PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktien, Börse, Trading...


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50

soLofox
2020-06-18, 15:12:26
Naja, für die Wirecard Vorhersage hat's gereicht ;)

Everdying
2020-06-18, 15:12:39
Irgendwie stinkt die Diskrepanz zwischen dem KPMG-Bericht und der Aussage von EY heute doch gewaltig. KPMG hat das Drittpartner-Geschäft von Wirecard einer erweiteren, forensischen Untersuchung unterzogen und hat die 1,9 Milliarden übersehen? :rolleyes:

Zergra
2020-06-18, 15:14:23
35€ jetzt, bald kannst du bei 20 € einsteigen!

Das wäre halt ne kurzfristige Spekulation, ggf erholt sich das morgen etwas und der Todesstoß kommt erst in ein paar Wochen, da kann es schnell mal wieder etwas nach oben gehen.

MasterMaxx
2020-06-18, 15:17:06
Sollte nicht um 15 Uhr eine PK stattfinden?

medi
2020-06-18, 15:28:39
abgesagt. Braun muss seinen One-Way-Flight nach Chile erwischen ...

Craig
2020-06-18, 15:33:45
abgesagt. Braun muss seinen One-Way-Flight nach Chile erwischen ...

Honeckers Ehefrau hat sicher noch ein Zimmer.

Th3o
2020-06-18, 15:37:16
Sehen wir heute noch eine 2 am Anfang?

Quadral
2020-06-18, 15:39:33
Mit Sicherheit. 30,50€ gerade.

Cyv
2020-06-18, 15:39:47
Es ist halt so geil, wie die Webseite einen auf transparent und clean macht. Veröffentlichungen werden angekündigt mit ical-Downloads und Live-Stream startet um 14 Uhr und bla bla bla...

Meine 4 Aktien hodl ich einfach durch, der Verlust ist überschaubar, das Mahnmal bleibt. Die 30€ fallen auch gleich... Unfassbar.

Und ich wollte gestern noch einen SL setzen und habs knallhart verpennt....

Craig
2020-06-18, 15:41:49
Ich sag ja, Zegra bekommt noch seine 20!

Das einzige was jetzt noch helfen hätte könenn, wäre eine offene Pressekonferenz mit Eingeständnis und Plan. Sich wegducken ist aber peinlich nur noch..

interzone
2020-06-18, 15:41:50
unter 20 könnte ich durchaus noch einmal schwach werden, und nachlegen.
"Verluste begrenzen" usw. :freak:

Quadral
2020-06-18, 15:42:58
Tadaa. Da stand die 29 vorne.

crazymind
2020-06-18, 15:43:22
Ich hatte bei 35 schon den Finger drauf.. puh. Der Reiz ist aber schon da es mal zu versuchen.. verdammtes Glücksspiel. Wer riskiert es mal?

Sumpfmolch
2020-06-18, 15:44:44
Irgendwie stinkt die Diskrepanz zwischen dem KPMG-Bericht und der Aussage von EY heute doch gewaltig. KPMG hat das Drittpartner-Geschäft von Wirecard einer erweiteren, forensischen Untersuchung unterzogen und hat die 1,9 Milliarden übersehen? :rolleyes:

Bei KPMG sieht es so aus, dass diese wohl vom Treuhänder und den asiatischen Banken Daten zu den Konten hatten. Im Bericht wurde aber erwähnt, dass aufgrund fehlender Dokumente nicht gesichert werden konnte, dass die Einzahlungen auf das Konto von den Tochterfirmen stammten.

Bei EY liest sich das so, als wären die vom Treuhänder und den Banken gelieferten Dokumente fälschungen gewesen. Daher auch die Strafanzeige.

Für mich liest es sich so, dass ein Teil der Gewinne durch die Drittpartner als Sicherung auf die Treuhandkonten hätten einbezahlt werden sollen. Die generellen Jahreszahlen scheint EY gar nicht moniert zu haben also möglicherweise stehen die Umsätze und der Gewinn trotzdem so fest wie erwartet.

So ein wenig, wie die Wohnungskaution mit der sich dein Vermieter aus dem Staub macht.

prinz_valium_2
2020-06-18, 15:44:49
Habe mal 50 Stück gekauft für knapp über 30€
Entweder alles nicht so schlimm und sie steigt wieder mit locker 200% upside oder es gibt einen Totalverlust weil hier wirklich komplett betrogen wurde beim Geschäftsmodell.

arcanum
2020-06-18, 15:45:32
hab ne kauforder bei 23,xx platziert. wollte eben bei 30 zuschlagen, bin aber zu ängstlich. die frage ist halt, wann und ob die short-sellern covern. ohne diese information ist es eine 50:50-wette.

GSXR-1000
2020-06-18, 15:45:45
2 Mrd. € sind aus Bankensicht Spielgeld.

Die Kredite werden ziemlich sicher gekündigt. Alleine, um Wirecard erpressbar zu machen. Die Banken werden ihre Machtposition zum Nachteil von Wirecard maximal ausnutzen.
Wieder so ein typischer Schmonz von dir.
Du weisst, das
a) die Banken gesetzlich verpflichtet sind, die Kredite umgehend fällig zu stellen, wenn der Nachweis der ordnungsgemässen Buchführung (sprich testierter Prüfabschluss) nicht (oder nicht fristgemäss) erbracht werden kann? Das ist keine "Kann" Variante, sondern gesetzlich vorgeschrieben. Täte die Bank das nicht, würde man sich selbst strafbar machen.
b) Die Bank ihren Kunden und Aktionären verpflichtet ist, schadensmindernd zu handeln?

Der Vorstand der wirecard wird allerdings strafrechtlicher Verfolgung ausgesetzt sein. Denn es ist nicht nur faährlässig sondern vorsätzlich, das bis zum Ultimo nicht über ein möglicherweise nicht erteiltes Testat informiert wurde. Dazu ist man laut mehreren Gesetzen verpflichtet. Und die Kollegen wussten nicht erst seit heute, das das Testat nicht erteilt wurde und welche Nachweise fehlen. Das wird ihnen seit mindestens 2 Monaten bekannt gewesen sein. E+Y sagt nicht am letzten Tag: nö, ihr kriegt das Testat nicht. Die werden seit Wochen und Monaten die fehlenden Unterlagen angemahnt haben. Die zu klärenden Sachverhalte abgefragt. Wer das in 2 Monaten nicht lösen kann, hat wirklich eine Buchhaltung, die als solche nicht akzeptabel ist.

Scream
2020-06-18, 15:46:30
Ich bleibe bis auf weiteres auch an der Seitenlinie. Erst mal schauen wie sich das weiter entwickelt.
Dann gibts dieses Jahr eben kein neues Auto :frown:

Craig
2020-06-18, 15:47:47
Ich hatte bei 35 schon den Finger drauf.. puh. Der Reiz ist aber schon da es mal zu versuchen.. verdammtes Glücksspiel. Wer riskiert es mal?
:D;D

bei mir ist es ähnlich, hatte vorhin mal bei 51 gekauft, aber bei 49 abgestoßen, hatte kein gutes Gefühl.

Edit: hab mich mal bei 31 getraut

prinz_valium_2
2020-06-18, 15:50:18
Juhu. Schon wieder im Plus^^

Naja mal sehen

GSXR-1000
2020-06-18, 15:52:01
Jein, da wird die letzten Tage die Luft gebrannt haben. Der Abschluß wird wahrscheinlich soweit halbwegs sauber sein bis auf die Nummer mit den zwei Konten und man hat bis zuletzt versucht das Thema zu klären. Nach dem Motto "kann ja nur ein Formfehler / Zahlendreher sein". Wer denkt denn daran das 1,9 Milliarden auf die Art geklaut werden können.
Du hast vermutlich nie selbst mit Jahresabschlussprüfungen von Grosskonzernen zu tun gehabt. Sonst wuerdest du sowas nicht spekulieren.
Spätestens Ende Februar/Anfang März finden Besprechungen mit den Prüfern statt in denen alle offenen Punkte, besonders die die einer Testierung entgegenstehen festgehalten werden. Und wir arbeiten selbst mit E+Y. Die nerven dich jede Woche bis der letzte Punkt auch abgeklärt ist. Auf die leichte Schulter wird da garnix genommen. Blind auf Deadlines zugerast auch nicht. Und was eine "Formalie" ist, sagt dir das Prüfungsteam schon.

Zahlendreher, lol. Das Abgleichen von Kontensalden in der Bilanz mit Saldenbestätigungen der Bank ist wirklich das absolut kleine 1x1 des Jahresabschlusses. Das muss selbst jeder Pups-Laden machen. Wir haben selber durch Master-Vendor Projekte hunderte Treuhandkonten. Wer die nicht abgleicht, kann sich wohl kaum ordentlicher Buchhaltung rühmen.

w0mbat
2020-06-18, 15:52:38
Wenn morgen die 2 Mrd. € an Krediten ausfallen und ein paar Kunden abspringen war es dass für WDI.

SamLombardo
2020-06-18, 15:53:34
https://www.welt.de/wirtschaft/article209830363/Wirecard-Aktien-Kommentar-Unternehmen-muss-raus-aus-dem-Dax.html

pest
2020-06-18, 15:56:01
Das war total nicht clever von mir bei 60€ einzusteigen :freak:

GSXR-1000
2020-06-18, 15:58:49
Die Rolle und Kommunikation von EY und KPMG könnte auch spannend werden, wirkt mir auch etwas merkwürdig in Summe. Jedenfalls freuen sie sich vermutlich diesen Kunden für sich "gewonnen" zu haben :)
Was genau ist bitte merkwürdig? Was genau bezeichnest du als merkwürdig? Zumindest was E+Y angeht sehe ich in den Informationen die es bisher gibt absolut nix merkwürdiges. Und ich gebe dir Brief und Siegel darauf, das die Wirtschaftsprüfer den Konzern mindestens schon vor 2 Monaten auf fehlende, falsch oder unvollständige Unterlagen aufmerksam gemacht haben.

Zu KPMG kann ich nix sagen, da weiss ich nur, das die auch nach sorgfältigster Prüfung weiter bestehende Ungereimtheiten in der Bilanzierung festgestellt haben.

Zudem hat KEIN Wirtschaftsprüfer dieser Welt interesse daran, ein Testat NICHT zu erteilen. Das ist auch für den Prüfer ein Supergau. Weil er dadurch ziemlich sicher auch das zukünftige Mandat verliert. Er selbst hat dadurch garnix, nur einen Haufen an Mehrarbeit und Dokumentation. Er bekommt für die Mehrarbeit auch nicht einen Cent mehr. Denn in aller Regel sind Festpreise für Jahresabschlussprüfungen vereinbart.

@Craig: Weil sie keine Wahl haben? Die Prüfung und Testierung eines Jahresabschlusses ist keine freiwillige Entscheidung bei einem Dax Konzern sondern zwingende gesetzliche Vorschrift.

GBWolf
2020-06-18, 15:58:59
Wenn ihr was zum zocken wollt: The Naga Grp N
Aktie |A161NR|DE000A161NR7

Bin selbst dabei XD

SamLombardo
2020-06-18, 16:02:52
Wenn ihr was zum zocken wollt: The Naga Grp N
Aktie |A161NR|DE000A161NR7

Bin selbst dabei XD
Die hatte ich im Dezember/Januar mal für 60 Cent. Als ich nach zwei Monaten nichts getan hat bin ich plus minus null raus. Ein paar Tage später fing sie an zu steigen:freak:.

Sumpfmolch
2020-06-18, 16:03:58
Was genau ist bitte merkwürdig? Was genau bezeichnest du als merkwürdig? Zumindest was E+Y angeht sehe ich in den Informationen die es bisher gibt absolut nix merkwürdiges. Und ich gebe dir Brief und Siegel darauf, das die Wirtschaftsprüfer den Konzern mindestens schon vor 2 Monaten auf fehlende, falsch oder unvollständige Unterlagen aufmerksam gemacht haben.

Zu KPMG kann ich nix sagen, da weiss ich nur, das die auch nach sorgfältigster Prüfung weiter bestehende Ungereimtheiten in der Bilanzierung festgestellt haben.

Zudem hat KEIN Wirtschaftsprüfer dieser Welt interesse daran, ein Testat NICHT zu erteilen. Das ist auch für den Prüfer ein Supergau. Weil er dadurch ziemlich sicher auch das zukünftige Mandat verliert. Er selbst hat dadurch garnix, nur einen Haufen an Mehrarbeit und Dokumentation. Er bekommt für die Mehrarbeit auch nicht einen Cent mehr. Denn in aller Regel sind Festpreise für Jahresabschlussprüfungen vereinbart.

@Craig: Weil sie keine Wahl haben? Die Prüfung und Testierung eines Jahresabschlusses ist keine freiwillige Entscheidung bei einem Dax Konzern sondern zwingende gesetzliche Vorschrift.

KPMG hatte bestätigt, dass man für die vorhandenen Treuhandkonten nicht den Mittelzufluss von den Drittpartnern verifizieren konnte. Man sprach von glaube ich etwas über 1 Milliarde vorhandenen Kontoständen.

Jetzt stellt sich wohl heraus, dass sowohl Treuhänder als auch Bankmitarbeiter die Prüfer mit gefälschten Dokumenten versorgt haben.

GSXR-1000
2020-06-18, 16:07:09
Das wird bei Wirecard eine lange Nacht. Falls die Bestätigung bis morgen stehen muss, bliebe fast nur noch die Option die ungeklärten Treuhandgelder als gestohlen abzuschreiben. Leere Konten kann dann auch EY testieren... :uponder:
LOL?
Wie soll das gehen? Treuhandgelder als "gestohlen" abschreiben? Wie willst du etwas abschreiben, welches dir garnicht gehört? Verstehst du den Sinn von Treuhänderschaft?
Und nein. E+Y kann auch keine "leeren Konten" testieren. E+Y kann nur testieren, das die Saldenbestätigung mit den Bilanzwerten übereinstimmen. Was anderes kann und wird EY nicht testieren. Sind die Saldenbestätigungen nicht zur Bilanz passend, unvollständig oder gar komplett fehlend wird E+Y garnix testieren.
Auch ein 0-Saldo muss bankseitig bestätigt werden. Formal und vollständig.

Wenn wirklich 1,9 Mrd treuhänderisch verwaltete Gelder nicht zu verifizieren wären, besteht sofort eine VBK gegenüber den Treugebern. Ab dem 31.12.2019. Sofort vollstreckbar. Ohne testierten Jahresabschluss (und schon gar in der Konstellation) kündigen gleichzeitig die Banken umgehend 2 MRD Kreditlinie.
Du glaubst ernsthaft das WC dann noch fähig wäre irgendwelche VBK zu bedienen? Zudem spätestens Montag strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen werden duerften

EPIC_FAIL
2020-06-18, 16:10:15
Als TL ; DR könnte man also sagen: Der Laden ist am Arsch und 30 Euro Kurs sind noch 30 Euro zu viel?

GSXR-1000
2020-06-18, 16:12:58
KPMG hatte bestätigt, dass man für die vorhandenen Treuhandkonten nicht den Mittelzufluss von den Drittpartnern verifizieren konnte. Man sprach von glaube ich etwas über 1 Milliarde vorhandenen Kontoständen.

Jetzt stellt sich wohl heraus, dass sowohl Treuhänder als auch Bankmitarbeiter die Prüfer mit gefälschten Dokumenten versorgt haben.

Was meinst du??? Treuhänder IST Wirecard!
Verstehst du die Bedeutung von Treuhandkonten in diesem Bereich? Das sind Konten die zwar auf Wirecard laufen, deren Guthaben aber nicht den Aktiva von Wirecard zugeordnet werden. Wirecard kann diese Gelder zwar vertragsgemäss für die Treugeber weiterverteilen, aber nicht auf eigene Rechnung damit arbeiten. Nie nimmer nicht unter keinen Umständen.

Hat WC auch nur einen Cent dieser Gelder auf eigene Konten umgeleitet, und sei es nur für einen Tag, oder diese Treuhandkonten im Innenverhältnis zur Bank unter eigener Rechnung geführt (also keine wirkliche Treuhandkonten), dann ist sofort der Tatbestand der Untreue erfüllt.

pest
2020-06-18, 16:22:51
Das war total nicht clever von mir bei 60€ einzusteigen :freak:

Das war total nicht clever von mir bei 45€ einzusteigen :tongue:

MasterMaxx
2020-06-18, 16:23:36
Das war total nicht clever von mir bei 45€ einzusteigen :tongue:

Ich hoffe du trollst ;D:confused::eek:

pest
2020-06-18, 16:24:09
Nein, habe bei 60€ gekauft und nochmal bei 33€ = ~45€ Durchschnittskurs

WC schuldet mir noch Geld :mad:

SamLombardo
2020-06-18, 16:29:24
Nein, habe bei 60€ gekauft und nochmal bei 33€ = ~45€ Durchschnittskurs

WC schuldet mir noch Geld :mad: aber doch nur fünf Stück, wenn ich mich richtig erinnere?

Ist natürlich trotzdem blöd keine Frage. Oder hast du noch mal zahlenmäßig ordentlich nachgelegt?

Sumpfmolch
2020-06-18, 16:29:59
Was meinst du??? Treuhänder IST Wirecard!
Verstehst du die Bedeutung von Treuhandkonten in diesem Bereich? Das sind Konten die zwar auf Wirecard laufen, deren Guthaben aber nicht den Aktiva von Wirecard zugeordnet werden. Wirecard kann diese Gelder zwar vertragsgemäss für die Treugeber weiterverteilen, aber nicht auf eigene Rechnung damit arbeiten. Nie nimmer nicht unter keinen Umständen.

Hat WC auch nur einen Cent dieser Gelder auf eigene Konten umgeleitet, und sei es nur für einen Tag, oder diese Treuhandkonten im Innenverhältnis zur Bank unter eigener Rechnung geführt (also keine wirkliche Treuhandkonten), dann ist sofort der Tatbestand der Untreue erfüllt.

Wirecard ist eben nicht Treuhänder. Soweit ich verstanden habe sollten die Third Party Partner über einen beauftragten Treuhänder Gelder als Absicherung hinterlegen. Der Treuhänder hat sich aber offenbar aus dem Staub gemacht und ich vermute, dass der oder diejenigen Bankmitarbeiter, die bei der Prüfung vor Ort da waren ebenfalls verschwunden sind. Was bleibt sind gefälschte Kontodokumente des Treuhänders und der Bank.

"Es bestehen Hinweise, dass dem Abschlussprüfer von einem Treuhänder bzw. aus dem Bereich der Banken, welche die Treuhandkonten führen, unrichtige Saldenbestätigungen zu Täuschungszwecken vorgelegt wurden, damit dieser ein unrichtiges Vorstellungsbild über das Vorhandensein der Bankguthaben bzw. die Führung von Bankkonten zugunsten der Wirecard-Gesellschaften erhalte.

Cyv
2020-06-18, 16:30:31
WC schuldet mir noch Geld :mad:
Wem nicht?:freak:

https://memegenerator.net/img/instances/55790090/wirecard.jpg

Semmel
2020-06-18, 16:31:28
Nein, habe bei 60€ gekauft und nochmal bei 33€ = ~45€ Durchschnittskurs

WC schuldet mir noch Geld :mad:

Wieso, hast du auch bei Wirecard ein Treuhandkonto? :biggrin:

Ich würde ja versuchen den Schrott bei nächster Gelegenheit loszuwerden. Ich halte das Risiko für hoch, dass das bald ein Pennystock wird. Bessere Gelegenheiten könnten dank der brutalen Volatilität noch kommen.

Ich habe mir allerdings selber versprochen, dass ich nicht damit zocke. Das muss man praktisch minütlich beobachten, viel zu anstregend.
Da geh ich lieber entspannt in ein echtes Kasino. :cool:

FeuerHoden
2020-06-18, 16:31:28
https://ibb.co/WgPc9ZB

Sieht doch top aus. ;)

Senior Sanchez
2020-06-18, 16:32:14
Das war total nicht clever von mir bei 45€ einzusteigen :tongue:

Hahaha, genialer Kommentar! ;D

prinz_valium_2
2020-06-18, 16:32:16
Nein, habe bei 60€ gekauft und nochmal bei 33€ = ~45€ Durchschnittskurs

WC schuldet mir noch Geld :mad:

UFF
Ich finde meine 32€ schon super riskant.


Wenn es aber noch mal deutlich nach unten geht, ist das kein gutes Zeichen.
Denn dann wurde wirklich extrem Betrogen und ich befürchte Enron 2.0

GSXR-1000
2020-06-18, 16:33:21
Wirecard ist eben nicht Treuhänder. Soweit ich verstanden habe sollten die Third Party Partner über einen beauftragten Treuhänder Gelder als Absicherung hinterlegen. Der Treuhänder hat sich aber offenbar aus dem Staub gemacht und ich vermute, dass der oder diejenigen Bankmitarbeiter, die bei der Prüfung vor Ort da waren ebenfalls verschwunden sind. Was bleibt sind gefälschte Kontodokumente des Treuhänders und der Bank.
Wenn WC aber nicht treuhänder wäre, wäre dieser Sachverhalt nichts, was einer Testierung entgegen stünde? Das wäre nur dann so, wenn es Geld ist, für das WC auch haften würde. Sprich wo WC Treuhänder wäre.

Craig
2020-06-18, 16:35:43
Mut bei 31 scheint sich gelohnt zu haben - verkaufen nun?

MasterMaxx
2020-06-18, 16:36:39
Innerhalb von paar Minuten auf 39 euro gesprungen... Hat man schon wieder was verpasst?

medi
2020-06-18, 16:37:18
Ich warte bis nächste Woche bevor ich noch mehr Geld da reinpumpe. Will erst mal wissen was jetzt mit den Krediten passiert.

FeuerHoden
2020-06-18, 16:37:52
So wie ich es verstanden habe wurde das Geld von WC Töchtern bei 2 asiatischen Treuhändern eingezahlt und ist jetzt nicht mehr auffindbar.

Warum WC da von "Anzeige gegen unbekannt" spricht, verstehe ich dann aber nicht.

NiCoSt
2020-06-18, 16:38:11
Alles chic mit dem discount Zertifikat bei cap 30 ;D morgen geht's entweder Richtung 50 oder wird das neue Steinhoff...

pest
2020-06-18, 16:40:04
aber doch nur fünf Stück, wenn ich mich richtig erinnere?

Ist natürlich trotzdem blöd keine Frage. Oder hast du noch mal zahlenmäßig ordentlich nachgelegt?

jetzt +10 Stück :wink:, bin bei 600€ "Investment"

Bin doch nicht blöd und hau' da gleich nen 4stelligen Betrag rein

Sumpfmolch
2020-06-18, 16:40:11
Wenn WC aber nicht treuhänder wäre, wäre dieser Sachverhalt nichts, was einer Testierung entgegen stünde? Das wäre nur dann so, wenn es Geld ist, für das WC auch haften würde. Sprich wo WC Treuhänder wäre.

Ich hoffe es gibt dazu mal die Details. Bisher klingt das nach einem richtigen Krimi: ein großer Third Party aus dem arabischen Raum, der über Nacht liqidiert wurde, ein verschwundener Treuhänder und gefälschte Kontodokumente, die den Prüfern selbst vor Ort in der Bank vorgelegt wurden :uponder:

Quadral
2020-06-18, 16:46:55
jetzt +10 Stück :wink:, bin bei 600€ "Investment"

Bin doch nicht blöd und hau' da gleich nen 4stelligen Betrag rein
Das lohnt doch alles bei so kleinen Positionen gar nicht. Ich hab für mich zumindest festgestellt, dass alles unter 2000€ gar keinen Sinn ergibt.

interzone
2020-06-18, 16:48:39
die Banken, bei denen Wirecard Kreditlinien hat, sollen die ABN Amro, die Commerzbank, die ING Bank, die ING Diba und die LBBW sein.
Die werden sicherlich keinen Dax-Titel in die Insolvenz kündigen - da würde was hängenbleiben; wenn dem so wäre.

sorry wegen Edit.

pest
2020-06-18, 16:51:35
Das lohnt doch alles bei so kleinen Positionen gar nicht. Ich hab für mich zumindest festgestellt, dass alles unter 2000€ gar keinen Sinn ergibt.

Hängt alles vom zu erwarteten Risikoprofil ab. Ich habe mit 500€ schon 1500€ Gewinn gemacht.

Ich am Telefon: "Du musst nach Hause kommen, sonst verliere ich noch mehr Geld"
Sie: "Hast du schon wieder Wirecard gekauft?"

:redface:

FeuerHoden
2020-06-18, 16:54:12
zwei der Banken, bei denen Wirecard Kreditlinien hat, sollen die ABN Amro, die Commerzbank, die ING Bank, die ING Diba und die LBBW sein.
Die werden sicherlich keinen Dax-Titel in die Insolvenz kündigen - da würde was hängenbleiben; wenn dem so wäre.

sorry wegen Edit.

2 der 5 Banken?

SGT.Hawk
2020-06-18, 17:02:12
Würde es Sinn machen, wenn die Banken Ihre Kredite zurück haben wollten?
Das würde ja direkt die Insolvenz bedeuten, anderseits ist doch der Laden profitabel(?Q1 2020 bestätigt hahaha ?) Das würden die doch aus dem Gewinn zurückzahlen können. Wahrscheinlich müssten die viel höhere Zinsen zahlen.
PS: Was mich richtig sauer macht, ist gerade jetzt steht man völlig im Dunkeln, die Pressekonferenz abgesagt oder nicht eingehalten. Es stellt sich keiner hin und beruhigt, was ist denn das für Aktienkultur oder Respekt vor den Aktionären? Ich glaube, ich werde den deutschen Aktienmarkt meiden, es ist einfach nur traurig. Was macht eigentlich die Bafin.

Semmel
2020-06-18, 17:13:01
Es stellt sich keiner hin und beruhigt, was ist denn das für Aktienkultur oder Respekt vor den Aktionären?

Die Kacke ist so sehr am Dampfen, dass die Verantwortlichen kein Wort mehr ohne ihre Anwälte sagen werden.

interzone
2020-06-18, 17:14:46
Die ziehen einfach ihr PR-Desaster durch - die Unternehmensführung hat in dieser Hinsicht komplett versagt.
Ich bleibe trotzdem long; eine Insolvenz ist zwar möglich, aber die WC-Position hat in meinem aktuellen Depot (im Aufbau) nur einen 10% Anteil.
Ärgerlich, aber man kann nicht nur gewinnen.

Und, vielleicht kommt WC die nächsten Jahre auch wieder hoch - ob temporäre Aktienleiche, oder Cash auf der Bank, ist egal.
War von Anfang an spekulativ - das Geld muss man dann auch abschreiben können.

Th3o
2020-06-18, 17:37:04
Bin kurz vor 16:00 bei 30.5€ rein. Weg damit?

GSXR-1000
2020-06-18, 17:37:24
Würde es Sinn machen, wenn die Banken Ihre Kredite zurück haben wollten?
Das würde ja direkt die Insolvenz bedeuten, anderseits ist doch der Laden profitabel(?Q1 2020 bestätigt hahaha ?) Das würden die doch aus dem Gewinn zurückzahlen können. Wahrscheinlich müssten die viel höhere Zinsen zahlen.
PS: Was mich richtig sauer macht, ist gerade jetzt steht man völlig im Dunkeln, die Pressekonferenz abgesagt oder nicht eingehalten. Es stellt sich keiner hin und beruhigt, was ist denn das für Aktienkultur oder Respekt vor den Aktionären? Ich glaube, ich werde den deutschen Aktienmarkt meiden, es ist einfach nur traurig. Was macht eigentlich die Bafin.

Nochmal: auch an interzone:
Die Banken haben in dem Fall, das keine testierten Abschlüsse fristgerecht vorgelegt werden garkeine Wahl.
Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet und auch durch die Banekaufsicht in diesem Falle die Kredite fällig zu stellen. Da gibt es kein Wahlrecht oder Option, das ist gesetzlich ein Automatismus.

Durch diverse Tricks kann man das noch um wenige Wochen verzögern. Aber grundsätzlich anders vorgehen können Banken nicht. Dazu sind sie auch aufgrund der eigenen Bilanzierung verpflichtet.

medi
2020-06-18, 17:41:06
Nochmal: auch an interzone:
Die Banken haben in dem Fall, das keine testierten Abschlüsse fristgerecht vorgelegt werden garkeine Wahl.
Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet und auch durch die Banekaufsicht in diesem Falle die Kredite fällig zu stellen. Da gibt es kein Wahlrecht oder Option, das ist gesetzlich ein Automatismus.

Durch diverse Tricks kann man das noch um wenige Wochen verzögern. Aber grundsätzlich anders vorgehen können Banken nicht. Dazu sind sie auch aufgrund der eigenen Bilanzierung verpflichtet.

Könnte WC die Kredite dann nicht einfach durch neue (vermutlich teurere) Kredite ablösen?

Th3o
2020-06-18, 17:43:03
Bin draussen. Für nix 1000€ verdient :)

Lost Boy
2020-06-18, 17:43:53
Wirecard steht in ein paar Wochen wieder bei 70-80€.

Th3o
2020-06-18, 17:45:03
Oder bei 20€. Who knows.

Philipus II
2020-06-18, 17:46:54
So, ich hatte ja angekündigt, dass ich unter 80 Euro Wirecard kaufe. Das habe ich eben auch getan, wenn auch zu 39,48 und nur einen kleinen Posten. Wirecard ist <1% meines Portfolios. Ich werde wohl meinen Depot-Login jetzt auch mal auf der Arbeit einspeichern, denn die besten Kurse hatte ich schon verpasst, als ich nach Hause kam.

Jetzt habe ich wohl ganz offiziell eine Zocker-Position erster Klasse im Depot;D

crazymind
2020-06-18, 17:46:56
Ich war mir mal wieder selbst treu und hab bei 30 nix gekauft.. dann musste ich kurz wech und nun schon bei 40. Typisch.. Glückwunsch an die mutigen Käufer!
Mir ist es jetzt schon wieder zu riskant.

interzone
2020-06-18, 17:47:14
Nochmal: auch an interzone:
Die Banken haben in dem Fall, das keine testierten Abschlüsse fristgerecht vorgelegt werden garkeine Wahl.
Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet und auch durch die Banekaufsicht in diesem Falle die Kredite fällig zu stellen. Da gibt es kein Wahlrecht oder Option, das ist gesetzlich ein Automatismus.

Durch diverse Tricks kann man das noch um wenige Wochen verzögern. Aber grundsätzlich anders vorgehen können Banken nicht. Dazu sind sie auch aufgrund der eigenen Bilanzierung verpflichtet.
Deinen Bullshit brauche ich nicht, danke!

prinz_valium_2
2020-06-18, 17:48:20
Heute wurden über 3 Milliarden Euro an Wirecard Aktien gehandelt ^^

cartman5214
2020-06-18, 17:52:32
Deinen Bullshit brauche ich nicht, danke!

Bring doch lieber Argumente. Ich sehe es nämlich ähnlich, wenn hier keine Lösung gefunden wird und die Banken die Linie draussen lassen kann das ziemlich schnell für die Banken aufsichtstechnischen Ärger geben.

interzone
2020-06-18, 17:59:45
Bring doch lieber Argumente. Ich sehe es nämlich ähnlich, wenn hier keine Lösung gefunden wird und die Banken die Linie draussen lassen kann das ziemlich schnell für die Banken aufsichtstechnischen Ärger geben.
Kann sein, kann aber auch nicht sein, und ich kann nicht in jedem komplexen Thema drin sein (neben Job).
Aber ich brauche keine Tipps von (bekannten) Generalexperten - da warte ich lieber auf Analysen von echten Experten, und verkaufe dann eventuell mit Verlust.
Und wenn die nicht rechtzeitig Online sind, dann mache ich eben den Totalverlust. Was soll's - ist ein Zock!
Aber ich werde meine Investmententscheidungen sicher nicht von Trollen abhängig machen.

schokofan
2020-06-18, 18:06:11
Uhm, ist die Geschichte mit den Escrow/Treuhand Konten nicht genau das was die FT im Dezember unterstellt hat? Cashflow bei dem niemand nachvollziehen kann wie er generiert wird und ob das Geld im Zweifel wirklich für wirecard zur Verfügung steht. Wäre schon krass, weil die dann seit Monaten auf ein Wunder in Form der fehlenden Summe gehofft hätten.

w0mbat
2020-06-18, 18:10:18
Kann sein, kann aber auch nicht sein, und ich kann nicht in jedem komplexen Thema drin sein (neben Job).
Aber ich brauche keine Tipps von (bekannten) Generalexperten - da warte ich lieber auf Analysen von echten Experten, und verkaufe dann eventuell mit Verlust.
Und wenn die nicht rechtzeitig Online sind, dann mache ich eben den Totalverlust. Was soll's - ist ein Zock!
Aber ich werde meine Investmententscheidungen sicher nicht von Trollen abhängig machen.
Wo trollt er denn? Morgen müssen die Banken ca. 2 Mrd. € an Krediten fällig stellen, oder die Bafin schaltet sich ein. WDI hat aber keine 2 Mrd. € = sie sind faktisch zahlungsunfähig.

interzone
2020-06-18, 18:11:57
Uhm, ist die Geschichte mit den Escrow/Treuhand Konten nicht genau das was die FT im Dezember unterstellt hat? Cashflow bei dem niemand nachvollziehen kann wie er generiert wird und ob das Geld im Zweifel wirklich für wirecard zur Verfügung steht. Wäre schon krass, weil die dann seit Monaten auf ein Wunder in Form der fehlenden Summe gehofft hätten.
das erinnert an den Skandal um "Jürgen Schneider" in den 90'ern.
Komplette Luftnummern - wenn Du mal eine Größe auf das Papier gebracht hat, bekommst Du jeden Kredit.
Dann geht's in den Knast!

00-Schneider
2020-06-18, 18:12:21
Uhm, ist die Geschichte mit den Escrow/Treuhand Konten nicht genau das was die FT im Dezember unterstellt hat? Cashflow bei dem niemand nachvollziehen kann wie er generiert wird und ob das Geld im Zweifel wirklich für wirecard zur Verfügung steht. Wäre schon krass, weil die dann seit Monaten auf ein Wunder in Form der fehlenden Summe gehofft hätten.


Ich freue mich schon auf den Spielfilm zum Untergang von Wirecard. :cool:

24p
2020-06-18, 18:17:36
Imo die typisch deutsche Startup-Mogelpackung. Da sind imo eh immer irgendwelche Copycats und dubiose Geschäftsmodelle zu finden. Als nächstes sind die Samwer-Buden und Check24 und co dran. Dass die überhaupt so lange im DAX wurschteln konnten liegt imo daran, dass man einfach zu sehr an das erste Einhorn aus Deutschland glauben wollte.

GSXR-1000
2020-06-18, 18:26:26
Könnte WC die Kredite dann nicht einfach durch neue (vermutlich teurere) Kredite ablösen?

a) welche Bank sollte die in dieser Konstellation und der Risikoabwägung geben? Zumal auch die Banken ihre Kredite mittels Kreditversicherern (Euler Hermes) etc absichert. Welcher Kreditversicherer glaubst du übernimmt dieses Risiko? Gerade in solchen Zeiten?
b) dürften ohne die Vorlage testierter Abschlüsse auch keine anderen Banken Kredite gewähren.

Es trifft (wohlgemerkt einen Zahlungsdienstleister) in dieser für die Liquidität in Unternehmen ohnehin schwierigen Phase, WC genau in den Kern des Unternehmens. Auch heute gilt: Cash ist King. Bei vielen anderen Strukturellen Problemen in Unternehmen kann man durch entsprechende Restrukturierungen noch meist was retten. Zieht man den Stöpsel bei der Liqiudität und bildet stattdessen VBKs ab, ist meist so gut wie nichts mehr zu machen. Dann kann im Normalfall nur noch der Staat helfen (wenn er denn will) weil er autark das Risiko tragen kann. Kein anderer Marktteilnehmer kann das dann noch in solchen Grössenordnungen.
Zumal: Wenn ich davon ausgehe, das beide Posten zusammen die Hälfte der gesamten Bilanzsumme ausmachen, dürfte man schon fast sicher von einem negativen Eigenkapital ausgehen (ich kenne die Bilanz nicht im Detail, sie liegt ja auch nicht vor). In dem Falle bedürfte es einen Bürgen, der eine Patronatserklärung abgibt um überhaupt weiterzumachen. Wer sollte das sein?

GSXR-1000
2020-06-18, 18:29:02
Wo trollt er denn? Morgen müssen die Banken ca. 2 Mrd. € an Krediten fällig stellen, oder die Bafin schaltet sich ein. WDI hat aber keine 2 Mrd. € = sie sind faktisch zahlungsunfähig.
Die Bafin und auch die Münchener Staatsanwaltschaft haben nebenbei auch bereits Untersuchungen gegen WC (und nicht aufgrund der dubiosen Anzeige gegen Unbekannt) aufgenommen. Die Bafin ermittelt ja schon länger. Das wurde jetzt ausgeweitet.

GSXR-1000
2020-06-18, 18:29:38
Ich freue mich schon auf den Spielfilm zum Untergang von Wirecard. :cool:
Die zdfinfo doku dazu dürfte viel interessanter werden:)

Oid
2020-06-18, 18:34:10
Thema Wirecard und DAX:
Nicht mehr lange :D


Aber WC kann auch ja einfach hertz-like ein paar neue Aktien an ahnungslose Privatanleger rausgeben -> easy money :D
Oder vielleicht klingelt ja bei Warren Buffet das Telefon :D

Das Riesenproblem von WC ist, dass sie absolut kein Vertrauen mehr genießen (jetzt mal egal ob zu Recht oder zu Unrecht). Die Big Boys (Fonds-Manager usw.) werden die Aktie auf absehbare Zeit nicht mal mit der Kneifzange anfassen. Und ob ein paar reindaddelnde Privatanleger für signifikante Kurserholungen sorgen können bleibt abzuwarten.

Der Laden ist ohne Vertrauen tot.

interzone
2020-06-18, 18:35:47
Wo trollt er denn? Morgen müssen die Banken ca. 2 Mrd. € an Krediten fällig stellen, oder die Bafin schaltet sich ein. WDI hat aber keine 2 Mrd. € = sie sind faktisch zahlungsunfähig.
Kann sein, kann aber auch sein, dass Softbank sich da weiter einkauft.
Es wäre komplette Idiotie, den Money-Pool komplett ins Nirwana, bzw. unter allen Akteuren in kleinen Häppchen aufzuteilen - und da will keiner mitspielen?

Wie gesagt, ich würde da jetzt nicht einsteigen; aber die Verluste muss man nicht realisieren, wenn es Spielgeld ist.

24p
2020-06-18, 18:36:25
In den entsprechenden Foren freut man sich ja sicher schon auf"günstige Kaufkurse". ;D
Dumb Money ist eben zur Zeit gut vorhanden.

pest
2020-06-18, 18:45:50
In den entsprechenden Foren freut man sich ja sicher schon auf"günstige Kaufkurse". ;D
Dumb Money ist eben zur Zeit gut vorhanden.

Wenn man in den einschlägen Foren liest und realisiert, dass es Menschen mit 5stelligen Buchverlusten gibt :eek:

crazymind
2020-06-18, 18:47:03
Soo, bin doch kurzfristig bei 36,30 rein und dann bei 38,50 wieder raus.. lol. Naja, 100 Euro in 5 Minuten ist besser als nix. Jetzt kann ich wenigstens sagen ich war dabei!
Vom Gewinn kaufe ich 3 Wirecard Aktien :D

GSXR-1000
2020-06-18, 18:48:02
Kann sein, kann aber auch sein, dass Softbank sich da weiter einkauft.
Es wäre komplette Idiotie, den Money-Pool komplett ins Nirwana, bzw. unter allen Akteuren in kleinen Häppchen aufzuteilen - und da will keiner mitspielen?

Wie gesagt, ich würde da jetzt nicht einsteigen; aber die Verluste muss man nicht realisieren, wenn es Spielgeld ist.
Das ist genau das, was ich dir bereits versuchte trollfrei zu erklären:

Keine Bank mit (auch) Deutscher Banklizenz könnte dies tun. Weil die Bafin das untersagt.
Wie das auf Europäischer Basis aussieht weiss ich nicht, würde aber vermuten, das es ähnlich aussieht.

Wer also sollte eine solche Kreditlinie zur Verfügung stellen, wenn nicht mal eine Bilanz des vorjahres voorliegt?
99% der Banken würde das schon durch eigene Policies, Compliance und Riskmanagement verboten.
Stell dir mal vor wie eine Bank eine solche Kreditgewährung bilanzieren müsste? Der Kredit müsste schon bei Kreditgewährung zum absolut grössten Teil wertberichtigt werden. Mindestens solange bis testierte Abschlüsse vorliegen. Was das bei solchen Dimensionen für die ohnehin leidende EK-Quote der Bank bedeuten würde, kannst du dir ausmalen?

Mal als Denkanstoss:Bei Lehmann Bros hat ein Verlust/Abschreibung von Assets in i.H. von 3,9 Mrd USD gereicht um zu kollabieren, plötzlich war man nicht mehr "too big to fail".


Zudem: das nichtvorhandene Testat bedeutet noch was anderes: man kann für den Konzern keine valide (da unvollständige) Steuererklärung abgeben. Das widerum bedeutet nahezu zwingend eine Steuersonderprüfung und im schlimmsten Fall in der Konstellation vorläufiges Geschäftsverbot oder/und Einfrieren der Geschäftskonten mindestens für den Zeitraum der Prüfung.
Da hat auch das FA bei einem Dax Konzern nicht viele Handlungsoptionen. Da wird gehandelt werden müssen.

MasterMaxx
2020-06-18, 18:54:00
https://www.boerse-express.com/news/articles/dgap-adhoc-wirecard-ag-personalien-vorstandsmitglied-jan-marsalek-widerruflich-freigestellt-james-freis-jr-mit-sofortiger-wirkung-zum-compliance-vorstand-ernannt-deutsch-221989

Th3o
2020-06-18, 18:55:11
100€ in 5 Minuten ist ein Spitzenstudensatz :)

JonSnow
2020-06-18, 18:55:28
Spricht eigentlich zur Zeit was gegen Berkshire Hathaway?

Ich habe die letzten Tage mitbekommen, dass die Medien irgendwie Buffett ins Visier nehmen und ihn quasi als zu ängtlich bzw. unbeweglich darstellen, obwohl es fähige Personalien bei Berkshire gibt, die das Tagesgeschäft abwickeln. Als sich die allgemeine Euphorie vor zwei Wochen etwas gelegt hatte, wurde Berkshire meiner Meinung nach stäker abverkauft als der Markt.

In Anbetracht der Tastache das Apple den größten Posten bei Berkshire bildet und der enormen Cash Reserven von Berkshire selbst, spricht doch eigentlich nicht gegen ein Langzeitinvest?
Die Airline-Aktien sind verkauft so weit ich weiß. Ansonsten sehe jetzt erst mal nichts was langfristig Probleme machen könnte.

interzone
2020-06-18, 18:58:20
Das ist genau das, was ich dir bereits versuchte trollfrei zu erklären:

Keine Bank mit (auch) Deutscher Banklizenz könnte dies tun. Weil die Bafin das untersagt.
Wie das auf Europäischer Basis aussieht weiss ich nicht, würde aber vermuten, das es ähnlich aussieht.

Wer also sollte eine solche Kreditlinie zur Verfügung stellen, wenn nicht mal eine Bilanz des vorjahres voorliegt?
99% der Banken würde das schon durch eigene Policies, Compliance und Riskmanagement verboten.
Stell dir mal vor wie eine Bank eine solche Kreditgewährung bilanzieren müsste? Der Kredit müsste schon bei Kreditgewährung zum absolut grössten Teil wertberichtigt werden. Mindestens solange bis testierte Abschlüsse vorliegen. Was das bei solchen Dimensionen für die ohnehin leidende EK-Quote der Bank bedeuten würde, kannst du dir ausmalen?

Mal als Denkanstoss:Bei Lehmann Bros hat ein Verlust/Abschreibung von Assets in i.H. von 3,9 Mrd USD gereicht um zu kollabieren, plötzlich war man nicht mehr "too big to fail".


Zudem: das nichtvorhandene Testat bedeutet noch was anderes: man kann für den Konzern keine valide (da unvollständige) Steuererklärung abgeben. Das widerum bedeutet nahezu zwingend eine Steuersonderprüfung und im schlimmsten Fall in der Konstellation vorläufiges Geschäftsverbot oder/und Einfrieren der Geschäftskonten mindestens für den Zeitraum der Prüfung.
Da hat auch das FA bei einem Dax Konzern nicht viele Handlungsoptionen. Da wird gehandelt werden müssen.
ich glaube in diesem Fall, ja an Deinen lauteren Absichten, und in "normalen" Zeiten wäre das auch vermutlich der Workflow.
Aber, wir haben Corona, wir haben Krise, wir haben Alternativlosigkeit, und wir haben (plötzlich) unbegrenzte Kreditvolumina, und wir haben über 5K Mitarbeiter eines DAX-Unternehmens.
Sind Argumente, oder?

prinz_valium_2
2020-06-18, 19:03:49
Soo, bin doch kurzfristig bei 36,30 rein und dann bei 38,50 wieder raus.. lol. Naja, 100 Euro in 5 Minuten ist besser als nix. Jetzt kann ich wenigstens sagen ich war dabei!
Vom Gewinn kaufe ich 3 Wirecard Aktien :D

Da wäre es klüger gewesen 3 Aktien einfach nicht verkauft zu haben und die zu behalten^^

Senior Sanchez
2020-06-18, 19:12:54
Da wäre es klüger gewesen 3 Aktien einfach nicht verkauft zu haben und die zu behalten^^

Wieso das denn? Das Sprichwort heißt doch "hin und her macht Taschen voll". ;-)

GSXR-1000
2020-06-18, 19:15:20
ich glaube in diesem Fall, ja an Deinen lauteren Absichten, und in "normalen" Zeiten wäre das auch vermutlich der Workflow.
Aber, wir haben Corona, wir haben Krise, wir haben Alternativlosigkeit, und wir haben (plötzlich) unbegrenzte Kreditvolumina, und wir haben über 5K Mitarbeiter eines DAX-Unternehmens.
Sind Argumente, oder?
Für eine Kreditlinie durch Banken? Garantiert nicht. Die werden in diesen Zeiten sicherlich nicht Ihre Eigenkapitalquote riskieren. Mal überlegt warum EZB, FED etc momentan so massiv Geld in die Märkte pumpen? Um die zurückhaltung der Banken alleine schon normalriskante Kredite zu vergeben zu mindern.

Die von dir genannten Punkte interessieren bei der Bank in der Frage der Kreditvergabe null.

Bliebe also nur staatliche Kreditvergabe oder Bürgschaft (selbst Bürgschaft wäre schon schwierig).
Glaubst du der Staat könnte einem Unternehmen, das nichtmal ordnungsgemässe Buchführung nachweisen kann, bei dem zumindest der Anfangsverdacht von Straftaten bis kriminellen Machenschaften vorhanden ist, wo ausser einem Geschäftsmodell nahezu nichts an Assets vorhanden ist einfach so einen Kredit stellen mit hoher Wahrscheinlichkeit des Ausfalls? Keiner der wiedergewählt werden möchte würde sich das ans Bein binden.

Zumal Kernaspekt des Geschäftsmodell von WC das hohe Vertrauen von Kunden, Partnern und Investoren ist. Mal ehrlich: Wer vertraut dieser Firma noch?
Hätte ich bisher mit WC gearbeitet würde ich aber ganz schwer überlegen ob ich das weiter tue. Policies vieler Unternehmen werden eine Zusammenarbeit mit WC ohnehin verbieten in der Konstellation. Ich habe mir das Rating und das Limit von Euler-Hermes für WC heute nachmittag angeschaut. Verheerend. E-H streicht das Limit für WKV gegenüber WC auf nahezu 0.
Bei einem DAX Konzern...
Mal überlegt was das für die Kreditbewertung der jetzt finanzierenden Banken bedeutet? Jeder Cent ist jetzt quasi 100% auf eigenes Risiko für die Banken.

interzone
2020-06-18, 19:30:48
@GSXR-1000:
das sind alles Argumente, und einige davon habe ich durchaus schon in meiner Kalkulation für diesen Fall in Betracht gezogen.
Die größte Sorge ist natürlich die Außenwirkung auf aktuelle und potenzielle Geschäftspartner, selbst wenn externe Finanziers einsteigen.
Und ich würde auch jedem raten (falls das so nicht in meinen vorherigen Postings klar wurde), aus der Position auszusteigen, falls es finanziell ans Eingemachte/Existenz geht, und noch was zu retten ist.

Es ist eine Zockeraktie, und zwar (noch) eine Teure.
Wer den Totalverlust nicht folgenlos verbuchen kann, muss hier raus!

Ich werde aber noch mitspielen :freak:
Ich habe den Totalverlust beim Kauf mitgebucht.

GSXR-1000
2020-06-18, 19:35:48
@GSXR-1000:
das sind alles Argumente, und einige davon habe ich durchaus schon in meiner Kalkulation für diesen Fall in Betracht gezogen.
Die größte Sorge ist natürlich die Außenwirkung auf aktuelle und potenzielle Geschäftspartner, selbst wenn externe Finanziers einsteigen.
Und ich würde auch jedem raten (falls das so nicht in meinen vorherigen Postings klar wurde), aus der Position auszusteigen, falls es finanziell ans Eingemachte/Existenz geht, und noch was zu retten ist.

Es ist eine Zockeraktie, und zwar (noch) eine Teure.
Wer den Totalverlust nicht folgenlos verbuchen kann, muss hier raus!

Ich werde aber noch mitspielen :freak:
Ich habe den Totalverlust beim Kauf mitgebucht.

Das sei dir unbenommen. Wer viel wagt, der viel gewinnt (oder eben viel verliert). Ich find das okay, wenns für einen Spielgeld ist, soll mans machen. Spannender als das inner Spielhalle zu verbraten ist es allemal.
Lange warten brauchst du glaube ich auch nicht. Ich denke die Zukunft von WC (bzw Nicht-Zukunft) wird sich jetzt recht schnell entscheiden. Vielleicht erbarmt sich ja ein Konkurent, der Interesse an Kundenstamm und Struktur hat. Nur, selbst dafür muesste zumindest mal eine Bilanz vorliegen...

konkretor
2020-06-18, 19:40:47
Wenn sie nicht liefern und sie haben noch bis Freitag Zeit ist es aus.



bleibt spannend

interzone
2020-06-18, 19:42:40
Das sei dir unbenommen. Wer viel wagt, der viel gewinnt (oder eben viel verliert). Ich find das okay, wenns für einen Spielgeld ist, soll mans machen. Spannender als das inner Spielhalle zu verbraten ist es allemal.
Lange warten brauchst du glaube ich auch nicht. Ich denke die Zukunft von WC (bzw Nicht-Zukunft) wird sich jetzt recht schnell entscheiden. Vielleicht erbarmt sich ja ein Konkurent, der Interesse an Kundenstamm und Struktur hat. Nur, selbst dafür muesste zumindest mal eine Bilanz vorliegen...
wenn man sich mal ansieht, was bei der holländischen Konkurrenz möglich ist, dann kann man sich um den Wirtschaftsstandort Deutschland wirklich Sorgen machen.
Bis auf den Uropa SAP kein Tech-Konzern im DAX (WC lassen wir jetzt mal weg), und eine Immo-AG kommt nach. Der DAX ist für Anleger tot.

Gandharva
2020-06-18, 19:47:42
Spricht eigentlich zur Zeit was gegen Berkshire Hathaway?

Ich habe die letzten Tage mitbekommen, dass die Medien irgendwie Buffett ins Visier nehmen und ihn quasi als zu ängtlich bzw. unbeweglich darstellen, obwohl es fähige Personalien bei Berkshire gibt, die das Tagesgeschäft abwickeln. Als sich die allgemeine Euphorie vor zwei Wochen etwas gelegt hatte, wurde Berkshire meiner Meinung nach stäker abverkauft als der Markt.

In Anbetracht der Tastache das Apple den größten Posten bei Berkshire bildet und der enormen Cash Reserven von Berkshire selbst, spricht doch eigentlich nicht gegen ein Langzeitinvest?
Die Airline-Aktien sind verkauft so weit ich weiß. Ansonsten sehe jetzt erst mal nichts was langfristig Probleme machen könnte.
Bin mit knapp 5k investiert. Mein kleinster Depot Posten und schlechteste Performance seit dem Corona Crash. Habe bei ~162 im Crash die 2 Tranche gekauft, daher ist das Minus nicht dramatisch. Werde nicht verkaufen, aber aktuell auch nichts mehr zukaufen.

GSXR-1000
2020-06-18, 19:52:30
wenn man sich mal ansieht, was bei der holländischen Konkurrenz möglich ist, dann kann man sich um den Wirtschaftsstandort Deutschland wirklich Sorgen machen.
Bis auf den Uropa SAP kein Tech-Konzern im DAX (WC lassen wir jetzt mal weg), und eine Immo-AG kommt nach. Der DAX ist für Anleger tot.

Haste Recht.
Auf der anderen Seite: Hier wäre es ja ausschliesslich unfassbares Management Versagen. Das Geschäftsmodell selbst hat ja offensichtlich funktioniert bzw hat potential.

Zudem: Genau andersrum könnte man das bezüglich Industriewerten in Holland sagen. Die sind halt bei uns im DAX überrepräentiert und dort unterrepräsentiert. Oder Pharma/Chemie Konzerne. Jedes Land hat eben seine eigenen Schwerpunktsektoren. Damit sind wir auch Jahrzehntelang gut gefahren. Was die Zukunft bringt, ich weiss es nicht.

Der Nachteil bei Digitaltiteln ist halt, das ausser dem Geschäftsmodell selbst meist nicht viel hinter steckt. Der Abstieg kommt da meist schnell und unaufhaltbar. Einmaliges verpassen eines Trends kann das Ende sein (siehe Yahoo, AOL, Nokia). Hohe Abhängigkeit vom Image kommt dazu. Und krachts dann ist an Vermögenswerten nahezu nichts da. Weil der grösste Wert das Geschäftsmodell selbst ist. Das sieht bei Industrie, Pharma und Chemie anders aus. Da gibts hohe Sachwerte und auch einiges an Patenten und know how zu erben.
Das ist der Grund warum ich so gut wie garnicht in digitalwerte investiere. Ich kenn mich, ich würd nie rechtzeitig aussteigen.

xcv
2020-06-18, 20:14:28
wenn man sich mal ansieht, was bei der holländischen Konkurrenz möglich ist, dann kann man sich um den Wirtschaftsstandort Deutschland wirklich Sorgen machen.
Bis auf den Uropa SAP kein Tech-Konzern im DAX (WC lassen wir jetzt mal weg), und eine Immo-AG kommt nach. Der DAX ist für Anleger tot.

Sehe ich genauso, würde das ganze sogar im Grpßen und Ganzen auf ganz Europa ausweiten. Ich bin 80% in US Titeln und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern...

Edit: Vielleicht spricht da auch vor allem mein Groll auf 1,5k Verlust bei WC

pest
2020-06-18, 20:18:22
Ich bin 80% in US Titeln und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern...


Risiko steckt überall
Wenn Trump verliert und die Techriesen besteuert und zersplittert werden ist es auch da mit dem Wachstum schnell vorbei

Aber nunja ich zocke nur mit Einzeltiteln zum Spaß

Glaube kaum, dass es in 20 Jahren noch Shopfiy oder Netflix geben wird

Oid
2020-06-18, 20:19:01
Mit etwas gutem Willen kann man Infineon und SAP noch zu Tech zählen.

interzone
2020-06-18, 20:29:45
Die EZB hat heute 1,3 Billionen € an die europäischen Banken ausgegeben (zu 0 %).
Mit dem EZB-Geld werden seit Jahren europaweit Zombie-Unternehmen am Leben gehalten; warum nicht auch WC? :freak:

GSXR-1000
2020-06-18, 20:36:53
Die EZB hat heute 1,3 Billionen € an die europäischen Banken ausgegeben (zu 0 %).
Mit dem EZB-Geld werden seit Jahren europaweit Zombie-Unternehmen am Leben gehalten; warum nicht auch WC? :freak:

Welche "Zombie Unternehmen" meinst du jetzt konkret die mit EZB geld am leben gehalten wuerden? Ich kenne keine.
Die EZB gelder dienen primaer dazu banken zu einer normalen kreditvergabe zu bewegen. Die wuerden naemlich ansonsten kaum noch kredite geben aus sorge um die eigene EK-Quote. Mir ist eher nicht bekannt das die Banken in den letzten Jahren besonders risikofreudig in kreditfragen gewesen sind.

interzone
2020-06-18, 20:50:24
Welche "Zombie Unternehmen" meinst du jetzt konkret die mit EZB geld am leben gehalten wuerden? Ich kenne keine.
Die EZB gelder dienen primaer dazu banken zu einer normalen kreditvergabe zu bewegen. Die wuerden naemlich ansonsten kaum noch kredite geben aus sorge um die eigene EK-Quote. Mir ist eher nicht bekannt das die Banken in den letzten Jahren besonders risikofreudig in kreditfragen gewesen sind.
kein Problem - Google:
Ist aber die Verschwörungsseite ARD:
Zombies (https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/nullzins-zombies-101.html)

Grundkurs
2020-06-18, 20:56:18
Zum Wirecard-Kurs: So sieht es also aus wenn sich bei einer Hochrisiko-Aktie das Risiko verwirklicht.
https://i.kym-cdn.com/entries/icons/original/000/027/475/Screen_Shot_2018-10-25_at_11.02.15_AM.png

GSXR-1000
2020-06-18, 21:09:58
kein Problem - Google:
Ist aber die Verschwörungsseite ARD:
Zombies (https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/nullzins-zombies-101.html)

Offensichtlich habe ich ein anderes verstaendnis von Zombie Unternehmen

24p
2020-06-18, 21:30:20
kein Problem - Google:
Ist aber die Verschwörungsseite ARD:
Zombies (https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/nullzins-zombies-101.html)

Zumal die EZB auch Unternehmensanleihen gekauft hat. Es stimmt schon, billiges Geld => dummes Geld und das geht dann eben in Luftnummern wie Wirecard, wenn da nur genug dran glauben wollen das nächste Einhorn und einen Hauch von Silicon Valley im DAX zu haben.

Unyu
2020-06-18, 21:44:44
Kursziel 0, wann wird der Hoffnungsträger hochkant aus dem DAX geworfen?

Maorga
2020-06-18, 21:46:34
Wahrscheinlich morgen früh

interzone
2020-06-18, 21:49:11
Offensichtlich habe ich ein anderes verstaendnis von Zombie Unternehmen
Der ARD-Artikel, also eine der Institutionen, die du so verteidigst, als Sprachrohr der Demokratie, schreibt:
"Zombie-Firmen" - nur mit Kredit am Leben

Und du schreibst jetzt hier, dass Du ein anderes Verständnis von Zombie-Unternehmen hast!
Ok, dann lass uns dass mal ausdiskutieren; Du bist doch so toll im Argumentieren.
Schreibt die ARD Scheiße?
Oder, sind Zombie-Unternehmen für Dich Firmen, in denen Zombies aus Walking Dead rumlaufen?

Kommt da noch was?
Nix mehr, oder?

Semmel
2020-06-18, 22:09:39
Sehe ich genauso, würde das ganze sogar im Grpßen und Ganzen auf ganz Europa ausweiten. Ich bin 80% in US Titeln und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern...

Edit: Vielleicht spricht da auch vor allem mein Groll auf 1,5k Verlust bei WC

Ich würde es auf die ganze westliche Welt ausweiten, die sich im Untergang befindet. Die USA stellen keine Ausnahme dar.
Die Musik spielt in Zukunft in China.

Zu Wirecard: Es ist schon lustig, bei Russland haben die Leute Angst vor Enteignungen, dabei passiert die kriminelle Abzocke direkt vor unserer Haustür. Sogar sehr nah vor meiner Haustür, Aschheim ist nicht weit weg. :D

Wo ich gerade bei Russland bin: Es dreht sich zwar heute alles um Wirecard, aber HGM hatte heute auch einen kleinen Absacker auf um die 2,50€. Habe zu dem Kurs wieder ein paar Stücke eingesammelt. :)

GCM habe ich im Gegenzug wieder hergegeben.
Ist zwar auch eine unterbewertete Aktie, aber es gibt nur eine einzige Mine und deren Reserven laufen in einigen Jahre aus und es gibt keine Zukunftsprojekte.
Der Zusammenschluss mit Guyana Goldfields und Gold X wäre der Befreiungsschlag gewesen, aber das hat leider nicht geklappt.
Außerdem gab es in letzter Zeit Insiderverkäufe bei GCM.
Ich habe meinen Schnitt mit der Aktie gemacht, von daher kann ich sie guten Gewissens hergeben für eine andere Aktie mit besseren Zukunftsaussichten.
Ich glaube an HGM und ich schätze die Chance relativ hoch ein, dass wir bis in 5 Jahren zweistellige Kurse sehen. :)

Bei finanzen.net wurden vor kurzem auch die Prognosen aktualisiert und die decken sich auch ungefähr mit meinen Erwartungen:
https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/attachment.php?attachmentid=70577&stc=1&d=1592510589

Also einfach liegen lassen und sich an der jährlich stark steigenden Dividende erfreuen. :smile:

Lost Boy
2020-06-18, 22:43:19
wenn da nur genug dran glauben wollen das nächste Einhorn und einen Hauch von Silicon Valley im DAX zu haben.

This. Dann hast du noch so Möchtegern Silicon Valley Investoren wie Frank Thelen die für solche Werte auch noch massiv werben. Der Thelen hat noch vor ein paar Tagen groß rum posaunt dass er nen Haufen Wirecard Aktien gekauft hat.

GSXR-1000
2020-06-18, 23:10:22
Der ARD-Artikel, also eine der Institutionen, die du so verteidigst, als Sprachrohr der Demokratie, schreibt:
"Zombie-Firmen" - nur mit Kredit am Leben

Und du schreibst jetzt hier, dass Du ein anderes Verständnis von Zombie-Unternehmen hast!
Ok, dann lass uns dass mal ausdiskutieren; Du bist doch so toll im Argumentieren.
Schreibt die ARD Scheiße?
Oder, sind Zombie-Unternehmen für Dich Firmen, in denen Zombies aus Walking Dead rumlaufen?

Kommt da noch was?
Nix mehr, oder?
An welchem Rad drehst du denn gerade?

Weil ich die Notwendigkeit eines ÖRR sehe, muss ich ausnahmslos jede Meinung die dort zu einem Thema rausgehauen wird teilen? Das dürfte nicht mal für den Intendanten gelten. Ausserdem geht es mir beim ÖRR um gelebte Meinungsvielfalt. Nicht darum, das ausnahmslos zu mir passenden Aussagen rausposaunt werden. Genau unter dem Gesichtspunkt suchen sich leider zuviele Menschen ihre Medienquellen heraus, was Kern des Problems ist.

Zum Thema Zombies: Ich beschäftige mich mit dem Thema Auskunfteien und Rating Agenturen berufsbedingt schon ein Weilchen. Daher konnte ich auch beobachten, wie die Stimmen der Creditreform bei Warnungen vor allen möglichen wirtschaftlichen Katastrophen und Fehlentwicklungen immer schriller wurden in den letzten Jahren. Die Realitaet hat das eigentlich selten bis nie nachgezeichnet. Grund der Publicitygeilheit ist einfach. Die Creditreform verliert auch in Deutschland massiv an Relevanz, sowohl in der Bonitätsauskunft wie auch der WKV gegenüber global Playern wie Euler-Hermes. Ausserdem ist im Falle von Börsenorienter Unternehmer Creditreform nicht mehr der relevante Ansprechpartner. Deren Kerngeschäft sind Kleine, Einzelunternehmen- und kleine Mittelständler. Da sind die Informationen auch durchaus brauchbar.
Warum die Creditreform staendig an relevanz verliert ist auch klar, eben weil sie es anders als beispielsweise E-H ein halbwegs transparentes und auch widerspruchsfaehiges Scoringschema einzufuehren. Aus dem Grunde verweigern wir der Creditreform auch als globales Unternehmen alle ausser den öffentlich abrufbaren Informationen. Was passiert dadurch? Trotz staendig besserer Unternehmensdaten und Ergebnissen wird herabgestuft. Gegen besseres Wissen wie ein bockiges Kind.
Während unser Scores sich bei allen anderen Auskunfteien (ob wir diese aktiv bedienen oder nicht) durchgaengig verbessern. Diese Erpressernummer hat die Crefo bei zu vielen und zu vielen grossen Unternehmen der Republik betrieben und zahlt jetzt die Zeche. Deshalb ist es eigentlich immer die Crefo diesem publikumswirksamen Warnungen raushaut, um sich selbst und anderen die eigene Wichtigkeit vor Augen zu fuehren.

Um genaue Angaben machen zu können, zum Beispiel wieviel % der Börsenunternehmen "Zombies" seien, müssten sie erstmal die konkreten Daten haben um das beurteilen zu können. Von uns als börsen notierten Konzern mit 25 Tochtergesellschaften fehlen diese Daten zum Beispiel komplett. Und da man sich auch zwischen Unternehmen austauscht: Das ist bei vielen börsenkonzernen so.

Ausserdem bringt ein solcher Artikel mit zwar "harten" Prozentzahlen, aber ohne konkrete definition, was denn konkret ein unternehmen als "Zombie Unternehmen" Kennzeichnet. Dazu muss ich auch ganz explizite harte Kriterien nennen.
Witzig ist, der Autor (sich offensichtlich dieser Schwäche bewusst) räumt dieses sogar durch die Blume ein, in dem er "nicht kreditwürdig" in Anführungszeichen setzt.
Nicht Kreditwürdig beurteilt durch wen? Die Crefo? Die Hausbank? Oder andere Infobroker? Wenn du einfach mal fuer dich selbst durchspielst, wie sehr sich deine Scores, selbst deine privaten bei verschiedenen Auskunfteien unterscheiden, wuerdest du darauf keinen Pfifferling setzen und schon garkeine harten Prozentzahlen akzeptieren.

Wo der Artikel allerdings recht hat, ist das dieses "keep alive" management bis zum allerletzten in einigen EU Staaten ein Problem ist. Auch weil dort historisch staatliche oder halbstaatliche (durch staatliche Banken) Stützung viel mehr Tradition hat. Vor allem in Süd und Ost europa.
In dem Punkt wuerde ich dem Artikel sogar zustimmen.
Zu Deutschland sicher nicht. Aus dem Grund vor allem, da ich aus eigener täglicher Erfahrung anzweifeln wuerde, das die Creditreform überhaupt die Daten hat, eine solche Äusserung zu gerade auch den grösseren Konzernen zu treffen.

Merke: Auch eine etwaig schlechte Bonitätsbewertung der Creditreform sagt nichts ueber die tatsächliche Kreditwürdigkeit aus. Da gibt es bedeutend transparentere und bessere Quellen. Wirtschaftsprüfer die Abschluesse testieren und wirklich Einblick in alle Unternehmensdaten haben wuerden sich wohl sehr viel schwerer damit tun ein Unternehmen als "nicht Kreditwuerdig" zu benennen als die Crefo. Vor allem könnte der Wirtschaftsprüfer das begruenden. Bei der Crefo ist der Grund meistens: "Datenmangel" bzw "mangelnde Kooperation in der bereitstellung an ein privates Unternehmen (Creditreform).

Wir sollten das aber ggf bei Bedarf per PM fortsetzen bevor es hier OT wird...

konkretor
2020-06-19, 07:22:14
This. Dann hast du noch so Möchtegern Silicon Valley Investoren wie Frank Thelen die für solche Werte auch noch massiv werben. Der Thelen hat noch vor ein paar Tagen groß rum posaunt dass er nen Haufen Wirecard Aktien gekauft hat.

Hier das Video wer es noch nicht gesehen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=g5IYcNLu6JI


Da haben wohl einige gekauft was Thelen so kauft, dürfte Erfahrung fürs Leben sein....

konkretor
2020-06-19, 07:24:11
Hier die Stellungnahme von Wirecard AG

https://youtu.be/ssAaEzfxrEE

Oid
2020-06-19, 07:42:47
Hier das Video wer es noch nicht gesehen hat.

https://www.youtube.com/watch?v=g5IYcNLu6JI


Da haben wohl einige gekauft was Thelen so kauft, dürfte Erfahrung fürs Leben sein....

Ich zitiere: "Alle Aktien, die ihr kauft nur weil ich die auch halte... da könnt ihr euer gesamtes Vermögen verlieren" :D

Wer mit Wirecard jetzt viel Geld verloren hat ist einfach zu 100% selbst Schuld. Aber ich sehe schon: Hier im Thread sind selbstverständlich alle rechtzeitig raus und haben sogar eher noch Geld verdient mit WC ;)

Cyv
2020-06-19, 08:02:31
Hier die Stellungnahme von Wirecard AG

https://youtu.be/ssAaEzfxrEE
Immer sind die anderen Schuld:freak:
Die Wirecard hat wirklich noch nie etwas falsch gemacht... Das ist doch lächerlich.
Ist die Frage was dann heute passieren soll...

medi
2020-06-19, 08:07:34
Wer mit Wirecard jetzt viel Geld verloren hat ist einfach zu 100% selbst Schuld. Aber ich sehe schon: Hier im Thread sind selbstverständlich alle rechtzeitig raus und haben sogar eher noch Geld verdient mit WC ;)

Ich nicht. Spiele jetzt Glucke und bleib auf meinen Aktien sitzen. Ob ich nun 100% abschreibe oder 70% ist mir da einerlei.

konkretor
2020-06-19, 08:10:26
Ich zitiere: "Alle Aktien, die ihr kauft nur weil ich die auch halte... da könnt ihr euer gesamtes Vermögen verlieren" :D

Wer mit Wirecard jetzt viel Geld verloren hat ist einfach zu 100% selbst Schuld. Aber ich sehe schon: Hier im Thread sind selbstverständlich alle rechtzeitig raus und haben sogar eher noch Geld verdient mit WC ;)


Ganz sicher nicht, ich habe mir einmal die Finger verbrannt seither, ist die raus bei mir.

Ich kenne dafür andere die Ordentlich bluten die EK von 160 € Euro haben.

Wirecard ist sehr beliebt in Deutschland bei den Kleinanlegern

24p
2020-06-19, 08:27:00
Der ARD-Artikel, also eine der Institutionen, die du so verteidigst, als Sprachrohr der Demokratie, schreibt:
"Zombie-Firmen" - nur mit Kredit am Leben

Und du schreibst jetzt hier, dass Du ein anderes Verständnis von Zombie-Unternehmen hast!
Ok, dann lass uns dass mal ausdiskutieren; Du bist doch so toll im Argumentieren.
Schreibt die ARD Scheiße?
Oder, sind Zombie-Unternehmen für Dich Firmen, in denen Zombies aus Walking Dead rumlaufen?

Kommt da noch was?
Nix mehr, oder?

https://www.welt.de/finanzen/article209783731/Zombifizierung-Die-Grenzen-des-Kapitalismus.html

Seit der Finanzkrise 2008 habe der Anteil der US-Unternehmen, deren Schuldendienstkosten höher sind als die Gewinne, weiter zugenommen. Mittlerweile liege dieser Anteil bei 20 Prozent. Nach dieser Lesart ist ein Fünftel der US-Unternehmen bereits Teil der Zombie-Welt geworden.

Der Artikel thematisiert das ebenfalls. Offenbar haben wir einfach nicht mehr den Mut schöpferische Zerstörung zuzulassen.

crazymind
2020-06-19, 08:35:32
Falls jemand von euch shoop benutzt, kann man im Moment bis zu 150Euro Cashback bei der Netbank bekommen.. zum traden ist das nix, aber es gibt wohl auch ein paar günstige etf Sparpläne.
https://www.mydealz.de/deals/shoop-wieder-da-50-cashback-fur-die-eroffnung-des-netbank-depots-100-cashback-bei-depotbestand-von-3000-1605681#comment-26728271

@Wirecard: bin gestern kurz vor 22 uhr nochmal für 36,50 rein. hatte irgendwie auf eine eröffnung 40+ gehofft.. naja. werde die jetzt wieder verkaufen damit ich nicht den ganzen Tag die Kursentwicklung verfolgen muss.
Drücke allen die Daumen, die noch investiert sind!

medi
2020-06-19, 08:44:37
https://www.welt.de/finanzen/article209783731/Zombifizierung-Die-Grenzen-des-Kapitalismus.html



Der Artikel thematisiert das ebenfalls. Offenbar haben wir einfach nicht mehr den Mut schöpferische Zerstörung zuzulassen.

Liegt vllt. auch darin begründet, dass viele Firmen mittlerweile stark vernetzt und auf Kante genäht sind (Outsourcing FTW!). Fällt da eine aus kann das auch weitere Firmen in Mitleidenschaft ziehen und diese auch direkt zum Kippen bringen (Zuliefererabhängigkeiten). Vermutlich werden in der heutigen Zeit dann permanent Dominoeffekte ausgelöst. Und viele Zulieferer wird man auch nicht so einfach ersetzen können, da viele immer spezialisierter sind.

Craig
2020-06-19, 08:47:46
Immer sind die anderen Schuld:freak:
Die Wirecard hat wirklich noch nie etwas falsch gemacht... Das ist doch lächerlich.
Ist die Frage was dann heute passieren soll...

Ja, etwas mehr Einsicht hätte nicht schaden können.

Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass der Vorstand so doof war....

Cyv
2020-06-19, 08:52:20
Ja, etwas mehr Einsicht hätte nicht schaden können.

Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass der Vorstand so doof war....

Naja, ich bin mir sicher, dass er davon weiß und das mit verschleiert. Nachweisen kann das keiner... Ich halte ganze 4 Wirecard-Aktien zu einem Einstandspreis von 99€. Natürlich dämlich diese ohne Stop-Loss laufen zu lassen. Lesson learned würde ich sagen. Hab am Vorabend auch andere Sachen verkauft und hatte die Verkaufsmaske für Wirecard auch offen um hätte sie beinahe bei 102 verkauft. Dachte mir aber, "nah die 400€ kannst du ruhig mal laufen lassen".:freak:
Stop-loss aber total verpennt...

Egal. Ich finde hier muss dringend Transparenz rein. Der CEO ist ein Unsympath vor dem Herrn.

-nUwi-
2020-06-19, 09:07:31
Ich habe in 2019/2020 in Summe mit Wirecard -650EUR gemacht, ob der der StopLoss jetzt gut oder schlecht war wird sich zeigen. Schlimmer als dass ich AMD bei einem Kaufkurs von 9,50EUR mal verkauft habe kann es nicht sein.

Wie kann man eigentlich verhindern dass man noch unterhalb des gesetzten SL-Kurses verkauft? Zusatz Fill/Kill oder Immediate or Cancel?

Ich hatte SL bei 70EUR (Kaufkurs ~88) und real hat er erst bei 60EUR verkauft, was immerhin nochmal 270EUR bei meinem Bestand ausgemacht hat.

Nur was passiert wenn er bei 70EUR und der Zusatzorder nicht handelt? Dann verbleibt die Aktie im Depot vermutlich, oder?

Bin in dem Thema nicht so drin, taste mich gerade erst ans eher aktiv Handeln heran weswegen ich jetzt auch ein Zweitdepot dafür eröffne.

pest
2020-06-19, 09:09:14
Du kannst ein SL mit Limit setzen (zB bei der ING)
D.h. heißt, reißt der SL Kurs willst du mindestens x haben - bekommst du den Preis nicht, verbleibt die Aktie im Depot
Ansonsten natürlich Bestens zum Preis den jmd. bereit ist zu zahlen

crazymind
2020-06-19, 09:11:55
Jo, und wenn der Kurs direkt unter dem Limit liegt wird natürlich auch nichts verkauft.
Btw, Kurs gleich wieder unter 30?

Semmel
2020-06-19, 09:14:37
https://www.welt.de/finanzen/article209783731/Zombifizierung-Die-Grenzen-des-Kapitalismus.html

Der Artikel thematisiert das ebenfalls. Offenbar haben wir einfach nicht mehr den Mut schöpferische Zerstörung zuzulassen.

Die Zombifizierung ist allerdings alles anderes als kapitalisitisch. Kapitalistisch wäre es, all diese Unternehmen gnadenlos in die Pleite zu schicken.
Die Zentralbankgeldflut ist ein neuer Geldsozialismus und stellt eine Art "bedingungsloses Grundeinkommen" für Unternehmen dar.

Die Folge wird sein, dass die Unternehmen langfristig immer unprofitabler werden. Die KGV werden weiter steigen, zusätzlich auch wegen der geringen Opportunitätskosten durch den Nullzins oder anders gesagt: Die Aktien steigen immer weiter. Aber völlig ohne echter Substanz dahinter.
Eine neue von den Zentralbanken genährte Assetblase entsteht. (betrifft nicht nur Aktien, sondern auch alles andere)

soLofox
2020-06-19, 09:14:57
Mit Sicherheit. Bis hier nichts geklärt ist und die Presse aus allen Rohren feuert, beruhigt sich hier gar nichts, wenn denn überhaupt.

Es besteht nur noch eine kleine Chance, dass der Kurs wieder nachhaltig hoch geht.

MasterMaxx
2020-06-19, 09:19:18
Jo, und wenn der Kurs direkt unter dem Limit liegt wird natürlich auch nichts verkauft.
Btw, Kurs gleich wieder unter 30?

Gibt es eig irgendein offizielles Statement oder wurde komplett Wirecard ein Maulkorb verpasst?

Semmel
2020-06-19, 09:20:55
Ich nicht. Spiele jetzt Glucke und bleib auf meinen Aktien sitzen. Ob ich nun 100% abschreibe oder 70% ist mir da einerlei.

Wieso? :confused:
Lieber 30% erhalten als 0%.

Wenn man jetzt verkauft, ist man entspannt aus der Nummer raus und kann die Verluste sofort mit Gewinnen verrechnen oder den Verlusttopf auffüllen.

Jetzt stell dir mal vor, der Laden geht pleite.
Dann stehst du vor jahrelangen Rechtsstreitigkeiten, bis da irgendwas rauskommt und das werden dann sicher keine 30% sein, sondern bestenfalls ein paar Krümel.
Die Verlustverrechnung von Pleiteunternehmen ist ebenfalls eingeschränkt und mit manuellen Aufwänden verbunden.

Du hast die Wahl, jetzt mit einem blauen Auge und einer einfachen Lösung da rauszukommen, oder für viele Jahre eine Depotleiche zu riskieren, die immer wieder Ärger macht.

(Oder du hast Glück und Wirecard fängt sich wieder und alles wird gut. :D)

24p
2020-06-19, 09:25:05
Die Zombifizierung ist allerdings alles anderes als kapitalisitisch. Kapitalistisch wäre es, all diese Unternehmen gnadenlos in die Pleite zu schicken.
Die Zentralbankgeldflut ist ein neuer Geldsozialismus und stellt eine Art "bedingungsloses Grundeinkommen" für Unternehmen dar.

Die Folge wird sein, dass die Unternehmen langfristig immer unprofitabler werden. Die KGV werden weiter steigen, zusätzlich auch wegen der geringen Opportunitätskosten durch den Nullzins oder anders gesagt: Die Aktien steigen immer weiter. Aber völlig ohne echter Substanz dahinter.
Eine neue von den Zentralbanken genährte Assetblase entsteht. (betrifft nicht nur Aktien, sondern auch alles andere)


Jop. Oder auch Bitcoins und alle möglichen Sachwerte zum Sammeln. Die Leute haben Geld und kaufen jeden Mist. Diese ganzen Leute wie Thelen bzw diese "Inkubatoren" bei uns, die haben überwiegend wegen der EZB so viel Geld und geben es dann irgendwelche Startups bei uns weiter, die es unter normalen Bedingungen gar nicht geben würde. Der Thelen ist imo DAS Sinnbild für stupid German Money. Bitcoins und Wirecard.

phizz
2020-06-19, 09:25:49
https://youtu.be/ssAaEzfxrEE?t=138
Sehen so Leute mit einem ruhigen Gewissen aus?

Kommentare deaktiviert.
Der zweite von rechts sieht aus als würde man ihn mit einer Waffe bedrohen.

Shindy sagt dazu https://youtu.be/O8ORvYXItxk?t=2

medi
2020-06-19, 09:27:00
(Oder du hast Glück und Wirecard fängt sich wieder und alles wird gut. :D)
Darauf hoffe ich ja :freak:

Im Ernst: Ich hab schon knapp 23k€ mal in nem Privatfont verballert (V+2, wenn einem das was sagt) in den ich total planlos mal investiert war. Mit Ärger kenn ich mich also aus :usad:

Craig
2020-06-19, 09:30:23
https://youtu.be/ssAaEzfxrEE?t=138
Sehen so Leute mit einem ruhigen Gewissen aus?

Kommentare deaktiviert.
Der zweite von rechts sieht aus als würde man ihn mit einer Waffe bedrohen.

Shindy sagt dazu https://youtu.be/O8ORvYXItxk?t=2

Haha, geil, das mit der Waffe stimmt.

soLofox
2020-06-19, 09:34:00
Frage ist, ob Wirecard wirklich einfach so dicht gemacht wird. Insolvenz und das wars? Oder gibt es eine Übernahme? Denn auch wenn da betrogen wurde, nicht alles war schlecht, die Firma hat ja Profit eingefahren.

Sonst wäre sie nicht da wo sie war. Und der Kurs wäre jetzt schon bei null.

Th3o
2020-06-19, 09:34:57
27€ bereits, Kaufen bei 20€ ?

Craig
2020-06-19, 09:36:28
25€ nun! Bald kommen die 20 in Reichweite!

prinz_valium_2
2020-06-19, 09:36:40
Da ist die 25€
Nicht mehr so schön^^


Noch mal 40% runter vom Tageshoch

pest
2020-06-19, 09:37:01
Bin raus, 300€ verloren :(

Zergra
2020-06-19, 09:38:20
Von 40 auf 25 in ein paar Minuten das echt heftig...

MasterMaxx
2020-06-19, 09:38:44
boar ich komm gar nicht zum arbeiten. Hab noch 12 WC-Aktien :O

Kann keine neue ad-hoc Meldung finden? Warum der erneute plötzliche sturz

Craig
2020-06-19, 09:38:55
27€ bereits, Kaufen bei 20€ ?

Abwarten, bis der Tiefpunkt für paar Min konstant bleibt, dann sobald es leicht hochgeht mal ne Wette kaufen.

Th3o
2020-06-19, 09:40:07
Welch ein Massaker!

Craig
2020-06-19, 09:40:28
boar ich komm gar nicht zum arbeiten. Hab noch 12 WC-Aktien :O

Kann keine neue ad-hoc Meldung finden? Warum der erneute plötzliche sturz


Volumen sind aktuell so niedrig, da reicht schon ein Aktionärs Artikle wie heute morgen, wo stand: Verkauft den Rest!

pest
2020-06-19, 09:40:57
Kann keine neue ad-hoc Meldung finden? Warum der erneute plötzliche sturz

Keine Meldung = ganz schlecht zur Zeit ;)

Craig
2020-06-19, 09:43:55
Bei 22 ist erstmal Stop.

medi
2020-06-19, 09:44:54
Hmm bei 20€ kaufe ich wohl auch noch mal nach. Dann komme ich auf nen Durchschnitt von 55€ und das ist wohlmöglich wieder erreichbar wenn die Bude nicht dicht gemacht wird.

Craig
2020-06-19, 09:47:01
Ich überlege auf nen kurzen Zock. Denke, dass alleine Brauns Aktien und die der DAX Fonds die Aktie doch zumindest über 20 halten sollten....

Semmel
2020-06-19, 09:47:06
Keine Meldung = ganz schlecht zur Zeit ;)

So ist es.
Keine Meldung = Worst Case.

Wenn die jetzt noch irgendwelche "Beschwichtigungen" versuchen würden, hätte das für die entsprechenden Mitarbeiter ggf. strafrechtliche Konsequenzen.

Gandharva
2020-06-19, 09:50:54
Ja, unbedingt kaufen jetzt! Denen werden die Kreditlinien gekündigt und die Banken wollen ihr Geld zurück, danach wird der Laden von den Banken auf den Mond verklagt. Spitzen Investment!

Craig
2020-06-19, 09:52:16
Ja, unbedingt kaufen jetzt! Denen werden die Kreditlinien gekündigt und die Banken wollen ihr Geld zurück, danach wird der Laden von den Banken auf den Mond verklagt. Spitzen Investment!

Geht hier rein um nen Zock ;)

Kein langfristiges Investment

Unyu
2020-06-19, 09:52:47
Für 5 Euro würde ich vielleicht einsteigen. Dann ist eh nichts mehr zu verlieren.

Schon lustig, die Hype Aktie total am Boden. Auch hier im Thread ein tägliches Gesprächsthema. Rein und raus bei 90 Euro, wenn's Mal wieder 2 Euro rauf oder runter ging.

pest
2020-06-19, 09:52:48
Ja, unbedingt kaufen jetzt! Denen werden die Kreditlinien gekündigt und die Banken wollen ihr Geld zurück, danach wird der Laden von den Banken auf den Mond verklagt. Spitzen Investment!

When in trouble, double :biggrin:

Gandharva
2020-06-19, 09:52:48
Wer hätte zocken wollen, hätte gestern einen Short gekauft.

pest
2020-06-19, 09:53:34
Wer hätte zocken wollen, hat gestern einen Short gekauft.

Bei -70% nochmal nen Short zu kaufen ist schon selten dämlich

Gandharva
2020-06-19, 09:54:49
Bei -70% nochmal nen Short zu kaufen ist schon selten dämlich
LOL

Aber passt ins Bild des gesamten Threads. :D

Semmel
2020-06-19, 09:55:33
Wer hätte zocken wollen, hat gestern einen Short gekauft.

Ich hab gestern geschaut.
Auf Trade Republic bekommt man für sämtliche Shorts keinen Ask-Kurse mehr. ;)
Ich gehe davon aus, dass das bei anderen Anbietern ähnlich ist.
Optionen hat man teilweise noch bekommen, aber mit einem extremen Spread und alles auch nur mit einem extrem geringen Hebel von deutlich unter 1.

Die Chance, Wirecard zu shorten, ist für den Normalanleger bereits vorbei.

Craig
2020-06-19, 09:56:00
Wer hätte zocken wollen, hätte gestern einen Short gekauft.


Gab es gestern überhaupt noch Shorts/Longs? Oder wurden die alle aufgelöst?

=Silence=
2020-06-19, 09:59:21
ich bin da offen, habe bisher ca. 5000€ durch WC verloren.... so ist es halt. verhungern werde ich nicht :)

Craig
2020-06-19, 10:01:55
ich bin da offen, habe bisher ca. 5000€ durch WC verloren.... so ist es halt. verhungern werde ich nicht :)
Bei mir den meisten Verlust durch den Crash von 130 auf 90 passiert, danach mit Wasserstoff wieder fast ins Positive.....:rolleyes:

prinz_valium_2
2020-06-19, 10:02:07
Für 5 Euro würde ich vielleicht einsteigen. Dann ist eh nichts mehr zu verlieren.

Schon lustig, die Hype Aktie total am Boden. Auch hier im Thread ein tägliches Gesprächsthema. Rein und raus bei 90 Euro, wenn's Mal wieder 2 Euro rauf oder runter ging.

Falsch. Du kannst immer 100% verlieren

Zergra
2020-06-19, 10:02:32
Bei mir den meisten Verlust durch den Crash von 130 auf 90 passiert, danach mit Wasserstoff wieder fast ins Positive.....:rolleyes:

Ich habe Dynacert für 0.21 gekauft und dann für 0.26 verkauft... :(

GBWolf
2020-06-19, 10:04:00
Ich sag mal so, ich glaube eher das Amazon den Aktienkurs dieses Jahr verdoppelt als Wirecard ;)

Semmel
2020-06-19, 10:04:32
Tja, im Vergleich zu den Wirecard-Investoren steht der Olaf Scholz jetzt mit seinem Sparbuch garnicht so schlecht da. :lol:

Th3o
2020-06-19, 10:08:37
Tja, im Vergleich zu den Wirecard-Investoren steht der Olaf Scholz jetzt mit seinem Sparbuch garnicht so schlecht da. :lol:
Downside risk = 20€
Upside chance = ???

Zergra
2020-06-19, 10:08:42
Aktuell verhält sich die Aktie ja relativ stabil.

Semmel
2020-06-19, 10:09:22
Für 5 Euro würde ich vielleicht einsteigen. Dann ist eh nichts mehr zu verlieren.

Schon lustig, die Hype Aktie total am Boden. Auch hier im Thread ein tägliches Gesprächsthema. Rein und raus bei 90 Euro, wenn's Mal wieder 2 Euro rauf oder runter ging.

Bei 5 Euro sind genau 5 Euro zu verlieren.

Wenn man sich fragt, wer eigentlich aktuell noch Wirecard-Aktien kauft: Es sind Leute, die so denken wie du. ;)

Oder Leute wie medi, die jetzt noch "nachkaufen".
Es ist der krampfhafte psychologische Zwang, aus einem Verlust noch was retten zu wollen.

taddy
2020-06-19, 10:09:31
Ich zitiere: "Alle Aktien, die ihr kauft nur weil ich die auch halte... da könnt ihr euer gesamtes Vermögen verlieren" :D

Wer mit Wirecard jetzt viel Geld verloren hat ist einfach zu 100% selbst Schuld. Aber ich sehe schon: Hier im Thread sind selbstverständlich alle rechtzeitig raus und haben sogar eher noch Geld verdient mit WC ;)

In meinem Falle ja.. hatte einen Stayhigh bis heute. Verfallswert 70€.

Ich habe mir die paar Kröten entgehen lassen und habe den Schein mit 90% verkauft (nicht sonderlich viel Inhalt, so dicke Eier habe ich dann auch nicht). Hier im Forum habe ich Dienstag oder Mittwoch aber schon geschrieben, dass ich ihn verkauft habe. Bin ich nicht reich geworden, aber so ridikobereit bin ich auch nicht.

Hat sich für mich gelohnt, jetzt würde ich mich aber ärgern, dass ich im Nachgang zum Dienstag nicht Long gegangen wäre, wenn das gestrige Drama nicht stattgefunden hätte

Craig
2020-06-19, 10:11:12
Ich habe Dynacert für 0.21 gekauft und dann für 0.26 verkauft... :(

Meine waren NEL und ITM Power.

Ich kauf und verkaufe halt immer, klar manchmal verlierst du, aber nimmst eben auch Gewinne mit.

Zergra
2020-06-19, 10:14:26
Meine waren NEL und ITM Power.

Ich kauf und verkaufe halt immer, klar manchmal verlierst du, aber nimmst eben auch Gewinne mit.

Ja schon aber in den nächsten Wochen ging es dann um 100% hoch, das nervt schon :freak:

crazymind
2020-06-19, 10:15:14
Wo ist eigentlich Plutos? Der könnte Wirecard doch ganz allein nochmal ein paar Euro nach oben kaufen :D Bitte vorher Bescheid sagen!

Edit, Oh Nein, Plutos hat losgelegt und nix gesagt..

Semmel
2020-06-19, 10:29:02
Wo ist eigentlich Plutos? Der könnte Wirecard doch ganz allein nochmal ein paar Euro nach oben kaufen :D Bitte vorher Bescheid sagen!

Edit, Oh Nein, Plutos hat losgelegt und nix gesagt..

Ist doch nur eine kleine technische Gegenreaktion, wie sie in jede Richtung auftritt. Volatilität nicht mit Trendumkehr verwechseln.

Bevor da nicht eine Meldung kommt, dass die verschwundenen 1,9 Mrd. wieder auftgetaucht sind, bleibt es ein fallendes Messer.

Edit: Charttechnisch waren die 40€ und 25€ wichige Marken. Da beide nach unten durchbrochen wurden, sind das jetzt starke Widerstände.
Aber keine Sorge, eine stabile Bodenbildung sollte es spätestens bei 0€ geben. ;)

Semmel
2020-06-19, 10:40:12
Hier die defacto Todesmeldung:
https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-06-19/bdo-unibank-says-it-s-one-of-banks-involved-in-wirecard-probe

BDO Unibank Inc., the Philippines’ largest bank by assets, and the Bank of the Philippine Islands said in separate statements on Friday that Wirecard isn’t a client.

“It was a rogue employee who falsified documents and forged the signatures of our officers,” BDO Unibank Chief Executive Officer Nestor Tan said in a mobile phone message. “Wirecard is not even a depositor -- we have no relationship with them”.

Hier die Bestätigung der Banken, dass Wirecard kein Kunde ist.
Damit ist es zu 99% sicher, dass Wirecard betrogen hat.

Mein Kursziel: Null

Wer hier noch investiert, dem ist nicht mehr zu helfen.

prinz_valium_2
2020-06-19, 10:43:44
Hier die defacto Todesmeldung:
https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-06-19/bdo-unibank-says-it-s-one-of-banks-involved-in-wirecard-probe



Hier die Bestätigung der Banken, dass Wirecard kein Kunde ist.
Damit ist es zu 99% sicher, dass Wirecard betrogen hat.

Kursziel: Null

Wer hier noch investiert, dem ist nicht mehr zu helfen.

Natürlich hat die Bank keine Geschäftsbeziehung mit Wirecard.
Es ist ein Treuhandkonto. Die Bank hat nur eine Geschäftsbeziehung zu dem Treuhänder. Anders ergeben Treuhandkonten keinen Sinn.


Der erste Teil ist aber interessant.

taddy
2020-06-19, 10:45:24
Ganz ehrlich, wer nach 10:45 Geld auf Wirecard geworfen hat, der hätte auch einen Tag nach Fukushima ein Grundstück neben dem Kraftwerk erworben.

Völlig unverständlich. Das ganze ist der letzte Sargnagel der Firma. Mal angenommen, es kommt raus, dass es ein (unverschuldeter) Finanzskandal gewesen ist, der Name der Firma ist verbrannt..

Karümel
2020-06-19, 10:56:12
Interessant ob da irgendwelche "hohen Tiere" wirklich zur Verantwortung gezogen werden oder es nur Bauernopfer gibt.
Aber taddy hat recht der Name ansich steht jetzt für Manipulation und schwindel.

pest
2020-06-19, 10:57:09
Ganz ehrlich, wer nach 10:45 Geld auf Wirecard geworfen hat

:wave2:

GBWolf
2020-06-19, 10:59:32
Ich hab Panasonic nochmal nachgelegt.

Gründe, tesla, ebikes, stetige Steigerung seit erstkauf und weit unter vor Corona nivea. Gutes kgv, 3% Dividende. Aber ich bin Laie, informiert euch selbst ;)

GSXR-1000
2020-06-19, 11:03:18
Frage ist, ob Wirecard wirklich einfach so dicht gemacht wird. Insolvenz und das wars? Oder gibt es eine Übernahme? Denn auch wenn da betrogen wurde, nicht alles war schlecht, die Firma hat ja Profit eingefahren.

Sonst wäre sie nicht da wo sie war. Und der Kurs wäre jetzt schon bei null.
Um das beurteilen zu können, müsste man erstmal valide Bilanzen haben. Die hat man aber nicht.

FeuerHoden
2020-06-19, 11:09:20
:wave2:
Gebe zu, ich hab mich gestern auch verbrannt. Aber das war ein eindeutiger Zock abseits meiner Investitionsstrategie, dafür gibts halt diesen Monat kein Steak.

Wann wäre bei Wirecard denn HV und Dividendenauszahlung?

Sumpfmolch
2020-06-19, 11:12:30
Hier die Bestätigung der Banken, dass Wirecard kein Kunde ist.
Damit ist es zu 99% sicher, dass Wirecard betrogen hat.


Hat oder wurde?
Die Treuhandkonten dienen als Absicherung von Zahlungen aus dem Drittpartnergeschäft. Über Wirecard laufende Zahlungen werden vorgestreckt (von den Wirecard Partnern?) und dem Händler sofort zur Verfügung gestellt, bis das Geld der Kunden tatsächlich überwiesen ist.

Warum auf den Treuhandkonten überhaupt solche Summen aufgelaufen sind, erschließt sich mir nicht. Wirecard selber hat sicher auch keine Möglichkeit diese Konten einzusehen. Die private Version kennt jeder, der mal versucht hat bei der Bank anzufragen, ob der Vermieter denn tatsächlich die Kaution in voller Höhe hinterlegt hat. Null Chance.

medi
2020-06-19, 11:14:21
Ich hab Panasonic nochmal nachgelegt.

Gründe, tesla, ebikes, stetige Steigerung seit erstkauf und weit unter vor Corona nivea. Gutes kgv, 3% Dividende. Aber ich bin Laie, informiert euch selbst ;)

Wo hast du denn die 3% gefunden?

2018 gabs mal als Hochstand 2,64%
2019 gar nix
2020 bisher 1,78%

https://www.boerse.de/dividenden/Panasonic-Aktie/JP3866800000

GBWolf
2020-06-19, 11:20:20
Wo hast du denn die 3% gefunden?

2018 gabs mal als Hochstand 2,64%
2019 gar nix
2020 bisher 1,78%

https://www.boerse.de/dividenden/Panasonic-Aktie/JP3866800000

Hm bei Ing steht:

Rentabilität
Dividendenrendite3,14 %
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)16,32

GBWolf
2020-06-19, 11:38:12
Übrigens, naga group heute schon bei 12%. Aber warum weiss ich nicht.

nairune
2020-06-19, 11:42:43
Boerse.de kann offenbar nicht rechnen?!
Es gab 30 Jpy ≈ 0,25€. Das sind ca. 3% und nicht 0,03% (2019).

Th3o
2020-06-19, 11:46:21
Unter 20€. Holy shit! 90% vom All time high.

arcanum
2020-06-19, 11:50:55
bin wieder raus aus wirecard. die nachricht mit den nicht existenten treuhand-konten hat jegliches vertrauen zerstört. die bewertung seit wer weiß wann scheint auf bilanzbetrug zu fußen.

kann mir vorstellen, dass man versuchen wird den schaden für alle zu minimieren aber der zock ist mir zu heiß. im schlimmsten fall sehen wir ein zweites steinhoff.

Th3o
2020-06-19, 11:55:33
Wer handelt da überhaupt. Sind das Shorties, die von anderen Shorties die Aktien zurückkaufen?

konkretor
2020-06-19, 12:04:41
Viele kaufen jetzt weils günstig ist

Jake Dunn
2020-06-19, 12:09:45
Voll günstig wenn es Richtung Null geht ^^

FeuerHoden
2020-06-19, 12:31:40
Besteht eigentlich die Möglichkeit dass die Akteure bei Wirecard jetzt "günstig" Aktien zurückkaufen? Dann verkünden es war alles ein Irrtum und doch alles in Ordnung, um dann bei gestiegenem Kurs die fehlende Kohle tatsächlich vorlegen zu können?

Und wenn ich richtig rechne sind 1,9 Mrd. weg auf deren Grundlage ein Gesamtkredit von 2 Mrd. ausgezahlt werden sollte. Heißt mit heute Abend fehlen denen ~4 Mrd.?

Heißt: Mit der Kohle die jetzt plötzlich nicht mehr da ist, und dem bisherigen Kurssturz, hätte man den "Spielraum" um den "Verlust" wieder auszugleichen?

Quadral
2020-06-19, 12:32:15
Voll günstig wenn es Richtung Null geht ^^
Das ist eben das Spekulationsgeschäft ;)

Semmel
2020-06-19, 12:40:41
Auch interessant ist es, mal einen Blick auf die Wirecard-Anleihe zu werfen: DE000A2YNQ58

Die notiert aktuell auch nur noch bei 27€.
Wenn Wirecard 2024 noch existiert (egal zu welchem Aktienkurs), dann erhält man hier 100€ zurück.

Trotzdem gehen die meisten Anleiheninvestoren davon aus, dass sie hier kaum mehr was sehen, daher ist der Kurs auch soweit unten.

Man bedenke: Bevor die Aktionäre auch nur einen einzigen Cent sehen, werden erst die Anleihehalter entschädigt!

Jake Dunn
2020-06-19, 12:46:29
BP zahlt heut doch die Quartalsdividende aus?

satanicImephisto
2020-06-19, 12:52:58
Braun zurückgetreten, aber 0 Reaktion der Aktie

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/wirecard-markus-braun-tritt-mit-sofortiger-wirkung-als-vorstand-zurueck-james-freis-zum-interimsceo-berufen/?newsID=1354471

RaumKraehe
2020-06-19, 12:54:34
Wer auf Wirecard gesetzt hat hatte wohl nur Dollar in den Augen. Schon vor Jahren was das Unternehmen mehr als dubios.

Unyu
2020-06-19, 13:10:59
Wirecard sollte im Powi den eigenen Thread bekommen und uns hier in Ruhe lassen.

prinz_valium_2
2020-06-19, 13:16:09
Krasse Aktie
Auch schon wieder 50% vom Tagestief gutgemacht

Jake Dunn
2020-06-19, 13:21:27
Die ersten cashen aus ^^

Craig
2020-06-19, 13:24:30
Braun als Chef zurückgetreten, bei 23 gekauft, bei 26 verkauft. Leider nur 200€ gemacht...

Everdying
2020-06-19, 14:12:21
Braun als Chef zurückgetreten, bei 23 gekauft, bei 26 verkauft. Leider nur 200€ gemacht...

Dann steht einer Übernahme ja nichts mehr im Weg.
Jetzt ist ja schon ein Ami CEO. Vielleicht ein Hinweis darauf wohin die Reise geht? ;)

medi
2020-06-19, 14:18:07
Dann steht einer Übernahme ja nichts mehr im Weg.
Jetzt ist ja schon ein Ami CEO. Vielleicht ein Hinweis darauf wohin die Reise geht? ;)

Wie läuft das bei ner Übernahme ab? Werden mir dann meine Aktien zum aktuellen Preis abgekauft oder behalte ich die einfach danach weiter?

Sumpfmolch
2020-06-19, 14:19:13
Dann steht einer Übernahme ja nichts mehr im Weg.

Hihi Verschwörungsmodus: mit der größte Wirecard Partner Al Alam mit Sitz in Dubai hat ja schon vor ein paar Wochen plötzlich über Nacht aufgehört zu existieren. Wann erscheint der rettende Scheich, um Wirecard in seiner Not zu helfen? :biggrin:

taddy
2020-06-19, 14:19:28
:wave2:


Ich weiß, wie gefällt dir denn dein Grundstück mit TopStrandausblick in Fukushima? ;D

w0mbat
2020-06-19, 14:22:51
Dass sie Aktie jetzt, nach dem Rücktritt Brauns, wieder etwas nach oben geht (aktuell ca. 30€) macht mMn überhaupt keinen Sinn. Die 1,9 Mrd. sind trotzdem weg und die 2 Mrd. an Krediten trotzdem fällig. Und damit ist WDI weiterhin zahlungsunfähig.

Wenn man darauf setzt, dass die Banken die Kredite nicht einfordern, es keine großen Verluste bei den bisherigen Kunden gibt und die Firma weiter ihr Geschäft macht, hätte man schon vor dem Braun-Exit kaufen müssen. Und wenn man das nicht denkt, sollte man auch nicht danach kaufen.

Die Märkte machen echt keinen Sinn...

Everdying
2020-06-19, 14:28:34
Wie läuft das bei ner Übernahme ab? Werden mir dann meine Aktien zum aktuellen Preis abgekauft oder behalte ich die einfach danach weiter?

Kommt meines Wissens nach drauf an ob die Übernahme durch Aktienkauf oder Aktientausch erfolgt. In beiden Fällen ist es jedoch so, dass der Verkäufer IM NORMALFALL (was hier nicht vorliegt) deutlich besser wegkommt. Daher steigen bei Übernahmegerüchten auch oft die Kurse des Übernahmekandidaten.

BTB
2020-06-19, 14:28:56
Die Märkte machen echt keinen Sinn...

Aktuell nur noch zocken und Realitätsverweigerung. Wenn das insgesamt mal gut geht, so langsam mach ich mir Sorgen. Weltweit einbrechende Steuereinnahmen, irgendwann ist auch mal Ende mit Geld drucken. Zumal das Geld ja tatsächlich grossteils an den falschen Stellen landet, was für einen Sinn macht das die Börsen hochzukaufen und bei den Leuten selbst kommt nichts an. Die Wirtschaft schrumpft aber die Börsen steigen, das kann nicht wirklich gut gehen.

Naja eventuell sind wir dann ja Zeitzeugen vom grössten Systemcrash aller Zeiten.

prinz_valium_2
2020-06-19, 14:36:02
Richtig schlecht. Gerade mal mit 200€ Gewinn und etwas nerven raus.
Naja mal sehen, wie es montag weiter geht

pest
2020-06-19, 14:38:19
You guys make money?

Melbourne, FL
2020-06-19, 14:41:29
Aktuell nur noch zocken und Realitätsverweigerung. Wenn das insgesamt mal gut geht, so langsam mach ich mir Sorgen. Weltweit einbrechende Steuereinnahmen, irgendwann ist auch mal Ende mit Geld drucken. Zumal das Geld ja tatsächlich grossteils an den falschen Stellen landet, was für einen Sinn macht das die Börsen hochzukaufen und bei den Leuten selbst kommt nichts an. Die Wirtschaft schrumpft aber die Börsen steigen, das kann nicht wirklich gut gehen.

Naja eventuell sind wir dann ja Zeitzeugen vom grössten Systemcrash aller Zeiten.

Man sollte auch im Blick haben, dass die Infektionszahlen in Deutschland langsam wieder am steigen scheinen. Kann auch nur ein Ausreisser sein aber es ist zumindest ein Unsicherheitsfaktor. Es gibt bessere Zeitpunkte, um in diesem Markt long zu sein.

Alexander

sw0rdfish
2020-06-19, 15:09:14
Bist du denn dann gar nicht investiert? Also ich bin zu gut 20% investiert.

GBWolf
2020-06-19, 15:18:55
Das Ende ist nah!111

24p
2020-06-19, 15:27:15
Man sollte auch im Blick haben, dass die Infektionszahlen in Deutschland langsam wieder am steigen scheinen. Kann auch nur ein Ausreisser sein aber es ist zumindest ein Unsicherheitsfaktor. Es gibt bessere Zeitpunkte, um in diesem Markt long zu sein.

Alexander

Ja? Das liegt imo nur am Tönnies. Allein da waren es über 600.

BTB
2020-06-19, 15:39:00
Das Ende ist nah!111

Naja alleine 218 Mrd neue Schulden (dieses Jahr für DE) dann noch zusätzlich (!) 20% weniger Steuereinnahmen im Mai, denke gemittelt für das Jahr werden es sicher 10% wenn nicht doch mehr. Das sind weitere 400 Mrd. Für Deutschland damit 600Mrd Kosten für Corona, andere Länder sicher nicht besser.

EDIT: Zahlen waren falsch

Melbourne, FL
2020-06-19, 15:48:06
Ja? Das liegt imo nur am Tönnies. Allein da waren es über 600.

Das ist sicher ein grosser Brocken gewesen aber auch in anderen Regionen geht es nach oben. In Berlin gibt es Ausbrueche und ich arbeite in Leipzig in einem wissenschaftlichen Institut, das zur Uniklink gehoert. Dadurch bekomme ich auch deren Newsletter und auch dort war heute die Rede von steigenden Zahlen. Nur mal 2 kurze Zitate...mehr will ich nicht veroeffentlichen, da ich nicht weiss inwieweit das fuer Aussen bestimmt ist, da teilweise auch Einzelfaelle besprochen werden. Ich wusste z.B. immer sehr genau wie es den aus Italien uebernommenen Patienten geht.

Am UKL gab es nach Wochen erstmals wieder Corona-Fälle.

In ganz Sachsen wurden 26 Neuinfektionen erfasst, Tendenz steigend, [...]

Alexander

Melbourne, FL
2020-06-19, 15:50:36
Bist du denn dann gar nicht investiert? Also ich bin zu gut 20% investiert.

Ich war kurz long und habe ca. 0,2% mitgenommen (Juhu! :uhippie:). Bin seit heute wieder raus und 100% Cash. Warte auf eine gute Gelegenheit fuer einen Short.

Alexander

xcv
2020-06-19, 16:02:06
Können wir mal zurück zum Thema kommen? Das hier ist immer noch der Wirecard-Thread!!

Hab mir grad noch mal Gedanken gemacht. Es wurden ja ständig neue Kooperationen gemeldet, deswegen gehe ich davon aus, dass da schon viel Geld umgesetzt wurde. Aber es war für die Kunden nie ersichtlich wenn eine Firma (DB, Aldi etc.) mit WC zusammengearbeitet hat. Sollten die Beziehungen also weiter laufen und das Konzept eigentlich stimmten, dann könnte WC in ein paar Jahren auch wieder dreistellig sein.

Es ist sicher ein riesen Zock, vor allem da man nichts weiß, aber direkt vom nächsten Steinhoff zu sprechen könnte auch übertrieben sein.

Die nächsten Wochen bis Monate werden ja zeigen wohin die Reise geht und dann ist es evtl. auch wieder ein Investment wert, mal sehen...

Cyv
2020-06-19, 16:18:29
Sind die 2Mrd nicht "nur" 25% der Bilanzsumme? Dann sollten 3/4 ja noch da sein:freak:
Natürlich führen platzende Kredite und sofort fällige Verbindlichkeiten in Höhe von 2Mrd auch fix in eine Insolvenz. Ich bin gespannt was da noch so passiert...

24p
2020-06-19, 16:39:55
Eigenmittel < Bilanzsumme. Ich glaube eher mit den 2 Mrd. € könnte fast alles an Eigenmitteln weg sein.

xcv
2020-06-19, 16:48:19
Eigenmittel < Bilanzsumme. Ich glaube eher mit den 2 Mrd. € könnte fast alles an Eigenmitteln weg sein.

Bisher schien das Geld ja nicht nötig gewesen zu sein, ist ja wahrscheinlich nicht seit gestern weg. Und in Zeiten von gratis Geld leiht man sich eben neues.

Kann halt alles passieren 200 oder 0.

GBWolf
2020-06-19, 16:54:26
Western Digital scheint mir aktuell auch sehr günstig zu sein, Corona kann doch fuer digitalen Speicher nur Geschaeftsfoerdernd sein oder gab es da andere Gruende fuer den Absturz?

Bin da jedenfalls long. Nebenbei auch 3% Dividende

24p
2020-06-19, 16:56:10
Bisher schien das Geld ja nicht nötig gewesen zu sein, ist ja wahrscheinlich nicht seit gestern weg. Und in Zeiten von gratis Geld leiht man sich eben neues.

Kann halt alles passieren 200 oder 0.

Nö. Geld Leihen bringt die deine Eigenmittel nicht zurück. Das Problem kannst du nur mit neuen Aktien lösen. Viel Spass dabei. :D

Und natürlich war das Geld seit Monaten nötig, nämlich um einen testierten Jahresabschluss zu erstellen. Und eventuell auch, um nicht überschuldet sein zu müssen. Was du da vorschlägst läuft auf Insolvenzverschleppung hinaus.

herb
2020-06-19, 17:00:50
You guys make money?
Sure, every single day.

xcv
2020-06-19, 17:37:45
Nö. Geld Leihen bringt die deine Eigenmittel nicht zurück. Das Problem kannst du nur mit neuen Aktien lösen. Viel Spass dabei. :D

Und natürlich war das Geld seit Monaten nötig, nämlich um einen testierten Jahresabschluss zu erstellen. Und eventuell auch, um nicht überschuldet sein zu müssen. Was du da vorschlägst läuft auf Insolvenzverschleppung hinaus.

Das kann natürlich sein. Würde ich mich mit der Materie auskennen, hätte ich ja nicht in WC investiert :frown::rolleyes:

Semmel
2020-06-19, 17:38:14
Können wir mal zurück zum Thema kommen? Das hier ist immer noch der Wirecard-Thread!!


:freak:

Bisher schien das Geld ja nicht nötig gewesen zu sein, ist ja wahrscheinlich nicht seit gestern weg. Und in Zeiten von gratis Geld leiht man sich eben neues.

Kann halt alles passieren 200 oder 0.

Ja klar, solange man dank "kreativer" Buchhaltung immer noch Kredite bekommt, läuft alles. Der Tenbagger wartet schon auf dich! :uup:

Western Digital scheint mir aktuell auch sehr günstig zu sein, Corona kann doch fuer digitalen Speicher nur Geschaeftsfoerdernd sein oder gab es da andere Gruende fuer den Absturz?

Bin da jedenfalls long. Nebenbei auch 3% Dividende

Die sind tatsächlich vergleichsweise günstig. Die niedrigen Flashpreise scheinen ihnen zuzusetzen. Die Umsätze mit Flashspeicher sinken, aber die Umsätze mit HDDs steigen. :freak:

crazymind
2020-06-19, 18:07:25
Enphase kommt jedenfalls wieder.

Krasser Rebound! Hab leider nur zugeguckt..


Edit: Warum dreh alles in Minus? Gabs schlechte news oder nur so?

Unyu
2020-06-19, 18:08:31
Ich versteh sowieso nicht, wieso die alten KK-Unternehmen so boomen. VISA, ....
Dann doch lieber Wirecard. :D
Witzbold. ;)

Visa sieht wie Microsoft aus. Stetiges gutes Wachstum ohne grosse Rücksetzer.

pest
2020-06-19, 18:35:42
Edit: Warum dreh alles in Minus? Gabs schlechte news oder nur so?

Hexensabbat (https://de.wikipedia.org/wiki/Hexensabbat_(B%C3%B6rse))

GBWolf
2020-06-19, 18:43:13
Krasser Rebound! Hab leider nur zugeguckt..


Edit: Warum dreh alles in Minus? Gabs schlechte news oder nur so?


Ich bin dabei geblieben.

Naja 18Uhr geht es meist runter , warum ka.

crazymind
2020-06-19, 18:43:16
Thx, kannte ich so garnicht. Gleich mal wieder was gelernt im Forum!

Oid
2020-06-19, 18:56:13
Auch interessant ist es, mal einen Blick auf die Wirecard-Anleihe zu werfen: DE000A2YNQ58

Die notiert aktuell auch nur noch bei 27%.
Wenn Wirecard 2024 noch existiert (egal zu welchem Aktienkurs), dann erhält man hier 100% zurück.
FTFY ;)

Semmel
2020-06-19, 21:24:46
Zu Wirecard noch ein interessanter Beitrag (https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1140904-143031-143040/wirecard-top-oder-flop#beitrag_64095264) aus dem WO-Forum:

Nur zur Erinnerung: Wirecard hat 340 Mio für I-Cash-Card und TheSmartShop bezahlt, zwei groteske E-CommerceSeiten in Indien:

https://icashcard.in/
http://thesmartshop.in/

Die Seiten sind seit der Übernahme 2015 unverändert um nicht zu sagen verwaist. Der Vorbesitzer hatte die Seiten an einen Fond auf Mauritius im Herbst für 36 Mio verkauft. Wirecard übernahm die Seiten dann für 326 Mio einen Monaten später. Hier nachzulesen:

https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=stock&ID=143566

Warum wohl? Weil die 326 Mio nie bezahlt wurden. Der Deal diente nur dazu, zu erklären, warum das Geld, das Wirecard verdient haben will, nicht mehr da ist, weil es für die Übernahme wertloser Firmen ausgegeben wurde.


Ich vermute, dass das alles ein lange geplanter und organisierter Betrug seitens Wirecard war und ich denke auch, dass wir bisher nur die Spitze des Eisbergs kennen. Schon Anfang 2019 hat die FT vor Ungereimtheiten gewarnt und da ging es nochmal um andere Sachen. Ich schätze, dass da noch einige Leichen im Keller schlummern.

Die Übernahmespekulationen halte ich auch für lächerlich. Niemand wird so eine potenzielle Bombe, wo niemand mehr durchblickt, kaufen.

Das ganze Chaos aufzuarbeiten wird wahrscheinlich ein Jahrzehnt dauern.
Auf so langfristige Rechtsstreitigkeiten hätte ich als Anleger keinen Bock.

Mein Fazit: Ich würde so schnell wie möglich verkaufen.

Es soll sich aber bitte jeder sein eigenes Urteil bilden und entsprechend handeln. ;)

Semmel
2020-06-19, 22:00:35
Jop. Oder auch Bitcoins und alle möglichen Sachwerte zum Sammeln. Die Leute haben Geld und kaufen jeden Mist. Diese ganzen Leute wie Thelen bzw diese "Inkubatoren" bei uns, die haben überwiegend wegen der EZB so viel Geld und geben es dann irgendwelche Startups bei uns weiter, die es unter normalen Bedingungen gar nicht geben würde. Der Thelen ist imo DAS Sinnbild für stupid German Money. Bitcoins und Wirecard.

Hier das Rumgeheule von Frank Thelen zu Wirecard:
https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6679674173926862848

:biggrin:

Edit: Er hat übrigens alles verkauft, heute Vormittag zu ca. 30€.

Oid
2020-06-19, 22:31:13
Schon Anfang 2019 hat die FT vor Ungereimtheiten gewarnt und da ging es nochmal um andere Sachen. Ich schätze, dass da noch einige Leichen im Keller schlummern.
Jo. Die FT hat ja nicht nur einmal gewarnt. Und da sitzen ja nun auch keine Nasenbohrer. Die werden sicher einigermaßen solide Quellen gehabt haben.

Jetzt wird natürlich jeder Mist rausgekramt, den man über Wirecard finden kann (z.B. Kununu-Bewertungen). Aber unterm Strich sieht das alles nach einer riesen Shit-Show von Wirecard selbst aus.

24p
2020-06-19, 22:43:32
Und wurden dafür sogar als Verbreiter von Fakenews bezichtigt. Sollte man sich mal hinter die Ohren schreiben, insbesondere im Bezug darauf, dass dieser Vorwurf heute ja bei jeder Gelegenheit kommt.

taddy
2020-06-19, 22:45:09
Hier das Rumgeheule von Frank Thelen zu Wirecard:
https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6679674173926862848

:biggrin:

Edit: Er hat übrigens alles verkauft, heute Vormittag zu ca. 30€.

Was ist das denn für ein Vogel?? Sollte man den kennen? Was macht der?

pest
2020-06-19, 22:47:23
Finde den auch richtig schlimm - typische StartUp Mentalität

Mehrmals pleite und irgendwann einen sinnlosen Dienst an jmd. großen verkloppen

GSXR-1000
2020-06-19, 22:54:38
Zu Wirecard noch ein interessanter Beitrag (https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1140904-143031-143040/wirecard-top-oder-flop#beitrag_64095264) aus dem WO-Forum:



Ich vermute, dass das alles ein lange geplanter und organisierter Betrug seitens Wirecard war und ich denke auch, dass wir bisher nur die Spitze des Eisbergs kennen. Schon Anfang 2019 hat die FT vor Ungereimtheiten gewarnt und da ging es nochmal um andere Sachen. Ich schätze, dass da noch einige Leichen im Keller schlummern.

Die Übernahmespekulationen halte ich auch für lächerlich. Niemand wird so eine potenzielle Bombe, wo niemand mehr durchblickt, kaufen.

Das ganze Chaos aufzuarbeiten wird wahrscheinlich ein Jahrzehnt dauern.
Auf so langfristige Rechtsstreitigkeiten hätte ich als Anleger keinen Bock.

Mein Fazit: Ich würde so schnell wie möglich verkaufen.

Es soll sich aber bitte jeder sein eigenes Urteil bilden und entsprechend handeln. ;)

Der Forumsbeitrag ist grosser Schmonz. Das du als selbsternannter Finanzguru sowas raushaust lässt tief blicken
Dir scheint nicht bewusst zu sein, wie stark der Fokus der Steuerprüfer bei Internationalen M&A ist. Bei Börsennotierten Unternehmen noch mehr.
Erklär mir doch bitte mal, wie das in allen betroffenen Firmen Bilanztechnisch abgewickelt sein sollte?
Dein Verweis auf Mauritius ist zwar schlau, führt aber ins Leere. Sowohl mit Indien als auch mit Mauritius bestehen wirksame Doppelbesteuerungsabkommen. Dabei wird bei M&A der gesamte vorgang auf beiden Seiten geprüft. Und zwar steuerlich und durch WPs. Zu dieser Prüfung zählt der explizite Nachweis des Zahlungsflusses. Und zwar nicht durch einen simplen Schrieb. Auch elektronisch muss der Zahlungsfluss nachgewiesen werden, mit Swift Transfercode etc.
Alle beteiligten Banken muessen bei diesen Grössenordnungen zusaetzlich bestätigen. Zudem wuerde spätestens bei der Steuerprüfung beim Verkäufer die Versteuerung relevant.
Das ist schlicht und ergreifend Schmonz.

Weisst du WARUM WC die gekauft hat? Vielleicht ging es um Kundendaten oder Verträge, dafuer werden auch schonmal solche Summen bezahlt. Oder um eine IT Lösung die man fuer eigenes Geschäft selber nutzen wollte. Oder aber. auch das kommt mal vor, einfach darum einen potentiell aufstrebenden Konkurenten in einem interessanten Markt einfach rauszunehmen. Vielleicht eine Kombination von all dem

Sumpfmolch
2020-06-20, 00:25:08
Für Ernst & Young ist die Sache auch Heikel, schließlich gab es für die gleichen Treuhandkonten bis 2018 jahrelang noch ein uneingeschränktes Testat. Entsprechend sind neben Wirecard auch schon Klagen gegen Ernst & Young in Vorbereitung.

w0mbat
2020-06-20, 00:29:27
WDI ist einfach ein hoax, ich würde mich nicht wundern, wenn die in Wahrheit fast nix verdienen. Alles Fake und klar, das mit den Indischen Seiten macht sehr viel Sinn.

Kallenpeter
2020-06-20, 00:37:07
Wirecard!;D;D;D

Der größte Börsenfail seit der Telekom. Mal schauen ob die Bafin wenigstens fähig ist Konsequenzen zu ziehen.

Stormtrooper
2020-06-20, 07:16:01
Eigentlich ist doch nur das größte Problem, weil der Börsenwert sich an irgendwelche imaginären Zahlen richtet.

zB. Facebook. Was soll an dieser Firma über eine halbe Billion wert sein?

Das selbe Wirecard, zum Spitzenkurs waren die 25 Mrd € wert.
Was soll da 25 Mrd € wert sein?

Oid
2020-06-20, 07:29:54
Eigentlich ist doch nur das größte Problem, weil der Börsenwert sich an irgendwelche imaginären Zahlen richtet.

zB. Facebook. Was soll an dieser Firma über eine halbe Billion wert sein?

Das selbe Wirecard, zum Spitzenkurs waren die 25 Mrd € wert.
Was soll da 25 Mrd € wert sein?
Naja, es ist eben "nur" der Börsenwert. Also der - von allen erdenklichen Faktoren beeinflusste - Preis der letzten Ausführung multipliziert mit der Anzahl der Aktien. Nicht mehr und nicht weniger. Das hat mit dem umgangssprachlichen "Wert" nur bis zu einem gewissen Grad etwas zu tun.

GSXR-1000
2020-06-20, 07:47:04
Wirecard!;D;D;D

Der größte Börsenfail seit der Telekom. Mal schauen ob die Bafin wenigstens fähig ist Konsequenzen zu ziehen.

Was soll denn der Vergleich? Soviel ich weiss ging es bei der T-Aktie nie um kursmanipulation, bilanzfaelschung oder andere strafbare handlung.
Das eine aktie sich nicht so entwickelt wie gewuenscht hat doch primaer mit den anlegern selbst zu tun? Siehe wirecard. Gier fressen hirn. Milliarden in ne luftnummer gepumpt.und jetzt rumheulen und nach bafin schreien. Soll die bafin eure gewinne die durch kursmanipulationen in die andere richtung erzielt wurden auch einsacken? Waere eigentlich nur korrekt.

Unyu
2020-06-20, 08:17:39
Die Aufsicht hat grob versagt. Die Vorwürfe stehen nicht erst seit Donnerstag. Das Geld muss schon länger gefehlt haben. So zu tun als sei der Vorstand allein Schuld und die Aktionäre Arschlöcher ist viel zu vereinfacht.

Stand heute ist die Commerzbank das wesentlich "bessere" Unternehmen. Warum musste es im DAX für WC weichen? Das schlägt alles auf den DAX, keine gute Werbung wenn da solche Nummern möglich sind.

Stormtrooper
2020-06-20, 08:43:58
Was soll denn der Vergleich? Soviel ich weiss ging es bei der T-Aktie nie um kursmanipulation, bilanzfaelschung oder andere strafbare handlung.

Ich geb dir nur selten Recht. :rolleyes:
Aber hier muß ich dir mal zustimmen.

GSXR-1000
2020-06-20, 08:56:22
Die Aufsicht hat grob versagt. Die Vorwürfe stehen nicht erst seit Donnerstag. Das Geld muss schon länger gefehlt haben. So zu tun als sei der Vorstand allein Schuld und die Aktionäre Arschlöcher ist viel zu vereinfacht.

Stand heute ist die Commerzbank das wesentlich "bessere" Unternehmen. Warum musste es im DAX für WC weichen? Das schlägt alles auf den DAX, keine gute Werbung wenn da solche Nummern möglich sind.

Bitte informier dich ueber die verantwortlichkeiten.
Es ist nicht Aufgabe der BaFin bilanzen und Jahresabschluesse zu prüfen. Das kann sie auch nicht. Weder rechtlich noch technisch. Das ist Aufgabe von Wirtschaftsprüfern.
Auch ist es nicht aufgabe der Bafin, oder sonsteiner "Aufsichtsbehoerde" die validitaet von Saldenbestätigungen oder das vorhandensein von Geldern auf bestimmten Konten zu ueberpruefen.
Das ist allein Aufgabe des Unternehmens, vertreten durch den Vorstand und der Wirtschaftspruefer. Schon mal überlegt wer gegenueber jedem Dritten mit persönlicher Unterschrift für die Richtigkeit der Bilanz zeichnet?
Welche "Aufsicht" meinst du also konkret?
Waere der Betrug weitergegangen und du haettest gestern deine Aktien bei 150 abstossen koennen haettesr du wohl auch nicht nach "der Aufsicht" gewinselt. Es haben bei der Nummer auch viele Aktionäre gewonnen.
Keine "Aufsicht" dieser Welt kann perfide kriminelle Machenschaften im Keim verhindern.

00-Schneider
2020-06-20, 08:58:39
Hier das Rumgeheule von Frank Thelen zu Wirecard:
https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6679674173926862848


"Ich konnte nicht glauben, dass diese Gerüchte, die von der Financial Times aufgedeckt wurden, stimmen.(...) Da sind so viele Partner dabei, die das Banking-Geschäft kennen, wie z.b. die Commerzbank oder die Deutsche Bank."


Das waren keine Gerüchte, das waren handfeste Quellen. Und ob die Pfeifen von der Commerzbank oder Deutschen Bank mit im Boot sind, hat mal überhaupt nichts zu sagen, ob ein Unternehmen was taugt. Ein absoluter Schaumschläger dieser Typ. ;D

Oid
2020-06-20, 09:15:33
Jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf. Klar ist Thelen jetzt mit Wirecard dick auf die Schnauze gefallen. Aber er hat seine Meinung begründet und immer darauf hingewiesen, dass das nur seine persönliche Einschätzung ist. Und jetzt stellt er sich offen hin und gibt zu ins Klo gegriffen zu haben.
Als ob es hier im Thread nicht auch genügend Leute gegeben hat, die mit Wirecard den dicken Reibach machen wollten. Aber hinterher war eh immer alles klar.

Da gibt es ganz andere öffentliche Gestalten, die z.B. das Geld von ahnungslosen Privatanlegern einsammeln.

Andre
2020-06-20, 09:26:42
Jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf. Klar ist Thelen jetzt mit Wirecard dick auf die Schnauze gefallen. Aber er hat seine Meinung begründet und immer darauf hingewiesen, dass das nur seine persönliche Einschätzung ist. Und jetzt stellt er sich offen hin und gibt zu ins Klo gegriffen zu haben.
Als ob es hier im Thread nicht auch genügend Leute gegeben hat, die mit Wirecard den dicken Reibach machen wollten. Aber hinterher war eh immer alles klar.

Du weißt doch, hier im Forum werden von den Spezialisten nie Fehler gemacht. Sie wissen alles, kennen jede Entwicklung, sind Finanzprofis und Pandemieexperten. Ich bin Gott dankbar, dass wir die Koryphäen hier versammelt haben.

JonSnow
2020-06-20, 09:32:57
Vorneweg, ich habe meine am Donnerstag gekauften Aktien mit knapp 60% Verlust verkauft und 2020 hab ich jetzt mit Wirecard mehr Geld verloren als gewonnen.

Das Alleinstellungsmerkmal von Wirecard waren die höheren Margen durch Geschäftsbeziehungen mit riskobehafteten Geschäftskunden und die TPA in Ländern wo man keine eigene Lizenz halten darf, z.B als Ausländer in Dubai oder es sich nicht gelohnt hat eine zu beantragen.

Daneben gibt es aber auch noch die ganzen normalen Kunden die massenhaft in den letzten Jahren an Land gezogen wurden, aber nicht die hohen Margen abwerfen.

KPMG hat in seiner forensichen Untersuchung der Jahre 206-2018 bis jetzt keinen Bilanzbetrug feststellen können, hat aber im Bericht angemerkt das viele TPA Ihnen keine Daten bereitstellen und deswegen die Untersuchung nicht abgeschlossen werden kann. Deswegen ist der Kurs Ende April so abgestürzt.

Jetzt fehlen die Milliarden, welche die TPA auf die neuen Treuhänderkonten bei diesen beiden phyllipinischen Banken angeblich eingezahlt hatten. Das Problem an der Sache ist, das diese Kohle als Sicherheit für Kredite hinterlegt ist. An sich sollten 2 Mrd. kein Problem sein, aber wie GSXR-1000 ausgeführt hat, wird das aktuell wahrscheinlich keine Bank machen.
Da können jetzt nur Risiko-Investoren einspringen, Mitbewerber oder Unternehmen die sich das normale Zahlungsdienstleister-Geschäft bzw. die Kunden günstig einverleiben wollen.

Dieser Geschäftsbereich ist immer noch hoch interresant und zukunftsfähig!
Meiner Meinung immer noch besser und unbelasteter wie die Dinosaurier der Deutschen Bank oder Commerzbank.

pest
2020-06-20, 09:45:00
Ich habe mit Wirecard nur! Geld verloren und ich zocke mit der Aktie seit fast 3 Jahren

Hab jetzt trotzdem noch 10 Aktien bei 25€ :tongue: