PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 [52] 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Rooter
2019-01-07, 00:36:36
Definiere "schief". 3mm? 3cm?

MfG
Rooter

Plutos
2019-01-07, 01:29:16
Wie gesagt: alles, was ich mit den Mitteln eines Amateurheimwerkers mit wenigen Handgriffen selbst nachmessen kann. Wenn du unbedingt eine Zahl willst, würde ich Abweichungen aus der "Soll-Ebene" größer als 2mm pro Meter deutlich als "schief" bezeichnen. Das entspräche einem Winkel von 0,11°.
Zum Vergleich: die üblichen 2% Neigung bspw. einer Terrasse – entsprechend einem Winkel von 1,1° – bezeichnet man landläufig bereits als "Gefälle".

Akzeptieren würde ich wohl Werte unter 1mm/m.

Marodeur
2019-01-07, 01:38:14
Hauptsache du erklärst dem Handwerker vor der Arbeit das du eigene Vorstellung von Toleranzen hast als das was eventuell eine DIN vorgibt. Viel Spaß.

medi
2019-01-07, 05:55:20
Wie gesagt: alles, was ich mit den Mitteln eines Amateurheimwerkers mit wenigen Handgriffen selbst nachmessen kann. Wenn du unbedingt eine Zahl willst, würde ich Abweichungen aus der "Soll-Ebene" größer als 2mm pro Meter deutlich als "schief" bezeichnen. Das entspräche einem Winkel von 0,11°.
Zum Vergleich: die üblichen 2% Neigung bspw. einer Terrasse – entsprechend einem Winkel von 1,1° – bezeichnet man landläufig bereits als "Gefälle".

Akzeptieren würde ich wohl Werte unter 1mm/m.

Wenn du das vorher mit dem Handwerker absprichst und den Vertrag danach aufbaust ist das kein Thema. Nur wird das dann wohl kein Handwerker machen wollen bzw. du das dann nicht mehr bezahlen wollen/können.

Mosher
2019-01-07, 06:29:07
Ich seh's den Audianern nach, ist eine Berufskrankheit von Ingenieuren im deutschen Großkonzern.

Die zählen ja oft zu meinen Kunden und da muss halt alles passen, auch die "unwichtigen Äußerlichkeiten", zB irgendein Schriftzug im Schaltplan, der um 0.25mm vom Raster verrutscht ist und was sich mit bloßem Auge nicht erkennen lässt.

Im Gegensatz zum Text des Handwerkers werden wir aber dafür bezahlt, wenn wir solche kleinen Änderungen durchführen, bzw. es ist halt einkalkuliert, dass wir nachbessern dürfen.

Von daher: Schwierige (=anspruchsvolle) Kunden, ja, aber auch fair und professionell. Man weiß, worauf man sich einlässt. Stundensätze sind allerdings nicht so prickelnd, die KFZ-Branche drückt da gnadenlos.

Und was mir manchmal ein Schmunzeln entlockt: Diese "Audianer" sind eben oft auch in Tunnelblick-Positionen, wie im Großkonzern üblich. Da hat man für jeden Aspekt der Produktentwicklung einen eigenen Ansprechpartner, der auch nur für genau dieses eine Thema zuständig ist. Dieses Thema wird ziemlich perfekt bearbeitet und alle anderen ausgeblendet.

Daher kommt vermutlich diese pingelige Einstellung, die aber auch irgendwo ihre Daseinsberechtigung hat.

derpinguin
2019-01-07, 08:01:57
Ist immer eine Frage des Auftretens. Ich hab auch keinen Bock drauf, wenn mir ein fachfremder erklärt, wie ich meinen Job zu machen habe, am besten noch mit Infos von irgendwelchen Internetseiten.

Roadrunner3000
2019-01-07, 08:23:49
...am besten noch mit Infos von irgendwelchen Internetseiten.

Oder vom "Bekannten"...
Weil der hat schließlich auch mal so ein/e Lehre/Studium angefangen und kennt sich aus!
;D

Mosher
2019-01-07, 08:34:54
Ist immer eine Frage des Auftretens. Ich hab auch keinen Bock drauf, wenn mir ein fachfremder erklärt, wie ich meinen Job zu machen habe, am besten noch mit Infos von irgendwelchen Internetseiten.


Gut, bei uns ist es ja dann "von Ingenieur zu Ingenieur", andererseits gilt auch dort, dass man halt bekommt, was man bezahlt und was spezifiziert wurde.

Da man aber irgendwie "die gleiche Sprache spricht" sehen diese Kunden es schon ein, dass es extra kostet, wenn man Extrawünsche hat.

Andere sind da weniger einsichtig, aber auch weniger pingelig, d.h. die erwarten halt, dass eine mittelgroße Änderung kostenlos ist, kacken aber auch nicht wegen unbedeutender Kleinigkeiten rum (Wir bauen hier ein Consumerprodukt, keine Spaceshuttles. An Doku ist prinzipiell nur nötig, was wir für das Zertifikat brauchen)

Im privaten Bereich ist es was anderes. Da biete ich nebenberuflich diverse Entwicklungsdienstleistungen an und habe manchmal auch Audianer als Kunden. Die wissen genau, was sie wollen, checken ab, ob sie mir das zutrauen und lassen mich meine Arbeit machen. Sehr angenehme Angelegenheit meistens.

Ich glaube, bei Handwerkern sind sie halt "arroganter", weil da eben diverse (gegenseitige) Klischees und Vorurteile herrschen.

Naja, egal, etwas OT vermutlich ^^

Argo Zero
2019-01-07, 08:37:46
Ist immer eine Frage des Auftretens. Ich hab auch keinen Bock drauf, wenn mir ein fachfremder erklärt, wie ich meinen Job zu machen habe, am besten noch mit Infos von irgendwelchen Internetseiten.

Grundsätzlich sehe ich das auch so.
Bei mir ist die Bilanz nur: 4/0.
Vier mal wusste das „Internet“ mehr als die Werkstatt, weil das Problem ein spezielles war.

Vader
2019-01-07, 09:19:40
Das Auto meiner Frau hat noch H4 Leuchtmittel in den vorderen Scheinwerfern. Jetzt zur dunklen Jahreszeit ist das Licht ziemlich unterirdisch. Wollte nun solche "+30% mehr" Leuchtmittel ala Nightbreaker o.ä. einbauen.
Könnt ihr da was empfehlen? Auch in Sachen Haltbarkeit? Bin solche LM früher auch gefahren und die sind immer recht schnell hin gewesen.....

Monkey
2019-01-07, 09:23:10
Ist auch meine Erfahrung mit den Dingern, wirklich lange halten die nie. Probier doch Mal Led Leuchtmittel aus?

Tigershark
2019-01-07, 09:38:06
Die originalen Nightbreaker sind recht gut. Die halten nicht so lange, weil sie eben heißer brennen als normale Funzeln (irgendwo muss die Helligkeit ja herkommen).

LED Lampen sind afaik als H4/H7 immer noch nicht im Bereich der StVZO erlaubt, oder doch?

#44
2019-01-07, 09:42:04
LED Lampen sind afaik als H4/H7 immer noch nicht im Bereich der StVZO erlaubt, oder doch?
Kann ich mir nicht vorstellen - Bei Xenon/LED ist ja auch eine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben, die Fahrzeuge mit H4/H7 typischerweise nicht haben.

medi
2019-01-07, 09:45:04
Ich hab die da im Einsatz: https://www.amazon.de/gp/product/B01LLKFWHI/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Davor hatte ich die:
https://www.amazon.de/gp/product/B00EPLCP3U/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1

Die haben 3 Jahre gehalten. Ich wollte aber mehr Licht. Hab also die leistungsfähigeren im November 2017 bestellt und bin mit denen noch recht zufrieden.

stav0815
2019-01-07, 09:54:52
Kann ich mir nicht vorstellen - Bei Xenon/LED ist ja auch eine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben, die Fahrzeuge mit H4/H7 typischerweise nicht haben.
Dann wäre trotzdem ein Markt da, z.b. für Fahrzeuge die zwar Xenon, aber fürs Fernlicht H7 haben (z.B.: Skoda Octavia II).
Das ist am Auto meiner Frau immer ätzend - Abblendlicht super-mega-dolles Xenon mit Kurvenfunktion und dann - gefühlt - ne bessere Kerze als Fernlicht :facepalm:

medi
2019-01-07, 09:57:36
Dann wäre trotzdem ein Markt da, z.b. für Fahrzeuge die zwar Xenon, aber fürs Fernlicht H7 haben (z.B.: Skoda Octavia II).
Das ist am Auto meiner Frau immer ätzend - Abblendlicht super-mega-dolles Xenon mit Kurvenfunktion und dann - gefühlt - ne bessere Kerze als Fernlicht :facepalm:

Fernlicht? Was ist das? :freak:

ilPatrino
2019-01-07, 10:58:42
die alten osram nightbreaker hielten bei mir immer ~25tkm, die neuen (2. generation) deutlich länger. licht hab ich dauerhaft an.

Wuzel
2019-01-07, 11:05:43
Ich habe im zweit Verbrenner (Ibiza 6l, eine Art vergewaltigter Polo 9n) die Philips 'X-treme' Vision +130% verbastelt.
Leuchtet famos, aber sehr kaltes Licht. Heben tun die jetzt auch schon eine Weile, die Osram Nacht Brecher waren schon deutlich vorher hin.

Chrisch
2019-01-07, 11:44:17
Hatte 2x die Osram Night Breaker Unlimited, haben immer grob 1 Jahr gehalten. Atm fahre ich die Night Breaker Laser seit Okt. 2017.

derpinguin
2019-01-07, 11:45:57
Kann mich über die Haltbarkeit der Osram Night Breaker nicht beschweren. Im Motorrad seit 5 Jahren, im Auto seit drei ohne Ausfall.

Roadrunner3000
2019-01-07, 11:47:09
Werden diese 30%-heller-Glühbirnchen dann eigentlich außerhalb der Spezifikation betrieben?
Oder wie sollen die das sonst schaffen, dass bei ihnen der Wolframdraht noch etwas heller wie bei anderen Birnen wird?
Vor allem bei einer Technik, die hauptsächlich Wärme produziert.

Ich hab das deshalb bisher immer für kompletten Humbug gehalten.

Pirx
2019-01-07, 11:47:41
...
LED Lampen sind afaik als H4/H7 immer noch nicht im Bereich der StVZO erlaubt, oder doch?
Nope, da haben wir wieder den Politik-Altersstarrsinn(?) schätzungsweise in Verbindung mit Lobbyarbeit in EU und Deutschland, obwohl es längst technisch möglich (https://www.adac.de/infotestrat/technik-und-zubehoer/licht/lichttechniken/default.aspx) und begrüßenswert wäre und woanders längst praktiziert wird, müssen wir weiterhin Steinzeittechnik in unsere Scheinwerfer schrauben.

Mosher
2019-01-07, 11:51:36
Kann ich mir nicht vorstellen - Bei Xenon/LED ist ja auch eine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben, die Fahrzeuge mit H4/H7 typischerweise nicht haben.

Nur leider bringt das nix, wenn die Grundeinstellung falsch ist. Außerdem blitzen Xenons bei Unebenheiten unangenehm grell auf. Ich bleibe dabei, die Dinger gehören weg. Eine Funzel kann ich auch auf 300 Meter Entfernung sehen und im Nahbereich möchte ich keinen Atomkrieg in meinem Auto haben. Da hat doch irgendwer einen Deal mit einem Xenonhersteller gemacht, anders kann ich mir nicht erklären,wieso es dieses Teufelszeug noch gibt.

Wuzel
2019-01-07, 11:58:12
Werden diese 30%-heller-Glühbirnchen dann eigentlich außerhalb der Spezifikation betrieben?
Oder wie sollen die das sonst schaffen, dass bei ihnen der Wolframdraht noch etwas heller wie bei anderen Birnen wird?
Vor allem bei einer Technik, die hauptsächlich Wärme produziert.

Ich hab das deshalb bisher immer für kompletten Humbug gehalten.

Der Unterschied ist schon krass, zum 'normalen' glühobst.
Ich denke, das zum einen die Leistungsaufnahme an die Grenze getrieben wird (werden auch etwas wärmer...) und zum anderen eben ein hoher Blauanteil im Licht ist (kalt).

Roadrunner3000
2019-01-07, 13:26:26
Ich denke der blaue Lichtanteil (den ich eigentlich gar nicht mag) ist es, der dich denken lässt, es sei heller. Zusätzlich der Effekt, den man eh immer hat, wenn man eine neue Lampe einsetzt. Da ist auch die neue H4 Lampe desselben Modells "krass" heller wie ihre Vorgängerin. ;)

Denn das mit der Leistungsaufnahme, die an irgendeine Grenze getrieben werden soll, dürfte gar nicht sein. Die sollten alle 55/60 Watt haben.
Das in Verbindung mit der alten Technik, die, wie oben schon geschrieben, mehr Wärme wie Licht produziert, lässt mich eben schon immer zweifeln.
H7 seh ich zB absolut gar keinen Unterschied zwischen "normalen" Markenprodukten und diesen +120%.
Bis auf diese etwas blauere Optik eben. Sieht doof aus (aka für Xenon hat's nicht ganz gereicht. ;)) und bei Nässe sollen die wohl auch nicht so pralle sein (wobei mir da die persönliche Erfahrung fehlt).

Tigershark
2019-01-07, 15:13:22
Ich denke der blaue Lichtanteil (den ich eigentlich gar nicht mag) ist es, der dich denken lässt, es sei heller. Zusätzlich der Effekt, den man eh immer hat, wenn man eine neue Lampe einsetzt. Da ist auch die neue H4 Lampe desselben Modells "krass" heller wie ihre Vorgängerin. ;)

Denn das mit der Leistungsaufnahme, die an irgendeine Grenze getrieben werden soll, dürfte gar nicht sein. Die sollten alle 55/60 Watt haben.
Das in Verbindung mit der alten Technik, die, wie oben schon geschrieben, mehr Wärme wie Licht produziert, lässt mich eben schon immer zweifeln.
H7 seh ich zB absolut gar keinen Unterschied zwischen "normalen" Markenprodukten und diesen +120%.
Bis auf diese etwas blauere Optik eben. Sieht doof aus (aka für Xenon hat's nicht ganz gereicht. ;)) und bei Nässe sollen die wohl auch nicht so pralle sein (wobei mir da die persönliche Erfahrung fehlt).

Der blaue Lichtanteil spielt eine Rolle, aber die Leuchtweite und Lichtverteilung sind deutlich besser als bei normalen Funzeln. Das ist ja auch durch viele unabhängige Tests klar belegt. Von daher ist da kein "Voodoo" dahinter.

Roadrunner3000
2019-01-07, 15:41:37
Von daher ist da kein "Voodoo" dahinter.

Aber wohl mehr Strom, wie für den Sockel zulässig. Sonst gäbe es wohl nicht so viele, die über die geringe Lebensdauer klagen. ;)

Naja... wird eh Zeit, dass die Halogendinos komplett verschwinden.

siegemaster
2019-01-07, 15:56:57
LED ist zwar schön und gut, aber wenn da mal was kaputt geht hat man gelitten. Zudem lässt irgendwann die Leuchtkraft deutlich nach. Bei meinem ehemaligen Firmenwagen (W212 Mopf mit Voll-Led) war dann nach einiger Zeit die "Luft" raus. Besonders im Vergleich mit einem Neufahrzeug ist das dann schon deutlich aufgefallen.

ilPatrino
2019-01-07, 17:44:24
Aber wohl mehr Strom, wie für den Sockel zulässig. Sonst gäbe es wohl nicht so viele, die über die geringe Lebensdauer klagen. ;)

Naja... wird eh Zeit, dass die Halogendinos komplett verschwinden.

nein und ja.

nicht mehr strom, die leistungsaufnahme bleibt konstant. höhere wendeltemperatur, spektrum richtung blau verschoben, wo das auge empfindlicher ist.

aber ja, ich will auch endlich h4 led für meine youngtimer

Zergra
2019-01-07, 17:47:37
Hatte 2x die Osram Night Breaker Unlimited, haben immer grob 1 Jahr gehalten. Atm fahre ich die Night Breaker Laser seit Okt. 2017.

Ja hatte die Laser am Ende auch, haben immer so 10-15tkm gehalten, kommt aber auch aufs Auto drauf an. Vibrationen im Frontbereich sorgen für weniger Lebensdauer.

Mittlerweile habe ich das Problem dank Xenon nicht mehr... :) Jetzt habe ich halt die Osram Xenarc drinne, die sind halt nochmal etwas heller als die normalen Xenon Brenner.

Argo Zero
2019-01-07, 19:44:39
Die originalen Nightbreaker sind recht gut. Die halten nicht so lange, weil sie eben heißer brennen als normale Funzeln (irgendwo muss die Helligkeit ja herkommen).

LED Lampen sind afaik als H4/H7 immer noch nicht im Bereich der StVZO erlaubt, oder doch?

Nope, wenn du erwischt wirst, wirds teuer.
Viele haben ein LED Kit verbaut in ihrem Lotus, weil das normale Licht so hell ist wie alte Nebelscheinwerfer. Für den TÜV musst man halt umrüsten und das Teil muss penibelst korrekt eingestellt sein damit man damit niemanden blendet.

Timolol
2019-01-07, 19:57:40
Weis jemand wie die korrekte Geräuschmessung bei Einzelabnahme abläuft? Laut mehreren Messungen bin ich im Stand bei 50cm Abstand von Auspuff zu Messgerät auf dem eingetragenen damaligen Standgeräusch. Ziemlich genau, eher leiser.
Eine Fahrgeräuschmessung macht der TÜV nicht. Er misst also im Abstand von 50cm im 45° Winkel bei 2/3 Nenndrehzahl und vergleicht diesen Wert mit dem Standgeräusch ? :confused:

Das ist doch so nicht korrekt?! Die Thematik ist unnötig kompliziert und mich interessiert die korrekte Sachlage. Wo kann ich dazu näheres erfahren?
Zusatzschalldämpfer ist schon angefertigt und wird die Woche eingebaut. Aber ich brauche irgendwelche Werte wo ich persönlich meine Messungen sinnig durchführen kann.
Ich kann technisch kein Standgeräusch bei 2/3 Nenndrehzahl bei nem 50 Jahre alten Auto erzeugen. Wenns nicht ausm Auspuff kommt dann irgendwo anders her.

Monkey
2019-01-07, 20:00:11
Ich hab das Dokument dazu von der lokalen TÜV Station zugeschickt bekommen. Kann ich dir weiterleiten wenn du willst

Timolol
2019-01-07, 20:02:02
Bitte. :) Habe vorhin bei denen angefragt. "Ja das wissen wir auch nicht und der Prüfer der das macht ist nicht im Haus". Was ne Kotze immer mit dem unwissen bei denen. Und ganz ehrlich ich mag selber keine lauten Autos und gebe da immer mein bestes. Mit dem Zusatzdämpfer bin ich dann deutlich unter dem Standgeräuschwert von 1971. Das hab ich als Referenz für meine Anlage genommen. Wurde aber nicht ganz akzeptiert.
Ich bau meine Auspuffanlagen schon immer selbst und brauch jetzt mal ne einfache Messmethode die ich selbst durchführen kann und welche auch korrekt ist.

Florida Man
2019-01-07, 20:08:45
nach dem Heiligabend mein Cupr mit Fehlermeldungen und deftigem Geruckel liegen blieb (kein Wunder, lief ja nur auf zwei Zylindern) wurden vier Kerzen und eine Zündspule getauscht.

Jetzt, 600 km später, fängt der Wagen an zu ruckeln, wenn ich ertwas stärker beschleunige. Fährt dann aber wieder normal und zeigt auch keinen Fehler im Kombiinstrument an.

Was für ein Sttress, bin ich froh wenn ich den Wagen endlich los bin.

Karümel
2019-01-07, 20:15:26
Was für ein Sttress, bin ich froh wenn ich den Wagen endlich los bin.

Was kommt als nächstes Auto?

Florida Man
2019-01-07, 20:18:30
Arsch :D :p Leider das gleiche nochmal, nun is zu spät, habe vor 14 Monaten bestellt. Aber eins ist klar: In drei Jahren nehme ich das billigste Angebot mit 90 PS.

derpinguin
2019-01-07, 21:13:00
In drei Jahren nehme ich das billigste Angebot mit 90 PS.
Eh nicht. :freak:

medi
2019-01-08, 05:30:18
In drei Jahren nehme ich das billigste Angebot mit 90 PS.

So siehst du aus ;D
Ich wette dagegen :freak:

Korfox
2019-01-08, 07:36:13
Das Auto meiner Frau hat noch H4 Leuchtmittel in den vorderen Scheinwerfern. Jetzt zur dunklen Jahreszeit ist das Licht ziemlich unterirdisch. Wollte nun solche "+30% mehr" Leuchtmittel ala Nightbreaker o.ä. einbauen.
Könnt ihr da was empfehlen? Auch in Sachen Haltbarkeit? Bin solche LM früher auch gefahren und die sind immer recht schnell hin gewesen.....
Wir fahren sehr lange schon mit den Bosch +90 sehr gut https://www.amazon.de/Bosch-Autolampenset-H4-Plus-Doppelbox/dp/B0032BKLI0/ref=sr_1_2?s=automotive&ie=UTF8&qid=1546928908&sr=1-2&keywords=Bosch+90+plus.
Auch als H1.

Preislich im Rahmen, sodass es auch nicht schlimm ist, wenn sie nach 25-50tkm ausfallen und P/L stimmt.
Ich hatte bes heute garnicht mitbekommen, dass es inzwischen auch +120 gibt.

AMuS (https://www.auto-motor-und-sport.de/test/h4-gluehlampen/#1) hat gerade 2017 wieder einen test veröffentlicht.

Ansonsten, wo das Licht herkommt: Je dünner der Draht, umso höher der Widerstand und umso heller macht es *pling*. Schon H4 (ohne heutige moderne Alleshell-Füllgase) war ja eine Schutzathmosphäre, um dem Glühfaden ein längeres Leben bei hoher Helligkeit einzuhauchen.
Weiterhin spielt die Toleranz bei der Reflektorfertigung eine gewisse Rolle (100Watt-Chinaböller machen nach meiner Erfahrung kaum heller, als Standardleuchtmittel, weil die Reflektoren das Licht halt Hinz und Kunz in die Augen streuen, aber nicht dahin, wo man es braucht).

Kundschafter
2019-01-08, 10:18:23
Mustang ist ersatzlos gestrichen.
Ich kaufe mir jetzt einen Fiesta.
Als Zugabe hätte ich da gern ein Fahrzeug aus Minute 0:55, wenn es keine Umstände macht.

Die aus 1:43 sind wohl doch etwas "langsam". :D

RcXsmQKWdqU


Fiesta...Fiesta Mexikaner....*sing*

medi
2019-01-08, 13:20:57
Ich kaufe mir jetzt einen Fiesta.

Also ich fahr ja einen aber der fährt sich irgendwie anders :freak:

Marodeur
2019-01-08, 15:00:54
Jo. Heut den neuen Fiesta Dienstwagen gefahren. Schon bissl anders. ;)

Fand nur den angezeigten Durchschnittsverbrauch von 6,5 Liter Super lustig. Braucht auch etwa meine 14 Jahre alte Skodamöhre, fährt sich aber angenehmer weil weniger Turbolochig beim schalten. Mag das einfach nicht. ;)
Mal nachsehen was genau das für ein Motor ist 1,1er oder Ecoboost.

Florida Man
2019-01-08, 20:04:53
Cupri war heute bei Seat und hat eine neue Zündspule auf Zylinder 1 bekommen. Läuft. Am kommenden Mittwoch soll dann mein neuer Cupra abholbereit sein.

Haarmann
2019-01-09, 09:55:25
FOGBANK

Wie oft warst eigentlich mit der Kiste in der Werkstatt in den 3 Jahren?
Und was ging alles übern Jordan - ich wette der zukünftige Besitzer der Karre wird nicht in Jubel ausbrechen.

Timolol

Danke - wenns nicht geht, gehts eben nicht mit Schweissen. Dann versuch ichs doch mit Bohren und Bolzen - is ja nur ein Gartenzaun und kein PKW.

Florida Man
2019-01-09, 10:39:17
In den 3,5 Jahren wurde folgendes getauscht:

Wasserpumpe bei ca. 15.000 km (Garantie)
Zündspule Zylinder 4 bei 109.000 km (30 Euro)
Zündkerzen (vier Stück) bei 109.000 km (72 Euro)
Zündspule Zylinder 1 bei 110.000 (kostenlos)

An den Zündspulen war vermutlich ein Nagetier.

Ansonsten wurden im Rahmen der Inspektion Bremsbeläge und Scheiben vorne (50.000 km) sowie alle Bremsschreiben und alle Belege (100.000 km) gewechselt.

Er war noch drei Mal in der Werkstatt, weil sporadisch die EPC Lampe geleuchtet hat. Ursache wurde nicht festgestellt, ist aber nach Meidung einer bestimmten Tankstelle nie wieder aufgetreten und davor auch nur alle paar Monate.

Geht doch eigentlich alles noch.

medi
2019-01-09, 14:17:07
Apropos: Osram KFZ Leuchtmittel gerade im Angebot
https://smile.amazon.de/s/browse/?ie=UTF8&node=16152626031&emi=A3JWKAKR8XB7XF&suppress-ve=1&ref=bit_aa_dotd_cta_two_buttons&tag=amz-mkt-fox-de-21&ascsubtag=1ba00-01000-s1050-win70-dsk00-smile-de000-gatwy-feature-BESTC

iDiot
2019-01-09, 19:50:42
So hab nun endlich zugeschlagen und mir nach langem Suchen ein neues Auto gekauft - es wurde ein BMW 220xd Gran Tourer.

Sehr praktisches Gerät, Allrad, Automatik, viel ausstattung, toller preis. Leider mit Sommerreifen, jetzt steht er beim Händler bis nächste Woche die WR geliefert werden :D

Vor allem bei Ausstattung und Infotainment ist dass im Vergleich zu meinem B8 mit Sparausstattung ein riesen Sprung.

Einziger Wehrmutstropfen: Die Winterreifen sind relativ teuer da man aufgrund der großen Bremsanlage mind. 17" Felgen fahren muss.

sun-man
2019-01-09, 20:40:13
Das geht aber auch. Was kommt denn drauf? 235/45/17 oder so? Oder ist das der ganze RunFlat Müll?

iDiot
2019-01-09, 20:47:13
Es handelt sich um den "Y Speiche 574 Winterkomplettradsatz" mit Continental Winter Contact TS830P in 205/55/17 - Runflat mit orig. BMW Felgen, hab beim kauf 50% Rabatt rausgehandelt, daher bezahl ich "nur" noch 750€, das war dann vertretbar.

Denke der Preis ist so teuer da es ja originale neue BMW felgen sind, teurer kann mans vermutlich nicht kaufen.

TobiWahnKenobi
2019-01-09, 20:47:45
bei sowas gängigem wie 235/45/17 oder 205/55/17 hat man zum glück genug auswahl unter den herstellern und die preise scheinen gemäßigt. meine 225/35/18 winterreifen gibt es von genau einem hersteller.. das pusht den preis für ein rad an meinem S auf mal eben 700€ (felge, reifen, rdks und nabenabdeckung).. *hust* aber immerhin die selbe dimension wie meine sommerräder.


(..)

mfg
tobi

Gent Leman
2019-01-10, 07:49:47
Dann bau dir eine passende Standardgröße auf das Auto, fahre einmal beim TÜV vorbei, lass dir das abnehmen und eintragen. Die Kosten hast du nach dem ersten Reifenwechsel wieder drin. Volvo hatte damals auch so absurde Werksgrößen und ich habe auf was normales gewechselt .

sun-man
2019-01-10, 07:59:54
Dann bau dir eine passende Standardgröße auf das Auto, fahre einmal beim TÜV vorbei, lass dir das abnehmen und eintragen. Die Kosten hast du nach dem ersten Reifenwechsel wieder drin. Volvo hatte damals auch so absurde Werksgrößen und ich habe auf was normales gewechselt .
Naja, geht doch. Er hat ja jetzt Felgen mit WR geholt. Die verbaubaren Größen scheinen Standardwaren zu sein.

Wobei BMW 16'er laut Datenblatt sagt. 8 Gang Steptronic :eek::love2:
https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/attachment/T0193422DE/312192

Lawmachine79
2019-01-10, 08:50:23
In den 3,5 Jahren wurde folgendes getauscht:

Wasserpumpe bei ca. 15.000 km (Garantie)
Zündspule Zylinder 4 bei 109.000 km (30 Euro)
Zündkerzen (vier Stück) bei 109.000 km (72 Euro)
Zündspule Zylinder 1 bei 110.000 (kostenlos)

An den Zündspulen war vermutlich ein Nagetier.

Ansonsten wurden im Rahmen der Inspektion Bremsbeläge und Scheiben vorne (50.000 km) sowie alle Bremsschreiben und alle Belege (100.000 km) gewechselt.

Er war noch drei Mal in der Werkstatt, weil sporadisch die EPC Lampe geleuchtet hat. Ursache wurde nicht festgestellt, ist aber nach Meidung einer bestimmten Tankstelle nie wieder aufgetreten und davor auch nur alle paar Monate.

Geht doch eigentlich alles noch.
Mein 12 Jahre alter E86, 108.000 gelaufen war in 2,5 Jahren, in den ich ihn habe fünfmal in der Werkstatt. Räder- und Ölwechsel, kleiner Service.

sun-man
2019-01-10, 09:10:15
Ist das auch so ne Kanonenkugel die am Rande der Materialhaltbarkeit konstruiert wird? Laut Pana kriegt die Karre durchgehen auf die Nuss.

Lawmachine79
2019-01-10, 09:37:39
Ist das auch so ne Kanonenkugel die am Rande der Materialhaltbarkeit konstruiert wird? Laut Pana kriegt die Karre durchgehen auf die Nuss.
Meiner? Nein, meiner hatte zum Zeitpunkt des Markteintritts die höchste Torsionssteifigkeit aller straßenzugelassenen PKW. Und "auf die Nuss" kriegt er definitiv, keinen Tag, an dem ich nicht irgendwo an der Haftgrenze bin ;). Ist aber auch Geld für ein vernünftiges Fahrwerk reingesteckt worden, da geht sowas dann.

Oder meinst Du den Cupra? Das weiss ich nicht, aber gut möglich, ist ja nur ein Leon mit mehr Ladedruck.

sun-man
2019-01-10, 09:40:15
Ich meine den Cupra. Das was er geschrieben hat betrifft ja quasi nur die Maschine. Wasserpumpe passiert halt. Wenn die auch so nen Plastikmüll da rein tun dann eben etwas eher.

stav0815
2019-01-10, 09:45:53
Hatte auch drei Jahre einen Cupra. Da war bis ich ihn abgegeben habe (~150.000km) nichts kaputt gegangen.
Und das so ein Auto mal was hat... mei... passiert. Wir reden hier ja nicht von kapitalen Motorschäden oder etwas sicherheitsrelevantem.

Lawmachine79
2019-01-10, 09:52:00
Ist wohl auch Glückssache, der EA888 ist ja als Problembär bekannt; Steuerketten, Kettenspanner und ich meine das war auch der mit den shittigen Ölabstreifringen (letzteres Problem verbinde ich aber nur mit Audi).

stav0815
2019-01-10, 09:58:16
Das ist mit der aktuellen Generation eigentlich nicht mehr so.
Die Ölabstreifproblematik betraf nicht nur Audi, sondern auch VW (Passat), Skoda (Octavia II) und Seat (Leon II, Altea).
Allerdings betraf dies nur die 1.8 Liter Motoren <2011.

Steuerketten sind eher ein 1.4er und 1.2er Problem, der 2.0er hat (insbesondere mit valvelift) deutlich weniger Probleme.

/e: Nur weil ein Motor den gleichen Hubraum hat und die gleiche Technologie-Bezeichnung ist es nicht unbedingt derselbe Motor.

Florida Man
2019-01-10, 10:10:24
Mein 12 Jahre alter E86, 108.000 gelaufen war in 2,5 Jahren, in den ich ihn habe fünfmal in der Werkstatt. Räder- und Ölwechsel, kleiner Service.
Und mein E34 mit R6 war ca. 3x pro Jahr in der Werkstatt. Dämpfer hinüber, fester Rost auf Bremsscheibe, Hitzeschutzblech am ESD verfault, Viskokupplung defekt inkl. kochender Kühler ... was der mich gekostet hat! Und der 5er von meinem Chef, BJ2012: Bei 60.000 km ging Scheinwerfer und Blinker vorne rechts nicht mehr, 1.200 Euro (keine Garantie mehr, keine Kulanz).

Da habe ich lieber eine defekte Wasserpumpe, die 100 ml Wasser auf 1.000 km verliert und im Rahmen der Garantie ausgetauscht wird.

Lawmachine79
2019-01-10, 10:17:51
Und mein E34 mit R6 war ca. 3x pro Jahr in der Werkstatt. Dämpfer hinüber, fester Rost auf Bremsscheibe, Hitzeschutzblech am ESD verfault, Viskokupplung defekt inkl. kochender Kühler ... was der mich gekostet hat! Und der 5er von meinem Chef, BJ2012: Bei 60.000 km ging Scheinwerfer und Blinker vorne rechts nicht mehr, 1.200 Euro (keine Garantie mehr, keine Kulanz).

Da habe ich lieber eine defekte Wasserpumpe, die 100 ml Wasser auf 1.000 km verliert und im Rahmen der Garantie ausgetauscht wird.
Oh - beim E34 hast Du wohl Pech gehabt:
https://www.auto-motor-und-sport.de/oldtimer/bmw-525i-e34-zeitlos-wie-ein-nadelstreifen-anzug/

Natürlich muss man so einen Oldie aus der oberen Mittelklasse auch vernünftig warten lassen. Ich hatte auch einen E34 (535i), der war ein Traum, aber ich war 20 und habe ihn eben gefahren wie ein 20-Jähriger ein Auto fährt und ihn gepflegt, wie ein 20-Jähriger ein Auto pflegt. Der war dann auch oft in der Werkstatt, wegen Sachen, die vermeidbar sind (z.B. Dämpfer).

Scheinwerfer und Blinker rechts...wegen sowas bin ich auch schon oft auf der Autobahn liegengeblieben ;).

Rubber Duck
2019-01-10, 12:52:21
Oh - beim E34 hast Du wohl Pech gehabt:
https://www.auto-motor-und-sport.de/oldtimer/bmw-525i-e34-zeitlos-wie-ein-nadelstreifen-anzug/

Natürlich muss man so einen Oldie aus der oberen Mittelklasse auch vernünftig warten lassen. Ich hatte auch einen E34 (535i), der war ein Traum, aber ich war 20 und habe ihn eben gefahren wie ein 20-Jähriger ein Auto fährt und ihn gepflegt, wie ein 20-Jähriger ein Auto pflegt. Der war dann auch oft in der Werkstatt, wegen Sachen, die vermeidbar sind (z.B. Dämpfer).

Scheinwerfer und Blinker rechts...wegen sowas bin ich auch schon oft auf der Autobahn liegengeblieben ;).

Blinker links ist wichtiger. ;)

Lawmachine79
2019-01-10, 13:34:17
Blinker links ist wichtiger. ;)
Und das Fernlicht!

Eisenoxid
2019-01-10, 13:51:38
Kann ich mir nicht vorstellen - Bei Xenon/LED ist ja auch eine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben, die Fahrzeuge mit H4/H7 typischerweise nicht haben.
Dazu noch was: MWn. ist die LWR auch bei Xenon/LED erst ab einer bestimmten Helligkeit der Leuchtmittel vorgeschrieben (ab >2000 Lumen --> https://de.wikipedia.org/wiki/Xenonlicht#Vorschriften_f%C3%BCr_den_nachtr%C3%A4glichen_Einbau_in_Kraftfahrzeug e).
Theoretisch wären also LED-Retrofits mit <2000lm als H4/H7 zulassungsfähig. In anderen Ländern gibt es auch bereits zugelassene H7-LED-Retrofits. Nur die deutschen Behörden kommen hier einfach nicht in die Pötte. Oder die hiesigen Hersteller lobbyieren dagegen. Schließlich wollen die auch ihre 1000+ € LED-Scheinwerfer bei der Bestellung angekreuzt haben.

stav0815
2019-01-10, 14:03:22
Dazu noch was: MWn. ist die LWR auch bei Xenon/LED erst ab einer bestimmten Helligkeit der Leuchtmittel vorgeschrieben (ab >2000 Lumen --> https://de.wikipedia.org/wiki/Xenonlicht#Vorschriften_f%C3%BCr_den_nachtr%C3%A4glichen_Einbau_in_Kraftfahrzeug e).
Theoretisch wären also LED-Retrofits mit <2000lm als H4/H7 zulassungsfähig. In anderen Ländern gibt es auch bereits zugelassene H7-LED-Retrofits. Nur die deutschen Behörden kommen hier einfach nicht in die Pötte. Oder die hiesigen Hersteller lobbyieren dagegen. Schließlich wollen die auch ihre 1000+ € LED-Scheinwerfer bei der Bestellung angekreuzt haben.
Das ist so nicht korrekt.

Wenn du Leuchtmittel mit E-Prüfzeichen findest, darfst du die auch in D einbauen.

https://de.wikipedia.org/wiki/ECE-Pr%C3%BCfzeichen

Es gibt nur keine LED-Lampen mit ECE-Prüfzeichen, was aber nicht nur an den Behörden liegt.
Ich denke es wird eher daran scheitern, dass nicht alle Scheinwerfer (egal ob H1, H4 oder H7) für diese LED-Leuchtmittel geeignet sind, da diese hinten dran ja noch das "Vorschaltgerät" haben und dann u.U. nicht mehr in den Scheinwerfer an sich passen.

Joe
2019-01-10, 15:13:57
War grad fünf Stunden mim Koffer im Schnee spielen ;D;D;D
Alta ist das Wetter geil! Und es soll noch bis Dienstag durch schneien :D

https://i.imgur.com/cdAKUTF.jpg

https://i.imgur.com/wa4geCo.jpg

https://i.imgur.com/c7GlNz2.jpg

https://i.imgur.com/s92Jpnz.jpg

funkflix
2019-01-10, 17:50:41
:D Sauber!

Bei uns tote Hose...

iDiot
2019-01-10, 18:13:32
Ist wohl auch Glückssache, der EA888 ist ja als Problembär bekannt; Steuerketten, Kettenspanner und ich meine das war auch der mit den shittigen Ölabstreifringen (letzteres Problem verbinde ich aber nur mit Audi).

Die Generation im Cupra längst nicht mehr, ist ein sehr zuverlässiges Aggregat.

Argo Zero
2019-01-10, 18:31:00
Die Generation im Cupra längst nicht mehr, ist ein sehr zuverlässiges Aggregat.

Das höre ich auch in letzter Zeit.
Der Kunde war auch lange genug das Versuchskaninchen :(

Florida Man
2019-01-10, 20:14:49
Im Cupra ist ein CJXA verbaut, kein EA888.

Haarmann
2019-01-10, 20:14:52
FOGBANK

Wapu find ich hässlich aber Montag is alle Wochen einmal...

Eigentlich bleibt ergo nur eine Frage... was war denn das für ne Tanke?
Will ich meiden, falls es ne "Marke" ist.

Rudi Rüssel (Gibts in CH)?

Joe

Sieht wie bei uns aus hier ;).

Spass isses nur so lange, bis mal wieder einer im gefühlten Schritttempo vor Dir her schleicht...

Hamster
2019-01-10, 20:29:26
War grad fünf Stunden mim Koffer im Schnee spielen ;D;D;D
Alta ist das Wetter geil! Und es soll noch bis Dienstag durch schneien :D

https://i.imgur.com/cdAKUTF.jpg

https://i.imgur.com/wa4geCo.jpg

https://i.imgur.com/c7GlNz2.jpg

https://i.imgur.com/s92Jpnz.jpg


Sieht nach Spaß aus!

Jetzt hatte ich 3.5 Jahre nen 3er mit xDrive und nie wirklich benötigt.
Daher ist mein aktueller 3er auch nur ne Heckschleuder geworden. And guess what? Ist seit 3 Tagen im Schnee festgefahren, bekomme ihn ohne fremde Hilfe nicht mehr raus.
Ich wette der Allradler wäre geschmeidig ohne ein Mucken aus der zugeschneiten Parklücke rausmarschiert. :usad:

Haarmann
2019-01-10, 20:32:38
Sieht nach Spaß aus!

Jetzt hatte ich 3.5 Jahre nen 3er mit xDrive und nie wirklich benötigt.
Daher ist mein aktueller 3er auch nur ne Heckschleuder geworden. And guess what? Ist seit 3 Tagen im Schnee festgefahren, bekomme ihn ohne fremde Hilfe nicht mehr raus.
Ich wette der Allradler wäre geschmeidig ohne ein Mucken aus der zugeschneiten Parklücke rausmarschiert. :usad:

Und aufm Dach links Oben steht ein kleiner irischer Gnom - Murphy genannt und lacht Dich an ;).

Florida Man
2019-01-10, 20:41:36
FOGBANK

Wapu find ich hässlich aber Montag is alle Wochen einmal...
War blöd, zum Glück schleichend und nicht schlagartig vollständiger Wasserverlust :)

Das war ein großes Ding, betroffen waren auch Audi S3, Goldf R etc. hat ein Lieferant Blödsinn gebaut, unter Druck wurde das Gehäuse undicht.

BTW: Seat rief an. Am kommenden Mittwoch um 16 Uhr darf ich meinen Cupra 300 ST 4Drive in rot abholen - 14 Monate nach Bestellung :)

Joe
2019-01-10, 20:46:14
Sieht wie bei uns aus hier ;).

Spass isses nur so lange, bis mal wieder einer im gefühlten Schritttempo vor Dir her schleicht...

Das coole ist, dass quasi nix los ist auf den Straßen.
Wenn mal einer mit 30 vor Dir rumkriecht überholst Ihn halt, genau wie den Schneepflug.

Ich komm heute an ne Stelle hin, liegt ein Smart im Straßengraben, ADAC schon da. Innerhalb von fünf Minuten hat er den Koffer rausgezogen. Die Olle bedankt sich ganz furchtbar, steigt ein und setzt das Teil 30m weiter in den Selben Graben ;D;D;D;D
Der Gesichtsausdruck von dem ADAC Typ wär auch 60 Minuten warten wert gewesen ;D;D;D

Hamster
2019-01-10, 21:04:11
Und aufm Dach links Oben steht ein kleiner irischer Gnom - Murphy genannt und lacht Dich an ;).

Ich glaub nicht nur einer :lol:

Lawmachine79
2019-01-10, 23:42:54
Im Cupra ist ein CJXA verbaut, kein EA888.
Ein CJXA ist ein EA888. CJXA ist der Motorkennbuchstabe, EA888 die Motorbaureihe.

Die Generation im Cupra längst nicht mehr, ist ein sehr zuverlässiges Aggregat.
Zumindest ist die Literleistung noch halbwegs vertretbar. So einen Cupra 370 kann man nach 80TKM wschl. verschrotten (oder Austauschmotor).

Shink
2019-01-11, 07:05:23
So ein Smart (oder der neue Twingo) mit deaktiviertem ESP wäre sicher spassig im Winter. Heckmotor auf Heckantrieb, leicht, superkurz...da geht's rund.

TobiWahnKenobi
2019-01-11, 08:01:09
ich würde mich über schnee echt freuen. dann hört endlich das gummi-runterradieren auf und die hoffnung wächst, dass ich die WR auch im nächsten jahr noch(mal) fahren kann ohne neu investieren zu müssen. ein bisschen befürchte ich allerdings, dass mein wagen ab einer bestimmten schneetiefe nicht mehr nutzbar ist und damit meine ich nicht 30cm.


(..)

mfg
tobi

Argo Zero
2019-01-11, 08:55:23
Gucke raus und denke mir „Schneere“. Dann sehe ich aber, dass es bloß 1cm ist und auch nur in meiner umgeräumten Straße. Also kann ich’s Auto auch stehen lassen ;(
Echt ein Jammer. Dachte eigentlich mit dem 86 könnte ich mal im Schnee Spaß haben. Winterreifen runter radieren ist nicht so schön, weil die fast doppelt so teuer sind als meine Sommerreifen.

Kundschafter
2019-01-11, 09:09:03
Fiesta, Teil 2, gemütliche Schneefahrt. :D Brumm...brumm....

wnPV0hneKmY

Marodeur
2019-01-11, 10:40:12
Mit dem Jeep war Schnee schon geil. Vor allem ungeräumte Strecken. Mit meiner aktuellen Fahrzeugflotte eher mäh. Aber immerhin noch alles traditionelle Handbremse und keine elektronische die den letzten Spaß raubt.

sun-man
2019-01-11, 11:08:09
So ein Smart (oder der neue Twingo) mit deaktiviertem ESP wäre sicher spassig im Winter. Heckmotor auf Heckantrieb, leicht, superkurz...da geht's rund.

Nichtmal ansatzweise. Ich hab so nen Smart ohne ESP mal im Nassen gefahren. Das Ding ist einfach zu kurz um Spaß zu haben :freak::cool:. Der hat sich schon beim leichten Gas geben in der Kurve weg gedreht, sowas hab ich noch nicht erlebt. Ich fand das hochgradig unsicher. Diese seltsame Automatik hats auch nicht besser gemacht.

Argo Zero
2019-01-11, 11:11:01
Bei dem Radstand kannst nicht vernünftig driften.
Sehs schon bei meiner Elise. Gekoppelt mit dem nicht vorhandenem Lenkeinschlag (Wendekreis ist lol bei dem KFZ) haste den mal schnell weggeschmissen.

Monkey
2019-01-11, 11:16:02
Ich kann dieses Jahr eigentlich auf Schnee verzichten da die AT Reifen aufm Pathfinder echt nicht (mehr?) gut sind. Profil haben die noch reichlich aber allein bei Nässe fühlt es sich teilweise schon an als wäre ich auf Hartgummi-Reifen unterwegs. Mit Heckantrieb gehts schnell quer in der Kurve wenn man Gas gibt, mit Auto 4wd gehts zum Glück noch gut.

sun-man
2019-01-11, 11:25:36
Bei dem Radstand kannst nicht vernünftig driften.

Ja, das mein ich. Der Smart macht da NULL Laune. Wo Du sonst noch etwas Gefühl hast was wann abgeht ist die Karre einfach unkontrollierbar IMHO.

TobiWahnKenobi
2019-01-11, 11:36:30
gestern dachte ich noch, wie schön hell die nightbreaker sind..

https://abload.de/thumb/b7a2312f-5279-4c03-av7fpo.jpeg (https://abload.de/image.php?img=b7a2312f-5279-4c03-av7fpo.jpeg)

..heute meldet der wagen, dass vorn links das abblendlicht kaputt ist..

schade, aber war ein halbes jahrlang echt hübsch hell.


(..)

mfg
tobi

iDiot
2019-01-11, 11:51:10
Zumindest ist die Literleistung noch halbwegs vertretbar. So einen Cupra 370 kann man nach 80TKM wschl. verschrotten (oder Austauschmotor).

Nö, das glaub ich nicht - die dinger sind recht haltbar.

Es fahren genug gechippte Golf R, S3 mit über 350PS herum, ohne irgendwelche änderungen.

370PS sind bei dem Motor das 0815 Chiptuning von z.B.: ABT.

Argo Zero
2019-01-11, 11:55:38
WTF ein moderner Motor, der nur 80T km hält?
Wir reden hier von Serienleistung und nicht von 500PS oder?

Lawmachine79
2019-01-11, 11:57:02
Nö, das glaub ich nicht - die dinger sind recht haltbar.

Es fahren genug gechippte Golf R, S3 mit über 350PS herum, ohne irgendwelche änderungen.
Die Frage ist, wie lange sie rumfahren. Das sind Bastelbuden, die sich Kiddies kaufen und die man recht leicht auf solche Werte bringt (gerade deshalb kaufen sich Kiddies solche Karren ja), weil man nur den Ladedruck erhöhen muss.

Bei den echten Premiumherstellern (BMW, Mercedes etc; Audi gehört da m.E. nicht mehr zu) müssten bei einer gleichen Literleistung die M/AMG-Karren mittlerweile ja 800 - 900 PS haben, tatsächlich liegt man glaube ich bei 520-620 oder so. Sowas gibt es aber nur bei einer handvoll Tuner und dann kostet es richtig. Man muss sich mal fragen, warum das so ist. Die können es sich einfach nicht leisten, wenn die Autos nach 60.000 km - 100.000 km den Arsch hoch machen. Bei einem Golf R ist es ja halb so wild.

iDiot
2019-01-11, 11:59:43
Öhm schau dir mal die Literleistung vom Mercedes A- AMG an, die sind da federführend. Ein A45AMG hat 381PS aus 2l.

Bei einem Golf R ist es ja halb so wild.
Großer Blödsinn, der Imageschaden wäre extrem.

Man muss sich mal fragen, warum das so ist.
Weil man die Literleistung nicht einfach auf andere Motoren umlegen kann, der Motor alleine ist es ja nicht der darauf ausgelegt sein muss.

fakt ist, VW hat seit dem ersten EA113 (golf 5 GTI) breite Erfahrung mit den 2L Turbomotoren sammeln können, die Haltbarkeit des motors selbst gilt seit x jahren als Standfest, was lässt einen also vermuten dass dies bei einem um ~24% leistungsstärkeren Modell plötzlich nicht mehr so ist?

Und die Stückzahl ist im vergleich zu M5, Benz-AMG etc gigantisch.

Lawmachine79
2019-01-11, 12:07:13
Öhm schau dir mal die Literleistung vom Mercedes A- AMG an, die sind da federführend.


Großer Blödsinn, der Imageschaden wäre extrem.


Weil man die Literleistung nicht einfach auf andere Motoren umlegen kann, der Motor alleine ist es ja nicht der darauf ausgelegt sein muss.

fakt ist, VW hat seit dem ersten EA113 (golf 5 GTI) breite Erfahrung mit den 2L Turbomotoren sammeln können, die Haltbarkeit des motors selbst gilt seit x jahren als Standfest, was lässt einen also vermuten dass dies bei einem um ~24% leistungsstärkeren Modell plötzlich nicht mehr so ist?
Ja, der AMG ist aber ein Golf mit Stern. A-Klasse, 1er - das sind Autos, die passen nicht zu den Premiumherstellern.

iDiot
2019-01-11, 12:09:32
Ja, der AMG ist aber ein Golf mit Stern. A-Klasse, 1er - das sind Autos, die passen nicht zu den Premiumherstellern.

Trotz deiner eigenartigen Einteilung sind die Motoren aber haltbar.

Und gerade vom VW 2l Turbo wurden wohl mehr verkauft als alle AMG, M oder RS zusammen.

Lawmachine79
2019-01-11, 12:27:52
Trotz deiner eigenartigen Einteilung sind die Motoren aber haltbar.

Und gerade vom VW 2l Turbo wurden wohl mehr verkauft als alle AMG, M oder RS zusammen.
Ja - die Autos mit dem 2l Turbo kosten ja auch etwas weniger. Da kriegen die Tuningkiddies immerhin noch ein Darlehen. Mit solchen Autos sieht man seltenst einen "Erwachsenen" fahren ;).

Und ob die haltbar sind...die großen AMG gibt es ja erst seit 2015 (381 Ps). Da gibt es so oder so nicht viele, die bis jetzt große Kilometerstände angehäuft haben können.

Die EA888-Probleme sind immerhin nicht literleistungsspezifisch...

Roadrunner3000
2019-01-11, 12:47:32
Du hangelst dich von einer Schublade zur nächsten...

deLuxX`
2019-01-11, 12:57:15
Wie sich alle hier über das Schmuddelwetter freuen.;D
Mein KFZ bleibt da schön zuhause in der Garage und wartet mit seinen ~113 PS Literleistung aus 6 Pötten auf die nächsten trockenen, salzfreien Tage.

Argo Zero
2019-01-11, 13:09:24
Mein "Geheimnis" gegen Salz und co heißt ACF-50 :)

W0aPOEFYlD8

Monkey
2019-01-11, 13:22:44
Mein "Geheimnis" gegen Salz und co heißt ACF-50 :)

https://youtu.be/W0aPOEFYlD8


Sieht gut aus das Zeug und wenn man der Musik glauben schenken kann wird das auch beim A-Team verwendet :)

OnTopic: Einige meinten ja die Aufkleber am Impreza sollen bleiben, aber ich musste die einfach abreißen...Das ganze Set kostet nur ~90€, heißt wenn es mich doch ärgert kommts halt wieder drauf und ich habe die Chance es auch ordentlich zu verkleben im Gegensatz zum Vorbesitzer.

Neue Felgen sind auch drauf und die goldenen Engländer ohne Gutachten stehen zum Verkauf...

https://abload.de/img/img_20190109_155846fxf8s.jpg (https://abload.de/image.php?img=img_20190109_155846fxf8s.jpg)

Argo Zero
2019-01-11, 13:26:16
A-Team? Das doch Mischen Impossible!

Geiles blau. Hast den Koffer poliert nach dem Entfernen Aufkleber?
Auch wenn das blau gut ausschaut, siehts irgendwie etwas nackert aus. Hmmh. Aber die volle Montur wie vorher wäre auch too much. Glaube irgendwo dazwischen wäre bestimmt nice.

deLuxX`
2019-01-11, 13:34:36
Mein "Geheimnis" gegen Salz und co heißt ACF-50 :)

https://youtu.be/W0aPOEFYlD8
Nö Danke. Bleibt trotzdem in der Garage. :)

Monkey
2019-01-11, 13:35:19
:uponder: Ich musste ans A-Team denken :)

Die Aufkleber waren wirklich der Überhorror! Eigentlich sollte man Menschen erschießen die sowas machen. Polieren musste ich den, bin jetzt ingesamt 3 mal mit na Maschine drüber gegangen obwohl ich damit nicht sonderlich geübt bin.

Es wirkt schon recht nackig, das sehe ich auch aber ich denke mal ich würde wenn eher auf weiße decals setzen und das ganze dann auch wesentlich reduzierter machen als vorher. Aber mal abwarten denn erstmal muss es etwas wärmer werden und dann muss ich mal ausgiebig fahren.

Argo Zero
2019-01-11, 13:39:47
Denke auch, dass seitlich in weiß und dezent schon ausreicht.
Wenn du jetzt schon drei mal drüber warst, würde ich den Lack gleich noch mit einer Keramikversiegelung versiegeln. Habe dieses, falsch, letztes Jahr zwei Autos (Freundin und guter Freund) versiegelt. Das zeug ist der Hammer und das Waschen per Hand geht viel einfacher und schneller.

Monkey
2019-01-11, 13:51:54
Könnte man wirklich machen. Eilt aber nicht da er sowieso erstmal noch rumstehen wird :\

iDiot
2019-01-11, 13:57:26
Ja - die Autos mit dem 2l Turbo kosten ja auch etwas weniger. Da kriegen die Tuningkiddies immerhin noch ein Darlehen.

Das macht gar nix, ali und mohammed leasen den voll krassen 5er halt erst nachdem ihn der erst- oder zweitbesitzer abgegeben hat.

Der durcschnittliche Neuwagenkäufer ist sowieso ~40, das wird bei GTI, R, Leon Cupra nicht anders sein.

Kaum ein 18- oder 20 jähriger kann sich ein 30k+ Auto leisten.

sun-man
2019-01-11, 15:08:33
Ist das ein echtes Alcon oder der Rest vom Falcon? :freak: ;D

iDiot
2019-01-11, 15:48:10
Pro Aufkleber +2PS, minimum ;)

AtTheDriveIn
2019-01-11, 15:53:28
Die Familie wächst und der Volvo V50 ist langsam echt zu klein. Für 3 Kinder war mir der Sharan/S-Max und Co. ebenfalls zu sehr auf Kante genäht und daher ist es nun eine V-Klasse geworden. VW Multivan T6 (eigentlich ja T5.2) hat uns nicht zugesagt.

Wichtig war: 2 Schiebetüren, elek. Heckklappe, AHK, Laderaumunterteilung mit separater zu öffnender Hechscheibe, LED und Abstandsautomat.

Suche hat etwas gedauert und nun ist es einer von Ende 2017 geworden mit 18.000km auf der Uhr. Mit 163PS kein Rennwagen, aber das braucht er auch nicht zu sein. Nächste Woche sollte er da sein. :)

Tigershark
2019-01-11, 15:55:51
Cooles Ding. Und die Garantieleistungen bei Merc im Junge Sterne Programm sind echt gut (im Gegensatz zu BMW und Audi zB). Glückwunsch!

Monkey
2019-01-11, 16:00:09
Ist das ein echtes Alcon oder der Rest vom Falcon? :freak: ;D

Das ist ein Alcon ;)

https://abload.de/img/alcon51is5.jpg (https://abload.de/image.php?img=alcon51is5.jpg)


Pro Aufkleber +2PS, minimum ;)

2,75PS bei Seitenwind ;)

Die Familie wächst und der Volvo V50 ist langsam echt zu klein. Für 3 Kinder war mir der Sharan/S-Max und Co. ebenfalls zu sehr auf Kante genäht und daher ist es nun eine V-Klasse geworden. VW Multivan T6 (eigentlich ja T5.2) hat uns nicht zugesagt.

Wichtig war: 2 Schiebetüren, elek. Heckklappe, AHK, Laderaumunterteilung mit separater zu öffnender Hechscheibe, LED und Abstandsautomat.

Suche hat etwas gedauert und nun ist es einer von Ende 2017 geworden mit 18.000km auf der Uhr. Mit 163PS kein Rennwagen, aber das braucht er auch nicht zu sein. Nächste Woche sollte er da sein. :)


Glückwunsch, gefällt richtig gut! Kenne 3 Leute die nen Vito/Viano haben/hatten und wäre deren Erfahrung allgemeingültig wäre dass das schlimmste Auto das jemals gebaut wurde :ugly:

AtTheDriveIn
2019-01-11, 16:04:20
Danke. Sollte 2 Jahre sorgenfreies Autofahren sein in dem Programm :)

Vorgänger war wirklich nicht der Hit, haben auch einen Bekannten mit dem Viano 3.0 V6 und er hatte ständig Probleme.

Genutzt wird der neue Wagen hauptsächlich von meiner Frau; ich fahre weiter meinen geliebten C70 Coupe von 2001 mit mittlerweile 235tkm auf der Uhr.

Tyrann
2019-01-11, 20:57:59
Mir ist jemand in meinen A4 B5 reingebrettert, der Gutachter sagt es wäre wirtschaftlicher Totalschaden :usad:

für die paar Kröten bekomme ich keinen adequaten Ersatz :mad:

Argo Zero
2019-01-11, 21:04:05
Kannst du auf eine Reparatur nicht bestehen?

[MK2]Mythos
2019-01-11, 21:06:31
Mir ist jemand in meinen A4 B5 reingebrettert, der Gutachter sagt es wäre wirtschaftlicher Totalschaden :usad:

für die paar Kröten bekomme ich keinen adequaten Ersatz :mad:
Was ist denn alles kaputt und kannst du nicht selber reparieren?

Tyrann
2019-01-11, 21:11:30
Der Bericht vom Gutachter kommt erst noch, kaputt ist ziemlich viel: Motorhaube, Kühlergrill, Scheinwerfer, Stoßstange, so ein Träger unter der Stoßstange ...

selbst reparieren ist mangels Werkzeug und Garage schlecht

Hamster
2019-01-11, 22:44:10
Dann wirds ja jetzt Zeit für nen B6 bei dir ;)
Fortschritt kann man nicht aufhalten!

Haarmann
2019-01-12, 04:39:24
Der Bericht vom Gutachter kommt erst noch, kaputt ist ziemlich viel: Motorhaube, Kühlergrill, Scheinwerfer, Stoßstange, so ein Träger unter der Stoßstange ...

selbst reparieren ist mangels Werkzeug und Garage schlecht

Geld nehmen und danke sagen. Dann ab aufn Schrott und die entsprechenden Teile in Wagenfarbe holen - das Lackieren ist nämlich der Grund für den "Totalschaden" zu ca 90%.

Hab hier nen MGF in Silber, da war der Frontschutz hinne, beide Scheinwerfermodule, ... 200€ die Teile 1h fürs demontieren und noch ne Stunde bis die neuen dran waren - das wars.
Gutachter zuvor sagte CHF 5500 für das ;).

Godmode
2019-01-12, 07:51:19
gestern dachte ich noch, wie schön hell die nightbreaker sind..

https://abload.de/thumb/b7a2312f-5279-4c03-av7fpo.jpeg (https://abload.de/image.php?img=b7a2312f-5279-4c03-av7fpo.jpeg)

..heute meldet der wagen, dass vorn links das abblendlicht kaputt ist..

schade, aber war ein halbes jahrlang echt hübsch hell.


(..)

mfg
tobi

Hatte die auch verbaut beim alten Wagen und ja sie waren bei mir auch nur ein halbes Jahr toll. Größter Schrott den es gibt IMHO. Beim jetzigen habe ich Bi-Xenon, was ein deutlicher Fortschritt ist.

sun-man
2019-01-12, 09:09:14
Der Bericht vom Gutachter kommt erst noch, kaputt ist ziemlich viel: Motorhaube, Kühlergrill, Scheinwerfer, Stoßstange, so ein Träger unter der Stoßstange ...

selbst reparieren ist mangels Werkzeug und Garage schlecht
Das kommt immer drauf an wieviel man bereit ist zu tun und wieviel überhaupt kaputt ist. Meine Haube hab ich nicht gemacht. Die hat halt ne Beule vorne. Ich hatte allerdinsg Glück denn die Airbags haben nicht ausgelöst. AHK des Vordermannes ist neben dem Kühler eingeschlagen.
25€ Wagenheber, Billowerkzeug :D
Xenon: 100€ inkl Leuchtmittel und Vorschaltgerät am gleichen Tag vom Schrottie
Stoßstange: 140€ inkl Versand in Titansilber, Pralldämpfer waren dabei
Haubenträger selber gerade gebogen, Lampe raus, neu rein bzw den Lampenträger brauchte ich noch.
Stoßstange war die meiste Arbeit. 2 dicke Schrauben die gelöst werden mussten und die Verkleidung. Alles wie Lego und zu 98% alleine machbar. Uns so tuckern wie seit Jahren rum. Was solls, das war eigentlich kurz nach dem Kauf damals.

https://abload.de/thumb/img20130403065101rkkth.jpg (https://abload.de/image.php?img=img20130403065101rkkth.jpg) https://abload.de/thumb/img20130615140549t6yv4.jpg (https://abload.de/image.php?img=img20130615140549t6yv4.jpg) https://abload.de/thumb/img20140909091701eaunk.jpg (https://abload.de/image.php?img=img20140909091701eaunk.jpg)

Eco
2019-01-12, 10:57:31
Ja, der AMG ist aber ein Golf mit Stern. A-Klasse, 1er - das sind Autos, die passen nicht zu den Premiumherstellern.
Bei den Motoren gehts mir ähnlich. Ich find ja den aktuellen TT todschick, und hatte mit dem S-Modell geliebäugelt. Wenn, ja wenn Audi wenigstens eine (gedrosselte) Variante des 5-Enders verbauen würde (RS ist mir too much). Mit dem 2l-Standard-Turbo aus dem VW-Regal will der Eindruck, dann quasi einen hübscheren aber überteuerten Cupra/GTI zu erwerben, einfach nicht weichen. :(
Bei BMW in Deiner Aufzählung kann ich Dir allerdings nicht zustimmen (zumindest Motor-technisch). Der 1er hat immerhin als einziger in der Klasse die Option des feinen R6. Daher wird mein nächster wohl auch vorauss. der 240i werden.

Argo Zero
2019-01-12, 11:01:00
Den TT finde ich auch toll. Hat den Antrieb leider nur an der falschen Achse :(

Lawmachine79
2019-01-12, 22:20:00
Bei den Motoren gehts mir ähnlich. Ich find ja den aktuellen TT todschick, und hatte mit dem S-Modell geliebäugelt. Wenn, ja wenn Audi wenigstens eine (gedrosselte) Variante des 5-Enders verbauen würde (RS ist mir too much). Mit dem 2l-Standard-Turbo aus dem VW-Regal will der Eindruck, dann quasi einen hübscheren aber überteuerten Cupra/GTI zu erwerben, einfach nicht weichen. :(
Bei BMW in Deiner Aufzählung kann ich Dir allerdings nicht zustimmen (zumindest Motor-technisch). Der 1er hat immerhin als einziger in der Klasse die Option des feinen R6. Daher wird mein nächster wohl auch vorauss. der 240i werden.
240i ist geil. Aber der 1er hat jetzt auch keinen R6 mehr. Vorher war er definitiv das erwachsenste Auto seiner Klasse. Reihensecher, 50:50, Heckantrieb war in der Klasse auch ein Alleinstellungsmerkmal. Aus dem Grund haben sie auch den 2er gemacht.

Kannst du auf eine Reparatur nicht bestehen?
Nur bis 130% des Wiederbeschaffungswerts des Autos vor dem Unfall, wenn ich mich recht erinnere.

Hamster
2019-01-12, 22:25:15
240i ist geil. Aber der 1er hat jetzt auch keinen R6 mehr.

Erst gegen Ende des Jahres. Bis dahin kannst dir noch nen neuen 1er mit Hinterradantrieb und Reihensechser shoppen ;)

Lawmachine79
2019-01-13, 00:04:49
Erst gegen Ende des Jahres. Bis dahin kannst dir noch nen neuen 1er mit Hinterradantrieb und Reihensechser shoppen ;)
Ich kaufe eh nur Gebrauchtautos. Von daher...Sollte ich jemals warum auch immer einen Hatchback wollen, wird es etwas zwischen 125i (entdrosselt) und M140i - und wenn 1er und kein Hatchback das 1M Coupe; aber das Ding ist soweit ich weiß mittlerweile teurer als ein M2 mit vergleichbaren Parametern.

Monkey
2019-01-13, 00:16:34
Mein Kumpel hat sich vor kurzem einen m135i gekauft, gefällt mir richtig gut und die Automatik ist wirklich top. Aber ich hätte nie gedacht das sich eine fehlende Sperre an der Hinterachse so extrem bemerkbar machen könnte.

Wenn man durchdrückt regelt entweder die Traktionskontrolle oder es dreht ein Rad durch, immer. Das trübt den Gesamteindruck gewaltig!

Lawmachine79
2019-01-13, 01:00:07
Mein Kumpel hat sich vor kurzem einen m135i gekauft, gefällt mir richtig gut und die Automatik ist wirklich top. Aber ich hätte nie gedacht das sich eine fehlende Sperre an der Hinterachse so extrem bemerkbar machen könnte.

Wenn man durchdrückt regelt entweder die Traktionskontrolle oder es dreht ein Rad durch, immer. Das trübt den Gesamteindruck gewaltig!
Wird bei mir wenn ein Handschalter. Das mit der Sperre ist echt ärgerlich, kenne das von meinem E86, der hat auch keine Sperre. Die kommt im Sommer rein.

Speznaz
2019-01-13, 01:23:50
Die 8-Gang ZF ist echt genial und passt wunderbar zum 240i. Das Problem mit der Sperre hab ich dank Allrad zwar nicht, aber irgendwie ist er seit den Winterrädern ab ~200 bei Nässe ziemlich schwammig unterwegs. Wenn die Automatik runterschaltet merkt man richtig, wie das Heck sehr unruhig wird. Kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass es an der Leistung liegt. (Auch, wenn ab 160 oder 180 Km/h nur noch die Hinterachse angetrieben wird.)
Zusätzlich habe ich das Gefühl, dass er sehr windanfällig ist.
All das habe ich auf Sommerreifen gar nicht bemerkt.

Monkey
2019-01-13, 01:52:50
Wird bei mir wenn ein Handschalter. Das mit der Sperre ist echt ärgerlich, kenne das von meinem E86, der hat auch keine Sperre. Die kommt im Sommer rein.

Handschaltung sind wir auch zur Probe gefahren, nimmt der Karre aber ein wenig das "moderne" Feeling finde ich und die Übersetzung hab ich als recht lang in Erinnerung. Die könnte etwas knackiger sein

@Speznaz: Klingt schon so als wären es die Reifen. Hatte das damals bei meinem Opel auch. Ab 200 hatte man den Eindruck aus 235er werden 165er und der Wagen fährt ungern geradeaus.

MSABK
2019-01-13, 02:24:24
Die Familie wächst und der Volvo V50 ist langsam echt zu klein. Für 3 Kinder war mir der Sharan/S-Max und Co. ebenfalls zu sehr auf Kante genäht und daher ist es nun eine V-Klasse geworden. VW Multivan T6 (eigentlich ja T5.2) hat uns nicht zugesagt.

Wichtig war: 2 Schiebetüren, elek. Heckklappe, AHK, Laderaumunterteilung mit separater zu öffnender Hechscheibe, LED und Abstandsautomat.

Suche hat etwas gedauert und nun ist es einer von Ende 2017 geworden mit 18.000km auf der Uhr. Mit 163PS kein Rennwagen, aber das braucht er auch nicht zu sein. Nächste Woche sollte er da sein. :)

Cool, sehr schicker Wagen. Bei den großen gefällt mit die V-Klasse viel besser als der T6. Der T sieht irgendwie immer altbacken aus. Der Mercedes wirkt dagegen sehr modern und das Cockpit ist auch nett.

Speznaz
2019-01-13, 04:15:39
@Speznaz: Klingt schon so als wären es die Reifen. Hatte das damals bei meinem Opel auch. Ab 200 hatte man den Eindruck aus 235er werden 165er und der Wagen fährt ungern geradeaus.

Nur hatte ich das davor bei meinem 3er mit ebenfalls 225ern im Winter nie.

Hamster
2019-01-13, 07:11:23
Wird bei mir wenn ein Handschalter. Das mit der Sperre ist echt ärgerlich, kenne das von meinem E86, der hat auch keine Sperre. Die kommt im Sommer rein.

Welche denn? Eine Quaife?

AtTheDriveIn
2019-01-13, 10:39:24
Cool, sehr schicker Wagen. Bei den großen gefällt mit die V-Klasse viel besser als der T6. Der T sieht irgendwie immer altbacken aus. Der Mercedes wirkt dagegen sehr modern und das Cockpit ist auch nett.
Das mit altbacken kann ich unterschreiben.
VW nennt ihn zwar T6, aber eigentlich ist auch nur das zweite Facelift des T5. Der T5 ist vor über 15Jahren auf den Markt gekommen.

Eco
2019-01-13, 11:10:05
Nur hatte ich das davor bei meinem 3er mit ebenfalls 225ern im Winter nie.
Der 240i hat doch normal auch Mischbereifung, oder? Fährst Du die im Winter auch oder rundrum 225er?

Ansonsten macht das Fabrikat meiner Erfahrung nach auch einen erheblichen Unterschied. Fahr auch 225er vorn und hinten im Winter. Letzte Saison hatte ich noch Kleber vorn und Uniroyal hinten, das war ein recht schwammiges Unterfangen. Jetzt rundrum Michelin Alpin 6, und er liegt deutlich besser. Schon nah dran an der 225/255er Sommer-Bereifung.

huey
2019-01-13, 11:59:09
Mein Kumpel hat sich vor kurzem einen m135i gekauft, gefällt mir richtig gut und die Automatik ist wirklich top. Aber ich hätte nie gedacht das sich eine fehlende Sperre an der Hinterachse so extrem bemerkbar machen könnte.

Wenn man durchdrückt regelt entweder die Traktionskontrolle oder es dreht ein Rad durch, immer. Das trübt den Gesamteindruck gewaltig!

Ich habe ein M235i Cabrio und kann das nur bestätigen. Die Hinterachse ist bei der Leistung definitiv am Ende bzw. schon drüber was ihre Fähigkeiten zur Übertragung von Antriebskräften betrifft. Habe ja schon einige BMW gefahren, aber seit meinen guten alten e30 keine mehr erlebt welche so ausschlagen können und das auch noch bei 80km/h und vollem rausbeschleunigen. Einen e60 545i z.B lässt das im Vergleich völlig kalt und der zuckt nicht im Ansatz. Naja mit der ganzen Elektronik heutzutage muss man zumindest nicht mehr der Freizeitprofi sein (Mein e30 durfte bei Nässe oder Schnee kein Anderer mehr fahren :-) )
Ich sehe es mittlerweile als Feature und nicht als Nachteil auch wenn es objektiv einer ist. Ein fahraktiver e30 in modern quasi.
Der M2 hat auch nicht ohne Grund die Achsen vom M4. Mir als Laie war bis zu diesem Auto nicht wirklich bewusst wieviel an der Achse hängt....frei nach dem Motto der Reifen machts.

Argo Zero
2019-01-13, 12:07:11
Die Motoren wurden mit der Zeit auch um einiges Stärker, hinzu kommt dann noch die Turboaufladung, was die Dosierbarkeit nicht gerade vereinfacht.

Mal so als Vergleich:
E30 M3: 240 NM bei 4.750rpm
E90 M3: 400 NM bei 3.900rpm

Der R6 im E90 hat das sogar schon ab 1.300rpm :freak:

Der moderne Reifen macht zwar einiges wett aber bei knapp 1.000rpm früher das fast doppelte Drehmoment schafft halt kein Reifen der Welt. Bei Nässe ist das Millimeterarbeit mit dem Gaspedal :D

MartinRiggs
2019-01-13, 12:26:34
E30 M3 ist ein 4 Zylinder :wink:

Monkey
2019-01-13, 12:36:59
Wirklich kümmern tut es mich ja nicht da es nicht mein Auto ist, aber ich kann dem 1 wheel spinning nicht viel abgewinnen. Sehe da auch nichts Fahrdynamisches bei wenn dauernd 1 Rad ausrastet ;D

Abgewandelt erinnert mich das an den 335d xDrive von meinen Schwager. Kickdown (bei 40-50km/h) und der Wagen tanzt erstmal Lambada über alle 4 Räder während er Mal etwas nach links zieht um dann nach rechts zu ziehen.

Also so richtig geil find ich das echt nicht

Argo Zero
2019-01-13, 12:37:04
Danke, meinte natürlich der R6 im E90.

@Monkey
Du meinst, weil die Kiste keine Sperre hat? Frontmotor und Heckantrieb ohne Differentialsperre ist imo so "schlimm" wie Frontantrieb. Kommst einfach nicht vom Fleck bei Nässe, wenn du abbiegen willst mit etwas Gas.

Monkey
2019-01-13, 13:23:25
Ja wegen der fehlenden Sperre. Den Vergleich zum Frontantrieb hab ich für mich auch schon gezogen - auch wenn es natürlich nicht das selbe ist

Speznaz
2019-01-13, 13:36:26
Der 240i hat doch normal auch Mischbereifung, oder? Fährst Du die im Winter auch oder rundrum 225er?

Ansonsten macht das Fabrikat meiner Erfahrung nach auch einen erheblichen Unterschied. Fahr auch 225er vorn und hinten im Winter. Letzte Saison hatte ich noch Kleber vorn und Uniroyal hinten, das war ein recht schwammiges Unterfangen. Jetzt rundrum Michelin Alpin 6, und er liegt deutlich besser. Schon nah dran an der 225/255er Sommer-Bereifung.
Im Sommer 225/40r18 vorne, 245/35r18 hinten. Im Winter aber 225/40r18 rundum.



Die Motoren wurden mit der Zeit auch um einiges Stärker, hinzu kommt dann noch die Turboaufladung, was die Dosierbarkeit nicht gerade vereinfacht.

Mal so als Vergleich:
E30 M3: 240 NM bei 4.750rpm
E90 M3: 400 NM bei 3.900rpm

Der R6 im E90 hat das sogar schon ab 1.300rpm :freak:

Der moderne Reifen macht zwar einiges wett aber bei knapp 1.000rpm früher das fast doppelte Drehmoment schafft halt kein Reifen der Welt. Bei Nässe ist das Millimeterarbeit mit dem Gaspedal :D
Der Motor im E90 M3 ist ein V8 Sauger.

huey
2019-01-13, 13:37:45
Naja perfekt ist es sicher nicht und ich musste mich auch erstmal wieder daran gewöhnen nicht überall und zu jederzeit mal eben voll aufs Gas steigen zu können, aber ist auch Klagen auf hohem Niveau. Ich hätte ja auch eine vernünftigere kleinere Motorisierung nehmen können. Vom e90 kenne ich das übrigens nicht, aber bei dem Drehmoment eines 335d will ich es auch nicht ausschließen. Ein F10/11 (keine Sperre) mit über 600NM an der Hinterachse lässt es aber kalt.
Ein R8 mit 590PS auf der Rolle (Handgeschaltet) schafft es auch noch bei über 100 und nicht ganz perfekten Straßenverhältnissen zu versetzen und nach Grip zu schreien, aber war trotzdem toll sowas mal fahren zu dürfen. :-)

Eco
2019-01-13, 13:45:18
Ich fahr auch mit über 600 NM an der Hinterachse ohne Sperre. Klappt auch bei Schnee bei uns im Bergischen. Einfach mal nicht digital fahren hilft da sehr. ;)

Argo Zero
2019-01-13, 13:45:58
Du bist nicht zufällig Landwirt und sprichst von deinem Traktor? :D

Eco
2019-01-13, 13:49:38
Du bist nicht zufällig Landwirt und sprichst von deinem Traktor? :D
:D Nee, ist noch der (gechipte) 330d. Wobei der geneigte Diesel-Hasser sicherlich Traktor dazu sagen wird (was dem kultivierten R6 aber unrecht tut).

huey
2019-01-13, 13:50:59
Ich fahr auch mit über 600 NM an der Hinterachse ohne Sperre. Klappt auch bei Schnee bei uns im Bergischen. Einfach mal nicht digital fahren hilft da sehr. ;)

Naja darum geht es ja nicht ;-) und natürlich sollte man nicht digital fahren, aber der 2er Achskonstruktion merkt man einfach an das sie da sehr schnell am Limit ist und dazu bedarf es oft kein Vollgas und das steht auch in ein paar Testberichten.

Speznaz
2019-01-13, 14:00:35
Einfach EcoPro und man kann fast digital fahren - darf nur keinen Kickdown erzwingen. :D

Lawmachine79
2019-01-13, 17:36:34
Welche denn? Eine Quaife?
Ja, ist derzeit mein Favorit. Aber erst kommt er im Frühling noch zu Tiefenglanz Lohmar ;).

Rooter
2019-01-13, 17:56:52
Mustang ist ersatzlos gestrichen.
Ich kaufe mir jetzt einen Fiesta.
Als Zugabe hätte ich da gern ein Fahrzeug aus Minute 0:55, wenn es keine Umstände macht.

Die aus 1:43 sind wohl doch etwas "langsam". :D

https://youtu.be/RcXsmQKWdqU


Fiesta...Fiesta Mexikaner....*sing*Hol dir doch nen Peugeot (https://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_208_T16_Pikes_Peak). ;)

Geiles blau. Hast den Koffer poliert nach dem Entfernen Aufkleber?
Auch wenn das blau gut ausschaut, siehts irgendwie etwas nackert aus. Hmmh. Aber die volle Montur wie vorher wäre auch too much. Glaube irgendwo dazwischen wäre bestimmt nice.Sehe ich ganz genau so.

Aber die schwarzen Felgen sehen schick aus! :D

MfG
Rooter

Tyrann
2019-01-14, 16:55:47
Gutachten ist da, 50€ Restwert :ucrazy3:

vorunfällig sinds knapp 2000€

Argo Zero
2019-01-14, 17:01:19
Ärgerlich!

Das erinnert mich daran, dass ich wohl bald mal zum Gutachter rennen sollte, wenn ich mit dem Tuning fertig bin.
Rennt dir der nächste Dödel ins Auto und die gegnerische Versicherung dreht dir eine stock OEM Kiste an.

Timolol
2019-01-15, 20:21:17
Vollgutachten heute für meinen 1971 eldorado mängelfrei bestanden. Dafür das ich nur nen halbes Jahr restauriert habe und wohl den billigsten in ganz Deutschland gekauft habe. Denke ich ganz gut :).

Und nun kommts. Wir haben sogar die Kennzeichenmulden ausgemessen und im Gutachten als "Anmerkung" die Maße reingeschrieben. Die Zulassungsstelle vergibt nur passende Kennzeichen mit H Gutachten. Oder explizitem "Kennzeichengutachten". Normale Kennzeichen bekomme ich. Die muss ich dann aber Illegal montieren. Was ist das? Amtsanmasung? Amstimissbrauch? Gängelung des kleinen Bürgers? Zum kotzen.

Also. "Kennzeichengrößengutachten" gemacht. Das da noch keiner Amok gelaufen ist bei denen, wundert mich. Die gute Frau hat schon zu Anfang mein Gutachten abgelehnt weil ich es in eine KLARSICHTFOLIE gesteckt habe. Erst als ich es HERAUSGEZOGEN habe wurde es akzeptiert.
Solche Personen haben für mich schlicht und ergreifend keinerlei Daseinsberechtigung. Abschaum.

Und zu guter letzt bin ich jetzt in der Beweispflicht die Halter in Erfahrung zu bringen weil die nach 10 Jahren die Daten schreddern. D.h. der 30 Jahre alte Brief bringt ihnen nix weil sie alles gelöscht haben. Dann wird es auf den kleinen Bürger abgewälzt. Phenomenal.

Lawmachine79
2019-01-16, 11:43:08
Vollgutachten heute für meinen 1971 eldorado mängelfrei bestanden. Dafür das ich nur nen halbes Jahr restauriert habe und wohl den billigsten in ganz Deutschland gekauft habe. Denke ich ganz gut :).

Und nun kommts. Wir haben sogar die Kennzeichenmulden ausgemessen und im Gutachten als "Anmerkung" die Maße reingeschrieben. Die Zulassungsstelle vergibt nur passende Kennzeichen mit H Gutachten. Oder explizitem "Kennzeichengutachten". Normale Kennzeichen bekomme ich. Die muss ich dann aber Illegal montieren. Was ist das? Amtsanmasung? Amstimissbrauch? Gängelung des kleinen Bürgers? Zum kotzen.

Also. "Kennzeichengrößengutachten" gemacht. Das da noch keiner Amok gelaufen ist bei denen, wundert mich. Die gute Frau hat schon zu Anfang mein Gutachten abgelehnt weil ich es in eine KLARSICHTFOLIE gesteckt habe. Erst als ich es HERAUSGEZOGEN habe wurde es akzeptiert.
Solche Personen haben für mich schlicht und ergreifend keinerlei Daseinsberechtigung. Abschaum.

Und zu guter letzt bin ich jetzt in der Beweispflicht die Halter in Erfahrung zu bringen weil die nach 10 Jahren die Daten schreddern. D.h. der 30 Jahre alte Brief bringt ihnen nix weil sie alles gelöscht haben. Dann wird es auf den kleinen Bürger abgewälzt. Phenomenal.
Das ist das, was mich hier so ankotzt. Der normale Bürger wird mit dem pingeligsten Einhalten jeder noch so schwachsinnigen Verwaltungsvorschrift gegängelt. Aber einen Vergewaltiger kriegt man nicht abgeschoben, weil irgendwelche angeblichen Papiere fehlen.

Naja. Ohne ordungsgemäße Kennzeichendimensionen würdest Du wahrscheinlich eine Nuklearkatastrophe, mindestens aber einen schweren Unfall mit zig Toten verursachen.

Argo Zero
2019-01-16, 11:46:07
Deswegen lass ich nix mehr eintragen und fahr "stock" zum TÜV.
Kein Bock mehr auf den shice. In Hessen ist es btw oberschlimm. Hier bekommst nix mehr eingetragen.

fake1955
2019-01-16, 12:38:03
Deswegen lass ich nix mehr eintragen und fahr "stock" zum TÜV.
Kein Bock mehr auf den shice. In Hessen ist es btw oberschlimm. Hier bekommst nix mehr eingetragen.

Rüstest du dann immer zurück?
Spurplatten mal runter, andere Felgen.. ok. Aber ein Fahrwerk?

Argo Zero
2019-01-16, 13:20:44
Meine Elise hat kürzere Federn drin. TÜV hats nicht mal gesehen :D
Bei Gewindefahrwerk auf Serienhöhe schrauben.

Timolol
2019-01-16, 16:31:14
Bei nem Auto im laufenden Verkehr ist das bei uns unproblematisch. Die Zulassungsstelle hat schonmal doof rumgemacht. Schlussendlich bekomme ich aber immer was ich möchte. Es ist nur eine dumme Wichtigtuerei. Mehr nicht.

Und was das Kennzeichen anbelangt. Ich benötige explizit das richtige. Ein normales müsste man 2x 180° nach hinten falten damit ich die Tanklucke aufbekomme. Dürfte klar sein wie lange das gut geht wenn man nix drauf erkennen kann.

Kundschafter
2019-01-18, 08:00:18
Moinsen.

Kaufberatung Niedrigpreissektor erwünscht !

Bekannte hat ihren Pkw zersemmelt. Zwar Vollkasko, aber halt Verlustgeschäft. Aufgrund Hauskauf haben die jetzt zur Zeit nicht die große Kohle übrig. Bei meiner Suche: ab 2012, ab 75 PS, bis 30.000 km, bis 6000 Euro) kommen folgende Kandidaten heraus:

Hyundai I20
Renault Twingo (jede Menge)
Renault Clio
Einige Opel Corsa
Nissan Micra

Welcher dieser Elefantenturnschuhe :D wäre denn einigermaßen zuverlässig, wenn überhaupt ?
Fahrten zur Arbeit, Einkauf, mal zu den Eltern (120 km) das war´s.

Als Belohnung gibt es eine Gefängnis-Frei-Karte. :tongue:

stav0815
2019-01-18, 08:04:37
Spontan würde ich mir die Hyundai i20 anschauen.
Da gibts am meisten "Bang for the Buck" - gerade in puncto Zuverlässigkeit.

Morale
2019-01-18, 08:47:36
Mitsubishi Space Star?
https://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5497_Mitsubishi_Space_Star_1_2_ClearTec_Top/Mitsubishi_Space_Star_1_2_ClearTec_Top.pdf

Korfox
2019-01-18, 08:48:13
Ich stimme stav0815 zu.
Nach meiner Beobachtung hat der i20 die Dacia Logan abgelöst, die durch die Abwrackprämie unsere Straßen überschwemmt haben. Insgesamt macht das Auto von außen betrachtet einen guten Eindruck.

Dacia Sandero und Peugeot 207 müssten auch in das Auswahlfeld passen. Wenn er auch ein paar Dallen haben darf und nicht schick aussehen muss wird die Fahrzeugklasse entsprechend etwas größer, falls benötigt.

EDIT: Bei einem Privatkauf würde ich aber rund 50% des Kaufpreises nochmal zurücklegen, falls unerwartet Reparaturen/Erhaltungsmaßnahmen anfallen. Auch bei 30tkm. Damit wäre das Budget bei Privat dann eher 4000€.

Shink
2019-01-18, 09:27:38
Bei einem Privatkauf würde ich aber rund 50% des Kaufpreises nochmal zurücklegen, falls unerwartet Reparaturen/Erhaltungsmaßnahmen anfallen. Auch bei 30tkm. Damit wäre das Budget bei Privat dann eher 4000€.
Die Logik versteh ich nicht. Warum ist die Reparaturrücklage eines Gebrauchtkleinwagens abhängig vom Kaufpreis?

Argo Zero
2019-01-18, 09:38:45
Nicht Kaufpreis. Vom Verkäufer ist es abhängig. Durch die gesetzliche Lage kaufe ich deswegen nur von gewerblichen Anbietern.

Korfox
2019-01-18, 09:45:17
Die Logik versteh ich nicht. Warum ist die Reparaturrücklage eines Gebrauchtkleinwagens abhängig vom Kaufpreis?
Der Händler muss dir ein Jahr Gewährleistung geben, was schonmal recht viele potentielle Kostenfaktoren ausschließt (natürlich immernoch nicht die Verschleißteile, bei 30tkm wird dir aber kein Gericht darauf urteilen, dass z.B. schadhafte Steuerriemen/-ketten, auszutauschende Partikelfilter usw. als Verschleiß zu werten sind...). Von Privat musst du das alles aus eigener Tasche tragen.

Dass man bei einem neuen Gebrauchten erst Mal alle Körperflüssigkeiten autsauscht und zumindest die Bremsen kontrolliert wird klar sein (da kann man ggf. beim Kauf noch mit den Verkäufer handeln, dass er das ggf. richten lässt). Aber die Brocken, die ins Geld gehen sind bei Händlern zum Großteil durch die Gewährleistung abgedeckt. Klar - durchsetzen muss man das dann immernoch.

Hier ist Mal eine Liste an Urteilen, was so alles Verschleiß und was Gewährleistung war:
https://www.adac.de/infotestrat/fahrzeugkauf-und-verkauf/gebrauchtfahrzeuge/gebrauchtwagenkauf/liste-mangel-verschleiss/

EDIT: Umd 50% vom Kaufpreis ganz einfach, weil man in ein neu gekauftes Auto nicht viel mehr investiert. Wenn es 6000€ gekostet hat und der erste Kostenvoranschlag nach einer Woche 6000€ sind, dann schmeiße ich die Kiste weg.

Knobina
2019-01-18, 10:36:21
Moinsen.

Kaufberatung Niedrigpreissektor erwünscht
Mitsubishi Space Star und i10/i20 sind was Langlebigkeit und Wartungskosten angeht sehr zu empfehlen.

Florida Man
2019-01-18, 21:27:09
Fahre jetzt für ein paar Tage einen Seat Leon TGI, also einen Leon mit CNG-Antrieb. Ich finde das ganz interessant, denn er fährt sich "ganz normal", mit einem Unterschied: Er wird im Innenraum super schnell warm! Kein Vergleich zu meinem Benziner oder den sonstigen Diesel-Leons, die man als Ersatzwagen erhält.

Schade nur, dass meine Tankstelle kein CNG mehr anbietet.

iDiot
2019-01-20, 18:38:22
Habe nun die ersten Einsätze mit meinem 2er BMW hinter mir und bin sehr positiv gestimmt.

Die kombination Allrad - 8 gang Automatik ist ein absoluter Segen, vor allem bei uns wo ich oft auf schneefahrbahn fahre.

Die ganzen Ausstattungsspielereien sind ok, besonders positiv ist die Lenkradheizung hervorgestochen, bin nach einer Skitour mit nassen und kalten händen eingestiegen (-9°C) - nach einer gefühlten Minute hatte das Lenkrad angenehme Temperatur und meine Finger erwachten zum Leben.

Im Vergleich zum 520d (F11) den mein Schwiegervater fährt hat man in der 2. Reihe deutlich mehr Platz im Fußraum, der Kofferraum dürfte ähnlich groß sein. Einstieg mit den kids angenehmer. Der 5er ist übrigens auch ein xdrive mit dem 8 gang Automat, im vergleich zum 2er mit Aisin-Getriebe merke ich kaum einen Unterschied beim Schaltkomfort etc.

Wehrmutstropfen: Dadurch das das Auto recht hoch ist kann man die Dachbox ohne auf den Einstieg zu steigen nicht beladen, ich habe nun normale Skiträger anstelle der Box gekauft.

sun-man
2019-01-21, 06:50:21
Der Dicke mag ja alt und manchmal anfällig sein, aber zumindest aktuell ist auch drauf verlass. Hoffe es bleibt auch so. Bei -8 etwas schwer atmend angesprungen, aber mit der 7 Jahre alten Exide kein Thema. Dann kam die Dampflok. Was die Karre hinten raus haut ist der Wahnsinn bei den Temps :D. Mal sehen wann wieder was kaputt geht :freak:

Kundschafter
2019-01-21, 07:21:34
Diesen Monat wurde meine Katze 21 Jahre alt.
2. Batterie. Erste hielt 13 Jahre.
Springt auch bei diesem Temp. an, als ob 30 Grad + sind.

Altersbedingte Rappelgeräusche nehme ich da mal hin. :D

Brave Miezekatze.

Semmel
2019-01-21, 08:52:33
Die von manchen Elektro-Jüngern gelobte DUH macht sich jetzt für ein Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen und 80 km/h auf Landstraßen stark:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutsche-umwelthilfe-fordert-tempolimit-von-120-auf-autobahnen-a2771231.html

Da macht Autofahren wieder Spaß. :D

sun-man
2019-01-21, 09:00:56
Ohne weitaus drastischere Strafen ist das sinnfrei. Firmenwagen mit max 150PS, alles drüber ist Privatwagen. Reicht für 95% aller Firmenwagen auch problemlos. :D

Argo Zero
2019-01-21, 09:04:51
Oh, damit schließen wir schon mal alle Tesla aus.

Shink
2019-01-21, 19:10:13
Oh, damit schließen wir schon mal alle Tesla aus.
Toll, dann hab ich mit dem Zweirad endlich wieder Platz in der Stadt zwischen den Fahrspuren, wenn diese kack-breiten Model S und X weg sind.

Plutos
2019-01-21, 19:21:49
Habe nun die ersten Einsätze mit meinem 2er BMW hinter mir und bin sehr positiv gestimmt.

Die kombination Allrad - 8 gang Automatik ist ein absoluter Segen, vor allem bei uns wo ich oft auf schneefahrbahn fahre.
Der 2er ist doch serienmäßig ein Fronttriebler, oder? Gibt es eigentlich (grundsätzlich gefragt) fahrdynamische Unterschiede zwischen "Serien-Frontantrieb mit Option Allrad" und "Serien-Heckantrieb mit Option Allrad"? Oder ist das c.p. das Gleiche, also kann auch bei beiden Bauarten die Verteilung der Antriebskräfte im selben Bereich geregelt werden?

Lethargica
2019-01-22, 02:26:48
Der 2er ist doch serienmäßig ein Fronttriebler, oder? Gibt es eigentlich (grundsätzlich gefragt) fahrdynamische Unterschiede zwischen "Serien-Frontantrieb mit Option Allrad" und "Serien-Heckantrieb mit Option Allrad"? Oder ist das c.p. das Gleiche, also kann auch bei beiden Bauarten die Verteilung der Antriebskräfte im selben Bereich geregelt werden?

Der 2er (nicht Active Tourer) ist doch (noch) kein Fronttriebler sondern treibt serienmäßig die Hinterräder an :eek:

sun-man
2019-01-22, 09:07:25
Ich persönlich würde kein CNG Auto der VW Gruppe mehr anfassen. Selbst die neuen Tanks bersten. Wenn Dir 200bar die Beine weg fetzen....Benzin, Diese läuft halt aus, Benzin kann sich entzünden. LPG? Meist wird der Wagen kontrolliert abgebrannt, selbst wenn das Sicherheitsventil sauber öffnet. Sind halt 3 bar oder so.

https://www.autobild.de/artikel/audi-a3-g-tron-gas-explosion-14449253.html

Wuzel
2019-01-22, 09:19:57
Ich persönlich würde kein CNG Auto der VW Gruppe mehr anfassen. Selbst die neuen Tanks bersten. Wenn Dir 200bar die Beine weg fetzen....Benzin, Diese läuft halt aus, Benzin kann sich entzünden. LPG? Meist wird der Wagen kontrolliert abgebrannt, selbst wenn das Sicherheitsventil sauber öffnet. Sind halt 3 bar oder so.

https://www.autobild.de/artikel/audi-a3-g-tron-gas-explosion-14449253.html

Heckschaden und kein Drucktest am Tank gemacht - tjo, dann darf man sich nicht wundern ...

Ich bin kein Gas Fanboy, aber die Geschichte ist wieder so eine reißerische Gas-Hetze, obwohl die Schuld zumindest teils beim freundlichen liegt....

sun-man
2019-01-22, 09:22:36
Ja, das kann ja alles sein. Aber gerade als Leih- oder Mietwagen kannst Du sowas doch gar nicht einschätzen. ich behaupte mal das die meisten leute sich doch nicht ansatzweise damit beschäftigen was der wagen hat. Geht in die Werkstatt und soll "ganz" wieder raus kommen.

Steht es denn wirklich fest was da war? Ich verfolge das ja seit dem es passiert ist am Rande.

Lawmachine79
2019-01-22, 11:53:25
Ich persönlich würde kein CNG Auto der VW Gruppe mehr anfassen. Selbst die neuen Tanks bersten. Wenn Dir 200bar die Beine weg fetzen....Benzin, Diese läuft halt aus, Benzin kann sich entzünden. LPG? Meist wird der Wagen kontrolliert abgebrannt, selbst wenn das Sicherheitsventil sauber öffnet. Sind halt 3 bar oder so.

https://www.autobild.de/artikel/audi-a3-g-tron-gas-explosion-14449253.html
Vor allem sind CNG-Karren oft schwächer auf der Brust. LPG hat kaum Leistungsverlust und ist m.W. auch günstiger. Leider verhindert der Direkteinspritzer-Müll bei den meisten Modellen eine Umrüstung.

sun-man
2019-01-22, 11:58:42
Ist das so? Also mit "Werks"umrüstung? So ne daciakutsche mit LPG taugt Motormäßig gar nichts und CNG mit selbst umgerüsteten V6/V8 zu vergleichen ist ja unfair.
Den TGI von Pana gibst auch mit 130PS.

Keine Ahnung was da noch so gibt. Der C-Max war auch kein PS Monster, der Adam LPG bzw der Astra auch nicht gerade.

Lawmachine79
2019-01-22, 12:01:17
Ist das so? Also mit "Werks"umrüstung? So ne daciakutsche mit LPG taugt Motormäßig gar nichts und CNG mit selbst umgerüsteten V6/V8 zu vergleichen ist ja unfair.
Den TGI von Pana gibst auch mit 130PS.

Keine Ahnung was da noch so gibt. Der C-Max war auch kein PS Monster, der Adam LPG bzw der Astra auch nicht gerade.
Wieso ist es unfair? Mit CNG kann man offenbar nicht umrüsten. Das Tankstellennetz ist auch deutlich dünner.

Preislich muss ich mich korrigieren: bezogen auf den Energiegehalt nehmen die sich nichts.

sun-man
2019-01-22, 13:27:47
Naja, Du musst schon beide gleich stellen.
Vor allem sind CNG-Karren oft schwächer auf der Brust.

Also Werksumrüstung. CNG geht, macht aber wohl keinen Sinn. Die Anlagen sind evtl sogar ähnlich, die Tanks sind das Problem. Bei den Werksumrüstungen sind CNG und LPG jetzt nicht sonderlich anders bei der PS Austattung.

Haarmann
2019-01-22, 13:44:31
sun-man

CNG ist für den Nutzer eigentlich völlig fürn Arsch - und selbst massenweise Werbung hat wenig gebracht - trotz massiver Subvention in der Schweiz.
Unpraktisch, gefährlich, wenig Reichweite, ...

Aber der Hersteller findets toll, weil Wasser nicht zählt, sondern nur CO2. Und so verbrennt Methan als CH4 eben zu 2 Wasser und einem CO2, wogegen mein fiktiv angenommenes Oktan C8H18 hat halt 9 H2O und 8 CO2 und somit mehr CO2 Anteil. Und das ist des Pudels Kern - der Flottenverbrauch in CO2 sinkt dadurch - ohne irgendwo effizienter sein zu müssen.

Das Wasserdampf selbstredend ein Top "Klimagas" ist - erwähne ich jetzt nebenher auch einmal - Methan selbstredend ebenfalls...

Lawmachine79
2019-01-22, 14:23:26
Naja, Du musst schon beide gleich stellen.


Also Werksumrüstung. CNG geht, macht aber wohl keinen Sinn. Die Anlagen sind evtl sogar ähnlich, die Tanks sind das Problem. Bei den Werksumrüstungen sind CNG und LPG jetzt nicht sonderlich anders bei der PS Austattung.
Ich betrachte es eher vom Ergebnis her: "Womit bekomme ich mehr Power bei gleichen Kosten?" Und da liegt eben LPG vorne.

iDiot
2019-01-22, 17:38:24
Der 2er (nicht Active Tourer) ist doch (noch) kein Fronttriebler sondern treibt serienmäßig die Hinterräder an :eek:

Ich hab einen 2er Gran Tourer, der ist serienmäßig ein Fronttriebler.

Der 2er ist doch serienmäßig ein Fronttriebler, oder? Gibt es eigentlich (grundsätzlich gefragt) fahrdynamische Unterschiede zwischen "Serien-Frontantrieb mit Option Allrad" und "Serien-Heckantrieb mit Option Allrad"? Oder ist das c.p. das Gleiche, also kann auch bei beiden Bauarten die Verteilung der Antriebskräfte im selben Bereich geregelt werden?

Der 2er hat, wie die VWs eine Haldex-Kupplung und regelt darüber die Momentverteilung elektronisch. Im direkten vergleich schiebt der 5er zuerst hinten etwas raus bis der Allrad das Auto dann einfängt, der 2er fährt sich nahezu neutral (Beide im "Traction" Modus) - allerdings hab ich da nur ein bisschen auf schneefahrbahn gespielt und bin kein Rallyefahrer.

Im Alltagsbetrieb freue ich mich einfach dass ich, im vergleich zum vorigen FWD- Audi oder RWD-BMW keine Probleme mehr habe wenn ich z.b. auf schneefahrbahn bergauf anhalten muss.

Hier ein guter Artikel zum BMW - Quermotor Allrad:
https://www.bimmertoday.de/2014/12/18/bmw-2er-active-tourer-xdrive-technik-fur-ukl-bmw-im-detail/

Im Endeffekt wie der 4Motion, vielleicht mit anderer Abstimmung.

Florida Man
2019-01-22, 18:17:59
Heute beim Händler abgeholt! Seat Leon Cupra ST 4Drive:

https://abload.de/img/cupra2izjg2.png

Hamster
2019-01-22, 18:35:42
Farbe gefällt mir gar nicht :eek:

Aber ansonsten Top-Auto (mir nur unverständlich wieso es keine elektrische Heckklappe gibt...). Glückwunsch!

Wie ist der direkte Vergleich zu deinem alten Cupra? Insbesondere der Umstieg von FWD zu AWD.

x-force
2019-01-22, 18:39:39
die farbe ist wirklich hart und in wagenfarbe lackierte außenspiegel gibts schon bei autos für 10k... also netter schafspelz ;)

Argo Zero
2019-01-22, 18:40:09
Dürfte wie ein FWD fahren, weil der AWD nur aktiv wird bei Schlupf an der Vorderachse.

iDiot
2019-01-22, 18:41:40
Dürfte wie ein FWD fahren, weil der AWD nur aktiv wird bei Schlupf an der Vorderachse.

Nein, die Haldex-Kupplung wird elektronisch angesteuert, je nach sportprogramm/Lenkradeinschlag/Gaspedalstellung wird hier dynamisch geregelt.

Die Farbe ist übrigens TOP! :D - haben die selbe bei unserem Ibiza FR, sieht vor allem in der Sonne sehr cool aus.

Argo Zero
2019-01-22, 18:44:44
Nein, die Haldex-Kupplung wird elektronisch angesteuert, je nach sportprogramm/Lenkradeinschlag/Gaspedalstellung wird hier dynamisch geregelt.


Wie viel geht denn an die Hinterachse beim normalen Fahrbetrieb?

iDiot
2019-01-22, 18:45:58
Wie viel geht denn an die Hinterachse beim normalen Fahrbetrieb?

Kommt drauf an was die elektronik gerade sagt, bei volldampf in der kurve wird die Haldex komplett sperren und somit eine starre verbindung herstellen.

Argo Zero
2019-01-22, 18:46:54
Also ist das Ding offen wenn ich normal fahre und somit ein FWD?

Hamster
2019-01-22, 18:48:34
Wie viel geht denn an die Hinterachse beim normalen Fahrbetrieb?

Bis zu 100%

https://www.seat.de/service-zubehoer/technik-lexikon/a/allrad-4drive.html

Argo Zero
2019-01-22, 18:51:07
Dachte ich mir. Ein Audi Typ im AH meinte nämlich zu mir, dass die keinen permanenten Allrad mehr haben für die normalen Autos, wegen dem Benzinverbrauch.
Beim Subi hast du halt immer 65% hinten und 35% vorne und variiert von da aus.

iDiot
2019-01-22, 18:52:11
Also ist das Ding offen wenn ich normal fahre und somit ein FWD?

Kommt drauf an was du "normal" nennst - beim Anfahren z.b. - nicht, bei vollgas nicht, beim geradeausfahren auf der Autobahn mit 120 vermutlich schon, in einer serpentine mit ordentlich lenkeinschlag nicht...

Ist eben vollvariabel - die haldex, die schlupf brauchte und auf diesen reagierte wird quasi nicht mehr verbaut.

Was die haldex nicht kann ist die Vorderräder entkoppeln, das bleibt dir also nicht erspart - sportwagen wird keiner draus.

Fährt sich aber doch ganz anders als ein FWD.

iDiot
2019-01-22, 18:54:25
Dachte ich mir. Ein Audi Typ im AH meinte nämlich zu mir, dass die keinen permanenten Allrad mehr haben für die normalen Autos, wegen dem Benzinverbrauch.
Beim Subi hast du halt immer 65% hinten und 35% vorne und variiert von da aus.

Bei Audi gibts aktuell sehr viele verschiedene Systeme, in Q3,A3 etc. steckt das selbe system wie im seat, eine haldex kupplung.

Im A4 aufwärts gibts kronenrad-diff allrad, torsen-diff etc. und je nach ausstattung/typ mit oder ohne klauenkupplung welche die gesamte hinterachse wegschalten kann - nennt audi dann "quattro ultra".

zusätzlich gibts auch noch modelle mit "Sportdifferential" welche ein torque Vectoring ermöglichen um das moment zwischen den HA-Rädern zu verteilen.

Die Längs-Allradsysteme sind grundsätzlich in der Basis mit 40:60 balanciert, früher 50:50

Hier nochwas zum Ultra- Quattro:
https://www.motor-talk.de/blogs/designs-world-of-weblog/audis-quattro-ultra-fortschritt-oder-rueckschritt-t5895897.html

Argo Zero
2019-01-22, 19:00:49
Ich bin das Haldex System mal im Tiguan gefahren. Gefühlt war das wie ein FWD Auto. Das Auto hat sich also "gezogen" angefühlt. Fährst wo an mit Lenkeinschlag hat es auch nur vorne gequietscht und dann hast gemerkt, wie er hinten nachgerückt hat.
Wenn man viel FWD gefahren ist, wird man sich kaum umstellen müssen.
Kumpel meinte nur "Mei, du fährst nur 5 Meter und schon quietschen die Reifen". Ich fahre in letzter Zeit halt nur Autos mit RWD :D

Beim alten Audi A6 mit Quattro, den meine Mutter mal hatte, war das schon etwas anders. Da sind alle Räder durchgedreht im Winter. Ka wie das heute ist, ob die das auch auf Sparflamme stellen wegen dem Benzinverbrauch.
Der A6 war aber ne Sau. Konnteste durch den Graben fahren im Winter und das Ding fuhr und fuhr und fuhr...

iDiot
2019-01-22, 19:03:56
Hier ist extrem viel mit der Abstimmung zu machen, gerade der Tiguan ist sehr ... sagen wir mal... an seine Kundschaft angepasst ;)

Beim Audi (quattro ultra) verhält es sich z.b. so dass der Allrad permanent ist wenn man den Sportmodus bzw- allroadmodus einstellt.

Prinzipiell kann aber ein Seat Cupra etc. nicht die übersteuertendenz leugnen, gewicht ~ 60:40, VA immer angetrieben.

Florida Man
2019-01-22, 19:08:24
Ich bin den Cupra 280 mit FWD insgesamt 112.000 km gefahren. Auf der Cupra Xperience auf der Rennstrecke bin ich dann zum ersten Mal den Cupra 300 mit 4Drive gefahren. Es ist ein ganz anderes Auto, wobei ich NICHT sagen will, dass es besser ist. Mir hat der FWD Cupra sehr gut gefallen, weil die mechanische Sperre super gearbeitet hat und der Wagen gerade ab 100 km/h richtig, richtig schnell war. Der AWD schiebt bis 100 km/h komplett anders, man muss kein Gefühl mir im PEdal haben. Außerdem merkt selbst im Stadtverkehr, dass der Wagen ganz anders fährt, weniger "nickt" beim Anfahren, im Lenkrad virbriert es ganz anders. Der Wagen fühlt sich beim Beschleunigen "leichter" an, dafür beim Bremsen wieder "schwerer" als der 280 (kein Kombi).

Mir gefallen sie beide gut, gemessen an Preis/Leistung und ich freu mich, dass meine Firma mir solche Quatsch-Autos ermöglicht.

der_roadrunner
2019-01-22, 19:46:36
(mir nur unverständlich wieso es keine elektrische Heckklappe gibt...)

Was will man auch mit so einem Müll? :confused:

der roadrunner

Hamster
2019-01-22, 21:20:51
Was will man auch mit so einem Müll? :confused:

der roadrunner

Einmal dran gewöhnt, will man es nicht mehr missen.
Wie bei sovielen Dingen ;)

der_roadrunner
2019-01-22, 21:24:02
Ganz ehrlich: Ich werd' mich an den Dreck nie gewöhnen! Zumal das im Grunde nur Nachteile hat.

der roadrunner

Mosher
2019-01-22, 22:13:26
Nö, ich finds zB gut, mit vollen Händen aufs Auto zuzulatschen und die Heckklappe mit dem Schlüssel aufmachen zu können. Dann muss man sein Zeug nicht abstellen.

Gut, ist jetzt nicht DAS Feature und ich brauche es nicht oft, aber ist ganz angenehm. Was mich aber stört ist die unsagbar langsame elektronische Absenkung. Obwohls eigentlich auch wieder egal ist.

Welche Nachteile meinst du, außer dass es ein weiteres Teil ist, das kaputtgehen kann und dann drölfhundert Euro Reparatur kostet?

Florida Man
2019-01-22, 22:17:28
Es sieht peinlich aus. Es kostet viel Geld. ERs wird kaputt gehen. Der Vorgang dauert viel länger. Man braucht das Feature 2x im Leben. Es macht das Auto schwerer. Es ist absolut sinnlos.

Argo Zero
2019-01-22, 22:25:12
Der Kram geht kaputt und wird teuer verkauft.
Zumal es Lada schon vor etlichen Jahren hatte, ganz ohne Elektronik:

2_DIjOMnlXs

Mosher
2019-01-22, 22:26:09
Es sieht peinlich aus. Es kostet viel Geld. ERs wird kaputt gehen. Der Vorgang dauert viel länger. Man braucht das Feature 2x im Leben. Es macht das Auto schwerer. Es ist absolut sinnlos.

Ich geh mal auf den längeren Vorgang ein:

Da ich das Teil ja schön öffnen kann, bevor ich am Auto bin, ist die Klappe idR schon offen, wenn ich ankomme.

Und beim Schließen spielt die Geschwindkeit ja eigentlich keine Rolle, oder?
Habe gerade paar Szenarien durchgespielt, aber sehe keinen Nachteil in einer langsam schließenden Klappe, außer dass es einfach passiv "nervt"

Speznaz
2019-01-23, 00:29:47
Am meisten stört mich dabei, dass die Klappe nicht schließt, wenn es Widerstand gibt. Manuell würde man den Kofferraum noch ohne Probleme zu bekommen. Schon öfters bei anderen erlebt. (BMW, Ford, glaube auch bei Audi)

Bin froh, dass es das im 2er gar nicht erst gibt und werde es bei zukünftigen Autos nach Möglichkeit immer weg lassen.

AngelDust 32
2019-01-23, 02:49:40
Nö, ich finds zB gut, mit vollen Händen aufs Auto zuzulatschen und die Heckklappe mit dem Schlüssel aufmachen zu können. Dann muss man sein Zeug nicht abstellen.



Mit Schlüssel öffnen gab es schon beim W202
mechanisch über die Federn.

#44
2019-01-23, 06:39:47
Und ich meine - wie voll können die Hände sein, wenn man seinen Schlüssel noch hervorgekramt und bedient bekommt?

sun-man
2019-01-23, 06:44:38
Nicht jeder schniegelt und striegelt sein Auto. Die völlig versiffte Heckklappe zuzudrücken und dann schmutzige Hände zu haben um diese danach zu waschen dauert länger als so ein Ding zu geht. Man kann sich ja auch anstellen. Kann ja sein das Ihr in Euer Auto rennt und die Karre schon den gang einlegt wenn Ihr nur einsteigt. Bei allen anderen ist die Klappe zu wenn man sitzt, sich angeschnallt hat und los fährt.

Kauott sollte Sie aber nicht sein. Neue Gasdämpfer bei mir: 28€ Originalhersteller und 5 Minuten im Austausch pro Seite. Nach 17 Jahren verlieren die halt mal die Spannung.

Florida Man
2019-01-23, 07:13:24
Ich geh mal auf den längeren Vorgang ein:

Da ich das Teil ja schön öffnen kann, bevor ich am Auto bin, ist die Klappe idR schon offen, wenn ich ankomme.

Und beim Schließen spielt die Geschwindkeit ja eigentlich keine Rolle, oder?
Habe gerade paar Szenarien durchgespielt, aber sehe keinen Nachteil in einer langsam schließenden Klappe, außer dass es einfach passiv "nervt"
Schon mal bei minus 7°C einen Kumpel aussteigen lassen, der sich noch schnell seine Tasche aus dem Kofferraum nimmt und Du dann schnell weiter willst? SO eine Klappe ist in 0,5 Sekunden zu, wenn man es per Hand macht. Willste modern sein, dann kannst Du Dir eine viertelminute "Bessssss" anhören, bis die Klappe sich endlich final schmatzend zuzieht.

Für mich ein Alptraum!

Mosher
2019-01-23, 07:13:33
Und ich meine - wie voll können die Hände sein, wenn man seinen Schlüssel noch hervorgekramt und bedient bekommt?

Öhm...
Ich habe früher öfter mal so 60kg schwere Kisten in die Firmenkarre eingeladen. Wenn man das mit vollen Händen tun möchte, führt man folgenden Zaubertrick durch :

Man nimmt den Schlüssel in die rechte Hand und klemmt ihn so zwischen Daumen und Zeigefinger, dass man die Kofferraumtaste mit dem Knöchel des Zeigefingers drücken kann.
Man hebt hebt die Kiste mit beiden Händen an. Die Hände gelten jetzt als voll.
Man nähert sich dem Auto.
Man drückt die Kofferraumtaste.
Man genießt den Moment, den Kofferraum mit vollen Händen geöffnet zu haben.

Mit Schlüssel öffnen gab es schon beim W202
mechanisch über die Federn.

OK, mechanisch wär mir dann auch lieber. Wusste nicht, dass es das gibt.

Roadrunner3000
2019-01-23, 08:03:29
Alptraum!

Wieso legt der Kumpel, der Idiot, denn auch bei diesen Temperaturen auch seine Tasche in den Kofferraum? Der wäre das letzte Mal mitgefahren.
Sporttasche einfach auf die Rückbank schmeißen wäre zu kompliziert?
Und jetzt erzähl nicht, dass da schon einer sitzt. Das Szenario ist eh schon abwegig genug.

Korfox
2019-01-23, 08:08:56
Ich geh mal auf den längeren Vorgang ein:

Da ich das Teil ja schön öffnen kann, bevor ich am Auto bin, ist die Klappe idR schon offen, wenn ich ankomme.

Und beim Schließen spielt die Geschwindkeit ja eigentlich keine Rolle, oder?
Habe gerade paar Szenarien durchgespielt, aber sehe keinen Nachteil in einer langsam schließenden Klappe, außer dass es einfach passiv "nervt"
Es gibt wenigstens ein Fahrzeugmodell eines Premiumherstellers, das die Heckklappe nicht geschlossen bekommt, wenn das Gebläse auf höchster Stufe arbeitet... :freak:

sun-man
2019-01-23, 08:13:30
Es gibt wenigstens ein Fahrzeugmodell eines Premiumherstellers, das die Heckklappe nicht geschlossen bekommt, wenn das Gebläse auf höchster Stufe arbeitet... :freak:
Messerschmitt? :cool:

Franconian
2019-01-23, 08:13:40
Hatte mal ne Woche einen Touran mit elektrischer Heckklappe. Muss sagen, in so einer hässlichen Familienkutsche / Lastesel würde ich die immer mitbestellen, das was extrem angenehm dass man nicht mit den großen Klappen hantieren muss. Mit Kind nutzt man den Kofferaum halt immer und mehrmals am Tag, da hatte es echt was wenn man in die Garage kommt und schon beim Hinlaufen mit dem Schlüssel die Klappe öffnen lässt um bequem einen Kinderwagen oder anderes Zeug einzuladen. Oder man kommt mit 2-4 Tüten am Handgelenk zum Wagen (Schlüssel in der Hand) und kann sie direkt einstellen. Knopf drücken und das Ding ist zu bevor man eingestiegen ist. Sehe da echt das Problem nicht.

Was ich hingegen nicht wirklich bräuchte ist das Keyless entriegeln. Unser Variant hat das, mein GTI nicht, sehe nach einem Jahr Verwendung nicht wirklich Vorteile, ich entriegle meistens aus gewohnheit sowieso mit dem Schlüssel während ich schon auf das Auto zulaufe. Nur den Startknopf finde ich sehr gut, bzw die Tatsache, dass man den Schlüssel nicht einstecken muss und er lästig herumhängt und gelegentlich an den Knien klimpert...

Palpatin
2019-01-23, 08:23:24
Weiss ja nicht wie viel die Heckklappen aushalten, aber bei den den elektrischen Schiebetüren der V-Klasse (einer bekannten) hab ich einmal angezogen weil ich nicht wusste das die elektrisch zu gehen -> irgendein Seil/Kette gerissen -> 4 stelliger Schaden.

Korfox
2019-01-23, 08:26:21
Messerschmitt? :cool:
Porsche ;).
Kann aber sein, dass das inzwischen gefixed ist. Ich war da nur bei der Entwicklung eingebunden und bin relativ sicher, mich erinnern zu können, dass der Wagen zumindest so in Produktion gegangen ist.

sun-man
2019-01-23, 08:31:01
Hehehe. "Ach komm. Wir nehmen 4x2000W Fans für die Lüftung. Was meinste" - "Ja, find ich gut. "


Ich war gerade mal am Ateca. Schließung der Hecklappe dauert ziemlich exakt 6 Sekunden. Das sind bei 250 geradeaus ballern immerhin 420m.

Twodee
2019-01-23, 08:32:24
Der 2er (nicht Active Tourer) ist doch (noch) kein Fronttriebler sondern treibt serienmäßig die Hinterräder an :eek:
So ist es auch. Der erste 2er (das Coupe/Cabrio F23/F23) ist halt noch ein echter BMW mit Heckantrieb und wird es auch im Nachfolgemodell (G-Version) bleiben.

Argo Zero
2019-01-23, 09:22:09
So isses.
Nur die Rentner Version Active Tourer hat das inkl. erhöhte Sitzposition für die älteren Herrschaften. :D

Hamster
2019-01-23, 09:36:46
Und ich meine - wie voll können die Hände sein, wenn man seinen Schlüssel noch hervorgekramt und bedient bekommt?

Komfortzugang ;)

Argo Zero
2019-01-23, 09:39:50
Wieso legt der Kumpel, der Idiot, denn auch bei diesen Temperaturen auch seine Tasche in den Kofferraum? Der wäre das letzte Mal mitgefahren.
Sporttasche einfach auf die Rückbank schmeißen wäre zu kompliziert?
Und jetzt erzähl nicht, dass da schon einer sitzt. Das Szenario ist eh schon abwegig genug.

Weil ich nicht will, dass Taschen uhd Rucksäcke mein Interieur zerkratzen!
Das habe ich meiner Freundin in der ersten Woche beigebracht, als sie den Rucksack auf dem Schoß hatte und vorne als dagegen kam.

sun-man
2019-01-23, 09:44:18
Darf sie sich denn rein setzen? Macht doch gar keinen Sinn. Gibt Beulen auf dem Sitz.

Kaufen, weg stellen, niemals fahren: https://www.bild.de/auto/mobilitaet-reisen-motorrad/mobilitaet-und-mehr/scheunenfund-nagelneue-5er-bmw-waren-seit-1994-im-dornroeschenschlaf-59468122.bild.html

Worf
2019-01-23, 11:01:49
Was ich hingegen nicht wirklich bräuchte ist das Keyless entriegeln. Unser Variant hat das, mein GTI nicht, sehe nach einem Jahr Verwendung nicht wirklich Vorteile, ich entriegle meistens aus gewohnheit sowieso mit dem Schlüssel während ich schon auf das Auto zulaufe.
Damit sendest du ein leistungsstarkes Signal, dass in hundert Meter Entfernung noch von bösen Buben aufgefangen, gespeichert und entschlüsselt werden kann. Key-less ist sicherer, da nur wenige Zentimeter um das Auto herum zu empfangen. (Ja das kann man auch knacken, nur halt nicht so einfach)

Ein Vorteil von elektrischen Heckklappen in Garagen ist, dass man die obere Öffnungsstellung begrenzen kann. Ist besonders bei SUVs ganz nett, wenn die Klappe nicht ständig gegen das Tor oder die Decke kratzt.

Twodee
2019-01-23, 11:26:43
Damit sendest du ein leistungsstarkes Signal, dass in hundert Meter Entfernung noch von bösen Buben aufgefangen, gespeichert und entschlüsselt werden kann.

So einfach ist das nicht, da ist ein enormer (rechnerischer) Aufwand pro Fahrzeug und Fernbedienung notwendig. Ohne Kenntnisse über den Masterkey, um neue einmal-Keys zu erzeugen, ist das schon fast unmöglich darüber einzubrechen.
Wahrscheinlicher ist, auf einem öffentlichen Parkplatz sämtliche ISM-Bänder [z.B: 433,9Mhz und 868Mhz] zu stören und somit ein Absperren des Fahrzeugs zu verhindern.

Key-less ist sicherer, da nur wenige Zentimeter um das Auto herum zu empfangen. (Ja das kann man auch knacken, nur halt nicht so einfach)

Diese Ausstattungs-Variante ist aber die, die am häufigsten zum Erfolg führt.
Die bösen buben verstärken bzw überbrücken das Signal vom Schlüssel zum Auto.
Dabei steht einer an der Haustüre und empfängt den Schlüssel, welcher oft in Haustürnähe liegt und leitet das an eine 2. Person in Autonähe weiter. Das Auto denkt der Schlüssel ist in der Nähe und öftnet. Verschlüsselungen spielen hierbei keine Rolle.
Gab ja schon so oft berichte darüber.


Ein Vorteil von elektrischen Heckklappen in Garagen ist, dass man die obere Öffnungsstellung begrenzen kann. Ist besonders bei SUVs ganz nett, wenn die Klappe nicht ständig gegen das Tor oder die Decke kratzt.

Worf
2019-01-23, 12:54:38
So einfach ist das nicht, da ist ein enormer (rechnerischer) Aufwand pro Fahrzeug und Fernbedienung notwendig. Ohne Kenntnisse über den Masterkey, um neue einmal-Keys zu erzeugen, ist das schon fast unmöglich darüber einzubrechen.
Natürlich ist es zum Glück nicht einfach, aber ist ist möglich, wird von den Gangstern gemacht und damit erhöhe ich mit einem Knopfdruck das Risiko eines Diebstahls, zumal wenn ich doch sowieso schon ein Key-less System habe.
Wahrscheinlicher ist, auf einem öffentlichen Parkplatz sämtliche ISM-Bänder [z.B: 433,9Mhz und 868Mhz] zu stören und somit ein Absperren des Fahrzeugs zu verhindern. Das ist wieder ein anderes Thema. Wer sich nicht davon überzeugt, ob sein Auto abgeschlossen ist, egal ob Key-less, Funkverbindung, Zentralverriegelung oder Einzeltürverschluß, der ist selber schuld.


Diese Ausstattungs-Variante ist aber die, die am häufigsten zum Erfolg führt.
Die bösen buben verstärken bzw überbrücken das Signal vom Schlüssel zum Auto.
Dabei steht einer an der Haustüre und empfängt den Schlüssel, welcher oft in Haustürnähe liegt und leitet das an eine 2. Person in Autonähe weiter. Das Auto denkt der Schlüssel ist in der Nähe und öftnet. Verschlüsselungen spielen hierbei keine Rolle.
Gab ja schon so oft berichte darüber. Das stimmt. Das Thema ist bekannt und jeder Nutzer sollte sich darüber im klaren sein und sich überlegen, wo er seinen Schlüssel aufbewahrt.

Andererseits, jedes Verschluss-System kann geknackt werden. Die Frage ist, wie schwer mache ich es den bösen Buben und ist das Aute nebenan nicht leichter/attraktiver für die Diebe zum knacken?

stav0815
2019-01-23, 13:06:09
Darf sie sich denn rein setzen? Macht doch gar keinen Sinn. Gibt Beulen auf dem Sitz.

Kaufen, weg stellen, niemals fahren: https://www.bild.de/auto/mobilitaet-reisen-motorrad/mobilitaet-und-mehr/scheunenfund-nagelneue-5er-bmw-waren-seit-1994-im-dornroeschenschlaf-59468122.bild.html
Wichtig ist: Einmal kurz anmelden. Thema Bestandsschutz :freak:

Twodee
2019-01-23, 13:06:48
@Worf

Nocheinmal: Du sagtest Key-less ist sicherer. Das ist falsch. Es ist bequemer für den Nutzer und dem Dieb.
Es dauert wenige Sekunden und das Auto ist weg, ohne es Aufzubrechen, bzw ohne Verschlüsselungen zu knacken. Es gibt genügend Berichte darüber.

Die Funkfernbedienung zu knacken ist viel schwieriger, da hier in jedem einzellnen Fall die Verschlüsselungen (Masterkey) geknackt und ein neuer Key erstellt werden muss. (Außerdem muss das aufgenommene Sample auch dem richtigen Fahrzeug zugeordnet werden, die 100m Reichweite ist auch nur theoretisch möglich, bei Sichtverbindung und ohne Störung dritter)
Ohne einen mobilen Rechencluster dauert das nahezu ewig (wenn nicht Herstellerdetails über Algo und Masterkey bekannt sind).

Worf
2019-01-23, 13:20:43
Okay, dann sollte das Nachbarauto zumindest attraktiver sein als das eigene. Attraktive (teuere) haben ja in der Regel Key-less Systeme.

(ich muss mich doch jetzt hier irgendwie herauswinden mit meinem langweiligen CX-3) ;)

Twodee
2019-01-23, 13:26:15
Okay, dann sollte das Nachbarauto zumindest attraktiver sein als das eigene. Attraktive (teuere) haben ja in der Regel Key-less Systeme.Nicht zwangsläufig.
Bei meinem 240i konnte ich das zum Glück abwählen. Und afaik kann man es bei BMW nachträglich deaktivieren lassen.

(ich muss mich doch jetzt hier irgendwie herauswinden mit meinem langweiligen CX-3) ;)Dafür hat unser 2018er CX-5 es an Board, Paket-gezwungenermaßen :(

Argo Zero
2019-01-23, 14:06:14
Mein 86 hat das leider auch serienmäßig :(
Zum Glück ist die Reichweite mega klein und die Haustür ist sehr weit weg vom Schlüssel.

Gent Leman
2019-01-23, 14:20:46
Hmm, Winter, kalt. Ab welcher Öltemperatur kann man den Motor etwas höher drehen?

Argo Zero
2019-01-23, 14:30:33
Ab 70°C Öltemperatur (gemessen am Öldruckschalter) drehe ich meinen höher. Davor 1/3 der maximalen Drehzahl.

Hamster
2019-01-23, 14:33:31
Hmm, Winter, kalt. Ab welcher Öltemperatur kann man den Motor etwas höher drehen?

Öltemperatur ist Öltemperatur. Außentemperaturen spielen da doch keine Rolle.

Was ist für dich schwerer? 10kg Daunenfedern oder 10kg Stahl?

Argo Zero
2019-01-23, 14:35:55
Nunja, es kan sein, dass die Betriebstemperatur gar nicht richtig erreicht wird, wenn es sau kalt draußen ist.
70°C ist ja noch keine optimale Betriebstemperatur aber man kann die Drehzahl schon mal anheben. Sehr hohe Drehzahlen würde ich da aber noch nicht fahren wollen.

Speznaz
2019-01-23, 14:36:27
10kg Stahl machen auf jeden Fall mehr aua. :D

Twodee
2019-01-23, 14:40:04
10kg Stahl machen auf jeden Fall mehr aua. :D
10Kg Daunenfedern komprimiert auf einen Kubikmikrometer tun auch ziemlich weh :biggrin:

Gent Leman
2019-01-23, 15:27:16
Öltemperatur ist Öltemperatur. Außentemperaturen spielen da doch keine Rolle.



Das hat schon seinen Sinn, dass ich genau so frage. Ich eiere nach 2km ca. 10 Minuten durch 2 Schlauchdörfer, ehe ich zur ersten Landstraße komme. Bei Normaltemperatur gehe ich dann davon aus, dass das Öl warm genug ist. Wenn die Brühe allerdings von -10°C aufgewärmt werden muß, dann interessiert mich das etwas mehr. 70°C ist doch mal eine Aussage. Danke. Auf mehr als 85°C schaffe ich es momentan garnicht.

sun-man
2019-01-23, 16:04:30
1km 30, dann 1km 50, dann 70....Start bei unter 0. 2.5l, Sauger, 170 PS. 6.5l Öl.

https://abload.de/thumb/temp523ivl1w.jpg (http://abload.de/image.php?img=temp523ivl1w.jpg)


*Lach*
http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/tempolimit-rasen-ist-keine-kunst-a-1249513.html

Die schlichten Geister ballern weiter über die Autobahn.

Twodee
2019-01-23, 16:24:31
30-50Km/h auf der Bundesstraße?

sun-man
2019-01-23, 17:01:21
30'er Zone? Nie gehört? Dann 50

Twodee
2019-01-23, 17:08:05
30'er Zone? Nie gehört? Dann 50
Nö, ich lebe auf dem Land, da hat man idR 50-100m bis zur 100er Beschränkung :biggrin:

Cherry79
2019-01-23, 17:45:46
Ich eiere nach 2km ca. 10 Minuten durch 2 Schlauchdörfer, ehe ich zur ersten Landstraße komme. Bei Normaltemperatur gehe ich dann davon aus, dass das Öl warm genug ist. Wenn die Brühe allerdings von -10°C aufgewärmt werden muß, dann interessiert mich das etwas mehr. 70°C ist doch mal eine Aussage. Danke. Auf mehr als 85°C schaffe ich es momentan garnicht.
Für alles was man bei -10° auf der Landstraße tun will(darf) sollte das Öl dann allemal warm genug sein.

Mr.Ice
2019-01-23, 18:22:21
waschen sollte man sein Auto bei 10C°- nicht. Normalerweise sind die Waschstraßen auch geschlossen dann.

Laut Adac soll man auch die Temperatur+Lüftung nicht voll aufdrehen die ersten Kilometer.

Genauso wenig sollte man sein Auto warm laufen lassen....

Naja da gibts so viel was man nicht machen sollte.... Im Endefekt ist es doch jedem selbst überlassen ;)

Zergra
2019-01-23, 18:29:56
Genauso wenig sollte man sein Auto warm laufen lassen....


Du meinst wegen dem möglichen Strafzettel ? :freak:

x-force
2019-01-23, 18:37:41
nein, weil der verschleiß unterm strich größer ist, als wenn du gleich losfährst und dabei kein vollgas gibst und bis 1/2 der erlaubten touren drehst.

sun-man
2019-01-23, 19:20:02
Naja, wenn so ein Diesel bei -9 mal los bolzt meinst auch ein LKW steht vor der Tür :freak:

Kollege hatte bisher 4 Opels, immer nur mit Problemen. Jetzt gibt der Astra J auf nach ZIG Probleme hier und da. Getriebe bei 170.000. Und ich dachte meine Karre sei mit 19 anfällig ^^. Aber -> Ford ist doof, wieder nen Opel vermutlich :freak:. Sehr sehr ärgerlich für Ihn. :(

der_roadrunner
2019-01-23, 19:35:04
Es sieht peinlich aus. Es kostet viel Geld. ERs wird kaputt gehen. Der Vorgang dauert viel länger. Man braucht das Feature 2x im Leben. Es macht das Auto schwerer. Es ist absolut sinnlos.

Eben, ihr glaubt gar nicht wie empfindlich die ollen Motoren sind (zumindest im VW-Konzern). Da ist man im Falle eines Schadens schnell mit 1000€ dabei. Ein paar herkömmliche Teleskopdämpfer kosten hingegen nur 'n Fuffi so alle 10-15 Jahre. ;)

der roadrunner

Mr.Ice
2019-01-23, 20:03:04
Du meinst wegen dem möglichen Strafzettel ? :freak:

ich wohne auf dem Land da interresierts kein schwein;)

Mein Nachbar lässt aktuelle jeden Tag sein Stinkdiesel 30 Minuten warm laufen:freak:

Das Öl wird erst ab 1500-2000 U/min erst warm. Nach 15 Minuten hast vielleicht warme Luft aber immer noch kein warmes Öl.