PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachrichten aus aller Welt zum Kopfschütteln (keine politischen Nachrichten!)


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 [22] 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84

(del676)
2014-05-02, 11:08:27
Unterlassene Hilfeleistung. Jetzt drehst du vollkommen durch mit deiner """Argumentation""" oder wie?
Wahrscheinlich wollte nur jemand schnell eine Leiter aus der offenen Garage holen, um ein kleines Kaetzchen aus dem Baum zu retten.
Wo wohnst du? Im Teletubbyland?

Cyphermaster
2014-05-02, 11:09:38
Wenn sich jemand, den ich nicht kenne, in der Nacht in meinem privaten Gebaeude aufhaelt, fuehle ich mich extremst bedroht (noch dazu mit Taschenlampe - damit sind seine Intentionen wohl mehr als deutlich). Da wuerde ich auch immer schiessen, wenn ich eine Waffe haette.
Niemand garantiert mir, dass der nicht selbst ne Waffe hat, und aus Diebstahl dann mal schnell Raubmord wird. Dann baller ich lieber zuerst! Bei sowas wuerde ich immer vom worst case ausgehen, und nicht von einem betrunkenen Jugendlichen der Bier sucht, sicher ist sicher.Klar, eine unmittelbare Bedrohung geht ja auch schon davon aus, wenn jemand in deinem Gartenhäuschen ist, oder in deinem Gästehaus...

Wenn ich meine Garage OFFEN stehen lasse, muß ich auch damit rechnen, daß zumindest mal einer reinschaut, ob ggf. jemand Hilfe braucht, eingebrochen wurde,... Und daß man das Nachts nicht völlig ohne Licht macht, damit man auch was sehen kann - na ja, vielleicht erscheint das ja DIR unplausibel, ich find's nicht sooo abwegig, nicht blind irgendwo rumstolpern zu wollen. Wie gesagt, wäre es das unmittelbare Wohnhaus, meinetwegen auch direkt an der Tür zwischen Garage und Haus, würde ich das anders sehen.

(del676)
2014-05-02, 11:12:13
Tja, da bist do wohl ein extrem naiver Zeitgenosse. Aber bitte, wenn du dich nicht bedroht fuehlst, wenn bei dir jemand in der Nacht mit ner Taschenlampe in dein privates Gebaeude eindringt, dann noch viel Glueck.

Aber man sieht an euren Medien schon, wie verdreht Eure Sichtweise ist.
"Deutscher Teenager erschossen, weil man ihn fuer einen Einbrecher hielt"
HALLO???? Zu dem Zeitpunkt WAR ER EIN EINBRECHER!

tam tam
2014-05-02, 11:15:47
Tja, da bist do wohl ein extrem naiver Zeitgenosse. Aber bitte, wenn du dich nicht bedroht fuehlst, wenn bei dir jemand in der Nacht mit ner Taschenlampe in dein privates Gebaeude eindringt, dann noch viel Glueck.


Kurios ist nur, daß Du mit Deiner kranken Ansicht auch bei den Amis so ziemlich allein da stehst.

(del676)
2014-05-02, 11:16:33
Wo wohnst du? Soll ich in der Nacht mal vorbeischaun? :lol:

tam tam
2014-05-02, 11:21:26
Wo wohnst du? Soll ich in der Nacht mal vorbeischaun? :lol:


Lese bitte nochmal die letzten Kommentare in Bezug zu "Notwehr" und "Vorsatz" und klicke dazu auch auf den von mir verlinkten Pressebericht zu einer Rechtssprechung in einem ähnlich gelagerten Fall. Vielleicht verstehst Du es dann?

Cyphermaster
2014-05-02, 11:29:28
Tja, da bist do wohl ein extrem naiver Zeitgenosse. Aber bitte, wenn du dich nicht bedroht fuehlst, wenn bei dir jemand in der Nacht mit ner Taschenlampe in dein privates Gebaeude eindringt, dann noch viel Glueck.Ich bin nicht naiv - nur nicht so hyperaggressiv, bei jedem Schiß automatisch gleich jemand "prophylaktisch" umbringen zu wollen. Kann sein, daß niemand DEIN Grundstück betritt, ohne dir Übles zu wollen. Bei mir kommen Leute bisher durchaus auch aus anderen Gründen vorbei, und in meinem Hirn gibt es Platz für mehr als nur "Wegballern!!!" als Reaktion auf eine -mögliche- Bedrohung.

Philipus II
2014-05-02, 11:49:35
Lest mal ein bisschen in US-Waffenforen mit. Je nach Gegend sind die bei nächtlichem "Besuch" wirklich voll alarmiert. Wenns nur an der Tür klingelt, wird über die Kamera gekuckt, ob man den, der vor der Tür steht kennt. Wenn nein wird die Waffe zur Eigensicherung bereitgehalten. Zudem wird vor dem Öffnen teils sogar der Nachbar angerufen.

Bei Eindringlingen scheint das Standardvorgehen in ländlichen Gebieten zu sein, die Polizei zu rufen, dann aber von der Waffe gegen den Eindringling Gebrauch zu machen. Bei über 30 Minuten Wartezeit auf die Profis ist das aber auch eine völlig andere Sache.

derpinguin
2014-05-02, 11:50:55
In Österreich ticken die Uhren halt anders.

Cyphermaster
2014-05-02, 11:52:00
Aber man sieht an euren Medien schon, wie verdreht Eure Sichtweise ist.
"Deutscher Teenager erschossen, weil man ihn fuer einen Einbrecher hielt"
HALLO???? Zu dem Zeitpunkt WAR ER EIN EINBRECHER!Also schuldig (und damit Freiwild), bis zum Beweis des Gegenteils? Ich weiß nicht, ob du's wußtest, aber bisher ist das noch genau andersrum. Auch in den US of A. Die Castle-Doktrin ist ein Notwehr-Paragraph, keine Legalisierung von Selbstjustiz bei Delikten wie illegal trespassing oder minor theft! Notwehr hat übrigens etwas mit Verteidigung zu tun, und nicht mit "Seek-and-Destroy"-Missionen, in denen man "vorsichtshalber" Jagd auf Menschen macht. Keine unmittelbare Bedrohungssituation für Leib und Leben = keine Notwehr. Wie "unmittelbar" die ist, wenn sich jemand noch nicht einmal im gleichen Gebäude wie der "Bedrohte" befindet (bzw. in einem getrennten Gebäudeteil) oder von dessen Anwesenheit weiß, na ja.

(del676)
2014-05-02, 11:58:34
Trayvon Martin -> ist auf einem oeffentlichen Buergersteig gegangen, unbewaffnet, hat KEIN Verbrechen begangen.
George Zimmerman hat sich bedroht gefuehlt und ihn niedergeballert.
Gerichtsurteil: NICHT SCHULDIG

Imho ein krasses Fehlurteil, aber daran sieht man wohl, wie rechtlich abgesichert der Hausbesitzer in dem aktuellen Fall ist. Er hat garnichts zu befuerchten!

sun-man
2014-05-02, 12:04:36
Tja, dafür bist Du dort beim zweiten mal klauen je nach County 20 Jahre im Knast - hier kommst Du als Kinderschänder nach 5 Jahren frei oder so.

Cyphermaster
2014-05-02, 12:04:41
Es gibt auch abweichende Urteile, aber ja, es ist durchaus möglich, mit sowas durchzukommen (v.a. in den USA). Hab ich nicht bestritten. Sowas aber als "ganz normales Verhalten" und vor allem völlig gerechtfertigt darzustellen, wie du es tust, geht für mich damit nicht einher.

(del676)
2014-05-02, 12:08:09
Du empfindest es nicht als gerechtfertigt. Ist deine Meinung.
Ich finde es gerechtfertigt und gut. Ist meine Meinung. ;)

Birdman
2014-05-02, 12:34:01
Ich sehe das ähnlich wie Ulukay.

Wer in der Nacht in ein fremdes Gebäude eindringt der muss nun mal damit rechnen erschossen zu werden.
Wenn man sich die Waffensituation in den USA anschaut, dann musste der Hausbesitzer davon ausgehen dass der Eindringling:
a) eine Knarre bei sich hat und
b) von dieser auch gebrauch machen wird.
Zudem wurde dem schon zweimal in letzter Zeit die Bude ausgeräumt, da ist klar dass der eher vom Einbrecher als von einem "armen Opfer auf Hilfesuche" ausgeht.
Und man darf nicht vergessen, das ist in einer 70k Einwohner Stadt in den USA passiert und nicht in einem 1k Seelen Dorf in Deutschland...

Aber wenn man in einem Gutmenschen-Nest aufgewachsen ist und Ungerichtigkeiten nur aus dem Tatort kennt, ist es halt einfach zu sagen dass der Hausbesitzer falsch regiert hat und besser mit dem ErsteHilfe Kasten anstelle der PumpGun eingegriffen hätte...

Mark3Dfx
2014-05-02, 12:45:19
Was hinderte ihn daran zuerst 9-1-1 anzurufen
danach in die Garage zu gehen, mit der Knarre in der Hand das Licht anzuknipsen
und zu sagen:
Hands up and dont move!!!?

(del676)
2014-05-02, 12:51:09
Es hinderte ihn aber auch nichts daran, den Einbrecher abzuknallen. Was soll deine Frage also bezwecken?
Zumal ich einen Einbrecher nicht stellen wollen wuerde. Dann lieber ins Kreuz ballern, als ihm die Gelegenheit zu geben zurueckzuschiessen oder mich abzustechen!

Die logischere und sicherere Moeglichkeit hat der Hausbesitzer gewaehlt. Kann man ihm nicht uebelnehmen.

Voodoo6000
2014-05-02, 13:00:06
Ich muss auch sagen wenn der wirklich in der Nacht in der Garage des Hausbesitzers war, welcher schon zweimal ausgeraubt wurde kann ich dem sein Handeln nicht übel nehmen. Der wird sich wahrscheinlich jetzt selbst Vorwürfe machen. Wenn man in ein anders Land geht muss sich auch die dortigen Gesetzte halten.
hoffentlich werden deine anverwandten und lieben niemals von nem tonband mit kindergeschrei vor eine geladene flinte auf nem privatgrundstück gelockt
wenn das der Fall ist sehe ich das natürlich anders
Was hinderte ihn daran zuerst 9-1-1 anzurufen
danach in die Garage zu gehen, mit der Knarre in der Hand das Licht anzuknipsen
und zu sagen:
Hands up and dont move!!!?
wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das der Einbrecher in der USA eine Knarre hat? ziemlich groß würde ich sagen.

gnahr
2014-05-02, 13:10:15
Aber wenn man in einem Gutmenschen-Nest aufgewachsen ist und Ungerichtigkeiten nur aus dem Tatort kennt
hoffentlich werden deine anverwandten und lieben niemals von nem tonband mit kindergeschrei vor eine geladene flinte auf nem privatgrundstück gelockt. so krass zu vergessen dass der kerl hier absichtlich ne falle gestellt hat um seine snuff-phantasien mit der maximalen rücksichtslosigkeit auszuleben geht auf keine kuh-haut.
einer der niedersten beweggründe, also kein totschlag sondern mord mit heimtücke und allem drum und dran.

tam tam
2014-05-02, 13:11:15
Die logischere und sicherere Moeglichkeit hat der Hausbesitzer gewaehlt. Kann man ihm nicht uebelnehmen.


Und nochmal... Es geht hier um die Frage, ob es "Vorsatz" war oder "Notwehr".

Cyphermaster
2014-05-02, 13:37:15
Die logischere und sicherere Moeglichkeit hat der Hausbesitzer gewaehlt.Bullshit im Quadrat. Die sicherere Möglichkeit wäre gewesen, abzuwarten, ob die Person in der Garage bleibt, oder versucht, ins Wohnhaus einzudringen. Da er über Audio+Video-Feed verfügte, brauchte er sich dazu nicht gegenüber dem Eindringling exponieren oder auch nur seine Anwesenheit kund zu tun. Währenddessen wäre auch problemlos ein 911-Anruf möglich gewesen. Bis dahin also NULL Gefährdung für den Wohnungsbesitzer.
Aber auch, wenn der Betreffende noch vor Eintreffen der Polizei in die Wohnung hätte eindringen wollen, wäre ein Schuß aus besserer Deckung bzw. Versteck beim Öffnen der Türe bei weitem weniger riskant für den Hausbesitzer gewesen, als sein eigenes in-die-Garage-stürmen. Denn dadurch hat er nicht nur den Sichtkontakt über die Kamera und jegliche Deckung aufgegeben, sondern -wäre der Angreifer wirklich bewaffnet gewesen- seinerseits diesen zum Waffengebrauch provoziert, auch wenn dieser das vorher vielleicht gar nicht beabsichtigt hatte (= unnötige Selbstgefährdung).




Ich hoffe drei Dinge für dich: Zum Ersten, daß du wenigstens deine Nachbarschaft vorgewarnt hast, damit man einen Bogen um dich und deinen Grund und Boden machen (oder sich zumindest seinerseits auf Gegenwehr gegen dich vorbereiten) kann. Zum Zweiten, daß du sehr entlegen wohnst, damit möglichst keine solchen Situationen vorkommen. Und zum Dritten, daß es möglichst wenige Leute mit deiner Einstellung gibt - damit du nicht mal wegen jemand mit genau deiner Ansicht am Grab einer dir nahestehenden Person stehen mußt, die nur "um ganz sicher zu gehen" unter der Erde liegt.

Philipus II
2014-05-02, 13:47:10
Naja, den Einbrecher nicht zu stellen bedeutet eine Gefährdung des Eigentums. es ist bei Einbrechern damit zu rechnen, dass diese Eigentum beschädigen oder mitnehmen. Ich glaube nicht, dass diese Annahme weit hergeholt ist. Die ideale Reaktion ist daher wohl Polizei rufen, Verwechslung ausschließen, warnen, schießen. Auf die Polizei zu warten und im Haus zu bleiben bedeutet zu großer Wahrscheinlichkeit einen Vermögensschaden.

prinz_valium
2014-05-02, 13:55:57
Und nochmal... Es geht hier um die Frage, ob es "Vorsatz" war oder "Notwehr".

und noch mal, weil ihr beiden es ja nicht hinbekommt


er redet von der sache grundsäztlich
du die ganze zeit von dem speziellen fall hier und wie er da genau abgelaufen ist.


wie lange wollt ihr auf der diskussionsgrundlage dem anderen noch vorwerfen, dass der andere doch so völlig am thema vorbei redet.
ihr solltet doch beide in der lange sein das zu erkennen. dafür muss man nicht einmal hoch intelligent sein...

tam tam
2014-05-02, 14:08:24
und noch mal, weil ihr beiden es ja nicht hinbekommt

er redet von der sache grundsäztlich


Ne, er bezieht sich auf genau diesen Fall:
Die logischere und sicherere Moeglichkeit hat der Hausbesitzer gewaehlt. Kann man ihm nicht uebelnehmen.


Ansonsten gebe ich Dir recht.

Ferengie
2014-05-02, 14:31:20
Meine Sicht:
Erstes warnt man immer vor.
Dann gibt es noch die Möglichkeit eines Warnschusses oder ins Bein (nicht ins Nasenbein).
Andernfalls besteht für mich sonst reine Tötungsabsicht.

Wer sich einem Angreifer/Einbrecher absichtlich nähert und Distanzen abbaut, verhält sich fahrlässig.

Sichere Möglichkeit gewählt?
WTF, dann geht man davon aus dass
a) es keine Ladehemmung/Blindgänger gibt
b) man so trifft dass ein unter Drogeneinfluss stehender Mensch gestoppt werden kann und man nicht nach 5 Kugel doch noch ein Messer in der Brust stecken hat (-> siehe Munition für Polizisten mit hoher Mannstoppeinwirkung)
c) man nicht plötzlich vor 3 Einbrecher steht

Leonidas
2014-05-02, 15:57:04
Wurde hier schon zur Sprache gebracht, das der Hausbesitzer die Garage vorsätzlich geöffnet ließ und vorsätzlich einen Korb Bölkstoff so plazierte, das jener von der Straße aus gut sichtbar war? Anders formuliert: Der Hausbesitzer hatte Speck ausgelegt, wollte also vorsätzlich die Konfrontation mit den Einbrechern.


Ich würde dem Hausbesitzer das Recht auf Waffenbesitz absprechen, weil er eben vorsätzlich die Konfrontation gesucht hat. Im Fall des konkreten Schußwaffengebrauchs jedoch Freispruch, egal wie schmerzhaft das ist. Am Ende war es versuchter Diebstahl, der Dieb war in einem fremden Gebäude (ob nun Garage oder Haus ist da egal, ob offen oder verschlossen auch egal) - und vor allem: Jedem ist zuzumuten, die Gesetzeslage in diesem Fall zu kennen.

Wer in einer solchen Gesetzlage nach Mitternacht auf ein fremdes Grundstück geht, um dort was zu klauen ... was soll man da noch fragen? Darwin-Award in jedem Fall.

Cyphermaster
2014-05-02, 16:34:41
Naja, den Einbrecher nicht zu stellen bedeutet eine Gefährdung des Eigentums. es ist bei Einbrechern damit zu rechnen, dass diese Eigentum beschädigen oder mitnehmen.Notwehr gilt bei einer Bedrohung von Leib und Leben, nicht bei Gefahr für Besitz. Ich zitiere die Castle-Doktrin: "(...)um ihr Leben oder das anderer zu schützen oder sich oder andere vor schwerer körperlicher Verletzung zu schützen oder die Begehung eines Gewaltverbrechens zu vermeiden."

desert
2014-05-02, 16:47:22
Notwehr gilt bei einer Bedrohung von Leib und Leben, nicht bei Gefahr für Besitz. Ich zitiere die Castle-Doktrin: "(...)um ihr Leben oder das anderer zu schützen oder sich oder andere vor schwerer körperlicher Verletzung zu schützen oder die Begehung eines Gewaltverbrechens zu vermeiden."

Vielleicht wollte Diren ja ein Gewaltverbrechen begehen. Kannst du das ausschließen?

Lyka
2014-05-02, 16:55:38
oder er wollte nur prüfen, ob jemand in Gefahr ist, ich meine offene Garagentür etc. und musste seinen Rettungsversuch mit dem Tod bezahlen :/

(del676)
2014-05-02, 17:13:50
Wenn man ein Rattenproblem hat legt man ebenso Fallen aus. :naughty:
Wenn man dauernd bestohlen wird, und die Polizei nichts unternimmt, dann macht mans eben auch selbst. Damit man auch mal zuhause ist, wenn der wieder zuschlaegt.

Natuerlich kann man sich auch dauernd bestehlen lassen, und hoffen dass die Diebe nicht irgendwann mal einen Mord dabei begehen. Aber das muss jeder fuer sich entscheiden. ;)

Heeragon
2014-05-02, 17:27:28
Was hinderte ihn daran zuerst 9-1-1 anzurufen
danach in die Garage zu gehen, mit der Knarre in der Hand das Licht anzuknipsen
und zu sagen:
Hands up and dont move!!!?

Das ist realitätsfremd.Selbst in Deutschland kann es vorkommen das man auf einen Pozileiwagen eine halbe Stunde warten muss.
Ausserdem weisst du ob es sich nur um einen Einbrecher handelt oder sind da noch mehr die eventuell "schmiere" stehen.

Lyka
2014-05-02, 17:28:47
Eine "Ratte" (ganz mieser und menschenverachtender Vergleich) würde aber nicht durch eine Tür wandern, um einer anderen Ratte, die gegebenenfalls schwerverletzt am Boden liegt, zu helfen.

(del676)
2014-05-02, 18:39:45
Immer diese hirnlosen Vergleiche. Er wurde schon mehrmals bestohlen, und vielleicht sogar von genau diesem deutschen Studenten. Aber kommt ihr nur mit euren "Er wollte nur helfen/Kaetzchen retten" usw...
Natuerlich. Als erstes denkt man immer an einen hilfsbereiten Nachbar der in der Nacht in mein Gebaeude eindringt. :lol:

Aber das macht die EU (aka UDSSR2.0) halt aus euch. Dort geschieht etwas Unrechtes, schnell verkriechen und hoffen, dass der Staat alles fuer mich erledigt. Eigenverantwortung ist fuer einen Europaer mittlerweile ein Fremdwort.
Naja, was man davon hat sieht man ja z.b. an den Anschlaegen in Utoya. 650 Menschen die Pruegel, Stuehle, Messer und weiss ich was hatten, und kein Schwein traut sich den einen Schuetzen anzugreifen. Lieber hinlegen und hoffen dass die Polizei irgendwann eintrifft.

McDulcolax
2014-05-02, 19:07:35
halten wir fest: jemand ist in meiner geöffneten garage, ich kann das per videoüberwachung sogar live im haus verfolgen, also darf ich ihn ohne jegliche vorwarnung standesrechtlich erschießen, haha.
harte sitten in österreich.

doublehead
2014-05-02, 20:16:55
Wir sollten den Threadtitel langsam umändern in "bescheuerte Userkommentare zum Kopfschütteln". Bei dem Geseier einiger Leute hier kriegt man echt das kalte Kotzen.

Sven77
2014-05-02, 22:02:00
Wir sollten den Threadtitel langsam umändern in "bescheuerte Userkommentare zum Kopfschütteln". Bei dem Geseier einiger Leute hier kriegt man echt das kalte Kotzen.

Stimmt, tam tams Ausführungen sind wirklich zum brechen

OBrian
2014-05-03, 00:28:18
Vielleicht wollte Diren ja ein Gewaltverbrechen begehen. Kannst du das ausschließen?
naja wenn man das SO sieht, dann sollte ich mich aber auch ganz schnell erschießen. Ich kann nämlich auch nicht völlig ausschließen, daß ich irgendwann mal ein Gewaltverbrechen begehe, wenn ich weiterhin son Stuß lesen muß.

Naja, da ich keine Schußwaffe zu Hand habe (wohl besser^^), aber dafür ein X oben rechts am Browsertab, lese ich jetzt einfach mal im Thread "Nachrichten aus aller Welt zum Erfreuen" weiter.

Wodde
2014-05-03, 00:51:13
Wer in einer solchen Gesetzlage nach Mitternacht auf ein fremdes Grundstück geht, um dort was zu klauen ... was soll man da noch fragen? Darwin-Award in jedem Fall.


das fasst meine Meinung perfekt zusammen, danke.

Der Junge war in den USA, einem Land wo jeder dahergelaufene Möchtegern eine Waffe zu Hause hat.
Ein Land in dem gerne mal zu schnell geschossen wird um seinen Grund/Eigentum gegenüber Eindringlingen zu verteidigen.

Also sorry, aber wie bescheuert kann man bitte sein, nachts in eine fremde Garage einzudringen um dort was zu klauen?
IN DEN USA???? :rolleyes:

Lyka
2014-05-03, 00:54:38
Ich würde in den USA auch nicht neben einem Autounfall anhalten, nicht, dass mich der "Unfallhabende" plötzlich erschießt, weil er sich bedroht fühlt.

Dennoch würde ich gerne mal hinfahren... ich kenne ein paar Leute online, gar nicht so wenige, und die sind eher (bis auf einen) nicht so NRA-affin.

pittiplatsch
2014-05-03, 00:58:10
Der 2. Verfassungszusatz der USA ist nicht aus Spass gesetzt worden, sondern soll garantieren, das eine schwerst bewaffnete Bevölkerung, im Notfall, eine Diktatur verhindern kann, die sogenannten Minuteman-Milizen, schlicht Wehrbauern ähnlich wie im Mittelalter, vor allem in der Schweiz, die sofort packen und losziehen können in den Konflikt, das ist der Hintergrund.

Wie steht im Code Noir, "freie Männer haben Waffen, Sklaven nicht". :cool:

Kladderadatsch
2014-05-03, 01:07:35
ich verstehe ja noch immer nicht, warum hier (und in den medien) zwei dinge vermischt werden. dass die amis an ihren waffen hängen- wofür es gute gründe und gegenargumente gibt- und dass es gestörte typen gibt, die solchen "opfern" mit einer scharfen waffe auflauern, ob sie diese besitzen dürfen oder nicht. das sind doch zwei grundverschiedene themen?!? und wer sich aufgrund einer meinungsmache, die sich bevorzugt solche delikate beispiele herauspickt, seine meinung bildet, soll sie doch besser für sich behalten..

Fusion_Power
2014-05-03, 02:17:33
Der 2. Verfassungszusatz der USA ist nicht aus Spass gesetzt worden, sondern soll garantieren, das eine schwerst bewaffnete Bevölkerung, im Notfall, eine Diktatur verhindern kann, die sogenannten Minuteman-Milizen, schlicht Wehrbauern ähnlich wie im Mittelalter, vor allem in der Schweiz, die sofort packen und losziehen können in den Konflikt, das ist der Hintergrund.

Das ist heutzutage aber kompletter Blödsinn und ehr Ausrede und Wunschdenken der Bevölkerung da. Egal wie groß deren Kanonen sind, man kann davon ausgehen, dass die Regierung die dickeren Wummen hat. ;) Keine Regierung auf der Welt ist so blöd und lässt der Bevölkerung So eine Möglichkeit sie selber zu stürzen. Scho ngar nicht die USA.

McDulcolax
2014-05-03, 04:18:30
Stimmt, tam tams Ausführungen sind wirklich zum brechen

jetzt red kein scheiß. hier geht es null um notwehr, und das weißt du auch. und das der typ scheinbar vollkommen beknackt war in die garage zu gehen ist unbestritten.
der typ wollte doch nur irgendjemanden abballern, also bitte

Heeragon
2014-05-03, 07:31:48
Ich wette in seine Garage wird nicht mehr eingebrochen. ;D

Cyphermaster
2014-05-03, 08:39:07
Nachdem jeder die in seinem Land geltenden Gesetze diesbezüglich kennt, und jeder für sich selber entscheiden kann, ob er trotzdem auf Menschenjagd geht oder im Zweifelsfall wegen einem möglichen Diebstahl von Gegenständen riskiert, Unschuldige zu erschießen, kann man das Thema denke ich HIER zu den Akten legen. Wer's weiter diskutieren will --> PoWi bitte.

Schwarzmetaller
2014-05-04, 04:51:44
Ein Mann ist auf das Gelände des unterfränkischen Kernkraftwerks Grafenrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) eingedrungen, um die Abschaltung des Werks zu erzwingen.

Der 26 Jahre alte Mann kletterte am Freitagabend über einen Stacheldrahtzaun und verletzte sich dabei, sagte die Polizei. (http://www.sueddeutsche.de/bayern/grafenrheinfeld-verwirrter-atomkraftgegner-dringt-in-kraftwerk-ein-1.1949454)
:freak:

Knobina
2014-05-04, 08:44:22
:freak:
Die unterfränkische Öko-Terror-Zelle wird langsam aktiv! Wahrscheinlich hat er sich nur Sorgen wegen dem Konflikt zwischen Radioaktivität und dem Reinheitsgebot gemacht.

Simon Moon
2014-05-04, 11:54:43
http://www.20min.ch/ausland/news/story/44-Tonnen-Marihuana-beschlagnahmt-29493754
44 Tonnen Marihuana beschlagnahmt

;(

Schwarzmetaller
2014-05-04, 12:15:12
Ach, die Polzei ist dort dermaßen korrupt, das gelangt peu á peu wieder in den Umlauf, bis in der Asservatenkammer nur noch ein luftig aufgehäuftes Kilo übrig bleibt.

krötenfresse
2014-05-04, 12:30:40
Das ist heutzutage aber kompletter Blödsinn und ehr Ausrede und Wunschdenken der Bevölkerung da. Egal wie groß deren Kanonen sind, man kann davon ausgehen, dass die Regierung die dickeren Wummen hat. ;) Keine Regierung auf der Welt ist so blöd und lässt der Bevölkerung So eine Möglichkeit sie selber zu stürzen. Scho ngar nicht die USA.
und was nutzen die dickeren wummen, wenn jeder, der mit der "regierung" kooperiert, erschossen wird?

Kladderadatsch
2014-05-04, 20:02:01
Deutsche Einheit kostet 2.000.000.000.000 Euro (http://www.welt.de/politik/deutschland/article127595786/Deutsche-Einheit-kostet-2-000-000-000-000-Euro.html)
und der osten hat noch immer nicht aufgeschlossen. erstaunlich, was so ein paar jahre sozialismus anrichten..

ABIDAR
2014-05-04, 20:42:42
Was für Sozialismus? die Treuhand hat nebenbei alle westlichen Unternehmen saniert. Wenn der Michel schon den Bierdeckel unbegrenzt übernimmt, dann muss man zuschlagen. selbst aus erster Hand miterlebt. Nach der Wende erfolgt ein staatlich abgesegneter Raubzug nach dem anderen: Treuhand alternativlos, Euroeinführung alternativloser, Bailout super alternativlos. Zehnjahrestakt :D

Zoroaster
2014-05-04, 20:44:48
Mein alter Soziprof hat 1993 schon 5 Billionen DM prognostiziert.
Damit liegt er schon erstaunlich nahe...

Botcruscher
2014-05-04, 20:48:37
Die Wirtschaftskraft eines ostdeutschen Einwohners liegt unverändert bei gut zwei Drittel eines Westdeutschen.

Finde ich immer wieder geil diese Aussage. Total deindustrialisieren und dann mit Produktivität kommen.

PS: Dafür gabs es noch jede Menge Patente, Fachkräfte und den Markt. Im Gegensatz zu Irak/Afghanistan ein Schnäple...
PSS: Die Bilanzsumme der Deutschen Bank betrug 2012 übrigens 2.012MRD.

Mark3Dfx
2014-05-04, 21:29:00
Bedankt Dich bei Frau Breuel (CDU) und der bundeseigenen "Treu"hand
oder sollte ich besser Deindustrialisierung und Marktbereinigungs Treuhand für missliebige Konkurrenz aus dem Osten sagen?

Ziel war ein freies Feld für Baumärkte, Tankstellen und McDoof Filialen.

RMA
2014-05-04, 21:53:52
Genau, die Einheit war eigentlich eine Verschwörung, um die 1989 florierende und dem Westen langsam zur Gefahr werdende Wirtschaft der DDR lahmzulegen. ;D Klar hat sich die Treuhand in den 1990ern in Einzelfällen nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative gewesen, bei einem Staat, der nahe der Zahlungsunfähigkeit war? Bei Ländern, die vor 1945 seit knapp 1000 Jahren zu Deutschland bzw. seinen Rechtsvorgängern gehört hatten? An Polen oder die damalige Tschechoslowakei verschenken?

looking glass
2014-05-04, 22:08:15
Wie wäre es gewesen nicht alles zu verramschen? Oder mit Beschäftigungsgarantien für Fördermittel bei Übernahmen, oder ganz allgemein mit Prüfung, ob der jemand da überhaupt dazu taugt, oder gleich in den Sand setzt? Strukturerhaltung war auch nicht angesagt, lieber zerschlagen und verscherbeln. Ganz übel war dahingehend, das der Osten mal fast komplett außen vor war, was Übernahmen, Weiterführungen usw., der eigenen Firmen anbelangt.

Die Treuhand war und ist eine ziemliche Katastrophe gewesen, ein Süßwarenladen, wo sich jeder mal bedienen durfe mit genug Vitamin B und der "richtigen" Biographie.

derpinguin
2014-05-04, 22:10:37
Genau, die Einheit war eigentlich eine Verschwörung, um die 1989 florierende und dem Westen langsam zur Gefahr werdende Wirtschaft der DDR lahmzulegen. ;D Klar hat sich die Treuhand in den 1990ern in Einzelfällen nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber was wäre denn eurer Meinung nach die Alternative gewesen, bei einem Staat, der nahe der Zahlungsunfähigkeit war? Bei Ländern, die vor 1945 seit knapp 1000 Jahren zu Deutschland bzw. seinen Rechtsvorgängern gehört hatten? An Polen oder die damalige Tschechoslowakei verschenken?
Man hat doch auch andere gebiete die vor dem Krieg zu Deutschland bzw dessen Vorgängern gehörte an andere Länder verschenkt.

Botcruscher
2014-05-04, 22:18:38
Zur Streuhand gibt es super Dokus. Eines der besten Beispiele für die Leuchtturmprojekte ist Jenoptik. Da hat man quasi den Namen und die Patente verscherbelt und dann damit die Westdeutsche Industrie gerettet. 3/4 der Jobs in liegen nicht im Osten. Oder das Geschenk der "Investitionskredite" der DDR Betriebe an die Bundesdeutschen Banken... Die Mineralölindustrie... wo selbst die Franzosen Betrug und Korruption festgestellt haben und die Dokumente leider abhanden gekommen sind. Die CDU Baufirmen... Du bist Griechenland.

pittiplatsch
2014-05-04, 22:22:35
Wirklich interessant, und wie offensichtlich im heutigen Sein.

http://www.youtube.com/watch?v=0uGnQMDx_CE :cool:

RMA
2014-05-04, 22:26:22
Wie wäre es gewesen nicht alles zu verramschen? Oder mit Beschäftigungsgarantien für Fördermittel bei Übernahmen, oder ganz allgemein mit Prüfung, ob der jemand da überhaupt dazu taugt, oder gleich in den Sand setzt? Strukturerhaltung war auch nicht angesagt, lieber zerschlagen und verscherbeln. Ganz übel war dahingehend, das der Osten mal fast komplett außen vor war, was Übernahmen, Weiterführungen usw., der eigenen Firmen anbelangt.

Die Treuhand war und ist eine ziemliche Katastrophe gewesen, ein Süßwarenladen, wo sich jeder mal bedienen durfe mit genug Vitamin B und der "richtigen" Biographie.

Ich bin da ganz bei dir. Nur: würde da dann heute auch der Betrag von zwei Billionen Euro stehen, über den sich jetzt aufgeregt wird? Oder doch eher vier? Ich halte dieses Geld übrigens für gut angelegt.

Man hat doch auch andere gebiete die vor dem Krieg zu Deutschland bzw dessen Vorgängern gehörte an andere Länder verschenkt.

Diese Gebiete sind aber nach 1945 ethnisch bereinigt worden, was hätte Deutschland noch damit anfangen sollen? Es hält sich ja auch hartnäckig das Gerücht (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wiedervereinigung-moskau-bot-verhandlungen-ueber-ostpreussen-an-a-695928.html), dass es zur Wendezeit wohl möglich gewesen wäre, Ostpreußen zurückzuerhalten, doch was hätte man mit einem Land anfangen sollen, das zusätzlich zu einer totalen Deindustrialisierung auch noch eine Bevölkerung von mehreren Millionen in der Nachkriegszeit überwiegend zwangsumgesiedelten Menschen aufweist, die sich nicht im Geringsten mit dem Land identifizieren kann, in dem sie lebt? Hier hat man schon die richtige Entscheidung getroffen...

Simon Moon
2014-05-05, 00:14:01
Sogenannte Pfandringe sollen Würde beim Flaschensammeln erhalten
(http://www.heise.de/tp/artikel/41/41629/1.html)http://abload.de/img/41629_1r1x9b.jpg

:ucrazy::ucrazy::ucrazy::ucrazy:

Kampf-Sushi
2014-05-05, 00:31:51
Sogenannte Pfandringe sollen Würde beim Flaschensammeln erhalten
(http://www.heise.de/tp/artikel/41/41629/1.html)http://abload.de/img/41629_1r1x9b.jpg

:ucrazy::ucrazy::ucrazy::ucrazy:
Sowas ähnliches hab ich bei uns in Hamburg auch schon zig mal gesehen. Sieht aber eher wie ne abgesägte Getränkekiste aus. Finds eigentlich gar nicht so blöd

rmdd53
2014-05-05, 00:51:32
Die kosten rund 1000 Euro :eek:

da klau ich doch lieber den Ring als die Flaschen zu sammeln :freak:

Mosher
2014-05-05, 06:41:57
Sowas ähnliches hab ich bei uns in Hamburg auch schon zig mal gesehen. Sieht aber eher wie ne abgesägte Getränkekiste aus. Finds eigentlich gar nicht so blöd

Allerdings sinkt durch den Ring eher die allg. Hemmschwelle, wodurch weniger Pfand für die richtig armen überbleibt.

Kladderadatsch
2014-05-05, 06:46:04
Es gibt in Deutschland keine richtig Armen, und wenn, dann freiwillig.

00-Schneider
2014-05-05, 11:09:08
Ich stell die Flaschen auch immer auf den Ring der Mülltonne, finde die Idee sehr gut.

Labberlippe
2014-05-05, 11:40:11
Hi

http://www.unwatched.org/20140502_Tuerkei_Journalist_muss_fuer_Tippfehler_ins_Gefaengnis

Leicht überzogen das Urteil

Gruss Labberlippe

Voodoo6000
2014-05-05, 11:45:39
Das die Türkei keine richtige Demokratie ist muss man ja nicht erwähnen.

Surrogat
2014-05-05, 11:54:22
Unfähigkeit des Gesetzgebers garantiert Anwälten reichlich Einkünfte...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hartz-iv-anwaelte-nutzen-fehler-der-jobcenter-gezielt-aus-a-967473.html

Wenn wir das nicht aus Steuergeldern zahlen müßten, würds mich sogar freuen.
Die Argen gehen mit den H4lern oft genug sehr willkürlich um, da werden mal eben wegen NIchtigkeiten Beträge zusammengestrichen, weil der Berater grade nen Furz quersitzen hat. Kumpel von mir lebt in Berlin und hats oft genug erlebt, obwohl er immer alle Termine einhält und alles macht was die sagen.

looking glass
2014-05-05, 14:27:15
Ich bin da ganz bei dir. Nur: würde da dann heute auch der Betrag von zwei Billionen Euro stehen, über den sich jetzt aufgeregt wird? Oder doch eher vier? Ich halte dieses Geld übrigens für gut angelegt.


Das interesante ist, was nicht im Welt Artikel steht, nämlich das die Studie die Finanzrückströme nicht erfasst oder betrachtet hat, denn nicht jeder Euro bleibt ja im Osten. Ebenso wenig (nur überflogen) habe ich gefunden, das ein Großteil der Aufwendungen sich auf soziale Ausgaben bezieht und da auch die ganzen Aufwendungen für Bankkredite drin sind (wo die wohl ihren sitz haben, mhh).

Ich würde dahingehend eher sagen, wenn sie es richtig und vernünftig getan hätten und die Studie differenzierter wäre, würden wir eher bei einer Billion landen.

Surtalnar
2014-05-05, 17:51:35
http://www.lvz-online.de/leipzig/citynews/stadt-veroeffentlicht-neue-zahlen-rund-zehn-prozent-der-einwohner-haben-einen-migrationshintergrund/r-citynews-a-237021.html

So ist die ostdeutsche Bevölkerung zu Ausländern eingestellt, wenn man sich die Kommentare anschaut! Aber immerhin werden die Kommentare nicht zensiert.

-Scud-
2014-05-05, 17:57:12
So ist die ostdeutsche Bevölkerung zu Ausländern eingestellt

so denken natürlich nur die ostdeutschen! :rolleyes:

Sven77
2014-05-05, 18:15:49
Jeder 10.? Das zählt schon zur national befreiten Zone im Vergleich zu anderen Städten ;D

Skusi
2014-05-05, 18:19:47
Da kann man auch gleich einen Link hier in das Forum posten.
Die gleichen Dumpfbacken, die gleichen Kommentare.:rolleyes:

derpinguin
2014-05-05, 18:33:19
Wenn alle anderen Geisterfahrer sind, frag dich mal ob du richtig fährst ;)

Simon Moon
2014-05-05, 18:39:57
Allerdings sinkt durch den Ring eher die allg. Hemmschwelle, wodurch weniger Pfand für die richtig armen überbleibt.

Ich geb dir nicht unrecht... aber wenn ich mir dies vergegenwärtige kommen in mir unweigerlich grundsätzliche Zweifel an den Strukturen unserer aktuellen Gesellschaftsform auf.

Skusi
2014-05-05, 18:40:45
Wenn alle anderen Geisterfahrer sind, frag dich mal ob du richtig fährst ;)


Würde ich, wenn es so wäre.

RMA
2014-05-05, 19:13:14
Jeder 10.? Das zählt schon zur national befreiten Zone im Vergleich zu anderen Städten ;D

Das denke ich auch gerade. Und ich kenne Leipzig gut, da da meine Schwester studiert hat. Wenn man aus dem Rhein-Main-Gebiet kommt, kommt einen das wirklich wie eine No-Go-Area für Migranten vor – und die meckern? :|

sun-man
2014-05-05, 19:27:55
Fahr mal nach Usedom z.b.. Das ist gegen Frankfurt. Hamburg oder Kiel wirklich krass

schokofan
2014-05-05, 19:50:00
Das denke ich auch gerade. Und ich kenne Leipzig gut, da da meine Schwester studiert hat. Wenn man aus dem Rhein-Main-Gebiet kommt, kommt einen das wirklich wie eine No-Go-Area für Migranten vor – und die meckern? :|

He, meine hat da auch studiert. Das ist echt merkwürdig wie das da wahrgenommen wird, der Eindruck von Fidschis überschwemmt zu werden scheint ziemlich verbreitet zu sein, im Zweifel sind dann auch die Statistiken der Bevölkerungsstruktur gefälscht.

Karümel
2014-05-05, 20:11:34
Boko Haram zu entführten Schülerinnen
"Die Mädchen auf dem Markt verkaufen"

Drei Wochen nach der Entführung von mehr als 230 Schülerinnen in Nigeria hat sich die radikalislamische Sekte Boko Haram zu der Tat bekannt. "Ich habe eure Mädchen gekidnappt", erklärte der Anführer der Gruppe, Abubakar Shekau, in einem 57 Minuten langen Bekennervideo. "Ich werde sie auf dem Markt verkaufen, so Gott will."
:mad:

RMA
2014-05-05, 20:39:14
Fahr mal nach Usedom z.b.. Das ist gegen Frankfurt. Hamburg oder Kiel wirklich krass

Naja, das wird in entsprechenden Kreisen ja auch offiziell-leidlich als national befreite Zone „gerühmt“. Insofern kein Wunder. ;)

He, meine hat da auch studiert. Das ist echt merkwürdig wie das da wahrgenommen wird, der Eindruck von Fidschis überschwemmt zu werden scheint ziemlich verbreitet zu sein, im Zweifel sind dann auch die Statistiken der Bevölkerungsstruktur gefälscht.

Ich bin in den neuen Bundesländern schon ziemlich, sowohl in den Großstädten, als auch in der Provinz, rumgekommen, und fand es schon immer sehr auffällig, wie verschwindend gering der Ausländeranteil ist. Die einzige nennenswerte Schicht an Migranten scheinen die bereits in DDR-Zeiten gekommenen Asiaten (wohl v. a. Vietnamesen) zu sein, die offenbar völlig integriert sind. Gerade in Leipzig gibts ja (ähnlich wie in Berlin) dank denen eine ganz Reihe von richtig hochwertigen Restaurants, die weit über den üblichen Asia-Glutamat-Schuppen hinaus gehen.

Anbetrachts dessen, dass die Wende jetzt schon bald 25 Jahre zurückliegt, muss es diese No-Go-Areas und ihre mittelbare Durchsetzung aber wohl tatsächlich geben. Bis auf einen miesen Nazi-Schuppen in Leipzig habe ich das aber irgendwie nie wahrgenommen. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich vermeintlich „deutsch“ aussehe.

Surrogat
2014-05-06, 15:47:26
na da werden sich aber ein paar Leute mächtig freuen: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/gurlitt-kunstsammler-ist-tot-a-967882.html

War ja zu erwarten dass das passieren würde, so wie dem armen Mann die Hölle heiß gemacht wurde :mad:

Voodoo6000
2014-05-06, 16:05:14
Ich denke auch das er ohne den ganzen Stress noch am leben wäre :(

M4xw0lf
2014-05-06, 16:09:51
Der Mann war alt und nicht mehr bei bester Gesundheit. Und selbst wenn er kerngesund gewesen wäre, wäre es angesichts seines Alters von über 80 nicht überraschend gewesen wenn er eines Morgens nicht mehr aufwacht.

Plutos
2014-05-06, 16:11:18
Und so kommt der Staat auf diesem Weg doch noch an die Bilder... :uverschwoerung: :uponder:.

Knobina
2014-05-06, 16:26:26
Und so kommt der Staat auf diesem Weg doch noch an die Bilder... :uverschwoerung: :uponder:.
Aber nicht für lange. Immerhin haben schon einige einflussreiche jüdische "Erben" Besitzanspruch für die Kunstwerke angemeldet.;)

Sven77
2014-05-06, 16:37:11
So jung.. eine Schande

(del)
2014-05-06, 19:03:44
Man, hätte man diesen alten Herrn nicht einfach in Ruhe ableben lassen können, statt diesem introvertierten Menschen die Höchststrafe zu verpassen und ihn durch eine mediale Hetzkampagne durchzupressen? Er hatte Gemälde aus dem Nachlass seines Vaters, mit teilweise ungeklärter Herkunft, verwaltet und keine Kinder vergewaltigt.

Diese Nachricht macht mich todtraurig. Hier wurde einem Menschen ohne Grund eine würdevoller Abgang genommen, nachdem er sich 80 Jahre nichts hat zu Schulde kommen lassen. Und das kann man nie mehr gut machen. Frustrierend. :mad:

Der Sandmann
2014-05-06, 20:11:02
Hat der Herr Gurlitt eigentlich sonstige Erben? Oder ein schönes Testament das sich jetzt der bayrische Staat bzw. Bund alles einverleibt?

Schwarzmetaller
2014-05-06, 20:38:08
Süddeutsche Zeitung: (http://www.sueddeutsche.de/politik/testament-von-cornelius-gurlitt-sammlung-gurlitt-soll-ins-ausland-gehen-1.1953134)
Der am Dienstag verstorbene Kunsterbe Cornelius Gurlitt hat seine gesamte Bildersammlung offenbar einer Kunstinstitution im Ausland vermacht. Das geht nach Informationen der Süddeutschen Zeitung und des NDR aus einem Testament hervor, das der 81-Jährige vor wenigen Monaten in einem Krankenhaus gemacht haben soll. In dem Testament sei verfügt worden, dass die Sammlung zusammenbleiben müsse.

Karümel
2014-05-06, 20:59:52
Gibt das eine Kunstinstitution im Gaza-Streifen?:wink:

(del)
2014-05-06, 21:19:08
Süddeutsche Zeitung: (http://www.sueddeutsche.de/politik/testament-von-cornelius-gurlitt-sammlung-gurlitt-soll-ins-ausland-gehen-1.1953134)
Das ist eine großartige Nachricht und hoffentlich ein Schlag ins Gesicht all derer in der Bayerischen Landesregierung, die insgeheim gehofft haben, sich diesen sagenhaften Kulturschatz für eine eigene Sammlung zu sichern und die Profilneurose zu bestätigen.

Hoffentlich bleibt kein einziges Gemälde und keine einzige Zeichnung in diesem Land. Es soll alles raus. Auf dass sich die Verantwortlichen und die versammelte Kulturszene hierzulande schwarz ärgern. :P

Florida Man
2014-05-07, 12:48:15
welt.de schreibt, der erschossene "deutsche" Schüler Diren sei vermutlich beim "Garagen Hopping" erschossen werden. Dabei ginge es darum, Alkohol aus fremden Garagen zu "holen" (Sic).

Über so einen Euphemismus - holen für stehlen - kann ich nur den Kopf schütteln.

Philipus II
2014-05-07, 12:54:20
Tja, da ist Ladendiebstahl als Mutprobe wohl zu lasch...

Andi_669
2014-05-07, 13:04:11
also kann es doch durchaus sein das der da schon vorher mal drin war,
was ja der Grund war warum der Besitzer die Falle aufgebaut hat.

dumm das solche "Diebe" in den USA nicht mit Samthandschuhen angefaßt werden wie bei uns.

M4xw0lf
2014-05-07, 13:08:45
dumm das solche "Diebe" in den USA nicht mit Samthandschuhen angefaßt werden wie bei uns.

Achso, wenn er ne Flasche Bier klauen wollte, ist Erschießen natürlich gerechtfertigt! :freak:

Andi_669
2014-05-07, 13:18:13
Was er klauen wollte hat mit der Tatsache das er eingebrochen ist um zu Klauen nichts zu tun, Ja,

u. das in den USA einer erst mal blind in die dunkle Garage schißt, muß man dort auch als recht normal ansehen,
denn man weiß ja nie was der der da eingedrungen ist für Geschütze mit sich führt,

Lyka
2014-05-07, 13:24:17
Achso, wenn er ne Flasche Bier klauen wollte, ist Erschießen natürlich gerechtfertigt! :freak:

dann hätte er brüllen müssen: "hey, ich klau nur Bier, bitte nicht schießen" :freak:

M4xw0lf
2014-05-07, 13:49:12
u. das in den USA einer erst mal blind in die dunkle Garage schißt, muß man dort auch als recht normal ansehen,
denn man weiß ja nie was der der da eingedrungen ist für Geschütze mit sich führt,
Und das ist der Grund, warum jeder brave Bürger ein Sturmgewehr besitzen sollte! Oder zwei, und noch einen Panzer, denn der Einbrecher könnte ja auch ein Sturmgewehr haben... Murica. :umassa:

dutchislav
2014-05-07, 14:03:39
dann hätte er brüllen müssen: "hey, ich klau nur Bier, bitte nicht schießen" :freak:


ich glaub, da würden viele erst recht abdrücken ;D

Byteschlumpf
2014-05-07, 14:03:50
Panne wiederholt sich ewig
Polizei stürmt Wohnung 12 Mal, um Toten zu verhaften:
http://www.focus.de/panorama/welt/witwe-haengte-sterbeurkunde-an-die-tuer-polizei-stuermt-12-mal-wohnung-um-toten-zu-verhaften_id_3825506.html?fbc=FACEBOOK-Panorama&utm_campaign=FACEBOOK-Panorama&ts=201405071300

"Ihr verstorbener Mann sei 1996 verhaftet worden, weil er über Drehkreuze am U-Bahn-Eingang gesprungen war."

Ja so sinds halt, die NYPD-Cops. :facepalm:

Andi_669
2014-05-07, 14:04:58
für einen Verbrecher ist es nirgends ein Problem an eine Waffe welcher Art auch immer zu kommen. :wink:

ich möchte nicht wissen wieviele AK´s in Deutschland privater Hand sind, die Russen haben die zur Zeit der Wende verramscht. :freak:

Florida Man
2014-05-07, 14:06:52
Achso, wenn er ne Flasche Bier klauen wollte, ist Erschießen natürlich gerechtfertigt! :freak:
Aber natürlich ist es das. Sogar in Deutschland gibt es ein Notwehrgesetz und die straffreie "Überschreitung der Notwehr".

Der Typ ist ein krimineller Einbrecher und hier heulen alle dicke Tränen. Das ist lächerlich. Besonders lächerlich ist es, aus einem "stehlen" ein "holen" zu machen ...
Panne wiederholt sich ewig
Polizei stürmt Wohnung 12 Mal, um Toten zu verhaften:
http://www.focus.de/panorama/welt/witwe-haengte-sterbeurkunde-an-die-tuer-polizei-stuermt-12-mal-wohnung-um-toten-zu-verhaften_id_3825506.html?fbc=FACEBOOK-Panorama&utm_campaign=FACEBOOK-Panorama&ts=201405071300

"Ihr verstorbener Mann sei 1996 verhaftet worden, weil er über Drehkreuze am U-Bahn-Eingang gesprungen war."

Ja so sinds halt, die NYPD-Cops. :facepalm:
Unfassbar. Mich würde interessieren, ob es immer die gleichen Polizisten sind. Wohl hirnamputiert.

M4xw0lf
2014-05-07, 14:20:38
Aber natürlich ist es das. Sogar in Deutschland gibt es ein Notwehrgesetz und die straffreie "Überschreitung der Notwehr".
Der Typ ist ein krimineller Einbrecher und hier heulen alle dicke Tränen. Das ist lächerlich. Besonders lächerlich ist es, aus einem "stehlen" ein "holen" zu machen ...
Notwehr ist in Deutschland mit Sicherheit nicht, mal auf Verdacht in Richtung einer Stimme in deiner Garage zu schießen. :rolleyes:
Und krimineller Einbrecher? Klar ist es gesetzteswidrig, Alk aus Garagen zu klauen, aber deshalb den Tod eines 17-jährigen Jugendlichen zu rechtfertigen, ist mit "mittelalterlich" noch milde beschrieben.

Sven77
2014-05-07, 14:25:28
Ich sehe da immer noch kein Problem.. das man in Deutschland sich nicht gegen Verbrechen verteidigen darf finde ich da schon eher zum Kopfschütteln, hier wird wieder aus dem Täter das Opfer gemacht...

Florida Man
2014-05-07, 14:28:28
Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit einer Notwehrhandlung ist eine Notwehrlage in Form eines gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriffs. Als ein solcher Angriff gilt jede Bedrohung rechtlich geschützter Interessen (Rechtsgüter) durch menschliches Verhalten. Ein Angriff ist gegenwärtig, sobald diese Bedrohung unmittelbar bevorsteht, gerade stattfindet oder noch andauert. Der Notwehrübende hat zwar das relativ mildeste Mittel zu wählen, muss sich aber nicht auf Risiken bei der Verteidigung einlassen. Überschreitet der Verteidiger das Ausmaß der Notwehr über die gebotene Erforderlichkeit seiner Abwehrhandlung hinaus liegt ein intensiver Notwehrexzess vor. Der Verteidiger handelt in diesem Fall rechtswidrig, kann aber dennoch straflos bleiben, wenn er aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken (den sogenannten asthenischen Affekten) handelte.
Der Hausbesitzer hat in meinen Augen - sogar nach deutschen Maßstäben - völlig korrekt gehandelt und sollte für sein mutiges Handeln ausgezeichnet werden.

Die Nachrichten zu dem Fall sind wahrlich zum Kopfschütteln. Und wenn hier 1.500 Muslime in Hamburg für einen Kriminellen eine Beerdigung wie im Libanon "feiern" (http://www.ndr.de/regional/hamburg/trauerfeier337.html) - allauah akbar! -, dann wird mir ganz schwummerig.

M4xw0lf
2014-05-07, 14:32:37
:ulol:
Ich bin raus. Wie wärs mit einem Amerika-Urlaub in nächster Zeit? Schau dir doch ein paar Garagen aus der Nähe an. :)

Andi_669
2014-05-07, 14:35:57
Ich sehe da immer noch kein Problem.. das man in Deutschland sich nicht gegen Verbrechen verteidigen darf finde ich da schon eher zum Kopfschütteln, hier wird wieder aus dem Täter das Opfer gemacht...
Genau so sieht es aus, hier wird ja auch immer wegen mangelnder Zivilcourage geklagt,
ist dann ganz toll wenn man jemanden der auf am Boden liegenden tritt eine auf Maul gibt, dann bezeugten dann seine Kumpel das du den grundlos angriffen hast u. der blöde bist dann du.


Und krimineller Einbrecher? Klar ist es gesetzteswidrig, Alk aus Garagen zu klauen, aber deshalb den Tod eines 17-jährigen Jugendlichen zu rechtfertigen, ist mit "mittelalterlich" noch milde beschrieben.
natürlich da ist einer in deiner Garage den fragst du dann auch Hi Alter willst du nur ne Flasche Bier klauen oder die ganze Garage ausräumen, oder mich umbringen :mad:
oh man setzt mal die Rosarote Brille ab.

Florida Man
2014-05-07, 14:37:58
Worüber man auch den Kopf schütteln könnte:

Wie inzwischen in einigen US Medien zu lesen ist, wurden die ersten drei Schüsse in den Boden abgegeben. Das kann man durchaus als Warnschüsse ansehen. Weiterhin soll D. den Schützen mit der Taschenlampe ins Gesicht geleuchtet und einen Gegenstand auf ihn geworfen haben, woraufhin der vierte, tödliche Schuss fiel.
Mal Quellen suchen.
:ulol:
Ich bin raus. Wie wärs mit einem Amerika-Urlaub in nächster Zeit? Schau dir doch ein paar Garagen aus der Nähe an. :)
Das ist kein Problem. Einfach klingeln und freundlich fragen, ob man sich ein Bier aus der Garage holen darf. Interessant finde ich, wie sehr die Gutmenschen schon den linken Leitmedien folgen und jede Form von Selbstverteidigung als böses Verbrechen interpretieren.

MSABK
2014-05-07, 14:40:32
Bzgl dem toten aus den usa, die modernen weltoffenen immer anständig gewesenen 3dcenter user ganz bei der sache.:freak:

Rancor
2014-05-07, 14:40:59
Kein Wunder das unsere Welt so im Arsch, wenn die Leute glauben, das es gerechtfertigt sei jemanden abzuknallen, weil ich Ihn in meiner offenen Garage sehe und er mich mit der Taschenlampe anleuchtet :freak:

Cyphermaster
2014-05-07, 14:44:41
Der Hausbesitzer hat in meinen Augen - sogar nach deutschen Maßstäben - völlig korrekt gehandelt und sollte für sein mutiges Handeln ausgezeichnet werden.Dann hast du offenbar nicht verstanden, daß nach deutschen Maßstäben 1. sowohl das vorgegebene mildeste Mittel gegen seine Gefährdung (= den Arsch in Deckung lassen) nicht gewählt wurde, genauso wie das mildeste Mittel gegen die Eigentumsgefähdung (Informationssammlung, Übergabe der Sache an die Polizei) und 2. das bewaffnete Stürmen eines anderen Gebäudeteils wohl kaum unter einer "Affekthandlung" zu fassen ist. Nach deutschem Recht wäre der Kerl auf der Anklagebank gelandet.

Aber wenn man's schon für mutig hält, jemanden auf Verdacht (und das ist noch positiv für den Schützen interpretiert!) aus einem Hinterhalt niederzuschießen, wundert einen so eine Interpretation von "Affekt" auch nicht...

Andi_669
2014-05-07, 14:45:17
Kein Wunder das unsere Welt so im Arsch, wenn die Leute glauben das es gerechtfertigt ist jemanden abzuknallen, weil ich Ihn in meiner offenen Garage sehe und er mich mit der Taschenlampe anleuchtet :freak:
Es ist einfach die Unverhältnissmäßigkeit der Tat.
erzähle das mal einen in DE der einen Einbrecher nachts in seiner Wohnung überrascht hat.
danach fühlst du dich Jahre lang nicht mehr Sicher inklusive Schlafstörungen u. allen was dazu gehört.

du weist schon das in den USA viele Garagen eine direkte Tür in die Wohnung haben, das ist also durchaus zu vergleichen.


PS: die deutschen Maßstäbe dazu werden ja gerade verhandelt mal sehen was rauskommt,

Sven77
2014-05-07, 14:47:06
Dann hast du offenbar nicht verstanden, daß nach deutschen Maßstäben 1. sowohl das vorgegebene mildeste Mittel gegen seine Gefährdung (= den Arsch in Deckung lassen) nicht gewählt wurde, genauso wie das mildeste Mittel gegen die Eigentumsgefähdung (Informationssammlung, Übergabe der Sache an die Polizei) und 2. das bewaffnete Stürmen eines anderen Gebäudeteils wohl kaum unter einer "Affekthandlung" zu fassen ist. Nach deutschem Recht wäre der Kerl auf der Anklagebank gelandet.

und wäre mit grosser Wahrscheinlichkeit freigesprochen worden..

Florida Man
2014-05-07, 14:49:20
Zumal unterschalgen wird, dass in Deutschland das mildeste geeignete und verfügbare Mittel gewählt werden muss. Und das kann sehr wohl ein Gewehr sein, um den gegenwärtigen Angriff wirksam und sofort zu stoppen.

;)

Sven77
2014-05-07, 14:51:10
PS: die deutschen Maßstäbe dazu werden ja gerade verhandelt mal sehen was rauskommt,

Jup, und in diesem Fall war ja sogar die unmittelbare Gefahr vorbei, der Einbrecher wurde auf der Flucht erschossen.. imho trotzdem kein Totschlag.

Andi_669
2014-05-07, 15:00:06
ich finde es immer witzig wie Leute solche Sachen nüchtern analysieren, u. dann Sachen sagen, da hätte man das machen müssen, u. das war zu heftig usw.

wenn man nicht gerade die Ausbildung eines SWAT Beamten hat ist das eine Streßsituation pur u. man kann froh sein wenn m man sich nicht vollpissest (ich nehme mich da nicht aus)
in der Situation ist man so voll Adrenalin das man da wohl kaum noch klar denken kann,
u. auch wenn der da eine Falle gestellt hat das ändert an der Streßsituation nicht das geringste.

das ist kein Call of Duty wo es durch einen Mausklick ein neues Leben gibt, :redface:

Rancor
2014-05-07, 15:04:14
und wäre mit grosser Wahrscheinlichkeit freigesprochen worden..
Werden wie nicht rausfinden, aber mit großer Wahrscheinlichkeit wäre er verurteilt worden.

das ist kein Call of Duty wo es durch einen Mausklick ein neues Leben gibt, :redface:
Eben, und deshalb sollte man erst Fragen und dann schießen und nicht anders herum :)

Cyphermaster
2014-05-07, 15:06:12
du weist schon das in den USA viele Garagen eine direkte Tür in die Wohnung haben, das ist also durchaus zu vergleichen.Was soll daran vergleichbar sein? Entweder jemand ist VOR, oder jemand ist IN deinen Wohnräumen.
In deinem Vorgarten oder bei Mehrparteienhäusern im Treppenhaus befindet sich jemand genauso vor einer "direkten Tür in die Wohnung" (Terasse, Eingangstür), wie jemand in einer offen stehenden und frei zugänglichen Garage.

Florida Man
2014-05-07, 15:09:38
Werden wie nicht rausfinden, aber mit großer Wahrscheinlichkeit wäre er verurteilt worden.

Eben, und deshalb sollte man erst Fragen und dann schießen und nicht anders herum :)
Aha? Von hinten bei der Flucht ohne Ankündigung in den Rücken geschossen:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167898-1-10/todesschuss-war-notwehr-rentner-freigesprochen-sittensen

Sven77
2014-05-07, 15:14:52
Aha? Von hinten bei der Flucht ohne Ankündigung in den Rücken geschossen:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167898-1-10/todesschuss-war-notwehr-rentner-freigesprochen-sittensen

Er wurde doch angeklagt und der Fall wird momentan verhandelt
http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Rentner-erschiesst-jugendlichen-Einbrecher-von-hinten-id29605806.html

Rancor
2014-05-07, 15:21:03
Was soll daran vergleichbar sein? Entweder jemand ist VOR, oder jemand ist IN deinen Wohnräumen.
In deinem Vorgarten oder bei Mehrparteienhäusern im Treppenhaus befindet sich jemand genauso vor einer "direkten Tür in die Wohnung" (Terasse, Eingangstür), wie jemand in einer offen stehenden und frei zugänglichen Garage.
Erstens das und zweites kann es ja auch sein das derjenige jemand sucht oder Hilfe braucht und deswegen das Grundstück betritt.
Ich wäre in den USA wohl schon 50x erschossen worden, weil ich des öfteren mal durch den Garten des Nachbarn gehe um ihn zu besuchen und das auch mal im Winter, wenn es um 5 schon dunkel ist.
Aha? Von hinten bei der Flucht ohne Ankündigung in den Rücken geschossen:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167898-1-10/todesschuss-war-notwehr-rentner-freigesprochen-sittensen
Was willst du mir damit jetzt sagen? Der Fall wird doch neu verhandelt

Cyphermaster
2014-05-07, 15:21:14
und wäre mit grosser Wahrscheinlichkeit freigesprochen worden..Mit welcher Begründung?
Zumal unterschalgen wird, dass in Deutschland das mildeste geeignete und verfügbare Mittel gewählt werden muss. Und das kann sehr wohl ein Gewehr sein, um den gegenwärtigen Angriff wirksam und sofort zu stoppen.

;)Bei einem "extremen Mißverhältnis zwischen angegriffenem und verletzten Gut" - und da stehen in dem Fall ein paar Bier und ggf. der Inhalt einer Handtasche, also ein Bagatelldiebstahl, gegen ein Menschenleben - ist nach deutschem Recht trotzdem kein Notwehr-Tatbestand gegeben. Wenn ein Angriff auf die Bewohner unmittelbar bevorstehen hätte können (= Eindringen in die Wohnräume), wäre das anders gewesen, weil dann Menschenleben vs. Menschenleben gestanden hätte.

Lyka
2014-05-07, 15:26:33
springt ihr jetzt zwischen dem dt. Fall und dem Amerika-Fall hin und her?

Florida Man
2014-05-07, 15:27:38
Er wurde doch angeklagt und der Fall wird momentan verhandelt
http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Rentner-erschiesst-jugendlichen-Einbrecher-von-hinten-id29605806.html
Weil die Täterfamilie jahrelang das Haus des Opfers belagert und alle Hebel bewegt hat, die es so gibt, wurde ein Scheinprozess gestartet, der mit Sicherheit im Freispruch endet, aber hoffentlich die Täterfamilie verstummen lässt. Ja.

tam tam
2014-05-07, 16:20:24
Der Hausbesitzer hat in meinen Augen - sogar nach deutschen Maßstäben - völlig korrekt gehandelt und sollte für sein mutiges Handeln ausgezeichnet werden.


Hättest Du mal ein paar Seiten zurück geblättert, dann wäre Dir viell. aufgefallen, daß hier nicht mehr mit "Notwehr" argumentiert werden kann. Und Dein Verständnis für diesen Begriff unterliegt einem Denkfehler, denn da steht ganz konkret:

(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.


was feste Güter nicht mit einschließt, sondern hier einzig das Recht "körperlicher" Unversehrtheit gemeint ist. Hinzu kommt, daß in Dt. schon von vornherein der Gebrauch von Schusswaffen verboten ist. Wie Du also unschwer erkennen wirst, findet das dt. "Notwehr"-Gesetz unter gänzlich anderen Prämissen seine Anwendung.

Jetzt setze Dich bitte in diesem Kontext noch mit dem Begriff "Vorsatz" auseinander. Wenn Du es mit der selben Motivation zustande bringst, klappt es viell. auch mit dem Aha-Effekt.

#44
2014-05-07, 16:34:27
Ohne in der Diskussion Partei zu ergreifen:

für einen Verbrecher ist es nirgends ein Problem an eine Waffe welcher Art auch immer zu kommen. :wink:

ich möchte nicht wissen wieviele AK´s in Deutschland privater Hand sind, die Russen haben die zur Zeit der Wende verramscht. :freak:
Die wenigsten Leute sehen "Verbrecher" als Berufsbild das solches Werkzeug zwingend vorraussetzt. Würde ich mal vermuten. Gerade bei Diebstahl ist das in der Mehrzahl ein Gelgegenheitsverbrechen bzw. die typische Jugendsünde.

Ich sehe da immer noch kein Problem.. das man in Deutschland sich nicht gegen Verbrechen verteidigen darf finde ich da schon eher zum Kopfschütteln, hier wird wieder aus dem Täter das Opfer gemacht...
was feste Güter nicht mit einschließt, sondern hier einzig das Recht "körperlicher" Unversehrtheit gemeint ist.

Eine Notwehrhandlung, die diesen gesetzlichen Kriterien entspricht, ist ein gerechtfertigter Eingriff in die Rechtsgüter des Angreifers und damit kein strafbares Unrecht. Sämtliche Individualrechtsgüter (etwa die unter § 34 StGB aufgeführten Rechtsgüter Leben, Leib, Freiheit, Ehre, Eigentum) werden vom Notwehrparagraphen abgedeckt.

Quelle ist zwar die Wikipedia aber das ändert nichts am Wortlaut des §34 StGB. Vielleicht mögt ihr euren Standpunkt nochmal überdenken.

Ich sehe da immer noch kein Problem.. das man in Deutschland sich nicht gegen Verbrechen verteidigen darf finde ich da schon eher zum Kopfschütteln, hier wird wieder aus dem Täter das Opfer gemacht...Genau so sieht es aus, hier wird ja auch immer wegen mangelnder Zivilcourage geklagt,
ist dann ganz toll wenn man jemanden der auf am Boden liegenden tritt eine auf Maul gibt, dann bezeugten dann seine Kumpel das du den grundlos angriffen hast u. der blöde bist dann du.
Das kann dir auch in den USA passieren und hat überhaupt gar nichts damit zu tun, dass du dich oder andere nicht verteidigen dürftest...

Florida Man
2014-05-07, 17:16:41
Hättest Du mal ein paar Seiten zurück geblättert, dann wäre Dir viell. aufgefallen, daß hier nicht mehr mit "Notwehr" argumentiert werden kann. Und Dein Verständnis für diesen Begriff unterliegt einem Denkfehler, denn da steht ganz konkret:




was feste Güter nicht mit einschließt, sondern hier einzig das Recht "körperlicher" Unversehrtheit gemeint ist. Hinzu kommt, daß in Dt. schon von vornherein der Gebrauch von Schusswaffen verboten ist. Wie Du also unschwer erkennen wirst, findet das dt. "Notwehr"-Gesetz unter gänzlich anderen Prämissen seine Anwendung.

Jetzt setze Dich bitte in diesem Kontext noch mit dem Begriff "Vorsatz" auseinander. Wenn Du es mit der selben Motivation zustande bringst, klappt es viell. auch mit dem Aha-Effekt.Du irrst Dich. Vollständig.

tam tam
2014-05-07, 17:19:12
Quelle ist zwar die Wikipedia aber das ändert nichts am Wortlaut des §34 StGB. Vielleicht mögt ihr euren Standpunkt nochmal überdenken.


Unser "Notwehr"-Gesetz wird widersprüchlich und schwammig interpretiert(siehe auch Zitat unten) und ist sowieso uralt, was jedoch nichts daran ändert, daß es wohl trotzdem die letzten beiden Punkte mit einschließt(mein Denkfehler).

Hier würde ich trotzdem widersprechen, weil es für "Ehre" und "Eigentum" noch im Nachhinein genug Rechtsmittel gibt, die man beanspruchen kann, um Schaden abzuwenden bzw. dann auch Schadenersatz zu fordern. Deswegen kann "Notwehr" sich m.E. immer nur einzig auf die eigene "körperliche" Unversehrtheit beziehen(Leben, Leib, Freiheit), weil es ansonsten zu einem dauerhafter Zustand führt oder gar den Tod zur Folge hat.

Das heißt, dass der in Notwehr Handelnde keine Verhältnismäßigkeitsprüfung durchführen muss.[2] So muss beispielsweise niemand eine Körperverletzung hinnehmen, falls diese nur durch eine tödliche Abwehrhandlung zu verhindern ist. Eine Ausnahme hiervon gilt nur bei dem sogenannten krassen Missverhältnis. So darf beispielsweise ein Obstdiebstahl (jedenfalls durch deliktunfähige Kinder) nicht mit tödlichem Schusswaffengebrauch vereitelt werden. Bereits der Diebstahl mittelwertiger Gegenstände darf nach herrschender Meinung jedoch mit einer tödlichen Abwehrhandlung vereitelt werden, sollten mildere Mittel nicht zur Verfügung stehen.


Widersprüchlich deswegen, weil in Dt. der Schusswaffengebrauch verboten ist.

Du irrst Dich. Vollständig.


Begründung?

Florida Man
2014-05-07, 17:21:35
Begründung? Weil selbstverständlich auch Angriffe auf Ehre oder Eigentum durch das Notwehrrecht abgedeckt sind (das Gesetz ist da mehr als klar) und zweitens, weil in Deutschland "jedes geeignete Mittel" zur Verteidigung legitim ist, also auch Schusswaffen. Pfefferspray (darf man auch nur mitführen, um sich gegen Tiere zu wehren, im Fall von Notwehr oder Nothilfe jedoch ein zulässiges Verteidigungsmittel). Der Gebrauch von Schusswaffen ist nicht "verboten", sonst würden Polizisten oder Sicherheitsdienstmitarbeiter ja keine haben.

Im übrigen spielt es überhaupt keine Rolle, ob man eine z.B. Schusswaffe legal besitzt oder nicht. Im Notwehrfall kann man nur wegen illegalem Besitz belangt werden, was relativ mild bestraft wird.

Lyka
2014-05-07, 17:28:44
Angriff auf Ehre und ein Messer im Bauch... interessant...

tam tam
2014-05-07, 17:42:15
Begründung? Weil selbstverständlich auch Angriffe auf Ehre oder Eigentum durch das Notwehrrecht abgedeckt sind (das Gesetz ist da mehr als klar)


Nein, ist es eben nicht. Nur weil mich jemand beleidigt und ich mich dadurch in meiner Ehre verletzt fühle, kann ich nicht auf "Notwehr" plädieren, weil ich meinem Gegenüber die Birne einschlug. Und Eigentum/Besitz ist immer ersetzbar. Auch hier kann ich wohl kaum von "Notwehr" sprechen.

und zweitens, weil in Deutschland "jedes geeignete Mittel" zur Verteidigung legitim ist, also auch Schusswaffen

Der Gebrauch von Schusswaffen ist nicht "verboten", sonst würden Polizisten oder Sicherheitsdienstmitarbeiter ja keine haben.


Nein, das ist falsch. Schusswaffengebrauch in diesem Zusammenhang ist verboten. Selbst die Polizei unterliegt da ganz strengen Regelungen, bevor sie je nach Situation eine Schusswaffe einsetzen darf. Security dürfen ebenso keine Schusswaffen tragen und benutzen(Ausnahme Geldtransport). Im Falle von Gefahr/Einbruch müssen sie die örtliche Polizei rufen. Einzig mit ihrem provisorischen Knüppel(Taschenlampe) dürfen sie hantieren.

Was ist nun mit dem zutreffenden Fall des "Vorsatzes"? Ausgeblendet?

Sven77
2014-05-07, 17:48:52
Du kannst in Notwehr ein illegales MG42 benutzen, es bleibt Notwehr. Siehe aktuellet Fall in Sittensen

#44
2014-05-07, 17:55:58
Nein, ist es eben nicht. Nur weil mich jemand beleidigt und ich mich dadurch in meiner Ehre verletzt fühle, kann ich nicht auf "Notwehr" plädieren, weil ich meinem Gegenüber die Birne einschlug. Und Eigentum/Besitz ist immer ersetzbar. Auch hier kann ich wohl kaum von "Notwehr" sprechen.




Nein, das ist falsch. Schusswaffengebrauch in diesem Zusammenhang ist verboten.[...]

Das ist so nicht richtig. Die Sache ist nur: Das Mittel muss geeignet sein um den Angriff auf deine Rechte abzuwenden.

Jemandem wegen einem Schipfwort eine Reindreschen -> Nicht geeignet - Abwehr im Nachhinein gibt es halt nicht.
Jemandem während einer Schimpftriade eine Reindreschen -> Sehr wohl geeignet.

tam tam
2014-05-07, 17:56:51
Du kannst in Notwehr ein illegales MG42 benutzen, es bleibt Notwehr. Siehe aktuellet Fall in Sittensen


Das bestreite ich nicht, wenn es sich dabei auch wirklich um Notwehr handelt, weil es das eigene Leben gefährdet. In diesem Fall hat jedoch dieser Rentner in den Rücken eines "Flüchtenden" geschossen, weswegen er sich wohl kaum auf das "Notwehrrecht" berufen kann. Jedoch ist allgemein noch immer der Schusswaffengebrauch verboten und der Besitz unter sehr strengen Auflagen.

tam tam
2014-05-07, 18:03:36
Jemandem während einer Schimpftriade eine Reindreschen -> Sehr wohl geeignet.


Zeige mir bitte entsprechende Rechts-Urteile? Hier wirst Du wohl stattdessen mit einer Anzeige wg. Körperverletzung konfrontiert werden und kannst Dich dann maximal auf eine "Affekt"-Handlung berufen. Ansonsten könnte man beinah jede relevante Straftat in diesem Zusammenhang als Notwehr erachten, was jedoch absurd ist. Und nur weil Wiki es so auslegt, heißt es nicht, daß es auch so verstanden sein sollte. Denn dazu gibt es nirgends eine konkrete Rechtsprechung(ich suche noch immer), die genau die letzten beiden Punkte belegen.

schreiber
2014-05-07, 18:20:18
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Muenchner-geraet-wegen-einer-Ueberweisung-unter-Terrorverdacht-id29739396.html
Also immer schön brav Decknamen für eure Überweisungen zu Terrorzellen nutzen.

Simon Moon
2014-05-07, 19:11:51
Widersprüchlich deswegen, weil in Dt. der Schusswaffengebrauch verboten ist.


Ich bin zwar nur ein Laie, würde das aber aufgrund meiner Erfahrung mit dem Gesetzgeber nicht als Widerspruch sehen. Zudem gehe ich nun hier von der Annahme aus, dass das Rechtssystem in CH und Dt. generell soweit vergleichbar sind.

Wenn du in einer Notwehrsituation auf jemanden schiesst, werden dabei verschiedene Straftatbestände erfüllt. D.h. bspw. würde derjenige dann u.a. angezeigt, wegen unerlaubtem Mitführen einer Schusswaffe, sowie wegen Totschlag / fahrlässiger Tötung. Für ersteres würde er dann verurteilt, da das Mitführen der Waffe ja bereits vor der Notwehrsituation stattfand und unabhängig davon ist. Für die Tötung (durch die Schusswaffe) würde er jedoch (in einer Notwehrsituation) freigesprochen.

Nein, ist es eben nicht. Nur weil mich jemand beleidigt und ich mich dadurch in meiner Ehre verletzt fühle, kann ich nicht auf "Notwehr" plädieren, weil ich meinem Gegenüber die Birne einschlug. Und Eigentum/Besitz ist immer ersetzbar. Auch hier kann ich wohl kaum von "Notwehr" sprechen.

Naja, wenn du jemanden in den Kopf schiesst, weil er dir Arschloch sagt trifft das wohl eben auf die Unverhältnissmässigkeit zu. Wenn sich aber bspw. jemand vor dir aufgebahrt, dir immer und immer wieder Arschloch sagt - dann darfst du ihm wohl eine knallen, dass er Ruhe gibt. Klar, hier wird dann der Richter nachhaken - denn hierbei wird er herausfinden wollen, ob es wirklich Notwehr war, sprich du dich bedroht fühltest oder ob es einfach Zorn war, sprich der kleine Pisser ging dir auf die Eier. Die Notwehr-Konstellation ist aber relativ unwahrscheinlich, da man wohl kaum jemanden schlägt, von dem man sich effektiv bedroht fühlt -> daher wird es hier meist auch nicht so interpretiert.

Oder kurz, es ist wohl menschlich, bei einer ernsten Bedrohung die Notwehr rechtfertigt, sich solange zurück zu ziehen bis man mit dem Rücken an der Wand steht und dann erst zu Gewalt zu schreiten. Schreitet man vorher zu Gewalt, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass die Bedrohung nicht entsprechend war - aber es ist eben theoretisch nicht auszuschliessen.


Nein, das ist falsch. Schusswaffengebrauch in diesem Zusammenhang ist verboten. Selbst die Polizei unterliegt da ganz strengen Regelungen, bevor sie je nach Situation eine Schusswaffe einsetzen darf. Security dürfen ebenso keine Schusswaffen tragen und benutzen(Ausnahme Geldtransport). Im Falle von Gefahr/Einbruch müssen sie die örtliche Polizei rufen. Einzig mit ihrem provisorischen Knüppel(Taschenlampe) dürfen sie hantieren.

Security sind auch Privatwirtschaft und besitzen daher kein Gewaltmonopol. Im Gegenteil, da sie meist eine Kampfausbildung besitzen, müssen sie noch genauer auf ihre Handlung achten.

Bei der Polizei ist der Fall noch mals anders. Dabei haben die natürlich extra Regeln, gerade weil sie Schusswaffen tragen dürfen. Dürfen jedoch in einer Notwehrsituation diese auch benutzen - hierbei gelten dieselben Gesetze wie für normale Bürger.

#44
2014-05-07, 19:49:40
Zeige mir bitte entsprechende Rechts-Urteile?
Urteile gibt es zu Gerichtsverfahren. Die kommen zustande, wenn die StA ermittelt. Das tut sie nur dann, wenn zumindest der Anschein eines Rechtsbruchs besteht.
Wie soll unter diesen Vorraussetzungen bitte ein Urteil zustandekommen, das einen - ohne viel Fantasie ausgelegten - Gesetzestext bestätigt? Und seit wann brauchen wir sowas?

Von Urteilen die den Sachverhalt ganz klar verneinen lasse ich mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen :wink:

Das es fast immer schwierig wird, das so vor Gericht zu verteidigen ändert an der grundlegenden Rechtslage aber weiterhin nichts.

Kampf-Sushi
2014-05-07, 21:11:31
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Muenchner-geraet-wegen-einer-Ueberweisung-unter-Terrorverdacht-id29739396.html
Also immer schön brav Decknamen für eure Überweisungen zu Terrorzellen nutzen.
Ein Kumpel hat mir mal 1€ überwiesen mit den Betreff "Bezahlung für Geldwäsche" (wir hatten vorher etwas hin und her überwiesen)
Fand seine Bank auch ned so komisch :freak: Bei mir kams aber nie an.

sun-man
2014-05-07, 21:14:18
Als keine meine Frau noch ihr Konto hatte gab ich ihr mit zog fiesen Sachen Geld uberwiesen. Gab nie Probleme über Jahre

Tyrann
2014-05-07, 21:20:27
Als keine Frau noch ihr Konto hatte gab ich ihr mit zog fiesen Sachen Geld uberwiesen. Gab nie Probleme über Jahre
:confused:noch mal auf deutsch bitte

schreiber
2014-05-07, 21:23:05
Di Detsche Sprche hat dch so vil Redundaz, das mn es trtzdm vrsthn kan.

sun-man
2014-05-07, 21:25:15
Handy....meine Frau hatte noch 10 Jahre ein eigenes Konto. Da hab ich aus div. Gründen Geld überwiesen und als Grund die fiesesten Gründe angegeben. Gab nie ärger

Florida Man
2014-05-08, 08:36:00
Mann schiebt Heu mit Fuß in Presse - und wird zerhackt.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/unfaelle-mit-todesfolge/bauernsohn-von-heumaschine-zerschreddert-35850028.bild.html

Darwin-Award 2014 :usad:

Knobina
2014-05-08, 08:59:36
Mann schiebt Heu mit Fuß in Presse - und wird zerhackt.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/unfaelle-mit-todesfolge/bauernsohn-von-heumaschine-zerschreddert-35850028.bild.html

Darwin-Award 2014 :usad:

Da wird wieder jedes Vorurteil ggü. Bauern und der freiwilligen Feuerwehr bestätigt.:rolleyes:

Der arme Händler von der Maschine, hatte das Teil ja nur zum testen ausgeliehen. Jetzt wird er das teure Gerät nie los, weil ihn bestimmt alle potentiellen Käufer fragen werden, ob es die eine Dämonenmaschine sei, die den "armen Bub" zerhackt hat.:(

Florida Man
2014-05-08, 09:05:37
Und der Friedhofsgärtner, der jetzt ein riesiges Loch ausheben muss, damit der Heuballen beerdigt werden kann. Oder pulen die den da wieder raus?!

flagg@3D
2014-05-08, 09:17:11
Und der Friedhofsgärtner, der jetzt ein riesiges Loch ausheben muss, damit der Heuballen beerdigt werden kann. Oder pulen die den da wieder raus?!

Feuerbestattung.

tam tam
2014-05-08, 09:46:18
Urteile gibt es zu Gerichtsverfahren. Die kommen zustande, wenn die StA ermittelt. Das tut sie nur dann, wenn zumindest der Anschein eines Rechtsbruchs besteht.
Wie soll unter diesen Vorraussetzungen bitte ein Urteil zustandekommen, das einen - ohne viel Fantasie ausgelegten - Gesetzestext bestätigt? Und seit wann brauchen wir sowas?

Von Urteilen die den Sachverhalt ganz klar verneinen lasse ich mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen :wink:

Das es fast immer schwierig wird, das so vor Gericht zu verteidigen ändert an der grundlegenden Rechtslage aber weiterhin nichts.


Rechtsurteile sind Auslegungssache entsprechend der eigenen Interpretation und Verständnis(siehe BGH). Ich finde jedoch kein Urteil zu den letzten beiden genannten Punkten, nämlich "Eigentum" und "Ehre" im Zusammenspiel mit Notwehr. Ebenso existiert dazu auch keine entsprechende Rechts-Definition, die genau beide Punkte unmissverständlich mit einschließt. Und das leuchtet sogar ein. Denn wie schon gesagt ist Eigentum ersetzbar und einklagbar und der Punkt Ehre über den Straftatbestand "Beleidigung" abgedeckt. Und bei offensichtlicher Ehrverletzung, wie z.B. in der von Simon Moon beschriebenen Situation kann ich optional die Polizei rufen und Anzeige wg. "Beleidigung" und eventl. "Belästigung" erstatten. Da muß ich keines Falls handgreiflich werden, zumal da sogar die Gefahr besteht, meinen Gegner zu unterschätzen und mich dann plötzlich in einer Situation befinde, welche den Fall "Notwehr" für mein Opfer erfüllt, die obendrein ich herbeigeführt bzw. provoziert habe. Notwehr sollte also nur wirklich dann zur Anwendung kommen, wenn sich jemand mir gegenüber gewalttätig verhält, man mich verschleppen will, oder sogar mein Leben bedroht ist. Davon ab kann "Ehre" überhaupt kein reales Rechtsgut sein, weil es immer vom eigenem Ehrempfinden abhängt und somit viel zu viel Interpretationsspielraum zulässt.

Florida Man
2014-05-08, 10:21:28
Zum Glück ist es dem Gesetz egal, was Du "findest".

tam tam
2014-05-08, 10:24:08
Zum Glück ist es dem Gesetz egal, was Du "findest".


Befasse Du Dich ersteinmal mit dem Begriff "Vorsatz", bevor Du weiterhin so neunmalklug meine Beiträge kommentierst. ;)

Florida Man
2014-05-08, 10:41:06
Warum sollte ich? Schreibe ich etwa Unsinn wie:

"Notwehr sollte also nur wirklich dann zur Anwendung kommen, wenn sich jemand mir gegenüber gewalttätig verhält, man mich verschleppen will, oder sogar mein Leben bedroht ist. "

?

Du irrst Dich einfach, liegst falsch. Sieh es ein und sei dann doch einfach mal still.

tam tam
2014-05-08, 11:25:45
Du irrst Dich einfach, liegst falsch.


Ja, das schreibst Du schon die ganze Zeit, willst es aber nicht begründen. Solltest Du aber, wenn man sowas jemandem unterstellt. Und den Fall "Vorsatz" darfst Du schon in Deiner Denke berücksichtigen, weil der nämlich in Fall des dt. Austauschschülers greift.

Sieh es ein und sei dann doch einfach mal still.


Sehr witzig Du Komiker. :freak:

Florida Man
2014-05-08, 11:41:09
tam tam, erst schwadronierst Du, dass Notwehr nur bei Angriffen auf die körperliche Unversehrtheit Verwendung finden kann, dann ist der Schusswaffengebrauch in Deutschland "verboten" und zuletzt meldest Du noch an, dass Deine eigene "Interpretation" von Notwehr allgemeingültig sein sollte.

Deine Denkfehler wurden von verschiedenen Usern mit Quellenangaben widerlegt. Von daher ist hier jetzt EOD.

M4xw0lf
2014-05-08, 13:38:51
http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-blogger-mit-10-jahren-haft-und-peitschenhieben-bestraft-a-968226.html

2011 erhob die Justiz Anklage. Weil Badawi islamische Autoritäten beleidigt haben soll und theologische Grundsatzfragen erörterte, wurde er beschuldigt, religiöse Werte angegriffen zu haben. Der Rechtsgelehrte Abd al-Rahman al-Barrak erließ im März 2012 ein Gutachten, in dem er Badawi zu einem Ungläubigen erklärte, "der angeklagt und verurteilt werden muss, wie er es verdient". Badawi habe Muslime, Christen, Juden und Atheisten als gleichwertig bezeichnet - das dürfe nicht ohne Konsequenzen bleiben, forderte Barrak.
Die schwere dieses Vergehens ist geradezu unfassbar!

Das Auspeitschen ist in Saudi-Arabien eine übliche Bestrafung. Die Schläge werden in der Regel in Etappen verteilt - zumeist auf den Rücken. Laut dem erstinstanzlichen Urteil sollte Badawi viermal 150 Peitschenhiebe erhalten - wie die Aufteilung der tausend Schläge aussieht, ist bislang nicht bekannt.

Vor jeder Bestrafung soll ein Arzt den Gesundheitszustand des Verurteilten prüfen. Der Auspeitscher klemmt sich einen Koran unter den Arm - dadurch soll sichergestellt werden, dass die Schläge nicht zu heftig ausfallen. Todesfälle beim Auspeitschen will Saudi-Arabien aus Angst vor negativer Presse nämlich vermeiden.
lol.

Matrix316
2014-05-08, 13:55:44
Das Berufungsgericht sah es in seinem Urteil am Donnerstag aber als erwiesen an, dass Badawi ein illegales Netzwerk unterhalten und liberales Gedankengut verbreitet habe.
Oh Mein Gott, er hat lieberales Gedankengut verbreitet! Chmeist den Purschen zu Poden! ;)

Die spinnen doch diese Islamistentypen. Kann man die nicht mal alle auspeitschen?

tam tam
2014-05-08, 14:27:37
tam tam, erst schwadronierst Du, dass Notwehr nur bei Angriffen auf die körperliche Unversehrtheit Verwendung finden kann, dann ist der Schusswaffengebrauch in Deutschland "verboten" und zuletzt meldest Du noch an, dass Deine eigene "Interpretation" von Notwehr allgemeingültig sein sollte.


1. haben die anderen argumentativ und sachlich versucht mir da zu widersprechen und nicht Du! Und 2. beziehen sich deren Argumente auf die Aussage und Interpretation von Wiki, weswegen ich dann um Rechtsurteile mit eindeutigen und unmißverständlichen Aussagen bat, auch weil ich selber dahingehend noch nicht fündig wurde. Was Du selber dazu schriebst, ist bisher unzureichend und wohl nicht gerade überzeugend:

Begründung? Weil selbstverständlich auch Angriffe auf Ehre oder Eigentum durch das Notwehrrecht abgedeckt sind (das Gesetz ist da mehr als klar) und zweitens, weil in Deutschland "jedes geeignete Mittel" zur Verteidigung legitim ist, also auch Schusswaffen.

Der Gebrauch von Schusswaffen ist nicht "verboten", sonst würden Polizisten oder Sicherheitsdienstmitarbeiter ja keine haben.


Ich habe nochmal die fragwürdigen Stellen dick gekennzeichnet.

Deine Denkfehler wurden von verschiedenen Usern mit Quellenangaben widerlegt. Von daher ist hier jetzt EOD.


Der eine Denkfehler beschränkt sich auf die letzten beiden Punkte, ist jedoch wie schon geschrieben nicht eindeutig belegt und geklärt. Und es ist mein Recht, da nachzuhaken, auch wenn es dabei etwas OT wird. Trotzdem berühren diese Zweifel nicht meine Kritik in Bezug zu Deinem Kommentar zum Fall des dt. Austauschschülers. Aber schon interessant, wie Du Dich so gekonnt bemühst, mir meine Fehler aufzuzeigen und dabei meiner eigentlichen Frage immer wieder ausweichst. Und falls es Dir noch nicht aufgefallen sein sollte, ist das hier noch immer ein Diskussionsforum, wo man auch solch kontroversen Debatten führen kann. Übrigens hat dieses Notwehrgesetz seinen Urspung aus dem Jahre 1805. Davor war das Auslegungssache. Das heißt, daß auch ein in Stein gemeißeltes Gesetz nicht von Dauer sein muß.

Wenn es Dir jedoch zu anstrengend und zeitlich zu anspruchsvoll ist, Dich auf diese Diskussion auch auf Dauer einzulassen, dann sage es doch. Kann ich ja auch bei derart schwierigen Themen nachvollziehen(wg. Paragraphen wälzen). Mir jedoch stattdessen unausgesprochen "Idiotie" zu unterstellen, ohne selber überhaupt ernsthaft an einen Konsens interessiert zu sein oder die eigene Behauptung mit Quellen und schlüssigen Argumenten zu belegen, ist dann doch schon etwas frech.

Watson007
2014-05-08, 14:35:39
edit: sorry ist hier ja schon verlinkt

Lyka
2014-05-08, 15:55:35
http://www.fr-online.de/aus-dem-gericht/urteil-des-bundesgerichtshofs-bombenbauer-vor-gericht-erfolgreich,1472814,27066338.html

zusammengefasst: selbstgebastelte Bombe fliegt in die Luft,Typ wird verurteilt wg. Attentatsvorbereitung, nun wird Urteil teilw. aufgehoben, weil Typ nur basteln und seinem Papa was beweisen wollte

Morale
2014-05-08, 16:36:01
http://www.sueddeutsche.de/geld/mietbetrug-phantom-als-mitbewohner-1.1953928

Ich frag mich wer darauf reinfällt, gut in dem Fall war es ja gut gemacht, aber 300 Euro für ein WG Zimmer am Karlsplatz? No way! 300 Kostet es ja nichtmal am Stadtrand. Innenstadt geht idR bei 400 los und Karlsplatz kannste knicken.
Aber auch so, die anderen Anzeigen sind idR schlecht gemacht, meist 60qm Bude in der Innenstadt mit Superbildern für 500 Euro warm.
Bitch plz, also da muss man schon der Übervollhonk sein um darauf reinzufallen.

Lyka
2014-05-08, 16:38:52
GoogleMaps aufrufen. Suchen, wo das liegt. Kein Fund? Keine Wohnung :)

die 670 "FB"-Freunde sind vermutlich alles Fake.

Knobina
2014-05-08, 16:47:13
http://www.sueddeutsche.de/geld/mietbetrug-phantom-als-mitbewohner-1.1953928

Ich frag mich wer darauf reinfällt, gut in dem Fall war es ja gut gemacht, aber 300 Euro für ein WG Zimmer am Karlsplatz? No way! 300 Kostet es ja nichtmal am Stadtrand. Innenstadt geht idR bei 400 los und Karlsplatz kannste knicken.
Aber auch so, die anderen Anzeigen sind idR schlecht gemacht, meist 60qm Bude in der Innenstadt mit Superbildern für 500 Euro warm.
Bitch plz, also da muss man schon der Übervollhonk sein um darauf reinzufallen.
Hahaha, so eine blöde Kuh. Typisch für die Facebook Generation.:rolleyes:

Morale
2014-05-08, 16:55:08
GoogleMaps aufrufen. Suchen, wo das liegt. Kein Fund? Keine Wohnung :)

die 670 "FB"-Freunde sind vermutlich alles Fake.
Problem ist google maps listet auch hausnummern auf, die es nicht gibt.

Wenn man eine existierende 1,3,5 hat dann gibt es für google auch 2,4,6 auch wenne s die evtl. nicht gibt.

Was man allerdings bei google gesehen hätte, dass es mitten eben in der Innenstadt ist, direkt Hauptstraße und drumherum eigendlich null Wohngebäude.

Lyka
2014-05-08, 17:02:42
ah, das ist natürlich bitter o.O

Simon Moon
2014-05-08, 19:03:49
Als keine Frau noch ihr Konto hatte gab ich ihr mit zog fiesen Sachen Geld uberwiesen. Gab nie Probleme über Jahre

WTF?!?!!!! Ich les jetzt heute schon zum dritten Mal das jemand "keine" statt "meine" schreibt. :freak:

sun-man
2014-05-08, 19:06:53
LOL ^10. Stimmt. Meine natürlich "meine" Frau :freak:

Mosher
2014-05-08, 19:12:24
Also egal wie gut das alles gemacht war: Ich zahle weder Kaution noch Miete, wenn ich die Bude vorher nicht gesehen habe. Das sollte unter allen Umständen selbstverständlich sein.

Naja, das Mädel wird hoffentlich daraus lernen. Es ist zumindest nachvollziehbar, dass man sich bei solcher Wohnungsknappheit an jeden Strohhalm klammert.

Simon Moon
2014-05-08, 20:11:02
http://www.sueddeutsche.de/geld/mietbetrug-phantom-als-mitbewohner-1.1953928

Ich frag mich wer darauf reinfällt, gut in dem Fall war es ja gut gemacht, aber 300 Euro für ein WG Zimmer am Karlsplatz? No way! 300 Kostet es ja nichtmal am Stadtrand. Innenstadt geht idR bei 400 los und Karlsplatz kannste knicken.
Aber auch so, die anderen Anzeigen sind idR schlecht gemacht, meist 60qm Bude in der Innenstadt mit Superbildern für 500 Euro warm.
Bitch plz, also da muss man schon der Übervollhonk sein um darauf reinzufallen.

Das ist ja genau das Konzept. Durch völlig übertrieben günstige Wohnungen stecken diese Banden ihre Zielgruppe schon ab. Die Gierigen und Naiven werden sich dadurch melden und die Chance auf Erfolg ist dadurch schon mal höher. Wären es normale Angebote, würden viel zu viele sinnlose Anfragen kommen, die dann eh gleich misstrauisch würden.

Lyka
2014-05-08, 20:50:00
http://www.n-tv.de/politik/Frauenministerium-versagt-im-eigenen-Haus-article12794211.html

hochpeinliche Vergabe von Posten!

cessy000
2014-05-09, 12:28:52
was bitte soll daran peinlich sein ?:confused:
da arbeiten eh schon mehr frauen als Männer...

heutzutage hast du es wegen der fucking quote als Frau doch leichter
einen höheren Posten zu bekommen als ein Mann...

Ich könnt dir hier Stories aus der Bank erzählen da schlackern dir die Ohren...
Dumme Hühner die dank Sugardaddy und Quote jetzt Karriere machen
:mad:

maximum
2014-05-09, 12:37:16
http://www.n-tv.de/politik/Frauenministerium-versagt-im-eigenen-Haus-article12794211.html

hochpeinliche Vergabe von Posten!


Damit wurde mehreren Klagen der Gleichstellungsbeauftragten stattgegeben.

Männer dürfen sich übrigens weder zum Gleichstellungsbeauftragen wählen lassen, noch überhaupt mitwählen. :rolleyes:

Radeonfreak
2014-05-09, 17:43:48
Fotografen spotten: Amazon lässt sich Aufnahmen vor weißem Hintergrund patentieren.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/amazon-fotografen-verspotten-das-neue-studio-patent-a-968464.html

Lyka
2014-05-09, 17:48:46
und irgendein patentamt wird auch mal "Foto im Tageslicht" für Apple oder Amazon etc. patentieren

maximum
2014-05-09, 17:50:39
Schüler entwickeln eigene Android-Spielekonsole aus Lego



http://www.golem.de/news/luga-schueler-entwickeln-eigene-android-spielekonsole-aus-lego-1405-106363.html


Ich fasse mal zusammen, was die 2 Genies gemacht haben:
Bei einem fertigen Android-TV-Stick das Gehäuse entfernt, bunte Lego-Steine drumherum, kostenlose Apps aus dem Playstore installiert, einen Schalter angelötet(!) und nun suchen sie "Programmierer" ;D

Und Golem gibt sowas auch noch eine Plattform... das wäre mir auch mit 12 oder 15 echt peinlich. Wie stolz sie in die Kamera grinsen. Nichtmal die Legosteine passen farblich zusammen ;D

Lyka
2014-05-09, 17:59:15
die Kommentare sind super :D

maximum
2014-05-09, 18:35:59
Aber die Frage in den Kommis ist natürlich berechtigt, was wurde eigentlich aus Maik Mixdorf? :uconf2:

Golem - IT News für Profis. :freak:

Lyka
2014-05-09, 18:46:31
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jugendgewalt-teenager-ueberfallen-14-jaehrige-in-wilhelmshaven-wegen-handy-a-968579.html

verstehe, keiner schreitet ein, aber dafür ist der Lynchmob wieder unterwegs.

maximum
2014-05-09, 18:52:25
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jugendgewalt-teenager-ueberfallen-14-jaehrige-in-wilhelmshaven-wegen-handy-a-968579.html

verstehe, keiner schreitet ein, aber dafür ist der Lynchmob wieder unterwegs.

Ich vermute mal die Umstehenden hatten zum Teil angst selbst zum Opfer zu werden, wenn sie die Seite wechseln. Aber ist natürlich asozial hoch 10.

Lyka
2014-05-09, 18:59:19
Ich habe davon gehört, je größer die Masse ist, in der man sich aufhält, desto schwerer ist es, hervorzutreten.

Lokadamus
2014-05-09, 19:05:15
Aber die Frage in den Kommis ist natürlich berechtigt, was wurde eigentlich aus Maik Mixdorf? :uconf2:

Golem - IT News für Profis. :freak:https://twitter.com/MaikMixdorf

Wie viel muss ich trinken, um auf seinen IQ zu kommen?
Bitte, sagt es mir! :usad:

schokofan
2014-05-09, 19:10:31
Zu dem Video aus Wilhelmshaven: Habs mir angeguckt, da steht nicht so die große Meute herum, den Leuten scheint das eher relativ gleichgültig zu sein. Wer weiß was die sonst so den ganzen Tag machen, die beiden die zutreten machen jetzt nicht den hellsten Eindruck. Sowas aber dann auch noch hochzuladen ist schon unglaublich dumm.

Lyka
2014-05-09, 19:14:27
eine weitere sache ist: indirekt wirst du als helfer bestraft... nehmen wir an, du nimmst das auf und rufst die polizei an, die Angreifer verschwinden. Du bleibst da, bis die Polizei da ist, du machst eine Zeugenaussage, Personen beschreibung etc. die Leute werden gegebenenfalls gefangen, dann darfst du vor Gericht erscheinen etc. Dann haben die Angreifer gegebenenfalls Freunde von Freunden, die dir nachts auflauern... hmm... da ist selbst Buffy einfacher.

dann erscheinen Zeugen, die nicht vor Ort waren und behaupten Gegenteiliges... gegebenenfalls musstest du auch einen der Angreifer zur Seite stoßen, dann gibts Notwehrexzess.

maximum
2014-05-09, 19:18:53
https://twitter.com/MaikMixdorf

Wie viel muss ich trinken, um auf seinen IQ zu kommen?
Bitte, sagt es mir! :usad:

Ka ob das sein echter Account ist. Google ruhig mal unios und lies dir die Geschichte mal durch. 😀

Florida Man
2014-05-09, 19:22:38
https://twitter.com/MaikMixdorf

Wie viel muss ich trinken, um auf seinen IQ zu kommen?
Bitte, sagt es mir! :usad:
Im ersten Schritt solltest Du Dir mit einer .38er in den Kopf schießen. Dann weiter durch Lobotomie runtertasten.

Mosher
2014-05-09, 19:26:32
"Entwickeln eine Spielekonsole", dass ich nicht lache.

Wenn ich die Platine meines Smartphones mit Klopapier umwickle und einen Schalter dranbastle, habe ich dann auch ein Smartphone entwickelt?

gnahr
2014-05-09, 20:00:15
jetzt zerreisst euch mal nicht das maul, dieser qualitätsstandard ist gang und usus bei kinderwettbewerben.
aber ihr wart ja auch alle die hellsten und habt bei jugend forscht die hosentaschenrakete mit einhändigem antrieb demonstriert...

tam tam
2014-05-09, 20:04:35
dieser qualitätsstandard ist gang und usus bei kinderwettbewerben.


Ich glaube darum geht es nicht. Sondern weil man das als eine Meldung auf einer IT-Seite als wert erachtete, was nach Meinungen vieler Kommentatoren jedoch unsinnig ist.

Lyka
2014-05-09, 20:04:53
es ist nicht die Leistung, sondern das verehrende Hochjubeln der grandiosen Leistung :umassa:

Simon Moon
2014-05-10, 08:48:46
gJWoL0KMzC4

:ulol:

Kladderadatsch
2014-05-10, 13:37:26
http://www.sueddeutsche.de/geld/eigenbedarf-contra-kuendigungsschutz-nach-jahren-aus-der-wohnung-geschmissen-1.1956702

SKANDAL! ein chefarzt (bonze!) darf so mir nichts, dir nichts seine eigene wohnung nutzen!?! SKANDAL!

"Mieterbund und andere Experten schlagen nun Alarm". ja aber so laut wie nur möglich bitte!

Lyka
2014-05-10, 13:44:46
keine Sorge, bald wird die Wohnung für 700 Euro an irgendeinen anderen Typen vermietet (y)

tam tam
2014-05-10, 13:57:58
keine Sorge, bald wird die Wohnung für 700 Euro an irgendeinen anderen Typen vermietet (y)


Ist durch § 573 - "Ordentliche Kündigung" des Vermieters ausgeschlossen. Der Vermieter muß dann sogar die Folgekosten einschl. höhere Miete, die dabei dem Mieter entstehen, ausgleichen, wenn er diesem keine alternative Wohnung anbietet, was am Ende sogar schön teuer werden kann.

greeny
2014-05-10, 15:04:52
Seniorin will ausparken - elf Autos beschädigt (http://www.stern.de/panorama/parkhaus-in-erfurt-seniorin-will-ausparken-elf-autos-beschaedigt-2109456.html)

CokeMan
2014-05-10, 21:29:18
Waffenhänder in den USA will Kindersichere Waffe verkaufen und bekommt Morddrohungen von der Waffenlobby. :rolleyes:
Lieber Waffen für alle zum rumballern :freak:

http://www.derwesten.de/panorama/us-waffenlobby-kaempft-gegen-verkauf-von-sicherer-smart-gun-id9320412.html
Video
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Smart-Guns-stossen-in-den-USA-auf-Widerstand-article12803746.html

Waffenhändler Andy Raymond bekam Todesdrohungen – weil er eine deutsche Spezialpistole verkaufen wollte.
Als erster Händler wollte er die Waffe mit einer Art „Kindersicherung“ ins Sortiment aufnehmen. Doch das war der Waffenlobby zu viel.

Lyka
2014-05-10, 21:45:49
"die Waffenlobby besteht halt nur aus Verbrechern"

Lokadamus
2014-05-10, 22:01:28
Waffenhänder in den USA will Kindersichere Waffe verkaufen und bekommt Morddrohungen von der Waffenlobby. :rolleyes:
Lieber Waffen für alle zum rumballern :freak:
http://www.derwesten.de/panorama/us-waffenlobby-kaempft-gegen-verkauf-von-sicherer-smart-gun-id9320412.htmlWeil es dabei um ein Gesetz geht.
Im Nachbarbundesstaat New Jersey gilt seit 2002 ein Gesetz, das in Kraft tritt, sobald eine „smart gun“ (intelligente Waffe) irgendwo in den USA in den Verkauf geht. Demnach sollen binnen drei Jahren sämtliche in New Jersey verkauften Schießprügel eine per Funk gesteuerte Sicherheitstechnik aufweisen...
Dadurch würde der Handel eingeschränkt werden und die meisten Leute wollen lieber eine Waffe haben, die einfach geht anstatt mitten in der Nacht noch einen Pin Code eingeben zu müssen und die Uhr zu finden, die dafür notwendig ist.

Sven77
2014-05-10, 22:02:42
Würde Waffen für den Selbstschutz unbrauchbar machen..

Knobina
2014-05-10, 22:41:46
Würde Waffen für den Selbstschutz unbrauchbar machen..
.22 LR als Selbstverteidigungswaffe.:ulol:

Das ist eine moderne Sportschützenpistole, die ausschließlich für den Schießstand konzipiert wurde und nicht als Nachtkästchen .45er gegen ungebetenen Besuch.

Da ist die Berichterstattung und die Mentalität der Amis schon wieder mehr als grenzwertig.

Sven77
2014-05-10, 22:42:32
Die Art der Waffe ist unerheblich, siehe Lokadamus' post

00-Schneider
2014-05-10, 22:46:23
Seniorin will ausparken - elf Autos beschädigt (http://www.stern.de/panorama/parkhaus-in-erfurt-seniorin-will-ausparken-elf-autos-beschaedigt-2109456.html)


Ich bin schon länger für Nachprüfungen(nur die Praktische) ab einem gewissen Alter. Ab 70 alle fünf Jahre, ab 80 alle zwei Jahre. Erster Versuch kostenfrei, bei Nichtbestehen Führerscheinentzug. Wo ist das Problem?

Knobina
2014-05-10, 22:54:16
Wo ist das Problem?
Rentner = CSU Wähler, die sollte man mit sowas nicht ärgern, deswegen.

2009 ist mal eine Oma mit ihrem Mercedes in den Kindergarten gerast, in dem meine Exfreundin gearbeitet hat. Folge: 11 schwer bis schwerstverletzte Kinder. Oma hatte Gas mit Bremse verwechselt und sich anschließend lautstark darüber aufgeregt, warum man sie wie eine "Verbrecherin" behandelt usw. Der Fall wurde schneller geschlossen als er aufgemacht wurde. :rolleyes:

Lokadamus
2014-05-10, 23:18:34
Das ist also Freiheit?
http://www.golem.de/news/andrej-soldatow-russland-ist-heute-fuehrend-in-der-internetzensur-1405-106359.html

Filp
2014-05-10, 23:58:55
Das ist also Freiheit?
http://www.golem.de/news/andrej-soldatow-russland-ist-heute-fuehrend-in-der-internetzensur-1405-106359.html
Westliche Propaganda, in russischen Quellen findet man das bestimmt nicht und nur denen kann man glauben ;)

Heeragon
2014-05-11, 08:22:59
.22 LR als Selbstverteidigungswaffe.:ulol:

Das ist eine moderne Sportschützenpistole, die ausschließlich für den Schießstand konzipiert wurde und nicht als Nachtkästchen .45er gegen ungebetenen Besuch.

Da ist die Berichterstattung und die Mentalität der Amis schon wieder mehr als grenzwertig.


Elektronik in Handfeuerwaffen ist so überflüssig wie nen 5tes Rad am Wagen.

Knobina
2014-05-11, 09:12:28
Das ist also Freiheit?
http://www.golem.de/news/andrej-soldatow-russland-ist-heute-fuehrend-in-der-internetzensur-1405-106359.html
Nach dem Verständnis unserer Regierung schon. In Deutschland wird das Internet schon länger (und vor allem schärfer) zensiert als in Russland.:smile:

Knobina
2014-05-11, 09:13:02
Elektronik in Handfeuerwaffen ist so überflüssig wie nen 5tes Rad am Wagen.
Kommt auf den Verwendungszweck an, wir wollen nicht allzu grob pauschalisieren.

RiD
2014-05-11, 12:26:58
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/veteranen-von-wehrmacht-und-ss-gruendeten-laut-bnd-geheime-armee-a-968727.html#js-article-comments-box-pager

ähöhh wtf did i just read? 1. Aprilcheck.. hmm nope.

Knobina
2014-05-11, 13:15:14
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/veteranen-von-wehrmacht-und-ss-gruendeten-laut-bnd-geheime-armee-a-968727.html#js-article-comments-box-pager

ähöhh wtf did i just read? 1. Aprilcheck.. hmm nope.
Darüber gab es einige ausgezeichnete ARTE Dokus. Noch krasser war für mich die Installierung des organisierten Islams in der BRD, durch deutsche Geheimdienste und 2.WK Veteranen, um den gottlosen Ivan mit islamischen Ideologien bekämpfen zu können.

Karümel
2014-05-11, 15:18:51
Bund soll offenbar alle Risiken übernehmen
Wollen Konzerne ihre AKW loswerden?

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/atomkraftwerke-stiftung100.html

Die drei großen Energiekonzerne E.On, RWE und EnBW wollen einem "Spiegel"-Bericht zufolge ihr gesamtes deutsches Atomgeschäft an den Bund übertragen. Demnach sollen alle Atomkraftwerke in eine öffentlich-rechtliche Stiftung übergehen. Diese Stiftung solle die Kraftwerke bis zum endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie im Jahr 2022 betreiben, berichtet das Magazin unter Berufung auf Konzern- und Regierungskreise. Zugleich solle sie für den Abriss der Atomkraftwerke und für die Lagerung der radioaktiven Abfälle verantwortlich sein.

Philipus II
2014-05-11, 15:29:28
Die Idee ist gut. Wir übernehmen die KErnkraftwerke gratis und verlängern nachher die Laufzeit wieder:biggrin:

Lyka
2014-05-11, 15:30:57
und der Staat sagt wieder "Oh Meister, gerne übernehmen wir euer wunderbar funktionierendes Zeug und kümmern uns die nächsten 20 Jahre darum, bevor wir es euch zurückvermieten für nen 10er im Monat"

Heeragon
2014-05-11, 15:54:08
Kommt auf den Verwendungszweck an, wir wollen nicht allzu grob pauschalisieren.

Mit der AK47 hat die moderne Handfeuerwaffe ihren Zenith bereits überschritten.Alle Verbesserungen die danach gemacht wurden betreffen nur Detailfragen.
Die AK47 ist weder unzerstörbar noch wird sie ihrem Ruf, das sie immer funktioniert wirklich gerecht aber das Ding schiesst auch noch, nachdem ein EMP nach einer A.Bombenexplosion sämtliche Elektronik einer "SmartGun" zerstört hat.

„Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“
Michail Kalaschnikow

Botcruscher
2014-05-11, 16:34:06
Das mit den AKW passt wunderbar. Wenn der Staat schon Bau und Betrieb hochgradig subventioniert muss ja für Rückbau und Endlagerung auch was da sein. Ich denke mal wir sind mit 80MRD alleine für den Rückbau dabei. Endlagerung dann je nach Qualität. Salz hat sich nach dem Leck in den Gasspeichern komplett erledigt. Bleibt der Ton in Schwaben. Ulm Richtung West Südwest. Das wird noch lustig.

Fragman
2014-05-11, 17:01:24
in 20 jahren sitzt merkel eh im rollstuhl, kann nicht mehr richtig reden und sich an irgendetwas erinnen sowieso nicht.

greeny
2014-05-11, 17:17:31
... und sich an irgendetwas erinnen sowieso nicht.
Das ist doch eh ne Art Berufskrankheit bei Politikern :-/ Irgendwann kriegen die sicher auch noch Geld dafür, weil es bei denen als Berufsunfähigkeits-Grund anerkannt wird... ^^

schreiber
2014-05-12, 16:35:58
http://www.tweaktown.com/news/37643/britain-s-drinking-water-has-been-contaminated-with-cocaine/index.html

Stax
2014-05-12, 16:55:58
Das mit den AKW passt wunderbar. Wenn der Staat schon Bau und Betrieb hochgradig subventioniert muss ja für Rückbau und Endlagerung auch was da sein. Ich denke mal wir sind mit 80MRD alleine für den Rückbau dabei. Endlagerung dann je nach Qualität. Salz hat sich nach dem Leck in den Gasspeichern komplett erledigt. Bleibt der Ton in Schwaben. Ulm Richtung West Südwest. Das wird noch lustig.

Am Ende des Tages ist es doch sowieso wurscht: Wenn die Konzerne es bezahlen müssen, zahlen wirs über den Strompreis. Wenn der Staat es bezahlen muss, zahlen wirs über die Steuern. Der Gewinn wird / ist bereits eh schon abgeschöpft und privatisiert.

Voodoo6000
2014-05-13, 09:55:49
hier noch ein paar neue Erkenntnisse zum getöteten Austauschschüler.

Wer ist der Mann, der den deutschen Austauschschüler Diren D. in seiner Garage erschoss? Inzwischen kommen immer mehr Details ans Licht. Nicht nur kiffte der Amerikaner offenbar gelegentlich, er hatte auch ein ganzes Waffenarsenal in seinem Haus.

Der Garagenbesitzer in Montana, der Ende April den Hamburger Austauschschüler Diren D. erschoss, hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein ganzes Arsenal von Waffen in seinem Haus gehabt. Die Polizei habe dort mehrere Gewehre, eine Pistole und eine weitere Schusswaffe gefunden, hieß es in der Zusammenfassung der Ermittler.

Aus den Unterlagen geht hervor, dass weder Diren D. noch der andere Austauschschüler, mit dem er unterwegs war, für einen früheren Einbruch bei dem Hausbesitzer verantwortlich waren. Zwei andere Teenager hätten zugegeben, dass sie die Wertsachen und ein Einmachglas voll Marihuana gestohlen hätten, erklärten die Ermittler.

Nach den Worten des Anwalts des Angeklagten soll Diren allerdings bereits an dem Abend, bevor er erschossen wurde, drei oder vier weitere, fremde Garagen betreten haben. Der Anwalt berief sich dabei auf Aussagen von Direns Begleiter, die dieser bei der Polizei gemacht habe. Bereits zuvor war spekuliert worden, ob der 17-Jährige bei einer sogenannten "Garage-Hopping-Tour" möglicherweise Alkohol gesucht und deshalb mitten in der Nacht die dunkle, offen stehende Garage betreten habe.

Fazit: Ein drogensüchtiger Waffennarr und ein Minderjähriger der schon mit 17 offensichtlich sturzbetrunken Garagen abklappert um Alkohol zu suche/stehlen.(Alkohol darf man erst mit 21 in den Staaten trinken, hätte er dies befolgt wäre er noch am Leben)

Das ganze ist mir doch alles etwas suspekt.

Andi_669
2014-05-13, 10:54:38
das Einmachglas voll Marihuana ist für den Schützen ein Problem, das Arsenal von Waffen nicht,

kein Wunder das der sauer war wenn ihm sein Dope geklaut wurde, u. das konnte er ja auch schlecht bei der Polizei angeben

ich dachte Diren ist Muslim, was hat der eigentlich nach Alk zu suchen, von der 21 Jahre Grenze in den USA mal abgesehen.

Crazy_Bon
2014-05-13, 11:34:43
Die Abgabe von Alkohol an unter 21jährigen ist zwar nicht erlaubt, aber gesellschaftlich toleriert. Daher lassen auch viele ihre Garagen offen damit die Jugendliche ans Bier kommen.

Birdman
2014-05-13, 12:47:29
Die Abgabe von Alkohol an unter 21jährigen ist zwar nicht erlaubt, aber gesellschaftlich toleriert. Daher lassen auch viele ihre Garagen offen damit die Jugendliche ans Bier kommen.
klar, einfach so.
Als würde der Mensch aus reiner Barmherzigkeit Zeugs (in dem Falle Alkohol) an wildfremde Leute verschenken.....
Vermutlich gibts es einen einzigen historisch belegten Fall wo eine Person aus diesen Beweggründen sein Haus offen gelassen hat und nun wird dies - weils grad so gut passt - als defakto Verhaltensstandard in den USA hingestellt.

:freak:

Fragman
2014-05-13, 12:54:50
Daher lassen auch viele ihre Garagen offen damit die Jugendliche ans Bier kommen.

loool, ich lieg grad unter dem tisch. ;D

Rubber Duck
2014-05-13, 18:24:57
Er will aussehen wie der "ideale Mann". Vorbild Ken: Flugbegleiter lässt sich 20 Mal operieren
(http://www.focus.de/panorama/welt/er-will-aussehen-wie-der-ideale-mann-vorbild-ken-flugbegleiter-laesst-sich-20-mal-operieren_id_3820807.html) :facepalm:

derpinguin
2014-05-13, 18:27:40
Armer Kerl. Ist halt psychisch krank.

Radeonfreak
2014-05-13, 18:33:20
Ich frag mich ernsthaft immer woher diese ganzen Idioten soviel Geld dafür haben.

Simon Moon
2014-05-13, 18:37:45
«Ich werde Ehefrau Nummer 3 nicht töten» (http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Ich-werde-Ehefrau-Nummer-3-nicht-toeten--22316570)
"Im Interview erklärte der 62-Jährige, dass er seine erste Frau, die auch seine Cousine war, aus Eifersucht getötet hatte.

Der Tod seiner zweiten Frau sei ein Unfall gewesen.Er habe sie aus Versehen umgebracht, als er mit der Axt ausholte. «Frauen verlassen mich, wenn ich ihnen erzähle, dass ich ihre Vorgängerinnen getötet habe "

Voodoo6000
2014-05-13, 18:58:30
Absage an USA: Russland beendet Betrieb der Internationalen Raumstation (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/iss-russland-will-2020-aus-dem-betrieb-aussteigen-a-969217.html) 2020 und nicht wie vorgeschlagen 4 Jahre später

weil ein paar Politikern der Schwanzvergleich wichtiger als die Vernunft ist... Das ist Schade für die Wissenschaft und um das ganze Geld was bis jetzt in die ISS floss. Etwas vergleichbares wie die ISS wird es dann wohl erst mal nicht geben. :(

Knobina
2014-05-13, 19:55:58
«Ich werde Ehefrau Nummer 3 nicht töten» (http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Ich-werde-Ehefrau-Nummer-3-nicht-toeten--22316570)
"Im Interview erklärte der 62-Jährige, dass er seine erste Frau, die auch seine Cousine war, aus Eifersucht getötet hatte.

Der Tod seiner zweiten Frau sei ein Unfall gewesen.Er habe sie aus Versehen umgebracht, als er mit der Axt ausholte. «Frauen verlassen mich, wenn ich ihnen erzähle, dass ich ihre Vorgängerinnen getötet habe "
:uexplode:

Andi_669
2014-05-13, 20:17:14
Absage an USA: Russland beendet Betrieb der Internationalen Raumstation (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/iss-russland-will-2020-aus-dem-betrieb-aussteigen-a-969217.html) 2020 und nicht wie vorgeschlagen 4 Jahre später

weil ein paar Politikern der Schwanzvergleich wichtiger als die Vernunft ist... Das ist Schade für die Wissenschaft und um das ganze Geld was bis jetzt in die ISS floss. Etwas vergleichbares wie die ISS wird es dann wohl erst mal nicht geben. :(
mit so was habe ich schon lange gerechnet, ;(

Simon Moon
2014-05-13, 20:36:07
Da liest man kurz wegen der Meldung über Raumstationen und worüber stolpere ich?

http://de.wikipedia.org/wiki/Skylab#Absturz
"Tatsächlich zerbrach die Station erst später als berechnet in mehrere Teile, so dass das Absturzgebiet weiter östlich als geplant lag. Betroffen war die Gegend südöstlich von Perth in West-Australien bei Balladonia, wo Trümmer in den dunklen Morgenstunden niedergingen, ohne jemanden zu verletzen. [...]Die Behörden der australischen Gemeinde Esperance Shire schickten der NASA einen Bußgeldbescheid über 400 Dollar, wegen unerlaubter Abfallentsorgung."

;D

evtl. ist ja meine Toleranzgrenze heute niedrig:
http://www.20min.ch/finance/news/story/Rohner-oder-Dougan---wen-wird-die-CS-opfern--15148944
"Laut «Schweiz am Sonntag» hat die CS deshalb bereits erste Vorkehrungen für eine kontrollierte Kommunikation der nächsten Schritte getroffen. In den kommenden Tagen soll eine wichtige Mitteilung folgen."

Achso, ich dachte, die wären bisher gänzlich unkoordiniert gewesen und jeder hätte geplaudert wie er lustig ist.

(del676)
2014-05-13, 21:31:04
Absage an USA: Russland beendet Betrieb der Internationalen Raumstation (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/iss-russland-will-2020-aus-dem-betrieb-aussteigen-a-969217.html) 2020 und nicht wie vorgeschlagen 4 Jahre später

weil ein paar Politikern der Schwanzvergleich wichtiger als die Vernunft ist... Das ist Schade für die Wissenschaft und um das ganze Geld was bis jetzt in die ISS floss. Etwas vergleichbares wie die ISS wird es dann wohl erst mal nicht geben. :(

Schade, dass sie die Supportfluege nicht sofort einstellen. :(

Voodoo6000
2014-05-13, 21:35:33
Schade, dass sie die Supportfluege nicht sofort einstellen. :(
Was hat Russland davon, richtig nichts. Die Amerikaner zahlen dafür gutes Geld und auch Russland hat schon einiges in die ISS gesteckt. Außerdem gibt es da feste Verträge, die Russland praktisch gar nicht brechen kann. Es sei dann die gesamte Station soll schon jetzt im Orbit verglühen.

2020 sind die Amerikaner, Europäer usw. ja auch nicht mehr auf ein Russisches Taxi angewiesen.

Sven77
2014-05-13, 21:37:16
Schade, dass sie die Supportfluege nicht sofort einstellen. :(

Wer die ISS außenpolitisch missbraucht hat einfach nur Scheiße im Kopf, und die die das toll finden genauso (darfst dich ruhig persönlich angesprochen fühlen). Nordkorea lässt grüßen.. Mongos

Simon Moon
2014-05-13, 22:17:10
Was hat Russland davon, richtig nichts. Die Amerikaner zahlen dafür gutes Geld und auch Russland hat schon einiges in die ISS gesteckt. Außerdem gibt es da feste Verträge, die Russland praktisch gar nicht brechen kann. Es sei dann die gesamte Station soll schon jetzt im Orbit verglühen.


Nicht die Russen haben mit dem Schwachsinn angefangen. Die Amerikaner haben einfach sämtliche Zusammenarbeit auf Eis gelegt und ihren Wissenschaftlern den Kontakt zu den russischen Kollegen untersagt. Einzig die ISS schien ihnen wichtig genug eine Ausnahme zu tätigen - kein Wunder verlieren da die Russen das Interesse gänzlich, zumal ja auch von ihnen noch am meisten Module fehlen. Aber bis 2020 ist es immer noch ein Stück und Worte sind nur Schall und Rauch. Wenn die politische Lage kehrt, kann es auch 2050 werden oder gleich sofort aufhören.

Fragman
2014-05-13, 22:25:47
Wer die ISS außenpolitisch missbraucht hat einfach nur Scheiße im Kopf...

vor allem wenn man bedenkt das das ein internationales projekt ist und nicht eins von russen und amis.

Sven77
2014-05-13, 23:04:43
Eben.. die sollen das schön sein lassen und die Station aus ihren Kindereien raushalten. Und falls es falsch verstanden wurde: Das gilt für alle Beteiligten. .

Philipus II
2014-05-13, 23:10:32
Auch die russischen Bereiche der ISS verlieren ohne den Rest massiv an Funktionalität. Die Zusammenarbeit bei der ISS einzustellen, scheint daher auf den ersten Blick wenig durchdacht.

PHuV
2014-05-13, 23:21:22
2020 sind die Amerikaner, Europäer usw. ja auch nicht mehr auf ein Russisches Taxi angewiesen.
Na ja, wenn das weiter so rumeiert, glaube ich nicht daran.

tam tam
2014-05-13, 23:39:24
Auch die russischen Bereiche der ISS verlieren ohne den Rest massiv an Funktionalität. Die Zusammenarbeit bei der ISS einzustellen, scheint daher auf den ersten Blick wenig durchdacht.


Kannst Du das auch nachvollziehbar begründen?

Philipus II
2014-05-14, 00:18:02
Meiner Erinnerung nach stellen die US-Solarmodule einen Großteil der elektrischen Energie bereit. Der russische Bereich verfügt über weit weniger Solarkapazität. Auch bei der Kommunikation hat man bisher problemlos zusammengearbeitet und zum Teil auch US-Technik genutzt. Mit dem Rest der Technik kenne ich mich zu wenig aus.

Die Idee, nichtmilitärische Raumfahrt nicht mehr gemeinsam zu betreiben, kostet schlussendlich alle an der der ISS beteiligten Nationen Geld oder führt zum Verlust an Möglichkeiten. Egal welchen Teil man anders weiternutzen kann - nicht ganz ohne Grund hat man die Dinger mal zusammengesteckt. Volle Funktionalität hat man nur gemeinsam.

tam tam
2014-05-14, 00:35:29
Die Idee, nichtmilitärische Raumfahrt nicht mehr gemeinsam zu betreiben, kostet schlussendlich alle an der der ISS beteiligten Nationen Geld oder führt zum Verlust an Möglichkeiten. Egal welchen Teil man anders weiternutzen kann - nicht ganz ohne Grund hat man die Dinger mal zusammengesteckt. Volle Funktionalität hat man nur gemeinsam.


Leuchtet natürlich ein. Nur was wären jetzt die Alternativen und welche Optionen haben die Amis, um ihre Teilbereiche abzukoppeln, um sich gegen diese Ankündung effektiv zu wehren? Denn der Vertrag gilt ja noch bis zum Jahre 2020. Ich nehme an, daß das auch genug Zeit ist, um dann andere Möglichkeiten wahrnehmen und weiter forschen zu können(siehe China)?

Paran
2014-05-14, 07:42:16
Wie kommt die Besatzung eigentlich runter wenn man die Sojus nicht freigibt? Im Notfall.

Knobina
2014-05-14, 07:46:39
Wie kommt die Besatzung eigentlich runter wenn man die Sojus nicht freigibt? Im Notfall.

Im Notfall wird sich die Besatzung wohl von Eigenurin und aufbereiteter Darmpastete ernähren müssen, bis sie irgendwann doch jemand holen kommt.

Voodoo6000
2014-05-14, 07:59:46
Wie kommt die Besatzung eigentlich runter wenn man die Sojus nicht freigibt? Im Notfall.
Ich behaupte mal das auch die Ammis eine Sojus im Notfall bedienen könnten. Die zwei Kapseln dafür befinden sich ja schon an der ISS und müssen nicht extra von der Erde gestartet werden. Das Scenario ist also vollkommen unrealistisch. Der Russe am Boden kann es gar nicht verhindern und der Russe im Weltall müsste schon mit zwei Kapseln fliehen und die ammis alleine zurücklassen. Die Astronauten der beiden Länder kommen aber super mit einander aus, daher werden die sicherlich nicht irgendwelche Leute da oben sterben lassen, selbst wenn es Russland befehlen würde.
Na ja, wenn das weiter so rumeiert, glaube ich nicht daran.
Es fehlt momentan einfach ein bisschen die Not und der Wille eine Alternative möglichst schnell fertigzustellen. Bis 2020 wird es aber garantiert eine geben, in der USA gibt es ja doch schon einige Projekte dafür. Als Beispiel nenne ich mal das privat entwickelte Dragon Raumschiffe von Spacx. Die unbemannte kapsel hat es schon zur ISS geschafft, da wird man eine bemannte sicherlich bis 2020 nachschieben können.:)
In July 2013, SpaceX stated that a pad abort test is planned to occur no sooner than December 2013.[75] During this test, the Dragon capsule will use its abort engines to launch away from a test stand at Launch Complex 40.[76][77] It will travel to an altitude of 5,000 feet (1,500 m), deploy its parachutes, splashdown into the ocean and be recovered.[76][77] An in-flight abort is planned for no sooner than April 2014, which would see Dragon using its launch abort engines to escape from a Falcon 9 that is already in flight.[76][78] This test would occur at the point of worst-case dynamic loads, which is also when Dragon has the smallest performance margin for separation from its launch vehicle.[78]


As part of an optional milestone of CCiCap, the first crewed Dragon flight would occur no sooner than mid-2015.[78] This orbital flight would see Dragon being launched into a 200-nautical-mile (370-km) orbit. The first crewed mission is planned to last at least three days and be performed with a crew of three non-NASA personnel.[78] As part of another optional milestone, the first crewed Dragon flight to the ISS is planned to be launched no sooner than December 2015; this mission will also carry a non-NASA crew
Bis 2020 hat man also dicke was:)

Mark3Dfx
2014-05-14, 08:33:02
Ich würde das nicht zu hoch hängen.
Bis 2020 ist noch lange hin und das jetzt sind Muskelspielchen im globalen Sandkasten.

Wenn die Zeit rankommt wird man sich auf eine verlängerte ISS Mission einigen.

looking glass
2014-05-14, 14:12:28
Nun ja, bei Fefe steht, das die Russen mal eben testweise 11 GPS Bodenstationen auf ihrem Gebiet abschalten, vielleicht für immer, weil die USA im Gegenzug sich weigern Bodenstationen des russischen GPS Äquivalent auf ihrem Territorium zuzulassen (scheint wohl ein bilaterales Abkommen zu sein).

http://blog.fefe.de/?ts=ad8cb096

Btw. nicht der erste Vorfall dieser Art, hab letztens doch gelesen, das die Amis den Russen den Spionageflugzeugüberflug verweigern, weil denen die Muffe geht bezüglich neuer Technik der Russen (wiederum bilaterales Abkommen bezüglich Überwachung des Atomwaffengedöns).

Philipus II
2014-05-14, 14:16:56
Open Skies ist ausgesetzt?

bleipumpe
2014-05-14, 14:43:41
Gefährliche Bö: Wind reißt Kinder in Hüpfburg meterhoch in die Luft (http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wind-reisst-kinder-in-huepfburg-15-meter-hoch-in-die-luft-a-969337.html)
Eine betroffene Mutter sagte, weder sie noch andere Eltern seien sich der Gefahr bewusst gewesen, die die Hüpfburg bei windigem Wetter darstelle.
Immer mehr Menschen muss man das Leben erklären. Eine Beobachtung, die ich leider täglich machen muss.