PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für ein Auto fahrt Ihr? - Teil 7


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 [29] 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62

sun-man
2017-07-08, 08:35:16
Kommt ein Cayman S nicht in Betracht?
Wenn Du den in die Leasingrate bekommst :D Wobei ich den als auffälliger betrachte als ein MuscleCar. Solange da keine Firmenwerbung drauf klebt kann das problemlos mein eigener sein und, je nach Menschen, doch eher Gesprächsthema weitab von Neid.

Nen Infinit Q60 gibts auch mit 3l Turbo. Sieht nicht aus wie jeder 08/15 Karren auf deutschen Straßen.
https://www.sixt-neuwagen.de/detail?ityc=658592&mode=L#step-2

Florida Man
2017-07-08, 12:09:36
Naja - ein GT86 ist auch nicht unauffällig. Es ist ein formschönes Sportcoupe. Kommt ein Cayman S nicht in Betracht? Soviel Positives ich über den GT86 hier auch lese und so schön der Wagen in der Tat ist: 7,6 Sekunden auf 100, das ist Popelgolf, das ist das mittlere mit untere Modell in der Kompaktklasse. Ohne Not hat man einen völlig verkrüppelten Motor in ein schönes Auto gebaut.

Immerhin, ein 4-Zylinder Boxer hat einige Vorteile eines 6-Zylinder Reihenmotors und ist damit kein totaler Krüppel.
Den Cayman (718) habe ich auf dem Radar. Preislich ist der evtl. sogar im Rahmen und in Miami Blau finde ich den auch richtig hübsch. Ich finde die Aufpreisliste nur extrem unverschämt, die Basis-Version ist ja lächerlich. Mal sehen.

Da ich aber den GT 86 auch schon gefahren bin, habe ich da keine bedenken. Die Fahrleistungen sind nicht beeindruckend, aber das Fahrwerk, das Getriebe, die Sitzposition - das ist eine wirklich traumhafte Kombination. Der Wagen macht jede Sekunde Spaß.

Eidolon
2017-07-08, 18:16:17
Der Mustang ist zu auffällig, ein Cayman nicht... ahja. ^^

Voodoo6000
2017-07-08, 19:19:12
Der Mustang ist zu auffällig, ein Cayman nicht... ahja. ^^
Insbesondere in Miami Blue;D Sehr schön sieht er aber schon aus
http://www.car-revs-daily.com/wp-content/uploads/2016/04/high_718_cayman_s_2016_porsche_ag.jpg

Oid
2017-07-08, 20:01:44
Also ich kenne tatsächlich ein paar Vertreter, die nen Cayman als Dienstwagen haben :D

Edit: Aber keinen mit nem Mustang ;)

Ultron
2017-07-08, 20:02:14
Ja, klar - ist aber einfach viel zu teuer im Leasing. Für das gleiche Geld bekomme ich einen Audi S8 Plus mit Vollausstattung. Das wird meine Firma nicht erlauben, bei 500 - 600 Euro Leasingrate ist Schluss mit lustig.


Wenn es keine ordentlichen Leasingangebote gibt, einfach Kaufen. Macht meine Firma inzwischen auch. Kommt unterm Strich doch genau aufs Selbe raus, die Leasingfirmen wollen ja auch was verdienen. Niemand hat was zu verschenken sonst würde es z.B. Sixt schon lang nicht mehr geben. :wink:

Man kann immer vom Kaufpreis ausgehen, und das über ne Bank seiner Wahl finanzieren, Alfa ist halt echt bescheuert ich will nicht wissen wieviel Kunden sie dadurch verlieren weil sie zu unflexibel denken. :rolleyes:

sun-man
2017-07-08, 20:14:08
Na, die Firma möchte ich sehen die Ihrem normale Vertreter nen 80.000€ Wagen vor die Tür stellt anstatt diesen für 3 Jahre zu leasen. Selbst bei 1000€ Leasingrate sind das nur 36.000€ auf 3 Jahre und keine gröberen Probleme beim abstoßen der Kiste. Leasing hat schon den einen oder anderen Vorteil. Sun Microsystems war da schon wirklich verschwenderisch, aber soweit gings dann doch nicht. Ging zwar schon nach Hierarchie, aber auch als Anfänger konntest Du die 2002 so nen (ich weiß die genaue Bezeichnung nicht) A3 mit 250PS und Allrad hinstellen. Ich hatte nen Omega mit 3l Hubraum, war aber auch nicht ganz direkt bei denen :D

Argo Zero
2017-07-08, 20:40:31
Insbesondere in Miami Blue;D Sehr schön sieht er aber schon aus
http://www.car-revs-daily.com/wp-content/uploads/2016/04/high_718_cayman_s_2016_porsche_ag.jpg

Das ist ja das schlimme am aktuellen Cayman. Sieht geil aus aber 0 Emotionen kommen vom Triebwerk.

Ultron
2017-07-08, 21:00:50
Na, die Firma möchte ich sehen die Ihrem normale Vertreter nen 80.000€ Wagen vor die Tür stellt anstatt diesen für 3 Jahre zu leasen. Selbst bei 1000€ Leasingrate sind das nur 36.000€ auf 3 Jahre und keine gröberen Probleme beim abstoßen der Kiste. Leasing hat schon den einen oder anderen Vorteil. Sun Microsystems war da schon wirklich verschwenderisch, aber soweit gings dann doch nicht. Ging zwar schon nach Hierarchie, aber auch als Anfänger konntest Du die 2002 so nen (ich weiß die genaue Bezeichnung nicht) A3 mit 250PS und Allrad hinstellen. Ich hatte nen Omega mit 3l Hubraum, war aber auch nicht ganz direkt bei denen :D

Wieso, kommt doch aufs gleiche raus? :confused:
Angenommen das 80K Beispielauto kostet 1000€ Leasingrate. Dann hat das Auto in 3 Jahren ungefähr 36K Wertverlust und sollte für 44K am Markt verkauft werden können. Der Verkauf ist nicht mit mehr Aufwand verbunden als die Leasingrückgabe, du lässt 3 Aufkäufer kommen, und der, der am meisten bietet nimmt ihn mit.

Nochmals: Keine Leasinggesellschaft hat etwas zu verschenken, wenn der Wertverlust größer ist, ist eben die Leasingrate höher. Ob man jetzt monatlich etwas ner Bank, oder ner Leasingfirma, oder ner Autobank überweist, spielt doch keine Rolle, beides ist der monetäre Aufwand was dieses Auto eben pro Monat kostet. Oder kann mir jemand einen Unterschied erklären?

Ultron
2017-07-08, 21:05:23
Das ist ja das schlimme am aktuellen Cayman. Sieht geil aus aber 0 Emotionen kommen vom Triebwerk.


Im Prinzip ist der neue Cayman ein Impreza 22B von Porsche. Und damit auch nicht mehr Wert als der Subaru, für einen normalen 4-Zylinder Preis fänd ich das Auto sonst gar nicht so übel.

Für das Geld gibt's einen Alfa 4C mit Vollcarbon Chassis, der paar Hundert Kilo leichter ist. Wer da lieber den Flachkäfer aus Stahl nimmt, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Und kommt mir nicht mit Kofferraumvolumen, wer das will kauft sowieso eher einen M4 etc

Lawmachine79
2017-07-08, 21:10:44
Das ist ja das schlimme am aktuellen Cayman. Sieht geil aus aber 0 Emotionen kommen vom Triebwerk.
Ich würde mir da auch einen älteren Cayman S oder R holen.

Voodoo6000
2017-07-08, 21:24:22
Für das Geld gibt's einen Alfa 4C mit Vollcarbon Chassis, der paar Hundert Kilo leichter ist. Wer da lieber den Flachkäfer aus Stahl nimmt, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Und kommt mir nicht mit Kofferraumvolumen, wer das will kauft sowieso eher einen M4 etc
Gewicht hin oder her 63000 € für einen 240 PS 4 Zylinder finde ich auch nicht attraktive.

Shink
2017-07-08, 21:42:16
Für das Geld gibt's einen Alfa 4C mit Vollcarbon Chassis, der paar Hundert Kilo leichter ist. Wer da lieber den Flachkäfer aus Stahl nimmt, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Und kommt mir nicht mit Kofferraumvolumen, wer das will kauft sowieso eher einen M4 etc
Der 4C ist toll, aber als Leasing-Vertreterkarre, um damit das ganze Jahr Kilometer zu fressen? Geschmacksache. Ich denke, ein Cayman wäre da etwas realistischer.

hq-hq
2017-07-08, 21:46:06
Ich würde mir da auch einen älteren Cayman S oder R holen.
:uup:

Florida Man
2017-07-08, 21:54:47
Der Mustang ist zu auffällig, ein Cayman nicht... ahja. ^^
Also der Porsche 718 ist aus meiner Sicht um ein vielfaches unauffälliger als ein Ford Mustang GT .... sowohl visuell als auch akustisch.

Langlay
2017-07-08, 22:05:48
Für das Geld gibt's einen Alfa 4C mit Vollcarbon Chassis, der paar Hundert Kilo leichter ist. Wer da lieber den Flachkäfer aus Stahl nimmt, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Und kommt mir nicht mit Kofferraumvolumen, wer das will kauft sowieso eher einen M4 etc

Bist du schonmal nen 4C gefahren? Klaro der fährt geil und gechippt auf 300PS noch viel geiler. Aber das Fahrzeug ist 0 Alltagstauglich, hat keine Servolenkung. Und der Kofferraum ist nicht nur witzig klein sondern auch recht warm. Und die Carbonchassis hat auch nachteile, die Schrauben müssen 1x im Jahr oder alle 20k km nachgezogen werden.

Wenn einer nen 2. Wagen sucht und puren Fahrspass will, dann biste beim 4c richtig. Für alles andere ist das der falsche Wagen.

Lawmachine79
2017-07-08, 23:53:42
Also der Porsche 718 ist aus meiner Sicht um ein vielfaches unauffälliger als ein Ford Mustang GT .... sowohl visuell als auch akustisch.
Naja, unauffälliger nicht - aber irgendwie "akzeptierter".

Backbone
2017-07-09, 00:09:24
Wieso, kommt doch aufs gleiche raus? :confused:[...]. Oder kann mir jemand einen Unterschied erklären?
Nur mal so kurz aus der Hüfte geschossen:

Bei einem Leasingvertrag weißt du ganz genau was dich das Ding jeden Momat kostet und hast keinerlei Risiken was den Restwert nach 3 Jahren angeht.
Beim Leasing musst du als Firma nicht einen dicken Batzen Kapital (und damit Liquidität ) opfern den du anderweitig brauchst.
Beim Leasing hast du im Gegensatz zum Kauf die Karre nicht im Eigenkapital stehen was eher ungünstig für die Bilanz sein kann.
Beim Leasing kannst du die monatlichen Kosten vom Gewinn abziehen und damit die zu versteuernden Erträge mindern.

Fazit: Praktisch alle Firmenwagen in D sind Leasingwagen. Ausnahmen gibts freilich immer.

Florida Man
2017-07-09, 00:29:36
Im Prinzip ist der neue Cayman ein Impreza 22B von Porsche. Und damit auch nicht mehr Wert als der Subaru, für einen normalen 4-Zylinder Preis fänd ich das Auto sonst gar nicht so übel.

Für das Geld gibt's einen Alfa 4C mit Vollcarbon Chassis, der paar Hundert Kilo leichter ist. Wer da lieber den Flachkäfer aus Stahl nimmt, dem kann ich auch nicht mehr helfen. Und kommt mir nicht mit Kofferraumvolumen, wer das will kauft sowieso eher einen M4 etc
Und damit soll ich dann 40.000 km pro Jahr durch Deutschland gurken?

Anadur
2017-07-09, 00:49:00
Wie siehts denn mit dem 4er GranCoupe aus?

Eidolon
2017-07-09, 00:50:17
Also der Porsche 718 ist aus meiner Sicht um ein vielfaches unauffälliger als ein Ford Mustang GT .... sowohl visuell als auch akustisch.

Unauffällig ist jetzt nicht so der Begriff der mir bei einer Prollkarre wie dem Cayman einfällt..

Kamikaze
2017-07-09, 00:51:59
Unauffällig ist jetzt nicht so der Begriff der mir bei einer Prollkarre wie dem Cayman einfällt..

:facepalm:

Florida Man
2017-07-09, 01:08:54
Wie siehts denn mit dem 4er GranCoupe aus?
Auf den ersten Blick gut, der ist billig mit R6 auch fein motorisiert. Aber dann habe ich mich reingesetzt und musste feststellen, dass die Heckscheibe winzig klein ist. Von außen fällt das kaum auf, weil die Scheibe oft getönt ist. Tatsächlich ist der Rahmen darunter aber so fett, dass locker 20cm verloren gehen.

Das war mir so suspekt und sah so billig aus, dass ich gleich wieder ausgestiegen bin. BMW ist nicht mehr so meins, seit dem die Autos nur noch für Asiaten entwickeln.
Unauffällig ist jetzt nicht so der Begriff der mir bei einer Prollkarre wie dem Cayman einfällt..
Also in Hamburg lockst Du keine Sau hinter dem Ofen mit nem Porsche vor. Der wird schlicht übersehen. Mit einem Mustang wäre das völlig anders.

Lawmachine79
2017-07-09, 01:12:44
Also in Hamburg lockst Du keine Sau hinter dem Ofen mit nem Porsche vor. Der wird schlicht übersehen. Mit einem Mustang wäre das völlig anders.
Also - mal davon abgesehen, dass in Hamburg auch Twingos "jemanden" hinter den "Ofen" hervorlocken - das sehe ich anders. Der Mustang fährt mittlerweile echt oft rum. Gerade in HH guckt sich da keiner mehr um. Nach einem (alten) Cayman auch nicht. Aber willst ja auch nicht, dass wer guckt.

Unauffällig ist jetzt nicht so der Begriff der mir bei einer Prollkarre wie dem Cayman einfällt..
Lol genau, Prollkarre...der Mann von Welt fährt ja Cupra, GTI, GTC, ST.

Naja. Wenigstens kenne ich jetzt einen mehr, der davon überzeugt ist, sich nie einen Cayman leisten zu können.

stav0815
2017-07-09, 08:52:02
So, da hier ja nur noch diskutiert wird, will ich Warmachine überzeugen dass man einen Cupra auch abgeben kann :D

Seit Freitag

VW Passat Variant 2.0 TDI DSG
http://i.imgur.com/bt02KDJ.jpg

Eidolon
2017-07-09, 09:10:20
Auf den ersten Blick gut, der ist billig mit R6 auch fein motorisiert. Aber dann habe ich mich reingesetzt und musste feststellen, dass die Heckscheibe winzig klein ist. Von außen fällt das kaum auf, weil die Scheibe oft getönt ist. Tatsächlich ist der Rahmen darunter aber so fett, dass locker 20cm verloren gehen.

Das war mir so suspekt und sah so billig aus, dass ich gleich wieder ausgestiegen bin. BMW ist nicht mehr so meins, seit dem die Autos nur noch für Asiaten entwickeln.

Also in Hamburg lockst Du keine Sau hinter dem Ofen mit nem Porsche vor. Der wird schlicht übersehen. Mit einem Mustang wäre das völlig anders.

Dafür fahren in dem Hamburg wo ich arbeite recht viele Mustangs.

Florida Man
2017-07-09, 09:29:03
Dafür fahren in dem Hamburg wo ich arbeite recht viele Mustangs.
WAs meinst Du mit "recht viele"? Ein Mustang auf 1.000 Porsche?

Eidolon
2017-07-09, 09:44:00
Die Prollkarren in Hamburg sind meistens deutscher Bauart und davon oftmalls eben genau dieser Möchtegern SUV oder auch gerne Mercedesfahrzeuge mit übertrieben lautem Auspuff. Keine Ahnung warum diese, scheint man wohl günstig dran zu kommen.

Was früher GTI und ähnliche Proletenkarren waren, sind heute solche Schlachtschiffe. Warum? Wat weiß ich denn? ^^

#44
2017-07-09, 10:01:23
Der Cayman ist kein SUV :confused:

Meintest du den Cayenne? Dann würde ich sogar zustimmen.

Plutos
2017-07-09, 10:08:49
Ich wunderte mich auch schon :uponder:

derpinguin
2017-07-09, 10:28:07
http://files1.porsche.com/filestore/image/multimedia/none/982-718-c7s-modelimage-sideshot/model/c976d857-d7eb-11e6-a122-0019999cd470;s3/porsche-model.png
Cayman



http://files2.porsche.com/filestore/image/multimedia/none/rd-2013-9pa-e2-2nd-tu-modelimage-sideshot/model/1cb75cb0-d7f8-11e6-a122-0019999cd470;s3/porsche-model.png
Cayenne


Spot the difference.

Eidolon
2017-07-09, 10:28:41
Stimmt, den meine ich.

Allerdings würde keine Prollkarre in babyblau herum fahren, von daher eh egal.

Argo Zero
2017-07-09, 10:30:19
Ich finde einen Mustang auch unauffälliger, wenn es nicht gerade ein Shelby ist.
Zumal ein Mustang mit etwas Ausstattung 48.000€ kostet, beim normale Cayman lande ich bei 70.000€.
Das würde mir, sofern ich mit spießigen Kunden arbeiten muss, eher Gedanken machen.

Ultron
2017-07-09, 10:45:18
Nur mal so kurz aus der Hüfte geschossen:

Bei einem Leasingvertrag weißt du ganz genau was dich das Ding jeden Momat kostet und hast keinerlei Risiken was den Restwert nach 3 Jahren angeht.
Beim Leasing musst du als Firma nicht einen dicken Batzen Kapital (und damit Liquidität ) opfern den du anderweitig brauchst.
Beim Leasing hast du im Gegensatz zum Kauf die Karre nicht im Eigenkapital stehen was eher ungünstig für die Bilanz sein kann.
Beim Leasing kannst du die monatlichen Kosten vom Gewinn abziehen und damit die zu versteuernden Erträge mindern.

Fazit: Praktisch alle Firmenwagen in D sind Leasingwagen. Ausnahmen gibts freilich immer.

Genau wegen solchen schwachsinnigen Steuerregelungen macht es Sinn ne Tochergesellschaft zu gründen, die die Autos kauft, und dann an den Mutterkonzern verleast. Wird übrigends bei anderen Investitionsgütern wie Maschinen, PCs etc ähnlich gemacht. Bin aber kein Fachmann was das angeht, so wurde es mir erklärt.


Zum 4C als Kilometerfresser, gibts was effizienteres mit den Fahrleistungen? Das Teil hat die gleiche Rundenzeit wie ein Audi R8 4.2. Und gechippt und mit ordentlichem Fahrwerk ists noch ne ganze Ecke schneller.

Klar bin ich den schon gefahren. =) Und Platzmäßig geht genug rein was ein Vetreter so mit sich rumschleppt, Laptop + Tasche. Ich fahr den ganzen Tag alleine mit nem völlig leeren Passat Kombi rum. 40tkm im Jahr. Ein 2 Sitzer wär soviel effizienter, schneller und sicherer. Wer braucht ne Servo bei nem 900kg Mittelmotorfahrzeug?

Und zum Preis, schaut euch an was ein i3, i8, McLaren kosten. Carbon ist halt noch teuer.

Lethargica
2017-07-09, 10:48:10
Der Preis spielt doch eher eine untergeordnete Rolle. Ein 5er/A6/E mit 3l Diesel kostet doch auch locker 70k€ und meinen interessiert es.

Ein Porsche, auch ein 911er wird in Deutschland halt eher als seriös wahrgenommen als ein Mustang.

Argo Zero
2017-07-09, 10:55:00
Da würden mich gerne mal Umfragen interessieren. Wenn jemand mit einem 120.000 EUR Sportwagen aufkreuzt darf man sich schon denken "Wohin geht da wohl mein Geld...". Bei einem Mustang für unter 50.000 EUR würde ich mir denken "Spaß am Fahren, trotzdem geldbewusst".

Ultron
2017-07-09, 10:55:15
Der Preis spielt doch eher eine untergeordnete Rolle. Ein 5er/A6/E mit 3l Diesel kostet doch auch locker 70k€ und meinen interessiert es.

Ein Porsche, auch ein 911er wird in Deutschland halt eher als seriös wahrgenommen als ein Mustang.

Das ist glaube ich ein deutsches Problem mit dem ganzen Neid. Juckt mich doch ned mit was der Vertreter ankommt? Von mir aus kann er mit nem McLaren P1 vor fahren solange er seine Arbeit korrekt macht. Außerdem ist es einem Autonarr halt mehr wert, ein anderer will lieber ein großes Haus und fährt Panda. Oder kann ja durchaus sein er hatte das Geld schon vorher (Erbschaft, guter Job früher usw) und arbeitet einfach aus Langeweile. Und ja das gibt es, mein Nachbar müsste rein zum Leben auch nicht mehr arbeiten, aber es macht ihm Spaß und erfüllt ihn.

Also wer seine Autowahl einschränkt aus dem Grund was ANDERE darüber denken, der tut mir wirklich Leid.

derpinguin
2017-07-09, 11:00:04
Mir persönlich ist auch wumpe, womit mein Gegenüber ankommt. Aber es ist wohl allgemein so, dass nur die Mittelklasse als angemessen wahrgenommen wird.
Kommt jemand mit dem Kleinwagen hat er offensichtlich Geldprobleme, ist es die Luxusklasse hat er wohl das Auto vom Chef geliehen, Sportwagen sind übeteuert und amerikanische Autos (+paar andere Kisten) werden als Prollschleuder wahrgenommen.

Deswegen geht halt nur C/E/3er/5er/A4/A6 und beim Rest gibts getuschel.

Shink
2017-07-09, 11:03:01
Zum 4C als Kilometerfresser, gibts was effizienteres mit den Fahrleistungen? Das Teil hat die gleiche Rundenzeit wie ein Audi R8 4.2. Und gechippt und mit ordentlichem Fahrwerk ists noch ne ganze Ecke schneller.

Wenn es nicht bequem sein muss und keinen Kofferraum braucht, nimm was mit 2 Rädern. Das ist wesentlich effizienter.

sun-man
2017-07-09, 11:29:57
Einfach den Chef anquatschen. 30.000€ für 305 gebrauchte PS. Bunt und bekannt in ganz Deutschland. Ach ja, Gas hat er? HATTTEEEEEERRRRRR, Hatttteerrrrr

http://www.meinfahrbares.de/index.php/category-table-smart/ad/beetle,457/volkswagen-vw-beetle-sidney-industrie-sidney-hoffmann,283

Ultron
2017-07-09, 11:37:58
Wenn es nicht bequem sein muss und keinen Kofferraum braucht, nimm was mit 2 Rädern. Das ist wesentlich effizienter.

Natürlich, das ist die Endstufe. Nicht umsonst sind viele Kuriere auf dem Rad unterwegs, oft ist pünktliches Ankommen mit dem Auto in dieser Zeit schlicht unmöglich.

Aber für längere Strecken und für den Winter ist ein Sportwagen mit Klima, Tempomat, ein Dach über dem Kopf denke ich mal der perfekte Kompromiss an Komfort und Effizienz.

Mit guten Sportsitzen und gut eingestellten Fahrwerken ist ein Sportwagen doch nicht unkomfortabler als irgend ein Kombi mit 08-15 Standartsitzen und nem Fahrwerk wo man bei hohen Geschwindigkeiten seekrank wird?

Ein Sportwagen ist vor allem eins: Aktive Sicherheit.

Für die extra Portion Komfort gibts seit Jahrzehnten sogar noch ne extra Gattung: Gran Turismo ;)

Lawmachine79
2017-07-09, 11:52:23
Da würden mich gerne mal Umfragen interessieren. Wenn jemand mit einem 120.000 EUR Sportwagen aufkreuzt darf man sich schon denken "Wohin geht da wohl mein Geld...". Bei einem Mustang für unter 50.000 EUR würde ich mir denken "Spaß am Fahren, trotzdem geldbewusst".
Also, wenn ich mir ansehe, was für Autos überhaupt als möglich zur Auswahl stehen, wird er nicht irgendein Loser sein, der anderen Losern Zeug verkauft. Wenn der Ansprechpartner beim Kunden entsprechend hoch in einer Unternehmenshierarchie angesiedelt ist, weiß er, dass gute Leute eben Geld kosten.

WAs meinst Du mit "recht viele"? Ein Mustang auf 1.000 Porsche?
Porsche ist 'ne ganze Marke, Mustang nur ein Modell ;). Ich glaube nicht, dass mehr Caymans als Mustangs rumfahren. Mit dem aktuellen Mustang und dem aktuellen 718 Cayman dürfte eher der Mustang häufiger zu sehen sein.

Argo Zero
2017-07-09, 12:01:31
Es gibt halt immer noch prähistorische Unternehmen, wo das Auto als Statussymbol angesehen wird. Ein Guter Freund hat sich dann vom eigenen Geld einfach einen VW Phaeton gekauft als er raus kam in DE, obwohl in seiner Position er nur einen Audi A4 o.Ä. bekommen würde. Was die Leute das genervt haben muss. Arme Würstchen und Opfer des Systems halt.
Die Einteilung "Klasse" gibt es afaik nur in Deutschland. Mittelklasse, Oberklasse u.s.w..
Ich persönliche verwende auch nur noch die Begriffe der Amis. Kombi? Station Wagon! Kompaktklasse? Hatchback u.s.w..
Macht auch kein Sinn, da das Wort "Klasse" mit der Bewertung von 1. und 2. Klasse gleichgesetzt wird, nur ist das mittlerweile einfach nur Banane. Selbst ein Wagen der "Kompaktklasse" kann so viel kosten wie ein Wagen der Oberklasse, weil das KFZ 3x so viel Leistung hat.

Frank
2017-07-09, 12:26:16
So, da hier ja nur noch diskutiert wird, will ich Warmachine überzeugen dass man einen Cupra auch abgeben kann :D

Seit Freitag

VW Passat Variant 2.0 TDI DSG
http://i.imgur.com/bt02KDJ.jpgVolkswagen schafft es tatsächlich noch, ihre Feinstaubtraktoren unter die Leute zu bringen. Da scheint die Nachfrage generell auch nicht wirklich derart groß abgesackt zu sein. Die haben es einfach sowas von scheiße gut drauf...

stav0815
2017-07-09, 13:04:27
Volkswagen schafft es tatsächlich noch, ihre Feinstaubtraktoren unter die Leute zu bringen. Da scheint die Nachfrage generell auch nicht wirklich derart groß abgesackt zu sein. Die haben es einfach sowas von scheiße gut drauf...
Schlechter Trollversuch.

Aktuelle Benziner sind größere Feinstaubschleudern als Diesel mit DPF.
Und zum Thema Stickoxide (worauf du vermutlich eher hinaus wolltest) sind vom "Abgas-Skandal" nur die Euro 5-Autos betroffen.
Dazu mal das Testergebnis des ADAC-Ecotest:
https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=3638&info=VW+Passat+Variant+2.0+TDI+BMT+Highline

Und zum Vergleich dasselbe Auto mit einem vergleichbaren Benziner:
https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=3732&info=VW+Passat+2.0+TSI+BMT+Highline+DSG

Und weil es nun heisst "Passat-mit-Passat"-Vergleichen bringt nix, noch einen Ford (die bisher eine reine Weste haben):
https://www.adac.de/infotestrat/tests/eco-test/detail.aspx?IDMess=3788&info=Ford+Mondeo+Turnier+2.0+TDCi+Titanium

Zergra
2017-07-09, 13:05:20
Volkswagen schafft es tatsächlich noch, ihre Feinstaubtraktoren unter die Leute zu bringen. Da scheint die Nachfrage generell auch nicht wirklich derart groß abgesackt zu sein. Die haben es einfach sowas von scheiße gut drauf...

Als wenn die anderen wirklich besser sind... Die lassen sich nur nicht so einfach erwischen.

Florida Man
2017-07-09, 13:26:35
Also, wenn ich mir ansehe, was für Autos überhaupt als möglich zur Auswahl stehen, wird er nicht irgendein Loser sein, der anderen Losern Zeug verkauft. Wenn der Ansprechpartner beim Kunden entsprechend hoch in einer Unternehmenshierarchie angesiedelt ist, weiß er, dass gute Leute eben Geld kosten.


Porsche ist 'ne ganze Marke, Mustang nur ein Modell ;). Ich glaube nicht, dass mehr Caymans als Mustangs rumfahren. Mit dem aktuellen Mustang und dem aktuellen 718 Cayman dürfte eher der Mustang häufiger zu sehen sein.
Wo komst Du denn her? Ich erinnere mich an jeden Mustang der letzen 12 Monate und brauche nur zwei Hände zum zählen. Wenn ich einen Porsche sehen will, dann gucke ich 30 Sekunden aus'm Fenster.

Eco
2017-07-09, 13:28:05
Dir ist schon klar, dass es um den Cayman ging, und nicht Porsche an sich? Sonst könnte man auch Ford vs Porsche anführen, und da ist glaube ich klar, wer häufiger zu sehen ist. ;)

Oid
2017-07-09, 13:31:32
Dir ist schon klar, dass es um den Cayman ging, und nicht Porsche an sich? Sonst könnte man auch Ford vs Porsche anführen, und da ist glaube ich klar, wer häufiger zu sehen ist. ;)
Hmm, hier im Landkreis Starnberg :uponder:

:D

Ultron
2017-07-09, 13:32:33
Es gibt halt immer noch prähistorische Unternehmen, wo das Auto als Statussymbol angesehen wird. Ein Guter Freund hat sich dann vom eigenen Geld einfach einen VW Phaeton gekauft als er raus kam in DE, obwohl in seiner Position er nur einen Audi A4 o.Ä. bekommen würde. Was die Leute das genervt haben muss. Arme Würstchen und Opfer des Systems halt.
Die Einteilung "Klasse" gibt es afaik nur in Deutschland. Mittelklasse, Oberklasse u.s.w..
Ich persönliche verwende auch nur noch die Begriffe der Amis. Kombi? Station Wagon! Kompaktklasse? Hatchback u.s.w..
Macht auch kein Sinn, da das Wort "Klasse" mit der Bewertung von 1. und 2. Klasse gleichgesetzt wird, nur ist das mittlerweile einfach nur Banane. Selbst ein Wagen der "Kompaktklasse" kann so viel kosten wie ein Wagen der Oberklasse, weil das KFZ 3x so viel Leistung hat.


So siehts aus!

Das ist vermutlich auch der Grund wieso ich ein größeres Auto, als ich eigentlich brauche, kaufen muss, nur um große Motoren zu bekommen.

Platzmäßig passt der TT RS Motor easy in den A1, genau wie der M4 Motor in den 1er passt, aber man bietet es halt nicht an.

Ich fahre den WRX STi auch nur, weil niemand Allrad und 300PS+ in ein kleineres Kompaktauto baut, wie gern hätte ich noch weniger Gewicht und einen kleineren Radstand, wie die alten Rallyekisten der Gruppe B... :eek:

https://reccerallysport.files.wordpress.com/2014/12/t16.jpg

Es wäre sicher keine Kunst den Leon Cupra Antriebsstrang in den Ibiza zu setzen. :cool::cool:

Voodoo6000
2017-07-09, 13:33:06
Also ich sehe in Hamburg weder Cayman noch Mustang oft.

Timbaloo
2017-07-09, 13:37:56
Volkswagen schafft es tatsächlich noch, ihre Feinstaubtraktoren unter die Leute zu bringen.
Wenn man genau gar keine Ahnung hat, dann schreibt man sowas.

Frank
2017-07-09, 13:49:24
Wenn man genau gar keine Ahnung hat, dann schreibt man sowas.
Ist denn der Verkauf bei Volkswagen eingestellt? Die letzten zwei Jahre über den Tellerrand gesehen? Aber man kann auch in diesem Forum bleiben: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=570831

@stav0815
Mit Euro 6 wird / wurde alles gut? Sicher sind DI Benziner auch nicht besser. Sicher gibt es auch andere Hersteller, die sich nicht mit Ruhm bekleckern. Aber sind das Gründe, den VW Abgasskandal anders zu bewerten? Das ist ja wie in der Schule, wenn die eigene Note 5 doch vermeintlich gleich viel besser ist, wenn die anderen auch eine 5 haben? 5 bleibt 5!

Timbaloo
2017-07-09, 14:05:11
Feinstaub ~= NOx

Aber was rede ich, du hast halt einfach keine Ahnung was du laberst.

Frank
2017-07-09, 15:16:11
Feinstaub ~= NOx

Aber was rede ich, du hast halt einfach keine Ahnung was du laberst.
Noxtraktor ist doch bei weitem nicht so klangvoll. :D

Florida Man
2017-07-09, 15:17:43
Also ich sehe in Hamburg weder Cayman noch Mustang oft.Ist denn ein 718 auffälliger als ein 911? Ich denke nicht. Es ist auch völlig egal: Für mich steht es außer Frage, dass ein US Muscle Car wesentlich auffäkkiger in Norddeutschland ist ein als ein Porsche. Ich würde niemals einen Mustang fahren wollen, entspricht mir auch kein Stück. Allein schon der Motorenlärm ist nix für mich.

x-force
2017-07-09, 15:25:06
es bleibt ein feinstaubtraktor.
der staub besteht nach der "reinigung" aus noch kleineren partikeln die wesentlich gefährlicher sind.
aber hauptsache man hat einen "filter"...

Timbaloo
2017-07-09, 15:27:08
es bleibt ein feinstaubtraktor.
der staub besteht nach der "reinigung" aus noch kleineren partikeln die wesentlich gefährlicher sind.
aber hauptsache man hat einen "filter"...
Weisst du überhaupt wie ein Partikelfilter funktioniert?

stav0815
2017-07-09, 16:03:56
Ist denn der Verkauf bei Volkswagen eingestellt? Die letzten zwei Jahre über den Tellerrand gesehen? Aber man kann auch in diesem Forum bleiben: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=570831

@stav0815
Mit Euro 6 wird / wurde alles gut? Sicher sind DI Benziner auch nicht besser. Sicher gibt es auch andere Hersteller, die sich nicht mit Ruhm bekleckern. Aber sind das Gründe, den VW Abgasskandal anders zu bewerten? Das ist ja wie in der Schule, wenn die eigene Note 5 doch vermeintlich gleich viel besser ist, wenn die anderen auch eine 5 haben? 5 bleibt 5!

Ich habe nicht behauptet das alles gut wurde - aber einen Grund, keinen Diesel mehr zu kaufen ist nicht (mehr) vorhanden, weil die Alternativen noch schlechter sind.
Die einzige Ausnahme wäre da Erdgas, leider ist das eher auf dem absteigenden Ast.

sun-man
2017-07-09, 16:51:01
Motorlärm ;D:freak::crazy: So ein Porsche ist natürlich weitaus unauffälliger
A-Klasse AMG passt vielleicht gerade noch ins die Leasingrate, hat 350PS und ist nicht sonderlich auffällig.

https://www.sixt-neuwagen.de/detail?ityc=599768&mode=L#step-2

Lawmachine79
2017-07-09, 17:35:07
Wo komst Du denn her? Ich erinnere mich an jeden Mustang der letzen 12 Monate und brauche nur zwei Hände zum zählen. Wenn ich einen Porsche sehen will, dann gucke ich 30 Sekunden aus'm Fenster.
Wie ich sagte: jeder Ford Mustang ist ein Ford Mustang aber nicht jeder Porsche ist ein Cayman ;). Du wirst ja jetzt kaum 911er mitzählen, die gibt es allein schon deshalb viel häufiger, weil sie nicht erst 2004 oder so eingeführt wurden, wie der Cayman. Und ja, einen Boxster sind man echt oft. Aber wie gesagt: ist kein Cayman (auch wenn es die gleiche Basis ist; guck' Dir die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt und Du weisst, was ich meine; ist das gleiche wie bei E85/E86).

Aaaaalso, wo ich herkomme, dass ich so oft Mustangs sehe: Düsseldorfer Norden. Aber auch als ich noch (bis vor einem Jahr) im Ruhrpott wohnte, habe ich den schon oft gesehen. Challengers und Charger sieht man selten. Corvetten. Camaros sieht man etwas häufiger. Mustangs gehören - jedenfalls nach meiner subjektiven Wahrnehmung - mittlerweile ganz normal zum Straßenbild.

Marodeur
2017-07-09, 19:08:56
Man könnt auch sagen Ford hat alles richtig gemacht. ;)

Persönlich bin ich von alten Mustangs schon sehr angetan, bei den aktuellen Karren find ich den Challenger aber einfach viel, viel geiler.

Niall
2017-07-09, 20:10:07
So siehts aus!

Das ist vermutlich auch der Grund wieso ich ein größeres Auto, als ich eigentlich brauche, kaufen muss, nur um große Motoren zu bekommen.

Platzmäßig passt der TT RS Motor easy in den A1, genau wie der M4 Motor in den 1er passt, aber man bietet es halt nicht an.

Naja, der S1 läuft aber ja schon nicht so bombenmäßig, also in Bezug auf den Absatz. Wenn Audi da noch den 5-Zylinder reinknallt und einen RS1 rausbrächte, kannst Du Dir ja vorstellen wie gut der weggehen würde. :D
Btw. gibt es den S1 auch nur als Handrührer weil das DSG welches das recht stattliche Drehmoment überlebte nicht passt. Ist aber wurscht, schaltet sich recht angenehm. IMO ist der S1 mit dem 2.0l TFSI auch völlig ausreichend motorisiert, der reißt schon ziemlich brachial nach vorne wenn er soll. Klingt halt nicht so geil wie der TTRS oder RS3, aber für 'nen Serien-Audi-Polo schon ...'frech'. :D

Hamster
2017-07-09, 20:30:04
Wieviel verbraucht denn dein S1 so?
Und schonmal über eine Leistungssteigerung nachgedacht?
(Der Motor gibt ja viel her)

Lawmachine79
2017-07-09, 23:09:23
Man könnt auch sagen Ford hat alles richtig gemacht. ;)

Persönlich bin ich von alten Mustangs schon sehr angetan, bei den aktuellen Karren find ich den Challenger aber einfach viel, viel geiler.
Ja, der Challenger ist vom Auftritt und vom Gesamtbild einfach eine Wucht, ein absolutes Gänsehautauto. Der Motor ist allerdings nicht der Hit. Hält nicht, was der Sound verspricht. Die Fahrleistungen sind zu schwach für einen 377 PS Motor und 377 PS sind zu wenig für einen 5.7l V8. Den hätte man auch mit mehr Leistung ebenso haltbar bekommen. 450-470 PS sollten da schon drin sein. Das Mustangtriebwerk mit seinen 5.0l und ca. 420 PS gefällt da schon eher. Verbraucht auch weniger. Klar, ist von nebensächlicher Bedeutung. Aber ich habe auch nix zu verschenken. Achte schon aufs saubere "Engineering". Insgesamt aber beides geile Karren, zumal es den Challenger im Gegensatz zum Charger auch als Handschalter gibt. Der Charger SRT8 als Handschalter, das wäre knapp an der Perfektion für ein gutes Alltagsauto, was wirklich ALLES kann. Würde ich ggf. sogar einem 550i vorziehen.

Florida Man
2017-07-10, 00:34:51
Motorlärm ;D:freak::crazy: So ein Porsche ist natürlich weitaus unauffälliger
A-Klasse AMG passt vielleicht gerade noch ins die Leasingrate, hat 350PS und ist nicht sonderlich auffällig.

https://www.sixt-neuwagen.de/detail?ityc=599768&mode=L#step-2
No way, aber Danke für den Hinweis. Und ja, der Vierzylinder im 718 ist im Vergleich zum V8 im Mustang GT quasi ein unhörbarer Leisetreter.

Lawmachine79
2017-07-10, 01:56:04
ein unhörbarer Leisetreter.
Ich kenne passendere Bezeichnungen. In den meisten davon kommt "Krüppel" vor.

sun-man
2017-07-10, 06:53:13
Na, dann ist der 718 hier entweder gemacht oder Du hast an falschen Auspuff gehorcht. So ab Minute 1:40.
1hbABexzMik

Naja, und das ein 5l Block nunmal sehrviel geiler klingt ist klar. Dennoch klingt der Porsche für 2l ziemlich gut.

Und hey, wenn es leise sein sollte. Den Mustang gibts auch mit Ecoboostmotor 4 Zylinder, 2,3l 317PS. Der Klingt auch nicht schlimmer als so ne hochgezüchtete Trompete bei anderen.

Oid
2017-07-10, 07:07:05
So einer ist erst letztens an mir vorbei gefahren. Ich frage mich was da in der Kindheit schief gelaufen sein muss, wenn man sich einen Mustang mit 4-Zylinder Motor kauft. :D

Franconian
2017-07-10, 07:39:11
Das sind die, die auf dicke Hose machen wollen, aber sich den 50er mehr für Sprit im Monat nicht leisten können. :D

Kundschafter
2017-07-10, 07:47:14
Stimmt so nicht.
Er ist einfach "günstiger".
Der 4-Zylinder ist zwar nicht Maß der Dinge, aber wenn es nun mal keinen V6 gibt....nicht jeder kann/will sich einen V8 kaufen, ist für mich völlig verständlich.
Bei meinen 6 Kilometer zur Arbeit wäre der auch "etwas" grosskotzig. :biggrin:

Aber der 4-Zylinder schreckt mich auch ab.

Florida Man
2017-07-10, 08:36:25
Ein Muscle Car mit Vierzylnder Turbo. Jetzt wirds hier völlig gaga.

Zergra
2017-07-10, 08:49:01
Ein Muscle Car mit Vierzylnder Turbo. Jetzt wirds hier völlig gaga.
Einfach den ganzen Tag vor der Haustür stehen lassen. Dann merkt das auch keiner.

Marodeur
2017-07-10, 10:50:59
Da stellts mir auch die Zehennägel auf.

Wegen dem V8 des Challengers:
Mir würd die Leistung wohl genügen mir ginge es da eh mehr ums Fahrgefühl und den Sound. So ein V8 ist halt einfach was anderes und ich bin froh sowas 3 Jahre mal bewegt zu haben. Hätt ich direkt was verpasst. ;)

Haarmann
2017-07-10, 12:45:58
So einer ist erst letztens an mir vorbei gefahren. Ich frage mich was da in der Kindheit schief gelaufen sein muss, wenn man sich einen Mustang mit 4-Zylinder Motor kauft. :D

+1

Gilt aber auch gleich fürn Porsche ;)

Eisenoxid
2017-07-10, 15:59:55
Bei Porsche "passts" aber imo noch eher als bei einem amerikanischen Muscle-Car.
Gut - man könnte jetzt argumentieren, dass es quasi die europäische Variante ist - mit entsprechendem Motor. Schlecht ist der 2.0 Ecoboost aus dem RS ja nicht unbedingt. Solange es optional ist soll sich jeder kaufen was er meint.

Palpatin
2017-07-10, 16:07:19
Der Boxster ist halt auch der Frauenporsche, da passt ein 4 Zylinder Motörchen schon ganz gut :D.

Langlay
2017-07-10, 20:11:37
Stimmt so nicht.
Er ist einfach "günstiger".
Der 4-Zylinder ist zwar nicht Maß der Dinge, aber wenn es nun mal keinen V6 gibt....nicht jeder kann/will sich einen V8 kaufen, ist für mich völlig verständlich.
Bei meinen 6 Kilometer zur Arbeit wäre der auch "etwas" grosskotzig. :biggrin:

Aber der 4-Zylinder schreckt mich auch ab.


Wenn man den 4-Zylinder kauft dann aber als Handschalter. Die Automatik mit dem 2.3L Teil zieht nichtmal die Wurst vom Teller.

https://www.youtube.com/watch?v=eWn3oUrrlCw&t=25s

Florida Man
2017-07-10, 20:16:35
Ich werde jetzt einfach noch warten und dann in ~6 Monaten gucken, was gerade im Angebot ist. Der Porsche 718 ist mir mit etwas Ausstattung zu teuer. Müsste ich mich JETZT entscheiden, dann würde ich einen Audi A6 Avant Black Edition nehmen.

http://www.carledo.de/fahrzeuge/leasen/audi-a6-avant-black-edition/

Ultron
2017-07-10, 20:41:20
So einer ist erst letztens an mir vorbei gefahren. Ich frage mich was da in der Kindheit schief gelaufen sein muss, wenn man sich einen Mustang mit 4-Zylinder Motor kauft. :D


Ich verstehs eh nicht was das füre ne Zielgruppe sein soll. Wenn ich sparen will nehm ich den V6 mit LPG. Wenn ich Spaß haben will den V8. Der R4 ist ja nicht billiger als der V6, und schneller auch nicht, LPG verträgt er auch nicht so gut, damit im Unterhalt teurer, also was soll der Mist. :confused:

Rubber Duck
2017-07-10, 20:43:57
Ich habe nicht behauptet das alles gut wurde - aber einen Grund, keinen Diesel mehr zu kaufen ist nicht (mehr) vorhanden, weil die Alternativen noch schlechter sind.
Die einzige Ausnahme wäre da Erdgas, leider ist das eher auf dem absteigenden Ast.
Das sieht VW jetzt anders. :biggrin:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/volkswagen-erdgas-ist-der-neue-diesel-a-1153381.html

Hamster
2017-07-11, 03:40:00
Ich verstehs eh nicht was das füre ne Zielgruppe sein soll. Wenn ich sparen will nehm ich den V6 mit LPG. Wenn ich Spaß haben will den V8. Der R4 ist ja nicht billiger als der V6, und schneller auch nicht, LPG verträgt er auch nicht so gut, damit im Unterhalt teurer, also was soll der Mist. :confused:

Die Antwort ist einfach: in Europa wird der V6 nicht angeboten.

Ultron
2017-07-11, 07:17:37
Die Antwort ist einfach: in Europa wird der V6 nicht angeboten.

US Cars kauft man eh als Import. Da kriegst den V6 mit Zulassung, MwST und Zoll für 31K neu. Den alten Mustang gabs gar nicht offiziell in DE, kein Grund den nicht zu kaufen. Ich lass mich doch nicht verarschen ;)

Kundschafter
2017-07-11, 07:20:13
Wenn man den 4-Zylinder kauft dann aber als Handschalter. Die Automatik mit dem 2.3L Teil zieht nichtmal die Wurst vom Teller.

https://www.youtube.com/watch?v=eWn3oUrrlCw&t=25s

Danke für das Video, sehr interessant.
Beim 4-Zyl. schreckt mich aber eher der fehlende Sound ab, nicht die Fahrleistungen.
Selbst mein fast 20 Jahre alter Cougar macht mehr "Lärm", obwohl er aus heutiger Sicht eher 'ne Gemüsekiste ist. :biggrin:
Tja...also doch einen aus der Generation davor, als V6, und neben der Suche nach "unfallfrei" (seltener als man denkt) auch noch einen "freigeschalteten" finden. Ich sehe es schon kommen...ich liege eher in der Holzkiste. :D

Niall
2017-07-11, 07:30:58
Danke für das Video, sehr interessant.
Beim 4-Zyl. schreckt mich aber eher der fehlende Sound ab, nicht die Fahrleistungen.
Selbst mein fast 20 Jahre alter Cougar macht mehr "Lärm", obwohl er aus heutiger Sicht eher 'ne Gemüsekiste ist. :biggrin:
Tja...also doch einen aus der Generation davor, als V6, und neben der Suche nach "unfallfrei" (seltener als man denkt) auch noch einen "freigeschalteten" finden. Ich sehe es schon kommen...ich liege eher in der Holzkiste. :D

Ach ja "Unfallfrei" ist immer so 'ne Sache. Alles was nicht komplett die Achse oder den Rahmen verzogen hat und einfach nur ausgetauscht oder nachlackiert wurde (Hecktreffer, Fronttreffer sowas) und fachgerecht instandgesetzt wurde, ist aus meiner Sicht völlig unproblematisch und im Zweifel kann man noch etwas im Preis drücken. (Aber realistisch bleiben - nur weil ein Auto eine neue Front hat ist er nicht mehr nur die Hälfte wert). :freak: Hatte mich vor ein paar Jahren mal mit einem Gutachter darüber unterhalten, der mir dies auch grob bestätigte. "Solange das in der Historie halbwegs dokumentiert und nachvollziehbar ist, kommt es je nach Schaden nicht mal zu einer erwähnenswerte Wertminderung ..." (Grob aus der Erinnerung wiedergegeben)

Eidolon
2017-07-11, 08:21:45
US Cars kauft man eh als Import. Da kriegst den V6 mit Zulassung, MwST und Zoll für 31K neu. Den alten Mustang gabs gar nicht offiziell in DE, kein Grund den nicht zu kaufen. Ich lass mich doch nicht verarschen ;)

Aha? Hätte sich bei meinem Jeep nicht gelohnt. Also woher diese Verallgemeinerung?

Argo Zero
2017-07-11, 08:43:09
Das sieht VW jetzt anders. :biggrin:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/volkswagen-erdgas-ist-der-neue-diesel-a-1153381.html

Die wollen damit nur ihren Flottenverbrauch senken und können das in der offiziellen Kommubikation natürlich nicht so sagen.

downforze
2017-07-11, 08:58:42
Und wenn man dann das erste mal in der Werkstatt steht mit dem Ammi-Import und der Mechaniker die Blattfedern sieht, geht das Chaos los.
Wenn man Kohle sparen will, kaufe ich mir einen Rechtslenker. Wer mit den Einschränkungen leben kann, nimmt den 1/3 geringeren Kaufpreis.

Florida Man
2017-07-11, 09:09:13
Einen Rechtslenker-Ami würde ich allein aufgrund dere schlechteren Motorleistung nicht haben wollen.

Argo Zero
2017-07-11, 09:29:36
Und wenn man dann das erste mal in der Werkstatt steht mit dem Ammi-Import und der Mechaniker die Blattfedern sieht, geht das Chaos los.
Wenn man Kohle sparen will, kaufe ich mir einen Rechtslenker. Wer mit den Einschränkungen leben kann, nimmt den 1/3 geringeren Kaufpreis.

Wer hat denn noch Blattfedern?
Mustang, Challenger und Corvette haben Einzelradaufhängung.

AngelDust 32
2017-07-11, 10:14:57
Wer hat denn noch Blattfedern?
Mustang, Challenger und Corvette haben Einzelradaufhängung.

Da hier auch vom alten Mustang die Rede war
laut Wikipedia Starrachse beim Modell bis 2014

Kundschafter
2017-07-11, 10:23:33
Hatte mein Capri auch. Bj. 1971, kraftvolle 73 PS !
Mustangs auch, stimmt schon.
Ich sehe da kein Problem. Hüpfe ich halt um die Kurve. :tongue:

Ultron
2017-07-11, 10:24:24
Wer hat denn noch Blattfedern?
Mustang, Challenger und Corvette haben Einzelradaufhängung.

Die neue Corvette C7 / Z06 hat immer noch Blattfedern, und es funktioniert hervorragend. Das hat mit der Aufhängung an sich gar nix zu tun. ;)

Argo Zero
2017-07-11, 10:37:30
Oh, die hat offensichtlich beides die Corvette. Einzelradaufhängung (keine Starrachse) und Blattfedern. Interessante Kombi :D

Wuzel
2017-07-11, 10:44:09
Ich hab auch ne Starrachse. Schön robust :freak:

Frank
2017-07-11, 12:32:22
Weisst du überhaupt wie ein Partikelfilter funktioniert?Scheinbar in Deinen Augen so dermaßen zuverlässig und sauber - allzeit - dass Du glatt Dein Leben verwetten möchtest und demnächst die Wohnung mit VW Dieselabgasen lüftest? Natürlich ist NOx nicht Feinstaub und Feinstaub auch nicht Feinstaub und es gibt auch andere Quellen (Reifenabrieb ...) als den Dieselmotor. Partikelgröße, die Art der Stoffe selbst usw. bestimmen Toxizität. Es ist natürlich bequem vor solchen Dingen sich die Augen zu verschließen und dem VW TDI nochmal zu huldigen für was er vermeintlich steht: deutsches Produkt, Wertarbeit, Zuverlässigkeit, Sparsamkeit, Werterhalt und wohl irgendwo auch Umweltverträglichkeit. Schlimm, wenn dieses Image jetzt kaputt gemacht wird - von DUH, America first & wie sie alle heißen. Da kann einen VW schon echt leid tun, was denen da angetan wird. Aber es ist wohl auch einfach der falsche Thread (richtig (https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=570831)) für sowas. X-D

Palpatin
2017-07-11, 16:01:44
Einen Rechtslenker-Ami würde ich allein aufgrund dere schlechteren Motorleistung nicht haben wollen.
:confused::confused::confused:

Niall
2017-07-11, 17:06:44
:confused::confused::confused:

Wenn Du in DE mit einem Rechtslenker überholen willst, solltest Du zur Sicherheit ordentlich Wumms haben, falls Du den entgegenkommenden LKW erst im Überholvorgang bemerkst. :freak::D

Marodeur
2017-07-11, 17:47:29
Als Rechtslenker lass ich mir noch einen aufgebockten SUV eingehen. Da schaut man über den Großteil der Fahrzeuge eh drüber oder zumindest durch. Hab ich schon erwähnt das ich im übrigen getönte Heckscheiben hasse?

derpinguin
2017-07-11, 18:24:13
Mich stören da die Kleinbusse, Sprinter und LKWs mehr. So stark getönte Scheiben gibt's nur selten und über die Pkws kann ich mit dem Moped drüber gucken. Die Transporter ohne Scheiben und Laster stören da mehr.

Marodeur
2017-07-11, 18:32:02
Die sind natürlich noch schlimmer. Da hilft nur genügend Abstand, scheint für viele aber ein Fremdwort zu sein. ;)

Mr.Ice
2017-07-11, 20:02:30
Scheinbar in Deinen Augen so dermaßen zuverlässig und sauber - allzeit - dass Du glatt Dein Leben verwetten möchtest und demnächst die Wohnung mit VW Dieselabgasen lüftest? Natürlich ist NOx nicht Feinstaub und Feinstaub auch nicht Feinstaub und es gibt auch andere Quellen (Reifenabrieb ...) als den Dieselmotor. Partikelgröße, die Art der Stoffe selbst usw. bestimmen Toxizität. Es ist natürlich bequem vor solchen Dingen sich die Augen zu verschließen und dem VW TDI nochmal zu huldigen für was er vermeintlich steht: deutsches Produkt, Wertarbeit, Zuverlässigkeit, Sparsamkeit, Werterhalt und wohl irgendwo auch Umweltverträglichkeit. Schlimm, wenn dieses Image jetzt kaputt gemacht wird - von DUH, America first & wie sie alle heißen. Da kann einen VW schon echt leid tun, was denen da angetan wird. Aber es ist wohl auch einfach der falsche Thread (richtig (https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=570831)) für sowas. X-D

interresanter beitrag zum dem Thema...

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Exclusiv-im-Ersten-Keine-Luft-zum-Atmen/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=44317960

Florida Man
2017-07-11, 20:09:52
:confused::confused::confused:
Viele Autos, die primär als Linkslenker mit Längsmotor entwickelt wurden, haben als Rechtslenker weniger Leistung. Der Mustang z.B. ist davon betroffen. Das liegt daran, dass der Motor in beiden Varianten gleich eingebaut ist und beim Rechtslenker der Krümmer im Weg ist. Es wird daher ein alternativer Krümmer verwendet, der Platz für das Lenkgestänge bietet. Auf der dadurch bedingten schlechteren Geometrie verliert der Motor Leistung. Ist doch eigentlich ein recht bekannter Umstand.

drdope
2017-07-11, 20:19:15
Der Motor gehört ja auch nach hinten...
;)

Florida Man
2017-07-11, 20:24:36
Der Motor gehört ja auch nach hinten...
;)
... so lange Du keine Hinterradlenkung hast :D

derpinguin
2017-07-11, 20:34:18
Der Motor gehört ja auch nach hinten...
;)
Eigentlich gehört der Motor eingekeilt zwischen den Rädern und den Beinen des Fahrers. :freak:

Argo Zero
2017-07-11, 20:40:45
Der Motor gehört ja auch nach hinten...
;)

Sitzt er vorne lässt es sich aber leichter driften. Physik undzo :freak:

Oid
2017-07-11, 21:25:13
Motor vorne + Antrieb mit Sperre hinten = Win

Ultron
2017-07-11, 22:39:03
Viele Autos, die primär als Linkslenker mit Längsmotor entwickelt wurden, haben als Rechtslenker weniger Leistung. Der Mustang z.B. ist davon betroffen. Das liegt daran, dass der Motor in beiden Varianten gleich eingebaut ist und beim Rechtslenker der Krümmer im Weg ist. Es wird daher ein alternativer Krümmer verwendet, der Platz für das Lenkgestänge bietet. Auf der dadurch bedingten schlechteren Geometrie verliert der Motor Leistung. Ist doch eigentlich ein recht bekannter Umstand.

Als Rechtslenker kauft man auch höchstens ein englisches oder japanisches Fahrzeug und keinen Ami...

Mosher
2017-07-12, 07:08:23
Ich bekomm' mich immer noch nicht ein wegen der Diskussion auf den letzten Seiten, ab wann ein Auto denn selten genug ist, um gekauft werden zu dürfen.

a) Es geht um den Seltenheits-/Wiederverkaufswert. --> Ja, ganz genau. Sicher.
b) Wir haben es hier im Grunde mit einem Grundschul-Pausenhof zu tun


Ernsthaft: Was verfickt noch mal ist so wichtig daran, ein Auto zu fahren, "das sonst keiner hat" ?
Oder anders herum: Warum werden hier Autos rein aufgrund der Tatsache, dass sie eine gewisse Verbreitung haben, abgewertet?

Seid ihr echt so geil auf die neugierigen Blicke eurer Mitmenschen?

*wischt sich die Lachtränen aus dem Augenwinkel*

Kundschafter
2017-07-12, 07:24:28
Seid ihr echt so geil auf die neugierigen Blicke eurer Mitmenschen?

Nö. Trotzdem will ich keinen VW...BMW...Opel. Auch wenn die sportliche Wagen mit mehr PS und besserer Qualität wie 'n Mustang haben.

Ich mag einfach keinen Einheitsbrei. Ich poppe heirate doch auch nicht irgend eine Gruselguste, nur weil sie 'ne gute Technik beherrscht. :biggrin:

alice.dj
2017-07-12, 08:15:12
Ernsthaft: Was verfickt noch mal ist so wichtig daran, ein Auto zu fahren, "das sonst keiner hat" ?
Oder anders herum: Warum werden hier Autos rein aufgrund der Tatsache, dass sie eine gewisse Verbreitung haben, abgewertet?

Seid ihr echt so geil auf die neugierigen Blicke eurer Mitmenschen?

*wischt sich die Lachtränen aus dem Augenwinkel*

Wer sonst nichts hat im Leben um einzigartig/anders zu sein/ minderwertigkeitskomplexe hat braucht ein konsumprodukt um sich zu produzieren :) siehe Türken und BMW....

Eidolon
2017-07-12, 08:21:04
Ich bekomm' mich immer noch nicht ein wegen der Diskussion auf den letzten Seiten, ab wann ein Auto denn selten genug ist, um gekauft werden zu dürfen.

a) Es geht um den Seltenheits-/Wiederverkaufswert. --> Ja, ganz genau. Sicher.
b) Wir haben es hier im Grunde mit einem Grundschul-Pausenhof zu tun


Ernsthaft: Was verfickt noch mal ist so wichtig daran, ein Auto zu fahren, "das sonst keiner hat" ?
Oder anders herum: Warum werden hier Autos rein aufgrund der Tatsache, dass sie eine gewisse Verbreitung haben, abgewertet?

Seid ihr echt so geil auf die neugierigen Blicke eurer Mitmenschen?

*wischt sich die Lachtränen aus dem Augenwinkel*

Alleine weil es Leute wie Dich beschäftigt. ^^

sun-man
2017-07-12, 08:53:11
Viele Autos, die primär als Linkslenker mit Längsmotor entwickelt wurden, haben als Rechtslenker weniger Leistung. Der Mustang z.B. ist davon betroffen. Das liegt daran, dass der Motor in beiden Varianten gleich eingebaut ist und beim Rechtslenker der Krümmer im Weg ist. Es wird daher ein alternativer Krümmer verwendet, der Platz für das Lenkgestänge bietet. Auf der dadurch bedingten schlechteren Geometrie verliert der Motor Leistung. Ist doch eigentlich ein recht bekannter Umstand.

Es ging doch aber um US Importe und nicht um UK Importe - letzteres macht ja im Grunde keinerlei Sinn da EU. Naja, und in den USA fahren die, so der letzte bekannte Stand, ja auch so wie wir. Ich kann zumindest keinen Hinweis auf UK Import im Thread sehen.

Der A6 ist ne feine Kiste. Gibts bei nem bekannten Systemhaus für jeden Techniker wenn er will. Ist halt die Brot&Buttermöhre zwischen VW Kombi, 3#er und Co. 190PS ist da nicht mal ansatzweise Emotion. wie kommt man denn auf den Sprung von nem 280PS Wagen, über den Porsche Wunsch zu so ner langweiligen Karre?
Hier gibts den auch. Leasingrate ist doch ein Witz...150PS und 19" wohl auch eher :freak:
https://www.auto-senger.de/audi/audi-black-edition/#c15101

PS: Gerade mal nachgesehen. Kann man wohl noch als Quattro/Benziner nehmen. 252PS, sonst nur 190. Zumindest laut Audi-Konfigurator. Haben die nicht den 3l Motor noch?

Korfox
2017-07-12, 09:04:07
Ich bekomm' mich immer noch nicht ein wegen der Diskussion auf den letzten Seiten, ab wann ein Auto denn selten genug ist, um gekauft werden zu dürfen.

a) Es geht um den Seltenheits-/Wiederverkaufswert. --> Ja, ganz genau. Sicher.
b) Wir haben es hier im Grunde mit einem Grundschul-Pausenhof zu tun

Ist doch völlig egal. Da ich 'bereits' Zielobjekte habe weiß ich auch jetzt schon, dass mein nächstes Fahrzeug den Kosenamen "hässliches Entlein" tragen wird... und rein vom Zeithorizont das übernächste wahrscheinlich 'noch hässlicheres Entlein'. Dann kommen wieder Baujahre, die mir optisch zusagen...

Palpatin
2017-07-12, 09:11:29
Viele Autos, die primär als Linkslenker mit Längsmotor entwickelt wurden, haben als Rechtslenker weniger Leistung. Der Mustang z.B. ist davon betroffen. Das liegt daran, dass der Motor in beiden Varianten gleich eingebaut ist und beim Rechtslenker der Krümmer im Weg ist. Es wird daher ein alternativer Krümmer verwendet, der Platz für das Lenkgestänge bietet. Auf der dadurch bedingten schlechteren Geometrie verliert der Motor Leistung. Ist doch eigentlich ein recht bekannter Umstand.
Die :confused: waren, weil ich nicht verstehe was US Import mit Rechtslenker zu tun haben soll, da wird ja genau wie bei uns links gefahren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Links-_und_Rechtsverkehr

Mosher
2017-07-12, 09:30:06
Alleine weil es Leute wie Dich beschäftigt. ^^
Nicht so sehr, wie jemanden, der Porsches zählt
Ist doch völlig egal. Da ich 'bereits' Zielobjekte habe weiß ich auch jetzt schon, dass mein nächstes Fahrzeug den Kosenamen "hässliches Entlein" tragen wird... und rein vom Zeithorizont das übernächste wahrscheinlich 'noch hässlicheres Entlein'. Dann kommen wieder Baujahre, die mir optisch zusagen...

Ja gut, aber der Trugschluss ist doch: Häufig = hässlich.

Der Fiat Multipla ist auch selten, aber wohl einigermaßen einvernehmlich hässlich.

Ich verstehe, wenn man sich ein schönes Auto kaufen will.
Ich verstehe, wenn man drauf scheißt, ob ein Auto schön ist.
Ich verstehe nicht, warum man ein schönes Auto nicht kauft, weil es "jeder" hat.

Korfox
2017-07-12, 09:39:20
Hast schon recht. Ich kam nur darauf, weil die Autos in meinem Fokus auch die sind, die aus der Generation wohl mit am häufigsten auf den Straßen zu sehen sind (W202 T und Fabia Kombi aus der selben zeit). Und eben hässliche Pötte darstellen :D.

Warum man etwas seltenes fahren möchte... pfft. Kann ich irgendwo schon nachvollziehen. Meine Arbeit ist auch selten gut (sprich: die macht mir viel Spaß und das können nur wenige von sich behaupten), meine Frau ist selten schön und mein Auto (zumindest die Kilometer...fresserin) eben selten ranzig.
Ist das nicht ähnlich, wie individuelle Klamotten zu tragen?
Ich meine... in beiden Fällen (Auto/Klamotten) habe ich eh wenig davon, da ich für gewöhnlich drin stecke und es nicht von außen sehe.

Eisenoxid
2017-07-12, 10:12:00
Ich verstehe nicht, warum man ein schönes Auto nicht kauft, weil es "jeder" hat.
Die Antwort darauf wäre wohl am ehesten: "Individualismus"
Menschen wollen eben nicht alle gleich sein.

Dazu kommt häufig: Je öfter man etwas sieht, desto mehr stumpft man dagegen ab. Ein ähnlicher Effekt ist, wenn du dir den gleichen Song immer und immer wieder anhörst.

sun-man
2017-07-12, 10:21:59
Naja, wenn ich so viel Geld ausgebe hab ich ja nur zwei Möglichkeiten.

- ich WILL die Karre haben weil sie MIR einfach gefällt und alles andere ist egal
- die Karre ist wirklich schön, aber für 30.000€ will ich etwas haben was nicht an jeder Straßenecke steht.....

Die einen sind mit nem immergleichen Reihenhaus zufrieden und bauen es halt innen um und andere wollen da eben etwas individueller sein. Was solls.

Argo Zero
2017-07-12, 10:28:07
Du kannst auch 5 Mille in die Hand nehmen und dein KFZ sieht einzigartig aus.
Felgen von mbDesign oder Fossen, Fahrwerk (schön tief) und Folie mit einer Farbe die es nicht gibt ab Werk.
Bämm und der ehemalige Bus steht dann fett da :D

sun-man
2017-07-12, 10:37:53
Ähm, ja....Folie, am besten noch "mattschwarz" und damit individuell wie einkaufen bei Aldi. . Nur weil Du Dein Reihenhaus rosa streichst und bunter Fenster reinmachst bleibt es ein Reihenhaus.

Mir ist das an sich ja Wurst. bei nem Firmenwagen wärs mir Latte, privat kann ich nur schwer individuell werden weil es mir schlichtweg egal ist was andere sagen und es sich nur um ein Auto handelt. Würd eich 40.000€ in die Hand nehmen würde ich mir sicherlich keinen BMW oder Audi kaufen. Zuviel Geld um ne Hure zu fahren die an jeder Straßenecke steht.

Eidolon
2017-07-12, 10:45:48
Du kannst auch 5 Mille in die Hand nehmen und dein KFZ sieht einzigartig aus.
Felgen von mbDesign oder Fossen, Fahrwerk (schön tief) und Folie mit einer Farbe die es nicht gibt ab Werk.
Bämm und der ehemalige Bus steht dann fett da :D

Mir scheint wir haben da da unterschiedliche Auffassungen von einzigartig. Aber das ist ja auch völlig ok, soll jeder fahren was er möchte und sich vor allem auch leisten kann / mag. ;-)

Argo Zero
2017-07-12, 10:53:05
Ich mag mehr Türkisblau oder ins Orange gehend, wie alte Autos von früher. Bei Türkisblau würde ich einen dunkel-silber-grauen Ton für die Felgen nehmen und bei Orange eher schwarz als Kontrast.
Der Stance eines Autos macht viel aus. Bei meinem Works mini haben viele hinterher geschaut und mich angesprochen, obwohl das eine Farbe ab Werk war. Dafür war er schön tief und stand durch die Distanzscheiben vorne auch schön satt da.
Bei meinem Lotus habe ich folgende optische Veränderungen gemacht: KEINE :D Ist so schon auffällig genug.
Sollte ich mal irgendwann einen dummen gesundheitlichen Zwischenfall haben und ich müsste meinen Lotus deswegen hergeben und Porsche Boxter (einen alten natürlich mit mechanischer Lenkung) fahren, würde es wahrscheinlich eine individuell bedruckte Folie sein, angelehnt an die CanAm Zeit von Porsche.

Irgendwie bin ich schon etwas Tuning-Versaut ;)

Korfox
2017-07-12, 12:23:04
Folie mit einer Farbe die es nicht gibt ab Werk
Ist Plastidip schon wieder out?

sun-man
2017-07-12, 12:37:56
Keine Ahnung ob DAS Out ist. Aber hier fährt so ein Sirocco mit nem ziemlich schönen FlipFlop fum. DAS sieht man nicht alle Tage und macht tatsächlich was her.

Geschmackssache, aber ich find es witzig und ein Hingucker. Zumindest besser als der drölfzigste Mattschwarz oder doof-matt folierte Karren.

http://s1.cdn.autoevolution.com/images/news/gallery/range-rover-evoque-gets-bloody-makeover-in-russia-as-halloween-costume_1.jpg

Pirx
2017-07-12, 12:40:39
alles wird irgendwann langweilig, Trends kommen und gehen - man sollte das nehmen, was einem gefällt und nicht "Trends" hinterherrennen

Argo Zero
2017-07-12, 12:43:31
Ist Plastidip schon wieder out?

Keine Ahnung, die Farbpalette ist nur nicht so umfangreich von den fertigen Farbtönen.
Wahrscheinlich müsste man es sich selbst mischen, was unterm Strich heißt, dass sich jemand sehr genau damit auskennen muss. Bei 3M weiß man was man bekommt.

AngelDust 32
2017-07-12, 13:04:20
@sunman

Nicht mein Geschmack

aber (Ran Over)

ich steh auf dämliche Wortspiele

sun-man
2017-07-12, 14:50:06
Verwirrt

derpinguin
2017-07-12, 14:51:26
Tjo, ist halt bei BMW nicht allgemeingültig welche Bauform unter welcher Typenbezeichnung läuft.
Aber Wikipedia hilft einem da ja gut aus.

sun-man
2017-07-12, 15:02:59
Tschuldigung, kann man nicht sehen. Es steht ganz klar da das ein E38 735i zum Verkauf angeboten wird.

Marodeur
2017-07-12, 15:07:30
Keine Ahnung ob DAS Out ist. Aber hier fährt so ein Sirocco mit nem ziemlich schönen FlipFlop fum. DAS sieht man nicht alle Tage und macht tatsächlich was her.

Geschmackssache, aber ich find es witzig und ein Hingucker. Zumindest besser als der drölfzigste Mattschwarz oder doof-matt folierte Karren.

http://s1.cdn.autoevolution.com/images/news/gallery/range-rover-evoque-gets-bloody-makeover-in-russia-as-halloween-costume_1.jpg

Meine Frau sagt da fehlen noch Gewebeteile. ;D

sun-man
2017-07-12, 15:15:45
LOL. Die ist cool :)

Plutos
2017-07-12, 15:40:15
Mich würde eher interessieren, welches Schlachtschiff rechts davon parkt, das den Ran(ge R)over so niedlich klein aussehen lässt? :biggrin:

sun-man
2017-07-12, 15:43:37
Hmm, das ist doch nur ein Evogue? Der ist doch nicht sonderlich groß.

derpinguin
2017-07-12, 15:50:57
Mich würde eher interessieren, welches Schlachtschiff rechts davon parkt, das den Ran(ge R)over so niedlich klein aussehen lässt? :biggrin:
Der kleine ist ein Evoque, daneben steht der "normale" Range Rover.

sun-man
2017-07-12, 19:23:24
Wobei die Namengebung schon ungeil ist.

"Was fährst Du denn?"
"Nen Range Rover"
"und welchen?"
"Na den Range Rover" :D

Niall
2017-07-12, 19:42:36
Heilige Maria, hatte gar nicht mehr auf dem Schirm dass der »Range Rover« bei 100'000 € losgeht und man den 2,5 Tonnen schwerem Mops mit aufgeladenem V8 in 5,X Sekunden auf 100 km/h bekommt. :freak: Preis und Leistung hatte ich die letzten Jahre irgendwie verdrängt. :D

Vader
2017-07-13, 20:27:46
Mein Mondeo ab heute mit neuen Dekorstreifen :freak:
https://abload.de/thumb/001cnu1g.jpg (http://abload.de/image.php?img=001cnu1g.jpg)

Heute Gutachten bekommen: ~4400€ Schaden :freak:

Monkey
2017-07-13, 20:42:46
Ich verstehe nicht, warum man ein schönes Auto nicht kauft, weil es "jeder" hat.

Also bei mir liegt es primär daran dass ich automatisch eine Abneigung entwickel wenn mir einer was erzählen will und da mir jeder Horst der nen VW erzählt wie toll die sind möchte ich keinen haben.
Da fahre ich aus Prinzip lieber einen Multipla statt einem Touran, allein weil ich lieber meine eigenen Erfahrungen sammeln will.

Dazu geht mir das gehabe auf den Sack was viele Besitzer und Fahrer deutscher Karren so an den Tag legen. Ich weiss nicht woher das kommt ( ja ok evtl kommt es aus der Autobild) aber in der Regel wir alles abseits BMW, Mercedes und VAG schlecht geredet.

Das ist so als würden alle Deppen bei h&m einen Anzug kaufen und dann meinen sie wären ein Typ a la David Beckham...tragen aber einen Anzug der einfach Standard ist.

Oid
2017-07-13, 20:45:22
Heute Gutachten bekommen: ~4400€ Schaden :freak:
Ist der Gegner bekannt oder "nicht bemerkt" aka Fahrerflucht?

cartman5214
2017-07-13, 21:36:38
Grummel, zum Jahreswechsel gibt es eine neue Dienstreiseordnung und ich muss zwingend nen Dienstwagen nehmen. Damit rentiert sich mein Volvo parallel nur für die privaten Fahrten nicht mehr... Und als ob das nicht schlimm genug wäre gibt es nur die Wahl zwischen Passat und A4 mit dem Basisdiesel als Option.

Ob Mustang oder Cayman, genieß diese Qual der Wahl. Es könnte schlimmer kommen...

Mr.Ice
2017-07-13, 21:40:38
Heute Gutachten bekommen: ~4400€ Schaden :freak:

Nimm die Kohle und mach selber was das man den Kratzer nicht mehr so sieht ;) würde es erstmal nur Polieren!


Grummel, zum Jahreswechsel gibt es eine neue Dienstreiseordnung und ich muss zwingend nen Dienstwagen nehmen. Damit rentiert sich mein Volvo parallel nur für die privaten Fahrten nicht mehr... Und als ob das nicht schlimm genug wäre gibt es nur die Wahl zwischen Passat und A4 mit dem Basisdiesel als Option.

Ob Mustang oder Cayman, genieß diese Qual der Wahl. Es könnte schlimmer kommen...

Oder den AG wechseln hab ich auch gemacht kein bock mehr auf VAG gehabt ;)!

Vader
2017-07-13, 21:52:16
@Oid: mir ist einer reingefahren, von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr. Er wollte auf die erste Spur, ist aber zu weit rüber gekommen auf die zweite, wo ich fuhr.
Daten sind bekannt und ich hoffe das die Versicherung ohne Probleme zahlt - der Unfallgegner - Migrationshintergrund, kaum der dt. Sprache mächtig, war aber felsenfest davon überzeugt, das ich bei Rot über die Ampel gefahren bin, sowieso zu schnell war und dann die Spur gewechselt habe - was er auch versucht hat, der Polizei klar zu machen - die haben ihm trotzdem ein Ticket gegeben - und stimmt natürlich alles nicht. Kann mir aber gut vorstellen, das die Versicherung das trotzdem dankend aufnimmt - dann werde ich aber zum Anwalt gehen, aktuell versuche ich es noch auf einfachen Weg zu klären.
Mit dem Auto werde ich wohl zum Beulendoktor und danach zum Lacker fahren, den Kotflügel muss ich ersetzen. Reparaturkosten für mich schätze ich so auf 1000€...

alice.dj
2017-07-14, 06:47:05
Gleich zum Anwalt ohne ein Wort mit der anderen Versicherung zu reden. Müssen am Ende auch diese Kosten tragen

sun-man
2017-07-14, 09:41:11
Gleich zum Anwalt ohne ein Wort mit der anderen Versicherung zu reden. Müssen am Ende auch diese Kosten tragen
Viel meckern wiel die Versicherungen zu teuer sind, aber dann wird geraten SOFORT zum Anwalt zu rennen und noch mehr Kosten zu erzeugen :freak:

Ich war nie beim Anwalt und es wurde 100% und immer problemlos repariert. Ich war allerdinsg auch nie auf die Kohle scharf, aber zu BMW/Ford - hinstellen "Macht ganz", wo steht der Leihwagen - und fertig.

Da wird halt jede Schraube und jeder Furz einberechnet. Von den 4400 kann noch 19% MwSt abziehen, das wird dann ausgezahlt (normalerweise).

GBWolf
2017-07-14, 09:46:33
Das problem in dem geschilderten Fall ist wohl, dass der Verursacher von beginn an lügt. Das läuft am Ende auf eine Aussage gegen Aussage raus und kann auch zum teilen der Kosten führen. Aber zum Glück hast du den Unfall von der Polizei aufnehmen lassen, das ist die halbe Miete.

Argo Zero
2017-07-14, 09:56:36
Bei Missachtung der Verkehrsregel (Vorfahrt) mit Verursachung eines Unfalls würde ich das immer.
Bei Parkplatzremplern macht das natürlich keinen Sinn.

Crazy_Borg
2017-07-14, 11:04:26
@cartman5214

Der Arbeitgeber kann einen echt zwingen einen Dienstwagen zu nehmen?
Das ist mir neu. Ich kenne sowas nur auf freiwilliger Basis.
Schliesslich kann das auch zu einer finanziellen Mehrbelastung des Arbeitnehmers führen.
Als uns Dienstwagen angeboten wurden habe ich das auch durchgerechnet und mein Privatwagen war übers Jahr gesehen günstiger. Da haben mehrere dankend abgelehnt. Für Dienstfahrten gibt es Poolfahrzeuge.

Bei der Auswahl (VW Pest oder Audi Cholera?) würde ich da auch die Biege machen. :rolleyes:

sun-man
2017-07-14, 11:08:02
"Dienstreiseordnung" - hat wohl eher was mit Dienstreisen zu tun. Mal eben nach HH, M oder was weiß ich wohin? Poolwagen nehmen, fahren und nach Beendigung zurückgeben.

#44
2017-07-14, 11:24:40
Poolfahrzeuge wirken sich wohl kaum auf die Wirtschaftlichkeit des eigenen Fahrzeuges aus - da entstehen dir als AN ja keine Kosten.
Sofern im Arbeitsvertrag steht, dass dem AN ein Dienstwagen zusteht, ist das wohl möglich. (https://www.arbeitsrecht.org/arbeitnehmer/entgelt-lohn-gehalt/arbeitnehmer-wird-dienstwagen-aufgezwungen-geht-das/)

sun-man
2017-07-14, 11:30:31
Poolfahrzeuge wirken sich wohl kaum auf die Wirtschaftlichkeit des eigenen Fahrzeuges aus - da entstehen dir als AN ja keine Kosten.


Das interpretiere ich anders.
Grummel, zum Jahreswechsel gibt es eine neue Dienstreiseordnung und ich muss zwingend nen Dienstwagen nehmen. Damit rentiert sich mein Volvo parallel nur für die privaten Fahrten nicht mehr... Und als ob das nicht schlimm genug wäre gibt es nur die Wahl zwischen Passat und A4 mit dem Basisdiesel als Option.
Ich stelle mir nen Firmenwagen hin weil ich 2 Tage die Woche ne Dienstreise von 400km machen muss. Den Rest, also 2-5km zur Arbeit, machen das an sich unnötig. Jetzt wird mir ein Dienstwagen für genau diese Strecken vorgeschrieben - nun nutze ich nen Dienstwagen und habe einen Firmenwagen den ich nicht (mehr) brauche.

Marodeur
2017-07-14, 11:56:46
Bei uns im öD ist Dienstwagen Pflicht. Nur wenn keiner verfügbar gilt Privatfahrzeug bzw. hat man einen trifftigen Grund dafür. Oder eben beim Antrag "Privatfahrzeug ohne trifftigen Grund" angeben. Gibt dann wenig Geld.

Im BayRKG alles geregelt... ;)

Hamster
2017-07-14, 17:51:54
Ich glaub ich stoße mein R53 JCW ab und hole mir nen 130i.
Laut Kampfmaschine ja die Mutter aller Motoren :)

Aber erstmal einen finden bei dem alles passt.

135i
2017-07-14, 19:24:15
Ich glaub ich stoße mein R53 JCW ab und hole mir nen 130i.
Laut Kampfmaschine ja die Mutter aller Motoren :)

Aber erstmal einen finden bei dem alles passt.

Den wollte ich mir im Juli 2011 spontan bestellen, aber zum Glück war dessen Produktion schon in der ersten Jahreshälfte eingestellt worden.
Nach kurzer Überlegung hab ich mich dann für das 135i Coupe entschieden--> mehr Raumangebot und der Sechszylinder Turbo, gibt dem 130i keine Chance für 'ne Windschattenfahrt.
Fahr am besten mal beide Probe ....

Hamster
2017-07-14, 19:32:50
Ja, auch ein tolles Auto.

Das Problem: ist nur unser Zweitwagen und muss leider ein wenig alltagstauglich sein. Die 4 Türen sind daher praktisch, können auch mal Kinder mit oder einfach Sachen auf der Rücksitzbank verstaut werden.

Die Limo gefällt mir ganz klar besser, aber dann fehlen eben die hinteren Türen.
Das ist im Mini schon nervig genug.

Der 130i ist da ein recht guter Zwitter.
Falls mir nen passender 135i vor die Füße fährt überlege ich nochmal.
Ein 335i ist mir leider zu groß und zu schwer.

135i
2017-07-14, 19:45:53
Ja, auch ein tolles Auto.

Das Problem: ist nur unser Zweitwagen und muss leider ein wenig alltagstauglich sein. Die 4 Türen sind daher praktisch, können auch mal Kinder mit oder einfach Sachen auf der Rücksitzbank verstaut werden.

.

Ich finde, gerade Kinder tun sich bei nen 3Türer mit den Einstieg leichter, als Erwachsene .
Und als Alltagsauto reicht m.E. ein Dacia (Neuwagen). Ist billiger als ein gebrauchter 130i und wird zudem mit 3 Jahren Neuwagengarantie angeboten.

Hamster
2017-07-14, 19:50:44
Wer redet denn von einem Dacia? 😂
Wie ich schon schrieb, wird ein Zweitauto. Mit Familie braucht man aber dennoch etwas flexibilität (wohlwissend, dass der 1er kein Raumeinder ist. Platztechnischt reicht aber auch schon der Mini, nur Einsteigen nervt).

Florida Man
2017-07-14, 23:21:34
Eben dachte ich: Hey, der Hyundai i30N könnte doch mein nächstes Auto werden! Genug Leistung um zu überholen, relativ schlichte Optik, kein steil aufsteigendes Fensterbank .... nicht schlecht!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__4_-a1076c179ac6cd97.jpg

Und dann klicke ich auf "Weiter" und sehe den Wagen von hinten. WAs zum Teufel?!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__7_-0aa8ac465fc62639.jpg

;(

Lawmachine79
2017-07-15, 00:18:35
Den wollte ich mir im Juli 2011 spontan bestellen, aber zum Glück war dessen Produktion schon in der ersten Jahreshälfte eingestellt worden.
Nach kurzer Überlegung hab ich mich dann für das 135i Coupe entschieden--> mehr Raumangebot und der Sechszylinder Turbo, gibt dem 130i keine Chance für 'ne Windschattenfahrt.
Fahr am besten mal beide Probe ....
Ja, ich hoffe als N55B30. Der N54B30 ist voller Sollbruchsstellen. Da ist BMW wieder auf Turbo umgestiegen und hat ordentlich Lehrgeld bezahlt. Da würde ich mir gleich 3.000€ zurücklegen für Hochdruckpumpe, Injektoren und Wastegate. So einen Scheiß hast Du im N52B30 nicht.

Und übrigens: für eine Windschattenfahrt wird es reichen. 40 Ps Unterschied sind in der Leistungsliga nicht die Welt. Lass' dass mal 0,4 - 0,6 Sekunden auf 100 sein. Klar hat der Wagen im Endeffekt mehr Leistung. Aber reicht die Leistung, um den Verlust an Haltbarkeit, den Mehrverbrauch und die höheren Wartungskosten zu kompensieren? Der N52 hängt übrigens auch deutlich giftiger am Gas als N54/55; der Motor ist spürbar agiler. Klar, sobald Du 2-3 Sekunden auf dem Gas stehst, entfaltet der Turbo seine Vorteile.

Hamster
2017-07-15, 08:08:42
Eben dachte ich: Hey, der Hyundai i30N könnte doch mein nächstes Auto werden! Genug Leistung um zu überholen, relativ schlichte Optik, kein steil aufsteigendes Fensterbank .... nicht schlecht!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__4_-a1076c179ac6cd97.jpg

Und dann klicke ich auf "Weiter" und sehe den Wagen von hinten. WAs zum Teufel?!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__7_-0aa8ac465fc62639.jpg

;(

Ja, sieht etwas zerklüftet aus.
Ich finde aber wenn man sich das Bild aus der Ferne anschaut gehts sogar.
Vermutlich muss man, wie so oft, sich Karre in real anschauen. Könnte in Natura nochmal anders wirken.

Aber potentiell ein toller Kompakter!

135i
2017-07-15, 09:47:32
Ja, ich hoffe als N55B30. Der N54B30 ist voller Sollbruchsstellen. Da ist BMW wieder auf Turbo umgestiegen und hat ordentlich Lehrgeld bezahlt. Da würde ich mir gleich 3.000€ zurücklegen für Hochdruckpumpe, Injektoren und Wastegate. So einen Scheiß hast Du im N52B30 nicht.

Und übrigens: für eine Windschattenfahrt wird es reichen. 40 Ps Unterschied sind in der Leistungsliga nicht die Welt. Lass' dass mal 0,4 - 0,6 Sekunden auf 100 sein. Klar hat der Wagen im Endeffekt mehr Leistung. Aber reicht die Leistung, um den Verlust an Haltbarkeit, den Mehrverbrauch und die höheren Wartungskosten zu kompensieren? Der N52 hängt übrigens auch deutlich giftiger am Gas als N54/55; der Motor ist spürbar agiler. Klar, sobald Du 2-3 Sekunden auf dem Gas stehst, entfaltet der Turbo seine Vorteile.

Logisch , Baujahr Ende 2011 und selbst eingefahren. Derzeit ca. 86000km gehetzt -> kein Rasseln, kein unruhiger Motorlauf, kein Notprogramm. Kein Turboloch ala Toyota Supra, dh. Gas geben und ab die Post, anstatt 2-3s auf den Vorteil warten.
Der BMW 130i sieht gegen den 135i kein Land. Geringeres Drehmoment (315Nm vs. 400Nm) , und 44Ps weniger. Meine AB-Erfahrungen bestätigen den Leistungsunterschied.

Marodeur
2017-07-15, 10:40:48
Eben dachte ich: Hey, der Hyundai i30N könnte doch mein nächstes Auto werden! Genug Leistung um zu überholen, relativ schlichte Optik, kein steil aufsteigendes Fensterbank .... nicht schlecht!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__4_-a1076c179ac6cd97.jpg

Und dann klicke ich auf "Weiter" und sehe den Wagen von hinten. WAs zum Teufel?!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__7_-0aa8ac465fc62639.jpg

;(

Hm. Strange.

Vorn sieht er aus wie Focus, Mazda und wie sie alle heissen. Reiht sich da halt ein. Von hinten... hmm... als hätt man sich nicht einigen können...

Joe
2017-07-15, 10:47:26
Ich hab zur Zeit ein großes Interesse an Sportwägen, die innerhalb der letzten 10 Jahre auf den Markt gekommen sind.

Vielleicht bin ich etwas naiv aber ich davon überzeugt, dass binnen 15 Jahren quasi alle verkauften Autos EVs sein werden und in 15 Jahren auch kaum noch jemand einen Führerschein machen wird.

Folglich sollte der Markt für so was dann sehr sehr gut sein. Besonders für die Autos, die noch keinen Oldtimer Status haben.

Ich bastel mir grad eine Liste, wer Ergänzungen hat immer her damit!
Folgendes sollte gewährleistet sein:

Leichter (!) Sportwagen mit min. 400PS
Gern auch offen, besonders gern Targa
Baujahr 2006-2016
Technisch nicht anfällig bzw. leicht selbst zu warten bzw. mindestens kein so hochgezüchteter Motor.

Folgendes steht schon auf der Liste:

2012 Porsche Spyder
2016 Porsche Spyder
2016 Corvette Grand Sport Targa
2016 Lotus Evora 400
2016 Porsche Cayman GT4
2008 Ferrari 430 Scuderia
2013 Ferrari F12
2011 Mercedes SLS AMG
2016 Jaguar F-Type 400

Marodeur
2017-07-15, 10:52:40
Nur Sportwägen, keine Muscle Cars? Bei nicht hochgezüchteter Motor würd mir spontan grad wieder die kürzliche kurze Diskussion um den Challenger V8 einfallen.

Aber ok, leicht soll er ja auch noch sein. Bin dann raus, kenn mich da zu wenig aus. ;)

MartinRiggs
2017-07-15, 11:00:54
Ferrari und Porsche sind nun nicht grad für Wartungsarme Fahrzeuge bekannt.
Das mit leicht passt zwar nicht, aber Wartungsarm sind wohl am ehesten Muscle-Cars ala Shelby Mustang oder Challenger die recht einfach aufgebaute V8 haben.
Die Corvette gehört da auch noch dazu.

Joe
2017-07-15, 11:08:58
Wartungsarm muss auch nicht sein, so lange man es selber machen kann und die Ersatzteile einfach zu beziehen sind.
Bei Porsche sind Ersatzteile bzw die gleichen Teile unter VW/Skoda Nummern für 20% vom Preis kein Problem. Generell mach ich mir wenig Gedanken, dass man in Deutschland in den kommenden Dekaden Jemand findet, der einen Porsche warten kann. Ist so ähnlich, wie wenn man eine alte BMW hat. In der Vertragswerkstatt muss man damit nicht mehr fahren, aber Spezialisten für einen 60er Jahre Zweiventil Boxermotor findet man an jeder Ecke.

Ich geb zu, Ferrari ist schon sehr grenzwertig. Was für mich den Bogen definitiv überspannt ist so was wie ein Aston V12 Vantage.

Zur Zeit gefällt mir der Lotus am Besten. Toyota Technik, 2 DIN Navi von Plaupunkt, Analoge Instrumente....
Die Corvette ist auch richtig geil, leider sehr viel alterndes Plastik am Lenkrad und schon ein Display für die Instrumente. Ansonsten 10/10 und Dach kann man auch ab machen.
Muscle Cars sind mir viel zu schwer. Ich will was für Kurven und nicht für die 1/4 Meile.

Hamster
2017-07-15, 11:21:51
Etwas älter als 2006 aber so ein Z8 ist was feines, wenn auch heute bereits unbezahlbar.
Oder ein Wiesmann? Sehr schicke und leichte Autos, Motoren sind von BMW.
Mein Favorit wäre der Cayman GT4 - ziemlich sichere Wertanlage.

derpinguin
2017-07-15, 11:24:42
Wartungsarm muss auch nicht sein, so lange man es selber machen kann und die Ersatzteile einfach zu beziehen sind.
Bei Porsche sind Ersatzteile bzw die gleichen Teile unter VW/Skoda Nummern für 20% vom Preis kein Problem.
Klar, nehmen wir die Bremsscheiben vom Skoda Fabia, wird schon passen. Scheinwerfer sind ja die gleichen wie im Golf, die Stoßdämpfer kommen vermutlich vom A4 und die Auspuffanlage hat bestimmt die gleiche Teilenummer wie die im New Beetle.

Vertu dich mal nicht mit den Gleichteilen. Nur weil Porsche im VW Konzern ist, heißt das nicht, dass man da problemlos beim Skoda Teiletresen den Kram zu Skoda Konditionen bekommt.

MartinRiggs
2017-07-15, 11:34:45
Wollte ich auch schreiben, Porsche teile sind teuer, sogar sehr teuer.
Die halbweg aktuellen Corvette sind vom Plastik doch gar nicht mehr so übel und preislich sehr attraktiv.
Den V8 kriegt man auch recht problemlos gewartet/repariert, daher wäre das meine Empfehlung.
Ich hab aber eh ne V8-Macke, ich liebe die rotzige Zündfolge ;)

AngelDust 32
2017-07-15, 11:36:50
,

Ich bastel mir grad eine Liste, wer Ergänzungen hat immer her damit!
Folgendes sollte gewährleistet sein:

Leichter (!) Sportwagen mit min. 400PS
Gern auch offen, besonders gern Targa
Baujahr 2006-2016
Technisch nicht anfällig bzw. leicht selbst zu warten bzw. mindestens kein so hochgezüchteter Motor.



https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_R_172

offen, leicht, hardtop, kein überzüchteter V8

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_R_231

offen, hardtop, kein überzüchteter V8 oder V12

Lawmachine79
2017-07-15, 11:43:47
Logisch , Baujahr Ende 2011 und selbst eingefahren. Derzeit ca. 86000km gehetzt -> kein Rasseln, kein unruhiger Motorlauf, kein Notprogramm. Kein Turboloch ala Toyota Supra, dh. Gas geben und ab die Post, anstatt 2-3s auf den Vorteil warten.
Der BMW 130i sieht gegen den 135i kein Land. Geringeres Drehmoment (315Nm vs. 400Nm) , und 44Ps weniger. Meine AB-Erfahrungen bestätigen den Leistungsunterschied.
Ja, dass der 130i kein Land sieht, bestreite ich nicht. Und der N55B30 ist ein Topmotor. Naja, Turbos muss man eben mögen. Meins ist es nicht - aber wenn einen Turbo, dann den N55B30. Ích kenne keinen besseren Turbomotor. Vielleicht noch die alten Audi Fünfzylinder. Die neuen mögen mehr Leistung haben, hätte da aber wenig Vertrauen in die Haltbarkeit. Der N55B30 ist ja eben auch eher ein "Softturbo". Ist zwar ein Turbo, hat aber auch nicht viiiieel mehr Literleistung als mancher BMW-Saugmotor (S50B30/32 z.B.).

Joe
2017-07-15, 12:41:50
Wollte ich auch schreiben, Porsche teile sind teuer, sogar sehr teuer.

Finde ich nicht.
Porsche ist teuer aber nicht sehr teuer. Teuer kann ich mir noch leisten.

Mit Gleichteilen kann man schon viel machen, natürlich hast Du Pech, wenn du einen Querlenker oder so was brauchst. Aber selbst dann ist Porsche zwar teuer aber nicht in der Region von Aston Martin, Ferrari, Bentley ect.

Abgesehen davon, geh ich mal schwer davon aus, dass man in 10-15 Jahren sowieso jedes Plastikteil aus einem 3D Drucker bekommen kann und das es eher einen Überschuss gibt aus verschrotteten Fahrzeugen.


Wiessmann und Z8 sind jetzt schon unbezahlbar, genau so wie ein 911R oder gar ein Carrera GT :ulove:

Finde auch das V8 die Herrenrasse ist. Bevorzuge aber Flatplane gegenüber Crossplane. Die Z16 steht aber auch ganz ganz oben mit auf der Liste. Saug V8 :D
Carrera GT ist für mich der Gipfel. Das ist das Auto auf das man in 100 Jahren schaun wird und sagt: Das war der Höchste Punkt im Automobilbau, bevor der ganze Elektronikscheiß kam.

Lawmachine79
2017-07-15, 12:46:23
Wollte ich auch schreiben, Porsche teile sind teuer, sogar sehr teuer.
Die halbweg aktuellen Corvette sind vom Plastik doch gar nicht mehr so übel und preislich sehr attraktiv.
Den V8 kriegt man auch recht problemlos gewartet/repariert, daher wäre das meine Empfehlung.
Ich hab aber eh ne V8-Macke, ich liebe die rotzige Zündfolge ;)
Vergiss' bei Porsche aber nicht, den hohen Werterhalt gegenzurechnen.

V8 sind geil.

135i
2017-07-15, 13:58:54
Vergiss' bei Porsche aber nicht, den hohen Werterhalt gegenzurechnen.

.

Bei höchstens 1000km Fahrleistung im Jahr oder am besten garnicht aus der Garage 'raus fahren . :rolleyes:

Joe
2017-07-15, 14:16:07
Bei höchstens 1000km Fahrleistung im Jahr oder am besten garnicht aus der Garage 'raus fahren . :rolleyes:

Bei Ferrari ist noch schlimmer. Farbkombination: Außen Rot, innen Beige. Sonst verschenkst gleich mal 100.000€.

Lethargica
2017-07-15, 17:16:39
Ich hab zur Zeit ein großes Interesse an Sportwägen, die innerhalb der letzten 10 Jahre auf den Markt gekommen sind.

Vielleicht bin ich etwas naiv aber ich davon überzeugt, dass binnen 15 Jahren quasi alle verkauften Autos EVs sein werden und in 15 Jahren auch kaum noch jemand einen Führerschein machen wird.

Folglich sollte der Markt für so was dann sehr sehr gut sein. Besonders für die Autos, die noch keinen Oldtimer Status haben.

Ich bastel mir grad eine Liste, wer Ergänzungen hat immer her damit!
Folgendes sollte gewährleistet sein:

Leichter (!) Sportwagen mit min. 400PS
Gern auch offen, besonders gern Targa
Baujahr 2006-2016
Technisch nicht anfällig bzw. leicht selbst zu warten bzw. mindestens kein so hochgezüchteter Motor.

Folgendes steht schon auf der Liste:

2012 Porsche Spyder
2016 Porsche Spyder
2016 Corvette Grand Sport Targa
2016 Lotus Evora 400
2016 Porsche Cayman GT4
2008 Ferrari 430 Scuderia
2013 Ferrari F12
2011 Mercedes SLS AMG
2016 Jaguar F-Type 400

Was hat bitte ein Ferrari in einer Liste zu suchen, wo die Anforderung nicht hochgezüchteter Motor und leicht zu warten ist? ;D

andybar
2017-07-15, 17:16:42
Octavia RS Kombi, allerdings vor 2-Augen Duo.

..den M6 Kombi habe ich verkauft

Joe
2017-07-15, 17:38:14
Was hat bitte ein Ferrari in einer Liste zu suchen, wo die Anforderung nicht hochgezüchteter Motor und leicht zu warten ist? ;D

Das ist ein 4,3l V8 Saugmotor, also ohne Turbo mit 500PS. Also ~116PS pro Liter Hubraum.
Das ist Golf Niveau. Mal zum Vergleich: ein A45 AMG liegt bei 190PS pro Liter Hubraum. Das ist ein hochgezüchteter Motor.

Leicht zu warten bezieht sich eher auf "selbst wartbar" also ohne viel Spezialwerkzeug und Elektronik.

Lethargica
2017-07-15, 21:10:52
Das ist ein 4,3l V8 Saugmotor, also ohne Turbo mit 500PS. Also ~116PS pro Liter Hubraum.
Das ist Golf Niveau. Mal zum Vergleich: ein A45 AMG liegt bei 190PS pro Liter Hubraum. Das ist ein hochgezüchteter Motor.

Leicht zu warten bezieht sich eher auf "selbst wartbar" also ohne viel Spezialwerkzeug und Elektronik.

Du willst jetzt nicht ernsthaft die spezifische Literleistung von Saug- und Turbomotoren direkt miteinander vergleichen und das als Indiz für die Belastung des Motors herannehmen oder?

Beide Motoren sind für ihre Bauweise "hochgezüchtete" Motoren, wenngleich sich die Art der Belastung natürlich stark voneinander unterscheidet.

Ich weiß jetzt natürlich nicht genau, wie es bei dem 430er ausschaut, aber in der Vergangenheit galten Ferraris jetzt nicht gerade als einfach zu warten, und bei einem Mittelmotorsportwagen mag ich auch nicht so recht daran glauben. Davon abgesehen, dass sich solche Wagen ohne Scheckheft nachher ganz schlecht wieder verkaufen lassen.

Haarmann
2017-07-16, 12:07:57
Joe

Frontmotor ist einfacher wartbar...

Aber Sportwagen impliziert eigentlich nen Mittelmotor -> nicht trivial wartbar.

Noble M12 M400

Ich denke zum Thema leicht und selten excellent passend... leicht wartbar - naja ;).

JackBauer
2017-07-16, 12:09:48
nen Skoda Octavia 1.9 tdi 105 PS Diesel

Baujahr 2005 hat erst 130 000 drauf

Pickerl hat mich dieses Jahr 54 € gekostet, also ohne Probleme durchgekommen :D

werde wohl ewig bei Skoda bleiben, die Preis/Leistung ist einfach der Hammer

Florida Man
2017-07-16, 14:03:19
Der 1.9er mit 105 PS ist einer der zuverlässigten und langlebigsten Motoren, die je gebaut wurden. Wenn Du den Wagen pflegst, dann wirst Du so bald keinen neuen brauchen. +500.000 KM sind mindestens drin.
https://www.youtube.com/watch?v=Ax_Rd90vlvI

derpinguin
2017-07-16, 14:18:40
Niedlich.

Fast fünf Millionen km auf einem Volvo
AL49FBPqcdY

Kamikaze
2017-07-16, 15:24:45
Folgendes steht schon auf der Liste:

2012 Porsche Spyder
2016 Porsche Spyder
2016 Corvette Grand Sport Targa
2016 Lotus Evora 400
2016 Porsche Cayman GT4
2008 Ferrari 430 Scuderia
2013 Ferrari F12
2011 Mercedes SLS AMG
2016 Jaguar F-Type 400

hätte nie gedacht, dass ich so etwas schreibe, aber definitv die corvette grand sport! :up:

leicht zu wartender v8 sauger, relativ preiswert, geiler sound, karosserie und fahrwerk der z06 (-> produziert rundenzeiten auf dem niveau eines porsche gt3) und man hat die option als targa zu fahren..

Rooter
2017-07-16, 16:20:01
Niedlich.

Fast fünf Millionen km auf einem Volvo
http://youtu.be/AL49FBPqcdYDas haben die meisten Autos auf Kuba vermutlich auch... :D

MfG
Rooter

Knobina
2017-07-16, 17:36:47
Das haben die meisten Autos auf Kuba vermutlich auch... :D

MfG
Rooter
Und das mit Erstbereifung.

JackBauer
2017-07-16, 17:50:56
Der 1.9er mit 105 PS ist einer der zuverlässigten und langlebigsten Motoren, die je gebaut wurden. Wenn Du den Wagen pflegst, dann wirst Du so bald keinen neuen brauchen. +500.000 KM sind mindestens drin.
https://www.youtube.com/watch?v=Ax_Rd90vlvI

das hört sich ja gut an

vor allem da er auch nicht viel Sprit frisst

Ultron
2017-07-16, 18:12:42
Für so gut wie jeden Subaru oder Honda Motor sind 500tkm ebenso ne leichte Übung. Für einen VW der Neuzeit ist der Wert aber gut ^^

Voodoo6000
2017-07-16, 18:24:00
Für so gut wie jeden Subaru oder Honda Motor sind 500tkm ebenso ne leichte Übung.
Erzähl dies Fernando Alonso

Plutos
2017-07-16, 18:25:28
Ich würde sogar sagen, für ausnahmslos jeden (nicht völlig vernachlässigten) Motor sind 500.000km eine leichte Übung.

Stullen Andi
2017-07-16, 18:26:38
Ich würde sogar sagen, für ausnahmslos jeden (nicht völlig vernachlässigten) Motor sind 500.000km eine leichte Übung.

Leider nein.

derpinguin
2017-07-16, 18:27:16
Für so gut wie jeden Subaru oder Honda Motor sind 500tkm ebenso ne leichte Übung. Für einen VW der Neuzeit ist der Wert aber gut ^^
Alte Motoren ohne Turbo und mit niedriger Leistungsdichte schaffen das auch ohne Probleme. Egal ob Opel, Benz, VW oder sonstwer, da sind immer die Karrosserien durch gewesen bevor der Motor aufgegeben hat, solange man Öl und Wasser drin hatte.

Bei den neuen Autos sind die Motoren normalerweise auch stabil, aber da geben irgendwelche Steuergeräte oder Anbauteile auf.

Zergra
2017-07-16, 18:27:44
Ich würde sogar sagen, für ausnahmslos jeden (nicht völlig vernachlässigten) Motor sind 500.000km eine leichte Übung.
Öhm, also gehört Regelmäßiges Tauschen von Steuerketten bei bestimmten Motoren dazu ? Obwohl diese Wartungsfrei sind ? Oder der 2.5L TDI mit 174PS hat meist nach 250tkm eine neue Nockenwelle nötig, weil diese eben falsch Dimensioniert sind.

derpinguin
2017-07-16, 18:30:07
Öhm, also gehört Regelmäßiges Tauschen von Steuerketten bei bestimmten Motoren dazu ? Obwohl diese Wartungsfrei sind ? Oder der 2.5L TDI mit 174PS hat meist nach 250tkm eine neue Nockenwelle nötig, weil diese eben falsch Dimensioniert sind.
Manche Motoren sind einfach von Beginn an fehlkonstruiert, weil irgendwo gespart wurde.

Zergra
2017-07-16, 19:26:28
Manche Motoren sind einfach von Beginn an fehlkonstruiert, weil irgendwo gespart wurde.
Das stimmt leider. Aber zu sagen alle Motoren können solange leben stimmt halt nicht.

sun-man
2017-07-16, 19:43:42
Naja, das war noch der alte PD-Schweinediesel von VW.

Zudem sollte man da auch nicht übersehen das der neu neue Kurbelwelle bekommen hat. Das heißt das auch alle Lagerschalen "nagelneu" gekommen sind. Aber es gibt ja wenigstens noch nen zweiten der 1 Mio schaffte. Es ist und bleibt eine Frage der Wartung bzw der eigenen Leidensfähigkeit.

https://www.welt.de/motor/article117868141/Ein-Skoda-Fabia-wird-zum-Kilometer-Millionaer.html

Mit LKWs mitschwimmen ist halt so ne Sache. Damit würde man selbst den Cupra zur 1Mio kriegen.

Gibt halt Motoren bwz Besitzer die es einfach laufen lassen. Da sieht Dein Motor bei 200.000 dann eben so aus.

http://abload.de/thumb/motoreaoab.jpg (http://abload.de/image.php?img=motoreaoab.jpg)

Joe
2017-07-16, 19:56:30
Joe

Frontmotor ist einfacher wartbar...

Aber Sportwagen impliziert eigentlich nen Mittelmotor -> nicht trivial wartbar.

Noble M12 M400

Ich denke zum Thema leicht und selten excellent passend... leicht wartbar - naja ;).

Danke, den Noble kannte ich noch gar nicht.
Mit dem Mittelmotor hab ich kein Problem, hab ne Hebebühne und nen Kran.

Sven77
2017-07-16, 20:03:33
Der 1.9er mit 105 PS ist einer der zuverlässigten und langlebigsten Motoren, die je gebaut wurden. Wenn Du den Wagen pflegst, dann wirst Du so bald keinen neuen brauchen. +500.000 KM sind mindestens drin.
https://www.youtube.com/watch?v=Ax_Rd90vlvI

Haben unseren Golf mit diesem Motor mit 280.000 abgegeben.. sehr guter Motor

Rooter
2017-07-16, 20:11:21
Golf vom Vater eines Kumpels hat vor Ewigkeiten auch die 1 Mio. voll gemacht. Bei 700 oder 800 tkm war das Getriebe hin aber er bestand darauf eins vom Schrottplatz einbauen zu lassen. Ansonsten sah die Kiste aus... Aschenbecher aus Holz, Scheinwerfer voller Wasser. X-D
Er ist damit jedes WE zwischen hier und Hamburg hin und her gependelt, auf die Autobahn, 120 und rollen lassen.
Heute fährt er einen Ibiza FR :D.

MfG
Rooter

derpinguin
2017-07-16, 20:12:32
Hätte er ja bei der Gelegenheit vom Schrotti auch gleich die Scheinwerfer mitnehmen können.

Rooter
2017-07-16, 21:57:11
Hätte er ja bei der Gelegenheit vom Schrotti auch gleich die Scheinwerfer mitnehmen können.Hat er glaub ich auch gemacht, zum Lebensende des Autos waren die Scheinwerfer jedenfalls nicht mehr 3/4 voll Wasser.

MfG
Rooter

MartinRiggs
2017-07-16, 22:06:50
Geht normalerweise auch nicht lange gut, der Tüv sieht Wasser im Scheinwerfer nämlich gar nicht gerne :biggrin:

Ultron
2017-07-16, 23:04:59
Alte Motoren ohne Turbo und mit niedriger Leistungsdichte schaffen das auch ohne Probleme. Egal ob Opel, Benz, VW oder sonstwer, da sind immer die Karrosserien durch gewesen bevor der Motor aufgegeben hat, solange man Öl und Wasser drin hatte.

Bei den neuen Autos sind die Motoren normalerweise auch stabil, aber da geben irgendwelche Steuergeräte oder Anbauteile auf.

Ich meine aber den Honda 1.6 VTEC mit 160 PS oder den Subaru 2.0 Turbo mit 211 PS oder mehr (Impreza, Legacy). Dass schwache Motoren noch länger halten mag sein, aber solche Autos interessieren mich nicht. =)

Regel Nr.1: Immer den größten Motor nehmen den es in der Karosse gab. Meistens ist selbst der zu langsam ;)

Lawmachine79
2017-07-17, 00:04:35
Öhm, also gehört Regelmäßiges Tauschen von Steuerketten bei bestimmten Motoren dazu ? Obwohl diese Wartungsfrei sind ? Oder der 2.5L TDI mit 174PS hat meist nach 250tkm eine neue Nockenwelle nötig, weil diese eben falsch Dimensioniert sind.
Ja, bei VAG ersetzt die Steuerkette den Zahnriemen im wahrsten Sinne des Wortes. Nur das Teil ist teurer.

Manche Motoren sind einfach von Beginn an fehlkonstruiert, weil irgendwo gespart wurde.
Meistens am Hubraum. Siehe AMG A45.

Ich meine aber den Honda 1.6 VTEC mit 160 PS oder den Subaru 2.0 Turbo mit 211 PS oder mehr (Impreza, Legacy). Dass schwache Motoren noch länger halten mag sein, aber solche Autos interessieren mich nicht. =)

Regel Nr.1: Immer den größten Motor nehmen den es in der Karosse gab. Meistens ist selbst der zu langsam ;)
Geht auch einfacher: "There is no replacement for Displacement."

Das ist ein 4,3l V8 Saugmotor, also ohne Turbo mit 500PS. Also ~116PS pro Liter Hubraum.
Das ist Golf Niveau. Mal zum Vergleich: ein A45 AMG liegt bei 190PS pro Liter Hubraum. Das ist ein hochgezüchteter Motor.

Leicht zu warten bezieht sich eher auf "selbst wartbar" also ohne viel Spezialwerkzeug und Elektronik.
Glaubensfrage. Ferrarimotoren drehen deutlich höher. Ob das verschleißärmer als hochgezüchtete Turbos ist - ich weiß es nicht, es ist möglich, aber es ist eine im Raum stehende Frage. Porsche schafft(e) es ohne hohe Drehzahlen und ohne Turbos (also als sie noch Motorenbau konnten); wobei Porschemotoren mit recht viel Kompression unterwegs sind.

Ich hab zur Zeit ein großes Interesse an Sportwägen, die innerhalb der letzten 10 Jahre auf den Markt gekommen sind.

Vielleicht bin ich etwas naiv aber ich davon überzeugt, dass binnen 15 Jahren quasi alle verkauften Autos EVs sein werden und in 15 Jahren auch kaum noch jemand einen Führerschein machen wird.

Folglich sollte der Markt für so was dann sehr sehr gut sein. Besonders für die Autos, die noch keinen Oldtimer Status haben.

Ich bastel mir grad eine Liste, wer Ergänzungen hat immer her damit!
Folgendes sollte gewährleistet sein:

Leichter (!) Sportwagen mit min. 400PS
Gern auch offen, besonders gern Targa
Baujahr 2006-2016
Technisch nicht anfällig bzw. leicht selbst zu warten bzw. mindestens kein so hochgezüchteter Motor.

Folgendes steht schon auf der Liste:

2012 Porsche Spyder
2016 Porsche Spyder
2016 Corvette Grand Sport Targa
2016 Lotus Evora 400
2016 Porsche Cayman GT4
2008 Ferrari 430 Scuderia
2013 Ferrari F12
2011 Mercedes SLS AMG
2016 Jaguar F-Type 400
Ich hasse Mercedes, aber:
[X] Mercedes SLS AMG.
Nichts klingt wie ein SLS AMG. Doch, warte: einen ME-109. Aber die kannst Du armer Schlucker Dir nicht leisten ;). Bin seit 2011 bei jedem 24h-Rennen an der Nordschleife gewesen. Der Wagen hat den höchsten Wiedererkennungswert der Karren die da rumfahren. Kann aber verstehen, wenn Du Dich für einen Ferrari entscheidest. Obwohl ich Porsche mag, sehe ich in Deiner Auswahl keinen, der da gewinnt.

sun-man
2017-07-17, 07:53:46
Apropso Autosuche - so unauffällig wie möglich und nur nicht scheiße....oder eben nen Porsche.

Wenn das alles stinkt warum dann keinen GTI? Der sollte ins Budget passen. Wenns dann noch schön sein soll, was ja im Auge des Betrachters liegt, dann nen Skoda Superb Sportsline mit 4x4 und 206Kw als Limousine. Hat halt DSG was dann wohl nichts ins sportliche passt, wobei das der 150PS Audi ja auch nicht tut.

Palpatin
2017-07-17, 09:13:27
Eben dachte ich: Hey, der Hyundai i30N könnte doch mein nächstes Auto werden! Genug Leistung um zu überholen, relativ schlichte Optik, kein steil aufsteigendes Fensterbank .... nicht schlecht!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__4_-a1076c179ac6cd97.jpg

Und dann klicke ich auf "Weiter" und sehe den Wagen von hinten. WAs zum Teufel?!

https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_N__7_-0aa8ac465fc62639.jpg

;(
2018 kommt er mit schönerem hinter Teil:
https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/3/9/1/3/4/All-New_Hyundai_i30_Fastback__2_-fe4d002b70813f6b.jpg

sun-man
2017-07-17, 09:17:24
Guckst Du von der Seite....irgendeiner GT von BMW, oder? Dieser hochgepumpte Arsch scheint von den Kardashians gesponsort.

Marodeur
2017-07-17, 09:39:49
Haben nicht alle inzwischen mehr oder weniger hochgepumpte Ärsche?

sun-man
2017-07-17, 09:45:43
Weiß nicht, dieser hohe Stummelarsch ist sicher nicht bei allen so.

[dzp]Viper
2017-07-17, 10:29:44
Guckst Du von der Seite....irgendeiner GT von BMW, oder? Dieser hochgepumpte Arsch scheint von den Kardashians gesponsort.

Haben nicht alle inzwischen mehr oder weniger hochgepumpte Ärsche?

Soll ja auch ein "GT" sein. Kürzer als ein Kombi oder eine Limo, aber größer als ein Kompakter.
Eben praktischer als ein Kompakter aber nicht so "bieder" wie ein Kombi oder eine Limo.

Diese Art der Autos gab es schon früher mal. Erleben seit BMW aber wieder eine "Auferstehung".

Argo Zero
2017-07-17, 12:00:41
BMW schafft es auch immer wieder dem Multipla Konkurrenz zu machen mit so komischen Modellen :D

Marodeur
2017-07-17, 13:19:21
Für mich ist das halt nicht GT sondern Fließheck. Eventuell kann mir ja da jemand den Unterschied erklären oder ist das einfach nur wieder eine Wortschöpfung damit man halt "was anderes" für die Werbung hat? GT = sieht aus wie ein Fließheck aber mit weniger Platz? :confused:

derpinguin
2017-07-17, 13:29:58
Die heutige Verwendung von GT hat mit dem ursprünglichen Sinn der Bezeichnung reichlich wenig zu tun. Eingeführt wurde das irgendwann mal für (einigermaßen) komfortable Sportwagen.
Ursprünglich waren das Fahrzeuge wie der Ferrari 250GT, Mercedes 300SL, Lancia Aurelia, Maserati 3500/5000GT, Jaguar E-Type etc.

Haarmann
2017-07-17, 13:38:39
BMW schafft es auch immer wieder dem Multipla Konkurrenz zu machen mit so komischen Modellen :D

Mit dem X6 habens selbst nen pinken Multipla imo um Klassen übertroffen...


Soviel Kohle für den optischen Schandfleck?

derpinguin
2017-07-17, 13:39:18
Wird trotzdem gekauft.

sun-man
2017-07-17, 13:39:34
Ja, also mit GT setze ich auch was anders in Verbindung als diese unförmigen Kisten. Der Aerton oder der Superb oder auch der neue Volvo zeigen ja das es anders gehen kann. Offebar musst er einfach kürzer sein....oder was auch immer und dann hat der Azubi nochmal auf "stauchen" geklickt und das wars.

derpinguin
2017-07-17, 13:59:36
Weder der Arteon, noch der Superb oder der S90 sind GTs im klassischen Sinne.

sun-man
2017-07-17, 14:02:43
Das hab ich ja auch nicht behauptet.

derpinguin
2017-07-17, 14:17:53
Sorry, klang so, weil du GT mit im Beitrag hast und es sich grade um GTs gedreht hat.

sun-man
2017-07-17, 14:20:13
Nee, das war so irgendwie der krumme Einstieg zu dem Bild. Der HundHai sieht halt aus wie einer der GTs von BMW mit dem pummeligen Stummelarsch. Wenn ich so an GT denke dann fallen mir schönere Proportionen ein als das BMW da treibt.

Mr.Ice
2017-07-17, 18:11:00
Meistens am Hubraum. Siehe AMG A45.


Der A45 AMG ist auch sehr für spezielle Kunden und meistens geleaset und nach 3 Jahren kriegt man ihn beim Mercedes Händler hinter her geschmissen. Nicht mal mit 10 Jahren Garantie würde ich das teil kaufen.

Wenn der Turbo Lader größer ist als der Motor ist da fass ich mir an kopf. :facepalm:


Deutsche Ingenieur kunst am arsch :ufinger:

On Topic :

Ei, Auto, was hast du für entsetzliche Spoiler, Schürzen und Schweller?» – «Dass ich dich bei hohen Tempi besser auf die Strasse pressen kann.» «Ei, Auto, was soll die alberne 3-Rohr-Auspuffanlage?» – «Dass ich dich besser anschnauzen kann.» «Ei, Auto, warum überträgst du die 320 PS und 400 Newtonmeter deines 2-Liter-Turbos nicht lieber über ein Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder?» – «Dass ich dich mit meinem Frontantrieb und Handschaltgetriebe mit extrem kurzen Schaltwegen und automatischer Zwischengasfunktion besser unterhalten kann.» «Aber, Auto, wozu die komplizierte Technik mit Doppellenker-Vorderachse, Mehrlenker-Hinterachse, adaptiven Dämpfern, Vorderachssperre, besonders steifer Karosserie und verbreiterter Spur?» – «Dass ich besser Kurven fressen kann!

zu geil :D

http://www.20min.ch/auto/fahrberichte/story/Wolf-im-Wolfspelz-19284834

Monkey
2017-07-17, 23:11:30
Ein Bekannter hatte den a45 AMG für 2 Jahre im Leasing. Der hat den wirklich getreten wie einen Sack Müll, ist knapp 40tkm gefahren und hat den 1a wieder abgegeben. Mach das zB mal mit einem aktuellen Focus RS oder einem Sti...

Philipus II
2017-07-17, 23:18:36
Mein Arbeitskollege hat sich jetzt einen gekauft. Mal schaun, wie sich der bewährt. Ich halte derartige Fahrzeuge eher für geeignete Leasingmodelle - nach zwei oder drei Jahren retournieren und gut.

drdope
2017-07-18, 07:12:03
Ich halte derartige Fahrzeuge eher für geeignete Leasingmodelle - nach zwei oder drei Jahren retournieren und gut.

Ich würde die meisten der aktuell erhältlichen KFZ in diese Kategorie einordnen. Zu Komplex und zu fehleranfällig konstruiert; idR eine fertigungsoptimierte Bauweise, die teure/zeitintensive Wartungen/Reperaturen nach sich zieht und häufig auch noch Spezialwerkzeuge/-software erfordert.
Und mit dem Trend zu vollständigen Vernetzung wird sich das Ganze imho noch mal verschärfen -> ein fahrender Computer wird hinsichtlich seines Nutzungszeitraumes eher in Richtung Computer, denn Richtung Auto tendieren.
;(

Florida Man
2017-07-18, 07:56:36
Weder der Arteon, noch der Superb oder der S90 sind GTs im klassischen Sinne.
Vom Arteon wird es keinen Nachfolger geben, darauf wette ich 10 Euro :D

Wuzel
2017-07-18, 08:45:21
Ein Bekannter hatte den a45 AMG für 2 Jahre im Leasing. Der hat den wirklich getreten wie einen Sack Müll, ist knapp 40tkm gefahren und hat den 1a wieder abgegeben. Mach das zB mal mit einem aktuellen Focus RS oder einem Sti...

2 Jahre und 40k ist doch nix. Da ist ein gescheiter Wagen gerade mal eingefahren. :freak:

Im Normalfall sollte da noch eine Null dranhängen. Also 20 Jahre und über 200k km. Wenn da noch der Karton gut dasteht, ist es eine respektable Leistung.

Mein Eimer ist jetzt bei ~150k und 16 Jahren :freak:

Franconian
2017-07-18, 09:03:21
Hätte gar keine Lust ein Auto so lange zu fahren...

sun-man
2017-07-18, 09:04:20
Du kannst es ja auch mit 12 kaufen und 4 Jahre fahren.

Haarmann
2017-07-18, 09:23:46
Weder der Arteon, noch der Superb oder der S90 sind GTs im klassischen Sinne.

Irgendwie mag ich den X6 wohl auch deswegen nicht, weil immer Weibsen drin sitzen, die in meine Wagen fahren und dann meinen, dass mein Wagen so klein sei...

Den Arteon werde ich sicher testen - ich hab schon nen Schild gebastelt mit ner 20 drauf ;).

Ev ein etwas seltsamer Test, aber ich finds lustig.

hadez16
2017-07-18, 09:56:48
Den Arteon werde ich sicher testen - ich hab schon nen Schild gebastelt mit ner 20 drauf ;).



Das prädiktive Effizienzprogramm sagt dir nur wann es sich lohnt vom Gas zu gehen und ausrollen zu lassen, weil in 400 Meter bspw. Tempo 70 ist.
Deswegen ist mir nicht ganz klar was die Werbung suggerieren soll. Die Verkehrszeichenerkennung arbeitet nicht mit x-Fach optischem Zoom um zu erkennen ob da vorne ein elektronisches Schild von 100 gerade auf 60 schaltet.
Nach meinem Verständnis geht das über die Navi-Daten...
Ich irre mich aber gerne.

Lawmachine79
2017-07-18, 10:43:22
Ein Bekannter hatte den a45 AMG für 2 Jahre im Leasing. Der hat den wirklich getreten wie einen Sack Müll, ist knapp 40tkm gefahren und hat den 1a wieder abgegeben. Mach das zB mal mit einem aktuellen Focus RS oder einem Sti...
Yay, irgendein Glückspilz wird ihn bei Mobile kaufen. Aber gut, nach 40tkm kann man da keine Aussage treffen. Klar altert gerade der Motor bei so einer Fahrweise im Zeitraffer, aber damit der bei 40tkm schon irgendwelche Ausfallerscheinungen zeigt, muss man an der Müllenbachschleife wohnen und an der Hohen Acht arbeiten und jeden Tag so schnell wie möglich versuchen, zur Arbeit zu kommen.

Wieso soll ein Focus RS oder ein STI schneller verschleißen? Sind alles kleine Motoren, die Leistung über Aufladung beziehen. Beim alten Focus RS kann ich mir sogar vorstellen, dass der halbwegs haltbar ist, hat ja immerhin einen Fünfzylinder mit 2.5l Hubraum, wobei da 350 PS auch schon recht viel Leistung ist, die da aus dem Hubraum gequetscht wird (auch wenn das bei neuen Autos fast schon wieder wenig ist).

hadez16
2017-07-18, 10:55:12
... hat ja immerhin einen Fünfzylinder mit 2.5l Hubraum, wobei da 350 PS auch schon recht viel Leistung ist, die da aus dem Hubraum gequetscht wird (auch wenn das bei neuen Autos fast schon wieder wenig ist).


Audi RS3, 2.5 TFSI, 400 PS, 480nm :)
Und interna munkeln, dass der neue Alublock des Facelift noch viel Luft nach oben hat :)

Hamster
2017-07-18, 10:55:23
Der aktuelle RS, also der mit 350PS, hat nen 2,3L 4-Zylinder Motor.
Der Vorgänger hatte nen 2,5L 5-Zylinder bei 305PS.

Argo Zero
2017-07-18, 10:56:12
Mit genug Schmierung, Wartung und Pflege hält auch ein Focus RS sehr lange.
Nach ein paar Jahren kauft den Hobel jemand für 18.000€ und will sich die jährliche Wartung fürn 1.000er nicht leisten.
Ist ja kein R34 Nissan mit 900PS und 2bar Ladedruck.
Entweder der Baufehler existiert schon ab Werk und man hat die ersten 20.000km Pech, wie es ein paar RS Besitzern ergangen ist und ein neuer Motor rein musste oder die Kiste hält. Heutige Motoren sind so krass genau gebaut im Gegensatz zu früher. Das siehst du auch daran, dass man so dünnes Spritspar-Öl wie 0w30 fahren kann oder das die Suppe raus drückt. Versuche das mal beim Auto aus den 70ern.

Lawmachine79
2017-07-18, 11:01:13
Mit genug Schmierung, Wartung und Pflege hält auch ein Focus RS sehr lange.
Nach ein paar Jahren kauft den Hobel jemand für 18.000€ und will sich die jährliche Wartung fürn 1.000er nicht leisten.
Ist ja kein R34 Nissan mit 900PS und 2bar Ladedruck.
Entweder der Baufehler existiert schon ab Werk und man hat die ersten 20.000km Pech, wie es ein paar RS Besitzern ergangen ist und ein neuer Motor rein musste oder die Kiste hält. Heutige Motoren sind so krass genau gebaut im Gegensatz zu früher. Das siehst du auch daran, dass man so dünnes Spritspar-Öl wie 0w30 fahren kann oder das die Suppe raus drückt. Versuche das mal beim Auto aus den 70ern.
30er in so einem Motor, da hast Du doch Ölverbrauch wie sonstwas, wenn Du den trittst. Da gehört 40er rein. Aber ich will hier keinen Ölthread draus machen :D.

[dzp]Viper
2017-07-18, 11:43:30
Audi RS3, 2.5 TFSI, 400 PS, 480nm :)
Und interna munkeln, dass der neue Alublock des Facelift noch viel Luft nach oben hat :)
Das ist halt auch eine Entwicklung. Die Materialien verbessern sich ja auch und auch die Fertigungsstrukturen. Somit kann man einem Motor auch mehr Last zumuten.
Das ist ja nicht erst seit 10 Jahren so.. das diesen Prozess gibt es seitdem es den Verbrennungsmotor gibt.

Vor 50 Jahren hätte man sicher auch die Hände über den Kopf geschlagen wenn man denen gesagt hätte, dass man 50 Jahre später aus 2 Litern selbst ohne Turbolader locker 150PS rausholt. Das hätte damals auch keiner für möglich gehalten. Bessere Materialien und genauere Fertigung machen es eben möglich (und neue Techniken natürlich).

Wuzel
2017-07-18, 12:04:09
Viper;11433252']Das ist halt auch eine Entwicklung. Die Materialien verbessern sich ja auch und auch die Fertigungsstrukturen. Somit kann man einem Motor auch mehr Last zumuten.
Das ist ja nicht erst seit 10 Jahren so.. das diesen Prozess gibt es seitdem es den Verbrennungsmotor gibt.

Vor 50 Jahren hätte man sicher auch die Hände über den Kopf geschlagen wenn man denen gesagt hätte, dass man 50 Jahre später aus 2 Litern selbst ohne Turbolader locker 150PS rausholt. Das hätte damals auch keiner für möglich gehalten. Bessere Materialien und genauere Fertigung machen es eben möglich (und neue Techniken natürlich).

Früher gab es auch schon Motoren, die aus 2l über 200PS gezogen haben - kein Ding.
Es gab nur außerhalb des Sport Umfeldes keinen Bedarf sowas zu verbauen. Primär galt günstig, robust und gut wartbar musste das sein.

Der totale Wahnsinn, das man mit 250+ über die Autobahn schissen muss, weil man sonst seinen kleinen Pullermann nicht kompensiert kriegt....
Undenkbar.
Und wenn man sich das ganze in Ruhe durch den Kopf gehen lässt, wird man feststellen, das dieser PS Wahnsinn komplett Hirnverbrannt ist.

Um die 100PS reichen für alles und 160km/h sind schon höllisch genug.
Zumindest auf öffentlichen Straßen. Und das muss man, hier im Krautland, immer wieder betonen. Den die deutschen sind sehr egomanisch :freak:

Vader
2017-07-18, 12:19:18
Wahnsinnig tiefgreifend: wer schnell fährt, hat n kleinen Pimmel :facepalm:

derpinguin
2017-07-18, 12:19:58
Wenn 160 höllisch ist, dann fahr lieber Landstraße.

Monkey
2017-07-18, 12:20:36
Mit genug Schmierung, Wartung und Pflege hält auch ein Focus RS sehr lange.
Nach ein paar Jahren kauft den Hobel jemand für 18.000€ und will sich die jährliche Wartung fürn 1.000er nicht leisten.
Ist ja kein R34 Nissan mit 900PS und 2bar Ladedruck.
Entweder der Baufehler existiert schon ab Werk und man hat die ersten 20.000km Pech, wie es ein paar RS Besitzern ergangen ist und ein neuer Motor rein musste oder die Kiste hält. Heutige Motoren sind so krass genau gebaut im Gegensatz zu früher. Das siehst du auch daran, dass man so dünnes Spritspar-Öl wie 0w30 fahren kann oder das die Suppe raus drückt. Versuche das mal beim Auto aus den 70ern.


Ahjoa wenn man sich Mal anguckt wie oft die Motoren beim sti getauscht werden bzw wieviele da schon nen Motorschaden bei geringer Laufleistung haben denke ich das es nicht nur an der Wartung liegt. Das sind einfach filigrane Motoren die Boxer, so zumindest mein Eindruck. Beim RS ist es imho nicht anders, da gibt es schon viele die zeitnah einen neuen Motor bekommen haben. Letztens erst hat ein Kumpel von einem RS Fotos gemacht der dann 2 Wochen später bei 26000km nen Motorschaden bekommen hat.

Eigentlich wollte ich nur sagen das der a45 wohl nicht der allerschlechteste ist.

hadez16
2017-07-18, 12:21:07
Um die 100PS reichen für alles und 160km/h sind schon höllisch genug.
Zumindest auf öffentlichen Straßen. Und das muss man, hier im Krautland, immer wieder betonen. Den die deutschen sind sehr egomanisch :freak:

Estrich auf dem Boden und Raufaser an der Wand reichen eigentlich auch, sowie Roggenbrot und Leitungswasser.

Komischerweise gibt es aber doch vegane Leberwurst von freilaufenden Einhörnern sowie Bodenfliesen mit Holzmaserung.

Wuzel
2017-07-18, 12:46:59
Wahnsinnig tiefgreifend: wer schnell fährt, hat n kleinen Pimmel :facepalm:

Auf öffentlichen Straßen?
Sicherlich.....

Estrich auf dem Boden und Raufaser an der Wand reichen eigentlich auch, sowie Roggenbrot und Leitungswasser.

Komischerweise gibt es aber doch vegane Leberwurst von freilaufenden Einhörnern sowie Bodenfliesen mit Holzmaserung

Naja, nicht verstanden, was ich geschrieben habe. Macht nix, der Groschen fällt schon noch früh genug ;)

Ich hab nichts gegen Sport. Bin selber eine Zeit lang mit einem 2k Oldie rennen gefahren.
Und auch selber die Kiste zerlegt - aber halt ohne andere, unbeteiligte Menschen zu gefährden.
Auf der Straße wird normal gefahren, abseits derer eben nicht ;)

Es gibt genug Möglichkeiten, auf abgesperrten Strecken und Jedermann rennen die Sau rauszulassen - zu zeigen was man kann.
Ist halt was anders, als geradeaus auf der AB sinnfrei das Pedal an den Anschlag zu drücken.

Wenn 160 höllisch ist, dann fahr lieber Landstraße.

Jo, die 160 Richtgeschwindigkeit wurden nicht beim Würfelspielen gewürfelt ;)

Ohhh, in DE ist es ja 130...uiuiuiu... mein Fehler.
Ok, mehr als 140 fahr ich eh kaum, da fliegt mir ja schon der Karton auseinander :D

derpinguin
2017-07-18, 12:54:34
Jo, die 160 Richtgeschwindigkeit wurden nicht beim Würfelspielen gewürfelt ;)
Wo gibts 160 Richtgeschwindigkeit?

sun-man
2017-07-18, 12:56:46
Das ist doch 130 und nicht 160. Vertippt vielleicht. Aber hey, man spart 20 Sekunden die man ins Liebesspiel investieren kann. Für einige wichtig sowas.

derpinguin
2017-07-18, 13:00:39
Ok, mehr als 140 fahr ich eh kaum, da fliegt mir ja schon der Karton auseinander :D
Ist das vielleicht der Grund, warum du 160 als höllisch empfindest? Wenn jeder seinen eigenen Maßstab anlegt geht das in die Hose. Sonst einigen wir uns einfach drauf, dass 100-110 auf Autobahnen auch reicht, schneller fahr ich da eh nicht.

Argo Zero
2017-07-18, 13:04:14
100PS würden mir auch reichen bei 700kg Leergewicht :)

ilPatrino
2017-07-18, 13:04:54
Wenn 160 höllisch ist, dann fahr lieber Landstraße.
genau, da machen die auch viel mehr spaß als auf der autobahn :biggrin:

ich hab grade sehr entspannende hunderte km auf slowakischen straßen verbracht (die tschechen fahren genau so verbissen wie die deutschen, was durch die geschwindigkeitsbeschränkungen allerdings ziemlich witzlos ist), und stelle zwei dinge fest:

im urlaub ok, da gehts weniger um vorwärtskommen, als um entspannung. kann man machen, wenn man alle zeit der welt hat.

auch bei rigoroser einhaltung der geschwindigkeitsbeschränkungen sind 140ps im vollgepackten kombi ziemlich hinderlich, weil ich damit hin und wieder für andere zum hindernis werde und selber in situationen komme, wo ich das teil wie eine zitrone ausquetschen muß, um nicht den nächsten superstau zu fabrizieren.

kurzfassung: schön, daß ich jetzt wieder mit deutlich weniger gewicht und deutlich mehr leistung unterwegs sein kann.

Florida Man
2017-07-18, 13:04:56
Um die 100PS reichen für alles und 160km/h sind schon höllisch genug.
Zumindest auf öffentlichen Straßen. Und das muss man, hier im Krautland, immer wieder betonen. Den die deutschen sind sehr egomanisch :freak:160 km/h sind viel zu gefährlich, da falle ich nach 5 Minuten in komatöse Schlafzustände vor Langeweile. Wie soll man das aushalten?