PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

(del)
2016-12-07, 20:22:38
Offensichtlich klappte das mit dem "weiter" auf Anforderung... ich hätte noch nachfragen sollen, ob du weißt, wovon du redest.Das trifft sich ausgezeichnet, denn es hat schon etwas kafkaesk realitätsverweigerndes an sich, im Interwebz zu propagieren, das Übertünchen eines Drehreglers führt zur widerstandslosen Bewilligung einer HU-Plakette. Oder moment mal... lebst du in Schilda?

Die ECE-Richtlinie interessiert in der Praxis kein Schwein. Jeder Prüfer mit einem Rest an beruflichen Selbstverständnis eines seriösen Standortes wird dich damit herzhaft auslachen. Zurecht natürlich.

Monkey
2016-12-07, 21:00:48
Du bis so ein Pedant das es schon in den Augen brennt deine Texte zu lesen.

Btw ich bin schon mit leuchtender ABS Leuchte durch den TÜV gekommen, was wohl etwas gravierender ist als eine Nebelleuchte bzw dem Schalter.

Annator
2016-12-07, 22:51:16
Mit guten Xenons meinst du aber nicht zu hoch eingestellte Scheinwerfer?
Hatte mal einen A3 den habe ich meinen Mitmenschen zu Liebe korrigieren lassen, wenn es auch gesetzlich legal war. Bei der Kiste habe ich kein Fernlicht gebraucht.
Solchen Autos begegne ich auf der Straße leider öfters.

Ich habe eher das Problem, dass ich in meiner Kiste relativ niedrig sitze und jeder SUV für mich falsch eingestellte Scheinwerfer hat.

Florida Man
2016-12-08, 06:37:39
Jetzt wird es spannend. Bei meinem Cupra 280 geht seit gestern die EPC-Leuchte an, wenn ich kräftig beschleunige. Die Motorleistung wird dann bis zum nächsten Neustart gedrosselt. Außerdem meldet - ebenfalls seit gestern - Start / Stop einen Fehler.

Morgen kommt der Hobel in die Werkstatt.

Korfox
2016-12-08, 07:09:55
Das trifft sich ausgezeichnet, denn es hat schon etwas kafkaesk realitätsverweigerndes an sich, im Interwebz zu propagieren, das Übertünchen eines Drehreglers führt zur widerstandslosen Bewilligung einer HU-Plakette. Oder moment mal... lebst du in Schilda?

Die ECE-Richtlinie interessiert in der Praxis kein Schwein. Jeder Prüfer mit einem Rest an beruflichen Selbstverständnis eines seriösen Standortes wird dich damit herzhaft auslachen. Zurecht natürlich.
Wenn man es nichtmal rallt, dass man Blödsinn von sich gibt ist einem auch nicht mehr zu helfen.
Pro-Tipp: Lieber intelligent sein und dumm tun, was man ggf. dann irgendwann zugeben kann, als andersrum.

Ich habe nie behauptet, dass das Übertünchen eines Drehregelers dazu führt, dass die HU-Plakette widerstandslos bewilligt wird. Irgendwie doch noch nicht Lesen gelernt. Du solltest dich entscheiden.

Dir wird kein TÜV-Prüfer die Plakette verweigern, wenn du die Nebler wirksam abklemmst und sonst nichts an dem Fahrzeug ist. Wirksam heißt, wie in der ECE-Richtlinie beschrieben, dass sie nicht einfach durch Sicherung/Birne einsetzen reaktiviert werden können.
Der Schalter ist völlig egal.
Einen wirklich nachdrücklichen Prüfer kann man dann spätestens überzeugen, wenn der Schalter nicht mehr als solcher zu erkennen ist.
Der Prüfer, der dir wegen abgeklemmter Nebler die Plakette verweigert gehört in deine Stadt versetzt, da die Nebler nicht verpflichtend sind (im Gegensatz zur Schlussleuchte).

Aber ein Vorschlag:
Gib mir ein Beispiel, bei dem der Prüfer ausschließlich wegen ordentlich abgeklemmter/abgedeckter Nebler die Plakette verweigert hat. Nach deinen Aussagen muss es da ja im Internet nur so von wimmeln, da die Prüfer mit seriösem Hintergrund überwiegen sollten.
Im Gegensatz zu dir habe ich... n (n Element der natürlichen Zahlen) Beispiele und ebendrein die dazu hinterlegte Richtlinie verlinkt.


Du bis so ein Pedant das es schon in den Augen brennt deine Texte zu lesen.

Btw ich bin schon mit leuchtender ABS Leuchte durch den TÜV gekommen, was wohl etwas gravierender ist als eine Nebelleuchte bzw dem Schalter.
Gab es da einen nachvollziehbaren Grund, dir die Plakette nicht zu verweigern?
ABS ist ein sicherheitsrelevanter Bestandteil und muss zum Zeitpunkt der Prüdung vollumfänglich funktionieren...
Ich habe das zwar nicht wieter verfolgt und weiß nicht, ob das Urteil später von höherer Stelle kassiert wurde, aber spätestens nach https://openjur.de/u/139305.html wäre ich da als Prüfer vorsichtig.

(del)
2016-12-08, 11:06:07
Im Gegensatz zu dir habe ich... n (n Element der natürlichen Zahlen)hui, du hast die 7. Klasse besucht. Herzlichen Glückwunsch!
Wollen wir uns vielleicht noch bei Kaffee und Kuchen über den Pearson'schen Korrelationskoeffizienten austauschen oder was wolltest du uns mitteilen? Dass man die Anzahl 5 bedeutungsschwanger mit n darstellen muss, um sich in aller Öffentlichkeit zu desavouieren?

Kleiner Tipp: Nicht nur Theorie büffeln, auch mal Lebensrealität einatmen, denn...
Dir wird kein TÜV-Prüfer die Plakette verweigern, wenn du die Nebler wirksam abklemmst und sonst nichts an dem Fahrzeug ist....genau das wird er tun, wenn er seinen Job als Profession versteht. :smile:

Tschaui

derpinguin
2016-12-08, 11:08:42
Und jetzt beruhigen wir uns alle wieder.

Jego
2016-12-08, 21:17:58
Morgen holen wir das neue Auto meiner Freundin vom Händler ab, geworden ist es ein BMW 120i mit ein paar Komfortfeatures und Sport Line.
Lustigerweise hats der Händler geschafft, trotz vorliegendem Kaufvertrag, die falsche Farbe im Werk zu bestellen. ;D
Die Enttäuschung meiner Freundin hält sich in Grenzen, ich wär total angepisst gewesen. :uattack4:

Sie macht sich nicht viel aus Leistung, aber ich denke, der 120i ist ein angenehmer Begleiter im Alltag, laufruhig und durchzugsstark. Bin gespannt, wie es Ihr auf Dauert gefällt.

Vor Kurzem hatte ich selbst einen M140i zur Probefahrt, da ich wechselwillig war. Der neue Motor (B58) ist ein Wahnsinns-Sahnestück, immer Dampf, immer drehwillig, schöner Klang, dennoch sparsam. Leider musste ich feststellen, dass der 1er generell nichts für mich ist. Den B58 will ich trotzdem in meinem nächsten Fahrzeug haben. :)

Monkey
2016-12-08, 21:26:12
Gab es da einen nachvollziehbaren Grund, dir die Plakette nicht zu verweigern?
ABS ist ein sicherheitsrelevanter Bestandteil und muss zum Zeitpunkt der Prüdung vollumfänglich funktionieren...
Ich habe das zwar nicht wieter verfolgt und weiß nicht, ob das Urteil später von höherer Stelle kassiert wurde, aber spätestens nach https://openjur.de/u/139305.html wäre ich da als Prüfer vorsichtig.

Nein, eigentlich nicht. Ich hatte zwar schon einen Termin bei Bosch aber er hätte mir die Plakette eigentlich nicht geben müssen/dürfen.

Timolol
2016-12-08, 21:36:46
ABS MUSS funktionieren. Ich hatte schon unterrostete ABS Zahnringe auf der Antriebswelle welche durch Korrosion aufgesprengt wurden. Dadurch kann dein ABS Sporadisch funktionieren oder auch nicht.

Ohne ABS ist kein Problem. Wenn es jedoch nach Lust und Laune macht was es will ist das ziemliche scheiße und muss berechtigterweiße die HU nicht bestehen.

Monkey
2016-12-08, 21:42:49
Ja ist klar, und dennoch habe ich die Plakette bekommen! Wie gesagt ich hatte schon nen Termin bei Bosch und der Prüfer war halt..k.A...gut drauf oder so.

Timolol
2016-12-08, 22:06:04
Schon, sind Menschen und die machen Fehler. Oder es ist ihnen scheißegal. :biggrin:

Franconian
2016-12-12, 10:29:24
Schaue mich gerade für nächstes Jahr nach einem günstigen Kombi (~ 20 k) als Zweitwagen/Familienkutsche um, das ist ja echt gräuslich. Als Benziner findet man irgendwie kaum junge Gebrauchte/Jahreswagen, der einzige, der halbwegs verfügbar ist der Passat, ggf. noch der Mondeo. Die ganzen Asiaten, Skoda, Volvo sind praktisch nur als Neuwagen/EU-Import erhältlich.

Palpatin
2016-12-12, 10:42:54
Schaue mich gerade für nächstes Jahr nach einem günstigen Kombi (~ 20 k) als Zweitwagen/Familienkutsche um, das ist ja echt gräuslich. Als Benziner findet man irgendwie kaum junge Gebrauchte/Jahreswagen, der einzige, der halbwegs verfügbar ist der Passat, ggf. noch der Mondeo. Die ganzen Asiaten, Skoda, Volvo sind praktisch nur als Neuwagen/EU-Import erhältlich.
Jahreswagen sind ja in erster Line entweder Flottenfahrzeuge oder Fahrzeuge von Werskangehörigen. Also wirst in Deutschland hauptsächlich Passat, Mondeo und Insignia in der Preisklasse finden. Audi BMW Benz dann bei ca 25k-30k.
Volvo dürfte preislich auch eher in der Audi BMW Benz Preisklasse angesiedelt sein.
Aber was spricht jetzt z.B. gegen einen Mazda 6 als Tageszulasser für 20k?

Hamster
2016-12-12, 10:49:47
Also mobile listet mir z.B. zig Octavias für (teilweise weit) unter 20k mit BJ2016.

Was ist denn deine gewünschte Ausstattung?

Franconian
2016-12-12, 11:58:44
Aber was spricht jetzt z.B. gegen einen Mazda 6 als Tageszulasser für 20k?

Ja wo gibts die denn? In meinem Umkreis nicht, da geht es ab 24 k los:

http://tinyurl.com/zlujb6u

Ausstattung ist relativ egal, wird hauptsächlich meine Freundin fahren oder ich mal wenn es in den Urlaub geht. Abgesehen von Navi sowie Parkdistance vorne + hinten muss er nix außergewöhnliches können. (Octavia fällt raus weil er ihr nicht gefällt von hinten, ja ich weiß kein Kommentar....)

Das Hauptproblem ist weiterhin, ich kann die Größen vom Kofferaum nicht einschätzen. Lohnen sich die ganzen Golf/Leon/Focus/Octavia Kombis wirklich gegenüber den größeren Brüdern Passat/Mondeo/Superb etc?

Wir haben 2x Kompaktklasse, Golf + Ceed. Hier sind beide mich mit meinen 1,90 schon grenzwertig, hintensitzen kann man da schon vergessen. Bei den Kompaktkombis dürfte doch lediglich der Kofferaum etwas größer sein. Daher habe ich eben überlegt, gleich eine Klasse höher einzusteigen, damit sich das auch lohnt. Sooo viel preislich tut sich da nicht.

Es soll halt auch mal ins Grüne oder in den Urlaub gehen und dann der Kindertransporter (Chariot) mitgenommen werden, der hat zusammengeklappt schon 109 x 80 x 27 cm. Keine Ahnung welcher Kombi das ist, aber das nimmt schon ordentlich Platz weg:

https://abload.de/thumb/bild81735x5u14.jpg (http://abload.de/image.php?img=bild81735x5u14.jpg) https://abload.de/thumb/large_img_12013eu92.jpg (http://abload.de/image.php?img=large_img_12013eu92.jpg)

[dzp]Viper
2016-12-12, 13:05:07
Es soll halt auch mal ins Grüne oder in den Urlaub gehen und dann der Kindertransporter (Chariot) mitgenommen werden, der hat zusammengeklappt schon 109 x 80 x 27 cm. Keine Ahnung welcher Kombi das ist, aber das nimmt schon ordentlich Platz weg:

https://abload.de/thumb/bild81735x5u14.jpg (http://abload.de/image.php?img=bild81735x5u14.jpg) https://abload.de/thumb/large_img_12013eu92.jpg (http://abload.de/image.php?img=large_img_12013eu92.jpg)
Also Bild 1 sieht mir nach einem Skoda Fabia Kombi aus (also eher kleiner Kofferraum für einen Kombi da zwar lang aber von der Breite her ziemlich schmal)
Ich hab mir für den Alfa 159 eine Dachbox von Thule gekauft. Da passt der Chariot ohne Probleme rein (incl. anderer Dinge).

Volvo V70 voll - da passt wirklich viel rein! :D
http://i6.photobucket.com/albums/y221/Yeti-Mobil/IMG_1880.jpg

Franconian
2016-12-12, 13:08:47
Dachbox ist ein schöner Punkt, da habe ich noch gar nicht dran gedacht! Welche Dachbox hast du denn und welchen Chariot? Vielleicht dann doch ein kleineres Fahrzeug, oder wir probieren es erstmal wie weit man mit dem Ceed kommt, wenn man AHK und Dachbox nachrüstet.

[dzp]Viper
2016-12-12, 13:25:11
Wir haben den Chariot Cougar 1 (schon ein paar Jahre alt da er durch die Familie ging).
Gekauft haben wir uns die Thule Touring S mit 330l (gibt es in Schwarz und Grau) weil diese für Urlaube praktischer ist als diese länglichen die vor allem für Ski und co. praktisch sind

Vorteile der Box:
- auf beiden Seiten aufklappbar
- mehr breit als lang und somit von beiden Seiten aus gut zugänglich
- sehr leicht (< 10kg) und mit den Thule Klammern welche mitgeliefert werden, sehr schnell angebracht (< 5 Minuten)
- mit bis zu 50kg belastbar

http://www.ramred.vot.pl/ahk24/634100_2.jpg

8NZ4lrmfkDo

Palpatin
2016-12-12, 13:29:53
Ja wo gibts die denn? In meinem Umkreis nicht, da geht es ab 24 k los:

http://tinyurl.com/zlujb6u

Hier z.B. http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=233049610&categories=EstateCar&scopeId=C&isSearchRequest=true&fuels=PETROL&ambitAddress=90425&zipcodeRadius=200&ambitCountry=DE&userPosition=49.47825%2C11.06667&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&minFirstRegistrationDate=2014-01-01&makeModelVariant1.makeId=16800&makeModelVariant1.modelId=7&pageNumber=1, den Händler kann ich empfehlen. Eltern haben dort ihren CX 5 zu einem ähnlichen Schnäppchen Preis gekauft.
Wenn dir 150km zu weit sind am besten mal die Mazda Händler in deiner Umgebung fragen ob sie was vergleichbares zu dem Preis besorgen können.

Franconian
2016-12-12, 13:39:11
Viper;11234629']Wir haben den Chariot Cougar 1 (schon ein paar Jahre alt da er durch die Familie ging).
Gekauft haben wir uns die Thule Touring S mit 330l (gibt es in Schwarz und Grau) weil diese für Urlaube praktischer ist als diese länglichen die vor allem für Ski und co. praktisch sind

Schaut gut aus, danke! Hast du davon die Innenmaße zufällig? Werde da nicht fündig. Unser Chariot ist nämlich mit 80 cm eben 19 cm breiter als eurer. Die Außenmaße der Box sind mit 139 x 90 x 40 cm angegeben.

[dzp]Viper
2016-12-12, 14:05:20
Schaut gut aus, danke! Hast du davon die Innenmaße zufällig? Werde da nicht fündig. Unser Chariot ist nämlich mit 80 cm eben 19 cm breiter als eurer. Die Außenmaße der Box sind mit 139 x 90 x 40 cm angegeben.
Innenmaße 1382 x 892 x 392 mm

:)

Franconian
2016-12-12, 14:12:42
Sollte passen. Danke vielmals.

sun-man
2016-12-12, 16:04:39
Also ich hab auch ne Dachbox, Nachbarn und Freunde mit nem Touran ebenso. Meine hat 0,0 gekostet, sonst hätte ich die große von ATU (glaub Jetbag) geholt.

Bei den modernen Autos kenne ich mich bekannterweise nicht so gut aus.
Aber wenn es um Größe geht....Ford Mondeo, Skoda Superb, E-Klasse, Subarus Legacy/Outback (wir haben vor 2 Jahren in nem nagelneuen Outback ne Probe gemacht, das Ding ist einfach hammergeräumig). S-Max, Vectra - Insignia soll innen eher klein sein. Ne Nummer kleiner halt der Focus oder Seat Exeo.
Die Mazdas sind Designtechnisch echt weit vorne, das ist aber Ansichtssache.

Wie wärs mit 3.6l Boxer ;)
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236101545

Sven77
2016-12-12, 16:26:45
95.000km für 20k :lol:

sun-man
2016-12-12, 16:29:22
95.000km für 20k :lol:

Tja. Subaru. Bei uns win nischenprudukt. Die Dinger sind aber wirklich gut

Franconian
2016-12-12, 17:09:51
Ne so ein Wagen macht keinen Sinn.

Shink
2016-12-12, 17:30:08
Die Dinger sind aber wirklich gut
Haben die nicht in letzter Zeit nachgelassen was Zuverlässigkeit betrifft? Oder betraf das tatsächlich nur die Diesel-Boxer?

Jedenfalls würde ich auch glauben, dass "mal schau'n, wie weit wir mit nem Ceed kommen" eine sinnvolle Entscheidung ist.
Ewig hat man so nen Kinderwagen auch wieder nicht und eventuell bleibt er auch mal zu Hause.

sun-man
2016-12-12, 19:07:31
Das betrifft eigentlich nur die Diesel. Mein Gasumrüster hat mittlerweile 3 und andere schwärmen auch. Das Problem ist das die vor 2008 (meine ich) wirklich fiese Plastikbomber sind. Dazu kommt das die Kisten irgendwie sogar wertstabiler als Mercedes sind, das ist krass. Zudem haben sie dicke Eier, wenn man sich mal anschaut wie teuer der Levorg ist.

Mit 527.630 Neuzulassungen auf dem US-Markt, dem größten und wichtigsten Absatzmarkt, lag Subaru von April 2015 bis März 2016 vor Volkswagen.

Ein weiterer Grund für die Kundentreue dürfte auch die hohe Werthaltigkeit sein; so sei etwa ein drei Jahre alter Outback mit 45.000 Kilometern noch etwa 65 Prozent des Neupreises wert, rechnet Subaru-Manager Dannath vor.

Winnie
2016-12-12, 22:31:03
Ewig hat man so nen Kinderwagen auch wieder nicht und eventuell bleibt er auch mal zu Hause.

Aus Erfahrung kann ich sagen: Den Kinderwagen nimmt man doch eh nur im ersten Lebensjahr mit, danach wirds ne schicke Sportkarre, die ist schon deutlich platzsparender :)

Franconian
2016-12-12, 23:10:56
Das dachte ich mir auch. Aber meine Freundin ist besessen von dem Gedanken, jetzt überall mit dem Chariot als Jogger/Gelädewagen bzw Fahrradanhänger durch die Gegend zu tingeln und ihn auch überall mit hinzunehmen...der Gedanke mit der Dachbox sagte ihr nicht so zu, denn da käme sie alleine ja nicht zurecht. Naja schauen wir mal was sich so die nächsten Monate ergibt, vielleicht kommt ja ein passendes Gebrauchtwagenangebot, muss ja kein Jahreswagen sein.

(del)
2016-12-12, 23:58:14
Dazu kommt das die Kisten irgendwie sogar wertstabiler als Mercedes sind, das ist krass.Damit lügt man sich nur irgendwo in die Tasche, um daraus wenigstens etwas Positives zu ziehen. Die Dinger werden teurer angeboten, als sie tatsächlich wert sind. Die meisten Subarus stehen ewig und 3 Tage bei den Händlern auf Halde und werden entweder an preisunkundige markentreue Rentner oder mit massig Nachlass an den weiteren Kundenkreis abgeschoben, da sie abgesehen von Liebhabern auf Null Nachfrage treffen. Subaru kann man realistischerweise in Sachen Werterhalt irgendwo bei nem ordentlich gepflegten Toyota einordnen. OK aber nicht bahnbrechend. Dass Subaru noch immer auf dem Deutschen Markt vertreten ist, widerspricht jeglicher unternehmerischer Logik. Die müssten hierzulande, gemessen an den homöopathischen Stückzahlen, seit Jahren nur Verluste einfahren.

Timolol
2016-12-13, 00:14:13
Glaub Subaru wäre einer der wenigen Neuwagenhersteller welcher mich interessieren würden :biggrin:
Haben nen alten Legacy in der Familie. Ich mag das Teil irgendwie.

sun-man
2016-12-13, 07:10:28
Damit lügt man sich nur irgendwo in die Tasche, um daraus wenigstens etwas Positives zu ziehen. Die Dinger werden teurer angeboten, als sie tatsächlich wert sind. Die meisten Subarus stehen ewig und 3 Tage bei den Händlern auf Halde und werden entweder an preisunkundige markentreue Rentner oder mit massig Nachlass an den weiteren Kundenkreis abgeschoben, da sie abgesehen von Liebhabern auf Null Nachfrage treffen. Subaru kann man realistischerweise in Sachen Werterhalt irgendwo bei nem ordentlich gepflegten Toyota einordnen. OK aber nicht bahnbrechend. Dass Subaru noch immer auf dem Deutschen Markt vertreten ist, widerspricht jeglicher unternehmerischer Logik. Die müssten hierzulande, gemessen an den homöopathischen Stückzahlen, seit Jahren nur Verluste einfahren.

Tun sie ja auch. Fahren dafür aber woanders massive Gewinne ein. So bleiben halt, ist doch nichts schlechtes. Ich hab für die Marke nicht viel übrig gehabt und fand sie immer ziemlich ätzend (suche ja mal nen neuen Gaser). Nach Probefahrt und Co gefällt mir das ganze aber um so mehr. Der 4x4 ist schon nicht übel, unendlich PS brauch ich auch nicht. Und es ist ein nettes Konzept. Die Rückbank ist verschiebbar usw.. Aktuell wäre noch ne 2008'er E-Klasse ne Möglichkeit, hier hab ich aber eine befreundete Familie die in einem Mercedes AH arbeitet und zur Vorsicht rät. Bis ich die Kohle dazu frei habe vergeht noch viel Zeit :D

Das soll jetzt aber kein Subaru Loblied werden. Auf BMW haben sie das auch gesungen, was im Alter damit passiert sehe ich täglich :D. Wobei - OK, 17 Jahre musst mit nem gammeligen Seat, Skoda oder nem Opel auch erstmal so schaffen ;). Ich bin da weder Markentreu noch hab ich ne besondere ausgeprägte Featurritis. Meine Suche ist beschränkt und es gibt nicht viel was da passt. Thats all.

Florida Man
2016-12-13, 07:22:54
Subaru hat aus meiner SIcht zwei Probleme:

- Es gibt überhaupt keine attraktive Geschäftskundensparte bei Subaru. Die Leasingraten für Subarus sind so hoch, dass diese Option völlig sinnlos ist.

- So geil ich Subarus technisch finde: Das aktuelle Design ist einfach nicht FIsch und nicht Fleisch. Die hätten bei der Rustikalität bleiben sollen oder alles auf chic trimmen. Aber das aktuelle Mittelding sieht modellübergreifend planlos aus.

Monkey
2016-12-13, 08:29:32
Damit lügt man sich nur irgendwo in die Tasche, um daraus wenigstens etwas Positives zu ziehen. Die Dinger werden teurer angeboten, als sie tatsächlich wert sind. Die meisten Subarus stehen ewig und 3 Tage bei den Händlern auf Halde und werden entweder an preisunkundige markentreue Rentner oder mit massig Nachlass an den weiteren Kundenkreis abgeschoben, da sie abgesehen von Liebhabern auf Null Nachfrage treffen. Subaru kann man realistischerweise in Sachen Werterhalt irgendwo bei nem ordentlich gepflegten Toyota einordnen. OK aber nicht bahnbrechend. Dass Subaru noch immer auf dem Deutschen Markt vertreten ist, widerspricht jeglicher unternehmerischer Logik. Die müssten hierzulande, gemessen an den homöopathischen Stückzahlen, seit Jahren nur Verluste einfahren.


Wieder mal eine rattenscharfe blurks-Analyse! Ich fasse zusammen:
Hätte, hätte müßte, ich finde!!

Subaru hin oder her, ich mag die Marke. Ich mag es ein Fahrzeug mit AWD zu haben. Ich mag es, eben keinen der üblichen Verdächtigen zu fahren. Ich komm mit Plastik gut klar :D Wenn ich mir ansehe was in meinem Bekanntekreis für gebrauchte Deutsche Fahrzeuge bezahlt wird...dann ist ein gebrauchter Subaru alles andere als überteuert!
Allgemein finde ich diese Affinität zu deutschen Fahrzeugen schon fast ekelhaft, so schlimm das ich schon aus Prinzip keins mehr haben möchte. Wenn es nach meinen Deutschfans im Bekanntenkreis geht dürfte man nix ausser VW, BMW, Mercedes oder Audi kaufen weil alles andere absoluter Schrott ist.

Dr.Doom
2016-12-13, 09:18:08
Taugt ein Kia Sportage (1.6l, 136PS, Bj 2012) mit Xenon-Licht-Variante was? Die genaue Bezeichnung der Ausstattungsvariante ist mir leider entfallen.
42.xxx km gelaufen, 4 Jahre alt, 1 Vorbesitzer, von einem örtlichen (großen) Händler angeboten
13.9xx€

sun-man
2016-12-13, 09:29:09
Ich tue mich da immer etwas schwer. 136PS für den Trumm. Bei knapp über 170 ist Schluß, heisst bei 150-150 auf der Bahn wirds echt zäh. aber wenn es in die Richtung gehen soll? Was wäre mit nem Santa Fe?

Apropos Subaru
Als ich doch etwas auf den Geschmack gekommen bin hab ich ewig versucht meiner Frau mal zu zeigen welchen ich meine. wir haben, hier in FFM, mehr Lambos, Porsche, AMGs, Wiesmanns und Co gesehen als nur einen aktuellen Subaru :D. Die Dinger sind in Deutschland eben nur in homöopatischen Mengen zu finden. Die Lufthutze beim 2008'er ist so lala - dafür ist das Lineartronic da deutlich angenehmer.

Dr.Doom
2016-12-13, 11:04:29
Ich tue mich da immer etwas schwer. 136PS für den Trumm. Bei knapp über 170 ist Schluß, heisst bei 150-150 auf der Bahn wirds echt zäh. aber wenn es in die Richtung gehen soll? Was wäre mit nem Santa Fe?Ach, zähes fahren bin ich von meinem Twingo ja gewohnt, da ist noch früher Schluss und hingekommen ist man an die Grenze eh nur mit Rückenwind und bergab, bei Vollmond und nur an ungeraden Kalendertagen.
Es soll einfach nur was "größer" werden und nicht bei einem Kleinwagen bleiben. Gemütlich im sechsten Gang über die Autobahn cruisen ohne Besitzansprüche auf die linke Fahrspur anzumelden.

Kia sagt mir eigentlich nciht viel (ausser dem, was mir die TV-Werbung zeigt). Sind die für Fehleranfälligkeit bekannt oder unauffällige Fahrzeugen, etc?

Tigershark
2016-12-13, 12:01:32
'Ist das der 1,6L Benziner oder der 2L Diesel mit 136PS? Beim Diesel kann man sich sicherlich noch arrangieren, der Benziner ist arg schlapp (164Nm vs 319Nm beim Diesel). Ansonsten Kia... man muss schauen, ob man die Garantie übertragen bekommt beim Kauf (die geben ja 7 Jahre, aber mit diversen Bedingungen). Die Generation 2010-2016, in die der von Dir reinfällt, ist glaube ich baugleich mit dem Hyundai MOdell (iX... 35?) - also schon mal nicht ganz schlechte Voraussetzungen. Ist grundsätzlich ein sicheres Auto (5 Sterne im Crashtest) und in seiner Klasse sogar das sicherste. Macht man imho nicht viel falsch wenn man entsprechende Garantieleistungen vom Händler bekommt und sich mit den Plastelandschaften im Innenraum anfreunden kann!

*edit* bzgl Garantie - das sollte wohl klappen:


Diese Gewährleistung ist fahrzeuggebunden und bleibt, bei Einhaltung der Garantiebedingungen, auch bei einem Besitzerwechsel erhalten. Mit dieser Gewähr will Kia die Unterhaltskosten senken und den Restwert erhöhen. Eine weitere Garantie bietet der Autobauer gegen Durchrostung an: Alle Ausführungen des Sportage ab Modelljahr 2008 werden mit einer Zehn-Jahres-Garantie vergeben. Bei einem modernen Rotations-Tauchverfahren wird jede Karosserie in ein Galvanisierungsbad getaucht und dabei einmal um die eigene Querachse gedreht.

Palpatin
2016-12-13, 14:54:19
Es soll einfach nur was "größer" werden und nicht bei einem Kleinwagen bleiben. Gemütlich im sechsten Gang über die Autobahn cruisen ohne Besitzansprüche auf die linke Fahrspur anzumelden.

Kompakter bzw Kompakt Kombi würdest vermutlich P/L technisch etwas besser fahren als beim Kompakt SUV und wäre auch je nach Modell ein gutes Stück größer als dein aktueller.

Marodeur
2016-12-13, 15:32:52
Schön cruisen ohne übermässig Leistung. Wär das nicht auch ein Fall für die Mazda Sauger? Kenn die leider noch nicht persönlich.

minos5000
2016-12-13, 15:47:03
Kia sagt mir eigentlich nciht viel (ausser dem, was mir die TV-Werbung zeigt). Sind die für Fehleranfälligkeit bekannt oder unauffällige Fahrzeugen, etc?

Laut TÜV kommen sie nicht ganz an die Qualität von japanischen Autos heran, sind aber im Vergleich zu etwa südeuropäischen Autoherstellern sehr solide. Ich würde mir um die Zuverlässigkeit keine Gedanken machen.

Palpatin
2016-12-13, 16:19:23
Also in der Mängelliste bis 3 Jahren belegt der KIA Sportage beim TÜV nicht gerade die Spitzenpostion: http://www.tuev-sued.de/auto-fahrzeuge/tools-services/tuev-report/maengelriesen-und-fehlerzwerge
sprich den letzten Platz mit Mängelquote von 11,5.

Tyrann
2016-12-13, 16:23:10
die Mängellisten sind denke ich durch die grossen Mengen an scheckheftgepflegten Leasingfahrzeugen etwas verzerrt, so ein Kia Sportage wird wohl eher privat gekauft

Palpatin
2016-12-13, 16:36:52
Er landet hinter Dacia Fiat Chevrolet etc. das sind jetzt nicht die klassischen Leasingfahrzeuge.
In den Top 10 hingegen Mazda 2, Opel Adam und Mokka, sicher auch nicht die klassischen Leasingfahrzeuge.

sun-man
2016-12-13, 16:37:38
LOL. Heute vorm Rewe :D

http://abload.de/thumb/img20161213132220yjuvf.jpg (http://abload.de/image.php?img=img20161213132220yjuvf.jpg)

http://www.auto-news.de/auto/fotoshows/anzeige_Exoten-in-Paris-Na,-was-haben-wir-denn-da_id_32985&picindex=5

(del)
2016-12-13, 18:15:11
Bei diesem deliziösen Anblick schlagen Ökoherzen höher...

RoNsOn Xs
2016-12-13, 19:13:09
Nun ja, positiver Hingucker ggü jeden anderen Einheitsbrei.

F5.Nuh
2016-12-13, 19:21:47
Viper;11229293']Check :up:

Heute vor dem Fleischer den neuen Volvo S90 gesehen. Was für ein Schiff. Konnte auch mal reinschauen... das sieht so toll aus, das wirkt in Echt irgendwie noch hochwertiger als auf den Bildern :massa:

http://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/8/2/7/6/5/Volvo-S90-Detroit-2016-Sitzprobe-1200x800-8b914c7dc01bcf0f.jpg

http://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/8/2/7/6/5/Volvo-S90-Detroit-2016-Sitzprobe-1200x800-a0b4d37155b7e38d.jpg

Nur das Heck ist Gewöhnungsbedürftig. Nicht häßlich aber irgendwie auch nicht hübsch.. so richtig :ugly:

http://i.auto-bild.de/ir_img/1/3/8/2/7/6/5/Volvo-S90-Detroit-2016-Sitzprobe-1200x800-2e7a0710aeb3be0d.jpg

Bisher finde ich alle neuen Modelle von VOLVO einfach nur super. Innen wie Aussen erste Sahne!

(del)
2016-12-13, 19:58:50
positiver Hingucker
Definitiv. Ein echtes Highlight für Gourmets mit ausgewähltem Geschmack.

Dr.Doom
2016-12-13, 20:07:00
LOL. Heute vorm Rewe :D

http://abload.de/thumb/img20161213132220yjuvf.jpg (http://abload.de/image.php?img=img20161213132220yjuvf.jpg)

http://www.auto-news.de/auto/fotoshows/anzeige_Exoten-in-Paris-Na,-was-haben-wir-denn-da_id_32985&picindex=5
Eher unpraktisches Design: Wenn man einen Kasten Wasser in den Kofferraum packt, muss man immer drauf achten, dass die Schiebetür geschlossen ist, weil der Wagen sonst hinten überschlägt.

Timolol
2016-12-13, 20:15:12
Mag ich :biggrin:

Monkey
2016-12-13, 21:27:34
Immerhin füllt die Bremsscheibe vorne auch die Felge aus, wo gibts denn sonst noch sowas!
Aber warum nicht, für die Stadt ist der doch cool und erfüllt auch den gewissen Trashfaktor :D

sun-man
2016-12-14, 07:41:41
Das Ding war ein ECHTER Hingucker - das ist das wieder sowas wo Du nen 911'er denebn stellen kannst und alle gucken auf den Kleinen. Vorne 1 Sitz, hinten 2....Schiebetür. Sah irgendwie verunglückt, aber witzig aus. Wenn Du sowas noch nie gesehen hast guckst Du erstmal. 3 gestandenen Männer standen drumherum und haben grenzdebil gegrinst :D

DeMarco
2016-12-14, 09:35:07
Apropos Öko und Vernunft:
Range Rover Evoque zum guten Kurs verkauft und seit Montag fährt der kleine Lord nun einen Discovery 4 SDV6 HSE Luxury, eigentlich war ein Lada Niva geplant, so kann´s gehen. :D

John Williams
2016-12-14, 09:51:18
Kein Dodge Charger oder Camaro oder Mustang?

Mr.Miyagi
2016-12-14, 10:29:26
@DeMarco : Warst du mit dem Evoque nicht zufrieden?

sun-man
2016-12-14, 10:50:25
Der evoque sah wohl nicht genug nach Schuhkarton aus :D

DeMarco
2016-12-14, 11:19:37
Hatte wirklich nie Probleme mit dem Evoque, 3 Jahre lang und über 60TKM war ich super zufrieden, er war und ist eines meiner "Traumautos", habe mich damals auf den 1. Blick in das Design des Coupés verliebt, ich weiß, unverständlich für die meisten hier. :D

Aber ich brauchte mehr Platz für meine Hunde und da kam das Disco Schnäppchen bzw. der Evoque Verkauf gerade richtig. Auch der Disco 4 war schon immer einer meiner Traumwagen, aber bisher unerschwinglich.

Ja, sun-man, vom Matchbox Schuhkarton zum rollenden Altglascontainer mit 260 PS ^^ Ich nenne Sie liebevoll Black Bess, hoffe sie ist technisch nicht so anfällig. Man liest ja Schlimmes. Aber habe noch 2 Jahre volle Garantie.

Fahrgefühl des Disco ist noch mal eine ganz andere Hausnummer, ein wahrlich königlich und "erhabenes" Gefühl.
Im Frühjahr geht´s auch mal ins Gelände, wird also nicht nur vor meiner kleinen Nachhilfeschule stehen.

Dr.Doom
2016-12-14, 11:27:15
Taugt ein Kia Sportage (1.6l, 136PS, Bj 2012) mit Xenon-Licht-Variante was? Die genaue Bezeichnung der Ausstattungsvariante ist mir leider entfallen.
42.xxx km gelaufen, 4 Jahre alt, 1 Vorbesitzer, von einem örtlichen (großen) Händler angeboten
13.9xx€Händler hat angerufen. Der Wagen ist verkauft. :(

Plutos
2016-12-14, 11:54:39
Dann weißt du immerhin, dass er was getaugt hat/hätte zu dem Preis. ;) Ich ärgere mich immer noch, nicht mehr Rabatt rausgeschlagen zu haben bei meinem, der zum Kaufzeitpunkt seit 2 Monaten beim Händler rumstand (und damit offensichtlich überteuert war).

darkcrawler
2016-12-17, 16:32:36
@ topic: Diesel, VW Diesel
Ich bin soooo böööse

Sven77
2016-12-17, 17:12:14
@ topic: Diesel, VW Diesel
Ich bin soooo böööse

eher bemitleidenswert ;)

darkcrawler
2016-12-17, 17:36:04
eher bemitleidenswert ;)

Öhm nö

Florida Man
2016-12-18, 13:52:55
Mein Seat Leon Cupra 280 ist jetzt in der Werkstatt. Erst hatte ich EPC-Fehler im Display (Motor in Notprogramm). Die Werkstatt meinte, dass das ein Software-Problem wäre und man würde ein Update installieren. Die Werkstatt hat sich aber nicht mehr für einen Update-Termin gemeldet.

Eine Woche später fühlte sich der Wagen im Leerlauf so an, als würde jemand von außen gegen den Wagen treten. Bin wieder in die Werkstatt (aber in eine andere) gefahren. Dort wurden Zündaussetzer diagnostizert. Das Prottokoll wurde zu Seat nach Spanien gesendet und nun warte ich ab, was die Spanier entscheiden.

Als Ersatzwagen habe ich einen 115 PS Diesel-Leon bekommen, den ich aber nach einem Tag wieder abgegeben habe. Der Wagen ist laut und die Winterreifen waren nur bis 180 zugelassen. Das ist kein Ersatz, für den ich bereit war. Ich bin damit 700 km BAB gefahren und war NUR am fluchen, weil ständig Warnmeldung wegen der Winterreifen im Display erschienen. In der Stadt mag das okay sein, aber als Autobahnhure taugt so eine Krücke absolut nichts. Da mach ich lieber ein paar Tage Homeoffice und reg mich nicht auf.

Lawmachine79
2016-12-18, 23:27:44
https://www.dropbox.com/s/gnzp9te9t4juxkd/IMAG0265.jpg?dl=0

"Commander Zod"

Korfox
2016-12-19, 06:51:29
Das Prottokoll wurde zu Seat nach Spanien gesendet und nun warte ich ab, was die Spanier entscheiden.

Die entscheiden sich, das Protokoll an VW weiterzuleiten :).

sun-man
2016-12-19, 10:37:23
Dat gute Black Racing Öl lässt auch diesen Motor wieder leben :D

uLPnOvjzfyo

alice.dj
2016-12-19, 12:38:31
Vw ist halt teuer und hat gute Qualität ;d

Steuerkettenlängung, dsg 7 gang desaster, diesel affäre, eingefrorene 1,2 motoren im winter.

Zum glück hab ich gute marken gekauft

Florida Man
2016-12-19, 20:40:42
Mein Seat Leon Cupra 280 ist jetzt in der Werkstatt. Erst hatte ich EPC-Fehler im Display (Motor in Notprogramm). Die Werkstatt meinte, dass das ein Software-Problem wäre und man würde ein Update installieren. Die Werkstatt hat sich aber nicht mehr für einen Update-Termin gemeldet.

Eine Woche später fühlte sich der Wagen im Leerlauf so an, als würde jemand von außen gegen den Wagen treten. Bin wieder in die Werkstatt (aber in eine andere) gefahren. Dort wurden Zündaussetzer diagnostizert. Das Prottokoll wurde zu Seat nach Spanien gesendet und nun warte ich ab, was die Spanier entscheiden.

Als Ersatzwagen habe ich einen 115 PS Diesel-Leon bekommen, den ich aber nach einem Tag wieder abgegeben habe. Der Wagen ist laut und die Winterreifen waren nur bis 180 zugelassen. Das ist kein Ersatz, für den ich bereit war. Ich bin damit 700 km BAB gefahren und war NUR am fluchen, weil ständig Warnmeldung wegen der Winterreifen im Display erschienen. In der Stadt mag das okay sein, aber als Autobahnhure taugt so eine Krücke absolut nichts. Da mach ich lieber ein paar Tage Homeoffice und reg mich nicht auf.
Es wurde der Tausch der Zündkerzen vorgezogen (wären bei 60.000 fällig, habe 47.000 auf der Uhr). Evtl. liegt es ja daran, dass ich den Wagen eigentlich immer so hart trete wie es geht. Und fast nur auf BAB unterwegs bin.
Die entscheiden sich, das Protokoll an VW weiterzuleiten :).
Audi. Hersteller des Motors ist lt. Fahrzeugschein Audi.

Knobina
2016-12-19, 20:58:06
Dat gute Black Racing Öl lässt auch diesen Motor wieder leben :D

http://youtu.be/uLPnOvjzfyo
Das ist so was von Dorfjugend-Style das es schon fast gut ist.:freak:

Franconian
2016-12-20, 07:52:58
Die haben noch mehr herrliche Sachen auf ihrem Channel, hab ich auch letzte Woche zufällig gefunden :D

sun-man
2016-12-20, 09:18:03
Es wurde der Tausch der Zündkerzen vorgezogen (wären bei 60.000 fällig, habe 47.000 auf der Uhr). Evtl. liegt es ja daran, dass ich den Wagen eigentlich immer so hart trete wie es geht. Und fast nur auf BAB unterwegs bin.

Das traurige daran ist die Tatsache das die Werkstätten scheinbar wirklich zu blöd sind alleine ne Tür auf zu machen. Zündkerzen sind ja nicht SO schwer zu erkennen als das man Logs von A nach B schicken muss um da irgendeinen First Level drüber schauen zu lassen. Mich würde nicht wundern wenns das doch nicht war und jetzt noch der Turbo kommt, oder dergleichen.

Mr.Ice
2016-12-20, 10:57:01
Das traurige daran ist die Tatsache das die Werkstätten scheinbar wirklich zu blöd sind alleine ne Tür auf zu machen. Zündkerzen sind ja nicht SO schwer zu erkennen als das man Logs von A nach B schicken muss um da irgendeinen First Level drüber schauen zu lassen. Mich würde nicht wundern wenns das doch nicht war und jetzt noch der Turbo kommt, oder dergleichen.

VW hat doch niemals Turbo probleme ;)

Florida Man
2016-12-20, 14:07:19
Das traurige daran ist die Tatsache das die Werkstätten scheinbar wirklich zu blöd sind alleine ne Tür auf zu machen. Zündkerzen sind ja nicht SO schwer zu erkennen als das man Logs von A nach B schicken muss um da irgendeinen First Level drüber schauen zu lassen. Mich würde nicht wundern wenns das doch nicht war und jetzt noch der Turbo kommt, oder dergleichen.
Die haben sofort erkannt, dass es die Zündkerzen sind. Nur ohne Vorgabe aus Spanien darf Seat hier keine Garantie-Entscheidungen treffen. Der Turbo ist vermutlich das robusteste Teil am Cupra.

Knobina
2016-12-20, 14:15:00
VW hat doch niemals Turbo probleme ;)
:uponder:

beats
2016-12-20, 14:21:55
Und Injektoren sind ebenfalls absolut problemfrei bei VW. Immer.

alice.dj
2016-12-20, 14:59:30
Einfach immer vw skoda seat kaufen. Ist das beschde :)

Knobina
2016-12-20, 15:04:21
Einfach immer vw skoda seat kaufen. Ist das beschde :)
Für den VW Konzern ist es mit Sicherheit das Beste!;D

Dr.Doom
2016-12-20, 15:47:56
Einfach immer vw skoda seat kaufen. Ist das beschde :)Ich war ungehorsam und hab' einen Opel gekäuft.

Mr.Ice
2016-12-20, 16:25:29
:uponder:

Das war ironisch gemeint....

Knobina
2016-12-20, 16:52:31
Das war ironisch gemeint....
Habe ich geahnt. War nur sicherheitshalber...:smile:

BTW 1. Inspektion steht im Januar an. Bin mal gespannt was die freundlichen Herren von mir abzwacken wollen. Bei meiner Laufleistung (<4000km) muss eig. nicht viel gemacht werden.:redface:

Mr.Ice
2016-12-20, 17:11:59
Habe ich geahnt. War nur sicherheitshalber...:smile:

BTW 1. Inspektion steht im Januar an. Bin mal gespannt was die freundlichen Herren von mir abzwacken wollen. Bei meiner Laufleistung (<4000km) muss eig. nicht viel gemacht werden.:redface:

Aso

bei deinem ASX ?

darkcrawler
2016-12-20, 20:25:29
Vw ist halt teuer und hat gute Qualität ;d

Steuerkettenlängung, dsg 7 gang desaster, diesel affäre, eingefrorene 1,2 motoren im winter.

Zum glück hab ich gute marken gekauft

Zum Glück ist dein Renault hässlich ;D :wink:
Erreich erstmal die 550tkm die mein golf runter hat und jetzt fang du oder den Citroën bloß nicht an zu flennen :P ;););)
Leute die n 1,2 er kaufen hams nicht anders verdient :devil:

Knobina
2016-12-20, 20:56:06
Aso

bei deinem ASX ?
Jup, beim ASX. Ich habe schon alles von 200 - 500€ gelesen und bin dementsprechend leicht verwirrt.:freak: Der Ceed war dieses Jahr mit 220€ dabei.

Mr.Ice
2016-12-20, 22:28:14
Jup, beim ASX. Ich habe schon alles von 200 - 500€ gelesen und bin dementsprechend leicht verwirrt.:freak: Der Ceed war dieses Jahr mit 220€ dabei.

Bei normaler verschleiss würde ich 150-250€ schätzen mehr nicht.

drdope
2016-12-21, 07:33:16
Mal eine ganz doofe Frage, an alle die einen Diesel als Firmenwagen fahren...

Ein Kollege könnte über seine Firma einen Firmenwagen bekommen,
zwingende Voraussetzung wären allerdings:
a) ein Fahrzeug aus der VW-Gruppe (Rahmenvertrag der Firma) und
b) ein Diesel (Vorgabe der Firma)

Ab 2017 werden EU-Weit die Schadstoff-Grenzwerte nochmals abgesenkt.
--> https://www.heise.de/autos/artikel/EU-senkt-2017-Grenzwerte-fuer-Luftschadstoffe-3566218.html

Es laufen jetzt schon EU-Verfahren gegen Deutschland, wegen des "Abgasbetrugs"
--> https://www.heise.de/autos/artikel/Abgasbetrug-Verfahren-der-EU-gegen-Deutschland-3565922.html

Gleichzeitig wird offen über die Einführung von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge nachgedacht:
--> http://www.tagesschau.de/wirtschaft/dieselverbot-101.html

In dem Kontext kam bei mir die Frage auf, wie mein Kollege denn zur Arbeit kommen würde, wenn es wirklich zu Fahrverboten käme (er muß von Krefeld mitten ins Ruhrgebiet) und wessen Problem es dann wäre, daß er seinen Arbeitsplatz nicht mit dem, von der Firma vorgegeben, Fahrzeug erreichen könnte.
:confused:

RoNsOn Xs
2016-12-21, 07:37:40
Na das Problem der Firma. Ist ja Firmenfahrzeug und damit steht er sicher nicht allein dar.
Wird in Deutschland aber eh nicht kommen. Nichts wird so heiß gegessen...

Cherry79
2016-12-21, 07:42:33
Das ist das Problem der Firma. Wenn die nachwievor auf Diesel bestehen, dann würde ich mal das Fuhrpark-Management ansprechen, ob die sich mit den aktuellen Diesel-Problemen schon befaßt haben und wie der Standpunkt dazu aussieht.
Ansonsten: Firmenwagen hat man ja sowieso nur 3 Jahre, da stehen die Chancen gut, daß es in dem Zeitraum noch keine Probleme geben wird.
Schlimmstenfalls muß das Auto halt vorzeitig abgelöst werden...

derpinguin
2016-12-21, 08:39:26
Eben. Bei Firmenwagen würd ich mir keine Gedanken machen. Wenns zu verboten kommt stünde ich direkt auf der Matte und würde Stress machen.

Argo Zero
2016-12-21, 10:00:42
Kann Deutschland darauf verzichten bzw. es sich leisten, dass plötzlich sehr viele Menschen nicht mehr zum Arbeitsstandort fahren können?
Das wäre wirtschaftlich vergleichbar mit einer plötzlichen nationalweiten Atomkatastrophe.

Tigershark
2016-12-21, 10:22:49
Natürlich - ich denke da würde es zunächst mal großzügige Ausnahmeregelungen geben - aber ihr werdet sehen, unsere Autolobby wird's schon richten, dass da aus Brüssel nix kommt. Und Konzerne wie VW kann man als deutsche Regierung auch nicht bestrafen, da ja "systemrelevant". Wie mich diese ganze Scheiße ankotzt...

Argo Zero
2016-12-21, 11:01:01
Ich glaube an folgendes Szenario: Jedes Auto fährt bald mit E-Hybrid durch die Gegend und erfüllt so die EU-Abgasnormen. Porsche macht es mit dem Cayenne ganz gut vor. Das Auto ist mit 2,x Tonnen auf dem papier umweltfreundlicher als meine 900kg Spaßkutsche ;D

drdope
2016-12-21, 11:23:33
Ich glaube an folgendes Szenario: Jedes Auto fährt bald mit E-Hybrid durch die Gegend und erfüllt so die EU-Abgasnormen. Porsche macht es mit dem Cayenne ganz gut vor. Das Auto ist mit 2,x Tonnen auf dem papier umweltfreundlicher als meine 900kg Spaßkutsche ;D

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis deutlich größer als in der Theorie...

Ich rede mir auch ein, daß ich ein ansatzweise an meine Umwelt denke, weil ich im Alltag ein uraltes Auto ('93er MX-5) fahre (Nachhaltigkeit und so) und in meinem Leben zwei mal in einer Verkehrsmaschine geflogen bin (der Umweltsaufaktor/km/Passagier ist sehr hoch)...

Ob VW sich da selbst verarscht, oder ich mich...
:wink:

Knobina
2016-12-21, 11:42:51
Ich bin mir sicher das ein 20j altes Auto während seiner Lebensspanne, bei weitem nicht so viel Dreck verursacht, wie der Herstellungsprozess eines aktuellen neuen Autos.

BTW Cayenne hat ja sogar so einen Umweltpreis bekommen. Bei der Schadstoffbelastung haben die in ihre Formel eingerechnet das der Cayenne SIEBEN Personen als Passagiere hat. Also er hat den wenigsten Schadstoffausstoß pro Person im Auto.

Schon mal einen Cayenne mit mehr als zwei Insassen im Alltag gesehen?

Wegen solchen Spaßbefreiten Formeln schneiden sämtliche Zweisitzer wie auch der Smart un Umwelttests sehr schlecht ab. Weil diese Autos für den gebotenen Ausstoß na "nur" zwei Personen befördern.

Argo Zero
2016-12-21, 11:45:08
Achtung Vorurteil: Im Cayenne sitzt doch nur normalerweise die (Haus-)Frau und befördert im Ausnahmefall das Einzelkind zum Tennisclub. =D
Aber im Ernst: Diese "Formel" ist für die Katz und wird z.Z. voll und ganz ausgenutzt. An diesen Schwachsinn glaubt zum Glück niemand, auch nicht der Bild-Leser.

Tigershark
2016-12-21, 11:52:57
Achtung Vorurteil: Im Cayenne sitzt doch nur normalerweise die (Haus-)Frau und befördert im Ausnahmefall das Einzelkind zum Tennisclub. =D
Aber im Ernst: Diese "Formel" ist für die Katz und wird z.Z. voll und ganz ausgenutzt. An diesen Schwachsinn glaubt zum Glück niemand, auch nicht der Bild-Leser.

Ja, aber leider glauben bzw "fressen" es die Politiker, und die sind ja nunmal verantwortlich für die Steuervergünstigungen bzw. Förderung von solchen Pseudo-Umweltmobilen. Es spielt also überhaupt gar keine Rolle, ob Otto-Normal Heinz die ganze Chose mit Normverbrauch, CO² Ausstoß und und und durchschaut - solange die Politik sich von der Automobilindustrie munter auf der Nase rumtanzen lässt, werden weiter Phantasieformeln erfunden, um ja nicht schlecht dazustehen auf dem Papier. Dass das in der Realität dann völlig anders aussieht, interessiert in Berlin dann wieder mal keine SAU.

Korfox
2016-12-21, 12:26:07
Ich bin mir sicher das ein 20j altes Auto während seiner Lebensspanne, bei weitem nicht so viel Dreck verursacht, wie der Herstellungsprozess eines aktuellen neuen Autos.
Ich hatte das für den W123 damals ganz grob gegen den 3L-Lupo ausgerechnet.
Annahme: Reparaturen sind identisch verteilt (hier fallen ja auch Neuteile an) und der W123 frisst 12L/100km Super Plus, der 3L-Lup 3L Super.
Ich hätte den W123 noch gute 4 Millionen Kilometer fahren können (respektive den Lupe ebensolange fahren müssen) um den Produktions-Umwelt-ROI zu erreichen.

Hamster
2016-12-21, 13:36:14
Du hast recht, du hättest den Lupo gleich nach dem Tanken wegwerfen können und einen neuen holen. Das wäre auf Dauer ganz schön teuer gekommen.

(Der 3L Lupo frisst Diesel, kein Benzin ;))

derpinguin
2016-12-21, 13:47:03
Wer Lupo fährt frisst auch kleine Kinder.
Ich bin ganz zufrieden mit dem Alteisen. Läuft zuverlässig und kostet kaum was. Falls mal was sein sollte kann mans mit Draht, einem Hammer und einem 13er Schlüssel reparieren.

Korfox
2016-12-21, 13:55:33
Siehste Mal. Das ist n TDI...
Dann müsste ich es nochmal durchrechnen. Steigen mit Diesel die Abgasemmisionen oder sinken sie? :)
Der Rest bleibt sich gleich.
Da ich die Kiste eh nicht kaufen wollte habe ich nicht darauf geachtet, was das Ding kann, sondern nur mal beim Wort genommen, dass die Kiste 3L Treibstoff vergasförmigt.

@derpinguin:
Die haben auch Nachteile.
Mit Pendelachse kommt nicht jeder gut zurecht und man wird auf der Bahn sehr häufig unterschätzt...

Hamster
2016-12-21, 13:56:48
Der Lupo ist doch auch Altmetall mittlerweile. ;)

(Meine Freundin/Frau hatte lange ein Lupo: auch wenn die Kiste zu klein, untermotorisiert und nicht wirklich schön war, ich hatte bisher kein anderes Auto welches ansonsten weniger Probleme gemacht hat, obwohl das Ding nicht wirklich Pflege bekommen hat)

derpinguin
2016-12-21, 14:05:50
@derpinguin:
Die haben auch Nachteile.
Mit Pendelachse kommt nicht jeder gut zurecht und man wird auf der Bahn sehr häufig unterschätzt...

Der W123 hat keine Pendelachse mehr, auch wenn Mercedes das im Marketingsprech so genannt hat. Vorne sind Doppelquerlenker und hinten Schräglenker (=Diagonalpendelachse bei Mercedes).
Für mein Empfinden hat der W123 kein problematisches Fahrverhalten, im Gegenteil, ich finde er liegt sehr gut auf der Straße.
Unterschätzen kann man den 200D wohl kaum. Das Ding war damals schon keine Rakete und heute ist jeder Billigeimer flotter als ich.

Der Lupo ist doch auch Altmetall mittlerweile. ;)

Als der Lupo auf den Markt kam waren die ersten 123er schon über 20 Jahre alt. Der Lupo ist kein Altmetall nach meinen Maßstäben ;)

Korfox
2016-12-21, 14:39:24
Der W123 hat keine Pendelachse mehr, auch wenn Mercedes das im Marketingsprech so genannt hat. Vorne sind Doppelquerlenker und hinten Schräglenker (=Diagonalpendelachse bei Mercedes).
Für mein Empfinden hat der W123 kein problematisches Fahrverhalten, im Gegenteil, ich finde er liegt sehr gut auf der Straße.

Natürlich ist eine Diagonal-Pendelachse keine Eingelenk-Pendelachse mehr. Immernoch im Grenzbereich deutlich schwerer zu handhaben, als z.B. die Raumlenkerhinterachse des W201 (und, ich denke, der meisten heutigen Kfz). Im Vergleich liegt ein Auto mit Raumlenkerachse auf der Straße, wie ein Brett.
Das Fahrverhalten kann man mögen :). Ich mag es ja auch. Aber viele kommen damit halt nicht klar. Und immer mag ich das Gefühl auch nicht, dass einen das Heck in der Kurve überholen will ;).
Vielleicht können wir übereinkommen, dass die Diagonal-Pendelachse aka Längslenkerachse "eigen" ist.

Die Eingelenk-Pendelachse schmeißen ja selbst Menschen schonmal weg, die sich der Eigenheiten bewusst sind (z.B. wurde auf die Tour vor wenigen Jahren einer der wenigen W198 zum Metallball, der komplett neuaufgebaut werden musste).

Auch ein 200D wird unterschätzt. Ist zumindest meine Erfahrung. Auch 130km/h trauen die anderen Fahrer einem W123 nicht unbedingt zu... und die sollten bei guten Zustand drin sein.

Knobina
2016-12-21, 14:47:20
Musste erst wieder googeln was ein W123 ist.:redface:

Bei uns wurde er u.a. als der "Kaukasus-Schützenpanzer" bezeichnet. Nach dem Zerfall der SU sind in den 90s gefühlt zwei Millionen dieser Autos nach Georgien, Armenien, Aserbaidschan und Südrussland (Dagestan/Tschetschenien) gegangen. Jeder wollte einen Mercedes und jeder hat auch einen bekommen.;D Hach das waren Zeiten.:freak:

derpinguin
2016-12-21, 14:50:01
Ich gebe dir völlig Recht, dass der 123er nicht das gleiche Fahrverhalten an den Tag legt wie ein 201/124 oder spätere Modelle, das ist klar. In den Grenzbereich schaff ich es vermutlich mit der 60PS Huddel niemals. Selbst bei glatten Straßen hier die letzten Tage lief der wie auf Schienen.
Ich komme mit den Eigenheiten der alten Karren besser klar als mit dem elenden Frontantrieb der meisten aktuellen Autos. Ich hasse das Fahrgefühl von Frontlern.

Ich hab mich bisher mit dem Auto nicht unterschätzt gefühlt, ich gehe aber auch absichtlich Konfrontationen oder engen Situationen aus dem Weg. Ich muss keinem was beweisen und bin beim Fahren nicht unter Zeitdruck.
Interessanterweise ist der so gut in Schuss, dass er (laut GPS) die eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 135km/h problemlos in der Ebene erreicht, bergab sind noch paar mehr drin. Tacho 155 ist aber endgültig schluss, was auf dem GPS knapp 140km/h entspricht.
Ich denke schon, dass die anderen Autofahrer dem 123er grundsätzlich 130km/h zutrauen, die meisten werden wohl überraschter sein, dass der 200D nur 130 läuft.
Ich pendel mich auf der Autobahn in der Regel zwischen 100 und 110 ein, da läuft er ganz gut, man schwimmt gut im Verkehr mit und es ist nicht so laut in der Bude. Ab 120 sind Wind und Motor schon dominant.

Korfox
2016-12-21, 14:59:17
Hmm... vielleicht lag es bei mir auch an Hut und Klorollenhalter auf der Hutablage... aber die sieht man ja im Rückspiegel auf der Bahn nicht.
Kam mit erhöhter Frequenz vor, dass mir LKW und Langsamfahrer knapp vor die Nase gegurkt sind und ich hart bremsen durfte.
(Bin den W123 als 2L-Benziner mit Stromberg-DV gefahren und da auch schneller, als 110, aber eher selten schneller, als 130... das war das einzigste Fahrzeug, das ich in meinem Leben bisher umgedreht habe).

Inzwischen trägt halt der W201 Hut und Halter spatzieren und ich fahre auch meistens um die 110... Eigentlich ist der deutlich unkomfortabler, aber gerade die Straßenlage (kann auch ergänzend am Radstand liegen) und der Wenigerverbrauch sind beim Vielfahren schon angenehm.
135-140 ist heute sehr gut für den 200D, da stimme ich dir zu.

Musste erst wieder googeln was ein W123 ist.:redface:
Kulturbanause.

*Frontantrieb stört mich nur sehr eingeschränkt - aber die ganzen elektronischen Helferlein machen ein Auto, wie ich finde, deutlich schwerer berechenbar.

derpinguin
2016-12-21, 15:01:59
Ja, ich war auch überrascht, dass er die originale vmax noch erreicht. Aber er tuts und das ist schön. Der Karren ist aber auch komplett gewartet und gepflegt worden von allen Vorbesitzern. Daher ist das durchaus nachvollziehbar, dass der motorseitig noch gut im Futter steht.

Korfox
2016-12-21, 15:08:11
Glückwunsch :D

Meiner wurde (von mir) runtergeranzt. So, wie eigentlich jedes Auto. Was will ich bei 50tkm/Jahr groß pflegen - Kosten-Nutzen-Rechnung geht nicht auf...

derpinguin
2016-12-21, 15:35:34
Gut, ist ja immer die Frage, was man mit den Kisten anstellt. Zum Runterrocken sind die eigentlich zu schade. Ein Bekannter von mir hat drei /8 in der Garage stehen, die werden abwechselnd bewegt als Daily Driver, jeder kommt da so auf 20tkm/Jahr. Andererseits werden die aber auch entsprechend der Mercedes Vorgabe alle 7500(?)km gewartet. An den Autos ist nix dran.

Man kann problemlos einen Oldie als Alltagswagen nutzen, wenn man sie entsprechend pflegt. Wenns aber nur die billige Hure sein soll, dann ists natürlich fürn Arsch. Dann lieber Dacia fahren statt Kulturgut schreddern.

Mr.Ice
2016-12-21, 15:47:37
Ach Auto kaufen ist doch scheisse erst recht wenn man nicht 4-5 Monate warten kann.

Jetzt war ich beim Händler war soweit alles OK Auto würde passen. Allerdings will der nichts mehr am Preis machen. 22.000 will er haben. Ich hab mal 19.000 vorschgeschlagen seine Antwort war da brauchen wir uns nicht mehr drüber unterhalten. Der Preis wäre Top.

Ich wäre am liebsten aufgestanden und gegangen....

22.000 ist eigentlich über unserem Limit -.-

Hat jemand vielleicht tipp was man da noch machen könnte ? Oder gibts da nur anderen Händler suchen ?

Franconian
2016-12-21, 15:51:41
Kein Händler wird dir bei sowas 15 % geben. 500 Schleifen, wenn überhaupt.

Knobina
2016-12-21, 15:53:53
Hat jemand vielleicht tipp was man da noch machen könnte ? Oder gibts da nur anderen Händler suchen ?
Neu oder gebraucht?

Mr.Ice
2016-12-21, 16:25:15
Neu oder gebraucht?

9000km und fast Voll Ausstatung.

Teilleder Panorama Dach Automatik usw.

Mr.Ice
2016-12-21, 16:28:04
Kein Händler wird dir bei sowas 15 % geben. 500 Schleifen, wenn überhaupt.

könnte man wenigstens versuchen das er noch eine AHK dran macht ? Auszuhandeln ?

Knobina
2016-12-21, 17:05:30
9000km und fast Voll Ausstatung.

Teilleder Panorama Dach Automatik usw.
Bei gebrauchten kannst du eine Probefahrt vereinbaren und zum ADAC/TÜV fahren und dort für 50-80€ eine Gebrauchtwagenuntersuchung machen. Glaub mir die hat es dann an Fahrzeugmängeln so was von in sich, dass jeder Händler das Zittern anfängt. Kannst ihm dann entgegenkommen und klar machen das du ja dieses Auto willst und du nach der Untersuchung ja auch genau weißt worauf du dich da einlässt. Erwecke halt den Anschein, das du durch dein Wissen um den Zustand des Autos, sozusagen keine "Probleme" wegen jeder Kleinigkeit beim Autohaus machen wirst. Da haben sich bei mir bisher alle sehr kooperativ gezeigt.

Hamster
2016-12-21, 17:10:44
Um was für ein Auto gehts denn überhaupt?

Korfox
2016-12-21, 17:13:04
Gut, ist ja immer die Frage, was man mit den Kisten anstellt. Zum Runterrocken sind die eigentlich zu schade. Ein Bekannter von mir hat drei /8 in der Garage stehen, die werden abwechselnd bewegt als Daily Driver, jeder kommt da so auf 20tkm/Jahr. Andererseits werden die aber auch entsprechend der Mercedes Vorgabe alle 7500(?)km gewartet. An den Autos ist nix dran.

Man kann problemlos einen Oldie als Alltagswagen nutzen, wenn man sie entsprechend pflegt. Wenns aber nur die billige Hure sein soll, dann ists natürlich fürn Arsch. Dann lieber Dacia fahren statt Kulturgut schreddern.
W201 sind kein Kulturgut. Ich kaufe die mit 100-200tkm für 1500€ und fahre sie, bis der TÜV und scheidet (Kannst dir vorstellen, wie der Zustand vorher schon ist - aktuell bin ich bei 386tkm, davon 130tkm mit saurem Motor [Kolbenringe und Kompression]). Davon gibt es noch so viele, dass ich - als W201-Möger - sage: Die Gesetzeslage ist nicht gut, dass die schon als Oldtimer zugelassen werden können.
Die siehst du ja an jeder Ecke.

Der nächste wird wohl ein W202 - die W201 ziehen im Preis an :(.

Mr.Ice
2016-12-21, 17:14:40
Bei gebrauchten kannst du eine Probefahrt vereinbaren und zum ADAC/TÜV fahren und dort für 50-80€ eine Gebrauchtwagenuntersuchung machen. Glaub mir die hat es dann an Fahrzeugmängeln so was von in sich, dass jeder Händler das Zittern anfängt. Kannst ihm dann entgegenkommen und klar machen das du ja dieses Auto willst und du nach der Untersuchung ja auch genau weißt worauf du dich da einlässt. Erwecke halt den Anschein, das du durch dein Wissen um den Zustand des Autos, sozusagen keine "Probleme" wegen jeder Kleinigkeit beim Autohaus machen wirst. Da haben sich bei mir bisher alle sehr kooperativ gezeigt.

Bei 9000km brauch ich nicht zu Dekra fahren der wird da nichts finden.

Um was für ein Auto gehts denn überhaupt?

Opel Mokka 140ps ( nein nicht der mokka x)

derpinguin
2016-12-21, 17:30:10
W201 sind kein Kulturgut. Ich kaufe die mit 100-200tkm für 1500€ und fahre sie, bis der TÜV und scheidet (Kannst dir vorstellen, wie der Zustand vorher schon ist - aktuell bin ich bei 386tkm, davon 130tkm mit saurem Motor [Kolbenringe und Kompression]). Davon gibt es noch so viele, dass ich - als W201-Möger - sage: Die Gesetzeslage ist nicht gut, dass die schon als Oldtimer zugelassen werden können.
Die siehst du ja an jeder Ecke.

Der nächste wird wohl ein W202 - die W201 ziehen im Preis an :(.
Klar sind die auch Kulturgut. H Kennzeichen geht drauf, die sind (teilweise) auch schon über 30.


Opel Mokka 140ps ( nein nicht der mokka x)
Ich dachte du hast dir gerade einen Impreza gekauft?

Korfox
2016-12-21, 17:47:39
Klar sind die auch Kulturgut. H Kennzeichen geht drauf, die sind (teilweise) auch schon über 30.

http://www.w201-ev.de/downloads/technik_tipps/zulassungszahlen.pdf

Für mich siond das (noch) einfach nur Gebrauchtwagen.
Vor allem lohnt es sich vorne wie hinten nicht, einen wiederaufzubauen, wenn er eh schon runter ist. Wenn das jeder macht, dann werden die nie was wert.

Mr.Ice
2016-12-21, 18:07:00
Ich dachte du hast dir gerade einen Impreza gekauft?

Also 1. mal war der Händler etwas kompliziert... längere geschichte

2. Wollte Sie das Teil nicht. Ich hätte nochmal ein Auto kaufen müssen und so viel Geld hab ich auch wieder nicht.
Weil ich wäre unter der Woche sowieso nicht mit dem Teil gefahren. Für die Stadt ist das teil einfach nichts.

Aber ich hab das irgendwo mal erwähnt das des mit dem wrx nichts wird ;) bin ich der Meinung kann mich aber auch täuschen.

derpinguin
2016-12-21, 18:26:07
Ach, dann ist das bei dir auch so wie mit den anderen hier, die jahrelang vom Autokauf labern aber nie was tun?

Mr.Ice
2016-12-21, 18:39:40
Ach, dann ist das bei dir auch so wie mit den anderen hier, die jahrelang vom Autokauf labern aber nie was tun?

Nein wir werden uns einen Mokka kaufen, Ob das der jetzt wird weis ich noch nicht. Oder ob wir doch abstriche machen und einen anderen kaufen. Oder ein EU-Wagen den würde ich für 20.000 kriegen müsste aber bis nach Mainz fahren. Den EU-Wagen musst aber solang fahren bis er auseinander fällt. Oder spätestens nach 2 jahren wieder abschiessen.

Das Größte hauptproblem ist ich brauche das Auto so schnell wie es geht. Sonst hätten wir ein neuen bestellt. Da hätte ich auch den Preis bezahlt aber für ein Auto. Das dauert aber bis Mai/juni.
Wenn es aber 1 Jahr alt ist und 9000km hat finde ich das schon ein saftiger Preis. Meine vorstellungen liegen bei 19.000

Vom neuen Astra ist kaum was vorhanden. Nicht gerade das was wir uns vorstellen.

derpinguin
2016-12-21, 18:47:25
Muss es denn zwingend ein Astra oder Mokka sein?

sun-man
2016-12-21, 18:53:24
IMHO kannst Du aber beim neuen Opel so irre viel auch nicht falsch machen.

Find sowas jetzt auch nicht so schlecht (Mondeo)
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234372148

Problem bei Ford ist, das es ein Ford ist. Das Ding nervt gerne mit viel Bevormundung. Bei nem Bekannten ist es z.B. so das man nicht losfahren kann wenn man nicht angeschnallt ist. Also auch mal eben umparken geht nicht. Der hat so ne E-Feststellbremse.

Ach, dann ist das bei dir auch so wie mit den anderen hier, die jahrelang vom Autokauf labern aber nie was tun?
Ja mei. Bei mir reicht das Bargeld nicht :D - zudem ist mal wieder ein Octavia als Firmenwagen im Gespräch. Bis dahin wird weiter repariert. Günstiger, reim vom fahren, als meinen ollen 6 Ender krieg ich kaum. Reparatur ist halt immer teuer. OK, neue Führungshülsen der Bremse vorne bei schönes Wetter letzte Woche in ner halben Stunde angeschraubt, geht :D

Mr.Ice
2016-12-21, 19:01:59
Muss es denn zwingend ein Astra oder Mokka sein?

Also wir haben uns entschieden ein Deutsches Auto zu kaufen. Das Auto gefällt uns beiden. Das hat auch noch ein privaten hintergrund.

Der Mokka x gefällt mir zwar optisch besser aber ich kann damit leben wenn es nur ein Mokka wird. dafür gibt es mehr Ausstattung.

IMHO kannst Du aber beim neuen Opel so irre viel auch nicht falsch machen.

Find sowas jetzt auch nicht so schlecht (Mondeo)
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234372148

Problem bei Ford ist, das es ein Ford ist. Das Ding nervt gerne mit viel Bevormundung. Bei nem Bekannten ist es z.B. so das man nicht losfahren kann wenn man nicht angeschnallt ist. Also auch mal eben umparken geht nicht. Der hat so ne E-Feststellbremse.



Danke aber Ford gefällt mir absoulut nicht. Weder optisch noch von Innen.

Monkey
2016-12-21, 19:03:58
Wenn ich Freitag dann den Jackpot knacke gibts für fat Dog und sunman ne neue Karre - doppelschwör Ehrenwort!

sun-man
2016-12-21, 19:09:59
Wenn ich Freitag dann den Jackpot knacke gibts für fat Dog und sunman ne neue Karre - doppelschwör Ehrenwort!
Brauch nix neues. Ist mir egal. Mir reicht der Legacy :freak: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=232622848

Danke aber Ford gefällt mir absoulut nicht. Weder optisch noch von Innen.

Das hatte ich beim Mokka, als der raus kam wars als Vorführer interessant. Aber in Live sah die Kiste einfach unglaublich schrecklich aus. Damit wollte ich nicht gesehen werden :D. Ist aber mittlerweile durch den 2'er BMW abgelöst :P

Mr.Ice
2016-12-21, 19:12:01
Von der Technischen seite sind sie ja gleich Mokka und Mokka x

Der neue Mokka X ist nur rein optisch hat halt nur mehr assi-helfer und LED. Der alte hat Xenon.

Dafür haben sie beim neuen mokka x das Display zu tief verbaut. Da finde ich das beim alten was höher ist deutlich besser. Mit 140 ps + Automatik zieht der ganz ordentlich.

Monkey
2016-12-21, 19:19:58
Brauch nix neues. Ist mir egal. Mir reicht der Legacy :freak: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=232622848



So sei es! :freak:

sun-man
2016-12-21, 19:22:01
Super ;D:heart::love4:

Oid
2016-12-21, 20:01:41
Ach, dann ist das bei dir auch so wie mit den anderen hier, die jahrelang vom Autokauf labern aber nie was tun?
:D


Wenn es aber 1 Jahr alt ist und 9000km hat finde ich das schon ein saftiger Preis. Meine vorstellungen liegen bei 19.000

Lass mich raten: Der Händler meinte "an diesem Auto hab ich echt gar keine Luft"? :D
Etwas runterhandeln kann man immer. Man muss halt begründen können, warum man den ein oder anderen Tausender runter will vom Preis. Dem Verkäufer einfach mal eine niedrigere Summe vorschlagen (am besten noch mit dickem Fragezeichen im Tonfall) klappt ganz bestimmt nicht.

Mr.Ice
2016-12-21, 20:23:57
:D


Lass mich raten: Der Händler meinte "an diesem Auto hab ich echt gar keine Luft"? :D
Etwas runterhandeln kann man immer. Man muss halt begründen können, warum man den ein oder anderen Tausender runter will vom Preis. Dem Verkäufer einfach mal eine niedrigere Summe vorschlagen (am besten noch mit dickem Fragezeichen im Tonfall) klappt ganz bestimmt nicht.

Er hat nur gemeint 19.000€ sind unter seinem Einkauf.
Nö des war eine Klare Ansage. Für 19.000 hätte ich sofort unterschrieben.


Ich hab sogar Barzahlung vorgeschlagen. Da hat er gemeint des macht in der heutigen Zeit kein Unterschied. Er hat spätestens nach 2 Tagen das Geld auf dem Konto. Stimmt des ? Früher hat es ja mal 10 Tage gedauert.

Naja ich hab gerade mal die Firma Mauerhoff gegoogelt da kam nichts gutes raus.......

Oid
2016-12-21, 20:51:20
Er hat nur gemeint 19.000€ sind unter seinem Einkauf.

Das sagen sie alle. Der 19.000€-Vorschlag ist doch ein guter Einstieg, um sich vielleicht irgendwo in der Mitte zu treffen?

BUG
2016-12-21, 20:57:50
Mal eine ganz doofe Frage, an alle die einen Diesel als Firmenwagen fahren...

Ein Kollege könnte über seine Firma einen Firmenwagen bekommen,
zwingende Voraussetzung wären allerdings:
a) ein Fahrzeug aus der VW-Gruppe (Rahmenvertrag der Firma) und
b) ein Diesel (Vorgabe der Firma)


Ab 2017 werden EU-Weit die Schadstoff-Grenzwerte nochmals abgesenkt.
--> https://www.heise.de/autos/artikel/EU-senkt-2017-Grenzwerte-fuer-Luftschadstoffe-3566218.html

Es laufen jetzt schon EU-Verfahren gegen Deutschland, wegen des "Abgasbetrugs"
--> https://www.heise.de/autos/artikel/Abgasbetrug-Verfahren-der-EU-gegen-Deutschland-3565922.html

Gleichzeitig wird offen über die Einführung von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge nachgedacht:
--> http://www.tagesschau.de/wirtschaft/dieselverbot-101.html

In dem Kontext kam bei mir die Frage auf, wie mein Kollege denn zur Arbeit kommen würde, wenn es wirklich zu Fahrverboten käme (er muß von Krefeld mitten ins Ruhrgebiet) und wessen Problem es dann wäre, daß er seinen Arbeitsplatz nicht mit dem, von der Firma vorgegeben, Fahrzeug erreichen könnte.
:confused:Ja nicht so einfach, aber mal ehrlich, wenn er täglich 70 bis 80km Pendelweg hat (~40km einfach), lohnt sich da der Firmenwagen noch? Da muss man schon noch extrem viel privat fahren bis sich das rechnet/amortisiert. Ich bin mir (fast) sicher, dass man mit einem jungen gebrauchten deutlich günstiger dabei weg kommt. Du zahlst ja beim Firmenwagen immer 1% vom Listenpreis (der Arbeitgeber bekommt sicherlich um die 30% Rabatt welche für die 1% Reglung nicht berücksichtigt wird), wenn man jetzt die Leasing-rate noch voll ausnutzt kommt da ein nettes Sümmchen im Monat zusammen.

Edit: Aber beim Firmenwagen muss sich der Fuhrparkleiter/Manager um mögliche Fahrverbote kümmern/berücksichtigen, dass sollte nicht das Problem deines Kollegen sein! :)

Gruß
BUG

Backbone
2016-12-21, 21:14:51
Stell dir mal vor was Inn Deutschland loswäre wenn die Abermillionen Firmendiesel von jetzt auf gleich quasi verboten wären. So derbe kann kein Terrorist zuschlagen im Vergleich zu dem Aufstand den wir dann hätten.
Das wird alles so nicht passieren, garantiert.
Allenfalls gibt's ne Regelung mit 10Jahren Übergangsfrist.

Ob sich ein Flrmenwagen persönlich 'rechnet' ist höchst individuell. Mich Kostet der A5 netto rund 370€ im Monat. Da ist neben dem auto aber auch Steuer, Diesel, Reperaturen etc. mit drin. Dafür könnte man privat nicht mal nen Golf zahlen wenn man realistisch auch mit dem Wertverlust kalkuliert. Andererseits ist ne 5 Jahre alte Gebrauchtgurke vermutlich billiger zu haben, dann aber auch nicht wirklich vergleichbar.

Backbone
2016-12-21, 21:18:39
Und noch was am Rande.Ein Firmenwagen nach 1%-Regelung erhöht das Bruttoeinkommen und wirkt damit langfristig auch auf die Rente und ggf. Arbeitslosengeld usw.

Mr.Ice
2016-12-21, 21:20:00
Das sagen sie alle. Der 19.000€-Vorschlag ist doch ein guter Einstieg, um sich vielleicht irgendwo in der Mitte zu treffen?

Nö für 20.000€ selbes Auto und 50km auf dem tacho! kriege ich es in Mainz. Dann fahre ich lieber nach Mainz sind halt 200km weiter als Baden baden. Und der beim Mauerhoff hatte 9000km! also 50km und 9000km sind schon ein unterschied.

Okay es ist ein EU-Wagen aber mich störts nicht wirklich.

BUG
2016-12-21, 21:43:40
@Backbone ja schon klar, wenn man aller 3 Jahre ein Neues Fahrzeug fahren will (und es einem das Wert ist, sich um nichts bzgl. des KFZ zu kümmern) warum nicht. Aber ich behaupte, ein junger gebrauchter (wenn man das jetzt mal emotionslos auf ein 0815 KFZ bezieht) bleibt bei dem Streckenprofil günstiger (das heißt, du hast am ende vom Monat/Jahr mehr Geld in der Tasche für andere Sachen). Dir geht ja auch der Geldwerte Vorteil etc.. flöten und die Pendler pauschale gibt es bei der Steuererklärung auch nicht mehr.

Edit: Bzgl. der Fahrverbote, wie auch immer das Umgesetzt werden wird. Wenn man nix macht, zahlt man halt Strafe nach Brüssel welches letztendlich wieder den Steuerzahler trifft und das ist schade, da man die Steuergelder auch anderweitig hätte verwenden können.

Gruß
BUG

Korfox
2016-12-22, 06:51:27
also 50km und 9000km sind schon ein unterschied.
Das kommt auf den Blickwinkel an.
Für mich sind das z.B. 2 1/2 Monate. Und bei dir klingt es (nach meinem persönlichen Verständnis), als ob das 10% der Gesamtlaufleistung wären, oder ob du damit den späteren Wiederverkaufswert um 10% schmälern würdest. Obenrum machen die 9tkm aber garnichts mehr aus. Wen juckt es, ob die Kiste 119 oder 110tkm auf der Uhr hat?
Ansonsten - habe ich jetzt nicht genauer verfolgt - kann es bei den 9tkm durchaus sein, dass da bestimmte Standardverschleißteile schon erneuert sind, die bei 50km definitiv noch nicht angefasst wurden.

Backbone
2016-12-22, 07:18:08
Bei sehr langen Pendelwegen wird der Firmenwagen in der Tat schnell teuer. Ich hab dieses Jahr auch zwei Mitarbeiter eingestellt und dort aber eine HomeOffice-Regelung gemacht. Die sind sowieso nur einen Tag in der Woche im Büro, den Rest beim Kunden, ansonsten zu Hause.

Was die Kalkulation angeht, das muss eben jeder selber wissen. Ich bin persönlich der Meinung das sich viele über die realen Kosten des eigenen Wagens selbst betrügen. An der Stelle bin ich mit Excel eben ein kalter Rechner und komme zum Schluss das auch ein junger gebrauchter gut 200-300€ im Monat verschlingt einfach weil der Wertverlust real und nicht theoretisch ist.
Aber wie schon geschrieben, das kann darf und muss jeder selber wissen.

Noch ein Hinweis: die Pendlerpauschale kann man bei der Steuer natürlich auch als Flrmenwagenfahrer ansetzen.

Palpatin
2016-12-22, 08:45:20
Stell dir mal vor was Inn Deutschland loswäre wenn die Abermillionen Firmendiesel von jetzt auf gleich quasi verboten wären. So derbe kann kein Terrorist zuschlagen im Vergleich zu dem Aufstand den wir dann hätten.
Das wird alles so nicht passieren, garantiert.
Allenfalls gibt's ne Regelung mit 10Jahren Übergangsfrist.

Klar werden die nicht von heute auf morgen verboten, könnt mir aber vorstellen das sie nach und nach aus den innenstädten ausgeschlossen werden und nach und nach immer mehr und größere dieselfreie zonen entstehen.

Auto von freundin gibt langsam den geist auf, brauchen jetzt nen günstigen dauerläufer als ersatz. budget ca 12500, km max 50k, bj 2013+, größe kompaktklasse aufwärts, diesel wäre cool da er 25k km im jahr laufen soll.
Haben aktuell nen Suzuki sx4-s-cross diesel mit 27500km bj2014 für 128xx auf dem Zettel. Jemand alternativ vorschläge?

Mr.Ice
2016-12-22, 10:21:40
Das kommt auf den Blickwinkel an.
Für mich sind das z.B. 2 1/2 Monate. Und bei dir klingt es (nach meinem persönlichen Verständnis), als ob das 10% der Gesamtlaufleistung wären, oder ob du damit den späteren Wiederverkaufswert um 10% schmälern würdest. Obenrum machen die 9tkm aber garnichts mehr aus. Wen juckt es, ob die Kiste 119 oder 110tkm auf der Uhr hat?
Ansonsten - habe ich jetzt nicht genauer verfolgt - kann es bei den 9tkm durchaus sein, dass da bestimmte Standardverschleißteile schon erneuert sind, die bei 50km definitiv noch nicht angefasst wurden.

Woher will ich den wissen wie der Vorbesitzer mit dem Teil gefahren ist ?

Wäre des jetzt 2.0L Diesel würde ich sagen ja der ist gerade mal eingefahren. Aber 1,4 Turbo ist für mich nicht mehr eingefahren bei 9000km.

Naja der Händler ist bei mir unten durch. Nur weil er einer der größten in Deutschland ist muss man ja nicht so eingebildet sein.

Ich hab mir die erste inspektion gespart mehr aber auch nicht.

Monkey
2016-12-22, 14:23:17
Verstehe ich nicht, der Händler ist bei dir durch weil du keine 3000€ Rabatt bekommen hast? Finde deinen Anspruch schon Recht heftig, das wird dir doch kaum jemand gewähren selbst wenn du Bar zahlen solltest. Das kannst du höchstens bei privat rausholen,aber ob man jemanden 20000€ ohne Gewähr geben möchte steht auf einem anderen Blatt.

Mr.Ice
2016-12-22, 14:30:08
Verstehe ich nicht, der Händler ist bei dir durch weil du keine 3000€ Rabatt bekommen hast? Finde deinen Anspruch schon Recht heftig, das wird dir doch kaum jemand gewähren selbst wenn du Bar zahlen solltest. Das kannst du höchstens bei privat rausholen,aber ob man jemanden 20000€ ohne Gewähr geben möchte steht auf einem anderen Blatt.

Es sind nicht die 3000€

1. mal was die Pampige anmache.

Er hat ja sagen können tut mir leid aber für den Preis kann ich ihn nicht verkaufen. wie wärs den mit 21500€.
Aber nicht gleich so pampig mit dem Preis brauchen wir uns nicht weiter zu Unterhalten.

Was ist daran heftig ? Der wagen ist 2 Jahre alt hat 9000km. Es ist ein Mokka also der Vorgänger.

Für 25.000 würde ich ihn neu kriegen. Also Mokka X

2. weis ich das ich das Auto in Mainz günstiger und mit weniger KM bekomme.

Es ist das selbe Auto.

3. was ich da über den Händler gelesen hab ist unter alle Sau.

(del)
2016-12-22, 14:52:20
Aber nicht gleich so pampig mit dem Preis brauchen wir uns nicht weiter zu Unterhalten.Weil deine Verhandlungsgrundlage eine Beleidigung seiner Intelligenz darstellt. Mit Typen wie dir würde ich mich als Verkäufer auch nicht unterhalten.

Bekomme erstmal ein gesundes Gefühl, wie man in Verhandlungen ohne Brechstange hineingeht. Dir fehlt einfach das feine Fingerspitzengefühl, weil dir als junger Bube noch die Lebenserfahrung fehlt.

ilPatrino
2016-12-22, 15:39:47
Weil deine Verhandlungsgrundlage eine Beleidigung seiner Intelligenz darstellt. Mit Typen wie dir würde ich mich als Verkäufer auch nicht unterhalten.

Bekomme erstmal ein gesundes Gefühl, wie man in Verhandlungen ohne Brechstange hineingeht. Dir fehlt einfach das feine Fingerspitzengefühl, weil dir als junger Bube noch die Lebenserfahrung fehlt.
warum? so einen "verkäufer" hatten wir auch...nettes auto, aber definitiv zu teuer und statt rabatt (felgen, reifen, ahk, irgendwas als zugabe) war sein verhandlungsangebot, daß er die beule in der seitenwand (wo das nackte blech rausguckte) auf eigene kosten reparieren lassen wollte. bei einem 10k€ auto für 13k€ imho eher ne frechheit als ein verhandlungsangebot

man hat richtig gemerkt, daß er keinen bock hatte, sich mit uns zu unterhalten. sein problem, der nächste verkäufer war besser und motivierter. isses halt ein laguna geworden...

btw, wenn mein gegenüber schon unverschämt anfängt (startpreis), dann darf ich ja wohl auch zu solchen mitteln greifen. auf arbeit funktioniert das ja auch ganz gut - mit den meisten verkäufern kann man nämlich durchaus reden. das sind dann auch zu 90% die, mit denen das geschäft zustandekommt.

(del)
2016-12-22, 15:47:39
btw, wenn mein gegenüber schon unverschämt anfängt (startpreis), dann darf ich ja wohl auch zu solchen mitteln greifen.In der Tat. Mit dem kleinen Unterschied, dass du mehr von ihm willst als umgekehrt. Nämlich die Ware möglichst unter Wert. Der Verkäufer kann dich hingegen nach Belieben abtropfen lassen. Der Markt und die Finanzlage der meisten Händler gibt es her.

ilPatrino
2016-12-22, 16:30:43
In der Tat. Mit dem kleinen Unterschied, dass du mehr von ihm willst als umgekehrt. Nämlich die Ware möglichst unter Wert. Der Verkäufer kann dich hingegen nach Belieben abtropfen lassen. Der Markt und die Finanzlage der meisten Händler gibt es her.
fast. er hat ware, die er loswerden will (=totes kapital). wenn man flexibel ist und sich nicht auf ein fabrikat festlegen will, ist der markt ziemlich groß - selbst wenn man bei einem händler mit servicecenter in der näheren umgebung bleiben will.

zum thema "unter wert". wenn das auto im unfallfreien zustand für durchschnittlich 10..11k über den tisch geht, die karre vorm winter auf runtergerockten sommerreifen in den minimaldimensionen steht und ne riesenbeule in der seite hat, dann sind 13k schon unverschämt. kann ja sein, daß er freitag nachmittag keinen bock mehr hat, aber dann soll er das vorher sagen und nicht unsere zeit verschwenden.

btw, das gelände gehört jetzt mit zum benachbarten autohaus...

Mr.Ice
2016-12-22, 19:54:07
Weil deine Verhandlungsgrundlage eine Beleidigung seiner Intelligenz darstellt. Mit Typen wie dir würde ich mich als Verkäufer auch nicht unterhalten.

Bekomme erstmal ein gesundes Gefühl, wie man in Verhandlungen ohne Brechstange hineingeht. Dir fehlt einfach das feine Fingerspitzengefühl, weil dir als junger Bube noch die Lebenserfahrung fehlt.

Aha!
Dann hat er sich den falschen Job gesucht.

Und nochmal das es auch du kapierst ;)

Der Wagen ist keine 22K wert des weis er so wie ich.

Backbone
2016-12-22, 20:04:44
Ich bin auch oft in der Verkäuferposition und gerate da regelmäßig an Leute die der Meinung sind Verkäufer wie Prostituierte behandeln zu müssen. Klar gibt's da auch Pfeiffen, und nicht zu wenige, aber manchmal sind "Kunden" auch der Meinung sich alles erlauben zu können weil sie sich pauschal in der deutlich besseren Position sehen.

derpinguin
2016-12-22, 20:21:02
Man kann problemlos Rabatte raus holen, wenn man sich nicht aufführt wie der erste Mensch. Ich hab im Rahmen einer netten Unterhaltung mit dem Verkaufsleiter und dem Chef des Hauses mehrere Tausend Rabatt und Serviceleistungen rausholen können. Alles eine Frage des Auftretens und der Verhandlungsgrundlage.

Oid
2016-12-22, 20:42:53
Es sind nicht die 3000€

1. mal was die Pampige anmache.

Er hat ja sagen können tut mir leid aber für den Preis kann ich ihn nicht verkaufen. wie wärs den mit 21500€.
Aber nicht gleich so pampig mit dem Preis brauchen wir uns nicht weiter zu Unterhalten.

Was ist daran heftig ? Der wagen ist 2 Jahre alt hat 9000km. Es ist ein Mokka also der Vorgänger.

Für 25.000 würde ich ihn neu kriegen. Also Mokka X

2. weis ich das ich das Auto in Mainz günstiger und mit weniger KM bekomme.

Es ist das selbe Auto.

3. was ich da über den Händler gelesen hab ist unter alle Sau.

Du solltest echt an deinem Verhandlungsgeschick arbeiten. Dann stört dich schonmal die pampige Art nicht bzw. es kommt gar nicht erst dazu. Für mich sieht das so aus, als wärst du mit einer völlig falschen Einstellung in die Verhandlung gestartet. Wenn man nicht gerade in einem Münchner Autohaus einer "Premium"-Marke steht, kann man immer was rausschlagen.

sun-man
2016-12-22, 21:01:11
War ja klar, nen Tag vorher fängt der Kleine an zu spinnen. Wobei eigentlich alles passt. Trims stimmen, nimmt dick Gas an, Lambdas regeln problemfrei. Kann man ja alles sehen. Umbau dauert 10-20 Minuten....würde man Teile bekommen so kurz vor Weihnachten.

littlejam
2016-12-22, 21:43:33
Der Händler ist schon ausschlaggebend. Hab auch einige wirklich gute und einige wirklich schlechte gesehen.
Den Mazda haben wir auch bei einem Autohaus recht weit entfernt geholt - 1h Fahrt. Anstatt beim Mazda Platzhirsch, der in 15 Min. zu erreichen gewesen wäre.
Warum? Weil der lokale Händler nicht verkaufen konnte. Das war quasi eine Stunde lang über den Preis hier und da lamentieren. Der hat in keinster Weise das Auto versucht zu verkaufen.
Ganz anders der andere Händler. Der war bemüht und ehrlich. Er hat gesagt was drin ist, hat beraten und uns über die Schließzeit hinaus betreut.
Da sind wir mit einem guten Gefühl raus gegangen.

Zugegeben, bei 22k Preisschild 19k vor den Bug zu schießen bedarf aber schon sehr sehr viel Geschick, dass der Händler einen nicht gleich rausschmeißt.
Unabhängig ob der Preis gerechtfertigt ist oder nicht.

Grüße

Korfox
2016-12-23, 08:18:33
Man kann problemlos Rabatte raus holen, wenn man sich nicht aufführt wie der erste Mensch. Ich hab im Rahmen einer netten Unterhaltung mit dem Verkaufsleiter und dem Chef des Hauses mehrere Tausend Rabatt und Serviceleistungen rausholen können. Alles eine Frage des Auftretens und der Verhandlungsgrundlage.
Deine Verhandlungsbasis ist auf mehreren Ebenen verschieden zu einem (Fast-)Neuwagen.
Bei einem W123 kann es sein, dass eine Rentnerin ihn zum Händler gebracht hat und gesagt hat: Hat meinem Mann gehört, gib mir 500€ und ich bin froh, wenn die Kiste weg ist. Der Händler saugt nochmal durch, wäscht, poliert und macht die Reifen schwarz und stellt den Wagen dann zu 20k€ ein. Da ist eine gewaltige Marge zum Verhandeln.

Genauso kann er im Auftrag verkaufen und der Besitzer hat gesagt: Unter 5k will ich nicht gehen... Der Händler setzt einen annehmbaren Preis an, spielt den Verhandlungsweichen und kassiert immernoch gut Provision.

Der dritte Fall dürfte den Spielraum deutlich schmälern: Ein Liebhaber oder jemand, der den Wagen selbst restauriert hat, verkauft an den Händler. Der ist sich bewusst, was der Wagen wert ist und schlägt potentiell noch 20-30% drauf, weil Herzblut drin steckt. Hier muss der Händler gleich zwei Mal mit harten Bandagen verhandeln.

derpinguin
2016-12-23, 09:22:28
Der Wagen wurde vorher vom Chef des Autohauses repariert und gefahren ;) irgendwie also eher der dritte Fall.

sun-man
2016-12-23, 17:26:39
So. Kübel läuft. Verschmiert und glücklich. 2x Lambda wechseln und auf dem Rückweg vom Teiledealer kam noch ein ABS Sensor dazu. Die eine Sonde (Bank 2) war wohl auf dem Weg zum Ausfall. Die Signal kommen leicht träger und IKE/Diagnose meint es sei ein Ausfall = Fehler wird gesetzt.

Kaum Unterschied. Alte Sonden. Kann es nur mit dem ELM Adapter anylsieren, per normaler Software kann ich nicht aufzeichnen
http://abload.de/thumb/altesondena9kaj.jpg (http://abload.de/image.php?img=altesondena9kaj.jpg)
neue Sonden
http://abload.de/thumb/neuesondenh0kwo.jpg (http://abload.de/image.php?img=neuesondenh0kwo.jpg)

Dr.Doom
2016-12-25, 20:49:03
Muss man (Alu-)Felgen, die für einen speziellen Fahrzeugtyp auf der Herstellerseite gelistet sind, "eintragen" lassen oder sind die automatisch zulässig?

derpinguin
2016-12-25, 20:51:33
Da sollte eine ABE dabei sein.

Dr.Doom
2016-12-25, 21:00:45
Hab' davon keine Ahnung: es reicht dann bei der HU, die ABE dabeizuhaben?

derpinguin
2016-12-25, 21:03:22
Jup. Die ABE ist der Nachweis dafür, dass ein Teil auf dem Fahrzeug gefahren werden darf. Wenn du keinen Bock hast ABEs mitzuführen kannst du das Zeug auch eintragen lassen, ist aber keine Pflicht. Ich habs beim Motorrad alles in den Schein drucken lassen, weils mich genervt hätte 20 ABEs mitzuführen.

BTW: nicht nur beim TÜV, die ABE muss immer dabei sein, bei einer Kontrolle wollen die den Zettel sehen.

Dr.Doom
2016-12-25, 21:06:45
Ok, danke, dann gibt's hier erst Bilder vom Insignia, wenn die Standardfelgen weg sind... :ugly:

Lethargica
2016-12-25, 22:34:26
Muss man (Alu-)Felgen, die für einen speziellen Fahrzeugtyp auf der Herstellerseite gelistet sind, "eintragen" lassen oder sind die automatisch zulässig?

Mit ABE nein undbedingt, bei einem Teilegutachten schon.

sun-man
2016-12-26, 07:52:39
Der Kanal zum entspannten "Video am PC" gucken wenn nebenann Helene Fischer bei den Schwiegis läuft ;)
https://www.frachtraum.com/de/blog/lkw-fahrer/

Sowas wusste ich dabei auch nicht:
"In Saschas Truck ist der seit 2013 vorgeschriebene Abstandstempomat eingebaut und der bremst seinen 420 PS schweren Gliederzug, einen Mercedes Actros (MP4) verlässlich ab, sobald ein Fahrzeug zu dicht vor ihm auftaucht."

Gerade diese "Beschleunigungsstreifen Drauffahrer" hab ich hier jeden Tag.
https://goo.gl/maps/tZcMW9nkuMB2
Das ist auf der Gegenseite gefühlt 1km lang. Mit 60, am besten noch auf der durchgezogenen Linie GANZ am Anfang rüberziehen anstatt mal GAS zu geben und einfach laufen zu lassen.


https://www.frachtraum.com/de/blog/lkw-fahrer/

Rooter
2016-12-26, 11:28:38
Jap, "Fahrnünftig" ist ein guter Channel, schaue da auch manchmal rein. :up:

MfG
Rooter

IchoTolot
2016-12-26, 12:50:59
Kenne den auch schon lange und hab da viel gelernt. ^^ Achte seitdem mehr auf LKW Fahrer und auch generell mehr auf meine Umgebung. Grade durch die Dashcam Channel lernt man auch einiges.

Florida Man
2016-12-30, 07:17:50
Brauche mal Eure Hilfe. Seit mein Seat Leon hinten links (Seitenteil, Radkasten) neu lackiert wurde, knarzt und klappert mein Auto im Innenraum beim rangieren. Aber nur sprodaisch und nicht immer repdouzierbar :freak: Die Geräusch treten fast nur beim rangieren auf, insbesondere wenn ich rückwärts mit vollem lenkeinschlag fahre und der Untergrund nicht eben ist (z.B. Kantstein Hoch, unebener Acker, Auffahrt mit Gefälle).

Das Knarzen kommt, glaube ich, von einem Teil der Innenverkleidung. Das gelegentliche Klappern kommt auch aus dem Bereich zwischen B und C Säule innen links. Was könnte das nur sein?

WIe zum Teufel gehe ich der Sache jetzt am besten auf den Grund? Hat jemand ein paar Schlaue Tipps, wo ich suuchen kann? In 6.000 Km ist die nächste Inspektion und ich werde das dann ansprechen, aber eine Lösung vorab wäre super - nervt nämlich :redface:

derpinguin
2016-12-30, 07:36:49
Zweite Person einladen, Klappersituation nachfahren, Mitfahrer suchen lassen/Teile festhalten um den Schuldigen zu finden.

Florida Man
2016-12-30, 07:55:56
Puh, wer kennt denn so viele Leute?

derpinguin
2016-12-30, 07:59:47
Du wirst doch wohl eine Person haben, die du hinten ins Auto setzen kannst :confused:

Florida Man
2016-12-30, 12:06:38
Hätte ich, klar. Aber die sind so unmotiviert und hören im Auto eh nie irgendwelche Geräusche. Die können auf der nackten Felge fahren und hören / merken nichts. Ich kenne einfach keine "Automenschen". Außer einen, aber der wohnt in NRW.

Aber nach dem ich Monate geärgert habe und heute endlich mal hier nachgefragt habe, war das Problem bereits behoben! Ich habe gestern Abend - ohne einen Zusammenhang zu ahnen - meine Türdichtungen mit Hirschtalg eingerieben. Und was soll ich sagen: Seit heute knarzt nichts mehr! Was für eun Zufall!

Sven77
2016-12-30, 12:08:37
Ist das Teil nicht geleast? Da würde ich gelinde gesagt drauf scheissen

Florida Man
2016-12-30, 12:12:42
Es nervt einfach. Außerdem versuche ich auch Leasingfahrzeuge und Mietwagen wie mein eigenes Auto zu behandeln.

Sven77
2016-12-30, 12:15:03
Point taken..

Hmm.. wäre das eine Marktlücke? Autolauscher?

IchoTolot
2016-12-30, 12:37:31
Es nervt einfach. Außerdem versuche ich auch Leasingfahrzeuge und Mietwagen wie mein eigenes Auto zu behandeln.

:up: Halte ich genauso. :)

Niall
2016-12-30, 12:39:30
Würde auch herangehen wie Pingu, Du musst aber echt einen Mithörer haben, der Geräusche gut orten kann. Teilweise klingen Rappel- und Klappergeräusche je nach Sitzposition aus völlig anderen Richtungen. Das kann schon mal etwas "tricky" sein. :D

Florida Man
2016-12-30, 13:21:01
Würde auch herangehen wie Pingu, Du musst aber echt einen Mithörer haben, der Geräusche gut orten kann. Teilweise klingen Rappel- und Klappergeräusche je nach Sitzposition aus völlig anderen Richtungen. Das kann schon mal etwas "tricky" sein. :D
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11250364#post11250364

Niall
2016-12-30, 13:26:19
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11250364#post11250364

Sie meinen?
Meine Türdichtungen werden regelmäßig von mir gewartet. :D

Edit: Ach so, sorry - den Post hatte ich wohl überlesen. :)

sun-man
2016-12-30, 14:06:30
Nö, mich nervt sowas auch wie Sau. Bei meiner Wanderdüne hat das Türschloß imme rgeklappert - bis ich mal nachgelesen habe das da einfach nur etwas Fett drauf muss. Klapperte auch nur in seltsamen Situationen.

Das klappern/klöttern bei kleinen Unebenheiten und unter 10km/h nervte mich auch - man weiß ja nie genau was es ist. Wenn das Geklapper eben ein loses Fahrwerksteil ist dann hab ich lieber die Ursache gefunden als das diese mich bei 150km/h in der Kurve findet.

Monkey
2016-12-30, 14:36:45
Ich hasse nix mehr als Geräusche beim Fahren :D Beim impreza hab ich abends mit einer Taschenlampe im Mund die B Säulen Verkleidung abgebaut weil der Gurt immer gequietscht hat... Bei meinem Kadett hab ich damals das Handschuhfach mit Tesafilm und Zewa rappelfest gemacht. Schrecklich wenn was klappert!

Franconian
2017-01-02, 09:21:20
Fährt hier jemand einen Passat B7? Der steht jetzt wohl als Zweitwagen. Aufgrund des Fahrprofiles (< 8-9 tkm/a, eher Kurzstecke) würde ein Benziner wohl besser passen, die sind aber zumindest in meiner Region praktisch überhaupt nicht verfügbar und die Diesel sind deutlich Welten günstiger.

Die typischen Angebote liegen zwischen 13-16 t€ und sind wohl Leasingrückläufer BJ 11-13 mit 90-130 tkm, haben den TDI 2.0 mit 140 PS und grundsätzlich die gleiche Ausstattung, welche aber nicht so die Rolle spielt. Die teureren Fahrzeuge haben meist "nur" weniger Kilometer oder haben schönere Felgen etc. Ich habe jetzt mal zwei Modelle beispielhaft herausgesucht:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=237051097&lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236356412&lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES

Könnte mir bitte jemand ein paar Tipps geben, auf was bei dieser Baureihe zu achten ist? Gibt es besondere Kinderkrankheiten die man im Auge haben soll, welche Serviceintervalle/Verschleißgrenzen sind besonders relevant (z.B. Zahnriemen etc.).

Mr.Ice
2017-01-02, 10:07:10
Würde erstmal prüfen ob die Motoren nachgerüstet sind.

Franconian
2017-01-02, 10:47:25
Ist das relevant? Dachte diese Nachrüstung ist optional und sowieso kostenlos?

BUG
2017-01-02, 11:06:33
Ohne Nachrüstung kein Tüv/ASU, aber bei Kurzstecke tust du dir mit dem Diesel auch keinen Gefallen, es sei denn du stehst auf teure Reparaturen oder dich stört es nicht wenn die Abgasrückführung & DPF ständig Fehler meldet (Motorkontrollleuchte) was wiederum beim nächsten Tüv/ASU Probleme macht. Als Alternative ggf. in einer Fahrzeugklasse suchen die nicht zu 85% als Vertreter Diesel gekauft wird...

Gruß
BUG

Mr.Ice
2017-01-02, 11:10:15
Ist das relevant? Dachte diese Nachrüstung ist optional und sowieso kostenlos?

Also bis jetzt gibt es da noch keine Einigung. VW steht auch bei der EU kommision unter Druck. So wie der experte Dobrint:freak::rolleyes:
Klar kosten tut es nichts aber ich hätte keine lust nach 3 Wochen nach dem kauf extra deswegen in die Werkstatt zu fahren.

optional ? das höre ich zum ersten mal ich hab ein Termin machen müssen bei meiner Vertragswerkstatt. Eine ganze Stunde hat der mist gedauert....

Also ich hatte mal beim 140PS Diesel probelme mit dem Turbolader beim Touran. Ich bin dann auf den 170 PS Diesel umgestiegen da hatt ich keine probleme mehr.

Mein Tiguan hat jetzt 184ps seit dem update.
Ich merke aber kein unterschied. Davor waren es 177ps.

Franconian
2017-01-02, 11:10:20
Gibt leider irgendwie kaum Alternativen. Die kleineren Kombis (Octavia/Golf/Focus/A4/3er) lohnen sich nicht vom Preis/Leistungsverhältnis. Und Passat/Superb/Mondeo gibts praktisch nicht als Benziner und Gebrauchtwagen....nervig.

Beispiel: Passat gleichen Zeitraums liegt zwischen 18-20 k und ist dann auch nur die 122 PS 1.4er Hutze.

sun-man
2017-01-02, 11:21:10
was spricht denn gegen den Golf Kombi? Der ist auch nicht SO viel kleiner als der Passat
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236192442


E-Klasse? Ist halt nicht sooooo neu.
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236684863

Die Kleinen lohnen sich schon. Versicherung und auch Verbrauch ist in der Regel günstiger. Mondeo gibts auch als Benziner, muss man halt mal fahren oder ein wenig warten.
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=229241824

Franconian
2017-01-02, 11:26:30
Soll ein Kombi sein, im Kofferaum sollen sowohl Koffer als auch Kinderwagen bzw Fahrradanhänger reinpassen, sprich 1 Meter längs mindestens ohne Sitze umklappen.

BUG
2017-01-02, 11:47:56
Toyota Avensis vielleicht? Bei den Deutsch- Europäischen Marken bzw. alles was aus dem VAG Konzern kommt wird als Benziner in dieser Fahrzeug & Preis-klasse schwierig werden.

Edit: Beispiel1: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=236635779 -> Toyota Avensis
Edit: Beispiel2: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234795062 -> Toyota Prius+ (Hybrid)

Gruß
BUG

Mr.Ice
2017-01-02, 11:54:25
Soll ein Kombi sein, im Kofferaum sollen sowohl Koffer als auch Kinderwagen bzw Fahrradanhänger reinpassen, sprich 1 Meter längs mindestens ohne Sitze umklappen.

und Vans kommen nicht in frage ?

Touran Sharan Alhambra Zafira

Franconian
2017-01-02, 11:56:22
Die ganzen Asiaten sind auch kaum verfügbar, meistens gibts die nur als Tageszulassungen für über 20k, die wenigen Gebrauchten Benziner liegen so bei 18k. Wirklich attraktiv ist das alles nicht.

und Vans kommen nicht in frage ?

Touran Sharan Alhambra Zafira

Meine Freundin würde ein Touran gefallen, da müsste ich aber sehr mit mir kämpfen. Zudem ist man hier auch gleich wieder 18-19k für ein Modell ab 2013 los.

Mr.Ice
2017-01-02, 12:12:29
Die ganzen Asiaten sind auch kaum verfügbar, meistens gibts die nur als Tageszulassungen für über 20k, die wenigen Gebrauchten Benziner liegen so bei 18k. Wirklich attraktiv ist das alles nicht.

Kia Carens hat uns auch gefallen nur das problem ist mit Automatik liegt der schon bei 27.000€ was einfach zu viel ist. Der 135Ps Sauger ist schon etwas schwach.


Meine Freundin würde ein Touran gefallen, da müsste ich aber sehr mit mir kämpfen. Zudem ist man hier auch gleich wieder 18-19k für ein Modell ab 2013 los.

Touran ist nicht schlecht. Vll weiter im Norden schauen ?

oder BMW 2er Gran Tourer aber die kiste ist schon sehr arg hässlich und auch Teuer!

Der neue Zafira in OPC line sieht schick aus aber wahrscheinlich nicht gerade das was du dir preislich vorstellst ;)

sun-man
2017-01-02, 12:50:45
LOL.....der Lada bei -39°C. Der Audi klingt aber auch eher als würde unten alles raus fallen :D Die Diesel Lock schlägt aber alle :D

Cold Start Diesel Engine -40 Mercedes Benz vs. Audi vs. Toyota vs. Lada vs. Hyundai
oas0RSSYIr4

BUG
2017-01-02, 13:42:23
Ein Wunder das es überhaupt irgendwie geht, vermutlich ist das auch kein normaler Diesel Kraftstoff mehr, der versulzt doch schon bei -10°C und beim Winter Diesel (bis -22°C) werden Additive hinzugefügt.

Edit: Toyota Prius bei -50°C

--nE1vNHNT4


Gruß
BUG

sun-man
2017-01-02, 14:18:41
Kia Carens hat uns auch gefallen nur das problem ist mit Automatik liegt der schon bei 27.000€ was einfach zu viel ist. Der 135Ps Sauger ist schon etwas schwach.


Der Carens ist aber auch nicht wirklich groß. Octavia II 4,65, Carans 4,52 - Mondeo 4,86, Golf Variant 4.58, Passat B7 4,76. Aktueller Subaru Outback 4,81 :D

Mr.Ice
2017-01-02, 14:47:03
Der Carens ist aber auch nicht wirklich groß. Octavia II 4,65, Carans 4,52 - Mondeo 4,86, Golf Variant 4.58, Passat B7 4,76. Aktueller Subaru Outback 4,81 :D

Uns reicht es ;)

So Fahr am Mittwoch mit dem Zug nach Mainz und hol unser Auto ab. :)

sun-man
2017-01-02, 14:54:46
Franconian fand aber den Octavia schon zu klein ;). Wir haben uns den in DA auch angesehen. wir möchten aber etwas mehr Platz auf der Rückbank :D

Franconian
2017-01-02, 15:02:37
Hm, der Carens ist auch wieder nur als Jahreswagen zu haben und liegt bei 19-20k.

Das ist doch zum kotzen, scheiß Diesel-Deutschland. Ich geb doch nicht für solche emotionslosen Dreckskarren 20k aus, nur weil ich wenig fahre und was transportieren will und daher einen Benziner bräuchte.

sun-man
2017-01-02, 15:07:59
Dann kauf doch was älteres? Wie gesagt, so ne schicke E-Klasse.

Mazda?
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=227354950

Franconian
2017-01-02, 15:24:07
Mazda muss ich ihr mal vorschlagen.

Schicke E-Klasse? Ich finde exakt zwei Exemplare im Umkreis von 100km und unter 20k.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?isSearchRequest=true&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&minFirstRegistrationDate=2008-01-01&adLimitation=ONLY_DEALER_ADS&makeModelVariant1.makeId=17200&makeModelVariant1.modelId=47%2C48%2C49%2C50%2C51%2C52%2C53%2C54%2C55%2C56%2C57%2 C58%2C59%2C60%2C61%2C62%2C272%2C177%2C64%2C178%2C66%2C179&gn=90425&ll=49.47825%2C11.06667&rd=100&cn=DE&fuels=PETROL&maxPowerAsArray=KW&minPowerAsArray=KW&categories=EstateCar

Mr.Ice
2017-01-02, 15:37:20
Franconian fand aber den Octavia schon zu klein ;). Wir haben uns den in DA auch angesehen. wir möchten aber etwas mehr Platz auf der Rückbank :D

Ja so nen Outback ist schon Nice aber die sind hier richtig Teuer.
Mir würde ja auch der Levorg gefallen der hat aber den Falschen Motor und das falsche Getriebe ;)

Hm, der Carens ist auch wieder nur als Jahreswagen zu haben und liegt bei 19-20k.

Das ist doch zum kotzen, scheiß Diesel-Deutschland. Ich geb doch nicht für solche emotionslosen Dreckskarren 20k aus, nur weil ich wenig fahre und was transportieren will und daher einen Benziner bräuchte.

Ich fühle mit dir! :redface:
wir haben auch lange suchen müssen. Meine Freundin hat gemeint wir können auch so nen Adam kaufen da passt nicht mal ne Kiste Bier rein:freak:
und mit bischen Ausstattung kostet der gleich mal 18-19k. Zahl doch keine 18.000 für so nen Lifestyle wagen:freak:

Opel insignia könntest noch suchen bin mir aber nicht sicher ob da Kinderwagen und den ganzen krams rein bekommst. glaube der Aktuelle Astra sportsturer bietet mehr kofferaum.

Anadur
2017-01-02, 16:12:36
Hm, der Carens ist auch wieder nur als Jahreswagen zu haben und liegt bei 19-20k.

Das ist doch zum kotzen, scheiß Diesel-Deutschland. Ich geb doch nicht für solche emotionslosen Dreckskarren 20k aus, nur weil ich wenig fahre und was transportieren will und daher einen Benziner bräuchte.

Sind halt alles Fimenleasings oder Berufspendler, die neue Autos "kaufen".


Was musst du denn transportieren? Einen Vito/Sprinter bekommst du hier für 4-5€ mit 100km die Stunde gemietet. Da passt mehr rein als in jeden Kombi und du versaust dir ggf. dein eigenes Auto nicht. Und den kannst du ziemlich oft mieten für den Mehrpreis bei der Anschaffung für einen großen Kombi.

Ansonsten ist Kurzstrecke jetzt auch nicht sooo schlimm für den Diesel wie immer getan wird. Halt hin und wieder mal ausdrehen/fahren, aber das sollte man mit einem Benziner ja auch machen. Er ist halt finanziell teurer als der Benziner bei der Kurzstrecke, aber irgendeinen Tod wirst du beim Gebrauchten immer sterben müssen.

sun-man
2017-01-02, 16:17:36
Mazda muss ich ihr mal vorschlagen.

Schicke E-Klasse? Ich finde exakt zwei Exemplare im Umkreis von 100km und unter 20k.

Ja, nu - klick auf "Suchauftrag speichern" und warte. Wer keine Zeit hat kauft immer falsch oder hat eben alternativ genug Geld.

Ja so nen Outback ist schon Nice aber die sind hier richtig Teuer.

Stimmt. Hier wird gespart :D. Ich bin gerade heuet bei Schnee nen 4x4 gefahren. Das ist einfach derartig Hammer. Gilt ja in ähnlicher Form auch bei Nässe. Sonderlich PS brauch ich nicht und Automatik ist fast Pflicht. Die neuere Lineartronic find ich super.

Franconian
2017-01-02, 16:21:15
Was musst du denn transportieren? Einen Vito/Sprinter bekommst du hier für 4-5€ mit 100km die Stunde gemietet. Da passt mehr rein als in jeden Kombi und du versaust dir ggf. dein eigenes Auto nicht. Und den kannst du ziemlich oft mieten für den Mehrpreis bei der Anschaffung für einen großen Kombi.

Ansonsten ist Kurzstrecke jetzt auch nicht sooo schlimm für den Diesel wie immer getan wird. Halt hin und wieder mal ausdrehen/fahren, aber das sollte man mit einem Benziner ja auch machen. Er ist halt finanziell teurer als der Benziner bei der Kurzstrecke, aber irgendeinen Tod wirst du beim Gebrauchten immer sterben müssen.


Wir haben zwei Kompaktwägen, Golf GTI und Ceed. Der Ceed soll wegen Nachwuchs weg und gegen ein großes Auto ersetzt werden, damit man problemlos in den Urlaub fahren kann, 1-2 Koffer und Fahrräder mitnehmen kann, Kinderwagen mit dabei bzw Kinderwagenanhänger. Dementsprechend soll die Karre einfach relativ groß sein. In den Golf/Ceed bringt man außer den Kinderwagen exakt nichts rein, da bleibt nur noch der Rest von der Rückbank, der Fahrradanhänger geht gar nicht.

Daher Kombi und ich dachte mir, wenn dann nimmste gleich die "Großen" und nicht die verlängerten Kompaktkombis.

Ich würd am liebsten jetzt zu dem nächsten Händler fahren, die 13-16 für den Passat auf den Tisch klatschen und fertig ist der Lack, aber ich habe halt keine Lust 2x im Jahr in die Werkstatt fahren zu müssen um den DFP und was weiß ich noch an so einem Trecker kaputt geht, richten zu lassen.

sun-man
2017-01-02, 16:26:55
Ich glaube bei meinem Mädels bräuchte ich da tatsächlich nen Sprinter. Selbst in nem Vectra oder ner EKlasse wäre die Dachbox gesetzt. Find das wenig tragisch und mit der Limo jetzt (trotz 450l Kofferraum) ist das super.

Mit solchen Anforderungen würde ich mir zumindest nichts unter 150 PS suchen. Es ist einfach hundelend mit ner komplett vollen Kiste mit 90 den Hang hoch zu kraxeln weil die Karre auf dem letzten Loch pfeifft.

Anadur
2017-01-02, 16:40:32
Wir haben zwei Kompaktwägen, Golf GTI und Ceed. Der Ceed soll wegen Nachwuchs weg und gegen ein großes Auto ersetzt werden, damit man problemlos in den Urlaub fahren kann, 1-2 Koffer und Fahrräder mitnehmen kann, Kinderwagen mit dabei bzw Kinderwagenanhänger. Dementsprechend soll die Karre einfach relativ groß sein. In den Golf/Ceed bringt man außer den Kinderwagen exakt nichts rein, da bleibt nur noch der Rest von der Rückbank, der Fahrradanhänger geht gar nicht.

Daher Kombi und ich dachte mir, wenn dann nimmste gleich die "Großen" und nicht die verlängerten Kompaktkombis.

Ich würd am liebsten jetzt zu dem nächsten Händler fahren, die 13-16 für den Passat auf den Tisch klatschen und fertig ist der Lack, aber ich habe halt keine Lust 2x im Jahr in die Werkstatt fahren zu müssen um den DFP und was weiß ich noch an so einem Trecker kaputt geht, richten zu lassen.


Bei Passat zahlst du halt für den Namen locker 2-3k Aufpreis. VW will halt Premium sein. Was spricht denn gegen den Mazda 6? Imo einer der schönsten aktuellen Kombis. Da gibt es doch ein paar in deiner Gegend in deiner Preisklasse.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?sortOption.sortOrder=DESCENDING&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&isSearchRequest=true&ambitCountry=DE&ambitAddress=90425&categories=EstateCar&fuels=PETROL&scopeId=C&userPosition=49.47825%2C11.06667&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&zipcodeRadius=100&minFirstRegistrationDate=2010-01-01&maxPrice=20000&makeModelVariant1.makeId=16800&makeModelVariant1.modelId=7

Dachtbox drauf, AHK dran und man muss auch nicht den ganzen Hausstand mit in den Urlaub nehmen.

Franconian
2017-01-02, 17:09:43
Ich danke dir, scheint tatsächlich nicht verkehrt zu sein. Mit dem 6er werde ich mich mal beschäftigen.

Mr.Ice
2017-01-02, 17:29:28
Die neuere Lineartronic find ich super.

Ist auch nur CVT-Getriebe. Subaru hat es nur etwas optimiert. Mir persönlich gefällt ein Wandler oder Doppelkupplungsgetriebe besser aber das ist wohl geschmackssache. Für ein Alltags Auto reicht auch eine cvt. schaltung



Ich würd am liebsten jetzt zu dem nächsten Händler fahren, die 13-16 für den Passat auf den Tisch klatschen und fertig ist der Lack.

Damit machst du dir keine Freude ;)

nach einem skoda superb könntest du noch schauen.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?isSearchRequest=true&scopeId=C&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&minFirstRegistrationDate=2010-01-01&makeModelVariant1.makeId=22900&makeModelVariant1.modelId=12&gn=N%C3%BCrnberg%2C+Bayern&ll=49.45052%2C11.08048&rd=100&cn=DE&fuels=PETROL&maxPowerAsArray=KW&minPowerAsArray=KW&categories=EstateCar

minos5000
2017-01-02, 19:40:48
Hat Mazda nicht immer noch dieses Rostproblem? Für mich wäre das nichts.

Winnie
2017-01-02, 21:43:04
Hat Mazda nicht immer noch dieses Rostproblem? Für mich wäre das nichts.

Der erste 6er war da ziemlich übel - zumindest die ersten Baujahre.
Die neueren sind dann glaube ich nicht sooo extrem, muss man halt mal vorm Kauf Radläufe, Türunterkanten usw kontrollieren.

Franconian
2017-01-03, 07:44:40
Neben dem Passat ist der Mazda 6 nun der Favorit meiner Freundin, jedoch nur die dritte Reihe ab 2013 (das ist auch das Problem mit Mondeo und Superb, es geht optisch nur die letzte Baureihe). Werde ich mal die nächste Zeit intensiv beobachten.

Den findet sie sehr attraktiv, hat eigentlich so ziemlich alles drin:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=237559437

sun-man
2017-01-03, 07:51:32
Da fehlt Dir aber, für das was Du alles vor hast, die AHK. Sonst ist es eben einer der hübschen Mazdas.

Franconian
2017-01-03, 08:26:52
Gut, die wird man ja für ein paar Scheine nachrüsten können. Nachdem es die Karren jetzt nicht so häufig gibt, kann ich mich wohl nicht durch einzelne Merkmale zusehr einschränken.

Mr.Ice
2017-01-03, 10:31:06
AHK würde ich versuchen auszuhandeln.

Man jetzt will ich morgen das Auto abholen und jetzt schneit es auch noch.....
Hat natürlich Sommerreifen drauf.......
Das wird ein spaß morgen....

sun-man
2017-01-03, 10:38:15
Du willst mit nem Neuwagen und Sommerreifen sonstwohin fahren? Na dann.....

derpinguin
2017-01-03, 10:43:19
Ich bin mir sicher, dass der Händler auch noch Winterräder rumstehen hat.

Mr.Ice
2017-01-03, 10:46:27
Du willst mit nem Neuwagen und Sommerreifen sonstwohin fahren? Na dann.....
Ja kannst jetzt nicht ändern.

Von Mainz in richtung Basel.
Ich bin mir sicher, dass der Händler auch noch Winterräder rumstehen hat.

Nein hat er nicht. Und irgendwelche 0815 will ich auch nicht ;)

Korfox
2017-01-03, 10:48:05
Lieber für eine Tour 0815-Winterräder, als unversichert bzw. fehlbereift 500km fahren, oder?

Argo Zero
2017-01-03, 10:49:44
Wieso unversichert? Bitte nicht irgendwelche Märchen nachplappern.
Selbst wenn er in den Gegenverkehr rein rutscht muss ihm die Versicherung beweisen, dass es zu dem Zeitpunkt überall glatt war.

Korfox
2017-01-03, 10:54:23
Wieso unversichert? Bitte nicht irgendwelche Märchen nachplappern.
Selbst wenn er in den Gegenverkehr rein rutscht muss ihm die Versicherung beweisen, dass es zu dem Zeitpunkt überall glatt war.
Deswegen korrigierte ich auf "bzw. fehlbereift".
Die Vollkasko kann die Zahlung des Schadens am eigenen Auto verweigern, die Schuldfrage ist deutlich ungünstiger, als wenn man korrekt bereift unterwegs ist. Anders ausgedrückt: Selbst wenn der Gegenverkehr in dich reinrutscht kriegst du Teilschuld, wenn du keine Winterreifen drauf hast und die Witterung dies verlangen würde.

Mr.Ice
2017-01-03, 10:57:56
Das Auto ist nicht aus Zucker.

Fahre ja nur Autobahn.

Mit viel Glück ist wenig Verkehr. im schlimmsten Fall wird irgendwo übernachtet!

Ich will in gar keinen rein rutschen egal was für reifen!

sun-man
2017-01-03, 11:02:30
Kann ich leider nicht verstehen - neuwagen und am besten noch samt Familie nach Hause eiern. geht vermutlich gut, aber da wegen 1000€ nen Aufstand zu machen.....soll er 4 WR aufziehen und die SR in den Kofferraum packen. Geiz ist geil.....geht vermutlich gut, wie so oft und am ende heißt es "Seht Ihr, geht". Was machst Du zu Hause? Weiter auf SR fahren? WR hast Du ja nicht.

Korfox
2017-01-03, 11:04:21
...und die SR in den Kofferraum packen...
Wird er nicht machen. Der Händler wird die Reifen bis exakt Fahrzeugkante tragen und sich dann umdrehen. Ladungssicherung liegt immer auch in der Verantwortung des Ladenden.

Beim Rest stimme ich dir zu.
Aber jedem seines. Da ich nicht zwischen Mainz und Basel unterwegs bin, sondern in die andere Richtung fahre, soll es mir recht sein.

derpinguin
2017-01-03, 11:43:12
Ja kannst jetzt nicht ändern.

Von Mainz in richtung Basel.


Nein hat er nicht. Und irgendwelche 0815 will ich auch nicht ;)
Welches Autohaus (nicht: Kiesplatz-Fähnchen-Händler!) hat keine Winterräder im Winter da? :rolleyes:

Lieber für eine Tour 0815-Winterräder, als unversichert bzw. fehlbereift 500km fahren, oder?
Die Versicherung zahlt. Im Zweifel nimmt sie dich in Regress für paar Tausend Euro. Kein Weltuntergang.

Wird er nicht machen. Der Händler wird die Reifen bis exakt Fahrzeugkante tragen und sich dann umdrehen. Ladungssicherung liegt immer auch in der Verantwortung des Ladenden.

Mein Mercedes Autohaus hat mir dieses Jahr, wie jedes Jahr, die Räder in den Kofferraum gepackt.

Argo Zero
2017-01-03, 12:04:29
Das Auto ist nicht aus Zucker.

Fahre ja nur Autobahn.

Mit viel Glück ist wenig Verkehr. im schlimmsten Fall wird irgendwo übernachtet!

Ich will in gar keinen rein rutschen egal was für reifen!

Ich denke, du weißt was du machst. Bin auch schon einige Winter ohne Winterreifen gefahren, weil einfach kein Schnee lag.
In diesem Winter gab es bisher zwei Tage (in meiner Region) bei denen Winterreifen benötigt wurden.
Aber Richtung Basel - ist das nicht in den Bergen?

derpinguin
2017-01-03, 12:07:49
Von Mainz Richtung Basel kann so ziemlich alles sein. Darmstadt, Bensheim, Heppenheim, Mannheim, Heidelberg, Bruchsal, Karlsruhe, Ettlingen, Rastatt, Baden-Baden, Offenburg, Freiburg, Lörrach...
Viel Platz bis zu den Bergen.

Korfox
2017-01-03, 12:43:47
Mein Mercedes Autohaus hat mir dieses Jahr, wie jedes Jahr, die Räder in den Kofferraum gepackt.
Und der, der es macht, haftet, falls du einen Unfall baust, weil die Reifen nicht ordnungsgemäß gesichert sind (bei 'unseren' Autos eher Nebensache, aber wieviele Fahrzeugtypen gibt es denn, die eine so gute bauliche Trennung zwischen Kofferraum und Fahrgastzelle haben?).

sun-man
2017-01-03, 12:48:04
jetzt legt es doch nicht so übel auf die Goldwaage. Das war eher umgangssprachlich gemeint. Kann natürlich sein das es Leute gibt die dann einfach hirnlos losfahren. Aber wenn ich MITEN im Winter ein Auto kaufe hab ich entweder WR zu Hause oder nehm sie mit. Ich wohn ja neben Mainz, so wirklich angenehm wars stellenweise nicht. Da hat die 4x4 Tour echt Laune gemacht.

derpinguin
2017-01-03, 12:48:05
Und der, der es macht, haftet, falls du einen Unfall baust, weil die Reifen nicht ordnungsgemäß gesichert sind (bei 'unseren' Autos eher Nebensache, aber wieviele Fahrzeugtypen gibt es denn, die eine so gute bauliche Trennung zwischen Kofferraum und Fahrgastzelle haben?).
Das war beim S203. Da ist die einzige Trennung die Rückbank und das Gepäcktrennnetz.

Korfox
2017-01-03, 12:50:53
Ok. Es ändert nichts daran, dass er haftet, wenn die Reifen nicht ordnungsgemäß gesichert sind.
Hat er gesunden Menschenverstand unterlässt er das Laden also, da er nicht wissen kann, wie du fährst.

DonVitoCorleone
2017-01-03, 12:54:22
Und der, der es macht, haftet, falls du einen Unfall baust, weil die Reifen nicht ordnungsgemäß gesichert sind (bei 'unseren' Autos eher Nebensache, aber wieviele Fahrzeugtypen gibt es denn, die eine so gute bauliche Trennung zwischen Kofferraum und Fahrgastzelle haben?).

Ist für die Ladungssicherung nicht der Fahrer verantwortlich?
Da kann dir der Mechaniker die Reifen auch aufs Dach legen... Sind hier ja nicht in Amerika, hoffe ich.


Edit: Hast wohl recht.
http://www.ladungssicherung.de/verantwortlichkeit_des_verladers

Finde ich intuitiv falsch, aber wird schon einen Grund in der Praxis haben...

Korfox
2017-01-03, 12:57:50
Ist für die Ladungssicherung nicht der Fahrer verantwortlich?
Da kann dir der Mechaniker die Reifen auch aufs Dach legen... Sind hier ja nicht in Amerika, hoffe ich.


Edit: Hast wohl recht.
http://www.ladungssicherung.de/verantwortlichkeit_des_verladers

Finde ich intuitiv falsch, aber wird schon einen Grund in der Praxis haben...
Hmm Stealthedit :).

§22 StVO richtet sich nicht explizit an den Fahrer. So steht es auch in dem Link.

EDIT: Ist intuitiv richtig, wenn man bedenkt, dass die Auslegung (soweit ich mich erinnere) aus der Logistik entstammt.
Der Brummifahrer kommt morgens zur Arbeit, schwingt sich auf den Bock und fährt los - der will nicht erst checken, ob der Verlader die 40t schön ordentlich festgezurrt hat... kann er teils ja auch nicht.

Oid
2017-01-03, 13:02:28
Gibts da Urteile drüber, oder warum haftet der Ladende?

Ich sehe da, ehrlich gesagt, mich als Fahrzeugführer in der Verantwortung und schmeiß mir halt für solche Fälle einen fucking Spanngurt ins Auto damit die Dinger nicht komplett lose durchs Fahrzeug fliegen können. Irgendeine Befestigungsmöglichkeit findet sich da in jedem Auto.

Immernoch besser als mit Sommerreifen bei (richtig) winterlichen Verhältnissen zu fahren. Aber das muss man wohl einmal gemacht haben, um einzusehen, dass man es in Zukunft besser sein lässt :D

Mr.Ice
2017-01-03, 13:03:36
Kann ich leider nicht verstehen - neuwagen und am besten noch samt Familie nach Hause eiern. geht vermutlich gut, aber da wegen 1000€ nen Aufstand zu machen.....soll er 4 WR aufziehen und die SR in den Kofferraum packen. Geiz ist geil.....geht vermutlich gut, wie so oft und am ende heißt es "Seht Ihr, geht". Was machst Du zu Hause? Weiter auf SR fahren? WR hast Du ja nicht.

1. mal fahr ich alleine

2. hab ich schon für Freitag ein Termin in meiner Werkstatt für WR reifen!

Welches Autohaus (nicht: Kiesplatz-Fähnchen-Händler!) hat keine Winterräder im Winter da? :rolleyes:


Der vermittelt Neu und Gebrauchtwagen.
Es ist kein Opel Händler+werkstatt. Da wo der Opel steht da gibt es keine Werkstatt und ohne Werkstatt kann er ja keine reifen drauf ziehen ;)
Er müsste quasi das Auto in eine umliegende Werkstatt Transportieren und da die reifen drauf ziehen lassen. Das macht er sicher nicht umsonst ;)

Klar ist jetzt nicht gerade perfekt. Ich ging davon aus das WR drauf sind.


Ich denke, du weißt was du machst. Bin auch schon einige Winter ohne Winterreifen gefahren, weil einfach kein Schnee lag.
In diesem Winter gab es bisher zwei Tage (in meiner Region) bei denen Winterreifen benötigt wurden.
Aber Richtung Basel - ist das nicht in den Bergen?

Eben!

Nein die Berge kommen nach Basel ;)

Mr.Ice
2017-01-03, 13:05:38
jetzt legt es doch nicht so übel auf die Goldwaage. Das war eher umgangssprachlich gemeint. Kann natürlich sein das es Leute gibt die dann einfach hirnlos losfahren. Aber wenn ich MITEN im Winter ein Auto kaufe hab ich entweder WR zu Hause oder nehm sie mit..

Du Held ich fahr mit dem Zug.

derpinguin
2017-01-03, 13:08:12
Wenn ich im Winter ein Auto kaufe, erwarte ich das da wintertaugliche Bereifung drauf ist, vor allem dann, wenn der Händler nicht drei Straßen weiter ist. Selbst der Oldie-Händler, bei dem ich vor sechs Wochen den 123er gekauft hab fragte mich ob er die winterräder drauf machen soll, obwohl damals wie heute hier kein triftiger Grund vorliegt welche zu montieren und ich wirklich nur zwei Orte weiter musste. DEN Service erwarte ich von einem Händler, erst recht wenn ich 20000+€ da lasse.

Plutos
2017-01-03, 13:16:02
Ich würde ja keinem Händler vertrauen, der "ohne Werkstatt [...] keine reifen drauf ziehen [kann]." Aber Luft reinmachen kann er hoffentlich schon? ;D

Korfox
2017-01-03, 13:31:48
Gibts da Urteile drüber, oder warum haftet der Ladende?

Langt dir das Ablehnen der Verfassungsbeschwerde durch das Bundesverfassungsgericht?
http://www.lasi.biz/R-bvg-BVG.pdf

Da sind zwei vorhergehende Urteile drin vermerkt, die zur Verfassungsbeschwerde geführt haben.

Knobina
2017-01-03, 15:14:28
Ich würde ja keinem Händler vertrauen, der "ohne Werkstatt [...] keine reifen drauf ziehen [kann]." Aber Luft reinmachen kann er hoffentlich schon? ;D
I.d.R. viel heiße Luft.:biggrin:

derpinguin
2017-01-03, 15:16:57
Hauptsache er bietet für 15€ Reifengas an.

IchoTolot
2017-01-03, 17:48:16
Wenn ich im Winter ein Auto kaufe, erwarte ich das da wintertaugliche Bereifung drauf ist..

Aber Hallo! ^^ Wo sind wir denn?

sun-man
2017-01-03, 17:50:28
Du Held ich fahr mit dem Zug.
Du Oberheld...ich hab mich falsch ausgedrückt :freak: Musste selbst erstmal sehen warum Du das schreibst ;) :D. Ich glaub ich wollte sagen "Ich nehme sie beim Händler mit" oder so. :cool: :tongue:

Mr.Ice
2017-01-03, 18:05:10
DEN Service erwarte ich von einem Händler, erst recht wenn ich 20000+€ da lasse.

Er Verkauft ihn so wie er da steht. Ich kann entweder Ja oder Nein sagen.

weil übertrieben gesagt sind die WR mein problem.

Wenn ich jetzt ein neuen Ab Werk gekauft hätte wären WR drauf.

derpinguin
2017-01-03, 18:07:19
Er Verkauft ihn so wie er da steht. Ich kann entweder Ja oder Nein sagen.

weil übertrieben gesagt sind die WR mein problem.

Wenn ich jetzt ein neuen Ab Werk gekauft hätte wären WR drauf.
Ich hab noch nie ein Auto "ab Werk" gekauft und immer auf Wunsch Winter-/Sommerräder dazu erhalten. Ein seriöser Händler sollte das problemlos möglich machen die zu erwerben und montieren.
Niemand erwartet, dass du welche geschenkt bekommst.
Was macht der Händler eigentlich, wenn du eine Gewährleistungs-Reparatur brauchst, wenn er keine Werkstatt hat?

Mr.Ice
2017-01-03, 18:13:38
Ich hab noch nie ein Auto "ab Werk" gekauft und immer auf Wunsch Winter-/Sommerräder dazu erhalten. Ein seriöser Händler sollte das problemlos möglich machen die zu erwerben und montieren.
Niemand erwartet, dass du welche geschenkt bekommst.
Was macht der Händler eigentlich, wenn du eine Gewährleistungs-Reparatur brauchst, wenn er keine Werkstatt hat?

Ja schon aber er brauch ein Termin in der Werkstatt. Wenn die sagt Ja nächste Woche könnten wir das machen. Ja alles schön und gut aber solang kann ich nicht mehr warten.

Dann geh ich zum Opel-Händler in der Nähe. Meinst ich fahr wieder nach Mainz ? sicher nicht.

und er selber hat Kooperationspartner.

Mr.Ice
2017-01-03, 18:36:11
Du Oberheld...ich hab mich falsch ausgedrückt :freak: Musste selbst erstmal sehen warum Du das schreibst ;) :D. Ich glaub ich wollte sagen "Ich nehme sie beim Händler mit" oder so. :cool: :tongue:

Achso ;) Ne ich kauf mir meine WR reifen hier ;)

Korfox
2017-01-04, 06:09:37
Scheint so, als wäre da Glück im Spiel.
Selbst der Hunsrück ist heute morgen komplett schneefrei und bis der angekündigte Schnee am Nachmittag kommt ist genug Zeit, ein Auto abzuholen. Zumindest in Hessen sind die Straßen ja auch meistens gut geräumt.
Die Temperatur bewegt sich mit 4-5° obendrein nahe am Break-Even-Point zwischen Winter- und Sommerbereifung.

[Wobei man auch trotz der großen Diskussion gestern sagen muss, dass neue Sommerreifen mit guten Profil im Schnee wohl als besser anzusehen sind, als alte Winterreifen mit ohne Profil... bei kalt und ohne Schnee sieht das danke Gummimischung wohl anders aus]