PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 [51] 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Döner-Ente
2018-12-18, 18:28:13
Jetzt gehts für den Deutschen Michl ans eingemachte. Die DUH prüft Klagen für 120 auf der Autobahn. Mal sehen ob er sich das gefallen lässt der Michl. Zumindest wärs ruhiger auf der Bahn :D

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/umwelthilfe-will-tempolimit-120-auf-autobahnen-15947714.html


Schon faszinierend, wie so eine Winz-Truppe so eine Welle machen kann.
Wieviel Prozent der deutschen AB-Kilometer sind überhaupt noch unbegrenzt ? Viel kann das doch nicht mehr sein.
Wobei ich ehrlich gesagt mittlerweile auch auf freigegebenen Abschnitten mittlerweile bei 140 den Tempomat reinknalle und auf der mittleren Spur vor mich hinrolle (bzw. rechts, wenn ausnahmsweise da keine LKW-Massen sind) - sehr viel entspannender als mit 200 über die linke Spur zu hetzen und ständig wegen Rausziehern in die Eisen gehen zu müssen und nennenswert später komme ich auch nicht am Ziel an.

Korfox
2018-12-18, 18:32:29
Jetzt gehts für den Deutschen Michl ans eingemachte. Die DUH prüft Klagen für 120 auf der Autobahn. Mal sehen ob er sich das gefallen lässt der Michl. Zumindest wärs ruhiger auf der Bahn :D

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/umwelthilfe-will-tempolimit-120-auf-autobahnen-15947714.html
Finde ich jetzt nicht schlimm, aber im 6. Bei 120 killt es bei meinem aktuellen Auto den DPF mittelfristig. Muss ich durchgehend im 5. fahren... Bestimmt genau das, was sie wollen.

Winnie
2018-12-18, 18:35:20
Jetzt gehts für den Deutschen Michl ans eingemachte. Die DUH prüft Klagen für 120 auf der Autobahn. Mal sehen ob er sich das gefallen lässt der Michl. Zumindest wärs ruhiger auf der Bahn :D

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/umwelthilfe-will-tempolimit-120-auf-autobahnen-15947714.html

Nix dagegen, ich wäre zwar für 130 km/h max, aber okay.
Würde das Fahren sehr viel entspannter machen...der Umwelt-Effekt ist natürlich auch nett...

Tyrann
2018-12-18, 18:46:05
schonmal eine längere Strecke mit 130 vor dich hingezuckelt?

170 als Tempolimit wären gerade noch so OK

Timolol
2018-12-18, 18:52:31
Heute Vollabnahme gehabt. Bemängelt wurde, etwas zu laut. Und die Warnblinkanlage geht aus wenn man die Bremse drückt. Ist Amerikanisch so geschalten. Wusste ich absolut nicht. Trennmodul rein und nen Zusatzdämpfer und ab gehts :cool:

just4FunTA
2018-12-18, 18:52:44
die 130/120 kannst doch auch jetzt fahren bleibst einfach auf der rechten Spur und kannst entspannt fahren. Wozu alle anderen auch zwingen wollen langsam zu fahren.

Marodeur
2018-12-18, 18:56:14
schonmal eine längere Strecke mit 130 vor dich hingezuckelt?

170 als Tempolimit wären gerade noch so OK

Ja, mit meinem Jeep. Tempomat rein, der V8 brummt, geiler scheiß. ;D

Je winziger der Motor desto mehr muss man irgendwie rasen... komischer Zwang...

Und was unbegrenzt angeht... Die A93 geht noch oft, A6 richtung Tschechien geht auch oft und ist vor allem recht leer. Ansonsten? Meist fährt man nur kurze Stücke und entweder steht was im Weg oder ist Begrenzung...

Als ich zuletzt von Roth aus volle Lotte zum Sachsenring mit dem Motorrad gebrettert bin kam ich vielleicht 2x über 250, dann schon wieder bremsen... Und jetzt beschleunigt das Ding ja nicht langsam...

Eco
2018-12-18, 19:21:43
die 130/120 kannst doch auch jetzt fahren bleibst einfach auf der rechten Spur und kannst entspannt fahren. Wozu alle anderen auch zwingen wollen langsam zu fahren.
Na, wegen der Umwelt. :rolleyes:

Gent Leman
2018-12-18, 19:21:51
Nix dagegen, ich wäre zwar für 130 km/h max, aber okay.
Würde das Fahren sehr viel entspannter machen...der Umwelt-Effekt ist natürlich auch nett...

Schon mal in Schweden gefahren? Entspannt ist das auch nicht, wenn dir einer mit 121km/h so ganz langsam in den Kofferraum kriecht und dann ausschert, um dich 3km lang zu überholen.
Der Umwelteffekt düfte gegen nicht messbar gehen, bei dem Gesamtaufkommen, den eh begrenzten Strecken, der Begrenzung durch die Verkehrsdichte.
Noch eine fette streckenabhängige EU-Maut drauf und wir fliegen demnächst in den Urlaub. Spar ich die Streckenkosten + Fähre und hole mir vor Ort einen Mietwagen. Umwelteffekt? So ein Flieger haut durch die effektive Verbrennung mehr NOX pro Passagier selbst bei Vollbesetzung raus, als ein Dieselalleinfahrer. Flieg ich also mit der Familie, dann gibts eben 4x mehr NOX für die Umwelt, als wenn ich den Diesel nehme. Wie das dann bei CO2 ausschaut kann ich nur vermuten, sehr wahrscheinlich ähnlich.

Monkey
2018-12-18, 21:20:13
Heute 1,5h beim TÜV gewesen. Felgen, Spoiler, Schweller Front eintragen lassen. Was ein Theater! Das eingetragene Gewindefahrwerk musste ausgetragen werden weil es aktuell nicht verbaut ist, das Mädel beim Straßenverkehrsamt hat das nicht gerafft und das Gewindefahrwerk steht jetzt weiterhin in den neuen Papieren...

Wegen den Stickern bin ich am überlegen. Sieht eigentlich ganz gut aus, andererseits gab es diese Kombination einfach nie.

https://abload.de/thumb/img_20181218_1310452re7d.jpg (https://abload.de/image.php?img=img_20181218_1310452re7d.jpg)

Argo Zero
2018-12-18, 21:46:00
Zugegeben, ich wüsste gar nicht, wie das genau abläuft beim TÜV, weil ich noch nie was hab eintragen lassen, weil es bei der HU nie auffällt. In letzter Zeit bekomme ich aber öfters seltsame Geschichten mit über Personal, das einfach nicht fähig ist seine Arbeit zu verrichten, mangels Schulung. Oder aber, man versucht seinen Kunden übern Tisch zu ziehen, indem Einzelabnahmen verrichtet werden, die eigentlich nicht nötig wären.
Ein Freund wollte bei seinem eingetragenem Gewindefahrwerk die 10mm Distanzscheiben eintragen lassen. Das muss wohl sein, weil das Gewindefahrwerk nicht mit den Distanzscheiben eingetragen wurde. Antwort vom TÜV "Geht nicht". Also muss er jetzt so damit weiter fahren.

Monkey
2018-12-18, 21:49:06
Ich hab das Serienfahrwerk drin und ein Gutachten von OZ wo als einzige Modifikationen das entfernen eines Plastik oder Gummileiste an der Hinterachse vermerkt ist. Dennoch wurde ein Verschränkungstest gemacht und 2 Leute haben sich in den Kofferraum gesetzt. Mega strange...

Was mach ich mit dem Fahrwerk, Scheiss drauf oder soll ich das korrigieren lassen

fake1955
2018-12-18, 22:04:02
Zugegeben, ich wüsste gar nicht, wie das genau abläuft beim TÜV, weil ich noch nie was hab eintragen lassen, weil es bei der HU nie auffällt. In letzter Zeit bekomme ich aber öfters seltsame Geschichten mit über Personal, das einfach nicht fähig ist seine Arbeit zu verrichten, mangels Schulung. Oder aber, man versucht seinen Kunden übern Tisch zu ziehen, indem Einzelabnahmen verrichtet werden, die eigentlich nicht nötig wären.
Ein Freund wollte bei seinem eingetragenem Gewindefahrwerk die 10mm Distanzscheiben eintragen lassen. Das muss wohl sein, weil das Gewindefahrwerk nicht mit den Distanzscheiben eingetragen wurde. Antwort vom TÜV "Geht nicht". Also muss er jetzt so damit weiter fahren.

Wenn man einmal jemanden hat, der kompetent ist, da bleiben - dann klappt’s auch mit den Eintragungen.

Ich hab damals bei meinem Golf 4 Cabrio (also 3er Facelift) an der VA von 256mm Scheiben auf 280mm Scheiben umgerüstet. Vorher aber erstmal bei drei TÜVs und zwei Dekra Prüfstellen gewesen, bis ich jemanden gefunden habe, der das gemacht hat.
Mit Auszügen aus ETKA usw usf. Bremskraftverstärker usw war im Cabrio schon der große, unabhängig von der Motorisierung.

Der Prüfer fuhr selbst einen gemachten Golf 2 Fire and ice.

Winnie
2018-12-18, 22:45:08
schonmal eine längere Strecke mit 130 vor dich hingezuckelt?

170 als Tempolimit wären gerade noch so OK

Ich fahre gerne in Dänemark auf der Autobahn, das ist quasi entspannend...

Rubber Duck
2018-12-18, 23:00:06
Ich fahre gerne in Dänemark auf der Autobahn, das ist quasi entspannend...
Darf man da 160 fahren? :smile:

Filp
2018-12-18, 23:06:06
Auto fahren in Deutschland ist für die Meisten doch Krieg. Alle anderen auf der Straße sind der Feind, der stört weil zu langsam, zu schnell, zu grün etc., man muss ihm zeigen, dass man noch mehr kann und ihn in die Schranken weisen, egal wie. Egal wo ich bin, überall regt sich jeder über alle Anderen im Straßenverkehr auf. Also klar, so hab ich auch mal angefangen, hab dann aber schnell erkannt, dass es absolut dämlich und unsinnig ist. Wenn ich hier mal die B3 durch den Berufsverkehr nach Hannover fahre, wird gedrängelt, geschnitten und die Idioten überholen dann riskant auf jedem kleinen freien Stück, um dann 20km weiter immer noch nur zwei Autos weiter vorne zu sein. Überlegen scheint da keiner, aber Hauptsache sie denken sie haben es drauf und Zeit gespart...

Voodoo6000
2018-12-18, 23:39:31
Man darf sich einfach nicht über jedes Manöver andere Autofahrer aufregen und muss für. andere mitdenken.(Dann kann man hier entspannt Auto fahren)

Mir sind konstant 120 kmh einfach viel zu ermüdend und damit gefährlich.

Filp
2018-12-19, 00:01:32
Ich bin beim fahren sehr entspannt und je mehr gedrängelt wird, desto entspannter werde ich. Einfach nen nettes Lied anmachen, mitsingen und langsam die Tachonadel knapp die erlaubten 70 kratzen lassen und hinter mir entspannt der Depp mit dem Mikropenis auch ganz schnell :D
Es ist auch erstaunlich wie schnell die alle vergessen, dass hier ständig geblitzt wird und das auch eigentlich immer an den gleichen Stellen, an denen man auch dann mal überholen kann. Hab den Blitzer hier schon oft blitzen sehen, wenn die sich doch nicht so entspannen können, den die verlorenen Sekunden müssen sie ja alle aufholen und sich dann die 500m weiter hinter dem LKW einreihen.

sun-man
2018-12-19, 06:26:44
Darf man da 160 fahren? :smile:
Darf man. In den 90'ern musstest Du nur genau Geld dabei haben. Die Polizei hat sofort kassiert oder, nicht wie bei den verweichlichten System hier, das Auto ohne Kompromisse eingezogen. Wir waren damals ziemlich oft in Sonderburg und so.

insane in the membrane
2018-12-19, 06:40:56
Ich bin beim fahren sehr entspannt und je mehr gedrängelt wird, desto entspannter werde ich. Einfach nen nettes Lied anmachen, mitsingen und langsam die Tachonadel knapp die erlaubten 70 kratzen lassen und hinter mir entspannt der Depp mit dem Mikropenis auch ganz schnell :D
Nichteinhalten des Rechtsfahrgebots kann glücklicherweise zur Anzeige gebracht werden(:

Morale
2018-12-19, 06:51:09
Nichteinhalten des Rechtsfahrgebots kann glücklicherweise zur Anzeige gebracht werden(:

Hört sich wie Landstraße an

insane in the membrane
2018-12-19, 06:52:39
Hört sich wie Landstraße an
Stimmt. Die „Mindestgeschwindigkeit“ auf der Autobahn war 60, nicht 70 kmh. Da ist also noch Luft nach unten^^

(Klugscheisser mögen die Anführungszeichen beachten)

Filp
2018-12-19, 07:22:13
Stimmt. Die „Mindestgeschwindigkeit“ auf der Autobahn war 60, nicht 70 kmh. Da ist also noch Luft nach unten^^

(Klugscheisser mögen die Anführungszeichen beachten)
Die B3 hier ist bis auf kurze Stücke nur einspurig und hat fast durchgehend 70 als Tempolimit. Wie gesagt ist es auch immer recht voll, man kommt also eh nicht weiter, drängeln wenn eh alles um 80 fährt zeugt einzig von Dummheit. Was Autos und fahren angeht, sind dir meisten Männer halt irgendwo anfang 20 hängen geblieben, ist wohl das einzige was sie noch haben, ansonsten wissen wir aus dem Forum ja, dass sie überall unterdrückt und benachteiligt werden, irgendwie muss man das ja kompensieren.

insane in the membrane
2018-12-19, 07:28:46
Autofahren ist für manche eine emotionale Angelegenheit wie für andere veganes Grillen. Man sollte für beides Verständnis aufbringen können und dem Veganer nicht mit dem Steak die Aubergine vom Grill schubsen.

Filp
2018-12-19, 08:19:37
Der Veganer gefährdet mit seinen Auberginen aber niemanden...

insane in the membrane
2018-12-19, 10:17:29
Schnelles, verantwortungsvolles Fahren auch nicht. Langsames Ausscheren zur falschen Zeit dagegen schon.

Gohan
2018-12-19, 10:36:33
die 130/120 kannst doch auch jetzt fahren bleibst einfach auf der rechten Spur und kannst entspannt fahren. Wozu alle anderen auch zwingen wollen langsam zu fahren.

Ja, und jedes mal wenn du einen LKW überholen willst, schauste erst mal das von hinten nicht jemand mit 200 Sachen angebrettert kommt, an den entsprechenden Stellen. Reichen ja auch schon 150 des anderen, das man beim überholen des LKWs extra Gas geben muss, weil einem ein Audio/BMW/Mercedes mit 5cm Abstand im Nacken sitzen, da 130km/h zum überholen denen nicht schnell genug sind. Ansonsten fährste so lange hinter dem LKW her, bis niemand mehr im Rückspiegel zu sehen ist um sicher zu gehen.

Ich muss nur wenige km nach Holland fahren um zu erleben, wie entspannt das fahren dort auf der Autobahn ist.

Dr.Doom
2018-12-19, 10:54:07
Naja, haben wir es wieder: Wenn jemand so nah auffährt, dass ich seine Frontscheinwerfer nicht mehr sehen kann, weil sie durchs Blech unterhalb meiner Heckscheibe verdeckt werden, dann blende ich ihn mit meinen Bremslichtern. Mein Insignia hat oberhalb der Heckscheibe eine Leuchte -- die ist schön grell.

Besonders toll finde ich die Spezialisten, die herangerauscht kommen, in der Annahme(!), ich würde den LKW, den ich gerade überhole, schneiden, um ASAP Platz zu machen. Nein, mache ich nicht. Ein bisschen Platz lasse ich schon noch, ehe ich zurück nach rechts fahre...

insane in the membrane
2018-12-19, 10:58:12
Ich geb da einfach kurz Gas.

Dr.Doom
2018-12-19, 11:00:16
Und schiebst dann mögliche Vorausfahrende weg?

Gohan
2018-12-19, 11:01:34
Ich geb da einfach kurz Gas.

Schön, wenn man ein Auto hat, dass das kann. Mein Honda Jazz fühlt sich bei 130 mit seinen 100PS noch recht wohl, darüber muss dann aber man schon arg treten und hier kommt dann die Umweltbilianz ins Spiel.

Ich glaub hier wird unterschätzt, wie viele das wie oft täglich machen. Und wenn man das aufs Jahr hochrechnet, kommt dabei doch ein merklich erhöhter Verbrauch zustande, wenn man das auf die Summe aller solcher Manöver hochrechnet (also auf alle Verkehrsteilnehmer bezogen).

Und alle Autos verbrauchen bei 150 einfach mehr als 130. Ist so, Punkt. Aber Klimaschutz reicht bei den Meisten nur soweit, bis man sich selber einschränken muss.

just4FunTA
2018-12-19, 11:11:00
Ja, und jedes mal wenn du einen LKW überholen willst, schauste erst mal das von hinten nicht jemand mit 200 Sachen angebrettert kommt, an den entsprechenden Stellen. Reichen ja auch schon 150 des anderen, das man beim überholen des LKWs extra Gas geben muss, weil einem ein Audio/BMW/Mercedes mit 5cm Abstand im Nacken sitzen, da 130km/h zum überholen denen nicht schnell genug sind. Ansonsten fährste so lange hinter dem LKW her, bis niemand mehr im Rückspiegel zu sehen ist um sicher zu gehen.

Ich muss nur wenige km nach Holland fahren um zu erleben, wie entspannt das fahren dort auf der Autobahn ist.


warum willste einen Lastwagen überholen? Ist es nicht viel entspannter ihm mit ausreichend Sicherheitsabstand zu folgen?

sun-man
2018-12-19, 11:21:07
Apropos DUH und Toyota. So groß ist deren Hilfe wohl nicht
„Die finanzielle Höhe der Förderung durch Toyota beträgt seit rund fünf Jahren einen mittleren bis höheren fünfstelligen Betrag pro Jahr, mit dem zwei Projekte unterstützt werden“, heißt es auf Nachfrage dieser Zeitung bei der Umwelthilfe. Das Gesamtbudget der DUH wiederum liegt bei nur 8,3 Millionen Euro,

Gohan
2018-12-19, 11:40:39
warum willste einen Lastwagen überholen? Ist es nicht viel entspannter ihm mit ausreichend Sicherheitsabstand zu folgen?

Mache ich auch oft genug. Aber wenn der LKW vor mir 90 fährt, will man doch mal überholen.

Aber gerne kann man die Autobahn auch auf 100 beschränken :)

just4FunTA
2018-12-19, 12:02:06
Mache ich auch oft genug. Aber wenn der LKW vor mir 90 fährt, will man doch mal überholen.

Aber gerne kann man die Autobahn auch auf 100 beschränken :)


aber da haste doch einen Denkfehler, wenn der Lastwagen nur 90 fahren darf solltest du einfach auch 90 fahren, schließlich behauptet ihr doch euch geht es nur um das entspannte fahren und da passt man sich halt dem langsameren Fahrzeugen an.



Wenn die Leute denen es wirklich um entspanntes fahren geht sich daran halten würden müssten sie keine absurden Geschwindigkeitslimits fordern..

Filp
2018-12-19, 12:45:18
Schnelles, verantwortungsvolles Fahren auch nicht. Langsames Ausscheren zur falschen Zeit dagegen schon.
Du liest meine Beiträge nicht oder?

Marodeur
2018-12-19, 12:50:57
Langsames fahren gefährdet erst recht nicht trotzdem regt man sich auf. Seltsam.

Korfox
2018-12-19, 13:04:32
aber da haste doch einen Denkfehler, wenn der Lastwagen nur 90 fahren darf solltest du einfach auch 90 fahren, schließlich behauptet ihr doch euch geht es nur um das entspannte fahren und da passt man sich halt dem langsameren Fahrzeugen an.



Wenn die Leute denen es wirklich um entspanntes fahren geht sich daran halten würden müssten sie keine absurden Geschwindigkeitslimits fordern..

Solange ich ein Auto hatte, das dies zuließ, bin ich grundsätzlich auch weitere Strecken mit 110 gefahren. Das war absolut kein Problem. Auch flüssig durchkommen, ohne hinter jedem LKW zu klemmen ging völlig problemlos. Man kann Mal kurz Gas geben bzw. So viele Fahrer gibt es nicht, die von hinten so schnell ankommen, dass sie einem im Kofferraum klemmen, bevor man überholt hat.
Die Antwort deiner Trollerei zum Trotz. Es hat Gründe, dass man grundsätzlich erstmal Teilschuld hat, wenn man jemandem mit einer Geschwindigkeit, die über der Richtgeschwindigkeit liegt, hinten aufbrummt.

Genauso ist es auch kein Problem, flüssig durchzukommen, wenn man, wie ich aktuell, durchgehend 130-140 fährt. Man kann natürlich mit der Einstellung 'Straße ist Krieg's hinter Steuer, man kann aber auch einfach ruhig bleiben. Wenn das Auto 20km braucht, um die 140 zu erreichen, dann sollte man sich halt überlegen, was leistungsstärkeres zu holen, oder es lassen. Wenn der, der mit 100 überholt hat, einschert nicht in die Pötte zu kommen ist genauso bekloppt und gefährlich - und das sind oft genau die, die man beobachten kann, wie sie andere stressen.

akuji13
2018-12-19, 21:17:35
Passend zum Thema Geschwindigkeit hier mein neues Hobby:

https://abload.de/img/fotogenic_ad2de8dd-45gqdff.jpg (https://abload.de/image.php?img=fotogenic_ad2de8dd-45gqdff.jpg)

Noch nie hat Leute aufhalten mehr Spaß gemacht. :D

medi
2018-12-20, 05:47:02
So viele Fahrer gibt es nicht, die von hinten so schnell ankommen, dass sie einem im Kofferraum klemmen, bevor man überholt hat.

Ich fahre ja auf der AB zw. 110 und 130. Je nach Verkehrssitution. Dabei nach dem Rechtsfahrgebot. Gestern wieder so nen Affen hinter mit gehabt (fuhr so nen Benz Panzer ähnlich zum X6 von BMW). Ich auf der rechten Spur nähere mich immer mehr dem LKW vor mir an. Schau in den Rückspiegel: Ok, ausreichend Abstand zum Hintermann auf der linken Spur und sein Tempo ist nicht wirklich höher als meins. Setze also den Blinker um dann langsam auf die linke Spur zu wechseln und was macht der Depp? Gibt Stoff um die Lücke zu schließen. Packt er natürlich nicht, weil das ja locker 100m waren, die es zu überbrücken galt aber ich hatte ihn erst mal wieder bei mir am Auspuff schnüffeln. Anschließend hat er wieder den Sicherheitsabstand gehalten.
Nach den LKWs bin ich wieder nach rechts und er gibt Gummi um mit 170 an mir vorbei die 200m zu meinem Vordermann zu überbrücken und dann hinter dem wieder voll in die Eisen zu gehen .... da frag ich mich echt was in diesen Leuten vor geht ... :freak:
Seine Scheinwerfer waren btw. auch viel zu hoch eingestellt ...

Marodeur
2018-12-20, 07:26:26
Ich hab auch erst auf der Beschleunigungungsspur zur Umgehung eine Vollbremsung hingekegt weil der auf der Straße extra Gas gab damit ich ja nicht vor ihm raus komm. War dann direkt neben mir. Die Anzahl an Egoisten ist inzwischen einfach extrem hoch. Aktuell Schneefall. Wage es da mal mit 80 zu fahren. Meiner Meinung nach angepasst aber hast Ruckzuck den ersten Vollhonk am Arsch dem das zu langsam is.

sun-man
2018-12-20, 07:32:03
Kommt halt immer drauf an. Wenn da hinter Dir ein netter 4x4 ist dann kann der auch mehr. Das heißt zwar nicht das er fahren muss wie ein Blödmann, aber das kann man keinem Vorschreiben.
Ich bin da mit meiner Heckschleuder auch vorsichtig, ohne Helferlein wirds da schnell kritisch. Aber das vergessen viele andere eben.

Argo Zero
2018-12-20, 07:38:27
Ich hab auch erst auf der Beschleunigungungsspur zur Umgehung eine Vollbremsung hingekegt weil der auf der Straße extra Gas gab damit ich ja nicht vor ihm raus komm. War dann direkt neben mir. Die Anzahl an Egoisten ist inzwischen einfach extrem hoch. Aktuell Schneefall. Wage es da mal mit 80 zu fahren. Meiner Meinung nach angepasst aber hast Ruckzuck den ersten Vollhonk am Arsch dem das zu langsam is.

Mir ist das alles sehr egal geworden.
Ich fahr meinen Stiefel und gucke, dass der Verkehr flüssig läuft ohne groß Bremsen oder Beschleunigen zu müsse.
Wenn andere sich dauernd aufregen, sollen sie halt machen.
Stell dir einfach vor, die meisten Menschen sind dumm und merken das logischerweise selbst nicht.
Wenn man ein paar Jahre lang 30.000km+ im Jahr fährt, sind Idiotien an der Tagesordnung. Von daher einfach mal locker bleiben :)

Marodeur
2018-12-20, 07:43:35
Kommt halt immer drauf an. Wenn da hinter Dir ein netter 4x4 ist dann kann der auch mehr. Das heißt zwar nicht das er fahren muss wie ein Blödmann, aber das kann man keinem Vorschreiben.
Ich bin da mit meiner Heckschleuder auch vorsichtig, ohne Helferlein wirds da schnell kritisch. Aber das vergessen viele andere eben.

Jaja, die 4x4. Der bremst auch nicht besser. ^^ Klar, durch den Schnee pflügen macht da tierisch Spaß aber man sollt halt schon das Hirn einschalten und bedenken was passiert wenn man auf die Bremse latscht.

Wenn er meint soll er machen und mich überholen aber immer dieses ins Heck kriechen bzw. im Falle eines SUV mein Fahrzeug ausleuchten geht einfach auf den Sack.

Mit Motorrad bei erträglichem Wetter bin ich auch gelassener. Da halt ich meinen Abstand und wenn ich überholen will überhol ich halt. Von hinten kommt da meist eh nix und verletzter Stolz und der Versuch Gas zu geben kann mir auch egal sein. Aber dieses Kasperltheater mit ins Heck kriechen nervt einfach weil es mein Arsch ist der dann im Fall der Fälle weggeschoben oder auf den Vordermann draufgeschoben wird. ;)

Kundschafter
2018-12-20, 07:54:40
Auch wenn ich sonst kein Freund davon bin: anzeigen.
Nötigung, Abstand etc. pp., vielleicht noch irgend einen Zeugen und er geht zu Fuß.

Keine Angst, wird noch schlimmer. Hier bei mir sind inzwischen gut 60 % der "Verkehrsüberwachung" eingestellt worden, kein Personal.
Allein auf meinen 8 km zur Arbeit könnte ich 10 Tickets schreiben. :D

sun-man
2018-12-20, 07:59:19
"Irgendeinen Zeugen" ;D;D;D;D;D;D

Die Assis gehen weiter wenn neben Ihnen ein Auto angefahren wird. welchen Zeugen hättest Du auf der Landstrasse denn gerne? Nen Sperber? Nen Adler? Bauer Hinacksen der besoffen auf seinem Trecker sitzt?

wenn einer neben Dir sitzt? Und dann? Stundenlang bei Grün-Weiß sitzen? Täglich?

Kundschafter
2018-12-20, 08:06:27
Nicht jammern, machen. :tongue:

Und wieso stundenlang sitzen ? Lebt ihr alle in der Steinzeit ? Geht alles online von zu Hause aus. Kacknoobs. :D

sun-man
2018-12-20, 08:11:26
Ich fahr jeden Tag A5/A3/A66. Da könnte ich täglich 5 Anzeigen machen. Hier wird selbst im Stau geballert :(

Filp
2018-12-20, 08:14:05
Ich hab auch erst auf der Beschleunigungungsspur zur Umgehung eine Vollbremsung hingekegt weil der auf der Straße extra Gas gab damit ich ja nicht vor ihm raus komm. War dann direkt neben mir. Die Anzahl an Egoisten ist inzwischen einfach extrem hoch. Aktuell Schneefall. Wage es da mal mit 80 zu fahren. Meiner Meinung nach angepasst aber hast Ruckzuck den ersten Vollhonk am Arsch dem das zu langsam is.
Der Vorteil einer alten Kisten ist, dass die Deppen mit den neuen Wagen dann doch eher nachgeben, wenn du dich nicht wegdrängen lässt und langsam rüber ziehst.

Argo Zero
2018-12-20, 08:15:50
Ist nach dem Beschleunigungsstreifen kein Standstreifen normal?
Bevor ich auf der AB Bremse nutz ich den mit zum Auffahren.

Kundschafter
2018-12-20, 08:18:23
Ich fahr jeden Tag A5/A3/A66. Da könnte ich täglich 5 Anzeigen machen. Hier wird selbst im Stau geballert :(

Ja mei, dann kauf dir halt `n Panzer. :biggrin:

Alternativ vermache ich dir ein paar Uniformteile. Setz im Auto die Mütze auf, winkel den linken Arm an (also Manta Manta like), dass man das Wappen sieht, schau böse drein und....passt. ;D

Korfox
2018-12-20, 08:51:14
Ist nach dem Beschleunigungsstreifen kein Standstreifen normal?
Bevor ich auf der AB Bremse nutz ich den mit zum Auffahren.
Gibt einige Bahnen, die nur Nothaltebucjten haben... Abgesehen davon ist das befahren des Pannenstreifens verboten.

Roadrunner3000
2018-12-20, 08:51:48
Oder einfach Blaulicht anmachen. Kostet 20 Euro + das Blaulicht, wenn man erwischt wird.
Da Verkehrspozilei aber eh nicht mehr vorhanden ist, kann man das i.d.R. eine sehr lange Zeit benutzen.
;)

Palpatin
2018-12-20, 08:57:50
Oder einfach Blaulicht anmachen. Kostet 20 Euro + das Blaulicht, wenn man erwischt wird.
Da Verkehrspozilei aber eh nicht mehr vorhanden ist, kann man das i.d.R. eine sehr lange Zeit benutzen.
;)
+ 2 Jahre schwedische für Amtsanmaßung wenns blöd läuft.....;)

sun-man
2018-12-20, 08:58:48
Gibt einige Bahnen, die nur Nothaltebucjten haben... Abgesehen davon ist das befahren des Pannenstreifens verboten.
Das wäre mir zum Gas geben aber kackegal. Ich hab solche Spezis hier auch. Ist zwar keine Rakete, aber 6 Zylinder schieben auch ordentlich und die wenisten rechnen damit das mal nochmal schnell nen Kickdown macht.

Oder....A5...ewig lange Auffahrt inkl Abfahrt zur A3, Frankfurter Kreuz halt. Die Megaspezia ziehen schon auf der durchgezogenen Linie nach links rüber und habenkaum 80 drauf. Gas, rechts vorbei und 800m weiter einfach 8 Fahrzeuge weiter vorne einordnen. Das nennt sich bekanntlich BESCHLEUNIGUNGSstreifen, da können die Hupen bis sie doof werden. Ich behaupte mal das jede 3. der Luftpumpen von heute meinen stehen lässt....macht nur keiner, man könnte das auffahren ja verpassen.

Argo Zero
2018-12-20, 09:07:07
Mir ist das auch egal. StVO sehe ich eh mehr als Leitfaden. Ziel ist es, dass der Verkehr flüssig fließen kann ohne großartige Bremsmannöver.

Kundschafter
2018-12-20, 09:12:02
+ 2 Jahre schwedische für Amtsanmaßung wenns blöd läuft.....;)

Träum schön weiter. :tongue:

Roadrunner3000
2018-12-20, 09:15:06
+ 2 Jahre schwedische für Amtsanmaßung wenns blöd läuft.....;)

Dafür ist hierzulande noch niemand in den Knast gekommen. ;)
Maximal paar Tagessätze.

Kundschafter
2018-12-20, 09:19:31
Ich zitiere:

"Der Angeklagte war in xxxxx auf der innerstädtischen Autobahn unterwegs und setzte dabei ein im Frontbereich des Fahrzeuges installiertes Blaulicht in Gang. Obwohl ihm klar war, dass dies nur in hoheitlicher Funktion erfolgen konnte, handelte der Angeklagte in der Absicht, sich freie Fahrt zu verschaffen.

Das Amtsgericht xxxxxx hat den Angeklagten vom Vorwurf der Amtsanmaßung aus rechtlichen Gründen freigesprochen."

sun-man
2018-12-20, 09:32:05
ich kann das auch älter als 2014
Im Jahr 2011 hatte der Fahrer eines silberfarbenen Mercedes ein Blaulicht auf dem Dach seines Wagens platziert und dieses während der Teilnahme am Straßenverkehr verwendet.

Ins Gefängnis geht der Mann in diesem Fall nicht: Die Richter entschieden auf eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 10 Euro.

Marodeur
2018-12-20, 09:33:57
Ist nach dem Beschleunigungsstreifen kein Standstreifen normal?
Bevor ich auf der AB Bremse nutz ich den mit zum Auffahren.

Umgehung bzw. Bundesstraße. Nix Autobahn. ;)

medi
2018-12-20, 11:04:39
Ist nach dem Beschleunigungsstreifen kein Standstreifen normal?
Bevor ich auf der AB Bremse nutz ich den mit zum Auffahren.

Die kritischen Auffahrten, die ich hier kenne enden alle mit Baustellenabsperrungen oder Brückenpfeilern ... da ist nicht viel Auslaufzone :D

medi
2018-12-20, 11:05:38
Nicht jammern, machen. :tongue:

Und wieso stundenlang sitzen ? Lebt ihr alle in der Steinzeit ? Geht alles online von zu Hause aus. Kacknoobs. :D

;D YMMD ;D
Also irgendwie mag ich deine Art :freak:

Kundschafter
2018-12-20, 11:52:26
Ja, wer mich erstmal richtig kennt....(wer mich als Freund hat, braucht keine Feinde mehr :D ).

Ehrlich, direkt, voll von Sarkasmus + Ironie. Manche verstehen es, andere gehen mir lieber aus dem Weg. :biggrin:

Sorry für den total harten Begriff. Relikt aus der Spielzeit von World of Tanks. Und das..ist noch harmlos. :tongue:

Habe die Ehre.

sun-man
2018-12-20, 11:56:29
Tjoar. Austerbende Innenstädte, Einzelhändler die pleite gehen und drüber aufregen, aber Online die Polizei belästigen. Find ich ungerecht, :redface:

Lawmachine79
2018-12-20, 14:16:46
Tjoar. Austerbende Innenstädte, Einzelhändler die pleite gehen und drüber aufregen, aber Online die Polizei belästigen. Find ich ungerecht, :redface:
Ich kaufe auch nur noch online. Sollen sich die Einzelhändler doch einen runterholen in ihrer autofreien Innenstadt ;D. Wer mich als Kunden will, hat besser einen verdammten Parkplatz und eine gute AUTOanbindung.

bnoob
2018-12-20, 17:56:50
Was mach ich mit dem Fahrwerk, Scheiss drauf oder soll ich das korrigieren lassen
Ich kenne persönlich mehrere Autos mit >2 Fahrwerken im Schein, alles kein Problem

Monkey
2018-12-20, 19:20:07
Jo nur ist das halt irgendwie schon bissle Scheisse. Stand ja drin das es ausgetragen werden soll...

Rooter
2018-12-21, 17:07:54
Und die Warnblinkanlage geht aus wenn man die Bremse drückt. Ist Amerikanisch so geschalten.Was ist Sinn dahinter? Wenn z.B. man auf ein Stauende auffährt und die hinter einem davor warnen will, geht der Warnblinker ja gleich wieder aus wenn man weiter bremst. :confused:

MfG
Rooter

Speznaz
2018-12-21, 20:06:22
Ich fahre ja auf der AB zw. 110 und 130. Je nach Verkehrssitution. Dabei nach dem Rechtsfahrgebot. Gestern wieder so nen Affen hinter mit gehabt (fuhr so nen Benz Panzer ähnlich zum X6 von BMW). Ich auf der rechten Spur nähere mich immer mehr dem LKW vor mir an. Schau in den Rückspiegel: Ok, ausreichend Abstand zum Hintermann auf der linken Spur und sein Tempo ist nicht wirklich höher als meins. Setze also den Blinker um dann langsam auf die linke Spur zu wechseln und was macht der Depp? Gibt Stoff um die Lücke zu schließen. Packt er natürlich nicht, weil das ja locker 100m waren, die es zu überbrücken galt aber ich hatte ihn erst mal wieder bei mir am Auspuff schnüffeln. Anschließend hat er wieder den Sicherheitsabstand gehalten.
Nach den LKWs bin ich wieder nach rechts und er gibt Gummi um mit 170 an mir vorbei die 200m zu meinem Vordermann zu überbrücken und dann hinter dem wieder voll in die Eisen zu gehen .... da frag ich mich echt was in diesen Leuten vor geht ... :freak:
Seine Scheinwerfer waren btw. auch viel zu hoch eingestellt ...

Wenn es ein halbwegs aktueller Benz war, dann werden seine Scheinwerfer nicht zu hoch eingestellt sein. :rolleyes: Spätestens seit Xenon mit automatischer Leuchtweitenregelung, LED ebenso. Die höhere Lichtausbeute mag höchstens so vorkommen. Aber man kann sich auch mal aus den 90ern verabschieden. Mehr Licht (ohne wirklich blendendes Licht) = mehr Sicherheit.

Wo ist denn das Problem, wenn man für 200m Vollgas gibt und dann abbremst? An irgendeiner lächerlichen Umwelt- oder Klimabilanz änder das absolut nichts. Auch nicht auf alle "Raser", wie solche Leute ja gerne bezeichnet werden, hochgerechnet.

der_roadrunner
2018-12-21, 20:29:39
Wenn es ein halbwegs aktueller Benz war, dann werden seine Scheinwerfer nicht zu hoch eingestellt sein. :rolleyes: Spätestens seit Xenon mit automatischer Leuchtweitenregelung, LED ebenso. Die höhere Lichtausbeute mag höchstens so vorkommen. Aber man kann sich auch mal aus den 90ern verabschieden. Mehr Licht (ohne wirklich blendendes Licht) = mehr Sicherheit.

Na da wäre ich mir aber nicht so sicher. Auch Xenon- und LED-Scheinwerfer können falsch eingestellt sein bzw. sich verstellt haben. ;)

Im Übrigen empfinde das Licht von denen ebenfalls als extrem unangenehm. Zumal auch ja auch viele SUVs damit unterwegs sind, die dank ihrer Bauhöhe mir die ganze Karre taghell ausleuchten. :rolleyes:

der roadrunner

Mosher
2018-12-21, 21:13:09
Wenn es ein halbwegs aktueller Benz war, dann werden seine Scheinwerfer nicht zu hoch eingestellt sein. :rolleyes: Spätestens seit Xenon mit automatischer Leuchtweitenregelung, LED ebenso.
;D;D

Ist das dein Ernst?

derpinguin
2018-12-21, 21:15:57
Das ist zumindest der Sinn von automatischer Leuchtweitenregulierung. Aktuelle Systeme regeln konstant nach.

Timolol
2018-12-21, 21:23:26
Was ist Sinn dahinter? Wenn z.B. man auf ein Stauende auffährt und die hinter einem davor warnen will, geht der Warnblinker ja gleich wieder aus wenn man weiter bremst. :confused:

MfG
Rooter

Der Warnblinker bleibt nur stehen wenn man bremst. Ist halt eine Amerikanische Eigenheit. Geht man von der Bremse läuft er weiter. Trennmodul ist heute gekommen. Leider erst im neuen Jahr machbar. Scheiß Feiertage...

Karre blinkt ja auch rot in dem die Rückleuchte ein und ausschaltet. Aber das ist für Deutschland ok. Hirnlose Paragraphen.

Db Messgerät hab ich mir auch gekauft, das gleiche ich dann mit dem vom TÜV Süd ab. Dann gibts in Zukunft keine Probleme mehr mit Eigenbauanlagen.

Korfox
2018-12-21, 22:14:59
Das ist zumindest der Sinn von automatischer Leuchtweitenregulierung. Aktuelle Systeme regeln konstant nach.

Es braucht aber eine Referenz und wenn die falsch ist ist halt Essig.

sun-man
2018-12-22, 08:07:26
Es braucht aber eine Referenz und wenn die falsch ist ist halt Essig.
Korrekt. Hatte ich zuerst auch falsch verstanden, mein Oldie hat sowas auch. Das Licht weiß in aller Regel ja nicht ob gut eingestellt ist und regelt nur seine Einstellung und nicht die der Leuchtweite/Höhe nach StvO

der_roadrunner
2018-12-22, 09:46:42
Korrekt. Hatte ich zuerst auch falsch verstanden, mein Oldie hat sowas auch. Das Licht weiß in aller Regel ja nicht ob gut eingestellt ist und regelt nur seine Einstellung und nicht die der Leuchtweite/Höhe nach StvO

Ganz genau, deswegen braucht es eine korrekte Grundeinstellung. ;)

der roadrunner

Sven77
2018-12-22, 10:00:41
bei aktuellen Autos gibts nicht mehr einzustellen.. die werden einmal ab Werk kalibriert und den Rest macht die Elektronik. Frag nen TÜVler, da gibts die Problematik nicht mehr. Alles Einbildung

Argo Zero
2018-12-22, 10:06:50
Meine Xenons kann ich einstellen. Die Grundeinstellung muss passen, sonst reicht der Einstellbereich nicht der autom. Leichtweitenregulierung.
Brauchst ggf. Einstellen nach einem neuen Fahrwerk. Gibt aber auch Autos, die vom Werk aus scheiße eingestellt sind.

der_roadrunner
2018-12-22, 10:13:05
bei aktuellen Autos gibts nicht mehr einzustellen.. die werden einmal ab Werk kalibriert und den Rest macht die Elektronik. Frag nen TÜVler, da gibts die Problematik nicht mehr. Alles Einbildung

Da spricht der Profi! :rolleyes:

der roadrunner

Korfox
2018-12-22, 10:14:03
bei aktuellen Autos gibts nicht mehr einzustellen.. die werden einmal ab Werk kalibriert und den Rest macht die Elektronik. Frag nen TÜVler, da gibts die Problematik nicht mehr. Alles Einbildung
Bloß weil keine Schraube da ist kann man nichts mehr einstellen? Wie alt ist dein TÜVler?
Jeder vorkalibrierte Wert hat einen Offset hinterlegt. Du brauchst halt Zugriff auf das Steuergerät, um dir Scheinwerfer einzustellen, aber auch das ist heute bei den meisten Steuergeräten (für das Licht... Beim Motorsteuergerät wird mehr Schutzaufwand betrieben) kein Problem.

robbitop
2018-12-22, 11:12:34
Kann ich bestätigen. Bei meinem 3er war der Höhenwert such mal nicht korrekt. Hat die Werkstatt nen neuen Offset eingestellt.

Korfox
2018-12-22, 11:29:19
Ist auch völlig logisch. Ein Pneumatikschlauch kann sich in den ersten Wochen schon leicht dehnen, eine Schnecke Spiel entwickeln. Das Auto müsste ohne die Option also schon bald für teuer repariert werden und dann muss wieder der Mechaniker die Schraube klar definiert festziehen und kein größeres Staubkorn wo reinkommen... Strahlensatz ist ein Arschloch.
Eigentlich ist es erstaunlich, wie viele Auto mit korrekt eingestellten Scheinwerfern unterwegs aind, nicht andersrum.

Argo Zero
2018-12-22, 12:02:27
Ist seit 2018(?) auch Bestandteil der HU. Freie Werkstätten mussten entsprechende Geräte kaufen, wenn eine HU in-house machen wollen.

sun-man
2018-12-22, 12:11:25
Tjoar. Bei welchem denn? Mal ein Beispiel bitte. Mercedes E oder S-Klasse?

Mondeo MK4: Da muss zum Austausch des Leuchtmittels der Scheinwerfer raus.
Bei ner E-Klasse von ~3 Jahren alter muss links der halbe Wagen zerlegt werden
Da reicht irgendwo leichtes verkanten und der weiß nicht mehr wo er bei "Null" hinstrahlt

Korfox
2018-12-22, 13:40:24
Bei ner E-Klasse von ~3 Jahren alter muss links der halbe Wagen zerlegt werden
Da reicht irgendwo leichtes verkanten und der weiß nicht mehr wo er bei "Null" hinstrahlt

Kannst du das Mal präzisieren, welches Daten das Fahrzeug hat?
Ich habe jetzt in den Betriebshandbüchern auf Anhieb kein Modelljahr finden können, bei dem nicht maximal der vordere innere Radlauf demontiert werden muss (wobei Mercedes eigentlich praktische Wartungsklappen verbaut). Seitdem ein Gesetz vorschreibt, dass Leuchtmittel von Laien gewechselt werden können müssen (huh, wo ist mein Deutsch) ist mir nicht mehr unter gekommen, dass ein Fahrzeug halb zerlegt werden musste.

derpinguin
2018-12-22, 14:02:11
Drei Jahre alte E-Klasse ist der W212. Hab ich hier stehen. Auf der einen Seite kein Problem, Motorhaube auf, Lampe tauschen, auf der anderen Seite muss man durch den Innenradkasten. An sich auch kein Problem. Nix mit halbes Auto zerlegen. Aber das ist sun-mans typische Abneigung gegen Mercedes.

Korfox
2018-12-22, 14:12:40
Ich hatte den W213 auf dem Schirm (wobei die Mercedes-App da keine offensichtlichen Infos zu gibt)... Irgendwie dachte ich, der hätte schon eine MoPf hinter sich.

Innenrqdkasren mir sagen ich bei meinem Mazda auch ausbauen. Theoretisch. T-Rex kann das auch ohne.

derpinguin
2018-12-22, 14:56:36
Der w213 kam 2016 in den Handel. Kenne den nicht aus eigener Erfahrung, würde aber behaupten, dass auch bei dem keine großen Zerlegearbeiten nötig sind.

Crop Circle
2018-12-23, 20:04:13
Weiß jemand, was diese Warnleuchte bedeutet? In Handbuch und Internet finde ich keine Informationen.

sun-man
2018-12-23, 20:05:49
Sieht nach Bremse aus? Feststellbremse oder so? Was für rein Auto?

Tyrann
2018-12-23, 20:13:02
Weiß jemand, was diese Warnleuchte bedeutet? In Handbuch und Internet finde ich keine Informationen.

ich würd sagen zu wenig Bremsflüssigkeit

muelli
2018-12-23, 20:13:32
Müsste die Warnung für wenig Bremsflüssigkeit sein.

der_roadrunner
2018-12-23, 20:14:59
Sollte eigentlich in der Betriebsanleitung zu finden sein. :rolleyes:

der roadrunner

Crop Circle
2018-12-23, 20:21:05
Die Anzeige gibt es nicht in der Betriebsanleitung. Steht oben auch.

Aber ich habe es jetzt doch herausfinden können. Es bedeutet Wechselintervall der Bremsflüssigkeit überschritten. Es handelt sich um einen Cooper R56.

derpinguin
2018-12-23, 21:08:01
Wundert mich, dass eine Anzeige im Fahrzeug nicht in der Anleitung beschrieben ist.

der_roadrunner
2018-12-23, 21:17:06
Wundert mich auch ein wenig. Was ist es denn für ein Baujahr?

der roadrunner

Crop Circle
2018-12-23, 21:54:37
Wundert mich auch ein wenig. Was ist es denn für ein Baujahr?

der roadrunner

Der ist von 2008.

der_roadrunner
2018-12-24, 00:37:01
Hm, schon sehr kurios. Hab' ml aus Spaß ein wenig gestöbert und es ist wirklich nichts in den Anleitungen zu finden.

der roadrunner

medi
2018-12-24, 14:12:51
Wenn es ein halbwegs aktueller Benz war, dann werden seine Scheinwerfer nicht zu hoch eingestellt sein. :rolleyes: Spätestens seit Xenon mit automatischer Leuchtweitenregelung, LED ebenso. Die höhere Lichtausbeute mag höchstens so vorkommen. Aber man kann sich auch mal aus den 90ern verabschieden. Mehr Licht (ohne wirklich blendendes Licht) = mehr Sicherheit.
Ja du wirst Recht haben. 99% aller Xenon/LED Fahrzeuge inkl. aktueller Karren aus Stuttgart hinter mir haben einfach zu tief eingestellte Scheinwerfer. Nur der eine SUV hat seine Scheinwerfer auf korrekter Einstellung. Muss so sein wenn du das sagst...


Wo ist denn das Problem, wenn man für 200m Vollgas gibt und dann abbremst?

Naja ich denke vorwiegend wirtschaftlich. Bei so ner Aktion verbrennt man unnütz Kraftstoff, verschleißt seine Bremsen schneller und gewinnt dabei null. Wenn einem das der "Spaß" wert ist. Warum nicht. Mir ist es ziemlich egal, es zaubert mir nur immer ein Schmunzeln ins Gesicht wenn manch einer scheinbar nur binär Autofahren kann.

sun-man
2018-12-24, 19:20:44
Drei Jahre alte E-Klasse ist der W212. Hab ich hier stehen. Auf der einen Seite kein Problem, Motorhaube auf, Lampe tauschen, auf der anderen Seite muss man durch den Innenradkasten. An sich auch kein Problem. Nix mit halbes Auto zerlegen. Aber das ist sun-mans typische Abneigung gegen Mercedes.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Tausch des Leuchtmittels durch den Innenradkasten? Mag ja sein das OPs durch den Arsch am Herzen mittlerweile normal sind, für ein Auto ist das ganz schön viel Aufwand. Mit etwas Glück gehts wenigstens ohne das Rad abzubauen.

Meine Mercedesabneigung musst Du mir mal erklären? Soll ich Dir meine Suchagenten zeigen? Da ist 4x Mercedes drauf und kein BMW oder ähnliches bzw nur ein E39.

derpinguin
2018-12-24, 20:17:50
Du kannst es mit schmalen Fingern auch ohne durch den Innenradkasten zu gehen erledigen. Es ist jedenfalls kein Problem und man braucht auch keine Werkstatt und keine Demontage des halben Fahrzeugs.
Deine Abneigung gegen Mercedes leite ich aus der Aussage über den Lampenwechsel ab, bei der du das Fahrzeug abwertest ohne zu wissen, wie es geht. Zuletzt hast du auf der ach so katastrophalen SBC Bremse des 211ers rumgehackt, die zwar keine Glanzleistung von Mercedes war, aber nicht so schlimm, wie du sie hier teilweise geschrieben hast. Beide Fahrzeuge hast du nicht aus eigener Erfahrung kennen gelernt, basht aber rum. Für mich erscheint das wie eine Abneigung gegen Mercedes.
Ich kenne die den E39 nicht aus eigener Erfahrung, aber der hat sicher auch irgend welche Fehler. Wie würdest du das einschätzen, wenn ich regelmäßig da drauf springe oder irgendwas zur Wartbarkeit des Fahrzeugs behaupte ohne, dass ich es kenne? Würdest du mir da nicht auch eine Abmeigung gegen BMW unterstellen?

der_roadrunner
2018-12-24, 21:05:30
Bei LED spielt doch das Tauschen des Leuchtmittels eh keine Rolle mehr. Wenn da was kaputt ist gibt's einen neuen Scheinwerfer/Schlussleuchte und fertig. ;)

der roadrunner

sun-man
2018-12-24, 21:28:20
@Pingu
Du kannst gerne in ein Mercedes Autohaus in FFM und eins in Mainz gehen und man unter der Hand nach ne gebrauchten mit SBC Frage...mal sehen wie ehrlich sie zu Dir sind. Frag sie mal was es kostet wenn die Meldung kostet....

Licht: Bei ner A-Klasse hab ich es 2x machen müssen/wollen. Letztendlich: So lange wie Xenons in der Regel halten ist es OK. Dennoch ist es schon etwas aufwändig sich extra schmale Finger anzuschaffen um ne Lampe zu wechseln. Mein Arbeitskollege hat seinen Innenkotflügel abgebaut oder es zumindest gesagt bekommen das dies zu tun sei.
Das man bei Ford den kompletten Scheinwerfer raus nehmen muss ist wohl fast so traditionell (gewesen??) wie die blöde Analoguhr im Cockpit.

Der E39? Hat mehr Probleme als den meisten lieb sein wird. Jup. Ist 18. Und ob Du BMW magst oder nicht ist mir reichlich Schnuppe. Die Karren sind anfällig genug, zumindest bis zum F10 hoch.

derpinguin
2018-12-24, 21:36:33
Ich hatte einen 211er mit sbc. Ohne Probleme und ohne exorbitante Kosten. Mein Vater ebenso. Und wir haben die Kisten auch ebenso ohne Probleme beim Händler abgegeben, einen annehmbaren Händler-EK dafür bekommen und 212er dafür mitgenommen. Ja, es sind zwei irrelevante Einzelerfahrungen, ja, die Bremse war nicht die Krone der Technik, aber: das schlimmste an der Bremse waren die Schreihälse im Internet, die zu 50% aus Leuten bestanden, die tatsächlich Probleme damit hatten und zu 50% irgendwelche Kasper waren, die sich an Mercedes und BMW auf der Meile die Nase platt drücken.

Auch wenn mir das wieder als überheblich nachhängt: wenn’s an 1000€ für eine Bremse in der Werkstatt scheitert, dann sollte man sich vielleicht überlegen, ob das Auto nicht vielleicht ne Nummer zu groß ist. Dacia bringt einen auch von A nach B.

sun-man
2018-12-24, 21:47:04
Tja. Und genau wegen dem letzten Absatz ist die Mercedes Community absolut ätzend. Die Karren mit ATP Schrott reparieren und dann solche Sprüche. Wenn der normalo ne Bremse für 200€ mit Markenteilen repariert? Schrubbt man sich einen wenn man für weniger und eine völlig unnütze Konstruktion 1500€ ausgeben darf? Es geht ja nichtmal um ein Bremsteil sondern um eine endlos teuren Flop der mit dem mopf Geschichte war.

Rooter
2018-12-24, 22:26:00
Naja ich denke vorwiegend wirtschaftlich. Bei so ner Aktion verbrennt man unnütz Kraftstoff, verschleißt seine Bremsen schneller und gewinnt dabei null. Wenn einem das der "Spaß" wert ist. Warum nicht. Mir ist es ziemlich egal, es zaubert mir nur immer ein Schmunzeln ins Gesicht wenn manch einer scheinbar nur binär Autofahren kann.QFT!

Ich habe wie offenbar viele andere um 16 Uhr Feierabend und wenn ich dann gegen 16:20 Uhr hier von der AB ab fahre ist auf dem Zubringer eigentlich immer Stau bis fast zur AB. Die Leute vor mir sehe ich dann immer schön dicht auffahren, bremsen, auffahren, bremsen... :rolleyes:
Ich fahre den ganzen Weg fast ohne je die Bremse zu betätigen, indem ich genügend Platz zum Vordermann lasse, auch wenn das mal 30m werden! Dabei schwimme ich mit recht konstantem Tempo (7-20 km/h; 7 km/h = 1. Gang Standgas) mit der Masse der anderen mit.

MfG
Rooter

Florida Man
2018-12-24, 22:29:48
Haha, heute auf den Weg zum Weihnachtsfest bei den Schwiegereltern: Cupra meldet wieder "EPC Fehler" (hatte ich ein Jahr nicht mehr!) und die Abgaskontrolleuchte blinkte. Zusätzlich erheblicher Leistungsverlust. Nächste Abfahrt runter und Seat Pannenhotline angerufen. Die konnten niemanden auftreiben, der am Heiligabend abschleppen kann (wir waren im ostdeutschen Nirgendwo). Der Typ meinte, der Not-Modus sei ja geeignet, um zur nächsten Werkstatt zu fahren - ergo sind wir die 50 km wieder nach Hause gefahren, über Landstraße. Der Motor ruckete sehr stark bei niedriger Drehzahl und ich bin mal richtig gespannet, was da jetzt kaputt ist....

Immerhin konnten wir so Heuligabend mal zu Hause feiern und Die HArd mit der englischen DTS Tonspur genießen :)

derpinguin
2018-12-24, 22:41:51
Tja. Und genau wegen dem letzten Absatz ist die Mercedes Community absolut ätzend. Die Karren mit ATP Schrott reparieren und dann solche Sprüche. Wenn der normalo ne Bremse für 200€ mit Markenteilen repariert? Schrubbt man sich einen wenn man für weniger und eine völlig unnütze Konstruktion 1500€ ausgeben darf? Es geht ja nichtmal um ein Bremsteil sondern um eine endlos teuren Flop der mit dem mopf Geschichte war.
Wat? Ich war mit jedem Benz bisher in der MB Niederlassung. Von uns beiden bist du derjenige, der regelmäßig in mühevoller Arbeit die Karre selbst fixt und du unterstellst mir jetzt ich würde irgendwelche Schrottteile verbauen? Die Autos bekommen bei Mercedes die Teile von Mercedes. Ich hab weder Zeit noch Lust irgendwelchen Kram im Netz zusammen zu suchen und mich am Wochenende hinzustellen und irgendwas zu frickeln. Dafür bezahl ich lieber jemanden und weiß, dass es in Ordnung ist. Ich hab auch bisher nie für ein Teil der Bremse 1500€ hingelegt. Das ist eher die Größenordnung, wenn da Scheiben, Beläge etc komplett gemacht wurden inkl Arbeitszeit. Du regurgitierst auch hier wieder irgend einen Kram, der von irgend welchen Leuten verbreitet wird. Ja, das Bosch Hydraulikaggregat kostet irgendwo in der Kante allein, das wurde weder bei mir, noch bei meinem Vater zwischen 2005 und 2015 fällig. So what? Kotz über die Anlage so viel du willst. Ich könnte es noch nachvollziehen, wenn du selbst 211er fahren würdest und Probleme hättest. Aber du hast keinerlei eigene Erfahrung mit dem Fahrzeug. Was soll das?

Ich bin bei Leibe kein verblendeter Benz Fan. Ich hab den Service Leuten oft genug die Meinung gegeigt, am Telefon wie auch in der Niederlassung. Die Karren sind teuer genug, dafür erwarte ich auch einen Gegenwert. Wir haben uns über CD Wechsler, Comand Systeme, Reifendrucksensoren, Nockenwellen, Ölstandsanzeige, Automatikgetriebe und anderes Zeug ausgiebig gestritten. Oft genug zu meiner Zufriedenheit. Aber eins war nie ein Problem: die Bremse.

Rooter
2018-12-25, 00:01:00
"EPC Fehler"Was bedeutet EPC?

MfG
Rooter

Florida Man
2018-12-25, 00:33:32
"Irgendwas ist nicht in Ordnung, aber ich sag Dir nicht was und keine Seat-Werkstatt wird es jemals herausfinden".

Lawmachine79
2018-12-25, 01:44:03
Cupra meldet wieder "EPC Fehler" (hatte ich ein Jahr nicht mehr!) und die Abgaskontrolleuchte blinkte.
Hatte ich nie! - Oh. Shiaaaat. Habe ja auch einen BMW. Zugegeben, hatte auch mal einen Audi, da hatte ich die Leuchte auch nicht. Zahnriemenspanner geben ohne Leuchtenvorwarnung den Geist auf.

"Irgendwas ist nicht in Ordnung, aber ich sag Dir nicht was und keine Seat-Werkstatt wird es jemals herausfinden".
Das ist nicht ganz richtig übersetzt:

"Kauf' Dir ein Auto, das die gleiche Leistung auf eine angemessene Menge und Qualität an Material verteilt." (also mindestes 6 Pötte und zweieinhalb Liter (besser 3!) Hubraum; wenn Du nix draus gelernt hast: leg' Dir einen AMG A45 zu).

Mit einem 5.7l V8 wäre Dir das nicht passiert.

Aber kann Dir egal sein, ist ja nicht Dein Auto. Aber ärgerlich sowas, an Heiligabend.

Mein Heiligabend: war bei meiner Ma in Bochum. Habe dann 17 Minuten (ich schwör Alta!) nach Düsseldorf-Nord (da wohne ich) gebraucht; habe nur für den Blitzer in Essen-Frillendorf kurz gebremst.

Dabei festgestellt: ich kann meinen E86 bei 245 noch "am Gas hängen lassen" (aber auch erst, seit er gechipped wurde; vorher war er da schon nah am Limit). Am Gas hängen lassen war aber öde, da habe ich ihn dann geredlined (zwischen Breitscheid und Düsseldorf-Nord).

Angegangene Leuchten: 0.0 (Ok, das war gelogen, ESP-Eingriff 160 km/h (Bodenwelle) in der Ausfahrt Ratingen; wollte die Ampel noch kriegen und habe es geschafft).

Ich liebe Weihnachten! Das ist wie "The Purge" für Autofahrer!

Rooter
2018-12-25, 02:36:30
Ich liebe Weihnachten! Das ist wie "The Purge" für Autofahrer!Zumindest dabei stimme ich dir zu. :biggrin:

MfG
Rooter

x-force
2018-12-25, 03:06:07
viel besser ist doch silvester, da geht auch über 100 im taxi in der stadt.

sun-man
2018-12-25, 07:32:02
Wat? Ich war mit jedem Benz bisher in der MB Niederlassung. Von uns beiden bist du derjenige, der regelmäßig in mühevoller Arbeit die Karre selbst fixt und du unterstellst mir jetzt ich würde irgendwelche Schrottteile verbauen?
Du liest es von mir halt auch gerne so wie Du es lesen möchtest.
Die Mercedescommunity ist gräßlich. Nimms doch nicht gleich persönlich. Aber da sind so viele Affen die eben mit ATP Teilen reparieren und dann solche dummen Sprüche bringen.
Und selbstverständlich gibts die bei uns auch. Kaufen sich nen V8 und meinen den kann man unter 10l fahren. Reparieren der - ÜBLICHEN - Kettenschäden für viele tausend Euro? Geht nicht. Am Ende steht da ein noch viel ungewarterer 540i bei mobile.de

Kotz über die Anlage so viel du willst. Ich könnte es noch nachvollziehen, wenn du selbst 211er fahren würdest und Probleme hättest. Aber du hast keinerlei eigene Erfahrung mit dem Fahrzeug. Was soll das?
Hast Du Weihnachten irgendein Problem? Isses was privates? Einfach nen MOPF kaufen ist also "keine Erfahrung". Ich muss also vom Haus springen um ERFAHRUNG zu haben das es unten weh tut? Ernsthaft? Also so ganz ernsthaft?
Wie kann man denn ersthaft etwas gut finden was nach 400.000 Bremsungen ANGEBLICH (es ist ja nichtmal kaputt) meint es müsste 4stellig getauscht werden?
Aber Du kannst es gerne raus lassen, ist ja Weihnachten. Musst nur aufpassen, haben Dich die Admins auf dem Kieker gibts Punkte. Ich meine, ich kenne Deine Abneigung gegen mich ja - nicht das wir uns jemals getroffen hätten, Du urteilst nur aus den Sachen die Du aus dem Netz fischst. Auch Ungerecht, oder?

Oft genug zu meiner Zufriedenheit. Aber eins war nie ein Problem: die Bremse.
Was Du serh offensichtlich nicht verstehen möchtest und ich nicht verstehen kann? Wo GENAU ist Dein Problem? Ich habe und werde die SBC weiter Kacke finden. Bei Probefahrten in FFM und Mainz wurde mir, mehr oder weniger direkt, zum MOPF geraten weil die anderen SBC hatten. Ich kaufe als EINFACH einen Mopf und alles ist gut. Was passiert wenn ich jetzt noch anfange vom zu kleinen Motoritzel zu sprechen? Von kommenden Motorschäden am M272?

Zudem soll der Mopf einer der besten Mercedes nach den ganzen Rostproblemen sein. Zufrieden?

Ach ja, kleiner Tipp am Rande. Sein Auto zum Hersteller zu schieben ist ne feine Sache. Man kan natürlich von einer grundehrlichen Ansage seitens der Werkstatt ausgehen wenn man deren Mechaniker fragt...logisch wird jeder Hersteller sofort ausplappern das dieses uns jenes Kacke ist. Man KANN natürlich auch davon ausgehen das bei so gut wie jeden Hersteller das eine oder andere ist wie bei Apple.
https://www.golem.de/news/fehler-absturz-oder-problem-verbotene-woerter-im-apple-store-1812-138145.html

Komm mal wieder runter und versuch Deine Filter neu zu justieren. Keine Ahnung was bei Dir los ist, offensichtlich trifft Dich Mercedeskritik härter als mir bewusst war. Wann hab ich denn was über die SBC geschrieben? Vor 2 oder doch schon vor 4 Jahren? Mittelalter und Du reagierst so. Spannend.

derpinguin
2018-12-25, 08:18:33
Mich trifft Mercedes Kritik gar nicht. Ich kritisier die Jungs vor Ort selbst genug. Mich ärgert unqualifizierte Kritik. Genauso wie die, die ihre Karren nicht warten, weil die Kohle nicht reicht. Hab ich auch kein Verständnis für, genau wie du. Entweder ich hab die Kohle um die Karre zu unterhalten oder ich lasse es. Ich hab überhaupt nichts gegen dich, warum auch? Mir geht es rein um die Art und Weise der Kritik, die ich bei dir genau so wie bei anderen einfach unpassend finde, wenn sie rein auf angelesenem oder gehörten Wissen basiert. Ich sagte ja bereits, ich maße mir keine Kritik am E39 an, mangels Erfahrung mit dem Auto.
Ich bleibe dabei: du hast keine Erfahrung mit dem Auto. Das hat auch nichts mit runter springen zu tun, sondern mit selbst erfahren, wie das Auto im Alltag ist. Ich hab da sechsstellig Kilometerdtauf gefahren und in zehn Jahren bestimmt auch 400k mal gebremst und trotzdem keine unsinnigen Teile getauscht. Wie das?
Ich würde auch beim 211er den Mopf kaufen, weil der das bessere Auto ist. Keine Frage. Das heißt aber nicht, dass der vor mopf generell kacke ist. Genau der M272 ist der Grund, warum ich den 211er schließlich abgegeben habe. Ich mochte den Wagen, hatte aber keinen Bock 6000€ in den Motor zu investieren bei der Karre.

sun-man
2018-12-25, 08:39:32
Du schlussfolgerst aus was? Weil ich nicht schreibe das ich beim W211 aus der Strasse die Lambdas getauscht habe? Das ich dessen Fehlerspeicher ausgelesen habe? Das ich hier und da mal was repariert habe? Kann ja nicht jeder mit dem Gehalt vom Herrn Doktor seinen alten Mercer sofort zu Mercedes schieben, gibt genügend Rentner die sich weder einen neuen, noch einen alten leisten können und deswegen andere Hilfe suchen. Schräg gegenüber wohnt ein ~75 jähriger alter Herr der sogar noch selber an seinem Mercedes schraubt, W124 IMHO.
Für mich ist das ne reine Freizeitsache und ich kenne meine Grenzen sehr sehr genau - und lernen ist ja keine schlechte Sache. Wenn Ihr die SBC toll findet, warum auch nicht. Wenn 4 von 10 mit diesem Müllkram ausfallen sind das 2 zu viel. Immerhin, unserer Armut kotzt euch halt an...wenn sie doch nch kommen sollte, ab in die Werkstatt. Tausi mehr oder weniger? Einmal Schichtdienst und bezahlt. Vorurteile ahoi....ich kenne weder Deinen Job noch anderes.

Florida Man
2018-12-25, 09:48:32
Aber kann Dir egal sein, ist ja nicht Dein Auto.
Es ist aber meine Kostenstelle :freak:

Haarmann
2018-12-25, 10:51:26
FOGBANK

Wars per Zufall sehr feucht?
Am Besten noch mit Nebel/Niesel?

Der Gedanke ist der, dass die EPC Leuchte losgeht, wenn in einem Zylinder Überdruck gemessen wird, was gut und gerne möglich ist, wenn man Wasser drin hat.

sun-man
2018-12-25, 11:01:06
Oh. Wenn man mal so rumliest scheint EPC so ziemlich alles zu umfassen :D. E-Gas, Drosselklappe, NWS, KWS. Drosselklappe ist ab und an gerne mal ein Thema bei den alten Karren. Die verklebt und dann kann der elektrische Stellmotor die nicht mehr sauber klappen. Gerade wenn es kälter wird kann das nach dem Start zum Problem führen. Bei mir wars vor kurzen einfach so, Motor war warm.

Ich würde aber erwarten das so ein modernes Auto mit Technik von gestern (im Sinne von 3-4 Jahre alt ;) ) , und nicht aus der Steinzeit, sowas auswertet. Bei ner alten Gurke wie meiner sieht das so aus. Wundert mich jetzt wirklich das in den hochmodernen VW Dingern da nichts genaueres steht. Die werten doch sonst auch alles aus.

Korfox
2018-12-25, 11:01:33
EPC ist doch electronic park Control o.o

Florida Man
2018-12-25, 11:04:23
FOGBANK

Wars per Zufall sehr feucht?
Am Besten noch mit Nebel/Niesel?

Der Gedanke ist der, dass die EPC Leuchte losgeht, wenn in einem Zylinder Überdruck gemessen wird, was gut und gerne möglich ist, wenn man Wasser drin hat.
Es war trocken und blauer Himmel, aber Überdruck stimmt - das wurde jedenfalls uin der Vergangenheit ausgelesen ("Überdruck Zylinder 3"). Jetzt scheint es etwas ernster zu sein, jedenfalls rucket der Motor sehr stark, der Wagen fährt kaum noch los ... ich vermute eine Zündspule ist gestorben und hoffe, dass der Katalysator noch lebt :redface:

Haarmann
2018-12-25, 11:30:27
FOGBANK

Da bin ich dann mal gespannt, wo die Ursache genau liegt. Je nach Ursache wird die Diagnose ne Weile dauern.

sun-man

Falls Du diese Plasteklappe drin hast... die kann auch gerne mal um 10 Grad Wackeln, wenn se wirklich hin ist - das Zerlegen und Zusammenpuzzeln ist selbstredend dann wohl teurer, denn die Plaste.

Korfox
2018-12-25, 12:09:27
Es war trocken und blauer Himmel, aber Überdruck stimmt - das wurde jedenfalls uin der Vergangenheit ausgelesen ("Überdruck Zylinder 3"). Jetzt scheint es etwas ernster zu sein, jedenfalls rucket der Motor sehr stark, der Wagen fährt kaum noch los ... ich vermute eine Zündspule ist gestorben und hoffe, dass der Katalysator noch lebt :redface:
Wenn die/deine Autos dazu neigen, Steuergerätefehler zu werfen könnte man ja mal 30-50€ in einen OBD2-Adapter und passende App investieren, dann kannst du vor Ort schon sehen, ob man das Auto noch bewegen sollte, oder nicht... :eek:

sun-man
2018-12-25, 12:38:26
FOGBANK

Da bin ich dann mal gespannt, wo die Ursache genau liegt. Je nach Ursache wird die Diagnose ne Weile dauern.

sun-man

Falls Du diese Plasteklappe drin hast... die kann auch gerne mal um 10 Grad Wackeln, wenn se wirklich hin ist - das Zerlegen und Zusammenpuzzeln ist selbstredend dann wohl teurer, denn die Plaste.
Verwechselst du das gerade mit Drallklappen? Hab nen Benziner. Die haben das nicht

Korfox
2018-12-25, 12:52:42
Wenn Drallklappen wirklich hin sind, dann wackelt da nichts mehr... meistens wackelt dann auch sonst nicht mehr viel an dem Motor.

Drosselklappen können nunmal verharzen *schulternzuck*

sun-man
2018-12-25, 14:06:33
Kommt drauf an. Gibt auch wenige Fälle wo die durch gegangen sind. Drosselklappe ist schick aus Metall :)

medi
2018-12-25, 20:30:20
"Irgendwas ist nicht in Ordnung, aber ich sag Dir nicht was und keine Seat-Werkstatt wird es jemals herausfinden".

;D

Das scheint aber ein verbreitetes Problem im VW Konglomerat zu sein. Mein Vater hatte das damals gerne in seinem A6 bis er die Karre dann entnervt verkauft hat.

sun-man
2018-12-26, 10:10:29
Na? Jemand mit nem CNG Audi unterwegs? Hach, was solls. Bersten die GFK Tanks halt auch.

https://bnn.de/lokales/achern/gefaehrliche-verpuffung-beim-tanken-in-achern-gas-auto-explodiert

Florida Man
2018-12-26, 10:57:22
Wenn die/deine Autos dazu neigen, Steuergerätefehler zu werfen könnte man ja mal 30-50€ in einen OBD2-Adapter und passende App investieren, dann kannst du vor Ort schon sehen, ob man das Auto noch bewegen sollte, oder nicht... :eek:
Ja gut, dann lese iich wieder: "Überdruck Zylinder 3 - sporadisch". Und dann? Das bringt nichts.

Haarmann
2018-12-26, 10:59:24
Na? Jemand mit nem CNG Audi unterwegs? Hach, was solls. Bersten die GFK Tanks halt auch.

https://bnn.de/lokales/achern/gefaehrliche-verpuffung-beim-tanken-in-achern-gas-auto-explodiert

Das ist die Zukunft für weniger CO2 und weniger Verkehrstote ;).

Die sterben dafür beim Tanken...

Korfox
2018-12-26, 11:24:08
Ja gut, dann lese iich wieder: "Überdruck Zylinder 3 - sporadisch". Und dann? Das bringt nichts.

Doch. Du kannst den Fehler löschen und weiterfahren :D

Es kommt natürlich auch darauf an, was für Fehler so kommen. Es gibt halt die Fehler, von denen man dann weiß, dass die Werkstatt auch nichts anderes macht, als den Speicher zu löschen. Sporadisch ist eh immer kacke.

Aber wenn du dann Mal einen Fehler zum Zündzeitpunkt ausliest weißt du, dass du eben doch die gelben Engel rufst und die Steuerkette prüfen lässt (nur als Beispiel).

BeetleatWar1977
2018-12-26, 11:51:38
Ja gut, dann lese iich wieder: "Überdruck Zylinder 3 - sporadisch". Und dann? Das bringt nichts.
Evtl ein kaputter Hydrostößel am Auslaßventil? Möglichkeiten gibts viele.....

Timolol
2018-12-26, 13:16:54
Kürzlich auch wieder ne Verwandte bei mir. Fehler auf Zylinder 1 "Werkstatt findet den Fehler nicht". Kannst du mal schauen? :rolleyes:

Nur weil ich Oldtimer Restauriere und Instandsetze kenne ich mich noch lange nicht mit fahrenden Computern aus.
Zündkabel sind gut, Kerzen ok. Eine ist etwas heller. Vermutlich zu wenig Sprit auf einem Zylinder... Evtl. Einspritzdüse.

Da haste so nen Hurencomputer in der Karre und dann sagt der dir nichtmal was los ist. Was ne Kotze.

Haarmann
2018-12-26, 18:08:46
Da haste so nen Hurencomputer in der Karre und dann sagt der dir nichtmal was los ist. Was ne Kotze.

Wenns nur einer wär... dann ists meisst kein Problem mit dem Finden einer Ursache.

Letzten Endes ist son Compi aber durchaus praktisch, wenn er zentral alle Messwerte Dir ausgeben kann, die er erhält.

So genau wie der Bordcompi nebenher den Spritverbrauch angibt, was in 99% der Fälle ne Lachnummer ist, so genau kriegts auch das Steuergerät zu sehen. Den Rest kannst Dir denken.

Hab zB noch keinen Sensor gefunden, der die Sprittemp in der Einspritzdüse misst zwecks Massenbestimmung. Andererseits sind gerade die Tempsensoren ne Katastrophe für sich.

Korfox
2018-12-26, 19:22:35
Das Steuergerät hat deutlich genauer auflösende Werte, als dem Menschen angezeigt werden. Alles, was nach außen kommt ist eh gedämpft und auf einen Wertebereich beschränkt, der dem Fahrer keine Sorgen macht.

der_roadrunner
2018-12-26, 21:38:54
Kürzlich auch wieder ne Verwandte bei mir. Fehler auf Zylinder 1 "Werkstatt findet den Fehler nicht". Kannst du mal schauen? :rolleyes:

Nur weil ich Oldtimer Restauriere und Instandsetze kenne ich mich noch lange nicht mit fahrenden Computern aus.
Zündkabel sind gut, Kerzen ok. Eine ist etwas heller. Vermutlich zu wenig Sprit auf einem Zylinder... Evtl. Einspritzdüse.

Da haste so nen Hurencomputer in der Karre und dann sagt der dir nichtmal was los ist. Was ne Kotze.

Naja, so einfach wie manche es sich vielleicht vorstellen ist Fahrzeugdiagnose nicht. In den meisten Fällen wird man schon in die richtige Richtung gelenkt, aber am Ende des Tages können es auch Sachen sein mit denen man eben nicht gerechnet hat. ;)

der roadrunner

Mosher
2018-12-26, 21:44:27
Das Steuergerät hat deutlich genauer auflösende Werte, als dem Menschen angezeigt werden. Alles, was nach außen kommt ist eh gedämpft und auf einen Wertebereich beschränkt, der dem Fahrer keine Sorgen macht.
Jup. Fahrzeugsensorik ist weit sensibler, als oft angenommen. Aber "nach außen" werden halt aufbereitete Werte weitergegeben.

Mr.Ice
2018-12-27, 13:02:12
So klar...
Feiertage sind vorbei und schon wird wieder geblitzt....

Tyrann
2018-12-27, 13:04:42
So klar...
Feiertage sind vorbei und schon wird wieder geblitzt....

Hättest du halt gestern rasen müssen.

Haarmann
2018-12-27, 13:38:41
Das Steuergerät hat deutlich genauer auflösende Werte, als dem Menschen angezeigt werden. Alles, was nach außen kommt ist eh gedämpft und auf einen Wertebereich beschränkt, der dem Fahrer keine Sorgen macht.

Ich kenns jetzt natürlich nicht bei jeder Karre, aber bei einem meiner Wagen geht das so - bei Vollgas schickt das Steuergerät den Befehl - liefere soviel Sprit wie durchgeht - Klappe voll offen. Menge wird nicht mehr festgelegt und Lambda interessiert keinen in dem Zustand, weil mit Sprit gekühlt wird und ergo jede Menge HC zum Kat rennt. Ob der Kat das schafft wage ich zu bezweifeln - aber wird ja nie gemessen ergo egal oder? ;)
Deswegen hat meine Frau bearbeitete Düsen, damits den Kopf nicht grillt, weil das System gar nicht soviel liefert ab Werk - ich hab das nicht, aber ich hab auch nur 2/3 der Leistung.

Und ohne Temperaturangabe weisst eh nicht, wieviel Masse Sprit durchgeht. Beim Tanken hiesig ists bei 15 Grad normiert.

Mosher

Meine Elektronik kalibriert sich auf die Sensoren ... ganz eigenständig. Weil kaum ein Sensor gleich ist wie der Zweite - kann man nachmessen mit dem simplen Ohmmeter. Kann Dir das sonst mit zwei identischen Tempsensoren zeigen.

sun-man
2018-12-27, 13:41:28
Deswegen hat meine Frau bearbeitete Düsen, damits den Kopf nicht grillt, weil das System gar nicht soviel liefert ab Werk

:freak: :freak: :freak:
Frauen ;D

Florida Man
2018-12-27, 15:17:04
Zündspule und vier Kerzen neu, der Cupra schnurrt wieder :)

Korfox
2018-12-27, 15:23:16
Ich kenns jetzt natürlich nicht bei jeder Karre, aber bei einem meiner Wagen geht das so - bei Vollgas schickt das Steuergerät den Befehl - liefere soviel Sprit wie durchgeht - Klappe voll offen. Menge wird nicht mehr festgelegt und Lambda interessiert keinen in dem Zustand, weil mit Sprit gekühlt wird und ergo jede Menge HC zum Kat rennt. Ob der Kat das schafft wage ich zu bezweifeln - aber wird ja nie gemessen ergo egal oder? ;)
Deswegen hat meine Frau bearbeitete Düsen, damits den Kopf nicht grillt, weil das System gar nicht soviel liefert ab Werk - ich hab das nicht, aber ich hab auch nur 2/3 der Leistung.

Und ohne Temperaturangabe weisst eh nicht, wieviel Masse Sprit durchgeht. Beim Tanken hiesig ists bei 15 Grad normiert.

Mosher

Meine Elektronik kalibriert sich auf die Sensoren ... ganz eigenständig. Weil kaum ein Sensor gleich ist wie der Zweite - kann man nachmessen mit dem simplen Ohmmeter. Kann Dir das sonst mit zwei identischen Tempsensoren zeigen.

Im Innenraum bekommst du halt dann 40l/100km angezeigt. Oder 60. Stimmt. Wie gesagt, was du siehst ist recht stark gedämpft und eingeschränkt.

Die Kiste weiß deutlich genauer, was die Pumpe fördern kann, als man annimmt. Dass da auf der anderen Seite kein Durchflusssensor drin ist ist auch logisch. Die Werte werden aus Lambda, Luft und Pumpenspannung berechnet. Zumindest müssten das grob die relevanten Daten sein.

Deine Kiste weiß ja auch nicht, wie schnell sie ist. Dazu wird der ABS-Sensorwert aller 4 Reifen herangezogen. Wenn einer zu stark abweicht geht dann noch das Reifendruckbirnchen an.

Wenn du Mal einen OBD-Adapter anschließt und die Daten live mitlaufen lässt (sollte man nicht dauerhaft machen, da der CAN-Bus bei manchen Fahrzeugen eh schon auf Kante gestrickt ist) siehst du, was ich meine.

Für sie Sensoren gibt es offsets, weswegen ein Auto heute auch bei vielen Sensoren Bescheid wissen muss, wenn diese neu sind, damit sie neu angelernt werden.

Haarmann
2018-12-27, 16:05:23
FOGBANK

Abwarten... ging ja zuvor auch nen Jahr gut.

:freak: :freak: :freak:
Frauen ;D

Der Wagen meiner Frau fuhr einst in der Mini Race Challenge mit. In der Klasse - es muss nicht alles Strassenzugelassen sein nebenher. Entsprechend viel hat da wer einst in den Eimer investiert - 6-stellig in CHF solls gewesen sein, wenn man den Unken glaubt. Meine Meinung - ein Spinner. Ich sah damals die Kiste und der Schriftzug war noch zu lesen, weil der Lack dort etwas dunkler blieb. Dann gingen wir etwas recherchieren - es gibt nur einen solchen Wagen in der Farbe, der dort je mitfuhr. Entsprechend sagte ich ihr - kauf und schweig - die wissen nicht was se da haben.
Dähler hat entsprechend gewirkt, damit die Kiste trotz 50% Mehrleistung vollgasfest blieb. Trotz der Mehrleistung bleibt die Strassenzulassung nebenher erhalten. Das der Motor trotz mehr denn 250'000 km noch lebt ist imo das wirkliche Wunder.

Mein normaler R53 wirkt dagegen wie ne Schnecke... frustrierend nebenher ohne Ende ;).

Korfox

Jep und meine Frau hat einen sehr schweren rechten Fuss, wenn sich gewisse Automarken dem Heck nähern... entsprechend stimmt, wenn ich fahre, der Verbrauch ziemlich gut mit dem angezeigten Verbrauch im Boardcompi - bis zu 0.2l Differenz find ich jetzt OK.
Bei meiner Frau kanns auch mal mehr denn ein Liter sein (letzte Betankung warens 1.3l Differenz) - weil in dem Bereich eben nicht mehr gemessen wird. Das nenne ich dann unbrauchbar, weil ca 20% Abweichung vom gezeigten Wert.

Nebenher hab ich mein OBD Modul permanent drin - ich hab 4 davon mal gekauft. So muss ich die nie wechseln. Drum weiss ich schon, was da angezeigt wird.

Bis dato, weil eben nur ein zentrales Steuergerät, keine Probleme damit.

MSABK
2018-12-27, 20:45:59
Wie haltet ihr das eigentlich mit dem Premium-Kraftstoff? Bringt das wirklich was?

In der aktuellen Auto-Zeitung ist im Ratgeber-Kapitel ein Artikel, da steht dass die Additive den Motor wirklich reinigen, schon nach 1-2 Tankfüllungen. Ich dachte immer das bringt nichts und ist nur Marketing.

Rooter
2018-12-27, 21:03:28
Wie haltet ihr das eigentlich mit dem Premium-Kraftstoff? Bringt das wirklich was?

In der aktuellen Auto-Zeitung ist im Ratgeber-Kapitel ein Artikel, da steht dass die Additive den Motor wirklich reinigen, schon nach 1-2 Tankfüllungen. Ich dachte immer das bringt nichts und ist nur Marketing.Additive sind in jedem Sprit drin.
Die Premium haben nur mehr Oktan und das kann je nach Motor mal mehr, mal weniger bringen, imo sind sie aber ihren geringen Mehrwert (etwas bessere Verbrennung, daher etwas weniger Verbrauch) preislich nie wert.

MfG
Rooter

Korfox
2018-12-27, 21:09:44
https://www.adac.de/infotestrat/tanken-kraftstoffe-und-antrieb/benzin-und-diesel/premiumkraftstoffe/default.aspx

Easy. Wobei ich bei den Diesel-Ergebnissen skeptisch bin.

MSABK
2018-12-27, 21:12:45
Mir gehts eher um die Reinigung im Motor, das wird aber niemand so einfach mal testen können.

Korfox
2018-12-27, 21:27:34
Wenn die Emissionswerte sich nicht nachvollziehbar ändern, dann passiert da wohl auch nicht viel ;)
Irgendwo muss der Dreck ja hin und wenn er vom Verbrennungsraum ins Öl geht, dann braucht man auch keinen Premium-Sprit mehr ...

Argo Zero
2018-12-27, 21:42:31
Da gehts mehr um die Ablagerungen. Angeblich bringt da der Sprit was von Aral (Ultimate).

Oid
2018-12-27, 21:49:53
https://www.youtube.com/watch?v=_2vlqBCFrJs

Ob sich Aral hinstellt und dreist lügt? Keine Ahnung. Irgendwas werden die da schon austüfteln.

In meine Spaßkiste tanke ich auf jeden Fall 102er. Der hochwertigere Kraftstoff wird es wohl sein. Ob die angebliche Reinigungsleistung vorhanden ist, wird sich vielleicht irgendwann mal zeigen :D
Bei hochgezüchteten Motoren bringt 102er aber auf jeden Fall Leistung, da der Motor wegen der höheren Klopffestigkeit nicht so schnell den Zündwinkel raus nimmt. In einem "normalen" Motor wird sich die Leistungssteigerung sehr in Grenzen halten.

Korfox
2018-12-27, 22:34:43
Da gehts mehr um die Ablagerungen. Angeblich bringt da der Sprit was von Aral (Ultimate).

Aber wo sollen die Ablagerungen denn hin??

Marodeur
2018-12-28, 00:56:19
Ole. Beim zurückschalten in den Vierten um etwas zügiger aus der Stadt zu kommen geht das Motorlichtlein an. An Leistungsabgabe etc. hat sich nix geändert. Bin ja gespannt was es wohl sein wird...

Hat meine Abneigung gegenüber VW vielleicht negativen Einfluß auf VW Technik? Negative Aura und so... :D

Da Fre@k
2018-12-28, 14:43:49
Sowas ähnliches hatte ich auch schon mal, bei mir war es auf der Autobahn.
Da ging auch auf einmal die Motorkontrollleuchte an, aber das Auto fuhr erst noch ganz normal weiter.

Paar Kilometer weiter gab es einen Ruck und die Karre lief nur noch auf 3 Zylinder.
Der Grund: eine Zündspule defekt.

Marodeur
2018-12-28, 15:09:30
Mmh... Heut früh wars wieder an. Mittag auf dem Weg zur Mutter auch. Dort dann wieder losgefahren.... und Licht bleibt aus. wtf? o.O

Ich liebe PKW mit Selbstheilungskräften...


Sowar war beim Fusion auch jedes Jahr. War da wohl irgendwo nicht mehr ganz dichte Elektronik und hatte dann Probleme im Winter mit Feuchtigkeit. Konnte man nicht finden. Bei extremen Minusgraden gabs auch mal einen Fehler mit Abgassystem, kam wohl nicht auf erforderliche Temperatur.

Mal gucken was es dann hier ist...

Alte Autos halt...

Der Jeep hatte dauernd Warnung für Wassertemperatursensor im Display. War aber eine kalte Lötstelle im Bordcomputer, konnte man noch selbst beheben. Serienfehler.

Korfox
2018-12-28, 18:49:54
Es gibt drei Fehlerklassen. Einmalig geht nach dem Ausschalten und Anschalten wieder weg, sporadisch sind die meisten einfach löschbar per Adapter und regelmäßig/dauerhaft muss man tiefer ins System, wird aber eh unmittelbar wieder kommen, bis die Ursache behoben ist.
Das ganze wird im Endeffekt über Häufigkeit und Schwere eingeordnet. Wenn der Motor explodiert ist sofort Kategorie 3 fällig, wenn eine Zylinderbank Mal zu warm wird fuhr gewöhnlich 2, wenn das Tachosignal mal unplausibel ist (unterschiedliche ABS-Sensorwerte) 1.

fake1955
2018-12-28, 21:26:13
Seit heute
C 220d T, MOPF. 70km gefahren. Fühlt sich noch komisch an. Komme von einem CLA 200 Shooting Brake.

Haarmann
2018-12-29, 07:51:33
Sowar war beim Fusion auch jedes Jahr. War da wohl irgendwo nicht mehr ganz dichte Elektronik und hatte dann Probleme im Winter mit Feuchtigkeit. Konnte man nicht finden. Bei extremen Minusgraden gabs auch mal einen Fehler mit Abgassystem, kam wohl nicht auf erforderliche Temperatur.

Beheizte Labdasonden oder hat da mal wer was geschustert?

Das kommt ja eigentlich nur, wenn die beiden nicht mehr harmonieren.

drexsack
2018-12-29, 10:49:39
Mal ne Frage an die Eltern: So langsam wäre Nachwuchs geplant bei uns, Auto soll eh neu. Aktuell habe ich immer noch den Chrysler Crossfire, der gefällt einfach. Braucht man gleich einen Kombi, oder reicht auch ein Golf, so von der Größe? Kinderwagen hat man ja nicht ewig dabei, und der Beifahrersitz wäre dank kleiner Freundin eh weit vorne :D

Ich schwanke irgendwo zwischen Golf GTI, Seat Leon ST FR/Cupra und Skoda Octavia RS. Benziner auf jeden Fall, fahre nur 15 k wenn es hoch kommt. Die meiste Zeit aber doch alleine zur Arbeit, da muss es ja nicht immer der dicke Octavia sein. Mit Kind und Kegel freut man sich vielleicht wieder über den Platz. Wie seht ihr das?

sun-man
2018-12-29, 10:54:37
1,5 - 2 Jahre hat man den KiWa schon. Da kann es ziemlich nerven den immer zusammen zu legen. Geht aber, wir hatten damals nen recht klein zu machenden KiWa. Bissle teurer, aber passte problemlos. Limo halt, E39 und damit schon größer als so ein Golf.
Wickeltasche, Spielzeug und schon sind nur noch 25% des urprünglichen Kofferraums da. Wenn Ihr fürn Urlaub z.B. den Octavia nehmt (wo ist der dick???)? Alltag geht mit nem Golf IMHO problemlos.

Ob man da jetzt die PS Schleuder nehmen muss? Wozu? Wenn Du 15k/Jahr fährst dann eierst Du mit Hasi doch nicht mit 250 auf der Landstraße rum. Aus meiner Sicht wird man, gerade in den ersten Jahren, deutlich vorsichtiger.

Korfox
2018-12-29, 12:11:03
Bei einem Kind sind Limos garkeine Problem. Ihr solltet schon schauen, dass der KiWa + eine Tasche in den Kofferraum passt. Das wird Langenzeit das Raummaßen für ein Auto.bleiben, das ihr euch aussucht. Braucht ihr keinen Kinderwagen mehr kommt mindestens eine Tasche dazu, weil Windeln wachsen und der Verbrauch auch immer unerwartet stark hochgehen kann, gerade, wenn man nicht daheim ist. Dazu kommen für jeden Tag Ersatzklamotten, weil man schonmal angespuckt wird und die Babys sich durchaus auch schonmal 10 Mal am Tag selbst bespucken (man muss nicht bei jedem Spückerchen Klamotten wechseln, aber irgendwann ist genug und stinkt).
Fabianl ist wahrscheinlich so das Mindestmaß, damit sollte auch Golf gehen. Platzwunder sind Limousinen, finde ich immer. Was da an Kofferraum hinten dran hängt hat oft schon Kombi-Maße (nur ohne die Höhe).
Mit einem Baby und einem Kleinkind kommen wir für ein Wochenende noch mit einem W201 aus, angenehmer ist aber definitiv der Mazda.

Haarmann
2018-12-29, 12:22:19
sun-man

Viele tragen ihr Kind am Anfang auch - Kinderbuggy wurde entsprechend selten genutzt und somit kein Jahr lang. Für Leute mit nem Trieb irgendwohin zu karren und dort den Nachwuchs gassi zu fahren - ok - brauchts den ev länger.

drexsack

Es geht auch mit nem Mini R53... inkl. 70kg Hund zur Not.

Von daher das nehmen, was wirtschaftlich sinnig ist.

drexsack
2018-12-29, 13:23:17
Besten Dank schon mal! Um die Leistung geht es mir gar nicht so, mehr um Optik und Klang. Ich hab aktuell 218 PS, auf dem Arbeitsweg maximal Tempolimit 100 km/h und drehe fast nie über 3.000 Rpm. So gesehen natürlich Schwachsinn, 150 PS wären für mich schon mehr als ausreichend. Mir gefallen die Sportversionen aber einfach besser, und ich freue mich jedes mal, wenn ich mein Auto nur sehe.

Vom Ding her hat der Nachwuchs natürlich Priorität, keine Frage. Ich möchte nur nicht tagtäglich ein unnötig großes Auto haben, den SUV Boom finde ich auch selten dämlich. Solo würde ich mir ein Polo oder so kaufen, die sind ja heute so groß wie ein Golf früher :usweet: Gefühlt schreit aber jeder ab dem ersten Kind nach Passat/Superb, einem Van oder gleich einem VW Bus am besten. Daher bin ich einfach unsicher, wie viel Kofferraum man so braucht. Einkaufen sind wir oft zu Fuß, und irgendwann wechselt man ja auch auf einen Buggy, der schon deutlich kleiner ist. Babytasche ist ja nun auch nicht größer als ne Sporttasche denk ich mal.

mallkuss
2018-12-29, 13:37:48
Also wir haben damals einen Touran 1 gekauft, und es nicht bereut. Natürlich geht es auch mit einem kleineren Auto, aber es ist einfach bequemer: Klappe auf, Kinderwagen rein _ohne_ zusammenklappen, Klappe wieder zu. Das ist einfach eine Frage der Bequemlichkeit, und das machst du schon ein paar Jahre :biggrin: Beim Kofferraum ist es wie bei den PS: du kannst nie zu viel haben...

Auch haben wir vor einiger Zeit mal nen 5er BMW probegefahren, da will ich irgendwann schon mal hin (als alter BMW Fahrer). Kombi fährt sich schon mehr wie ein Auto also der Touran, aber wir haben uns die Mühe gemacht und beide Kindersitze mitgenommen und eingebaut, und da haben wir sehr schnell gesehen: auf dem Rücksitz dazwischen braucht sich keiner mehr hinsetzen, und wir nutzen das auf längeren Fahrten durchaus mal... Der Touran hat hinten 3 Einzelsitze, das wussten wir vorher gar nicht, ist aber enorm praktisch.
Für uns gibt es also erst einen Kombi sobald die Zwerge größer sind und wir hinten nicht mehr dazu sitzen müssen/wollen. Wir haben aber neben Sharan Besitzern aber auch Octavia und Passatfahrer im Freundeskreis, es geht also irgendwie schon auch...

[dzp]Viper
2018-12-29, 13:38:22
Meine Erfahrungen bzgl Auto + ein Kind (Sohn ist jetzt 2 1/2)

Im ersten Jahr hatten wir noch meinen Alfa 159 (Limo)
Das ging gerade so mit einer Dachbox (Kinderwagen oder Chariot in der Dachbox, Rest von Gepäck im Kofferraum).

Ich bin dann 2017 aber doch auf einen Kombi ( Opel Insignia) gewechselt. Es ist einfach deutlich entspannter, gerade wenn man doch mal länger als nur ein Wochenende irgendwo hin fährt.

Ein Seat Leon ST ist schon ganz cool und der Verbrauch als Benziner auch nicht so viel.
Eine Dachbox lohnt sich aber auch immer. Unsere hat 290 Euro gekostet und ich vermiete diese über ebaykleinanzeigen wenn wir sie nicht brauchen. Haben so sicher schon 200 Euro eingenommen :-)

ilPatrino
2018-12-29, 13:45:07
brauchen ist so ne sache. effektiv kriegen wir unseren laguna kombi auch nur 3..5 mal im jahr voll. urlaub, weihnachten, baumarkt oder möbeltransport. ab und an mal ein ausflug mit den großeltern. den rest des jahres würde es es auch ein golf-ähnliches auto tun.

ist nett, den platz zu haben und ein größeres auto fährt sich entspannter auf langstrecken, aber wenn ich wählen müßte, würde ich meinen kleinen spaßkombi bevorzugen. kriegt er halt ne dachbox für die paar male, wo der platz wirklich nötig ist...

JaDz
2018-12-29, 13:47:20
…Passat/Superb, einem Van oder gleich einem VW Bus

VW Bus ist Quatsch, ein Caddilac Escalade oder Chevrolet Suburban oder zur Not ein Canyonero reicht auch vollkommen aus. Wer will den Kinderwagen schon jedes Mal zusammenklappen beim mit der Familie zum Bäcker fahren?

;p

AngelDust 32
2018-12-29, 14:06:32
Da frage ich mich immer ob die Kinder alle keine Beine haben.
oder wie lange werden die im Kinderwagen kutschiert ?
mit 3 Jahren war ich mit meinen Eltern schon Skifahren.

Marodeur
2018-12-29, 14:13:47
Wir haben einen Kombi wegen Urlaubsfahrten, Weihnachten, etc. Aber auch erst seit dem zweiten Kind. Für eins reichte auch der Fusion.

Die Frage ist immer:
Schieb ich Kinder vor um mir ein großes Auto zu kaufen oder schau ich auch einfach beim Kauf des Zubehörs drauf das es ins kleinere Auto passt. Wenn der fette Kinderwagen mit einem Rad nicht in den Kofferraum passt ist natürlich das zu kleine Auto schuld.. :ulol:

Beim alten Fabia wird’s aber tatsächlich mit den Sitzen eng. Scheinbar war man vor 15 Jahren schlanker... aber geht... und Kofferraum des Fabia Combi ist schon ordentlich für so ein Wägelchen

F5.Nuh
2018-12-29, 14:52:29
1 Kind - Opel Astra G
2 Kind BMW E61 530D (Kombi)
Wenn 3tes Kind kommen sollte... Sharan / Alhambra sind Platzwunder

mallkuss
2018-12-29, 16:04:50
... Die Frage ist immer: Schieb ich Kinder vor um mir ein großes Auto zu kaufen...

Das würde ich so nicht sagen: bei uns stand eh ein Wechsel an, und warum dann eine kleine Kiste kaufen mit der man sich nur rumärgert? Will ja nicht dauernd Tetris spielen :) Und nein, einen Touran kauft man nicht freiwillig, da ist "vorschieben" wirklich sehr weit her geholt... Das kenne ich von anderen Sachen (zB ich ziehe 1x ihm Jahr nen Perdeanhänger, ich brauche einen 300PS Kombi mit Allrad ;D) Wir sind sehr froh um den Platz im Touran, aber auch sehr froh wenn er wieder einem Kombi weichen kann. Unser 2tes Kind ist jetzt bald 2, dauert also nicht mehr ewig :up:

Marodeur
2018-12-29, 16:34:20
Da ich im Bekanntenkreis als Argumente für so riesen Kisten tatsächlich zu hören bekomme "da brauch ich wenigstens den Kinderwagen nicht mehr einklappen" sag ich trotzdem einfach vorschieben. Oft ist es so. Die Werbung hats ja nicht umsonst aufgegriffen. ;)

Bei meiner Schwester mit 4 Kindern konnt ichs aber noch verstehen. :D

Haarmann
2018-12-29, 16:44:51
Da frage ich mich immer ob die Kinder alle keine Beine haben.
oder wie lange werden die im Kinderwagen kutschiert ?
mit 3 Jahren war ich mit meinen Eltern schon Skifahren.

Ich mit 2...
Aber um das gehts ned.

Meisst ist der Kinderwagen ein Fahrzeug mit einem Kleinkind drin - und den Einkäufen ;).

Letzteres ist das Problem...

AngelDust 32
2018-12-29, 17:51:26
Meisst ist der Kinderwagen ein Fahrzeug mit einem Kleinkind drin - und den Einkäufen ;).

Letzteres ist das Problem...

Einkaufswagen

Korfox
2018-12-29, 19:22:21
Natürlich habt ihr Recht. Wir sind fruher auch mit zwei Kindern im 68er Fiat 500 eingefahren worden. Und für den 6 wochigen Urlaub hat ein C-Kadett genügt. Aber man muss sich nicht künstlich beschränken. Ob man ein Kinderwagen-Kind hat weiß man eh erst, wenn man es ausprobiert hat. Wenn das Kind nach dem Auto kommt, dann kann man das Zubehör passend kaufen. Meistens. Wir haben aus Gründen einen sehr großen Kinderwagen, der von der ersten auch sehr gut genutzt wurde. Die Kleine ist eher weniger glücklich damit, aber das Auto wurde mit Rücksicht darauf gekauft, dass das zweite Kind anstand und der Kinderwagen mit Buggy-Board minimal da war. Einen 3er Touring muss ich mir zum Beispiel nicht anschauen, weil der Kinderwagen ums verrecken nicht reingeht.

Von daher kann man doch Prioritäten so setzen, wie man es mag. Irgendwann muss halt das Kinderfahrrad nebst Laufrad passen.

Timolol
2018-12-29, 21:01:07
Neues Projekt. Hab eigentlich gedacht das ist in weniger als 15h erledigt.

Naja :freak:

Ich liebe deutsches "Premium". Das sind mir die allerliebsten. Mercedes W202 Bj 96?! Das der Unterbodenschutz an vielen Stellen Meterweit unterwandert ist hatte ich ehrlich gesagt so noch nicht. Dieses Rostloch war noch komplett mit Unterbodenschutz zu. Kann man teilweise abziehen wie Folie. Und dahinter ist dann nix mehr ;D.

Ok is wohl nen AMG. Da machen wir ne Zeitwertgerechte Instandsetzung. Eigentlich gehört der ganze Innenraum + Dämmung raus um Karosseriearbeiten machen zu können.

Korfox
2018-12-29, 21:25:19
Naja. W202 halt 🤣
Nicht ungewöhnlich, dass die von Rostlöchern zusammengehalten werden.

Timolol
2018-12-29, 21:33:56
Eigentlich ist das alles ein Skandalöses Armutszeugnis. Für paar hundert Euro mehr hätte man damals schon eine ordentliche Hohlraumkonservierung machen können. Nun wirds richtig teuer.

Hatte schon ganz andere und schlimmere Autos. Aber bei dem ist ne andere Art Rost. Sowas hinterfotziges was man gar nicht sieht.

Mit Mike Sanders vollblasen, das stoppt dann das meiste :rolleyes:

AngelDust 32
2018-12-29, 21:42:06
Aber bei dem ist ne andere Art Rost. Sowas hinterfotziges was man gar nicht sieht.

:

Ja der gute PVC Unterbodenschutz.

An der Stelle habe ich auch schon ein Blech eingebrutzelt (aber dann ohne Gummistopfen)
Radkästen vorne, hinten, Kofferraumentlüftung, Fußraum Fond, um die Wagenheberaufnahmen usw. usf

Die Federaufnahmen an der Vorderachse haben auch das Problem.

AngelDust 32
2018-12-29, 21:54:15
Mit Mike Sanders vollblasen, das stoppt dann das meiste :rolleyes:

Das ist ja kein Hohlraum (nur der Kasten der noch etwas Silber ist)

Da andere ist ja die Dämmmatte/ Teppich vom Fahrerfußraum dahinter

Timolol
2018-12-29, 21:59:02
Ja ich meine alles andere. Das was weg ist muss ich neuanfertigen und einschweißen. Erst dann habe ich den Hohlraum zum konservieren, ganz klar.

Hatte vor dem meinen Cadillac gemacht. Ok der hat ne komplett neue Bodengruppe bekommen, aber irgendwie war hier der Rost "ehrlich". Beim 123 war auch alles scheiße aber nicht diese Großflächigen Unterwanderungen.
Im Grunde genommen müsste ich den Kunden 2-3 Tage den Unterbodenschutz abkratzen lassen.

AngelDust 32
2018-12-29, 22:08:42
nicht diese Großflächigen Unterwanderungen.
Im Grunde genommen müsste ich den Kunden 2-3 Tage den Unterbodenschutz abkratzen lassen.

Wenn da schon Rost drunter ist lässt sich das ja leicht mit einem Messer aufschneiden.
Sonst eben grobe Drahtbürste an Winkelschleifer (Vollmaske+Filter)

Timolol
2018-12-29, 22:12:08
Gasbrenner und Spachtel. Flex mit entsprechenden Aufsätzen wie "Zopfbürste" oder "Negerkeks" verursachen zuviel Dreck.
Zum reinen Lack entfernen ok. Aber 5mm Unterbodenschutz teilweise. Mach ich nicht mehr.

AngelDust 32
2018-12-29, 22:19:06
Aber 5mm Unterbodenschutz teilweise. Mach ich nicht mehr.

Wenn es nur punktuell ist geht auch ein Stemmeisen + Hammer

Korfox
2018-12-29, 22:52:00
Eigentlich ist das alles ein Skandalöses Armutszeugnis. Für paar hundert Euro mehr hätte man damals schon eine ordentliche Hohlraumkonservierung machen können. Nun wirds richtig teuer.

Hatte schon ganz andere und schlimmere Autos. Aber bei dem ist ne andere Art Rost. Sowas hinterfotziges was man gar nicht sieht.

Mit Mike Sanders vollblasen, das stoppt dann das meiste :rolleyes:

Lieber n Fettfleck, als n Rostfleck.

Der 202 war die erste Generation, bei der die Automobilbaukunst in den Hintergrund gerückt ist und die BWLer das Sagen hatten. So was hat eigentlich jeder Hersteller dabei. (OK. Bei Alfa Sud ist es andersrum 😆 das liegt aber am Meer)

Marodeur
2018-12-29, 23:30:22
Also wie A4 nach dem letzten 80er?

AngelDust 32
2018-12-29, 23:30:45
Lieber n Fettfleck, als n Rostfleck.

Der 202 war die erste Generation, bei der die Automobilbaukunst in den Hintergrund gerückt ist und die BWLer das Sagen hatten. So was hat eigentlich jeder Hersteller dabei. (OK. Bei Alfa Sud ist es andersrum �� das liegt aber am Meer)

Nicht nur beim Rost

Der C180 hat

12mm Bremsscheiben an der Vorderachse die keine einzige Vollbremsung überleben. (meiner jetzt 22mm aus dem C200/220)

Keinen Stabi an der Hinterachse obwohl alle Halterungen vorhanden
(jetzt 16mm aus dem C280)

extra ein 700ml Öl Differential mit 3,91 Übersetzung
der C200 ein 1100ml Öl Differential mit 3,92 Übersetzung

ab Mopf 97 alle eine kleinere Plastik Servopumpe ohne Ölfilter
(jetzt große Servo mit Ölfilter)

Einen Elektrolüfter mit PWM dessen Steuerung permanent Defekt ist (habe mir zwar eine Relaisschaltung für den Lüfter gebaut aber das Teil hat die 30A Sicherung nach einer Sekunde in Rauch aufgelöst, 40A ging aber das war mir dann doch etwas zu viel und zu nervig den immer manuell einzuschalten. Zudem nur Vollgas
(jetzt Viscolüfter )

Gibt zum Glück genug Gebrauchtteile.

Edit: Die Dämmung ist ziemlich bescheiden im Vergleich zum 124 (lässt sich mit Alubutyl beheben)

Haarmann
2018-12-30, 07:01:11
Timolol

Da hilft auch kein Rostio mehr...
Aber Rost ist der Freund der Hersteller, denn so verkauft man mehr.

Einkaufswagen

Die sind ganz praktisch - man kann auch bei denen das Kind platzieren. Und darf damit auch zum Wagen fahren... für Kleidershopping wohl zu ungeeignet.

Korfox

Da die Kleine meisst mit mir unterwegs war und seltenst mit der Frau, wurde der Buggy auch selten genutzt, da ich die Kleine problemlos tragen konnte und es lustiger ist imo.
Und da die Tochter sehr gerne ihre Umwelt beobachtet, hättest sehr schnell den Kinderwagen in Pension geschickt - die schrie sofort los, wenn se nix sehen durfte.

Wenn ich trage hab ich nebenher noch beide Hände frei dank Tragevorrichtung und ich hasse es nicht beide Hände frei zu haben. Auch deswegen mag ich keine Kinderwagen - können ja noch nicht selbst neben mir herfahren - das müsste man noch erfinden ;).

Allerdings lief die Kleine halt auch sehr früh selbst und sicher. So trug ich die auch nichtmals nen Jahr lang.

medi
2018-12-30, 07:38:42
Viele tragen ihr Kind am Anfang auch - Kinderbuggy wurde entsprechend selten genutzt und somit kein Jahr lang. .

So siehts aus. Wir haben den Kinderwagen nie mitgenommen. Wie auch? Wir fuhren die erste Zeit nen Ford Fiesta! Und warum auch? Zu Hause hatten wir einen und Urlaub kann man mit so nem kleinen Kind eh keinen Vernünftigen machen. Ergo gings nur zu den Eltern/Schwiegereltern und dort standen dann auch jeweils ein gebrauchter spott billiger Kinderwagen.
Waren wir so unterwegs - was selten genug vor kam - dann wurde ne Manduca oder ein Tragetuch genutzt. Das passt auch in nen VW UP ...

Korfox
2018-12-30, 09:50:45
Nicht nur beim Rost

Der C180 hat

12mm Bremsscheiben an der Vorderachse die keine einzige Vollbremsung überleben. (meiner jetzt 22mm aus dem C200/220)

Keinen Stabi an der Hinterachse obwohl alle Halterungen vorhanden
(jetzt 16mm aus dem C280)

extra ein 700ml Öl Differential mit 3,91 Übersetzung
der C200 ein 1100ml Öl Differential mit 3,92 Übersetzung

ab Mopf 97 alle eine kleinere Plastik Servopumpe ohne Ölfilter
(jetzt große Servo mit Ölfilter)

Einen Elektrolüfter mit PWM dessen Steuerung permanent Defekt ist (habe mir zwar eine Relaisschaltung für den Lüfter gebaut aber das Teil hat die 30A Sicherung nach einer Sekunde in Rauch aufgelöst, 40A ging aber das war mir dann doch etwas zu viel und zu nervig den immer manuell einzuschalten. Zudem nur Vollgas
(jetzt Viscolüfter )


Das wird beim AMG eher weniger der Fall sein.

Haarmann, medi:

Ich schrieb explizit, dass es stark auf das Kind ankommt. Ich bin bei uns halt der, der arbeiten geht und meine Frau ist daheim. Die große würde auch gerne getragen, hat sich aber auch im Kinderwagen sehr wohl gefühlt, was meiner Frau dann zugute kam. Der Kinderwagen hat im ersten Jahr über 1000km geschrubbt. Die Kleine ist jetzt nicht gerne im KiWa. Entsprechend ist er seltener dabei. Aber man weiß das vorher halt einfach nicht.
Dafür lässt sich die kleine Recht gerne im Maxi-Cosi-Buggy rumfahren, den wieder wir nicht mögen, der aber deutlich kleiner ist als der KiWa.

Haarmann
2018-12-30, 10:41:02
Korfox

Meine Frau und ich arbeiteten in der ersten Zeit auch noch alternierend - so war immer wer da.
Trotzdem nahm ich die Kleine fast immer mit, wenn ich wohin ging. Da ich einen MGF fuhr durfte die Kleine vorne sitzen und sah somit auch die Gegend - nie Probleme, kein Gemecker oder Geschrei - und auch keine Sauerei, wenn se ass oder trank.
Bei meiner Frau im Mini musste die Kleine nach Hinten und dort sieht die Kleine genau nix... den Rest kannst Dir denken. Will man so wirklich weite Strecken fahren? Ich muss mir das nicht antun.

Was ich eben auch nie nachvollziehen konnte, offenbar bin ich da auch nicht alleine, ist, weswegen ich mir die Mühe machen sollte den KiWa immerzu ein und auszuladen, wenn es überall Einkaufswagen gibt, die nen Kindersitz haben.
Auch leben viele Leute, die man uU mal besucht, in Siedlungen wo ich keinerlei Motivation verspüre mit nem Kinderwagen durch die Gegend zu latschen.

Allerdings lebe ich auch auf dem Land und brauch keinen PKW um zB zu nem Wald zu kommen. Aber ob das Kind wirklich Freude am Wald hat, wenns im KiWa liegt - ist dem Kind wohl wirklich egal wos rumgeschoben wird, solange der Lärmpegel nicht zu hoch ist.

Entsprechend kann ichs nicht verstehen, wenn man sich nen Spritfresser zulegt, nur weil man ein Kind hat und nen KiWa gassi fahren muss und vielleicht einmal im Jahr die Karre füllt.

medi

Urlaub kann man mit so nem kleinen Kind eh keinen Vernünftigen machen.

Genau das macht dann wohl den Unterschied aus - diese Einstellung scheint einigen Leuten total fremd zu sein. Die fliegen damit auch um die halbe Welt.
Ich für meinen Teil hasste es als Kind rumkutschiert zu werden wie die Pest und hatte absolut kein Bedürfnis zu irgendwelchen Verwandten, die mir eigentlich fremd waren, zu fahren, weil im Auto sitzen, besonders in so nem Kindersitz, einfach langweilig und öde ist.
Entsprechend setzte ich mich da dann auch durch - wenn wer die Kleine sehen will - er weiss wo unser Haus steht und sonst sag ichs ihm gerne.

Korfox
2018-12-30, 11:20:00
Andersrum wird ein Schuh daraus: wir wohnen ca. 4km von der Stadt entfernt selbst auch ländlich. Der meine Frau fuhr halt nicht mit dem Auto einkaufen, sondern mit dem Kinderwagen. Zu Fuß.

Mein Kombi verbraucht ziemlich sicher weniger, als dein MG-F verbraucht hat. Er braucht auch weniger, als der 190er meiner Frau. Beide Kinder haben seit ihrer Geburt kein Problem damit, im Reboarder auf der Rückbank zu sitzen. Genauso gibt es jetzt keine Probleme mit Kindersitz hinten.

Alle unsere Geschichten bringen jetzt genau was? Nichts. Jeder Mensch ist anders. Man muss halt schauen, wie man sich wo zurecht findet. Was sollen denn diese Ultimativweisheiten?

drexsack
2018-12-30, 11:33:45
Ein bischen hilft das schon, besten Dank 😉 Ich klapper im neuen Jahr mal die Autohändler ab, das grenzt das Ganze sicherlich auch schon ein. Ansonsten wäre Leder hinsichtlich abwischen sicherlich noch ne Idee, oder?

Korfox
2018-12-30, 12:07:11
Kommt wieder auf das Kind an. Unsere Krümeln nur ihre Kekse. Leder wird durch Erbrochenes auch stark angegriffen. Flecken hast du bei einem Speikind also in jedem Fall. Mir kommt es immer so vor, als wären die Sitze auf Leder nicht so stabil, in (Halb-)Schalen erst Recht nicht, aber
ich glaube, das ist Einbildung. Aber wenn du Leder haben willst, dann solltest du dir Leder holen.

Edith: Aber Gummi-Fusmatten, die man abspritzen kann sind nicht verkehrt ;)

robbitop
2018-12-30, 12:09:19
Kann man die Sitze nicht so lange Kinder nicht aus dem Speialter raus kommen in Folie verpacken?
Ich würde ja ausrasten wenn mir jmd die Sitze/das Auto versaut. :D

sun-man
2018-12-30, 12:14:06
Kommt halt immer drauf an. So ein fette Milch-Kotzer ins halbe Auto? Sitze kann man abwischen, Boden muss trotzdem neu ;). Gammelnde Milch kriegst Du fast nicht mehr raus.

Manduca? Schön. Was wenn das nicht funktioniert? Sowas mag nicht jedes Kind und schon gar nicht jede Mom/Dad. Da reichen Rückenschmerzen und es muss geschoben werden. Wie auch immer, jeder muss da seinen Weg finden. Einkaufen mit Manduca ohne Auto geht wohl kaum - oder Du hast vorne 5-10kg und an den Armen auch nochmal Beutel. Ist super wenn Hasi Schnupfen hat und Dir Rotzblasen entgegen schleudert :freak:. Das gewickel und gefummel gefällt auch nicht allen, gerade im Winter. Pullover, Jacke, Wickeldingens oder Manduca....

Ich würde mir wirklich überlegen welcher Kindersitz rein soll. Die Reboarder passen zwar oft, oft ist es aber auch eine Zumutung wenn es hinten zu schmal ist. Wenn es denn einer werden soll. Soll keine Diskussion sein ob die sinnvoll sind oder nicht. Ich finde die sinnvoll, wir hatten aber auch keinen. Ich hab nichtmal Isofix.

robbitop
2018-12-30, 12:16:38
Spuckt das Kind auch wenn es nichts zu essen im Auto gibt?

sun-man
2018-12-30, 12:21:09
Spuckt das Kind auch wenn es nichts zu essen im Auto gibt?
Wenn Du 12-16 Stunden fährst dann zum Ende hin nicht, Verdauung dürfte dann durch sein. In aller Regel ist so ein Kind ja durchaus gefüttert. Da Mama sich nicht so freut kurz vor dem losfahren nochmal die Möpse auszupacken passiert das eben 30-45 Minuten vorher.....Magen voll, Kind kann kotzen oder kackt Dir halt dann die Hütte voll. Fährst Du nur Auto mit ausgepumpten Magen und Darmspülung bist Du halbwegs safe. Korrekt

robbitop
2018-12-30, 12:30:08
Sauber dann mache ich das so :D
Oder man kauft sich extra eine runtergerockte Karre für solche Fahrtenbei der es egal ist :D
Oder Mietwagen mit 0 Selbstbeteiligung ^^

Korfox
2018-12-30, 12:36:16
Du willst kein Baby im Auto, das seit 6h nicht gegessen hat und wach ist. Wir fahren weite Strecken immer nachts und haben das große Glück, dass unsere Kinder durchschlafen. Aber ein Säugling will alle 2-4h an die Zitze.

@Manduka: es gibt ja nicht nur Manduka. Wir haben ein MySoul. Es gibt auch reine Tücher. Am besten nimmt man sich 1-2h für eine Trageberatung, wenn man tragen will. Auch rückenschonend geht das mit dem richtigen Tuch und der richtigen Bindetechnik problemlos. Das wird dann so gebunden, dass das Gewicht komplett auf Schultern und Hüfte liegt.

Ich habe wirklich keinen guten Rücken, kann aber problemlos auch die große mit ihrem 14kg noch aufschnallen, wenn es Mal sein muss. Aber man wächst da auch immer mit den Kindern mit. Es ist unglaublich, was vorher unmöglich war und jetzt einfach so geht. Wie immer gilt aber: jedes Kind ist anders.

Kindersitze: auch hier... Im Säuglingsalter eh eine Schale und später Zeit einplanen um zu schauen, was das Kind akzeptiert. Reboarder mit Fangkörper sind das sicherste. Ein Fahrer, dem durchgehend die Ohren vollgebrüllt werden ist das unsicherste.

Zu der Folie: kommt darauf an, wie oft man das Auto wechselt. Erst Mal Folie und schauen, ob das Kind überhaupt im Auto zum Spucken neigt geht natürlich. Ein professioneller Aufbereitet reinigt die für nen Hunni aber auch Polster und Verkleidungen ordentlich.

Edith: zum Hungerkind. Mama freut sich nebenher auch, wenn dann nach 3 Stunden die Möpse Plätzen und am Tag drauf zu wenig Milch da ist. Auch hier ist es vom Menschen abhängig, wie schnell und stark der Körper reagiert.

Haarmann
2018-12-30, 12:57:26
Fahrt ned so rabiat, dann kotzt auch keiner ;)

Andersrum wird ein Schuh daraus: wir wohnen ca. 4km von der Stadt entfernt selbst auch ländlich. Der meine Frau fuhr halt nicht mit dem Auto einkaufen, sondern mit dem Kinderwagen. Zu Fuß.

Dazu brauchte ich aber keinen Kombi, damit ich zu Fuss gehen kann.
Aber ich kenns von meiner Frau - die lud auch immer gern den Scheissbuggy ein, damit er dabei war - ich wusste nicht wieso... am Ende lud se den halt wieder aus. Wer sich Arbeit beschaffen will, der darf ;).

Mein Kombi verbraucht ziemlich sicher weniger, als dein MG-F verbraucht hat.

5.5l Benzin im Sommer und 6l Benzin im Winter - Super tuts für den Wagen. Das schlägt man eigentlich nur mit nem HSD. Ich könnte noch die kleinen Felgen nehmen und komme dann auf 5l runter... aber irgendwo - nee ;).

Der Mini, den ich zZ fahren muss, weil der MGF und der Mini Classic nicht zusammen in die Garage passen, jedenfalls nicht so, dass man das nutzen will, der R53 mit dem Mini Classic aber schon, auch mit 5.8l Sommer und 6l Winter.

Die MGFs stehen zZ in einer Scheune und überwintern dort. Nächstes Jahr geht der Zweite zur MFK und wird zu Bargeld gemacht. Trotz Haarmannschen Anfalls eine Kopfdichtung selbst zu reparieren funktioniert der ZR Motor im MGF noch ... zuvor gehe ich mit dem Wagen noch die Klima füllen zu dem, der mir erklärte, der Wagen sei verflucht... Riesengaudi ahoi!

Aber ein Säugling will alle 2-4h an die Zitze.

Oder kriegt 3 bis 4 mal am Tag ne Flasche... wie Du sagtest - alle Kinder sind anders ;). Und ich bin mir bewusst wie pflegeleicht meine Kleine war - ich stand bis dato glaubs 5 mal in der Nacht auf... und das in 4.5 Jahren.

Und wir lernen daraus eben Eines - es muss kein Kombi sein - geht auch ohne ;).

drexsack

Wischt sich definitiv leichter ab - Wischtücher und Abfallsäcke würd ich auch empfehlen. Hundekottüten wären noch ne Ecke einfacher.

Ich hab Leder im MGF - musste es nur nie reinigen, aber auch die Krümel siehst gut und wischst schneller weg.

robbitop
2018-12-30, 13:10:10
Hehe oder separat fahren. Mann schön im schicken Sportwagen und die Frau und die Kinder können den Van vollkotzen. :D
Kleiner Spass ^^

sun-man
2018-12-30, 13:18:06
Bei ner Milchkotze nützt die auch nix. Ok, kannst weg werfen und neu kaufen.
Mit Ozon geht das wohl weg. Zu Hause? Einfach nicht auf den Teppich kotzen lassen, das stinkt jämmerlich nach alter Milch und man riecht es immer :D

Haarmann
2018-12-30, 13:56:09
Hehe oder separat fahren. Mann schön im schicken Sportwagen und die Frau und die Kinder können den Van vollkotzen. :D
Kleiner Spass ^^

So doof ist das Konzept nicht, wenn das nur einmal im Jahr nötig ist - imo jedenfalls.

medi
2018-12-30, 16:00:57
Ein bischen hilft das schon, besten Dank �� Ich klapper im neuen Jahr mal die Autohändler ab, das grenzt das Ganze sicherlich auch schon ein. Ansonsten wäre Leder hinsichtlich abwischen sicherlich noch ne Idee, oder?

Sitzbezug ist egal. Einfach Schonbezüge drauf oder wie wir ne Decke (bzw. gefaltetes altes Bettlaken) unter den Kindersitz legen. Hat bis jetzt alles abgefangen und dank getönter Scheiben sieht man es von aussen auch nicht :D

Ansonsten glaubt man gar nicht wie ein Kind ein Auto so einsauen kann. Ich reinige es jedes halbe Jahr weils aussieht wie Sau und ich lass ihn schon kaum was im Auto essen. :freak:
Über die Botten schleppt er halt auch Dreck ohne Ende rein. Sitzrückenschoner? bringen auch was damit die Vordersitze nicht auch direkt eingesaut werden.

Marodeur
2018-12-30, 16:04:41
Innenraum fliesen. ;D


Am schlimmsten sehen die Einstiege aus. Jeder der neu im Kindergeschäft ist: Unbedingt die hinteren Einstiege mit Folie oder sowas schützen. Die kratzen beim reinkrabbeln den ganzen Lack weg.

Ich habs bei meinem Focus leider versäumt bzw. nicht dran gedacht. Jetzt Kratzer bis zum Blech drin wenn Kids mit Steinchen im Schuh versuchen den Sitz zu entern. Werd ich nächstes Jahr angehen.

medi
2018-12-30, 16:10:12
Am schlimmsten sehen die Einstiege aus. Jeder der neu im Kindergeschäft ist: Unbedingt die hinteren Einstiege mit Folie oder sowas schützen. Die kratzen beim reinkrabbeln den ganzen Lack weg.

Ich habs bei meinem Focus leider versäumt bzw. nicht dran gedacht. Jetzt Kratzer bis zum Blech drin wenn Kids mit Steinchen im Schuh versuchen den Sitz zu entern. Werd ich nächstes Jahr angehen.

Der Tipp ist Gold wert! Unbedingt ernst nehmen! Auch bei Fahrer/Beifahrerseite damit verkleiden - je nachdem wo die Frau einsteigt. Die schafft das nämlich auch :mad:

sun-man
2018-12-30, 16:16:19
Also das ging bei uns sogar. Gefährlicher sind da 20-30kg die an den Türen reißen obwohl noch nicht offen ist. Also ich hab Plaste an den Einstiegen, die kann man durchaus sehr einfach ersetzen.

Marodeur
2018-12-30, 19:24:10
Ok, wenn man da eh Kunststoff hat ists wohl wurscht. Bei mir ist halt einfach Blech und früher hatte ich mir darüber nicht so große Gedanken gemacht weil man selbst steigt normal ja halbwegs vernünftig ein und schraddelt nicht den Lack weg.

medi
2018-12-30, 21:53:06
Bei mir auch direkt der Lack auf dem Blech ohne Schutz drüber.
Vorne hatte ich mir Zierleisten aus Alu gegönnt - war ne echt dämliche Idee denn die Dinger sind mittlerweile auch ziemlich zerkratzt und sehen entsprechend jetzt scheisse aus... ka wie man das hinbekommt aber die Kratzer sind nun mal da. :confused:
Naja man lernt halt nie aus ...

der_roadrunner
2018-12-30, 23:26:03
Ein Auto ist eben auch ein Gebrauchsgegenstand. ;)

der roadrunner

Haarmann
2018-12-31, 06:12:29
Bei mir auch direkt der Lack auf dem Blech ohne Schutz drüber.
Vorne hatte ich mir Zierleisten aus Alu gegönnt - war ne echt dämliche Idee denn die Dinger sind mittlerweile auch ziemlich zerkratzt und sehen entsprechend jetzt scheisse aus... ka wie man das hinbekommt aber die Kratzer sind nun mal da. :confused:
Naja man lernt halt nie aus ...

Alu wird von ca allem zerkratzt... das wissen MacBookbesitzer sicher sehr genau ;).
Dafür lässt es sich auch eher wieder polieren und gut is.

der_roadrunner

Ein Auto ist eben auch ein Gebrauchsgegenstand.

der roadrunner

Für Nichtdeutsche trifft das sicher zu ... aber wie kannst Du es wagen in einem Deutschen Forum diesen Text zu posten ;).

Ich habs auch nie verstanden, wie man da so nen Terz drum machen kann. Dann hats halt ne Delle oder nen Kratzer - bleibt meisst nicht der Letzte und Einzige.

medi
2018-12-31, 06:42:36
Ein Auto ist eben auch ein Gebrauchsgegenstand. ;)

der roadrunner

Ist ein Handy auch. Trotzdem sehen meine Handys nach 3 Jahren täglichem Gebrauch aus wie neu ... ebenso meine Schuhe, oder mein PC oder oder oder :tongue:

sun-man
2018-12-31, 08:17:47
Ein Auto ist eben auch ein Gebrauchsgegenstand. ;)

der roadrunner
Ich sehe das ähnlich, ärgere mich aber trotzdem über Kratzer. Das meiste innen kann man wieder gerade ziehen. Kratzer im Türenplaste gehen kaum noch weg.
Aber gut, meine Schleuder wird 19.

Korfox
2018-12-31, 08:32:18
Das Auto kaufen ich schon mit Kratzen und Dellen. Es soll mich von A nach B bringen. Meine Frau sagt immer, sie will sich nicht schämen, damit irgendwo aufzutauchen... Mir ist völlig schnuppe, wie das aussieht. Das Handy sehe ich viel häufiger, als das Auto. OK... Wenn das Lenkrad speckig ist mag ich es auch nicht 🤣😂

Timolol
2018-12-31, 22:07:48
Das ist ja kein Hohlraum (nur der Kasten der noch etwas Silber ist)

Da andere ist ja die Dämmmatte/ Teppich vom Fahrerfußraum dahinter

So heute was Sinnvolles gemacht. Ist halt immer phenomenal wieviel Zeit in Karosseriearbeiten fliesen. Aber irgendwie isses das was mir Spaß macht. Keine Ahnung, völlig bekloppt. Jedoch kann man sich hier irgendwie "verewigen". Stupides Teile tauschen ist nicht meins.

Monkey
2018-12-31, 22:32:16
Also die Punkte gefallen mir richtig gut. Was für ein Schweißgerät benutzt du?

Timolol
2018-12-31, 22:37:50
Ich arbeite gerade auf nen ordentliches Lorch hin.
Frag trotzdem besser nicht. Denn ich kanns dir nicht empfehlen. Hatte jetzt schon 3 Schweißgeräte im unteren-mittleren Preissegment aber die waren/sind allesamt Scheißdreck. Mit dem aktuellen ein ständiger Kampf/Krampf.

Aber ich würde dir raten dich mal bei "Stahlwerk" umzuschauen. Da nimmst einfach das "größte" Gerät. Dann bist ganz gut beraten. Aber ist halt China.
Mein altes WIG ist von denen. Geht gut, limitiert einen aber irgendwann. Die Schlauchpakete und Brenner sind so "lala". und die Mig/Mag Geräte haben alle nur nen einrollen Vorschub...

Monkey
2018-12-31, 22:41:17
Ist das echt so krass mit den Geräten? Ich wollte mir irgendwie ein halbwegs gutes MiG besorgen zum anpunkten.

Timolol
2018-12-31, 22:48:53
Ich hab halt den direkten Vergleich. Und mit meinem Werkstattgerät schweißt es sich wie mit nem Stein. Das/die ziemlich runtergenudelte/n Lorch auf Arbeit lassen sich einfach präzise und korrekt einstellen.
Ich musste bei den Punkten wie gesagt kämpfen. Das ist nicht Sinn der Sache. Der Vorschub ist bei dem Gerät einfach nicht konstant.

Ich denke es macht auch keinen Sinn als Anfänger ein Billig Gerät zu nehmen. Das machts nur schlimmer. Lieber ein Profi Gerät in nem einfachen Modi fahren.
Kostet halt. Leider.

Ich hätte eines abzugeben. Da bekommst auch solche Punkte hin. Aber auch "nur" Mittelklasse.

Haarmann
2019-01-04, 06:30:49
Timolol

Sch(w)eissfrage, da Du Dich da wohl gut auskennst - es geht aber nicht um ein Auto.

Ein geistig verwirrter Mensch hat einst mit ner Flex einige T Eisen weggeflext - und das ziemlich plan - ab tief verlochten Zementsockeln.
Wie kriegt man am effizientesten wieder T Eisen drauf, damit sich dort wieder ein Gartenzaun ansiedeln kann.
Es ist mir nicht erlaubt den Zement wegzuspitzen, weil einer der Sockel ein Grenzstein ist.

Was mir fehlt ist 3 Phasen Strom in der Gegend.

Timolol
2019-01-04, 20:37:49
Du musst den Zement abstpitzen das wenigstens 2-3 cm Stahl rausgucken. Musst ja irgendwie hinkommen. Dann ringsrum anfasen und ne Kehlnaht außenrum ziehen. Dann wieder ausbetonieren. Aber meistens ist der Stahl gerade in dem Bereich so verfault das man da nix mehr schweißen kann.
Gibt auch noch ne andere Möglichkeit aber naja...
Andernfalls Schrauben...

MSABK
2019-01-04, 22:15:06
Seit heute kann man den Tesla 3 konfigurieren in Deutschland. Ab 55100€ mit Langstreckenbatterie. Ich persönlich finde das sind 10000€ zu viel. Aber an sich ein sehr spannendes Auto. Ohne HUD aber leider nichts für mich. Der Hyundai Kona Elektro mit 65kWh gefällt mir auch, kostet in der teuersten Ausstattung aber auch 46190€.

fake1955
2019-01-04, 23:12:00
Gibt es irgendwo aussagen zu den Lieferzeiten in Deutschland für das Model 3?

[dzp]Viper
2019-01-04, 23:49:40
Gibt es irgendwo aussagen zu den Lieferzeiten in Deutschland für das Model 3?
Soll wohl kurz sein. 2 bis maximal 3 Monate.

Ice-Kraem
2019-01-05, 00:07:00
Seit heute kann man den Tesla 3 konfigurieren in Deutschland. Ab 55100€ mit Langstreckenbatterie. Ich persönlich finde das sind 10000€ zu viel. Aber an sich ein sehr spannendes Auto. Ohne HUD aber leider nichts für mich. Der Hyundai Kona Elektro mit 65kWh gefällt mir auch, kostet in der teuersten Ausstattung aber auch 46190€.

Kia Niro Elektro...Listenpreise sind eh alle Pisse....Ich habe da ein Angebot für einen plug in Niro, da gab´s runde 9.000 Euro Rabatte...

Tyrann
2019-01-05, 00:07:14
Viper;11891033']Soll wohl kurz sein. 2 bis maximal 3 Monate.
Das hieße die Vorbestellungsliste ist so gut wie abgebaut?

Voodoo6000
2019-01-05, 00:55:31
Das hieße die Vorbestellungsliste ist so gut wie abgebaut?
Das waren ja keine verbindlichen Bestellungen. Bisher haben in Europa ~14000 Menschen das Model 3 Long Range bestellt. Die günstigeren Modelle können noch nicht bestellt werden.

Marodeur
2019-01-05, 15:01:12
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/DKmobil-Audi-Ingenieure-unerwuenscht%3Bart155371,4038012

I brech zam... ;D ;D ;D

Freakazoid
2019-01-05, 16:49:12
War kurz davor den Mustang zu holen (selbst im Dez oben-ohne Wetter), aber von innen war selbst der 2016er V6 convertible billio Plastik mit niedrigster Verarbeitungsqualität. Bin dann beim F30 Beamer gelandet mit V4

Lethargica
2019-01-05, 16:59:59
R4 ;)

MartinRiggs
2019-01-05, 17:05:31
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/DKmobil-Audi-Ingenieure-unerwuenscht%3Bart155371,4038012

I brech zam... ;D ;D ;D

Wundert mich überhaupt nicht, ich arbeite in einem VAG nahen Betrieb und die Arroganz die herrscht ist nur peinlich.
Kann daher den Fliesenleger vollkommen verstehen.

Rooter
2019-01-05, 17:21:02
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/DKmobil-Audi-Ingenieure-unerwuenscht%3Bart155371,4038012

I brech zam... ;D ;D ;DGeil! :ulol:

Als jemand, der im Service auch mit Kunden kommuniziert, habe ich hier zwar kaum mit Audi-Leuten zu tun aber auch mir fällt auf, dass Dipl.-Ing. auffällig oft pedantische Kunden sind. :rolleyes:

Jetzt habe er den Brief von den Eltern eines Audi-Ingenieurs auf dem Tisch, der Mann finde einfach keinen Handwerker für seinen Hausbau. "Sie wollen für ihn bürgen, im Voraus bezahlen und versichern, dass der Sohn nicht auf der Baustelle erscheinen wird, bis alles fertig ist. Da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen", hofft er.;D

MfG
Rooter

medi
2019-01-05, 20:06:38
Geil! :ulol:

Als jemand, der im Service auch mit Kunden kommuniziert, habe ich hier zwar kaum mit Audi-Leuten zu tun aber auch mir fällt auf, dass Dipl.-Ing. auffällig oft pedantische Kunden sind. :rolleyes:

;D

MfG
Rooter

Ich habe nur mit Ingenieuren zu tun und kann das nicht pauschalisieren. Allerdings scheint es die goldene Regel zu sein: Je größer das Unternehmen desto mehr sind die Ingenieure von sich überzeugt - auch wenn das meist nicht die Realität wieder spiegelt. Siemensianer und BASFler sind da so paar Negativbeispiele.

der_roadrunner
2019-01-05, 20:58:11
Zu den Ingenieuren von Audi kann ich zwar nix sagen, aber Audi-Fahrer fallen mir immer mit besonders aggressivem Fahrverhalten auf.

der roadrunner

Vader
2019-01-06, 00:07:23
Zu den Ingenieuren von Audi kann ich zwar nix sagen, aber Audi-Fahrer fallen mir immer mit besonders aggressivem Fahrverhalten auf.

der roadrunner

EYYYY!
Kommst gleich auf die Liste! :upara:

:ulol:

der_roadrunner
2019-01-06, 12:29:09
EYYYY!
Kommst gleich auf die Liste! :upara:

:ulol:

Sorry, kann ja auch nix dafür, dass die hier im Raum Berlin wie Idioten fahren. ;)

der roadrunner

sun-man
2019-01-06, 12:46:21
Naja, das kann ich hier aber auch für BMW, Passat und Mercedes behaupten. Allerdings, da FFM, fährt hier auch überdurchschnittlich viel hoch motorisiertes rum.

Hamster
2019-01-06, 13:32:10
Naja, das kann ich hier aber auch für BMW, Passat und Mercedes behaupten. Allerdings, da FFM, fährt hier auch überdurchschnittlich viel hoch motorisiertes rum.

Passat sind aber nur Wannabes... großes Auto aber keine Power
(Das Gleiche beim Hausfrauenpanzer No. 1 (Tiguan))

Worf
2019-01-06, 13:37:14
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/DKmobil-Audi-Ingenieure-unerwuenscht%3Bart155371,4038012

I brech zam... ;D ;D ;D
Hier die Hompage von dem Handwerker. Damit man den Aussluss auch mal sieht:
http://www.schmiedl.net/ausschluss.htm

sun-man
2019-01-06, 13:49:19
Passat sind aber nur Wannabes... großes Auto aber keine Power
(Das Gleiche beim Hausfrauenpanzer No. 1 (Tiguan))
Naja, eigentlich auch alles andere an Grobzeug. Mehr als 120 geht ja selten, trotzdem wird gedrängelt, gehupt, gemeckert wie Sau. Baustelle mit 100? 180 wohl eher

Argo Zero
2019-01-06, 13:50:47
Hier die Hompage von dem Handwerker. Damit man den Aussluss auch mal sieht:
http://www.schmiedl.net/ausschluss.htm

Ist das nicht gefundenes Fressen für einen arbeitslosen Anwalt?
Anti Diskriminierungsgesetz usw.

Dort könnte ja auch stehen "Wir arbeiten nicht für Schwule, Schwarze und Juden."
Bin mir ziemlich sicher in DE bekommt man dafür eins auf den Latz.

Worf
2019-01-06, 15:39:36
https://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeines_Gleichbehandlungsgesetz
Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – umgangssprachlich auch Antidiskriminierungsgesetz genannt – ist ein deutsches Bundesgesetz, das „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität verhindern und beseitigen soll“.
Wenn man das Herstellen eines Audis als eine eigene Weltanschauung betrachtet, dann wäre es tatsächlich eine Diskriminierung. Zumindest leben ein Großteil der Fahrer diese Marke in einer eigenen Welt, wie der roadrunner schon richtig feststellte. Ob das allerdings als Weltanschauung vor Gericht reicht?

Ich finde der Fliesenleger kann seine Erfahrung ruhig umsetzen und kundtun. Passt gut zu meinem Weltbild :D

Haarmann
2019-01-06, 16:24:06
Also ich denke auch ein Rechtsverdreher wird das Arbeiten bei Audi oder Siemens nicht als Behinderung anerkennen - denn der Rest trifft imo nicht zu ;).

Aber wie ich es ausdrücken möchte - brauch ich mal nen Fliesenleger - der Mann hätte den Job garantiert! :devil:

Aber vielleicht würde die Gleichstellungsbeauftragte die nur männlichen Wörter beanstanden... die haben ja nix besseres zu tun ;).

Nebenher sei es erwähnt - ein Urteil aus der Schweiz.

Ein "Club" im Kanton Bern filterte "rassistisch" am Eingang und wurde wegen dem verklagt - er gewann, weil er Erfahrungswerte vorweisen kann. Da ich davon ausgehe, dass dies der Fliesenleger auch könnte, wär ich auf ein BRD Urteil gespannt.

Karümel
2019-01-06, 17:23:42
Wenn man den Abschnitt so liest:
Ein anderer Ingenieur des Ingolstädter Autobauers habe eine Juramarmortreppe nicht akzeptiert, weil ihm die Muster im Stein nicht gleichmäßig genug erschienen. "Das ist ein Naturprodukt wie Holz, da gibt es immer Abweichungen." Der Kunde habe geklagt - und verloren.



Frage ich mich echt in was für einer Welt die Leben und solche Sachen nicht Wissen.

Plutos
2019-01-06, 18:02:00
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/DKmobil-Audi-Ingenieure-unerwuenscht%3Bart155371,4038012

I brech zam... ;D ;D ;D
Wenn man den Abschnitt so liest:
Ein anderer Ingenieur des Ingolstädter Autobauers habe eine Juramarmortreppe nicht akzeptiert, weil ihm die Muster im Stein nicht gleichmäßig genug erschienen. "Das ist ein Naturprodukt wie Holz, da gibt es immer Abweichungen." Der Kunde habe geklagt - und verloren.



Frage ich mich echt in was für einer Welt die Leben und solche Sachen nicht Wissen.
Naja, der Mann ist sicher auch nicht die Weisheit in Person:
Ein weiterer Vertreter des Berufsstandes habe ihm einen Plan präsentiert, auf dem jede Fliese einzeln gezeichnet war und wie sie verlegt werden sollte, samt Fugenbild für den ganzen Raum, "das hat er bei Audi machen lassen. Nur dass es so nicht umzusetzen war". Ein "Audianer" habe einmal die Putzer verklagt, weil die Wände nicht absolut parallel zueinander standen, "obwohl das absolut in der Toleranz war."
Ich frage mich schon, für welchen blutigen Amateur von Handwerker ein (anscheinend auch noch professioneller) Fliesenverlegeplan "nicht umzusetzen" ist. Und der andere "Audianer" ist das Böse, weil er sich über schiefe Wände beschwert? Wirklich? :|
Klingt für mich eher so, als wäre der Mann bei der Arbeit ein rechter Schlamper und das wurde ihm von qualitätsbewussten Kunden aufgezeigt, die nicht einfach zu allem Ja und Amen sagen.

Außerdem sind meiner Erfahrung nach die ausgeschlossenen Personengruppen durchaus empfänglich für stichhaltige Argumente zum "Warum" des von ihm scheinbar oft vorgebrachten "Geht nicht", die kann er als Fachmann aber scheinbar nicht liefern.
Ist wohl eher einer von der Sorte "haben wir schon immer so gemacht" bzw. "haben wir noch nie so gemacht".

Und die nicht gelisteten Referenzen, das hört sich auch etwas vorgeschoben an…
Referenzdatenbank muss aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung DSGVO bis auf weiteres offline bleiben, da wir die Zustimmung der jeweiligen Auftraggeber nun erneut benötigen.
Dabei haben sich die dort aufgeführten Referenzen (als sie noch online waren) seit mindestens Oktober 2011 nicht geändert. Aber 7+ Jahre (bzw. auch schon 2 Jahre seit Inkrafttreten der DSGVO) sind ja auch keine lange Zeit für ein paar Emails, schon gar nicht bei einem für potentielle Kunden so unwichtigen Thema wie Referenzen… :rolleyes:

In einer früheren Version stand dort sogar:
Die Datenbank Referenzen ist deaktiviert, da einige Fehler vorhanden waren.
Gehen wir mal lieber nicht davon aus, dass die Referenzen alle nur erfunden waren… :upara:

Roadrunner3000
2019-01-06, 18:23:21
Na da hast du dich ja schön auf ihn eingeschossen, ohne irgendwelche Details zu kennen.
Lass dir von jemandem, der aus dieser Branche kommt, sagen, dass deine Annahmen wie zB die mit den stichhaltigen Argumenten oder die Beschwerde über schiefen Wände (die jedoch innerhalb der DIN liegen und genau dafür gibts diese Toleranzen) leider eben nicht immer zutreffen.
Es gibt zB diese Kunden, die gesetzliche Vorgaben nicht akzeptieren wollen und dem Handwerker ankreiden, der diese nur umsetzen soll. Im Heizungsbau zB der Eigentümer des Mehrfamilienhauses, der gerne sparen möchte und deshalb die Trinkwassertemperatur unterhalb der gesetzlichen Vorgabe einstellen möchte. Damit verbunden konstruktionstechnische Umstände, da Totleitungen nicht mehr gebaut werden dürfen oder vom Eigentümer regelmäßig gespült werden sollten. Und das wollen manche nicht verstehen/akzeptieren.
Sollte auch nur ein kleines Beispiel sein, wo solche Reibungspunkte entstehen können.
Bei uns gibts keine Autoindustrie. Da sind eher die Lehrer die Kunden, die keiner will. :wink::biggrin:

Karümel
2019-01-06, 18:29:00
Und der andere "Audianer" ist das Böse, weil er sich über schiefe Wände beschwert? Wirklich? :|
Stand doch da, die "Schiefigkeit" war innerhalb der Toleranz, da gibt es sich nicht zu beschweren.

Plutos
2019-01-06, 22:40:37
Okay, mag sein dass es "schwierige" Kunden gibt, meine Diskussionserfahrungen mit diesen Gruppen entstammen eher dem akademischen als dem handwerklichen Kontext.

Aber irgendwie muss dem Kunden ja aufgefallen sein, dass da was schief ist. Und wenn ich das bereits mit "heimwerkerüblichen Methoden", also bspw. Meterstab und Wasserwage, feststellen kann, dass die Wand schief ist, dann würde ich das auch keinesfalls tolerieren, egal was irgendeine Wandschiefen-DIN für akzeptabel hält.