PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktien, Börse, Trading...


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38

schnarx
2020-03-20, 01:04:23
Ich habe heute etwas nachgekauft, a bisserl Rio Tinto und meinen EM ETF etwas aufgestockt (EM - teils drakonische Maßnahmen die Wirkung zeigen, davon abgesehen bilde ich mir nicht ein den Tiefpunkt zu erwischen).

Zudem ein paar Kandidaten auf der Liste (Nornickel, Diegeo u.a), ich habe Zeit und Geduld.
Meinen ETF Anteil am Depot will ich eigentlich auf ca. 50% bringen (derzeit ca 28%, aber Einzelwerte sind irgendwie verlockender).

@Semmel: Du bist ja sehr positiv eingestellt im Bezug auf HGM. Eine Kurzzusammenfassung Deiner zugrunde liegenden Einschätzung wäre willkommen. Ich werde Dich weder verklagen noch verfluchen sollte ich eine kleine Position eröffnen. 3DC ist ja eher ein Forum das die Demographie wiederspiegelt - es sollte jeder wissen was er macht. :-)

Ich bin derzeit ein langweiliger Buy & Hold Anleger und schlafe entspannt und (langfristig) zuversichtlich. Mein ausgemachter Schwachpunkt: Ich neige nicht zu Panikverkäufen, sollte mich aber ab und an auch mal zu verkäufen und einer etwas aktiveren Marktteilnahme überwinden. Ich halte auch noch meine kleine und spekulative Aurora Position, siegen oder untergehen (btw. beim Restwert eh wurst..).

In diesem Sinne, bleibt gesund und Markttechnisch resilent. :)

Khaane
2020-03-20, 02:57:54
Jetzt kaufen, morgen ist vielleicht sogar schon zu spät.
Heute hat Dau Jones und Dachs gut zugelegt, denke morgen laufen die schon wieder weg.

Also einfangen bevor der Wurm weg ist, der späte Vogel schläft am besten.

Melbourne, FL
2020-03-20, 05:36:46
Jetzt kaufen, morgen ist vielleicht sogar schon zu spät.
Heute hat Dau Jones und Dachs gut zugelegt, denke morgen laufen die schon wieder weg.

Also einfangen bevor der Wurm weg ist, der späte Vogel schläft am besten.

Das kann aber auch gehörig schief gehen. Während des Crashs ist der DAX auch schon mal 8% innerhalb weniger Stunden gestiegen. Und dann genauso schnell 10% gefallen. An so eine schnelle Erholung glaube ich persönlich eigentlich nicht.

Alexander

medi
2020-03-20, 06:07:09
Letzten Woche sind die Charts auch zum Wochenende hin gestiegen, dann kamen die Hiobsbotschaften am Wochenende und am Wochenstart gings wieder abwärts.
Ich hoffe mal das ist diesmal auch wieder so. Mein Depot ist von der Bank noch immer nicht geöffnet und die Fraport Aktie ist mir deswegen schon enteilt :motz:

-nUwi-
2020-03-20, 06:44:15
Up & Down,vielleicht kommt aber Mai / Juni langsam Ruhe rein.

Top3:

1. Was passiert in den USA
2. Ab wann läuft die Wirtschaft wieder an
3. Kommen wir auf ein neues "Normal" mit stetiger Krankehitsrate in der Bevölkerung vor einer Finanz/Bankenkrise

Bin nicht so pessimistisch, aber vermutlich werden wir beim DAX sicherlich längere Zeit warten dürfen bis wir wieder bei 13.000 sind. 2022 scheint mir realistisch.

Kritisch sehe ich konservative Autowerte (Daimler...), da erwarte ich auch nach der Krise wenig Dynamik. Wenn sie die Zeit jetzt halbwegs gut überstehen werden Tesla und BYD durch die Decke gehen, in Summe würde ich aktuell eher die Hypeaktien der Zeit Nov/Jan neu/nachkaufen - diese zeigen schon jetzt die größte Unruhe nach oben.

Airlines, Tui etc. abwarten, Tui hat für mich Steinhoff Potential....Fraporte fand ich hier noch am interessantesten.

Mortalvision
2020-03-20, 07:14:17
Denkt auch an die Dividendentitel. Die gingen gestern besonders hoch: Shell und Gazprom je 15% plus.

Außerdem sieht das mMn nach technischer Erholung aus. Viele Investoren, die ihr Geld im Konto parkten, haben erstmal wieder reingebuttert.

Wo ich rabenschwarz sehe, und da stimme ich Semmel weitgehend zu: Tesla. Ja, da ist technisches Potenzial ohne Ende. Aber wenn nach der Krise der Ölpreis noch weiter so gedrückt bleibt, werden weltweit viele Verbraucher sich kein eAuto leisten können oder auf Billig eCars aus China ausweichen (150km Reichweite, Radio, Gebläse, reicht)

Stormtrooper
2020-03-20, 07:29:25
Bin nicht so pessimistisch, aber vermutlich werden wir beim DAX sicherlich längere Zeit warten dürfen bis wir wieder bei 13.000 sind. 2022 scheint mir realistisch.


Sehe ich genauso ...
Vorsichtig sag ich jetzt mal der Dax scheint langsam aber sicher in eine Seitwärtsbewegung überzugehen.

Zeichnet sich die nächsten 1-2 Wochen, durch die Quarantänemaßnahmen ein sinken der Infiziertenzahlen ab, wird es zaghafte Gewinne geben, die wahrscheinlich immer wieder mit Verluste einhergehen werden.

Kommen aber jetzt keine neuen schlimmen Hiobsbotschaften, scheinen wir eine Bodenbildung erreicht zu haben.

Stormtrooper
2020-03-20, 07:37:10
Lufthansa hat ganz gute Cashreserven und wird wohl noch eine Weile durchhalten. Vor allem können die sich noch mit "Luftbrücken" usw. vielleicht über Wasser halten.

Aha, Lufthansa geht Pleite, wenn sie sich nicht mehr mit Luftbrücken usw. über Wasser halten können?

Sorry, aber jetzt mach dich mal nicht lächerlich.

Semmel
2020-03-20, 09:01:20
Nach so einem krassen Durchrutsch und jetzt den unzähligen Rettungspaketen könnte ich mir schon vorstellen, dass wir eine Aufwärtskorrektur innerhalb des Abwärtstrends sehen.

Ich habe meine Shorts zur Sicherheit reduziert.

Mich juckts auch schon in den Fingern, wieder Aktien zu kaufen.
Aber momentan nur Goldminen. ;)

Sieht so aus, als wäre mein Timing ganz gut gewesen. :)

Aha, Lufthansa geht Pleite, wenn sie sich nicht mehr mit Luftbrücken usw. über Wasser halten können?

Sorry, aber jetzt mach dich mal nicht lächerlich.

Ich glaube da hast du ein bisschen was falsch verstanden. Der LH gebe ich ja noch bessere Chancen als z.B. TUI.


@Semmel: Du bist ja sehr positiv eingestellt im Bezug auf HGM. Eine Kurzzusammenfassung Deiner zugrunde liegenden Einschätzung wäre willkommen. Ich werde Dich weder verklagen noch verfluchen sollte ich eine kleine Position eröffnen. 3DC ist ja eher ein Forum das die Demographie wiederspiegelt - es sollte jeder wissen was er macht. :-)


Meine Einschätzung zu HGM habe ich hier (https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=12194523#post12194523) ausführlich dargelegt. Daran hat sich nichts geändert. :)

Die Bewertung hat sich mit dem Kursverfall noch deutlich verbessert.
Die KGV-Prognose liegt mittlerweile bei nur noch lächerlichen 5.

Dabei machen Goldminen trotz Krise mehr Umsatz, da der Goldpreis immer noch deutlich über dem Vorjahr liegt. Dazu kommt, dass einer der größten Kostenfaktoren (Diesel) massiv billiger geworden ist.

Ich vermute eine Trendumkehr, wenn die ersten Quartsalszahlen veröffentlicht werden. Während hier die meisten Unternehmen Horrorzahlen vermelden müssen, können die Goldproduzenten extrem gute Zahlen liefern.

Karümel
2020-03-20, 09:21:23
Mal schauen wie lange das Plus heute hält?

BTB
2020-03-20, 09:27:39
Mal schauen wie lange das Plus heute hält?

Also laut Charttechnik ist der Absturz erstmal beendet. RSI (abwärts seit 12.2) ist nach oben ausgebrochen, der Abwärtskanal im Chart ist nach oben durchbrochen. Nächste Widerstände bei 9500-10000, dann eventuell noch mal abwärts. Dann wird es interessant ob die Börse die Wirtschaftsfolgen doch nicht so dramatisch sieht. Kommt sicher auch drauf an wie sich alles entwickelt, ob erste Medikamente helfen usw. Wenn in zwei Wochen noch immer unlösbare Probleme vor der Welt stehen kann ich mir noch mal einen Absturz vorstellen.

Mortalvision
2020-03-20, 09:33:25
Eben, ich gehe noch nicht wieder rein. Die USA sind doch das Rezept für eine Katastrophe schlechthin. Und da auch dort immer mehr Ausgangssperren verhängt werden, fängt das Abwärtskarusell ja erst an, sich mächtig nach unten zu bewegen...

24p
2020-03-20, 09:38:16
Also laut Charttechnik ist der Absturz erstmal beendet. RSI (abwärts seit 12.2) ist nach oben ausgebrochen, der Abwärtskanal im Chart ist nach oben durchbrochen. Nächste Widerstände bei 9500-10000, dann eventuell noch mal abwärts. Dann wird es interessant ob die Börse die Wirtschaftsfolgen doch nicht so dramatisch sieht. Kommt sicher auch drauf an wie sich alles entwickelt, ob erste Medikamente helfen usw. Wenn in zwei Wochen noch immer unlösbare Probleme vor der Welt stehen kann ich mir noch mal einen Absturz vorstellen.

Glaube ich nicht. Wenn sich in 2-4 Wochen herausstellt, dass das ganze noch Monate weitergeht wird es einen Absturz geben, der sich gewaschen hat.

Semmel
2020-03-20, 09:48:00
Ich denke ihr habt beide in gewisser Weise Recht.
Ich sehe den momentanen "Aufschwung" auch nur als Korrektur innerhalb des Abwärtstrends.

Ich könnte mir vorstellen, dass jetzt eine Weile Erholung angesagt ist. DAX geht vielleicht rauf bis 11.000? Mal schaun. Danach Absturz auf neue, ungeahnte Tiefen. (könnte in 2-4 Wochen schon sein)

Ich werde meine Shorts jedenfalls bald wieder zurückkaufen.

-nUwi-
2020-03-20, 10:08:04
Neutral, ich glaube weder an einen nachhaltigen Aufwärtstrend noch an einen folgenden Absturz der deutlich unter die "letzten" Böden gegangen ist.

Infineon scheint übrigens auch eine der Aktien zu sein die Lust nach oben hat, ist eigentlich einer meiner TopPicks aber die strauchelte in letzter Zeit auch etwas.

pest
2020-03-20, 11:12:14
Vapiano ist pleite ... gut das war absehbar ... nun ging es schneller

Semmel
2020-03-20, 11:18:42
Vapiano ist pleite ... gut das war absehbar ... nun ging es schneller

Kannte ich noch garnicht.
Lustig finde ich, dass der Aktienkurs bis kurz vor der Insolvenz noch so "hoch" war. Da haben die Leute tatsächlich noch bis kurz vor dem Ende 1€ für die Aktie bezahlt. :freak: Realitätsverweigerung?

Karümel
2020-03-20, 11:25:02
Kannte ich noch garnicht.
Lustig finde ich, dass der Aktienkurs bis kurz vor der Insolvenz noch so "hoch" war. Da haben die Leute tatsächlich noch bis kurz vor dem Ende 1€ für die Aktie bezahlt. :freak: Realitätsverweigerung?
Zocker, die auf Rettung durch den Staat gehofft hatten?

BTB
2020-03-20, 11:25:59
Jetzt erstmal Insolvenz. Heisst ja nicht dass die sich direkt in Luft auflösen.

Für solche Ketten und auch die Franchise Nehmer wie MCD wird das eventuell hart. Null Umsatz aber horrende Mietkosten. Die Dinger funktionieren ja nur durch viel Umsatz. Auch Tankstellen und alle die von einer kleinen Marge bei viel Umsatz leben wird es sehr eng die nächsten Wochen.

arcanum
2020-03-20, 11:28:43
Jetzt erstmal Insolvenz. Heisst ja nicht dass die sich direkt in Luft auflösen.

Für solche Ketten und auch die Franchise Nehmer wie MCD wird das eventuell hart. Null Umsatz aber horrende Mietkosten. Die Dinger funktionieren ja nur durch viel Umsatz. Auch Tankstellen und alle die von einer kleinen Marge bei viel Umsatz leben wird es sehr eng die nächsten Wochen.

Das Modell von mc donalds ist ja real estate wenn sich das in den letzten Jahren nicht verändert hat. Daher sollte sie das nicht so hart treffen mit den laufenden Kosten.

Semmel
2020-03-20, 11:29:26
Zocker, die auf Rettung durch den Staat gehofft hatten?

Wenn der Staat rettet, dann nur die Arbeitsplätze. Evtl. noch das Fremdkapital. Aber die Aktionäre sind ganz unten in der Nahrungskette, die kommen aus so einer "Rettung" normal nie schadlos davon.

BTB
2020-03-20, 11:29:58
Das Modell von mc donalds ist ja real estate wenn sich das in den letzten Jahren nicht verändert hat. Daher sollte sie das nicht so hart treffen mit den laufenden Kosten.

Joa, MCD selbst, aber nicht die Franchise Nehmer die müssen die Mieten zahlen, ob da ein Burger verkauft wurde oder nicht. Eventuell sogar Pflichtabnahmemengen. Ganz dumme Sache. Nach der Krise sind eventuell ein paar Franchise Nehmer pleite. Aber bei MCD stehen die eh Schlange, da nehmen die halt den Nächsten.

Karümel
2020-03-20, 11:33:59
Wenn der Staat rettet, dann nur die Arbeitsplätze. Evtl. noch das Fremdkapital. Aber die Aktionäre sind ganz unten in der Nahrungskette, die kommen aus so einer "Rettung" normal nie schadlos davon.
Aber ich würde vermuten wenn die Meldung kommen würde das der Staat hilft springt der Börsenkurs erstmal hoch.

Palpatin
2020-03-20, 11:35:19
Jetzt erstmal Insolvenz. Heisst ja nicht dass die sich direkt in Luft auflösen.

Für solche Ketten und auch die Franchise Nehmer wie MCD wird das eventuell hart. Null Umsatz aber horrende Mietkosten.
MCD ist ein Franchise-Geber. Die einzelnen Filialen sind die Nehmer. MCD wird aber kein interesse dran haben das ihre Nehmer alle pleite gehen und sie werden als grosser Gewinner aus der Kriese hervor gehen, da die Masse dann lieber wieder den 1€ Cheesburger kauft als den 15€ Vegan Bio Burger.

nairune
2020-03-20, 12:15:36
Vapioano hat ja auch ein bescheuertes Konzept (Preise wie im Restaurant, aber ich muss anstehen - lol). Denen trauere ich nicht nach.

Tankstellen dürften aktuell doch gut laufen, die Straßen waren jedenfalls voll wie nie als ich letztes WE unterwegs war. Kann sich mit einer Ausgangssperre natürlich schnell ändern.

War jemand in letzter Zeit in McD o.ä.? Durch das takeaway Geschäft könnte das doch noch laufen? Vielleicht führen sie kurzfristig Lieferungen ein? Man muss sich halt anpassen.

24p
2020-03-20, 12:16:36
Die liefern ja schon längst per Lieferando.

pest
2020-03-20, 12:22:24
war grad bei BurgerKing und war der einzige Kunde :freak:

JonSnow
2020-03-20, 12:27:42
Ich meide mittlerweile Burger King, die können ihre Qualität einfach nicht halten.

SGT.Hawk
2020-03-20, 12:58:48
Ich frage micheigentlich,wo unser Motorradfahrer bleibt? Keine Belehrungen oder Schadenfreude, ich vermisse das ehrlich gesagt.;D
Was macht er?

-nUwi-
2020-03-20, 13:08:24
Mc Donalds ist groß genug und wird asu der Krise als Gewinner hervorgehen...für mich aktuell ein Top-Pick, vorallem weil man soviel über gesunde Ernährung reden kann wie man will, es läuft immer!

Bodenbildung / Ende Corona abwarten und rein da!

CokeMan
2020-03-20, 15:22:39
Tankstellen dürften aktuell doch gut laufen, die Straßen waren jedenfalls voll wie nie

War diese Woche noch im Außendienst unterwegs, Straßen leer deutlich weniger LKW unterwegs. Kein Stau bei Frankfurt :freak:

Allerdings habe ich einige Mannschaftswagen der Polizei und Bundeswehr Fahrzeuge gesehen.

Berni
2020-03-20, 16:36:17
Ich halte es momentan tatsächlich für etwas befremdlich dass die Kurse wieder steigen. Realwirtschaftlich gesehen ist das meines Erachtens nicht erklärbar und wenn man die Kurse mal etwas langfristiger sieht, sind diese für die derzeitige Situation immer noch nicht so, dass ich sie als unterbewertet sehen würde. Der Absturz in den letzten Wochen war nur deshalb prozentual so hoch weil es 2019 eine sehr starke Übertreibung gab. Insbesondere der S&P500 ist ja immer noch mehr als doppelt so hoch wie 2010 und fast auf dem Niveau von Ende 2018 wo es zwar einen Kurs-Einbruch aber keine wirkliche wirtschaftliche Krise gab. Insofern sehe ich da noch sehr viel Luft nach unten...außer natürlich wenn die Notenbanken weiterhin den Markt stark verzerren...

BTB
2020-03-20, 16:45:47
Ende des Jahres wieder über 12500

Senior Sanchez
2020-03-20, 17:18:37
Ich halte es momentan tatsächlich für etwas befremdlich dass die Kurse wieder steigen. Realwirtschaftlich gesehen ist das meines Erachtens nicht erklärbar und wenn man die Kurse mal etwas langfristiger sieht, sind diese für die derzeitige Situation immer noch nicht so, dass ich sie als unterbewertet sehen würde. Der Absturz in den letzten Wochen war nur deshalb prozentual so hoch weil es 2019 eine sehr starke Übertreibung gab. Insbesondere der S&P500 ist ja immer noch mehr als doppelt so hoch wie 2010 und fast auf dem Niveau von Ende 2018 wo es zwar einen Kurs-Einbruch aber keine wirkliche wirtschaftliche Krise gab. Insofern sehe ich da noch sehr viel Luft nach unten...außer natürlich wenn die Notenbanken weiterhin den Markt stark verzerren...

Geht mir genauso und ich ärgere mich, dass ich vor kurzem nicht gekauft habe. Der Sprung bei vielen Wertpapieren, die ich beobachte, kam auch sehr plötzlich. Ich warte jetzt mal ab, ob die Preise wieder rutschen.

Kallenpeter
2020-03-20, 17:19:58
Zeit für einen Krisen-Snapshot. Was sind euer Top und Flop-Käufe seit Jahresbeginn? Ich fang mal an:

Flop: John Menzies, Ground-Handler an Flughäfen, seit Einstieg -70%
https://www.wallstreet-online.de/aktien/john-menzies-aktie
Top: Mariott, Hotelkette, seit Einstieg +30%
https://www.wallstreet-online.de/aktien/marriott-international-registered-a-aktie


Jeder der mich toppen kann, kriegt eine Vapiano-Aktie von mir geschenkt!

Semmel
2020-03-20, 17:32:46
Meine beste Aktie dieses Jahr ist Gilead Sciences mit rund +20%.
Nahezu alles andere ist abgekackt.

Dafür hatte ich einige Shorts mit bis zu 800% Gewinn.

BTB
2020-03-20, 18:30:46
Amiland kommt Corona dann so langsam fett an. Drückt etwas. Bin gespannt ob das die Aufwärtsbewegung stoppt. Kann ich mir durchaus vorstellen.

Kallenpeter
2020-03-20, 18:40:56
Italien heute 5000 neue bestätigte fälle und 600 tote, nur heute. Ich glaube in den USA gibt es in ein paar Wochen ein vielfaches davon.

24p
2020-03-20, 18:56:44
Naja, es ist ca 12% mehr. In Prozent sind dir Zahlen aussagekräftiger.

Andre
2020-03-20, 18:58:51
Ich denke aber auch, dass der Dow noch an die 18k runter gehen wird. Ich warte mit einem Reinvest auch noch etwas ab, ist mir alles zu volatil im Moment.

BTB
2020-03-20, 19:13:11
USA hat außerhalb der Großstädte aber auch viel Platz.

Mortalvision
2020-03-20, 19:28:53
USA hat außerhalb der Großstädte aber auch viel Platz.
Die USA sind außerhalb von LA, NY, Houston, Seattle, Atlanta, Miami und Chicago nicht selten ein dritte Welt Land. Da gibts so runtergekommene Gegenden an der Ostküste und im „Trash Belt“ im mittleren Westen und Norden, dass man sich ernsthaft fragt, warum man das so zulassen kann...

JonSnow
2020-03-20, 19:58:10
Die USA wird die nächsten Wochen die Nation mit Azithromycin und Hydroxychloroquin/Chloroquin fluten und Corona 2020 ist Geschichte.
Teva, Norvatis, Bayer, Mylan, Amneal etc. haben schon zugesagt mehrere hundert Millionen Pillen zu spenden. Trump macht da heftigen Druck, man muss sich nur die gestrige Pressekonferenz anschauen.

https://www.fiercepharma.com/pharma/coronavirus-outbreak-climbs-to-more-than-6-000-cases-track-pharma-response-here

Mortalvision
2020-03-20, 20:03:03
Die hübschen Pillen werden nur nix gegen das Virus ausrichten. Da kann er gleich Globuli verschenken :umassa:

JonSnow
2020-03-20, 20:04:28
Und warum? Die wurden schon als effektiv getestet.

Kallenpeter
2020-03-20, 20:27:45
Die USA wird die nächsten Wochen die Nation mit Azithromycin und Hydroxychloroquin/Chloroquin fluten und Corona 2020 ist Geschichte.

Ich hoffe das das passieren wird, aber wahrscheinlich ist es nicht.

Man braucht ein Medikament welches a) wirklich gute Ergebnisse erzielt und b) sehr zeitnahe in riesigen Mengen zu produzieren ist. Beides in Kombination ist sehr unwahrscheinlich.

Mortalvision
2020-03-20, 20:40:23
Und warum? Die wurden schon als effektiv getestet.
Weil die Teile Nebenwirkungen wie Sau haben. Das auf die Bevölkerung loszulassen und dann vermutlich zu sagen: Geht ruhig weiter zur Arbeit, ihr seid dadurch geschützt, ist echt russisch Roulette mit der eigenen Bevölkerung.

Interferone sind übrigens kein Heilmittel für Viren. Bei Hepatitis C musst du das Medikament über 24 Wochen einnehmen, kein Spaß. Google mal nach Interferonen und Nebenwirkungen, die Liste ist lang.

JonSnow
2020-03-20, 21:04:28
Weil die Teile Nebenwirkungen wie Sau haben. Das auf die Bevölkerung loszulassen und dann vermutlich zu sagen: Geht ruhig weiter zur Arbeit, ihr seid dadurch geschützt, ist echt russisch Roulette mit der eigenen Bevölkerung.

Interferone sind übrigens kein Heilmittel für Viren. Bei Hepatitis C musst du das Medikament über 24 Wochen einnehmen, kein Spaß. Google mal nach Interferonen und Nebenwirkungen, die Liste ist lang.

Ich hab die Nebenwirkungen gelesen, aber man muss halt ganz klar abwägen zwischen Tod durch Ersticken und Leben mit Nebenwirkungen (bei Risikopatienten).
Eigentlich will ich da auch nicht drüber diskutieren, die nächsten Wochen werden uns besser zeigen was letzendlich funktioniert.

Genau dieses Thema wird halt auch in Amerika gerade heftig diskutiert und ich wollte nur darauf aufmerksam machen bzw. meine Meinung dazu teilen.

Mortalvision
2020-03-21, 00:33:28
Ja, bei massenhafter Mwdikamentengabe muss man halt aufpassen, nicht mal eben mehr zu kiloen als man retten will.

P.S. dJI heute fast -4% wieder. Dax fängt morgen wieder rot an...

BTB
2020-03-21, 00:40:27
Wäre ich mir nicht sicher. Rsi ist eigentlich noch im Aufwärtstrend. Eventuell Montag wieder hoch. Nicht ganz so rasant ist eh besser

arcanum
2020-03-21, 01:34:08
Die infektionszahlen sehen ganz übel aus in den USA. Am ehesten halte ich es für möglich dass die Börse nächste Woche gar nicht erst öffnet. Und wenn doch erwarte ich einen ruck nach unten gegen den die bisherigen harmlos waren. Da helfen dann auch technische Indikatoren nicht mehr.

Gandharva
2020-03-21, 11:32:21
FoL7PGCYM0k

BTB
2020-03-21, 12:00:53
Vorbörse sieht übel aus. DAX schon bei 8400

boxleitnerb
2020-03-21, 12:10:51
Wo siehst du denn das? Wenn ich bei DAX Futures schaue, sind wir bei knapp 8600. Ein Link wäre hilfreich :)

BTB
2020-03-21, 12:43:46
https://www.ls-tc.de/de/index/lus-dax

-nUwi-
2020-03-21, 19:37:52
Kann ich irgendwo wetten dass die USA das globale Rennen bei Infektionen und Toten gewinnt? :freak:

Ich denke der US Handelt wir die kommenden 2 Wochen ausgesetzt, keine Ahnung wie hoch die Barrieren dafür sind aber ggfs. wäre dies auch mal sinnvoll.

Philipus II
2020-03-21, 22:34:16
Ich möchte mich schonmal auf die Trendwende vorbereiten und geeignete Möglichkeiten raussuchen, an vorraussehbaren Entwicklungen zu partizipieren. Viele Pharma-Werte sind jetzt bereits überbewertet und steigen weiter. Gibt es Short-Branchen-ETFs dafür? Hier muss es eine Korrektur geben, sobald die Sonderkonjunktur durch Corona abflaut. Anders als bei HIV sind Erkrankte ja keine Stammkunden.

deepmac
2020-03-21, 23:39:10
Also so wie ich das mitgekriegt hab, soll das virus wohl immer wieder kommen, ausserdem wird de branchen jetzt von allen wirtschaftsregionen bemuttert, da wäre ich bei short vorsichtig.

Senior Sanchez
2020-03-22, 00:01:15
Also so wie ich das mitgekriegt hab, soll das virus wohl immer wieder kommen, ausserdem wird de branchen jetzt von allen wirtschaftsregionen bemuttert, da wäre ich bei short vorsichtig.

Ein weiteres Problem ist, dass man schwer abschätzen kann, wann diese Sonderkonjunktur abflauen soll. Das ist ja nicht absehbar, wielang uns Corona beschäftigen wird.

Kallenpeter
2020-03-22, 00:26:24
Die einzige Möglichkeit die ich sehe, wie wir Corona schnell (=5-6 Monate) hinter uns lassen können, ist wenn wir irgendein bereits mehr oder weniger zugelassenes Medikament finden, welches zumindest die Zahl der Todesfälle deutlich senken kann.

Ich pflege gerne den Spruch: Probleme sind da um gelöst zu werden. Mal schauen wir innovativ die Menschheit unter diesen Extrembedingungen wird.

Nötig ist ein Manhatten-Projekt 2.0 auf Steroiden. Eigentlich spannend, wenn nicht so viel davon abhängen würde....

BTB
2020-03-22, 00:50:55
Das ist wohl das was passieren wird. Und sei es ein Medikamenten Cocktail wie bei HIV - Muss ja nur die kritische Phase überbrücken.

Kallenpeter
2020-03-22, 00:53:30
Das ist wohl das was passieren wird. Und sei es ein Medikamenten Cocktail wie bei HIV - Muss ja nur die kritische Phase überbrücken.

Nur hat es bei HIV sehr viele Jahre gedauert bis man den hatte. Jetzt müsste es innerhalb weniger Monate passieren.

BTB
2020-03-22, 01:18:18
Ist ja nicht so als das Corona Viren neu sind. Nur dieser Typ

Melbourne, FL
2020-03-22, 04:37:35
Ich habe mal noch eine technische Frage: Was genau passiert eigentlich bei einem Leerverkaufsverbot mit Short-Zertifikaten oder Short-ETFs, die man in diesem Moment hält?

Alexander

insane in the membrane
2020-03-22, 06:20:31
Ich möchte mich schonmal auf die Trendwende vorbereiten und geeignete Möglichkeiten raussuchen, an vorraussehbaren Entwicklungen zu partizipieren. Viele Pharma-Werte sind jetzt bereits überbewertet und steigen weiter. Gibt es Short-Branchen-ETFs dafür? Hier muss es eine Korrektur geben, sobald die Sonderkonjunktur durch Corona abflaut. Anders als bei HIV sind Erkrankte ja keine Stammkunden.
Wie kommst du auf die Idee, dass (gleich die ganze) Pharma-Branche an der Wirkstoff-Entwicklung gegen Virus und Krankheit Geld verdient? Oder war das gar nicht auf Corona/Covid19 bezogen?

Philipus II
2020-03-22, 11:16:54
Ich denke, dass im Zuge der Krise viel Kapital in diese Richtung geflossen ist und die Renditeerwartungen der Investoren auf Dauer mehrheitlich nicht erfüllt werden können. Es wird ein paar wenige Gewinner geben, aber die meisten Unternehmen werden sich schnell ihrem Vorkrisenwert annähern.

BTB
2020-03-22, 11:38:54
Das Problem mit dem Medikament wäre. Ist es da ist Corona schnell weg. Die paar tausend Portionen machen nix aus. Eine Impfung bringt mehr Geld. War ja auch einer der Gründe warum die Forschung eingestellt wurde. Könnte schon lange was halbwegs Nutzbares verfügbar sein.

Semmel
2020-03-22, 12:04:29
Ich denke, dass im Zuge der Krise viel Kapital in diese Richtung geflossen ist und die Renditeerwartungen der Investoren auf Dauer mehrheitlich nicht erfüllt werden können. Es wird ein paar wenige Gewinner geben, aber die meisten Unternehmen werden sich schnell ihrem Vorkrisenwert annähern.

Nicht ganz, denke ich.
Corona ist zumindest eine Lektion für die ganze Welt, dass medizinische Vorsorge auch in "guten" Zeiten wichtig ist, damit man in der Not vorbereitet ist.
Laborkapazitäten, Vorräte an Schutzausrüstung und Medikamente, genug Krankenhausbetten inkl. aller nötigen medizinischen Gerätschaften, all das gewinnt gerade wieder an Bedeutung.

Von daher erwarte ich längerfristig positive Effekte für Unternehmen in dieser Branche.

Th3o
2020-03-22, 12:36:17
Es ist leider immer so, dass was passieren muss, damit ein Umdenken einsetzen kann.

Stormtrooper
2020-03-22, 12:55:12
Vorräte an Schutzausrüstung und Medikamente, genug Krankenhausbetten inkl. aller nötigen medizinischen Gerätschaften, all das gewinnt gerade wieder an Bedeutung.


Das alles hat überhaupt keine Bedeutung.
Deswegen wird sich auch nichts ändern.
Du kannst 200.000 Vollintensivbetten bei uns aufbauen.
Die nützen dir leider gar nichts, da diese nie durchhaltefähig betrieben werden können, denn es fehlt an Intensivpfleger/in und Intensivärztin.


Was wirklich wichtig wäre, wäre viel mehr in die Forschung zu investieren um eine Epedemie im Keim zu ersticken.

Stormtrooper
2020-03-22, 15:27:06
Wie unfähig ist Herr Laschet eigentlich und sowas will Kanzler werden?

NRW hat mit Abstand die meißten Infektionsfälle.

Erst das Totalversagen, weil er den Karneval nicht abgesagt hat und nun behauptet er allen ernstes noch, er braucht keine Ausgangsbeschränkung.

Ich hoffe die bayrische Polizei kontrolliert bald auch an den Innerdeutschen Grenzen.

Paran
2020-03-22, 15:52:35
Warum macht das Bayern noch nicht?
Hier in S-H schicken wir sogar Personen mit Nebenwohnsitz in S-H weg. Niemand kommt mehr über die Innerdeutsche Grenze zu S-H.

Die Autobahnen werden kontrolliert von Bundespolizei und Nebenstraßen von Bundeswehr.
https://up.picr.de/38119220nj.jpeg

Und die Gerichte haben Eilanträge auch schon angelehnt:
https://up.picr.de/38119235fl.jpeg

SGT.Hawk
2020-03-22, 23:19:03
Montag wird ein roter Tag, Futures -4%.

BTB
2020-03-22, 23:21:46
Wenn der Dow noch tiefer rutscht sehe ich schwarz. Ist ein Key Support in meinen Augen

Palpatin
2020-03-23, 07:36:38
NRW hat mit Abstand die meißten Infektionsfälle.

Nein Bayern hat die meisten, auf jeden Fall mehr pro Einwohner als NRW.
https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-karte-deutschland-101.html
Ist auch kein Wunder, Fasching wurde nicht abgesagt und dann auch noch völlig bescheuert die Komunalwahl durchgeführt.
Ich fordere jetzt auch nicht den Rücktritt von Söder aber die Kommunalwahl trotz Corona abzuhalten war völlig beScheuert und hätte er durchaus stoppen können.

taddy
2020-03-23, 07:47:47
Montag wird ein roter Tag, Futures -4%.

Ich find's super... Mehr Geld :lol:

Th3o
2020-03-23, 07:52:29
Die Paar Krümel, die hier einzelne durch Shorts "verdienen", stehen in keinem Verhältnis zu dem Gesamtschaden.

Oid
2020-03-23, 08:00:03
Ich fordere jetzt auch nicht den Rücktritt von Söder aber die Kommunalwahl trotz Corona abzuhalten war völlig beScheuert und hätte er durchaus stoppen können.
Also meiner Einschätzung nach war die Kommunalwahl nicht das Problem. Ich denke, hier war das Ansteckungsrisiko deutlich geringer als bei jedem Supermarkt-Einkauf.
In den meisten Wahllokalen mussten noch nicht mal Türen angefasst werden, weil alles offen Stand. Wenig los war oben drein (viele Briefwähler).

@topic: Alle gut fest halten. Weiter geht die wilde Fahrt :D

Semmel
2020-03-23, 08:56:41
@topic: Alle gut fest halten. Weiter geht die wilde Fahrt :D

Naja, bisher ist es relativ ruhig. Zum Wochenauftakt nach so einem Wochenende hätte man größere Bewegungen erwarten können.

SamLombardo
2020-03-23, 10:07:17
Naja, bisher ist es relativ ruhig. Zum Wochenauftakt nach so einem Wochenende hätte man größere Bewegungen erwarten können.
Bin heute mal auf 14.30 Uhr gespannt. Es sollte mich doch sehr wundern, wenn es bei den Amis -nach diesem Wochenende- nicht ordentlich nach unten geht.

arcanum
2020-03-23, 10:13:04
Bin heute mal auf 14.30 Uhr gespannt. Es sollte mich doch sehr wundern, wenn es bei den Amis -nach diesem Wochenende- nicht ordentlich nach unten geht.

der Dow Jones hat schon ein neues tief erreicht. die frage ist, ob die us-märkte nach eröffnung den DAX mit runterziehen.

Mortalvision
2020-03-23, 10:38:12
Jo, jetzt ist ja auch das Hilfspaket in den USA erstmal verlangsamt worden, das wird wieder -5% heißen.

P.S. Hab mir heute erstmal ein 50er Paket Shell geholt. Da ist zwar auch noch Luft nach unten. Aber die sind jetzt da, wo sie zuletzt 1998 waren...

P.P.S. Natürlich. Sollte sich aber die Entwicklung in den USA Richtung italienische Verhältnisse bewegen, würde ich dann aber Rüstungsaktien aus Deutschland empfehlen :usex:

Stormtrooper
2020-03-23, 11:31:37
Nein Bayern hat die meisten, auf jeden Fall mehr pro Einwohner als NRW.
https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-karte-deutschland-101.html

Es zählen nur die absoluten Fällen.
Die Verhältniszahlen zu den Einwohner können keine andere Personen anstecken.
Nur die tatsächlich Infizierten Zahlen können andere Bevölkerungsteile anstecken.

Und jetzt warte mal 2 Wochen.
Dann schauen wir mal wer auch im Verhältnis mehr Infizierte hat.

Mr.Fency Pants
2020-03-23, 11:43:22
Mal ein interessantes Video zum aktuellen Investieren:

https://www.youtube.com/watch?v=eWRXOks2bmw

Mortalvision
2020-03-23, 11:43:33
https://www.scmp.com/economy/china-economy/article/3076329/coronavirus-china-braced-second-economic-shock-wave-covid-19

Lesenswerter Artikel zu den durch Corona verursachten Imbalanzen im globalen Wirtschaftskreislauf..

Semmel
2020-03-23, 12:23:14
Mittlerweile ist denke ich genug Zeit verstrichen, dass die meisten Leute den Ernst der Lage erkannt haben und ihre entsprechenden Panikverkäufe bereits getätigt haben.

Ich bleibe dabei, ich rechne mit einer temporären Bodenbildung und Erholung.
Vielleicht bin ich wieder zu früh dran, denn ich bin auch schon 2 Wochen zu früh short gegangen. ;) Aber insgesamt war mein Timing jetzt nicht schlecht.

Mit weiteren massiven Kursverlusten rechne ich erst, wenn eine zweite Infektionswelle startet. Die spanische Grippe verlief damals in drei großen Infektionswellen. Wir haben jetzt gerade mal die erste Welle bei Corona und die dürfte bald abflachen. (wie in China schon passiert)
Wenn die zweite Infektionswelle kommt, dann zieht es die Börsen erneut stark nach unten.

P.S. Hab mir heute erstmal ein 50er Paket Shell geholt. Da ist zwar auch noch Luft nach unten. Aber die sind jetzt da, wo sie zuletzt 1998 waren...

Bei Shell habe ich auch schon vorsichtig zugegriffen.
11€ für so eine Aktie ist schon extrem billig, auch wenn es nochmal sinken sollte. Selbst zur Finanzkrise ist der Kurs "nur" auf rund 16€ gefallen.

Insgesamt denke ich auch, dass das Auto eine Renaissance erleben wird. Massentransportmittel als übelste Keimschleudern werden durch die Corona-Pandemie massiv an Beliebtheit verlieren.
Auch kommt es in wirtschaftlich schlechten Zeiten stärker auf den Preis an.
Der Aufstieg der E-Autos wird sich weiter verzögern, da die Verbrenner dank billigster Ölpreise wieder billiger werden.

Und wenn der Ölpreis wieder steigt: Umso besser für Shell.
Auch in Alternativen wie Wasserstoff ist Shell im Gegensatz zur Konkurrenz gut dabei.

Ich bin bei diesem Wert daher langfristig zuversichtlich.

Stormtrooper
2020-03-23, 12:33:46
Ich bleibe dabei, ich rechne mit einer temporären Bodenbildung und Erholung.
Vielleicht bin ich wieder zu früh dran, denn ich bin auch schon 2 Wochen zu früh short gegangen. ;) Aber insgesamt war mein Timing jetzt nicht schlecht.

Warst du nicht noch vor ein paar Tagen vom totalen Crash überzeugt?

Mortalvision
2020-03-23, 12:43:02
Das Krall Szenario hat er mit reingebracht, klar.

Aber ich denke wir unterschätzen das Erholungspotenzial in unseren Zeiten. Durch das Internet und die weltweit erheblich gestiegene Bildung haben wir eigentlich die Fähigkeit, da sehr schnellund flexibel zu reagieren. Maschinen und Fabriken können zwar nicht einfach weiterfliegen, aber gerade mit den neuesten 3D Druckern sind eigentlich unrentable Produktionsstraßen quasi über Nacht denkbar, die sonst überhaupt nicht zuverlässig laufen, da z.B. ein paar Beatmungsgeräte heute besser sind als eintausend in sechs Monaten. Das wird für andere Komponenten genauso gelten.

Stormtrooper
2020-03-23, 13:22:12
Alter .. was geht denn jetzt ab?

Scream
2020-03-23, 13:22:20
USA sieht vorbörslich ganz gut aus, mal schauen wo der Kurs dann am Abend stehen wird.

Mortalvision
2020-03-23, 13:26:36
Da hat echt einer nen harten gekriegt und enorm viel gekauft... um damit die ganzen Dow Shirts mal so richtig kräftig auflaufen zu lassen. Das stinkt doch extrem nach Manipulation, weil für steigenden Hebel quasi jeder billig einkaufen konnte!!!

Semmel
2020-03-23, 13:28:23
https://www.youtube.com/watch?v=px5gXOkwvEY
Bin zwar kein Freund von Videos, aber dieses habe ich mir angesehen.
Eine Diskussion mit Dr. Markus Krall und Prof. Dr. Max Otte zur aktuellen Situation.

Eine kurze Zusammenfassung meinerseits:
Eine gute gute Wirtschaft kann sich schnell erholen, eine angeschlagene Wirtschaft (wie vor allem in Italien, aber auch Deutschland war vorher schon angeschlagen) wird sehr lange brauchen.
Wir haben sozusagen eine "Wirtschaft mit Vorerkrankung", wenn man es mit Corona vergleicht.

Wie werden sich die Börsen im Allgemeinen weiter entwickeln? Wird es die Form von einem "V", "U" oder "L" haben?

Otte: "VL"
Also starker Absturz und Erholung auf mittlerem Niveau. Die früheren Kurse hält er für längere Zeit nicht mehr erreichbar.

Krall: Er macht es von der Wirtschaftspolitik abhängig.
Ein "U" wäre theoretisch möglich, ist aber bei der vorherrschenden Politik äußerst unwahrscheinlich.
Er erwartet daher ein "LL" und evtl. sogar ein "LLL", solange die Politik im Wesentlichen nur aus Gelddrucken besteht.
Zitat: "Von diesem Staat sind keine intelligenten Maßnahmen zu erwarten."

Die Globalisierung ist teilweise gescheitert und wird wieder zurückgedreht.

Krall: Geld drucken ist sinnlos. Eine steigende Geldmenge trifft dann auf ein sinkendes Warenangebot, weil wir derzeit einen Nachfrageschock und einen Angebotsschock haben. Das bedeutet langfristig eine starke Inflation.
Derzeit ist es noch eine Vermögensdeflation, aber bei Gütern des täglichen Bedarfs steigen bereits die Preise.

Wie sollte man sein Geld anlegen?
Otte:
Gold und Silber sind "nie verkehrt", vor allem Silber, sieht aber beides im Gegensatz zu Krall nur als Beimischung.
Aktien würde er nicht verkaufen und er hat auch bereits wieder zugekauft und stellen damit sein primäres Investment dar.
Mit zuviel Cash fühlt er sich nicht wohl.
Der Staat wird vornehmlich Cash (z.B. Bail-In) und Immobilien belasten. Aktieneigenntümer haben die stärkere Lobby.

Krall:
Keine Aktien und wenn, dann nur antizyklische Branchen (Lebensmittel, Pharma, Verteidigung, Goldminen).
Wir haben noch keinen Boden gesehen.
Auch er hält Cash für riskant. Er würde nur genug Cash für einen 1-Jahres-Bedarf vorhalten. Den Rest investieren und das vornehmlich in Gold, aber zur Streuung auch Immos und Aktien der o.g. Branchen.

Beide gehen mehr oder weniger davon aus, dass der Euro langfristig entweder stark inflationieren oder ganz untergehen wird.

BTB
2020-03-23, 13:33:40
Die FED hat angekündigt alles zu was nötig ist. Also wenn diese Krise diesmal noch aufgefangen wird, sehe ich danach sehr schwarz.

Jake Dunn
2020-03-23, 13:34:32
Alter .. was geht denn jetzt ab?

12.50 Uhr ++Kabinett beschließt beispielloses Hilfspaket++

https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/boerse-diw-chef-fratzscher-haelt-vergemeinschaftung-von-schulden-fuer-sinnvoll_id_11748475.html

Stormtrooper
2020-03-23, 13:37:09
Die FED hat angekündigt alles zu was nötig ist. Also wenn diese Krise diesmal noch aufgefangen wird, sehe ich danach sehr schwarz.

Ich hab da weniger Sorgen.

Da dies ein weltweites Phänomen ist.

Wenn jede Zentralbank das 10 fache an Geld druckt, bleibt alles gleich.

Unterm Strich kann dann auch jede Zentralbank nach einem Jahr die 0 wieder streichen und wir sind am vorherigen Punkt angekommen.


Edit:

12.50 Uhr ++Kabinett beschließt beispielloses Hilfspaket++

https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/boerse-diw-chef-fratzscher-haelt-vergemeinschaftung-von-schulden-fuer-sinnvoll_id_11748475.html

Das war das sicher nicht.
Die Amis haben schon geschrieben das sie Billionen in den Markt pumpen wollen, da sind unsere 146Mrd ja geradezu lächerlich.

arcanum
2020-03-23, 13:40:19
der peak kam nachdem angekündigt wurde, dass die FED unlimitiert hypotheken- und staatsanleihen kaufen würde. mit den infektionszahlen in den usa und den anstehenden maßnahmen wird das aber sicher wieder verpuffen.

Screemer
2020-03-23, 13:40:25
da verarscht einer den markt und zwar richtig.

BTB
2020-03-23, 13:43:06
Als nächstes twittert Trump das er kurz davor ist mit COVID-19 einen Deal abzuschließen. Beide Seiten seien sehr bemüht ;D

Stormtrooper
2020-03-23, 13:44:48
Krall:
Keine Aktien und wenn, dann nur antizyklische Branchen (Lebensmittel, Pharma, Verteidigung, Goldminen).
Wir haben noch keinen Boden gesehen.
Auch er hält Cash für riskant. Er würde nur genug Cash für einen 1-Jahres-Bedarf vorhalten. Den Rest investieren und das vornehmlich in Gold, aber zur Streuung auch Immos und Aktien der o.g. Branchen.



Wie verträgt sich das mit deinen Shell Aktien?

Du predigst den Typen so, als ob er der allwissende Messias ist, aber handelst nicht wie er prophezeit.

Mortalvision
2020-03-23, 14:44:35
Und da war die Luft wieder raus...

BTB
2020-03-23, 15:00:21
Abwarten

Semmel
2020-03-23, 15:09:59
Warst du nicht noch vor ein paar Tagen vom totalen Crash überzeugt?

Wie verträgt sich das mit deinen Shell Aktien?

Du predigst den Typen so, als ob er der allwissende Messias ist, aber handelst nicht wie er prophezeit.

Wenn du meine Aussagen im Zusammenhang nicht verstehst, kannst du gerne normal nachfragen, aber diese Pöbeleien kannst du dir sparen.
Auf sowas werde ich nicht eingehen.

Troyan
2020-03-23, 15:48:01
Das war das sicher nicht.
Die Amis haben schon geschrieben das sie Billionen in den Markt pumpen wollen, da sind unsere 146Mrd ja geradezu lächerlich.

Das ist nur ein Teil, der in den markt gepumpt wird. Nicht inbegriffen sind die abgesicherten, unbegrenzten Kredite und auch Ankäufe von Firmenanteile...

Ich meine, die Summe ist auch in Vergleich zu Spanien lächerlich gering, die 120Mrd+ ausgeben wollen...

Karümel
2020-03-23, 16:24:05
Ist ja schon fast "lustig" die ganzen Experten mit ihren Meinungen wie es mit der Börse weitergeht.
Wir Wissen garnicht wie es mit dem Virus weitergeht und deswegen sind die ganzen Expertenmeinungen reinste Spekulation.


Edit: Das bezieht sich nicht auf die Leute hier im Forum sondern die Experten in der Presse/ Youtube etc.

-nUwi-
2020-03-23, 19:09:02
:confused: Selbstverständlich spekulieren alle, wo sind das jetzt neue Nachrichten?

Wir glauben alle beim Roulette mit schwarz/rot und Gerade/Ungerade zu gewinnen :)

schnarx
2020-03-23, 23:35:57
Ich bin recht gelassen. Habe seit dem "Beginn" nichts verkauft.

Tiefpunkt erwischen? Kann ich nur mit Glück (damals bei jd.com..ein Wert der derzeit noch Freude macht). Bin teils zu Beginn meiner bescheidenen "Börsenkarriere" hoch eingestiegen, aber ich habe einiges gelernt (und nein, ich halte mich nicht für Buffet 2.0 oder einen Guru). Nur an der Seitenlinie zu stehen bringt (mir) wenig, es finden sich immer Gründe nichts zu machen. Hätte ich das Geschehen nur vom Rand aus verfolgt hätte ich schon längst das Interesse verloren und wenig gelernt. Damals war es zu teuer, nun zu riskant.

Habe schon etwas nachgekauft die letzten Tage...und warte bei manchen Werten auf "schönere" Kurse.

A bisserl Teile der ETFs aufgestockt (iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF ), Emerging Markets ETF. Ersteinstieg Disney, ein paar Fische mehr (Bakkafrost), Rio Tinto, Berkshire.

Dazu kommen noch etwas P2P Kredite (estateguru), etwas Gold/Silber in greifbarer Form und Tagesgeld. Die Sparpläne (ETFs und Einzelwerte) laufen munter weiter.

Wenn es langfristig schiefgeht - nicht schön, aber ich habe dann keinen Bankberater den ich verfluchen kann und habe einfach nur selbstbestimmt verkackt. Knechte vielleicht bis 70+ und versuche dennoch etwas Spass am Leben zu haben und mich nicht zu einem bornierten Arsch zu entwickeln. :D

Wenn die Welt untergeht oder sehr schlimme Szenarien eintreten habe ich Zweifel ob mir ein paar (imaginäre) kg Gold/Silber einen Vorteil bringen.

Hinzu kommt das einige Investitionen inzw. gefühlt "gratis" sind da ich auch etwas mein Konsumverhalten überdacht habe und mir nicht ständig Zeug kaufen muss was nur kurzfristig etwas das Belohnungszentrum triggert.

Dazu Zwangs Homeoffice, spare Sprit, Zeit und Geld fürs auswärts essen und erkenne das ich derzeit, obwohl ich meinen Job immer weniger mag, dennoch relativ privilegiert bin.

Bleibt gelassen & gesund. :wink:

Unyu
2020-03-23, 23:50:03
https://www.youtube.com/watch?v=px5gXOkwvEY
Bin zwar kein Freund von Videos, aber dieses habe ich mir angesehen.
Eine Diskussion mit Dr. Markus Krall und Prof. Dr. Max Otte zur aktuellen Situation.
Otte ist doch Einer derjenigen, die es regelmäßig schaffen schlechter als der Index ab zu schneiden.

schnarx
2020-03-24, 00:03:06
Genauso wie Mr. Dax..oder der F&W Aktienfond.

Sie können mal richtig liegen, und feiern sich dann, ansonsten hat es auch viel von Eigenwerbung (wenn jemand Feuerlöscher verkauft und 5 Stück pro Haus empfiehlt...).

Krall hat sicher Wissen und Erfahrung, aber man kann auch einfach (zurecht) sagen Finger weg von vielen angeschlagenen Banken und die Kugel wird sich weiterdrehen. Letztendlich sind sich selbst die Crash Propheten nicht in Ihren Empfehlungen einig (oder voreingenommen). Und wenn man die Prognosen als alleinigen Maßstab heranzieht und sich dannach ausrichtet kann man sich gleich für die erste Mars Mission ohne Rückkehr einschreiben und dies für die beste Entscheidung des Lebens erachten.

Etwas über den Tellerrand schauen schadet nicht (Krall ist recht interessant), aber bei F&W....kenne ich einen Beitrag...kenne ich alle.

Lowkey
2020-03-24, 01:37:07
Mein Onkel hatte zwei teure Berater. Und dann kommt der Anruf: das Geld ist weg. Und bei der jetztigen Krise ist vermutlich Gold und Silber nicht unbedingt ertragreich, aber sicher. Da hat der andere Onkel Gold- und Silbermünzen gekauft, aber versuch mal diese offiziellen Zahlungsmittel gegen Geld zu tauschen. Goldpapiere könnten sich ebenfalls bei einer starken Krise als Fehler erweisen. Ich bin aber auch kein Hellseher, doch bei den Zahlen kann selbst das blinde Huhn von nebenan jeden Börsen-Youtube-Guru schlagen.

Melbourne, FL
2020-03-24, 07:48:26
Ich habe mal noch eine technische Frage: Was genau passiert eigentlich bei einem Leerverkaufsverbot mit Short-Zertifikaten oder Short-ETFs, die man in diesem Moment hält?

Alexander

Weiß es keiner oder habt Ihr die Frage übersehen? Würde mich echt interessieren, da es durchaus nochmal dazu kommen könnte, dass sich Shorts lohnen.

Alexander

Mortalvision
2020-03-24, 07:51:34
Man kann sie ja nicht rückwirkend rückgängig machen. Frag mal direkt bei der Bank oder Börse nach!

Scream
2020-03-24, 08:43:34
Im blödsten Fall hast du deinen Short aber kannst ihn nicht mehr verkaufen. Aber ich würde auch beim Emittenten direkt nachfragen.

BTB
2020-03-24, 09:16:38
Die Position wird wohl offen bleiben bis Du die schliesst. Kannst halt keinen neuen mehr eröffnen.

Semmel
2020-03-24, 09:54:09
Otte ist doch Einer derjenigen, die es regelmäßig schaffen schlechter als der Index ab zu schneiden.

Wenn du so denkst, dann dürftest du seinen Empfehlungen nicht folgen. Er empfiehlt, jetzt schon wieder in Aktien zu gehn. ;)

Andererseits sind diese Fonds jetzt in der Krise besser als andere. Es ist schon klar, dass ein Krisen-Fonds in guten Zeiten nicht mit dem Index mithalten kann. Wie immer ist alles eine Frage des Timings.

Ich bin aber grundsätzlich kein Fan von Fonds und schau mir die auch nicht (mehr) genauer an.

Semmel
2020-03-24, 10:01:12
Tiefpunkt erwischen? Kann ich nur mit Glück (damals bei jd.com..ein Wert der derzeit noch Freude macht).

Niemand erwischt genau einen Tiefpunkt oder Höhepunkt und wenn doch, dann ist es Zufall/Glück. Ich habe schon oft gesagt: Es reicht, wenn man es "ungefähr" richtig macht. Ich bin z.B. schon 2 Wochen vor dem Corona-Crash Short gegangen, also etwas zu früh. Mittlerweile habe ich meine Shorts weitgehend aufgelöst, vielleicht auch zu früh. Aber ich hab bis zu 800% damit gemacht, die kann mir keiner mehr wegnehmen.



Tiefpunkt erwischen? Kann ich nur mit Glück (damals bei jd.com..ein Wert der derzeit noch Freude macht). Bin teils zu Beginn meiner bescheidenen "Börsenkarriere" hoch eingestiegen, aber ich habe einiges gelernt (und nein, ich halte mich nicht für Buffet 2.0 oder einen Guru). Nur an der Seitenlinie zu stehen bringt (mir) wenig, es finden sich immer Gründe nichts zu machen. Hätte ich das Geschehen nur vom Rand aus verfolgt hätte ich schon längst das Interesse verloren und wenig gelernt. Damals war es zu teuer, nun zu riskant.

Habe schon etwas nachgekauft die letzten Tage...und warte bei manchen Werten auf "schönere" Kurse.

A bisserl Teile der ETFs aufgestockt (iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF ), Emerging Markets ETF. Ersteinstieg Disney, ein paar Fische mehr (Bakkafrost), Rio Tinto, Berkshire.

Dazu kommen noch etwas P2P Kredite (estateguru), etwas Gold/Silber in greifbarer Form und Tagesgeld. Die Sparpläne (ETFs und Einzelwerte) laufen munter weiter.

Wenn es langfristig schiefgeht - nicht schön, aber ich habe dann keinen Bankberater den ich verfluchen kann und habe einfach nur selbstbestimmt verkackt. Knechte vielleicht bis 70+ und versuche dennoch etwas Spass am Leben zu haben und mich nicht zu einem bornierten Arsch zu entwickeln. :D

Wenn die Welt untergeht oder sehr schlimme Szenarien eintreten habe ich Zweifel ob mir ein paar (imaginäre) kg Gold/Silber einen Vorteil bringen.

Hinzu kommt das einige Investitionen inzw. gefühlt "gratis" sind da ich auch etwas mein Konsumverhalten überdacht habe und mir nicht ständig Zeug kaufen muss was nur kurzfristig etwas das Belohnungszentrum triggert.

Dazu Zwangs Homeoffice, spare Sprit, Zeit und Geld fürs auswärts essen und erkenne das ich derzeit, obwohl ich meinen Job immer weniger mag, dennoch relativ privilegiert bin.

Bleibt gelassen & gesund. :wink:

Hört sich insgesamt ganz vernünftig und gut gestreut an. Damit bist besser aufgestellt als 90% vom Rest der Bevölkerung. :up:

Semmel
2020-03-24, 10:06:28
Genauso wie Mr. Dax..oder der F&W Aktienfond.

Sie können mal richtig liegen, und feiern sich dann, ansonsten hat es auch viel von Eigenwerbung (wenn jemand Feuerlöscher verkauft und 5 Stück pro Haus empfiehlt...).

Krall hat sicher Wissen und Erfahrung, aber man kann auch einfach (zurecht) sagen Finger weg von vielen angeschlagenen Banken und die Kugel wird sich weiterdrehen. Letztendlich sind sich selbst die Crash Propheten nicht in Ihren Empfehlungen einig (oder voreingenommen). Und wenn man die Prognosen als alleinigen Maßstab heranzieht und sich dannach ausrichtet kann man sich gleich für die erste Mars Mission ohne Rückkehr einschreiben und dies für die beste Entscheidung des Lebens erachten.

Etwas über den Tellerrand schauen schadet nicht (Krall ist recht interessant), aber bei F&W....kenne ich einen Beitrag...kenne ich alle.

Es ist immer wichtig, sich umfassend über die Lage zu informieren.
Ich versuche immer, mich aus möglichst vielen Quellen zu informieren und finde auch die Stimmungslage in Foren und anderen sozialen Medien interessant, weil auch das wichtige Indikatoren sind.

Viele Leute leben, was Finanzen angeht, in einer Filterblase. Nur einem Crashpropheten hinterherzulaufen ist genauso falsch wie sie komplett zu ignorieren oder alles dem Bankberater anzuvertrauen. Die meisten Leute hat der Corona-Crash kalt erwischt, obwohl er ziemlich vorhersehbar war.

Semmel
2020-03-24, 10:14:21
Ich habe mal noch eine technische Frage: Was genau passiert eigentlich bei einem Leerverkaufsverbot mit Short-Zertifikaten oder Short-ETFs, die man in diesem Moment hält?

Alexander

Technisch betrachtet ist ein Short-Zertifikat kein Leerverkauf.

Ein echter (gedeckter) Leerverkauf bedeutet, dass man sich Aktien von jemanden ausleiht und diese dann verkauft, um sie später billiger zurückkaufen zu können.

Ein Short-Zertifikat ist nur eine Art "Wette" mit der Bank, ganz ohne direkten Einfluss auf die Kurse. Von daher sollten die theoretisch unberüht von so einem Verbot sein.
Unabhängig davon kann natürlich die Bank jederzeit hergehen und die Zertifikate einseitig kündigen. Auch hat man hier immer den Emittent als Kontrahentenrisiko.
Zertifikate sind grundsätzlich ein Spiel mit dem Feuer. Zuviel würde ich davon nicht haben wollen und wenn ich welche habe, dann nur temporär.

Wenn ich denke, dass ein neuer großer Kursverfall bevorsteht, dann werde ich wieder Short-Zertifikate nutzen.

Semmel
2020-03-24, 10:28:51
Ich bin aber auch kein Hellseher, doch bei den Zahlen kann selbst das blinde Huhn von nebenan jeden Börsen-Youtube-Guru schlagen.

Die Youtube- und Instagram-Börsengurus haben in diesem Crash grandios versagt. Ich nutze diese Leute daher gerne als Kontra-Indiaktor. Die haben auch schon sehr früh im Crash ins fallende Messer gegriffen und ihr letztes Cash-Pulver verschossen. Mittlerweile ist die Stimmung ziemlich am Boden und jeder geht von weiteren Kursverlusten aus. Das hat mich dazu bewogen, einen Großteil meiner Shorts glattzustellen (wie schon letzten Freitag angekündigt), da ich denke, dass eine temporäre Erholung ansteht.

Diese Youtuber und Instagramer sind vergleichsweise noch junge, unerfahrene Leute ohne Crash-Erfahrung.
Von 2009 bis 2019 ist nahezu alles gestiegen. Fast egal, was man gekauft hat, man hat damit Gewinne gemacht. Von daher gab es bis vor kurzem genauso viele Börsengurus, wie es heute Virologen gibt. ;)

Ich bin sicher auch kein Börsen-Guru, aber ich kann zumindest schon etwas Erfahrung vorweisen. Ich habe 2001 meine ersten Wertpapiere gekauft und habe auch etwas fachlichen Hintergrund als gelernter Bankkaufmann.

EureDudeheit
2020-03-24, 10:44:57
Jo, jetzt ist ja auch das Hilfspaket in den USA erstmal verlangsamt worden, das wird wieder -5% heißen.

P.S. Hab mir heute erstmal ein 50er Paket Shell geholt. Da ist zwar auch noch Luft nach unten. Aber die sind jetzt da, wo sie zuletzt 1998 waren...

P.P.S. Natürlich. Sollte sich aber die Entwicklung in den USA Richtung italienische Verhältnisse bewegen, würde ich dann aber Rüstungsaktien aus Deutschland empfehlen :usex:


Gestern 150 Shell geholt, heute morgen nochmal 400 nachgelegt. Läuft :-)

Und gestern nochmal für 1000 € BP. Läuft auch.

-nUwi-
2020-03-24, 11:13:26
Erwarte jetzt etwas Silly Season, aber bis Mitte/Ende April unterm Strich eigentlich eine Seitwärtsbewegung.

Positionen aufbauen mMn zu empfehlen, mit Horizont 3 Monate Chance auf Gewinn > Verlust :)

Sumpfmolch
2020-03-24, 12:16:36
Dem Braten traue ich absolut nicht. Trump hüpft mit seinen Maßnahmen völlig chaotisch hin und her. Aktuell ist er wieder auf dem Tripp alle Beschränkungen einzustellen und die die Bevölkerung ungebremst zu durchseuchen. Absolut nicht absehbar, wie es mit der amerikanischen Wirtschaft die nächsten Woche weiter geht.

Mortalvision
2020-03-24, 12:22:32
Da kann es aber sein, dass die Gouverneure ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Die haben auf Staatsebene äußerst viel Macht, z.B. der mir sehr sympathische Cuomo in NewYork

pest
2020-03-24, 14:16:20
1000€ Gewinn in Shorts verbrannt...:/ ..fml

NiCoSt
2020-03-24, 14:19:01
Ich denke jetzt wäre es an der Zeit für nen short.... Die Gewinne heute gehen morgen wieder flöten.
Ich habe noch nie einen gekauft. Gibt's da irgendeinen Standard knock out den ihr idr kauft? Würde auf hebel 5-10 orientieren

Lawmachine79
2020-03-24, 14:47:35
1000€ Gewinn in Shorts verbrannt...:/ ..fml
Die Begriffe "Short" und "verbrennen" prägen auch meinen Tag.

taddy
2020-03-24, 15:05:31
Die Begriffe "Short" und "verbrennen" prägen auch meinen Tag.

Dann sind wir da schonmal zu 3 :lol: auf Reddit muss man aufpassen, dass man vor lauter Blut nicht ausrutscht

Semmel
2020-03-24, 15:16:33
Warum glaubt mir auch niemand? Mein Timing für den Short-Ausstieg war sogar nahezu perfekt. :tongue:

Hebelzertifikate sind nichts zum Aussitzen, da muss man schnell reagieren.

1337
2020-03-24, 15:37:18
Dann sind wir da schonmal zu 3 :lol: auf Reddit muss man aufpassen, dass man vor lauter Blut nicht ausrutscht

Gibt es da einen Link zu?

Scream
2020-03-24, 15:43:05
Ich denke jetzt wäre es an der Zeit für nen short.... Die Gewinne heute gehen morgen wieder flöten.
Ich habe noch nie einen gekauft. Gibt's da irgendeinen Standard knock out den ihr idr kauft? Würde auf hebel 5-10 orientieren

Das ist relativ gefährlich und man muss, wie Semmel beschrieben hat, schnell reagieren können.
Sicherer wäre etwas mit weniger Hebel und ohne Knock-Out, z.B. LU0411075020

BTB
2020-03-24, 15:48:11
Abwarten

Wie ich bereits schrieb 🤓

pest
2020-03-24, 15:50:20
Norwegen mit 10% Arbeitslosenquote vor zwei Wochen 5% ...

Semmel
2020-03-24, 15:54:11
Norwegen mit 10% Arbeitslosenquote vor zwei Wochen 5% ...

Die haben wohl keine Kurzarbeit und sehr kurze Kündigungsfristen. :eek:

Raspo
2020-03-24, 16:16:42
Heute mal vorsichtig in Shell eingestiegen.
Aber ich traue dem Frieden noch nicht.
Der Unsicherheitsfaktor ist derzeit Amerika mMn.

pest
2020-03-24, 16:20:12
Naja "Unlimited QE" der FED...da hätte ich die Shorts verkaufen sollen

Melbourne, FL
2020-03-24, 16:57:48
Warum glaubt mir auch niemand? Mein Timing für den Short-Ausstieg war sogar nahezu perfekt. :tongue:

Bin mit meinem Timing beim Short-Ausstieg bei 8660 auch immer zufriedener. Aber ich denke auch, dass es morgen oder gar schon heute Abend wieder eine kurzfristige Abwärtsbewegung geben wird. Halte aber mein Pulver trocken. Ist mir zu riskant. Ich denke auch längerfristig werden wir nochmal neue Tiefs sehen. Spätestens wenn klar wird, dass es mit 4 Wochen nicht getan ist.

Alexander

pest
2020-03-24, 17:04:02
ich denke die Downparty ist erstmal vorbei (wobei ich sowas oft weiß, aber nicht danach handle)

Ich mein, es gibt unendliche Anleihenkäufe und womöglich Helikoptergeld
DOW und S&P sind völlig überverkauft...wenn, dann dauert es etwas, wenn die wirtschaftlichen Auswirkungen stärker sind, als erwartet


US-Senator Chuck Schumer (D-NY): Befinden uns bei den Stimulusverhandlungen unmittelbar vor der Ziellinie. Arbeitnehmer erhalten für vier Monate ihr volles Gehalt ausbezahlt. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com


Inflation incoming

GBWolf
2020-03-24, 17:19:55
Ich denke nicht dass es vorbei ist. In Deutschland ist Corona immernoch am Anfang und in den USA auch.

taddy
2020-03-24, 17:31:53
Ich denke nicht dass es vorbei ist. In Deutschland ist Corona immernoch am Anfang und in den USA auch.

Korrekt, aber der Wirtschaft ist es im Moment vollkommen egal, ob Leute ins Gras beißen, die Fabriken sind jetzt schon zu. Mehr interessiert die Börse nicht.. wir wetten ja nicht auf Menschenleben.

arcanum
2020-03-24, 17:38:01
denke mal es wird gepuscht um nochmal abzuladen bevor es 2 etagen tiefer geht. 25.500 fälle in new york state, davon 4800 neue heute. andere (wichtige) bundesstaaten sind 1-2 wochen hinterher. und trump macht keine anstalten etwas zu ändern.

ausgehend von den maßnahmen und der aktuellen infektionsrate wird man in NY bis ende der woche bestenfalls ~80.000 infektionen haben und 2 wochen später >=16.000 kritische fälle. ich glaube nicht, dass das gut ausgeht.

GBWolf
2020-03-24, 17:40:02
Korrekt, aber der Wirtschaft ist es im Moment vollkommen egal, ob Leute ins Gras beißen, die Fabriken sind jetzt schon zu. Mehr interessiert die Börse nicht.. wir wetten ja nicht auf Menschenleben.

Produktionen stehen bei uns noch kaum still da es dort noch wenig infizierte gibt ;)

Feuerpfote
2020-03-24, 17:58:08
Dax 10.500-11.000, dann sehen wir uns bei 5.000-5.500. Die Virusverbreitung ist noch lange nicht auf seinem Höhepunkt, die Probleme für die Wirtschaft werden erst noch in den Fokus rücken. Man kann Geld schmeißen wie man will, wenn ich nichts produzieren und verkaufen kann bin ich weg. Die Immobilienkrise ist immer noch da, es gibt Schund in billionenhöhe auf den Märkten, die zusammenfallen werden. Und wenn es so weiter geht wird Italien fallen, das kann Germoney nicht aufhalten, dann ist Ende Gelände für den Euro und die EU in der jetzigen Form. Wir durchleben gerade die schlimmste Krise seit dem 2. Weltkrieg, mir soll mal Jemand erklären, warum es den Märkten mittelfristig gut gehen soll? Geld schmeißen und Kurse treiben ist eine rein kurzfristige Sache, was gebraucht wird ist ein Impfstoff und eine Behandlung.

Oid
2020-03-24, 18:28:09
Im aktuellen Umfeld als Lust-und-Laune-Daddler short zu gehen ist halt hochgradig dumm, tbh.

Mortalvision
2020-03-24, 19:11:37
Jo, aber garnix zu tun scheint noch doofer. Aktien mit guten Dividenden kaufen, war selten verkehrt. Und selbst wenn Shell mal aussetzen muss, die kommen wieder.

fizzo
2020-03-24, 19:23:36
Heute war ein guter Tag, morgen kann es aber wieder ganz anders aussehen. Der Rodeoritt geht weiter😅

Franconian
2020-03-24, 19:41:35
Hm, hoffe es zieht jetzt nicht alles stramm an. Wollte eigentlich eine größere Summe in meinen ETF packen, das geht erst am 01.04. mit der Einmalzahlung in Sparplan.

Mortalvision
2020-03-24, 20:22:18
nö, es kommen die US Toten, und es kommen die ersten Q1 Zahlen nächste Woche. Spaß wird anders aussehen. Wenn, würde ich auf den Dax setzen. Viele sehen momentan DE als den Heiligen Gral mit so wenigen Toten bei vielerorts noch laufenden Fabriken an!

xcv
2020-03-24, 21:42:44
Absurdester Tag heute. Alles was richtig am Arsch ist steigt mal eben um 20-30 %.
Werde morgen wohl mal ein paar Sachen verkaufen... Spätestens Montag ist die Party vorbei, fürchte ich.

Semmel
2020-03-24, 22:00:50
Werde morgen wohl mal ein paar Sachen verkaufen... Spätestens Montag ist die Party vorbei, fürchte ich.

Das ist auch keine Party mehr, das ist eine Katastrophenhausse.
Nicht vergessen: Die FED hat verkündet, unlimitiert Anleihen aufzukaufen. Das gab es noch nie.
Auch die Eurozone haut raus, was geht.
Dabei waren Länder wie Italien oder Spanien schon vorher marode und überschuldet. Den ganzen Anleihenmüll kann auch bei uns nur noch die EZB aufkaufen mit entsprechenden Folgen.

Jetzt sind die Anleger in einer Zwickmühle: Aktien kaufen, obwohl die Gewinne schrumpfen? Oder Cash halten, obwohl es von den Zentralbanken massiv entwertet wird?
Da kann man sich jetzt aussuchen, wo man weniger verliert und da entscheiden sich eben manche jetzt wieder für Aktien.

Der lachende Dritte am Ende wird Gold sein. ;)
Ich habe ja schon vor ein paar Tagen berichtet, dass der Goldhandel in DE total leergeplündert ist. Es gibt keine Ware mehr.
Das hat sich mittlerweile zu einem weltweiten Phänomen ausgebreitet: https://www.zerohedge.com/commodities/its-selling-toilet-paper-if-you-havent-bought-physical-gold-yet-its-probably-too-late

nö, es kommen die US Toten, und es kommen die ersten Q1 Zahlen nächste Woche.

Ich freue mich schon auf die Quartalszahlen. :)

Henroldus
2020-03-24, 22:03:31
Absurdester Tag heute. Alles was richtig am Arsch ist steigt mal eben um 20-30 %.
Werde morgen wohl mal ein paar Sachen verkaufen... Spätestens Montag ist die Party vorbei, fürchte ich.
Gestern Abend nachgekauft :smile:
Bärenmarktrallye denke ich auch, wenns morgen weiter hochgeht kann man mal Gewinne mitnehmen

Slipknot79
2020-03-24, 23:34:10
Eingekauft wird erst bei Hiobsbotschaften, einfache Rule ;)

pest
2020-03-25, 08:25:51
This shit's not rational anymore. It was easy when the calculus was "beer virus + no prep america = tendies". Now with infinite QE thrown in and a president saying "Fuck it, go back to work"... Nothing has any reason to make sense anymore.


:D

Stormtrooper
2020-03-25, 08:43:14
Ich glaub da werden grad wieder einige richtig Geld verlieren.
Das die Kurse in 2 Tagen so abgehen konnte ja niemand ahnen und der DOW legt einen Raketenstart hin wie seit fast 90 Jahren nicht mehr.


Absolut irre.

taddy
2020-03-25, 08:56:11
Die Volatilität ist im Moment einfach irre, eigentlich müsste ich zuhause bleiben um Gewinne machen Verluste ausgleichen zu können, aber was will man machen.

Egal, dynamische Stoploss Order beim Nikkei, DWI und DAX sind gesetzt, wenn es abwärts geht, dann nicht mit mir

pest
2020-03-25, 08:59:31
von 8K auf 10K in 1 Tag ... völlig bescheuert

-nUwi-
2020-03-25, 09:01:36
da überlegt man fast die neuen Positionen erst einmal wieder zu verkaufen ;D

Mortalvision
2020-03-25, 09:03:34
Was durchaus Sinn macht! Es wird trotz aller fiskalischen Maßnahmen nix dran ändern, dass große Teile der Wirtschaft still stehen!

pest
2020-03-25, 09:05:29
Was durchaus Sinn macht! Es wird trotz aller fiskalischen Maßnahmen nix dran ändern, dass große Teile der Wirtschaft still stehen!

https://abload.de/img/brragjiq.png

BTB
2020-03-25, 09:07:46
Heute wahrscheinlich deutliche Gewinnmitnahmen

pest
2020-03-25, 09:11:00
Ja ich werde meine Shorts bei Zeiten schließen...einen von 12400 und einen von 10800

BTB
2020-03-25, 09:41:58
Wobei, wenn ich mir die Charts im Detail so ansehe, könnte das auch eine Erholung bis 11200-11500 im Dax geben, dann aber noch mal deutlich runter, eventuell sogar noch mal bis 8000.

Eigentlich sind ein paar Marken schon wieder erreicht. Superlative gibt es in diesen Tagen ja eh genug, warum nicht auch eine 60% Erholung.


Ach nix genaues weiss man nicht. Wir werden sehen.

Mortalvision
2020-03-25, 09:56:20
Meine Shell verkauf ich aber nicht. Wenn die nach der Krise wieder 1€ xx cent pro Aktie zahlen, hab ich über Jahre den Valentinstag gesichert :ulove2:

Kallenpeter
2020-03-25, 10:07:18
Ich habe letzte Woche ca. 10 verschiedene Reise, Hotel & Tourismus Aktien gekauft. Teilweise bin ich jetzt 100% im Plus :freak:

Dafür bin ich 2 Wochen vor dem Crash aber auch bei ein paar Flugaktien rein und massiv im minus :freak::freak:

pest
2020-03-25, 10:11:03
Short squeez incoming :)

Ich warte noch und dann Dow Short - morgen gibt es Abeitslosenzahlen aus den US...mal sehn'

SamLombardo
2020-03-25, 10:14:03
Was meint ihr, geht es bei den Amis heute weiter bergauf? Immerhin könnte ja die Ankündigung dieses unendlich Kohle Deals heute noch mal richtig greifen... Oder kommen die Gewinnmitnahmen und es geht nach unten? Packt mal eure Glaskugel aus;).

Everdying
2020-03-25, 10:38:24
Hab eine kleinere Positionen aufgebaut, um den kurzfristigen Aufwärtstrend - wenn möglich - mitzunehmen, aber direkt mit nem relativ engen Stop Loss abgesichert. Ich trau dem Ganzen nicht... wäre nicht verwundert, wenn wir am Montag schon wieder zweistellig ins Minus drehen :confused:

Generell: Wer aktuell nicht die Möglichkeit hat ständig die Kurse im Auge zu behalten und konsequent Stop Loss Limits setzt und nachzieht -> nicht investieren, zu viel Risiko.

Mortalvision
2020-03-25, 10:44:13
Naja, die Arbeitslosenzahlen in den USA werden kaum Stand 31.03. sein. Auf die würde ich jetzt nicht vertrauen...

BTB
2020-03-25, 10:45:51
Rücksetzer bis 9200 im Dax wären eher gesund.

Raspo
2020-03-25, 10:52:09
da überlegt man fast die neuen Positionen erst einmal wieder zu verkaufen ;D
Meine gestern gekauften Shell mit schönem Aufpreis heute gleich wieder vertickt.

Mortalvision
2020-03-25, 10:55:34
Ist doch klar, bei den großen Tradern kommt bei den nächsten Horrornachrichten aus Italien wieder das Klappmesser. Wer meint, das wäre mit ein paar vorweihnachtlichen Finanzspritzen ausgestanden, glaubt auch, einen Heroinsüchtigen mit dem Goldenen Schuss retten zu können.

Auf der einen Seite haben wir schon massiv angekündigte Finanzspritzen, die in ihrer Wirkung diekt auf M1 und M2 durchschlagen können (Inflation), andererseits haben wir krisenbedingt extremes Deleveraging von M3 bis M5 (near-substitutes, darunter werden auch Immobilienpreise, NICHT Mieten, fallen). Das ist doch das Rezept für reinste Horrorszenarien!

Fazit: „Ein Königreich für ein Pferd!“

Semmel
2020-03-25, 11:03:27
Was meint ihr, geht es bei den Amis heute weiter bergauf? Immerhin könnte ja die Ankündigung dieses unendlich Kohle Deals heute noch mal richtig greifen... Oder kommen die Gewinnmitnahmen und es geht nach unten? Packt mal eure Glaskugel aus;).

Allgemein habe ich diesen temporären Aufschwung ja erwartet, habe ich ja bereits letzten Freitag geschrieben und ziemlich genau getroffen. :smile:
Die kurzfristige Situation nach diesem fulminanten Anstieg ist allerdings äußerst unsicher. Ich halte momentan keine Shorts und auch keine Longs, weil die kurzfristige Richtung noch nicht klar ist.

Mittelfristig bin ich mir jedoch ziemlich sicher, dass wir bei den Standardaktien nochmal einen ordentlichen Abtaucher sehen werden, der die bisherigen Tiefs nochmal deutlich unterbietet.

Sowohl Anleihen als auch Aktien sind derzeit und auf absehbare Zeit aus rein fundamentaler Sicht keine Gewinnbringer.
Von daher sehe ich das größte Potenzial nach wie vor bei Gold und bleibe dort (physisch, sowie bei den Minen) hoch investiert. Hier muss man nur im Einzelfall aufpassen, ob es Beeinträchtigungen durch Corona gibt.
Bei Fortuna Silver ist das leider der Fall. Das Lindero-Projekt liegt gerade wegen Corona brach und als ob das noch nicht genug wäre, kann seit heute auch noch eine weitere Mine durch illegale Straßenblockaden nicht arbeiten. Pech. :(

Bei den russischen Minen sieht es dafür bisher gut aus. Da läuft alles gut.
HGM hat auch einen fulminanten Rebound hingelegt. :)
Die in Kürze anstehenden Quartalszahlen werden voraussichtlich sehr gut ausfallen.

EureDudeheit
2020-03-25, 11:11:05
Meine gestern gekauften Shell mit schönem Aufpreis heute gleich wieder vertickt.

Lasse meine noch laufen, traue dem ganzen aber auch nicht, werde wohl auch recht engen stop loss setzen. Denke mal die Gewinnmitnahmen werden kommen. Aber halt alles Glaskugel...

pest
2020-03-25, 11:19:47
Natürlich verkaufe ich die Shorts am Top ... wenn ich jetzt wieder Shorte gehts wahrscheinlich hoch :D

SamLombardo
2020-03-25, 11:22:56
Danke @pest für deine Einschätzung

Senior Sanchez
2020-03-25, 11:27:11
Mal eine andere, viel wichtigere Frage, weil ich hier gerade eine Einblendung sehe: seit wann ist Hans Meiser eigentlich Aktienexperte? War er im selben Wochenendlehrgang wie Mick Knauff?

Sumpfmolch
2020-03-25, 11:29:18
Hör bloß auf :facepalm:

Hellstaff
2020-03-25, 11:30:12
Ich würde noch warten. In der Vergangenheit haben Krisen mindestens ein paar Monate gedauert:

https://www.youtube.com/watch?v=SnxQfLSjpns

https://s19.directupload.net/images/200325/temp/r9p8malv.png (https://www.directupload.net/file/d/5769/r9p8malv_png.htm)
https://s19.directupload.net/images/200325/temp/hmytfj5i.png (https://www.directupload.net/file/d/5769/hmytfj5i_png.htm)
https://s19.directupload.net/images/200325/temp/2uhzr59r.png (https://www.directupload.net/file/d/5769/2uhzr59r_png.htm)
https://s19.directupload.net/images/200325/temp/ltudtnua.png (https://www.directupload.net/file/d/5769/ltudtnua_png.htm)
https://s19.directupload.net/images/200325/temp/didro546.png (https://www.directupload.net/file/d/5769/didro546_png.htm)

pest
2020-03-25, 11:35:28
Mäh DOW Short ... wir werden alle sterben .. und schon 3% im Plus ...

Mortalvision
2020-03-25, 11:41:54
nä, guck dir mal den DAX an. in15 min wieder 500 Punkte minus...

Senior Sanchez
2020-03-25, 11:41:56
Hör bloß auf :facepalm:

Was, sind das etwa keine weltweiten geachteten Experten? Ich meine, sie empfehlen mir doch immer die vier Topaktien, die dieses Jahr garantiert durch die Decke gehen werden? :uponder::ugly: Wahrscheinlich sollten Friedrich & Weik und wie sie alle heißen mal einen Kurs bei Meiser und Knauff buchen.

pest
2020-03-25, 11:45:23
Gott, warum habe ich die DAX Shorts verkauft...ich muss an meinen Emotionen basteln

aus dem ganzen Corona-Drama erst 1000€ gemacht

BTB
2020-03-25, 11:50:03
Gott, warum habe ich die DAX Shorts verkauft...ich muss an meinen Emotionen basteln

aus dem ganzen Corona-Drama erst 1000€ gemacht

FOMO. Meine ganze Börsen Erfahrung seit 2017 ist geprägt von FOMO. Später kommt immer, hätte hätte Fahrradkette. Klar sieht man alles immer erst wenn man den Trend verpasst hat ;D

pest
2020-03-25, 11:52:29
Ach, ist einfach ärgerlich wenn du den Short von 12400 bis 8200! hälst und dann bei 10000 verkaufst

CokeMan
2020-03-25, 12:03:30
Gerade gefunden, dachte das passt hier gut rein.

X6E9zZ-TG9w

taddy
2020-03-25, 13:13:49
Ach, ist einfach ärgerlich wenn du den Short von 12400 bis 8200! hälst und dann bei 10000 verkaufst

+1

NiCoSt
2020-03-25, 13:30:05
Kann mir jemand bitte bzgl. Short Produkten nochmal helfen? Es gibt Short etfs z. B. Auf den dax und knock outs. Sehe ich es richtig, dass man für einen short dax etf einen normalen Käufer finden muss, währen man einen knock out quasi jeder Zeit auslösen kann?
Welche Produkte nutzt ihr so?

BTB
2020-03-25, 13:32:30
Ich hab bei 9800 verkauft und es ging danach runter bis 8000. Auch nicht besser ;D

Semmel
2020-03-25, 13:44:15
Kann mir jemand bitte bzgl. Short Produkten nochmal helfen? Es gibt Short etfs z. B. Auf den dax und knock outs. Sehe ich es richtig, dass man für einen short dax etf einen normalen Käufer finden muss, währen man einen knock out quasi jeder Zeit auslösen kann?
Welche Produkte nutzt ihr so?

Hol dir am besten ein Trade Republic Depot.
Dort geht das mit den Shorts (wie ich finde) am einfachsten.
Du suchst dir ein Opfer, z.B. den DAX, dann wählst du den Hebel aus und bekommst sofort passende Zertifikate von HSBC angezeigt und kannst sie mit wenigen Klicks kaufen oder verkaufen. Da handelst du die Zertifikate immer direkt mit dem Emittenten.

Während der Zeit, wo die Broker überlastet waren, hat Trade Republic auch erstaunlich stabil funktioniert. Es ist bei mir zuverlässiger als die DKB.

Ich benutze für Zockereien mittlerweile fast nur noch Trade Republic. Bei der DKB kaufe ich nur noch Zeug, das ich längerfristig liegen lassen will.

NiCoSt
2020-03-25, 14:01:07
Ich bin bei flatex. Funktioniert bisher meines Erachtens auch recht stabil. Soeine hebelsuche gibt's da auch, aber am Ende gibt's da so viele Infos, dass ich verunsichert werde.

Senior Sanchez
2020-03-25, 14:31:49
Ich bin bei flatex. Funktioniert bisher meines Erachtens auch recht stabil. Soeine hebelsuche gibt's da auch, aber am Ende gibt's da so viele Infos, dass ich verunsichert werde.

Ist das der Grund, warum du noch bei Flatex bist? Ich hab dem Laden nach der Preisänderung gekündigt.

satanicImephisto
2020-03-25, 14:36:45
Ich warte bei Flatex mittlerweile seit 6 Wochen auf den Depotübertrag zur ING, hat sich leider über die Zeit nicht zum besseren entwickelt, die Gebühr hat den Rest getan.

Senior Sanchez
2020-03-25, 14:42:17
Ich warte bei Flatex mittlerweile seit 6 Wochen auf den Depotübertrag zur ING, hat sich leider über die Zeit nicht zum besseren entwickelt, die Gebühr hat den Rest getan.

Sechs Wochen? Ich bin bei zwei Monaten. :D Ich habe aber dem Preis-/Leistungsverzeichnis auch widersprochen und man sagte mir, dass dann keine Depotgebühr einbehalten wird.

NiCoSt
2020-03-25, 15:03:11
Ist das der Grund, warum du noch bei Flatex bist? Ich hab dem Laden nach der Preisänderung gekündigt.

Naja, wozu wechseln. Ich hab nur relativ wenig im depot, da fallen die 0,1% nicht wirklich auf.

pest
2020-03-25, 15:25:06
So 35€ Gewinn mit StopLoss eingeloggt ihr Fi**er :D

muss mich an mein neues H4 Leben gewöhnen

crazymind
2020-03-25, 15:30:10
Irgendwie gings heute überhaupt nicht rund bei onvista.. ewige Ladezeiten und dann noch Fehlermeldungen. Hab dann abgebrochen.
Hat mich ein paar Euronen gekostet.. aber ich trau mich sowieso nicht mal ordentlich was zu kaufen. Keine Eier in der Hose..

Senior Sanchez
2020-03-25, 16:37:39
Naja, wozu wechseln. Ich hab nur relativ wenig im depot, da fallen die 0,1% nicht wirklich auf.

Bei mir wären es auch nur etwas mehr als 10 Euro pro Jahr, aber es ging mir da auch ein bisschen ums Prinzip. Zudem habe ich für meine Sparpläne Flatex sowieso nicht mehr genutzt, da ich die recht teuer in der Ausführung fand. Ich glaube aber, da haben recht viele so gedacht wie ich, denn seit Monaten scheint Flatex bei Depotüberträgen heillos überfordert zu sein.

Karümel
2020-03-25, 18:26:42
Dow ca. 5,2% und Nikkei 7,3% im Plus
(Stand jetzt)

maximAL
2020-03-25, 18:34:32
Dow ca. 5,2% und Nikkei 7,3% im Plus
(Stand jetzt)
Dabei geht die Party in den USA erst so richtig los...
Ich habe meine Zweifel, dass das mehr als ein Strohfeuer ist

Mortalvision
2020-03-25, 19:22:32
Jopp, dürften viele dabei sein, die sich über Trumps Worte freuen, dass man paar Billionen über die Wirtschaft prasseln wird und dass die Geschäfte am Ostermontag doch eh wieder aufhaben werden. Wehe, Amerika, du wirst noch ein Wuhan auf Bundesebene, wenn ihr nicht einschreitet :uhammer2:

Mortalvision
2020-03-25, 20:49:21
Lasst mich raten: jetzt wo der Rettungsschirm gespannt wurde, kaufen sich die Investmentbanken erst recht über Fiatgeld und nahe null% Kredite die Aktien auf. So wird das halt definitiv nix mit dem Rettungsschirm, wenn die üblichen Verdächtigen schon fleißig Löcher reinbohren, um den köstlichen Saft abzugreifen, damit für den Rest nur Salz und Wasser übrig bleiben...

Geächteter
2020-03-25, 21:21:24
Jopp, dürften viele dabei sein, die sich über Trumps Worte freuen, dass man paar Billionen über die Wirtschaft prasseln wird und dass die Geschäfte am Ostermontag doch eh wieder aufhaben werden. Wehe, Amerika, du wirst noch ein Wuhan auf Bundesebene, wenn ihr nicht einschreitet :uhammer2:
Als unbeleckter Beobachter könnte man den Eindruck gewinnen, (Buch)Geld ist viruzid.
Die Menschheit hat's im Mittel einfach drauf. Ein potentieller Mann im Mond hätte immer beste Unterhaltung.

JonSnow
2020-03-25, 21:38:43
Cannabis sales are skyrocketing, thanks Corona.:cool:

Mortalvision
2020-03-26, 00:19:01
Cannabis sales are skyrocketing, thanks Corona.:cool:
Das hatte ich eigentlich mit HomeEntertainment gemeint, aber gut :usex:

Dark198th
2020-03-26, 07:20:02
Lasst mich raten: jetzt wo der Rettungsschirm gespannt wurde, kaufen sich die Investmentbanken erst recht über Fiatgeld und nahe null% Kredite die Aktien auf. So wird das halt definitiv nix mit dem Rettungsschirm, wenn die üblichen Verdächtigen schon fleißig Löcher reinbohren, um den köstlichen Saft abzugreifen, damit für den Rest nur Salz und Wasser übrig bleiben...


Nö, ist ne einfache und längst überfällige technische Gegenbewegung. Bei der Dynamik spricht auch vieles für ein Bearrally. Solche Kerzen sieht man eigentlich nur in einem Bärenmarkt. Wenn die Indikatoren abgekühlt sind, ist die Luft frei für neue Tiefs. Ernshaft, die Wahrscheinlichkeit, dass wir mittelfristig neue Tiefs sehen ist mit diesem Anstieg eher gewachsen als gesunken.

da überlegt man fast die neuen Positionen erst einmal wieder zu verkaufen ;D

Gewinnmitnahmen sind sicher nicht zwingend eine falsche Idee. Etwas Luft sehe ich noch. Bei Tagesschluss über 10.500 fange ich ganz langsam an meine Meinung zu ändern. Die Bewegung war einfach nötig. Im DAX zum Beispiel war der RSI mit 10 absolut im Keller.

Semmel
2020-03-26, 07:57:36
Cannabis sales are skyrocketing, thanks Corona.:cool:

Super, jetzt muss Aurora Cannabis nur noch um 1200% steigen, damit wieder der alte Höchststand erreicht ist. :tongue:

pest
2020-03-26, 08:37:24
mein DOW Short ist gestern Abend ins SL gelaufen...jetzt wäre ich im Plus

ich lass das lieber...aber es juckt in den Fingern

Mortalvision
2020-03-26, 08:44:35
Wenn es wieder bei 8500 rumgondelt, geh ich wieder auf Shopping Tour :D

konkretor
2020-03-26, 08:50:10
short party im dax war gestern abend bis heute morgen, da konnte man locker 400 punkte mitnehmen.

medi
2020-03-26, 08:53:00
Ich hab mich Mittwoch auch mal getraut. Leider wohl im Wochenhoch gekauft denn ich war am Abend direkt mal 200€ im Minus tendenz steigend (also das Minus :freak: )
Hab Panasonic und Dt. Telekom gekauft um damit long zu gehen ... blöd nur, dass ich mich wohl bei der Telekom vertan hab und was mit dem Kürzel NA nun im Depot hab. Keine Ahnung was das für Auswirkungen hat. :usad:

Senior Sanchez
2020-03-26, 09:40:18
Ich hab mich Mittwoch auch mal getraut. Leider wohl im Wochenhoch gekauft denn ich war am Abend direkt mal 200€ im Minus tendenz steigend (also das Minus :freak: )
Hab Panasonic und Dt. Telekom gekauft um damit long zu gehen ... blöd nur, dass ich mich wohl bei der Telekom vertan hab und was mit dem Kürzel NA nun im Depot hab. Keine Ahnung was das für Auswirkungen hat. :usad:

Kannst du mal die ISIN des Wertpapiers mit dem Kürzel NA sagen? Vielleicht sehen wir dann, was das ist, was du da gekauft hast.

medi
2020-03-26, 10:07:37
Kannst du mal die ISIN des Wertpapiers mit dem Kürzel NA sagen? Vielleicht sehen wir dann, was das ist, was du da gekauft hast.

DE0005557508

Senior Sanchez
2020-03-26, 10:20:59
DE0005557508

Das sollte die reguläre Telekomaktie sein und das NA steht wohl für Namensaktie (siehe z.B. hier https://kurse.boerse.ard.de/ard/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=5864223). Nach dieser 20 Jahre alten Nachricht https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/a-55783.html sind aber wohl sämtliche Telekomaktien Namensaktien, sodass du das ignorieren kannst.

Mehr zu Namensaktien findest du hier: http://www.optionen-insider.de/namensaktien-vs-inhaberaktien/

medi
2020-03-26, 10:28:33
Ok danke. Muss ich mich mal belesen :up:

Mortalvision
2020-03-26, 11:59:45
Heute bisschen BASF und Nippon Steel ins Depot gelegt...

Ach, und HSBC gibts auch noch günstig...

Zergra
2020-03-26, 12:22:42
Habe irgendwie damit gerechnet das es heute nochmal richtig nach unten geht. Aber anscheinend passiert das doch nicht.

Raspo
2020-03-26, 12:27:55
Warte mal noch 1 oder 2 Wochen und die Lage in den USA ab...

Sumpfmolch
2020-03-26, 12:31:34
Aktuell geht es sehr selektiv runter. BASF und Münchner Rück sind ja schon gut dabei mit -5%

Cyv
2020-03-26, 16:04:59
Super, jetzt muss Aurora Cannabis nur noch um 1200% steigen, damit wieder der alte Höchststand erreicht ist. :tongue:

Das ist ja wie PennyStocks:freak:
Hatte die ganze Zeit vor in Cannabis-Aktien zu investieren, die kamen mir heute morgen genau richtig... Haben heute immerhin 10% hingelegt :freak:

Ansonsten entwickelt sich mein Depot aktuell ganz angenehm.
Deka-Tech-Fond klettert jeden Tag, Shell steht bei +30%, etc.
Bis auf NEL, welche ich im fallenden Kurs gekauft habe, steht überall ein + vorne.

Leider bin ich nur mit Kleckerbeträgen investiert, aber um ein Gefühl zu entwickeln und ein wenig Spaß zu haben, ist das ganz nett.

€: Inzwischen hat Aurora Cannabis 20% hingelegt:freak::freak:

Berni
2020-03-26, 16:09:34
Irgendwie find ich das Ganze schon etwas unwirklich...da vermeldet die USA den höchsten wöchentlichen Arbeitslosenzuwachs (3,3 Mio) den es je gab und der DowJones steigt weiter, so dass er gerade mal 15% unter dem Stand von vor einem Jahr liegt. Kauft da die Zentralbank im großen Stil?

JonSnow
2020-03-26, 16:40:47
Das ist ja wie PennyStocks:freak:
Hatte die ganze Zeit vor in Cannabis-Aktien zu investieren, die kamen mir heute morgen genau richtig... Haben heute immerhin 10% hingelegt :freak:


€: Inzwischen hat Aurora Cannabis 20% hingelegt:freak::freak:

Diese Amateure, Tilray und Medmen haben die letzten Tage fast 200% gemacht.:eek:

Bin aber nicht drin gewesen, weil ich Tilray hasse und hoffe das die möglichst schnell kaputt gehen.

taddy
2020-03-26, 16:44:14
Irgendwie find ich das Ganze schon etwas unwirklich...da vermeldet die USA den höchsten wöchentlichen Arbeitslosenzuwachs (3,3 Mio) den es je gab und der DowJones steigt weiter, so dass er gerade mal 15% unter dem Stand von vor einem Jahr liegt. Kauft da die Zentralbank im großen Stil?

Das ist völlig absurd, der ifo Bericht kam völlig unvermittelt und hat den DAX gecrasht und bei den Arbeitslosen zahlen kratzen sich die Amis den Arsch als ob nichts gewesen ist

Cyv
2020-03-26, 16:47:11
Naja, für heute sind sie noch nicht fertig, so wie das aussieht:freak:

Da ich bisher nur Aktien gekauft habe und noch nichts verkauft habe, muss ich mir jetzt mal anschauen, wo und wann man aussteigt und mal die Kohle nach Hause fährt. Zum Tiefpunkt kaufen hab ich scheinbar bisher ganz gut gemacht.:freak:

Henroldus
2020-03-26, 16:58:02
Das ist völlig absurd, der ifo Bericht kam völlig unvermittelt und hat den DAX gecrasht und bei den Arbeitslosen zahlen kratzen sich die Amis den Arsch als ob nichts gewesen ist
es ist die Unsicherheit was die Börsen kirre macht. jetzt wo die Gewissheit da ist geht die Erholung weiter. schlechte Zahlen waren doch zu erwarten.
da könnte aber noch ein Rattenschwanz kommen: die arbeitslosen Amis können irgendwann ihre Kreditkarten-, Auto- und Hauskredite nicht mehr zahlen und dann bekommen womöglich die Banken doch noch ein Problem.
wenns noch etwas hochläuft werde ich diese Bärenmarktrallye wohl erstmal verkaufen.

Melbourne, FL
2020-03-26, 17:11:15
Ich habe mal noch eine technische Frage: Was genau passiert eigentlich bei einem Leerverkaufsverbot mit Short-Zertifikaten oder Short-ETFs, die man in diesem Moment hält?

Alexander

Technisch betrachtet ist ein Short-Zertifikat kein Leerverkauf.

Ein echter (gedeckter) Leerverkauf bedeutet, dass man sich Aktien von jemanden ausleiht und diese dann verkauft, um sie später billiger zurückkaufen zu können.

Ein Short-Zertifikat ist nur eine Art "Wette" mit der Bank, ganz ohne direkten Einfluss auf die Kurse. Von daher sollten die theoretisch unberüht von so einem Verbot sein.
Unabhängig davon kann natürlich die Bank jederzeit hergehen und die Zertifikate einseitig kündigen. Auch hat man hier immer den Emittent als Kontrahentenrisiko.
Zertifikate sind grundsätzlich ein Spiel mit dem Feuer. Zuviel würde ich davon nicht haben wollen und wenn ich welche habe, dann nur temporär.

Wenn ich denke, dass ein neuer großer Kursverfall bevorsteht, dann werde ich wieder Short-Zertifikate nutzen.

Ich habe die Herausgeber der Short-ETFs einfach mal angeschrieben. Von einem (LU0411075020) kam jetzt schon eine Antwort, falls es interessiert:

Currently, the swap providers of these products have not raised any concerns with continuing to provide synthetic exposure to this product.

The product continues to track the benchmark. Please let us know if you have any further questions.

Alexander

pest
2020-03-26, 17:41:32
Boeing in 3 Tagen verdoppelt
Ich falle echt langsam vom Glauben ab

Cyv
2020-03-26, 17:43:52
Was haltet ihr von der Telekom-Aktie?
Die is auch gerade verhältnismäßig günstig zu haben, hat jedes Jahr eine nette Dividende und war bisher sehr stabil. Ich überlege mir da mal 100-200 Stück dauerhaft im Depot zu platzieren...

Mortalvision
2020-03-26, 18:11:38
Erwarte nicht zuviel. In den nächsten zehn Jahren werden wir die Ubiquität des Internets erleben, ohne dass Milliarden Investitionen in Infrastruktur dafür nötig sein werden...

Cyv
2020-03-26, 18:15:51
Bist du dir da so sicher? Mit jedem Technologie-Sprung kam mehr Datenvolumen auf. Es werden immer größere Fotos/Videos/Nachrichten versendet. Der Datenverkehr nimmt permanent zu.

Mortalvision
2020-03-26, 18:17:20
Ja, aber auch die Infrastruktur wird günstiger, zumindest in €/GB Traffic.

crazymind
2020-03-26, 18:29:42
Ich hab Telekom seit 15 Jahren oder so.. klar Dividende gibs, kann man machen.. aber sonst dümpelt die seit Ewigkeiten nur so rum.
Bei unter 11 hatte ich noch ein paar Nachgekauft, aber begeistert hat die mich noch nie. Ich denke fast jeden Tag das Geld wäre VIEL besser bei Microsoft oder nem MSCI World ETF inverstiert gewesen.

Mortalvision
2020-03-26, 18:38:54
Dividendentitel sind per Definition keine klassischen Raketen im Börsengeschäft...

Weiter: Dow Jones macht fröhlich Party. Geht wer heute noch brav short mit Hebel 20?

pest
2020-03-26, 18:58:15
Dividendentitel sind per Definition keine klassischen Raketen im Börsengeschäft...

Weiter: Dow Jones macht fröhlich Party. Geht wer heute noch brav short mit Hebel 20?

Morgen übers WE...yolo

Oid
2020-03-26, 19:01:11
es ist die Unsicherheit was die Börsen kirre macht. jetzt wo die Gewissheit da ist geht die Erholung weiter. schlechte Zahlen waren doch zu erwarten.
Eben. Es ist ja längst eingepreist, dass alles was jetzt an Zahlen kommt beschissen sein wird. Nochmal weiter nach unten geht es nur, wenn Zahlen noch beschissener als erwartet werden.

pest
2020-03-26, 19:04:58
Eben. Es ist ja längst eingepreist, dass alles was jetzt an Zahlen kommt beschissen sein wird. Nochmal weiter nach unten geht es nur, wenn Zahlen noch beschissener als erwartet werden.

Und nochmal

Unlimited QE!

cartman5214
2020-03-26, 19:08:54
Adidas setzt Mietzahlungen für seine Stores aus. Man spräche mit den Vermietern... Obacht wer seine Finger im Immobilienmarkt hat.

NiCoSt
2020-03-26, 19:26:09
Dividendentitel sind per Definition keine klassischen Raketen im Börsengeschäft...

Weiter: Dow Jones macht fröhlich Party. Geht wer heute noch brav short mit Hebel 20?

Welche Produkte genau nutzt du da? Ich habe heute im flatex hebelsucher mal geschaut, da waren die Gebühren teils sehr unterschiedlich stark zwischen den knock outs. Auch innerhalb des gleichen emitenten. Man blickt da kaum durch.

Andre
2020-03-26, 19:31:56
Welche Produkte genau nutzt du da? Ich habe heute im flatex hebelsucher mal geschaut, da waren die Gebühren teils sehr unterschiedlich stark zwischen den knock outs. Auch innerhalb des gleichen emitenten. Man blickt da kaum durch.

Lass es dann besser. Ist nur ein gut gemeinter Tipp.

Zone
2020-03-26, 20:29:29
Bin auch blutiger Anfänger. Habe mir letzte Woche ein Depot zugelegt. Montag waren Zugangsdaten noch nicht da, am Dienstag ist schon wieder alles nach oben geschnellt. Immer noch jetzt einsteigen oder ist man der Kack-Noob der die nächsten 7 Jahre im Minus steht weil in 2-4 Wochen es nochmal so richtig derbe nach unten kracht? Wollte konservativ und langfristig anlegen. Eine Handvoll Aktien, 2-3 ETF in größeren Tranchen + monatlich 100€, eventuell noch 1-2 Fonds. Habe auch bereits seit Wochen hier und auf Börsen Seiten mitgelesen und mich informiert.

Ich verstehe trotzdem diesen heftigen Antieg nicht: US Arbeitslosenzahlen schnellen nach oben ebenso wie US Corona Fälle & Tote sowie weltweit. Schlechte Konjunktur Aussichten mindestens die nächsten 6-12 Monate und die Kurse steigen trotzdem massiv an. Ist doch mit Blick in die Zukunft irrational... Bzgl. ist bereits eingepreist: Die Kosten und Auswirkungen auf Konjunktur sind doch derzeit nichtmal zu ahnen?

Cherry79
2020-03-26, 20:30:22
Tja, gibt halt gerade die Möglichkeit, in großem Stil öffentliche Gelder zu privatisieren...

xcv
2020-03-26, 20:35:49
Eben. Es ist ja längst eingepreist, dass alles was jetzt an Zahlen kommt beschissen sein wird. Nochmal weiter nach unten geht es nur, wenn Zahlen noch beschissener als erwartet werden.

Die schlechten Zahlen sind eingepreist, aber nicht die massive Panik die kommen wird wenn die Hälfte der USA infiziert sind und es zig tausend Tote gibt. Zumindest halte ich dies für ein wahrscheinliches Szenario und werde demnach noch warten mit Nachkäufen.

Edit: Bzw es reichen auch 700.000 statt 70.000...

Jetzt denken viele, dass schlimme Zeiten kommen, aber wenn überall Norditalien ist, sehen wir hier vermutlich ganz andere Kurse. Und dann hilft kein QE der Welt.

Aber gut, vlt kommt es nicht so schlimm und wir sehen in 3 Monaten neue ATH. Alles ist möglich.

NiCoSt
2020-03-26, 20:48:48
Lass es dann besser. Ist nur ein gut gemeinter Tipp.


Ja, danke, aber hier gibt's so viele angebliche glücksritter und keiner will verraten was er nutzt. Schon merkwürdig oder?

Semmel
2020-03-26, 20:51:30
Adidas setzt Mietzahlungen für seine Stores aus. Man spräche mit den Vermietern... Obacht wer seine Finger im Immobilienmarkt hat.

Der Immobilienmarkt wird genauso crashen wie alles andere auch.
In Deutschland kann mittlerweile jeder Privatmieter die Zahlung einfach so aussetzen, ohne dass der Vermieter irgendwas tun könnte.
Viele werden nicht mehr zahlen können oder wollen, sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen. Gleichzeitig bricht die Nachfrage nach Immos schlagartig weg. Niemand baut oder kauft in dieser Situation noch ein Haus.

Aktuell liegt der Verlust bei ca. 40%, wenn man z.B. den österr. Immobilien ATX heranzieht.

EPIC_FAIL
2020-03-26, 20:52:22
Nicht nachdenken, einfach machen. Leute das ist Pferderennen! Meine besten Käufe habe ich immer Freitag Nachmittags im Suff gemacht. :freak:

taddy
2020-03-26, 20:56:12
Ja, danke, aber hier gibt's so viele angebliche glücksritter und keiner will verraten was er nutzt. Schon merkwürdig oder?

Wenn du Geld verbrennen willst, gebe es lieber mir.. bekommst dann auch einen Keks von mir

Zur Telekom: Warum will man auf ein totes Tier setzen? In Deutschland ist das Internet unterentwickelt und wird es auch bleiben und dann willst du auf eine Telekommunikationfirma setzen?

Vor allem eine die so eine schlechte Presse profitiert? Wenn du schon auf Einzelaktien gehen willst (was ich nicht verstehe) dann doch in eine anständige Firma

Semmel
2020-03-26, 20:57:40
Was haltet ihr von der Telekom-Aktie?
Die is auch gerade verhältnismäßig günstig zu haben, hat jedes Jahr eine nette Dividende und war bisher sehr stabil. Ich überlege mir da mal 100-200 Stück dauerhaft im Depot zu platzieren...

Die Telekom vegetiert seit Jahren nur so vor sich hin. Kein Wachstum, keine Innovation. KGV aktuell bei 11 und Dividendenrendite bei 5,5%. Ist ein "besseres Sparbuch", aber mehr nicht.

Da finde ich z.B. Gilead Sciences aktuell interessanter.
KGV 10, Dividendenrendite 4%.
Ist damit zur jetzigen Bewertung genauso "okay", wie die Telekom.

Aber eine große Chance besteht noch:
Medikament gegen COVID-19: Remdesivir gilt als „Hoffnungsträger“ (https://www.deutschlandfunk.de/medikament-gegen-covid-19-remdesivir-gilt-als.676.de.html?dram:article_id=473318)

Mit Remdesivir hat man in China und Frankreich schon Behandlungserfolge erzielt. Waren aber nur Einzelfälle. Mittlerweile laufen richtige Studien.
Wenn die positiv verlaufen, dann geht Gilead durch die Decke. (die haben das Patent auf Remdesivir)

Und wenn nicht, dann hat man immer noch ca. die gleichen Renditeaussichten wie bei der Telekom.

Scream
2020-03-26, 21:19:47
Niemand baut oder kauft in dieser Situation noch ein Haus.

Würde eher das Gegenteil behaupten bei den historisch niedrigen Zinsen. 15 Jahre für unter 1% finanzieren. Da bauen selbst Leute die sich das IMO gar nicht leisten können oder bis zur Rente den Kredit abzahlen :freak:

Semmel
2020-03-26, 21:26:41
Würde eher das Gegenteil behaupten bei den historisch niedrigen Zinsen. 15 Jahre für unter 1% finanzieren. Da bauen selbst Leute die sich das IMO gar nicht leisten können oder bis zur Rente den Kredit abzahlen :freak:

Wer baut/kauft eine Immo, wenn er gerade um seinen Job zittern muss, wie derzeit 80% aller Deutschen?
Und welche Bank vergibt überhaupt einen Kredit in dieser unsicheren Lage?

Vergiss es, das wird nichts. Das Immobilienkartenhaus kracht genauso zusammen.

JonSnow
2020-03-26, 21:27:50
Würde eher das Gegenteil behaupten bei den historisch niedrigen Zinsen. 15 Jahre für unter 1% finanzieren. Da bauen selbst Leute die sich das IMO gar nicht leisten können oder bis zur Rente den Kredit abzahlen :freak:

Kann dem zustimmen, aktuell wird hier auf dem Land relativ viel gebaut.
Auch in der nächst größeren Stadt laufen ziemlich viele Projekte.

JonSnow
2020-03-26, 21:28:31
Wer baut/kauft eine Immo, wenn er gerade um seinen Job zittern muss, wie derzeit 80% aller Deutschen?
Und welche Bank vergibt überhaupt einen Kredit in dieser unsicheren Lage?

Vergiss es, das wird nichts. Das Immobilienkartenhaus kracht genauso zusammen.

Beim Arbeitskollegen läuft das über die KFW.

Semmel
2020-03-26, 21:30:38
Kann dem zustimmen, aktuell wird hier auf dem Land relativ viel gebaut.
Auch in der nächst größeren Stadt laufen ziemlich viele Projekte.

Sei doch nicht so naiv. Diese Projekte wurden alle noch vor Corona begonnen.
Die Frage ist, wieviel neue Projekte jetzt noch dazu kommen.

xcv
2020-03-26, 21:41:13
Wer baut/kauft eine Immo, wenn er gerade um seinen Job zittern muss, wie derzeit 80% aller Deutschen?
Und welche Bank vergibt überhaupt einen Kredit in dieser unsicheren Lage?

Vergiss es, das wird nichts. Das Immobilienkartenhaus kracht genauso zusammen.

Denke erstens, dass 80% viel zu hoch gegriffen ist und zweitens, dass wir im besten Fall in ein paar Monaten erstmal durch sind damit. Dann kommt irgendwann der Impfstoff und wir können in alte Gewohnheiten zurückfallen, bis wieder etwas Schreckliches und Unvorhersehbares geschieht...