PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

thomasius
2017-03-20, 11:05:35
Nochmal 2 Bilder von den neuen Astra k Sports Tourer. Bis auf 1 -2 kleinigkeiten bin ich absolut Zufrieden mit dem Auto
gefällt mir auch gut.

Was mir aber immer wieder auffällt, auch bei VW, warum haben die Autos ein Sport im Namen? Der Golf Plus heißt ja nun auch irgendwas mit Sport und Sports Tourer....?

Oder heißen die Dinger so, weil man seine Sportsachen reinbekommt, demnächst heiß ein Polo/ Corsa : Travel Pro oder Space Huge

[dzp]Viper
2017-03-20, 11:30:17
Oder heißen die Dinger so, weil man seine Sportsachen reinbekommt, demnächst heiß ein Polo/ Corsa : Travel Pro oder Space Huge
Sportstourer heißt eher, dass es zwar ein kombi ist, aber eben kein großer. Es ist kein "Lastenesel" wie z.B. ein Passat oder Volvo V90 ;)
Meist ist die Gewichtszuladung solcher Sportstourer auch bei weitem nicht so hoch wie bei den großen "Lastenesel-Kombis" :D

Commander Keen
2017-03-20, 12:02:38
Falsch. Das Ding heisst "Sports Tourer" weil es besser klingt als "langweilige Familienkutsche" oder "Baustellenfahrzeug".

Aus diesem Grund heissen "Sports Utility Vehicle" ja auch eben so und nicht "Auto für Rentner und Muttis".

Funkyman
2017-03-20, 12:09:25
Viper;11325777']Gefällt mir sehr gut. Opel macht sich eben.

Was sind die 2 Kleinigkeiten denn?


1. Durch das Große Navi 900 hab ich das Cd Laufwerk im Handschuhfach. Dadurch geht da recht viel Platz verloren.
2. Die Warntöne von der Einparkhilfe sind sehr penetrant , etwas dezenter wäre schöner.
3. Bein Android Auto , krieg ich mein Handydisplay irgendwie nicht gespiegelt. Mag sein das es geht aber ich krieg es nicht hin.

Mr.Ice
2017-03-20, 20:02:37
1. Durch das Große Navi 900 hab ich das Cd Laufwerk im Handschuhfach. Dadurch geht da recht viel Platz verloren.
2. Die Warntöne von der Einparkhilfe sind sehr penetrant , etwas dezenter wäre schöner.
3. Bein Android Auto , krieg ich mein Handydisplay irgendwie nicht gespiegelt. Mag sein das es geht aber ich krieg es nicht hin.

Bei Punkt 3 würde ich einfach mal bei Opel vorbei fahren da wird dir schon jemand helfen können ;)

zu Punkt 1 Du hast doch sicher auch noch andere Ablege Fächer in deinem Auto ;)

zu Punkt 2 Lieber Penetrant als Kratzer/Delle im Auto ;)

Schiller
2017-03-20, 21:56:16
Heute in live und in Farbe gesehen:

Volvo XC90
http://s3.paultan.org/image/2014/08/Volvo-XC90-First-Edition-01-630x398.jpeg

Bislang gar nicht so wahrgenommen, obwohl schon seit 2015 auf dem Markt. Aber in schwarz sieht der verdammt gut aus! Zwar auch so ein unnötiger Mutti-Panzer, aber zumindest optisch ein Hingucker.

Backbone
2017-03-20, 22:15:12
Und innen ein tolles Design ... 😉

Langlay
2017-03-20, 22:19:34
Vom Aussehen her top. Mich würde aber stören das sie nur noch 4 Zylinder-Motoren im Angebot haben. Keine 5/6 Zylinder mehr.

derpinguin
2017-03-20, 22:35:26
gefällt mir auch gut.

Was mir aber immer wieder auffällt, auch bei VW, warum haben die Autos ein Sport im Namen? Der Golf Plus heißt ja nun auch irgendwas mit Sport und Sports Tourer....?

Oder heißen die Dinger so, weil man seine Sportsachen reinbekommt, demnächst heiß ein Polo/ Corsa : Travel Pro oder Space Huge
Reines Marketingbla. Früher hieß bei Opel der gleiche Bock Caravan.

Majestic
2017-03-20, 22:55:02
Der Astra K ist wirklich ein richtig gutes Auto geworden. Innen wie aussen. Das neue Multimediasystem finde ich sehr gut. Das war eines der Dinge die dem Astra j wirklich fehlte.

Mir persönlich gefällt die äußere Form des Astra J aber immer noch ein wenig besser. Ich fand das gebashe gegen dieses Modell wirklich ungerechtfertigt. Schade das es kein letztes abschließendes Facelift mehr gab.

Backbone
2017-03-21, 06:51:07
Vom Aussehen her top. Mich würde aber stören das sie nur noch 4 Zylinder-Motoren im Angebot haben. Keine 5/6 Zylinder mehr.

Das ist wirklich ein Thema. Ich bin den D5 gefahren, der steht mit rund 250 PS und der 8-Gang-Automatik ganz gut im Futter. Aber ein 6-Ender in Reihe ist definitiv nochmal edler...

Sven77
2017-03-21, 08:31:45
Vom Aussehen her top. Mich würde aber stören das sie nur noch 4 Zylinder-Motoren im Angebot haben. Keine 5/6 Zylinder mehr.

Sicher? Hier brabbelt ein neuer XC90 immer mit fettem V8 Sound vorbei.

Argo Zero
2017-03-21, 08:41:03
Glaube bis 2015 gab es V8 in der Kiste.

Funkyman
2017-03-21, 08:47:49
Ja der Astra J sah schon gut aus von aussen. Gabs überhaupt in der letzten Zeit irgendein Facelift bei Opel? ich kann mich an keins erinnern.

KORE
2017-03-21, 09:05:19
Der Astra j hat doch ein Facelift bekommen . Ein kleines, immer hin ein Facelift.

Sven77
2017-03-21, 09:07:13
Glaube bis 2015 gab es V8 in der Kiste.
Das ist definitiv der neue XC90..

edit: Mogelpackung wahrscheinlich..
https://www.youtube.com/watch?v=_UyAQFjR8us

Crazy_Borg
2017-03-21, 09:16:21
Glaube bis 2015 gab es V8 in der Kiste.
Jo, die erste Generation bis 2014/2015 hatte einen 4.4L V8 im Programm.
Gabs auch im damaligen S80.

Ja, heute völlig politisch unkorrekt. Erst recht für Volvo.
Aber ein wundervoller Motor. Durfte ich mal Live erleben, leider nicht am Steuer.
:ulove:

Sven77
2017-03-21, 09:33:07
Der Motor war so gut weil er aus Japan(Yamaha) kam, war auch primär für den US-Markt gedacht.

Palpatin
2017-03-21, 10:50:37
Was ist an dem Motor so gut? V8 4,4L Hubraum 315 PS und 13,5L Verbrauch, das hört sich für mich eher so Anfang 90er Jahre an als 2015.

sun-man
2017-03-21, 11:12:32
Zieh mal mit 1.8l und 320PS was schweres hinter Dir her oder lad die Hütte voll - gerade bei so nem schweren Wagen sind das schon Unterschiede.

Ich hab zwar auch nur 2.5l mit 6 Zylindern, aber 250kg Zuladung merke ich nicht wirklich. Gut, ich bin kein Sportwagenfahrer und so. Aber fahr damit mal auf nen Berg. Die Downsizingkönige fangen da schon übel an zu hecheln.

Ultron
2017-03-21, 14:01:57
Zieh mal mit 1.8l und 320PS was schweres hinter Dir her oder lad die Hütte voll - gerade bei so nem schweren Wagen sind das schon Unterschiede.

Ich hab zwar auch nur 2.5l mit 6 Zylindern, aber 250kg Zuladung merke ich nicht wirklich. Gut, ich bin kein Sportwagenfahrer und so. Aber fahr damit mal auf nen Berg. Die Downsizingkönige fangen da schon übel an zu hecheln.

Das stimmt doch gar nicht. :rolleyes:

Das Gegenteil ist der Fall. Ein 1,8T mit 320PS hat durch den Lader bei 3500-4000 UpM sicher schon mehr Kraft als ein 4.4L Sauger mit 320PS. Der erreicht die maximale Leistung erst bei 5500-6500 UpM. Aktuelle Turbobenziner haben oft schon bei 4500 UpM die Maximalleistung.

Musst dir nur mal die Drehmomentkurven anschauen. Drehmoment kommt von Aufladung oder Hubraum. Beides sorgt für eine höhere Füllung pro Zündung.

sun-man
2017-03-21, 14:15:28
Welcher 1.8T hat denn 320PS ohne Chip? Der Cupra ist doch auch ein 2l und hat dann 380Nm, der V8 ist ein reiner Sauger und hat dann 440Nm bei 3900 Umdrehungen (laut Datenblättern). Mit Turbo kommt der 4.4l im Noble auf 650PS/850Nm.

derpinguin
2017-03-21, 14:17:41
Zieh mal mit 1.8l und 320PS was schweres hinter Dir her oder lad die Hütte voll - gerade bei so nem schweren Wagen sind das schon Unterschiede.

Ich hab zwar auch nur 2.5l mit 6 Zylindern, aber 250kg Zuladung merke ich nicht wirklich. Gut, ich bin kein Sportwagenfahrer und so. Aber fahr damit mal auf nen Berg. Die Downsizingkönige fangen da schon übel an zu hecheln.
Hö? Ich hab problemlos mit 2l/60PS/113Nm Saugdiesel problemlos 1400kg Anhänger gezogen.

JK_MoTs
2017-03-21, 14:25:34
Mein Neuer seit dem Wochenende:

A3 Limousine Facelift (Modelljahr 2017), EZ08/2016, ehem. Werksdienstwagen.
Mit dem 1.4er TFSI, 150 PS und 7-Gang DSG bzw. S tronic.

Mein erster Benziner seit über 12 Jahren, aber bei "nur" noch 22.000km im Jahr bekomme ich den Aufpreis, den der Diesel kostet nur sehr schwer wieder rein, zumal ich meine Autos meist eh nur um die 4 Jahre fahre.
Und warum nicht der 2.0er TFSI? Nunja, ich fahr halt doch noch 22.000km, es ist mein "Alltagsauto" und der 2.0er genehmigt sich doch einen guten Schluck mehr. Zum genüsslichen Mitschwimmen reicht der 1.4er mit 150PS locker :biggrin:

.

Plutos
2017-03-21, 14:35:53
Der A3 wird auch immer größer. :eek: War das früher nicht mal ein 2-/3(?)-Türer? :uponder:

JK_MoTs
2017-03-21, 14:38:47
Der A3 wird auch immer größer. :eek: War das früher nicht mal ein 2-Türer? :uponder:
Gibts inzwischen als 3-Türer, 5-Türer (Sportback) und eben als Limousine. Wobei mir nur die Limousine richtig gefällt. :D
Ich bin eh ein Limousinen-Freund, fragt mich nicht warum.

derpinguin
2017-03-21, 14:49:46
Wirkt auf den Bildern wie ein A4.

JK_MoTs
2017-03-21, 14:51:57
Wirkt auf den Bildern wie ein A4. Jup. Das Facelift des A3 (Typ 8V) hat sich extrem am A4 (Typ B9) orientiert designmäßig. Manche sagen zu sehr. Aber mir gefällt's. :smile:

derpinguin
2017-03-21, 14:52:41
Wie viel teurer wäre denn der A4 gewesen?

Marodeur
2017-03-21, 14:56:13
Hö? Ich hab problemlos mit 2l/60PS/113Nm Saugdiesel problemlos 1400kg Anhänger gezogen.

Ich muss grad lachen weil ich an die Abschleppaktion meines Vaters denke. Der kleine Saugdiesel im 190er als Zugfahrzeug, mein Vectra A auf Anhänger hinten dran... Autobahn, zweiter Gang, Vollgas die Steigungen hoch... dritter Gang ging schon nicht mehr... Da macht ziehen Spaß... :ulol:

Aber klar, "geht" alles... :D

derpinguin
2017-03-21, 14:57:04
Tacho 90-100 waren drin, aber klar, nicht in den Alpen.

Marodeur
2017-03-21, 14:57:40
Tacho 90-100 waren drin, aber klar, nicht in den Alpen.

Mittelgebirge. ;)

JK_MoTs
2017-03-21, 14:58:14
Wie viel teurer wäre denn der A4 gewesen?Doch ein gutes Stück! Zumal ich a) eine Limousine wollte und b) einen Benziner. Beim A4 findest du meistens Diesel (typischer Leasingwagen für Firmen) und die Paar Benziner sind meist seltsam ausgestattet (helle Innenausstattung, kein Navi, ...). Hatte vorher einen Golf und hab mich jetzt quasi nur verlängert, die Breite ist geblieben. Meine alte Garage dankt es mir, das wäre mit einem A4 schon arg eng geworden. ;D

derpinguin
2017-03-21, 14:58:56
Rhein-Main-Gebiet. Die paar Steigungen gehen da dann noch mit 80.

Mir gehts mehr drum, dass es Unsinn ist, dass man nur mit dicken Motoren was ziehen kann.

beats
2017-03-21, 15:11:51
Leider platzmäßig absolute Katastrophe der A3. Das geht für 2 Erwachsene bis 1,80 gerade so, mit zwei Kindern unter 5 Jahren.

Der XC90, 2016 hat in der T8 Ausführung wirklich einen 4Zylinder (Aufgeladen) kombiniert mit Elektromotor. Eine Systemleistung von 400PS. Das merkt man beim beschleunigen aufgrund der Motoren schon.

Fahren mittlerweile fast ein Jahr einen, zumeist am Wochenende. Ein sehr schönes Auto für die Familie und erholsamen Urlaub.

Für geschäftliche Zwecke habe ich gestern einen Skoda Superb abgeholt. Auch hier wieder erstaunlich was möglich ist für bedeutend weniger Geld, verglichen mit Passat oder gar mit einem Audi A6/BMW 5/E-Klasse. Natürlich hat man nicht den hübschesten Innenraum, funktional ist er hingegen kaum zu beanstanden. Platz und genügen Leistung hat er für den Alltag aber allemal. Aussage bezieht sich auf den 2 Liter 190PS Motor.

Mein E63 war gegen 150tkm wirtschaftlich leider nicht mehr besonders sinnvoll. Zumal ich diesen nur noch selten ausgefahren habe.

JK_MoTs
2017-03-21, 15:16:11
Leider platzmäßig absolute Katastrophe der A3. Das geht für 2 Erwachsene bis 1,80 gerade so, mit zwei Kindern unter 5 Jahren.
Da hast du vielleicht recht, aber ich fahre da zu 80% alleine drin, den rest mal zu zweit. Und bin selber auch noch deutlich unter 1,80. Passt ;D
Und in meinem Golf 7 davor hatte ich jetzt nicht übermäßig viel mehr Platz (OK, der hatte ein paar Ablagen mehr, das stimmt).

#44
2017-03-21, 15:25:13
Mir gehts mehr drum, dass es Unsinn ist, dass man nur mit dicken Motoren was ziehen kann.
Als hätte das jemand behauptet...

derpinguin
2017-03-21, 15:30:19
Als hätte das jemand behauptet...

naja, geht schon in die Richtung...

Zieh mal mit 1.8l und 320PS was schweres hinter Dir her oder lad die Hütte voll - gerade bei so nem schweren Wagen sind das schon Unterschiede.

#44
2017-03-21, 15:37:12
naja, geht schon in die Richtung...
Und wenn Marodeur dazu beiträgt, dass schonmal zweiter Gang vollgas nötig ist, dann würde ich da voll zustimmen.
Du merkst den Unterschied und es geht die Puste aus.
N dicker Motor ist da definitiv weniger beeindruckt von...

Ob man es deshalb unbedingt braucht - das ist allerdings eine Diskussion die wir uns hier glaube ich sparen können :ulol:

sun-man
2017-03-21, 16:00:38
Rhein-Main-Gebiet. Die paar Steigungen gehen da dann noch mit 80.

Mir gehts mehr drum, dass es Unsinn ist, dass man nur mit dicken Motoren was ziehen kann.
Das stand da auch nicht. Zumindest sehe ich es nicht.
Mein 1.8l Hinweis war zwar wohl etwas zu groß, aber Du kannst mir leider nicht erzählen das Du eben ohne was zu merken mit dem Ding losgezuckelt bist. Der Unterschied eines 530D mit 1.8t Anhänger zu einem 520d mit 1.8t ist merkbar, und das nicht nur wenn man total sensibel ist und mit ner tausendtel Stoppuhr 1km stoppt. Da reicht ne grobe Bahnhofsuhr. Von nem 150PS 520i rede ich da mal noch gar nicht.

Sven77
2017-03-21, 16:06:19
Was ist an dem Motor so gut? V8 4,4L Hubraum 315 PS und 13,5L Verbrauch, das hört sich für mich eher so Anfang 90er Jahre an als 2015.

Zuverlässig und sehr wartungsarm.. technisch veraltet, gibts auch schon ewig

derpinguin
2017-03-21, 16:13:45
Das stand da auch nicht. Zumindest sehe ich es nicht.
Mein 1.8l Hinweis war zwar wohl etwas zu groß, aber Du kannst mir leider nicht erzählen das Du eben ohne was zu merken mit dem Ding losgezuckelt bist. Der Unterschied eines 530D mit 1.8t Anhänger zu einem 520d mit 1.8t ist merkbar, und das nicht nur wenn man total sensibel ist und mit ner tausendtel Stoppuhr 1km stoppt. Da reicht ne grobe Bahnhofsuhr. Von nem 150PS 520i rede ich da mal noch gar nicht.
Mit beiden wirst du die 80-100 die du mit Anhänger fahren darfst problemlos erreichen.

sun-man
2017-03-21, 16:26:16
Mit beiden wirst du die 80-100 die du mit Anhänger fahren darfst problemlos erreichen.
Du möchtest oder kannst es nicht verstehen....aber mir ists zu doof. Fahr mal auf die Autobahn mit so ne Mühle auf, vielleicht, aber nur vielleicht verstehst Du es dann. Oder eben Richtung Kassel von FFM aus. Wenn Du mit 50 den berg hoch rollst und Dich die 40 Tonner überholen.

derpinguin
2017-03-21, 16:27:37
Nein, ich kann es nicht verstehen, weil schon öfter mit so einer Mühle auf der Autobahn unterwegs war.

sun-man
2017-03-21, 16:31:07
Na dann ist ja alles OK. Ich hab meine Erfahrung, und Du Deine.

Lawmachine79
2017-03-21, 16:40:09
Was ist an dem Motor so gut? V8 4,4L Hubraum 315 PS und 13,5L Verbrauch, das hört sich für mich eher so Anfang 90er Jahre an als 2015.
Nein, das ist auch für einen saugenden V8 mit dem Hubraum Mitte der 2000er eine absolut übliche Leistung. BMW hat meist eine recht ordentliche Leistungsausbeute, der N62B44 mit 4.4l Hubraum hat gerade mal 18 Ps mehr. Zum Vergleich: die Amischlitten haben in der Regel 5.7l und zwischen 370 und 390 PS. Das ist eine wesentliche geringere Literleistung. Und wieso 90er? Weil er viel verbraucht und weil kein Turbo Lasten auf den Pleuellagern erzeugt, die die Lebensdauer des Motors in den fünfstelligen Kilometerbereich drücken? Wer sich einen V8 vom Sprit und den Steuern her nicht leisten kann, kann sich ja gerne einen kleinen Turbo nehmen und den dann in irgendeiner Ranzbude auf 400 Ps chippen lassen. Die Laufruhe, den Sound und die Ausdauer des "V8 Anfang 90er" wird er dann immer noch nicht haben.

Palpatin
2017-03-21, 16:42:37
Also ich kann mir nicht vorstellen das es einen großen Unterschied ob ich mit XC 90 neu + Hänger mit 4 Zylinder 2L 320 PS 400NM den Berg hochfahr oder ob ich mit XC 90 alt + Hänger mit 8 Zylinder 4,4L 315 PS 440NM den Berg hochfahr.
Das der 8 Zylinder zuverlässig und wartungsarm ist lasse ich natürlich gelten.

Marodeur
2017-03-21, 17:15:32
Anfang der 90er war mein Jeep. bissl über 200 PS aus 5,3 Liter Hubraum... ;)

Hänger ziehen war damit aber geil. :D

sun-man
2017-03-21, 17:17:16
Ich denke im Grunde ähnlich. Ich meine, hey - "Turbolader und Kompressor" beim 320PS Knüppel. Da hat der Motor schon ordentlich Hilfe. Das der allerdinsg unter Last so viel weniger säuft glaube ich weniger. Im Standard-Frauen-Kitabetrieb wiederum dürfte der Unterschied eben massiv sein. Da liegt der bestimmt so 40% drunter.

Aber fahr mal, auf der anderen Seite, so ne 3 Zylinder C-Max Gurke beladen auf den Feldberg. Das Ding will massiv getreten werden und jault sich nen Ast ab. wie gesagt, das 1.8l Beispiel war dabei eher falsch.

PS: Chevrolet K30, 6.2l Diesel. 3500kg sollten damit gehen. Nicht schnell, aber stetig.

Mr.Ice
2017-03-21, 17:27:04
Mein Neuer seit dem Wochenende:

A3 Limousine Facelift (Modelljahr 2017), EZ08/2016, ehem. Werksdienstwagen.
Mit dem 1.4er TFSI, 150 PS und 7-Gang DSG bzw. S tronic.

Mein erster Benziner seit über 12 Jahren, aber bei "nur" noch 22.000km im Jahr bekomme ich den Aufpreis, den der Diesel kostet nur sehr schwer wieder rein, zumal ich meine Autos meist eh nur um die 4 Jahre fahre.
Und warum nicht der 2.0er TFSI? Nunja, ich fahr halt doch noch 22.000km, es ist mein "Alltagsauto" und der 2.0er genehmigt sich doch einen guten Schluck mehr. Zum genüsslichen Mitschwimmen reicht der 1.4er mit 150PS locker :biggrin:

.

Nett :up:

Gute Fahrt :)

Ist einer der wenigen Audis die mir auch gefallen:D

KORE
2017-03-21, 17:38:02
Also ich kann mir nicht vorstellen das es einen großen Unterschied ob ich mit XC 90 neu + Hänger mit 4 Zylinder 2L 320 PS 400NM den Berg hochfahr oder ob ich mit XC 90 alt + Hänger mit 8 Zylinder 4,4L 315 PS 440NM den Berg hochfahr.
Das der 8 Zylinder zuverlässig und wartungsarm ist lasse ich natürlich gelten.

Selbstverständlich hat fährt der 8-Zylinder entspannter.
Nur weil beide bei Nenndrehzahl in etwa die selbe Leistung haben, hat der 8-Zylinder bei kleinerer Drehzahl das höhere Drehmoment.

Außer! Der kleine Motor hat eine Doppelaufladung damit er bei wenig Drehzahl ausreichend Luft bekommt.

BUG
2017-03-21, 18:19:40
Mein Neuer seit dem Wochenende:

A3 Limousine Facelift (Modelljahr 2017), EZ08/2016, ehem. Werksdienstwagen.
Mit dem 1.4er TFSI, 150 PS und 7-Gang DSG bzw. S tronic.
Der A3 als Limo gefällt mir Optisch auch sehr gut. :up:

Leider sind die Motoren nicht ganz auf der Höhe der Zeit, Vorsprung durch Technik sieht bei mir anders aus zumale ich sehr viele Jahre nur Audi gefahren bin, die Benziner haben einen zu hohen verbrauch, sind anfällig für defekte (DSG) und die Diesel sind alle dreckig & anfällig wenn das Fahrprofil nicht passt. Aber bei nur 4 Jahren Haltedauer könntest du auch Glück haben.

Gruß
BUG

JK_MoTs
2017-03-21, 19:04:41
Nett :up:

Gute Fahrt :)

Ist einer der wenigen Audis die mir auch gefallen:D
Danke :biggrin:


Der A3 als Limo gefällt mir Optisch auch sehr gut. :up:

Leider sind die Motoren nicht ganz auf der Höhe der Zeit, Vorsprung durch Technik sieht bei mir anders aus zumale ich sehr viele Jahre nur Audi gefahren bin, die Benziner haben einen zu hohen verbrauch, sind anfällig für defekte (DSG) und die Diesel sind alle dreckig & anfällig wenn das Fahrprofil nicht passt. Aber bei nur 4 Jahren Haltedauer könntest du auch Glück haben.

Gruß
BUG
Ja, die Stories vom 7-Gang-DSG (DQ200) habe ich auch rauf und runter gelesen. Ich wollte aber unbedingt mal ein DSG und nicht gleich der 2.0er TFSI, den es dann wieder nur als Qattro gibt.
Das Auto fahre ich, wie meinen Golf zuvor, für 4 Jahre. Er beinhaltet eine Garantieerweiterung auf 5 Jahre oder 100tkm also bin ich über die gesamte Haltedauer abgedeckt, daher habe ich es gewagt. Zumal die Berichte über Probleme mit dem DQ200 in den letzten Jahren weniger wurden, die meisten Probeme gab es wohl in den Jahren 2012 bis 2014, danach wurde irgendwas geändert. Wie auch immer, er macht trotz "nur" einem 1.4er mit 150PS richtig Spaß. Und er gefällt mir einfach supergut.
Alles gut also! ;D

BUG
2017-03-21, 20:35:41
Finde ich gut, dass du dich darüber ausgiebig informiert hast, dann wünsche ich mal allzeit knitterfreie Fahrt! Vielleicht habe ich es überlesen, was war der Listenpreis und was hast du für den 1 Jährigen letztendlich bezahlt wenn man fragen darf? :)

Gruß
BUG

Majestic
2017-03-21, 20:39:09
Der Astra j hat doch ein Facelift bekommen . Ein kleines, immer hin ein Facelift.

Das war 2012 oder so... Etwas mehr vom Cascada

http://www.opel.de/content/dam/opel/master/vehicles/cascada/my_17/21x9/Opel_Cascada_Exterior_View_21x9_ca135_e01_040.jpg

oder vom GTC hätten dem Hatchback(5T), der Limousine oder dem Sports Tourer sicher nicht geschadet.

Versuche gab es ja laut Wiki mit einigen Sondermodellen...

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ee/Opel_Astra_1.7_CDTI_White_Edition_%28J%29_%E2%80%93_Frontansicht%2C_23._Mai_2013 %2C_Heiligenhaus.jpg/1280px-Opel_Astra_1.7_CDTI_White_Edition_%28J%29_%E2%80%93_Frontansicht%2C_23._Mai_2013 %2C_Heiligenhaus.jpg
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8f/Astra_J_Biturbo_vorne.jpg/1280px-Astra_J_Biturbo_vorne.jpg

Schiller
2017-03-21, 21:54:25
Die A3 Limousine finde ich auch schick, obwohl es wie ein bei der Wäsche eingegangener A4 aussieht. Bei AUDI traut man sich designtechnisch eben nichts mehr. Seit Jahren sehen alle Autos, bis auf die Maße, identisch aus. Ebenso wie bei BMW. Da ist selbst OPEL, wie man sieht, wagemutiger.

TFSI und DSG wäre aber absolut nichts für mich. Tickende Zeitbombe. :uexplode:

Commander Keen
2017-03-21, 22:02:00
Mich würde nicht wundern, wenn der A3 als Limo mittlerweile so groß ist wie der erste A4 (der nach dem Audi 80, müsste der B5 sein)...

*nachguck* lol, ist er.

Finde ich jetzt nicht wirklich zu klein, wenn man keine Familie mit sich rumschleppt.

Plutos
2017-03-21, 22:07:54
Naja, normale Entwicklung eigentlich…glaube, mein nicht mehr ganz aktueller 3er ist auch so groß (zumindest lang) wie ein älterer 5er. Denke aber auch, dass durch das Mehr an Dämmung, passivem Schutz etc. vom Größenzuwachs im Innenraum nicht viel ankommt. :confused:

Commander Keen
2017-03-21, 22:17:08
Einigen NBA-Spielern hier scheint er ja zu klein zu sein... daher der Kommentar. Im Grunde genommen kannst du quer durch die Bank von den heutigen Autos eine Klasse abziehen und landest dann in deiner Wunschklasse der 90er :ulol:

Wenn es so weiter geht, holt der 3er dann irgendwann den alten 7er ein... ;D Wobei: Weit entfernt ist er ja schon nicht mehr.

Solange dann von unten immer wieder neue Modelle nachgeschoben werden um die entstandene Lücke zu füllen ist das ja eigentlich auch OK. Irgendwo schwachsinnig ist es andererseits aber trotzdem. Kann man die Autos nicht mal in etwa gleich groß lassen? Wenn einem das zu klein ist, dann muß man eben das nächstgrößere Modell nehmen.... wtf?!

Schiller
2017-03-21, 22:28:36
Viel interessanter als die Maße finde ich die Entwicklung des Gewichts:

Golf 1: 750–805 kg
Golf 7: 1205–1615 kg

http://i.imgur.com/2RdWX.png

Commander Keen
2017-03-21, 22:41:22
Der Vergleich hinkt aber alleine schon wegen der Größe. Der Golf I entspricht heute ja eher noch einem Up als einem Polo. Und dazu kommt natürlich der Aspekt der Sicherheit, daher würde ich es eher so sehen:

Golf I
http://www.tvmovie.de/bilder/758/2016/06/06/57397-arya-stark-game-thrones.jpg?itok=G0nVsKjG

Golf VII
http://vignette2.wikia.nocookie.net/gameofthrones/images/0/04/Brienne_Promo_Bild_Staffel_2.png/revision/latest?cb=20150731183132&path-prefix=de

Odal
2017-03-21, 23:50:56
Einigen NBA-Spielern hier scheint er ja zu klein zu sein... daher der Kommentar. Im Grunde genommen kannst du quer durch die Bank von den heutigen Autos eine Klasse abziehen und landest dann in deiner Wunschklasse der 90er :ulol:

Wenn es so weiter geht, holt der 3er dann irgendwann den alten 7er ein... ;D Wobei: Weit entfernt ist er ja schon nicht mehr.

Solange dann von unten immer wieder neue Modelle nachgeschoben werden um die entstandene Lücke zu füllen ist das ja eigentlich auch OK. Irgendwo schwachsinnig ist es andererseits aber trotzdem. Kann man die Autos nicht mal in etwa gleich groß lassen? Wenn einem das zu klein ist, dann muß man eben das nächstgrößere Modell nehmen.... wtf?!

Von aussen im Vergleich riesig und innen ne Nussschale.
Deine Klassen abziehen (Sicherheit und Zusatzgedöhns mal aussen vorgelassen) ist was den Platz im Innenraum anbelangt bei weitem nicht so drastisch. Besonders seit nicht mehr Form follows Function gilt. In neun Polo 86c hat man noch ne Waschmaschine reinbekommen, Versuch das mal mit nem 30 Jahre und 6 Generationen späteren Up.

medi
2017-03-22, 05:26:25
Der Vergleich hinkt aber alleine schon wegen der Größe. Der Golf I entspricht heute ja eher noch einem Up als einem Polo. Und dazu kommt natürlich der Aspekt der Sicherheit, daher würde ich es eher so sehen:



Echt jetzt? Muss das sein hier so ein fettes Bild reinzuverlinken?

Haarmann
2017-03-22, 07:27:02
Der 4.4l Benziner im Volvo wog nur 190kg... kannst mal den Nachfolger inkl. Lader und Co auf den Waage werfen und wirst sehen, dass der nicht nur grösser ist unterm Strich, sondern auch schwerer - im NEFZ top - in der Realität imo ein Flop.

KORE
2017-03-22, 10:21:43
@majestic, der BiTurbo hat die Front Serienmäßig.


Hier mal meiner mit aktuell 40k runter und das erste mal seit meinem Anfängerauto wieder ein 4 Zylinder.


http://www.bilder-upload.eu/thumb/612526-1490174101.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=612526-1490174101.jpg)

http://www.bilder-upload.eu/thumb/c57851-1490174277.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c57851-1490174277.jpg)

Palpatin
2017-03-22, 10:22:21
In neun Polo 86c hat man noch ne Waschmaschine reinbekommen, Versuch das mal mit nem 30 Jahre und 6 Generationen späteren Up.
In einen aktuellen Skoda Fabia Kombi bekommt man so nen alten Polo 86c locker rein. :rolleyes:

Marodeur
2017-03-22, 10:26:37
Der Vergleich hinkt aber alleine schon wegen der Größe. Der Golf I entspricht heute ja eher noch einem Up als einem Polo. Und dazu kommt natürlich der Aspekt der Sicherheit, daher würde ich es eher so sehen:

Golf I
https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/a7/b3/21/a7b32116d38a5ddf6e167f64413e0f78.jpg

Golf VII
http://vignette2.wikia.nocookie.net/gameofthrones/images/0/04/Brienne_Promo_Bild_Staffel_2.png/revision/latest?cb=20150731183132&path-prefix=de

Der Vergleich passt dann auch vom Gewicht her... ;D

Major J
2017-03-22, 10:35:05
@majestic, der BiTurbo hat die Front Serienmäßig.


Hier mal meiner mit aktuell 40k runter und das erste mal seit meinem Anfängerauto wieder ein 4 Zylinder.


Erzähle bitte mehr. Wie ist eigentlich der Kofferraum so bei der Limo? :)

KORE
2017-03-22, 10:49:40
Erzähle bitte mehr. Wie ist eigentlich der Kofferraum so bei der Limo? :)


Der Kofferraum ist größer als man meinen mag, ich hab in dem Auto ein ganzes Kinderzimmer (zerlegt) Kinderbett, Kleiderschrank, Wickelkomode und schmale vitrine, zwei kleine wandregale + meine Frau rein bekommen.
Von der Tiefe her in etwa vergleichbar mir dem sportstourer.und am Wochenende erst eine 206cm lange Arbeitsplatte.

Nur in der Höhe muss man Abstriche machen, ich selbst lade aber auch bei einem Kombi nicht über die Abdeckung.

Knobina
2017-03-22, 10:59:52
Golf I
https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/originals/a7/b3/21/a7b32116d38a5ddf6e167f64413e0f78.jpg

Golf VII
http://vignette2.wikia.nocookie.net/gameofthrones/images/0/04/Brienne_Promo_Bild_Staffel_2.png/revision/latest?cb=20150731183132&path-prefix=de
1,55m

1,91m
Hätt so gerne einen Dreier mit den beiden.:love2:

Schiller
2017-03-22, 12:56:17
Hätt so gerne einen Dreier mit den beiden.:love2:http://i.imagebanana.com/img/wbhrzjw8/baeh.gif

Ultron
2017-03-22, 22:30:43
Du möchtest oder kannst es nicht verstehen....aber mir ists zu doof. Fahr mal auf die Autobahn mit so ne Mühle auf, vielleicht, aber nur vielleicht verstehst Du es dann. Oder eben Richtung Kassel von FFM aus. Wenn Du mit 50 den berg hoch rollst und Dich die 40 Tonner überholen.


Also sorry du bist noch nie so ein Auto gefahren. Ich hab zwar kein 1.8T aber ein 19 Jahre alter 2 Liter Turbo mit Original 280 PS und 360 Nm (Subaru Impreza WRX STi)

Das Ding geht ohne Anhänger in 4,2sec auf 100 und lass es mit nem 1000 kg Anhänger 3sec länger sein. Also ich merk den Hänger kaum wenn ich ihn mal dran hab. ;)

Du willst mir jetzt erzählen dass ein 4L Sauger mit gleicher Leistung soviel flotter unterwegs ist? Wie kommst du denn darauf?

Schau dir doch mal die Beschleunigungswerte von nem Phaeton 4.2L an.
Der wiegt 2100kg (also 100kg weniger als mein Subaru mit nem 1000kg Hänger) und hat 4.2L Hubraum, 334 PS und 430 Nm)

Und der braucht 6,9sec auf 100.

Es ist völlig egal ob die Kraft aus Hubraum oder Aufladung kommt. ;)


Ein Tip, vielleicht fährst du mal ein Turbogeladenes Fahrzeug Probe von einem Hersteller der sein Handwerk versteht: Subaru Impreza WRX STi, Mitsubishi Lancer Evo, BMW 140i, Alfa Romeo Giulia QV, 4C. Oder von mir aus ein A45 AMG.

Dass ein Audi A4 1.8T Baujahr 1997 nix taugt ist mir klar das ist ja auch keine Referenz für einen Turbomotor.

Und ja bei 1000 UpM hat ein Turbomotor noch keine Leistung (Ein großer Sauger aber auch nur ein Sechstel seiner Nennleistung), er braucht 300 U/min mehr bis der Turbo kommt, aber wer zu blöd ist den 1. Gang bis 2000 U/min drin zu lassen, sollte vielleicht eher was mit Automatik fahren. :rolleyes:

/edit: Heute bauen sie ja extra mehrere Turbos hintereinander ein, damit so Leute wie du eigentlich auch bei den niedrigsten Drehzahlen kein Turboloch spüren.

sun-man
2017-03-23, 06:29:11
Nu ist gut, ich hab mich doch korrigiert.
Ein Tip, vielleicht fährst du mal ein Turbogeladenes Fahrzeug Probe von einem Hersteller der sein Handwerk versteht
Einfach mal weiterlesen. Die 1.8l waren ein Fehler von mir....

Möchtest Du das gleiche für nen 1.4l Turbo oder ne 3 Zylinder Ford-Krücke schreiben?

Haarmann
2017-03-23, 06:57:48
Ultron

Ich denke Du kennst TopGear...

Da wird Dein hochgelobter Evo von nem Fiat verblasen... der Fiat hat zudem weniger Hubraum.

https://www.youtube.com/watch?v=VVt1IjIdLxY

Und genau das wurde beschrieben und für nervend befunden.

Argo Zero
2017-03-23, 08:12:22
Einfach auf die Specs gucken.
Beim aufgeladenem Lotus (Elise) geht es unter 4.000rpm nur träge vorwärts. Bei 5.000rpm schaltet die Nockenwelle um und es macht einen kleinen Bumms. Bei nur 250nM braucht der Bock halt Drehzahl.
Von daher einfach auf die Drehmoment- und Leistungskurve schauen und ihr seht wer sich besser als Sattelschlepper eignet. Nur Hubraum zu haben bringt nämlich auch nix, wenn der immer mit scharfer Nocke unterwegs ist, weil der Motor bei hoher Drehzahl nicht ersticken soll.
Es gibt Saugmotoren mit weniger Hubraum die unten rum besser ziehen als die Elise, weil die auf Stadtverkehr ausgelegt sind. Dafür lohnt sich das Ausdrehen überhaupt nicht, weil einfach keine Luft rein kommt.

Haarmann
2017-03-23, 08:20:21
Argo Zero

Hast Du den 2ZZ mit Kompressor ergo?

Kriegt er das mit den variablen Ventilsteuerzeiten nicht besser hin?

Argo Zero
2017-03-23, 08:49:18
2ZR-FE
Möglich ist mit aufwendigerer Technik bestimmt vieles aber das VVT-i ist ziemlich "digital". Vergleichbar mit alten VTEC Motoren von Honda ;)
Dafür kannst den Hobel auch mit 7-8l bewegen, was für einen 1.8l Motor inkl. Kompressor nicht schlecht ist.

Monkey
2017-03-23, 08:49:23
Ultron

Ich denke Du kennst TopGear...

Da wird Dein hochgelobter Evo von nem Fiat verblasen... der Fiat hat zudem weniger Hubraum.

https://www.youtube.com/watch?v=VVt1IjIdLxY

Und genau das wurde beschrieben und für nervend befunden.

A) war das kein normaler EVO sondern ein FQ400 und b) wer drückt schon bei 50-60km/h das Pedal auf den Boden um zu beschleunigen...

Argo Zero
2017-03-23, 08:51:01
A) war das kein normaler EVO sondern ein FQ400 und b) wer drückt schon bei 50-60km/h das Pedal auf den Boden um zu beschleunigen...

Leute die ihren Motor schrotten wollen.
Bei wenig Drehzahl den Motor mit Vollgas quälen geht mal gar nicht.

Korfox
2017-03-23, 08:58:34
Was genau ist dabei das Problem?

Argo Zero
2017-03-23, 09:08:04
Zündung kann verrutschen bzw. muss stark vorgezogen werden, sehr hohe Temp im Zylinderkopf, was die Zylinder mehr belastet und sogar zu Fehlzündung führen kann.
Deswegen: runter schalten!

Korfox
2017-03-23, 09:13:48
Ah, ihr redet wieder von so modernen Autos... :).
(Klar: Vollast bei niedriger Drehzahl ist bestimmt nicht optimal, aber in meinen Augen auch nicht zwingend sofort schädlich... es dauert ja keine Stunde, bis man dann auf Endgeschwindigkeit ist... ich fahre allgemein sehr niedertourig, trete aber auch nicht bei 50 im höchsten Gang das Pedal ins Bodenblech. Mache ich eh nicht, weil ich die Vollastanreicherung bewusst zu umgehen versuche.)

Haarmann
2017-03-23, 09:22:20
2ZR-FE
Möglich ist mit aufwendigerer Technik bestimmt vieles aber das VVT-i ist ziemlich "digital". Vergleichbar mit alten VTEC Motoren von Honda ;)
Dafür kannst den Hobel auch mit 7-8l bewegen, was für einen 1.8l Motor inkl. Kompressor nicht schlecht ist.

Klang auch so, wenns nen ziemlichen Bums gibt ...
Ich merke die schleichende Umstellung nicht - höre nur die Mechanik. Dafür bleibt das Drehmoment sehr stabil. Gäbe aber auch hier noch Teile mit mehr Hub.

Der Umbau eines MGF auf nen 2ZZ mit Kompressor wär mal so ne Idee gewesen von nem Bekannten - die Motoren sind aber nach wie vor nur gegen viel € zu kriegen.

P.S. Beim K16 als Mittelmotor sind kalt Drehzahlen der sichere Tod für die Kopfdichtung... ich hab noch die erste Dichtung in einem Wagen - also nicht die MLS, den Rotz von "Originalteil". Ohne Kühlkreis - 2k rpm. Mit Kühlkreis ohne Öltemp 3k rpm usw. Und das hat gute Gründe - hatte einst die Wartungsluke offen und die Kühlung setzte ein... ein grosses Wusch und ne Wolke ;).

Monkey

Ich machs in seltenen Fällen bei irgendwo 300 Drehungen ... ich will nicht abgehen wie ne Rakete, aber ich bin dann Innerorts und ich schalte nicht, weil ich eben nicht schalten muss - der Mini meiner Frau würd da schon ausgehen...
Und dabei wird nicht Vollgas gegeben... das säuft nur Sprit...

Und um mal wieder nen Trekker, Forstwirten oder sonst nen Schleichfahrzeug zu überholen kann ich oft im höchsten Gang bleiben.

Argo Zero
2017-03-23, 09:26:29
2014 gab es zwischen Toyota und Denso eine Studie was passiert wenn man bei wenig rpm Volllast abverlangt. Habe aber nur im Web die Zusammenfassung gelesen. Ganz so nerdig bin ich auch nicht :D

http://papers.sae.org/2014-01-1218/

Korfox
2017-03-23, 09:29:41
downsized boosted gasoline engines

Habschdochgesagt... moderner Krams.

Argo Zero
2017-03-23, 09:35:56
Wissenschaftlich betrachtet müsste der Test mit einem NA Motor durchgeführt werden. Ich vermute ähnliche Ergebnisse. Im Versuch von Toyota ging es auch darum, dass sich Partikel im Brennraum bilden, die für Fehlzündungen sorgen. Die thermische Problematik und die Gefahr deine Pistons zu beschädigen bleibt auch bei einem großen Brennraum.

Haarmann
2017-03-23, 09:46:22
Argo Zero

https://www.oronite.com/products/lspi.asp

Was auch immer Kalzium im Öl macht ;).

Argo Zero
2017-03-23, 10:27:40
Oh Oh, die wollen ihr Öl verkaufen und oh wunder mit ihrem Öl ist das Problem verschwunden =D
Was für eine Wissenschaft. Ich bin da echt ein sehr einfacher Mensch und habe mir einfach abgespeichert: Beschleunigen = Gang runter :D
Beim Turbomotor spart es außerdem Benzin, weil durch die Verdichtung der Effizienzgrad steigt.

Monkey
2017-03-23, 10:33:44
https://youtu.be/dyEYaN6Y_FM?t=196

Der Typ erklärt das da ein wenig, aber abgesehen von allem Wissenschaftlichen...man merkt doch das der Wagen das nicht will :D

Argo Zero
2017-03-23, 10:43:36
https://youtu.be/dyEYaN6Y_FM?t=196

Der Typ erklärt das da ein wenig, aber abgesehen von allem Wissenschaftlichen...man merkt doch das der Wagen das nicht will :D

Sehr gute Idee. Der Typ hat doch mehr solcher Videos.
Im Detail hier ganz gut:
soJea7xEt-8
https://www.youtube.com/watch?v=soJea7xEt-8

Korfox
2017-03-23, 10:47:53
https://youtu.be/dyEYaN6Y_FM?t=196

Der Typ erklärt das da ein wenig, aber abgesehen von allem Wissenschaftlichen...man merkt doch das der Wagen das nicht will :D
Solange er nicht untertourig läuft muckt meiner da zum beispiel nicht.
Er zieht dann bestimmt nicht großartig durch, aber er beschwert sich auch nicht.
Ich "fahre" eigentlich immer im 5. Gang mit ~55-60 knapp über Leerlaufdrehzahl durch die Stadt, wenn die Straße frei ist...
Wie gesagt: großartig beschleunigen ist da nicht inbegriffen.

Argo Zero
2017-03-23, 10:50:27
Laufen lassen oder mal 40% Beschleunigung abfordern ist auch nicht so schlimm.
Das was der Top Gear Clown in dem Video demonstriert schon.

KORE
2017-03-23, 11:01:04
Also ich fahr auch ab 50 im 6.Gang, da ich aber einen Hubraumkrüppel fahre muss ich zum zügigen Beschleunigen immer runter schalten.

Beim sachten dahingleiten ist das alles wohl kein Problem.

Argo Zero
2017-03-23, 11:27:34
Kommt natürlich immer auf die Übersetzung an aber im Golf und Elise fahre ich 50 km/h im 4. Gang. Warum? Ich will Drehmoment(reserven) haben, falls ich wegen eine Gefahr schnell weg muss oder wenn die Ampel auf Gelb schaltet :D

Wuzel
2017-03-23, 11:50:18
Kommt natürlich immer auf die Übersetzung an aber im Golf und Elise fahre ich 50 km/h im 4. Gang. Warum? Ich will Drehmoment(reserven) haben, falls ich wegen eine Gefahr schnell weg muss oder wenn die Ampel auf Gelb schaltet :D

Jub, so mach ich es auch. Zumal mein einfach 2,4l Eisenschwein Sauger auf untertouriges fahren - im wahrsten Sinne des Wortes - bockig reagiert.

Monkey
2017-03-23, 12:27:14
Im impreza fahr auch immer im 4ten bei 50, bzw bei 60 weil ich nie 50 fahre. Im 5ten mag der das gar nicht...Im Omega bin ich im 3ten bei 800upm abgebogen und hab dann normal beschleunigt als wäre nix gewesen aber da war es mir auch egal ob das gut oder schlecht für den Motor ist. Der lief eh immer ohne mukken

sun-man
2017-03-23, 12:54:02
Hmmm, kenne ich so gar nicht mehr. Liegt wohl der Opa-Automatik. Bei Schnee gehts in den dritten und anfahren (geht aber auch so an der Ampel). Ich meine mal gelesen zu haben das der E39 Automatik grundsätzlich im 2. anfährt. In der Stadt ist er immer im 4 - wenn man auf "Handschaltung" geht schaltet er einen runter, zeigt aber den Gang noch nicht an, drückt man dann noch einen runter ist man im zweiten. 5. geht auch problemlos.
Bin Handschalter nicht mehr gewohnt, mir reicht das was der Dicke da performt. Selbst wenns nicht viel ist :D

Annator
2017-03-23, 13:48:32
Ab 54km/h schaltet mein DSG vom 6. in den 5. Gang. :)

Ultron
2017-03-23, 13:52:58
A) war das kein normaler EVO sondern ein FQ400 und b) wer drückt schon bei 50-60km/h das Pedal auf den Boden um zu beschleunigen...

Genau aus dem Grund gibt es Automatikgetriebe (Die in so einem Szenario runtergeschaltet hätte) und Twin Turbo Aufladung. Der FQ400 hat ne große Turbine und braucht dementsprechend Drehzahl.

Heutige Turbobenziner haben Drehmoment ab knapp über Standgas bis 8000 UpM.

Im Prinzip wie ein Diesel nur ohne Anfahrschwäche, Turboloch, und dass es bei 4500 nochmal weit weiter geht wo der Diesel schon fast am Ende ist.

Es hat schon seinen Grund dass ein Benziner bei gleichem Ladedruck ca die doppelte Leistung wie ein Diesel hat.

Und Drehmoment ist das was am Rad ankommt. :D

Argo Zero
2017-03-23, 15:13:00
Gibt außerdem "variable geometry turbochargers" :)
Die sind nur so leise wenn sie Dampf ablassen.

Haarmann
2017-03-23, 16:01:40
Und doch habens nen grossen Unterschied zu meinem VVC Sauger - bei Vollgas saufens übermässig viel - der Sauger nicht zwingend.

Deswegen ist Vollgas eben nicht gleich Vollgas.

Mit der richtigen Software wär so ne TurboGDI Kiste wohl bereits als Mehrstoffmotor nutzbar.

Und ausser den Hersteller interessierts wohl keine Sau welchen Wert der Wagen im NEFZ, wo geschummelt werden darf, erreicht.

Hamster
2017-03-23, 20:08:09
Hiobsbotschaft 135i Coupe. Genaueres die nächsten Tage :(

Und? Was war?

Commander Keen
2017-03-23, 22:03:41
Und? Was war?

Auspuff war verrußt. Kein Mechaniker klatschte.

Argo Zero
2017-03-26, 13:08:25
Leute, ich brauche eine Reifen-Empfehlung. Ich kenne mich nur mit Reifen Tread War 200 und darunter aus (Ulra High Performance Klasse).

Was der Reifen soll:
- Sehr schlechter Grip im Sommer
- Nicht ohrenbetäubend laut wenn er rutscht (Winterreifen fällt daher raus!)
- wenn er im Nassen rutscht soll er nicht zubeißen sondern flüssig ausbrechen

Größe: 225/45R17

Was gibt es da so? :D

derpinguin
2017-03-26, 13:10:20
Wenn du schrottige reifen willst Kauf doch einfach den billigsten Ching Ling reifen.

Schiller
2017-03-26, 13:19:21
Oder runderneuerte. Dann rutscht das Profil geschmeidig von der Karkasse und der Drift ist sicher.

ilPatrino
2017-03-26, 13:31:27
Leute, ich brauche eine Reifen-Empfehlung. Ich kenne mich nur mit Reifen Tread War 200 und darunter aus (Ulra High Performance Klasse).

Was der Reifen soll:
- Sehr schlechter Grip im Sommer
- Nicht ohrenbetäubend laut wenn er rutscht (Winterreifen fällt daher raus!)
- wenn er im Nassen rutscht soll er nicht zubeißen sondern flüssig ausbrechen

Größe: 225/45R17

Was gibt es da so? :D

das problem mit solchen reifen ist, daß du dir dann ganz schnell die flanke wegradierst, wenn du sie überfährst. du solltest also aufpassen, daß du den sturz hochschraubst - auch wenn das dem "spaß mit wenig grip"-gedanken erstmal entgegengeht. von den ganz billigen würde ich auch die finger lassen, die reißen gerne mal, wenn man sie ordentlich rannimmt.

ansonsten kenn ich auch nur die entgegengesetzte ecke :freak:

Argo Zero
2017-03-26, 14:23:57
Dank double wishbone vorne und hinten ist der Sturz kein Thema.

Anders herum Reifen zu finden ist gar nicht so einfach. Die meisten Drifter fahren mit viel Grip aber das kannst auf der Straße nicht fahren, weil du sehr viel Speed brauchst.
Der GT86 hat die Reifen vom Prius, die sehr wenig Rollwiderstand haben. Vielleicht ist das ein wichtiges Merkmal.

ilPatrino
2017-03-26, 19:49:50
Dank double wishbone vorne und hinten ist der Sturz kein Thema.

Anders herum Reifen zu finden ist gar nicht so einfach. Die meisten Drifter fahren mit viel Grip aber das kannst auf der Straße nicht fahren, weil du sehr viel Speed brauchst.
Der GT86 hat die Reifen vom Prius, die sehr wenig Rollwiderstand haben. Vielleicht ist das ein wichtiges Merkmal.
hat weniger was mit der aufhängung zu tun, sonder eher mit einer zu weichen flanke, der reifen walkt/arbeitet zu sehr und verschiebt sich auf der felge. die flanke kriegt dann alles ab und die außenkante radiert sich weg. ich mußte dann trotz gewindefahrwerk und dicken stabis viel zu viel sturz einstellen und den luftdruck nach oben nehmen, bevor ich auf den einzig wahren re070 umgeschwenkt bin. der hatte dann leider viel zu viel grip für die landstraße.

wenn 215/45R17 infrage kommen und die traglast reicht, währen die holzreifen vom brz/gt86 eine option. laut top gear test sehr spaßig...

Argo Zero
2017-03-26, 23:38:19
Die Aufhängung sorgt bei der double wishbone Konstruktion dafür, dass der Sturz beim Einfedern stark zunimmt. Deswegen habe ich nur -1° statischen Sturz auf der VA und -1,5° hinten. Sobald ich einsteige wird er schon negativer.

Blind einen Reifen kaufen wollte ich halt auch nicht, eben wegen solcher Schwachstellen (zu weiche Flanke).
Mit meinen aktuellen Reifen habe ich so viel mechanischen Grip, dass ich selbst im 1. Gang Vollgas geben kann. Entweder +100nM durch massives Tuning oder eben schlechtere Reifen. Das macht mir mittlerweile nur noch bedingt Spaß und wir haben noch nicht mal sommerliche Temperaturen.

Haarmann
2017-03-27, 09:41:29
Argo Zero

Zum Verheizen Rotalla S Pace - rutschen zwar nicht zu gerne im Trockenen, aber immerhin rutsche ich damit gleichmässig über alle 4 ohne Drall.
Damits ned zu kompliziert wurde sind die einfach auf den 15ern drauf, wo man schmalere drauf pappen darf...

Ich hab auch doppelte Wünschelknochen... aber etwas andere Sturzeinstellungen und Hydroelast statt Federn.

Flyinglosi
2017-03-29, 12:12:10
Hi Leute,

vielleicht können mir die Profis hier kurz ein paar Gedanken mit auf den Weg geben:

Neben meinem Büro liegt eine kleine Werkstätte, welche Fahrer für den Renault Clio Cup betreut. Der Besitzer verkauft aktuell einen Renault Renault Clio 3 III Cup mit 147kW, 100000km und Erstzulassung im Mai 2009. Preis würde sich irgendwo zwischen 7000-8000€ einpendeln.

Er hat das Fahrzeug mit Blechschaden erstanden und wollte es ursprünglich als Ersatzteillager für seine zwei Rennfahrzeuge nutzen. Er hat sich jedoch anders entschieden, den Schaden repariert und das Fahrzeug einige Jahre privat genutzt (war jedoch nie auf der Rennstrecke damit). Stereoanlage wurde zum Glück nachgerüstet, allerdings gibt es keinen Klimakompressor (was mich bei einem derartigen Fahrzeug wenig stören würde).

Laut seinen Aussagen macht ein Synchronring im Getriebe Probleme, wobei er die Reperatur noch vorm Verkauf durchführen würde.

Wie schätzt ihr das Angebot ein bzw. gibt es bei dem Fahrzeug spezielle Schwachstellen zu beachten?

Danke für eure Inputs

mfg

Stephan

Knobina
2017-03-29, 12:25:18
Heute zum ersten Mal einen Vel Satis live gesehen. WTF!? Bekommen Franzmann-Autohersteller Gelder vom Staat, wenn ein Autodesign besonders hässlich wird?

Laut Wikipedia ist der "obere Mittelklasse".

http://static.classistatic.de/imagegallery/renault/vel-satis/renault-vel-satis-ren_vel_04_v6_test_5.jpg
http://starmoz.com/images/renault-vel-satis-11.jpg
http://c.tutti.ch/big/renault-velsatis-3725068030.jpg


https://sabeerhassan.files.wordpress.com/2013/01/disgust.jpg

MartinRiggs
2017-03-29, 12:33:57
Dann musst du auch Wikipedia genau lesen, das Ding war der absolute Flop. Du hast ja selbst gesehen warum :wink:

Crazy_Borg
2017-03-29, 12:39:05
War doch das Schwestermodell vom Renault Avantime, hat sich ja auch nicht so toll verkauft.

Bei den Gebrauchtwagenpreisen der beiden gibt es aber schon einen deutlichen Unterschied, da liegt dann wohl am Design.

Schiller
2017-03-29, 12:40:15
Hi Leute,

vielleicht können mir die Profis hier kurz ein paar Gedanken mit auf den Weg geben:

Neben meinem Büro liegt eine kleine Werkstätte, welche Fahrer für den Renault Clio Cup betreut. Der Besitzer verkauft aktuell einen Renault Renault Clio 3 III Cup mit 147kW, 100000km und Erstzulassung im Mai 2009. Preis würde sich irgendwo zwischen 7000-8000€ einpendeln.

Er hat das Fahrzeug mit Blechschaden erstanden und wollte es ursprünglich als Ersatzteillager für seine zwei Rennfahrzeuge nutzen. Er hat sich jedoch anders entschieden, den Schaden repariert und das Fahrzeug einige Jahre privat genutzt (war jedoch nie auf der Rennstrecke damit). Stereoanlage wurde zum Glück nachgerüstet, allerdings gibt es keinen Klimakompressor (was mich bei einem derartigen Fahrzeug wenig stören würde).

Laut seinen Aussagen macht ein Synchronring im Getriebe Probleme, wobei er die Reperatur noch vorm Verkauf durchführen würde.

Wie schätzt ihr das Angebot ein bzw. gibt es bei dem Fahrzeug spezielle Schwachstellen zu beachten?

Danke für eure Inputs

mfg

Stephan
Der Preis klingt grundsätzlich fair. Vergleichbare Fahrzeuge gibt es bei Mobile ab 9.000€, aber 7000-8000€ wäre mir für einen Franzosen mit Unfallschaden, defekt im Getriebe und eine komischen Historie zu viel, auch wenn es besonderes Fahrzeug ist.

Ich würde lieber ein bisschen Kohle nachlegen und zu einem frischeren Clio (1.6 Turbo) ab ca. 12.000€ greifen.

Schiller
2017-03-29, 12:42:16
Dann musst du auch Wikipedia genau lesen, das Ding war der absolute Flop. Du hast ja selbst gesehen warum :wink:Den Renault finde ich nichtmal so hässlich, der hat zumindest einen gewissen Stolz und ist technisch fortschrittlich.

Aber das Teil hier, ist nun wirklich eine Zumutung für alle Sehenden:

http://static.classistatic.de/imagegallery/lancia/thesis/lancia-thesis-lan_the_08_4.jpg

Lancia Thesis

Genauso wie die schamlose, aber misslungene Kopie des Mercedes W210 durch KIA (Opirus):

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/75/2007-Kia-Amanti.jpg/1920px-2007-Kia-Amanti.jpg

[dzp]Viper
2017-03-29, 12:43:53
Heute zum ersten Mal einen Vel Satis live gesehen. WTF!? Bekommen Franzmann-Autohersteller Gelder vom Staat, wenn ein Autodesign besonders hässlich wird?

Laut Wikipedia ist der "obere Mittelklasse".

http://static.classistatic.de/imagegallery/renault/vel-satis/renault-vel-satis-ren_vel_04_v6_test_5.jpg
http://starmoz.com/images/renault-vel-satis-11.jpg
http://c.tutti.ch/big/renault-velsatis-3725068030.jpg


https://sabeerhassan.files.wordpress.com/2013/01/disgust.jpg
Ist halt alt... und in Frankreich hat das Auto sich ziemlich gut verkauft, aber eben leider NUR in Frankreich :ulol:. Die Verarbeitung war sogar klasse (das Raumangebot auch). Habe mal in so einem "Ding" drin gesessen.

[dzp]Viper
2017-03-29, 12:44:41
Aber das Teil hier, ist nun wirklich eine Zumutung für alle Sehenden:

http://static.classistatic.de/imagegallery/lancia/thesis/lancia-thesis-lan_the_08_4.jpg

Lancia Thesis
Finde ich auch total häßlich ;D
Aber ob du es glaubst oder nicht.. für das Fahrzeug gibt es genauso ein Fangemeinde wie für den Fiat Multipla :D

beats
2017-03-29, 12:46:00
Der Thesis ist doch nicht häßlich.

[dzp]Viper
2017-03-29, 12:48:59
Der Thesis ist doch nicht häßlich.
Das ist eben das "Problem" von polarisierendem Design. Es teilt die Menschen in zwei Lager....
Deswegen vermeiden die Deutschen Hesteller so etwas... lieber langweilig aber dafür mehr Verkaufszahlen und weniger Polarisation.

Schiller
2017-03-29, 12:50:31
Viper;11334146']Finde ich auch total häßlich ;D
Aber ob du es glaubst oder nicht.. für das Fahrzeug gibt es genauso ein Fangemeinde wie für den Fiat Multipla :DDie stelle ich mir so vor:

https://xojmo.files.wordpress.com/2013/10/tolerance2.jpg

Knobina
2017-03-29, 12:51:25
Viper;11334143']Ist halt alt... und in Frankreich hat das Auto sich ziemlich gut verkauft, aber eben leider NUR in Frankreich :ulol:. Die Verarbeitung war sogar klasse (das Raumangebot auch). Habe mal in so einem "Ding" drin gesessen.
Habe mir die Innenraumfotos auch angesehen. Da passt das innere absolut nicht zum äußeren.

Ich sehe dank dem bayrischen Abwehrschild nur selten Franzautos, die nicht zur billigsten Micro/Kompaktklasse gehören. Da bin ich dann dementsprechend überrascht.

Flyinglosi
2017-03-29, 12:55:42
Der Preis klingt grundsätzlich fair. Vergleichbare Fahrzeuge gibt es bei Mobile ab 9.000€, aber 7000-8000€ wäre mir für einen Franzosen mit Unfallschaden, defekt im Getriebe und eine komischen Historie zu viel, auch wenn es besonderes Fahrzeug ist.

Ich würde lieber ein bisschen Kohle nachlegen und zu einem frischeren Clio (1.6 Turbo) ab ca. 12.000€ greifen.

Mir fehlt da jetzt ein wenig das Gefühl für die "Reparierbarkeit" von Autos. Den Getriebedefekt hätte ich so nicht als Manko gesehen, da er ja (von einem Profi), vollständig behoben wird, oder stelle ich mir das gerade zu simpel/romantisch vor.

12000€ ist mir aktuell für ein reines Spaßgerät zuviel. Das ganze hat sich eher als spontane Gelegenheit ergeben, über die ich eben jetzt zumindest ein wenig Nachdenken will. Auch ist in diesem Fall zumindest mehr Vertrauen zum Verkäufer vorhanden, als bei einem Kauf von einem völlig Fremden (wobei das auch gar nichts wert sein muss...)

Darf ich noch fragen, wass die "Franzosen" hier so speziell macht?

Schiller
2017-03-29, 12:55:51
Ein anderer Franzose, den vermutlich auch 50% nicht mögen, den ich aber sehr elegant und interessant finde:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Citro%C3%ABn_C6_%E2%80%93_Frontansicht_%281%29%2C_26._M%C3%A4rz_2011%2C_D%C3%BCs seldorf.jpg/1920px-Citro%C3%ABn_C6_%E2%80%93_Frontansicht_%281%29%2C_26._M%C3%A4rz_2011%2C_D%C3%BCs seldorf.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/72/Citroen-c6-05big.jpg
Citroen C6

V6 und hydropneumatisches Fahrwerk auf knapp 5m Länge - fahren wie Gott in Frankreich. :ugly:

Schiller
2017-03-29, 13:02:05
Mir fehlt da jetzt ein wenig das Gefühl für die "Reparierbarkeit" von Autos. Den Getriebedefekt hätte ich so nicht als Manko gesehen, da er ja (von einem Profi), vollständig behoben wird, oder stelle ich mir das gerade zu simpel/romantisch vor.

12000€ ist mir aktuell für ein reines Spaßgerät zuviel. Das ganze hat sich eher als spontane Gelegenheit ergeben, über die ich eben jetzt zumindest ein wenig Nachdenken will. Auch ist in diesem Fall zumindest mehr Vertrauen zum Verkäufer vorhanden, als bei einem Kauf von einem völlig Fremden (wobei das auch gar nichts wert sein muss...)

Darf ich noch fragen, wass die "Franzosen" hier so speziell macht?
Ein Getriebeschaden kann schnell zum wirtschaftlichen Totalschaden werden. Die Frage ist, wie sehr du dem Verkäufer vertraust bzw. welchen Ruf er hat, wie spezialisiert er auf dem Gebiet ist und wie unproblematisch er in Gewährleistungsfällen ist.

Einen Franzosen macht eigentlich nichts "speziell", außer ihr Design. Die Technik ist im Schnitt nicht besser oder schlechter als bei anderen europäischen Herstellern. Der schlechte Ruf resultiert noch aus den 70ern bis 80ern.

Vor einem Montagsauto ist man aber auch bei anderen Herstellern nicht sicher.

Ich würde dir empfehlen, falls das Interesse an dem Fahrzeug wirklich stark ist, ein spezialisiertes Forum für den Clio aufzusuchen. Dort kann man sicherlich auch die Getriebeproblematik besser beurteilen als hier im 3D-Karten-Forum. ;)

sun-man
2017-03-29, 13:20:02
Das nenn ich mal Pornokiste. Leider hat der Innenraum seine besten Tage schon seit Jahrzehnten hinter sich.

http://www.ebay.de/itm/352013446650?clk_rvr_id=1190924879234&rmvSB=true&clk_rvr_id=1191545890263&rmvSB=true

1970 Chevrolet Camaro Breitbau !!!!
V8 mit Gasanlage - Breitbau - Einzelstück - Niederländische Zulassung - LPG Gasanlage - lack ist nicht so gut - voll Fahrbereit - Hammer Optik


+einmal wuchten bitte :freak: ;D

Flyinglosi
2017-03-29, 13:28:08
@Schiller: Danke für diese ersten Tipps. Ich werd mal ein wenig im Web recherchieren und mit einem mir bekannten Renault-Mechaniker sprechen.

Was ich bis jetzt so mitbekommen habe, sind Probleme mit den Synchronringen bei dem Auto bekannt, aber auch behebbar. Mal sehen ob ich da noch mehr in Erfahrung bringen kann.

mfg

Stephan

Shink
2017-03-29, 13:53:25
Ein anderer Franzose, den vermutlich auch 50% nicht mögen, den ich aber sehr elegant und interessant finde:
Fand ich immer schon geil, war aber abartig teuer und alles andere als wertstabil.

Übrigens: Mein neuer Audi wurde gerade fertig gebaut. 2 Wochen noch, dann könnte ich hier nach 8 Jahren wieder mal etwas neues eintragen.

Korfox
2017-03-29, 15:11:36
Genauso wie die schamlose, aber misslungene Kopie des Mercedes W210 durch KIA (Opirus):

Jo... wenn die Vorlage schon hässlich ist...

Hamster
2017-03-29, 21:21:36
Heute Auto vom Service abgeholt. Keine Beanstandungen. Preis war sogar unter Kostenvoranschlag :ugly: :up:

Gegen Ende des Jahres dürften dann die 200tkm fallen.

Haarmann
2017-03-30, 06:50:28
Franzosenwagen werden halt passend zu den Strassen gebaut, auf denen diese verkehren...

Und ev das Design so angepasst, dass die Dellen nicht so sehr stören.

Und ich würde auch den Thesis, sonst reden alle übern Innenraum und diesmal ja nicht, jederzeit ner gleichteuren und gleichalten Premiumkarre teutonischen Designs vorziehen.

Korfox
2017-03-30, 08:50:39
Heute Auto vom Service abgeholt. Keine Beanstandungen. Preis war sogar unter Kostenvoranschlag :ugly: :up:

Gegen Ende des Jahres dürften dann die 200tkm fallen.
Habe ich vorgestern die 400tkm geknackt :).

Lawmachine79
2017-03-30, 14:32:10
Franzosenwagen werden halt passend zu den Strassen gebaut, auf denen diese verkehren...

Und ev das Design so angepasst, dass die Dellen nicht so sehr stören.

Und ich würde auch den Thesis, sonst reden alle übern Innenraum und diesmal ja nicht, jederzeit ner gleichteuren und gleichalten Premiumkarre teutonischen Designs vorziehen.
Sieht etwas wie ein Bentley mit Trisomie 21 aus. Und dann ist da noch die Sache mit "Oberklasse"...ja, da ordnet das KBA den Thesis tatsächlich ein und wschl. meinst Du "Oberklasse", wenn Du von "Premiumkarre" redest. Da passt der Wagen beim besten Willen nicht rein, es gibt keine adäquate Motorisierung für das Auto. Der Spitzenmotor hat 230 PS. Das war in der "teutonisch designten" Oberklasse Ende der 70er Standard (252 Ps im 7er E23 z.B.). Zu "Oberklasse" gehört m.E. ein starker Motor, der es leicht aussehen und es sich auch leicht anfühlen lässt, einen schweren Klotz zu bewegen. 230 PS sind für eine Limousine der 3er/A4/C-Klasse Kategorie angemessen, aber nicht für ein Oberklasseauto. Ein Auto wird ja nicht dadurch zur Oberklasse, dass es groß ist. Dann wäre ein Ford Granada ja auch ein Oberklassefahrzeug.

derpinguin
2017-03-30, 14:52:48
Sieht etwas wie ein Bentley mit Trisomie 21 aus. Und dann ist da noch die Sache mit "Oberklasse"...ja, da ordnet das KBA den Thesis tatsächlich ein und wschl. meinst Du "Oberklasse", wenn Du von "Premiumkarre" redest. Da passt der Wagen beim besten Willen nicht rein, es gibt keine adäquate Motorisierung für das Auto. Der Spitzenmotor hat 230 PS. Das war in der "teutonisch designten" Oberklasse Ende der 70er Standard (252 Ps im 7er E23 z.B.). Zu "Oberklasse" gehört m.E. ein starker Motor, der es leicht aussehen und es sich auch leicht anfühlen lässt, einen schweren Klotz zu bewegen. 230 PS sind für eine Limousine der 3er/A4/C-Klasse Kategorie angemessen, aber nicht für ein Oberklasseauto. Ein Auto wird ja nicht dadurch zur Oberklasse, dass es groß ist. Dann wäre ein Ford Granada ja auch ein Oberklassefahrzeug.

Der 745i war beim E23 bei weitem nicht "Standard". Die meisten E23 wurden deutlich magerer motorisiert ausgeliefert.
Das Gros der Wagen war mit dem 2,8l 184PS Motor ausgerüstet, auf Platz zwei der Beliebtheit rangiert der 735i mit 218PS.
Insgesamt wurden nur knapp über 16000 E32 745i gebaut, das ist ein Anteil von etwa 6% an der Gesamtproduktion. Tu mal nicht so, als wäre es Ende der 70er/Anfang der 80er üblich gewesen deutlich über 200PS zu haben, auch nicht in der Oberklasse.
Auch in der damaligen S-Klasse W116 war der Anteil von 280ern <200PS größer als die Gesamtheit der restlichen Motoroptionen, 350/450/450 6.9(/300 Diesel). Selbst beim 80er Jahre Nachfolger W126 war der Anteil der Fahrzeuge die mit unter 200PS verkauft wurden noch größer als die Stückzahl mit 380er Motor oder mehr.
Geändert hat sich das erst mit dem Anfang der 90er eingeführten W140, wo außer den Dieseln, die eh kaum einer gekauft hat nur der 280er unter 200PS lag und alle anderen Motorisierungen teilweise deutlich darüber und zusätzlich bei dem bockschweren Schiff einfach mehr Power benötigt wurde. Aber auch hier war der beliebteste Motor der 320er mit "nur" 231PS.

Palpatin
2017-03-30, 15:12:31
Der C6 spielt in der selben Liga wie der 5er BMW (Meistverkaufte Premium Oberklasse) und selbst beim F10 war die Meistverkaufte Motorisierung in Deutschland und Weltweit der 184PS Diesel.

derpinguin
2017-03-30, 15:19:36
Der C6 spielt in der selben Liga wie der 5er BMW (Meistverkaufte Premium Oberklasse) und selbst beim F10 war die Meistverkaufte Motorisierung in Deutschland und Weltweit der 184PS Diesel.
Warmachine sprach vom Lancia Thesis, nicht vom C6.
Außerdem ist der 5er obere Mittelklasse, nicht Oberklasse, zumindest, wenn man von den Einstufungen des KBA ausgeht, von denen auch warmachine spricht.. Da gehört der 7er rein.

Nebenbei: Premium Oberklasse klingt irgendwie...seltsam. Was, außer Premium, sollte Oberklasse denn sonst sein?

Lawmachine79
2017-03-30, 15:25:50
Der 745i war beim E23 bei weitem nicht "Standard". Die meisten E23 wurden deutlich magerer motorisiert ausgeliefert.
Das Gros der Wagen war mit dem 2,8l 184PS Motor ausgerüstet, auf Platz zwei der Beliebtheit rangiert der 735i mit 218PS.
Insgesamt wurden nur knapp über 16000 E32 745i gebaut, das ist ein Anteil von etwa 6% an der Gesamtproduktion. Tu mal nicht so, als wäre es Ende der 70er/Anfang der 80er üblich gewesen deutlich über 200PS zu haben, auch nicht in der Oberklasse.
Auch in der damaligen S-Klasse W116 war der Anteil von 280ern <200PS größer als die Gesamtheit der restlichen Motoroptionen, 350/450/450 6.9(/300 Diesel). Selbst beim 80er Jahre Nachfolger W126 war der Anteil der Fahrzeuge die mit unter 200PS verkauft wurden noch größer als die Stückzahl mit 380er Motor oder mehr.
Geändert hat sich das erst mit dem Anfang der 90er eingeführten W140, wo außer den Dieseln, die eh kaum einer gekauft hat nur der 280er unter 200PS lag und alle anderen Motorisierungen teilweise deutlich darüber und zusätzlich bei dem bockschweren Schiff einfach mehr Power benötigt wurde. Aber auch hier war der beliebteste Motor der 320er mit "nur" 231PS.
Wo ist das Problem? Ich habe die jeweiligen Spitzenmodelle verglichen.

Der C6 spielt in der selben Liga wie der 5er BMW (Meistverkaufte Premium Oberklasse) und selbst beim F10 war die Meistverkaufte Motorisierung in Deutschland und Weltweit der 184PS Diesel.
Der C6 ist auch untermotorisiert. 211 PS der Topbenziner (Ok, gibt nur einen). Das hatte ich in meinem 535i E34 - gleiches Segment - und der ist von 1989 gewesen. Es geht auch in dem Segment nicht darum, was die Masse kauft (sind eh alles Flottenfahrzeuge), sondern was man haben kann. Ich kaufe solche Autos nur gebraucht, aber dann nur als M/RS oder das Modell direkt darunter. Aber sowas gibt es bei Citroen ja leider nicht einmal. Aber das erste Auto meiner Ma war ein Citroen, noch so einer, wo die Hinterräder halb verdeckt waren. War das erste Auto, das ich schieben musste ;). Naja, jedenfalls ist der Motor für mich das wertkonstituierende Merkmal eines Autos, deshalb kann ich "Oberklasse" aus Frankreich oder Italien (es sei denn, wir reden von Maserati, DAS ist Oberklasse) nicht ernstnehmen.

derpinguin
2017-03-30, 15:48:25
Wo ist das Problem? Ich habe die jeweiligen Spitzenmodelle verglichen.


Da kann man dann aber nicht von Standard reden. Man muss auch sehen was der Markt angenommen hat und Ende der 70er gab es zwar diverse Fahrzeuge über 200PS, aber das waren Ausreißer, die kaum einer gekauft hat. Grundsätzlich Recht gebe ich dir, dass der Thesis wie auch der C6 im direkten Vergleich mit der zur gleichen Zeit erhältlichen Konkurrenz schlechter motorisiert waren, allerdings bezweifle ich stark, dass das der Grund war, weswegen die sich unterirdisch verkauft haben. Das lag eher am Design und dem Ruf von Lancia und Citroen als unzuverlässige und anfällige, bisweilen im Unterhalt teure Fahrzeuge und dem in den Kundenschichten erwarteten Prestige der Marke.

Lawmachine79
2017-03-30, 23:47:06
Das lag eher am Design und dem Ruf von Lancia und Citroen als unzuverlässige und anfällige, bisweilen im Unterhalt teure Fahrzeuge und dem in den Kundenschichten erwarteten Prestige der Marke.
Ja, soweit komme ich meist gar nicht, wenn ein Auto untermotorisiert ist, ist es bei mir unten durch ;). Alles andere kriegt man vielleicht verziehen, aber der Dampf muss stimmen.

Palpatin
2017-03-31, 09:33:29
Nebenbei: Premium Oberklasse klingt irgendwie...seltsam. Was, außer Premium, sollte Oberklasse denn sonst sein?
Kommt halt wieder auf die Definition an, ich hab mich fälschlicher Weise auf den C6 bezogen. Oberklasse nach KBA ist halt Luxusklasse nach Europ. Kommision. und Obere Mittelklasse ist Oberklasse in welcher es auch non Premium gibt (z.B. der C6 :rolleyes:)

Lawmachine79
2017-03-31, 10:13:33
Kommt halt wieder auf die Definition an, ich hab mich fälschlicher Weise auf den C6 bezogen. Oberklasse nach KBA ist halt Luxusklasse nach Europ. Kommision. und Obere Mittelklasse ist Oberklasse in welcher es auch non Premium gibt (z.B. der C6 :rolleyes:)
Und wieso einigen wir uns nicht einfach darauf, dass die Karren hässlich wie Nacktmulls und total untermotorisiert sind?

Haarmann
2017-03-31, 12:53:01
warmachine79

Cadillac wurde vor dem Northstar 32V auch mit unter 200 PS bewegt... wenn man den Wagen richtig auslegt, dann stört das eben nur auf unlimitierten BABs - und die gibts in Italien zB nicht.
Ich fuhr in den USA einige der Klötze - wenig PS, Automatik, wenig Topspeed, aber trotzdem gute Beschleunigung bis zum Topspeed und viel Komfort - beginnt mit den "selbstanziehenden" Gurten.
Da darf jeder seine eigenen Prioritäten setzen - Premium ist bei teutonischen Herstellern nicht die Qualität, die Innovation oder irgendwas mit Funktion - sondern vor allem der Preis und inzwischen gibts fast nur die schrecklichen Motoren.
Dazu dann zig Optionen, die auch nur teuer sind... und eigentlich von Anfang an rein gehörten in sowas.

Oberklasse und Diesel geht für viele Leute zB schonmal gar nicht - und mit 4 Pötten solltest auch kleine Brötchen backen...

Bringt Dir auch wenig, wenn 150mph hinbekommst und höchstens 65mph fahren darfst. So gehts aber vielen Autokäufern.

Palpatin
2017-03-31, 13:55:22
Und wieso einigen wir uns nicht einfach darauf, dass die Karren hässlich wie Nacktmulls und total untermotorisiert sind?
Gern, trozdem Premium Oberklasse, zummindest Oberklasse genung für den Franz. Präsidenten. :D

derpinguin
2017-03-31, 13:59:57
Und wieso einigen wir uns nicht einfach darauf, dass die Karren hässlich wie Nacktmulls und total untermotorisiert sind?
Untermotorsiert sind sie für deine Ansprüche bzw. das Bolzen auf unbeschränkten Autobahnen.
Für den Rest der Welt langt die Kiste auch mit 230PS aus. Und außer den deutschen Herstellern entwickelt keiner gezielt auch auf unbeschränkte Strecken.
Über hässlich kann man reden, mir gefallen sie auch nicht, aber das ist ja Geschmackssache. Mir gefallen auch viele deutsche Entwicklungen nicht.

Gern, trozdem Premium Oberklasse, zummindest Oberklasse genung für den Franz. Präsidenten. :D
Stell das Ding neben S/7/A8 und guck was vom Premium Oberklassenanspruch übrig bleibt. ;(

Haarmann
2017-03-31, 16:20:27
Stell das Ding neben S/7/A8 und guck was vom Premium Oberklassenanspruch übrig bleibt. ;(

Die hydropneumatische Federung... gibts glaubs sonst bei RR, bei Bentley und in der obersten Klasse Benz ;).

Das ist eben echte Oberklasse...

derpinguin
2017-03-31, 16:34:43
Luftfederung hats auch in der E Klasse.

Palpatin
2017-03-31, 17:01:52
Bei Mercedes gibts die Airmatic auch in der C-Klasse, aber nicht Serienmäßig.

Haarmann
2017-03-31, 19:09:19
Luftfederung hat die Ente... (2CV, DeuxChevaux oder wie auch immer)

Das ist dann nicht ganz Oberklasse ;).

Damit fährst auch nur genau einmal über nen schlafenden Polypen.

Florida Man
2017-03-31, 22:56:29
Das nenn ich mal Pornokiste. Leider hat der Innenraum seine besten Tage schon seit Jahrzehnten hinter sich.

http://www.ebay.de/itm/352013446650?clk_rvr_id=1190924879234&rmvSB=true&clk_rvr_id=1191545890263&rmvSB=true




+einmal wuchten bitte :freak: ;D
Häßlich, silber, mit Kratzern und läuft auf Gas - klingt wie für Dich gemacht! Schon gekauft? Der wird min. so viel Reparaturspaß bieten Deine E39 Dauerbaustelle - GARANTIERT DIGGER, hundert Eier! Machste?

derpinguin
2017-03-31, 23:22:06
Luftfederung hat die Ente... (2CV, DeuxChevaux oder wie auch immer)

Das ist dann nicht ganz Oberklasse ;).

Damit fährst auch nur genau einmal über nen schlafenden Polypen.
Die Ente hat ganz normale schraubenfedern und Stoßdämpfer.

Timolol
2017-04-01, 01:33:15
Aus dem Ortsblatt:

Ich hoffe das damit mein Auto gemeit ist. Wie geil wäre das denn bitte. Gnihihi.

Mosher
2017-04-01, 06:40:25
;D
Ist das sowas wie ein kotzender Frosch auf der Motorhaube?

#44
2017-04-01, 06:44:44
Das sieht nach Rubber Duck (https://de.wikipedia.org/wiki/Convoy#/media/File:Rubber_Duck_Metal-Ente.JPG) aus.

Haarmann
2017-04-01, 07:08:07
derpinguin

Mein Fisch - in den Dosen sind Federn - kein Gas - aber Normal?

http://www.entmontage.de/bilder/montage/2cv_fahrwerk001.jpg

Das hätte ich jetzt nicht normal genannt. Schon die Dosen sind nicht gängig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hydrolastic

Ich hab davon die spätere Gasvariante. Schon das ist ganz nett, aber nicht auf Komfort ausgelegt. Aber eben auch ne Gasfederung -> Gasfederung ist nicht Hydropneumatic. Die war ganz wenigen Luxusfahrzeugen vorbehalten - und den oberen Citroëns.

Meine Karre steht auch nicht wien Kamel erstmal auf, wenns losfahren soll. Die Hydropneumatic fliegt über Buckelpisten förmlich hinweg. Könnte an der Franzosen Strassen gelegen haben... das sowas eingebaut wurd.

derpinguin
2017-04-01, 08:27:43
http://www.frithjof.de/citroen-2cv/2cv_Federung.jpg

Ja, man hat einfach nur die Federn liegend eingebaut statt stehend. Mag ungewöhnlich sein hat mit Luftfahrwerk aber nicht das geringste zu tun.

Knobina
2017-04-01, 10:04:13
Das sieht nach Rubber Duck (https://de.wikipedia.org/wiki/Convoy#/media/File:Rubber_Duck_Metal-Ente.JPG) aus.
Passt irgendwie zum gleichnamigen 3DC User.:biggrin:

Argo Zero
2017-04-01, 10:23:42
http://www.frithjof.de/citroen-2cv/2cv_Federung.jpg

Ja, man hat einfach nur die Federn liegend eingebaut statt stehend. Mag ungewöhnlich sein hat mit Luftfahrwerk aber nicht das geringste zu tun.

Ist das micht schon ein pushrod Fahrwerk?
Wenn man die andere Seiten sehen könnte wäre das ersichtlicher.

derpinguin
2017-04-01, 10:52:33
Hier:

http://www.entmontage.de/bilder/technik/fahrwerk_a.gif

Haarmann
2017-04-02, 13:43:22
So - meinen "ResteMGF" mal hervorgekramt (für 1000€ mit "Frontschaden" gekauft (laut Schätzung ca 5000€ Schaden) bisher ca 300€ investiert).

Hochgehoben und gestaunt - seit ca 2 Jahren stand der rum und nix Rost oder sonst irgendwie dreckig. Mal Öl gewechselt, Wasser kontrolliert, ... paar km gefahren. Nichtmals die Bremsen machen Zicken nach der Zeit.

Jetzt noch die neue Front drauf (richtige Farbe) - Licht einstellen - neuer Blechpuffer unter der Stossstange drauf - zum TÜV und fertig ist er. Thermoverdeck kann ich mir zZ wohl noch ersparen... Klima wird erst danach befüllt.

Argo Zero
2017-04-02, 14:24:15
Hier:

http://www.entmontage.de/bilder/technik/fahrwerk_a.gif

Irgendwie das Gegenteil von pushrod. Nenn sich das pullrod? :D

Haarmann
2017-04-02, 16:16:44
Irgendwie das Gegenteil von pushrod. Nenn sich das pullrod? :D

Den Ausdruck gibts tatsächlich auch - Zugstange wohl auf Deutsch.

schokofan
2017-04-03, 14:07:38
http://i.imgur.com/qnnj8Eo.jpg

Für knapp den letzten Monat, manchmal in der letzten Reihe in der man halbwegs bequem schlafen kann, manchmal als Fahrer. Als dieser kommt man in den Genuss eines HUDs, Arsch- und Rückenlüftung sowie eines V8 mit 6,2l Hubraum. Positiv aufgefallen ist mir insbesondere der Rückspiegel, der auf Wunsch das Bild einer Kamera hinten anzeigt, was falls man mit 5 Leuten+Gepäck für mehrere Wochen unterwegs ist aus einem nutzlosen Rückspiegel einen hilfreichen erstellt. Der zuerst angedachte Minivan wäre herstellerunabhängig eine Katastrophe gewesen, außer man sitzt gerne für mehrere tausend Kilometern dicht aneinander. Der Verbrauch lag nach knapp 10 000km bei etwa 12,5l, die Gallone hat zwischenzeitlich 1,90$ gekostet...ist etwas merkwürdig hier wieder zu fahren und zu tanken.

DekWizArt
2017-04-03, 14:21:46
Ist das ein Escalade?

schokofan
2017-04-03, 14:25:19
Ja. Wir hatten zwischendurch für 3 Tage einen Suburban, und selbst wenn das die selbe Plattform ist war das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich hatte vorgeschlagen für die 3 Tage Geld zurück zu verlangen, aber da der Preis von Anfang an erstaunlich günstig war haben wir das sein gelassen.

Schiller
2017-04-03, 14:57:42
Schickes Schiff!

12,5l müssen bei den europäischen Kraftstoffpreisen natürlich nicht sein, aber Arsch- und Rückenlüftung hätte ich auch gerne. :usad:

EDIT: 426 PS, 6,7s von 0 auf 100, aber nur 180 km/h Höchstwert. :ugly: Ja ja, ich weiß, dass man in den Staaten nichtmal die 180 km/h fahren darf. Trotzdem hat mich diese Info erstaunt. ;D

lipp
2017-04-05, 15:01:30
Mahlzeit,
ich frage kurz hier, statt ein neues thema dafür aufzumachen.
und zwar werde ich demnächst das erste mal in meinem leben ein auto VERKAUFEN.
Macht es sinn für probefahrten (wo ich eh dabei sein werde) eine solche Probefahrtvereinbarung (https://www.adac.de/_mmm/pdf/Vereinbarung%20Probefahrt_33253.pdf) zu schließen, auch wenn er nur 1km mal um den block fährt?

derpinguin
2017-04-05, 16:20:00
Ich wuerde mich auf jeden Fall absichern. Passieren kann immer was.

Commander Keen
2017-04-05, 23:19:54
Langsam dreh ich echt am Rad. Mir ist ja vor 2 Wochen eine Frau von hinten ins Auto gefahren. Warum auch immer, mein Blinker war gesetzt, etc. pp. Schuld eindeutig. Ergo das ganze der Werkstatt übergeben zwecks Beauftragung Gutachten und Reparatur, mich anwaltlich vertreten lassen (muss die gegnerische Versicherung zahlen) um mich nicht mit eben jener rumärgern zu müssen und gut ist.

Heute mal beim Anwalt nachgefragt, ob die Kostenübernahme der gegnerischen Versicherung schon da ist, da ich die Woche zuvor den Termin zur Reparatur (Ende April) vereinbart habe. Stellt sich raus, der Schaden ist noch gar nicht gemeldet.

Letzte Woche Freitag hat mich die Tuss noch angerufen und gefragt, ob wir uns nicht ohne Versicherung einigen könnten, damit ihre Beiträge nicht steigen. Ich hab ihr natürlich gesagt, dass dies nicht (mehr) möglich sei, da bereits ein Gutachten erstellt wurde (kostet Geld, muß Versicherung bezahlen), die Reparatur beauftragt wurde (kostet Geld, muß Versicherung bezahlen) und ich von einem Anwalt vertreten werde (kostet Geld, muß Versicherung bezahlen). Spätestens da hätte eigentlich klar sein sollen, dass sie den Schaden melden muss?! :|

Bin ja mal gespannt... und genervt.

#44
2017-04-06, 06:42:01
Genau dafür lässt man sich doch die Versicherungsdaten des Unfallgegners geben? :confused:

Haarmann
2017-04-06, 08:20:18
Commander Keen

Ihr habt eine eigenartige Rechtslage in der BRD...

Mach das nie in der Schweiz mit dem Anwalt und dem Gutachten - das bezahlst beides gleich zu 100% selbst ...

Und Sie darf auch selbst bezahlen - Schaden der Versicherung abkaufen ginge zwar auch.

deLuxX`
2017-04-06, 09:43:46
Langsam dreh ich echt am Rad. Mir ist ja vor 2 Wochen eine Frau von hinten ins Auto gefahren. Warum auch immer, mein Blinker war gesetzt, etc. pp. Schuld eindeutig. Ergo das ganze der Werkstatt übergeben zwecks Beauftragung Gutachten und Reparatur, mich anwaltlich vertreten lassen (muss die gegnerische Versicherung zahlen) um mich nicht mit eben jener rumärgern zu müssen und gut ist.

Heute mal beim Anwalt nachgefragt, ob die Kostenübernahme der gegnerischen Versicherung schon da ist, da ich die Woche zuvor den Termin zur Reparatur (Ende April) vereinbart habe. Stellt sich raus, der Schaden ist noch gar nicht gemeldet.

Letzte Woche Freitag hat mich die Tuss noch angerufen und gefragt, ob wir uns nicht ohne Versicherung einigen könnten, damit ihre Beiträge nicht steigen. Ich hab ihr natürlich gesagt, dass dies nicht (mehr) möglich sei, da bereits ein Gutachten erstellt wurde (kostet Geld, muß Versicherung bezahlen), die Reparatur beauftragt wurde (kostet Geld, muß Versicherung bezahlen) und ich von einem Anwalt vertreten werde (kostet Geld, muß Versicherung bezahlen). Spätestens da hätte eigentlich klar sein sollen, dass sie den Schaden melden muss?! :|

Bin ja mal gespannt... und genervt.
Du hast eine Forderung ggü. der gegnerischen Versicherung. Also melde du den Schaden dort. Verlasse dich auf andere und du bist verlassen. Ist ja logisch dass sie kein großes Interesse daran hat es zu melden auch wenn Sie dazu verpflichtet ist.

derpinguin
2017-04-06, 09:45:52
Commander Keen

Ihr habt eine eigenartige Rechtslage in der BRD...

Mach das nie in der Schweiz mit dem Anwalt und dem Gutachten - das bezahlst beides gleich zu 100% selbst ...

Und Sie darf auch selbst bezahlen - Schaden der Versicherung abkaufen ginge zwar auch.
IHR habt die eigenartige Rechtslage. Warum soll ich als Geschädigter das Gutachten selbst bezahlen?

Mr.Miyagi
2017-04-06, 10:18:15
IHR habt die eigenartige Rechtslage. Warum soll ich als Geschädigter das Gutachten selbst bezahlen?

Ich glaub Haarmann verwechselt da auch ein bißchen was. Denn so unterschiedlich ist das doch gar nicht. Wir haben hier Geschäftswagen sowohl auf DE als auch auf CH angemeldet. Die Schadensabwicklung läuft wirklich immer recht vergleichbar ab. Bisher musste von uns jedenfalls noch kein Gutachten bei Fremdverschulden bezahlt werden.

Lawmachine79
2017-04-06, 11:28:52
Commander Keen

Ihr habt eine eigenartige Rechtslage in der BRD...

Mach das nie in der Schweiz mit dem Anwalt und dem Gutachten - das bezahlst beides gleich zu 100% selbst ...

Und Sie darf auch selbst bezahlen - Schaden der Versicherung abkaufen ginge zwar auch.
Verstehe ich das richtig: in der Schweiz fügt Dir jemand einen Schaden zu, zu dessen Bezifferung ein Gutachter und zu dessen Beitreibung - der andere weigert sich - ein Rechtsanwalt nötig sind. Und das zahlt dann der Geschädigte? Das klingt ja nach finsterstem Sozialismus, ich dachte die Schweiz wäre so etwas wie ein letzte Bastion des gesunden Menschenverstands.

FeuerHoden
2017-04-06, 11:45:20
Natürlich ist der Ollen klar dass sie den Schaden melden muss. Aber sie ist halt eine von 6.9 Milliarden Menschen die nicht bereit sind Verantwortung zu übernehmen. Und du gibst ihr Recht indem du den naiven, gesetzestreuen Deutschen mimst: "Huch ja aber das geht doch nicht ... das kann man doch nicht machen ... wo kommen wir denn dahin ..."

Schreib Ihrer Versicherung ein Mail mit dem Sachverhalt, habe ich auch gemacht und zu 100% Recht bekommen, ohne Gutachten, ohne Anwalt.

IHR habt die eigenartige Rechtslage. Warum soll ich als Geschädigter das Gutachten selbst bezahlen?
Kann sein dass die Versicherung automatisch einen Gutachter beauftragt. Warum soll sie dann deine freiwillige, überflüssige Gutachterbeauftragung mitbezahlen?
Aus Sicht der Versicherung.

1337
2017-04-06, 12:10:12
Kann sein dass die Versicherung automatisch einen Gutachter beauftragt. Warum soll sie dann deine freiwillige, überflüssige Gutachterbeauftragung mitbezahlen?
Aus Sicht der Versicherung.


Ich glaube die Versicherung hat begründetes Interesse daran, dass ihr Gutachter den Schaden eher gering einstuft :freak:

medi
2017-04-06, 12:37:23
ich dachte die Schweiz wäre so etwas wie ein letzte Bastion des gesunden Menschenverstands. ;D YMMD ;D

Sry, hab grad an was lustiges denken müssen ...

Ich glaube die Versicherung hat begründetes Interesse daran, dass ihr Gutachter den Schaden eher gering einstuft :freak:

Sollte aber egal ausser man will nur Kohle sehen, oder? Anderfalls muss ja die Versicherung die Werkstattkosten erstatten - egal was irgend ein Gutachter schätzt oder bei Totalschaden die Kosten erstatten, die ein Fahrzeug in vergleichbaren Zustand kostet.

FeuerHoden
2017-04-06, 13:06:30
Ich glaube die Versicherung hat begründetes Interesse daran, dass ihr Gutachter den Schaden eher gering einstuft :freak:
Natürlich, wäre ja sonst auch weniger Gewinnbringend.
Man stimmt aber dem allen zu wenn man eine Versicherung abschließt.

Mr.Miyagi
2017-04-06, 13:30:23
Natürlich, wäre ja sonst auch weniger Gewinnbringend.
Man stimmt aber dem allen zu wenn man eine Versicherung abschließt.


Naja... nicht jede Versicherung schreibt dir all das vor.
Nur kann dir als Geschädigter aber eh reichlich latte sein, was die Versicherung des Verursachers von diesem im Schadensfall verlangt bzw was dieser da unterschrieben hat. Die Übernahme der Kosten ist, solange er versichert und schuldig ist, auf jeden Fall gesichert.

Haarmann
2017-04-06, 14:07:09
IHR habt die eigenartige Rechtslage. Warum soll ich als Geschädigter das Gutachten selbst bezahlen?

Die Versicherung schickt jemanden vorbei, wenn der Schaden "interessant" ist. Das ist selbstredend kostenlos für Dich. Es kommt aber nicht bei jedem Schaden jemand vorbei um sich das anzusehen. Der Gutachter stellt aber einzig den Schaden fest und nicht wirklich die Summe (der bei mir stellte noch zusätzlichen, unerwarteten Schaden fest).
Die Versicherung prüft dann die Werkstattrechnung auf Plausibilität.

Sollte die Versicherung die entsprechende Werkstattrechnung nicht bezahlen wollen, dann kann man weitere Schritte einleiten. Alternativ kann man die Rechnung auch der schuldigen Person übermitteln. Bezahlt diese Person ists doch gegessen oder?

Versicherungen streichen aber gewisse Posten sofort aus der Rechnung - Innenreinigung zB oder Ähnliches bei zerkratzen Stossstangen passt nunmal nicht gut.

Du kannst froh sein, wenn keiner kommt. Stell Dir nur vor, die Stossstange bekam hinten links Kratzer (Unfallprotokoll) und hat schon welche hinten Rechts.

Du kriegst bestenfalls 50%, wenn es machen lässt und sonst genau 0.

warmachine79

Er hat den Rechtsanwalt präventiv beauftragt... wer den Rechtsanwalt bestellt, bezahlt ihn.

Auch mein Rechtsschutz wird erst aktiv, wenn ein Schaden eingetreten ist - ergo nur, wenn der Rechtschutz der Ansicht ist, dass die Frau, die mir reingedonnert ist, eindeutig 2 mal reingefahren ist und nicht nur einmal.

Von irgendwelchen Betreibungen ist nix zu lesen. Werkstattrechnung schicken - Frist setzen. Entweder bezahlt Sie wirklich selbst - oder Sie meldet es der Versicherung dann doch.
Solangs bezahlt ist gibts Ärger, aber der gilt leider nicht als Schaden...

Korfox
2017-04-07, 07:50:15
Natürlich, wäre ja sonst auch weniger Gewinnbringend.
Man stimmt aber dem allen zu wenn man eine Versicherung abschließt.
Ist es nicht so, dass die Versicherung(en) einen Gutachter stellen (können) und die jeweils andere Seite dann ein Gegengutachten erstellen kann? Da die Versicherung sich so oder so schadfrei hält ist es meines Wissens auch absolut gängig und unkompliziert, den Gutachter selbst zu beauftragen. Der eigenen Versicherung ist es egal, die Versicherung vom Unfallgegner kann auch da wieder ein Gegengutachten stellen.
Die Versicherung schickt jemanden vorbei, wenn der Schaden "interessant" ist. Das ist selbstredend kostenlos für Dich. Es kommt aber nicht bei jedem Schaden jemand vorbei um sich das anzusehen. Der Gutachter stellt aber einzig den Schaden fest und nicht wirklich die Summe (der bei mir stellte noch zusätzlichen, unerwarteten Schaden fest).
Die Versicherung prüft dann die Werkstattrechnung auf Plausibilität.

Wenn du selbst, als geschädigter, mit der angesetzten Zahl aber nicht zufrieden bist darfst du wieder einen eigenen Gutachter beauftragen, insofern nicht deine Versicherung das halt eh tut. Ich bin mir allerdings unsicher, wie es aussieht, wenn der Gutachter feststellt, dass der Schaden korrekt berechnet wurde... nach dem Motto Mäxchen (ertappt -> Belohnt, nicht ertappt -> bestraft).

Haarmann
2017-04-07, 08:42:30
Wenn du selbst, als geschädigter, mit der angesetzten Zahl aber nicht zufrieden bist darfst du wieder einen eigenen Gutachter beauftragen, insofern nicht deine Versicherung das halt eh tut. Ich bin mir allerdings unsicher, wie es aussieht, wenn der Gutachter feststellt, dass der Schaden korrekt berechnet wurde... nach dem Motto Mäxchen (ertappt -> Belohnt, nicht ertappt -> bestraft).

Genau - aber ich habe den "Schaden" eben erst, wenns mir nicht passt, was geboten wurd und das Gutachten akzeptiert wird. Wenn der Gutachter, für 200€, 3000€ Schaden sieht und die Versicherung 3000€ bezahlt hätte - bleib ich auf den Kosten fürs nicht benötigte Gutachten sitzen.

Der Versuch, diese 200€ einzufordern vom "Täter" wird in der Schweiz auf Antrag dessen schnell mal als Nötigung abgehandelt. Der verstorbene Freiherr von G, einst Abmahner von Beruf wohl, lernte das auch.
Danach dürfte sich die Menge der Abmahnungen in engen Grenzen gehalten haben.

Lawmachine79
2017-04-07, 10:05:17
Er hat den Rechtsanwalt präventiv beauftragt... wer den Rechtsanwalt bestellt, bezahlt ihn.


Ich weiß sehr gut, wer den Rechtsanwalt bezahlt ;).

Genau - aber ich habe den "Schaden" eben erst, wenns mir nicht passt, was geboten wurd und das Gutachten akzeptiert wird. Wenn der Gutachter, für 200€, 3000€ Schaden sieht und die Versicherung 3000€ bezahlt hätte - bleib ich auf den Kosten fürs nicht benötigte Gutachten sitzen.

Der Versuch, diese 200€ einzufordern vom "Täter" wird in der Schweiz auf Antrag dessen schnell mal als Nötigung abgehandelt. Der verstorbene Freiherr von G, einst Abmahner von Beruf wohl, lernte das auch.
Danach dürfte sich die Menge der Abmahnungen in engen Grenzen gehalten haben.
Wow, das ist Nötigung bei Euch? Also doch Sozialismus. Lese mir Euren Art. 181 im Schweizer StGB grad durch, der ist echt strenger formuliert als unser § 240 StGB. In der Schweiz schickt man also am besten immer nur nett formulierte Rechnungen und wenn das nicht fruchtet, nicht drohen, sondern gleich eskalieren :D.

Mr.Miyagi
2017-04-07, 10:26:40
In der Schweiz schickt man also am besten immer nur nett formulierte Rechnungen und wenn das nicht fruchtet, nicht drohen, sondern gleich eskalieren :D.

Die Eskalation ist praktisch die Drohung. Siehe zB hier:
http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Verfahren-gegen-Falschparker-Stoerk-eingestellt;art372623,5849127

Er hatte vergessen, sein 40 Franken Knöllchen zu zahlen, daraufhin kam ne Buße von 160 Franken oder einen Tag Haft. Und da hat der Rainer mal eben seinen Kulturbeutel gepackt und wollte den Tag absitzen. ;D

Haarmann
2017-04-07, 13:08:21
Was ist ein VoPo 914 wert?

Sagen wir mal - es stand ne Weile in ner Scheune ;).

Commander Keen
2017-04-07, 21:11:27
Du hast eine Forderung ggü. der gegnerischen Versicherung. Also melde du den Schaden dort. Verlasse dich auf andere und du bist verlassen. Ist ja logisch dass sie kein großes Interesse daran hat es zu melden auch wenn Sie dazu verpflichtet ist.

Also ich melde da gar nix, der Anwalt, welchen die gegnerische Versicherung zahlen darf, hat dieser eine Frist gesetzt. Nun wird die Versicherung also Kontakt mit der Verursacherin aufnehmen und dann wird sie den Schaden (hoffentlich) melden. Ich frag mich halt nur, warum sie den Schaden nicht gleich meldet, was bezweckt sie damit, was meint sie wohl wird passieren, wenn sie den Schaden nicht meldet? Meint sie ich vergesse die Angelegenheit einfach oder was? Sowas nervt mich halt, weil ich natürlich auch nun ein Stück weit in der Schwebe hänge, weil das ganze nicht korrekt abgewickelt wird und mir anfange über den Scheiß Gedanken zu machen, was ich eigentlich gar nicht will.

#44
2017-04-07, 21:15:22
Also ich melde da gar nix
Dann beschwer' dich doch nicht, dass andere das Tempo bestimmen. Sowas ist in 5 Minuten am Telefon geklärt.

Commander Keen
2017-04-07, 21:20:55
Dann beschwer' dich doch nicht, dass andere das Tempo bestimmen.

Ich geb den Vorgang doch nicht zum Anwalt, damit ich mich dann trotzdem selber drum kümmern muß?! Abgesehen davon funktioniert es so eh nicht. Da könnte ja jeder daher kommen, letztlich muß die Verursacherin den Schaden melden. Sollte sie das im Extremfall nicht tun und alles abstreiten (mal wirklich ganz extrem gesprochen), dann würde es wohl auf einen Zivilprozess hinauslaufen oder so, keine Ahnung, das sind wie gesagt Dinge die mich einfach nur nerven und die vom Anwalt und der Versicherung geregelt werden sollen. Das ist es ja, was mich nervt, dass ich nun als Geschädigter mich auch noch stressen soll - sehe ich nicht ein. Mach ich aber leider trotzdem.

#44
2017-04-07, 21:24:55
Ich habe schon bei der Versicherung des Unfallgegners angerufen. Die fragen dann auch mal bei ihrem Vers.-Nehmer an, was da dran ist.

Wenn du das als Stress empfindest - ok. Ging mir halt nicht so.

Commander Keen
2017-04-07, 21:32:36
Nochmal: Warum soll ich das tun, wenn ich durch einen Anwalt vertreten werde? Ich beauftrage den doch nicht dafür, dass ich seine scheiß Arbeit mache, dann kann ich's ja gleich selber machen...

Nun gut, um hier nicht den Thread weiter vollzuspammen: Ich gehe davon aus, dass mit der Fristsetzung durch den Anwalt an die Versicherung Bewegung in die Sache kommen wird und ich mir den Stress umsonst mache. Mich regt das nur auf, wenn a) andere Ihren Job dösig machen (der Anwalt) und b) jemand nicht für seinen Scheiß gerade steht (die Verursacherin). Sowas regt mich einfach auf und mich nervt es, dass ich als Geschädigter dann auch noch Zeit und Energie aufwenden muß.

#44
2017-04-07, 21:39:30
Nochmal: Warum soll ich das tun, wenn ich durch einen Anwalt vertreten werde? Ich beauftrage den doch nicht dafür, dass ich seine scheiß Arbeit mache, dann kann ich's ja gleich selber machen...
Hab ich schon verstanden.

Vielleicht nächstes Mal den Anspruch komplett von einer Werkstatt vertreten lassen? Die haben evtl. größeres Interesse das flott abzuwickeln. Für die steckt neben Gutachtenaufwand und Vertretungskosten ja noch ne bezahlte Reparatur dahinter.

Aber hoffentlich gibt's kein nächstes Mal... :biggrin:

Florida Man
2017-04-08, 14:33:34
Die LEasingrate für meinen Cupra 280 ist so lächerlich niedrig, dass die Rückabwicklung des Vertrages ca. 3.000 Euro kosten würde (Nutzungsentschädigung). Ich fahre den Wagen daher einfach noch das letzte Jahr weiter ....

Ich finde es schade, dass Seat den Fehler nicht gefunden hat. Evtl. hat hier jemand 'ne Idee? Sporadisch (im Schnitt alle 6 Wochen) springt der Motor in ein Notprogramm und meldet "EPC" (gelbe Leuchte) im Cockpit. Das passiert nur bei Geschwindigkeiten oberhalb von 200 km/h und auch nur bei Vollgas. Allerdings kann ich wochenlang 250 km/h mit Vollgas fahren ohne EPC-Fehler. Ich habe noch keinen Zusammenhang mit irgendwelchen Umständen feststellen können.

Im Eventlog wird übrigens "Überdruck in Zylinder (sporadisch)" protokolliert. Saugrohr und Zündkerzen wurden bereits gewechselt.

Argo Zero
2017-04-08, 14:40:09
Hast du einen Auto-Doc bei dir im Ort oder Nachbarort, der sich auf Fehlersuche spezialisiert hat, die normale Vertragswerkstätten nicht finden können?

Haarmann
2017-04-08, 15:33:52
FOGBANK

Bei Regen oder Nebel?

The_Invisible
2017-04-08, 17:09:35
Fährt hier keiner Dacia? Ich weiß, ist nicht so cool zum herzeigen aber... bei mir würde wieder mal ein Autokauf anstehen und bis jetzt hatte ich eigentlich nur gebrauchte "Premium"-Autos (VW, Audi, BMW) die irgendwie nicht so Premium-Qualität haben wie alle immer sagen.

Die Zeit des Spaßes ist auch vorbei, sollte eine Familienkutsche werden und da ist mir der Logan MVC ins Auge gefallen. Das Krasse ist das für meinen Zielpreis von 10-11k einen "sehr gut" (Dacia like) ausgestatteten Logan bekomme mit 3 Jahre Garantie und auf der "Premiumseite" in der Größenordnung wieder mal einen halb heruntergerittenen VW/Audi/BMW.

Aja, ich hasse Autokäufe da man nie weiß ob man gear***t wird bzw. was der Vorgänger angestellt hat, daher wäre mir neu nochmals lieber.

Ansprüche: A nach B kommen, Klima, günstiger Unterhalt, Danke :)

Korfox
2017-04-08, 17:21:46
Fährt hier keiner Dacia?
Ich fahre selbst keinen, aber was mir auffällt ist, dass sie - neben Kia - erstaunlich oft auch auf meiner Pendelstrecke in älterem Semester täglich fahren, als man einem Fahrzeug zu dem Neupreis zutrauen würde.
Geschätzt sind da Fahrzeuge dabei, die locker 6-7 Jahre und 200-300tkm auf der Uhr haben (einfach nur aus dem Pendeln geraten, keinesfalls gesicherte Erkenntnis). Ich denke, das Konjunkturprogramm damals in der Krise hat sehr viele Dacia in den Markt geworfen, die man heute immer noch in gutem Zustand sieht.

Oid
2017-04-08, 17:32:51
Aja, ich hasse Autokäufe da man nie weiß ob man gear***t wird bzw. was der Vorgänger angestellt hat, daher wäre mir neu nochmals lieber.

Wegen des Wertverlusts würde ich mir nie im Leben ein Auto neu kaufen. Sei es nun VW, BMW oder Dacia.
So heftig kann man beim Gebrauchtwagenkauf kaum gearscht werden, dass man genauso viel Geld wie bei einem Neukauf aus dem Fenster wirft.

Argo Zero
2017-04-08, 17:35:03
Wenn Abverkauf (Modellwechsel) ist bei VW ist der Rabatt teilweise so groß, dass der Neuwagen sogar günstiger ist als der Jahreswagen.

Oid
2017-04-08, 17:41:58
Ein Jahreswagen hat ja auch noch einen ordentlichen Teil seines Wertverlustes vor sich. Unter "Gebrauchtwagen" verstehe ich Autos, die 3-4 Jahre oder älter sind.

The_Invisible
2017-04-08, 17:53:26
Wegen des Wertverlusts würde ich mir nie im Leben ein Auto neu kaufen. Sei es nun VW, BMW oder Dacia.
So heftig kann man beim Gebrauchtwagenkauf kaum gearscht werden, dass man genauso viel Geld wie bei einem Neukauf aus dem Fenster wirft.

Gerade bei Dacia gibt es nur einen geringen Wertverlust was ich im Gebrauchtwagenmarkt gesehen habe. Ein paar Jahr alte Modelle kosten da noch so viel das man den Rest gleich drauflegen kann und einen neuen erhält.

Wie gesagt reden wir hier von einem Preisbereich von ~10k. Bin aber ansonsten deiner Meinung, würde mir nie einen >20k Neuwagen kaufen. Beim ersten Starten baut der schon schön ab.

Es sind aber auch andere Tipps willkommen, meine Ansprüche sind ja sehr genügsam.

sun-man
2017-04-08, 17:59:16
Bevor ich mir so nen daciaeimer neu zulege fahr ich lieber nochmal nen 17 Jahre alten BMW. Schwache Renaultmotoren und nach 5 Jahren sondermüll

Sven77
2017-04-08, 18:04:25
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/12-autos-im-euroncap-crashtest-3-sterne-fuer-logan-5-sterne-fuer-macan-774852.html

Dacia Logan MCV scheitert fast
Deutliche Kritik hagelte es für den Dacia Logan MCV. Beim Frontalcrash stand die Kabine kurz vor dem Kollaps. Teile des Armaturenbretts und der Pedalerie drangen weit in den Innenraum ein und sorgen beim Fahrer für ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Beim Seiten- und Pfahlcrash boten die Airbags nur wenig Schutzwirkung, zudem wurde der Sitz soweit verschoben, dass ein Öffnen des Gurtschlosses nicht mehr möglich war. Der Dummy musste herausgeschnitten werden. Auch die Schutzwirkung der Kopfstützen bei einem Heckanprall wurde stark bemängelt. Auch im Punkt Kindersicherheit musste der Logan Kritik für zu hohe Belastungswerte einstecken. Bei der Sicherheitsausstattung bleibt der Rumäne hinter den Standards zurück und büßt hier weitere Punkte ein.

derpinguin
2017-04-08, 18:32:54
Ich bin so einen schon gefahren und fand den nicht wirklich überzeugend. Er ist halt billig, das ist aber auch alles.

Hamster
2017-04-08, 19:01:00
Ein Freund fährt so einen Dacia Kastenwagen (genaues Modell vergessen).
Er ist begeistert: Neuwagen, Leder, Navi, Klima und Platz ohne Ende. Und das für rund 12k€.

Ich fand ihn einfach nur schlecht verarbeitet. (Das soll Leder sein?)
Schwacher Motor und langsames Navi inklusive.
Selbst unser gammeliger, bald 14 Jahre alter Mini Cooper ist hochwertiger verarbeitet. Und das ist schon eine Klapperkiste vor dem Herrn. Und überhaupt kein Vergleich zu meinem E91, welcher wesentlich besser verarbeitet ist und eine bessere Austattung hat, dabei aber nur ~50% teurer war als der Dacia.

Für mich wäre das Auto nichts. Benötige aber auch den massigen Platz nicht.
Bevorzuge da ganz klar einen höherwertigen Gebrauchten.
Aber ich verstehe dennoch den Bedarf und den Markt für ein 10k€ Auto. Insofern alles gut.

Florida Man
2017-04-08, 19:23:22
FOGBANK

Bei Regen oder Nebel?
Äh ne, bei Regen oder Nebel fahre ich garantiert nicht 250 km/h ...

Morale
2017-04-08, 19:27:41
Dacia ist billig und genau das bekommt man auch. Lieber paar 1000 drauf legen und einen guten gebrauchten kaufen.

Argo Zero
2017-04-08, 20:18:23
Ein Jahreswagen hat ja auch noch einen ordentlichen Teil seines Wertverlustes vor sich. Unter "Gebrauchtwagen" verstehe ich Autos, die 3-4 Jahre oder älter sind.

Gut, ich schrubbe auch 35.000km auf ein Auto im Jahr. Wenn ich dann ein 4 Jahre altes Auto nehmen würde, hätte ich Angst vor kommenden Besuchen in der Werkstatt.

Oid
2017-04-08, 21:05:00
Gut, ich schrubbe auch 35.000km auf ein Auto im Jahr. Wenn ich dann ein 4 Jahre altes Auto nehmen würde, hätte ich Angst vor kommenden Besuchen in der Werkstatt.
Ich kann dir aus eigener Erfahrung (auch ca. 35kkm/anno) sagen: Diese Angst ist unbegründet :)

Joe
2017-04-08, 23:03:28
https://i.redd.it/uib8pxohaaqy.jpg

derpinguin
2017-04-09, 00:07:40
Trifft bei meinem mopped zu ;D

CokeMan
2017-04-09, 01:38:12
Meiner!

https://abload.de/img/mx10476j6j.jpg

Plutos
2017-04-09, 01:46:32
Wirklich ein schönes Auto, Süße! :ulove:

derpinguin
2017-04-09, 01:49:20
#burn

:ulol:

CokeMan
2017-04-09, 02:35:28
https://abload.de/img/xxxxxx9sjzh.jpg

:P

Wenn hier noch einer was wegen Frauenauto oder MX 5 oder sonstigem sagt dann brennt die Hütte aber wirklich.
Plutos fährt doch Twingo mit rosa Radkappen usw.#Burn

Wenns hier so weiter geht mach ich nen neune "Design Tipps Thread" auf.....

:D

Plutos
2017-04-09, 02:52:52
Wenns hier so weiter geht mach ich nen neune "Design Tipps Thread" auf.....

:D
BITTE!!!11 :biggrin:

derpinguin
2017-04-09, 03:15:36
Ich find ja der mx5 ist ein frauenauto. Echte Männer fahren Fiesta.

CokeMan
2017-04-09, 04:27:09
BITTE!!!11 :biggrin:

2018....

You better not make pingu angry...
http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/wp-content/uploads/2015/01/pinguine.gif

drdope
2017-04-09, 07:17:09
@Cokeman
Auf die unqualifizierten Kommentare einfach nichts geben!
:biggrin:

Wenn man jemanden fragt, der vom Thema Autos nur "ein wenig" Ahnung hat, schaut der Kommentar eher so aus:

Der Mazda MX-5 ist einfach genial
[...]
Der Japaner ist für mich ganz einfach der Inbegriff eines Roadsters. Ein kleiner, leichter und leistbarer Sportwagen: So etwas auf die Räder zu stellen, das haben die europäischen Hersteller in den letzten 20 Jahren leider verabsäumt.
Walter Röhrl
--> http://www.kleinezeitung.at/auto/testberichte/4980127/PROFITEST_Der-Mazda-MX5-ist-einfach-genial

Hamster
2017-04-09, 08:36:09
Der Neue ist ja auch die Wandlung von der Frau zum Mann :freak: :tongue:

bleipumpe
2017-04-09, 10:10:55
https://abload.de/thumb/sharan2gpuzt.jpg (http://abload.de/image.php?img=sharan2gpuzt.jpg)

Unsere Familienschaukel Sharan 7N - endlich wieder mit der Sommerbereifung. Damit sieht der meiner Meinung nach auch ganz vernünftig aus. Abgesehen vom Betrug mit dem EA189 und den nicht kalkulierbaren Folgeproblemen sind wir mit dem Fahrzeug noch immer sehr zufrieden.

Hamster
2017-04-09, 10:23:39
Aktuell einen Hyundai Tucson mit 116PS Diesel (Mietwagen).

Eigentlich gar kein schlechtes Auto. Gut verarbeitet, gute Straßenlage, viel Platz. Bedienung teilweise gewöhnungsbedürftig.

Nur eins ist mir klar: ein SUV Fan werde ich wohl nie werden. Würde ich mir daher nicht kaufen.

Mr.Ice
2017-04-09, 14:19:23
Die LEasingrate für meinen Cupra 280 ist so lächerlich niedrig, dass die Rückabwicklung des Vertrages ca. 3.000 Euro kosten würde (Nutzungsentschädigung). Ich fahre den Wagen daher einfach noch das letzte Jahr weiter ....

Ich finde es schade, dass Seat den Fehler nicht gefunden hat. Evtl. hat hier jemand 'ne Idee? Sporadisch (im Schnitt alle 6 Wochen) springt der Motor in ein Notprogramm und meldet "EPC" (gelbe Leuchte) im Cockpit. Das passiert nur bei Geschwindigkeiten oberhalb von 200 km/h und auch nur bei Vollgas. Allerdings kann ich wochenlang 250 km/h mit Vollgas fahren ohne EPC-Fehler. Ich habe noch keinen Zusammenhang mit irgendwelchen Umständen feststellen können.

Im Eventlog wird übrigens "Überdruck in Zylinder (sporadisch)" protokolliert. Saugrohr und Zündkerzen wurden bereits gewechselt.

Turbolader tausch haben sie nie Angeboten ? klar ist nen teueres Vergnügen wenn man selbst bezahlen muss.

Warst auch schon mal bei Seat wenn der Fehler da war ?

The_Invisible
2017-04-09, 15:12:03
Bevor ich mir so nen daciaeimer neu zulege fahr ich lieber nochmal nen 17 Jahre alten BMW. Schwache Renaultmotoren und nach 5 Jahren sondermüll

Mir hat noch immer keiner einen besseren Vorschlag gemacht. Wie gesagt, das Spiel mit Gebrauchten kenne ich schon, wird einem alles angedreht und versprochen und dann kann man nochmal schön reinstecken.

Ich kenne genauso gut andere die mit Dacia sehr zufrieden sind wenn man auf das eingeht was geboten wird. Warum hier wieder einige anfangen mit "sieht billig aus, Leder sieht komisch aus, schwache Motoren" verstehe ich nicht, die haben irgendwie nicht Sinn der ganzen Aktion verstanden.

Crashtest ist halt immer so eine Sache, der Sandero schneidet nicht schlecht ab, bei Logan gibts ja anscheinend auch wieder ein neues Model. Aber auch die Premiummarken dürfen einstecken: http://www.euroncap.com/de/results/bmw/z4/22022

Auch andere teure Marken garantieren eben kein gutes abschneiden im Crashtest.

Florida Man
2017-04-09, 15:31:24
Turbolader tausch haben sie nie Angeboten ? klar ist nen teueres Vergnügen wenn man selbst bezahlen muss.

Warst auch schon mal bei Seat wenn der Fehler da war ?
Klar, fahre jedes Mal zu Seat wenn der Fehler auftritt. Die sind genervt und können auf Probefahrten den Fehler nie produzieren. Was aus meiner Sicht auch nicht notwendig ist, denn die erleben dabei ja nichts anderes als ich :usad:

Turbo-Tausch wurde nicht angeboten, erscheint mir auch nicht unbedingt notwendig zu sein. Aber wer weiß.

KakYo
2017-04-09, 15:49:14
Ein Kumpel fährt Golf R mit den gleichen Symptomen. Also Notlauf und Überdruck in einem der Zylinder. Soweit mir bekannt soll der demnächst einen Austauschmotor bekommen. Er hat schon Kopf und Lader wechseln lassen.

Florida Man
2017-04-09, 15:59:15
Ein Kumpel fährt Golf R mit den gleichen Symptomen. Also Notlauf und Überdruck in einem der Zylinder. Soweit mir bekannt soll der demnächst einen Austauschmotor bekommen. Er hat schon Kopf und Lader wechseln lassen.
Könntest Du mir weitere Infos beschaffen bzw. evtl. sogar einen Kontakt vermitteln?

KakYo
2017-04-09, 16:19:45
Jopp, ich seh ihn morgen Abend :)

Morale
2017-04-09, 16:26:41
Mir hat noch immer keiner einen besseren Vorschlag gemacht. Wie gesagt, das Spiel mit Gebrauchten kenne ich schon, wird einem alles angedreht und versprochen und dann kann man nochmal schön reinstecken.

Was soll den einem angedreht werden wenn man gescheit an die Sache ran geht und nicht beim russen um die Ecke kauft?

CokeMan
2017-04-09, 16:52:50
Der Sommer kommt... :cool:

Ptlwvz94hpo

derpinguin
2017-04-09, 17:27:49
Was soll den einem angedreht werden wenn man gescheit an die Sache ran geht und nicht beim russen um die Ecke kauft?
Verstehe ich auch nicht. Ich bin bisher mit keinem gebrauchten unzufrieden gewesen.

MartinRiggs
2017-04-09, 17:58:49
Mir hat noch immer keiner einen besseren Vorschlag gemacht. Wie gesagt, das Spiel mit Gebrauchten kenne ich schon, wird einem alles angedreht und versprochen und dann kann man nochmal schön reinstecken.

Ich kenne genauso gut andere die mit Dacia sehr zufrieden sind wenn man auf das eingeht was geboten wird. Warum hier wieder einige anfangen mit "sieht billig aus, Leder sieht komisch aus, schwache Motoren" verstehe ich nicht, die haben irgendwie nicht Sinn der ganzen Aktion verstanden.

Crashtest ist halt immer so eine Sache, der Sandero schneidet nicht schlecht ab, bei Logan gibts ja anscheinend auch wieder ein neues Model. Aber auch die Premiummarken dürfen einstecken: http://www.euroncap.com/de/results/bmw/z4/22022

Auch andere teure Marken garantieren eben kein gutes abschneiden im Crashtest.

Ich denke du solltest dich ruhig bei Dacia umgucken, viele bezahlen halt gern für Premium und haben dann auch genug Macken dran.
Grade die Renault-Motoren sind wirklich robust und für das Geld mit 3 Jahre Garantie bis 100TKM kann man bei Dacia eigentlich nicht soviel falsch machen.
Ist halt nichts zum Angeben, aber bringt gescheit von A nach B.
Für 10-14.000€ findet man auch Hyundai i30, Kia Ceed und diverse andere als Tageszulassungen, halt mit kleinem Motor und Klima.
Könnte vielleicht auch was für dich sein!?

Vader
2017-04-09, 18:20:16
Der Sommer kommt... :cool:

http://youtu.be/Ptlwvz94hpo

Auto Deiner Frau?

Commander Keen
2017-04-09, 21:27:01
Dacia ist im Grunde schon in Ordnung, ich hätte kein Problem damit einen zu fahren. Womit ich allerdings durchaus ein Problem habe, ist der Umstand, dass die Dinger unterm Strich gar nicht sooo günstig sind, wie man meint.

Ja, der Listenpreis ist erfreulich niedrig. Aber nein, dafür kriegt man so gut wie keinen Rabatt mehr darauf (5% mit viel Verhandeln, mehr ist nicht). D.h. wenn man sich ein wenig umschaut und auch mal bereit ist nicht nur bei den Händlern in nähester Umgebung zu schauen (Internet anyone?! -> Tageszulassungen!), kriegt man bei Herstellern wie Ford, Opel, Skoda, Seat, Fiat auch ein Auto in vergleichbarer Größe, welches dann in aller Regel sogar besser motorisiert ist. Just sayin'...

F5.Nuh
2017-04-10, 21:54:10
https://abload.de/thumb/sharan2gpuzt.jpg (http://abload.de/image.php?img=sharan2gpuzt.jpg)

Unsere Familienschaukel Sharan 7N - endlich wieder mit der Sommerbereifung. Damit sieht der meiner Meinung nach auch ganz vernünftig aus. Abgesehen vom Betrug mit dem EA189 und den nicht kalkulierbaren Folgeproblemen sind wir mit dem Fahrzeug noch immer sehr zufrieden.

Bei uns steht das zweite Kind an. Ist es ein 7 Sitzer? Welche Ausstattung und Motor (140ps oder 170ps)?

Manche sagen der 140ps soll recht spritzig sein aber wenig max. Kmh, was bei so einem Pampersbomber eh egal ist.

DSG oder Manuell?

Denke auch an einen Sharan oder noch etwas warten und sparen und einen Facelift Seat Alhambra FR holen. Würde schon Highline mit Standheizung und Manuelle Schaltung wünschen.

Wie sind die Wartungskosten? Viele viele Fragen :freak: wäre cool wenn du deine Erfahrung erzählst.

Lethargica
2017-04-10, 22:03:46
Ist ein 5er nun schon zu klein für 2 Kinder :freak: ;D

alice.dj
2017-04-10, 22:13:40
Bei uns steht das zweite Kind an. Ist es ein 7 Sitzer? Welche Ausstattung und Motor (140ps oder 170ps)?

Manche sagen der 140ps soll recht spritzig sein aber wenig max. Kmh, was bei so einem Pampersbomber eh egal ist.

DSG oder Manuell?

Denke auch an einen Sharan oder noch etwas warten und sparen und einen Facelift Seat Alhambra FR holen. Würde schon Highline mit Standheizung und Manuelle Schaltung wünschen.

Wie sind die Wartungskosten? Viele viele Fragen :freak: wäre cool wenn du deine Erfahrung erzählst.

Schau dir den Mazda 5 oder Ford c max grand an

derpinguin
2017-04-10, 22:15:10
Ist ein 5er nun schon zu klein für 2 Kinder :freak: ;D
Hat er nicht immer noch den Astra?

alice.dj
2017-04-10, 22:28:32
Heee pinguuu :)

bleipumpe
2017-04-10, 23:10:11
Bei uns steht das zweite Kind an. Ist es ein 7 Sitzer? Welche Ausstattung und Motor (140ps oder 170ps)?

Manche sagen der 140ps soll recht spritzig sein aber wenig max. Kmh, was bei so einem Pampersbomber eh egal ist.

DSG oder Manuell?

Denke auch an einen Sharan oder noch etwas warten und sparen und einen Facelift Seat Alhambra FR holen. Würde schon Highline mit Standheizung und Manuelle Schaltung wünschen.

Wie sind die Wartungskosten? Viele viele Fragen :freak: wäre cool wenn du deine Erfahrung erzählst.
2.0l Diesel mit 177 PS, DSG. Reicht locker - selbst mit 7 Personen und Gepäck für einen Wochenendausflug. Mein Schwager fährt den aktuellen Alhambra FR mit dem Euro 6 2.0l Diesel und 150 PS. Selbst der ist zackig unterwegs. Die Kosten sind jedoch nicht ohne. 2 Jahres Service waren um die 450€ und aktuell 3 Jahres Inspektion inkl. Service und TÜV um die 250€. Ein Reifen (Conti Seal 18") kommt inkl. Montage und Wuchten um die 220€. Vollkasko sind in meinem Tarif etwa 850€/Jahr (KRAVAG). Das ist aber sicherlich schwerer vergleichbar.
Ich mag vorallem den Platz im Fahrzeug und Kofferraum sowie die erhöhte Sitzposition. Im A6 gab es oft das Tetrisproblem im Kofferraum - jetzt nimmt man einfach schnell den Vertikutierer, das Kinderfahrrad, den Roller, den Kinderpuppenwagen und etliche Taschen mit zum Sonntagsbesuch. Selbst Sitz 6/7 sind als Erwachsener gut nutzbar.

@alice.dj
Im C-Max oder Mazda 5 (ist auch eingestellt zu Gunsten von SUV) ist der mittlere Sitz in der zweiten Reihe nicht als vollwertig zu bezeichnen. Besser als diese Notlösung wie im Kombi aber als Erwachsener zwischen 2 Kindersitzen will ich da nicht längere Zeit verweilen. Meines Wissems haben auch nur die äußeten Sitze Isofix. Außerdem bietet der Sharan/Alhambra nochmals mehr Platz und ist meiner Meinung nach vom Interieur hochwertiger.

Morale
2017-04-11, 05:49:58
2 erwachsene + 2 Kinder = 4
Solange man jetzt nicht immer noch andere Leute mitnehmen mag sollte das doch leicht langen.

Backbone
2017-04-11, 06:25:00
"Reichen" ist was anderes als "haben wollen"
Den Wunsch nach Platz kann ich gut verstehen mit Kindern. Irgendwann reift aber die Erkenntnis das egal wie groß das Auto ist man den Kofferraum IMMER voll bekommt.
In meinem Fall war es der Umstieg von einem Mondeo Kombi auf eine Audi A5.
Fazit: Es gibt ein Leben nach dem Kofferraum.

Haarmann
2017-04-11, 06:57:18
Meiner!

https://abload.de/img/mx10476j6j.jpg

Sind bei euch die weissen Heckleuchten zulässig... hab auch noch so einen rumstehend...

bleipumpe
2017-04-11, 07:03:24
Mit 4 Frauen im Haushalt (und davon 3 unter 6 Jahre) wird das aber mit dem Kofferraum bei mir noch etwas dauern :crazy:.
Ich mag aber auch die erhöhte Sitzposition mit dem angenehmen Einstieg und das offene Konzept im Cockpit. Das Raumgefühl im Innenbereich ist Dank großer Fenster sehr angenehm. Für die Kinder einfach ideal. Ich kann aber auch Leute verstehen, die eher das "Cocon-Gefühl" bevorzugen.
Mit SUV kann ich nicht so viel anfangen - aber nichts ist nun einmal so emotional wie Autos.

Morale
2017-04-11, 07:03:59
"Reichen" ist was anderes als "haben wollen"
Den Wunsch nach Platz kann ich gut verstehen mit Kindern. Irgendwann reift aber die Erkenntnis das egal wie groß das Auto ist man den Kofferraum IMMER voll bekommt.
In meinem Fall war es der Umstieg von einem Mondeo Kombi auf eine Audi A5.
Fazit: Es gibt ein Leben nach dem Kofferraum.

Das ist klar.
Nur hieß es ja man will als erwachsener nicht zwischen den Kindern sitzen. Und dass muss man ja nicht sofern man nur zu 4 sitzt.

CokeMan
2017-04-11, 08:42:16
Sind bei euch die weissen Heckleuchten zulässig... hab auch noch so einen rumstehend...

Du meinst die Seitenbebrenzungsleuchten.
Sind zulässig, mit gelben led dahinter

jxt666
2017-04-11, 08:46:04
Das Problem mit der hinteren Sitzbank hat man ja leider in fast allen Kombis mittlerweile. Selbst bei meinem Superb finde ich das gelinde gesagt zum Kotzen (das einzige, alles andere is top!), dass ich bei so nem großen Wagen "nur" nen 4 Sitzer hab durch die zwei Kindersitze hinten. Klar fährt selten jemand mehr mit, aber wenn ist das maximal für ne Kurzstrecke drin. Ist aber bei E-Klasse, 5er, Mondeo.... genauso. Beim Alhambra und Sharan ist die Sitzreihe hinten ja gerade bzw. hat drei Einzelsitze, da geht das. Als 7 Sitzer erst Recht.

Mir würde ja der neue Supeb gefallen, alternativ der Kodiaq als 7 Sitzer - aber das is momentan nicht drin, lieber was am Haus machen :lol: der Supber is ja erst 3 Jahre alt jetz im Mai

Cherry79
2017-04-11, 09:40:11
Ihr (bzw. eure Frauen) seid einfach zu fett :-) ich hab hier 3 Jungs (12, 10, 7.5 Jahre) und wir sind problemlos mit 3 Kindersitzen (2 Kinder hinten, 1 vorn, meine Süße in der Mitte hinten) mit nem Astra-H-Caravan bzw. danach Focus-Turnier klargekommen (inkl. mindestens 1mal pro Jahr 1.700 km einfache Strecke nach Bulgarien, die Eltern von der Süßen besuchen).
Ja es ist schön, daß wir mittlerweile nur noch 1 Sitzerhöhung + 1 Kindersitz brauchen, das entspannt die Lage durchaus, aber mit 2 Kindern schon über einen Sharan/S-Max/anderer großer Van nachzudenken, weil man "das ja jetzt braucht" finde ich nachwievor albern.
Ja, ich verstehe, daß man (unabhängig von der Kinderzahl) so ein großes Auto haben möchte, aber dann die Kinderzahl als Grund vorzuschieben? :confused:

Und nein, ich erzähle jetzt keine Geschichten ausm Krieg, wie wir früher zu fünft middm Trabbi im Urlaub waren... damals mußten noch keine fetten Kindersitze mitgeschleppt werden, daher war auch in dem kleinen Auto nicht so viel weniger Platz als in den Panzern heute.

Franconian
2017-04-11, 09:51:55
Wenn es nach meiner Freundin geht, würde sie jetzt schon mit einem Kind einen Sharan kaufen weil er ja so praktisch ist.. :rolleyes:

jxt666
2017-04-11, 09:59:24
BRAUCHEN hab zumindest ICH nie gesagt ;) wir BRAUCHEN auch keinen Superb, aber ich WILL den halt :D und ja, in früheren Autos war diesbezüglich schlicht mehr Platz, da die noch nicht so verbaut waren im Innenraum. Und mal ehrlich, der Superb is gegen den 5er innen ja das reinste Platzwunder ;) aber 3 Kinder würden nicht gehen, auch ohne meine Frau als fett zu bezeichnen mit 60 kg :lol: auch wenn Frauen das naturgemäß anders sehen :D

Es braucht auch keiner SUVs - aber nachdem ich mehrfach welche gefahren bin, wäre ich nicht abgeneigt, weils einfach bequemer ist vom Beladen und ein-/aussteigen her. Mit 3 Kindern wollte ich aber ehrlich gesagt auch nix Kleines mehr haben wollen - allein wenn man mal wohinfährt für länger is da ja auch der Kofferraum arg begrenzt. Wenn wir in Urlaub fahren bin ich ja mit meinem schon bei 2E und 2K so an der Grenze, dass ich mir nen Dachkoffer draufhau. Sicher wird das wieder besser wenn jetzt der Kinderwagen weggefallen ist, und irgendwann dann auch der Buggy - aber sonst