PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Sven77
2018-08-20, 10:58:34
Die Zukunft liegt sowieso nicht im eigenen Auto, das ist Ressourcenverschwendung ohne Ende. Individualmobilität wird spätestens mit Vollautonomen Fahren eher eine Randerscheinung für Auto-Liebhaber werden, andere werden sich das entsprechende Elektromobil per App rufen wenn sie es brauchen

Marodeur
2018-08-20, 11:02:51
Ich wohn auf dem Land und gute Verkehrsanbindung ist dann vielleicht mal weeeeiiit in der Zukunft ein Thema. Weniger Notwendigkeit für ein zweites Auto wäre schonmal ein Anfang. Sieht in planbarer Zukunft aber noch nicht danach aus.

Ich hab 15 km in die Arbeit, meine Frau 20. Dazu 2 kleine Kinder.

Was cool wäre: massiver Ausbau von Wohnraumarbwit. Oft von Arbeitgebern einfach nicht gewollt. Aber diese Fahrerei zu Bürojobs in Zeiten von digitalen Akten ist einfach fürn Arsch.

Daredevil
2018-08-20, 11:05:41
Wenn sich ein E-Auto in 20 Jahren nicht rechnet, sollte man sich vielleicht eingestehen, dass man für 5km Arbeitsweg vielleicht kein teures Auto braucht. :D

Ich hab mir nach meinem 9000€ teuren Mazda LPG Kombi gesagt ( Wo sich die LPG Investition komplett nach 4 Jahren gerechnet hat ) , dass mein nächstes Auto ein E-Auto sein wird und aktuell bin ich noch auf gutem Kurs.
Denn momentan habe ich die Realität eingesehen, dass ich mit der Straßenbahn schneller voran komme als mit einem potentiellen Auto.

Carsharing funktioniert in der Großstadt ebenfalls schon ganz gut, das kann man gut kombinieren, falls man mal echt ne Karre braucht.

Marodeur
2018-08-20, 11:10:59
Ajo, in der Stadt wieder ein anderes Thema. Da würd uns sicher 1 Auto reichen, in Zukunft Evtl Carsharing. Aber die Lösung kann ja auch nicht sein alles in die Stadt zu zerren.

Sven77
2018-08-20, 11:17:36
Ajo, in der Stadt wieder ein anderes Thema. Da würd uns sicher 1 Auto reichen, in Zukunft Evtl Carsharing. Aber die Lösung kann ja auch nicht sein alles in die Stadt zu zerren.

Natürlich. In der Stadt wird es anfangen, dann die Speckgürtel und am Ende auch das Land erreichen. Ich nutze Carsharing inzwischen regelmäßig trotz der Tatsache das ich ein eigenes Auto habe. Einfach aus dem Grund weil ich für die eigene Karre sowieso keinen Parkplatz bekommen würde..

lipp
2018-08-20, 12:13:34
Ich war am Samstag bei EDS Motorsport in Marl und habe dort die Phase 1 auf meinen A20DTH machen lassen.

Vorher: 168 PS / 380nm
Phase 1: 195 PS / 420nm

Gute Leute mit echt Ahnung, also wer auch mit dem Gedanken spielt, kann ich echt nur empfehlen.


https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/39391972_1858072300939884_324471288720523264_o.jpg?_nc_cat=0&oh=17f83726a126d2df0a1659449348802c&oe=5C39CD14

Argo Zero
2018-08-20, 12:18:01
420 NM auf der Vorderachse? :eek:
Damit kann man bei etwas Nässe bestimmt bis in den 4. Gang hinein ein Burnout machen :D

lipp
2018-08-20, 12:22:17
420 NM auf der Vorderachse? :eek:
Damit kann man bei etwas Nässe bestimmt bis in den 4. Gang hinein ein Burnout machen :D

PAHAHAHA - naja, die Leistungssteigerung ist nur im "Sportmodus" aktiv, im normalen modus liegt serienleistung an.

Blackpitty
2018-08-20, 12:55:07
420 NM auf der Vorderachse? :eek:
Damit kann man bei etwas Nässe bestimmt bis in den 4. Gang hinein ein Burnout machen :D

Ich fahr 550nm auf der Vorderachse, fahre aber nur bei schönem Wetter(Sommerfahrzeug) und mit Sperre geht das extrem gut und würde ich so dem gleichen Fahrzeug mit 4Motion immer vorziehen, nur Vorteile😉

Argo Zero
2018-08-20, 19:24:51
Das ist schon gewaltig :D
Was hast du vorne für Schlappen drauf Blackpitty?

Semmel
2018-08-21, 06:21:32
Heute ist hinter mir ein Auto gefahren mit einer ganz komischen LED-Beleuchtung. Die Lichtfarbe wechselte ständig zwischen weiß und gelb. Die Helligkeit schwankte sehr stark und sehr schnell, auch beim linken und rechten Licht unterschiedlich stark. Insgesamt war das Licht teilweise extrem hell, wie ein Fernlicht, wobei die Übergänge fließend waren.

Was ist denn das für ein Rotz? Ich vermute da steckt so eine pseudo-intelligente Automatik dahinter. Ich wurde oft geblendet und der ständige Wechsel in Helligkeit und Lichtfarbe war irritierend.

sun-man
2018-08-21, 06:29:13
Dazu wäre das auto doch ziemlich interessant ;). Kann ja auch so ne alte Rotzkarre mit irgendwelchen Möchtegern-Xenons und Chinaböllern als Brenner gewesen sein.

Mit so nem Mercedes hinter mir denkst Du nur "Und der Herr sprach "Es werde Licht"". Der hat HINTER mir mehr Licht vor mein Auto gelassen als meine Xenons gefühlt gestrahlt haben. Geblendet war ich zu keinem Zeitpunkt.

Semmel
2018-08-21, 06:41:33
Dazu wäre das auto doch ziemlich interessant ;).

Das hab ich leider nicht erkannt.

Kann ja auch so ne alte Rotzkarre mit irgendwelchen Möchtegern-Xenons und Chinaböllern als Brenner gewesen sein.

Die Karre machte einen neuen Eindruck und war wahrscheinlich keine Premium-Marke. Das Licht sah nach LED aus und die starken Farbwechsel sprechen auch dafür.


Mit so nem Mercedes hinter mir denkst Du nur "Und der Herr sprach "Es werde Licht"". Der hat HINTER mir mehr Licht vor mein Auto gelassen als meine Xenons gefühlt gestrahlt haben. Geblendet war ich zu keinem Zeitpunkt.

Das kann ich bestätigen. :D

Plutos
2018-08-21, 07:35:50
Stichwort Matrix-LED-Licht? :uponder:

medi
2018-08-21, 08:00:08
Ich nutze Carsharing inzwischen regelmäßig trotz der Tatsache das ich ein eigenes Auto habe. Einfach aus dem Grund weil ich für die eigene Karre sowieso keinen Parkplatz bekommen würde..

Welcher Anbieter? Und wie ist das mit der Haftung bei Carsharing? Ich stell mir das schwierig vor. Checkst du vor Fahrtantritt erst einmal das gesamte Auto auf Beschädigungen / Verschmutzungen? Was wenn du was vorfindest? Lehnst du dann die Nutzung des Fahrzeuges ab?
Vielleicht stell ich mir das Ganze einfach zu kompliziert vor aber irgendwie seh ich sehr viele Kostenrisiken. :frown:

Shink
2018-08-21, 09:51:13
Ich wohn auf dem Land und gute Verkehrsanbindung ist dann vielleicht mal weeeeiiit in der Zukunft ein Thema. Weniger Notwendigkeit für ein zweites Auto wäre schonmal ein Anfang. Sieht in planbarer Zukunft aber noch nicht danach aus.

Ich hab 15 km in die Arbeit, meine Frau 20. Dazu 2 kleine Kinder.
Ist bei mir ähnlich. Fahre meistens einspurig in die Arbeit. So ein 125ccm Moped kostet und verbraucht viel weniger als ein Auto und das "zu viele Autos auf der Straße Problem" aka Stau entschärft sich dadurch auch.

Ansonsten: Gebrauchte Elektroautos ala e-Up! Gehen langsam auf die 10TEUR zu. Für solche kleinen Entfernungen sicher kein Problem, vor allem weil man zu Hause ja vermutlich eine Steckdose hat.

Marodeur
2018-08-21, 12:18:30
Ajo, ich schau aktuell immer wieder mal nach den ersten Leaf. Für 15 km Arbeitsweg und Kinder in KiTa fahren (5 km) völlig ausreichend selbst wenn ich bei -10 Grad mit maximal 80 km Reichweite rechne (Ja, ist leider realistisch). 3 Jahre alt ab 12000-13000 € aktuell.

Argo Zero
2018-08-21, 12:28:51
Warum kein Plugin Hybrid?
Die haben meist auch ne Reichweite von bis zu 50km.
Damit kommst du rein elektrisch über den Tag hinweg und trägst zudem weniger Gewicht durch die Gegend, weil für höhere Reichweiten keine xxx KG Batterie herumgetragen wird sondern ein Benziner, der nix wiegt.

Blackpitty
2018-08-21, 12:56:53
Das ist schon gewaltig :D
Was hast du vorne für Schlappen drauf Blackpitty?

Rundum 225/40 R18

Bin mega zufrieden so, durch meine Änderungen am Wagen untersteuert auch nichts mehr, er rutscht in Kurven wenn man es übertreibt einfach gleichmäßig über alle 4 seitwärts 100% kontrollierbar

Durch drehen tuts nurnoch beidseitig, somit zieht es einen immer nach vorn und würde man es nicht wissen(als Beifahrer) merkt mans nicht, außer der Belag und die Reifen sind richtig warm, dann kreischt es auch mal laut

Je nach Belag bekommt man die Leistung ab dem dritten gang voll auf die Straße wobei es im zweiten auch schon sehr gut geht

lipp
2018-08-21, 16:30:12
Rundum 225/40 R18



ui, da hätte ich jetzt tatsächlich mit wesentlich fetterer bereifung gerechnet, ich habe 235/35 R19 und da leiert er schon mal ganz gerne durch wenn ich aus dem stand auf den pinsel trete :D

Blackpitty
2018-08-21, 17:14:47
ui, da hätte ich jetzt tatsächlich mit wesentlich fetterer bereifung gerechnet, ich habe 235/35 R19 und da leiert er schon mal ganz gerne durch wenn ich aus dem stand auf den pinsel trete :D

Das geht halt auch nur mit der Differentialsperre die zwischen 0 und 100% sperrt

Ohne würde er im 5 Gang noch Striche ziehen

Marodeur
2018-08-21, 19:15:23
Warum kein Plugin Hybrid?
Die haben meist auch ne Reichweite von bis zu 50km.
Damit kommst du rein elektrisch über den Tag hinweg und trägst zudem weniger Gewicht durch die Gegend, weil für höhere Reichweiten keine xxx KG Batterie herumgetragen wird sondern ein Benziner, der nix wiegt.

Zum einen hab ich für große Reichweite noch meinen Benziner Kombi (Urlaub...) zum anderen fällt mir für den Preis grad nix passendes mit so viel elektrischer Reichweite ein

Palpatin
2018-08-22, 09:57:48
Zum einen hab ich für große Reichweite noch meinen Benziner Kombi (Urlaub...) zum anderen fällt mir für den Preis grad nix passendes mit so viel elektrischer Reichweite ein
Der erste Opel Ampera würde da passen und liegt etwa in der Preisspanne.
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=HYBRID&fuels=HYBRID_DIESEL&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=19000&maxPowerAsArray=KW&maxPrice=15000&minFirstRegistrationDate=2012&minPowerAsArray=KW&scopeId=C

Marodeur
2018-08-22, 10:16:24
Nuja, die Kilometerleistungen sind da ja nicht ohne. Den Leaf bekommt man für den Preis halt mit grad mal 40000 km. Selbst wenn es dem Motor wenig ausmacht ist ja noch der Rest da der durchgenudelt wird... Dazu hab ich gern Autos mit Übersicht, den Ampera hab ich da immer ausgeschlossen... Aber zugegeben, der Leaf ist da auch nicht ideal... Wie allgemein wenig moderne Autos... *seufz*

Shink
2018-08-22, 10:27:05
Dazu hab ich gern Autos mit Übersicht, den Ampera hab ich da immer ausgeschlossen... Aber zugegeben, der Leaf ist da auch nicht ideal... Wie allgemein wenig moderne Autos... *seufz*
Deshalb kommst du nicht um den e-Up! rum. In Sachen Übersicht (oder Verbrauch z.B.) ist der top für ein Elektroauto.

Marodeur
2018-08-22, 10:50:41
Deshalb kommst du nicht um den e-Up! rum. In Sachen Übersicht (oder Verbrauch z.B.) ist der top für ein Elektroauto.

Glaub Beifahrersitz kann man da auch komplett umklappen wie bei meinem Fusion oder?


An mobile.de stört mich im übrigen dass die es noch immer nicht gerafft haben endlich ein Feld für die Akkukapazität einzufügen... Wird höchste Zeit...


Preislich ist ein gebrauchter up jedenfalls teurer als ein Leaf. Und ich brauch kein Stadtauto sondern eins für Landstraße. Hm. Aber hab ja noch etwas Zeit, mal sehen wie sich der Gebrauchtmarkt die nächsten 2 Jahre entwickelt. Wie weit da z.B. der ioniq runter kommt. Gebrauchten Hybrid bekommst aktuell für 20000.

fake1955
2018-08-23, 20:38:15
Folgendes Problem:
Ich wechsel im Winter von einem CLA auf eine C Klasse. Ich würde gern den Winterradsatz des CLA auf der c Klasse fahren.
Reifen müssen mit Sicherheit neu, von 225/40R18 auf 225/45
Lochkreis ist mit 5x112 identisch.
ET muss ich noch herausfinden (Felgen lagern bei Mercedes ein)
Beim Nabendurchmesser wird es „interessant“
Cla 66,6
C Klasse 66,5
Glaubt ihr, dass ich damit Probleme bekomme, oder reicht die Zentrierung über die 5 Schrauben?

liebe Grüße

sun-man
2018-08-23, 20:44:07
Ich persönlich würde sicher keine Alufelgen an 5 schrauben aufhängen und dann 200 fahren

Argo Zero
2018-08-23, 20:48:02
Zentrierringe kosten ein paar Cent. Bei sowas würde ich nicht sparen.

Geächteter
2018-08-23, 20:58:51
Das geht halt auch nur mit der Differentialsperre die zwischen 0 und 100% sperrt

Ohne würde er im 5 Gang noch Striche ziehen
Die Sperre bringt aber auf der Geraden und homogenem Fahrstreifen nur geringfügig was.

fake1955
2018-08-23, 22:05:50
Zentrierringe kosten ein paar Cent. Bei sowas würde ich nicht sparen.

Bei 0,1mm im Durchmesser? Solche gibt’s?
Kannte das früher von Zubehör Felgen für mein Gof Cabrio..

Edit: 0,1mm... ich finde keine.

sun-man
2018-08-24, 06:24:45
...oder es ist ein einfacher scheiß Druckfehler von dieser Webseite?
https://www.lochkreisdaten.de/auto/Mercedes.html

Exemplarisch ausgewählte 10 Autos haben alle ausnahmslos 66,6 - und nur der W205 soll 66,5 haben? selbst der 1985'er W201 hat 66,6.

fake1955
2018-08-24, 07:38:19
...oder es ist ein einfacher scheiß Druckfehler von dieser Webseite?
https://www.lochkreisdaten.de/auto/Mercedes.html

Exemplarisch ausgewählte 10 Autos haben alle ausnahmslos 66,6 - und nur der W205 soll 66,5 haben? selbst der 1985'er W201 hat 66,6.

Also ja, von dort habe ich die Daten gestern schnell gezogen. Mehr Recherche habe ich noch nicht investiert.

sun-man
2018-08-24, 09:37:37
Würde mich jetzt echt wundern. Macht sicher Sinn hier direkt Mercedes zu fragen. Das sieht schon seltsam aus wenn alle 66.6 haben (selbst der Vito) und nur die C-Klasse 66.5 :D. Wobei, die sparen ja an allem bis hin zum Tank :freak:;D

Blackpitty
2018-08-24, 12:52:20
Die Sperre bringt aber auf der Geraden und homogenem Fahrstreifen nur geringfügig was.

Verstehe deine Feststellung nicht

fake1955
2018-08-24, 22:49:46
Würde mich jetzt echt wundern. Macht sicher Sinn hier direkt Mercedes zu fragen. Das sieht schon seltsam aus wenn alle 66.6 haben (selbst der Vito) und nur die C-Klasse 66.5 :D. Wobei, die sparen ja an allem bis hin zum Tank :freak:;D

War heute bei Mercedes. Einen Nabendurchmesser kann man mir nicht konkret ohne Fahrgestellnummer nennen 🙄...
sie gehen aber von 66,6 aus.
Aber das ganze hat sich wohl insofern erledigt, dass es zu 99,9% untereinander zwischen den einzelnen Modellen kaum eine Freigabe für die Felgen gibt.
Und als Dienstwagen werden wir sicher nicht das Risiko eingehen, dass die Betriebserlaubnis erlischt.
Schade.

Geächteter
2018-08-24, 22:51:34
Verstehe deine Feststellung nicht
Dass du mit einer Quersperre auf ner Geraden gegenüber einem anderen FWD ohne Sperre kaum Vorteile bei der Traktion hast.

Blackpitty
2018-08-25, 08:57:27
Dass du mit einer Quersperre auf ner Geraden gegenüber einem anderen FWD ohne Sperre kaum Vorteile bei der Traktion hast.

Mach aus "kaum" "nur" dann passt es, bist wohl noch nie mit Sperre im Vergleich gefahren...

Mit der Leistung ohne Sperre dreht er gerade aus im 4. und 5. Gang noch durch und das einseitig. Dadurch kommst du 0 vorwärts und es zieht dich seitlich weg weshalb man ordentlich gegenlenken muss.

Für Show ist das witzig, um performance mäßig zu fahren aber einfach nur schlecht und Reifenverbrennung

Mit der Sperre dreht er in meinem Fall bis zum2. Gang, und da es nur noch beidseitig passiert zieht es dich nicht seitlich weg sondern einfach gerade aus nach vorn was man auch kaum noch bemerkt weil man nicht stehen bleibt

Über Kurven brauchen wir dann gar nicht sprechen, der Unterschied ist so groß, als Vergleich, ohne Sperre ist wie mit getretener Kupplung um die Kurve fahren und mit Sperre besser als eingekuppelt

Einfach wie auf Schienen

stav0815
2018-08-25, 09:37:44
Bei 0,1mm im Durchmesser? Solche gibt’s?
Kannte das früher von Zubehör Felgen für mein Gof Cabrio..

Edit: 0,1mm... ich finde keine.
In den Felgen ist auch jetzt schon ein Zentrierring drin.
Und wenn wäre es eh egal: Du brauchst eine Betriebserlaubnis und in dieser steht drin, mit welcher Zentrierung.

Ausser du hast eine Freigabe von MB...

Mr.Ice
2018-08-25, 10:28:57
Heute wäre eigentlich das Optimale Wetter für eine Probefahrt:uponder:

hq-hq
2018-08-25, 11:30:01
Hi,

möchte meine Seitenstreifen am Cayman erneuern, meine zwei Kontakte melden sich nicht, habt ihr euch schonmal einen individuellen Aufkleber erstellen lassen? Schriftart hab ich. Vielleicht weiss jemand eine Firma/Person.
Ist wegen der vergilbten Steinschlagschutzfolie... :frown:

https://abload.de/thumb/side_strip_16rcdx.jpg (https://abload.de/image.php?img=side_strip_16rcdx.jpg)

Blackpitty
2018-08-25, 11:59:55
sowas macht jeder Fahrzeug und Werbefolierer

Geächteter
2018-08-25, 12:33:50
Mach aus "kaum" "nur" dann passt es, bist wohl noch nie mit Sperre im Vergleich gefahren...

Doch, aber ne Hydraulische, die wegen ihrer Trägheit (Einschalten der Pumpe/Druckaufbau) auch nur bei bestimmter Querbeschleunigung und Gierrate aktiviert wird. Bei Beschleunigen auf Gerade greift bei mir nur das Bremssystem als "Differentialsperre" ein.


Mit der Leistung ohne Sperre dreht er gerade aus im 4. und 5. Gang noch durch und das einseitig. Dadurch kommst du 0 vorwärts und es zieht dich seitlich weg weshalb man ordentlich gegenlenken muss.

Die Sperre auf der Geraden ist nützlich, weil fast immer zuerst nur ein Rad an Grip verliert, mit Sperre kann das Rad eingefangen werden und hat deshalb geringfügig mehr Zeit per Gasfuß/ASR die Leistung bisschen zurückzunehmen als ohne Sperre, bevor alles durchdreht und dann wieder anzupassen.
Die Sperre kann die Physik nicht umgehen und das Problem des FWD ist halt, dass beim Beschleunigen die Last auf die Hinterräder geht.

Blackpitty
2018-08-25, 13:38:14
Doch, aber ne Hydraulische, die wegen ihrer Trägheit (Einschalten der Pumpe/Druckaufbau) auch nur bei bestimmter Querbeschleunigung und Gierrate aktiviert wird. Bei Beschleunigen auf Gerade greift bei mir nur das Bremssystem als "Differentialsperre" ein.



Die Sperre auf der Geraden ist nützlich, weil fast immer zuerst nur ein Rad an Grip verliert, mit Sperre kann das Rad eingefangen werden und hat deshalb geringfügig mehr Zeit per Gasfuß/ASR die Leistung bisschen zurückzunehmen als ohne Sperre, bevor alles durchdreht und dann wieder anzupassen.
Die Sperre kann die Physik nicht umgehen und das Problem des FWD ist halt, dass beim Beschleunigen die Last auf die Hinterräder geht.

Ich hab eine komplett mechanische Sperre von Peloquin(gibt auch andere Anbieter) da gibt es keine Verzögerung oder rein Regelung von Elektronik

Das merkt man vom Quietschgeräusch der Räder schon beim Rangieren auf dem Tiefgaragenboden dass hier was anders ist.

Ich hab auch mein ABS und ESP System was man bei VW nie komplett abschalten kann umcodiert auf Schlecht Wege Fahrwerk wodurch es im eingeschalteten Zustand kaum noch eingreift und wenn dann ganz sanft und ausgeschaltet gar nicht mehr reagiert

Vorderachse (Guss statt Blechlenker und andere Radlagergehäuse mit direkterer Lenkstangenansteuerung) und Lenkgetriebe(kürzer übersetzt) sorgen für Gokart artiges Lenkgefühl mit einem sehr starken Rückstellmoment der Lenkung

So kannst du die Kiste die Berge und Kurven hoch jagen und hast extrem viel Spaß

Argo Zero
2018-08-25, 14:11:10
So kannst du die Kiste die Berge und Kurven hoch jagen und hast extrem viel Spaß

Das garantiert :)
Du hast auch mächtig viel Arbeit, Zeit und Geld in die Kiste gesteckt um der Physik den Mittelfinger zu zeigen.

Deine Sperre, arbeitet die mit Drehmoment oder immer?

ilPatrino
2018-08-25, 15:45:58
Das garantiert :)
Du hast auch mächtig viel Arbeit, Zeit und Geld in die Kiste gesteckt um der Physik den Mittelfinger zu zeigen.

Deine Sperre, arbeitet die mit Drehmoment oder immer?
das bis 100% und rein mechanisch klingt nach ner torsen. visko wäre da ziemlich überfordert und für angetriebene vorderräder bei den momenten auch nicht sinnvoll.

Blackpitty
2018-08-25, 19:32:09
Ja ist ne Torsen

Ich habe sie nun seit 3 Jahren und hätte das schon viel eher machen sollen, aber hinterher ist man immer schlauer.

Bin vorm Kauf bei jemandem zum testen mitgefahren und das hat mich so umgehauen dass ich mir im kommenden Winter dann die Sperre einbaute.

Der Testwagen war ein Golf 4 und Bora Basis Seat Leon Cupra 1.8t mit 580PS und 600NM auf der Vorderachse

Lediglich Semis waren montiert im Vergleich zu meinen Straßensportreifen

Zu der Zeit fuhr ich noch 320PS und 450NM als Vergleich

Der brachte die Leistung auch ab Gang 2 extrem gut auf die Straße(Gang 1 ist eh unwichtig) und ab Gang 3 eben komplett wo es bei mir permanent durch drehte wenn ich wollte.

Auch wie er um die Kurven fahren und vorallem rausbeschleunigen konnte fühlte sich an wie in einem Quattro nur noch besser.

Nachteil am 4Motion Quattro im Vergleich mit Fronttrieb und Sperre beim Spaßfahren im trockenen ist halt:

-100kg Mehrgewicht (Golf 4 Plattform)
-mehr als doppelt so viele und teurere Verschleißteile
-höhere Verlustleistung im Antrieb
-je nach Motorleistung/Drehmoment aber durch den hohen Grip Materialmord fürs Getriebe(ab 550 bis 600NM gehts da los)

Vorteil vom 4Motion

-besser auf Nässe und Schnee(uninteressant für ein Sommer und Schönwetterfahrzeug und bei Nässe fährt man immer vorsichtiger)
-besser bei Ampelstarts von 0an(das ist was für Kiddis, aus dem Rollen startet man mit Gang 2 oder 3


Dadurch dass es mit Frontantrieb und Sperre trotzdem durchdrehen kann im Gegensatz zum 4Motion Quattro ist das quasi das Schutzventil fürs Getriebe.

Im Vergleich würde mein Kumpel im R32 Turbo mit 560PS und 600NM niemals so fahren wie ich, da er sich dann im Getriebe was abreißt.

Beschleunigen wir ab 100kmh nebeneinander los, fährt er mir trotz 50NM und 80PS mehr keinen mm davon weil die 100KG 4Motion plus die 30KG fürn V6 mehr ordentlich Leistung kosten

MartinRiggs
2018-08-25, 19:45:53
Klar wer das Märchen der 580 PS "fast" verlustfrei an der Vorderachse glaubt, der glaubt auch an den Klapperstorch.:rolleyes:

Für jemand der Jahrelang Hecktriebler gefahren ist fühlen sich die Fronttriebler einfach falsch an, egal was man da alles einbauen mag.
Gibt nichts nervigeres als Zerren in der Lenkung.

Langlay
2018-08-25, 19:49:50
Hi,

möchte meine Seitenstreifen am Cayman erneuern, meine zwei Kontakte melden sich nicht, habt ihr euch schonmal einen individuellen Aufkleber erstellen lassen? Schriftart hab ich. Vielleicht weiss jemand eine Firma/Person.
Ist wegen der vergilbten Steinschlagschutzfolie... :frown:


Jede Firma die PKW/LKW Beschriftung im Werbebereich mach sollte das hinkriegen.

Blackpitty
2018-08-25, 20:39:56
Klar wer das Märchen der 580 PS "fast" verlustfrei an der Vorderachse glaubt, der glaubt auch an den Klapperstorch.:rolleyes:

Für jemand der Jahrelang Hecktriebler gefahren ist fühlen sich die Fronttriebler einfach falsch an, egal was man da alles einbauen mag.
Gibt nichts nervigeres als Zerren in der Lenkung.

Wozu sollte ich irgendwas schön reden? Hab ich ja nichts davon

Ich kann nur meine Erfahrung teilen

Dass ein BMW mit 580PS 20Km lang spult ist doch mehr als klar, 0 Gewicht hinten, da drückt wenns spult auch kein Auto mehr nach hinten auf die Achse

In dem Fall ist der Frontantrieb mit Sperre einfach mehr als im Vorteil

Richtig und falsch gibt es nicht, lustigerweise sind es aber immer die Hecktrieblerfahrer die mit solchen Aussagen kommen.


Heckantrieb hat auch seine Vorteile, mit Fronttrieb kann man nicht driften, das ist klar

Frontantrieb hat im Alltag da der Motor auf der Antriebsachse sitzt aber Vorteile vorallem bei Nässe und im Winter bzw. kann damit unter Grenzsituationen besser umgegangen werden im Vergleich zum Hecktrieb.

Ich will ja keinem was unterstellen aber wenn man mit Hecktrieblern ohne elektrische Helferlein ordentlich sportlich unterwegs ist reichen schon kleine Fehler um Altmetall zu haben.

Da muss man dann schon der King Kong Fahrer sein wobei bei wechselnder Untergrundqualität immer die Heckabfluggefahr besteh die man beim Fronttrieb eben nicht hat bzw. Wie in meinem Fall mit neutralem Fahrverhalten.

Und 99% der Hecktrieblerfahrer haben kein Können um den Wagen außer zum Brötchen holen zu beherrschen auch wenn sie das meinen und Frontantrieb belächeln.

MartinRiggs
2018-08-25, 22:58:11
Es geht doch gar nicht nur ums Driften, Zerren in der Lenkung ist einfach immer ultranervig und lässt einen gar keine saubere Linie fahren, grade bei soviel PS.

Ich bin sowas auch schon gefahren, es ist witzig weil es sich anfühlt als würde ein durchgeknallter Bulle eine Kutsche ziehen, auf Dauer aber einfach nur nervig.

Das Argument Frontantrieb ist leichter beherschbar gilt für Lischen Müller, die wirklich kein bisschen Auto fahren kann, ansonsten ist es doch Quark und nur weil man Heckantrieb schätzt fährt man nicht ständig wie eine Axt oder ist automatisch König der Straße.

Es ist einfach die überlegene Antriebsform, es hat nur einen Grund warum soviel Frontkratzer gebaut werden, weil es billich ist und billich mögen die Hersteller.
Klar kann man mit Sperre und Elektronik 300PS als Frontantrieb fahren, aber schön ist einfach anders.;D

Nach deiner These müssten ja im Rennsport auch alle mit Frontantrieb fahren :uponder::ulol2:

PS: Ich hoffe du fährst "ordentlich sportlich" erst gar nicht auf öffentlichen Straßen, da gehört es nämlich nicht hin.:rolleyes:

hq-hq
2018-08-25, 23:09:53
ganz so einfach ist es anscheinend nicht, wenn ich die Bemaßung schicke ist plötzlich Funkstille...

-

Frontantrieb, also ich finde schon einen VW Fox nervig wenns mal ein bissl regnet.
Ausserdem gehen die Radlager vorne immer kaputt.
Jo nen Frontie ist natürlich leicht wieder einzufangen.
Mit der Sperre ratterts wenigstens nicht so dämlich, hatte bisher noch mit jedem FWD Probleme.
Darf aber nix sagen, bei viel Regen und durch die zusätzlichen Spurplatten auf der HA kann ich nur noch gaanz langsam fahren .. auch nervig.
Am neutralsten war bisher Quattro, Reifenverschleiss fast gleich und man hat am wenigsten Probleme. Und ist sehr robust, auch Haldex. (Ausser man lässt einfach den Filterwechsel weg wie VW/Audi).

Die neuen overpowerten FWD Autos wie der Seat Leon Cupra haben ja seit einiger Zeit ne EDS ,glaub XDS genannt, an Board... ka bin ich noch nicht gefahren.

Wenn man mit ner 500Ps Golfplattform nen dicken BMW abzieht, wen juckt da noch der Frontantrieb :freak:

Florida Man
2018-08-25, 23:16:05
Die neuen overpowerten FWD Autos wie der Seat Leon Cupra haben ja seit einiger Zeit ne EDS ,glaub XDS genannt, an Board... ka bin ich noch nicht gefahren.
Der Leon Cupra hat serienmäßig eine mechanische Differenzialsperre in Form einer elektronisch geregelten Lamellenkupplung von Borgwarner.

hq-hq
2018-08-25, 23:19:19
Der Leon Cupra hat serienmäßig eine mechanische Differenzialsperre in Form einer elektronisch geregelten Lamellenkupplung von Borgwarner.

Ok, dachte der trickst nur über die Bremsen, ein nice to have bei knapp 400Nm! :up:

Rooter
2018-08-26, 00:01:13
Ich bin sowas auch schon gefahren, es ist witzig weil es sich anfühlt als würde ein durchgeknallter Bulle eine Kutsche ziehen, auf Dauer aber einfach nur nervig.Soviel PS auf der Vorderachse kann ich mir - Torsen (https://www.youtube.com/watch?v=JEiSTzK-A2A) :massa: hin oder her - aber auch nicht vorstellen. :-/

Das Argument Frontantrieb ist leichter beherschbar gilt für Lischen Müller, die wirklich kein bisschen Auto fahren kann, ansonsten ist es doch Quark und nur weil man Heckantrieb schätzt fährt man nicht ständig wie eine Axt oder ist automatisch König der Straße.Es ist selbstverständlich leichter beherrschbar, das gilt allerdings nur für Extremsituationen wie heftiger Regen, Schnee und Eis. Im sonstigen Alltag spielt es keine Rolle. Schon gar nicht für Lischen Müller.

MfG
Rooter

Blackpitty
2018-08-26, 10:08:30
Das übertrieben dargestellte Zerren in der Lenkung ist mit Sperre fast nicht mehr vorhanden bzw. gar nicht

Klar spürt man Antriebskraft im Lenkrad aber es zerrt und zieht nirgends hin.

Frontantrieb ist auch nicht gleich Frontantrieb, es gibt verschiedene Achskonzepte und Lenkungsansteuerungen

Hoher Radlagerverschleiß... Da hätte ich mal gern eine Studie dazu gesehen, ich hatte hier bisher nur ein kaputtes Radlager und das war bei Mutters Golf 3 mit 160.000km und kann auch sonst nicht erkennen dass es bei Frontantrieb eher und häufiger auftritt als bei Heckantrieb

Darfst aber auch nicht vom Fox ausgehen, der war eher für den Brasilienmarkt gedacht und hat an jeder Ecke unterirdische Qualität


Im Rennsport hat sich inklusive Allrad eben Heckantrieb durch gesetzt weil mit vorhandenem Fahrkönnen gut gefahren werden kann und die meisten Motorkonzepte auch Bauartbedingt nur Heckantrieb zulassen


Lustig find ich halt immer.... Jemand der Heckantrieb hat redet automatisch Frontantrieb schlecht

Ich hingegen sehe in jedem Antriebskonzept Vor und Nachteile und jeder soll das nutzen was einem gefällt

Wenn man zum Leistungsvergleich z.B. aus 100kmh startet ist das Antriebskonzept komplett hinfällig wobei bei Ampelstarts außer Quattro alles in die Röhre schaut und Front und Hecktrieb(mal abgesehen von Porsche) fast gleich schlecht weg kommt

Was letztendlich aber zählt und das ist der Hauptpunkt... Dass man Spaß hat, da ist es egal ob man diesen für sich in einem 50PS Golf 1 hat oder in nem 200PS E30 BMW oder in nem Twingo

Im Alltag zeigen sich die Unterschiede eh erst im Winter und Grenzsituationen(wo kein 0815 Autofahrer hin kommt)

Kamikaze
2018-08-26, 13:27:29
der tt meiner freundin hat 230ps/370nm an der vorderachse und selbst das is auch bei trockener fahrbahn aus kurven heraus schon beschissen und ich kann bei mir bestem willen nicht vorstellen, dass das bei ~400ps und 450-500nm besser sein soll, sperre hin oder her...

Blackpitty
2018-08-26, 13:58:10
der tt meiner freundin hat 230ps/370nm an der vorderachse und selbst das is auch bei trockener fahrbahn aus kurven heraus schon beschissen und ich kann bei mir bestem willen nicht vorstellen, dass das bei ~400ps und 450-500nm besser sein soll, sperre hin oder her...

Dann investier doch die 1000€ Materialkosten und find es selbst heraus

Welche TT Generation ist es denn?

Rooter
2018-08-26, 14:03:26
Dann investier doch die 1000€ Materialkosten und find es selbst heraus€1000 für ein Torsen? Ich hätte gedacht das sei teurer...

MfG
Rooter

Florida Man
2018-08-26, 14:21:46
der tt meiner freundin hat 230ps/370nm an der vorderachse und selbst das is auch bei trockener fahrbahn aus kurven heraus schon beschissen und ich kann bei mir bestem willen nicht vorstellen, dass das bei ~400ps und 450-500nm besser sein soll, sperre hin oder her...
Ich fahre 280 PS mit 380nm auf der Vorderachse. Bis 50 km/h muss man gefühlvoll beschleunigen (bei Näße bis 80 km/h). Wer stumpf das Pedal durchdrückt, der bekommt es halt mit der Traktionskontrolle zu tun. Sobald der Hobel läuft, hat der FWD aus meiner Sicht viele Vorteile. Auf jeden Fall ist die Karre irre schnell, die Querdynamik ist für einen Kompaktwagen erstaunlich und dank Sperre (mechanisch) zieht es den Wagen nie in eine Richtung. Bei maximaler Sperrwirkung (bis 0/100 möglich) verschlingt die Kiste Kurven geradezu und lässt sich 1A herausbeschleunigen.

Wer glaubt, dass ein FWD mit einem starken Motor nicht funktioniert, der soll das ruhig glauben. Es ist zwar falsch, aber im Grunde mir scheißegal.

Timolol
2018-08-26, 14:28:14
Ein großer Vorteil ist halt auch der fehlende Getriebetunnel und der zusätzliche Platz im Innenraum. Hat mein Cadillac auch, wird sich zeigen wie sich ein 8,2L V8 auf der Vorderachse so verhält. Ich sehe für mich persönlich nur Vorteile. Ich brauche keinen Hecktriebler mit Frontmotor. So ein durchgezogener Flacher Boden ist auch was schönes!
Die Straße ist schlicht und ergreifend keine Rennstrecke, somit kann ein Hecktriebler für den Otto normalo seine Vorteile eh kaum ausspielen.
Und im Winter isses eh scheiße.

Kamikaze
2018-08-26, 15:05:17
Dann investier doch die 1000€ Materialkosten und find es selbst heraus

Welche TT Generation ist es denn?
die aktuelle


Es ist zwar falsch, aber im Grunde mir scheißegal.

dafür schreibst du aber ziemlich viel ;)

ich kann da natürlich nur meine erfahrung wieder geben, ich hatte bisher nen z4 (heck), a-klasse (front) und c-coupe (heck) und die autos meiner freundin: tt (front) und a5 (front).

und ab werk fuhren sich definitiv die beiden hecktriebler deutlich harmonischer. ne sperre wird da sicherlich bei den fronttrieblern abhilfe schaffen, dann sollte man allerdings auch nur mit hecktrieblern mit sperre vergleichen und dann sind wir wieder am ausgangspunkt

Blackpitty
2018-08-26, 15:07:25
€1000 für ein Torsen? Ich hätte gedacht das sei teurer...

MfG
Rooter

Es gibt ca. 3 bis 4 Hersteller(die für Vw Audi usw.) was anbieten und diese liegen alle zwischen 900 und 1200€ mit und oder ohne Zubehör wie Schrauben und Lager

Wenn man sonst mal so schaut was man sich für 1000€ so kaufen kann fürs Auto, z.B. eine Lipo Starterbatterie die statt 25kg nur noch 2kg wiegt merkt man davon nacher aber beim Fahren nichts

Mit oder ohne Sperre fühlt sich auf PC Hardware übertragen an wie PC Start mit HDD in 1.5Minuten oder mit ner SSD in 15 Sekunden

Somit sehr gut angelegtes Geld und im Vergleich was man dazu bekommt eigentlich zu günstig.


Bezüglich Mitteltunnel usw., trift das auf den VAG Konzern nicht zu.

Das einzige was sich je nach Modell zwischen FWD und AWD ändern kann ist das Reserverad von Vollwertig auf schmales Notrad da die Reserveradmulde wegen dem Heckverteilergetriebe flacher ist und der Tank geteilt statt aus einem Stück

Ansonsten ist der Tunnel immer gleich schmal(gibt aber wenige Ausnahmen)

Oid
2018-08-26, 17:13:00
Man kann aber schon sagen, dass ein moderner Frontantrieb fast schon wieder eine andere Antriebskategorie wie ein klassischer Frontantrieb ist. Da hat sich in den letzten Jahren technisch einfach viel getan.

Godmode
2018-08-26, 19:43:12
Ich hatte ja vorher einen Corsa D OPC aber ohne mechanische Sperre. Die Kiste hatte "nur" 192 PS, aber aus Kurven rausbeschleunigen war eigentlich nicht so tolle. Bevor ich dann den Astra J OPC Probe gefahren bin, war ich recht skeptisch, da dieser ebenfalls ein Vorderrader ist aber eben mit mechanischer Sperre. Der Astra ist außerdem deutlich schwerer als der Corsa. Ich habe also eher ein schwerfälliges Auto erwartet. Nach den Probefahrt war ich dann doch sehr verwundert, wie man sich täuschen kann. Der Astra ist kein Vergleich mit dem Corsa, das sind IMHO Welten. Das Auto fährt wie auf Schienen und aus Kurven rausbeschleunigen ist einfach nur geil. Ich bin den Astra aber so gut wie immer nur auf trockener Fahrbahn gefahren, weil es fast nie geregnet hat.

Ich bin selber noch keinen Hinterrader wirklich sportlich gefahren, kann da also nichts dazu sagen. Im Winter fahre ich einen 5er Golf mit Allrad, leider nur 140 Diesel PS, aber der macht schon auch verdammt viel Spaß wenn Schnee liegt. Ein Rennfahrer hat mir mal erklärt, dass ein Hinterrader besser ist, weil der Vorderrader Lenk- und Antriebskräfte auf nur zwei Rädern auf die Straße bringen muss. Der Hinterrader hat dafür 4 Räder zur Verfügung, hinten die Antriebskräfte und Vorne die Lenkkräfte. Das hört sich für mich schlüssig an, weil wenn es anders wäre, wären Rennwagen keine Hinterrader.

Rooter
2018-08-26, 20:00:52
Man kann aber schon sagen, dass ein moderner Frontantrieb fast schon wieder eine andere Antriebskategorie wie ein klassischer Frontantrieb ist. Da hat sich in den letzten Jahren technisch einfach viel getan.Was denn z.B., außer Diff-Sperren?

MfG
Rooter

hq-hq
2018-08-26, 20:16:02
bei BMW merkt man den fehlenden Platz im Fussraum, IMHO ist auch das Gaspedal weiter links als z.B. bei Audi... fühlt sich anfangs immer etwas anders - unangenehmer - an einen BMW zu fahren


Viel Gewicht auf der VA ist eigentlich nur scheisse... mein A3 3.2 Quattro in Ehren, das war too much :freak:

doch 8,2L :heart: V8 :love4:



und bei 280 PS mit 380nm könnte ich nicht gefühlvoll Beschleunigen, nach ~4000km bräuchte ich neue Reifen auf der VA

Mr.Ice
2018-08-26, 20:28:21
Ich hatte ja vorher einen Corsa D OPC aber ohne mechanische Sperre. Die Kiste hatte "nur" 192 PS, aber aus Kurven rausbeschleunigen war eigentlich nicht so tolle. Bevor ich dann den Astra J OPC Probe gefahren bin, war ich recht skeptisch, da dieser ebenfalls ein Vorderrader ist aber eben mit mechanischer Sperre. Der Astra ist außerdem deutlich schwerer als der Corsa. Ich habe also eher ein schwerfälliges Auto erwartet. Nach den Probefahrt war ich dann doch sehr verwundert, wie man sich täuschen kann. Der Astra ist kein Vergleich mit dem Corsa, das sind IMHO Welten. Das Auto fährt wie auf Schienen und aus Kurven rausbeschleunigen ist einfach nur geil. Ich bin den Astra aber so gut wie immer nur auf trockener Fahrbahn gefahren, weil es fast nie geregnet hat.

Ich bin selber noch keinen Hinterrader wirklich sportlich gefahren, kann da also nichts dazu sagen. Im Winter fahre ich einen 5er Golf mit Allrad, leider nur 140 Diesel PS, aber der macht schon auch verdammt viel Spaß wenn Schnee liegt. Ein Rennfahrer hat mir mal erklärt, dass ein Hinterrader besser ist, weil der Vorderrader Lenk- und Antriebskräfte auf nur zwei Rädern auf die Straße bringen muss. Der Hinterrader hat dafür 4 Räder zur Verfügung, hinten die Antriebskräfte und Vorne die Lenkkräfte. Das hört sich für mich schlüssig an, weil wenn es anders wäre, wären Rennwagen keine Hinterrader.

Von der sportlichen und spaßigen seite ist ein Hecktriebler schon besser.
Aber MartinRiggs beschreibt es genau : FWD ist einfach billiger herzustellen siehe BMW fast alle neuen Autos kommen auf FWD weil es einfach billiger ist als ein RWD. Beim nächsten 1er 40i wird man ein Hang On system ( allrad) machen und fertig.
Bei AWD sollte es 60% hinten und sein und 40% vorne das wäre mein Favorit gibt sicher auch welche die sind andere Meinung umd finden 50/50 besser;)
Aber auch im FWD Antrieb hat sich einiges getan und auch das Fahrwerk macht was aus. Ich brauch mich nicht wundern wenn bei 180kmh der Wagen die Spur nicht mehr halten kann dann ist einfach das Fahrwerk zu weich.

Godmode
2018-08-26, 20:51:28
bei BMW merkt man den fehlenden Platz im Fussraum, IMHO ist auch das Gaspedal weiter links als z.B. bei Audi... fühlt sich anfangs immer etwas anders - unangenehmer - an einen BMW zu fahren


Viel Gewicht auf der VA ist eigentlich nur scheisse... mein A3 3.2 Quattro in Ehren, das war too much :freak:

doch 8,2L :heart: V8 :love4:



und bei 280 PS mit 380nm könnte ich nicht gefühlvoll Beschleunigen, nach ~4000km bräuchte ich neue Reifen auf der VA

Also recht viel weiter komme ich mit den Sommerreifen nie. Ist mir aber auch egal, weil ich kaufe mir ja kein PS starkes Auto und schone dann Reifen, dann kann ich ja gleich beim 120 PS Diesel bleiben. ^^

Blackpitty
2018-08-26, 21:05:14
Was denn z.B., außer Diff-Sperren?

MfG
Rooter

Jede Veränderung wirkt sich beim Frontantrieb sofort aus.

z.B. hat Ford beim Focus RS eine andere Anlenkung der Federung mit speziellem Namen(komm grad nicht drauf) wodurch die Leistung besser auf die Straße gebracht wird

Dann kommt es auch auf den Stabi an, wie Dick, ob am Querlenker oder Radlagergehäuse oder Federbein befestigt, wo die Spur/Lenkstangen vom Hebel und Winkel her am Radlagergehäuse/Achsschenkel sitzen

Dann kommt es auf die Spureinstellung an, Nachlauf Vorlauf Sturz, in welchem Winkel das Federbein steht

Ich hab bei mir nie die Werksspureinstellung also Vorgabe eingestellt sondern meine eigenen Werte weshalb das Gerät im Protokoll immer alles rot statt grün anzeigt


An meinem Bora habe ich in den letzten Jahren durch die in der Golf 4 Plattform vorhandenen unterschiedlichsten Teile jeden Unterschied gespürt und bemerkt was sich wie verändert anstatt sich in ein ganz anderes Fahrzeug zu setzen. Das ist das schöne an dieserPlattform, die Vielfältigkeit

-Es gibt 4 verschiedene Stabis vorn 2hinten
-2 verschiedene Radlagergehäuse und somit Anlenkung der Spurstangen und in unterschiedlichem Winkel sitzende Querlenker
Mit den einen stehen die Querlenker schräg nach oben(schlecht) mit den anderen gerade(sehr gut)
-2verschieden dicke Spurstangen
-Blech und Gussquerlenker
-standard und verkürztes Lenkgetriebe
-Querlenkerlager mit Luft im Gummi und Vollgummilager
-usw.

CokeMan
2018-08-26, 21:23:29
z.B. hat Ford beim Focus RS eine andere Anlenkung der Federung mit speziellem Namen(komm grad nicht drauf)

Revo kNuckles

https://www.youtube.com/watch?v=Fhq6sjIo5Cs

Speznaz
2018-08-26, 21:43:59
Dieses ganze Philosophieren darüber, was die bessere Antriebsart ist, ist doch in 99% der Fälle eh hinfällig. Nämlich im öffentlichen Straßenverkehr.

Mein erstes Auto war ein Golf 4 mit 75PS, FWD. Die Mehrzahl der Dienstautos, die ich fahre, sind FWD. Bin jetzt sechs Jahre lang ~250PS RWD gefahren. Ja, ich finde, man merkt einen Unterschied. Aber ich fahre im Straßenverkehr nicht quer. Auch nicht am Ende eines Kreisverkehrs. Be"nötig"t habe ich den RWD also nie.
Ich hab dagegen jetzt viel mehr Spaß am Poppes, wenn alle vier Räder die Kraft aus der Kurve auf den Asphalt bringen. Und wenn trotz AWD die DSC-Leuchte kurz aufblinkt... ich möchte gar nicht wissen, was bei RWD los wäre.

Ich freue mich auf meinen ersten AWD-Winter! :biggrin:

Edith: es geht eh nichts über AWD im Gelände. Da lasse ich liebend gerne jeden 2er, M2, VW, Lotus... keine Ahnung was für stehen. Mit drei Mann an der Seite hängen, damit die Karre nicht umkippt - DAS ist Autofahren! :D

hq-hq
2018-08-26, 21:54:09
Also recht viel weiter komme ich mit den Sommerreifen nie. Ist mir aber auch egal, weil ich kaufe mir ja kein PS starkes Auto und schone dann Reifen, dann kann ich ja gleich beim 120 PS Diesel bleiben. ^^

:ubeer:

Also wo ich mal FWD nicht schlecht fand war beim Scirocco.
War aber nur der kleine 1.4 TwinCharger mit 160PS auf 235/40 R18 Rädern... und es war Sommer und kein Regen

Argo Zero
2018-08-29, 11:45:57
Ich bin selber noch keinen Hinterrader wirklich sportlich gefahren, kann da also nichts dazu sagen. Im Winter fahre ich einen 5er Golf mit Allrad, leider nur 140 Diesel PS, aber der macht schon auch verdammt viel Spaß wenn Schnee liegt. Ein Rennfahrer hat mir mal erklärt, dass ein Hinterrader besser ist, weil der Vorderrader Lenk- und Antriebskräfte auf nur zwei Rädern auf die Straße bringen muss. Der Hinterrader hat dafür 4 Räder zur Verfügung, hinten die Antriebskräfte und Vorne die Lenkkräfte. Das hört sich für mich schlüssig an, weil wenn es anders wäre, wären Rennwagen keine Hinterrader.

Kommt zusätzlich auch immer drauf an wo der Motor ist.
Heckantrieb mit Front- Mittel- oder Heckmotor. Da liegen auch Welten dazwischen. Je nachdem wo der Motor schlummert muss man seinen Fahrstil total verändern bzw. anpassen. Ich habe einige Tausend Kilometer gebraucht um einen Mittelmotorsportwagen am Limit zu bewegen. Bedingt durch das Gewicht auf der Hinterachse hat er viel Grip aber geht man über das Griplevel hinaus, beißt er schnell zu.
Beim Layout Frontmotor und Heckantrieb ist das dagegen viel gutmütiger.

So gesehen hat jedes Antriebskonzept seine Reize. Für Gripfahren bevorzuge ich Mittelmotor aber zum "Spaß" haben mit einer lebendigen Hinterachse eher Frontmotor und Heckantrieb.

eXodia
2018-08-29, 14:11:16
https://abload.de/img/20180825_113702wdibc.jpg (https://abload.de/image.php?img=20180825_113702wdibc.jpg)

:uup:

Regards

Plutos
2018-08-29, 15:14:54
Odelbanzen damit gezogen? :freak:

superdash
2018-08-29, 18:06:54
Schöne Argumente, die zeigen, dass es deutliche Verbesserungen im FWD-Bereich gab. Allerdings zeigt das doch nicht die Überlegenheit des FWD. Ganz im Gegenteil zeigt es, dass die Hersteller auf Grund der gestiegenen Leistungen moderner PKW sich etwas einfallen lassen mussten. Hier wurden also nun eine ganze Reihe an Maßnahmen erforderlich, um die Radzugkraft auf den Asphalt zu übertragen. Das ist einfach ein Kompromiss und bleibt ein Kompromiss. Diesen gehen die Hersteller aus diversen Gründen ein:
- weniger Gesamtgewicht des PKW
- insgesamt günstiger
- insgesamt einfacher/leichter zu fahren
- auf Schnee gibt es einige Vorteile

Es ist und bleibt aber ein Kompromiss, alle Antriebskräfte nur über zwei Räder zu übertragen. Der reine Heckantrieb wird oft aus den obigen Gründen verworfen. Die Vorteile spielen einfach für viele, wie z.B. auch dich, keine Rolle im Alltag.

Trotzdem bleibt es dabei: Wer sehr viel PS hat, überträgt die Kraft am besten mit AWD. Alles andere ist ein Kompromiss.

Jede Veränderung wirkt sich beim Frontantrieb sofort aus.

z.B. hat Ford beim Focus RS eine andere Anlenkung der Federung mit speziellem Namen(komm grad nicht drauf) wodurch die Leistung besser auf die Straße gebracht wird

Dann kommt es auch auf den Stabi an, wie Dick, ob am Querlenker oder Radlagergehäuse oder Federbein befestigt, wo die Spur/Lenkstangen vom Hebel und Winkel her am Radlagergehäuse/Achsschenkel sitzen

Dann kommt es auf die Spureinstellung an, Nachlauf Vorlauf Sturz, in welchem Winkel das Federbein steht

Ich hab bei mir nie die Werksspureinstellung also Vorgabe eingestellt sondern meine eigenen Werte weshalb das Gerät im Protokoll immer alles rot statt grün anzeigt


An meinem Bora habe ich in den letzten Jahren durch die in der Golf 4 Plattform vorhandenen unterschiedlichsten Teile jeden Unterschied gespürt und bemerkt was sich wie verändert anstatt sich in ein ganz anderes Fahrzeug zu setzen. Das ist das schöne an dieserPlattform, die Vielfältigkeit

-Es gibt 4 verschiedene Stabis vorn 2hinten
-2 verschiedene Radlagergehäuse und somit Anlenkung der Spurstangen und in unterschiedlichem Winkel sitzende Querlenker
Mit den einen stehen die Querlenker schräg nach oben(schlecht) mit den anderen gerade(sehr gut)
-2verschieden dicke Spurstangen
-Blech und Gussquerlenker
-standard und verkürztes Lenkgetriebe
-Querlenkerlager mit Luft im Gummi und Vollgummilager
-usw.

Oid
2018-08-29, 18:48:44
Trotzdem bleibt es dabei: Wer sehr viel PS hat, überträgt die Kraft am besten mit AWD.
Oder baut Motor und Antrieb hinten ein :)

Blackpitty
2018-08-29, 21:03:31
Schöne Argumente, die zeigen, dass es deutliche Verbesserungen im FWD-Bereich gab. Allerdings zeigt das doch nicht die Überlegenheit des FWD. Ganz im Gegenteil zeigt es, dass die Hersteller auf Grund der gestiegenen Leistungen moderner PKW sich etwas einfallen lassen mussten. Hier wurden also nun eine ganze Reihe an Maßnahmen erforderlich, um die Radzugkraft auf den Asphalt zu übertragen. Das ist einfach ein Kompromiss und bleibt ein Kompromiss. Diesen gehen die Hersteller aus diversen Gründen ein:
- weniger Gesamtgewicht des PKW
- insgesamt günstiger
- insgesamt einfacher/leichter zu fahren
- auf Schnee gibt es einige Vorteile

Es ist und bleibt aber ein Kompromiss, alle Antriebskräfte nur über zwei Räder zu übertragen. Der reine Heckantrieb wird oft aus den obigen Gründen verworfen. Die Vorteile spielen einfach für viele, wie z.B. auch dich, keine Rolle im Alltag.

Trotzdem bleibt es dabei: Wer sehr viel PS hat, überträgt die Kraft am besten mit AWD. Alles andere ist ein Kompromiss.

Müsst ich mich zwischen Kumpels 460PS/600NM Golf 4 R32 Turbo (4Motion 4WD mit Haldex Kupplung und Verteilung nach Schlupf) und meinem FWD Bora entscheiden nehme ich mal abgesehen vom Klang(wobei meiner für einen 4 Zylinder einfach extrem gut klingt) auf jedenfall viel lieber meinen 380PS/550NM Bora

Mit 800Ps an der Vorderachse würde ich das wohl anders sehen, da irgendwann der Punkt kommt, wo das System im modifizierten Zustand nicht mehr funktioniert bzw. nur noch für Show statt Performancezwecke

Da ich aber selbst erfahren habe, wie mein Achssetup sich mit 580Ps/600NM fahren lässt, sehe ich da keinerlei Probleme in meinem Bereich, wobei ich keine weitere Leistungssteigerung plane, weil es aktuell einfach perfekt ist

mit einem anderen Antriebskonzept eben 4 Motion müsste ich minimum 100PS Leistung drauf legen um die gleiche Performance wie jetzt zu haben(siehe Kumpels R32) was sich wiederum negativ im Ansprechverhalten und weiteren Punkten auswirkt und was ich auf keinen Fall haben möchte, da das Fahrzeug dann bei meinem Einsatzzweck keinen Spaß mehr machen würde bzw. viel weniger

sun-man
2018-08-30, 07:39:18
504 PS im Cupra Pampersbomber :D

q3jplNEsyuw

Argo Zero
2018-08-30, 13:01:39
Oder baut Motor und Antrieb hinten ein :)

Würde zu gerne im Winter mit der Elli fahren. Der Grip muss bombig sein bei 60% Gewicht auf der HA. Aber das Alu und Salz ;(
Mein Vater hatte zu Lebzeiten einen 911 gefahren. Das Auto macht jeden Allrad überflüssig. Ich musste mit meinem FWD rückwärts den Berg bei mir hoch, er nicht :freak:

Bringhimup
2018-08-30, 17:07:06
504 PS im Cupra Pampersbomber :D

http://youtu.be/q3jplNEsyuw


Mal ganz ehrlich: So geil ich so ein Auto auch durchaus finde und so gern ich sowas haben möchte, aber dieser Fehlzündungsscheiß müsste absolut verboten sein. Das ist so ein unnötiger Quatsch, der einfach nur die Umwelt belästigt.

Sven77
2018-08-30, 17:09:29
Nennt sich Gehirn-Flatulenz, ein dezenter Hinweis auf den zu kurzen Penis des Besitzers

Blackpitty
2018-08-30, 18:30:10
Wenn es aber von der Leistung bzw. vom Motor selbst kommt(nicht wie im Video und jede Karre heut künstlich rumknattert) dann ist es schön

Argo Zero
2018-08-30, 18:42:50
Künstlich mag ich das auch nicht.
Wenn aber das Mapping schön fett ist und kein Bock auf Sprit sparen hat, sind diverse Zündungen im Abgastrakt sehr geil :D
Beim 911 kannst das blop blop immer der Uhr nach stellen und zählen. Das finde ich irgendwie dämlich.

Blackpitty
2018-08-30, 18:56:45
ich mag auch keine DSG und sonstige Automatiken mit Furzfunktion, das geht einfach so auf den Keks.

Immer das gleiche ätzende 100% unechte Geräusch was jegliche Emotion zerstört

Argo Zero
2018-09-02, 11:56:23
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpg

Oid
2018-09-02, 13:31:46
Geil, hätte ich mir auch fast geholt :up:

Florida Man
2018-09-02, 14:27:32
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpg
Ich liebe dieses Auto, wirklich!

MartinRiggs
2018-09-02, 15:01:02
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpg

Glückwunsch. :up:
Besser als so ein 300PS Frontkratzer :wink:

Argo Zero
2018-09-02, 15:04:26
Ich auch ^^
Das tolle ist auch der Preis von einem Reifen. 60 EUR pro Schlappen. Da überlegst nicht zwei mal ob du jetzt quer fährst oder nicht.

Erste Modifikation. Camber bolts:

https://image.frl/i/avnduanchcqtgfur.JPG

Zweite wird sein, die Hilfsfeder am Kupplungspedal zu entfernen. Das Pedal ist weicher als im Golf, wodurch man überhaupt keinen Druckpunkt spürt. Den Ingenieuren wurde wohl gesagt "Pedal muss leichter sein für alte Leute!"

Timolol
2018-09-02, 15:11:03
Mach mal das Unkraut da weg :biggrin:

Rooter
2018-09-02, 15:16:26
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpgIch kenn mich nicht aus. :redface: Was für ein Modell ist das?

MfG
Rooter

BUG
2018-09-02, 15:29:21
Ein Toyota GT86: https://de.wikipedia.org/wiki/Toyota_GT86

Edit: Baugleich mit dem Subaru BRZ

Gruß
BUG

Mr.Ice
2018-09-02, 16:30:17
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpg

Nett mit All in ?
Hätte eine andere Farbe genommen aber das ist Geschmackssache;)

Jetzt noch mit Turbo tunen und das teil geht wie sau :D

Marodeur
2018-09-02, 17:56:07
Mist. Unfall gebaut mit dem Fusion. Jetzt muss kurzfristig billiger Ersatz her, mal sehen was sich ergibt. Hab da schon ein privates Angebot, morgen mal checken...

medi
2018-09-02, 19:22:48
Mist. Unfall gebaut mit dem Fusion. Jetzt muss kurzfristig billiger Ersatz her, mal sehen was sich ergibt. Hab da schon ein privates Angebot, morgen mal checken...
Hier kannst du es doch zugeben: Das war Absicht weil du was neues willst und dein Frauchen bisher nicht überzeugen konntest :D

Monkey
2018-09-02, 19:25:56
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpg

Glückwunsch! :)

Argo Zero
2018-09-03, 08:01:18
Danke. Hab die letzte Nacht auch wenig geschlafen vor Vorfreude. Car guy halt :tongue:

Nett mit All in ?
Hätte eine andere Farbe genommen aber das ist Geschmackssache;)

Jetzt noch mit Turbo tunen und das teil geht wie sau :D

Ist ja kein Neuwagen und junge gebrauchte gab es hier in der Nähe nicht so viele. Aber weiß gefällt mir bei einem 86 ganz gut wegen der Tofu Heritage :D


-
Feder am Kupplungspedal ist draußen. Endlich fühlt sich das an wie eine Kupplung mit Schleifpunkt.
Jetzt muss ich ihn die nächste Zeit noch waschen, kneten und polieren damit ich ihn mit einer Keramikversiegelung versiegeln kann. Wird mein erstes Mal nach 5h YT how tos :biggrin:

eXodia
2018-09-03, 08:57:20
Hallo zusammen :)

Ich fahre im September für 4 Tage mit dem GT3 nach Wales (von Nord nach Süd) und wollte mich mal erkundigen, ob jemand von euch schonmal dort gewesen ist und ein paar Strecken, Restaurants, Aussichtspunkte, etc empfehlen kann? Bisher habe ich http://www.visitwales.com/holidays-breaks/sightseeing-and-tours/the-best-roads-in-wales gefunden und da sieht eigentlich die A470 ganz vernünftig aus. Nebst der Strecke an sich ist mir die Aussicht/Landschaft am wichtigsten.

Regards

Marodeur
2018-09-03, 08:59:04
Hier kannst du es doch zugeben: Das war Absicht weil du was neues willst und dein Frauchen bisher nicht überzeugen konntest :D
Ned wirklich. War denk ich einfach zu müde und unkonzentriert. Etwas zu schnell in die nasse Autobahnausfahrt und mir hat’s den Arsch weg gedreht. Verletzt ist aber nur das Ego.

Jetzt wird’s vermutlich ein noch älterer schwarzer Golf den jemand herrichtet und für nen tausender mit frischem TÜV abgibt. Taugt.

sun-man
2018-09-03, 09:37:12
BlackWorkPirates auf FB...dawerden regelmäßig solche Semmeln angefragt und verkloppt.

Mortalvision
2018-09-03, 10:39:39
Skoda Fabia Leihwagen. Danke Autowerkstatt fürs Aufschlitzen des Goodyear Vector 4 G2 :freak:

Rubber Duck
2018-09-03, 15:39:30
Da isser, die kleine Drift-Sau.

https://image.frl/i/q6i8ahu1d1ejfuzk.jpg
https://www.m3post.com/forums/attachment.php?attachmentid=1890037&stc=1&d=1535547582

Mr.Ice
2018-09-05, 20:11:27
Benzin ist gerade abartig Teuer....
Heute für 1,55€ E10 getankt. für normales Super war ich zu geizig bei 1,62€
die spinnen doch.

MSABK
2018-09-05, 20:21:54
Hallo zusammen :)

Ich fahre im September für 4 Tage mit dem GT3 nach Wales (von Nord nach Süd) und wollte mich mal erkundigen, ob jemand von euch schonmal dort gewesen ist und ein paar Strecken, Restaurants, Aussichtspunkte, etc empfehlen kann? Bisher habe ich http://www.visitwales.com/holidays-breaks/sightseeing-and-tours/the-best-roads-in-wales gefunden und da sieht eigentlich die A470 ganz vernünftig aus. Nebst der Strecke an sich ist mir die Aussicht/Landschaft am wichtigsten.

Regards

Porsche GT3?

Also wenn die Straßen dort ähnlich wie in Irland sind, dann wird es sehr holprig und verdammt eng.:)

Edit: Der Toyota GT86 ist wirklich cool. Mich wundert es aber irgendwie, dass der keine 50:50 Gewichtsverteilung hat. In Wikipedia ist er mit 53:47 angegeben.

BUG
2018-09-05, 20:28:33
Wenn ich mal in die App schaue, bei uns so 1.44€ der Liter E10. Aber immer-noch deutlich günstiger als 2012, da habe ich 1.64€ für den Liter E10 bezahlt. :)

Edit: Mein Kollege hat es damals mit Humor genommen und dann "Ultimate" getankt, war knapp 1.80€ der Liter. :D

Gruß
BUG

TobiWahnKenobi
2018-09-06, 13:20:18
^^habe gestern ganz unverhofft mein exauto auf nem edeka-parkplatz stehen sehen (rechts im bild).. war mir glatt ein foto wert.. dachte nicht, dass ich adam1 nochmal wiedersehe.. der wagen wurde zugunsten eines adam_s (links im bild) anfang des jahres verkauft..

https://abload.de/img/versusuoevc.jpg
Adam S (Bj 2/2018 | 150PS Turbo) meets Adam Slam OPC Line (Bj 6/2013 | 100PS Sauger)

die szene gabs in meiner kindheit schonmal in knight rider :)

https://abload.de/img/unbenannt-17qe59.jpg



(..)

mfg
tobi

Monkey
2018-09-06, 13:22:11
Wenn ich mal in die App schaue, bei uns so 1.44€ der Liter E10. Aber immer-noch deutlich günstiger als 2012, da habe ich 1.64€ für den Liter E10 bezahlt. :)

Edit: Mein Kollege hat es damals mit Humor genommen und dann "Ultimate" getankt, war knapp 1.80€ der Liter. :D

Gruß
BUG


Hab den Subi im April noch auf 102 Mappen lassen, kurz danach ging der Preis durch die Decke :ugly:

BUG
2018-09-06, 13:40:58
@Monkey
Gibt glaub ich irgndwo so eine Tank-Karte (Smart-Deal) von Shell und/oder Aral (kostet einmalig irgendwie 50,- Euro pro Jahr?!) und man kann dann V-Power / Ultimate zum Preis des Super Benzin tanken. Kollege hat das gemacht und für die 50,- Euro (nagelt mich nicht fest, kann auch mehr gewesen sein) darf er noch 5x kostenlos durch die Wasch-Straße fahren. ...ggf mal mit einem Tankstellen Pächter reden. :up:

Edit: @Tobi :D

Edit2: Adam wurde/wird eingestellt, was nimmst du als nächstes vom PSA Konzern? :uconf:

Gruß
BUG

TobiWahnKenobi
2018-09-06, 13:49:10
mal schauen ob die irgendwas für mich haben, wenn es soweit ist.. das hat noch ein paar jahre zeit. mein aktueller ist doch noch ganz jung (2018) ;)
opel hat derweil nix, das mich sonst noch anspricht. ich bin kein opelanhänger; ich bin adam-fan. mein absolutes lieblingsauto und ich fahre *rechne* seit 1994 :) der adam wird noch bis 5/19 gebaut. ich glaube gern, dass der kleine unwirtschaftlich in der produktion ist.


(..)

mfg
tobi

Oid
2018-09-06, 18:22:00
Tjoa, 80l-Tank mit Ultimate voll machen, drückt schon etwas auf die Stimmung mittlerweile :D

sun-man
2018-09-06, 18:27:45
opel hat derweil nix, das mich sonst noch anspricht. ich bin kein opelanhänger; ich bin adam-fan. mein absolutes lieblingsauto und ich fahre *rechne* seit 1996 der adam wird noch bis 5/19 gebaut. ich glaube gern, dass der kleine unwirtschaftlich in der produktion ist.

Tjoar. Aber das häßliche Karl-Ding bleibt. Ich versteh Opel nicht, auch wenn es finanziell weniger ist. Man konzentriert sich diese SUV Kackbüchsen und die Rentner. Super :D

Marodeur
2018-09-06, 18:51:00
Rentner werden ja immer mehr. Setzt mehr Kinder in die Welt dann kommt vielleicht wieder was richtiges. :D

Das andere mehr Kinder bekommen hilft da nix, die kaufen BMW ;D

MSABK
2018-09-06, 18:58:28
Tjoar. Aber das häßliche Karl-Ding bleibt. Ich versteh Opel nicht, auch wenn es finanziell weniger ist. Man konzentriert sich diese SUV Kackbüchsen und die Rentner. Super :D

Klar, ich kenne die Zahlen nicht. Es verwundert mich aber trotzdem, dass der Karl bleibt und der Adam gehen muss. Keine Ahnung wann ich den Karl das letzte mal gesehen habe, ewig her, aber den Adam sieht man täglich dutzende male. Das ist das Auto schlechthin für Leute die ein kompaktes und stylisches Auto wollen, Opel Adam oder Fiat 500 lautet da oft die Wahl. Da kann Fiat von profitieren.

BUG
2018-09-06, 20:31:21
Auch nett... läuft. :D

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=64072&d=1536258666

sun-man
2018-09-06, 20:37:31
Autobahntanke halt

TobiWahnKenobi
2018-09-06, 21:15:10
ich musste heute auch mal wieder bei aral ranfahren und 47€ gegen superplus-plörre tauschen. mal schauen wo der preis in 450km steht.

ich finde den fiat500 übrigens ganz schrecklich, aber so gehts mir mit sämtlichen kleinSTwagen, in denen ich schon gesessen habe.
WFF (wohlfühlfaktor)=null. dass ein adam sich nicht wie ein typischer kleinstwagen anfühlt liegt AFAIK daran, dass er die corsa d plattform verwendet.
es fehlen nur die unbedeutenden 20cm vor der rückbank, die man als fahrer einfach nicht vermisst. der S ist dann eine art OPC-modell; er benimmt sich zumindest so.
da beim corsa und adam bis heute überall GM auf den teilen steht, wird diese linie wohl auch eingestampft. unwirtschaftliche altlasten loswerden. dazu zählen auch mitarbeiter im werk.
wenn das werk in eisenach modernisiert (noch stärker automatisiert) ist, ist man die alte corsa/adam/gm kacke los und man spart einiges an manpower.
speziell beim adam und seinen individualisierungsoptionen sind wohl viele handgriffe nötig, die man sich mit anderen modellen sparen kann.
kommt karl nicht aus dem ausland? karl? klingt so nach bagdad.. :P nein, spaß - ich wurde schon mehrfach in einem karl nach hause gefahren.
kleines auto, die selben spielereien (lenkradheizung, sitzheizung, tempomat usw) - aber ich würde dafür niemals vergleichbares geld ausgeben,
wie für einen Adam S - eben weil das "gefällt mir" komplett fehlt. es gibt kein "haben will". das sortiert mein kopf eher als nutzfahrzeug oder gebrauchsgegenstand ein..
oh guck mal, wie praktisch für die hunde oder wenn man mal zu obi muss.. drauf geschissen - > hätte ich einen neuen transporter, SUV oder miniVan würde der
auch nicht zu obi fahren, eben weil ich versuche den neuzustand zu erhalten und viel zu penibel bin - da leihe ich mir lieber für'n 10ner irgendwas fahrbares
oder nehme ein taxi.


(..)

mfg
tobi

Klaas_Klever
2018-09-06, 21:48:33
Ich hatte vor ein paar Tagen Begegnung mit einem Kia Stinger auf der AB. Der rückte mir so unangenehm auf die Pelle, dass ich dachte, ihn bei Gelegenheit mal stehen zu lassen. Klappte beim Kickdown auch für ein paar Sekunden, bis er mir kurz darauf wieder am Heck klebte und der Mustang ihn nicht mehr abschütteln konnte. Bin dann rechts rüber und habe ihn ziehen lassen - sah aus, als hätte er sogar noch Luft nach oben gehabt. Für die 370 PS, die es im Stinger maximal gibt, schon ein sehr imposanter Auftritt.

Döner-Ente
2018-09-06, 22:02:09
Ich hatte vor ein paar Tagen Begegnung mit einem Kia Stinger auf der AB. Der rückte mir so unangenehm auf die Pelle, dass ich dachte, ihn bei Gelegenheit mal stehen zu lassen. Klappte beim Kickdown auch für ein paar Sekunden, bis er mir kurz darauf wieder am Heck klebte und der Mustang ihn nicht mehr abschütteln konnte. Bin dann rechts rüber und habe ihn ziehen lassen - sah aus, als hätte er sogar noch Luft nach oben gehabt. Für die 370 PS, die es im Stinger maximal gibt, schon ein sehr imposanter Auftritt.


Finde den Stinger ziemlich gelungen und für Kia einen mutigen Schritt, befürchte aber, dass, auch wenn der Wagen objektiv ziemlich gelungen ist und auch schmuck aussieht, er sich nicht sonderlich gut verkaufen wird.

TobiWahnKenobi
2018-09-06, 22:04:20
der kostet auch auf den ersten blick zuviel, eben weil kia draufsteht. wenn dacia jetzt mit 400ps um die ecke kommt, können die auch keine 50k € aufrufen.
das bezahlt dafür einfach keiner.


(..)

mfg
tobi

derpinguin
2018-09-06, 22:29:54
der kostet auch auf den ersten blick zuviel, eben weil kia draufsteht. wenn dacia jetzt mit 400ps um die ecke kommt, können die auch keine 50k € aufrufen.
das bezahlt dafür einfach keiner.


(..)

mfg
tobi
Die Leute bezahlen auch 20000+ für einen Opel Adam. Was soll’s?

TobiWahnKenobi
2018-09-06, 22:36:16
immerhin deutsches geld für ein deutsches auto; es bleibt im land.

wer hat 50.000€ stecken und rennt damit zu kia?


(..)

mfg
tobi

derpinguin
2018-09-06, 22:47:01
Erstens ist das in meinen Augen genau so überteuert wie 50000 für einen Kia, da sehe ich keinen Unterschied.
Zweitens ist deutsches Auto wohl Augenwischerei. Die Teile kommen von überall her und Opel war in amerikanischer Hand und gehört jetzt zu einem französischen Konzern. Dass der Wagen in Eisenach zusammengesteckt wird ist mehr oder weniger Zufall. Der könnte genausogut in Gleiwitz, Saragossa, England oder Ungarn vom Band laufen, wie andere Opel Modelle.

Knobina
2018-09-06, 22:53:09
immerhin deutsches geld für ein deutsches auto; es bleibt im land.

wer hat 50.000€ stecken und rennt damit zu kia?


(..)

mfg
tobi
Leute die nicht Deutsches Geld für ein deutsches Auto! (am besten in Tannenberg (https://de.wikipedia.org/wiki/Tannenberg_(Schriftart)#/media/File:Tannenberg_fett_(Schriftart).png) geschrieben) posaunen. Wie deutsch Opel ist, würde ich an deiner Stelle noch mal nachschlagen.

Godmode
2018-09-06, 22:56:38
Auch nett... läuft. :D

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=64072&d=1536258666

WTF? Und ärgere mich immer über die 1,53/l fürn VPower 100. Ist Deutschland immer noch soviel teurer was Sprint angeht? Früher gabs bei uns am WE immer Schlangen von Tanktouristen, aber ich glaub das ist nicht mehr.

Michalito
2018-09-06, 23:11:43
Ich habe heute 0,99€ für ein KG CNG H Erdgas bezahlt. Zahle im Schnitt für 1000KM noch keine 40€.

derpinguin
2018-09-06, 23:50:03
WTF? Und ärgere mich immer über die 1,53/l fürn VPower 100. Ist Deutschland immer noch soviel teurer was Sprint angeht? Früher gabs bei uns am WE immer Schlangen von Tanktouristen, aber ich glaub das ist nicht mehr.
Ich hab heute Mittag für 1,48€/l Super (E5) getankt. Autobahntankstellen sind immer deutlich teurer.

medi
2018-09-07, 05:31:23
Das andere mehr Kinder bekommen hilft da nix, die kaufen BMW ;D

MMD ;D

1337
2018-09-07, 11:49:53
Ich hatte vor ein paar Tagen Begegnung mit einem Kia Stinger auf der AB. Der rückte mir so unangenehm auf die Pelle, dass ich dachte, ihn bei Gelegenheit mal stehen zu lassen. Klappte beim Kickdown auch für ein paar Sekunden, bis er mir kurz darauf wieder am Heck klebte und der Mustang ihn nicht mehr abschütteln konnte. Bin dann rechts rüber und habe ihn ziehen lassen - sah aus, als hätte er sogar noch Luft nach oben gehabt. Für die 370 PS, die es im Stinger maximal gibt, schon ein sehr imposanter Auftritt.


Ich hatte vor 3 Wochen das Vergnügen einen Stinger von HH->Berlin zu fahren, auch mit der großen Maschine. Der drückt schon echt gewaltig und macht auch Spaß. Bin den zwar nicht ausgefahren, aber Beschleunigungen nach LKW Rennen auf 230km/h waren durchaus angenehm. Nur was mich wunderte: Ein Audi A4, glaube vorheriges Modell, klebte mir doch entspannt im Nacken :ugly: Hatte zwei Endrohre links und ein quattro Emblem. Vielleicht hätte ich den über 230 davonfahren können aber bis dahin, Hut ab. Haben nicht erst die 6-Ender jeweils einen Auspuff links und rechts?

MartinRiggs
2018-09-07, 11:55:17
immerhin deutsches geld für ein deutsches auto; es bleibt im land.

wer hat 50.000€ stecken und rennt damit zu kia?


(..)

mfg
tobi

Muhahaha,

der ist gut, wann war Opel zuletzt deutsch?
1931 von GM komplett übernommen und jetzt von PSA :freak:
Mal abgesehen davon das fast kein Auto mehr deutsch ist, die Teile kommen von überall her.

Kia Stinger finde ich auch sehr gut, aber wenn ich die Kohle übrig hätte würde schon längst ein Mustang GT vor dem Haus stehen

sun-man
2018-09-07, 12:05:45
Kollege hat den Stinger V6. Was ein geiles Teil. Kein Familienwagen, aber schon fett der Koffer.
Allrad, und nicht so ein aufgepumpter Frontkratzer, gefiel auch.

wer hat 50.000€ stecken und rennt damit zu kia?

Wo rennst Du denn für nen echten V6 samt Allrad sonst hin? Als Anzahlung bei BMW? Oder doch ein Muscle-Car und die Kohle in die USA schieben?

Florida Man
2018-09-07, 12:26:04
Mein Cupra 300 wurde noch immer nicht geliefert (Seat ist mir mittlerweile wirklich peinlich). Sollte es mir gelingen und der Vertrag wird aufgelöst, dann werde ich mir einen e.Go Life 60 leasen / kaufen. Das Auto überzeugt mich total und für die längeren Dienstreisen nehme ich einfach einen Mietwagen. So oft muss ich keine weiten Strecken mehr fahren.

Klaas_Klever
2018-09-07, 19:38:40
wer hat 50.000€ stecken und rennt damit zu kia?

Autos, von denen ich mich von der linken Spur schieben lasse, kosten meist das Doppelte und/oder sind keine Fünftürer. :unono:

TobiWahnKenobi
2018-09-07, 20:26:57
mich juckt die linke spur nicht - ich wohne hannover/land an der A2 - da ist seit ich lappen habe (1994) baustelle und stau. wenn du 60km/h oder vllt. 80 schaffst, bist du schon schnell unterwegs. hier kann man nirgends fahren, darum machen mit meinem kleinen turbo ja auch landstraßen und kurven soviel spaß - es gibt hier kein geraderaus.. linke spur.. juhu.. 220..230..240.. nada. als ich 1997 den calibra 4x4 turbo ausfahren wollte, musste ich mir extra ein stück A7 krallen und nach schwarmstedt nageln - aber das geht heute auch nicht mehr.. fahrspaß muss hier in der gegend anderweitig gewonnen werden. ich hab's auto auch nur zum spaß, man braucht hier kein kfz.


(..)

mfg
tobi

Klaas_Klever
2018-09-07, 21:16:07
Fragst hier nach objektiven Argumenten für den Stinger und konterst diese dann mit deinem komplett individuellen Fahrprofil...

TobiWahnKenobi
2018-09-07, 21:30:40
nö, ich habe nur eine frage in den raum gestellt, wer so drauf ist, dass er 50K € in einen asiaten versenkt. eher eine frage mit kopfschütteln der ungläubigkeit ohne hoffnung auf eine für mich interessante antwort. davon ab habe ich schon soviele unfälle und gefährliche situationen gesehen, dass ich für 9 von 10 idioten auf der linken spur nicht mehr als verachtung übrig habe. ich lebe seit ich auto fahre an der A2 - die beschissenste AB deutschlands; sie hat sogar ne eigene sendung auf DMAX.

fahrprofil gehört zwingend zum eigenen auto eines jeden individuums. und hast es doch gut erklärt - du bist / man ist mit dem kia der könig auf der linken spur. sind wir jetzt fertig mit der kacke? über rennwagen rede ich so ungern, wie über katzen, fußball oder angeln.



(..)

mfg
tobi

Monkey
2018-09-07, 21:56:39
Du würdest für die 50000€ wohl eher nen Insignia GSI nehmen ;)

TobiWahnKenobi
2018-09-07, 22:11:46
nein, zwei adam S :P groß brauchts hier net.



(..)

mfg
tobi

Monkey
2018-09-07, 22:17:38
;D

Es hat nunmal jeder seine Präferenzen- der eine würde nie nen Asiaten für 50000 kaufen,ich z.B. würde nen Adam S nehmen. Aber max für 4000€ um ihn meiner Mom zu geben ;)

TobiWahnKenobi
2018-09-07, 22:36:14
;D

Es hat nunmal jeder seine Präferenzen- der eine würde nie nen Asiaten für 50000 kaufen,ich z.B. würde nen Adam S nehmen. Aber max für 4000€ um ihn meiner Mom zu geben ;)

ja, das stimmt wohl - ich will da auch niemandem sagen, was er mit dem kot seines goldesels anstellen soll.. :)
der S wird zu lebzeiten nicht bei 4K landen; fahr den mal probe - ist vllt. gar nichts für ne mom. für 4K bekommt man atm einen 10 jahre alten corsa.
mein letzter adam ging für 8900€ weg. da war er 4,5 jahre alt. der wäre was für meine mutter gewesen, weil er sich schmerzfreier bewegen lässt als ein S. der lässt sich z.b. 4 jahre mit einem satz reifen fahren und hat permanente TC.


(..)

mfg
tobi

N0Thing
2018-09-07, 23:04:01
mich juckt die linke spur nicht - ich wohne hannover/land an der A2 - da ist seit ich lappen habe (1994) baustelle und stau. wenn du 60km/h oder vllt. 80 schaffst, bist du schon schnell unterwegs. hier kann man nirgends fahren, darum machen mit meinem kleinen turbo ja auch landstraßen und kurven soviel spaß - es gibt hier kein geraderaus.. linke spur.. juhu.. 220..230..240.. nada. als ich 1997 den calibra 4x4 turbo ausfahren wollte, musste ich mir extra ein stück A7 krallen und nach schwarmstedt nageln - aber das geht heute auch nicht mehr.. fahrspaß muss hier in der gegend anderweitig gewonnen werden.

Abseits von Hannover hat man doch sowohl Richtung Braunschweig als auch Richtung Dortmund in den späten Abendstunden doch ziemlich viel Strecke ohne Beschränkung. Warum man alle 6 Monate die Fahrbahnoberfläche bei Hannover ersetzt, frage ich mich aber auch schon seit geraumer Weile. :D

Marodeur
2018-09-08, 11:02:12
40.000, 50.000.... Dafür würd ich das Dach neu machen... :freak:

Mal sehen wann ich Bescheid bekomme und mein 1.000 € PKW fertig ist... ;D

Monkey
2018-09-08, 11:08:52
Ach das bezahlt doch kaum einer für ne Limo/Kombi. Die Teile werden geleast und ciao. Ein Freund hatte sich nenn a4 Kombi für 27000 Bar gekauft und versucht den nun 1 1/2 Jahre später wieder zu verkaufen. Das Problem ist halt dass kaum einer so ein Auto für das Geld kaufen will. Wozu auch 25000 auf den Tisch legen wenn ich die Karre in neu für 4 Jahre haben kann und gefühlt weniger auf den Tisch legen

Zumindest fühlt es sich so an..

Marodeur
2018-09-08, 11:32:39
Jo, Nachbar fährt auch nen gut ausgestatten Vitara relativ günstig und der Leasinghändler macht bei den Rückgaben wohl wenig Ärger. Wäre sicher auch eine Option statt einer alten Schüssel aber mag das halt nicht so.

Monkey
2018-09-08, 11:51:30
Mag ich auch nicht. Hatte mir Mal einen Pajero bei einem VW Händler angesehen. Der wollte mir Natürlich direkt nen T6 andrehen und ich hab Mal die Finanzierung durchrechnen lassen. Bei 6000€ Anzahlung wären das knapp 440€ im Monat für 5 Jahre gewesen. Kp aber sowas kann ich mir nicht vorstellen...wobei Leasing sicherlich etwas günstiger gewesen wäre

TobiWahnKenobi
2018-09-08, 13:56:12
bei solchen raten und laufzeiten könnte ich nicht mehr ruhig schlafen. aber es wird einige geben, die sich sowas aufhalsen, denn bei den kleinanzeigen findet man sehr viele verzweifelte menschen, die nach einem suchen, der das leasing übernimmt. keine ahnung wie man ticken muss um in sowas einzusteigen; liegt mal wieder außerhalb meines tellers. ich war mit geld noch nie kurzsichtig; auch nicht damals als fahranfänger und berufseinsteiger. ich habe lieber was übrig als dass ich alles was reinkommt fest verplant wieder raushaue.


(..)

mfg
tobi

sun-man
2018-09-08, 15:19:23
Naja, gibt genug Leute denen sind 500€ mehr oder weniger egal. Kommt halt noch Vollkasko oben druff und so.

Hab gerade ne defekte Entlüfterschraube gehabt. Gute 4l Wasser musste ich nachfüllen :(

1337
2018-09-08, 15:27:38
Neues Auto der Tante aus Nordfriesland hat nur Sommerräder, benötigt werden Allwetterreifen.

Was ist rentabler: Neuwertige Gummis runter, Allwetter rauf und die gebrauchten Sommergummis verkaufen oder neue Ganzjahresräder (auch nur Stahl, vorherigen sind auch Stahl) kaufen und den Satz als Sommerkompletträder versuchen an den Mann zu bringen?

Gruß

sun-man
2018-09-08, 15:56:45
Das komtm immer auf die Räder an. Irgendwelche runtergerantzten Alus will keiner. Irgendwelche Styling XY die kaum einer hat gehen für viel Geld weg.

Marodeur
2018-09-13, 08:33:29
Ich werd mit Turbobenzinern einfach nicht warm. Gestern mal wieder das Chefauto gefahren, Passat 1.4 TSI, 5 7 Jahre etwa alt. Damit nach Nürnberg rüber. Erst der Kollege gefahren, hat ihn dann beim reinfahren in die Tiefgarage 2x abgewürgt. Ich dann beim rausfahren 1x und später fast. Dieses drecks stärker Gas geben damit er einem nicht abstirbt kotzt mich an. Überhaupt Stadtverkehr mit den Eimern kotzt mich an, finds einfach unangenehm. Lieber einen untermotorisierten ehrlichen Sauger statt sowas. Auf der Autobahn isser angenehm, aber vor allem wegen des Tempomaten. Einzige was ich bei meiner Schüssel wirklich vermisse.

Apropos untermotorisiert. Morgen hol ich dann mein künftiges Zweitauto ab. Wurd doch nicht der olle Golf weil derzeit keine Teile zu bekommen sind. Daher wirds ein oller 2003er Skoda Fabia in der Combiversion (ist ja trotzdem nicht lang) mit dem 55 kW Benziner. Extras? Nur Klima (bläst schön kalt) sonst nix. Sogar Fensterheber per Kurbel. Aber neuerer Radio mit MP3, etc. ist drin. Und vollgetankt. :ulol:.

Gestern kleine Probefahrt gemacht. Taugt. Werd keine Rennen gewinnen aber nach dem TSI empfand ich den alten Motor als eine Wohltat.

Den richtet ein Karosseriebauer jetzt hobbymässig her und schweißt Bleche an den 2 Rostlöchern ein und Flexrohr ist durch. Wo er nicht durch ist wird er auch sauber gemacht und lackiert, dann noch eine Schicht Steinschlagschutz an den Schwellern entlang. Kostet dann nen Tausender mit TÜV bis 10/2019. Sollte aber nochmal durch kommen. Zahnriemen auch erst 2015 gemacht, passt.

Bilder kommen dann noch... ;)

TobiWahnKenobi
2018-09-13, 09:04:01
das wird dann wohl eher spezifisches verhalten des alten passats sein, als eine eigenart von turbobenzinern ;)


viel spaß beim basteln.


(..)

mfg
tobi

Marodeur
2018-09-13, 09:34:40
Ich bastel ja nicht. Kein Talent dafür wenns gut aussehen soll, bleib da bei den PC. ;)

Weis nicht ob das keine Eigenart ist. An sich bisher der einzige Turbobenziner den ich ab und zu fahre. Rest der Flotte sind Diesel und Familie fährt auch nur Sauger oder Turbodiesel.

Der olle Passat regte mich ja von Anfang an auf weil ichs Fahrwerk eine Frechheit fand was höhere Geschwindigkeiten anging. Fängt dann an plötzlich nach links oder rechts zu zacken als würd er Spurrillen nachlaufen die aber nicht da sind oder wenn dann kaum sichtbar. Ekelhaft. Macht sonst kein einziges Auto das ich bisher gefahren bin. Je nach Reifen wirds mal etwas besser aber ist nie weg.

Shink
2018-09-13, 10:18:51
Neues Auto der Tante aus Nordfriesland hat nur Sommerräder, benötigt werden Allwetterreifen.

Was ist rentabler: Neuwertige Gummis runter, Allwetter rauf und die gebrauchten Sommergummis verkaufen oder neue Ganzjahresräder (auch nur Stahl, vorherigen sind auch Stahl) kaufen und den Satz als Sommerkompletträder versuchen an den Mann zu bringen?
Ein richtig gutes Geschäft macht sie vermutlich so oder so nicht.
Ich nehme an, für dedizierte Winterreifen fährt sie zu wenig?

robbitop
2018-09-13, 10:26:21
Ich werde auch mit Turbobenzinern nicht warm. Man muss sie prinzipbedingt hochdrehen, damit man die Leistung abrufen kann. Das klingt laut und in der Öffentlichkeit IMO kindisch. Ein Diesel beschleunigt durch geringere Drehzahl und mehr Moment einfach souveräner.

Ist aber ein reines „IMO“. Geschmackssache sozusagen. Gibt genug Leute, die es genau anders herum sehen. Kann ich verstehen und respektiere es auch. :)

Marodeur
2018-09-13, 10:37:39
Gibt ja genügend die damit herumfahren von daher wirds schon einigen Leuten zusagen. ;)

Reifen... mal gucken. Bei der alten Karre bekäm ich 9 Jahre alte Winterreifen von Fulda dazu. Profil noch super, wurd wenig gefahren. Und Fingernageltest zeigt zumindest das der Gummi noch sehr weich ist, von hart keine Spur. Denke ich werd den mal testen.

Palpatin
2018-09-13, 10:58:33
Ich werde auch mit Turbobenzinern nicht warm. Man muss sie prinzipbedingt hochdrehen, damit man die Leistung abrufen kann. Das klingt laut und in der Öffentlichkeit IMO kindisch. Ein Diesel beschleunigt durch geringere Drehzahl und mehr Moment einfach souveräner.

Dann ist aber ein klassischer Sauger erst recht nix für dich, die musst Drehen lassen sonst geht da nix.

[dzp]Viper
2018-09-13, 11:16:38
Ich werde auch mit Turbobenzinern nicht warm.
Mh das was du beschreibt sind doch Sauger?!
Bei modernen Turbobenzinern brauchst du nicht mehr Drehzahl als bei einem Turbo-Diesel. Da reichen 1500-1700 U/Min aus um 80% des maximalen Drehmoments anliegen zu haben. Bei 1800-2000 U/min hast du dann das maximale Drehmoment anliegen. Selbst wenn du zügig Beschleunigen willst, brauchst du nie über 2500 U/min drehen. Man sollte nur vermeiden, dass die Drehzahl nach dem Hochschalten unter 1500 U/Min liegt..

Ich wüsste nicht wo das "Hochdrehen" ist... "Hochdrehen" geht bei mir bei 3000-3500 U/min los.

thegian
2018-09-13, 11:22:44
Ein moderner Turbo sollte schon wie du beschrieben hast bei 1500-1700 an die 80% des maximal Drehmoments erreichen. Wenn das aber 200NM oder so sind, dann kann man auch kein Feuerwerk erwarten. Was bei einem Passat 1.4 (7 Jahre alt?) ja der Fall gewesen ist.

robbitop
2018-09-13, 11:43:56
Viper;11798508']Mh das was du beschreibt sind doch Sauger?!
Bei modernen Turbobenzinern brauchst du nicht mehr Drehzahl als bei einem Turbo-Diesel. Da reichen 1500-1700 U/Min aus um 80% des maximalen Drehmoments anliegen zu haben. Bei 1800-2000 U/min hast du dann das maximale Drehmoment anliegen. Selbst wenn du zügig Beschleunigen willst, brauchst du nie über 2500 U/min drehen. Man sollte nur vermeiden, dass die Drehzahl nach dem Hochschalten unter 1500 U/Min liegt..

Ich wüsste nicht wo das "Hochdrehen" ist... "Hochdrehen" geht bei mir bei 3000-3500 U/min los.
Bei Saugern ist es stärker ausgeprägt. Dennoch haben Turbobenziner bei gleicher Leistung deutlich weniger Drehmoment als Diesel (Kolben beim Diesel ist höher aber schmaler als beim Benziner -> Pleuelstange länger -> M=FxL).
Dafür kann man Benziner höher drehen. Die haben die Volle Leistung erst gute 1000 min-1 später. Das maximale Moment bleibt halt bis ~5-6T min-1. Aber auch erst dann ist die maximale Leistung erreicht. ;)
Am Ende geht es um das maximale Radmoment was über die Übersetzung ja am ehesten an die Leistung gekoppelt ist. Ein Diesel hat halt deutlich eher seine maximale Leistung.

Wann das maximale Moment erreicht ist, ist ja zweitrangig. Die Frage ist wie früh ist wieviel % der Nennleistung verfügbar. Und das ist beim Diesel baubedingt deutlich eher.

Ich habe den Vergleich durch häufige Mietwagennutzung. Bei gleichem Auto und je Diesel oder Benziner mit ähnlicher Leistung. Und ich merke jedes Mal das oben beschriebene.
Beschleunigung entspricht selbstverständlich der Leistung, egal welcher Motor, aber ich will so früh wie möglich so viel qie möglich Leistung haben.

Marodeur
2018-09-13, 13:35:57
Mir gehts weniger um die Leistung als um die Berechenbarkeit. Grad so beim los fahren was man in der Stadt halt oft macht geht mir so ein Turbo einfach auf den Zeiger. Hat man die Drehzahl nicht erreicht kotzt man sich einen ab.



EDIT:
Vermutlich fahr ich so ein Turboteil einfach zu wenig um mich irgendwie daran zu gewöhnen...

robbitop
2018-09-13, 14:00:06
Gewöhnungssache. Gute Turbos (vtg, twin scroll oder register) sind homogener. Eine gute Automatik gleicht auch ne Menge aus.

TobiWahnKenobi
2018-09-13, 14:08:48
komische erfahrungen die ihr da mit turbos habt.. meiner macht einfach nur spass ;)

und der hat jetzt schon 13.000km stadtfahrten und überland hinter sich.. in 7 monaten.. das hätte ich sicher nicht geschafft, wenn es ein krampf wäre. verkrampfen tuen bestenfalls meine lachmuskeln, eben weil das fahren gute laune macht.


(..)

mfg
tobi

Marodeur
2018-09-13, 14:18:17
Findet halt jeder seinen Deckel, auch beim Motor... Meinen Deckel wüsst ich, steht aktuell aber nicht auf der Liste... ;)

robbitop
2018-09-13, 14:20:17
Der eine dreht eben gern, der andere nicht. ;)
Ich fahre seit fast 3 Jahren permanent die verschiedensten Neuwagen (stets neue Mietwagen - alle 3 Monate ein anderes)

[dzp]Viper
2018-09-13, 14:52:44
Bei Saugern ist es stärker ausgeprägt. Dennoch haben Turbobenziner bei gleicher Leistung deutlich weniger Drehmoment als Diesel (Kolben beim Diesel ist höher aber schmaler als beim Benziner -> Pleuelstange länger -> M=FxL).
Dafür kann man Benziner höher drehen. Die haben die Volle Leistung erst gute 1000 min-1 später. Das maximale Moment bleibt halt bis ~5-6T min-1. Aber auch erst dann ist die maximale Leistung erreicht. ;)
Am Ende geht es um das maximale Radmoment was über die Übersetzung ja am ehesten an die Leistung gekoppelt ist. Ein Diesel hat halt deutlich eher seine maximale Leistung.

Wann das maximale Moment erreicht ist, ist ja zweitrangig. Die Frage ist wie früh ist wieviel % der Nennleistung verfügbar. Und das ist beim Diesel baubedingt deutlich eher.

Ich habe den Vergleich durch häufige Mietwagennutzung. Bei gleichem Auto und je Diesel oder Benziner mit ähnlicher Leistung. Und ich merke jedes Mal das oben beschriebene.
Beschleunigung entspricht selbstverständlich der Leistung, egal welcher Motor, aber ich will so früh wie möglich so viel qie möglich Leistung haben.
Ja aber meinst du nicht, dass du ein wenig übertreibst? Du musst einen Turbo-Benziner nicht hoch drehen um ordentlich vorwärts zu kommen. Das ist und bleibt falsch. Für Sauger.. ja.. für Turbobenziner nein.

Ein Diesel hat 80% seines Drehmoments irgendwo zwischen 1400-1700 U/min (je nach Motor und Bauart). Turbobenziner eben zwischen 1400-1800 U/min. (das ist nicht deutlich sondern unwesentlich später..wir reden hier von 100-200U/min und nicht von 1000 U/min Unterschied!)

Klar hat ein Diesel Bauartbedingt ingesamt 20-30% mehr Drehmoment bei gleicher Leistung. Aber deswegen musst du einen Turbobenziner doch nicht hoch drehen um zügig vorwärts zu kommen...

Mal als Beispiel (weil ich selber den Motor hatte).
Der 1.8 TBI von Alfa hatte bei 1400 U/Min schon 320nm anliegen. Das ist kein Unterschied zum Diesel... meist haben Diesel das Drehmoment sogar später anliegen als die Turbo-Benziner. Dafür dann aber eben gleich mehr Drehmoment.

Eisenoxid
2018-09-13, 15:40:59
Ich werde auch mit Turbobenzinern nicht warm. Man muss sie prinzipbedingt hochdrehen, damit man die Leistung abrufen kann. Das klingt laut und in der Öffentlichkeit IMO kindisch. Ein Diesel beschleunigt durch geringere Drehzahl und mehr Moment einfach souveräner.

Ist aber ein reines „IMO“. Geschmackssache sozusagen. Gibt genug Leute, die es genau anders herum sehen. Kann ich verstehen und respektiere es auch. :)
Es kommt schon etwas darauf an, wie man den Turbo auslegt. Ich hatte kürzlich einen Seat Leon mit dem 1.2-TSI als Leihwagen und der fuhr sich mMn. fast wie ein Diesel --> viel Drehmoment auch schon in niedrigen Drehzahlen, aber nicht sonderlich Drehfreudig und merklicher Turbo-Lag. Auch merkt man keinen großen Drehmoment- & Leistungszuwachs mit steigender Drehzahl. Ich geh da mal von einem kleinen Turbolader aus, der schon bei niedrigen Drehzahlen Druck bringt, aber dann schnell seinen max. Luftstrom bzw. Druck erreicht hat. Viel höher als 3000-3500U/min zu drehen brachte (gefühlt) kaum was.

Für den Alltag gar nicht schlecht. Der fuhr sich auch wirklich sehr sparsam für einen Benziner (~5-5,5l/100km Landstraße), und hatte ganz gut Kraft untenrum (so ab knapp unter 2000U/min) - aber nicht wirklich meins. Ich mag die Saugercharakteristik deutlich lieber. Vor allem der Lag nervt mich.

robbitop
2018-09-13, 17:35:01
TB haben ihr Moment recht früh ja. Aber weniger Moment. Also weniger Leistung bei gleicher Drehzahl. Das ist einfache technische Mechanik. Natürlich hat ein anständig dimensionierter TB genug Drehmoment. Freund hat einen 1.8tsi im Oktavia mit 180PS. Ist absolut ok. Aber ich mag gern so viel wie möglich. ;) Also gern mehr!

Meine Lieblingsmotoren sind die 35d/40d/50d Motoren bei BMW. Massiv viel Drehmoment und somit viel Leistung im Teillastbereich. Das ist für mich persönlich (!) Souverän. Ich mag das gerne.
Kann aber jeder wie gesagt gern anders sehen. Respektiere ich gern.

Wenn ich mir den 280 PS Turbo Benziner im Superb anschaue - der hat IMO für die Leistung recht wenig Drehmoment (350Nm). Da hat selbst der 190PS Diesel mehr Drehmoment. Ein 280PS Diesel hätte wohl ~550-600Nm.
Beschleunigen würden sie bei Vollgas exakt gleich. Aber der TB muss halt im Teillastbereich für gleiche Leistung höher drehen. Ich persönlich (!) mag das wie gesagt nicht. Kenne aber auch Leute, die das Drehen lieben und das Genagel eines Diesels hassen und dass ihm die Leistung ab 4000min-1 wegsackt. Wie gesagt: personal preference. :)

Eco
2018-09-13, 18:37:27
Viper;11798760']Du musst einen Turbo-Benziner nicht hoch drehen um ordentlich vorwärts zu kommen. Das ist und bleibt falsch.
Um möglichst zügig vorwärtszukommen, muss man Diesel + Benziner drehen, und zwar möglichst bis zur Maximalleistung, egal ob Turbo oder Sauger. Wenn man nicht auf Hochdrehzahl steht, ist man da beim Diesel besser bedient, da die Maximalleistung meist 1 bis 2k Umdrehungen (beim Turbo, Sauger deutlich mehr) früher anliegt.

big_lebowski
2018-09-13, 18:56:29
Wenn man nicht auf Hochdrehzahl steht, ist man da beim Diesel besser bedient, da die Maximalleistung meist 2 bis 3k Umdrehungen (oder noch mehr) früher anliegt.

Wat? 2000 bis 3000 Umdrehungen früher?

Eco
2018-09-13, 19:00:59
Sauger inkludiert, die gibt's ja beim Benziner noch. ;)

Beim Turbo eher 1 bis 2k.

big_lebowski
2018-09-13, 19:07:21
Ja aber Du schreibst meist 2 bis 3k Umdrehungen. Da heutzutage mindestens genauso viele Turbos (wenn nicht mehr) rauskommen wie Sauger, halte ich o.g. Aussage für etwas übertrieben.

Edit: 1-2k sind auch zuviel. Siehe Erfahrung von Viper

Eco
2018-09-13, 19:14:59
Ich habs mal etwas angepasst. Übertrieben sind 1 bis 2k aber sicher nicht. Aktueller Golf Benziner Turbo vs. Diesel im 90 PS Bereich: Maximalleistung bei 5000 vs. 2750 Umdrehungen.

#44
2018-09-13, 19:24:17
Wobei man da auch einsehen muss, dass der Motor (1.6 TDI mit 90 PS) schon extrem viel Reserve haben muss, dass über ein 2k rpm Drehzahlband die Spitzenleistung anliegen kann...

deLuxX`
2018-09-13, 20:56:43
Mein neuer hat ab 1520 U/min sein maximales Drehmoment (500 Nm) anliegen. Für normales Fahren dreh ich nicht höher als 2200 U/min.
Weiß nicht was da im Vergleich zu einem Diesel der Nachteil sein soll. Durch die kürzere Übersetzung im Vergleich zu einem Diesel fühlt er sich auch spritziger an.
Klar kann ich auch höher drehen, aber mit normalen fahren hat das dann nichts mehr zu tun.:freak:

robbitop
2018-09-13, 21:19:59
Na 500Nm in einem Benziner muss aber auch eine Wahnsinnsmaschine sein. Damit dann wohl eher auch eine Ausmahme. Dann reicht das Drehmoment auch mir.
Jedoch ein Diesel mit gleicher Leistung wie dein Benziner hätte wohl 700-800Nm. ;)
Der 550d hat bei nur 400PS schon 760Nm.

Übersetzung ist egal. Relevant ist das Radmoment bei einer Geschwindigkeit X. Da ist im Endeffekt nur Leistung relevant.
Mehr Moment beim Motor heisst mehr Leistung im Teillastbereich. Da braucht man nicht großartig drüber zu diskutieren. :)

pick your poison
2018-09-13, 21:25:32
Dir ist schon klar wie Drehmoment und Leistung bei einem Verbrennungsmotor zusammenhängen und dass ein Diesel wegen der niedrigeren Maximaldrehzahl ein höheres Drehmoment haben muss, um auf die gleiche Leistung zu kommen wie ein Benziner? Man muss die Motoren eben im entsprechenden Drehzahlbereich fahren, damit sie ihre Leistung entfalten.

robbitop
2018-09-13, 21:39:09
Du hast offenbar meine Postings nicht (bzw nicht alle oder nur oberflächlich) gelesen.
Es geht mir nicht um Nennleistung sondern um Teilleistung bei niedrigen Drehzahlen und auch explizit darum, dass das nur eine persönliche Präferenz ist.
Wenn du diskutieren möchtest, lese doch bitte sämtliche Posts zum Diskussionsgegenstand im Detail. :)

AngelDust 32
2018-09-13, 21:44:26
Na 500Nm in einem Benziner muss aber auch eine Wahnsinnsmaschine sein. Damit dann wohl eher auch eine Ausmahme. Dann reicht das Drehmoment auch mir.
Jedoch ein Diesel mit gleicher Leistung wie dein Benziner hätte wohl 700-800Nm. ;)
Der 550d hat bei nur 400PS schon 760Nm.

)

Hybrid

E 350 e
2 Liter 4 Zylinder 155kW
+ 65kW Elektro
= 600 Nm System

fake1955
2018-09-13, 21:45:05
Ich bin ein Fan von „hochdrehenden“ Benzinern (also hochdrehend im Vergleich zum Diesel)
Aktuell in einem kleinen 156ps CLA aus 1,6l mit der 7Gang Automatik.
Ich mag einfach den Kickdown und das damit verbundene Gefühl der Drehzahl. (Klar könnte da mehr Leistung und Töne sein..)
120km/h auf der Bahn, Lücke im Rückspiegel sehen, kurz das Pedal durchtreten und sofort wieder zurück, Kickdown, Lücke nutzen. So umgeh ich die doch etwas träge Automatik immer sehr gern und hab entsprechende Drehzahl, wenn ich die Leistung benötige.

Demnächst werde ich eine C Klasse mit 2l 194ps (400nm) diesel und 9gang Automatik fahren. Bin gespannt wie es sich da verhalten wird.
Hätte lieber den C200 mit seinem Riemengetriebenen Startergenerator genommen...

derpinguin
2018-09-13, 21:46:48
Dann lieber E400 4matic. "Nur" 480Nm, dafür sechs Zylinder und kein Elektrokack.

robbitop
2018-09-13, 21:48:52
@angeldust
Naja aber sobald der Akku leer ist, wars das mit dem Drehmoment. 440 Nm bleiben dann nur noch.
Gerade wenn freie BAB ist, wenig rekuperiert werden kann und man häufig die Leistung abruft wird das schnell der Fall sein.

Eco
2018-09-13, 21:48:54
Mein neuer hat ab 1520 U/min sein maximales Drehmoment (500 Nm) anliegen. Für normales Fahren dreh ich nicht höher als 2200 U/min.
x40i? Und dann nur 2200? Schäm Dich, der arme R6. ;(

AngelDust 32
2018-09-13, 21:58:35
@angeldust
Naja aber sobald der Akku leer ist, wars das mit dem Drehmoment. 440 Nm bleiben dann nur noch.
.

Dann den 4Liter V8 mit 850Nm

robbitop
2018-09-13, 22:01:03
Das wäre auch was für mich. :)

Also ja: es gibt TB mit viel Drehmoment. Sind dann aber wahnsinnsmaschinen, die in der Anschaffung und im Unterhalt wohl deutlich teurer sind. :)

AngelDust 32
2018-09-13, 22:13:28
@robbitop
kann ich nicht mitreden.

Meine Maschine 1.8 hatte zu ihren besten Zeiten 170Nm @3700;D/min
mit 12,8,8,8 bar Kompression sicher weniger.

muss da mal neue Kolbenringe reinwerfen.

Palpatin
2018-09-13, 22:32:19
Das wäre auch was für mich. :)

Also ja: es gibt TB mit viel Drehmoment. Sind dann aber wahnsinnsmaschinen, die in der Anschaffung und im Unterhalt wohl deutlich teurer sind. :)
In der Anschaffung ist so ein Shelby GT 500 günstiger als der M550D ;). Beim Unterhalt (ca. 20l/100km) sieht es natürlich etwas anders aus :rolleyes:.

robbitop
2018-09-14, 09:37:38
Naja und der 550d ist sicher eine andere Klasse was Platz und Hochwertigkeit angeht, oder?

Marodeur
2018-09-14, 13:07:38
Wer auf maximales Drehmoment ganz unten und viel Drehzahl oben rum steht muss eh Elektroauto fahren. :D

deLuxX`
2018-09-15, 07:03:57
x40i? Und dann nur 2200? Schäm Dich, der arme R6. ;(
Einfahren und so ne...

deLuxX`
2018-09-15, 09:34:12
Na 500Nm in einem Benziner muss aber auch eine Wahnsinnsmaschine sein. Damit dann wohl eher auch eine Ausmahme. Dann reicht das Drehmoment auch mir.
Jedoch ein Diesel mit gleicher Leistung wie dein Benziner hätte wohl 700-800Nm. ;)
Der 550d hat bei nur 400PS schon 760Nm.
Ja, hat er. Aber er ist halt ein emotionsloser Diesel =)

sun-man
2018-09-15, 09:39:51
Naja, Focus RS, Kia Stinger, Cupra 370. Zumindest im Bereich 500Nm

Der 550 ist ein Quad-Turbo. Hallo :D
Der Stinger schafft, laut Racechip, 428PS mit fast 700Nm und ist dann vermutlich noch immer billiger als der 550d in der absoluten Grundaustattung :D

robbitop
2018-09-15, 12:04:02
Ja der Stinger ist für sein Geld echt gut. Ist aber natürlich eine völlig andere Klasse von Komfort, Verarbeitung und Ausstattung.

Wie gesagt: Geschmackssache. Ich bin da eher konservativ unterwegs. :)

Geächteter
2018-09-15, 12:30:10
Ja der Stinger ist für sein Geld echt gut. Ist aber natürlich eine völlig andere Klasse von Komfort, Verarbeitung und Ausstattung.

Ja, aber nicht wie die Preisdifferenz es vermuten lässt. Bei deutschem Premium zahlt man überproportional drauf und ist gleichzeitig Arbeitgeber für die sündhaft teuren Originalwerkstätten.

Eco
2018-09-15, 12:33:00
Naja, also der Innenraum, Multimedia, etc. ist schon eine andere Welt. Muss halt jeder selbst wissen, obs den Aufpreis wert ist.

robbitop
2018-09-15, 13:21:35
So sehe ich das auch. :)

Timolol
2018-09-15, 14:25:45
Der Kia ist zumindest mal eine schöne Erfrischung im Straßenverkehr.

RoNsOn Xs
2018-09-15, 14:27:59
Welcher kia?

AtTheDriveIn
2018-09-15, 14:31:48
Und sicher höherwertiger im Innenraum als viele vielleicht denken. Das ist kein Ami mit Hartplastiklandschaften so weit die Arme reichen

Langlay
2018-09-15, 21:17:39
https://abload.de/img/img-20180913-wa00008fexj.jpeg

Mein "neuer" Heizölvernichter. Hab ich jetzt seit 2 Tagen und ich bin :love2:

ColdColt
2018-09-15, 22:18:01
Ich persönlich bin vom Kia Sorento sehr angetan. Verarbeitung und Materialien sind echt top und das zu einem Preis von 56000 Euro.

MSABK
2018-09-15, 22:43:17
Der Alfa ist wirklich schick, sehr schönes zeitloses Design. Welcher Motor ist es genau?

Langlay
2018-09-15, 22:50:04
Ist der 2.0 JTDM mit 175PS und dem Doppelkupplungsgetriebe.

Speznaz
2018-09-16, 02:32:16
Der eine dreht eben gern, der andere nicht. ;)
Ich fahre seit fast 3 Jahren permanent die verschiedensten Neuwagen (stets neue Mietwagen - alle 3 Monate ein anderes)

Ich hab auch unter 2000 Umdrehungen mehr als genug Antrieb für alle Lebenslagen. Da war der Diesel vorher nicht großartig anders und erst recht nicht besser. Beide haben/hatten 500nm. Der Benziner jetzt schiebt deutlich mehr von unten heraus als der Diesel. (Ist aber auch klar bei 90PS mehr.)
Dafür wird bis 7.000 durchgehend gleichmäßig geschoben, wenn ich möchte. Und der (Leer)Lauf ist absolut ruhig. Ohne Drehzahlanzeiger wüsste ich manchmal nicht, ob der Motor läuft.

Ich kann deine Bemerkungen absolut nicht teilen.

@deLuxX`: Gratulation zum B58. :D Macht echt Spaß! :heart:

Argo Zero
2018-09-16, 08:37:13
Älterer Mann + Vorfahrt genommen bzw einfach auf die Straße gefahren = brauch neue Tür und Kotflügel links hinten. ;(
Zum Glück war das Tempo gering (10-15km/h), aber umso mehr fiel auf, dass der Herr wohl gerade „Aussetzer“ hatte.
Reparaturzeit wird eine Woche betragen. Narf :(

robbitop
2018-09-16, 08:49:27
Ich hab auch unter 2000 Umdrehungen mehr als genug Antrieb für alle Lebenslagen. Da war der Diesel vorher nicht großartig anders und erst recht nicht besser. Beide haben/hatten 500nm. Der Benziner jetzt schiebt deutlich mehr von unten heraus als der Diesel. (Ist aber auch klar bei 90PS mehr.)
Dafür wird bis 7.000 durchgehend gleichmäßig geschoben, wenn ich möchte. Und der (Leer)Lauf ist absolut ruhig. Ohne Drehzahlanzeiger wüsste ich manchmal nicht, ob der Motor läuft.

Ich kann deine Bemerkungen absolut nicht teilen.

@deLuxX`: Gratulation zum B58. :D Macht echt Spaß! :heart:
Bei gleicher Leistung(!) - also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ;) - hat ein Diesel signifikant mehr Drehmoment. Das ist prinzipbedingt so. Das braucht man nicht zu diskutieren.
Was aber ab einer bestimmten Leistung vorkommt, dass das geringere Moment auch beim Benziner irgendwann mal ausreicht, diesen Bedarf zu sättigen. ;)
Bspw ein x40i Motor mit 500Nm. Natürlich reicht das. Und natürlich macht der extrem Spaß. Bei gleicher Leistung hat ein Diesel schnell mal 760Nm.

Die Frage ist immer nur was merkt man subjektiv und was mag man subjektiv. Und das ist bei jedem eben anders.

Aber mir ging es eigentlich vornehmlich auch un „normale“ 0815 Motorisierungen, die zum Großteil auf der Straße unterwegs sind und deren Unterhalt und Anschaffung sich auch der Großteil der Leute leisten kann. Also bis vieleicht 200...250 PS. Gerade da ist Drehmoment im Teillastbereich nicht im Überschuss vorhanden, so dass Unterschiede im normalen Straßenverkehr sichtbarer und vor allem spürbarer sind. Da stehr es schnell 450...470Nm vs 350 Nm. Was bei niedrigen Touren mehr Leistung bedeutet.

f10
2018-09-16, 09:45:14
@angeldust
Naja aber sobald der Akku leer ist, wars das mit dem Drehmoment. 440 Nm bleiben dann nur noch.
Gerade wenn freie BAB ist, wenig rekuperiert werden kann und man häufig die Leistung abruft wird das schnell der Fall sein.
Bei einem ordentlichen Hybridantriebsstrang wirst du wohl nie Drehmomentverlust erfahren. Auch wenn der Akku vermeintlich bei "0" % steht. ;-)

Wie gesagt: Geschmackssache. Ich bin da eher konservativ unterwegs. :)
Konservativ ist auf Dauer aber halt nicht mehr so lustig.

robbitop
2018-09-16, 09:48:08
Bei einem ordentlichen Hybridantriebsstrang wirst du wohl nie Drehmomentverlust erfahren. Auch wenn der Akku vermeintlich bei "0" % steht. ;-)

Pepetuum Mobile? ;)


Konservativ ist auf Dauer aber halt nicht mehr so lustig.
Jeder wie er mag. :)

Marodeur
2018-09-16, 10:23:32
Bei meinem neuen alten Auto Skoda Fabia 1.4 hält die Handbremse nicht genug und der Druckpunkt der Bremse is eher mäh. Wie war das bei den Eimern? Aufbocken, Hinten 1 Schraube raus, Nachsteller suchen, jemand tritt die Bremse und man gibt dem Nachstellerkeil einen Ruck damit er wieder arbeitet?

f10
2018-09-16, 13:41:01
Pepetuum Mobile? ;)
Es ist einfach nicht realistisch so lange mit 100% Vollgas zu fahren, als dass nicht zwischendurch auch sehr kurze Phasen sehr effizient dazu genutzt werden, den Akku auf entsprechend unkritischen Ladestand zu halten. Selbst den mickrigen Toyota Vollhybrid-Akku muss man schon auf freier Autobahn bei Dauervollgas quälen, ehe man auf diese Kraftquelle verzichten muss. Bei einem Ampera hatte ich es noch nicht geschafft, lasse mich aber gerne eines besseren belehren, wie sich andere PlugIns verhalten.

Jeder wie er mag. :)Also ich mag unseren Planeten und mag lieber 100% gesund sein. Du nicht?

robbitop
2018-09-16, 16:34:17
Es ist einfach nicht realistisch so lange mit 100% Vollgas zu fahren, als dass nicht zwischendurch auch sehr kurze Phasen sehr effizient dazu genutzt werden, den Akku auf entsprechend unkritischen Ladestand zu halten. Selbst den mickrigen Toyota Vollhybrid-Akku muss man schon auf freier Autobahn bei Dauervollgas quälen, ehe man auf diese Kraftquelle verzichten muss. Bei einem Ampera hatte ich es noch nicht geschafft, lasse mich aber gerne eines besseren belehren, wie sich andere PlugIns verhalten.
Das klingt gut. :)
Dennoch hat die Unterstützung des Verbrennungsmotors durch einen Elektromotor nicht unmittelbar mit der Diskussion zu Moment und Verbrennungsprinzip zu tun.
Aber nett ist es dennoch. Würde ich gern mal testen.


Also ich mag unseren Planeten und mag lieber 100% gesund sein. Du nicht?
Es ging um Fahrspass - man sollte IMO beim Kern der Diskussion bleiben.

Beziehst du dich damit auf den Stickstoffanteil des Abgases beim Diesel?
Das geht deutlich besser - die BMW Motoren sollen hier besser sein. Das Dieselprinzip geht auch sauber - es wurde leider nicht konsequent kontrolliert. Partikelfilter näher an den Motor und konsequenter Adblue einspritzen. Bosch hat bspw einen solches Prinzip vorgestellt.

Die Benzindirekteinspritzer haben ünrigens irre viel Feinstaub, der nicht weniger unkritisch für die Gesundheit sind. Nicht umsonst bekommen die jetzt bald einen Partikelfilter.

Mittelfristig werden beide Verbrennungsprinzipien sauberer. Unschlagbar ist sicherlich vollelektrisch - das wird aber noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis hier signifikante Verbreitung erreicht ist.
Durch den hohen Wirkungsgrad und den Strommix ist das in Bezug auf Emission in jedem Fall besser als beim Verbrenner.

Letztenendes ist das Thema aber IMO überhypt. Die Industrie und die Schifffahrt emittiert um Größenordnungen mehr Schadstoffe. Es ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein.

Weiterhin ist die Emission pro KFZ im Vergleich zu den letzten 5 Jahrzehnten schon massiv besser geworden - das vergessen die meisten.

Und ob all dies jetzt wirklich signifikant direkten Einfluss auf meine persönliche Gesundheit hat, wage ich zu bezweifeln.

Fakt ist, es muss besser werden: ja. Aber das gilt für alle Verbrenner und für alle Emitenten.
Dennoch ist das Thema massiv überhypt und polemisiert. Und ich denke das Thema und eine Kontroverse dazu gehört hier einfach nicht hin. Außerdem wurde es hinreichend in den letzten 3 Jahren von allen Seiten diskutiert. IMO unnötig, da es hier keine neuen Erkenntnisse dazu geben wird.

Mr.Ice
2018-09-17, 16:00:04
Ich war im Urlaub.

Bin heute ums Auto rumgelaufen und habe bemerkt das ich hinten am Heck paar schöne Kratzer hab. Meine Vermutung ist das irgendeiner vorbei ist der auf dem Anhänger Äste und co geladen hatte und der ein oder andere Ast mein Auto gestreift hat. Oder ein Traktor mit großen Gerät vorbei ist und mein Auto gestreift hat. Naja vermuten kann man da jetzt viel die Kratzer sind aufjedenfall da. Die Kratzer sind hinten am Heck also plastik

https://www.amazon.de/TRISTARcolor-Autolack-Spraydose-Basislack-Spr%C3%BChdose/dp/B06Y6CNXGH/ref=sr_1_fkmr0_2?s=automotive&ie=UTF8&qid=1537192231&sr=1-2-fkmr0&keywords=6G+Machine+Grey+Metallic

Wenn ich mir die Farbe als Spray kaufe sollte man da abkleben ? Oder ist das egal wenn die Farbe an der Stelle in Ordnung ist und neue Farbe dazu kommt.

[dzp]Viper
2018-09-17, 16:20:51
Lass das mit dem Spray. Das sieht schlimmer aus als vorher.

Ich würde erstmal schauen ob du es rauspolieren kannst. (meist geht dann 80-90% weg).
Wenn es immer noch zu schlimm ist, dann ab zum Smartrepair. Alles andere würde ich auf keinen Fall empfehlen!

Argo Zero
2018-09-17, 16:28:39
Zeig mal ein Bild der Kratzer. Dann kannn man wohl mehr zu sagen.

deLuxX`
2018-09-17, 16:43:17
@deLuxX`: Gratulation zum B58. :D Macht echt Spaß! :heart:
Danke, jap das macht er. Bin Mal gespannt was geht wenn ich das erste Mal Vollgas gebe. Ist echt erhaben im Vergleich zu den ganzen 4 Zylinder Luftpumpen im Segment. :)

Timolol
2018-09-17, 22:48:02
Bin grad echt angepisst. Meiner Meinung nach sollte jeder Sachverständige beim Tüv in der Lage sein eine Vollabnahme zu machen. Habe ja nun hier meine "Schrottkiste" ohne Papiere. Meinte der Prüfer VOR ORT ich bräuchte ein "DATENBLATT" vom TÜV SÜD ONLINE.... ONFUCKINgLINE. Hat einpaar wochen gedauert und knapp 200€ gekostet.
Nun steht da drin (Mit PRÜFSIEGEL) mögliche Bereifung bspw. 235/75 R15
Heute war ich beim Tüv malwieder vor Ort weil ich wissen wollte was dasheist und was machbar ist.
Da sagt er es geht nur der eine Reifen! Habe ihn dann darauf hingewissen das ein anderer Prüfingeneur hier "Beispielsweise" aufgeführt hat und habe dabei erwähnt das die Felge 6" breite hat.
"Ja also 235 gehen da nicht. max 205" habe dann auf das Prüfsiegel verwiesen. Ja das ist ihm egal. Erst gehen nur 235er dann gehen sie überhaupt nicht. Soso.

Werde jetzt den Prüfer wechseln. Zudem hat er mich hirnlos eingeparkt. Denke der ist schon senil.

Hatte ja schon recht extreme Umbauten gemacht ohne große Probleme. Und nun ficken sie wegen ner Bereifung rum wo keiner ne Ahnung hat?! was ein Schwachsinn.

Geht hier nichtmal um irgendwelche Umbauten. Nur um verfickte Originalbereifung wo keiner weis was man denn darf. Was für vollspastiker. Gehören m.E. sofort entlassen.

Monkey
2018-09-17, 23:04:38
Vielleicht wird's ja bald etwas besser

https://www.kues.de/newsdetail.aspx?ID=17829

Timolol
2018-09-17, 23:29:25
Wenn ich schon dabei bin mich aufzuregen. Hatte heute so nen Spasticker vor mir. 4er Golf (oder sowas). Maximal tief, maximal laut, lässig arm raus, ständig am Energy Dring schlürfen. Lässige Kappie am been. Bis auf 10cm dem Vordermann aufgefahren. Ständig zwischen den Fahrspuren gewechselt.
Scheiße nochmal ich bin kein guter Autofahrer, aber dem seine verfickte LED Kennzeichenbeleuchtung (bei Tag), hät ichs auch noch geschafft dem kaputt zu fahren.

[MK2]Mythos
2018-09-17, 23:39:03
Wenn ich schon dabei bin mich aufzuregen. Hatte heute so nen Spasticker vor mir. 4er Golf (oder sowas). Maximal tief, maximal laut, lässig arm raus, ständig am Energy Dring schlürfen. Lässige Kappie am been. Bis auf 10cm dem Vordermann aufgefahren. Ständig zwischen den Fahrspuren gewechselt.
Scheiße nochmal ich bin kein guter Autofahrer, aber dem seine verfickte LED Kennzeichenbeleuchtung (bei Tag), hät ichs auch noch geschafft dem kaputt zu fahren.
Du solltest offensichtlich zunächst mal üben dich im Straßenverkehr nicht so aufzuregen. Wenn man deinen Text liest, könnte man meinen du beißt ständig ins Lenkrad weil dir grundsätzlich alle auf den Sack gehen.

Mr.Ice
2018-09-18, 12:47:09
Viper;11802533']Lass das mit dem Spray. Das sieht schlimmer aus als vorher.

Ich würde erstmal schauen ob du es rauspolieren kannst. (meist geht dann 80-90% weg).
Wenn es immer noch zu schlimm ist, dann ab zum Smartrepair. Alles andere würde ich auf keinen Fall empfehlen!

ok Danke für die info. Hast du es mal mit Spray versucht ?
ja die scheinen nur Oberflächlich zu sein. Werde es mit Polieren versuchen.

Zeig mal ein Bild der Kratzer. Dann kannn man wohl mehr zu sagen.

Bild ist schwierig momtan wenn die Sonne scheint sieht man nichts.

Franconian
2018-09-18, 13:23:48
Lass die Finger vom Spray, das wird nichts. Der Lackauftrag ist viel zu dick und die Sprühköpfe sind Schrott.

Wenn du selbst was probieren willst, nimm eine leicht abrasive "Politur". Ich nehme da gerne Meguiars Swirl Remover (oder stärker das Scratch X 2.0) und ein Handpolierpad.

https://www.amazon.de/Meguiars-G17616EU-Swirl-Remover-Politur/dp/B002KKCLPK/
https://www.amazon.de/Meguiar´s-G10307EU-Scratch-2-0-Politur/dp/B0006ZXUAG/

Damit geht einiges weg und das ganze ist auch noch vielseitig verwendbar. Besonders wenn du sagst in der Sonne sieht man nichts, sind die Chancen echt gut.

Für alles weitere geht zum Lackierer, Karrosseriefachbetrieb bzw. Aufbereiter. Für kleines Geld polieren die dir fast alles raus, da wirst du überrascht sein. Ich hatte auch schon Türschrammen etc. bei denen ich dachte es wäre eine komplette Türlackierung fällig, aber es ging alles mit "polieren".

Eigentlich ist polieren quatsch, sondern es wird der Klarlack geschliffen. Das geht ein paar Mal bis zu einem bestimmten Grad, dann ist eine Lackierung fällig. Ich habe erst letztes Jahr meinen Wagen bei einem professionellen Aufbereiter komplett machen lassen, das kostete zwar 350 €, aber das Ding sah dann wieder aus wie vom Band.

1337
2018-09-18, 13:54:31
Sonax Schleifpaste langt da eigentlich völlig, zusammen mit den Politurtüchern. Immer wieder erstaunt, was damit alles weggeht.

[dzp]Viper
2018-09-18, 14:45:35
Wie Franconian schon geschrieben hat, wenn man unter der Sonne schon so kaum was sieht, sind die Kratzer sehr, sehr schwach und lassen sich mit Sicherheit mit etwas Handarbeit rauspolieren.

Wenn die Kratzer richtig tief wären (man z.B. Grundierung sieht), dann ist das was für professionellen Spotrepair

Mr.Ice
2018-09-18, 17:28:05
So habe die Neuen Kratzer mit Polieren rausbekommen. Natürlich auch alte Kratzer entdeckt manche sind verschwunden die ein oder anderen noch leicht da. Bin mir sicher mit einer Poliermaschine würden diese auch verschwinden nur ich besitze keine.

Allerdings habe ich auf der Motorhaube steinschläge entdeckt also da ist die Farbe ab. Was macht man da ?

Vader
2018-09-18, 17:38:30
Austupfen. Also Lackstift besorgen und YT Tutorial anschauen.....

Franconian
2018-09-19, 09:28:16
Auch das würde ich sein lassen, das wird einfach nichts wenn man das nie gemacht hat, damit runinierst du dir nur die Haube.

Der Lackstift an sich ist schon so nicht zu gebrauchen. Aber grob ist es so: Ein Tropfen farbe in eine kleine Kappe geben, dann unbedingt leicht verdünnen. Nun mit der Spitze eines Zahnstochers den Steinschlag zart und mit wenig Farbe austupfen (Ränder ans "Führung" beachten), ggf. wiederholen. Dann mit Klarlack das gleiche Spiel. Anschließend auspolieren.

Mr.Ice
2018-09-19, 09:55:19
Auch das würde ich sein lassen, das wird einfach nichts wenn man das nie gemacht hat, damit runinierst du dir nur die Haube.

Der Lackstift an sich ist schon so nicht zu gebrauchen. Aber grob ist es so: Ein Tropfen farbe in eine kleine Kappe geben, dann unbedingt leicht verdünnen. Nun mit der Spitze eines Zahnstochers den Steinschlag zart und mit wenig Farbe austupfen (Ränder ans "Führung" beachten), ggf. wiederholen. Dann mit Klarlack das gleiche Spiel. Anschließend auspolieren.

Hm ok.

Dann wohl eher das Profi Set kaufen ?

https://colorndrive.com/de/lackstift/mazda-mazda3-matrixgrau-met-46g,161445/einzelheiten

ansatt die billig version :

https://www.amazon.de/dp/B06Y5X3JB4/?coliid=I12WB14MG3TD51&colid=AGPZVLQ1P18Y&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it

Franconian
2018-09-19, 11:03:08
Das 16 € Paket reicht da völlig, wenn du 46G hast, passt auch 46G. Entweder den Tristar oder halt direkt das "Originalpaket" von Mazda, Inhalt ist der gleiche:

https://www.ebay.de/itm/Lackstift-Neu-OVP-Mazda-Original-Matrixgrau-46G-Farbe-Klarlack/263902864212

Ggf. selber zu Mazda fahren, manchmal ists im Autohaus tatsächlich günstiger.

Das andere große Set brauchst du nicht. Polierkram hast du ja anscheinend bereits, wenn du die anderen Kratzer entfernt hast.

Mr.Ice
2018-09-19, 11:46:01
Das 16 € Paket reicht da völlig, wenn du 46G hast, passt auch 46G. Entweder den Tristar oder halt direkt das "Originalpaket" von Mazda, Inhalt ist der gleiche:

https://www.ebay.de/itm/Lackstift-Neu-OVP-Mazda-Original-Matrixgrau-46G-Farbe-Klarlack/263902864212

Ggf. selber zu Mazda fahren, manchmal ists im Autohaus tatsächlich günstiger.

Das andere große Set brauchst du nicht. Polierkram hast du ja anscheinend bereits, wenn du die anderen Kratzer entfernt hast.

Ok Danke. ich werde es versuchen:redface:

Speznaz
2018-09-22, 01:53:14
Bei gleicher Leistung(!) - also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ;) - hat ein Diesel signifikant mehr Drehmoment. Das ist prinzipbedingt so. Das braucht man nicht zu diskutieren.
Eigentlich ist es doch - seit dem flächendeckendem Einsatz von Turbobenzinern - nur durch die höhere Verdichtung und den langen Hub bedingt, oder? (Ggf höherer Ladedruck bei Dieseln der oberen Leistungsklasse.)

Wie dem auch sei; ich war sehr lange erklärter Fan des Diesels und seiner Fahreigenschaften. Niederturig beschleunigen...
Das alles ist egal, wenn man mit drei kurzen Fingerimpulsen runterschaltet und egal ob der "Startgeschwindigkeit" munter losbeschleunigt. :D War heute 7h von Bayern nach NRW unterwegs und das Einzige, was an der Fahrt nicht beschissen war, waren die Momente, wo man ausdrehen konnte. :D Wer will schon noch bei 1.500rpm anfangen zu Beschleunigen, wenn es auch bei 5.500 geht?! :ucrazy4: :D

robbitop
2018-09-22, 08:08:04
Dank ZF8HP ist Drehen völlig egal. Der nächste Gang ist so schnell eingelegt und man fährt immer im besten Drehzahlbereich.

Ja das Moment kommt daher, dass Diesel etwas weniger Durchmesser dafür aber etwas mehr Tiefe bei gleichem Zylindervolumen haben. Entsprechend sind die Pleuelstangen länger. M = F x L. ;)

Bubba2k3
2018-09-24, 18:16:04
Hmm, sehe ich das richtig, dass es im Kleinstwagen Segment kein "vernünftiges" Auto mit Automatik gibt ?!?


Entweder sie werden gar nicht erst mit Automatik angeboten:
- Ford Ka+
- Opel Karl
- Seat Mii
- Skoda Citigo
- VW up


Oder sie werden mit Automatik angeboten, aber sind irgendwie nicht so überzeugend:
- Citroen C1
- Peugeot 108
- Toyota Aygo

--> Innendesign gefühlt nur billiges und buntes Plastik, hinten nur Ausstellfenster ...


Oder sie werden mit Automatik angeboten, aber nur mit veraltetem 4-Stufen-Automatikgetriebe:
- Hyundai i10
- Kia Picanto

--> im Vergleich hoher Verbrauch und CO2-Emission, dadurch hohe Kosten für Benzin und Steuer


Die werden in vielen Fällen sogar direkt als Stadtauto angeboten/beworben und dann ohne oder nur mit nicht mehr zeitgemäßer Technik !?

Tyrann
2018-09-24, 18:31:31
Schau dir den Mitsubishi Spacestar an.

Gent Leman
2018-09-24, 18:46:43
DSG kostet 2k Aufpreis bei VAG. Das sind beim Kleinstwagen 20%? des Gesamtpreises. Ist auch größer und wiegt mehr, eine alte Wandler nochmals mehr. Macht dann das Konzept von einem preiswerten/sparsamen Kleinstwagen sinnfrei.
Und die wenigen, die "ein kleines Auto" wollen und denen die Kosten egal sind, fallen aus der spez. Kundenmasse. Die Kosten, sowas auch nur anzubieten, bekommen die nicht wieder rein.

Godmode
2018-09-24, 19:11:42
Bei uns hat es ja gestern ziemlich abgekühlt, nur mehr 9°C heute Mittag und alter die Kiste geht plötzlich noch mehr ab als bisher, fast so als Fhätte ich um 10-20% mehr Leistung. Kalte Luft rockt. ;)

Ca. 4.000 km gefahren, seit 15.07.2018, was sehr viel für mich ist. Mit dem alten OPC bin ich in 8 Jahren wohl nur so 6.000 km pro Jahr gefahren. Bis jetzt habe ich es nicht bereut nochmal einen Opel OPC zu kaufen, der Winter wird aber spannend.

EPIC_FAIL
2018-09-24, 19:20:07
Meiner macht bei den Temperaturen nicht mehr ganz so gruselige Geräusche beim Fahren und insbesondere beim Lenken. Top, komm ich also durch den Winter ohne die Werkstatt besuchen zu müssen :freak:

Bubba2k3
2018-09-24, 19:20:29
Schau dir den Mitsubishi Spacestar an.


Ok, der sieht ziemlich interessant aus, hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Schirm. Werde ich mir mal genauer anschauen.

sun-man
2018-09-24, 19:36:44
Smart
Citigo Automatik??? https://www.autoscout24.de/auto/skoda/skoda-citigo/automatik/
Mii Automatik??? https://www.autoscout24.de/angebote/seat-mii-automatik-1-hand-vom-rentner-nur-11tkm-klima-benzin-gelb-8fbedd55-6ae1-49c9-9309-3c22e1ad02e2?ipc=opt_listings&ipl=item_card

Bubba2k3
2018-09-24, 20:15:44
Citigo Automatik???
Mii Automatik???


Aber nicht als Neuwagen.

Tyrann
2018-09-24, 20:20:56
Smart
Citigo Automatik??? https://www.autoscout24.de/auto/skoda/skoda-citigo/automatik/
Mii Automatik??? https://www.autoscout24.de/angebote/seat-mii-automatik-1-hand-vom-rentner-nur-11tkm-klima-benzin-gelb-8fbedd55-6ae1-49c9-9309-3c22e1ad02e2?ipc=opt_listings&ipl=item_card

Das ist nur so eine Kopfnick-Automatik wie früher beim Smart.

BeetleatWar1977
2018-09-24, 20:30:55
Hmm, sehe ich das richtig, dass es im Kleinstwagen Segment kein "vernünftiges" Auto mit Automatik gibt ?!?


Entweder sie werden gar nicht erst mit Automatik angeboten:
- Ford Ka+
- Opel Karl
- Seat Mii
- Skoda Citigo
- VW up


Oder sie werden mit Automatik angeboten, aber sind irgendwie nicht so überzeugend:
- Citroen C1
- Peugeot 108
- Toyota Aygo

--> Innendesign gefühlt nur billiges und buntes Plastik, hinten nur Ausstellfenster ...


Oder sie werden mit Automatik angeboten, aber nur mit veraltetem 4-Stufen-Automatikgetriebe:
- Hyundai i10
- Kia Picanto

--> im Vergleich hoher Verbrauch und CO2-Emission, dadurch hohe Kosten für Benzin und Steuer


Die werden in vielen Fällen sogar direkt als Stadtauto angeboten/beworben und dann ohne oder nur mit nicht mehr zeitgemäßer Technik !?
Im Fiesta gäbs ne Automatik - wenn er nicht zu groß ist?

Bubba2k3
2018-09-24, 20:36:36
Na ja, sollte eigentlich schon im Kleinstwagen Segment sein, halt so ein kleines City Auto.

BeetleatWar1977
2018-09-24, 20:42:12
Na ja, sollte eigentlich schon im Kleinstwagen Segment sein, halt so ein kleines City Auto.
Äh - er ist gerademal 10cm länger als der Ka+ ^^ aber Ok......

Bubba2k3
2018-09-24, 20:55:02
Äh - er ist gerademal 10cm länger als der Ka+ ^^ aber Ok......


Nun, das klein bezieht sich nicht (nur) auf die Abmessungen, sondern hauptsächlich auf die Motorgröße, Verbrauch/CO2-Emission (=geringere Kosten für Benzin und Steuer) und natürlich auch den um ein paar Tausend Euro niedrigeren Grundpreis.

Tigershark
2018-09-24, 21:54:47
dann solltest Du einen Schalter nehmen, denn dann sparst Du nochmal ein paar k € und die Auswahl ist bedeutend größer. Die allermeisten Automaten in Klein- und Kleinstwagen sind halt der billigste Mist, den der Hersteller noch übrig hat. Ineffizient, oft unkomfortabel und trotzdem teurer als Schalter. Imho macht Automatik unter zumindest Mittelklasse keinen Sinn.

Tyrann
2018-09-24, 22:04:00
Im Stadtverkehr macht Automatik besonders viel Sinn, denn nirgendwo wird mehr geschalten und gekuppelt.

Der Toyota Yaris Hybrid wäre doch auch noch ein Kandidat.

BUG
2018-09-24, 22:23:43
Ja mein Tipp bei Automatik Fahrzeugen in der Klein- & Kleinst-wagen Klasse wäre auch der Mitsubishi Spacestar und wenn es etwas größer sein darf der Toyota Yaris Hybrid.

Fährt sich allemal angenehmer als diese Automatisierten Schaltgetriebe im UP & Citigo.

Edit: vielleicht wäre der e-UP / e-Smart noch eine Option falls Lademöglichkeit vorhanden.

Oder ein gebrauchter e-Drilling.. (i-miev, c-zero, ion)

https://www.ecario.info/i-miev-c-zero-ion/

FylVMeXJpWU
JXWOR3v3Iqg

Gruß
BUG

Palpatin
2018-09-24, 22:34:49
Gibt es den Fiat 500 auch nicht mit Automatik? glaub so einen bin ich mal gefahren.

Bubba2k3
2018-09-24, 23:05:33
Im Stadtverkehr macht Automatik besonders viel Sinn, denn nirgendwo wird mehr geschalten und gekuppelt.

Der Toyota Yaris Hybrid wäre doch auch noch ein Kandidat.

Genauso sieht das aus, ich kann mir aktuell nicht vorstellen, in der Stadt wieder mit einem Handschalter zu fahren.

Na ja, der Yaris ist an sich schon gut, aber ich glaube, doch eine Stufe zu groß/teuer.

Gibt es den Fiat 500 auch nicht mit Automatik? glaub so einen bin ich mal gefahren.

Ich glaube nicht, außerdem gibt es den Fiat 500 nur als 3-türer.

Langlay
2018-09-24, 23:11:03
Ich glaube nicht, außerdem gibt es den Fiat 500 nur als 3-türer.

Den Fiat 500 gibts mit Automatik, gibt sogar mehrere Motorisierungen mit Automatik.