PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachrichten aus aller Welt zum Kopfschütteln (keine politischen Nachrichten!)


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83

looking glass
2013-10-08, 20:39:19
ihr habt aber auch keine anderen probleme als euch einen auf eure morallosigkeit einen zu blasen?
grabower schaumküsse statt dieser schaumschläger!
(ja, man kann sachen auch umbenennen ohne rum zu nölen. schuhwichse wär das nächste beispiel...)

Es ist der Negerkuss und es bleibt der Negerkuss, Schaumkuss, bitte ja, geh doch nach Haus und iss Dickmanns :tongue:.

Marscel
2013-10-08, 23:18:34
bei der beeindruckenden publikationsliste (http://pub.uni-bielefeld.de/person/78887) das mindeste. nicht zu glauben, für was für eine scheiße an der uni geld ausgegeben wird.

Oh Mann. Mein innerliches Schreien hört bei der Liste einfach nicht auf. ;(

Demirug
2013-10-08, 23:40:09
Oh Mann. Mein innerliches Schreien hört bei der Liste einfach nicht auf. ;(

Aber die Gute hat doch nur das ehrbare Ziel mehr Frauen zu einer Berufswahl in den Naturwissenschaftlichen Disziplinen zu motivieren. Dafür muss natürlich die Situation umfassend analysiert werden und aufbauend darauf Lehrer entsprechend geschult werden. Bei einem so wichtigen Thema ist es auch absolut richtig immer und immer wieder durch entsprechenden Publikationen die forschenden Gemeinschaft über die Fortschritte und neue Erkenntnisse zu informieren. Das muss uns nun wirklich die Steuergelder dafür wert sein.

Botcruscher
2013-10-09, 00:17:10
Ist doch lustig. Am besten gefallen mir:

Genderkompetenz als innovatives Element der Professionalisierung der
LehrerInnenausbildung für das Fach Mathematik

Auf dem Weg zu genderkompetenten LehrerInnen im Unterrichtsfach Mathematik


Wo ist noch mal der Norwegische Komiker?! Kann der mal bitte nach Berlin reisen und den Laden zumachen?!

Marscel
2013-10-09, 00:22:53
Aber die Gute hat doch nur das ehrbare Ziel mehr Frauen zu einer Berufswahl in den Naturwissenschaftlichen Disziplinen zu motivieren. Dafür muss natürlich die Situation umfassend analysiert werden und aufbauend darauf Lehrer entsprechend geschult werden. Bei einem so wichtigen Thema ist es auch absolut richtig immer und immer wieder durch entsprechenden Publikationen die forschenden Gemeinschaft über die Fortschritte und neue Erkenntnisse zu informieren. Das muss uns nun wirklich die Steuergelder dafür wert sein.

Not sure if V2.0.

Als jemand, der hoffentlich demnächst (für Kleinstlohn) an der Uni Unterstützungssoftware für Klimaforschung entwickelt, da fällt mir bei sowas die Welt aus ihren Scharnieren.

In sehr vielen Studiengängen sehe ich Sinn, wenigstens als Bereicherung der Bildung. Wenn ich im mal (als alter Mann) Langeweile und noch genug Geist habe, dann würde ich liebend gerne auch Babylonisch oder Maya-Glyphen lesen lernen.

Ach, lest einfach die beiden PDFs da...

Silent3sniper
2013-10-09, 00:28:17
Ach, lest einfach die beiden PDFs da...

http://i.imgur.com/hKeQZmN.gif

Demirug
2013-10-09, 00:48:40
Not sure if V2.0.

Als jemand, der hoffentlich demnächst (für Kleinstlohn) an der Uni Unterstützungssoftware für Klimaforschung entwickelt, da fällt mir bei sowas die Welt aus ihren Scharnieren.

In sehr vielen Studiengängen sehe ich Sinn, wenigstens als Bereicherung der Bildung. Wenn ich im mal (als alter Mann) Langeweile und noch genug Geist habe, dann würde ich liebend gerne auch Babylonisch oder Maya-Glyphen lesen lernen.

Ach, lest einfach die beiden PDFs da...

Ich habe doch extra ein zwinkersmiley an den Post gemacht.

Ich habe im Prinzip kein Problem wenn jemand in der Richtung forschen möchte warum sich Schülerinnen nicht so sehr für Naturwissenschaftliche Fächer interessieren. Nur gehört das wohl in die Pädagogik oder Psychologie. Und for allem muss man dafür nicht einen Berg von Papers schreiben in denen wahrscheinlich immer wieder der gleiche Mist steht.

Marscel
2013-10-09, 00:51:23
Ich habe doch extra ein zwinkersmiley an den Post gemacht.

Oh, Sorry. Da guck ich im laufen Thread nie drauf.

Voodoo6000
2013-10-09, 13:08:20
da alter Thread dicht ist poste ich es mal hier...

Verdacht auf Kindesmissbrauch (Verdacht auf KindesmissbrauchHaftbefehl gegen Tom Koenigs Büroleiter)
Gegen den Büroleiter des Grünen-Bundestagsabgeordneten Koenigs wird Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts auf Kindesmissbrauch erlassen. Der 61-Jährige soll seine Opfer mit Drogen gefügig gemacht haben.

Gouvernator
2013-10-09, 13:25:09
da alter Thread dicht ist poste ich es mal hier...

Verdacht auf Kindesmissbrauch (Verdacht auf KindesmissbrauchHaftbefehl gegen Tom Koenigs Büroleiter)
Was für Drogen denn? Soll die Meldung nun alten Perversling lanciert bashen aber Marihuana schützen...? :freak: Jeder weiß doch mittlerweile das Grüne generell auf Cannabis+Pädosex abfahren.

Surrogat
2013-10-09, 13:41:20
Jeder weiß doch mittlerweile das Grüne generell auf Cannabis+Pädosex abfahren.

Bitte projeziere deine seltsame Weltanschauung nicht auf alle anderen und insbesondere nicht auf mich, danke!

Gouvernator
2013-10-09, 13:53:24
Bitte projeziere deine seltsame Weltanschauung nicht auf alle anderen und insbesondere nicht auf mich, danke!
Ich will ja damit nur ausdrücken, das wenn uns jemand seine Moral vorheuchelt, dann bitte komplett. Diese Meldung schützt kiffende Gemeinde die sonst auf einer Seite mit dem Kinderschänder gestanden hätte...

Quantar
2013-10-09, 13:56:57
http://i.imgur.com/hKeQZmN.gif
Ein Fall für Danisch (http://www.danisch.de/blog/).. ich meine wtf?

in einem zweiten Schritt wird der Zusammenhang von Mathematik und Geschlecht anhand geschlechterstereotyper Zuschrei-bungen hinsichtlich der mathematischen Begabung, die über bildliche Darstellungen reproduziert und popu-larisiert werden, mittels aktueller Daten zu Geschlech-terverhältnissen im Fach Mathematik sowie aus histori-scher Perspektive mit Blick auf die Marginalisierung von Frauen in der Geschichte des Fachs, genauer beleuchtet.

Surrogat
2013-10-09, 16:37:54
bei der beeindruckenden publikationsliste (http://pub.uni-bielefeld.de/person/78887) das mindeste. nicht zu glauben, für was für eine scheiße an der uni geld ausgegeben wird.

wir sollten wieder zurück zum Survival of the fittest, da hätten solche very high Sophisticated reallifeuntauglichen Pomeranzen mit ihrer pseudowissenschaftlichen Logorrhoe nix zu lachen

Mark3Dfx
2013-10-09, 17:29:09
Ist doch lustig. Am besten gefallen mir:

Genderkompetenz als innovatives Element der Professionalisierung der
LehrerInnenausbildung für das Fach Mathematik

Auf dem Weg zu genderkompetenten LehrerInnen im Unterrichtsfach Mathematik



Und dafür bekommt FrauIn Prof'In Staatsknete?

http://loldamn.com/wp-content/uploads/2011/12/funny-gif-mother-of-God-glasses.gif

Surrogat
2013-10-10, 09:17:10
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oecd-us-haushaltsstreit-gefaehrdet-konjunktur-in-der-welt-a-927052.html

Da ist mal wieder das Übel dieser Welt klar definiert, Wirtschaft, Wachstum und Reichtum über alles und die OECD wacht darüber!
Lasst doch die USA mal ein Jahr oder zwei pleite sein, wird sicher interessante Entwicklungen dadurch anstossen die keineswegs alle negativ sein müssen!
Die Welt kann bestimmt auch ohne USA ganz gut klar kommen, vielleicht sogar besser als mit

Voodoo6000
2013-10-10, 09:25:47
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/oecd-us-haushaltsstreit-gefaehrdet-konjunktur-in-der-welt-a-927052.html
Lasst doch die USA mal ein Jahr oder zwei pleite sein, wird sicher interessante Entwicklungen dadurch anstossen
hoffentlich günstigeres Bezin:biggrin:

die keineswegs alle negativ sein müssen!
Die Welt kann bestimmt auch ohne USA ganz gut klar kommen, vielleicht sogar besser als mit

Das glaubst du doch nicht selber oder?(auf die Wirtschaft bezogen)

Pirx
2013-10-10, 09:35:54
...
Das glaubst du doch nicht selber oder?(auf die Wirtschaft bezogen)
na klar, nur für die meisten 3DCenter-User würde es gaaaaaanz schwer werden:D

Surrogat
2013-10-10, 10:58:16
Das glaubst du doch nicht selber oder?(auf die Wirtschaft bezogen)

doch, absolut!
Es gibt genug potentielle Alternativen zu den Amis, Einzelschicksale mal ausgenommen

Surrogat
2013-10-10, 15:01:27
Einen Loddar Mathäus ....... erklärt man nicht einfach für tot ;D

http://www.spiegel.de/panorama/leute/lothar-matthaeus-irrtuemlich-fuer-tot-erklaert-a-927057.html

Heelix01
2013-10-10, 20:22:17
Bundeswehr muss zahlen
Soldatin hat Recht auf künstliche Befruchtung

Rofl ... Mehr fällt mir da nicht ein.

Lokadamus
2013-10-10, 21:18:52
doch, absolut!
Es gibt genug potentielle Alternativen zu den Amis, Einzelschicksale mal ausgenommenWelche Länder sollen das sein? Afrika?
Sorry, aber wenn die USA wegbricht, wer bringt dann das nächste IPhone raus? Wer pusht die Welt so auf, dass man irgendwas kaufen will, was man nicht wirklich braucht?
Wer vergibt dann dauernd Aufträge in Milliardenhöhen und steckt den Ländern im nahen Osten Geld zu?

China würde eine Wertsteigerung ihrer Währung nicht verkraft und hätte Millionen Menschen, die hungern müssten. Foxconn und Co. würden nur noch einen Bruchteil der Aufträge aus Südkorea und dem Westen erhalten. Soll China sich selber mit Kopien beauftragen um die Wirtschaft in Schwung zu halten?

Russland hat das Problem, dass es nur ca. 150 Millionen Einwohner hat, während in den USA ca. 310 Millionen Einwohner gezählt werden. Dazu kommt die Korruption und ein paar andere Sachen, wodurch der Fortschritt behindert wird. Russland sehe ich nicht wirklich als Alternative, um die Weltwirtschaft antreiben zu können.

Botcruscher
2013-10-10, 21:30:31
EU-Einwanderer in Deutschland: Gericht spricht rumänischer Familie Hartz IV zu
Weil die Bundesagentur für Arbeit wenig Aussicht auf Beschäftigung für den Vater sieht, erlischt aus Sicht des Gerichts der Grund für die Verweigerung der Leistungen nach sechs bis neun Monaten der Arbeitssuche.
Sozialabzocker aller Länder vereinigt euch. Sieht hier bald aus wie in den USA. Im Moment mussten sie je wenigstens noch 200€ als Selbständiger nachweisen.

Spon (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/gericht-spricht-rumaenen-hartz-iv-anspruch-zu-a-927254.html)

pest
2013-10-11, 19:53:45
Und wie nennt man es jetzt? Sozialschmarotzer, Bettler, Fremdeigentumsprivatisierer?

EU will alle Universitäten zu "Gender Action Plans" zwingen (http://www.heise.de/tp/blogs/8/155099)


Oder: http://www.mi.fu-berlin.de/math/groups/genderstudies/index.html
Gendermathematik

41 Veröffentlichungen zum Thema "Frauen in der Mathematik" ;D

Kladderadatsch
2013-10-11, 20:02:57
http://www.faz.net/aktuell/politik/bootsunglueck-mehr-als-200-fluechtlinge-vor-italien-gekentert-12614631.html

ich will die armut und verzweiflung ja gar nicht ausblenden. aber das erinnert wiklich an die lemminge.

Surrogat
2013-10-11, 20:38:23
machen Sie doch mal bitte den Mund auf und sagen ahhhhhhhh

http://www.spiegel.de/politik/ausland/schwulen-test-golfstaaten-wollen-auslaender-auf-homosexualitaet-testen-a-926998.html

:freak: Mittelalter wir kommen.....:weg:

Flyinglosi
2013-10-11, 20:39:44
41 Veröffentlichungen zum Thema "Frauen in der Mathematik" ;D

Klar, das braucht die akademische Welt. Ich wäre mal dafür auszuwerten, wie sehr Forschung und Ausbildung an Universitäten bis dato unter den Folgen der völlig falsch interpretierten Gendertheorien gelitten haben.

Alleine die auf diese Weise sinnloserweise zu finanzierenden Posten müssen ja einiges and Budget verschlingen. Von der Zeit die Studenten für die Thematik aufbringen müssen und wahren Genderkatastrophen wie dem Eignungstest für das Medizinstudium in Wien brauch ich da noch gar nicht anfangen.

Auch wird man bei Bewerbungsgesprächen als Techniker meist kurz mal blöd angegrinst, wenn die entsprechende Note sogar im Diplomzeugnis aufscheint. Jeder denkt, man hätte seine Zeit freiwillig mit derartigen Pseudowissenschaften vergeudet.

Mosher
2013-10-11, 20:44:54
machen Sie doch mal bitte den Mund auf und sagen ahhhhhhhh

http://www.spiegel.de/politik/ausland/schwulen-test-golfstaaten-wollen-auslaender-auf-homosexualitaet-testen-a-926998.html

:freak: Mittelalter wir kommen.....:weg:

Ich frage mich gerade, ob die untersuchenden Ärzte dort wohl alle schwul sind, wenn sie sich so gerne Männerafter ansehen.

Lost Boy
2013-10-11, 20:51:28
http://www.vice.com/de/read/america-knows-everything/?utm_source=vicefb

:eek:

Botcruscher
2013-10-11, 22:50:29
Willkommen im Überwachungsstaat ihr Lemminge.

Lokadamus
2013-10-11, 23:14:57
Russland will dorthin, aber ist irgendwie zu blöd dafür. :udevil:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/google-konkurrent-sputnik-kreml-entwickelt-suchmaschine-a-927390.html

Botcruscher
2013-10-12, 00:01:40
Mit 20mio macht man nicht viel. Bing hat ms bis jetzt 5,5MRD gekostet.

Iceman346
2013-10-12, 00:16:44
http://www.vice.com/de/read/america-knows-everything/?utm_source=vicefb

:eek:

Tjo, ich war gegen Ende der 90er in den USA auf Schüleraustausch, da war das noch alles total locker. Wir haben uns noch über die Fragebögen die man im Flugzeug vor der Landung ausfüllen musste (inklusive Ja/Nein Ankreuzfeld "Are you member of a terrorist organization?") amüsiert.

Das war bisher mein einziger Besuch dort und auch wenn ich da gerne noch so einiges besuchen möchte, seit 9/11 sind mir die Einreisevorschriften zu krank.

ABIDAR
2013-10-12, 00:17:13
http://www.vice.com/de/read/america-knows-everything/?utm_source=vicefb

:eek:

Verstehe nur nicht, warum sich jemand gleich von einer Blechausstattung einschüchtern lässt. Den Wisch hätte man erstmal ohne Rechtsbeistand ignorieren können. Ich gehe nicht davon aus, dass man deswegen gleich in der Bay landet. Selbstverständlich nimmt man sowas nur auf sich, wenn man nicht alle Brücken dahingehend brechen möchte, was bei dem Typ ja der Fall zu sein scheint. Der Zoll-Beamte wollte ja sehr wahrscheinlich nur seine Erfolgsquote aufbessern.

Deinorius
2013-10-12, 00:37:36
Wenn er seitdem schon Angstschweißausbrüche kriegt, wenn er Uniformierte sieht, dann kannst du nicht davon ausgehen, dass er mit so einer Situation umgehen kann bzw. damit keine Erfahrungen hat.
Man sollte am besten jedem, der nach 'murica fliegen will, erklären, wie man sich in solchen Situationen verhalten sollte. Die Regel kann das ja dennoch nicht sein, sonst wäre das viel präsenter als nur über einen Blog. Eine Warnung sollte es aber immer wert sein. Wenn ich daran denke, was ich selber schon so kritisches über 'murica geschrieben habe... :ugly:

ABIDAR
2013-10-12, 00:55:22
..was die beiden Artikel angeht: für sowas geht man in einem Überwachungsstaat sitzen!

Keine Ahnung was ihm zu Verhängnis wurde: ob das jetzt nur die zwei kritischen Beiträge waren, oder die Willkür eines Beamten. Das hätte man aber nur vor Ort klären können. So ist aber das www: es verleitet zum Auskotzen, ohne dessen Folgen zu bedenken.

#44
2013-10-12, 00:55:40
Der Zoll-Beamte wollte ja sehr wahrscheinlich nur seine Erfolgsquote aufbessern.
Dann ist das ja völlig ok so :)

ABIDAR
2013-10-12, 01:04:32
Dann ist das ja völlig ok so :)

Selbstverständlich nicht, aber dem hätte er Feuer unter'm Arsch machen können. Nur die Frage/Bluff nach einem Anwalt, hätte schon aufgeklärt, ob da wirklich was Konkretes vorliegt.

Aber, vielleicht bin ich in meiner Paranoia noch zu naiv was die Erosion der Demokratien angeht.

Demirug
2013-10-12, 01:14:07
Ich war ja schon ein paar mal drüben (vor und nach dem 9/11) und die Homeland Security und der Zoll waren immer sehr freundlich. Mit einigen hatte ich sogar einen netten Smalltalk während sie die ganze Prozedur durchgegangen sind.

Was ich aber auch mal mitbekommen habe ist das sie echt grantig werden können wenn der Verdacht besteht das man zum arbeiten einreisen will.

"Verhört" wurde ich bisher nur einmal. Aber nicht in den USA sondern in Amsterdam. Und auf dem Rückweg hat mich dort der Zoll in die Mangle genommen und mein Gepäck durchsucht.

Der Sandmann
2013-10-12, 03:57:09
Ich weiß schon warum ich hier die CDU gewählt habe.(nur ein Beispiel) Nur hat sie leider nicht gewonnen. Ich freue mich schon auf die nächste Landtagswahl damit die wieder abgewählt werden.

Ja. Wegen so etwas würde ich auch direkt die CDU wählen.

Und Gott sei dank haben die Spinner nicht gewonnen.

5tyle
2013-10-12, 07:29:27
http://www.vice.com/de/read/america-knows-everything/?utm_source=vicefb

Was ich aber auch mal mitbekommen habe ist das sie echt grantig werden können wenn der Verdacht besteht das man zum arbeiten einreisen will.

Ja, das sollte man wissen. Vor allem wenn man sich vorab informiert.

Wenn Sie aus einem anderen Grund in die USA reisen oder eine der o.g. Voraussetzungen nicht erfüllen, ist grundsätzlich ein Visum erforderlich – zum Beispiel wenn Sie:

vorhaben, in den USA einer bezahlten oder unbezahlten Arbeit nachzugehen (auch Au Pair oder auch bei nur vorübergehend in den USA ausgeführten Tätigkeiten, z.B. Journalisten),
den Besuch einer Ausbildungsstätte planen (auch einer Sprachschule),
an einem Austauschprogramm teilnehmen,
eine Forschungsarbeit durchführen,
in den USA heiraten und dort anschließend wohnen wollen,
nicht mit einem regelmäßig verkehrenden Beförderungsmittel einreisen (z.B. Segler, Piloten; gilt auch für Überseeterritorien)
keine elektronische Einreiseerlaubnis erhalten haben (siehe unten stehende Erläuterungen).

Das Visum ist bei der zuständigen US-Botschaft bzw. dem zuständigen US-Generalkonsulat zu beantragen.

Bei der visumfreien Einreise wird die tatsächlich erlaubte Aufenthaltsdauer vom US-Grenzbeamten individuell festgelegt. Eine spätere Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung – wenn sich beispielsweise Ihre Ausreise durch unvorhergesehene Umstände verzögert – ist nicht möglich! Falls Sie mit einem Visum eingereist sind, kann jedes Büro der Einreisebehörde USCIS eine Verlängerung des Aufenthalts genehmigen! Der Tag, an dem Sie spätestens die USA wieder verlassen müssen, wird bei der Einreise in den Pass eingestempelt

Unerlaubte Aufenthaltsverlängerung und Arbeiten ohne Arbeitserlaubnis

Nehmen Sie keine Arbeit an, um sich ein Reisetaschengeld zu verdienen, es sei denn, Sie haben eine Arbeitserlaubnis. Illegale Arbeitsaufnahme kann zu Gefängnisstrafen und Ausweisung führen. Bleiben Sie nicht länger in den USA, als es Ihre in Ihren Pass geheftete Einreisekarte erlaubt.


So, jetzt hat der Typ kein Visum, stellt sich vagabundenmäßig vor so einen fiesen Grenzer und erzählt er geht in den USA irgend einer Tätigkeit nach, und dann noch dass er seine Tante in Alabama besuchen will. Das könnte man auch als absichtliche Provokation interpretieren, gerade wenn man weiß, dass die Einreisekontrollen in die USA von den Behörden sehr eng gehandhabt werden. Offenbar hat sich das noch nicht überall hin verbreitet, bzw er hat bis dato noch nichts vom auswärtigen Amt gehört. Das zeugt von persönlichem Totalversagen, deswegen ist der Artikel den er verfasst hat irgendwie lächerlich.

Man kann doch ganz normal in die USA einreisen, sofern man sich an die Vorschriften hält. Wenn man allerdings auffälliges Verhalten zeigt, braucht man sich doch nicht wundern, allerdings wird man in den USA gleich in den Knast geworfen.

Ich erinnere mich noch an ganz andere Sachen, früher, nachdem die Grenzen nach Osteuropa offen waren und wir in den Urlaub gefahren sind, die Grenzkontrollen an so manchen Ländergrenzen waren sehr sehr sehr streng, teilweise war es normal dass man lange warten musste. Da sind uns von mehreren Bekannten bedeutend krassere Geschichten zu Ohren gekommen als diese nette USA Story da, die wurden da 8 Stunden und länger an der Grenze festgehalten, oder es wurde nach der Einreise die Ausreise tagelang verweigert, nur wegen einem absurden Verdacht oder angeblichen Ähnlichkeiten obwohl es ganz offensichtlich Touristen waren usw. und diese waren aber bestimmt nicht so dämlich, sich nicht vorab über alles zu informieren... Man hatte da oft keine Hemmungen auch aus gar keinem Grund reihenweise den ganzen Tag aggressive Verhöre durchzuführen und alles auseinanderzunehmen. Und wehe man hatte irgend einen besonderen Unsinn wie eine verkümmerte Pflanze mit dabei, dann war man quasi schon automatisch fällig für die Einreiseverweigerung...
Ich weiß sogar von einem Fall, wo zwei Bekannte, ein Ehepaar, von einem kleinen Segelschiff durch die Küstenwache aufgebracht wurden und vier Wochen lang ohne Grund festgenommen wurden, das war allerdings in Indien. Entschädigung haben die keine erhalten.

Kladderadatsch
2013-10-12, 07:40:52
Du erzählst vielleicht Stories. Wie kann sich denn ein kapitalistisches Land bitte weniger menschenfeindlich gebärden als ein sozialistisches?

5tyle
2013-10-12, 08:07:41
Ja, aber die Grenzkontrollen waren eigentlich schon immer und überall streng. Das galt für so ziemlich alle Länder in der Vergangenheit noch viel eher. Das ist aber an und für sich nichts neues. Hauptsache man kann überhaupt noch dort hin. Ich selbst glaube aber nicht, dass es negative Auswirkungen hätte, wenn man Beschränkungen in der Reisefreiheit lockert. Mit der zunehmenden Flüchtlingsproblematik usw. werden wahrscheinlich die Grenzkontrollen innerhalb der westlichen Staaten wieder verschärft werden und die quasi Reisefreiheit in der EU wird es dann wohl auch nicht mehr geben. Möglicherweise wird sich dass aber dann erledigt haben, wenn jeder Erdenbürger eine Wanze ins Hirn implantiert bekommt.

Gouvernator
2013-10-12, 08:40:58
Russland will dorthin, aber ist irgendwie zu blöd dafür. :udevil:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/google-konkurrent-sputnik-kreml-entwickelt-suchmaschine-a-927390.html
Ach wieder diese Spiegel-Schreiberlinge... die streng nach westlicher Ideologie schreiben müssen.
Ich vermute, es geht gar nicht um Konkurrenz sondern um was ganz anderes. Wenn die meisten Suchmaschinen-Server down gehen, weil sie in USA stehen, dann hilft den Russen nur noch eine eigene staatliche Suchmaschine im Atombunker.
Das sind halt alles Vorbereitungen um den Amis mit der Atom-Keule auf die Rübe zu hauen... Wenn nämlich die 90 Atomkraftwerke an den US-Küsten Feuer fangen, kommt so schnell dort keiner ins Internet.

boxleitnerb
2013-10-12, 10:51:31
Was du am laufenden Band für einen Stuss schreibst, ist echt unfassbar :(

Cubitus
2013-10-12, 11:31:06
Was du am laufenden Band für einen Stuss schreibst, ist echt unfassbar :(

Gouvarnator war vermutlich treuer Zuschauer des schwarzen Kanals ;D

http://www.youtube.com/watch?v=WmUeRXEx_u4

Surrogat
2013-10-12, 13:05:33
@Murrica-Einreise: ich bin ja früher schon in so manches Land gereist, sei es die ehemalige DDR, Jugoslawien, Slowenien oder was auch immer gewesen, aber der bericht schiesst echt den Vogel ab.
Solche Zustände erwarte ich nichtmal an der Grenze von Nordkorea!!!

Da kann ich mit meiner gelegentlichen US-kritik mir meine mittelfristig geplante Route 66 Motorrad-Tour ja gleichmal in den Wind schreiben :freak:

Voodoo6000
2013-10-12, 13:32:18
Ja. Wegen so etwas würde ich auch direkt die CDU wählen.
Das war ja nicht entscheidend

Ich erinnere mich an den Grünen Minister der sich erst mal einen dicken A8 gegönnt hat...:crazy2: oder dieses Gesamtschulen Konzept von denen das schon in Bremen super funktioniert(letzter Platz von allen Bundesländern);D und das sind nur einige...

Bremen im Mathe-Schulvergleich wieder auf dem letzten Platz (http://www.focus.de/regional/bremen/bildung-bremen-im-mathe-schulvergleich-wieder-auf-dem-letzten-platz_aid_1126459.html)

schreiber
2013-10-12, 14:04:47
Das war ja nicht entscheidend

Ich erinnere mich an den Grünen Minister der sich erst mal einen dicken A8 gegönnt hat...:crazy2: oder dieses Gesamtschulen Konzept von denen das schon in Bremen super funktioniert(letzter Platz von allen Bundesländern);D und das sind nur einige...

Bremen im Mathe-Schulvergleich wieder auf dem letzten Platz (http://www.focus.de/regional/bremen/bildung-bremen-im-mathe-schulvergleich-wieder-auf-dem-letzten-platz_aid_1126459.html)
Tja, rechne die Migrantenkinder raus, ist Bremen plötzlich ganz vorne dabei.

Voodoo6000
2013-10-12, 14:16:49
Tja, rechne die Migrantenkinder raus, ist Bremen plötzlich ganz vorne dabei.
das stimmt sicherlich zum Teil (aber welche Parteien möchte denn möglichst viele von denen nach D holen... richtig Grüne und SPD)aber da würden die wohl trotzdem nicht gut dastehen. Ich kenne einige die von NI nach Bremen die Schule gewechselt haben und was soll ich sagen die sind alle im Schnitt plötzlich 1 Note besser und das liegt nicht daran das die plötzlich alle besser geworden sind sondern daran das die Anforderungen gesunken sind. Ich habe meine Ausbildung auch in Bremen gemacht da war in der Klasse auch fast keiner aus Bremen. Die Unternehmen nehmen lieber Schüler aus Niedersachsen.

Morale
2013-10-12, 14:46:14
Tja, rechne die Migrantenkinder raus, ist Bremen plötzlich ganz vorne dabei.
Weil man dann nurnoch 5 Schüler hat?

Gouvernator
2013-10-13, 21:56:54
Gerade entdeckt.

Die Ehrung amerikanischer Veteranen seitens Demokratischer Partei, wurde begleitet mit einem großformatigen Foto russischer Kriegs-Schiffe...
http://www.youtube.com/watch?v=RaZyltq48SU

Andi_669
2013-10-14, 07:53:40
da wird mal wider ein Praktikant die Google Bildersuche falsch bedient haben :freak:

hgs
2013-10-14, 09:03:50
das stimmt sicherlich zum Teil (aber welche Parteien möchte denn möglichst viele von denen nach D holen... richtig Grüne und SPD)aber da würden die wohl trotzdem nicht gut dastehen. Ich kenne einige die von NI nach Bremen die Schule gewechselt haben und was soll ich sagen die sind alle im Schnitt plötzlich 1 Note besser und das liegt nicht daran das die plötzlich alle besser geworden sind sondern daran das die Anforderungen gesunken sind. Ich habe meine Ausbildung auch in Bremen gemacht da war in der Klasse auch fast keiner aus Bremen. Die Unternehmen nehmen lieber Schüler aus Niedersachsen.

Ich bin damals in Niedersachsen zur Schule gegangen und habe in Mathe mal Nachhilfe gegeben. Deren Stoff war im Abi so ca 1 Jahr hinter unserem und auch noch einfacher aufbereitet, wobei dieses Gym auch einen üblen Ruf hatte. Da sind viele nach der 11. hingwechselt, weil sie Medizin/Psychologie studeren wollten - eben wegen des NCs der Fächer und der Laschen Notenvergabe.

Gouvernator
2013-10-14, 11:38:49
http://www.youtube.com/watch?v=KiN7Y1ziqhs
Ein Mann mit Down-Syndrom wird verhaftet und stirbt an Ort und Stelle in Gewahrsam dreier US-Polizisten außer Dienst. Weil er im Kino die Vorführung zweites Mal ansehen wollte, ohne für ein neues Ticket zu bezahlen...

Und da wundert man sich noch "warum" US-Kampfdrohnen irgendwelche Hochzeiten angreifen müssen...

Surrogat
2013-10-14, 15:31:00
Merkel sieht Situation in Limburg als Belastung an, na zum Glück hat sie Tebartz van Elst nicht ihr volles Vertrauen ausgesprochen, sonst hätte der Mann ja gar keine Chance mehr ;D

http://www.spiegel.de/panorama/bundeskanzlerin-merkel-aeussert-sich-kritisch-zu-tebartz-van-elst-a-927719.html

Radeonfreak
2013-10-14, 16:29:56
Weiß gar nicht was die alle Wollen. Der gute Tebartz-van Elst hat nur das gemacht was die Kirche seit 1000 Jahren macht. Den bekloppten Armen nehmen und in Saus und Braus leben.

Mark3Dfx
2013-10-14, 19:30:32
Alle Ossi Atheisten sollen in der Hölle brennen! :devil:

DEAF BOY
2013-10-14, 19:47:28
Franz-Peter Tebartz-van Elst trollt alle

Lyka
2013-10-14, 19:58:22
http://www.zeit.de/digital/internet/2013-10/telekom-national-routing

Juhu, keinen außerdeutschen Kontakt mehr! Keine sündigen Bilder! Keine wirtschaftsschädigenden Käufe im Ausland! Kein Umgehen von Zensur! Hach, herrlich!!!

:mad:

Eco
2013-10-14, 20:16:48
http://www.zeit.de/digital/internet/2013-10/telekom-national-routing

Juhu, keinen außerdeutschen Kontakt mehr! Keine sündigen Bilder! Keine wirtschaftsschädigenden Käufe im Ausland! Kein Umgehen von Zensur! Hach, herrlich!!!

:mad:
Hast Du Dir den Text überhaupt durchgelesen? ;(

Lyka
2013-10-14, 20:30:34
der Zorn hat mir regelmässig den Blick vernebelt :)

Plutos
2013-10-14, 22:43:54
Heil-y Cyrus X-D: (http://www.stern.de/lifestyle/leute/interview-in-us-magazin-miley-cyrus-irritiert-mit-antisemitischer-aeusserung-2064371.html)
Es kann nicht sein, dass dieser 70 Jahre alte Jude, der seinen Schreibtisch nie verlässt, mir sagt, was in den Clubs angesagt ist

schreiber
2013-10-14, 22:49:45
Ja, darüber hat sich schon die Springerpresse in D drüber aufgeregt und auch darüber, dass es in den USA keine hohen Wellen schlägt. Tja, wie kommt das nur?!

pittiplatsch
2013-10-14, 23:07:44
Time is running out. :cool:

Wieso hört man eigentlich nichts in den "Qualitätsmedien" vom Truckeraufstand, von dem Millionenmarsch der Veteranen auf Whashington D.C.?

Carl Theodor Körners Denksatz:

"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Djudge
2013-10-14, 23:33:02
Time is running out. :cool:

Wieso hört man eigentlich nichts in den "Qualitätsmedien" vom Truckeraufstand, von dem Millionenmarsch der Veteranen auf Whashington D.C.?

Mmh wenn sie im Capitol einmarschieren, müsst ihr es senden, obs euch passt oder nicht, denn ihr wisst nicht, wer eure neuen Herren sein werden, das kann ein schweres Eigentor werden. Heut noch Futter, morgen Hunger, wird Zeit für die Journalie, das am eigenen Leib zu spüren, die Wahrheit aus den Hungerleibern rauswringen, das ists was wirkt.

Diese Sprache verstehen sie, sie vor Hunger bis zur Haluzigenese bringen, dann singen sie, wie ein ganzer Chor.
Amerika und Europa brodeln, und die selbstgefällige Obrigkeit, denkt, sie kommt davon, falsch gedacht, die Früchte sind überreif und werden geplückt, für den Verzehr.

Carl Theodor Körners Denksatz. .

"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

. . kommt ein weiters mal in der Geschichte zum tragen, und bestätigt, das Nichts ewig hält. Man muss das Volk nur genug quälen, um sein eigenes Schicksal, auf bestialischste Weise zu beenden, wer das wider besseren Wissens tut, dem seis gegönnt.

wow, ein qualitaets posting von pitty ;) wird mal zitiert um es der nachwelt zu erhalten.
interessiert mich brennend und hier in spanien hoert man auch nix, obwohl es nachrichten gibt. also her mit news

pittiplatsch
2013-10-15, 00:29:27
Hab meine Ausführungen gekürzt, damits nicht in Langeweile ausartet, aber seis drum, hier aus den USA.


http://www.youtube.com/watch?v=2pUNi3MSerU

http://www.youtube.com/watch?v=Y88unCQW0mE :cool:

Fusion_Power
2013-10-15, 02:29:25
Heil-y Cyrus X-D: (http://www.stern.de/lifestyle/leute/interview-in-us-magazin-miley-cyrus-irritiert-mit-antisemitischer-aeusserung-2064371.html)
Solche Aussagen haben noch nie irgend jemanden außerhalb von Deutschland und Israle ernsthaft gejuckt. Fremdenhass und Vorurteile sind in der Welt nach wie vor Salonnfähig, wir hier dürfen das natürlich alles nicht, da guggt die Welt GANZ genau hin aber bloß nie an die eigenen Nasen fassen. ;)

kiX
2013-10-15, 02:45:34
Solche Aussagen haben noch nie irgend jemanden außerhalb von Deutschland und Israle ernsthaft gejuckt. Fremdenhass und Vorurteile sind in der Welt nach wie vor Salonnfähig, wir hier dürfen das natürlich alles nicht, da guggt die Welt GANZ genau hin aber bloß nie an die eigenen Nasen fassen. ;)

Naja, bei Charly Sheen gab's mWn einen recht großen medialen Aufschrei, als er seinem Chef was ähnliches gesagt hat wie die kleine niedliche (würg) Miley. Die Amis sind da anscheinend zwar weniger Vorsichtig mit solchen dummen Sprüchen, die Empörungswelle läuft da aber denke och auch gut. ;-)

Schwarzmetaller
2013-10-15, 06:18:52
"Somalischer Piratenkönig „001“ trickreich gefasst":
Hierbei handelt es sich nicht um eine Folge von „Versteckte Kamera“: Mit einem erfundenen Filmprojekt haben belgische Polizisten zwei führende somalische Piraten nach Brüssel gelockt und bei der Ankunft auf dem Flughafen verhaftet. (http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/polizei-aktion-somalischer-piratenkoenig-001-trickreich-gefasst/8932836.html)

Iceman346
2013-10-15, 07:07:47
Time is running out. :cool:

Wieso hört man eigentlich nichts in den "Qualitätsmedien" vom Truckeraufstand, von dem Millionenmarsch der Veteranen auf Whashington D.C.?

Der ganze Goverment Shutdown ist hier ziemlich aus den Medien verschwunden, warum sollte so eine Aktion dann prominennt auftauchen? Nicht immer Verschwörungen wittern wo keine sind...

Das Thema wird dann wieder groß auftauchen wenn die Schuldenobergrenze übermorgen erreicht wird und bis dahin kein Kompromiss erreicht wurde oder die Reps endlich ihre Blokadehaltung aufgeben.

bloub
2013-10-15, 10:06:42
Ja, darüber hat sich schon die Springerpresse in D drüber aufgeregt und auch darüber, dass es in den USA keine hohen Wellen schlägt. Tja, wie kommt das nur?!

wahrscheinlich weil die jungs da drüben wissen, welche person gemeint ist. der rest der journaille, die da mit antisemitismus wittert, ist entweder schlichtweg zu blöd zu recherchieren oder man will wieder etwas propaganda betreiben ;).

Simon Moon
2013-10-15, 10:11:04
Das Thema wird dann wieder groß auftauchen wenn die Schuldenobergrenze übermorgen erreicht wird und bis dahin kein Kompromiss erreicht wurde oder die Reps endlich ihre Blokadehaltung aufgeben.

Das wird lustig, wenn das Rating der USA von A+++ auf D fällt. Dann müssen diverse Institutionen per Zwang ihre Anlagen neu orientieren. Das gibt ne riesen Schweinerei... mal schauen, irgendeine Zwischenlösung wird denke ich in letzter Sekunde gebracht. Denn DAS wäre wohl der Untergang.

btw. ist zwar welt, aber gar nicht soo übel.
http://www.welt.de/wirtschaft/article120866300/Es-gibt-kein-Leben-nach-einem-US-Zahlungsausfall.html

v.a. das Ende....
"Manche hatten ja schon gewettet, dass der Euro das Jahr 2013 nicht erreicht – und schauen Sie, wo wir jetzt stehen", bemerkte Schäuble spitz.

Natürlich sei den Europäern bewusst, dass sie "ihr Zeug weitermachen müssen". Dennoch verstieg sich der Minister zu einer Lobeshymne auf die EU. Sie sei zwar kompliziert, aber eben auch etwas sehr Innovatives. "Was ist der Menschheit denn seit dem Zweiten Weltkrieg Intelligenteres eingefallen?"

afaik können wir mittlerweile gerade Bananen züchten, z.b. :ulol:

pittiplatsch
2013-10-15, 23:29:31
Die TV-Nachrichten kommen einem immer mehr, wie die Aktuelle Kamera vor, und das ist noch geschmeichelt. :freak:

mofhou
2013-10-16, 23:22:08
Wo ist Madeleine?
Dreijährige verschwindet 2007 in Portugal
Ein schlafendes Kind wird 2007 aus einer Ferienwohnung verschleppt. Die polizeilichen Ermittlungen verlaufen im Sande, auch eine weltweite Suche bleibt ohne Ergebnis. Was passierte mit Madeleine McCann? Es ist einer der rätselhaftesten Kriminalfälle aller Zeiten. Jetzt geht Scotland Yard mit neuen Fragen an die Öffentlichkeit.
http://www.zdf.de/Aktenzeichen-XY-...-ungel%C3%B6st/Wo-ist-Madeleine-30183896.html

Ich mache den Eltern und den Ermittlern keinen Vorwurf, dass sie in die Sendung gingen, aber will mich das ZDF eigentlich verarschen?

Der komplette Deutschlandbezug besteht darin, dass ja deutsche Urlauber vor Ort "gewesen sein könnten". Aktenzeichen XY war früher mal eine seriöse Institution und jetzt geht es statt um Kriminalfälle nur um Quoten....:mad:

Amarok
2013-10-17, 09:43:43
Ich habe die Sendung zwar nicht gesehen, aber was stört dich daran? Weltweit wird nach den 2 Leuten gesucht, da würde ich auch versuchen in jedem Land Leute zu finden die ev. zu dieser Zeit dort waren und sie womöglich erkennen.

mofhou
2013-10-17, 10:09:28
Ich habe die Sendung zwar nicht gesehen, aber was stört dich daran? Weltweit wird nach den 2 Leuten gesucht, da würde ich auch versuchen in jedem Land Leute zu finden die ev. zu dieser Zeit dort waren und sie womöglich erkennen.
Imho war der Hauptgrund, warum der Fall in der Sendung war, dass man ihn medial gut ausschlachten kann und eben nicht das Interesse den Fall zu lösen.

Surrogat
2013-10-17, 10:15:28
Imho war der Hauptgrund, warum der Fall in der Sendung war, dass man ihn medial gut ausschlachten kann und eben nicht das Interesse den Fall zu lösen.

eben und da darf man sich auch mal fragen warum für einen einzigen verschwundenen Menschen, mag es auch ein kleines blondes Mädchen sein, so ein Zinnober gemacht wird, während in anderen Sendungen gleich zig Fälle dargestellt werden
Sind die anderen Menschen dann weniger Aufwand wert?

teh j0ix :>
2013-10-17, 15:32:24
Wegen Drogenbesitzes wurde ein 37-Jähriger in Iran zum Tode verurteilt und gehängt. Doch der Mann überlebte. Die iranische Justiz will ihn nun erneut exekutieren.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/iraner-ueberlebt-hinrichtung-und-soll-nun-erneut-exekutiert-werden-a-928374.html

Surrogat
2013-10-17, 18:04:16
scheint als wären die Nachwirkungen der BSE-Seuche in England doch größer als gedacht, brauchte wohl nur seine Zeit bis es auffällt :rolleyes:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/britisches-innenministerium-schickt-warn-sms-an-illegale-einwanderer-a-928494.html

Philipus II
2013-10-17, 20:12:08
Das gabs in den USA auch schon, als einer seine Hinrichtung auf dem Stuhl überlebt hat. Wurde dann später erfolgreich ins Jenseits befördert...

Karümel
2013-10-18, 18:04:58
Rentner versperrt Sanka mit verletztem Kind den Weg

Rechthaberisch auf Leben und Tod – das scheint das Lebensmotto eines 66-Jährigen aus Fürstenfeldbruck zu sein. Er stellte sich einem Rettungswagen in den Weg, in dem ein verletztes Kind lag.´

http://www.merkur-online.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-rentner-versperrt-sanka-verletztem-kind-weg-3168574.html

Andi_669
2013-10-18, 20:27:36
was da am meisten zum Kopfschütteln ist das der offensichtlich immer noch einen Führerschein hat.

Surrogat
2013-10-18, 20:39:44
Rentner versperrt Sanka mit verletztem Kind den Weg

Rechthaberisch auf Leben und Tod – das scheint das Lebensmotto eines 66-Jährigen aus Fürstenfeldbruck zu sein. Er stellte sich einem Rettungswagen in den Weg, in dem ein verletztes Kind lag.´

http://www.merkur-online.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-rentner-versperrt-sanka-verletztem-kind-weg-3168574.html

ich kapier nicht wieso solche Typen noch Gnade vor Gericht erfahren :uponder:

Shaft
2013-10-18, 20:46:13
Der ist nicht mehr dicht im Kopf, macht wohl das Alter.

(del)
2013-10-18, 23:04:59
An die Wand, Gnadenschuss für solche Leute.

McDulcolax
2013-10-19, 02:49:39
ich verstehe bis heute nicht warum solche menschenverachtenden member hier ihre scheiße posten dürfen.

kiX
2013-10-19, 11:26:01
ich verstehe bis heute nicht warum solche menschenverachtenden member hier ihre scheiße posten dürfen.

Wahrscheinlich, weil sie emotional stark angegriffen werden von der Tatsache, dass ein Mann, der letzten Endes die Gesundheit oder gar das Leben eines Menschen billigend aufs Spiel gesetzt hätte, trotz komplett fehlender Einsicht und unter vollständiger Missachtung unseres Werte- und Rechtssystems, gerademal mit einem blauen Auge, sogar ohne Verlust des Führerscheins, davon kommt.
Vielleicht stellen sich diese Member vor, es hätte auch ihr Kind sein können.
Und jetzt stell Dir vor, diese Member schreiben, impulsiv und etwas unreflektiert, das Erste, was ihnen dazu in den Sinn kommt.
Dazu eine Prise "Fordere immer mehr, als Du eigentlich haben willst!" wie man es aus der Politik kennt und schon hast du die Begründung für extreme Meinungen.

(Tut ja richtig gut, im PoWi zu schlichten! :-D)

FeuerHoden
2013-10-19, 11:30:50
Impulskontrolle ist auch eine Form von Intelligenz, nur halt nicht sehr populär.

kiX
2013-10-19, 11:51:32
Impulskontrolle ist auch eine Form von Intelligenz, nur halt nicht sehr populär.
Das hab ich nie bestritten, nein, ich stimme Dir sogar zu.
Aber das ließe sich auch auf McDulcolax anwenden, der, ohne sich die Mühe zu machen, auch nur Vermutungen über die Gründe für einen solchen Post (wie von blurks) anzustellen, und ohne etwas zum Thema beizutragen, einfach einen, wie sagt man heutzutage auch hier gerne, "Allgemeinplatz" rauszuhauen. :D

Crazy_Bon
2013-10-19, 11:55:00
Ich sehe manchmal keinen Unterschied zwischen Islamisten/Salafisten und 3dcenter-Forummember, beide rufen die Scharia aus.

Leonidas
2013-10-19, 14:59:13
Ich sehe durchaus einen Unterschied zwischen einem Forenposting im Affekt, von dem zudem noch überaus augenscheinlich ist, das es nicht so gemeint sein kann ... und einer Geisteshaltung grundsätzlicher Natur, welche keinen aufregenden Anlaß benötigt, um trotzdem immer wieder den gleichen Mist daherzubeten.

Andi_669
2013-10-19, 17:27:13
na nun aber, bei jeden sogenannten "Amoklauf" schreien immer fast allen Medien u. Politiker nach einen Kellerspielverbot,
u. hier darf man nicht die schlimmsten Sachen für einen nicht gesellschaftsfähigen alten Sturkopf fordern, ;(

hier in der Nähe haben wir doch auch so einen,
der Knöllchen-Horst in Osterode, der Blödmann hat schon einen Rettungshubschrauber wegen falsch Parken aufgeschrieben u. angezeigt,
warum die den danach nicht einfach mal in die Klapse eingewiesen haben um ihn auf seinen Geisteszustand zu überprüfen ist mir ein Rätsel.

genauso ist mir bei dem jetzt ein Rätsel warum dem nicht der Lappen weggenommen wurde u. für den Wiedererwerb eine MPU angeordnet wurde. :frown:

gnahr
2013-10-19, 17:43:41
warum ist es euch so wichtig, dass unbedingt der lappen weg sein müsste?
es besteht kein ernst zu nehmender grund an seiner eignung für den straßenverkehr zu zweifeln. auch hatt er bei der geschichte sein auto nicht aktiv als druckmittel benutzt, ihm kann also kein missbrauch der privilegien eines kfz-führers vorgeworfen werden.
es mag arschig sein, aber das ist doch nun nix, was länger als im lokal-teil der örtlichen zeitung auf gehör stoßen müsste.

und nur weil andere unrealistische forderungen in den raum stellen muss man nicht den eigenen verstand an der garderobe abgeben und zum extremisten werden. langsam kommen mir ernste zweifel an der robusten und nachhaltigen sozialisation und kulturellen ausbildung von euch. alles nur rasierte wilde, die bei gelegenheit freudestahlend sofort zur keule greifen.

Andi_669
2013-10-19, 17:52:01
ach aussteigen den eigenen Wagen im Weg stehen lassen u. die Fahrerin des Rettungswagens zurechtweisen ist nicht aktiv :|

Lyka
2013-10-19, 17:53:27
:uponder:

§ 315c
Gefährdung des Straßenverkehrs

(1) Wer im Straßenverkehr

1. ein Fahrzeug führt, obwohl er
a) infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel oder
b) infolge geistiger oder körperlicher Mängel
nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, oder
2. grob verkehrswidrig und rücksichtslos
a) die Vorfahrt nicht beachtet,
b) falsch überholt oder sonst bei Überholvorgängen falsch fährt,
c) an Fußgängerüberwegen falsch fährt,
d) an unübersichtlichen Stellen, an Straßenkreuzungen, Straßeneinmündungen oder Bahnübergängen zu schnell fährt,
e) an unübersichtlichen Stellen nicht die rechte Seite der Fahrbahn einhält,
f) auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen wendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung fährt oder dies versucht oder
g) haltende oder liegengebliebene Fahrzeuge nicht auf ausreichende Entfernung kenntlich macht, obwohl das zur Sicherung des Verkehrs erforderlich ist,
und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1 ist der Versuch strafbar.

(3) Wer in den Fällen des Absatzes 1

1. die Gefahr fahrlässig verursacht oder
2. fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

gnahr
2013-10-19, 17:55:00
ach aussteigen den eigenen Wagen im Weg stehen lassen u. die Fahrerin des Rettungswagens zurechtweisen ist nicht aktiv :|
genau, wagen stehen lassen wo er fuhr ist passiv.
ihn umparken oder klar erkennbar in den wag fahren ist aktiv, aber er hat die straße legitim nur passieren wollen.

einen an der waffel haben ist kein freibrief für ne mpu oder kerkerhaft.

mag lyka auch die passende stelle zum besten geben oder pauschal die ganze stvo posten? betrunken war er zum bsp. offenkundig nicht.

Wodde
2013-10-19, 17:57:53
Gnahr, du möchtest die Welt wohl gerne in linker "scheiß auf den Staat und seine Regeln des Zusammenlebens" Anarchie brennen sehen, oder?

Der Mann hat bewusst einen Rettungswagen blockiert wo ohne weiteres ein Schwerverletzter mit seinem Leben hätte ringen können.

Und das einzig und ausschließlich weil er seinen behämmerten Sturkopf durchsetzen wollte.
Dies ist nicht nur höchstgradig asozial, es lässt auch darauf blicken was er von der Straßenverkehrsordnung hält.

Das alleine reicht schon um ihm den Schein abzunehmen.

Morale
2013-10-19, 17:59:16
alles nur rasierte wilde, die bei gelegenheit freudestahlend sofort zur keule greifen.
Und du der unrasierte der mit freude die keulen sich hinten reinstecken lässt bis sie vorne wieder rauskommen und dann noch danke sagt... ;)

Der Lappen hätte als erziehungsmaßnahme mal weg sein müssen.
Wer so kalkig im Hirn ist und sich einem RTW in den Weg stellt und dann ein paar mal!!! klagt, dass er ja Recht habe, sorry.
Demnächst fährt er falsch in die Einbahnstraße und meint er habe Recht...

gnahr
2013-10-19, 18:00:25
es mag reichen wenn man so ein autofetischist ist, aber es ist alles andere als zwingend.
wer weiß wie sehr er auf die persönliche mobilität angewiesen ist, dass es unverhältnismäßig wäre. sowas kommt euch natürlich nicht in den sinn.

also ich würde meinen be-schein freiwillig abgeben, wenn dafür ein aktiver autofahrer sein kfz zugunsten des öpnvs aufgeben würde. aber sonst?

Wodde
2013-10-19, 18:07:34
wer weiß wie sehr er auf die persönliche mobilität angewiesen ist, dass es unverhältnismäßig wäre. sowas kommt euch natürlich nicht in den sinn.

Das muss er sich halt überlegen bevor er mit seiner asozialen Arschlochtat bewusst Menschenleben riskiert.
Ansonsten: Pech gehabt.

Vor allem da er ja auch keinerlei Einsicht an seinem absoluten Fehlverhalten zeigt wie seine Klagen beweisen.

BTW: es hat lange gedauert, aber mit diesen Posts hast du dich für mich endgültig als Deluxetroll a la v2.0 geoutet.

Simon Moon
2013-10-19, 18:09:33
Gnahr, du möchtest die Welt wohl gerne in linker "scheiß auf den Staat und seine Regeln des Zusammenlebens" Anarchie brennen sehen, oder?


Versteh ich nicht. Gnahr ist ja der einzige, der anhand des Gesetzes argumentiert. Wieso sollte man ihm da Anarchismus unterstellen? Oder ist das jetzt ironisch gemeint?

Distroia
2013-10-19, 18:12:44
mag lyka auch die passende stelle zum besten geben oder pauschal die ganze stvo posten? betrunken war er zum bsp. offenkundig nicht.


Er hat auch den falschen Artikel zitiert.


Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

(1) Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, dass er
1. Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt,
2. Hindernisse bereitet oder
3. einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt,
und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
([...]

Edit: "Verkehrsrechtliche Auffälligkeiten" sind ein Grund für eine MPU (http://de.wikipedia.org/wiki/Medizinisch-Psychologische_Untersuchung#Veranlassung) - jetzt mal ganz abgesehen von der strafrechtlichen Seite. Ich bin aber kein Jurist, und mich würde es nicht wundern, wenn man das aus rechtlicher Sicht wieder irgendwie so hinbiegt, dass er doch nicht belangt werden kann - total vorbei am Rechtsempfinden der meisten.

Wodde
2013-10-19, 18:16:09
Versteh ich nicht. Gnahr ist ja der einzige, der anhand des Gesetzes argumentiert. Wieso sollte man ihm da Anarchismus unterstellen? Oder ist das jetzt ironisch gemeint?

Lies mal ein paar andere Posts von ihm.
Er scheint auf Regeln eines funktionierenden Zusammenlebens keinerlei Wert zu legen, das zieht sich durch viele seiner Argumentationen.
Speziell im Vandalismusthread.

Filp
2013-10-19, 18:17:21
Lies mal ein paar andere Posts von ihm.
Er scheint auf Regeln eines funktionierenden Zusammenlebens keinerlei Wert zu legen, das zieht sich durch viele seiner Argumentationen.
So Regeln wie Selbstjustiz etc. was ihr hier immer fordert?

Lyka
2013-10-19, 18:17:25
Er hat auch den falschen Artikel zitiert.

Danke... ich ging erstmal von fahrlässig aus (1b), aber deines passt ungemein mehr :) (y)

gnahr
2013-10-19, 18:20:23
Er hat auch den falschen Artikel zitiert.
das sind aber sehr auslegungsbedürftige geschichten und ein richter hat sich ja offenkundig dagegen entschieden.
leib und leben wenn nichtmal blaulicht an ist? ein hinderniss weil er nicht fahren kann wenn ihm so ne karre entgegen kommt? nach der logik ist jede weggeflogene radkappe ein mordanschlag und aufblenden auf der ladstraße sowiso.

sorry, aber wenn ich die wahl zwischen dem urteil eines ausgebildeten richters und euch als foren-mob habe... bin ich sehr anarchistisch und trau dem richter zu nen besseren einblick zu haben.
tut mir unglaublich sorry, wenn ihr das nicht mal als ne legitime auffassung anseht und diskriminierend werden müsst. (wie der user a-soziale)

Distroia
2013-10-19, 18:21:08
Danke... ich ging erstmal von fahrlässig aus (1b), aber deines passt ungemein mehr :) (y)

Kann passieren. Ich bin ja auch nur zufällig drauf gestoßen, als ich nach Kriterien für eine MPU gesucht habe.

Wodde
2013-10-19, 18:25:36
So Regeln wie Selbstjustiz etc. was ihr hier immer fordert?

Härtere Strafen für Vergewaltiger und gewalttätige Mehrfachtäter sind für dich also Selbstjustiz?
Das erklärt natürlich einiges..
Aber keine Sorge, die Selbstjustiz wird dann schon automatisch durch die lächerlich laschen Rechtssprechungen in Deutschland von selber irgendwann kommen.
Dann wird's wieder heißen: ach, wie hättn wir das kommen sehen sollen ;)

BTW: das verteidigen von massiv asozialem Verhalten diverser Arschlöcher wie dem hier diskutierten Rentner war gemeint.

EvilOlive
2013-10-19, 18:25:56
Dick Cheney hat aus Angst vor einem Terrorangriff an seinem Schrittmacher die Wireless-Funktion ausschalten lassen.

Former Vice President Dick Cheney says he once feared that terrorists could use the electrical device that had been implanted near his heart to kill him and had his doctor disable its wireless function.

Cheney has a history of heart trouble, suffering the first of five heart attacks at age 37. He underwent a heart transplant last year at age 71.

http://www.washingtonpost.com/entertainment/tv/cheney-had-heart-device-partially-disabled-to-prevent-a-terrorist-from-sending-a-fatal-shock/2013/10/18/ca6e2d7a-384d-11e3-89db-8002ba99b894_story.html

Distroia
2013-10-19, 18:26:36
das sind aber sehr auslegungsbedürftige geschichten und ein richter hat sich ja offenkundig dagegen entschieden.
leib und leben wenn nichtmal blaulicht an ist? ein hinderniss weil er nicht fahren kann wenn ihm so ne karre entgegen kommt? nach der logik ist jede weggeflogene radkappe ein mordanschlag und aufblenden auf der ladstraße sowiso.

sorry, aber wenn ich die wahl zwischen dem urteil eines ausgebildeten richters und euch als foren-mob habe... bin ich sehr anarchistisch und trau dem richter zu nen besseren einblick zu haben.
tut mir unglaublich sorry, wenn ihr das nicht mal als ne legitime auffassung anseht und diskriminierend werden müsst. (wie der user a-soziale)

Du hast mein Posting richtig gelesen?

Ich bin aber kein Jurist, und mich würde es nicht wundern, wenn man das aus rechtlicher Sicht wieder irgendwie so hinbiegt, dass er doch nicht belangt werden kann - total vorbei am Rechtsempfinden der meisten.

Wie gesagt, ich zweifle nicht an der Rechtmäßigkeit des Urteils, weil ich mir darüber als nicht-Jurist kein Urlaub erlauben kann. Mir geht es um die moralische Richtigkeit und um das allgemeine Rechtsempfinden.

Simon Moon
2013-10-19, 18:38:06
Lies mal ein paar andere Posts von ihm.
Er scheint auf Regeln eines funktionierenden Zusammenlebens keinerlei Wert zu legen, das zieht sich durch viele seiner Argumentationen.
Speziell im Vandalismusthread.

Ich sehe nun nur abstruse Vorwürfe ohne konkretes Beispiel, mit dem vagen Verweis auf einen Thread bei dem ich nicht ein mal weiss, welcher gemeint ist. Bist du sicher, dass deine Ansicht ein Fundament hat oder sind das einfach nur verschrobene Vorurteile die du hier zum Besten gibst?

Morale
2013-10-19, 18:40:26
Das muss er sich halt überlegen bevor er mit seiner asozialen Arschlochtat bewusst Menschenleben riskiert.
Ansonsten: Pech gehabt.

Vor allem da er ja auch keinerlei Einsicht an seinem absoluten Fehlverhalten zeigt wie seine Klagen beweisen.

BTW: es hat lange gedauert, aber mit diesen Posts hast du dich für mich endgültig als Deluxetroll a la v2.0 geoutet.

Also ich finde ja Haft auch ganz doof, das versaut ja auch alles.
Also jeden bitte freilassen sofort.
Daran denkt auch keiner.
Man sieht nur die Vergewaltiger, Mörder, Kinderschänder, aber nicht was Haftstrafe ihnen antut! Denkt denn auch mal wer an die Täter?

Jetzt mal ernsthaft, egal wie stark jemand auf den Schein angewiesen ist.
Das kann kein Grund sein ihn nicht wegzunehmen.
Wenn jemand Monteur ist und er brauch den Lappen jeden Tag und wird mit 80 in der 50er Zone geblitzt ist der Lappen weg.
Aber gnahr trollt eh nur

TITTEN GNAHR, das Video entspricht 100% seinem Stil

Simon Moon
2013-10-19, 18:44:52
Jetzt mal ernsthaft, egal wie stark jemand auf den Schein angewiesen ist.
Das kann kein Grund sein ihn nicht wegzunehmen.
Wenn jemand Monteur ist und er brauch den Lappen jeden Tag und wird mit 80 in der 50er Zone geblitzt ist der Lappen weg.
Aber gnahr trollt eh nur

Ebensowenig ist die Forderung eines empörten Mobs ein legitimer Grund für den Führerscheinentzug - wäre dies anders, hätte der Richter wohl den Lappen einkassiert. Offenbar scheint sich dieser Typ aber tatsächlich an so ein olles Buch zu halten, das von so langweiligen Typen geschrieben wurde die überhaupt keine Ahnung haben, wie man einen empörten Mob befriedigt.

Lyka
2013-10-19, 18:50:16
Dick Cheney hat aus Angst vor einem Terrorangriff an seinem Schrittmacher die Wireless-Funktion ausschalten lassen.



http://www.washingtonpost.com/entertainment/tv/cheney-had-heart-device-partially-disabled-to-prevent-a-terrorist-from-sending-a-fatal-shock/2013/10/18/ca6e2d7a-384d-11e3-89db-8002ba99b894_story.html

sagen wir so: so unglaublich dumm ist das gar nicht... :uponder:

Andi_669
2013-10-19, 18:52:34
ich hoffe für alle die das was der gemacht in Ordnung finden u. das er genug Strafe bekommen hat,
nie einen Familienangehörigen in einen Rettungswagen haben, wenn sich dem so ein Typ in dem Weg stellt :mad:

Sorry Leute der bekommt vom Richter gesagt das das falsch war was er gemacht hat, u. hat keinerlei Einsehen,
der macht das, wenn er wider in so ein Situation kommt genauso,
das ist einfach nicht akzeptabel das der noch am Straßenverkehr teilnehme darf,

Wodde
2013-10-19, 18:55:17
Ich sehe nun nur abstruse Vorwürfe ohne konkretes Beispiel, mit dem vagen Verweis auf einen Thread bei dem ich nicht ein mal weiss, welcher gemeint ist. Bist du sicher, dass deine Ansicht ein Fundament hat oder sind das einfach nur verschrobene Vorurteile die du hier zum Besten gibst?

Verlinken tu ich mir grade schwer, da am Handy.

Im Vandalismus thread wurde Vandalismus verteidigt, kurbelt ja die Wirtschaft an.

Im Romathread wird erklärt das Deutschland bedingungslos alle armen der EU durchfüttern muss, auf die zu erwartenden Einbussen der Lebensqualität der Deutschen wenn Millionen arbeitslose Roma und Sinti in ihre Nachbarschaft zuwandern wird gar nicht eingegangen, ausser mit dem Nazi Beissreflex.

Wohnungsbesitzer die sich über Ghettoisierung und damit dem Wertverlust ihrer Inmobilien beklagen wird schnippisch erklärt das sie quasi selbst schuld seien weil sie ja zu ein bisschen Geld gekommen seien und sich damit an anderen bereichern wollen.

Hier wird das absolut rücksichtslose verhalten des Rentners verteidigt.

Für mich ist da eine eindeutige Tendenz zu erkennen, sry.
Aber gut, formuliere ich eben um:
So wie er allen gerne mit dem Nazireflex kommt, so komme ich ihm nun mit dem Linksfascho-Reflex.

Simon Moon
2013-10-19, 18:59:38
Das sind keine Beispiele, dass sind Aussagen deinerseits. Meine Einschätzung ist diesbezüglich ziemlich entgegengesetzt. Bitte konkrete Zitate, damit man diese auch im Kontext betrachten kann. Aktuell hab ich einfach den Eindruck, du teilst seine Meinung nicht und willst ihn deshalb diffamieren.

Wodde
2013-10-19, 19:06:31
Zitate sind schwierig , da am Handy und wenig Zeit.

Edit: das hier kam auf das Post von Dunkeltier, der als Wohnungsbesitzer den Wertverlust und die Verrohung seiner Nachbarschaft seit der Zuwanderung diverser Migranten in seine Straße mitgeteilt hat:

wer sich wohneigentum zur fremdnutzung leistet... naja, dem wird vieles nicht recht sein, mit dem alle anderen leben. zum glück ist meine nachbarschaft nicht so eine mischpoke aus versnobten und fremdenfeindlichen midlife-crislern die mal an ein bisschen geld gekommen sind und jetzt auf biegen und brechen zur eigenbereicherung in die welt knallen.

Nachzulesen im Romathread.

gnahr
2013-10-19, 19:06:59
ich hoffe für alle die das was der gemacht in Ordnung finden u. das er genug Strafe bekommen hat,
nie einen Familienangehörigen in einen Rettungswagen haben, wenn sich dem so ein Typ in dem Weg stellt :mad:
das hofft man sowiso nicht.

und das richter ne meinung haben ist normal, aber die ist von der gesetzesauslegung zu trennen. der kerl hat seine strafe bekommen und die ist zu akzeptieren. basta!

man stelle sich die reaktion vor, wenn jemand (zum bsp.) mit meiner wankelmütigkeit bei der gesetzesauslegung tätig ist und kreativ wird. eingebuchtet wegen nix oder falscher gesinnung, das wär genauso schlimm.

auch schön wie moon gleich angegriffen wird, weil er äußert, dass ich vielleicht einen validen punkt vertrette. das ist kein beißreflex, ihr seid nur großflächig von leuten durchsetzt die extreme und extremistische ansichten des konservativen milieus äußern und damit polemisieren.

Plutos
2013-10-19, 19:07:11
Aktuell hab ich einfach den Eindruck, du teilst seine Meinung nicht und willst ihn deshalb diffamieren.

+1



Man kann nur hoffen, die Leute hier werden nie 60+...dann wären sie ja evtl. selbst mal so, alles das, was sie hier verteufeln.

Morale
2013-10-19, 19:19:31
Plutos und Moon wollen nur mittrollen, ist ja Wochenende

Plutos
2013-10-19, 19:29:12
Mit fast 1.000€ für die Staatskasse ist wahrscheinlich mehr geholfen als mit mindestens lebenslangem Führerscheinentzug. Zumal, der Herr hier ist zwar besonders dickköpfig, aber was man im Straßenverkehr so alles sieht...da müsste fast jeder Autofahrer über kurz oder lang den Führerschein abgeben wegen Behinderung von Rettungswägen. Schon mit einer Rettungsgasse sind viele Fahrer überfordert...
Und der Herr wurde eben "nur" wegen Nötigung schuldig gesprochen und nicht wegen dem hier fast gleichgesetzten Mord an einem unschuldigen Kind, wie man es zwischen den Zeilen lesen könnte.

gnahr
2013-10-19, 19:29:43
Plutos und Moon wollen nur mittrollen, ist ja Wochenende
trotzdem zieht man nicht einfach die default-npd-these von "vergewaltigern, mördern und immigranten" aus dem hut. du hast dich auch noch nicht für die einbeziehung einer andeutung einer sexuellen orientierung entschuldigt... ich warte.

Lyka
2013-10-19, 19:48:30
ich sage, solang er eine Strafe erhält... und Geld tut einem Mann auch weh.

Distroia
2013-10-19, 20:37:09
das sind aber sehr auslegungsbedürftige geschichten und ein richter hat sich ja offenkundig dagegen entschieden.

Natürlich sind die sehr auslegungsbedürftig. Die Auslegung eines Gerichts muss aber nicht unbedingt der eines gesunden Menschenverstands entsprechen. Ich bezweifle mal sehr stark - nach allem, was du bisher so geschrieben hast - dass du Grundsätzlich so gläubig in unser Rechtssystem bist, dass du immer mit allem übereinstimmst, was ein Richter entschieden hat - also nach einem moralischen Verständnis von Recht. Es ist natürlich immer viel einfacher, wenn man das Recht auf institutioneller Seite auf seiner Seite hat.

leib und leben wenn nichtmal blaulicht an ist?

Es heißt nicht Leib und Leben sondern Leib oder Leben! Es muss also nicht das Leben von jemandem auf dem Spiel stehen. Natürlich ist das ganze wieder sehr auslegungsbedürftig. Es besteht aber auch beispielsweise Gefahr für Leib oder Leben, wenn ein irgendwo frisch gewischt ist und man ausrutschen könnte.

ein hinderniss weil er nicht fahren kann wenn ihm so ne karre entgegen kommt? nach der logik ist jede weggeflogene radkappe ein mordanschlag und aufblenden auf der ladstraße sowiso.

Ähm, er konnte fahren, wollte aber nicht. Ich glaube, das hast selbst du verstanden. Daher finde ich ganz schön dreist, dass du jetzt versuchst die Tatsachen zu verdrehen. Es ist auch nicht irgendeine Karre sondern ein Krankenwagen. Wie du auf den Vergleich mit der Radkappe und dem Aufblenden kommst, kannst wahrscheinlich auch nur du nachvollziehen und ich hab jetzt wirklich keine Lust zu erklären was an den Vergleichen hinkt.

sorry, aber wenn ich die wahl zwischen dem urteil eines ausgebildeten richters und euch als foren-mob habe... bin ich sehr anarchistisch und trau dem richter zu nen besseren einblick zu haben.
tut mir unglaublich sorry, wenn ihr das nicht mal als ne legitime auffassung anseht und diskriminierend werden müsst. (wie der user a-soziale)

Nachdem du mir geantwortet hast, nehme ich mal an, das "ihr" schließt mich ein. Wo bin ich denn bitte diskriminierend geworden? Übrigens finde ich es ganz schön dreist, wie du direkt mit dem Wort "Mob" ankommst, nur weil jemand eine gerichtliche Entscheidung nicht nachvollziehen kann. Lass doch einfach mal die Kirche im Dorf.

Filp
2013-10-19, 20:45:23
Er hat einen RTW behindert, der keine Sondersignale an hatte, dafür wird man nicht zum Tode verurteilt. Es passiert übrigens ständig ohne das was passiert, nur halt nicht so dreist und uneinsichtig wie in diesem Fall, deswegen ging es ja wohl auch überhaupt erst vor Gericht.

Lyka
2013-10-19, 20:51:12
Es gibt eben leider Leute, die denken, dass sie andere belehren müssten... in meinem Haus haben Leute schriftlich angekündigt, an einem Sonntag eine Geburtstagsfeier zu tätigen und dass es ggf nach 22 Uhr noch Feierlichkeiten geben wird, worauf einer der Nachbarn (inkl. Namen) einen Gesetzesauszug an die Pinnwände der umgebenden Häuser pinnte, in dem er dies verurteilte. Sicher mag er rechtlich recht haben, aber an einem Samstagabend rumzuningeln,dass andere Leute feiern, ist klassisch deutsch.

Sollte ich in dem Alter anfangen, Leute in dieser Hinsicht zu belehren, dann bitte ich um eine Umsiedlung in irgendein Krisengebiet :/

Morale
2013-10-19, 21:05:24
trotzdem zieht man nicht einfach die default-npd-these von "vergewaltigern, mördern und immigranten" aus dem hut. du hast dich auch noch nicht für die einbeziehung einer andeutung einer sexuellen orientierung entschuldigt... ich warte.
Dann warte mal..
Oder meinst du schwul ist eine Beleidigung (das wollte ich übrigens sicher nicht andeuten, eher dass du als GUTMENSCH!!! :biggrin::wink::tongue::eek::D;D=):rolleyes::smile::smile::smile::smile::smile:G UTMENSCH alles schluckst und die andere Wange natürlich auch hinhälst nicht wie die rassierten Affen).
Das finde ich sehr homophob von dir.
Wenn jemand zu mir sagen würde ich wäre schwul, würde ich mich über dieses kompliment freuen und mein bedauern ausdrücken, da ich nur ein unwürdiger hetero bin und dieses Lob zuviel meiner ist.

wenn nichtmal blaulicht an ist?
Und wenn BL und Horn an ist, dann kommen Leute wie gnahr und beschweren sich drüber, wer da so einen Krach macht.

Odal
2013-10-19, 21:13:34
Dann warte mal..
Oder meinst du schwul ist eine Beleidigung (das wollte ich übrigens sicher nicht andeuten, eher dass du als GUTMENSCH!!! :biggrin::wink::tongue::eek::D;D=):rolleyes::smile::smile::smile::smile::smile:G UTMENSCH alles schluckst
:eek::tongue:


Und wenn BL und Horn an ist, dann kommen Leute wie gnahr und beschweren sich drüber, wer da so einen Krach macht.

Eben das könnte ja die hartzenden Zigeuner aus ihrem wohlverdienten Schlaf vormittags reissen.

Simon Moon
2013-10-19, 21:20:55
Nachzulesen im Romathread.

Inwiefern soll ich darin nun einen Aufruf zur Anarchie sehen? Oder wieso sollte es Getrolle sein, dass er nicht in einer versnobten Gegend wohnen möchte? Zumal es ja eben gerade diese Snobs sind, welche ihr Recht am egoistischsten Einfordern und jeden unter Generalverdacht stellen - sogar Krankenwagen mit Martinshorn. Komischerweise wird dann gleich Führerscheinentzug geschrien.

Plutos und Moon wollen nur mittrollen, ist ja Wochenende

Nun, wenn sachliche Argumentation als trollen gilt und die Hetze des Mobs als normale Diskussion - dann geb ich dir sogar recht.


Nachdem du mir geantwortet hast, nehme ich mal an, das "ihr" schließt mich ein. Wo bin ich denn bitte diskriminierend geworden? Übrigens finde ich es ganz schön dreist, wie du direkt mit dem Wort "Mob" ankommst, nur weil jemand eine gerichtliche Entscheidung nicht nachvollziehen kann. Lass doch einfach mal die Kirche im Dorf.

Vor gnahrs Kritik hat sich ja keiner die Mühe gemacht, den entsprechenden Gesetzestext überhaupt mal anzuschauen. Es wurde einfach blind eine Strafe gefordert ohne jegliche juristische Argumentation. Das kommt meiner Meinung nach der Definition eines Mobs ziemlich Nahe...

gnahr
2013-10-19, 21:41:03
Oder meinst du schwul ist eine Beleidigungnein, ich meine dass du leute generell klassifizierst und ihnen versuchst merkmale und eigenschaften aufzudrücken die in keinster weise korellieren aber eben an die anderen möchtegern-freizeit-neonazis appellieren. soll ja keiner übersehen wo du überall meinst dir nen "spaß" rausnehmen zu müssen.

Und wenn BL und Horn an ist, dann kommen Leute wie gnahr und beschweren sich drüber, wer da so einen Krach macht.er würde zurecht anmerken, dass auch diese sondersignale die kraftfahrzeuge nicht von ihren pflichten entbinden. brettert die feuerwehr mit signal von der nebenstraße dir in die karre ist sie schuldig wie jede andere oder meinst du sanka und ko bremsen zum spaß vor jeder kreuzung kurz?

Distroia
2013-10-19, 22:00:59
Vor gnahrs Kritik hat sich ja keiner die Mühe gemacht, den entsprechenden Gesetzestext überhaupt mal anzuschauen. Es wurde einfach blind eine Strafe gefordert ohne jegliche juristische Argumentation. Das kommt meiner Meinung nach der Definition eines Mobs ziemlich Nahe...

Da muss man schon genau darauf achten, was genau gesagt bzw. gefordert wurde. Wenn jemand sagt "ich verstehe nicht, dass ..." muss man nicht gleich behaupten, derjenige wollte das Gesetz selbst in die Hand nehmen. Es muss doch erlaubt sein, sein Unverständnis über eine gerichtliche Entscheidung zum Ausdruck zu bringen. Wenn die Entscheidung des Richters rechtlich korrekt war, dann ist das ein Grund sich zu fragen, warum die Rechtsprechung so ist wie sie ist, und ob da nicht etwas nachzubessern wäre. Ich würde so einem Mann nämlich nur ungerne im Straßenverkehr begegnen. Solche Leute sind es dann auch, die z.B. einen Raser ausbremsen, um ihn zurechtzuweisen. Solches Verhalten ist nicht nur unmittelbar gefährlich, sondern sorgt auch für Aggression auf der Straße, was dann wieder eine Gefahr darstellt. Für mich bietet sein Verhalten ausreichend Grund eine MPU zu rechtfertigen. Das wäre das Mindeste.

Übrigens gingen mir ein, zwei Kommentare hier auch zu weit. Aber die meisten konnte ich gut nachvollziehen.

Morale
2013-10-19, 22:13:01
er würde zurecht anmerken, dass auch diese sondersignale die kraftfahrzeuge nicht von ihren pflichten entbinden. brettert die feuerwehr mit signal von der nebenstraße dir in die karre ist sie schuldig wie jede andere oder meinst du sanka und ko bremsen zum spaß vor jeder kreuzung kurz?
Wie du jetzt darauf kommst ist mir nicht begreiflich, aber das sind die wenigsten deiner Posts.
Als kleinlicher deutscher Gutmensch ist es natürlich nicht recht wenn Sonderzeichen aus oder an sind. Das zeichnet ja diese lustige Spezies aus. Meckern, nörgeln, andere zurechtweisen, aber selber nix beitragen.

Und als Sani weiß ich sicher bestens Bescheid wie Sankas in Kreuzungen einfahren. ;)

Simon Moon
2013-10-19, 22:19:51
Da muss man schon genau darauf achten, was genau gesagt bzw. gefordert wurde. Wenn jemand sagt "ich verstehe nicht, dass ..." muss man nicht gleich behaupten, derjenige wollte das Gesetz selbst in die Hand nehmen. Es muss doch erlaubt sein, sein Unverständnis über eine gerichtliche Entscheidung zum Ausdruck zu bringen.

Das "ich verstehe nicht, dass..." ist doch nur eine Floskel. Von besagtem User kamen auch schon ganz andere Kommentare ;)

Zumal der Richter denn auch keine Gnade walten liess, sondern sich an den Gesetzestext hielt. Das muss man natürlich nicht verstehen, aber Unverständnis an sich ist doch kein Grund etwas zu kritisieren.

Wenn die Entscheidung des Richters rechtlich korrekt war, dann ist das ein Grund sich zu fragen, warum die Rechtsprechung so ist wie sie ist, und ob da nicht etwas nachzubessern wäre. Ich würde so einem Mann nämlich nur ungerne im Straßenverkehr begegnen. Solche Leute sind es dann auch, die z.B. einen Raser ausbremsen, um ihn zurechtzuweisen. Solches Verhalten ist nicht nur unmittelbar gefährlich, sondern sorgt auch für Aggression auf der Straße, was dann wieder eine Gefahr darstellt. Für mich bietet sein Verhalten ausreichend Grund eine MPU zu rechtfertigen. Das wäre das Mindeste.

Ich sehe nicht ein, für Einzelfälle ständig das Gesetz ändern zu müssen. Der Mann hat seine Strafe bekommen, wie im Gesetz festgelegt. Wenn er das nochmal tut, wird er härter bestraft.

Das er dabei renitent ist, ist sein gutes Recht, genauso wie Anzeige zu erstatten und in Berufung zu gehen.

Übrigens gingen mir ein, zwei Kommentare hier auch zu weit. Aber die meisten konnte ich gut nachvollziehen.

Ich denke auf blurks Kommentar müssen wir nicht eingehen, der war bestenfalls ironisch.

Distroia
2013-10-19, 22:56:49
Das "ich verstehe nicht, dass..." ist doch nur eine Floskel. Von besagtem User kamen auch schon ganz andere Kommentare ;)

Zumal der Richter denn auch keine Gnade walten liess, sondern sich an den Gesetzestext hielt. Das muss man natürlich nicht verstehen, aber Unverständnis an sich ist doch kein Grund etwas zu kritisieren.

Ich weiß nicht was von besagtem User noch für Kommentare kamen. Aber sollte man wirklich das was jemand tatsächlich gesagt hat als "nur eine Floskel" abtun, und ihm unterstellen, etwas gesagt zu haben, was er vielleicht gar nicht so gemeint hat?

Da Unverständnis entstand erstmal nur daraus, dass das Urteil nicht mit dem persönliche Rechtsempfinden in Einklang zu bringen war. Warum das Urteil so ist wie es ist, ist dabei erstmal nicht die Frage.

Ich sehe nicht ein, für Einzelfälle ständig das Gesetz ändern zu müssen. Der Mann hat seine Strafe bekommen, wie im Gesetz festgelegt. Wenn er das nochmal tut, wird er härter bestraft.

Ich weiß nicht, ob das Gesetz geändert werden muss - immerhin kommt man als Laia nach Lesen des Gesetzestextes zu dem Urteil, dass da durchaus ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorlag. Nur weicht die Interpretation durch die Gerichte oft vom Alltagsverständnis ab. Da gab es wohl irgendwelche Grundsatzentscheidungen bzw. Präzidenzfalle, nach denen die Texte jetzt so und so interpretiert werden. Dazu hat man als Laie i.d.R. keinen Bezug.

Filp
2013-10-19, 23:17:56
Ich weiß nicht, ob das Gesetz geändert werden muss - immerhin kommt man als Laia nach Lesen des Gesetzestextes zu dem Urteil, dass da durchaus ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorlag.

Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr lag doch im Grunde gar nicht vor. Sicher je nachdem was im RTW gerade für nen Notfall liegt wäre es dafür ne Gefährdung, aber für den Straßenverkehr?

Distroia
2013-10-20, 00:10:46
Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr lag doch im Grunde gar nicht vor. Sicher je nachdem was im RTW gerade für nen Notfall liegt wäre es dafür ne Gefährdung, aber für den Straßenverkehr?

Stimmt, die Gefährdung bestand ja nicht durch den Straßenverkehrs.

Es gibt seit kurzem einen neuen Paragraphen, der die Behinderung von Rettungskräften unter Strafe stellt. Da muss aber Gewalt(androhung) vorliegen. Den könnte man also nicht anwenden. Heißt das jetzt, ich darf Rettungskräfte absichtlich behindern, solange ich keine Gewalt anwende oder androhe?

http://www.retter.tv/bvrd_ereig,-Behinderung-von-Einsatzkraeften-kuenftig-strafbar-_ereignis,11529.html
http://dejure.org/gesetze/StGB/114.html

Filp
2013-10-20, 00:17:59
Stimmt, die Gefährdung bestand ja nicht durch den Straßenverkehrs.

Es gibt seit kurzem einen neuen Paragraphen, der die Behinderung von Rettungskräften unter Strafe stellt. Da muss aber Gewalt(androhung) vorliegen. Den könnte man also nicht anwenden. Heißt das jetzt, ich darf Rettungskräfte absichtlich behindern, solange ich keine Gewalt anwende oder androhe?

http://www.retter.tv/bvrd_ereig,-Behinderung-von-Einsatzkraeften-kuenftig-strafbar-_ereignis,11529.html
http://dejure.org/gesetze/StGB/114.html
Rettungsmittel dürfen nicht behindert werden und durften es auch nicht, aber sie werden wenn dann mit Bußgeldern geahndet.

gnahr
2013-10-20, 00:23:13
genauso wie bei "widerstand gegen die staatsgewalt" gibts bei genügend dreistem vorgehen genug ersatzparagraphen, dass es keinen dedizierten kasus knaxus für "körperliche oder seelische grausamkeit gegen polizisten im dienst" bräuchte, wie er tatsächlich in britanien disskutiert wurde oder sogar in kraft ist.
die kehrseite ist eben, dass dich auch keiner zu kadavergehorsam zwingen kann. nur weil jemand ne invertierte schweizer fahne auf der jacke hat, darf er nicht im supermarkt automatisch vor bzw. auch wachtmeister harry muss ein parkticket ziehen, wenn er sich im dienst ein eis, ne pommes oder ne flasche cola kaufen geht.

btw.: burn fat, not oil harry!

Simon Moon
2013-10-20, 00:38:53
Ich weiß nicht was von besagtem User noch für Kommentare kamen. Aber sollte man wirklich das was jemand tatsächlich gesagt hat als "nur eine Floskel" abtun, und ihm unterstellen, etwas gesagt zu haben, was er vielleicht gar nicht so gemeint hat?
Naja, wenn man hunderte Posts gelesen hat, in denen jeweils eine aggressive, unreflektierte Meinung zum Besten gegeben wird, man selber die beleidigte Leberwurst mimt und alle anderen Ansichten als Gutmenschentum tituliert, dann mag es sein, dass man mittlerweile etwas "gereizt" ist:
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/search.php?searchid=6749342&pp=20
Da Unverständnis entstand erstmal nur daraus, dass das Urteil nicht mit dem persönliche Rechtsempfinden in Einklang zu bringen war. Warum das Urteil so ist wie es ist, ist dabei erstmal nicht die Frage.
Das persönliche Rechtsempfinden ist subjektiv. Das Rechtsempfinden hier tendiert dazu, ihm den Führerschein zu entziehen - das Rechtsempfinden des Lenkers tendiert dazu, dass der Rettungswagen ihn genötigt hat. Wer hat nun recht? Genau, das bestimmt der Richter.
Ich weiß nicht, ob das Gesetz geändert werden muss - immerhin kommt man als Laia nach Lesen des Gesetzestextes zu dem Urteil, dass da durchaus ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorlag. Nur weicht die Interpretation durch die Gerichte oft vom Alltagsverständnis ab. Da gab es wohl irgendwelche Grundsatzentscheidungen bzw. Präzidenzfalle, nach denen die Texte jetzt so und so interpretiert werden. Dazu hat man als Laie i.d.R. keinen Bezug.
Naja, rechtlich gesehen sind Ambulanz und PKW im Verkehr fast gleichgestellt. Und wenn ich mir die Situation aus der Perspektive des Lenkers anschau, versteh ich das durchaus in gewisser Weise: Er fährt da einem Rettungswagen entgegen, der ohne Sirene oder Blaulicht fährt. Erst als die Ambulanz ihn dann bemerkt, schaltet sie dieses ein damit er zur Seite geht. Was wäre denn nun aber gewesen, wenn da tatsächlich kein Verletzter im Ambulanz-Wagen gewesen wäre? In diesem Fall wäre es tatsächlich Nötigung der Ambulanz gewesen. Das konnte der PKW Lenker aber im Vorfeld nicht wissen und wollte daher den Sachverhalt überprüfen. Wie sich nun herausstellte, hatte er aber das Recht dazu in dieser Form nicht und er wurde wegen Nötigung verurteilt.



Es gibt seit kurzem einen neuen Paragraphen, der die Behinderung von Rettungskräften unter Strafe stellt. Da muss aber Gewalt(androhung) vorliegen. Den könnte man also nicht anwenden. Heißt das jetzt, ich darf Rettungskräfte absichtlich behindern, solange ich keine Gewalt anwende oder androhe?

Ich denke, du darfst sie so schikanieren, wie du jeden anderen Strassenteilnehmer schikanieren kannst. Bspw. dürftest du wohl in der 60er Zone mit 40 vor ihm herkriechen und musst ihn nicht durchlassen.

Wodde
2013-10-20, 01:46:20
Was wäre denn nun aber gewesen, wenn da tatsächlich kein Verletzter im Ambulanz-Wagen gewesen wäre? In diesem Fall wäre es tatsächlich Nötigung der Ambulanz gewesen. Das konnte der PKW Lenker aber im Vorfeld nicht wissen und wollte daher den Sachverhalt überprüfen.


Den Sachverhalt überprüfen?
Es geht ihn schlicht einen Dreck an wer oder ob da überhaupt jemand im RW ist, bei Blaulicht hat er auszuweichen.
Das lernt man bereits im Kindergarten, das ist schlicht eine Sache der Sozialkompetenz.

Der Kerl hat sogar als die Sache schon lange geklärt war noch Berufung eingelegt weil er sich immer noch im Recht fühlte.

Was sagt einem das über so einen Menschen?
Richtig, er ist ein renitentes Arschloch.

Das man sich über solche Menschen empört liegt nunmal in der Natur der Sache.

Simon Moon
2013-10-20, 02:10:33
Den Sachverhalt überprüfen?
Es geht ihn schlicht einen Dreck an wer oder ob da überhaupt jemand im RW ist, bei Blaulicht hat er auszuweichen.
Das lernt man bereits im Kindergarten, das ist schlicht eine Sache der Sozialkompetenz.


Ich finde es ja rührend, wie du dein Wissen aus dem Kindergarten hier zum Besten geben willst, aber du liegst leider falsch. Ein Krankenauto, welches das Martinshorn und Blaulicht zum persönlichen Vorteil im Verkehr missbraucht, macht sich der Nötigung strafbar (wir sind hier eben nicht in Moskau wo es Ambulanz-Taxis gibt). Es darf die anderen Verkehrsteilnehmer daher durchaus interessieren, ob dies nun gerechtfertigt ist.

Ich denke, korrekt hätte der Lenker hier gehandelt, wenn er sich Nummernschild notiert hätte und danach eine Anzeige wegen Nötigung aufgegeben hätte. Wenn das Krankenauto dann nachweisen kann, dass es eben einen Patienten hatte, folgt darauf logischerweise ein Freispruch.

OBrian
2013-10-20, 02:24:00
wie krank im Kopf muß man überhaupt sein, um auf die Idee zu kommen, einen Notarzt absichtlich zu behindern, während der vielleicht gerade versucht, möglichst schnell zu jemandem hinzukommen, der mit Kammerflimmern gerade am Verrecken ist. Oder im Auto eingeklemmt langsam verblutet.

Daß die ihre Sirene nicht dauernd anhaben, um die Anwohner vor unnötiger Lärmbelästigung zu schützen und daher nur anschalten, wenn sie zu einer Kreuzung o.ä. kommen, dürfte ja wohl bekannt sein.

Wodde
2013-10-20, 02:28:29
@Simon Moon:
Du missverstehst meine Intention.

Es geht darum das er bewusst und mit voller Absicht in Kauf genommen hat das ein sich eventuell im Wagen befindender Patient einem unnötigem Risiko ausgesetzt wird.
Und zwar nur weil er sich ungerecht behandelt fühlte.

Es hat durchaus seinen Grund warum man Rettungswagen unter Blaulicht den Weg frei macht, nämlich das eventuell das Leben eines Menschen davon abhängt.
Dies sind simpelste Regeln des Zusammenlebens in einer zivilisierten Gesellschaft, Gesetzestexte hin oder her.

Wenn ich einen Rettungswagen der ungerechtfertigten Verwendung des Blaulichts verdächtige: Anzeige.
Aber unter keinen Umständen darf man diesen Wagen blockieren um auf eigene Faust eine eventuelle Nötigung aufzudecken.
Da steht der Nutzen in keiner Relation zu den möglichen Folgen.

Ich bleibe dabei: zutiefst asoziales Verhalten und auch noch keinerlei Einsicht.

Und genau deshalb hier das Unverständniss für die viel zu geringe Strafe, bei solchem Verhalten müssen Exempel statuiert werden die richtig weh tun.
Genauso wie bei Unfallgaffern die Rettungswege blockieren.

Simon Moon
2013-10-20, 03:09:19
Ich sehe deine Intention durchaus, aber es ist nicht strafbar ein asoziales Arschloch zu sein. Auch diesen Personen steht ein fairer Prozess zu - und da muss man dann eben auch die Sichtweise des Angeklagten in Betracht ziehen.

Und als zu gering würde ich die Strafe nun nicht beurteilen. Das ist immerhin ein Monatslohn. Wenn ich mir da den deutschen Bussenkatalog so anschaue... also ich weiss nicht, wer mit 100 durch eine 30er Zone fährt, zahlt auch "nur" 680€ und hat den Schein lediglich 3 Monate weg. Insgesamt müsste man sich also überlegen, die Regeln generell härter zu machen im Strassenverkehr, ansonsten ist die Verhältnismässigkeit nicht mehr gegeben. Wobei in diesem Fall das Urteil ja soweit ich weiss wegen Nötigung einging - dies macht einen Führerscheinentzug wohl auch schwierig / unmöglich.

Achja, kommt hinzu - wenn er wegen "rücksichtslosem Verhalten im Strassenverkehr" verurteilt worden wäre, hätte das 7 Punkte bedeutet. Ich kenn mich da bei eurem System nicht aus, hab mal kurz nachgeschaut und soweit ich sehe, hat das noch keine wirklichen Konsequenzen. Insofern sind die 30 Tagessätze also schmerzhafter.

prinz_valium
2013-10-20, 05:11:19
können wir mal kurz klären was genau passiert ist

hatte er ganz am anfang WEDR blaulicht, NOCH martinshorn an?
oder hatte er ganz am anfang NUR blaulicht an und dann das martinshorn eingeschaltet?

dass jemand mit akuter lebensgefahr transportiert wird, konnte man ausschließen.
sonst hätte gleich beides die ganze zeit eingeschaltet sein müssen.

wenn der wagen nur blaulicht anhatte und dann das martinshorn eingeschaltet hat um ihn aufmerksam zu machen, ist die strafe angemessen. das kommt oft vor. krankenwagen fahren nur mit blaulicht und beim überqueren einer kreuzung etc, wird kurz das martinshorn eingeschaltet. oder auch sonst, um auf sich aufmerksam zu machen.


wenn der krankenwagen aber vorher beides nicht anhatte, kann ich den typ nachvollziehen. dann ist ein krankenwagen eben wirklich nur ein normaler pkw ohne sonderrechte.
wobei selbst dann das verhalten moralisch fragwürdig ist. aber es gibt ja diese "ich bestehe auf mein und habe immer recht typen". ich mache dann trotzdem lieber platz, auch wenn der krankenwagen vllt sogar seine sirene missbraucht. im zweifel so, als anders herum. es ist und bleibt ja immernoch ein krankenwagen

OBrian
2013-10-20, 06:27:59
können wir mal kurz klären was genau passiert ist

hatte er ganz am anfang WEDR blaulicht, NOCH martinshorn an?
oder hatte er ganz am anfang NUR blaulicht an und dann das martinshorn eingeschaltet?wir nicht, weil es keine ordentliche Berichterstattung zu dem Fall gibt. Aber das Gericht hat ja offenbar das Dashcam-Video gesehen, auf dem man alle Details erkennt. Das sollte ja reichen, da müssen nicht noch im 3DC-Forum nachträgliche Berufungsprozesse geführt werden.
Wenn der Opa sich mit Youtube auskennen würde, hätte er das Video sicher schon gepostet und würde sich damit lächerlich machen.

Simon Moon
2013-10-20, 06:49:38
oder hatte er ganz am anfang NUR blaulicht an und dann das martinshorn eingeschaltet?

Das geht nicht klar aus dem Artikel hervor.
http://www.merkur-online.de/lokales/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-rentner-versperrt-sanka-verletztem-kind-weg-3168574.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Sondersignal
Blaulicht alleine ohne Einsatzhorn (Martinshorn) „darf nur von den damit ausgerüsteten Fahrzeugen und nur zur Warnung an Unfall- oder sonstigen Einsatzstellen, bei Einsatzfahrten oder bei der Begleitung von Fahrzeugen oder von geschlossenen Verbänden verwendet werden“ (siehe § 38 Abs. 2 StVO). Eine Einsatzfahrt ohne Einsatzhorn ist also zulässig, erfordert aber vom Fahrer eine noch höhere Aufmerksamkeit, weil die übrigen Verkehrsteilnehmer das rein optische Signal wesentlich schlechter wahrnehmen können. Sie sind außerdem nicht verpflichtet, freie Bahn zu schaffen.


Zudem:
(5a) Fahrzeuge des Rettungsdienstes sind von den Vorschriften dieser Verordnung befreit, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden.

Im Artikel steht dann sinngemäss:
"der Rettungsassistent [...] musste bei dem Kind bleiben, das sich beim Fußball verletzt hatte."

Also für mich sieht es da rein juristisch so aus: Wenn der Krankenwagen nur mit Blaulicht fährt, muss er keine freie Bahn schaffen. Für das Martinshorn besteht jedoch wahrscheinlich kein Anlass bei einer Verletzung vom Fussball. Ergo hat er gemäss STVO wohl nichts falsch gemacht. Die Nötigung lag wohl eben darin begründet, was in dem Gespräch nach dem er ausgestiegen war vorgefallen ist - da schweigt sich der Artikel wieder aus.

Haarmann
2013-10-20, 09:51:57
Das Einzige, was man da tun sollte ist Staatsanwalt und Richterin wegen Nötigung und Amtsmisbrauch wegzusperren.

Der Rentner handelte richtig, die Sankafahrerin sollte auch gleich fristlos entsorgt werden.

Man darf nicht um sich Vorfahrt zu verschaffen plötzlich das Martinshorn einschalten. Das lernt man bestimmt sogar in der BRD so.

Bei uns flogen Bullen schon ausm Dienst für den Misbrauch von Blaulicht und Martinshorn

HolyMoses
2013-10-20, 09:54:34
:mad:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/katholische-kirche-bischoefe-verschweigen-millionenvermoegen-a-928866.html

sun-man
2013-10-20, 09:56:59
Das Einzige, was man da tun sollte ist Staatsanwalt und Richterin wegen Nötigung und Amtsmisbrauch wegzusperren.

Der Rentner handelte richtig, die Sankafahrerin sollte auch gleich fristlos entsorgt werden.

Man darf nicht um sich Vorfahrt zu verschaffen plötzlich das Martinshorn einschalten. Das lernt man bestimmt sogar in der BRD so.
Da kann man Dirja nur wünschen das Deien Kinder oder liebe Angehörige mal nach geltenden Recht behandelt werden und unter Schmerzen in Deiner Anwesenheit verrecken.

Simon Moon
2013-10-20, 10:00:28
Da kann man Dirja nur wünschen das Deien Kinder oder liebe Angehörige mal nach geltenden Recht behandelt werden und unter Schmerzen in Deiner Anwesenheit verrecken.

Ok und jedem der seine Emails verschlüsselt, wünschen wir von jetzt an dass er von Terroristen zerbombt wird?

sun-man
2013-10-20, 10:01:23
Ok und jedem der seine Emails verschlüsselt, wünschen wir von jetzt an dass er von Terroristen zerbombt wird?
:freak: :facepalm:

gnahr
2013-10-20, 10:22:53
in so fern wäre es nur verständlich den mann NOCH härter zu bestrafen, wenn auch die nötigungsanzeige gegen den/die rtw-lenker[in] ordentlich vollzogen worden wäre und zur entsprechenden warnung geführt hätte. wenn wir etwas nicht brauchen, dann sind das sicherlich unverantwortliche berufskraftfahrer die regeln nach eigenem gutdünken dehnen und damit im ernstfall menschenleben eigenmächtig riskieren.

ist n generelles problem in deutschland, wie oben schon mit dem ausdruck "kadavergehorsam" angedeutet wurde. sobald jemand ne halbe uniform hat oder leute geschickt mit ner noch so flappsigen begründung manipuliert springen sie wie die kopflosen hühner. nicht umsonst sind so viele aufschneider und urkundenfälscher so erfolgreich und erschleichen sich sachen für die andere hart arbeiten.
wird jemand in nem brunnen erschoßen geben die leute dem mörder recht, weil es unzumutbar ist über ne 30cm brüstung zu stolpern. gehen friedliche jugendliche gesund in ein rosenheimer polizeirevier und kommen schwerst raponiert wieder raus waren selbige "renitent" und so weiter. alles reale fälle, aber wenn hier jemand ne situation ordentlich klären will wird sofort mit hypotetischen, in lebensgefahr schwebenden kindern nach nem fußballspiel argumentiert.


sun man: dass jemand oder gar angehörige "verrecken" und gar noch unter schmerzen ist mehr als makaber und morbide.
das ging definitiv an die falsche adresse. reiß dich am riemen.

Simon Moon
2013-10-20, 10:26:37
:freak: :facepalm:

Schön das du die Absurdität doch noch einsiehst :)

Filp
2013-10-20, 10:27:50
wenn der krankenwagen aber vorher beides nicht anhatte, kann ich den typ nachvollziehen. dann ist ein krankenwagen eben wirklich nur ein normaler pkw ohne sonderrechte.
Das ist falsch, du verwechselst hier Sonder mit Wegerecht. Ein RTW hat auch ohne Blaulicht und Martinshorn Sonderrechte, wenn es die Situation erfordert.

sun-man
2013-10-20, 10:37:41
Mein Schwiegervater hat sich beim Fußball einen doppelten Schädelbasisbruch geholt. So, und nun sag mir mal jemand das dies nicht zutrifft "Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden,". Nur weil es beim Fußball passiert heisst das weder das es nur ne Lapalie ist noch das es um Leben und Tot geht. Genau da liegt ja wohl der KaususKnacktus der hier nicht beschrieben ist.

Wo steht was das Kind hatte?

Morale
2013-10-20, 10:39:13
ordentlich klären
Ich seh schon gnahr2.0 war life! on the action vor the ort.
Packst du deinen hass auf die Bullenschweine jetzt auch auf alles was ne uniform an hat?

gnahr
2013-10-20, 10:39:47
die verteilung von doppeltem genickbruch zu umgeknickten knöchel oder verstauchten arm insbesondere unter kindern ist ziemlich klar.

@morale: finds raus. du bist doch jetzt angeblich auch noch sanka-renn-beifahrer.

kiX
2013-10-20, 11:10:25
Nachdem wir ja jetzt festgehalten haben, dass die RTW-Fahrerin eine rücksichtslose Schl***e und der Rentner ein Leuchtturm der Wahrheit und der Retter des Abendlandes ist, können wir als Gesellschaft endlich der rüpelhaften Rechtsräuberin den Prozess machen?
Ich fordere die Todesstrafe mit anschließendem Berufsverbot! Und für den Rentner das Eiserne Kreuz zweiter Klasse.

Morale
2013-10-20, 11:38:08
die verteilung von doppeltem genickbruch zu umgeknickten knöchel oder verstauchten arm insbesondere unter kindern ist ziemlich klar.

@morale: finds raus. du bist doch jetzt angeblich auch noch sanka-renn-beifahrer.
Das angeblich bitte ich zu STREICHEN.
MODERATOR BUBU DER HAT VERLEUMNUNG WIEDUDUDA :tongue:

Filp
2013-10-20, 11:47:30
Mein Schwiegervater hat sich beim Fußball einen doppelten Schädelbasisbruch geholt. So, und nun sag mir mal jemand das dies nicht zutrifft "Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden,". Nur weil es beim Fußball passiert heisst das weder das es nur ne Lapalie ist noch das es um Leben und Tot geht. Genau da liegt ja wohl der KaususKnacktus der hier nicht beschrieben ist.

Wo steht was das Kind hatte?

In dem Fall wäre der RTW aber nicht ohne Sondersignale gefahren...

/edit: Auf dem Handy ist das 3DC echt zum kotzen...

sun-man
2013-10-20, 11:51:55
Sag das dem RTW vor 10 Jahren.

Haarmann
2013-10-20, 13:38:00
sun-man

Erstens erwartete ich, wenn mein Kind je beim Fussball verletzt würde, so dass es überhaupt nötig ist einen Krankenwagen zu rufen, wovon ich noch nie gehört hätte, dass eine Begleitperson mitgeschickt wird. Entweder ginge ich als Elternteil mit, wenn ich anwesend wäre, meine Frau oder dann halt die zuständige Aufsichtsperson.
Das Kind alleine loszuschicken kann ich nicht nachvollziehen - bei Unfällen an meiner Schule musste, ich wiederhole musste, immer eine Lehrkraft mit ins Sanitätsfajhrzeug einsteigen. Deswegen müssen auf Ausflügen kleiner Kinder mehr denn eine Aufsichtsperson anwesend sein - zumindest zu meiner zeit war das so Vorschrift.

Zweitens erwarte ich gerade von so einem Berufsfahrer, dass er sich korrekt verhält und keine unnötigen Risiken etc eingeht. Man sah bekanntlich schon Sankas, welche irgendwelche Leute gleich umkarrten.

Es ist eine Saumode, wenn jemand mit einem Martinshorn das Gefühl hat, er könne sich jetzt einfach mal kurz damit durchsetzen - weil er es eben kann. Ohne Martinshorn durfte die Fahrerin nicht dem Rentner den Vortritt nehmen. Danach das Martinshorn einschalten, wenn man schon Scheisse gebaut hat ist doch der blanke Irrsinn!
Hätte sie wohl gesagt - tut mir leid für meinen Fehler aber ich kann nicht zurücksetzen wäre der Rentner ganz bestimmt ausgewichen ... aber auf die Idee kommt mal wieder keiner oder? Die Martinshörner sollte man imo sowieso mal 20 dB leiser stellen... als Fussgänger direkt daneben klingeln einem nämlich danach die Ohren.

Es geht hier schlicht um die Kausalkette - Ohne Martinshorn hatte der Rentner nunmal Vorfahrt.

Surrogat
2013-10-20, 13:44:29
Hätte sie wohl gesagt - tut mir leid für meinen Fehler aber ich kann nicht zurücksetzen wäre der Rentner ganz bestimmt ausgewichen ...

Angesichts der Geschichte dieses Mannes, wage ich das mal ganz klar zu bezweifeln!

sun-man
2013-10-20, 13:45:16
Der Rentner hätte nen Scheißdreck getan. Ohne zu wissen was hinten im Fahrzeug los ist hat er, als Ex-Rettungshelfer, keinen Platz gemacht. das ist ein Hilfssheriff mit Videokamera im Auto. Das alleine hätte gereicht um die Fahrerin anzuzeigen UND Ihr Platz machen. Mal ehrlich, den Gericht vorzuwerfen es würde populistisch und ohne Wissen rund dies Martinshorn Urteile fällen ist doch hochgradig Schizo.

Alles was Du gehört hast ist überflüssig und auch was Du erlebt hast. Zum Fall, zu den Verletzungen und zum Urteil ist nichts weiter zu finden.

Ohne Martinshorn hatte der Rentner nunmal Vorfahrt.
Scheinbar nicht. Aber stimmt, ich vergaß. Weder Richter noch Staatanwalt haben Einsicht in den Fall und nur Du kannst sicherlich wissen und entscheiden was da vorgefallen ist. Immerhin hast Du ja Erfahrungen aus Jahrelangem Elternsein, jeglichen Verletzungen und jeglichen Entscheidungen die ein solcher Fahrer zu treffen hat. Du solltest vielleicht Mansn genug sein udn den Rentner Vollnamentlich unterstützen und dem Gericht Unwissenheit vorwerfen. Ich befürchte aber das solche Dummjungenvorwürfe wie von Dir nur inhaltslos in Foren rausposaunt werden während zu Hause gejammert wird wenn es mal ums reale Leben geht. Im Netz kannman ja schnell mal sinnfrei rumtrollen ohen das es um die eigenen Familie geht.

Morale
2013-10-20, 13:52:34
Erstens erwartete ich, wenn mein Kind je beim Fussball verletzt würde, so dass es überhaupt nötig ist einen Krankenwagen zu rufen, wovon ich noch nie gehört hätte, dass eine Begleitperson mitgeschickt wird. Entweder ginge ich als Elternteil mit, wenn ich anwesend wäre, meine Frau oder dann halt die zuständige Aufsichtsperson.
Steh es in den News, dass kein Elternteil/Aufsichtsperson mit im RTW war?
Vielleicht waren die Kinder so am bolzen, oder es war nur 1 Person da. Soll die die restlichen Kinder alleine lassen. Und was hat das mit dem Rentner zu tun?

gnahr
2013-10-20, 14:05:51
Steh es in den News, dass kein Elternteil/Aufsichtsperson mit im RTW war?
nicht lesen (oder verstehen) aber immer feste posten und behaupten ahnung zu haben. so mögen wir ihn. :tongue:
ja, stand drinnen, dass sie nur mit einweiser zurücksetzen könnte und die einzige person dafür aber beim patienten bleiben musste. (ich würd mich auch nicht mit nem sani-koffer allein lassen. ;D)

Haarmann
2013-10-20, 14:06:20
Angesichts der Geschichte dieses Mannes, wage ich das mal ganz klar zu bezweifeln!

Gerade deswegen gehe ich davon aus, dass er haargenau wusste, wie die Vorschriften waren und was da gespielt wurde. Dann wird man gerne mal bockig...

sun-man

Wenn die zwei in der Schweiz einem Menschen so gedroht hätten, dann wären die beide bereits still entsorgt worden. Drohen darf keine Amtsperson - das geht doch nicht. Wir sind hier nicht in einer Bananenrepublik.

Wenn einer nem Schweizer ne Abmahnung verschickt, kriegt er nämlich bereits ne Klage wegen Nötigung an den Hals gehezt. Das ist einem Freiherrn einst hier auch passiert.
Beamtenbeleidigung wurde hier auch schon abgeschafft - so ne Scheisse braucht kein Mensch.

sun-man
2013-10-20, 14:11:13
Tja, in Afrika wird gleich geköpft, gesteinigt oder verbrannt....aber wir sind weder in Afrika noch in der Schweiz (die genug amtlichen andern Unsinn treiben weil sie sonst untergehen).

sun-man
2013-10-20, 14:23:03
Aus April
Nach eigenen Angaben hatte der Rentner nicht gemerkt, dass der Krankenwagen im Einsatz ist. Das Blaulicht war für ihn reine Nötigung.

Nicht "bemerkt", dann verstockt und beledigt. Vielleicht findet ja noch jemand was vom Landgericht München :D

prinz_valium
2013-10-20, 15:12:49
Das ist falsch, du verwechselst hier Sonder mit Wegerecht. Ein RTW hat auch ohne Blaulicht und Martinshorn Sonderrechte, wenn es die Situation erfordert.

klar sonderrechte hat er immer, wenn es die situation erfordert
aber dafür macht er dann ja normalerweise blaulicht und/oder martinshorn an.

denn wie sollen die anderen sonst wissten, dass die situation des rtw sonderrechte erfordert?



so und da liegt jetzt das problem, warum es überhaupt zum verfahren gekommen ist. aber der artikel gibt nicht 100% genau alle nötigen informationen dazu. ich bleibe dabei. nach meinem empfinden ist das schon alles angemessen so gelaufen mit dem verharen und der strafe


Angesichts der Geschichte dieses Mannes, wage ich das mal ganz klar zu bezweifeln!

niemals würde so jemand (ohne elendig lange diskussion) nur wenn man ihn bittet auf sein (vor)recht verzichten
also den charrakter des rentners kann man wohl eindeutiger nachweisen und beurteilen, als die situation insgesamt :D

Haarmann
2013-10-20, 15:15:59
sun-man

Wer hielt sich denn nun zuerst nicht an die Vorschrift? Lenkerin RTW oder Rentner? Bei euch heisst das Strassenverkehrsordnung imo.

Das ist des Pudels Kern und ja - es ist Nötigung, wenn man sich Vortritt illegitim verschafft, wenn man ihn nicht hat.

Direkt gesagt wärs ein weiterer Fall in CH für - Nichtbeherrschen des Fahrzeugs - Ausweis weg.

Und es kann nicht wirklich die Aufgabe von Richtern und Staatsanwälten sein Leute einzuschüchtern - machte das ein normaler Polizeibeamter bei einem Verhör, wär wohl jeder auf Seiten des Verhörten oder?

Wenn Du mal in so einer Situation gewesen wärst, dass dir so gedroht wurde, würdest bestimmt anders reagieren, weil man auf sowas allergisch wird.

gnahr
2013-10-20, 15:25:34
machte das ein normaler Polizeibeamter bei einem Verhör, wär wohl jeder auf Seiten des Verhörten oder?
imho nein. es haben sich mal ein paar leute die mühe gemacht die fehler in der beliebten deutschen krimi-serie "tatort" zu zählen und kamen auf erschütternde ergebnisse. der tatort ist praktisch eine institution und durchsetzt das rechtsempfinden unserer mitmenschen bereits seit dekaden mit der aversion jemand in uniform dürfe alles für "den guten zweck".
tatort ist ein programm des öffentlich finanzierten fernsehend in wechselnder ausführung durch regionalprogramme. also flächendeckend überregional zu verorten.

Filp
2013-10-20, 15:31:48
klar sonderrechte hat er immer, wenn es die situation erfordert
aber dafür macht er dann ja normalerweise blaulicht und/oder martinshorn an.

denn wie sollen die anderen sonst wissten, dass die situation des rtw sonderrechte erfordert?
Nein, die Signale sind dafür da, seine Wegerechte anzuzeigen...

Im übrigen schaltet kaum einer zusätzlich das Horn an, wenn er nicht irgendwelche Autos oder Kreuzungen vor sich hat, man nimmt halt Rücksicht auf die Anwohner, die sich gestört fühlen könnten.

@Haarmann: Die tollen E-Hörner die heute eingesetzt werden sind eher zu leise, die hörst du im Verkehr 3-4 Autos weit und mit Radio an auch mal erst viel zu spät. Wir hatten damals noch nen schönes Presslufthorn auf dem RTW, damit bist du deutlich besser unterwegs gewesen...

Wodde
2013-10-20, 15:31:54
Haarmann, es geht hier nicht um Vorschriften oder Gesetze.
Es geht darum das der Kerl bewusst ein Rettungsfahrzeug unter Blaulicht blockiert hat, in dem Wissen das da eventuell ein Verletzter drin sein könnte der dringend medizinischer Behandlung bedarf.

Die Frage ist also wie egoistisch und rücksichtslos es ist das Leben eines verletzten Menschen zu riskieren nur um seiner Vorstellung von Gerechtigkeit Gehör zu verschaffen.
Selbst als er schon lange wusste das da jemand im Wagen war hat er dennoch gegengeklagt, was von keinerlei Einsicht zeugt.

Es gibt Menschen die sind so egoistisch und rücksichtslos wie dieser Spezialfall.
Und genau solche dürfen sich dann aber auch nicht ein bisschen darüber beschweren das man ihnen mit derselben Verachtung entgegenkommt, wie sie sie an den Tag legen.

Auch Richter und Staatsanwälte sind Menschen.
Und als solche können sie auch sie manchmal bei solchen Kandidaten schonmal die Beherrschung verlieren.
Und das ist auch gut so, denn wir sind keine Roboter.

Haarmann
2013-10-20, 16:25:26
Filp

Ich kann die jeweils schon auf 300m und mehr hören, wenn se noch irgendwo im Nirgendwo sind und ich mich dann erst mal drehen muss, damit ich sehe, ob se bei mir durchmüssen oder nicht.

Imo sollten die Teile schlicht nen mehrstufiges System haben. In der Fussgängerzone, wo die auch oft sind, muss es nicht unbedingt so laut sein wie auf ner Autobahn, wo se das auch nutzen.
Ich bin als Fussgänger immer froh gewesen, wenn ich die Ohrhörer drin hatte, sonst wär ich wohl aus den Socken geflogen bei dem Lärm, wenn das einer grad hinter Dir einschaltet.

gnahr

Bedenklich imo...

Wodde

Bei uns muss die Ambulanz das deutlich kennzeichnen, dass der Weg freigemacht werden sollte und zwar mit Licht und Horn.
Und inzwischen müssen vielerorts diese Fahrten sogar der Zentrale gemeldet sein, damit eben nicht einfach wer mal kurz das Licht und das Horn anmacht um Links zum McDonalds abbiegen zu können wo Links Abbiegen verboten ist ;).
Das war nämlich ne Weile ne Saumode der Polizei...

Von daher kann ich die Bockigkeit nachvollziehen. Wenn sein Video zeigte, dass der Rettungswagen ohne Vortritt hineinfuhr, dann wars eben so und das hat man zu akzeptieren.
Und ja, wenn grundlos herumgelämpelt und gehornt wird, dann ists ne Schikane.

http://www.bernerzeitung.ch/region/freiburg/Einsatz-mit-Blaulicht-aber-ohne-Sirene-AmbulanzFahrer-erhaelt-Busse/story/23271001

Siehe Urteil bei uns - und bei Gott im Himmel - das Kind war imo nicht in Lebensgefahr oder? Also ganz klar - kein Blaulicht und kein Horn!

Und auf Leute, die ihr Amt misbrauchen reagiere ich ohnehin allergisch. Ein Amt ist eine Verantwortung und keine Einladung zur Rechtsbeugung. Nicht grundlos wird Rechtsbeugung und Misbrauch eines Amtes scharf geahndet.

Es ist nunmal das Recht eines Jeden, egal wie bescheuert sein Anliegen ist, das Verfahren eine Instanz weiter zu ziehen.

Wodde
2013-10-20, 16:38:31
Haarmann, ob das Kind in Lebensgefahr war tut hier nichts zur Sache, denn der Rentner musste aufgrund des Blaulichts ja davon ausgehen das es so ist.
Trotzdem war ihm das scheißegal, er hat auf sein Recht gepocht.

Selbst wenn er berechtigte Zweifel hatte, kann er nicht einfach in Selbstjustiz einen RW aufhalten und damit eventuell ein Leben gefährden.
Denn man sollte bei Blaulicht einfach immer davon ausgehen das es berechtigt ist.
Und das heißt: aus dem Weg.

Gehen wir mal vom Worstcase aus: Im RW liegt ein Mensch welcher um sein Leben kämpft, der Rentner blockiert den Weg, der Patient stirbt aufgrund der Verzögerung im RW.
Und das nur weil man grad bockig war?
Hat der Patient dann schlicht Pech gehabt weil der Depp auf seine Rechte beharrt hat, die er ja eh nicht hatte?

Nein, das darf einfach nicht gemacht werden, es gibt Grenzen der Bockigkeit.
Und ein überschreiten dieser muss in solchen Fällen hart bestraft werden damit solch bewusst gefährdendes Verhalten im Keim erstickt wird.

Es mag sein das es RWs gibt die das missbrauchen, ja.
Aber eine Blockade ist ein absolutes No Go, und zwar in jeder Situation.
Dann muss man halt nachträglich eine Anzeige machen wenn man unbedingt recht behalten will.

sun-man
2013-10-20, 16:40:18
Haarman fährt vermutlich auch stur link bei 120. Ist ja 120 und er kann fahren wo er will. Jeder der das anders sieht wird angezeigt und gefilmt.

drexsack
2013-10-20, 16:55:42
:mad:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/katholische-kirche-bischoefe-verschweigen-millionenvermoegen-a-928866.html

Diese Meldung finde ich viel spannender. Ein Gruß an alle, die noch Kirchensteuer zahlen oder gar ehrenamtlich für die Kirche arbeite, weil diese ja kein Geld hat :D

In Hamburg beziffert ein Kirchensprecher die "Rücklagen der Körperschaft Erzdiözese Hamburg" auf Anfrage des SPIEGEL auf rund "156 Millionen Euro". In der vorigen Woche hatte die Diözese das Vermögen ihres Erzbischöflichen Stuhls mit 35 Millionen Euro angegeben.

Auch das Bistum Münster verschwieg stattliche Werte, als es vorige Woche das Geldvermögen seines Bischöflichen Stuhls mit nur 2,37 Millionen Euro bezifferte. Nicht mit eingerechnet wurde dabei der Wert von 38 Immobilien mit einer Gesamtnutzfläche von 17.322 Quadratmetern sowie Wald- und Landgebieten mit insgesamt 3,1 Millionen Quadratmetern. Ein Sprecher des Bistums sagte dazu, man kenne diese Werte nicht. Das liege am Buchhaltungssystem, welches das Bistum benutze.

gnahr
2013-10-20, 16:58:33
Haarmann, ob das Kind in Lebensgefahr war tut hier nichts zur Sache
nicht? also ist es falsch was im gesetz steht?
sag das mal den richtern und der legislative, dass sie unrecht haben...

Filp
2013-10-20, 16:58:53
Und inzwischen müssen vielerorts diese Fahrten sogar der Zentrale gemeldet sein, damit eben nicht einfach wer mal kurz das Licht und das Horn anmacht
Ich weiß nicht wie der Rettungsdienst in der Schweiz läuft, in Deutschland geht dein Notruf aber immer in der Leitstelle ein und nicht auf dem Handy eines Sanitäter, also ist es auch immer die Leitstelle, die den RTW irgendwo hin schickt. Wenn ein RTW geschickt wird, ist das immer erstmal ein Notfall, man weiß ja auch gar nicht was vor Ort los ist, bevor man es gesehen hat. Wenn man zu einem Notfall ausdrückt, ist das immer eine Alarmfahrt, also mit Sondersignalen sprich Blaulicht und Martinshorn. Die "Zentrale", sprich Leitstelle weiß also immer wo du etwa bist und ob du mit Alarm fährst, zusätzlich schreibt der Fahrtenschreiber mit, ob Alarm oder nicht.

Siehe Urteil bei uns - und bei Gott im Himmel - das Kind war imo nicht in Lebensgefahr oder? Also ganz klar - kein Blaulicht und kein Horn!
Einsatz ist Einsatz und wird mit Sondersignalen durchgeführt, egal ob lebensbedrohlich oder nicht. Der RTW muss immer auch so schnell wie möglich wieder einsatzbereit sein und egal wie schwer der Patient verletzt ist, gehört er schnell in ein Krankenhaus, in dem er besser versorgt werden kann als im Auto. Letzteres dient lediglich der Erstbehandlung und des schnellen und sicheren Transportes, daher auch das T beim RTW.

Haarmann
2013-10-20, 17:05:54
Wodde

Wie Du gelesen hast - Blaulicht plus Martinshorn heissen Prio 1 und nicht nur Blaulicht alleine. Die Auslegung in dem von mir verlikten Fall wurde genau so gemacht wie es im Gesetz eben steht.

Der Rentner als Insider war sich nun eben bewusst, dass es kein Prio 1 Fall sein konnte, da ja kein Horn erklang.
Er hätte also Vortritt gehabt...
Nun erklingt plötzlich, nachdem die Fahrerin ihren Fehler bemerkt hat, das Horn...
Der Rentner trifft nun imo die Annahme, dass dies nicht wegen einer plötzlich auftretenden Komplikation, sondern wegen dem Fahrfehler der Fahrerin das Horn eingeschaltet wird und reagiert bockig - nicht optimal, aber menschlich.
Und offensichtlich ist seine Annahme auch korrekt, dass die Fahrerin das horn misbräuchlich nutzen wollte.

Ergo - warum kommt die Fahrerin ungeschoren davon?

Man darf nicht einfach das Horn einsetzen wie man lustig ist!

Und wenn dort jemand um sein Leben kämpft - Dein Worstcase - warum dann nicht die Fahrerin schelten, die zu blöd war das Horn anzuschalten?

Ohne die Fehler der Fahrerin hätte es wohl nie ein Problem gegeben - warum geht man auf den Rentner los?

Warum muss der genötigt werden?

Die Anklage für den Rentner wäre nebenher ganz anders, wenn er wirklich jemanden gefährdet hätte...

Also direkt gefragt - Warum wird die Fahrerin, gegen die es offenbar Videobeweise gibt, nicht zur Rechenschaft für ihr Fehlverhalten gezogen?

Iceman346
2013-10-20, 17:13:45
Weil es noch Leute gibt die genug gesunden Menschenverstand mitbringen und wissen, dass es besser ist einen Rettungswagen auch nur mit Blaulicht vorzulassen anstatt auf seinem Recht zu bestehen.

Das über das Thema überhaupt so umfassend diskutiert wird ist mir völlig unverständlich. So Korintenkackerhaft muss man sich erstmal anstellen. Ist ja fast so schlimm wie der Rentner selbst.

gnahr
2013-10-20, 17:17:02
richtig, wir sind alles rentner die rtws jagen. :)
zumindest ist die forderung nach nem härteren urteil keineswegs in der mehrheit.
ein schönes zeichen der intakten moral bei der gesellschaft.

drexsack
2013-10-20, 17:17:39
Das über das Thema überhaupt so umfassend diskutiert wird ist mir völlig unverständlich. So Korintenkackerhaft muss man sich erstmal anstellen. Ist ja fast so schlimm wie der Rentner selbst.

Eben diese Diskussion ist eigentlich mehr zum Kopfschütteln als die Nachricht selbst. Aber man kennt das PoWi ja, und hier haben sich ja auch einige Experten gefunden :D

Filp
2013-10-20, 17:18:33
Der Rentner als Insider war sich nun eben bewusst, dass es kein Prio 1 Fall sein konnte, da ja kein Horn erklang.
Es gibt keine verschiedenen Prioritäten, es gibt Alarmfahrt oder nicht und das Martinshorn schaltet man aus Rücksicht auf Anwohner etc nur dann an, wenn man sich Platz verschaffen muss...
Wenn er Insiderwissen gehabt hätte, wüsste er das ganz genau ;)

Und offensichtlich ist seine Annahme auch korrekt, dass die Fahrerin das horn misbräuchlich nutzen wollte.
Sie kommen mit Patient vom Einsatzort zurück, also eine Alarmfahrt, deswegen schaltet sie ihr Horn ein, um das zu signalisieren.


Also direkt gefragt - Warum wird die Fahrerin, gegen die es offenbar Videobeweise gibt, nicht zur Rechenschaft für ihr Fehlverhalten gezogen?
Welches Fehlverhalten? Sie befindet sich auf einer Alarmfahrt mit Patient und hat lediglich das Horn nicht an, weil sie Rücksicht auf Anwohner nimmt, was JEDER tut. Was meinst du wir groß das Gehäule wäre, wenn JEDER durchgehend mit Horn fährt, Tag und Nacht, wie es streng nach Protokoll sein sollte?

sun-man
2013-10-20, 17:22:28
Schöner Vorschlag. Den Rentnersack windelweich prügeln und dann 2 Stunden im SanKa warten lassen. Keien Lebensgefahr und einer steht davor und pocht auf sein Recht. Fände ich gut und die passende Strafe für den alten Sack.

Naja, und wenn die Schweitzer da eben Regeln haben die besagen das jeder dumme Junge nen Rettungswagen den weg versperren kann und damit auch noch im recht ist? Was solls. Wir sind weder die Schweiz noch haben wir mit derem verdrehten Rechtssystem was zu tun.

doublehead
2013-10-20, 17:25:33
Das über das Thema überhaupt so umfassend diskutiert wird ist mir völlig unverständlich. So Korintenkackerhaft muss man sich erstmal anstellen. Ist ja fast so schlimm wie der Rentner selbst.
Ja. Abartig.

Iceman346
2013-10-20, 17:25:57
Naja, und wenn die Schweitzer da eben Regeln haben die besagen das jeder dumme Junge nen Rettungswagen den weg versperren kann und damit auch noch im recht ist? Was solls. Wir sind weder die Schweiz noch haben wir mit derem verdrehten Rechtssystem was zu tun.

Prinzipiell ist das hier auch so, dass ein Rettungswagen nur dann Sonderrechte hat wenn sowohl Blaulicht als auch Martinshorn angeschaltet sind. Trotzdem kann es nicht zu viel verlangt sein hin und wieder mal seine grauen Zellen anzuschalten wenn man einen Rettungswagen nur mit Blaulicht ankommen sieht und vielleicht auf Schlüsse wie Flip es beschreibt zu kommen.

Aber Denken ist ja allgemein heute nicht mehr gefragt, auf dem eigenen Recht bestehen und am besten keinen Millimeter bewegen ist viel besser.

Filp
2013-10-20, 17:29:21
Prinzipiell ist das hier auch so, dass ein Rettungswagen nur dann Sonderrechte hat wenn sowohl Blaulicht als auch Martinshorn angeschaltet sind. Trotzdem kann es nicht zu viel verlangt sein hin und wieder mal seine grauen Zellen anzuschalten wenn man einen Rettungswagen nur mit Blaulicht ankommen sieht und vielleicht auf Schlüsse wie Flip es beschreibt zu kommen.

Aber Denken ist ja allgemein heute nicht mehr gefragt, auf dem eigenen Recht bestehen und am besten keinen Millimeter bewegen ist viel besser.
Wegerecht (http://de.wikipedia.org/wiki/Wegerecht_%28Stra%C3%9Fenverkehrsrecht%29)
Sonderrechte (http://de.wikipedia.org/wiki/Sonderrechte)
Da ist der Unterschied, für die Wegerechte müssen Licht und Ton an sein...

Haarmann
2013-10-20, 17:29:23
Filp

Ist bei uns nichtt zulässig ohne Grund so zu fahren und die Verkehrsregeln zu misachten. Schliesslich ist eine Fahrt mit Signalen und uU auf der Gegenfahrbahn etc durchaus auch ein Risiko, das man nicht unbedingt eingehen sollte ohne Grund - Rettungswagen gibts bei uns ja genug...

Wenn er das getan hätte, hätte er die Busse nicht bezahlt...

Du siehst, dass die Richter es eben auch so sehen können. Da hagelte es halt dann ne dicke Rechnung - nennt sich dann wohl Lehrgeld.

Über den Sinn dieser Regeln zu debattieren ist eine andere Sache. Aber die Regeln besagen halt Beides... und je nach Richter hast Glück oder Pech.

P.S. Was dem Richter und dem Staatsanwalt blühen kann, wenn ein nächster Richter anders urteilt, kannst Dir ja bestimmt denken.

Filp
2013-10-20, 17:32:27
Filp

Ist bei uns nichtt zulässig ohne Grund so zu fahren und die Verkehrsregeln zu misachten. Schliesslich ist eine Fahrt mit Signalen und uU auf der Gegenfahrbahn etc durchaus auch ein Risiko, das man nicht unbedingt eingehen sollte ohne Grund - Rettungswagen gibts bei uns ja genug...

Wenn er das getan hätte, hätte er die Busse nicht bezahlt...

Du siehst, dass die Richter es eben auch so sehen können. Da hagelte es halt dann ne dicke Rechnung - nennt sich dann wohl Lehrgeld.

Über den Sinn dieser Regeln zu debattieren ist eine andere Sache. Aber die Regeln besagen halt Beides... und je nach Richter hast Glück oder Pech.
Dein komischer Link oben ist ein Fall der nichtmal abgeschlossen ist und der ja auch bei euch angezweifelt wird. Steht auch schön drin, dass eben nur mit Horn gefahren wird, wenn es Behinderungen gibt. Die Anwohner in der Schweiz werden sich freuen, wenn ab jetzt jeder durchgehend mit Horn fährt, damit er nicht deswegen belangt wird ;)

Ein Einsatz bleibt aber auch immernoch ein Einsatz und wird mit sondersignalen gefahren, egal ob da einer im Wagen reanimiert wird oder ob da nur einer nen gebrochenen Fuß hat und auch noch Tage lang überleben würde.

No.3
2013-10-20, 17:35:43
Weil es noch Leute gibt die genug gesunden Menschenverstand mitbringen und wissen, dass es besser ist einen Rettungswagen auch nur mit Blaulicht vorzulassen anstatt auf seinem Recht zu bestehen.

...und das Martinshorn schaltet man aus Rücksicht auf Anwohner etc nur dann an, wenn man sich Platz verschaffen muss...

+1 (y)

Wodde
2013-10-20, 17:39:44
nicht? also ist es falsch was im gesetz steht?
sag das mal den richtern und der legislative, dass sie unrecht haben...

Du weißt genau worum es hier geht.
Um die menschliche Widerlichkeit ein Leben zu gefährden um seinen Sturschädel durchzusetzen, nicht um Gesetzestexte.
Er hat nicht wissen können ob da jemand im Wagen liegt, also hat er bewusst einen Patienten gefährdet um auf eigene Faust Polizei zu spielen.

Wie andere schon sagten: eine Korinthenkackerei zum kotzen ist das.
Aber in anderen Threads groß über Menschlichkeit und den Wert menschlichen Lebens philosophieren, großes Kino.

Haarmann
2013-10-20, 17:51:29
Filp

Ich wohnte in der Stadt - da kamen sicher jeden Tag 10 Fahrzeuge mit Martinshorn vorbei...

Ums Inselspital rum kriegst wohl nen Gehörschaden von dem Getute... ja, bei uns nehmen die das eben genau.

Das erwartet man auch so von den Schweizern - oder?

THEaaron
2013-10-20, 17:52:08
Weil es noch Leute gibt die genug gesunden Menschenverstand mitbringen und wissen, dass es besser ist einen Rettungswagen auch nur mit Blaulicht vorzulassen anstatt auf seinem Recht zu bestehen.

Das über das Thema überhaupt so umfassend diskutiert wird ist mir völlig unverständlich. So Korintenkackerhaft muss man sich erstmal anstellen. Ist ja fast so schlimm wie der Rentner selbst.

Solche Aktionen sind ein Frustventil. Es gibt nix schlimmeres als Leute deren Frust einen Weg in die Freiheit findet. ;)

Filp
2013-10-20, 20:15:33
Filp

Ich wohnte in der Stadt - da kamen sicher jeden Tag 10 Fahrzeuge mit Martinshorn vorbei...

Ums Inselspital rum kriegst wohl nen Gehörschaden von dem Getute... ja, bei uns nehmen die das eben genau.

Das erwartet man auch so von den Schweizern - oder?

Dann ist der zitierte aus deinem Artikel wohl Ausländer:
«In der Praxis halten sich die Fahrer von Ambulanz- und anderen Rettungsfahrzeugen in der Regel an den Grundsatz der Verhältnismässigkeit und schalten die Sirene im Interesse der Bevölkerung auch bei einem Notfalleinsatz nur dann ein, wenn es gar nicht anders geht», sagt Mathias Boschung.

Eher gehe ich aber davon aus, dass du die RTWs, die bei freier Straße bei euch vorbei kommen einfach nur nicht bemerkst...

Surrogat
2013-10-20, 22:07:01
:popcorn:

@Mods: Könnte man das bitte in eigenen Thread auslagern? Nimmt ja mittlerweile Ausmaße an....

Haarmann
2013-10-21, 04:38:10
Filp

Freiburger... also sowas in der Art.
Eines der Gefahrensignale auf einem Nummernschild in der Schweiz ;).

Bei uns fahrens eben immer Vorschriftsgemäss seit sich einige an den lustigen Wendemanövern etc gestossen haben. Ich hörte von dort aus alles was oben durchfuhr, alles was vorne durchfuhr und beide AB noch dazu, wenns Nacht ist. Bei Tag nur die direkt in der Gegend.
Alles Hauptstrassen mit Lichtsignalanlagen - sprich - wenn die Einfahrenden Grün hätten und Du ohne Martinshorn anfährst knallts bestimmt mal, denn die schauen nicht auf nen RTW, wenn se Grün haben, sondern bestenfalls auf Fussgänger - die haben bei uns nämlich Vortritt.
Und verstopft genug sind die Strassen allemal um so manche Tageszeit - inkl. einer sinnlosen und viel zu lauten Tram, die definitiv nicht ausweichen kann.

Mit nur Blaulicht siehst eigentlich nur die Bullen vorbeibrausen, wenn se mit Vorsatz leise sein wollen. Und bei Nacht sieht man das bestens.

Tindal Gelb
2013-10-21, 11:44:48
Hunde sind ja echt Drecksviecher. Zuerst fressen sie Kot, danach schlabbern sie ihren Besitzer ab.
In Berlin bekamen Hunde nun Vergiftungserscheinungen, weil sie den Kot von Junkies verspeist haben. würg

http://www.tagesspiegel.de/berlin/tierisches-drogenproblem-junkie-kot-macht-berliner-hunde-high/8960146.html

sun-man
2013-10-21, 11:48:10
In der Schweiz dürften jetzt die Junkies aber die Hunde verklagen weil die ja selbst Schuld sind.

Surrogat
2013-10-21, 13:28:34
Hunde sind ja echt Drecksviecher. Zuerst fressen sie Kot, danach schlabbern sie ihren Besitzer ab.
In Berlin bekamen Hunde nun Vergiftungserscheinungen, weil sie den Kot von Junkies verspeist haben. würg

http://www.tagesspiegel.de/berlin/tierisches-drogenproblem-junkie-kot-macht-berliner-hunde-high/8960146.html

wäre doch für die Junkies ne echte Recyclingquelle :freak:

Plutos
2013-10-21, 16:59:29
33-Year-Old Man Spends Nearly $100,000 for Plastic Surgery to Look Like Justin Bieber (http://www.complex.com/style/2013/10/justin-bieber-plastic-surgery)

http://abload.de/img/bieber6230_1813975a72jka.jpg (http://abload.de/image.php?img=bieber6230_1813975a72jka.jpg)



:facepalm:

derpinguin
2013-10-21, 17:05:55
Und? Stehen die Teenies schon Schlange zum abschlucken?

Simon Moon
2013-10-21, 20:04:26
Wo steht was das Kind hatte?

Hätte der etwas ernsthaftes, lebensbedrohliches gehabt, dann würde das wohl stehen und bei einer ernsthaften Verletzung, sollte man sich fragen, wieso da kein Martinshorn an gewesen ist.

Nachdem wir ja jetzt festgehalten haben, dass die RTW-Fahrerin eine rücksichtslose Schl***e und der Rentner ein Leuchtturm der Wahrheit und der Retter des Abendlandes ist, können wir als Gesellschaft endlich der rüpelhaften Rechtsräuberin den Prozess machen?
Ich fordere die Todesstrafe mit anschließendem Berufsverbot! Und für den Rentner das Eiserne Kreuz zweiter Klasse.
Ich zitiere mich natürlich gerne selbst:
es ist nicht strafbar ein asoziales Arschloch zu sein. Auch diesen Personen steht ein fairer Prozess zu - und da muss man dann eben auch die Sichtweise des Angeklagten in Betracht ziehen.


Das ist falsch, du verwechselst hier Sonder mit Wegerecht. Ein RTW hat auch ohne Blaulicht und Martinshorn Sonderrechte, wenn es die Situation erfordert.
Ich zitiere mich natürlich gerne selbst:


http://de.wikipedia.org/wiki/Sondersignal
Blaulicht alleine ohne Einsatzhorn (Martinshorn) „darf nur von den damit ausgerüsteten Fahrzeugen und nur zur Warnung an Unfall- oder sonstigen Einsatzstellen, bei Einsatzfahrten oder bei der Begleitung von Fahrzeugen oder von geschlossenen Verbänden verwendet werden“ (siehe § 38 Abs. 2 StVO). Eine Einsatzfahrt ohne Einsatzhorn ist also zulässig, erfordert aber vom Fahrer eine noch höhere Aufmerksamkeit, weil die übrigen Verkehrsteilnehmer das rein optische Signal wesentlich schlechter wahrnehmen können. Sie sind außerdem nicht verpflichtet, freie Bahn zu schaffen.


Zudem:
(5a) Fahrzeuge des Rettungsdienstes sind von den Vorschriften dieser Verordnung befreit, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden.

Im Artikel steht dann sinngemäss:
"der Rettungsassistent [...] musste bei dem Kind bleiben, das sich beim Fußball verletzt hatte."

Morale
2013-10-21, 20:12:00
Heute hab ich auch erst wieder einen RTW gesehen, nur Blaulicht bis zur Kreuzung, dann vorher halt Horn an.
Genauso wird es in dem Fall auch gewesen sein, Blaulicht halt an, Horn aus (aus Rücksicht) weil die Straße eben frei war. Dann kam eben der Gegenverkehr in Form des Rentners -> Horn an zur Signalisierung.

gnahr
2013-10-21, 21:21:06
hm, hab mir gerade den letzten post ausgedruckt, mit honig bestrichen zu lauwarmer milch auf nem löffel gegessen. was morale schreibt lässt uns andere ja allesamt wie total verblödete hinterwäldler dastehen und würde natürlich sofort die einweisung des mannes in gustl mollaths zelle rechtfertigen. der mann darf nie wieder auch nur ein auto sehen und muss die persönliche verantwortung für das verstorbene kind übernehmen und die 2 traumatisierten sanitöter-frauen.

glaube das thema ist durch nachdem jeder jetzt seine 5 minuten fame hatte sich als angehöriger des sanitöter-standes zu outen und werbung für abschaltbare hörner zu machen.
wie wär es mit folgender meldung: http://rt.com/news/nhs-gp-bonus-deathlist-457/
gibt n bonus wenn man die leute in der öffentlichkeit oder daheim sterben lässt, aber eben nicht im krankenhaus. weil da laufen ja so viele teuer bezahlte leute rum und machen so teure anstrengungen menschen am leben zu halten und das ist ja alles so voll teuer.

derpinguin
2013-10-21, 21:29:14
Wie wäre es, wenn wir uns alle wieder einkriegen, die Angehörigen des Sanitäterstandes ihren nachvollziehbaren Hass mal schlucken, die Anderen, die keine Ahnung von dem Job und den Umständen haben auch wieder die Messer einklappen und Ruhe einkehrt?
Sonst gibts RTWs für alle. Ohne Blaulicht, mit Rentnerblockade.

Fireblade
2013-10-22, 09:47:17
Griechenland und Kindergeld (http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/fall-maria-eltern-aus-aller-welt-melden-sich/8965102.html)

Der Fall der kleinen Maria wirft ein Schlaglicht auf den in Griechenland offenbar weitverbreiteten Sozialbetrug mit erschlichenen Kindergeldbezügen. Die Roma-Frau hatte zwei Personalausweise und zwei Familienstammbücher. Sie will angeblich in 20 Monaten nacheinander sechs Kinder zur Welt gebracht haben. Ihr Mann hat ein weiteres Stammbuch mit vier Kindern. Insgesamt hatte das Paar in drei verschiedenen Gemeinden 14 Kinder angemeldet, für die es nach Angaben aus Polizeikreisen fast 2800 Euro Kindergeld im Monat kassierte. In der Behausung der Familie traf die Polizei aber nur vier Kinder an, darunter die kleine Maria.

Griechenland, das Paradies für alle, gesponsort von deutschen Steuergeldern.
OK, Paradies für Beamte/Reiche/Kriminelle und Sozialschmarotzer .. nur normale Arbeiter leiden. Insgesamt gutes System.

Haarmann
2013-10-22, 09:57:17
Fireblade

Das gehört aber eher in den Roma Thread...

Die Menge der Fürsprecher für solche Leute dürfte angesichts solcher Fälle drastisch abnehmen.

Und nein - dieses Verhalten erstaunt nicht wirklich viele...

Boris
2013-10-22, 10:43:39
Fireblade

Das gehört aber eher in den Roma Thread...

Die Menge der Fürsprecher für solche Leute dürfte angesichts solcher Fälle drastisch abnehmen.

Und nein - dieses Verhalten erstaunt nicht wirklich viele...
Das sind nur Einzelfälle und außerdem würde es garnicht dazu kommen wenn der Staat ihnen die 2800€ einfach so geben würde.

Silentbob
2013-10-22, 11:06:02
Das sind nur Einzelfälle und außerdem würde es garnicht dazu kommen wenn der Staat ihnen die 2800€ einfach so geben würde.


lol der war gut....

:facepalm:

Boris
2013-10-22, 11:13:04
lol der war gut....

:facepalm:
Gell? Genau so wird im Roma-Problem Thread argumentiert.

Djudge
2013-10-22, 11:13:09
Jupp, Boris ist jetzt auch von dem Virus2.0 infiziert.

Zu den Hunden im Park,
die "Expertin" (keine Ahnung wer sie dazu qualifiziert hat, war nur ne Tierärztin) im Radio meinte, es muß nicht Schei Kacke gewesen sein, die können auch das Zeuch auch pur ohne menschliche Zutaten gefuttert haben.

Surrogat
2013-10-22, 11:28:30
Jupp, Boris ist jetzt auch von dem Virus2.0 infiziert.

Zu den Hunden im Park,
die "Expertin" (keine Ahnung wer sie dazu qualifiziert hat, war nur ne Tierärztin) im Radio meinte, es muß nicht Schei Kacke gewesen sein, die können auch das Zeuch auch pur ohne menschliche Zutaten gefuttert haben.

was durchaus Sinn macht, da die Dealer das Zeug oft irgendwo deponieren um beim filzen clean zu sein...

ABIDAR
2013-10-22, 18:03:59
Pilz-Mafia
http://www.bild.de/news/inland/pilze/pilzmafia-32983422.bild.html

alles was Räder hat oder nicht zu schwer ist :D

88-Jähriger überfährt Familie: Mutter tot, Kinder verletzt
http://www.pz-news.de/region_artikel,-88-Jaehriger-ueberfaehrt-Familie-Mutter-tot-Kinder-verletzt-_arid,447855.html

Ich frag mich, was ein Scheintoter noch im Auto zu suchen hat. An Verantwortungslosigkeit nicht zu übertreffen. Für den Egoismus würde ich den nocht in Knast stecken.

Surrogat
2013-10-22, 20:14:03
Ich frag mich, was ein Scheintoter noch im Auto zu suchen hat. An Verantwortungslosigkeit nicht zu übertreffen. Für den Egoismus würde ich den nocht in Knast stecken.

wenn man nicht mehr laufen kann, muss man eben fahren, so denken die leider oft

Ist schon traurig....ich hoffe ich kratze vorher ab, erspart mir sicher einiges

Hakim
2013-10-23, 10:59:48
Dieses in Panik falsch reagieren sehe ich auch oft bei jüngeren Menschen. Wenn irgendwas passiert wird oft statt anzuhalten oft Gas gegeben und durchgezogen. Bei einem kompletten Seiten schaden statt einer Delle ist es ja nur ärgerlich, im Fall oben einfach sehr sehr traurig

HajottV
2013-10-23, 12:08:07
Wenn irgendwas passiert wird oft statt anzuhalten oft Gas gegeben und durchgezogen.

Genau so ein Fall: http://www.youtube.com/watch?v=LCS41OAsPOs

Haarmann
2013-10-23, 12:11:38
ABIDAR

Dafür gibts bei uns die Kategorie F - kann nur 45 fahren und ist für diese Altersgruppe gedacht.

Sven77
2013-10-23, 12:16:07
Hatte vor 2 Jahren bei mir ums Eck einen ähnlichen Fall

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-vaihingen-zweijaehriger-junge-nach-unfall-verstorben.a1643760-a477-497e-b7ea-f65d923ebca2.html

Fahrer Ü80 sind imho tickende Zeitbomben

Iceman346
2013-10-23, 12:28:31
wenn man nicht mehr laufen kann, muss man eben fahren, so denken die leider oft

Ist schon traurig....ich hoffe ich kratze vorher ab, erspart mir sicher einiges

Ich hab da auch so eine Nachbarin. Kann sich kaum auf den Beinen halten und läuft fast immer an irgendeiner Wand entlang um sich abzustützen. Aber Auto gefahren wird noch.

Meine Großmutter ist zwar besser zu Fuß aber mittlerweile so weit, dass sie nur noch am Tag und kurze Strecken mit dem Auto fährt. Bei längeren Strecken bzw. Nachtfahrten nimmt sie den Zug oder wird abgeholt.

Dieses in Panik falsch reagieren sehe ich auch oft bei jüngeren Menschen. Wenn irgendwas passiert wird oft statt anzuhalten oft Gas gegeben und durchgezogen. Bei einem kompletten Seiten schaden statt einer Delle ist es ja nur ärgerlich, im Fall oben einfach sehr sehr traurig

Das muss ich zugeben ist mir vor einigen Jahren auch mal passiert. Ich kam aus einer Einfahrt raus, wollte rechts abbiegen und habe dementsprechend auf die linke Straßenseite geachtet. Allerdings wollte im gleichen Moment ein LKW dort einbiegen wo ich heraus kam und fur die Kurve sehr eng. Als mir der vor die Nase zog hab ich mich ziemlich erschrocken und reflexhaft aufs Pedal getreten, aber das Gas erwischt. Zum Glück hatte ich in dem Moment schon den Gang raus genommen sonst wär ich voll in den LKW reingefahren.

HajottV
2013-10-23, 12:28:37
Fahrer Ü80 sind imho tickende Zeitbomben

Das gilt aber auch für viele männlich&U25.

Was aber nichts daran ändert, dass man die Fahrtauglichkeit Ü75 prüfen sollte... nur wie oft und wie? Theoretisch bräuchte man dazu nicht mal viel Personal, eine Computersimulation könnte das auch (im Wesentlichen) leisten... hmmm...

Watson007
2013-10-23, 13:00:02
Fahrer Ü80 sind imho tickende Zeitbomben

Problemgruppe Nr. 1 für Verkehrsunfälle dürften männliche Fahrer unter 20 sein... gute Reflexe (aufgrund des Alters) hin oder her, viele davon leiden unter massiver Selbstüberschätzung. Außerdem ist das genau die Gruppe die viele Parties feiert.

also mal ehrlich, es gibt soviele Randgruppen die potenziell nicht mehr fahren dürften.... Dicke mit erhöhtem Herzinfarktrisiko auch, usw. usf.
Wo fängst du da an und wo hörst du da auf? Ist ein schwieriges Thema, insbesondere wenn man auf dem Dorf wohnen sollte.

Ich würde erstmal da ansetzen den Führerschein erst so ab 23 zu erteilen. Und die Öffis auf den Dörfern stärker auszubauen.
Grundsätzlich unterstütze ich das Anliegen so alle 5 Jahre Fahrtauglichkeitsprüfungen durchzuführen, aber im Leben gibt es auch keine Garantien, das sollte man auch bedenken.

Ist genauso ein schwieriges Thema wie "Dicke sollten aufgrund ihrer Fettleibigkeit höhere Krankenkassenbeiträge zahlen... oder Raucher... "

Surrogat
2013-10-23, 13:12:59
Genau so ein Fall: http://www.youtube.com/watch?v=LCS41OAsPOs

und schuld dran ist dann natürlich der phöse Autohersteller der angeblich irgendwas falsch eingebaut hat und deswegen keiner mit der Karre klarkommen kann, Toyota lässt grüßen :rolleyes:

Byteschlumpf
2013-10-23, 13:23:05
und schuld dran ist dann natürlich der phöse Autohersteller der angeblich irgendwas falsch eingebaut hat und deswegen keiner mit der Karre klarkommen kann, Toyota lässt grüßen :rolleyes:
Netter Kommentar dazu: "toyota did recall their accelerators because they get stuck under the floor mat" :D

Mark3Dfx
2013-10-23, 13:27:00
Fahrer Ü80 sind imho tickende Zeitbomben

Same here:
http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/geisterfahrer150.html

Diese Silberlocken in ihren Skodas & Opels sind allgemein gefährlich.
Im Viertel wohnt auch so ein Scheintoter, kann keine 10m mehr laufen
aber jeden Tag 4x mit der Karre zur Apotheke, Windeln wechseln oder was weiß ich fahren etc.

Dann bringen die Mütter ihre Kinder in Sicherheit und alle flüchten, wenn Opa den Skoda of Doom startet!
Mit Drehzahl fest im Begrenzer und um Gnade winselnder Kupplung werden ~ 15min zum Ausparken gebraucht.

Und das gleiche wieder beim einparken ;D

Morale
2013-10-23, 13:29:11
Ich glaube viele ältere fahren schon gar nicht mehr, weil sie wissen dass es nicht geht.
Deswegen sind da die Unfallzahlen auch eher niedrig.

Dass das größte Risiko die männliche Jugend ist ist klar. Da gibts viele von und man überschätzt sich noch sehr leicht.

Watson007
2013-10-23, 13:37:19
mal ne Randnotiz: wenn man nach der Führerscheinerteilung 2 Jahre überhaupt nicht mehr fährt ist man auch aus der Probezeit raus, obwohl man noch nicht wirklich fahrtauglich ist.

Auch so ne Sache...

Hakim
2013-10-23, 13:44:51
Das muss ich zugeben ist mir vor einigen Jahren auch mal passiert. Ich kam aus einer Einfahrt raus, wollte rechts abbiegen und habe dementsprechend auf die linke Straßenseite geachtet. Allerdings wollte im gleichen Moment ein LKW dort einbiegen wo ich heraus kam und fur die Kurve sehr eng. Als mir der vor die Nase zog hab ich mich ziemlich erschrocken und reflexhaft aufs Pedal getreten, aber das Gas erwischt. Zum Glück hatte ich in dem Moment schon den Gang raus genommen sonst wär ich voll in den LKW reingefahren.

Das passiert sicherlich auch sehr oft, ich meinte eher das wenn man schon was gemacht hat, sprich z.B jemanden über sein Fuß fahren und mitbekommen und dennoch weiterfahren und mit den Hinterrädern auch noch drüber gehen. Meine Cousine hatte in Ihrem neuen A4 mal eine Mauer vorne touchiert und hat erst danach aus Panik richtig Gas gegeben und dafür gesorgt das die gesamt Seite auch was von hat.

Botcruscher
2013-10-23, 14:10:09
Das gilt aber auch für viele männlich&U25.

... und Frauen aller Altersklassen die Gas/Bremse verwechseln. Die Kategorie Fahrer ist dann einfach nicht mehr Herr über Situation und Auto.
Dass das größte Risiko die männliche Jugend ist ist klar. Da gibts viele von und man überschätzt sich noch sehr leicht.
Die kennen ja auch nur das Gaspedal im Binärzustand.;)

Sven77
2013-10-23, 14:22:12
Das mit jüngeren Fahrern ist eine ganz andere Sache da diese nicht durch ihren körperlichen und geistigen Zustand per se behindert sind.. wenn ein 80jähriger die Fahrprüfung nochmal schafft spricht doch nix dagegen ihn weiter fahren zu lassen, bei einigen kann man davon aber ausgehen das sie nichtmal mehr in der Lage sind Kreuzchen auf dem Fragebogen zu machen..

Deinorius
2013-10-23, 14:31:40
mal ne Randnotiz: wenn man nach der Führerscheinerteilung 2 Jahre überhaupt nicht mehr fährt ist man auch aus der Probezeit raus, obwohl man noch nicht wirklich fahrtauglich ist.

Auch so ne Sache...

Nenn mir einen 18-Jährigen, der nicht sofort wild darauf ist, mit einem Auto zu hazen (durch die Gegend zu düsen...

OK, ich kann dir einen 25-Jährigen nennen. :ugly:

Iceman346
2013-10-23, 14:41:11
Hey, ich hab einen 29-jährigen Kumpel der grade den Führerschein macht ;)

Wohnt/studiert aber auch in Münster, da ist Auto wohl eher überflüssig.

Mosher
2013-10-23, 14:58:24
mal ne Randnotiz: wenn man nach der Führerscheinerteilung 2 Jahre überhaupt nicht mehr fährt ist man auch aus der Probezeit raus, obwohl man noch nicht wirklich fahrtauglich ist.

Auch so ne Sache...

Ist natürlich wahr. Und auch die Sache mit der Risikogruppe "junge Männer" stimmt wohl.
Jedoch können junge Männer erwachsen und vernünftig werden, während grauer Star, Parkinson und Demenz wohl leider einen anderen Verlauf haben.

Aber irgendwie missfällt mir der Gedanke, ältere Menschen pauschal mit Tests schikanieren zu müssen. Solche Maßnahmen müssen irgendwie anders verpackt werden, so dass der Nutzen nicht drunter leidet und möglichst wenige unnötig gegängelt werden.

Hey, ich hab einen 29-jährigen Kumpel der grade den Führerschein macht ;)

Wohnt/studiert aber auch in Münster, da ist Auto wohl eher überflüssig.


Hehe, hab' meinen Lappen auch erst mit 26 gemacht (Jetzt ca. 1 Jahr her) und war natürlich auch erst mal ganz wild auf's fahren.
Tja, und was soll man sagen: Meine Schwestern (beide FÜhrerschein mit 18 gemacht) hatten im 1. Führerscheinjahr beide einen größeren Unfall, während ich eine strahlend weiße Weste habe :D
Fairerweise muss man aber sagen, dass ich noch nie so der Kerl für dumme Risiken war - Zumindest nicht, wenn andere gefährdet werden könnten - ,weshalb ich vielleicht nicht unbedingt DER typische Vertreter der Gruppe männlich 18-26 bin.

doublehead
2013-10-23, 15:32:38
Fahrer Ü80 sind imho tickende Zeitbomben

Genau wie junge Männer mit zuviel Testosteron. Die sind laut Statistik das viel grössere Problem.

Das mit jüngeren Fahrern ist eine ganz andere Sache da diese nicht durch ihren körperlichen und geistigen Zustand per se behindert sind..
Doch. Der Testosteronspiegel ist ein grosses Problem.

No.3
2013-10-23, 15:52:34
Genau wie junge Männer mit zuviel Testosteron. Die sind laut Statistik das viel grössere Problem.

Doch. Der Testosteronspiegel ist ein grosses Problem.

das ändert nichts daran, dass die älteren Fahrer ihre eigenen spezifischen Probleme haben. Um die Unfallzahlen jüngerer Fahrer zu senken braucht es andere Massnahmen als bei älteren Fahrern.

Haarmann
2013-10-23, 16:17:17
Aber unterm Strich sinds nicht die "Alten", sondern eher die durch Altersgebrechen "Behinderten", welche diese Sachen veranstalten.

Es gibt auch jede Menge Fahrer gleichen Alters, die noch ganz normal im Verkehr mitfahren. Es fallen halt einfach immer die schwarzen Schafe auf - bei Alten und Jungen.

stav0815
2013-10-23, 16:49:47
Das erinnert mich an die Killerspiel-Diskussion:
"100% aller Unfallverursacher essen Brot. Brot verursacht 100% aller Unfälle!"

Man wird Unfälle nie verhindern können, egal wen man vom Autofahren "aussperrt"

Surrogat
2013-10-23, 17:27:50
"Der Schwarze Peter ist einfach schwarz, das kann ich nicht ändern." :ulol5:


http://www.spiegel.de/panorama/sinterklaas-uno-fordert-ende-von-nikolausfest-in-niederlande-a-929589.html

Zum Glück gibts auf der Welt sonst keine probleme.... :usad:

Sven77
2013-10-23, 17:31:39
Das erinnert mich an die Killerspiel-Diskussion:
"100% aller Unfallverursacher essen Brot. Brot verursacht 100% aller Unfälle!"

Man wird Unfälle nie verhindern können, egal wen man vom Autofahren "aussperrt"

Geile Argumentation.. für Aufhebung der Alkoholgrenze zum Führen eines KFZ.. Prost

looking glass
2013-10-23, 18:04:49
"Der Schwarze Peter ist einfach schwarz, das kann ich nicht ändern." :ulol5:


http://www.spiegel.de/panorama/sinterklaas-uno-fordert-ende-von-nikolausfest-in-niederlande-a-929589.html

Zum Glück gibts auf der Welt sonst keine probleme.... :usad:


Und umgekehrt? Da hat die UNO wohl nicht genug Arsch in der Hose der ganzen Christenheit mal die Ansage zu machen, das die Bargage um Jesus, Jünger & Co. gefälligst NICHT weiß zu sein haben, Hauptsache der schwarze Mann ist weg...

Morale
2013-10-23, 19:39:22
Was ist denn die Uno, dachte das wäre ein Kartenspiel?!
Oder schreibt man UNO jetzt Uno?!

PS:
Wenn das in DE wäre, dann wäre schon die Hölle los und die FB Seite hätte schon 20 Mill. DISlikes und 20 Gegenseiten.

Distroia
2013-10-23, 20:21:37
Wenn das in DE wäre, dann wäre schon die Hölle los und die FB Seite hätte schon 20 Mill. DISlikes und 20 Gegenseiten.

Das Thema ist auch an den deutschen Hobbyempörten nicht vorbeigegangen.

https://www.facebook.com/SchlussMitBlackface

gnahr
2013-10-23, 23:56:35
sind das für dich auch hobbyempörte die mal die brandanschläge auf flüchtlingseinrichtung allein des letzten quartals zusammenfassen?

16.08.2013, Brandsatz auf Luckenwalder "Asylheim" geworfen (Brandenburg) (http://www.maz-online.de/Brandenburg/Brandsatz-auf-Luckenwalder-Asylheim-geworfen)

16.09.2013, Brandanschlag auf zukünftige Flüchtlinksunterkunft in Premnitz (Brandenburg) (http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/789061/)

07.10.2013, Brandanschlag auf Asylbewerberheim in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) (http://www.ndr.de/regional/mecklenburg-vorpommern/asylbewerberheim143.html)

09.10.2013, Brandstiftung an von Roma-Familien bewohntem Haus in Duisburg (NRW) (http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/brandstiftung-in-duisburg-hochheide-42-menschen-fluechteten-auf-hausdach-id8541057.html)

17.10.2013: Brandstiftung auf Asylbewerberunterkunft in Gemünden am Main (Bayern) (http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/brand-asylbewerberheim-gemuenden-100.html)

19.10.2013, Brandanschlag auf Asylunterkunft in Wehr (Baden-Württemberg) (http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Versuchter-Brandanschlag-auf-Asylunterkunft;art372588,6384295)

21.10.2013, Brandanschlag auf Sinti und Roma-Zentrum in Oldenburg (Niedersachsen) (http://www.taz.de/Brandstiftung/!125974/)
hm, wöchentliche anschläge... und was passiert? man will es gar nicht aussprächen was üben wie drüben dazu geäußert wird.

Philipus II
2013-10-24, 00:38:30
Jo, und unsere Strafverfolgung bekommts nicht auf die Reihe, die daran beteiligten wegen Terrorismus lebenslang wegzusperren.

gnahr
2013-10-24, 01:07:07
wie auch wenn der konsens nicht in der gesellschaft ankommt?
man betrachte entsprechende themen, wie da über flüchtlinge hergezogen wird oder welchen unterton du hier aufbringst... alles problembären, von den tätern ganz abzusehen.

Super-S
2013-10-24, 11:42:49
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2469989/Christine-Gelineau-jailed-burning-sons-penis-nipples-lighter.html

Ich hoffe andere Gefangene foltern die Bitch im Knast....