PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Franconian
2017-07-27, 10:34:31
Gestern beim Tanken vom GTI wieder überlegt zurück auf E10 zu schwanken. Habe 1,5 Jahre E10 getankt, dann 1,5 Jahre Super 95. Nachdem sich mein Steckenprofil geändert hat, kann ich leider auch langfristig nix zum Verbrauch sagen sondern immer nur für ein paar Monate, aber mit Super 95 scheine ich 0,7 - 1 Liter mehr zu brauchen laut Spritmonitor.

Mein Kumpel im A5 meint, er braucht mit dem 95er ca einen halben Liter weniger. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? (Wenn es geht ohne Umweltdiskussion...)

Zergra
2017-07-27, 10:35:01
Offenkundig: Der Bus ist grün und darf deswegen vor dem roten PKW fahren.
:freak:


Der Bus hat nur Grün und ist Grün.

Gestern beim Tanken vom GTI wieder überlegt zurück auf E10 zu schwanken. Habe 1,5 Jahre E10 getankt, dann 1,5 Jahre Super 95. Nachdem sich mein Steckenprofil geändert hat, kann ich leider auch langfristig nix zum Verbrauch sagen sondern immer nur für ein paar Monate, aber mit Super 95 scheine ich 0,7 - 1 Liter mehr zu brauchen laut Spritmonitor.

Mein Kumpel im A5 meint, er braucht mit dem 95er ca einen halben Liter weniger. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? (Wenn es geht ohne Umweltdiskussion...)

Lass es, für den Motor ist E10 einfach schlechter, inkl der ganzen Leitungen.

Niall
2017-07-27, 10:36:20
Das Auto fährt und der Bus müsste warten - Ampeln haben Vorrang vor Verkehrszeichen, die abknickende Vorfahrt würde nur zum Tragen kommen, wenn die Ampel ausgefallen wäre.
Sofern mich meine 20 Jahre zurückliegende Theorie nicht täuscht....

Der Bus hat doch auch grün. ;)

Da der Bus grün hat, auf der Vorfahrtstraße abbiegen will und dies auch mit dem quadratischen Spiegelei und dem Hinweis, dass er auf der abknickenden Vorfahrtstraße ist (Schild darunter, sieht man nicht, ist aber nur logisch dass es das Pendant zum Schild beim Auto ist) darf meines Erachtens auch der Bus zuerst fahren. (Autofahrer sieht ja dass er keine Vorfahrt hat – einmal wegen des Vorfahrt achten Schildes und dem Hinweisschild, dass er sich ganz offensichtlich nicht auf der (abknickenden) Vorfahrtstraße befindet.

Oder?:freak:

Argo Zero
2017-07-27, 10:41:21
Ich würde den Bus auch zuerst fahren lassen wegen dem Vorfahrt gewähren Schild und der kurvigen Vorfahrtsstraße. Sicher ist sicher :D

Zergra
2017-07-27, 10:43:40
Oder?:freak:

Ja, bin der gleichen Meinung. Da beide Grün haben zählen die normalen Vorfahrtregelungen.

Ich würde den Bus auch zuerst fahren lassen wegen dem Vorfahrt gewähren Schild und der kurvigen Vorfahrtsstraße. Sicher ist sicher :D
Genau, das Gesetz des Stärkeren...

Korfox
2017-07-27, 10:48:12
Der Bus hat doch auch grün. ;)

Da der Bus grün hat, auf der Vorfahrtstraße abbiegen will und dies auch mit dem quadratischen Spiegelei und dem Hinweis, dass er auf der abknickenden Vorfahrtstraße ist (Schild darunter, sieht man nicht, ist aber nur logisch dass es das Pendant zum Schild beim Auto ist) darf meines Erachtens auch der Bus zuerst fahren. (Autofahrer sieht ja dass er keine Vorfahrt hat – einmal wegen des Vorfahrt achten Schildes und dem Hinweisschild, dass er sich ganz offensichtlich nicht auf der (abknickenden) Vorfahrtstraße befindet.

Oder?:freak:

Ich würde den Bus auch zuerst fahren lassen wegen dem Vorfahrt gewähren Schild und der kurvigen Vorfahrtsstraße. Sicher ist sicher :D

Wenn jetzt noch wirklich das eBike von rechts kommt, dann ist die Rechts-Vor-Links-Regelung auch für den Bus. Von daher siegt die Demokratie.

Niall
2017-07-27, 10:52:43
Wenn jetzt noch wirklich das eBike von rechts kommt, dann ist die Rechts-Vor-Links-Regelung auch für den Bus. Von daher siegt die Demokratie.

Shit, das E-Bike habe ich vergessen. Die Teile sollten gesunden Menschen mit zwei Beinen auch verboten werden. (Und das sage ich, der in der Bergstadt wohnt) :D

Lethargica
2017-07-27, 11:00:52
Gestern beim Tanken vom GTI wieder überlegt zurück auf E10 zu schwanken. Habe 1,5 Jahre E10 getankt, dann 1,5 Jahre Super 95. Nachdem sich mein Steckenprofil geändert hat, kann ich leider auch langfristig nix zum Verbrauch sagen sondern immer nur für ein paar Monate, aber mit Super 95 scheine ich 0,7 - 1 Liter mehr zu brauchen laut Spritmonitor.

Mein Kumpel im A5 meint, er braucht mit dem 95er ca einen halben Liter weniger. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? (Wenn es geht ohne Umweltdiskussion...)

Merke 0 Unterschied (Octavia 1.4TSI), was bei dem mickrigen Prozentsatz Unterschied beim Energiegehalt ja auch nicht verwundert.

Schwanke bei beiden Sorten über das Jahr so zwischen 6,5 - 7l

Zergra
2017-07-27, 11:05:25
Shit, das E-Bike habe ich vergessen. Die Teile sollten gesunden Menschen mit zwei Beinen auch verboten werden. (Und das sage ich, der in der Bergstadt wohnt) :D
Da müsste man aber schauen ob das E-Bike auf der Straße fährt oder nicht. Auf der Straße hätte es ja Rot :cool:

Niall
2017-07-27, 11:09:39
Da müsste man aber schauen ob das E-Bike auf der Straße fährt oder nicht. Auf der Straße hätte es ja Rot :cool:

:freak::D

medi
2017-07-27, 11:24:58
Der Bus hat doch auch grün. ;)

Da der Bus grün hat, auf der Vorfahrtstraße abbiegen will und dies auch mit dem quadratischen Spiegelei und dem Hinweis, dass er auf der abknickenden Vorfahrtstraße ist (Schild darunter, sieht man nicht, ist aber nur logisch dass es das Pendant zum Schild beim Auto ist) darf meines Erachtens auch der Bus zuerst fahren. (Autofahrer sieht ja dass er keine Vorfahrt hat – einmal wegen des Vorfahrt achten Schildes und dem Hinweisschild, dass er sich ganz offensichtlich nicht auf der (abknickenden) Vorfahrtstraße befindet.

Oder?:freak:

Nö weil:
Das Auto fährt und der Bus müsste warten - Ampeln haben Vorrang vor Verkehrszeichen, die abknickende Vorfahrt würde nur zum Tragen kommen, wenn die Ampel ausgefallen wäre.

Fazit: Der Bus ist Linksabbieger und hat zu warten. Die Verkehrszeichen interessieren in dem Fall nicht.

Palpatin
2017-07-27, 11:30:27
Richtig: Polizist > Ampel > Verkehrszeichen > Rechts vor Links

Niall
2017-07-27, 11:33:55
Nö weil:


Fazit: Der Bus ist Linksabbieger und hat zu warten. Die Verkehrszeichen interessieren in dem Fall nicht.

Wat? Bzgl "weil" - Der Bus hat doch auch grün, befindest sich zusätzlich auf der Vorfahrtstraße und hat dadurch Vorfahrt vor dem PKW, zu Rechts vor Links kommt es gar nicht! :freak:

Niall
2017-07-27, 11:36:29
Richtig: Polizist > Ampel > Verkehrszeichen > Rechts vor Links

So, und da Ampel = beide Grün > Bus auf Vorfahrtstraße (Zwei Schilder die darauf Hinweisen) kommte es nicht zu Rechts vor Links, da die Vorfahrt schon eine Eskalationsstufe vorher geklärt wurde. :D

Plutos
2017-07-27, 11:49:08
Ich hatte kürzlich zum ersten Mal in meinem Autofahrerleben tatsächlich die Situation, dass an einer Rechts-vor-Links-Kreuzung gleichzeitig aus allen vier Richtungen Autos zum Stillstand kamen. Theoretisch müssten wir also heute noch da stehen, AFAIK gibt es keine verbriefte Lösung für diesen "Bug". ;D

Niall
2017-07-27, 11:59:13
Ich hatte kürzlich zum ersten Mal in meinem Autofahrerleben tatsächlich die Situation, dass an einer Rechts-vor-Links-Kreuzung gleichzeitig aus allen vier Richtungen Autos zum Stillstand kamen. Theoretisch müssten wir also heute noch da stehen, AFAIK gibt es keine verbriefte Lösung für diesen "Bug". ;D

In solch einer Situation braucht man entweder ein Alphamännchen(-weibchen) welches kurzum einfach schmerzbefreit losfährt, oder man hält sich an die Regel die in solch einem Fall greift: "Regelung per Handzeichen). Zumindest meine ich dass sowas in der Art dann greift. Wenn natürlich alles Gutmenschen an der Kreuzung stehen wird es schwierig - Du zuerst, nein Du, ach komm schon, fahr Du zuerst, Ich bitte Dich - Du zuerst ... :D

Korfox
2017-07-27, 12:21:56
Das blöde bei den Handzeichen: Ich hab das zuletzt mit einer Frau gehabt, die auf dem Weg ins Krankenhaus war... die hat uns erstmal per Handzeichen ihren kompletten Krankheitsverlauf geschildert, um zu erklären, warum sie unbedingt als erstes weiter müsse und nicht warten kaönne...

Holle
2017-07-27, 12:43:17
Aktuell einen Mercedes C63 AMG Baujahr März 2017.

Der muss jetzt aber wegen eines Garantiefalles bis Montag in die Werkstatt.
Als Mietwagen gibt es, trotz Beschwerde, nur einen Smart.

Das war ich seither von BMW so nicht gewohnt. Ich finde so ein Verhalten von Mercedes mehr als peinlich.

Korfox
2017-07-27, 12:44:23
Den Smart musst du ja nicht mehr abgeben. Den kannst du dir, wenn der C63 fertig ist, in den Kofferraum packen und zu Hause aufstellen. :D

sun-man
2017-07-27, 12:45:57
Geil. Von nem AMG auf nen Smart. Fand es bei meinem schon gewöhnungsbedürftig :freak:. Auf die Bahn und das Ding hat fett Krach gemacht und fuhr da gerade mal 80 wo ich schon deutlich über 100 habe, ;D

minos5000
2017-07-27, 12:51:52
Mein Kumpel im A5 meint, er braucht mit dem 95er ca einen halben Liter weniger. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? (Wenn es geht ohne Umweltdiskussion...)

Rein chemisch sollte man mit E10 mehr verbrauchen, da die Energiedichte geringer ist.

Kuriositäten wie deinen geringeren Verbrauch gibt's immer wieder. Meine Eltern brauchen mit SuperPlus auch weniger als mit Super, obwohl das nicht sein dürfte...

Ich tank seit einem Jahr nur noch Ultimate 102 und hab seither einen Mehrverbrauch von etwa 0,5l im Vergleich zu SuperE5.

Annator
2017-07-27, 14:03:41
Rein chemisch sollte man mit E10 mehr verbrauchen, da die Energiedichte geringer ist.

Kuriositäten wie deinen geringeren Verbrauch gibt's immer wieder. Meine Eltern brauchen mit SuperPlus auch weniger als mit Super, obwohl das nicht sein dürfte...

Ich tank seit einem Jahr nur noch Ultimate 102 und hab seither einen Mehrverbrauch von etwa 0,5l im Vergleich zu SuperE5.

Jup sind 1,5% weniger Energie gegenüber E5. Bei Ultimate 102 oder V-Power ist das ähnlich durch die zusätzlichen Additive. Der Verbrauch ist da aber zu komplex um nur den Sprit als alleinigen Faktor zu sehen.

Lawmachine79
2017-07-27, 14:27:55
Jup sind 1,5% weniger Energie gegenüber E5. Bei Ultimate 102 oder V-Power ist das ähnlich durch die zusätzlichen Additive. Der Verbrauch ist da aber zu komplex um nur den Sprit als alleinigen Faktor zu sehen.
Hast mit hochoktanigem Sprit aber dennoch - wenn auch nur messbar - etwas mehr Bumms, WENN Du ein Auto hast, dessen Motorsteuerung den Zündzeitpunkt etwas mehr Richtung spät verschieben kannst. Viele Autos haben da aber einen Grenzwert, der so niedrig angesetzt ist, dass 102 Oktan keinen Mehrwert bringt.

Annator
2017-07-27, 14:41:06
Hast mit hochoktanigem Sprit aber dennoch - wenn auch nur messbar - etwas mehr Bumms, WENN Du ein Auto hast, dessen Motorsteuerung den Zündzeitpunkt etwas mehr Richtung spät verschieben kannst. Viele Autos haben da aber einen Grenzwert, der so niedrig angesetzt ist, dass 102 Oktan keinen Mehrwert bringt.

Absolut. Wobei die meiste Mehrleistung wohl eher auf die Reinigungsleistung beruht.

Niall
2017-07-27, 17:36:18
Naja wenn ich mich recht entsinne werden nicht nur Arals Ultimate und der Shell Plörre Reinigungsadditive etc. beigemengt. Ich erinnere mich an irgendeinen Beitrag vor einigen Jahren, in denen ein Shell-Typ mal sowas erwähnte, also dass alle großen Hersteller den Kraftstoffen Additive mit reinigenden Eigenschaften beimischen. Habe wohl nur jeder so sein »Geiheimrezept«. :freak::D Keine Ahnung, ist echt schon was her. 😋

Hamster
2017-07-27, 18:06:02
Aktuell einen Mercedes C63 AMG Baujahr März 2017.

Der muss jetzt aber wegen eines Garantiefalles bis Montag in die Werkstatt.
Als Mietwagen gibt es, trotz Beschwerde, nur einen Smart.

Das war ich seither von BMW so nicht gewohnt. Ich finde so ein Verhalten von Mercedes mehr als peinlich.

:eek:

Ich kenne es von BMw so, dass man einen Ersatzwagen der gleichen Klasse erhält, bzw. man sehr höflich gefragt wird, obs auch eine Klasse tiefer sein darf, da kein anderes Auto zur Verfügung steht.
C63 -> Smart ist hart.

sun-man
2017-07-27, 18:47:21
Also das wäre in dieser Preisklasse zumindest meine letzter Auftrag in diesem Autohaus. Ich kann mir nicht vorstellen das dies eine Mercedes-Vorgabe ist. Ich meine, selbst ne Klasse drunter ist kein Smart.

derpinguin
2017-07-27, 19:01:51
Das hab ich bei Mercedes noch nie erlebt. Ich hatte immer gleichwertige ersatzwagen angeboten bekommen. Einmal hatten sie keinen passenden in der Mietwagenflotte vor Ort, da haben sie mir einen der Neuwagen aus dem Probefahrtpool gegeben. War nie ein Problem.
Da würd ich nochmal nachhaken.

Korfox
2017-07-27, 19:16:34
Naja wenn ich mich recht entsinne werden nicht nur Arals Ultimate und der Shell Plörre Reinigungsadditive etc. beigemengt. Ich erinnere mich an irgendeinen Beitrag vor einigen Jahren, in denen ein Shell-Typ mal sowas erwähnte, also dass alle großen Hersteller den Kraftstoffen Additive mit reinigenden Eigenschaften beimischen. Habe wohl nur jeder so sein »Geiheimrezept«. :freak::D Keine Ahnung, ist echt schon was her. ��
Die einen sagen so, die anderen so.
Die LKW fahren bei uns von der Autobahn zur ARAL, dann zur freien, dann zur SHELL und dann zur anderen ARAL. Ich sehe da nie jemanden Additive reinschütten.
Abgesehen davon, dass Super 95 ja auch mindestens 95 Oktan hat. Beobachtungen am alten Auto sagen mir, dass es schon zur Jahrtausendwende kein Super 95 unter 98ROZ gab - sonst hätte der Motor im W123 nämlich geklopft. Heute geht man bei Super oft von 98-102 Oktan aus.
Garantiert ist es, wie gesagt, freilich nicht.

Ansonsten: Wenn durch den Super Ultra Sprit wirklich eine Leistungssteigerung über den Neu-Zustand erreicht werden könnte (sprich: Auch bei Neufahrzeugen), dann würde dir deine Versicherung was husten ;).

EDIT:
Mein Scherz kam auch daher, dass ich das von Mercedes nicht kenne. Daher meinte ich, es sei ein Werbegeschenk.
Ich würde die Niederlassung wechseln. Bzw. Ist es ein Leasing-Wagen? Dann kenne ich mich nicht aus. Mit den W201 und den W123 wird man da behandelt, wie jeder Kunde-König. Nur die Autos fassen sie mir zu rauh an, sobald man sich umdreht.

sun-man
2017-07-27, 19:20:23
Naja, die Aral-blauen werden wohl kaum an die Shell fahren. Aber ein Bekannter mit ner Gastanke (Frei) meint die fahren alles mit einem LKW an. Ob das nun Metro, XY oder sonstwas Freies ist. Nebenbei bemerkt gibts auch nicht sooooo irre viele Raffinerien in Deutschland das alle ne eigene haben :D

Möchte mal wissen wie ein "sauberer Motor" aussehen soll. Mein Gas verbrennt im Grunde rückstandslos ohne jegliche Additive und mein Motor ist weder blitzeblank noch besonders sauber (Verbrennungsräume). Da wird so ein Geschiss drum gemacht. Bei nem Diesel komm ich vielleicht noch mit, der empfindliche Kram da. Und bevor wieder irgendjemand meint das sei LPG-Gesäusel oder er könne mich auf Benzin und einem Bein ohne Socken überholen...jajaja, ich wollte nur meine Erfahrung teilen. Ich denke besonders viele haben sich bisher Ihre Verbrennungsräume nicht angesehen.

Argo Zero
2017-07-27, 20:10:10
Aktuell einen Mercedes C63 AMG Baujahr März 2017.

Der muss jetzt aber wegen eines Garantiefalles bis Montag in die Werkstatt.
Als Mietwagen gibt es, trotz Beschwerde, nur einen Smart.

Das war ich seither von BMW so nicht gewohnt. Ich finde so ein Verhalten von Mercedes mehr als peinlich.

Autohaus ist Inhabergeführt?

medi
2017-07-27, 20:20:11
Wat? Bzgl "weil" - Der Bus hat doch auch grün, befindest sich zusätzlich auf der Vorfahrtstraße und hat dadurch Vorfahrt vor dem PKW, zu Rechts vor Links kommt es gar nicht! :freak:

Nope. Die Ampel lässt die Verkehrszeichen quasi verschwinden. So lange die Ampel aktiv ist sind die die Verkehrszeichen quasi nicht existent. Dadurch hast du die Linksabbiegersituation des Busses.

Eco
2017-07-27, 20:39:21
Ansonsten: Wenn durch den Super Ultra Sprit wirklich eine Leistungssteigerung über den Neu-Zustand erreicht werden könnte (sprich: Auch bei Neufahrzeugen), dann würde dir deine Versicherung was husten ;).

:confused: Was soll die Versicherung da husten?

Erbsenkönig
2017-07-27, 21:53:35
Einen nun mittlerweile ein Jahr alten Skoda Octavia 1.4 TSI Joy.

https://abload.de/img/dsc_715334quy.jpg (http://abload.de/image.php?img=dsc_715334quy.jpg)

Sind die Winterfelgen - freu mich schon wieder auf die.:cool:

Flashpoint
2017-07-27, 21:56:55
Einen Citroen DS3 Sport Chic mit dem THP165 Motor. Die "großen" sind leider alle vergeben.

http://www.citroen.gf/wp-content/uploads/2014/07/DS_3_GaleriePhoto12.jpg

in schwarz halt

http://s3.caradvice.com.au/thumb/770/382/wp-content/uploads/2014/05/Citroen-DS3-facelift_3.jpg

mit momentan 17" Brock B34er Felgen. Netter "Stadtflitzer".
Muss auch nix mehr transportieren oder jemanden mitnehmen (alle die Biege gemacht) - bin die "ollen Franzosen" gewohnt und happy mit dem Ding :biggrin:

Korfox
2017-07-28, 06:33:11
Naja, die Aral-blauen werden wohl kaum an die Shell fahren
Selbst das habe ich schon gesehen.
:confused: Was soll die Versicherung da husten?
Das Fahrzeug ist mit einer eingetragenen Leistung zugelassen und versichert. Wird die Leistung gesteigert, dann muss das eingetragen werden, sonst ist man ohne Zulassung und ohne Versicherungsschutz unterwegs.

minos5000
2017-07-28, 06:37:56
Möchte mal wissen wie ein "sauberer Motor" aussehen soll. Mein Gas verbrennt im Grunde rückstandslos ohne jegliche Additive und mein Motor ist weder blitzeblank noch besonders sauber (Verbrennungsräume). Da wird so ein Geschiss drum gemacht. Bei nem Diesel komm ich vielleicht noch mit, der empfindliche Kram da. Und bevor wieder irgendjemand meint das sei LPG-Gesäusel oder er könne mich auf Benzin und einem Bein ohne Socken überholen...jajaja, ich wollte nur meine Erfahrung teilen. Ich denke besonders viele haben sich bisher Ihre Verbrennungsräume nicht angesehen.

Ohne Additive setzen sich auch bei den Benziner Direkteinspritzern u.A. die Ventile und die Einspritzdüsen zu.
Hab meinen Eltern nach 100.000 km mal 10.000km Ultimate verordnet weil der Motor nicht mehr rund lief und nicht mehr so zog wie früher und das hat merklich was gebracht.

sun-man
2017-07-28, 06:46:54
Selbst das habe ich schon gesehen.

Das Fahrzeug ist mit einer eingetragenen Leistung zugelassen und versichert. Wird die Leistung gesteigert, dann muss das eingetragen werden, sonst ist man ohne Zulassung und ohne Versicherungsschutz unterwegs.
Und was machen die Versicherungen bei der üblichen Streuung der Motoren? Das ist doch jetzt wieder Quatsch und Stammtischgeblubber. Zumindest bei den Saugern hat KEIN Motor zu 100% die PS die im Schein stehen. Die einen weniger, die anderen mehr. Naja, und wegen 0.5PS durch tollen Sprit passiert da wohl nicht viel, außer am Stammtisch

Korfox
2017-07-28, 06:58:34
0.5PS sind keine Leistungssteigerung. Das ist nicht spürbar (in den meisten Motoren, die auf der Straße unterwegs sind - ich weiß nicht, ob jemand seinen Rasenmäher mit Ultimate betreibt) und liegt obendrein locker im Rahmen der Messgenauigkeit.
Suggeriert wird eine spürbare Leistungssteigerung - as heißt, du bist locker im Bereich >1%.
Die meisten Menschen (mich eingeschlossen, denke ich) merken ja nichtmal, ob das jetzt 90 oder 110PS sind.

sun-man
2017-07-28, 07:11:06
Pfff....
http://www.sueddeutsche.de/auto/shell-v-power-und-co-im-test-was-bringt-der-formel-sprit-1.1934780

Korfox
2017-07-28, 07:44:41
Mit dem Konjungtiv hast du es nicht so, wa?
Das ist ja exakt, was ich schreibe: Es gibt keine Leistungssteigerung.
(Und es werden bis zu 10% versprochen... und genau da hätte eine Versicherung etwas dagegen)

sun-man
2017-07-28, 07:47:06
Das sollte keine "Pfff" gegen Dich oder Deinen Text sein. Das war ein abschätziges "Pfff" gegen den Sprit.

Eco
2017-07-28, 07:53:18
5% liegen innerhalb der normalen Serienstreuung, da kann eine Versicherung also nix gegen haben.
Und eine eingetragene Leistungssteigerung gibt man bei der Versicherung an. Je nach Prämienmodell steigt dann der Beitrag, oder auch nicht. Bei Chip-Tuning ohne weitere Umbauten nimmt die Versicherung das meist zur Kenntnis und gut. Da wird oft der Tuningpreis zugrunde gelegt und als Zubehör eingestuft, welches zu einem bestimmten Betrag mitversichert ist.

Korfox
2017-07-28, 07:57:56
Dann habeich das falsch verstanden... Sorry.

Mal noch zu den Toleranzen:
http://www.unece.org/fileadmin/DAM/trans/main/wp29/wp29regs/2013/R085r1e.pdf (Anhang 7 - Ziffer 4.2)
http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CONSLEG:1980L1269:19991231%3a%44E%3a%50DF (Ziffer 8.2)

Es sind 5% Abweichung von der Bauartgenehmigung erlaubt, bevor es eintragungspflichtig wird.
Dein Einwand über die Serienstreuung (meistens streut es ja bevorzugt nach oben und das durchaus auch schonmal um 10-15%) ist berechtigt und ich würde vermuten, dass das in der Bauartgenehmigung berücksichtigt ist. Die Hersteller schützen sich damit dann zum Kunden gegen Garantieansprüche, weil es unwahrscheinlich ist, dass weniger Leistung als beworben anliegt, während die Bauartgenehmigung eine Leistungsspanne umfasst, die eben nicht kommuniziert wird... Keine Ahnung.

ADAC hat die Premium-DIesels an einem Pumpe-Düse und einem DTi getestet und kam auf 1,5-4,5% Steigerung. Immerhin. Wobei ich behaupte, dass das keine Neuwagen waren. Die starken Schwankungen in den Emmissionen lassen auch eher darauf schließen, dass da Ablagerungen verbrannt wurden (ich finde keine Untersuchungen zu dieser Behauptung der Hersteller...).

Oid
2017-07-28, 08:03:19
Pfff....
http://www.sueddeutsche.de/auto/shell-v-power-und-co-im-test-was-bringt-der-formel-sprit-1.1934780

Aber über die Ergebnisse, die mich an der Stelle wirklich interessieren, nämlich die vom Hersteller versprochene Reinigungsleistung bzw. der Korrosionsschutz für den Motor, schweigt sich der Artikel bzw. der Test aus. Oder ich habe es überlesen.

Verbrauch oder Leistung sind mir an der Stelle eher egal.

In meinen Z schütte ich auch 102er Suppe rein, weil ich damit eh kaum Kilometer fahre.

Eco
2017-07-28, 08:03:26
Zum Premium-Diesel: Ich tanke fast nur Ultimate Diesel bei Aral. Der Motor läuft merklich ruhiger und das Ansprechverhalten ist sanfter. Dass er damit spürbar mehr Leistung hat, würd ich jetzt nicht behaupten. Verbrauch soll ja auch niedriger sein, dazu kann ich aber mangels Langzeit-Vergleich nix sagen, da ich wie gesagt fast nur Ultimate tanke.
Ich bild mir ein, damit was "gutes" für den Motor zu tun. Obs wirklich so ist, k.A., aber zumindest wird ja auch die reinigende Wirkung beworben und in einigen Tests auch bestätigt.

Kundschafter
2017-07-28, 08:12:58
Die Leute müssen ihre Karren einfach mehr in den Arsch Popo treten. Dann setzt sich auch nichts fest.
Sobald warm...sieht er selten unter 4000 U/min. Oft genug Ü5500-6000. Und das bei einer 19 Jahre alten Karre.
Leistungsverlust ? Ich merk nix. :biggrin:
Naja..ich merk ja sowieso nix mehr. ;D

Annator
2017-07-28, 08:26:06
Die einen sagen so, die anderen so.
Die LKW fahren bei uns von der Autobahn zur ARAL, dann zur freien, dann zur SHELL und dann zur anderen ARAL. Ich sehe da nie jemanden Additive reinschütten.
Abgesehen davon, dass Super 95 ja auch mindestens 95 Oktan hat. Beobachtungen am alten Auto sagen mir, dass es schon zur Jahrtausendwende kein Super 95 unter 98ROZ gab - sonst hätte der Motor im W123 nämlich geklopft. Heute geht man bei Super oft von 98-102 Oktan aus.
Garantiert ist es, wie gesagt, freilich nicht.

Ansonsten: Wenn durch den Super Ultra Sprit wirklich eine Leistungssteigerung über den Neu-Zustand erreicht werden könnte (sprich: Auch bei Neufahrzeugen), dann würde dir deine Versicherung was husten ;).

EDIT:
Mein Scherz kam auch daher, dass ich das von Mercedes nicht kenne. Daher meinte ich, es sei ein Werbegeschenk.
Ich würde die Niederlassung wechseln. Bzw. Ist es ein Leasing-Wagen? Dann kenne ich mich nicht aus. Mit den W201 und den W123 wird man da behandelt, wie jeder Kunde-König. Nur die Autos fassen sie mir zu rauh an, sobald man sich umdreht.


Als wir noch Benzin produziert haben hatte auch das 95er 98-99 Oktan. Es ist einfach kostengünstiger nur ein Produkt herzustellen. Jeder Hersteller hat aber definitiv seine eigene Additiv Mischung aus einen eigenen Tank. Außer die freien, die bekommen die Norm Mischung.

Korfox
2017-07-28, 08:32:46
Wird die Additivmischung dann erst bei Befüllen der Tanks zugesetzt? (Wie gesagt: Die LKW fahren bei uns beliebig jede Marke an...). Ich kenne das noch, dass damals (angeblich) ARAL blau war, Shell bräunlich gelb und Esso rot... :confused:

Zu den Verbrennungseffekten der Premiumkraftstoffe:
ADAC hat sich ja (leider) entschieden, sein begrenztes Testbudget nicht zu investieren, um da Untersuchungen anzustellen. Ich selbst sehe da durchaus auch Potential (wobei ARAL und Shell die Additive ja anscheinend inzwischen auch in den Standardprodukten zusetzen - FuelSave und 'ohne Namen (http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/blogs/im-auto-mobil/wenn-der-treibstoff-im-motor-saubermacht_16836234.html)'.
Die OEMs und Konzerne, die keine Premiumkraftstoffe anbieten sagen aber auch seit 16 Jahren, dass aktuelle Standardkraftstoffe den Motor so wenig 'zusetzen', dass Premiumkraftstoffe einen nicht existenten Gegner bekämpfen...

Untersuchungen dazu finde ich keine :(.

sun-man
2017-07-28, 08:45:30
Zum Premium-Diesel: Ich tanke fast nur Ultimate Diesel bei Aral. Der Motor läuft merklich ruhiger und das Ansprechverhalten ist sanfter. Dass er damit spürbar mehr Leistung hat, würd ich jetzt nicht behaupten. Verbrauch soll ja auch niedriger sein, dazu kann ich aber mangels Langzeit-Vergleich nix sagen, da ich wie gesagt fast nur Ultimate tanke.
Ich bild mir ein, damit was "gutes" für den Motor zu tun. Obs wirklich so ist, k.A., aber zumindest wird ja auch die reinigende Wirkung beworben und in einigen Tests auch bestätigt.
Da helfen auch die üblichen Zugaben von 2TaktÖl - mit DPF halt Aschearm.

Schon geil. Um die Karren am laufen zu halten, die ja immer feine gearbeitet sind um die EU zu befriedigen, werden jetzt noch teure Kraftstoffe verkauft.

Mit nem Diesel aus den Zeiten von Pingus Mercedes würde ein halbwegs aktueller Wagen scheinbar keine 10km weit kommen :freak:

Jott...ich spar weiter oder geb die D7500 zurück. Komtm doch ein alter Benziner + Umbau :cool: ;D :freak:

Annator
2017-07-28, 08:53:01
Wird die Additivmischung dann erst bei Befüllen der Tanks zugesetzt? (Wie gesagt: Die LKW fahren bei uns beliebig jede Marke an...). Ich kenne das noch, dass damals (angeblich) ARAL blau war, Shell bräunlich gelb und Esso rot... :confused:

Zu den Verbrennungseffekten der Premiumkraftstoffe:
ADAC hat sich ja (leider) entschieden, sein begrenztes Testbudget nicht zu investieren, um da Untersuchungen anzustellen. Ich selbst sehe da durchaus auch Potential (wobei ARAL und Shell die Additive ja anscheinend inzwischen auch in den Standardprodukten zusetzen - FuelSave und 'ohne Namen (http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/blogs/im-auto-mobil/wenn-der-treibstoff-im-motor-saubermacht_16836234.html)'.
Die OEMs und Konzerne, die keine Premiumkraftstoffe anbieten sagen aber auch seit 16 Jahren, dass aktuelle Standardkraftstoffe den Motor so wenig 'zusetzen', dass Premiumkraftstoffe einen nicht existenten Gegner bekämpfen...

Untersuchungen dazu finde ich keine :(.

Ja wird erst bei Beladung zugemischt. Aral ist immer noch blau und Shell gelb. :)

MartinRiggs
2017-07-28, 09:04:40
Die Leute müssen ihre Karren einfach mehr in den Arsch Popo treten. Dann setzt sich auch nichts fest.
Sobald warm...sieht er selten unter 4000 U/min. Oft genug Ü5500-6000. Und das bei einer 19 Jahre alten Karre.
Leistungsverlust ? Ich merk nix. :biggrin:
Naja..ich merk ja sowieso nix mehr. ;D

Recht hast du aber, das sagt jeder der Ahnung von Motoren hat.
Selbst "alte" Saugrohreinspritzer setzen sich zu wenn sie nie mal getreten werden.
Ab und zu mal flott fahren oder am besten ne längere Strecke über die Autobahn und ich brauch nicht so einen Mist wie Aral Ultimate und Co.

Holle
2017-07-28, 09:45:47
Autohaus ist Inhabergeführt?

Ja, und mit dem habe ich zu diesem Thema telefoniert.


Er meinte dass das die Vorgabe von Mercedes sei.
Zudem würde ich den Mietwagen nur auf Kulanz bekommen. Mercedes stellt nämlich erst dann einen Mietwagen zur Verfügung ( während der Garantiezeit ) wenn die veranschlagte Arbeitszeit mind. 2h beträgt. Und dies sei in meinem Fall nicht garantiert. D.h. es könnte mir passieren dass ich den Mietwagen auch noch selber bezahlen muss.

Bedeutet für mich, dass der Meister meinen C63 über das Wochenende mit seiner Familie über die Autobahn jagt ( da das Problem erst ab 245km/h auftritt ) ich mit dem Smart unterwegs bin und es dann nur ein kleines, loses Teil ist dass da im Luftstrom vibriert, das in unter zwei Stunden gerichtet wird und ich dann zum Schluss eine Rechnung für den Smart bekomme!

Argo Zero
2017-07-28, 09:59:56
Natürlich zahlt das Autohaus den Mietwagen und nicht der Hersteller.
Ich würde da kein auto mehr kaufen...

Zergra
2017-07-28, 10:02:07
Da helfen auch die üblichen Zugaben von 2TaktÖl - mit DPF halt Aschearm.

Bei einem Moderen CR Diesel würde ich das nicht mehr machen. Das Problem ist eher, das der meiste Diesel der verkauft wird sogar noch unter den Mindestanforderungen für einen Diesel liegt.

http://matsch-und-piste.de/zweitaktoel-als-dieselzusatz-sinnvoll-oder-schaedlich/

Außerdem haben Premium Diesel Sorten andere Vorteile. Sie Enthalten kein Bio-Diesel.

Franconian
2017-07-28, 10:04:37
Ich verstehe zwar den Unmut über den Smart, aber ist es rein theoretisch ist es doch sowieso nur Goodwill/Kulanz vom Autohaus, dass du überhaupt einen Ersatzwagen bekommst?

Bei meinem Autohaus bekomme ich, da ich den Verkäufer gut kenne, immer einen Vorführer/Werkswagen für den Tag, wenn ich meinen Wagen zum jährlichen Ölwechsel/Service bringe oder wenn eben mal was auf Garantie war.

Bei einem anderen großen Autohaus habe ich gar nix bekommen als ich was habe auf Garantie machen lassen. Dafür wurde dort ein Shuttleservice angeboten, die mich heimgefahren haben und bei Fertigstellung am nächsten Tag von daheim abgeholt haben.

Erbsenkönig
2017-07-28, 10:21:08
Ich verstehe zwar den Unmut über den Smart, aber ist es rein theoretisch ist es doch sowieso nur Goodwill/Kulanz vom Autohaus, dass du überhaupt einen Ersatzwagen bekommst?

Bei meinem Autohaus bekomme ich, da ich den Verkäufer gut kenne, immer einen Vorführer/Werkswagen für den Tag, wenn ich meinen Wagen zum jährlichen Ölwechsel/Service bringe oder wenn eben mal was auf Garantie war.

Bei einem anderen großen Autohaus habe ich gar nix bekommen als ich was habe auf Garantie machen lassen. Dafür wurde dort ein Shuttleservice angeboten, die mich heimgefahren haben und bei Fertigstellung am nächsten Tag von daheim abgeholt haben.

Das wird denke dich auch daher kommen, dass da wohl > 60.000 € für das Fahrzeug hingelegt wurden. Da kann man schon erwarten, dass man ein etwas besseres Fahrzeug erhält finde ich.

Florida Man
2017-07-28, 10:39:41
Warum erwartet ihr eigentlich überhaupt einen kostenlosen (!) Ersatzwagen? Leiht Euch Apple einen iPod, während der Reparatur? Oder der Juwelier 'ne Ihr, während Eure revisioniert wird?

Verrücktes Anspruchsdenken. Es gibt eine Mobilitätsgarantie und da sind die Bedingungen klar festgelegt. Für alles andere gibt es einen kostenpflichtigen Leihwagen. Wenn ein Händler trotzdem kostenlos einen Smart zur Verfüguing stellt, obwohl er nicht müsste, dann finde ich das sehr großzügig.

Wenn mein Auto was hat, dann fahre ich zu Seat, parke 50 Meter abseits und ruf dann an: "Komisches Licht, trau mich nicht mehr zu fahren. Dann kommt jemand raus, hilft schieben und ich bekomme meinen kostenlosen Ersatzwagen, weil ich "eingeschleppt" werden musste. Ich bekome dann auch nur einen Ibiza anstatt Leon Cupra, aber das ist mir völlig egal.

Franconian
2017-07-28, 10:45:00
Jupp, das meinte ich. Aber hat wohl tatsächlich was mit der Marke/Kaufpreis zu tun. Ein 100k AMG ist halt eine andere Nummer ein 40k GTI/Cupra.

Plutos
2017-07-28, 10:46:27
Bedeutet für mich, dass der Meister meinen C63 über das Wochenende mit seiner Familie über die Autobahn jagt ( da das Problem erst ab 245km/h auftritt )
Viel Glück dem Meister, ausgerechnet an diesem Wochenende (Ferienbeginn) ein Autobahnstück zu finden, wo man >245 fahren kann. :biggrin:

Zergra
2017-07-28, 10:46:39
Es gibt eine Mobilitätsgarantie und da sind die Bedingungen klar festgelegt. Für alles andere gibt es einen kostenpflichtigen Leihwagen. Wenn ein Händler trotzdem kostenlos einen Smart zur Verfüguing stellt, obwohl er nicht müsste, dann finde ich das sehr großzügig.




Der Kunde ist König.

Wenn ein großes Autohaus mir einen Smart als Ersatzwagen stellen würde. Wäre das wohl das letzte mal das ich dort ein Auto gekauft habe.

sun-man
2017-07-28, 10:50:46
Tja....
http://www.fr.de/rhein-main/mercedes-benz-slr-mclaren-mit-tempo-300-ueber-die-b8-bei-kelkheim-a-882653
Arbeitskollegen von einer Freundin die in dem Autohaus arbeitet. Probefahrt, da "rappelt" was bei über ...kmh.

Holle
2017-07-28, 10:53:40
Tja....
http://www.fr.de/rhein-main/mercedes-benz-slr-mclaren-mit-tempo-300-ueber-die-b8-bei-kelkheim-a-882653
Arbeitskollegen von einer Freundin die in dem Autohaus arbeitet. Probefahrt, da "rappelt" was bei über ...kmh.

Das wollte ich euch eigentlich gar nicht erzählen. Der erste Vorschlag des Autohauses war, dass ich mit 2 MB Meistern die im Kofferraum liegen über die Autobahn fahre und die beiden Herren dort das Geräusch das ab 245km/h entsteht versuchen zu analysieren.

Dies habe ich natürlich sofort abgelehnt.

Korfox
2017-07-28, 10:58:22
Warum erwartet ihr eigentlich überhaupt einen kostenlosen (!) Ersatzwagen? Leiht Euch Apple einen iPod, während der Reparatur? Oder der Juwelier 'ne Ihr, während Eure revisioniert wird?
Ich kenne kaum Werkstätten, geschweige denn Autohäuser, die ihren Kunden keinen Ersatz-/Werkstattwagen zum Selbstkostenpreis (30ct pro km oder sowas) zur Verfügung stellen. Auch, wenn es nur eine Sache von 15 Minuten ist.
Bei freien Werkstätten ist das oft irgendwas, bei Autohäusern eben etwas der entsprechenden Marke, maximal eine Fahrzeugklasse niedriger.
Das gehört für mich tatsächlich im Rahmen der heutigen Mobilität einfach dazu. Ich kann nicht mal eben eine Woche mein Auto in die Werkstatt bringen und zu Fuß zur Arbeit gehen. Die Werkstatt verdient ihr Geld an mir, und ihr Service ist es dann, dass ich a) keine "Grundmiete" für einen Leihwagen zahle und b) keinen Organisationsaufwand habe, mir bei Sixt (oder whatever) ein Auto zu besorgen, das ich dann ja auch irgendwie abholen muss.
Ansonsten: Ich hatte den Fall n och nicht, aber dem Juwelier und Uhrmacher meines Vertrauens würde ich es zutrauen, dass man ein Ersatzgerät bekommt, solange die eigene Uhr in Revision ist.

sun-man
2017-07-28, 10:59:13
Immer ätzend sowas. Ich hab das in nem kleineren Umfang an meinem Mondeo gehabt. Zudem - nur wennes kalt war. Ich meine abr 8°C ging es los wenn man so 1600-1800U/min hatte. es klingelte ganz leise wenn man Gas gab. Allerdings, begrenzt, auch im Stand. Die haben sich dumm und doof gesucht und nichts gefunden. Ich hab den Tipp aus dem Netz bekommen die gute alte Methode des abhörens zu nutzen. Langer Schraubenzieher o.ä. und genau damit hab ich es dann gefunden (Temperaturen mussten unten sein, IN der Werkstatt also nix zu finden).
Auf dem Dieselfilter sitzt irgendein Teil. Darin ist eine Metallkugel die das bei mir verursacht hat. Glauben wollte Ford mir das jedenfalls nicht. :D.

Mit der Methode hab ich auch meine sterbende WaPu gefunden. Hat auch keiner gehört/geglaubt. "Wissen Sie? Lassen Sie uns mal machen. Wir suchen das Geräusch. Was Sie damit mit dem Teil da machen ist ja nicht Professionell".....nee, aber es hilft.

Fairy
2017-07-28, 11:15:39
Aber über die Ergebnisse, die mich an der Stelle wirklich interessieren, nämlich die vom Hersteller versprochene Reinigungsleistung ... schweigt sich der Artikel bzw. der Test aus.
Lt. Aral soll ein Motor, welcher mit Super betankt wurde und so aussieht:

https://abload.de/img/bildschirmfoto2017-07kyu3d.png

nach etwa 6000km mit Ultimate 102 so aussehen:

https://abload.de/img/bildschirmfoto2017-07qxuok.png

Ob man das glauben kann, ich weiß ja nicht.

Quelle:
BnOCG3Fn6MQ
ab etwa 19 Min.

Eisenoxid
2017-07-28, 11:17:29
Da fehlt wohl Kältemittel. Hab ich vor kurzem durch, bei mir wegen Undichtigkeit am Kondensator. Check mit Auffüllen kostet so zwischen 60...80€. Im besten Fall ist damit alles erledigt, wenns irgendwo ein Leck hat wirds teurer...

Meine Karre kühlt wieder wie ein Eisschrank :freak:
Hab am Mittwoch einen Klimacheck machen lassen. Knapp die Hälfte des Kühlmittels fehlte inzwischen. Gut - nach ~8 Jahren ist das auch i.o.
Gekostet hats auch nur 60€ bei ATU. Wenn allerdings mehr als die Hälfte gefahlt hätte, hätts gleich ~110€ gekostet ("Neubefüllung").
Läuft nun wieder 1A :up:

Die haben zudem noch ein UV-Kontrastmittel mit eingebracht. Falls es wo ein Leck gäbe, sollte man es in ~2 Wochen mit einer UV-Lampe sehen können.

Florida Man
2017-07-28, 11:26:22
Mir ist aufgefallen, dass mein linker Scheinwerfer (Fahrtrichtung) einige Millimeter weiter vorsteht als der rechte Scheinwerfer. Sicht- und fühlbar. Dann bin ich zu unserem Skoda Fabia gegangen: Hier ebenfalls, der linke Scheinwerfer steht weiter raus.

Könnt Ihr das von Euren Autos auch bestätigen?

Und dann ist mir mal wieder aufgefallen, dass der Skoda Fabia Combi ein wirklich gelungenes Auto ist. Selbst der kleine Diesel reicht im Grunde aus. Und dennoch, Skoda hat das gesamte Auto am Ende wegen 20 Euro völlig verkackt: Der Wagen ist viel zu laut. Ab 100 km/h hast Du keinen Bock mehr auf Musik oder eine Unterhaltung. Skoda, R U mad? Echt schade.

Zergra
2017-07-28, 11:41:48
Hab am Mittwoch einen Klimacheck machen lassen. Knapp die Hälfte des Kühlmittels fehlte inzwischen. Gut - nach ~8 Jahren ist das auch i.o.
Gekostet hats auch nur 60€ bei ATU. Wenn allerdings mehr als die Hälfte gefahlt hätte, hätts gleich ~110€ gekostet ("Neubefüllung").
Läuft nun wieder 1A :up:
Sollte man sowas nicht normalerweise alle 2 Jahre mal machen ? Die Klimaflüssigkeit wird dadurch ja auch wieder aufbereitet. Daher mit neuem Öl versetzt.

Erbsenkönig
2017-07-28, 11:43:11
Viel Glück dem Meister, ausgerechnet an diesem Wochenende (Ferienbeginn) ein Autobahnstück zu finden, wo man >245 fahren kann. :biggrin:

Kein Problem für manche...mich hat vor ein paar Monaten mal ein Mercedes bei 160 rübergeblinkt. Ich zieh auf die 2.Spur von links (4-Spurig) und muss selber erst einmal in die Eisen, weil die Fahrzeuge vor mir aus welchem Grund auch immer recht langsam unterwegs waren (vielleicht erst drauf gewechselt; keine Ahnung). Der Mercedes zieht laut aufheulend an mir vorbei (ich schätze mal Gaspedal bis zum Anschlag durchgetreten). Plötzlich höre ich ein lautes Quitschen - gerade als er an mir vorbeigeschossen ist, muss einer von den langsameren Fahrzeugen auf die linke Spur rüber sein. Mercedes mit der Vollbremsung, Hupe, Lichthupe, alles drum und dran - hat sich nen halben Meter vor dem Vordermann noch abgefangen.:eek:

Mir ist aufgefallen, dass mein linker Scheinwerfer (Fahrtrichtung) einige Millimeter weiter vorsteht als der rechte Scheinwerfer. Sicht- und fühlbar. Dann bin ich zu unserem Skoda Fabia gegangen: Hier ebenfalls, der linke Scheinwerfer steht weiter raus.

Könnt Ihr das von Euren Autos auch bestätigen?

Bei meinem alten Opel Astra G war es genau andersrum wenn ich mich recht erinnere.:freak:

Und dann ist mir mal wieder aufgefallen, dass der Skoda Fabia Combi ein wirklich gelungenes Auto ist. Selbst der kleine Diesel reicht im Grunde aus. Und dennoch, Skoda hat das gesamte Auto am Ende wegen 20 Euro völlig verkackt: Der Wagen ist viel zu laut. Ab 100 km/h hast Du keinen Bock mehr auf Musik oder eine Unterhaltung. Skoda, R U mad? Echt schade.

Das aktuelle Modell? Dahingehend kann ich mich bei meinem Octavia nicht beschweren. Da kommen einem von der Lautstärke 180 wie 140 vor.:cool:

sun-man
2017-07-28, 12:00:24
Sollte man sowas nicht normalerweise alle 2 Jahre mal machen ? Die Klimaflüssigkeit wird dadurch ja auch wieder aufbereitet. Daher mit neuem Öl versetzt.
"Aufbereitet" wird da eigentlich nichts, macht man am Kühlschrank ja auch nicht. Das Zeug diffundiert halt leider mit der Zeit durch die Schläuche. bestenfalls lässt die Kühllleistung nach. Ich meine auf der kältesten Stufe sollen in der Regel um die 4°C raus kommen. Meine ist jetzt seit ~6 Jahren dicht, aber ich könnte die auch mal evakuieren und neu machen lassen.

Plutos
2017-07-28, 12:01:48
Sollte man sowas nicht normalerweise alle 2 Jahre mal machen ?
Wenn man ATU und Konsorten für diesen Humbug regelmäßig Geld in den Rachen schmeißen will, warum nicht? Ansonsten sind diese präventiven Klima-Checks völlig unnötig.

Mr.Ice
2017-07-28, 12:09:14
Gerade mit dem Mokka in der Inspektion gewesen bei Opel während ich gewartet hab ich mal mir den neuen Insignia Kombi in Silber angeschaut. Also auf den Bildern hat der besser ausgesehen als wie jetzt in Natur. Haut mich jetzt ehrlich gesagt nicht um. Da hol ich mir lieber in 3 Jahren den neuen Mazda 6.

Argo Zero
2017-07-28, 12:22:08
Wenn man ATU und Konsorten für diesen Humbug regelmäßig Geld in den Rachen schmeißen will, warum nicht? Ansonsten sind diese präventiven Klima-Checks völlig unnötig.

Ich mache das alle zwei Jahre. Die Klimaflüssigkeit ist nämlich gleichzeitig auch Schmiermittel für den Klimakompressor. Wenn der nicht genug geschmiert wird und kaputt geht, bleiben die Teilchen ewig im Kreislauf, es sei denn du machst dann eine teure Spülung inkl. Zerlegung des ganzen Systems. Machst du das nicht, wird beim nächsten Klimakompressor die Chance sehr hoch, dass diese Teilchen den neuen beschädigen.
Da zahl ich lieber mal 30 EUR und lass schauen, dass das System ausreichend gefüllt ist bzw. lass nachfüllen.

sun-man
2017-07-28, 12:31:32
Ähm, also das ÖL im Kreislauf ist das eine. Soweit ich weiß haben viele Kompressoren zudem eigenen Öl was man ablassen und wechseln kann. Das wird aber in der Regel niemals angefasst. Wenn das im Kreislauf nicht sauber abgesaugt wird hast Du später mehr Schaden als Nutzen. Es gibt keinen sinnvollen Grund eine intakte Klimaanlage alle 2 Jahre neu zu befüllen.

Das was ATU und Co in der Regel empfehlen und was auch sinnvoll ist, ist die Desinfizierung der Klimaanlage. Dort siedeln sich so viele krank machende Organismen an. Das mit dem Klimazeuch wird dann sozusagen "als eins" verkauft.

Plutos
2017-07-28, 12:32:19
Ja, "kaputter Klimakompressor" bzw. die Angst davor ist in der Tat das Haupt-Verkaufsargument der Werkstätten. Dass das Teil sich zuvor einfach abschaltet sagen sie dem Kunden natürlich nicht so direkt… :biggrin:

Argo Zero
2017-07-28, 12:36:26
Ähm, also das ÖL im Kreislauf ist das eine. Soweit ich weiß haben viele Kompressoren zudem eigenen Öl was man ablassen und wechseln kann. Das wird aber in der Regel niemals angefasst. Wenn das im Kreislauf nicht sauber abgesaugt wird hast Du später mehr Schaden als Nutzen. Es gibt keinen sinnvollen Grund eine intakte Klimaanlage alle 2 Jahre neu zu befüllen.

Das was ATU und Co in der Regel empfehlen und was auch sinnvoll ist, ist die Desinfizierung der Klimaanlage. Dort siedeln sich so viele krank machende Organismen an. Das mit dem Klimazeuch wird dann sozusagen "als eins" verkauft.

Neu befüllen ist Schwachsinn. Meine Werkstatt schaut nach dem Stand und wenn im Kreislauf etwas fehlt wird es nachgefüllt (auf Englisch: top it up). Das bestehende Gas wird aber nicht abgelassen. Wie gesagt, alle zwei Jahre zahle ich dafür 30 EUR inkl. Mittel.
Ich gehe aber auch nicht zu ATU sondern zu einer 1 Mann Werkstatt bei mir im Dorf.
P.S. der Klimakompressor im Ford meiner Frau ist mittlerweile 17 Jahre alt, also so alt wie das Auto. :)

sun-man
2017-07-28, 12:39:13
OK. Ich bin da raus. Den "Stand" des verfüllten Klimamittels kann man doch gar nicht wirklich feststellen. Wie soll das gehen? Oder besser - schöne neue Welt :)
An sich wird evakuiert und die Menge dabei gemessen, bei meinem Wagen zumindest ;D

Argo Zero
2017-07-28, 12:40:50
Druck messen. Es gibt für jedes System einen IST-Druck. Kannst du im Werkstatthandbuch nachlesen.

sun-man
2017-07-28, 12:44:57
OK. Der der mein Leck damals gefunden hatte meinte das es sowas gäbe, er aber nichts davon hält weil es ungenau ist. Ich glaubs aber ;) und an sich ists auch egal. Hauptsache es kühlt ;)

Eisenoxid
2017-07-28, 12:45:00
Ja, die messen den Druck, womit man Rückschlüsse auf den Kühlmittelstand ziehen kann. Wieviel genau fehlt, sieht man aber erst, wenn man das System leert und neu befüllt.
Abgesaugt haben Sie bei mir ~280g, die noch im System waren und mit ~490g komplett wieder aufgefüllt. Die fehldende Menge hatte sich aber schon stark durch fehlende Leistung geäußert. Die Klima schaffte zwar noch den Innenraum kühl zu halten, aber auch nur noch gerade so. Austretende Luft lag vielleicht bei ~12°C. Insofern kündigt sich zu wenig Kühlmittel schon sehr deutlich an.
Kühlmitteltausch alle 2 Jahre halte ich daher für net nötig. Höchstens nachfüllen.

Ich wollte auch erst zu einer nicht-Ketten-Werkstatt. Wo ich angerufen hab, ging dann aber keiner hin, oder die hatten Urlaub. Hier auf dem Land ist die Auswahl jetzt auch nicht soo groß. Die ATU-Filiale hatte sofort einen Termin.

Argo Zero
2017-07-28, 12:49:43
Nochmal: Der saugt nix ab :D Der schaut nach dem Druck und füllt einfach etwas nach und das alle zwei Jahre. Irgendwann ist das auch ein Erfahrungswert, wenn du das schon bei X Autos gemacht hast.
Im Abfüllen sehe ich gar keinen Sinn, außer es ist was kaputt im Kreislauf.
Wohne ja auch ländlich, wobei das immer eine Frage ist wie ländlich. Wir haben hier zum Glück mehr freie Werkstätten wie ATU oder Vertragswerkstätten.

Eisenoxid
2017-07-28, 12:54:09
Nochmal: Der saugt nix ab :D Der schaut nach dem Druck und füllt einfach etwas nach und das alle zwei Jahre. Irgendwann ist das auch ein Erfahrungswert, wenn du das schon bei X Autos gemacht hast.Ok, dann hat er mir Quark erzählt. Er sagte nämlich das wortwörtlich.

Argo Zero
2017-07-28, 13:24:01
Klimaanlage volle pulle einstellen und das Auto darf nicht warm sein. Je nach Konstruktion braucht der Motor auch eine bestimmte Drehzahl. So ganz genau kenne ich mich damit aber auch nicht aus.
Dann kam man die Temperatur im Innenraum am Lüfter messen und auch den Druck, der wiederum auch abhängig ist von der Umgebungstemperatur. Da gibts dann entsprechend eine Tabelle zum Ablesen. Da gibts dann auch einen Hochdruck und Niederdruck zum Ablesen, was wiederum Rückschlüsse darauf gibt, wie viel fehlt. Hätte ich so ein Maschinchen würde ich mich auch näher mit befassen aber 30€ alle 2 Jahre... meh.

Zergra
2017-07-28, 14:54:08
Ok, dann hat er mir Quark erzählt. Er sagte nämlich das nämlich wortwörtlich.

Meines wissen kann der genaue stand nur überprüft werden, wenn die Flüssigkeit entnommen wird. Die Maschinen entnehmen die komplette Kühlflüssigkeit und bereiten diese auf und schicken die zurück. Durch die Differenz kann nur der genaue Verlust bestimmt werden.

Geächteter
2017-07-28, 15:51:56
Arbeitskollegen von einer Freundin die in dem Autohaus arbeitet. Probefahrt, da "rappelt" was bei über ...kmh.
Leute haben Vorstellung, dass weil es ja ein Mercedes ist, die Kiste auch bei Verkehrsflugzeug-Abhebeschwindigkeit eine leise Sänfte sein muss. Dass es je nach Fertigungstoleranzen im Fahrwerk, am Unterboden und Reifenkombi zu normalen Vibrationen und Geräuschen kommen kann, ist ja völlig abwegig. Solange das Lenkrad nicht flattert und die Kiste einigermaßen die Spur hält, ist ein Auto in Ordnung.

sun-man
2017-07-28, 15:57:59
Ich denke das sich jemand, der nen McLaren fährt, durchaus noch andere schnelle/leise Autos leisten kann und ggfs nen Vergleich hat. Beurteilen kann ich sowas allerdings nicht.

Mr.Ice
2017-07-29, 11:58:29
Ey man -.- mir ist letzten Samstag irgendwo beim Einkaufen einer gegens Auto gefahen :mad:
Der hat sich natürlich schön aus dem Staub gemacht....
hab es erst am Sonntag gesehen.

Jetzt hab ich leichte Kratzer hinten am Heck. Ich hab es mal versucht zu Polieren ein paar hab ich rausbekommen aber die wo Tief sind, sind immer noch da. Werde es mal mit nem Lackstift versuchen.

Hamster
2017-07-29, 12:03:40
Kein Lackstift! Geh lieber zum lokalen "Lackdoktor".

AtTheDriveIn
2017-07-29, 20:35:17
https://abload.de/img/3_57hxaxn.jpg

Kein Auto, sondern offiziell ein LKW. Fiat Fiorino von 1999. Benziner. 1.4l mobilisieren wahnwitzige 67PS, verteilt auf 1000kg. 125.000km auf der Uhr und 4 Monate TÜV (aber nochmal packt er...). ;)

Gab es für 600Euro beim Fähnchenhändler um die Ecke

Baufahrzeug

Lawmachine79
2017-07-30, 00:24:46
https://abload.de/img/3_57hxaxn.jpg

Kein Auto, sondern offiziell ein LKW. Fiat Fiorino von 1999. Benziner. 1.4l mobilisieren wahnwitzige 67PS, verteilt auf 1000kg. 125.000km auf der Uhr und 4 Monate TÜV (aber nochmal packt er...). ;)

Gab es für 600Euro beim Fähnchenhändler um die Ecke

Baufahrzeug
Naja. Der Bangbus hat auch mal klein angefangen.

1000kg ist aber mal 'ne Ansage.

BeetleatWar1977
2017-07-30, 07:21:42
https://abload.de/img/3_57hxaxn.jpg

Kein Auto, sondern offiziell ein LKW. Fiat Fiorino von 1999. Benziner. 1.4l mobilisieren wahnwitzige 67PS, verteilt auf 1000kg. 125.000km auf der Uhr und 4 Monate TÜV (aber nochmal packt er...). ;)

Gab es für 600Euro beim Fähnchenhändler um die Ecke

Baufahrzeug
In der Firma, in der ich seinerzeit gelernt hatte, gabs so ne Kiste noch als Vergaser(?) mit Choke..... Die Drehzahl hat sich mitm Choke immer dermaßen erhöht, das man ihn in der Stadt als Tempomat benutzen konnte :lol:

Mr.Ice
2017-07-30, 12:09:33
https://abload.de/img/3_57hxaxn.jpg

Kein Auto, sondern offiziell ein LKW. Fiat Fiorino von 1999. Benziner. 1.4l mobilisieren wahnwitzige 67PS, verteilt auf 1000kg. 125.000km auf der Uhr und 4 Monate TÜV (aber nochmal packt er...). ;)

Gab es für 600Euro beim Fähnchenhändler um die Ecke

Baufahrzeug

Dein Zweit Fahrzeug oder ? :) ;)

hätte ich noch Platz würde ich mir gebrauchten Pritschenwagen holen extrem Praktisches Teil....

AtTheDriveIn
2017-07-30, 20:11:32
Dein Zweit Fahrzeug oder ? :) ;)

hätte ich noch Platz würde ich mir gebrauchten Pritschenwagen holen
Ja, die Alltagsautos haben ich und meine Frau behalten. Ist also unser 3ter. Neben zwei Schweden nun einen Italiener mit brasilianischen Genen. ;-)

Pritsche war leider für das Geld nicht zu bekommen. Außerdem brauchte ich etwas mit grüner Plakette.

Marodeur
2017-07-30, 22:25:53
Mein Zweitfahrzeug, der 15 Jahre alte Fusion, macht leider pipi... Bremsleitung ist höhe Fahrersitz durch, da sifft es richtig raus wenn ich drauf latsch. Der steht jetzt erstmal eine Woche, gab früher keinen Termin in der Werkstatt meines Vertrauens... Wollt den nochmal TÜV besorgen und dann hoffen das es in 2-3 Jahren E-Fahrzeuge günstig genug gibt...

Klaas_Klever
2017-07-31, 19:36:23
Seit letzter Woche: 2013er Mustang GT.

Habe mich nach langer Suche endlich für diesen entscheiden können, da er im Gegensatz zu den meisten Mustangs (vor dem 2015er-Modell) in Deutschland tatsächlich unfallfrei zu sein scheint, abgesehen von einer nicht sichtbaren Nachlackierung hinter der Beifahrertür. Bei einer Laufleistung von 32.000 km und neuem TÜV bin ich auch ganz zuversichtlich, dass ich daran ein Weilchen Spaß haben kann. :D

Abgesehen von dem Wermutstropfen, dass es sich hierbei um die 6-Gang-Automatik handelt, ist das GENAU der Wagen, den ich seit Jahren im Visier hatte. Er ist sauschnell, schiebt kräftig von der Hinterachse und der V8 klingt zum Niederknien geil. Netterweise zaubert er in den niedrigeren Drehzahlbereichen nur einen dezenten Bass, während der Lärm sich erst weiter oben entfaltet - das dafür umso brutaler.
In den Kurven bin ich bisher noch recht vorsichtig unterwegs, das ist ja bekanntlich auch nicht die Stärke des Autos. Mal sehen, was da noch so rauszuholen ist, wobei ich aber eh nicht unbedingt ein Schnellfahrer bin. Der Alltagsgebrauch macht jedenfalls auch schon reichlich Spaß.


Diese Woche bekommt er noch neue Kennzeichen, da der Händler, der die Zulassung gemacht hat, beim Format gepennt hat... :freak:
Ansonsten denke ich darüber nach, die Kiste noch 2-3cm tiefer zu setzen und irgendwann andere Felgen zu besorgen. Die komischen Luftschlitze hinter den Türen finde ich auch nicht so schön, aber wer weiß, was es mit dem Lack anstellen würde, sie zu entfernen. Bleiben also dran.


http://abload.de/img/fiveoh18sktj.jpg

http://abload.de/img/fiveoh2p8jhl.jpg

Mr.Ice
2017-07-31, 19:39:33
http://img01.lachschon.de/images/148280_Notbad_1.jpg

sun-man
2017-07-31, 19:44:50
Herrlicher Wagen und dann als V8. Glückwunsch.

medi
2017-07-31, 20:00:00
Du darfst dich beneidet fühlen! :up:

AngelDust 32
2017-07-31, 20:10:08
Seit letzter Woche: 2013er Mustang GT.



Starrachse hinten :ucatch:

Argo Zero
2017-07-31, 20:20:52
Cooles KFZ aber wie du schon selbst sagst muss der Bus wirklich runter :D
Hat der eigentlich eine Diff-Sperre?

Lawmachine79
2017-07-31, 20:28:44
Seit letzter Woche: 2013er Mustang GT.

Habe mich nach langer Suche endlich für diesen entscheiden können, da er im Gegensatz zu den meisten Mustangs (vor dem 2015er-Modell) in Deutschland tatsächlich unfallfrei zu sein scheint, abgesehen von einer nicht sichtbaren Nachlackierung hinter der Beifahrertür. Bei einer Laufleistung von 32.000 km und neuem TÜV bin ich auch ganz zuversichtlich, dass ich daran ein Weilchen Spaß haben kann. :D

Abgesehen von dem Wermutstropfen, dass es sich hierbei um die 6-Gang-Automatik handelt, ist das GENAU der Wagen, den ich seit Jahren im Visier hatte. Er ist sauschnell, schiebt kräftig von der Hinterachse und der V8 klingt zum Niederknien geil. Netterweise zaubert er in den niedrigeren Drehzahlbereichen nur einen dezenten Bass, während der Lärm sich erst weiter oben entfaltet - das dafür umso brutaler.
In den Kurven bin ich bisher noch recht vorsichtig unterwegs, das ist ja bekanntlich auch nicht die Stärke des Autos. Mal sehen, was da noch so rauszuholen ist, wobei ich aber eh nicht unbedingt ein Schnellfahrer bin. Der Alltagsgebrauch macht jedenfalls auch schon reichlich Spaß.


Diese Woche bekommt er noch neue Kennzeichen, da der Händler, der die Zulassung gemacht hat, beim Format gepennt hat... :freak:
Ansonsten denke ich darüber nach, die Kiste noch 2-3cm tiefer zu setzen und irgendwann andere Felgen zu besorgen. Die komischen Luftschlitze hinter den Türen finde ich auch nicht so schön, aber wer weiß, was es mit dem Lack anstellen würde, sie zu entfernen. Bleiben also dran.


http://abload.de/img/fiveoh18sktj.jpg

http://abload.de/img/fiveoh2p8jhl.jpg
Glückwunsch zu diesem geilen Hobel.

Klaas_Klever
2017-07-31, 23:56:05
Danke euch! :)

Hat der eigentlich eine Diff-Sperre?

Nö. :D
Seit dem 2015er-Modell hat der Mustang Einzelradaufhängung und Torque Vectoring, insgesamt ist man dem neuesten Stand der Technik wahrscheinlich immer locker ein Jahrzehnt hinterher. Dafür sind die Preise eben umso attraktiver.
Ich bin mir nichtmal sicher, ob ich bei meinem Fahrstil überhaupt die Unterschiede merken würde... Aber kann ja noch kommen. :freak:

Argo Zero
2017-08-01, 07:51:39
Die Aufhängung ist doch egal.
Habe gerade mal gegoogelt. Für wenig Euros gibt es Limited Slip Differentials von Ford Performance zum Nachrüsten :)
Das macht bei einer leichten Hinterachse imo echt Sinn.

sun-man
2017-08-01, 08:55:37
Naja, die lieben Assis....die meisten können doch ohne die kaum noch ne einfache Kurve fahren wenn es nass ist. Da rupfen 300 PS am Vorderrad, aber ohne ASR/ESP/ABC/DEF kommen die doch kaum vorwärts.
Von so nem V8 in den Rücken latschen lassen hat schon was sehr angenehmes.

Marodeur
2017-08-01, 10:25:54
Gratuliere. Nicht ganz mein Traumauto aber nah dran. ;)

Crazy_Borg
2017-08-01, 16:47:18
Glückwunsch.
Wenn schon Mustang, dann mit V8.
Und mit Automatik dann auch echt amerikanisch. :freak:

Starrachse hinten ist doch ganz OK.
Gibt echt Schlimmeres. Frontantrieb z.B. :P

Klaas_Klever
2017-08-01, 19:52:28
Für wenig Euros gibt es Limited Slip Differentials von Ford Performance zum Nachrüsten :)

Danke für die Anregung, ist eine interessante Idee. Priorität hätte zwar erstmal das Fahrwerk, falls überhaupt etwas gemacht wird, aber danach schaue ich mir das mal genauer an!

Eidolon
2017-08-01, 20:03:05
Mopar ist nicht für den Mustang, oder? Wenn doch: https://www.factorymoparparts.net/

Oft deutlich günstiger, jedenfalls bei Jeep Teilen.

derpinguin
2017-08-01, 20:04:48
Mopar ist Chrysler/Dodge

Ultron
2017-08-01, 22:28:06
Seit letzter Woche: 2013er Mustang GT.


In den Kurven bin ich bisher noch recht vorsichtig unterwegs, das ist ja bekanntlich auch nicht die Stärke des Autos. Mal sehen, was da noch so rauszuholen ist, wobei ich aber eh nicht unbedingt ein Schnellfahrer bin.


Die Kurvenlage hat mich immer abgehalten die Kiste zu kaufen. Optik und Sound ist top :D Glückwunsch :)

Ich spar ja immernoch auf ne Vette

BeetleatWar1977
2017-08-01, 23:03:37
Mopar ist nicht für den Mustang, oder? Wenn doch: https://www.factorymoparparts.net/

Oft deutlich günstiger, jedenfalls bei Jeep Teilen.
Mopar ist Chrysler/Dodge
https://performanceparts.ford.com/mustang/

Aber k.A. wie es mit der Eintragung in Deutschland aussieht.....

Argo Zero
2017-08-02, 00:01:12
Wer trägt denn bitte sein LSD ein? ;)

Würde btw direkt beim Ford Händler nachhaken. Sparst dir ggf. den Import.

Kundschafter
2017-08-02, 06:18:25
Mustang......

Ich hasse dich..ich hasse dich !!!!! :D

Geh weg...komm nicht wieder..und schreib ja NICHTS mehr über den Mustang !
:biggrin:


Meinen herzlichen Glückwunsch. Ich suche und suche....und find´nix.
Alle Gute mit dem Sahnestück und allzeit knitterfreie Fahrt.

Lawmachine79
2017-08-02, 09:35:31
Ich hasse dich..ich hasse dich !!!!! :D

Geh weg...komm nicht wieder..und schreib ja NICHTS mehr über den Mustang !
:biggrin:


Meinen herzlichen Glückwunsch. Ich suche und suche....und find´nix.
Alle Gute mit dem Sahnestück und allzeit knitterfreie Fahrt.

Wieso findest Du nix? Was sind denn Deine konkreten Kriterien?



Starrachse hinten ist doch ganz OK.
Gibt echt Schlimmeres. Frontantrieb z.B. :P
Lieber hätte ich 'nen Tripper als Frontantrieb.

Wuzel
2017-08-02, 09:40:52
Mopar ist nicht für den Mustang, oder? Wenn doch: https://www.factorymoparparts.net/

Oft deutlich günstiger, jedenfalls bei Jeep Teilen.

Mopar sind orginal Kreisler Ersatzteile.
Daher gilt: Alles was elektronisch ist - pffffuiiii. Da nimmt der Ami MSD. Und ja, der Aufpreis lohnt sich dick.

Mustang ist nett, mein nächster wird aber ein (3er) Camaro :freak: Da werde ich total wild :eek:;D;D;D

Turiz
2017-08-02, 09:44:43
.....Lieber hätte ich 'nen Tripper als Frontantrieb.
Weil da der Bums schon vorher kommt? :freak:

Klaas_Klever
2017-08-02, 10:35:16
Meinen herzlichen Glückwunsch. Ich suche und suche....und find´nix.
Alle Gute mit dem Sahnestück und allzeit knitterfreie Fahrt.


Wenn du Hilfe bei der Suche brauchst: Sag bescheid, ich kenne den Markt inzwischen "ganz gut". :D

sun-man
2017-08-02, 10:48:01
Darf ich mal fragen was der gekostet hat?
Als 6'er gerade noch ein Träumchen, wenn auch nicht als Familienwagen. Der V8 passt definitiv nicht mehr ins Budget:D. Zudem, ohne Garage, ist der 5 Minuten nach dem abschließen geklaut. :(

sun-man
2017-08-02, 16:21:43
Wossafuck....nice "CORVETTE C7 CABRIO 1.HAND UNFALLFREI VOLLAUSSTATTUNG "

http://www.ebay.de/itm/CORVETTE-C7-CABRIO-1-HAND-UNFALLFREI-VOLLAUSSTATTUNG-DEUTSCHES-FAHRZEUG-WIE-NEU-/132274991591?hash=item1ecc3431e7:g:aTMAAOSwKytZNPO~&clk_rvr_id=1272357037022&rmvSB=true&clk_rvr_id=1273583027352&rmvSB=true

Seltsam. Hätte sich so ein Auto wäre der Otto schon da gewesen "EHJJJ, ISCH KANN DOCH SCHLAFEND ÜBERHOLEN DU EI. TESCHNISCH UNTERLEGEN DIE KARRE"....jo. :D

Klaas_Klever
2017-08-02, 18:54:08
Darf ich mal fragen was der gekostet hat?
Als 6'er gerade noch ein Träumchen, wenn auch nicht als Familienwagen. Der V8 passt definitiv nicht mehr ins Budget:D. Zudem, ohne Garage, ist der 5 Minuten nach dem abschließen geklaut. :(

Klar, 28.000 hat der gekostet. Einen V6 in vergleichbarem Zustand findest du zwar für etwa 22.000, dafür sind Steuer und Versicherung nur zwischen 100 und 200€ im Jahr günstiger. Und der Verbrauch wird auch nicht wesentlich niedriger sein.
Zum Rest deines Posts: Nachwuchs kommt im Oktober und der Mustang steht offen auf schmalem Privatgrund vor dem Haus. ;)

Argo Zero
2017-08-02, 18:55:23
Die Frau kann doch ruhig einen Pampers-Bomber fahren. Vati geht arbeiten und fährt V8. Yeah, like it :D

Klaas_Klever
2017-08-02, 19:07:47
Freundin fährt i20. Reicht auch.

sun-man
2017-08-02, 19:40:40
Hehehe. Schon OK. 28k gehen für einen so tollen Wagen.
Allerdings, bei nem 2010'er, ist die Ersatzteilsituation scheinbar echt kacka. Der Mustang eines Kollegen steht seit Monaten rum weil man die Teile nicht aus den USA bekommt.

Also zumindest laut Spritmonitor liegen zwischen V8 und V6 3l :D. Aber das ist wirklich egal. Wer sich für einen solchen Wagen entscheidet, dem ist das egal. Kollege fährt ja auch den 4.7l X5 und meint auch "Na und? Soll er nehmen was er braucht"

Kundschafter
2017-08-03, 06:31:22
Wer bei solchen Autos über Verbrauch redet....sollte sich 'n 60 PS Fiesta kaufen. :biggrin:

28k passt gut. Mein Autoverkaufkumpel :D hatte vor einiger Zeit einen ähnlichen V8. Ging für 29k an den Mann.
Ich persönlich habe mich (erstmal) für den "kleinen" entschieden. Die, idie ich mir angesehen habe, trotz geringer Laufleistung (max. 50000), entsprachen nicht ganz meinen Vorstellungen.
Oder waren rot. Oder hatten rote oder hässlichbeige Sitze. Oder einen gelben/orangenen Cockpit-Innenraum.
Viel oder. Auch das Carfax...mein Gott, Totalschäden als Neuwagen.
Respekt.
Aber es hetzt mich ja keiner, solange der Berglöwe nicht alle 4 Reifen von sich streckt.
Na gut, das Alter vielleicht. Wollte aber nicht demnächst in die Kiste springen.

sun-man
2017-08-03, 15:58:48
Heute mal ne kleine Getriebewartung machen lassen. Kranke Community :D . Auf dem Hof der Werkstatt Vaddis E39 530. Ein 530d mit total krankem Klang (gibt wohl nur 2 mit so nem Sound in D), Vaddi hat noch nen Charger und der Werkstattchef selber nen 540. Ne Corvette mit defekten Getriebe auf der Bühne und so 10 andere Getriebe teilweise zerlegt.

Öl soweit sauber. (gehen ja nur ~6 l raus), Ölwanne sehr sauber, Magnete mit dem üblichen Abrieb. Für 211.000 sehr guter Zustand. Tolle Unterhaltungen geführt, wieder mehr Einblick bekommen.

BeetleatWar1977
2017-08-03, 20:07:59
Wer bei solchen Autos über Verbrauch redet....sollte sich 'n 60 PS Fiesta kaufen. :biggrin:


Hmm.... mein aufgemotzter 1.1 Mk2 hat seinerzeit in der Stadt teilweise über 12l durchgelassen....

Kundschafter
2017-08-04, 06:24:16
Bedauerlicher Einzelfall. :D

Major J
2017-08-04, 08:15:02
Hmm.... mein aufgemotzter 1.1 Mk2 hat seinerzeit in der Stadt teilweise über 12l durchgelassen....
Das ist doch nur ein kleiner Prozentanteil vom Verbrauch deiner Panzer. ;D

Spaß beiseite. Für einen Stadtverbrauch doch völlig normal. Umso weniger Leistung umso mehr Vollgas in der Stadt :D

Marodeur
2017-08-04, 08:16:28
Für Stadt dürfte es eh kaum was besseres geben als E Karre oder zumindest Hybrid (oder ÖPNV). Start/Stop hin oder her...

Argo Zero
2017-08-04, 08:58:26
Katzenelnbogen hat Stadtrechte und 2.200 Einwohner. So eine Stadt ist damit aber nicht gemeint oder?

Marodeur
2017-08-04, 09:50:09
Wenn du blos innerhalb der (kleinen) Stadt unterwegs bist schon. ^^

BeetleatWar1977
2017-08-04, 17:18:42
Bedauerlicher Einzelfall. :D
Das ist doch nur ein kleiner Prozentanteil vom Verbrauch deiner Panzer. ;D

Spaß beiseite. Für einen Stadtverbrauch doch völlig normal. Umso weniger Leistung umso mehr Vollgas in der Stadt :D
Eichberg-Motor *hust*

Der vom Mk1 1100S: http://fiesta1.de/V1/index.php?lan=en&ID=3x0x22

Blackpitty
2017-08-05, 12:55:07
war mal wieder ne Runde mit meinem Bora unterwegs und hab ein kleines Video gemacht

https://www.youtube.com/watch?v=1lEvcy3Y4wY&t

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1190869.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1190813.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1190750.jpg

Argo Zero
2017-08-05, 13:23:38
Klingt ein bisschen wie eine Trompete mit einem Socken im Rohr.
Habe bei TTRS im Titel den Audi Quattro Song erwartet :D

Haarmann
2017-08-05, 13:34:59
Blackpitty

Frage einfach mal ... passt diese Sache in nen TT?

Ist ja ähnlich Bora, nur mit weniger Platz imo.

Bekannter von mir, zufälligerweise Schrauber mit eigenem Betrieb, würd gerne mal dem Sohnemann sowas zeigen denke ich ;).

Mr.Ice
2017-08-05, 15:01:05
Heute beim Händler gewesen der Schaden kostet 250€..

Naja blöd gelaufen aber lieber Blechschaden als Personenschaden!

Blackpitty
2017-08-05, 15:06:23
Klingt ein bisschen wie eine Trompete mit einem Socken im Rohr.
Habe bei TTRS im Titel den Audi Quattro Song erwartet :D

1.8T ist ein 4 Zylinder, der Lader stammt vom TTRS, ein K16.. :wink:

Blackpitty

Frage einfach mal ... passt diese Sache in nen TT?

Ist ja ähnlich Bora, nur mit weniger Platz imo.

Bekannter von mir, zufälligerweise Schrauber mit eigenem Betrieb, würd gerne mal dem Sohnemann sowas zeigen denke ich ;).

Der Motor ist ein normaler 4 Zylinder 1.8T umgebaut auf den TTRS K16 Turbo.

Im VAG Konzern passt ab 1er Golf bis zu den aktuellen jeder quer verbaute Motor in jedes Fahrzeug rein, mit mehr oder weniger Aufwand, ohne Karosseriearbeiten

Argo Zero
2017-08-05, 15:11:49
Ahso der Lader! :D
Wie viel Bar fährst du den?

Haarmann
2017-08-05, 15:15:18
Blackpitty

Werd den Vorschlag so anbringen ;)

Junior wird jubeln - Senior wird kotzen

Wie immer ;)

Aber erst fährt Junior was Zahmes - imo.

Blackpitty
2017-08-05, 15:36:49
Ahso der Lader! :D
Wie viel Bar fährst du den?

sind 1.9Bar Ladedruck ohne Overboost.

Für nen 4Zylinder Turbo ist der Sound einfach unvergleichlich gut:wink:

Niall
2017-08-07, 14:42:27
war mal wieder ne Runde mit meinem Bora unterwegs und hab ein kleines Video gemacht

https://www.youtube.com/watch?v=1lEvcy3Y4wY&t

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1190869.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1190813.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1190750.jpg

Richtig schön finde ich ja, dass Du seitlich nur ein Rohr sauber durch die Heckschürze gezogen hast. :up:

Wird das mit dem Umbau btw. nicht etwas heiß, sprich - schmilzt Dir der Kunststoff rundrum nicht fast weg wenn Du man etwas länger unter Last bist? :D

Im Übrigen ist der Punkt, ich meine ich hatte es schon mal erwähnt auch etwas, was mich an meinem S1 am meisten stört - die vier Endrohre. Klingt für Serie zwar durchaus amtlich wenn warm, optisch finde ich die schlichten 2 Rohre des bsp. aktuellen Polo GTI allerdings wesentlich schöner.

Marodeur
2017-08-07, 15:37:42
Werden die 4 Endrohre am S1 überhaupt genutzt? Das find ich aktuell bei einigen Karren mit am ätzendsten. Haste ewig Rohre und die Hälfte davon ist blank. Designer die nur die Ansicht im Showroom im Sinn haben gehören mal kräftig geklatscht...

Wie auch heutzutage diese eckigen Designkrüppel wo man deutlich das runde Rohr dahinter sieht. Find ich einfach hässlich. Müsste man dem eckigen Ende einfach auch mal mehr Material gönnen damit es nicht so auffällt wenn man dahinter steht.

Niall
2017-08-07, 15:44:12
Werden die 4 Endrohre am S1 überhaupt genutzt? Das find ich aktuell bei einigen Karren mit am ätzendsten. Haste ewig Rohre und die Hälfte davon ist blank. Designer die nur die Ansicht im Showroom im Sinn haben gehören mal kräftig geklatscht...

Nee, sind schon alle am mittigen Pott. Linksseitig ist serienmäßig 'ne Klappe verbaut, sodass man im "Efficiency" und "Auto" Modus auch Nachts ohne wen zu nerven ins Wohngebiet fahren kann und es bei längeren Strecken auf der Bahn nicht zu brummelig wird. Eigentlich 'ne gute Sache. :)

Im "Dynamic" Mode werden die Dämpfer straffer, Lenkrad- und Gaspedalkennlinie verändern sich und die Klappe ist immer offen. Funktioniert auch überraschend gut, war da zu Beginn etwas skeptisch ob der ganzen "Sperenzchen". :D

Marodeur
2017-08-07, 19:36:32
Gnarf. Fusion steht ja jetzt in der Werkstatt weil Bremsleitung durch. Mechaniker meinte schon auch die anderen Leitungen sehen nach 15 Jahren nicht mehr gut aus. Er überprüft jetzt mal genauer und stellt dann zusammen was man ersetzen sollte wenn er noch 1 oder 2 Jahre halten soll. Muss ich dann mal hochrechnen. Einer aus 2010 kostet unter um die 5k, ist 8 Jahre jünger.

Niall
2017-08-07, 19:51:24
Bremsleitungen wechseln ist teilweise auch ’ne undankbare Aufgabe. :freak:

Marodeur
2017-08-07, 19:58:51
Jo. Kraftstoffleitung halt auch etwas gammelig. Mal sehen was er sagt. Ansonsten schau ich mich mal nach einem Fusion Calero mit dem 1.6er Benziner um. So als schnelle Lösung für zwischendurch. Da muss ich nicht lang überlegen ob der Wagen zuverlässig ist oder nicht.

beats
2017-08-07, 20:16:45
Nach 15 Jahren an Bremsleitungen rummachen ist Zeit und Geldverschwendung.

Blackpitty
2017-08-07, 20:46:03
Richtig schön finde ich ja, dass Du seitlich nur ein Rohr sauber durch die Heckschürze gezogen hast. :up:

Wird das mit dem Umbau btw. nicht etwas heiß, sprich - schmilzt Dir der Kunststoff rundrum nicht fast weg wenn Du man etwas länger unter Last bist? :D

Im Übrigen ist der Punkt, ich meine ich hatte es schon mal erwähnt auch etwas, was mich an meinem S1 am meisten stört - die vier Endrohre. Klingt für Serie zwar durchaus amtlich wenn warm, optisch finde ich die schlichten 2 Rohre des bsp. aktuellen Polo GTI allerdings wesentlich schöner.

Da passiert gar nichts.

Die Lippe unten war eigentlich mal clean, also ohne Ausschnitt als ich noch einen 1.6er fuhr. Ich hätte mir von VW auch die gleiche mit Endrohrausschnitt kaufen können, allerdings ist dieser dann weitaus größer und umschließt das endrohr nicht schön was mir eben nicht gefällt.

Darum arbeitete ich den Aussschnitt an die vorhandene Lippe ein, eben passgenau für das Endrohr meiner selbst gebauten Abgasanlage.

Rundum sind ca. 10mm Luft und damit der ausschnitt auch eine Tiefe bekommt habe ich ein genau gebogenes Stück Aluminiumblech eingeklebt und alles lackiert

Schablone gemacht
http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120450.jpg

ausgeschnitten, Blech montiert und lackiert
http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120467.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120466.jpg

und fertig
http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120488.jpg

http://mactpix.de/Blackpitty/forum/auto/P1120485.jpg

Hamster
2017-08-07, 20:53:08
Nach 15 Jahren an Bremsleitungen rummachen ist Zeit und Geldverschwendung.

Wieso nicht?

Bei meinem Mini waren auch mal die Bremsleitungen durch. Wurden dann für 300€ gewechselt inkl. Versiegelung der Hinterachse gegen Rost.
Fand ich absolut in Ordnung (hab allerding die passende gehogene Leitung gleich mitgebracht)

Marodeur
2017-08-07, 21:00:15
Meiner kauft ja auch nicht direkt bei Ford ein, da wird der Preis schon gehen. Aber eben mal abwarten. Wenn es ~500 € kostet und er dafür noch 1-2 Jahre hält hat es sich an sich schon rentiert. Wertverlust ist keiner mehr vorhanden nach 15 Jahren und 180.000 km. Ansonsten sind die hinteren Stoßdämpfer frisch und die Bremsen vorne wurden gemacht. Von daher eigentlich alles fit. Leitungen sind halt einfach ein Schwachpunkt so lang sie so offen da unten rumhängen...

Außerdem krieg ich erst ende des Jahres den kleinen Fond raus den ich für die nächste Karre hernehmen wollte. ;)

sun-man
2017-08-07, 21:19:39
Um mal wieder etwas für die Hater nachzulegen :D. Haarriss im Kühler. Toll im Urlaub, zum Glück sind wir in Norden und meine Werkstatt aus den 90'ern ist noch da :cool:

Florida Man
2017-08-07, 21:28:13
Gibt es irgendeinen "Trick" wie ich erkennen kann, welcher Audi einen a) permanenten Allradantrieb, b) einen permanenten Allradantrieb mit Mitteldifferenmzial und einen c) permanent verfügbaren Allradantrieb erkennen kann, ohne das Kleingedruckte suchen zu müssen?

Hamster
2017-08-07, 21:30:58
Wo ist der Unterschied zwischen a) und c)?

big_lebowski
2017-08-07, 21:31:08
Um mal wieder etwas für die Hater nachzulegen :D. Haarriss im Kühler. Toll im Urlaub, zum Glück sind wir in Norden und meine Werkstatt aus den 90'ern ist noch da :cool:

Kühlerdichter ausprobiert?

Florida Man
2017-08-07, 21:33:29
Wo ist der Unterschied zwischen a) und c)?
Permanent ist immer, permanent verfügbar schaltet sich "bei Bedarf" zu. Man muss bei Audi sehr aufpassen was man kauft :( Quattro ist nicht mehr gleich Quattro.

Hamster
2017-08-07, 21:37:42
Permanent ist immer, permanent verfügbar schaltet sich "bei Bedarf" zu. Man muss bei Audi sehr aufpassen was man kauft :( Quattro ist nicht mehr gleich Quattro.

Ach du meinst einen zuschaltbaren Allrad.
Konnte ich so nicht herauslesen :)

Sprichst du von Neuwagen oder Gebrauchte?

Zumindest permanent und zuschaltbarer Antrieb läßt sich recht einfach am Modell und Baujahr festmachen.

Florida Man
2017-08-07, 21:40:25
Gut, dann nenne doch mal die Modelle und Baujahre. Es geht um Neuwagen.
Ich habe übrigens exakt die offiziellen Bezeichnungen von Audi verwendet.

A6 Avant, 3.0 TDI, 326 PS: Permanenter Allradantrieb quattro
A4 Allroad Quattro, 2.0 TFSI, 252 PS: Permanent verfügbarer Allradantrieb quattro
A4 Limo, 3.0 TDI, 218 PS: Permanenter Allradantrieb quattro
A6 Limo, 2.0 TFSI, 252 PS: Permanenter Allradantrieb quattro mit selbstsperrendem Mittendifferenzial

...und so geht das weiter :usad:

Aktuell müsste ich als Benzin-Freund den A6 mit 2,0 TFSI nehmen. Was schade ist, denn der A4 Allroad gefällt mir äußerlich besser :)

Niall
2017-08-07, 21:41:09
Da passiert gar nichts.

Die Lippe unten war eigentlich mal clean, also ohne Ausschnitt als ich noch einen 1.6er fuhr. Ich hätte mir von VW auch die gleiche mit Endrohrausschnitt kaufen können, allerdings ist dieser dann weitaus größer und umschließt das endrohr nicht schön was mir eben nicht gefällt.

Darum arbeitete ich den Aussschnitt an die vorhandene Lippe ein, eben passgenau für das Endrohr meiner selbst gebauten Abgasanlage.

Rundum sind ca. 10mm Luft und damit der ausschnitt auch eine Tiefe bekommt habe ich ein genau gebogenes Stück Aluminiumblech eingeklebt und alles lackiert
… …


TippiToppi! :D

Gibt es irgendeinen "Trick" wie ich erkennen kann, welcher Audi einen a) permanenten Allradantrieb, b) einen permanenten Allradantrieb mit Mitteldifferenmzial und einen c) permanent verfügbaren Allradantrieb erkennen kann, ohne das Kleingedruckte suchen zu müssen?

Mit C meinst Du die Haldex Lösung?
Gute Frage, früher war alles was quer eingebaut war mit Haldex, also A1 quattro, S1, A3, S3 etc., alle drüber mit längs eingebautem Motor/Getriebe waren permanent. Bin diesbezüglich gerade hierüber gestolpert:
Achtung, welt.de Link,
also nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen :D (https://www.welt.de/motor/fahrberichte-tests/article152416306/Wie-Audi-den-legendaeren-Quattro-Antrieb-veraendert.html)

Zergra
2017-08-07, 22:04:50
Zumindest permanent und zuschaltbarer Antrieb läßt sich recht einfach am Modell und Baujahr festmachen.
Das andere nen sich ja auch Quattro Ultra. Ist fast identisch mit dem 4 Motion von VW. Spart Sprit, aber das frisst es halt an Wartung wieder auf.

Alle permanent Quattro Antriebe haben einen Selbstsperrendes Mitten differenzial

Florida Man
2017-08-07, 22:07:57
Nein. Es nennt sich immer nur Quattro. Der Zusatz Ultra bezieht sich auf den Motor.

Niall
2017-08-07, 22:12:12
Das andere nen sich ja auch Quattro Ultra. Ist fast identisch mit dem 4 Motion von VW. Spart Sprit, aber das frisst es halt an Wartung wieder auf.

Meines Wissens sind die Quattro Technologien von A1 quattro, S1, A3, S3 identisch zu den 4Motion von VW (Bis auf die verschiedenen Generationen der eingesetzten Haldex Lösungen), die ULTRA Variante ist die Audi-exklusive Weiterentwicklung des »normalen« Quattros für längs eingebaute Getriebe.

Quattro Ultra (http://www.audi.com/de/innovation/quattro/quattro_ultra.html)

Niall
2017-08-07, 22:14:35
Nein. Es nennt sich immer nur Quattro. Der Zusatz Ultra bezieht sich auf den Motor.

Blödsinn … :rolleyes:

nochmal für Dich: Quattro Ultra (http://www.audi.com/de/innovation/quattro/quattro_ultra.html)

»Ultra« gibts sowohl für Antriebsstrang als auch Motor.

Florida Man
2017-08-07, 22:16:00
Oha. Wie dumm. Na die Info hat mir noch gefehlt. Damit hätte ich ein Teil meiner Frage schon geklärt. Danke.

Zergra
2017-08-07, 22:16:40
---

Marodeur
2017-08-08, 13:44:00
Erste Schätzung ist da... 500-600 €. Leitungen, Bremsschläuche und die Entlüftungsschrauben sind auch fest... :rolleyes:

15 Jahre gehen halt doch nicht spurlos vorbei. Der Motor selbst ist scheinbar noch ein echter Minilangläufer. Diese 1.4er mit 80 PS werden bei Mobile mit bis zu 370.000 km verkauft...

Eidolon
2017-08-08, 13:53:09
Erste Schätzung ist da... 500-600 €. Leitungen, Bremsschläuche und die Entlüftungsschrauben sind auch fest... :rolleyes:

15 Jahre gehen halt doch nicht spurlos vorbei. Der Motor selbst ist scheinbar noch ein echter Minilangläufer. Diese 1.4er mit 80 PS werden bei Mobile mit bis zu 370.000 km verkauft...


Da hättest Du ja fast beim Jeep bleiben können. ;-) Naja nicht ganz.

Marodeur
2017-08-08, 13:57:40
Naja, beim Jeep hätt ich den Betrag schon allein an Mehrkosten für Steuer und Versicherung bezahlt. :D

Ersatzteilpreise bewegen sich aber auf ähnlich niedrigen Niveau. Und Leitungen haben mehr Material... Die sahen nach 15 Jahren und 200k Kilometer verrostet aus aber war noch genug Wandstärke über :D

Joe
2017-08-08, 15:04:18
Bin heute Morgen von meiner GT heim gekommen.
Von Samstag bis Heute über 3000km, ca 80% davon waren Landstraße.

Der Cupra hat echt beeindruckt. Egal ob Autobahn, Passstraße, Bosnische B-Road. Hat alles völlig klaglos gemeistert. Lange Strecken völlig ohne Anstrengung trotz der Schalensitze. Am Sonntag hatte es um 06:30 bereits knapp 32°C und Spitze war 41°C mit gefühlten 47°C. Die Klima stand auf 20°C und hatte keinerlei Probleme. Lief nicht mal voll sonder nur zwei Stufen unter Maximum.

Am meisten beeindruckt war ich aber am Ende beim Verbrauch: Kombiniert unter 8l. Das beinhaltet diverse Alpenpässe inkl. Drifteinlagen. Ich hatte sogar einen Tank mit 6,6l / 100km dabei. Eigentlich unfassbar für 300PS + Allrad.
Ich wohn auf 800m, kein Vergleich zu 0m wie die Kiste anzieht. Gefühlte 100PS mehr auf Meereshöhe.

Der Streckenabschnitt war der absolute Hammer:

https://i.imgur.com/1dg59eH.png

https://i.imgur.com/WJdjdPE.jpg?1

Schau ich ganz sicher auch noch mal mim Bike vorbei!

Geächteter
2017-08-08, 16:07:11
Normalerweise müsste 800 m Höhenunterschied eines ungetuneden Turbo-Fzg ohne Auswirkung sein, weil der Turbo den geringeren Atmosphärendruck noch kompensiert bekommt.

Hamster
2017-08-08, 16:10:09
Ich warte noch immer, dass das hießige Autohaus einen Cupra ST 4WD für eine Probefahrt geliefert bekommt :/

Aber liest sich sehr geil!

Avalance
2017-08-08, 16:19:07
Bis letzten Monat:
https://abload.de/thumb/img_20170803_160443ynpua.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20170803_160443ynpua.jpg)
Opel Agila A / 2003 'Facelift' ohne Klimaanlage, 1.0 Liter Hubraum bei wahnsinnig Athemberaubenden ~55 PS (gefühlt 40 PS) :freak: und bei 170.000km auf dem Tacho verschrotten lassen müssen (Kupplung kaputt). Das Auto sieht echt nicht toll aus, mit umgeklappter Rückbank bekommt man aber allerhand rein und findet dennoch eine Parklücke. Verbrauch war okay, ausserhalb der Stadt macht es natürlich keinen Spass (ab ~80km/h).


Seit diesem Monat:
https://abload.de/thumb/img-20170804-wa0005nprbs.jpeg (http://abload.de/image.php?img=img-20170804-wa0005nprbs.jpeg)
Ford Tourneo Courier 1.0 Ecoboost mit 101 Pferden, Titanium Ausstattung in Skylineblau :confused: also quasi wie die smileys hier und 2+5 Jahre Garantie. (Klimaaautomatik, Tempomat, Limiter, Sitzheizung und der ganze Pfeffer)

Warum einen Hochdach"kombi":
Normale Kombis (div. VAG Konzernautos) sind leider da wo ich wohne und regelmässig hinfahre relativ unvorteilhaft wegen Parkplätzen, die Preise von Caddy und Touran waren irgendwie auch nicht so prickelnd, Roomster zu alte Plattform, der Opel Meriva hatte einen etwas zu heftigen Verbrauch .... deswegen wurde es der Tourneo als EU Import - denn bei einem gebrauchten der ~10.000 runter hat, weiss man auch nicht, wer den wie eingefahren hat (...kann man jetzt halten wie ein Dachdecker). Und das für den gleichen Preis - nö.

Bisher zufrieden, hat aber auch keine 1000km runter der Koffer. Erstaunlicherweise auch Überland und AB Fahrbar ohne Angst zu bekommen (wenn man Agila gewohnt ist, da ist an Überholen nicht zu denken). Klar, Kofferraum hätte grösser sein dürfen, dafür ist er hoch. Die Fahrräder könnten später mal auf die Dachreling oder AHK kommen. Hoffe der kleine Turbomotor kackt nicht Frühzeitig ab, irgendwie geht der Turbo schon bei 1500rpm an (zumindest hör ich den) ... mal schauen. Ach und Schiebetüren < fetzt.

Verbrauch in der Stadt: zu hoch ;) (kein Start/Stop) aber auf Arbeit fahre ich eh mit dem Rad. Hier komme ich in der Regel laut BC auf 5 - 7l (tendenz ab 6 Aufwärts), Überland um die 3.5 - 5, Autobahn um die 8-10 (je nach Windrichtung / Steigung etc aber der ist ja auch nicht eingefahren). Leistung: ist ausreichend, zieht nicht die Wurst vom Teller, aber schon netter als 5 - 10 Jahre alte Autos "gleicher Kategorie". Er ist angenehm leise, auch bei 140km/h (ok Windgeräusche Bauformbedingt höher als bei nem BMAX oder Fiesta oder whatever). Sitze: bequem, leider "Hell" vom Farbton, mega Sinnfrei sowas zu machen.

Grüße
aVa

Wuzel
2017-08-08, 16:36:52
Warum verschrottet man ein Auto, wenn nur die Kupplung bumms ist :confused:
Oder war mehr hinüber?

Joe
2017-08-08, 16:38:04
Normalerweise müsste 800 m Höhenunterschied eines ungetuneden Turbo-Fzg ohne Auswirkung sein, weil der Turbo den geringeren Atmosphärendruck noch kompensiert bekommt.

War ganz extrem bei mir.
In Österreich auf 1700m, bergauf hätte ich mich fast mal verschätzt für einen Überholvorgang. 80-130 hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert im 3.

Eco
2017-08-08, 16:44:03
Warum verschrottet man ein Auto, wenn nur die Kupplung bumms ist :confused:

Weil die Reparatur evtl. teurer ist als der Restwert?

Timolol
2017-08-08, 16:54:51
Deutsche Wegwerfmentalität halt :rolleyes:. War bei meiner Nachbarin auch so. Kupplung kaputt, neues Auto gekauft. Aber immer über Geldmangel jammern.
Wobei der ihr neuer Karren des öfteren auch nach Kupplung stinkt.

Bei 200km Laufleistung im Jahr war bei ihr schon ein neues Auto Pflicht ;D

sun-man
2017-08-08, 16:57:38
Kühlerdichter ausprobiert?
So ein Dreck kommt mir nicht ins Auto. Das Zeug verhärtet IMHO in Verbindung mit Luft. Probleme am Kühler oder fehlende Kühlflüssigkeit und solche Klumpen führen schneller zum Motortod als einem lieb ist. Geht morgen in die Werkstatt. 350€ inkl Leihwagen ist normal. Nach 17 Jahren heiß/kalt/heiß darf sowas durchaus mal kaputt gehen. Andere sterben da nach 6 Jahren :freak:

derpinguin
2017-08-08, 17:07:59
und bei 170.000km auf dem Tacho verschrotten lassen müssen (Kupplung kaputt).

Kaufst du auch neu, wenn der Tank leer ist?
Nicht, dass ich dem Eimer nachweinen würde, aber die Begründung liest sich etwas mau.

sun-man
2017-08-08, 17:08:45
Deutsche Wegwerfmentalität halt :rolleyes:. War bei meiner Nachbarin auch so. Kupplung kaputt, neues Auto gekauft. Aber immer über Geldmangel jammern.
Wobei der ihr neuer Karren des öfteren auch nach Kupplung stinkt.

Bei 200km Laufleistung im Jahr war bei ihr schon ein neues Auto Pflicht ;D
Ei. Wenn ich die Möglichkeiten haben nen 50PS Agila aus 2003 wegzuwerfen und mir was mit Klima zu holen? Ich bitte Euch. Hier werden AMGs und 5l Motoren gefeiert, aber wehe einer wirft nen Einkaufswagen weg und kauft sich was moderneres :freak:

Timolol
2017-08-08, 17:11:01
So isser halt der Durchschnittsdeutsche. Ist nicht die Ausnahme. Nen Auto verschrotten wegen nem kleinen Verschleißteil ist aus so ziemlich jedem Gesichtspunkt Schwachsinnig. Vorne weg bzgl. der Umwelt und auch den eigenen Finanzen wegen.

Is ja alles noch nicht traurig genug:

http://www.mdr.de/nachrichten/wirtschaft/inland/diesel-praemie-vw-audi-porsche-rabatte100.html

Ich wusste es Bwahaha. Automobilindustrie muss wieder angekurbelt werden. ;D:frown::mad::freak:

Karümel
2017-08-08, 17:25:47
Ich wusste es Bwahaha. Automobilindustrie muss wieder angekurbelt werden. ;D:frown::mad::freak:

Na toll, nur für alte Diesel :frown: , warum nicht auch für ältere Benziner.

grobi
2017-08-08, 17:41:52
Jetzt gibt es keinen Rabatt mehr. Man spart ja jetzt :freak:
Wenn die Aktion so hingenommen wird. Dann ist es halt so.....:biggrin:

schokofan
2017-08-08, 17:49:59
Also ich finde hier den genannten Opel Agila für um die 1000€, da noch Geld in irgendetwas zu stecken mag vielleicht dem ein oder anderen Spaß machen, ich würde da auch Abstand von nehmen.

Marodeur
2017-08-08, 18:14:45
Hätt hier grad einen Fusion zum abwracken. Gebt mir 5.000 € dafür und ich überlege mir vielleicht einen EcoSport oder sowas zu holen... ;)

Korfox
2017-08-08, 18:28:10
Naja, beim Jeep hätt ich den Betrag schon allein an Mehrkosten für Steuer und Versicherung bezahlt. :D

Ersatzteilpreise bewegen sich aber auf ähnlich niedrigen Niveau. Und Leitungen haben mehr Material... Die sahen nach 15 Jahren und 200k Kilometer verrostet aus aber war noch genug Wandstärke über :D
Ui. Von was für einem Motor sprechen wir? Wurde der in Kombis verbaut? Gibt es die auch mit ~100tkm?

Marodeur
2017-08-08, 18:46:34
In meinem alten Jeep oder im Fusion? :confused:

minos5000
2017-08-08, 18:56:23
War ganz extrem bei mir.
In Österreich auf 1700m, bergauf hätte ich mich fast mal verschätzt für einen Überholvorgang. 80-130 hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert im 3.

Google scheint sich einig zu sein, dass ein Turbomotor pro 100m etwa 0,5% Leistung verliert was immer noch ~280PS wären.
Aber vielleicht hast du nur einen Tag mit besonders wenig Sauerstoff oder viel Luftfeuchtigkeit erwischt.

Als ich noch meinen alten 75PS Sauger fuhr, war es teils extrem, wieviel Einfluss die Luft auf die Leistung hatte. Mal ging mit viel Quälerei 165km/h, an guten Tagen ist er ohne Murren an der 180 geschrammt, gleiche Stelle, gleiche Windverhältnisse.

Niall
2017-08-08, 19:25:30
Ich habe ja den gleichen Grundmotor verbaut (EA888 Gen3) und bilde mir auch ein, dass er teilweise doch recht fühlbar auf unterschiedliche Frischluftbedingungen reagiert. Mein Bruder mit dem aktuellen Polo GTI (Auch EA888 Gen3, allerdings mit 1,8l) kommt darauf auch immer wieder zu sprechen.

Ich schreiben absichtlich "bilde mir ein", da rein aus der Logik trotz Verlust im Sommer/ Höhenlage/ Feuchtigkeit immer noch genug Drehmoment und Leistung vorhanden sein sollte, sodass der Effekt eigentlich kaum fühlbar sein dürfte. :freak:

Bin immer noch vom Motor im S1 fasziniert, der schiebt die Kugel nach einer wirklich annehmbaren Turbo-Gedenkzeit dermaßen vehement nach vorne. :weg: Technisch hat Audi/VW hier echt viel richtig gemacht, Kombinierte Einspritzung, variable Steuerzeiten auf beiden Seiten, wassergekühlter Krümmer, ebenfalls wassergekühlter Turbo sitzt direkt am Kopf, Kühlflüssigkeitsnachlauf, getrennte, elektronisch geregelte Kreisläufe um die einzelnen Bereiche möglichst sauber und schnell auf optimale Betriebstemperatur zu bekommen. :up:

Ölverbrauch ist mit weniger als einem Liter auf 10'000 km auch komplett im Rahmen. :D

Monkey
2017-08-08, 20:11:59
Wir müssen echt Mal im Sauerland nen Kaffee trinken wenn der Impreza wieder frisch ist ;)

BUG
2017-08-08, 20:31:22
Kollege sucht seit ein paar Wochen ein neues Auto, sein altes KFZ (Opel Astra H Kombi 1.9 CDTI) hat leider einen Getriebeschaden und wurde schon verkauft (bei einem bekannter Online-Händler der gebraucht Fahrzeuge kauft). Gesucht wird atm ein Gebrauchter Kompaktwagen um die ~5000,- Euro zum pendeln (ca. ~40 km einfach). Sonderausstattung: Klima-Automatik und Automatik-Getriebe wäre schön, Grüne Plakette wird benötigt (Schwarzwald mit gelegentlichen Ausflügen Richtung Stuttgart).

Er hat schon ein paar Fahrzeuge in der engen Auswahl, das KFZ soll günstig im Unterhalt sein (KFZ Steuer, Versicherung, Verbrauch, Wartung) Leistung ist sekundär (wird überwiegend im Berufsverkehr und bei Richtgeschwindigkeit bewegt).

Wir sind gestern einen Toyota Prius 2 Facelift (Benziner BJ2007) eingestiegen (3 Erwachsene) und die Pendelstrecke abgefahren. Verbrauch & Fahrzeug-Daten wurden mittels ODB & Handy-App mitgeloggt, die Klima-Anlage lief die ganze Zeit.

Die Strecke hat ca. ~20km Autobahn-Anteil (Tempomat ~130km/h) und Landstraße, in Summe 82km.

Verbrauch Hin- + Rück-Weg 4.5 Liter lauter BC, der Hinweg mit Autobahn Anteil lag bei ~5.2 Liter (leicht Berg-auf), der Rückweg ging komplett über Landstraße und lag bei 3.9 Liter (leicht Berg-ab).

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=60763&d=1502215101

Kann sich sehen lassen für ein 10 Jahe alten Benziner (Hybrid) mit Automatik (und *Klima)! :up:

Speed |Trip1 AB |Trip2 LS
Average |79 km/h |59 km/h
Moving Average |83 km/h |59 km/h
EV Average |32 km/h |42 km/h
Max |128 km/h |105 km/h

Der alte Opel Astra (Handschalter) hat auf dem Streckenprofil um die ~6 Liter Diesel benötigt.
Demnächst wird noch ein Opel Zafira 1.6 CNG getestet und ggf. ein Opel mit LPG, schade das die Fahrzeuge nur selten Automatik haben.

Gruß
BUG

Timolol
2017-08-08, 21:06:48
Und auch hier kapier ich es net. Wieso wechselt man nicht das Getriebe wenn man sonst zufrieden ist?!

So nen "alten" Hybrid Hobel mit 2Tonnen extra elektronik... Da grausts mir. Wenn da mal was ist.

BUG
2017-08-08, 21:20:51
Und auch hier kapier ich es net. Wieso wechselt man nicht das Getriebe wenn man sonst zufrieden ist?!Reparatur/Austausch hätte den Restwert Überschritten der Wagen hatte auch noch ein paar weitere Tüv Relevante Baustellen. :frown:

Prius 2 Leergewicht 1375 kg (mit Akku)

Der Prius ist extrem unauffällig was defekte angeht, auch im hohen alter und Laufleistung. Da ist wenig dran was kaputtgehen kann oder Teile die in diversen Wartungsintervallen gewechselt werden müssen (Wasserpumpen, Injektoren, Lichtmaschinen, Kupplung, AGR, DPF, etc..) gibt es im Prius nicht im Vergleich zu einem 1.0 Auto. Der Hoch-Volt bereicht ist komplett Wartungsfrei.

Im Notfall (was extrem selten vorkommt) lassen sich auch einige Zellen im Hybrid-Akku wechseln (Stückpreis 50-100,- Euro pro Modul). Die Leistungselektronik ist auch unkompliziert zu tauschen wenn mal was wäre und auch auf dem Gebrauchtmarkt verfügbar.

Gruß
BUG

Tyrann
2017-08-08, 21:22:39
Bei den Prius ist nur seltenst was.

Timolol
2017-08-08, 21:26:00
Getriebetausch ist an nem gediegenden Wochenende erledigt. Wenig gebrauchte gibts i.d.R. günstig.
Jeder wie er will.

#44
2017-08-08, 21:30:31
Getriebetausch ist an nem gediegenden Wochenende erledigt. Wenig gebrauchte gibts i.d.R. günstig.
Tetris kann man auch an einem WE programmieren. Einen PC hast du ja schon. Ich warte auf deine Rückmeldung am kommenden Montag.

Timolol
2017-08-08, 21:33:16
Jeder kann nach voriger absprache zu mir in die Werkstatt kommen. Bezahlung in Bier, kartoffeln etc. pp.

Zergra
2017-08-08, 21:33:46
Bei den Prius ist nur seltenst was.
Ist die Chance nicht relativ hoch, das der Akku fertig ist ? Bei dem alter würde ich sowas nicht mehr kaufen. Bei der ganzen Elektronik in dem Auto kann das schnell teuer werden.

Timolol
2017-08-08, 21:42:31
Wer kauft auch nen 10 Jahre alten Akku? Da hörts doch echt auf :freak:

sun-man
2017-08-08, 21:47:05
Jeder kann nach voriger absprache zu mir in die Werkstatt kommen. Bezahlung in Bier, kartoffeln etc. pp.
Wo ist die denn? :cool:

Nebenbei. Wie willst Du denn im Idealfalle 900km mit nem Getriebeschaden kostenneutral hinbekommen? Dazu brauchst Du ja auch noch ein Austauschgetriebe. Das holst Du vom Schrott....und hast auch da das Risiko das es bei dem Chrash (oder weswegen der Wagen auch immer da steht) einen weg hat hat und gleich wieder raus muss. Un am Ende macht es auch nicht jedem Spaß ein Wochenende zu schrauben für nen Wagen der eh kaum noch Sinn macht.

BUG
2017-08-08, 21:52:56
Such mal nach defekten Prius Akku, das Tritt inzwischen bei den ganz alten (gelegentlich) mal auf, die Mehrzahl der Prius Fahrzeuge sterben aufgrund von Kaltverformung. Eine gute Anlaufstelle ist auch das englisch sprachige priuschat.com Forum, der Akku ist für ein komplettes Autoleben konzipiert und wie schon geschrieben, er lässt sich mit wenig Aufwand wieder reparieren wenn im hohen Fahrzeugalter (+15 Jahre) eine oder zwei Zellen defekt gehen. Jedenfalls deutlich einfacher als eine Getriebe-Reparatur (mit aus- und einbau), aber man sollte wissen was man macht, ein Kurzschluss beim hantieren mit den Hoch-Volt Komponenten kann lebensgefährlich sein (unbedingt Schutz-Handschuhe tragen!), die einzelne Zelle ist ungefährlich. Die Maximal Kapazität des Akkus (selbst wenn er über die Jahre 50% an Kapazität verloren hat) ist unwichtig, er dient nur als Kraft-Brücke mit Mini-Puffer und ändert am Verbrauch nur sehr wenig. Man kann halt nur noch *bis zu 1km elektrisch am Stück fahren statt *bis zu 2km was eh nicht Sinn und Zweck des Fahrzeugs ist.

*Sobald man die Sicherung für den Hybrid-Akku entfernt, ist das System stromlos.

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=60767&stc=1&d=1502221881

Edit: Und für das Worst-Case Szenario, ein neuer Akku kostet 2000,- Euro, ein gebrauchter ca. ~1000,- Euro und ist in 1h eingebaut.

Gruß
BUG

Emperator
2017-08-08, 22:00:43
Sorgen um die Akkus muss man sich erst bei 500.000 km aufwärts bei Toyota Hybriden machen.
Die sind zwar lahm und langweilig, aber was zuverlässigeres kann man aktuell nicht kaufen.
http://prius.wikia.com/wiki/Lifespan/Operating_costs

Zergra
2017-08-08, 22:11:42
Die halten Garantiert nicht ewig, und wenn ich einen 10 Jahre alten Wagen kaufe. Dann bestimmt nicht um in 2-3 Jahren eine Menge Geld für neue Batterien auszugeben. Das sind NiMH Akkus. Die überleben ca. 1000 Zyklen je nachdem auch etwas mehr.

Die die die 500 000 km erreicht haben, liefen viel im Dauerbetrieb. Das ist nicht so schlimm, aber bei einem alter von 10 Jahren sieht das ganz anders aus.

minos5000
2017-08-08, 22:12:55
Such mal nach defekten Prius Akku, das Tritt inzwischen bei den ganz alten (gelegentlich) mal auf, die Mehrzahl der Prius Fahrzeuge sterben aufgrund von Kaltverformung....

In der Autobild waren sporadisch Berichte von Priusen die als Taxi unterwegs sind und bei denen der Akku nach 6-700.000km mal gewechselt werden musste.
Das Ding scheint echt ne Bank zu sein.

Obwohl ich die Autos von Toyota potthässlich finde bin ich inzwischen Fan von denen. Seit Jahren ist auf Platz 2 der TÜV Statistik hinter dem Porsche 911 idR der Toyota Yaris zu finden :freak:

BUG
2017-08-08, 22:21:04
Die halten Garantiert nicht ewig, und wenn ich einen 10 Jahre alten Wagen kaufe. Dann bestimmt nicht um in 2-3 Jahren eine Menge Geld für neue Batterien auszugeben. Das sind NiMH Akkus. Die überleben ca. 1000 Zyklen je nachdem auch etwas mehr.

Die die die 500 000 km erreicht haben, liefen viel im Dauerbetrieb. Das ist nicht so schlimm, aber bei einem alter von 10 Jahren sieht das ganz anders aus.Das ist nicht korrekt bzw. trifft nicht auf die Toyota Hybrid NiMH Akkus zu, Toyota und der Panasonic Partner verwendet eine optimierte Zell-Chemie und lässt nur einen SoC zwischen 40% und 80% zu! Die Akkus halten (bei dem reduzierten Lade-Fenster) zwischen 200.000 und 300.000 Ladezyklen, Toyota spricht im Worst-Case von 1 Zyklus aller 2km. Bei bedarf kann ich entsprechende Unterlagen und Diagramme verlinken.

Edit: https://sites.google.com/site/usbseawolf2000/nimh-cycles-by-depth-of-discharge
Prius normally uses less than 10% at a time. It is also known as one hypercycle. Prius HV battery is used when the gas engine is inefficient and therefore unlike an electric vehicle, no more than 10% is usually used at a time. This understanding enables NiMH to last 300,000 cycles! Toyota has warranty for 10 years or 150,000 miles on the pack. This means, Toyota believes an owner will average 2 HV cycles per miles. If an owner averages 1 HV cycle per mile, the HV battery pack would last 300,000 miles! If an owner drives mostly highway and use only 0.5 HV cycle per mile, it should last 600,000 miles!

Im normalen Alltag pendelt beim fahren der Akku nur zwischen 57% und 67% SoC, das "volle" Ladefenster (40% bis 80% SoC) sieht man im Alltag nur extrem selten. Entsprechend mehr Zyklen(& Kilometer) können gefahren werden, wenn ich mal (grob) extrapoliere komme ich auf vielleicht ~3 Zyklen pro 20km, aber das ist natürlich auch Strecken-Profil abhängig.

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=60769&stc=1&d=1502224996

Die 80% SoC sieht man nur wenn es mal (sehr) lange Bergab geht und viel rekuperiert wird, die 40% SoC nur wenn man mit der Klima-Anlage im Stau steht und die Klima-Anlage im Stand in ~15 Minuten den Akku leer saugt, oder (mutwillig) unbedingt im EV-Modus den Akku leer machen will (warum auch immer man das machen sollte). Das Hybrid System strebt bei jeder Gelegenheit einen SoC von ~60% an um den Akku zu schonen! Je nach Akku Temperatur wird auch das nutzbare Lade-Fenster noch verkleinert oder wieder vergrößert und der Akku wird aktiv (Luft) gekühlt wenn ihm zu heiß ist.

Edit2: Weitaus problematischer sind die Bremsen, die vergammeln oft weil chronisch unterfordert und dann sagt der Tüv -> nein. :frown:

Gruß
BUG

Niall
2017-08-08, 22:26:13
Apropos Toyota, Hybrid und Diesel-Prämie der deutschen Konzerne:
https://img2.picload.org/image/rwailcgl/bildschirmfoto2017-08-08um22.2.png
Toyota ist dann kurzum aufgesprungen bevor die deutschen überhaupt so richtig angefangen haben. :D

Lawmachine79
2017-08-08, 23:16:43
Schade, was da jetzt an Werten vernichtet wird. Wenn die Dieselfahrer darauf anspringen, soviel CO2, Stickoxide etc. hätten die verschrotteten Diesel alle zusammen nicht in einer Million Kilometer erzeugen können, wie da für die Herstellung benötigt wird.

Haarmann
2017-08-09, 06:31:14
BUG

Der Profi wechselt nur die Blocks aus, welche defekt sind und gleich den Rest wieder an. Müsste bei euren Löhnen nur ein "Butterbrot" kosten. Der Wagen weigert sich nämlich bereits dann zu fahren, wenn ein einziger Block aus der Norm fällt.

Die halten Garantiert nicht ewig, und wenn ich einen 10 Jahre alten Wagen kaufe. Dann bestimmt nicht um in 2-3 Jahren eine Menge Geld für neue Batterien auszugeben. Das sind NiMH Akkus. Die überleben ca. 1000 Zyklen je nachdem auch etwas mehr.

Die die die 500 000 km erreicht haben, liefen viel im Dauerbetrieb. Das ist nicht so schlimm, aber bei einem alter von 10 Jahren sieht das ganz anders aus.

Der erste Prius vom Vater fährt noch immer... und der ist noch weit älter. 3 Blocks wurden gewechselt bisher. Der Rest ist noch original... und fast 17.

warmachine79

Stickoxide bei der Herstellung? Bist Dir da ganz sicher?

medi
2017-08-09, 06:33:45
Ei. Wenn ich die Möglichkeiten haben nen 50PS Agila aus 2003 wegzuwerfen und mir was mit Klima zu holen? Ich bitte Euch. Hier werden AMGs und 5l Motoren gefeiert, aber wehe einer wirft nen Einkaufswagen weg und kauft sich was moderneres :freak:

+1

medi
2017-08-09, 06:44:06
Edit2: Weitaus problematischer sind die Bremsen, die vergammeln oft weil chronisch unterfordert

Jap das Problem hab ich bei meinem Auris HSD auch grad. Also nicht direkt gammeln aber der Flugrost ist an der Oberfläche verglast oder wie man das nennt. Kam zwar durch den TÜV da die Bremsleistung noch i.O. ist aber der Meister meinte beim Nächsten werden die Scheiben wohl gewechselt werden müssen.
Und das trotz dessen, dass ich davon von anfang an wusste und eigentlich auch immer wieder stark gebremst hab. War wohl trotzdem noch zu wenig, laut Meister waren die Bremseinlagen dann wohl zu kurz oder zu schwach für ein reinigendes Wegschleifen.
Jetzt muss ich mich auch noch zum Rasen zwingen um mehr Möglichkeiten zum scharfen, langen Bremsen zu haben :freak:

medi
2017-08-09, 06:46:31
Schade, was da jetzt an Werten vernichtet wird. Wenn die Dieselfahrer darauf anspringen, soviel CO2, Stickoxide etc. hätten die verschrotteten Diesel alle zusammen nicht in einer Million Kilometer erzeugen können, wie da für die Herstellung benötigt wird.

Ich finde diese Umtauschaktionen auch völlig hirnverbrannt ...

Korfox
2017-08-09, 06:49:06
In meinem alten Jeep oder im Fusion? :confused:
Sorry. Falsch zitiert.

Ich meinte den:
15 Jahre gehen halt doch nicht spurlos vorbei. Der Motor selbst ist scheinbar noch ein echter Minilangläufer. Diese 1.4er mit 80 PS werden bei Mobile mit bis zu 370.000 km verkauft...
Klingt dann entsprechend nach Fusion Bj. 2002.

Kundschafter
2017-08-09, 06:59:11
Ich hadere ja auch noch.
Müsste einiges investieren, tippe mal +/- 1500-2000 Euro. Alles Verschleißteile. Wäre auch nicht schlimm, weil ich die Karre Katze ja "liebe".
Trotz 19 Jahren. Heute hat er 84.000 geschafft.

Allerdings wäre dann der Mustang erstmal vom Tisch.
Aber was kommt dann (also geht als nächstes kaputt) fragt man sich.

Ach..ich weiß auch nicht...bin so flatterhaft. :biggrin:

Korfox
2017-08-09, 07:20:10
Schade, was da jetzt an Werten vernichtet wird. Wenn die Dieselfahrer darauf anspringen, soviel CO2, Stickoxide etc. hätten die verschrotteten Diesel alle zusammen nicht in einer Million Kilometer erzeugen können, wie da für die Herstellung benötigt wird.
Vor allem räumt es zum zweiten Mal innert 10 Jahren den Gebrauchtwagenmarkt fast leer. Bei uns haben die Händler teilweise heute noch mit 2008 zu kämpfen, weil einfach kaum brauchbares Material nachkommt.

sun-man
2017-08-09, 07:42:11
Sind die Toyo-Hybridbremsen denn selst machbar oder ist da im Grunde der Werkstattzwang mit dabei? Wäre ja an sich nicht so tragisch, Bremsen normaler Autos kosten ja nicht die Welt.

Haarmann
2017-08-09, 08:00:33
sun-man

Vorausgesetzt man hat die richtigen Werkzeuge, Platz, ... sind normale Bremsen.

Vader
2017-08-09, 08:10:02
Gestern meinen Ford aus der Inspektion geholt. Kostenvoranschlag 520€, Rechnung 702€.
Habe ich erst einmal nicht bezahlt, die wollten noch mal nachschauen und sich dann melden.
Eben haben sie angerufen (8:01Uhr) - sie kommen gleich vorbei (10km Entfernung) - sie haben vergessen eine Schraube wieder einzubauen, ich soll nicht mit dem Auto fahren...

Was ist nur los mit diesem Laden? :freak:;D:freak:

Niall
2017-08-09, 08:46:22
Gestern meinen Ford aus der Inspektion geholt. Kostenvoranschlag 520€, Rechnung 702€.
Habe ich erst einmal nicht bezahlt, die wollten noch mal nachschauen und sich dann melden.
Eben haben sie angerufen (8:01Uhr) - sie kommen gleich vorbei (10km Entfernung) - sie haben vergessen eine Schraube wieder einzubauen, ich soll nicht mit dem Auto fahren...

Was ist nur los mit diesem Laden? :freak:;D:freak:

Besser weg da - nicht nur dass eine abweichende Rechnung von 182€ einen vorherigen Anruf bedingt hätte, eine nicht montierte Schraube sollte dem Mechaniker doch aufgefallen sein, so er ein Grundmaß an Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz hat. Denen würde ich kein KFZ mehr anvertrauen wenn es geht. Btw. 520€ für eine Inspektion? Was haben die da gemacht? :freak:

Wuzel
2017-08-09, 08:49:41
Also ich finde hier den genannten Opel Agila für um die 1000€, da noch Geld in irgendetwas zu stecken mag vielleicht dem ein oder anderen Spaß machen, ich würde da auch Abstand von nehmen.

Kupplung ist ein 'Verschleißteil' - bei dem Agila liegt selbst ein ganzes Kit bei ~100€ (nur Scheibe ~60€).

Also wenn sonst nix ist, kein Grund zu verschrotten. Hätte mit Sicherheit auch noch jemand gekauft.

Ich kaufe ja auch gerne mal so Eimer und flick ihn zamm - hab genug Leute die sich wie Bolle freuen günstig an ein KFZ zu kommen.

Vader
2017-08-09, 08:50:43
...
Btw. 520€ für eine Inspektion? Was haben die da gemacht? :freak:

Die große Inspektion inkl. DSG Ölwechsel.
Da langt Ford gerne zu. Der Preis ist ohne Ölkosten, das habe ich vorher gekauft und beigelegt. Ansonsten läge die Inspektion schon knapp im 4stelligen Bereich...

medi
2017-08-09, 08:51:30
Sind die Toyo-Hybridbremsen denn selst machbar oder ist da im Grunde der Werkstattzwang mit dabei? Wäre ja an sich nicht so tragisch, Bremsen normaler Autos kosten ja nicht die Welt.

Ich trau es mir ehrlich gesagt nicht zu an Bremsen was zu machen. Meister meinte würde so 400€ kosten die Scheiben wechseln zu lassen. Fand ich zwar heftig aber gut, ich nehm die Werkstatt auch bei den Inspektionen aus (100€ für die Kleine und 180€ für die Große, beide all inclusive und Batteriefitnesstest und das alle 10 Monaten, TÜV+AU die ersten 10 Jahre Gratis) .... da kann ich über die 400€ alle 5 Jahre mal hinweg sehen. Sollen ja auch nicht am ausgestreckten Arm verhungern ;)

Da langt Ford gerne zu.
Wo langt Ford nicht zu? Die Werkstattkosten sind für mich ein Grund keinen Ford mehr zu kaufen. Letztens für unseren alten Fiesta die Plastikverkleidung für die hintere Tür an der B Säule nachkaufen müssen ... 80€ haben die dafür abgerufen!!! Für so ein scheiss Plastikteil im Wert von 2€. Und die größte Frechheit war der Satz des Verkäufers: "Das ist fast schon ne Sollbruchstelle. Das haben wir oft, dass das Teil kaputt geht. Irgendwie müssen wir ja auch noch Geld verdienen." :ubash3:

Marodeur
2017-08-09, 08:51:58
Sorry. Falsch zitiert.

Ich meinte den:

Klingt dann entsprechend nach Fusion Bj. 2002.

Ah ok. Ja, einer der Ersten. Aktuell 180.000 km drauf.

Haarmann
2017-08-09, 08:54:58
Vader

Wenn dort nur eine Schraube locker ist ;).

Aber uU hats ja sogar Gründe...

Wuzel
2017-08-09, 08:57:27
Die große Inspektion inkl. DSG Ölwechsel.
Da langt Ford gerne zu. Der Preis ist ohne Ölkosten, das habe ich vorher gekauft und beigelegt. Ansonsten läge die Inspektion schon knapp im 4stelligen Bereich...

:eek:

So verdienen die ihre Kohle. Ist schon krass, was für Folgekosten so ein Eimer generiert. Da muss Mutti lange für Stricken :freak:

Ich trau es mir ehrlich gesagt nicht zu an Bremsen was zu machen. Meister meinte würde so 400€ kosten die Scheiben wechseln zu lassen. Fand ich zwar heftig aber gut, ich nehm die Werkstatt auch bei den Inspektionen aus (100€ für die Kleine und 180€ für die Große, beide all inclusive und Batteriefitnesstest und das alle 10 Monaten, TÜV+AU die ersten 10 Jahre Gratis) .... da kann ich über die 400€ alle 5 Jahre mal hinweg sehen. Sollen ja auch nicht am ausgestreckten Arm verhungern ;)


Naja, so wild ist das eigentlich nicht. Nur die Scheiben ist recht unproblematisch - die Beläge wären 'schlimmer' (ja, Entlüften sollte man mal gesehen haben, sonst kanns schiefgehen.)

grobi
2017-08-09, 09:11:23
@medi

Ich kann dir sagen das Mazda noch mehr zulangt. Mein Vater ist beruflich Vielfahrer und ist von einem Mazda 3 auf einen Ford Focus gewechselt. Beide sind Diesel. Die Inspektionskosten sind 30% niedriger bei Ford. Die Autohäuser stehen sogar recht nah beieinander.

Argo Zero
2017-08-09, 09:14:47
Scheiße ist nur, dass viele heutige Autos diese behinderte elektrische Handbremse haben. Ohne Zugriff aufs Steuergerät kannst hinten nichts wechseln.
Als Privatauto käme mir so etwas nicht ins Haus.

grobi
2017-08-09, 09:19:26
Scheiße ist nur, dass viele heutige Autos diese behinderte elektrische Handbremse haben. Ohne Zugriff aufs Steuergerät kannst hinten nichts wechseln.
Als Privatauto käme mir so etwas nicht ins Haus.

Ich fahre einen Opel Astra mit einer fakeelektrischen Handbremse. Ist einfach nur ein Motor der den Draht anzieht. Die kann man noch bedenkenlos selber tauschen. Die richtige elektrische Handbremse gibt es soweit ich weiss nur bei VAG.

Argo Zero
2017-08-09, 09:32:08
Sind mehr: https://community.autoaid.de/anleitungen/bremsscheiben-belagwechsel-bei-fahrzeugen-mit-elektronischer-parkbremse-epb/
Um es selber zu wechseln brauchst ein Diagnosegerät für 150 Euro.
Dämlichste Erfindung ever :(

Niall
2017-08-09, 09:34:16
Scheiße ist nur, dass viele heutige Autos diese behinderte elektrische Handbremse haben. Ohne Zugriff aufs Steuergerät kannst hinten nichts wechseln.
Als Privatauto käme mir so etwas nicht ins Haus.

Ist das nicht hinten eh auch so problematisch wenn man den Bremszylinder "reindrehen" muss und kein geeignetes Werkzeug hat? Ich erinnere mich daran, dass man damals die Golf IV Bremse hinten schon nicht mehr einfach mit 'ner großen Wapuza reindrücken konnte. :freak:

sun-man
2017-08-09, 09:36:15
Scheiße ist nur, dass viele heutige Autos diese behinderte elektrische Handbremse haben. Ohne Zugriff aufs Steuergerät kannst hinten nichts wechseln.
Als Privatauto käme mir so etwas nicht ins Haus.
Sowas in der Richtung meine ich. Bei Mercedes gabs doch diese SBC Bremse. Da konntest Du ohne Computer nix machen. Bei den Techniken die Toyota da einsetzt war ich mir da nicht sicher ob das einfach so geht. Ist ja keine Zauberei wenn alles einfach ganz normal ist.

PS: Ford hat mir ne Schraube durchs Blech gedreht. Alter Mondeo MK3, hinten war ne Schraube im Innenraum weg. Kam der Mech und schraubet sich nen Wolf. Ich hab dann Tage später gesehen das der Affe die von innen nach außen durchs Blech des Heckklappenrahmen geschraubt hat. Waren die natürlich nicht gewesen :cool:

grobi
2017-08-09, 09:36:34
Sind mehr: https://community.autoaid.de/anleitungen/bremsscheiben-belagwechsel-bei-fahrzeugen-mit-elektronischer-parkbremse-epb/
Um es selber zu wechseln brauchst ein Diagnosegerät für 150 Euro.
Dämlichste Erfindung ever :(


Ok da hast du recht. Man ist das dämlich. :frown:

Argo Zero
2017-08-09, 09:36:49
@Niall
Reindrehen bekommst vorsichtig mit einer Spitzzange hin oder kaufst dir für 15€ ein Bremskolbenrückstellset.

Niall
2017-08-09, 09:56:06
@Niall
Reindrehen bekommst vorsichtig mit einer Spitzzange hin oder kaufst dir für 15€ ein Bremskolbenrückstellset.

Ich meine den Kolben musste man sowohl drücken als auch drehen, klar - mit Set gehts. :) Gott, meine KFZ-Mech-Zeit ist schon ein komplettes Erwachsenwerden-Alter her. Da gab's noch Mechaniker und Elektriker ... und K-Jetronic. :freak:

(edit) Btw. gibts hier noch andere Mechaniker die den Beruf noch ausführen oder - so wie ich - heute was ganz anderes machen? :D

Korfox
2017-08-09, 11:01:10
Ah ok. Ja, einer der Ersten. Aktuell 180.000 km drauf.
Ich finde zu der Motorenbezeichnung nichts... und damit auch nicht, wo der noch verbaut ist. Weißt du da was?
Ist ja potentiell dann ein Kandidat für meine Liste an Kombis mit der guten Chance, bei niedrigem Kaufpreis noch ~200tkm (4 Jahre) weit damit zu kommen.

Wuzel
2017-08-09, 12:32:41
Bei Mercedes gabs doch diese SBC Bremse.

Der absolute Horror. Ohne einen fähigen 'Codierer' an der Hand oder das man es selbst kann, ist man maximal am Arsch bei einem gebrauchten Benz.
Da kommt dann aus heiteren Himmel der 'Notlauf' - weil die Elektronik 'errechnet' hat, das eine neue Hydro Pumpe rein muss und so Scherze :eek: :freak:
Kann man aber alles raus codieren - oder andersherum, muss man wenn der Karton älter ist, sonst wird es kritisch.

Marodeur
2017-08-09, 13:17:26
Ich finde zu der Motorenbezeichnung nichts... und damit auch nicht, wo der noch verbaut ist. Weißt du da was?
Ist ja potentiell dann ein Kandidat für meine Liste an Kombis mit der guten Chance, bei niedrigem Kaufpreis noch ~200tkm (4 Jahre) weit damit zu kommen.

Leistung hat er halt keine und geringer Verbrauch ist auch nicht. In der Hinsicht isser wirklich "alt". ;)

Laut Wiki

https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Duratec

Gabs die noch in Fiesta und Focus. Evtl also auch Focus Kombi. Müsste diese "Sigma" Familie sein. Oder Duratec HE.

Zusammen mit Yamaha entwickelt, auch ned schlecht. Man lernt nie aus.

EDIT:
Da hast z.B. einen Kandidaten.

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/154223.html

Über die generelle Zuverlässigkeit des Motors kann ich nix sagen. Hörte aber auch noch nix schlechtes.

Vader
2017-08-09, 13:58:47
Gestern meinen Ford aus der Inspektion geholt. Kostenvoranschlag 520€, Rechnung 702€.
Habe ich erst einmal nicht bezahlt, die wollten noch mal nachschauen und sich dann melden.
Eben haben sie angerufen (8:01Uhr) - sie kommen gleich vorbei (10km Entfernung) - sie haben vergessen eine Schraube wieder einzubauen, ich soll nicht mit dem Auto fahren...

Was ist nur los mit diesem Laden? :freak:;D:freak:

Eben dort gewesen - die können ja sogar freundlich :D
Habe mir die fehlende Schraube zeigen lassen, war nix wildes. Danach haben sie noch das Getriebeöl, was mit auf der Rechnung stand, gelöscht und Altölentsorgung musste ich auch nicht zahlen = 502€ bezahlt und bin zufrieden. Die Pointe an der Story: ich hatte Motor und Getriebeöl in den Beifahrerfußraum gelegt und bei der Fahrzeugabgabe und Auftragserteilung hingewiesen. Das Motoröl haben sie verwenden, das Getriebeöl nicht - es war noch in einem Karton (auf dem Schmierstoffe stand).
Sie haben mich 2x angerufen: Reifen runter und Koppelstangen ausgeschlagen, haben aber nicht nach dem Öl gefragt und ihr eigenes verwendet, welches ich jetzt nicht bezahlen musste. Mein Öl wollten sie auch noch, das hab ich nun für den nächsten Wechsel behalten.

Eine Facepalm gibt es aber noch: es ist ein Ford/ Volvo/ Mazda Autohaus mit eigener Waschstraße. Volvos zur Inspektion werden immer gewaschen, mein Ford noch nie. Auf die Frage "wieso nicht" meinte der Meister nur, das es "nicht drin sei" ................. und das bei den Preisen :facepalm:

btw: eiere ich ja immer noch mit meinem Crash rum und möchte mir deswegen gerne eine Dashcam einbauen. Ist jedesmal das gleiche - der Versicherung ist es scheißegal wer Schuld hat und man rennt ewig seiner Kohle nach.
Nun suche ich eine Cam, mit FullHD, G-Sensor, GPS und am besten ein Modul für hinten raus.
Versucht man sich zu belesen, findet man nur 1001 threads, wo die Leute nur mit erhobenen Zeigefinger rumlaufen und sagen - das ist nicht erlaubt - worauf ich nur den Mittelfinger erheben kann. Ist mir shicegal, so ein Ding kommt ins Auto - ich such jetzt nur ein brauchbares Modell. Empfehlungen?

Niall
2017-08-09, 14:24:58
Eine Facepalm gibt es aber noch: es ist ein Ford/ Volvo/ Mazda Autohaus mit eigener Waschstraße. Volvos zur Inspektion werden immer gewaschen, mein Ford noch nie. Auf die Frage "wieso nicht" meinte der Meister nur, das es "nicht drin sei" ................. und das bei den Preisen :facepalm:

Ist mir shicegal, so ein Ding kommt ins Auto - ich such jetzt nur ein brauchbares Modell. Empfehlungen?

Zu 1: Ich wollte gar nicht dass Audi meinen Wagen nach der Inspektion durch deren Waschanlage fährt - wer weiß wie die gewartet wird. :freak:

Zu 2: Das ist nicht erlaubt! :nono::ulol:

Marodeur
2017-08-09, 15:15:47
Wenns nicht erlaubt ist stellt sich nunmal die Frage ob es dann überhaupt als Beweis was taugt oder nur dazu um sich das jeden Tag anzusehen und rumzuheulen. ;)

Korfox
2017-08-09, 15:17:26
EDIT:
Da hast z.B. einen Kandidaten.

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/154223.html

Über die generelle Zuverlässigkeit des Motors kann ich nix sagen. Hörte aber auch noch nix schlechtes.
Danke. Verbrauch sieht gut aus (ähnlich meinem 2 Liter M102).
Und Zuverlässigkeit: Der Kandidat hat immerhin schon ~250tkm drauf.

Argo Zero
2017-08-09, 15:51:21
Wenns nicht erlaubt ist stellt sich nunmal die Frage ob es dann überhaupt als Beweis was taugt oder nur dazu um sich das jeden Tag anzusehen und rumzuheulen. ;)

In den USA wäre das so. Hier kannst bei einem in die Wohnung einbrechen und Beweise suchen. Ist zwar Einbruch, aber die gefundenen Beweise sind legitim.

Zu den Dashcams: http://www.techadvisor.co.uk/test-centre/gadget/best-dash-cams-for-2017-3647105/

derpinguin
2017-08-09, 15:56:04
Die große Inspektion inkl. DSG Ölwechsel.
Da langt Ford gerne zu. Der Preis ist ohne Ölkosten, das habe ich vorher gekauft und beigelegt. Ansonsten läge die Inspektion schon knapp im 4stelligen Bereich...
Vierstellige Inspektionspreise ;D
Und dann wird immer auf den Premiummarken gehackt, weil die so teuer wären.

Vader
2017-08-09, 16:38:45
Das die reinen Inspektionskosten bei Mercedes relativ "günstig" sind, wurde in diesem thread schon geklärt. Darf halt nur nix anderes auffallen.
Bei MB hätte ich dann wohl auch eine Wandlerautomatik, statt ein pflegeaufwändiges DSG. Wäre mir auch lieber gewesen, denn ein DSG macht aus meiner Kiste immer noch kein Rennwagen.

Habe die Tage wirklich lange überlegt, den Mondeo abzustoßen - wenn nicht jetzt, wann dann?
Aktuell haben sie viele hausgemachte Sachen angesammelt, die ich alle beheben muss, wenn ich weiter mit der Karre fahren will.
Habe mich auch für das Auto entschieden und werde nun die nächste Zeit kräftig Geld reinpumpen.
Angefangen mit der Inspektion, kommen noch neue Reifen (2x 235/45/18 ~300€), neue Koppelstange (~150€) neue Frontscheibe (150€), neue Motodämmatte (Marder) 100€, neue Edelstahlabdeckung Heckstoßstange (Frau) 100€, Kleinkram wie Scheibenwischer (25€), Abdeckkappe Scheinwerferreinigungsanlage (25€) sowie die Reparatur der kompletten rechten Seite auf mich zu.
Interessante Alternativen (großer Dieselkombi mit Automatik und guter Ausstattung) fangen erst bei ~20k an, aber dazu bin ich noch nicht bereit.
War auch echt schon angenervt nach dem Crash und habe gezielt nach einem guten, gebrauchten W124 Kombi geschaut (MOPF2 ab 250TD mit Klima und Automatik bis 200tkm), habe dort aber nix zu einem fairen Kurs gefunden. Die wenigen Kisten die es noch auf dem Markt gibt, werden von den Besitzern wie goldgepresstes Latinum behandelt.

sun-man
2017-08-09, 16:54:18
Lol. Ford 1l Ecoboost Krüppel im Fiesta (denke es ist 1l). Lenken und Co sind so viel besser als mit meinem Bus. Geräusch und Haptik wenn man "schnell" fährt sind echt kacke. Überraschen ist der Platz den die Lütte hinten hat

BUG
2017-08-09, 18:46:43
Mein Toyota Auris (Hybrid) BJ2014 hat heute das erste mal frischen TÜV bekommen (~46tkm), wie zu erwarten ohne Mängel, ich hatte etwas bedenken bzgl. der Bremsen (hinten) aber alles ist gut. Mal sehen wie es in weiteren 2 Jahren aussieht... :)

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=60779&stc=1&d=1502297067

Gruß
BUG

hesTeR-
2017-08-09, 18:48:31
Moin, was haltet ihr von folgendem Angebot? Hätte noch einen eintauschbaren Diesel mit ca 4k Euro Restwert
https://leasingdeal.de/leasingangebote/audi-a4-avant/

Ich hab mich mit leasing noch nie beschäftigt evtl kann ja jemand das Angebot bewerten

Hamster
2017-08-09, 18:50:02
Hohe 3- bis 4-stellige Inspektionskosten hatte ich bei Audi immer.

F5.Nuh
2017-08-09, 18:50:07
Ich habe einen sehr guten Seat Alhambra gefunden zu einem fairen Preis. Baujahr 11.16 und die Laufleistung ist bei 23500 km. FR Line mit fast Voll ausgestattet. Es fehlt Standheizung, elektrische Türen und Heckklappe und Panorama. 2.0 tdi 150ps 6 gang Schalter.

Das einzige was mir Angst macht ist das der Vorbesitzer die europcar Vermietung war. Die Frage ist ob der verheizt ist oder bei der Größe und da ein Familienvan eher nicht der Fall sein dürfte.

P.s. schreibe gerade mit dem Handy daher entschuldigt die Fehler.

sun-man
2017-08-09, 18:59:15
Kann alles, muss nix. Hatte auch mal nen ex Mietwagen. Völlig problemlos

Lawmachine79
2017-08-09, 19:03:03
warmachine79

Stickoxide bei der Herstellung? Bist Dir da ganz sicher?
Sicher nicht. Aber es ist lebensnah und daher anzunehmen, dass in einem großindustriellen Fertigungsprozess auch Abfallprodukte anfallen, die in einem stinknormalen Verbrennungsmotor entstehen.

Davon ab ist die Autoindustrie eine Zuliefererindustrie. Was machen Zulieferer? Liefern. Womit liefern sie? Mit LKW. Was tanken LKW? Diesel. Was entsteht bei der Verbrennung von Diesel? Stickoxide (habe ich gehört).

BUG
2017-08-09, 19:07:25
BUG

Der Profi wechselt nur die Blocks aus, welche defekt sind und gleich den Rest wieder an.i know. Hört sich aber leichter an als es ist. Jedenfalls ist es nicht so einfach wie das wechseln eines Handy-Akkus oder einer Taschenlampe. Aber ein Elektriker und ein Modell-Bauer bekommt das i.d.R. problemlos hin, der Modellbauer hat ggf. sogar das richtige Ladegerät in seinem Hobby-Keller.

Der erste Prius vom Vater fährt noch immer... und der ist noch weit älter. 3 Blocks wurden gewechselt bisher. Der Rest ist noch original... und fast 17.Noch mit den alten Rundzellen oder schon die neueren prismatischen Zellen? Ich meine die EU Version gab es nur mit letzteren es sei den, es ist ein (sehr) frühes Import Fahrzeug.

Gruß
BUG