PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachrichten aus aller Welt zum Kopfschütteln (keine politischen Nachrichten!)


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 [84] 85 86 87 88

rokko
2019-11-26, 09:57:33
Die Gitterstäbe vor dem Fenster gingen auch schnell durch, das Fenster konnte schnell eingeschlagen werden, das Vitrinenglas, die Kamera, keine USV für das Sicherheitssystem, bei Alarm passiert was?, ...

Also wenn man sieht wie leicht die Scheiben der Vitrinen durchschlagen werden hätte die auch gleich Fensterglas einsetzen können.

Vermutlich war echtes schlaghemmendes Glas wohl zu teuer. Anders ist das nicht zu erklären. Da hat man am falschen Ende gespart. Und die Aufnahmen der Kameras sind noch schlechter als die von der Mondlandung.

Das "Sicherheitskonzept" war mal defintiv keines!

Unyu
2019-11-26, 09:57:45
Die Kamera ist das Eine. Aber zunächst Mal sollte doch Niemand soweit eindringen können. Wenn er es doch schafft eingesperrt sein.

cartman5214
2019-11-26, 10:55:34
Laut Aussagen der "Museumsführung" würde das die Stücke entwerten.
Der Wert entsteht durch die Kombination der Stücke und Art des Schliffs etc. pp.

Haben die Teile nach dem Vereinzeln der Brillianten noch den ursprünglichen Wert? Klares nein. Gibt es trotzdem noch kräftig Kohle für einen Haufen einzelne Diamanten? Denke mal ja...

Mister Mind
2019-11-26, 11:18:42
Und die top-sicherheitstechnik ohne ir-kameras und entsprechende Beleuchtung stammt wohl auch noch aus der DDR Zeit. Zum Glück war ein band eingelegt.

Der beste Diebstahlschutz war, dass die Exponate vernäht waren und somit verhindert wurde das noch mehr gestohlen wurde.

Surrogat
2019-11-26, 11:23:11
bei solchen "Hoch"-sicherheitsmaßnahmen möchte ich doch bitte dann mal sehen das jemand dafür gerade steht, das man das ausgenutzt und den Laden bestohlen hat

Geht nicht an das man so eine Pillepallesicherung für millionenteure Gegenstände installiert und sich dann wundert wenns einer beim vorbeigehen mitnimmt :rolleyes:

NeMeth
2019-11-26, 11:57:07
Naja, es wurden wohl schon mehrere Alarme ausgelöst und die Polizei war nach 5 min vor Ort. Also so ganz Pillepalle waren die Sicherheitsmaßnahmen wohl nicht.

Wie hier schon erwähnt hatten die Täter wohl Insider-Informationen.

24p
2019-11-26, 15:11:37
Ja, die Insiderinfo, dass das ganze mangelhaft gesichert war...
Sorry, aber die Order nicht einzugreifen, das "Sicherheitsglas", die Position und Qualität der Kameras - das sind Fragen, für die hoffentlich jemand geradestehen muss. Wobei mich im Falle einer Versicherung der Stücke wundert, ob der Versicherer da nicht interveniert hat.

Andi_669
2019-11-26, 15:21:14
Da gibt es wohl keine Versicherung

Fusion_Power
2019-11-26, 15:31:33
Vermutlich war echtes schlaghemmendes Glas wohl zu teuer. Anders ist das nicht zu erklären. Da hat man am falschen Ende gespart. Und die Aufnahmen der Kameras sind noch schlechter als die von der Mondlandung.

Es gibt mittlerweile tatsächlich "Transparentes Aluminium", das verursachte bei Tests nur Funken, wenn man mitm Hammer oder sonstwas drauf einschlägt. :D
Immerhin, laut neuesten Meldungen sind wohl nicht alle Stücke aus der Vitrine weg, denn die Teile waren zusätzlich fest genäht am Untergrund. Haben die Diebe wohl aus Zeitmangel nicht gelöst oder so.

maximAL
2019-11-26, 16:05:13
Sorry, aber die Order nicht einzugreifen...das sind Fragen, für die hoffentlich jemand geradestehen muss.
Meine Güte, das sind unbewaffnete Wachleute. Was um alles in der Welt erwartest du? Die sind nicht dafür da, sich mit professionellen Räubern anzulegen.

24p
2019-11-26, 16:09:09
Bitte meinen Beitrag korrekt zitieren und nicht so abzukürzen, dass er keinen Sinn mehr macht. Danke.

Lyka
2019-11-26, 16:11:08
Es gibt augenscheinlich zuviele Leute, die Sachen wie Fast&Furious, Oceans 11-13 und John Wick ernst nehmen ... unbewaffnete Wachleute gegen ggf bewaffnete und zu allem bereite Räuber ...

maximAL
2019-11-26, 16:14:43
Bitte meinen Beitrag korrekt zitieren und nicht so abzukürzen, dass er keinen Sinn mehr macht. Danke.
Ich habe die gerechtfertigten Fragen weggelassen. Oder habe ich das falsche verstanden - du hast kein Problem damit, dass der Wachdienst nicht eingegriffen hat?

NeMeth
2019-11-26, 16:40:59
Es gibt augenscheinlich zuviele Leute, die Sachen wie Fast&Furious, Oceans 11-13 und John Wick ernst nehmen ... unbewaffnete Wachleute gegen ggf bewaffnete und zu allem bereite Räuber ...
Ja, mir drängt sich auch der Eindruck auf, dass die meisten ihre Kenntnisse mit der Abwehr von Einbrechern auf Hollywoodfilme gründen.

Wobei mich im Falle einer Versicherung der Stücke wundert, ob der Versicherer da nicht interveniert hat.
Staatliche Museen versichern nicht, was wiederum heißt, den Schaden zahlt der Steuerzahler.
Aber die Policen für solche Versicherung wären wahrscheinlich eh nicht leistbar.

Karümel
2019-11-26, 16:50:13
Nach mehreren Lebensmittelskandalen wird der Ruf nach einer engmaschigeren Überwachung lauter. Doch laut Ministeriumsplänen könnten künftig viele Routinekontrollen wegfallen.

https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/lebensmittelueberwachung-103.html

Doch jetzt plant das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine neue Regelung, laut der die routinemäßigen Lebensmittelkontrollen der Bundesländer in Zukunft seltener durchgeführt werden müssen

RoNsOn Xs
2019-11-26, 17:35:33
Nach mehreren Lebensmittelskandalen wird der Ruf nach einer engmaschigeren Überwachung lauter. Doch laut Ministeriumsplänen könnten künftig viele Routinekontrollen wegfallen.

https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/lebensmittelueberwachung-103.html

Doch jetzt plant das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine neue Regelung, laut der die routinemäßigen Lebensmittelkontrollen der Bundesländer in Zukunft seltener durchgeführt werden müssen
Macht ja auch Sinn... weniger Kontrollen, weniger Skandale, weniger Aufregung ;D

Lyka
2019-11-26, 17:37:33
mehr sozialverträgliches Ableben von schwächeren Mitgliedern der Gesellschaft. Damit spart die Rentenkasse noch mehr Geld.

(ja, ist sarkastisch gemeint und ja, das ist ein Nebeneffekt)

rokko
2019-11-26, 17:41:31
Doch jetzt plant das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine neue Regelung, laut der die routinemäßigen Lebensmittelkontrollen der Bundesländer in Zukunft seltener durchgeführt werden müssen
Anstatt staatlicher Kontrolle die praktisch sowieso nur mit Voranmeldung und zufällig alle 20 Jahre stattfindet lieber zurück zur "knallharten" und "freiwilligen" "Selbstkontrolle". :wink:

Lyka
2019-11-26, 17:43:31
Auf jeden Fall. Du isst was. Du kippst um. Damit hast du die Kontrolle durchgeführt und festgestellt, dass die Nahrung ggf beeinträchtigt ist.

Monger
2019-11-29, 11:25:33
Die Muhtrix.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/russland-kuehen-mit-virtual-reality-brillen-sollen-mehr-milch-geben-a-1298382.html

Badesalz
2019-12-02, 18:26:37
"Zweitens"... :freak: :rolleyes:
https://blog.fefe.de/?ts=a31a1236

Andi_669
2019-12-02, 19:58:46
"Zweitens"... :freak: :rolleyes:
https://blog.fefe.de/?ts=a31a1236
das was Fefes da schreibt wurde vorhin in den Nachrichten ganz anders berichtet, der Attentäter sollte bei Veranstaltung über die Resozialisierung von Straftätern sprechen, deswegen was einer (beide) der getöteten auch einer der sich dafür eingesetzt hat, ist nur logisch das der Attentäter nicht der einzige Straftäter auf der Veranstaltung war, u. das waren eben auch keine Passanten sondern Leute von der Veranstaltung oder Mitarbeiter von dem Gebäude die den Attentäter dann auf die Straße getrieben haben, der Narwalzahn war Deko in dem Gebäude,

was allerdings zum Kopfschütteln ist das der Attentäter da anscheint problemlos ein wohl doch größeres Messer mitbringen konnte :frown:

deekey777
2019-12-02, 21:41:31
Wie so einer überhaupt ein deutscher Volkszugehöriger sein kann: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sicherheitssoftware-frueher-agitator-nun-einhorn-1.4705829

Badesalz
2019-12-03, 16:04:39
das was Fefes da schreibt wurde vorhin in den Nachrichten ganz anders berichtet, der Attentäter sollte bei Veranstaltung über die Resozialisierung von Straftätern sprechen, deswegen was einer (beide) der getöteten auch einer der sich dafür eingesetzt hat, ist nur logisch das der Attentäter nicht der einzige Straftäter auf der Veranstaltung war, u. das waren eben auch keine Passanten sondern Leute von der Veranstaltung oder Mitarbeiter von dem Gebäude die den Attentäter dann auf die Straße getrieben haben, der Narwalzahn war Deko in dem Gebäude,

was allerdings zum Kopfschütteln ist das der Attentäter da anscheint problemlos ein wohl doch größeres Messer mitbringen konnte :frown:Hatte der nicht sogar eine Atrappe einer Sprengladung um sich?

Ok falsch berichtet Fefe das eher nicht. Die Fakten stimmen soweit. Nur den Kontext zieht er sich manchmal leicht zurecht, damit der gewünschte Sarkasmuslevel erreicht wird ;)

Opprobrium
2019-12-04, 15:14:34
Was ist jetzt beunruhigender? Daß es dort scheinbar keine regelmäßigen Backups gibt, oder daß die Windows nutzen?

Berliner Polizei bekommt Windows 10 - nun sind Ermittlungsdaten "unwiederbringlich verloren" (https://www.stern.de/digital/computer/berliner-polizei--ermittlungsdaten-bei-update-auf-windows-10-geloescht-9025452.html)

Die Polizei selbst war nach Bekanntwerden der IT-Panne um Schadensbegrenzung bemüht. Gegenüber dem "Tagesspiegel" erklärte ein Polizeisprecher, die Umstellung des Betriebssystems sei sehr wohl langfristig geplant und intern bereits Ende Oktober kommuniziert wurden. Zudem sei jedem Mitarbeiter bekannt gewesen, dass Daten der lokalen Laufwerke gelöscht werden. Allerdings habe man versäumt, den konkreten Termin mitzuteilen.

Betroffen sind der Polizei zufolge 16 Rechner, die Schuld am Datenverlust sieht man eher bei den Beamten, die es trotz ausreichend Zeit versäumt hätten, ihre Daten zu sichern.

Rancor
2019-12-04, 16:16:30
Geil ist auch das Ermittlungsdaten lokal auf den jeweiligen Rechnern der Beamten gespeichert waren. Netzlaufwerke sind der Berliner IT der Polizei wohl unbekannt ;D
Und wenn man unbedingt lokal auf dem Rechner wichtige Daten speichert, dann muss man auch für ein vernünftiges Backup sorgen..

Was für Amateure....

sun-man
2019-12-04, 17:02:54
Amateure sind nur die die von fernab immer das Wissen haben was richtig ist.

Lyka
2019-12-04, 17:06:06
Nein. Amateure sind Personen, die für eine Arbeit nicht bezahlt werden. Die anderen sind professionell.

Leider hat das eine oft nichts mit dem anderen zu tun. Datenverlust ist eine vernünftige Angst und man sollte sie nicht ignorieren (oder hoffen, dass nie etwas verschwindet). Ich stell mir gerade vor, wenn meine Arbeitslinks und Unterlagen plötzlich verschwunden wären. Und dabei muss ich mich nicht um Verbrechensaufklärung kümmern.

sun-man
2019-12-04, 17:09:39
Naja, die teilweise veraltete Beamten IT macht es einem aber auch nicht leicht.
Wir fahren verschlüsselte SINA Workstations/Laptops und wurden auch auf Win10 upgedatet. Davor gabs auch nur 2 Mails "Legen Sie Ihre Daten dort und dort ab" und das wars.

Danach wurde der Container getauscht und alles war anders. Anfang des Jahres wurde in Damp2000/Helios ein Admin gesucht. Klang furchtbar spannend und interessant. Bis der Satz kam "Leiter des Team zur Win10 Migration Bundesweit". Dafür wars dann doch zu wenig Schmerzensgeld :D

DIABOLOS
2019-12-04, 17:35:02
Geil ist auch das Ermittlungsdaten lokal auf den jeweiligen Rechnern der Beamten gespeichert waren. Netzlaufwerke sind der Berliner IT der Polizei wohl unbekannt ;D
Und wenn man unbedingt lokal auf dem Rechner wichtige Daten speichert, dann muss man auch für ein vernünftiges Backup sorgen..

Was für Amateure....

Unbekannt ist es der Behörde nicht. Allerdings bringt das alles nichts, wenn die Kollegen es nicht nutzen, wie es vorgeschrieben ist ;)

Popeljoe
2019-12-04, 18:15:26
Naja, die teilweise veraltete Beamten IT macht es einem aber auch nicht leicht.
Wir fahren verschlüsselte SINA Workstations/Laptops und wurden auch auf Win10 upgedatet. Davor gabs auch nur 2 Mails "Legen Sie Ihre Daten dort und dort ab" und das wars.

Danach wurde der Container getauscht und alles war anders. Anfang des Jahres wurde in Damp2000/Helios ein Admin gesucht. Klang furchtbar spannend und interessant. Bis der Satz kam "Leiter des Team zur Win10 Migration Bundesweit". Dafür wars dann doch zu wenig Schmerzensgeld :D
;D Ja, manche Jobs fasst man nicht einmal mit der Kneiffzange an.

Aber wie bekommen die Kriminalisten es hin, dass Daten komplett verschwinden? Ein echter Fall für Sherlock Holmes! :D

Kundschafter
2019-12-05, 06:30:17
Och, ist hier bei mir nicht besser. Seit dem Austausch "alte PC" -> Windows 10 ohne regliche Rechte (d.h. ich kann einige Programme weder nutzen noch sonstwas) wird halt "Dienst nach Vorschrift" gemacht.
Ein altes Sprichwort sagt: geliefert wie bestellt. Naja, die knapp 2 Jahre halte ich tapfer durch und nach mir...die....ihr wisst schon:
https://i.postimg.cc/8zndw1J7/Egal-wo-Du-bist.jpg (https://postimages.org/)

Yggdrasill
2019-12-05, 14:21:40
Ich stelle ja seit geraumer Zeit selber einen Anstieg von Müll und Verwahrlosung fest aber SO vermüllt (https://www.tagesspiegel.de/berlin/verwahrloste-hauptstadt-so-praegen-muell-dreck-und-vandalismus-den-alltag-in-berlin/25259336.html) sieht meine Wohngegend und der Weg zur Arbeit zum Glück (noch) nicht aus.

Berlin und dessen Einwohner erinnern mich immer mehr an einen alkoholkranken Beamten der weiß das er schlecht gekündigt oder ersetzt werden kann und sich deswegen immer ungehemmter seinem Suff hingibt und dabei körperlich und psychisch verfällt während er lallend allen anderen erzählt was für ein toller Hecht er ist.

Lyka
2019-12-05, 14:24:40
Jupp, das ist Berlin - außer Charlottenburg. Hier wohn ich gerne. Aber schon in Moabit, nur 2 Stationen weiter ... äh ... naja ^^ sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa.

Benutzername
2019-12-05, 14:47:39
Ich stelle ja seit geraumer Zeit selber einen Anstieg von Müll und Verwahrlosung fest aber SO vermüllt (https://www.tagesspiegel.de/berlin/verwahrloste-hauptstadt-so-praegen-muell-dreck-und-vandalismus-den-alltag-in-berlin/25259336.html) sieht meine Wohngegend und der Weg zur Arbeit zum Glück (noch) nicht aus.

Berlin und dessen Einwohner erinnern mich immer mehr an einen alkoholkranken Beamten der weiß das er schlecht gekündigt oder ersetzt werden kann und sich deswegen immer ungehemmter seinem Suff hingibt und dabei körperlich und psychisch verfällt während er lallend allen anderen erzählt was für ein toller Hecht er ist.

Jetzt erst bemerkt? Lies mal was Besucher zu Kaisers Zeiten über Berlin geschrieben haben über diese verlotterte Drecksstadt. Die Bewohner haben alle tendenziell einen Größenwahn mit dem sie das alles für sich übertünchen. ja Berlin kann man mal besuchen. Dort wohnen, nein danke. Und Ich hatte mal eine Freundin in Berlin und habe da auch länger bei ihr gewohnt, wenn ich sie besucht habe. Und zwei Klassenkameraden wohnen dort. Besuche reichen mir.


Insgesamt gefallen mir nur der ÖPNV in Berlin (immernoch besser und benutzbarer als in vielen anderen Städten in denen schlicht gar nix fährt abends) und die BSR, die völlig unterbesetzt gegen den ganzen Müll ankämpft.


@Lyka, ja charlottenburg ist auch schon immer ein reiches Viertel gewesen. Freund von mir wohnt in Wilhelmsruh. Da ist es auch sauber. Das Proletariat wohnt woanders. Auch die Ostberliner Bezirke scheinen mir im Mittel sauberer und ordentlicher.

Döner-Ente
2019-12-05, 14:56:59
Jetzt erst bemerkt? Lies mal was Besucher zu Kaisers Zeiten über Berlin geschrieben haben über diese verlotterte Drecksstadt.


Mir haben bei meinem Erstkontakt zu dieser Welt schon die ersten 2 Kilometer ausm Bahnhof raus gereicht - so viele Obdachlose, die mitten auf dem Bürgersteig liegen und vor sich hin brabbelnde, zerlumpte Gestalten auf so kurzer Strecke ist schon eine Hausmarke.

DIABOLOS
2019-12-05, 18:57:55
Mir geht es da als Berliner eher in Frankfurt/Main so. Das fängt am Hauptbahnhof an und zieht sich bis auf den Zeil. Viele U-Bahn Stationen sind auch zum gruseln.
Das Schanzenviertel in Hamburg ist mir auch nicht ganz geheuer.
Und berufsbedingt hab ich viel in den Schlimmen Ecken zu tun :freak:

grizu
2019-12-05, 21:48:34
Wer zu schwach ist für Berlin bleibt besser in seinem versifften Kaff.

Lyka
2019-12-05, 22:00:58
Einfach ein paar Staffeln "Berlin Station" anschauen :D

In Berlin ist es theoretisch total egal, was man macht.

Yggdrasill
2019-12-06, 00:10:20
Wer zu schwach ist für Berlin bleibt besser in seinem versifften Kaff.
:ulol: Ich glaub da hat jemand den obigen Artikel nicht so ganz verstanden.

Edit:
Jetzt erst bemerkt? Lies mal was Besucher zu Kaisers Zeiten über Berlin geschrieben haben über diese verlotterte Drecksstadt. Die Bewohner haben alle tendenziell einen Größenwahn mit dem sie das alles für sich übertünchen.

Na ja, das Müllthema hat mich bisher weniger betroffen und ich vermeide es auch durch die verlotterten Stadtteile zu kommen. Der allgemeine Zustand ist aber in den letzten Jahren schlechter geworden. Die "Mentalität" der Bewohner ist mir hingegen schon sehr schnell negativ aufgefallen.

Radeonfreak
2019-12-06, 11:44:34
:facepalm:

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/108000-euro-kuenstler-verkauft-banane-zu-rekord-preis-66505504.bild.html

Worf
2019-12-06, 13:35:19
Um was geht es denn?
Die Seite kann ich nicht sehen wegen Adblocker, und den werde ich für die Bild nicht abschalten.

Kundschafter
2019-12-06, 13:42:56
Wenn du auf dem Link stehen bleibst und nicht anklickst...siehst du unten ganz klein geschrieben die Kopfzeile:
Künstler verkauft für 108000 Euro eine Ba...na...ne :D :D

Lyka
2019-12-06, 13:43:43
Speziell Kunstwerke sind genau das wert, was einzelne Leute dafür bereit sind, zu zahlen.

Worf
2019-12-06, 13:48:47
Also nicht wirklich interessant und bei der "Bild" ist doch jeder Artikel zum Kopfschütteln.

Fusion_Power
2019-12-06, 14:16:03
Wenn du auf dem Link stehen bleibst und nicht anklickst...siehst du unten ganz klein geschrieben die Kopfzeile:
Künstler verkauft für 108000 Euro eine Ba...na...ne :D :D
Hey, ich hab noch 5 frische Bananen hier, was genau muß ich machen um abzukassieren? Die Dinger blau anmalen oder so? :freak:

Screemer
2019-12-06, 14:20:43
Du bist aber kein namenhaften Künstler und niemand wird bereit sein dir das gleiche geld zu zahlen. Kunst ist halt immer das wert, was ein anderer dafür bereit ist zu bezahlen. Pollock hat auch "nur" Farbe auf riesige Leinwände gespritzt. Die Guggenheim fänds gut und bhäääm.

Lyka
2019-12-06, 14:25:20
Lies mal "Karte und Gebiet" von Houellebecq. Für mich das perfekte Beispiel für "das Leben eines extrem erfolgreichen Künstlers".

Zusätzlich:

Ich habe zwei frühere Bekannte (Kindheit/Teenager-Zeit), die haben Kunst studiert. Der eine hatte mehrere Beiträge bei RTL und ZDF über sein Leben mit Familie, von der anderen weiß ich gar nichts seit 2011, da wurde ihre Website das letzte Mal aktualisiert / Social Media aktualisiert.

Radeonfreak
2019-12-06, 16:25:37
Hey, ich hab noch 5 frische Bananen hier, was genau muß ich machen um abzukassieren? Die Dinger blau anmalen oder so? :freak:

Er hat eine banane mit einem Panzertape an die Wand geklebt und bekommt dafür 150000 €.

https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-kuenstler-behauptet-etwa-ein-jahr-an-diesem-werk-gearbeitet-zu-haben-201304795-66505530/3,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

das Kunstwerk.

Yggdrasill
2019-12-06, 16:40:54
Hab ich überlesen wie die Käufer die Banane abtransportiert haben? Da hängt ja immerhin noch eine Wand dran.
Das Thema Haltbarkeit ist bei Bananen ja auch etwas eingeschränkter, hat meiner Meinung nach aber wenigstens zwei Vorteile.
1. Der Künstler kann jederzeit eine Neuauflage seines Werkes verkaufen wenn er einen neuen Sportwagen braucht.
2. Die nachfolgenden Generationen müssen sich glücklicherweise nicht mit der Erhaltung von dieser Art sinnfreier moderner Kunst beschäftigen sondern können sich auf tatsächliche Kunstwerke konzentrieren.

Monger
2019-12-06, 16:41:28
Er hat eine banane mit einem Panzertape an die Wand geklebt und bekommt dafür 150000 €.

https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-kuenstler-behauptet-etwa-ein-jahr-an-diesem-werk-gearbeitet-zu-haben-201304795-66505530/3,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

das Kunstwerk.

Naja, warum gibt man für sowas so viel Geld aus? Bestimmt nicht wegen der Banane. Man bezahlt eben auch für die Geschichte und die damit einhergehende Aufmerksamkeit mit. Plötzlich rennen einem Reporter die Tür ein, die unbedingt noch ein Foto wollen bevor die Banane Matsch ist.
Ich musste lachen. Und das war ja auch die Absicht.

Joe
2019-12-06, 19:14:14
Er hat eine banane mit einem Panzertape an die Wand geklebt und bekommt dafür 150000 €.

https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-kuenstler-behauptet-etwa-ein-jahr-an-diesem-werk-gearbeitet-zu-haben-201304795-66505530/3,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

das Kunstwerk.

Das Problem ist doch nicht der Künstler sondern der Depp, der 150.000€ dafür Zahlt, oder?

Radeonfreak
2019-12-06, 19:46:27
Sicher. Es ist dennoch zum Kopfschütteln.

Rooter
2019-12-06, 20:30:22
Das Thema Haltbarkeit ist bei Bananen ja auch etwas eingeschränkterDas habe ich mich auch gefragt. Die wird doch binnen weniger Tage schwarz und Matsch. :confused:
Da haben wir es doch jetzt besser, wir haben ein gratis Foto dieses tollen Kunstwerks, das wird die Banane lange überdauern!

Das Problem ist doch nicht der Künstler sondern der Depp, der 150.000€ dafür Zahlt, oder?Naja, ich vermute der Betrag ist weniger als 1/1000 ihres (es waren ja zwei Käufer) Barvermögens, von daher wird es wieder relativ.

MfG
Rooter

Lyka
2019-12-06, 20:31:58
Es gibt Leute, die mögen eher darstellende Kunst, andere schätzen abstrakte Kunst. Vergängliche Kunst ist super.

Badesalz
2019-12-06, 22:36:18
Hatten wir nicht vor zig Jahren schonmal einen Messer im Stück Butter gehabt? solche Kunst ist doch nicht lächerlich. Derjenige, der dafür das Geld bezahlt ist lächerlich :up:


.org für 1Mrd. verkaufen. Kein Thema.
https://easydns.com/blog/2019/12/06/its-called-f-you-money-for-a-reason-why-isoc-sold-org-to-vcs/

Spasstiger
2019-12-06, 23:19:43
Vergängliche Kunst ist super.
Beim Überfliegen habe ich "Vegane Kunst" gelesen. ;D

Joe
2019-12-07, 00:20:04
Naja, ich vermute der Betrag ist weniger als 1/1000 ihres (es waren ja zwei Käufer) Barvermögens, von daher wird es wieder relativ.

Der Impact auf den Networth macht eine Summe, für Die ein normaler Mensch mehrere Jahre arbeiten muss nicht weniger falsch. Aber hey, wenn sich diese Kaste auf diese Art enteignen lässt, solls mir recht sein.

Rooter
2019-12-07, 00:23:19
Aber hey, wenn sich diese Kaste auf diese Art enteignen lässt, solls mir recht sein.Wat? :confused:
Die werden nicht davon arm, dass sie Kunst für absurde Beträge kaufen.

MfG
Rooter

Djudge
2019-12-08, 19:29:12
:facepalm:

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/108000-euro-kuenstler-verkauft-banane-zu-rekord-preis-66505504.bild.html

kleines Update (https://www.nzz.ch/feuilleton/art-basel-kuenstler-isst-120-000-dollar-teure-banane-ld.1527103)

Rooter
2019-12-08, 19:57:21
Naja, die musste ja eh mal weg. :D

MfG
Rooter

Kartenlehrling
2019-12-11, 14:54:12
In den vergangenen Wochen wurde bei einigen Wildschweinen in Polen die Schweinepest nachgewiesen.
Die Regierung des Landes will die Tiere nun verstärkt schießen lassen und dafür auch Armee und Polizei einsetzen.
Um die Afrikanische Schweinepest (ASP) einzudämmen, will Polen seiner Armee und Polizei erlauben, Wildschweine abzuschießen.
Eine entsprechende Gesetzesänderung werde er bald ins Parlament einbringen, sagte Landwirtschaftsminister Jan Krzysztof Ardanowski am Mittwoch dem Radiosender Jedynka.
Bislang gebe es für Armee und Polizei keine Vorgaben für den Abschuss von Wildschweinen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/afrikanische-schweinepest-polnische-armee-soll-wildschweine-abschiessen-duerfen-a-1300729.html


Das Problem hat ja nicht nur Polen, auch Deutschland.
Aber die Jäger können nicht mehr schießen, weil sie keine Nachsichtgeräte nutzen dürfen,
somit ist nur die kurze Zeit beim Sonnenaufgang und Untergang möglich.
Sie sollen den Jäger erlauben mit Nachtsichtgeräte zu schießen, dann wär das Problem in wenigen Wochen erledigt.

Der Einsatz von Militär und Polizei finde ich nicht förderlich.

24p
2019-12-11, 16:39:37
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/thomas-cook-bundesregierung-entschaedigung-101.html

Ohne Worte...

300-500 M€.

Lyka
2019-12-11, 16:55:57
ich sehe das als Peanuts an


im Vergleich zu später möglichen Firmen-Rettungsaktionen/Gläubiger-Erstattungen durch den Staat.

looking glass
2019-12-11, 17:08:47
Die "Peanuts" resultieren allerdings daraus das die Politikerkackbratzen eine EU Regelung (die besagt das Pauschalurlaube komplett gegen Ausfall versichert sein müssen) in D in der Umsetzung versaut haben (kennt man ja), nämlich dahingehend das sie eine nicht vorgesehene Deckelung auf 110 Millionen eingezogen haben.

Nun rate mal was passieren würde, wenn sie diese Erstattung nicht aus Staatssäckel bezahlen würden - freiwillig, die geschädigten würden vor Gericht ziehen und letztlich würden diese Versager eines vor den Latz bekommen, weil sie so ein beschissenes Gesetz gemacht haben. Endeffekt, der Staat müsste trotzdem die Entschädigung zahlen, aber gleichzeitig käme ja auch noch bei rum, das 1. unsere Politiker mal wieder Koffer schieben gespielt haben und zweitens, das diese Summe auf deren Unvermögen geht.

Wo sie momentan halt als "generous god" dastehen und sich für diese Tat feiern lassen

Blediator16
2019-12-11, 17:41:34
Wenigstens wird damit den betroffenen Bürger geholfen.

Kartenlehrling
2019-12-11, 17:50:02
Das schlimme ist ja, durch diese Deckelung profitieren nur Grosse Firmen die den Hals sowieso nicht voll bekommen.
Das ist das gleiche Problem wie mit den EZB Anteilscheinekauf, ein kleines Unternehmen ohne Börsengang kommt nicht in den Genuss,
aber solche Heuschrecken wie Vonovia bekommt noch zinsloses Geld (mit Rendite) :facepalm: von der EZB das sie alte Mieter aus Sozialwohnung rauswerfen können.

Das Schreit halt wieder nach Lobbyarbeit in den Regierungsstellen.

Mister Mind
2019-12-14, 14:51:27
Tausende "Penisfische" an Küste angespült

In Südkorea gelten Seewürmer wegen ihrer angeblich aphrodisierenden Wirkung als Delikatesse.
Aufgrund ihrer phallusähnlichen Form werden die Meeresbewohner auch als "Penisfische" bezeichnet.
In Kalifornien spült ein Zufall Tausende der bizarren Tiere an den Strand.

https://bilder3.n-tv.de/img/incoming/origs21457874/7052536270-w1280-h960/Unbenannt.jpg


https://www.n-tv.de/wissen/Tausende-Penisfische-an-Kueste-angespuelt-article21457872.html

Monger
2019-12-14, 17:19:43
Tausende "Penisfische" an Küste angespült

Danke für diesen ganz neuen, sehr kreativen Alptraum.

Disconnected
2019-12-15, 19:39:31
Bei "Penisfisch" muss ich zuerst immer an den guten alten Candiru denken.

Mister Mind
2019-12-17, 14:00:26
Car explodes when lit cigarette ignites air freshener

A car exploded in Halifax when the driver lit a cigarette after spraying the interior with air freshener.

https://ichef.bbci.co.uk/live-experience/cps/624/cpsprodpb/vivo/live/images/2019/12/16/91510989-2cac-4255-847d-496240193d5e.jpg

He used an aerosol air freshener but failed to open the windows before sparking up, according to West Yorkshire Police.

The blast was so strong it blew out the windscreen and windows and buckled the doors but the man escaped with only minor injuries.

The explosion, which happened on Fountain Street on Saturday, also caused damage to a nearby business premises.

Police said the incident "could've been worse" and warned people to follow safety advice.





https://www.bbc.com/news/live/uk-england-leeds-50780991?ns_mchannel=social&ns_source=twitter&ns_campaign=bbc_live&ns_linkname=5df7665bd1268b06690dbc6a%26Car%20explodes%20when%20lit%20cigarette%2 0ignites%20air%20freshener%262019-12-16T12%3A46%3A13%2B00%3A00&ns_fee=0&pinned_post_locator=urn:asset:5c3870ae-702f-4b38-8603-193397c12b53&pinned_post_asset_id=5df7665bd1268b06690dbc6a&pinned_post_type=share

Opprobrium
2019-12-17, 14:02:08
Hmm, Darwin Award Anwärter?

Döner-Ente
2019-12-17, 14:13:34
Hmm, Darwin Award Anwärter?


Vor allem ist doch die Reihenfolge falsch - erst raucht man, dann versprüht man hektisch Lufterfrischer und nicht umgekehrt :eek:.

deekey777
2019-12-17, 14:31:35
Vor allem ist doch die Reihenfolge falsch - erst raucht man, dann versprüht man hektisch Lufterfrischer und nicht umgekehrt :eek:.
Wieso das denn? Es ist auch sinnvoll vor dem Kacken den Lufterfrischer zu bemühen.

Döner-Ente
2019-12-17, 14:57:28
Wieso das denn? Es ist auch sinnvoll vor dem Kacken den Lufterfrischer zu bemühen.


Wenn du in dein Auto kacken willst, nur zu - ich nicht :wink:.

Korfox
2019-12-17, 15:52:15
ich nicht :wink:.
Wieso? Ist doch seins.

sun-man
2019-12-19, 06:52:39
Im Bürgeramt Fechenheim habe ein Virenscanner Alarm geschlagen, sagt Günter Murr vom Dezernat Bau und Immobilien, Reformprojekte, Bürgerservice und IT auf Nachfrage. „Vermutlich ist eine Spam-Mail mit Schadsoftware eingegangen“, sagt Murr. Aus „Sicherheitsgründen“ wurden alle Systeme heruntergefahren – „weil wir nicht wissen, ob sich was ausgebreitet hat“.

Na dann nehmen wir mal das Schnurtelefon oder schreiben ein Fax.

Joe
2019-12-19, 11:15:36
Na dann nehmen wir mal das Schnurtelefon oder schreiben ein Fax.

Ehrlich gesagt korrekte Handlungsweise als Amateur, was der Mann offensichtlich ist, nachdem er noch andere Aufgabengebiete hat.
Damit Quarantäne funktioniert muss schon einiges an Know How vorhanden sein.

derpinguin
2019-12-19, 11:35:25
Wieso? Ist doch seins.
Im Auto kacken bedingt entweder eine sehr unbequeme Haltung oder man stuhlt sich auf dem Stuhl selbst ein. Beides würde ich vermeiden wollen.

Korfox
2019-12-19, 13:04:26
Bei heutigen SUVs? Da kann man doch aufrecht stehend auf den Sitz koten.
Ok. Ich bin nicht sehr groß.

sun-man
2019-12-19, 15:38:44
Ehrlich gesagt korrekte Handlungsweise als Amateur, was der Mann offensichtlich ist, nachdem er noch andere Aufgabengebiete hat.
Damit Quarantäne funktioniert muss schon einiges an Know How vorhanden sein.
Wie beschissen muss Deine IT als Europastadt und Bankenzentrale sein das Du jegliche Linux, Unix und Windowssysteme abschalten musst? Dann hat es jemand serh zentral erwischt oder derjenige "IT Chef" hat nebenbei noch ne Pommesbude am laufen. Da wurde ja nicht nur ein Webserver runtergefahren.

Nach wie vor sind weder Ämter, Schulen, Bibliotheken noch andere Institutionen online erreichbar. Die Ämter blieben am Donnerstag (19.12.2019) geschlossen. Die Filialen der Stadtbücherei hatten zwar geöffnet, die Ausleihe funktionierte aber nicht.

Günter Murr, der Sprecher des IT-Dezernats der Stadt Frankfurt, geht von einer „offensichtlichen Schädigungsabsicht“ aus. Die Stadt habe einen Forensiker damit beauftragt, „die kriminellen Hintergründe zu untersuchen“.

Dem Sprecher zufolge hatten die Sicherheitssysteme am Mittwochmittag (18.12.2019) Alarm geschlagen, nachdem die infizierte E-Mail zugestellt worden war. „Wir müssen davon ausgehen, dass das nicht die einzige Mail war“, sagte Murr. Deshalb seien als „reine Vorsichtsmaßnahme“ alle Systeme heruntergefahren worden.

Das so eine Mail zugestellt wurde ist das eine, das sie geöffnet wurde das andere das man dann ALLES runterfährt und als Erklärung "Wenn man keine Ahnung hat ist der Mann gut" reicht?

Mein Kunde kämpft auch gerade gegen etwas von der Bima. Würde man das alles runterfahren wäre DHL down, es gäbe weder Auswertungen noch KFZ Steuern noch Zoll - heisst es kann auch niemand in den Urlaub, aus dem Urlaub oder Auslieferung von Zollwaren.

Worf
2019-12-19, 16:43:06
Es wird immer mehr:

- Frankfurt.de ist gar nicht mehr erreichbar.
- Uni-Gießen meldet "Universität Gießen aus Sicherheitsgründen offline"
- Bad Homburg: "Stadt fährt Systeme herunter" https://www.bad-homburg.de/rathaus/aktuelles/neues_aus_der_Stadt/schadsoftware.php

Sind noch mehr betroffen?

Edit: Ich habe mal ein neues Thema in 3Dcenter eröffnet: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=12171968#post12171968

sun-man
2019-12-19, 16:55:51
Inoffiziell? Bestimmt ;)
Emotet wütet ja nun gerade mal wieder. Mails davon kamen bei uns auch an, wurden aber fix abgedreht. Ist schon krass das man mangels Kentniss erstmal alles runterfährt, inl Webserver und so. Die sollten ja eigentlich gar nicht im Zugriff sein.

Also wir müssen für die Umgebung spezielle Container auf Sina-Laptops hochfahren. Da dort kein Mailserver hängt kann auch nichts ausgelesen werden usw..

Joe
2019-12-19, 17:17:27
Hatte das nicht ganz korrekt Verstanden.
Dachte es geht um irgend eine kleine Gemeinde.

In der Dimension wie Die aufgestellt sind, darf das natürlich nicht passieren.
Wobei es schon fast unmöglich ist einen richtig guten Angriff zu unterbinden.

Unter erwartetem Standard implementiert ist die ganze Sache dann aber trotzdem.
Wenn ich mir das bei uns im MWN vorstellen würde... :lol:

sun-man
2019-12-19, 18:30:04
Ach so, stimmt. Ich hab den Link vergessen. Sorry. :eek: :redface:

sun-man
2019-12-20, 09:10:24
Hihihi. Was muss das muss. Die jungen Leute können halt immer :D. ich brauch so langsam ne Voranmeldung dafür :D

Ein junges Paar hat die Nothaltebucht der Autobahn 13 in Brandenburg genutzt, um sich bei einer Rast auf der Rückbank ihres Wagens näher zu kommen. Autobahnpolizisten entdeckten die Beiden, als sie sich bei eingeschalteter Warnblinkanlage im Auto vergnügten. "Dem jungen Pärchen waren die Beamten in ihrer hektischen Betriebsamkeit samt nackter Tatsachen gar nicht aufgefallen", teilte die Brandenburger Polizei am Donnerstag mit. Mit "hochroten Köpfen" hätten sie den Beamten zugehört, als diese ihnen erklärten, wofür die Nothaltebucht eigentlich gedacht ist. Das Paar sei daraufhin auf den nächsten Rastplatz gefahren.

Matrix316
2019-12-20, 10:14:11
Kita wegen Wolf geschlossen: https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/angst-in-dithmarschen-1-kita-wegen-wolf-geschlossen-66818536.bild.html

Knallt die Dinger ab man. Die waren mal alle weg und lässt man diese Viecher wieder in die freie Wildbahn. Oder fangt die ein und sperrt sie in einen Zoo. Wo soll man die Grenzen ziehen?

sun-man
2019-12-20, 10:29:00
Einfach alles töten. Alphatier Mensch. Großartige Idee.

Döner-Ente
2019-12-20, 10:30:11
Kita wegen Wolf geschlossen: https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/angst-in-dithmarschen-1-kita-wegen-wolf-geschlossen-66818536.bild.html

Knallt die Dinger ab man. Die waren mal alle weg und lässt man diese Viecher wieder in die freie Wildbahn. Oder fangt die ein und sperrt sie in einen Zoo. Wo soll man die Grenzen ziehen?


Shitstorm der "Aber das ist doch Natur und die Menschen sollen sich nicht so anstellen"-Fraktion incoming in 3...2...1.

Konnte ja auch keiner ahnen, dass die unkontrollierte Wiederansiedlung eines ehemals fast ausgerottetem Raubtieres in einem mittlerweile dicht besiedelten Land zu Scheuverlust und unerfreulichen Begegnungen führen würde.

sun-man
2019-12-20, 10:45:05
Autos würde ich noch verbieten. Dadurch sterben mehr Menschen und Kinder als durch so nen ollen Wolf.

Kundschafter
2019-12-20, 10:59:32
Autos Menschen würde ich noch verbieten. Dadurch sterben mehr Menschen als durch so nen ollen Wolf.

Leicht angepasst. :D

Lyka
2019-12-20, 11:01:30
Kita wegen Wolf geschlossen: https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/angst-in-dithmarschen-1-kita-wegen-wolf-geschlossen-66818536.bild.html

Knallt die Dinger ab man. Die waren mal alle weg und lässt man diese Viecher wieder in die freie Wildbahn. Oder fangt die ein und sperrt sie in einen Zoo. Wo soll man die Grenzen ziehen?


Ja, is geil, wenn der Mensch komplette Tierarten (fast) ausrottet, nicht wahr? :smile: Da fühlt man sich so richtig "geilste Spezies ever".

Matrix316
2019-12-20, 11:08:07
Ja, is geil, wenn der Mensch komplette Tierarten (fast) ausrottet, nicht wahr? :smile: Da fühlt man sich so richtig "geilste Spezies ever".
Ja und Nein. In einer "zivilisierten" Gesellschaft ist kein Platz für Raubtiere in freier Natur. Oder willst du Nachrichten lesen wie Kind in Köln von Krokodil gefressen als es am Rhein gespielt hat? :freak:

Der Mensch geht vor.

Lyka
2019-12-20, 11:09:49
Wieviele Menschen wurden bereits von Wölfen gerissen? Oder könnte es totale Panikmache sein - um mehr Zeitungen zu verkaufen?

sun-man
2019-12-20, 11:12:22
Ja und Nein. In einer "zivilisierten" Gesellschaft ist kein Platz für Raubtiere in freier Natur. Oder willst du Nachrichten lesen wie Kind in Köln von Krokodil gefressen als es am Rhein gespielt hat? :freak:

Der Mensch geht vor.

Tja, so lange wir die Tiere woanders killen um keine Falten zu bekommen oder dort die Kinder arbeiten damit wir schön das Plastik weg werfen können....ist ja auch viel einfacher als zu lesen wie beschissen ein Wolf sein könnte.

Außerdem ist so ein Kind nicht teuer. 500€

https://www.focus.de/panorama/welt/mutter-des-ueberfahren-jungen-noch-immer-schockiert-lkw-ueberrollt-constantin-7-fahrer-zu-mutter-mach-mal-das-rad-weg-klappert-sonst_id_11477640.html

Distroia
2019-12-20, 11:28:18
Kita wegen Wolf geschlossen: https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/angst-in-dithmarschen-1-kita-wegen-wolf-geschlossen-66818536.bild.html


Knallt die Dinger ab man. Die waren mal alle weg und lässt man diese Viecher wieder in die freie Wildbahn. Oder fangt die ein und sperrt sie in einen Zoo. Wo soll man die Grenzen ziehen?

Bild lesen macht blöd, wie man an deinem Kommentar eindrucksvoll sehen kann.

Feuerpfote
2019-12-20, 11:51:20
Ach du scheiße, Grumpy Cat ist tot?

Matrix316
2019-12-20, 12:26:17
Wieviele Menschen wurden bereits von Wölfen gerissen? Oder könnte es totale Panikmache sein - um mehr Zeitungen zu verkaufen?
Soweit soll es ja auch garnicht kommen. Das ist die typische deutsche Mentalität: "Ist schon was passiert? Wenn nein, alles nur Panikmache." :rolleyes:

Sowas DARF nicht passieren.

Wir würden ja auch nicht Rudeln von wilden Hunden durch die Landschaft laufen lassen. Die wären schon längst eingefangen.

Opprobrium
2019-12-20, 13:01:20
Leicht angepasst. :D

Wussten doch schon die alten Römer: [...]der Mensch ist dem Menschen ein Wolf,[...] (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Homo_homini_lupus)

Döner-Ente
2019-12-20, 13:08:08
Wussten doch schon die alten Römer:


Apropos Römer - die spinnen bekanntlich und sind jetzt Briten: (https://www.welt.de/vermischtes/article204473026/Fall-Forstater-J-K-Rowling-als-transfeindlich-beschimpft.html) In England kann man seinen Job verlieren, wenn man feststellt, dass sich Männer nicht einfach in Frauen verwandeln können.
Die spinnen, die Briten....:O.

Opprobrium
2019-12-20, 13:12:31
Apropos Römer - die spinnen bekanntlich und sind jetzt Briten: (https://www.welt.de/vermischtes/article204473026/Fall-Forstater-J-K-Rowling-als-transfeindlich-beschimpft.html) In England kann man seinen Job verlieren, wenn man feststellt, dass sich Männer nicht einfach in Frauen verwandeln können.
Die spinnen, die Briten....:O.

Ja, manchmal denkt man man tut den Tieren mit solchen Metaphern unrecht :D

downforze
2019-12-20, 13:38:04
Ja und Nein. In einer "zivilisierten" Gesellschaft ist kein Platz für Raubtiere in freier Natur. Oder willst du Nachrichten lesen wie Kind in Köln von Krokodil gefressen als es am Rhein gespielt hat? :freak:

Der Mensch geht vor.
Wie bekommen das nur die Australier hin?
Deine Lösung ist einfach nur undurchdacht, schon allein weil man das ökologische Gleichgewicht vernichtet. Sieht man perfekt bei der Ausbreitung der Waschbären in Deutschland. Die hatten bis zum Wolf keine natürlichen Feinde mehr.

Screemer
2019-12-20, 14:05:03
du vergleichst jetzt ernsthaft das komplett zersiedelte australien mit deutschland? bin zwar nicht fürs wegballern zurückkehrender arten aber der vergleich hinkt irgendwie ;)

FatBot
2019-12-20, 14:09:34
Muss auch nicht Australien sein, Balkan, Schweden, such Dir etwas aus. Angesichts der Anzahl von Wolfsangriffen weltweit würde ich mir persönlich über andere Dinge sorgen machen. Die bereits in Deutschland verbreiteten Wildschweine, vielleicht dem einen oder anderen bekannt, sind auch nur mit Vorsicht und Respekt zu genießen, sofern es zur Begegnung kommt. Aber am besten auch die alle vorsorglich schon mal abballern, die Schweinepest liefert einen guten Vorwand.

Lyka
2019-12-20, 14:10:36
Nicht zu vergessen, "Problembären" ...

Opprobrium
2019-12-20, 14:18:04
Sieht man perfekt bei der Ausbreitung der Waschbären in Deutschland.

Waschbären gibt es hier überhaupt erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts, das sind Migranten aus Amerika...

Edit: Solange wir hierzulande keine Honigdachse haben sollten wir übrigens halbwegs sicher sein ;D

4r7wHMg5Yjg

Unicous
2019-12-20, 14:48:21
Kühe und Pferde sind für zahlreiche tote Menschen im Jahr "verantwortlich" und einige VerBILDete hier machen sich wegen einem Wolf in die Hose. Nicht zu vergessen wie viele Menschen Opfer von Hunden werden. Aber ja der böse schwarze Wolf ist der neue Problembär.

Fusion_Power
2019-12-20, 15:31:23
Autos würde ich noch verbieten. Dadurch sterben mehr Menschen und Kinder als durch so nen ollen Wolf.
Und Hunde und Bienen und alles was giftig ist, ALLES Abknallen!!! :freak:
Echt, warum kochen die Emotionen nur bei Wölfen so hoch? Die meißten menschen werden nie einem Wolf in freier Wildbahn begegnen. Der Wolf gehört ebenso zur Natur wie andere Wildtiere, keine Wölfe ist in Europa eigentlich der unnatürliche Zustand. Massentierhaltung hingegen gehört NICHT zur Natur.
Und das zum Schäfer auch Schäferhunde, bzw. Herdenschutzhunde gehören haben wir schon in der Grundschule gelernt. Zäune allein nützen natürlich nicht immer, Herden nachts unbewacht lassen würde ich sogar als grob fahrlässig einstufen. Was denken sich diese Schäfer dabei? :confused:


Der Mensch geht vor.
Naja, übertragen auf die derzeitig aufschäumende Wolfs-Problematikwürde das hier aber heißen, wenn ein Mensch nen anderen Menschen tötet, müßte man ALLE verdächtigen Menschen abknallen, einfach weil sie in der Nähe waren. ;)

Opprobrium
2019-12-20, 15:43:12
Naja, übertragen auf die derzeitig aufschäumende Wolfs-Problematikwürde das hier aber heißen, wenn ein Mensch nen anderen Menschen tötet, müßte man ALLE verdächtigen Menschen abknallen, einfach weil sie in der Nähe waren. ;)
"Gefährder" können ja bereits weg gesperrt werden. Fehlt halt noch, das man die wie die Wölfe im Zoo für Eintritt besichtigen kann...

nalye
2019-12-20, 15:43:54
Sind wir jetzt fertig?

Döner-Ente
2019-12-20, 15:51:49
Was dem Gamer von heute noch fehlte... (https://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Socken-fuer-Gamer-sorgen-fuer-Belustigung-1339842/)

https://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2019/12/Puma-Active-Gaming-Footwear-pcgh_b2article_artwork.jpg

Gaming-Socken von Puma... (https://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Socken-fuer-Gamer-sorgen-fuer-Belustigung-1339842/)

...mit "Fersenstabilität im Verteidigungsmodus" und besonderer Einlegesohle.
Fast hätte ich zugegriffen, da fiel mir auf, dass die obligatorische LED-Beleuchtung fehlte - da waren mir 95 € dann doch zu viel :eek:.

siegemaster
2019-12-20, 18:19:49
Was dem Gamer von heute noch fehlte... (https://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Socken-fuer-Gamer-sorgen-fuer-Belustigung-1339842/)

https://www.pcgameshardware.de/screenshots/original/2019/12/Puma-Active-Gaming-Footwear-pcgh_b2article_artwork.jpg

Gaming-Socken von Puma... (https://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/Socken-fuer-Gamer-sorgen-fuer-Belustigung-1339842/)

...mit "Fersenstabilität im Verteidigungsmodus" und besonderer Einlegesohle.
Fast hätte ich zugegriffen, da fiel mir auf, dass die obligatorische LED-Beleuchtung fehlte - da waren mir 95 € dann doch zu viel :eek:.

Wollte grade ebenfalls zugreifen, leider nur bis gr. 39 erhältlich. Schade :(

Nostalgic
2019-12-22, 16:18:01
Finde den Artikel ganz interressant: https://www.tz.de/muenchen/stadt/ludwigsvorstadt-isarvorstadt-ort43328/muenchen-haus-tochter-uebertragung-erben-steuer-experte-realitaet-13359009.html

und der letzte Kommentar bring es auch gut auf den Punkt
Dieses Beispiel ist wie gemacht für die Iniative "Mietenstopp". Alle wollen billige Mieten, aber an Ende fällt das Haus an einen Immobilienhai, weil man eben mit billigen Mieten keine Steuern und Instandsetzungen finanzieren kann. So ist es auch mit dem Haus in der Fraunhoferstr. 13 (siehe vorangegangene Artikel in der TZ) gegangen und dort fliegen jetzt alle Mieter raus und der Investor aus Luxemburg macht Kasse. Viel Spass an die ganzen Linken Wähler in dieser Stadt.

Unicous
2019-12-22, 16:56:57
Was ein saudämliches Gelaber. Der Typ besitzt mindestens zwei Häuser und hat Angst, dass seine Kinder am Hungertuch nagen müssen, wenn er ihnen diese überlässt.:freak:

Immer schön die Narrative der Immobilien-Lobbyisten nachplappern. Denen ja leider nichts anderes übrig bleibt, als die Mieten immer weiter in die Höhe zu treiben um sich die Immobilienhaie vom Leib zu halten.:freak:

Der Kommentar bringt im Übrigen rein gar nichts auf den Punkt. Es gibt nämlich noch gar keinen Mietenstopp in Bayern und die Mieten sind dennoch extrem hoch. Das Problem besteht also längst. Was die Erbschaftssteuer mit dem Mietenstopp zu tun hat wüsste ich im Übrigen auch gerne. :uponder:

Vermieter verschleppen wichtige Instandsetzungen bzw. lassen sich das dann über Mieterhöhungen bezahlen und werden auch noch als Opfer dargestellt.
Eigentum verpflichtet, wie man so schön sagt, und der Immobiliensektor muss wirklich nicht darben. Ich lese nur, dass jemand Angst hat dass ihm die Pfründe wegschwimmen und seine Nachkommen einer "ehrlichen" Arbeit nachgehen müssen um zu "überleben".:wink:

Joe
2019-12-22, 17:03:55
Wollte grade ebenfalls zugreifen, leider nur bis gr. 39 erhältlich. Schade :(

Ich find das gar nicht schlecht als Hausschuh. Dieses Plüschzeug ist nix für mich und bei Birkenstock bekomm ich Brechreiz.
Zur Zeit trag ich meine Nike Trainingsschuhe drinnen. Die sind auch obenrum Gestrickt.

Fragman
2019-12-22, 17:11:58
Die Arme Kauffrau für Marketingkommunikation, jetzt muss der Vater das Haus verkaufen und ihr mehrere Millionen € vererben. :freak:
Der Artikel hat ja schon Postillion Niveau.

Joe
2019-12-22, 17:17:13
Ich überleg grad was das Äquivalent zu Gamer Schuhen bei anderen Dingen wäre :uponder:

Spezielles Armbad zum Radfahren?
Kletterhalskette?
Motocross Daumenring?
Kochunterhose?

24p
2019-12-22, 18:10:42
Netzfilter bei Hifikram zB. Man merkt, dass die Zinsen zu lange so niedrig sind. Man kann inzwischen jeden Mist premiumisieren.

Nostalgic
2019-12-22, 20:04:22
Was ein saudämliches Gelaber. Der Typ besitzt mindestens zwei Häuser und hat Angst, dass seine Kinder am Hungertuch nagen müssen, wenn er ihnen diese überlässt.:freak:

Immer schön die Narrative der Immobilien-Lobbyisten nachplappern. Denen ja leider nichts anderes übrig bleibt, als die Mieten immer weiter in die Höhe zu treiben um sich die Immobilienhaie vom Leib zu halten.:freak:

Der Kommentar bringt im Übrigen rein gar nichts auf den Punkt. Es gibt nämlich noch gar keinen Mietenstopp in Bayern und die Mieten sind dennoch extrem hoch. Das Problem besteht also längst. Was die Erbschaftssteuer mit dem Mietenstopp zu tun hat wüsste ich im Übrigen auch gerne. :uponder:

Vermieter verschleppen wichtige Instandsetzungen bzw. lassen sich das dann über Mieterhöhungen bezahlen und werden auch noch als Opfer dargestellt.
Eigentum verpflichtet, wie man so schön sagt, und der Immobiliensektor muss wirklich nicht darben. Ich lese nur, dass jemand Angst hat dass ihm die Pfründe wegschwimmen und seine Nachkommen einer "ehrlichen" Arbeit nachgehen müssen um zu "überleben".:wink:
Zufällig bin ich selbst Vermieter einer ETW in der bayrischen Hauptstadt.

15 Jahre hab ich die Bude abbezahlt und in der Zeit nicht einen Cent profitiert.

Natürlich nehme ich auch ortsübliche Miete, denn falls ich weniger nehme das veranschlagt mich das Finanzamt einfach mit der ortsüblichen und muss somit mehr abführen.
Wer günstigen Wohnraum schafft wird bestraft, das kanns ja nicht sein. Die fetten Gewinne der sieht jeder, bei den Kosten sagt man zynisch Pech gehabt.

Davon ist jeder Kleinvermieter betroffen, die meisten Privatvermieter investieren in Immobilien als Altervorsorge, wenns schiefläuft bekommt die teils sauerersparte Immobilie erst die Bank dann der Immobilenhai. Aber das ist wahrscheinlich Lobbygeschwafel ;)

Unicous
2019-12-22, 21:03:23
Ja, ist es. :smile:

Screemer
2019-12-22, 21:17:19
15 Jahre hab ich die Bude abbezahlt und in der Zeit nicht einen Cent profitiert.
das schaffen die wenigsten in der zeit. finanziert hast die im übrigen nicht nur du sondern auch deine mieter...

Nostalgic
2019-12-22, 22:05:51
das schaffen die wenigsten in der zeit. finanziert hast die im übrigen nicht nur du sondern auch deine mieter...
Bin ich das Sozialamt? Die Wohnung ist relativ klein hatte jahrelang Mieter mit Altvertrag und habe 2 1/2 Jahre gebraucht um einen verfickten Mietnomaden gerichtlich los zu werden, was das bedeutet sollte ich keinem erklären müssen. Dazu die üblichen Instandsetzungkosten.

Klar ist das unternehmerisches Risiko aber ich habe auch Menschen ein Heim geboten. Ich möchte mal sehen wie groß das Gejammer ist wenn der Wohnungsmarkt komplett von Konsortien übernommen wird. Viel Spass damit.

Wer glaubt jeder Vermieter sei ein kapitalistischer Ausbeuter glaubt auch das jeder Schauspieler den er im TV sieht Millionär ist.

Matrix316
2019-12-23, 11:36:19
Das kann wirklich nur in Deutschland sein:

https://www.bild.de/news/bild-kaempft/bild-kaempft-fuer-sie/weil-oeko-doof-aussieht-stadt-verbietet-unseren-solar-carport-66879088.bild.html

Obwohl die Konstruktion verfahrens- und genehmigungsfrei ist, ordnete die Baubehörde einen sofortigen Baustopp an: „Weil es sich nicht in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt“, heißt es.

Joe
2019-12-23, 11:51:54
Na dann nehmen wir mal das Schnurtelefon oder schreiben ein Fax.

Mal son Update was Intern abläuft:

Liebe Netzverantwortliche,
in den vergangenen Tagen haben sie sicherlich in den Medien mitbekommen, dass einige Unternehmen, Bundesbehörden, Stadtverwaltungen, Klinken aber auch Universitäten und
Forschungseinrichtungen ihren IT- aber auch Geschäftsbetrieb entweder ganz oder teilweise einstellen mussten. Grund dafür ist in vielen Fällen kein Hackerangriff, wie vielfach behauptet, sondern vermutlich ein Schadprogramm namens „Emotet“, welches als einfacher Dateianhang gefälschter, vermeintlich von Freunden oder Kollegen stammender E-Mails verteilt wird.

Emotet liest hierzu Kontaktbeziehungen und E-Mail-Inhalte aus den Postfächern erfolgreich infizierter Systeme aus. Aufgrund der korrekten Angabe von Name und Mailadressen von Absender und Empfänger, einem plausibel klingenden Betreff, einer korrekten Anrede, grammatikalisch korrektes Deutsch/Englisch, … wirken diese Nachrichten authentisch.
Ein anschließendes, unbedachtes Öffnen des Dateianhangs oder der Aufruf der in der E-Mail enthaltenen, per Link angegebenen Webseite reicht oftmals schon aus, um das System mit dem Schadprogramm zu infizieren und dort oder auch auf Netzwerkshares gespeicherte Daten zu verschlüsseln. Außerdem können durch Nachladen weiterer, beliebiger Schadsoftware aus dem Internet, z.B. eines Banking-Trojaners auch sensible Daten abfließen oder den Angreifern volle Kontrolle über das System geben.

Selbst installierte, aktuelle und aktivierte Anti-Viren-Programme bieten keinen 100%igen Schutz! Wir raten daher zu höchster Vorsicht im Umgang mit E-Mails, die einen Link oder einen Dateianhang enthalten:

1) Erwarten Sie tatsächlich einen Anhang oder Link von diesem Absender? Aktuell sind Weihnachtsgrüße beliebt und werden als Infektionsweg genutzt!
2) Rufen Sie im Zweifel beim Absender kurz an und fragen nach.
3) Ist eine möglicherweise vorhandene Signatur der E-Mail tatsächlich gültig?
4) Verzichten Sie auf das Bestätigen plötzlich erschienener Dialogboxen, z.B. das Aktivieren von Makros beim Öffnen des Dateianhangs
5) Führt der angegebene Link zu einem direkten Herunterladen einer Datei aus dem Internet seien Sie besonders skeptisch!

Viele Grüße

sun-man
2019-12-23, 13:01:47
Ich kenne ähnliche. Wir supporten einige Ämter/Bundesbehörden. Zum Glück bin ich aber Storagejogi und kein App/Dev/Netzwerker oder so. Emotet wütet ja gerade wieder arg.

Monger
2019-12-26, 15:27:23
https://www.spiegel.de/panorama/costa-del-sol-in-spanien-im-pool-ertrunken-pumpe-kaputt-a-1302799.html
Nachdem Freibad- und Poolunfälle doch immer wieder passieren mal ne verwegene Idee: wie wäre es mit nem gut erkennbaren Not-Aus Knopf? Also, das was ich selbst bei jeder industrietauglichen Rollladensteuerung finde? Nur damit mal die Pumpe nicht mehr zieht?

Döner-Ente
2019-12-29, 15:14:06
Während dessen in Rumänien... (https://www.spiegel.de/panorama/rumaenien-frau-brennt-auf-op-tisch-a-1303061.html)

...Frau brennt wie eine Fackel auf dem OP-Tisch: Nachdem die Patientin mit einem leicht entzündlichen Desinfektionsmittel eingerieben wurde, griff der Chirurg zum Elektro-Skalpell.

Mortalvision
2019-12-29, 15:50:31
Hajo, hat der Arzt halt keine Wunde, sondern die halbe Haut kauterisiert :freak: #erwolltedochnurgründlicherdesinifizieren

HOHO
2019-12-29, 16:48:08
Zufällig bin ich selbst Vermieter einer ETW in der bayrischen Hauptstadt.

15 Jahre hab ich die Bude abbezahlt und in der Zeit nicht einen Cent profitiert.

Natürlich nehme ich auch ortsübliche Miete, denn falls ich weniger nehme das veranschlagt mich das Finanzamt einfach mit der ortsüblichen und muss somit mehr abführen.
Wer günstigen Wohnraum schafft wird bestraft, das kanns ja nicht sein. Die fetten Gewinne der sieht jeder, bei den Kosten sagt man zynisch Pech gehabt.

Davon ist jeder Kleinvermieter betroffen, die meisten Privatvermieter investieren in Immobilien als Altervorsorge, wenns schiefläuft bekommt die teils sauerersparte Immobilie erst die Bank dann der Immobilenhai. Aber das ist wahrscheinlich Lobbygeschwafel ;)

Armes Tuff Tuff. In der Sowjetunion würdest du im Gulag darben bzw. gleich die Kugel bekommen. Also sei mal froh...

Nostalgic
2019-12-29, 20:35:32
Armes Tuff Tuff. In der Sowjetunion würdest du im Gulag darben bzw. gleich die Kugel bekommen. Also sei mal froh...
Ahh. Die Sowjetunion...das Arbeiter und Bauernparadies.
Bürgerrechte und Wohlbefinden der Bevölkerung waren selbstverständlich oberste Ziel der Parteiführung.

Da frage mich was mit Mietern passiert wäre, mal einfach nicht die Miete zahlen wollen :rolleyes:

HOHO
2019-12-30, 18:04:59
Ahh. Die Sowjetunion...das Arbeiter und Bauernparadies.
Bürgerrechte und Wohlbefinden der Bevölkerung waren selbstverständlich oberste Ziel der Parteiführung.

Da frage mich was mit Mietern passiert wäre, mal einfach nicht die Miete zahlen wollen :rolleyes:
Ja, aber die Sowjetunion ist nicht einfach so aus einem Vakuum wohlständiger Glückseligkeit entstanden. Das, was vor der Sowjetunion war, hat dazu beigetragen, dass sich die Leute radikalisiert haben...

Opprobrium
2019-12-30, 18:49:16
Ja, aber die Sowjetunion ist nicht einfach so aus einem Vakuum wohlständiger Glückseligkeit entstanden. Das, was vor der Sowjetunion war, hat dazu beigetragen, dass sich die Leute radikalisiert haben...
Nope. Radikal waren die Spinner, die die Idee des Kommunismus in einem Bauernstaat durchgeboxt haben anstatt (wie vorgesehen) in einem hoch industrialisierten Staat. In Rußland gab es damals nämlich weder Bürgertum noch Arbeiterklasse, sondern hauptsächlich Bauern und Feudalherren. Das war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

HOHO
2019-12-30, 20:24:18
Nope. Radikal waren die Spinner, die die Idee des Kommunismus in einem Bauernstaat durchgeboxt haben anstatt (wie vorgesehen) in einem hoch industrialisierten Staat. In Rußland gab es damals nämlich weder Bürgertum noch Arbeiterklasse, sondern hauptsächlich Bauern und Feudalherren. Das war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Wurde doch auch in anderen Staaten durchgeboxt, z.B. Venezuela, Jugoslawien unter Tito, wenn auch in abgeschwächter Form.

Screemer
2019-12-30, 20:29:42
und die waren genau so strukturiert wie Russland bei der "einführung". In einem halbwegs durchentwickelten Land könnte das ganz anders ausgehen. werden wir aber imho niemals erleben.

HOHO
2019-12-30, 21:51:19
werden wir aber imho niemals erleben.

Warum nicht?

Loeschzwerg
2019-12-31, 16:31:00
https://www.golem.de/news/mobilitaet-augsburg-will-private-autos-verdraengen-1912-145795.html

Die City-Zone und die neuen Abos sind eigentlich ein Witz... Die City-Zone selber kann man jetzt schon bequem per Fuß durchqueren, da freuen sich primär doch nur gehbehinderte Leute, aber es gibt dadurch keine Umweltentlastung.

Man will die Autos aus der Stadt haben, also muss man von den Park&Ride Plätzen im Umland ein entsprechendes gutes ÖPNV Angebot machen. Ein Tagesticket für die Innenraumzone kostet mich 6,80€, aber für 2,50€ kann ich bequem in ein Parkhaus nahe dem Königsplatz für 2 Stunden parken.
Ganz ehrlich, so wird das doch nichts.

Mister Mind
2019-12-31, 16:43:28
Oh mein Gott wir werden alle sterben.

https://abload.de/img/loll5kdq.jpg

X-D

Mortalvision
2019-12-31, 17:02:41
Sie hat nix zu Lateinamerika, Kanada, Afrika und Antarktis gesagt :ulol:

Mache 100 Vorhersagen zu wilden Dingen im nächsten Jahr, aber alles im Bereich des Möglichen. Mache teils widersprüchliche Vorhersagen. Warte zwei Jahre ab, ein Jahr Verspätung ist angesichts der mysteriösen verzerrenden Einflüsse schon mal drin. Kläre die Widersprüche damit auf, dass du als Medium von mehreren magischen und astrologischen Phantasmen angesprochen wirst, welche sich untereinander bekriegen. Beschwöre deine Gabe, sollte eine Vorhersage nur halbwegs korrekt eintreffen. Alle nicht eingetroffenen Katastrophen hast du mit deinen übernatürlichen Kräften blockiert. Alle nicht eingetroffenen guten Sachen wurden von Dämonen verursacht.

Nenne dich einen Guru, sammle Geld ein und habe :usex: mit den Devoten. Sterbe irgendwann glücklich und mit allen

Screemer
2019-12-31, 17:12:30
Warum nicht?
weil es bisher leider so aussieht, als würde sich "das kapital" immer durchsetzen.

Plutos
2019-12-31, 17:24:39
Oh mein Gott wir werden alle sterben.

https://abload.de/img/loll5kdq.jpg

X-D
Ein Tsunami, der sowohl Alaska als auch Pakistan treffen soll? X-D Wohl verursacht durch ein Erdbeben von Grönland bis Australien… :uponder:

dechosen
2019-12-31, 17:34:56
Déjà-vu ;D

Was prophezeit uns die Seherin für 2019?

1. Wirtschaftskrise in Europa

Der Seherin zufolge soll es in diesem Jahr in Europa zu einem Zusammenbruch der Wirtschaft kommen, ein Ereignis, das bereits als mögliche Folge des Brexit diskutiert wird.

2. Anschlag auf Wladimir Putin

Angeblich soll der russische Präsident in diesem Jahr Opfer eines Anschlags werden, der von einer Person aus seinem engen Umfeld durchgeführt wird. Noch offen bleibt dabei, ob er diesen Anschlag überleben wird oder zu Tode kommt.

3. Erkrankung des Donald Trump

Auch für Donald Trump soll es kein gutes Jahr werden. Baba Wanga sagt ihm gesundheitliche Probleme voraus. Ihr zufolge wird der amerikanische Präsident dieses Jahr sein Gehör verlieren, was durch einen Hörsturz, ein Hirntrauma oder ähnliches verursacht werden könnte.

4. Neuer Tsunami in Asien

Asien soll dieses Jahr wieder von schlimmen Naturkatastrophen heimgesucht werden. So soll ein riesiger Tsunami zahlreiche Länder des Kontinents schwer verwüsten und viele Todesopfer fordern.

5. Meteroiteneinschlag in Russland

In Russland soll 2019 ein Meteorit einschlagen. Der genaue Ort, das Ausmaß und die Folgen sind dabei noch abzuwarten.

Mister Mind
2019-12-31, 18:01:45
Prophezeiung für das Jahr 3005: Krieg auf dem Mars :D

https://www.focus.de/panorama/videos/sie-propezeihte-schon-den-is-die-beruehmte-baba-wanga-blinde-prophetin-sagte-grossbritannien-fuer-2016-den-brexit-voraus_id_5680559.html

CokeMan
2019-12-31, 18:02:26
Ich prophezeie für 2020 das Abdanken von Seherin

Mister Mind
2019-12-31, 18:04:32
2341: Etwas Grauenvolles aus dem All nähert sich der Erde

:freak:

Rubber Duck
2020-01-01, 01:01:30
Prophezeiung für das Jahr 3005: Krieg auf dem Mars :D

https://www.focus.de/panorama/videos/sie-propezeihte-schon-den-is-die-beruehmte-baba-wanga-blinde-prophetin-sagte-grossbritannien-fuer-2016-den-brexit-voraus_id_5680559.html
Aber 2183 wollen die Marskolonisten erstmal eine Unabhängigkeit von der Erde verlangen. :freak:
Immer diese Separatisten :uponder::|

Döner-Ente
2020-01-01, 16:22:22
Östereicher... (https://www.rnd.de/panorama/mann-nutzt-pobacken-fur-raketenabschuss-das-geht-richtig-schief-MOTBTL4IYDJDX6K4FUSWN3H6YY.html)

...klemmte sich als Mutprobe eine Silvesterrakete zwischen die Arschbacken und kniff zu doll zu - die Rakete explodierte ihm am Arsch :eek:.

Opprobrium
2020-01-01, 16:23:53
Östereicher... (https://www.rnd.de/panorama/mann-nutzt-pobacken-fur-raketenabschuss-das-geht-richtig-schief-MOTBTL4IYDJDX6K4FUSWN3H6YY.html)

...klemmte sich als Mutprobe eine Silvesterrakete zwischen die Arschbacken und kniff zu doll zu - die Rakete explodierte ihm am Arsch :eek:.

Passiert gefühlt jedes Jahr. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen. Hoffe trotzdem, daß er keine bleibenden Schäden erlitten hat.

stav0815
2020-01-02, 07:43:15
Passiert gefühlt jedes Jahr. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen. Hoffe trotzdem, daß er keine bleibenden Schäden erlitten hat.
Na so eine kleine Narbe als Erinnerung an die eigene Blödheit wäre in dem Fall schon ok :mad:

CokeMan
2020-01-04, 22:58:27
Aus der Region :freak:

32-Jähriger streitet sich mit seiner 79 Jahre alten Verlobten
https://www.swp.de/blaulicht/ulm-neu-ulm/polizei-illertissen-nach-unfall-auf-memminger-strasse-32-jahre-alter-mann-streitet-sichmit-seiner-79-jaehrigen-verlobten-und-bedroht-zeugen-mit-glasflasche-42322831.html

Lyka
2020-01-04, 23:02:43
Verlobt vermutlich nur, weil sie sich noch nicht binden wollte :)

dreamweaver
2020-01-05, 10:27:21
Auckland/Neuseeland, paar tausend Kilometer von den Bränden entfernt.
Nachmittags, gegen 15:00 Uhr.

Eigentlich sollte der Himmel blau sein...

http://charman.co.nz/smoke2.jpg

http://charman.co.nz/smoke3.jpg

dechosen
2020-01-05, 15:19:56
Feuer in Australien: Ein Desaster aus Menschenhand (https://www.spektrum.de/kolumne/ein-desaster-aus-menschenhand/1695690)

Mindestens 18 Menschen und eine geschätzte halbe Milliarde Tiere sind tot, fast sechs Millionen Hektar Land verbrannt – eine Fläche, die fast so groß ist wie Bayern.

:frown:

CokeMan
2020-01-06, 00:24:56
Gast im Saunaclub beharrt auf Kassenbon und ruft die Polizei

https://www.wz.de/panorama/gast-im-saunaclub-beharrt-auf-kassenbon-und-ruft-die-polizei_aid-48150813

rokko
2020-01-06, 08:08:50
Gast im Saunaclub beharrt auf Kassenbon und ruft die Polizei

https://www.wz.de/panorama/gast-im-saunaclub-beharrt-auf-kassenbon-und-ruft-die-polizei_aid-48150813
nützt ja nix, Gesetz ist Gesetz :biggrin:

Spasstiger
2020-01-06, 09:25:14
Hatte ich überhaupt erst einmal, dass man mir auf Verlangen keine Quittung ausstellen wollte. War für Elektronikartikel in einem Restpostenmarkt, ich brauchte einen Beleg für die Gewährleistung, nachdem ich dort bereits defekte Artikel erworben hatte und zurückgeben wollte.
Der Filialleiter klärte es dann mit mir per handschriftlichem Bon, nachdem hinter mir einige Kunden in der Schlange ihre Artikel ablegten und den Laden verließen.

just4FunTA
2020-01-06, 11:26:28
Elektroartikel ohne Quittung? Das ist aber echt ungewöhnlich. War das sexshop oder wie.

Lyka
2020-01-06, 11:27:16
bizarr ... jetzt müssen ja selbst Bäcker Quittungen anbieten und Elektronikmärkte nicht? O_O

BlacKi
2020-01-06, 11:43:28
ich find das auch scheiße, aber ich kann verstehen das sie die bonpflicht eingeführt haben. es gibt genug scheinfirmen die so ihr geld waschen. shisha bars, werkstätten, aber eben auch bäckereien.

Kartenlehrling
2020-01-06, 11:52:48
Vorallem hat es Deutschland von Griechenland und Italiene gefordert,
um die Steuerhinterziehung in ihren Länder in den Griff zubekommen, da kann man es selber nicht ablehnen.

USS-VOYAGER
2020-01-07, 01:06:20
Mutter stellt Sieben Monate altes Baby bei -20° auf den Balkon damit es besser schläft...
Nach 5 Stunden war es Tot...
https://web.de/magazine/panorama/junge-erfriert-osten-russlands-kinderwagen-34321382

dechosen
2020-01-07, 10:02:03
Kannste dir alles nicht mehr ausdenken... :ucrazy2:

Lyka
2020-01-07, 10:22:20
eine traurige Geschichte ... ebenso traurig (von 2019):
Kind stirbt. Eltern und Familie versuchen, es mittels Beten, Lieder und Lobpreis (auch über Facebook etc) wieder zum Leben zu erwecken :(
https://eu.redding.com/story/news/2019/12/17/bethel-family-seeks-bring-daughter-back-life-through-prayer-song-and-praise/2676273001/

dechosen
2020-01-07, 14:28:00
Australia's Deadly Wildfires in Photos: The View from Space (https://www.space.com/australia-wildfires-satellite-images-2019-2020.html)

sei laut
2020-01-09, 11:27:16
Zu den ganzen Australien Brandsachen gesellt sich noch diese Karte - hier sieht man im Vergleich, wieviel Fläche das wirklich ist.https://interaktiv.morgenpost.de/australien-feuer-vergleich-karte-bilder/

Schlecht wurde mir, als der Kreis Stuttgart, München und Nürnberg überdechte und dann noch vom Main bis zu den Alpen reichte.

dechosen
2020-01-09, 17:27:01
Wahnsinn. :frown:
Was da für eine Flora und Fauna vernichtet wird. Unglaublich.

Australien-Brände: Drama um Kamele - Scharfschützen sollen sie erschießen (https://www.merkur.de/welt/australien-waldbraende-feuer-kamele-koalas-tot-tiere-empfehlung-spenden-regierung-zr-13426215.html)


Seit Monaten wüten in Australien verheerende Brände. Die Zahl der toten Tiere hat die Milliarden-Grenze überschritten. Nun sollen tausende Kamele erschossen werden.

Nun sollen als Maßnahme gegen die Dürre 10.000 Kamele erschossen werden. Sie konkurrieren in den trockenen Gebieten mit den Menschen um das wenige Wasser. Professionelle Scharfschützen sollen die Kamele aus Hubschraubern heraus erschießen.

Die Tötung der Tiere solle unter den höchsten Tierwohl-Standards erfolgen, wie das Umweltministerium des Bundesstaates South Australia betonte. Riesige Herden von Kamelen seien auf der Suche nach Wasser und Nahrung inzwischen bis in die Gemeinden Ureinwohner vorgedrungen und hätten dabei das Trinkwasser verschmutzt.

aufkrawall
2020-01-09, 21:49:59
Ich verzichte jetzt mal auf Zitate:
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/missbrauchsprozess-gegen-ehepaar-in-hildesheim-ersatzvaters-fetisch-a-1db5025b-c009-4e4e-96de-400014780c0d

dechosen
2020-01-10, 18:46:16
77-Jähriger zeigt seinen Penis in Lohrer Supermarkt (https://www.main-echo.de/regional/blaulicht/77-Jaehriger-zeigt-seinen-Penis-in-Lohrer-Supermarkt;art3920,6914707)

Der 77-Jährige hatte sich am Gemüsestand neben eine 69-jährige Kundin gestellt und sein Geschlechtsteil herausgeholt. Einem anderen Kunden war dies aufgefallen und hatte den Gliedvorzeiger lautstark angesprochen.

Gliedvorzeiger ;D

https://media.giphy.com/media/O5NyCibf93upy/giphy.gif

Lyka
2020-01-10, 18:47:41
nicht zu vergessen: 69

https://media.giphy.com/media/604f8OZyjjYEp5ULXY/giphy.gif

Joe
2020-01-10, 19:31:27
Gliedvorzeiger ;D

Das sollte der neue Foren Rang für Plutos werden.

dechosen
2020-01-11, 12:06:57
:biggrin:
--------

Essen: 18-Jährige stirbt bei McLaren-Unfall – Anklage! Gutachten liefert erschreckende Erkenntnisse (https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-18-jaehrige-stirbt-bei-mclaren-unfall-auf-a52-staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-gutachten-liefert-erschreckende-erkenntnisse-id228112547.html)

Laut dem Gutachten sei der 570 PS starke Sportwagen kurz vor dem Unfall zwischen 286 und 314 km/h schnell gewesen. Eine kleine Bodenwelle löste dann das Unglück aus, so Oberstaatsanwältin Birgit Jürgens gegenüber der Deutschen Presseagentur.

Lyka
2020-01-11, 12:13:12
wie kommt man an so ein Auto :|

(in dem Alter ...)

Joe
2020-01-11, 13:15:39
Der prozentuale Anteil an Idioten ist bei reichen Menschen bzw. Eltern nicht kleiner als bei armen.

josefYY
2020-01-11, 13:55:25
Der Fahrer war der 24-jährige Freund.
18 ist das Alter der toten Beifahrerin.

Gouvernator
2020-01-11, 14:47:50
wie kommt man an so ein Auto :|

(in dem Alter ...)
Ein McLaren ist heute nichts besonderes mehr, mit 100k bist du schnell dabei.
H7qpUqwLS9o

Rooter
2020-01-11, 16:49:34
ich find das auch scheiße, aber ich kann verstehen das sie die bonpflicht eingeführt haben. es gibt genug scheinfirmen die so ihr geld waschen. shisha bars, werkstätten, aber eben auch bäckereien.Ich versteh nur nicht was es hilft wenn der Bon ausgedruckt wird. Hätte die Pflicht für vernünftig registrierende Kassen nicht genügt?
Mein kleiner Getränkemarkt hier um die Ecke pfeift da übrigens drauf, die fragen mich noch immer ob ich einen Beleg brauche. Das macht sie mir sehr sympathisch. :)

MfG
Rooter

maximAL
2020-01-11, 17:01:38
Ich versteh nur nicht was es hilft wenn der Bon ausgedruckt wird. Hätte die Pflicht für vernünftig registrierende Kassen nicht genügt?
Wenn man einen Bon ausdruckt, muss man es aber in die Kasse eingeben. Und das machen viele kleine Buden definitiv nicht.
Beim Inder heute habe ich allerdings wieder keinen bekommen.

Filp
2020-01-11, 17:01:57
Ich versteh nur nicht was es hilft wenn der Bon ausgedruckt wird. Hätte die Pflicht für vernünftig registrierende Kassen nicht genügt?
Mein kleiner Getränkemarkt hier um die Ecke pfeift da übrigens drauf, die fragen mich noch immer ob ich einen Beleg brauche. Das macht sie mir sehr sympathisch. :)

MfG
Rooter
Keiner hier druckt den Bon aus, man wird gefragt und fertig.

Crazy_Bon
2020-01-11, 17:10:04
Ich versteh nur nicht was es hilft wenn der Bon ausgedruckt wird. Hätte die Pflicht für vernünftig registrierende Kassen nicht genügt?
Mein kleiner Getränkemarkt hier um die Ecke pfeift da übrigens drauf, die fragen mich noch immer ob ich einen Beleg brauche. Das macht sie mir sehr sympathisch. :)

MfG
Rooter
Die Bonpflicht besteht eigentlich schon länger, nun müssen diese dem Käufer angeboten werden, digital oder in Papierform. Zuvor haben die Unternehmer sie selbst entsorgt, sogar ungefragt, obwohl man diese entgegen nehmen wollte. Das war mir schon immer ein Dorn im Auge, da ohne ausgehändigten Bon ich nicht kontrollieren konnte ob auch korrekt abgerechnet wurde.

sun-man
2020-01-11, 17:17:05
Was Du nicht in die Kasse tippst erscheint da auch nicht, egal wie gut die ist. Der Bon stellt zumindest das sicher denn es ist, grundsätzlich, eingetippt.

Die Kassen müssen ja manipulationssicher sein. Ich weiß nicht wie moderne Kassen da speichern und wie lange.

Simon Moon
2020-01-11, 17:33:46
:biggrin:
--------

Essen: 18-Jährige stirbt bei McLaren-Unfall – Anklage! Gutachten liefert erschreckende Erkenntnisse (https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-18-jaehrige-stirbt-bei-mclaren-unfall-auf-a52-staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-gutachten-liefert-erschreckende-erkenntnisse-id228112547.html)


Hm, auf dem Streckenabschnitt gab es offenbar kein Tempolimit (https://www.derwesten.de/staedte/essen/a52-essen-nach-toedlichem-mclaren-unfall-grosse-trauer-um-muelheimerin-gina-18-id216712361.html), sollte nicht eher das zu einer Diskussion führen? Imo ist das dann eher die Schuld beim Verkehrsamt zu suchen, welches entweder die Strecke mangelhaft gepflegt hat oder eben versäumt hat das Tempo so zu limitieren, dass allfällige Bodenwellen nicht zur Gefahr werden.

Rooter
2020-01-11, 17:58:04
Keiner hier druckt den Bon aus, man wird gefragt und fertig.Schon mal bei einem Discounter einkaufen gewesen? ;)

Hm, auf dem Streckenabschnitt gab es offenbar kein Tempolimit (https://www.derwesten.de/staedte/essen/a52-essen-nach-toedlichem-mclaren-unfall-grosse-trauer-um-muelheimerin-gina-18-id216712361.html), sollte nicht eher das zu einer Diskussion führen? Imo ist das dann eher die Schuld beim Verkehrsamt zu suchen, welches entweder die Strecke mangelhaft gepflegt hat oder eben versäumt hat das Tempo so zu limitieren, dass allfällige Bodenwellen nicht zur Gefahr werden.Du hast gelesen, dass der um die 300 Sachen schnell war!?

MfG
Rooter

Lyka
2020-01-11, 17:59:19
Grundsätzlich sollte man immer den Bon mitnehmen für die private Buchhaltung (y)

sun-man
2020-01-11, 18:02:32
Hm, auf dem Streckenabschnitt gab es offenbar kein Tempolimit (https://www.derwesten.de/staedte/essen/a52-essen-nach-toedlichem-mclaren-unfall-grosse-trauer-um-muelheimerin-gina-18-id216712361.html), sollte nicht eher das zu einer Diskussion führen? Imo ist das dann eher die Schuld beim Verkehrsamt zu suchen, welches entweder die Strecke mangelhaft gepflegt hat oder eben versäumt hat das Tempo so zu limitieren, dass allfällige Bodenwellen nicht zur Gefahr werden.
Also überall 130. Dann kannst keine 300 mehr fahren. Passt.
Mal abgesehen davon ist bei 130 Versicherungstechnisch eh die Grenze.

Simon Moon
2020-01-11, 18:59:35
Du hast gelesen, dass der um die 300 Sachen schnell war!?



Ja, aber das ist doch auch erlaubt, wenn kein Limit da ist. Dann muss eben die Strasse so präpariert sein, dass der auch mit 300 oder mehr da durchbrettern kann.


Natürlich ist es hirnverbrannt mit 300 Sachen zu fahren und so ein Unfall entsprechend wahrscheinlich, aber ich sehe nicht wo das mit dem Gesetz in Konflikt kommt.

24p
2020-01-11, 19:05:40
Wo steht, dass die Straße entsprechend beschaffen sein muss? Über 130 kmh geschehen auf eigene Gefahr.

Unyu
2020-01-11, 19:10:13
Es ist nicht erlaubt seine Beifahrer oder Unbeteiligte Dritte mittels Strassenrennen zu gefährden. Es hätte noch wesentlich schlimmer kommen können. Genau wegen solchen Leuten braucht harte Strafen, Fahrzeugverwertung, Strafen gekoppelt an Vermögen und Einkommen und Haftstrafen.

Dr.Doom
2020-01-11, 19:10:15
Ja, aber das ist doch auch erlaubt, wenn kein Limit da ist. Dann muss eben die Strasse so präpariert sein, dass der auch mit 300 oder mehr da durchbrettern kann.
(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.[...]
StVO §3 (https://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/91-3-geschwindigkeit)

Flyinglosi
2020-01-11, 19:32:47
Hm, auf dem Streckenabschnitt gab es offenbar kein Tempolimit (https://www.derwesten.de/staedte/essen/a52-essen-nach-toedlichem-mclaren-unfall-grosse-trauer-um-muelheimerin-gina-18-id216712361.html), sollte nicht eher das zu einer Diskussion führen? Imo ist das dann eher die Schuld beim Verkehrsamt zu suchen, welches entweder die Strecke mangelhaft gepflegt hat oder eben versäumt hat das Tempo so zu limitieren, dass allfällige Bodenwellen nicht zur Gefahr werden.
Da steht ja nichtmal, dass die Bodenwelle bei Tempo 300 unausweichlich zum Unfall geführt hätte, sondern dass der Fahrer damit überfordert war.

Ist aber eh nicht so, als gäbe es nicht genug Leute (mir eingeschlossen), welche über Autobahnen ohne Tempolimit nur den Kopf schütteln können. Ähnliches gilt für die Tatsache, dass solche Autos überhaupt ne Zulassung bekommen und für deren Betrieb (im Vergleich zu jedem normalen Auto) nur ne finanzielle Hürde zu überwinden ist.

Simon Moon
2020-01-11, 19:35:39
Wo steht, dass die Straße entsprechend beschaffen sein muss? Über 130 kmh geschehen auf eigene Gefahr.


Die 130kmh ist rein versicherungstechnisch. Und natürlich muss die Strasse entsprechend beschaffen sein, dass sie innerhalb des erlaubten Tempolimits befahrbar ist. Du würdest es ja auch nicht akzeptieren, wenn ein 130 Abschnitt voller Schlaglöcher ist und man eben halt nur mit 30kmh sicher fahren kann, sondern gehst davon aus, dass man in dieser Strecke auch sicher mit 130 fahren kann.



Es ist nicht erlaubt seine Beifahrer oder Unbeteiligte Dritte mittels Strassenrennen zu gefährden. Es hätte noch wesentlich schlimmer kommen können. Genau wegen solchen Leuten braucht harte Strafen, Fahrzeugverwertung, Strafen gekoppelt an Vermögen und Einkommen und Haftstrafen.


Strassenrennen? Wo liest du das?


Und das Strafen sinnvoll wären, will ich gar nicht in Abrede stellen - aber solange da keine gesetzliche Grundlage vorhanden ist, wäre eine Strafe ziemlich willkürlich.



(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.[...]


Anhand von was, wenn nicht am Tempolimit, soll man denn die Strassenverhältnisse abschätzen können? Sofern Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnisse stimmen, sollte man doch davon ausgehen, dass man auf der Strasse so schnell wie erlaubt ist fahren kann.

Lyka
2020-01-11, 19:39:04
den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.

tja, dann hatte er weder die entsprechenden Fähigkeiten beim Bedienen des Autos, wusste nicht, was passiert, wenn man entsprechende Kurbelbewegungen mit dem Lenkrad beim Dauerdruck aufs Gaspedal auf einer Nicht-Rennstrecke ausführt. Da hätte der Hersteller des Autos eine entsprechende Anleitung mitliefern müssen.
Ich würde fast behaupten, das Auto gehörte gar nicht dem Fahrer.

24p
2020-01-11, 19:45:18
Die 130kmh ist rein versicherungstechnisch. Und natürlich muss die Strasse entsprechend beschaffen sein, dass sie innerhalb des erlaubten Tempolimits befahrbar ist. Du würdest es ja auch nicht akzeptieren, wenn ein 130 Abschnitt voller Schlaglöcher ist und man eben halt nur mit 30kmh sicher fahren kann, sondern gehst davon aus, dass man in dieser Strecke auch sicher mit 130 fahren kann.






Strassenrennen? Wo liest du das?


Und das Strafen sinnvoll wären, will ich gar nicht in Abrede stellen - aber solange da keine gesetzliche Grundlage vorhanden ist, wäre eine Strafe ziemlich willkürlich.






Anhand von was, wenn nicht am Tempolimit, soll man denn die Strassenverhältnisse abschätzen können? Sofern Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnisse stimmen, sollte man doch davon ausgehen, dass man auf der Strasse so schnell wie erlaubt ist fahren kann.


Nein. Der Wortlaut der VO ist ebendieser. Wenn nur das Tempolimit entscheidend wäre, dann gäbe es diese Konkretisierung nicht.

Simon Moon
2020-01-11, 19:54:02
Da steht ja nichtmal, dass die Bodenwelle bei Tempo 300 unausweichlich zum Unfall geführt hätte, sondern dass der Fahrer damit überfordert war.


Das ist denke ich der einzige Punkt, der greifen könnte. Nur wird das kaum 100% beweisbar sein und ich empfände es als relativ fadenscheinig, wenn man dadurch den Fehler nur beim Fahrer sieht.



Ist aber eh nicht so, als gäbe es nicht genug Leute (mir eingeschlossen), welche über Autobahnen ohne Tempolimit nur den Kopf schütteln können. Ähnliches gilt für die Tatsache, dass solche Autos überhaupt ne Zulassung bekommen und für deren Betrieb (im Vergleich zu jedem normalen Auto) nur ne finanzielle Hürde zu überwinden ist.


Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Wenn man solchen Autos überhaupt die Zulassung gibt und dann gewisse Streckenabschnitte ohne Tempolimit belässt, muss man sich nicht wundern, wenn dann einer das Ganze bis zum Limit und darüber hinaus ausreizt.



Im Prinzip genau das gleiche wie mit den Waffengesetzen in Amerika.

Flyinglosi
2020-01-11, 19:57:54
Im Prinzip genau das gleiche wie mit den Waffengesetzen in Amerika.
Jetzt übertreib mal nicht. Es ist ja nicht so, als wären hier mächtige (wirtschaftsnahe) Lobbyvereine am Werk.

Simon Moon
2020-01-11, 19:57:57
Nein. Der Wortlaut der VO ist ebendieser. Wenn nur das Tempolimit entscheidend wäre, dann gäbe es diese Konkretisierung nicht.


Nein, ist keine sinnvolle Antwort auf die Frage, anhand von was man denn die Strassenverhältnisse abschätzen können soll.

huey
2020-01-11, 19:58:53
Also überall 130. Dann kannst keine 300 mehr fahren. Passt.
Mal abgesehen davon ist bei 130 Versicherungstechnisch eh die Grenze.

Ach dieses leidige Thema immer. Wir hatten vor 30 Jahren 130km/h Richtgeschwindigkeit und die sind dann mit heutigen Autos wirklich lächerlich und 170/180 eigentlich kein Problem. Das ändert aber nichts an dem Kopfschütteln bei so einer Nachricht und bei so einem Verhalten gekoppelt mit Unerfahrenheit helfen auch keine Beschränkungen die ja scheinbar überall immer mehr im Kommen sind. Wieviele tödliche Unfälle passieren denn auf freier Strecke weil mehr als 130 gefahren wird und wieviel z.B. am Stauende? Ich glaube z.B. die neue Masche in Baustellen 60 zu machen (jede Landstraße hat 100 Kopfschüttel) führt zu mehr Stauzeit und damit zu mehr tödlichen Unfällen am Stauende als hätte man es bei 80 oder 100 belassen. Naja ist ja eigentlich auch klar wenn man es insgesamt verlangsamt und man den Durchsatz wie beim zudrehen des Wasserhahns verringert. Die Toten durch hohe Geschwindigkeit auf Autobahnen sind doch im Verhältnis zum heutigen Verkehrsaufkommen und erst recht im Verhältnis zu anderen Dingen verschwindent gering. Ja jeder Tote ist einer Zuviel, aber dann müssen wir halt zu Fuß gehen oder 20Mio PKW reduzieren.

Rubber Duck
2020-01-11, 20:03:26
tja, dann hatte er weder die entsprechenden Fähigkeiten beim Bedienen des Autos, wusste nicht, was passiert, wenn man entsprechende Kurbelbewegungen mit dem Lenkrad beim Dauerdruck aufs Gaspedal auf einer Nicht-Rennstrecke ausführt. Da hätte der Hersteller des Autos eine entsprechende Anleitung mitliefern müssen.
Ich würde fast behaupten, das Auto gehörte gar nicht dem Fahrer.
Der Wagen sei ein Leasingfahrzeug gewesen, das auf den damals 23-Jährigen zugelassen war. Er habe das Auto zum Zeitpunkt des Unfalls noch nicht lange besessen.
https://rp-online.de/nrw/panorama/anklage-in-essen-toedlicher-unfall-mit-mclaren-570s-auf-a52-bei-mindestens-tempo-286_aid-48259827

Flyinglosi
2020-01-11, 20:10:33
Die Toten durch hohe Geschwindigkeit auf Autobahnen sind doch im Verhältnis zum heutigen Verkehrsaufkommen und erst recht im Verhältnis zu anderen Dingen verschwindent gering. Ja jeder Tote ist einer Zuviel, aber dann müssen wir halt zu Fuß gehen oder 20Mio PKW reduzieren.
Oder einfach nüchtern analysieren wo man noch nachbessern muss und auch mal heilige Kühe schlachten. Es ist schon seltsam wenn man einerseits ein Tempolimit als lächerlich abtun will (was ja impliziert, dass dies einer unzumutbaren Einschränkung gleichkommt) und gleichzeitig quasi von einer „akzeptablen“ Zahl von Toten spricht.

Ob 130, 180 oder 200 kann man locker diskutieren, aber die Absurdität eines fehlenden Limits wird durch den hier diskutierten Crash wieder mal augezeigt.

Lyka
2020-01-11, 20:22:35
Hätte das Limit diesen Unfall verhindert? Wieviele Autos schaffen aktuell weltweit trotz Tempolimits (deutlich) höhere Geschwindigkeiten? Wenn ein Limit funktionieren soll, müssen die Autohhersteller gezwungen werden, nur noch Wagen bis 130 km/h zu bauen.

Flyinglosi
2020-01-11, 20:28:22
Hätte das Limit diesen Unfall verhindert? Wieviele Autos schaffen aktuell weltweit trotz Tempolimits (deutlich) höhere Geschwindigkeiten? Wenn ein Limit funktionieren soll, müssen die Autohhersteller gezwungen werden, nur noch Wagen bis 130 km/h zu bauen.
Weist du, was eine Radarfalle ist? Warst du schonmal auf einer österreichischen Autobahn unterwegs? Man hört hier recht selten von Fahrten bei Tempo 300 bzw. sind selten Leute jenseits der 150 unterwegs.

Und ja, eventuell wäre der Typ nicht so schnell gefahren, wenn es nicht erlaubt gewesen wäre!

Aber ich fände auch deinen Vorschlag akzeptabel. Natürlich mit Killswitch für die Rennstrecke.

24p
2020-01-11, 20:47:13
Nein, ist keine sinnvolle Antwort auf die Frage, anhand von was man denn die Strassenverhältnisse abschätzen können soll.

Die Frage ist irrelevant. Kannst du es nicht, fährst du eben keine 300 kmh.

Screemer
2020-01-11, 20:54:44
Die Kassen müssen ja manipulationssicher sein. Ich weiß nicht wie moderne Kassen da speichern und wie lange.
für immer. tauscht du dein kassensystem oder hast die daten nicht auch nach jahren sicher abgelegt, dann scheißt dir das finanzamt richtig einen vor den koffer. in den neuen und verpflichtenden kassen gibt es nicht mal die möglichkeit "übungsbenutzer" ohne erstellte einträge im log für übungszwecke zu nutzen. jede änderung an produkten/gruppen/belegen/buchungen/stornierungen/etc. wird gespeichert und muss digital auswertbar sein. KassenSichV, GoBD und TSE sind hier begriffe nach denen du suchen kannst, falls es dich interessiert.

Simon Moon
2020-01-11, 21:00:48
Hätte das Limit diesen Unfall verhindert?


Die Tatsache, dass der Unfall in einer Zone ohne Tempolimit stattfand, lässt wohl vermuten, dass der Fahrer extra diesen Streckenabschnitt zum rasen wählte.

Wieviele Autos schaffen aktuell weltweit trotz Tempolimits (deutlich) höhere Geschwindigkeiten? Wenn ein Limit funktionieren soll, müssen die Autohhersteller gezwungen werden, nur noch Wagen bis 130 km/h zu bauen.


Es müssen ja nicht gleich 130 sein, aber eine generelle Drosselung von PKWs auf z.b. 200kmh wären durchaus vernünftig. Man kann wohl davon ausgehen, dass normale Autofahrer generell kaum mit höheren Geschwindigkeiten umgehen können, genauso wie eine normale Autobahn nicht für solche Geschwindigkeiten ausgelegt ist. Gleichzeitig würde das auch kaum jemanden tangieren, da die meisten Karren sowieso nicht viel schneller sind.

Korfox
2020-01-11, 23:42:58
Ach dieses leidige Thema immer. Wir hatten vor 30 Jahren 130km/h Richtgeschwindigkeit und die sind dann mit heutigen Autos wirklich lächerlich und 170/180 eigentlich kein Problem. Das ändert aber nichts an dem Kopfschütteln bei so einer Nachricht und bei so einem Verhalten gekoppelt mit Unerfahrenheit helfen auch keine Beschränkungen die ja scheinbar überall immer mehr im Kommen sind. Wieviele tödliche Unfälle passieren denn auf freier Strecke weil mehr als 130 gefahren wird und wieviel z.B. am Stauende? Ich glaube z.B. die neue Masche in Baustellen 60 zu machen (jede Landstraße hat 100 Kopfschüttel) führt zu mehr Stauzeit und damit zu mehr tödlichen Unfällen am Stauende als hätte man es bei 80 oder 100 belassen. Naja ist ja eigentlich auch klar wenn man es insgesamt verlangsamt und man den Durchsatz wie beim zudrehen des Wasserhahns verringert. Die Toten durch hohe Geschwindigkeit auf Autobahnen sind doch im Verhältnis zum heutigen Verkehrsaufkommen und erst recht im Verhältnis zu anderen Dingen verschwindent gering. Ja jeder Tote ist einer Zuviel, aber dann müssen wir halt zu Fuß gehen oder 20Mio PKW reduzieren.
Unter Berücksichtigung des Sicherheitsabstandes und unter der Amnahme, dass endlos Autos fahren ist der maximale Durchsatz bei 80-90km/h.

Rooter
2020-01-12, 00:34:19
Sofern Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnisse stimmen, sollte man doch davon ausgehen, dass man auf der Strasse so schnell wie erlaubt ist fahren kann.D.h. du forderst, dass alle Strecken ohne Tempolimit tauglich sind bis... Lichtgeschwindigkeit? :ugly:

Wer bei 300 km/h nicht mit einer kleinen Bodenwelle klar kommt sollte halt keine 300 fahren.

MfG
Rooter

Simon Moon
2020-01-12, 00:41:22
D.h. du forderst, dass alle Strecken ohne Tempolimit tauglich sind bis... Lichtgeschwindigkeit? :ugly:



Für Autos die eine Zulassung auf der Strasse bekommen, natürlich.

und
2020-01-12, 01:21:48
Ziel sollte es sein, sich möglichst schnell, sicher, sauber und effizient auf Straßen fortzubewegen und Alternativen abseits dieser zu entwicklen. Hierbei spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Die generelle Begrenzung derlei Diskussionen auf Tempo-Limits, läßt Ernsthaftigkeit und/oder geistige Reife vermissen - wenn ich da an manchen Abgeordneten denke. Achja, und es darf auch ruhig Spass machen.

ilPatrino
2020-01-12, 08:16:39
die alternativen werden aber immer mehr reglementiert und stranguliert und fallen damit als alternative aus...

BBB
2020-01-12, 08:31:36
Für Autos die eine Zulassung auf der Strasse bekommen, natürlich.

Und jedes Mal wenn Bugatti etc. einem neuen, noch schnelleren Wagen rausbringt, werden dann Testfahrten auf der Autobahn gemacht und alle unbegrenzten Abschnitte, die nicht mit Höchstgeschwindigkeit gehen, ausgebessert?

sun-man
2020-01-12, 08:53:30
Es wäre wohl sinnvoller die Autos Straßentauglich zu machen, als die Straßen Autotauglich. Ne kleine Bodenwelle bringt die Karre zum Abflug weil der Fahrer nix kann? Ab 200 Fahrsicherheitstraining und ab 250 ne kleine Rennlizenz. Problem gelöst. Die auf den Rennstrecken lachen doch über Bodenwellen und fahren einfach weiter.

Die Idioten filmen sich ja auch immer dabei wie sie Familienmordend fahren. In dem Fall hat der Fahrer wohl beide Beine verloren. Das Video dazu ist auf YT. Nix zu sehen außer der Crash, ich verzichte trotzdem mal besser. Meist nehmen sie ja Unschuldige mit.

https://m.news24.com/SouthAfrica/News/driver-in-bmw-horror-crash-talks-i-still-get-flashbacks-20190214
https://www.news24.com/SouthAfrica/News/bmw-speedsters-legs-amputated-after-horror-n1-crash-says-mom-20190123

[dzp]Viper
2020-01-12, 08:57:01
Was beim Tempolimit immer wieder gerne vergessen wird ist, das es ohne ein Tempolimit auch kein vollautomatisches fahren auf den Autobahnen geben wird. Kein System der Welt kann Geschwindigkeitsunterschiede von 100+ kmh von zwei verschiedenen Fahrzeugen sicher erkennen.
Will die Politik also irgendwann vollautomatisches fahren auf Autobahnen erlauben, dann führt kein Weg am Tempolimit vorbei. (Außer man vernetzt wirklich alle Autos miteinander, dafür bräuchte man aber ein 100% sicheres 5g Netz entlang jeder Autobahn und ein europaweites standardisiertes System mit dem alle Autos, egal wie alt, vernetzt sind.. und wie wahrscheinlich das ist weiß jeder.. )

maguumo
2020-01-12, 10:09:03
Davon habe ich noch nie was gehört. Falls das stimmt wäre es das stärkste Argument für ein Tempolimit das ich bis jetzt gehört habe. Hast du eine Quelle?

Monger
2020-01-12, 10:31:09
300km/h sind 83m/s. Wahrnehmungshorizont liegt bei ca. ner halben Sekunde, d.h. bei dem Tempo sind mindestens 40m vorm Auto unsichtbar. Das Gehirn kann das nicht mehr auseinanderhalten. Ne kleine Bodenwelle erkennst du so überhaupt nicht. Kein Mensch sollte außerhalb von Rennstrecken so schnell fahren.

Disconnected
2020-01-12, 10:39:19
Die meisten PKW sind doch ohnehin bei 250 km/h abgeriegelt. Sollen Sie das Limit eben auf den Fahrer setzen. Wer was schnelleres fahren will, braucht einen Rennführerschein. Warum soll der große Teil der zügig aber sicher fahrenden unter einzelnen Idioten leiden?

[dzp]Viper
2020-01-12, 10:43:10
Davon habe ich noch nie was gehört. Falls das stimmt wäre es das stärkste Argument für ein Tempolimit das ich bis jetzt gehört habe. Hast du eine Quelle?
Auf die schnelle nicht mehr. Das war mal ein Thema bei einer Diskussionsrunde auf ARD oder zdf wo mehrere Wissenschaftler und kfz Experten teilgenommen haben.
Das ganze ist aber auch logisch wenn man bedenkt wieviele m/s ein Auto bei > 200km zurücklegt.

Eine Vollabdeckung aller Autobahnen mit 5G ist absolut unrealistisch, also bleibt nur das System in den Fahrzeugen selber um den "Verkehr" um sich herum zu sehen. Damit ein 130kmh Auto ein 220kmh Auto zuverlässig erkennen kann müsste das 130kmh bereits 300-400m nach hinten den Verkehr abscannen...

Grundsätzlich bin ich auch für ein Tempolimit aber eben nicht bei 120 oder 130kmh sondern 150 oder 160kmh.

Dr.Doom
2020-01-12, 12:00:25
300km/h sind 83m/s. Wahrnehmungshorizont liegt bei ca. ner halben Sekunde, d.h. bei dem Tempo sind mindestens 40m vorm Auto unsichtbar. Das Gehirn kann das nicht mehr auseinanderhalten. Ne kleine Bodenwelle erkennst du so überhaupt nicht. Kein Mensch sollte außerhalb von Rennstrecken so schnell fahren.
Genau.
Zudem: Wie lebensmüde muss man sein, auf einer unbekannten Strecke so schnell zu fahren? Und selbst wenn man eine Strecke kennt, heisst das noch nicht, dass da nicht doch irgendein Hindernis liegen kann - irgendein verlorenes Stück Ladung oder ein Ast oder ein sonstwas.

Ich find's jedesmal befremdlich, wenn man nächtens auf der Autobahn überholt wird, mit einer Geschwindigkeit, dass man meint, man würde parken -- da braucht doch nur von einem Irren von einer Autobahnbrücke ein Ziegel- oder Backstein auf die Fahrbahn geworfen worden sein. Das sieht man auch mit Fernlicht nicht und macht dann einen Abflug in die Botanik.

Ich bin normalerweise für ein Tempolimit, um andere vor Leuten, die sich überschätzen, zu schützen. Andererseits aber auch dagegen, da man so die Unfähigen sich selber aussortieren lässt --- wenn da nicht wiederum das Potential wäre, dass sie andere gefährden. Also doch wieder dafür.

Nostalgic
2020-01-12, 12:17:52
Viper;12189683']Was beim Tempolimit immer wieder gerne vergessen wird ist, das es ohne ein Tempolimit auch kein vollautomatisches fahren auf den Autobahnen geben wird. Kein System der Welt kann Geschwindigkeitsunterschiede von 100+ kmh von zwei verschiedenen Fahrzeugen sicher erkennen.
Will die Politik also irgendwann vollautomatisches fahren auf Autobahnen erlauben, dann führt kein Weg am Tempolimit vorbei. (Außer man vernetzt wirklich alle Autos miteinander, dafür bräuchte man aber ein 100% sicheres 5g Netz entlang jeder Autobahn und ein europaweites standardisiertes System mit dem alle Autos, egal wie alt, vernetzt sind.. und wie wahrscheinlich das ist weiß jeder.. )
Ein Tempolimit auf 130 wird aber nichts bringen wenn die Autos 250-300 fahren können.

Es wird immer Draufgänger geben die das Pendal durchdrücken. Da müsste man schon die Herstellen zwingen langsam fahrerende Neuwagen zu bauen und allen älterern die Zulassung entziehen.

[dzp]Viper
2020-01-12, 13:32:51
Ein Tempolimit auf 130 wird aber nichts bringen wenn die Autos 250-300 fahren können.

Es wird immer Draufgänger geben die das Pendal durchdrücken. Da müsste man schon die Herstellen zwingen langsam fahrerende Neuwagen zu bauen und allen älterern die Zulassung entziehen.
Wieso sollte das nicht klappen? Klappt doch in anderen Ländern (sogar unseren Nachbarn) in 99% der Fälle auch.
Klar wird es immer wieder mal welche geben die es übertreiben.. aber das ist auch in den Nachbarländern eher die Ausnahme.
Unterschied ist dabei aber auch, dass die Geldstrafen für zu schnelles Fahren dort deutlich höher sind. So gesehen sind unsere Geldstrafen nur ein Witz

BlacKi
2020-01-12, 13:50:10
man kann hier wie dort 300kmh fahren. in beiden fällen sind die konsequenzen dieselben. hier in deutschland muss man zumindest rechnen das jemand schnell ankommt, mit tempolimit rechnet man damit nichtmehr. das ist eindeutig ein nachteil. ich würde glatt behaupten, das die umstellung auf ein tempolimit anfangs sogar die unfälle erhöht. warum? weil manche trotzdem weiter schnell fahren und auf leute treffen die rücksichtsloser die fahrbahnen wechseln weil ja keiner mehr von hinten mit 200kmh+ ankommen darf.

Opprobrium
2020-01-12, 13:51:26
Ein Tempolimit auf 130 wird aber nichts bringen wenn die Autos 250-300 fahren können.

Es wird immer Draufgänger geben die das Pendal durchdrücken. Da müsste man schon die Herstellen zwingen langsam fahrerende Neuwagen zu bauen und allen älterern die Zulassung entziehen.
Kein Ding. Mit 5G und zunehmender Totalüberwachung werden dann demnächst die Geschwindigkeitsübertetungen live erfasst und abgerechnet :smile:

Dr.Doom
2020-01-12, 14:14:07
Kein Ding. Mit 5G und zunehmender Totalüberwachung werden dann demnächst die Geschwindigkeitsübertetungen live erfasst und abgerechnet :smile:
Fänd' ich super -- ich bin für den Verkehrsüberwachungsstaat, aber nur für genau den. :)

[dzp]Viper
2020-01-12, 14:23:27
man kann hier wie dort 300kmh fahren. in beiden fällen sind die konsequenzen dieselben. hier in deutschland muss man zumindest rechnen das jemand schnell ankommt, mit tempolimit rechnet man damit nichtmehr. das ist eindeutig ein nachteil. ich würde glatt behaupten, das die umstellung auf ein tempolimit anfangs sogar die unfälle erhöht. warum? weil manche trotzdem weiter schnell fahren und auf leute treffen die rücksichtsloser die fahrbahnen wechseln weil ja keiner mehr von hinten mit 200kmh+ ankommen darf.
Ähm es geht nicht wirklich um die 300kmh Fahrer. Davon gibt es wirklich sehr, sehr wenige. Es geht eher um die 200-250kmh Fahrer und davon gibt es sehr viele.
Es gibt ja diverse Studien die belegen, dass das selbst Fahrer, die tagsüber 200+ fahren nur unwesentlich schneller am Ziel sind als Autofahrer die 130-150kmh fahren.
Das gilt natürlich nur Tagsüber wo die Autobahn voll ist. Nachts ist das eine andere Sache. Deswegen gibt es ja auch ein paar wenige Länder wo das Tempolimit Nachts angehoben wird. Wäre z.B: für Deutschland auch eine Variante.

P.S. Die Konsequenzen für das zuschnell fahren sind vielleicht bei 300kmh die selben aber nicht wenn du statt 130kmh laut Tacho 170kmh fährst.
In Deutschland landest du mit Abzügen vom Tacho und dem generellen Abzug bei unter 21kmh und bezahlst dann läppiche 30€ :ulol:

Selbst bei 25kmh bezahlst du gerade mal 70€ und bekommst einen Punkt (der Punkt ist den meisten aber auch egal).

Mal zum Vergleich bei 20kmh "drüber" im Ausland:

Deutschland: 30€
Frankreich: 135€
Dänemark: 135€
Griechenland: min 100€
Italien: 170€
Schweiz: meist zwischen einem halben bis einem Monatgehalt
Spanien: min 100€

Es ist also kein Wunder, dass das "zu schnell" fahren in Deutschland ein Volkssport ist.. es hat ja an sich auch keine Konsequenzen. 30€.. bei dem Gehaltsniveau in Deutschland sind lächerlich.
Polen und Bulgarien haben auch 30€ bei 20kmh zu schnell.. nur deren Gehaltsniveau ist massiv niedriger... in Relation gesehen wäre das sicher auch 100-150€.

Von den Strafen bei 40-50kmh wollen wir noch nicht mal reden. Das kostet in Deutschland 100-200€. Im EU-Ausland sind da schnell 1000€ und mehr fällig.

cartman5214
2020-01-12, 15:11:21
Strafen sind ja das eine. Die Kontrolldichte ist lächerlich.

24p
2020-01-12, 15:20:15
Es würde ja auch schon reichen, dass man als unter 30 Jähriger nur Autos mit einer Sperre von 130 km/h fahren darf. Das ganze kann dann ab dem 30. Lebensjahr und entsprechend makellosem Punktekonto freigeschaltet werden. Damit kann man die ganze Autoposer nach und nach ohne dass man einen rauchenden Colt benötigt von der Straße entfernen.
BTW finde ich den Ansatz der Schweiz mit den 1/2 Monatsgehalt auch sehr gut.

Poekel
2020-01-12, 15:26:10
Strafen sind ja das eine. Die Kontrolldichte ist lächerlich.
Letzteres kommt viel stärker hinzu. Auch bei höheren Geldstrafen würden relativ viele wohl weiterhin zu schnell fahren, wenn sie so gut wie nie erwischt würden (aus Einnahmesicht wären natürlich hohe Strafen und geringe Kontrolldichte am besten, weil anzunehmen ist, dass bei hoher Kontrolldichte und hohen Kosten die Übertretungen stark zurückgehen, womit dann der Druck wieder steigen würden, die Kontrolldichte zu verringern, weil die Blitzer ja nur kosten und nix bringen...).

Wieso erwähnen aber Leute gerne in solchen Diskussionen, dass Nachts flotter gefahren werden könnte? Eigentlich sorgen zu Nachtzeiten ja die Sichtverhältnisse (auch auf vergleichsweise leeren Autobahnen hat man meist mehr Abblendlicht als Fernlicht an) dafür, dass es nachts ein Defacto-Tempolimit gibt, da man auf der einsehbaren Strecke zum Stehen kommen muss.

Monger
2020-01-12, 15:53:05
Ein Tempolimit auf 130 wird aber nichts bringen wenn die Autos 250-300 fahren können.

Was sich relativ schnell erledigen würde, wenn es ein Tempolimit gäbe. In anderen Ländern Sind Autos längst nicht so übermotorisiert wie hier.

Simon Moon
2020-01-12, 17:29:15
Und jedes Mal wenn Bugatti etc. einem neuen, noch schnelleren Wagen rausbringt, werden dann Testfahrten auf der Autobahn gemacht und alle unbegrenzten Abschnitte, die nicht mit Höchstgeschwindigkeit gehen, ausgebessert?


Nö, das Strassenverkehrsamt teilt Bugatti mit, dass die neue Karre sicher supertoll und wunderschön ist, aber mit dieser Höchstgeschwindigkeit leider nicht mehr sicher auf deutschen Strassen zu führen ist und daher keine Zulassung bekommt! BANG! :eek:

Rubber Duck
2020-01-12, 18:22:20
Model Spends $25K on Surgery to Increase Breast Size to N Cup

https://thenypost.files.wordpress.com/2019/10/amber-alena-01.jpg?quality=90&strip=all&w=323https://thenypost.files.wordpress.com/2019/10/amber-alena-02.jpg?quality=90&strip=all&w=606

For Amber Alena, bigger is better.

The 24-year-old cam model and adult film actress says she increased her breast size from a B cup to a whopping N cup and has never felt happier — despite spending a fortune.

Alena says her decision to go under the knife for breast implants was not for her profession, but rather for her own “benefit and happiness.”

“I got them done for myself and no other reason,” she says. “My chosen professions could easily be done without surgical enhancements.”

The Seattle resident says her N-cup breasts do not cause her any pain or discomfort, and she has found ways to support the massive implants.

“I do a lot of exercises to help,” she says. “My breast size is considered very large, but there are other women who have much bigger breasts.”

Alena says she had a series of three breast augmentation surgeries — first to a D cup, then a J before eventually reaching the N cup — which cost around $25,000 total.

But the cost of surgery was a small price to pay for Alena, who said she wanted bigger breasts since she was 17 years old.

“When I was much younger, it hurt my feelings because I couldn’t control how I was born to look,” she says.
https://nypost.com/2019/10/16/model-spends-25k-on-surgery-to-increase-breast-size-to-n-cup/

sun-man
2020-01-12, 18:32:37
Nö, das Strassenverkehrsamt teilt Bugatti mit, dass die neue Karre sicher supertoll und wunderschön ist, aber mit dieser Höchstgeschwindigkeit leider nicht mehr sicher auf deutschen Strassen zu führen ist und daher keine Zulassung bekommt! BANG! :eek:

Das dürfte gegen div. Rechte verstoßen. Die 250'er Regelung ist auch nur eine Freiwillige Selbstgeißelung der Hersteller. Wenn Du nicht fahren kannst sind auch 100 zu viel.

Joe
2020-01-12, 18:41:33
Model Spends $25K on Surgery to Increase Breast Size to N Cup

https://thenypost.files.wordpress.com/2019/10/amber-alena-01.jpg?quality=90&strip=all&w=323https://thenypost.files.wordpress.com/2019/10/amber-alena-02.jpg?quality=90&strip=all&w=606


https://nypost.com/2019/10/16/model-spends-25k-on-surgery-to-increase-breast-size-to-n-cup/

When I was much younger, it hurt my feelings because I couldn’t control how I was born to look

:ucrazy2:

Gumril
2020-01-12, 18:48:10
Jeder wie er will, um beim Thema Auto zu bleiben sie wird wohl länger Freude an den Dingern haben als wenn sie für $25K ein Auto gekauft hätte ;)

Opprobrium
2020-01-12, 18:48:19
:ucrazy2:

Kann sich jetzt ne ordentliche Plautze anfuttern ohne daß es jemandem auffallen würde ;D

Lyka
2020-01-12, 18:50:02
Naja, klar: fühlte sich ungeliebt, weil hässlich. Wurde Pornodarstellerin, damit man sie bewundert, fühlt sich immer noch hässlich. Wird sich für den Rest ihres Lebens hässlich fühlen (trotz Größe N)

sun-man
2020-01-12, 18:53:50
Tjoar. Mit den Kanoneneutern auch kein Wunder. Aber gut, fehlt noch Selbstbräuner und Martina Big 2 ist geboren.
https://www.promiflash.de/news/2018/12/29/knoellchen-alarm-martina-big-beim-schwarzfahren-erwischt.html

Lyka
2020-01-12, 18:57:23
dabei hat sie ein sehr hübsches Gesicht. Noch. Das Alter macht nicht halt :/

pest
2020-01-12, 19:13:43
Riesen-Silikontitten sind so 90iger...die ist halt irgendwie hängengeblieben

dechosen
2020-01-12, 19:35:21
Riesen-Silikontitten sind so 90iger...die ist halt irgendwie hängengeblieben

Mit den gigantischen Silikonbällen auf jedenfall. ;D

3kg pro Seite, läuft bei ihr. X-D(y)

Überlegt mal, ein Mann würde sich seine Eier auf die Größe vergrößern lassen...

https://abload.de/img/char_marsh7ryjfl.jpg

lel

Joe
2020-01-12, 20:06:22
Ich find das lustige bei den Titten OPs ja, dass es zu 99% nur für das Selbstwertgefühl der Frauen ist.

Die meisten Männer sind so: Titten? Geil! Egal ob flach wie Brett oder DD, Silikon whatever. So lange irgendwo ein Nippel dran ist, ist alles bestens.
Es sind immer die Frauen die sich stören.

sun-man
2020-01-12, 20:07:52
Schneewittchentitten? BMW? Lass man.....

Nostalgic
2020-01-12, 21:29:13
Viper;12189856']Wieso sollte das nicht klappen? Klappt doch in anderen Ländern (sogar unseren Nachbarn) in 99% der Fälle auch.
Klar wird es immer wieder mal welche geben die es übertreiben.. aber das ist auch in den Nachbarländern eher die Ausnahme.
Unterschied ist dabei aber auch, dass die Geldstrafen für zu schnelles Fahren dort deutlich höher sind. So gesehen sind unsere Geldstrafen nur ein Witz
Es würde ja auch schon reichen, dass man als unter 30 Jähriger nur Autos mit einer Sperre von 130 km/h fahren darf. Das ganze kann dann ab dem 30. Lebensjahr und entsprechend makellosem Punktekonto freigeschaltet werden. Damit kann man die ganze Autoposer nach und nach ohne dass man einen rauchenden Colt benötigt von der Straße entfernen.
BTW finde ich den Ansatz der Schweiz mit den 1/2 Monatsgehalt auch sehr gut.

Das die Strafen zu lasch sind bin ich bei euch. Denke auch das Geldstrafen gar keine große Sanktion sind ausser sie sind wirklich drakonisch bzw. nach Einkommen angepasst.

Halte Fahrverbote und Führerscheinentzug für die einzige wahre Strafe.

Bin beruflich viel auf der Strasse gewesen, die die mich von links überholt haben waren aber vor allem ältere Fahrer im Kombi und auch ach so vernüftige Frauen, die hatten es nicht eilig genug. Die klischeehaften tiefergelegten Prolls mit Arschlochkappe waren überraschenderweise in der Unterzahl.

Die Jungen wollen Posen, den Alten ist einfach alles egal.

sun-man
2020-01-12, 21:37:43
Tjoar. Obba von dem Totraser ist Millionär....der Kerl hat vermutlich erstmal nicht viel oder kein richtiges Einkommen. Opa hat nur Rente.... Strafe also 1200€?

Lyka
2020-01-12, 21:39:29
Mir fehlt das Millionär-Mindset ... als Opa würde ich ggf RR fahren, aber meinem Enkel ein McLaren kaufen ;D auf kenen Fall.

24p
2020-01-12, 21:54:57
Ja, Fahrverbote sind ein Mittel, was viel zu selten angewandt wird. Dass bei den Senioren Leute im Auto sitzen, die fahrende Zeitbomben sind, muss man leider auch keinem erzählen. Kenne da ein Fall aus der Familie, ist halb dement, kaum noch gut zu Fuß unterwegs, aber mit dem Auto fahren wollen...

Rooter
2020-01-12, 22:09:41
dabei hat sie ein sehr hübsches Gesicht.Finde ich auch.
Maximal D-Cups hätten ja noch zu ihrem Körper gepasst aber alles darüber ist ja nur eine Kuriosität. :(
Und egal was sie erzählt, z.B. auf dem Bauch schlafen ist damit unmöglich.

MfG
Rooter

Karümel
2020-01-14, 17:50:54
https://www.stern.de/familie/kinder/kommentar--absurd--magdeburger-grundschule-verbietet-erstklaesslern-anreise-mit-fahrrad-9084708.html
Die Magdeburger Grundschule "Am Grenzweg" liegt an einer engen Straße. Weil viele Eltern ihre Kinder dort mit dem Auto abliefern, sollen Erstklässler nicht mehr mit dem Rad kommen.

Hier in der Nähe haben die es genau andersherum gemacht. Die Straße per Schranke für Elterntaxis gesperrt.

24p
2020-01-15, 15:33:57
https://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/stadt-bonn/bonn-tannenbusch-drogenhaendler-attackieren-anwohner-an-oppelner-strasse_aid-48340743?output=amp

Im Verlauf der Ermittlungen der „EG Tannenbusch“ konnten die Beamten - unter anderem mit Informationen des bereits ermittelten Tatverdächtigen - drei weitere Personen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren identifizieren. Sie alle waren bereits im Zusammenhang mit Drogendelikten aufgefallen.

Bei einem 18-jährigen Tatverdächtigen handelt es sich um einen Intensivtäter, der schon in der Vergangenheit an Körperverletzungs- und Drogendelikten beteiligt war. Am 23. Dezember wurde er laut Polizei aufgrund eines Haftbefehls wegen gewerbsmäßigen Drogenhandels in Köln festgenommen. Er hatte eine mehrjährige Haftstrafe nicht angetreten und sich vor der Polizei versteckt.

Der 25-jährige Tatverdächtige hat Anfang September vergangenen Jahres an gleicher Stelle der Oppelner Straße einen Mann niedergeschlagen und auf ihn eingetreten. Zivilfahnder hatten ihn am 13. Januar festgenommen, nun befindet er sich in einer Justizvollzugsanstalt.

Am 8. Mai 2018 wird er während einer Durchsuchung festgenommen, im Zuge der U-Haft aber „haftverschont“ und somit entlassen, wie ein Polizeisprecher auf GA-Anfrage mitteilte.

Am 14. Januar musste er sich vor einem Gericht verantworten. Wegen gewerbsmäßigem Handel mit Betäubungsmitteln in mehreren Fällen wurde er dabei zu zwei Freiheitsstrafen von insgesamt drei Jahren und fünf Monaten ohne Bewährung verurteilt.

Ohne Worte.

Filp
2020-01-15, 16:05:23
Es ist keine Besonderheit, dass da wer seine Haftstrafe nicht antritt, passiert ständig und Tausende sind auf der Flucht.

24p
2020-01-15, 18:14:22
Das macht es irgendwie nicht besser.

Filp
2020-01-15, 18:15:35
Das macht es irgendwie nicht besser.

Das macht es aber eben auch nicht zu was Besonderem ;)

24p
2020-01-15, 18:26:07
Mein Punkt ist eben, dass die Tatsache, dass dies nichts besonderes ist, einen jene zum Kopfschütteln ist.

Korfox
2020-01-16, 08:22:11
Ich empfinde einfach nur den Artikeltext als völlig wurstelig. Das hätte ein Goethe nicht besser hinbekommen.
Mal chronologisch: Wer wurde wann wie verhaftet, haftverschont und ist getürmt?