PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktien, Börse, Trading...


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 [38] 39 40 41 42 43 44 45 46

Jake Dunn
2020-06-03, 14:51:55
Hätte ich nur 10k statt der 1k in Sasol damals Ende März gesteckt. Die steht gerade 112% bei mir im Plus ;D

Hätte hätte ^^

Haben sich gut gefangen :)

Mr.Fency Pants
2020-06-03, 15:32:16
Was nutzt ihr eigentlich als Finanz/Investment/Spar/Haushaltsbuch? Gibts da eine gute Excelempfehlung? Gibt 100.000 im Netz, aber irgendwie spricht mich das alles nicht so an, meine eigene Excel auch nicht so das Wahre. Freue mich über Tipps.

schmalhans
2020-06-03, 15:40:57
Was nutzt ihr eigentlich als Finanz/Investment/Spar/Haushaltsbuch? Gibts da eine gute Excelempfehlung? Gibt 100.000 im Netz, aber irgendwie spricht mich das alles nicht so an, meine eigene Excel auch nicht so das Wahre. Freue mich über Tipps.

Fahre mit diesem seit Jahren gut:

https://www.spartipp-haushaltsbuch.de/

Ansonsten zur Übersicht meines Depots: Rentablo.de., alternativ Portfolio Performance, aber letzteres ist mir zuviel Aufwand, alles selbst einzupflegen. Bei Rentablo geht das automatisch.

Stormtrooper
2020-06-03, 16:12:59
Nachher is man immer schlauer.
Niemand weiß wie es weitergeht. Bis jetzt bin ich mit meinen käufen ganz gut gefahren.
Sicher hätte das ein oder andere besser sein können, aber meine ProSieben oder Airbus Aktien sind gut 30% im Plus.
Paßt.
Zumal ich eh eher auf Dividende aus bin, als am spekulieren.

Karümel
2020-06-03, 16:19:49
Und ich bin wieder der einzige der es geschafft hat einen Fonds zu kaufen der gefallen ist :freak:

Craig
2020-06-03, 16:31:07
Und ich bin wieder der einzige der es geschafft hat einen Fonds zu kaufen der gefallen ist :freak:

Dirk Müller Fond ;)?

Karümel
2020-06-03, 16:41:21
Dirk Müller Fond ;)?
Nope.
Der hier: UniSector: BioPharma A

Plutos
2020-06-03, 16:42:37
Nope.
Der hier: UniSector: BioPharma A
UnionInvestment :udown: :frown::(;(

Semmel
2020-06-03, 16:47:17
Das wird die Börsen-Rally wohl auch befeuert haben, da sind Billionen in den Markt geflossen. Da wurden sicher reichlich Aktien gekauft.

Die Zentralbankgeldschwemme führt gerade zur größten Umverteilung in der Menschheitsgeschichte. Man muss sich nur mal überlegen, wer all dieses Kreditgeld denn noch aufnehmen kann. Der überschuldete Durchschnittsbürger ist es sicher nicht. Die Armen sind es sicher auch nicht, denn die sind ohnehin nicht kreditwürdig.
Es profitieren vor allem Superreiche, die das für 0% verschenkte Kreditgeld nehmen und damit im großem Stil Aktien und andere Sachwerte kaufen und damit die Kurse hochtreiben und sich selbst reicher machen.

Die dadurch entstehende Inflation haben wir alle zu tragen.
Insgesamt würde ich daher gerne darauf verzichten. Aber leider ist es nunmal so, daher kann man nur versuchen, seine paar Kröten ebenfalls in Sachwerte zu retten.

Was nun genau mit HGM? Die Aktie hat immerwieder diese Rücksetzer insb. wenn die Indizes steigen.

In Summe läuft sie selbst bei Rücksetzern genau auf dem "normalen" Verlauf weiter.

Würde eher bei allem unter 2,80EUR nachkaufen wenn man denn möchte.

Ja, ein typischer Antizykler (wie alle Goldminen).
Da die Krise jetzt erstmal vorbei ist und die Weltwirtschaft wieder boomt (:D), steigen alle Indizes und Gold sinkt inkl. der Minen.

Gold wird aber auch nachziehen, unabhängig von der wirtschaftlichen Lage, alleine wegen der Zentralbankgeldschwemme.



Beim Silber warte ich nochmal auf einen kleinen Rücksetzer, dann wird mein restliches Cash dort verbraten. :D

Wenn bei Silber erstmal die 20$ geknackt werden, dann könnte eine Kaufpanik den Kurs ganz schnell nach oben treiben.
In Mexiko, dem größten Silberproduzenten der Welt, ist die Produktion wegen Corona erst seit gestern wieder erlaubt. Durch die lange Unterbrechnung hat sich das Angebot massiv verknappt.

Genau das mache ich jetzt.
Silber ist ein interessantes Zwittermetall, das aktuell durch Gold mit runtergezogen wird, aber trotzdem von einer sich erholenden Konjunktur profitiert. Daher ist die Richtung hier oft schwer vorherzusagen.
Der Rücksetzer ist jedenfalls da, also stocke ich jetzt bei den Silberminen auf.

Falls es noch weiter runtergeht, dann schlachte ich auch meine restlichen Standardaktien und gehe all in. :freak:

crazymind
2020-06-03, 16:50:54
Wow, MTU und Allianz schon wieder 8%.. da hatte ich heute morgen noch überlegt und dachte ich warte lieber auf nen Dip. Bitter. Morgen wieder 8%?

Ich hab die letzten paar Tage 0,5% Minus gemacht im Depot.. leider noch zuviel Tech Aktien die ich nicht verkaufen wollte.

Hätte Mitte März alles in nen Dax ETF stecken sollen und fertig. 30%? oder so, alles easy peasy ohne viel Nachdenken. Im Prinzip war das ne 2 monatige Rally und ich hab 90% davon verpasst.
Davon wär dann schon ein neues Motorrad drin gewesen.. stattdessen könnte ich mir nen Fahrrad kaufen, lol.

BTB
2020-06-03, 17:19:36
Also gerade der DAX dreht ja gerade frei. Irgendwelche Erklärungen? Die restlichen Börsen sind ja eher verhalten.

novl
2020-06-03, 17:21:05
Wow, MTU und Allianz schon wieder 8%.. da hatte ich heute morgen noch überlegt und dachte ich warte lieber auf nen Dip. Bitter. Morgen wieder 8%?
.

Hab am Montag MTU verkauft, nervt schon etwas ;D

medi
2020-06-03, 17:49:10
Silber ist ein interessantes Zwittermetall, das aktuell durch Gold mit runtergezogen wird, aber trotzdem von einer sich erholenden Konjunktur profitiert. Daher ist die Richtung hier oft schwer vorherzusagen.
Der Rücksetzer ist jedenfalls da, also stocke ich jetzt bei den Silberminen auf.

Falls es noch weiter runtergeht, dann schlachte ich auch meine restlichen Standardaktien und gehe all in. :freak:

Ich weiß das nervt aber ich bin zu doof für die korrekte Benutzung der Suche: Welche Silber-Aktien empfiehlst du?

Karümel
2020-06-03, 17:53:05
UnionInvestment :udown: :frown::(;(
Habe davon eben keine Ahnung, und das (Fondssparen usw.) bei der Volksbank ist für mich am einfachsten gewesen.

Stormtrooper
2020-06-03, 18:11:17
UnionInvestment :udown: :frown::(;(

Naja, seit dem Einbruch ist er doch schon wieder 30-35% gestiegen.
So schlecht is der Fonds nicht.

medi
2020-06-03, 18:14:37
Hab mal HGM und Whitestone REIT eingetütet. Beides langfristig.
Dann noch Sasol und Airbus mit SLs abgesichert.

Sumpfmolch
2020-06-03, 19:15:21
Wow was geht Wirecard? 10,4% Rendite auf das Discountzertifikat, wenn die Aktie am 18.09.20 noch über 30(!) Euro liegt (PN0D44) und 13,5% Rendite mit 40€ Cap (PN0D48) :ugly:

(Und wer besonders mutig ist, kann sich das 70er Cap Discount Zertifikat ansehen (PX6X2H): 23% Rendite, wenn Wirecard am 18.09.2020 noch über 70€ liegt.

Gandharva
2020-06-03, 19:25:44
Also gerade der DAX dreht ja gerade frei. Irgendwelche Erklärungen? Die restlichen Börsen sind ja eher verhalten.
Nur mal so als kleiner Hinweis:

- >100 Milliarden Konjunkturpaket
- trotz Nettozahler auf 20+ Jahre gerechnet grösster Profiteur der EZB Geldschwemme (nein ich werde es denen die es nicht verstehen nicht erklären)
- mitunter niedrigeste Schuldenquote im ganzen Euroraum
- großteils hörige Bürger die positive Auswirkungen auf die Corona Krise zu verantworten haben
- exzellentes Gesundheitssystem

Ja, was ein Drecksland in dem wir leben, und die EU ist auch total Scheisse für Deutschland!

Semmel
2020-06-03, 20:08:08
Ich weiß das nervt aber ich bin zu doof für die korrekte Benutzung der Suche: Welche Silber-Aktien empfiehlst du?

An Silberminen habe ich derzeit:
Fortuna Silver Mines
Pan American Silver
First Majestic Silver

Bitte nicht blind nachkaufen. Silberminen sind wesentlich riskanter und volatiler als Goldminen. Alle haben sie irgendeinen Haken. Eine Silbermine, von der ich so überzeugt bin, wie von HGM in Goldsektor, kenne ich nicht.

HGM ist heute defintiv auch einen Kauf wert, wenn man noch zugreifen möchte. Außerdem auch Polymetal.

Cyv
2020-06-03, 20:16:08
Semmel, wie schätzt du diese extreme Rally die vergangenen Tage ein?
Es ist ja nahezu alles extrem nach oben geschossen.

insane in the membrane
2020-06-03, 20:18:42
UnionInvestment :udown: :frown::(;(
Was ist da so :udown: :frown::(;?

Mr.Fency Pants
2020-06-03, 20:32:36
Fahre mit diesem seit Jahren gut:

https://www.spartipp-haushaltsbuch.de/

Ansonsten zur Übersicht meines Depots: Rentablo.de., alternativ Portfolio Performance, aber letzteres ist mir zuviel Aufwand, alles selbst einzupflegen. Bei Rentablo geht das automatisch.

Danke dir, schau ich mir Mal an.

Semmel
2020-06-03, 20:37:04
UnionInvestment :udown: :frown::(;(

Sagte der mit den Deka-Fonds. :biggrin: :wink:

Semmel, wie schätzt du diese extreme Rally die vergangenen Tage ein?
Es ist ja nahezu alles extrem nach oben geschossen.

Es ist alles nur noch von Gier und Druckerpressenwahnsinn getrieben. Da hilft auch keine Charttechnik mehr.
Die Politik der Zentralbanken ist gesteuert und damit nicht vorhersehbar.
Ich bleibe hoch investiert. Cash ist Trash.

Mortalvision
2020-06-03, 20:37:57
Also, das mit der Rally hat noch viel Potenzial nach oben. Deswegen bleibe ich auch mit ca. 20% meines Vermögens in Aktien inveatiert. Ebenso bleibt das Gold im Säckel mit 10%.

medi
2020-06-03, 21:09:46
An Silberminen habe ich derzeit:
Fortuna Silver Mines
Pan American Silver
First Majestic Silver

Bitte nicht blind nachkaufen. Silberminen sind wesentlich riskanter und volatiler als Goldminen. Alle haben sie irgendeinen Haken. Eine Silbermine, von der ich so überzeugt bin, wie von HGM in Goldsektor, kenne ich nicht.

HGM ist heute defintiv auch einen Kauf wert, wenn man noch zugreifen möchte. Außerdem auch Polymetal.

Ok danke. Hab mir mal alle drei kurz angeschaut. Fortuna ist mir im Trend eher zu sehr fallend. PanAm ist mir gerade zu überkauft. FMS ist interessant. Werde ich mal auf die Watchlist setzen. :up:
HGM schau ich mal obs noch weiter fällt - gehe ich eigentlich davon aus wenn die Rally so weiter geht. Dann kaufe ich noch mal nach.

Plutos
2020-06-03, 21:21:43
Am meisten gefreut hat mich heute (neben der Party-Fortsetzung) die Post von BASF mit dem Vorschlag von 3,30€ Dividende – rein zufällig auch mein größter Posten im Depot, hab ich ja kürzlich auch nochmal kräftig nachgekauft. Beim aktuellen Kurs sind das ≈ 6% Dividendenrendite. :smile:
Und Aston Martin steht prozentual auch nicht schlecht im Plus, Tagesperformance +16%. :biggrin:
Sagte der mit den Deka-Fonds. :biggrin: :wink:

Die sollen ja langsam auch weg. ;)

BTB
2020-06-03, 21:23:02
Ich bin erstmal Short ;D

medi
2020-06-03, 21:49:15
Ich bin erstmal Short ;D

Solange pest nicht short geht könnte das vllt. sogar klappen ;)

JonSnow
2020-06-03, 22:00:03
Solange pest nicht short geht könnte das vllt. sogar klappen ;)
Hey hey hey jetzt mobbe den Pest nicht so, der traut sich schon gar nichts mehr zu schreiben.

Plutos
2020-06-03, 22:01:26
Ich bin erstmal Short ;D
Meinen Segen hast du, ich glaube für diese Woche war's das. Morgen und Freitag eher Gewinnmitnahmen, rechne aber damit, dass wir die 12.000er-Marke in's/über's Wochenende bringen.
Solange pest nicht short geht könnte das vllt. sogar klappen ;)
;D pest hat glaube ich langsam die Lust verloren, der schreibt gar nicht mehr. :confused:

taddy
2020-06-03, 22:15:41
Den 70iger Wirecard Schein habe ich schon vor einer Woche hier erwähnt (hat Mal wieder niemanden interessiert) wenn WDI am 19.6 (ein Tag nach der HV) über 70€ steht, bekomme ich knapp 110% raus. Im Moment steht der Schein schon bei +60%.

Nach der EZB gehe ich von einem kleinem Rücksetzer aus, bin auch Mal short (aber nur gering und mit großzügigen KO)

Sumpfmolch
2020-06-03, 23:43:04
Ich les hier offensichtlich zu selten rein -.-

Craig
2020-06-03, 23:50:09
Wow was geht Wirecard? 10,4% Rendite auf das Discountzertifikat, wenn die Aktie am 18.09.20 noch über 30(!) Euro liegt (PN0D44) und 13,5% Rendite mit 40€ Cap (PN0D48) :ugly:

(Und wer besonders mutig ist, kann sich das 70er Cap Discount Zertifikat ansehen (PX6X2H): 23% Rendite, wenn Wirecard am 18.09.2020 noch über 70€ liegt.
Kenne ich gar nicht diese Zertifikate ?! Wie geht das.

Dr.Dirt
2020-06-04, 06:43:21
Nel hat gestern noch einen satten Sprung nach oben gemacht:
https://www.onvista.de/news/nel-da-ist-das-ding!-nikola-corporation-gibt-bestellung-ueber-30-millionen-dollar-ab-aktie-nachboerslich-klar-im-plus-365585411

sw0rdfish
2020-06-04, 07:05:25
;D pest hat glaube ich langsam die Lust verloren, der schreibt gar nicht mehr. :confused:

Wenn ich mich richtig erinnere schrieb er im März oder April was von Nachwuchs. Vielleicht steckt er in einem ganz eigenen "Zirkus" aktuell. :smile:

taddy
2020-06-04, 07:23:13
Nel hat gestern noch einen satten Sprung nach oben gemacht:
https://www.onvista.de/news/nel-da-ist-das-ding!-nikola-corporation-gibt-bestellung-ueber-30-millionen-dollar-ab-aktie-nachboerslich-klar-im-plus-365585411

Danke!! Von +35% auf +40% ich hoffe, auf ein paar nachkäufer heute morgen, den SL habe ich auf jeden Fall etwas angepasst.

Langfristig gehe ich (leider) nicht davon aus, dass sich die Aktie auf diesem Level halten wird. Wasserstoff ist leider noch nicht so weit.

Mein EU SRI A1H7ZS marschiert auf jeden Fall wieder wie gewohnt. :)

Kenne ich gar nicht diese Zertifikate ?! Wie geht das.

Im Grunde sehr einfach, einfacher als sogar KO Scheine. Als Beispiel mein SR618L!

Eingekauft für knapp über 4€, steht jetzt schon bei +60%, steht die WDI Aktie aber am 19.6.20 auf über 70€ bekomme ich für jeden Schein 10€ ausbezahlt.
Fällt das Ding bis dahin unter die 70€ ist das Ding wertlos und du verlierst dein Investment.

€:Nel auf 68% yeahhh, endlich bin ich bei som Ausbruch dabei 😁

Ragnus
2020-06-04, 08:04:15
Bin ziemlich froh, dass ich zwei Tage lang auf DAX Wetten verzichtet habe, weil ich unterwegs war und nur schwer hätte reagieren können. Am Montag früh den Short zwar mit ordentlich Verlust verkauft, aber zum Glück.

Bin jetzt seit gestern Abend wieder Short.

Advanced
2020-06-04, 08:31:48
Nel hat gestern noch einen satten Sprung nach oben gemacht:
https://www.onvista.de/news/nel-da-ist-das-ding!-nikola-corporation-gibt-bestellung-ueber-30-millionen-dollar-ab-aktie-nachboerslich-klar-im-plus-365585411
Mal sehen ob die Party bei denen noch weiter geht, aber ich hab jetzt lieber mal Gewinne mitgenommen.
Fühlt sich gut an endlich mal auf das richtige Pferd gesetzt zu haben, konnte +90% rausholen :biggrin:

konkretor
2020-06-04, 08:39:25
Kenne ich gar nicht diese Zertifikate ?! Wie geht das.

Hier mehr https://de.wikipedia.org/wiki/Discountzertifikat




feingold-research.com bietet nen Service an wo sie immer diverse Zertifikate anbieten. Ich habs mal zwei Wochen getestet,
Die Infos waren stellenweise echt gut, dabei wird viel mit Zertis gehandelt.
Exotischen Derivaten wie discount und inline etc.
Da sollte man sich schon damit beschäftigt haben und nicht wild was kaufen...


Was sind Inline Zertis
https://www.youtube.com/watch?v=shZ02nF-Xzo

Sumpfmolch
2020-06-04, 10:27:34
Im Grunde sehr einfach, einfacher als sogar KO Scheine. Als Beispiel mein SR618L!

Eingekauft für knapp über 4€, steht jetzt schon bei +60%, steht die WDI Aktie aber am 19.6.20 auf über 70€ bekomme ich für jeden Schein 10€ ausbezahlt.
Fällt das Ding bis dahin unter die 70€ ist das Ding wertlos und du verlierst dein Investment.

Die von mir gepolsterten sind allerdings Discount Zertifikate. Da gibt es praktisch keinen Totalverlust. Ok außer das Unternehmen geht Pleite...

Liegt das Discountzertifikat zum Stichtag über dem CAP, bekommt man für das Zertifikat das CAP in Bar ausbezahlt. Liegt man drunter, bekommt man die zugrunde liegende Aktie ohne zusätzliche Kosten in sein Depot gebucht.

Ich nehme also Discountzertifikate weit unter dem aktuellen Aktienstand, wenn ich das Bargeld haben will (quasi eine Form von Zinsen) oder weit über dem aktuellen Aktienstand, wenn ich eine Aktie mit einigen Prozent Discount kaufen will (zusätzlich spart man bei vielen Broker Gebühren, weil Zertifikate billiger zu kaufen sind)

Oft haben die Broker Fixpreise, z.B. 3,90€. Bedeutet, dass man am Ende vielleicht Aktien für ne Million Euro für 3,90€ Gebühr gekauft hat.

derF
2020-06-04, 10:57:51
Liegt man drunter, bekommt man die zugrunde liegende Aktie ohne zusätzliche Kosten in sein Depot gebucht.
Funktioniert das Aktie Erhalten auch bei deutschen Banken und ausländischen Aktien? Hatte letztens danach gesucht, aber nur bei deutschen Aktien-Discounts die entsprechende Klausel gefunden. Somit gäbe es in jedem Fall nur Geld, womit ich nicht die Ordergebühren der Aktien drücken kann.
Gibt es eine Suchmaschine mit dieser Suchoption?

taddy
2020-06-04, 12:33:13
Die von mir gepolsterten sind allerdings Discount Zertifikate. Da gibt es praktisch keinen Totalverlust. Ok außer das Unternehmen geht Pleite...

Liegt das Discountzertifikat zum Stichtag über dem CAP, bekommt man für das Zertifikat das CAP in Bar ausbezahlt. Liegt man drunter, bekommt man die zugrunde liegende Aktie ohne zusätzliche Kosten in sein Depot gebucht.

Ich nehme also Discountzertifikate weit unter dem aktuellen Aktienstand, wenn ich das Bargeld haben will (quasi eine Form von Zinsen) oder weit über dem aktuellen Aktienstand, wenn ich eine Aktie mit einigen Prozent Discount kaufen will (zusätzlich spart man bei vielen Broker Gebühren, weil Zertifikate billiger zu kaufen sind)

Oft haben die Broker Fixpreise, z.B. 3,90€. Bedeutet, dass man am Ende vielleicht Aktien für ne Million Euro für 3,90€ Gebühr gekauft hat.

Dann würde ich gerne 1000 Amazon Aktien für 3,90 haben:D

Semmel
2020-06-04, 13:25:57
Dann würde ich gerne 1000 Amazon Aktien für 3,90 haben:D

1997 hätte man bei Amazon zuschlagen müssen.
Da gab's die Aktie (bereinigt um die Splits) für unter 2 $.
Die Aktie wäre heute ein 1000-Bagger.

Den Trend hätte man dafür frühzeitig erkennen müssen und auch das richtige Unternehmen dazu finden müssen. 1997 konnte man noch nicht ahnen, dass ein Online-Buchhändler 20 Jahr später der größte Anbieter von Cloudservices wird, Streaming anbietet und nebenbei so ziemlich alles handelt, was handelbar ist. Neben der damals richtigen Branche hatte man mit Jeff Bezos auch den richtigen Visionär an der Spitze, der die Firma auch in andere Zukunftsbranchen vorangetrieben hat.

Sowas findet man so schnell kein zweites Mal.

NEL ist z.B. auch in einer Zukunftsbranche, aber deren Management überzeugt mich so garnicht. Auch bin ich deiner Meinung, dass Wasserstoff noch nicht soweit ist und noch mehr Zeit brauchen wird.

Am besten in das Schema Zukunftsbranche + Visionär passt tatsächlich Tesla. Aber die sind in ihrer Marktbewertung schon soweit fortgeschritten, dass für mich das CRV nicht mehr so interessant ist.

Was gibt es sonst noch so in einem frühen Stadium?
Diese Perlen gilt es zu finden. :)

schmalhans
2020-06-04, 13:45:03
Xiaomi. Die bauen sich ein Imperium aus IoT-Dingen auf, sodass zukünftig auch deine Waage, dein E-Scooter, dein Ventilator und noch weitere Dinge internetfähig sind und durch Apps gesteuert werden. Neben dem riesigen Smartphone-Markt. Kurs liegt aktuell bei 1,45€.

https://www.youtube.com/watch?v=vavibzwodmA

novl
2020-06-04, 13:51:41
Xiaomi. Die bauen sich ein Imperium aus IoT-Dingen auf, sodass zukünftig auch deine Waage, dein E-Scooter, dein Ventilator und noch weitere Dinge internetfähig sind und durch Apps gesteuert werden. Neben dem riesigen Smartphone-Markt. Kurs liegt aktuell bei 1,45€.

https://www.youtube.com/watch?v=vavibzwodmA

Technologisch bin ich da ganz bei dir.
Allerdings sehe ich die Entwicklung sehr kritisch im Anbetracht der weltpolitischen Lage.

Aktuell sehe ich den größten Absatzmarkt (USA) für chinesische Produkte als nahezu blockiert.


Der Kern ihrer Marke ist, dass alle IOT Geräte via Handy verwaltbar sind.
Nur als Beispiel, was passiert wenn Huawei nicht mehr der einzige China Handyhersteller bleibt mit Androidblockade?

Lutter
2020-06-04, 13:57:40
EZB weitet Konjunkturprogramm auf 1,35 Bio. (!) € aus... die DAX-Rallye geht weiter... und ich bin immer noch raus. Mir ist das zu unheimlich...:confused:

schmalhans
2020-06-04, 14:04:16
Technologisch bin ich da ganz bei dir.
Allerdings sehe ich die Entwicklung sehr kritisch im Anbetracht der weltpolitischen Lage.

Aktuell sehe ich den größten Absatzmarkt (USA) für chinesische Produkte als nahezu blockiert.


Der Kern ihrer Marke ist, dass alle IOT Geräte via Handy verwaltbar sind.
Nur als Beispiel, was passiert wenn Huawei nicht mehr der einzige China Handyhersteller bleibt mit Androidblockade?

Stimme dir zu, das hält mich aktuell auch noch von einem Investment ab. Hoffe dennoch darauf, dass dieser Konflikt mit der Zeit beigelegt wird und sich nicht verstärkt, auch wenn sich mein Glaube daran in Grenzen hält...

medi
2020-06-04, 14:19:07
Stimme dir zu, das hält mich aktuell auch noch von einem Investment ab. Hoffe dennoch darauf, dass dieser Konflikt mit der Zeit beigelegt wird und sich nicht verstärkt, auch wenn sich mein Glaube daran in Grenzen hält...

Vor allem frage ich mich wer das wirklich nutzt? Alles wer kauft ein T nur wegen dem I?
Mittlerweile gibt es ja viele Geräte mit IoT nur habe ich persönlich mir noch nie eines wegen dem I gekauft (bis auf Steckdosen). Geschirrspüler? Wozu? Waschmaschine? Wozu?
+ die ganzen Sicherheitsprobleme, die mit IoT einher gehen und vor denen auch immer mehr gewarnt wird.

Also für mich persönlich ist IoT eher abtörnend als ein Verkaufsargument.
Aber gut, ich bin leider meist sowieso nicht mainstream genug.

taddy
2020-06-04, 14:53:49
EZB weitet Konjunkturprogramm auf 1,35 Bio. (!) € aus... die DAX-Rallye geht weiter... und ich bin immer noch raus. Mir ist das zu unheimlich...:confused:

Dir sollte doch klar sein, dass so Meldungen nur ein Strohfeuer sind und nach wenigen Stunden nichts mehr davon zu sehen ist..

Gibt kurz ein Zucken und dann geht es (in diesem Fall) volantil seitwärts.

Langfristig gehe ich nochmal von 11k aus, die 12k werden wir nicht sehr lange sehen (das sag ich Mal ohne liniengekritzel in einer Zickzack Linie)

Xioami ist aber ein wichtiger Punkt. Lassen wir Mal die USA weg, dass Problem wird sich dort keine Jahrzehnte mehr halten können und ohne Gesetzesänderung haben wir nur noch 1 oder 5 Jahren diesen Vollidioten am roten Telefon.

Die Produktpalette von Xioami ist nun schon sehr breit, ob wir von einer Steigerung wie bei Amazon rechnen können? Sicher nicht, aber eine Verzehnfachung, die halte ich für leicht möglich

Stormtrooper
2020-06-04, 16:53:42
Also mit Abstand meine beste Aktie im Stall ist Airbus mit einem plus von knapp 47%. :D

Plutos
2020-06-04, 18:50:20
Hm, irgendwie ging ich immer davon aus, dass Dividenden mit dem Aktienverlusttopf verrechnet werden. Sie werden aber mit dem (bei mir viel größeren :uup:/:usad:) allgemeinen Verlusttopf verrechnet. Interessant (und äußerst positiv für die diesjährige Steuer :biggrin:).

Ragnus
2020-06-04, 19:24:26
Ich habe zwar immer damit gerechnet, dass es nochmal ordentlich nach unten geht, aber seit Ende März ärgere ich mich, dass ich nicht rechtzeitig investiert habe, sondern nur mit Shorts und Longs rumgespielt habe.

Jetzt gilt es die Liquidität doch mal wieder zu investieren. Bei mir gilt jetzt jeden Tag eine Aktie kaufen um wieder ein schönes Depot aufzubauen. Da ich der Kurserholung noch nicht so richtig traue, werde ich am Anfang wohl auch etwas auf die Edelmetalle setzten und habe jetzt mal mit HGM angefangen.

Nebenbei bin ich gerade Long auf den Dax. Die 12.500 sehen wir doch bestimmt nochmal bis morgen Abend.

Craig
2020-06-04, 20:03:48
Ich habe zwar immer damit gerechnet, dass es nochmal ordentlich nach unten geht, aber seit Ende März ärgere ich mich, dass ich nicht rechtzeitig investiert habe, sondern nur mit Shorts und Longs rumgespielt habe.

Jetzt gilt es die Liquidität doch mal wieder zu investieren. Bei mir gilt jetzt jeden Tag eine Aktie kaufen um wieder ein schönes Depot aufzubauen. Da ich der Kurserholung noch nicht so richtig traue, werde ich am Anfang wohl auch etwas auf die Edelmetalle setzten und habe jetzt mal mit HGM angefangen.

Nebenbei bin ich gerade Long auf den Dax. Die 12.500 sehen wir doch bestimmt nochmal bis morgen Abend.

Mir wird langsam schwindelig, bei dem vielen Geld, das der Staat investiert aktuell! Schulden, Schulden, Schulden

schreiber
2020-06-04, 20:09:04
Mir wird langsam schwindelig, bei dem vielen Geld, das der Staat investiert aktuell! Schulden, Schulden, Schulden
Interessiert keinen bei negativen Zinsen auf Staatsschulden. Das Paket hätte sogar vor Corona kommen müssen, um Europa zu retten.

Draghi sagte schon seit Jahren, dass die Staaten mehr ausgeben sollten, insbesondere die, die Spielraum haben, ergo D und Nordstaaten.

JonSnow
2020-06-04, 20:19:29
Mir wird langsam schwindelig, bei dem vielen Geld, das der Staat investiert aktuell! Schulden, Schulden, Schulden

Die EU und Deutschland muss jetzt investieren sonst sind wir am Arsch, Asien und Amerika pumpen ohne Ende Geld in ihre Wirtschaften und schotten sich ab.
Das kann ganz schnell gehen.
Es gibt Jahrzehnte, in denen nichts passiert, und Wochen, in denen Jahrzehnte passieren.

Mortalvision
2020-06-04, 20:22:38
So, habe heute gegen die BASF Dividende gestimmt. Die sollen den Laden lieber modernisieren und am Laufen halten!

medi
2020-06-04, 21:09:47
Also mit Abstand meine beste Aktie im Stall ist Airbus mit einem plus von knapp 47%. :D

Anfänger :tongue:
Sasol 125% im Plus :D

Unyu
2020-06-04, 21:11:21
1997 hätte man bei Amazon zuschlagen müssen.
Da gab's die Aktie (bereinigt um die Splits) für unter 2 $.
Die Aktie wäre heute ein 1000-Bagger.

Nur hätten die Meisten lange vorher verkauft.

Semmel
2020-06-04, 21:30:50
Nur hätten die Meisten lange vorher verkauft.

Richtig. Manche sogar schon bei +10%. :D
Gewisse Aktien muss man einfach durchziehen.


Jetzt gilt es die Liquidität doch mal wieder zu investieren. Bei mir gilt jetzt jeden Tag eine Aktie kaufen um wieder ein schönes Depot aufzubauen. Da ich der Kurserholung noch nicht so richtig traue, werde ich am Anfang wohl auch etwas auf die Edelmetalle setzten und habe jetzt mal mit HGM angefangen.


:up:

HGM ist zu dem Kurs defintiv einen Kauf wert.
Der ganze Goldminensektor ist noch unterbewertet. Der GDX hat gerade mal die Hälfte von seinem 2011er Hoch erreicht.
Auch 2008 stand er schon deutlich höher als heute. (und damals war der Goldpreis noch deutlich niedriger!) Das sollten wir innerhalb der nächsten Jahre locker wieder erreichen und dann auch deutlich übertreffen.

Vor allem frage ich mich wer das wirklich nutzt? Alles wer kauft ein T nur wegen dem I?
Mittlerweile gibt es ja viele Geräte mit IoT nur habe ich persönlich mir noch nie eines wegen dem I gekauft (bis auf Steckdosen). Geschirrspüler? Wozu? Waschmaschine? Wozu?
+ die ganzen Sicherheitsprobleme, die mit IoT einher gehen und vor denen auch immer mehr gewarnt wird.

Also für mich persönlich ist IoT eher abtörnend als ein Verkaufsargument.
Aber gut, ich bin leider meist sowieso nicht mainstream genug.

Dieses Internetz ist auch so ein Teufelszeug. Bücher online bestellen? Ich glaube nicht, dass sich das durchsetzt. ;)
Das hättest du 1997 vielleicht auch bei Amazon gedacht.
Genau weil die Mehrheit so denkt, sind entsprechende Unternehmen in der frühen Phase so billig. Hier muss man weiter in die Zukunft denken und nicht an heute.

IoT sehe ich schon als Zukunftsmarkt. Xiaomi steht auch immer noch auf meiner Watchlist.

Cyv
2020-06-04, 21:53:46
HGM hatte ich schon lange auf der Watchlist. Die Gelegenheit heute gefällt mir, ich hab mal 500 eingetütet.

Ragnus
2020-06-04, 21:54:30
@Semmel, Du hast ja nen paar gute Tipps für Gold und Silberminen gegeben.

Vor der Krise hatte ich mit Aurubis gut Glück im Rohstoffbereich. Die machen aber hauptsächlich in Kupfer. Da ich mir aber eh Berufsbeding fast jeden Tag die Kupferpreise anschaue dachte ich mir, gutes Investment, als die Preise letztes Jahr schon mal gefühlt im Keller waren, da die immer wieder steigen. bin dann auch im März ungefähr zum Höchstpreis ausgestiegen.

Jetzt sind die Kupferpreise noch mehr im Keller und der Kurs ist fast auf Höchstniveau. Das geht sicherlich nochmal runter. Dann lege ich mir auch so nen Langweiler wieder ins Portfolio. Aber als Hamburger braucht man ja auch nen paar Firmen, wo man mal zur Hauptversammlung hin kann.

Zone
2020-06-04, 22:01:50
Ist alles aber sehr sonderbar, z.B. Airbus:
Hatte mir Mitte Mai bei 50€ ein paar Aktien gekauft, danach leichte Erholung auf 63€ und absinken. Da Luftfahrt noch unsicher teilweise Gewinnmitnahme bei 57. Wollte erstmal abwarten wie sich das das entwickelt und später bei absehbarer Erholung bei ~60 wieder nachkaufen. Dann plötzliches anziehen bis auf 72€.

Hab ich da was nicht mitbekommen? Flugzeug Bestellungen werden storniert oder verschoben, die ganze Branche wird ausgedünnt inkl. Insolvenzen und frühestens in 3-4 Jahren nach Analysten auf Vorkrisenniveau sein.
Anstieg allein den Eurodollar-Fluten zu erklären? Irrational.

Zone
2020-06-04, 22:22:44
Noch ein Frage: Sichert ihr eure Aktien mit Stopps? Ich würde damit keine volatilen Aktien wie Tesla oder Wirecard sichern, die Frage gilt eher dem 'langweiligen' Rest der nicht ständig extrem springt. Machen automatische (Teil)verkäufe Sinn, z.B. bei -15%, -20%, -25% unter Einkaufspreis? Gibt es da Faustformeln / Empfehlungen?

JonSnow
2020-06-04, 22:28:36
Achtung an Lufthansa Aktionäre. Die fliegen am 22.06.20 aus dem DAX d.h. die DAX ETFs werden sich ihrer Anteile entledigen. Time to short

Oid
2020-06-04, 22:42:15
Noch ein Frage: Sichert ihr eure Aktien mit Stopps? Ich würde damit keine volatilen Aktien wie Tesla oder Wirecard sichern, die Frage gilt eher dem 'langweiligen' Rest der nicht ständig extrem springt. Machen automatische (Teil)verkäufe Sinn, z.B. bei -15%, -20%, -25% unter Einkaufspreis? Gibt es da Faustformeln / Empfehlungen?
Für 99% aller Privatanleger sind Stopps in der Regel nicht besonders sinnvoll. Entweder kann man nicht garantieren, dass man zum Stopp-Preis ausgeführt wird oder, dass man überhaupt ausgeführt wird. "Sichern" tut man damit überhaupt nichts. Und auch der "langweilige Rest" kann hin und wieder mal einen extremen Sprung machen.

Aber am Ende muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Wenn man eh ohne Sinn und Verstand am herum traden ist, machen Stopps den Kohl aber vermutlich auch nicht mehr fett :D

Zone
2020-06-04, 22:55:24
Für 99% aller Privatanleger sind Stopps in der Regel nicht besonders sinvoll. Entweder kann man nicht garantieren, dass man zum Stopp-Preis ausgeführt wird oder, dass man überhaupt ausgeführt wird.
Stimmt, da war was. Hatte ja auch bereits jemand hier im Thread berichtet.
Danke dir.

novl
2020-06-04, 23:48:35
Ist alles aber sehr sonderbar, z.B. Airbus:
Hatte mir Mitte Mai bei 50€ ein paar Aktien gekauft, danach leichte Erholung auf 63€ und absinken. Da Luftfahrt noch unsicher teilweise Gewinnmitnahme bei 57. Wollte erstmal abwarten wie sich das das entwickelt und später bei absehbarer Erholung bei ~60 wieder nachkaufen. Dann plötzliches anziehen bis auf 72€.

Hab ich da was nicht mitbekommen? Flugzeug Bestellungen werden storniert oder verschoben, die ganze Branche wird ausgedünnt inkl. Insolvenzen und frühestens in 3-4 Jahren nach Analysten auf Vorkrisenniveau sein.
Anstieg allein den Eurodollar-Fluten zu erklären? Irrational.

Irrational.

Das ist exakt der Punkt wieso ich auch bei MTU raus bin, das ist mir alles suspekt und ich traue dem Braten nicht.

Craig
2020-06-05, 00:12:11
Aber sehr interessant, wie sich die Tech Aktien überhaupt nicht mehr bewegen.

medi
2020-06-05, 04:33:21
Ist alles aber sehr sonderbar, z.B. Airbus:
Hatte mir Mitte Mai bei 50€ ein paar Aktien gekauft, danach leichte Erholung auf 63€ und absinken. Da Luftfahrt noch unsicher teilweise Gewinnmitnahme bei 57. Wollte erstmal abwarten wie sich das das entwickelt und später bei absehbarer Erholung bei ~60 wieder nachkaufen. Dann plötzliches anziehen bis auf 72€.

Hab ich da was nicht mitbekommen? Flugzeug Bestellungen werden storniert oder verschoben, die ganze Branche wird ausgedünnt inkl. Insolvenzen und frühestens in 3-4 Jahren nach Analysten auf Vorkrisenniveau sein.
Anstieg allein den Eurodollar-Fluten zu erklären? Irrational.

Laut ihm hier sind wir dran schuld. Völlig irrational kaufen wir halt momentan wie die Bekloppten, den Markt völlig ignorierend (siehe DLH und. TUI z.B.)

6sMp9rb8OO4

medi
2020-06-05, 04:55:21
Das hättest du 1997 vielleicht auch bei Amazon gedacht.
Ich bin Amazon Kunde seit 2005 und schon seit je her von dem Laden begeistert. Nur hatte ich zu der Zeit a) kein Geld da erst armer Schüler und dann armer Student und bin b) mitten im Telekom-Börsendesaster aufgewachsen. Sprich hatte eher negative Emotionen im Zusammenhang mit der Börse und entsprechend weder Geld noch Interesse an Aktien. Auch google fand ich von Anfang an Klasse. Auch die hätte ich 2004 für 45$ haben können und könnte mich jetzt über den 31fachen Wert freuen.

Bei diesem IoT Ding bin ich aber nicht annähernd so begeistert wie bei A o. G. Das sehe ich als nice to have oder eher als "wenns sein muss" aber weniger als "ich kauf mir die scheisse nur weil das IoT hat".
Ich habe Xiaomi auch auf der WL aber nicht wegen IoT sondern weil sie nette Hardware haben. Sehe da aber nicht annähernd ein Amazon oder Google Verlauf.

GBWolf
2020-06-05, 07:21:48
Aber sehr interessant, wie sich die Tech Aktien überhaupt nicht mehr bewegen.


jo ich hab auchn Seitwärtsverlauf seit Wochen im Depot, aber ich erwarte eher einen Ausbruch nach oben als nach unten, warum sollte Tech schlechter laufen? Alle Entwicklungen fördern hier eigentlich.

Stormtrooper
2020-06-05, 07:34:24
Laut ihm hier sind wir dran schuld. Völlig irrational kaufen wir halt momentan wie die Bekloppten, den Markt völlig ignorierend (siehe DLH und. TUI z.B.)


Püüh ... sorry, aber gerade Lufthansa hat enormes Potential im Verhältnis zu vielen anderen AGs.
Als ich eingestiegen bin, war der Buchwert 3mal so hoch, als die Aktie wert war.
Sicher mag das für Spekulanten uninteressant sein, aber wäre die Lufthansa insolvent gegangen, wäre meine Aktie auf einmal 300% wert. :rolleyes:

Schaut man zB den Buchwert von Google an, der liegt rund 1000€ unter dem Börsenkurs.

Außerdem scheinst du dein eigenes Video kaum verstanden haben.
Laut deinem Video kaufen jetzt die "Großen" wieder, wie die Bekloppten.
Die Kleinen haben vom tief an schon gekauft. :cool:

medi
2020-06-05, 08:04:20
Außerdem scheinst du dein eigenes Video kaum verstanden haben.

Na wenn du das sagst ...

Ragnus
2020-06-05, 08:12:45
Als ich eingestiegen bin, war der Buchwert 3mal so hoch, als die Aktie wert war.
Sicher mag das für Spekulanten uninteressant sein, aber wäre die Lufthansa insolvent gegangen, wäre meine Aktie auf einmal 300% wert.

Naja, wenn die Lufthansa insolvent geht und auf einmal die ganzen Buchwerte liquidiert werden, wage ich schwer zu bezweifeln, dass man aktuell für ein Flugzeug den Restwert bekommt, der aktuell verbucht ist. Wer soll das denn aktuell kaufen?

Ein hoher Buchwert ist natürlich immer eine gute Absicherung, aber da kann man sich auch nicht so ohne weiteres drauf verlassen.

Gerade in der Bilanz lässt sich so viel tricksen, dass man da auch grundsätzlich gut aufpassen muss.

Semmel
2020-06-05, 08:32:36
Als ich eingestiegen bin, war der Buchwert 3mal so hoch, als die Aktie wert war.
Sicher mag das für Spekulanten uninteressant sein, aber wäre die Lufthansa insolvent gegangen, wäre meine Aktie auf einmal 300% wert. :rolleyes:

Milchmädchenrechnung. Das KBV ist immer noch deutlich unter 1, aber das sagt trotzdem garnichts aus.
Erstens, die Buchwerte müssen noch lange nicht mit den realen Werten übereinstimmen. (und das tun sie in diesem Fall nicht, die vorhandenen Flugzeuge sind seit Corona praktisch unverkäuflich geworden)
Zweitens, im Fall einer Insolvenz werden erst alle anderen Gläubiger bedient. Der Aktionär kommt erst als allerletztes in der Nahrungskette. Der Schuldenberg der Lufthansa ist gigantisch. Alleine dafür hätte die vorhandene Substanz niemals ausgereicht. Dazu kommen noch die Pensionslasten, die ebenfalls riesig sind.

Bei einer Insolvenz wärst du komplett leer ausgegangen, Totalverlust.

konkretor
2020-06-05, 08:40:38
Püüh ... sorry, aber gerade Lufthansa hat enormes Potential im Verhältnis zu vielen anderen AGs.
Als ich eingestiegen bin, war der Buchwert 3mal so hoch, als die Aktie wert war.
Sicher mag das für Spekulanten uninteressant sein, aber wäre die Lufthansa insolvent gegangen, wäre meine Aktie auf einmal 300% wert. :rolleyes:

Schaut man zB den Buchwert von Google an, der liegt rund 1000€ unter dem Börsenkurs.

Außerdem scheinst du dein eigenes Video kaum verstanden haben.
Laut deinem Video kaufen jetzt die "Großen" wieder, wie die Bekloppten.
Die Kleinen haben vom tief an schon gekauft. :cool:

Thema Lufthansa

https://www.youtube.com/watch?v=dgJPIeyalho

Cyv
2020-06-05, 09:00:58
Wirecard kommt langsam wieder an meinen Einkaufspreis ran, 99€ :freak:
Gilead hat auch mal wieder gezuckt...

JonSnow
2020-06-05, 09:04:27
https://twitter.com/hmeisler/status/1268666860851134467
Ganz interessant die Kommentare zu lesen, könnte ein Wendepunkt sein.

Craig
2020-06-05, 09:14:25
Wirecard kommt langsam wieder an meinen Einkaufspreis ran, 99€ :freak:
Gilead hat auch mal wieder gezuckt...

Wirecard hat leider ne starke Hürde bei 97,wo die Zocker immer verkaufen!

Ansonsten schrieb einer hier Lufthansa wirdfallen, da aus dem Dax, heute aber das Gegenteil ;) Irrationaler Markt :)

JonSnow
2020-06-05, 09:17:49
Wirecard hat leider ne starke Hürde bei 97,wo die Zocker immer verkaufen!

Ansonsten schrieb einer hier Lufthansa wirdfallen, da aus dem Dax, heute aber das Gegenteil ;) Irrationaler Markt :)

Ich erwarte das die fällt, könnte aber auch sein das die die short sind, jetzt erstmal ihre Positionen schließen.

Zone
2020-06-05, 09:19:40
Ich bin davon ausgegangen das wir im Herbst / Winter bei einer zweiten Corona Welle wieder einen etwas stärkeren Dip (jedoch nicht stark wie im März 2020) erleben werden.
Mittlerweile vermute ich wird das so nicht passieren: Lockdowns wird es wenn nur regional geben, nicht mehr national. Sowohl in US als auch Europa. Das Rennen wird also weiter gehen.

Was sind eure Meinungen dazu? Was könnte einen Dip auslösen? Wenn reale Wirtschaftsdaten durchschlagen und die großen Investoren ihre Gewinne rausziehen?

SamLombardo
2020-06-05, 09:29:05
https://twitter.com/hmeisler/status/1268666860851134467
Ganz interessant die Kommentare zu lesen, könnte ein Wendepunkt sein.
Hm. Fragt sich in welche Richtung. Da sind sich ja auch die Kommentatoren nicht einig. Interessant ist es aber durchaus.

Melbourne, FL
2020-06-05, 09:39:08
Ich bin davon ausgegangen das wir im Herbst / Winter bei einer zweiten Corona Welle wieder einen etwas stärkeren Dip (jedoch nicht stark wie im März 2020) erleben werden.
Mittlerweile vermute ich wird das so nicht passieren: Lockdowns wird es wenn nur regional geben, nicht mehr national. Sowohl in US als auch Europa. Das Rennen wird also weiter gehen.

Was sind eure Meinungen dazu? Was könnte einen Dip auslösen? Wenn reale Wirtschaftsdaten durchschlagen und die großen Investoren ihre Gewinne rausziehen?

Fuer mich ist das momentan schwer einzuschaetzen. Ich verstehe den Markt ja noch nicht mal so wie er jetzt ist und ich denke selbst die groessten Optimisten haetten nicht diese wahnsinnig schnelle Erholung vorhergesehen. Ich habe es jedenfalls nicht erwartet. Auch wenn es mich ordentlich Performance gekostet hat, glaube ich aber auch nicht, dass ich wirklich was falsch gemacht habe. Wie soll ich von etwas profitieren, das gegen meine Erwartungen laeuft? Bin dagegen eher ganz froh nur relativ wenig Geld mit ein paar kurzen Shorts verbrannt zu haben.

Meine Erwartungen habe ich ja schon mehrfach aufgeschrieben. Die Wirtschaft ist meiner Meinung nach deutlich schlechter dran als die Kurse vermuten lassen. Daher wuerde ich auch denken, dass spaetestens die Geschaeftszahlen die Kurse fallen lassen werden. Aber nachdem wie die letzten Wochen komplett gegen meine Erwartungen gelaufen sind, weiss ich nicht, ob ich mir da selber glauben soll...

Alexander

PS: Was man vielleicht nicht vergessen sollte: Wenn die Euphorie am groessten ist und jeder auf den Zug aufgesprungen ist, kann kein weiterer mehr aufspringen weil keiner mehr da ist. Meistens knallt es genau dann...

crazymind
2020-06-05, 09:41:13
Die Flaute bei den US Techaktien versaut mir echt die gesamte Performance.. Jeden Tag ein paar hundert Euro Plus gemacht mit etwas Daytrading (bzw über Nacht)
und mein Depot ist insgesamt trotzdem weniger Wert. So macht das echt keinen Spaß..

Uh, Dax schon wieder 2,3% im Plus.. lol

Unyu
2020-06-05, 09:57:40
Welche Flaute? Bei US Tech sind die Corana Massnahmen überstanden. In anderen Bereichen kann man davon träumen.

Craig
2020-06-05, 09:59:09
Ich erwarte das die fällt, könnte aber auch sein das die die short sind, jetzt erstmal ihre Positionen schließen.

Überlege ob ich auch mal paar verkaufe und dann wieder einsteige....

Oid
2020-06-05, 10:11:58
Milchmädchenrechnung.
"Milchmädchenrechnung" ist für die Aussage echt noch ein Euphemismus :D

JonSnow
2020-06-05, 10:25:45
Überlege ob ich auch mal paar verkaufe und dann wieder einsteige....
Hmm der starke Anstieg überrascht mich schon.

crazymind
2020-06-05, 10:29:01
Welche Flaute? Bei US Tech sind die Corana Massnahmen überstanden. In anderen Bereichen kann man davon träumen.

Aus der Seitwärtsbewegung wird so ganz langsam wieder eine Abwärtsbewegung. Zumindest bei mir im Depot, sonst wäre ich ja nicht in den Miesen.
Klar, sind nur ein paar %, aber ich hab da dummerweise noch 50% Depotwert drin stecken.
Man merkt halt schon, daß die im Moment eher verkauft als gekauft werden.

BTB
2020-06-05, 10:31:30
Laut ihm hier sind wir dran schuld. Völlig irrational kaufen wir halt momentan wie die Bekloppten, den Markt völlig ignorierend (siehe DLH und. TUI z.B.)

https://youtu.be/6sMp9rb8OO4

Kann eigentlich nur in einer Katastrophe enden ;D Sie werden es später Ikarus nennen :biggrin:

Na denn, ich hab mir auch ordentlich die Finger verbrannt. Bin aber mehr Short als Long, das kann einfach nicht sein, dass der jetzt noch weiter nach oben rennt. Charttechnisch ist der, wie im Video gesagt, an einer Hürde, wenn die ebenfalls überschritten wird, dann to the moon.

nairune
2020-06-05, 10:32:41
Das heißt du hast etwa im ATH gekauft? Da brauchst du dich nicht beschweren...
Und nicht zu vergessen hat sich der Wechselkurs knapp 5% zu deinem Ungunsten verändert, vor einigen Wochen gab es nur 1,08€ für einen $.

Craig
2020-06-05, 10:39:03
Hmm der starke Anstieg überrascht mich schon.

Für mich logisch: Tech Aktien, sehr teuer aktuell. Wasserstoff wurde auch gut gehypt, genau wie Travel.

WC hat eben eine günstige Bewertung, Investoren schieben immer ihre Kohle in unterbewertete Aktien.

crazymind
2020-06-05, 10:44:53
Das heißt du hast etwa im ATH gekauft? Da brauchst du dich nicht beschweren...
Und nicht zu vergessen hat sich der Wechselkurs knapp 5% zu deinem Ungunsten verändert, vor einigen Wochen gab es nur 1,08€ für einen $.

Fast ATH, war auch mein Fehler das ist klar. War kurz vor einem Dip.
Wechselkursproblem kommt dann noch dazu, ist mir auch erst später aufgefallen als der Kurs in US$ wieder hochging aber hier nicht.
Ich werde es wohl aussitzen, aber die Kohle fehlt dann leider so wie gestern als ich nur 50 statt 100 MTU im Dip kaufen konnte..
Ich glaube mein Hauptproblem ist Geld, ich bräuchte einfach viel mehr davon;D

Lutter
2020-06-05, 10:54:52
Ceconomy wird heute gehyped + 12%. Als wenn Mediamarkt und Saturn die fetten Gewinne machen würden...:freak:
Plutos wirds freuen. Bei 1,95 € hätte man mit reingehen sollen...

gHi
2020-06-05, 12:28:23
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage. Ich wollte mir SMIC mal näher anschauen, aber es gibt 2:

WKN: A0B892
WKN: A2DH1J

Welche Aktie ist die "richtige"?
Die eine kostet ~ 2€ die andere ~ 10€

Würde mich über eine Hilfe freuen.

F5.Nuh
2020-06-05, 12:29:25
Bin am überlegen ob ich Wirecard mit plus Minus 0 (und ein paar grauen Haaren) verkaufen soll und dann all in in HGM investieren soll.

Hatte bei HGM eine Zeit lang 30 % Plus und aktuell fast nur noch 5%.

Gold und co. Wird sicher noch stark steigen, da der Markt so am durchdrehen ist.

Semmel
2020-06-05, 12:45:42
Bin am überlegen ob ich Wirecard mit plus Minus 0 (und ein paar grauen Haaren) verkaufen soll und dann all in in HGM investieren soll.

Hatte bei HGM eine Zeit lang 30 % Plus und aktuell fast nur noch 5%.

Gold und co. Wird sicher noch stark steigen, da der Markt so am durchdrehen ist.

Ich denke, dass HGM schon am Tiefpunkt ist oder zumindest sehr nah dran ist. Ich glaube nicht, dass es unter 2,50€ geht. 2,60€ sind schon sehr günstig.

Aus Sicht der Elliott-Wellen (https://de.wikipedia.org/wiki/Elliott-Wellen) sieht es so aus, als würde gerade die Korrekturwelle 2 kurz vor der Beendigung stehen. Danach folgt die Antriebswelle 3. Das Ziel der Welle 3 könnten dann so ca. 4€ sein. Ist natürlich (wie die Charttechnik) irgendwo auch nur Kaffeesatzleserei, aber mal schaun. :D

Ich hab jedenfalls mein Cash bereits auf ein Minimum reduziert und bei den Minen nachgelegt.

Semmel
2020-06-05, 12:57:34
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage. Ich wollte mir SMIC mal näher anschauen, aber es gibt 2:

WKN: A0B892
WKN: A2DH1J

Welche Aktie ist die "richtige"?
Die eine kostet ~ 2€ die andere ~ 10€

Würde mich über eine Hilfe freuen.

WKN: A0B892 -> das ist ein ADR (mit Zertifikatscharakter)
WKN: A2DH1J -> das ist die Originalaktie

Man kauft natürlich bevorzugt die Originalaktie. :)

medi
2020-06-05, 13:04:49
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage. Ich wollte mir SMIC mal näher anschauen, aber es gibt 2:

WKN: A0B892
WKN: A2DH1J

Welche Aktie ist die "richtige"?
Die eine kostet ~ 2€ die andere ~ 10€

Würde mich über eine Hilfe freuen.

Die.
Die andere ist nur ne ADR

https://de.wikipedia.org/wiki/American_Depositary_Receipt

€: Verdammt, die (Renn)semmel war schneller :D :usad:

Oid
2020-06-05, 13:10:53
Das heißt du hast etwa im ATH gekauft? Da brauchst du dich nicht beschweren...

Fast ATH, war auch mein Fehler das ist klar. War kurz vor einem Dip.

Ach Leute :) Es ist völlig sinnfrei aus einem ATH einen schlechten Kaufzeitpunkt abzuleiten. Wenn euer Fazit aus dem konkreten Fall ist "der Fehler war nahe am ATH zu kaufen" seid ihr genauso schlau wie vorher und werdet beim nächsten mal auch wieder nur am Roulette-Rad drehen.

MasterMaxx
2020-06-05, 13:20:13
Die Frage kam vermutlich schon öfters:

Wo habt ihr eure Depots?
Bin derzeit bei der ComDirect, aber die verlangen mir zu viel Gebühren (Clearstream Abwicklungsentgelt WTF) fürs traden.

Gibt es günstige Alternativen?

Gruß

Unyu
2020-06-05, 13:20:56
Heute startet Carnival nochmals durch. Vorbörslich schon plus 9-10%.

Einfach krank. ;D

Oid
2020-06-05, 13:28:04
Die Frage kam vermutlich schon öfters:

Wo habt ihr eure Depots?
Bin derzeit bei der ComDirect, aber die verlangen mir zu viel Gebühren (Clearstream Abwicklungsentgelt WTF) fürs traden.

Gibt es günstige Alternativen?

Gruß
Welcher Broker der beste ist, kann man nur selbst entscheiden. Es kommt eben drauf an was man vor hat.

F5.Nuh
2020-06-05, 13:29:21
Die Frage kam vermutlich schon öfters:

Wo habt ihr eure Depots?
Bin derzeit bei der ComDirect, aber die verlangen mir zu viel Gebühren (Clearstream Abwicklungsentgelt WTF) fürs traden.

Gibt es günstige Alternativen?

Gruß

ich bin auch bei Comdirect, kann man eigentlich mit seinem kompletten Depot einfach zu einem neuen Anbieter wechseln?

Oid
2020-06-05, 13:34:57
Ja, kann man.

Cyv
2020-06-05, 13:38:54
Comdirect hab ich für meine Aktiensparpläne. Da geht es mir aber tierisch auf den Sack, dass die so lahmarschig buchen. Aktien habe ich erst am nächsten Tag im Depot. Auch bei Überweisungen oder Lastschriftverfahren sind die so nervig langsam. Ich mache sonst alles bei der ING. Dafür hab ich direkt meine Aktien und meine Buchungen. Fürs Daytrading sicherlich zu hohe Kosten, aber für buy-and-hold sicher gut geeignet.

Craig
2020-06-05, 13:48:37
Bin am überlegen ob ich Wirecard mit plus Minus 0 (und ein paar grauen Haaren) verkaufen soll und dann all in in HGM investieren soll.

Hatte bei HGM eine Zeit lang 30 % Plus und aktuell fast nur noch 5%.

Gold und co. Wird sicher noch stark steigen, da der Markt so am durchdrehen ist.


Hab vorhin bei 97 mal was verkauft.

SICHER geht Wirecard nach der JV hoch, bis dorthin geht selbst bei paar langweiligen Dax Aktien mehr! WC wird wohl nicht über 97 gehenm....

Plutos
2020-06-05, 13:49:48
Ich versteh gerade auch nicht, warum das alles passiert und diese Rallye derart abgeht – aber ich nehme es gerne hin. Ich habe mir in der Vergangenheit auch schon oft gedacht "Das kann doch nicht so weiter gehen!?" usw. (zuletzt, als der DAX die 8.000 Punkte ins Visier genommen hat) und "ängstlich" verkauft, und es ging eben doch noch Jahre so weiter.
Mir ist es, trotz langfristiger Ausrichtung, derzeit echt egal, ob diese Kurse fundamental irgendwie gerechtfertigt sind oder nicht. Ich halte weiter an meinem schon öfters erwähnten Ziel im Bereich von 16.000-17.000 Punkten fest. Rückblickend wird der Corona-Dip eine tolle Einkaufschance dargestellt haben.

Dank dieser Rallye ist nun auch mein eigentlich frühestens nächstes bis übernächstes Jahr erwartetes Anlageziel bereits für dieses Jahr in sehr greifbare Nähe gerückt. :ucatch:

Comdirect hab ich für meine Aktiensparpläne. Da geht es mir aber tierisch auf den Sack, dass die so lahmarschig buchen. Aktien habe ich erst am nächsten Tag im Depot.
Krass, das wäre für mich ein absolutes No-Go. Komisch, dass es bei OnVista praktisch in Echtzeit stattfindet, dabei gehören die doch auch (inzwischen) zur Comdirect. :confused:

Karümel
2020-06-05, 13:52:09
Dank dieser Rallye ist nun auch mein eigentlich frühestens nächstes bis übernächstes Jahr erwartetes Anlageziel bereits für dieses Jahr in sehr greifbare Nähe gerückt. :ucatch:

Jetzt "musst" Du aber noch erzählen was dieses Anlageziel ist ;)

Plutos
2020-06-05, 13:55:28
Jetzt "musst" Du aber noch erzählen was dieses Anlageziel ist ;)
Natürlich ist das Ziel, dass sich die führende Ziffer des Depotvolumens ändert (und das möglichst nicht aufgrund von Verlusten :ulol:). :wink:

Craig
2020-06-05, 14:09:44
Comdirect hab ich für meine Aktiensparpläne. Da geht es mir aber tierisch auf den Sack, dass die so lahmarschig buchen. Aktien habe ich erst am nächsten Tag im Depot. Auch bei Überweisungen oder Lastschriftverfahren sind die so nervig langsam. Ich mache sonst alles bei der ING. Dafür hab ich direkt meine Aktien und meine Buchungen. Fürs Daytrading sicherlich zu hohe Kosten, aber für buy-and-hold sicher gut geeignet.

Wie sind die Gebühren eigentlich für so nen Sparplan dort?

SamLombardo
2020-06-05, 14:10:27
.

Krass, das wäre für mich ein absolutes No-Go. Komisch, dass es bei OnVista praktisch in Echtzeit stattfindet, dabei gehören die doch auch (inzwischen) zur Comdirect. :confused:
Also bei den Gebühren gehe ich mit, die nerven schon ordentlich. Aber die gekauften Aktien sind umgehend im Depot. Echtzeit. Und das sowohl bei mir als auch bei zwei anderen die ich kenne die Comdirect nutzen
Da gab es bei all den Trades die ich gemacht habe noch nie irgendwelche Verzögerungen..

Gandharva
2020-06-05, 14:12:23
Also bei den Gebühren gehe ich mit, die nerven schon ordentlich. Aber die gekauften Aktien sind umgehend im Depot. Echtzeit. Und das sowohl bei mir als auch bei zwei anderen die ich kenne die Comdirect nutzen
Da gab es bei all den Trades die ich gemacht habe noch nie irgendwelche Verzögerungen..
Bin dort auch schon seit Jahren und habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Du. Keine Verzögerungen zu bemerken.

Bis auf Berkshire (nur ein Nachkauf bei 162,XX) läuft mein Depot ganz gut. Alle Corona Verluste bereits ausgeglichen. Der FTSE All World wird noch eine Weile brauchen bis zum alten ATH aus Februar, aber da habe ich genau wie beim NASDAQ ETF ordentlich im Low Zugekauft während hier die meisten mit Spielgeld geshortet haben. Habe immer noch über 20k auf der Seitenlinie um nochmal in eine 2. Welle reinkaufen zu können. Kommt keine, wird das Geld per Sparplan über die nächsten 1,5 Jahre hinweg monatlich investiert.

prinz_valium_2
2020-06-05, 14:23:10
Lächerlich, was hier schon wieder an der Börse passiert.
Aber mir soll es recht sein.

Positionen sind zwischen 30 und 100% im Plus
Also die neuen. Und ich war sogar so ängstlich und habe nicht im März gekauft^^

medi
2020-06-05, 14:57:49
Bin mit dem Depot auch mittlerweile 30% im Plus und ärger mich gerade nicht einfach Anfang der Woche noch mal nachgekauft zu haben. Ach hätte man doch ne Glaskugel :usad:

Craig
2020-06-05, 15:50:37
Meine Aktien (wasserstoff / tech usw.) heute alles im Minus...

Mortalvision
2020-06-05, 16:15:29
Die Sintflut hebt alle Boote...

Karümel
2020-06-05, 16:20:19
Natürlich ist das Ziel, dass sich die führende Ziffer des Depotvolumens ändert (und das möglichst nicht aufgrund von Verlusten :ulol:). :wink:
Das ist mir schon klar, aber wie dann weiter? ;)

taddy
2020-06-05, 17:01:34
DAX fast am ATH, es wäre so erfreulich, wenn ich einen Long hätte..

Leider nichts dergleichen, bin mir auch absolut nicht sicher, ob ich da mit Long reingehen soll, auch wenn Corona in Deutschland (außer ein paar Moslems in Göttingen :freak:) nun erledigt ist, dass ganze ist echt nicht mehr rational zu erklären

Melbourne, FL
2020-06-05, 17:09:58
DAX fast am ATH, es wäre so erfreulich, wenn ich einen Long hätte..

Leider nichts dergleichen, bin mir auch absolut nicht sicher, ob ich da mit Long reingehen soll, auch wenn Corona in Deutschland (außer ein paar Moslems in Göttingen :freak:) nun erledigt ist, dass ganze ist echt nicht mehr rational zu erklären

Mir erging es aehnlich. Auf dem Weg nach oben hat es immer wieder mal gejuckt long zu gehen und das mitzunehmen aber jedes Mal habe ich gedacht "Eigentlich steht der DAX jetzt schon viel zu hoch und so kann das nicht weiter hoch gehen.". Ging es dann trotzdem.

Und jetzt denke ich wieder dasselbe. Vielleicht geht es weiter hoch. Ich steige trotzdem nicht long ein, weil ich der festen Ueberzeugung bin, dass wir VIEL zu hoch stehen. Das Risiko ist mir schlicht zu hoch. Ich glaube nicht daran, dass das nachhaltig ist.

Alexander

taddy
2020-06-05, 17:15:12
Mir erging es aehnlich. Auf dem Weg nach oben hat es immer wieder mal gejuckt long zu gehen und das mitzunehmen aber jedes Mal habe ich gedacht "Eigentlich steht der DAX jetzt schon viel zu hoch und so kann das nicht weiter hoch gehen.". Ging es dann trotzdem.

Und jetzt denke ich wieder dasselbe. Vielleicht geht es weiter hoch. Ich steige trotzdem nicht long ein, weil ich der festen Ueberzeugung bin, dass wir VIEL zu hoch stehen. Das Risiko ist mir schlicht zu hoch. Ich glaube nicht daran, dass das nachhaltig ist.

Alexander

Nachhaltig bestimmt nicht, aber vllt kann eine Kritzelexperte mit wilden Linien uns das alles erklären.

Aber schön zu wissen, dass ich nicht alleine ungläubig auf die Zahlen guckt

Daredevil
2020-06-05, 17:20:47
Mir erging es aehnlich. Auf dem Weg nach oben hat es immer wieder mal gejuckt long zu gehen und das mitzunehmen aber jedes Mal habe ich gedacht "Eigentlich steht der DAX jetzt schon viel zu hoch und so kann das nicht weiter hoch gehen.". Ging es dann trotzdem.

Und jetzt denke ich wieder dasselbe. Vielleicht geht es weiter hoch. Ich steige trotzdem nicht long ein, weil ich der festen Ueberzeugung bin, dass wir VIEL zu hoch stehen. Das Risiko ist mir schlicht zu hoch. Ich glaube nicht daran, dass das nachhaltig ist.

Alexander
Das ist halt der Unterschied zwischen Spekulation und Investition.
Als Spekulant hoffst/denkst/vermutest du, das etwas positives passiert. Als Investor weißt du, dass du zu einem günstigeren Preis gekauft hast, als der Kram Wert ist, deswegen kannst du dir an der Stelle sicher sein.

Das viele ( nicht alle ) hier bei Corona Prozente mitgenommen haben war sicherlich keine Entscheidung, basierend auf fundamentalen Daten, sondern einfach Glück, nach dem Motto "Was nach unten geht, muss auch wieder nach oben gehen".

Gandharva
2020-06-05, 17:22:25
Was wäre bei DAX 17000 in 3+ Jahren? Auch alles zu hoch/teuer jetzt? :D

Manche hier agieren so derartig Planlos das es schon nichtmal mehr lustig ist.

pest
2020-06-05, 17:24:45
Als Investor weißt du, dass du zu einem günstigeren Preis gekauft hast, als der Kram Wert ist, deswegen kannst du dir an der Stelle sicher sein.

Banken hassen diesen Trick


Habe vor 3 Wochen 3 Allianz-Aktien gekauft bei 144€ - jetzt 191€ :eek:
Werde zwei wieder verkaufen und 1 behalten, die kommt zu den restlichen Hausgeld-Aktien ;)

Naja, den Unternehmen geht es nicht besser - KGV vom DAX auf Rekordhoch ~20 - aber so ist das mit der Assetpreisinflation

Semmel
2020-06-05, 17:25:55
Der Euroraum zeigt nach der langen Phase seiner relativen Schwäche jetzt wieder relative Stärke. Die kürzliche EZB-Bazooka hat seinen Teil dazu beigetragen.

Auch der Eurokurs wurde dadurch gestärkt, sodass unsere Aktien in Fremdwährungen gerade alle abkacken, obwohl sie in USD, GBP oder was auch immer stabil sind oder sogar steigen.
Es hat sich ein neuer Aufwärtstrend beim Eurokurs gebildet, sodass ich denke, dass es noch etwas weiter hoch geht. Das belastet weiter unsere Aktien in Fremdwährungen.

Daredevil
2020-06-05, 17:26:22
Was wäre bei DAX 17000 in 3+ Jahren? Auch alles zu hoch/teuer jetzt? :D

Manche hier agieren so derartig Planlos das es schon nichtmal mehr lustig ist.
Um 2017 rum ist der BTC von 100 auf 18k Dollar gestiegen, selbst bei 10k waren sich Neulinge ( Ich z.B. ) noch sicher ( kein Plan von irgendwas ), dass ja bis zur 20k auch nicht mehr viel fehlt.

Generell ist die Börse einfach in den letzten Jahren permanent nach oben gegangen, so das es einfach keinen Bedarf darin gesehen hat, "Gut" zu sein, indem man einfach Rendite macht, in welcher Form auch immer.
Gut ist man nur, wenn man über dem Durchschnitt gehandelt hat und nur ein Bruchteil der Menschen kann per Definition gut gewesen sein, sicherlich nicht alle hier, nur weil sie einmal AMD gekauft haben. :D

Gandharva
2020-06-05, 17:30:15
Um 2017 rum ist der BTC von 100 auf 18k Dollar gestiegen, selbst bei 10k waren sich Neulinge ( Ich z.B. ) noch sicher ( kein Plan von irgendwas ), dass ja bis zur 20k auch nicht mehr viel fehlt.
Der BTC hat nichts, aber auch absolut gar nichts mit Realwirtschaft zu tun. Daraus auch nur irgendwas ableiten zu wollen ist kompletter Unfug. BTC kannst du mit Gaddafis Orden Gleichsetzen.

Daredevil
2020-06-05, 17:31:24
Witzig, das du "Realwirtschaft" erwähnst in einer Zeit, wo die Wirtschaft massiv leidet, die Kurse aber anscheinend nicht. :>
Was da "Real" ist, magst du mir bestimmt gerne erklären. :)

Gandharva
2020-06-05, 17:32:46
Witzig, das du "Realwirtschaft" erwähnst in einer Zeit, wo die Wirtschaft massiv leidet, die Kurse aber anscheinend nicht. :>
Falls du es noch nicht verstanden hast: Die Börse spiegelt nicht den aktuellen Stand der Realwirtschaft wider. Sie antizipiert.
Im übrigen leidet mitnichten die ganze Wirtschaft. Es gibt genügend Unternehmen (und Staaten) die massiv profitiert haben und noch werden.

medi
2020-06-05, 17:40:08
HGM hat wohl ne Abwärtsbarriere durchbrochen - wenn ich die Punkte richtig gelegt habe. War bei 2,50€. Nächster Punkt ist 2,40€

Cyv
2020-06-05, 17:42:31
HGM hat wohl ne Abwärtsbariere durchbrochen wenn ich die Punkte richtig gelegt habe. War bei 2,50€. Nächster Punkt ist 2,40€

Gestern für 2,66€ eingekauft:freak:

Oid
2020-06-05, 17:46:31
Manche hier agieren so derartig Planlos das es schon nichtmal mehr lustig ist.
/signed

Geht doch einfach mal tief in euch und stellt euch die Frage, ob es bei eurem planlosen Gedaddel wirklich einen Unterschied macht, ob die Börsen gerade "irrational" scheinen oder nicht. Das was die meisten hier machen funktioniert in jeder Phase ähnlich "gut".

Ich hatte ja die Hoffnung, dass zumindest bei einigen die Corona-Krise den Groschen fallen hat lassen. Aber ich fürchte die meisten werden dennoch völlig planlos das machen, was sie bisher immer schon gemacht haben: Nach Bauchgefühl mal rein mal raus, mal long mal short. Mal Hebelzertifikat, mal Optionsschein. Mal dem einen Hype hinterher springen, mal dem anderen. Und sich ab und zu mal freuen, wenn man Glück oder "wenigstens kein Geld verloren" hatte.
Aber meist sich ärgern, weil "zu lange gewartet", "zu früh verkauft", "der Sache nicht getraut", "leider ausgestoppt worden", "hätte ich nur ..." und so weiter.

Semmel
2020-06-05, 17:51:28
HGM hat wohl ne Abwärtsbarriere durchbrochen - wenn ich die Punkte richtig gelegt habe. War bei 2,50€. Nächster Punkt ist 2,40€

Das Risiko besteht, ich halte es aber für eher unwahrscheinlich.
Die Angsthasen dürfen gerne ihre HGM-Aktien an mich verkaufen.
Ich biete 2,48€ auf Tradegate. :D

xcv
2020-06-05, 17:56:15
Hab eben mal eine kleine Position HGM aufgebaut.

medi
2020-06-05, 17:56:57
Gestern für 2,66€ eingekauft:freak:

Ich für 2,677€ :freak:

Werde vllt. heute Abend noch mal nachordern.

Plutos
2020-06-05, 18:06:05
Das ist halt der Unterschied zwischen Spekulation und Investition.
Als Spekulant hoffst/denkst/vermutest du, das etwas positives passiert. Als Investor weißt du, dass du zu einem günstigeren Preis gekauft hast, als der Kram Wert ist, deswegen kannst du dir an der Stelle sicher sein.

Das viele ( nicht alle ) hier bei Corona Prozente mitgenommen haben war sicherlich keine Entscheidung, basierend auf fundamentalen Daten, sondern einfach Glück, nach dem Motto "Was nach unten geht, muss auch wieder nach oben gehen".
Spätestens bei der Einkommensteuer juckt es kein Schwein mehr, ob deine Gewinne spekulativ oder investitiv (?) zusammengekommen sind. Glück, Herdenverhalten, Animal Spirits, Charttechnik, Fundamentaldaten, scheißegal – Gewinn ist Gewinn. Und jeder Gewinner wird wiederum seine eigene Erklärung haben, warum "sein" Kurs gestiegen ist. Ich zumindest glaube gerne, dass meine Anlageentscheidungen der letzten Wochen ein klein wenig bisschen mehr intellektuelle Leistung als reines Würfeln waren – wobei ich bei dem derzeitigen Resultat meinem Intellekt oder dessen Fehlen auch nicht böse wäre, wenn es anders wäre. :biggrin:
Was wäre bei DAX 17000 in 3+ Jahren?
So lange wird es nicht dauern. :cool:

Craig
2020-06-05, 18:06:52
Razzia bei Wirecard!

Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard AG

Wirecard AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Ermittlungen in Zusammenhang mit Ad-hoc-Meldungen der Wirecard AG

05.06.2020 / 18:03 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Infolge der bereits im Markt bekannten Ermittlungen im Zusammenhang mit Ad-hoc Mitteilungen im Vorfeld der Veröffentlichung des KPMG- Sonderuntersuchungsberichts, wurden heute die Geschäftsräume des Unternehmens von der Staatsanwaltschaft durchsucht. Die Ermittlungen richten sich nicht gegen die Gesellschaft, sondern gegen ihre Vorstandsmitglieder. Das Unternehmen kooperiert vollumfänglich mit den Ermittlungsbehörden.

Karümel
2020-06-05, 18:07:53
Der Dow Jones steigt ja noch mehr. +3,7% aktuell

Semmel
2020-06-05, 18:08:03
Razzia bei Wirecard!


Wirecard ist immer wieder für eine negative Überraschung gut. :freak:

crazymind
2020-06-05, 18:08:10
Ich kenn mich mit Gold nicht aus, aber warum gerade HGM? Die Firma sieht auf dem Papier sehr klein aus, also der Gewinn hauptsächlich.
Und in welchen Dimensionen seid ihr da drin?

crazymind
2020-06-05, 18:10:31
Wirecard ist immer wieder für eine negative Überraschung gut. :freak:

Die Frage ist doch, wieder einsteigen? Gefühlt passiert das jede Woche bei Wirecard und bis jetzt kam danach IMMER eine Erholung.

Gandharva
2020-06-05, 18:11:53
Spätestens bei der Einkommensteuer juckt es kein Schwein mehr, ob deine Gewinne spekulativ oder investitiv (?) zusammengekommen sind. Glück, Herdenverhalten, Animal Spirits, Charttechnik, Fundamentaldaten, scheißegal – Gewinn ist Gewinn. Und jeder Gewinner wird wiederum seine eigene Erklärung haben, warum "sein" Kurs gestiegen ist.
Das juckt mich aktuell auch bei der Einkommenssteuer nicht, weil ich nichts verkaufe. Meine Ausschüttungen/Verkäufe halte ich genau so hoch um die Freigrenze mitzunehmen. Alles darüber geht in thesaurierende ETF. Mit der Steuer beschäfte ich mich nur wenn ich Ausreisser beim Rebalancing korrigieren muss oder dann eben in ~25 Jahren wieder.

Dieses Jahr lasse ich die Steuer mal wieder machen, da ich alles was geht für Homeoffice usw.. rausholen will. Wenn wir schon ein eigenes Büro haben, darf sich das auch mal steuerlich lohnen. :)

Mortalvision
2020-06-05, 18:15:08
DEL

Craig
2020-06-05, 18:15:21
Wirecard ist immer wieder für eine negative Überraschung gut. :freak:

Bei 91 konnte ich nen großen Teil gerade noch verkaufen...

Craig
2020-06-05, 18:16:57
Die Frage ist doch, wieder einsteigen? Gefühlt passiert das jede Woche bei Wirecard und bis jetzt kam danach IMMER eine Erholung.

Aber immer wenn man denkt, dass es NICHT schlimmer kommen kann, kommt Freitags die Hammermeldung...Aber Razzia ist schon heftig.

BTB
2020-06-05, 18:17:52
Nachhaltig bestimmt nicht, aber vllt kann eine Kritzelexperte mit wilden Linien uns das alles erklären.


Experte nicht, aber erklären kann ich mir da auch nix mehr. Sehe auch kein Muster. Es gibt einen Aufwärtskanal, danach müsste es wieder runter gehen. DOW ist da auch an der Oberkante. Kann einen kleinen oder einen grossen (11300) Dip geben ohne den Aufwärtstrend zu durchbrechen. Aktuell vermute ich eher klein, kann mir tatsächlich 13800 bis 14000 im DAX vorstellen, so hyper wie die alle sind.

Mortalvision
2020-06-05, 18:18:43
Passender Link dazu, ist noch taufrisch vom örtlichen Drogendealer:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/razzia-bei-wirecard-verdacht-auf-marktmanipulation-8945887

Semmel
2020-06-05, 18:19:12
Ich kenn mich mit Gold nicht aus, aber warum gerade HGM? Die Firma sieht auf dem Papier sehr klein aus, also der Gewinn hauptsächlich.
Und in welchen Dimensionen seid ihr da drin?

HIER (https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=12194523&postcount=4589) habe ich die Aktie ausführlicher vorgestellt und HIER (https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showpost.php?p=12309972&postcount=8522) ein kleines Update dazu geschrieben.

Zur Dimension: Es ist mein größter Posten im Depot.

Die Frage ist doch, wieder einsteigen? Gefühlt passiert das jede Woche bei Wirecard und bis jetzt kam danach IMMER eine Erholung.

Ja, kommt es oft. Man kann aber auch ins fallende Messer greifen. Ich habe Wirecard schon paar mal gezockt. Meistens erfolgreich, aber immer mit einem schlechten Bauchgefühl. Ich bleibe hier draußen. Der Laden wäre auf Dauer zuviel für meine Nerven, auch wenn hier durchaus die Chance auf einen Vervielfacher besteht. Aber die kriminellen und/oder schlampigen Hintergründe sind für mich keine Investitionsgrundlage.

Gandharva
2020-06-05, 18:19:33
Hust, thesaurierende ETF erhalten 0,5% Placebosteuer...
Bitte kläre uns auf. Danke!

Semmel
2020-06-05, 18:21:06
Bei 91 konnte ich nen großen Teil gerade noch verkaufen...

Da hast du sehr schnell reagiert. :eek:
Momentan unter 85€.

Plutos
2020-06-05, 18:22:37
Ich weiß, ich bin spät dran, aber kann mir jemand diese faszinierende Besessenheit mit Wirecard erklären? Was genau können die besser als andere Zahlungsdienstleister? :confused:

Craig
2020-06-05, 18:24:38
Da hast du sehr schnell reagiert. :eek:
Momentan unter 85€.

Jo, Kumpel hat mir gesagt es gab nen Drop von 95 auf 91, hab dann sofort gegoogelt und als ich Razzia gelesen habe, zumindest meine Aktien verkauft. Auf meinen Optionen sitze ich aber noch, die gehen leider bei nem rapiden Drop nie weg....

Gandharva
2020-06-05, 18:24:38
Ich weiß, ich bin spät dran, aber kann mir jemand diese faszinierende Besessenheit mit Wirecard erklären? Was genau können die besser als andere Zahlungsdienstleister? :confused:
Nichts. Haben zwar ein recht gut aufgestelltes B2B Modell, aber im Vergleich zu den richtigen Big Playern sind die imho nur ein kleines Licht. Mich würde bei dem Laden auch nicht wundern wenn er in 5 Jahren plötzlich nicht mehr existiert. Ob Verkauf oder Pleite... alles drin. Casino Aktie. So wird sie auch gehandelt.

Dr.Dirt
2020-06-05, 18:28:07
Bei 91 konnte ich nen großen Teil gerade noch verkaufen...
Ich hab noch bei 85,86€ noch 40 Stk nachgekauft :freak:

EPIC_FAIL
2020-06-05, 18:29:51
Also ich habe mir jüngst Wirecard zum Zocken gekauft. Ab und zu ein verrufenes Papier gönn ich mir dann doch. Ich wollte es aber dann doch nicht so kriminell :freak:

Craig
2020-06-05, 18:30:28
Bei 85€ meine Aktienanzahl wieder gekauft!

crazymind
2020-06-05, 18:30:53
Ich hab versucht Wirecard im Direkhandel bei Onvista zu kaufen und bin nicht durchgekommen / war nicht schnell genug.
84 war sie kurzfristig.. hab ungefähr 10 mal probiert aber immer nur Fehlermeldung. Mittlerweile wieder bei 88.. blöd aber ich habs zumindest versucht.

Dr.Dirt
2020-06-05, 18:35:32
Ich hab versucht Wirecard im Direkhandel bei Onvista zu kaufen und bin nicht durchgekommen / war nicht schnell genug.
84 war sie kurzfristig.. hab ungefähr 10 mal probiert aber immer nur Fehlermeldung. Mittlerweile wieder bei 88.. blöd aber ich habs zumindest versucht.
Ich war nicht ganz so gierig und hatte bei Onvista 86€ als Limit eingegeben.

Mortalvision
2020-06-05, 18:35:53
Bitte kläre uns auf. Danke!
Investmentsteuergesetz 2018
0,87% um genau zu sein, das ist aktuell der Basiszinssatz.


https://www.justetf.com/de/news/etf/etf-und-steuern-das-neue-investmentsteuergesetz-ab-2018.html

Steuer-Beispiel 2.2: Thesaurierender ETF mit hohem Gewinn

Wert der Fondsanteile am 01.01.2018: 10.000 EUR
Wert der Fondsanteile am 31.12.2018: 11.000 EUR
Ausschüttungen: 0 EUR
Kursentwicklung: 1.000 EUR
Gesamtergebnis: 1.000 EUR

Basisertrag = 10.000€ x 0,87% x 0,7 = 60,90€

Vorabpauschale = 60,90€ - 0€ = 60,90€

Besteuerung der Ausschüttung = 0€ x (100% - 30%) x 26,375% = 0€

Besteuerung der Vorabpauschale = 60,90€ x (100% - 30%) x 26,375% = 11,24€

Steuerlast insg. = 0€ + 11,24€ = 11,24€

Verkauf zum 31.12.2018 zu 11.000 EUR

Steuer beim Verkauf = (11.000€ - 10.000€ - 60,90€) x 0,7 x 0,26375 = 173,38€

Gesamtsteuer = 173,38€ + 11,24€ = 184,62€


Steuer-Beispiel 1.2: Thesaurierender ETF mit kleinem Gewinn

Wert der Fondsanteile am 01.01.2018: 10.000 EUR
Wert der Fondsanteile am 31.12.2018: 10.050 EUR
Ausschüttungen: 0 EUR
Kursentwicklung: 50 EUR
Gesamtergebnis: 50 EUR

Basisertrag = 10.000€ x 0,87% x 0,7 = 60,90€

Allerdings ist der Basisertrag wieder auf das Gesamtergebnis beschränkt. Dieses beträgt hier 50 Euro.

Vorabpauschale = 50€ - 0€ = 50€

Besteuerung der Ausschüttung = 0€ x (100% - 30%) x 26,375% = 0€

Besteuerung der Vorabpauschale = 50€ x (100% - 30%) x 26,375% = 9,23€

Steuerlast insg. = 9,23€ + 0€ = 9,23€

Verkauf zum 31.12.2018 zu 10.050 EUR

Steuer beim Verkauf = (10.050€ - 10.000€ - 50€) x 0,7 x 0,26375 = 0,00€

Gesamtsteuer = 9,23€ + 0€ = 9,23€

Also, falls das Teil fällt, keine Steuer. Aber bei kleinem Gewinn nen a... voll Steuern, relativ.

Craig
2020-06-05, 18:36:16
Ich hab versucht Wirecard im Direkhandel bei Onvista zu kaufen und bin nicht durchgekommen / war nicht schnell genug.
84 war sie kurzfristig.. hab ungefähr 10 mal probiert aber immer nur Fehlermeldung. Mittlerweile wieder bei 88.. blöd aber ich habs zumindest versucht.
Ich wollte eigentlich schon zum Pizzaessen, aber Freitag 18 Uhr ist Wirecard Zeit :biggrin::rolleyes:

Mortalvision
2020-06-05, 18:40:18
Die sollten sich in Wiretrade umbenennen. Da brauchts schon ein Telefon, um aktuell zu bleiben. Bis du den ganzen Schmonz mit Authentifizierung und TAN Generator durch hast, ist der Kurs schon wieder von New York nach Buenos Aires abgerutscht :usweet:

Gandharva
2020-06-05, 18:48:05
Investmentsteuergesetz 2018
0,87% um genau zu sein, das ist aktuell der Basiszinssatz.
Puh, da hast doch noch die Kurve gekriegt. 0,5% war schon mal Bullshit. Und der Basiszinssatz (heisst nicht umsonst nicht Steuer) ist eben keine KEST o.Ä. so wie du es im ersten Moment durchblicken hast lassen. Zumindest hatte ich das so angenommen. Mea Culpa falls deine Intention anders war.

crazymind
2020-06-05, 18:48:54
Ich wollte eigentlich schon zum Pizzaessen, aber Freitag 18 Uhr ist Wirecard Zeit :biggrin::rolleyes:

Ich glaub es lag bei mir am Internet oder so.. Onvista hat ziemlich lang gerödelt bevor ich die Kurse vom Direkthandel aufm Schirm hatte.
Naja, ich hätte sie jetzt garantiert wieder verkauft.. wär ein guter Zock gewesen.

Edit: weil ich ja gerne im Dip kaufe, hab ich jetzt auch mal HGM gekauft, aber nur 2000 Stück

Craig
2020-06-05, 18:49:57
Die sollten sich in Wiretrade umbenennen. Da brauchts schon ein Telefon, um aktuell zu bleiben. Bis du den ganzen Schmonz mit Authentifizierung und TAN Generator durch hast, ist der Kurs schon wieder von New York nach Buenos Aires abgerutscht :usweet:
Ich dachte mir absolut das gleiche. Sowohl beim verkaufen als auch beim kaufen verliere ich jedes Mal mindestens ein paar Minuten mit dem einloggen. Gegen die Profis haben wir sowieso keine Chance

Mortalvision
2020-06-05, 18:50:15
Heda, ich hatte die Zahl nicht genau im Kopf und ein Volljurist für Kapitalertragssteuern u.ä. bin ich erst recht nicht ;) Aber danke für den Einwurf, bevor jemand anders meinen ersten Beitrag am Stammtisch weiter geplappert hätte...

Raspo
2020-06-05, 19:17:57
So, hier mal meine Werte, in die ich investieren will, also eher longterm.
Einige sind sehr teuer, dafür müssen die Preise runter.
Ich halte mein Pulver bis Mitte Juli (Berichtssaison 1. HJ beginnt) trocken und gucke dann, was passiert.
Irgendwann gehen die Preise wieder runter, da bin ich sicher, fragt sich nur wann und wieviel ;-).
Ich bin derzeit nicht bereit in einen völlig abgehobenen und überhitzten Markt zu investieren.

(Hoch)Spekulativ (jeweils mit einer Story):
A1XA4J Carbios - Plastik wird mittels Enzymen in ihre Bestandteile aufgebrochen und kann wieder eingetzt werden; weltweite Patente, erste Zusammenarbeiten
A112ST JD.com - könnte Alibaba den Rang ablaufen; starkes Wachstum und sehr stark beim Shoppen aufm Handy
A2PBD3 Maxar Technologies - Erdfernerkundung mit Satelliten, passen gerade ihr Geschäftsmodell an
A2GS40 Software AG - solides Geschäft, eigentlich langweilig, arbeiten hinter den Kulissen intensiv an Iota mit (bei dem ich investiert bin, also biased)
A14QVM Solar Edge - Solare Infrastruktur geht immer und der Markt ist/wird (noch) riesig werden


Konservativere Werte:
840400 Allianz
863186 AMD
862821 Archer Daniels Midland
859034 CVS Health
A2DSYC Linde
855167 Roche GS
881823 Samsung Electronics ADR
850727 Total
909800 TSMC ADR
857621 V.F. Corp

Bereits gekauft und ggf. Akkumulation:
A0MQ4W China Water Affairs
A1JB8N Sberbank

Bin auf Meinungen, Ergänzungen Ablehnungen und vor Allem andere Vorschläge gespannt.
Hab mir alle Werte bilanziell etwas angeschaut und die konservativeren Werte mindestens gegen einen anderen Wert aus der gleichen Branche gerankt.

F5.Nuh
2020-06-05, 19:21:15
Bei 91 konnte ich nen großen Teil gerade noch verkaufen...

İch wollte bei 98 verkaufen... Heute noch mehrmals mit Kollegen besprochen... Das kann es nicht sein. Kleiner Bruder macht bei Sasol 5k plus und ich bin da mit 0 ausgestiegen bei 3.80... Das nervt unnormal. Kostet mich zu viel nerven

taddy
2020-06-05, 19:37:33
So, hier mal meine Werte, in die ich investieren will, also eher longterm.
Einige sind sehr teuer, dafür müssen die Preise runter.
Ich halte mein Pulver bis Mitte Juli (Berichtssaison 1. HJ beginnt) trocken und gucke dann, was passiert.
Irgendwann gehen die Preise wieder runter, da bin ich sicher, fragt sich nur wann und wieviel ;-).
Ich bin derzeit nicht bereit in einen völlig abgehobenen und überhitzten Markt zu investieren.

(Hoch)Spekulativ (jeweils mit einer Story):
A1XA4J
A112ST
A2PBD3
A2GS40
A14QVM

Konservativere Werte:
840400
863186
862821
859034
A2DSYC
855167
881823
850727
909800
857621

Bereits gekauft und ggf. Akkumulation:
A0MQ4W
A1JB8N

Bin auf Meinungen, Ergänzungen Ablehnungen und vor Allem andere Vorschläge gespannt.
Hab mir alle Werte bilanziell etwas angeschaut und die konservativeren Werte mindestens gegen einen anderen Wert aus der gleichen Branche gerankt.

Schreib doch eben dabei, um was es geht

Semmel
2020-06-05, 19:42:03
Schreib doch eben dabei, um was es geht

+1

Dazu noch die anvisierte Zielgewichtung.

Edit: Und vielleicht eine kurze Erklärung, warum du da jeweils investieren willst.

Stormtrooper
2020-06-05, 19:43:44
İch wollte bei 98 verkaufen
Irgendwann muß man einfach ein Deckel drauf machen.
Hab ein Großteil meiner DLH Aktien heute bei 10,75 verkauft.
1,90 € pro Aktie ist für mich in Ordnung.

Ok, die Airbus Aktien hab ich grad gesehen sind über 60% im Plus.
Da warte ich aber noch. Die knacken sicher noch die 100€. :D

Plutos
2020-06-05, 19:49:30
So, hier mal meine Werte, in die ich investieren will, also eher longterm.
Einige sind sehr teuer, dafür müssen die Preise runter.
Ich halte mein Pulver bis Mitte Juli (Berichtssaison 1. HJ beginnt) trocken und gucke dann, was passiert.
Irgendwann gehen die Preise wieder runter, da bin ich sicher, fragt sich nur wann und wieviel ;-).
Ich bin derzeit nicht bereit in einen völlig abgehobenen und überhitzten Markt zu investieren.

(Hoch)Spekulativ (jeweils mit einer Story):
A1XA4J
A112ST
A2PBD3
A2GS40
A14QVM

Konservativere Werte:
840400
863186
862821
859034
A2DSYC
855167
881823
850727
909800
857621

Bereits gekauft und ggf. Akkumulation:
A0MQ4W
A1JB8N

Bin auf Meinungen, Ergänzungen Ablehnungen und vor Allem andere Vorschläge gespannt.
Hab mir alle Werte bilanziell etwas angeschaut und die konservativeren Werte mindestens gegen einen anderen Wert aus der gleichen Branche gerankt.
Würde ich bis auf die Allianz selber so nicht anfassen das Portfolio, bin aber gespannt wie du damit fährst. :wink:

-nUwi-
2020-06-05, 19:55:17
LH wäre ich auch raus, der Laden ist für mich zum scheitern verurteilt und wird jahrelang sich jetzt irgendwo seitwärts konsolideren. Braucht der Markt nicht und außer man profitiert geschäftlich von dem Flugplan bzw. fliegt Business/First als Privatkunde unattraktiv. Kein Plan wie gut Cargo und Technik laufen aber für mich in Summe ein Unternehmen welches primär durch die Politik gehalten wird.

Airbus habe ich auch und halte ich, da sehe ich weiterhin in der Breite keinen Wettbewerber außer Boing und die Industrie wird sich erholen.

Wircard dürfte viele SL wieder ausnocken, ich habe meinen eher tief gewählt :cool: nachlegen werde ich aber auch nicht, 2% russisches Roulette reichen mir im Depot :freak:

Schnippa
2020-06-05, 20:01:56
Wow was geht Wirecard? 10,4% Rendite auf das Discountzertifikat, wenn die Aktie am 18.09.20 noch über 30(!) Euro liegt (PN0D44) und 13,5% Rendite mit 40€ Cap (PN0D48) :ugly:

(...}

Den Tipp hatte ich gestern mal mitgenommen, mal gucken wie es ausgeht... Aber die hohe Volatilität hat mich bei der Aktie auch schon immer abgeschreckt

Acid-Beatz
2020-06-05, 20:10:39
Ich weiß, ich bin spät dran, aber kann mir jemand diese faszinierende Besessenheit mit Wirecard erklären? Was genau können die besser als andere Zahlungsdienstleister? :confused:

Meine persönliche Einschätzung: Zahlungsdienstleister mit Sitz in Deutschland mit "aktueller Technologie", die sich gegebenenfalls noch aufbohren lässt, sprich wenn sich Micropayment mal so richtig durchsetzt: Wird m.M.n. erst interessant mit 5G, somit hat Deutschland noch bisschen Zeit: 5 -10 Jahre oder so ;D

Mortalvision
2020-06-05, 20:20:56
Nee, das ist letzlich schon ein gelutschter Drops, zuviel Hype. Bezahlung per Smartphone oder Kredittoken, per verschlüsseltem USB Token, alles schon da. Wüsste nicht, wie Wirecard bei Micropayments attraktive Marge hinbekommen soll...

Cyv
2020-06-05, 20:21:50
Wirecard ist wirklich eine verfluchte Aktie. Ich wollte da ohne Verlust raus, fast war es (mal wieder) soweit, da kommt der nächste Skandal um die Ecke. Das kommt mir langsam schwer getürkt vor:freak:

Gandharva
2020-06-05, 20:22:12
Meine persönliche Einschätzung: Zahlungsdienstleister mit Sitz in Deutschland mit "aktueller Technologie", die sich gegebenenfalls noch aufbohren lässt, sprich wenn sich Micropayment mal so richtig durchsetzt: Wird m.M.n. erst interessant mit 5G, somit hat Deutschland noch bisschen Zeit: 5 -10 Jahre oder so ;D
Welche großen Revolutionen wird 5G im Micropayment Markt denn hervorrufen? Und warum wird gerade Wirecard davon profitieren?

Semmel
2020-06-05, 20:33:03
HGM hat wohl ne Abwärtsbarriere durchbrochen - wenn ich die Punkte richtig gelegt habe. War bei 2,50€. Nächster Punkt ist 2,40€

Das Risiko besteht, ich halte es aber für eher unwahrscheinlich.
Die Angsthasen dürfen gerne ihre HGM-Aktien an mich verkaufen.
Ich biete 2,48€ auf Tradegate. :D

Die 2,50€ haben ungefähr gehalten.
Meine Order wurde wegen 0,4 Cent nicht ausgeführt. :ugly:
Der Tiefpunkt war kurzzeitig bei 2,484€. Da war ich wohl etwas zu gierig.
Jetzt steigt sie schon wieder und wir sind fast wieder bei 2,60€.

Raspo
2020-06-05, 20:41:24
Schreib doch eben dabei, um was es geht
Ich habs ergänzt.

Würde ich bis auf die Allianz selber so nicht anfassen das Portfolio, bin aber gespannt wie du damit fährst. :wink:
Das ist absolut legitim :smile:.
Mich würde interessieren, was Dich abhält bzw. was Du longterm favorisierst und warum.

Kallenpeter
2020-06-05, 20:45:37
Konservativere Werte:
840400 Allianz
863186 AMD
862821 Archer Daniels Midland
859034 CVS Health
A2DSYC Linde
855167 Roche GS
881823 Samsung Electronics ADR
850727 Total
909800 TSMC ADR
857621 V.F. Corp



Archer Daniels und V. F. kenne ich nicht.
AMD, Total und TSMC sind für mich nicht Konservativ.

Konservativ heißt für mich u.a. das ich mit einiger Sicherheit davon ausgehen kann, dass das Geschäftsmodell in 20-30 Jahren noch existent ist.

Semmel
2020-06-05, 20:53:17
Archer Daniels und V. F. kenne ich nicht.
AMD, Total und TSMC sind für mich nicht Konservativ.

Konservativ heißt für mich u.a. das ich mit einiger Sicherheit davon ausgehen kann, dass das Geschäftsmodell in 20-30 Jahren noch existent ist.

Und in 20-30 Jahren soll es keine Prozessoren, Grafikkarten und Erdöl mehr geben, oder was? :confused:

Acid-Beatz
2020-06-05, 20:54:29
Welche großen Revolutionen wird 5G im Micropayment Markt denn hervorrufen? Und warum wird gerade Wirecard davon profitieren?

1.) Meine persönliche Sicht der Dinge: Mit 5G wird das erste Mal die Möglichkeit gegeben eine Vielzahl von Aufgaben potentiell zu automatisieren - weniger durch die Übertragungsrate an sich, sondern die Latenz.
Was man damit dann genau damit anstellt, werden wir noch sehen aber prinzipiell ist die Möglichkeit dann da, dass man Waren- und Güterströme noch mehr "Just-In-Time" bewegt, als es jetzt der Fall ist und das auch irgendwie abrechnet.

2.) Wirecard ist aktuell (noch?) eine deutsche Firma. Wenn ich mir ansehe, wie eine E-Cloud und sogar ein EU-Prozessor forciert werden, gehe ich stark davon aus, dass ein deutsches- oder europäisches-Zahlungssystem zum Beispiel mit Wirecard gemacht wird, weil es ansonsten wenige europäische Konkurenten mit Größe in diesem Bereich gibt.
Schau Dir doch an, wie sie mit Huawei rumkacken, über den Datenschutz kann man dann auch "Nationalismus" durchsetzen, weil die potentiell wichtigen Daten in der eigenen Hand bleiben ;)


Sieht das irgendwer ähnlich oder bin ich da zu enthusiastisch (also mehr bezüglich der IT/Technik an sich, als an Wirecard :) )

Raspo
2020-06-05, 20:56:02
Archer Daniels und V. F. kenne ich nicht.
AMD, Total und TSMC sind für mich nicht Konservativ.

Konservativ heißt für mich u.a. das ich mit einiger Sicherheit davon ausgehen kann, dass das Geschäftsmodell in 20-30 Jahren noch existent ist.

Archewr Daniels machen Zwischenprodukte in der Lebensmittelindustrie (Öle usw.) V.F ist Bekleidung u.a. Wrangler und viele andere Marken.

Geschäftsmodelle sind wichtig, das ist extenziell. Halbleiter werden so schnell nicht weggehen bzw. durch Quantentechnik ersetzt (?). Die Branche passt sich an, wenn es sich rechnet.

Total ist u.a. im H2-Konsortium dabei, die sind ja auch nicht blöd, dass Öl zukünftig nicht mehr so gefragt sein wird. Wohl aber ihr Knwohow und Infrastruktur der Gaslogistik ;-).
Sozusagen Nel / Powercell unterm Radar mit etwas anderem Schwerpunkt aber selbem Thema. Deswegen habe ich auch Linde plc dabei.

Semmel
2020-06-05, 21:07:03
@Semmel, Du hast ja nen paar gute Tipps für Gold und Silberminen gegeben.

Vor der Krise hatte ich mit Aurubis gut Glück im Rohstoffbereich. Die machen aber hauptsächlich in Kupfer. Da ich mir aber eh Berufsbeding fast jeden Tag die Kupferpreise anschaue dachte ich mir, gutes Investment, als die Preise letztes Jahr schon mal gefühlt im Keller waren, da die immer wieder steigen. bin dann auch im März ungefähr zum Höchstpreis ausgestiegen.

Jetzt sind die Kupferpreise noch mehr im Keller und der Kurs ist fast auf Höchstniveau. Das geht sicherlich nochmal runter. Dann lege ich mir auch so nen Langweiler wieder ins Portfolio. Aber als Hamburger braucht man ja auch nen paar Firmen, wo man mal zur Hauptversammlung hin kann.

Den Beitrag hätte ich fast übersehen.
Die Kursentwicklung von Aurubis ist durchaus ungewöhnlich, dass die dem Kupferpreis davongelaufen ist. Da würde ich eher andere Unternehmen bevorzugen. Aurubis scheint mir da etwas überbewertet.
In Kupfer will ich später auch noch stärker investieren, aber erst, wenn der Boom bei Gold schon weiter fortgeschritten ist.

Da habe ich allerdings andere Unternehmen im Sinn. :)

Semmel
2020-06-05, 21:21:59
(Hoch)Spekulativ (jeweils mit einer Story):
A1XA4J Carbios - Plastik wird mittels Enzymen in ihre Bestandteile aufgebrochen und kann wieder eingetzt werden; weltweite Patente, erste Zusammenarbeiten
A112ST JD.com - könnte Alibaba den Rang ablaufen; starkes Wachstum und sehr stark beim Shoppen aufm Handy
A2PBD3 Maxar Technologies - Erdfernerkundung mit Satelliten, passen gerade ihr Geschäftsmodell an
A2GS40 Software AG - solides Geschäft, eigentlich langweilig, arbeiten hinter den Kulissen intensiv an Iota mit (bei dem ich investiert bin, also biased)
A14QVM Solar Edge - Solare Infrastruktur geht immer und der Markt ist/wird (noch) riesig werden


Konservativere Werte:
840400 Allianz
863186 AMD
862821 Archer Daniels Midland
859034 CVS Health
A2DSYC Linde
855167 Roche GS
881823 Samsung Electronics ADR
850727 Total
909800 TSMC ADR
857621 V.F. Corp

Bereits gekauft und ggf. Akkumulation:
A0MQ4W China Water Affairs
A1JB8N Sberbank

Ohne mich im Detail mit allen Einzelwerten beschäftigt zu haben, finde ich die Aufteilung insgesamt garnicht so schlecht, auch wenn ich einen anderen Fokus habe.

Dabei habe ich auch ein interessantes Unternehmen für mich entdeckt: Maxar Technologies
Kommt auf meine Watchlist. ;)

Mortalvision
2020-06-05, 21:36:51
Acid Beatz: den Vertrauensbonus für die staatliche Zulassung haben sie mit der doch immer stärker zutage tretenden internen Korruption völlig verspielt. Auf staatliche Aufträge würde ich da echt nicht setzen.

Da macht dir ZF, Peugeot oder halt Airbus zuverlässiger ein EU-weites Zahlungssystem. Die sind am Markt, etabliert und wissen mit staatlichen Aufträgen ein exponentielles Wachstum zu erzeugen :usweet:

F5.Nuh
2020-06-05, 21:57:43
Wirecard ist wirklich eine verfluchte Aktie. Ich wollte da ohne Verlust raus, fast war es (mal wieder) soweit, da kommt der nächste Skandal um die Ecke. Das kommt mir langsam schwer getürkt vor:freak:

Genau das gleiche Spiel bei mir :freak:

Wollte die bei 98 Euro loswerden mit minimalem verlust und dann all in bei HGM

Acid-Beatz
2020-06-06, 09:17:26
Acid Beatz: den Vertrauensbonus für die staatliche Zulassung haben sie mit der doch immer stärker zutage tretenden internen Korruption völlig verspielt. Auf staatliche Aufträge würde ich da echt nicht setzen.

Da macht dir ZF, Peugeot oder halt Airbus zuverlässiger ein EU-weites Zahlungssystem. Die sind am Markt, etabliert und wissen mit staatlichen Aufträgen ein exponentielles Wachstum zu erzeugen :usweet:

Man wird sehen, was dabei rauskommt, war nur meine persönliche Meinung.
Ansonsten hat man bei großen Firmen eben immer das Problem der Behäbigkeit und des Konzerndenkens, zumal Airbus, Peugeot oder auch ZF Ihre Produkte sicher gut machen, trotzdem eben keine IT-Firmen sind und vermutlich alles "outgesourced" haben.
Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich ein Unternehmen mit dieser Kernkompetenz kaufen, anstatt das Rad im Unternehmen ein zweites Mal zu erfinden ;)


Btw: Weiß jemand, warum Slack gestern so abgekackt ist, gabs da auch eine Razzia :freak:

-nUwi-
2020-06-06, 09:23:31
Gibt es hier ne Meinung zur Accell Group?
https://www.deraktionaer.de/aktien/kurse/fraport-de0005773303.html

Finde ich eigentlich recht interessant, hatte eh überlegt irgendwie in Richtung Freizeit/Hobby zu investieren. Was wären für Euch (nicht unbedingt Räder) Alternativen?

Craig
2020-06-06, 10:01:54
Genau das gleiche Spiel bei mir :freak:

Wollte die bei 98 Euro loswerden mit minimalem verlust und dann all in bei HGM

Meinst du Highland Gold Mining Ltd?

98 war mir klar, dass das nicht erreicht wird. Gibt bei 97 ja die starke Widerstandslinie, aber Razzia war der Höhepunkt des Negativen!

Ich bewundere ja die Shorter, wie man immer noch Fantasie für weiteres Chaos haben kann...:)

Craig
2020-06-06, 10:07:24
Gibt es hier ne Meinung zur Accell Group?
https://www.deraktionaer.de/aktien/kurse/fraport-de0005773303.html

Finde ich eigentlich recht interessant, hatte eh überlegt irgendwie in Richtung Freizeit/Hobby zu investieren. Was wären für Euch (nicht unbedingt Räder) Alternativen?
Du hast Fraport verlinkt? Ansonsten sollen Räder ja dieses Jahr boomen? So stand es überall zumindest...

medi
2020-06-06, 11:15:03
Die 2,50€ haben ungefähr gehalten.
Meine Order wurde wegen 0,4 Cent nicht ausgeführt. :ugly:
Der Tiefpunkt war kurzzeitig bei 2,484€. Da war ich wohl etwas zu gierig.
Jetzt steigt sie schon wieder und wir sind fast wieder bei 2,60€.

Das erging mir bei Flowserve so. Ein paar Cent hatten bei der 22,50€ gefehlt. Jetzt steht die Aktie bei 28€. Könnt ich heulen - wieder zu gierig gewesen.

Bei HGM scheint die Aktie dann doch nicht durchbrochen sondern abgeprallt zu sein. Vllt. lang ich da am Montag dann noch zu.

SamLombardo
2020-06-06, 11:43:05
Hab auch bei HGM im Zuge des jetzigen Dips nochmal 2k Aktien draufgelegt. Hab zwar nicht den absoluten Tiefpunkt erwischt, aber das klappt ja sowieso nie. Auf jeden Fall ist HGM jetzt zusammen mit Turmalina mein Schwergewicht im Depot. Es möge nützen:wink:

-nUwi-
2020-06-06, 11:46:49
Du hast Fraport verlinkt? Ansonsten sollen Räder ja dieses Jahr boomen? So stand es überall zumindest...

Dann falsch verlinkt, sollte auf Wikipedia gehen.
eBikes boomen seit 2-3 Jahren, vermutlich erfolgt nach 2020 aber erstmal ein Dipp da sich alle soweit wie möglich (nahezu alle vernünftigen Räder sind dieses Jahr ausverkauft) eingedeckt haben.

Langfristig bin ich positiv eingestellt dass der Trend zum Radl bestehen bleibt.

Ich tendiere also zu Watchlist und ggfs. Positionsaufbau im Winter oder Ende 2021 - wenn überhaupt.

Acid-Beatz
2020-06-06, 12:30:30
Genau sowas meinte ich gestern mit Blick auf Wirecard:
GAIA-X als Standard für europäische Cloud Dienste (https://www.heise.de/news/Bundeswirtschaftsminister-Gaia-X-als-weltweiter-Goldstandard-fuer-Cloud-Dienste-4774826.html)

Oder auch diese Richtung:
EU-Konsortium will mit Frankreich eine Biometrie Datenbank bauen (https://www.heise.de/news/EU-Franzoesisches-Konsortium-soll-Basis-fuer-Biometrie-Superdatenbank-bauen-4776235.html)

MasterMaxx
2020-06-06, 15:35:28
https://www.finanzen.net/chart/hertz_rental_car

+84%
Hat man was verpasst?

gHi
2020-06-06, 15:39:23
https://www.finanzen.net/chart/hertz_rental_car

+84%
Hat man was verpasst?

https://markets.businessinsider.com/news/stocks/hertz-stock-price-skyrockets-since-filing-bankruptcy-traders-global-holdings-2020-6-1029285231

interessante story

F5.Nuh
2020-06-06, 16:20:29
https://www.finanzen.net/chart/hertz_rental_car

+84%
Hat man was verpasst?

İst mir gerade auch aufgefallen :freak: war bei 0,6 Euro... Dann innerhalb eines Tages auf sogar 3 Euro hoch geschossen. Wtf?

9999
2020-06-06, 16:24:13
Ich habe eine Frage zu offenen Immobilienfonds, die ich aus Diversifikationsgründen interessant finde: Ich finde z.B. bei hausInvest (WKN 980701) oder UNIIMMO Deutschland (WKN 980550) völlig unterschiedliche Kurshistorien im Langfristchart. :confused:

hausInvest
https://www.finanzen.net/fonds/hausinvest-de0009807016
https://www.ariva.de/hausinvest-fonds/chart

UNIIMMO
https://www.finanzen.net/fonds/uniimmo-deutschland-de0009805507
https://www.ariva.de/uniimmo_deutschland-fonds/chart

Wenn man die zeitliche Darstellung in den Charts auf Maximum stellt, sind beide Fonds laut finanzen.net seit 2000 im Wert gesunken, bei ariva.de hingegen stetig gestiegen und überhaupt sind die Kursverläufe komplett unterschiedlich. Wie kann das sein und welcher stimmt denn nun?

Dann noch eine Frage zu den Ausschüttungen: Ist es normal, dass offene Immofonds so unzuverlässige Ausschüttungen haben?
https://www.ariva.de/hausinvest-fonds/historische_ereignisse
https://www.ariva.de/uniimmo_deutschland-fonds/historische_ereignisse

Eigentlich würde ich ja vermuten, dass diese über lange Zeiträume recht konstant und tendenziell steigen (wie z.B. Dividenden von Coca-Cola oder Nestlé), schließlich haben dies ja auch die Mieten die letzten Jahrzehnte getan. Laut ariva.de waren dagegen die Ausschüttungen bei beiden Fonds sogar in den 70er Jahren höher als heute. :eek: Kann das wirklich stimmen?

Karümel
2020-06-06, 16:25:44
İst mir gerade auch aufgefallen :freak: war bei 0,6 Euro... Dann innerhalb eines Tages auf sogar 3 Euro hoch geschossen. Wtf?

Naja wenn die Aktie auf Jahressicht 80% verleiert ist die jetzt nur noch was Zocker.

GBWolf
2020-06-06, 16:45:53
Wer stellt eigentlich Stahlpools her?

Oid
2020-06-06, 17:21:11
Naja wenn die Aktie auf Jahressicht 80% verleiert ist die jetzt nur noch was Zocker.
Aktien insolventer Firmen sind doch der feuchte Traum aller planlosen Zocker.

gHi
2020-06-07, 08:22:10
Hallo zusammen,

gibt es Broker die bei einer Dividendenzahlung, wenn diese auf dem Schreiben einen ausgewiesenen Teil "rückforderbare Quellensteuer" enthält, diese Rückforderung automatisch beantragen oder was muss man da machen?



PS
Danke Semmel & medi (für die Erklärung mit der SMIC ADR)

Mortalvision
2020-06-07, 08:55:22
@9999 Du weißt um die 2Jahresbindung?

sw0rdfish
2020-06-07, 08:58:04
Soweit ich weiß braucht man für die Rückforderung auch ein Formular von Finanzamt. Hatte bisher keine Aktien als Frankreich oder den Niederlanden, aber im Zuge von Corona sind bei mir Shell, Danone und Sanofi eingezogen, sodass ich mich damit wohl auch werde beschäftigen müssen.. 🤔

Acid-Beatz
2020-06-07, 09:06:28
@9999 Du weißt um die 2Jahresbindung?
Die gilt meines Wissens nach nur der Fondsgesellschaft gegenüber, an der Börse kann man sie ganz normal verkaufen.
Und warum Immo-Fonds kaufen, wenn überall nach Mietpreisbremsen geschrien wird - steck das Geld wenn dann in einen IT-Fonds, da gibts um einiges mehr.

Oid
2020-06-07, 10:33:54
Hallo zusammen,

gibt es Broker die bei einer Dividendenzahlung, wenn diese auf dem Schreiben einen ausgewiesenen Teil "rückforderbare Quellensteuer" enthält, diese Rückforderung automatisch beantragen oder was muss man da machen?

Darum muss man sich in der Regel selber kümmern. Wäre mir neu, wenn das der Broker machte.
Als kleiner Privatanleger lohnt sich das aber meist eh nicht, da eine Rückforderung - je nach Land - mit erheblichen Aufwänden verbunden ist.

Schimi1983
2020-06-07, 11:15:51
Das was sehr gut geht ist die Steuer in der Schweiz rückfordern....

Aufwand relativ gering und keine Kosten (ausser Porto und "Arbeitszeit")

Mann kann auch immer 3 Jahre auf einmal machen..... also alle 3 Jahre 10min arbeit....

Joe
2020-06-07, 11:22:22
Wer stellt eigentlich Stahlpools her?

Wirst Du nicht sinnvoll investieren können. Abgesehen von der absoluten Endmontage dürfte das alles von großen Stahlverarbeitern als kleine Nebennummer mit übers Band laufen. Also die gleichen, die die Bleche für die Autoindustrie walzen und für Pipelines. Afaik ist nur der billige "Baustahl" meistens ein eigenes Geschäft.

soLofox
2020-06-07, 11:24:28
Aktuell sehe ich den größten Absatzmarkt (USA) für chinesische Produkte als nahezu blockiert.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber verkauft Xiaomi überhaupt Geräte in den USA? Dachte eigentlich nicht. Daher ist das für Xiaomi aktuell überhaupt nicht ausschlaggebend.

Wichtig sind China, Indien, inzwischen Europa. Aber die USA gehören noch nicht dazu.

Cyv
2020-06-07, 18:08:46
https://boerse.ard.de/aktien/astrazeneca-gilead-megafusion100.html

Bin mal gespannt wie sich das auf den Kurs auswirkt.

Craig
2020-06-07, 18:51:14
Könnte eine böse Woche für Wirecard werden: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirecard-bayern-dax-manager-1.4929479 ....

SGT.Hawk
2020-06-07, 19:15:55
Ich lasse mich davon nicht verunsichern, all diese negative Presse, ist eh schon eingepreist. Am 18.6 kommt der BEricht, am Freitag war nochmal der Versuch die zittrigen zu verunsichern, soviel unlimitierte AKtien geworfen, da waren die LVs aktiv. Ausserdem geht es hier um die Adhoc Meldung des Vorstands und nicht Wirecard an sich. Möglicherweise eine kleine Strafe und das wars. Die Bafin hatte Perring auch mit einer lächerlichen Strafe abgespeist, obwohl die Shice über Wirecard erzählt haben. Der KPMG Bericht sagt, das Geld ist da und 7% sind nicht ermittelbar, selbst wenn das nicht da wäre, wäre das kein Beinbruch für die Bewertung.
Nur die Pressemitteilung von WDI war mal wieder zu spät, aber ist ja nicht das erst Mal. Auch hast du sicherlich mitbekommen, dass Braun selber mit einer kleinen Menge nachgelegt hat, insofern....

F5.Nuh
2020-06-07, 19:38:10
Ich werde mit Verlust verkaufen (Order gesetzt, wenn die Aktie weiter fallen sollte) und steige sonst wieder ein, wenn die Aktie wieder unter 80 € ist. So wird mir das zu blöd... einfach zu viel hin und her :freak:.

Plutos
2020-06-07, 19:41:30
So wird mir das zu blöd... einfach zu viel hin und her :freak:.
Ich dachte, gerade diese Volatilität fixt euch Trader an? Ohne hin und her verdient ihr doch erst recht nix dran? :confused:

F5.Nuh
2020-06-07, 19:44:57
Ich dachte, gerade diese Volatilität fixt euch Trader an? Ohne hin und her verdient ihr doch erst recht nix dran? :confused:

Naja ihr würde ich nicht sagen, wollte schon seit ewigkeiten in Aktien investieren und habe dieses Jahr noch recht frisch damit angefangen.

Gerade zu Anfang ist es wohl normal, sich die Hände etwas zu verbrennen... :freak::freak: ich hätte wohl mehr die Stopp/Loss Geschichte nutzen sollen.

Ich bin noch etwas unerfahren. Ich finde diesen Thread sehr gut zum einlesen und Erfahrungen sammeln. :)

SGT.Hawk
2020-06-07, 19:52:59
Ich dachte, gerade diese Volatilität fixt euch Trader an? Ohne hin und her verdient ihr doch erst recht nix dran? :confused:
ne, nicht bei Wirecard, da kann man sich ja nur verbrennen, möchte nicht wissen, wieviele wieder am Freitag ausgeknockt wurden.:biggrin: Manche kapieren es nie. Wenn schon Trading, dann auf Indizes und ich habe ja schon geschreiben, daß ich keine Zertifikate und OS Scheinchen nutze, das ist nur für die (deutschen) Zocker gedacht.

Oid
2020-06-07, 19:53:25
Stock-Picking und Market-Timing - und dann noch bei einem Wert wie Wirecard - sind auf jeden Fall der erste Schritt in eine erfolglose Börsenkarriere :up:

Philipus II
2020-06-07, 19:53:59
Sollte Wiredcard nochmal unter 80 EUR gehen würd eich wohl auch mal ein paar Anteile kaufen. Bei so einem heissen Eisen wäre ich dann doch gerne dabei - aber ehrlich gesagt weniger im Sinne einer fundierten langfristigen Investition, sondern eher mit einem Kleinbetrag um auch mitreden zu können;D

Plutos
2020-06-07, 19:57:47
Ich bin noch etwas unerfahren. Ich finde diesen Thread sehr gut zum einlesen und Erfahrungen sammeln. :)
Na ich hoffe, deine weiter oben mal genannte Strategie "Wirecard verkaufen und dafür All-In bei Highland Gold Mining" ist nichts, was du hier im Thread aufgesemmelt hast - das wird nämlich in dieser reinen Form auch eher keine kluge Erfahrung sein.
Sollte Wiredcard nochmal unter 80 EUR gehen würd eich wohl auch mal ein paar Anteile kaufen. Bei so einem heissen Eisen wäre ich dann doch gerne dabei - aber ehrlich gesagt weniger im Sinne einer fundierten langfristigen Investition, sondern eher mit einem Kleinbetrag um auch mitreden zu können;D
+1 :biggrin:

F5.Nuh
2020-06-07, 20:05:48
All in heißt nicht das ich mit riesen Summen investiere oder investiert bin :)

Es ist Geld, was ich übrig habe. Eine bestimmte Eiserne Reserve habe ich auch noch, also All-In ist nicht wirklich All-In gemeint ;D

-nUwi-
2020-06-07, 20:06:41
Wirecard und SL ist für Laien zu 95% ein Debakel, laufen lassen und ggfs. nachkaufen. Aber es ist eine verdammte heiße Angelegenheit :freak:

fizzo
2020-06-07, 20:19:49
Sollte Wiredcard nochmal unter 80 EUR gehen würd eich wohl auch mal ein paar Anteile kaufen. Bei so einem heissen Eisen wäre ich dann doch gerne dabei - aber ehrlich gesagt weniger im Sinne einer fundierten langfristigen Investition, sondern eher mit einem Kleinbetrag um auch mitreden zu können;D

Bin auch vor kurzem mal mit 20 Stück bei € 89,00 aufgesprungen. Nach zwei Wochen 8-Bahn-Fahrt bei € 91,50 abgesprungen. Nichts für mich :ugly:

Da lob ich mir meinen ETF (https://www.onvista.de/etf/VANGUARD-FTSE-ALL-WORLD-UCITS-ETF-USD-DIS-ETF-IE00B3RBWM25). Gerade für Neulinge auf dem Börseparkett IMHO ein solider Einstig =)

taddy
2020-06-07, 20:55:05
Könnte eine böse Woche für Wirecard werden: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirecard-bayern-dax-manager-1.4929479 ....

Das war doch schon alles bekannt?!? Nachdem drop wurde wieder gekauft (ich nicht, aber der kurz verrät es)

Semmel
2020-06-07, 21:32:06
https://boerse.ard.de/aktien/astrazeneca-gilead-megafusion100.html

Bin mal gespannt wie sich das auf den Kurs auswirkt.

Könnte einen kleinen positiven Effekt haben, aber ich erwarte nicht viel.

Könnte eine böse Woche für Wirecard werden: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wirecard-bayern-dax-manager-1.4929479 ....

Wirecard ist so ein richtiger Schrottladen. :ugly:

All in heißt nicht das ich mit riesen Summen investiere oder investiert bin :)

Es ist Geld, was ich übrig habe. Eine bestimmte Eiserne Reserve habe ich auch noch, also All-In ist nicht wirklich All-In gemeint ;D

Trotzdem würde ich nie alles auf eine Karte setzen.
HGM mag meine Nr. 1 sein, aber von allen Wertpapieren ist die Gewichtung trotzdem "nur" bei 16,5%.

Ich dachte, gerade diese Volatilität fixt euch Trader an? Ohne hin und her verdient ihr doch erst recht nix dran? :confused:

Genau so ist es. Wirecard ist das Trader-Paradies, aber auch sehr anstrengend. Das kann man teilweise nicht mal mehr Daytrading nennen. Mein letztes Zertifikat auf Wirecard hatte ich keine 5 Minuten, weils mir in der Zeit schon 14% gebracht hat. :ugly:

Mein Tradingdepot hat übrigens auch nur 8,5% Anteil von der Gesamtsumme. Die restlichen 91,5% sind auch bei mir Buy & Hold, wobei ich meinen Bestand im Gegensatz zu dir schon aktiver manage. ;)
Buy & Hold bedeutet nicht zwingend, die Aktien einfach nur rumliegen zu lassen. Ich beobachte jeden einzelnen Posten sehr genau und wenn sich bei einem Unternehmen etwas verändert, was mir nicht gefällt, dann verkaufe ich auch mal. Manchmal muss ich auch die Gewichtung der einzelnen Branchen anpassen. Dennoch ist die Intention, diese Aktien grundsätzlich längerfristig zu halten.

-nUwi-
2020-06-08, 07:53:34
NY lockert die Einschränkungen dazu positive Signale aus dem US Arbeitsmarkt --> die 13000 im DAX könnten auch noch fallen. Die US Indizes werden beide noch dieses Jahr deutliche Allzeithochs erreichen.

Spannender jetzt aber die Frage ob wir erneut einen deutlichen Rücksetzer aufgrund wirtschaftlicher Zahlen erwarten können?

Ich bin mir uneins, jeder erwartet für dieses Jahr einen deutlichen Abrieb bei Umsatz/Profit - daher könnte aus meiner Sicht maximal sehr pessimistische Aussichten der Unternehmen für 2021/2022 die Dynamik abschwächen.

Craig
2020-06-08, 08:45:59
NY lockert die Einschränkungen dazu positive Signale aus dem US Arbeitsmarkt --> die 13000 im DAX könnten auch noch fallen. Die US Indizes werden beide noch dieses Jahr deutliche Allzeithochs erreichen.

Spannender jetzt aber die Frage ob wir erneut einen deutlichen Rücksetzer aufgrund wirtschaftlicher Zahlen erwarten können?

Ich bin mir uneins, jeder erwartet für dieses Jahr einen deutlichen Abrieb bei Umsatz/Profit - daher könnte aus meiner Sicht maximal sehr pessimistische Aussichten der Unternehmen für 2021/2022 die Dynamik abschwächen.

Durch das viele zusätzliche Geld + FOMO wird es auch bis 14k gehen können...

crazymind
2020-06-08, 09:12:33
Ich hab versucht Wirecard im Direkhandel bei Onvista zu kaufen und bin nicht durchgekommen / war nicht schnell genug.
84 war sie kurzfristig.. hab ungefähr 10 mal probiert aber immer nur Fehlermeldung. Mittlerweile wieder bei 88.. blöd aber ich habs zumindest versucht.

Natürlich gabs mal wieder nen Rebound, knapp 93 aktuell.. war irgendwie vorhersehbar. Hätte man also auch bei 88 noch gut kaufen können.

Craig
2020-06-08, 09:20:12
https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=GB00B0130H42
Change -25,88%

ITM Power, weiß jemand, was dort los ist?

https://uk.reuters.com/article/brief-itm-power-says-cash-position-of-38/brief-itm-power-says-cash-position-of-385-mln-at-end-of-may-idUKFWN2DK00S hab nur das gefunden....?

Edit:

https://www.finanzen.net/aktien/itm_power-aktie

Kann das nur von einer Verkaufsorder kommen, dass der Kurs so einstürzt?

-nUwi-
2020-06-08, 09:33:27
Natürlich gabs mal wieder nen Rebound, knapp 93 aktuell.. war irgendwie vorhersehbar. Hätte man also auch bei 88 noch gut kaufen können.


Bisher gab es bei Wirecard immer unmittelbar einen Rebound von knapp 10%, deswegen dürften die meisten ja empfehlen wenn ohne SL zu handeln. Ich musste dies auch einmal lernen... :mad:

Für Nichtprofis gilt mMn entweder man glaubt an Kurse >100€ oder glaubt dem Trend welcher schwankend aber stetig nach unten geht.

In Summe bleibt es ein Scheißladen dem ich nicht traue, aufgrund der Kommunikations- und Führungsschwäche seit mehr als 2 Jahren scheinen sie auch kein Interesse an einer Beruhigung der Märkte zu haben. Viele scheinen prächtig Geld zu verdienen und der Rest wie wir erfreut sich am Roulette ;D

Ich habe SL bei 65€ in der Hoffnung das dieser nicht durch kurzfristige Effekte ausgeknockt wird, habe aber auch gemittelt einen vglw. niedrigen Kaufkurs von nur 82,50€ und habe mit 2 früheren Positionen knapp 1000EUR Gewinn mitgenommen.

Ist aber auch meine einzige Positionen wo ich etwas spiele, der Rest läuft eigentlich.

Craig
2020-06-08, 09:42:26
Bisher gab es bei Wirecard immer unmittelbar einen Rebound von knapp 10%, deswegen dürften die meisten ja empfehlen wenn ohne SL zu handeln. Ich musste dies auch einmal lernen... :mad:

Für Nichtprofis gilt mMn entweder man glaubt an Kurse >100€ oder glaubt dem Trend welcher schwankend aber stetig nach unten geht.

In Summe bleibt es ein Scheißladen dem ich nicht traue, aufgrund der Kommunikations- und Führungsschwäche seit mehr als 2 Jahren scheinen sie auch kein Interesse an einer Beruhigung der Märkte zu haben. Viele scheinen prächtig Geld zu verdienen und der Rest wie wir erfreut sich am Roulette ;D

Ich habe SL bei 65€ in der Hoffnung das dieser nicht durch kurzfristige Effekte ausgeknockt wird, habe aber auch gemittelt einen vglw. niedrigen Kaufkurs von nur 82,50€ und habe mit 2 früheren Positionen knapp 1000EUR Gewinn mitgenommen.

Ist aber auch meine einzige Positionen wo ich etwas spiele, der Rest läuft eigentlich.

Ist doch auch klar, dass die ersten bei 93 wieder verkaufen, die meisten haben bei 85-88 gekauft, dann geht der erste Gewinn wieder weg.

WC hat nur wenige langfristige Investoren aktuell.

Schnippa
2020-06-08, 09:51:00
Kann Sasol Ltd. mal bitte warten, bis Geld bei Trade Republic gebucht ist... Argh, hab am WE entschieden da noch auf den Zug aufzuspringen..

Bin heute schon bei Swiss Re A1H81M eingestiegen, dafür hab ich eine Position
von Tippgeber @Semmel halbiert. A1JCM1 +25% Danke dafür...

MasterMaxx
2020-06-08, 10:08:19
Bin mal mit 500 Stk bei HGM eingestiegen.

Kaufkurs war kurzfristig bei 2,53 €

SGT.Hawk
2020-06-08, 10:22:17
Ist doch auch klar, dass die ersten bei 93 wieder verkaufen, die meisten haben bei 85-88 gekauft, dann geht der erste Gewinn wieder weg.

WC hat nur wenige langfristige Investoren aktuell.
Ja, das ist echt ein Problem, weil es seit zwei Jahren mit den LVs eine Zockeraktie ist. Der Kurs erholt sich ja wieder, wie ich es angenommen habe.

DWS und DEKA haben auch leider verkauft und Ihren Anteil reduziert. Ich finde es auch schlimm, daß keine Kurspflege betrieben wird, also diese Presse und Kommunikationpolitik geht mir auch wahnsinnig auf den Strich. Haben die das echt nicht drauf? Zum Glück kommen bald richtige Leute in den Vorstand und da ist die Hoffnung, dass sich das mit den LVs und negativen Presse legen wird. Ist schon eine Schande, daß die einzige Aktie im DAX Ihre Prognosen für 2020 hält und sich am schlechtesten bis jetzt entwickelt hat.

Everdying
2020-06-08, 10:26:25
Bezüglich Wirecard mal ein Denkanstoß für Long-Term-Investoren.
Falls Wirecard das Wachstum ihrer "Vision 2025" erreicht - und bisher sind sie voll im Plan - bedeutet das in 2025 ein Gewinn/Aktie von 20-21 €. Wäre bei dem aktuellen Kurs ein KGV von ca. 4,7.

Klar, es kann durchaus sein, dass Wirecard die gesamte Führungsmannschaft austauschen muss und es Monate oder sogar 1-2 Jahre dauert, bis das Vertrauen der Anleger wieder zurückgewonnen wurde. Aber das reine Wachstumspotenzial ist enorm. Und das ist mir wichtiger als irgendwelche kurzfristigen Scharmützel zwischen Führung & Presse.

GBWolf
2020-06-08, 10:27:14
Dann falsch verlinkt, sollte auf Wikipedia gehen.
eBikes boomen seit 2-3 Jahren, vermutlich erfolgt nach 2020 aber erstmal ein Dipp da sich alle soweit wie möglich (nahezu alle vernünftigen Räder sind dieses Jahr ausverkauft) eingedeckt haben.

Langfristig bin ich positiv eingestellt dass der Trend zum Radl bestehen bleibt.

Ich tendiere also zu Watchlist und ggfs. Positionsaufbau im Winter oder Ende 2021 - wenn überhaupt.

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)3.929,90

O_o

Klingt hoch bewertet

-nUwi-
2020-06-08, 10:27:43
Tja, wem will man es verübeln so wie die sich anstellen?
Mal sehen was der 18.06. bringt und wie viel Vertrauen sie dort an die Shareholder vermitteln können.

Diese 5EUR Ranges bringen mir leider nichts da ich kein "Klein Vieh macht auch Mist"-Handel betreibe :) Bei 12x€ würde ich wie beim letzten Mal wieder verkaufen, ggfs. auf 130€ zocken.

medi
2020-06-08, 10:38:36
Kann Sasol Ltd. mal bitte warten, bis Geld bei Trade Republic gebucht ist... Argh, hab am WE entschieden da noch auf den Zug aufzuspringen...

Hab grad teuer nachgekauft, nach dem mir der Kurs wegrennen wollte ... danach ist er gleich mal wieder gefallen :usad:
444Stk@8,60€
Damit ist meine 176% Rendite erst mal im Lokus. Bin jetzt bei 777Stk@6,20€ und damit noch 33% im Plus.

SGT.Hawk
2020-06-08, 10:51:36
Bezüglich Wirecard mal ein Denkanstoß für Long-Term-Investoren.
Falls Wirecard das Wachstum ihrer "Vision 2025" erreicht - und bisher sind sie voll im Plan - bedeutet das in 2025 ein Gewinn/Aktie von 20-21 €. Wäre bei dem aktuellen Kurs ein KGV von ca. 4,7.

Klar, es kann durchaus sein, dass Wirecard die gesamte Führungsmannschaft austauschen muss und es Monate oder sogar 1-2 Jahre dauert, bis das Vertrauen der Anleger wieder zurückgewonnen wurde. Aber das reine Wachstumspotenzial ist enorm. Und das ist mir wichtiger als irgendwelche kurzfristigen Scharmützel zwischen Führung & Presse.


Das hoffe ich mal nicht, Braun soll der Mastermind hinter Wirecard sein. Ich glaube, sollte er die Rückendeckung in HV nicht von den AR bekommen, dann würde ich mich wahrscheinlich von Wirecard endgültig trennen. Die Vision 2025 wird dann auch baden gehen.

Ist ungefähr so wie Apple in den 80er.

Craig
2020-06-08, 10:59:31
Bin mal mit 500 Stk bei HGM eingestiegen.

Kaufkurs war kurzfristig bei 2,53 €

Wieso denkst du, dass diese Minenaktie durchbrechen wird?

Semmel
2020-06-08, 11:06:19
So, ich stelle nach einiger Zeit mal wieder ein Unternehmen genauer vor. :)
Diesmal geht es in die Kupferbranche.
Sehen wir uns dazu erstmal den Kupferpreis an:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=70469&stc=1&d=1591607558

Bei Kupfer hat mittlerweile eine Erholung eingesetzt, was ein neuer Aufwärtstrend sein könnte. Grund genug, sich mal die Kupferunternehmen genauer anzusehen.
Diese haben sich ebenfalls schon erholt, hinken jedoch noch der allgemeinen Entwicklung hinterher und haben noch Aufholpotenzial.

Unter den Kupferminen habe ich auch eine gefunden, die mir insgesamt sehr gut gefällt und fast schon das HGM unter den Kupferminen ist. ;)
Es ist KAZ Minerals (GB00B0HZPV38), einem kasachischen Unternehmen mit Minen in Kasachstan und Kirgisistan. (und einem Verwaltungssitz in Großbritannien)

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=70470&stc=1&d=1591607558
Die Bewertung ist äußerst günstig, wie man sieht.
Ein KGV im einstelligen Bereich trotz vergleichsweise noch geringer Kupferpreise.

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=70471&stc=1&d=1591607558
Dass KAZ trotz niedrigem Kupferpreis noch so gute Gewinne macht, liegt an den sehr niedrigen Produktionskosten.

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=70472&stc=1&d=1591607558
Das Unternehmen ist wie HGM sehr wachstumsorientiert. Das Wachstum der vergangenen Jahre war beeindruckend, aber es geht noch weiter. 2022 geht Aktogay II an den Start und 2027 Baimskaya. Die Pipeline ist also bereits für das ganze Jahrzehnt gut gefüllt mit Projekten.

https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=70473&stc=1&d=1591607558
Mit 80% wird der Hauptumsatz mit Kupfer gemacht. Eine kleine Beimischung Gold, Silber und Zink ist dennoch eine gute Ergänzung.
Auch positive sehe ich, dass mehr als Dreiviertel davon nach China exportiert werden. China ist als aufstrebendes Land ein sicherer Abnehmer und es besteht keine Abhängigkeit von den USA.

Chancen:
- Hebeleffekt durch steigenden Kupferpreis. Steigende Kupferpreise sind insbesondere durch die Elektromobilität zu erwarten. Brennstoffzelle mit H2 wäre auch okay. Beides benötigt einen Elektromotor, der wiederrum sehr viel Kupfer benötigt.
- Starkes organisches Wachstum durch fest disponierte Minenprojekte.
- Extrem günstige Bewertung mit Chance auf eine Neubewertung. Zum Vergleich: Der Global X Copper Miners ETF hat ein KGV von 19 und ist damit ca. doppelt so hoch bewertet.

Risiken:
- Hebeleffekt durch sinkenden Kupferpreis. Die Weltwirtschaft ist immer noch in der Krise und könnte die Rohstoffmärkte inkl. Kupfer nochmal runterziehen.
- Hohe Verschuldung des Unternehmens.

Zur zukünftigen Kursentwicklung: (aktuell rund 5,20€)
Im Worst Case könnte ich mir vorstellen, dass nochmal das März-Tief von rund 3€ getestet wird.
Ansonsten erwarte ich bei gleichbleibendem Kupferpreis langfristig alleine durch das organische Wachstum und den Schuldenabbau steigende Kurse. Innerhalb der nächsten 7 Jahre sollte sollte alleine dadurch eine sichere Verdoppelung drin sein.
Zusätzlich könnte irgendwann eine Neubewertung des Unternehmens auf ein durchschnittliches KGV vorgenommen werden, was nochmal eine weitere Verdoppelungschance bringt.
Einen weiteren Bonus bringt jeglicher Kupferpreisanstieg und jegliche Inflation.
Das Chance-Risiko-Verhältnis ist somit aus meiner Sicht sehr gut.

Angesichts der noch bestehenden wirtschaftlichen Risiken bin ich dennoch bisher nur mit einer kleinen Einstiegsposition vertreten. Die werde ich jedoch im Laufe des Jahres schrittweise aufstocken. Dips werden dann gekauft. :)

Craig
2020-06-08, 11:18:17
Tja, wem will man es verübeln so wie die sich anstellen?
Mal sehen was der 18.06. bringt und wie viel Vertrauen sie dort an die Shareholder vermitteln können.

Diese 5EUR Ranges bringen mir leider nichts da ich kein "Klein Vieh macht auch Mist"-Handel betreibe :) Bei 12x€ würde ich wie beim letzten Mal wieder verkaufen, ggfs. auf 130€ zocken.

Stimmt ja auch, ich meine ich hab für 10k gekauft bei 85€, jetzt mit 1200€ verkauft, ohne Hebel macht das ganze ja kaum Sinn!

crazymind
2020-06-08, 11:28:22
Okay, jetzt wird es ärgerlich wenn Wirecard gleich den kompletter Dip wieder ausgeglichen hat.. eine verpasste Chance nach der anderen.
Und MTU rennt auch weiter nach oben und ich warte auf nen Dip. Dejavu mal wieder.

Ragnus
2020-06-08, 11:47:43
...
Unter den Kupferminen habe ich auch eine gefunden, die mir insgesamt sehr gut gefällt und fast schon das HGM unter den Kupferminen ist. ;)
Es ist KAZ Minerals (GB00B0HZPV38), einem kasachischen Unternehmen mit Minen in Kasachstan und Kirgisistan. (und einem Verwaltungssitz in Großbritannien)

Danke für den Tipp. Bin auch eingestiegen.

Plutos
2020-06-08, 11:53:49
Nice, Airbus +60%, Deutsche Pfandbriefbank +50%, Aston Martin +30%, Ceconomy +65%, MTU +35% usw.; die letzten drei Wochen dürften zu den besten meiner Börsenkarriere zählen. Jetzt habe ich nur das Problem, dass die Kurse für meinen ursprünglichen Plan viel zu schnell gestiegen sind und ich jetzt etwas zögere beim Nachkaufen bzw. viel zu viel Liquidität übrig habe. :redface:

crazymind
2020-06-08, 11:59:45
Sowas wirds nie wieder geben und genau zur richtigen Zeit gekauft, Glückwunsch! Im direkten Vergleich dazu habe ich echt nur Peanuts rausbekommen...

Jake Dunn
2020-06-08, 12:17:17
Aston Martin geht gut ab, Freitag leider erst rein bei 0,84€

Plutos
2020-06-08, 12:18:20
Sowas wirds nie wieder geben und genau zur richtigen Zeit gekauft, Glückwunsch! Im direkten Vergleich dazu habe ich echt nur Peanuts rausbekommen...
Naja, Möglichkeiten wird's noch viele geben. Was mir etwas Sorgen bereitet, das sind die vielen neuen offenen Kurslücken bis in den Bereich um 10.500 runter. Klar, kann auch Jahre dauern bis die geschlossen werden, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass eine überraschende Trump-Abwahl und Nachfolge eines weniger wirtschaftsfreundlichen Präsidenten die Kurse durchaus heuer nochmal in diesen Bereich drücken könnte. Dann hätten wir auf Jahressicht quasi ein lehrbuchmäßiges Doppeltief (März/ca. November) und könnten danach so richtig durchstarten. :biggrin:

Craig
2020-06-08, 12:33:08
Tja, wem will man es verübeln so wie die sich anstellen?
Mal sehen was der 18.06. bringt und wie viel Vertrauen sie dort an die Shareholder vermitteln können.

Diese 5EUR Ranges bringen mir leider nichts da ich kein "Klein Vieh macht auch Mist"-Handel betreibe :) Bei 12x€ würde ich wie beim letzten Mal wieder verkaufen, ggfs. auf 130€ zocken.
Aston Martin geht gut ab, Freitag leider erst rein bei 0,84€

Hatte es euch ja bei 60 Cent empfohlen, ein Kollege hier kaufte es bei 66 Cent.

bin leider nur mit 1000€ rein...

Grischnak
2020-06-08, 12:34:25
Hat eigentlich jemand ne Ahnung warum gerade die deutschen Autowerte so explodieren? Ich meine, letzter Zeit haben die ja gerade nicht mit positiven Aussichten geglänzt.