PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

AngelDust 32
2016-05-22, 16:58:57
Gerade nachgesehen

im Kofferraum :ulol4:

und dann auch noch im Tank

sun-man
2016-05-22, 17:02:40
Beim E39 würde ich sagen: Batterie platt
Beim Fehlerspeicher der 2000'er? Der runde Anschluß im Motorraum ist offen, dann geht innen der OBD2 nämlich nicht mehr - hat mich mal 5 Stunden gekostet das zu finden ;)

eXodia
2016-05-24, 10:12:48
Ich brauche neue Sommerreifen ;( Könnt ihr da welche empfehlen? Aktuell habe ich Pirelli Cinturato P7 Run Flat (https://www.pirelli.com/tyres/en-ww/car/find-your-tyres/products-sheet/cinturato_p7#/overview). Größe ist: 245/45 R18 96Y. Prinzipiell bin ich mit den Reifen eigentlich zufrieden und würde die im Prinzip wieder nehmen. Da ich mich aber mit der Thematik bisher nicht auseinandergesetzt habe, wollte ich zur Sicherheit vorher ein paar Meinungen einholen. Was ich auf jeden Fall gerne hätte sind Run Flats.

https://abload.de/img/img_20160521_184338aexie.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_20160521_184338aexie.jpg)

Regards

[dzp]Viper
2016-05-24, 10:37:19
Wieviele platte Reifen hattest du in deinem Autoleben bisher? Das sollte man sich erstmal fragen ;)

Runflat-Reifen sind zwar im Falle eines Defekts ganz nett da man langam weiterfahren kann, aber man muss sich bewusst sein, dass diese Reifen in Sachen Komfort nicht so gut sind (durch die stark verstärkten Seitenwände). Die Eigendämpfung dieser Reifen ist vergleichsweise schlecht und teurer sind sie auch noch...

Ich hatte in meinem 14 Jahren Führerschein noch keinen einzigen platten Reifen und ich bin in den 14 Jahren ca. 200 000km gefahren.

Shink
2016-05-24, 10:45:07
Viper;11042982']Ich hatte in meinem 14 Jahren Führerschein noch keinen einzigen platten Reifen und ich bin in den 14 Jahren ca. 200 000km gefahren.
+1 (bei mir sind es aber schon 17 Jahre - Mann, bin ich alt...)

Bei meinem ersten Platten ruf ich dann glaub ich den Pannendienst.

Reifenpannen sind zwar eigentlich sehr häufig, aber halt nicht auf mitteleuropäischen Straßen.

Argo Zero
2016-05-24, 11:05:12
Runflats sind extrem knochig :(
Hatte ich 1x auf dem Mini und zum Glück schnell (mit Absicht) nach 10.000km verheizt.
Holzreifen nennt man die ganz gerne auch.

Eco
2016-05-24, 11:05:31
20 Jahre, kein Platten. Bin auch von Runflats auf normale Reifen gewechselt, primär aufgrund des Preises. Kann aber verstehen, wenn man Runflats will, gibt einem doch ein erhöhtes Sicherheitsgefühl. So unkomfortabel sind die auch nicht mehr, aber schon noch merkbar. Holzreifen und extrem knochig ist übertrieben, das war früher mal.

Neulich zwei Wagen vor mir hatte ein neuer Skoda einen Reifenschaden (vermutl. Platzer) hinten und ist erstmal quer über alle Spuren geschlingert, bevor er glücklicherweise ohne Kollisionen auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Da kamen mir doch wieder leichte Zweifel, ob meine Entscheidung richtig war.

ColdColt
2016-05-24, 11:07:24
4,5 Jahre, 300Tkm und noch nie ein platter Reifen.
Bin mit Dunlop Primacy3 sehr zufrieden.

#44
2016-05-24, 11:28:22
Ich bin mit 21 mit Papas Benz 'mal (vermutlich) auf einem Supermarktparkplatz in einen Aluspahn gefahren.
Hat schön die Flanke aufgespießt. Nach dem Einkauf stand das Auto etwas schepp da - vorher hab ich nix bemerkt.

Seitdem ist nichts mehr passiert. Ich selbst bin auch aufgrund des Fahrkomforts von den Runflats weg...

Ansonsten vergleiche ich bei der Reifenauswahl die Tests von AMS/ADAC/Auto Bild und Co. Die Spitzenpositionen werden da idr. von den gleichen Reifen belegt. Kurzer Abgleich mit dem Fahrprofil (Für mich: super Trockenhaftung, gute Nasshaftung bei noch akzeptablem Verschleiß) und dann wird gekauft.
Ich finde Reifendiskussionen müßig - die wenigsten Teilnehmer haben wirklich einen Vergleich unter verschiedenen aktuellen Modellen und im oberen Preissegment ist doch eh kein Reifen wirklich schlecht - da empfiehlt dann jeder, was er selbst fährt...

Auf die Pirelli würde ich aber nicht unbedingt wieder zurückgreifen - die sind potentiell auf dem Stand von vor 6 Jahren. (Zugegeben: Mit den Produktzyklen von Reifenherstellern kenne ich mich nicht aus)

Argo Zero
2016-05-24, 11:31:39
Einmal hatte ich einen Platten. Habe ich aber schon gemerkt als der Reifen nur noch 1,5bar Luftdruck hatte. Mit der Fahrradpumpe auf 2,5 bar hochgepumpt und dann mit dem Flickspray dicht gemacht. Damit konnte ich dann noch zum Reifenmann fahren ohne Probs.

eXodia
2016-05-24, 12:03:24
Bitte keine RFT vs non-RFT Diskussion ;( Ich möchte RFT und wollte lediglich nach ein paar Empfehlungen/Tips fragen. Da halte ich mich einfach an #44 und werde mir ein paar ADAC/Autobild Tests von verschiedenen RTF raussuchen.

Regards

Mr.Ice
2016-05-24, 17:34:12
jetzt Sommer reifen kaufen ist das dämlichste was man machen kann. Falls du noch warten kannst warte bis die Saison vorbei ist.

continental sind ziemlich gut.

am besten suchst bei Tirendo :D

Argo Zero
2016-05-24, 17:36:58
Wieso ist das jetzt dämlich? Habe meinem Lotus letzte Woche auch zwei neue Hinterreifen spendiert. Ist sonst illegal, weil Slick undzo :unono:

sun-man
2016-05-24, 17:40:35
jetzt Sommer reifen kaufen ist das dämlichste was man machen kann. Falls du noch warten kannst warte bis die Saison vorbei ist.

continental sind ziemlich gut.

am besten suchst bei Tirendo :D
Auf Stammtischgeplapper hören ist auch nicht wirklich clever. Meine Reifen, im Winter gekauft, sind jetzt noch genau so teuer oder billig wie damals. Hankook...passt.

Mr.Ice
2016-05-24, 17:48:01
Auf Stammtischgeplapper hören ist auch nicht wirklich clever. Meine Reifen, im Winter gekauft, sind jetzt noch genau so teuer oder billig wie damals. Hankook...passt.

Ja online sicher nicht. Mein Reifen Händler vor Ort hat immer Aktionen wenn die Saison vorbei ist und er sein Lager leer haben will. Man darf sich halt nicht auf eine Marke Fixieren ;)

Argo Zero
2016-05-24, 17:51:08
Für 08/15 Reifen mit Standardgröße mag das wohl zutreffen.

sun-man
2016-05-24, 17:51:34
Naja, aber dann zu schreiben "Ist das dämlichste was man machen kann"....ist halt so :freak:

eXodia
2016-05-24, 21:39:19
Nach diversen Testberichten wird es jetzt entweder der Continental SportContact 3 E SSR (http://www.tirendo.de/continental-contisportcontact-3-e-ssr-*-245-45-r18-96y-294871.html) oder Pirelli Cinturato P7 (http://www.tirendo.de/pirelli-cinturato-p-7-ecoimpact-rft-(*)-245-45-r18-96y-645131.html). Prinzipiell scheinen sie sich nicht viel zu nehmen; optisch gefällt mir der Continental etwas besser, der Pirelli scheint aber weniger Rollwiderstand zu haben. Vllt. bekomme ich ja bei meinem Reifenhändler für einen der Beiden ein besonders gutes Angebot. Danke für den Input.

Regards

downforze
2016-05-24, 23:32:14
Hab nen Megane TCE 180 mit 215 PS. Unter 9 l komme ich aber nicht.

JaDz
2016-05-25, 00:58:37
Nach diversen Testberichten wird es jetzt entweder der Continental SportContact 3 E SSR (http://www.tirendo.de/continental-contisportcontact-3-e-ssr-*-245-45-r18-96y-294871.html) oder Pirelli Cinturato P7 (http://www.tirendo.de/pirelli-cinturato-p-7-ecoimpact-rft-(*)-245-45-r18-96y-645131.html). Prinzipiell scheinen sie sich nicht viel zu nehmen; optisch gefällt mir der Continental etwas besser, der Pirelli scheint aber weniger Rollwiderstand zu haben. Vllt. bekomme ich ja bei meinem Reifenhändler für einen der Beiden ein besonders gutes Angebot. Danke für den Input.

Regards

Nach besten Erfahrungen mit Goodyear kann ich den EfficientGrip empfehlen. War auch ab und an Testsieger vor den beiden Genannten und ist nicht so viel teurer.

Florida Man
2016-05-25, 07:29:37
Wieso ist das jetzt dämlich? Habe meinem Lotus letzte Woche auch zwei neue Hinterreifen spendiert. Ist sonst illegal, weil Slick undzo :unono:
Du ziehst nicht ernsthaft hinten die besseren Reifen auf?!

funkflix
2016-05-25, 07:33:12
Die vorne werden wohl noch gut sien, da Hecktriebler, der auch bisschen zügiger bewegt wird! Oder war das jetzt Ironie?! :freak:

Argo Zero
2016-05-25, 08:16:49
Du ziehst nicht ernsthaft hinten die besseren Reifen auf?!

Kaufst du etwa neue Vorderreifen, wenn die noch für gut 15.000km Profil haben? Hinten war das schon runter bis zum Gesetzes-Nippel.
Kommt vielleicht vom Driften :whistle:

derpinguin
2016-05-25, 09:17:13
Du ziehst nicht ernsthaft hinten die besseren Reifen auf?!
Du nicht? Schlag noch mal kurz bei Fahrphysik nach. Kapitel: Spurführende Achse.

sun-man
2016-05-25, 12:40:45
Ich find es ja immer wieder geil wie er sich freut wenn er was neues hat - diesmal nen RS - UND was er so aus der Hüfte schüttelt. Bin kein Profi, aber ich glaub der ist nun wirklich kein schaumschläger.

PS: Ich kenne auch nur "Neue Reifen nach hinten."

7bqHgtUwsF8

Argo Zero
2016-05-25, 13:56:47
Der JP ist mir ein ganz sympathischer Typ.
Ganz nach dem Motto "Ich machs weil ichs geil finde" und nicht weil er primär Geld verdienen will. Habe da sogar einen positiven(!) Neid, weil ich mich in einem Business befinde, dass ich eigentlich gar nicht so gerne mache.
Bin mal gespannt, was er für RS Videos macht. Ich finde den Hype nur gerade ätzend, weil es noch ewig dauert bis ich einen habe.

x-force
2016-05-25, 17:53:40
"Neue Reifen nach hinten."

im grunde ist es ja simpel:

-fährt man im zweifelsfall lieber geradeaus und hat eher wenig fahrzeugkontrolle -> mehr grip hinten
-möchte man lieber immer die kontrolle übers fahrzeug haben und selbst bestimmen wohin die reise geht -> vorne mehr grip bzw möglichst gleich viel wie hinten.

imo ist nichts unangenehmer als geradeaus zu rutschen, da hilft dann auch das abs nicht viel, wenn die gummis keinen grip aufbauen.
ein guter wagen kennt nur provoziertes untersteuern, sonst hat er gefälligst zu lenken, wenn ich das will :)

für die übersteuern variante braucht man aber etwas können, damit "bestimmen wo die reise hingeht" nicht zu pirouetten schlagen wird.

sun-man
2016-05-25, 18:06:23
Keine Ahnung, ich bin kein Rennfahrer und halte mich auch nicht für einen. Wenn meine 1,7 Tonnen hinten abwandern wars das. Ist doch das gleiche mit nem Platten bei 200....vorne fängst den in aller Regel auch als Ungeübter. Hinten bist Du nur noch Gast

KakYo
2016-05-25, 18:21:04
im grunde ist es ja simpel:

-fährt man im zweifelsfall lieber geradeaus und hat eher wenig fahrzeugkontrolle -> mehr grip hinten
-möchte man lieber immer die kontrolle übers fahrzeug haben und selbst bestimmen wohin die reise geht -> vorne mehr grip bzw möglichst gleich viel wie hinten.

imo ist nichts unangenehmer als geradeaus zu rutschen, da hilft dann auch das abs nicht viel, wenn die gummis keinen grip aufbauen.
ein guter wagen kennt nur provoziertes untersteuern, sonst hat er gefälligst zu lenken, wenn ich das will :)

für die übersteuern variante braucht man aber etwas können, damit "bestimmen wo die reise hingeht" nicht zu pirouetten schlagen wird.

Ist wunderbar wenn man dann seitlich, mit weniger knautschzone ins Hindernis knallt ;)
Bessere Reifen immer auf die spurführende Achse, also hinten. Imho ist das bei Front Antrieb sogar wichtiger als bei Heck Antrieb, da dort weniger gewicht auf der hinterachse ist.

Argo Zero
2016-05-25, 18:39:05
Wären auch krasse Kosten, jedesmal wenn man die HA verbläst auch gleich zwei neue Vorderreifen zu kaufen.

x-force
2016-05-25, 21:24:03
wer unterschiedliche dimensionen hinten und vorne fährt, bewegt idr eh autos des luxussegments, daher sollte einen das dann nicht stören.
jeder mit gleichen dimensionen tauscht einfach vorne nach hinten und zieht vorne die guten reifen drauf.

wer auf einen fwd die guten reifen nach hinten zieht, ist wohl noch nie am berg hängen geblieben.
außerdem hat man schon mit 60ps auf rutschigem untergrund zu wenig haftung, da muss das profil einfach nach vorne, wenn man vorwärts kommen will.

wer rwd fährt sollte aus eigenem interesse vorne wie hinten ausreichend profil haben.

@kakyo
in dem fall bist du selbst schuld, wenn du dich seitlich da reinschleuderst. mit grip auf der lenkachse, hättest du auch ausweichen können. ;)

KakYo
2016-05-25, 22:15:01
Eben nicht wenn man hinten ausbricht, aber jeder wie er mag ;)

Ice-Kraem
2016-05-25, 23:09:10
Keine Ahnung, ich bin kein Rennfahrer und halte mich auch nicht für einen. Wenn meine 1,7 Tonnen hinten abwandern wars das. Ist doch das gleiche mit nem Platten bei 200....vorne fängst den in aller Regel auch als Ungeübter. Hinten bist Du nur noch Gast

sehe ich auch so...hier könnte man meine das die öffentlichen straßen rennstrecken wären und alle hier voll die race pro´s....

ich wechsel da wo es nötig ist...und wenn man sich nicht arg ausserhalb der regeln und vorgeschriebenen geschwindigkeiten aufhält sollte das auch ohne probleme funzen....

Timolol
2016-05-25, 23:16:34
Mir ging einmal der Arsch bei Schneeglätte weg. Hatte vorne die guten und hinten kaum mehr Profil. Wollte dann die Straßenverhältnisse "testen". Hat mich dann 180 Grad gedreht, dann gings durch den Straßengraben und schließlich in ne Schöne Fichte rein.
99,9% der Autofahrer können sowas nicht mehr abfangen. Muss man sich einfach mal bewusst machen. Auf der Straße Rennfahrerle üben funktioniert doch auch nicht richtig...

Argo Zero
2016-05-25, 23:19:14
Kein Autofahrer kann das abfangen. Rennfahren hat auch nichts mit Driften zu tun.
Bei Fifth Gear wurde das mal getestet. Findet man bestimmt im YouTube.

derpinguin
2016-05-25, 23:27:24
jeder mit gleichen dimensionen tauscht einfach vorne nach hinten und zieht vorne die guten reifen drauf.

Bitte nicht.

135i
2016-05-26, 13:40:20
Balls of Steel eines AB-Heizers, auch in den Kurven:

306ps , Hinterreifen 4mm Profiltiefe , neue Vorrderreifen diese Rennsaison aufgezogen.
Dazu nach ca. 24000km , Ölwechsel---->Motor hat gefühlt 360Ps.
Auch wenn's keiner glaubt: Ich lebe noch, mein Account wurde nicht gehakkt :D

x-force
2016-05-26, 13:45:49
pass auf, nach meinung der forumsexperten bist du bald tot, mal sehen ob wir dann nichts mehr hören ;)

ab 3mm würde ich die teile entsorgen, falls es kein schönwetterfahrzeug ist.

135i
2016-05-26, 13:51:08
pass auf, nach meinung der forumsexperten bist du bald tot, mal sehen ob wir dann nichts mehr hören ;)

ab 3mm würde ich die teile entsorgen, falls es kein schönwetterfahrzeug ist.

Ist es und falls eine Regenhusche kommt, können die "Quattros" endlich ihre Befriedigung haben . Für mich ein Grund , auch mal das Radio anzustellen , um BR-Classic zu genießen.

derpinguin
2016-05-26, 15:12:55
pass auf, nach meinung der forumsexperten
Meine Güte. Akzeptier doch einfach, dass es physikalische Gründe gibt, warum die Spurführende Achse die besseren Reifen haben sollte.

#44
2016-05-26, 15:40:37
Meine Güte. Akzeptier doch einfach, dass es physikalische Gründe gibt, warum die Spurführende Achse die besseren Reifen haben sollte.
Achwas. Die Infos hast du bestimmt vom ADAC und dass man denen nicht glauben darf - sofern überhaupt Kompetenz da ist - sollte doch mittlerweile klar sein :ulol:

x-force
2016-05-26, 15:45:56
akzeptier einfach:

-daß es leute gibt, die besser fahren können als du
-daß es leute gibt, die einfach den passenden lenkwinkel geben und sich darum nicht rausdrehen
-es damit eine geschmacks- und skillentscheidung ist, ob die reise lieber gradeaus weiter geht oder in übersteuern übergeht
-daß niemand dir vorschreibt, ob du dein auto untersteuernd einstellst oder nicht.

wenn du pauschal einfach meinst, daß man auf der spurführenden achse mehr grip haben sollte, wirst du das ja sicherlich irgendwie belegen können, oder (nicht)?

das ist pauschal so nicht zu beantworten. PUNKT

#44
2016-05-26, 15:50:14
-daß es leute gibt, die einfach den passenden lenkwinkel geben und sich darum nicht rausdrehen
-es damit eine geschmacks- und skillentscheidung ist, ob die reise lieber gradeaus weiter geht oder in übersteuern übergeht
Kurze Zwischenfrage an die guten Autofahrer: Wo landet man, wenn der Arsch in einer Kurve kommt und man gegenlenkt? Na?

Argo Zero
2016-05-26, 15:52:49
Trifft ja meistens eh immer die anderen. Leider...

F5.Nuh
2016-05-26, 15:57:08
Balls of Steel eines AB-Heizers, auch in den Kurven:

306ps , Hinterreifen 4mm Profiltiefe , neue Vorrderreifen diese Rennsaison aufgezogen.
Dazu nach ca. 24000km , Ölwechsel---->Motor hat gefühlt 360Ps.
Auch wenn's keiner glaubt: Ich lebe noch, mein Account wurde nicht gehakkt :D
akzeptier einfach:

-daß es leute gibt, die besser fahren können als du
-daß es leute gibt, die einfach den passenden lenkwinkel geben und sich darum nicht rausdrehen
-es damit eine geschmacks- und skillentscheidung ist, ob die reise lieber gradeaus weiter geht oder in übersteuern übergeht
-daß niemand dir vorschreibt, ob du dein auto untersteuernd einstellst oder nicht.

wenn du pauschal einfach meinst, daß man auf der spurführenden achse mehr grip haben sollte, wirst du das ja sicherlich irgendwie belegen können, oder (nicht)?

das ist pauschal so nicht zu beantworten. PUNKT

Einfach nur Kindergartenniveau :rolleyes:

P.S. OT, habe eine Probefahrt bei Skoda für den neuen Superb Kombi :)

Hoffe die geizen nicht zu sehr mit der Probefahrt. Wird meine erste Probefahrt überhaupt. :D

http://image3-cdn.n24.de/image/6904674/1/large16x9/j22/der-neue-skoda-superb-combi-2-0-tdi-190-ps-4x4-im-test-image_620x349.jpg

Bisher tendiere ich eher zum Superb Kombi 2, da es diesen inzwischen recht günstig zu kaufen gibt. Hätte aber auch gerne einen Jahreswagen @ Superb Kombi 3 ( 2.0 TDI 190ps)

Der Astra hat inzwischen seine 265.000 km :freak::freak:

ilPatrino
2016-05-26, 16:06:10
Kurze Zwischenfrage an die guten Autofahrer: Wo landet man, wenn der Arsch in einer Kurve kommt und man gegenlenkt? Na?
genau wie beim gradeausschieben. da, wo man im zweifelsfall nicht hinwill :freak: immerhin hat man vorne mehr knautschzone als seitlich oder hinten...

mein auto schiebt neutral über alle viere. aber aus irgendeinem grund versuche ich das zu vermeiden.

@superb kombi:

geiles auto (nicht nur für den preis. muß sich auch nicht vor den höherklassigen verstecken). aber versuch mal einen gebrauchten kombi zu kriegen...mit vernünftiger motorisierung (der 1.4er benziner und der 1.6er diesel gehört da nicht dazu) fast ausichtslos.

derpinguin
2016-05-26, 17:47:32
wenn du pauschal einfach meinst, daß man auf der spurführenden achse mehr grip haben sollte, wirst du das ja sicherlich irgendwie belegen können, oder (nicht)?

das ist pauschal so nicht zu beantworten. PUNKT
Ja, kann ich. In der Physik begründet. Vielleicht langt dir ja auch ein Artikel aus einer Fachzeitschrift fürs KFZ Gewerbe. Geht zwar vordergründig um Mischbereifung, aber abgeschwächt gilt das genau so für schlechtere Reifen auf der Hinterachse.
http://www.autoservicepraxis.de/fm/5468/main.10000856.pdf

Und es ist eben damit pauschal zu begründen. Kein vernünftiger KFZler wird dir die besseren Reifen nach vorne bauen. Egal wie toll du glaubst zu fahren.

drdope
2016-05-26, 18:40:55
Kurze Zwischenfrage an die guten Autofahrer: Wo landet man, wenn der Arsch in einer Kurve kommt und man gegenlenkt? Na?

Kannst du gar nicht pauschal sagen...
Das hängt davon ab, ob du z.B. mit dem ausbrechen der Achse rechnest oder es ungeplant passiert.
Wenn du damit rechnest kannst du theoretisch den Kurvenradius verringern -> klassisches, provoziertes Turn-In Oversteer unter Verlust von Vortrieb.
Das wäre z.B. im Winter bei frischer Schneedecke und bekannter Strecke ein Vorteil -> kein Untersteuern in den Gegenverkehr - auf der anderen Seite könnte man da auch mit angepasster Geschwindigkeit argumentieren.
;)
Willst du kontrolliert driften brauchst eh noch eine ordentliche mechanische Sperre an der HA...

Wenn die Hinterachse ungeplant kommt und du nicht (antrainiert) instinktiv richtig reagierst und im passenden Maße gegen lenkst kannst du überall landen (vom Dreher bis über Seitengraben/Baum bis Karre abgefangen aber Fahrrichtung zeigend straight in den Gegenverkehr).

Ontopic:
Die besseren Reifen gehören immer auf die (spurführende) Hinterachse.

Wenn man sich bewußt dagegen entscheidet (Mischbereifung und/oder man will ein instabiles Heck), sollte man sich das sehr genau überlegen, wenn die Kiste auch im Alltag gefahren wird.

Es können Fahrsituationen entstehen wo nicht immer 100% der Aufmerksamkeit des Fahrers auf der Straße liegt und sei es nur weil man grad ein Lied mitsingt oder man sich mit Beifahrer oder per Freisprecheinrichtung unterhält.
Wenn ich mir nicht zu 100% sicher wäre, das in solchen Situationen der angelernte Instinkt korrekt zu handeln reinkickt, würde ich davon eher abstand nehmen...

Kann aber auch Spaß machen:
aMCfCY9F6go

Abseits abgesperrter (Renn-)Strecken, würde ich persönlich davon absehen...
Im Alltag können immer Fahrsituationen auftreten, wo einen direkt nach dem Grip der HA auch das Talent ausgeht -> da wäre mir persönlich eine potentielle Risikominimierung wichtiger, als das plus an Fahrspaß, das im gro der Fälle gut ausgeht...

Ist ein komplexes Thema, das man differenziert betrachten sollte (wie fast alles andere im Leben auch)... aber eine differenzierte Betrachtungsweise führ immer zu ewig langen Posts...
;)

Wenn man auf Nummer sicher gehen will:
Die besseren Reifen gehören immer auf die (spurführende) Hinterachse.

135i
2016-05-26, 18:57:27
Wenn man auf Nummer sicher gehen will:
Die besseren Reifen gehören immer auf die (spurführende) Hinterachse.


Lieg ich falsch, wenn ich als behaupte: Abgefahrene Reifen, also ohne Profil, gehören bei trockener Straße , immer auf die spurführende HA, da sich mehr Gummi in den Asphalt "krallt". Der Einzige Nachteil ist , aufgrund von höheren Rollwiderstand, die nicht zu erreichende Höchstgeschwindigkeit?

drdope
2016-05-26, 19:04:39
Lieg ich falsch, wenn ich als behaupte: Abgefahrene Reifen, also ohne Profil, gehören bei trockener Straße , immer auf die HA, da sich mehr Gummi in den Asphalt "krallt". Der Einzige Nachteil ist , aufgrund von höheren Rollwiderstand, die nicht zu erreichende Höchstgeschwindigkeit?

Ja, wenn du die Reifen a) auf Temperatur halten und b) gleichzeitig zu 100% ausschließen kannst, daß in der nächsten - nicht einsehbaren Kurve - keine Ladung Gülle, Öl oder sonst was potentiell Grip-minderndes liegt.
:wink:

Ersteres ist mit der Elli z.B. abseits der Rennstrecke unmöglich und auf letzteres hat man keinen Einfluß...

Hatte die Tage noch eine unschöne Situation mit dem MX-5, wo in einer (sehr bekannten) S-Kurve (Landstraße) der anliegende Schrebergartenbesitzer seinen Rasensprenger so unglücklich aufgestellt hatte, das Wasser auf der Straße stand -> auch mit so einem Rotz (auch wenn man die Kurve schon tausend mal gefahren ist) muß man im Alltag rechnen.
Wenn man Glück hat geht es gut gut aus...
;)

KakYo
2016-05-26, 19:13:28
Der einzige Nachteil ist das dir das Ding um die Ohren fliegen kann, da die Gummischicht nur noch ein paar Millimeter hat. Ein abgefahrener Reifen ist kein Slick...Leute gibt's...

http://media1.faz.net/ppmedia/video/medien/interaktiv-1/3569078255/1.273085/default/aufbau-eines-pkw-reifens.gif

drdope
2016-05-26, 19:15:50
Der einzige Nachteil ist das dir das Ding um die Ohren fliegen kann, da die Gummischicht nur noch ein paar Millimeter hat. Ein abgefahrener Reifen ist kein Slick...Leute gibt's...

Das ist noch mal ein ganz anderes Thema -> wie geschrieben -> das ganze ist eher komplex und differenziert zu betrachten...

Cool, meine Hinterreifen sprühen Funken!
:biggrin:

derpinguin
2016-05-26, 19:22:40
Nicht schlimm. Der gewöhnliche 3DC User fährt auf der Karkasse noch unter die Top 3 bei der Rallye Monte Carlo.

KakYo
2016-05-26, 19:23:03
Funken sprüh ich lieber mit dem Knie, Links grün, rechts gelb :p

Ich finde da muss man nix differenziert betrachten, ein abgefahrener Reifen gehört gewechselt. Punkt :) wenn sportliches fahren mein Hobby ist, muss ich halt die paar Euro investieren.
Ich verballer auch 1 Satz slicks und 3 Sätze Strassenreifen pro Jahr. Ist halt so :)

drdope
2016-05-26, 19:33:11
Nicht schlimm. Der gewöhnliche 3DC User fährt auf der Karkasse noch unter die Top 3 bei der Rallye Monte Carlo.

Wieder was gelernt, ich dachte die streiten um die Top5...
:wink:

Ich finde da muss man nix differenziert betrachten, ein abgefahrener Reifen gehört gewechselt. Punkt :) wenn sportliches fahren mein Hobby ist, muss ich halt die paar Euro investieren.
Ich verballer auch 1 Satz slicks und 3 Sätze Strassenreifen pro Jahr. Ist halt so :)

Bin ich zu 100% bei dir; im Zweifelsfall sind die 2-4 schwarzen Dinger an der Karre die einzige Möglichkeit gerichtete Kraft auf das graue unter mir zu übertragen -> daran zu sparen macht wenig Sinn...
;)

sun-man
2016-05-26, 19:36:36
Lieg ich falsch, wenn ich als behaupte: Abgefahrene Reifen, also ohne Profil, gehören bei trockener Straße , immer auf die spurführende HA, da sich mehr Gummi in den Asphalt "krallt". Der Einzige Nachteil ist , aufgrund von höheren Rollwiderstand, die nicht zu erreichende Höchstgeschwindigkeit?
Aber sicher nicht im STRAßENverkehr...wobei ich mir da hier bei einigen auch nicht sicher bin. Sebastian Loeb aus Köln Kalk....

drdope
2016-05-26, 20:08:04
Aber sicher nicht im STRAßENverkehr...wobei ich mir da hier bei einigen auch nicht sicher bin. Sebastian Loeb aus Köln Kalk....

Das kann man auch ganz einfach selbst "erfahren".
-> Renn-Sim am PC starten und pro 10TKm Jahresfahrleistung eine Stunde unfallfrei am simulierten Grenzbereich fahren... dabei noch telefonieren, Musik hören oder sich sonst welchen Ablenkungen aussetzen (weil man im Alltag nicht 100% konzentriert ist)...

Damit hat man schon ansatzweise eruiert, ob das auch im Alltag klappen könnte... die Antwort lautet imho bei 99,99% der Fahrer -> Nein (und zu den 99,9% zähle ich mich auch).

Da bleibt für den Alltag nur -> Tempo rausnehmen; Abstand halten, Reaktionszeit gewinnen...

Wäre vernünftig, aber man ist ja auch noch Mensch...

sun-man
2016-05-26, 20:13:03
Endet dann wohl so....bin gerade da vorbei gefahren Richtung Egelsbach...und hab mich gewundert warum danach Richtung Frankfurt alles stand.

http://hessenschau.de/panorama/autofahrerin-stirbt-bei-unfall-auf-a5,unfall-172.html

Rooter
2016-05-26, 20:17:55
Ich mache die besseren Reifen Reifen mit mehr Profil auf die Vorderachse. Weil mein Fronttriebler vorne mehr Verschleiß verursacht.
Das ist aber kein Problem denn wenn Reifen bei mir den Indikator erreichen fliegen sie in die Tonne! Keine Ahnung was hier mache labern von wegen "Slicks auf der Hinterachse"... :ucrazy2: Wer mit Reifen mit nicht ausreichend Profil rumfährt - egal auf welcher Achse! - und das hier auch noch mit irgendwelchen wilden Theorien zu begründen versucht, gehört der Führerschein abgenommen! :mad:

MfG
Rooter

135i
2016-05-26, 20:44:51
gleichzeitig zu 100% ausschließen kannst, daß in der nächsten - nicht einsehbaren Kurve - keine Ladung Gülle, Öl oder sonst was potentiell Grip-minderndes liegt.
:wink:
.... und auf letzteres hat man keinen Einfluß...
;)

Also bleibt auch bei Neureifen auf der HA ein Restrisiko.

Keine Ahnung was hier mache labern von wegen "Slicks auf der Hinterachse"... :ucrazy2: Wer mit Reifen mit nicht ausreichend Profil rumfährt - egal auf welcher Achse! - und das hier auch noch mit irgendwelchen wilden Theorien zu begründen versucht, gehört der Führerschein abgenommen! :mad:
MfG
Rooter

Ich darf sogar 'zig Kilometer , ohne profillose Reifenlauffläche, also nur mit der Reifen- Seitenwand, im öffentlichen Straßenverkehr fahren. Selbstverständlich nur mit Führerschein :up:

Rooter
2016-05-26, 22:42:53
Ich darf sogar 'zig Kilometer , ohne profillose Reifenlauffläche, also nur mit der Reifen- Seitenwand, im öffentlichen Straßenverkehr fahren. Selbstverständlich nur mit Führerschein :up:Darum geht es doch gar nicht...

Aber du darfst dabei bestimmt 250 km/h fahren! :uup:

MfG
Rooter

x-force
2016-05-27, 13:02:43
Kannst du gar nicht pauschal sagen...
Das hängt davon ab, ob du z.B. mit dem ausbrechen der Achse rechnest oder es ungeplant passiert.
Wenn du damit rechnest kannst du theoretisch den Kurvenradius verringern -> klassisches, provoziertes Turn-In Oversteer unter Verlust von Vortrieb.
Das wäre z.B. im Winter bei frischer Schneedecke und bekannter Strecke ein Vorteil -> kein Untersteuern in den Gegenverkehr - auf der anderen Seite könnte man da auch mit angepasster Geschwindigkeit argumentieren.
;)

Wenn die Hinterachse ungeplant kommt und du nicht (antrainiert) instinktiv richtig reagierst und im passenden Maße gegen lenkst kannst du überall landen (vom Dreher bis über Seitengraben/Baum bis Karre abgefangen aber Fahrrichtung zeigend straight in den Gegenverkehr).


Ist ein komplexes Thema, das man differenziert betrachten sollte (wie fast alles andere im Leben auch)... aber eine differenzierte Betrachtungsweise führ immer zu ewig langen Posts...


:up:

einer der wenigen mit sachverstand und scheinbar eigener erfahrung.

@pingu&co

aber hauptsachse erstmal stumpf pauschalisieren:rolleyes:
schade, daß dope keinen krankenwagen fährt, da fühlte ich mich besser aufgehoben ;)

#44
2016-05-27, 13:24:48
Kannst du gar nicht pauschal sagen...
Das hängt davon ab, ob du z.B. mit dem ausbrechen der Achse rechnest oder es ungeplant passiert.
Da die allermeisten hier auf Autobahnen schnell fahren, einige auf Landstraßen kurvenräubern und nur ganz (ganz) wenige tatsächlich ab und an auf Rennstrecken unterwegs sind, traue ich mich sehrwohl das so pauschal zu sagen.

Denn dass auf'm Track andere Regeln gelten muss ich - denke ich - doch nicht extra erwähnen.

Ansonsten stimme ich dir absolut zu. Die Aufmerksamkeitsökonomie macht's. Wenn ich 'ne Ausfahrt mache, ist die Konzentration für die 40 Minuten eine ganz andere, als wenn ich einfach nur irgendwo hin fahre. Das Auto ist allerdings das selbe.

Mr.Ice
2016-05-27, 21:52:24
http://response.jp/imgs/feed_l/740640.jpg

Hab heute nochmal Probefahrt gemacht und ich bin verliebt :D:love4:

Jetzt muss ich nur noch des mit der Versicherung klären und dann ist das Baby meins :love4:

derpinguin
2016-05-27, 22:28:52
Ontopic:
Die besseren Reifen gehören immer auf die (spurführende) Hinterachse.

Wenn man sich bewußt dagegen entscheidet (Mischbereifung und/oder man will ein instabiles Heck), sollte man sich das sehr genau überlegen, wenn die Kiste auch im Alltag gefahren wird.
[...]
Wenn man auf Nummer sicher gehen will:
Die besseren Reifen gehören immer auf die (spurführende) Hinterachse.


:up:

einer der wenigen mit sachverstand und scheinbar eigener erfahrung.

@pingu&co

aber hauptsachse erstmal stumpf pauschalisieren:rolleyes:
schade, daß dope keinen krankenwagen fährt, da fühlte ich mich besser aufgehoben ;)
Er sagt doch exakt das gleiche wie ich :confused: Selektive Wahrnehmung? Was das jetzt mit Krankenwagen zu tun hat weißt auch nur du.

135i
2016-05-27, 22:33:47
http://response.jp/imgs/feed_l/740640.jpg

Hab heute nochmal Probefahrt gemacht und ich bin verliebt :D:love4:

Jetzt muss ich nur noch des mit der Versicherung klären und dann ist das Baby meins :love4:
CO2-EMISSIONEN: 242 g/km :rolleyes:
"Nach mir die Sinflut" oder was? Sollst Dich schämen.
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.

Monkey
2016-05-27, 22:41:13
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.

Jo aber dafür ne schwuggele Karre, du solltest lieber Roller fahren! Hat mehr Stil als dein 1er, oder deine Schuhe ;)

@Mr.Ice: Cashkauf oder Finanzierung? Was kostet der so im Monat?

135i
2016-05-27, 23:04:39
Jo, aber dafür 'ne schmuckele Karre...... oder Deine Schuhe ;)


Die Treter stellen den perfekten Verbund zu'm Gaspedal her . Die Sohle ist ein Traum, ausserdem kein chromgegerbtes Leder--> ein Gedicht für die Umwelt, im Einklang mit den Emissionswerten des 6-Zylinders. Da können Boxer-Schuhe nicht mithalten. :up:

Edit: Ich hab mal Deine Schreibfehler korrigiert (fett markiert) War sicher eine schwere Woche für Dich....sorry :wave:

derpinguin
2016-05-27, 23:06:10
CO2-EMISSIONEN: 242 g/km :rolleyes:
"Nach mir die Sinflut" oder was? Sollst Dich schämen.
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.
Sind wir ehrlich, beide Fahrzeuge sind Spaßkisten und keine Umweltschmeichler.

Mr.Ice
2016-05-27, 23:17:16
CO2-EMISSIONEN: 242 g/km :rolleyes:
"Nach mir die Sinflut" oder was? Sollst Dich schämen.
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.

Hier drauf zu Antworten ist mir echt zu Blöd. Du bist ja auch voll der Öko Mensch:freak:


Jo aber dafür ne schwuggele Karre, du solltest lieber Roller fahren! Hat mehr Stil als dein 1er, oder deine Schuhe ;)

@Mr.Ice: Cashkauf oder Finanzierung? Was kostet der so im Monat?

50% zahl ich an dann lass ich ihn 4 Jahre auf 250€ laufen das ich nach den 4 Jahren eine sehr niedrige Schlussrate habe.

Beim 2016 modell ist ein neues Navi verbaut und er hat jetzt Totwinkel und Querverkehr Assistent.

Habe auch überlegt zu Leasen aber 721€ pro Monat war mir dann doch zu Heftig (ohne Anzahlung)

Argo Zero
2016-05-28, 00:43:42
CO2-EMISSIONEN: 242 g/km :rolleyes:
"Nach mir die Sinflut" oder was? Sollst Dich schämen.
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.

Die deutschen können ihr Getriebe gut für den Verbrauchszyklus abstimmen. Bei dem Subaru hast du noch eine Getriebeabstimmung für den Fahrer. ;)

135i
2016-05-28, 10:13:42
Die deutschen können ihr Getriebe gut für den Verbrauchszyklus abstimmen. Bei dem Subaru hast du noch eine Getriebeabstimmung für den Fahrer. ;)

Ein Fahrer mit Grips, kauft sich ein Auto nach seinem Bedarf. D.h.,für Landstrasse und Stadtverkehr, reicht Dacia-Niveau. Für AB, mindestesten 6Zylinder mit DKG oder Wandler, für souveränes Geheize. Tracktools für den harten Rennstreckeneinsatz. Allradkisten , mit Rührgetriebe für den Ralleyeinsatz . Letztere Individien killen Insekten , Pflanzen , Weichtiere, etc. , im weit höheren Ausmass, als der "AB-Bomber". Von daher gesehen ist diese Randgruppe zu verachten, aaaber trotz dessen besteht ein kleiner Lichtblick: Wer die Karre abbezahlen muss, der legt Warmduscherfahrweise an den Tag. :lol:
Wer das Umweltbewusstsein, als oberste Priorität erachtet , soll das Pferd satteln und nach Goa ausreiten .

KakYo
2016-05-28, 10:35:52
Aber für die Autobahn bitte nicht so eine bei 250 gedrosselte mistgurke, mit der man nur im weg rum steht. Club 300 sollte es da schon sein, sonst sollte man sich lieber zu den dacias auf die Landstraße gesellen...

Joe
2016-05-28, 10:45:40
CO2-EMISSIONEN: 242 g/km :rolleyes:
"Nach mir die Sinflut" oder was? Sollst Dich schämen.
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.

Ist doch Scheißegal. Die CO2 Bilanz von Jemandem errechnet sich ja nicht nur aus dem Auto, das er fährt.
Was ich mir damals mit meinem OPC Insignia alles anhören musste, von Leuten, die 4-5x im Jahr um die halbe Welt in Urlaub fliegen :uhammer:

135i
2016-05-28, 10:49:02
Aber für die Autobahn bitte nicht so eine bei 250 gedrosselte mistgurke, mit der man nur im weg rum steht. Club 300 sollte es da schon sein, sonst sollte man sich lieber zu den dacias auf die Landstraße gesellen...

Club300 dient auf der AB, lediglich als Freihalter der linken Spur . Souveränität ist da nicht in geringster Weise zu erkennen .

Argo Zero
2016-05-28, 10:50:05
CO2 = Gasfuß
Verringert wird er durch Getriebeabstimmung, deswegen sind DSG im Testzyklus sparsamer und umweltschonender und durch die Start-Stop-Automatik.
In der Praxis? Natürlich viel mehr Verbrauch und Schadstoffe.

Niall
2016-05-28, 11:23:35
Hatte vorhin an einer Ampel einen älteren Corsa OPC vor mir, der wohl nicht ganz geblickt hatte, dass das kleine weiße Ding hinter ihm kein A1 war. Bei 65 km/h in der Innenstadt habe ich aufgehört ihn zu ärgern und ihm den zweifelhaften "Sieg" zukommen lassen, allein auf geschätzte 80 km/h zu beschleunigen. (So wie der aus seinem hässlichen Dreiecksendrohr gerußt und nach verbranntem Öl gerochen hat, ist der Motor eh bald hin) Was ein Spinner. An der nächsten Ampel sah ich dann sein Blag im Kindersitz auf der Rücksitzbank. Vollhorst incoming. :facepalm:

Ansonsten bin ich meinen kleinen dank des guten Wetters dann auch mal mit und ohne esp über ein paar Landstraßen bzw. durch ein paar fiese Kurven gescheuert. (Natürlich Abends, als die Straßen hier leer waren) Geht gut, recht neutral und wenn man will, kann man sogar ein leichtes, kontrolliertes Ausbrechen bzw. mitlenken der HA forcieren. Natürlich nicht wie bei einem Hecktriebler, aber schon okay für einen Haldex-Allradler. (Die im Übrigen echt gut funktioniert, wie ich kürzlich auf nasser Fahrbahn, bergauf anfahren mit direkter Kurve wieder merken durfte)

Tyrann
2016-05-28, 11:28:33
yeah, Opel-Bashing gives big Penis :upicard:

Niall
2016-05-28, 11:30:52
yeah, Opel-Bashing gives big Penis :upicard:

Was hat das mit der Marke zu tun? Ich bezog mich lediglich auf den Fahrer - persönlich habe ich überhaupt gar nix gegen Opel. :D

Schnoesel
2016-05-28, 11:44:15
Musst dir halt ein Auto kaufen dass von vorne nicht wien A1 aussieht :biggrin: Bei Audi blickt man da eh nicht mehr durch.

Ansonsten ist das Gelaber hier teilweise unterstes Niveau und passt locker unter einen Teppich.

Oid
2016-05-28, 12:00:09
Sich innerorts überhaupt auf sowas einzulassen, ist ja auch kaum weniger "vollhorstig".

Frank
2016-05-28, 12:00:59
Ansonsten ist das Gelaber hier teilweise unterstes Niveau und passt locker unter einen Teppich.
Das war beim lesen der letzten Seiten auch schon öfter mein Gedanke. Und sowas gehört wohl mit dazu:Bei 65 km/h in der Innenstadt habe ich aufgehört ihn zu ärgern (...)
Tut mir nur den Gefallen und verletzt Euch beim gegenseitigen "ärgern" bitte nur selbst und keine unschuldigen anderen Verkehrsteilnehmer.

Argo Zero
2016-05-28, 12:01:51
Mit dem Single-Frame-Grill hat sich Audi wirklich keinen Gefallen getan.

Ich fahre aber aus Gründen der Sicherheit lieber auffällige Autos, die bei den meisten Leuten auslösen "ja, der ist schnell".
Mit fast jedem Auto haste sonst einen auf der AB im Kofferraum kleben, sogar mit Lichthupe. Ist es dann frei vor dir, siehst du ihn nicht mehr. Ich frage mich ernsthaft, was geht in so einem Menschen dann vor, der erst drängelt, fast schon nötigt und dann mit seinen wenigen PS nicht mal hinterher kommt, wenn freie Fahrt ist und der Verkehr es zulässt.
Oder fehlt da einfach das Hirn dann darüber weiter zu denken?

derpinguin
2016-05-28, 12:04:25
Das ist wohl ein simples "der vor mir ist langsamer als ich fahren möchte"
Ich hab das relativ oft, dass ich jemanden vorbei lasse, der schneller fahren will, auf die rollt man dann meist wieder auf, wenn die Strecke frei und unbeschränkt ist.

Argo Zero
2016-05-28, 12:07:45
Dann schiebe ich mich extra leicht nach rechts damit er sieht, dass vorne nix geht. Trotzdem, bleibt mir auf x Meter im Rücken. Mit dem Lotus passiert mir das nie und wenn drücke ich mal kurz Vollgas im Leerlauf und er macht freiwillig mehr Platz (weil das scheiße laut ist).
Aber mit normaleren Autos, wie mit dem Mini, war das manchmal sehr nervig.
Ein automatischer Abstandshalter ab Geschwindigkeits X wäre geil, der dich automatisch abbremsen würde. :D

Niall
2016-05-28, 12:09:27
Sich innerorts überhaupt auf sowas einzulassen, ist ja auch kaum weniger "vollhorstig".
Scheinbar habe ich es tatsächlich etwas undeutlich ausgedrückt. Das war keine Drag-Race, der Idiot schoss nur wie ein Berserker los und ich ich dann entspannt hinterher. ;)

Das war beim lesen der letzten Seiten auch schon öfter mein Gedanke. Und sowas gehört wohl mit dazu:
Tut mir nur den Gefallen und verletzt Euch beim gegenseitigen "ärgern" bitte nur selbst und keine unschuldigen anderen Verkehrsteilnehmer.
Wie gesagt: bei 65 km/h laut Tacho ist bei mir eh die Grenze erreicht.

Morale
2016-05-28, 12:11:39
Fahre jetzt eine Woche den Erdgas Benz und bin zufrieden. Realer Verbrauch zwischen 3,8 und 4,5 kg pro 100KM. Autobahn inkl mit 130kmh
In Erding tanke ich für einen Euro Erdgas mit 20% bioethanol Anteil.
Umweltfreundlicher als ein Strom Auto mit dem Strom Mix.
Für 1,10 gibt es 100% bioethanol. Da liegt man dann auf biostrom Niveau.
Reichweite ca 400 bis 450 km

Rooter
2016-05-28, 12:11:44
Ich frage mich ernsthaft, was geht in so einem Menschen dann vor, der erst drängelt, fast schon nötigt und dann mit seinen wenigen PS nicht mal hinterher kommt, wenn freie Fahrt ist und der Verkehr es zulässt.
Oder fehlt da einfach das Hirn dann darüber weiter zu denken?Psychologie. ;) Ein z.B. Smart mit 120 kommt einem immer langsamer vor als ein z.B. Audi mit 120.


@ 135i und Kakyo:

:uclap:

MfG
Rooter

derpinguin
2016-05-28, 12:14:29
Dann schiebe ich mich extra leicht nach rechts damit er sieht, dass vorne nix geht. Trotzdem, bleibt mir auf x Meter im Rücken. Mit dem Lotus passiert mir das nie und wenn drücke ich mal kurz Vollgas im Leerlauf und er macht freiwillig mehr Platz (weil das scheiße laut ist).
Aber mit normaleren Autos, wie mit dem Mini, war das manchmal sehr nervig.
Ein automatischer Abstandshalter ab Geschwindigkeits X wäre geil, der dich automatisch abbremsen würde. :D
Ich würde mir eine automatische Limitierung auf 50km/h wünschen, wenn die Nebelschlussleuchte an ist. Dann würden weniger Honks damit blenden.

Frank
2016-05-28, 12:18:18
Wie gesagt: bei 65 km/h laut Tacho ist bei mir eh die Grenze erreicht.Es braucht mit irgendeinen tonnenschweren Boot auch keine 65 km/h, um bspw. Radfahrer oder Fußgänger in den Tod zu schicken.

Unabhängig davon wäre es bei mir Pflicht, jeden Führerscheinneuling mit mehreren Stunden nicht geschnittenen Unfall/Polizeivideos für diese Themen zu sensibilisieren, was für eine Waffe so ein motorisierter Blechquader sein kann. Natürlich: so was ist alles immer ungewollt ;)

Niall
2016-05-28, 12:21:04
Mit dem Single-Frame-Grill hat sich Audi wirklich keinen Gefallen getan.

Ich fahre aber aus Gründen der Sicherheit lieber auffällige Autos, die bei den meisten Leuten auslösen "ja, der ist schnell".
Mit fast jedem Auto haste sonst einen auf der AB im Kofferraum kleben, sogar mit Lichthupe. Ist es dann frei vor dir, siehst du ihn nicht mehr. Ich frage mich ernsthaft, was geht in so einem Menschen dann vor, der erst drängelt, fast schon nötigt und dann mit seinen wenigen PS nicht mal hinterher kommt, wenn freie Fahrt ist und der Verkehr es zulässt.
Oder fehlt da einfach das Hirn dann darüber weiter zu denken?

Diese und ähnliche Situationen kenne ich auch und nerven wirklich. Kommen von hinten angescheuert, ich ziehe rechts rüber und fahre noch lustig einen Kilometer rechts neben ihm, weil sich vor ihn dann wiederum Verkehrsteilnehmer befinden, die er/ oder auch sie lustig weiter bedrängt. So kämpft er/ oder auch sie sich nach dem Motto "Stück für Stück, Knabberglück" nach vorne und hätte es auf der rechten Spur wesentlich entspannter für alle Verkehrsteilnehmer bei gleicher Geschwindigkeit geschafft.

Und nochmal, falls hier ein schiefes Bild durch meinen Post aufgetreten ist: Ich fahre tatsächlich umsichtig, passiv und halte mich zu 99% an Tempolimits. Allein schon weil hier in der Vergangenheit so viele (tödliche) Unfälle passiert sind, die aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und völliger Fehleinschätzung des fahrerischen Geschicks passierten.

Man kann ein noch so guter Fahrer sein - auf öffentlichen Straßen gibt es genug Idioten, die sich völliger überschätzen und Dir plötzlich in der Kurve auf Deiner Fahrbahn (quer) entgegenkommen. Fahre zumindest ich einigermaßen vernünftig, ist die Chance für mich ungleich größer z.B. noch ausweichen oder anderweitig reagieren zu können, als wäre ich ebenfalls mit überhöhtem Tempo unterwegs.

Hamster
2016-05-28, 12:21:14
Dann schiebe ich mich extra leicht nach rechts damit er sieht, dass vorne nix geht. Trotzdem, bleibt mir auf x Meter im Rücken. Mit dem Lotus passiert mir das nie und wenn drücke ich mal kurz Vollgas im Leerlauf und er macht freiwillig mehr Platz (weil das scheiße laut ist).
Aber mit normaleren Autos, wie mit dem Mini, war das manchmal sehr nervig.
Ein automatischer Abstandshalter ab Geschwindigkeits X wäre geil, der dich automatisch abbremsen würde. :D

Ja beim Mini ists wirklich schlimm auf der AB:

Da hast du zum einen die Vertreterkisten die den Kleinwagen weg scheuchen wollen (obwohl man selbst schneller ist sofern auch frei _wäre_) und zum anderen die GTI Fraktion und Konsorten, die den Mini als JCW erkennen und sich ständig duellieren wollen.
Das ist wirklich anstrengend und nervt.
Fahre ich mit meinem 3er Kombi, obwohl schwächer motorisiert, werde ich so gut wie nie gedrängelt...


Psychologie. ;) Ein z.B. Smart mit 120 kommt einem immer langsamer vor als ein z.B. Audi mit 120.


Und wenn du in den Autos sitzt, ist es genau umgekehrt. Kurios oder? :D

Niall
2016-05-28, 12:27:50
Es braucht mit irgendeinen tonnenschweren Boot auch keine 65 km/h, um bspw. Radfahrer oder Fußgänger in den Tod zu schicken.

Unabhängig davon wäre es bei mir Pflicht, jeden Führerscheinneuling mit mehreren Stunden nicht geschnittenen Unfall/Polizeivideos für diese Themen zu sensibilisieren, was für eine Waffe so ein motorisierter Blechquader sein kann. Natürlich: so was ist alles immer ungewollt ;)

Da bin ich bei Dir. Wenn ich sehe wie manche hier (ganz offensichtlich unkontrolliert) durch die Gegend ballern, kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Zumeist bringt es aber nichts, leider muss der Mensch idR erst selbst eine Situation erleben in dem ihm - auch wenn nichts passiert - die Karre ausbricht oder ein Ball vor die Karre rollt, damit das Hirn speichert: Uh, das war knapp und der Puls bis an die Decke schlägt.

Monkey
2016-05-28, 12:46:22
Edit: Ich hab mal Deine Schreibfehler korrigiert (fett markiert) War sicher eine schwere Woche für Dich....sorry :wave:

Brauchst dich nicht entschuldigen, deine schwere Zeit scheint ja schon lange zu bestehen ;)

Ps: Check mal deine Leertaste :whisper:

bleipumpe
2016-05-28, 13:06:15
Ich würde mir eine automatische Limitierung auf 50km/h wünschen, wenn die Nebelschlussleuchte an ist. Dann würden weniger Honks damit blenden.
Bin sofort dafür. Aber mit Sicherheit würde ein nicht unerheblicher Teil ständig in der Werkstatt sitzen, "weil die Karre nicht mehr als 50 macht. Was kaputt und so"......

derpinguin
2016-05-28, 13:11:38
Bin sofort dafür. Aber mit Sicherheit würde ein nicht unerheblicher Teil ständig in der Werkstatt sitzen, "weil die Karre nicht mehr als 50 macht. Was kaputt und so"......
Das werden die ja relativ schnell begriffen haben. Muss man halt mal die Bedienungsanleitung lesen oder in der Werke Lehrgeld löhnen. Ist ja nicht mein Problem.

Florida Man
2016-05-28, 19:53:19
Bin sofort dafür. Aber mit Sicherheit würde ein nicht unerheblicher Teil ständig in der Werkstatt sitzen, "weil die Karre nicht mehr als 50 macht. Was kaputt und so"......
Euch würde ich als Chef niemals einstellen.

Nebelschlussleuchte geht einfach oberhalb von 50 Km/h aus und gut ist. Das wäre die richtig Lösung für das Problem.

derpinguin
2016-05-28, 19:55:43
Macht nix. Wir würden dich auch nicht einstellen.

drdope
2016-05-28, 20:05:41
Nebelschlussleuchte geht einfach oberhalb von 50 Km/h aus und gut ist. Das wäre die richtig Lösung für das Problem.

Nebeldetektor und automatisieren -> eine technische Lösung ist immer besser als gesunder Menschenverstand und Eigenverantwortung.
:facepalm:

F5.Nuh
2016-05-29, 00:36:01
Was hat das mit der Marke zu tun? Ich bezog mich lediglich auf den Fahrer - persönlich habe ich überhaupt gar nix gegen Opel. :D

Stichwort für mich :freak:.... nach langer Zeit mal gereinigt. Wundert mich manchmal wie gut der Astra noch da steht für seine 17 Jahre und inzwischen 265tkm. :freak::freak:;D

http://fs5.directupload.net/images/160529/s2brck82.jpg (http://www.directupload.net)

http://fs5.directupload.net/images/160529/s4exrnkd.png (http://www.directupload.net)

Paar probleme hat der Astra zur Zeit;

Er läuft heiß so bald ich langsamer fahre oder stehe. <--- Einiges getestet und gemacht und obwohl der Thermostat recht neu ist, vermute ich das dieser von Anfang an defekt war...

Klima geht nicht <--- Klima Lüfter war fest, gangbar gemacht Lager gereinigt und gefettet und @ 12V getestet, läuft wie eine 1 :D. Klima geht dennoch nicht... vermute Gas muss gefüllt werden

Handbremse macht Probelem (typisches Opel Prob) <--- Handbremsseil ist neu und der Bremszylinder blockiert nicht. Hanbremshebel am Sattel nicht gangbar. Muss abgebaut gereinigt und wieder zusammengebaut werden. Müsste dann wieder laufen.

Wenn all diese Probleme behoben sind, möchte ich im Sommer damit wieder in die Türkei fahren. Diesesmal über Bosnien und mir das schöne Land angucken.

Niall
2016-05-29, 17:51:20
Stichwort für mich :freak:.... nach langer Zeit mal gereinigt. Wundert mich manchmal wie gut der Astra noch da steht für seine 17 Jahre und inzwischen 265tkm. :freak::freak:;D

http://fs5.directupload.net/images/160529/s2brck82.jpg (http://www.directupload.net)

http://fs5.directupload.net/images/160529/s4exrnkd.png (http://www.directupload.net)

Paar probleme hat der Astra zur Zeit;

Er läuft heiß so bald ich langsamer fahre oder stehe. <--- Einiges getestet und gemacht und obwohl der Thermostat recht neu ist, vermute ich das dieser von Anfang an defekt war...

Klima geht nicht <--- Klima Lüfter war fest, gangbar gemacht Lager gereinigt und gefettet und @ 12V getestet, läuft wie eine 1 :D. Klima geht dennoch nicht... vermute Gas mussj gefüllt werden

Handbremse macht Probelem (typisches Opel Prob) <--- Handbremsseil ist neu und der Bremszylinder blockiert nicht. Hanbremshebel am Sattel nicht gangbar. Muss abgebaut gereinigt und wieder zusammengebaut werden. Müsste dann wieder laufen.

Wenn all diese Probleme behoben sind, möchte ich im Sommer damit wieder in die Türkei fahren. Diesesmal über Bosnien und mir das schöne Land angucken.

Wirkt aber auch gut gepflegt! ;)
Fand bzw. finde den auch in sich recht stimmig, schön zu lesen dass es ihm noch so gut geht. :) 'ne Freundin fährt immer noch einen alten Corsa B, soviel Pflege bekommt er nicht und läuft trotz durchaus beachtlichem Alter und Kilometerstand noch - den Umständen entsprechend - gut. Klar, rappelt und klappert alles ein bisschen. :D

F5.Nuh
2016-05-30, 12:49:09
Wirkt aber auch gut gepflegt! ;)
Fand bzw. finde den auch in sich recht stimmig, schön zu lesen dass es ihm noch so gut geht. :) 'ne Freundin fährt immer noch einen alten Corsa B, soviel Pflege bekommt er nicht und läuft trotz durchaus beachtlichem Alter und Kilometerstand noch - den Umständen entsprechend - gut. Klar, rappelt und klappert alles ein bisschen. :D

Auf den Bildern sieht er besser aus als in der Wirklichkeit. Hat inziwschen viele Kratzer hier und da. Bei meinem neuen Fahrzeug (irgendwann :freak::freak::freak:) miete ich einen Privaten Stellplatz.

sun-man
2016-05-30, 12:58:29
Der nützt heute auch nix mehr :(.

Argo Zero
2016-05-30, 13:30:40
Ohne Garage könnte ich nicht gut schlafen. Bewundere Leute, die ihr Auto auf einem normalen Parkplatz parke ohne Panik.

F5.Nuh
2016-05-30, 13:49:00
Der nützt heute auch nix mehr :(.

Das kann sein.. hier bei uns sind die Parkplätze etwas breiter. Wenn ich überlege wie oft mir einer reingefahren und abgehauen ist. :mad:

Das schlimmste war an einem Samstag. Ich komme raus und wundere mich wieso der Auspuff so seltsam aussieht... beim ausparken hat mir jemand die halbe Stossstange stark zerkratzt und den Auspuff runter gerissen..... :freak:

Niall
2016-05-30, 14:00:57
Bei mir ist der (gepflasterte) Parkstreifen direkt einsehbar gegenüber und ich wohne in einer ruhigen Sackgasse in der jeder jeden kennt. Seit Jahren nichtmal einen Kratzer o.Ä.. Vermutlich würde bei einem solchen "Unfall" auch direkt einer der Nachbarn rausrennen und das Kennzeichen aufschreiben. :D
Ergo brächte ich nur im Winter eine Garage und auch nur um nicht kratzen oder den Schnee wegfegen zu müssen. :)

ilPatrino
2016-05-30, 15:38:10
CO2-EMISSIONEN: 242 g/km :rolleyes:
"Nach mir die Sinflut" oder was? Sollst Dich schämen.
Deutsche Wertarbeit von 2011: 198 g/km und das bei mehr Hubraum.
da bügeln die 24 stunden lang übern nürburgring und dann hat die versammelte deutsche wertarbeit doch glatt rundenweise rückstand zum durstigen japaner ;D

@mr. ice

die dinger machen echt spaß, oder? glückwunsch :up:

Argo Zero
2016-05-30, 15:40:04
Subaru hat doch den Klassensieg eingefahren oder?

135i
2016-05-30, 19:12:52
da bügeln die 24 stunden lang übern nürburgring und dann hat die versammelte deutsche wertarbeit doch glatt rundenweise rückstand zum durstigen japaner ;D

:

LOL, Klasse vom Subaru ist SP3T. Hier die die Konkurrenten:
Seat Leon , Audi TT, Audi TT RS2, Hyundai , Ford Focus ST, LEXUS RC
Deutsche Wertarbeit :conf2:

Plätze 1-6 Gesamt, Mercedes und BMW, da hängt der Hammer :up:

Ohne Garage könnte ich nicht gut schlafen. Bewundere Leute, die ihr Auto auf einem normalen Parkplatz parke ohne Panik.

Erst nachdem ich eine Garage gemietet hatte, wurde das schmucke Wägelchen bestellt .

Mr.Ice
2016-05-30, 19:54:23
Ohne Garage könnte ich nicht gut schlafen. Bewundere Leute, die ihr Auto auf einem normalen Parkplatz parke ohne Panik.

Ich hab zwar eine aber kein Platz für ein Auto ;D

Mein Auto steht entweder vor der Garage oder auf dem Grünenstreifen neben dran hab da 0 bedenken aber ich wohne auch nicht in einer Stadt ;) und in der Straße wo ich wohne stehen eh nur 2 Häuser :D

Allerdings für mein wrx baby überleg ich ein Carport zu bauen:cool:


@mr. ice

die dinger machen echt spaß, oder? glückwunsch :up:

ohja und wie :D
Danke aber bis jetzt ist noch nichts gekauft muss das erst noch mit der Versicherung regeln hast da vll ein Tipp ?
bei 3000U/min da stellst dir die Nacken Haare auf :D

Meine Befürchtung das er keine adaptive dämpfer hat war umsonst das Fahrwerk ist Top :up: bin auch mal über eine holprige Straße gefahren das ist voll in Ordnung vom Komfort her wir reden hier immer noch von einem Sportwagen.

derpinguin
2016-05-30, 20:45:02
LOL, Klasse vom Subaru ist SP3T. Hier die die Konkurrenten:
Seat Leon , Audi TT, Audi TT RS2, Hyundai , Ford Focus ST, LEXUS RC
Deutsche Wertarbeit :conf2:


Da ist dreimal VW und einmal Ford. Was ist das sonst? Nur weil der Leon in Spanien zusammengeschraubt wird? Ist letztlich doch auch nur ein Golf in anderer Verpackung. Genau wie der TT. Der Focus ST rollt im Saarland vom Band. :confused:

Monkey
2016-05-30, 20:52:29
ohja und wie :D
Danke aber bis jetzt ist noch nichts gekauft muss das erst noch mit der Versicherung regeln hast da vll ein Tipp ?
bei 3000U/min da stellst dir die Nacken Haare auf :D


Wo hast du denn angefagt? Afair ist die HUK recht günstig! Allerdings kostet der STI schon recht viel, glaub als ich mal bei der LVM nachfragte kam ich auf über 450€ im Quartal bei Vk.

ilPatrino
2016-05-30, 21:01:21
@135i
die m235i mit mehr hubraum hast du dort hinten übersehen?

subaru - wie bereits im vorjahr - mit abstand best of the rest. bester halbwegs seriennaher wagen, mitten im feld der fia gt renner und prototypen

huk24 war für die haftpflicht recht günstig. vollkasko mit dem boliden dürfte aber heftig werden...

135i
2016-05-30, 21:24:57
@135i
die m235i mit mehr hubraum hast du dort hinten übersehen?

subaru - wie bereits im vorjahr - mit abstand best of the rest. bester halbwegs seriennaher wagen, mitten im feld der fia gt renner und prototypen

..


Und .... m235i mit 333Ps, also 7Ps mehr, gegenüber Serie, verbläst Porsche GT3 , genauso, wie ein Subaru, mit 370Ps , also 70Ps mehr, gegenüber Serie. Wessen Leistung ist nun beachtenswerter?

Argo Zero
2016-05-30, 21:33:37
Was verstehst du unter Verblasen? Den Joystick umlegen und gerade aus fahren? ;D

135i
2016-05-30, 21:51:16
Was verstehst du unter Verblasen? ;D

Jedenfalls nicht die eine Runde , die ein 370Ps Specialfahrzeug mit Allrad, in 24h schneller ist, als ein 333Ps Serienfahrzeug mit 1Achs-Antrieb :lol:

Mr.Ice
2016-05-30, 21:59:29
Wo hast du denn angefagt? Afair ist die HUK recht günstig! Allerdings kostet der STI schon recht viel, glaub als ich mal bei der LVM nachfragte kam ich auf über 450€ im Quartal bei Vk.

Bis jetzt noch nirgends will erst mal wissen was es kostet wenn ich über Subaru direkt versichere ist anscheinen am günstigsten.

@135i
die m235i mit mehr hubraum hast du dort hinten übersehen?

subaru - wie bereits im vorjahr - mit abstand best of the rest. bester halbwegs seriennaher wagen, mitten im feld der fia gt renner und prototypen

huk24 war für die haftpflicht recht günstig. vollkasko mit dem boliden dürfte aber heftig werden...

Die Huk ist bei Vollkasko zu Teuer...

derpinguin
2016-05-30, 22:14:00
Frag mal bei der KRAVAG an. Die sind auch relativ günstig. Allerdings weiß ich nicht, wie die bei der Karre zuschlagen.

(del)
2016-05-30, 23:09:39
Frag mal bei der KRAVAG an. Die sind auch relativ günstig. Allerdings weiß ich nicht, wie die bei der Karre zuschlagen.
Wahrscheinlich schlägt bei Player18 sein jugendliches Alter voll durch. Der wird als relativer Fahranfänger überall teuer abgespeist werden. Aber wer schon wegen der Versicherung am Existenzminimum knabbern muss, sollte lieber die Finger von Erwachsenenspielzeug lassen.

Motto: Kenn deine Grenzen.

Timolol
2016-05-30, 23:11:27
Motto: Kenn deine Grenzen.
Kann man kennen, aber trotzdem Regelmäßig überschreiten
:ulol4:

Crazzle
2016-05-31, 07:16:24
Am Donnerstag abgeholt. Ein 2012er Audi A4 Avant.
58000 KM, 1,8 TFSI 170 PS.



Davor hatten wir einen 2006er A4 Avant. Für 3 Personen passt die Größe ganz gut.

ilPatrino
2016-05-31, 07:49:35
Die Huk ist bei Vollkasko zu Teuer...
ist bei den anderen nicht besser. das teil ist versicherungstechnisch ähnlich eingestuft wie die "richtigen" kaliber, da führt kein weg dran vorbei.

Und .... m235i mit 333Ps, also 7Ps mehr, gegenüber Serie, verbläst Porsche GT3 , genauso, wie ein Subaru, mit 370Ps , also 70Ps mehr, gegenüber Serie. Wessen Leistung ist nun beachtenswerter?
wie jetzt, 50% mehr hubraum, doppelt so viele turbos und dann gammeln die mit lächerlichen 333 ps da rum? klingt eher nach spaßfahrt als nach autorennen :P

derpinguin
2016-05-31, 07:51:16
Vollkasko ist selten ein Schnäppchen.

Monkey
2016-05-31, 07:57:55
Vollkasko ist selten ein Schnäppchen.

Aber leider ein Muss wenn man finanziert. Ohne Vk erinnert mich das immer an einen Fahrer vom Kunden, der hat sein finanziertes Auto mit TK in den Graben gelegt...:cool:

Niall
2016-05-31, 08:42:22
Und vor allem darauf achten, dass bei niedrigen Monatsraten und niedriger Anzahlung/keiner Anzahlung eine sog. "GAP-Deckung" oder Kaufwertentschädigung enthalten ist.

Beispiel
Du setzt die Karre (wenngleich vielleicht unverschuldet, weil nasse Fahrbahn o.Ä.) z.B. vor den nächsten Baum > Karre Totalschaden > Differenz von Zeitwert des Fahrzeuges zu Kaufpreis (sofern vorhanden) wird von der "normalen" Vollkasko nicht gedeckt > Du bleibst auf der Differenz sitzen > Yeah. :freak:

edit:
Die bereits getilgte Summe des Kaufpreises muss natürlich von der Differenz zum Zeitwert abgezogen werden. ;)

135i
2016-05-31, 20:05:52
wie jetzt, 50% mehr hubraum, doppelt so viele turbos und dann gammeln die mit lächerlichen 333 ps da rum? klingt eher nach spaßfahrt als nach autorennen :P

Beschäftige Dich mal eingehendst ,mit den verschiedenen Cup-Klassen, dann lässt hier nicht solch Grütze ab. :rolleyes:

Kleiner Hinweis an Dich "Experte": M235i Racing hat den N55 mit einem Twinscroll-Turbo. Das Prinzip können Dir die selbsternannten Gurus mit Wohlwollen erklären :D
:whisper:

siegemaster
2016-05-31, 23:01:30
wie jetzt, 50% mehr hubraum, doppelt so viele turbos und dann gammeln die mit lächerlichen 333 ps da rum? klingt eher nach spaßfahrt als nach autorennen :P

Dont feed the troll :ulol:

Langlay
2016-05-31, 23:24:22
Dont feed the troll :ulol:

Er trollt ja nicht, er kompensiert.

(del)
2016-06-01, 11:31:15
Er hat sicher eine polarisierende Art aber er hat auch nicht ganz Unrecht, in dem was er schreibt.

Sailor Moon
2016-06-04, 18:05:57
Diese Woche frisch gewechselt.

Passat B7 Limousine TDI 4Motion (09/12) => B8 Limousine TDI 4Motion Biturbo (11/14). Also jetzt ganz sauber mit Euro 6 ;-).

Argo Zero
2016-06-04, 18:21:24
Finde die Karosserieform beim Passat ganz gut. Schöner als die Handwerker-Variante.
Was aber imo nicht geht: Das aufgeklebte Fake-Chrom :(

sun-man
2016-06-04, 18:27:32
Ich finde beide gut. Feines Design. Der aktuelle Superb als Limo kommt da noch davor IMHO. Seit es diesem Kram mal bei BMW gab (weiß nicht wer das erfunden hat) find ich aber das diese seltsam hochklappenden Spiegel einfach unglaublich dämlich aussehen.

F5.Nuh
2016-06-05, 15:39:25
Diese Woche frisch gewechselt.

Passat B7 Limousine TDI 4Motion (09/12) => B8 Limousine TDI 4Motion Biturbo (11/14). Also jetzt ganz sauber mit Euro 6 ;-).

Der BiTurbo 2.0 TDI ist ein super Motor für den Passat. Endlich mal etwas mehr dampf... hätte den gerne im Superb :freak:

Joe
2016-06-05, 18:56:56
Diese Woche frisch gewechselt.

Passat B7 Limousine TDI 4Motion (09/12) => B8 Limousine TDI 4Motion Biturbo (11/14). Also jetzt ganz sauber mit Euro 6 ;-).

IMHO darf Volkswagen Diesel und "ganz sauber" nicht in einem Satz vorkommen...

Hamster
2016-06-05, 18:58:42
Der BiTurbo 2.0 TDI ist ein super Motor für den Passat. Endlich mal etwas mehr dampf... hätte den gerne im Superb :freak:

Dem stimme ich zu! Wäre auch was für den Octavia.

IchoTolot
2016-06-05, 22:35:44
Durfte heute den neuen E350 cdi 4-Matic AMG-Line in Weiß als Limousine vom meinem Vater fahren mit 265 PS. Auf der Autobahn dann mit einem Clio RS einen kleinen Battle geliefert. ^^ Ab 220 hat er aufgegeben. ^^ Die 620 nm ballern schon ziemlich gut. Trittst aufs Gas und es gibt einen heftigen Ruck und der Wagen prescht nach vorne. ^^ Geiles Gefährt. :)

IchoTolot
2016-06-05, 22:53:31
Wie gesagt: bei 65 km/h laut Tacho ist bei mir eh die Grenze erreicht.

Schon viel zu schnell! Bei Facebook werden bei mir immer Meldungen zu Geschwindigkeitsmessungen im Kreis gepostet und in jeder Meldung steht unten immer auf der Polizeiseite:

"Zu schnelles Fahren ist nach wie vor die Todesursache Nummer 1 auf unseren Straßen!

Die Polizei rät daher zu entsprechend vorsichtiger und vorausschauender Fahrweise und gibt zu bedenken, dass bereits 15 km/h mehr oder weniger über Tod oder Leben entscheiden können!

Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 65 km/h sterben 8 von 10 angefahrenen Fußgängern! Hingegen überleben bei einer Aufprallgeschwindigkeit von 50 km/h 8 von 10 Menschen das jeweilige Unfallgeschehen!"

Und wenn man sich dann noch regelmäßig Dashcamvideos mit Crashs aus aller Welt anschaut, dann wird man da sensibel.

Joe
2016-06-05, 23:23:01
Reine Physik.
Bei doppelter Geschwindigkeit vierfache Energie.
Geschwindigkeitsbegrenzungen Innerorts nehm ich darum sehr ernst.
Außerorts bestimm aber ich das Tempo und nicht son dämliches Schild :rolleyes:

Plutos
2016-06-05, 23:47:40
Durfte heute den neuen E350 cdi 4-Matic AMG-Line in Weiß als Limousine vom meinem Vater fahren mit 265 PS. Auf der Autobahn dann mit einem Clio RS einen kleinen Battle geliefert. ^^ Ab 220 hat er aufgegeben. ^^ Die 620 nm ballern schon ziemlich gut. Trittst aufs Gas und es gibt einen heftigen Ruck und der Wagen prescht nach vorne. ^^ Geiles Gefährt. :)
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:

derpinguin
2016-06-06, 00:22:25
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:
250. Als Kombi 240.
Mein 224PS Karren ist ja schon mit 240 eingetragen.

AngelDust 32
2016-06-06, 00:24:42
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:

Wikipedia hilft

https://de.wikipedia.org/wiki/W212

Eco
2016-06-06, 08:48:36
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:
Ab 240/250 PS kannst eigentlich von abgeregelten 250 ausgehen, bei BMW/Mercedes/Audi. Zumindest bei der Limo.

[dzp]Viper
2016-06-06, 09:12:00
Ab 240/250 PS kannst eigentlich von abgeregelten 250 ausgehen, bei BMW/Mercedes/Audi. Zumindest bei der Limo.
Meist sind die nicht abgeriegelt weil die gerade so, mit Ach und Krach 250km/h schaffen. Manche schaffen das nicht mal...

Plutos
2016-06-06, 09:12:31
Oha, da war ich wohl unterbewusst voreingenommen durch die ganzen (forenübergreifenden) "Berichte" von Fahrern, die mit ihren 150-180PS-Karren bergab mit Rückenwind locker 250 fahren (ginge ja noch schneller, wenn nicht abgeriegelt wäre...) und unter 6l verbrauchen. :freak:

[dzp]Viper
2016-06-06, 09:17:36
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:
Also die 230-235kmh schaffst du mit 200PS. Selbst mein Alfa 159, der eine Front hat, die alles andere als "Optimal" ist, schafft mit 200PS die 235kmh.

Eine 180 PS Giulia (Diesel!), die mit den besten CW-Wert ihrer Klasse besitzt, schafft mit 180 Diesel-PS auch 230kmh. Die 200PS Benziner-Version, welche im Frühherbst kommt, soll dann sogar 240km/h in der Spitze schaffen.

Oha, da war ich wohl unterbewusst voreingenommen durch die ganzen (forenübergreifenden) "Berichte" von Fahrern, die mit ihren 150-180PS-Karren bergab mit Rückenwind locker 250 fahren (ginge ja noch schneller, wenn nicht abgeriegelt wäre...) und unter 6l verbrauchen. :freak:
Joar... Wenn so ein VW oder Audi-Tacho mal 15-20kmh "vorgeht", dann wird das eben gerne als bare Münze genommen :ugly:

Der "alte" Passat von meinem Vater, mit 140PS, hat laut Tachso auch 230km/h erreicht. Laut GPS waren es dann aber doch nur 210kmh :ulol:

Eco
2016-06-06, 09:39:51
Viper;11058108']Meist sind die nicht abgeriegelt weil die gerade so, mit Ach und Krach 250km/h schaffen. Manche schaffen das nicht mal...
Mein E90 fuhr mit seinen (ehemals) 245 PS ziemlich merkbar in die Begrenzung.
Auch gibt es diverse Fahrzeuge, die mit deutlich weniger als 240 PS die 250 schaffen. Hier ist im wesentlichen der Luftwiderstand ausschlaggebend. Dabei ist Mercedes im Schnitt recht gut dabei, gibt aber auch Beispiele aus den "Nicht-Premium"-Marken, z.B. das Opel Astra G Coupe, welches mit ~200 PS fast 250 fährt. Insofern eigentlich keine große Überraschung. Selbst der GTI Performance schafft AFAIK 250.

Ansonsten sollte aber klar sein, dass ~250 PS-Autos keine Raketen sind und irgendwo auch die Physik Grenzen setzt. Viel mehr als echte 250 werden die sicher nicht fahren. Egal, was der Tacho einem vorlügt. ;)

Argo Zero
2016-06-06, 09:44:11
Kommt auch auf die Übersetzung an. Der JCW (R56) hat im 6. Gang den Drehzahlbegrenzer erreicht bei Tacho knappen 260 km/h Tacho. Real werden es so 245 km/h gewesen sein.
Schon brutal, was heutige Kleinwagen schnell fahren.

Kundschafter
2016-06-06, 09:45:45
Ford Baujahr 1999, 170 PS, V6, heute morgen exakt 77.000 km auf der Uhr, laut Tachoprüfstand (aus 2016) echte 227.
Angegeben mit 225.

Wird mir in der alten Karre aber immer Angst und Bange drin. Die Bremsanlage ist trotz Belägen von EBC-Greenstuff jenseits von Gut und Böse (Fading).

Egal. Augen zu und durch. :D

[dzp]Viper
2016-06-06, 09:52:53
Mein E90 fuhr mit seinen (ehemals) 245 PS ziemlich merkbar in die Begrenzung.
Auch gibt es diverse Fahrzeuge, die mit deutlich weniger als 240 PS die 250 schaffen. Hier ist im wesentlichen der Luftwiderstand ausschlaggebend.Richtig. Aber eben nicht nur sondern auch die Stirnfläche. Und die Stirnfläche ist, gegenüber Fahrzeugen von vor 10-15 Jahren, deutlich größer und ungünstiger geworden (Fußgängerschutz sei dank). Deswegen reichen heutzutage bei normalen Fahrzeugen meist auch keine 200PS oder 220PS mehr für 250kmh (einige wenige aktuelle Ausnahmen gibt es)
Dazu kommt noch, dass die Fahrzeuge heute alle mit deutlich größeren, breiteren und schwereren Reifen unterwegs sind als früher. Das macht am Ende auch schnell 5 kmh weniger in der Höchstgeschwindigkeit aus.

Wie gesagt, es gibt heutzutage auch Fahrzeuge die mit 240-250PS die 250 kmh erreichen. Aber eben gerade so und nicht wirklich mit Leichtigkeit. Dewegen sind da eben meist keine 250 kmh sperren verbaut. Wieso auch.. ob das Fahrzeug dann 255kmh statt 250 kmh rennt ist doch auch egal ;)

Eco
2016-06-06, 09:57:09
Viper;11058143']Richtig. Aber eben nicht nur sondern auch die Stirnfläche.
Die Stirnfläche ist ein Faktor beim Luftwiderstand, keine separate Größe. Mit Luftwiderstand meine ich den Gesamtwiderstand durch die Luftströmung.

Ansonsten, wenn ich mir anschaue, dass ein 325d mit 218 PS schon an den 250 kratzt, scheint das auch bei aktuellen Fahrzeugen nicht "gerade so eben" zu sein. Natürlich hast Du Recht, dass aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der Strömungswiderstand potenziell ungünstiger wird, scheint aber Möglichkeiten zu geben, das zu kompensieren. Auch hier entwickelt sich die Technik weiter.

Argo Zero
2016-06-06, 10:14:42
Die Aerodynamik hat sich eher sogar verbessert die letzten Jahre.
Vom R53 auf den R56 war das schon deutlich günstiger.

Sieht man auch an der "aktuellen" Elise. Die Karosserieform ist mittlerweile 16 Jahre alt und trotz der 220 PS sind nur etwa 225 km drin. Das Teil war mal für 130PS konzipiert...

Hamster
2016-06-06, 10:48:16
Wenn ich überlege, dass mein alter A4 mit 163PS bereits mit 228km/h angegeben war... und mein aktueller 3er mit 200PS gerade mal mit 221km/h eingetragen ist....

Der R53 ist übrigens ne Katastrophe was Aerodynamik angeht. Im 6. Gang hochgedreht erreiche ich gerade so 200.... Erst wenn ich den 5. bis in den roten Bereich drehe und dann zügig in den 6. schalte, marschiert der Koffer Richtung 245 (laut Tacho).
Aber das ist in dem Auto eh kein Spaß.

Aber Vmax interessiert mich auch nicht wirklich.

Eco
2016-06-06, 10:53:05
Der R53 ist übrigens ne Katastrophe was Aerodynamik angeht. Im 6. Gang hochgedreht erreiche ich gerade so 200.... Erst wenn ich den 5. bis in den roten Bereich drehe und dann zügig in den 6. schalte, marschiert der Koffer Richtung 245 (laut Tacho).
Das hat eher weniger mit der Aerodynamik zu tun, als vielmehr mit der offenbar langen Übersetzung des 6. Ganges. Vergleichsweise niedrige Drehzahl bei 200 = zuwenig Leistung, um schneller zu werden.

Btw., welcher 3er hat denn 200 PS und 221 eingetragende V-Max?

Hamster
2016-06-06, 10:58:01
Das hat eher weniger mit der Aerodynamik zu tun, als vielmehr mit der offenbar langen Übersetzung des 6. Ganges. Vergleichsweise niedrige Drehzahl bei 200 = zuwenig Leistung, um schneller zu werden.

Btw., welcher 3er hat denn 200 PS und 221 eingetragende V-Max?

Klar, das hat auch mit der Übersetzung zu tun.
Zeigt aber, dass die Kiste recht schnell an ihr Aerodynamisches Limit läuft.

Der 3er ist ein 320D mit PPK.

Eco
2016-06-06, 11:05:27
Der 3er ist ein 320D mit PPK.
E9x? Das ist doch dann die eingetragene VMax ohne Tuning, oder? Mit 200 PS wird der sicher 235-240 laufen, sofern da kein Begrenzer greift.

Hamster
2016-06-06, 11:09:35
E9x? Das ist doch dann die eingetragene VMax ohne Tuning, oder?

Nein, die lag vorher bei 218 km/h (war ursprünglich ein Fleet Modell)
Ist ein E91 aus 2011.

Wenn es dich interessiert, kann ich dir gerne das Teilegutachten zeigen. Je nach Karosserieform gibt es da massive unterschiede bei der eingetragenen Höchstgeschwindigkeit.

Eco
2016-06-06, 11:21:16
Klar, ein Kombi ist aerodynamisch benachteiligt, aber trotzdem kann ich mir fast nicht vorstellen, dass da wirklich nur 3(!) km/h bei rumkommen. Wieviel PS hatte er vorher, 150/163?
Hast Dus denn mal ausprobiert?

IchoTolot
2016-06-06, 12:08:21
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:

Doch. Mein Vater meinte, dass er ihn laut Tacho auf 260 gekriegt hat, also eben sicher die max 250. Mehr wird der nicht schaffen.

(del)
2016-06-06, 12:35:37
Mein Auto fährt über 230 km/h. Komm ich jetzt ins Fernsehen?

Argo Zero
2016-06-06, 13:15:46
Reicht leider nur fürs 3Dcenter :D

Wuzel
2016-06-06, 13:31:18
Das ist ja herrlich, wer hat den größeren? :biggrin:

Ich frag mich sowieso, warum bei allen Göttern man als 'privat' Mensch auf öffentlichen Straßen 200+ fahren muss. Da kann irgendwie Hirnmässig was nicht so richtig stimmen.

Klar, ich hab auch schon mal mit dem Moped den Hahn aufgespannt, aber das war 'Jugendsünde' und einfach nur erbärmlich dämlich.

Meiner Meinung nach gehören die Kisten schon weit vorher ab-geregelt.

Argo Zero
2016-06-06, 13:35:18
Damit es noch geiler ist, weil verboten und dann einfach per Software frei machen und so, weißte :ujump2:

(del)
2016-06-06, 13:47:30
Klar, ich hab auch schon mal mit dem Moped den Hahn aufgespannt, aber das war 'Jugendsünde' und einfach nur erbärmlich dämlich.
Bei manchen dauert die Jugend halt bis zum Tod...

Joe
2016-06-06, 16:07:48
Ich frag mich sowieso, warum bei allen Göttern man als 'privat' Mensch auf öffentlichen Straßen 200+ fahren muss. Da kann irgendwie Hirnmässig was nicht so richtig stimmen.

Ich fahr einfach so schnell wie ich will.
Hab ich Lust auf 300 auf der Autobahn fahr ich 300 auf der Autobahn.

Wenns Dir nicht passt kannst ja bei der nächsten Bundestagswahl eine Partei wählen, die ein Tempolimit einführen will. Wenn sich genug Wähler dafür finden, kann man das ja beschließen und dann halt ich mich auch dran.

Bis dahin.... WEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE :wave2:

Sven77
2016-06-06, 16:17:25
Ich würde ja gern 15 Jahre in die Vergangenheit reisen, mich selbst besuchen und mir das Mopped dann anzünden.. mit der Blade war die 3 an erster Stelle auf dem Tacho keine Seltenheit auf der Bahn. Im Nachhinein würde ich mir selbst und jedem der solche Geschwindigkeiten auf öffentlichen Strassen auslebt den Führerschein entziehen..

Argo Zero
2016-06-06, 16:23:30
Bei mir würde ich mir wünschen, dass man mit dem Alter vorsichtiger wird.
Aber von Jahr zu Jahr brauche ich mehr Disziplin bei Nässe nicht an jeder günstige Ecke mal bisschen quer zu Fahren. Selbstdisziplin und die Unvernunft wachsen aber zum Glück harmonisch und gleichzeitig ;)

sun-man
2016-06-06, 16:30:09
Wird Zeit für Tempolimit und Strafen wie in Norwegen

Wuzel
2016-06-06, 16:36:16
Ich fahr einfach so schnell wie ich will.
Hab ich Lust auf 300 auf der Autobahn fahr ich 300 auf der Autobahn.

Wenns Dir nicht passt kannst ja bei der nächsten Bundestagswahl eine Partei wählen, die ein Tempolimit einführen will. Wenn sich genug Wähler dafür finden, kann man das ja beschließen und dann halt ich mich auch dran.

Bis dahin.... WEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE :wave2:

Sagen wir es mal so, in DE ist die Richtgeschwindigkeit 130km/h. Bei 160 und bumms mag man sich noch eventuell mit einem guten Anwalt raus winden können. Bei 200 und bumms ... schlecht (da stellt sich die Schuldfrage gar nicht mehr).

derpinguin
2016-06-06, 16:54:03
Wird Zeit für Tempolimit und Strafen wie in Norwegen
Weil? Die Unfallzahlen sprechen nicht dafür, dass es in Deutschland übermäßig gefährlich ist.

Joe
2016-06-06, 17:02:58
Aber von Jahr zu Jahr brauche ich mehr Disziplin bei Nässe nicht an jeder günstige Ecke mal bisschen quer zu Fahren.

Fährste quer, siehste mehr!
Außerdem: Wer driftet, braucht kein Kurvenlicht.

Argo Zero
2016-06-06, 17:06:51
Weil? Die Unfallzahlen sprechen nicht dafür, dass es in Deutschland übermäßig gefährlich ist.

Glaube ich auch.
Bei meinem normalen Reisetempo (150km/h bis 170 km/h) begegne ich selten wirklich schnellen Autos. Geht sowieso meist nicht wegen dem Verkehr.
Was nervt sind Drängler und die werden ja schon bestraft.

derpinguin
2016-06-06, 17:10:49
Außerdem zeigt die Erfahrung, dass mehr Strafen nicht immer zur Besserung führen.

Joe
2016-06-06, 17:18:50
Ich weiß ja nicht, wo Ihr so wohnt, aber ich werde mit 200+ regelmäßig zügig überholt.
Im Insignia hatte ich bei 270 auf der Uhr auch schon mal Lichthupe und Blinker Links um Rückspiegel ;D

derpinguin
2016-06-06, 17:22:44
Ich weiß ja nicht, wo Ihr so wohnt, aber ich werde mit 200+ regelmäßig zügig überholt.
Im Insignia hatte ich bei 270 auf der Uhr auch schon mal Lichthupe und Blinker Links um Rückspiegel ;D
Dem 911 im Weg gestanden?
Ich treffe hier selten auf welche, die mit >200 fahren. Gibt auch die Straße selten her.

#44
2016-06-06, 17:27:12
Welcher Insignia fährt 270? Vorher löst sich doch der OPC Schriftzug...
Wikipedia kann dir die Frage schneller beantworten, als du sie stellst.

Argo Zero
2016-06-06, 17:35:28
Ich weiß ja nicht, wo Ihr so wohnt, aber ich werde mit 200+ regelmäßig zügig überholt.
Im Insignia hatte ich bei 270 auf der Uhr auch schon mal Lichthupe und Blinker Links um Rückspiegel ;D

Fahre so ca. 800km zwischen Frankfurt und Kreis Mettmann. Also A3, an Leverkusen vorbei.
Viele Baustellen, Tempolimits und Staus.

ilPatrino
2016-06-06, 17:39:52
Wird Zeit für Tempolimit und Strafen wie in Norwegen
tote pro 100.000 zugelassener autos:

schweiz: 4.7
norwegen: 5.2
deutschland: 6.8
france: 7.6
albanien: 107 (um mir mal das schlimmste europäische land rauszupicken)

tote pro 1mrd zurückgelegter km:

schweiz: 4.3
norwegen: 4.4
deutschland: 4.9
france: 5.8
tschechien: 13.9

sieht für mich so aus, als ob da zwischen schweiz, deutschland, norwegen und frankreich nicht wirklich viel unterschied ist, wie es die strafen vermuten lassen. zumal in allen anderen ländern die todesrate trotz geschwindigkeitsbegrenzung ähnlich hoch ist.

Mosher
2016-06-06, 17:42:38
Ich fahre oft A3 zwischen Regensburg und Frankfurt, da gibts schon einige Passagen, wo man 250+ fahren könnte. Ich bin je nach Verkehr dann meist mit 200 unterwegs und werde auf der ganzen Strecke vielleicht von 4 Autos überholt. Diese fahren dann meistens aber auch deutlich schneller als 200.
Was mir dabei aber auffällt: Einer kommt selten allein. Meist sind es zwei, die sich wohl ein Rennen o.ä. liefern. Wenn nicht so dicht aufgefahren würde, ließe mich das ziemlich unberührt.

Mr.Ice
2016-06-06, 17:48:07
Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, aber das sind doch letztendlich auch "nur" 80 PS mehr als die ganzen 2l-Mittelklassediesel. Recht viel mehr als 220 fährt der dann ja wohl auch nicht...230, 235 vielleicht? :confused: Die Beschreibung klingt eher nach Sportwagen. :wink:

Mit 1,8T sicher nicht :D

Der hat eine 9G tronic die 250kmh wird er schon schaffen.

Mercedes gibt 5,9sec von 0-100 an in der realtität sind es dann doch schon 6,x.

IchoTolot
2016-06-06, 18:00:33
Weil? Die Unfallzahlen sprechen nicht dafür, dass es in Deutschland übermäßig gefährlich ist.

So ist es und lasst uns beten, dass das auch noch lange so bleibt. :D Zum Glück haben wir da eine starke Lobby. Schnellfahren macht eben Spaß! =)

Glaube ich auch.
Bei meinem normalen Reisetempo (150km/h bis 170 km/h) begegne ich selten wirklich schnellen Autos. Geht sowieso meist nicht wegen dem Verkehr. Was nervt sind Drängler und die werden ja schon bestraft.

Geringer Sicherheitsabstand stört mich von allem auf der Straße am meisten, muss ich sagen.

Bei uns auf der A45 sind das auch nur, wenn ich auf die Autobahn fahre, ein paar (6-8?) Kilometer wo offen ist. Danach kommt wieder Baustelle und den Rest der Strecke dann eine 100er Zone - wo ich mich sogar dran halte, wie an alle Tempolimits, wenn ich es nicht verpenne. Tempomat auf 105 und dann dahin tuckern. Was mich dann nervt, sind die die ich überholt hab. Die fahren dann wieder mit 120-130 an mir in der 100er Zone vorbei. :freak:

Richtig Gas geb ich auch nur, wenn ich eben mal so ein Auto zur Verfügung hab, muss ich ja ausnutzen. ^^ Sonst fahr ich Autobahn auch nur 100-130 und rechte Spur. Chillen wenn ich zur Arbeit fahre und von der Arbeit komme. Da stresse ich mich doch nicht noch und rase da mit Vollgas jeden Tag hin und zurück. ^^ Meiner schafft eh nur 178 laut Angabe. 82 PS Peugeot 208 eben. ^^ Schickt im Alltag völlig.

Wenn schönes Wetter ist kann ich ja mit dem Benz oder dem 911er meines Vaters fahren. ;)

Mit 1,8T sicher nicht :D

Der hat eine 9G tronic die 250kmh wird er schon schaffen.

Mercedes gibt 5,9sec von 0-100 an in der realtität sind es dann doch schon 6,x.

Mein Vater least die Geschäftswagen immer günstig auf ein Jahr und holt sich dann den nächsten. Eben oftmals so Modelle wo er richtig fett Rabatt bekommt, weil Auslaufmodelle oder so. Die neue E-Klasse ist auch das Vormodell, also nicht das allerneuste.

Bei mir würde ich mir wünschen, dass man mit dem Alter vorsichtiger wird.


Wird man ja auch, würde ich sagen. Oder zumindest steigt eben deine Fahrerfahrung und dann kannste auch ruhig was schneller fahren. Mein Vater fährt wie ein Verrückter in meinen Augen teilweise. Lebt aber noch. ^^ Mir wird immer komisch, wenn ich mit dem mitfahre. Ist aber sicher auch das Beifahrersyndrom. ^^ Bei der ersten Mitfahrt im Porsche, wurde mir aber ganz anders auf der Autobahn. Die Bremsen packen übelst zu und der kann voll spät bremsen. So spät, wie ich es niemals würde, auch nicht im Porsche. Also da sind wir beide wirklich sehr verschieden.


Meiner Meinung nach gehören die Kisten schon weit vorher ab-geregelt.

Weißt du was? Da stimme ich dir sogar zu! Mir ist unverständlich, wieso Motorräder bis 25 Jahren gedrosselt sind, jeder 18 jährige sich aber einen Koenigsegg kaufen kann.

Wegen mir sollte man das auch auf Autos anwenden..! Aber da ist unsere Lobby auch dagegen, verständlich. Also muss man mit dieser Diskrepanz leben.

sun-man
2016-06-06, 18:12:52
tote pro 100.000 zugelassener autos:

schweiz: 4.7
norwegen: 5.2
deutschland: 6.8
france: 7.6
albanien: 107 (um mir mal das schlimmste europäische land rauszupicken)

tote pro 1mrd zurückgelegter km:

schweiz: 4.3
norwegen: 4.4
deutschland: 4.9
france: 5.8
tschechien: 13.9

sieht für mich so aus, als ob da zwischen schweiz, deutschland, norwegen und frankreich nicht wirklich viel unterschied ist, wie es die strafen vermuten lassen. zumal in allen anderen ländern die todesrate trotz geschwindigkeitsbegrenzung ähnlich hoch ist.

Weniger ist dabei aber immer besser. Außerdem bezog sich mein Kommentar nicht auf Tote sondern auf die Tatsache das es gut wäre wenn es kommen würde. Einfach so....die fiesen Drängler und Raser müssen nicht immer jemanden töten. Knapp 350€ für 11-15kmh....Klasse :biggrin:. Ich hab vor kurzem 10 bezahlt für 10 oder so

Sven77
2016-06-06, 19:00:11
Hehe, hatte einen 11 Monate als Firmenwagen. Man lernt Passat-Fahrer zu beneiden :D

Joe
2016-06-06, 19:35:46
Och der Insignia war eigentlich OK.
Klar hat alles im Innenraum ein Wenig geknarzt, egal wo man hin gedrückt hat.
Auf der Hebebühne sah er nach 12 Monaten schon schlimmer aus als mein Q3, den ich danach hatte nach über drei Jahren :biggrin:
Und einen gesunden Durst hatte er auch.

Hatte die Karre 2 Jahre, ist jeden Morgen angesprungen, AWD im Winter war Top, war so leise, dass man bei 250 noch die Armbanduhr im Innenraum hat ticken hören. Ich war nicht unglücklich mit der Kiste.

135i
2016-06-06, 19:54:02
Ich frag mich sowieso, warum bei allen Göttern man als 'privat' Mensch auf öffentlichen Straßen 200+ fahren muss. Da kann irgendwie Hirnmässig was nicht so richtig stimmen.

.

Das nennt sich technischer Fortschritt. Früher wurde vor die Kutschen gespannt, was geht, um in schnellstmöglich in Sicherheit zu kommen.

Heutzutage entzieht man sich durch komfortables Heizen mit mindestens 6 Töppen, so schnell , wie nur möglich, den Abgasverschmutzungen , lässt Bummel-Deppen schnellstmöglich hinter sich, die Staus verursachen und den anderen Mitmenschen, somit Zeit und Kohle rauben.
Cheers :ass:

hesTeR-
2016-06-06, 21:04:52
Wenn ich hier lese "DIE" Drängler... zum Drängeln gehört auch immer einer der schleicht oder beschissen fährt. Oder das geschrei nach Tempo Limit, lieber ein Minimal Tempo, das würde wirklich helfen!

Ich fahre 35k km+ im Jahr und habe mich noch nie von einem Porsche Audi Mercedes mit 220+ bedroht gefühlt der mir per Lichthupe signalisiert das er vorbei möchte.

Die wirklich schlimmen Sachen waren immer asoziale (und ich wähle dieses Wort bewusst weil ich mich teilweise wirklich mit meinem Leben bedroht fühle) die mit 110-120 auf die Linke Spur ziehen.

Wenn man dann ne ABS Gefahrenbremmsung trotz trockener Straße gemacht hat und auch noch nen Vogel gezeigt bekommt würde ich dieses Pack am liebsten ausm Auto ziehen.

Das ist für mich viel mehr Nötigung als jemand der schnell hinter mir her fährt, das kann man mit einem Auto welches bei 120 klingt als bricht es außenander aber vllt nicht verstehen wenn man zudem nur 1 mal im Jahr Autobahn fährt

IchoTolot
2016-06-06, 21:11:09
Naja, wenn es eine zweispurige AB ist, dann ist es gefährlich so schnell zu fahren bei Verkehr, das ist dann die Gegenseite. Wenn das natürlich bei ner dreispurigen passiert, dann ist es gefährlich vom herausziehenden und man sollte lieber mal was länger in den Rückspiegel schauen, bevor man rauszieht. Mache ich ja auch. Wenn allerdings jemand von gaaaanz hinten mit 250 angeschossen kommt und man will einen LKW überholen und zieht mit 120 raus, dann ist der schnell fahrende einfach dumm, weil er sich auf sowas einstellen muss.

Mit hoher Geschwindigkeit kommt auch hohe Schuld. ;) frei nach Spiderman. ^^

ilPatrino
2016-06-06, 21:15:56
Wo war Dein Auftritt, als es um die DTM ging? Wo war Deine Aktivität , dem Ahnungslosen, das Prinzip eines Twinscroll-Turbo zu erklären??


ach, dass ich das trollfüttern aufgegeben hab, weil ich das rumgeblödele nicht ausufern lassen wollte, wertest du als "diskussion gewonnen"?. ich bin mitnichten ahnungslos; als subaru-fan (halbwegs ohne markenbrille) kenne ich den unterschied zwischen twin scroll und twin turbo

bin allerdings bei bmw ziemlich ahnungslos und die erstbeste angeklickte seite


https://racecarsdirect.com/Advert/Details/70895/bmw-m235i-racing-cup

schrub twin turbo. mea culpa

zum thema drängeln...statt einzusehen, dass da jemand schneller ist und ihn vorbeizulassen, schaltet das ego in den overdrive, wird das zitrönchen ausgequetscht bis zum gehtnichtmehr, dann kommt bei blutdruck 210 der biss ins lenkrad, weil der andere locker dranbleiben kann und irgendwann (blutdruck oberhalb der nachweisgrenze) die einsicht ins unvermeidliche

hesTeR-
2016-06-06, 21:17:38
Wenn allerdings jemand von gaaaanz hinten mit 250 angeschossen kommt und man will einen LKW überholen und zieht mit 120 raus, dann ist der schnell fahrende einfach dumm, weil er sich auf sowas einstellen muss.

Mit hoher Geschwindigkeit kommt auch hohe Schuld. ;) frei nach Spiderman. ^^

Da sehe ich dann beide in der Pflicht, der der hinter dem LKW fährt muss halt abschätzen wie schnell der ist der da kommt, der schnell fahrende hingegen muss damit rechnen das dort jemand raus zieht und seine gerschwindigkeit vorrausschauend anpassen.

Wenn Leute aber einfach Rausziehen Dann bin ich als "Schnellfahrer" genötigt extrem zu bremsen.

Wenn jemand drängelt kann ich auch einfach entspannt weiter fahren und mich nicht daran stören.

Das eine ist also eine Physische Nötigung in der es ohne die Genötigte Reaktion einen schweren unfall gibt, die andere Nötigung ist allesfalls Psychisch.

Joe
2016-06-06, 21:19:49
Wenn ich hier lese "DIE" Drängler... zum Drängeln gehört auch immer einer der schleicht oder beschissen fährt. Oder das geschrei nach Tempo Limit, lieber ein Minimal Tempo, das würde wirklich helfen!


[X] Allgemeines Überholverbot für LKWs auf Autobahnen mit weniger als drei Spuren.

Monkey
2016-06-06, 21:23:06
BMW M235i Racing - technische Daten

Der Dreiliter-Biturbo Sechszylinder unter der Haube des BMW M235i Racing leistet 333 PS und ist damit gute 7 Pferdchen stärker als im serienmäßigen M235i Coupe.


http://www.motorvision.de/news/bmw-m235i-racing-2014-kundensport-modell-2er-coupe-basis-motorsport-114166.html

Mehr blabla von ihm als alles andere irgendwie...

hesTeR-
2016-06-06, 21:23:48
Gibts doch oft, aber wo kein Kläger da kein Richter man sollte auch das Mittel spur schleichen unter strafe stellen... Dann würden sich auch automatisch wenger Leute "bedrängelt" fühlen da die Linke spur frei ist.

ilPatrino
2016-06-06, 21:30:28
[X] Allgemeines Überholverbot für LKWs auf Autobahnen mit weniger als drei Spuren.
a2 magdeburg richtung hannover. die rechten beiden spuren rollen mit 90 und gehören ausschliesslich den 40tonnern. auf der 3. hat man dauernd angst, dass einer der lkw aus der mittelspurkolonne rauszieht...grausam zu fahren

btw, auf der autobahn bin ich selten mit mehr als 150 und normalerweise sehr defensiv unterwegs

IchoTolot
2016-06-06, 21:39:42
Da sehe ich dann beide in der Pflicht, der der hinter dem LKW fährt muss halt abschätzen wie schnell der ist der da kommt, der schnell fahrende hingegen muss damit rechnen das dort jemand raus zieht und seine gerschwindigkeit vorrausschauend anpassen.


Wenn du richtig schnell unterwegs bist, bist du immer Schuld, das wird dir sicher auch jeder Richter sagen. ^^ Wenn der Verkehr dichter wird oder nur noch 2 Spuren da sind, hast du einfach vom Gas zu gehen, so dass selbst wenn einer rauszieht, du in keine Probleme kommst. Nur weil man auf der linken Spur ist, haben sich nicht alle danach zu richten und rechts ran zu fahren. ^^

Da muss man auch nicht lange drüber nachdenken um zu dem Schluss zu kommen. Wer anders fährt, ist einfach lebensmüde oder zu dumm um es zu begreifen.

Argo Zero
2016-06-06, 22:06:42
Gibt es so etwas wie ein "Fahrt miteinander, nicht gegeneinander" in der StVO? Wäre die Lösung für viele Probleme :)

Backbone
2016-06-06, 22:19:03
Gibt es so etwas wie ein "Fahrt miteinander, nicht gegeneinander" in der StVO? Wäre die Lösung für viele Probleme :)

Kann man ja auch einfach mal nachlesen:
http://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/89-1-grundregeln

Morale
2016-06-06, 22:52:15
Die A9 aus München raus ist 4 spurig und selbst ganz links kann man nicht wirklich schnell fahren. Die rechten beiden Streifen sind Lkw auf der dritten fahren dann die die 5kmh schneller als die Lkw sind und ganz links dann der Rest.

Wenn die Bahn wirklich frei ist (nachts oder früh morgens) kann man ja gerne 250 fahren hab ich auch schon gemacht. Ansonsten reicht aber auch 160 aus. Ist eh schon schnell genug.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2535685/Please-Ive-got-boy-Devastating-freeze-frame-video-shows-father-begging-speeding-driver-slow-horrific-accident.html

derpinguin
2016-06-06, 22:57:23
Es wäre schön, wenn man sich hier einige etwas am Riemen reißen könnten.

Eisenoxid
2016-06-06, 23:21:08
Die effektive Zeitersparnis zwischen "Reisetempo" 120-130km/h und 160-180km/h ist mir den Stress ehrlichgesagt nicht wert. Meist macht es bei der Durschnittsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke nicht mal 10km/h aus (weil hinterm LKW hängen, Baustellen, Stadtverkehr/Überland am Anfang/Ende der Fahrt).
Deswegen fahre ich selten schneller als max. 140km/h auf der AB und versuche mich dem Tempo "der Masse" anzupassen. Damit sind die Differenzgeschwindigkeiten sowohl zu den LKWs mit ~90km/h, als auch zur 200km/h-Fraktion noch am niedrigsten.

Dafür ist es weniger anstrengend konzentriert zu bleiben und ich komme ermüdungsfreier ans Ziel. Obendrauf mit ~25-30% weniger Spritverbrauch.

Hamster
2016-06-06, 23:41:01
Klar, ein Kombi ist aerodynamisch benachteiligt, aber trotzdem kann ich mir fast nicht vorstellen, dass da wirklich nur 3(!) km/h bei rumkommen. Wieviel PS hatte er vorher, 150/163?
Hast Dus denn mal ausprobiert?

Er hatte vorher 163 PS (gedrosselt von 184 PS, basiert auf dem N47).
Ich hatte bisher noch nicht richtig die Gelegenheit die Vmax mit GPS auszuloten.
Laut Tacho hatte ich jedenfalls schon rund 235 km/h drauf, was ja tatsächlich real auf die 221 km/h hindeutet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Motor noch mehr kann.
Ich habe hier leider seltenst die optimalen Voraussetzungen um mal Vmax zu testen. (was mir letztlich auch egal ist - schneller als 200 km/h fahre ich ungern))

Ich habe mal das Dokument angehängt wo man sieht, welche Geschwindigkeiten durch den Einbau des PPK beim N47 eingetragen werden.

Wuzel
2016-06-07, 08:41:28
tote pro 100.000 zugelassener autos:

schweiz: 4.7
norwegen: 5.2
deutschland: 6.8
france: 7.6
albanien: 107 (um mir mal das schlimmste europäische land rauszupicken)

tote pro 1mrd zurückgelegter km:

schweiz: 4.3
norwegen: 4.4
deutschland: 4.9
france: 5.8
tschechien: 13.9

sieht für mich so aus, als ob da zwischen schweiz, deutschland, norwegen und frankreich nicht wirklich viel unterschied ist, wie es die strafen vermuten lassen. zumal in allen anderen ländern die todesrate trotz geschwindigkeitsbegrenzung ähnlich hoch ist.

Die Zahlen sind nicht optimal, da zu viel mit einfließt.

Wir haben hier in DE einen Anstieg von knapp 3% jährlich, was die Unfalltoten anbelangt (nach einem starken Abwärtstrend Mitte 90'er).
Dazu kommt, das Unfall Ursache Nr.1 'überhöhte Geschwindigkeit' ist.

Auf AB's passieren übrigens immer mehr Unfälle. Hier auf der A5 hat man eine extra 'Raserstatistik' aufgestellt, die jährlich um knapp 5% ansteigt.

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/02/PD16_060_46241.html

Iceman346
2016-06-07, 08:49:47
Die effektive Zeitersparnis zwischen "Reisetempo" 120-130km/h und 160-180km/h ist mir den Stress ehrlichgesagt nicht wert. Meist macht es bei der Durschnittsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke nicht mal 10km/h aus (weil hinterm LKW hängen, Baustellen, Stadtverkehr/Überland am Anfang/Ende der Fahrt).
Deswegen fahre ich selten schneller als max. 140km/h auf der AB und versuche mich dem Tempo "der Masse" anzupassen. Damit sind die Differenzgeschwindigkeiten sowohl zu den LKWs mit ~90km/h, als auch zur 200km/h-Fraktion noch am niedrigsten.

Dafür ist es weniger anstrengend konzentriert zu bleiben und ich komme ermüdungsfreier ans Ziel. Obendrauf mit ~25-30% weniger Spritverbrauch.

Sehe ich ähnlich, bin mittlerweile, für längere Autobahnstrecken, auf etwa 140 (Tacho) mit Tempomat übergegangen. Das sind reale 135, damit kann man in den meisten Fällen einfach so laufenlassen. Bin trotzdem meist in der linken Spur weil der Großteil der sonstigen Verkehrsteilnehmer eher noch langsamer unterwegs ist.

Hin und wieder mal die Höchstgeschwindigkeit ausreizen ist zwar ganz lustig, aber schnell auf der Autobahn fahren kann irgendwie jeder. Wenn ich wirklich Spaß am Autofahren haben will fahr ich zum Nürburgring.

Corny
2016-06-07, 08:51:44
Er hatte vorher 163 PS (gedrosselt von 184 PS, basiert auf dem N47).
Ich hatte bisher noch nicht richtig die Gelegenheit die Vmax mit GPS auszuloten.
Laut Tacho hatte ich jedenfalls schon rund 235 km/h drauf, was ja tatsächlich real auf die 221 km/h hindeutet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Motor noch mehr kann.
Ich habe hier leider seltenst die optimalen Voraussetzungen um mal Vmax zu testen. (was mir letztlich auch egal ist - schneller als 200 km/h fahre ich ungern))

Ich habe mal das Dokument angehängt wo man sieht, welche Geschwindigkeiten durch den Einbau des PPK beim N47 eingetragen werden.

die E9x 320D sind per Software in der VMax begrenzt. Offiziell kann diese über das BMW Performance Kit ein wenig erhöht werden, ein Chiptuner kann sicher noch mehr machen.

Eco
2016-06-07, 08:58:41
Und wo ist diese "Raserstatistik"? Unfallursache Nr. 1 überhöhte Geschwindigkeit, das glaub ich gern, wenn ich die Idioten sehe, die mit 80 durch die Stadt oder mal eben mit >140 (bei 70 erlaubt) über die Landstraße brettern.
Ansonsten sind die ansteigenden Unfallzahlen sicher nicht durch reguläres Schnellfahren auf der AB begründet.

Spannend finde ich auch, dass hier die Driftkings des öffentlichen Straßenverkehrs und die mit 200 über die Landstraße rasenden getunten Karren gefeiert werden, während bei Leuten, die auf gut ausgebauten, freien Autobahnen 200 fahren, etwas mit dem Hirn nicht stimmt. :uroll:

Er hatte vorher 163 PS (gedrosselt von 184 PS, basiert auf dem N47).
Ich hatte bisher noch nicht richtig die Gelegenheit die Vmax mit GPS auszuloten.
Laut Tacho hatte ich jedenfalls schon rund 235 km/h drauf, was ja tatsächlich real auf die 221 km/h hindeutet. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Motor noch mehr kann.
Ich habe hier leider seltenst die optimalen Voraussetzungen um mal Vmax zu testen. (was mir letztlich auch egal ist - schneller als 200 km/h fahre ich ungern))

Ich habe mal das Dokument angehängt wo man sieht, welche Geschwindigkeiten durch den Einbau des PPK beim N47 eingetragen werden.
Danke für die Infos. Du hast Kombi, Automatik und xDrive, wahrscheinlich die "Worst-Case"-Kombination für die VMax. Vielleicht fährt die Kiste bei 221 auch tatsächlich in einen Begrenzer. Edit: s. Post von Corny.
Sehe das aber auch so, VMax ist eher sekundär interessant. Mehr als 220 fahre ich sehr selten. Der Weg dahin ist das Ziel. ;)

#44
2016-06-07, 09:01:50
Spannend finde ich auch, dass hier die Driftkings des öffentlichen Straßenverkehrs und die mit 200 über die Landstraße rasenden getunten Karren gefeiert werden
Ist nur deine verzerrte Wahrnehmung. Der Grundtenor war alles andere als "gefeiert".

Eco
2016-06-07, 09:08:15
Ist nur deine verzerrte Wahrnehmung. Der Grundtenor war alles andere als "gefeiert".
Überspitzt ausgedrückt, scheint aber keinen wirklich zu interessieren. Da wird dann nur das tolle Tuning o.ä. gelobt.

[dzp]Viper
2016-06-07, 09:14:58
Die Zahlen sind nicht optimal, da zu viel mit einfließt.

Wir haben hier in DE einen Anstieg von knapp 3% jährlich, was die Unfalltoten anbelangt (nach einem starken Abwärtstrend Mitte 90'er).
Dazu kommt, das Unfall Ursache Nr.1 'überhöhte Geschwindigkeit' ist.

Auf AB's passieren übrigens immer mehr Unfälle. Hier auf der A5 hat man eine extra 'Raserstatistik' aufgestellt, die jährlich um knapp 5% ansteigt.

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/02/PD16_060_46241.html
Man sollte aber auch bedenken, dass wir, in Deutschland, im Vergleich eine sehr sehr viel höhere Verkehrsdichte haben als die Schweiz oder Norwegen.

Eine höhere Verkehrsdichte steigt die Unfallgefahr deutlich. Wenn in der Schweiz oder in Norwegen die Verkehrsdichte deutlich höher wäre, dann gäbe es dort vielleicht auch deutlich mehr Verkehrstote.

Wuzel
2016-06-07, 09:15:22
Und wo ist diese "Raserstatistik"? Unfallursache Nr. 1 überhöhte Geschwindigkeit, das glaub ich gern, wenn ich die Idioten sehe, die mit 80 durch die Stadt oder mal eben mit >140 (bei 70 erlaubt) über die Landstraße brettern.
Ansonsten sind die ansteigenden Unfallzahlen sicher nicht durch reguläres Schnellfahren auf der AB begründet.


Öffentlich ausführlich kommt noch, bezieht sich auf die lokalen Berichte darüber (http://www.badische-zeitung.de/offenburg/unfaelle-auf-der-ausbaustrecke-fallen-schwerer-aus--98428356.html)

Genauere Zahlen will man bei der Veröffentlichung der Unfallstatistik in diesem Frühjahr bekannt geben. Dennoch ist bereits jetzt deutlich, dass die von Polizeisprecher Patrick Bergmann zitierte Binsenweisheit über ausgebaute Autobahnen auch für die Ortenau zutrifft: "Es gibt in der Regel weniger Unfälle, die fallen aber schwerer aus". Schuld daran haben offenkundig die höheren Geschwindigkeiten.

Eco
2016-06-07, 09:39:23
Vielleicht ist der Autobahnabschnitt doch nicht für höhere Geschwindigkeiten geeeignet? Immerhin sollen sich zwei der drei Unfälle im Artikel im nicht ausgebauten Bereich zugetragen haben.

Natürlich sind Unfälle bei hohen Geschwindigkeiten schwerer. Ist halt eine Frage der Abwägung, wie alles im Straßenverkehr. Meiner Meinung nach wird ein generelles Tempolimit keine signifikant höhere Sicherheit im AB-Straßenverkehr geben.
Man könnte eher dafür plädieren, generell Tempo 30 in allen Innenstädten einzuführen, oder generelles Tempo 50/70 Überland. Das würde eher was bringen.

ilPatrino
2016-06-07, 09:49:34
das ist doch das paradoxe, wie man in den ländern um uns sieht: wenn die geschwindigkeiten fallen, steigen die unfallzahlen, wobei die aber dann etwas glimpflicher ausgehen. im schnitt ein nullsummenspiel.

wenn ich bei 130 in der kolonne mitschwimme, werde ich nach einiger zeit deutlich weniger aufmerksam. und das einlullen läßt sich auch durch pausen kaum beeinflussen. die konzentration verlagert sich von der straße weg auf gequatsche, radio, hörbuch oder alltagsprobleme. notfalls gehen mir ein paar angefangene projekte durch den kopf...

wenn ich deutlich schneller als der durchschnitt fahre, bleibt die aufmerksamkeit länger oben und die pausen wirken viel erholsamer - die konzentration ist danach sofort wieder auf der straße.

€dit: einer meiner kleinen rempler hatte auch "überhöhte geschwindigkeit" im protokoll stehen. ich war dabei mit etwa 10km/h unterwegs und hab bergrunter eine überfrorene stelle erwischt.

überhöhte oder unangepaßte geschwindigkeit heißt nicht zwangsläufig rasen. es wäre schön, wenn man die unfallstatistiken mal nach tatsächlich gefahrener geschwindigkeit filtern würde...aber dann würde wahrscheinlich was gesellschaftlich nicht gewünschtes dabei rauskommen

Wuzel
2016-06-07, 10:01:09
das ist doch das paradoxe, wie man in den ländern um uns sieht: wenn die geschwindigkeiten fallen, steigen die unfallzahlen, wobei die aber dann etwas glimpflicher ausgehen. im schnitt ein nullsummenspiel.

wenn ich bei 130 in der kolonne mitschwimme, werde ich nach einiger zeit deutlich weniger aufmerksam. und das einlullen läßt sich auch durch pausen kaum beeinflussen. die konzentration verlagert sich von der straße weg auf gequatsche, radio, hörbuch oder alltagsprobleme. notfalls gehen mir ein paar angefangene projekte durch den kopf...

wenn ich deutlich schneller als der durchschnitt fahre, bleibt die aufmerksamkeit länger oben und die pausen wirken viel erholsamer - die konzentration ist danach sofort wieder auf der straße.

€dit: einer meiner kleinen rempler hatte auch "überhöhte geschwindigkeit" im protokoll stehen. ich war dabei mit etwa 10km/h unterwegs und hab bergrunter eine überfrorene stelle erwischt.

überhöhte oder unangepaßte geschwindigkeit heißt nicht zwangsläufig rasen. es wäre schön, wenn man die unfallstatistiken mal nach tatsächlich gefahrener geschwindigkeit filtern würde...aber dann würde wahrscheinlich was gesellschaftlich nicht gewünschtes dabei rauskommen

In der Schweiz gehen, trotz des gestiegen Verkehrs, die Zahlen nach unten ;)
Leider gehen auch in der Schweiz vermehrt die Moped fahrer hops, was die Statistik gesamt runter zieht.

Im PKW Bereich kann man jedoch sagen, dass die drakonischen Strafen und verschärfte Kontrollen ihre Wirkung gezeigt haben. Raser sind fast ausgestorben und die Unfälle sinken Jahr um Jahr :up:

http://www.astra.admin.ch/unfalldaten/index.html?lang=de

ilPatrino
2016-06-07, 10:20:43
http://www.dvr.de/betriebe_bg/daten/unfallstatistik/de_jahre.htm

deutschland ist genauso rückläufig, und das mit unseren alibi-strafen.

ich würde das schweizer modell (etwas abgewandelt) für deutschland aber auch befürworten: als basisstrafe unsere jetzigen geldstrafen, plus einen einkommensabhängigen zuschlag...dann wäre das etwas fairer verteilt. momentan tun die strafen nur denjenigen weh, die wirklich wenig geld flüssig haben, der rest bezahlt aus der portokasse. punkte sind auch relativ billig abzugeben...

daß geschwindigkeitsmessungen nicht vor schulen und kindergärten stattfinden, sondern immer gut getarnt direkt vor ortsausgängen oder an sinnlos begrenzten umgehungsstraßen, ist eine andere schweinerei.

Plutos
2016-06-07, 10:28:59
33% meiner Blitzerfotos entstanden vor Schulen (eines von bisher drei in meinem Leben). :biggrin:

derpinguin
2016-06-07, 11:16:08
Beide meiner Blitzerfotos entstanden außerorts an Stellen, an denen man nochmal 50-100% schneller hätte fahren können als ich ohne jemanden zu gefährden (Leere Autobahn und schnurgerade Landstraße mit baulicher Trennung)
Das waren beides keine Blitzer zur Erhöhung der Sicherheit, sondern zum Geld verdienen.

(del)
2016-06-07, 11:26:07
Beide meiner Blitzerfotos entstanden außerorts an Stellen, an denen man nochmal 50-100% schneller hätte fahren können als ich ohne jemanden zu gefährden (Leere Autobahn und schnurgerade Landstraße mit baulicher Trennung)
Das waren beides keine Blitzer zur Erhöhung der Sicherheit, sondern zum Geld verdienen.
Find ich auch sehr suboptimal. Da hat jeder so seine Negativerfahrungen mit. Andererseits muss mit den begrenzten Ressourcen ein Interessenausgleich stattfinden zwischen Stadt und Überland. Autobahnen/Landstraßen müssen halt (auch wenn es in bestimmten Fällen sinnfrei anmutet) gelegentlich kontrolliert werden.

Am besten wäre es den Überwachungsdruck durch erheblichen personellen Aufwuchs im Bereich der Landespolizeien flächendeckend hoch zu halten. Aktuell können ja nur Schwerpunkteinsätze gefahren werden, was immer wieder zu Vernachlässigung in unbestreiften und unkontrollierten Gegenden führt.

Habe im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum "Bürgerwehrvorfall" in Sachsen vor wenigen Tagen erfahren, dass die nächstgelegene Polizeidienststelle 30 Minuten brauchte um Einsatzkräfte an den Tatort zu bekommen. Das muss man sich einfach mal begreiflich machen: Es gibt in Deutschland Orte, an denen man über eine halbe Stunde (Autofahrt) von der Polizei entfernt ist. Das ist indiskutabel. Die Polizei muss mindestens um den Größenfaktor 1.5 aufwachsen um die Präsenz in der Fläche und die zielgerichtete Straßenverkehrsüberwachung sicherzustellen. Die Polizei im aktuellen Zustand gibt ein erbärmlich unterbesetztes Bild ab, an dem die Politiker jeglicher Coleur seit 30 Jahren fleißig arbeiten. Und dort, wo die Polizei nicht nur personell, sondern wie beispielsweise in Berlin, über die Jahrzehnte auch finanziell kaputt gespart wurde, müssen die Polizisten (würden die Polizeipräsidenten natürlich nie zugeben), bestimmte besonders gewinnträchtige Ecken intensiv "bearbeiten"...
Mir tun die einfachen Polizisten am meisten leid. Sie sind die kleinsten Zahnräder in diesem Getriebe, die regelmäßig den Volkszorn abbekommen, an dieser Situation aber komplett unschuldig sind.

AngelDust 32
2016-06-07, 11:56:45
Wenn wir schon dabei sind wie sich die Unfallzahlen reduzieren lassen ohne mit 30 über die AB zu schleichen. Bei 800-900km AB macht die Geschwindigkeit doch einiges an Zeit gut.

Ich plädiere für eine Mindestgeschwindigkeit auf der linken Spur um die Differenzgeschwindigkeit innerhalb dieser zu reduzieren.

Bei zwei Spuren dann mindestens 130 bei drei mindestens 180

Zudem noch eine massive Erhöhung der Abstandskontrollen

Die Geschwindigkeit an sich ist nämlich selten das Problem.

Mit dem Mäusekino getippt

Kundschafter
2016-06-07, 12:15:02
@blurks

Schöner Post, sehr passend.

Ich als Mitglied der Rennleitung fand (inzwischen brauchte ich diesen Blödsinn nicht mehr mitmachen) es immer wieder äußerst belustigend, wenn dann tatsächlich mal vor Schulen und Kindergärten ein paar Passbilder gemacht wurden...und wer hat am meisten geschrien ?
Richtig. All diejenigen, die mal "schnell" (in wahrsten Sinne des Wortes) ihre Kinder abgeben wollten. War übrigens die Mehrheit der "Schnellfahrer".

Mir fallen bei meinen privaten Fahrten jeden Tag immer wieder die gleichen Tränentiere auf:
Landstraße, 90 km/h erlaubt. Die Gurken fahren dann meist ca. 70-75. Interessanter Weise dann aber auch komplett mit dieser Geschwindigkeit durch die nächste Ortschaft, bzw. die ersten 300 Meter. 50 km/h am Ortseingangsschild ? Och nööööööö, da gilt das bestimmt noch nicht, ich darf sicher ausrollen.
Aber dann fett die Lichthupe traktieren, wenn ich diese aus der Narkose nicht aufgewachten Menschen auf der Landstraße überhole. :D

ilPatrino
2016-06-07, 13:00:27
das kann ich noch toppen. auffahrunfall in einer ostdeutschen stadt. 40t einwohner.

entfernung zur wache ~1km. 110 besetzt, beim ersten versuch nach 5 minuten aus der warteschleife geflogen. nummer der lokalen wache gesucht und dort direkt angerufen. nach mehr als einer stunde kam dann jemand vorbei. auf nachfrage nach 45 minuten wußte keiner von irgendwas...

btw, halberstadt hat einen neuen pseudostationären blitzer - ist ein umgebauter pkw-hänger mit verkleidung. der steht abwechselnd an den ortsausgängen der hauptstraßen richtung magdeburg oder richtung autobahn.

momentan ist er noch gut sichtbar, aber ich wette, daß er nach ende der testphase in tarnfleck lackiert wird

http://www.radiosaw.de/halberstadt-testet-neuen-blitzer

Morale
2016-06-07, 13:16:33
Bei zwei Spuren dann mindestens 130 bei drei mindestens 180
Fährst du Autobahn, oder kennst du das nur vom hören-sagen?
Oder übersehe ich jetzt die Pointe ;)

Argo Zero
2016-06-07, 13:24:31
Aber dann fett die Lichthupe traktieren, wenn ich diese aus der Narkose nicht aufgewachten Menschen auf der Landstraße überhole. :D

Die grüßen dich nur. :)

Kundschafter
2016-06-07, 13:33:06
Die grüßen dich nur. :)

Ja, ich grüss dann auch immer schön zurück. Aber anders als die sich das wünschen. :biggrin:

Ich brauche unbedingt noch diesen Aufkleber, spiegelverkehrt bitte:

Fahr' rechts ran und warte, bis die Narkose nachläßt !

Jemand ne Quelle ? :tongue:

Wuzel
2016-06-07, 13:38:32
Die Geschwindigkeit an sich ist nämlich selten das Problem.



Korrekt, die böse Physik ist das Problem :D

Mr.Miyagi
2016-06-07, 14:12:40
Schweiz... Raser sind fast ausgestorben und die Unfälle sinken Jahr um Jahr :up:

Die kommen dann lieber hier rüber auf die A5, A81, B500, ... und toben sich da aus, wie man immer häufiger lesen darf.
Und auch wenn nicht jeder mit Schweizer Kennzeichen auch ein solcher ist (wie gerne argumentiert wird), so ist es doch auffällig, wie stark das zunimmt.
Also evtl. maximal Daumen hoch, wie es die Schweizer Behörden geschafft haben, die Raser dorthin zu vertreiben, wo die Strafen im Vergleich lächerlich sind. ;)

Wuzel
2016-06-07, 14:22:29
Die kommen dann lieber hier rüber auf die A5, A81, B500, ... und toben sich da aus, wie man immer häufiger lesen darf.
Und auch wenn nicht jeder mit Schweizer Kennzeichen auch ein solcher ist (wie gerne argumentiert wird), so ist es doch auffällig, wie stark das zunimmt.
Also evtl. maximal Daumen hoch, wie es die Schweizer Behörden geschafft haben, die Raser dorthin zu vertreiben, wo die Strafen im Vergleich lächerlich sind. ;)

Da hast du vollkommen recht.

ABs sollten einfach auf 130 begrenzt werden und der Bußgeldkatalog im oberen Bereich verschärft.
Zumal das ganze auch ökologisch mehr als irgendwelche Umweltzonen bringen würde.

Wer 'Spaß' will, kann entsprechende Freizeitangebote nutzen. Ist für alle Beteiligten sicherer ;)

[dzp]Viper
2016-06-07, 14:32:04
Ich bin gespannt wie viele Seiten das Geschwindigkeitsthema diesmal im Thread einnehmen wird. 10? 20? 30? Und dann wieder von Vorne? :ulol:

Argo Zero
2016-06-07, 14:35:16
Und täglich grüßt das Murmeltier ;)
Mehr Rücksicht und das westliche Denken etwas ablegen , also weniger Schuldzuweisung, sondern mehr Verantwortung und das Alltagsleben auf der Straße wäre etwas angenehmer.

Annator
2016-06-07, 14:36:42
Viper;11059286']Ich bin gespannt wie viele Seiten das Geschwindigkeitsthema diesmal im Thread einnehmen wird. 10? 20? 30? Und dann wieder von Vorne? :ulol:

Man müsste mal schauen ob es immer der Gleiche ist der damit anfängt.

Schnoesel
2016-06-07, 15:12:32
Also ich persönlich fahre nicht gerne 200+ ist einfach nicht mehr entspannt eben weil man so höllisch aufpassen muss, dass nicht ein anderer plötzlich rauszieht, abgesehen davon hat man bei hohen Geschwindigkeiten eben weniger Zeit zu reagieren. Ich bewege mich da eher zwischen 160 und 180 aber selbst da wird einem ganz anders wenn der Vordermann plötzlich seinen kompletten Auspuff verliert inklusive komplettem Rohr und Schalldämpfer.
Ich habe aber auch nichts gegen Leute, die Ihr Auto ausfahren wenn es die Straße und Verkehrslage zulässt und man sollte ja des öfteren auch mal in den Rückspiegel linsen, dann hat man genügend Zeit Platz zu machen. Was ich aber auf den Tot nicht ausstehen kann sind die Leute die mir bei Tempolimit im Kofferraum sitzen obwohl ich eh schon schneller als erlaubt fahre (10km/h + geht immer) die lasse ich dann auch gerne mal hinter mir verhungern wenn ers drauf anlegt.

_CaBaL_
2016-06-07, 15:19:27
Naja das fehlende Geld und die immer mehr aus dem Boden sprießenden verlassenen Baustellen, verhindern über kurz oder lang eh, dass es überhaupt noch geht, schneller als 120 zu fahren.

Wo man schön noch mal das Pedal durchtreten kann ist auf dem Weg zur Ostsee, da ist man oft kilometerweit alleine.

Aber alleine die Anstrengung, selbst auf einer dreispurigen Strasse, macht bald den Spass nicht mehr wett. Einfach weil soviele Idioten unterwegs sind.

Jedesmal, wenn man dann wirklich mal geschafft hat auf 250 km/h zu beschleunigen, muss man derart konzentriert auf die ganzen Irren achten, die dann mal mit 100 auf die linke Spur rüberziehen.

Eigentlich müsste es noch mal Tauglichkeitsprüfungen für die Autobahn geben.

hesTeR-
2016-06-07, 15:24:18
mir persönlich geht es aber auch so das zb Autofahren in Dänemark extrem ermüdend ist. Tempomat 120 nach Kopenhagen da pennt man nach ner Std fast am Steuer ein, auch echt gefährlich weil es einfach so langweilig ist. Mit 2-3 anderen Autos die man auf der Autobahn trifft zügig über die Bahn fahren macht einfach so viel spaß das man dabei auch sehr konzentriert ist.

Mosher
2016-06-07, 16:00:32
Henne-Ei:

Mit 150km/h kann man schneller auf "Rüberzieher" reagieren, als mit 220km/h.
Klar ist die Schuld immer verkettet, und wenn jeder perfekt fahren würde, gäbe es auch keine Unfälle.

Insofern finde ich es sinnvoll, dem schnellen Fahrer prinzipiell mehr Schuld zuzuweisen, da man einfach durch die Physik die größere Gefahr darstellt.
Im Einzelfall müsste geprüft werden, ob vielleicht der "Raser" wirklich sehr aufmerksam gefahren ist, der "Rüberzieher" es aber versäumt hat, in den Spiegel zu sehen und somit ebenfalls StVO §1 verletzt hat.

Im Zweifelsfall "konnte er die Geschwindigkeit nicht einschätzen", was im Falle von 130km/h seine eigene Schuld ist, bei 220km/h aber die mindestens Mitschuld des schnellen Fahrers.

Ich persönlich fühle mich durch Kombis mit vollgestopftem Kofferraum, vollbesetzter Fahrgastzelle mit quäkenden Personen und einem sich zum Beifahrer lehnenden Fahrer mehr bedroht, als durch den Raser, der sich mir von hinten nähert.
Ich fühle mich am sichersten, wenn ich regelmäßig alle Spiegel checke und immer weiß, was hinter, neben und vor mir los ist.

Bringt mir aber genau in der Situation nichts, in der ich selbst mit am Überholen bin, hinter mir ein noch schnelleres Fahrzeug klebt und ich plötzlich bremsen muss, weil besagter Kombi aus Unaufmerksamkeit rüberzieht.

Folgende Szenarien wären möglich:

1) Kombi zieht rüber, ich gehe voll in die Eisen, Raser fährt mir hinten drauf. Kombi fährt seelenruhig weiter, ich bin der Gearschte. Raser mit zu wenig Abstand hat definitiv eine Mitschuld.

2) Kombi zieht rüber, ich gehe mäßig in die Eisen, da ich Angst vor dem Aufprall mit dem Raser habe (höheres Delta_V als ich zum Kombi). Ich fahre dem Kombi rein, Raser fährt mir rein, wir sind alle die gearschten. Irgendwie alle schuld, aber ich am wenigsten.

3) Kombi zieht rüber, ich bremse gar nicht, (Angst vor Raser) fahre ihm voll drauf. Raser kann irgendwie reagieren, vermeidet es knapp, mir draufzufahren. Raser fein raus, Kombi und ich die gearschten, Kombi und ich schuld. Raser eigentlich auch, aber schwierige Handhabe


--> Alles nicht so einfach :D

Argo Zero
2016-06-07, 16:28:03
Eigentlich müsste es noch mal Tauglichkeitsprüfungen für die Autobahn geben.

Für beide Fahrertypen aber dann bitte ;)

Emperator
2016-06-07, 16:45:19
--> Alles nicht so einfach :D

Das sowieso!
Und Härtere Strafen werden daran auch nichts ändern, solange die Polizei nicht mehr Personal bekommt um überhaupt eine ausreichende Kontrolldichte gewährleisten zu können. Dicht auffahren auf der AB bringt doch jetzt schon bis zu 3 Monaten Fahrverbot, was die meisten Drängler auch hart treffen würde, aber bei den seltenen Kontrollen wird doch fast niemand erwischt.

Eco
2016-06-07, 16:49:27
Also ich persönlich fahre nicht gerne 200+ ist einfach nicht mehr entspannt eben weil man so höllisch aufpassen muss, dass nicht ein anderer plötzlich rauszieht, abgesehen davon hat man bei hohen Geschwindigkeiten eben weniger Zeit zu reagieren.
Steht eigentlich außer Frage, dass man bei dichterem Verkehr auf der rechten Spur nicht mit 200+ daran vorbeirauscht. Eben weil man quasi davon ausgehen muss, dass irgendwann irgendwer pennt, sich verschätzt, einfach ignorant ist oder den selbsternannten Verkehrserzieher spielen muss.
Bei sehr lockerem Verkehr/freier Autobahn hingegen finde ich das durchaus entspannt.

Eisenoxid
2016-06-07, 17:15:58
mir persönlich geht es aber auch so das zb Autofahren in Dänemark extrem ermüdend ist. Tempomat 120 nach Kopenhagen da pennt man nach ner Std fast am Steuer ein, auch echt gefährlich weil es einfach so langweilig ist.
Das Problem hast du aber nur auf schnurgeraden Autobahnen mit extrem wenig, oder kompett gleich schnell fahrendem Verkehr (wie z.B. oft in den USA).
Sobald die Strecke etwas kurviger ist, oder abundzu ein anderer Verkehrsteilnehmer überholt wird, hat das Hirn ausreichend zu tun, dass es nicht "abschaltet".


Bringt mir aber genau in der Situation nichts, in der ich selbst mit am Überholen bin, hinter mir ein noch schnelleres Fahrzeug klebt und ich plötzlich bremsen muss, weil besagter Kombi aus Unaufmerksamkeit rüberzieht.

Folgende Szenarien wären möglich:

1) Kombi zieht rüber, ich gehe voll in die Eisen, Raser fährt mir hinten drauf. Kombi fährt seelenruhig weiter, ich bin der Gearschte. Raser mit zu wenig Abstand hat definitiv eine Mitschuld.

Sehe ich nicht so. In dem Fall hätte der "Raser" nämlich den nötigen Sicherheitsabstand nicht eingehalten --> mMn. 100% Schuld (bezüglich Schadensregulierung - den Unfall "eingeleitet" hat natürlich der "Rüberzieher"; der wird aber wahrscheinlich über alle Berge sein).
Du kannst ja gar nicht anders reagieren um einen Unfall zu vermeiden.

IchoTolot
2016-06-07, 17:27:46
http://www.dvr.de/betriebe_bg/daten/unfallstatistik/de_jahre.htm

deutschland ist genauso rückläufig, und das mit unseren alibi-strafen.

ich würde das schweizer modell (etwas abgewandelt) für deutschland aber auch befürworten: als basisstrafe unsere jetzigen geldstrafen, plus einen einkommensabhängigen zuschlag...dann wäre das etwas fairer verteilt. momentan tun die strafen nur denjenigen weh, die wirklich wenig geld flüssig haben, der rest bezahlt aus der portokasse. punkte sind auch relativ billig abzugeben...

Sehe ich auch so. Sowas wie Tagessätze sollten da eingeführt werden, dann wäre es fairer. Würde auch bei denen mehr weh tun, die das beim Schnellfahren billigend in Kauf nehmen und vorsätzlich machen.

rob]SK[
2016-06-07, 17:45:57
ich fahre zwar noch nicht lang selber, aber was mir in den jahren und auch nun wo ich selber fahr sehr auffällt sind die abstände ! gerade auf der ab kann ich sagen das min 50 % wenn nicht noch deutlich mehr je nach tageszeit abstandsverstöße da sind, wenn jeder den halbwegs einhalten würde hääten die personen auch viel mehr zeit zum reagieren, hab es in der kurzen zeit oft erlebt egal ob 130 oder 180 kmh das mir einige locker auf 3 meter ran fahren :eek:, haben ja mal einen totalen dachschaden , wenn die mal die abstaende direkt mit fahrverbot von min 3 monate aufwärts je nach geschwindigkeit ahnten würden, gäbe es sicher deutlich weniger probleme.

oder die kleinen lebensmüden in ihren corsa , 208er peugot etc... auf landstrassen direkt mal überholen, kurz vor den kurven, obwohl man mit 90 -100 kmh auch ausreichend unterwegs ist.

nur idioten unterwegs :mad:

auf 2 spuren ab mit 200 kmh+ empfind ich bei normalen verkehr schon als sehr anspannend, da fahr ich lieber mit 130 kmh und distronic hinterher :wink:

mfg rob

Mosher
2016-06-07, 17:46:51
Das Problem hast du aber nur auf schnurgeraden Autobahnen mit extrem wenig, oder kompett gleich schnell fahrendem Verkehr (wie z.B. oft in den USA).
Sobald die Strecke etwas kurviger ist, oder abundzu ein anderer Verkehrsteilnehmer überholt wird, hat das Hirn ausreichend zu tun, dass es nicht "abschaltet".


Sehe ich nicht so. In dem Fall hätte der "Raser" nämlich den nötigen Sicherheitsabstand nicht eingehalten --> mMn. 100% Schuld (bezüglich Schadensregulierung - den Unfall "eingeleitet" hat natürlich der "Rüberzieher"; der wird aber wahrscheinlich über alle Berge sein).
Du kannst ja gar nicht anders reagieren um einen Unfall zu vermeiden.

Achso, vielleicht habe ich das falsch rübergebracht.

Im Fall 1) wäre ich der Gearschte im Sinne, dass mein Wagen demoliert ist und mich definitiv keine Schuld trifft. Der Kombi wird wohl ungescholten und unbeschadet davonkommen, obwohl er den Unfall (mit)verursacht hat, der Raser hat natürlich (Teil?-)Schuld, wenn er zu dicht aufgefahren ist.

Joe
2016-06-07, 18:07:43
Naja das fehlende Geld und die immer mehr aus dem Boden sprießenden verlassenen Baustellen, verhindern über kurz oder lang eh, dass es überhaupt noch geht, schneller als 120 zu fahren.

Fehlendes Geld und Baustellen passt nicht zusammen.
Die ganzen Baustellen auf Staatsstraßen und Autobahnen haben wir eben, weil so viel Geld da ist.
Mein Vater arbeitet als Ingenieur bei einem staatlichen Bauamt in Bayern.
Geld UNENDLICH (!) es geht nur darum viel Kapazitäten das Amt hat um Aufträge zu vergeben. Inzwischen werden sogar schon die Aufträge für Kontrolle vergeben.
Also Firma A baut eine neue Straße und nicht mehr der Staat kontrolliert, ob das ordentlich gemacht wurde sondern Firma B kontrolliert Firma A :freak:

ilPatrino
2016-06-07, 19:17:44
Fehlendes Geld und Baustellen passt nicht zusammen.
Die ganzen Baustellen auf Staatsstraßen und Autobahnen haben wir eben, weil so viel Geld da ist.
Mein Vater arbeitet als Ingenieur bei einem staatlichen Bauamt in Bayern.
Geld UNENDLICH (!) es geht nur darum viel Kapazitäten das Amt hat um Aufträge zu vergeben. Inzwischen werden sogar schon die Aufträge für Kontrolle vergeben.
Also Firma A baut eine neue Straße und nicht mehr der Staat kontrolliert, ob das ordentlich gemacht wurde sondern Firma B kontrolliert Firma A :freak:
die baustellen werden zwar angelegt und abgesperrt, aber nicht bearbeitet. ich kenne hier in der gegend etliche (aktiuelle und vergangene) baustellen, die monatelang verwaist waren. meist im spätherbst angefangen, bis mai / juni ignoriert und dann halbherzig und schludrig zu ende gebracht.

in den neunzigern wurde auf autobahnbaustellen regelmäßig abends und am wochenende gebaut...das habe ich seit ewigkeiten nicht mehr gesehen...

gesperrte streckenabschnitte, auf denen km-lang keine einzige schaufel zu sehen ist, kenne ich von damals(tm) nicht.

ein simpler brückenbau (1.5-spurig, bachbreite wohlwollende 2m) bei uns im dorf zieht sich mitlerweile über ein dreiviertel jahr seit der sperrung und dem abriß.

landstraße ~2km decke sanieren: 2 wochen vollsperrung.

2 aufeinanderfolgende kreuzungen zum kreisverkehr (vollsperrung) umbauen dauerte 3/4 jahr

Mr.Ice
2016-06-07, 21:54:01
Die kommen dann lieber hier rüber auf die A5, A81, B500, ... und toben sich da aus, wie man immer häufiger lesen darf.
Und auch wenn nicht jeder mit Schweizer Kennzeichen auch ein solcher ist (wie gerne argumentiert wird), so ist es doch auffällig, wie stark das zunimmt.
Also evtl. maximal Daumen hoch, wie es die Schweizer Behörden geschafft haben, die Raser dorthin zu vertreiben, wo die Strafen im Vergleich lächerlich sind. ;)

joa die Idioten können absoulut kein Auto fahren zumindest nicht hier in Deutschland egal wo ob Stadt oder Land oder AB. Selbst Parken ist anscheinend zu schwierig für die man stellt sich gleich mal auf 2 Parkplätze.

Letztens beim Hornbach auf dem Parkplatz nach der mir der trottel 2 mal die vorfahrt genommen auf dem Weg zum Hornbach genommen hat.
Beim Honrbach Parkplatz ist einbahnstraße. Ich park dann gegenüber von ihm da kommt der Schweizer zu mir und macht mich blöd an ich würde hier in der Falschen richtung fahren. Danach ging der 3M rückwärts da hätte echt nicht viel gefehlt.
Da fehlt allgemein nicht mehr viel irgendwann platzt mir mal richtig der kragen dann hoffe ich für ihn das der Rennen kann.

Noch eine bessere Storie : Vor 1 Jahr haben sich 2 Schweizer auf Penny Parkplatz gebrügelt bin ich hin und mein so: hey macht ihr das bei euch da drüben in der Schweiz auch ? :D
Haben sie mich beide sehr ernst angeschaut so in dem stil 2 gegen 1. überlegt des euch gut hab ich dann gemeint haben sich dann leider doch nicht getraut:(

Neo69
2016-06-07, 22:01:12
die baustellen werden zwar angelegt und abgesperrt, aber nicht bearbeitet. ich kenne hier in der gegend etliche (aktiuelle und vergangene) baustellen, die monatelang verwaist waren. meist im spätherbst angefangen, bis mai / juni ignoriert und dann halbherzig und schludrig zu ende gebracht.

in den neunzigern wurde auf autobahnbaustellen regelmäßig abends und am wochenende gebaut...das habe ich seit ewigkeiten nicht mehr gesehen...

gesperrte streckenabschnitte, auf denen km-lang keine einzige schaufel zu sehen ist, kenne ich von damals(tm) nicht.

ein simpler brückenbau (1.5-spurig, bachbreite wohlwollende 2m) bei uns im dorf zieht sich mitlerweile über ein dreiviertel jahr seit der sperrung und dem abriß.

landstraße ~2km decke sanieren: 2 wochen vollsperrung.

2 aufeinanderfolgende kreuzungen zum kreisverkehr (vollsperrung) umbauen dauerte 3/4 jahr

Das fällt mir auch extrem auf. Auf der A7 nach Norden (irgendwo zwischen Memmingen und Würzburg) sehe ich jeden Freitag einen >10km Stau wegen einer kleinen, einspurigen verwaisten Baustelle. So eine Vernichtung von Lebenszeit und was für eine Umweltverschmutzung!

Woran liegt es, dass Baustellen aufgemacht werden und dann nichts passiert?

Timolol
2016-06-07, 22:06:10
Die Deutschen sind beim Autofahren einfach viel zu ungechillt.

schokofan
2016-06-07, 22:28:07
Idoiten
Honrbach
Honrbach
Noch eine bessere Storie : Vor 1 jahr haben sich 2 Schweizer auf Penny Parkplatz gebrügelt (

Kauf dir mal ne Tüte Deutsch.

Mark3Dfx
2016-06-08, 05:05:46
Unter der Woche ist eh nix mit "ausfahren" da die rechte Spur
Trucker Ronny mit seinem Cowboystiefel gehört :mad:
Da könnte die Autobahn auch 12 Spuren haben, diese Honky Tonks würden 11 davon nutzen um sich mit 92 vs 89 zu überholen.

Ich bin für ein generelles LKW Überholverbot auf zweispurigen Autobahnen!

minos5000
2016-06-08, 08:17:17
Ich bin für ein generelles LKW Überholverbot auf zweispurigen Autobahnen!

Ist es nicht eh so, dass man theoretisch nur überholen darf, wenn der Geschwindigkeitsunterschied mind. 20km/h beträgt?
Meine das mal gelesen zu haben.

Argo Zero
2016-06-08, 09:05:38
Die LKW-Spur gehört eigentlich schon "uns", denn wir sind richtig gut darin geworden jeden scheiß online zu bestellen. Die Sachen müssen ja irgendwie von A nach B kommen :)

Backbone
2016-06-08, 09:11:46
Ich zerbrech mir gerade den Kopf über den nächsten Firmenwagen. Im Moment tendiere ich klar dazu, Austattung und Komfort den Verzug vor einer starken Maschine zu geben. Richtig schnell fahren kann man in der Praxis nur noch selten ohne sich und andere zu gefährden. Dafür gibts ja Streckentage. Außerdem wird man ja älter. :)

Argo Zero
2016-06-08, 09:13:54
Abhängig von der Marke ist heute ja eigentlich schon alles serienmäßig drin an Komfort.
Bei den deutschen Marken muss man allerdings sogar für Teppiche extra zahlen :D

Backbone
2016-06-08, 09:17:30
Abhängig von der Marke ist heute ja eigentlich schon alles serienmäßig drin an Komfort.
Bei den deutschen Marken muss man allerdings sogar für Teppiche extra zahlen :D
Firmenleasing funktioniert bei derlei Marken in aller Regel nicht weil die nicht in der Lage sind (oder wollen?) vernünftige Monatsraten anzubieten.

Mumins
2016-06-08, 09:21:43
die baustellen werden zwar angelegt und abgesperrt, aber nicht bearbeitet. ich kenne hier in der gegend etliche (aktiuelle und vergangene) baustellen, die monatelang verwaist waren. meist im spätherbst angefangen, bis mai / juni ignoriert und dann halbherzig und schludrig zu ende gebracht.

in den neunzigern wurde auf autobahnbaustellen regelmäßig abends und am wochenende gebaut...das habe ich seit ewigkeiten nicht mehr gesehen...

gesperrte streckenabschnitte, auf denen km-lang keine einzige schaufel zu sehen ist, kenne ich von damals(tm) nicht.

ein simpler brückenbau (1.5-spurig, bachbreite wohlwollende 2m) bei uns im dorf zieht sich mitlerweile über ein dreiviertel jahr seit der sperrung und dem abriß.

landstraße ~2km decke sanieren: 2 wochen vollsperrung.

2 aufeinanderfolgende kreuzungen zum kreisverkehr (vollsperrung) umbauen dauerte 3/4 jahr

Hier (München A8) werden die Arbeiten immer recht zügig abgeschlossen und es wird auch in der Nacht gearbeitet. Erst vor kurzem gab es neuen Fahrbahnbelag von Holzkirchen bis zum Kreuz Süd. Das dauerte keine 2 Wochen.