PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aktien, Börse, Trading...


Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46

von Richthofen
2020-05-19, 14:21:10
Der Euro-Dollar-Kurs wird auch noch interessant die nächsten Monate.....
...

Momentan sind wir fast wieder bei 1,10. Ich denke ich nutze die Gelegenheit, mein Cash in USD zu diversifizieren.
Die Sache mit dem Euro hab ich ebenfalls seit Beginn der Krise im Hinterkopf und versuche daher mein Cash mehr in CHF und USD umzuwandeln.

Bisher läuft es immer auf meine Kryptobörse hinaus um dort erst in bspw. BTC und dann entsprechend in FIAT-Geld zu wechseln. Darf ich fragen wie machts du/ihr das, gerade im Hinblick auf Prakmatik und Gebühren?

pest
2020-05-19, 14:40:06
Bisher läuft es immer auf meine Kryptobörse hinaus um dort erst in bspw. BTC und dann entsprechend in FIAT-Geld zu wechseln. Darf ich fragen wie machts du/ihr das, gerade im Hinblick auf Prakmatik und Gebühren?

Wie gehtn das? Kann ich auf Kraken einfach meine BTC in USD wechseln?

Semmel
2020-05-19, 15:17:49
Die Sache mit dem Euro hab ich ebenfalls seit Beginn der Krise im Hinterkopf und versuche daher mein Cash mehr in CHF und USD umzuwandeln.

Bisher läuft es immer auf meine Kryptobörse hinaus um dort erst in bspw. BTC und dann entsprechend in FIAT-Geld zu wechseln. Darf ich fragen wie machts du/ihr das, gerade im Hinblick auf Prakmatik und Gebühren?

Die SNB versucht den CHF an den Euro zu binden und der Negativzins frisst das Kapital auf, daher nehme ich keinen CHF.
Ich bleibe beim USD, das reicht mir als Diversifizierung für meine Cash-Penauts.
Wenn man weiter streuen will, dann würde ich eher noch CNY, SGD oder GBP dazu nehmen.

BTC sind für mich auch eher wenig interessant. Ich will mir eine maximale Liquidität erhalten, daher werde ich dafür einen US-Treasury-Bond-ETF mit kurz laufenden Anleihen wählen wie den hier: A0J202
Der Spread ist hier extrem gering (0,03% bei Trade Republic) und die TER mit 0,07% ebenfalls.
Das Ding kann ich also mit 1€ Orderprovision öfter hin- und hertraden.
So habe ich den USD-Bestand in Sekunden wieder verkauft und kann davon Aktien kaufen und das ohne nenneswerte Transkationskosten.

Mit BTC geht das denke ich nicht so schnell.

pest
2020-05-19, 15:23:47
Wenn du einen ETF nimmst, kannst du doch auch einen Bond mit längeren Laufzeiten=größere Rendite nehmen

oder du spekulierst darauf, dass die Zinskurve sich massiv ändert ?

von Richthofen
2020-05-19, 15:42:03
Wie gehtn das? Kann ich auf Kraken einfach meine BTC in USD wechseln?
Oder in jede andere FIAT-Währung die da changeable ist. So hat mir das die Chat-Tante auf Kraken.com erklärt.
Selbst versucht hab ich es allerdings noch nicht.

@Semmel
Schöne Möglichkeit scheinbar, da du so überzeugt bist. Nur leider kenn ich mich mit ETF und iwelchen Anleihezeugs 0 aus. Das war mit "praktikabel" gemeint. Hatte auf eine Möglichkeit ohne noch 4 weitere Accounts bei Brokern und nachgeschalteteten Handelsplattformen gehofft. Das sind leider alles Sachen von denen ich wenig bis nichts verstehe. Habe selbst nur eine Hand voll Aktien und ein ganz klein wenig Krypto. Lese zwar fleissig mit, muss aber sagen dass einige der Ergüsse hier mehr Fragen als Antworten hinterlassen. :redface:

pest
2020-05-19, 15:55:55
mehr als 500€ würde ich auf so einer Börse allerdings nicht liegen lassen, dann lieber einen Bond wie Semmel

von Richthofen
2020-05-19, 15:59:19
mehr als 500€ würde ich auf so einer Börse allerdings nicht liegen lassen, dann lieber einen Bond wie Semmel
Aufgrund von Hackern? Die dürften nur deine Kryptos mopsen können. Das Geld liegt im Fall von Kraken bei der Fidor Bank München.
Da dürfte im Falle des Falles die Einlagensicherung greifen, hoffe ich.

Mortalvision
2020-05-19, 16:02:11
Crypto ohne entsprechendes Fachwissen bitte nicht zum Spekulieren/Cashdepot verwenden. Nicht die Volatilität ist ein Problem, sondern die Sicherheit sowohl der Cryptobörsen als auch die Möglichkeit von BranchOffs, bei denen bestimmte Coinwerte ihren Wert maximal verlieren!

Gesichert ist bei Kraken über die FidorBank nur das €Cash, nicht die Coins selbst!

Plutos
2020-05-19, 16:45:50
So, für die lange Frist 100 Stk. A0D9PT eingesackt.

GsC
2020-05-19, 17:08:02
Der Euro-Dollar-Kurs wird auch noch interessant die nächsten Monate.
Charttechnisch sieht es so aus, als wäre da bald ein starker Ausbruch fällig, in die eine oder andere Richtung. (@BTB: Magst du dir das vielleicht mal ansehen?)

Geht man nach den Fundamentaldaten (kriselnde / auseinanderzubrechen drohende Eurozone), dann ist ein Ausbruch nach unten wahrscheinlicher. Der Kurs könnte dann auf ~0,8 abkacken.

Momentan sind wir fast wieder bei 1,10. Ich denke ich nutze die Gelegenheit, mein Cash in USD zu diversifizieren.

Wie konkret willst du in USD diversifizieren?

Edit
Sorry grad erst gesehen. Per US Anleihen ETF.

Cyv
2020-05-19, 17:48:15
Ich bin gerade ein wenig unzufrieden mit mir selbst. Wollte heute eigentlich einen Ausstieg aus Aurora bei 19€ machen, hat aber nicht so ganz geklappt. War eigentlich klar, dass heute einige Gewinnmitnahmen kommen. Ist die Frage ob die die Tage wieder steigt oder jetzt erstmal wieder aus dem Fokus verschwindet:confused:

Der innere Schweinehund ist halt mit 70% Gewinn nicht zufrieden, wenn man die 125% bereits gesehen hat. Das Gefühl ist sowas von nicht rational... Wegen 200€ Gier hat man jetzt schlechte Laune:freak: Und das bei so einer Popel-Position von 400€:rolleyes:

Wie macht ihr das mit einem Ausstieg? Verkaufsorder setzen und einfach laufen lassen?

pest
2020-05-19, 18:33:35
Wenn es wert ist, in einem Forum zu posten...verkaufen ;)

Unyu
2020-05-19, 18:40:18
Ich wollte eigentlich nvidia genervt abstossen sobald mein Verlust Mal knapp vergessen ist. Irgendwie verschlafen und jetzt springen wieder wieder von ATH zu ATH. Also Scheiss drauf.

Oid
2020-05-19, 18:46:38
Wie macht ihr das mit einem Ausstieg? Verkaufsorder setzen und einfach laufen lassen?
Ich kann nur immer wieder dazu raten an der Börse ausschließlich mit einem langfristigen Plan zu agieren. Ständig nach Lust, Laune und Bauchgefühl mal rein und mal raus zu daddeln führt doch zu nichts. Klar kann man versuchen jedem durch die Foren fahrenden Hype-Train hinterher zu springen, um vielleicht mal einen Glückstreffer zu landen. Aber das hilft in der Regel weder dem Kontostand noch dem eigenen Seelenfrieden.

Aber wer das halt noch nicht mal in einer Phase wie dieser lernt, wird es wohl nie mehr lernen :D Jetzt nicht mehr auf dich bezogen sondern allgemein gesprochen.

pest
2020-05-19, 18:49:34
Wenn man nur Meme-Stocks hat, muss man eher mit Strategie aktiv handeln ;)

Ich verkaufe irgendwann meinen Einsatz und behalte den Gewinn - dann ist es mir einfach egal

Craig
2020-05-19, 18:57:44
Ich bin gerade ein wenig unzufrieden mit mir selbst. Wollte heute eigentlich einen Ausstieg aus Aurora bei 19€ machen, hat aber nicht so ganz geklappt. War eigentlich klar, dass heute einige Gewinnmitnahmen kommen. Ist die Frage ob die die Tage wieder steigt oder jetzt erstmal wieder aus dem Fokus verschwindet:confused:

Der innere Schweinehund ist halt mit 70% Gewinn nicht zufrieden, wenn man die 125% bereits gesehen hat. Das Gefühl ist sowas von nicht rational... Wegen 200€ Gier hat man jetzt schlechte Laune:freak: Und das bei so einer Popel-Position von 400€:rolleyes:

Wie macht ihr das mit einem Ausstieg? Verkaufsorder setzen und einfach laufen lassen?

Einfach Stops nachziehen, so mach ich das. Stop marschiert immer mit der Aktie mit! Wenn sie bei 19 ist, Stop bei 17 machen usw. ggf. wieder günstig nachkaufen.

konkretor
2020-05-19, 19:23:38
So, für die lange Frist 100 Stk. A0D9PT eingesackt.


Bist da nicht bissel spät dran? Die haben doch schon gut aufgeholt in den letzten Tagen....

Craig
2020-05-19, 19:24:08
Bist da nicht bissel spät dran? Die haben doch schon gut aufgeholt in den letzten Tagen....


Denke, dass das so eine 5 Jahres-Safety Aktie ist....

crazymind
2020-05-19, 19:31:24
Ich kann nur immer wieder dazu raten an der Börse ausschließlich mit einem langfristigen Plan zu agieren. Ständig nach Lust, Laune und Bauchgefühl mal rein und mal raus zu daddeln führt doch zu nichts. Klar kann man versuchen jedem durch die Foren fahrenden Hype-Train hinterher zu springen, um vielleicht mal einen Glückstreffer zu landen. Aber das hilft in der Regel weder dem Kontostand noch dem eigenen Seelenfrieden.

Aber wer das halt noch nicht mal in einer Phase wie dieser lernt, wird es wohl nie mehr lernen :D Jetzt nicht mehr auf dich bezogen sondern allgemein
gesprochen.

Obwohl man ja auch beides machen kann. Zocken / Daytraden für den Kick und schnellen Gewinn und dann halt noch was langfristiges.. am Besten in nem anderen Depot.
Ich finds auch ehrlich gesagt ziemlich gut einen Gewinn einzufahren, auf mein Girokonto zu überweisen und dann gehts wieder von vorne los.
Pest scheint sich so ja auch sein täglichen Mittagessen zu finanzieren, hehe. :D

crazymind
2020-05-19, 19:36:41
Bist da nicht bissel spät dran? Die haben doch schon gut aufgeholt in den letzten Tagen....

Na was hat denn nicht aufgeholt in den letzten Tagen? Da bleibt kaum noch was übrig zu kaufen. A0D9PT ist eigentlich ein gutes Beispiel für ne Aktie die noch nicht wieder am ATH kratzt. WENN die Fliegerei wieder losgeht, und davon kann man wohl ausgehen dann sollten da schon ein paar % drin sein auf 2-3 Jahres Sicht. Ich bräuchte nur mehr Geld zum Kaufen.. 100 davon und ich kann kaum noch zocken.

Plutos
2020-05-19, 19:44:00
Wie macht ihr das mit einem Ausstieg? Verkaufsorder setzen und einfach laufen lassen?
Ich handle fast nur außerbörslich mit Market Orders. Da seh ich vor dem eigentlichen Verkauf (für ein paar Sekunden, danach muss der Kurs neu abgefragt werden) auf den Cent genau, was ich bekomme, deshalb brauche ich auch kein Limit.
Bei Zertifikaten habe ich früher, um in der Masse an Trades nicht den Überblick zu verlieren, meistens Market-Verkaufsorders mit Trailing Stop gesetzt. Kann mich da auch an keinen Fall erinnern, in dem diese gar nicht oder nicht zu einem marktnahen Preis ausgeführt wurden.
Bist da nicht bissel spät dran? Die haben doch schon gut aufgeholt in den letzten Tagen....
Ach das bisschen…solange Airbus, Boeing, Embraer etc. nicht dauerhaft keine Flugzeuge mehr bauen, sehe ich die langfristig durchaus wieder >200€.
Denke, dass das so eine 5 Jahres-Safety Aktie ist....
Sicherheit ist sicher relativ ;) Aber der Anlagehorizont ist länger als ein paar Tage, das stimmt.
Obwohl man ja auch beides machen kann. Zocken / Daytraden für den Kick und schnellen Gewinn und dann halt noch was langfristiges.. am Besten in nem anderen Depot.
Ich finds auch ehrlich gesagt ziemlich gut einen Gewinn einzufahren, auf mein Girokonto zu überweisen und dann gehts wieder von vorne los.
Pest scheint sich so ja auch sein täglichen Mittagessen zu finanzieren, hehe. :D
Naja, kann man machen, wenn man nicht auf die Erträge angewiesen ist und sich gern "nur" mal zwischendurch ein kleines Zuckerl gönnt. Wer davon leben und auch langfristig (weiteres) Vermögen aufbauen (!) will, der muss aber IMHO mindestens auf Jahressicht denken und seine Liquidität entsprechend planen. Sicher kann man versuchen, beides parallel zu machen, aber meiner Erfahrung nach ist das "Mindset" von Daytradern und langfristigen Anlegern komplett unterschiedlich – ich glaube nicht, dass so eine Dual-Strategie psychologisch von einer einzelnen Person erfolgreich umgesetzt werden kann. Ich kann es zumindest nicht. :biggrin:

edit:
Würde mich wundern, wenn die 11.000 auf Tagesschlusskursbasis nicht gehalten werden könnten.
Hat ja ganz gut geklappt. :smile: Ich fühle mich von Tag zu Tag sicherer, gerade eine gute Phase für den Wiedereinstieg zu erleben. Aber das muss nix heißen, mein Gefühl hat mich auch schon mich ganz schön verzocken lassen…

Cyv
2020-05-19, 20:05:08
Lesson learned, Gier wird bestraft.;(
Den Fehler bezahl ich halt mit "nur" 200€ (50%) Gewinn auf einen Spaßkauf. Ärgerlich, gibt aber vermutlich teurere Anfängerfehler.
Natürlich steigt Aurora seit dem wieder leicht, genau im DIP verkauft... Sell the dip:freak: Diese Ironie...

Von der Backe putzen, weiter machen. Hat mich eh genervt :D

Semmel
2020-05-19, 20:54:03
Lesson learned, Gier wird bestraft.;(
Den Fehler bezahl ich halt mit "nur" 200€ (50%) Gewinn auf einen Spaßkauf. Ärgerlich, gibt aber vermutlich teurere Anfängerfehler.
Natürlich steigt Aurora seit dem wieder leicht, genau im DIP verkauft... Sell the dip:freak: Diese Ironie...

Von der Backe putzen, weiter machen. Hat mich eh genervt :D

Und das nächste Mal verkaufst du zu früh. ;)
Die Börsenkurse sind so hektisch, da macht man es immer falsch, wenn du es perfekt machen willst.
Hör auf mit dem Perfektionswahn, das ist nicht gesund und freu dich lieber über 50% Gewinn. :)

Sunrise
2020-05-19, 21:02:12
Lesson learned, Gier wird bestraft.;(
Den Fehler bezahl ich halt mit "nur" 200€ (50%) Gewinn auf einen Spaßkauf. Ärgerlich, gibt aber vermutlich teurere Anfängerfehler.
Natürlich steigt Aurora seit dem wieder leicht, genau im DIP verkauft... Sell the dip:freak: Diese Ironie...

Von der Backe putzen, weiter machen. Hat mich eh genervt :D
Ich würde das jetzt nicht als Gier sehen, du hast einfach mit dem Trend laufen lassen, und hast dich gefreut, das ist eine vollkommen normale und nachvollziehbare Sache.

Bei solchen Zocks, die dann auch noch recht heftig nach oben gingen, sind natürlich die Gewinnmitnahmen entsprechend relativ hoch, da ist dann mit gutem Gewinn schnell rausgehen nie verkehrt. Eine Glaskugel hat niemand, man kann lediglich versuchen zu erahnen, aber das geht meist in die Hose.

Prinzipiell allemal besser als jemand (wie bei mir), der generell sehr zaghaft agiert und 10 Mal überlegt, bevor er handelt, und dann meist alles vorbei ist.

Einfach freuen und weiter gehts...

Semmel
2020-05-19, 21:35:39
Wenn du einen ETF nimmst, kannst du doch auch einen Bond mit längeren Laufzeiten=größere Rendite nehmen

oder du spekulierst darauf, dass die Zinskurve sich massiv ändert ?

Ich will damit garnicht spekulieren. Ich will einfach nur hoch flexibles USD-Cash haben, daher besser Kurzläufer, weil die weniger Kursrisiko haben bei Zinsänderungen.
Zum Spekulieren finde ich Anleihen nicht interessant. Dafür bewegt sich dort einfach zu wenig. Außer man greift zu Junkbonds. :D


Ach das bisschen…solange Airbus, Boeing, Embraer etc. nicht dauerhaft keine Flugzeuge mehr bauen, sehe ich die langfristig durchaus wieder >200€.

Sicherheit ist sicher relativ ;) Aber der Anlagehorizont ist länger als ein paar Tage, das stimmt.


Diese Aktien sind jedenfalls Nachzügler, weil der Flugverkehr eines der letzten Dinge sein wird, die sich wieder erholen werden und dann dauert es nochmal eine Weile, bis wieder Flugzeuge bestellt werden.
Ich sehe hier daher noch keinen Grund für Panikkäufe.


Naja, kann man machen, wenn man nicht auf die Erträge angewiesen ist und sich gern "nur" mal zwischendurch ein kleines Zuckerl gönnt. Wer davon leben und auch langfristig (weiteres) Vermögen aufbauen (!) will, der muss aber IMHO mindestens auf Jahressicht denken und seine Liquidität entsprechend planen. Sicher kann man versuchen, beides parallel zu machen, aber meiner Erfahrung nach ist das "Mindset" von Daytradern und langfristigen Anlegern komplett unterschiedlich – ich glaube nicht, dass so eine Dual-Strategie psychologisch von einer einzelnen Person erfolgreich umgesetzt werden kann. Ich kann es zumindest nicht. :biggrin:


Also ich versuche beides. :freak:
Auch beides in Summe erfolgreich, wobei ich von mir sagen würde, dass ich ein besserer Langfristinvestor als Trader bin.

Trading und Langfristanlagen sind bei mir nach Depots getrennt. So fällt es leichter, beides psychologisch zu trennen. Ich habe früher mal beides mit einem Depot versucht, aber das war keine gute Idee. Da tradet man dann plötzlich mit den Langfristpositionen und das ging tatsächlich nicht gut.

Craig
2020-05-19, 21:41:06
Interessant wie heute gewisse "Zocker Aktien" dramatisch fallen:
BioNTech - 15% fast
Aurora - 20%
HelloFresh - 5%
....

Aktuell scheinen die Zocker wieder liquide Mittel aufzubauen. Kein gutes Zeichen!?

pest
2020-05-19, 22:01:17
Interessant wie heute gewisse "Zocker Aktien" dramatisch fallen:
BioNTech - 15% fast
Aurora - 20%
HelloFresh - 5%
....

Aktuell scheinen die Zocker wieder liquide Mittel aufzubauen. Kein gutes Zeichen!?

Könnte an dem Moderna Artikel liegen

Punktlandung...10.950 :D

Plutos
2020-05-20, 07:07:22
Vorbörslich schon wieder dunkelgrün. :biggrin:

gnomi
2020-05-20, 07:46:10
Ich sehe das alles eher mittel- bis langfristig mit dem Investieren.
Aktien sind einfach ein Baustein der Sachwerte.
Allerdings der wohl spannendste, weil sich die Börse viel mit Zukunft und Chancen beschäftigt und als Wohlstandsindikator dient.
Ich bin eher optimistisch und lasse Anteile i.d.R. liegen und stocke sie gerade jetzt in der Krise auch auf.
Kritisch kann man ja bei der Auswahl dann sein, denn natürlich sind viele Werte Schrott und völlig uninteressant.
Ich finde, man hat vieles selbst in der Hand bei der Anlage. Das gefällt mir.
Auch kann man in Ländern investieren, wo man nicht lebt und arbeitet.
Und in bessere und stärkere Firmen als die eigene zum Beispiel. Das begrenzt doch eher das Risiko im Leben.
Okay. Kurse schwanken. Manches gerät jetzt auch ein bisschen unverschuldet heftiger als gedacht unter die Räder.
So kleine Fehler, hier nicht verkauft zu haben, hält man aber locker aus, wenn man da eher nur zur Diversifikation oder wegen Ausschüttungen drin ist. Ich lasse diese Werte einfach liegen, bis das besser wird und kaufe nicht einmal mehr nach. Es kann nicht alles immer hoch laufen!
Die großen Zukunftsthemen sind für mich klar und daher habe ich auch keine Angst dort investiert zu bleiben und die Sache weiter auszubauen.
Gibt ja auch ETF's, die ich als Beimischung auch wegen der speziellen Kriterien wie Nachhaltigkeit, Regionen, Branchen und anderer Kriterien zu Einzelwerten schätze.
Über nicht perfektes Timing ärgere ich mich nicht!
Geldwerte wie der Euro gaben meine ich ~80% in der letzten Dekade nach.
Sparen macht so eher für einen Puffer Sinn und ist viel gefährlicher als auch Investieren.
Gier ist natürlich ein Problem. Ständig wechselnde Buchgewinne und Verluste zu betrachten ist auch anstrengend jetzt. Trotzdem bin ich da zu neugierig und will das immer dokumentiert sehen. Mich erinnert mein Depot da an meine Fitness Uhr. Ich brauche dieses Gefühl, die Sache mal überprüfen zu können.
Ich habe ein paar Gewinne in diesem Jahr realisiert, um das Risiko etwas zu begrenzen und was in der Hand zu haben. Das war monetär ein Fehler, da schon wieder ATH. Egal, nicht schlimm. Vom Kopf her war die Entscheidung wichtig (hatte mir das vorgenommen, dann muss man es auch machen) und in die Zukunft sehen kann man nicht!
Damit werden dann einfach einige Investitionen jetzt strukturell getätigt, die überfällig waren, aber die ich sonst nicht machen würde, weil nicht unbedingt notwendig.
Wahrscheinlich werde ich gegen Ende des Jahres einen sich erholenden zyklischen Wert im Gegenzug etwas reduzieren. Ansonsten wird wahrscheinlich wenig passieren müssen.
Am liebsten lasse ich das einfach laufen. Bin kein Trader...

Schnippa
2020-05-20, 08:50:29
Nutzt jemand wikifolio.com? Ich hab leider keine Zeit mich ausgiebig mit Geldanlagen zu beschäftigen, auch wenn ich es überaus spannend finde. Aber bei entsprechender Informationslage hat man am Markt einen Vorteil. Oder hat jemand ein Portfolio da am Laufen?

BTB
2020-05-20, 08:52:13
Dann schauen wir heute mal was die 11000 kann.

Craig
2020-05-20, 09:16:57
Könnte an dem Moderna Artikel liegen

Punktlandung...10.950 :D

Was kommt heute verehrter Hellseher?

Mortalvision
2020-05-20, 09:19:05
Ein entspannter Tag mit ein paar kleineren Gewinnmitnahmen.

Tyrann
2020-05-20, 09:57:26
Nutzt jemand wikifolio.com? Ich hab leider keine Zeit mich ausgiebig mit Geldanlagen zu beschäftigen, auch wenn ich es überaus spannend finde. Aber bei entsprechender Informationslage hat man am Markt einen Vorteil. Oder hat jemand ein Portfolio da am Laufen?
Ich drei wikifolios in meinem Depot, welche das sind kann ich dir heute abend sagen.

konkretor
2020-05-20, 10:17:26
Nutzt jemand wikifolio.com? Ich hab leider keine Zeit mich ausgiebig mit Geldanlagen zu beschäftigen, auch wenn ich es überaus spannend finde. Aber bei entsprechender Informationslage hat man am Markt einen Vorteil. Oder hat jemand ein Portfolio da am Laufen?


Jap schon probiert und voll auf die Fresse geflogen. 4 Stelliger Betrag flöten.
Der Guschtel hat auf einmal angefangen Riskante Orders zu setzen.

Da hast da keinen Einfluss drauf. Außer sofort zu verkaufen.


Also einen ETF finde ich da entspannter

Everdying
2020-05-20, 10:57:43
Fresenius geht gut ab die letzten Tage.
Leider habe ich schon bei ~41€ mit +10% verkauft, da es eine ganze Weile nur seitwärts ging.

Da ich gestern bei Shell B etwas über 14€ erstmal Gewinne mitgenommen habe und in ein relativ krisensicheres Unternehmen umschichten wollte, hab ichstattdessen bei Fresenius Medical Care zu EK 73€ zugeschlagen. Hier sehe ich die besseren Zahlen ujnd für die nächsten 1-2 Jahr generell die besseren Chancen im Vergleich zum Mutterkonzern.

Semmel
2020-05-20, 11:28:15
Jap schon probiert und voll auf die Fresse geflogen. 4 Stelliger Betrag flöten.
Der Guschtel hat auf einmal angefangen Riskante Orders zu setzen.

Da hast da keinen Einfluss drauf. Außer sofort zu verkaufen.

Also einen ETF finde ich da entspannter

Wikifolios sind im Prinzip nichts anderes als kleine von Privatpersonen geführte Fonds. Der Fondsmanager und die Anlagestrategie sucht man sich aber immer noch selber aus. Mit einem ETF kannst du genauso ins Klo greifen.

Ich selber betreibe kein Wikifolio, aber ich kenne jemand anderes, der da gute Goldminen-Wikifolios betreibt, falls sich jemand dafür interessieren sollte.

Semmel
2020-05-20, 12:14:49
K92 mit sehr guten News: https://k92mining.com/2020/05/k92-mining-inc-reports-significant-resource-increase-at-high-grade-kora-deposit/
Endlich geht es auch hier mal wieder aufwärts. :)

Wobei derzeit sowieso einfach alles steigt. :D (außer Gilead, Corona ist anscheinend vorbei :rolleyes:)

Mortalvision
2020-05-20, 12:48:50
Japp, von gestern auf heute wieder nen Hunni weniger Verlust, ist spaßig...

SamLombardo
2020-05-20, 13:04:59
K92 mit sehr guten News: https://k92mining.com/2020/05/k92-mining-inc-reports-significant-resource-increase-at-high-grade-kora-deposit/
Endlich geht es auch hier mal wieder aufwärts. :)

Ja, klasse mit K92. Ich hatte gestern gerade nochmal 1000 nachgelegt zu 2,49. Man kann auch mal Glück haben:wink:. Jetzt bitte schnell in Richtung 3€.

Cyv
2020-05-20, 13:38:44
Was sagt ihr zur Deutsche Pfandbriefbank?

Ragnus
2020-05-20, 14:20:12
Jetzt ist der Dax long auch endlich wieder im Plus ;)

Raspo
2020-05-20, 16:14:27
Meine Denke ist ja, dass die HJ-Zahlen größtenteils grottenschlecht werden und die Börsen entsprechend reagieren.
Ggf. werden unter dem Deckmantel Corona auch noch bilanzielle Altlasten entsorgt, was die Werte noch schlechter dastehen lassen.
Also denke ich Aktienfallend im Juli/August = ab da guter Einstiegszeitpunkt.

Mein Kollege mit VWL-Hintergrund ist da anderer Meinung, Begründung billiges Geld zuhauf vorhanden -> Kurse bleiben stabil/oben

Was meint Ihr?

Advanced
2020-05-20, 16:16:24
Hat jemand eine Einschätzung zu Xiaomi? Ich bin damals recht teuer bei 1,51€ eingestiegen und käme derzeit, seit langem mal wieder, ohne Verluste raus.
Oder könnte es noch weiter steigen? Gibt es einen Anlass zu den aktuellen Steigerungen?

Mortalvision
2020-05-20, 16:17:26
Ja, wenn Trump Xiaomi ähnlich wie Huawei niederknüppeln will...

Plutos
2020-05-20, 16:23:26
Was sagt ihr zur Deutsche Pfandbriefbank?
Jucken tät's mich schon, aber ich will mich aus dem Bankensektor eigentlich raushalten. Vielleicht steck ich etwas Spielgeld rein wie in Ceconomy.
Meine denke ist ja, dass die HJ-Zahlen größtenteils grottenschlecht werden und die Börsen entsprechend reagieren.
Ist doch eingepreist. Da müssten die Zahlen schon unerwartet katastrophal ausfallen. Ich denke eher, dass wir die ein oder andere positive Überraschung sehen werden.

Semmel
2020-05-20, 16:42:00
Was sagt ihr zur Deutsche Pfandbriefbank?

Das Gleich wie zu allen Banken: Finger weg. :wink:

Meine denke ist ja, dass die HJ-Zahlen größtenteils grottenschlecht werden und die Börsen entsprechend reagieren. Ggf. werden unter dem Deckmantel Corona auch noch bilanzielle Altlasten entsorgt, was die Werte noch schlechter dastehen lassen.
Also denke ich Aktienkauf im Juli/August fallend = ab da guter Einstiegszeitpunkt.

Mein Kollege mit VWL-Hintergrund ist da anderer Meinung, Begründung billiges Geld zuhauf vorhanden -> Kurse bleiben stabil/oben

Was meint Ihr?

Börsen nehmen immer die erwartete Entwicklung vorweg und die Börsenerwartung ist, wie man an den Kursen sieht, dass Corona nur eine temporäre Delle verursacht. Das Jahr 2020 ist für die meisten schon abgeschrieben. Corona ist der perfekte Sündenbock für alle Probleme, die es sonst so gibt oder gab. Dass man die Gelegenheit nutzt, um bilanzielle Altlasten zu entsorgen, ist positiv zu sehen, weil dann für den Aufstieg danach weniger Probleme entgegenstehen.
Interessant ist nur noch der Ausblick für die Zukunft und da sind alle wieder sehr optimistisch.

Gefährlich wird es, wenn sich eine zweite große Corona-Welle anbahnt.

Oder wenn man 2021 feststellt, dass es mit dem Aufschwung langsamer voran geht, als erhofft.

GBWolf
2020-05-20, 17:02:27
Hat jemand eine Einschätzung zu Xiaomi? Ich bin damals recht teuer bei 1,51€ eingestiegen und käme derzeit, seit langem mal wieder, ohne Verluste raus.
Oder könnte es noch weiter steigen? Gibt es einen Anlass zu den aktuellen Steigerungen?

Ich halte die bis die soviel Wert is wie Samsung

Craig
2020-05-20, 17:48:25
riesen Party an der Börse wieder!

CokeMan
2020-05-20, 18:02:44
So mein DAX Short ist raus, macht kein Spaß mehr. :frown:

Nächste Woche 12.000, im Juni dann all time high oder was? ;D

Ragnus
2020-05-20, 18:10:34
ich hab heute den Long leider auch zu früh verkauft und bin jetzt wieder Short.

Irgendwie hab ich das gefühlt, ich mache immer genau alles falsch. Aber naja, jetzt geht es wieder runter und wenn er unter 11100 fällt bin ich wieder im Plus.

gHi
2020-05-20, 18:11:50
Hat jemand eine Einschätzung zu Xiaomi? Ich bin damals recht teuer bei 1,51€ eingestiegen und käme derzeit, seit langem mal wieder, ohne Verluste raus.
Oder könnte es noch weiter steigen? Gibt es einen Anlass zu den aktuellen Steigerungen?

https://www.golem.de/news/coronavirus-xiaomi-vergoessert-gewinne-trotz-weltweiter-krise-2005-148627.html

https://www.it-times.de/news/xiaomi-sucht-nach-wachstumsmoeglichkeiten-und-bietet-online-kredite-in-indien-an-133893/

vielleicht hat es was damit zu tun

gHi
2020-05-20, 18:16:35
meint ihr facebook lohnt es sich zu kaufen, nach der news heute?

https://www.it-times.de/news/facebook-und-instagram-fuehren-shops-fuer-unternehmen-ein-135437/

Plutos
2020-05-20, 18:19:45
Kommt drauf an…laufen die ganzen aufgekauften Dinger wie Instagram, WhatsApp etc. auch alle unter der Firma "Facebook" zusammen? Weil das soziale Netzwerk/die reine Webseite "Facebook" hat seinen Zenit IMHO überschritten.

taddy
2020-05-20, 18:25:46
Hat jemand eine Einschätzung zu Xiaomi? Ich bin damals recht teuer bei 1,51€ eingestiegen und käme derzeit, seit langem mal wieder, ohne Verluste raus.
Oder könnte es noch weiter steigen? Gibt es einen Anlass zu den aktuellen Steigerungen?

Bin auch relativ "teuer" mit 1,40 eingestiegen. Weiß man nicht, was man davon halten soll.. solang der Vollidiot im weißen Haus nicht sein Maul aufmacht ist alles gut.

JD.COM bei 30% und SEA bei +15%, leider bin ich nicht 5stellig investiert :lol:

GBWolf
2020-05-20, 19:24:52
Kommt drauf an…laufen die ganzen aufgekauften Dinger wie Instagram, WhatsApp etc. auch alle unter der Firma "Facebook" zusammen? Weil das soziale Netzwerk/die reine Webseite "Facebook" hat seinen Zenit IMHO überschritten.


Facebook ist natürlich alles und wächst ähnlich wie Alphabet und MS als Datenkrake immer weiter

Craig
2020-05-20, 19:36:12
Kann mir jemand BITTE mal die Kosten bei Optionen genau erklären?

Ich dachte, dass es nur 3,90€ anfallen?

Produktkosten [P] 102,66 EUR - zahle ich die einmalig oder über das ganze Jahr hin anteilig, wie lange ich das halte? Sonst würde sich das ja bei 1000€ für ne Option gar nicht lohnen....

......

Von den unten aufgelisteten Kosten werden Ihnen über die Wertpapierabrechnung voraussichtlich folgende Orderkosten abgerechnet 3,90 EUR
Kosten des Wertpapierkaufes 116,96 EUR
Orderprovision [E] 3,90 EUR
Zahlung von Dritten an die Bank [E] 10,40 EUR
Produktkosten [P] 102,66 EUR
Kosten während der Haltedauer (pro Jahr) 210,80 EUR
Produktkosten [P] 210,80 EUR
Depotentgelt [E] 0,00 EUR
Kosten des Wertpapierverkaufes 20,30 EUR
Orderprovision [E] 9,90 EUR
Zahlung von Dritten an die Bank [E] 10,40 EUR

Philipus II
2020-05-20, 19:54:58
Ich werde meine Xiaomi-Aktien halten, solange das Unternehmen derart innovativ bleibt. Wenn es durch den Handelskonflikt wieder eine Delle geben sollte sitze ich das aus.

Mortalvision
2020-05-20, 20:03:56
Ist Xiaomi rein China? Wenn ja, würde ich extrem die Finger von lassen.

soLofox
2020-05-20, 20:35:34
Ich werde meine Xiaomi-Aktien halten, solange das Unternehmen derart innovativ bleibt. Wenn es durch den Handelskonflikt wieder eine Delle geben sollte sitze ich das aus.

:up: long.

denke da geht noch einiges.

Th3o
2020-05-20, 21:20:42
@Craig
Ich zahle bei OnVista insgesamt 7€ Gebühren bei Optionsscheinen. Bei welcher Bank/Broker bist Du?

Craig
2020-05-20, 21:31:44
@Craig
Ich zahle bei OnVista insgesamt 7€ Gebühren bei Optionsscheinen. Bei welcher Bank/Broker bist Du?comdirect zeigt mir das an...

Philipus II
2020-05-20, 21:36:59
Xiaomi ist ein chinesisches Unternehmen, aber
- ist an der Börse in Hong Kong gelistet. Mir sind dort gelistete Werte allgemein lieber, da der staatliche Einfluss nicht so unmittelbar wie in Shanghai ist.
- Xiaomi ist sehr stark im Heimatmarkt China, aber macht immer mehr Umsatz außrhalb Chinas. Schon 2017 war der chinesische Anteil am Umsatz auf 60% gesunken und ist weiterhin rückläufig. Inzwischen kommt die Marke sogar nach Europa.
- Damit die Bewertung attraktiv ist muss Xiaomi weiterhin außerhalb Chinas wachsen. Das macht das Unternehmen empfindlich für Handelskonflikte Chinas.

Semmel
2020-05-20, 22:06:34
Kann mir jemand BITTE mal die Kosten bei Optionen genau erklären?

Ich dachte, dass es nur 3,90€ anfallen?

Produktkosten [P] 102,66 EUR - zahle ich die einmalig oder über das ganze Jahr hin anteilig, wie lange ich das halte? Sonst würde sich das ja bei 1000€ für ne Option gar nicht lohnen....

......

Von den unten aufgelisteten Kosten werden Ihnen über die Wertpapierabrechnung voraussichtlich folgende Orderkosten abgerechnet 3,90 EUR
Kosten des Wertpapierkaufes 116,96 EUR
Orderprovision [E] 3,90 EUR
Zahlung von Dritten an die Bank [E] 10,40 EUR
Produktkosten [P] 102,66 EUR
Kosten während der Haltedauer (pro Jahr) 210,80 EUR
Produktkosten [P] 210,80 EUR
Depotentgelt [E] 0,00 EUR
Kosten des Wertpapierverkaufes 20,30 EUR
Orderprovision [E] 9,90 EUR
Zahlung von Dritten an die Bank [E] 10,40 EUR

Was meinst du womit der Zertifikatsanbieter sein Geld verdient?
Zertifikate sind schweineteuer. Die Kosten zahlst du nicht direkt, sondern sind im Kurs versteckt. Dementsprechend eignen die sich auch nicht zur langfristigen Anlage, sondern nur zum kurzfristigen Zocken. Direkt zahlst du nur deine 3,90€ Orderprovision und sonst nichts.

crazymind
2020-05-20, 22:32:53
Ich werde meine Xiaomi-Aktien halten, solange das Unternehmen derart innovativ bleibt. Wenn es durch den Handelskonflikt wieder eine Delle geben sollte sitze ich das aus.

Mir fällt gerade ein, daß ich ein Xiaomi Handy (Mi Max 2) besitze und das Teil einfach nur das beste P/L Verhältnis überhaupt hatte..
Wäre nur konsequent da mal ein paar Aktien zu kaufen - obwohl ich wohl irgendwie etwas spät dran bin.

Craig
2020-05-20, 22:38:09
Was meinst du womit der Zertifikatsanbieter sein Geld verdient?
Zertifikate sind schweineteuer. Die Kosten zahlst du nicht direkt, sondern sind im Kurs versteckt. Dementsprechend eignen die sich auch nicht zur langfristigen Anlage, sondern nur zum kurzfristigen Zocken. Direkt zahlst du nur deine 3,90€ Orderprovision und sonst nichts.

Also zahlt man diese Gebühren über den Spread dann?

JonSnow
2020-05-20, 22:43:26
Ich brech ins Essen, jetzt hab ich den Aurora Fahrstuhl schon wieder verpasst.
5 minuten vor close noch darüber nachgedacht. Mal eben eine 30% Bewegung after hours.

Plutos
2020-05-20, 23:33:12
@Craig
Ich zahle bei OnVista insgesamt 7€ Gebühren bei Optionsscheinen.
Ja, Ordergebühren…zahlt Craig ja auch nur 3,90 (Kauf) bzw. 9,90 (Verkauf).

taddy
2020-05-21, 09:12:21
Was denn da gerade an den Märkten los? Alles rot? :eek:

Zum Glück habe ich keine KOs mehr auf die Indizes.

Ragnus
2020-05-21, 09:20:15
Ich wusste gar nicht, dass heute die Börsen offen haben. Jetzt ist mein DAX Short wieder leicht im Plus, ich bleibe aber erstmal weiter short.

Craig
2020-05-21, 09:28:54
Was denn da gerade an den Märkten los? Alles rot? :eek:

Zum Glück habe ich keine KOs mehr auf die Indizes.

Vor einem Feiertag nehmen die Leute immer die Gewinne mit

Cyv
2020-05-21, 09:32:35
Was denn da gerade an den Märkten los? Alles rot? :eek:

Zum Glück habe ich keine KOs mehr auf die Indizes.

Das geht doch jetzt schon seit Wochen so. Euphorie und Panik wechseln sich im Wochentakt ab. Erst wird verkauft wie blöd, danach wird wieder eingekauft wie doof :freak:
Wenn ich mir den MSCI World so anschaue, hab ich da seit Anfang April ein ziemlich genaues Sägezahnmuster drin...

GBWolf
2020-05-21, 09:54:44
Das geht doch jetzt schon seit Wochen so. Euphorie und Panik wechseln sich im Wochentakt ab. Erst wird verkauft wie blöd, danach wird wieder eingekauft wie doof :freak:
Wenn ich mir den MSCI World so anschaue, hab ich da seit Anfang April ein ziemlich genaues Sägezahnmuster drin...

Diese Schwankungen hab es auch vor Corona. Ist doch quasi nix 1%

Plutos
2020-05-21, 09:55:05
Oh man, wegen einem (aktuell) halben bis dreiviertel Prozent braucht sich doch wirklich niemand ins Höschen machen, das ist intraday doch das Normalste auf der Welt. :freak:

taddy
2020-05-21, 10:05:28
Ich wusste gar nicht, dass heute die Börsen offen haben. Jetzt ist mein DAX Short wieder leicht im Plus, ich bleibe aber erstmal weiter short.

Ich war auch der Meinung, dass die Börse zu ist.

Aber irgendwie laufen sie doch. 1.Mai war ja schließlich auch zu, oder weil Happy Cadaver nicht in allen Bundesländern frei ist?

@Plutos, wenn du nachdem aufstehen auf die Charts der Wallstreet App schaust und siehst das alles rot ist, dann erschriekst du schon etwas :)

Ragnus
2020-05-21, 10:13:42
Ich war auch erschrocken, als mein tief roter Short heute früh grün war ;)

Jetzt ist nur wie immer die Frage, wird es noch grüner oder sollte man besser aussteigen.

crazymind
2020-05-21, 10:27:31
Oh man, wollte gerade zum ersten mal ne (zu hohe) Limit Verkaufsorder bei Onvista löschen und finds einfach nicht.. such nun schon ne halbe Stunde.
Genau in der Zeit ist der Kurs auch um soviel gefallen, daß ich es nun auch gleich ganz sein lassen kann... peinlich. Das ganze Interface bei Onvista ist auch ziemlich beschissen muss ich mal anmerken.

Edit: endlich gefunden

Craig
2020-05-21, 10:41:31
Oh man, wollte gerade zum ersten mal ne (zu hohe) Limit Verkaufsorder bei Onvista löschen und finds einfach nicht.. such nun schon ne halbe Stunde.
Genau in der Zeit ist der Kurs auch um soviel gefallen, daß ich es nun auch gleich ganz sein lassen kann... peinlich. Das ganze Interface bei Onvista ist auch ziemlich beschissen muss ich mal anmerken.

Edit: endlich gefunden
Um welche Aktie geht es ?

crazymind
2020-05-21, 10:54:00
War nur mal wieder Microsoft. Die stoßen aber nun ständig an ihr ath und wollen dann nicht so recht.. werde da lieber auf den nächsten Dip warten.

Senior Sanchez
2020-05-21, 11:42:50
Oh man, wollte gerade zum ersten mal ne (zu hohe) Limit Verkaufsorder bei Onvista löschen und finds einfach nicht.. such nun schon ne halbe Stunde.
Genau in der Zeit ist der Kurs auch um soviel gefallen, daß ich es nun auch gleich ganz sein lassen kann... peinlich. Das ganze Interface bei Onvista ist auch ziemlich beschissen muss ich mal anmerken.

Edit: endlich gefunden

Ohja, diese Desktoplogik finde ich voll zum Brechen. "Sie haben bereits 5 Ansichten auf diesem Desktop geöffnet" oder so ähnlich.

Wenn wir bei schlechtem Interface sind, muss ich hier auch mal Trade Republic anmerken. Die App kann ja eigentlich nix, aber ich suche mir nach jeder Sparplanausführung einen Wolf, um zu erfahren, zu welchem Kurs ich jetzt wie viele Anteile gekauft habe. Das ist für mich überhaupt nicht intuitiv gelöst.

GBWolf
2020-05-21, 12:39:57
Kauf Solaredge und NEL

Craig
2020-05-21, 15:20:26
Kauf Solaredge und NEL
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/chef-von-nel-asa-erwirbt-sechs-millionen-nel-aktien-und-verkauft-gleich-darauf-viele-wieder-1029210320

der chef scheint an seinen eigenen Laden nicht zu glauben ;)

Unyu
2020-05-21, 15:51:53
War nur mal wieder Microsoft. Die stoßen aber nun ständig an ihr ath und wollen dann nicht so recht.. werde da lieber auf den nächsten Dip warten.
Dip bei Microsoft? Wollte schon länger aufstocken, aber die kennen gefühlt nur den Weg in den Himmel.

crazymind
2020-05-21, 16:24:48
Dip bei Microsoft? Wollte schon länger aufstocken, aber die kennen gefühlt nur den Weg in den Himmel.

Na ich mein so 5% :D. Viel weiter runter gehn die wohl nicht.

Raspo
2020-05-21, 16:37:22
Kauf Solaredge und NEL
Danke.

Bei Ersterem gucke ich mir die Zahlen mal ganz genau an.

Semmel
2020-05-21, 17:18:09
Zu Gold:
Gold inkl. Minen haben wie fast alles heute wieder einen Dämpfer bekommen. Anscheinend müssen die 1800$ noch warten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es jetzt für eine längere Zeit um die 1700$ (+/- 50$) rumeiert, bevor dann das alte ATH und dann auch deutlich mehr in Angriff genommen wird. In diesem Zusammenhang könnte ich mir bei den Minen noch Absacker von 10-20% vorstellen. Das könnten dann die letzten Kaufgelegenheiten sein, bevor es "to da Moon" geht. :)

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/chef-von-nel-asa-erwirbt-sechs-millionen-nel-aktien-und-verkauft-gleich-darauf-viele-wieder-1029210320

der chef scheint an seinen eigenen Laden nicht zu glauben ;)

NEL war auch ganz dreist mit der letzten Kapitalerhöhung.
Aber der Markt ignoriert hier alles. Es wird hirnlos gekauft.

Unternehmen mit so einem Management fasse ich nicht an.

Dip bei Microsoft? Wollte schon länger aufstocken, aber die kennen gefühlt nur den Weg in den Himmel.

Wo soll da ein Dip sein?
Heute ist zwar fast alles abgekackt, aber Microsoft nicht wirklich nennenswert.

Craig
2020-05-21, 21:09:32
Was erwartet ihr für morgen?

Plutos
2020-05-21, 21:48:40
Bisschen abwärts, aber Tagesendspurt um die 11.000 über's Wochenende zu retten. Kommende Woche dann entweder "sell in May and go away" und wieder <11.000 oder, IMHO wahrscheinlicher, kleiner Zwischensprint in den Bereich 11.300-11.500.

CokeMan
2020-05-22, 03:12:02
Hier ein interessander Beitrag zum "Was sind die Hintergründe" :wink:
Geht nicht um die Aktie sonder darum was die Anleger dazu bewegt zu investieren.

Aurora Cannabis 03:52 - 05:00

lsFvrX6DQk4

Plutos
2020-05-22, 07:48:45
Heieiei, das sieht ja nicht gerade rosig aus vorbörslich. Schwarzer Freitag beim Schwarzen Gold?

Cyv
2020-05-22, 08:17:50
Da werd ich Shell aufstocken, wenn die wieder 11-12€ kosten

BTB
2020-05-22, 08:38:51
Heieiei, das sieht ja nicht gerade rosig aus vorbörslich. Schwarzer Freitag beim Schwarzen Gold?

Wegen der paar Prozent? :D

Plutos
2020-05-22, 08:47:57
Naja, fast -5%…"nicht rosig" ist ja noch lange kein Crash. ;) Eigentlich ging es mir vor allem um das Wortspiel.

medi
2020-05-22, 08:57:34
Da werd ich Shell aufstocken, wenn die wieder 11-12€ kosten

Wird nicht passieren. Ich warte schon seit Wochen, dass Shell mal unter 13€ fällt.

Cyv
2020-05-22, 09:07:41
Wird nicht passieren. Ich warte schon seit Wochen, dass Shell mal unter 13€ fällt.
War doch letzte Woche bis auf 12,8 € gefallen bzw. am 14.5.

Everdying
2020-05-22, 09:30:30
Da werd ich Shell aufstocken, wenn die wieder 11-12€ kosten

Puh, ob wir die Kurse nochmal sehen? Hab jetzt bei knapp unter 13,50€ schon wieder aufgestockt.

medi
2020-05-22, 09:42:35
War doch letzte Woche bis auf 12,8 € gefallen bzw. am 14.5.

Ja für wie lange? Soweit ich mich erinner war das nur ein kurzer Moment und dann wars gleich wieder über 13€ (zumindest bei Börsenschluss wo ich reagieren kann)
Wirecard war auch auf 72€. Aber nicht in dem Moment wo ich nachgeschaut ab. Da war es direkt wieder bei 76€

Plutos
2020-05-22, 10:46:12
Ja für wie lange? Soweit ich mich erinner war das nur ein kurzer Moment und dann wars gleich wieder über 13€ (zumindest bei Börsenschluss wo ich reagieren kann)
Also das ist doch dank Limit-Kauforders kein Argument!? :|

medi
2020-05-22, 11:25:51
Also das ist doch dank Limit-Kauforders kein Argument!? :|

Ja doch weil ich Kauforders versuche zu vermeiden da ich in den letzten Wochen damit meist ins Klo gegriffen habe (meist zu früh gekauft) .... z.B. bei Wirecards, wo meine Kauforder bei 85€ gezogen hat nur um dann direkt auf 72€ weiter runter zu krachen. Darüber ärger ich mich immer noch

Craig
2020-05-22, 17:16:50
Ja doch weil ich Kauforders versuche zu vermeiden da ich in den letzten Wochen damit meist ins Klo gegriffen habe (meist zu früh gekauft) .... z.B. bei Wirecards, wo meine Kauforder bei 85€ gezogen hat nur um dann direkt auf 72€ weiter runter zu krachen. Darüber ärger ich mich immer noch

Natürlich ärgerlich. Am Ende hilft wirklich nur, kleine Beträge investieren, dann nachkaufen.

War mein größter Fehler! Zu schnell immer all in gegangen. Da bin ich bei Wirecard (125-128) auf die Nase gefallen, sonst waren meine Trades immer gut, aber die Wirecard Verluste sind bis heute noch da...

Unyu
2020-05-22, 17:54:39
Wo soll da ein Dip sein?
Heute ist zwar fast alles abgekackt, aber Microsoft nicht wirklich nennenswert.Das mein ich doch. Theoretisch könnte man All in Microsoft gehen und jeden Index schlagen. Aber irgendwas hält mich von dem Wahnsinn ab.

Oid
2020-05-22, 19:11:03
Ja doch weil ich Kauforders versuche zu vermeiden da ich in den letzten Wochen damit meist ins Klo gegriffen habe (meist zu früh gekauft) .... z.B. bei Wirecards, wo meine Kauforder bei 85€ gezogen hat nur um dann direkt auf 72€ weiter runter zu krachen. Darüber ärger ich mich immer noch
Du setzt dir für den Kauf einer Aktie ein Limit - was ja an sich erst mal eine gute Herangehensweise ist - willst aber aus Furcht davor, dass die Aktie nach der Ausführung noch weiter fallen könnte, keine entsprechende Limit-Order setzten? Es gibt eben leider keinen Orderzusatz "nur kaufen, wenn die Aktie danach steigt". Und wenn du in dem Moment, in welchem die Aktie dein Limit erreicht, "live" dabei bist, kannst du auch nicht besser abschätzen, ob die Aktie danach steigen oder fallen wird.

Wenn man antizyklisch investieren will (kaufen bei gefallenen Kursen, verkaufen bei gestiegenen Kursen) dann ist es eben sehr wahrscheinlich, dass die Transaktion zunächst einmal gegen einen läuft. Sonst hätte man ja den perfekten Zeitpunkt erwischt.

Kein Wunder, dass dich das emotional belastet.

Dorn
2020-05-22, 20:45:15
Natürlich ärgerlich. Am Ende hilft wirklich nur, kleine Beträge investieren, dann nachkaufen.

War mein größter Fehler! Zu schnell immer all in gegangen. Da bin ich bei Wirecard (125-128) auf die Nase gefallen, sonst waren meine Trades immer gut, aber die Wirecard Verluste sind bis heute noch da...
All In?! Man sollte immer genug reserven haben um zu verdoppeln und zu vervierfachen (Wenn man von der Aktie überzeugt ist)...und bei kleine Beiträgen verdient nur die Bank...

Craig
2020-05-22, 23:17:49
All In?! Man sollte immer genug reserven haben um zu verdoppeln und zu vervierfachen (Wenn man von der Aktie überzeugt ist)...und bei kleine Beiträgen verdient nur die Bank...

Jap, ich hatte an dem Tag nicht gerechnet, 30% zu verlieren. Mein Learning....

(Zumindest all in von meinem Zocker Kapital...)

soLofox
2020-05-23, 07:51:51
Jap, ich hatte an dem Tag nicht gerechnet, 30% zu verlieren. Mein Learning....

(Zumindest all in von meinem Zocker Kapital...)

Das weiss ich bei mir auch noch. Wollte die Kohle nach einem Kursrutsch "kurz zwischenparken" bei Wirecard. Schnellen Gewinn erhofft.
Als das Ding dann irgendwie 30% abgeschmiert ist, ging mir der Arsch richtig auf Grundeis. Habe da auch dann aus Angst einige tausende Minus realisiert :usad:

Cyv
2020-05-23, 10:14:12
Steckt hier wer tiefer in ETFs? Ich werde meinen Deka-Tech-Fond gegen einen Technologie-ETF ablösen. Ich werd mich jetzt mal durch justetf wühlen, wenn da jemand vorab Empfehlungen hat wäre das als Vergleich nicht verkehrt;)

Kallenpeter
2020-05-23, 10:33:20
Alles ist besser als ein Deka-Fond :)

Craig
2020-05-23, 10:33:48
Das weiss ich bei mir auch noch. Wollte die Kohle nach einem Kursrutsch "kurz zwischenparken" bei Wirecard. Schnellen Gewinn erhofft.
Als das Ding dann irgendwie 30% abgeschmiert ist, ging mir der Arsch richtig auf Grundeis. Habe da auch dann aus Angst einige tausende Minus realisiert :usad:

Genau so ging es mir! Ich wollte eigentlich nur ein paar Prozent mitnehmen und relativ entspannt die "Krise" durchstehen.

Als dann der Kurs fiel konnte ich zumindest die Hälfte bei 120 werfen, bis ich aber realisiert hatte, wie das Netz den Bericht zerreist, war der Kurs schon bei 105...und den Rest kennen wir ja, irgendwann wird es dann egal ob der Kurs bei 100,90 oder 80 ist!

Tja, mein Learning, auch wenn ich kein großer Fan von Stops bin: Wenn wieder mal so ein "wichtiges Event" ansteht, engen Stop rein kurz vor dem Event.

Plutos
2020-05-23, 10:45:51
Diversifikation for teh win (wortwörtlich). Dann können einem 30, 40, 50% Kurverlust bei einer Einzelaktie relativ egal sein. Solche Kursbewegungen wird es immer geben, auch aufwärts, wie man an den nun glücklichen Cannabis-Investoren sieht, die hoffentlich trotzdem nicht all-in gegangen sind.

Und überhaupt: wenn es eh nur um das "Spielgeld"/Zocker-Kapital geht…warum die Aufregung. :confused: Signifikante Beträge "wichtiges" Geld in einer Einzelaktie "zwischenzuparken" dürfte das am wenigsten kluge sein, was ich seit einiger Zeit gehört habe. :tongue:

Alles ist besser als ein Deka-Fond :)
Das kann hier eigentlich gar nicht oft genug stehen!

Cyv
2020-05-23, 11:12:38
Alles ist besser als ein Deka-Fond :)
Deswegen fliegt er ja raus. Nur einem passenden ETF als Ersatz finden.


Wie handhabt ihr das mit euren ETFs? Was habt ihr so, streut ihr oder investiert ihr nur in den MSCI World?
Ich möchte neben den aktiven Invests auch passiv weiter investieren, daher habe ich einen MSCI World und einen ETF auf den S&P500. Das läuft hervorragend.
Auch der Deka Technologie CF (damit hab ich angefangen) steht aktuell gut im Plus. Der soll abgelöst bzw in einen passenden ETF umgeschichtet werden. Aber einen Tech-ETF neben dem S&P 500 macht vermutlich auch nicht mehr so mega viel Sinn.
Ich habe aktuell noch Probleme eine Gewichtung zu finden :/

gHi
2020-05-23, 11:51:00
Steckt hier wer tiefer in ETFs? Ich werde meinen Deka-Tech-Fond gegen einen Technologie-ETF ablösen. Ich werd mich jetzt mal durch justetf wühlen, wenn da jemand vorab Empfehlungen hat wäre das als Vergleich nicht verkehrt;)

hast du schonmal bei extraetf oder justetf geschaut?
da gibt's übersichten für divers tech ausrichtungen

z.bsb. van eck esport, WKN: A2PLDF

Cyv
2020-05-23, 12:39:15
hast du schonmal bei extraetf oder justetf geschaut?
da gibt's übersichten für divers tech ausrichtungen

z.bsb. van eck esport, WKN: A2PLDF

Der ist halt extrem speziell ;) Das sind zwar alles Aktien die ich mag, aber für ein Langzeitinvest will ich nicht auf Entwicklerstudios setzen, obwohl CD Project Red ja tolle Sachen macht. Aber wir haben leider alle schon oft genug gesehen, was auch mit guten Studios passieren kann.

Tatsächlich habe ich den LYX0GP identifiziert, der bei meiner Bank sparplanfähig ist. Alternativ A113FM. Der könnte den Deka Tech ersetzen.

Kallenpeter
2020-05-23, 13:09:58
Deswegen fliegt er ja raus. Nur einem passenden ETF als Ersatz finden.


Wie handhabt ihr das mit euren ETFs? Was habt ihr so, streut ihr oder investiert ihr nur in den MSCI World?
Ich möchte neben den aktiven Invests auch passiv weiter investieren, daher habe ich einen MSCI World und einen ETF auf den S&P500. Das läuft hervorragend.
Auch der Deka Technologie CF (damit hab ich angefangen) steht aktuell gut im Plus. Der soll abgelöst bzw in einen passenden ETF umgeschichtet werden. Aber einen Tech-ETF neben dem S&P 500 macht vermutlich auch nicht mehr so mega viel Sinn.
Ich habe aktuell noch Probleme eine Gewichtung zu finden :/

Die Frage die ich mir da immer Stelle: Ab wann macht Diversifikation keinen Sinn mehr?

Ein allgemeiner, breit streuender ETF (DAX, S&P 500, MSCI WORLD...)? Ist ein no-brainer.
Dazu ein paar Einzelaktien? Kann ich auch nachvollziehen.
Aber dann noch branchenspezifische ETFs oben drauf? Das ergibt meiner Meinung nach nur noch wenig Sinn.

Wenn du auf bestimmte Bereiche setzen willst, würde ich das mit den Einzelaktien abdecken. Erst recht in Zeiten von nahezu gebührenfreien trading.

Anstatt einen Branchen-ETF zu kaufen, würde ich eher über einen Emerging Markets ETF nachdenken. Aber das ist nur meine Meinung.

Oid
2020-05-23, 13:35:24
ETFs sind für mich nur dazu da möglichst breit gestreut zu möglichst geringen Kosten zu investieren. Von Branchen/Länder-Wetten mit ETFs halte ich nichts.

Schnippa
2020-05-23, 13:48:22
Steckt hier wer tiefer in ETFs? Ich werde meinen Deka-Tech-Fond gegen einen Technologie-ETF ablösen. Ich werd mich jetzt mal durch justetf wühlen, wenn da jemand vorab Empfehlungen hat wäre das als Vergleich nicht verkehrt;)
Ich hab A2ANH3 als Tech ETF im Depot

Gandharva
2020-05-23, 14:19:02
Wie handhabt ihr das mit euren ETFs? Was habt ihr so, streut ihr oder investiert ihr nur in den MSCI World?
Ich möchte neben den aktiven Invests auch passiv weiter investieren, daher habe ich einen MSCI World und einen ETF auf den S&P500. Das läuft hervorragend.
Auch der Deka Technologie CF (damit hab ich angefangen) steht aktuell gut im Plus. Der soll abgelöst bzw in einen passenden ETF umgeschichtet werden. Aber einen Tech-ETF neben dem S&P 500 macht vermutlich auch nicht mehr so mega viel Sinn.
Ich habe aktuell noch Probleme eine Gewichtung zu finden :/

Ich kann es nur gebetsmühlenartig wiederholen...

1) Lese diese Threads (es findet sich dort noch mehr Interessantes):

https://www.wertpapier-forum.de/topic/49689-investieren-f%C3%BCr-einsteiger/ ()

https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbauen/

2) Kaufe dir dieses Buch: https://www.amazon.de/gp/product/B077BW4RXY/ref=dbs_a_def_rwt_hsch_vapi_tkin_p1_i0


3) Leite dir daraus deine Risikotoleranz und Anlagestrategie ab und bleibe dabei!

------------

Zu deiner Frage:

Ich bespare aktuell A1JX52 und ETF011. Das ist/wird meine Altersvorsorge. Mir ist dabei völlig bewusst das ETF011 eine reine Branchenwette ist. Branchen, Sektoren oder auch Länderwetten würde ich nicht mit mehr als 5-10% vom RK3 Kapital eingehen. Da der ETF011 jedoch seit Corona so gut gelaufen ist, steht er bei mir mittlerweile mit knapp 13% des Gesamtportfolios in den Büchern. Dies werde ich nächsten Monat bei meinem ersten von 2 jährlichen Rebalancings korrigieren.

Zum überprüfen von Überschneidungen diverser ETFs kann ich Instant X-Ray von Morningstar empfehlen: https://tools.morningstar.de/de/xray/editholdings.aspx?LanguageId=de-DE&values=

Gandharva
2020-05-23, 14:32:33
Ein allgemeiner, breit streuender ETF (DAX, S&P 500, MSCI WORLD...)? Ist ein no-brainer.
Du mischt hier Äpfel mit Birnen. Ein DAX ETF ist kein no-brainer. Das ist nichts als eine Länderwette. S&P 500 ist ebenfalls kein no-brainer, sondern eine Länder- und gleichzeitig Marked-Cap Wette.
Hättest du MSCI World oder FTSE All-World geschrieben, hätte daraus eine veritable Diskussion werden können.

medi
2020-05-23, 15:01:27
Ich finde den hier ganz interessant: IE00BM67HT60

schmalhans
2020-05-23, 15:19:29
70% MSCI World, 30% MSCI Emerging Markets, Rest in Einzelaktien....

Semmel
2020-05-23, 15:34:36
70% MSCI World, 30% MSCI Emerging Markets, Rest in Einzelaktien....

Also 0% in Aktien?

Craig
2020-05-23, 15:37:03
Ich hab A2ANH3 als Tech ETF im Depot
Hat in den letzten 12 Monaten aber nur wenig Bewegung gemacht...

Gandharva
2020-05-23, 15:37:27
Also 0% in Aktien?
Wenn schon dann 100 + X Prozent. Aber sicher nicht 0%...

Craig
2020-05-23, 15:39:07
Ich finde den hier ganz interessant: IE00BM67HT60

Wo kann man die Einzelwerte denn sehen?

Gandharva
2020-05-23, 15:44:46
Wo kann man die Einzelwerte denn sehen?
Beim Emittenten, also DWS: https://etf.dws.com/etfdata/export/DEU/DEU/excel/product/constituent/IE00BM67HT60

Kallenpeter
2020-05-23, 16:07:55
Du mischt hier Äpfel mit Birnen. Ein DAX ETF ist kein no-brainer. Das ist nichts als eine Länderwette. S&P 500 ist ebenfalls kein no-brainer, sondern eine Länder- und gleichzeitig Marked-Cap Wette.
Hättest du MSCI World oder FTSE All-World geschrieben, hätte daraus eine veritable Diskussion werden können.
Ich meinte halt ein Mix verschiedener Länder ETFs. Ein Dax ETF als einziger ETF ist tatsächlich nicht so klug, geb ich dir recht.

schmalhans
2020-05-23, 16:43:51
Also 0% in Aktien?

Das ist nur die Gewichtung zwischen den beiden ETFs. Insgesamt habe ich eine Gewichtung von ca. 10% ETFs/90% Aktien.

/Edit: Vlt. habe ich mich falsch ausgedrückt. Bespare die ETFs monatlich 70/30. Die Investition in Einzelaktien mache ich per Einzelinvest (Onvista bietet keine Aktiensparpläne an).

taddy
2020-05-23, 18:11:57
Zum Thema ETFs steure ich mal meine ETFs + Erklärung bei:



https://abload.de/img/unbenannt43jmq.png


Letzter Absatz sind meine ETFs und damit auch mein Hauptinvest.

Sicher ist es etwas wild, was aber auch so gewachsen ist.

Der EM ist mager, hat sich auch seit August kaum entwickelt.

Der REIT hat durch Corona auch Federn gelassen, ist aber hauptsächlich als Dividentengeber im Depot

Der EU SRI ist ein Glücksgriff, der performt deutlich besser als der FTSE, warum der SRI? Hauptsächlich weil ICH denke, dass Umweltschutz ein immer größeren Aspekt gewinnen wird und die EU-Anteil in meinem Portfolio deutlich zu klein war, der SRI. Der Ethische Bereich ist mir völlig egal, es gibt aber keine Alternative

Wasser ETF, ist der Typ vollkommen bescheuert? Hmm vllt, aber die Beweggründe sind einfach, dass Ding brummt fast genauso gut wie der SRI und ICH glaube, dass Wasser in den nächsten 10 oder 20 Jahren (und das ist mein Horizont) noch deutlich wichtiger wird.
Südspanien leidet schon extrem unter dem Sommer, von Südafrika und Kalifornien reden wir dann mal gar nicht und selbst wir in Deutschland haben schon 2 Dürren erlebt und dieses Jahr sieht es nicht viel besser aus. Wasser ist für mich euer Öl.

FTSE All World, muss wohl nicht viel zu gesagt werden. Sparrate geht zu 80% rein und bringt nun schon etwas Dividende.




Von diesem 70/30 halte ich persönlich garnichts, dass Ding performt einfach scheiße.

Mein EM fliegt raus, wenn er bei +-= ist, aber was willst du auch von Ländern erwarten die einen BIP in k$ besitzen die irgendwo in der Nähe des Alphabetisierungsgrades besitzen?

Gandharva
2020-05-23, 18:33:43
Von diesem 70/30 halte ich persönlich garnichts, dass Ding performt einfach scheiße.

Mein EM fliegt raus, wenn er bei +-= ist, aber was willst du auch von Ländern erwarten die einen BIP in k$ besitzen die irgendwo in der Nähe des Alphabetisierungsgrades besitzen?
Warum übergewichtest du dann EM? Der FTSE All-World hat ja bereits ~10% EM dabei. Konsequenterweise müsstest Du dann eigentlich MSCI World und nicht den FTSE kaufen wenn du von EM nichts hältst.

taddy
2020-05-23, 18:53:14
Warum übergewichtest du dann EM? Der FTSE All-World hat ja bereits ~10% EM dabei. Konsequenterweise müsstest Du dann eigentlich MSCI World und nicht den FTSE kaufen wenn du von EM nichts hältst.

Weil ich am Anfang dieses 70/30 gemacht habe... Nachdem mir die ACWI besser gefiel, habe ich meinen früheren AllWorld (mit Gewinn) verkauft und in ACWI getauscht. EM hatte nicht genug Gewinn und das Ding blieb im Depot..

Semmel
2020-05-23, 20:52:33
Du mischt hier Äpfel mit Birnen. Ein DAX ETF ist kein no-brainer. Das ist nichts als eine Länderwette. S&P 500 ist ebenfalls kein no-brainer, sondern eine Länder- und gleichzeitig Marked-Cap Wette.
Hättest du MSCI World oder FTSE All-World geschrieben, hätte daraus eine veritable Diskussion werden können.

Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass der MSCI World alleine ebenfalls kein No-Brainer ist mit seiner starken US-Übergewichtung.
So eine 70/30-Aufteilung macht daher schon Sinn, wenn man etwas mehr echte Diversifizierung reinbekommen will.

ETFs sind für mich nur dazu da möglichst breit gestreut zu möglichst geringen Kosten zu investieren. Von Branchen/Länder-Wetten mit ETFs halte ich nichts.

Das kommt immer auf die eigene Zielsetzung an.
Wenn man mal einen Schritt weitergehen will, um die Chance auf mehr als nur den Durchschnitt zu haben, dann sind Branchen- und Länder-ETFs ein sinnvoller Zwischritt, bevor man zu Einzelaktien greift.

Gandharva
2020-05-23, 21:03:09
Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass der MSCI World alleine ebenfalls kein No-Brainer ist mit seiner starken US-Übergewichtung.
So eine 70/30-Aufteilung macht daher schon Sinn, wenn man etwas mehr echte Diversifizierung reinbekommen will.
Ich habe dir das bereits einmal erklärt... Das ist keine US Übergewichtung sondern schlicht eine Einteilung nach Marktkapitalisierung.
Der Index deckt mehr als 95% der weltweit investierbaren Marktkapitalisierung ab
Grundsätzlich ist für den Erfolg eines Unternehmens in aller Regel der Markt in dem es präsent ist wichtiger (Exposure), als das Land in dem die Gesellschaft ihren Sitz hat (Marktallokation).

Semmel
2020-05-23, 21:20:36
Ich habe dir das bereits einmal erklärt... Das ist keine US Übergewichtung sondern schlicht eine Einteilung nach Marktkapitalisierung.

Ja, danke für die Erklärung. ;)
Deswegen ist es immer noch eine starke US-Übergewichtung.
Die USA haben rund 15% Anteil am Welt-BIP, aber fast zwei Drittel Anteil am MSCI World.
Die Marktkapitalisierung ist vielleicht das falsche Kriterium zur Diversifizierung.

Gandharva
2020-05-23, 21:25:21
Du willst es nicht verstehen. Auch egal...

Liarnd
2020-05-24, 00:30:44
Du willst es nicht verstehen. Auch egal...
Ich hab das nicht mitbekommen. Ich kann mir etwas drunter vorstellen, aber ich glaube ganz verstehe ich es nicht :D

Wenn zb Microsoft den sitz in den USA hat aber sagen wir 90% seines Umsatzes in allen übrigen Ländern machen würde, dann wäre Microsoft abhängiger von allen anderen Ländern, dass da die Geschäfte gut laufen als in den USA? Heißt also dass es dem world etf nicht so zusetzen würde, wenn es der US Wirtschaft plötzlich so schlecht geht und allen anderen Ländern blendend? Jedenfalls nicht 60% schlecht um es in relation zu setzen? Hat die 60% USA-Sitz Verteilung aber einen anderen größeren Nachteil?

Mortalvision
2020-05-24, 01:33:25
Semmel denkt standortbasiert. Das ist auch ok so. Natürlich sind da Schwergewichte dabei, die ihr Geld auf der ganzen Welt machen. Deshalb scheint es so, als ob die USA nur 15% Anteile Welt BSP haben. BSP wird aber im jeweiligen Land gemessen. Ein verkauftes Ms Windows10 in DE fällt hier unter das BSP, obwohl die Software in Amiland geschrieben wurde.Daher die Idee der Marktkapitalisierung: Was sind die Unternehmensanteile dee größten Player wert? Aha, Ami-Firmen 66% Passt halt nicht zusammen.

medi
2020-05-24, 09:58:14
Mal was anderes. Ich prüfe gerade ob ich meine Risikokapitallebensversicherung von 2004 kündige und das Geld lieber in nen ETF stecke. Nur frage ich mich gerade wie das ist wenn ich später an des Geld rankommen möchte. Da muss ich doch dann 25% KES abführen, oder?
Oder kann ich einen thesaurierenden ETF später kostenfrei in einen ausschüttenden "umwandeln"? Vermutlich nicht, oder?

Oid
2020-05-24, 10:35:58
Mal was anderes. Ich prüfe gerade ob ich meine Risikokapitallebensversicherung von 2004 kündige und das Geld lieber in nen ETF stecke. Nur frage ich mich gerade wie das ist wenn ich später an des Geld rankommen möchte. Da muss ich doch dann 25% KES abführen, oder?
Oder kann ich einen thesaurierenden ETF später kostenfrei in einen ausschüttenden "umwandeln"? Vermutlich nicht, oder?
Man kann einen ETF nicht umwandeln. Vielleicht würde da was gehen, wenn eine KAG einen ETF in beiden Varianten anbietet und man daher möglicherweise die Anteile über die KAG umwandeln könnte. Das müsste aber auch irgendwie über die Depot-Bank laufen. Wäre mir jetzt neu, wenn das ohne weiteres funktionieren würde.

Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Aber ob du jetzt Geld entnimmst, indem du Anteile an einem thesaurierenden ETF verkaufst oder ob du die "Entnahme" über Ausschüttungen vornimmst, macht steuerlich nicht viel Unterschied. Bei Ausschüttungen fallen i. d. R. nur weniger Transaktionskosten an (wobei es auch sog. "Entnahme-Pläne" gibt).

Aber beim Thema Steuern lässt sich der Staat ja eh alle paar Jahre etwas neues einfallen. Von daher würde ich mir darum keinen allzu großen Kopf machen. Das kann in 10 Jahren schon wieder komplett anders aussehen.

Wichtig ist nur, dass man alle steuerlich relevanten Dokumente (Steuererklärungen, Steuerbescheinigungen des Brokers usw.) von Anfang an archiviert. Sonst zahlt man am Ende vielleicht doppelt Steuern.

Gandharva
2020-05-24, 11:00:40
Wenn zb Microsoft den sitz in den USA hat aber sagen wir 90% seines Umsatzes in allen übrigen Ländern machen würde, dann wäre Microsoft abhängiger von allen anderen Ländern, dass da die Geschäfte gut laufen als in den USA? Heißt also dass es dem world etf nicht so zusetzen würde, wenn es der US Wirtschaft plötzlich so schlecht geht und allen anderen Ländern blendend? Jedenfalls nicht 60% schlecht um es in relation zu setzen? Hat die 60% USA-Sitz Verteilung aber einen anderen größeren Nachteil?
Kann man so sagen. Natürlich spielt das politische Umfeld beim Hauptgeschäftssitz eine Rolle. Aber genau deshalb sitzen so viele der Global Player in Ländern wie USA, oder noch größeren Steueroasen wie Luxemburg und Co. Praktisch keine Arbeitnehmerrechte und/oder extrem niedrige Steuerlast.

Ich würde z.B. niemals Apple Produkte kaufen oder bei Apple arbeiten wollen, aber meine insgesamt größte Aktienposition ist aktuell Apple. Als Investor ist man eben kein Arbeitnehmer oder Kunde.

Zurück zur Aufteilung BIP vs. Marktkapitalisierung: Hier war es tatsächlich so das langfristig historisch betrachtet ein nach BIP gewichtetes Portfolio bis zur Finanzkrise (eigentlich schon der Dotcom-Blase) minimal besser abgeschitten hat als ein Portfolio nach Marktkapitalisierung. Seit 2008 ist dies aber umgekehrt.

medi
2020-05-24, 11:22:34
Man kann einen ETF nicht umwandeln. Vielleicht würde da was gehen, wenn eine KAG einen ETF in beiden Varianten anbietet und man daher möglicherweise die Anteile über die KAG umwandeln könnte. Das müsste aber auch irgendwie über die Depot-Bank laufen. Wäre mir jetzt neu, wenn das ohne weiteres funktionieren würde.

Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Aber ob du jetzt Geld entnimmst, indem du Anteile an einem thesaurierenden ETF verkaufst oder ob du die "Entnahme" über Ausschüttungen vornimmst, macht steuerlich nicht viel Unterschied. Bei Ausschüttungen fallen i. d. R. nur weniger Transaktionskosten an (wobei es auch sog. "Entnahme-Pläne" gibt).

Aber beim Thema Steuern lässt sich der Staat ja eh alle paar Jahre etwas neues einfallen. Von daher würde ich mir darum keinen allzu großen Kopf machen. Das kann in 10 Jahren schon wieder komplett anders aussehen.

Wichtig ist nur, dass man alle steuerlich relevanten Dokumente (Steuererklärungen, Steuerbescheinigungen des Brokers usw.) von Anfang an archiviert. Sonst zahlt man am Ende vielleicht doppelt Steuern.

Erst einmal danke für die Antwort!
Mit umwandeln meinte ich schon die ETF Anteile verkaufen und in genau dem Geldwert Anteile eines anderen ETFs kaufen. Meines - beschränkten - Wissens nach müsste ich zum Zeitpunkt des Verkaufs 25% des Gewinns an Steuern abgeben und hätte somit nur noch 75% übrig um davon dann die neuen Anteile zu kaufen.

Allerdings sehe ich gerade, dass ich mich verrechnet habe und zwar so krass, dass die 25% "Verlust" ein Witz sind zu dem was ich mehr durch einen ETF raus habe als in die KLV weiter rein zu buttern. :freak:

von Richthofen
2020-05-24, 11:29:03
Allerdings sehe ich gerade, dass ich mich verrechnet habe und zwar so krass, dass die 25% "Verlust" ein Witz sind zu dem was ich mehr durch einen ETF raus habe als in die KLV weiter rein zu buttern. :freak:
Lass mich raten, du hast den gesamten Invest versteuert anstatt nur den Gewinn?

Gandharva
2020-05-24, 11:32:31
Bzgl. Steuern sehe ich es wie Oid. Da kann sich bis wir in Rente sind noch sehr viel ändern. Aktuell wichtig ist zuzusehen das man seinen Steuerfreibetrag möglichst ausnutzt.

Plutos
2020-05-24, 11:38:03
Bei signifikanten Änderungen gibt es aber i.d.R. Übergangsfristen, Bestandsschutz, Freibeträge usw.; ich habe bspw. noch Fondsanteile von vor 2009 (Einführung der Abgeltungsteuer), die ich selbst heute noch komplett steuerfrei verkaufen könnte (und dies zu gegebener Zeit auch tun werde).

SamLombardo
2020-05-24, 11:45:01
https://www.bing.com/videos/search?q=robert+kiyosaki+gunnar&view=detail&mid=66F27008B9954DFCB51266F27008B9954DFCB512&FORM=VRRTAP

Scheint ein bisschen ein Vietnamtrauma zu haben der Gute. Aber trotzdem einige interessante Gedankengänge.

Gandharva
2020-05-24, 11:52:34
https://www.bing.com/videos/search?q=robert+kiyosaki+gunnar&view=detail&mid=66F27008B9954DFCB51266F27008B9954DFCB512&FORM=VRRTAP

Scheint ein bisschen ein Vietnamtrauma zu haben der Gute. Aber trotzdem einige interessante Gedankengänge.
"Die SCHOCKIERENDE Wahrheit über deine Zukunft"

Ein weiterer Hellseher also... Ich spare mir das Video.

medi
2020-05-24, 12:06:21
Lass mich raten, du hast den gesamten Invest versteuert anstatt nur den Gewinn?

Nee nen Fehler bei der Berechnung vom Zinseszinz. :weg:

SamLombardo
2020-05-24, 12:27:24
"Die SCHOCKIERENDE Wahrheit über deine Zukunft"

Ein weiterer Hellseher also... Ich spare mir das Video.
Ja, diese reißerische Überschrift hätten sie sich sparen können.

Semmel
2020-05-24, 12:56:45
Ein verkauftes Ms Windows10 in DE fällt hier unter das BSP, obwohl die Software in Amiland geschrieben wurde.Daher die Idee der Marktkapitalisierung: Was sind die Unternehmensanteile dee größten Player wert? Aha, Ami-Firmen 66% Passt halt nicht zusammen.

Angenommen ein deutscher Händler verkauft in Deutschland eine MS-Lizenz für 100€. Die Lizenz hat er zuvor von Microsoft USA für 80€ importiert.
Dann fließen genau die 20€ Handelsgewinn ins deutsche BIP und 80€ Lizenzgewinn ins US-BIP.
Für die USA steigert es auch deren Exportbilanz. Aber trotz all der Global Player haben die USA einen Importüberschuss.
Ich halte es keinesfalls für gerechtfertigt, dass die USA in einem angeblichen World-ETF ca. doppelt so hoch gewichtet sind wie der gesamte Rest der Welt!
Das ist weit fernab jeglicher wirtschaftlicher Realität. Das reißen auch die Global Player nicht raus.

Nur mal so zum Vergleich: Laut MSCI-World-Gewichtung ist Apple mehr wert als die komplette deutsche Wirtschaftsleistung.
Dass sich sowas "World" nennen darf, ist einfach nur absurd.

Der Teufel scheißt einfach nur auf den größten Haufen und der heißt nunmal Apple und all die ETF-Word-Lemminge machen mit. Es ist ein sich selbst verstärkender Effekt. Wie nachhaltig wird das wohl sein?


Zurück zur Aufteilung BIP vs. Marktkapitalisierung: Hier war es tatsächlich so das langfristig historisch betrachtet ein nach BIP gewichtetes Portfolio bis zur Finanzkrise (eigentlich schon der Dotcom-Blase) minimal besser abgeschitten hat als ein Portfolio nach Marktkapitalisierung. Seit 2008 ist dies aber umgekehrt.

Langfristig gleicht sich die Marktkapitalisierung immer an die reale Wirtschaftsleistung an. Wenn sich dort eine Abweichung bildet, dann ist das eine Blase, die irgendwann korrigiert wird.

taddy
2020-05-24, 13:10:29
Angenommen ein deutscher Händler verkauft in Deutschland eine MS-Lizenz für 100€. Die Lizenz hat er zuvor von Microsoft USA für 80€ importiert.
Dann fließen genau die 20€ Handelsgewinn ins deutsche BIP und 80€ Lizenzgewinn ins US-BIP.
Für die USA steigert es auch deren Exportbilanz. Aber trotz all der Global Player haben die USA einen Importüberschuss.
Ich halte es keinesfalls für gerechtfertigt, dass die USA in einem angeblichen World-ETF ca. doppelt so hoch gewichtet sind wie der gesamte Rest der Welt!
Das ist weit fernab jeglicher wirtschaftlicher Realität. Das reißen auch die Global Player nicht raus.

Nur mal so zum Vergleich: Laut MSCI-World-Gewichtung ist Apple mehr wert als die komplette deutsche Wirtschaftsleistung.
Dass sich sowas "World" nennen darf, ist einfach nur absurd.

Der Teufel scheißt einfach nur auf den größten Haufen und der heißt nunmal Apple und all die ETF-Word-Lemminge machen mit. Es ist ein sich selbst verstärkender Effekt. Wie nachhaltig wird das wohl sein?



Langfristig gleicht sich die Marktkapitalisierung immer an die reale Wirtschaftsleistung an. Wenn sich dort eine Abweichung bildet, dann ist das eine Blase, die irgendwann korrigiert wird.


Wir kennen deinen USA Hass, lass deinen Putin ETF laufen und freu dich drüber.

Deal with it, dass die Big5 in den USA sitzen.

Oid
2020-05-24, 14:05:02
Nur mal so zum Vergleich: Laut MSCI-World-Gewichtung ist Apple mehr wert als die komplette deutsche Wirtschaftsleistung.
Dass sich sowas "World" nennen darf, ist einfach nur absurd.

Der MSCI-World ist ein nach Marktkapitalisierung in Industrieländern gewichteter Index. Nicht mehr und nicht weniger. Das ist weder "absurd" noch sind in diesem Index die USA "übergewichtet", sondern eben entsprechend ihrem Anteil an der Marktkapitalisierung vertreten.
Am Ende muss jeder selbst entscheiden wie er sein Portfolio zusammenstellt. Und da steht es natürlich jedem frei sein Heil z.B. in Russland und Gold zu suchen. Oder man gewichtet sein Portfolio nach BIP, oder, oder, ...

Und den Vergleich "Apple laut MSCI-World-Gewichtung mehr wert als die komplette deutsche Wirtschaftsleistung" verstehe ich auch nicht. Die "komplette deutsche Wirtschaftsleistung" - gemessen am BIP - betrug 2019 knapp 4 Billionen USD. Der Wert von Apple - gemessen am Börsenwert - beträgt aktuell ca. 1,4 Billionen USD. Dass Apple im MSCI World stärker vertreten ist als ganz Deutschland, liegt halt - wie schon erwähnt - daran, dass der Index nach Marktkapitalisierung der Unternehmen und nicht z.B. nach BIP der Länder gewichtet wird (Apple hat ca. 3,4%, Deutschland ca. 2,6% Anteil am Index). Daher bildet der MSCI-World eben auch nicht die "komplette deutsche Wirtschaftsleistung" ab, wodurch der Vergleich ja eh schon hinkt.

Semmel
2020-05-24, 14:42:28
Nochmal:
Mir geht es darum, dass der "MSCI World" fälschlicherweise gerne so dargestellt wird, dass man hier eine gute weltweite Diversifizierung hätte. Dem ist aber bei zwei Drittel USA-Anteil definitiv nicht so (ganz egal, wie das zustande kommt) und so mancher ETF-Neuling fällt darauf herein.

Preisfrage: Wieso gibt es keinen World-ETF, der nach BIP gewichtet?

Plutos
2020-05-24, 14:48:24
Tesla shorten, weil der bemannte Start von SpaceX IMHO in die Hose gehen wird? :uponder:

Oid
2020-05-24, 14:58:42
Einen Wert wie Tesla shorten? GL & HF kann ich da nur sagen :D

Trap
2020-05-24, 16:26:21
Nochmal:
Mir geht es darum, dass der "MSCI World" fälschlicherweise gerne so dargestellt wird, dass man hier eine gute weltweite Diversifizierung hätte. Dem ist aber bei zwei Drittel USA-Anteil definitiv nicht so (ganz egal, wie das zustande kommt) und so mancher ETF-Neuling fällt darauf herein.

Preisfrage: Wieso gibt es keinen World-ETF, der nach BIP gewichtet?
Ist denn die Börse an der ein Unternehmen notiert ist, wirklich das richtige Kriterium wenn es um Diversifikation nach Regionen/Länder geht? Müsste man sich nicht eigentlich die Länder anschauen in denen Erträge und Ausgaben entstehen?

Indices nach GDP gibt es, warum es keine ETF dazu gibt frage ich mich allerdings auch: https://research.ftserussell.com/Analytics/FactSheets/temp/a1ce7af8-3d18-467e-8cef-2848e464734b.pdf

BvB123
2020-05-24, 16:55:59
Bei signifikanten Änderungen gibt es aber i.d.R. Übergangsfristen, Bestandsschutz, Freibeträge usw.; ich habe bspw. noch Fondsanteile von vor 2009 (Einführung der Abgeltungsteuer), die ich selbst heute noch komplett steuerfrei verkaufen könnte (und dies zu gegebener Zeit auch tun werde).

"Verkauf von Altbeständen; Freibetrag

Bis Ende 2017 war der Wertzuwachs von Altbeständen (Kauf vor 1.1.2009) steuerfrei. Das hat sich geändert. Jetzt ist ein Wertzuwachs, der ab dem 1.1.2018 auf Altbestände anfällt, nur noch bis 100.000 Euro steuerfrei. Dieser Freibetrag wird vom Finanzamt verwaltet. Das heisst, die Bank zieht erst Steuer ab, die man dann über die Steuererklärung vom Finanzamt zurück bekommt."

Kenn dein Anlagevolumen nicht, aber komplett Steuerfrei ist es dann evtl. nichtmehr.

Mortalvision
2020-05-24, 17:48:15
Was macht denn bitte Semmels Aussage falsch? Nur weil er seine Russland und Gold Strategie fährt statt US Technikaktien?

IMHO übertreibt ers halt mit RU, aber sicher besser und aus Kennerperspektive investiert statt als Lemming zu den Premium Applejüngern zu zählen...

24p
2020-05-24, 17:51:47
Es ist eben relativ egal, wo das Unternehmen seinen Sitz hat. Wichtig im Sinne der Länderdiversifikation ist, wo die Umsätze gemacht werden.

Kallenpeter
2020-05-24, 17:52:05
Einfach nur verrückt. Als ob das Finanzministerium eine ganze Abteilung hat die „Steuerschlupflöcher“ bei Wertpapieren sucht und mit maximaler Bürokratie schließt.


Nicht mehr anrechenbare Verluste bei Totalverlust
Vorabbesteuerung bei ETFs
Grenze bei Altbeständen (vor 2009 gekauft)


Was kommt als nächstes? Vorabbesteuerung auf Kursgewinne um Berkshire u.ä. Anleger auch noch einzufangen? Würde mich nicht wundern...

Gandharva
2020-05-24, 21:34:16
IMHO übertreibt ers halt mit RU, aber sicher besser und aus Kennerperspektive investiert statt als Lemming zu den Premium Applejüngern zu zählen...Es steht jedem frei gegen den Markt zu wetten.

Plutos
2020-05-24, 21:47:30
Was kommt als nächstes?
Na dreimal darfst du raten, wer in Scholz' feuchten Träumen die Corona-Billionen bezahlen soll (bzw. wer überhaupt nur kann/könnte)… ;(

Scream
2020-05-24, 21:48:17
EDIT: falscher Thread :freak:

Joe
2020-05-24, 21:51:25
Tesla shorten, weil der bemannte Start von SpaceX IMHO in die Hose gehen wird? :uponder:

Würde ich nur machen, wenn Musk selbst in die Rakete einsteigt.

insane in the membrane
2020-05-24, 21:59:07
Was kommt als nächstes? Vorabbesteuerung auf Kursgewinne um Berkshire u.ä. Anleger auch noch einzufangen? Würde mich nicht wundern...
Was erwartest du, nachdem man die Altersvorsorge versemmelt und die (finanztechnisch im Schnitt ohnehin schon völlig unbedarften) Bürger in den Aktienmarkt getrieben hat? —> Ausbildung mitnehmen und in ein Nehmer-Land (oder besser die Schweiz) übersiedeln. Das ist nicht fair, aber ich sehe für Anfang 30-Jährige mit solider Ausbildung und ohne starke Bindung (zB Kind) wirklich keinen Grund, das Land nicht zu verlassen (:
(Ausnahmen bestätigen die Regel. Die schönen Autobahnen ohne Tempolimit fehlen. Aber das hat sich ja auch bald erübrigt).

On topic: Wo/wie seht ihr Nvidia? Mittlerweile überbewertet? Oder aufgrund der neuen Geschäftsfelder (KI, Cloud) am Anfang einer amazonesken Entwicklung?

Senior Sanchez
2020-05-24, 22:00:18
Was kommt als nächstes? Vorabbesteuerung auf Kursgewinne um Berkshire u.ä. Anleger auch noch einzufangen? Würde mich nicht wundern...

Finanztransaktionssteuer :usad:

CokeMan
2020-05-24, 22:31:17
Finanztransaktionssteuer :usad:

Gerade gelesen, zum Glück ist bisher noch nichts durch.
Wenn dann wird der Handel mit Zertifikaten und CFDs wohl eher attraktiver.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/europa-finanztransaktionssteuer-101.html

Mortalvision
2020-05-24, 23:57:21
Nvidia ist solide, aber kein heiliger Gral. Intel schraubt doch aus den gleichen Gründen an GPUs rum. Die Gamer will bei Intel sicher kaum einer glücklich machen...

Oid
2020-05-25, 00:02:27
Gerade gelesen, zum Glück ist bisher noch nichts durch.
Wenn dann wird der Handel mit Zertifikaten und CFDs wohl eher attraktiver.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/europa-finanztransaktionssteuer-101.html
Sicher nicht die letzte Dummheit von Olaf "Girokonto" Scholz.

Craig
2020-05-25, 09:23:19
Feiertag bei den Amis! Um 16 Uhr wird es dann wohl nicht viele Sprünge geben...

Cyv
2020-05-25, 10:43:29
Es zieht trotzdem ganz gut an heute. Mein Depot ist heute wieder um einige Hunderte geklettert. Irgendwie legt alles weiter zu.

Freakazoid
2020-05-25, 10:46:29
Was erwartest du, nachdem man die Altersvorsorge versemmelt und die (finanztechnisch im Schnitt ohnehin schon völlig unbedarften) Bürger in den Aktienmarkt getrieben hat? —> Ausbildung mitnehmen und in ein Nehmer-Land (oder besser die Schweiz) übersiedeln. Das ist nicht fair, aber ich sehe für Anfang 30-Jährige mit solider Ausbildung und ohne starke Bindung (zB Kind) wirklich keinen Grund, das Land nicht zu verlassen (:
(Ausnahmen bestätigen die Regel. Die schönen Autobahnen ohne Tempolimit fehlen. Aber das hat sich ja auch bald erübrigt).

On topic: Wo/wie seht ihr Nvidia? Mittlerweile überbewertet? Oder aufgrund der neuen Geschäftsfelder (KI, Cloud) am Anfang einer amazonesken Entwicklung?

Sehe ich anders. Ich bin jetzt promoviert, habe in San Francisco und Zürich mehrere Jahre gewohnt und meine Karriereaussichten sind hier am besten. 50% Steuern sind natürlich bitter, aber wenn ich mir die Alternativen anschaue zahl ichs gern.

crazymind
2020-05-25, 11:01:29
Gutes Beispiel heute mal wieder, daß man investiert sein sollte um Kohle zu machen. Meine Watchliste ist komplett grün, aber gekauft hatte ich fast nix.

Ausser A0D9PT, aber die geht gut ab! Dank an Plutos, die hatte ich vorher nicht auf dem Schirm.

Cyv
2020-05-25, 11:09:18
Gutes Beispiel heute mal wieder, daß man investiert sein sollte um Kohle zu machen. Meine Watchliste ist komplett grün, aber gekauft hatte ich fast nix.

Ausser A0D9PT, aber die geht gut ab! Dank an Plutos, die hatte ich vorher nicht auf dem Schirm.

Geld übrig haben ist auch wichtig. Ich schaue seit einigen Tagen auch 2-3 Werten auf meiner Watchlist hinterher, für die einfach kein Geld da war.
Walt Disney bei 90€
Varta bei 70€ :freak:
Rheinmetall bei 60€...

Immerhin steht Sixt bei +15%, aber da sind auch nur 500€ investiert...;(
So ist das halt;) Ist ja nicht so, als würde das Depot gerade schlecht laufen...

Franconian
2020-05-25, 11:13:53
Es zieht trotzdem ganz gut an heute. Mein Depot ist heute wieder um einige Hunderte geklettert. Irgendwie legt alles weiter zu.

Absolut! Außer mal wieder Bitcoin. Die Scheiße will ich eigentlich 2 Jahren loswerden, trau mich aber einfach nicht. :rolleyes:

Vielleicht sollte ich einfach die App löschen.

Cyv
2020-05-25, 11:16:58
Absolut! Außer mal wieder Bitcoin. Die Scheiße will ich eigentlich 2 Jahren loswerden, trau mich aber einfach nicht. :rolleyes:

Vielleicht sollte ich einfach die App löschen.

Bei Bitcoin hab ich vor Jahren mal nen 1000er investiert. Schwankt immernoch so zwischen 100 und 300€ Restwert... Das werd ich auch bald auflösen, wenn das mal wieder in die 300€ Richtung kommt. Was weiß ich wieviele hundert Ripple ich noch auf der Platte liegen hab:freak:

Craig
2020-05-25, 11:56:17
Heute geht alles durch die Decke: TUI, Sixt und co....Kann man nur wenig falsch machen.

Außer meine HelloFresh, aber die ist ja antizyklisch, da investieren Leute nur wenn es bergab geht...

Franconian
2020-05-25, 12:12:48
Das werd ich auch bald auflösen, wenn das mal wieder in die 300€ Richtung kommt. Was weiß ich wieviele hundert Ripple ich noch auf der Platte liegen hab:freak:

Habe 2017 mal 1,5 in Crypto investiert, die dann zum Jahreswechsel irgendwo bei 5-6k standen. Dann gings runter und schön Buy-the-Dip mäßig nochmal für 1k BTC nachgekauft und ins fallende Messer gefasst.

Naja, die 2,5k Invest dümpeln jetzt die letzten Jahre immer so zwischen 2-3k herum. (Immerhin habe ich meine knapp 500 € Totalverlust durch Dragonchain wieder "raus".)

Mittlerweile verabscheue ich den Scheiß, vor allem weil gefühlt täglich irgendwelche Prognosen von Analysten im Netz aufploppen, dass Ende des Jahres (immer das nächste Jahr) der Kurs bei 15, 20, 100 oder 300k steht und genau nichts dergleichen passiert.

Ich bin mir aber sicher, sobald ich den Mist verkaufe, gehts ab. Also bleibt der Kram auf dem Ledger in der Schublade bis zum Sankt Nimmerleinstag in der Hoffnung, dass sich nochmal das Q3/Q4 2017 wiederholt.

Craig
2020-05-25, 12:18:40
Habe 2017 mal 1,5 in Crypto investiert, die dann zum Jahreswechsel irgendwo bei 5-6k standen. Dann gings runter und schön Buy-the-Dip mäßig nochmal für 1k BTC nachgekauft und ins fallende Messer gefasst.

Naja, die 2,5k Invest dümpeln jetzt die letzten Jahre immer so zwischen 2-3k herum. (Immerhin habe ich meine knapp 500 € Totalverlust durch Dragonchain wieder "raus".)

Mittlerweile verabscheue ich den Scheiß, vor allem weil gefühlt täglich irgendwelche Prognosen von Analysten im Netz aufploppen, dass Ende des Jahres (immer das nächste Jahr) der Kurs bei 15, 20, 100 oder 300k steht und genau nichts dergleichen passiert.

Ich bin mir aber sicher, sobald ich den Mist verkaufe, gehts ab. Also bleibt der Kram auf dem Ledger in der Schublade bis zum Sankt Nimmerleinstag in der Hoffnung, dass sich nochmal das Q3/Q4 2017 wiederholt.

Ich hab 5k investiert in Ripple und co - davon ist heute nur noch 1k übrig! Ich lasse die Finger davon.

Cyv
2020-05-25, 12:20:52
Exakt so siehts aus. Das dümpelt auf meiner Festplatte herum, bis es wieder was wert ist. Viel zu volatil und es steht kein Wert dahinter...

Franconian
2020-05-25, 12:30:29
Gut, die ganzen kleinen Währungen waren rückwirkend alle, das habe ich bereits vor dem Crash eingesehen. In Bitcoin investiert hätte zumindest ich deutlich mehr rausholen können und weniger verloren, weil alles am Bitcoin hängt.

Hatte 300 Ripple für 0,164 € gekauft, jetzt immerhin 0,178 € und 4 € Gewinn. Yeah.

Zwischendurch als der kurs bei 1,75 € stand ich ich 1000 % Rendite hatte, habe ich mich in den Arsch gebissen nur 50 € investiert zu haben statt der 500 € die ich kurzfristig mal drin hatte und wieder umgeschichtet habe.

Jetzt lohnt sich das halt nicht mehr den Kleinkram abzustoßen. Die Gefahr einer Preisexplosion ist viel zu groß. Was will man jetzt 50 € oder 300 € auszahlen lassen? Da riskier ich lieber den Totalverlust als mich mein Leben lang zu ärgern.

So ists auch mit dem Bitcoin. Die 2,5 waren von Anfang an Spielgeld wie im Casino. Wenn sie in 10 Jahren 25k oder 250k wert sind, dann freu ich mir einen Loch in den Arsch, wenn nicht, auch egal.

Plutos
2020-05-25, 13:35:11
Bisschen abwärts, aber Tagesendspurt um die 11.000 über's Wochenende zu retten. Kommende Woche dann entweder "sell in May and go away" und wieder <11.000 oder, IMHO wahrscheinlicher, kleiner Zwischensprint in den Bereich 11.300-11.500.
Hach, wenn ich jedes Mal so ein Glück mit meinen Erwartungen hätte… :usweet:

Ausser A0D9PT, aber die geht gut ab! Dank an Plutos, die hatte ich vorher nicht auf dem Schirm.
:umassa:

konkretor
2020-05-25, 13:38:18
11.300 scheint aber nen großes Problem zu sein im Dax.


11.500 wird sicherlich noch kommen.


Was ich mich immer Frage. Was passiert nach der V Erholung die alle beschwören?

Craig
2020-05-25, 13:42:53
11.300 scheint aber nen großes Problem zu sein im Dax.


11.500 wird sicherlich noch kommen.


Was ich mich immer Frage. Was passiert nach der V Erholung die alle beschwören?


"Paradoxe, irre Zeiten. Den jüngst beschriebenen Ansturm neuer Börsianer in Deutschland gibt es nun auch in den USA. Seit der Corona-Panik hätten 800.000 Glücksritter einen Börsenaccount eröffnet. Business Insider nennt diese Neuling-Offensive den „perfekten Sturm der Dummheit“, da viele der Neuen ohne Erfahrung Aktien kaufen, aber den Zusammenbruch der Wirtschaft ignorieren würden. Diesen prophezeite Dr. Markus Krall schon vor Jahren in Gesprächen mit mir. Gerade haben wir ihn für den AKTIONÄR erneut interviewt. Er bezeichnet die Börse als eine „Illusionswelt“. Die Industrieproduktion werde in den nächsten Jahren um 30 Prozent einbrechen, da die Politiker gleichzeitig Geld drucken, sei dies ein „zuverlässiges Rezept für eine Superinflation“."

Jake Dunn
2020-05-25, 13:51:51
1K Opko Health Inc. geholt, mal sehen ob die Amis morgen auch so starten wie wir hier ^^

Mortalvision
2020-05-25, 13:55:22
Heute wieder Hinweise auf Einigung im Monsanto Verfahren. Bayer mit 8% plus. Nur schade, dass ich bei 77€ gekauft hatte ^^

Craig
2020-05-25, 14:06:41
1K Opko Health Inc. geholt, mal sehen ob die Amis morgen auch so starten wie wir hier ^^

Wo siehst du da Potential? Was kann die Aktie?

Plutos
2020-05-25, 14:30:15
Bayer ist dank meiner kürzlichen Zukäufe bald wieder grün. :smile:

Ebenfalls nachgelegt: 300 Stk. BASF11, 300 Stk. 703712, 1.100 Stk. ENAG99, 700 Stk. 555750, 2.500 Stk. 725750. Jetzt bin ich mit der Ausgewogenheit meines Depots recht zufrieden und auf der Suche nach "neuen" Titeln, an deutschen Blue Chips reicht's mir jetzt eigentlich. :freak:

Was sagt ihr zur Deutsche Pfandbriefbank?
Jucken tät's mich schon, aber ich will mich aus dem Bankensektor eigentlich raushalten.
Ach scheiß doch drauf, auch noch 3.000 Stk. 801900 eingesackt. Wenn sie nicht pleite gehen und eines Tages/Jahres wieder Dividenden wie vorher ausschütten, dann wird alles gut. :uhippie:

taddy
2020-05-25, 14:49:08
Heute wieder Hinweise auf Einigung im Monsanto Verfahren. Bayer mit 8% plus. Nur schade, dass ich bei 77€ gekauft hatte ^^

War das vor oder nach der Monsanto Übernahme? Spätestens nach diesem offensichtlichen Griff ins Klo hätte ich da die Reißleine gezogen..

Aber das zeigt Mal wieder, was mit Firmen passiert die sich seit den 80igern auf ihren Lorbeeren ausruhen

Raspo
2020-05-25, 14:56:28
Exakt so siehts aus. Das dümpelt auf meiner Festplatte herum, bis es wieder was wert ist. Viel zu volatil und es steht kein Wert dahinter...
Das würde ich so nicht sagen. BTC ist für mich Gold 2.0.

Aber klar, wenn man da zum falschen Zeitpunkt rein ist, ist es bitter.

sw0rdfish
2020-05-25, 15:16:11
Was haltet ihr von Covestro? Also zum Bsp im Vgl. zu BASF?!

Th3o
2020-05-25, 18:56:02
Heute wieder Hinweise auf Einigung im Monsanto Verfahren. Bayer mit 8% plus. Nur schade, dass ich bei 77€ gekauft hatte ^^
Ich habe sofort meine Bayer Aktien verkauft, als diese Übernahme bekannt wurde. Seit dem ging's berechtigterweise nur abwärts.

taddy
2020-05-25, 19:34:08
Das würde ich so nicht sagen. BTC ist für mich Gold 2.0.

Aber klar, wenn man da zum falschen Zeitpunkt rein ist, ist es bitter.

Alle "Traumwährungen" wie BTC, ETH und wie sie alle heißen sind definitiv kein Gold. Der Scheiß ist absolut wertlos, da steckt absolut nichts hinter Mal ganz davon ab, dass sich Gold durch Wertbeständigkeit auszeichnet..

Das Nerd Spielzeug Bitcoin ist dagegen nur eine hehypte Luftnummer

Trap
2020-05-25, 19:57:38
Natürlich ist Bitcoin das Gold 2.0, beides hat nur durch irrationale Investoren einen Wert in der aktuellen Größenordnung. :tongue:

Bei Gold gibt es allerdings eine längere Tradition von irrationalen Investoren.

Everdying
2020-05-25, 20:03:34
War das vor oder nach der Monsanto Übernahme? Spätestens nach diesem offensichtlichen Griff ins Klo hätte ich da die Reißleine gezogen..

Aber das zeigt Mal wieder, was mit Firmen passiert die sich seit den 80igern auf ihren Lorbeeren ausruhen

Dafür war Bayer aber auch relativ günstig zu haben die vergangenen Wochen. Bin bei 50€ rein und hab letzte Woche nochmal für 57€ nachgelegt.
Zudem geht Bayer seit Ende März sehr konstant nach oben und war an Tagen, an denen der DAX Minus gemacht hat oft sogar leicht positiv.

Bayer ist dank meiner kürzlichen Zukäufe bald wieder grün. :smile:

Ebenfalls nachgelegt: 300 Stk. BASF11, 300 Stk. 703712, 1.100 Stk. ENAG99, 700 Stk. 555750, 2.500 Stk. 725750. Jetzt bin ich mit der Ausgewogenheit meines Depots recht zufrieden und auf der Suche nach "neuen" Titeln, an deutschen Blue Chips reicht's mir jetzt eigentlich. :freak:



Ach scheiß doch drauf, auch noch 3.000 Stk. 801900 eingesackt. Wenn sie nicht pleite gehen und eines Tages/Jahres wieder Dividenden wie vorher ausschütten, dann wird alles gut. :uhippie:

BASF werd ich wahrscheinlich auch nochmal nachlegen, aber erst nach Dividendenabschlag. Falls der Markt bis dahin nicht komplett abdreht (auf 12.000+) geh ich da nochmal von guten Einstiegskursen von 40-42€ aus.

medi
2020-05-25, 20:59:04
TUI steht gerade bei 18,5% im Plus zum Vortag :freak:

€: 21,5% :usad:

Sunrise
2020-05-25, 21:34:15
TUI steht gerade bei 18,5% im Plus zum Vortag :freak:

€: 19,5%
Der 50-Tage Durchschnitt wurde durchstoßen, das beschleunigt in der Regel den positiven Impuls stark. Der Sektor litt ja mit am meisten, da ist noch reichlich Potential da.

Wenn das aktuelle Sentiment beibehalten wird, geht es die nächsten Tage (nicht nur bei TUI) weiter hoch.

T101
2020-05-25, 22:51:09
Oh, hab ein paar TUI Aktien für 2,95 zum Spass gekauft. Dass die so schnell hoch gehen, hab ich nicht erwartet

Raspo
2020-05-25, 22:52:12
Alle "Traumwährungen" wie BTC, ETH und wie sie alle heißen sind definitiv kein Gold. Der Scheiß ist absolut wertlos, da steckt absolut nichts hinter Mal ganz davon ab, dass sich Gold durch Wertbeständigkeit auszeichnet..

Das Nerd Spielzeug Bitcoin ist dagegen nur eine hehypte Luftnummer
Hmm, genau.
Erzähl das mal den Leuten z.B. in Venzuela, Iran und sonstwo, deren Währungen implodiert sind und die froh waren, irgendwas mit Wert zum Tauschen zu haben. BTC ist ne absolute Krisenwährung.

Aber jeder soll seine Meinung haben und vertreten :).

Jake Dunn
2020-05-25, 23:55:57
Wo siehst du da Potential? Was kann die Aktie?

Hier gibt es Informationen > https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1189336-861-870/opko-health-blockbuster



Bei Wirecard knisterts :rolleyes:

Semmel
2020-05-26, 05:43:15
Hmm, genau.
Erzähl das mal den Leuten z.B. in Venzuela, Iran und sonstwo, deren Währungen implodiert sind und die froh waren, irgendwas mit Wert zum Tauschen zu haben. BTC ist ne absolute Krisenwährung.

Aber jeder soll seine Meinung haben und vertreten :).

Und du denkst, dass die dann mit BTC rumgelaufen sind, um Waren zu bezahlen?
Nein, Kryptowährungen bestenfalls eine Krisenwährung für Nerds. Der Rest kann damit nichts anfangen.

In all diesen Ländern wird als Krisenwährung i.d.R. der US-Dollar genutzt.

taddy
2020-05-26, 07:09:13
Hmm, genau.
Erzähl das mal den Leuten z.B. in Venzuela, Iran und sonstwo, deren Währungen implodiert sind und die froh waren, irgendwas mit Wert zum Tauschen zu haben. BTC ist ne absolute Krisenwährung.

Aber jeder soll seine Meinung haben und vertreten :).

Come on..., ist dass dein Ernst?

Schau dir Mal den Chart von Bitcoin an und dann erzähle DU mir Mal, was eine sogenannte Krisenwährung auszeichnet, ich gebe dir Mal einen kleinen Tipp.. Volatilität ist kein Aushängeschild einer Krisenwährung.

Ansonsten vertrete ich Semmel Einschätzung vollumfänglich (sowas aber auch :p). Frag Mal gerade die Türken in welche Währung die ihre Lira haben möchte, irrationales Spielgeld gehört vermutlich nicht dazu

Aber jeder soll seine Meinung haben und vertreten :)

Cyv
2020-05-26, 07:56:29
Irgendwie ahne ich, dass das jetzt noch ordentlich anzieht, bevor ich nachkaufen kann. Die Rally von gestern geht doch heute garantiert weiter...

konkretor
2020-05-26, 07:57:07
Wirecard verschiebt schon wieder seinen Konzerbilanz vom 6 auf den 18, OhoOh


Dafür ist der DAX jetzt bei 11.500 naja die 12 sind in der Nähe und werden wohl auch geholt.

Cyv
2020-05-26, 08:04:47
ich glaub ich muss meine Käufe vorziehen, bevor der Mist so teuer wird:freak:

medi
2020-05-26, 08:19:14
Ich kann nicht mehr hinschauen. Fraport geht ab, TUI geht ab, alles geht ab (bis auf Wirecards natürlich) .... alle Pläne dahin :usad:

Cyv
2020-05-26, 08:27:13
oi, ja stimmt. selbst Fraport steht bei mir im Plus. Hab mir meine langweilige Allianz jetzt noch schnell gekauft. Weitere Investitionen schiebe ich auf. Das ist mir grad zu suspekt und zu teuer:freak:

Craig
2020-05-26, 08:35:16
Wirecard verschiebt schon wieder seinen Konzerbilanz vom 6 auf den 18, OhoOh


Dafür ist der DAX jetzt bei 11.500 naja die 12 sind in der Nähe und werden wohl auch geholt.
Was für ein sch*** Laden!

BTB
2020-05-26, 08:55:02
Also ich bin auch überrascht. 11550 waren Schlusskurs im DAX vor dem Crash Gap. Danach ging es direkt unter 11000 weiter. Bin mal gespannt ob das aktuell auch egal ist. Scheinbar ist das billige Geld wirklich Treiber.

Craig
2020-05-26, 09:03:53
Also ich bin auch überrascht. 11550 waren Schlusskurs im DAX vor dem Gap. Danach ging es direkt unter 11000 weiter. Bin mal gespannt ob das aktuell auch egal ist. Scheinbar ist das billige Geld wirklich Treiber.
Interessant ist, dass die ganzen Tech Aktien (Zooplus, HelloFresh usw.) kaum mehr steigen - man glaubt wohl nur an Tech, wenn Krise ;)

JonSnow
2020-05-26, 09:13:45
Oh Mann, ich hab Fraport verkauft weil die immer um die 40€ rumgedümpelt sind und weil ich Körbchen für weitere Wirecard aufgestellt habe. Genauso Bayer vor einigen Wochen verkauft. :facepalm:

Glücklicherweise steigen meine Cannabis-Aktien.

crazymind
2020-05-26, 09:38:21
So ein Mist.. vieeel zu wenig investiert und alles wieder dunkelgrün.
Jetzt hab ich aus Panik (bzw Gier) trotzdem gekauft, das wird sich garantiert noch rächen.

taddy
2020-05-26, 09:50:47
So ein Mist.. vieeel zu wenig investiert und alles wieder dunkelgrün.
Jetzt hab ich aus Panik (bzw Gier) trotzdem gekauft, das wird sich garantiert noch rächen.

Was, damit ich short gehen kann :lol:

Oid
2020-05-26, 09:58:58
FOMO bei den planlosen Daddlern. Korrektur incoming?

Ragnus
2020-05-26, 10:03:49
Auch wenn es etwas früh war, aber Anfang letzter Woche hatte ich ja schon mal die 11500 erwartet. Ich bin jetzt wieder Short auf den Dax. Ich glaube viel höher geht es erstmal nicht mehr.

medi
2020-05-26, 10:04:03
FOMO bei den planlosen Daddlern. Korrektur incoming?

Kann mir nicht vorstellen, dass die paar planlosen Daddler so einen immensen Einfluss auf den Kurs haben können.

konkretor
2020-05-26, 10:06:29
Schau dir mal die Grafik an

https://zh-prod-1cc738ca-7d3b-4a72-b792-20bd8d8fa069.storage.googleapis.com/s3fs-public/styles/inline_image_mobile/public/inline-images/robin%20hood%20buying_4.png?itok=IHWb8VOI


Es wurden alleine bei Robinhood in den USA mehr als 15 Millionen neue Konten eröffnet..

taddy
2020-05-26, 10:14:31
Schau dir mal die Grafik an

https://zh-prod-1cc738ca-7d3b-4a72-b792-20bd8d8fa069.storage.googleapis.com/s3fs-public/styles/inline_image_mobile/public/inline-images/robin%20hood%20buying_4.png?itok=IHWb8VOI


Es wurden alleine bei Robinhood in den USA mehr als 15 Millionen neue Konten eröffnet..

Die 15millionen werden mit ihrem Spielgeld vermutlich nicht viel anrichten

Acid-Beatz
2020-05-26, 10:24:43
Die 15millionen werden mit ihrem Spielgeld vermutlich nicht viel anrichten
Darf man fragen, welchen Betrag Du unter "Spielgeld" verstehst :smile:

Btw: Ich habe nun auch den Schritt gewagt und mir mein erstes Depot geholt, hauptsächlich aus Langeweile und weil ich mich wieder mal mit etwas ernsthaft befassen will, mein Hirn dürstet manchmal nach etwas Neuem :)

JuergenH
2020-05-26, 10:31:12
https://www.ls-tc.de/de/aktie/wirecard-aktie

Wo kommt denn eigentlich der tiefe Peak bis 78,50 bei Wirecard auf der Übersicht von Lang& Schwarz heute Morgen her?
Gestern gegen 22:00 war dort kein aktueller Wert zu sehen.
Wurde der Handel kurz ausgesetzt oder einfach nur ein Übertragungsfehler?

Craig
2020-05-26, 10:34:08
https://www.ls-tc.de/de/aktie/wirecard-aktie

Wo kommt denn eigentlich der tiefe Peak bis 78,50 bei Wirecard auf der Übersicht von Lang& Schwarz heute Morgen her?
Gestern gegen 22:00 war dort kein aktueller Wert zu sehen.
Wurde der Handel kurz ausgesetzt oder einfach nur ein Übertragungsfehler?

Ist L&S nciht bei 2330 Uhr auf?

Semmel
2020-05-26, 10:35:07
https://www.ls-tc.de/de/aktie/wirecard-aktie

Wo kommt denn eigentlich der tiefe Peak bis 78,50 bei Wirecard auf der Übersicht von Lang& Schwarz heute Morgen her?
Gestern gegen 22:00 war dort kein aktueller Wert zu sehen.
Wurde der Handel kurz ausgesetzt oder einfach nur ein Übertragungsfehler?

Das ist schon der richtige Kurs, das siehst du auch an den Quotes.
Um 07:30 wurden mehrere Aktien zu 77€ verkauft. Sowas passiert, wenn man "bestens" verkauft und man sich von einem Monster-Spread abzocken lässt.

Raspo
2020-05-26, 10:43:34
Come on..., ist dass dein Ernst?

Schau dir Mal den Chart von Bitcoin an und dann erzähle DU mir Mal, was eine sogenannte Krisenwährung auszeichnet, ich gebe dir Mal einen kleinen Tipp.. Volatilität ist kein Aushängeschild einer Krisenwährung.

Ansonsten vertrete ich Semmel Einschätzung vollumfänglich (sowas aber auch :p). Frag Mal gerade die Türken in welche Währung die ihre Lira haben möchte, irrationales Spielgeld gehört vermutlich nicht dazu

Aber jeder soll seine Meinung haben und vertreten :)
Gegentip.
Schau Dir die Kursentwicklung der letzten 10 Jahre an.
Von mir aus auch nur in 2020.
(BTC war das Asset, was am Wenigsten gefallen war, ich glaube per Stand April /anfang Mai oder so.)

Aber hey, ich sage ja nicht, dass BTC alles ist und der Rest nix. Diversifizierung heisst das Zauberwort.
Lassen wir es dabei, okay?

JuergenH
2020-05-26, 10:48:45
Ist L&S nciht bei 2330 Uhr auf?

Ja, das dachte ich auch. Als ich nachgeschaut hatte, war aber kein Kurswert bei L&S zu sehen. Das ist mir dort schon mehrfach aufgefallen.

Mal abwarten, wie der Kurs kurz vor der HV ausssieht. Wenn diese noch in diesem Jahr stattfindet.

Plutos
2020-05-26, 13:46:10
Was sagt ihr zur Deutsche Pfandbriefbank?
Mal wieder danke für die Anregung, direkt 6% im Plus heute. Zur Zeit hab ich irgendwie einen Lauf. :uup: :ucatch:
So ein Mist.. vieeel zu wenig investiert und alles wieder dunkelgrün.
Jetzt hab ich aus Panik (bzw Gier) trotzdem gekauft, das wird sich garantiert noch rächen.
Glaube ich eher nicht, ich sehe keine so existenziellen Bedrohungen auf uns zukommen, dass es nicht dieses, spätestens nächstes Jahr wieder zu neuen Allzeithöchstständen reichen könnte. Höchstens eine überraschende Trump-Abwahl könnte der Börse (aber IMHO auch eher kurzfristig) einen absehbaren Dämpfer verpassen.

Cyv
2020-05-26, 13:51:02
Mal wieder danke für die Anregung, direkt 6% im Plus heute. Zur Zeit hab ich irgendwie einen Lauf. :uup: :ucatch:


Ich hab nochmal 10 Allianz-Aktien gekauft und bin vom Investment-Budget erstmal wieder blank. Da kommen zwar die Tage wieder gut was rein, aber mir steht es gerade zu hoch und ich bin bereits gut investiert. Wenns nochmal rutscht kauf ich, wenn nicht wird gespart ;)
Auf Pfandbrief hätte ich auch Bock, in der Hoffnung, dass da in 1-2 Jahren die Dividenden gut laufen, falls sie überhaupt gestoppt wurde/wird.

medi
2020-05-26, 14:27:04
TUI geht ja immer noch sowas von steil :|

Karümel
2020-05-26, 14:38:39
TUI geht ja immer noch sowas von steil :|
Ist auf Jahressicht gesehen aber immer noch ca. 50% im Minus.

Cyv
2020-05-26, 14:50:31
TUI geht ja immer noch sowas von steil :|
Ich habs in der Hand. Wenn ich auf den Zug aufspringe fällt es spätestens morgen um 30%....
Soll ich? :freak:

medi
2020-05-26, 14:57:29
Ich habs in der Hand. Wenn ich auf den Zug aufspringe fällt es spätestens morgen um 30%....
Soll ich? :freak:

Mach! Dann kann ich meinen Plan vom Sonntag umsetzen und TUI kaufen zum Zocken :freak:

medi
2020-05-26, 14:59:52
Ist auf Jahressicht gesehen aber immer noch ca. 50% im Minus.

Auf der DiBa Seite steht unter Kursziel: 2,08€
Analystenempfehlung: 75% verkaufen

Und dann guckt man auf die Kurs Entwicklung einfach nur noch so :crazy2:

-nUwi-
2020-05-26, 15:15:31
Hat wer ne Idee warum ich aktuell MorganStanley Zertifikate nicht kaufen kann? Konnte heute anteilig MF1N8N verkaufen und wollte dafür MF1N8S kaufen, aber irgendwie sagt mir der sBroker durchgehend "vom Handel ausgesetzt" Sowohl Direkt als auch via Stuttgart, aber warum konnte ich dann verkaufen?

MF1N8N testweise konnte ich auch nicht zurückkaufen.

Zone
2020-05-26, 15:20:46
Was meinen die alten Hasen den zu dem deutschen Aufstieg heute? Es gab seit dem Wochenende ja keine großartig neuen Meldungen, trotzdem steigt heute alles.

Ich bin stark (nicht ausschließlich) in Tech eingedeckt und mein Plan war, bei kleinen Dips diese nachzukaufen. Ich erwarte noch mindestens 1-2 kleine Dips dieses Jahr - nicht so krass wie im März aber doch spürbar - wenn die realen Auswirkungen in der Wirtschaft im Spätsommer-Herbst sichtbar werden. Meinungen dazu?

Oid
2020-05-26, 15:28:46
Die 15millionen werden mit ihrem Spielgeld vermutlich nicht viel anrichten
Natürlich. Die aktuelle Rallye wird zu einem nicht unwesentlichen Teil von Privatanlegern getragen.

Raspo
2020-05-26, 16:25:19
Natürlich. Die aktuelle Rallye wird zu einem nicht unwesentlichen Teil von Privatanlegern getragen.
eigentlich nen guter Indokator, dass es demnächst wieder bergab geht :biggrin: (?!)

konkretor
2020-05-26, 16:33:30
Aktuell gibt es sehr viel FOMO im Markt und die Aktien sind schon teurer wie vor der Krise.

Schaut mal hier bei Markus Koch
https://www.youtube.com/watch?v=sM0D5BClRmI

Oid
2020-05-26, 16:37:19
eigentlich nen guter Indokator, dass es demnächst wieder bergab geht :biggrin: (?!)

Ein guter Indikator wäre, wenn dann irgendwann mal sogar die Deutschen wieder auf breiter Front in Aktien investieren. Dann würde ich beide Beine in die Hand nehmen :D

Jetzt sind erst mal die Amis dran, die von ihren Stimulus-Schecks Aktien kaufen :D

Craig
2020-05-26, 16:44:20
Traut sich jemand noch auf Tui?

crazymind
2020-05-26, 16:56:55
So ein Mist.. vieeel zu wenig investiert und alles wieder dunkelgrün.
Jetzt hab ich aus Panik (bzw Gier) trotzdem gekauft, das wird sich garantiert noch rächen.

So, schon gute 1000 Euronen in den Miesen. Ich verrate aber lieber nix..
Nunja, ich habs ja selbst gewußt und hätte gleich wieder verkaufen können.
Wenn die Amis sich jetzt noch umentscheiden wirds morgen ganz böse.
Und dann fehlt mir die Kohle zum Nachkaufen.. und dann verkaufe ich ne Aktie (die danach steigt) um ne andere Aktie nachzukaufen (die dann weiter fällt)

Ich kaufe jetzt nur noch was Plutos kauft, da scheints zu laufen!

medi
2020-05-26, 17:20:24
TUI 28% im Plus ... Ich möchte mir gerade so richtig in den Arsch beissen ...

bnoob
2020-05-26, 17:21:16
Ich habe gerade bei Wirecard so eine MyCard2Go, aber das wird ja zum 31. eingestellt.

Spricht irgendwas gegen die Umwandlung in ein Boon Planet Konto?

Ich würde wohl nach wie vor nur die Prepaid-KK-Funktionen nutzen.

bnoob
2020-05-26, 17:21:53
TUI wollte ich am Freitag kaufen aber habs gelassen, naja

Dafür schöne 5% mit Sasol realisiert.

Plutos
2020-05-26, 17:25:13
Ich kaufe jetzt nur noch was Plutos kauft, da scheints zu laufen!
Awww :love:

Ich bin auch gar nicht so unzufrieden, aber ich habe natürlich davor auch die ganze Abwärtsbewegung mitgenommen (wobei die bei meinem Portfolio ja relativ mäßig ausgefallen ist, richtig stark gefallene Titel kaufe ich ja jetzt erst und hatte die prä-Corona noch gar nicht oder in geringen Mengen im Depot). Naja, viele 2019er-Dividenden kommen ja auch erst noch. :smile:

Cyv
2020-05-26, 17:28:04
TUI 28% im Plus ... Ich möchte mir gerade so richtig in den Arsch beissen ...

Scheiss egal. Hatte ich auch überlegt, aber das ist wieder so in klassischer Zock der auch gut hätte nach hinten losgehen können oder auch noch kann. juckt mich gar nicht. Es ist ja nicht so, dass wir hier von einer langfristigen Qualitätsaktie reden, das ist ein Turnaround-Kandidat. Mehr nicht... ich lass da die Finger von ;)
Viel Gewinn macht Tui selbst ohne Corona nicht. Das ist eigentlich keine Tolle Aktie.

Craig
2020-05-26, 17:32:06
Scheiss egal. Hatte ich auch überlegt, aber das ist wieder so in klassischer Zock der auch gut hätte nach hinten losgehen können oder auch noch kann. juckt mich gar nicht. Es ist ja nicht so, dass wir hier von einer langfristigen Qualitätsaktie reden, das ist ein Turnaround-Kandidat. Mehr nicht... ich lass da die Finger von ;)
Viel Gewinn macht Tui selbst ohne Corona nicht. Das ist eigentlich keine Tolle Aktie.

Ich hatte TUI bei 3€ verkauft ;)

medi
2020-05-26, 17:35:22
Scheiss egal. Hatte ich auch überlegt, aber das ist wieder so in klassischer Zock der auch gut hätte nach hinten losgehen können oder auch noch kann. juckt mich gar nicht. Es ist ja nicht so, dass wir hier von einer langfristigen Qualitätsaktie reden, das ist ein Turnaround-Kandidat. Mehr nicht... ich lass da die Finger von ;)
Viel Gewinn macht Tui selbst ohne Corona nicht. Das ist eigentlich keine Tolle Aktie.

Das ist richtig aber am Sonntag hab ich noch von so nem Typen von "Aktien mit Kopf" eine Analyse von TUI gesehen und gedacht. Och, ist doch bestimmt ein schöner Zock, könnt ich mir am Montag ordern. Tja und Montag war das Ding dann schon bei +20% (weil ich außerbörslich nicht handeln wollte und erst ab 17:00 dann handeln kann). Naja mal schauen was passiert wenn die Q2 Zahlen kommen. Die sollten ja teilweise vernichtend ausfallen (egal wo, außer bei Fahrradherstellern vermutlich)

Cyv
2020-05-26, 17:36:53
Ich hatte TUI bei 3€ verkauft ;)
Autsch.
Ich hab mich ja bei Aurora so geärgert. Nur einen Teil des Gewinns realisiert. Steht jetzt auch wieder höher. Aber ich lerne halt, dass meine Strategie wohl buy-and-hold ist. Das macht mich glücklicher. Ich sammel aktuell lieber Dividenden-Titel günstig ein. Die machen auch Buchgewinne aktuell und zahlen halt die Kohle jedes Jahr. Wenn es die nicht mehr so günstig gibt lasse ich mich vielleicht eher auf sowas ein... Semmels Minen-Tips waren auch goldwert (Achtung Wortspiel). Die musste ich auch ziehen lassen, weil einfach keim Spielgeld mehr da ist... schade, aber man kann nicht auf jeder Hochzeit tanzen. Zumindest ich nicht. Eine Kristallkugel oder Semmels Analysefähigkeiten hab ich leider auch nicht. Bei der Börse sind auch soviele psychologische Aspekte dabei, dass man sich immer selbst fertig macht, Stichwort Ankereffekt... ich lerne nur langsam mich davon zu lösen...

Das ist richtig aber am Sonntag hab ich noch von so nem Typen von "Aktien mit Kopf" eine Analyse von TUI gesehen und gedacht. Och, ist doch bestimmt ein schöner Zock, könnt ich mir am Montag ordern. Tja und Montag war das Ding dann schon bei +20% (weil ich außerbörslich nicht handeln wollte und erst ab 17:00 dann handeln kann). Naja mal schauen was passiert wenn die Q2 Zahlen kommen. Die sollten ja teilweise vernichtend ausfallen (egal wo, außer bei Fahrradherstellern vermutlich)
Die hab ich auch gesehen und ebenfalls gegrübelt. Komme mit meiner Entscheidung aber gut klar. Hab stattdessen 10 Allianz-Aktien nachgeordert und bin auch froh. ;) langweilig aber für mich entspannter. Da freu ich mich noch die nächsten Jahre drüber ;)

Mein kleines Anfänger-Depot seit Februar ist 4-stellig im Plus. Wenn dann in ein paar Monaten Öl wieder läuft gehts richtig aufwärts.;) Viele Dividendentitel dabei und nur 3 Werte im Minus. Gilead (-15%), Wirecard (-13%) und BP (-4%). Der Rest ist bei 16 Titel saftig grün. Alle ETFs stehen 15-20% im Plus. Dazu 2 realisierte Buchgewinne. Da werd ich einen Teufel tun und jetzt weiter zocken. Glücklicherweise bisher wenige und billige Anfängerfehler gemacht. Alles gut soweit :)

xcv
2020-05-26, 18:03:09
Könnte mir vorstellen, dass es noch paar Wochen hochgeht, dann kommt hoffentlich noch mal ein ordentlicher Rücksetzer. Es steht halt extrem viel Geld dem realen Wachstum entgegen.

Bei Wirecard bin ich seit 150 drin und ärgere mich schön. Dafür mit AMD gut im Plus und bei Nvidia noch mehr. Obwohl ich da überlege zu verkaufen. Sind einfach viel zu gut gelaufen...

Sunrise
2020-05-26, 18:29:16
Scheiss egal. Hatte ich auch überlegt, aber das ist wieder so in klassischer Zock der auch gut hätte nach hinten losgehen können oder auch noch kann. juckt mich gar nicht. Es ist ja nicht so, dass wir hier von einer langfristigen Qualitätsaktie reden, das ist ein Turnaround-Kandidat. Mehr nicht... ich lass da die Finger von ;)
Viel Gewinn macht Tui selbst ohne Corona nicht. Das ist eigentlich keine Tolle Aktie.
Sehr gute Einstellung, damit wirst du langfristig immer Gewinner sein. Vor allem war TUI bereits deutlich vor Corona im Tiefflug...

Ich hatte den Ausbruch ja gestern schon angedeutet (Charttechnik), TUI ist aktuell "voller Emotionen", nicht nur durch die Andeutungen des CEOs in der "Rheinischen Post", eben weil hier auch viele direkt an den Sommerurlaub denken.

Ist man sich dieses Sentiments bewusst, kann man zocken, wenn man sich richtig absichert und die Charttechnik mitspielt.

Die Menschen sind einfach Gewohnheitstiere, trotz Corona und in den USA weiterhin mitten in der ersten Welle sterbenden Bürgern, werden alle Tore geöffnet, und massiv an allen Ecken und Enden gepusht, weil dieses Jahr auch Wahljahr ist.

Die Frage ist, ob die Q2-Zahlen auch genauso ignoriert werden, wie die jetzt berichteten, denn die dürften bei vielen noch drastisch schlechter ausfallen. Wenn ja, und Corona ist bis dahin wieder "vergessen", geht es bis zur Wahl nach oben, wenn Trump gewinnt, geht es genauso weiter. Trump wird dafür sorgen, dass er das beste aus seinen Möglichkeiten herausholt und ich persönlich würde NICHT gegen die USA wetten.

Das ist eben Börse, das Casino der Superreichen und Mächtigen.

Th3o
2020-05-26, 18:33:13
Noch besser wäre es Calls auf TUI zu kaufen, z.B. PX9RBA +19900%

Cyv
2020-05-26, 18:49:34
Noch besser wäre es Calls auf TUI zu kaufen, z.B. PX9RBA +19900%
Wenn ich ehrlich bin hab ich mich damit nicht groß beschäftigt bisher.
Kannst du erklären was damit heute passiert wäre? Gerne auch mit konkreten Zahlen. Sagen wir ich hätte das Zertifikat heute morgen mit ~ 100€ gekauft.
Zertifikate und Hebelprodukte hab ich mir bisher bewusst nicht angeschaut. Außer Leerverkäufe :freak:

medi
2020-05-26, 20:04:15
Wenn ihr euch zwischen diesen beiden ETFs entscheiden müsstest, welchen würdet ihr wählen und warum?

Xtrackers MSCI World Information Technology UCITS ETF IE00BM67HT60
Lyxor MSCI World Information Technology TR UCITS ETF LU0533033667

Hier die beiden im Vergleich: https://de.extraetf.com/etf-comparison?etf=IE00B3RBWM25,IE00BM67HT60,LU0533033667

Oder ist es egal? Ich verstehe halt nicht warum der eine mit 4 Sternen bewertet ist und der andere nur mit 3 obwohl sie quasi gleich viel Kosten und gleich performen.
Die einzigen Unterschiede, die mir auffallen sind die Fondgröße, die Währung und TD. Wobei mir TD nichts sagt.

Cyv
2020-05-26, 20:16:13
Ich hab mich für den Xtracker entschieden. Kann ich zwar bei diba nicht besparen, aber dafür hab ich ja noch ein comdirect-depot. Ich hab die fachtsheets verglichen, ich weiß aber nicht mehr was es genau war. Ich glaub die Performance war minimal besser, physisch repliziert und das Produkt ist bei seinem Preis besser handelbar.