PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktien, Börse, Trading...


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 [34] 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46

von Richthofen
2020-05-09, 11:20:51
Was haltet ihr von General Electric (https://www.finanzen.net/aktien/general_electric-aktie)? Ein riesen Unternehmen im tiefsten Stand.
Hatte die einmal vor zig Jahren im Depot. Ist ein ziemlicher Langweiler gewesen. Das Papier zeichnete sich durch jahrelange, kontinuierliche Seitwärtsbewegung aus. Da der Kurs aktuell nahe des ATL werkelt scheint ein Einstieg günstig. Wenn man sich aber den Chart ansieht, stellt man fest dass sie nach dem 1,5 Jahre andauernden Kurseinbruch von 2008 an, weitere 5 Jahre benötigten um wieder auf Vorkrisenniveau zu gelangen - halt langweilig.

Edit: Andererseits kann man wohl jetzt nicht viel falsch machen.

Semmel
2020-05-09, 11:33:54
Sind das nicht die Bilanzschubser, die jahrelang durch Bilanzfälschung ihre Werte optimiert haben bis ein Manager sinngemäßg gesagt hat: Sorry aber noch mehr türken geht leider nicht mehr?

Wäre zumindest in guter Gesellschaft mit Wirecard. :biggrin:

Ich glaube Bilanzfälschungen werden wir demnächst noch öfter sehen, wenn bald viele Unternehmen am Abgrund stehen.

Mumins
2020-05-10, 16:56:39
Wäre zumindest in guter Gesellschaft mit Wirecard. :biggrin:

Ich glaube Bilanzfälschungen werden wir demnächst noch öfter sehen, wenn bald viele Unternehmen am Abgrund stehen.

Wer erinnert sich noch an Enron Anfang der 2000er Jahre, das war mit der größte Bilanzfälschungsskandal. Arthur Andersen war dort involviert und ist mituntergegangen.
Noch eine schöne Geschichte FlowTex, das war ein richtig hartes Ding.
https://www.capital.de/wirtschaft-politik/manni-for-nothing

Craig
2020-05-11, 08:14:30
98 schon! Geht Wirecard heute wieder über die 100?

Scream
2020-05-11, 09:11:02
jetzt schonwieder bei 90...

crazymind
2020-05-11, 09:23:22
Bin ja mal gespannt wie lange es noch nach oben geht.. Hab ganz spontan am Freitag alles was bei mir im Plus war verkauft und hoffe es geht auch mal wieder runter.
Muss ja kein Crash sein, aber der Nasdaq ist Ende der Woche wieder auf Allzeithoch wenn das so weiter geht. Nicht mal ein Dip in den letzten 10 Tagen.. ist mir zu heiß.

EureDudeheit
2020-05-11, 09:33:48
Nochmal danke @ Semmel für den Wirecard Hebel, vorhin bei 97€ wieder raus...

Semmel
2020-05-11, 09:42:14
Nochmal danke @ Semmel für den Wirecard Hebel, vorhin bei 97€ wieder raus...

War ein schöner kurzfristiger Zock. :D

Bin ja mal gespannt wie lange es noch nach oben geht.. Hab ganz spontan am Freitag alles was bei mir im Plus war verkauft und hoffe es geht auch mal wieder runter.

Ganz allgemein ist sowas ein typischer Fehler, der psychologisch nachvollziehbar, aber irrational ist.
Du hat also deine einzigen Aktien, die gut laufen, verkauft und stattdessen deine Krücken behalten.
Man sollte genau das Gegenteil machen: Die lahmen Krücken mit Verlust verkaufen und die Gewinner behalten.

medi
2020-05-11, 09:54:04
War ein schöner kurzfristiger Zock. :D



Ganz allgemein ist sowas ein typischer Fehler, der psychologisch nachvollziehbar, aber irrational ist.
Du hat also deine einzigen Aktien, die gut laufen, verkauft und stattdessen deine Krücken behalten.
Man sollte genau das Gegenteil machen: Die lahmen Krücken mit Verlust verkaufen und die Gewinner behalten.

Erzähl das mal denen, die im Februar alles abgestoßen haben oder denen, die jetzt alles abstoßen, wenn es in 2 Wochen vllt. nochmal 30% nach unten geht.
Ich denke so eine Aussage ist viel zu allgemein und berücksichtigt nicht außergewöhliche Umstände.

Semmel
2020-05-11, 10:03:39
Erzähl das mal denen, die im Februar alles abgestoßen haben oder denen, die jetzt alles abstoßen, wenn es in 2 Wochen vllt. nochmal 30% nach unten geht.
Ich denke so eine Aussage ist viel zu allgemein und berücksichtigt nicht außergewöhliche Umstände.

Gerade bei diesen außergewöhnlichen Umständen wäre es nützlich gewesen, frühzeitig zu verkaufen.
Und nicht jeder hat sein Depot erst vor kurzem aufgebaut. Wer schon ältere Bestände hat, der war auch nach dem Crash noch im Plus.

Es gibt eben doch typische Anfängerfehler, die psychologisch bedingt sind.
Gut laufende Aktien werden zu früh verkauft, schlecht laufende Aktien zu spät. Es kostet eben eine gewisse Überwindung, Aktien mit Verlust zu verkaufen. Der Corona-Crash hatte sich auch eine Weile hingezogen. Wer hatte denn die Eier, nach den ersten 10% Verlust noch zu verkaufen? Fast keiner und alle haben sie danach noch wesentlich größere Verluste erlitten.

Im Februar alles abzustoßen wäre übrigens die beste Entscheidung gewesen. ;)

crazymind
2020-05-11, 10:09:33
Ich hatte im Prinzip auch nur Aktien, die genau so performen wie der Markt.. wenns runter geht dann sind die alle wieder im Minus.

Ich hab auch leider immer nur wenig Aktien aber recht Große Summen, da sind 5% auch mal schnell 500-1000 Euro Gewinn bzw Verlust. Stop Loss setzen geht bei so wenig % auch immer daneben.

Ohne Corona stimme ich Dir voll und ganz zu.. aber ich habe echte Bedenken, daß es halt doch nochmal richtig runter geht.. und dann hab ich lieber Cash.
Wenns nicht so kommt habe ich zwar entgangene Gewinne, aber immerhin auch keine Verluste und kann wieder einsteigen.

Scream
2020-05-11, 10:27:14
Weißt du wie das geht? Bei Captrader habe ich das für Optionen noch nicht entdecken können, nur wenn es schon eine Optionsleiter gibt, konnte ich welche kaufen/verkaufen.

Ich glaube ich habe da noch eine Anleitung, ich schaue später mal.

So hier die Anleitung am Beispiel von Arista Networks.
Als Voraussetzung muss in der Plattform der Handel für Optionen freigeschaltet sein.


In eine freie Zeile der Handelsplattform "ANET" eingeben.
Im sich öffnenden Fenster muss oben "ARISTA NETWORKS, INC. - NYSE" erscheinen. Darunter dann auf "Options" klicken.
In diesem Fenster mit Hilfe der Filter die gewünschten Optionen filtern.
Bei "Exchange" am besten "Smart" wählen. Empfehlen würde ich eher eine länger laufende Option, aber das muss jeder selber entscheiden.
Auf "OK" klicken.
Während der Handelszeiten sollte nun "Bid" und "Ask" angezeigt werden.
Als Limit empfehle ich minimal unter dem Bid-Preis, damit eventuelle Dips mitgenommen werden. (Für ein Komma MUSS IMMER ein Punkt geschrieben werden.)
Wenn man sofort kaufen will, solltet ihr das Limit in der Mitte zwischen Bid und Ask platzieren.
Die Gültigkeit der Order in der untersten Zeile des Kaufs von "DAY" auf "GTC" ändern (Good till cancelled, gültig bis gelöscht.).
Zum Kaufen einfach auf das blaue T (für transmit, übertragen) klicken.

Melbourne, FL
2020-05-11, 10:35:48
Wer hatte denn die Eier, nach den ersten 10% Verlust noch zu verkaufen? Fast keiner und alle haben sie danach noch wesentlich größere Verluste erlitten.

Ja da gab es hier im Thread einige Meldungen von Hodlern. Das war echt unnoetig. Wenn man sich seiner Sache halbwegs sicher ist, sollte man dann auch wirklich handeln und auch schnell handeln. Ich denke, das wird in Zukunft immer so sein, dass die Bewegungen extremer und schneller werden.

Alexander

taddy
2020-05-11, 10:57:10
Ja da gab es hier im Thread einige Meldungen von Hodlern. Das war echt unnoetig. Wenn man sich seiner Sache halbwegs sicher ist, sollte man dann auch wirklich handeln und auch schnell handeln. Ich denke, das wird in Zukunft immer so sein, dass die Bewegungen extremer und schneller werden.

Alexander

Also ich habe im drop nichts verkauft. Ich habe aber auch nur Titel im Depot für die ich Wachstum sehe.

Aber gut, da ich erst seit 7 Monate mitspiele, hatte ich persönlich auch noch keine Möglichkeit umfangreich in die scheiße zu greifen :D

Semmel
2020-05-11, 11:39:52
Ja da gab es hier im Thread einige Meldungen von Hodlern. Das war echt unnoetig. Wenn man sich seiner Sache halbwegs sicher ist, sollte man dann auch wirklich handeln und auch schnell handeln. Ich denke, das wird in Zukunft immer so sein, dass die Bewegungen extremer und schneller werden.

Alexander

Hodln wäre sogar okay gewesen, wenn man sich mit Shorts entsprechend absichert.
Das kann steuerlich günstiger sein, wenn man auf hohen Buchgewinnen sitzt.

Semmel
2020-05-11, 17:12:46
@SamLombardo:
Schau dir mal Gran Colombia an, die haben große Fusionspläne:
http://www.grancolombiagold.com/news-and-investors/press-releases/press-release-details/2020/Gran-Colombia-Gold-Proposes-to-Merge-With-Guyana-Goldfields-and-Gold-X-to-Create-a-High-Growth-Latin-American-Focused-Intermediate-Gold-Producer/default.aspx

Sieht mega aus. :eek:
Keine Ahnung, warum die gerade so abgestraft werden. Ich nutz das mal als Kaufgelegenheit.

Craig
2020-05-11, 17:32:46
@SamLombardo:
Schau dir mal Gran Colombia an, die haben große Fusionspläne:
http://www.grancolombiagold.com/news-and-investors/press-releases/press-release-details/2020/Gran-Colombia-Gold-Proposes-to-Merge-With-Guyana-Goldfields-and-Gold-X-to-Create-a-High-Growth-Latin-American-Focused-Intermediate-Gold-Producer/default.aspx

Sieht mega aus. :eek:
Keine Ahnung, warum die gerade so abgestraft werden. Ich nutz das mal als Kaufgelegenheit.
Steigen doch?

Semmel
2020-05-11, 17:35:09
Steigen doch?

Tagesverlust 12%

Craig
2020-05-11, 17:42:09
Tagesverlust 12%

Ah bei google kam es nicht.

Gab es denn negative Nachrichten zu denen?

Ah der Merger kommt nicht gut an

JonSnow
2020-05-11, 17:45:01
So die Xetra Drücker sind außen vor.
Time for Wirecard rocket
https://media.giphy.com/media/W69xBwRM9fhh30eyMw/giphy.gif

Oid
2020-05-11, 17:58:37
Es gibt eben doch typische Anfängerfehler, die psychologisch bedingt sind.
Das ist eben das Problem, wenn man völlig ohne Plan und Strategie an der Börse agiert: Man ist den eigenen Emotionen schutzlos ausgeliefert.

SamLombardo
2020-05-11, 18:37:48
@SamLombardo:
Schau dir mal Gran Colombia an, die haben große Fusionspläne:
http://www.grancolombiagold.com/news-and-investors/press-releases/press-release-details/2020/Gran-Colombia-Gold-Proposes-to-Merge-With-Guyana-Goldfields-and-Gold-X-to-Create-a-High-Growth-Latin-American-Focused-Intermediate-Gold-Producer/default.aspx

Sieht mega aus. :eek:
Keine Ahnung, warum die gerade so abgestraft werden. Ich nutz das mal als Kaufgelegenheit.

Danke für den Hinweis. Habe auch noch mal tausend nachgelegt. Was gäbe es denn für einen Grund, die Fusion negativ zu sehen?

Senior Sanchez
2020-05-11, 19:20:38
So hier die Anleitung am Beispiel von Arista Networks.
Als Voraussetzung muss in der Plattform der Handel für Optionen freigeschaltet sein.


In eine freie Zeile der Handelsplattform "ANET" eingeben.
Im sich öffnenden Fenster muss oben "ARISTA NETWORKS, INC. - NYSE" erscheinen. Darunter dann auf "Options" klicken.
In diesem Fenster mit Hilfe der Filter die gewünschten Optionen filtern.
Bei "Exchange" am besten "Smart" wählen. Empfehlen würde ich eher eine länger laufende Option, aber das muss jeder selber entscheiden.
Auf "OK" klicken.
Während der Handelszeiten sollte nun "Bid" und "Ask" angezeigt werden.
Als Limit empfehle ich minimal unter dem Bid-Preis, damit eventuelle Dips mitgenommen werden. (Für ein Komma MUSS IMMER ein Punkt geschrieben werden.)
Wenn man sofort kaufen will, solltet ihr das Limit in der Mitte zwischen Bid und Ask platzieren.
Die Gültigkeit der Order in der untersten Zeile des Kaufs von "DAY" auf "GTC" ändern (Good till cancelled, gültig bis gelöscht.).
Zum Kaufen einfach auf das blaue T (für transmit, übertragen) klicken.


Okay, unter wie von dir gesagt „Optionen kreieren“ hatte ich etwas anderes verstanden. Das was du beschreibst ist das ganz normale Schreiben von Optionen über die Optionsleiter. Das kenne ich schon ein wenig.

Liarnd
2020-05-11, 19:22:32
So die Xetra Drücker sind außen vor.
Time for Wirecard rocket
https://media.giphy.com/media/W69xBwRM9fhh30eyMw/giphy.gif
Was heißt das mit Xetra? Hab die nachricht nicht gefunden :)

taddy
2020-05-11, 19:36:24
Heute ein richtig guter Tag. Irgendwie steigt gerade alles. Tesla leider einen Rücksetzer, Microsoft, AMD und Amazon Calls fett im Plus. Ebenso Wirecard :lol:

Ritter Pharma druckt auch gerade. Fast 80%+

Acid-Beatz
2020-05-11, 19:43:14
Tag zusammen,
habt Ihr eigentlich irgendwelche Programme, die Ihr zur Verwaltung von Aktien und Fonds nutzt und empfehlen könnt?

Konkret ginge es mir um eine grobe Übersicht, was wobei rausgesprungen ist - also Kauf-Verkauf hat mir im Endefekt Betrag X gebracht. Zum Beispiel für den Anfang, darf natürlich auch mehr können :)

taddy
2020-05-11, 19:47:20
Tag zusammen,
habt Ihr eigentlich irgendwelche Programme, die Ihr zur Verwaltung von Aktien und Fonds nutzt und empfehlen könnt?

Konkret ginge es mir um eine grobe Übersicht, was wobei rausgesprungen ist - also Kauf-Verkauf hat mir im Endefekt Betrag X gebracht. Zum Beispiel für den Anfang, darf natürlich auch mehr können :)

Kommt drauf an, für meine ETFs nutzte ich ein Google Formular, ansonsten ist ING im Web exelent und mobil in Ordnung

Craig
2020-05-11, 20:06:18
Heute ein richtig guter Tag. Irgendwie steigt gerade alles. Tesla leider einen Rücksetzer, Microsoft, AMD und Amazon Calls fett im Plus. Ebenso Wirecard :lol:

Ritter Pharma druckt auch gerade. Fast 80%+

Für mich schauts eher schlecht aus heute.

Melbourne, FL
2020-05-11, 20:06:47
Es ist immer unuebersichtlich sobald man eine gewissen Anzahl an Werten hat. Das habe ich irgendwann mit meinem normalen Leben nicht mehr hinbekommen und deswegen nehme ich nur noch einen DAX ETF. Das muss natuerlich nicht jeder so machen. Aber man sollte die Anzahl verschiedener Aktien/ETFs echt gering halten wenn man nicht zu viel Zeit verballern moechte.

Alexander

xcv
2020-05-11, 20:09:45
Under Armour könnte ne Gelegenheit sein gerade. 9 Dollar sind schon ne Ansage, könnten auch locker wieder die 20 sehen. Allerdings natürlich auch große strukturelle Probleme. Aber Sportkleidung dürfte ja auch weiterhin gefragt bleiben.

Mortalvision
2020-05-11, 20:11:45
So ganz verballert ist die Zeit nicht. Mit so Wissen kann man ganz schnell in Vorstellungsgesprächen punkten, weil der Personaler meist ein BWLer ist...

Senior Sanchez
2020-05-11, 20:38:24
Tag zusammen,
habt Ihr eigentlich irgendwelche Programme, die Ihr zur Verwaltung von Aktien und Fonds nutzt und empfehlen könnt?

Konkret ginge es mir um eine grobe Übersicht, was wobei rausgesprungen ist - also Kauf-Verkauf hat mir im Endefekt Betrag X gebracht. Zum Beispiel für den Anfang, darf natürlich auch mehr können :)

Hmm, da ich im Grunde nie verkaufe, habe ich diesen speziellen Anwendungsfall jetzt nicht im Blick, aber ich nutze zur allgemeinen Verwaltung "Portfolio Performance".

Semmel
2020-05-11, 21:14:06
Danke für den Hinweis. Habe auch noch mal tausend nachgelegt. Was gäbe es denn für einen Grund, die Fusion negativ zu sehen?

Eigentlich nur, wenn man meint, dass GCM zuviel Anteile dafür hergibt. Das sehe ich aber nicht so, weil GUY ein absolutes Schnäppchen ist, das noch stärker unterbewertet ist/war, als GCM selbst.
Wenn man das fusionierte Unternehmen zusammenrechnet, dann kommt ein Unternehmen raus, dass ca. eine ähnliche Produktion und Produktionsentwicklung hat wie HGM. Die Marktkapitalisierung wäre aber zum jetzigen Kurs nicht mal bei der Hälfte, dabei ist HGM selber auch noch sehr billig.

Solche Übernahmen dauern oft eine Weile, bis sie positiv angenommen werden. Ich habe hier guten Gewissens zugekauft und dafür sogar eine andere Mine geopfert. Die Position sollte man jetzt mindestens 2-3 Jahre halten.

Semmel
2020-05-11, 21:17:16
Heute ein richtig guter Tag. Irgendwie steigt gerade alles. Tesla leider einen Rücksetzer, Microsoft, AMD und Amazon Calls fett im Plus. Ebenso Wirecard :lol:

Ritter Pharma druckt auch gerade. Fast 80%+

Wirecard war heute eine Krücke.
Aber sonst, ordentliches Ergebnis. :up:

So die Xetra Drücker sind außen vor.
Time for Wirecard rocket
https://media.giphy.com/media/W69xBwRM9fhh30eyMw/giphy.gif

War wohl nix. :wink:

Tag zusammen,
habt Ihr eigentlich irgendwelche Programme, die Ihr zur Verwaltung von Aktien und Fonds nutzt und empfehlen könnt?

Konkret ginge es mir um eine grobe Übersicht, was wobei rausgesprungen ist - also Kauf-Verkauf hat mir im Endefekt Betrag X gebracht. Zum Beispiel für den Anfang, darf natürlich auch mehr können :)

Portfolio Performance wurde ja schon genannt. Das ist wohl das beste Fertigpaket, das es so gibt. Ich bin damit trotzdem nicht warm geworden und werte alles per Excel aus.

Scream
2020-05-11, 21:48:25
Okay, unter wie von dir gesagt „Optionen kreieren“ hatte ich etwas anderes verstanden. Das was du beschreibst ist das ganz normale Schreiben von Optionen über die Optionsleiter. Das kenne ich schon ein wenig.
Sorry dann habe ich mich wohl falsch ausgedrückt :frown:

taddy
2020-05-11, 21:54:16
Wirecard war heute eine Krücke.
Aber sonst, ordentliches Ergebnis. :up:



Danke, bei Wirecard bin ich schon froh, wenn nicht wieder aus dem Nichts eine Hiobsbotschaft kommt. Mal sehen, was Donnerstag die Zahlen sagen, ich glaube dann lös ich den Posten auf, dass ist mir doch zu sehr spekulativ :ucracy:

JonSnow
2020-05-11, 22:52:33
War wohl nix. :wink:


Jep Wirecard muss erst wieder mit Treibstoff betankt werden, hatte mir aber schon mehr erhofft. Mittwoch und Donnerstag dürfte was gehen.

Ansonsten ein ganz interessanter Artikel über Käufe der Schweizer Nationalbank:
https://www.barrons.com/articles/switzerlands-central-bank-bought-apple-ge-and-disney-stock-aurora-marijuana-51588965557

Apple und Disney versteh ich ja noch, aber GE und Aurora?

Senior Sanchez
2020-05-11, 23:13:22
Sorry dann habe ich mich wohl falsch ausgedrückt :frown:

Kein Thema! Hätte ja sein können und so habe ich zumindest bisher nix übersehen. ;-)

CokeMan
2020-05-11, 23:20:23
Aurora Cannabis Inc.

WTF - 1000% an einem Tag von paar Cent auf 7,50$

https://de.investing.com/equities/aurora-cannabis
https://de.investing.com/news/stock-market-news/kanada-aktien-waren-hoher-zum-handelsschluss-sptsx-kletterte-um-095-2005265

pest
2020-05-11, 23:21:19
split

Cyv
2020-05-11, 23:47:16
Reverse Split. War angekündigt. Die 1000% sind nur eine falsche Anzeige deines Brokers. Du hast danach nur noch 1/12 soviel Aktien:freak:

Ich hab jetzt nur noch ~50 Aktien :freak:
Hoffentlich bewegt sich das Scheiss Ding demnächst mal. Ich hätte sie verkaufen sollen, als sie 50% nach oben gezuckt hat. So ein Müll.

schnarx
2020-05-11, 23:48:27
Reverse-Split. Trump hat seinen Filterblasen Anhängern nicht Weed nähergebracht. ;)

CokeMan
2020-05-11, 23:52:55
Ahh ok, und ich dachte bei der Schweizer Nationalbank hätte jemand zu viel geraucht
und versehentlich 600 Mio in Aurora anstatt in BlackRock oder sonst wo investiert.

schnarx
2020-05-11, 23:57:23
Tag zusammen,
habt Ihr eigentlich irgendwelche Programme, die Ihr zur Verwaltung von Aktien und Fonds nutzt und empfehlen könnt?

Das schon gennante Portifolio Performance (mit recht hohem manuellen Aufwand..).

Rentablo wäre noch eine Alternative. Etwas Grundvertrauen trotz Bafin Lizenz vorausgesetzt. Aber Komfort und Datenschutz waren schon immer nicht ganz kongruent. :wink:

Cyv
2020-05-11, 23:58:19
Ich glaub ich verkauf meinen restlichen Stock an Aurora. Die Konkurrenz ist extrem groß geworden, das Produkt lässt sich aktuell nicht gewinnbringend verkaufen. Wer jetzt keine Innovationskraft zeigt geht unter. Aurora hat viele Schulden und aktuell keine Chance sie abzubauen. Der Reverse Split bringt wenig Vertrauen dazu. Schade. Entweder gehe ich mit der Konkurrenz long oder kauf irgendwas sinnvolles:freak:

schnarx
2020-05-12, 00:04:35
Da meine kleine Zocker Position Aurora noch ca. 30,5€ Buchwert hat sitze ich das Ganze entspannt aus. :freak:

Im Februar alles abzustoßen wäre übrigens die beste Entscheidung gewesen. ;)

Ja, solche Leute kenne ich auch. Verkauft haben Sie Ihre Aktien (nicht perfekt getimed), nur bis Sie wieder einsteigen dürfte eine nachhaltige Erholung schon wieder Monate her sein. ;)

Nakai
2020-05-12, 00:11:15
Da meine kleine Zocker Position Aurora noch ca. 30,5€ Buchwert hat sitze ich das Ganze entspannt aus. :freak:

Ich hatte auch Mal Aurora und hab die mit 40% Verlust abgestoßen. Heute wär ich noch tiefer im Minus. Das einzige global operierende Cannabisunternehmen, dass ganz gut dasteht ist Aphria und die fressen gerade die Umsätze der anderen auf. Gute Produkte, steigende Verkäufe, niedrige Produktionskosten, Geld auf dem Kontound ganz gute Expansionschancen. Nachteil: extrem krasse Manipulation und Shorts haben die Kontrolle. Buy the dip...;-/

schnarx
2020-05-12, 00:17:03
Es gibt einen Wert der eher sowas wie Goldgräberzubehör im Portifolio hat (Ausstattung für die Zuchtanlagen). Schaute wo die Cannabis Produzenten schon über die Klippe waren noch recht gut aus. Titel ist mir nur entfallen. Wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen.

Für mich habe ich mitgenommen: Timing ist bei Hype Werten relevant.
Nachhaltigkeit von Hypes zu unterscheiden ist aber durchaus schwierig. ;)

PacmanX100
2020-05-12, 03:04:16
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Musk-will-Produktion-starten-und-notfalls-in-Haft-article21774145.html

Elon will die Produktion wieder starten und Beschränkungen mißachten. Ich bin mal gespannt wer am Ende diesen Streit gewinnt. Und ob er wirklich im Knast landet. ;)

Semmel
2020-05-12, 06:08:00
Ansonsten ein ganz interessanter Artikel über Käufe der Schweizer Nationalbank:
https://www.barrons.com/articles/switzerlands-central-bank-bought-apple-ge-and-disney-stock-aurora-marijuana-51588965557

Apple und Disney versteh ich ja noch, aber GE und Aurora?

Also ich hätte massive Bedenken, wenn die Bundesbank plötzlich Apple- oder Disney-Aktien kaufen würde. :freak:

Reverse Split. War angekündigt. Die 1000% sind nur eine falsche Anzeige deines Brokers. Du hast danach nur noch 1/12 soviel Aktien:freak:

Ich hab jetzt nur noch ~50 Aktien :freak:
Hoffentlich bewegt sich das Scheiss Ding demnächst mal. Ich hätte sie verkaufen sollen, als sie 50% nach oben gezuckt hat. So ein Müll.

Grundsätzlich ist so ein Reverse-Split schon sinnvoll, um kein Pennystock mehr zu sein. Erst dadurch ist für einige überhaupt die Investierbarkeit wieder gegeben. Vielleicht bringt das der Aktie ja einen kleinen Push.

Davon abgesehen könnte ich mir auch vorstellen, dass es in der Cannabis-Branche demnächst vermehrt zu Übernahmen kommt. Das bringt dann auch nochmal Kurspotenzial mit sich. Daraus könnten auch interessante neue Unternehmen entstehen.
Als Käufer kommen vor allem die großen, kapitalistarken Tabakkonzerne in Frage. Das Tabakgeschäft läuft nur noch seitwärts in einem langsamen Abwärtstrend. Die sind also auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen und Cannabis könnte die Chance sein, jetzt, wo es so billig zu haben ist.
Altria hat schon vor zwei Jahren überteuert in Cannabis investiert. Da sind auch die Manager dem Hype erlegen. ;)
Andere Tabakkonzerne haben noch abgewartet. Vielleicht schlägt da demnächst einer zu.

Unyu
2020-05-12, 07:20:55
Also ich hätte massive Bedenken, wenn die Bundesbank plötzlich Apple- oder Disney-Aktien kaufen würde. :freak:
Zumindest Apple Aktien hat die SNB im Keller. Neben anderen Aktien und Tonnen an Dollar und Euros. Im Gegensatz Bundesbank ist die SNB auch Börsen gehandelt. ;D

SamLombardo
2020-05-12, 07:51:35
Eigentlich nur, wenn man meint, dass GCM zuviel Anteile dafür hergibt. Das sehe ich aber nicht so, weil GUY ein absolutes Schnäppchen ist, das noch stärker unterbewertet ist/war, als GCM selbst.
Wenn man das fusionierte Unternehmen zusammenrechnet, dann kommt ein Unternehmen raus, dass ca. eine ähnliche Produktion und Produktionsentwicklung hat wie HGM. Die Marktkapitalisierung wäre aber zum jetzigen Kurs nicht mal bei der Hälfte, dabei ist HGM selber auch noch sehr billig.

Solche Übernahmen dauern oft eine Weile, bis sie positiv angenommen werden. Ich habe hier guten Gewissens zugekauft und dafür sogar eine andere Mine geopfert. Die Position sollte man jetzt mindestens 2-3 Jahre halten.

Vielen Dank für deine Einschätzung. Ist denn der Deal schon definitiv durch? Hatte gestern noch was von einem Bieterwettstreit gelesen...

EureDudeheit
2020-05-12, 08:03:45
Noch jemand einen Vorschlag für Hebel Zertifikate, Hello Fresh, Delivery Hero, Tesla, Amazon, MS sind alle schon so hoch, ob da noch was geht, wenn man jetzt einsteigt?

Plutos
2020-05-12, 08:06:46
Investitionen in Cannabis habe ich mir zum Glück auf ethischer Grundlage verboten. :udevil:

Ja, solche Leute kenne ich auch. Verkauft haben Sie Ihre Aktien (nicht perfekt getimed), nur bis Sie wieder einsteigen dürfte eine nachhaltige Erholung schon wieder Monate her sein. ;)
Also ich bin immer noch in der Verlustzone, trotz zwischenzeitlich schon wieder, was, 20% (?) Erholung des Marktes. :freak:
Noch jemand einen Vorschlag für Hebel Zertifikate, Hello Fresh, Delivery Hero, Tesla, Amazon, MS sind alle schon so hoch, ob da noch was geht, wenn man jetzt einsteigt?
Habe früher immer gerne Öl gehebelt. Könnte mir da durchaus vorstellen, langsam mit einem kleinen Hebel (2 bis 4) demnächst long zu gehen.

pest
2020-05-12, 08:14:42
AfterHour Trading is best trading

https://pbs.twimg.com/media/EXv-XKDX0AApZXr.jpg:large

JonSnow
2020-05-12, 08:31:36
Ja, market maker müsste man sein. Kurs after hours hochziehen und dann nächste Sitzung abwerfen.

konkretor
2020-05-12, 08:48:00
Habe früher immer gerne Öl gehebelt. Könnte mir da durchaus vorstellen, langsam mit einem kleinen Hebel (2 bis 4) demnächst long zu gehen.


Dann warte mal was der Juni Kontrakt macht. Die Öl Lager sind fast voll.

Die Robinhood Boys wollen wieder ÖL geliefert bekommen am 15. Da läuft der aus.

https://robintrack.net/symbol/USO


Heute und Morgen gibt es infos zu den Öl Lager beständen....

pest
2020-05-12, 09:01:39
wie werde ich eigentlich Zertifikate die ins KO gelaufen sind wieder los :?


Ein Handel des ausgewählten Wertpapiers ist an den bei der ING-DiBa AG zulässigen Handelsplätzen nicht möglich

konkretor
2020-05-12, 09:04:43
Im Normalfall kannst sie verkaufen für 1 cent oder sie verschwinden irgendwann aus dem Depot.

-nUwi-
2020-05-12, 09:29:52
Die Lager sind voll, die Nachfrage wird auch die nächsten 2-3 Monate nicht deutlich anziehen. Öl dürfte weiterhin nichts wert sein, Aktien bleiben aber vermutlich auf dem Niveau und gehen seitwärts.

Ich bediene meinen Sparplan, kein aktives Trading mehr solang keine Rücksetzer kommen.

Sunrise
2020-05-12, 09:42:07
Was ist denn heute mit den Goldminen los? Goldpreis geht heute hoch, dennoch recht hohe Verluste quer durch die Bank?! Vor allem bei Polymetal...

Semmel
2020-05-12, 10:12:57
Was ist denn heute mit den Goldminen los? Goldpreis geht heute hoch, dennoch recht hohe Verluste quer durch die Bank?! Vor allem bei Polymetal...

Die Minen sind doch stabil.
Das Geplänkel um 1-2% ist normale Tagesschwankung.

Einzig Polymetal ist mit 5% ein Ausreißer, was aber auch nicht schlimm ist und sich wieder legen wird. Mit solchen Schwankungen sollte man als Rohstoffinvestor klar kommen. ;)
Als Grund dafür kommt eigentlich nur die heutige Nachricht in Frage:
https://www.polymetalinternational.com/en/investors-and-media/news/press-releases/12-05-2020/

Wobei ich nicht verstehe, was daran negativ sein soll.
Die Finanzierung der Wachstumsprojekte wird damit langfristig gesichert.
Die Verschuldung ist in Rubel und da sind 5% Zinsen auch günstig.

taddy
2020-05-12, 10:17:07
wie werde ich eigentlich Zertifikate die ins KO gelaufen sind wieder los :?

Die Schmach bleibt ewig in deinem Depot als Mahnwache bestehen ;)

Ne, nach einer ~Woche wird die Position gelöscht und bekommst eine Gutschrift über ein paar Cent neben einem Dokument wo du die Verluste nochmal schön deutlich siehst.

Verkaufen geht nicht, mag bei anderen Anbietern funktionieren, bei der ING nicht

Was ist denn heute mit den Goldminen los? Goldpreis geht heute hoch, dennoch recht hohe Verluste quer durch die Bank?! Vor allem bei Polymetal...

Meinen 19er Goldhebel freut es ;)

taddy
2020-05-12, 10:18:34
: Doppelpost:

Sunrise
2020-05-12, 10:25:44
Die Minen sind doch stabil.
Das Geplänkel um 1-2% ist normale Tagesschwankung.

Einzig Polymetal ist mit 5% ein Ausreißer, was aber auch nicht schlimm ist und sich wieder legen wird. Mit solchen Schwankungen sollte man als Rohstoffinvestor klar kommen. ;)
Als Grund dafür kommt eigentlich nur die heutige Nachricht in Frage:
https://www.polymetalinternational.com/en/investors-and-media/news/press-releases/12-05-2020/

Wobei ich nicht verstehe, was daran negativ sein soll.
Die Finanzierung der Wachstumsprojekte wird damit langfristig gesichert.
Die Verschuldung ist in Rubel und da sind 5% Zinsen auch günstig.
Sind wohl wieder zuviele News-Trader und BWLer am Werk. Aber du hast Recht, scheinbar gab es da nur einen zeitlichen Versatz, jetzt sieht es wieder „normal“ aus.

konkretor
2020-05-12, 10:58:51
https://www.thestreet.com/etffocus/trade-ideas/oil-etf-uso-announces-1-8-reverse-split


sehr interessanter Beitrag zum Thema Öl

Semmel
2020-05-12, 11:12:03
Sind wohl wieder zuviele News-Trader und BWLer am Werk. Aber du hast Recht, scheinbar gab es da nur einen zeitlichen Versatz, jetzt sieht es wieder „normal“ aus.

Sowas kann man auch als kurzfristige Nachkaufgelegenheit nutzen.
Von Polymetal hab ich allerding schon genug, ist bereits eine große Kernposition. :smile:


Meinen 19er Goldhebel freut es ;)

Mutig, ein so hoher Hebel wäre mir zu riskant.
Einen kleinen Gold-Long hab ich parallel auch noch am laufen, aber "nur" mit einem Hebel von 9.

Zertifikate auf Gold sind nur für kurzfristige Spekulationen sinnvoll.
Für langfristige Spekulation auf steigende Goldpreise sind die Minen besser.
Die Minen haben kein KO-Risiko und Zertifikate sind schweineteuer bei längerer Haltedauer. Minen erwirtschafen dagegen mit der Zeit Kapital.

Craig
2020-05-12, 11:20:20
So mal schauen wie die Zahlen am Donnerstag von Wirecard sein werden.....

taddy
2020-05-12, 11:56:28
Sowas kann man auch als kurzfristige Nachkaufgelegenheit nutzen.
Von Polymetal hab ich allerding schon genug, ist bereits eine große Kernposition. :smile:



Mutig, ein so hoher Hebel wäre mir zu riskant.
Einen kleinen Gold-Long hab ich parallel auch noch am laufen, aber "nur" mit einem Hebel von 9.

Zertifikate auf Gold sind nur für kurzfristige Spekulationen sinnvoll.
Für langfristige Spekulation auf steigende Goldpreise sind die Minen besser.
Die Minen haben kein KO-Risiko und Zertifikate sind schweineteuer bei längerer Haltedauer. Minen erwirtschafen dagegen mit der Zeit Kapital.

Wer spricht von einem langen halten, dass Ding ist eine kurzfristige Aktion (wobei ich kurzfristig nun im ein oder 2 Wochen Rhythmus sehe). Die Kosten sind mir bewusst, ich werde aber prinzipiell nicht in Minen investieren. Die Gründe habe ich vor 10 oder 20 Seiten schonmal erläutert. Falls ich langfristig Gold ins Portfolio legen würde, dann als physischen Klumpen unterm Kopfkissen

SamLombardo
2020-05-12, 12:18:50
Ich hab mal eine Frage bzgl. der Versteuerung der Aktiengewinne: Wenn ich zB im Mai 3000 Euro Gewinn mache, also meinen Freibetrag überschreite, fallen ja Steuern an. Wenn ich dann aber sagen wir im Dezember noch Aktein mit Verlust verkaufe, kann ich dann die Steuerlast für das Jahr wieder verringern, also wieder unter die Freibetragsgrenze kommen? Oder sind die Steuern mit dem Tag des Verkaufs unumkehrbar bezahlt?

Vielen Dank!

Semmel
2020-05-12, 12:24:12
Ich hab mal eine Frage bzgl. der Versteuerung der Aktiengewinne: Wenn ich zB im Mai 3000 Euro Gewinn mache, also meinen Freibetrag überschreite, fallen ja Steuern an. Wenn ich dann aber sagen wir im Dezember noch Aktein mit Verlust verkaufe, kann ich dann die Steuerlast für das Jahr wieder verringern, also wieder unter die Freibetragsgrenze kommen? Oder sind die Steuern mit dem Tag des Verkaufs unumkehrbar bezahlt?

Vielen Dank!

Das wird vom (deutschen) Broker automatisch verrechnet.
Bei einem Verkauf im Dezember mit Verlust bekommst du also eine negative Abgeltungssteuer+Soli gutgeschrieben.

Von daher machen Verlustverkäufe steuerlich auch Sinn, wenn sie im gleichen Jahr mit Gewinnen erfolgen. Im Folgejahr gibt es dann keine Verrechnung mehr. Man sollte jedoch mindestens 801€ Gewinn im Jahr haben, damit man den Freibetrag nicht ungenutzt lässt.

SamLombardo
2020-05-12, 12:29:28
Das wird vom (deutschen) Broker automatisch verrechnet.
Bei einem Verkauf im Dezember mit Verlust bekommst du also eine negative Abgeltungssteuer+Soli gutgeschrieben.

Von daher machen Verlustverkäufe steuerlich auch Sinn, wenn sie im gleichen Jahr mit Gewinnen erfolgen. Im Folgejahr gibt es dann keine Verrechnung mehr. Man sollte jedoch mindestens 801€ Gewinn im Jahr haben, damit man den Freibetrag nicht ungenutzt lässt.
Ah, allerbesten Dank. Gut zu wissen.

Craig
2020-05-12, 12:30:20
Das wars Wirecard: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/wirecard-bafin-erwaegt-sogar-anzeige-wars-das-mit-der-erholung-20201129.html

schön nochmal vor den Zahlen am Donnerstag reingedrcütk, die Aktie wird sicher jetzt wieder bis 85 gehen, dann steigen die Trader ein, Cashen dann nach den Zahlen bei 92-95 aus...so wird es leider nie was!

JonSnow
2020-05-12, 12:46:58
Die BAFIN ist nutzlos und Frau Elisabeth Roegele hab ich auch gefressen.
Die war nämlich auch bei der DEKA und hat bei CUM-EX mitgespielt.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/cum-ex/cum-ex-geschaefte-der-dekabank-neue-dokumente-bringen-bafin-vize-roegele-in-bedraengnis/24334398.html?ticket=ST-1817041-rBxDQLeeOQqBHfqoUzsg-ap5

Craig
2020-05-12, 12:48:32
Die BAFIN ist nutzlos und Frau Elisabeth Roegele hab ich auch gefressen.
Die war nämlich auch bei der DEKA und hat bei CUM-EX mitgespielt.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/cum-ex/cum-ex-geschaefte-der-dekabank-neue-dokumente-bringen-bafin-vize-roegele-in-bedraengnis/24334398.html?ticket=ST-1817041-rBxDQLeeOQqBHfqoUzsg-ap5
Sicher, aber es reicht um die Aktie mal wieder 10%abstürzen zu lassen und günstig Kurse für die Zocker zum Nachkaufen zu ermöglichen....

konkretor
2020-05-12, 13:14:53
jep so sieht aus, hoffentlich schaffe es noch aus meinem call +- irgendwann...

EureDudeheit
2020-05-12, 13:22:01
Der Bericht ist eigentlich alt, der stand schon am Freitag im Netz, hat irgendwer mal wieder in der Mikrowelle aufgewärmt.

Craig
2020-05-12, 13:33:12
Der Bericht ist eigentlich alt, der stand schon am Freitag im Netz, hat irgendwer mal wieder in der Mikrowelle aufgewärmt.

Interessant, aber es kam ja heute nach dem Call raus mit Journalisten.

EureDudeheit
2020-05-12, 13:40:04
Interessant, aber es kam ja heute nach dem Call raus mit Journalisten.


z.B.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/finanzaufsicht-treibt-ermittlungen-gegen-wirecard-voran-1029181349

vom 08.05.

taddy
2020-05-12, 14:18:38
Ich hab mal eine Frage bzgl. der Versteuerung der Aktiengewinne: Wenn ich zB im Mai 3000 Euro Gewinn mache, also meinen Freibetrag überschreite, fallen ja Steuern an. Wenn ich dann aber sagen wir im Dezember noch Aktein mit Verlust verkaufe, kann ich dann die Steuerlast für das Jahr wieder verringern, also wieder unter die Freibetragsgrenze kommen? Oder sind die Steuern mit dem Tag des Verkaufs unumkehrbar bezahlt?

Vielen Dank!


Ja, die Steuern werden zurückerstattet. Vorausgesetzt, sie kommen aus dem selben "Topf"

Aktienkäufe und Optionen/Dividende haben getrennte Berechnungen.
Dh. Aktienverluste kannst du nicht mit Optionsgewinne gegenrechnen.

Stimmt doch soweit, oder?

Mumins
2020-05-12, 14:22:58
Die BAFIN ist nutzlos und Frau Elisabeth Roegele hab ich auch gefressen.
Die war nämlich auch bei der DEKA und hat bei CUM-EX mitgespielt.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/cum-ex/cum-ex-geschaefte-der-dekabank-neue-dokumente-bringen-bafin-vize-roegele-in-bedraengnis/24334398.html?ticket=ST-1817041-rBxDQLeeOQqBHfqoUzsg-ap5

Auch die Justiz ist nutzlos.
https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/wirecard-justiz-will-verfahren-gegen-shortseller-perring-einstellen-a-1306894.html

Craig
2020-05-12, 15:07:54
Total Absturz von Thyen und Krupp heute: https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=DE0007500001

Mortalvision
2020-05-12, 15:45:39
oha, naja, waren auch schon vor Corona ein Seitenwert...

Kea
2020-05-12, 17:05:00
Wie bereits vor ein paar Seiten verlinkt, gibt es bei Hapag Lloyd wohl einen Short Squeeze. +13% heute und fast eine Verdreifachung seit dem Tief im März .

Wie ist eure Meinung zu Atlas Air (US0491642056)? Ist die einzige reine Frachtfluggesellschaft zu der ich an der Börse was finden konnte. Solange der Personenflugverkehr eingeschränkt ist, sehe ich bei Frachtflügen ein gewisses Potential. Lufthansa Cargo fliegt ja auch mit Vollauslastung, nur dass es bei dem großen Konzern nicht so ins Gewicht fällt.

sw0rdfish
2020-05-12, 17:31:54
Läuft insgesamt ziemlich seitwärts seit über 10 Jahren...

medi
2020-05-12, 17:32:54
Total Absturz von Thyen und Krupp heute: https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=DE0007500001
Wir waren bei TK mal kurz beratend tätig. Die könnten soviel Geld sparen wenn da nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen würde und die einzelnen Bereiche miteinander statt gegeneinander arbeiten würden. Ist aber glaub ich ein hoffnungsloser Fall :frown:

Semmel
2020-05-12, 20:40:14
@SamLombardo:
Schau dir mal Gran Colombia an, die haben große Fusionspläne:
http://www.grancolombiagold.com/news-and-investors/press-releases/press-release-details/2020/Gran-Colombia-Gold-Proposes-to-Merge-With-Guyana-Goldfields-and-Gold-X-to-Create-a-High-Growth-Latin-American-Focused-Intermediate-Gold-Producer/default.aspx

Sieht mega aus. :eek:
Keine Ahnung, warum die gerade so abgestraft werden. Ich nutz das mal als Kaufgelegenheit.

Es war eine gute Entscheidung, gestern zu kaufen. Gran Colombia (GCM) hat heute schon wieder gut zugelegt. :cool:

Ja, die Steuern werden zurückerstattet. Vorausgesetzt, sie kommen aus dem selben "Topf"

Aktienkäufe und Optionen/Dividende haben getrennte Berechnungen.
Dh. Aktienverluste kannst du nicht mit Optionsgewinne gegenrechnen.

Stimmt doch soweit, oder?

Ja. Es gibt einen Topf für Aktiengewinne bzw. Verluste und einen Topf für alles andere. (Dividenden, Anleihen, Zertifikate, ETFs, ...)

Total Absturz von Thyen und Krupp heute: https://www.tradegate.de/orderbuch.php?isin=DE0007500001

Und auch verdient:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-ausmass-nicht-absehbar-34-thyssen-aktie-bricht-ein-thyssenkrupp-befuerchtet-milliardenverlust-im-dritten-quartal-8856893
thyssenkrupp steckt in der wohl tiefsten Krise ihrer Geschichte. Der Konzern will bis Ende September sein hochprofitables und krisensicheres Aufzugsgeschäft für 17,2 Milliarden Euro an eine Gruppe von Finanzinvestoren verkaufen, um die drückenden Schulden zu senken und dringend erforderliche Mittel für die Sanierung und den Umbau der restlichen Geschäfte freizuschaufeln.

Die schlachten ihre beste Kuh. :facepalm:
Wie dumm können die Manager nur sein? Ich würde in so einen Versagerladen keinen Cent investieren, egal, wie billig die sind.

Wir waren bei TK mal kurz beratend tätig. Die könnten soviel Geld sparen wenn da nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen würde und die einzelnen Bereiche miteinander statt gegeneinander arbeiten würden. Ist aber glaub ich ein hoffnungsloser Fall :frown:

Das hört sich nach der üblichen Mentalität in europäischen Großkonzernen an. Auch mit ein Grund, warum ich die EU als Investitionstandort weitgehend meide.

JonSnow
2020-05-12, 20:56:00
Cresco Labs läuft wieder:smile:

Unyu
2020-05-12, 21:25:37
Wie ist eure Meinung zu Atlas Air (US0491642056)? Ist die einzige reine Frachtfluggesellschaft zu der ich an der Börse was finden konnte. Solange der Personenflugverkehr eingeschränkt ist, sehe ich bei Frachtflügen ein gewisses Potential. Lufthansa Cargo fliegt ja auch mit Vollauslastung, nur dass es bei dem großen Konzern nicht so ins Gewicht fällt.
Frachtflüge sind bereits beim Höhepunkt. Jetzt geht's abwärts wenn wieder mehr Passagiermaschinen fliegen und damit Frachtkapazitäten erhöht bzw. verbilligt werden.

Auf der anderen Seite sollte auch der dringenste Bedarf an schneller teurer Luftfracht aus medizinischen Gründen abnehmen.

Heisst das Angebot steigt, die Nachfrage sinkt. Für mich kein Einstiegszenario. Warum reine Frachtairlines? Mit dem Fliegen alleine ist es nicht getan.

BTB
2020-05-12, 22:25:57
Ladies and Gentleman, please fasten your seatbelts.

Denke jetzt geht es abwärts. Mein Short ist wieder grün. Dachte schon das wäre ne Ampel ;D

novl
2020-05-12, 22:32:21
Da ich die letzten Seiten nichts gefunden habe, bin ich der einzige der aktuell auf die 2. große Corona Welle in den USA lauert?

Mortalvision
2020-05-12, 22:35:45
Die erste hat ja noch nicht mal aufgehört...

Ragnus
2020-05-12, 23:02:18
Puh, endlich ist mein Dax Short, bei dem ich ca. bei 10700 eingestiegen bin auch wieder grün. Hebel 18.

Craig
2020-05-12, 23:18:01
Ladies and Gentleman, please fasten your seatbelts.

Denke jetzt geht es abwärts. Mein Short ist wieder grün. Dachte schon das wäre ne Ampel ;D

Der Dax ging außerbörslich nochmal schön runter. Gratulation an alle Shorter!

Liarnd
2020-05-13, 00:58:52
Wo checkt ihr nochmal nachbörsliche kurse? danke

CokeMan
2020-05-13, 01:11:57
Also ich gucke hier, gibt vielleicht besseres aber reicht mir für einen groben Überblick. :wink:

https://www.godmode-trader.de/


DAX 10.600

taddy
2020-05-13, 06:14:29
Puh, endlich ist mein Dax Short, bei dem ich ca. bei 10700 eingestiegen bin auch wieder grün. Hebel 18.

Auf einen Index so einen hohen Hebel? :eek: Respekt, da habe ich mich bereits Böse vergriffen, von Indizes halte ich mich erstmal fern

konkretor
2020-05-13, 06:51:54
Wo checkt ihr nochmal nachbörsliche kurse? danke


https://de.investing.com/indices/indices-futures

Hier kannst du die Futures ansehen.



Gestern hat die FED angefangen ETFs zu kaufen. Es ist wohl so das Leute ihre ETF Anteile nicht verkaufen können, da sich keine Käufer finden.

Das ist doch Geld Sozialismus pur. Regelt der Markt nicht immer alles :P

https://www.marketwatch.com/story/the-fed-is-going-to-buy-etfs-what-does-it-mean-2020-03-23

Semmel
2020-05-13, 07:29:41
https://www.onvista.de/news/vw-muss-arbeit-wieder-herunterfahren-absatzflaute-358545571
https://www.barchart.com/story/news/4874834/coronavirus-hits-world-superpowers-as-some-look-to-reopen

Sieht so aus, als kommt langsam doch das böse Erwachen, dass es doch keine V-artige Erholung gibt. Vielleicht steht die zweite Crashwelle kurz bevor? Es wird spannend. :)

sw0rdfish
2020-05-13, 07:36:01
In vielen Branchen wird das der Fall sein. :freak: (also keine V- förmige Erholung)

Cyv
2020-05-13, 07:55:54
Die Amis flüchten aus den ETFs...
Da werd ich schön nachkaufen, insbesondere S&P500. Den hab ich so niedrig gekauft, der steht immernoch 2-Stellig im Plus:freak:

Ich finds krass wie Münchener Rück und Allianz nachgegeben haben. Da werd ich vermutlich auch nachlegen...

Semmel
2020-05-13, 08:08:37
Nicht so schnell das Pulver verschießen. Wenn ein weiterer Crash kommt, dann wird das wesentlich mehr als nur ein paar %.

Cyv
2020-05-13, 08:15:42
Ich hab leider nicht mehr viel zum Nachlegen und damit hab ichs nicht eilig.
Die besten Erfolge habe ich aber tatsächlich mit Telekom (11,x) und meinen ETFs bisher gemacht. Diese Werte stehen momentan am höchsten im Plus.

Ragnus
2020-05-13, 08:16:09
Auf einen Index so einen hohen Hebel? :eek: Respekt, da habe ich mich bereits Böse vergriffen, von Indizes halte ich mich erstmal fern

In Summe bin im mit recht engen Hebeln bisher immer noch gut im Plus bei meinen Hebelprodukten (ca. 500%). Auch wenn es schon so manche Steuerrückerstattung gab, nachdem der Knockout durchstoßen wurde.

Melbourne, FL
2020-05-13, 08:32:15
Da ich die letzten Seiten nichts gefunden habe, bin ich der einzige der aktuell auf die 2. große Corona Welle in den USA lauert?

Die meisten Laender (inkl. USA) stecken ja immer noch mitten in der ersten Welle; manche wie Russland gar noch ziemlich am Anfang. Ich denke auch die zweite Welle wird kommen aber das wird vermutlich noch etwas dauern.

Ich glaube aber auch, dass das fuer die Boerse relativ egal ist, so zynisch das auch klingen mag. Aber die ist zwischendurch so viel gestiegen wo die Todeszahlen extrem hoch waren, da bleibt mir keine andere Schlussfolgerung. Da hat sich kaum ein Zusammenhang gezeigt.

Fuer mich liegt trotzdem ein weiterer Crash ganz klar in der Luft. Denn die Boerse zeigt die Wirtschaft und nicht Tote und wie ich frueher schon mal geschrieben habe, sind die aktuellen Kurse fuer das, was uns meiner Meinung wirtschaftlich nach bevor steht, viel zu hoch.

Alexander

Craig
2020-05-13, 08:45:26
Bounce Back von Thyssen heute!

Cyv
2020-05-13, 09:26:32
Hat sich schonmal wer intensiver mit Mowi beschäftigt?

SamLombardo
2020-05-13, 09:26:38
Die meisten Laender (inkl. USA) stecken ja immer noch mitten in der ersten Welle; manche wie Russland gar noch ziemlich am Anfang. Ich denke auch die zweite Welle wird kommen aber das wird vermutlich noch etwas dauern.

Ich glaube aber auch, dass das fuer die Boerse relativ egal ist, so zynisch das auch klingen mag. Aber die ist zwischendurch so viel gestiegen wo die Todeszahlen extrem hoch waren, da bleibt mir keine andere Schlussfolgerung. Da hat sich kaum ein Zusammenhang gezeigt.

Fuer mich liegt trotzdem ein weiterer Crash ganz klar in der Luft. Denn die Boerse zeigt die Wirtschaft und nicht Tote und wie ich frueher schon mal geschrieben habe, sind die aktuellen Kurse fuer das, was uns meiner Meinung wirtschaftlich nach bevor steht, viel zu hoch.

Alexander

Tja ist halt wirklich die Frage. Kommt noch mal ein richtiger Crash, wie Mitte März oder sogar noch mehr, oder ist es eher in langsamer stetiger Kursverlust - in eine lange Rezession. Gegen einen kurzen heftigen Crash spricht die Billionenflut der FED, die ja wenn ich richtig informiert bin sogar Aktien aufkauft - um genau das zu verhindern. Die länger anhaltende Rezession wird aber auch sie nicht verhindern können. Die Frage ist halt in welcher Form sich das an den Aktienmärkten ausdrückt.

Craig
2020-05-13, 09:29:25
Hat sich schonmal wer intensiver mit Mowi beschäftigt?

Ich hatte die Aktie mal! Eigentlich ein guter Case, das Lachsgeschäft ist ja stabil. Sicher ein solides Invest.

GBWolf
2020-05-13, 09:33:02
Für mich als Laien sieht das nach ner ganz normalen kleinen Korrektur aus.

Craig
2020-05-13, 09:33:50
Heute schaut es aber böse aus: Wirecard fast bei 80, auch andere Aktien reißen nach unten....Scheint so, als fliegt heute eine ganze Menge Kapital raus!

pest
2020-05-13, 09:41:21
unter 10.500 im DAX und 2.800 im S&P500 wird es interessant

Craig
2020-05-13, 09:45:11
unter 10.500 im DAX und 2.800 im S&P500 wird es interessant

Ich meine, ich hatte das ja schon früher erwartet - die Wirtschafsdaten und was ich aus dem Bekanntenkreis gehört hatte, ist ja schrecklich aktuell.

Ärgert mich nur, dass ich nicht den Stuhl zurück gelehnt habe und einfach mal den Markt crashen hätte sehen...

Melbourne, FL
2020-05-13, 09:45:24
Tja ist halt wirklich die Frage. Kommt noch mal ein richtiger Crash, wie Mitte März oder sogar noch mehr, oder ist es eher in langsamer stetiger Kursverlust - in eine lange Rezession. Gegen einen kurzen heftigen Crash spricht die Billionenflut der FED, die ja wenn ich richtig informiert bin sogar Aktien aufkauft - um genau das zu verhindern. Die länger anhaltende Rezession wird aber auch sie nicht verhindern können. Die Frage ist halt in welcher Form sich das an den Aktienmärkten ausdrückt.

So einen schnellen und extremen Crash wie im Maerz werden wir wahrscheinlich nie wieder sehen. Ich vermute eine langsamere Rezession. Die Frage ist nur ob das jetzt nur ein Zwischentief ist oder der Beginn des Absturzes.

unter 10.500 im DAX und 2.800 im S&P500 wird es interessant

Wieso diese Marken?

Alexander

pest
2020-05-13, 09:48:46
weil alle darauf warten, dass es crasht, wird hier nix crashen
und wenn Kurse immer korrekt auf News reagieren würde, wäre wir alle Millionäre

die 10500 sind das letzte Low von letzter Woche, drunter wäre der Aufwärtstrend durchbrochen
Bei 2800 im S&P500 ist er auch das letzte Mal gescheitert und wurde hochgekauft

EureDudeheit
2020-05-13, 09:52:22
Heute schaut es aber böse aus: Wirecard fast bei 80, auch andere Aktien reißen nach unten....Scheint so, als fliegt heute eine ganze Menge Kapital raus!


ja alles am abkacken bei mir...ich gucken am Besten die nächsten Monate nicht mehr rein :-)

BTB
2020-05-13, 09:52:24
Ich träum schon von der 10700 im Dax ;D Seit einem Monat ist mein Short offen, manchmal so Tickle Tickle dann runter, dann zweimal voll K.O. - Heute morgen wieder Tickle Tickle.

Der Dax kommt mir momentan vor wie der schwarze Ritter aus Ritter der Kokosnuss :D

Mein Kaffeesatz sendet mir momentan auch keine klaren Signale. Wenn mein "False Breakout" Szenario vom Herbst stimmt, wären wir an einem Widerstand nach oben. Bzw. daran schon abgeprallt. Könnte sich aber noch fangen und dann endgültig nach oben gehen (wobei das unter Berücksichtigung der aktuellen Lage schon irre wäre)

Melbourne, FL
2020-05-13, 09:57:54
ja alles am abkacken bei mir...ich gucken am Besten die nächsten Monate nicht mehr rein :-)

Ich glaube das ist keine gute Idee. Wenn man davon ueberzeugt ist, dass es nochmal ordentlich nachgibt, sollte man auch handeln. Sehenden Auges ins Verderben rennen ist einfach nur doof. Selbst wenn der Anlagehorizont Jahrzehnte betraegt und man am Ende wahrscheinlich trotzdem plus macht, macht man sich so viel Performance kaputt.

Die Frage ist nur, bist Du davon ueberzeugt, dass es nochmal deutlich nachgibt?

Alexander

Semmel
2020-05-13, 10:00:39
Hab mal ein paar Gewinne mitgenommen und die Cash-Quote erhöht.

Melbourne, FL
2020-05-13, 10:03:01
Ich bin in der aktuellen Seitwaertsbewegung erstmal 100% Cash und warte auf eine klare Richtung.

Alexander

pest
2020-05-13, 10:03:08
der S&P500 ist auf 7-Tagessicht bei +1% und hier bekommen einige gefühlt schon Panik
hoch mit der Treppe...runter mit dem Fahrstuhl

Craig
2020-05-13, 10:08:20
Ich glaube das ist keine gute Idee. Wenn man davon ueberzeugt ist, dass es nochmal ordentlich nachgibt, sollte man auch handeln. Sehenden Auges ins Verderben rennen ist einfach nur doof. Selbst wenn der Anlagehorizont Jahrzehnte betraegt und man am Ende wahrscheinlich trotzdem plus macht, macht man sich so viel Performance kaputt.

Die Frage ist nur, bist Du davon ueberzeugt, dass es nochmal deutlich nachgibt?

Alexander

Ich hatte gehofft, die Regierungen würden schneller reagieren - daher dachte ich, dass es sich in der Tat schnell erholt, jetzt sehe ich das aber anders.

Wir dürfen bis Ende des Jahres nicht für die Firma reisen, keine Taxen, keine Restaurants, keine Flüge, keine Teamevents usw. (und meine Firma ist ein großer Mittelständler). Wenn ich die Folgewirkungen alle sehe, dann wird es mir schon etwas schwarz vor den Augen. Daher langsamer Crash ist wahrscheinlich.!

taddy
2020-05-13, 10:13:04
Ich werde keine meiner Positionen glätten, sehe ich überhaupt kein Grund dafür. Selbst wenn ein Otto vor dem US Senat ne Show abgezogen hat, dass wird die Börsen (nach all den vergangenen Horrormitteilungen um Arbeitslosenzahlen und Todesfällen) nur kurzfristig irritieren

Cyv
2020-05-13, 10:55:24
Bei Wirecard wird es noch richtig hässlich.

Hat noch wer Airbus im Auge? Könnte heute wieder unter 50 fallen...
Bin mir aber was die Branche angeht sehr unsicher. Das Rüstungsgeschäft von Airbus ist jetzt auch nicht so rieseig...

Craig
2020-05-13, 10:56:39
Bei Wirecard wird es noch richtig hässlich.

Hat noch wer Airbus im Auge? Könnte heute wieder unter 50 fallen...
Bin mir aber was die Branche angeht sehr unsicher. Das Rüstungsgeschäft von Airbus ist jetzt auch nicht so rieseig...
Hässlicher als jetzt?

Cyv
2020-05-13, 10:59:51
Hässlicher als jetzt?
Ich glaub die 100 sehen wir so schnell nicht wieder. Es gibt jetzt wohl erste Klagen oder die erste Klage...
https://boerse.ard.de/aktien/erste-deutsche-klage-gegen-wirecard100.html

Der Reverse-Split von Aurora Cannabis hat sich auch nicht wirklich toll auf den Kurs ausgewirkt. Ich bin jetzt über 30% im Minus. Vorher war es nur halb soviel :/
Naja, einfach mal liegen lassen. Vielleicht schaffen sie es ja durch die Krise und erholen sich... großes Vielleicht...

Lawmachine79
2020-05-13, 11:12:08
Ich bin in der aktuellen Seitwaertsbewegung erstmal 100% Cash und warte auf eine klare Richtung.

Alexander
Heisst das, Du hast gar kein Portfolio oder lebendes Depot, sondern einen Haufen Geld, das Du mal fast komplett in den Markt packst und dann wieder raus?

Semmel
2020-05-13, 11:18:18
Die Crashangst ist immer noch allgegenwärtig.
Sicher ist für mich, dass wir langfristig vor einer massiven Inflation stehen.
Kurz- bis mittelfristig sind jedoch die deflationären Tendenzen noch stark und die Wahrscheinlichkeit ist auch eher hoch (geschätzt 70%), dass wir noch eine zweite Crashwelle sehen, die ebenso stark ausfallen kann wie die erste.
Mittlerweile sind die Märkte wieder soweit nach oben gelaufen, dass sie langsam "reif" für einen zweiten Crash wären.
So ein deflationärer Crash könnte auch Gold etwas mit runterziehen, von daher habe ich zumindest meine gehebelten Long-Positionen vorerst aufgelöst.
Die Minen behalte ich und ein paar Short-Positionen ebenfalls. Momentan aber nur noch auf die größten Blasen. Dafür hab ich mir den Nasdaq und als Einzelwert Tesla ausgesucht.
Ich bleibe wie immer hoch investiert und habe derzeit rund 10% Cash übrig. Sollte sich ein Crash deutlicher abzeichnen, dann werde ich bei den Shorts nochmal aufstocken.

Ich überlege außerdem, evtl. noch temporär mein Cash in US-Anleihen zu parken. Von einem weiteren deflationären Crash würde der US-Dollar am meisten profitieren. 100% Cash in Schrott-Euros würde ich mich nicht trauen, das ist mir zu riskant. :tongue:

Das Alternativszenario (Wahrscheinlichkeit geschätzt 30%) wäre, dass wir direkt in eine Inflation bzw. Stagflation übergehen. Wer dann nur Cash hat, geht damit unter. Es bleibt alles eine schmale Gratwanderung.

pest
2020-05-13, 11:34:02
die TUI leidet ganz schön. Mal 10! Aktien für 2.90€ ins Depot packen? :eek:;D

SamLombardo
2020-05-13, 11:37:48
Semmel, welche Auswirkungen haben denn deiner Meinung nach die massiven Aufkäufe durch die FED? Die gab es ja im März noch nicht. Das sollte doch einen weiteren extremen Crash eigentlich entgegenstehen, alles was abgegeben wird, wird auf der anderen Seite sofort aufgekauft. Die Frage ist natürlich zu welchem Preis das passiert. Meiner Meinung nach macht es aber dein angegebenes alternativ Szenario etwas wahrscheinlicher.

Craig
2020-05-13, 11:40:04
Ich glaub die 100 sehen wir so schnell nicht wieder. Es gibt jetzt wohl erste Klagen oder die erste Klage...
https://boerse.ard.de/aktien/erste-deutsche-klage-gegen-wirecard100.html

Der Reverse-Split von Aurora Cannabis hat sich auch nicht wirklich toll auf den Kurs ausgewirkt. Ich bin jetzt über 30% im Minus. Vorher war es nur halb soviel :/
Naja, einfach mal liegen lassen. Vielleicht schaffen sie es ja durch die Krise und erholen sich... großes Vielleicht...


Ja, ich hatte das total unterschätzt, wie sehr sich Medien, Bafin und private Anleger auskotzen....Selbst die Zahlen werden die Aktie max. auf 90 ansteigen lassen. Denke, vor 2021 geht hier wenig...leider

pest
2020-05-13, 11:40:17
die FED macht jetzt nur das, was sie längst angekündigt hat. Corporate-Dept ETFs kaufen.
Und wie gesagt - die FED kauft keine Aktien

MasterMaxx
2020-05-13, 11:47:20
die TUI leidet ganz schön. Mal 10! Aktien für 2.90€ ins Depot packen? :eek:;D

Sind da nicht schon die Transaktionskosten höher

SamLombardo
2020-05-13, 11:49:33
Und wie gesagt - die FED kauft keine Aktien
Ah ok. ich dachte, die wären schon soweit. Hatte von massiven Anleihenkäufen durch die FED gelesen und das so interpretiert. Aber danke ür die Info.

Craig
2020-05-13, 11:55:47
Sind da nicht schon die Transaktionskosten höher
Gibt doch kostenlose Broker.

Semmel
2020-05-13, 11:59:15
Semmel, welche Auswirkungen haben denn deiner Meinung nach die massiven Aufkäufe durch die FED? Die gab es ja im März noch nicht. Das sollte doch einen weiteren extremen Crash eigentlich entgegenstehen, alles was abgegeben wird, wird auf der anderen Seite sofort aufgekauft. Die Frage ist natürlich zu welchem Preis das passiert. Meiner Meinung nach macht es aber dein angegebenes alternativ Szenario etwas wahrscheinlicher.

Am Ende ist es eine Frage der Börsenpsychologie und die Stimmung ist einfach angespannt. Corona wurde erst ewig ignoriert, dann aufeinmal brutaler Crash und selbst die Druckerpresse hat daran vorerst (!) nichts geändert. Die Märkte sind irrational, das darf man nicht vergessen.

In der Finanzkrise war mit der ersten Crashwelle auch noch lange nicht alles vorbei. Auch damals wurde schon Geld gedruckt bis zum Abwinken. Ich kann dieses deflationäre Risiko daher nicht einfach ignorieren und meine Wahrscheinlichkeitseinschätzung beruht aus der Erfahrung aus der Vergangenheit. Kann natürlich sein, dass diesmal alles anders läuft. Von daher gehe ich auch verstärkt auf Sicherheit, um in beiden Szenarion nicht schlecht dazustehen.

Gold hat auch während der Deflation zumindest relative Stärke gezeigt. Von daher ist es immer noch die ultimative Absicherung gegen Extremszenarien aller Art. Die Minen reagieren durch den Hebeleffekt allerdings schneller nach unten. Von halte ich auch direkte Goldinvestments (am besten physisch) für sinnvoll.

die FED macht jetzt nur das, was sie längst angekündigt hat. Corporate-Dept ETFs kaufen.
Und wie gesagt - die FED kauft keine Aktien

Das muss sie auch garnicht, indirekt fließt das Geld trotzdem in die Aktien.
Unternehmen geben neue Anleihen aus, FED kauft diese Anleihen, Unternehmen finanzieren damit Aktienrückkäufe und pushen den Kurs. Zudem gibt es andere Zentralbanken, die direkt Aktien aufkaufen. (z.B. die SNB)

taddy
2020-05-13, 12:33:15
die TUI leidet ganz schön. Mal 10! Aktien für 2.90€ ins Depot packen? :eek:;D

Auch wenn ich einer der ersten sein werde, der nach dieser scheiße ins Flugzeug steigen wird, ich würde da nicht investieren.

Die komplette Branche liegt am Boden, große Erholung wird da vermutlich erst in Jahren als Monaten zu sehen sein. Viel wichtiger aber, die Tourismusbranche besteht nicht aus TUI alleine.

Es kann auch sein, dass andere Firmen schneller die passendere Antworten finden werden.

Melbourne, FL
2020-05-13, 12:47:43
Heisst das, Du hast gar kein Portfolio oder lebendes Depot, sondern einen Haufen Geld, das Du mal fast komplett in den Markt packst und dann wieder raus?

Im Prinzip stimmt das so. Ich glaube nicht, dass ich mit Stockpicking den Markt schlagen kann. Wenn man jetzt absoluter Experte in einem Gebiet ist, kann man an manchen Stellen vielleicht wirklich was rausholen. AMD war so ein Beispiel hier im Forum. Da haben viele profitiert und ich aegere mich, dass ich nicht dabei war, weil es eigentlich auch mir klar war. Aber diese Gelegenheiten sind fuer mich selten, weil ich mich nur in wenigen Segmenten als Experte bezeichnen wuerde und mir als Vollzeitangestelter und Familenvater die Zeit fehlt, irgendwo weiter Experte zu werden.

Daher bin ich in normalen Marktphasen in einem DAX-ETF und lege mit Hilfe der Gebert-Strategie an (ja nach Indikatorstand 100% investiert oder eben nicht). Die ist einfach und ich glaube, dass sie mir ebenfalls ermoeglicht, den Markt zu schlagen. Allerdings war mir der Verlauf der letzten Zeit suspekt und ich war entgegen meiner Strategie (Gebert stand auf long) schon ein paar Monate nicht investiert als Corona kam.

Nun habe ich das "Glueck" Biophysiker zu sein, so dass mir die Bedeutung von Corona wohl eher klar geworden ist als den meisten anderen. Es war also fuer mich die "richtige" Krise denn auf dem Gebiet bin ich zufaelligerweise (so halb) Experte. Daher bin ich gleich zu Beginn 100% Short gegangen mit Hebel 2. Mit einem komplexen Portfolio mit vielen Einzelwerten haette ich das nicht so leicht gekonnt...noch so ein Vorteil eines einfachen Depots.

Damit habe ich innerhalb kuerzester Zeit fast 100% Gewinn gemacht. Durch Steuern ist es real allerdings deutlich weniger und danach habe ich mit unklugen Entscheidungen einen (kleinen) Teil des Gewinns auch wieder verloren. Das lag meiner Meinung nach hauptsaechlich daran, dass die Boerse, wie Semmel schon geschrieben hat, jetzt gerade sehr psychologisch ist und nicht sehr von Wirtschaft und Corona bestimmt. Stehe aber immer noch netto 67% im plus seit Corona gekommen ist. Jetzt warte ich auf den naechsten Abschwung, der aus meiner Sicht unvermeidbar ist. Dann geht es wieder short.

Wenn wir dann irgendwann wieder in ruhigere Gewaesser kommen, werde ich wieder zur Gebert-Strategie wechseln aber in der aktuellen Marktsituation bin ich lieber flexibel und kann kurzfristig reagieren.

Alexander

SamLombardo
2020-05-13, 14:09:09
Am Ende ist es eine Frage der Börsenpsychologie und die Stimmung ist einfach angespannt. Corona wurde erst ewig ignoriert, dann aufeinmal brutaler Crash und selbst die Druckerpresse hat daran vorerst (!) nichts geändert. Die Märkte sind irrational, das darf man nicht vergessen.

In der Finanzkrise war mit der ersten Crashwelle auch noch lange nicht alles vorbei. Auch damals wurde schon Geld gedruckt bis zum Abwinken. Ich kann dieses deflationäre Risiko daher nicht einfach ignorieren und meine Wahrscheinlichkeitseinschätzung beruht aus der Erfahrung aus der Vergangenheit. Kann natürlich sein, dass diesmal alles anders läuft. Von daher gehe ich auch verstärkt auf Sicherheit, um in beiden Szenarion nicht schlecht dazustehen.

Gold hat auch während der Deflation zumindest relative Stärke gezeigt. Von daher ist es immer noch die ultimative Absicherung gegen Extremszenarien aller Art. Die Minen reagieren durch den Hebeleffekt allerdings schneller nach unten. Von halte ich auch direkte Goldinvestments (am besten physisch) für sinnvoll.




Im Onvista Forum (http://forum.onvista.de/forum/Vista_Gold-t564363?page=274) hat einer folgende interessante Idee.

Inflation/Deflation
Ich halte es für möglich, dass wir beides mehr oder weniger zeitgleich sehen werden, da wir sowohl vor einem Angebots- wie Nachfragecrash stehen. Zudem stehen wir vor einer großen Sektorrotation. Das können die Notenbanken nicht mit Gelddrucken beheben.
Minenaktien können ihr Angebot nur graduell ausdehnen, wobei parallel die Lager sich langsam erschöpfen und das Mehrangebot schlucken werden. Steigt die Nachfrage in der Wertschöpfungskette, wird das bei den Minen ankommen. Steigen die Preise innerhalb der Wertschöpfungskette, bleibt gleichzeitig mehr Ertrag/oz für die Minen. In jedem fallenden Markt wird es Werte geben, die sich trotzdem positiv entwickeln. Die Minen werden dazu gehören.


Na mal gucken, so oder so wird es spannend.

Und anscheinend ist die Inflation ja schon ordentlich am anlaufen, auch wenn offiziell anderes berichtet wird. https://finanzmarktwelt.de/inflation-tatsaechlich-38-prozent-statt-offiziell-07-prozent-konkrete-daten-167192/

Sunrise
2020-05-13, 15:39:32
Der Keil beim 1M-Chart des Goldpreises wird immer enger/spitzer, da sollte die nahe Zukunft ein Ausbruch in die ein oder andere Richtung erfolgen.

Semmel
2020-05-13, 15:52:42
Der Keil beim 1M-Chart des Goldpreises wird immer enger/spitzer, da sollte die nahe Zukunft ein Ausbruch in die ein oder andere Richtung erfolgen.

Gut erkannt. Der Ausbruch dürfte dann auch ziemlich rasant werden.
Ich hoffe auf einen Ausbruch nach oben in Richtung 1800 $. :)

robbitop
2020-05-13, 16:00:39
Gibt doch kostenlose Broker.
Ohne Nachteile?

IIRC gab es bei solchen Brokern mitunter folgende Nachteile (zumindest eine Teilmenge dessen):

- z.T. Gebühren auf Dividenden
- Depot nur über App verwaltbar
- Wertpapiere nicht über Sondervermögen geschützt (mitunter werden dann Wertpapiere nur geliehen und solche Späße)
- stark begrenzte Auswahl an Aktien und/oder ETFs

Ist dir da einer bekannt, der diese Nachteile nicht hat?
Irgendwo mit müssen sie ja schließlich Geld verdienen, oder?

BTB
2020-05-13, 16:05:19
Fürchterlich seit einem Monat eiert alles nur noch rum. Einzig der Nasdaq ist etwas nach oben gerutscht.

Tendenziell bin ich noch immer Short im DAX. Kann die 10700 aber nicht mehr sehen.

Semmel
2020-05-13, 16:39:41
Ohne Nachteile?

IIRC gab es bei solchen Brokern mitunter folgende Nachteile (zumindest eine Teilmenge dessen):

- z.T. Gebühren auf Dividenden
- Depot nur über App verwaltbar
- Wertpapiere nicht über Sondervermögen geschützt (mitunter werden dann Wertpapiere nur geliehen und solche Späße)
- stark begrenzte Auswahl an Aktien und/oder ETFs

Ist dir da einer bekannt, der diese Nachteile nicht hat?


Das mit den Gebühren auf ausländische Dividenden wurde ganz schnell wieder abgeschafft. Auch sind bei den Billigbrokern die Wertpapiere als Sondervermögen geschützt. Dafür kooperieren die Billigbroker jeweils mit einer normalen Bank.
Ansonsten gibt es natürlich Einschränkungen, was den Zugang oder die Auswahl angeht. Außerdem gibt es Gebühren für andere Dinge wie z.B. die Anmeldung zur Hauptversammlung. (was für die meisten allerdings nicht relevant sein dürfte)

Ich habe hierzu schonmal eine Zusammenstellung gepostet.
Vergleich Billigbroker:
|Trade Republic | justTrade | Gratisbroker
Ordergebühr | 1 € | 0 € | 0 €
Mindestorder (Kauf) | 0€ | 500 € | 500 €
Börsenplätze | LS Exchange | LS Exchange, Quotrix | gettex
Zins Verrechnungskonto | 0 % | -0,5 % | 0 %
Depotgebühr | 0 € | 0 € | 0 €
Kosten Anmeldung Hauptversammlung | 25 € | 15 € | 15 €
Kosten Eintragung Namensaktien | 2 € | 1 € | 0 €
Kosten Kapitalmaßnahmen | 0 € | 0 € | 0 €
Kosten Dividendenausschüttung | 0 € | 0 € | 0 €
Automatische Steuerabführung (DE) | ja | ja | ja
Freistellungsauftrag möglich | ja| nein (in Planung) | ja
Zugang | nur App | App & Browser | nur Browser
Depotübertrag (Eingang) möglich | ja | nein | nein
ETF Sparpläne möglich | ja | nein (in Planung) | nein (in Planung)
verfügbare ETF-Anbieter | iShares | Amundi, ComStage, iShares, Lyxor, UBS, VanEck, Vanguard, Xtrackers | Amundi, Xtrackers
verfügbar in folgenen Ländern | DE, AT (AT nicht steuereinfach) | DE| DE



Irgendwo mit müssen sie ja schließlich Geld verdienen, oder?

Die Broker bekommen Provisionen vom Börsenplatz. Genau deswegen hat man auch nur 1-2 Börsenplätze zur Auswahl.
Hier kann u.U. der Spread schlechter sein als anderswo, man sollte daher immer vergleichen. Zu den Xetra-Handelszeiten sind die Spreads jedoch an Xetra angebunden.

Cyv
2020-05-13, 16:55:23
Oh boi, wie sieht denn mein Depot heute aus?!:freak:
Einiges abgeschmiert. Das kippt aufgrund meines scheinbar nicht so guten Stockpicking ins Minus:cool:

Raspo
2020-05-13, 17:15:52
Mich würde interessieren, nach welchen Kennzahlen wählt Ihr denn Eure Entscheidung zum Kauf der Aktie Ja oder Nein aus?

Und hat einer nen Tipp, wo man kostenlose Unternehmensdaten erhalten und diese automatisch in Excel / Libre Office reinziehen kann?

Danke :).

Craig
2020-05-13, 17:27:50
Oh boi, wie sieht denn mein Depot heute aus?!:freak:
Einiges abgeschmiert. Das kippt aufgrund meines scheinbar nicht so guten Stockpicking ins Minus:cool:
Was hast du denn drin?

BTB
2020-05-13, 17:28:01
Wenn der DAX die 10500 nicht hält (heisst unter 10450), wie Pest schon geschrieben hat, wird es wohl ENDLICH abwärts gehen.

pest
2020-05-13, 18:19:57
S&P500 bei 2800...los jetzt...

Tech voller Double-Tops

xcv
2020-05-13, 18:43:59
Es gibt einen Wert der eher sowas wie Goldgräberzubehör im Portifolio hat (Ausstattung für die Zuchtanlagen). Schaute wo die Cannabis Produzenten schon über die Klippe waren noch recht gut aus. Titel ist mir nur entfallen. Wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen.

Für mich habe ich mitgenommen: Timing ist bei Hype Werten relevant.
Nachhaltigkeit von Hypes zu unterscheiden ist aber durchaus schwierig. ;)

Evtl. Scotts Miracle Gro

Melbourne, FL
2020-05-13, 18:54:44
Wenn der DAX die 10500 nicht hält (heisst unter 10450), wie Pest schon geschrieben hat, wird es wohl ENDLICH abwärts gehen.

Aktuelles Tief bei 10447. Direkt danach wieder etwas hochgeschnipst. Zaehlt das? ;D

Alexander

Craig
2020-05-13, 18:57:42
Ist ja pervers! Dax reißt 3,5% runter, aber unsere Wirecard marginal im plus!

BTB
2020-05-13, 19:03:39
Aktuelles Tief bei 10447. Direkt danach wieder etwas hochgeschnipst. Zaehlt das? ;D

Aktuell ist der genau an der Linie abgeprallt. War sogar noch etwas tiefer, hatte nur im 4h Chart geschaut. Das hier ist 1h und etwas genauer.

pest
2020-05-13, 19:16:31
Naja ich würde hier nicht über 50 Punkte streiten

aber man sieht, wie im DAX und S&P da gerade große Wiederstände sind

wahrscheinlich eröffnen wir morgen bei 10.650 :)

dem Plunge Protection Team (https://de.wikipedia.org/wiki/Plunge_Protection_Team) sei dank

Craig
2020-05-13, 19:24:09
Wer bei den Aktien sich immer schocken lässt, vor einer Woche alle noch eine Fete gefeiert, jetzt stoßen sie wieder ab. Seltsamer Haufen

pest
2020-05-13, 19:27:52
Mit Volatilität machen die großen Jungs Kohle ;)

Ackman hat doch auch groß geheult und die Hölle verausgesagt und mit seinen Shorts Milliarden verdient...dann geht der Long und ist wieder im TV und sagt "alles wird gut!"

Craig
2020-05-13, 19:29:12
Mit Volatilität machen die großen Jungs Kohle ;)

Ackman hat doch auch groß geheult und die Hölle verausgesagt und mit seinenShorts Milliarden verdient...dann geht der Long und ist wieder im TV

Stimmt. Wir sind alle gespannt, ob es jetzt bald wieder hoch geht...

BTB
2020-05-13, 19:46:44
wahrscheinlich eröffnen wir morgen bei 10.650 :)


Wenn ich die 10700 noch mal wiedersehe muss ich brechen :freak::biggrin:

pest
2020-05-13, 21:22:58
Powell drückt bei 2800 immer auf kaufen :mad:

w0mbat
2020-05-13, 22:05:27
Holy shit CODX, ich kann bald in Rente gehen!!! :D

Craig
2020-05-13, 22:07:21
Holy shit CODX, ich kann bald in Rente gehen!!! :D
Hattest du uns den >Tipp genannt?

Everdying
2020-05-13, 22:17:47
Wenn ich die 10700 noch mal wiedersehe muss ich brechen :freak::biggrin:

Morgen schon.

w0mbat
2020-05-13, 22:17:53
Klar, aber schon vor Wochen. War zwischenzeitlich auch schon bei ca. $6, aber ich hab gehodlt :D

Morgen ER und mit 1M testkits pro Woche könnte sich der Preis nochmal verdreifachen :ugly:

Lawmachine79
2020-05-13, 22:26:21
Im Prinzip stimmt das so. Ich glaube nicht, dass ich mit Stockpicking den Markt schlagen kann. Wenn man jetzt absoluter Experte in einem Gebiet ist, kann man an manchen Stellen vielleicht wirklich was rausholen. AMD war so ein Beispiel hier im Forum. Da haben viele profitiert und ich aegere mich, dass ich nicht dabei war, weil es eigentlich auch mir klar war. Aber diese Gelegenheiten sind fuer mich selten, weil ich mich nur in wenigen Segmenten als Experte bezeichnen wuerde und mir als Vollzeitangestelter und Familenvater die Zeit fehlt, irgendwo weiter Experte zu werden.

Daher bin ich in normalen Marktphasen in einem DAX-ETF und lege mit Hilfe der Gebert-Strategie an (ja nach Indikatorstand 100% investiert oder eben nicht). Die ist einfach und ich glaube, dass sie mir ebenfalls ermoeglicht, den Markt zu schlagen. Allerdings war mir der Verlauf der letzten Zeit suspekt und ich war entgegen meiner Strategie (Gebert stand auf long) schon ein paar Monate nicht investiert als Corona kam.

Nun habe ich das "Glueck" Biophysiker zu sein, so dass mir die Bedeutung von Corona wohl eher klar geworden ist als den meisten anderen. Es war also fuer mich die "richtige" Krise denn auf dem Gebiet bin ich zufaelligerweise (so halb) Experte. Daher bin ich gleich zu Beginn 100% Short gegangen mit Hebel 2. Mit einem komplexen Portfolio mit vielen Einzelwerten haette ich das nicht so leicht gekonnt...noch so ein Vorteil eines einfachen Depots.

Damit habe ich innerhalb kuerzester Zeit fast 100% Gewinn gemacht. Durch Steuern ist es real allerdings deutlich weniger und danach habe ich mit unklugen Entscheidungen einen (kleinen) Teil des Gewinns auch wieder verloren. Das lag meiner Meinung nach hauptsaechlich daran, dass die Boerse, wie Semmel schon geschrieben hat, jetzt gerade sehr psychologisch ist und nicht sehr von Wirtschaft und Corona bestimmt. Stehe aber immer noch netto 67% im plus seit Corona gekommen ist. Jetzt warte ich auf den naechsten Abschwung, der aus meiner Sicht unvermeidbar ist. Dann geht es wieder short.

Wenn wir dann irgendwann wieder in ruhigere Gewaesser kommen, werde ich wieder zur Gebert-Strategie wechseln aber in der aktuellen Marktsituation bin ich lieber flexibel und kann kurzfristig reagieren.

Alexander
Spannend und interessanter Ansatz. Aber verlierst Du nicht viel Kohle durch Steuern und Transaktionsgebühren? Auch dürfte es deutlich schwerer sein, Kohle mit Dividenden zu machen.

Liarnd
2020-05-13, 23:39:13
Klar, aber schon vor Wochen. War zwischenzeitlich auch schon bei ca. $6, aber ich hab gehodlt :D

Morgen ER und mit 1M testkits pro Woche könnte sich der Preis nochmal verdreifachen :ugly:
Ich glaube da war der Preis gerade von 1 auf 3 Dollar gesprungen und ich dachte der Zug ist abgefahren x-D

schnarx
2020-05-14, 00:32:18
Ich hoffe wir tauschen uns in 5-10 Jahren noch aus. Jeder präsentiert schonungslos seine Performance und es wird ohne Spott und Häme darüber diskutiert. :-)

Ich werde erst mal wieder meinen Cash Bestand erhöhen, außer den Sparplänen ist erst mal Ruhe angesagt, habe schon viel Pulver im März verschossen. Der derzeitgen "Lage" traue ich auch nicht so recht.

Angesagt ist eine Neujustierung (hoffe ich bleibe auch langfristig dabei...) von meinem ETF Portifolio. 2B76 (iShares Automation & Robotics ) soll rausfliegen (derzeit mit Sparplan) und in Tech Werte ungeschichtet werden. Entweder mein Nasdaq 100 ETF wird anstelle dessen bespart oder in den Xtrackers MSCI World Information Technology umgeschichtet. Hier wäre mir ein ETF der nicht rein aufgrund der Marktkapitalisierung gewichtet ist irgendwie sympathischer. Scheint es nur nicht zu geben. Google, Amazon und Alibaba halte ich schon direkt, MS und Facebook im Rahmen von MSCI World (ex Europe - Ausgleich durch Stoxx Europe 600) ebenfalls.

Anleihen sind für mich noch kein sonderlich bekanntes Terrain. Wie steht Ihr zu EM Anleihen?
Halte eine kleine Position (2%) von IE00B2NPKV68 / iShares J.P. Morgan USD Emerging Markets Bond UCITS ETF. Sehe für mich nicht so recht einen Sinn von Triple A Anleihen die wenig abwerfen da ich ohnehin keine hohen Cash Bestände halte
und die max. Einlagensicherung nicht so schnell (bzw. vermutlich nie) relevant werden wird für mich. Außer Kursgewinnen bei Zinssenkungen...wozu? ;)

w0mbat
2020-05-14, 00:41:45
CODX noch mal +20% AH. Die Frage ist jetzt, morgen früh verkaufen, oder schaukelt sich das noch auf $50?

schnarx
2020-05-14, 00:45:30
@Semmel: Schonmal mit Cerro De Pasco (CA1568281051) beschäftigt?

Kanada und Penny Stock schrecken mich irgendwie schon instinktiv ab...aber "könnte" doch interessant sein. :)

Meinung zu Rio Tinto - hast Du die im Depot?

medi
2020-05-14, 07:46:45
Hab mal ne Kauforder für Airbus zu Limit 50€ in den Ordermanager gepackt.

JonSnow
2020-05-14, 07:51:26
Starke Zahlen von Wirecard und das in Corona Zeiten. Wenn der Reiseverkehr wieder anläuft sehe ich weiter deutliche Zugewinne. Und das bei dem KGV!
Mal sehen wie viele Kleinanleger sich wieder aus der Aktie kicken lassen.

konkretor
2020-05-14, 07:52:49
WDI zahlen waren wie erwartet mal sehen ob es um 9 ein massaker gibt....

Sumpfmolch
2020-05-14, 08:02:21
Die negative Börsenschlagzeile ist ja auch schon da:

"Wirecard wächst zu Jahresbeginn langsamer(...)"

("nur" noch 25% mehr Gewinn als im Vorjahr, weil die Coronakrise die Zahlen belastet) :deal:

Craig
2020-05-14, 08:31:49
Das ist echt krass, was die Medien aus diesen Zahlen machen. Ich hatte zumindest gehofft, dass es heute noch einen Sprung gibt. Aber jetzt ist meine letzte Hoffnung gestorben

Schnippa
2020-05-14, 08:58:45
Das Meinungsbild hier zu Wirecard wird jedenfalls gut im Chart abgebildet. Keine eindeutige Richtung😉

Cyv
2020-05-14, 09:44:20
Eieiei. Heute ist es aber wiede billig:freak:
Shell wird wieder < 14€ verschleudert.
Airbus ist auch unter 50€....:uponder:

Craig
2020-05-14, 09:58:05
Eieiei. Heute ist es aber wiede billig:freak:
Shell wird wieder < 14€ verschleudert.
Airbus ist auch unter 50€....:uponder:
Zuschlagen!?

Cyv
2020-05-14, 10:02:00
Zuschlagen!?
Mit Shell bin ich bereits gut eingedeckt. Airbus ist lecker, aber auch spekulativ.
Hatte mir mal eine Order für <50€ gesetzt, die ist aber zuletzt ausgelaufen. Ich bin unschlüssig.

medi
2020-05-14, 10:07:14
Bei Shell warte ich bis 13€ (mal wieder :D )
Airbus habe ich theoretisch eingetütet aber meine Bank hat mir noch keine Bestätigung per Mail geschickt - also bin ich mir da noch nicht sicher ^^

Cyv
2020-05-14, 10:16:44
Was hast du denn drin?
https://abload.de/img/bildschirmfoto2020-05f1k36.png

Ich will hier keine riesige Diskussion anzetteln.
Das Depot wurde seit März aufgebaut und ist natürlich noch nicht so diversifiziert wie ich das gerne hätte. Der Tech-Sektor is massig übergewichtet, was das Depot aber eigentlich sehr stabil hält.

Konstruktive Kritik ist natürlich gerne erlaubt.
Ich versuche sinnvolles, dividenden-orientiertest Stockpicking zu betreiben, hier und da ist auch mal ein Zock dabei (Aurora z.B., aber auch Airbus wäre ein Zock).
Das Stockpicking zieht leider gerade das Depot momentan stark runter, während die Telekom/ETFs/Fond die Fahne hoch halten.
Interessant ist auch die "Verschiebung" von Einzelwerten und ETFs. Die Aktien hab ich bei sehr Tiefen ständen im März gekauft, ETFs erst im April zu bereits gestiegenen Preisen. Während jetzt die Aktien auf Talfahrt gehen, halten sich die ETFs recht gut.

Die ETFs werden monatlich per Sparplan bedient, den Deka-Tech fütter ich entweder wenn die Preise gut sind manuell oder stoße ihn irgendwann ab. Da bin ich mir noch nicht sicher... Die gewählten Einzelaktien werde ich je nach Budget weiter diversifizieren. Auf dem Einkaufszettel stehen noch Bayer, Allianz, HeidelbergCement, CocaCola, Disney o.ä. Dividendentitel. Damit bin ich natürlich geografisch nicht wirklich diversifiziert, aber irgendwie und irgendwo muss man ja mal anfangen.

w0mbat
2020-05-14, 10:44:55
ACB... outch!

Lutter
2020-05-14, 10:45:40
schön auf nen Hype vom Aktionär reingefallen. PVA Tepla...rein zum Höchstkurs, ich Idiot...aber wer weiss schon wann der richtige Zeitpunkt kommt.
Einigermaßen gute Zahlen, gute Aussichten, aber der Kurs fällt und fällt, Warum auch immer, innerhalb einer Woche 350 € Verlust. Heute wieder rausgeschmissen... obs richtig war, ich weiss es nicht... :confused:

Ich beobachte die weiter, man kann ja wieder einsteigen, wenn sich die Richtung ändert. Ärgerlich...

Kennt ihr dieses Gefühl auch? Wenn man sich selbst in den allerwertesten beissen könnte, warum man das gemacht hat...

Plutos
2020-05-14, 11:07:41
[URL]Auf dem Einkaufszettel stehen noch Bayer, Allianz, HeidelbergCement, CocaCola, Disney o.ä. Dividendentitel. Damit bin ich natürlich geografisch nicht wirklich diversifiziert, aber irgendwie und irgendwo muss man ja mal anfangen.
Kann ich so gutheißen, bis auf HeidelbergCement. :biggrin:
schön auf nen Hype vom Aktionär reingefallen. PVA Tepla...
Die hätte ich allein deshalb schon nicht gekauft, weil der Kurs vor Corona im Prinzip 2 Jahre nur stagniert hat. Irgendwas ist scheinbar H2/2017 dort passiert, was den Kurs verfünffacht hat damals, aber auch davor lange Zeit eher nur Geplätscher auf niedrigerem Niveau.

Aber ja, natürlich gehört Ärgern über getroffene oder nicht getroffene Entscheidungen dazu, in gewissem Rahmen. In absoluten Zahlen hätte ich jetzt auch mehr Geld, wenn ich vor Corona alles verkauft hätte. Aber hinterher ist man immer schlauer. Wenn ich "committed" bin, dann kaufe ich bei Kursrücksetzern eher nach (so. z.B. bei meinen Dividendentiteln), weil ich überzeugt bin, damit langfristig das richtige Verhältnis aus Rendite und ruhigem Schlaf (beides gewichte ich identisch) zu haben. Sagt sich natürlich leicht, wenn man von 5% Rendite genauso gut leben kann wie von 50% (rein aus der Luft gegriffen, die Zahlen). :biggrin:

Cyv
2020-05-14, 11:12:44
ACB... outch!
Die hab ich schon als Penny-Stocks im März gekauft. Die haben aber beim Reverssplit nochmal ne ganze Ecke nachgegeben;( Die sind von -15% auf -40% abgerutscht seit dem Split :cool:

Was ist bei HeidelbergCement aktuell im Argen?

Craig
2020-05-14, 11:20:36
schön auf nen Hype vom Aktionär reingefallen. PVA Tepla...rein zum Höchstkurs, ich Idiot...aber wer weiss schon wann der richtige Zeitpunkt kommt.
Einigermaßen gute Zahlen, gute Aussichten, aber der Kurs fällt und fällt, Warum auch immer, innerhalb einer Woche 350 € Verlust. Heute wieder rausgeschmissen... obs richtig war, ich weiss es nicht... :confused:

Ich beobachte die weiter, man kann ja wieder einsteigen, wenn sich die Richtung ändert. Ärgerlich...

Kennt ihr dieses Gefühl auch? Wenn man sich selbst in den allerwertesten beissen könnte, warum man das gemacht hat...
Ich bin auch schon paar mal auf AktionärsHypes reingefallen. Witzig, dass der Aktionär immer nur über die schreibt, die er positiv gepusht hat...

Semmel
2020-05-14, 11:24:21
@Semmel: Schonmal mit Cerro De Pasco (CA1568281051) beschäftigt?

Kanada und Penny Stock schrecken mich irgendwie schon instinktiv ab...aber "könnte" doch interessant sein. :)

Noch nie gehört. Solche Pennystocks gibt's ja wie Sand am Meer. :D
Ich hab mal reingeschnuppert, sieht von den Projekten ganz interessant aus. Mir ist nur noch nicht klar, wie die das finanzieren wollen. Solange die Finanzierung nicht gesichert ist, fasse ich sowas nicht an. Sonst drohen Verwässerungen bis hin zum Totalverlust.


Meinung zu Rio Tinto - hast Du die im Depot?

Top Unternehmen, hatte ich jahrelang im Depot. Habs aber letztes Jahr verkauft, als sich abgezeichnet hat, dass sich die Weltwirtschaft abkühlt.
Mit Basismetallen wäre ich aktuell immer noch äußerst vorsichtig.
Der Wiedereinstieg in die Basismetalle ist aber geplant und werde ich vornehmen, sobald die wirtschaftlichen Aussichten besser werden.
Bis dahin bleibe ich im Schwerpunkt bei Goldminen mit einer Beimischung Silberminen.

BTB
2020-05-14, 11:34:49
Noch nie gehört. Solche Pennystocks gibt's ja wie Sand am Meer. :D

Geschäftsidee. Pennystocks kaufen und in den sozialen Medien als Next Big Thing anpreisen über Bots. Wolf of Wallstreet 2.0 ;D

pest
2020-05-14, 11:36:44
Witzig, dass der Aktionär immer nur über die schreibt, die er positiv gepusht hat...

Im Fachjargon heißt das "Hold my bags" :D

Geschäftsidee. Pennystocks kaufen und in den sozialen Medien als Next Big Thing anpreisen über Bots. Wolf of Wallstreet 2.0 ;D

Genau das machen die ganzen Zeitschriften ;)


DAX Short seit 10.700 - mit 25€ Gewinn...;D
nach den Wirecard und Öl-Unfällen bin ich ängstlich

BTB
2020-05-14, 11:46:51
DAX Short seit 10.700 - mit 25€ Gewinn...;D
nach dem Wirecard und Öl-Unfällen bin ich ängstlich

Shörtchen :D Bis zum Wochenende wird sich das hoffentlich entscheiden. Wie ich im anderen Thread schon geschrieben habe. RSI muss nach unten durchbrechen. Viel Luft ist runter nicht mehr. Dann ist wirklich abwärts.

Craig
2020-05-14, 12:26:50
Geschäftsidee. Pennystocks kaufen und in den sozialen Medien als Next Big Thing anpreisen über Bots. Wolf of Wallstreet 2.0 ;D

Gibt es schon, gibt paar Finanzseiten, die Artikel über Wirecard schreiben, dann aber im selben Artikel immer irgendwelche kleinen Artikel anpreisen...

Alle drei Tage dann :)

Cyv
2020-05-14, 14:10:11
Da kann man heute beim Fallen zuschauen... Bin mal gespannt wo da mal ein Boden kommt... Mir juckt schon wieder der rechte Zeigefinger, aber aktuell haben wir wohl noch das fallende Messer...

BTB
2020-05-14, 14:21:49
Börsen in Amiland machen erst auf. Entweder kommt da die Trump Truppe oder es rauscht noch mal runter.

Sunrise
2020-05-14, 14:26:12
Da kann man heute beim Fallen zuschauen... Bin mal gespannt wo da mal ein Boden kommt... Mir juckt schon wieder der rechte Zeigefinger, aber aktuell haben wir wohl noch das fallende Messer...
Bei Shell juckts tatsächlich...

Hat jemand NV (Nvidia) im Depot? Überlege gerade, auch wegen der kommenden Präsentation heute, aber beim fallenden Messer könnte das Geld woanders besser angelegt sein, auch wenn Tech das einzige ist, dass sich sehr stark vom Allgemeintrend abnabeln wird.

Plutos
2020-05-14, 14:33:33
Shell aber wenn dann heute noch kaufen, wenn man die Dividende für Q1 mitnehmen will.

Sunrise
2020-05-14, 14:40:08
Shell aber wenn dann heute noch kaufen, wenn man die Dividende für Q1 mitnehmen will.
Korrekt, ich hadere aber mal wieder. Ich will ne Glaskugel...

Sollte es im fallenden Messer auch noch die Dividendenabzüge geben, wirds hässlich...

medi
2020-05-14, 14:46:47
Da kann man heute beim Fallen zuschauen... Bin mal gespannt wo da mal ein Boden kommt... Mir juckt schon wieder der rechte Zeigefinger, aber aktuell haben wir wohl noch das fallende Messer...

Einzig die Telekom hält bei mir die Stellung :D

Craig
2020-05-14, 14:52:05
Börsen in Amiland machen erst auf. Entweder kommt da die Trump Truppe oder es rauscht noch mal runter.


Ist ja heute total Absturz, so einen Absturz hatte ich seit 2 Wochen erwartet, aber die Börse wollte lieber noch mal zwei Wochen auf Drogen feiern!

Da bin ich ja fast froh mit meiner Wirecard, wie ein Fels in der Brandung bei 82 :D

Plutos
2020-05-14, 15:10:44
Sooo, bin jetzt endlich mal wieder aktiv geworden:

Ich hab von Shell gerade 1.200 Stk. A0D94M à 13,52€ geordert (reich wird man zwar mit der gekürzten Quartalsdividende nicht, aber ×4 sind das auf's Jahr gerechnet bei diesem Kurs immer noch 4,7%). Auch nochmal 1.000 Stk. 601300 nachgelegt, außerdem 100 Stk. 840400, 45 Stk. 920657 und 150 Stk. 543900.
Meine eigentlich nicht schlecht laufende Position von 984811 habe ich zwecks Balance/Gewinnmitnahme um ein Viertel reduziert und 847415 ganz verkauft. Irgendwie muss ich ja den Nicht-Aktien-Verlusttopf auch mal wieder leerbekommen… X-D Mittelfristig will ich von "klassischen" Fonds ganz weg.

Von Eon, RWE und der Telekom überlege ich mal wieder, mich zu trennen und dafür ggf. bei BASF noch nachzulegen. Auch von etwas Gold könnte ich mich trennen, nur: wohin dann mit dem Geld? Aber ich will die Wiedererhöhung der Aktienquote eh langsam über den Rest des Jahres vorantreiben, nicht alles jetzt auf einmal. Auch wenn ich jetzt ex post ins fallende Messer greifen sollte, tue ich dies ex ante mit einem guten Gefühl und noch viel Liquidität in der Hinterhand. Für diesen Monat, evtl. gar dieses Quartal, war das nun heute aber erstmal genug Bewegung im Depot. ;D

Bei dieser Gelegenheit auch zum ersten Mal seit Corona ins Depot geschaut. Weniger schlimm als erwartet, seit dem Prä-Corona-Höchststand habe ich Stand heute Nachmittag 12% Verlust erlitten. Der DAX hat im selben Zeitraum deutlich über 20% verloren, also fast doppelt so viel. 50% besser als der Markt abzuschneiden halte ich für eine Bestätigung meiner konservativen Strategie der unerschütterlichen Entspannung. :biggrin: Habe bei der Gelegenheit gesehen, dass ich noch etliche Faktorzertifikate long auf US-Indices in der Watchlist hatte, sind natürlich alle längst ge-"flatlined". :D

Mein derzeit schlechtester Einzeltitel ist 543900 mit mehr als -40%, mein bester (wenig überraschend) 920657 mit +6%.

Ist ja heute total Absturz
Von welchem Absturz sprichst du? Doch hoffentlich nicht von den mickrigen 2-3% Tagesverlusten der größeren Indices? :|

Feuerpfote
2020-05-14, 15:52:40
Sooo, bin jetzt endlich mal wieder aktiv geworden:

Ich hab von Shell gerade 1.200 Stk. A0D94M à 13,52€ geordert (reich wird man zwar mit der gekürzten Quartalsdividende nicht, aber ×4 sind das auf's Jahr gerechnet bei diesem Kurs immer noch 4,7%). Auch nochmal 1.000 Stk. 601300 nachgelegt, außerdem 100 Stk. 840400, 45 Stk. 920657 und 150 Stk. 543900.



kannst du mir den Sinn genauer erklären? Bei Dividendenausschüttung wird die Dividende vom Kurs abgezogen. Wo ist da der Gewinn für dich?

BTB
2020-05-14, 15:52:59
Von welchem Absturz sprichst du? Doch hoffentlich nicht von den mickrigen 2-3% Tagesverlusten der größeren Indices? :|

Buy the dip :D

EDIT
Würde mich nicht wundern, wenn wir heute wieder die 10.000 im DAX reissen.

Plutos
2020-05-14, 15:59:46
Airbus sieht in der Tat auch interessant aus.

Was ist bei HeidelbergCement aktuell im Argen?
Nichts im Speziellen, das ich wüsste. Ich hab damit nur in der Vergangenheit eher ins Klo gegriffen. :biggrin:
kannst du mir den Sinn genauer erklären? Bei Dividendenausschüttung wird die Dividende vom Kurs abgezogen. Wo ist da der Gewinn für dich?
Nicht jede Aktie wirft unmittelbar am Kauftag sofort einen Gewinn ab, muss sie ja auch nicht. :confused: Ich habe sie zwar auch wegen der Dividende heute noch gekauft, aber nur, um mal zu sehen, wie meine Depotbank nun die Besteuerung handhabt. Noch habe ich Verluste zum Verrechnen, d.h. 15% deutsche Abgeltungsteuer werden mir gar nicht erst abgezogen. Aber wie/ob ich trotzdem die niederländischen 10% wiederbekomme? :uponder:
Weiter gibt's da nix zu erklären, bei dem Kurs darf die bis zum St. Nimmerleinstag im Depot rumliegen. Ich bin kein hektischer Daytrader mehr, der bei 10% Kursbewegung gleich 'nen Herzinfarkt wegen seiner Shortlong Faktor Putcall CDS-Zertifikat-Hedges bekommt...

Feuerpfote
2020-05-14, 16:02:31
Airbus sieht in der Tat auch interessant aus.

Nichts im Speziellen, das ich wüsste. Ich hab damit nur in der Vergangenheit eher ins Klo gegriffen. :biggrin:

Nicht jede Aktie wirft unmittelbar am Kauftag sofort einen Gewinn ab, muss sie ja auch nicht.

ja klar, aber wieso rechnest du die Dividende als Gewinn? Oder warum hast du die Dividendenausschüttung errechnet? Ich will einfach nur nur deinen Post verstehen, mehr nicht.

arcanum
2020-05-14, 16:03:24
Buy the dip :D

EDIT
Würde mich nicht wundern, wenn wir heute wieder die 10.000 im DAX reissen.

um 10.080 könnte der alte wiederstand zur unterstützung werden. die 10.2xx wird man auch versuchen im daily/hourly zu verteidigen. glaube heute noch nicht an die 9.xxx. vielleicht kurz runter zu 10.050 und dann mit 10.2xx schließen.

BTB
2020-05-14, 16:11:50
um 10.080 könnte der alte wiederstand zur unterstützung werden. die 10.2xx wird man auch versuchen im daily/hourly zu verteidigen. glaube heute noch nicht an die 9.xxx. vielleicht kurz runter zu 10.050 und dann mit 10.2xx schließen.

Ma gucken wa :) Aktuell ist der letzte Low-Level um 10117 wohl erstmal ne Bremse gewesen.

Egal, Short ist offen, läuft :D

Plutos
2020-05-14, 16:12:47
ja klar, aber wieso rechnest du die Dividende als Gewinn? Oder warum hast du die Dividendenausschüttung errechnet? Ich will einfach nur nur deinen Post verstehen, mehr nicht.
Öh, weil die Dividende zu versteuerndes Einkommen ist? Der Kurs ist mir als langfristig orientiertem Anleger relativ egal, wichtig ist mir das Einkommen, das ich aus meinen Anlagen erzielen. Aber ehrlich gesagt verstehe ich wiederum nicht so ganz, was du nicht verstehst. Der Kurs ist doch, ganz einfach gesagt, nichts weiter als die (abdiskontierte) Summe aller zukünftigen Dividendenausschüttungen. Wenn Kurs und Dividende konstant bleiben, bringt eine Investition in Shell eben die genannten 4,7% vor Steuern.

edit: ACH! Heute ist ja schon DONNERSTAG! X-D Tja dann gibt's für mich wohl keine Q1-Dividende. Voll verpeilt. X-D Naja, gestern hätte ich für die Aktie wegen des höheren Kurses noch 7% mehr bezahlt, das hätte die Dividende locker zunichte gemacht - also bin ich unabsichtlich so doch besser gefahren. ;D

pest
2020-05-14, 16:17:03
Bei dieser Gelegenheit auch zum ersten Mal seit Corona ins Depot geschaut. Weniger schlimm als erwartet, seit dem Prä-Corona-Höchststand habe ich Stand heute Nachmittag 12% Verlust erlitten. Der DAX hat im selben Zeitraum deutlich über 20% verloren, also fast doppelt so viel. 50% besser als der Markt abzuschneiden halte ich für eine Bestätigung meiner konservativen Strategie der unerschütterlichen Entspannung.

Wow, confirmation bias par excellence ;D

nur mal so zur Korrektur: der Markt ist Shopify, Zoom und Tesla :eek::freak:
und jetzt geh' in die Ecke und schäm dich

Shorts mit Trailing Stop abgesichert...
erste kleine Long Position bei 10.210 :)

Plutos
2020-05-14, 16:19:55
Ich hab nie ein Geheimnis draus gemacht, dass ich hauptsächlich in Deutschland und ggf. dem zentraleuropäischen EU-Ausland investiere. Was juckt mich da ein Vergleich mit irgendwelchen achterbahnfahrenden US-Tech-Werten...ich weiß nichtmal, was bspw. Zoom überhaupt ist oder macht. :tongue:
edit: auch verglichen mit dem hier oft genannten MSCI World stehe ich nicht sooo schlecht da.

Aber ganz unabhängig von der gewählten Benchmark finde ich 12% Corona-Verlust mehr als überschaubar, zumal da ich die letzten Wochen und Monate wie immer tiefenentspannt sein konnte. Wer hingegen Spaß am dauernden Putten und Callen hat, bitteschön, viel Erfolg dabei!

pest
2020-05-14, 16:22:59
naja, den Markt mit dem DAX gleichzusetzen, ist schon wild...aber es war ein Scherz, trotz allem...

ich weiß nichtmal, was bspw. Zoom überhaupt ist oder macht. :tongue:

...ist dein Beruf anscheinend "reicher Sohn"

Cyv
2020-05-14, 16:28:27
Was schätzt ihr? Setzt ihr drauf, dass wir gerade das zweite Tief haben bzw kurz davor sind oder denkt ihr es wird noch massiv weiter abschmieren? Einige Werten sind ja nicht mehr so mega weit weg vom Tiefpunkt am 16.03:freak:
Alter, ist dass momentan eine interessante Zeit. Ich sitz zuweilen mit einem offenen Mund vorm Rechner:D

Everdying
2020-05-14, 16:29:57
Hab jetzt bei <13€ auch wieder bei Shell B zugeschlagen.
Da sind am Ex-Tag wohl wieder einige Stops nach und nach gezogen worden. Anders kann ich mir das doch sehr deutliche Minus heute nicht so recht erklären.

Zudem hab ich mir mal noch eine kleine Position Albemarle für 52,70€ gekauft. Die hab ich schon länger auf dem Schirm. Vor Corona Einstieg hatte ich einen Einstieg bei 60-65€ geplant. Auch hier heute -3% zur NYSE Öffnung.

Lutter
2020-05-14, 16:33:06
Ceconomy (Media Markt und Saturn) geht ja heute auch so richtig baden.
Fast -15 %. 1,95€ die Aktie...

Plutos
2020-05-14, 16:36:54
Was schätzt ihr? Setzt ihr drauf, dass wir gerade das zweite Tief haben oder denkt ihr es wird noch massiv weiter abschmieren? Einige Wertensind ja nicht mehr so mega weit weg vom Tiefpunkt am 16.03:freak:
Alter, ist dass momentan eine interessante Zeit. Ich sitz zuweilen mit einem offenen Mund vorm Rechner:D
Ich denke, dazu habe ich mich mit meinen Zukäufen oben recht klar positioniert. :biggrin: Klar kann's theoretisch jederzeit wieder 10-20% runtergehen, das kann es aber auch ganz unabhängig von Corona-News. Mich würde das nicht umbringen, aber ich persönlich glaube sowieso, dass sich die nächsten Wochen und Monate (mal sehen, wie lange...) gut zum Einstieg eignen, sonst würde ich es ja nicht machen. Denke immer noch, dass wir Ende des Jahres die Indices wieder nahe an ihren Prä-Corona-Ständen sehen werden.

Sicher, es wird ohne Frage auch noch die ein oder andere Pleite geben, aber auch das kann Einzelwerten immer passieren. Bei entsprechender Diversifizierung eh kein Problem.

Melbourne, FL
2020-05-14, 16:38:28
Spannend und interessanter Ansatz. Aber verlierst Du nicht viel Kohle durch Steuern und Transaktionsgebühren? Auch dürfte es deutlich schwerer sein, Kohle mit Dividenden zu machen.

Steuern ist es relativ egal wie ich mein Geld verdiene so lange ich in einer Assetklasse bleibe und das tu ich ja. Meinen Freibetrag schöpfe ich jedes Jahr aus...also da gibt es keine Probleme. Bei allem darüber bezahle ich die üblichen Steuern wie alle anderen auch.

Auch die Transaktionsgebühren sind kein Problem. Ich bin der DKB. Das kostet eine Transaktion mit mehr als 10.000 Euro Volumen 25 Euro. Dazu kommen noch Transaktionskosten der Börse die deutlich günstiger sind. In Summe komme ich auf weniger als 35 Euro pro Transaktion. Selbst im ungünstigsten Fall von genau 10.000 Euro Investment sind das gerade mal 0,35% Gebühren. Da ich mich mit deutlich mehr als 10.000 Euro unterwegs bin ist der Anteil bei mir entsprechend geringer. Das ist praktisch zu vernachlässigen. Tatsächlich ist es auch deutlich günstiger eine große Transaktion zu machen als mehrere kleine.

Und Dividenden interessieren mich nicht. Ich bin erstmal noch eine ganze Weile auf Kurssteigerungen aus. Wenn es an die Auszahlungsphase geht, werden Dividenden vielleicht interessanter sein.

Alexander

Edit: Heute hat es bei den meisten wohl böse in Depot geblutet. Ich bin leider aktuell nicht mehr short und hatte heute auch keine Zeit tagsüber einzusteigen. Aber die Gelegenheit wird bestimmt nochmal kommen. Jetzt werden die Kurse bestimmt erstmal wieder von Billigeinsteigern wieder hochgekauft.

Lawmachine79
2020-05-14, 16:41:22
Steuern ist es relativ egal wie ich mein Geld verdiene so lange ich in einer Assetklasse bleibe und das tu ich ja. Meinen Freibetrag schöpfe ich jedes Jahr aus...also da gibt es keine Probleme. Bei allem darüber bezahle ich die üblichen Steuern wie alle anderen auch.

Ja, aber Du hast ja tendenziell häufiger Verkaufstransaktionen bei denen Du - sofern Deine Strategie funktioniert (was sie anscheinend tut) - Gewinn machst. Bei diesen Verkaufstransaktionen verkaufst Du ja teilweise Dein ganzes Depot. Jedesmal wenn Du das machst, fallen doch Abgeltungssteuern an. Du zahlst dann zwar nicht weniger Steuern als ich, aber Du zahlst sie häufiger.

Melbourne, FL
2020-05-14, 16:43:52
Ja, aber Du hast ja tendenziell häufiger Verkaufstransaktionen bei denen Du - sofern Deine Strategie funktioniert (was sie anscheinend tut) - Gewinn machst. Bei diesen Verkaufstransaktionen verkaufst Du ja teilweise Dein ganzes Depot. Jedesmal wenn Du das machst, fallen doch Abgeltungssteuern an. Du zahlst dann zwar nicht weniger Steuern als ich, aber Du zahlst sie häufiger.

Und wieso ist das ein Problem?

Alexander

Plutos
2020-05-14, 16:44:23
Zudem hab ich mir mal noch eine kleine Position Albemarle für 52,70€ gekauft. Die hab ich schon länger auf dem Schirm. Vor Corona Einstieg hatte ich einen Einstieg bei 60-65€ geplant. Auch hier heute -3% zur NYSE Öffnung.
Das ist auch so 'ne Aktie, die mir persönlich bei einem ersten Blick auf die historische Kursentwicklung nicht unbedingt positiv ins Auge gesprungen wäre. Interessant.
Ceconomy (Media Markt und Saturn) geht ja heute auch so richtig baden.
Fast -15 %. 1,95€ die Aktie...
Ebenfalls interessant, auch, dass die Stammaktie 20% billiger ist als die Vorzugsaktie. :eek:
Und wieso ist das ein Problem?

Alexander
Liquiditätsvorteil/-nachteil? Wenn du bspw. 20.000€ Abgeltungsteuer bezahlst, macht es schon einen Unterschied, ob du sie peu à peu über's Jahr verteilt bezahlst (und sie dir damit nicht zum Investieren zur Verfügung stehen) oder erst am Ende.

Feuerpfote
2020-05-14, 17:01:38
Öh, weil die Dividende zu versteuerndes Einkommen ist? Der Kurs ist mir als langfristig orientiertem Anleger relativ egal, wichtig ist mir das Einkommen, das ich aus meinen Anlagen erzielen. Aber ehrlich gesagt verstehe ich wiederum nicht so ganz, was du nicht verstehst. Der Kurs ist doch, ganz einfach gesagt, nichts weiter als die (abdiskontierte) Summe aller zukünftigen Dividendenausschüttungen. Wenn Kurs und Dividende konstant bleiben, bringt eine Investition in Shell eben die genannten 4,7% vor Steuern.




wenn 4,7% Dividende ausgeschüttet werden, dann muss der Aktien-Kurs nach Ausschüttung um 4,93% steigen, wenn du 4,7% Gewinn haben willst. Ich bin grad nicht sicher, ob wir nicht aneinander vorbeireden.

JonSnow
2020-05-14, 17:13:21
Ich möchte noch mal auf eure Aufgabe hinweisen den fucking Wirecard dip zu kaufen und nehme dazu das mit Eleganz und Wortgewandheit strotzende Gedicht von bonnieville22@twitter:

Roses are red
The stock market is too
BTFD
Short term Cap Gainz 4 u too


Danke

Melbourne, FL
2020-05-14, 17:17:22
Ja, aber Du hast ja tendenziell häufiger Verkaufstransaktionen bei denen Du - sofern Deine Strategie funktioniert (was sie anscheinend tut) - Gewinn machst. Bei diesen Verkaufstransaktionen verkaufst Du ja teilweise Dein ganzes Depot. Jedesmal wenn Du das machst, fallen doch Abgeltungssteuern an. Du zahlst dann zwar nicht weniger Steuern als ich, aber Du zahlst sie häufiger.

Ok...hypothetisches Szenario. Als Zahlen nehmen wir zur vereinfachten Berechnung:

Investitionssumme: 40.000 Euro
Abgeltungssteuer: 25%

Fall 1: Ich mache 100% Gewinn...also 40.000 Euro Gewinn. Darauf muss ich 10.000 Euro Steuern bezahlen. Es bleiben mir also insgesamt 70.000 Euro (40.000 Euro Investition + 40.000 Euro Gewinn - 10.000 Euro Steuern). Die Investiere ich ein zweites Mal und mache wieder 40.000 Euro Gewinn (57,143%). Also zahle ich wieder 10.000 Euro Steuern und stehe am Ende mit 100.000 Euro da.

Fall 2: Ich verkaufe zwischendurch nicht. Die Kurse laufen aber exakt wie bei Fall 1 (ich verliere oder gewinne also nichts in der Phase in der ich in Fall 1 nicht investiert war). Dann mache ich 214,286% Gewinn (Rechnung: ( 2 x 1,57143 - 1 ) x 100, Erklärung der einzelnen Zahlen: ( [Verdoppelung der Investitionssumme durch den ersten Gewinn] x [57,143% Gewinn bei der zweiten Transktion von Fall 1] - [Abzug der ursprünglichen Investitionssumme] ) x [um auf Prozent zu kommen] ), also 85.714,29 Euro. Darauf zahle ich 25% also 21.428,57 Steuern. Bleiben mir 104.285,72 Euro...also tatsächlich etwas mehr.

Bin gerade selber überrascht...das war mir nicht klar. Wieder was gelernt. Ich erziele keine Gewinne auf die 10.000 Euro, die ich in Fall 1 zwischendurch als Steuern gezahlt habe. Tatsächlich zahle ich in Fall 2 sogar mehr Steuern aber habe auch einen größeren Gewinn. Daher ist es günstiger nicht allzu häufig Steuern zu zahlen.

Danke für den Denkanstoß. Für mich ist das tatsächlich nicht so das große Problem, da ich trotz allem nicht sonderlich häufig handele. Mit der Gebertstrategie handelt man vielleicht 1-2x im Jahr. Sofern sie weiter funktioniert sollte die Outperformance die Steuerersparnis vom Hodln deutlich übertreffen. Und jetzt in der Krise bin ich lieber flexibel und vermeide lieber Verluste statt Steuern. Aber man sollte es trotzdem nicht außer acht lassen. Danke nochmal!

Alexander

BTB
2020-05-14, 17:17:31
Also die Amis geben wieder alles. Druckerpresse glüht.

Sunrise
2020-05-14, 17:22:48
Auch garnicht auffällig, wie man innerhalb einer Stunde plötzlich exakt auf Vortags +- 0 aufhört zu pushen und dann für gefühlte 10 Minuten nixmehr passiert.

Cyv
2020-05-14, 17:22:55
Also die Amis geben wieder alles. Druckerpresse glüht.
Beim Dip doch gezögert. Bin einfach bis zur selbst gesetzten Grenze investiert. Aber bei 12,9x hätte ich um ein Haar nochmal Shell nachgelegt.
Bin gespannt ob die Gelegenheit nochmal kommt.

pest
2020-05-14, 17:25:37
Aus 100€ Max-Gewinn seit gestern sind durch Auslösung von SLs und Ordergebühren fucking 15€ übrig geblieben...:rolleyes:

das ist also auch Schwachsinn

Melbourne, FL
2020-05-14, 17:35:59
Auch garnicht auffällig, wie man innerhalb einer Stunde plötzlich exakt auf Vortags +- 0 aufhört zu pushen und dann für gefühlte 10 Minuten nixmehr passiert.

Könnte man fast auf die Idee kommen, zu versuchen, das auszunutzen: Wenn es in Deutschland richtig geblutet hat, 16:00 long bis Dow Jones wieder nahe +- 0.

Aus 100€ Max-Gewinn seit gestern sind durch Auslösung von SLs und Ordergebühren fucking 15€ übrig geblieben...:rolleyes:

das ist also auch Schwachsinn

Kannst Dir immerhin ein Bier kaufen... :ubeer:

Alexander

Sumpfmolch
2020-05-14, 17:39:14
Oder lieber Bieraktien... :uponder:

Plutos
2020-05-14, 17:41:28
Zahlen die wenigstens Naturaldividende? :ubeer:

crazymind
2020-05-14, 17:46:10
Hm, Shell B hab ich nun bei unter 13 auch nochmal 100% nachgekauft. Nun muß sie nur noch 10% steigen damit ich da wieder heil raus komme. Sollte auf lange Sicht ja möglich sein.

Da ich immer noch stark an Microsoft glaube, handle ich das mittlerweile fast täglich. Gestern zu 164 rein, heute morgen für 167 wieder raus - und nun wieder rein für 163,50.

Plutos
2020-05-14, 17:55:18
Für die Lulz noch eine Mini-Position 725750 und eine Medium-Position 938914 aufgemacht. Halte es nicht für unmöglich, dass im zweiten Halbjahr ein wahrer Kauf- und Reiserausch einsetzt. :cool: Jetzt reichts aber wirklich für heute.

interzone
2020-05-14, 18:09:27
Ui, kann viele Jahre dauern, bis Airbus sich erholt - ich vermute, dass es da vorher auch noch gut nach unten geht.
Habe heute auch eine Position Shell B ins Depot geholt, und mal ein Kauflimit auf Wirecard gesetzt (bin da noch nicht drin; mal sehen ob die Order bis Ende des Monats ausgeführt wird).

Insgesamt haben die letzten beiden Tage ein paar Position ins Minus gestürzt; aber ich hoffe, der dicke Absacker kommt erst noch, da die Cash-Reserven investiert werden wollen.

medi
2020-05-14, 18:32:59
Ich möchte noch mal auf eure Aufgabe hinweisen den fucking Wirecard dip zu kaufen und nehme dazu das mit Eleganz und Wortgewandheit strotzende Gedicht von bonnieville22@twitter:




Danke

Wollte ich. Die DiBa wollte aber nicht. Schon das zeite Mal, dass sie mir in die Beine grätscht :mad:

w0mbat
2020-05-14, 18:51:28
Aus 100€ Max-Gewinn seit gestern sind durch Auslösung von SLs und Ordergebühren fucking 15€ übrig geblieben...:rolleyes:

das ist also auch Schwachsinn
SL sollte man nie machen, bring nur Unglück.

BTB
2020-05-14, 18:51:41
Auch garnicht auffällig, wie man innerhalb einer Stunde plötzlich exakt auf Vortags +- 0 aufhört zu pushen und dann für gefühlte 10 Minuten nixmehr passiert.

Also, da drückt wirklich irgendwas den Markt nach oben. Das ist wirklich nicht normal. Glaub nicht dass das nachhaltig ist.

pest
2020-05-14, 19:03:43
SL sollte man nie machen, bring nur Unglück.

Muss wahrscheinlich einfach verkaufen, wenn ich denke "nett :)"

Ich mache ja pro Trade 100-500 Punkte im DAX...aber setze einfach nicht genug

konkretor
2020-05-14, 19:28:21
Bin auch mal Dax Long gegangen aber erst bei 10.350, hätte schon früher sollen.

Sicherlich kommt noch irgendwas von Trump Fed etc was wieder puscht.

Denke die nächsten Wochen werden wir zwischen 10 und 11 k hin und her pendeln

BTB
2020-05-14, 19:38:59
Dax Volumen heute fast nur Wirecard? Oder verstehe ich da was falsch?

https://www.finanzen.net/index/dax/volumen

Sunrise
2020-05-14, 19:53:22
Der schon im 1M-Chart angekündigte Ausbruch des Goldpreises ist jetzt erfolgt, und zwar (wie fast schon erwartet) nach oben, allerdings reagieren die Goldminen doch sehr verhalten, während die Tage vorher jeder $ mehr detutlich Bewegung brachte...eigenartig.

Gandharva
2020-05-14, 19:53:42
Also, da drückt wirklich irgendwas den Markt nach oben. Das ist wirklich nicht normal. Glaub nicht dass das nachhaltig ist.
Aktienrückkauf. Ist bei US Firmen gängige Praxis und die Big Player haben dafür mehr als ausreichend trockenes Pulver. Trumps Steuerreform hat dies nochmal richtig befeuert.

JonSnow
2020-05-14, 19:53:56
Muss wahrscheinlich einfach verkaufen, wenn ich denke "nett :)"

Ich mache ja pro Trade 100-500 Punkte im DAX...aber setze einfach nicht genug

Es hat eigentlich nichts mit nett zu tun. Entweder handelt man den Trend, die Progression oder die Regression. Aber die Wendepunkte im Chart muss man deuten können bzw. wann es sich nicht mehr lohnt den Trade offen zu halten. Ich behaupte jetzt nicht, dass ich das immer deuten kann, aber es ist die letzte Zeit etwas besser geworden.

Ich habe über die letzten Wochen von Erdal Cene sein Buch "Professioneller Börsenhandel" gelesen und habe mein handeln sehr umgestellt, auch weil ich einige Fehler die er im Buch beschreibt, öfters in den letzten zwei Jahren begangen habe. Kann ich sehr empfehlen!
https://www.erdal-cene.de/buch/

Und ja, wie er propagiert, empfinde ich mittlerweile einen Stop Loss als unabdingbar. Man muss halt einen Plan haben und danach handeln und je nach Volatilität der Aktie/des Derivats die Abstände wählen. Dann lässt man sich sich einfach ausstoppen und gut ist.

BTB
2020-05-14, 20:00:30
Ich habe über die letzten Wochen von Erdal Cene sein Buch "Professioneller Börsenhandel" gelesen und habe mein handeln sehr umgestellt, auch weil ich einige Fehler die er im Buch beschreibt, öfters in den letzten zwei Jahren begangen habe. Kann ich sehr empfehlen!
https://www.erdal-cene.de/buch/

Wäre schön wenn du im PoWi Thread Charttrading eventuell mal deine Ideen einbringst.

pest
2020-05-14, 20:00:53
Und ja, wie er propagiert, empfinde ich mittlerweile einen Stop Loss als unabdingbar. Man muss halt einen Plan haben und danach handeln und je nach Volatilität der Aktie/des Derivats die Abstände wählen. Dann lässt man sich sich einfach ausstoppen und gut ist.

Du verlierst durch SL halt massiv
du willst die Volatilität abfedern und OVN-Gaps vermeiden also ist der SL nicht so eng
Zusätzlich gibst du dem Emittenten durch die Marktorder die Möglichkeit dir den Preis zu stellen
Wird dann Abends interessant bei massiven Spreads
Da werden aus möglichen 20% (was imo viel ist) plötzlich 3-5%

SL macht imo intraday durchaus Sinn. Aber Trades über Tage/Wochen...eher nicht

Aber danke für das Buch

JonSnow
2020-05-14, 20:14:29
Du verlierst durch SL halt massiv
du willst die Volatilität abfedern und OVN-Gaps vermeiden also ist der SL nicht so eng
Zusätzlich gibst du dem Emittenten durch die Marktorder die Möglichkeit dir den Preis zu stellen
Wird dann Abends interessant bei massiven Spreads
Da werden aus möglichen 20% (was imo viel ist) plötzlich 3-5%

Aber danke für das Buch

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mit OS nicht wirklich viel mache und wenn, dann schließe ich die meistens wieder innerhalb von paar Minuten, Stunden und halte nie über Nacht. Kaufen kann man immer.
Mein Plan ist eigentlich bald zu nem richtigen Broker zu wechseln um richtig shorten zu können und nicht mehr diese OS-Kacke zu haben.

Craig
2020-05-14, 20:31:41
Aktienrückkauf. Ist bei US Firmen gängige Praxis und die Big Player haben dafür mehr als ausreichend trockenes Pulver. Trumps Steuerreform hat dies nochmal richtig befeuert.
Apple wird 50 Mrd. dafür ausgeben

Schnippa
2020-05-14, 20:43:11
Ich bin heute aus nem Dax Etf raus mit - 20%...und gucke nach ner Gelegenheit..

Semmel
2020-05-14, 21:07:19
Der schon im 1M-Chart angekündigte Ausbruch des Goldpreises ist jetzt erfolgt, und zwar (wie fast schon erwartet) nach oben, allerdings reagieren die Goldminen doch sehr verhalten, während die Tage vorher jeder $ mehr detutlich Bewegung brachte...eigenartig.

Die Minen sind immerhin stabil, während alles andere abkackt ist. :)
Aber trotzdem komisch. Normal ist das ein Anzeichen, dass der Goldpreisanstieg nicht nachhaltig ist.

SamLombardo
2020-05-14, 21:40:38
@goldpreis, klar ist er gestiegen, aber letztendlich im 0,7 Prozent gegenüber gestern. Ob man dass schon als DEN Ausbruch nach oben ansehen kann?

JonSnow
2020-05-14, 23:23:34
Nur zu Info, wem das Risiko bei Wirecard nicht hoch genug ist, der kann jetzt noch versuchen noch bei Aurora einzusteigen. Die haben nämlich bessere Zahlen als erwartet vorgelegt und jeder hat mit crash and burn gerechnet.
+20% nachbörslich, Volatilität heute knapp 30%:eek:

Craig
2020-05-14, 23:32:36
Nur zu Info, wem das Risiko bei Wirecard nicht hoch genug ist, der kann jetzt noch versuchen noch bei Aurora einzusteigen. Die haben nämlich bessere Zahlen als erwartet vorgelegt und jeder hat mit crash and burn gerechnet.
+20% nachbörslich, Volatilität heute knapp 30%:eek:

Was meinst, wo ist das Kurspotential?

JonSnow
2020-05-14, 23:45:55
Was meinst, wo ist das Kurspotential?
Keine Ahnung, vermutlich morgen erst mal Abverkauf und Gewinne sichern und danach etwas lansamere Kursbewegungen. Aber denen ihr Cash burn ist ziemlich groß und die brauchen wahrscheinlich noch eine Kapitalerhöhung.

Cyv
2020-05-15, 00:14:02
Ich wette dass es morgen wieder euphorisch nach oben geht.

Plutos
2020-05-15, 01:46:53
Ich hoffe es doch. Erholung bis 11.000, langsamer(er) Anstieg auf 12.000 über ein paar Monate und 13.000 in der Jahresendrallye, so stelle ich mir mein DAX-Wunschszenario vor. :biggrin:

-nUwi-
2020-05-15, 07:27:02
Wenn die Thematik belastbarer ist als seine Tweets und auch andere Medien ähnlich berichten geht es wenn erstmal wieder gen Süden!

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-spekuliert-ueber-kompletten-abbruch-der-china-beziehungen-a-f04637cd-e10e-40ce-9c3d-e962a5e45229