PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

Ultron
2017-06-27, 07:18:27
Prämisse ist: Es soll ein kleines Auto sein mit möglichst geringem Wendekreis. Deswegen war die Frage Mazda2 oder MX5. Die Vernunft sagt zwar Mazda2 aber vom Spaßfaktor und Feeling gewinnt da einfach der MX5.
Außerdem hat mein Sohn, als er die Wahl hatte, sich für den MX5 entschieden - was soll man da noch machen? :freak:

Wenn man nur 2 Personen transportieren muss nimmt man natürlich den MX5, was für eine Frage. Ein Sportwagen fährt auch immer sicherer und das Teil ist auch in 10 Jahren noch was wert im Vergleich zum Mazda 2. Versteh die Leute eh nicht die absichtlich langweilige Kompaktautos fahren... das kann doch niemand Spaß machen.

sun-man
2017-06-27, 07:55:50
Ich glaub ich muss mal wieder schrauben :D ;)

Der MX5 ist schon ne ziemlich witzige Spaßschüssel :smile:

GBWolf
2017-06-27, 08:14:11
mag ja sein es bleibt trotzdem ein Frauen Auto für mich.

Das ist aber dein Problem. Frauen oder Männer Autos gibt's halt nicht nur in deinem Kopf ;)

Franconian
2017-06-27, 08:24:01
Gibt's eigentlich etwas vergleichbares zum MX-5 der eine kleine Rückbank/Notzsitze hätte wo man ein Kind unterbringen kann? Abgesehen vom BRZ/GT86, der mir spontan einfällt.

Vader
2017-06-27, 08:48:52
Ich brauch mal wieder neue Reifen an meinem Mondeo, 235/45/18 XL.

Bis jetzt bin ich an der Karre noch mit nichts zufrieden gewesen, aktuell fahre ich Hankook Ventus V12 und die haben sich nicht mit Ruhm bekleckert (schnell unwuchtig, hoher Verschleiß, lieben Spurrillen).
Verschleiß ist auch nicht sooo wichtig, lege eher wert auf Rollwiderstand und gute Nässehaftung.

Empfehlungen?

beats
2017-06-27, 08:55:34
Goodyear Efficient Grip hatte ich mal, sind mir gerade bei Nasslauf sehr positiv aufgefallen.

Die Pirellis und Bridgestones die ich sonst drauf hatte bisher haben sich in dem Bereich aber nicht mit Ruhm bekleckert, verstehe gar nicht warum die so einen guten Ruf genießen. Mache mir aber auch nichts draus. Werkstatt macht mir ein Angebot wenn gewechselt werden muss, nehme dann immer etwas zwischen wenige Abrollgeräusche und guten Nasslauf. Ideale Reifen habe ich noch nicht gefunden.

Außer im Winter. Habe da die Ultragrip von Goodyear seid Jahren gekauft. Führen auch meine Werkstätten nicht. Machen da immer so n Aufhebens drum.

Ach so und ist eben ein Mondeo. Der gehört mal vernünftig überarbeitet, gerade im Innenraum. Ist ja alles Horror.

Zergra
2017-06-27, 09:11:52
Continental ContiSportContact 5 235/45 R18 94W FR

oder halt
Continental ContiSportContact 5 235/45 R18 98Y XL FR

je nachdem welche Geschwindigkeit man braucht, bevorzugt würde ich die W nehmen. Die halten länger als die Y. Bin damit selber seit Jahren zufrieden und Fahre nichts anderes mehr. Auch in der Familie wurden damit nur gute Erfahrungen gemacht. Außerdem haben die Contis eine 1A Nasshaftung, dort merkt man sehr stark den Unterschied.

Hamster
2017-06-27, 09:17:57
Gibt's eigentlich etwas vergleichbares zum MX-5 der eine kleine Rückbank/Notzsitze hätte wo man ein Kind unterbringen kann? Abgesehen vom BRZ/GT86, der mir spontan einfällt.

Mini JCW Cabrio, Audi TT, BMW 228i, Lexus SC430

Kundschafter
2017-06-27, 09:38:52
Ich brauch mal wieder neue Reifen an meinem Mondeo, 235/45/18 XL.Empfehlungen?

Da mein Cougar ja laut Zeitungstest ein "Mondeo im Jogginganzug" ist. ;D,
ich bin damit sehr zufrieden:

Uniroyal Rainexpert 3

Die "Katze" ist sehr nässeempfindlich. Hm...meine 4-beinigen übrigens auch. :D

Palpatin
2017-06-27, 09:46:30
Gibt's eigentlich etwas vergleichbares zum MX-5 der eine kleine Rückbank/Notzsitze hätte wo man ein Kind unterbringen kann? Abgesehen vom BRZ/GT86, der mir spontan einfällt.
911er alles andere dürfte vom Fun Faktor her nur schwer an den MX5 rankommen.

Vader
2017-06-27, 10:33:42
Danke für die Tipps. Habe aber noch Verständnisfragen:

In meinem Schein sind nur 215/50R17 95W eingetragen, Tragfähigkeitsindex 95 = 690kg je Reifen.
Zulässige Achslast bei meinem Auto v: 1180kg h: 1220kg

Wenn ich die kleinste Achslast durch 2 Teile komme ich auf 590kg, also müßte Index 90 (600kg je Reifen) doch eigentlich reichen?

Und Geschwindigkeitsindex W? Die Karre fährt laut schein doch nur 215 - da sollte V doch reichen.
Klar, der Geschwindigkeitsindex ist nicht so wichtig, da in dieser Reifendimension alle Reifen auf schnell ausgelegt sind, aber bei der Tragfähigkeit bin ich noch nicht durchgestiegen....

Lawmachine79
2017-06-27, 10:34:00
Ich brauch mal wieder neue Reifen an meinem Mondeo, 235/45/18 XL.

Bis jetzt bin ich an der Karre noch mit nichts zufrieden gewesen, aktuell fahre ich Hankook Ventus V12 und die haben sich nicht mit Ruhm bekleckert (schnell unwuchtig, hoher Verschleiß, lieben Spurrillen).
Verschleiß ist auch nicht sooo wichtig, lege eher wert auf Rollwiderstand und gute Nässehaftung.

Empfehlungen?
Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 (nicht die 2er! Die 2er saugen angeblich Arsch). Habe sie auf meinem QP. Rollgeräusch ist traumhaft leise, Grip ist hervorragend. Bin in richtig schnellen Kurven noch nicht an die Grenze gekommen, in langsameren Kurven muss ich schon sehr stark aufs Gas, damit das Heck kommt. Habe sie genau in der Größe, die Du suchst.

Sicher, dass Du nix am Fahrwerk hast? Soweit ich weiß haben die Hankook recht weiche Flanken. Das ist eigentlich gerade gut "gegen" Spurrillen. Oder sind das RFT? Die rennen Spurrillen immer hinterher wie die Matrosen den Hafennutten.

derpinguin
2017-06-27, 10:46:34
Ich war auf der C Klasse immer zufrieden mit den Conti sportcontact, zuletzt waren die in Version 5 montiert. Nicht die billigste Lösung, aber ein sehr guter Reifen.

Kundschafter
2017-06-27, 10:58:01
@Vader

Meiner ist mit 227 angegeben. Laut Index brauche ich aber "nur" V-Reifen.

Wenn bei dir "W" steht, musst du diesen Index auch kaufen, selbst wenn das Auto nur 215 schafft.
Alternativ eine Freigabe/Unbedenklichkeitsbescheinigung im I-Net suchen, habe ich auch gemacht und gefunden.

Mit Uniroyal rudere ich zurück. Gibt es nicht in deiner 215-er Dimension.

Nur die "dicken":
https://www.reifendirekt.de/rshop/Reifen/Uniroyal/RainSport-3/235-45-R18-98Y-XL-mit-Felgenrippe/R-242765

Lawmachine79
2017-06-27, 11:01:29
Ich war auf der C Klasse immer zufrieden mit den Conti sportcontact, zuletzt waren die in Version 5 montiert. Nicht die billigste Lösung, aber ein sehr guter Reifen.
Über Conti habe ich seltenst etwas Schlechtes gehört.

lipp
2017-06-27, 11:25:49
Hatte 2 Jahre den J OPC. War sehr zufrieden mit der Karre und hatte keinen Ärger. Unterhaltskosten sind auch in Ordnung, nur die Bremsscheiben Vorne sind teuer, halten aber auch ewig.
Ich kann dir aber ans Herz legen den Wagen vorher probe zu Fahren. Ist überhaupt nicht vergleichbar zum Golf GTI, R oder den jeweiligen VAG Äquivalenten. Viel härter und vom Fahrverhalten kompromissloser, für den Alltag schon fast zu Dolle.

Danke für die einschätzung! auch von der performance her überzeugend, trotz des gewichts? hattest du irgendwelche maßnahmen wie ne Phase oder sowas gemacht?

Deswegen ist ja auch noch der A5 im Rennen. Dazu hat sich aber bisher noch kaum einer geäußert. sind die hier so wenig vertreten?:confused:

soll halt eine karre sein, mit der meine freundin dann auch fährt. aber da ist dann der zwiespalt fette karre (A5, sehr groß) oder eine brutale waffe (J OPC).

Nachwuchs steht noch nicht an, deswegen muss es im moment noch keine vernunftskarre sein. *zum glück* :biggrin:

sun-man
2017-06-27, 11:45:17
Wenn bei dir "W" steht, musst du diesen Index auch kaufen, selbst wenn das Auto nur 215 schafft.
Alternativ eine Freigabe/Unbedenklichkeitsbescheinigung im I-Net suchen, habe ich auch gemacht und gefunden.
Wat ein Unsinn. das ist schon seit Jahren nicht mehr so.
In Einzelfällen liegen die vom Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Geschwindigkeitskennbuch*staben (Speed-Index) der Reifen deutlich über der Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges (z.B. W-Reifen bis 270 km/h für ein Fahrzeug, das nicht schneller als 189 km/h fahren kann). Seit Ende 20041) ist es in diesen Fällen zulässig, Reifen mit einem niedrigeren Speed-Index zu fahren. Die Mindestanforderungen an den Reifen bezüglich des Speed-Index errechnen sich dabei aus der Fahrzeughöchstgeschwindigkeit laut Fahrzeugschein (Ziffer 6) nach folgender Formel:
Vmin = Höchstgeschwindigkeit + 6,5 km/h + 0,01 x Höchstgeschwindigkeit.



PS: Audi/Mercedes/BMW - viele die sich so im Bereich E60/F11/Auto/E-Klasse bewegen sagen das Audi mit Abstand die teuerste Marke ist. Das wird sich bei nem A5 vermutlich auch nicht so dolle ändern. Mercedes hat halt, aufgrund der Taxi-Flotte die besten Wertungen. Da gibts wohl an jeder Ecke E-Teile.

Sowas ist keine Option? Ich meine - "fette Karre"? Also da wäre ein A5 sicher nicht in der Auswahl :D
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=243148529

lipp
2017-06-27, 11:51:59
Sowas ist keine Option? Ich meine - "fette Karre"? Also da wäre ein A5 sicher nicht in der Auswahl :D
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=243148529

"fette karre" bezog sich auf das außenvolumen :biggrin:

Meine freundin ist ne absolute mustang-loverin! :eek: wenn ich ihr das zeige, wird die entscheidung zu ungunsten des audis UND des opels gefallen sein :freak:
der sieht halt leider von innen aus wie omma unterm arm :(

Argo Zero
2017-06-27, 12:18:57
Was soll das Auto denn können? Auch wenn es hart klingt, aber wenn man so viele verschiedene Autos in den Raum werfen kann, hat man entweder absolut keine Ahnung oder man weiß selbst nicht was man vom Auto möchte.

Deswegen meine Frage: Was willst du überhaupt?

lipp
2017-06-27, 12:25:29
Was soll das Auto denn können? Auch wenn es hart klingt, aber wenn man so viele verschiedene Autos in den Raum werfen kann, hat man entweder absolut keine Ahnung oder man weiß selbst nicht was man vom Auto möchte.

Deswegen meine Frage: Was willst du überhaupt?

naja, n bisschen ahnung von autos habe ich ja schon.

mir ging es darum abzuwägen, welcher der eigtl. unterhaltssinnvollere zwischen A5 und OPC ist. beides sind meine absoluten lieblingsautos.

gemacht wird:
- freundin fährt damit zur arbeit ab und zu - 3km eine strecke
- einkaufen 1x die woche
- spaßfahrten (wobei hier spaß nicht zwingend mit kurvenräubern gleichzusetzen ist)
- hier und da mal hinfahren
- 6-max 10tkm p.a.

deswegen hatte ich ja gehofft dass sich evtl A5 fahrer auch hier tummeln. den einen oder anderen OPC fahrer habe ich hier ja gefunden.

Haben sollte er:
- etwas bums als benziner - über 300nm
- gute mischung aus sportlichkeit und komfort
- ansprechendes interieur
- platz ist zweitrangig, da keine kinder, keine tiere
- hier ist eben die frage zwischen sportlichkeit und eleganz
- unterhaltkosten sollten kein fass ohne boden sein

Argo Zero
2017-06-27, 12:34:33
Der Audi A5 hat 0 Feedback in der Lenkung und das Bremspedal wirkt künstlich zu stark verstärkt. Der OPC sieht optisch sportlich aus, ist aber zu schwer für den kleinen Motor und der Motor wirkt für mich etwas träge im oberen Drehzahlbereich.

Wenn du keine 30.000km p.A. fährst, ist der Mustang eine sehr attraktive Alternative. Den kannst du auch mal mit 10l bewegen beim Pendeln. Würde ich auf jeden Fall mal probefahren.

Das Interieur finde ich auch ansprechender im Mustang als im Astra:

http://autosdrive.info/wp-content/uploads/2017/01/2017-Ford-Mustang-Specs.jpeg

lipp
2017-06-27, 12:44:16
Der Audi A5 hat 0 Feedback in der Lenkung und das Bremspedal wirkt künstlich zu stark verstärkt. Der OPC sieht optisch sportlich aus, ist aber zu schwer für den kleinen Motor und der Motor wirkt für mich etwas träge im oberen Drehzahlbereich.

Wenn du keine 30.000km p.A. fährst, ist der Mustang eine sehr attraktive Alternative. Den kannst du auch mal mit 10l bewegen beim Pendeln. Würde ich auf jeden Fall mal probefahren.

Das Interieur finde ich auch ansprechender im Mustang als im Astra:

http://autosdrive.info/wp-content/uploads/2017/01/2017-Ford-Mustang-Specs.jpeg

Das interieur ist aber auch erst ab dem Mustang VI (ab 2014) ansprechend, vorher leider nicht.

_CaBaL_
2017-06-27, 13:01:00
Wir haben bei uns den Focus ST 2016 (ich) und den Astra K 1.6 2016 (Freundin)

Die machen beide wirklich Spaß und sehen jetzt optisch gut aus, ist allerdings Geschmackssache. Ich als Ford Jünger, sehe hier aber den Astra vorn, was die Ausstattung und Verarbeitungsqualität angeht. Auch ist innen drin deutlich mehr Platz für Leute die hinten sitzen müssen. Dazu kommen die ganzen lustigen Spielereien.

Würde der Astra leistungstechnisch dem Focus ebenbürtig sein, würde ich es sogar bereuen, hier Ford treu geblieben zu sein. Das einzige was mich am Astra stört, ist der lange Kupplungsweg. Hier bin ich halt vom ST170 und dem jetzigen ST Sportkupplung gewöhnt.

Die sind ja beide auch für 20k zu kriegen, würde ich Dir ans Herz legen, mal zu fahren.

Ultron
2017-06-27, 16:41:34
911er alles andere dürfte vom Fun Faktor her nur schwer an den MX5 rankommen.

Richtig in dem Segment gibts wenig Alternativen. Fiat 124 Spider (Abarth) ist genau die gleiche Basis nur mit dem FCA Turbomotor.

Wenn du einen MX5 mit guten Reifen bestückst, und evtl nem Öhlins Sportfahrwerk ist das Fun pur! Für diejenigen die mehr Leistung wollen: Mit Kompressor hast 250PS, also 4kg pro PS =)
Das Teil macht aber auch schon original mehr Spaß als jeder Kompakte mit 230PS+ aufgrund der perfekten Gewichtsverteilung und RWD inkl Sperre.

Bevor man bei BMW etc sucht sollte man sich lieber bei Lotus umschauen. Oder Alfa 4C. Leider alles sehr viel teurer...

derpinguin
2017-06-27, 17:17:59
Wenn ich über einen MX5 nachdenken würde, würde ich tatsächlich den Fiat kaufen. Gefällt mir persönlich deutlich besser als der Mazda.

sun-man
2017-06-27, 17:26:43
Naja, die Mazdas haben sich zu nem Hingucker entwickelt. Da fahr ich lieber so ne "Frauenschaukel" als nen VW/Audi aus der Grabbelkiste der Manager und Firmenwagenheinis. Liegt aber vermutlich und sicher auch an der Gegend, A5, Passat und Co fahren hier zu duzenden rum

Kann ja nicht jeder so ne Männerkiste hier fahren :D
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=11382173&postcount=6338

Backbone
2017-06-27, 17:38:06
Ich hab nen A5 Sportback, allerdings keinen Benziner. Grundsätzlich bin ich mit dem Ajti seit nunmehr 85.000km extrem zufrieden. Was auffällt ist das selbst nach dieser Strecke kaum Abnutzungserscheinungen im Innenraum feststellbar sind. Vernünftig ist so ein Auto nicht, aber ich freu mich immer wenn ich morgens einsteig weil er mir optisch immernoch total gefällt. Ich hatte noch nie ein Auto dessen Design sowenig gealtert ist.
Der Mustang ist natürlich klasse, echt nur mit dem V8. Der Immenraum hält einem genauem hinsehen aber nicht stand. Was auf Fotos gut aussieht entpuppt sich schnell als billiges Hartplastik. Leider. Aber vielleicht kannst du da ja drüber hinweg sehen.

Das der A5 kein Sportler ist, Binsenweisheit. Die ganze Auslegung ist mehr GT.

Mr.Ice
2017-06-27, 18:47:04
Und was fährst du? Da wäre dann das Rentner Auto? ;)

Keins von beiden:tongue:
Zeig mir die Frau, die einen MX5 durch die Kurven jagt und dabei driftet. Bin zwar verheiert, aber reden darf man ja mal :D

gut das ist vll die Ausnahme. :D

Prämisse ist: Es soll ein kleines Auto sein mit möglichst geringem Wendekreis. Deswegen war die Frage Mazda2 oder MX5. Die Vernunft sagt zwar Mazda2 aber vom Spaßfaktor und Feeling gewinnt da einfach der MX5.
Außerdem hat mein Sohn, als er die Wahl hatte, sich für den MX5 entschieden - was soll man da noch machen? :freak:

Glückwunsch zum Fahrzeug!

Ich hab nen A5 Sportback, allerdings keinen Benziner. Grundsätzlich bin ich mit dem Ajti seit nunmehr 85.000km extrem zufrieden. Was auffällt ist das selbst nach dieser Strecke kaum Abnutzungserscheinungen im Innenraum feststellbar sind. Vernünftig ist so ein Auto nicht, aber ich freu mich immer wenn ich morgens einsteig weil er mir optisch immernoch total gefällt. Ich hatte noch nie ein Auto dessen Design sowenig gealtert ist.
Der Mustang ist natürlich klasse, echt nur mit dem V8. Der Immenraum hält einem genauem hinsehen aber nicht stand. Was auf Fotos gut aussieht entpuppt sich schnell als billiges Hartplastik. Leider. Aber vielleicht kannst du da ja drüber hinweg sehen.

Das der A5 kein Sportler ist, Binsenweisheit. Die ganze Auslegung ist mehr GT.

Selbst der neue RS5 wird ja als Gran Tourismo verkauft. kann man nicht wirklich mit M3/C-AMG vergleichen. A5 ist einer der schönsten Audis.

Monkey
2017-06-27, 19:29:23
naja, n bisschen ahnung von autos habe ich ja schon.

mir ging es darum abzuwägen, welcher der eigtl. unterhaltssinnvollere zwischen A5 und OPC ist. beides sind meine absoluten lieblingsautos.

gemacht wird:
- freundin fährt damit zur arbeit ab und zu - 3km eine strecke
- einkaufen 1x die woche
- spaßfahrten (wobei hier spaß nicht zwingend mit kurvenräubern gleichzusetzen ist)
- hier und da mal hinfahren
- 6-max 10tkm p.a.

deswegen hatte ich ja gehofft dass sich evtl A5 fahrer auch hier tummeln. den einen oder anderen OPC fahrer habe ich hier ja gefunden.

Haben sollte er:
- etwas bums als benziner - über 300nm
- gute mischung aus sportlichkeit und komfort
- ansprechendes interieur
- platz ist zweitrangig, da keine kinder, keine tiere
- hier ist eben die frage zwischen sportlichkeit und eleganz
- unterhaltkosten sollten kein fass ohne boden sein

Ich würde den OPC nehmen!

A) Sieht der A5 doch mega scheisse aus wenn er keine S-Line hat und ordentliche Felgen.
B) Hat der wirklich nur 170PS? Ich bin mal auf der AB ein wenig "gegen" einen A5 V6T gefahren. Mein Impreza hat laut Roaddyno ~280PS (wenn es recht kühl ist) und der A5 war bis 200 nicht im Ansatz schneller. Eher habe ich da ein Unentschieden gesehen. Wenn du etwas mit Bumms haben willst würde ich ernsthaft nicht im Ansatz über einen 1.8 TFSI nachdenken! Dazu kommt halt das der A5 recht groß ist, damit mal spaßig über die Landstraße ist auch wohl eher uncool solange es kein V6T oder (R)S5 ist und die Motorpower die Fettleibigkeit überblendet.

Der OPC wiegt zwar 1,6T aber ein Freund hat (von seinem Dad) öfter den M235i Cabrio und das Teil wiegt auch 1,6T. Hat zwar ~45PS mehr als der OPC aber der Wagen macht auch viel Spaß, auch wenn er so viel wiegt. Ist ja nicht so als wäre man dauernd auf Zeitenjagt oder man dauernd aus den Kurven oder von der Straße fliegt weil die Karre mal 180Kg mehr wiegt als ne andere.

Mit dem OPC hast du wenigstens nen Wagen der mal aus der Reihe fällt, wirklich gut aussieht und auch gut geht. Wenn dir die Performance nicht genügt kannst du den ja ohne Probleme mal zu EDS oder so bringen und mal ehrlich, ob 1,6t oder 1,4t..wenn der Wagen ganz normal benutzt wird merkst du davon doch quasi nix! Ich bin letztens noch mit meinem Nachbar durchs Sauerland gefahren. Mein Impreza mit ~1,4t zieht zwar etwas besser/schneller durch als sein 1,6t R33 Skyline GTR aber Spaß hatten wir beide ohne Ende. Fährt man halbwegs normal ist diese ganze rechnerei Schwachsinn wenn man nicht wie ein Bekloppter durch die Kurven knallen will. Auf Deutsch -> Scheiss auf die paar Kilo. Wäre ich du und ständ zwischen diesen beiden Karren würd ich definitiv den OPC nehmen :)

Damit der A5 für mich in Frage kommen würde müßte man wohl einiges in Form von Felgen investieren und evtl mal bei ABT oder so vorbeischauen.

Florida Man
2017-06-27, 22:01:07
Der aktuelle MX-5 steht ganz oben auf meiner Liste. Mitte 2018 muss Ersatz für meinen Cupra her. Ich finde den MX-5 einfach super und kann nichts frauliches daran sehen. Habe aber auch Eier wie ein Stier.

Eisenoxid
2017-06-27, 22:07:45
Wenn du einen MX5 mit guten Reifen bestückst, und evtl nem Öhlins Sportfahrwerk ist das Fun pur! Für diejenigen die mehr Leistung wollen: Mit Kompressor hast 250PS, also 4kg pro PS =)
Das Teil macht aber auch schon original mehr Spaß als jeder Kompakte mit 230PS+ aufgrund der perfekten Gewichtsverteilung und RWD inkl Sperre
Gibts bereits MX5 ND umgerüstet mit Kompressor; bspw. passende Kits?
Turbo hatte ich schonmal gefunden.

Argo Zero
2017-06-27, 22:08:46
Dem Mini hat man selbiges nachgesagt. Habe ich jemals einen weiblichen JCW-Fahrer getroffen? Leider nie.
Die heutige Hausfrau fährt außerdem Cayenne, damit die Frisur vom Wind nicht verrutscht :freak:

Gibts bereits MX5 ND umgerüstet mit Kompressor; bspw. passende Kits?
Turbo hatte ich schonmal gefunden.

Klar: http://www.bbrgti.com/product/bbr-mx-5-nd-super-200/

200 Sauger-PS.
Gibt aber auch schon Turbo-Kits von BBR. Ich würde mich allerdings mit 200 PS zufrieden geben und den Sauger nicht "ruinieren".

Ultron
2017-06-27, 23:48:58
Klar: http://www.bbrgti.com/product/bbr-mx-5-nd-super-200/

200 Sauger-PS.
Gibt aber auch schon Turbo-Kits von BBR. Ich würde mich allerdings mit 200 PS zufrieden geben und den Sauger nicht "ruinieren".


Sehe ich auch so! Rein vom Funfaktor sollte das perfekt sein.

Wer unbedingt mehr Leistung will: http://www.bbrgti.com/product/bbr-mx-5-nd-stage-1-turbo/ das Turbokit soll angeblich sehr gut auf den Motor zugeschnitten sein und nur einen sehr kleinen Lag aufweisen. Obs stimmt, ka. Auf jeden Fall ist das Auto konkurrenzlos zu dem Preis. Mit 250PS geht er in 5s auf 100, musst mal schauen was ein F-Type kostet der in 5s auf 100 geht^^

Demnächst erscheint wohl der BRZ STi, aber man weiß noch nicht so genau was da für ein Motor drin ist...

Langlay
2017-06-28, 04:23:18
Oder Alfa 4C. Leider alles sehr viel teurer...

Der Alfa 4C ist schon ziemlich cool, allerdings auch extrem unpraktisch. Ich hatte den Spider für ein WE. Und da ist der "Kofferraum" dann quasi voll wenn das Verdeck drin ist. Und ausser Kaffee will man in dem Kofferraum wohl auch keine Getränke/Lebensmittel transportieren weil der Kofferraum doch recht warm wird.

Der Kofferraum wäre für mich ein Nogo. Also mit dem Teil mal zu 2. in Urlaubfahren ist nicht drin. Weil zuwenig Stauraum. Und wir sind eigentlich noch recht Anspruchslos. Mit meinen Alfa Spider mit 110l Kofferraum sind wir zu 2. für 3 Wochen nach Schottland gefahren.

Eisenoxid
2017-06-28, 11:02:02
Klar: http://www.bbrgti.com/product/bbr-mx-5-nd-super-200/

200 Sauger-PS.
Gibt aber auch schon Turbo-Kits von BBR. Ich würde mich allerdings mit 200 PS zufrieden geben und den Sauger nicht "ruinieren".
Ah, nice. Kompressor gibts da aber auch nicht. Die Sauger-Tuning-Variante ist vermutlich eh die eleganteste Lösung.

sun-man
2017-06-28, 14:36:19
Erst tief, dann Felgen :D Ich möchte irgendwie gar nicht wissen was die kosten. Die Kombi ist schon gewagt, sieht aber geil aus.

6AZK5w_YeA8

Lawmachine79
2017-06-28, 14:52:48
naja, n bisschen ahnung von autos habe ich ja schon.

mir ging es darum abzuwägen, welcher der eigtl. unterhaltssinnvollere zwischen A5 und OPC ist. beides sind meine absoluten lieblingsautos.

gemacht wird:
- freundin fährt damit zur arbeit ab und zu - 3km eine strecke
- einkaufen 1x die woche
- spaßfahrten (wobei hier spaß nicht zwingend mit kurvenräubern gleichzusetzen ist)
- hier und da mal hinfahren
- 6-max 10tkm p.a.

deswegen hatte ich ja gehofft dass sich evtl A5 fahrer auch hier tummeln. den einen oder anderen OPC fahrer habe ich hier ja gefunden.

Haben sollte er:
- etwas bums als benziner - über 300nm
- gute mischung aus sportlichkeit und komfort
- ansprechendes interieur
- platz ist zweitrangig, da keine kinder, keine tiere
- hier ist eben die frage zwischen sportlichkeit und eleganz
- unterhaltkosten sollten kein fass ohne boden sein
Hol' Dir ein Fahrzeug, um dass es nicht Schade ist. Mir fällt kein Benziner mit +300nm ein, der 3km zur Arbeit mag.

Ansonsten hätte ich Dir einen E92 330i empfohlen. Ist ein Sauger mit über 300nm Drehmoment. Fahrzeugklasse ordne ich wie den A5 ein. Im Gegensatz zum 1.8 TFSI ist der Motor aber erste Sahne. Fahrleistungen sind in etwa identisch mit dem OPC, der BMW säuft aber 0,5-1l weniger. 428i/430i haben noch bessere Fahrleistungen und verbrauchen noch weniger, aber einen BMW will man mit Sechszylinder.

Den meisten gefällt bei Audi das Interieur besser als bei BMW (mir auch), aber die 4er hat gewaltig aufgeholt. Dafür ist der 4er deutlich eleganter, der A5 ist zwar schön, aber irgendwo auch Klotz.

John Williams
2017-06-28, 14:59:36
Erst tief, dann Felgen :D Ich möchte irgendwie gar nicht wissen was die kosten. Die Kombi ist schon gewagt, sieht aber geil aus.

http://youtu.be/6AZK5w_YeA8

Sein M4 sieht endlich mal geil aus. Die Folie vorher ging ja gar nicht. Der Lexus ist eh eine Porno Karre.

Geächteter
2017-06-28, 15:11:50
Hol' Dir ein Fahrzeug, um dass es nicht Schade ist. Mir fällt kein Benziner mit +300nm ein, der 3km zur Arbeit mag.

Mir fällt da überhaupt kein Verbrenner ein, selbst mit ner Standhandheizung ist nach 3 km der Motor nicht richtig warm geworden. So ne Distanz ist eher 'n Fall für E-Motor oder noch besser das Rad oder zu Fuß.
Die Batterie mag sowas auch nicht.
Oder halt den Arbeitsweg ein bisschen durch Umweg ausdehnen.

Lawmachine79
2017-06-28, 15:16:03
Mir fällt da überhaupt kein Verbrenner ein, selbst mit ner Standhandheizung ist nach 3 km der Motor nicht richtig warm geworden. So ne Distanz ist eher 'n Fall für E-Motor oder noch besser das Rad oder zu Fuß.
Die Batterie mag sowas auch nicht.
Oder halt den Arbeitsweg ein bisschen durch Umweg ausdehnen.
Joar, sehe ich auch so. Turbos mögen Kurzstrecke nicht und große Motoren werden langsam warm. Eins von beiden brauchst Du wenn Du mehr als 300nm Drehmoment im Benziner willst. Standheizung ist eine gute Idee, wie warm kriegt die das Öl?

Zergra
2017-06-28, 15:29:53
Joar, sehe ich auch so. Turbos mögen Kurzstrecke nicht und große Motoren werden langsam warm. Eins von beiden brauchst Du wenn Du mehr als 300nm Drehmoment im Benziner willst. Standheizung ist eine gute Idee, wie warm kriegt die das Öl?
Nach 3km ist selbst mein V6 TDI bei 80°C. Liegt zwar an der Zusatzheizung aber trotzdem geht das echt fix. Natürlich auf dauer ist das nicht unbedingt gesund und der Turbo mag das nicht.

derpinguin
2017-06-28, 15:31:37
Das Wasser ist auf 80 grad. Das sagt nichts über das interessantere Öl

Argo Zero
2017-06-28, 15:38:02
Das hat wahrscheinlich bloß 30-40°C in dem Moment.

Lawmachine79
2017-06-28, 15:40:06
Nach 3km ist selbst mein V6 TDI bei 80°C. Liegt zwar an der Zusatzheizung aber trotzdem geht das echt fix. Natürlich auf dauer ist das nicht unbedingt gesund und der Turbo mag das nicht.
Wichtig ist das Öl. Das ist anfangs immer kälter, später, wenn viel Last auf dem Motor ist, wärmer als das Wasser. Die Temperatur des Öls ist wichtig wegen des Schmierfilms. Ferner neigt Öl, das nie richtig erhitzt wird (eben auf 3km) dazu, Verkokungen zu bilden. Das führt bei Audi zu dem Problem mit den Ölabstreifringen (auch wenn das eigentliche Problem das Material ist/sein soll). BMWs mögen das auch nicht, weil die variable Nockenwellensteuerung mit einem zweiten Ölkreislauf (über Druck) arbeitet. Verstopfen dort durch Verkokungen Bohrungen, verstellt sich die VANOS nicht mehr vernünftig und der Wagen hat untenrum keinen Bumms (bzw. nur noch soviel Bumms wie die Wald-und Wiesen Benziner die rumfahren).

Florida Man
2017-06-28, 15:57:50
Nach 3km ist selbst mein V6 TDI bei 80°C. Liegt zwar an der Zusatzheizung aber trotzdem geht das echt fix. Natürlich auf dauer ist das nicht unbedingt gesund und der Turbo mag das nicht.
NEVER. Was Du siehst wird die Kühmittelanzeige sein und die zeigt schon ab rund 50°C die Sntadardtemperatur von 90°C an (Zeiger auf Mittelstellung, niemanden verwirren) an. Dein Motoröl ist dabei noch kalt und das Getriebeöl, wenn vorehanden, sogar noch quasi eingefroren.

Eisenoxid
2017-06-28, 16:37:38
Erst tief, dann Felgen :D Ich möchte irgendwie gar nicht wissen was die kosten. Die Kombi ist schon gewagt, sieht aber geil aus.

http://youtu.be/6AZK5w_YeA8
Die Höhe passt bei dem mMn. auch so.
Für meinen Geschmack, macht er seine Karren nämlich öfter deutlich zu tief, was imo nicht mehr gut aussieht.

lipp
2017-06-28, 16:51:27
Joar, sehe ich auch so. Turbos mögen Kurzstrecke nicht und große Motoren werden langsam warm. Eins von beiden brauchst Du wenn Du mehr als 300nm Drehmoment im Benziner willst. Standheizung ist eine gute Idee, wie warm kriegt die das Öl?

jau, das hatte ich in der tat gar nicht bedacht, obwohl mir das bekannt ist. danke! dann wird sich madame auch ein fahrrad kaufen dürfen um mir den turbo nicht zu schrotten ;D

die BMWs sind - zumindest optisch - über jeden zweifel erhaben und auch eine option, aber die liegen dann kohletechnisch noch mal ne ganze ecke weiter oben als der gewünschte OPC oder A5 :(

sun-man
2017-06-28, 16:56:29
Kommt drauf an.

R6, 2.5l ohne Zusatzheizung, start im Winter. Strecke ist ~1.2km bei 30, dann 400m 50 (OK, 70 - außerhalb der Stadt) und dann eben 100. Bei 13 Minuten bin ich in etwa an der Autobahn.
Zeiger steht bei 72°C festgenagelt mittig.

http://abload.de/thumb/temp523ivl1w.jpg (http://abload.de/image.php?img=temp523ivl1w.jpg)

Naja, und wenn die Karre nur 20km bewegt wird, egal wie schnell, sieht so ein "großer" Motor nach 7-14 Tagen so aus:
http://abload.de/thumb/img20170118152930rxsot.jpg (http://abload.de/image.php?img=img20170118152930rxsot.jpg)

Kurbelwellenentlüftung schmoddert ein.

Joe
2017-06-28, 17:06:31
Erst tief, dann Felgen :D Ich möchte irgendwie gar nicht wissen was die kosten. Die Kombi ist schon gewagt, sieht aber geil aus.

http://youtu.be/6AZK5w_YeA8

Wenn mich nicht alles Täuscht sollte das der neue Dienstwagen von meinem guten Freund Chris sein, der da arbeitet :wave2:

Lawmachine79
2017-06-28, 17:15:04
Kommt drauf an.

R6, 2.5l ohne Zusatzheizung, start im Winter. Strecke ist ~1.2km bei 30, dann 400m 50 (OK, 70 - außerhalb der Stadt) und dann eben 100. Bei 13 Minuten bin ich in etwa an der Autobahn.
Zeiger steht bei 72°C festgenagelt mittig.

http://abload.de/thumb/temp523ivl1w.jpg (http://abload.de/image.php?img=temp523ivl1w.jpg)

Naja, und wenn die Karre nur 20km bewegt wird, egal wie schnell, sieht so ein "großer" Motor nach 7-14 Tagen so aus:
http://abload.de/thumb/img20170118152930rxsot.jpg (http://abload.de/image.php?img=img20170118152930rxsot.jpg)

Kurbelwellenentlüftung schmoddert ein.
KurbelGEHÄUSEentlüftung ;). Die war bei meinem Audi auch so zugesifft. Beim Zetti nicht. Soweit ich weiß gab es da aber auch ein Softwareupdate was das (wie auch immer) verhindert.

jau, das hatte ich in der tat gar nicht bedacht, obwohl mir das bekannt ist. danke! dann wird sich madame auch ein fahrrad kaufen dürfen um mir den turbo nicht zu schrotten ;D

die BMWs sind - zumindest optisch - über jeden zweifel erhaben und auch eine option, aber die liegen dann kohletechnisch noch mal ne ganze ecke weiter oben als der gewünschte OPC oder A5 :(
Ist ein A5 so günstig? Hätte ich nicht gedacht. Also einen guten E92 330i bekommst Du auch scheckheftgepflegt mit unter 100.000 gelaufen unter 20.000 €. Ist dann aber auch 10 Jahre alt.

sun-man
2017-06-28, 17:17:24
Ähm, ja klar KGE und nicht KWE....wie lang hab ich an dem Ding getüftelt. LOL. Handykorrektur und Blödheit :D

Mr.Ice
2017-06-29, 18:46:23
Wir freunden uns Langsam an :D:ulove:


https://www2.pic-upload.de/thumb/33423619/IMG_20170629_144732.jpg (https://www.pic-upload.de/view-33423619/IMG_20170629_144732.jpg.html)

300KM sind jetzt gefahren und Fährt sich sehr gut! Die Volle Leistung habe ich aber bis jetzt noch nicht getestet. Da brauch er erstmal noch KM und ich hatte bis jetzt auch nicht das bedarf da voll ans Limit gehen zu müssen.
Klar muss man umdenken wenn man die letzten Jahre Turbo gewohnt ist. Aber ich sehe jetzt da kein Nachteil oder vermisse den Turbo.

Demnächst steht jetzt mal eine Längere AB fahrt an. Bin gespannt!

sun-man
2017-06-30, 08:53:00
Apropos Mazda. Mag man ja nicht glauben, aber ich hab mich vorgestern in den Diesel verknallt (Mazda 6, BJ ab 2013). Steuerkette, haltbarere DPF....Euro 6

Wie ist das bei Euro 6? SOLLTE "blau" kommen, ist dann bisher Euro 6 save oder muss es Euro 6, a,b,c,d,e,f...was auch immer sein?

Und "Nein", ich werde den nicht dieses Jahr kaufen :D. Anfang August gibts erstmal ne schöne Getriebewartung beim E39 ;)

Bei uns gegenüber werden alle wohnungen einzeln verkauft, das zieht Investoren an. Da stand gestern ein V90. Was ein langes Ding, meine Fresse. Aber als er angemacht wurde (hab gerade mein PDC repariert ;) ) klang die Karre wie ein LKW. Krass wie scheiße Diesel noch immer klingen.

medi
2017-06-30, 12:40:00
Krass wie scheiße Diesel noch immer klingen. Oder 1.0 TSI Motörchen von VW :weg:

sun-man
2017-06-30, 12:45:50
Hehehe....naja, ich fand es durchaus sehr erstaunlich wie heftig der klappert. Das war wirklich kein Unterscheid zu meinem ollen Mondeo. Der 2'er des Nachbarn hat mich auch schon dazu gebracht aus dem Fenster zu schauen welcher LKW da gerade kommt :D.

Ich hab jetzt leider auch gelesen das die 2013'er Mazdas Nockenwellenprobleme noch und nöcher haben. Aber ich habs, bekanntlich, ja nicht eilig :D

Hardcoregamer
2017-06-30, 15:46:12
Berichte mal weiter Mr.Ice. Ich muss ja leider noch bis Ende September warten.

Bis jetzt war ich in der Vergangenheit immer zufrieden mit meinen Mazdas :)
Ich hatte nie Probleme.

Ich hatte einen Mazda 3 Top 150 PS. Dann hatte ich mir den ersten Mazda MPS (BK) gekauft. Der hatte 265 PS. Dann kam ein Cayman und mein jetziger Megane RS. Und jetzt eben wieder einen Mazda 3. Dieses mal als Sportline G165.

Ich hoffe die Live Traffic Services funktionieren genauso gut wie jetzt bei mir. Ist schon was feines.

Gespannt bin ich vor allem auf das adaptive Voll-LED Licht.


Gruß
Hardcoregamer

phizz
2017-06-30, 15:52:01
ich fahre nun seit ~210.000km meinen skoda octavia II rs crdi und bin immernoch happy mit der nun 307.000km alten schüssel.
bei 180.000km dachte ich mal kurz an den verkauf aus wirtschaftlichen gründen, mittlerweile bin ich froh das ich genau das nicht gemacht hab.

ich kann nicht behaupten das er spürbar anders oder schlechter fährt als vor 125.000km... ich hoffe wir kriegen die 500k voll :D

naja gut, ab und an leuchtet mal ein service lämpchen... man muss lernen das zu übersehen. ölstandsensor pffff, lambdasonde pffff.... :freak:

Mr.Ice
2017-06-30, 16:57:12
Berichte mal weiter Mr.Ice. Ich muss ja leider noch bis Ende September warten.

Bis jetzt war ich in der Vergangenheit immer zufrieden mit meinen Mazdas :)
Ich hatte nie Probleme.


Bluetooth-Musik verbindung ist etwas Fummelig aber vll liegts auch nur an meinem Smartphone. Die Verbindung ist schnell da wenn ich aber jetzt im Menü Unterhaltung auf mein Handy gehe und will von da Musik abspielen passiert nichts. Es kommt erst Musik wenn ich auch die App auf dem Smartphone öffne aber wenn man das vorher weiss alles halb so schlimm. Das Bose system klingt schon geil :)
Aber wie gesagt kann auch am Smartphone hängen. Ich hab mein Auto sogar mit meinen WIFI Heim-netzwerk verbunden :D was das bringen soll hab ich noch nicht so ganz rausgefunden aber ich denke mal eher das des für Hotspot gedacht ist.

Das Navi ist sehr gut .Kann man auch updaten muss man aber selber machen.

Was ich etwas doof finde hab ich erst heute gemerkt. Man kann nur SMS empfangen. Also Nachrichten von Whats app werden nicht angezeigt.

Das Adaptive LED licht hab ich ja nicht aber das LED licht ist zum Xenon vergleich doch nochmal ein sprung nach vorne.

Plutos
2017-06-30, 18:26:44
Witzig, du hebst Sachen hervor, für die kein Mensch Verwendung hat (Auto im Heim-WLAN...wtf :freak:), aber dass elementare Dinge wie Musik vom Handy abspielen offenbar nicht (ohne weiteres Zutun) funktionieren, das stört dich kaum. ;D

Und gibt es überhaupt ein Auto, was die Verwendung von WhatsApp StVO-konform zulässt? SMS liest mir meines wenigestens vor, ohne dass ich was tun brauche.

Rubber Duck
2017-06-30, 19:16:19
ich fahre nun seit ~210.000km meinen skoda octavia II rs crdi und bin immernoch happy mit der nun 307.000km alten schüssel.
bei 180.000km dachte ich mal kurz an den verkauf aus wirtschaftlichen gründen, mittlerweile bin ich froh das ich genau das nicht gemacht hab.

ich kann nicht behaupten das er spürbar anders oder schlechter fährt als vor 125.000km... ich hoffe wir kriegen die 500k voll :D

naja gut, ab und an leuchtet mal ein service lämpchen... man muss lernen das zu übersehen. ölstandsensor pffff, lambdasonde pffff.... :freak:

:freak::biggrin:
http://vignette1.wikia.nocookie.net/bigbangtheory/images/c/cc/Penny-black-dress-kaley-cuoco.jpg

Eco
2017-06-30, 19:18:26
Witzig, du hebst Sachen hervor, für die kein Mensch Verwendung hat (Auto im Heim-WLAN...wtf :freak:), aber dass elementare Dinge wie Musik vom Handy abspielen offenbar nicht (ohne weiteres Zutun) funktionieren, das stört dich kaum. ;D

Und gibt es überhaupt ein Auto, was die Verwendung von WhatsApp StVO-konform zulässt? SMS liest mir meines wenigestens vor, ohne dass ich was tun brauche.
Android Auto kann das AFAIK.

Sonyfreak
2017-06-30, 20:05:53
Heute war die Fahrzeugübergabe und jetzt steht mein Peugeot RCZ (BJ 2010, 64000km) im Hof.

http://666kb.com/i/dkjef47rqms7y13y2.jpg

http://666kb.com/i/dkjefhmqqdutnvxve.jpg

Da ich demnächst auf Urlaub fahre, wird er aber erst Anfang August angemeldet. Verdammt, das nervt mich. ;( Zumindest habe ich bis dahin Zeit, den Innenraum gründlich zu reinigen, damit er dann in Höchstform erstrahlt. :D

mfg.

Sonyfreak

Timolol
2017-06-30, 20:11:43
:freak::biggrin:
http://vignette1.wikia.nocookie.net/bigbangtheory/images/c/cc/Penny-black-dress-kaley-cuoco.jpg

Mach ich auch. Servolenkunsausfall ignore. Airbag ausfall ignore. Am nächsten Tag, Bämm Lämpchen aus und funktion wieder da. Ist die beste Lebenseinstellung :D

drdope
2017-06-30, 20:17:15
Bluetooth-Musik verbindung ist etwas Fummelig aber vll liegts auch nur an meinem Smartphone. Die Verbindung ist schnell da wenn ich aber jetzt im Menü Unterhaltung auf mein Handy gehe und will von da Musik abspielen passiert nichts. Es kommt erst Musik wenn ich auch die App auf dem Smartphone öffne aber wenn man das vorher weiss alles halb so schlimm. Das Bose system klingt schon geil :)
Aber wie gesagt kann auch am Smartphone hängen. Ich hab mein Auto sogar mit meinen WIFI Heim-netzwerk verbunden :D was das bringen soll hab ich noch nicht so ganz rausgefunden aber ich denke mal eher das des für Hotspot gedacht ist.

Das Navi ist sehr gut .Kann man auch updaten muss man aber selber machen.

Was ich etwas doof finde hab ich erst heute gemerkt. Man kann nur SMS empfangen. Also Nachrichten von Whats app werden nicht angezeigt.

Das Adaptive LED licht hab ich ja nicht aber das LED licht ist zum Xenon vergleich doch nochmal ein sprung nach vorne.

So unterschiedlich können Ansprüche an ein Auto sein...
Der Multimediaschnickschnack interessiert mich Null, Vernetzung noch ein kleines bissl weniger.
Xenon/LED ist bis zu dem Zeitpunkt nett, bis ein Leuchtmittel defekt geht und man es nicht mal eben in 5min für <10€ selbst von der Tanke in Buxtehude selbst gewechselt hat.

Auf der anderen Seite möchte ich die (nachgerüstete) Diff-Sperre an der angetriebenen HA meines "Frauenautos" nicht mehr missen.
:biggrin:

PS Hast du mit dem "Männerauto" schon ein paar Typen abgeschleppt?
scnr!
:wink:

Sven77
2017-06-30, 20:20:55
Musik über Bluetooth hört sich sowieso kacke an

135i
2017-06-30, 20:21:03
So unterschiedlich können Ansprüche an ein Auto sein...
Der Multimediaschnickschnack interessiert mich Null, Vernetzung noch ein kleines bissl weniger.
Xenon/LED ist bis zu dem Zeitpunkt nett, bis ein Leuchtmittel defekt geht und man es nicht mal eben in 5min für <10€ selbst von der Tanke in Buxtehude selbst gewechselt hat.




:up:

Plutos
2017-06-30, 20:40:21
Heute war die Fahrzeugübergabe und jetzt steht mein Peugeot RCZ (BJ 2010, 64000km) im Hof.

http://666kb.com/i/dkjef47rqms7y13y2.jpg

http://666kb.com/i/dkjefhmqqdutnvxve.jpg

Da ich demnächst auf Urlaub fahre, wird er aber erst Anfang August angemeldet. Verdammt, das nervt mich. ;( Zumindest habe ich bis dahin Zeit, den Innenraum gründlich zu reinigen, damit er dann in Höchstform erstrahlt. :D

mfg.

Sonyfreak
Derbe verunglückt von den Proportionen her, aber auf seine eigene Art und Weise einzigartig! :uup:

BUG
2017-06-30, 20:41:21
Heute mal wieder mit dem Dicken unterwegs. :)

https://www2.pic-upload.de/img/33430278/Screenshot_20170630-203730.png

Gruß
BUG

Monkey
2017-06-30, 20:42:15
Ich finde den RCZ geil, ich will keinen haben aber der ist cool -halt mal was anderes!

Letztens meinen "dicken" mal ein wenig geputzt, herrliche Karre mit dem LKW Diesel Sound :)
https://abload.de/img/34cyr7.jpg (http://abload.de/image.php?img=34cyr7.jpg)

Mr.Ice
2017-06-30, 20:58:39
Witzig, du hebst Sachen hervor, für die kein Mensch Verwendung hat (Auto im Heim-WLAN...wtf :freak:), aber dass elementare Dinge wie Musik vom Handy abspielen offenbar nicht (ohne weiteres Zutun) funktionieren, das stört dich kaum. ;D

Und gibt es überhaupt ein Auto, was die Verwendung von WhatsApp StVO-konform zulässt? SMS liest mir meines wenigestens vor, ohne dass ich was tun brauche.

Ich wollte halt bischen rumspielen. :D Wenn ich Automatik genommen hätte wäre es Therotisch möglich den per smarptphone vor die Haustür zu fahren :D

Ja und wo liegts problem ? das mit der Musik ist in 2 sekunden erledigt. Wie gesagt glaub ich eher das es am Smartphone liegt. Bzw in den Einstellungen. Dieses Problemchen lässt sich sicher beheben im schlimmsten fall kauf ich mir neues Smartphone ist mir doch Latte ;)

apple Carplay und Andorid Auto kann whats app aber auch unwichtig da ich meistens Telefoniere im Auto. Ich würde es nur praktisch finden wenn ich die Nachricht lesen könnte.

So unterschiedlich können Ansprüche an ein Auto sein...
Der Multimediaschnickschnack interessiert mich Null, Vernetzung noch ein kleines bissl weniger.
Xenon/LED ist bis zu dem Zeitpunkt nett, bis ein Leuchtmittel defekt geht und man es nicht mal eben in 5min für <10€ selbst von der Tanke in Buxtehude selbst gewechselt hat.

Auf der anderen Seite möchte ich die (nachgerüstete) Diff-Sperre an der angetriebenen HA meines "Frauenautos" nicht mehr missen.
:biggrin:

PS Hast du mit dem "Männerauto" schon ein paar Typen abgeschleppt?
scnr!
:wink:

Jup so unterschiedlich können sie sein ;)
Ach den Tag erlebe ich glaub nicht ^^

Ne aber mein Nachbar guckt schon sehr Neidisch :D das reicht ;)

Plutos
2017-06-30, 21:04:45
Ne aber mein Nachbar guckt schon sehr Neidisch :D das reicht ;)
Ach Gottchen… :uclap:

https://abload.de/img/tyler_durden_quotesar0m.jpg (http://abload.de/image.php?img=tyler_durden_quotesar0m.jpg)

Argo Zero
2017-06-30, 21:13:41
Der ganze Multimedia Kram juckt mich 0. Gute Boxen und Bluetooth - fertig. Der Rest kommt vom iPhone.

drdope
2017-06-30, 21:26:27
Der ganze Multimedia Kram juckt mich 0. Gute Boxen und Bluetooth - fertig. Der Rest kommt vom iPhone.

Es macht für mich auch keinerlei Sinn, ein KfZ mit eingebauten "Entertaiment/Multimedia-Computer" zu erwerben. Dafür veraltet der Kram viel zu schnell (speziell im Vergleich zum Trägerfahrzeug).

Ich habe doch eh immer ein komplettes "Entertaiment/Multimedia-System" (a.k.a. Smartphone) bei mir, welches spätestens nach 3 Jahren mehr kann, als alles was zum Kaufzeitpunkt des Fahrzeugs verbaut wurde...

Mehr als ein "Frontend" zum Handy muß ein Auto imho nicht sein.
Ich will doch nicht noch ein Gerät administrieren und updaten müssen.
;)

PS
Bin mal gespannt, wieviele proprietäre Lösungen in 15-10 Jahren nutzlos sind (keine Kartenupdates mehr fürs interne Navi; UMTS-Netz schon lange abgeschaltet, weil man die Frequenzen für was besseres braucht und Digitalradio ist auch den Weg des Dodos gegangen...

Argo Zero
2017-06-30, 22:12:37
Sehe ich auch so. Am liebsten wäre mir so ein Schacht, in den ich mein Smartphone packe und dann alles, was auf meinem Smartphone passiert, auf einem größeren Display vom Auto sehe.
Ein Display ist auch nach 3 Jahre noch nicht unbrauchbar veraltet, der Kram im Auto dagegen schon. Der Multimedia-Kram im Auto ist wohl noch für Nokia 3210 Besitzer, anders kann ich mir den Versuch bei manch Herstellern nicht erklären, ein kostenpflichtiges Abo einzugehen, damit ich POIs etc. in der Onboard-Navigation sehe. Vor mobilen Blitzern werde ich dann aber immer noch nicht gewarnt. Völlig Banane dafür Geld auszugeben.

Sonyfreak
2017-06-30, 22:37:03
Derbe verunglückt von den Proportionen her, aber auf seine eigene Art und Weise einzigartig! :uup:Mir ist schon aufgefallen, dass er vielen Leute nicht gefällt, aber mir hat der RCZ von Anfang an sehr gut gefallen. :ulove:

mfg.

Sonyfreak

Frank
2017-06-30, 22:42:03
Heute mal wieder mit dem Dicken unterwegs. :)

https://www2.pic-upload.de/img/33430278/Screenshot_20170630-203730.png

Gruß
BUGMuss man nicht schön finden aber immerhin. Bei den ganzen anderen hier diskutierten Wagen könnte man denken, im vergangenen Jahrhundert stecken geblieben zu sein. (Oder traf das doch gleich fast einen ganzen Industriezweig?) Warum sind eigentlich Elektroautos firmenübergreifend meistens weiß?

drdope
2017-07-01, 02:33:49
Sehe ich auch so. Am liebsten wäre mir so ein Schacht, in den ich mein Smartphone packe und dann alles, was auf meinem Smartphone passiert, auf einem größeren Display vom Auto sehe.
Ein Display ist auch nach 3 Jahre noch nicht unbrauchbar veraltet, der Kram im Auto dagegen schon. [...] Völlig Banane dafür Geld auszugeben.

Denk das ganze noch einen Schritt weiter -> Stichwort "AR".
In 3-5 Jahren wird jedes Handy eine AR-Brille befeuern können und nebenbei noch Navi, AV-Streaming und Kommunikationszentrale sein...

Da braucht man max. noch:
- Strom/Ladeanschluß
- standardisierte Eingabetasten mit haptischen Feedback am Lenkrad
- ggf. eine externe Antenne wg. faradayscher Käfig

Haarmann
2017-07-01, 08:14:37
Sonyfreak

Schöner Wagen imo - aber mir fehlte da immer die Leistung, die zur Optik imo erwartet wird...

drdope

Und jetzt kommen wir kurz mal wieder in die Realität - nur eine verschwindend kleine Minderheit trägt freiwillig ne Brille.

Und das wird auch so bleiben.

Joe
2017-07-01, 09:34:56
Warum sind eigentlich Elektroautos firmenübergreifend meistens weiß?

Weiß ist generell seit einigen Jahren eine Mode Farbe.
Kann mich noch erinnern, vor ~6 Jahren hat die Leasing bei uns Massiv Preisaufschläge verlangt weil ein Weißes Auto "unverkäuflich" sei, nach 3 Jahren. Heute sieht das ganz Anders aus.

Außerdem ist Weiß natürlich perfekt um mit Werbung zu folieren.

Der nächste Trend sind grad die Matt Farben.

Ultron
2017-07-01, 09:59:10
Der ganze Multimedia Kram juckt mich 0. Gute Boxen und Bluetooth - fertig. Der Rest kommt vom iPhone.

Genau so siehts aus. Mit AVRCP kannst die Grundfunktionen des Smartphone per Lenkradtasten fernsteuern, und alles andere funktioniert mit Sprachsteuerung. Solang die Autonavis so grundlegende Funktionen wie: Kurvenreiche Route oder Mobile Blitzer, sowie eine Analyse des Fahrwerks während der Fahrt mit automatischer Optimierung der Druck/Zugstufen Einstellung nicht können, brauch ich echt nur 2 Tiefmitteltöner, 2 Hochtöner und n kleiner Subwoofer im Auto. Alles andere kann das Smartphone / 8Zoll Tablet in der Halterung mit der richtigen Software.

Und das mit dem Sound ist vorallem in Kleinwagen auch ne Katastrophe. Wie kann es denn sein dass ein 50€ Bluetooth Soundwürfel besser klingt als die eingebauten Boxen? Dämmung, Laufzeitkorrektur, ordentliche Frequenzweichen - alles Fehlanzeige!

Ich habe an meinem WRX STi sämtliche Lautsprecher, Autoradio usw entfernt, aus Gründen der Gewichtsreduzierung, da Funauto. An der Stelle des Radios hängt jetzt das Smartphone, und als ich Spotify mal getestet hab mit ner kleinen Bluetooth Box, muss ich echt sagen das klingt jetzt nicht schlechter als vorher aber mit 10-15kg weniger Gewicht im Auto... OEM ist echt Schrott.

roadfragger
2017-07-01, 10:08:50
Dieses Problemchen lässt sich sicher beheben im schlimmsten fall kauf ich mir neues Smartphone ist mir doch Latte ;)

;D Genau meine Einstellung - warum aus etwas ein Problem machen, das keines ist?

Ontopic: Fahre seit letzten November einen Mazda 3 (neu gekauft) - Benziner mit 165 PS in der Nakama-Edition. Bin sehr zufrieden und geb den nicht mehr her - nur aus meinen kalten, toten Händen. :D

Oid
2017-07-01, 10:12:15
Heute war die Fahrzeugübergabe und jetzt steht mein Peugeot RCZ (BJ 2010, 64000km) im Hof.

http://666kb.com/i/dkjef47rqms7y13y2.jpg

http://666kb.com/i/dkjefhmqqdutnvxve.jpg

Da ich demnächst auf Urlaub fahre, wird er aber erst Anfang August angemeldet. Verdammt, das nervt mich. ;( Zumindest habe ich bis dahin Zeit, den Innenraum gründlich zu reinigen, damit er dann in Höchstform erstrahlt. :D

mfg.

Sonyfreak

Der RCZ ist schon ein cooles Auto :up: Ich kann mir schon vorstellen, dass der ein Blickfang ist.

Sonyfreak
Schöner Wagen imo - aber mir fehlte da immer die Leistung, die zur Optik imo erwartet wird...

Joa, die R-Variante macht da schon nochmal deutlich mehr Remmidemmi :D

Monkey
2017-07-01, 10:15:07
... OEM ist echt Schrott.

Bei meinem 01er ist die Anlage echt der mega Schrott, also sowas schepperndes kenne ich nichtmal aus einem 1992er Nissan Micra :D Keine Ahnung was man sich da bei Subaru gedacht hat

Eisenoxid
2017-07-01, 10:27:18
Heute war die Fahrzeugübergabe und jetzt steht mein Peugeot RCZ (BJ 2010, 64000km) im Hof.

http://666kb.com/i/dkjef47rqms7y13y2.jpg

http://666kb.com/i/dkjefhmqqdutnvxve.jpg

Da ich demnächst auf Urlaub fahre, wird er aber erst Anfang August angemeldet. Verdammt, das nervt mich. ;( Zumindest habe ich bis dahin Zeit, den Innenraum gründlich zu reinigen, damit er dann in Höchstform erstrahlt. :D

mfg.

Sonyfreak

Glückwunsch :up:

Gefällt mir auch, und sieht man definitiv nicht jeden Tag. Beim Facelift-Modell finde ich die Front noch etwas gelungener, aber deine Version ist auch nice.

So schade dass die dem RCZ keinen Heckantrieb verpasst haben. Hätte das Auto vielleicht ein paar k€ teurer gemacht - dafür wärs eine "richtige" Alternative zum GT86 gewesen.

edit: Ich hoffe für dich, dass deiner keine Probleme mit dem Steuerkettenspanner hat. War ein relativ häufiges Problem bei dem BMW/PSA Turbomotor.

Mosher
2017-07-01, 11:09:12
Derbe verunglückt von den Proportionen her, aber auf seine eigene Art und Weise einzigartig! :uup:
+1.

Von vorne weiß ich nicht, ob Knutschkugel oder Sportwagen, von hinten weiß ich nicht, ob vorne oder hinten ^^

Aber gut, wenn's gefällt,dann (y)

Marodeur
2017-07-01, 11:10:09
Mach ich auch. Servolenkunsausfall ignore. Airbag ausfall ignore. Am nächsten Tag, Bämm Lämpchen aus und funktion wieder da. Ist die beste Lebenseinstellung :D


War bei meinem Jeep damals auch so. Kühlwassersensor... pfff... Nachgesehen: Serienfehler den man selbst beheben kann. Aber war ich zu faul für.

Beim Fusion wenn es Winter wird geht auch mal das Servicelicht an. Irgendwo kommt wohl Feuchtigkeit rein. Wird von meinem Meister zurückgesetzt und dann kommts auch nimmer... Bis zum nächsten Herbst/Winter... Drauf geschissen... ;)

phizz
2017-07-01, 11:14:28
:freak::biggrin:
http://vignette1.wikia.nocookie.net/bigbangtheory/images/c/cc/Penny-black-dress-kaley-cuoco.jpg

ich glaube ich bin zu wenig im internet unterwegs, ich peils nicht ganz.

Backe
2017-07-01, 11:30:18
ich glaube ich bin zu wenig im internet unterwegs, ich peils nicht ganz.

https://www.youtube.com/watch?v=1W5PCYFXLJ4

BUG
2017-07-01, 13:15:30
Der Große, und der kleine Dicke. :love: Wenn es klappt, gibt es in paar Wochen noch ein Bild der kompletten Toyota (Hybrid) Familie. :)

https://www2.pic-upload.de/img/33434015/20170701_090858.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/33434012/20170701_090911.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/33434014/20170701_090931.jpg

Gruß
BUG

Sonyfreak
2017-07-01, 13:16:46
Sonyfreak

Schöner Wagen imo - aber mir fehlte da immer die Leistung, die zur Optik imo erwartet wird...Ein richtiger Sportwagen ist der RCZ sicher nicht, aber ich werde wohl gut damit zurecht kommen. Bin bisher entweder mit einem Golf V mit 80 PS oder einem Citroen Xantia mit 109PS unterwegs gewesen. :)
Der RCZ ist schon ein cooles Auto :up: Ich kann mir schon vorstellen, dass der ein Blickfang ist.

Joa, die R-Variante macht da schon nochmal deutlich mehr Remmidemmi :DDie R-Variante in rot gefällt mir auch sehr gut. In Österreich zahlt man aber motorbezogene Versichungssteuer, die stark abhängig von der Leistung des Fahrzeugs ist. Die fällt bei 270 statt 156PS dann auch mehr als doppelt so hoch aus... Daher denke ich, dass die "großen" Motoren hier nicht so stark gefragt sind wie etwa in Deutschland.
Glückwunsch :up:

Gefällt mir auch, und sieht man definitiv nicht jeden Tag. Beim Facelift-Modell finde ich die Front noch etwas gelungener, aber deine Version ist auch nice.

So schade dass die dem RCZ keinen Heckantrieb verpasst haben. Hätte das Auto vielleicht ein paar k€ teurer gemacht - dafür wärs eine "richtige" Alternative zum GT86 gewesen.

edit: Ich hoffe für dich, dass deiner keine Probleme mit dem Steuerkettenspanner hat. War ein relativ häufiges Problem bei dem BMW/PSA Turbomotor.Dankeschön! Ja, die Modelle nach dem Facelift 2013 gefallen sind auch sehr schick. Ich bin mir nicht sicher, welche Version mir besser gefällt. :smile:

Das große Vorbild des RCZ ist ja der Audi TT und der ist bei den "kleinen" Modellen auch nur mit Frontantrieb erhältlich. Außerdem nehme ich an, dass der typische Peugeotkunde keine Audipreise gezahlt hätte. Ein Heckantrieb hätte dem RCZ aber sicher noch mehr Fans eingebracht.

Vor dem Kauf wurde noch das Pickerl (Prüfplakette) gemacht und da gabs keine Auffälligkeiten in der Richtung. Ich drücke mal die Daumen, dass es dabei bleibt. :up:

mfg.

Sonyfreak

Hamster
2017-07-01, 13:19:29
So schade dass die dem RCZ keinen Heckantrieb verpasst haben. Hätte das Auto vielleicht ein paar k€ teurer gemacht - dafür wärs eine "richtige" Alternative zum GT86 gewesen.

Wie Recht du hast!

Frank
2017-07-01, 14:26:58
Der Große, und der kleine Dicke. :love: Wenn es klappt, gibt es in paar Wochen noch ein Bild der kompletten Toyota (Hybrid) Familie. :)

https://www2.pic-upload.de/img/33434015/20170701_090858.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/33434012/20170701_090911.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/33434014/20170701_090931.jpg

Gruß
BUG
Der C-HR gefällt mir da optisch schon deutlich besser.

Die Flügeltüren gehen bei dem dichten Parken noch auf?

Plutos
2017-07-01, 14:41:20
Der Große, und der kleine Dicke. :love: Wenn es klappt, gibt es in paar Wochen noch ein Bild der kompletten Toyota (Hybrid) Familie. :)

https://www2.pic-upload.de/img/33434015/20170701_090858.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/33434012/20170701_090911.jpg

https://www2.pic-upload.de/img/33434014/20170701_090931.jpg

Gruß
BUG

Ach, jetzt erinnere ich mich. War das mit dem Model X (?) nicht so ein Gemeinschaftskauf und jeder darf ihn 2 Wochen im Jahr fahren? :smile:

Karümel
2017-07-01, 14:46:28
Ist das Heck vom C-HR nicht sehr unübersichtlich? (also Einparken usw.?)

BUG
2017-07-01, 15:46:28
Der C-HR gefällt mir da optisch schon deutlich besser.

Die Flügeltüren gehen bei dem dichten Parken noch auf?Ja danke, der C-HR gefällt uns auch sehr gut und die Falcon-Wings am X gehen erstaunlich gut und sind sehr praktisch beim ein-ausladen vor-allem mit Kids. Selbst unter dem (engen) Car-Port funktioniert das. :) Hatte aber schon die Situation, wo das etwas "problematisch" war. eine Ecke von einem Vordach bzw. die Regenrinne war war oberhalb der geöffneten Tür und die Tür ist beim hochfahren dort leicht angeschlagen (zum Glück nix passiert). Aber es ist ja nicht so, das eine "normale" Auto-Tür nicht auch mal wo dagegen stößt. ;)

Ach, jetzt erinnere ich mich. War das mit dem Model X (?) nicht so ein Gemeinschaftskauf und jeder darf ihn 2 Wochen im Jahr fahren? :smile:Richtig :up:, wir sind ca. 10 Leute und wechseln uns Monatlich ab. Ich habe diesmal die Überführung von Ort A nach Ort B für einen Anteilseigner gemacht (wir sind über fast alle Bundesländer verteilt, ein Schweizer ist auch dabei). :)

Ist das Heck vom C-HR nicht sehr unübersichtlich? (also Einparken usw.?)Ja ist es! Aber dank Rückfahr-Kamera und Parksensoren funktioniert das sehr gut. Der C-HR gehört meiner Mum und Sie kommt super damit zurecht. =) Edit: Der C-HR hat auch eine Park-Automatik, man muss nur bremsen und dem Fahrzeug (Automatik) sagen ob vor- oder rückwärts.

Gruß
BUG

Stullen Andi
2017-07-01, 16:00:54
Der Große, und der kleine Dicke. :love: Wenn es klappt, gibt es in paar Wochen noch ein Bild der kompletten Toyota (Hybrid) Familie. :)...

Wenn mich nicht alles täuscht hab ich die Elektroschüssel gestern noch hier im Ort stehen sehen xD

Mr.Ice
2017-07-01, 16:56:45
5y4ZymcHOQ0

Florida Man
2017-07-01, 18:22:35
Dieses Video ist ein trauriger Witz. Der BRemstest ist lächerlich, messen die 100 km/h echt am Tacho? Und dann drückt der einfach die Bremse ohne Bremsschlag durch oder wie? Was für sinnloser Müll.

F5.Nuh
2017-07-01, 21:08:55
Ich finde gerade diesen Tesla mega hässlich.... die Flügeltüren... total übertrieben.

Wie als hätte man einen Need for Speed Underground verrücktes Kind an einem Design arbeiten lassen :freak:

BUG
2017-07-02, 00:09:03
http://youtu.be/5y4ZymcHOQ0
ib-02b2ooLY
Ab Minute 4. :D

Ich finde gerade diesen Tesla mega hässlich.... die Flügeltüren... total übertrieben.

Wie als hätte man einen Need for Speed Underground verrücktes Kind an einem Design arbeiten lassen :freak:Der eine mag es, der andere nicht. Ich zähle mich eher zu ersteren aber ich finde das Model S schicker, besonders das FaceLift mit der neuen Front wie beim Model X. :)

Wenn mich nicht alles täuscht hab ich die Elektroschüssel gestern noch hier im Ort stehen sehen xD
Ich halte es für Unwahrscheinlich, aber ich bin neugierig. Wo soll das gewesen sein? :uconf:

Gruß
BUG

Rooter
2017-07-02, 02:22:44
http://youtu.be/ib-02b2ooLY
Ab Minute 4. :D;D

MfG
Rooter

sun-man
2017-07-02, 09:20:18
Der "Test" ist witzig. Aber die Karren, außer Alfa, sind einfach zwei unglaublich hässliche Trutzburgen. Der Tesla lief hier auch mal an mir vorbei, dachte das ist so ne Mercedeskrücke :D

Freund hat gestern seinen nagel-nagel-nagel neuen Passat abgeholt. HighLine, Firmenwagen :cool:. Die Karre hat schon was und ist ne geile Familienkutsche.

Ultron
2017-07-02, 09:31:25
Der "Test" ist witzig. Aber die Karren, außer Alfa, sind einfach zwei unglaublich hässliche Trutzburgen. Der Tesla lief hier auch mal an mir vorbei, dachte das ist so ne Mercedeskrücke :D

Freund hat gestern seinen nagel-nagel-nagel neuen Passat abgeholt. HighLine, Firmenwagen :cool:. Die Karre hat schon was und ist ne geile Familienkutsche.

Der Passat kann alles außer Fahrspaß. Motor viel zu weit vorne eingebaut. Hab den leider auch als Firmenwagen. Untersteuert praktisch den ganzen Tag.

Hamster
2017-07-02, 10:03:46
Untersteuert praktisch den ganzen Tag.

Und dann funktioniert auch das ABS nicht :ugly:


http://www.autozeitung.de/vw-rueckruf-188626.html#

sun-man
2017-07-02, 10:08:25
Der Passat kann alles außer Fahrspaß. Motor viel zu weit vorne eingebaut. Hab den leider auch als Firmenwagen. Untersteuert praktisch den ganzen Tag.
Einige Menschen wollen halt einfach nur fahren :cool:

Karümel
2017-07-02, 10:24:55
Ich meine wer sich ein Model X unter "Umweltaspekten" kauft, oder auch ein Modell S kauft, der macht doch was falsch (meiner Ansicht nach).
Wer Umweltbewusst Autofahren will, de kauft sich einen Kleinwagen.

Marodeur
2017-07-02, 10:29:00
Wer umweltbewusst nur seinen eigenen Hintern bewegen will braucht nur 2, max 3 Räder. ;)

Pirx
2017-07-02, 10:53:02
...
Wer Umweltbewusst Autofahren will, de kauft sich einen Kleinwagen.
gebraucht

grobi
2017-07-02, 11:27:31
Die meisten Autos die hier präsentiert werden sind so extrem weit ab meiner finanziellen Möglichkeiten, dass ich nicht mal Bock habe hier mein "neues" Auto zu zeigen.

mfg grobi

Ultron
2017-07-02, 11:42:37
Einige Menschen wollen halt einfach nur fahren :cool:

Um langsam geradeaus zu fahren, kaufe ich mir normalerweise einen Oldtimer, die funktionieren wenigstens in 30 Jahren immernoch, sehen zeitlos gut aus, und Leistung gabs auch schon immer. Und sie sind nebenbei auch noch wertstabil.

Von einem neuen Fahrzeug erwarte ich eine gewisse Portion Fahrdynamik! ;)

Und kommt mir nicht mit Sicherheit, wenn das wirklich so wichtig wäre, hätte jeder ein Käfig im Auto wie im Motorsport auch. Ist immer noch sicherer als 20 Airbags.

Eisenoxid
2017-07-02, 11:51:26
Wer Umweltbewusst Autofahren will, der kauft sich einen Kleinwagen.
...und fährt den bis er komplett ausseinanderfällt.

Um langsam geradeaus zu fahren, kaufe ich mir normalerweise einen Oldtimer, die funktionieren wenigstens in 30 Jahren immernoch, sehen zeitlos gut aus, und Leistung gabs auch schon immer. Und sie sind nebenbei auch noch wertstabil.
Klar, allerdings muss man auch Zeit und Geld für die Instandhaltung investieren. Nicht jeder will das.

Stullen Andi
2017-07-02, 11:55:08
...Ich halte es für Unwahrscheinlich, aber ich bin neugierig. Wo soll das gewesen sein? :uconf:

Vor der Firma Schlick in Reckenfeld stand nen weißer Tesla. Nur beim vorbeifahren gesehen, Kennzeichen kann Essen oder Esslingen gewesen sein.

Haarmann
2017-07-02, 11:57:22
...und fährt den bis er komplett ausseinanderfällt.

Was oft noch vor Ablauf von 10 Jährchen passiert...

Da die "Graue Energie" dieser Kisten leider hoch ist, lohnt das eigentlich nicht, wenn die grössere Karre mit problemlos Sauger 20 wird...

Karümel
2017-07-02, 11:57:28
Die meisten Autos die hier präsentiert werden sind so extrem weit ab meiner finanziellen Möglichkeiten, dass ich nicht mal Bock habe hier mein "neues" Auto zu zeigen.

mfg grobi

Geht inzwischen aber den meißten so.
Wenn man schaut was inzwischen die sogenannte Mittelklasse kostet, wer als Privatperson kann sich so ein Auto kaufen und auch noch dazu monatlich unterhalten. Die monatlichen Kosten sind ja auch nicht zu vernachlässigen.

Zergra
2017-07-02, 12:07:03
Was oft noch vor Ablauf von 10 Jährchen passiert...

Da die "Graue Energie" dieser Kisten leider hoch ist, lohnt das eigentlich nicht, wenn die grössere Karre mit problemlos Sauger 20 wird...
Stimmt, hatte vor meinem A4 einen Polo 9n3 mit 4 Jahren gekauft gehabt und selber dann 4 1/2 gefahren. Was bei diesen Kleinwagen an nervigen kleinen Problemen auftreten ist nicht zu vernachlässigen. Natürlich bin ich den Polo auch viel gefahren und hatte keine große Reparatur. Der hatte nach den 8 1/2 Jahren über 220tkm drauf.

Haarmann
2017-07-02, 12:51:23
Die meisten Autos die hier präsentiert werden sind so extrem weit ab meiner finanziellen Möglichkeiten, dass ich nicht mal Bock habe hier mein "neues" Auto zu zeigen.

mfg grobi

Ich hab auch gerade noch nen R53 Mini Cooper S in Dark Silver gekauft... Preiskategorie 2.4k €.

Das ist ca 1/2 vom Marktwert, wenn man die Ausstattung nicht berücksichtigt.

Servo und Klima laufen - Frauenkarre sei dank ist der Innen gut im Stande und es passt viel mehr rein, denn in die MGFs. Ideal für meine Tätigkeit und hat "TÜV" für mindestens 3J.
Karbonplunder Innen, Festbeleuchtung im Fussraum und der andere Tacho sind mir Hupe. Der Edelstahlauspuff allerdings ist rostfrei praktisch - soviel Geld hätte ich nie anlegen wollen - aber danke ;).
Am Lader wurde nie gebastelt und das Steuergerät ist nicht umprogrammiert worden... er säuft auch kein Öl ...

Aja das ist sowas wie mein Firmenwagen und schon auf 3 Jahre gerechnet ist die Karre quasi mehr denn abbezahlt... effektive Amortisationskosten genau 0.

Man kann auch Freude haben einfach klug gerechnet zu haben ... das gesparte Geld kann man auch in ein Eigenheim investieren zB, statt ner Karre...

Zergra

Auch der kleine Mist läppert sich dann eben zusammen - und wenns zB das Getriebe erwischt, dann geht die Karre hierzulande fast immer in den "Export".

Und bei meiner Frau war beim Kleinwagen nur die Kopfdichtung hinne... da man aber die halbe Karre zerlegen muss, damit man das beheben könnte hiess es auch - und tschüss. 3 J gefahren und dabei quasi pa 2.5k € Wert "verbrannt".

Lawmachine79
2017-07-02, 12:57:08
Geht inzwischen aber den meißten so.
Wenn man schaut was inzwischen die sogenannte Mittelklasse kostet, wer als Privatperson kann sich so ein Auto kaufen und auch noch dazu monatlich unterhalten. Die monatlichen Kosten sind ja auch nicht zu vernachlässigen.
Also wenn ich mir ansehe, was meine Autos erleiden müssen, kann das mit umweltbewusst und Kleinwagen nicht hinkommen. In der Zeit, in der ich einen alten A4 B5 verschleiße, gehen 2-3 Twingos, Corsas, Polo über den Jordan. Das ist mit Sicherheit nicht umweltfreundlicher, drei Haufen Schrott statt einem zu produzieren, nur weil die drei Haufen Schrott 2-3l weniger saufen.

Timolol
2017-07-02, 13:03:28
http://i0.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/173/576/Wat8.jpg?1315930535

Welches Auto "fällt" denn bitte einfach so auseinander? Hä?
Wenn ihr eure hobel korrekt wartet, habt ihr auch keine Wartungsstaus. Und selbst dann. Auseinanderfallen bedeutet übermäßige Korrosion in meinen Augen. Und selbst das merkt man wenn man die Karre in Regelmäßigen abständen von unten begutachtet. Und kann vorbeugen.

Mein 1er Twingo ist übrigens Vollverzinkt. Also von auseinanderfallen ist der noch weit weg. Auch die alten lupos, polos. Da fällt so schnell nix auseinander. Wenn doch, dann haste einfach keine Ahnung von Autos und machst was falsch, oder hast ne falsche Wahrnehmung.

Kürzlich war auch einer mit nem 19 Jahre alten Ford Escort hier. Da hats schon schlimme Geräusche beim anheben auf der Bühne gemacht. Fast alle tragenden Bauteile von innen durchgerostet. Hätte man vorbeugen können. Nu isses im Prinzip auch zu spät, auser man will eine halbe Restauration durchführen.

Voodoo6000
2017-07-02, 13:08:04
Welches Auto "fällt" denn bitte einfach so auseinander?
Ford Fiesta aus den neunzigern. Da fällt dir der Auspuff während der fahrt ab und der Motor ging auch bei unter 100k hoch. Dazu hatte er noch viele weitere Probleme.

Anadur
2017-07-02, 13:33:53
Geht inzwischen aber den meißten so.
Wenn man schaut was inzwischen die sogenannte Mittelklasse kostet, wer als Privatperson kann sich so ein Auto kaufen und auch noch dazu monatlich unterhalten. Die monatlichen Kosten sind ja auch nicht zu vernachlässigen.

Wenn man sich so die Maße, Leistungsdaten usw. anschaut ist halt die alte Mittelklasse mittlerweile die Kompaktklasse geworden. Schau dir doch mal an wie groß heute schon so ein Polo/Ibiza/Fabia ist. Stell da mal einen alten Golf I daneben. Oder einen Heutigen Golf neben einen Audi 80.
Die Kompakten kann man sich auch noch ganz gut leisten als Privathaushalt, sofern man die Finger lässt von den Premiummarken (VW, BMW, Mercedes und Audi).

Lawmachine79
2017-07-02, 13:40:42
Kürzlich war auch einer mit nem 19 Jahre alten Ford Escort hier. Da hats schon schlimme Geräusche beim anheben auf der Bühne gemacht. Fast alle tragenden Bauteile von innen durchgerostet. Hätte man vorbeugen können. Nu isses im Prinzip auch zu spät, auser man will eine halbe Restauration durchführen.
Ich hatte einen MK3 und einen MK5 Cabrio. Diese Horrorautos prägen mein Kaufverhalten bei Autos bis heute. Der 105PS EFI-Motor aus dem MK5 sind die schlechtesten 105PS die ich je erlebt habe. Gefühlt war der 75PS Opel Kadett schneller. Und zum Thema Rost: der MK5 hatte einen Heckspoiler. Geschraubt. Einmal ist der Wagen mitten auf einer Kreuzung liegen geblieben. Habe versucht ihn von der Kreuzung zu schieben. Dabei ist der Heckspoiler einfach abgefallen, weil die Schrauben weggegammelt waren. So ein Scheiss ist mir in einem Audi oder BMW nie passiert (aber Audi hat immerhin bei der Anzahl von Motorschäden mit dem MK5 gleichgezogen, je 2. War aber beide Male der schrottige ADR von Audi, einmal Spannrolle abgerissen, das zweite Mal Lagerschaden).

Wenn man sich so die Maße, Leistungsdaten usw. anschaut ist halt die alte Mittelklasse mittlerweile die Kompaktklasse geworden. Schau dir doch mal an wie groß heute schon so ein Polo/Ibiza/Fabia ist. Stell da mal einen alten Golf I daneben. Oder einen Heutigen Golf neben einen Audi 80.
Die Kompakten kann man sich auch noch ganz gut leisten als Privathaushalt, sofern man die Finger lässt von den Premiummarken (VW, BMW, Mercedes und Audi).
Wenn man sich keine Neuwagen kauft, kann man sich alles recht gut leisten. Für 15.000 € hast Du doch Zugriff auf alle Segmente, außer vllt. Exoten. Für 15.000 € kriegst Du alles - und auch in ordentlichem Zustand - vom VW Polo (dann eben neu) bis zum A8/S/7er (dann halt ein paar Jahre alt aber ordentlich gewartet und unter 100tkm).

Timolol
2017-07-02, 13:49:38
Jedes Auto hat halt irgendwo seine Macken. Vieles sieht man aber bei Regelmäßiger Begutachtung und kann vorbeugen. Aber genau das tut eben so gut wie keiner. Und die Werkstätten interessiert das natürlich auch nicht.
Ich seh ja was für abgefuckte Hobel immer bei mir stehen.

So ist das wenn man ein Auto für Wartungsfrei hält.

@Voodoo6000: Was heist Auspuff wegfallen? Gabs beim alten Polo auch mal. Aber der war durchgerostet. Das muss nicht sein wenn man frühzeitig nen neuen drunter macht. Und selbst nen AT Motor für so nen Wagen gibts günstig.

Stullen Andi
2017-07-02, 14:07:08
Jedes Auto hat halt irgendwo seine Macken. Vieles sieht man aber bei Regelmäßiger Begutachtung und kann vorbeugen. Aber genau das tut eben so gut wie keiner.

Genau da liegt das Problem. Auto fahren bedeutet für den durschnittlichen Fahrer nur Tanken und vielleicht mal zum Tüv. Ölwechsel, mal nach der Bremse sehen oder überhaupt irgendwie was warten oder instandsetzen sind in der Regel Fehlanzeige.

Haarmann
2017-07-02, 14:08:26
Anadur

https://www.blick.ch/auto/tests/renault-talisman-grandtour-dauertest-zwischenstopp-15000-km-eleganz-erfordert-opfer-id6923843.html

Die Kiste mag gross sein Aussen, aber das wars dann oft auch gleich...

Gilt auch fürn Golf...

Timolol

Ob ich nen AT Motor will mit 80'000 km, wenn meiner bei 90'000 km übern Jordan ging? ;)

Das T5 Getriebe ist zZ hier so gesucht, dass der Verdackt keimen muss, dass hier was faul is... der Preis ist entsprechend.

Timolol
2017-07-02, 14:38:35
Kumpel hatte auch nen Twingo. Und die Werkstatt hat gemeint der hätte ne Wartungsfreie Kette (hat nur das alte Modell). Hatte dann aber nen Riemen welcher regelmäßig gewechselt hätte werden müssen :freak:. Da hats dann halt auch den Motor unnötigerweise geschredert. Vieles kann man echt vermeiden.

Weil immer wieder die Nachhaltigkeit angesprochen wird... Im Grunde fehlt eine Staatliche Institution ähnlich wie der TÜV, welche aber den PKW Besitzer berät wie man das KFZ auf Dauer Kostengünstig langfristig halten kann. DAS wäre grüne Politik.
Denn die meisten Besitzer sind dafür einfach zu nachlässig und / oder doof.

Eidolon
2017-07-02, 14:45:17
Wenn man sich keine Neuwagen kauft, kann man sich alles recht gut leisten. Für 15.000 € hast Du doch Zugriff auf alle Segmente, außer vllt. Exoten. Für 15.000 € kriegst Du alles - und auch in ordentlichem Zustand - vom VW Polo (dann eben neu) bis zum A8/S/7er (dann halt ein paar Jahre alt aber ordentlich gewartet und unter 100tkm).

Und € 15k kann sich jeder mal gut leisten?! Ahja.. gehe mal nicht nur von Dir aus.

Haarmann
2017-07-02, 14:51:49
Timolol

Würden die Käufer von PKWs die Wartungskosten und Reparaturkosten kennen, die von den Herstellern vorgesehen sind, würden einige Hersteller wohl keine einzige Karre mehr verkaufen...

Aber schon der TCS ModellPKW kostet ja 10k pa für 15'000km... wer mit der Ausgangslage hausieren geht machts dem Beitzer echt nicht leichter...

Die Politik müsste eigentlich nur dafür sorgen, dass das "Prüfen" und die "Zulassung" für jeden Scheiss nen Ende hat. Und das Garantie nicht davon abhängig ist, dass man "Originalteile" kauft und "Originalflüssigkeiten" einfüllt oder gar an der Werkstattwahl gehindert wird.
Wer in der Schweiz zu den Importgaunern gehen muss hat immer verloren und kriegt nur minderwertiges Material.

Lawmachine79
2017-07-02, 15:34:18
Und € 15k kann sich jeder mal gut leisten?! Ahja.. gehe mal nicht nur von Dir aus.
Es ging darum, ob es Sinn macht, Neuwagen zu kaufen. Und ich meine damit, dass die Range, in der brauchbare Neuwagen anfangen, bei Gebrauchtwagen Zugriff auf alle Segmente gewährt.

Eisenoxid
2017-07-02, 18:13:45
Die Frage, ob ein neuer Kleinwagen, oder ein gebrauchter Mittelklassewagen länger hält ist nicht so einfach pauschal zu bentworten. Kommt zu stark auf das jeweilige Modell, Fahrprofil und vieles mehr an.

Auch schwierig ist die Frage welcher Wagen ökologischer unterwegs war:
Der Kleinwagen mit 6l Verbrauch, der nur 15 Jahre hält, oder der Mittelklassewagen mit 10l Verbrauch der dafür 25 Jahre hält.
Vom Gefühl her würde ich sagen: Der Kleinwagen - allein wenn man sich die Masse des Fahrzeugs betrachtet (was ein Indikator für die bei der Herstellung notwendige Energie ist). Das große Auto hält zwar vielleicht ~60% länger, hat aber für seine Herstellung auch bereits ~40% mehr Energie verbraucht. Wie gesagt - rein vom Gefühl her. Die Zahlen nicht zu ernst nehmen.

Lawmachine79
2017-07-02, 20:19:34
Die Frage, ob ein neuer Kleinwagen, oder ein gebrauchter Mittelklassewagen länger hält ist nicht so einfach pauschal zu bentworten. Kommt zu stark auf das jeweilige Modell, Fahrprofil und vieles mehr an.

Auch schwierig ist die Frage welcher Wagen ökologischer unterwegs war:
Der Kleinwagen mit 6l Verbrauch, der nur 15 Jahre hält, oder der Mittelklassewagen mit 10l Verbrauch der dafür 25 Jahre hält.
Vom Gefühl her würde ich sagen: Der Kleinwagen - allein wenn man sich die Masse des Fahrzeugs betrachtet (was ein Indikator für die bei der Herstellung notwendige Energie ist). Das große Auto hält zwar vielleicht ~60% länger, hat aber für seine Herstellung auch bereits ~40% mehr Energie verbraucht. Wie gesagt - rein vom Gefühl her. Die Zahlen nicht zu ernst nehmen.
Gut, aber m.E. sind wir nicht voneinander entfernt. Einig sind wir uns darin, dass man es nicht genau beziffern kann. Aber gerade deshalb halte ich es für evident falsch, Kleinwagen per se als umweltfreundlichere Alternative anzupreisen. Kleinwagen sind für mich Teil der Wegwerfkultur, Teil einer Kultur, in der keine nachhaltigen, wertbeständigen Güter mehr geschaffen werden. Kleinwagen heißt für mich alle 3-5 Jahre ein neues Auto kaufen. Ich taxiere die Dinger auf im Schnitt 100 - 120 TKM. Klar, jetzt kommt irgendwer um die Ecke und sagt, dass sein Corsa 180TKM gelaufen ist. Es gibt aber auch die Innenstadthure, die eben nur 60TKM gemacht hat.

Oid
2017-07-02, 20:44:39
Naja, 150kkm und mehr sind doch auch für einen Kleinwagen nichts ungewöhnliches. Und was soll da prinzipiell schon mehr kaputt gehen? Kleinwagen sind nicht mehr oder weniger Teil der Wegwerfkultur als die größeren Modelle.
Ich würde mir wahrscheinlich nur keinen dieser 3-Zylinder Luftpumpen holen, wo noch nicht abzusehen ist wie lange die halten, sondern eben einen 0815 4-Zylinder Sauger.

Am Ende des Tages schiebt man mit dem Kleinwagen weniger Masse durch die Gegend. Das ist mal Fakt.

Mein Corsa marschiert btw stramm auf die 200kkm zu :D

Lawmachine79
2017-07-02, 20:50:49
Am Ende des Tages schiebt man mit dem Kleinwagen weniger Masse durch die Gegend. Das ist mal Fakt.

Mein Corsa marschiert btw stramm auf die 200kkm zu :D
Richtig, es ist weniger Masse. Die wird aber von einem kleineren Motor bewegt, um mal das Hauptverschleißteil zu nennen. Und wenn Du den Motor auflädst, bleibt es ein kleiner Motor. Da ist weniger Material, weniger Lager und weniger Reibfläche auf die sich die Belastung verteilt. Und dass es weniger Masse ist, wissen auch die Hersteller. Die wissen auch, dass Käufer von Kleinwagen ein geringeres Qualitätsbewusstsein haben als jemand der richtig Patte für sein Auto liegen lässt. Dementsprechend wird die geringere Masse mit minderwertigerem Material mit höheren Fertigungstoleranzen bewegt.

Was Luftpumpen angeht: alles, außer den "Softturbos" (z.b. der AEB von Audi oder N54/N55 von BMW) geht spürbar auf die Lebensdauer.

Monkey
2017-07-02, 21:00:45
Dementsprechend wird die geringere Masse mit minderwertigerem Material mit höheren Fertigungstoleranzen bewegt.


...bei Fahrzeugen die in der Regel nicht geheizt werden, die nicht die "Redline" sehen, die weniger Öl "aufheizen" müssen. Karre die allgemein weniger stark benutzt werden wie ein Porsche oder was weiß ich.

Ich glaub dein Gedankengang da ist eine Milchmädchenrechnung.

Dazu will ich sagen das ich quasi niemanden kenne dem sein Kleinwagen einfach auseinandergefallen ist. Ich kenne überhaupt kaum jemanden der wirklich nur Stress mit seiner Karre hatte und die, die ich kenne fuhren oder fahren BMW - 5er.

Timolol
2017-07-02, 21:33:29
Kleinwagen heist ja nicht immer schlechter gefertigt. Tendenziell sind die günstigeren Kleinwagennicht ganz so wertig gebaut, was sich aber auch nicht pauschalisieren lässt. Haben aber auch den riesen Vorteil das weniger dran ist was überhaupt kaputt gehen kann.
Großes Auto heist auch höhere komplexität und anfälligkeit.

Gabs da nichtmal die Benzes die besserer gerostet sind als jeder Opel? Oder die Probleme mit Kettenspannern bei den großen Konzernen?

Mein Kleinwagen ist jetzt auch bei 193tkm. Und ende ist da ansich keines in Sicht. Die Aussage über die Haltbarkeit von Warmachine ist sowas von Hahnebüchen... Da fällt mir auch nix mehr drauf ein.

Langlay
2017-07-02, 21:51:55
Meinen Grande Punto 1,9er 131PS Diesel (gechipt auf ~160PS) (BJ 2008) habe ich 2010 mit 25'000 km kauft und letztes Jahr mit 285'000 abgeben, mit 1. Motor & Turbo und Getriebe. Das Teil war einfach unverwüstlich. Beim ~200k km gabs ne neue Kupplung und alle ~80-100k waren Bremsen fällig.

Gut am Ende war er schon recht verlebt. Also in der Mittelkonsole gingen die meisten Lichter nimmer, der Fahrersitz war durchgesessen und Lenkrad und Schaltknauf/sack waren jetzt auch keine Augenweide mehr. Aber Motor & co lief noch gut und grössere Rostprobleme gabs auch nicht.

Monkey
2017-07-02, 22:09:19
Der Volksmund in Deutschland würde sagen:

Das kann gar nicht sein weil

A) Fiat

B) Fiat

C) Fiat

D) Kleinwagen

Was ich letztens noch an vergammelten Geländewagen aus 2010-2014 gesehen habe lässt mich bzgl Zweifeln am der Haltbarkeit von Kleinwagen nur kichern. Ein Freund der seinen z4 3.0 si gegen nen A4 Diesel Kombi getauscht hat, und btw froh ist das er weg ist hat soviele zerflederte 3er und a4 gesehen das er schon am grübeln war ob es die überhaupt noch intakt gibt.

minos5000
2017-07-02, 22:26:09
Im erweiterten Bekanntenkreis kenne ich keinen Fall, bei dem jemand sein Auto durch Verschleiß am Motor abgeben musste und da haben nicht wenige > 300.000km.

IdR geht vorher immer irgendein Nebenaggregat kaputt oder was am Fahrwerk, was das Auto zu einem wirtschaftlichen Totalschaden macht.

Wer sein Auto nicht kalt tritt, Kurzstrecke vermeidet und regelmäßig das Öl wechselt braucht sich darüber heute keine Gedanken zu machen.

Lawmachine79
2017-07-02, 23:34:27
Im erweiterten Bekanntenkreis kenne ich keinen Fall, bei dem jemand sein Auto durch Verschleiß am Motor abgeben musste und da haben nicht wenige > 300.000km.

Na dann sei mal froh, dass ich nicht zu Deinem erweiterten Bekanntenkreis gehöre.

...bei Fahrzeugen die in der Regel nicht geheizt werden, die nicht die "Redline" sehen, die weniger Öl "aufheizen" müssen. Karre die allgemein weniger stark benutzt werden wie ein Porsche oder was weiß ich.

Ich glaub dein Gedankengang da ist eine Milchmädchenrechnung.

Dazu will ich sagen das ich quasi niemanden kenne dem sein Kleinwagen einfach auseinandergefallen ist. Ich kenne überhaupt kaum jemanden der wirklich nur Stress mit seiner Karre hatte und die, die ich kenne fuhren oder fahren BMW - 5er.
1) Ich war sehr glücklich mit meinem 5er E34 535i. Guck mal was für Preise für diesen Nicht-Exoten aufgerufen werden, wenn er gepflegt ist.

2) Also Sorry, das mit der Redline ist kein Argument. Solange ein Auto warmgefahren wird und genug Öl und Wasser hat, muss ein Hersteller seine Redline in einem Bereich positionieren, der weit von einer expontiellen Verschleißzunahme entfernt ist. Alles vor der Redline ist Betriebsbereich des Motors. Punkt. Vor dem ROTEN Bereich ist der WEISSE Bereich und der ist (bzw. muss sein) ungefährlich.

3) Dass Du davon ausgehst, dass ein Porsche "stark benutzt" wird, zeigt, mit was für einem schiefen Maßstab Du Dir das anguckst. Wer einen Porsche fährt, ist i.d.R deutlich sensibler was Dinge wie Wartung etc. angeht. Wenn da irgendein komisches Geräusch auftritt, wird die Karre zur Porschewerkstatt gebracht und was dann gemacht werden muss, wird gemacht. Dieses Verhaltensmuster nimmt bei Fahrern in der Reihenfolge BMW/Mercedes/Audi/Volvo --> VW/Honda/Toyota/BMW (bewegt von Türke/Araber etc) --> sonstiges Kroppzeug stetig ab. Wenn ich den Hyundai i20 von meiner Freundin anmache, denke ich, dass ich kurz vor dem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre bin, soviele Nebengeräusche sind da. Habe ein paar Minuten gerbaucht um zu raffen, dass das bei dem Auto wohl einfach normal ist.

Ansonsten das Übliche: jeder kennt jetzt irgendeinen Kleinwagen der viel gelaufen hat und ignoriert, dass man Autos A4-A8, C-S, 3er-7er viel häufiger mit hohen Laufleistungen gebraucht bekommt als Klein- und Kompaktwagen obwohl letztere viel häufiger gekauft werden. Da sind die Laufleistungen, die ihr hier als Besonderheit rausstellt die Regel. Aber gut, wenn Ihr weiter in dem Glauben bleiben wollt, dass ein Corsa bei gleichen Betriebsbedingungen die gleiche Laufleistungsperspektive hat wie ein 530i oder eine sauber motorisierte E-Klasse, dann lasse ich Euch mal in dem Glauben.

Kleinwagen heist ja nicht immer schlechter gefertigt.
Oh bitte, wie lebensfern wird es denn noch? Bei diesen Kleinwagen, die in extrem hohen Stückzahlen gefertigt werden, weil sie nicht über die Marge sondern über die Verkaufszahl Gewinn erzeugen gieren die Hersteller bei jeder Schraube nach einer Einsparung. Das ist ein deutlich brutalerer Markt, wo Materialeinsparungen sich viel stärker auf den Gewinn auswirken als bei großen Karren. Aber gut, wenn Du der Ansicht bist, dass Deine Nahbereichsempirie als Schrauber simple ökonomische Zusammenhänge sticht, dann bleib dabei.

Ja, Kleinwagen haben ihre Existenzberechtigung. Bei Laufleistungen, die so niedrig sind, dass sie auch mit ihrer geringen Laufleistungsperspektive 15-20 Jahre lang "leben". Das sind diese Fälle, wo jemand 5 Kilometer zu Arbeit hat und zu faul ist, einen Kilometer zum Bäcker zum Fuß zu gehen. Ja, wenn ich in dieser Lage wäre, hätte ich auch einen Kleinwagen.

Timolol
2017-07-02, 23:40:32
Alles vor der Redline ist Betriebsbereich des Motors. Punkt. Vor dem ROTEN Bereich ist der WEISSE Bereich und der ist (bzw. muss sein) ungefährlich.


Ich hätte gesagt "im grünen Bereich". Aber Weiss ist auch gut. Oder meinst du "Weise", von Weise fahren.

Voodoo6000
2017-07-02, 23:48:26
@Voodoo6000: Was heist Auspuff wegfallen? Gabs beim alten Polo auch mal. Aber der war durchgerostet. Das muss nicht sein wenn man frühzeitig nen neuen drunter macht. Und selbst nen AT Motor für so nen Wagen gibts günstig.
Klar war der durchgerostet aber die Qualität war extrem schlecht. Der Auspuff wurde mehrmals ausgetauscht oder repariert. Natürlich schaut man da auch nicht alle 3 Monate nach. Ein gebrauchter Motor wurde auch eingebaut aber als die Karre war von der Qualität einfach eine Katastrophe. Dagegen hat mein alter Passat über 300k/18 Jahre km gehalten, bis mir ein polnischer Handwerker mit seinem Transporter die Vorfahrt genommen hat. Einige Autos schaffen mit etwas Pflege durchaus 20 Jahre ohne Probleme aber es gibt Modelle da hilft schon nach 10 Jahren nur noch die Schrottpresse. Der Fiesta war eines dieser Autos.
Der Volksmund in Deutschland würde sagen:
Das kann gar nicht sein weil
A) Fiat

Bei FCA kann ja auch nicht alles schlecht sein. Dennoch schneidet FCA bei der Qualität immer besonders schlecht ab.

BUG
2017-07-02, 23:54:38
Die meisten Autos die hier präsentiert werden sind so extrem weit ab meiner finanziellen Möglichkeiten, dass ich nicht mal Bock habe hier mein "neues" Auto zu zeigen.

mfg grobiKopf hoch, falls ich der Auslößer war, der Tesla gehört mir nicht, er ist Teil eines Car-Sharing Projektes von drivetesla.eu (http://drivetesla.eu) an dem ich mich beteiligt habe. Also trau dich ruhig! :)

Ich meine wer sich ein Model X unter "Umweltaspekten" kauft, oder auch ein Modell S kauft, der macht doch was falsch (meiner Ansicht nach).
Wer Umweltbewusst Autofahren will, de kauft sich einen Kleinwagen.Für Leute die 100k Euro (und mehr) für ein Auto über haben, denen unterstelle ich einfach mal das die auch einen festen Park- bzw. Stell-Platz + passende Immobilie haben und mir fällt (fast) kein Grund ein warum diese Leute nicht vorreiter sein können und statt eines Teslas Model X einen Audi Q7, BMW X6 oder GLE fahren müssen, die hätten alle Möglichkeiten. :)

Edit:
Vor der Firma Schlick in Reckenfeld stand nen weißer Tesla. Nur beim vorbeifahren gesehen, Kennzeichen kann Essen oder Esslingen gewesen sein.Wir waren am Freitag etwas südlicher Unterwegs, Raum Stuttgart Richtung Ulm --> Nürnberg --> Hof und dann Richtung Sachsen (Chemnitz).


Gruß
BUG

Lawmachine79
2017-07-02, 23:57:01
Ich hätte gesagt "im grünen Bereich". Aber Weiss ist auch gut. Oder meinst du "Weise", von Weise fahren.
Auf den meisten mir bekannten Drehzahlmessern ist dieser Bereich weiss. Nicht grün. Bei Ford mit Licht ist er grün. Bei VW blau ;).

Lawmachine79
2017-07-02, 23:59:34
Ein Freund der seinen z4 3.0 si gegen nen A4 Diesel Kombi getauscht hat, und btw froh ist das er weg ist hat soviele zerflederte 3er und a4 gesehen das er schon am grübeln war ob es die überhaupt noch intakt gibt.
Tolles Beispiel. Der N52B30 in dem Z4 3.0si (ich fahre den übrigens als Coupe; bestes Auto, das ich je gefahren bin) ist in der Fachwelt anerkannt einer der besten Motoren die überhaupt je gebaut wurden. Viele Leute kaufen bewusst ältere BMW um keinen N53/N54 zu bekommen. Seine Schwachstelle ist eine Banalität wie "Magnetventile". Die kosten 200€. Die meisten Kleinwagen haben dann Schwachstellen wie Zahnriemen, Zylinderkopfdichtungen, Wasser- und Ölpumpen, alles regelrechte Sollbruchstellen, die Dir den Motor himmeln.

Übrigens eine schlaue Idee, einen Z4 3.0si gegen einen A4 Diesel zu tauschen, so unter Werterhaltgesichtspunkten ;). Ich hoffe es war wenigsten ein Roadster.

pest
2017-07-03, 07:18:59
Hier Golf TDI mit 150PS

>500.000 KM

im Winter zickt er manchmal...aber zum Einkaufen reichts :freak:

sun-man
2017-07-03, 07:39:41
Naja, was nützt einem denn der robusteste Motor wenn der Rest der Dreckskarre weggammelt, die Elektronik hops geht und dergleichen? Ich meine, OK, meiner ist jetzt auch 17. Das müssen andere erstmal schaffen. Aber dennoch. Die Automatik hat ne "Lifetimefüllung" - ZF hat dann intern revidiert und sagt "So alle 80.000" mal wechseln/spülen. Die Spülung kostet mittlerweile 700€ :D bei ZF. Meiner hat jetzt 210.000 runter und bekommt Anfang Auguts mal nen kleinen Wechsel am Getriebe, aber die Ölwannendichtung musste eh mal neu und so verbinde ich die beiden Dinger.

stav0815
2017-07-03, 07:48:30
Noch fünf Tage meinen "alten" Cupra.
Hat mir drei Jahre und ~120.000km treue Dienste geleistet und wird jetzt entlassen. Hoffentlich übernimmt ihn jemand, der ihn vielleicht nicht mehr so quälen muss :freak:

Zergra
2017-07-03, 07:56:35
"Lifetimefüllung"
Das haben auch auch die meisten Schaltgetriebe. Auch dort sollte man das Öl mal wechseln, aber das werden auch die wenigsten machen.

sun-man
2017-07-03, 08:09:12
Da gehen aber vermutlich keine 12-14l 25€/l Öl rein :D

BUG
2017-07-03, 08:27:16
Mal zum Vergleich, beim Toyota HSD "Automatik-Getriebe" (eigentlich ist es nur eine Kraft-Brücke mit einem Planetenradsatz, es gibt ja keine Gänge) ist eine Wartung/Getriebe-Öl wechsel in DE nicht vorgeschrieben (Lifetimefüllung), aber es wird empfohlen aller 90tkm zu wechseln, es passen knapp 3.5Liter rein (ein Liter kostet ca. ~12 Euro), das HSD Automatik-Getriebe ab Generation 3 ist nur etwas größer als eine Cola-Dose praktisch verschleißfrei (hat keine Kupplung oder beweglichen Teile, nur ein paar "drehende" Zahnräder). :)

Edit: Im Bild ist das neue (links) und alte Getriebe-Öl nach 150tkm zu sehen (rechts).

Gruß
BUG

sun-man
2017-07-03, 08:42:40
Interessant. Wobei die Ölfarbe ist mir Latte. Solange keine gröberen Rückstände drin sind. Das blöde ist ja das der Wandler nicht alleine leer läuft (kann nur für meinen sprechen, denke aber das ist bei anderen auch so). Da musst Du halt neues rein und damit das alte rausdrücken/tauschen. Wirklich viel wird das bei mir auch nicht bringen, die Karre läuft dahingehend einwandfrei und schaltet sehr weich.

Monkey
2017-07-03, 09:40:59
Tolles Beispiel. Der N52B30 in dem Z4 3.0si (ich fahre den übrigens als Coupe; bestes Auto, das ich je gefahren bin) ist in der Fachwelt anerkannt einer der besten Motoren die überhaupt je gebaut wurden. Viele Leute kaufen bewusst ältere BMW um keinen N53/N54 zu bekommen. Seine Schwachstelle ist eine Banalität wie "Magnetventile". Die kosten 200€. Die meisten Kleinwagen haben dann Schwachstellen wie Zahnriemen, Zylinderkopfdichtungen, Wasser- und Ölpumpen, alles regelrechte Sollbruchstellen, die Dir den Motor himmeln.

Übrigens eine schlaue Idee, einen Z4 3.0si gegen einen A4 Diesel zu tauschen, so unter Werterhaltgesichtspunkten ;). Ich hoffe es war wenigsten ein Roadster.

War ein Coupe und sehr Wertstabil.
Du schreibst irgendwas zusammen was du im Netz gelesen hast, mein Kumpel hat gekotzt als die Ventildeckeldichtung durch war und mehrere Schrauben gerissen sind.

sun-man
2017-07-03, 09:46:22
Ist das bei dem so anders? Zumindets bei meinem ist die VDD an sich ein Klacks. Ist man zu doof und brummt die Schrauben fest reißt allerdings der Deckel und dann sind ~200€ fällig.

#44
2017-07-03, 09:50:35
Ist das bei dem so anders?
Sind halt Aluschrauben. Die dürfen nicht wiederverwendet werden und kriegen nur 9nm. Evtl. hatte da ja schon mal jemand dran rum gepfuscht...

sun-man
2017-07-03, 09:52:50
Verstehe. Das ist dann kacka

Monkey
2017-07-03, 10:00:03
War es auch.

Vom Rasseln/Klackern wenn man viel Kurzstrecke gefahren ist mal ganz zu Schweigen. Sicherlich eine extrem spaßige Kiste aber diese in den Himmel loben und alles andere schlecht reden ist Unfug.

sun-man
2017-07-03, 10:11:29
Tja, einmal Vanos und einmal VDD neu. Ich beteilige mich nicht am Öl-Auswahl-Scheißendreck-Bullshitbingo. Der sah super aus und bekommt auch nur alle 15k sein 5W40 Shell Helix von McOil.

http://abload.de/thumb/img201603181025356hunc.jpg (http://abload.de/image.php?img=img201603181025356hunc.jpg)

Lawmachine79
2017-07-03, 11:21:04
War es auch.

Vom Rasseln/Klackern wenn man viel Kurzstrecke gefahren ist mal ganz zu Schweigen. Sicherlich eine extrem spaßige Kiste aber diese in den Himmel loben und alles andere schlecht reden ist Unfug.
Sorry, aber wenn man mit einem großen Motor viel Kurzstrecke fährt ist das ungünstig. Vielleicht sollte man dann halt mal von dem 5W30 auf 0W40 umölen und dann wird das Ding auf der Autobahn freigeblasen. Mein Zetti sieht mindestens einmal die Woche 250.

Und eine defekte Ventildeckeldichtung ist ein Problem? Ernsthaft? Das kostet 200€. Das sind doch Kinkerlitzchen und kein Vergleich zu den typischen Sollbruchstellen die diese ganzen Kleinwagenmotoren haben (ZKD, Lager, Kühl- und Schmiermittelversagen).

Hier, mal etwas qualifiziertes zu dem Motor:
http://mywikimotors.com/n52b30/
https://en.wikipedia.org/wiki/Ward%27s_10_Best_Engines

Wir reden hier über Magnetventile und VDD, da lache ich mich als ehemaliger Fordfahrer nur tot. Und sogar VW/Audi - es gibt kaum einen Motor, der nicht irgendwelche Probleme mit der Nockenwellensteuerkette hat, dann noch die Geschichte mit den zugesetzten Abstreifringen. Da bist Du jedesmal ein paar Tausender los. Und Du kommst mit einer VDD für 200€.

Frag' Dich übrigens mal, warum das Coupe so wertstabil ist.

War ein Coupe und sehr Wertstabil.
Du schreibst irgendwas zusammen was du im Netz gelesen hast, mein Kumpel hat gekotzt als die Ventildeckeldichtung durch war und mehrere Schrauben gerissen sind.
Richtig, habe ich alles im Netz gelesen, meine Karre hat vernünftiges Öl und wird nicht angemacht, um einen Kilometer zum Bäcker zu fahren. Deshalb wird es bei mir auch bei Netzkenntnissen bleiben. Habe ja auch das Netz komplett auf links gedreht, bevor ich das Auto gekauft habe, damit ich alles über den Motor weiss und keinen Schrott kaufe.

sun-man
2017-07-03, 12:05:16
Mal gucken wer gleich zum Tuner rennt :D

v5zWeJpLE_M

medi
2017-07-03, 12:12:00
Mal gucken wer gleich zum Tuner rennt :D

http://youtu.be/v5zWeJpLE_M

Geil :uup:

derpinguin
2017-07-03, 12:30:02
Da ist eine Drehzahlskala drauf, komischer Tacho.

Crazy_Borg
2017-07-03, 15:03:37
englisch:
tachometer: Drehzahlmesser
speedometer: Geschwindigkeitsmesser

Daher vielleicht. :wink:


Heute war die Fahrzeugübergabe und jetzt steht mein Peugeot RCZ (BJ 2010, 64000km) im Hof.
...

Sehr cool. Welcher Motor ist denn das?
Und was muss man dafür derzeit hinlegen?

Hab vor gut anderthalb Jahren auch mit einem RCZ geliebäugelt.
Aber Nutzwert...und es ist ein Peugeot. :freak:

Ultron
2017-07-03, 15:05:32
Kleinwagen heist ja nicht immer schlechter gefertigt. Tendenziell sind die günstigeren Kleinwagennicht ganz so wertig gebaut, was sich aber auch nicht pauschalisieren lässt. Haben aber auch den riesen Vorteil das weniger dran ist was überhaupt kaputt gehen kann.
Großes Auto heist auch höhere komplexität und anfälligkeit.

Gabs da nichtmal die Benzes die besserer gerostet sind als jeder Opel? Oder die Probleme mit Kettenspannern bei den großen Konzernen?

Mein Kleinwagen ist jetzt auch bei 193tkm. Und ende ist da ansich keines in Sicht. Die Aussage über die Haltbarkeit von Warmachine ist sowas von Hahnebüchen... Da fällt mir auch nix mehr drauf ein.


Ich muss jetzt tatsächlich das erste Mal Warmachine wiedersprechen. Es wird leider überall gleich gespart, egal ob Kleinwagen oder Luxusauto, alles wird so gebaut, dass die Marge maximal ist. Was meinst wieso Porsche soviel verdient pro Auto, und jedes Jahr mehr? Sicher nicht weil alles auf Qualität und Langlebigkeit gebaut ist. Das war mal.

Ich hab selbst mal in der Werkstatt Achsen von 1er und 7er BMW verglichen. Umgerechnet auf das Fahrzeuggewicht, war die Qualität beides mal gleich (schlecht) Da merkt man nicht dass ein 7er das Mehrfache eines 1ers kostet. :eek:

Und weil du dich so auf die Motoren konzentrierst, da würde ich mir wirklich die wenigsten Sorgen machen, mein erster Impreza WRX (2L Turbo) läuft mit inzwischen über 400 TKM und 23 Jahren problemlos, trotz mehr Ladedruck und knapp 300PS auf Serienmotorinnereien, erstes Getriebe, erster Motor, nur die Kupplung musste mal erneuert werden. Kein Ölverbrauch! Und der Motor ist nicht gerade mild aufgeladen.

Genauso die alten Civic Motoren, 1.6L und 160PS (bei 7600UpM!) die es ab 1990 rum gab. Sind bei uns komischerweise nicht so verbreitet, dafür fahren in den Staaten genug mit den Motoren rum, schon einige haben 400, 500TKM und mehr drauf.

Was man alle 200TKM mal bei jedem Auto evtl mal braucht, sind Stoßdämpfer, irgendwann mal Querlenkerbuchsen (kostet bei nem Kleinwagen nix) und halt mal nach 15 Jahren n Auspuff oder wenns blöd läuft mal ein Radlager, ansonsten außer Bremsen, Reifen, Öl gar nix. Mein Daihatsu Sirion hat jetzt auch schon weit über 200 TKM und sieht innen aus wie neu, der Fahrersitz hat keinerlei Gebrauchsspuren, bis auf paar Steinschläge vorne sieht das Auto auch außen aus wie neu. ;)

Ihr dürft halt nicht von den deutschen Modellen (VW, Opel, Ford, BMW) auf alle Autos schließen, mein Corsa war auch nach 140tkm komplett fertig, drum kauft man sich ein deutsches Auto ja nur wenn man eh vor hat alle paar Jahre ein neues Auto zu kaufen. Mein A4 hab ich mit gerade mal 170tkm mit nicht behebbaren Elektronikproblemen abgegeben, außerdem waren beim 2.5 TDI die Nockenwellen eingelaufen... das Problem ist, dass immer noch manche Leute denken das wär Qualität nur weil die Spaltmaße toll sind und das Plastik Amaturenbrett hochwertig wirkt. ;D

derpinguin
2017-07-03, 15:11:14
englisch:
tachometer: Drehzahlmesser
speedometer: Geschwindigkeitsmesser

Daher vielleicht. :wink:

Der griechische Wortstamm geht aber auf Geschwindigkeit, nicht auf Drehzahl. :wink:

Stullen Andi
2017-07-03, 15:37:21
... Das blöde ist ja das der Wandler nicht alleine leer läuft (kann nur für meinen sprechen, denke aber das ist bei anderen auch so)...

Ist bei allen Automatikgetrieben so. Firmen die sich darauf spezialisiert haben, und ordentliche Arbeit abliefern, spülen den Wandler mit frischem Öl. Deswegen kostet nen Automatik Ölservice auch gerne 250-450€ in der Werkstatt.

AngelDust 32
2017-07-03, 16:55:27
Ist bei allen Automatikgetrieben so. Firmen die sich darauf spezialisiert haben, und ordentliche Arbeit abliefern, spülen den Wandler mit frischem Öl. Deswegen kostet nen Automatik Ölservice auch gerne 250-450€ in der Werkstatt.

Es gibt auch am Wandler eine Ablassschraube (oder besser gab) denn die haben die mittlerweile auch eingespart (z.B. bei Mercedes ab dem 5G).
Die Bohrung ist noch vorhanden aber zugeschweißt.

Stullen Andi
2017-07-03, 17:00:47
Es gibt auch am Wandler eine Ablassschraube (oder besser gab) denn die haben die mittlerweile auch eingespart (z.B. bei Mercedes ab dem 5G).
Die Bohrung ist noch vorhanden aber zugeschweißt.

Du kommst aber nicht an den Inhalt des Wandlers ohne den auszubauen oder ohne das ganze Getriebe zu spülen. Dazu kommt das jedes aktuelle Fahrzeug während dem spülen am Diagnosegerät hängt, einfach ablassen und einfüllen ist da nicht, das ist ziemlich komplex wenn es keine Folgeschäden geben soll.

Google mal nach Jörg Sagert und ZF Dortmund, dann findest viele Berichte wie diesen hier und hast grob nen Überblick was dort alles gemacht wird.

http://www.7-forum.com/forum/4/besuch-zf-dortmund-getriebeoelwechsel-photostory-50985.html

AngelDust 32
2017-07-03, 18:05:19
Du kommst aber nicht an den Inhalt des Wandlers ohne den auszubauen oder ohne das ganze Getriebe zu spülen. Dazu kommt das jedes aktuelle Fahrzeug während dem spülen am Diagnosegerät hängt, einfach ablassen und einfüllen ist da nicht, das ist ziemlich komplex wenn es keine Folgeschäden geben soll.

[/url]

Mann muss auch nicht in den Wandler.
Dabei geht es doch nur um den Ölwechsel.
Wenn man keine Ablassschraube am Wandler hat kann man immer nur einen Teil des ATF Wechseln.
Neues ATF, neuer Filter, neue Dichtung, wenn nicht vorhanden ein Magnet für die Ölwanne und fertig.

Spülen mit Reinigunsmittel macht mann z.B. bei einem undichten Getriebeölkühler wenn Wasser im Öl ist. Das Reinigungsmittel allerdings greift das Getriebe an.

sun-man
2017-07-03, 18:11:32
Mann muss auch nicht in den Wandler.
Dabei geht es doch nur um den Ölwechsel.
Wenn man keine Ablassschraube am Wandler hat kann man immer nur einen Teil des ATF Wechseln.
Neues ATF, neuer Filter, neue Dichtung, wenn nicht vorhanden ein Magnet für die Ölwanne und fertig.

Spülen mit Reinigunsmittel macht mann z.B. bei einem undichten Getriebeölkühler wenn Wasser im Öl ist. Das Reinigungsmittel allerdings greift das Getriebe an.
Die nennen es auch spülen wenn so lange frisches Öl rringedrückt wird bis das was raus kommt auch klar und neu ist

Lawmachine79
2017-07-03, 18:50:36
Mein A4 hab ich mit gerade mal 170tkm mit nicht behebbaren Elektronikproblemen abgegeben, außerdem waren beim 2.5 TDI die Nockenwellen eingelaufen...
Pflichtschaden am A4! Ohne eingelaufene Nockenwellen gehört man nicht dazu beim 2,5er TDI. .

Vader
2017-07-04, 19:29:02
Mein Mondeo ab heute mit neuen Dekorstreifen :freak:
https://abload.de/thumb/001cnu1g.jpg (http://abload.de/image.php?img=001cnu1g.jpg)

BUG
2017-07-04, 20:41:58
Awww.... :eek:

Sonyfreak
2017-07-04, 21:08:12
Sehr cool. Welcher Motor ist denn das?
Und was muss man dafür derzeit hinlegen?

Hab vor gut anderthalb Jahren auch mit einem RCZ geliebäugelt.
Aber Nutzwert...und es ist ein Peugeot. :freak:Es ist der kleine Benziner (https://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_RCZ#Motoren) mit 156PS. Gezahlt habe ich 10800€. Wertstabil ist er ziemlich sicher nicht und ein wenig "Angst" hab ich vor den Franzosen ohnehin. Wobei ich bis jetzt eben einen 17 Jahre alten Citroen Xantia gefahren bin, der ohne große Probleme bis zu der diesjährigen Überprüfung gelebt hat. Dieses Jahr wäre er allerdings nicht mehr (ohne großen Aufwand) durchgekommen. Ich drücke mal die Daumen, dass der RCZ es ihm gleichtut. :)

mfg.

Sonyfreak

Stullen Andi
2017-07-04, 22:01:05
Mann muss auch nicht in den Wandler...

Hat auch keiner von gesprochen. Wie bereits angemerkt wird gespült bis auch dort frisches Öl ankommt.

AngelDust 32
2017-07-05, 10:22:34
Hat auch keiner von gesprochen. .

Doch

Du kommst aber nicht an den Inhalt des Wandlers ohne den auszubauen [/url]

Wie bereits angemerkt wird gespült bis auch dort frisches Öl ankommt.

Das alte ATF ist auch aus dem Wandler wenn man es durch die Ablassschraube ablässt. Dafür braucht man nichts Spülen.

Eisenoxid
2017-07-05, 10:39:01
Es ist der kleine Benziner (https://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_RCZ#Motoren) mit 156PS. Gezahlt habe ich 10800€. Wertstabil ist er ziemlich sicher nicht und ein wenig "Angst" hab ich vor den Franzosen ohnehin. Wobei ich bis jetzt eben einen 17 Jahre alten Citroen Xantia gefahren bin, der ohne große Probleme bis zu der diesjährigen Überprüfung gelebt hat. Dieses Jahr wäre er allerdings nicht mehr (ohne großen Aufwand) durchgekommen. Ich drücke mal die Daumen, dass der RCZ es ihm gleichtut. :)

Bezüglich "Franzose" würde ich mir keine so großen Sorgen machen. Die Plattform ist mWn. in einem Joint-Venture mit BMW zusammen entwickelt worden und findet sich auch im Mini wieder. Größte Problematik war/ist - wie gesagt - der Steuerkettenspanner bei den Motoren. Die entsprechenden Minis haben das gleiche Problem.

Stullen Andi
2017-07-05, 10:57:39
Doch

Das alte ATF ist auch aus dem Wandler wenn man es durch die Ablassschraube ablässt. Dafür braucht man nichts Spülen.

Lol, mehr gibt es nicht dazu. Reden wir hier von Autos oder von irgendwelchen Oldies?

Argo Zero
2017-07-05, 11:12:36
Bezüglich "Franzose" würde ich mir keine so großen Sorgen machen. Die Plattform ist mWn. in einem Joint-Venture mit BMW zusammen entwickelt worden und findet sich auch im Mini wieder. Größte Problematik war/ist - wie gesagt - der Steuerkettenspanner bei den Motoren. Die entsprechenden Minis haben das gleiche Problem.

Sehr robuster Motor. Nur immer schön aufs Öl achten und schauen, dass man keinen scheiß Kettenspanner erwischt hat.

AngelDust 32
2017-07-05, 11:22:10
Diese Nachricht ist versteckt, da sich Stullen Andi auf Ihrer Ignorier-Liste befindet.

Wenn Mercedes für dich keine Autos baut schön ...

Stullen Andi
2017-07-05, 11:28:49
Diese Nachricht ist versteckt, da sich Stullen Andi auf Ihrer Ignorier-Liste befindet.

Wenn Mercedes für dich keine Autos baut schön ...

Mercedes hat 99 die Ablassschrauben entfallen lassen, also doch Oldtimer geraffel.

Wenn das deine lieblingsmarke ist, dann google mal nach der Tim Eckart Methode und frisch dein Wissen auf. Bei ZF werden dir noch die verschlissenen Kugeln getauscht damit die Bude wieder ordentlich schaltet.

Aber sowas macht Ihr hier sicher alle Zuhause ^^

Nen Mercedes hab ich auch, war aber der zweite und letzte.

Zergra
2017-07-05, 11:40:35
Was mir jede Woche wieder auffällt, ist das die meistens Drängler und Co. Alles 1.6-2.0 Liter Fahrer sind, die zu jeder Zeit schnell fahren müssen. Lichthupe und Co gehört dazu. Scheinbar muss der mangelnde Hubraum durch Aggressives fahren ausgeglichen werden.

Franconian
2017-07-05, 12:19:51
Das wird einfach der Tatsache geschuldet sein, dass 1.6 bis 2.0 Liter mit Abstand am häufigsten vertreten sind.

derpinguin
2017-07-05, 12:24:55
Zum einen das, zum anderen macht man unbewusst den starken Kisten eher Platz und behält deshalb die weniger im Kopf.

medi
2017-07-05, 13:24:43
Zum einen das, zum anderen macht man unbewusst den starken Kisten eher Platz und behält deshalb die weniger im Kopf.

Das gilt vllt für dich aber für andere wohl nicht denn sonst würde BMW doch nicht das hier entwickeln: BMW stellt automatische Lichthupe mit Näherungssensor vor (http://www.der-postillon.com/2015/06/entspannt-drangeln-bmw-stellt.html) :cool:

Argo Zero
2017-07-05, 13:49:52
Was mir jede Woche wieder auffällt, ist das die meistens Drängler und Co. Alles 1.6-2.0 Liter Fahrer sind, die zu jeder Zeit schnell fahren müssen. Lichthupe und Co gehört dazu. Scheinbar muss der mangelnde Hubraum durch Aggressives fahren ausgeglichen werden.

Da bin ich zu gelassen geworden, so dass mir das nicht mehr auffällt. Ich schau nur noch in den Rückspiegel wenn ich die Spur wechseln muss.

Zergra
2017-07-05, 14:04:46
Da bin ich zu gelassen geworden, so dass mir das nicht mehr auffällt. Ich schau nur noch in den Rückspiegel wenn ich die Spur wechseln muss.

Ich bin auch gelassen und mir ist das auch egal ob die hinter mir drängeln. Aber ich sehe das immer vor mir, da sind soviele Leute unterwegs dennen man den Führerschein wegnehmen sollte, weil sie eben eine Gefahr für andere sind.

Mr.Miyagi
2017-07-05, 14:46:18
Ich bin auch gelassen und mir ist das auch egal ob die hinter mir drängeln...

...diese untermotorisierten Penner?
Liest sich jedenfalls so. ;);D

RoNsOn Xs
2017-07-05, 14:52:27
Zieht denn der gute alte Trick mit dem Wischwasser nicht mehr?

Zergra
2017-07-05, 15:01:02
...diese untermotorisierten Penner?
Liest sich jedenfalls so. ;);D
Nanana :cool:, mich bedrängeln die mit dem neuen Auto nicht mehr. Auch eine Lichthupe habe ich hinter mir nicht mehr gesehen.....

Wenn man dann einen BMW (118d!!!) :D Fahrer sieht der auf der linken Spur fährt und einem anderen 50cm hinter der Stoßstange klebt und nur Lichthupe macht, bis dieser Rechts rüber fährt und 5 Meter später dem nächsten auf der linken Spur auf der Stoßstange klebt und sich das Spielchen dort wiederholt. Zweifelt man schnell an dessen Verstand.

Zieht denn der gute alte Trick mit dem Wischwasser nicht mehr?
Geht bei mir nicht, die Düsen sind komplett im Wischer Arm integriert.

Mr.Miyagi
2017-07-05, 15:08:41
Nanana :cool:, mich bedrängeln die mit dem neuen Auto nicht mehr.

Also hab ich ja doch richtig getippt? :biggrin:
Immer getreu dem Motto:
https://www.mememaker.net/static/images/memes/133160.jpg
;););)

Zergra
2017-07-05, 15:20:35
Also hab ich ja doch richtig getippt? :biggrin:

Dazu äußere ich mich nicht mehr zu.:redface:

Lawmachine79
2017-07-05, 15:27:24
Ich fahre Leuten mit so kleinen Autos nicht hinten auf, habe Angst, sie anzusaugen. Einmal habe ich einen Fox angesaugt, danach hatte ich einen Kratzer in einem Auslassventil, den der komprimierte und kauterisierte Würfel beim rausdrücken hinterlassen hat.

Argo Zero
2017-07-05, 15:51:12
Ich bin auch gelassen und mir ist das auch egal ob die hinter mir drängeln. Aber ich sehe das immer vor mir, da sind soviele Leute unterwegs dennen man den Führerschein wegnehmen sollte, weil sie eben eine Gefahr für andere sind.

Das ist so Alltag geworden, dass mir das gar nicht mehr auffällt. :D
Fahren auf der Autobahn ist mir mittlerweile so Latte geworden. Beim aktuellen Verkehrsaufkommen ist das sowieso nur ein notwendiges Übel um von A nach B zu kommen. Spaß habe ich lieber auf der Landstraße.

Zergra
2017-07-05, 16:33:21
Das ist so Alltag geworden, dass mir das gar nicht mehr auffällt. :D
Fahren auf der Autobahn ist mir mittlerweile so Latte geworden. Beim aktuellen Verkehrsaufkommen ist das sowieso nur ein notwendiges Übel um von A nach B zu kommen. Spaß habe ich lieber auf der Landstraße.
Ja, das merke ich auch immer mehr. Aber ich mach das auch erst etwas mehr als 8 Monate. Waren in der Zeit ca. 37tkm...
Wird aber die nächsten Jahre schon weiter gehen, wenn ich bedenke wie ich mich in den ersten 2-3 Monaten aufgeregt habe über die Idioten,. hat sich da echt viel getan.

hadez16
2017-07-06, 07:58:23
Mal gucken wer gleich zum Tuner rennt :D

http://youtu.be/v5zWeJpLE_M

Das ist absolut genial gemacht, respekt...Wischermotor durch Schrittmotor ersetzen...irgendwo einen Arduino mit CAN-Shield, Drehzahl im CAN abgreifen, Motor ansteuern...

Kundschafter
2017-07-06, 08:47:42
Wenn man dann einen BMW (118d!!!) :D Fahrer sieht der auf der linken Spur fährt und einem anderen 50cm hinter der Stoßstange klebt und nur Lichthupe macht, bis dieser Rechts rüber fährt und 5 Meter später dem nächsten auf der linken Spur auf der Stoßstange klebt und sich das Spielchen dort wiederholt. Zweifelt man schnell an dessen Verstand.

Ich drücke ja, was Speed angeht, alle Hühneraugen zu....aber:

:biggrin: So einem habe ich mal an Ort und Stelle den FS abgenommen und den Wagen sicher gestellt (Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben anderer).
Ging vor Gericht auch so durch.

Irgendwie...hat der (2x) schön blöd aus der Wäsche geschaut. :D

Florida Man
2017-07-06, 08:57:56
Ich sehe das mit gemischten Gefühlen. Wenn es nicht schneller geht, dann finde ich die Drängler unmöglich und äußerst unangenehm. Aber ich erlebe es auch oft, dass jemand links fährt und einfach nicht auf die Idee kommt, dass ich mit meinen 280 PS schnell überholen könnte, wenn der Vordermann einfach mal für 10 Sekunden in die Mitte fahren würde. Weil am Horizont aber Verkehr sichtbar ist, fährt der Vordermann einfach links weiter.

Und das erlebe ich viiiiel häufiger als Drängelei. Und irgendwann ist es doch dann logisch, dass nicht jeder mehr so gelassen bleibt wie ich und sich vorbei drängelt. Persönlich finde ich das nachvollziehbar. Es gibt einfach zu viele egoistische Linksspurschleicher. Eine echte Seuche.

#44
2017-07-06, 08:59:59
Bevor man drängelt kann man dann aber auch rechts überholen.

medi
2017-07-06, 09:03:11
Bevor man drängelt kann man dann aber auch rechts überholen.

Was aber genauso verboten und imo sogar gefährlicher ist.

Argo Zero
2017-07-06, 09:03:16
Das ist kein Überholen sondern dein ganz normales Rechtsfahrgebot. Du kannst ja nichts dafür, dass links plötzlich ein Auto fährt ;)

Hamster
2017-07-06, 09:04:34
Ich sehe das mit gemischten Gefühlen. Wenn es nicht schneller geht, dann finde ich die Drängler unmöglich und äußerst unangenehm. Aber ich erlebe es auch oft, dass jemand links fährt und einfach nicht auf die Idee kommt, dass ich mit meinen 280 PS schnell überholen könnte, wenn der Vordermann einfach mal für 10 Sekunden in die Mitte fahren würde. Weil am Horizont aber Verkehr sichtbar ist, fährt der Vordermann einfach links weiter.

Und das erlebe ich viiiiel häufiger als Drängelei. Und irgendwann ist es doch dann logisch, dass nicht jeder mehr so gelassen bleibt wie ich und sich vorbei drängelt. Persönlich finde ich das nachvollziehbar. Es gibt einfach zu viele egoistische Linksspurschleicher. Eine echte Seuche.

True.

medi
2017-07-06, 09:04:53
Das ist kein Überholen sondern dein ganz normales Rechtsfahrgebot. Du kannst ja nichts dafür, dass links plötzlich ein Auto fährt ;)

Nope, du darfst rechts nicht mit >50km/h vorbei .... auch wenn ich das auch oft fabriziere weil ich notorischer rechtsfahrer bin und links es sich manchmal aufstaut während rechts alles frei ist.

Haarmann
2017-07-06, 09:09:10
Nope, du darfst rechts nicht mit >50km/h vorbei .... auch wenn ich das auch oft fabriziere weil ich notorischer rechtsfahrer bin und links es sich manchmal aufstaut während rechts alles frei ist.

Rechts überholen heisst nach rechts ziehen, überholen, wieder nach links ziehen.

Geradeausfahren ist kein Überholen...

Argo Zero
2017-07-06, 09:15:06
Nope, du darfst rechts nicht mit >50km/h vorbei .... auch wenn ich das auch oft fabriziere weil ich notorischer rechtsfahrer bin und links es sich manchmal aufstaut während rechts alles frei ist.

Ich meinte auch im ganz normalen Verkehr. Bei Rückstau hast immer das Risiko, dass der Geschwindigkeitsubterschied zu groß ist und jemand rüber zieht.
Was ich meine: Du tuckerst deine gechillten 140 km/h und es fährt jemand in der Mitte mit 120 km/h. Links fahren die Leute als mit großer Geschw. vorbei. Da fahre ich lieber rechts vorbei als links zu überholen.

#44
2017-07-06, 09:31:11
Was aber genauso verboten und imo sogar gefährlicher ist.

Klar - aber wenn man eh drauf scheißt... kann man auch das machen, was Resultate bringt.

Und ob jetzt bei >100km/h auf wenige Meter auffahren oder rechts überholen gefährlicher ist... kA.
Ich würde ja sagen, dass das jeder selbst entscheiden muss - aber wenn sich die Frage überhaupt stellt kann man ja berechtigte Zweifel an der Vernunft desjenigen haben.

Zergra
2017-07-06, 09:31:41
:biggrin: So einem habe ich mal an Ort und Stelle den FS abgenommen und den Wagen sicher gestellt (Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben anderer).
Ging vor Gericht auch so durch.

Irgendwie...hat der (2x) schön blöd aus der Wäsche geschaut. :D

Stimmt, leider ist in solchen Situationen oft niemand da. Letzten Donnerstag A61 Koblenz Richtung Köln. Stau, dort Stand ein LKW an auf dem Pannenstreifen, bzw auch auf dem Grün. Die Polizei war da und einer der Beamten Stand an der Rechten Spur und hat die Leute auf die linke Spur gewunken. Ich fuhr selber auf der linken Spur. Dann kam ein rot/brauner Peugeot Fahrer auf der rechten Spur auf den Beamten zugefahren. Ich habe das gemerkt, weil der Beamte gewunken hat und ich dachte erst er meinte mich. Der Fahrer ließ sich aber nicht herauswinken, sondern gab Gas und fuhr an dem Beamten vorbei. Im folgenden überholte der Fahrer mit Hut einen LKW über den Standstreifen und ist auf die A559 (glaub ich) abgefahren.

Ich sehe das mit gemischten Gefühlen. Wenn es nicht schneller geht, dann finde ich die Drängler unmöglich und äußerst unangenehm.
In der Situation war die Rechte Spur komplett voll (LKW´s) und auch links nicht viel mehr frei...

Korfox
2017-07-06, 09:47:48
Nope, du darfst rechts nicht mit >50km/h vorbei .... auch wenn ich das auch oft fabriziere weil ich notorischer rechtsfahrer bin und links es sich manchmal aufstaut während rechts alles frei ist.
Tzz, wenn du mit ">50km/h" die Geschwindigkeitsdifferenz meinst.
Rechts überholen heisst nach rechts ziehen, überholen, wieder nach links ziehen.

Geradeausfahren ist kein Überholen...
Tzz, wenn du von deutschem Recht sprichts.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/rechtsueberholen-auf-autobahnen_084638.html
Außerhalb geschlossener Ortschaften gilt, dass ein Rechtsvorbeifahren an anderen Fahrzeugen auf mehrspurigen Straßen nicht erlaubt ist. Einzige Ausnahme ist ein Vorbeifahren innerhalb zweier Kolonnen, wenn beide Kolonnen weniger als 60 km/h an Geschwindigkeit fahren.
Ein anderes, häufiges Ärgernis sind die Kolonnen auf der linken Spur, während die rechte Fahrspur auf längere Strecke frei ist, [...]. Auch dann darf man rechts nicht vorbeifahren, selbst dann nicht, wenn man gar nicht vorhat, sich vor den anderen Fahrzeugen wieder links einzuordnen, sondern nur bis zum Lkw ran fahren will, um die anderen dann wieder überholen zu lassen. Auch dieses Vorbeifahren an einer Kolonne stellt ein verbotenes Rechtsüberholen dar.

Eines zeigt die anwaltliche Praxis des Autors aber auch: Bußgelder werden tatsächlich selten verhängt, [...]

https://www.bussgeldkatalog.org/rechts-ueberholen/

Das Aus- und Einscheren vor dem überrundeten Auto ist also nicht maßgeblich für die Definition des Überholens, sondern allein das Einholen und Passieren eines anderen Kfz.
Die berühmten Ausnahmen dürfen natürlich auch bei diesem Gebot nicht fehlen. In den folgenden Fällen dürfen Sie entgegen der Vorgabe in § 5 StVO rechts überholen:
Mehrere Fahrstreifen innerhalb geschlossener Ortschaften (§ 7 Absatz 3 StVO)
[...]
Bei fehlender Fahrbahnmarkierung (§ 5 Absatz 7 StVO)

Will ein vorausfahrendes Fahrzeug links abbiegen und ordnet sich nach dem Blinken entsprechend weit links ein, können die nachfolgenden Fahrzeuge dies vorsichtig und mit dem nötigen seitlichen Sicherheitsabstand rechts überholen, selbst wenn nicht mehrere Fahrspuren markiert sind.
[...]
Bei unterschiedlichen Spurrichtungen (§ 41 Absatz 3 StVO)

[...] Befinden Sie sich also zum Beispiel in der mittleren Spur, die geradeaus weiterführt, dürfen Sie rechts an den in der Linksabbiegerspur befindlichen Fahrzeugen vorbeiziehen.
In Ampelbereichen (§ 37 Absatz 4 StVO)
[...]
Rechts überholen auf dem Beschleunigungsstreifen (§ 42 Absatz 6 StVO)

Wenn Sie zum Beispiel auf eine Autobahn auffahren, befinden Sie sich nach der Einfahrt zunächst direkt auf dem Beschleunigungsstreifen.
[...]
Befindet sich etwa links neben Ihnen auf dem am weitesten rechts gelegenen Fahrstreifen der Autobahn ein Lkw, der nur mit 80 km/h unterwegs ist, dürfen Sie auf eine höhere Geschwindigkeit beschleunigen, den Lkw noch auf dem Beschleunigungsstreifen rechts überholen und vor diesem auf die Autobahn auffahren – vorausgesetzt der Abstand nach hinten reicht aus.
Auf dem Verzögerungsstreifen ist das Rechtsüberholen hingegen grundsätzlich nicht gestattet. [...]
Bei Stau und zähfließendem Verkehr (§ 7 Absätze 2, 2a StVO)

Bildet sich ein Stau auf einer mehrspurigen Fahrbahn – etwa auf der Autobahn – oder ist der Verkehr zumindest zähfließend, kann das Rechtsüberholverbot ebenfalls aufgehoben sein. Dies gilt jedoch in einem vergleichsweise engem Rahmen: In der Rechtsprechung hat sich herauskristallisiert, dass das Überholen rechts nur dann zulässig ich, wenn die linke Spur höchstens 60 km/h fährt und die überholenden Fahrzeuge nicht mehr als 20 km/h schneller fahren.

Haarmann
2017-07-06, 10:08:04
Tzz, wenn du von deutschem Recht sprichts.

Ich ging aufgrund der Angaben der Vortipper von Autobahn aus - Du zitierst Ausserorts - imo nicht das Gleiche.

Auf den Gedanken aus mehrspurigen Fahrbahnen Ausserorts ohne divergierende Fahrziele kommt als Schweizer nebenher keine Sau. Sollten die Fahrstreifen nebenher getrennt sein, mit zB einer ausgezogenen Sicherheitslinie sieh weiter.
Bei divergierenden Fahrzielen ist genau dieses wieder Einschwenken wichtig.

Wer zB von Schönbühl Richtung Bern fährt, der wird fast jeden Tag, so er nicht Richtung Thun fahren will, Rechts an denen vorbeiziehen, die nach Thun wollen, da diese zu 99% sicher im Stau stecken.

Und das mit der zulässigen Geschwindigkeit plus irgendwas...

Korfox
2017-07-06, 10:21:45
Ich ging aufgrund der Angaben der Vortipper von Autobahn aus - Du zitierst Ausserorts - imo nicht das Gleiche.

Im deutschen Recht sind die meisten Autobahnen außerorts... von daher: Doch, das ist das gleiche. Was in der Auflistung potentiell fehlt ist, falls es nochmal gesonderte Regelungen für Abgetrennte Fahrstreifen gibt (Autobahnkreuze bzw. meine Heimatabfahrt kann man z.B. gemütlich mit 130 nehmen, wo viele nur 90 auf der Bahn selbst fahren). Das ist aber eigentlich eher eine Frage davon, ab wann ein Fahrstreifen eine eigene "Straße" ist.
Keine Ahnung, wie das bei euch ist. Die Schweiz ist ja ein einziger großer Ort...

Überholen im Stau ist übrigens in meiner Auflistung auch enthalten ;).

derpinguin
2017-07-06, 10:26:29
Sind Autobahnen nicht immer außerorts? Die Bahnen sind doch Bund und fallen damit aus dem Stadtgebiet raus, auch wenn die Strecke durch die Gemarkung zieht.

Florida Man
2017-07-06, 10:44:44
Bei mir wird in rund 10 Monaten ein neuer Firmenwagen fällig. Ich habe noch keine Ahnung, was ich machen werde.

1. Vernünftig werden und das Leben verlängern: Mazda 2 Sports Line
2. Auf den Combi meiner Frau vertrauen und einen Mazda MX-5 nehmen
3. Gucken, was am Stichtag die dickste Karre für max. 500 Euro Leasing ist :D

Evtl. gibts ja nochg anz exotische Vorschläge von Euch? Am liebsten wäre mir die 510 PS Alfa Giulia, aber die ist als Firmenwagen irre teuer. Ein AMG C 63 ist zwar bezahlbar, aber auch laut und "türkisch". Seat Leon Cupra wäre natürlich auch wieder eine Option, allerdings finde ich die Seat Mitarbeiter grenzwertig, also jedenfalls die, die ich kenne.

Eiiiigentlich hätte ich am liebsten einen Benziner ohne Turbo und mit Heckantrieb. GT> 86 wäre fein, wobei mir der Subaru davon besser gefällt. Nur wo kann man Subaru leasen? Nirgendwo :usad:

Kundschafter
2017-07-06, 11:28:29
Benziner.
Kein Turbo.
Heckantrieb.

PASST !

Ich kaufe ihn dir dann auch nach einem Jahr ab. Bitte gut pflegen. Keine Bürstenwäsche, nur Texilstreifen. Danke. :biggrin:


https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=241835091&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=9000&makeModelVariant1.modelId=30&maxMileage=60000&minFirstRegistrationDate=2012-01-01&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=DESCENDING&action=topOfPage&top=3%20:%203

Korfox
2017-07-06, 11:29:43
Sind Autobahnen nicht immer außerorts? Die Bahnen sind doch Bund und fallen damit aus dem Stadtgebiet raus, auch wenn die Strecke durch die Gemarkung zieht.
Ich bin mir recht sicher, schon Ortseingangsschilder auf ("Stadt-")Autobahnen gesehen zu haben. Das wäre dann wohl als innerorts zu klissifizieren und hier ist oft dann auch die freie Spurwahl durchaus sinnvoll.
Ich denke, die Berliner Autobahn ist so. Und auch als innerorts klassifiziert, was das Strafenregister angeht.

Sonst dürften in D alle anderen Autobahnen vollumfänglich als außerorts klassifiziert sein.

medi
2017-07-06, 12:10:59
Tzz, wenn du mit ">50km/h" die Geschwindigkeitsdifferenz meinst.

Ich meinte man darf nicht schneller als - aus dem Bauch heraus gesagten - 50 dabei fahren. Gut war auch nicht korrekt wie deine zitierten 60 aussagen.

redpanther
2017-07-06, 12:26:39
Eiiiigentlich hätte ich am liebsten einen Benziner ohne Turbo und mit Heckantrieb. GT> 86 wäre fein, wobei mir der Subaru davon besser gefällt. Nur wo kann man Subaru leasen? Nirgendwo :usad:

Was spricht gegen einen Nissan 370Z ?

Korfox
2017-07-06, 12:31:33
Ich meinte man darf nicht schneller als - aus dem Bauch heraus gesagten - 50 dabei fahren. Gut war auch nicht korrekt wie deine zitierten 60 aussagen.
Aber nah dran und von der Interpretation richtig. Es gibt so viele Gerüchte, die so abwegig sind...
Ob 50 oder 60 ist hintenraus ja egal... aber viele gehen von 20 km/h Differenz aus (als Beispiel). Und Differenzgeschwindigkeiten werden hier eher weniger angenommen.
Die Differenzgeschwindigkeit kommt tatsächlich eher bei regulären Überholvorgängen zum Einsatz. Ist sie zu gering kann es was kosten:
https://www.deubner-recht.de/news/verkehrsrecht/details/artikel/mindestgeschwindigkeit-beim-ueberholen-auf-der-autobahn.html

Marodeur
2017-07-06, 12:31:33
Benziner.
Kein Turbo.
Heckantrieb.

PASST !

Ich kaufe ihn dir dann auch nach einem Jahr ab. Bitte gut pflegen. Keine Bürstenwäsche, nur Texilstreifen. Danke. :biggrin:


https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=241835091&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=9000&makeModelVariant1.modelId=30&maxMileage=60000&minFirstRegistrationDate=2012-01-01&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=DESCENDING&action=topOfPage&top=3%20:%203


;D

Frag mich grad ob der "Auftritt" auch wichtig ist. :D

Argo Zero
2017-07-06, 12:38:15
;D

Frag mich grad ob der "Auftritt" auch wichtig ist. :D

Tieferlegen kann man den immer noch, wenn er einem zu weit oben steht.


Eiiiigentlich hätte ich am liebsten einen Benziner ohne Turbo und mit Heckantrieb. GT> 86 wäre fein, wobei mir der Subaru davon besser gefällt. Nur wo kann man Subaru leasen? Nirgendwo :usad:

Beim GT86 ist das halt fahren im Gegensatz zu deinem jetzigen Auto. Ich weiß nicht, ob du das willst im Alltag? Das Getriebe ist richtig stramm. So ein strammes Getriebe kenne ich nur vom 996 GT3. Also kein Rührstab oder so, da musst schon etwas Kraft anwenden. Ansonsten ist das ein Sportwagen, der in seiner Klasse momentan völlig Konkurrenzlos da steht (MX5 ist kein Coupé).

Empfehlenswert ist allerdings eine kürzere Achsübersetzung (1.200 EUR Investition inkl. Einbau). Dann rennt das Auto auch ordentlich für 200PS. Kannst den Einbau ja in die Leasing mit rein nehmen.

Florida Man
2017-07-06, 13:46:54
Ich hatte den GT86 mal für eine Stunde und fand das herrlich. Klar, im Vergleich zum Cupra fühlt der sich wie ne lahme Ente an, aber die Beschleunigung war viel linearer und gerade die Schaltung hat mir irre Spaß gemacht. Habe extra alle Fenster runter, damit ich das schöne Schnalzen beim Gangwechsel nicht verpasse. Schade, dass die Front mit dem Facelift so häßlich wurde.
Was spricht gegen einen Nissan 370Z ?
Keine Ahnung, was spricht für den 370Z?

Was gegen beide spricht: Die Kosten. Asiaten im Leasing ist im Grunde nur was für Verrückte, da man einen BMW M140i oder einen Audi A6 Allroad Quattro 3.0 TDI mit 326 PS (beide Autos "voll") zum gleichen Preis wie einen 370Z bekommt. Oder einen Audi A5 Coupe Black Diamond (auch "voll") zum Preis eines GT 86 :freak:

Lawmachine79
2017-07-06, 14:16:20
Keine Ahnung, was spricht für den 370Z?

Was gegen beide spricht: Die Kosten. Asiaten im Leasing ist im Grunde nur was für Verrückte, da man einen BMW M140i oder einen Audi A6 Allroad Quattro 3.0 TDI mit 326 PS (beide Autos "voll") zum gleichen Preis wie einen 370Z bekommt. Oder einen Audi A5 Coupe Black Diamond (auch "voll") zum Preis eines GT 86 :freak:
1) sehr ordentliche Fahrleistungen
2) bekommt man nachgeworfen (weiß nicht wie es neu aussieht; kann mir nicht vorstellen dass der so teuer wie ein M140i ist))
3) Form ist Geschmacksfrage

Aber leider sehr schwer für so ein Auto.

Lawmachine79
2017-07-06, 14:18:51
Beim GT86 ist das halt fahren im Gegensatz zu deinem jetzigen Auto. Ich weiß nicht, ob du das willst im Alltag? Das Getriebe ist richtig stramm. So ein strammes Getriebe kenne ich nur vom 996 GT3. Also kein Rührstab oder so, da musst schon etwas Kraft anwenden. Ansonsten ist das ein Sportwagen, der in seiner Klasse momentan völlig Konkurrenzlos da steht (MX5 ist kein Coupé).


Strammes Getriebe: mein Zetti QP. Die anderen beiden bin ich allerdings noch nicht gefahren. Als ich nachdem ich den Zetti eine Weile hatte mal wieder meinen alten Audi bewegen musste, fühlte sich das Schalten an als hätte der Wagen Gestensteuerung.



Keine Ahnung, was spricht für den 370Z?

Was gegen beide spricht: Die Kosten. Asiaten im Leasing ist im Grunde nur was für Verrückte, da man einen BMW M140i oder einen Audi A6 Allroad Quattro 3.0 TDI mit 326 PS (beide Autos "voll") zum gleichen Preis wie einen 370Z bekommt. Oder einen Audi A5 Coupe Black Diamond (auch "voll") zum Preis eines GT 86 :freak:
1) sehr ordentliche Fahrleistungen
2) bekommt man nachgeworfen (weiß nicht wie es neu aussieht; kann mir nicht vorstellen dass der so teuer wie ein M140i ist))
3) Form ist Geschmacksfrage

Aber leider sehr schwer für so ein Auto.

Edit: Sorry4Doppel

Mr.Ice
2017-07-06, 15:08:59
Bei mir wird in rund 10 Monaten ein neuer Firmenwagen fällig. Ich habe noch keine Ahnung, was ich machen werde.

1. Vernünftig werden und das Leben verlängern: Mazda 2 Sports Line
2. Auf den Combi meiner Frau vertrauen und einen Mazda MX-5 nehmen
3. Gucken, was am Stichtag die dickste Karre für max. 500 Euro Leasing ist :D

Evtl. gibts ja nochg anz exotische Vorschläge von Euch? Am liebsten wäre mir die 510 PS Alfa Giulia, aber die ist als Firmenwagen irre teuer. Ein AMG C 63 ist zwar bezahlbar, aber auch laut und "türkisch". Seat Leon Cupra wäre natürlich auch wieder eine Option, allerdings finde ich die Seat Mitarbeiter grenzwertig, also jedenfalls die, die ich kenne.

Eiiiigentlich hätte ich am liebsten einen Benziner ohne Turbo und mit Heckantrieb. GT> 86 wäre fein, wobei mir der Subaru davon besser gefällt. Nur wo kann man Subaru leasen? Nirgendwo :usad:

Auf den neuen BMW Z4 warten ? der sollte demnächst auf den Markt kommen.

Mercedes Cla 250 Sport ?

Jaguar XE R-sport ?

Infinti Q60 ?



Was gegen beide spricht: Die Kosten. Asiaten im Leasing ist im Grunde nur was für Verrückte, da man einen BMW M140i oder einen Audi A6 Allroad Quattro 3.0 TDI mit 326 PS (beide Autos "voll") zum gleichen Preis wie einen 370Z bekommt. Oder einen Audi A5 Coupe Black Diamond (auch "voll") zum Preis eines GT 86 :freak:

Jop das ist leider so. Der Subaru wrx sti wo ich mir letztes Jahr angeschaut hab lag bei 700€ pro Monat beim Privat leasing ohne Anzahlung.

RoNsOn Xs
2017-07-06, 16:48:37
Rechts überholen heisst nach rechts ziehen, überholen, wieder nach links ziehen.

Geradeausfahren ist kein Überholen...
Wenn du mit der Logik in die Formel 1 gehst und denen erzählst das nur das Überholen wäre, prost Mahlzeit.
Klappt bei der Polizei aber denke ich auch ganz gut.

x-force
2017-07-06, 18:34:15
Wenn du mit der Logik in die Formel 1 gehst und denen erzählst das nur das Überholen wäre, prost Mahlzeit.
Klappt bei der Polizei aber denke ich auch ganz gut.

der vergleich hinkt, weil eine rennstrecke bis auf die boxengasse nur einen fahrstreifen hat ;)

RoNsOn Xs
2017-07-06, 18:49:52
Deshalb ja noch die "police" eingefügt. Schieb dich mal mit der Nummer aus einem Prozess :D

Oid
2017-07-06, 18:56:35
Keine Ahnung, was spricht für den 370Z?

- Sehr ordentlicher Klang (V6 Sauger halt und die VQ-Motoren hören sich IMHO sowieso gut an)
- Zum allergrößten Teil sehr solide Technik
- Motor hat "untenrum" schönes Drehmoment
- Coole und nicht ganz alltägliche Optik

Dagegen sprechen:
- "Japanische" Geräuschdämmung (kann man mögen oder auch nicht)
- Nissan Ersatzteilkosten
- Sonst recht hohe laufende Kosten (Steuer, Versicherung usw.)
- Obwohl er leichter ist als der 350Z, immer noch relativ schwer
- Sehr eingeschränkte Alltagstauglichkeit

Argo Zero
2017-07-06, 19:07:29
Was gegen den 370Z für mich sprechen würde:

- Keine Differentialsperre (beim Frontmotor imo Pflicht)
- Motor geht oben rum die Puste aus
- Klingt serienmäßig langweilig
- sehr hohe Sitzposition (!)

Da finde ich den GT86 viel attraktiver.

Oid
2017-07-06, 19:12:18
Sicher, dass der keine Sperre hat? Würde mich wundern. Der Vorgänger hatte eine.

Sonyfreak
2017-07-06, 19:23:23
Bezüglich "Franzose" würde ich mir keine so großen Sorgen machen. Die Plattform ist mWn. in einem Joint-Venture mit BMW zusammen entwickelt worden und findet sich auch im Mini wieder. Größte Problematik war/ist - wie gesagt - der Steuerkettenspanner bei den Motoren. Die entsprechenden Minis haben das gleiche Problem.
Sehr robuster Motor. Nur immer schön aufs Öl achten und schauen, dass man keinen scheiß Kettenspanner erwischt hat.OK, danke für die Tipps. :up: Dann werde ich auf die Steuerkette achten und darauf, dass beim Öl immer alles in Ordnung ist. :)

mfg.

Sonyfreak

Argo Zero
2017-07-06, 22:03:41
Sicher, dass der keine Sperre hat? Würde mich wundern. Der Vorgänger hatte eine.

Will mich jetzt nicht total aus dem Fenster lehnen aber bei Grip haben sie mal die Parkhaus Drift-Einlage von Fast & Furious nachgestellt. Der Fahrer des Nissans hatte keine Sperre und kam deswegen nicht quer hoch.
Vielleicht ist das ja optional verfügbar vom Werk aus?



Mal was anderes, das hat mir YouTube gerade vorgeschlagen ;D:

rcpOdbpRsKA

Monkey
2017-07-06, 22:06:04
Das war ein 300zx und der ist übrigens mega mega

Shink
2017-07-07, 08:05:15
Eiiiigentlich hätte ich am liebsten einen Benziner ohne Turbo und mit Heckantrieb.
- Smart ForFour 1.0
- Renault Twingo 1.0
- Suzuki Jimny. Gab es mit Hinterradantrieb - heute nur mehr mit zuschaltbarem Allrad. Wenn du den abschaltest, hast du ein Hinterradantrieb.

Bitte, ich helfe gerne.

Argo Zero
2017-07-07, 08:13:46
Das war ein 300zx und der ist übrigens mega mega

Das doch kein 300ZX vom Harri?
http://go.rtl2.de/sendung/grip-extrem/video/10853-grip-und-fast-furious/10105-fast-furious-mythos-3-parkhaus-driften

Monkey
2017-07-07, 08:30:25
Hmm ich hatte da sowas in Erinnerung. Muss das Video später noch einmal ansehen!

redpanther
2017-07-07, 09:25:19
Was gegen den 370Z für mich sprechen würde:

- Keine Differentialsperre (beim Frontmotor imo Pflicht)
- Motor geht oben rum die Puste aus
- Klingt serienmäßig langweilig
- sehr hohe Sitzposition (!)

Da finde ich den GT86 viel attraktiver.

- Keine Differentialsperre (beim Frontmotor imo Pflicht)
=> Die hat er aber
- Motor geht oben rum die Puste aus
=> ?? Diese Kritik habe ich noch nicht gehört. Im Gegenteil eher.
- Klingt serienmäßig langweilig
=> Korrekt.
- sehr hohe Sitzposition (!)
=> Hää? In was für einem 370Z hast du gesessen? Kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Ist eben ein 6 Zylinder Sauger Sportwagen mit Heckantrieb, wie gefordert. Wenn man keinen BMW oder Merc möchte (weil die wie Sand am Meer rumfahren und erheblich Teurer sind) dann bleibt in der Leistungsklasse sonst nicht viel übrig.
Bitte nennt mir alternativen die max 3 Jahre alt sind, weil ich mich auch in diese Richtung umsehe. Allerdings als Roadster.

Beim Leasing können die Kosten natürlich ganz anders sein.

Einen GT86 würde ich eine Klasse unter dem 370 einordnen, ohne das er wirklich viel billiger ist. Finde ich zumindest. Wenn du ihn attraktiver findest, ist das natürlich absolut OK.

Argo Zero
2017-07-07, 10:02:34
Ich bin noch keinen Nismo gefahren aber über 5.000 Umdrehungen hat man das Gefühl, dass sich der Motor eins abquält.
Sperre ist wohl mittlerweile verbaut oder es war ein Basismodell, das ich damals hatte.
Das Getriebe fand ich nicht so knackig mechanisch, wie z.B. im Cayman oder MX5.
Sitzposition ist sehr hoch im Vergleich zu einem Cayman oder GT86. Natürlich nehme ich nicht einen Lotus als Referenz, sonst kommt dir jedes Auto wie ein SUV vor.
Ganz schlimm auf der Landstraße empfand ich jedoch die taube Lenkung. Ich hatte absolut keine Ahnung wo der Grip der Vorderachse aufhört. Bei der GT86 Probefahrt hatte ich nach ungelogen 100 Metern so viel Vertrauen im Chassis, dass ich die letzten 10% des Autos erfahren wollte. Damals hatte ich als Maßstab aber nur die hydraulische Lenkung vom Cayman, 911 und heute eben auch die sehr gute elektrische vom GT86 . Beim GT86 war die ganze Sitzposition mit dem Lenkrad auch irgendwie genau richtig. Das kannte ich bisher so nur bei Porsche.

Für mich ist der 370Z daher ein GT Sportcoupé und kein Sportwagen, dem primär der Fahrspaß wichtig ist.

Palpatin
2017-07-07, 10:04:36
Benziner.
Kein Turbo.
Heckantrieb.

PASST !

Ich kaufe ihn dir dann auch nach einem Jahr ab. Bitte gut pflegen. Keine Bürstenwäsche, nur Texilstreifen. Danke. :biggrin:


https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=241835091&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=9000&makeModelVariant1.modelId=30&maxMileage=60000&minFirstRegistrationDate=2012-01-01&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=DESCENDING&action=topOfPage&top=3%20:%203
Würde bei den Anforderungen auch den Mustang nehmen.

redpanther
2017-07-07, 10:11:17
Würde bei den Anforderungen auch den Mustang nehmen.
Wenn Geld keine Rolle Spielt, ist er eine Überlegung wert.
Ich bin die Woche beim Kollegen im aktuellen 5.0l mitgefahren. Geiler Sound. Aber das ist ja ein Riesen Schiff, was mir vorher gar nicht so in den Sinn gekommen ist. Optisch sieht er für mich gar nicht Soooo groß aus.
Er hat jedenfalls Probleme Parkplätze zu finden :biggrin:

Man will ja mit dem Ding fahren und nicht parken. Aber irgendwann muss man ihn dann doch mal abstellen.

Ultron
2017-07-07, 10:18:45
Ich bin noch keinen Nismo gefahren aber über 5.000 Umdrehungen hat man das Gefühl, dass sich der Motor eins abquält.
Sperre ist wohl mittlerweile verbaut oder es war ein Basismodell, das ich damals hatte.
Das Getriebe fand ich nicht so knackig mechanisch, wie z.B. im Cayman oder MX5.
Sitzposition ist sehr hoch im Vergleich zu einem Cayman oder GT86. Natürlich nehme ich nicht einen Lotus als Referenz, sonst kommt dir jedes Auto wie ein SUV vor.
Ganz schlimm auf der Landstraße empfand ich jedoch die taube Lenkung. Ich hatte absolut keine Ahnung wo der Grip der Vorderachse aufhört. Bei der GT86 Probefahrt hatte ich nach ungelogen 100 Metern so viel Vertrauen im Chassis, dass ich die letzten 10% des Autos erfahren wollte. Damals hatte ich als Maßstab aber nur die hydraulische Lenkung vom Cayman, 911 und heute eben auch die sehr gute elektrische vom GT86 . Beim GT86 war die ganze Sitzposition mit dem Lenkrad auch irgendwie genau richtig. Das kannte ich bisher so nur bei Porsche.

Für mich ist der 370Z daher ein GT Sportcoupé und kein Sportwagen, dem primär der Fahrspaß wichtig ist.

Danke für den Bericht. Das mit der Sitzposition und Vertrauen ins Auto kann ich bestätigen beim GT86. :cool:

Kundschafter
2017-07-07, 10:35:21
Muss ja nicht gleich 'n Shelby sein.
Der "normale" V8...ist ja schon günstig, wenn man P/L sieht.

Parken...brauche ich damit nicht. :biggrin:
Zu Hause verschlossen.
Einkaufen nix da....damit so ein Depp seinen Einkaufswagen in die Tür knallt und verschwindet ? Nöööööö.

Leider leider...ist mir neu trotzdem zu teuer, auch wenn ich nicht reichster Mensch auf dem Friedhof sein will.
Was nutzt mir der Muschtank :D...wenn ich dafür später in ein Altenheim komme, wo man mir das Essen reinprügelt.

Florida Man
2017-07-07, 12:58:55
Der Mustang fällt leider raus. Der Wagen ist mir zu auffällig, damit mag ich nicht zu meinen Kunden fahren.

Wuzel
2017-07-07, 13:23:01
Ich hab einen riesen fopa hingelegt :D
In meinem Ami werkelt jetzt keine MSD oder Mopar Zündspule...neeeein, ich hab Bremi aka Dönertaxi Gerumpel eingebaut :freak:
Sogar samt Zündschnürle - uuuunnnd garniert mit Japsen* Kerzen :freak:

Jetzt bin ich komplett unten durch, die Motorhaube darf nicht mehr auf in Anwesenheit von kundigen :biggrin: ;D

*ausdrücklich als Satire gekennzeichnet

Eisenoxid
2017-07-07, 13:25:04
Der Mustang fällt leider raus. Der Wagen ist mir zu auffällig, damit mag ich nicht zu meinen Kunden fahren.Camaro? :D

Kia Stinger wird evtl. auch interessant. Kommt aber erstmal als GT.
http://www.autobild.de/artikel/kia-stinger-2017-4499583.html

Kundschafter
2017-07-07, 13:40:57
Ich hab's mal für dich markiert:

"zu auffällig"

:D

Ist aber gut so...wieder ein potenzieller Gegner Käufer weniger.

Joe
2017-07-07, 15:10:09
Der Mustang fällt leider raus. Der Wagen ist mir zu auffällig, damit mag ich nicht zu meinen Kunden fahren.

Giulia evtl.?!

Florida Man
2017-07-07, 15:52:48
Giulia evtl.?!
Ja, klar - ist aber einfach viel zu teuer im Leasing. Für das gleiche Geld bekomme ich einen Audi S8 Plus mit Vollausstattung. Das wird meine Firma nicht erlauben, bei 500 - 600 Euro Leasingrate ist Schluss mit lustig.

Eisenoxid
2017-07-07, 16:11:08
Jaguar und Lexus wären auch schön exotisch. Wie sichs da aber mit den Leasingpreise verhält...ka

Crazy_Borg
2017-07-07, 17:14:19
Es ist der kleine Benziner (https://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_RCZ#Motoren) mit 156PS. Gezahlt habe ich 10800€. Wertstabil ist er ziemlich sicher nicht und ein wenig "Angst" hab ich vor den Franzosen ohnehin. Wobei ich bis jetzt eben einen 17 Jahre alten Citroen Xantia gefahren bin, der ohne große Probleme bis zu der diesjährigen Überprüfung gelebt hat. Dieses Jahr wäre er allerdings nicht mehr (ohne großen Aufwand) durchgekommen. Ich drücke mal die Daumen, dass der RCZ es ihm gleichtut. :)

mfg.

Sonyfreak
Dann sind die ja schon in bezahlbaren Regionen angekommen.
Berichte doch irgendwann mal ob die PS Zahl ausreicht. Daher mal die Frage ob sich der Wagen mit seinen 155 eventuell untermotorisiert anfühlt, denn knapp über 150 PS hat mein oller Volvo 740 auch... :freak:

Mein Bruder hatte einen Peugeot 407 SW.
Und der stand auch öfter unfreiwillig in der Werkstatt...
Mein alter 2001er Renault Clio war dafür extrem robust. Klapperte und knarzte nur überall im Innenraum, und die Sitze lösten sich in ihre Bestandteile auf.

Ich drück dir die Daumen, denn ich finde die RCZ einfach total cool.

Joe
2017-07-07, 17:24:58
Ja, klar - ist aber einfach viel zu teuer im Leasing. Für das gleiche Geld bekomme ich einen Audi S8 Plus mit Vollausstattung. Das wird meine Firma nicht erlauben, bei 500 - 600 Euro Leasingrate ist Schluss mit lustig.

Im Leasing ist es fast unmöglich VAG zu schlagen.
Wenn ein Kauf in Frage kommt, kann ich den Jaguar XE S schwer empfehlen.
Wenn das Teil vom LKW abgeladen wurde, kostet es schon nur noch die Hälfte.
Dabei ist die Kiste IMHO ein herausragendes Fahrzeug. Hätte ich den Cupra nicht so als Schnäppchen bekommen, wärs wohl ein junger XE S geworden.
Der Innenraum ist objektiv besser als alles was Mercedes oder BMW im Programm hat.

fafik ist da übrigens EXAKT der Motor aus dem F-Type drin, nur künstlich gedrosselt. Also wirklich der gleiche, nicht wie bei BMW.
Wenn Du die Kiste Chip Tunen lässt, bekommst sofort ~450 Pferde nur durch die Map und ohne, dass Du den Motor wirklich quälst.

I9V3vMWapJc

Oid
2017-07-07, 17:49:18
- Motor geht oben rum die Puste aus
=> ?? Diese Kritik habe ich noch nicht gehört. Im Gegenteil eher.

Ich bin zwar noch keinen 370Z gefahren, aber wenn der Motor, wie es der Name vermuten lässt, auch nur entfernt mit dem des 350Z verwandt ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass der besonders drehfreudig ist :D

Lawmachine79
2017-07-08, 02:59:14
Der Mustang fällt leider raus. Der Wagen ist mir zu auffällig, damit mag ich nicht zu meinen Kunden fahren.
Naja - ein GT86 ist auch nicht unauffällig. Es ist ein formschönes Sportcoupe. Kommt ein Cayman S nicht in Betracht? Soviel Positives ich über den GT86 hier auch lese und so schön der Wagen in der Tat ist: 7,6 Sekunden auf 100, das ist Popelgolf, das ist das mittlere mit untere Modell in der Kompaktklasse. Ohne Not hat man einen völlig verkrüppelten Motor in ein schönes Auto gebaut.

Immerhin, ein 4-Zylinder Boxer hat einige Vorteile eines 6-Zylinder Reihenmotors und ist damit kein totaler Krüppel.