PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 [50] 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Karümel
2018-11-18, 21:06:59
Übrigens hat er nur zwei Schlüssel. :D



Was ist da jetzt besonderes dran, hat Volvo sonst immer mehr Schlüssel?

der_roadrunner
2018-11-18, 21:25:06
Was ist da jetzt besonderes dran, hat Volvo sonst immer mehr Schlüssel?

Bezog sich auf den Post von Haarmann.

der roadrunner

Vader
2018-11-18, 22:00:06
Bin schon im August von einem Opel Corsa B Edition 2000 auf einen Volvo V70, ebenfalls von 2000, umgestiegen. Der Preis und das deutlich üppigere Platzangebot gepaart mit einem guten Gesamtzustand und Volvo-typischer Zuverlässigkeit ließen mich nicht lange überlegen. ;)

64822

64823

Übrigens hat er nur zwei Schlüssel. :D

der roadrunner

Solide Kiste, bin die Modelle auch ewig gefahren und trauere meinem letzten 2000er immer noch ein bisschen hinterher. Hier hatte er auch schon ~300k runter....

der_roadrunner
2018-11-18, 22:20:58
Schöner Wagen. Vor allem die Felgen sehen sehr gut aus. Zum Frühjahr muss ich mich auch mal nach welchen umschauen. Gab' nur Stahlfelgen dazu und die müssen jetzt mit den Winterreifen auskommen. ;)

Meiner hat im Übrigen erst 180k km runter, also da sollte schon noch was gehen.

der roadrunner

sun-man
2018-11-19, 06:41:16
Bin mir da nie so sicher. Ist das noch der erste oder schon der zweite?
Der V70 ist ja auch ne Gaskutsche. Leider hat mir der Innenraum/Armaturen genau so gut gefallen wie beim Subaru - Plastikwüste der 80'er.

Timolol
2018-11-19, 19:09:24
Bald ist die Winterhure fertig. Bwahaha. ;D

Karümel
2018-11-19, 19:12:27
Bald ist die Winterhure fertig. Bwahaha. ;D
Was ist das (da am Haken)?

Timolol
2018-11-19, 19:14:22
Der Kühlergrill?!

Haarmann
2018-11-19, 19:34:16
Timolol

Warum ist dieses schöne und in Würde gealterte Teil nur ne "Winterhure"?
Ich find das Teil jetzt aufn ersten Blick gar ned so übel.

Bei mir im Dorf gibts nen Hobbyschrauber der nur solche Kisten mag. Ist allerdings eher ein Club, wo einfach zusammen geschraubt wird.

Timolol
2018-11-19, 19:41:42
Was du siehst ist rein gar nix. Das war der günstigste und schlimmste Eldorado in ganz Deutschland den ich gefunden habe.
Würde den gern als Alltagswagen nehmen. Aber das wird sich zeigen wie er sich so verhält. Aber da er rechtzeitig zum ersten Streusalz fertig wird. Winterhure halt. Und Blöd kommen kann mir auch niemand da das Teil als Ersatzteilspender verkauft wurde.
Einmal komplett zerlegt. Karosserie wieder Zusammengetüdelt, Technik erneuert und ab gehts...

Freakazoid
2018-11-19, 20:31:01
S90, T8R BJ2018

Für einen Kunden zur Zeit CH-weit im Einsatz :)

https://farm5.staticflickr.com/4898/45909921122_4437e8a200_b.jpg

Rooter
2018-11-19, 22:20:01
Bald ist die Winterhure fertig. Bwahaha. ;DErinnert mich spontan an Futurama:

http://666kb.com/i/dytjls4ea0n09ghxp.jpg

MfG
Rooter

[dzp]Viper
2018-11-19, 22:21:06
S90, T8R BJ2018

Für einen Kunden zur Zeit CH-weit im Einsatz :)

https://farm5.staticflickr.com/4898/45909921122_4437e8a200_b.jpg
:massa: So ein schönes Auto.. außen wie innen!

MSABK
2018-11-19, 23:00:18
Wow, der Volvo sieht echt schön aus. Kannst du etwas zum realen Verbrauch sagen?

sun-man
2018-11-20, 06:25:52
Viper;11856947']:massa: So ein schönes Auto.. außen wie innen!
Absolut.

Hier steht der ab und an als riesiges Kombischiff vor der Tür. Das einzige was daran wirklich unglaublich stört ist der Diesel. Das Ding rattern wie ein alter LKW. :freak:

Plutos
2018-11-20, 07:14:52
Wenn hinten nicht groß "Volvo" draufstehen würde, könnte ich den auch nicht von den ganzen "Sehen alle gleich aus"-Audis, BMWs und Mercedessen unterscheiden. Die (älteren) Kombis haben ja noch einen gewissen Wiedererkennungswert, aber diese Limousine...naja.

Ach und hatte Volvo nicht mal medienwirksam angekündigt, keine Verbrenner mehr auf den Markt zu bringen? :confused:

Freakazoid
2018-11-20, 07:26:15
Wow, der Volvo sieht echt schön aus. Kannst du etwas zum realen Verbrauch sagen?

In den Alpen 15-20L, Langstrecke 7.5L ohne Batterie (Durchschnitt zw 60 und 70 km/h, 3000km). Bedenke aber auch, dass CH nen hartes Tempolimit von 120 hat.

https://farm5.staticflickr.com/4848/31027059317_0f735f8777_b.jpg
https://farm5.staticflickr.com/4849/45916845142_e0f589356e_b.jpg
https://farm5.staticflickr.com/4872/44149654280_c4381b32e2_b.jpg
https://farm5.staticflickr.com/4890/32095125308_62a970e84f_b.jpg

Worf
2018-11-23, 13:31:41
So, er ist da, der Neue.

Toyota GT86 war gestern, jetzt ist Mazda CX-3.

Ein paar Infos zu dem neuen Gefährten:
Link nach Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Mazda_CX-3)
Link nach Mazda (https://www.mazda.de/modelle/mazda-cx-3/)
150 PS Benziner.
Automatik.
Allrad.
Sports-Line.
Vollausstattung einschließlich Leder.
Farbe: mitternachtsblau metallic.
Preis: 28.000 €

https://abload.de/img/mazdacx-3.jpgovcd6.jpg (https://abload.de/image.php?img=mazdacx-3.jpgovcd6.jpg)

Dr.Doom
2018-11-23, 13:43:39
Da sollten größere Räder dran -- das sieht aus als stünde jemand mit hochgekrempelten Hosenbeinen am Strand.

Worf
2018-11-23, 13:46:07
Im Sommer sind da auch größere Räder dran.
Aber das mit dem Hosenbeinen am Strand gefällt mir :biggrin:

Argo Zero
2018-11-23, 13:49:11
Ach du kacke. Wie kann man nach einen Sportcoupé dann plötzlich Bus fahren?
Nichts gegen das Auto aber so ein Sprung kann ich nicht verstehen. Das wäre als würde man eine Geschlechtsumwandlung durchleben oder plötzlich das Ufer wechseln.

Worf
2018-11-23, 13:52:47
Ich habe den GT86 sechs Jahre lang gefahren. Und jetzt möchte ich halt mal etwas anderes, etwas kleines, praktisches, mit AHK und allen verfügbaren Spielereien. Einzig das selbstständige Einparken fehlt.

Döner-Ente
2018-11-23, 14:04:20
Ich habe den GT86 sechs Jahre lang gefahren. Und jetzt möchte ich halt mal etwas anderes, etwas kleines, praktisches, mit AHK und allen verfügbaren Spielereien. Einzig das selbstständige Einparken fehlt.


Glückwunsch, knitterfreie Fahrt und ich verstehe das voll und ganz. Habe meinen Swift Sport auch gegen einen "langweiligen" Peugeot 208 mit Automatik eingetauscht und ganz ehrlich gesagt: Ich bin noch nie so entspannt und gelassen Auto gefahren und vermisse die Rennsemmel so gar nicht.

Argo Zero
2018-11-23, 14:08:12
Das ist so als würdet ihr mir jetzt erklären wollen, die Erde sei eine Scheibe.
So unglaubwürdig klingt das. :usad:

Döner-Ente
2018-11-23, 14:19:27
Das ist so als würdet ihr mir jetzt erklären wollen, die Erde sei eine Scheibe.
So unglaubwürdig klingt das. :usad:


Versetz dich doch mal in die Lage von anderen Leuten.
Wenn >90 % der Strecke aus Stadtverkehr, Kurzstrecke und Stopp´n´Go bestehen, was ist angenehmer ? Eine Rennsemmel mit manueller Rupfung, vergleichsweise harter Federung etc, die man vielleicht in 5% seiner Zeit überhaupt mal ansatzweise artgemäß nutzen kann oder was komfortables, was einem so viel wie möglich abnimmt ?

Argo Zero
2018-11-23, 14:28:38
Der 86 ist ein super Langstreckenauto. Man muss das Auto nur etwas dämmen (70 EUR Material) und er ist sogar richtig leise.
Für den reinen Stadtverkehr ist das aber überhaupt nichts. Da würde ich mein Auto außerhalb parken und mit der Bahn rein fahren (z.B. FFM).
Mit einem SUV macht der Stadtverkehr noch weniger Sinn. Benzinverbrauch steigt, weil das Teil mehr wiegt und Parkplätze findest du mit dem Bock auch keine.

Döner-Ente
2018-11-23, 15:07:53
Parkplätze findest du mit dem Bock auch keine.


Der CX-3 ist von den Außenabmessungen und Gewicht her ziemlich exakt Golf-Niveau - nicht alles, wo "SUV" dran steht, ist über 5 Meter lang, über 2 Meter breit und wiegt fast 2 Tonnen.

Palpatin
2018-11-24, 14:47:04
Der CX-3 ist von den Außenabmessungen und Gewicht her ziemlich exakt Golf-Niveau - nicht alles, wo "SUV" dran steht, ist über 5 Meter lang, über 2 Meter breit und wiegt fast 2 Tonnen.
Außen Golf aber innen leider eher Polo, klar wenn man vom GT86 kommt kein Rückschritt aber viel Platz bietet er nicht.

Mr.Ice
2018-11-24, 15:37:01
So, er ist da, der Neue.

Toyota GT86 war gestern, jetzt ist Mazda CX-3.

Ein paar Infos zu dem neuen Gefährten:
Link nach Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Mazda_CX-3)
Link nach Mazda (https://www.mazda.de/modelle/mazda-cx-3/)
150 PS Benziner.
Automatik.
Allrad.
Sports-Line.
Vollausstattung einschließlich Leder.
Farbe: mitternachtsblau metallic.
Preis: 28.000 €

https://abload.de/img/mazdacx-3.jpgovcd6.jpg (https://abload.de/image.php?img=mazdacx-3.jpgovcd6.jpg)

Erstmal Glückwunsch!

Außen Golf aber innen leider eher Polo, klar wenn man vom GT86 kommt kein Rückschritt aber viel Platz bietet er nicht.

Platz hat er schon nur das Problem ist das der Cx3 auf Mazda 2 Basis baut somit ist auch die Qulität im innenraum nicht die beste obowhl man eigentlich Preise verlangt die auf Mazda 3 Nivaeu sind.

Beim Cx3 zahlt man halt den Lifestyle Bonus mit ob man das will oder nicht muss jeder selber entscheiden;)

MSABK
2018-11-24, 18:11:04
Die aktuellen Mazda Modelle gefallen mir allgemein sehr. Besondern die ganz neuen Cockpits, z.B das vom Mazda 6 Facelift gefällt mir sehr.

Ist das beim CX-3 ein permanenter Allradantrieb? Die CX-5 scheinen vom Preis auch nicht so weit weg zu sein, der ist aber ein gutes Stück größer.

Rooter
2018-11-24, 18:35:08
So, er ist da, der Neue.

Toyota GT86 war gestern, jetzt ist Mazda CX-3.CX-3 gefällt mir auch, leider ist der innen glaub ich sehr eng, oder!? Falls nicht könnte ich mir den als übernächstes Auto für mich vorstellen.

MfG
Rooter

Henry
2018-11-24, 18:43:48
Bald ist die Winterhure fertig. Bwahaha. ;D


Wenn es soweit ist, will ich Bilder sehen. Das einzige, was mich an dem stören würde: Frontantrieb:freak:


Mein Buick bekommt jetzt Gesellschaft. 2003 Dodge Durango wird mein Winterauto. Bilder gibt es sobald er bei mir steht.

Worf
2018-11-24, 19:23:23
Ist das beim CX-3 ein permanenter Allradantrieb? Die CX-5 scheinen vom Preis auch nicht so weit weg zu sein, der ist aber ein gutes Stück größer.Ja, es ist permanenter Allrad. Allerdings ohne Sperrdifferentiale. Die Räder mit Schlupf werden elektronisch abgebremst. Funktioniert astrein, wie ich heute im Schnee feststellen konnte.

Der CX-5 ist deutlich größer (mir zu groß) und in Vollausstattung kostet er neu ca. 10.000 € mehr. Und die AHK für den Fahrradträger (Pedelec-Transport) brauche ich trotzdem.


CX-3 gefällt mir auch, leider ist der innen glaub ich sehr eng, oder!? Falls nicht könnte ich mir den als übernächstes Auto für mich vorstellen. Das neue 2018er Modell kommt mir weniger eng vor, als vor dem Facelift. Komisch, sollte eigentlich nicht sein. Sicherlich ist der CX-3 weniger eng als mein alter GT86. Mir reicht der Platz dicke aus. Mit 1,85 mache ich den Fahrersitz nicht bis ganz nach hinten. Nach oben habe ich auch genug Platz um den Himmel lange nicht zu berühren. Allerdings habe ich den Sitz ganz unten, weil mir der Innenspiegel in den Rechtskurven zu tief und im Blickfeld sitzt. Ich bin es aber auch gewohnt tief zu sitzen. Seitlich habe ich ausreichend Platz und kann die Ellbogen gemütlich auf die vorgesehenen Ablagen lümmeln. Den elektrischen Fahrersitz mit Lordosenstütze empfinde ich als sehr bequem.

Insgesamt würde ich die Qualität der Materialien und Verarbeitung des Cockpits für diese Klasse als Gut bezeichnen.

€: Wenn ich das oben geschriebene nicht so empfinden würde, dann hätte ich mir das Auto ja auch nicht gekauft.

Marodeur
2018-11-24, 23:22:01
Mein Buick bekommt jetzt Gesellschaft. 2003 Dodge Durango wird mein Winterauto. Bilder gibt es sobald er bei mir steht.

Wenn ich mir die Bilder ansehe bekomm ich wieder richtig Lust auf so einen alten Ami. Hat der praktisch die gleichen (günstigen) Teile verbaut wie der Grand Cherokee?

Timolol
2018-11-26, 22:35:21
Wenn es soweit ist, will ich Bilder sehen. Das einzige, was mich an dem stören würde: Frontantrieb:freak:


Mein Buick bekommt jetzt Gesellschaft. 2003 Dodge Durango wird mein Winterauto. Bilder gibt es sobald er bei mir steht.

Ja das klingt sinnvoll so ein Auto.
Heute bei Nacht im Regen erste kleine Probefahrt gemacht. Geile scheiße. Eigentlich dämlich (falls was passiert stehste da, im Regen, Nachts,ohne Kennzeichen). Aber geil wars und lief mehr als zufridenstellend.

Anfang nächsten Monats dann rote Nummer holen und Vollgutachten. :)

Hamster
2018-11-26, 22:41:51
Für die GT86 Fans ;)

zdRNvdibXFM

sun-man
2018-11-27, 06:46:56
Hehehe. Man kann von dem halten was man will. Aber so im Bezug auf "Machen wir einfach mal" und Spaß an der arbeit macht der schon geile Sachen. Bissle Geld, Hobby, guter Steuerberater und YT. Der Unkommunikativste ist er auch nicht. Im grunde das gleiche Rezept welche die ganze TV Köche seit Jahren durchziehen, nur eben deutlich mehr im TV.

derpinguin
2018-11-27, 07:45:58
Ich find den Kerl nervig. Und die Karren...naja. Gib einem 12 jährigen NfSU und unbegrenzt Geld...

sun-man
2018-11-27, 07:54:52
Naja, Trommeln gehört zum Geschäft. Seien Firma macht ja nicht nur diese Bonbonautos.

[dzp]Viper
2018-11-27, 08:43:17
Ich find den Kerl nervig. Und die Karren...naja. Gib einem 12 jährigen NfSU und unbegrenzt Geld...
Ich fand ihn früher auch nervig. Aber mit der Zeit und mehreren Video bemerkt man, dass seine "Art" wirklich nicht gespielt ist. Er ist wirklich so verrückt und freut sich wirklich wie ein kleines Kind bei neuen Sachen.. zum Teil beneide ich ihn sogar ein wenig dafür wie stark er sich noch für Dinge begeistern kann :redface:

Bzgl. den Autos:
Das sind nicht immer solche Autos wie der GT86. Der GT86 ist ein total verrücktes Projekt (genauso wie das VW Up Projekt mit 4WD und > 300PS). Sagt er ja auch immer selber.
Es gibt auch optisch sehr schöne Projekte. Es ist aber eben sehr abwechslungsreich. Natürlich steht er selber mehr auf das "Breit und Tief" Tuning. Aber er sagt selber, dass das Geschmackssache ist und sicher nicht jedem gefällt und auch nicht jedem gefallen muss.

derpinguin
2018-11-27, 09:35:26
Spielt keine Rolle, ob es seine Art ist oder nur Show, seine Art ist nervig. Dass ich seine Fresse jetzt auch noch sehen muss, wenn ich bei Mercedes in der Niederlassung bin macht es nicht besser. Was auch immer Mercedes sich dabei gedacht hat den und den anderen Nervsack Malmedie als Werbegesichter zu engagieren.

Argo Zero
2018-11-27, 10:43:23
Die Werbewirksamkeit ist auf der EMS mit so einem KFZ sehr gut. Darum geht es. Werbungskosten effektiv eingesetzt.
Er spricht (Malmedie auch) eine junge Zielgruppe an. Alte Leute gibt es genug bei Mercedes. Das Problem ist die Zielgrupe 20-30 Jährige, die sich immer weniger für Autos interessieren.

Zum 86: Mir gefällt das Wrapping. So etwas ähnliches werde ich vielleicht auch mal aufziehen :D
Dann aber eher blau:
https://scontent-frx5-1.cdninstagram.com/vp/4289d706907d1f564e500d24fea7b498/5C75D714/t51.2885-15/e35/30590489_185931325375350_5320817717798764544_n.jpg?se=7&ig_cache_key=MTc2NDcxODcwNTc2MzM4NzUxNw%3D%3D.2

Gent Leman
2018-11-27, 10:53:46
Erinnert mich an die Skateboard-Decks aus den 90ern.

Geächteter
2018-11-27, 10:59:32
Das Problem ist die Zielgrupe 20-30 Jährige, die sich immer weniger für Autos interessieren.

Das Problem ist, dass diese Zielgruppe fast immmer nicht genug Geld hat für die deutschen Autos. Selbst für Leasing und Raten reicht es nicht mehr. Genug Interesse wäre da.
Viel Leistung tritt allerdings bei der Jugend in den Hintergrund, bei der deutschen Stop&Go-Kultur auch nicht verwunderlich, das Auto muss "Lifestyle" und neumodische Kommunikationsfeatures bieten.

Lawmachine79
2018-11-27, 11:06:46
Ich find den Kerl nervig. Und die Karren...naja. Gib einem 12 jährigen NfSU und unbegrenzt Geld...
Joar. Ladedruck-Proll.

Argo Zero
2018-11-27, 11:20:25
Das Problem ist, dass diese Zielgruppe fast immmer nicht genug Geld hat für die deutschen Autos. Selbst für Leasing und Raten reicht es nicht mehr. Genug Interesse wäre da.
Viel Leistung tritt allerdings bei der Jugend in den Hintergrund, bei der deutschen Stop&Go-Kultur auch nicht verwunderlich, das Auto muss "Lifestyle" und neumodische Kommunikationsfeatures bieten.

Ich weiß nicht, ob Autos wirklich so teuer geworden sind.
Meine Freundin fährt einen 200 PS Clio 3 RS für 12.000 EUR (hatte 40.000km auf der Uhr beim Kauf).

Gab es in den 80er oder 90er Jahren 200 PS für 12.000 EUR und vergleichbaren Unterhaltungskosten?

derpinguin
2018-11-27, 11:50:55
Frag die Jungs die damals Kadett GSI und Golf GTI hatten. Preislich und von den beschleunigungswerten waren die in der gleichen Kategorie wie der Clio heute.

Lawmachine79
2018-11-27, 14:35:37
Frag die Jungs die damals Kadett GSI und Golf GTI hatten. Preislich und von den beschleunigungswerten waren die in der gleichen Kategorie wie der Clio heute.
Kann ich mir nicht vorstellen - ich kenne die Beschleunigungswerte (Wiki nennt nur den Topspeed) vom Clio nicht, aber der 120i F20 braucht 7,1 Sekunden auf 100 bei 184 PS. Ihm fehlen also 15 PS und er ist schwerer, da er eine Klasse über dem Clio ist. Ein Kadett GSI 16V dürfte knapp unter 8 Sekunden wiegen; das ist schon viel Unterschied (eine Sekunde merkt man extrem im Beschleunigungsgefühl in diesen Bereichen).

derpinguin
2018-11-27, 15:29:43
Für alle praktischen Alltagsbelange ist das nah genug beieinander.

Argo Zero
2018-11-27, 15:36:48
Wichtiger ist mir die Beschleunigung ab 50 km/h bis 150 km/h.
Der Clio ist so kurz übersetzt, dass er das richtig schnell und zackig macht.
Bang for the buck ratio ist imo hervorragend.

Mal ein anderer Vergleich:
Toyota 86 / Subaru BRZ (200 PS). Hockangetriebenes sportliches Coupé. Kostet neu etwa 30.000 EUR.
Vergleichen kann man den mit einem Porsche 944 (190 PS). Neupreis damals über 70.000 DM.

Inflation u.s.w. berücksichtigt. ist das schon gut.
Heute gibt es so viel Leistung für viel weniger Geld.

Nuon
2018-11-27, 18:08:17
Hier ein Bild von meinem neuen Toyota C-HR Hybrid:

Oid
2018-11-27, 18:14:35
Für die GT86 Fans ;)

http://youtu.be/zdRNvdibXFM

Leider geil :D

Haarmann
2018-11-27, 18:50:13
Argo Zero

Das war doch ca der NP von nem Uno Turbo ;).
Und die gibts mit 200 PS... nur ned ab Werk.

Dagegen sieht der Clio wien Ford Ka aus.

Über die "Standfestigkeit" debattieren wir jetzt aber nicht.

Gilt auch für den 205 GTI - Standfest war der nicht. Zu teuer imo auch.

Und auch wenn die Kiste Heute nen Vermögen kostet... so teuer war der Delta damals nicht - und da brauchts keinen Stradale um Dir um die Ohren zu fahren im Clio.

Es muss nicht alles RX-7 sein ;).

Langlay
2018-11-27, 21:23:42
Argo Zero

Das war doch ca der NP von nem Uno Turbo ;).
Und die gibts mit 200 PS... nur ned ab Werk.


Ein Uno Turbo mit ~160PS sollte ungefähr die Fahrleistung von einem aktuellen Clio RS packen. Der Uno wiegt aber auch fast 400kg weniger als ein aktueller Clio und ist deutlich kleiner.

Ich bin der Meinung mein alter Uno Turbo hatte 875kg im Schein stehen.

Lethargica
2018-11-27, 21:33:47
Ich weiß nicht, ob Autos wirklich so teuer geworden sind.
Meine Freundin fährt einen 200 PS Clio 3 RS für 12.000 EUR (hatte 40.000km auf der Uhr beim Kauf).

Gab es in den 80er oder 90er Jahren 200 PS für 12.000 EUR und vergleichbaren Unterhaltungskosten?

Autos sind (im Verhältnis) nicht teurer geworden, aber haben halt nicht mehr unbedingt bei jedem den Stellenwert.

Aber gut, ein Clio ist auch kein Daimler, da geht die Neuwagenwelt realistisch betrachtet bei 30.000€ für ne A-Klasse los...

Lawmachine79
2018-11-27, 23:14:04
Inflation u.s.w. berücksichtigt. ist das schon gut.
Heute gibt es so viel Leistung für viel weniger Geld.
Unterschreibe ich generell. Ist wie beim PC, nur dass die Grafik nicht besser geworden ist. Indes - die M/AMG/RS haben sich derweil in die Supersportwagenregion von früher vorgearbeitet.

Haarmann
2018-11-28, 06:16:31
Ein Uno Turbo mit ~160PS sollte ungefähr die Fahrleistung von einem aktuellen Clio RS packen. Der Uno wiegt aber auch fast 400kg weniger als ein aktueller Clio und ist deutlich kleiner.

Ich bin der Meinung mein alter Uno Turbo hatte 875kg im Schein stehen.

Das ist genau der Punkt mit den PS - Endgeschwindigkeit ist Heute höher, aber dank dem geringeren Gewicht (die 875kg passen) sieht das beim Beschleunigen eben ganz anders aus. Ein kleiner Urmini mit 105 PS, konnte man bei den Vergasertypen problemlos machen, fährt mit dem uralten Hydroelast Kringel um den Clio - aber ist nicht ganz so schnell - auch wegen dem Getriebe.

Die heutigen Kisten haben imo zuviel Gewicht auf den Rippen.

Kriegsgeier
2018-11-28, 06:18:38
Audi a6 3.0 tdi quattro 245 ps (BJ: ende 2011) Limo extrem zufrieden:

Verbrauch: ca. 6,4-6,9l/100km, Fahrleistung (nicht km ;) ) satt (für mich zumindest)

Masse des Fahrzeugs = 1860kg

Franconian
2018-11-29, 08:53:34
Aktuell einen aktuellen Touran II als Leihwagen, da ja jemand in unseren Golf Kombi Familienkutsche reingeschürt ist. Meine Freundin tropft bei dem Karren wie ein Kieslaster, ich find den einfach nur mäßig.

Sie lobt das hohe Sitzen und das einfache Kind einladen, ich merke da kaum einen Unterschied. Hoch ist für mich VW Bus...keine Ahnung was da alle mit diesen Vans haben.

derpinguin
2018-11-29, 09:08:55
Versteh ich auch nicht. Meiner Frau ist sogar der W123 zu niedrig.

Ice-Kraem
2018-11-29, 09:17:51
Ich bin auf de Suche nach einem neuem Auto. Und nach Jahren bei Toyota habe ich mich mal interessiert bei KIA umgeschaut.

Ich schwanke jetzt zwischen dem Kia Niro Hybrid oder dem Plugin.

Elektrische Reichweite ist bei dem Plugin 50 km (die habe ich letzte Woche auch so erreicht. Waren eher glaube ich 55 km) Das würde auch reichen um zu meiner Arbeit hin und zurück zu kommen.

Ich fahre ca. 70% im Ort/Stadt und ca. 15% Landstraße und 15% Autobahn.

Mit der Ersparnis vom Hybrid zum Plugin kann ich bei den Sprit Preisen in Luxemburg fast rund 50.000 km fahren...

Ich bin mal auf Eure Antworten gespannt.

Argo Zero
2018-11-29, 09:47:36
Ich bin mal auf Eure Antworten gespannt.

Variante mit 50km elektrische Reichweite: machen

Versteh ich auch nicht. Meiner Frau ist sogar der W123 zu niedrig.

Bei meiner Freundin ähnlich. Als sie meinen 86 gefahren ist, beschwerte sie sich über die fehlende Übersicht. Mir sind die Sitze im 86 sogar einen ticken zu hoch, weswegen ich mir evtl. mal einen englischen Beifahrersitz bestelle. Der ist etwas tiefer, weil er keine Höhenverstellung hat. In ihrem Clio habe ichs Gefühl ich sitze auf einem Scheißhaus-Hocker.
Umso tiefer ich sitze, umso sicherer fühle ich mich, weil nicht die dünnen Autoscheiben mich umgeben, sondern die robuste Autotür.

Eisenoxid
2018-11-29, 13:09:11
Hier ein Bild von meinem neuen Toyota C-HR Hybrid:
Interessante Farbe. Passt aber irgendwie zum Auto.
Man mag vom Toyota-Design halten was man mag - eigenständig ist es jedenfalls.

Ich bin auf de Suche nach einem neuem Auto. Und nach Jahren bei Toyota habe ich mich mal interessiert bei KIA umgeschaut.

Ich schwanke jetzt zwischen dem Kia Niro Hybrid oder dem Plugin.

Elektrische Reichweite ist bei dem Plugin 50 km (die habe ich letzte Woche auch so erreicht. Waren eher glaube ich 55 km) Das würde auch reichen um zu meiner Arbeit hin und zurück zu kommen.

Ich fahre ca. 70% im Ort/Stadt und ca. 15% Landstraße und 15% Autobahn.

Mit der Ersparnis vom Hybrid zum Plugin kann ich bei den Sprit Preisen in Luxemburg fast rund 50.000 km fahren...

Ich bin mal auf Eure Antworten gespannt.

Rechne es dir aus. Wenn du zu Hause laden kannst und hauptsächlich in der Stadt unterwegs bist, würde ich aber eher zum Plug-in tendieren. Wenns geschickt anstellst braucht da der Verbrenner ja gar nicht laufen.
Alternativ zum Kia ist imo auch der Hundai Ioniq Plug-in recht interessant. Ist zwar nicht so "aufgebockt" (manche mögen das ja), dafür ein Stück günstiger und wahrscheinlich auch etwas leichter und noch etwas sparsamer.
Vom Platz her wird sichs nicht allzuviel nehmen - beides Kompaktklasse. Der Antrieb sollte exakt der gleiche sein.

Ice-Kraem
2018-11-29, 13:21:29
100% elektrisch kommt man nicht hin....es kommt zwischendurch halt schon vor das der Benziner im Standgas mitläuft, grade jetzt bei den Temperaturen.

Ja den Hyundai habe ich mir auch angesehen. Der Kia macht aber den besseren Eindruck auf mich. Die Technik vom Antrieb und auch innen Teilen (Navi, etc.) die sich ja...

BUG
2018-11-29, 13:52:57
Hier ein Bild von meinem neuen Toyota C-HR Hybrid::up:

Wikommen in der Familie :smile: und allzeit knitterfreie fahrt!

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11367492&highlight=C-HR#post11367492

Gruß
BUG

Gent Leman
2018-11-29, 17:25:53
Achtung, ein BILD-Bild. https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/weil-der-fahrer-auf-der-a4-ausweichen-musste-kam-sein-anhaenger-ins-schleudern-und-kippte-samt-dem-ge-200987424-58716642/8,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

Aber erkennt jemand auf Anhieb den Benz? Dürfte doch recht eng werden von der Anhängelast, wenn er da einen kompletten R8 spazieren fährt? Jedenfalls hab ich mal mit einem Volvo V50 einen motorlosen Passat Kombi knappe 100km gezogen und das war schon nicht lustig von den Hängerbewegungen.

sun-man
2018-11-29, 17:32:04
Ne E-Klasse. Würde um die 2t Anhängelast schätzen. Wenn er auf dem Weg zu ner Autoshow war wird das nicht sein erstes mal sein. 2 Achsenhänger

big_lebowski
2018-11-29, 17:35:27
Hier ein Bild von meinem neuen Toyota C-HR Hybrid:

Was mich interessieren würde: welche Euronorm erfüllt so ein aktueller Hybrid?

Gent Leman
2018-11-29, 17:58:59
Ne E-Klasse. Würde um die 2t Anhängelast schätzen. Wenn er auf dem Weg zu ner Autoshow war wird das nicht sein erstes mal sein. 2 Achsenhänger

W211 nehme ich mal an. Darf als Limo max. 1,9t ziehen. So eine Trailer gib es nicht unter 500kg, eher 600kg. Und ich denke der R8 (wenn nicht nackig gemacht) wiegt nicht nur 1,4t. Der hat jetzt wohl noch ein anderes Problem als nur 2 kaputte Autos.

sun-man
2018-11-29, 18:25:18
Den e39 kann man auch problemlos hochsetzen lassen. Würde mich schon wundern wenn jemand mit so nem Showcar das riskiert

MSABK
2018-11-29, 18:34:04
Das mit dem Audi R8 kann auch ein Händler oder auch Käufer sein.

BUG
2018-11-29, 19:16:34
Was mich interessieren würde: welche Euronorm erfüllt so ein aktueller Hybrid?
https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokatalog/detail.aspx?mid=261864&show=fahrzeugdaten

Euro 6b nach NEFZ

Gruß
BUG

Monkey
2018-11-29, 19:31:13
Den e39 kann man auch problemlos hochsetzen lassen. Würde mich schon wundern wenn jemand mit so nem Showcar das riskiert

Also der letzte Trailer den ich hatte um ein Auto zu ziehen wog 700kg und ich denke nicht das Trailer mit 2 Achsen viel viel leichter zu bekommen sind. Der R8 wiegt fast 1,7tonnen...selbst wenn der Trailer nur 500kg wiegen würde war das ne ziemlich knappe Kiste.

big_lebowski
2018-11-29, 19:35:05
https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokatalog/detail.aspx?mid=261864&show=fahrzeugdaten

Euro 6b nach NEFZ

Gruß
BUG

Ok thx.
Der aktuelle Auris Hybrid hat laut der adac Seite 6c. Die werden ja momentan neu für unter 20k verschleudert. Wollte mir eigentlich den neuen Corolla anschauen, der im Februar erscheinen wird. Dieser soll aber wiederum ein Direkteinspritzer (+ Saugrohreinspritzung) sein. Was bedeutet, dass der höchstwahrscheinlich einen Partikelfilter haben wird. Der alte ist ja noch ohne Direkteinspritzung. Dafür wird der Neue mind. 6d temp haben.
Es ist momentan echt schwierig ein einigermaßen "sicheres" Fahrzeug zu finden. Besteht da die Chance, dass die Karren sozusagen "hochgeschlüsselt" werden? Immerhin sollen sie laut Werbeprospekt schon jetzt sauberer sein, als von künftigen Normen verlangt?

derpinguin
2018-11-29, 19:42:36
Also der letzte Trailer den ich hatte um ein Auto zu ziehen wog 700kg und ich denke nicht das Trailer mit 2 Achsen viel viel leichter zu bekommen sind. Der R8 wiegt fast 1,7tonnen...selbst wenn der Trailer nur 500kg wiegen würde war das ne ziemlich knappe Kiste.
Ich bin seit einer Weile dabei den KFZ Transportanhänger Markt zu sondieren. Um ein Fahrzeug mit 1,5t-2t zu transportieren kann man mit mindestens 650kg Snhängergewicht rechnen. Ein Zugfahrzeug muss in jedem Fall über 2t ziehen können, eher 2,5 bis 2,8t

BUG
2018-11-29, 19:50:17
Besteht da die Chance, dass die Karren sozusagen "hochgeschlüsselt" werden? Immerhin sollen sie laut Werbeprospekt schon jetzt sauberer sein, als von künftigen Normen verlangt?Ich würde es mir wünschen, aber ich glaube nicht daran. Toyota hat auch irgendwo Interesse neue Fahrzeuge zu verkaufen und ich denke, da schlägt dann der Kapitalismus knallhart zu.

Vielleicht eine Option: Man müsste eine Art privat initiative starten und das Fahrzeug nach der neuen Norm homologisieren, rein theoretisch würde ein Prius der ersten und zweiten Generation Euro 6d Temp erfüllen. Vermutlich ist aber der Bürokratische und Finanzielle Aufwand immens...

Aber praktisch werden die Fahrzeuge (leider) nach der Euro Einstufung alle über einen Kamm geschert. Es ist schon fraglich ob bei OTTO Euro 5 überhaupt zwischen Direkt-Einspritzung & Saugrohr-Einspritzung unterschieden wird falls es in x-Jahren mal zu Fahrverboten kommen sollte.

Gruß
BUG

sun-man
2018-11-29, 20:03:41
Naja, dann kann er wohl tatsächlich ein Problem bekommen. Dumm und Schade, auch wenns ein Audi war :D. Aber? So doof kann der doch nicht gewesen sein. Die Karre steht ja quasi noch auf dem Trailer, ist also auch proff. festgezurrt. Dann so einen Fehler machen? Bitter.

Wobei....je nachdem. Die Karre war auf dem Weg zur Motorshow. Bestenfalls leer.

Auflastung auf 2400kg
https://www.atb-tuning.de/shop/Auflastung-Mercedes-E-Klasse-212-detail-21633.htm

big_lebowski
2018-11-29, 20:09:42
Ich würde es mir wünschen, aber ich glaube nicht daran. Toyota hat auch irgendwo Interesse neue Fahrzeuge zu verkaufen und ich denke, da schlägt dann der Kapitalismus knallhart zu.

Vielleicht eine Option: Man müsste eine Art privat initiative starten und das Fahrzeug nach der neuen Norm homologisieren, rein theoretisch würde ein Prius der ersten und zweiten Generation Euro 6d Temp erfüllen. Vermutlich ist aber der Bürokratische und Finanzielle Aufwand immens...

Aber praktisch werden die Fahrzeuge (leider) nach der Euro Einstufung alle über einen Kamm geschert. Es ist schon fraglich ob bei OTTO Euro 5 überhaupt zwischen Direkt-Einspritzung & Saugrohr-Einspritzung unterschieden wird falls es in x-Jahren mal zu Fahrverboten kommen sollte.

Gruß
BUG

Es ist zum Haare raufen. Bin jemand, der sein Auto bis kurz vor Exitus fahren möchte. Das kann man jetzt als Neuwagenkäufer wohl getrost vergessen. Außer man holt sich ein EV. Aber die sind momentan noch etwas zu teuer für meinen Geschmack.

Argo Zero
2018-11-29, 20:23:21
Wieso kann man das vergessen?
Ich fahre nicht mal mit einer Plakette durch die Gegend und es juckt keine Sau.

big_lebowski
2018-11-29, 20:27:14
Wieso kann man das vergessen?
Ich fahre nicht mal mit einer Plakette durch die Gegend und es juckt keine Sau.

Ja jetzt noch. Aber bist Du Dir sicher, dass das so bleibt? Auf dem Land wird man wohl eher weniger Probleme bekommen. Aber gilt das in Zukunft auch für Städte?

Monkey
2018-11-29, 20:52:27
Ich bin seit einer Weile dabei den KFZ Transportanhänger Markt zu sondieren. Um ein Fahrzeug mit 1,5t-2t zu transportieren kann man mit mindestens 650kg Snhängergewicht rechnen. Ein Zugfahrzeug muss in jedem Fall über 2t ziehen können, eher 2,5 bis 2,8t


Ich sehe da auch eher Minimum 2,5t. Ein Auto + Trailer mit einer Limo zu ziehen ist extrem sportlich wenn man das so sagen kann. Die zulässige Anhängelast liegt bein meinem bei 3,5t und dennoch macht's nicht so viel Spass wenn man ausversehen über 100 fährt. Mit einer Limo ist das sicherlich heftig...

Mr.Ice
2018-11-29, 20:59:08
Achtung, ein BILD-Bild. https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/weil-der-fahrer-auf-der-a4-ausweichen-musste-kam-sein-anhaenger-ins-schleudern-und-kippte-samt-dem-ge-200987424-58716642/8,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

Aber erkennt jemand auf Anhieb den Benz? Dürfte doch recht eng werden von der Anhängelast, wenn er da einen kompletten R8 spazieren fährt? Jedenfalls hab ich mal mit einem Volvo V50 einen motorlosen Passat Kombi knappe 100km gezogen und das war schon nicht lustig von den Hängerbewegungen.

Naja bei der Aussage musste ich schon schmunzeln :

"Er hät sich lieber ein Bein gebrochen als ein Schaden an dem Auto"

Vermutlich gehört ihm die Karre nicht mal und zum Bein brechen.. Ich glaube der hat noch nie schmerzen erfahren sonst würde er nicht so ein Bullshit von sich geben.

derpinguin
2018-11-29, 21:09:59
Ich sehe da auch eher Minimum 2,5t. Ein Auto + Trailer mit einer Limo zu ziehen ist extrem sportlich wenn man das so sagen kann. Die zulässige Anhängelast liegt bein meinem bei 3,5t und dennoch macht's nicht so viel Spass wenn man ausversehen über 100 fährt. Mit einer Limo ist das sicherlich heftig...
Darum sag ich ja, 2,5t sollte schon sein, bei leichtem Auto auf dem Anhänger gehts auch noch mit knapp über 2t, aber Limousinen schaffen das selten.

siegemaster
2018-11-29, 21:23:51
*del*

Morale
2018-11-29, 21:37:45
Es ist zum Haare raufen. Bin jemand, der sein Auto bis kurz vor Exitus fahren möchte. Das kann man jetzt als Neuwagenkäufer wohl getrost vergessen. Außer man holt sich ein EV. Aber die sind momentan noch etwas zu teuer für meinen Geschmack.

Oder Gas

sun-man
2018-11-30, 07:18:14
Bissel Spachtel und ab gehts

Tuner ist aber nicht zu erkennen ;)

https://www.xn--schsische-v2a.de/teurer-transport-schaden-auf-der-a4-5005275.html

https://media.tag24.de/0/7/8/78d398245de9a3ea2f97.jpg

medi
2018-11-30, 07:43:31
Es ist zum Haare raufen. Bin jemand, der sein Auto bis kurz vor Exitus fahren möchte. Das kann man jetzt als Neuwagenkäufer wohl getrost vergessen. Außer man holt sich ein EV. Aber die sind momentan noch etwas zu teuer für meinen Geschmack.

Dann hol dir doch nen Auris HSD. Vllt noch als Jahreswagen. Nimm aber nicht die billigste Ausstattung. Ich ärger mich schon die ganze Zeit damals nur Comfort genommen zu haben. Gut da wollte ich ihn auch noch nach 6 Jahre eintauschen aber dann kam die EV Geschichte auf und nun will ich ihn noch mind. 10 weitere Jahre fahren (ist jetzt 4)

Btw: Was ist das denn?
https://i.imgur.com/iPunGFZ.png

Palpatin
2018-11-30, 08:21:00
bei leichtem Auto auf dem Anhänger gehts auch noch mit knapp über 2t, aber Limousinen schaffen das selten.
Um einen Lotus zu ziehen dürft ein MX-5 reichen. :D
Ok der hat nur 600kg das geht sich dann doch nicht ganz auf.

Backbone
2018-11-30, 08:31:41
Ich bin gestern früh an dem R8 selbst vorbei gefahren. Sah schon arg blöd aus. Laut Zeitungsbericht musste der wohl nem LKW ausweichen der plötzlich raus zog, dabei hatte sich wohl der Hänger aufgeschaukelt. Aber mir kams auch seltsam vor das die Limo den großen Hänger ziehen sollte
Naja, zur Essen Motor Show war er wohl unterwegs. Schon blöd.

Wuzel
2018-11-30, 08:34:24
Bissel Spachtel und ab gehts

Tuner ist aber nicht zu erkennen ;)

https://www.xn--schsische-v2a.de/teurer-transport-schaden-auf-der-a4-5005275.html


Mehrere 10k € usw.
Aber kein Geld für ein vernünftiges Zugfahrzeug - zur not auch gemietet :eek::freak:

Das sind so Dinge die ich nie verstehen werde.

big_lebowski
2018-11-30, 16:52:52
Dann hol dir doch nen Auris HSD. Vllt noch als Jahreswagen. Nimm aber nicht die billigste Ausstattung. Ich ärger mich schon die ganze Zeit damals nur Comfort genommen zu haben. Gut da wollte ich ihn auch noch nach 6 Jahre eintauschen aber dann kam die EV Geschichte auf und nun will ich ihn noch mind. 10 weitere Jahre fahren (ist jetzt 4)

Btw: Was ist das denn?
https://i.imgur.com/iPunGFZ.png

Euro 6 AD ist Euro 6 c. Wer weiß, ob man auf lange Sicht, damit vor Fahrverboten sicher ist. Jedenfalls habe ich mir auch schon über den aktuellen Auris Gedanken gemacht. Bin aber wie gesagt, wegen der o.g. Sache, etwas zögerlich.
Was vermisst Du btw an der Comfort Ausstattung und was wäre die bessere Variante? Momentan ist die Team Deutschland Ausstattung ziemlich günstig zu haben und ist für meine Begriffe auch vernünftig ausgestattet.

Timolol
2018-11-30, 22:07:36
Mehrere 10k € usw.
Aber kein Geld für ein vernünftiges Zugfahrzeug - zur not auch gemietet :eek::freak:

Das sind so Dinge die ich nie verstehen werde.

den r8 würd ich nehmen. Die paar Macken jucken doch net. ;D

Nuon
2018-12-01, 11:04:41
Was mich interessieren würde: welche Euronorm erfüllt so ein aktueller Hybrid?
Die Euronorm für den Toyota C-HR Hybrid ist 6W :smile:

big_lebowski
2018-12-01, 11:16:03
Die Euronorm für den Toyota C-HR Hybrid ist 6W :smile:

Thx für die Info.:smile:

Nach der Tabelle also 6b (Seite 7)

http://www.kba.de/DE/Statistik/Bekanntmachungen/sv1_007_bekanntmachung_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=4

Argo Zero
2018-12-01, 11:24:52
Euro 6 AD ist Euro 6 c. Wer weiß, ob man auf lange Sicht, damit vor Fahrverboten sicher ist. Jedenfalls habe ich mir auch schon über den aktuellen Auris Gedanken gemacht. Bin aber wie gesagt, wegen der o.g. Sache, etwas zögerlich.
Was vermisst Du btw an der Comfort Ausstattung und was wäre die bessere Variante? Momentan ist die Team Deutschland Ausstattung ziemlich günstig zu haben und ist für meine Begriffe auch vernünftig ausgestattet.

Wenn du dem kleinen Mann das Autofahren verbietest, sehe ich ein politisches Disaster auf uns zurollen. Von daher mache ich mir da überhaupt keine Sorgen. Das Thema kümmert in meinem Bekanntenkreis auch niemanden. Dort werden u.A. immer noch Diesel gekauft für Langstreckenfahrer.
Ich weiß nicht mal, welche Abgasnorm mein 86 hat und es interessiert mich auch nicht mal. Das Auto wird gefahren bis es auseinander fällt :)

big_lebowski
2018-12-01, 11:44:13
Ich weiß, das ist schon richtig scheisse. Ich bin da auch momentan in einer Art Zwickmühle, weil ich demnächst eine andere Karre brauche.
Ich wäre durchaus bereit, gutes Geld für ´ne Karre zu latzen. Aber das momentane Kuddelmuddel hat mich schon richtig verwirrt. Ohne eine halbwegs verbindliche Aussage, will ich aber keine größere Investition tätigen.

Auf einen günstigen Gebrauchten habe ich aber auch keinen Bock, weil es immer mit Aufwand verbunden ist, etwas Gescheites zu finden. Von anstehenden Wartungen ganz zu schweigen.

cartman5214
2018-12-01, 12:39:04
So, erstmal für ein paar Tage zu Hause und das Töff ist in der Werkstatt. Mal schauen ob es sich noch lohnt. Hat ja erst 20000 runter...

Frage in die Runde: was macht man wenn auf der Gegenspur der Bus hält und Warnblinker anmacht?

Tyrann
2018-12-01, 12:52:28
Frage in die Runde: was macht man wenn auf der Gegenspur der Bus hält und Warnblinker anmacht?
Runterschalten und Vollgas geben um der Gefahrenstelle möglichst schnell zu entfleuchen.

cartman5214
2018-12-01, 13:07:23
Runterschalten und Vollgas geben um der Gefahrenstelle möglichst schnell zu entfleuchen.

Der Meinung war der hinter mir auch 🤔

Florida Man
2018-12-01, 13:15:12
So, erstmal für ein paar Tage zu Hause und das Töff ist in der Werkstatt. Mal schauen ob es sich noch lohnt. Hat ja erst 20000 runter...

Frage in die Runde: was macht man wenn auf der Gegenspur der Bus hält und Warnblinker anmacht?
Zum Glück machen die Buss das in Hamburg nicht. Ich halte mich an solche Regeln und fahre im ersten Gang mit Standgas vorbei.

Argo Zero
2018-12-01, 13:17:39
Frage in die Runde: was macht man wenn auf der Gegenspur der Bus hält und Warnblinker anmacht?

Sich darüber aufregen, dass es so etwas wie Busse überhaupt gibt und warum die Leute nicht einfach mit dem Auto fahren. Dann natürlich Gas geben und schnell vorbei, weil Busse fahren immer sehr unberechenbar.

(:freak:)

Korfox
2018-12-01, 14:56:26
So, erstmal für ein paar Tage zu Hause und das Töff ist in der Werkstatt. Mal schauen ob es sich noch lohnt. Hat ja erst 20000 runter...

Frage in die Runde: was macht man wenn auf der Gegenspur der Bus hält und Warnblinker anmacht?

Willst du wissen, was man macht, oder was man machen muss?
Bus, Haltestelle, Warnblinker -> Schrittgeschwindigkeit.

cartman5214
2018-12-01, 16:41:34
Genau mein Reden. Bin auf Schritt runter und 2 Sekunden später schepperts und so ein Vollpfosten der in der Fahrschule immer Kreide holen war steckt seinen Motor in meinen Kofferraum 🤬

medi
2018-12-03, 05:57:29
Was vermisst Du btw an der Comfort Ausstattung und was wäre die bessere Variante? Momentan ist die Team Deutschland Ausstattung ziemlich günstig zu haben und ist für meine Begriffe auch vernünftig ausgestattet.

Schwierig zu sagen. Die Sitze finde ich nicht so prall - vor allem den Sitzbezug. Vllt. wäre ich mit Leder besser gefahren. Auch die Armaturenbrettverblenung (so ein gebürstetes Aluimitat) nervt bei manchen Sonneneinstrahlungen). Und ein aufmachbares Dachfenster wäre auch ganz nett (Vor allem wenn man im Sommer das Auto paar Stunden in der Sonne abstellen muss). DAB+ hätte ich auch gerne.

Ansonsten entspricht die Ausstattung meines HSD eher der aktuellen Team Deutschland Variante (Die Varianten haben sich nach 2014 etwas geändert).

Heute würde ich wohl zur Executive greifen wenn ich müsste - ansonsten eher Richtung Lexus schielen. Auf jeden Fall müssen die Parkpiepser und die Rückfahrkamera dabei sein. Die Kiste (zumindest in der TS Version) ist einfach nur unübersichtlich.

medi
2018-12-03, 06:03:27
Genau mein Reden. Bin auf Schritt runter und 2 Sekunden später schepperts und so ein Vollpfosten der in der Fahrschule immer Kreide holen war steckt seinen Motor in meinen Kofferraum 🤬

Ich hoffe mal du hast nen Zeugen für die Situation sonst wirft der dir vermutlich unprovoziertes Bremsen vor.

Mosher
2018-12-03, 06:13:32
Darf man hier jammern?

Wieso scheinen LKW die einzigen Fahrzeuge zu sein, bei denen die Scheinwerfer korrekt eingestellt sind? Bei entgegenkommenden LKW mit 10391031273019739012 Scheinwerfern kann ich ohne Probleme direkt reinglotzen, irgendwelche Wixer in PKW mit falsch eingestellten Leuchten + Neblern (weil es ja cool aussieht) scheinen hingegen die eine weit verbreitete Rasse zu sein. Verfickte Hurensöhne. Ich habe keine Lust mehr, ständig nach rechts schielen zu müssen, um dem Ray of death zu entgehen.

Ca. jeder dritte zwingt mich dazu. Xenon weitaus häufiger als Halogen.

Argo Zero
2018-12-03, 07:22:45
Ich hoffe mal du hast nen Zeugen für die Situation sonst wirft der dir vermutlich unprovoziertes Bremsen vor.

Bei der Geschwindigkeit und Situation egal.
Es ist eine Bushaltestelle in der Nähe, die Uhrzeit ist dokumentiert und der Halteplan bekannt. Der Hintermann hat seinen Sicherheitsabstand nicht eingehalten und war unachtsam.

In der Praxis kenne ich aber auch niemanden, der wegen einem Bus auf der Gegengahrbahn bremst. Warnblinklicht auf der eigenen heißt in der Praxis, dass keiner vorbei fährt aber es juckt niemanden, was auf der Gegenfahrbahn passiert. Es gibt halt zwei Regelwerke: Fahrschule und Handhabe in der Praxis.
Man kann sein Recht natürlich durchprügeln, darf dann aber nicht überrascht sein, wenn man sein Auto evtl. öfters mal wechseln muss wegen einem Unfall.

Geächteter
2018-12-03, 07:30:43
Darf man hier jammern?
irgendwelche Wixer in PKW mit falsch eingestellten Leuchten + Neblern (weil es ja cool aussieht) scheinen hingegen die eine weit verbreitete Rasse zu sein. Verfickte Hurensöhne. Ich habe keine Lust mehr, ständig nach rechts schielen zu müssen, um dem Ray of death zu entgehen.
Die stellen das oft selber ein oder lassen es in ner Werkstatt machen, weil viele nachtblind sind oder/und unsicher bei Nacht. Dann stehen die Scheinwerfer höher und meist der linke in die Gegenfahrbahn rein.
Bei der Hauptuntersuchung wird, wenn sie es nicht vorher rückgängig machen (lassen), korrigiert. Leider macht TÜV/Dekra/Co. das auch fast immer gratis aufs Neue, statt dieses Pack durchrasseln zu lassen und in Nachprüfung zu schicken, weil der Konkurrenzdruck zwischen den Prüforganisationen extrem hoch ist.

medi
2018-12-03, 08:29:30
Darf man hier jammern?

Wieso scheinen LKW die einzigen Fahrzeuge zu sein, bei denen die Scheinwerfer korrekt eingestellt sind? Bei entgegenkommenden LKW mit 10391031273019739012 Scheinwerfern kann ich ohne Probleme direkt reinglotzen, irgendwelche Wixer in PKW mit falsch eingestellten Leuchten + Neblern (weil es ja cool aussieht) scheinen hingegen die eine weit verbreitete Rasse zu sein. Verfickte Hurensöhne. Ich habe keine Lust mehr, ständig nach rechts schielen zu müssen, um dem Ray of death zu entgehen.

Ca. jeder dritte zwingt mich dazu. Xenon weitaus häufiger als Halogen.

Oder die Helden sitzen in SUVs/Transportern und fahren so dicht auf, dass wenn man in deren Scheinwerferlicht ein Buch im Auto lesen würde, man eine Sonnebrille tragen müsste um nicht vom reflektierten Licht des Buches geblendet zu werden ...

Geil auch diese tollen pseudointelligenten Laser-LED der Premiumklassen. Schauste in den Rückspiegel: Alles ok! Aber mach bloß nicht den Fehler in einen der Seitenspiegel zu schauen sonst bist du instant blind. :mad:

BUG
2018-12-03, 10:20:55
Deswegen haben die "Premiumklassen" auch (optional) abdunkelnde Seiten-Spiegel. Aber hilft ja dem "normalen" Autofahrer irgendwie auch nicht....

Bin mit meinem Auris Exe soweit ganz zufrieden, die Sitze sind okay, das Amaturen-Brett komplet kunst-beledert. Imho könnte ich gut aufs integrierte Navi verzichten (ist den Aufpreis i.d.R. nicht Wert) aber wenn man den mal wieder verkaufen will ist das oft ein Punkt der vom zukünftigen Käufer bemängelt wird. :redface:

Wenn man vorhat, dass Auto bis Restwert 0 zu fahren aber irrelevant. Ich plane aktuell so eine Haltedauer von 6 bis maximal 8 Jahren, meiner ist jetzt auch etwas über 4 Jahre alt. Edit: Aber einen Nachfolger zu finden wird vermutlich echt schwierig, wenn ich meine unterhalt-Kosten ein weiteres mal (deutlich) reduzieren will, vermutlich bleibt nur einen BEV, ich überlege ggf. auf das Tesla Model-3 zu wechseln oder Model-Y wenn es bis dahin verfügbar ist.

Gruß
BUG

Monkey
2018-12-03, 10:43:28
Vorhin kam mir in der Stadt auch ein Wagen entgegen der gefühlt das Fernlicht an hatte, war allerdings nur so ein Citroen Mini SUV mit fancy LED Licht. Echt ne tolle Technik für den Gegenverkehr...

Hab bei mir nen neuen Kat verbaut, dann kommen (hoffentlich diese Woche noch) OZ Ultraleggera in 18 Zoll mit Federal 595 RSR drauf. "Leider" sind die Felgen schwarz und da ich keine Lust habe die Pulvern zu lassen kommen die halt in schwarz drauf und die Aufkleber ab :)

https://abload.de/img/img_20181122_093659lte41.jpg (https://abload.de/image.php?img=img_20181122_093659lte41.jpg)

#44
2018-12-03, 10:51:52
Anders als beim Vorherigen bin ich bei dem immernoch dagegen :uhippie:

Monkey
2018-12-03, 10:52:30
Das wird aber völlig bescheuert aussehen mit schwarzen Felgen :(

Marodeur
2018-12-03, 11:52:49
Schwarze Felgen und ohne Aufkleber? Also hässlich und zusätzlich nicht stylisch? Da gibst dir aber voll die Kante. ;)

Krinet
2018-12-03, 11:54:56
Das wird aber völlig bescheuert aussehen mit schwarzen Felgen :(

Jap.
Aufkleber würde ich auch dran lassen, wenn ich schon so ein Fahrzeug fahren würde.

[dzp]Viper
2018-12-03, 12:23:27
Lass die Aufkleber bitte dran. Die gehören zum Auto wie der Käse zur Pizza... bitte :massa:

Poll? Umfrage? Ha! :D

stav0815
2018-12-03, 13:00:46
Warum hast du keine Lust auf Pulvern?
Sollen wir ne Kickstarter-Kampagne dafür machen? ;D

sun-man
2018-12-03, 13:06:41
Oder die Helden sitzen in SUVs/Transportern und fahren so dicht auf, dass wenn man in deren Scheinwerferlicht ein Buch im Auto lesen würde, man eine Sonnebrille tragen müsste um nicht vom reflektierten Licht des Buches geblendet zu werden ...

Geil auch diese tollen pseudointelligenten Laser-LED der Premiumklassen. Schauste in den Rückspiegel: Alles ok! Aber mach bloß nicht den Fehler in einen der Seitenspiegel zu schauen sonst bist du instant blind. :mad:
Scheibenfolien helfen ;) :D
400€ kostet ein Spiegelglas bei mir. Selbstabblendend und leider, da BMW, in 10 Sekunden geklaut.

Monkey
2018-12-03, 15:09:48
Schwarze Felgen und ohne Aufkleber? Also hässlich und zusätzlich nicht stylisch? Da gibst dir aber voll die Kante. ;)

Ignore Liste! ;D:wink:

Jap.
Aufkleber würde ich auch dran lassen, wenn ich schon so ein Fahrzeug fahren würde.

Ja aber mir schwarzen Felgen...ich weiß ned

Viper;11866981']Lass die Aufkleber bitte dran. Die gehören zum Auto wie der Käse zur Pizza... bitte :massa:

Poll? Umfrage? Ha! :D

Wenn ich die dran habe mach ich mal ein Foto, dann brauchen wir keinen Poll weil mich alle verstehen werden :freak:

Warum hast du keine Lust auf Pulvern?
Sollen wir ne Kickstarter-Kampagne dafür machen? ;D

Weil ich nen "Schnapper" gemacht habe und mir meine Kalkulation nicht kaputt machen will ;D Aber Kickstarter wäre nice haha

Argo Zero
2018-12-03, 16:27:19
Ich würde das KFZ 1:1 so lassen.
Goldene Felgen + Aufkleber = Subi Style!

Was fährst eigentlich für einen Krümmer, einen UEL?

Monkey
2018-12-03, 16:43:54
Die Felgen sind aber nicht eingetragen und eigentlich auch nicht eintragbar in Deutschland. Ja uel, ist ja kein twinscroll ;)

Mosher
2018-12-03, 18:15:51
Echt ne tolle Technik für den Gegenverkehr...


Das ist ja immer das Argument pro grellend helle Scheinwerfer: "Gesehen werden"

Ich seh' die Autos mit korrekt eingestellten, normal hellen Scheinwefern aber auch aus ausreichender Entfernung und habe dabei keine Schmerzen in den Augen.

Keine Ahnung, vielleicht ist auch mein Sitz falsch eingestellt, aber mir geht es in jedem Wagen so, den ich fahre und das sind regelmäßig 4 verschiedene, bei denen bei drei der Sitz jedes Mal anders eingestellt ist.


:(

Argo Zero
2018-12-03, 19:06:23
Die Felgen sind aber nicht eingetragen und eigentlich auch nicht eintragbar in Deutschland. Ja uel, ist ja kein twinscroll ;)

Wenn nix schleift guckt da keiner nach. :D
Meine sind auch nicht eingetragen. Ich könnte zwar aber dem Verein schiebe ich freiwillig kein Geld in Allerwertesten seitdem man als Tuner wie ein Verbrecher behandelt wird.

Monkey
2018-12-03, 20:50:59
Ich hab's schon schon Mal gesagt, das ist mir hier zu stressig. Ich wurde schon angehalten weil die Hitze zu groß aus sah und dann wurde jede Ecke genau inspiziert. Aktuell stehen nur irgendwelche Dimensionen im Schein und keine Marke oder Achslast (das was hält eingeprägt ist auf der Felge) und davon ab sind Ultraleggera in top Zustand inkl Federal 595 rsr mit 5mm Profil für 975€ doch echt Mal ein schnapper der sind lohnt. Oder :)

Argo Zero
2018-12-03, 20:55:15
Kommt vielleicht auf die Ecke an. Polizei sehe ich vielleicht 1x im Monat, wenn überhaupt.
Bei so einem Subi kennen die sich doch genau so wenig aus wie mit anderen Exoten.
Aber der Preis für die OZs ist schon gut. Mach sie aber Gold und lass die Stickers. Because Subi! :)

Marodeur
2018-12-03, 21:18:33
Kenn auch den ein oder anderen von den Grünen die so ein Gerät vor allem mal geil finden und so lang da nix groß gefährdet wird da auch nix beanstandet. Klar, wenn einer heizt wie blöd oder meint er muss durch Ortschaften brezeln im ersten Gang wird auch genauer begutachtet. Aber da ist man dann eben auch selber schuld. ;)

Wenn ich so ein Teil mal zu einem guten Preis in gutem Zustand finden würd... oh man... Aber da hängt mir der Arsch wohl zu tief... :(

Immerhin wär es ein 4-türer. Somit voll Familientauglich. :D

Monkey
2018-12-03, 21:23:05
Bei so einem Subi kennen die sich doch genau so wenig aus wie mit anderen Exoten.


Das hätte mir damals der Verkäufer beim WRX auch gesagt, ist aber insofern Nonsens als das Felgen mit 8x18 et42 nicht eingetragen sind. Egal was für ein Auto das ist ;S

Edit: Will sagen, egal ob Exot oder nicht aber solche Daten im Schein sind schon extrem schwammig

der_roadrunner
2018-12-03, 22:08:46
400€ kostet ein Spiegelglas bei mir. Selbstabblendend und leider, da BMW, in 10 Sekunden geklaut.

Tja, bei Skoda kostet der Spaß nur 350€. Geklaut geht's aber genauso schnell. :D

der roadrunner

ilPatrino
2018-12-04, 05:55:02
Immerhin wär es ein 4-türer. Somit voll Familientauglich. :D
da passt ein ausgewachsener teutonia in den kofferraum, ohne daß man groß tetris spielen muß. zusammen mit allem, was ein baby sonst noch braucht, wenn man ne woche unterwegs ist.

daß einzige, was mich genervt hat, waren die nicht umlegbaren rücksitze. deswegen fahre ich jetzt kombi. ähnlich kriegsbemalt.

@monkey

laß die aufkleber dran. das gehört so :freak:

x-force
2018-12-04, 07:54:45
ich würde ja noch einen mcrae/grist aufkleber extra anbringen :)

00-Schneider
2018-12-04, 19:57:49
Welches Öl soll ich für mein Auto kaufen, und wie viel davon? Fahre einen Hyundai i10.

(Ist mein erster Ölkauf...)

Nuon
2018-12-04, 20:04:23
da es den I10 mit verschiedenen Motoren gibt, kannst du mal hier schauen:
https://www.werkstattportal.org/oelwechsel-hyundai-i10/

derpinguin
2018-12-04, 20:38:06
Müsste ja im Handbuch stehen, welches Öl vorgesehen ist. Was die Menge betrifft: so viel wie du brauchst.

der_roadrunner
2018-12-04, 21:05:11
Was die Menge betrifft: so viel wie du brauchst.

Auch das sollte im Handbuch stehen. Zur Not halt auch mal Google benutzen. ;)

der roadrunner

derpinguin
2018-12-04, 21:08:03
Auch das sollte im Handbuch stehen. Zur Not halt auch mal Google benutzen. ;)

der roadrunner
Ich meinte damit auch mehr je nach dem was er vor hat. Einen Liter in den Kofferraum zum nachfüllen? 10l Behälter für einen Wechsel? Etc.

Mosher
2018-12-04, 22:07:24
Jup, es ist nämlich ein beliebter Anfängerfehler, einfach mal großzügig Öl reinzukippen, weil "ja nix überschwappt" und dann hinterher einen komplett bedeckten Peilstab zu haben ^^

Franconian
2018-12-06, 14:11:14
Aufgrund eines Unfalles in der hinteren Seite gab es vom Autohaus eine neue Felge und einen neuen Sommerreifen. Wo sollte ich diesen denn dann im besten Fall montieren? An der gleichen Position, oder kann/sollte ich ihn z.B, auf die Vorderachse packen?

Alle Reifen hatten 6 mm Restprofil (nur vorne links 5 mm). Früher hat man ja immer über Kreuz getauscht, heutzutage soll wohl alles immer an der gleichen Position bleiben, da die Reifen ja schon "eingefahren" sind und es ein besseres Abrollgeräusch gibt (oder so in der Art hat es mir vor einigen Jahren mal der Reifenhändler erzählt).

fake1955
2018-12-06, 14:50:47
Mal abgesehen davon, dass ich nur die komplette Achse tauschen würde...
Mehr Profil nach hinten. Über Kreuz tauschen? Bei heut meist laufrichtungsgebundenen Reifen?

Ich Tausch somit nicht mal hinten und vorne beim normalen Radwechsel.

Wenn vorn das Profil runter ist, dann neu und nach hinten.

Argo Zero
2018-12-06, 15:34:04
Hast du Hinterradantrieb und eine Differentialsperre? Dann nach vorne, sonst machst dir ggf. dein Differential kaputt.

Franconian
2018-12-07, 17:51:28
Nein Vorderradantrieb. Hab halt gelesen einseitig mehr Grip auf der Antriebsachse ist auch nichts. Na dann pack ich ihn wieder hinten drauf.

Döner-Ente
2018-12-07, 21:18:15
Mal ne richtige Noob-Frage für die Experten:
Fahre ja derzeit meinen ersten Turbo-Benziner. Dass man alle Motoren kalt nicht hochjubeln soll, ist eh klar, und dass man Turbos nach sehr flotter AB-Fahrt nicht sofort abstellen soll, ist mir auch bekannt.
Wie schädlich oder nicht-schädlich ist es aber, wenn man die Drehmoment-Schippe vom Turbo in niedrigen Drehzahlen bei noch kaltem Motor mal abfordert ? Ist ja verlockend, weils so mühelos geht und hilft einem ja doch mal über die sich der Rot-Phase nährenden Ampel.
Der Unterschied zu dem Sauger ist echt schon bemerkenswert, wenn die Kiste bei irgendwo zwischen 1.500-2.000 Umdrehungen bei irgendwas leicht über viertel Gas schon anscheinend mühelos mit Schmackes voranschiebt...aber ist das bei noch nicht warmem Motor...
- genau so ein no-go wie hohe Drehzahlen,
- kann man ab und zu mal machen, sollte es aber nicht zur Gewohnheit werden lassen oder
- vollkommen unkritisch ?

[dzp]Viper
2018-12-07, 21:21:19
Ist unkritisch. Hohe Drehzahlen sind eher die Gefahr. Wenn du da mal bei 2500-3000 U/min mit kalten Motor landest brauchst du dir da keine Sorgen machen.

Tigershark
2018-12-07, 23:30:02
Nein Vorderradantrieb. Hab halt gelesen einseitig mehr Grip auf der Antriebsachse ist auch nichts. Na dann pack ich ihn wieder hinten drauf.

Wegen der Spurstabilität gehört besseres Profil fast ausnahmslos (s. Argo) immer nach hinten.

Döner-Ente
2018-12-08, 13:02:24
Viper;11871032']Ist unkritisch. Hohe Drehzahlen sind eher die Gefahr. Wenn du da mal bei 2500-3000 U/min mit kalten Motor landest brauchst du dir da keine Sorgen machen.


Oki, danke :).

Geächteter
2018-12-08, 13:35:02
Viper;11871032']Ist unkritisch. Hohe Drehzahlen sind eher die Gefahr. Wenn du da mal bei 2500-3000 U/min mit kalten Motor landest brauchst du dir da keine Sorgen machen.
Ist genauso verschleißfördernd, wenn man bei kaltem Motorblock und kaltem Öl oft das volle Drehmoment abfordert, beim Turbo noch schlimmer als beim Sauger.

x-force
2018-12-08, 15:36:42
Ist genauso verschleißfördernd, wenn man bei kaltem Motorblock und kaltem Öl oft das volle Drehmoment abfordert, beim Turbo noch schlimmer als beim Sauger.

korrekt,
darum niemals vollgas kalt(so wenig wie möglich) und bis 1/2 - 2/3 max drehzahl

Mosjoe
2018-12-08, 21:18:05
Meine Frau ist heute jemandem hinten drauf gefahren. Nichts dramatisches. Ein erster Blick zeigte nur ein leicht deformiertes Nummernschild. Erst bei genauerem Hinsehen war zu erkennen, dass der Kühlergrill und die darüber unter der Motorhaube befindlichen Abdeckung Risse aufweisen. Das Problem ist allerdings, dass nun der Frontassist nicht mehr funktioniert. Jemand eine Ahnung was da in etwa an Kosten auf uns zukommt, wenn dieser gewechselt werden müsste? Das Auto ist ein Octavia RS Facelift.

der_roadrunner
2018-12-09, 11:33:28
Da wir grad so einen ähnlichen Fall hatten, kann ich dir sagen, dass du etwa mit Kosten von ca. 1400€ rechnen musst (Radarsensor inkl. Steuergerät plus einmessen). Kann natürlich auch von Autohaus zu Autohaus etwas schwanken.

der roadrunner

MartinRiggs
2018-12-09, 11:55:51
Meine Frau ist heute jemandem hinten drauf gefahren. Nichts dramatisches. Ein erster Blick zeigte nur ein leicht deformiertes Nummernschild. Erst bei genauerem Hinsehen war zu erkennen, dass der Kühlergrill und die darüber unter der Motorhaube befindlichen Abdeckung Risse aufweisen. Das Problem ist allerdings, dass nun der Frontassist nicht mehr funktioniert. Jemand eine Ahnung was da in etwa an Kosten auf uns zukommt, wenn dieser gewechselt werden müsste? Das Auto ist ein Octavia RS Facelift.

Sollte das der Front-Assist nicht eigentlich verhindern?
Schöne neue Technikwelt......

135i
2018-12-09, 12:21:13
Sollte das der Front-Assist nicht eigentlich verhindern?
Schöne neue Technikwelt......
Der zeigt doch auch an, das man zu dicht auffährt. :rolleyes:

MartinRiggs
2018-12-09, 12:23:59
Mich wundert nix mehr, ein Kollege und seine Frau haben beide mit Parkpiepern hinten das Auto vor nen Pfosten gesetzt, weil ja eh ständig was piept :freak:

der_roadrunner
2018-12-09, 12:56:28
Gibt ja bei modernen Fahrzeugen auch eine Verkehrszeichenerkennung. Interessiert trotzdem keine Sau oder wurde abgeschaltet. :freak:

der roadrunner

bleipumpe
2018-12-09, 13:00:43
In fremden Städten odere Urlaub ist die aber ganz hilfreich. Auf vertrauten Straßen braucht man das sicherlich nicht (man kennt ja die verdächtigen Stellen).
edit: unsere Parkpiepser sind echt nervig. Die geben bei ~45cm schon Dauerton. Das ist in der Garage so übel :(

Mosjoe
2018-12-09, 14:20:22
Sollte das der Front-Assist nicht eigentlich verhindern?
Schöne neue Technikwelt......

Wenn man zu schnell auf ein Hindernis zufährt ... da greift der Frontassist ein, nicht aber wenn man an einer roten Ampel dicht hinter einem steht, am Navi rumfummelt, aufschaut und dann sieht, dass die Ampel grün ist. In dem Moment ging Madame wohl von der Bremse runter, das Auto (DSG) fährt an und rumms. Der Vordermann ist halt noch nicht losgefahren. Da hilft auch kein Frontassist.

x-force
2018-12-09, 14:28:33
Wenn man zu schnell auf ein Hindernis zufährt ... da greift der Frontassist ein, nicht aber wenn man an einer roten Ampel dicht hinter einem steht, am Navi rumfummelt, aufschaut und dann sieht, dass die Ampel grün ist. In dem Moment ging Madame wohl von der Bremse runter, das Auto (DSG) fährt an und rumms. Der Vordermann ist halt noch nicht losgefahren. Da hilft auch kein Frontassist.

standgas erzeugt solche schäden?! heftiger seat, ein trabant wirkt ähnlich robust. aber hauptsache der gehirnamputierte fußgänger kann mit 50 auf die haube klatschen und wird weich gebettet.... angeblich ;D

sun-man
2018-12-09, 14:52:09
standgas erzeugt solche schäden?! heftiger seat, ein trabant wirkt ähnlich robust. aber hauptsache der gehirnamputierte fußgänger kann mit 50 auf die haube klatschen und wird weich gebettet.... angeblich ;D
Du meinst das meine Tochter überleben kann wenn ein Gehirnamputierter Handytippend durch die 30'er fährt?

x-force
2018-12-09, 15:17:32
Du meinst das meine Tochter überleben kann wenn ein Gehirnamputierter Handytippend durch die 30'er fährt?

das ist ja angeblich die scheinargumentation wieso autos immer hässlicher werden und die motorhaube gerne auf hüfthöhe endet.

sun-man
2018-12-09, 15:20:43
das ist ja angeblich die scheinargumentation wieso autos immer hässlicher werden und die motorhaube gerne auf hüfthöhe endet.
Mir scheint das Scheinargument schlüssig. Zudem isses mir egal, ich kauf eh kein neues Auto :freak:

Beim kleinsten Unfall sind halbwegs moderen Autos vorne komplett zerstört, während z.B. der der am Heck getroffen wurde gerade mal nen Mikrofaserlappen braucht um die Kratzer zu entfernen.

x-force
2018-12-09, 15:27:43
...

btw gehirnamputiert wären in dem fall auch nur du und deine partnerin, und nicht eure tochter oder der fahrer, denn ihr seid dafür verantwortlich wo eure tochter spielt :tongue:

Timolol
2018-12-09, 15:58:10
das ganze nennt sich Knautschzone. Bei allen modernen Fahrzeugen ist die einfach schnell verformt. Sie tut genau das was sie soll. Logisch auch das es schnell sehr teuer wird da die halbe Front getuscht werden muss.

Bei meinem Ami wiegt die Stoßstange schon an die 100Kg und ist mit dem Rahmen verschraubt. Da knautscht so schnell nix.

Monkey
2018-12-09, 16:16:20
Bis 10km/h vielleicht, jede Geschwindigkeit darüber schiebt dir wahrscheinlich die Front in den Kofferraum ;D

sun-man
2018-12-09, 16:25:43
Naja, bei dem Golf den ich mal als FW hatte ist mir auch einer im Stau drauf gefahren. Der konnte nicht mehr wirklich weiterfahren. Beim Golf war im Grunde nichts, auch das Leasingunternehmen hat bei der Rückgabe nichts gefunden.

Das sind voll gebremste 30-40km/h. Einschlaggewindigkeit unbekannt. War im Stau auf der A5. Das Loch war seine AHK. Typischer Auffahrunfall. In den Rückspiegel geschaut und vorne wurde gebremst.

https://abload.de/thumb/img20130403065101rkkth.jpg (https://abload.de/image.php?img=img20130403065101rkkth.jpg)

btw gehirnamputiert wären in dem fall auch nur du und deine partnerin, und nicht eure tochter oder der fahrer, denn ihr seid dafür verantwortlich wo eure tochter spielt
Überflüssig und gemeldet. Keine Ahnung was der Angriff auf meine Familie soll.

Knobina
2018-12-09, 17:26:06
Du meinst das meine Tochter überleben kann wenn ein Gehirnamputierter Handytippend durch die 30'er fährt?
btw gehirnamputiert wären in dem fall auch nur du und deine partnerin, und nicht eure tochter oder der fahrer, denn ihr seid dafür verantwortlich wo eure tochter spielt :tongue:
Schade das wir hier nicht dieses Internet mit Klarnamen wie im Iran haben. Für den Spruch dürftest du deinen Lappen für mind. 12 Monate abgeben, würdest ihn aber nie im Leben wieder sehen, da die MPU für dich definitiv ein unüberwindbares Hindernis darstellen würde.:facepalm:

x-force
2018-12-09, 17:51:41
30er zone /= verkehrsberuhigter bereich aka spielstraße.

die tochter hat in einer 30er zone nichts auf der straße verloren, wenn da autos kommen.

medi
2018-12-09, 18:20:01
30er zone /= verkehrsberuhigter bereich aka spielstraße.

die tochter hat in einer 30er zone nichts auf der straße verloren, wenn da autos kommen.

Zebrastreifen. Und jetzt du. :rolleyes:

Knobina
2018-12-09, 18:26:09
30er zone /= verkehrsberuhigter bereich aka spielstraße.

die tochter hat in einer 30er zone nichts auf der straße verloren, wenn da autos kommen.
Kinder sind als besonders gefährdete Verkehrsteilnehmer in hohem Maß auf die Rücksicht und Umsicht der anderen Verkehrsteilnehmer angewiesen
Ich sag ja wenn der Lappen bei dir einmal weg ist, dann für immer. Mit der Aussage qualifizierst du dich vor jedem MPU-Psychologen für lebenslanges Führerscheinverbot. Die Aussage vor einem Richter nach einem Unfall, führt zur Ausweitung der Anklage von fahrlässiger Tötung auf Mord:freak:.

Mit der Einstellung fährst du sicher auch Omis an, die es nicht rechtzeitig geschafft haben während der Grünphase über den Zebrastreifen zu laufen. Die haben immerhin bei rot nichts mehr auf der Straße zu suchen Du hingegen bist verpflichtet mit Vollgas durchzustarten, um den Verkehr nicht zu behindern...;D

x-force
2018-12-09, 18:32:25
korrekt, unfälle gibt es nicht, es ist immer eine absicht zu vermuten!
die vermutung ist im zweifelsfall mit hanebüchenen unterstellungen zu bekräftigen.

hat moshi grad keine zeit, daß du hier trollst?

derpinguin
2018-12-09, 18:50:40
Könnt ihr euren kleinkrieg beenden?

Haarmann
2018-12-10, 07:45:58
Es gab mal ne Zeit, da mussten alle Fahrzeuge in den USA einen leichten Aufprall ohne Schäden überstehen. Heute, im Zeitalter der lackierten "Stossfänger", kostets dann sofort gerne mal 2000€ für etwas lackierte Plaste... was oft nebenher den Restwert der beteiligten Wagen imo überschreitet.

Bekannter hat seinen C1 mit Schrittgeschwindigkeit geschrottet... Lenkung hinne - Zeitwert noch sicher 70% vom NP.

sun-man

Sollte zB eine 3-jähriges Kind auf eine 30er Strasse in der Schweiz rennen, am Besten ist die Erziehungsperson gerade mal wieder am Handy beschäftigt und der Fahrer weicht dem Kind aus, wobei dabei ein Sachschaden an zB 2 Fahrzeugen entsteht, dann wird die "Handyrechnung" teuer. Du kannst davon ausgehen, das des Handybesitzers Haftpflicht Versicherung nämlich Regress nimmt.
Und soweit ich weiss ist das bei euch drüben nicht anders.

Das Alter des Kindes macht dabei die Musik.

Korfox
2018-12-10, 08:54:44
Ein Kind unter 7 Jahren ist nicht deliktfähig, der Erziehungsperson muss Vernachlässigung der Aufsichtspflicht nachgewiesen werden (ergo: Selbst, wenn sie so dappert ist, zuzugeben, aufs Handy geglotzuz zu haben muss nachgewiesen werden, dass der Unfall vermeidbar gewesen wäre, wenn sie es nicht getan hätte - was sich nicht so einfach darstellen dürfte).

Allgemein sind Unfälle mit Kindern unter 7 Jahren immer ziemlich blöde für den Autofahrer, da für Gewöhnlich die Haftpflicht des Fahrers auch dann zahlen muss, wenn er nichts falsch gemacht hat (ein Kind das auf die Straße rennt wird erstmal nicht als höhere Gewalt gewertet).

Haarmann
2018-12-10, 09:15:47
Korfox

So simpel ist das nicht...

Da kamen auch schon mal die Eltern eines 7-jährigen davon, aber die Eltern des 5-jährigen, der mitmachte, mussten haften - gleich für beide Kinder unterm Strich... die werden gejubelt haben ;).

Allerdings hätte man die Argumentation beim 7-jährigen uU erschüttern können und dann wären die Eltern wieder haftbar gewesen. Das klappte nämlich nur, weil die Eltern postulierten, dass der Sprössling bis dato keinen Mist gebaut habe - jede Wiederlegung dieser Aussage hätte die gleich wieder in die Haftung eingeschlossen. Dies wäre sicher möglich gewesen, aber die Kläger kriegten jetzt ja ihr Geld - daher kein Interesse.
Also das mit den 7 Jahren stimmt nicht so ganz... das ist nur Versicherungstechnisch zentral - ob man diese Deckung eben drin hat oder nicht.

Und die Aufsichtsperson muss zeigen, dass Sie dieser Pflicht nachkam - da gibts mal wieder die Beweislastumkehr. Und da wird Dir der Richter bei meinem Fall mit dem 3-jährigen Kind sagen, dass dies Kind bis dato keinerlei Verkehrserziehung hatte und somit im Prinzip "an die Hand gehört". Kurz und knapp.
Erste Verkehrskunde hätten die hiesigen Kinder zB zwischen 4.5 und 6.5 Jahren ca. Ist also auch hier wieder nicht am Alter festzumachen, sondern an den Tatsachen.

Korfox
2018-12-10, 09:52:10
Korfox

So simpel ist das nicht...

Da kamen auch schon mal die Eltern eines 7-jährigen davon, aber die Eltern des 5-jährigen, der mitmachte, mussten haften - gleich für beide Kinder unterm Strich... die werden gejubelt haben ;).

https://www.rechtstipps.de/autokauf-unfall-werkstatt/themen/kind-vors-auto-gelaufen-keine-hoehere-gewalt

Jetzt du.

Es geht ja gerade darum, dass es eben nicht so simpel ist, wie du schreibst.
Grundsätzlich wird natürlich der Pflichtverletzung durch die Aufsichtsperson nachgegangen, aber genauso grundsätzlich ist erstmal auch bei Unschuld der Fahrzeugführer in der Pflicht.
Bis 7-jährige haften garnicht, 7-10 jährige für gewöhnlich nur für Schäden, die sie selbst an Fahrzeugen verursachen und erst mit 11 geht dieses komplexe Gestrüpp dann los.

sun-man
2018-12-10, 11:11:00
Mir geht es gar nicht um den Nachweis. Wer daran Schuld ist? Was interessiert es mich wenn mein Kind schwer verletzt ist? Und wenn ich 2 Mio danach kriege, das bringt sie nicht zurück. wenn die Kiste danach kaputt ist ist mir das egal solange es meiner Kleinen gut geht und wenn ich das zahlen muss? Wenn juckts?

Das Kind muss nicht wie irre auf die Straße rennen. Sie geht halt zur Schule und da steht man auch mal an der Straßenseite. Welche Schlangenlinien Handytipper fahren dürfte jedem klar sein - aus 30 wird 60, aus Rechts-vor-Links wird nix usw..
Die großen Kies-40-Tonner donnern hier mit 50 an der 30'er Kita vorbei und telefonieren dabei. Kieswerk? Jo, das sind alles Polen. Das können wir denen 30x sagen, juckt die nicht.

Haarmann
2018-12-10, 14:30:54
sun-man

Jep, dafür hat man eben ne Haftpflichtversicherung. Shit happens halt immer mal.

Hiesig haben nebenher Fussgänger immer Vortritt - bring das der von Dir monierten Nationalität auch mal bei - ist wohl Überforderung pur. Die Probleme sind wohl immer die Gleichen - aja - einer der von Dir monierten Spezies rasierte mit seinem Bomber auch gleich paar qm Dach weg im hiesigen Dorfe - das ne Umleitung für LKWs galt hat er wohl glatt übersehen... ebenso offenbar das Dach...

Ich kann den Frust nachvollziehen...

Korfox

Simpel sind Einzelfallentscheidungen nie... und jedes Kind ist da irgendwo anders.

Das Problem ist, das die Aufsichtspflicht zunimmt, wenn ein Kind auffällig ist.
Sprich, wenn Du wissen könntest, weil schon geschehen, das dein Kind Scheisse baut, dann musst Du besser aufpassen, denn bei einem Kind, das nie was tat.

f10
2018-12-11, 22:39:56
btw gehirnamputiert wären in dem fall auch nur du und deine partnerin, und nicht eure tochter oder der fahrer, denn ihr seid dafür verantwortlich wo eure tochter spielt :tongue:
30er zone /= verkehrsberuhigter bereich aka spielstraße.

die tochter hat in einer 30er zone nichts auf der straße verloren, wenn da autos kommen.
Es gibt genug Wohngebiete mit 30er Straßen welche gar kein keinen Fußgängerweg haben. Und dass kleine Kinder (bei einem Zuruf "Achtung Auto") unkontrolliert und unlogisch (und mal auch panisch) mal von einer Seite auf die andere wechseln, sollte jedem Autofahrer bewusst sein. Selbst schon erlebt. Deine Kommentare dazu zeugen eigentlich nur davon, was andere hier auch schon geschrieben haben: den Führerschein sollten Leute wie du wohl besser abgeben.

Vielleich kommt der Hauch von Einsicht und Reife, wenn man mal ein eigenes Kind hat.

x-force
2018-12-11, 22:49:37
"die armen kinder" wird auch bei der hundersten wiederholung die eigene aufsichtspflicht und verantwortung der eltern niemals negieren :D

Filp
2018-12-11, 23:13:31
"die armen kinder" wird auch bei der hundersten wiederholung die eigene aufsichtspflicht und verantwortung der eltern niemals negieren :D
Ich kann dir sagen, dass es kaum Fälle gibt, in denen wirklich mal die Aufsichtspflicht verletzt wird. Dafür muss man schon grob fahrlässig als Eltern handeln.

medi
2018-12-12, 05:23:33
"die armen kinder" wird auch bei der hundersten wiederholung die eigene aufsichtspflicht und verantwortung der eltern niemals negieren :D

Ahja, und ein 6/7 Jähriges Kind, was auf dem Weg zur Schule ist, sollte ich dementsprechend an die Hand nehmen oder besser mit dem Auto die 500m bis zur Schule fahren um meine Aufsichtspflicht nicht zu verletzen?!
Du machst dich gerade mehr als lächerlich ...

Am besten sperren wir unsere Kinder in kleine dunkle Keller bis sie 14 sind ... man könnte ja sonst seiner Aufsichtspflicht nicht nachkommen und sich seiner Verantwortung nicht richtig bewusst sein!!!!111elf...

Nochmal: DU als Fahrzeugführer hast eine besondere Vorsorgepflicht. DU musst jederzeit bremsbereit sein um schwächere Verkehrsteilnehmer zu schützen. Dazu gehören auch Menschen, die jeder Zeit auf die Straße rennen können. Wenn DU dazu nicht jeder Zeit in der Lage bist dann solltest DU dich deiner Verantwortung stellen und deinen Lappen abgeben.

Korfox
2018-12-12, 07:14:49
Es gibt genug Wohngebiete mit 30er Straßen welche gar kein keinen Fußgängerweg haben. Und dass kleine Kinder (bei einem Zuruf "Achtung Auto") unkontrolliert und unlogisch (und mal auch panisch) mal von einer Seite auf die andere wechseln, sollte jedem Autofahrer bewusst sein. Selbst schon erlebt. Deine Kommentare dazu zeugen eigentlich nur davon, was andere hier auch schon geschrieben haben: den Führerschein sollten Leute wie du wohl besser abgeben.

Vielleich kommt der Hauch von Einsicht und Reife, wenn man mal ein eigenes Kind hat.
Ohne dir zu widersprechen (!):
Ja, weil das Kind bei "Achtung Auto" keine 'Regel' bzw. kein Ritual hat, was es machen soll. Es ist unsicher, rennt also bevorzugt zu Mama/Papa/Begleitperson, die den Ausruf tätigt, oder am wenigsten weit entfernt ist oder (seltener) zum 'sicheren Hafen', wie z.B: der Haustür des eigenen Heimes.

Gerade sehr jungen Kindern wird oft an der einen Hand mehr zugetraut, als sie können (eben ein "Achtung Auto" richtig interpretieren) und an der anderen Hand weniger (eben z.B. alleine ohne Hand laufen, wenn man so kommuniziert, wie es für das Kind verständlich und eindeutig ist).

Da Kleinkinder eh auch mit Negierungen ("Tu das nicht.") umgehen können (sie nehmen oft das "nicht" nicht mehr wahr bzw. es ist zu abstrakt, um es zu verstehen) ist ein klares Schlagwort sinnvoller.
Wir haben z.B. damals ganz simpel "Stop!" verwendet, wenn es uns wirklich wichtig war, und das ist auch heute noch gut, um das Kind dazu zu bringen unmittelbar die aktuelle Tätigkeit einzustellen (z.B. in Richtung Straße zu rennen).
Inzwischen versteht sie durchaus auch "stehen bleiben" und weiß, dass damit an der Straße "zur Seite gehen und Auto passieren lassen" gemeint ist.

"die armen kinder" wird auch bei der hundersten wiederholung die eigene aufsichtspflicht und verantwortung der eltern niemals negieren :D
:lol::facepalm:
Bis die Aufsichtspflicht verletzt ist muss schon einiges zusammen kommen. Und das ganz zurecht.

Marodeur
2018-12-12, 07:15:35
Die großen Kies-40-Tonner donnern hier mit 50 an der 30'er Kita vorbei und telefonieren dabei. Kieswerk? Jo, das sind alles Polen. Das können wir denen 30x sagen, juckt die nicht.

Schonmal mit der Gemeinde gequatscht damit die direkt mit dem Kieswerk quatschen? Via Arbeitgeber geht sowas vielleicht auch mal.

Kundschafter
2018-12-12, 07:21:35
Nochmal: DU als Fahrzeugführer hast eine besondere Vorsorgepflicht. DU musst jederzeit bremsbereit sein um schwächere Verkehrsteilnehmer zu schützen. Dazu gehören auch Menschen, die jeder Zeit auf die Straße rennen können. Wenn DU dazu nicht jeder Zeit in der Lage bist dann solltest DU dich deiner Verantwortung stellen und deinen Lappen abgeben.

Dann auch bitte gleich selbst abgeben. Ich simuliere dir 3 Situationen und ich garantiere dir, du schaffst es auch nicht.

Korfox
2018-12-12, 07:48:17
Wer kann von sich schon auch nur behaupten, die Lappen nochmal zu bestehen, wenn er ihn schon >1-2 Jahre hat?
Wie sagte mein Fahrlehrer? "Ich kann dir in 20 Stunden doch nicht beibringen, zu fahren - ich kann dir beibringen, dich an Regeln zu halten".

Btw.
Auf meiner Strecke gilt recht durchgehend 130km/h Höchstegeschwindigkeit. Einen Berg hinab steht dann erst "100 bei Nässe", 500m später dann "80 bei Nässe" und 3km später "80 bei Nässe" - also die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 bei Nässe.
Wie schnell darf ich denn hier jetzt fahren (abgesehen davon, dass wieder 1-2 km später eh 100 ausgewiesen werden)?

Kundschafter
2018-12-12, 08:10:44
Schlecht, ungenügend und unzureichend beschildert.

Da man sich ja keine Verkehrszeichen stundenlang merken muss (wann kam was und wo), dürfte bei dir die "allgemeine Höchstgeschwindigkeit" gelten, sprich Landstraße (?) 100 km/h.
Oder Autobahn ?
Ansonsten greifen halt §1 und 3 StVO (die allgemeinen Regeln) gemeinsam:

https://dejure.org/gesetze/StVO/3.html

Korfox
2018-12-12, 08:40:31
Autobahn. Ich pendle zwischen 100 (die wurden ja nicht aufgehoben, es gälte also wieder 100 bei Nässe, 130 ohne), 130 (dazu tendieren die meisten anderen Fahrer, man könnte damit argumentieren, dass nur "bei Nässe" aufgehoben wurde und die Strecke vorher schon ~80km auf 130 limitiert ist [und auch im weiteren Verlauf dann wieder 130 ist]) und Freigabe mir Richtgeschwindigkeit (wobei das am schwächsten ist, da unter dem Aufhebungszeichen ja klar auch "bei Nässe" ausgewiesen wird... also würde entweder nur bei Nässe allgemein aufgehoben, oder nur die Beschränkung(en) bei Nässe - ersteres wäre natürlich cool... wenn es trocken ist bin ich durchgehend auf 130 limitiert, wenn es nass ist darf ich ab hier frei fahren).

#44
2018-12-12, 08:44:54
Geschwindigkeitsbeschränkungen "verschachteln" sich nicht. Effektiv sollte da bei Nässe also Unbegrenzt sein :ugly:

Kundschafter
2018-12-12, 08:53:38
Verstehe ich das richtig ? 130 sind/waren auf den nächsten 80 km vorgeschrieben ? Dann gelten definitiv die nach Aufheben von 80 bei Nässe, weil das "100 bei Nässe" ansonsten sofort danach wieder aufgestellt sein müsste. Niemand muss sich irgend etwas aus der Glaskugel zaubern. :D

https://s15.directupload.net/images/181212/i7d973xz.gif (https://www.directupload.net)

Aber wenn es dennoch mal "blitzt": ICH WARS NICHT ! :D

Obwohl, rein theoretisch...auch 200 möglich sein müssten...bis zum nächsten VZ. Wie gesagt, schlecht beschildert.

#44
2018-12-12, 08:55:31
Aber wenn es dennoch mal "blitzt": ICH WARS NICHT ! :D
Was das angeht, hat man in dem Fall (leider) keine absolute Rechtssicherheit.

Ortsunkundig zu sein, ist da von Vorteil :upara:

Korfox
2018-12-12, 09:11:25
Verstehe ich das richtig ? 130 sind/waren auf den nächsten 80 km vorgeschrieben ? Dann gelten definitiv die nach Aufheben von 80 bei Nässe, weil das "100 bei Nässe" ansonsten sofort danach wieder aufgestellt sein müsste. Niemand muss sich irgend etwas aus der Glaskugel zaubern. :D

https://s15.directupload.net/images/181212/i7d973xz.gif (https://www.directupload.net)

Aber wenn es dennoch mal "blitzt": ICH WARS NICHT ! :D

Obwohl, rein theoretisch...auch 200 möglich sein müssten...bis zum nächsten VZ. Wie gesagt, schlecht beschildert.
Es sind ~80km 130, dann kommt dieser "Bei Nässe"-Kram, dann kommen 100 generell, dann wieder 130 dauerhaft.

medi
2018-12-12, 10:02:28
Dann auch bitte gleich selbst abgeben. Ich simuliere dir 3 Situationen und ich garantiere dir, du schaffst es auch nicht.

Da bin ich mal gespannt. Challenge accepted - Leg los :)

Argo Zero
2018-12-12, 10:23:00
"die armen kinder" wird auch bei der hundersten wiederholung die eigene aufsichtspflicht und verantwortung der eltern niemals negieren :D

Kann man nur hoffen, dass dann Zeugen da sind.
Meinem Vater ist mal ein Kind vors Auto. Wahrscheinlich hat die Mutti durch den Schleier, der ihr halbes Gesicht verdeckt nix gesehen.
Dem Kind ist zum Glück nix passiert, weil das KFZ flach und tiefer gelegt war und der Knirps einfach übers Auto purzeln konnte.
Am besten man verbaut sich ein Schiffshorn. Wenn Menschen erschrecken bleiben sie nämlich erstmal stehen :D

Kundschafter
2018-12-12, 10:24:43
Eigentlich dachte ich da eher an echte Tests auf einem SEK-Fahrergelände, per I-Net dürfte das schwierig werden, aber ok.
X-beliebiges Foto:
Genau beim roten Pfeil rennt (es läuft nicht, es rennt) ein Kind hervor, du bist der grüne Pfeil (und auch genau an der Stelle) und fährst erlaubte 50. Oder meinetwegen nur 30.
Selbst bei 30 schaffst du es nicht und erzähl jetzt nicht, du fährst da 5 km/h.

Zu meinen, dass man selbst immer und überall Herr seines Pkw ist, ist maßlose Selbstüberschätzung und völlig weltfremd. Oder hast gar keinen Führerschein.

https://s15.directupload.net/images/181212/w8ts6wft.jpg (https://www.directupload.net)

Argo Zero
2018-12-12, 10:30:30
Wenn die zwischen den Autos irgend ein Depp vors Auto latscht dann knallt es. Selbst ein automatisches Bevormundungssystem ist durch den Reifengrip limitiert. Wenn’s dann noch bissel Nass ist, scheiße ahoi.
Mit Glück kann man ausweichen aber das wars dann auch schon.

medi
2018-12-12, 11:21:59
Eigentlich dachte ich da eher an echte Tests auf einem SEK-Fahrergelände, per I-Net dürfte das schwierig werden, aber ok.
X-beliebiges Foto:
Genau beim roten Pfeil rennt (es läuft nicht, es rennt) ein Kind hervor, du bist der grüne Pfeil (und auch genau an der Stelle) und fährst erlaubte 50. Oder meinetwegen nur 30.
Selbst bei 30 schaffst du es nicht und erzähl jetzt nicht, du fährst da 5 km/h.

https://s15.directupload.net/images/181212/w8ts6wft.jpg (https://www.directupload.net)

Genau wir du es sagst: Eigentlich dürfte man da nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbei fahren da die Situation nicht einsehbar ist. Macht halt nur keiner weil man dann direkt angehupt wird. Ein Unfall ist da durchaus vermeidbar bei angepasster Geschwindigkeit und entsprechendem Abstand zu den Bussen.


Zu meinen, dass man selbst immer und überall Herr seines Pkw ist, ist maßlose Selbstüberschätzung und völlig weltfremd. Oder hast gar keinen Führerschein.

Zeig mir bitte die Textstelle wo ich da jemals von mir behauptet habe.
In Wirklichkeit hat man nämlich in den seltensten Fällen die absolute Kontrolle über sein Fahrzeug. Ich denke mal 99,999999% alle Verkehrsteilnehmer fahren nicht so, dass sie auf jegliche Widrigkeit reagieren können ohne, dass auch nur irgendwer/-was dabei in Mitleidenschaft gerät - und da schließ ich mich mit ein.

Nichts desto trotz hat man sein Fahrzeug so zu bewegen, dass Unfälle vermieden und die folgen minimiert werden. Solltest du als Polizist eigentlich wissen. Und dazu gehört es auch, dass man nicht zwingend auf seine erlaubte Geschwindigkeit pocht und die Verantwortung auf andere abwälzt (Aufsichtspflicht von Eltern oder sowas) sondern auch mal vom Gas geht und besonders bremsbereit fährt. Erst recht wenn die Straße schlecht einsehbar ist und/oder Kinder in der Nähe sind.

Gegenfrage: Fährst du aktiv Motorrad? Falls ja solltest du wissen, dass man sich da anders im Verkehr bewegt und einen gewissen 6. Sinn für gefährliche Situationen entwickelt. Einfach weil das aus dem puren Selbsterhaltungstrieb resultiert.
Falls nicht: Kann ich nur empfehlen. Danach bewegt man sich auch mit dem Auto anders im Verkehr. Man ist viel sensibler was das potentielle Fehlverhalten anderer Verkehrsteilnehmer angeht. Meist weiß man schon Sekunden vorher was passieren wird wenn man eine Situation erfasst und liegt dann auch oft richtig und hat dann meist auch schon selbst reagiert.


Auf weitere 25 unfallfreie Jahre mit Fahrrad, Mopped, Motorrad, PKW und LKW ;) (Ja ich bin halt noch jung :tongue: )

Kundschafter
2018-12-12, 12:44:11
Macht halt nur keiner weil man dann direkt angehupt wird.

Stimmt. Du auch nicht. Ich zitiere dich noch einmal:

"Dazu gehören auch Menschen, die jeder Zeit auf die Straße rennen können. Wenn DU dazu nicht jeder Zeit in der Lage bist dann solltest DU dich deiner Verantwortung stellen und deinen Lappen abgeben."

Ergo: Lappen abgeben. Denn du kannst das auch nicht gewährleisten. Es sei denn, du hast das beamen erfunden und kommst schadlos aus der Situation heraus. Das würde ich mir dann aber patentieren lassen. :biggrin:

Nein, ich fahre kein Motorrad. Habe ich mal 1980 oder so. Und mit fast 60 fange ich das auch nicht mehr an und da ich sowieso (fast) immer mit der Blödheit der Autofahrer rechne, passt das schon.

"Auf weitere 25 unfallfreie Jahre mit Fahrrad, Mopped, Motorrad, PKW und LKW"
Höre ich auch immer wieder. Stimmt. Weil die anderen aufgepasst haben. :tongue:

Verstehe das nicht als blöde Anmache. Aber wenn man andere "verurteilt", sollte mal selbst auch dazu stehen, dass es nicht immer funktioniert, wie oben gewünscht, nämlich zu JEDER ZEIT anhalten zu können.

Ja...ok..ist bald Weihnachten, ergo darfst du dir auch was wünschen.

Argo Zero
2018-12-12, 12:52:03
Ist hier nicht einer langsam gefahren wegen einem Bus und hatte dann einen im Kofferraum hängen? Du sollst doch so fahren, dass du keine Unfälle provozierst, also auch fail ^^
Im Grunde hilft nur eines: viel Erfahrung und gesunder Menschenverstand. Wenn das nicht Hilft, darf man nur noch auf Glück hoffen.

Kundschafter
2018-12-12, 13:19:42
Ich möchte halt nur sagen, wenn das alles so schön einfach wäre (jeder kann und soll zu jeder Zeit an jedem Ort rechtszeitig anhalten können)....dann hätten wir wohl kaum (2017):
2,6 Millionen erfaßte Unfälle (zuzüglich die sich vor Ort ohne Polizei einigen), 3000 Tote und knappe 390.000 Verletzte.
https://s15.directupload.net/images/181212/6qeyza3t.jpg (https://www.directupload.net)

derpinguin
2018-12-12, 13:25:37
Immer noch besser als andere Länder im Vergleich. So schlecht scheinen die deutschen Autofahrer nicht zu sein.

Kundschafter
2018-12-12, 13:30:07
@Pengu
Ich denke da eher, die Fahrzeuge sind um Welten besser geworden. Bei meinem Ford Capri hätte ich `n Anker werfen müssen um an heutige Bremswege heran zu kommen. :D
Das fehlende "Können" wird mit moderner Technik kompensiert (ABS, Abstandswarner, auto. Bremssystem, ParkControl etc. pp.). Trotzdem natürlich gut, dass es das alles gibt.

Filp
2018-12-12, 13:30:50
Und doch ging es oben einmal um Verkehrsberuhigte Zonen...

derpinguin
2018-12-12, 13:36:48
@Pengu
Ich denke da eher, die Fahrzeuge sind um Welten besser geworden. Bei meinem Ford Capri hätte ich `n Anker werfen müssen um an heutige Bremswege heran zu kommen. :D
Das fehlende "Können" wird mit moderner Technik kompensiert (ABS, Abstandswarner, auto. Bremssystem, ParkControl etc. pp.). Trotzdem natürlich gut, dass es das alles gibt.
Nicht unbedingt. Ich war mit dem alten 123er beim Fahrsicherheitstraining, bei Vollbremsungen steht der modernen Autos in nichts nach. Der Bremsweg trocken/nass ist in etwa gleich, da spielt der Faktor Mensch die größere Rolle. Selbst auf dem Handlingparcours und beim Ausweichen stellt sich der Alte gar nicht schlecht an. Natürlich musste ich mehr arbeiten als die ABS Pussies, aber wenn man sein Auto kennt, kein Problem.

#44
2018-12-12, 13:37:41
Abgesehen vom ABS sind die Reifen da auch viel wichtiger. Und die sind ja hoffentlich nicht mehr die vom Werk :S

derpinguin
2018-12-12, 13:40:55
Wäre verwunderlich, wenn die Reifen 40 Jahre und knapp 200tkm überlebt hätten. Von daher: klar sind da aktuelle Reifen drauf.

Kundschafter
2018-12-12, 13:43:41
Daimler ist ja auch kein Ford. :tongue:
Du hast bestimmt keine Blattfedern, oder ?
Der Capri ist immer um die Kurven gehüpft...wie´n Känguru. :biggrin:

Korfox
2018-12-12, 14:35:31
Wäre verwunderlich, wenn die Reifen 40 Jahre und knapp 200tkm überlebt hätten. Von daher: klar sind da aktuelle Reifen drauf.
Gerade 40 Jahre alte Reifen hätten die Chance, 200tkm zu überleben, wenn die Kiste erstmal 10 Jahre steht ;).

Ansonsten: Mit der Pendelachse ist es schon ziemlich heftig, den Wagen abzufangen, wenn er mal anfängt zu überholen.
Abgesehen davon hat DSC die Möglichkeit der Einzelradbremsung, wodurch es das Auto aus Situationen in der Spur halten/in die Spur zurück bringen kann, aus denen du auch mit dem besten Fahrkönnen nicht mehr raus kämest. Physik lässt sich nicht betrügen.

sun-man
2018-12-12, 14:45:02
Da denke ich doch mit Schrecken an meine Ente. Da hast Du beim anfahren überlegt ob Du vom Fleck kommst und beim Bremsen war auch mal Kraft gefragt :freak:

An dem Octavia hab ich gesehen wie gut 15 Jahre neuere Bremsen sein können. Wobei sich hier bei meinem E39 auch was getan hat seit ich ne neue Saugstrahlpumpe verbaut habe. Der bremst ähnlich dem Octavia mittlerweile. ASR hab ich ja zumindest. Hatte ja vor Jahren mal mit nem Kollegen ausprobiert ob Fahrer neuer Autos noch mit sowas wie meinem klar kommen. Ohne DSC und Co hat der die Kurve in FFM im Winter nicht geschafft. Ist na langgezogene Kurve und er fuhr mal hinter mir und wunderte sich warum ich so "langsam" war. Mit Pingus W123 ohne alles dürfte das noch ne Ecke interessanter werden.

Der Mondeo? Jo, bei Nässe musstest Du ne Schrecksekunde einplanen in der das Wasser von den Scheiben gebremst wurde. Sehr ätzend.

Argo Zero
2018-12-12, 15:06:53
Man fährt halt anders wenn man weiß, dass keine Helferlein an Board sind.
Ich mache auch öfters mal alles aus bei Nässe und dann sind meine Beifahrer immer schockiert, dass der Bock durch jede Kurve quer fahren möchte. Du gewöhnst dir damit an mit sehr viel Gefühl das Gaspedal zu streicheln :D
Wenn ich nun bedenke, dass die meisten Menschen nur wissen, wie sie die Pedale bedienen und dann z.B. einen heckangetriebenen BMW oder Mercedes im Winter fahren müssen. Autsch. Entweder waren die Leute früher besser hinter dem Steuer oder es hat überall gerappelt.

derpinguin
2018-12-12, 15:09:36
Daimler ist ja auch kein Ford. :tongue:
Du hast bestimmt keine Blattfedern, oder ?
Der Capri ist immer um die Kurven gehüpft...wie´n Känguru. :biggrin:
Ich hab auch noch einen Fiesta 1. Der fährt sich wie ein Kart, kann mich nicht beschweren.
Capri hatte ich leider noch nicht die Ehre, aber ich denke, der lässt sich auch passabel fahren.

Gerade 40 Jahre alte Reifen hätten die Chance, 200tkm zu überleben, wenn die Kiste erstmal 10 Jahre steht ;).Sicher. Aber dann überholt dich sicher der Arsch in der nächsten Kurve.

Ansonsten: Mit der Pendelachse ist es schon ziemlich heftig, den Wagen abzufangen, wenn er mal anfängt zu überholen.
Auch wenn der Mercedes Marketingsprech die Hinterachse als (Diagonal-)Pendelachse bezeichnet hat, es ist eine Schräglenkerachse. Die lässt sich wunderbar fahren, meines Erachtens, und auch wenn der Bock quer kommt beherrschen, was ich auch schon selbst erfahren durfte.


Abgesehen davon hat DSC die Möglichkeit der Einzelradbremsung, wodurch es das Auto aus Situationen in der Spur halten/in die Spur zurück bringen kann, aus denen du auch mit dem besten Fahrkönnen nicht mehr raus kämest. Physik lässt sich nicht betrügen.
ich stelle nicht in Abrede, dass moderne Fahrzeuge zwangsweise mehr Sicherheitseinrichtungen an Bord haben und damit in der Regel besser fahrbar sind bzw. kritische Situationen gar nicht ernst entstehen oder entschärft werden. Aber weil eben die Physik sich nicht betrügen lässt wird man da teilweise auch in einer falschen Sicherheit gewogen. ABS, ASR und was nicht alles können die Naturgesetze auch nicht aushebeln, sie können lediglich dafür sorgen, dass das Fahrzeug im Grenzbereich besser kontrollierbar bleibt. Das Beste ist wohl immer noch einfach defensiver zu fahren und solche Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen, soweit möglich.
Meine persönliche Erfahrung aus etlichen Jahren und Kilometern Altwagen und -zweirädern ohne elektronische Fahrhilfen ist, dass man einfach demütiger wird beim Fahren und mehr aufpasst. Die Erfahrung aus mehreren Sicherheitstrainings auf zwei und vier Rädern ist, dass die alten Kisten gar nicht mal so schlecht sind, wie einem die Medien und die Marketingkampagnen der Hersteller erklären wollen. Vorausgesetzt natürlich, man ist sich bewusst, dass man kein Elektronikmonster fährt und sich soweit mit der Technik auseinander gesetzt hat, dass man um die Unzulänglichkeiten weiß und sich nicht bei einer Vollbremsung darüber wundert, warum die Karre keiner Lenkbewegung folgt. Zu guter Letzt sollte der Oldtimer natürlich ebenso gewartet sein wie man es bei einem neuen Fahrzeug erwartet und nicht mit gammligen Bremsleitungen und Holzreifen auf abgefahrenen Bremsen unterwegs sein. Auch dem Fahrwerk darf man nach 40 Jahren durchaus neue Federn und Dämpfer, Buchsen etc. spendieren. Dann spricht in meinen Augen nichts dagegen mit so einem Auto auch im Alltag unterwegs zu sein, ohne dass man für sich und andere ein höheres Risiko darstellt als ein Neuwagenpilot.

Da denke ich doch mit Schrecken an meine Ente. Da hast Du beim anfahren überlegt ob Du vom Fleck kommst und beim Bremsen war auch mal Kraft gefragt :freak:
Sicherlich muss man bei alten Autos etwas stärker auf dem Pedal stehen, aber sind wir Männer oder Mädchen?

Mit Pingus W123 ohne alles dürfte das noch ne Ecke interessanter werden.
Gas und Lenkrad in die Gegenrichtung. Der zieht sauber durch, wie ich letzten Winter in Hofheim/Ts. auf überfrierender Nässe lernen durfte ;D
Man fährt halt anders wenn man weiß, dass keine Helferlein an Board sind.
Ich mache auch öfters mal alles aus bei Nässe und dann sind meine Beifahrer immer schockiert, dass der Bock durch jede Kurve quer fahren möchte. Du gewöhnst dir damit an mit sehr viel Gefühl das Gaspedal zu streicheln :D
Wenn ich nun bedenke, dass die meisten Menschen nur wissen, wie sie die Pedale bedienen und dann z.B. einen heckangetriebenen BMW oder Mercedes im Winter fahren müssen. Autsch. Entweder waren die Leute früher besser hinter dem Steuer oder es hat überall gerappelt.
Das ist ja das, was ich sage. Man fährt bewusster, weil man eben weiß, dass da nichts ist, was hilft. Manchmal ist das vielleicht sogar besser, als sich blind auf Elektronik zu verlassen.
Die Leute wussten früher eben, dass sie aufpassen müssen, weil die Karre sonst Pirouetten dreht. Heute denkt da keiner mehr dran, es wird draufgehalten, die Elektronik regelt den Rest, solange es klappt ist alles gut und der Rest landet im Radio in der Staudurchsage.

medi
2018-12-12, 15:11:02
Entweder waren die Leute früher besser hinter dem Steuer oder es hat überall gerappelt.

Vermutlich letzteres.

Es gibt bestimmt nur ein paar Menschen auf der Welt, die Auto fahren können. Der Rest fährt halt Auto. Ich übrigens auch. (Nur als Anmerkung falls mir hier gleich wieder Großenwahn unterstellt werden sollte :biggrin: )

derpinguin
2018-12-12, 15:15:36
Es gab mehr Unfälle, die Statistiken sind ja bekannt. Dennoch denke ich, dass man vor 40, 50, 60 Jahren generell bewusster unterwegs war, mangels Elektronik.

Filp
2018-12-12, 15:19:24
Es waren vorallem viel weniger Autos unterwegs. Will gar nicht wissen was die Statistiken sagen würden, bei einer Verkehrslage wie heute ;)

Argo Zero
2018-12-12, 15:19:37
Ich sags bestimmt jedes Jahr. Ich wäre ein großer Fan davon, wenn die Versicherung dir jedes Jahr vorschreiben würde ein Fahrsicherheitstraining zu machen, da sonst die Beiträge steigen würden.
Meine Freundin habe ich auch dort hin geschickt nachdem sie ihren Clio 3 abgeholt hat mit bescheidenen 200 Pferdchen.

Palpatin
2018-12-12, 15:20:33
Gerade 40 Jahre alte Reifen hätten die Chance, 200tkm zu überleben, wenn die Kiste erstmal 10 Jahre steht ;).

Das ältest das ich landwirtschaftlich noch ab und an nutze ist ein Anhänger BJ1956 mit den orginal Reifen. :rolleyes:

derpinguin
2018-12-12, 15:21:19
Ich gehe gerne zu Sicherheitstrainings. Mir macht es Spaß, ich kann die Karre am Limit bewegen ohne Risiko und die Bicke der anderen Teilnehmer sind Gold, wenn man mit solchen Eimern da aufläuft.

#44
2018-12-12, 15:24:29
ich kann die Karre am Limit bewegen ohne Risiko
Ich habe schon Leute getroffen, die haben ihren Sportwagen auf den LKW-Trainingsflächen (!) in die Bande geschleudert.

Ohne Fremdgefährdung vielleicht. Aber ohne Risiko...?

derpinguin
2018-12-12, 15:26:04
So schnell kann ich gar nicht werden, dass die Auslaufzonen mir nicht reichen würden.

#44
2018-12-12, 15:30:07
So schnell kann ich gar nicht werden, dass die Auslaufzonen mir nicht reichen würden.
Ok, wenn du mit Limit nicht den Grenzbereich meinst, sondern was der Motor leisten kann, dann habe ich dich falsch verstanden :tongue:

(Es war glaube ich doch nicht die LKW-Fläche auf der der Unfall passierte. Wir sind allerdings auf die LKW-Fläche ausgewichen - aufgrund dieses Vorfalls)

Argo Zero
2018-12-12, 15:30:08
Mir ist es ein Rätsel, wie man sein KFZ auf dem großen Gelände gegen irgendwas feuert.
Schmeißt du ihn weg -> sofort voll auf die Bremsen latschen
Selbst beim Advanced Drift Training klappt das prima und wir driften bei 80 km/h dauerhaft im Kreis mit Lastwechsel-Drift, rein und raus.
Gelegentlich ist mal ein Depp dabei, der meint dann, er müsse noch in der Exit Zone driften, weil da kommt ruck zuck sehr viel Grip und keine Auslaufzone mehr. Wer nicht hört was der Instruktor sagt muss mit dem Risiko leben.

derpinguin
2018-12-12, 15:35:22
Ok, wenn du mit Limit nicht den Grenzbereich meinst, sondern was der Motor leisten kann, dann habe ich dich falsch verstanden :tongue:

(Es war glaube ich doch nicht die LKW-Fläche auf der der Unfall passierte. Wir sind allerdings auf die LKW-Fläche ausgewichen - aufgrund dieses Vorfalls)
Ich komme durchaus in den Grenzbereich auch des Fahrzeugs. Aber da ist immer genug Platz, dass man ohne Probleme entweder abfangen kann oder zum Stehen kommt. Problematisch wirds halt, wenn die Karre, wie bei Porsche und Ähnlichem so flott werden und so hohe Querbeschleunigung ab kann, dass es eben knapper wird.

Timolol
2018-12-12, 23:01:36
Ich sags bestimmt jedes Jahr. Ich wäre ein großer Fan davon, wenn die Versicherung dir jedes Jahr vorschreiben würde ein Fahrsicherheitstraining zu machen, da sonst die Beiträge steigen würden.
Meine Freundin habe ich auch dort hin geschickt nachdem sie ihren Clio 3 abgeholt hat mit bescheidenen 200 Pferdchen.

Das muss zur Fahrschule gehören bevor man im Verkehr fährt. Aber naja...Deutschland halt...

Mosher
2018-12-12, 23:29:44
Ich gehe gerne zu Sicherheitstrainings. Mir macht es Spaß, ich kann die Karre am Limit bewegen ohne Risiko und die Bicke der anderen Teilnehmer sind Gold, wenn man mit solchen Eimern da aufläuft.
+1,ich mach sowas auch hin und wieder, allerdings sind meine Karren dann nicht ganz so eimermäßig.

Aber ich will halt einfach in einer einigermaßen sicheren Umgebung wissen, wie die Karre im Grenzbereich reagiert.
Mir wird regelmäßig schlecht, wenn ich Leute sehe die vorbildlich langsam mit 60 in die Kurve fahren und trotzdem bis zum Seitenstreifeb der Gegenfahrbahn schneiden. Die sind doch hilflos dem Tod ausgeliefert, wenn irgend externer Faktor mal nicht passt und ich habe dann keinen Bock, in der Nähe zu sein.

Döner-Ente
2018-12-12, 23:42:21
Das muss zur Fahrschule gehören bevor man im Verkehr fährt. Aber naja...Deutschland halt...


Imho wäre noch ergänzend ein "kleiner Waffenschein" aka "kleiner Verkehrsteilnahme-Schein" für jeden nötig, egal, ob er mit dem Auto, dem Fahrrad oder als Fußgänger am Verkehr teilnimmt.
Für immer mehr Mitmenschen wäre es mit Sicherheit der eigenen Gesundheit zuträglich, zumindest einmal die Welt aus "der anderen Perspektive" zu sehen und z. B. mal zu sehen, wie viel man als Autofahrer abends im Dunkeln durch die mieselregen-betropfte Seitenscheibe noch von Fußgängern und Radfahrern in Tarnfarben sieht.
Umgekehrt gehört natürlich dazu auch, sich ein paarmal mit dem Rad mit 20 cm Abstand überholen zu lassen, damit auch weiss, wie schön das ist.

Oid
2018-12-13, 00:03:17
Das muss zur Fahrschule gehören bevor man im Verkehr fährt. Aber naja...Deutschland halt...
Erfahrungen im Grenzbereich sind ja schön und gut... Aber dann muss man doch wieder schnell noch die Whatsapp hinterm Steuer fertig tippen.

Fehler passieren jedem. Aber es wäre schon viel gewonnen, wenn die Leute einfach mit dem Kopf bei der Sache wären.

Timolol
2018-12-13, 00:03:56
Bin ich ganz bei dir. Radfahrer und Fußgänger in Tarnfarben sind als Autofahrer schon ein Wahnsinn. Da könnte was sein oder auch nicht... Gerade bei dem Wetter. Viele sind Lebensmüde. Siehste einfach nicht.

So ein Wahnsinn in unserer modernen Zeit. unbegreiflich.

sun-man
2018-12-13, 06:41:46
Das muss zur Fahrschule gehören bevor man im Verkehr fährt. Aber naja...Deutschland halt...

Wie teuer willst Du die Fahrschule denn noch machen? Und was bringt Dir ein Fahrsicherheitstraining mit einem 3'er BMW wenn Du danach nen alten Corsa fährst?

Korfox
2018-12-13, 07:12:06
ich stelle nicht in Abrede, dass moderne Fahrzeuge zwangsweise mehr Sicherheitseinrichtungen an Bord haben und damit in der Regel besser fahrbar sind bzw. kritische Situationen gar nicht ernst entstehen oder entschärft werden. Aber weil eben die Physik sich nicht betrügen lässt wird man da teilweise auch in einer falschen Sicherheit gewogen. ABS, ASR und was nicht alles können die Naturgesetze auch nicht aushebeln, sie können lediglich dafür sorgen, dass das Fahrzeug im Grenzbereich besser kontrollierbar bleibt. Das Beste ist wohl immer noch einfach defensiver zu fahren und solche Situationen gar nicht erst entstehen zu lassen, soweit möglich.
Meine persönliche Erfahrung aus etlichen Jahren und Kilometern Altwagen und -zweirädern ohne elektronische Fahrhilfen ist, dass man einfach demütiger wird beim Fahren und mehr aufpasst. Die Erfahrung aus mehreren Sicherheitstrainings auf zwei und vier Rädern ist, dass die alten Kisten gar nicht mal so schlecht sind, wie einem die Medien und die Marketingkampagnen der Hersteller erklären wollen. Vorausgesetzt natürlich, man ist sich bewusst, dass man kein Elektronikmonster fährt und sich soweit mit der Technik auseinander gesetzt hat, dass man um die Unzulänglichkeiten weiß und sich nicht bei einer Vollbremsung darüber wundert, warum die Karre keiner Lenkbewegung folgt. Zu guter Letzt sollte der Oldtimer natürlich ebenso gewartet sein wie man es bei einem neuen Fahrzeug erwartet und nicht mit gammligen Bremsleitungen und Holzreifen auf abgefahrenen Bremsen unterwegs sein. Auch dem Fahrwerk darf man nach 40 Jahren durchaus neue Federn und Dämpfer, Buchsen etc. spendieren. Dann spricht in meinen Augen nichts dagegen mit so einem Auto auch im Alltag unterwegs zu sein, ohne dass man für sich und andere ein höheres Risiko darstellt als ein Neuwagenpilot.

Ich finde, Karl Valentin hat es mal auf Verischerungen bezogen, aber es ist auch auf elektronische Sicherheitshelfer anwendbar:
Eine Versicherung ist etwas, was man eigentlich nie brauchen müssen möchte, aber doch einfach wollen muss, weil man sie immer brauchen tun könnte.
Gerade, weil sich auch die Autobauer zunehmend darauf verlassen, dass die Helferlein ihr Werk tun. Der W123 ist ja durchaus mal schnuppern gekommen, war aber meist noch handhabbar (da stimme ich dir zu), der W201 ist eh durch nichts aus der Ruhe/Spur zu bringen und ich vermute, der W124 verhält sich radstandbedingt dem W123 sehr ähnlich.
Derweil merkt man bei vielen modernen Autos, dass sie sofort und schnell überholen wollen, wenn hinten Mal einseitig der Grip reduziert ist. Das wird dann zwar von der Elektronik aufgefangen, aber ich würde vermuten, dass man das per Hand auch nicht mehr so gut eingefangen bekommt, wie beim W123.
Klar kann auch eine Einzelradbremse und ein WTF, DSC, ESP, ABS, ASR, EBC, ... die Physik nicht aushebeln, aber es ist doch erstaunlich, was die Physik noch hergeben kann, wenn man es Mal sieht (klar, dass ich das sage. Kann ja schlecht meinen Arbeitgeber verleugnen :D).
Dass du auch Recht hast und die Leute sich zunehmend darauf verlassen, dass das funktioniert, sieht man meines Erachtens auch an den Statistiken. Zumindest als ich das letzte Mal darauf schaute.
Seit Einführung von ABS gab es in recht knappen Zeitabständen immer wieder große Innovationen in der aktiven Fahrsicherheit. Und sei es "nur", dass die EPB so dimensioniert ist, dass sie ein Fahrzeug bei Bremsausfall sehr stark verzögern und zum Stillstand bringen kann, einzelne Flüssigkeitszylinder pro gebremstem Rad, oder elektische Bremsen... alles Dinge, die eigentlich nur Ausfällen vorbeugen oder das Ansprechverhalten verbessern. Solange diese Innovationen kamen sank auch die Anzahl der [tödlichen] Verkehrsunfälle (vor allem in Relation zum Gesamtverkehr). Seit es jetzt eine längere Phase gibt, in der keine neue Innovation kam, steigt die Zahl wieder.
Das heißt für mich (mag sein, dass ich falsch liege), dass die Menschen ihre Risikoaffinität an die neuen Begebenheiten anpassen und eben genauso weit über die neuen Grenzen hinausgehen, wie früher pber die alten.

Lustigerweise (die ersten ~15 Jahre bin ich ja W201, Golf 2 und W201 ohne ABS gefahren) verlasse ich mich selbst heute noch nicht auf das ABS und meide Situationen, in denen ich hart bremsen und dabei lenken muss sehr aktiv (bisher klappt das auch).
Die einzigen Situationen, in denen ich einen Fahreingriff durch ABS hatte waren, als ich getestet habe, ob es noch klappt. Bei ASR sieht das schon anders aus (einfach, weil 'der neue' doch einfach deutlich mehr Drehmoment hat - seit ich daran gewöhnt bin ist das auch hier nicht mehr vorgekommen).

Im Endeffekt sollte man wahrscheinlich so fahren, als hätte man keine, und sich freuen, dass sie das sind, wenn man sie mal braucht.

+1,ich mach sowas auch hin und wieder, allerdings sind meine Karren dann nicht ganz so eimermäßig.

Aber ich will halt einfach in einer einigermaßen sicheren Umgebung wissen, wie die Karre im Grenzbereich reagiert.
Mir wird regelmäßig schlecht, wenn ich Leute sehe die vorbildlich langsam mit 60 in die Kurve fahren und trotzdem bis zum Seitenstreifeb der Gegenfahrbahn schneiden. Die sind doch hilflos dem Tod ausgeliefert, wenn irgend externer Faktor mal nicht passt und ich habe dann keinen Bock, in der Nähe zu sein.
Ich fahre gerade nachts gerne mittig auf der Straße, insofern sie übersichtlich ist und ich Wildwechsel erwarten kann.
Damit hat das Wild von rechts, das ich in einem Linkslenker - in Relation zur Position des Autos - eh schon später sehe, als Wild von links, eine größere Chance, dass ich rechtzeitig bremse. Auch kenne ich nicht wenige Kurven, die auf 60 oder weniger begrenzt sind, die man aber sehr gut schon vor dem Passieren hinreichend einsehen kann, um sie zu schneiden...

Haarmann
2018-12-13, 07:35:31
Wir haben in der Schweiz solche Zusatzkurse für Neulenker ... Abzocke pur. Nicht grundlos haben viele Junge aus den Städten keinen Lappen mehr - Früher konnte man den ohne Fahrstunden machen und so nur die Prüfungsgebühren bezahlen. Heute wird wohl der Schnitt schon 2500€ auslegen müssen - Geld was erst verdient werden muss. Danach nochmals 600€ und 2 Tage verballern, damit man die blöden Kurse abhaken kann. Der Verdienstausfall darf gerne miteingerechnet werden, dann sinds dann gleich nochmals 1000€.

Da gabs beim einen Kurs nur Gelächter für den Ford, mit welchem man "Spritsparen" lernen sollte - der soff mehr, denn die Karren der Teilnehmer, welche selbstredend alle weit älteren Baujahrs waren ;).
Lektion gelernt - kauf keinen Turboschrott mit DSG, wenn Sprit sparen willst - nimm Handschaltung und Sauger ;).

Um Hütchen rumfahren und Co sind ja nett und grundsätzlich kann man ja die Leute auch nötigen mal auf Schnee und Eis zu fahren - aber selbst ich auf 700m Höhe erlebe real jetzt kein Eis und kaum je Schnee...
Und das grösste Dilemma ist imo, das diese Trainings zwar zeigen, wie es ginge, aber den "Schreckmoment" nicht simulieren, denn meisst wüssten die Leute eigentlich, was zu tun ist - nur im Schreckmoment versagens kläglich.

#44
2018-12-13, 07:45:48
Ich komme durchaus in den Grenzbereich auch des Fahrzeugs. Aber da ist immer genug Platz, dass man ohne Probleme entweder abfangen kann oder zum Stehen kommt. Problematisch wirds halt, wenn die Karre, wie bei Porsche und Ähnlichem so flott werden und so hohe Querbeschleunigung ab kann, dass es eben knapper wird.
Das wollte ich gar nicht in Abrede stellen und habe es auch nicht anders aufgefasst :smile:

Und was bringt Dir ein Fahrsicherheitstraining mit einem 3'er BMW wenn Du danach nen alten Corsa fährst?
Also mir hat das Fahrsicherheitstraining zumindest gezeigt, dass ich mit 80km/h auf der Wasserfläche kein Problem habe der Wasserwand auszuweichen, während ich bei 83km/h auch ohne am Lenker zu reißen in einem Kreisel sitze und es kerzengerade in's Hindernis geht.

Es gibt ein paar Sachen, die sind einfach übertragbar.

Richtiges Sitzen. Richtig Notbremsen. Bremsweg u. Reaktionszeit bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Wie man mit ESP richtig bremst. usw...

Diese Dinge sind keineswegs allen Verkehrsteilnehmern klar.

Vader
2018-12-13, 07:53:18
Ich habe vor ziemlich genau 31 Jahren mal eine Zeitungsfrau mit meiner 80er überfahren. Gleiche Jahreszeit wie jetzt, kurz vor 6 Uhr Morgens im Regen hat sie in der Stadt auf einer unbeleuchteten die Straßeseite gewechselt. Schwarze Hose, Bundeswehrparker mit hochgeschlagener Kaputze. Habe sie erst gesehen als sie 5-6m vor mir den Kopf in meine Richtung gedreht hat.
Habe ihr mit dem Vorderrad die Beine zerbröselt, sie dabei hochgeschleudert und sie ist denn gegen meinen Brustkorb geknallt, hat mich dabei von der Kiste gerissen. Das ging alles so schnell, das ich nicht mal den Lenker losgelassen hatte, bei dem fehlten beide Griffe und beide Lenkerenden waren nach hinten gebogen, wahrscheinlich lag ich noch im Graben mit den beiden Griffen in der Hand.
Die Frau ist mit dem Kopf zuerst aufgekommen und immer wenn ich mal wieder wach wurde, habe ich sie nur schreien gehört.
Richtig zu Bewußtsein gekommen bin ich erst im Krankenhaus, mit einem Polizisten an meinem Bett der wissen wollte was passiert sei und der schreienden Zeitungsfrau im Nebenzimmer. Wie ich später erfahren hatte, war sie gesundheitlich schon angeschlagen. Sie hatte einige Zeit vorher einen Schlaganfall gehabt, musste ihren Beruf als Lehrerin aufgeben und trug nun Zeitung aus. Ich hätte ihr fast den Rest gegeben. Mein Vater hatte mich genötigt, sie im Krankenhaus zu besuchen. 3x war ich da, beim dritten Besuch konnte sie sich etwas an mich erinnern.

Die Krankenversicherung der Frau hat sich dann gleich an meine 80er Versicherung gewandt, die auch alles bezahlen wollte - wenn der Anwalt meines Vaters nicht ein Brief aufgesetzt hätte, in dem klargestellt wurde, das die Frau in Tarnklamotten den Unfall verursacht hat. Danach wurde mein Schaden anstandslos ersetzt....

Kundschafter
2018-12-13, 07:53:32
Zur allgemeinen Erheiterung:

Ich habe mal just for Fun zwei "normale Menschen" :smile: mit zu einem SEK-Fahrseminar mitgenommen. Das waren ja, nach eigenen Angaben, die besten der besten der besten Autofahrer.

Als sie ausstiegen...waren sie ein wenig errötet und leicht nass geschwitzt. :D

Zum mal nachdenken:

Eltern haben sich über "Raser" vor einer Schule/Kindergarten beschwert. Genau das sind ja, nach Radarerlass, die Stellen, an denen Geschwindigkeitsverstöße überwacht werden sollen.
Als es dann mal irgendwann tatsächlich real wurde...darf jeder raten, wer Spitzenreiter war und wer, sorry für das garstige Wort, dann auch noch die größte "Fresse" vor Ort hatte: Eltern, die ihre Kinder gerade dahin bringen wollten.

@Vader
Reine Neugier ohne Hintergedanken: Machst du dir (heute) noch Vorwürfe ? Gibst du ihr die Schuld ? Ändert so etwas das (bzw. dein) Verhalten im Straßenverkehr ?

derpinguin
2018-12-13, 15:06:20
+1,ich mach sowas auch hin und wieder, allerdings sind meine Karren dann nicht ganz so eimermäßig.


Trotz der Eimerigkeit der Fahrzeuge kann ich den ein oder anderen ordentlich nass machen damit. Was eigentlich eher traurig ist.




Gerade, weil sich auch die Autobauer zunehmend darauf verlassen, dass die Helferlein ihr Werk tun. Der W123 ist ja durchaus mal schnuppern gekommen, war aber meist noch handhabbar (da stimme ich dir zu), der W201 ist eh durch nichts aus der Ruhe/Spur zu bringen und ich vermute, der W124 verhält sich radstandbedingt dem W123 sehr ähnlich.
Der 124er ist ähnlich dem 201er. Den musst du schon arg ärgern oder mit 4l+ Hubraum zügig unterwegs sein um ernsthaft Probleme zu bekommen


Derweil merkt man bei vielen modernen Autos, dass sie sofort und schnell überholen wollen, wenn hinten Mal einseitig der Grip reduziert ist. Das wird dann zwar von der Elektronik aufgefangen, aber ich würde vermuten, dass man das per Hand auch nicht mehr so gut eingefangen bekommt, wie beim W123.
Klar. Man muss ja kein ausbalanciertes Fahrzeug mehr bauen, wenn man die Unzulänglichkeiten per Elektronik ausbügeln kann. Wenn die Fuhren früher instabiles Fahrverhalten hatten, hießen sie Witwenmacher. Heute ist das "dynamisches Fahrverhalten" und wird gelobpreist, weil die Elektrokacke ja das Unheil verhindert. Verstehen muss man das nicht. Ich fühle mich in alten Autos nicht unsicherer, weil die Autos normelerweise ein ordentliches Fahrverhalten haben und keine Unsicherheit aufkommen lassen. "Kritisch" ist es nur in alten Sportwagen, bei denen teilweise das Fahrwerk und die Bremsanlage der Leistung nicht unbedingt gewachsen ist. Wobei das heute auch etwas relativiert wurde, weil die Ersatzteile für Reifen, Fahrwerk und Bremsen einfach besser sind als die damaligen Originalteile. Dennoch ist die erste Generation 911 Turbo oder 2002 Turbo mit Vorsicht zu genießen, weil die trotzdem ordentlich ballern und da halt keine Programme drin sind.


Klar kann auch eine Einzelradbremse und ein WTF, DSC, ESP, ABS, ASR, EBC, ... die Physik nicht aushebeln, aber es ist doch erstaunlich, was die Physik noch hergeben kann, wenn man es Mal sieht (klar, dass ich das sage. Kann ja schlecht meinen Arbeitgeber verleugnen :D).
Die Physik würde das auch ohne die Helferlein hergeben, 99,99% von uns können es nur nicht abrufen. Wenn ich mir anschaue, wie Röhrl, Blomqvist, Mikkola, Toivonen, Mouton und Kollegen die Karren in den 80ern durch den Rallyezirkus geblasen haben - ohne Elektronik - da geht einiges. Wir können es nur nicht.


Dass du auch Recht hast und die Leute sich zunehmend darauf verlassen, dass das funktioniert, sieht man meines Erachtens auch an den Statistiken. Zumindest als ich das letzte Mal darauf schaute.
Das heißt für mich (mag sein, dass ich falsch liege), dass die Menschen ihre Risikoaffinität an die neuen Begebenheiten anpassen und eben genauso weit über die neuen Grenzen hinausgehen, wie früher pber die alten.
Isso. Hört man ja auch in meiner Branche oft genug von den Unfallbeteiligten. "ich weiß nicht wie das passieren konnte. Ich fahre hier jeden Tag durch und plötzlich hab ich mich gedreht, dabei hab ich doch ESP..."



Ich habe vor ziemlich genau 31 Jahren mal eine Zeitungsfrau mit meiner 80er überfahren. Gleiche Jahreszeit wie jetzt, kurz vor 6 Uhr Morgens im Regen hat sie in der Stadt auf einer unbeleuchteten die Straßeseite gewechselt. Schwarze Hose, Bundeswehrparker mit hochgeschlagener Kaputze. Habe sie erst gesehen als sie 5-6m vor mir den Kopf in meine Richtung gedreht hat.


Bei sowas hält sich mein Mitleid auch arg in Grenzen. Entweder sorgt man dafür, dass Kraftfahrzeugführer einen wahrnehmen kann, oder man muss eben doppelt und dreifach aufpassen, dass man nicht von der Straße gekegelt wird.
Der akute Todeswunsch vieler Radfahrer wird ja aktuell bei der Wetterlage wieder sehr deutlich.

Zur allgemeinen Erheiterung:

Ich habe mal just for Fun zwei "normale Menschen" :smile: mit zu einem SEK-Fahrseminar mitgenommen. Das waren ja, nach eigenen Angaben, die besten der besten der besten Autofahrer.

Als sie ausstiegen...waren sie ein wenig errötet und leicht nass geschwitzt. :D


Uh, auf sowas hätte ich Bock, aber nicht das passende Auto. Nicht, weil ich glaube perfekt zu sein, sondern weil ich da was lernen kann.

sChRaNzA
2018-12-13, 18:04:41
Moin, Moin!

Kurze Frage(n) mal an alle. Golf 6 1.2 TSI steht, da ich auf Lehrgang bin, jetzt 4 Wochen hier, in der Kaserne, auf dem Parkplatz.

Heute wollte ich dann zum Einkaufen gehen, und beim Auffüllen des Wischwassers geht die Motorhaube nicht mehr zu. Natürlich kein Werkzeug hier und auf die Autobahn kann ich so auch nicht. Wird wohl irgendwas mit dem Seilzug, Gestänge oder Griff sein. Mit was für Kosten kann man dabei denn rechnen?

Dazu kam, dass beim ersten Starten die EPC Leuchte anging und der Motor im Notlauf war. Nach dem Neustarten des Motors war der Fehler weg, Motor lief wie immer. Kann natürlich auch ein Marderschaden etc sein, leider zu dunkel um jetzt da etwas sehen zu können.

Könnte dieser Fehler aber auch einmal gewesen sein, aufgrund der Standzeit?

MfG

derpinguin
2018-12-13, 18:09:14
Guck einfach mal ob du an dem Fanghaken siehst, warum die nicht mehr zu geht. Das kann ja nichts komplexes sein, die Motorhaubenverriegelung ist ja keine Raketentechnik. Da wird entweder eine Feder ausgehakt sein oder irgendwas klemmen. Das sollte sich in den meisten Fällen so lösen lassen.

sChRaNzA
2018-12-13, 18:11:10
Hab ich schon, sehe da leider aber gar nichts,da überall Verkleidungen davor sind. Eine Wissenschaft ist es freilich nicht, weiß nur nicht genau was da alles, im schlimmsten Fall, abgebaut werden muss.

Bzw hat die Klemme für die Verriegelung keine Spannung mehr und der Hebel zum Öffnen ebenso. Der ist ja eigentlich federbelastet. Also entweder ist da etwas abgebrochen / gerissen oder nur "rausgepsrungen" - wenn das denn passieren kann.

Korfox
2018-12-13, 18:17:47
Wozu ist man ja m ADAC? :(

Haarmann
2018-12-13, 18:18:43
Warmlaufen lassen... dann klappts wohl

Ich böse Ökosau mal wieder...

Aber es ist kalt und manchmal funzts besser, wenns war wurd.

ilPatrino
2018-12-13, 19:33:50
erstmal zum gängig machen mit wd40 fluten und dann ein, zwei tage später mit was richtigem nachschmieren. ich hab trockenschmiermittel genommen, weils grade rumstand

medi
2018-12-14, 05:53:39
Wenn ich sowas immer lesen muss ...
Ich fahre hier als Zweitwagen nen 14 Jahre alten Fiesta mit knapp 175k km auf der Uhr. Laternenparker, teils wochenlang nicht bewegt wurden. Nie irgendwas an Pflege oder Wartung reininvestiert. Inspektionen - was ist das? Ich käme im Traum nicht darauf, da irgendwas im Motorraum zu fetten oder zu schmieren.
Ich hasse die Karre aber sie fährt einfach ...

Korfox
2018-12-14, 06:23:41
Und das hilft ihm jetzt wie genau? O.o

Bei meinem 26 Jahre alten W201 war auch das Gestänge verklemmt... jedes Mal, wenn ich die Haube offen hatte habe ich WD40 drauf gesprühnt, damit sie auch wieder schließt.
Der 27 Jahre alten W201 meiner Frau steht auch nicht gerne lange. Nach zwei Wochen tut er sich mit dem Starten schwer (zumal das Zündgeschirr alt ist und die Batterie anfängt die Hufe zu schmeißen).
Der 12 Jahre alte Mazda, den ich (noch) fahre macht was er will *schulternzuck*. Manchmal auch zum Spaß Weihnachtsbaum... gerade zur aktuellen besinnlichen Zeit. Kommt halt vor. Wenn es mit AEG gelöst werden kann war es nichts schlimmes.

sun-man
2018-12-14, 06:28:21
naja, für die die Wissen wo der Motor und so Zeuch ist :D

Num6E442qCc

Marodeur
2018-12-14, 11:33:37
So. An meiner 1000 € Karre musste ich noch gebrochene Federn und völlig fertige Domlager vorn tauschen... Macht mit der hinteren Bremse dann 1500 € aber dafür ist das ungute Geräusch beim lenken endlich weg. Bleibt die Nagelei aber die soll für den Motor ja schon fast normal sein. :freak:

Rooter
2018-12-15, 13:06:50
naja, für die die Wissen wo der Motor und so Zeuch ist :D

https://youtu.be/Num6E442qCcDanke für dieses Video! :lol:

MfG
Rooter

Korfox
2018-12-15, 15:18:34
So. An meiner 1000 € Karre musste ich noch gebrochene Federn und völlig fertige Domlager vorn tauschen... Macht mit der hinteren Bremse dann 1500 € aber dafür ist das ungute Geräusch beim lenken endlich weg. Bleibt die Nagelei aber die soll für den Motor ja schon fast normal sein. :freak:

Lass unseren Mal noch das Metall wert sein, wenn der Tank leer ist. Trotzdem gab es zuletzt Bei mit Scheiben, Stoßdämpfer, Motorlager und noch was und demnächst neues Zündgeschirr und wohl die Batterie.
Wenn man weiß, was man an den Kisten hat, sorgt man dafür, dass wenigstens eine zuverlässige Kiste da stehen hat. Und sei sie noch so abgerockt.

Der andere wird hingegen nach einem Jahr wieder versetzt, nachdem Werkstatt und ich jeweils rund 3000€ an Materialkosten darin versenkt haben.

Marodeur
2018-12-15, 19:53:01
Naja, was mich die Karre + Reparaturen gekostet hat würd ein Neuwagen locker im ersten Jahr an Wert verlieren. ^^

Haarmann
2018-12-16, 05:10:42
Statt WD40 nehm ich lieber Waffenspray von Neoval aus meiner Dienstzeit - funzt auch bei Frost ganz gut und konserviert bestens. Getestet am Blechgewehr Stgw 57 - 1A - kein Flugrost nach Kelleraufenthalt der Wumme. Und damit öffnet sich beim Mini auch die Fahrertür im Winter - mit WD40 kletterst durch Kofferraum oder kannst beim Beifahrer rein. Gibts ev eher in ner Kaserne ;).

sun-man
2018-12-18, 17:47:14
Jetzt gehts für den Deutschen Michl ans eingemachte. Die DUH prüft Klagen für 120 auf der Autobahn. Mal sehen ob er sich das gefallen lässt der Michl. Zumindest wärs ruhiger auf der Bahn :D

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/umwelthilfe-will-tempolimit-120-auf-autobahnen-15947714.html

Argo Zero
2018-12-18, 18:14:47
Die DUH macht sich aktuell immer beliebter.
Toyota will damit nix mehr zu tun haben und verschwindet zum Jahreswechsel als Sponsor.

sun-man
2018-12-18, 18:18:00
Das wird die nicht aufhalten. Toyota steigt auch nur aus weil sie merken wie der Ruf leiden wird

Gent Leman
2018-12-18, 18:22:29
Elektro-Trabis reichen fürs Volk. Die anderen fliegen halt Kurzstrecke oder nehmen gleich den Heli.

Sven77
2018-12-18, 18:23:24
Jetzt gehts für den Deutschen Michl ans eingemachte. Die DUH prüft Klagen für 120 auf der Autobahn. Mal sehen ob er sich das gefallen lässt der Michl. Zumindest wärs ruhiger auf der Bahn :D

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/umwelthilfe-will-tempolimit-120-auf-autobahnen-15947714.html

Endlich

Filp
2018-12-18, 18:27:37
Endlich

Das wird doch eh nicht passieren, dafür ist der Durchschnittspenis der Deutschen zu klein, der muss halt kompensiert werden und was anderes als Autos und Autobahn haben sie nicht ;)