PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 [43] 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Florida Man
2018-05-15, 07:45:04
Willkommen im Club.
Hatte einen aktuellen Volvo Kombi als Leihwagen (Lotus Händler verkauft auch Lotus) und als ich in einen Tunnel fuhr auf der AB ging das Teil für 1 Sekunde voll in die Eisen.
Seitdem schalte ich den Kram in jedem Auto ab oder klebe einen Kaugummi auf die Kamera. Vertrauen geht gegen 0.
Mein Cupra hat mal auf der Autobahn ne Vollbremsung gemacht, weil er den Schatten eines LKWs, der auf der Nebenspur fuhr, für ein Hindernis hielt :freak: In einer AUtobahnbaustelle wollte der "Spurassistent" einfach mal in die Behelfsleitplanke fahren, zum Glück konnte ich den Zentimeter vorher "umstimmen".

Diese ganzen Assistenten sind aus meiner Sicht gemeingefährlich und dürften überhaupt nicht zulässig sein.

Argo Zero
2018-05-15, 08:00:07
Auch toll: elektronische Handbremsen.
Wenn sich irgendwas von deiner Kleidung am Schalter verfängt (oder Schmuck) und du deinen Arm hebst, bricht mal schön die HA aus.
Klar, kann das auch bei einer Handbremse passieren aber da ist der Widerstand viel viel höher.
Das hat mir letztens ein Kumpel gezeigt, weil ich nicht glauben wollte, dass die Hersteller so dumm sind und der Elektronik erlauben, während der Fahrt die elektronische Handbremse zu betätigen.
Er meint, ich hätte geguckt wie ein LKW in dem Moment als er das mal bei mir getestet hat.
Verrückte neue Welt, aber zum Glück gibt es noch richtige Autos.

Voodoo6000
2018-05-15, 09:01:40
Auch toll: elektronische Handbremsen.
Wenn sich irgendwas von deiner Kleidung am Schalter verfängt (oder Schmuck) und du deinen Arm hebst, bricht mal schön die HA aus.
Klar, kann das auch bei einer Handbremse passieren aber da ist der Widerstand viel viel höher.
Das hat mir letztens ein Kumpel gezeigt, weil ich nicht glauben wollte, dass die Hersteller so dumm sind und der Elektronik erlauben, während der Fahrt die elektronische Handbremse zu betätigen.
Er meint, ich hätte geguckt wie ein LKW in dem Moment als er das mal bei mir getestet hat.
Verrückte neue Welt, aber zum Glück gibt es noch richtige Autos.
It's not a bug, it's a feature!
Die Feststellbremse muss von der Betriebsbremse unabhängig sein. Die unmittelbar vor den Reibungsflächen befindlichen mechanischen Teile – bei Federspeicherbremsen auch die Federspeicherzylinder – können jedoch gemeinsam benutzt werden, wenn sie stark genug sind. Die Feststellbremse muss in Europa wenigstens auf alle Räder einer Achse wirken. Wird die Feststellbremse auch als Hilfsbremse benutzt, muss sie es gestatten, das Fahrzeug bei einem Ausfall der Betriebsbremse zum Stehen zu bringen. Die Wirkung muss abstufbar sein. Die Hilfs- und Feststellbremse kann in einer Vorrichtung vereinigt sein. Die ordnungsgemäße Funktion der Feststellbremse bei Kraftfahrzeugen wird auf dem Bremsenprüfstand geprüft.

Wird auch überprüft (https://youtu.be/mPx2sg17RZc?t=4m48s)

Chrisch
2018-05-15, 09:02:17
Keine Ahnung was dein Kollege für ein Auto fährt, bei Audi funzt es wie folgt:

"Wenn ab einer Geschwindigkeit von etwa 8 km/h der Taster gezogen und gehalten wird,wird die Notbremsfunktion ausgelöst.Dabei wird das Fahrzeug durch die Aktivierung der Bremsenhydraulik über alle vier Räder abgebremst.Die Bremsleistung ist ähnlich wie bei einer Vollbremsung"

"Damit die Notbremsfunktion nicht versehentlich ausgelöst wird,ertönt beim Ziehen ein akustisches Warnsignal(Summer).Sobald der Taster losgelassen oder mehr Gas gegeben wird,wird die Notbremsung abgebrochen"

Argo Zero
2018-05-15, 10:38:32
Golf 7 habe ich. Man konnte damit gute Spuren ziehen auf dem Asphalt.
Wenn das auf einer AB in der Kurve passiert ist das aua...aua...
Mein nächstes Alltagsfahrzeug (GT86) hat wieder eine normale Handbremse.

[dzp]Viper
2018-05-15, 12:40:03
Bei meinem Insignia ist es auch so, dass ich den Schalter bei höherer Geschwindigkeit > 10 kmh halten muss damit die Bremswirkung einsetzt. Ziehe ich den Schalter kurz hoch, kommt ein Piepston aber dann passiert nichts weiter.
Erst ab Schrittgeschwindigkeit reicht ein kurzes Ziehen um die Handbremse auszulösen.

/edit: Wobei ich mich schon frage wie sich in den Schalter ein Kleidungsstück verhacken soll. Selbst wenn, ist der Winkel so ungünstig, dass man schon regelrecht mit Kraft dran reißen muss damit der Schalter sich bewegt :ugly:

Franconian
2018-05-15, 13:07:20
Ich wüsste bei mir auch nicht, wie ich da hinkommen sollte:

https://www.4wheelsnews.com/images/photo_galleries/original/14863/vw_golf_7_gti_concept_interior_3.jpg

Es ist der Hebel mit dem silbernem Oberende zwischen Sitz und dem "Rollo".

Fasse das Ding aber auch quasi nie an, wozu ist es elektrisch. Höchstens mal wenn ich ohne Gurt das Auto umsetzen will.

Marodeur
2018-05-15, 13:13:53
Gna, kein TÜV für den Fusion. Bremsleistung der Handbremse reicht nicht. Liegt vermutlich am Handbremsseil. Aber ok, ist verschmerzbar. Wird zusammen mit dem Kundendienst dann erledigt und dann reichts wieder für 2 Jahre.


Mit elektronischer Handbremse hätt ichs Problem wohl nicht. Dafür weniger Spaß im Winter.

Argo Zero
2018-05-15, 13:26:21
Mit elektronischer Handbremse hättest du nach der Zeit wahrscheinlich einen neuen Motor fällig. Glaube das ist teuerer :D

Stellmotor inkl. Bremssattel kann mal 200-300 EUR kosten.

MSABK
2018-05-15, 13:33:47
Gna, kein TÜV für den Fusion. Bremsleistung der Handbremse reicht nicht. Liegt vermutlich am Handbremsseil. Aber ok, ist verschmerzbar. Wird zusammen mit dem Kundendienst dann erledigt und dann reichts wieder für 2 Jahre.


Mit elektronischer Handbremse hätt ichs Problem wohl nicht. Dafür weniger Spaß im Winter.

Wie ist es wenn man kein Tüv bekommt, bezahlt man normal und bekommt eine Frist das Problem zu beheben?

Joe
2018-05-15, 13:42:39
Wie ist es wenn man kein Tüv bekommt, bezahlt man normal und bekommt eine Frist das Problem zu beheben?

Bei unserem TÜV Süd zahlst Du auch wenn Du nicht durch kommst.
Wies dann beim zweiten mal aussieht hängt etwas davon ab, wie gut Du mit denen kannst. Mit einem Ford Fusion zahlst vermutlich ein zweites Mal. Mit einer Harley Davidson Baujahr 1960 vermutlich nicht ;)

Argo Zero
2018-05-15, 15:07:49
Wie ist es wenn man kein Tüv bekommt, bezahlt man normal und bekommt eine Frist das Problem zu beheben?

Hast 1 Monat Zeit, sonst kostet es nochmal die volle Summe.

Langlay
2018-05-15, 15:17:31
Hast 1 Monat Zeit, sonst kostet es nochmal die volle Summe.

1 Monat Zeit stimmt, allerdings kostet eine Nachuntersuchung weniger als die HU. Normale HU (bei TÜV Nord) kostet hier 105€ und ne Nachuntersuchung nur 30€.

Also genau läuft das hier hab du hast HU da wird alles untersucht und du kriegst ne Mängelliste und bezahlst die 105€. Beim Wiedervorstellen wird dann auch nur die Mängelliste abgearbeitet und nicht nochmal zusätzlich links und rechts geschaut und das kostet dich dann 30€.

Marodeur
2018-05-15, 15:18:34
Wie ist es wenn man kein Tüv bekommt, bezahlt man normal und bekommt eine Frist das Problem zu beheben?

Jepp. Hab Zeit bis 15.06. und ist schon bezahlt. Termin schon für 04./05.06. ausgemacht.

Bei unserem TÜV Süd zahlst Du auch wenn Du nicht durch kommst.
Wies dann beim zweiten mal aussieht hängt etwas davon ab, wie gut Du mit denen kannst. Mit einem Ford Fusion zahlst vermutlich ein zweites Mal. Mit einer Harley Davidson Baujahr 1960 vermutlich nicht ;)

Ajo, der mit dem ich gut kann war nicht da. :D

Am schlimmsten sind Quereinsteiger mit wenig Ahnung. Mein Werkstattyp hat zuletzt mal einen PKW nicht durchgebracht. Ergeblicher Mangel: Durchgerostete Stoßstange...


... aus Kunststoff... :freak:


Wurd dann wohl etwas lauter, seitdem redet der wohl kein Wort mehr mit ihnen. ;D

Joe
2018-05-15, 15:44:26
War heute mim Bike beim TÜV.
20% Aufschlag, weil er schon mehr als 3 Monate abgelaufen war. Halte ich persönlich für ne Frechheit. Die Leistung ist halt genau die gleiche.

So waren es ca. 70€ für 15min Arbeit 10 Minuten Arbeit + 5min Quatschen. Den Stundenlohn hätte ich auch gern.

Naja wenigstens ham Sie mir das Bapperl bis Mai 2020 gegeben.

Roadrunner3000
2018-05-15, 16:13:58
Die Leistung ist halt genau die gleiche.

Das monierte deshalb ja auch der ADAC damals, da die angeblich nötige, tiefere Untersuchung nur als billige Ausrede entlarvt wurde.
Als Zückerchen gab es die Änderung, die du im letzten Satz ansprichst. Obwohl auch das zuvor praktizierte Zurücksetzen auf den ursprünglichen Monat bereits eigentlich nicht korrekt gewesen ist.
So hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und Gegenwind ist in good ol' Germany eh nicht zu befürchten.

Chrisch
2018-05-15, 17:35:09
War heute mim Bike beim TÜV.
20% Aufschlag, weil er schon mehr als 3 Monate abgelaufen war. Halte ich persönlich für ne Frechheit. Die Leistung ist halt genau die gleiche.

So waren es ca. 70€ für 15min Arbeit 10 Minuten Arbeit + 5min Quatschen. Den Stundenlohn hätte ich auch gern.

Naja wenigstens ham Sie mir das Bapperl bis Mai 2020 gegeben.
Aber wo sind da die 20%? 67€ kostet die reguläre HU fürs Motorrad beim TÜV. Du wirst jetzt prozentual für die 3 Monate die du jetzt überzogen / mehr hast eben mehr bezahlt haben.

Joe
2018-05-15, 17:42:43
Nein hab extra gefragt.

+20% für mehr als drei Monate. Egal ob es 4 Monate sind oder 4 Jahre.

75,23€ hab ich auch der Rechnung.

Florida Man
2018-05-16, 06:20:34
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos. Das finde ich fast schon verdächtig. Mein Kollege darf sich ein neues Auto aussuchen. Vorgabe: Es muss von Seat sein, wegen Großkundenvertrag.

Und was macht er? Er nimmt einen Seat Alhambra. 1,9 Tonnen. 1,4 TSI. Das Auto basiert auf einer ca. 9 Jahre alten Plattform, steht kurz vor dem Lebensende und ist mit Abstand das teuerste Auto von Seat. Weil er 5 Tage im Jahr kampiert. Dafür wird er jetzt 360 Tage im Jahr fluchen, wenn er in Hamburgs Parkhäuser zirkeln muss. Er hat übrigens keine Kinder und keine Haustiere. :usad: :usad: Kennt Ihr auch solche Männer?! Wie geht man mit denen am besten um?

Und noch etwas anderes: Mein Cupra war gestern bei der ersten Hauptuntersuchung. Die Dekra hat gut 15 Minuten gebraucht - geht das immer so schnell? Und warum kostet das 104 Euro?

sun-man
2018-05-16, 07:07:35
...und Du meinst jetzt ernsthaft das Du Deine 300PS Frontkratzer im täglichen Arbeitseinsatz brauchst :freak: ;D? Wie geht man mit solchen Typen um die sich und anderen das einreden? Vermutlich hat dein Kollege halt ein anderes Leben und eine andere Lebenseinstellung als Du. Unvorstellbar, oder?
Vielleicht wohnt er ja nicht im :D Hamburg ;D :wink: und hat mehr Platz.

Korfox
2018-05-16, 07:11:16
...keinerlei emotionale Verbindung zu Autos...

Inwiefern?
Kennt Ihr auch solche Männer?! Wie geht man mit denen am besten um?
Du würdest mich wahrscheinlich als solchen bezeichnen.
Ein Auto muss mich in erster Linie von A nach B bringen und groß genug sein, die Familie zu beherbergen.
Ein Auto mag ich, weil ich es mag - und nicht weil PiffPaffPuff. Und somit krüppele ich jetzt z.B. seit 4 Monaten mit dem DPF rum... völlig ohne Sinn (es kostet mich nur Zeit und Nerven und ich bin inzwischzen der Meinung, dass die Kiste quasi durchrepariert ist, wenn das DPF-Problem endlich mal gelöst ist). Einfach nur, weil ich ein vernünftiges Auto geholt habe und es gerne fahre.

Haarmann
2018-05-16, 07:22:55
FOGBANK

Es muss von Seat sein könnte da doch der Grund für sein...
Ich möchte sowas nicht vor die Haustüre geschissen...
Das Gleiche gälte für jeglichen VW, Audi, BMW, Stern, ... oder auch neuen Mini.

Nur weil Dir Dein Cupra zusagt heisst das nicht, dass andere Leute an sowas Freude haben müssen oder?
Ich bin sicher Du fändest meine MGF die grössten Scheisskisten - auch wenn ich damit Kringel um Dich ziehen kann - da helfen PS drum auch nicht weiter.

Mein MGF BJ 2001 schaffte "TÜV" in 11 Minuten vom Reinfahren bis zum "Stempel".

TobiWahnKenobi
2018-05-16, 09:50:00
hmm.. also ich weiss jetzt nicht, ob ich eine emotionale bindung zu meinem wagen habe.. ich denke nicht.. aber der wagen macht mir gute laune, ich fahre mehr als ich müsste und mache mir (unbewusst) überhaupt keinen kopf darum, was andere leute fahren oder beim fahren wohl denken. es juckt mich nicht mal, was sich mein nachbar in die einfahrt oder vors haus stellt.

obwohl.. neulich kam er (nachbar) rüber und hat mir erzählt, wie toll er mein auto findet und dass sein sohn jetzt auch einen adam hat.. und dass er nie gedacht hätte, dass man darin soviel platz und spaß hat.

komische welt.. total idyllisch und fern ab von neid oder markengeplänkel. erwachsen.. würde ich sagen.. wenig emotional.. 40+


(..)

mfg
tobi

Cherry79
2018-05-16, 10:13:05
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos. Das finde ich fast schon verdächtig.
Ich würde mir ja viel mehr Sorgen um jemanden machen, der eine "emotionale Verbindung" zu einem 0815-Leasing-Seat aufbaut...

Argo Zero
2018-05-16, 10:22:33
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos. Das finde ich fast schon verdächtig. Mein Kollege darf sich ein neues Auto aussuchen. Vorgabe: Es muss von Seat sein, wegen Großkundenvertrag.


Wenn du dein Auto liebst, warum kaufst du es nicht nach der Leasinglaufzeit?
Habe ich auch gemacht :)

Lawmachine79
2018-05-16, 10:25:59
Wieso hat der 2er auf 18" Felgen eigentlich kaum Auswahl an guten Sommerreifen? :(
Es gibt weder Pilot Sport 4s noch SportContact6 in 225/40r18 & 245/35r18. Dazu noch Reifen mit *-Markierung finden...

Was gibt es noch empfehlenswertes in der Leistungsklasse mit den Dimmensionen?


Zusatz von Edith: kein Track-Reifen. Also kein (Semi-)Slick alá Pilot Sport Cup etc., sondern man sollte auch bei Regen noch sicher unterwegs sein können.
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 (unbedingt den 3er!).

V8 you say....

http://youtu.be/PO5z32L32aY
Handgeschaltet braucht der M3 4,8 Sekunden auf 100. Der schnellste i3 braucht 6.9. Auf dem Youtubevideo braucht der M3 knapp 5 Sekunden, um den i3 einzuholen. Von daher kannst das nicht stimmen. Die Frage ist, ob der M3 Launch Control genutzt hat. Und dass er den 1. Gang nicht ausgedreht hat, hört man auch sofort. Das ist aber ein Hochdrehzahlmotor.

Florida Man
2018-05-16, 11:29:15
...und Du meinst jetzt ernsthaft das Du Deine 300PS Frontkratzer im täglichen Arbeitseinsatz brauchst :freak: ;D? Wie geht man mit solchen Typen um die sich und anderen das einreden? Vermutlich hat dein Kollege halt ein anderes Leben und eine andere Lebenseinstellung als Du. Unvorstellbar, oder?
Vielleicht wohnt er ja nicht im :D Hamburg ;D :wink: und hat mehr Platz.
Ich brauche überhaupt kein Auto, vermutlich braucht so gut wie niemand ein Auto. Autos sind reine Platzverschwendung en Luxusartikel für eine verwöhnte Wohlstandsgesellschaft.

Ich habe mein Auto eigentlich nur zum Spaß und aus Komfortgründen. Und weil ich es nicht bezahlen muss. Und die 280 PS (300 wären schön!) brauche ich eigentlich nur, um irgendwelche Familienväter in komischen 5er BMWs abzuschütteln, damit diese merkwürdigen Creeps und Exif-Stalker mir nicht auf den Pelz rücken, mein lieber Sun-Man.
Wenn du dein Auto liebst, warum kaufst du es nicht nach der Leasinglaufzeit?
Habe ich auch gemacht :)
Hatte ich überlegt aber aus persönlichen Gründen steige ich auf einen Kombi um. Evtl. kaufe ich denn dann in drei Jahren :)
FOGBANK

Es muss von Seat sein könnte da doch der Grund für sein...
Ich möchte sowas nicht vor die Haustüre geschissen...
Das Gleiche gälte für jeglichen VW, Audi, BMW, Stern, ... oder auch neuen Mini.

Nur weil Dir Dein Cupra zusagt heisst das nicht, dass andere Leute an sowas Freude haben müssen oder?
Ich bin sicher Du fändest meine MGF die grössten Scheisskisten - auch wenn ich damit Kringel um Dich ziehen kann - da helfen PS drum auch nicht weiter.

Mein MGF BJ 2001 schaffte "TÜV" in 11 Minuten vom Reinfahren bis zum "Stempel".
Ach Unsinn, ich kann so gut wie jede Autoliebschaft nachvollziehen. Dein MGF macht bestimmt auch Spaß, keine Ahnung - kenn ich nicht. Kleine Stadtautos, Hot Hatches praktische Kombis, moderne SUV - jeden Fetisch finde ich irgendwie nachvollziehbar. Nur bei einem 7-Sitzer mit knapp 2 Tonnen Leergewicht, dazu ein 1,4 TSI Motor .... für eine Einzelperson, die damit in einer Großstadt zur Arbeit und Kunden fährt, da endet einfach alles, was für mich nachvollziehbar ist. Aber gut ich muss den Stuhl ja nicht manövrieren.
Ich würde mir ja viel mehr Sorgen um jemanden machen, der eine "emotionale Verbindung" zu einem 0815-Leasing-Seat aufbaut...
Jo und ich finde die Leute sehr verdächtig, die en Auto einfach kaputt treten, weil es ja nur eine Leasinghure ist .... Ich suche mir einfach aus was mir gefällt und nutze das Auto dann so, als ob es meins wäre.

sun-man
2018-05-16, 11:45:31
Exif-Stalker? Ja genau, Du postet überall Bilder bei denen Dein Wohnort steht....Stalker, ja ne, ist klar. Du hast Du bei den Mods rumgeheult obwohl es Dein Fehler ist und war. Aber jetzt bist Du ja Hamburger :up: Wie jeder andere habe ich auf eines der Bilder geklickt und da stand es DIREKT daneben als Maps-Eintrag. Das habe ich Dir bereits geschrieben und mich dafür entschuldigt. Konnte ich ja nicht ahnen das Du es postet, aber nicht willst das man es ausspricht.

Wenn Du zum abschütteln 280 PS (ich denke Du hast den 300'er bestellt) brauchst tust mir leid für Dich und deine emotionale Ebene zum Auto. Muss frustrierend sein. Dachte die Seat wäre besser. Bei Skoda reichen dafür 130PS. Naja, ist halt doch der abgelegte VW Schrott den Seat da bekommt :cool:. Dann brauchst Du ja 350 im Kombi um überhaupt von A nach B zu kommen. Krass. Würde Dir wünschen Papa zu sein, erfüllt einen mehr als sich über die fehlenden Emotionen andere aufzuregen die Ihr Auto nicht so dolle lieben wie Du.

Gimmick
2018-05-16, 11:58:47
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos. Das finde ich fast schon verdächtig.


Für viele ist ein Auto halt emotional das gleiche wie der Spaten im Garten.

Und viele gehen auch so damit um ;D.

Argo Zero
2018-05-16, 12:01:34
Seat bekommt Audi Teile. Sieht man am angewinkelten Cockpit und daran, dass keine Wasserflasche in die Taschen der Türen passt.

sun-man
2018-05-16, 12:08:51
Seat bekommt Audi Teile. Sieht man am angewinkelten Cockpit und daran, dass keine Wasserflasche in die Taschen der Türen passt.
Ist ja noch schlimmer. Ein richtiger Audi mit 130PS reicht für meinen auch. Enttäuschend für Seat....aber so ist das wohl wenn nur die Länge zählt und nicht die Technik ;D

Florida Man
2018-05-16, 12:19:30
Seat bekommt Audi Teile. Sieht man am angewinkelten Cockpit und daran, dass keine Wasserflasche in die Taschen der Türen passt.Man sieht es auch am Fahrzeugschein: Motorenhersteller: "Audi Aktiengeselschaft". Allerdings ist der S3 zwar nicht schneller, aber im Innenraum doch ein ganzes Stück "hochwertiger".

Cherry79
2018-05-16, 12:24:00
Jo und ich finde die Leute sehr verdächtig, die en Auto einfach kaputt treten, weil es ja nur eine Leasinghure ist .... Ich suche mir einfach aus was mir gefällt und nutze das Auto dann so, als ob es meins wäre.
Zwischen "Leasinghure kaputttreten" und "mir ist jemand 'verdächtig', der ein (meiner Meinung nach) zu großes und schwach motorisiertes Auto bestellt und deswegen keine emotionale Bindung haben kann" ist aber ein ganz weites Feld. Grautöne sind aber offenbar nicht so deins.
Meine "Leasinghure" ist nur ein schnöder 2.0 TDCI-Focus mit lächerlichen 150 PS.
Die Kiste wird ganz sicher nicht "kaputtgetreten" sondern genauso gut behandelt als wenns ein privat gekauftes Fahrzeug wäre. Ich mag das Auto, allerdings ist das natürlich kein "oh wie geil"-Fahrzeug, sondern nach vernünftigen Gesichtspunkten ausgewählt. Ich habe den als Kompromiss aus Kosten für mich (1%), erlaubter Leasingrate durch die Firma (bei Überschreitung müßte ich selber zuzahlen), gewünschter Ausstattung, benötigtem Platz, Fahrkomfort, Präferenzen für/gegen bestimmte KFZ-Hersteller für mich ausgesucht und zusammengestellt.
Aber nur weil ich mit dem Auto gerne fahre und es pfleglich behandele habe ich dazu trotzdem keine "emotionale Bindung" aufgebaut. Wenn der am Ende der Leasingdauer zurückgeht, werde ich ihm keine Träne nachweinen.
Und woher willst du wissen, nach welchen Gesichtspunkten dein Kollege sich den Alhambra ausgesucht hat? Vielleicht mag er einfach große Autos, und der kleine Motor reicht ihm weil er nicht wie du irgendwelchen Leuten "wegfahren" muß, sondern lieber gechillt durch die Gegend rollert?

Marodeur
2018-05-16, 12:29:05
Es gibt massenweise Männer ohne emotionale Bindung zum Auto. Außerhalb von Deutschland halt wo man die Bindung fast mit der Muttermilch einsaugt. Oder stellt hier wer freiwillig sein Schätzchen in Paris oder Rom an den Straßenrand zwischen andere Autos? :D

Gimmick
2018-05-16, 12:41:36
Es gibt massenweise Männer ohne emotionale Bindung zum Auto. Außerhalb von Deutschland halt wo man die Bindung fast mit der Muttermilch einsaugt. Oder stellt hier wer freiwillig sein Schätzchen in Paris oder Rom an den Straßenrand zwischen andere Autos? :D

:eek:

Jetzt hab ich das Bedürfnis zu schauen, ob noch alles in Ordnung ist :tongue::D.

Gent Leman
2018-05-16, 13:01:55
Wenn er den Alhambra ebenso wenig braucht, wie du dein Auto, dann ist die Karre doch super. Kannst im Sommer ans Meer, paßt alles rein, zur Not drin pennen, zur Not drin vögeln. Gibt ja nicht nur Typen, denen bei 250 auf der Piste einer abgeht.

Marodeur
2018-05-16, 13:12:37
Letzteres ging auch schon in Uraltpassat mit Fließheck aber ok, da war man noch beweglicher... ;D

Crazy_Borg
2018-05-16, 13:18:42
...
Mein Kollege darf sich ein neues Auto aussuchen. Vorgabe: Es muss von Seat sein, wegen Großkundenvertrag.
...
Das wäre für mich ein Grund das Arbeitsverhältnis zu kündigen. :rolleyes:



... für eine Einzelperson, die damit in einer Großstadt zur Arbeit und Kunden fährt, da endet einfach alles, was für mich nachvollziehbar ist. Aber gut ich muss den Stuhl ja nicht manövrieren.

Was ist der Herr mit dem Alhambra denn von Beruf?
Ich bin Ingenieur (OKOK, Bachelor...) und hatte letztens aufgrund eines Unfalls (mir entgegenkommender sportlicher Kleinwagenfahrer mit FWD hat Kurvenradius überschätzt) als Ersatzwagen einen Ford S-Max als Firmenwagen. Super praktisch bei der Inbetriebnahme auf der Baustelle. Genug Platz um seinen Krempel unterzubringen, Material zur oder von der Baustelle zu transportieren... Hätte sogar mit Helm auf fahren können.
Dazu waren Fahrergestühl und Fahrweg auch sehr entspannend.
Und morgens im Stau auf der A2/A7 war die PS Leistung dann auch eher nebensächlich.


BTW:
Habt ihr denn überhaupt die Möglichkeit nach Ablauf des Firmenleasings die Fahrzeuge (privat) zu erwerben? Bei uns ist das generell ausgeschlossen.
"Firma müsste ja Gewährleistung geben" und so'n Kram.

Plutos
2018-05-16, 13:40:29
Für viele ist ein Auto halt emotional das gleiche wie der Spaten im Garten.

Den Spaten im Garten verbinde ich mit entspannender Arbeit an der freien Luft, mit Blut und Schweiß und dem Wonnegefühl, Pflanzen wachsen und gedeihen zu sehen! :ulove: Keine doofe, lärmende, stinkende Blechkiste kann das jemals erreichen. :biggrin:

Argo Zero
2018-05-16, 13:44:22
Habt ihr denn überhaupt die Möglichkeit nach Ablauf des Firmenleasings die Fahrzeuge (privat) zu erwerben? Bei uns ist das generell ausgeschlossen.
"Firma müsste ja Gewährleistung geben" und so'n Kram.

Autohaus nimmt das Auto zurück von der Bank für den vereinbarten Restwert und verkauft es dann privat an mich weiter.
Über irgendwelche Gewährleistungen habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

sun-man
2018-05-16, 14:05:40
Wäre hier auch so. Den Octavia haben die mir zu so einem wirklich guten Preis angeboten da ich den Ruckzuck mit viel Gewinn weiterverkaufen könnte.

Aber ich bin emotional so stark mit dem E39 verbunden - der hat im gleichen Tag wie ich Geburtstag habe seine EZ gefeiert. Kriegt auch immer nen Schluck Sekt ;) - nur das Jahr stimmt nicht.

Korfox
2018-05-16, 15:09:45
Golf 7 habe ich. Man konnte damit gute Spuren ziehen auf dem Asphalt.
Wenn das auf einer AB in der Kurve passiert ist das aua...aua...
Mein nächstes Alltagsfahrzeug (GT86) hat wieder eine normale Handbremse.
Dann ist deine Software kaputt.
Die EPB im VW reagiert genau, wie die im Audi.

Lässt sich auch in entsprechenden Foren nachlesen:
http://www.golf7freunde.de/index.php/Thread/1111-Elektronische-Bremse-w%C3%A4hrend-der-Fahrt/
https://www.motor-talk.de/forum/epb-waehrend-der-fahrt-ziehen-was-passiert-t5790020.html

Wir hatten tatsächlich einen Kunden, der wollte, dass die EPB sich "während der Fahrt verhält, wie eine Handbremse" - sprich: Dass man damit das Heck ausbrechen lassen kann.
Diese Anforderung wurde abgelehnt und auch kein anderer Zulieferer hat sich bereit erklärt, sie zu implementieren.

Argo Zero
2018-05-16, 15:18:27
Ist wohl überall kaputt. Im Pool-Firmenwagen vom Kollegen (BMW 2er Rentner Tourer) kannst auch Spuren auf den Asphalt legen mit der elektronischen Handbremse.
Einen Drift kannst damit übrigens auch einleiten, aber das ist alles nur nicht kontrolliert.

Florida Man
2018-05-16, 15:20:26
Es läuft sogar noch etwas anders, jedenfalls bei "meinem" Autohaus (Seat):

Seat erstellt ein Leasingangebot. Wird das Angebot angenommen, dann erhält der Kunde einen Vertrag von Volkswagen. Seat erhält den Kaufpreis von einer Verwertungsgesellschaft, die nach dem Leasing-Ende Eigentümer des Autos wird (bzw. während des Leasing faktisch sogar schon ist). VW bekommt die Leasing-Kohle.

Wenn man das Auto also selbst kaufen will, dann muss man die Verwertungsgesellschaft um ein Angebot bitten.

Korfox
2018-05-16, 15:32:06
Ist wohl überall kaputt. Im Pool-Firmenwagen vom Kollegen (BMW 2er Rentner Tourer) kannst auch Spuren auf den Asphalt legen mit der elektronischen Handbremse.
Einen Drift kannst damit übrigens auch einleiten, aber das ist alles nur nicht kontrolliert.
Kann auch sein, dass die frühen Version der EPB das konnten (wobei die meines Wissens eher während der Fahrt deaktiviert waren und garnicht reagiert haben). Unsere Parkbremsen können das nicht und es wird auch nicht bewusst so entwickelt. Dann muss mehr geschehen sein, als nur die EPB zu betätigen (zumal sie ja heutzutage als kompletter "Bremskreislauf" auf allen 4 Rädern wirkt).

sun-man
2018-05-16, 15:34:43
BMW mit funktionierender Handbremse? Wow, das muss was neues sein.
Ich erinnere mich noch an die HU vor 3 Jahren.
"Ja, also wissen´Sie. Ich weiß ja das es ein BMW ist, aber 0 links hinten kann ich nicht machen" ;D

Lethargica
2018-05-16, 17:24:49
So, nach 2 Tankfüllungen bin ich etwas überrascht über den Verbrauch des S60.

Angegeben mit 9,3l, im Internet liest man meist zwischen 10-12l.

Ich hatte jetzt einmal nur Arbeitsweg (einfach 15km) + sonstige kürzere Strecken: 9.1l
Langstrecke (70% Autobahn) 8.5l

Nun bin ich schon eher ein "gemütlicher" Fahrer, bin trotzdem positiv überrascht.
Der BC zeigt übrigens immer eher 0,2 - 0,4l mehr an als nachgemessen.

Marodeur
2018-05-16, 17:35:45
Ist doch schön wenn man mal drunter bleibt. ;)

Lethargica
2018-05-16, 17:43:50
Jo, zumindest interessant, wenn ich meine Autos vergleiche:

Volvo S60 (2001, 2,3t) : Minimal unter Werksangabe
Skoda Oktavia (2011, 1.4 TSI): Minimal über Werksangabe (6,8 zu 6,3l)
VW Passat (1999, 1.6): Minimal über Werksangabe (8,8l zu 8,2l)

Jo, der 100PS Passat verbrauchte bei mir (wohlgemerkt bei gleichem Fahrprofil) in etwa so viel wie der 250PS S60 :uup:

patrese993
2018-05-16, 17:56:00
BMW mit funktionierender Handbremse? Wow, das muss was neues sein.
Ich erinnere mich noch an die HU vor 3 Jahren.
"Ja, also wissen´Sie. Ich weiß ja das es ein BMW ist, aber 0 links hinten kann ich nicht machen" ;D

Hmm, Probleme mit der Handbremse hatte ich beim e34 eigentlich keine...

Korfox
2018-05-16, 17:56:30
Da beide um die 1400kg Leergewicht haben ist der Passat wohl auch... leicht... untermotorisiert. Von daher passt das in meinen Augen schon.

Lethargica
2018-05-16, 18:10:13
Ne, der Passat war etwas leichter, der S60 ist deutlich schwerer (1,55t).
Aber klar, der Passat war selbst für mich etwas arg lahm.

Korfox
2018-05-16, 20:18:03
Ich habe bewusst ganz grob die Mitte genommen.
100PS sind für 1300kg auch zu wenig (also, es bewegt sich, aber der Motor muss halt schaffen, wie ein Stier) und 260PS sind für 1,55t übermotorisiert. Es ist sparsamer, übermotorisiert, als untermotorisiert gemütlich zu fahren.
Alleine schon, weil man schneller auf Reisegeschwindigkeit ist.

Worf
2018-05-16, 20:22:27
Es ist sparsamer, übermotorisiert, als untermotorisiert gemütlich zu fahren.
Alleine schon, weil man schneller auf Reisegeschwindigkeit ist.
So rede ich mir die stärkeren Motoren auch immer schön. Stimmen tut es aber wohl nicht.

Joe
2018-05-16, 20:51:40
Übermotorisiert beginnt bei mir erst bei <3kg pro PS.

Florida Man
2018-05-16, 20:55:32
So rede ich mir die stärkeren Motoren auch immer schön. Stimmen tut es aber wohl nicht.
Haben die Männer von Top Gear nicht mal einen Prius über die Rennstrecke gejagt und von einem M3 verfolgen lassen, der am Ende den niedrigeren Spritverbraucht hatte?

Argo Zero
2018-05-16, 21:00:48
Golf 1.4 TSI 125PS = 7.5l
Mini 1.6 TSI 211 PS = 9l
Lotus 1.8l Kompressor Saugrohreinspsritzung 220PS = 9.5l
Toyota GT86 2.0l Sauger = 9.5l

Also bei mir liegt’s am Hubraum. Umso mehr Hubraum umso höher mein Verbrauch.
Wobei ich mit einem 0.9l Corsa C auch 7.5l verbraucht habe aber das liegt daran, dass der dauernd 5.500rpm auf der Uhr hatte.

Lethargica
2018-05-16, 21:03:33
Wenn man natürlich meint, fehlende Leistung durch ständiges ausquetschen auszugleichen zu müssen, dann steigt der Verbrauch natürlich logischerweise (mal mehr, mal weniger).

Wenn man mit dem schwachen Motor aber halt einfach langsamer fährt, sollte das nicht soo ins Kontor schlagen.

edit: War jetzt nicht auf Argo bezogen

BUG
2018-05-16, 21:31:37
Haben die Männer von Top Gear nicht mal einen Prius über die Rennstrecke gejagt und von einem M3 verfolgen lassen, der am Ende den niedrigeren Spritverbraucht hatte?Mal davon abgesehen das bei TopGear eher der Unterhaltungsfaktor zählt als die "Warheit" (ich habe die Folge gesehen) kann man bestimmt eine Situation künstlich erzeugen wo dies der Fall sein kann aber eigentlich halte ich das für nahezu ausgeschlossen bzw. (sehr) unwahrscheinlich, ich behaupte einfach mal das Gegenteil und würde gern die Messprotokolle der ODB Schnittstelle von beiden Fahrzeugen auf dem Track sehen wollen. :)

Der Mehrverbrauch bei Maximal-Leistung kommt (beim Benziner) oft oder meist durch die Vollast-Anreicherung (dient zur Kühlung), und diese gibts im Prius nicht, der fährt auch bei "Vollast" mit Lambda=1 und der Wirkungsgrad liegt über (sehr) weite Bereiche bei knapp über ~30% und drüber im Peak bis zu 38 bis 41% je nach Generation.

http://ecomodder.com/wiki/images/c/c0/Toyota_2zrfxe_1.8l_prius_bsfc1.jpg
http://ecomodder.com/wiki/index.php/Brake_Specific_Fuel_Consumption_(BSFC)_Maps

Gruß
BUG

TobiWahnKenobi
2018-05-16, 21:41:01
mein verbrauch hat sich inzwischen - nach 3 monaten einfahrphase mit 6.000km - auf etwas über 7 liter eingependelt. als der wagen noch komplett neu war, lag der verbrauch bei 9,2 litern.

wahrscheinlich könnte ich mit weniger spaßiger fahrweise noch weiter runter, aber weder verzichte ich im winter auf lenkrad und sitzheizung, noch im sommer auf die klimaanlage oder grundsätzlich auf den fahrspaß, der auf unseren landstraßen zwangsläufig entsteht, wenn der turbo zu drücken beginnt :) hab den wagen ja nicht gekauft, um ihn um die kurven zu tragen.

ich bemühe sogar oft und vorsätzlich die spaßtaste(n), die meine TC und start/stopp abschalten. nur so kommt überhaupt die komplette leistung bei den gummis auf der vorderachse an, was man beim beschleunigen sogar noch beim schalten in den dritten gang merkt und hinterher auf dem asphalt ablesen kann.

es macht einfach spaß! mal schauen wielange die contis (werksausstattung) noch greifen.



(..)

mfg
tobi

Marodeur
2018-05-17, 00:18:37
Mein Fusion 1.4 soll offiziell 6,6 Liter auf 100 km brauchen. Kam ich noch nie mit hin. Waren immer zwischen 7 und 8. Je nach Fahrweise und Reifen. Allerdings auch Mittelgebirge. Denke da braucht man eh immer 10% mehr. Der Grand Cherokee genehmigte sich auch um die 17,5 - 18 Liter. Im Ruhrpott cruisen sie mit knapp unter 15 dahin. Schaffte ich nur auf der Urlaubsfahrt. Und dabei waren eh nur 225er Reifen drauf.

Korfox
2018-05-17, 06:55:59
So rede ich mir die stärkeren Motoren auch immer schön. Stimmen tut es aber wohl nicht.
Doch, das passt schon. Es kommen natürlich auch immer Dinge, wie Luftwiderstandswert (bei gemütlicher Fahrweise eher weniger wichtig), Reibungsverluste in Getriebe, Radlager, Schwungscheibenverluste, Reifen usw. dazu, aber mehr Leistung führt zwangsweise - auch unbemerkt - zu anderen Verhaltensweisen beim Fahren.
Man fährt für gewöhnlich niedertouriger und schaltet früher hoch - und die effizienteste Kobination - zumindest beim Ottomotor - ist eine niedrige Drehzahl bei weit offener Drosselklappe. Vollgas (sprich: Vollastanreicherung) hat man bei gemütlicher Fahrweise und entsprechender Leistung eigentlich nie, bei gerade Mal 7PS/100kg schon eher, weil man den LKW ja doch überholen will, ohne den Verkehr aufzuhalten.
Die nächsten Punkt sind, dass man bei >15PS/100kg halt auch hinter dem LKW doch eher mal rollen lässt, um noch einen durchrutschen zu lassen - man kommt ja schnell genug wieder auf Reisetempo, um sich dann im Verkehr einzufädeln. Und da sind wir dann endgültig in der optimalen Betriebsart: Niedrige Drehzahlen bei offener Drosselklappe und Leerlauf ohne Last im Wechsel.


edit: War jetzt nicht auf Argo bezogen
Eben, Argo redet ja von gleichbleibender Fahrweise.
Übermotorisiert beginnt bei mir erst bei <3kg pro PS.
Für mich ist Übermotorisiert der Punkt, an dem die Leistung so hoch ist, dass sie eben nicht in "weniger Verbrauch" resultiert. Irgendwann klappt die Rechnung dann doch nicht mehr.Golf 1.4 TSI 125PS = 7.5l
Mini 1.6 TSI 211 PS = 9l
Lotus 1.8l Kompressor Saugrohreinspsritzung 220PS = 9.5l
Toyota GT86 2.0l Sauger = 9.5l

Also bei mir liegt’s am Hubraum. Umso mehr Hubraum umso höher mein Verbrauch.
Wobei ich mit einem 0.9l Corsa C auch 7.5l verbraucht habe aber das liegt daran, dass der dauernd 5.500rpm auf der Uhr hatte.
Auch das ist naheliegend. Wenn man sich die Verbrauchswerte der Fahrzeuge in den letzten 30 Jahren ansieht hat sich der Verbrauch/Leistung deutlich reduziert, während der Verbrauch/Hubraum annähernd gleich geblieben ist (in den 80ern rum gab es Mal einen Sprung nach unten, seitdem hat sich das in meinen Augen realistisch im Bereich von -0,5-1l bewegt).

Die Kombination macht es im Endeffekt bei gleichbleibender Fahrweise.

Beispiel aus eigenen Reihen:
Der w201 (~1100kg) mit 1.8l Maschine (109PS) verbrauchte bei gleicher Fahrweise mehr, als mit der 2l Maschine (122PS). Genauso brauchte die 2.3l (136PS) Maschine mehr, als die 2l Maschine.
In allen drei Fällen Möpfe aus den frühen 90ern.

Und dieses Verhalten kann ich bisher auch beobachten, wenn ich mit anderen Menschen über ihren Verbrauch rede. Natürlich ist das alles Anekdotenwissen, aber meine Erklärung dazu finde zumindest ich durchaus schlüssig.

EDIT:
Den Mazda 6 fahre ich bisher (trotz mehrfachen manuellen Freibrennens) 0,5 Liter unter Werksangabe, den letzten W201 den ich gefahren bin hatte ich gute 2l unter Werksangabe.

Kundschafter
2018-05-17, 06:56:50
Mein Rekord: 7,5 Liter im Urlaub am Bodensee. 170 PS, V6, 1.5 Tonnen leer.
Allerdings haben mich sogar Rentner überholt und der Wackeldackel hat nicht einmal gewackelt.

Ansonsten 9-12 Liter. Je nachdem, was für Deppen ich vor mir habe, die nicht rechts ran fahren und warten, bis die Narkose nachlässt. :tongue:

Nächsten Monat zum TÜV. Mal sehen, ob es, jetzt nach 20 Jahren, wieder heißt:
Keine festgestellten Mängel.

Schon mal das Schmiergeld bereit legen. :D

KakYo
2018-05-17, 07:51:05
Für den Verbrauch sind die Einflussgrößen meiner Meinung nach in dieser Reihenfolge zu sehen:
Gasfuß
Fahrwiederstände (Gewicht, Luft- und Rollwiderstand)
Motoreneffizienz

Ob ein Motor jetzt 230 oder 250 g/kWh spezifischen Kraftstoffverbrauch hat, ist relativ egal, das sind Kleinigkeiten die man bestenfalls im direkten Vergleich von verschiedenen Motoren im gleichen Modell merkt.

@korfox: w201 (2.0 und 2.3) und w124 (400E) bin ich auch deutlich unter Werksangaben gefahren

Korfox
2018-05-17, 07:55:44
Damals waren die Werksangaben ja auch noch zuverlässige Zahlen... :(

Franconian
2018-05-17, 08:25:13
Für den Verbrauch sind die Einflussgrößen meiner Meinung nach in dieser Reihenfolge zu sehen:
Gasfuß
Fahrwiederstände (Gewicht, Luft- und Rollwiderstand)
Motoreneffizienz


Das wichtigeste hast du vergessen: Streckenprofil.

Ich fahr meinen 7er GTI mit 11-12 Litern, weil ich seit Monaten nur Kurzstrecke in der Stadt rumjuckele. ;D

Hamster
2018-05-17, 09:20:43
Golf 1.4 TSI 125PS = 7.5l
Mini 1.6 TSI 211 PS = 9l
Lotus 1.8l Kompressor Saugrohreinspsritzung 220PS = 9.5l
Toyota GT86 2.0l Sauger = 9.5l

Also bei mir liegt’s am Hubraum. Umso mehr Hubraum umso höher mein Verbrauch.
Wobei ich mit einem 0.9l Corsa C auch 7.5l verbraucht habe aber das liegt daran, dass der dauernd 5.500rpm auf der Uhr hatte.

Bei mir definitiv nicht :lol:

Mini R53 JCW 1.6L 211PS - rund 11.5L Verbrauch
BMW E88 125i Cabrio 3.0L 218PS - rund 10.5L Verbrauch

(Andere Autos die ich mal hatte, lasse ich mal weg, die würden meine Aussage verfälschen :ugly:)

Klaas_Klever
2018-05-17, 16:25:21
Mit dem Mustang bin ich mittlerweile recht stabil zwischen 13l und 14l, seit ich das Getriebe einigermaßen zuverlässig kenne. Die meisten Fahrten mache ich langweilig innerorts, aber auch da ist es Ehrensache, ab und zu mal hochzudrehen. :D
Vorbesitzer/in war mit über 16l unterwegs, da ist wohl noch Luft nach oben...

funkflix
2018-05-17, 16:52:13
Mein Neuzugang, ist ein 330Ci Bj. 2002, habe ich "leider" geerbt:

https://abload.de/img/vorne1o0sgk.jpg

https://abload.de/img/seite1n3svz.jpg

https://abload.de/img/seite22cs7x.jpg

https://abload.de/img/vorne_offenc5sbp.jpg

https://abload.de/img/seite_offenmjsqe.jpg

https://abload.de/img/hinten_offenx2suo.jpg

https://abload.de/img/offen_innen_nah1jsqc.jpg

Überlege ob ich evtl. noch ein paar schicke 18" drauf mache, ansonsten bleibt alles so. :)

Argo Zero
2018-05-17, 17:23:55
Schönes KFZ!
Nur die Farbe des Leders ist nicht so meins bzw. fühle ich mich 30 Jahrew zu jung xD
Schade, dass es ein Automatik ist. Wenn er untenrum so gut ausschaut wie von außen hast damit noch einige Zeit Freude. Das waren damals noch richtige BMWs mit richtigen Motoren :)

[dzp]Viper
2018-05-17, 18:15:24
Hübsch aber das blaue Stoffdach.. das war sicher eine Extraausstattung :-)

BUG
2018-05-17, 18:24:47
Mein Neuzugang, [..] habe ich "leider" geerbt:
Mein herzliches Beileid. :frown:

Netter Wagen, möge er dir lange erhalten bleiben. :)

Gruß
BUG

MSABK
2018-05-17, 18:25:11
Ich lese in letzter Zeit aus Interesse in Foren über den Alfa 4C bissi. Gerade was den Einsatz auf der Rennstrecke angeht, schaue mir da auch gerne ab und zu Videos an. Das wäre mal mein langfristiges Ziel, so einen Trackday zu besuchen, wo man lernt wie man auf einer Rundstrecke richtig fährt.

Ich habe schon oft gelesen, dass die Bremsen von Serienautos der Knackpunkt sind, teilweise müssen dann Autos mit einem Schlepper wieder heim, kann ich mir vorstellen wenn 1000kg auf der VA lasten. Aber ich lese immer öfter, dass die ganzen Porsche da keine Probleme haben und nach einem Tag auf der Rennstrecke wieder heimfahren können. Liegt das nur an der guten Gesichtsverteilung und Bremsenlüftung?

Rubber Duck
2018-05-17, 20:14:14
Mein Neuzugang, ist ein 330Ci Bj. 2002, habe ich "leider" geerbt:

https://abload.de/img/vorne1o0sgk.jpg

https://abload.de/img/seite1n3svz.jpg

https://abload.de/img/seite22cs7x.jpg

https://abload.de/img/vorne_offenc5sbp.jpg

https://abload.de/img/seite_offenmjsqe.jpg

https://abload.de/img/hinten_offenx2suo.jpg

https://abload.de/img/offen_innen_nah1jsqc.jpg

Überlege ob ich evtl. noch ein paar schicke 18" drauf mache, ansonsten bleibt alles so. :)
Hättest das Erbe ausschlagen sollen. :biggrin::rolleyes::tongue:
Ansonsten, schick.

Argo Zero
2018-05-17, 21:19:23
Ich lese in letzter Zeit aus Interesse in Foren über den Alfa 4C bissi. Gerade was den Einsatz auf der Rennstrecke angeht, schaue mir da auch gerne ab und zu Videos an. Das wäre mal mein langfristiges Ziel, so einen Trackday zu besuchen, wo man lernt wie man auf einer Rundstrecke richtig fährt.

Ich habe schon oft gelesen, dass die Bremsen von Serienautos der Knackpunkt sind, teilweise müssen dann Autos mit einem Schlepper wieder heim, kann ich mir vorstellen wenn 1000kg auf der VA lasten. Aber ich lese immer öfter, dass die ganzen Porsche da keine Probleme haben und nach einem Tag auf der Rennstrecke wieder heimfahren können. Liegt das nur an der guten Gesichtsverteilung und Bremsenlüftung?

Der größte Faktor sind die Bremsbeläge, Bremsscheibe und natürlich auch die Bremsbelüftung.
Selbst einen normalen 911 (nicht GT3) habe ich auf dem Hockenheimring in der Spitzkehre schon versagende Bremsen gesehen. Der ist gerade aus Richtung Reifen gedonnert.

Daher wichtig: gescheite Bremsbeläge und entsprechende Scheiben.
Die haben halt oftmals keine Straßenzulassung. Aber no Risk no Fun ;)

stav0815
2018-05-18, 07:53:35
Mein Neuzugang, ist ein 330Ci Bj. 2002, habe ich "leider" geerbt:

https://abload.de/img/vorne1o0sgk.jpg

https://abload.de/img/seite1n3svz.jpg

https://abload.de/img/seite22cs7x.jpg

https://abload.de/img/vorne_offenc5sbp.jpg

https://abload.de/img/seite_offenmjsqe.jpg

https://abload.de/img/hinten_offenx2suo.jpg

https://abload.de/img/offen_innen_nah1jsqc.jpg

Überlege ob ich evtl. noch ein paar schicke 18" drauf mache, ansonsten bleibt alles so. :)

Richtig hübsch - ich würde es so lassen. Der Wagen hat Style und wenn du ihn so pflegst wie der Vorbesitzer steigt der Wert nur noch.

Monkey
2018-05-18, 08:59:06
Daher wichtig: gescheite Bremsbeläge und entsprechende Scheiben.
Die haben halt oftmals keine Straßenzulassung. Aber no Risk no Fun ;)


Gibt auch genug Anlage/Scheiben und Beläge mit Straßenzulassung, hatte letztens mal ne Tarox 6 Kolben für die VA ins Auge gefasst. Grund der Überlegung war das meine Bremse letztens im Sauerland mega hart geworden ist...ziemlich uncoole Aktion. Hab neue Beläge verbaut, günstige EBC Blackstuff und das war das erste mal das ich auf meiner "Hausstrecke" so ein Problem hatte.

Andererseits hab ich momentan auch kein Bock für den Subi soviel Geld auszugeben :redface:

Argo Zero
2018-05-18, 09:09:11
Für die Straße geht das aber auf der Rennstrecke überlebt normalerweise nichts mit Straßenzulassung.
Das lustige ist, dass man das nach einer Runde sowieso nicht mehr feststellen kann, weil die die Schrift auf der Backplate bei sehr hohen Tempersturen etwas undeutlich wird :D

Kundschafter
2018-05-18, 09:21:40
EBC GreenStuff hat meiner völlig unterdimensionierten Bremsanlage (viel zu kleine Scheiben, extrem Fading beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten) sehr geholfen.

Sind vermutlich dieses Jahr auch mal wieder alle dran...4 Scheiben, 4 Beläge, mal sehen, ob ich noch was besseres finde. Ohne Horrorpreis.

Franconian
2018-05-18, 09:36:23
Mein Neuzugang, ist ein 330Ci Bj. 2002, habe ich "leider" geerbt:

https://abload.de/img/vorne1o0sgk.jpg

https://abload.de/img/seite1n3svz.jpg

https://abload.de/img/seite22cs7x.jpg

https://abload.de/img/vorne_offenc5sbp.jpg

https://abload.de/img/seite_offenmjsqe.jpg

https://abload.de/img/hinten_offenx2suo.jpg

https://abload.de/img/offen_innen_nah1jsqc.jpg

Überlege ob ich evtl. noch ein paar schicke 18" drauf mache, ansonsten bleibt alles so. :)

Schönes Fahrzeug. Die furchtbar langweiligen Felgen weg und ggf. das Wurzelholz folieren lassen sowie Schalthebel tauschen, sonst würde ich auch nichts machen.

Pirx
2018-05-18, 10:00:50
gar nichts machen, ist wie Geld zum Fenster rausschmeißen

Monkey
2018-05-18, 10:15:32
Für die Straße geht das aber auf der Rennstrecke überlebt normalerweise nichts mit Straßenzulassung.


Das glaube ich nicht, Tim :) Zumindest solange es ein Straßenzugelassener Wagen ist über den wir hier sprechen.

Speznaz
2018-05-19, 05:40:43
Ich habe mein Auto eigentlich nur zum Spaß und aus Komfortgründen. Und weil ich es nicht bezahlen muss. Und die 280 PS (300 wären schön!) brauche ich eigentlich nur, um irgendwelche Familienväter in komischen 5er BMWs abzuschütteln, damit diese merkwürdigen Creeps und Exif-Stalker mir nicht auf den Pelz rücken, mein lieber Sun-Man.

Du bist also einer derjenigen, die mich auf der linken Spur aufhalten, weil sie ihr Ego aufpolieren wollen? ;D

Krass. Würde Dir wünschen Papa zu sein, erfüllt einen mehr als sich über die fehlenden Emotionen andere aufzuregen die Ihr Auto nicht so dolle lieben wie Du.
Das sollte dann doch jeder für sich selbst entscheiden, oder?
Wir wollen ja nicht, dass jeder Vater/jede Mutter ab (ich nehme einfach mal Stichtag heute) 2018 so UV-Verrückt wird wie Du.

Argo Zero
2018-05-19, 09:38:56
Das glaube ich nicht, Tim :) Zumindest solange es ein Straßenzugelassener Wagen ist über den wir hier sprechen.

Der mit seinem Boxter oder 911 (weiß es nicht mehr) wollte es auch nicht glauben als es gerade aus ging Richtung Reifen.
Wenn deine Bremse den Hockenheimring überlebt, dann ist es eine gute Bremse :D

sun-man
2018-05-19, 09:49:33
Also meine überlebt den Hockenheimring absolut problemlos. Ihr habt ja nichts von Speed geschrieben :D

2018 so UV-Verrückt wird wie Du

???? Uralt Vehikel ?? :freak: ;D

Monkey
2018-05-19, 10:36:41
Mein stirbt sogar im Sauerland ;D Eine große Stoptech, Tarox, Aclon etc mit Zulassung wird es aber wohl auch auf dem hhr überleben. Afair gibt es auch von AP racing was mit Gutachten.

Argo Zero
2018-05-19, 10:48:57
Die Serienbremsanlage reicht meistens schon aus. Problem ist eher der zu weiche Bremsbelag.
Unter Pagid RS 4-2 (blau) sieht es nach ein paar Runden schon dünn aus mit der Bremsleistung.
Auf at-rs.de sieht man recht deutlich, dass in den Kategorien Performance und Motorsport nichts mit Straßenzulassung unterwegs ist.
Manchmal gibt es für bestimmte Autos aber Ausnahmen. Afair hat der Hyubdai i30N serienmäßig Pagid Langstreckenbeläge verbaut. Da hat der Hersteller halt für die Zulassung gesorgt.

Rooter
2018-05-19, 20:07:32
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos. Das finde ich fast schon verdächtig.
...
Kennt Ihr auch solche Männer?! Wie geht man mit denen am besten um?Naja, mein Auto muss mir innen und außen gefallen und es muss die Features und die Leistung bieten, die ich will. Emotional ist das aber ansich nicht. Das selbe könnte ich auch von meinem Handy behaupten. :biggrin:

Das andere Extrem zu dir ist mir mal bei der örtlichen Gärtnerei begegnet. Der Passat W8 war erst wenige Wochen alt, sah aber schon vor dem verladen der Blumen aus wie Sau. Dem Besitzer gehörte eine Baufirma oder sowas, es war sein Baustellenfahrzeug. Sein Kommentar: "Ist nur ein Werkzeug." X-D


@ Spritverbrauch, meine Autos bisher:

1996er Fiesta 1.3 (60 PS): 8,6 l/100km - Da man den ständig treten musste um voran zu kommen
1998er Audi A3 1.8T (150 PS): 9,1 l/100km - Damals war ich aber noch jung und meine normale Reisegeschwindigkeit auf der AB lag zwischen 150 und 200 km/h :biggrin:
2009er Honda Civic 1.8: ~8 l/100km - Im Alter bin ich ruhiger geworden, fahre auf der AB meist nur 130 (wenn es schnell gehen soll mal 150) und wenn ich morgens zur Arbeit genug Zeit habe hänge ich mich gemütlich mit Tacho 90 hinter einen LKW :)


MfG
Rooter

Joe
2018-05-19, 20:20:07
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos. Das finde ich fast schon verdächtig.
Wie geht man mit denen am besten um?

Männer lieben Spielzeug, wenn es nicht das Auto ist, ist es was Anderes.
Bei mir im Freundeskreis haben alle Männer, die eine Gleichgültigkeit gegenüber KFZs haben was vergleichbares.
Entweder Sie sind die großen Heimwerker mit voll ausgestatteter Werkstatt, fünf Rasenmähern usw. oder Sie sind Waffennarren mit nem Keller voller Spezialwerkzeug oder es gibt ein Boot oder ein Fahrrad oder RC Modelle etc.

Ist mir in Kroatien letztes Jahr auch extrem aufgefallen. Autos waren da echt son Wegwerfding aber das obligatorische Boot, dass dort jeder hat, musste jeden Samstag stundenlang gewienert und poliert werden... :D

BUG
2018-05-19, 22:12:32
@ Spritverbrauch, meine Autos bisher:

1996er Fiesta 1.3 (60 PS): 8,6 l/100km - Da man den ständig treten musste um voran zu kommen
1998er Audi A3 1.8T (150 PS): 9,1 l/100km - Damals war ich aber noch jung und meine normale Reisegeschwindigkeit auf der AB lag zwischen 150 und 200 km/h :biggrin:
2009er Honda Civic 1.8: ~8 l/100km - Im Alter bin ich ruhiger geworden, fahre auf der AB meist nur 130 (wenn es schnell gehen soll mal 150) und wenn ich morgens zur Arbeit genug Zeit habe hänge ich mich gemütlich mit Tacho 90 hinter einen LKW :)


MfG
Rooter
Sieht bei mir recht ähnlich aus, so richtig verbessert (in sachen Spritverbrauch) habe ich mich aber erst mit meiner letzten Investition seit 2014.


Audi 80 Typ81 1.3L 60PS Benzin = ~9 l/100km (fehlende Leistung wurde durch Wahnsinn ersetzt)
Audi 80 Typ89 1.8L 90PS Benzin = ~9 l/100km (bei sehr sparsamer Fahrweise zwichen 7 - 8 l/100km)
Audi A6 Typ4B 2.4L V6 165PS Benzin = ~10 l/100km (bei sehr sparsamer Fahrweise ~9 l/100km)
Toyota Auris E18 Touring 1.8L 130PS Benzin Hybrid = ~5 l/100km (bei sehr sparsamer Fahrweise ~4 l/100km)


Edit: Wird schwer einen Nachfolger zu finden wenn man den Verbrauch ein weiteres mal halbieren will.

Gruß
BUG

Argo Zero
2018-05-20, 09:53:07
Bei den Hybrid Kisten kommt es echt drauf an.
Wir sind mal den Prius gefahren von FFM nach Richtung Wuppertal und da stand am Ende knapp 8 Liter im BC.
Also ein ganz normaler Verbrauch für einen Benziner. Einzig elektrisch war es mal im stop and go bei Leverkusen ansonsten war er imo sogar durstig auf der AB.
Sind so 170 km/h gefahren wenn frei war, also kein Dauervollgas.
Lustig ist es trotzdem, wenn man geräuschlos im Stau fährt :D

Korfox
2018-05-20, 10:09:17
Männer lieben Spielzeug, wenn es nicht das Auto ist, ist es was Anderes.
Bei mir im Freundeskreis haben alle Männer, die eine Gleichgültigkeit gegenüber KFZs haben was vergleichbares.

Oder man hat mehrere etwas kleinere Hobbies. Du zahlst ja wirklich nur Die gerne auf, die Zeit- und Euromoney-Budgets massiv belasten...
Eine kleine Handvoll Kameras und Objektive macht auch schon Spaß.

BUG
2018-05-20, 12:52:28
Bei den Hybrid Kisten kommt es echt drauf an.
Wir sind mal den Prius gefahren von FFM nach Richtung Wuppertal und da stand am Ende knapp 8 Liter im BC.
Also ein ganz normaler Verbrauch für einen Benziner. Einzig elektrisch war es mal im stop and go bei Leverkusen ansonsten war er imo sogar durstig auf der AB.
Sind so 170 km/h gefahren wenn frei war, also kein Dauervollgas.
Lustig ist es trotzdem, wenn man geräuschlos im Stau fährt :DAlso 8L habe ich noch nicht geschafft. :D Egal wie ich mich angestrengt habe (jedenfalls nicht über eine komplette Tankfüllung). Das höchste bei mir war mal 7.1 im Winter bei teilweise Schnee/Regen (teilweise mit stark böigem Gegenwind) und niedrigen Temperaturen (550km AB von Sachsen nach BW und Heimweh). Aber bei 170-180 (meiner läuft bis Tacho ~195km/h) verlässt man dann schon deutlich den "Kompfortbereich" des Toyota Hybrid Antriebs, er skaliert beim Spritverbrauch recht gut mit der abgeforderten Leistung und fühlt sich in der nähe der Richtgeschwindigkeit und darunter recht wohl.

Meine Jährliche Fahrleistung beträgt ca ~15000km und mein Strecken-Profil im Jahr besteht aus ca. 5000 km Autobahn und 10000 km Dorf/Kleinstadt & Landstraße (etwa ~25km einfach pro Tag). Über die letzten ~55tkm lige ich bei 4.9L laut meinem Spritmonitor Profil. :)

Edit: Überlege ob ich mir ein PHEV-Kit (http://acrel.sell.everychina.com/p-103434768-prius-phev-conversion-kit.html) aus China bestelle & nachrüste.

Gruß
BUG

Joe
2018-05-20, 14:08:39
Oder man hat mehrere etwas kleinere Hobbies. Du zahlst ja wirklich nur Die gerne auf, die Zeit- und Euromoney-Budgets massiv belasten...
Eine kleine Handvoll Kameras und Objektive macht auch schon Spaß.

Man kann die Meisten Hobbys mit kleinem Budget betreiben. Meistens ist es ja sogar so: Je billiger, desto mehr Zeit muss man investieren.
Oder schau nur in den Astro Fred paar Spalten weiter unten. Da ist von paar hundert bis zig tausend auch alles drin.

Henry
2018-05-20, 20:59:58
1988 Mitsubishi Colt 1,5L/84PS Benziner - 6,5L/100km - Mittelgebirge
1990 Opel Corsa A 1,2L/45PS Benziner - 6,5L/100km - Mittelgebirge



2013 Opel Astra ST 1,4L/100PS Benziner(Schalter) - 7,0L/100km - ca. 900km, 80% AB mit Tempomat 137km/h, 15% Landstraße, 5% Stadt Winter

2015 Opel Insigna ST 1,6L/136PS Diesel(mit Automatik) - 7,0L/100km - gleiche Strecke und Verhalten wie der Astra, aber im Sommer

2017 Skoda Ocatavia Combi 2,0L/184PS Diesel(Schalter) - 6,5L/100km - gleiche Strecke und Verhalten wie der Astra


Dazu war die Fahrt mit dem Octavia wesentlich entspannter, dank Drehmoment im Überfluss.



In zwei Wochen fahr ich dann die Strecke das erste Mal mit dem Roadmaster;D;D;D

ilPatrino
2018-05-20, 21:44:14
Mein stirbt sogar im Sauerland ;D Eine große Stoptech, Tarox, Aclon etc mit Zulassung wird es aber wohl auch auf dem hhr überleben. Afair gibt es auch von AP racing was mit Gutachten.
was für ne bremse hast du drauf? 4-kolben-sti mit getemperten scheiben und ordentlichen belägen sollte auf der straße nicht totzukriegen sein. bremsenbelüftung ist für ein schönwetterspaßauto empfehlenswert, besonders da beim subaru wenig frischluft in die radkästen kommt.

350mm mit 6 kolben, zulassung und wetterfester ausführung (also stoptech oder brembo) sind sooo verdammt teuer. k-sport kostet nur die hälfte, soll aber anfällig gegen wetter sein.

Monkey
2018-05-21, 00:28:46
Fahre nur die kleine 4 Kolben. Klar die Sti Brembo wäre eine Option, ist aber schlecht einzutragen und ordentliche revidierte Zangen liegen bei ~600-700. Dazu dann noch Tarox f2000 für afair 400 und ferodo Beläge für ca 200. Da ist der Weg zur neuen 6 Kolben Tarox mit 330er Scheiben nicht weit :)

Im Moment will ich aber eigentlich nichts mehr investieren, einzig die Nebler sollen evtl raus damit ich mir da Airducts einbauen kann um die Bremse etwas zu kühlen. Komischerweise hatte ich mit den alten Belägen aber nie das Problem das etwas überhitzt, die fingen nuran zu rubbeln obwohl noch ordentlich Material vorhanden war

Speznaz
2018-05-21, 01:32:50
Wäre nach anderen Belägen und Scheiben nicht eher der Schritt zu Stahlflex-Bremsschläuchen und anderer Bremsflüssigkeit der Nächste, statt direkt auf mehr Kolben zu gehen?

ilPatrino
2018-05-21, 08:12:21
Wäre nach anderen Belägen und Scheiben nicht eher der Schritt zu Stahlflex-Bremsschläuchen und anderer Bremsflüssigkeit der Nächste, statt direkt auf mehr Kolben zu gehen?
ne, die kleine wrx-bremse so aufzuwerten ist rausgeschmissenes geld. wenn bremsenkühlung nicht reicht, sollten größere scheiben die bessere alternative sein.

Karümel
2018-05-21, 08:12:34
Ich stelle fest: Es gibt Männer, die haben keinerlei emotionale Verbindung zu Autos.

Warum sollte ein Mann zu einem Auto auch eine "Verbindung" aufbauen?
Das Auto ist ja "männlich", also es heißt ja der Z.B. der Seat.

Eine emotionale Verbindung zu einem Motorrad ist etwas anderes.
Sprich "die Yamaha" z.B.

:wink:

Monkey
2018-05-21, 08:31:39
ne, die kleine wrx-bremse so aufzuwerten ist rausgeschmissenes geld. wenn bremsenkühlung nicht reicht, sollten größere scheiben die bessere alternative sein.


Eben :) wobei sie ja super bremst, nur halt nicht so lange wenn die Beläge nicht gut sind.

Rooter
2018-05-21, 10:18:31
Warum sollte ein Mann zu einem Auto auch eine "Verbindung" aufbauen?
Das Auto ist ja "männlich", also es heißt ja der Z.B. der Seat.Du machst das am Pronomen fest? Was ist dann mit "der Eilise"? :uhippie:

MfG
Rooter

Karümel
2018-05-21, 10:21:16
Was ist dann mit "der Eilise"? :uhippie:

MfG
Rooter

Der Lotus, passt doch :tongue:

Mr.Ice
2018-05-21, 10:21:22
Eben :) wobei sie ja super bremst, nur halt nicht so lange wenn die Beläge nicht gut sind.

Hm
Also der Subaru Händler hat damals zu mir gemeint das die Beläge bis 40.000km halten sollten. Natürlich wenn man damit auf eine Rennstrecke geht sieht das wieder anders aus.

Mosher
2018-05-21, 10:23:32
Ich bau sicher keine emotionale Bindung zu etwas auf, das ich einfach so in einem Laden erwerben kann, ohne großartig Energie+Zeit reinzustecken.
Ich meine, ich bau' ja auch keine emotionale Bindung zu einer Nutte auf ;D


Würde ich ständig an meinem Auto rumbasteln, wie zB Timolol, dann könnte ich mir vorstellen, eine Verbindung zu meinem "Werk" einzugehen, aber doch nicht zu einem Gegenstand, an dem sich mein eigenes Schaffen nicht manifestiert hat.

Argo Zero
2018-05-21, 11:09:23
Du machst das am Pronomen fest? Was ist dann mit "der Eilise"? :uhippie:

MfG
Rooter

Die Namensgeberin ist zudem sehr weiblich ;)

https://beaterlifedotcom.files.wordpress.com/2016/04/11903746_121707694845659_6463911036522656783_n.jpg?w=600&h=600

https://beaterlifedotcom.files.wordpress.com/2016/04/12030353_144572289225866_6275699114452198908_o.jpg?w=600&h=482

Monkey
2018-05-21, 11:28:47
Hm
Also der Subaru Händler hat damals zu mir gemeint das die Beläge bis 40.000km halten sollten. Natürlich wenn man damit auf eine Rennstrecke geht sieht das wieder anders aus.


Ich meinte eher das überhitzten, nicht die Haltbarkeit im allgemeinen.

sun-man
2018-05-21, 16:18:52
Ich bau sicher keine emotionale Bindung zu etwas auf, das ich einfach so in einem Laden erwerben kann, ohne großartig Energie+Zeit reinzustecken.
Ich meine, ich bau' ja auch keine emotionale Bindung zu einer Nutte auf ;D


Würde ich ständig an meinem Auto rumbasteln, wie zB Timolol, dann könnte ich mir vorstellen, eine Verbindung zu meinem "Werk" einzugehen, aber doch nicht zu einem Gegenstand, an dem sich mein eigenes Schaffen nicht manifestiert hat.

Vor allem kommt die Kollegenlästerei von jemanden der ne nichtsagende 08/15 270PS Euro-Mühle fahren darf ohne sie zu besitzen und auch nur einen Cent privat zu investieren außerhalb der Steuern.

Crazy_Borg
2018-05-22, 09:02:27
Zu einer Leasingschüssel würde ich gar keine Bindung aufbauen wollen, da ich die nach 3 Jahren eh wieder abgeben müsste. Da würde der Abschied nur schwerer fallen.

Ausserdem fällt es mir bei dem modernen Automobildesign schwer da irgendwelche Gefühle aufkommen zu lassen ausser Abneigung...

Marodeur
2018-05-22, 09:49:51
Ausserdem fällt es mir bei dem modernen Automobildesign schwer da irgendwelche Gefühle aufkommen zu lassen ausser Abneigung...

Jo, echt schwierig. In meinem Preisbereich find ich da nix. Da wird nur nach praktischen Gesichtspunkten gekauft.

Am Focus Kombi ist ein Schaden am Heckplastik als meine Holde Rückwärts gegen den Hänger fuhr. Seh gar nicht ein das zu reparieren, für was denn. Gebrauchsgegenstand und rostet ja nicht.

Einzig einen Challenger find ich aktuell so scharf das ich mich auch etwas mehr darum kümmern würd. Und mein Motorrad. ;)

Vader
2018-05-22, 10:05:40
Bei einem Auto gibt es aber auch so etwas wie Werterhalt oder Optik. Ich hätte keine Lust, mit einer kaputten Stoßstange durch die Gegend zu fahren. Eine Intakte wird es sicherlich in der richtigen Farbe für kleines Geld bei EKA geben.

Persönlich hab ich von Autos langsam die Schnauze voll. Nach meinem letzten Volvo hab ich nur in die shice gegriffen:

2009 MB C320 CDI - Tacho war manipuliert, Kaufvertrag wurde gewandelt
2010 Touran 1.2TSI - Steuerkettenlängung mit 22tkm, bei 38tkm fing er wieder an zu klappern > verkauft.
2011 Mondeo 2.0 TDCI mit DSG - Getriebeschaden bei 199tkm.

Wenn man pendeln muss und keinen Firmenwagen hat, ist man schon irgendwie in den Sack gekniffen. Ich hab keine Lust, jeden Tag 2h in einem Kleinwagen zu hocken. Holt man sich ein modernes, größeres Auto, reitet man es einfach nur runter, der Wertverlust ist schon enorm.
Wollte mir jetzt wieder ein Volvo holen, die sind aber mittlerweile so teuer, das man auch gleich ein Benz kaufen kann - und dieser Markt ist fest in einer ganz bestimmten Autohändlerschiebergesellschaft und die jungen Sterne sind mir zum runterjuckeln einfach zu teuer.
Hab mir jetzt einen endverbrauchten A6 geholt, vielleicht kann ich dem ja ein paar km auf´s Auge drücken und habe in Ruhe Zeit, mir was passendes zu suchen....

Hamster
2018-05-22, 10:12:06
Mein E88 125i mit 3L Motor und 218PS ist sicherlich keine Rakete.
Allerdings kann man durchaus jederzeit eine Beschleunigung wahrnehmen, wenn man das Gaspedal streichelt und man sich nicht nahe der Vmax befindet. Je nach gewähltem Gang mal mehr und mal weniger, aber grundsätzlich gehts immer nach vorne.

Am WE hatte ich jedoch genau das gegenteilige Erlebnis: 4 Männer im Auto + viele Einkäufe (Getränke und Co.) dann eine steile Passstraße damit hoch.... ich hatte das Pedal auf dem Bodenblech: da kam nichts mehr. Klar ist er Problemlos hoch marschiert, aber bergauf weiter beschleunigen? Fehlanzeige.
(Klar, ich hätte schalten können (war im 3.), allerdings bin ich 30 Min vorher die gleiche Strecke alleine ohne Einkäufe gefahren, da ist er flinker hoch marschiert :))

Das letzte mal hatte ich solch ein Erlebnis in einem Fiat Panda :lol:

Marodeur
2018-05-22, 10:27:06
Bei einem Auto gibt es aber auch so etwas wie Werterhalt oder Optik. Ich hätte keine Lust, mit einer kaputten Stoßstange durch die Gegend zu fahren. Eine Intakte wird es sicherlich in der richtigen Farbe für kleines Geld bei EKA geben.


Wegen so nem kleinen Schaden mach ich halt kein Faß mehr auf. Das Auto wird eh nicht verkauft werden sondern wird wohl wie der Fusion gefahren bis er fällig ist. Daher spielt für mich ein theoretischer Verkaufspreis keine Rolle und der kleine optische Mangel ist mir bei so einem Auto eben völlig wurscht. Das kleine Geld geb ich lieber anderweitig aus. Da gibts einfach wichtigeres.

Argo Zero
2018-05-22, 10:33:11
Bei einer Kutsche, die von der Frau als Auto für Einkäufe etc. "missbraucht" wird, sehe ich das ganz ähnlich. Meine Kilometerhure (Golf) hat dieses Jahr auch noch keine Waschanlage gesehen. Außerdem geht er im Herbst wieder weg (VW Leasing). Das ist ein absoluter Gebrauchtgegenstand.
Liebe bekommt dafür das Auto in der Garage. Den möchte ich auch ewig fahren. Wenn der Motor verreckt kommt ein neuer rein u.s.w.. :)

Marodeur
2018-05-22, 10:53:20
Gepflegt wird sowas wie der Einstieg wo die Kinder drüber rammeln. Da muss mal eine Schutzfolie drüber. Auch wenn sonst am Metall was wäre ok, da muss was gemacht werden. Auch etwas Konservierung vorm Winter lass ich normal machen. Aber Schrammen und Dellen im Plastik die einfach nur Optik sind und immer wieder mal auftauchen (können) wegen Einkaufen, etc. da geht kein Hut mehr hoch.

Außer natürlich ich erwische Fremde beim schraddeln mit dem Einkaufswagen und die machen keine Anstalten es zu melden, das gibt Zunder... ;)

sun-man
2018-05-22, 11:10:20
Also er wird halt auch gepflegt, technisch. Emotional ist dabei wohl nur Hassliebe :D

Gestern mal angefangen das Servoöl zu wechsel bzw aufzufrischen. 400ml hab ich aus dem Ausgleichsbehälter gezogen (ist nur der Rest der nicht in den anderen Behälter passte). Kann man ja mal machen, ist an sich rot (ATF Dexron III) statt schwarz. Untenrum ist er ja jetzt dicht, darf also noch bleiben. Eine Roststelle (neben der Motorhaube) hab ich mit Owatrol behandelt. Motorhaube bleibt, 2 Unfälle mit Fahrerflucht und einen mit mir. Is halt so.

Der Octa geht auch bald wieder weg. Aber dieses "drauf drücken und nichts kommt mehr" kenne ich von dem ganz deutlich. Sehr nervig im Vergleich zum BMW.
Mit dem geht das natürlich auch. Aber voll gepackt mit Dachbox gehen auch 140 in den Kasseler Bergen an sich Problemlos. Den Hunsrück möchte ich damit auch auch nicht hochklettern

Radeonator
2018-05-22, 11:43:21
Da mein KIA nach 10 Jahren mehr oder weniger nur noch für den Export taugt, habe ich mir einen Traum erfüllt :)

Mein "neuer":
Marke: Chrysler
Modell: PT Cruiser 2,4l GT Turbocharged
Baujahr: 2008
Tüv/AU Neu ohne Fehler
Leistung: 164 kW (223PS) / max 332Nm
0-100: ~7,6s
Max km/h: Abgeriegelt bei 205km/h

Ich fahre das Teil nun seit Anfang diesen Jahres und es macht immer noch Spaß. Ich lasse oftmals das Radio aus, nur um den Turbo Sound zu genießen :cool: Hat bisher auch bei längeren Strecken >500 KM problemlos seinen Dienst verrichtet :)

Sven77
2018-05-22, 11:45:17
PT Cruiser ist cool.. ich mag solche Exoten freue mich auch jedesmal einen Multipla zu sehen.. bin wahrscheinlich der Einzige :usad:

Crazy_Borg
2018-05-22, 11:56:28
@Sven77

Nö. :tongue:

Same here. Bei den völlig identisch aussehenden modernen Autos sind Multipla (Gen .1) und PT Cruiser doch echte Hingucker.

Leider ist Chrysler Chrysler. :frown:
Chrysler 300C und Chrysler Crossfire standen mal auf meiner Wunschliste, aber leider habe ich genug Horrorgeschichten bzgl. Materialqualität gehört.

Kundschafter
2018-05-22, 13:12:20
Das letzte mal hatte ich solch ein Erlebnis in einem Fiat Panda Elefantenturnschuh :lol:

Angepasst. :D
Ich nehme niemanden mit. Kostet nur Extra-Sprit, Beschleunigung und VMAX.

Max km/h: Abgeriegelt bei 205km/h

Wie jetzt ? 205 ?

Vader
2018-05-22, 22:56:00
Vielleicht kommt ja morgen wirklich der Pole und holt den Mondeo ab > noch ein Abschiedsfoto :D
https://abload.de/thumb/autovau7v.jpg (http://abload.de/image.php?img=autovau7v.jpg)

sun-man
2018-05-23, 06:45:55
Naja, Ford halt. Scheint ja ziemlich runter zu sein. Leider auch meine Erfahrung mit den Kisten. Deswegen tue ich mich schwer mit nem neuen Mondeo.

Der A6 ist doch OK. vermutlich wieder ein Diesel.

lipp
2018-05-23, 10:54:06
Hallo Zusammen,
ich habe mir den ersten diesel meines lebens gekauft, dieser soll über die Wintermonate nicht bewegt werden, sprich saison von 03-10. Wenn so ein Diesel 4 Monate trocken draußen steht (Carport, unter einer PKW-Hülle), muss man dann etwas bei der ersten inbetriebnahme beachten?

sun-man
2018-05-23, 11:03:43
Nö. Anmachen und gut - vorausgesetzt wir reden jetzt nicht von irgendeiner 30 Jahre alten Kiste.
Man KÖNNTE man ins Wasser schauen oder Ölstand prüfen.

Vorher evtl mal kurz drunter schauen ob sich irgendwo Pfützen mit Öl gebildet haben. Wenn er 4 Monate gestanden hat dürften die Reifen evtl nen mittleren Standplatten haben. Als mal ein paar ordentliche Kilometer fahren.

lipp
2018-05-23, 11:15:40
Nö. Anmachen und gut - vorausgesetzt wir reden jetzt nicht von irgendeiner 30 Jahre alten Kiste.
Man KÖNNTE man ins Wasser schauen oder Ölstand prüfen.

Vorher evtl mal kurz drunter schauen ob sich irgendwo Pfützen mit Öl gebildet haben. Wenn er 4 Monate gestanden hat dürften die Reifen evtl nen mittleren Standplatten haben. Als mal ein paar ordentliche Kilometer fahren.

Der Wagen ist 3,5 Jahre alt. Standplatten heißt die Reifen sind dann auch hinüber? Oder kann man dann einfach wieder aufpumpen und gut ist? Wie regeln das denn andere Leute so mit ihren saisonwagen?

Argo Zero
2018-05-23, 11:17:15
Hallo Zusammen,
ich habe mir den ersten diesel meines lebens gekauft, dieser soll über die Wintermonate nicht bewegt werden, sprich saison von 03-10. Wenn so ein Diesel 4 Monate trocken draußen steht (Carport, unter einer PKW-Hülle), muss man dann etwas bei der ersten inbetriebnahme beachten?

Tank mindestens halbvoll machen und alle paar Wochen mal einen Meter vor und zurück bewegen. Batterie evtl. noch abklemmen oder ein Ladegerät zwischendurch mal dranhängen.

sun-man
2018-05-23, 11:26:12
An sich heißt das man die Reifen vor dem abstellen mit erhöhtem Druck hin stellt.
Mit ein bisschen Glück sind die halt erstmal "unten" platt gestanden und werden wieder Ok wenn man fährt.

Also ich ab schon in den 90'ern meine Karren Wochenlang im Hafen stehen lassen ohne das irgendwas passiert ist (als wir zur See gefahren sind). Bei nem Kollegen hing danach mal das Gas - da drehte der Diesel dann erstmal vergnügt in den Drehzahlbegrenzer.

PS: Ladegerät mit Erhaltungsladung (CTek oder so) kann sinnvoll sein. ICH würde die Batterie nicht abklemmen. Am Ende muss noch irgendwo irgendein Code eingegeben werden.

lipp
2018-05-23, 11:31:19
Ja gut, der wagen steht dann bei den eltern im Hof, ich denke da könnte man dann auch ein batterieerhaltungsgerät anschließen. die reifen sind Nexen von ende 2017, sollten also quasi noch recht gut sein.

Was ist von Reifenbetten zu halten?

sun-man
2018-05-23, 11:38:11
Hör ich zum ersten mal. Bin zu faul zum suchen.
Kannst den Koffer auch auf Unterstellböcke stellen. Ob das wegen 4 Monaten Sinn macht? Keine Ahnung

lipp
2018-05-23, 11:51:30
http://www.reifenbett.de/images/product_images/popup_images/40_0.jpg
Das sind reifenbetten, sollen wohl standplatten verhindern.

dreas
2018-05-23, 12:40:06
ich glaub standplatten ist ein geschützter begriff des reifenbettenherstellers.

Tigershark
2018-05-23, 12:42:35
Mindern tun sie sicher. Mehr Luftdruck macht trotzdem Sinn. Hin und her bewegen würde das Auto hingegen nicht, außer du schiebst. Ansonsten sind so kurze motorstartereien Gift.

Rubber Duck
2018-05-23, 12:43:09
Wenn sie nicht zu teuer sind kann man es ja mal versuchen.
http://www.reifenbett.de/
Die sehen aus als wäre das Material aus dem gleichen wie eine Waschmaschinenunterlage.

Kundschafter
2018-05-23, 12:43:54
Hatte ich auch schon, als ich mal ~11 Monate krank war. Gibt es also tatsächlich, nur sind sie halt nicht "platt".
Mein schöner RS 2000...musste ich doch glatt alle Reifen wechseln, habe ihn damals nicht bewegt/bewegen können.
Unwuchten im Quadrat waren das Ergebnis.

sun-man
2018-05-23, 12:55:17
Diese "Betten" kosten 80€ :freak:
Ein einfacher Unterstellbock kostet 10€.


https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/pflege/winterschlaf-fuers-auto/default.aspx

Fahrwerk: Am besten Auto aufbocken, das entlastet Reifen und Radaufhängung. Zumindest aber Luftdruck im Reifen auf 3-4 bar erhöhen.

Argo Zero
2018-05-23, 13:11:36
Mindern tun sie sicher. Mehr Luftdruck macht trotzdem Sinn. Hin und her bewegen würde das Auto hingegen nicht, außer du schiebst. Ansonsten sind so kurze motorstartereien Gift.

Natürlich ists Schieben gemeint. Mache ich mit meinem Hobel im tiefen Winter ab und an wenn ich nach dem Rechten sehe.

Mr.Ice
2018-05-23, 17:37:49
Da mein KIA nach 10 Jahren mehr oder weniger nur noch für den Export taugt, habe ich mir einen Traum erfüllt :)

Mein "neuer":
Marke: Chrysler
Modell: PT Cruiser 2,4l GT Turbocharged
Baujahr: 2008
Tüv/AU Neu ohne Fehler
Leistung: 164 kW (223PS) / max 332Nm
0-100: ~7,6s
Max km/h: Abgeriegelt bei 205km/h

Ich fahre das Teil nun seit Anfang diesen Jahres und es macht immer noch Spaß. Ich lasse oftmals das Radio aus, nur um den Turbo Sound zu genießen :cool: Hat bisher auch bei längeren Strecken >500 KM problemlos seinen Dienst verrichtet :)

Damals im Umkreis als der raus kam wollte ihn jeder fahren, habe den Hype nicht ganz verstanden.

Naja, Ford halt. Scheint ja ziemlich runter zu sein. Leider auch meine Erfahrung mit den Kisten. Deswegen tue ich mich schwer mit nem neuen Mondeo.

Der A6 ist doch OK. vermutlich wieder ein Diesel.

Ford ist sicher P/L ziemlich Okay aber man muss es mögen. Mein geschmack trifft es auch nicht.

Vader
2018-05-23, 18:04:24
Wenn man bei meinem 2011 Mondeo das Getrag DSG Getriebe außen vorlässt, war´s ne Superkiste. Bin den gerne gefahren und wäre ihn auch noch gerne 3 weitere Jahre gefahren. Die Ausstattung war super, Verarbeitung war gut, vorwärts ist der auch gekommen, aalglatte Autobahnkiste. Für mich als Pendler einwandfrei.
Das Ende war halt enttäuschend, der letzte Getriebeölwechsel war gerade mal 12tkm her. Hab ihn heute verkauft....
https://abload.de/thumb/indexv2ujk.jpg (http://abload.de/image.php?img=indexv2ujk.jpg)

Runter war da sicherlich nichts, für ein 8 Jahre altes Auto mit 200ktkm stand er gut da. Bin schon ein bisschen traurig, das die Trennung rein aus finanziellen Gründen sein musste.

https://abload.de/thumb/ford018iuht.jpg (http://abload.de/image.php?img=ford018iuht.jpg) https://abload.de/thumb/ford02meuym.jpg (http://abload.de/image.php?img=ford02meuym.jpg) https://abload.de/thumb/ford0316u2o.jpg (http://abload.de/image.php?img=ford0316u2o.jpg)

Mr.Ice
2018-05-23, 18:10:26
Wenn man bei meinem 2011 Mondeo das Getrag DSG Getriebe außen vorlässt, war´s ne Superkiste. Bin den gerne gefahren und wäre ihn auch noch gerne 3 weitere Jahre gefahren. Die Ausstattung war super, Verarbeitung war gut, vorwärts ist der auch gekommen, aalglatte Autobahnkiste. Für mich als Pendler einwandfrei.
Das Ende war halt enttäuschend, der letzte Getriebeölwechsel war gerade mal 12tkm her. Hab ihn heute verkauft....
https://abload.de/thumb/indexv2ujk.jpg (http://abload.de/image.php?img=indexv2ujk.jpg)


Nettes Örtchen glaube Ihr habt zu viel Geld :D

Naja du wirst schon was neues finden, nur nichts überhasten ;)
Wenn du bis Herbst wartest könntest gute Mazda 6 finden da wird preislich noch was gehen da ab Herbst das Facelift zu den Händlern rollt.

bardh
2018-05-23, 18:24:43
Nettes Örtchen glaube Ihr habt zu viel Geld :D

Naja du wirst schon was neues finden, nur nichts überhasten ;)
Wenn du bis Herbst wartest könntest gute Mazda 6 finden da wird preislich noch was gehen da ab Herbst das Facelift zu den Händlern rollt.

Wie sieht's beim aktuellen Mazda mit "Infotainment" aus?
Habe mal gelesen, dass da Mazda im Vergleich zur Konkurrenz stark hinterherhinkt.

Kann man z.B. Spotify darüber steuern?

Das Auto soll aber sonst ziemlich gut sein, was Probleme angeht.

Vader
2018-05-23, 18:48:28
Nettes Örtchen glaube Ihr habt zu viel Geld :D

Naja du wirst schon was neues finden, nur nichts überhasten ;)
....

Naa, ich hab mir schon einen alten Audi als Lückenbüßer geholt, im post https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11701694&postcount=10621 ist er schon mit auf dem Bild. Bin ganz angetan von dem alten Eimer, 2Hd., lückenloses Scheckheft, das merkt man schon....

sun-man
2018-05-23, 18:56:11
Runter war da sicherlich nichts, für ein 8 Jahre altes Auto mit 200ktkm stand er gut da. Bin schon ein bisschen traurig, das die Trennung rein aus finanziellen Gründen sein musste.
Naja, ich weiß ja das Du meine Beiträge nicht lesen kannst. Powershit im Eimer, "Wackliges Fahrverhalten" bei Nässe. Für den Unfall kann er nix, wurde ja bezahlt ....;)
Gerade das von Dir bemängelte Fahrverhalten klingt ja nicht gerade nach "aalglatt".

sun-man
2018-05-24, 13:57:56
....und wieder weg. Private Spritkosten die letzten 2 Monate: 24€ :D

Der Octavia ist wieder weg. Wenn ich mir anschaue was man da für 32.000€ bekommen? Das Gestühl ist richtig mies (Grundaustattung wohl). 110PS sind mir zu wenig und die Entfaltung des Turbos ist irgendwie nicht mehr mein Ding. Der geht "brutal" im 2 und 3 vorwärts um dann schlagartig bei X Umdrehungen die Leistung zu verlieren. Cruisen geht im 4. nicht, also immer dieses rumgedröhne im dritten (Dieselkacka 5 Gang 110PS Dieselkacka halt).
Radio, Lichtpaket und Lenkung haben mir wirklich gut gefallen. Die Scheibenhochfahrsicherung ist 1000x besser gelöst als bei meine. Bei dem muss die scheibe erst nach oben und dort Druck auf den rahmen ausüben bevor sie stoppt.
Das versagen des Notbremsassis war aber auch ausschlaggebend wieder meinen ollen Bus zu fahren. Die Karre war halt komplett kostenlos. Mal sehen, die neuesten trudeln auch gerade rein. Alles in allem wäre es mir DAS Geld auf keinen Fall wert. Paar tausend Kilometer - 4,8l im Schnitt mit sehr viel mehr wenn man doch mal zügiger fährt.

Kundschafter
2018-05-24, 14:02:43
32.000 Euro ? Na, da hätte ich es ja mega einfach. Einfach `n V8 :D

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=253685949&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=9000&makeModelVariant1.modelId=30&maxMileage=60000&maxPrice=35000&minFirstRegistrationDate=2015&minPrice=30000&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=5ec9eb10-cab9-0e71-d210-afd18ad0016d

sun-man
2018-05-24, 14:14:25
Jup. Konfigurier mal so ne Kiste Online. Diesel mit "Style"oder so? 85KW und 30.000€.
Mir musst das das nicht sagen das man sich da was anderes holen kann ;). Ich bezahl ja nichts für den Wagen. Vor allem die brachialen 110PS. aber gut, jeder wie er mag.

den Superb find ich halt noch immer Super. Als Firma musst Du halt Listenpreis und nicht Straßenpreis rechnen.

Müsstest mich gar nicht fragen. Als Familienauto perfekt, gerade wenn Du nicht gerade so ein Stoppelhopser von 1.70m bist.
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=255281386

Kundschafter
2018-05-24, 14:17:28
Finde ich trotzdem "heftig", dass man für 32000 Euro (altdeutsch ~62.720 DM) so ne "Gemüsekiste" bekommt. :D
Neeeeee, dann lieber ´n Pony.

Korfox
2018-05-24, 14:22:43
[...]Cruisen geht im 4. nicht, also immer dieses rumgedröhne im dritten (Dieselkacka halt).[...]
Was heißt denn Cruisen?
Ich fahre mit Tacho 60 im 5. durch die Stadt und ab 75 wird in den 6. geschaltet mit meiner Diesel-Kacka...

sun-man
2018-05-24, 14:28:07
Was heißt denn Cruisen?
Ich fahre mit Tacho 60 im 5. durch die Stadt und ab 75 wird in den 6. geschaltet mit meiner Diesel-Kacka...
Du hast einen 110PS Octavia, 5 Gang? Mit anderen gehts sicherlich, gar keine Thema und mir auch bekannt ;). "Dieselkacka" war von mir etwas falsch eingesetzt. Sorry. ich schreib das anders.

Finde ich trotzdem "heftig", dass man für 32000 Euro (altdeutsch ~62.720 DM) so ne "Gemüsekiste" bekommt.


Bin voll bei Dir.

Lawmachine79
2018-05-24, 14:30:14
32.000 Euro ? Na, da hätte ich es ja mega einfach. Einfach `n V8 :D

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=253685949&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=9000&makeModelVariant1.modelId=30&maxMileage=60000&maxPrice=35000&minFirstRegistrationDate=2015&minPrice=30000&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&searchId=5ec9eb10-cab9-0e71-d210-afd18ad0016d
Dachte ich mir auch gerade. Für 32.000€ kriegt man schon absolute Traumkarren. Den subjektiven Wert eines Oktavia taxiere ich auf 8.000€. Aber gut, solange den Leute für 32.000€ kaufen, weil sie glauben, dass kein Kindersitz in einen Mustang passt...wobei man für 32.000€ auch einen gebrauchten M5 Touring oder RS6 bekommt. Naja. Suum cuique.

sun-man
2018-05-24, 14:36:04
Dachte ich mir auch gerade. Für 32.000€ kriegt man schon absolute Traumkarren. Den subjektiven Wert eines Oktavia taxiere ich auf 8.000€. Aber gut, solange den Leute für 32.000€ kaufen, weil sie glauben, dass kein Kindersitz in einen Mustang passt...wobei man für 32.000€ auch einen gebrauchten M5 Touring oder RS6 bekommt. Naja. Suum cuique.

Wer will sich denn einen gebrauchten M5 leisten? Der übliche Unterhalt ist ja das eine, die andere Seite sind die Probleme die M5 und CO (E39 und folgend) irgendwann zwangsläufig machen. Wenn Du plötzlich vor Deiner Bremse stehst und die freie Werkstatt auch knapp 4 stellig wird oder am Motor mal wieder irgendeine Steuerkette fällig wird. Ich denke da an erstaunte "junge Kollegen" die sich nen 540 kaufen, den mit 12l fahren wollen und dann erstma die Defaultreparatur der Kette haben :D

Korfox
2018-05-24, 15:17:16
Du hast einen 110PS Octavia, 5 Gang? Mit anderen gehts sicherlich, gar keine Thema und mir auch bekannt ;). "Dieselkacka" war von mir etwas falsch eingesetzt. Sorry. ich schreib das anders.
Nö. Nen 143PS Mazda 6... wenn er denn mal fährt (der steht ja mehr km in der Werke, als dass ich ihn fahre). Deswegen fragte ich ja nach :D.
Mit meinem letzten 122PS (letzlich waren vielleicht noch 80-90PS da) Benz fuhr ich auch im 5. durch die Stadt... aber das war ein Benziner.

medi
2018-05-24, 17:39:44
Dachte ich mir auch gerade. Für 32.000€ kriegt man schon absolute Traumkarren. Den subjektiven Wert eines Oktavia taxiere ich auf 8.000€. Aber gut, solange den Leute für 32.000€ kaufen, weil sie glauben, dass kein Kindersitz in einen Mustang passt...wobei man für 32.000€ auch einen gebrauchten M5 Touring oder RS6 bekommt. Naja. Suum cuique.

Niemand kauft sich so nen Oktavia für 32k€!
Schau mal was du für Abschläge bei Skoda gerade erzielst.

Und was soll das für ein 110PS Diesel sein? 110PS hat die Erdgasversion. Der Diesel hat 90/116/150 PS. Die "sinnvolle" Style Edition kostet Liste 30k und bekommt man dann für 24k und weniger.
Bei >30k€ reden wir wohl eher von der RS Version, die hat dann aber auch mind. 184 PS.

Meine Schwester hat sich letztens nen 150PS TSI Oktavia zusammengeklickt und war laut List bei 30k€ und bei der Rechnung dann bei 21,5k€. Und 22k€ sind völlig ok für dieses Fahrzeug als Neuwagen mit 5 Jahren Garantie.

KakYo
2018-05-24, 17:43:57
Jup, hatte auch mal nach einem geschaut als Nachfolger für meinen Seat damals.
RS Combi mit DSG (Benziner) mit paar Nettigkeiten lag der bei 300 Euro Netto (3 Jahre, 75.000km).

sun-man
2018-05-24, 18:37:16
Niemand kauft sich so nen Oktavia für 32k€!
Schau mal was du für Abschläge bei Skoda gerade erzielst.

Und was soll das für ein 110PS Diesel sein? 110PS hat die Erdgasversion. Der Diesel hat 90/116/150 PS. Die "sinnvolle" Style Edition kostet Liste 30k und bekommt man dann für 24k und weniger.
Bei >30k€ reden wir wohl eher von der RS Version, die hat dann aber auch mind. 184 PS.

Meine Schwester hat sich letztens nen 150PS TSI Oktavia zusammengeklickt und war laut List bei 30k€ und bei der Rechnung dann bei 21,5k€. Und 22k€ sind völlig ok für dieses Fahrzeug als Neuwagen mit 5 Jahren Garantie.

Ähm.....
https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%A0koda_Octavia_III
110PS.....

Niemand? Kann ja sein. Du kennst die Firmenwagenregelung? Listenpreis. Scheißegal was Du auf der Straße bezahlst. Liste zählt, nichts anderes.

Der AKTUELLE Octavia steht auf der ersten Seite des Konfigurators in der Style Version mit 33900€. Was soll ich jetzt machen? Mich bei Skoda beschweren? Da wird automatisch der 2.0TDI mit 150PS mit 7xDSG und 4x4 ausgewählt. Der normale 6 Gang mit 150PS kostet 30.300€. Steht unten, halte ich für wahr.

VG

Mr.Ice
2018-05-24, 19:05:23
Ähm.....
https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%A0koda_Octavia_III
110PS.....

Niemand? Kann ja sein. Du kennst die Firmenwagenregelung? Listenpreis. Scheißegal was Du auf der Straße bezahlst. Liste zählt, nichts anderes.

Der AKTUELLE Octavia steht auf der ersten Seite des Konfigurators in der Style Version mit 33900€. Was soll ich jetzt machen? Mich bei Skoda beschweren? Da wird automatisch der 2.0TDI mit 150PS mit 7xDSG und 4x4 ausgewählt. Der normale 6 Gang mit 150PS kostet 30.300€. Steht unten, halte ich für wahr.

VG

Sry Sun-man aber dann hat deine Firma 0 Ahnung wie man Autos kauft oder ihr habt zu viel Geld. Meine Ex Firma hat Jahre lang Audi/VW gekauft und wir haben nie mehr als 36.000€ hingelegt. 36.000€ war der Teuerste und das war meiner;D

sun-man
2018-05-24, 19:09:39
Sei mir nicht böse. Was hat KAUFEN mit Firmenwagenregelung zu tun? Ist das jetzt wirklich so schwer? Deien Firma ist toll, meine auch. Firmenwagenrechnung geht aber nach LISTENPREIS...was zum Teufel ist daran nicht zu verstehen? Selbst wenn meine Firma die Kisten bei BMW kauft und wir 80% kriegen würden weil wir dort div. Dinge machen....das Finanzamt scheißt drauf und will den Listenpreis. :facepalm:

Ansonsten bescheißt Ihr halt das Finanzamt. Nochmal für Dich
https://www.finanztip.de/dienstwagen-besteuerung/

Bei der Ein-Prozent-Regelung kommt es ausschließlich auf den Listenpreis zum Zeitpunkt der Erstzulassung an.

Weiß nicht was daran so schwer ist

Zum Listenpreis zählt auch die jeweils anfallende Umsatzsteuer. Die tatsächlichen Anschaffungskosten sowie übliche Händlerrabatte sind unerheblich.

Mr.Ice
2018-05-24, 19:19:55
Sei mir nicht böse. Was hat KAUFEN mit Firmenwagenregelung zu tun? Ist das jetzt wirklich so schwer? Deien Firma ist toll, meine auch. Firmenwagenrechnung geht aber nach LISTENPREIS...was zum Teufel ist daran nicht zu verstehen? Selbst wenn meine Firma die Kisten bei BMW kauft und wir 80% kriegen würden weil wir dort div. Dinge machen....das Finanzamt scheißt drauf und will den Listenpreis. :facepalm:

Ansonsten bescheißt Ihr halt das Finanzamt. Nochmal für Dich
https://www.finanztip.de/dienstwagen-besteuerung/



Weiß nicht was daran so schwer ist

Ja das Finanzamt will Listenpreis. Es ging aber um den Kauf dieses Fahrzeug.

sun-man
2018-05-24, 19:22:19
OK. Das war mir nicht bewusst. So groß ist meine Firma tatsächlich nicht das man sich 20-40 Firmenwagen kaufen wird. Entschuldige

Ich finde dazu so gut wie keine Infos. Listenpreismethode ist zwar ein Stichwort, führt aber nur zum Fahrtenbuch oder ohne. Den Tipp den Wagen als Firma zu kaufen kann ich leider nicht finden. Spannend


Ähmmmmm??? Ich bin seit 4:45 wach und gerade maximal verwirrt.
Die Ein-Prozent-Pauschale gilt nicht nur für gekaufte Fahrzeuge, sondern auch für geleaste oder gemietete Pkw.

Ich lese immer nur das der Bruttolistenpreis gilt. Bin ich jetzt deppert? Über was stolpere ich da gerade?

Listenpreis - Maßgebend ist der Listenpreis zum Zeitpunkt der Erstzulassung. Als Listenpreis gilt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers zuzüglich Kosten für Sonderausstattung einschließlich Umsatzsteuer – selbst dann, wenn beim Kauf gar keine Umsatzsteuer angefallen ist.

Wird zum Beispiel ein Navigationsgerät oder ein Flüssiggastank nachträglich eingebaut, erhöht dies nicht den geldwerten Vorteil.

Der Listenpreis gilt auch, wenn Ihr Arbeitgeber wegen eines Preisnachlasses weniger bezahlt hat oder für Sie einen Gebrauchtwagen als Dienstfahrzeug angeschafft hat. Hat Ihre Firma für das gebrauchte Auto 20.000 Euro bezahlt und der Neupreis lag bei 50.000 Euro, müssen Sie trotzdem 500 Euro – 1 Prozent von 50.000 Euro – im Monat versteuern.

Also ist meins doch korrekt.

Mr.Ice
2018-05-24, 19:47:08
OK. Das war mir nicht bewusst. So groß ist meine Firma tatsächlich nicht das man sich 20-40 Firmenwagen kaufen wird. Entschuldige

Ich finde dazu so gut wie keine Infos. Listenpreismethode ist zwar ein Stichwort, führt aber nur zum Fahrtenbuch oder ohne. Den Tipp den Wagen als Firma zu kaufen kann ich leider nicht finden. Spannend


Ähmmmmm??? Ich bin seit 4:45 wach und gerade maximal verwirrt.


Ich lese immer nur das der Bruttolistenpreis gilt. Bin ich jetzt deppert? Über was stolpere ich da gerade?



Also ist meins doch korrekt.

Ja wenn der Skoda 30.000€ kostet muss du 300€ Steuern bezahlen. ( Wenn man 1 prozent regelung macht)
Das heißt aber noch lange nicht das deine Firma das teil für 30.000€ kaufen muss.

sun-man
2018-05-24, 19:56:11
Das heißt aber noch lange nicht das deine Firma das teil für 30.000€ kaufen muss.
OK. Keinen Bock mehr. Keine Ahnung was Du von mir willst oder warum Du meine Firma für zu doof hältst.

Ich muss den Listenpreis versteuern - Punkt. Zudem ist unserer Regelung noch etwas anders neben den gesetzlichen Vorgaben. Ob der Wagen nun 5000€ real gekostet hat oder eben 500.000€ bei nem Lstenpreis von 50.000€ (alter Porsche, Preis von 1970 in Euro gewertet...sollte es das noch geben). Nichts anderes habe ich mWn geschrieben. 110PS Octavia Listenpreis 32.000€

Mr.Ice
2018-05-24, 20:02:09
OK. Keinen Bock mehr. Keine Ahnung was Du von mir willst oder warum Du meine Firma für zu doof hältst.

Ich muss den Listenpreis versteuern - Punkt. Zudem ist unserer Regelung noch etwas anders neben den gesetzlichen Vorgaben. Ob der Wagen nun 5000€ real gekostet hat oder eben 500.000€ bei nem Lstenpreis von 50.000€ (alter Porsche, Preis von 1970 in Euro gewertet...sollte es das noch geben). Nichts anderes habe ich mWn geschrieben. 110PS Octavia Listenpreis 32.000€

Du hast doch geschrieben : Der Octavia ist wieder weg. Wenn ich mir anschaue was man da für 32.000€ bekommen? Jup. Konfigurier mal so ne Kiste Online. Diesel mit "Style"oder so? 85KW und 30.000€.
Mir musst das das nicht sagen das man sich da was anderes holen kann

Da steht nichts von Finanzamt und versteuern und auch nichts von einer Regelung.

sun-man
2018-05-24, 20:17:52
Naja, OK.
Als Firma musst Du halt Listenpreis und nicht Straßenpreis rechnen.

Hätte man als Hinweis sehen können.

Du bist ja auch erst danach eingestiegen.
Niemand? Kann ja sein. Du kennst die Firmenwagenregelung? Listenpreis. Scheißegal was Du auf der Straße bezahlst. Liste zählt, nichts anderes.

Hätte man da auch sehen können. Auch egal....:ubeer:

Florida Man
2018-05-24, 20:22:24
Ja wenn der Skoda 30.000€ kostet muss du 300€ Steuern bezahlen. ( Wenn man 1 prozent regelung macht)
Das heißt aber noch lange nicht das deine Firma das teil für 30.000€ kaufen muss.
Nein. Du musst einen geldwerten Vorteil von 300 Euro versteuern. Wobei noch der Arbeitsweg hinzukommt ...

sun-man
2018-05-24, 20:42:19
Genau.....0.03% (sind es doch?) vom Listenpreis pro Kilometer oder eben Fahrtenbuch. Letzters kann sich lohnen.

Letztendlich ging es aber nur darum was dieser Wagen Liste kostet. Nicht darum was man dafür abdrücken muss. Das ist bei der Standardregelung und der oft üblichen Eigenleistung von 50-100€ nicht sonderlich viel Geld

Argo Zero
2018-05-24, 22:31:03
Praktisch ist es natürlich, wenn das Hauptbüro quasi zu Fuß erreichbar ist. :D Bei langen Fahrtwegen lohnt sich eher ein anderes Modell zu wählen.

medi
2018-05-24, 22:47:04
Ähm.....
https://de.wikipedia.org/wiki/%C5%A0koda_Octavia_III
110PS.....

Niemand? Kann ja sein. Du kennst die Firmenwagenregelung? Listenpreis. Scheißegal was Du auf der Straße bezahlst. Liste zählt, nichts anderes.

Der AKTUELLE Octavia steht auf der ersten Seite des Konfigurators in der Style Version mit 33900€. Was soll ich jetzt machen? Mich bei Skoda beschweren? Da wird automatisch der 2.0TDI mit 150PS mit 7xDSG und 4x4 ausgewählt. Der normale 6 Gang mit 150PS kostet 30.300€. Steht unten, halte ich für wahr.

VG

Klar kenne ich die Firmenwagenregelung. Nur warum holt man sich dann nen Oktavia wenn der einem auf dem Privatmarkt förmlich hinterhergeschmissen wird? Bei Skoda hab ich etwas das Gefühl wie bei Möbeln oder Küchen - sau teuer im Katalog und dann aber mit extremen Rabatten an den Mann gebracht. Soviel Marge kann man nicht geben wenn das Produkt nicht von vornherein schon viel günstiger geplant war und genau die Rabatte das Verkaufszugpferd sein sollen.
Was willst du überhaupt mit so nem Raumschiff? Du hast doch deinen 5er. Hol dir lieber was kleineres, spritzigeres was auch Spaß macht bei der Fahrt zum Kunden. Sowas z.B.: :D
https://carcostcanada.com/ResearchPhoto/11553/Teaser_alt.jpg
:uup:

Hamster
2018-05-24, 23:00:46
Ich könnte mich sofort für nen MX-5 begeistern, wenn es den endlich mit Leistung (~250PS) ab Werk gäbe...

Lawmachine79
2018-05-25, 00:50:21
Ich könnte mich sofort für nen MX-5 begeistern, wenn es den endlich mit Leistung (~250PS) ab Werk gäbe...
...die aus mindestens 5- oder 6 Pötten zu holen ist. Eigentlich 6, aber gibt auch sehr viele gute 5-Zylinder in der Automobilgeschichte.

sun-man
2018-05-25, 06:16:16
@Medi,
bei uns gibt es leider keine freie Autowahl. Octavia oder Bums :D
Den Rest unserer, neben der gesetzlichen Regelung, erzähl Dir vielleicht mal wenn wir uns hier mal treffen :). Diese macht das Angebot zusätzlich sehr unattraktiv. Der Wagen war ein reiner Dienstwagen, kein Firmenwagen.

Der 5'er ist mir relativ egal. Ich hätte nüschd gegen was anderes. DANN aber lieber so nen heißen 6'er Mazda oder so :D. Aktuell läuft es privat eher Richtung Adam oder Corsa LPG. Den könnte man sich irgendwann mal neben den E39 stellen. Irgendwie hänge ich ja an dem :D


Der Anhang ist gestern bei uns auf der Ecke passiert. Hier hat ein neuer Auto-Aufbereiter angefangen. Die haben diese Zettel AUFGEKLEBT. Hier ging derartig die Post ab. Die konnte man nicht einfach lösen. Hier stehen zig Autos mit fetten Kleberesten auf der Scheibe. An nem Heckspoiler haben die das auch fest geklebt. Da ich zu früh zur Arbeit fahre(n muss) bin ich nicht betroffen :P. Der Kerl kann zumindest gleich wieder zu machen. So 40-80 Autos dürften da Schlange gestanden haben um das entfernen zu lassen

Eco
2018-05-25, 08:01:53
...die aus mindestens 5- oder 6 Pötten zu holen ist. Eigentlich 6, aber gibt auch sehr viele gute 5-Zylinder in der Automobilgeschichte.
Oder 8. Gibt da ja den ein oder anderen Umbau. ;)

Aber stimmt, so ein Mazda MX-5 MPS wär schon was...

[dzp]Viper
2018-05-25, 08:47:47
Aber stimmt, so ein Mazda MX-5 MPS wär schon was...
Musst du das Geld in die Hand nehmen und einen Turbo oder Kompressorumbau machen. Gibt diverse Werkstätten die das machen. Am Ende hast du dann so 230-250PS. Soll ziemlich abgehen bei gerade mal 1000kg :D

~ 8000€ all inclusiv Gesamtpaket
b0tgkj9udlA

Oder Turboumbau für 9300€:
OYiYLWL8tBg

MartinRiggs
2018-05-25, 09:20:52
Nur gut das der Maxda so leicht ist das selbst der Basismotor schon Fun macht.:rolleyes:
Ich fahre selbst gerne meinen 6 Ender, man sollte aber nicht ständig das gleiche Reden, erstens hatte Mazda nie großartig 6 Zylinder und auch BMW muss man nicht mehr dafür feiern.
Bezahlbar kriegt man bei BMW keine 6 Zylinder mehr, die Zeiten sind einfach rum.
330/530 sind heutzutage schnöde 4 Zylinder.

Argo Zero
2018-05-25, 09:37:22
Wohin mit der ganzen Leistung immer.
Der Mazda MX5 beschleunigt so schon schnell auf 160 km/h, und schneller fahre ich nur ungern auf der Landstraße. Manche Kurven fährst hier nur mit 50 km/h sonst bringst die Bäume zum Wackeln.
Anderes Fahrwerk und Stabis damit der Bus runter kommt und weniger wankt. Dann macht das Auto Laune. Quer kommt er auch gut wenn man mit der Gewichtsverteilung arbeitet, ähnlich wie beim GT86. Bei 200Nm reicht es halt nicht bloß aufs Gaspedal zu treten.
Hätte ich nicht schon die Elise würde ich mir das KFZ holen als daily. Aber 2 Roadster ist für meinen Bedarf einfach nur Banane.

Tigershark
2018-05-25, 10:56:25
Der Anhang ist gestern bei uns auf der Ecke passiert. Hier hat ein neuer Auto-Aufbereiter angefangen. Die haben diese Zettel AUFGEKLEBT. Hier ging derartig die Post ab. Die konnte man nicht einfach lösen. Hier stehen zig Autos mit fetten Kleberesten auf der Scheibe. An nem Heckspoiler haben die das auch fest geklebt. Da ich zu früh zur Arbeit fahre(n muss) bin ich nicht betroffen :P. Der Kerl kann zumindest gleich wieder zu machen. So 40-80 Autos dürften da Schlange gestanden haben um das entfernen zu lassen

Hatte vielleicht Methode. So kamen die Leute zumindest hin, und er konnte vielleicht neben der Kleberentfernung auch noch was anderes anbieten. Nach dem Motto schlechte Publicity ist besser als gar keine ;D

Kundschafter
2018-05-25, 12:04:32
Der Mazda MX5 beschleunigt so schon schnell auf 160 km/h, und schneller fahre ich nur ungern auf der Landstraße.

Sie haben das recht, die Aussage zu verweigern. Alles was sie jetzt sagen, kann und wird gegen sie verwendet werden. :tongue:

Oder möchtest du dich jetzt selbst weiter belasten ?
Anzeige ist ´raus ! ;D
Bitte noch den genauen "Tatort" mitteilen. Danke.
Ach ja...und Datum und Uhrzeit. Für die letzten 3 Monate.

Dafür bekommst du auch meinen Lieblingsaufkleber:
https://www2.pic-upload.de/img/35376697/001.jpg (https://www.pic-upload.de)

Lawmachine79
2018-05-25, 12:18:05
Oder 8. Gibt da ja den ein oder anderen Umbau. ;)

Aber stimmt, so ein Mazda MX-5 MPS wär schon was...
Ich sage ja: "Mindestens". Nach oben bin ich da offen. Der Standard Wald-und-Wiesen Motor im Einstiegssegment sollte der 6-Zylinder sein.

Aber 2 Roadster ist für meinen Bedarf einfach nur Banane.
Du hast nie behauptet, vernünftig zu sein.

Palpatin
2018-05-25, 13:28:01
Bevor ich den MX 5 auf 240 PS auflade würde ich eher gleich nen S2000 kaufen. Noch sind die bezahlbar.

Marodeur
2018-05-25, 13:54:45
Muss zugeben, die Höchstleistung ist mir inzwischen ziemlich wurscht, hauptsach unten und in der Mitte genug Bumms. Also hätt ich gern, hab ich aktuell leider nicht. Aktuell fällt mir allein der Wechsel von 175er Winter auf 185er Sommerreifen von der Leistung her schon wieder negativ auf und nervt mich... Gut das die eh fertig sind, als nächstes nur noch 175er....

Joe
2018-05-25, 13:57:46
Wohin mit der ganzen Leistung immer.
Der Mazda MX5 beschleunigt so schon schnell auf 160 km/h, und schneller fahre ich nur ungern auf der Landstraße.

Naja wirklich flott ist der MX-5 mit den 160PS nicht.
Es ist halt ein "Momentum Car". Geschwindigkeit sammeln und halten ist einfach aber wirklich in den Sitz drücken tut einen das Auto nie.
Sollte ich mir einen MX-5 kaufen, kommt da zu 100% der Edelbrock drauf. Aber erst der Stage 2 der noch in der Entwicklung ist. Der hat dann 250PS am Rad und ca. 280 an der Welle.

Andererseits kann man auch die Rechnung aufmachen:
Miata + Fahrwerk + Felgen + Reifen + Kompressor + ECU Tuning, Krümmer, Kat, Schalldämpfer, Luftfilter, Ventilfedern, Nockenwellen...
Da kann man IMHO auch gleich eine Elise/Exige kaufen, die ist zwar teurer im Unterhalt aber tausendmal wertstabiler.

medi
2018-05-25, 14:21:13
...die aus mindestens 5- oder 6 Pötten zu holen ist. Eigentlich 6, aber gibt auch sehr viele gute 5-Zylinder in der Automobilgeschichte.

Diese Diskussion gabs hier: https://youtu.be/NSq5Zb5ZNWY?t=878 auch schon. MX-5 vs. 707PS Hellcat ... schau dir das Ergebnis ruhig mal an. Der MX-5 braucht nicht mehr PS (davon ab bekommt er ab September 2018 ne Anhebung auf 184PS)

Lawmachine79
2018-05-25, 14:28:17
Diese Diskussion gabs hier: https://youtu.be/NSq5Zb5ZNWY?t=878 auch schon. MX-5 vs. 707PS Hellcat ... schau dir das Ergebnis ruhig mal an. Der MX-5 braucht nicht mehr PS (davon ab bekommt er ab September 2018 ne Anhebung auf 184PS)
Natürlich gibt es Szenarien, in denen ein MX5 eine Hellcat schlägt. Es gibt auch Situationen, in denen ein Mountainbike ein Rennrad schlägt. Das ist aber eben eine handverlesene Strecke. Du kannst sie auch auf einer Kartbahn gegeneinander fahren lassen - dann wird der Abstand noch deutlicher. Lass' die doch mal in Monza fahren. Oder auf der Nordschleife.

Teil des Fahrspaßes ist außerdem auch, beim Beschleunigen in den Sitz gedrückt zu werden - und nicht, wenn man bei 0 anfängt sondern bei 100. Das kann Dir ein Auto mit so einem kleinen Motor einfach nicht bieten.

medi
2018-05-25, 15:06:50
Teil des Fahrspaßes ist außerdem auch, beim Beschleunigen in den Sitz gedrückt zu werden

Naja für dich vielleicht. Mir mach einfach dieses quirlige leichtfüßige Fahren in dem Auto so Spaß. Dazu brauch ich keinen Tritt ins Kreuz. Und ist ja nicht so als wäre da gar kein Druck da sobald man aufs Gaspedal latscht.

Joe
2018-05-25, 15:12:10
Und ist ja nicht so als wäre da gar kein Druck da sobald man aufs Gaspedal latscht.

Doch, genau so ist das beim MX-5....
Fühlt sich an, wie ein 110PS Polo.

Pirx
2018-05-25, 15:16:33
ein größerer Motor wäre wieder schwerer und schlecht für das Fahrverhalten

Hamster
2018-05-25, 15:43:15
Deswegen will ich keinen 6-Ender im Miata sondern einen Turbo, oder noch besser, einen Kompressor.

Das wurde gewichtsmäßig nicht viel ausmachen.
Ich will das halt ab Werk und nicht als nachträgliche Bestellösung.

Lawmachine79
2018-05-25, 15:51:05
Deswegen will ich keinen 6-Ender im Miata sondern einen Turbo, oder noch besser, einen Kompressor.

Das wurde gewichtsmäßig nicht viel ausmachen.
Ich will das halt ab Werk und nicht als nachträgliche Bestellösung.
Dann hast Du aber ein Ansprechverhalten und eine Gasdosierung, die man bei einem agilen und wendigen Kurvenräuber nicht haben will.

ein größerer Motor wäre wieder schwerer und schlecht für das Fahrverhalten
Naja. Einen 6-Ender kriegt man heute durchaus auf 140-150 Kilo. Das ist sehr wenig. Vor 15 Jahren waren doch schon 160 Kilo für einen 3l-R6 drin. Beim Vierzylinder musst Du noch Turbo usw. draufrechnen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein aufgeladener 2l R4 deutlich oder überhaupt leichter als ein 3l R6 ist. Zumal Du ohne Aufladung auch viel Gewicht sparen kannst, weil am Motor viel Guss durch Alu und Alu/Mg ersetzt werden kann.

Joe
2018-05-25, 16:05:47
Dann hast Du aber ein Ansprechverhalten und eine Gasdosierung, die man bei einem agilen und wendigen Kurvenräuber nicht haben will.


Nah. Du machst einfach was großvolumiges mit niedrigem Ladedruck. Da ist dann fast kein Unterschied mehr zu einem Sauger.
Dieses berüchtigte Turboloch kommt von der VAG, bei denen die deutschen Schwachsinnstuner 1200 PS aus 2l ziehen indem sie irgendwie 2,5 Bar Ladedruck fahren. Dann ist klar, dass da die Mutter aller Turbolöcher entsteht.

/edit

Kompressor

https://www.flyinmiata.com/tech/dyno_runs/ND%20super%20(both%20tunes).jpg

Turbo

https://www.flyinmiata.com/tech/dyno_runs/ND%20turbo.jpg

Lawmachine79
2018-05-25, 16:57:54
Nah. Du machst einfach was großvolumiges mit niedrigem Ladedruck. Da ist dann fast kein Unterschied mehr zu einem Sauger.

Joar. Also BMW ;).

Joe
2018-05-25, 17:15:05
Ne. BMW schraubt einfach drei Turbos drauf. Kann man auch machen...

Hamster
2018-05-25, 17:31:00
Dann hast Du aber ein Ansprechverhalten und eine Gasdosierung, die man bei einem agilen und wendigen Kurvenräuber nicht haben will.


Schonmal nen Kompressor gefahren?

Lawmachine79
2018-05-25, 17:33:35
Schonmal nen Kompressor gefahren?
Ja, in einem Mini. Fand ich jetzt vom Ansprechverhalten her nicht so bissig wie meinen (3l R6-Sauger). Und da rede ich jetzt nicht mal von der aggressiveren Gaspedalkennlinie.

Hamster
2018-05-25, 19:17:43
Ja, in einem Mini. Fand ich jetzt vom Ansprechverhalten her nicht so bissig wie meinen (3l R6-Sauger). Und da rede ich jetzt nicht mal von der aggressiveren Gaspedalkennlinie.

Was für ein Mini? S oder JCW?
Ich hatte ja den direkten Vergleich.

Der Kompressor hat schon eine vergleichbare Leistungsentfaltung wie ein größerer Sauger.
Mit einem Nachteil: im unteren Drehzahlband ist der Motor etwas müde. Klar, der Kompressor kostet erstmal Leistung bevor er Ladedruck aufbaut.
Aber das dürfte beim Miata nicht ganz so krass sein, immerhin hat er einen größeren Hubraum.

Und plötzlich kommt da beim Mini nichts. Immer schön und lonear mit dem Gaspedal kontrollierbar.

(Btw. aktuell vermisse ich Leistung bei meinem N52... so ein bisschen boost wäre nett :))

sun-man
2018-05-25, 19:27:10
Der Ex-Firmen-Octavia war heute bei der Inspektion inkl Bremsenwechsel. 4h. Das ist sportlich. War die ~60.000'er.

Da wir das Thema als Listenpresi gestern hatten :D. Manchmal hat man Bock mal ein bisschen die Depots zu plündern :D. Die Farbe gefällt - auch wenn sie nicht ansatzweise an meinen "Vanosgottt" mit seinem Atlantis Metallic 540i ran kommt :freak::cool:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=256087319

Florida Man
2018-05-25, 20:44:13
Jemand aus der Familie hat sich einen Audi Q2 Edition #1 gekauft. Ganz abgesehen davon, dass ich SUVs nicht leiden kann: Das DIng ist gefühlt so groß wie ein Polo und wiegt 1,6 Tonnen :usad:

medi
2018-05-25, 20:53:52
Doch, genau so ist das beim MX-5....
Fühlt sich an, wie ein 110PS Polo.

Komisch, dass Gefühl hatte ich nicht als ich den mal einen Tag lang gefahren bin, und das war nur die 131PS Version.

Shink
2018-05-25, 21:35:51
Jemand aus der Familie hat sich einen Audi Q2 Edition #1 gekauft. Ganz abgesehen davon, dass ich SUVs nicht leiden kann: Das DIng ist gefühlt so groß wie ein Polo und wiegt 1,6 Tonnen :usad:
Dann ist es also der 2.0 TDI mit DSG und Allrad?
Denn bei gleicher Motorisierung ist der Gewichtsunterschied bei ungefähr 80 kg, siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/Audi_Q2.

Und: Ja, die Größe entspricht tatsächlich eher dem Polo als dem A3. Den Q2 bekommt man halt mit lächerlich viel Ausstattung. Kostet und wiegt dann halt.

Lawmachine79
2018-05-25, 22:40:48
Was für ein Mini? S oder JCW?
Ich hatte ja den direkten Vergleich.

Der Kompressor hat schon eine vergleichbare Leistungsentfaltung wie ein größerer Sauger.
Mit einem Nachteil: im unteren Drehzahlband ist der Motor etwas müde. Klar, der Kompressor kostet erstmal Leistung bevor er Ladedruck aufbaut.
Aber das dürfte beim Miata nicht ganz so krass sein, immerhin hat er einen größeren Hubraum.

Und plötzlich kommt da beim Mini nichts. Immer schön und lonear mit dem Gaspedal kontrollierbar.

(Btw. aktuell vermisse ich Leistung bei meinem N52... so ein bisschen boost wäre nett :))
Ein Mini S. Der war aber gechipped, der Besitzer behauptet, das seien ca. 220 PS gewesen.

Was den N52 angeht: mach' das Upgrade. Du kriegst Drehfreude pur; also der gechippte Mini sieht jedenfalls kein Land gegen meinen E86. Bis in den Begrenzer. Da ist 0 Anstrengung vor dem Begrenzer. Er dreht da einfach rein. Hat der 1er auch den Sportknopf, um die Gaspedallinie empfindlicher zu machen?

Florida Man
2018-05-25, 22:51:18
Dann ist es also der 2.0 TDI mit DSG und Allrad?
Denn bei gleicher Motorisierung ist der Gewichtsunterschied bei ungefähr 80 kg, siehe https://de.m.wikipedia.org/wiki/Audi_Q2.

Und: Ja, die Größe entspricht tatsächlich eher dem Polo als dem A3. Den Q2 bekommt man halt mit lächerlich viel Ausstattung. Kostet und wiegt dann halt.
Korrekt. Was ich noch viel verrückter finde: Der hat mehr als 50.000 Eier gekostet ..... :eek::eek::eek:

Rubber Duck
2018-05-26, 00:30:35
Deutsche (Premium-)Autos kosten halt nun mal was.:wink:

Shink
2018-05-26, 07:46:56
Der Preisunterschied Polo <-> Q2 ist bei gleicher Motorisierung gar nicht so krass. Die lächerlich hohen Q2 Preise kommen von den Mehrausstattungen. Mit etwas Talent bekommt man den auf 70Teur. Mit Einstiegsmotorisierung. Wer auf Glasdach, Ledersitze, Standheizung und co verzichten kann, bekommt ihn billiger als den A3.

Hamster
2018-05-26, 09:03:58
Ein Mini S. Der war aber gechipped, der Besitzer behauptet, das seien ca. 220 PS gewesen.

Was den N52 angeht: mach' das Upgrade. Du kriegst Drehfreude pur; also der gechippte Mini sieht jedenfalls kein Land gegen meinen E86. Bis in den Begrenzer. Da ist 0 Anstrengung vor dem Begrenzer. Er dreht da einfach rein. Hat der 1er auch den Sportknopf, um die Gaspedallinie empfindlicher zu machen?

Also mein Mini war definitiv schneller als der E88.
Zumindest bis 200. Ab dann war der Mini wie eine Schrankwand.

Ja das Upgrade ist fest geplant. Schaffe es zeitlich aktuell nicht.
Da ich das mit Tüv-Eintragung will, gibt es nicht viele Tuner. Im direkten Umkreis afair gar keiner.

Nein, einen Sportknopf hat das Cabrio nicht.

Haarmann
2018-05-26, 09:19:02
Ein Mini S. Der war aber gechipped, der Besitzer behauptet, das seien ca. 220 PS gewesen.

Also 170 PS im Höchstfall...
Kenn auch so ne Kiste, dort sollens 230 Pferde sein - fährt sich aber wie meiner mit 163 Pferden. Kein Vergleich zur Kiste meiner Frau, die einst für ne Rennserie umgebaut wurde (das heisst dann Kopf bearbeiten, Düsen wechseln, Filter bearbeiten, Kompressordrehzahl um 17% erhöhen, komplettes Remapping der Kennfelder, LLK mit Wasserkühlung, nebst dem Üblichen).

Egal was da fürn Remapping machts - der Kompressor wird dadurch nicht schneller drehen oder mehr Druck hinkriegen - die Frau kannst bescheissen - die Physik nicht - meinte mein Lehrer immer.

#44
2018-05-26, 15:07:27
Urgh. Heute Morgen das Auto beim Service gehabt.

Beide Federn der HA gebrochen. Gut, die soll man ja eh paarweise tauschen. Trotzdem -.-

Hamster
2018-05-26, 15:38:26
Haste es denn vorher schon gemerkt?

Rooter
2018-05-26, 15:45:27
Beide Federn der HA gebrochen.:eek: Konnte man damit noch fahren?

MfG
Rooter

Oid
2018-05-26, 16:07:14
Bei meinem Corsa sind mittlerweile auch schon wieder die ersten Austauschfedern gebrochen. Da meist immer die letzte Windung bricht, merkt man das oft gar nicht. Von den ganzen Federbrüchen habe ich nur einen während der Fahrt bemerkt. Der Rest kam erst beim Service auf, wenn ich selber mal nach dem rechten gesehen habe, oder wenn auf dem Parkplatz ein Stück Feder lag :D

Mortalvision
2018-05-26, 17:03:47
Skoda Rapid, 1,2 TSI, 4 Zyl. Mit fünf Jahren Garantie bis 100.000 km für 14.500€ bekommen.

Argo Zero
2018-05-26, 17:05:27
Sie haben das recht, die Aussage zu verweigern. Alles was sie jetzt sagen, kann und wird gegen sie verwendet werden. :tongue:

Oder möchtest du dich jetzt selbst weiter belasten ?
Anzeige ist ´raus ! ;D
Bitte noch den genauen "Tatort" mitteilen. Danke.
Ach ja...und Datum und Uhrzeit. Für die letzten 3 Monate.

Dafür bekommst du auch meinen Lieblingsaufkleber:
https://www2.pic-upload.de/img/35376697/001.jpg (https://www.pic-upload.de)

Wie war das? Gehen sie nicht über Los, ziehen sie keine 200 Mark... :biggrin:

https://data.whicdn.com/images/63043797/original.gif

Jemand aus der Familie hat sich einen Audi Q2 Edition #1 gekauft. Ganz abgesehen davon, dass ich SUVs nicht leiden kann: Das DIng ist gefühlt so groß wie ein Polo und wiegt 1,6 Tonnen :usad:

Na. Im Polo kannst hinten sitzen ohne bei jeder Bodenwelle eine Beule zu bekommen. Das klappt nicht mal im Q3.

#44
2018-05-26, 18:40:32
Haste es denn vorher schon gemerkt?
Nö, kein bisschen.

Ist auch eine sehr typisch Schwachstelle des M-Fahrwerks im E85. Bei den sich verjüngenden Federn bricht idr. die erste Windung. Da hatten viele schon nach nicht einmal 50tkm neue Federn nötig. Eigentlich bin ich ja überrascht, dass es erst jetzt passiert ist.

Ist nur die Frage, was tun? Mit 160tkm könnte man auch direkt überlegen die Dämpfer mit zu machen. Und dann ist man ganz schnell beim ganzen Fahrwerk...
Allerdings hat das M-FW 15mm und fast alles an Aftermarket 30mm Tieferlegung. Mehr kann ich mir aber mit der Tiefgarage nicht leisten -.-

Argo Zero
2018-05-26, 19:17:01
Ich würde neue Buchsen und ein KW Fahrwerk einbauen (zB Variante 1).
Das fühlt sich dann wie ein neues Auto an.

Rubber Duck
2018-05-26, 19:40:04
Ich würde neue Buchsen und ein KW Fahrwerk einbauen (zB Variante 1).
Das fühlt sich dann wie ein neues Auto an.
Variante 1 kann ich nicht empfehlen. ;(
Gut, vielleicht ist meins zu tief eingestellt. Aber es sieht nicht danach aus.:|:uponder:

Argo Zero
2018-05-26, 20:20:03
Ich kenne nur das V3 aber wenn man eh nicht vorhat es einzustellen spricht eigentlich nichts gegen das V1.

Master3
2018-05-26, 20:41:46
Nö, kein bisschen.

Ist auch eine sehr typisch Schwachstelle des M-Fahrwerks im E85. Bei den sich verjüngenden Federn bricht idr. die erste Windung. Da hatten viele schon nach nicht einmal 50tkm neue Federn nötig. Eigentlich bin ich ja überrascht, dass es erst jetzt passiert ist.

Ist nur die Frage, was tun? Mit 160tkm könnte man auch direkt überlegen die Dämpfer mit zu machen. Und dann ist man ganz schnell beim ganzen Fahrwerk...
Allerdings hat das M-FW 15mm und fast alles an Aftermarket 30mm Tieferlegung. Mehr kann ich mir aber mit der Tiefgarage nicht leisten -.-

Du hast ein E85 mit M-Fahrwerk?

Die Kombi hatte ich auch und bin seit diesem Jahr auf ein KW V3 gegangen.
Die Angst wegen der Tiefe hatte ich ebenfalls. Aber man kann vorne E46 Domlager verwenden, die bauen 1cm höher als die vom E85 und dann hat man etwas mehr Sicherheit was die Tiefe angeht.
Letztendlich ist das Auto nicht wirklich tiefer geworden als vorher mit M-Fahrwerk. Nur hinten 10 oder 15mm, aber da ist ja latte wegen Parkhäusern/Tiefgarage - vorne ist relevant.

Zug- und Druckstufe sind easy einzustellen. Die Standardvorgabe ist sehr hart, hier habe ich nun die Druckstufe deutlich weicher gemacht.
Und wenn doch mal was nicht passt, ist es wieder schnell umgestellt.

Lawmachine79
2018-05-26, 20:48:30
Ich kenne nur das V3 aber wenn man eh nicht vorhat es einzustellen spricht eigentlich nichts gegen das V1.
Werde mir, sobald meine Federn hinten brechen (ist beim E86 auch, Problem wurde mit FL nicht behoben) ein V3 holen und es bei Schmickler-Performance oder Wolfgang Weber einstellen lassen. Wobei ich mit dem M-Fahrwerk extrem zufrieden bin. Aber das V3 ist halt das Nonplusultra. Buchsen: habe ich nach und nach auf Powerflex umgerüstet. Muss man ja eh irgendwann mit anfangen, da die Querlenkerbuchse beim E86 eine weitere Schwachstelle ist. Aber irgendwie kriege ich die Federn nicht kaputt, der Wagen hat jetzt 95.000 runter, da müssten die längst im Arsch sein. Fahre den Wagen jetzt 27.000 Kilometer und eigentlich verschleißen Autos bei mir im Zeitraffer. Ich weiß noch wie fassungslos mein alter Werkstattmeister war, als ich im A4 B5 Quattro mit einer gerissenen Antriebswelle vorne links (nicht klackern oder ausgeschlagen, sauber gebrochen) ankam. Das muss passiert sein, weil ich es liebe auf der letzten Rille auf die Autobahnauffahrt zu fahren (mache ich aber nur wenn es trocken ist).

Du hast ein E85 mit M-Fahrwerk?

Die Kombi hatte ich auch und bin seit diesem Jahr auf ein KW V3 gegangen.
Die Angst wegen der Tiefe hatte ich ebenfalls. Aber man kann vorne E46 Domlager verwenden, die bauen 1cm höher als die vom E85 und dann hat man etwas mehr Sicherheit was die Tiefe angeht.
Letztendlich ist das Auto nicht wirklich tiefer geworden als vorher mit M-Fahrwerk. Nur hinten 10 oder 15mm, aber da ist ja latte wegen Parkhäusern/Tiefgarage - vorne ist relevant.

Zug- und Druckstufe sind easy einzustellen. Die Standardvorgabe ist sehr hart, hier habe ich nun die Druckstufe deutlich weicher gemacht.
Und wenn doch mal was nicht passt, ist es wieder schnell umgestellt.
Bist Du aus Bayern? Dann ab zu Wolfgang Weber, da ist einstellen echt günstig. Schmickler ist schon teuer, aber als Rheinländer habe ich es dahin kürzer. Ein V3 würde ich mir jedenfalls von einem Profi einstellen lassen, der dann auch gleich Sturz etc. macht, damit das alles "aus einem Guss" ist.

Master3
2018-05-26, 20:57:57
Bist Du aus Bayern? Dann ab zu Wolfgang Weber, da ist einstellen echt günstig. Schmickler ist schon teuer, aber als Rheinländer habe ich es dahin kürzer. Ein V3 würde ich mir jedenfalls von einem Profi einstellen lassen, der dann auch gleich Sturz etc. macht, damit das alles "aus einem Guss" ist.

Einen Besuch beim Weber hatte ich mir mal überlegt, aber ich glaub das spar ich mir. Mit den Sturz und Spureinstellungen bin ich aktuell sehr zufrieden.
Aus dem Z Forum hatte mal einer die Zug- und Druckstufeneinstellung vom Weber genannt. Habe ich genauso bei mir eingestellt und das ist für die Landstraße nun echt gut.
Falls mal auf die Rennstrecke geht, kommt halt alles einen Tick härter.

Zudem ist es interessant sich selbst an den Einstellungen zu probieren und jede Einstellung mit einer Probefahrt zu absolvieren. Da gibts einige Erkenntnisse wie der Wagen reagiert und was für ein Potential das Fahrwerk bietet.

Argo Zero
2018-05-26, 21:47:09
Die Settings von KW sind idR schon 95% gut. Die restlichen 5% sind persönliche Vorlieben.
Ich mags zB einen ticken übersteuernder, deswegen hatte ich mir die HA 1 Klick in der Druckstufe weicher gemacht.
Ich hätte gerne in meiner Elise ein V3 oder V4. Leider gibt es da nichts aktuell :(
Für eine Exige wird aktuell ein V4 gebaut im Kundenauftrag. Ich hoffe die bieten das dann auch für die Elise an.

medi
2018-05-26, 22:31:44
Skoda Rapid, 1,2 TSI, 4 Zyl. Mit fünf Jahren Garantie bis 100.000 km für 14.500€ bekommen.

Ich find den 1,2er TSI echt beschissen. Hatte nen Fabia damit in Irland.
Atm fahre ich gerade den aktuellen Micra auf Malle. Ka was da genau drinnen steckt aber das ist noch schlimmer als der kleine TSI. So gesehen die bessere Wahl :uup:

Lawmachine79
2018-05-27, 00:25:26
Die Settings von KW sind idR schon 95% gut. Die restlichen 5% sind persönliche Vorlieben.
Ich mags zB einen ticken übersteuernder, deswegen hatte ich mir die HA 1 Klick in der Druckstufe weicher gemacht.
Ich hätte gerne in meiner Elise ein V3 oder V4. Leider gibt es da nichts aktuell :(
Für eine Exige wird aktuell ein V4 gebaut im Kundenauftrag. Ich hoffe die bieten das dann auch für die Elise an.
Also mit Setups kenne ich mich nur aus Rennsims aus - aber wieso machst Du den Dämpfer weicher, wenn Du mehr Übersteuern willst? Wird so nicht weniger Energie auf den Reifen übertragen und durch den Dämpfer aufgefangen?

Argo Zero
2018-05-27, 02:06:36
Die Härte regelt eher die Zugstufe.
Low speed Druckstufe an der HA - damit beeinflusst du wie schnell ein Rad mit Gewicht beladen wird.
Willst du weniger Übersteuern versucht man zB 1 klick mehr Druckstufe und dann 1 klick weniger Zugstufe.

Lawmachine79
2018-05-27, 02:16:12
Die Härte regelt eher die Zugstufe.
Low speed Druckstufe an der HA - damit beeinflusst du wie schnell ein Rad mit Gewicht beladen wird.
Willst du weniger Übersteuern versucht man zB 1 klick mehr Druckstufe und dann 1 klick weniger Zugstufe.
Wenn Du übersteuern haben willst, musst Du das Hinterrad doch schneller mit Gewicht beladen. Das erreichst Du doch dadurch, dass Du die Energie an das Rad weiter gibst, anstatt sie im Dämpfer zu speichern ---> also mehr Druckstufe (vorausgesetzt "mehr Druckstufe" bedeutet "härter"). Wo liegt mein Denkfehler? Klar, mehr Gewicht auf der Achse bedeutet mehr Grip, aber das Gewicht ist so oder so auf der Achse (die Gewichtsverteilung auf der jeweiligen Achse wird doch über den Stabi geregelt?), die Frage ist, ob die durch das Gewicht erzeugte Energie an den Reifen weitergegeben wird - und ihn dann mit nach außen drückt (was übersteuern zur Folge hat) oder im Stoßdämpfer gespeichert wird.

Oder gilt die "hinten hart = übersteuern"-Regel nur für Federn und Stabis? Wenn ja, warum? Sorry, habe das Weber-Buch gerade erst angefangen ;).

Lethargica
2018-05-27, 09:59:03
Ich find den 1,2er TSI echt beschissen. Hatte nen Fabia damit in Irland.
Atm fahre ich gerade den aktuellen Micra auf Malle. Ka was da genau drinnen steckt aber das ist noch schlimmer als der kleine TSI. So gesehen die bessere Wahl :uup:

Was soll denn am dem 1.2er (in seinem Leistungsbereich) so schlecht sein?

medi
2018-05-27, 10:12:18
Was soll denn am dem 1.2er (in seinem Leistungsbereich) so schlecht sein?

Fährt sich wie ein Diesel und klingt auch so. Einzig sparsam war er, trotz dessen, dass ich ihn getreten hab denn ohne Treten ging da gar nix vorwärts.

Pirx
2018-05-27, 10:17:36
Variante 1 kann ich nicht empfehlen. ;(
Gut, vielleicht ist meins zu tief eingestellt. Aber es sieht nicht danach aus.:|:uponder:
oder zu hoch, das ist dann auch schrecklich

Argo Zero
2018-05-27, 10:42:53
@Lawmachine

Die gefühlte Härte machen die Federn und die Zugstufe primär aus. Die Lowspeed Druckstufe ist mehr dazu da zu bestimmen, wie schnell das Rad mit Energie (Gewicht) beladen wird.
Übertreibst du es aber mit der Druckstufe (Ventil voll zu) dann kann sich keine Energie drauf übertragen. Das Fahrverhalten ist aber Banane.
Wegen Stabi. Den machst du hinten härter, wenn du weniger übersteuern möchtest, weil der für besseren Kontakt der Reifen zuständig ist.
Meine Elise hat zB hinten gar keinen Stabi, weil Konstruktionsbedingt hinten der Grip sehr gut ist.

Kamikaze
2018-05-27, 13:59:38
Aber irgendwie kriege ich die Federn nicht kaputt, der Wagen hat jetzt 95.000 runter, da müssten die längst im Arsch sein. Fahre den Wagen jetzt 27.000 Kilometer und eigentlich verschleißen Autos bei mir im Zeitraffer.

da kannst du möglicherweise noch ne weile warten: habe bei meinem e85 auch immer damit gerechnet und als ich den wagen dann mit ~170000km verkauft habe, waren die federn immer noch ganz :freak:

drdope
2018-05-27, 20:41:42
Teil des Fahrspaßes ist außerdem auch, beim Beschleunigen in den Sitz gedrückt zu werden - und nicht, wenn man bei 0 anfängt sondern bei 100. Das kann Dir ein Auto mit so einem kleinen Motor einfach nicht bieten.

Teil des Fahrspaßes ist (für mich) aber auch, die Kiste am Limit zu bewegen.
Den 1,6l 4-Zylinder mit 115PS@1030kg des MX-5 kann ich auf der Landstraße idR ausdrehen und Kurven dabei quer fahren ohne in direkten Konflikt mit der STVO zu kommen.
Ist objektiv nicht schnell, aber fühlt sich subjektiv schnell an, speziell wenn das Verdeck, Seitenscheiben und Windschott "unten" sind.

Mit der 2,0l Honda-Elli (ca. 220PS@ca. 800kg) sind die Landstraßengeschwindigkeiten, die der bald 25 Jahre MX-5 an seinem Limit erreicht gemütliches Cruisen -> "=langweilig".

Langlay
2018-05-27, 21:05:30
Fährt sich wie ein Diesel und klingt auch so. Einzig sparsam war er, trotz dessen, dass ich ihn getreten hab denn ohne Treten ging da gar nix vorwärts.

Ich bin den 105PS 1.2l TSI im Golf 6 mit DSG gefahren, das war in der Stadt und Landstrasse schon okay. Autobahn ist jetzt nicht unbedingt die Offenbarung aber was willste auch von 105PS im einem 1.5 Tonnen Auto erwarten.

Verbrauch war bei mir auch okay mit ~6l

Oid
2018-05-27, 23:25:57
Ich fahr im Alltag auch nen 1.2er TSI mit 105PS. Reicht dicke in nem Kleinwagen mit ~1.1t, zumal ich kaum AB fahre.

starsnake
2018-05-28, 00:35:47
Land Rover Discovery Sport, 150 PS, schönes Auto , entspannt fahren, kann aber auf der Autobahn gut zulegen, Reisegeschwindigkeit 160-170 ist vom Stress her kein Problem.

Argo Zero
2018-05-28, 08:18:28
Teil des Fahrspaßes ist (für mich) aber auch, die Kiste am Limit zu bewegen.
Den 1,6l 4-Zylinder mit 115PS@1030kg des MX-5 kann ich auf der Landstraße idR ausdrehen und Kurven dabei quer fahren ohne in direkten Konflikt mit der STVO zu kommen.
Ist objektiv nicht schnell, aber fühlt sich subjektiv schnell an, speziell wenn das Verdeck, Seitenscheiben und Windschott "unten" sind.

Mit der 2,0l Honda-Elli (ca. 220PS@ca. 800kg) sind die Landstraßengeschwindigkeiten, die der bald 25 Jahre MX-5 an seinem Limit erreicht gemütliches Cruisen -> "=langweilig".

Wenn du auf deine Elise „normale“ Reifen schraubst (zB Spritsparreifen) wird das Limit plötzlich ein ganz anders. Dann stehst du auch überall quer :)

John Williams
2018-05-28, 10:59:32
Hab bei der letzten Wäsche, Rost am Kofferraumdeckel (Scheinwerfer Aussparung) an meinem A5 8T entdeckt.
Da das Auto noch nicht so alt ist und sonst sehr gepflegt ist, wollte ich damit zum Audi Händler und fragen ob da was zu machen ist.

Hat einer von euch Erfahrungen mit sowas und kann ein wenig berichten wie ich am besten vorgehen sollte. Thanks im vorraus.

sun-man
2018-05-28, 11:02:16
Kommt halt drauf an irgendwie. Pfalze kriegst Du nur sehr sehr schwer auf ewig rostfrei. Normale Rostblasen kann ja fast jeder Lacker weg machen und neu lackieren.

Wie schlimm isses denn?

John Williams
2018-05-28, 11:32:34
https://abload.de/img/dsc_0106shs1e.jpg

https://abload.de/img/dsc_0105tesj8.jpg

sun-man
2018-05-28, 11:40:17
Oh! Das ist irgendwie "nix gutes Ecke".
Du kannst ja erstmal bei Audi vorsprechen. Vielleicht fällt das ja unter irgendwelche bekannten Probleme.

Alt:
https://www.motor-talk.de/forum/rost-an-der-heckklappe-serienfehler-bitte-mal-alle-nachschaun-t3661214.html

Franconian
2018-05-28, 11:41:16
Ich fahr im Alltag auch nen 1.2er TSI mit 105PS. Reicht dicke in nem Kleinwagen mit ~1.1t, zumal ich kaum AB fahre.

Reichen tut viel, Spass machts halt nicht.

Ein 1.4/1.5er mit 140-150 PS kostet halt nur minimal mehr und da liegen Welten dazwischen. Macht IMHO keinen Sinn wegen ein paar Kröten diese untermotorisierten 1.0/1.2er zu nehmen die sich ständig abquälen. Bekommt man auch extrem schlecht wieder los.

Haarmann
2018-05-28, 12:25:49
John Williams

Kann man kurz schleiffen, kurz lackieren, kurzum - Verkaufen.

www.wirkaufendierostlaube.de ;)

Wie alt isr denn genau?

Argo Zero
2018-05-28, 12:26:24
Ich hatte es schon mal in der Vergangenheit erwähnt, dass mir die heutig verwendeten Öle der Massenhersteller irgendwie suspekt sind, um Abgas- und Verbrauchsvorschriften einzuhalten. Es wird zu Lasten des Verbrauchers halt überall "getrickst".

Jemand, der täglich mit Turboladern zu tun hat, beschreibt die Problematik, dass der Lader eines Golf GTIs überhaupt kein Spielraum hat für Tuning. Hauptgrund ist das moderne dünne Öl.

https://youtu.be/MwOF47KT1FM?t=14m37s

Möchte keine Öldiskussion lostreten, weil jeder soll das reinkippen, was er für richtig hält. Aber es ist schon interessant, dass Tuner und Motorenbauer immer etwas anderes verwenden als das, was ein Massenhersteller verwendet.
Ein Freund lässt bald seinen GT86 mit Kompressor ausrüsten (inkl. Ölkühler). Serienmäßig kippt Toyota 0w20 rein. Der Tuner empfiehlt jedoch 5w40 für den Straßenbetrieb. Im Handbuch steht sogar drinnen, wegen "Verbrauchsoptimierung" wird 0w20 verwendet.

Nur mal so am Rande zur warmen Jahreszeit :)

sun-man
2018-05-28, 12:46:27
Holly Molly. Die eingeblendeten Starts sind ja mal hart. Der Degenhardt Audi :freak:

Monkey
2018-05-28, 13:41:40
Teil des Fahrspaßes ist (für mich) aber auch, die Kiste am Limit zu bewegen.
Den 1,6l 4-Zylinder mit 115PS@1030kg des MX-5 kann ich auf der Landstraße idR ausdrehen und Kurven dabei quer fahren ohne in direkten Konflikt mit der STVO zu kommen.
Ist objektiv nicht schnell, aber fühlt sich subjektiv schnell an, speziell wenn das Verdeck, Seitenscheiben und Windschott "unten" sind.

Mit der 2,0l Honda-Elli (ca. 220PS@ca. 800kg) sind die Landstraßengeschwindigkeiten, die der bald 25 Jahre MX-5 an seinem Limit erreicht gemütliches Cruisen -> "=langweilig".

Du wirst lachen aber genau über das Thema hab ich letzten öfter nachgedacht. Mein Subi hat zwar keine 220PS bei 800kg aber es reicht doch um mal fix 160 auf der Landstraße zu fahren oder auf meinem aktuellen Lieblingsabschnitt im Sauerland mal eben auf 100-120 zwischen den Kurven zu beschleunigen. Wirklich geil ist das nicht mehr weil es einfach gefährlich ist, eigentlich hat man da die ganze Zeit ein scheiss Gefühl. Da wäre ein etwas langsameres Auto sicherlich nicht weniger spaßig, zumal auf der Strecke letztens son Jaust mit seinem MX5 war und der hat es (übertrieben) krachen lassen.

Fahre ich smooth kann ich es auch lassen, dann wäre der Weg zur Eisdiele oder zum Dönermann wohl sinniger. Ich hab auch keinen Bock auf Trackdays, Bilster Berg finde ich ehrlich gesagt etwas heftig für 4x20min ~200€ zu zahlen (+Sprit, +~40€ Beifahrer etc) und die Massenfahrten vom DSK interessieren mich 0,0.

Irgendwelche "Meetings/Treffen" will ich auch nicht besuchen weil mir da zu viele Freaks sind und die Herren in Blau nutzen solche Veranstaltungen ja auch gerne mal zur Durchsicht.

Macht also alles nicht soo wirklich Spaß wenn man nicht die passende Umgebung hat. Ich denk immer mal wieder dran den Subi zu verscherbeln und den Pathinder bissle Overland mäßig fertig zu machen, höher etc. Damit könnte man wenigstens mal am WE irgendwo hin fahren und dort schlafen/zelten/Rad fahren etc...Aber irgendwie krieg ich es nicht übers Herz den (wahrscheinlich für nen dumping Preis) zu verkaufen.

Lawmachine79
2018-05-28, 13:54:08
Ich hatte es schon mal in der Vergangenheit erwähnt, dass mir die heutig verwendeten Öle der Massenhersteller irgendwie suspekt sind, um Abgas- und Verbrauchsvorschriften einzuhalten. Es wird zu Lasten des Verbrauchers halt überall "getrickst".

Jemand, der täglich mit Turboladern zu tun hat, beschreibt die Problematik, dass der Lader eines Golf GTIs überhaupt kein Spielraum hat für Tuning. Hauptgrund ist das moderne dünne Öl.

https://youtu.be/MwOF47KT1FM?t=14m37s

Möchte keine Öldiskussion lostreten, weil jeder soll das reinkippen, was er für richtig hält. Aber es ist schon interessant, dass Tuner und Motorenbauer immer etwas anderes verwenden als das, was ein Massenhersteller verwendet.
Ein Freund lässt bald seinen GT86 mit Kompressor ausrüsten (inkl. Ölkühler). Serienmäßig kippt Toyota 0w20 rein. Der Tuner empfiehlt jedoch 5w40 für den Straßenbetrieb. Im Handbuch steht sogar drinnen, wegen "Verbrauchsoptimierung" wird 0w20 verwendet.

Nur mal so am Rande zur warmen Jahreszeit :)
Du bist nicht bei Motortalk, hier darfst Du eine Öldiskussion lostreten :D. Ich nutze Rowe 0W40, trotz vieler Vollgasfahrten auf der Autobahn nimmt er sich nur 0,25l/5000 Kilometer. Ich wusste gar nicht, dass es 0W20 gibt. 'Nen Ölkühler braucht er dann auch, Wenn 0W20 empfohlen wird, sehe ich kein Risiko, 0W40 reinzuschütten (meinentwegen auch 5W40, wenn er nicht so viele Kurzstrecken fährt). Umgekehrt ist das anders.

John Williams
2018-05-28, 14:01:09
John Williams

Kann man kurz schleiffen, kurz lackieren, kurzum - Verkaufen.

www.wirkaufendierostlaube.de ;)

Wie alt isr denn genau?
Baujahr 2009

Argo Zero
2018-05-28, 14:13:57
Du wirst lachen aber genau über das Thema hab ich letzten öfter nachgedacht. Mein Subi hat zwar keine 220PS bei 800kg aber es reicht doch um mal fix 160 auf der Landstraße zu fahren oder auf meinem aktuellen Lieblingsabschnitt im Sauerland mal eben auf 100-120 zwischen den Kurven zu beschleunigen. Wirklich geil ist das nicht mehr weil es einfach gefährlich ist, eigentlich hat man da die ganze Zeit ein scheiss Gefühl. Da wäre ein etwas langsameres Auto sicherlich nicht weniger spaßig, zumal auf der Strecke letztens son Jaust mit seinem MX5 war und der hat es (übertrieben) krachen lassen.


Bei mir ist das genau anders herum. Bei mir explodiert eine große Welle von Glückshormonen wenn es sauber durch die Kurve geht, dann volle Kanne anbremsen zur nächsten Kurve, heel toe runter in 2. Gang, Gewicht auf die Vorderachse verlagern, lenken, und dann mit feiner Modulation des Gaspedals mit ein paar cm rutschender Hinterachse aus der Kurve zu beschleunigen. Das ist einfach herrlich.
Irgendwie ist das auch eine Sucht nach Perfektion, den maximal verfügbaren Grip zu nutzen und möglichst mit wenig Lenkimpulsen durch die Kurven zu kommen.
Autofahren ist einfach eine Leidenschaft :smile:

sun-man
2018-05-28, 14:19:15
Klingt gut auf ner öffentlichen Straße. Irgendwann isses zuviel und dann hoffe ich irgendwie das keine Familie sondern nur ein LKW da steht.

Lawmachine79
2018-05-28, 14:32:15
Klingt gut auf ner öffentlichen Straße. Irgendwann isses zuviel und dann hoffe ich irgendwie das keine Familie sondern nur ein LKW da steht.
Soll ja auch einsehbare Kurven geben.

Florida Man
2018-05-28, 14:49:42
Bei mir ist das genau anders herum. Bei mir explodiert eine große Welle von Glückshormonen wenn es sauber durch die Kurve geht, dann volle Kanne anbremsen zur nächsten Kurve, heel toe runter in 2. Gang, Gewicht auf die Vorderachse verlagern, lenken, und dann mit feiner Modulation des Gaspedals mit ein paar cm rutschender Hinterachse aus der Kurve zu beschleunigen. Das ist einfach herrlich.
Irgendwie ist das auch eine Sucht nach Perfektion, den maximal verfügbaren Grip zu nutzen und möglichst mit wenig Lenkimpulsen durch die Kurven zu kommen.
Autofahren ist einfach eine Leidenschaft :smile:
http://www.fire.gr/wp-content/uploads/2016/10/weber_rescue_extrication_ram_safety_firefighter.jpg

derpinguin
2018-05-28, 15:15:00
Jo, passiert, wenn man den 300PS Autobahn Geradeausbolzer Seat versehentlich auf die Landstraße bringt.

ilPatrino
2018-05-28, 15:15:54
Teil des Fahrspaßes ist (für mich) aber auch, die Kiste am Limit zu bewegen.
Den 1,6l 4-Zylinder mit 115PS@1030kg des MX-5 kann ich auf der Landstraße idR ausdrehen und Kurven dabei quer fahren ohne in direkten Konflikt mit der STVO zu kommen.
Ist objektiv nicht schnell, aber fühlt sich subjektiv schnell an, speziell wenn das Verdeck, Seitenscheiben und Windschott "unten" sind.

Mit der 2,0l Honda-Elli (ca. 220PS@ca. 800kg) sind die Landstraßengeschwindigkeiten, die der bald 25 Jahre MX-5 an seinem Limit erreicht gemütliches Cruisen -> "=langweilig".
hatte auch einen gemachten subi. fahrwerk, semis, motor. war auf der landstraße nichtmehr in den spaßbereich zu bekommen - wurde gegen einen alten serienmäßigen gt getauscht, der auch mit normalen reifen funktioniert (der bugeye war extrem reifenmordend) und wieder spaß macht, weil er auch bei geschwindigkeiten << handschellen rückmeldung gibt.

@argo: die kurvengeschwindigkeiten waren bei mir so hoch, daß selbst im harz viele kurvenkombinationen mit 100 kein problem gewesen wären. in kombination mit verkehr, "nicht einsehbar" und extrem schmalem grenzbereich des autos nicht mehr sinnvoll. der jetzige wankt, schaukelt und arbeitet mehr und wird so bleiben.

sun-man
2018-05-28, 15:32:37
Jo, passiert, wenn man den 300PS Autobahn Geradeausbolzer Seat versehentlich auf die Landstraße bringt.

1:0 ;D

Argo Zero
2018-05-28, 15:52:03
Soll ja auch einsehbare Kurven geben.

Gibt es, ist nur jahreszeitenabhängig. Aktuell wächst der Kram wieder so hoch, dass du teilweise nichts siehst. Ich gehe immer davon aus, dass ein Anderer auf meine Fahrbahn fährt bzw. enge Kurven schneidet. Man muss seine Strecken halt kennen und zur richtigen Uhrzeit fahren. Mittags an einem Feiertag bekommst du mich nicht raus, eher abends um 21 Uhr, wenn keiner mehr auf der Straße ist. Meine Freundin lässt mich nur nicht mehr alleine fahren. Das macht das Auto voll schwer. Da kaufst dir ne 7 kg Blei-Batterie und dann hockt sich so ein 60 Kilo Weib in dein Auto. Narf ;( ;D

Jo, passiert, wenn man den 300PS Autobahn Geradeausbolzer Seat versehentlich auf die Landstraße bringt.

rofl der ist gut :freak:

Florida Man
2018-05-28, 16:02:25
Jo, passiert, wenn man den 300PS Autobahn Geradeausbolzer Seat versehentlich auf die Landstraße bringt.
Der wäre lustiger, wenn er zutreffender wäre. Aber Du hast es versucht.