meinen diese Systeme seien überflüssig, noch weniger verstehen. Andererseits sieht man aber auch, selbst mit deaktivierten Sicherheitssystemen, in welchen Grenzbereichen sich Autos bewegen lassen. Das ahnt man gar nicht, wenn man sonst nur ganz normal auf der Straße fährt.

ESP kann man ja bei vielen modernen Autos kaum noch abstellen (und ABS afaik praktisch garnicht, macht aber imo auch absolut keinen Sinn). Im Training waren 2 Leute dabei die ESP abstellen konnten (Mercedes SLK aus der ersten Generation und nen Audi A4 Kombi), die haben mal die eine oder andere Übung ohne ESP versucht und sind prompt in deutlich größere Probleme gerannt. Ein dritter Teilnehmer in nem aktuellen C-Klasse Mercedes konnte zwar einen ESP Off Knopf drücken aber sobald der Wagen zu sehr in Probleme geriet wurd doch eingegriffen.

Ich selbst kann auch nur meinen Wagen so einstellen, dass das ESP etwas später eingreift, da ich fast durchweg so fahre (Die D Einstellung verbessert zusätzlich noch die Gasannahme und so macht das Fahren einfach mehr Spaß) hab ich das Training gestern auch so absolviert. Nen deutlichen Eingriff hab ich germerkt als ich versucht hab ein ungebremstes Ausweichen mit knapp über 70 km/h zu absolvieren, dabei schaukelte der Wagen sich kräftig auf bis das ESP eingriff und eine Vollbremsung auslöste.
Wurd aber auch grundsätzlich von den Trainern gesagt: In Gefahrensituationen wenn man ausweichen muss ist Bremsen nie verkehrt, nimmt Geschwindigkeit und damit Gefahr raus, die ungebremsten Varianten waren damit man sieht wie stark sich das auswirkt.

wenn du an den punkt kommst, daß abs und esp eingreifen UND nötig sind, hast du eh schon was falsch gemacht vorher ;)

ohne fahrhilfen hast du in erster linie eines: fahrzeugkontrolle, es macht das was du ihm sagst.

Bei 99% der Fahrer auf Deutschlands Straßen reagiert die Elektronik wohl besser und sicherer als das der Fahrer jemals könnte. Bei professionellen Rennfahrern mag das anders sein.

x-force
2012-08-12, 16:22:25
Außerdem macht in manchen Situationen das Fahrzeug eben nicht das, was man ihm sagt. Mach mal einen Bremsschlag und lenke dabei. Dann weißt du was ich meine.

sowas macht man ja auch nicht, weil man als guter fahrer weiß, daß das fahrzeug dabei schnell unkontrollierbar wird

physik ist physik

Eidolon
2012-08-12, 16:24:05
wenn du an den punkt kommst, daß abs und esp eingreifen UND nötig sind, hast du eh schon was falsch gemacht vorher ;)

ohne fahrhilfen hast du in erster linie eines: fahrzeugkontrolle, es macht das was du ihm sagst.

Und wieder eine Antwort, die nur für Standardsituationen und Standardstraßenbelag gilt.

x-force
2012-08-12, 16:48:24
grade auf schnee, eis und rutschigem untergrund regelt mir das esp viel zu viel.
gute fahrer können durchaus den schlupf/drift kontrollieren.

antischlupf kann man ja immerhin bei den meisten modellen ausschalten, weil es da am offensichtlichsten ist, daß dir reingefuscht wird.

auf trockenem asphalt regelt das esp in meiner kiste aber auch schon, wenn ein rad stark entlastet wird. also noch bevor das auto zu rutschen beginnt.

Monkey
2012-08-12, 16:53:37
TC kannst du ausschalten damit du noch vorwärts kommt wenn deine Hinterräder/Antriebsräder zB im Schlamm stehen.

Btw dein Geschreibe ist irgendwie...pupertär.

[dzp]Viper
2012-08-12, 17:30:02
Das x-force der absolut professionelle Rennfahrer ist und sogar schneller als ESP und co. reagiert, hat er uns schon ein paar mal bewiesen. Was stellt ihr das überhaupt noch in Frage..

Schande über euch ;D ;D ;D

Senior Sanchez
2012-08-12, 17:41:22
Wobei ich solch ein Training für sinniger halte wenn man es mit dem eigenen Fahrzeug durchführt. Eben um das Auto kennen zu lernen welches man normalerweise bewegt.

Da hast du grundsätzlich Recht. Da es bei uns aber eben durch den Beruf vorgeschrieben war, sind wir das nicht mit eigenen Autos gefahren, da wir die geübten Situationen wohl hauptsächlich auch nicht im Alltag sondern im Job erleben werden.


ESP kann man ja bei vielen modernen Autos kaum noch abstellen (und ABS afaik praktisch garnicht, macht aber imo auch absolut keinen Sinn). Im Training waren 2 Leute dabei die ESP abstellen konnten (Mercedes SLK aus der ersten Generation und nen Audi A4 Kombi), die haben mal die eine oder andere Übung ohne ESP versucht und sind prompt in deutlich größere Probleme gerannt. Ein dritter Teilnehmer in nem aktuellen C-Klasse Mercedes konnte zwar einen ESP Off Knopf drücken aber sobald der Wagen zu sehr in Probleme geriet wurd doch eingegriffen.

Ohne ESP und ABS ist da sehr viel Konzentration gefragt, da eben gerade abrupte Lenkmanöver dazu führen, dass gewöhnliche Fahrer (zu denen ich mich auch zähle) den Wagen nicht mehr gescheit abfangen können. Bei unseren Fahrzeugen konnten wir jedenfalls ESP und ABS abstellen, da gibts extra zwei Kippschalter dafür.


Ich selbst kann auch nur meinen Wagen so einstellen, dass das ESP etwas später eingreift, da ich fast durchweg so fahre (Die D Einstellung verbessert zusätzlich noch die Gasannahme und so macht das Fahren einfach mehr Spaß) hab ich das Training gestern auch so absolviert. Nen deutlichen Eingriff hab ich germerkt als ich versucht hab ein ungebremstes Ausweichen mit knapp über 70 km/h zu absolvieren, dabei schaukelte der Wagen sich kräftig auf bis das ESP eingriff und eine Vollbremsung auslöste.
Wurd aber auch grundsätzlich von den Trainern gesagt: In Gefahrensituationen wenn man ausweichen muss ist Bremsen nie verkehrt, nimmt Geschwindigkeit und damit Gefahr raus, die ungebremsten Varianten waren damit man sieht wie stark sich das auswirkt.

Bremsen ist in geschätzt 99% der Fälle immer richtig, einfach um Geschwindigkeit und somit Energie aus einer potentiellen Kollision zu nehmen. Das Problem ist nur, dass die Reaktionszeiten für Lenkmanöver in der Regel geringer sind als fürs Bremsen. Deshalb wurde bei uns eben verstärkt auch geübt, wie man ohne Bremsen gute Ausweichmanöver fahren kann.


Bei 99% der Fahrer auf Deutschlands Straßen reagiert die Elektronik wohl besser und sicherer als das der Fahrer jemals könnte. Bei professionellen Rennfahrern mag das anders sein.

Absolut! Nur leider sehen gefühlt 99% der Fahrer das ganz anders, weil sie sich für die größten Könner am Lenkrad und besser als die Elektronik halten. Ich bin zwar in dem Bereich tätig, aber nachdem ich auch bei unserem Trainer mal mitfahren durfte, habe ich gemerkt, wie schlecht ich einfach Autofahren kann. Aber Gott sei Dank bewege ich Fahrzeuge nicht in diesen Extrembereichen, sodass das kein Nachteil ist.

sowas macht man ja auch nicht, weil man als guter fahrer weiß, daß das fahrzeug dabei schnell unkontrollierbar wird

physik ist physik

Unkontrollierbar? Ich fand das nicht unkontrollierbar. Du kannst einfach nicht mehr lenken, da das Fahrzeug nur noch schiebt.

Wir hatten folgende Situation: ESP=aus, ABS=aus
Mit 70 km/h auf ein Hindernis, Bremsschlag, Objekt auf eigener Spur ausweichen, wieder in eigene Spur kommen und dann bis zum Stillstand bremsen. Da muss man sich schon sehr konzentrieren und koordinieren, sodass man es am Anfang nur sehr schwer schafft. Später, wenn man Übung hat, ist es dagegen dann relativ einfach. Mit ESP und ABS an haben wir das mal ab Tempo 100 (und dann später bis Tempo 120 hoch) gemacht - das hat jeder ohne Probleme im ersten Anlauf geschafft.

Lethargica
2012-08-12, 19:32:01
ESP != ESP

Positives Beispiel: 997er 911 Carrera S
Ich hatte nie das Gefühl, das ESP würde mir irgendwie reinpfuschen, selbst wenn es denn mal regelte war das so sanft und perfekt, dass es den normalen Autofahrer eher schneller denn langsamer macht.

Negatives Beispiel: MX5 NC (vorfacelift)
Das ESP regelt bei nahezu jeder flott gefahrenen Kurve. Teilweise waren die Eingriffe so ruppig, dass man geradezu erschrocken ist. Führte schlussendlich dazu, dass ich es so gut wie immer ausschalten musste :-(

Rooter
2012-08-12, 20:05:21
Nen deutlichen Eingriff hab ich germerkt als ich versucht hab ein ungebremstes Ausweichen mit knapp über 70 km/h zu absolvieren, dabei schaukelte der Wagen sich kräftig auf bis das ESP eingriff und eine Vollbremsung auslöste.ESP kann eine Vollbremsung auslösen?

Negatives Beispiel: MX5 NC (vorfacelift)
Das ESP regelt bei nahezu jeder flott gefahrenen Kurve. Teilweise waren die Eingriffe so ruppig, dass man geradezu erschrocken ist. Führte schlussendlich dazu, dass ich es so gut wie immer ausschalten musste :-(Ist das beim Facelift denn beseitigt? Mein Bruder hat einen und hat sich bisher nicht beschwert...

MfG
Rooter

mbee
2012-08-12, 20:14:56
ESP != ESP

Positives Beispiel: 997er 911 Carrera S
Ich hatte nie das Gefühl, das ESP würde mir irgendwie reinpfuschen, selbst wenn es denn mal regelte war das so sanft und perfekt, dass es den normalen Autofahrer eher schneller denn langsamer macht.

Negatives Beispiel: MX5 NC (vorfacelift)
Das ESP regelt bei nahezu jeder flott gefahrenen Kurve. Teilweise waren die Eingriffe so ruppig, dass man geradezu erschrocken ist. Führte schlussendlich dazu, dass ich es so gut wie immer ausschalten musste :-(

Kann ich so bestätigen. Das beste ESP hat, zumindest soweit ich die Autos mal gefahren bin, Porsche. Selbst ohne Sport- oder Sport+-Modus erfolgt die Regelung sehr sanft und recht spät vor dem Grenzbereich, der eh sehr hoch liegt. Auch recht gut ist die Regelung bei neueren BMW-Modellen im DTC-Modus. Bei Audi/VW erfolgt die Regelung zwar nicht ruppig, aber bei vielen Modellen sehr früh. Irritierend fand ich auch das ESP beim 350Z, das zwar spät, aber ziemlich ruppig zur Sache geht.

Lethargica
2012-08-12, 20:16:11
@ Rooter

Zumindest deutlich entschärft. Auch das Fahwerk ist beim Facelift deutlich besser abgestimmt.

Das Problem bei mir war, dass der MX mit Gewindefahrwerk und Sportreifen halt einen völlig anderen Grenzbereich als das Serienauto hatte.

mallkuss
2012-08-12, 20:24:29
Ich sehe ich muss dringend mal auf den Nürburgring oder ähnliches.

mach das! Hab ich gestern und am Do auch endlich wieder mal gemacht und es hat wirklich wieder viel Spaß gemacht :biggrin:

Speznaz
2012-08-12, 20:27:11
mach das! Hab ich gestern und am Do auch endlich wieder mal gemacht und es hat wirklich wieder viel Spaß gemacht :biggrin:
:massa:
Was fährst Du eigentlich für Bereifung auf dem M?

Senior Sanchez
2012-08-12, 20:27:40
ESP kann eine Vollbremsung auslösen?

Theoretisch ja. Praktisch gesehen sind automatisierte Vollbremsungen bis zum Stillstand aber immer sehr bedenklich. Trotzdem kann das Fahrzeug aber mit maximalen Bremsdruck automatisch bremsen, aber dann eben nicht bis zum Stillstand. Das Paradebeispiel dafür ist die neue Multikollisionsbremse von VW, die es exemplarisch schon im Golf VI gibt, aber im Golf VII dann soweit ich weiß Serie sein wird.

Argo Zero
2012-08-12, 21:13:49
Woher weiß eigentlich diese automatische Bremse, dass es besser ist zu bremsen und nicht auszuweichen?

Senior Sanchez
2012-08-12, 21:16:52
Woher weiß eigentlich diese automatische Bremse, dass es besser ist zu bremsen und nicht auszuweichen?

Meinst du die Multikollisionsbremse?

Speznaz
2012-08-12, 21:24:22
Bremsen und Ausweichen schließen sich doch nicht aus. Bremsen ist doch eigentlich nie verkehrt.

Argo Zero
2012-08-12, 21:25:53
Habe mich undeutlich ausgedrückt. Meinte eher die automatische Bremse, die vor einer Kollision den Anker wirft, weil Sensoren ein Hindernis wahrnehmen auf der Straße. Finde das ehrlich gesagt riskant.

Zur Multikollisionsbremse kann ich nur sagen: Kommt wohl drauf an. Bei meinem einzigen Crash den ich bisher hatte, bin ich froh so etwas nicht gehabt zu haben.

@Speznaz Der kammscher Kreis sagt was anderes. Bremsen und ausweichen funktioniert. Aber Vollbremsung und ausweichen überfordert die Vorderräder.

Speznaz
2012-08-12, 21:32:44
Ja, natürlich. Das Maximum, was ein Reifen auf die Straße bringen kann, darf natürlich nicht überschritten werden.
Kann ESP da eigentlich auch eingreifen? Sprich ich trete voll auf die Bremse, lenke ein und überfordere damit die Reifen. Löst ESP da die Bremse so weit, dass die Seitenführungskräfte wieder im Rahmen sind?

Senior Sanchez
2012-08-12, 21:44:30
Habe mich undeutlich ausgedrückt. Meinte eher die automatische Bremse, die vor einer Kollision den Anker wirft, weil Sensoren ein Hindernis wahrnehmen auf der Straße. Finde das ehrlich gesagt riskant.

Zur Multikollisionsbremse kann ich nur sagen: Kommt wohl drauf an. Bei meinem einzigen Crash den ich bisher hatte, bin ich froh so etwas nicht gehabt zu haben.

@Speznaz Der kammscher Kreis sagt was anderes. Bremsen und ausweichen funktioniert. Aber Vollbremsung und ausweichen überfordert die Vorderräder.

Okay, da muss man differenzieren.
Automatisches Bremsen vor einer Kollision um diese zu verhindern oder zumindest die Folgen zu mindern ist eigentlich nie verkehrt. Das ist auch die gängige Rechtsauffassung. Man nimmt eben Energie raus und das hilft schon viel. Es gibt natürlich Situationen, wo Bremsen vielleicht nicht ganz so gut ist. Deshalb trifft man zwei Vorkehrungen:
1. Das System ist jederzeit durch den Fahrer überstimmbar. Wenn du nicht willst, dass er bremst, gib einfach Gas und gut ist.
2. Es gibt den so genannten Punkt der Unvermeidbarkeit. Ab diesem Zeitpunkt ist sich das System sehr sicher, dass ein Unfall nicht mehr verhindert werden kann. Das sind je nach Situation zwischen 0,5 und 1 Sekunden vor der Kollision. Zeitlich sehr nah daran gelegen ist der Punkt, wo der Fahrer eigentlich nicht mehr im Stande ist, zu reagieren. Wenn der erreicht ist, springen diese Notbremssysteme ein um das Fahrzeug einfach noch mal langsamer zu machen und die Kollision abzuschwächen. Wie gesagt, bremsen ist eigentlich immer gut.

Lenken vor der Kollision kann man machen. Daran wird auch gearbeitet. Automatisches Lenken vor einer Kollision hat zwar einen großen Vorteil, aber damit geht ein ganz großer Nachteil einher. Durch das Lenkmanöver verändert man die so genannte Anschlusskonfiguration oder auch Unfallkonstellation, also entscheidene Unfallparameter wie etwa die Trefferlage (wo man das Kollisionsobjekt trifft) oder auch die Überdeckung (wieviel Prozent meiner Fahrzeugfront überdeckt sich mit dem Kollisionsobjekt - je mehr, desto besser eigentlich). Durch das Lenken versucht man entweder noch auszuweichen oder das Kollisionsobjekt günstiger zu treffen, um die Wirkung für das eigene Fahrzeug zu verringern. Technisch ist das kein Problem, aber rechtlich ist es bedenklich. Die gängige Rechtsauffassung einiger OEMs ist, dass du durch den Eingriff eines automatischen Systems KEINEN Unfallbeteiligten schlechter stellen darfst. Durch das Lenken änderst du aber die Anschlusskonfiguration und es könnte sein, dass für dich das Verletzungsrisiko zwar sinkt, für Beteiligte in anderen Fahrzeugen aber deutlich steigt. Das bekommt man aus Gründen der Produkthaftung nicht in Serie. Man muss also schon vor der Kollision wissen, welche Folgen das für ALLE Unfallbeteiligten haben wird und das ist momentan einfach nicht machbar. Es gibt auch Auswege an denen gearbeitet wird, aber darüber darf ich hier nicht sprechen. ;)

Die Multikollisionsbremse bremst dagegen nach einer starken Kollision nur und versucht, eine Folgekollision zu vermeiden oder sie zumindest stark abzumindern. Denn in etwa 25 % aller Verkehrsunfälle kommt es zu mehreren, aufeinanderfolgenden Kollisionen und das will man möglichst verhindern. Deswegen hat Volkswagen zusammen mit einem Zulieferer die Multikollisionsbremse entwickelt. Das ist softwaretechnisch relativ leicht zu realisieren und zum anderen kann man nach einer Kollision auch bremsen ohne die Umgebung zu kennen. Lenken ist dagegen schwierig da einerseits Sensoren zerstört sein können und zum anderen die Aktorik für die Lenkung durch eine starke Fahrzeugbeschädigung unter Umständen nicht mehr funktioniert. Da man aber auch nicht möchte, dass das Fahrzeug bis zum Stillstand gebremst wird, wird es auf 10 km/h heruntergebremst.

Rooter
2012-08-12, 21:53:17
Sprich ich trete voll auf die Bremse, lenke ein und überfordere damit die Reifen. Löst ESP da die Bremse so weit, dass die Seitenführungskräfte wieder im Rahmen sind?Dachte das sei die Aufgabe von ABS. Oder von welcher Art "Überforderung" sprechen wir hier?

MfG
Rooter

Speznaz
2012-08-12, 21:59:49
ABS wirkt ja gegen das Blockieren, also stillstehen der, streng genommen, Bremsscheiben.
Aber nehmen wir mal an, ich bremse und lenke ein; 80% der Radführungskräfte gehen für das Bremsen drauf, 20% bleiben für das Lenken übrig, man bräuchte aber mehr (30%), um die Kontrolle zu behalten. Reduziert ESP dann die Bremskraft auf 70%?

drdope
2012-08-12, 21:59:50
Dachte das sei die Aufgabe von ABS. Oder von welcher Art "Überforderung" sprechen wir hier?

Die Elektronik kann die Physik nicht aushebeln; wenn du max. Bremskraft (im Sinne von Haftreibung) übertragen willst, kannst du nicht gleichzeitig noch Seitenführungskräfte übertragen (=Lenken).
;)

Ich sehe ich muss dringend mal auf den Nürburgring oder ähnliches. Ich war gestern auf einem Premium Fahrtsicherheitstraining...

Ich würd' dir empfehlen erst einen Trackday auf eine GP-Strecke (Nürburring/Hockenheim/Spa bieten sich in .de an) zu fahren; DTM strecken haben auch sehr hohe Sicherheitsstandards..

Da hast du idR große Auslaufzonen; Streckenposten und ein Medical-Team für den Worst-Case vor Ort (aus Ermangelung selbiger würde ich z.B. nicht an Touri-Fahrten auf der Nordschleife teilnehmen -> Restrisiko imho zu hoch).

Aber sei gewarnt, wenn man einmal "Blut geleckt" hat, will man mehr -> ist ein rel. teures Hobby (Sprit/Fahrzeugverschleiß) und von der KFZ-Versicherung idR nicht abgedeckt (wenn man nicht grad' einen 20 Jahre alten Vertrag hat, der solche Unterfangen nicht explizit ausschließt).

drdope
2012-08-12, 22:07:14
sorry doppelpost...

Argo Zero
2012-08-12, 22:34:05
@Senior Sanchez

Ich denke da zum Beispiel an folgende Situation, die nicht gerade selten auftritt, speziell auf dem Land:
Eine dicker / großer Hund dappt auf die Straße, wird vom System womöglich als kleines Kind erkannt und mein Auto leitet eine Vollbremsung ein.
Ich möchte aber weder voll bremsen, noch zusätzlich Gas geben, wenn mir ein anderes Auto hinterher fährt. In so einem Fall bremse ich meist zügig progressiv, damit der Hintermann mir nicht in den Kofferraum fährt und Zeit zum Reagieren hat.
Automatisches lenken?
Ich sehe so viele variable Faktoren. Das kann im jetzigen Stadium imo keine KI der Welt korrekt berechnen. Den Menschen bzw. Fahrer könnte man jedoch dazu verdonnern alle 5 Jahre an einem Fahrsicherheitstraining teilzunehmen, sonst wird der Lappen einkassiert.
Mich würde ernsthaft interessieren, ob das Auswirkungen auf die Unfallstatistik hätte. :)


@Speznaz

Ich hatte vor 2 (könne nauch 3 sein) Jahren, wo der Winter so lange und heftig war, eine leicht rutschige Situation. Fahre gemütlich mit 40km/h einen steilen Berg runter und latsche auf die Bremse -> keine Wirkung bzw. ABS springt sofort an -- Ahoi Blitzeis :(... und 70 Meter eine Rechtskurve bzw. ein Ziegenstall, wenn ich die Kurve nicht schaffe sollte. Lenken ging mit der Bremse gar nicht, weil der Reifen bzw. das ABS versucht hat zu bremsen. Also habe ich kurz vor der Kurve die Bremse langsam gelöst und eingelenkt. Der Ziegenstall blieb heile und das Auto auch ;) An dem Tag konnte ich allerdings 4 Autos im Graben zählen, weil die Straßen so vereist waren.
Das war natürlich eine Extremsituation für die Elektronik aber ESP und ABS können sich sehr wohl in die Quere kommen.
Unter normalen Umständen sorgt ABS dafür, dass der Wagen lenkfähig bleibt, weil die Räder nicht blockieren. Allerdings sagt das ESP dem ABS nicht "Brems jetzt weniger", weil das Gripniveau der Reifen überschritten wird für den geforderten Lenkeinschlag.


Aber sei gewarnt, wenn man einmal "Blut geleckt" hat, will man mehr -> ist ein rel. teures Hobby (Sprit/Fahrzeugverschleiß) und von der KFZ-Versicherung idR nicht abgedeckt (wenn man nicht grad' einen 20 Jahre alten Vertrag hat, der solche Unterfangen nicht explizit ausschließt).
Wenn der Satz "Die Veranstaltung dient nicht zum Erzielen von Höchstgeschwindigkeiten" im Anmeldeformular drinnen steht, sollte das eigentlich kein Thema sein, denn es handelt sich ja um kein Rennen. Für Rennen gibt es wiederum extra Versicherungen.

Speznaz
2012-08-12, 22:40:21
Unter normalen Umständen sorgt ABS dafür, dass der Wagen lenkfähig bleibt, weil die Räder nicht blockieren. Allerdings sagt das ESP dem ABS nicht "Brems jetzt weniger", weil das Gripniveau der Reifen überschritten wird für den geforderten Lenkeinschlag.

Danke, das war meine Frage.

drdope
2012-08-12, 22:42:04
Wenn der Satz "Die Veranstaltung dient nicht zum Erzielen von Höchstgeschwindigkeiten" im Anmeldeformular drinnen steht, sollte das eigentlich kein Thema sein, denn es handelt sich ja um kein Rennen. Für Rennen gibt es wiederum extra Versicherungen.

Der Werner Maurer (Seven-IG) hatt dazu letztens was in nem Elise-Forum gepostet:

Hier mal aus aktuellem Anlass eine Information an alle Teilnehmer von Touristenfahrten und Gleichmäßigkeitsfahrten auf Rennstrecken:
Einige Versicherungen haben mittlerweile ihre AGBs dahingehend abgeändert oder ergänzt, daß jegliche Veranstaltungen auf Rennstrecken grundsätzlich ausgeschlossen sind.

Der Text lautet dann so:

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden, die bei der Beteiligung von Fahrtveranstaltungen entstehen, bei denen es auf die Erzielung der Höchstgeschwindigkeit ankommt. Dies gilt auch für dazugehörige Übungsfahrten.
Darüber hinaus besteht kein Versicherungsschutz für jegliche Fahrten auf Motorsport-Rennstrecken, auch wenn es nicht auf Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt (z.B. bei Gleichmäßigkeitsfahrten, Touristenfahrten). Versicherungsschutz besteht jedoch für Fahrsicherheitstrainings.

Der Begriff „Fahrsicherheitstraining“ ist klar definiert.

Als Fahrsicherheitstraining werden spezielle Schulungen für Fahrer von Kraftfahrzeugen bezeichnet. Die Teilnehmer sollen durch die speziellen Kurse Gefahren im Straßenverkehr rechtzeitig erkennen können und durch vorausschauende Maßnahmen vermeiden.
Je nach Vorkenntnis der Kursteilnehmer wird das Fahrsicherheitstraining in verschiedene Schwierigkeitsgrade gestaffelt. Das Training beginnt stets mit einer theoretischen Einführung in den Programmablauf, dabei wird besonders auf die Kenntnisse und Wünsche der Teilnehmer, die Fahrphysik, die aktuelle Fahrzeugtechnik und deren Grenzen eingegangen.
Es muss angegeben werden wie viele Kursteilnehmer und wie viele Kursleiter an der Veranstaltung beteiligt waren und ein zeitlicher Ablauf vom Veranstalter muss vorliegen.

Bitte schaut, bevor ihr an einer Veranstaltung auf einer Rennstrecke teilnehmen möchtet in die aktuellen AGBs eurer Versicherung. Es gibt immer noch genügend Versicherungen die diese spezielle Klausel nicht aufgeführt haben, eventuell ist ein Wechsel dorthin sinnvoll.

Argo Zero
2012-08-12, 22:50:20
Jup, sobald es bei der Veranstaltung um das Erzielen von Höchstgeschwindigkeiten geht, wird sich die Versicherung quer stellen.
Deswegen achte ich auch immer darauf, dass auf der Anmeldung klipp und klar steht, dass es darum nicht geht.

Google spuckt mir zu Touristenfahrten (hier gelten die Regeln der StVO!) spontan sowas aus: http://www.test.de/Autoversicherung-Schutz-auch-auf-der-Rennstrecke-1585349-2585349/

Senior Sanchez
2012-08-12, 22:51:50
@Senior Sanchez

Ich denke da zum Beispiel an folgende Situation, die nicht gerade selten auftritt, speziell auf dem Land:
Eine dicker / großer Hund dappt auf die Straße, wird vom System womöglich als kleines Kind erkannt und mein Auto leitet eine Vollbremsung ein.
Ich möchte aber weder voll bremsen, noch zusätzlich Gas geben, wenn mir ein anderes Auto hinterher fährt. In so einem Fall bremse ich meist zügig progressiv, damit der Hintermann mir nicht in den Kofferraum fährt und Zeit zum Reagieren hat.

1. Tiere werden eigentlich nicht detektiert bzw. herausgefiltert. Auch Fußgängererkennungssysteme klassifizieren Tiere in der Regel nicht als Fußgänger, das funktioniert eigentlich ganz gut, soweit ich weiß.
2. Kollisionen mit Tieren oder leichten Objekten sind No-Fire-Cases. Da löst auch kein Airbag aus und somit wird auch die Multikollisionsbremse nach einer Kollision nicht abbremsen.
3. Wenn du (progressiv) bremst, verringert sich die Geschwindigkeit und der Kollisionszeitpunkt verschiebt sich nach hinten. In der Regel wird immer die Time-To-Collision (TTC) betrachtet, also die Zeit bis eine Kollision eintritt. Die kann man sehr leicht aus dem Abstand und der momentanen Geschwindigkeit bestimmen. Wenn die TTC keine kritische Schwelle unterschreitet, wird da auch nichts automatisch geregelt. Wie gesagt, die Systeme greifen nur ein wenn ein Unfall nicht mehr vermieden werden kann.


Automatisches lenken?
Ich sehe so viele variable Faktoren. Das kann im jetzigen Stadium imo keine KI der Welt korrekt berechnen. Den Menschen bzw. Fahrer könnte man jedoch dazu verdonnern alle 5 Jahre an einem Fahrsicherheitstraining teilzunehmen, sonst wird der Lappen einkassiert.
Mich würde ernsthaft interessieren, ob das Auswirkungen auf die Unfallstatistik hätte. :)

Für alle Situationen kann das noch kein System, dass stimmt. Aber so läuft die Entwicklung in der Automobilindustrie eh nicht. Man beschränkt sich zuerst auf wirklich relevante Szenarien und erweitert die dann später sukzessive. Für einige relevante Szenarien gibt es schon Systeme, die automatisch lenken können.

Fehlendes Können ist meiner Ansicht eigentlich seltener das Problem als vielmehr mangelnde Konzentration. Erst durch diese fehlende Konzentration kommt es zu kritischen Situationen und erst dann hilft einem das Training weiter. Viele Fahrerassistenzsysteme versuchen deshalb zuerst immer den Fahrer auf die Gefahr aufmerksam zu machen, sodass er dann selber reagieren kann. Zum anderen ist eben die Frage, ob man in so einer kritischen Situation wirklich das Gelernte anwenden kann. Bei einem Fahrsicherheitstraining rechnest du ja, dass gleich was passiert und kannst deine Reaktion vorher schon etwas planen. Ob du das dann aber so schnell in der realen Situation abrufen kannst, mag ich für viele Leute bezweifeln.

Auch wenn der Vergleich hinkt, in den USA musst du alle paar Jahre deinen Führerschein erneuern, was teilweise das erneute Ablegen einer theoretischen und/oder praktischen Prüfung beinhaltet. Insgesamt scheint das trotzdem nicht zu helfen, da kracht es trotzdem ständig.

Argo Zero
2012-08-12, 23:06:05
@Senior Sanchez

zu 1: Wenn das System "grob" arbeitet, könnten doch wiederum Kleinkinder als Tiere interpretiert werden?

zu 2: Meinte auch die automatische Bremse, die eine Kollision verhindern soll. Die Multikollisionsbremse halte ich für die meisten Fälle sinnvoll. Die meisten Leute Bremsen bestimmt nicht mehr, wenn sie einen Airbag im Gesicht haben.

zu 3: Wie anpassungsfähig bzw. lernfähig sind solche Systeme eigentlich? Mal angenommen es ist nass oder ich fahre abgefahrene Reifen? Es ändern sich dadurch ja variablen, die dem System eigentlich mitgeteilt werden müssten.


Zum Thema Unfallquote und Konzentration gebe ich dir vollkommen Recht. Speziell in den USA dürfte das der Unfallgrund Nummer 1 sein. Füße hoch und Tempomat rein... cruisin' USA ;)

Senior Sanchez
2012-08-12, 23:40:03
@Senior Sanchez

zu 1: Wenn das System "grob" arbeitet, könnten doch wiederum Kleinkinder als Tiere interpretiert werden?

Kein System ist perfekt, egal wie gut man es versucht zu gestalten. Allerdings werden solche Fälle, genauso wie viele andere Konstellationen auch, getestet und in Serie kommts dann erst, wenn das wirklich zuverlässig für diese Fälle funktioniert. Die Hersteller wollen sich ja absichern, um teure Haftungen zu vermeiden.

Das Allheilmittel, dass man sieht, um zu verhindern, dass es bei scharfen Bremsmanövern zu Auffahrunfällen kommt, ist übrigens Car-2-Car. Das wird dann immer als mögliche Lösung angeführt. ;)


zu 2: Meinte auch die automatische Bremse, die eine Kollision verhindern soll. Die Multikollisionsbremse halte ich für die meisten Fälle sinnvoll. Die meisten Leute Bremsen bestimmt nicht mehr, wenn sie einen Airbag im Gesicht haben.

Viele Leute bremsen auch vor der Kollision nicht richtig, deshalb gibts ja auch diese Notbremssysteme (die übrigens ab 2015 verpflichtend in der EU werden sollen) und Bremsassistenten. Während der Kollision bremsen dann noch weniger.


zu 3: Wie anpassungsfähig bzw. lernfähig sind solche Systeme eigentlich? Mal angenommen es ist nass oder ich fahre abgefahrene Reifen? Es ändern sich dadurch ja variablen, die dem System eigentlich mitgeteilt werden müssten.

Man entwickelt ja kein monolithisches System, dass von der Sensorinterpretation über die Verarbeitung der Daten bis zur Ansteuerung der Aktorik alles abgrast. Viel mehr sind das einzelne Bausteine, die ineinandergreifen wobei jeder seine Aufgabe aber möglichst gut beherrscht. Das bedeutet, dass bei solchen Systemen, die Bremsmanöver durchführen, häufig das ESP-Steuergerät die Ansteuerung der Bremsen übernimmt. Das macht man genau aus dem Grund, dass dieses Gerät weiß, wie auf variable Umgebungszustände am besten zu reagieren ist. Der andere Grund ist, dass die Steuergeräte und deren Sensoren so genannte ASIL-Anforderungen erfüllen müssen. Das sind Sicherheitslevels, die, ganz einfach ausgedrückt, vorschreiben, mit welcher Wahrscheinlichkeit Fehler ausgeschlossen werden müssen. Würde jetzt jede Funktion ihr eigenes Süppchen kochen, muss jede Funktion aber auch die ASIL-Anforderungen einhalten. Das zu gewährleisten ist einfach die Hölle. Deshalb spart man sich an der Stelle unnötige Redundanz und kombiniert die Geräte so geschickt, um Probleme zu vermeiden. Bei Sicherheitsfunktionen ist das übrigens besonders wichtig. Airbagsteuergeräte werden redundant ausgelegt, genauso wie die Sensorik und son ein Airbagsteuergerät ist in glaube ich über 95 % der Zeit nur mit Selbstdiagnose der eigenen, korrekten Funktionsweise beschäftigt.


Zum Thema Unfallquote und Konzentration gebe ich dir vollkommen Recht. Speziell in den USA dürfte das der Unfallgrund Nummer 1 sein. Füße hoch und Tempomat rein... cruisin' USA ;)

Teilweise hat das aber auch mit den Fahrzeugen zu tun, die sind nicht immer gerade die erste Wahl in Sachen passiver Sicherheit und allgemeiner Fahrtüchtigkeit.

Iceman346
2012-08-13, 08:27:24
ESP kann eine Vollbremsung auslösen?

Ich weiß nicht obs das ESP war, aber ich schätze mal. Ich selbst habe das Bremspedal in der Situation nicht berührt aber der Wagen bremste stark und zeigte die üblichen "Symptome" einer Vollbremsung bei erhöhten Geschwindigkeiten (Warnblinkanlage legte los). Bremste nicht auf Stillstand runter sondern nach Stabilisation wurde die Bremse wieder gelöst.

Das ganze lief innerhalb von 1/2 Sekunden ab, dementsprechend wenig genaueres kann ich dazu sagen.

Ich würd' dir empfehlen erst einen Trackday auf eine GP-Strecke (Nürburring/Hockenheim/Spa bieten sich in .de an) zu fahren; DTM strecken haben auch sehr hohe Sicherheitsstandards..

Da hast du idR große Auslaufzonen; Streckenposten und ein Medical-Team für den Worst-Case vor Ort (aus Ermangelung selbiger würde ich z.B. nicht an Touri-Fahrten auf der Nordschleife teilnehmen -> Restrisiko imho zu hoch).

Jo, soetwas wäre auch eine Möglichkeit und vorm Aspekt der Sicherheit sicherlich zu bevorzugen. Auf dem Hockenheimring und Spa schreiben sie nen Helm vor (den ich nicht besitze ;)), dazu sind die Preise auf den GP Strecken anscheinend nochmals etwas gesalzener als für den Ring (Spa 235€ für 4x25 Minuten, Nürburgring GP 40€ für 20 Minuten) und der alte Nürburgring hat eben den Faszinationsfaktor.

Aber sei gewarnt, wenn man einmal "Blut geleckt" hat, will man mehr -> ist ein rel. teures Hobby (Sprit/Fahrzeugverschleiß) und von der KFZ-Versicherung idR nicht abgedeckt (wenn man nicht grad' einen 20 Jahre alten Vertrag hat, der solche Unterfangen nicht explizit ausschließt).

Ich meine in meinem Versicherungsvertrag steht nur der übliche "Keine Veranstaltungen die der Erzielung der Höchstgeschwindigkeit dienen" Passus und nicht die erweiterte Version die du oben zitiert hast. Aber da werde ich definitiv nochmal nachsehen.
Deutlich erhöhter Verschleiß und hoher Spritverbrauch ist mir klar. Das ist definitiv nichts was ich mir jedes Wochenende leisten kann (auch wenn ich gerne würde ;)). Ich möchte wenn dann sowieso bei Trockenheit fahren um nassen Asphalt und ähnliches zu vermeiden. Dementsprechend sind also sowieso nur die Sommermonate drin. Mal schauen ob ich dieses Jahr da noch nen Ausflug irgendwo hin mache.

drdope
2012-08-13, 09:48:33
Jo, soetwas wäre auch eine Möglichkeit und vorm Aspekt der Sicherheit sicherlich zu bevorzugen. Auf dem Hockenheimring und Spa schreiben sie nen Helm vor (den ich nicht besitze ;)), dazu sind die Preise auf den GP Strecken anscheinend nochmals etwas gesalzener als für den Ring (Spa 235€ für 4x25 Minuten, Nürburgring GP 40€ für 20 Minuten) und der alte Nürburgring hat eben den Faszinationsfaktor.

Da gibt es auch günstigere Angebote... schau z.B. mal bei:
--> http://www.renndays.com/
--> http://www.race-club.eu
--> http://www.seven-ig.de/index.php?site=sites/formulare.dat

Ein Helm ist def. anzuraten, kennst du niemanden aus deinem Freundeskreis/Verwandtschaft, der dir einen leihen könnte?

Die Nordschleife würde ich (evtl bin ich da aber auch nur ein "Schisser") einem Anfänger def. nicht anraten, da gibt es kaum Auslaufzonen und bei Tourifahrten imho viel zu wenig Streckenposten (imho wichtig, wenn hinter einer uneinsichtigen Kurve etwas "unvorhergesehenes" wartet).
Außerdem sind da zu Stoßzeiten auch einfach sehr viele "Deppen" unterwegs.

Ich meine in meinem Versicherungsvertrag steht nur der übliche "Keine Veranstaltungen die der Erzielung der Höchstgeschwindigkeit dienen" Passus und nicht die erweiterte Version die du oben zitiert hast. Aber da werde ich definitiv nochmal nachsehen.
Deutlich erhöhter Verschleiß und hoher Spritverbrauch ist mir klar. Das ist definitiv nichts was ich mir jedes Wochenende leisten kann (auch wenn ich gerne würde ;)). Ich möchte wenn dann sowieso bei Trockenheit fahren um nassen Asphalt und ähnliches zu vermeiden. Dementsprechend sind also sowieso nur die Sommermonate drin. Mal schauen ob ich dieses Jahr da noch nen Ausflug irgendwo hin mache.

Wetter ist nicht planbar, grad' in Spa und am Nürburgring ist das immer so eine Sache.
Im Grunde genommen macht das aber nicht so viel aus, ob es trocken oder Naß ist (solang da nicht richtig Wasser steht); im Nassen ist man halt etwas langsamer und muß ein bissl sauberer fahren.
Meist ist auch signifikant weniger Los auf der Strecke, weil die meisten daß so sehen wie du.
:)

Iceman346
2012-08-13, 10:36:00
Da gibt es auch günstigere Angebote... schau z.B. mal bei:
--> http://www.renndays.com/
--> http://www.race-club.eu
--> http://www.seven-ig.de/index.php?site=sites/formulare.dat

Danke für die Links, werde mich mal nach der Arbeit einlesen.

Ein Helm ist def. anzuraten, kennst du niemanden aus deinem Freundeskreis/Verwandtschaft, der dir einen leihen könnte?

Mmh, nen Kumpel fährt Motorrad und meine Mutter hat irgendwann mal nen Helm fürs Roller fahren gekauft der müsste auch noch rumliegen.
Im Endeffekt ist Helm ja für den schlimmsten Notfall, wenn richtig was schiefgeht wichtig. Da will ich natürlich nicht drauf hoffen ;)
Wie stark schränkt der eigentlich bei Umsicht etc. ein, stelle mir das schon etwas störend vor.

Die Nordschleife würde ich (evtl bin ich da aber auch nur ein "Schisser") einem Anfänger def. nicht anraten, da gibt es kaum Auslaufzonen und bei Tourifahrten imho viel zu wenig Streckenposten (imho wichtig, wenn hinter einer uneinsichtigen Kurve etwas "unvorhergesehenes" wartet).
Außerdem sind da zu Stoßzeiten auch einfach sehr viele "Deppen" unterwegs.

Jo, die üblichen Tipps (erstmal ruhig und bedächtig fahren, als Anfänger möglichst nicht am Wochenende dahin) wollte ich auf jeden Fall beachten. Ich habe ehrlich gesagt auch absolut keine Lust meinen Wagen dort zu schrotten, selbst wenn es die Versicherung zahlt. Klar kann man sich nicht immer aussuchen, aber ich bin im Straßenverkehr eher ein vorsichtiger Fahrer und das wollt ich dort definitiv fortsetzen.

Wetter ist nicht planbar, grad' in Spa und am Nürburgring ist das immer so eine Sache.
Im Grunde genommen macht das aber nicht so viel aus, ob es trocken oder Naß ist (solang da nicht richtig Wasser steht); im Nassen ist man halt etwas langsamer und muß ein bissl sauberer fahren.
Meist ist auch signifikant weniger Los auf der Strecke, weil die meisten daß so sehen wie du.
:)

Gut, das weniger los hat natürlich auch was für sich und das leicht feuchter Asphalt die Fahrtsicherheit nicht massiv beeinflusst hab ich in meinen Fahrsicherheitstrainings gemerkt.

mbee
2012-08-13, 10:56:10
Jo, die üblichen Tipps (erstmal ruhig und bedächtig fahren, als Anfänger möglichst nicht am Wochenende dahin) wollte ich auf jeden Fall beachten. Ich habe ehrlich gesagt auch absolut keine Lust meinen Wagen dort zu schrotten, selbst wenn es die Versicherung zahlt. Klar kann man sich nicht immer aussuchen, aber ich bin im Straßenverkehr eher ein vorsichtiger Fahrer und das wollt ich dort definitiv fortsetzen.
Am Wochenende würde ich nicht mal als "Vollprofi" dort fahren wollen: Die "Idiotendichte" ist extrem hoch und da die Strecke oft eben so gut wie kaum einsehbar ist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass hinter der nächsten Kurve oder Kuppe jemand liegengeblieben ist oder eine Öl-/Bremsflüssigkeitsspur vorhanden ist, entsprechend an. Hinzu kommt auch die Mehrzahl an Motorrad-Fahrern (IMO eh ein Verbrechen, dass diese und Autos gleichzeitig fahren dürfen).

Werktags recht früh oder kurz vor Schließung ist dagegen meist alles halbwegs frei. Anfangs ist man eh permament mit dem Rückspiegel und dem Streckenverlauf beschäftigt, da ist's eine ziemliche Erleichterung, wenn wenig los ist.

drdope
2012-08-13, 10:57:46
Das fahren mit Helm ist Anfangs ungewohnt, nach ein paar Runden stört es aber nicht mehr.
Was ich auch noch empfehlen würde, sind ein paar einfache Handschuhe (z.B. so Gewichtheberhandschuhe -> gibt's für 7-15€ in jedem Sportgeschäft).
Damit hat man trotz schwitziger Hände immer das Lenkrad fest im griff.
Ein T-Shirt und Socken zum wechseln sind für die Rückfahrt auch nicht so verkehrt.

Sich seinem Limit von unten zu nähern macht definitiv Sinn...
;)
Der Vorteil von asphaltierten Auslaufzonen (die auf der Nordschleife kaum vorhanden sind) sollte man imho nicht unterschätzen -> grad wenn man z.B. übt am Limit zu Bremsen vertut man sich da schon mal gerne -> mit Auslaufzone kein Problem -> ohne = ab in die Wiese und ggf. Anschlag (es reicht ja z.B. auch, wenn sich dein "Vordermann" vertut und man einfach nur Ausweichen muß).
-> Mir gibt das ein wesentlich besseres Gefühl.

Auch sind GP-Strecken in der Regel wesentlich breiter, als die NS (schau dir einfach mal bei Youtube ein paar Videos an -> nach "Trackday + Strecke bzw. Nordschleife" suchen).
Imho ganz praktisch um einen Eindruck von der Strecke zu gewinnen.

Am Wochenende würde ich nicht mal als "Vollprofi" dort fahren wollen: Die "Idiotendichte" ist extrem hoch und da die Strecke oft eben so gut wie kaum einsehbar ist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass hinter der nächsten Kurve oder Kuppe jemand liegengeblieben ist oder eine Öl-/Bremsflüssigkeitsspur vorhanden ist, entsprechend an. Hinzu kommt auch die Mehrzahl an Motorrad-Fahrern (IMO eh ein Verbrechen, dass diese und Autos gleichzeitig fahren dürfen).

Das sehe ich auch so -> auf Trackdays hat man für solche Ereignisse halt Streckenposten/Flaggen -> das macht das ganze imho wesentlich entspannter bzw. vom Risiko besser kalkulierbar.
Habe auch noch keinen Trackday erlebt, wo Krad-Fahrer nicht in einer gesonderten Gruppe fahren -> das ist imho genauso wie Ski- und Snowboardfahrer auf einer Piste -> das nervt ungemein, weil die "Geräte" zu unterschiedliche Charakteristika (Beschleunigung/Kurvengeschwindigkeit/Ideallinien) haben -> da blockiert man sich meist gegenseitig.

Monkey
2012-08-13, 23:32:15
Heute mal am eigenen Leib erfahren wie schnell sich ein Mensch an Preise gewöhnen kann.

Heut morgen hab ich meinen neuen/anderen Omega angemeldet und bin danach direkt zur Tanke den LPG Tank vollmachen da beide Tanks quasi leer waren. 53Liter für ~40€. Da hatte ich das erste mal seit langem wieder das Dollarzeichen wie Dagobert Duck in den Augen :D

Vorhin wollte ich noch ein wenig Benzin für den Start nachschütten und hab direkt einen Krampf bekommen als ich im Augenwinkel gesehen habe das Super95 atm bei 1.73€/L liegt. 8 Liter hab ich getankt danach war meine Schmerzgrenze erreicht.

Ich weiss gar nich wie ich 2 Wochen Italien mit Preisen von 1.83€/L ausgehalten habe, und vor allem weiss ich nicht warum ich nicht schon viel früher ein Auto mit LPG gekauft oder umrüsten lassen habe.

Sparsame Grüße :)

Speznaz
2012-08-14, 00:21:44
Ich habe heute auch Dieselpreise von 1,559€/l sehen müssen.
Fünf Kilometer weiter waren es "nur" noch 1,429€/l, trotzdem für 82,82€ getankt. :( Wenn ich daran denke, wieviele... eher wenige Kilometer ich damit Freitag Nacht gefahren bin... nein, solche Gedanken sind nicht gut! :ugly:

Hübie
2012-08-14, 01:01:50
Aber es ist ein Opel Omega - also kein Alpha-Tier ;D Sei es drum. Ich schau wirklich nicht auf die Preise. Die Leute quatschen immer "oooh 1.49 für Diesel" - aber ich weiß dann nicht mal obs viel oder wenig ist. Ich muss doch eh tanken. Also warum soll ich mir noch graue Haare wachsen lassen indem ich da rauf schaue? =)
Wenn ich in den kommenden Jahren einen Neuwagen kaufe dann ein E-Auto (Chevy Volt oder Tesla S). Vllt. auch den Volvo V60 als Dieselhybrid. Ist doch eh alles Käse mit den fossilen Brennstoff-Fahrzeugen.

LG Hübie

sun-man
2012-08-14, 07:16:40
@Monkey,
LOL, das kenne ich. Ich hab das letzte mal im Mai auf 33l Benzin aufgefüllt. Aktuell bin ich schon wieder runter auf ~18l Rest. Jetzt kostet die Brühe so unverschämt viel. Ich hoffe bis es kühler wird (mehr Startbenzin) wird es billiger da ich mich immer vorm nachtanken drücke :D

Monkey
2012-08-14, 07:49:24
Aber es ist ein Opel Omega - also kein Alpha-Tier ;D Sei es drum. Ich schau wirklich nicht auf die Preise. Die Leute quatschen immer "oooh 1.49 für Diesel" - aber ich weiß dann nicht mal obs viel oder wenig ist. Ich muss doch eh tanken. Also warum soll ich mir noch graue Haare wachsen lassen indem ich da rauf schaue? =)
Wenn ich in den kommenden Jahren einen Neuwagen kaufe dann ein E-Auto (Chevy Volt oder Tesla S). Vllt. auch den Volvo V60 als Dieselhybrid. Ist doch eh alles Käse mit den fossilen Brennstoff-Fahrzeugen.

LG Hübie

Nix gegen den Omega ja :D

Naja ich hab auch immer getankt wenn ich halt tanken mußte, aber wenn man sich mal vor AUgen hält das man im Jahr statt für 4000€ "nur" für ~2200 € tanken muss ist das schon extrem.

Argo Zero
2012-08-14, 11:46:47
In meiner Ecke ist der Benzinpreis seit Monaten recht stabil. Schwankt immer so zwischen 1,67€-1,72€. Macht also den Bock nicht wirklich fett, wenn ich ~50l tanke.

Marodeur
2012-08-14, 12:14:09
Ajo, bei uns gehts auch mal rauf mal runter. Gestern durch Zufall mal 1,62 erwischt, heut warens dann wieder 69... Ist dann doch mal der ein oder andere Euro...

drexsack
2012-08-14, 12:17:39
Würdet ihr dafür Umwege fahren oder guckt ihr gar online nach den Spritpreisen? Diese Leute verstehe ich immer nicht. Verballern 10 km hin und zurück und ne halbe Stunde bis Stunde Lebenszeit, um für 2 cent weniger zu tanken.

mbee
2012-08-14, 13:18:34
Nö, halte ich auch für Blödsinn: Ich tanke halt, wenn's gerade halbwegs "billig" ist, wenn ich an einer vorbei fahre und wenigstens ein halber Tank reinpasst. Wenn man allerdings ein Pfennigfuchser ist (nicht negativ gemeint!), können sich z.B. Apps wie "Clever Tanken" schon rentieren. Die Preisunterschiede in Großstädten, wo manche Tanken gerade mal 2-3 KM auseinander liegen, sind teilweise schon enorm bzw. kann man auch einfach zuvor mal nachschauen, wie der Preis aktuell steht ohne vorbei zu fahren.

Senior Sanchez
2012-08-14, 13:37:48
Nö, halte ich auch für Blödsinn: Ich tanke halt, wenn's gerade halbwegs "billig" ist, wenn ich an einer vorbei fahre und wenigstens ein halber Tank reinpasst. Wenn man allerdings ein Pfennigfuchser ist (nicht negativ gemeint!), können sich z.B. Apps wie "Clever Tanken" schon rentieren. Die Preisunterschiede in Großstädten, wo manche Tanken gerade mal 2-3 KM auseinander liegen, sind teilweise schon enorm bzw. kann man auch einfach zuvor mal nachschauen, wie der Preis aktuell steht ohne vorbei zu fahren.

Genau so sieht es aus. Ich pendle aufgrund der Arbeit zwischen zwei Städten und neulich lag die Dieselpreisdifferenz zwischen beiden bei 12 ct/l. Durch Seiten wie clevertanken kann man natürlich schnell kontrollieren, in welcher Stadt es günstiger ist und genau dort tankt man dann.

Matthias1981
2012-08-14, 13:49:41
Hab nen Omega B Caravan
Bj 1997

Es ist der 2.0 16V mit 125000km.
Bastuck Endtopf, Klimaanlage links/rechts regelbar, Elektrische Motorvorwärmung, Elektrische Recaro Sportsitze, Tempomat Klimatisiertes Handschuhfach, usw.

http://666kb.com/i/c63gdlkuekk63o619.jpg

Argo Zero
2012-08-14, 13:54:12
Ein Opel ohne "dezente" Tröte unterm Heck ist halt kein Opel :tongue:
Aus Rüsselsheim kommst du aber nicht oder?

Zephyroth
2012-08-14, 13:54:44
Nö, halte ich auch für Blödsinn: Ich tanke halt, wenn's gerade halbwegs "billig" ist, wenn ich an einer vorbei fahre und wenigstens ein halber Tank reinpasst. Wenn man allerdings ein Pfennigfuchser ist (nicht negativ gemeint!), können sich z.B. Apps wie "Clever Tanken" schon rentieren. Die Preisunterschiede in Großstädten, wo manche Tanken gerade mal 2-3 KM auseinander liegen, sind teilweise schon enorm bzw. kann man auch einfach zuvor mal nachschauen, wie der Preis aktuell steht ohne vorbei zu fahren.

Das kann ich bestätigen. Hier in Graz kann es schon gut 7ct/l um sein. Das rentiert sich dann bei 60l recht schnell...

Grüße,
Zeph

Speznaz
2012-08-14, 14:26:04
http://www.r3vlimited.com/board/showthread.php?t=170640
Herrlich!

Hübie
2012-08-14, 14:33:28
Würdet ihr dafür Umwege fahren oder guckt ihr gar online nach den Spritpreisen? Diese Leute verstehe ich immer nicht. Verballern 10 km hin und zurück und ne halbe Stunde bis Stunde Lebenszeit, um für 2 cent weniger zu tanken.

Nope. Gibt eh bei der shell Rabatt. Dann schrumpft der Abstand ja noch mal. Bei 75 Liter die bei mir reingehen lohnt es sich vllt. mal zu gucken, aber hab da einfach kein Bock drauf, weils den Aufwand in meinem Fall nicht rechtfertigt.

hogan
2012-08-14, 14:46:10
Audi A4 Avant!:)

Vega2002
2012-08-14, 14:49:59
http://www.r3vlimited.com/board/showthread.php?t=170640
Herrlich!

Dagegen sind selbst unsere Dorftuning Auto´s Edelkarossen!

Hübie
2012-08-14, 14:59:04
Ja nech?! Vor allem die Kommentare sind der Hammer ;D ;D

MartinRiggs
2012-08-14, 15:03:01
Hat alles 2 Seiten der Medaille.

Dafür dürfen die Amis noch mit allem Fahren was irgendwie rollt und bei uns wird der Tüv verweigert sobald ein Birnchen defekt ist.:rolleyes:

Ich find die Amis cool, die sind einfach lässig.

Matthias1981
2012-08-14, 15:28:04
Ein Opel ohne "dezente" Tröte unterm Heck ist halt kein Opel :tongue:
Aus Rüsselsheim kommst du aber nicht oder?

Ne komm aus dem Herzen Bayerns xD

Monkey
2012-08-14, 18:16:32
Hab nen Omega B Caravan
Bj 1997

Es ist der 2.0 16V mit 125000km.
Bastuck Endtopf, Klimaanlage links/rechts regelbar, Elektrische Motorvorwärmung, Elektrische Recaro Sportsitze, Tempomat Klimatisiertes Handschuhfach, usw.

http://666kb.com/i/c63gdlkuekk63o619.jpg

Ey endlisch ma normale Leute :D

Hier mein neuer/anderer :D

http://www.abload.de/img/wp_001049z3cn6.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=wp_001049z3cn6.jpg)

Vader
2012-08-14, 18:39:04
Hab nen Omega B Caravan
Bj 1997 ... Klimatisiertes Handschuhfach ...

Beste Sache am Omega :uup:

Monkey
2012-08-14, 18:41:12
Pff schweig, du mit deiner Kackkarre :D